24.08.2019

18:45 | scmp: Donald Trump’s latest trade row with China threatens to disrupt G7 summit by shifting focus away from Amazon fires

Der eskalierende Handelskrieg zwischen China und den USA droht für die anderen Staats- und Regierungschefs des G7-Gipfels eine unerwünschte Ablenkung zu sein, da Beobachter vorhersagen, dass Donald Trump versuchen könnte, die Staats- und Regierungschefs der anderen sechs Länder unter Druck zu setzen, um sich auf den Streit zu konzentrieren. Einen Tag nachdem Trump mehr Zölle auf chinesische Waren im Wert von Hunderten von Milliarden Dollar geschlagen hatte, war er bereit, sich am Samstag im französischen Biarritz den Führern Großbritanniens, Frankreichs, Deutschlands, Italiens, Kanadas und Japans für den dreitägigen Gipfel anzuschließen .
Der französische Präsident Emmanuel Macron hat bereits angekündigt, dass der Gipfel kein endgültiges Kommunique veröffentlichen wird, um weitere Uneinigkeiten zu vermeiden, nachdem das letztjährige Ereignis in Kanada mit einem heftigen Ende endete und der US-Präsident nach einem Streit mit dem Gastgeber seine Unterstützung aus der SchlusserklärungDie meisten Teilnehmer würden es vorziehen, sich auf Themen wie den Klimawandel - ein Thema, an dem Trump bisher wenig Interesse gezeigt hat - und die Brände im Amazonasgebiet sowie die Handelsbeziehungen zwischen den USA und der Europäischen Union, die globale Wirtschaftsreform, den Brexit, den Klimawandel zu konzentrieren Iran Atomabkommen und internationale Besteuerung von digitalen Unternehmen.

23.08.2019

13:45 | welt: Börsenprofessor Max Otte gibt Professorenjob auf

Max Otte hat es geschafft: Der gelernte Ökonom, 54, ist einem breiten Publikum aus Funk und Fernsehen als Crash-Prophet bekannt. Zeitweilig war die Bezeichnung „der Börsenprofessor“ in vielen Medien so etwas wie ein zweiter Vorname von Otte. Erst in jüngerer Zeit, nachdem er mehrfach mit rechten Pöbeleien auffällig geworden war, wurden die Talkshow-Einladungen seltener.

Kommentar der Einsenderin
In einer früheren Version des Artikels lautete die Überschrift „Rechter Crash-Prophet Max Otte ist seinen Professoren-Job los“. Die insinuierte, dass ihm die Professur entzogen wurde. Dies war nicht der Fall. Deswegen haben wir die Überschrift geändert.

11:02 | ET: Von „Extinction Rebellion“ zum „Climate Energy Fund“: Hinter dem Ökofaschismus steht das Kapital

Die bekannte These des bulgarischen Kommunisten Georgi Dimitroff vom Komintern-Kongress 1935, wonach „hinter dem Faschismus das Kapital“ stünde, sollte unter anderem einen für die Kommunisten sehr peinlichen Umstand kaschieren: nämlich, dass sich Europas Arbeiter entgegen der sorgsam gepflegten Theorie nicht von ihnen „befreien“ lassen wollten – sondern im Zweifel sogar die radikale Rechte bevorzugten.

Die Leseratte
Es geht um das Kapital HINTER der Klimakirche. Hier wird ein durchaus erhellender Blick auf einige Organisationen geworfen, deren Gebaren man durchaus aus dubios bezeichnen kann und denen es ganz gewiss nicht um Klima geht, sondern um Macht. Gleichzeitig sieht der Autor in der Klimabewegung eine neue Art des Sozialismus, in deren Namen man nach dem Scheitern des originalen Sozialismus doch noch die totale Kontrolle über die Bevölkerung erlangen kann.

22.08.2019

19:56 | BAZ:  Die Toten vom «Skelettsee» geben neue Rätsel auf

Rund um einen kleinen Bergsee liegen Hunderte Skelette verstreut. Was ist passiert? Eine neue Studie gibt überraschende Antworten. Vieles hatte der Mann erwartet, aber nicht dieses gespenstische Schauspiel im Nirgendwo. Als der indische Förster auf über 5000 Metern der Höhenkrankheit trotzte und in dünner Luft durch den Himalaja wanderte, kam er an einen kleinen See. Ein schöner Platz für eine Verschnaufpause, hätte der geschmolzene Schnee nicht den Blick auf eine verstörende Szenerie freigegeben.

 

08:47 | Leser-Kommentar zum Schwermetaller von gestern

Mein erster Gedanke beim Anblick des Fotos von Yamamoto bei Wikipedia war "Jörg Haider". Warum nur ähneln sich diese Figuren immer nur so sehr? Jedenfalls würde ich dem Nipponhaider empfehlen, gut auf die Technik in seinem Lexus aufzupassen und immer den Daumen auf dem Flaschenhals zu lassen. Nicht, dass es ihm am Ende so ergeht, wie seinem österreichischen Zwilling.

21.08.2019

20:14 | ET:  Maaßen im Interview: „CDU-Führung nicht so stabil wie es scheint“

Der frühere Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, hat in einem Interview mit der „Jungen Freiheit“ seiner Hoffnung Ausdruck verliehen, dass sich innerhalb der CDU schon bald eine politische Wende andeuten könne. Die Größe der Herausforderungen, vor denen das Land stehe, würden sich mit linksgrünen Konzepten nicht bewältigen lassen.

