31.12.2017

17:00 I Evening Standard: Row erupts after Hampstead Heath women's pool allows transgender bathers

Ein Aufschrei der Empörung hallt durch den berühmten "Ladies Pod" am Hampsterad Heath. Hinkünfitg sind Transgender im Damenbereich gestattet, auch solche, die keine Verwandlung vollzogen. Margaret Robert, eine Besucherin beschwerte sich bereits beim "Standard", daß sie einen offensichtliche Mann, der so aussah und auch so gekleidet war aufforderte zu gehen, aber er weigerte sich. Die Londoner Stadtwerke, welche die Anlage betreiben bestätigten, daß Männer, die sich als Frauen fühlen und eine Wandlung volllziehen sowohl das Gewässer, als auch die Umkleidekabinen der Damen verwenden dürfen.

Das wird sich rasend schnell bei den sensiblen Pakistanis und muslimischen Nigerianern, etc. herumsprechen. Sicher werden sich bald viele,  je nach hormoneller Tagesverfassung, als Frauen mit aggressiv lesbischer Ausprägung fühlen! TQM

 

16:40 I worldnewsdailyreport: OVERWEIGHT GERMAN MAN WHO JOINED ISIS SAYS THEY USED HIM AS SEX SLAVE

Ein 28-jähriger übergewichtiger, autochtoner BRD-Bürger, der zum Islam "konvertierte" und sich dem IS anschloß, endete als Sex-Sklave. "Ich fuhr hin um zu kämpfen, aber sie hatten wohl andere Pläne mit mir. Als ich ankam kniffen sie meinen Arsch, rieben meine Brustwarzen und pfiffen mir nach", sagt er. Einmal mußte er mindestens an 20 IS-Kämpfern Oralsex durchführen und wurde von 40 vergewaltigt. Er wurde an ein Bett angekettet und mußt Lippenstift tragen, ein Kleid und manchmal Perücken. Die IS-Kämpfer meinten, daß seine Dienste wertvoller im Bett als an der Front wären. Mit Hilfe eines Kommandeurs, der ihm wohlgesonnen war gelang ihm die Flucht über den Irak zurück in die BRD.

Kein Mitleid - wer weiß, ob der Typ nicht bloß wieder zurück in der BRD Aufmerksamkeit erregen möchte! Hätte er sich beim IS rechtzeitig zur Blasmusik gemeldet, wäre es sicher nicht zu solchen Mißverständnissen gekommen! Vielleicht kann er sich als Flüchtlingsbetreuer melden und Allahs-Lover so daheim weiterversorgen? TQM

 

12:25 | YT: Roter Terror: Antifa fackelt mein Auto ab

Wohl wissend, dass ich im Ausland bin hat sich Antifa bis zu meiner Wohnung getraut und gestern Nacht mein Auto abgefackelt. Die Polizei hat bestätigt, dass es Brandstiftung war. Wenigstens war es diesmal nicht das Auto meiner Eltern. Diese Attacke reiht sich in eine ganze Serie von Terrorismus gegen politisch Andersdenkende. Mitschuld sind hier auch die bisherigen Regierungen, die das Problem des politischen Extremismus jahrelang ignoriert haben und das linke Establishment, das sich von diesen Gruppen nicht klar distanziert.

15:14 l Leser-Kommentare
(1) "Mitschuld sind hier auch die bisherigen Regierungen, die das Problem des politischen Extremismus jahrelang ignoriert haben und das linke Establishment, das sich von diesen Gruppen nicht klar distanziert."
Das ist so meiner Meinung nach nicht richtig. Das Problem wurde im Gegenteil gefördert. Es ist ja hier bekannt, dass diese Extremisten bezahlt werden für ihre Aktivitäten. Mein Ex-Lehrer (vor 40 Jahren, hat heute immer noch kein Internet) hat sogar schon einmal im Radio auf NDR Info, als ein Antifant zu den Aktivitäten befragt wurde gehört, das dieser sagte, "Ohne Moos nix los". Es gibt also quasi den Beruf des Antifanten.

(2) Ergänzend zur Antifa, für die selbst ich keine passende Beschreibung mehr finden kann. Von ihrer Facebook-Seite vom 28.12.17 (https://www.facebook.com/Internationalsozialisten/) zum Schlachten in Kandel: "Der Messerstecher von #Kandel ist in erster Linie ein Opfer! Täter ist vor allem die deutsche Gesellschaft als Ganzes!!" Eine gewisse Selbsterkenntnis kann man dem Pack aber nicht abstreiten: Die nennen ihre Seite "interNATIONALSOZIALISTEN" - die andere Seite der gleichen Medaille! Die Seite ist natürlich auch nicht gesperrt: noch Fragen?

29.12.2017

19:33 | Kurier: Tausende Polizisten und Soldaten schützen Silvesterfei­ern in Paris

Paris begeht Silvester unter strengen Sicherheitsvorkehrungen. 7.900 Polizisten und Soldaten sollen die Feiern in der französischen Hauptstadt und den Vororten schützen, wie die Exekutive am Freitag ankündigte. Damit wollen die Behörden sowohl der Gefahr terroristischer Anschläge als auch Ausschreitungen entgegentreten - in den Silvesternächten werden in Frankreich immer wieder Autos angezündet.

Bei der Zahl 99.000 Polizisten und Soldaten landesweit .... sollte selbst der glühendeste Gutmensch erkennen ... ups da läuft was falsch. TS

18:15 | ET: Wie andere Länder Silvester feiern

An Silvester versammeln sich Menschen weltweit zum Feiern - aber nicht überall mit Böllern. Was Koffer, Weintrauben und Spielkarten für das neue Jahr bedeuten. Und wo sich zum Jahreswechsel ein Blick auf die Unterwäsche lohnt.

Ich werde TS in den Orbit schiessen! TB

19:02 | Eine sehr originelle Drohung .... wie will er dass den machen?  Um 22:00 Uhr liegt unser TB im Hello Kitty Anzug im Bettchen und träumt von kleinen Kätzchen. Den um 21:00 Uhr gibt´s immer Kakou, Lulu und dann Bettchen. Aber heute sind wir wieder mutig, weil die steirische Horde zu besuch ist.... eh klar Gösser-Testosteron meets Vienna .... viele Lichter, wenig Bäume! TS

28.12.2017

19:58  20min: MGTOW-Männer erzählen - «Ich will nie wieder eine Frau in meinem Leben»

Ein Leben ohne feste Bindungen mit Frauen, das ist das Ideal der Männer, die der MGTOW-Bewegung angehören. Das Kürzel steht für «Männer, die ihren eigenen Weg gehen» (siehe Box). In einer nicht repräsentativen Umfrage von 20 Minuten bezeichnen sich 42 Prozent der Leser als Männer, die diesen Lebensstil pflegen. Drei davon erläutern ihre Beweggründe und erzählen von ihrem Leben ohne Frau.


19:31 | jouwatch: Neues identitäres Projekt in Köln

„Patriotismus und Sport gehören zusammen. Und zwar seit eh und je.
Einst war es Turnvater Jahn, der mit der Begründung des modernen Sports die junge Generation für die Rückeroberung der Heimat fit gemacht hat. Heute ist es die blanke Notwendigkeit des immer brutaleren Multikulti-Alltags, die uns zwingt, unsere Sicherheit selbst in die Hand zu nehmen.

08:18 | faz: Der neue Nazi-Sex-Boom

Es ist ein klassischer Sexfilmeinstieg. Ein Mann träumt von einer Frau, träumt diese Szene: Sie – „zierlich“, „im dunklen Hosenanzug, der Blick wild entschlossen“ – ist dem Mann auf die Herrentoilette gefolgt. Dann „stürzt“ sie sich auf ihn und „drängt ihn in eine Ecke zwischen Heizkörper und Notausgang“....

Unbedingt zumindest den ersten Petry-Absatz weiterlesen - man glaubt es nicht! Dass Nazis schwul sein müssen, kennen wir zur Genüge. Aber in der leider immer noch vorherrschenden linken Gesellschafts-Ideal-Denke istaber auch jeder ein Nazi, der in seiner Sex-Vitae ausschliesslich gleichrassige Partner vorweisen kann! TB

06:45 | Welt:  Wenn die Regeln erodieren, erodiert der Staat

Immer häufiger senden Kommunen Hilferufe, weil sie mit kriminellen oder gewalttätigen Flüchtlingen nicht fertig werden. Ein Gefühl staatlicher Ohnmacht greift um sich. Ein gefährlicher Zustand. Im Südwesten Deutschlands rumort es. Ein Kommunalpolitiker nach dem anderen macht seinem Unmut öffentlich Luft oder richtet Brandbriefe an die Landesregierung. Erst der Oberbürgermeister von Mannheim, dann die Landrätin in Lörrach, schließlich der Bürgermeister von Badenweiler.

27.12.2017

13:33 | rbb: Wie eine Ausstellung über Dealer Kreuzberg spaltet

Eine Ausstellung über Drogendealer in Berliner Parks sorgt schon im Vorfeld für Aufregung. "Andere Heimaten" würde das Thema Drogen glorifizieren, so die Kritik aus Politik und Medien. Die Kulturstadträtin aber hält tapfer dagegen.

26.12.2017

19:27 | nzz: Ist es schlimm, wenn Mädchen rosarote Bücher haben wollen?

Märchen wie «Dornröschen» stehen auf dem Index, weil sie überkommene Rollenbilder zementieren. Geschichten wie «Der Räuber Hotzenplotz» hingegen gelten als wertvoll. Wirklich? Ein Theaterbesuch unter Kindern.

Räuber Hotzenplotz als Role Model für Finanminister und alle EU-Politiker und EU-Beamte! TB

15:53 | publico: Blöder die Linken nie klingen

In seinem Buch „Das Blöken der Wale. Die Linke und der Kitsch“ fächert Gerhard Henschel viele Kapitel auf. Aber es gibt, von heute besehen, eine Lücke: Zu „Linke und Weihnachten“ finden sich nur Marginalien. Damals, 1998, war das auch angemessen. Heute ist es ein eigenes Großthema. Mit der Unvermeidlichkeit von Whams „Last Christmas“ versorgen die Politiker des Guten in den vierzehn Tagen vor Weihnachten die Öffentlichkeit mit ihrem Klingelsound. George Michael ist wenigstens gleichmäßig schlimm. Die Linken steigern sich mit ihrem Weihnachtskitsch von Jahr zu Jahr.

Jahres-Endfestbaum-Dekoration! Was für Idioten - KOOOOTZ! TB

09:06 | Gatestone:  Multikulturalisten arbeiten daran, die westliche Zivilisation zu untergraben

Im Gegensatz zur Postmoderne, die die westliche Kultur als nicht besser als andere Kulturen sieht, betrachtet der Postkolonialismus die westliche Kultur als schlechter als andere Kulturen. Statt die westliche Kultur durch die Bereicherung zu fördern, die verschiedene ethnische und religiöse Gruppen in Ländern mit jüdisch-christlicher Grundlage bieten, lehnen Multikulturalisten ihre eigene westliche Kultur ab.

Was bereichert mehr, als eine muslimische Kultur, die sich gegen die westliche Lebensweise abschottet? Wie erfrischend sind die Einflüsse, der religiösen Fundamentalisten auf unsere Kultur? Wie Bunt sind doch die Kopftücher der weiblichen Flüchtlinge. TS

25.12.2017

18:20 | jouwatch:  Warum auch Gutmenschen fremdenfeindlich sind

Die links-grünen Naturgesetzesbrecher und sozialistischen Umerzieher wollen uns ja gerne immer wieder „Fremdenfeindlichkeit“ unterjubeln. Das stellt sie als Gutmenschen dar und wir anderen, die nicht die Scheunentore für alle armen Menschen dieser Welt aufreißen wollen, sind dann die Bösen.

Leser Kommentar:
Ich habe noch nie von einem Gutmenschen gehört, der sein Einkommen im Schweisse seines Angesichts verdienen muss. Alle, aber wirklich alle leben entweder von Staatsknete oder können nichts dafür, das sie Geld haben.

16:50 | all-in.de: Unbekannter zündet Hund in Kempten an

An Heiligabend gegen 21 Uhr fiel einem Passanten ein Mann in der Duracher Straße in Kempten auf, der etwas anzündete. Nachdem der Passant den Mann ansprach, flüchtete dieser auf einem Fahrrad in Richtung Innenstadt. Der Passant rannte ihm nach. An der Kreuzung Hanebergstraße verlor der Mann die flüchtende Person jedoch aus den Augen.

15:08 | Rott&Meyer: Geheuchelter Stress

Endlich geschafft, fix und fertig! Die Weihnachtsgänse sind getötet, Gans und gar – ebenso 29,5 Millionen Weihnachtsbäume. 17 Millionen Weihnachtssterne wandern bald in die Biotonnen. Ho! Ho! Ho!

Der Ungarn-Korrespondent
der Weihnachts-Stress in gedämpfter Form, nach der 24. Dezember ist der Vorbereitungs-Stress vorüber und es beginnt ein 2 Tägiges
Mesten der Weihnachtsgäste.
Pute, Gans und Co. verfluchen Weihnachten seit mehreren Jahrzehnten und dennoch gehören sie fast zu jede Familie. Je größer die Familie desto größer ist "die Freude" wenn das Fest der Liebe vorbei ist. Es muss natürlich nicht überall so gemein sein aber unter Großteil der Familien ist das die alljährliche Realität. Leider.
Nach Weihnachten ist jeder von uns erleichtert, dass dieses Prozedere wenigsten für 1 Jahr vorüber ist.
Dazwischen liegen aber noch ein paar Tage um unpassende Geschenke umzutauschen und um sich um den Silvester-Stress zu widmen.
Zum Nachdenken bleibt der Allgemeinheit natürlich keine Zeit denn Weihnachten und Silvester sind mittlerweile Bestandteile vom Hamsterrad geworden und die paar Tage die dazwischen liegen werden von den meisten von uns genutzt um den Konsum im eigenen Lande voranzutreiben.

Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr

16:15 | Leserinnen Kommentar:
Unser Weihnachtsfest läuft eher unkonventionell ab: Es gibt keine getöteten Weihnachtsvögel, keine getöteten Weihnachtstannen, die gleiche wunderschöne Weihnachtsdeko wie jedes Jahr, keine Geschenke + tonnenweise Geschenkpapier + keine "bucklige Verwandtschaft". Und es ist wunderschön so!

Was es gibt: Eine weihnachtlich geschmückte Wohnung, viel Schnee + Bilderbuchwinterwetter draußen, Gemütlichkeit, Behaglichkeit, Besinnlichkeit, vorgelesene Weihnachtsgeschichten, gemeinsames Weihnachtsliedersingen a capella (keine Angst - wir waren beide im Chor!), den Kindergottesdienst mit Krippenspiel + den Weihnachtsgottesdienst in unserer festlich geschmückten, bis auf den letzten Platz besetzten Heimatkirche (die Leute standen auf den Treppen zur Empore, an den Seiten + am Ausgang), lecker Essengehen oder auch unser gestriges Heiligabendessen: Kürbiscremesuppe von Hrn. Knorr + Funghi-Pizza von Hrn. Oetker (geht auch), Christmette am Radio + den nächtlichen Gottesdienst auf Radio Vorarlberg mit gemeinsamen Singen + Beten + die Freude über die läutenden Weihnachtsglocken während der Nacht bei uns im Ort.

Bekannte reagierten anfangs mit Unverständnis + Befremden (ja, das geht doch nicht, man muss doch, es gehört sich doch...), doch mittlerweile gibt es etliche Personen, die uns beneiden um den nicht so wirklich vorhandenen Weihnachtstress...:-)

16:45 | Der Indianer: 
Voll Vegan, auf Tofu und Beziehungsunfähig. Das arme Getreide auf Feldern für Brot und Plätzchen, schamlos mit Mähdrescher auf Feld umgebracht. Zuermahlen und mit Hitze endgültig umgebracht. Millionen nein, Millarden Körner im Weizenblutrausch umgebracht. Und dann Kohl, Salat, Kobrabi usw. und der Massenmord über Bier. Die ganzen Hopfendolden, die Gerste usw.

Und wenn ich erst an die Katzen denke, die spielerisch die Mäuse, falls kein Katzenfutter da ist, umbringen. Aysl für Mäuse. Und was machen wir mit den Katzen, ganz einfach, die sind rechts und werden eleminiert. Artgerecht entsorgt. Was für eine Weihnachtsfreude.

 

10:09 I RT:  Man stabbed for wearing smelly socks on plane

Am Flug von Moskau nach Königsberg kam es zwischen einem 54-jährigen Mann aus Rauschen und einem 31-jährigen  Königsberger zu einem wilden Streit, nachdem der Königsberger seine Schuhe auszog und dadurch unangenehme Gerüche verbreitete. Nach der Landung, am Parkplatz vor dem Flughafen setzte sich der Streit fort. Der Königsberger ging mit einer Holzlatte mit Nägel auf den Rauschener los, dieser stach ihm mit einem Messer in den Brustkorb und fügte ihm lebensgefährliche Wunden zu. Dem Messerstecher drohen 10 Jahre Haft.

Seltsam! Eigentlich ein Akt der Notwehr! Die tägliche Geruchsbelästigung durch Körpergerüche oder ebenso schlimmer  Kebap/Nudelbox fressender Kultur-Primaten an öffentlichen Orten, vor allem in Verkehrsmitteln, lässt Verständnis für den verzweifelten Täter aufkommen! TQM

09:07 | nzz: Einfach das Falsche schenken

Die Jungfrauengeburt kann 2017 kaum noch ein Aufhänger für einen Text über Weihnachten sein, also widmen wir uns an dieser Stelle dem allgemeineren Thema «Auszeit». Weihnachten als Auszeit zu betrachten, das hiesse, man müsste alleine wegfahren. Wo kann man denn Weihnachten alleine hin – ausser aufs Klo? Nach Thailand vielleicht, in irgendeine Fischerhütte? Aber will man das? An Weihnachten? Zur einzigen Zeit im Jahr, in der jeder dahergelaufene Einsame ruck, zuck von irgendwem aufgenommen werden soll?

24.12.2017

16:25 I Breitbart: Muslim Boxer Amir Khan Gets Death Threats for Putting up Tree and Wishing Followers ‘Merry Christmas’

Der britisch-muslimische Boxer Amir Khan erhielt Todesdrohungen, da er "seine Religion verrate", nachdem er Fotos eines Chritsbaumes bei sich zu Hause postete und "Frohe Weihnachten" wünschte. Im Betzirk Bradford erhielt eine FRau, die im Nikab die Hüften vor einem Mann kreiste ebenfalls eine Todesdrohung, ein Muslim der zum Chtistentum konvertierte wurde spitalsreif geschlagen und mußte mit neuer Identität umsiedeln.

Nachdenklich für alle die zu Weihnachten vom "Fest der Liebe und Toleranz" sprechen - besser wäre zur Wiedergeburt der Reconquista aufzurufen und in einem  reinigenden Sturm über Europa an die Worte der Herzogin von Kent zu denken: "Go back to your colonies!" TQM

 

14:45 I Sputnik: Im Griff unkontrollierter Angst: Die fünf furchteinflößendsten Phobien der Welt

Jeder Mensch hat gewisse Ängste. Manche sind recht abstrakter Natur, wie etwa Höhenangst, andere viel alltäglicher, wie die vor Spinnen. Doch es gibt auch Phobien, die so furchteinflößend wie ungewohnt sind, dass Betroffene an den Rand ihrer Existenz kommen können. Sputnik präsentiert Ihnen eine Auswahl der wohl haarsträubendsten Phobien der Welt.
1. Spektrophobie – die Angst vor Spiegeln
2. Coulrophobie – Angst vor Clowns
3. Automatonophobie – Angst vor Puppen
4. Chronomentrophobie – Angst vor Uhren
5. Agoraphobie – Angst vor weiten Plätzen

Typisch Russland! Land der Finsternis! Sparta! Präsentiert dem verängstigten Westeuropäer am Heiligen Abend "Ängste"! Wie ist es am Weihnachtsbeginn mit der Angst vor Sodbrand? Vor Verwandtschaftsbesuch? Vor der Neujahrsansprache der Bundespräsidenten, oder gar der Merkel? TQM

 

10:17 | YT: Jesus, Weihnachtsmann, Mithra, und Magic Mushrooms

Kommentar des Einsenders
Wenn die Germanen wüssten was die Germanen wussten....

Germanen! Hat der wirklich Germanen gesagt? Ja derf der denn des? No dazu am heiligen Abend? TB

09:41 | krone: Weihnachtsmann ist keine Erfindung von Coca-Cola

Als Symbolfigur weihnachtlichen Schenkens ist der Weihnachtsmann in vielen Teilen der Welt beliebt. Das Bild des rot-weiß gewandeten, pausbäckig-gemütlichen Gabenbringers wurde zwar durch eine Werbekampagne des Coca-Cola-Konzerns aus den 1930er-Jahren populär, dass der Getränkehersteller die Figur erfunden habe, ist allerdings ein Irrtum. Ihr eigentlicher Schöpfer war tatsächlich ein deutscher Einwanderer in den USA.

Braucht kana! TB

23.12.2017

17:35 | JF: Wenn Pseudowissenschaft keinen Widerspruch erträgt

„Der CDU-Nachwuchs-Star Jens Spahn, die AfD und diverse Journalisten hassen sie: die Gender Studies.“ Das meint jedenfalls Carolin Wiedemann auf Spiegel Daily. Nicht die Gender Studies selbst, sondern die Angriffe gegen sie seien ideologisch motiviert, behauptet sie. Doch das Gegenteil ist der Fall. Denn Gender Studies sind keine Wissenschaft im eigentlichen Sinne. Wissenschaft stützt sich auf Empirie, also auf überprüfbare Fakten.

15:15 I RT:  Man bleeds out, reportedly too busy to notice fatal cut while playing Star Wars VR game

Ein 44 jähriger Mann in Moskau war  derartig tief im Star Wars Spiel auf seiner Play Station vertieft, daß er gegen einen Glas-Beistelltisch stolperte, diesen zerbrach und sich dabei Schnittwunden zuzog. Diese brachte er jedoch nicht zum Stillen, sondern setzte das Spiel fort. Später fand ihn seine Mutter verblutet am Boden liegend.

Man kann eine tödliche Hirnblutung bei dem mutmaßlichen IQ zweifelsohne ausschließen, er ist einfach ausgeblutet, wie ein Regenwurm, der vertrocknet. Armer Mann - die letzten Stunden seines Lebens verbrachte er im virtuellen Himmelszelt, welches  ihn so anzog, daß es sein Leben hier auf Erden beendete. TQM

 

14:45 I Sputnik: Britain's Princess Michael of Kent (File)Tochter von SS-Offizier: Britische Prinzessin sorgt mit Brosche für Skandal

Die Prinzessin hat sich dem Blatt zufolge viel Kritik eingehandelt, als sie bei einem Weihnachtslunch mit einem sogenannten „Blackamoor“-Schmuckstück (dt.: „Mohr“) auftauchte – einer Brosche in Form einer afrikanischen Figur, die früheren Bediensteten gleicht. Solche Figuren waren besonders im 18. Jahrhundert beliebt. Heute gelten sie als extrem kontrovers, da sie die Sklaven- und die Kolonialzeit verherrlichen sollen.
Es ist nämlich nicht das erste Mal, dass der Prinzessin von Kent Rassismus vorgeworfen wird. So hatte sie 2004 für Aufsehen gesorgt, als sie in einem Restaurant in New York eine Gruppe von Afroamerikanern erst verärgert aufforderte, leiser zu sein, und ihnen dann im Vorbeigehen sagte, sie „sollten zurück in die Kolonien gehen“.
Im Jahr 2014 war ans Licht gekommen, dass ihr Vater Baron Gunther von Reibnitz ein hochrangiger SS-Offizier war. Die Prinzessin zeigte sich über diese Nachricht schockiert und behauptete, von der Vergangenheit ihres Vaters nichts gewusst zu haben.

Prinzessin mit Mohr am Revers? Das schwarz dürfte sich aber weniger auf die schwarze SS-Uniform des Vaters beziehen. Vielleicht ist sie eine Naschkatze und bewirbt den Schoko-Mohren der  Firma Sarotti, oder den Mohren der jüdischen Meinl-Dynastie? Darf man nurmehr Mohren mit Doktorhut darstellen um keinen Zweifel an deren Intellekt aufkommen zu lassen? Sehr rassisitsch!!! TQM

 

07:05 | Welt:  „Ehe sollte auf Mann und Frau bezogen bleiben“

Die Öffnung der Ehe ist für Reinhard Kardinal Marx ein großer Fehler – auch weil „man das Kind in solchen Debatten zum Produkt macht“. Zudem fürchtet der Chef der Bischofskonferenz eine „Renaissance des Marxismus“.

Der liebe Gott ist schon schwer in Ordnung ...... nur das Bodenpersonal ist sch.... ! Es gibt zwar Ausnahmen, doch der Großteil der "Kirchenfürsten" hat die Bezeichnung "Hirte" nicht mehr verdient. TS

09:38 | Partieller Leser-Widerspruch zum grünen TS-Kommentar
Den Kommentar von TS kann man im Prinzip zustimmen. Aber, dass dieser ausgerechnet unter einem Artikel steht, der die heutige Sachlage ziemlich treffend beschreibt, ist nicht glücklich. Egal, ob die Aussage von einem „Hirten“ erfolgte oder nicht. Merke: auch ein blindes Huhn findet hin und wieder ein Korn.
PS: offenbar sind 70% mit den Aussagen einverstanden. ( 09 06 h)

12:30 | TS an Leser-Widerspruch:
"Ehe sollte auf Mann und Frau bezogen bleiben!"  Würde dieser Satz so stehen bleiben, so würde ich sagen, 100% richtig. Doch folgen wir den Ausführungen weiter ..... "Marx sagte, dies bedeute nicht, dass damit eine „Diskriminierung anderer Lebenspartnerschaften einherginge“. So habe es das Bundesverfassungsgericht bislang auch gesehen. „Dass es diese Partnerschaften gibt, ist in Ordnung, so ist es in dieser Welt, und ich kann es auch nicht schlecht finden, wenn Menschen füreinander einstehen und Verantwortung übernehmen. Aber der Begriff der Ehe meint etwas anderes, und zwar schon immer.“
Nach dem ersten Satz, darf es keine Zusätze mehr geben. Ehe ist für Mann und Frau - Punkt! Was, warum, wie und vor allem wer mit wem eine Partnerschaft eingeht, soll jeder entscheiden wie er mag, doch es verdient nicht das Prädikat Ehe. Mag man mich für "altmodische" oder "radikal" bezeichnen, es bedarf in diesem Punkt keine Erläuterung. Die Verbindung von Mann und Frau ist die Ehe und nur diesen Beiden ist es vorbehalten Ihre Verbindung - Ehe zu nennen und zwar mit allen Rechten und vor allem Pflichten. Es mag die Kirche halten wie Sie will in ihrem Bestreben "modern zu wirken", sich der verluderten Gesellschaft anzubiedern, wo sie doch die moralische Instanz und Halt sein sollte. 

13:35 | Leser-Kommentar zum Widerspruch
Tja, TS, wenn Marx „andere Lebensweisen“ nicht erwähnt hätte, dann würde man ihm vorwerfen, dass er die Realität nicht sehe. Ein weiterer Vorwurf würde heissen, dass er anderen Lebensgemeinschaften feindlich gegenüberstehe, dies, weil er sie im Zusammenhang mit dem Begriff Ehe (bzw. Ehe für Alle-Diskussion) nicht erwähnte. Marx stellt klar, dass es für ihn nur eine Definition für die Ehe gibt. Für eine öffentliche Person, die sicherlich zu jeder Zeit von irgend woher angegriffen wird/wurde, hat er m.E. seine Worte sehr gut abgewogen. Im Übrigen genügt es doch, wenn in der Politik und in den Medien andere Meinungen „nicht wahrgenommen“ und/oder „tot geschwiegen“ werden.
Da ich auch konservativ ticke, verstehe ich sie (T)S voll und ganz. Ich verstehe aber auch eine Person, deren Aufgabe es ist, nicht ausgrenzend zu wirken.


13:05 | Gerhard Breunig zum Kirchenfürsten

in diesem Fall sagt der mit Steuerzahlergeld reichlich gepuderte Kirchenfürst leider die Wahrheit. Die kranke Denke der Systembetreiber hat etliche aus unserer Sicht möglicherweise bekloppte Blüten.
Die Ehe ist ja bekanntlich ein Vertrag, der bei dem Standesamt geschlossen und registriert wird. Da der fiktive Staat genau wie die gottlose Kirche nur ebenso fiktive Personen (Sachen) betrachten kann, ist dieser Vertrag als Registrierung anzusehen.Während die Person mit der Geburtsurkunde entsteht, wird man in der Kirche durch die Taufe dazu gemacht (Kanoniosches Recht lesen!) So pervers es klingt. Im überall praktizierten (Maritimen- oder) Seehandelsrecht sind wir "Schiffe" (Ich weiß wie krank das klingt, ist aber leider trotzdem so). Der Ehevertrag kommt der Gründung einer kleinen Reederei gleich. Und alle Schiffe der Reederei sind/werden beim Staat registriert, wenn wir am System teilnehmen wollen. Auch die neuen Schiffchen, die aus diesem Vertrag irgendwann entstehen. Dass Kinder im Sachenrecht verordnet sind, kann man übrigens im BRD Gesetz ebenfalls nachlesen.
Ich benutze deshalb seit einiger Zeit statt Kinder lieber das Wort "Nachkommen".

13:29 | Leser-Kommentar zu Breunig
Gerhard Breunig liegt mit seinen Ausführungen zum Seehandelsrecht absolut richtig! Darüber hinaus kann ich jedem nur empfehlen, sich mit den ursprüngen dieser Gesetzmäßigkeiten zu befassen. Selbst für diejenigen, die davon nichts wissen möchten und der Meinung sind, das "alte" Ägypten habe mit unserer heutigen Zeit nichts mehr zu tun, ist es ratsam, ein Verständnis für die Logik zu entwickeln, nach dem das Seehandelsrecht - damals wie heute - zur Anwendung kommt, um wirklich zu verstehen, was hier gespielt wird.

18:40 | Bambusrohr: zum Kommentar - 13:05 | Gerhard Breunig zum Kirchenfürsten
Da wir rein rechtlich alle 'Schiffe' sind heißt es wohl auch "auf hoher See und vor Gericht ist man in Gottes Hand". Wie treffend, wenn man den von Herrn Breunig genannten Hintergrund bedenkt.

21.12.2017

16:02 | radikal feminin: Macht abgeben & dafür im Stehen Pinkeln

Pissoirs für die Frau sind erst der Anfang. Als ich das zum ersten Mal gelesen habe, musste ich unweigerlich an den Freud‘schen Penisneid denken. Ja, diese Frauen wollen so gerne auch einen Penis. Dann könnten sie viel einfacher im Stehen pinkeln, mit hunderten Frauen Sex haben und in einem tollen Chefsessel sitzen. Kurz: Sie wollen nicht als Frau gleichberechtigt sein, sondern lieber ein Mann werden, aber gleichzeitig die gesellschaftlichen Vorteile, die sie als Frauen haben, behalten. (Dazu aber vielleicht ein andermal mehr.) Diese Frauen glauben tatsächlich, dass man es als Mann im Leben einfacher hat und man in dieser Gesellschaft viel leichter an Macht kommt und davon insgesamt auch mehr besitzt.