Dazu benötigt man keine Brille, die CDU existiert nicht mehr, die CDU ist im linken Spektrum aufgegangen. Freundschaft! TS

09:46 | Der Schwermetaller "Eine Personalie aus Japan"

Gemäß dem japanischen Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Sozialwesen sind 57,7 % der Familien, 81 % der alleinstehenden Mütter und 1 von 7 Kindern von Armut betroffen. Diese beträchtliche soziale Schieflage ist auch auf die deutlich gestiegene Steuerbelastung der Bevölkerung zurückzuführen während im Gegenzug die Superreichen in Japan von Steuerentlastungen profitieren. In der Bevölkerung scheint das Bewusstsein zu wachsen, daß das gegenwärtige politische System nicht mehr tragfähig ist und die verkrusteten Strukturen aufgebrochen und durch etwas neues ersetzt werden sollten. Man wünscht sich einen neuen Präsidenten und eine neue Partei, die sich mehr um die Belange der in der Gesellschaft abgehängten kümmern.

Und hier kommt Mr. Yamamoto ins Spiel, die Frontfigur der politischen Gruppierung mit Namen Reiwa Shinsengumi. Yamamoto erhielt bei den vor kurzem abgehaltenen Wahlen zum Oberhaus 992.267 Stimmen, was die höchste Anzahl von Stimmen ist, die bisher ein Kandidat erreichte. Die Reiwa Shinsengumi wandelte sich dadurch von einer politisch aktiven Gruppe zu einer Partei. Ihr Bekanntheitsgrad steigt und viele japanische Medien berichten darüber. In Bezug auf die Energieversorgung und Klimawandelhysterie ist Yamamoto als Klimarealist anzusehen. Er möchte aus der Kernkraft aussteigen und voll auf Gaskraftwerke setzen. Da Japan bekanntlich stark erdbebengefährdet ist, könnte dieser Schritt sinnvoll sein. Angesprochen auf die Aussagen des bekannten japanischen Klimaforschers Mototaka Nakamura, daß lediglich 5 % der Erdoberfläche in den vergangenen 100 Jahren durch verlässliche Temperaturmessungen abgedeckt wurden und somit keine genaue Aussage über die tatsächliche Temperaturentwicklung möglich ist, meinte Yamamoto: „Es ist in gewissem Sinne wunderschön, wenn sich diese Tatsache weltweit verbreitet, und daß sie dem angeblichen Konsens entgegensteht.

Einige Leute sagen eine Erwärmung sei nicht gut und kritisieren mich für mein Ziel die Stromproduktion auf Gaskraftwerke umzustellen.“ Yamamoto wird in Japan als eine neue frische Figur wahrgenommen, die sehr lange fehlte und er könnte derjenige sein, der die öffentliche Wahrnehmung bzgl. Klimawandel und Energieversorgung wieder in vernünftige Bahnen lenkt. Manche sehen in ihm schon den nächsten Präsidenten, mit dem dann ein weiterer Klimarealist eine führende Position einnehmen würde.

19.08.2019

16:50 | tom-cat "Wer hat's gesagt?"

"Ich bin nicht in die CDU eingetreten, damit 1,8 Millionen Araber nach Deutschland kommen."

( ) Konrad Adenauer, CDU
( ) Friedrich Merz, CDU
( ) Jens Spahn, CDU
( ) Norbert Blüm, CDU
( ) Hans-Georg Massen, CDU
( ) Ole v. Beust, CDU
( ) Helmut Kohl, CDU
( ) Ursula von der Leyen, CDU
( ) Alexander Gauland, früher CDU, jetzt AfD

Das Problem hat er von selbst gelöst - ist ohnehin nicht mehr lagne dabei! TB

18.08.2019

18:58 | ET: Ex-Bundeswehr-General: Kanzlerin untergräbt das Fundament Deutschlands

Ein Staat bestehe aus einem Staatsvolk, einem Staatsgebiet und einer Rechtsordnung, äußerte Ex-Luftwaffen-General Joachim Wundrak in einem Interview mit der "Jungen Freiheit". „Frau Merkel schleift alle drei", und untergräbt damit das Fundament Deutschlands.

Die Leseratte
Klare Worte - trauen sich leider zu wenige Menschen, es auszusprechen. Der Herr Ex-General hat sich ja auch erst per großem Zapfenstreich verabschieden lassen, bevor sich als AfD-Mitglied geoutet hat. DAS ist der eigentliche Skandal, dass es in Deutschland inzwischen so weit gekommen ist!

17.08.2019

20:25 | sputnik: Willy Wimmer "Maaßen raus"

Das Gelabere der CDU-Bundesvorsitzenden, Frau Bundesministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, mit Vertretern der Funcke-Mediengruppe zu einem möglichen Parteiausschluss von Herrn Hans Georg Maaßen passt ins Bild.

Die Leseratte
Willy Wimmer zur Personalie Maaßen. Wimmer geht auf die Befindlichkeiten der Ostdeutschen ein, wo Maaßen derzeit Wahlkampf macht - und zwar für die CDU! Welche Undankbarkeit von AKK und welch falsche Einschätzung, die fatale Folgen für die CDU haben könnte! Maaßen scheint im Osten fast eine Art Held zu sein, vermutlich, weil er seinerzeit die Ehre von Chemnitz zu retten versuchte. Angeblich würde man ihn dort gerne als Ministerpräsidenten sehen. (Damit dürfte klar sein, was man dort im Umkehrschluss von Merkel und AKK hält).


13:50 | YahooNachrichten:  Wie Philosophen und Trash-TV-Stars gegen Greta Thunberg hetzen

Die Klimaaktivistin zieht weiter Hass an. Unabhängig davon, was man vom Klimawandel hält: Diese Pöbeleien entlarven nur die Armseligkeit dieser Kritiker.
Der eine hält sich für schlau, und der andere interessiert sich für solche Posen weniger. Der eine sieht sich als Vertreter eines „zeitgemäßen Postanarchismus“, der andere kocht und testet sich durchs Reality-Fernsehen. Gemeinsam haben der französische Philosoph Michel Onfray und der deutsche Entertainer Detlef Steves, dass sie Männer und jenseits der 50 sind.

WOW! TS

10:45 | tom-cat "Wer hat's gesagt?"

„Nicht ich habe mich von den Positionen meiner Partei entfernt, sondern die CDU ist unter der früheren Parteivorsitzenden (Angela Merkel)
weit nach links gerückt.“ 

( ) Wolfgang Bosbach, CDU
( ) Friedrich Merz, CDU
( ) Jens Spahn, CDU
( ) Martin Hohmann, früher CDU, jetzt AfD
( ) Helmut Kohl, CDU
( ) Christian Wulff, CDU
( ) Hans-Georg Maaßen, CDU, Ex-Chef Verfassungsschutz
( ) Armin Laschet, CDU
( ) Alexander Gauland, früher CDU, jetzt AfD

Nicht unbedingt mit  Maaß und Ziel bewegt - die Partei oder der Zitatenspender? TB

 

08:07 | sf: Der Kleine Mann und das Eismeer – Szenen eines Außenministers

".... „Der Mann, der am Strand spazieren geht, ist Bundesaußenminister Heiko Maas. Er informiert sich in der Inuit-Siedlung Pond Inlet in der kanadischen Arktis über die Folgen der Klimaerwärmung. ..."

Was soll er auch in Deutschland tun? Er ist schließlich AUSSENminister und die Inuit in Pond Inlet konnten sich nicht wehren...... Aber vielleicht wäre ein Ruderboot in Zukunft das Transportmittel der Wahl... HP

 

 

16.08.2019

18:48 | jouwatch: Philosoph zu Greta-Hype: „Cyborg“ Thunberg und ihre Fans sind Kinder ohne Kindheit

In einem Interview mit der „Welt“ legt der französische Philosoph Michel Onfray gestern nach – und wiederholt seine Kritik an Klima-Ikone Greta Thunberg: Nachdem er sie bereits als „Maschinenwesen„, „Silikonpuppe“ und „Cyborg“ bezeichnet hatte und damit jede Menge Empörung seitens der Greta-Fanbase ausgelöst hatte, sprach er der 16-jährigen jetzt jede Ernsthaftigkeit und Legitimation ab, sich zu wissenschaftlichen Zusammenhängen äußern zu dürfen. Zudem schade sie mit ihrem Engagement der Vernunft.

16:21 | tichy: Warum unsere Parteienlandschaft zerbricht – und was nachwachsen wird

Die herkömmlichen Einteilungen nach links und rechts verlieren immer mehr an Bedeutung. Es entstehen ein neues „oben“ und ein neues „unten“. Dabei ist der grüne Bereich von „oben“ besetzt; die politischen, sozialen und kulturellen Kosten gehen zu Lasten derer da „unten“. Hier zeichnen sich neue Bruchlinien der kommenden politischen Auseinandersetzungen ab.

Die Leseratte
Über den Niedergang der SPD und die Veränderung der Parteienlandschaften insgesamt. Um die Auflösung von Kriterien wie links und rechts zugunsten von oben und unten. Die SPD geht ein an ihrem Funktionärssystem, dessen Interessen sie vertritt statt der ihrer Wähler. Damit steht sie nicht allein, auch in anderen Ländern sind frühere große Parteien abgetreten und durch neue Bewegungen ersetzt worden, die strikt eine Willensbildung von unten nach oben einhalten. Auch Trumps Erfolg lässt sich dadurch erklären, dass er sich an die "da unten" gewandt hat. Dieses Schicksal könnte der CDU auch noch blühen, da auch sie eine Willensbildung durch die Wähler nur simuliert, sich die Themen in Wahrheit von NGOs und sonstigen Organisationen und "Kommissionen" über die regierungsfreundlichen Medien vorgeben lässt. Regiert wird quasi "über Bande".