... dafür miüssen in manchen Haushalten und Büros die Männer sitzen. In 100 Jahrne wrden alle Männer (ausserhalb der Steiermark) sitzen und alle Frauen stehen! Gratuliere! TB

08:18 l pp: Männer, die sich als Frauen verkleiden, treten im TV als Experten für psychische Erkrankungen auf…

Unser Zitat der Woche kommt von Heinrich Krug. Die Vorlage dazu twitterte Lutz Bachmann: „Der Knaller: Olivia Jones erklärt, daß Trump und Putin psychisch gestört seien. Er würde gerne mal mit Trump über seinen übersteigerten Drang zur Selbstdarstellung reden. Das hat der wirklich ernst gemeint und musste nicht lachen dabei! Respekt!“ Woraufhin Krug antwortete: „Männer, die sich als Frauen verkleiden, treten im TV als Experte für psychische Erkrankungen auf. Das beschreibt doch sehr gut warum in Deutschland grad der Baum lichterloh brennt.“

Lichterloh: Olivia Jones spricht über übersteigerten Drang zu Selbstdarstellung, Lothart Matthäus gibt sich als Eheberater, Rainer Calmund kritisiert Fettleibiggkeit und Franz Beckenbauer behandelt Sexsüchtige mittels TV:Fernidiagnose. TB


07:49
 | Krone: Muslimische Väter drohen Pädagoginnen mit Mord!

Harte Fakten in der am Donnerstag offiziell präsentierten Kindergarten-Studie der Uni Wien und des Religionswissenschaftlers Ednan Aslan: So wird darin dokumentiert, wie muslimische Väter Pädagoginnen in Wiens Kindergärten einschüchtern und (islamischen) Religionsunterricht erzwingen wollen. Es kam auch zu Morddrohungen. Außerdem werden schwere Probleme der Kinder mit dem Erlernen von Deutsch bestätigt.

Dämmert es schon? Dies ist kein Vorgeschmack, keine Vision von Morgen, dies ist die Realtität .... das Heute. 80% türkische Kinder in einem Kindergarten, die den restlichen Tschetschenen türkisch lernen. Salafisten die mit Drohungen ihre Vorstellungen durchsetzten wollen. Nun ist auch klar, warum die SPÖ diese Studie bereits von Anfang an sabotierte. Dies sind keine Missstände mehr, dies sind auch keine Einzelfälle, dies ist der defintive Untergang der modernen und aufgeklärten Gesellschaft ..... von uns selber finanziert. TS

20.12.2017

11:39 | Leser-Zuschrift "Das Jahr neigt sich dem Ende zu"

Das Jahr neigt sich dem Ende. Ein turbulentes, aber das waren die vorherigen auch und die kommenden werden es nicht weniger, Unterschiedlich ist nur das Level auf dem sich Turbulenzen abspielen.
Wenn in den vergangenen Jahren Halsabschneider, Vergewaltiger, Kriegslüsterlinge, Messerer und Antanzer im Vordergrund standen, wird sich das nun ändern. Putin, Trump & AFD (FPÖ) und vielen anderen sei Dank.
Es werden zukünftig frohere Botschaften im Fokus stehen.Islamisierung, muslimische Bereicherung, Kriege und Elend werden abnehmen.
Mit anderen Worten, die Probleme sind erkannt. Dank freier online-Presse, AFD in 14 Bundesländern, im Bundestag, Orban in Ungarn und den anderen 3 Visegrad Ländern, der FPÖ-Beteiligung in der Wiener Regierung, Brexit, Katalonien- und Korsikareferendum, Südtirol, ...
Der sozalistische Moloch in Brüssel bröckelt. Er hat gejault, gewinselt, gedroht, gebissen hat er nicht. Er war und ist nie vom Volk legitimiert gewesen. Das Selbstbewusstsein einer Nation hat er nie gehabt. 
Dafür gibt es jetzt aber selbstbewusste "Identitäre". Die Jugend in den europäischen Ländern bekennt sich zu Volk und Heimat. ... und es gibt die "noch freien" Online-Medien ! http://www.afd-obb-sued.de/quellenverzeichnis-alternativmedien/
Trotz "Netzduchsuchungsgesetz" sprich Maas'sches Zensurgesetz, es ist zu spät gekommen und ist nicht mehr als ein Feigenblatt.
Zwischen Maas und Göbbels liegen auch nur 70 Jahre, ansonsten nichts.

Fazit: Ich werde versuchen mich in Zukunft auf positive Botschaften zu beschränken. Nicht, weil nicht weiter gemessert, angetanzt, gebombt und geraubt wird. Das ist nach wie vor online abrufbar. Wahrscheinlich auch verstärkt im Maistream. Weil der gelitten hat und leidet und weiter Federn lassen wird. Doch Kapitalismus heisst, Wettbewerb und wenn NZZ, WELT, Spiegel, FAZ, SZ, ZEIT, ARD, ZDF, SRG, ORF nicht untergehen wollen, müssen sie sich der Realität stellen.
Die Realität wird zuküntig der Bürger, das Volk, die Heimat sein. Der EU- und OneWorld-Globalismus sowie die Deutschlandhasser sind auf Rückzug.
Dank Putin, Trump, AFD u. vielen a.Besinnliche Weihnachten!

 

19.12.2017

19:57 I Dailymail mit Foto: Turkish Islamic preacher says men without beards cause 'indecent thoughts' in other men because they look like women

Ein türkischer Prediger sagte, daß sich Männer Bärte wachsen lassen sollten, um sich optisch deutlich von Frauen zu unterscheiden. Der Gelehrte Murat Bayaral sagte im türkischen TV: "Männer sollen sich Bärte wachsen lassen. Es ist ein Körperteil, der sie von Frauen unterscheidet. Wenn sie von weitem einen Mann mit langen Haaren sehen, könnten sie glauben er ist eine Frau, wenn er keinen Bart trägt.  Männer und Frauen kleiden sich ja ähnlich heutzutage. Gott möge abhelfen, wenn sie dadurch von indezenten Gedanken ergriffen werden! 

Nun wissen wir zwar endlich warum TB so einen tollen Vollbart trägt, was aber, wenn einem das glattrasierte Gesicht unseres  knackigen Neo-Bundeskanzlers zu einem sexuellen Kurz-schluß - der gar ein Trugschluß wäre - verleitet??? Umgekehrt danken wir Conchita Wurst dafür, dank Vollbart keine falschen Erwartungen geweckt zu haben, obwohl so mancher Zigeunerbart auf der innerstädtischen Bettlermeile einen weiblichen Widerborst ziert. 
Jan Böhmermann reimte sogar, daß ein Ziegenbart Erdogan in Ekstase versetze, während man aber Milliarden unschuldige, bartwuchsbefreite Asiaten nicht zwingend zum sexuellen Objekt männlicher Begierden kategorisieren sollte!  TQM

 

19:29 I pp: Brandenburger Tor: Erstes europäisches Denkmal für die Opfer von Multikulti und islamistischen Terrorismus

Am heutigen Jahrestag des islamistischen Anschlags auf dem Berliner Breitscheidplatz haben identitäre Aktivisten stellvertretend für alle Opfer der multikulturellen Ideologie und des islamistischen Terrors ein Denkmal am Brandenburger Tor gesetzt.

Wie sich die Bewertung unterscheidet ("pp" und die u.a. "welt"). Geradezu ein Lehrbespiel dafür, wie sehr der jeweilige Wahrnehmungsrahmen die  - selbstverständlich 100% unabhängige - journalistische Widergabe beeinflusst. HP

19:05 | Welt: Identitäre Bewegung stellt Grabsteine vor Brandenburger Tor

Sie kamen mit einem Lkw-Kran: Die Identitäre Bewegung errichtete mit schweren Betonsteinen ein „europäisches Denkmal für die Opfer von Multikulti und islamistischen Terrorismus“. Dann kam die Polizei.


09:50 | compact:   Weihnachtsfeier an Lüneburger Schule abgesagt – Warum wohl?

Jetzt müssen die Eltern der Schulkinder aktiv werden und für die Bewahrung der Tradition an ihrem Gymnasium aufstehen, sonst ist es in 30 Jahren eine Moschee. Das Lüneburger Gymnasium Johanneum richtet in diesem Jahr erstmals keine Weihnachtsfeier während der Unterrichtszeit aus.

Leser Kommentar:
Im vergangen Jahr hatte sich offenbar eine muslimische Schülerin beschwert, dass die dort gesungenen christlichen Lieder nicht mit ihrem Glauben vereinbar wären. Statt der verpflichtenden Feier während des Unterrichts gibt es nun eine freiwillige Feier am Nachmittag. Das hat die Schulleitung entscheiden (sic!). Die Vorsitzende des Schulelternrats sagte, die Verlegung auf den Nachmittag sei ein Kompromiss, mit dem sie leben könne.

08:52 | dieunbestechlichen:  Malmö: Nach Gruppenvergewaltigung zünden die Täter dem 17-Jährigen Opfer die Geschlechtsteile an

Gruppenvergewaltigungen sind in Schwedens Nogo-Areas an der Tagesordnung. Die Täter sind fast ausschließlich Migranten aus islamischen Kulturen – die Opfer immer wieder junge schwedische Frauen. Unlängst klagten Feministinnen über die Gewalt, die sie selbst bestellt haben, Joggerinnen bekommen Polizeischutz und die Behörden raten in manchen Orten, dass Frauen nach Anbruch der Dunkelheit lieber Zuhause bleiben sollten.

Wo sind die schwedischen Männer? TS

13:14 l Leser-Kommentar
Der Exzentriker: In seinem grünen Kommentar (warum eigentlich sind die Kommentare der Redaktion Grün? Es wird doch wohl nicht eine Redaktionninne sein) fragt TS: Wo sind die schwedischen Männer? Die Antwort könnte vielleicht sein, dass die Inkarnation des Bösen, Rassistischen, Sexistischen, Chauvinistischen – die Frauen unterdrückenden weißen Männer – einfach keine Lust haben den eigenen Kopf für eine Linkinne hinzuhalten, die ihn eigentlich verachtet. Ich kann natürlich nur für mich sprechen – aber wenn eine gutmenschliche Asyltouristen Helferin oder gar eine Beamtinne aus den einschlägigen Verwaltungsabteilungen in ein Fachgespräch mit einem Ork-Universitäten Absolventen gerät, dann werde ich mich da nicht einmischen. Manchmal müssen Menschen die Früchte ihrer eigenen Unvernunft und/oder ideologischen Verstrahlung ernten, da kann sie keiner davor bewahren.

08:40 | Telepolis:  Hamburg: Terroristen-Jagd wie in den 1970ern?

Um die Bevölkerung in die Aufklärung der Vorkommnisse rund um den G20-Gipfel Anfang Juli 2017 mit einbeziehen zu können, präsentiert die Polizei mehr als 100 Fotos und Videosequenzen. Ein Kommentar

06:07 | Focus: Grüner Kommunalpolitiker klagt: "Unser Rechtsstaat wird täglich vorgeführt"

Straftaten, Drohungen und Beleidigungen - all das sei bitterer Alltag in Deutschland. Das Problem: Meist müssen die Täter nicht einmal mit Konsequenzen rechnen. In einem Leserbrief an den "Schwarzwälder Boten" schreibt Peter Seifert, der Mitglied der Grünen im Stadtrat von Balingen ist: "Wir erleben hier am Bahnhof Tag für Tag, wie unser Rechtsstaat vorgeführt wird.

Das pubertäre verklärte Weltbild ist im Stimmbruch angekommen. Liebe GrünInnen das sind nur die Hormone ..... TS

13:15 l Leser-Kommentar
Dieser Grünen-Abgeordnete in Balingen ist ein sehr illustratives Beispiel der psychologischen Kriegsführung, deren Speerspitze die 68-er Kulturvandalen sind! Und nun regt sich der Grüne auf, dass ein Schwarzer an seinen Bahnhof pinkelt? Wahnsinn.. Ausführlich erklärt wird der Wahnsinn hier: https://coaching-institute.net/angstambulanz/angst-psychotherapie-risiko.html#r42
Zitat: "Der fortgeschrittene Stand der Verdummung und Verblödung, der heute im einst geistes- und naturwissenschaftlich führenden Deutschland erreicht ist, lässt 100 Jahre nach dem ersten Weltkrieg befürchten, dass die Deutschen wiederum nicht bemerken, wie ein drittes Mal versucht wird, sie 'ins Grab zu treiben'."

18.12.2017

17:12 | Welt:  Vorsicht, wenn ein Abgesandter der Kanzlerin anruft

Unter falscher Identität rufen derzeit Betrüger viele Unternehmen an und fordern hohe Millionenbeträge. Oft genug haben sie damit sogar Erfolg. Denn die betrogenen Firmen beachten simple Regeln nicht. or einem Spendenaufruf der besonderen Art warnt das Bundeskriminalamt (BKA) dieser Tage große und kleine Unternehmen. Aktuell häufen sich Fälle, in denen ein vermeintlicher Mitarbeiter des Bundeskanzleramts Unternehmen anruft oder ihnen eine E-Mail schickt.

Weil Frau Merkel auf der Flucht ist, das Double sich noch in das neue Arbeitsfeld einarbeiten muss (Händefalten) .... kann nur ein Abgesandter der Kanzlerin anrufen. Ob dieser Abgesandte auch manchmal Mails schreibt? So gegen 18:00 Uhr .... Tagesschau .... Rücktritt .....  sollten Sie einen Anruf bekommen .... lassen sie sich zwecks Legitimation ein Bild von den Beinen der Kanzlerin senden. TS

16:14 | RT: Berliner Linksextreme veröffentlichen Fotos von Polizisten im Internet

Als Reaktion auf eine große Fahndung nach mutmaßlichen Gewalttätern vom G20-Gipfel in Hamburg haben Berliner Linksautonome Fotos von Polizisten veröffentlicht. Gleichzeitig drohten sie den Polizeibeamten auf der Interntseite www.indymedia.org indirekt. Die Polizeigewerkschaften reagierten am Montag entsetzt und sprachen von einer Gefahr durch "linksextremistische Terroristen".

Selbstgemachte Suppe ..... auslöffeln. TS

15:03 I jouwatch: Weder „Erbschuld“ noch Pflicht zur „Verantwortung“

Seitdem kürzlich in Berlin Symbole des Staates Israel öffentlich verbrannt wurden, herrscht in der politischen Klasse und den konformistischen Medien ebenso große wie verlogene Aufregung über „wachsenden Antisemitismus“ in Deutschland. Bundespräsident Steinmeier jammert: „Das erschreckt mich und beschämt mich“. Zuvor hatten sich Bundeskanzlerin Merkel und allerlei Spitzenpolitiker ähnlich geäußert. Allerdings hat niemand unter den Empörten deutlich gemacht, woher der „wachsende Antisemitismus“ kommt. Das hat natürlich Gründe, allerdings keine guten.

08:22 | Welt: Die Prepper-Szene gerät ins Visier des Verfassungsschutzes

Prepper lagern Vorräte und bereiten sich auf Hochwasser und Stromausfälle vor. Nun hat der Verfassungsschutz das Milieu im Visier. Ist vor der Szene der Vorsichtigen selbst Vorsicht geboten? Der Keller ist voll bis obenhin: Decken, Wasserkanister, Mineralwasserflaschen, Kerzen, Plastiktonnen, die mit Mehl gefüllt sind, Nudeln, Milchpulver, Müsli, Wurstdosen, Zucker und so weiter. Dazu mehrere Gaskocher, Lampen, Gasmasken, zwei Spitzhacken und jede Menge Verbandszeug.

.... "Sie haben drei Packungen Nudeln, Sie sind verhaftet!" ....  TS

07:25 | BBC mit Foto: Antoine Griezmann: Atletico Madrid forward 'sorry' for painting himself black

Der Stürmer von Athletico Madrid und der französischen Nationalmannschaft, Antoine Griezmann erschien zu einer 1980er Party als schwarzer Basketballspieler verkleidet. Dies rief eine Welle der Empörung hervor. Ursprünglich twitterte er: "Kommt schon, ich bin Fan der Harlem Globetrotters und das ist meine Anerkennung dazu!" 
Der Labour Abgeordnete aus Tottenham, David Lammy, gehörte zu den empörten Kritikern: "Ich kann es nicht fassen, daß man 2017 noch jemanden sagen muß verkleide Dich nicht mit schwarzer Schminke!" Griezmann entschuldigte sich später, bei allen, die er vielleicht durch sein unsensibles Verhalten verletzt hätte.

Sehr inkonsequent! Warum wird einerseits "black is beautiful" propagiert und es andererseits dann doch als Verarschung empfunden, wenn sich Vertreter der weißen Minderheit "schön machen" und als Mohren verkleiden? Sternsinger und Krippendarsteller aufgepasst! Es naht Verfolgung und vielleicht schon bald die Verhaftung an der Türschwelle! König Caspar könnt ihr euch abschminken!!! TQM

17.12.2017

20:09 I Sputnik: „Ich esse meine Mama“ – Britin bereitet Weihnachtspudding mit Asche ihrer Mutter zu

Eine Britin vermisst ihre verstorbene Mutter so sehr, dass sie mit deren Asche ein Weihnachtsessen zubereiten will, meldet am Samstag das Portal „Daily Mirror“ und schreibt, wie genau sich die Frau auf den Feiertag vorbereitet.
 Die Art und Weise, auf die Parsons jetzt das kommende Fest feiern wolle, werde ihr helfen, das erste Weihnachten ohne Mutter zu verbringen.
Laut dem Portal hat Parsons bereits die Asche ihrer Mutter probiert. In den Momenten, wenn sie sie besonders vermisste, tauchte sie ihre Finger in die Asche und leckte sie ab.

"Mum Pudding, statt Plum Pudding", oder vielleicht echter Mutterkuchen? Was passiert mit den Zähnen? Und wenn sie dereinst die Mutter verspeist hat ist sie letzlich doch weg - oder? Richtig abartig, das Albion! TQM

 

19:01 | Newsspezial.com mit Bild: Mann vergewaltigt rosafarbenen Flamingo zu tode

Schockierte Zeugen sahen, wie Eduardo Jose Raphael Sanchez, 23, seine Hose herunterließ und in ein Flamingogehege sprang, bevor er Skittles, einen 8-jährigen männlichen Flamingo, gefangen nahm und versuchte, Geschlechtsverkehr mit dem armen Tier zu machen. Das Tier konnte einem so großen Objekt, das seine anale Höhle zerriss, nicht standhalten „, erklärte der Buschgartentierarzt Allan Thompson. Das Tier verstarb.
Obwohl sexuelle Übergriffe von Menschen auf rosa Flamingos in den Vereinigten Staaten im Grunde unbekannt sind, fand eine Studie des World Wide Fund for Nature (WWF) 2014 heraus, dass die Praxis in bestimmten Regionen Mexikos und anderen lateinamerikanischen Ländern noch immer ziemlich verbreitet ist, dass Sex mit einem rosa Flamingo Glück und Wohlstand bringen kann.

Nun müssen auch Tierschützer die Ärmel hochkrempeln! Nur eine Mauer zu Mexiko kann die US-Flamingos vor derartig perversen Hobby-Ornithologen schützen. Offenbar wurde der Flamingo Opfer des Skinny-Model-Wahns und der bullimischen Glitzerwelt, die den sichtlich debilen und beleibten Mann, ausgerechnet zu dem fragilen Tier greifen ließ.
Warum kein jahreszeitlich passender, ausgefressener Truhthahn, warum nicht ein Emu, oder vielleicht sollte man den Täter in ein Straußengehege stecken, damit er auch ein einmal richtig rangenommen und durchgev... wird?! TQM

16.12.2017

16:10 I Dailymail:  Female Democratic Congress candidate drops out of race after she was accused of sexual harassment by a male colleague who 'rejected her advances' - but she insists he was a 'vindictive' employee

Andrea Ramsey, 56-jährige Kandidatin der Demokraten in Kansas um einen Kongreßsitz ist aus dem Rennen! Gary Funkhouser, einst ihr Untergebener verwies auf ein Gerichtsverfahren, nachdem sie ihn 2005 sexuell beläsitgte. Er verweigerte den Beischlaf mit ihr und wurde daher gefeuert. 
Ramsey war die Kandidatin der linken Frauenrechtsgruppe "Emily´s list" welche 500.000 USD für ihre Wahlwerbung aufbrachte und sich für das "Abtreibungsrecht" einsetzt. 
Ramsey bestreitet die Vorwürfe als erlogen und den Mitarbeiter als "windig". Funkhouser meint jedoch seit dem Zeitpunkt wo er den Sex mit ihr verweigerte gemobbt worden zu sein.

Endlich trifft es zur Abwechslung eine Frau, noch dazu eine Pussyhat! Andererseits ist die Hysterie ungeheuerlich. Bald werden 60-Jährige zurücktreten, weil sie beim Schul-Abschlußball vor über 40 Jahren der Klassenkollegin beim Tanzen ABSICHTLICH und betrunken ins Dekolleté griffen! TQM

 

15:31 | Dailymail: Police sergeant 'SHOT his 22-year-old son four times for stealing his vodka and replacing it with water'

Der 48-jährige Polizei-Wachtmeister Raymond Leuser aus Chicago, kam nach Hause mit Lebensmittel und einer Flasche Smirnoff Wodka. Der 22-jährige Sohn entwendete aus dieser Flasche etwa 6 cl und füllte sie wieder mit Wasser auf.  Bedauernswerter Weise merkte dies der Vater, der daraufhin in das Keller-Zimmer des jungen Mannes hinabstieg. Dort kam es zum Streit. Der Vater schoß mit einer Kal. 45 4 Schüsse auf seinen Sohn  -  beide Schultern, Oberschenkel, Bauch. Der Sohn überlebte und der Vater sitzt in U-Haft, obwohl sein Anwalt meinte er hätte in Notwehr gehandelt und selber Kratzer und ein blaues Auge davon getragen.

Wahrscheinlich war es ein Mißverständniis?! Der Sohn sagte wohl: "Dad four shots, please!" Meinte aber Wodka und nicht Kal. 45! Andererseits welcher verantwortungsbewußte Vater würde seinem Kind so einen miserablen Fusel wie Smirnoff kredenzen?  TQM

15.12.2017

17:15 I Dailymail:  British samurai sword expert, 51, disemboweled himself with his own weapon by committing hara-kiri in the tradition of ancient Japanese warriors

Der 51-jährige Alun Jones verblutete in seinem Schlafzimmer, nachdem er sich mit einem Samurai Schwert den Magen aufschlitzte und seiner Eingeweide verlustig ging. Der britische Samurai-Schwert Experte aus Newport hielt genau das japanische Samurai Ritual des Hara-Kiri ein. Davor blätterte im Familien-Fotoalbum. Offenbar wollte er nach seiner Scheidung aus dem Leben scheiden.

Gestern die Armbrust, heute Harakiri. Gibt es keine ur-britischen Selbsmordmethoden? Sich mit Cask Strength Whisky abzufackeln? Aus der Themse zu trinken? Wirklich gar nichts??? TQM


13:28 | ET: „Nationale Tragödie“ in Australien: Zehntausende Kinder jahrzehntelang in Kirchen, Waisenheimen… missbraucht

Australien: An allen Orten, an denen Kinder besonders behütet sein müssten, wurden sie einer Untersuchung zufolge über Jahrzehnte hinweg Opfer sexuellen Missbrauchs.

Ein weiteres Zeichen für den Untergang der "Westlichen Gesellschaft". KO

16:55 I TQM: Hier ist gnadenlose Härte angesagt! ABER! Zahlreiche Medien fordern deshalb ein Ende des priesterlichen Zölibats. Ist es nicht wirklich idiotisch dies zu verknüpfen? Lediger Familienstatus mit Pädiophilie??? Würder eine verheirateter Priester mit solcher Veranlagung weniger abwegig agieren? Die Verknüpfung von Homosexualität und Pädophilie gilt als höchst politisch unkorrekt, aber zölibaterer Priester=pädohil uund verheirateter Priester ist nicht pädophil? Was für ein Schwachsinn!

 

12:59 | buntingen.de: Die Zerstörer der westlichen Zivilisation

"...Der Marxismus ist eine sehr reale und sehr mächtige Gefahr, weil er sich gewandelt hat, nämlich in die Form des sogenannten „kulturellen Marxismus“. Diese Mixtur der heutigen Linken, der Gutmenschen und Antifas, der Social Justice Warrior und Neofeministinnen sind eben kein Zufall, keine unerwartete, einzelne Erscheinung; sie sind das zwangsläufige, seit der Nachkriegszeit entwickelte Ergebnis des kulturellen Marxismus, welche alle Säulen unserer Kultur und unserer Geschichte einreißen will. Sie sind die vierte Generation, die das fortsetzen, was die Professoren der 50er, die Studenten der 60er die Lehrer der 70er und 80er begonnen haben."

18:13 | Bambusrohr
Der im Artikel beschriebene "kulturelle Marxismus" ist nicht wie behauptet ein Phänomen der Nachkriegszeit, sondern er hat mit der französischen Revolution begonnen und expandierte dann nach Deutschland (Sozialisten) und Russland (Marxisten). Die Grundvoraussetzung für Marx seine Theorien liegen in der Gleichheit aller, zweifellos eine 'Errungenschaft' der französichen Revolution. Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit! Ein Widerspruch in sich. Entweder ist man frei oder aber gleich(geschaltet). Die Proffs der 50´er und ihre Schüler der Frankfurter Schule sind lediglich die geistigen Urenkel eben dieser "Freiheitskämpfer", die den Kampf nun in seine Endphase bringen: Alles oder Nichts!

 

09:15 I SPON: Streit um lautes Telefonieren - Fahrgast beißt Mitreisendem ins Ohr

Ein herzhafter Biss ins Ohr eines Mitreisenden: Auf rabiate Weise hat sich ein Fahrgast in einem Zug im Süden Londons dagegen gewehrt, dass neben ihm zu laut telefoniert wurde. Der Mann hatte sich darüber aufgeregt, dass ein jüngerer Mitreisender laut in sein Handy sprach. Es kam zu einem Streit – in dessen Verlauf der Mann zubiss. Allerdings erwischte er gar nicht den Handy-Benutzer, sondern dessen 24-jährigen Bekannten.
Der musste daraufhin mit einem tiefen Riss in der Ohrmuschel ins Krankenhaus, meldet der „Guardian“. Die britische Polizei hat jetzt Aufnahmen aus einer Überwachungskamera ausgewertet und sucht mit diesen Bildern nach dem Beißer, der nach der Attacke unerkannt verschwunden war.

"Leih´ mir mal Dein Ohr!" bekam eine neue Bedeutung in diesem Fall. Das Technik-Zeitalter birgt Risiken: Youtuber, die beim Roofing vom Wolkenkratzer fallen, Paare die durch zu eindrucksvolle Selfies vor Wasserfällen unfreiwillig aus dem Leben scheiden und Quälgeister, deren Telefonat zu einer ohrenbetäubenden OP führt. TQM

 

08:42 | Tichyseinblick: Es gibt sie – die nach unten offene Richterskala in Sachen Geschmack

Es kann nicht weit her sein mit der deutschen Schauspielkunst, wenn eine Sophia Thomalla zu einer angeblich begehrten Mimin wird. Und es kann nicht weit her sein mit der Geschmack-Bildung des deutschen Michels, wenn eine solche junge Dame in den Sozialen Medien zur Ikone und in Talkshows zum Stammgast wird. Ihre Masche: Provozieren – notfalls in noch so kleiner Münze. Aber es scheint sich auszuzahlen.

Teile von Sophie Thomalla werden bald 28 Jahre und an Erfahrung hat sie viel zu bieten..... Kleidung ausziehen, Kleidung anziehen... lächeln .... ausziehen...anziehen. Anruf vom Agenten ... Atme .... lächle. TS

08:29 | Der Realist zu Indian Woman:

Es ist wirklich unglaublich, wie dumm die Eltern waren!
Anstatt sich über der Einzigartigkeit des gesunden Kindes zu erfreuen (ich habe eine gleichaltrige Tochter), verheddern sich die Leute in Spitalsaufenhalte und andere schwachsinnige Sachen.

Ja, die Diskriminierung bekam ich auch sehr oft -in meinem Leben - zu spüren.
In Ex- YU, war ich als Kind ein Ausländer- als ich Ferien bei der Oma machte-, weil ich auch nicht wie ein Jugo aussah und dauernd mit "Krankl" beleidigt wurde, obwohl Panenka mein Lieblingskicker war. In Wien war es ähnlich, ab dem Moment, wo man meinen Namen sah, war ich schon als Tschusch abgestempelt, obwohl ich nicht wie einer aussah.

Sogar nach der -erfolgreich abgelegten- Baumeisterprüfung, bekam ich von der Innung zu hören, dass man sich über meine Deutschkenntnisse wundere, was für mich auch eine Diskriminierung ist!
Danke TQM, wirklich ein ausgezeichneter Kommentar, der mir den Abend sehr versüßte!!

14.12.2017

21:00 I Dailymail mit Fotos: Indian woman, 24, who was shunned and bullied because she has white skin, ginger hair, emerald eyes and FRECKLES now wants a DNA test to see if her ancestors are to blame

Eine junge Inderin, Tochter zweier Inder wurde ihr Leben verspotted und angepöbelt weil die Leute dachten, daß sie krank wäre. Sie hat rotes Haar, weisse Haut und Grübchen. Die 24-Jährige mit Saphirblauen Augen ist geboren und lebt in Bombay. Ihre Eltern hielten ihr typisch gaelisches Aussehen für einen genetisch angeborenen Defekt. Als Kind wurde sie sogar einmalmit der Rettung ins Spital gebracht, da man ein Hautkrankheit vermutete. Sie wurde angestarrt und Leute waren geschockt, daß sie Hindi sprach. Oft wird sie für eine Touristin gehalten und muß daher Auslöänderpreise zahlen. Die Eltern entschlossen sich nach ihr keine Kinder mehr zu bekommen, da sie hohe Behandlungskosten fürchteten. Jetzt findet sie an sich und ihren Sommersprossen gefallen, wird aber einen DNA Test machen um die Ursache zu prüfen.

Wahrscheinlich würde ein Konzertkalender der "Kelly-Family" reichen, als Vaterschaftstest. Wann waren die in Bombay? Oder ist die Kelly Family vielleicht ein rothaarig-blonder indischer Stamm, also falsche Iren???   Wenn Heinrich Harrer das noch erlebt hätte!!! Irgendwie schlimm wie Weiße diskriminiert werden. Wir brauchen viele Weisse Obamas! Weisse Präsidenten in Indien, China, Südafrika, damit endlich die Unterdrückung und Diskrimiierung aufhört und ein weisser Mann Präsident wird. Das wäre neu, das wäre mutig. Ein langer Weg dorthin - vielleicht wird die junge weisse Inderin, als Zwischenschritt, weisse Ministerin. We shall overcome - white lives matter! TQM

19:15 | jouwatch:  Wenn die Muslima baden geht (kann es wahrlich dreckig werden!)

Schon merkwürdig, kaum macht man Zugeständnisse an eine gewisse Gruppe in Deutschland, wird das schamlos (oder eher schamvoll) ausgenutzt. Die „Hannoversche Allgemeine“ vermeldet: Beim wöchentlichen Frauenbadetag im Vahrenwalder Bad (der überwiegend von Muslimas in Anspruch genommen wird, An.d.R.) schlagen die Wellen hoch. Hunderte Gäste steigen dem Vernehmen nach in Jeans ins Nichtschwimmerbecken und missachten auch andere Hygienevorschriften…

 

18:28 | YT:  "Go Back To Europe"

Lana responds to anti-Whites who tell White Americans to "go back to Europe," but would they be allowed in? Support our work and get full access to our archives at http://redicemembers.com Subscribe and stream or download over 1300 programs, videos, films, Insight episodes, Red Ice TV & Weekend Warrior.

Leser Kommentar:
Ein Video von einer Schwedin in VSA geboren, Schwedisch spricht schreibt lebt. Allerdings keine Daueraufenthaltsgen. geschweige denn die Staatsbürgerschaft in Schweden bekommt. (Berichtet sie in einem anderem Vid.) Hm,... vielleicht noch eine kleine Brandrede für Europäer (nicht EU!!) auch von der Schwedin.


17:20 I Dailymail: Medieval weapons fan, 37, kills himself by firing a crossbow into his head after his relationship with his wife became 'strained'

Der 37-jährige Martyn Bond aus Plymouth galt als lebensfroher Mensch, der mittelalterliche Waffen sammelte. In seiner Ehe entfremdeten sich die beiden Partner jedoch von einander und die Ehefrau sorgte sich, als der Ehemann verschwand. Die Poliei verschaffte sich Zutritt in eine Wohnung wo am Boden ein Zettel lag, so wie ein Pfeil, der in ein anderes Zimmer deutete. Dazu ein Hochzeitsbild und die Stimme der Tochter in Endlostonschleife. 
Dort fand die Polizei den Mann tot auf, mit katastrophalen Kopfverletzungen und einer großen Armbrust neben sich liegen, mit der er sich erschoss.