15.08.2019

18:02 | faz: Familienministerin Giffey stellt Rücktritt in Aussicht

Familienministerin Franziska Giffey hat gegenüber der SPD-Spitze erklärt, dass sie auf ihren Kabinettsposten aufgeben werde, sollte die Freie Universität Berlin ihr den Doktortitel aberkennen. Zugleich schrieb die populäre Politikerin der kommissarischen Vorsitzenden Malu Dreyer in einem Brief, welcher der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vorliegt, dass sie nicht für das Amt einer SPD-Vorsitzenden antreten werde.

tom-cat ergänzt
Ihre Betroffenheit bekundet haben im Blog "Wir sind Einstein"
Herr Dr. zu Guttenberg (CSU)
Frau Dr. Silvana Koch-Mehrin (FDP)
Herr Dr. Frank Steffel (CDU)
Frau Prof. Dr. Annette Schavan (CDU)
Herr Dr. Jorgo Chatzimarkakis (FDP)

 

16:10 | ET:  Geldmaschine Klima-Kult: Greta Thunberg als Maskottchen eines kommerziellen Öko-Konzerns

Politisch sind es bisher die Grünen, die vom medial befeuerten Phänomen Greta Thunberg profitieren. Zu Fragen, inwieweit private finanzielle Interessen hinter dem „Schulstreik fürs Klima“ stehen, gilt bislang eher als unschicklich. Dabei hat die Zusammenarbeit zwischen Thunberg und einem bekannten schwedischen Investor für beide Beteiligten eine Win-Win-Situation geschaffen.

Ich halte Greta zugute, dass Sie es ernst meint, doch die Maschine hinter Greta will nur unsere Kohle! TS

09:29 | theeuropean: Die erstaunlichen Geschäfte der Greta Thunberg-Lobby

Seit 800 Jahren ist keine Kinderseefahrt mehr so beachtet worden wie die von Greta Thunberg in dieser Woche. Die schwedische Klimaaktivistin sticht in See nach Amerika, um beim Klimagipfel der Vereinten Nationen am 23. September in New York die Welt vor dem Untergang zu warnen. Und weil sie das demonstrativ emissionsfrei tun will, fliegt sie nicht, sondern segelt sie mit der Hochseeyacht „Malizia II“ los. Es wird ein bildmächtiges Medienspektakel globaler Dimension: das zerbrechliche Kind stürzt sich in die Atlantikfluten, um die Apokalypse noch zu verhindern. Titelseiten und Nachrichtenaufmacher sind ihr damit sicher.

Die Überwachung dieser Person mit Flugzeugen und die Pressebegleitschiffe macht diese Überquerung sicher zu CO2-teuesten Atlantiküberquerung seit Langem! TB

09:34 | tom-cat
Vor 12 Monaten kannte sie NIEMAND. Bürgerliche Parteien sind durch sie ins Trudeln gekommen. Jetzt soll die den Nobelpreis bekommen.

09:09 | dailymail: Jeffrey Epstein had a painting of Bill Clinton wearing a blue DRESS and red heels

Jeffrey Epstein had a bizarre portrait of Bill Clinton in a dress hanging in his Manhattan mansion, DailyMailTV can reveal. The picture depicting the former president apparently lounging on a chair in the Oval Office, wearing red heels and posing suggestively in a blue dress redolent of Monica Lewinsky was in a room off the stairway of the Upper East Side townhouse.

14.08.2019

19:28 | pc: QAnon über Rothschild (2) + (3)

13.08.2019

19:11 | ntv:  Greta bereit für zwei Wochen Übelkeit

Greta Thunberg bricht morgen zu einer rund zweiwöchigen Reise über den Atlantik auf. Der Trip mit einem Segelboot dürfte angesichts unruhigen Wetters herausfordernd werden. Die 16-Jährige schreckt das nach eigener Auskunft nicht ab.

.... nichts im Vergleich zu der Übelkeit, die Greta bei mir auslöst ..... und die zwei Wochen .... sind nichts im Vergleich mit ihrer Dauererscheinung. TS

17:48 | dm: Merkel, the Red footsoldier: German chancellor under fire over Communist links as image of her in uniform is released

She denies she was close to the Communist rulers in East Germany, where she grew up. So this 1972 photo of her in military-style uniform has left German Chancellor Angela Merkel ‘not amused’. Then called Angela Kasner and aged 17, she is shown happily involved in a civil defence exercise under the gaze of an East German officer.

tom-cat kann Englisch
From time to time I enjoy reading old newspapers. And from time to time foreign media can broaden our horizont.

10:47 | Silverado zum TB-Kommentar "Putin auf Spritztour" (11.9.)

Lieber TB , Indian ist eine US-Marke, 1953 gestorben und als bobo-Marke wieder auferstanden. BJ kann nur ein Motorrad fahren:
https://en.wikipedia.org/wiki/Brough_Superior_SS100 
Der RR unter den Motorrädern mit Werksgarantie auf 100 mph.

Macrone, höchstens auf dem da:https://fr.wikipedia.org/wiki/V%C3%A9loSoleX
Salvini:https://it.wikipedia.org/wiki/MV_Agusta_Brutale
Österreich: schön wäre ja https://de.wikipedia.org/wiki/KTM_1290_Super_Duke_GT
Aber es ist meistens: https://de.wikipedia.org/wiki/Puch_DS_50

 

13.08.2019

09:02 | geolitico: Wenn in der SPD einer Klartext spricht

Die Medien berichteten, dass die zurückgetretene SPD-Vorsitzende Andrea Nahles sich auch aus dem Bundestag zurückziehen will. Da braucht es einen Nachrücker. Der wäre Joe Weingarten, dessen Beliebtheit bei seinem politisch korrekten Kreisverband allerdings stark gelitten hat.