Schon sehr stylish, wenngleich etwas umständlich, sich eine umgedrehte Armbrust an den Kopf anzusetzen und den Pfeil in den eigenen Kopf zu schiessen. Für Medizinhistoriker wohl eine einzigartige Gelegenheit sich die schreckliche Durchschlagskraft mittelalterlicher Waffen aus der Nähe anzusehen. Jüngst sind keine ähnlichen Fälle bekannt geworden wie etwa Selbstmord mit Morgenstern, oder Katapult - vielleicht nächstes Jahr? TQM

13:05 I Jerusalem Post: GERMANS PROTEST SALE OF NAZI TOY SOLDIERS ON INTERNET

Der BRD-Staatsbürger Manuel Hegel startete eine Online Petition gegen die BRD Firma CustomBricks, die Lego-ähnliche Figuren herstellt und zwar in Uniform der Waffen SS mit diversem Zubehör. Der Verkauf auf der Amazon Seite soll verhindert werden. Die dänische Firma Lego distanziert sich und protestiert dagegen. 

Habe gerade auf Amazon nachgesehen und nichts von dieser Serie gefunden, jedoch andere Figuren dieser Firma. Wahrscheinlich sind die SS-Figuren dank der werbewirksamen Petition vor Weihnachten ausverkauft, oder nach Neuschwabenland entkommen! TQM

 

09:07 | dieunbestechlichen: Disney bringt neue Gender-Kinderserie – mit einer männlichen Prinzessin …

Auch Hollywoods Trickfilm-Zeichner von Walt Disney beugen sich dem neuen Zeitgeist und verwirren die Kinder von heute mit der angesagten Gender-Ideologie. In ihrem neuesten Machwerk, einer Zeichentrickserie von Daron Nefcy, ist die Prinzessin ein Junge und hat Haare auf der Brust.

Ist mir gleich ... ich mag Tier Cartoons ....  TS

08:38 | Bild: Jüdisches Fest aus Sicherheitsgründen abgesagt

Es sollte das Fest der Freude sein – doch jetzt fällt Chanukka aus! Aus Sicherheitsgründen haben die Jüdische Gemeinde und die Stadt Mülheim die für Donnerstag geplante Veranstaltung auf dem symbolträchtigen Synagogenplatz abgesagt!

Stellen wir uns einmal vor ... wir würden eine Situation schaffen, indem das Freitagsgebet gestört wäre! Holla die Waldfee .... TS

10:09 | Leser-Kommentar
Nun ja, ein Fest zu veranstalten um einen Völkermord zu Feiern ist eh nicht das gelbe vom Ei. Wurde eigentlich nur eingeführt um Jüdischen Kindern zu Weihnachten die (logisch) traurigen Augen zu ersparen.

13.12.2017

13:33 | RT: Google-Suchbegriffe des Jahres genannt

"WM Auslosung" ist der Google-Suchbegriff des Jahres in Deutschland. Das Schlagwort zu der Gruppenauslosung des Fußballturniers im kommenden Sommer in Russland verzeichnete 2017 den höchsten Anstieg, wie Google am Mittwoch mitteilte. Auf den Plätzen zwei bis fünf liegen "Bundestagswahl" und "Wahlomat", sowie "iPhone 8" und "Dschungelcamp".

"WM-Auslosung" wird in Österreich wohl nie der Suchbegriff des Jahres werden. Eher "schlampige Abwehr", "mangelnde Chancenauswertung", "eigentlich sind wir nicht schlecht, aber"! TB


07:05
 | SPON: Sängerin leckt an Banane - zwei Jahre Gefängnis

Die ägyptische Sängerin Shaimaa Ahmed (Künstlername: Shima) ist am Dienstag zu einer zweijährigen Gefängnisstrafe verurteilt worden. Die Staatsanwaltschaft in Kairo warf ihr vor, in einem Musikvideo für "Verkommenheit" zu werben.
In dem Clip zu dem Song "I Have Issues" (Ich habe Probleme) trat Shima in Unterwäsche vor eine Schulklasse mit jungen Männern und biss dabei in einen Apfel und leckte an einer Banane.

Wahnsinn, das taten doch tausende als die Mauer fiel!!! Wer erinnert sich nicht gerne an Zonen-Gabi??? TQM

13:33 | Demnach müssten viele Steirerinnen lebenslang bekommen! TB

12.12.2017

18:50 | Welt: „Als er dann noch ‚Scheißdeutschland‘ sagte, reichte es mir“

Die Vorwürfe vor Gericht gegen einen 29-Jährigen aus Libyen waren lang: Mohamed F. soll in einem Asylbewerberheim teure Schäden angerichtet haben, einen Mitarbeiter mit einem Messer angegriffen und ein siebenjähriges Kind im Supermarkt mit einer Bierflasche beworfen haben. Zudem soll der Mann Polizisten bespuckt und Frauen als „Nazi-Hure“ und „Scheißdeutsche“ bezeichnet haben. „Aber als er dann noch im Gerichtssaal ‚Scheißdeutsche‘ und ‚Scheißdeutschland‘ sagte, reichte es mir“, sagt Richter Stephan Zantke gegenüber der WELT.

Hurra, wir haben einen Richter der wirklich hart durchgreift. Bei "Scheißdeutschland" reichte es ihm!  Super .... Nur um eines gleich vorab klarzustellen, das ist ein Einzelfall. Wieviele dieser Intensivasylanten leben in Deutschland ohne Strafe ohne nur die geringst Unannehmlichkeit befürchten zu müssen. Dieser Einzelfall wird uns als "Deutsche Justiz" verkauft! Es ist ein Einzelfall und das sollten wir uns merken. TS

08:50 | ET: Rainer Wendt: „Schwierige Ausländer reinlassen und dann verkünden, alles gegen Antisemitismus zu tun“

Die Politiker, "die immer weitere Ausländer aus der antisemitischsten Weltregion unerlaubt einreisen lassen" verkünden, sie würden "alles gegen Antisemitismus tun", erklärt Rainer Wendt und kritisiert die Reaktionen von Politikern. Diese schöben nicht einmal die Straftäter ab.

Schön langsam mache ich mir Sorgen um den Herrn Wendt, er sagt die Wahrheit und zeigt Dinge auf, die niemand hören will. Die Aussage - „Die Bundesregierung lässt erst mal alles laufen und knallt es dann der Polizei vor die Füße.“ - ist zu 100% richtig, doch was kann die Polizei alleine schon machen. Die Blockade beginnt bei den Gutmenschen und endet in der Regierung. TS

06:45 | Welt: Der muslimische Neid auf Juden nimmt wüste Formen an

Natürlich gibt es auch einen sehr deutschen, migrationsfreien Antisemitismus, der von vorgestrigen AfD-Rändern genauso bedient wird wie von kaviarlinken Verlegern oder Politikern der Linken. Oft nur leicht garniert als Kritik an Israel oder dem schlümmen Bibi Netanjahu, hat sich allen Aufklärungs- und Staatsräsongründen zum Trotz der rotbraune Tümpel eher vergrößert als verkleinert.

Wer hat es erfunden? Die Deutschend! TS

11.12.2017

19:08 | MMNews: Alice Schwarzer: "Islamismus ist eine politische Machtstrategie"

Die Publizistin und Feministin Alice Schwarzer hat angesichts der antisemitischen Ausschreitungen in Berlin vor Eskalationen durch Fanatiker "aller drei monotheistischen Weltreligionen" gewarnt. "Der Islamismus ist eine politische Machtstrategie, der den Glauben funktionalisiert", schreibt Schwarzer in einem Gastbeitrag für die "Welt" (Dienstagsausgabe). "So wie die Evangelikalen den christlichen Glauben missbrauchen und seine religiösen Gesetze vor die weltlichen stellen."

Die Leseratte
Alice Schwarzer zum politischen Islam (und die Kirchen kriegen gleich auch noch ihr Fett weg). Ich muss sagen, auf ihre alten Tage wird die Dame mir immer sympatischer. Bei der hats offensichtlich den Schalter umgelegt, die ist aufgewacht. Sie ist auch die Einzige, die immer wieder auf die Frauenfeindlichkeit des Islam hinweist, wofür man nicht mal Feministin sein müsste.

10.12.2017

19:06 I Dailymail: Violent brawl erupts on plane after man 'performs sex act on himself' before claiming he had a coughing fit

Am Flug der GOL Airlines nach Brasilia kam es zu einer Schlägerei, nachdem der medizinische Mitarbeiter Eudiraci Almeida do Vale, sexuelle Handlungen an sich selbst durchführte. Seine Sitznachbarin schrie laut in Panik um Hilfe, denn als sie erwachte stellte sie "Flecken von Körperflüssigkeit" auf ihrer Kleidung fest. Ihr Sitznachbar begründete dies mit einem Hustenanfall aufgrund dessen er versehentlich sie anspuckte. Das Opfer meinte:" Eine halbe Stunde nach Abflug wachte ich auf nachdem mein Sitzbar an meiner Hand zog und sie auf seine Genitalien legen wollte. Zu meinen Entsetzen stellte ich fest, daß meine Beine und meine Kleidung befleckt war!" Der Täter meinte jedoch, daß er einen Hustenanfall hatte und sie versehentlich anspuckte, woraufhin sie ihn verprügelte. Dem Mann droht eine lebenslange Sperre der Fluggesellschaft. Er wurde mit Gewalt  eine Reihe nach hinten verbracht, fixiert und den Behörden in Brasilia übergeben. Ihm droht ein Gerichtsverfahren. 

Fast noch schlimmer, wenn die verdächtigte Körpersubstanz  freihändig und tatsächlich durch Husten (!!!) auf die Passagierin befördert wurde. Wurden Proben der Substanz von ihrer Kleidung entnommen? Was, wenn die DNA Probe nicht mit seiner DNA übereinstimmt? Bekanntlich kann Husten auch Inkontinenz auslösen - war es also tatsächlich ein unwillkürlicher Hustenanfall??? Oder hat das Opfer gar im Schlaf zum Täter ermunternde Worte gesprochen, die ihn überreagieren ließen? Der Prozeß wird spannend. Jedenfalls sind präventive Lösungen gefordert, so wie der transparente Ganzkörperschutz haredischer Juden, der jedwede unkontrollierte Fern-Sekretion ausschließt. TQM

 

16:04 | info-direkt: Marcus Franz: „Nein zur #EheFuerAlle!“

Die Idee der „Ehe für Alle“ setzt sich in der westlichen Welt immer mehr durch und hat nun auch in Österreich – durch einen zumindest sonderbaren Spruch des Verfassungsgerichtshofs – ihre scheinbare Rechtfertigung gefunden. Der Jubel bei den Linken, bei den selbsternannten Liberalen und bei Teilen der Homo-Lobby war nach der Publikation der höchstrichterlichen Entscheidung entsprechend groß und in den modernistisch orientierten Redaktionen, die sich immer als Taktgeber des Zeitgeistes fühlen, waren die üblichen Empörten ausnahmsweise nicht entrüstet, sondern überschlugen sich in Begeisterungsstürmen.

09.12.2017

15:43 | fisch+fleisch: Warum die "Flüchtlinge" eine der gefährlichsten und kriminellsten Menschengruppen weltweit sind...

Seit 2015 - dem Jahr der von der Bundeskanzlerin mit zahlreichen Rechtsbrüchen verantworteten Grenzöffnung - habe ich eine ganze Reihe an Auswertungen der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) vorgenommen. Dabei bin ich regelmäßig zu dem Ergebnis gelangt, dass die "Flüchtlinge", die seitdem ungehindert und weitgehend unkontrolliert ins Land strömen, besonders bei schweren Gewaltdelikten und sexualisierter Gewalt in einem extremen Ausmaß krimineller auffällig sind als Deutsche.

Nukleus
a) Das wird den ganzen Gutmenschinnen auf die harte Tour zeigen, wie deppert sie sind. Sie werden lieber zu Grunde gehen, bevor sie den Populisten recht geben müssen. Dies ist gut für uns, wir haben sie dann los.
b) Der letzte Träumer wird in die Realität „geprügelt“ und MUSS seine Komfortzone verlassen, um zu überleben. Auch hier wird der ganze „Müll“ ausgesondert.
c) Der „Aufgewachte“ erkennt hier nochmals überdeutlich, wir müssen uns vernetzen und weiterhin aktiv vorbereiten.

16:02 | Der Systemanalytiker ergänzt
und d) Vor allem an sich selbst denken: Finanziell = EMs, Nahrung = ein paar haltbare Vorräte, Sicherheit = ein paar Blaue Bohnen mit langem Rohr, Angepasstheit = sich in der Öffentlichkeit unauffällig und etwas unwissend geben. Sind aber eh alles Binsenweisheiten und nichts Neues, nur als Ergänzung zur obigen Liste.


12:51 | jouwatch: Mit Warnschildern gegen den Messerdschihad

Irgendeine schlaue Stadt im Homeland NRW will in der Innenstadt Messer verbieten. Weil ständig zugestochen wird. Bei Zuwiderhandlungen soll es Geldstrafen bis 10.000 € hageln.

Wie blöd sind denn diese Kommunalidioten? Wie wollen die das denn ohne Checkpoints und ohne Metallsuchgeräte durchsetzen? Wie soll denn ein gerade Zugereister, der von unseren Steuergeldern lebt und noch nie einen Pfennig verdient hat, eine Strafe zahlen? Haben die alle eine Meise zu flattern? Ist denen ihr bißchen Gehirn beim Tagesschauglotzen eingeschrumpelt?

Dumm, dümmer ... Deutschland. TS

15:54 | Leser-Kommentare
(1) Diese hetzerische Artikel auf journalistenwatch.com ist ja die absolute Höhe. Immer diese Rumhackerei auf den POlitikern. Man spart sich die ganzen Checkpoints und automatischen Waffen, indem man einfach neben den Messern auch die Kleidung verbietet. Wenn alle nackig sind, dann kann auch keiner Messer verstecken....so einfach ist das.

(2)  "Irgendeine schlaue Stadt im Homeland NRW will in der Innenstadt Messer verbieten. Weil ständig zugestochen wird. Bei Zuwiderhandlungen soll es Geldstrafen bis 10.000 € hageln."
Danach kommen Gabeln dran, denn damit kann man auch schön zustechen. Löffel folgen dann als Nächstes ... und schwups, sind wir wieder in der Steinzeit. Aber wie kann man Steine verbieten, die sind doch praktisch ein Bestandteil der Natur, sprich, liegen einfach so rum? Richtig, einfach den ganzen Planten sprengen. Damit sind alle Probleme gelöst - außerdem war in letzter Zeit ohnehin wieder Uneinigkeit darüber, ob das Ding nun flach oder kugelig ist. Auch diese Frage erübrigt sich dann. Ende gut, alles gut.


08:29 | Geolitico: Hyper-Moral erstickt die Freiheit

An der Universität Würzburg ist es jüngst zu einem Streit gekommen. Eine Professorin hatte alle Studenten im Hörsaal aufgefordert, ihre Kopfbedeckung abzunehmen. Eine muslimische Studentin kam der Aufforderung nicht nach. Studenten verließen aus Protest gegen die Beleidigung des Islam den Saal, der Vorfall schlug deutschlandweit hohe Wellen. Die Professorin hat sich dreimal entschuldigt. Es nutzte nichts. Auch ihre nachgeschobene Erklärung half nicht:

Die Freiheit der heutigen Zeit ein vielzitiertes Gewissensplazebo, die Freiheit scheitert schon an einem Stück Stoff. TS

07:58 | Welt: In der Linken tobt der Antisemitismus-Streit

Verschwörungstheoretiker Ken Jebsen soll in Berlin einen Preis bekommen. Der linke Kultursenator will das verhindern, scheitert und bringt Teile seiner Partei gegen sich auf. Sogar Oskar Lafontaine schaltet sich ein. Wenn es um Antisemitismus geht, wird es bei der sonst in knackige Parolen verliebten Partei Die Linke plötzlich kompliziert. Die einen wollen eine „klare Kante“ gegen jede Form des offenen und verklausulierten Judenhasses zeigen.