Z'spät! TB

07:38 | Tichy:  IM Erika – eine Spurensuche

Wer im Internet nach Angela Merkel recherchiert, braucht nicht lange suchen, bis er auf IM „Erika“ stößt. Viele Nutzer sind der Überzeugung, dass die Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland unter diesem Decknamen in der DDR für den Staatssicherheitsdienst gearbeitet hat. Was ist dran an diesem Vorwurf? Ein Recherchebericht.

Leser Kommentar:
Extrem sachkundiger Aufsatz. Lesenswert.

12.08.2019

19:48 | lw: Wahrheit tut weh: Wer Afrika helfen will, muss aufhören überall Rassismus zu wittern

Es war ein einzelner Satz, der die rund um die Uhr lauernden Wachposten alamierte. Ausgesprochen hatte ihn gedankenlos einer, der bisher als Erfolgsunternehmer und Leitfigur eines der beliebtesten Traditionsvereine des deutschen Fußballs eher von Wohlwollen begleitet war. Einer von hier, einer von uns, einer mit geradem Rücken. So kennen Millionen Schalker Fans ihren Aufsichtsratsvorsitzenden Clemens Tönnies, der sich in der Nordkurve mit einem Becher Bier in der Hand genauso wohl fühlt wie im VIP-Raum bei Lachs und Kaviar.

10:38 | jouwatch: Philosoph Renaud Camus: „Umvolkung“ – was linke Schreibgriffel partout nicht wahrhaben wollen

Renaud Camus feiert heute seinen 73. Geburtstag, vermutlich auf seiner Burg Château de Plieux in Südfrankreich. Der ältere Herr gilt den vormaligen Linken und heutigen WUVUs (Wunschdenken und Visionen) von der „taz“ als spiritus rector aller derjenigen, die man dort eigenidentitätsstiftend hasst wie die Pest: REAPs (Realittätsnahe Pragmatiker), Konservative, Freiheitliche und auch Identitäre also, respektive alle, die das Wort „Umvolkung“ da gebrauchen, wo WUVUs im Namen ihrer herbeiphantasierten Weltmenschlichkeit von einer „humanitären Herausforderung“ reden.

11.08.2019

18:14 | oe24: Putin auf Spritztour mit Biker-Gang - Russlands Präsident Vladimir Putin traf auf den nationalistischen Biker-Club "die Nachwölfe"

Der russische Präsident Wladimir Putin hat auf der Krim mit Mitgliedern des nationalistischen Motorradclubs "Die Nachtwölfe" für Fotos posiert. Putin besuchte anlässlich der "Babylon's-Shadow-Motorradshow" am Samstag die Hafenstadt Sewastopol, hielt vor den versammelten Nachtwölfen eine kurze Ansprache und rollte dann an der Spitze einer Parade von Motorrädern am Steuer eines Zweisitzers über die Straßen.

Stelle mir gerade die Merkel, Österreichs Basti oder gar Frankreichs Emanuel(le) auf Motorrädern gemeinsam mit den Nachtwölfen vor! Sogar Boris Johnson würde a scheissliche Figur abgeben! TB

20:09 | Monaco
Merkel auf einer Simson, da Basti auf einer Steyr-Puch, Emanuelle auf einer pinken Harley......alles sehr authentisch.......bei Boris Johnson weiß man´s nicht genau, außer daß er frischgeduscht ohne Helm gefahren ist........

... Boris fährt natürlich iene Einzylinder von Indian! TB

10.08.2019

14:15 | Monaco zu Thunfisch Gretl

Ich denke Donald Trump bedauert es, daß sich die Gretl auf ihrer Reise nach Amerika, nicht mit ihm treffen will.....er ist bestimmt von ihr begeistert......´Hey girl, wie hast Du es geschafft einen Saal voller Fake-News Journalisten zu räumen ? Respekt`.......

09.08.2019

18:18 | focus:  Greta Thunberg lässt Journalisten aus Saal werfen

Die 16-jährige schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg ließ beim "Smile for Future"-Kongress der Klima-Jugend Lausanne in der Schweiz Journalisten aus dem Saal werfen. Der Kongress wurde von Streitereien und Negativ-Schlagzeilen überschattet. Eine Schweizer Reporterin berichtet von dem Vorfall.

Hier merkt man, dass die Freitagsbewegung noch sehr klein und unstrukturiert ist. Vielleicht ist die nächste Ausbaustufe ein "Saalschutz" oder eine "Sturmwarnungsabteilung". Doch die vierte Macht lässt sich am klimaneutralen Nasenring brav aus den Saal werfen und auf zuruf gehts wieder brav aufs Platzi. TS

09:24 | tom-cat: "Wer hat's gesagt?"

Die Forderung "Gemeinnutz geht vor Eigennutz" findet sich

( ) im Ahlener Programm der CDU von 1947
( ) im Programm der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) von 1920
( ) im Godesberger Programm der SPD von 1959
( ) im Katechismus der Katholischen Kirche von 1997
( ) in der Regierungserklärung von Willy Brandt 1969
( ) in den Statuten der FIFA von 1990
( ) im Grundsatzprogramm des DGB von 1994
( ) über dem Haupteingang der Deutschen Bank in Frankfurt/Main
( ) im Wahlprogramm der Grünen von 2017
( ) im Parteiprogramm der SED von 1987

Eh olle, oder? Und in 1000 JAhren wird das noch eine zentrale Forderung der "Volksparteien" sein! TB

08.08.2019

18:40 | MMNews: Ai Weiwei: "Deutschland ist keine offene Gesellschaft"

Der chinesische Künstler Ai Weiwei, der seit vier Jahren im Berliner Exil lebt und arbeitet, begründet erstmals, warum er Deutschland verlassen will. "Deutschland ist keine offene Gesellschaft", sagte er der "Welt" (Freitagsausgabe). "Es ist eine Gesellschaft, die offen sein möchte, aber vor allem sich selbst beschützt."

Ein Mann der seine Reputation und wahrscheinlich auch sein Geldbörserl mit Schwimmwesten von Geflüchteten ausbaut, sollte am besten sei Goschn halten! Und schon gar nicht diejenigen, auf deren Rücken der Staat 11 Milliarden (1.400/Einwohner Ds) Rücklagen bildet, brüskieren! TB

Die Leseratte
Da werden Gutmenschen aber Schnappatmung kriegen: Der chinesische Künstler Ai Weiwei will Deutschland nach vier Jahren verlassen. Er spricht nicht nur von einer starken deutschen(!) Kultur (pfui), sondern prangert auch die Verengung der Debattenkultur an, also die fortschreitende Gesinnungsdiktatur unter Ausschluss aller nicht genehmen Meinungen. Er entlarvt dabei die Heuchelei der Linken mit ihrem Gefasel von der "offenen Gesellschaft". Und der Regierung bescheinigt er auch Heuchelei, weil sie zugunsten der Wirtschaft keine Kritik an den Verhältnissen in China übt und sich dem Land ausliefert.


09:36
 | jouwatch: „Volksfeindin“ Merkel, Volksheld Salvini

Die Leseratte
Matteo Salvini macht mit seiner Familie Urlaub in der Heimat und mischt sich am Strand in Badehose unters Volk, welches ob dieser Begegnung begeistert ist und Selfies mit ihm macht. Merkel urlaubt lieber im Ausland, um dem heimischen Pöbel zu entgehen und verwandelt den Reichstag in eine Festung, damit ihr das Volk nicht zu nahe kommt.


09:38 | Leser-Kommentar zu den Aussagen der Merz'schen Lendenfrucht von gestern

Oh mein Gott, der Bub weiß zu viel und plappert es auch noch aus..... Aber mal im Ernst, was sagt er denn, nichts was wir noch nicht wissen.
Was aber ein Widerspruch in sich ist, er sagt Blackrock will die Zentralbanken zerstören - gehört aber Blackrock nicht den selben Leuten,
denen auch die Zentralbanken gehören? Außerdem, eine Zentralbank wird durch die Menschen zerstört, die kein Vertrauen mehr in das Geld der
Zentralbank haben.

07.08.2019

17:06 | haunebu:  Dr Philippe Merz – Die Macht von Blackrock auf das Geldsystem und die Politik

Kommentar der Einsenderin
wie ich soeben aus gut unterrichetn Kreis in der CDU mit engen Kontakten zu AKK und Dr. Friedrich Merz erfahren habe, steht der Sohn, Dr. Philippe Merz, politisch seinem Vater politisch diametral entgegen. Dr. Philippe Merz sei auf Suche nach einer Stelle als Professor für Wirtschaftsethik und sieht diese Zielsetzung durch die politischen Aktivitäten seines Vaters bei Blackrock gefährdet. Man könnte vermuten, dass er aus diesem Grunde die ihm aus Gesprächen in der Familie bekannt gewordenen Zielsetzungen von Larry Fink an die Öffentlichkeit bringen will.
PS: die Aussagen hier sind von meinem persönlichem Umfeld, welches sehr gute und direkte Kontakte in die Politik hat, nochmals explizit bestätigt.

17:25 | Leser-Kommentar
´der Apfel fällt oft weit vom Stamm´......hab´ keinen Dr., kein abgeschlossenes Studium.....Huch ! nicht einmal eine Matura......meine beiden Kinder sind libertär......Basst ! Dr. Merz scheint z´Haus nebst seiner politischen Attitüde zu oft aus dem Nähkästchen geplaudert zu haben.....jo eh, ois richtig gmacht......

15:53 | tom-cat "Wer hat's gesagt?"

„Wir können nicht mit Risiken umgehen. (...) Das Sicherheitsbedürfnis ist extrem ausgeprägt, die Risikobereitschaft ist unterentwickelt.“

( ) Angela Merkel, CDU
( ) Uli Hoeness, Fussball-Manager
( ) Dieter Bohlen, Pop-Titan
( ) Norbert Blüm, CDU
( ) Susanne Klatten, BMW-Grossaktionärin
( ) Joe Ackermann, Ex-Chef Deutsche Bank AG
( ) Kardinal Woelki, kath. Kirche
( ) Jogi Löw, Bundestrainer

Eine der beiden Damen vielelicht? Wobei die eine nur den Ruf und Unterleib riskiert hat, die andere das Schicksal des ganzen Landes (und hat dabei weniger davon gehabt als die reputationsramponierte Dame! TB

15:44 | sf: War Theodor W. Adorno ein rechtsextremer Rassist?