In der Argumentation und in ihren Taten sind die Linken keinesfalls zart beseitet, doch geht es wider ihres "Glauben" so befindet sich man sehr schnell im Bereich der Linken-Häresie. Brennen müssen jene, die dem Linken Weltbild widersprechen oder zumindest die DNA abgeben. Ken Jebsen befindet sich bereits im Feuer der Läuterung, doch er widersteht. TS

11:55 | Leserinnen Kommentar:
Ist es an Idiotie noch zu übertreffen, wenn einem Juden Antisemitismus vorgeworfen wird? Ist jetzt ein Netanyahu auch ein Antisemit, weil er gegen die Opposition vorgeht in Israel?
Oder ist es einfach judenfeindlich, wenn man gegen die USA und für Russland Propaganda betreibt?
Tag für Tag wird klar, dass Sozialisten einfach nur dumm sind.
Oder sind wir dumm, wenn wir nicht merken, dass hier eine Pseudoopposition und alternative Lügenpresse aufgebaut wird?Ganz nach dem Motto: „Wem so etwas vorgeworfen wird, der muss gegen das Regime sein.“
ja ja, ich bin nicht ganz dicht…

08.12.2017

20:11 | oe24: Mann nagelte seinen Penis an Baum

Das steckt hinter der kuriosen und schmerzhaften Aktion.
„Ist das noch Kunst?“, fragten sich viele, als sie von Uwe Max Jensen und seiner jüngsten Aktion gehört hatten. Der dänische Performancekünstler, dessen Arbeiten durchaus umstritten sind, nagelte am Dienstag in der Lutherstadt Wittenberg seinen Penis und ein Brett an einen Baum.

Kunst ist es dann .... wenn er mit seinem Penis den Nagel in den Baum getrieben hätte. Sicher jetzt kommen wieder die Steirer hinter den Öfen hervor und berichten von gaaaaannnnnzzzzz tollen Dingen die sie mit Ihrem Rohr machen. z.B. der Krochn-Spezialist ... mein Gott, was der alles schon getan hat. Oder TB.... wenn aus dem Hello Kitty Pyjama ein Zelt wird ..... 
Doch wir Spatzen schweigen und lächeln..... voller Mitleid. TS

 

18:54 | newsforfriends: Hollywood-Eliten töten unschuldige Kinder und trinken ihr Blut

Filmstar wirft Pädophilen ring der Unterhaltungsindustrie auf. Mel Gibson enthüllt das wahre Gesicht hinter Hollywoods elitärem pädophilen Ring. In einem schockierenden Exposé hat Filmstar Mel Gibson die Epidemie der „Parasiten“, die „Kontrolle Hollywoods“, die in Kinderopfern und Pädophilie beteiligt sind, veröffentlicht.

Der Lethal Weapon Star sagte, dass jedes Studio in Hollywood mit dem Blut von unschuldigen Kindern gekauft und bezahlt wird, hinzufügend, dass die wertvollste Währung das Blut von Babys ist.

Krank! TS

08:14 | PressTV: Bin Salman used ‘proxy’ to buy record-breaking da Vinci artwork: report

Nachtrag zur gestrigen Geschichte: Tatsächlich war die Vermutung richtig. Kronprinz MBS erwarb über einen untergeordneten Prinzen als Strohmann den Leonardo da Vinci. Dies geht auf CIA-Quellen in einem Bericht des Wall Street Journal zurück. Bruce Riedel, ehemaliger CIA-Agent meint: "Das Erscheinungsbild des Kronprinzen, der so viel Geld für ein Gemälde ausgibt, während er eine Anit-Korruptionskamapgne anführt ist umwerfend."
Das Erscheinungsbild des Kronprinzen, der hundertausende Zivilisten im Jemen aushungern lässt, und ausgerechnet dann noch das "Christus Erlöser" Gemälde ersteigert ist nicht nur "umwerfend", sondern abartig und widerwärtigst! TQM

 

07.12.2017

21:10 I RT:  Woman bites out ex-boyfriend’s testicle out after he refuses threesome

Die 43-jährige Nunzia del Visco aus Edinburgh wurde von der Polizei mit blutigem Zähnen aufgefunden, nachdem sie ihrem 44-jährigen Marcello Palma eine Hoden abbiss. "Ich erinnere mich nur mehr, daß Blut aus meinem Mund floß nachdem er sich mir näherte." Die Beschuldigte nimmt Drogen und Alkohol. Laut Palma ging sie mit Freunden aus. Als sie heimkam betrat sie nackt das Schlafzimmer des Palma und forderte einen Dreier. Als er dies ablehnte zerstörte sie ein Schlafzimmer und weigerte seiner Forderung zu entsprechen und zu gehen. Als er ihre Kleidung ihr zuwarf näherte sie sich seinem Körper und biss zu. Plötzlich zog sie ihren Kopf zurück und  biss sie ihm den linken Hoden ab, der später im Spital wieder eingesackt wurde. Sie wurde zu einem Schmerzensgeld verurteilt und darf sechs Monate lang ihre Wohnung zwischen 22 Uhr und 6 Uhr nicht verlassen.

Das kann auch nur in Schottland passieren, wo Mann unterm Schlaf-Kilt offenkundig unbedeckt ist und tollwütigen Frauen wehrlos ausgeliefert ist. Glaubt das Gericht, daß sie ein Tageslicht scheuer Vampir ist? Könnte sie nicht zwischen 6 und 22 Uhr wiederkehren und neuerlich zubeissen? Auch unklar blieb, warum er den Dreier verweigerte, so wurde ihm ihre Ei-versucht zum Verhängnis. Da hilft nur die Flucht ins Männerhaus! TQM

 

16:48 | Der Exzentriker "Es lebe das Gute"!

Heute bei uns im Anzeigenblättchen, das wöchentlich unentgeltlich im Briefkasten liegt: Die Aktion Gutmenschinnen gegen die angestammte Bevölkerung und die Oberbürgermeisterinne (Scharia Partei Deutschland) gründen ein Aktionsbündnis. Ziel ist es so viele Orks aus Mordor wie möglich bei hilfebedürftigen Auenländern unterzubringen. Dieses Trio Infernale (es sind drei gutmenschliche Frauinnen) grinst uns vom Foto entgegen und hält das für eine super Idee. Die Orks leisten Ünterstützung beim Einkaufen (Kicher) beim Putzen (Prust) und bei der Pflege der älteren Auenländer und innen (Brüll, Schenkelklopf). Dafür dürfen diese Kulturträger in einer Privatwohnung wohnen. Ja, ja - die Gutmenschinnen wissen, das es vielen schwer fällt Leute in ihren Wohnungen aufzunehmen, aber die Orks sind doch wohl etwas ganz anderes. Ich hoffe es meldet sich keiner. Wie blöd kann die linke Teddybär-Wurfkultur noch werden?


12:28 | dailyfranz: Auf die Couch!

Eine zentrale Botschaft der linken Ideologie ist die von der Gleichheit der Menschen. Dass die Umsetzung dieses theoretischen Konzepts nie funktioniert hat und niemals funktionieren kann, wurde in groß angelegten und so katastrophal wie opferreich verlaufenen Feldversuchen seit der Oktoberrevolution 1917 bewiesen. Jede Umsetzung der linken Ideen endet unweigerlich auf Orwells Animal Farm, auf der die Schweine schließlich gleicher sind als alle anderen und die Herrschaft übernehmen.

10:14 | ET: Unfassbares Verbrechen: Obdachloser in Bochum gesteinigt und lebendig begraben

Eine Tat, die für unseren Kulturkreis, was Grausamkreit, Brutalität und Modus Operandi anbelangt, vollkommen ungewöhnlich ist, ereignete sich im November in Bochum. Die Polizei nennt nun Einzelheiten und fandet öffentlich nach dem Täter. Ein Bericht von Jürgen Fritz.

08:51 | ET: Linksaktivisten testen DNA von AfD-Politiker – sie wollen Höckes Abstammung überprüfen

"Mithilfe von genetischem Material, dessen Herkunft das ZPS lieber nicht offenlegen möchte, gelang es unserem österreichischen Büro, Höckes DNA zu entschlüsseln," teilt das ZPS mit. Das „Zentrum für Politische Schönheit“ (ZPS) provoziert mit einer weiteren Aktion die AfD und deren thüringischen Fraktionsvorsitzenden, Björn Höcke. Nach der bundesweit aufsehenerregenden Errichtung eines Holocaust-Mahnmals auf dem Nachbargrundstück von Höckes Privatwohnung in dessen Heimatort haben die Aktionskünstler nach eigenen Angaben die DNA des AfD-Politikers in einem Labor auswerten lassen.

Es ist einfach nur mehr widerlich. Man muss kein Freund von Höcke sein, doch die Denkrichtung wird schon vorgegeben. "Bist Du mit der gegenwärtigen Politik nicht zufrieden, wird Deine DNA ausgewertet!" Was kommt als nächstes, geben wir alle die DNA ab und werden aufgrund dieser zur Sicherheit der Gesellschaft weggesperrt..... es könnt ja was dran sein. Ist dies die freie, tolerante bunte Weltordnung? Mörder werden Märtyrer, Terroristen werden Bürger und Parallelgesellschaften die neue Leitkultur? Immer schön auf Linie bleiben .... TS

07:50 | BBC: $450m 'Leonardo painting' heads to Louvre Abu Dhabi

Das Christus-Gemälde "Erlöser der Welt", welches in New York um 450 Millionen Dollar vom saudischen Prinzen Bader bin Abdullah bin Mohammed bin Farhan al-Saud ersteigert wurde, ergeht an den Louvre Abu Dhabi.

Ist dies ein kleines, saudisches Dankeschön für die bedingungslose Treue Abu Dhabis zu den halsbrecherischen Eskapaden des Kronprinzen MBS? Vielleicht ein kleiner Anteil aus dem Spendentopf des Ritz-Carlton Riad?
Es ist schon eine groteske Situation! Während in Europa, dem ehemals "Christlichen Abendland", Blasphemie und idiotische  "Aktionskunst" abgefeiert und gefördert werden, kauft ausgerechnet ein Mitglied der Wahabiten-Family ein Christus-Gemälde von höchster Güte, welches er im eigenen Land nicht einmal ausstellen dürfte, dort, wo auf das Tragen eines Kreuzes Peitschenhiebe stehen und die Konversion zum Christentum den Kopf kostet.
Jetzt wird ein Stück europäsches Kulturgut in die Wüste geschickt in mitten perverser Glaspaläste und obszöner Shopping Malls, nicht mehr als eine Edel-Deko, auch nicht teurer als so mancher privater Fuhrpark eines regierenden Scheichs. TQM

08:31 | Leser Kommentar:
Ein kleiner Trost vielleicht, es ist mehr als unwahrscheinlich, dass es sich bei dem besagten Gemälde tatsächlich um einen Leonardo handelt. Bestenfalls eine Werkstattarbeit, wahrscheinlich ein eher mittelmäßiges Renaissancegemälde eines wohl unbekannten Künstlers, wie es sie zu Tausenden gibt. Dass dieses Bild so hoch gehandelt wurde, zeigt nur, wieviel Unverstand unter den Oligarchen herrscht. Die Welt will betrogen werden und sie macht es den Betrügern leicht.

06.12.2017

19:12 I CNN:  Couple aims to wed in every country with same-sex marriage

Das holländische Lesbenpaar Julian P. Boom und  Fleur Pierets haben einander bereits 4 Mal "geheiratet"  und wollen bis 2019 nochmals 20 Mal heiraten. Sie verstehen es als Aktivismus und Kunst-Perfomrance in allen Ländern, wo die Homosexuellen-"Ehe" erlaubt ist, zu "heiraten".

Das ist aber wirklich lustig! 24x die gleiche Person heiraten? Oder sind sie gespaltene Persönlichkeiten und es somit auch noch Polygamie??? Das wird ein Aufwand 24x die Scheidung einreichen! Man sieht, wie sehr die Homo-Ehe" , Show-Instrument der täglichen LGBT-Propaganda ist. TQM

18:40 | Focus: Zeuge spricht von "Verfolgungsjagd": 100 Männer randalieren in Essener Innenstadt

Vier Stunden nachdem mehrere Männer die Teestube eines ehemaligen griechischen Restaurants in Essen gestürmt haben, versammelten sich wohl rund 100 Männer in der Innenstadt und randalierten. Die Polizei war gegen Mitternacht mit einem Großaufgebot im Einsatz, berichtete "Der Westen". Die Männer türkischer, irakischer, libanesischer und syrischer Nationalität sollen am Kopstadtplatz und der I. Weberstraße zusammengekommen sein.

.... deutsche Bürger können es um diese Zeit nicht sein .... oder? TS

19:40 | Leser Kommentar:
Deutsche nicht dabei? Selbstverständlich sind da auch Passdeutsche bei! Alles Beispiele gelungener Integration, denn sie wissen genau was ihnen zusteht und wie sie es bekommen. Da kann sich der spießige Urdeutsche ruhig ein Besipiel dran nehmen, an dieser kollektiven Lebensfreude...

 

16:32 I Sputnik mit Bild: New York: Museum will Gemälde mit „Mädchen in anzüglicher Pose“ nicht entfernen

Das Gemälde aus dem Jahr 1938 zeigt ein Mädchen, das mit geschlossenen Augen auf einem Stuhl sitzt. Sie hat ihr linkes Bein angezogen, sodass ihre Unterwäsche zu sehen ist. 
Die Unternehmerin Mia Merrill nahm Anstoß an dem Gemälde und forderte, es zu entfernen. Das Werk romantisiert laut ihr „Voyeurismus und Sexualisierung von Kindern“. In dieser Zeit, in der es überall Sex-Skandale gebe, sei es unzulässig, solche Bilder in Museen auszustellen. Sie schlug vor, das Werk des französischen Malers durch jedes andere Gemälde zu ersetzen, das von einer Frau gemalt worden sei.

Unglaublich! Man sieht ein Stück weisser Unterwäsche! Kein bisschen Blasphemie, keine Conchita Wurst, keine Menstruationskunst aus dem U-Bahn Schacht in Stockholm! Was für ein faschistisch-sexistischer, weisser, männlicher Testosteron Terror auf Leinwand! TQM

 

 

15:56 | jouwatch: Der Nikolaus ist tot!

Beim österreichischen Nachbarn werden den Kleinsten althergebrachte, christliche Traditionen entrissen. In einem Linzer Kindergarten wird den entsetzten Kindern erklärt, dass der Nikolaus tot sei. Und auch in deutschen Kindergärten lassen übereifrige Erzieherinnen den Nikolaus sterben.

In EU/USA-Gehorsam gehört das Töten des Nikolaus zur Grundvoraussetzung zur Tötung Europas Kultur! TB

16:00 | Leser-Kommentar
Was in den Jahren staatlichen Atheismus nicht gelungen ist, das Christentum auszumerzen, gelingt den Islamhörigen Gesinnungspolitikern in wenigen Jahren.

05.12.2017

19:55 I kurier: IOC schließt Russland von Olympia aus

Das IOC hat Russland von den Olympischen Spielen ausgeschlossen - russische Athleten dürfen unter neutraler Flagge starten.

Hätte  auch unter Geopolitik gepasst.... Die Heuchelei kennt keine Grenzen mehr. Wer auch immer glaubt, dass in der "westlichen Wertegemeinschaft" nicht/weniger etc. degopt wird, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten. HP

12:18 | dailyfranz: Auf dem Weg zur Mördergesellschaft

Der Zynismus der EU ist nicht mehr zu überbieten: Der Menschenrechts(!)-Beauftragte des Europarats, Nils Mulznieks, fordert allen Ernstes, dass das "Recht auf Empfängnisverhütung und Abtreibung" in allen Ländern Europas gewährleistet sein muss und er ortet diesbezüglich Mankos vor allem in den katholisch geprägten Ländern.