".... Nun, in einem Land, in dem sich Studenten weigern, Kant zu lesen, weil Kant den Begriff „Neger“ in seinen Schriften verwendet, könnte auch die Karriere des neuen Podest-Helden im Kampf gegen den eingebildeten Rechtsextremismus, Theodor W. Adorno, schneller beendet sein, als sie begonnen hat. Das folgende Zitat von Adorno hat Dr. habil. Heike Diefenbach in dessen Schriften gefunden. Es zeigt einen Kultur-Snob, der auf minderwertige afrikanische Kulturtechniken herunterschaut und diejenigen, die diese Kulturtechniken anwenden, als – Achtung: Triggerwarnung: Neger bezeichnet.

War Adorno, der Held des Kamfes der Linken gegen den Rechtsextremismus selbst ein Rassist und damit in der einfachen Welt der Linken ein Rechter?
Urteilen Sie selbst:"

05.08.2019

19:40 | ET: Unternehmer Robert Maier will SPD führen – und eine Kehrtwende bei Migration und Wirtschaft

Immer noch zieren sich die Wunschkandidaten der SPD-Führung, wenn es um die Bereitschaft geht, sich im Dezember für die Andrea-Nahles-Nachfolge an der Parteispitze zu bewerben. Auch deshalb wittern ambitionierte Newcomer ihre Chance – wie der Berliner Unternehmer Robert Maier, Sohn der früheren Bundestagsabgeordneten Ingrid Matthäus-Maier.


17:23 | cicero: Joko Winterscheidt bei „Fridays for Future“ - Pose statt Haltung

Der TV-Star Joko Winterscheidt war zu Gast bei bei „Fridays for Future“ in Dortmund. Er steht exemplarisch für eine linke Generation von Medienschaffenden mit weltanschaulichem Konformismus. Sie wirken wie die Gestalt gewordene Intoleranz in Slim-Fit-Klamotten.

08:24 | Die Leseratte zur "gemesserten Macron"

Ohne Wertung, denn jeder Mensch entscheidet für sich selbst! Brigitte Macron sieht auf Fotos in der Tat erheblich älter aus, als sie ist. Das mag an zu viel Sonne liegen (ganz schädlich!), aber wohl eher daran, dass sie magersüchtig ist. Die Haut wird durch Fett und Wasser gepolstert. Wenn zu wenig Fett da ist, fehlt dementsprechend auch das Speichervolument fürs Wasser und die Haut wird "knittrig". Man kann halt nicht alles haben! Entweder man hat Ärmchen und Beinchen wie Bleistifte (mit einem dazu unnatürlich üppigen Busen - echt?), dafür ist die Haut trocken wie Pergament und legt sich in Falten. Oder man hat eine normale Figur, mit Muskeln und ein paar Pölsterchen an den richtigen Stellen - und hat Lachfalten und sieht ansonsten gesund aus.

PS: Ich darf das sagen, ich bin in dem Alter und habe einen Spiegel.
PPS: Nein, ich bin nicht magersüchtig und auch nicht fettleibig.

04.08.2019

20:01 | Sputnik:  Brigitte Macron legte sich für Schönheits-OP unters Messer

Frankreichs First Lady, Brigitte Macron, hat sich Mitte Juli einer mehrstündigen Schönheits-OP unterzogen. Das berichtet die Zeitung „Daily Mail“ am Sonntag. Demnach nahm der chirurgische Eingriff etwa drei Stunden in Anspruch. Die Operation, die im American Hospital in Paris stattgefunden habe, sei ohne Komplikationen verlaufen.

Mit einer Creme de la verspachteln ... geht da nix mehr, vor allem wenn sie sich den Hut raufschrauben kann. Mehrstündig .... glaub ich gleich, sie lächelt auch schon wieder ... innerlich. TS
 

17:18 | jouwatch: Totprügler von Marcus Hempel verlangt Sperrung von YouTube-Video

Sachsen-Anhalt/Magdeburg- Der Syrer Sabri H., der vor zwei Jahren den 30jährigen Marcus Hempel mutmaßlich tot prügelte, verlangt nun die Sperrung des Videos, das seine Tat zeigt, durch YouTube. Der Migrant, der den Namen seines Opfers bereits vergessen hat, gibt aktuell den gut Integrierten, absolviert eine Ausbildung und kickt in einem Magdeburger Fußballverein. Der Vater des Totgeprügelten kämpft derweilen um Gerechtigkeit für seinen Sohn.

Täterschutz - ein Killer für die Gesellschaft! TB

03.08.2019

Allgemein

18:48 | achse - ostwest: Das Vermächtnis der Angela Merkel

Man wünscht sich manchmal es wäre ein schlechter Film: Unfassbar, wie gewissen- und rücksichtslos sich ein Mensch trotz aller Verheerungen an seine Macht festkrallen kann. Meine fachliche und persönliche Abrechnung mit Dr. Angela Merkel.

Kommentar der Einsenderin
Hallo Tom, mein Mann bat mich, Euch dieses Video zu schicken. Und das will schon was heißen! In 14 Minuten wird .Merkel von einem "Migrantenkind" komplett auseinandergenommen + durchanalysiert - mit diversen Ausschnitten ihrer Sprüche, Einschätzungen + Entscheidungen. Das alles nochmal so komplex zu sehen + zu hören, macht einen sprachlos.