09:06 | Welt: Thor-Steinar-Laden in Hamburg soll schließen

Die Modemarke Thor Steinar ist besonders in der Neonazi-Szene beliebt. In Hamburg-Barmbek hatte das Label Anfang des Jahres einen Laden eröffnet. Doch für diesen ist bald ist Schluss. as umstrittene Bekleidungsgeschäft Nordic Company in der Fuhlsbüttler Straße 257 wird voraussichtlich Ende Januar 2018 schließen. Dies gaben die Linke-Fraktion der Bezirksversammlung Nord und das Barmbeker Bündnis gegen Rechts bekannt.

.... "Kauf nicht bei .... !"  Da bin ich nur froh, dass Hello Kitty nicht auf der Verbotsliste steht .... TB wäre sooooooo traurig. TS

08:50 | BZ: Warum das Verbrechen in Berlin so leichtes Spiel hat

Kriminelle Großfamilien, florierender Drogenhandel, Gewalt-Schwerpunkte: Berlin ist die Hauptstadt des Verbrechens. Warum das so ist, schreibt Gunnar Schupelius hier. Die Bür­ger­meis­te­rin von Ber­lin-Neu­kölln, Fran­zis­ka Gif­fey (SPD), sagte neu­lich ganz ne­ben­bei: „In Ber­lin gibt es 12 bis 14 kri­mi­nel­le Clans, die den so­zia­len Frie­den ge­fähr­den.“ Sie sagte es und nie­mand regte sich dar­über auf. Man hat sich daran ge­wöhnt.

"Wir schaffen das" .... oder auch nicht. TS

04.12.2017

21:48 I Breitbart: Red Cross Demands Branches Remove Crucifixes to Be More Secular

Die belgischen Büros des Internationalen Roten Kreuzes erhielten von ihrer Provinz-Leitung in Lüttich ein E-Mail mit der Aufforderung die Kreuze aus den Büros zu entfernen. André Rouffart, Präsident des Roten Kreuzes in Verviers sagte, "wir müssen die Prinzipien des Roten Kreuzes befolgen und nicht zwischen Rassen und religiösen Überzeugungen unterscheiden." Freiwillige Unterstützer verneinten dies und wollen, daß die Dinge bleiben wie sie sind. Weihnachtsferien heißen nun Winterferien und der Brüsseler Weihnachtsmarkt heißt Wintermarkt. Wegen der Moslems wurden die Kreuze aus den Rotkreuzhäusern entfernt. 

Das einst katholische Belgien, ein verkommener Multi-Kulti-Slum, eine "würdige" Hauptstadt der NATO und der EU, eine stinkende Kloake der "Westlichen Wertegemeinschaft"! TQM

 

08:30 dailyfranz: "Frauen erobern" verboten

Ein neues viktorianisches Zeitalter ist angebrochen: Das Verhältnis zwischen Mann und Frau soll umdefiniert werden und die Doppelmoral einer neuen und am besten von den Medien streng kontrollierten Zwischenmenschlichkeit soll die Öffentlichkeit durchdringen. Man sagt ja, Geschichte wiederholt sich - und man sagt, das zweite Mal immer als Farce. Die Neuauflage des Viktorianismus, die wir jetzt erleben, ist eine solche Farce.

Aber diejenigen Männer, die unbedingt weiter erobern wollen, brauchen sich keine Sorgen zu machen. Männer zu erobern ist für Männer nicht nur erlaubt sondern ausdrücklich erwünscht, wenns nach den Hoch-Kultur-Schafenden dieser Welt (07:30) und einigen Parlamenten downunder (07:17) geht! TB


07:30 I Die Zeit: Met suspendiert Stardirigenten nach Missbrauchsvorwürfen

Die Beschuldigungen beziehen sich unter anderem auf eine Beziehung in den 1980er Jahren, die Levine mit einem damals minderjährigen Mann begonnen haben soll. Dieser wirft ihm vor, ihn zum Vorspielen nach New York eingeladen und dann zu sexuellen Experimenten ermutigt zu haben. Er sei damals unter 18 gewesen. Die Beziehung mit Levine habe bis in sein Erwachsenenalter angedauert. Der Dirigent habe ihm jahrelang Geld gegeben, wenn er in finanziellen Schwierigkeiten gewesen sei, insgesamt mehr als 50.000 Dollar.

Beim Vorspiel kann man offenbar gar nicht genug auf den Dirigentenstab achten! TQM

 


07:17 | SPON: Heiratsantrag im australischen Parlament

Da versagt ihm vor Rührung fast die Stimme: Der australische Abgeordnete Tim Wilson hat eine Parlamentsdebatte über die gleichgeschlechtliche Ehe für einen Heiratsantrag genutzt. Der 37-jährige Politiker der regierenden Liberalen Partei richtete das Wort heute im Parlament von Canberra an seinen Partner, den Lehrer Ryan Bolger, der auf der Zuschauertribüne saß. Bolger antwortete sofort mit "Ja". Im Abgeordnetenhaus gab es daraufhin lauten Applaus - und der Parlamentspräsident hielt das "Ja" extra noch einmal für's Protokoll fest.

Ein Blick am Morgen in BRD-Medien und schon wird einem übel! TQM

 

03.12.2017

21:22 I Dailymail:  'We are a label-less household': Pink reveals she is raising her children gender neutral... after daughter Willow, six, expressed her desire 'to marry an African woman' 

Die britische Sängerin sagte, daß ihre sechsjährige Tochter und ihr 11 monatiger Sohn in einem geschlechtsneutralen Haushalt aufwachsen, in dem es keine Ettiketten gibt.  Ihre sechsjährige Tochter gestand ihr eines Tages eine afrikanische Frau heiraten zu wollen. Der 42 jährige Kindsvater und Motorradrennfahrer meinte dazu: "Großartig, dann kannst Du mir beibringen wie man afrikanisch kocht."

Eine Werte-lose, gesellschaftlich wertlose "Familie". Schade zwar, daß Kinder das Produkt solcher  "Eltern" werden, aber Gott sei Dank sterben letzlich solche Leute biologisch  aus. TQM

18:03 I pp: „Wir schulden den Afrikanern und Arabern nichts“ – Prof. Thomas Rauscher im Interview

Der Leipziger Jura-Professor Thomas Rauscher wurde Mitte November bundesweit bekannt, als linke Studenten eine seiner Lehrveranstaltungen kaperten, eine Art Hörsaal-Tribunal wegen „rassistischer Äußerungen“ des Dozenten auf Twitter veranstalteten und das vor Ort aufgenommene Video online stellten. Wir wollen in einem Interview mit Prof. Rauscher über seine Kommentare und den Vorfall diskutieren, was die Medien sonst kaum tun.

Mutiger Mann - im Gegensatz zu seinen Kollegen! Daher auch diese Rubrik. So ganz kann ich die Meinung von Herrn Rauscher jedoch nicht teilen. Ich finde, wir schulden ihnen die Nichteinmischung! Den Verzicht auf "humanitäre Interventionen", "Terrorismusbekämpfung" und alle anderen Formen der "Demokratisierung" und des "Regime-Change" ....... HP

17:07 | Leser-ZUschrift "der erste Schnee bringt heutzutage Probleme"

8:00 Schneemann gebaut
8:10 Die erste Emanze auf dem Weg zur Arbeit beschwert sich, warum das keine Schneefrau ist
8:15 Schneefrau dazu gebaut
8:17 Die Kindergärtnerin beschwert sich über die angedeuteten Brüste der Schneefrau
8:20 Der Schwule eine Straße weiter beschimpft mich, weil es auch 2 Schneemänner geben sollte
8:25 Meine vegan lebende Nachbarin pöbelt über die Strasse, das die Wurzelnase Verschwendung von Lebensmitteln sei....
8:30 Ich werde als Rassist beschimpft weil der Schnee weiß ist.
8:35 Fatma von der Ecke fordert ein Kopftuch für die Schneefrau
8:40 die Polizei trifft ein und beobachtet das Szenario
8:45 Das SEK trifft ein weil der Besenstiel als Schlagwaffe benutzt werden kann.
8:50 Der IS bekennt sich zu dem Schneemann.
8:55 mein Handy wird beschlagnahmt und ausgewertet während ich mit verbundenen Augen im Hubschrauber zum Generalbundesanwalt unterwegs bin.
9:00 ich werde nach möglichen Mitbauern befragt.

Mir reicht's - nie wieder Schneeskulpturen -

lieber Gott lass es bitte tauen.

10:32 | zeit: Kuwait Airways muss keine Israelis befördern

Die Airline darf israelischen Staatsbürgern die Beförderung verweigern. Das hat das Landgericht Frankfurt entschieden. Der Zentralrat der Juden kritisiert das Urteil.

.... Gleichzeitig stellt das Gericht aber fest, dass Condor und Lufthansa Krypto-Syrer mit Geburtsdatum ab 1.1.2000 (99 % aller Syrer) dann unentgeltlich zu befördern haben, wenn sich der Zielflughafen der Reisewilligen in Deutschland befindet! TB

02.12.2017

14:30 I oe24: Wirbel um 7-Sekunden-Sex am Airport

Ein dreistes Pärchen wollte sich wohl die Wartezeit bis zum Flug etwas verkürzen. Zwei unbekannte Passagiere wurden am Moskauer Domodedovo International Airport beim öffentlichen Sex erwischt und sorgten damit für einen echten Skandal. Das Video der Aktion landete im Netz und wurde nun zigfach geteilt.

Die beiden haben wohl unter Tranist-Bereich  den Transfer von Körperflüssigkeiten verstanden? Vielleicht war es auch nur eine Beckenbodenübung gegen aufkeimende Flugangst? Jedenfalls ein sehr zügiger "petit mort" und weniger fatal als der Airport-"Prank", mit dem am Flughafen von Kuala Lumpur dem Halbruder Kims der Sekundentod ereilte- schluchz! TQM

 

13:30 I RT:  My daughter is a sex change away from her inheritance, Earl of Balfour says

Meine Tochter trennt nur mehr die Geschlechtsumwandlung von ihrem Erbe. Der Fünfte Earl von Balfour, Roderick Francis Arthur Balfour, ist frustriert darüber, daß sein Titel an seinen Bruder übergeht, anstelle seiner ältesten Tochter. Er schrieb in der Times, daß "ein Mann aus dem weiblichen Körper meiner Tochter entsteigen möchte", sie für eine Geschlechtsumwandlung optiert und sie sein Land und Titel erbt. Das wäre laut Balfour eine interessante Geschichte für Verfassungsjuristen. Seine beruflich erfolgreiche und verheiratete Tochter wurde damit konfrontiert, ihre Mutter meint jedoch, daß dies nicht geschehen würde.

Wäre doch eine super-moderne Balfour-Deklaration: "Die Königin ist tot - es lebe der König!" Hätte sich Wladimir Klitschko zur Frau erklärt wäre er sicher bis ins hohe Alter ungeschlagener Damen-Boxweltmeister geblieben!  TQM

 

12:23 | jouwatch: Neue Gender-Disney-Serie: Prinzessinnen sind ab jetzt männlich!

Auch Hollywoods Trickfilm-Zeichner von Walt Disney beugen sich dem neuen Zeitgeist und verwirren die Kinder von heute mit der angesagten Gender-Ideologie. In ihrem neuesten Machwerk, einer Zeichentrickserie von Daron Nefcy, ist die Prinzessin ein Junge und hat Haare auf der Brust.

Da ist Hollywood aber weit hinten. DeBeucelaer hatte die Transgenderprinzen schon in den 70ern zu Idolen aufgebaut! TB


10:15
 | RT:  ‘Pray Prince George is gay’: Clergyman wants 4yo royal to find ‘love of fine young gentleman’

Der "hochwürdige" anglikanische Pfarrer von Holdsworth und LGBTQ-Aktivist, Kelvin Holdsworth, verfasste seine Gedanken im Zuge der Verlobung von Prinz Harry und Meghan Markle: "Leute sollen in ihrem Herzen, oder falls sie es öffentlich wagen darum beten, daß der Herrgott Prinz George segnen möge mit der Liebe junger Herren." Eine königliche Hochzeit in vielleicht 25 Jahren würde die Dinge beachtenswert vereinfachen. 
Der ehemalige Hofkaplan der Queen bezeichnete es als unchristlich und verfassungsfeindlich für die Homosexualität des Prinzen zu beten, der eigentlich eine Frau, die er liebt finden sollte, mit der er eines Tages einen Thronfolger zeugt.

So, noch dazu über einen Dreijährigen zu sprechen ist ein neuer Höhepunkt des widerwärtigen LGBT-Propaganda-Terrors. Dieser "Hochwürden" aus der röchelnden Anglikanischen "Hochkirche" gehörte in rosa Soutane in einem afghanischen Bergdorf ausgesetzt um dort seine Mission mit dem Dorfrat der Taliban zu besprechen. TQM

11:30 I UPDATE: Dailymail mit Foto: Das ist nicht das erste Mal, daß der Priester Kontroversen hervorrief. Im Jänner lud er einen Muslim in die Kathedrale ein um während der Messe aus dem Koran zu zitieren, inklusive einer Passage, die Jesus abspricht der Sohn Gottes zu sein. Afghanisches Bergdorf ist also doch zu milde! TQM

01.12.2017

19:27 | Welt: Minderjährige Straftäter – Mannheimer OB sieht „Staatsversagen“

Sicherheitskräfte in Mannheim klagen seit Monaten über Probleme mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Oberbürgermeister Peter Kurz spricht von einem „Staatsversagen“ – und stellt klare Forderungen. Der Mannheimer Oberbürgermeister Peter Kurz (SPD) hat das Innenministerium wegen wiederholter Straftaten von Flüchtlingen aus Nordafrika zum Handeln aufgefordert.

Wie wird es dann mit den 100.000 Auszubildenden aus Afrika? Bislang konnten sich die Sicherheitskräfte darauf verlassen, dass der liebe Deutsche brav die Klappe hält und das Geldbörschen zückt. Doch wenn es zur Sache geht .... wo ist hier die Staatsgewalt? Es ist total egal woher der "Jugendliche" kommt, wie sein Name ist, wird er verhaftet und kann keine ausreichende Angaben zu seiner Identität geben, bekommt er eine Nummer. Anschließend würde ich mir ein nettes Inselchen suchen .... und dort in einem "Jugendheim" auf die passende Antwort suchen. Die Insel besteht natürlich aus einem ausreichenden Freizeitangebot. Sand und Gras ... sowie Gras und Sand. TS

 

18:51 | YT: Erschütternde Aussagen einer Ärztin ▶ "Kinderschutz", Jugendamt, Pädophile Richter + Politiker (!!)

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Kinderschutz – Familienhilfe – Kindesentnahme – Kindesentzug – Kinderraub – Fremdunterbringung – Kindesmissbrauch ?
Jährlich finden mindestens 80.000 Inobhutnahmen statt – durchaus auch mit fadenscheinigen Begründungen, so Christidis.

Dr. Spatzi hat mir dieses Video geschickt, diese Kollegin von Ihr sagt was Sache ist. MUST SEE    TS

30.11.2017

16:38 | jouwatch: Der Rassismus der Gutmenschen und die Praktiken der Asylindustrie

„Refugees Welcome“ im Selbstversuch - Als praktizierender Christ habe ich in der Flüchtlingskrise nach den biblischen Grundsätzen der Nächstenliebe handeln wollen, denn die Medien und Frau Merkel machten uns glaubhaft, den traumatisierten und entwurzelten Menschen helfen zu müssen.