Cover-Slider

10:27 | bild: Claudia Schiffer nackt mit 48

Deutschlands ewiges Supermodel Claudia Schiffer (48) ließ sich komplett nackt für die August-Ausgabe der italienischen „Vogue“ fotografieren. Sie bedeckt lediglich die Brüste mit einer schwarzen Clutch, ihren Schambereich schützen neongelbe High Heels von „Saint Laurent“.

Karl Lagerfeld war für mich stets eine der interessantesten Menschen am Erdenrund. Obwohl ich mit seinem Geschäft und seiner Welt nicht viel anfangen konnte, war vieles, was er von sich gab, war nicht nur klug sondern auch immer charmant verpackt mit leicht überheblichem Touch! Nur in EINEM konnte er mich nie überzeugen: seinem Hang zu Claudia Schiffer! Ich konnte die Erotik, die er in dieser Frau fand einfach nicht erkennen. Für mich ist die Dame gleich erotisch wie das TV-Werbe-Chemielabor von Dr. Best - zu steril. Dass sich die jetzt auszieht, lässt Hoffnung aufkeimen, dass das Alter wenigstens jetzt dem Körper der Dame irgendwas Interessantes hinzugefügt hat, und sie unsteriler werden ließ! TB

10:56 | M
Ich bin ganz ehrlich, da fehlt ein wenig Fleisch. Eine ausgemergelte angehende 50erin ist alles andere als atemberaubend schön.

11:04 | Leser-Frage
Die andere bekannte Claudia (Roth) ist wohl mehr nach Ihrem Geschmack?

Sie Perversling! TB

11:17 | Leser-Kommentar
Was sagte der Fuchs über die Trauben schon wieder?

Dem Fetten wahrlich nicht zugetan, antwortet der steirische Fuchs drauf: "da is ma a üppiger steirischer Kürbis doch wesentlich lieber als dieses erotisch unergiebige Trauberl!" TB

11:52 | Der Leser von 11:17 zum Kommentar TB „erotisch unergiebige Trauberl“
Die blass erscheindende Chardonnay-Traube wird durch richtige Behandlung zum Champagner!!!

Bin Biertrinker! TB

02.08.2019

16:36 | merkur: Angela Merkel im Sommerurlaub: Sie liest ein höchst brisantes Buch

Sie arrangieren sich miteinander und versuchen die Weltpolitik in einigermaßen saubere Bahnen zu lenken: Angela Merkel und Donald Trump. Was die Kanzlerin in ihrem Urlaub in Südtirol nun als Lektüre liest, dürfte dem US-Präsidenten so überhaupt nicht gefallen.

Für das, was vor dieser Dame liegt, wäre das Lesen eines Strafgesetzbuches sicher hilfreicher! TB

16:52 | Die Leseratte
Herr Bachheimer, you made my day! Besser kann man alles, was im Zusammenhang mit Merkel steht, nicht zusammenfassen.


13:49
 | rt: Breitscheidplatz-Anschlag: Auch das FBI überwachte Anis Amri

Der mutmaßliche Attentäter vom Breitscheidplatz wurde auch vom US-Geheimdienst FBI überwacht. Das belegen Unterlagen, die der Amri-Untersuchungsausschuss des Bundestags einsehen konnte. Die offizielle Version des Falles ist damit noch unhaltbarer geworden.

Überraschung, oder auch nicht... Ironie off! HP

01.08.2019

16:03 | blick: So soll der Schweizer Uno-Hilfswerkchef sein Amt missbraucht haben

Pierre Krähenbühl, Chef des Uno-Palästinenser-Hilfswerks UNRWA, wird beschuldigt, sein Amt missbraucht zu haben. Der Schweizer soll auf Uno-Kosten mit seiner Geliebten monatelang herumgereist sein.

Ein weiteres Argument für die ersatzlose Streichung der unnötigen, teuren und sinnlosen Organisationen, die nur dazu da sind, dass einige Protagonisten Ihre Kleinschwänzigkeit cachieren können! TB

18:35 | Monaco
empathisch betrachtet, wollte er die UNO bestimmt nicht schädigen.....er hatte eben Angst vor den Kreditkartenabrechnungen/Kontoauszügen, die seine Frau verwaltet......jo eh......


11:15
 | pp: An Bord mit Carola Rackete: Afrikanische „Seenotflüchtlinge“ drehten Video mit Rapper 2Nasty

Geradezu die Hölle sollen Carola Rackete und ihre 53 Lybier auf der Seawatch 3 durchgemacht haben, weil Matteo Salvini ihnen die Einfahrt in einen italienischen Hafen verweigerte. Nun ist ein Video von 2Nasty aufgetaucht, das rappende Afrikaner auf dem Schiff zeigt, die so gar nicht hungrig, krank und verfolgt aussehen.

Über den Musik-Geschmack auf den Flüchtlings-Traumschiffen lässt sich genauso gut streiten, wie über die Musik bei den damals berühmten Musikantenstadl-Kreuzfahrten. Die Musikantenstadl-Kreuzfahrten haben nach Beendigung der Reise zumindest kein Steuergeld gekostet! TB

14:24 | Leser-Kommentar
Das Video von Rapper2Nasty auf Sea Quatsch spricht Bände und ist ein hervorragender, plakativer Vergleich der physischen Degeneration der weißen Europäer. Ein verkümmerter, tätowierter Hampelmann unter muskulösen, kraftstrotzenden Schwarzen. Lediglich das intellektuelle Niveau dürfte annährend gleichwertig sein.