 

22:46 I BBC: Russian TV defends men over sex pest claims

Russische Medien verteidigen Männer bezüglich der Vorwürfe sexueller Belästigung. Dmitry Kiselyov, leitender Mann der Kreml-Medienmaschine meint in Bezug auf Hollywood: "Was haben sie sich erwartet? Sie gingen freiwillig hinauf in die Hotelzimmer der Männer", ohne aber dabei sexuelle Übergriffe rechtfertigen zu wollen. Ein Kommentator eines Staatssenders sieht "eine große Schlacht gegen das männliche Verlangen nach Frauen" und ein anderer Kreml-Sender meint: "Der nächste US-Präsident sollte impotent sein, ohne Gliedmaßen, damit er keine Frauen berühren kann, so stumm, daß er keine anzüglichen Witze machen kann, und so blind, daß er sie nicht lüstern ansehen kann."
Viele russische Fernsehstimmen halten die Belästigungsvorwürfe für verrückt gewordene Political Correctness und Verschwörungen um Politiker abzusägen. Dies scheint im Widerspruch zur staatstragenden russischen Orthodoxie zu stehen. Aber während viele von einer überlegenen Männerwelt in Russland sprechen arbeiten sehr viele Frauen in russischen Medien und RT wird sogar von einer Frau geführt.  Russland ist auf Platz 141 von 186 was die Vertretung von Frauen in der Regierung betrifft. Eine Frau meinte im Fernsehen, daß Frauen an der Staatsspitze zum Tod der Menschheit führt. Ihr Mann der einen Lebensmittelladen betreibt erteilte ein Lokalverbot für Homosexuelle. Ein Mitarbeiter von RT sagte, wenn eine Frau Präsidentin wird hört ihr Frau-Sein auf. Wenn sie nur arbeitet und kein Tageslicht sieht ist es schwierig eine Frau zu bleiben. Dies führte zum tosenden Applaus im Publikum. 
Beim Arzte bekommen Frauen oft zu hören: Mit 25 denken Sie lieber ans Kinder kriegen bevor es zu spät ist. Später werden Frauen oft für ihr Autofahren verspottet, oder damit, daß sie in höherem Alter keine Partner finden. 
Andererseits sind laut UNESCO durchschnittlich 29% der Forscher Frauen, in Russland aber 41%. In GB sind 4% der Erfinder Frauen, in Russland 15%.


Jetzt hat Russland sogar ein britisches Gütesiegel für geistige Normalität! Während in Westeuropa  LGBT-Kinder gezüchtet werden, die nicht einmal wissen durch welche Toiletten-Türe sie gehen sollen und Tüll-Tunten durch die Standesämter flitzen und Kinder adoptieren, ist Russland bei Sinnen. Und wie man sieht führen normal tickende Männer auch zu starken Frauen bis an die Spitze der Wissenschaft und Forschung. Bei uns sind es oft die androgynen "Frauen", die ihre Selbstbestimmtheit in der Trommel- und Bauchtanzgruppe ausleben und sich vor "männlichen" Bonsais fürchten. TQM

 

20:01 | breitbart: Armed Police to Escort Joggers in Swedish City for Protection

Residents of the Swedish city of Oskarshamn will now have the option to be accompanied by armed police officers while out jogging. Oskarshamn police inspector Peter Karlsson said the programme was designed to ease the insecurities of those who wish to go jogging after dark.


19:21 | Gatestone:  Hidschab-Barbie: Nützliche Idioten des Kultur-Dschihads

Weit davon entfernt, ein Kraft spendendes Symbol zu sein, ist die neue Hidschab-Barbie ein Beispiel für einen kulturellen und zivilisatorischen Dschihad - und die Unterwerfung einer westlichen Firma, Mattel, unter diesen Dschihad. Kultureller Dschihad ist der Versuch, die westliche Kultur von innen heraus zu zerrütten und zu untergraben, oder einfacher gesagt: sie zu islamisieren.

Soweit ich mich errinnern kann, hat die Barbie nichts bemerkenswertes unter dem Kleidchen. Nicht das jetzt jemand auf die Idee kommt, ich hätte mit Barbies gespielt ... aber meine Cousine und TQM haben es mir erzählt. TQM kennt sich bei sowas aus, da höre ich gerne auf seinen Rat.  Ist doch egal wie die jetzt die Barbie anziehen, solange Ken ein echter Mann bleibt.... TS

19:55 I TQM: Von "gespielt" war nie die Rede! Ich habe stets vermutet, daß TS mit dem Tapezierermesser seine Barbies entkleidete und sie dann aus Frust rituell verbrannte, weil er "nichts" vorfand. Seitdem hasst er alles was unter der Hose wegsteht, oder hineinpasst. Das ist eben die Ungnade der frühen Geburt! Ein paar Jahre später und er hätte seiner Babyborn beim pinkeln zusehen können! 

 

07:07 | RT:  Hitler & 'Holocaust' banners unveiled at Sudanese football match (VIDEO)

Ultra-Fans des Sudanesischen Fussballclubs Al-Halil entzündeten während eines Fussballspiels gegen den Tabellenführer Al Merreikh Feuerwerkskörper um ein riesen Konterfei Adolf Hitlers zu beleuchten, sowie den Schriftzug "Holocaust". Spieler der Mannschaft versuchten die Fans vom Abbruch der Aktion zu überzeugen. 
Erst letzten Monat wurden 13 Fans von SS Lazio vom Stadion verbannt, da sie Aufkleber von Anne Frank im Trikot ihres Erzrivalen AS Roma produzierten.

Der schwarze Block im Sudan scheint recht eigenartige Sympathien zu hegen!? Nicht auszumalen, wenn die bei einem Auswärtsspiel in der BRD Asyl beantragen und die ersten Hitler-Bilder im Asylantenheim auftauchen! TQM

29.11.2017

19:42 | unzensuriert: Schweden: Gruppenvergewaltigung mit bis zu 20 Tätern in Migrantenghetto

In Schweden kam es im August 2016 zu einer Gruppenvergewaltigung mit 15 bis 20 Tätern. Mehr als ein Jahr später, im November 2017, wurden fünf mutmaßliche Täter angeklagt. Ghetto mit 92 Prozent Ausländeranteil.  Die Tat ereignete sich im Stockholmer Vorort Fittja, einem Migrantenghetto mit 92 Prozent Ausländeranteil. Die Täter lauerten ihrem Opfer, einer Frau zwischen 30 und 40 Jahren, abends in einem Treppenhaus auf.

Vielleicht schaffen es diese Tier auch in eine "Märtyrer Ausstellung" oder die helfenden Mitmenschen? TS

15:55 | ET: Bundeswehrsoldaten besuchen AMJ-Moschee – Begründer will mit dem „Kreuz brechen” und das „Schwein vernichten”

Letzten Dienstag besuchten Bundeswehrsoldaten eine Ahmadiyya-Moschee in Hannover. Doch diese muslimische Gemeinde wird von anderen Muslimen als Irrweg angesehen und soll die "Vernichtung des Christentums im Sinn" haben, meint eine Islam-Expertin.

Radikal oder nicht radikal, Deutsche Soldaten haben in einer Moschee nichts verloren. Kreuze verschwinden aus den Klassenzimmern und wir schicken unsere Leute in die Moschee. Die Gesellschaft ist echt am Ende! KO

 

09:39 | unbestechlichen: Die Zerstörung der traditionellen Familie und deren Auswirkungen auf die Entwicklung der Gesellschaft

Die existenziellen Bedrohungen für die klassische Familie sind heute so groß wie nie zuvor. Das grandiose, sinnstiftende und schöpferische Konzept „Bürgerliche Familie“ steht an der Kippe. Die allseits forcierte Berufstätigkeit der Frau, ihre vor allem durch die Pille erreichte Hoheit über die Empfängnis und die immer häufiger zu beobachtenden Auflösungserscheinungen der früher durch zweifellos eherne Regeln gesicherten Ehe sowie die exzessiv niedrige Geburtenrate fördern die Vereinzelung und die absichtlich nur kurzfristig eingegangene Bindungen.

08:19 | contra: Der „Populismus“ ist nicht das Problem – das politische Versagen der Etablierten ist es

Die etablierte Politik beschimpft die "Populisten", doch diese sind gar nicht das Problem. Das Problem sind die herrschenden Zustände und das Totalversagen der etablierten Politik. Wo man auch hinblickt findet man in der Politik immer wieder Populismus-Vorwürfe. Egal ob man das nun im Falle der AfD "Rechtspopulismus" oder im Falle der Linken "Linkspopulismus" nennt.

... und was ändert man? Solange das "Schnitzerl" und das Bier am Sonntagstisch steht .... ändert sich gar nichts. Warum auch. TS

28.11.2017

19:40 | unsermitteleuropa: Weihnachtsmärkte: AfD sucht den schönsten „Merkelklotz“

Durch die von der Bundeskanzlerin Angela Merkel importierte Terrorgefahr, die letztes Jahr am Berliner Weihnachtsmarkt Realität wurde, stehen an fast jedem deutschen Weihnachtsmarkt in Deutschland Betonklötze, die die Zufahrt zu den Märkten blockieren. Zudem wird jeder dieser traditionellen Märkte von zahlreichen, schwer bewaffneten, Polizeibeamten überwacht. Die Alternative für Deutschland, die in aktuellen Umfragen bei rund 14% steht, begegnet dieser falschen Reaktion auf Terrorismus mit bitterem Humor:

Die Kanzlerin weicht nicht! Wo die Kanzlerin steht, weicht sie keine Schritt zurück. Sie ist sozusagen der Klotz am Bein der Deutschen. TS

 

10:53 | thedailyfranz: Die Zerstörung der Familie (Teil 2)

"...Der eklatante biologische Nachwuchsmangel bei den Akademikerinnen führt zu einer noch relativ wenig beachteten soziologischen Realität: Bildungsferne Schichten vermehren sich intensiver als die Hochgebildeten. Nach allen verfügbaren Daten haben die Kinder weniger gebildeter Mütter auch eine geringere Wahrscheinlichkeit, selber in die höhere Bildung einzusteigen und damit gesellschaftlich aufzusteigen. Das heißt mit anderen Worten: Das allgemeine Bildungsniveau wird  unweigerlich sinken - und das allein schon aufgrund der exzessiv niedrigen Geburtenrate bei Akademikerinnen. Von der allgemeinen Erosion der Bildungssysteme ist hier noch gar nicht die Rede...."

27.11.2017

15:47 I BBC: Prince Harry to marry girlfriend Meghan Markle next year

Prinz Hary wird seine Freundin Meghan Markle im kommenden Frühjahr heiraten. Auch Prinz William und Gemahlin sind sehr aufgeregt, ob dieser Nachricht. Bis 2015 hätte die Eheschließung mit einer Katholikin den automatischen Thronverzicht mit sich gebracht. 

Die um drei Jahre ältere Meghan bringt laut einem weiteren BBC-Artikel viele Qualiäten mit. Sie ist Amerikanerin, geschieden und gemischt-rassig. Für eine "Transgender-Ehe" ist es im Hause Windsor wahrscheinlich noch eine Generation zu früh. Dennoch ist die gesamte Westpresse außer sich vor Glück! Eine Märchenhochzeit im Reich des Guten bahnt sich an, endlich "good news" aus London, von dort, wo sonst nur Autofahrer mit südländischem Aussehen Passanten auf Gehwegen niederrmähen, oder EUnuchen-Sand ins Brexit-Getriebe gestreut wird.
Es wird also eine Glamour-Hochzeit  im Königreich der westlichen Ur-Demokratie, mit Prinzessinnenkleid, Kutsche und einem Fahnenmeer aus Union Jacks, welche die fröhliche Masse schwingen wird. 
Statisitisch wird es auch viele interessante Rechenbeispiele geben! Dieser Tage erfuhren wir, daß die britische Special Air Service (SAS) Einheit, blöderweise drei Brüder einer Familie in Afghanistan versehentlich erschoss, obwohl sie mit erhobenen Händen im Hofe ihres Hauses standen. Die Mutter der drei Burschen erhielt nun vom Vereinigten Königreich das königliche Blutgeld von 3634 britischen Pfund! Das macht ca. 1350 Euro pro totem Kind. Soviel ist also ein menschlicher Kollateralschaden wert.  Werden die Yello-Press-Gaffer daran denken, wenn sie erklärt bekommen, wieviel der für diesen Anlaß gefertigte Hut der Queen gekostet hat? Soviel wie 2, 3 Afghanen? 
Und wird das zweite Schottische Infanterie-Regiment, das eben die Saudis im Aushungerungskrieg gegen den Jemen trainiert hat, den süßen, royalen Blumenkindern vor der Kirche salutieren? Der deutsche Zwangsgebührenzahler wird dank ZDF sicher auch live dabei sein - in London und nicht bei den sterbenden Kindern im Jemen! Perfides Albion! TQM

 

09:54 | pp: Trauern verboten: Der pietätlose Umgang der Stadt Heidelberg mit dem Volkstrauertag

Eigentlich sollte der Volkstrauertag ein Tag des friedlichen Gedenkens sein. Spätestens seitdem die ARD auch die übelste Pietätlosigkeit nicht scheute, um angesichts dieses Gedenkens politische Zwietracht zu säen, ist es allerdings auch damit vorbei.

Dazu mehr als passend - t-online: 88 mal "Ja": Hochzeit gleichgeschlechtlicher Paare in der Heidelberger Stadthalle! TB

08:40 | ET: Mahnmal-Aktion neben Höckes Haus wieder eröffnet – Familie durch Linksaktivisten elf Monate lange überwacht

Das "Zentrum für politische Schönheit" will ihre umstrittene Mahnmal-Aktion gegen den AfD-Politiker Björn Höcke am Montag wieder zugänglich machen. Höcke beklagte auf einer Veranstaltung am Samstag, seine Familie "ist elf Monate lange überwacht worden".

Schade, dachte immer die Linke ist kreativer .... können nur ein Denkmal nachbauen und das war es. Wäre ich in der Situation von Höcke ..... die hätten was zum schaunen und würden mit dem Schreiben nicht mitkommen. TS

06:33 | focus: Zahl der Straftaten steigt: Wie Berlin Jugendliche vor der schiefen Bahn bewahren will

Die Zahl jugendlicher Gewalttäter in Berlin ging seit 2006 kontinuierlich zurück. Durch Prävention, Sozialarbeiter und eine schnellere Justiz versuchte die Hauptstadt das Problem in den Griff zu bekommen – mit Erfolg. Während es vor zehn Jahren noch 11.110 Delikte gab, waren es 2015 3334 weniger. Zu den Straftaten zählen Rohheitsdelikte wie Diebstahl, Körperverletzung und Einbruch.

26.11.2017

11:40 | Nukleus berichtet von der Compact-Konferenz "b.com ist überall"

Gestern waren wir bei der COMPACT-Oppositionskonferenz in Leipzig und ich möchte einige Eindrücke für die b.com Gemeinde schildern.

Das Wetter war auf unserer Seite und wie man so schön sagt, es was einfach mieses „Pisswetter“. Ich hatte ein permanentes leichtes fieses Grinsen im Gesicht, da ich wusste, unsere „Anfeuertruppen“ werden ordentlich befeuchtet und gebeutelt. Mir lief das Wasser der Jacke herunter auf dem Weg zur Konferenz und wie herrlich durchweicht werden da wohl die Ungewaschenen, wie sie Lutz Bachmann immer bezeichnet, sein.

Nach einer kurzen S-Bahn-Fahrt und einem 10 Minuten Marsch erreichten wir den Konferenzort und wir wurden nicht enttäuscht. Ein paar harte Jungs und Mädels empfingen uns bereits einige Hundert Meter vor dem eigentlichen Mob. Hut ab vor denen, sie standen wohl bereits über eine Stunde dort bei diesem Wetter. Da wir „zu spät“ waren, rief man uns zu, dies wäre aber keine deutsche Pünktlichkeit und am Samstag hätten Deutsche gefälligst zu arbeiten. Fand ich wirklich sehr originell, wirklich. Weniger originell natürlich das übliche Pfui und haut ab. War ein guter Auftakt von unseren „Anfeuertruppen“. An der Polizeiabsperrung ging es dann so richtig los und ich musste dauern grinsen. Was für ein geniales Empfangskomitee. Der Hauptmob hat sich aber untergestellt und wurde kaum nass, aber immerhin vom kalten Wind durch gebeutelt.

Am Eingang wurden wir standardmäßig „gefilzt“ und an der Anmeldung wurde uns gesagt, wir würden ja schon groß angekündigt. Mit einem breiten Grinsen wurden uns die Armbändchen ausgehändigt. An der Garderobe hörten wir bereits Jürgen Elsässer reden und ich machte die ersten Fotos. Der Veranstaltungsort war wirklich beeindruckend und Björn Höcke meinte, er würde von diesem Saal an den Römischen Senat erinnert.

Trotzdem machte sich bei uns etwas die Ernüchterung breit. Gut, wird hatten bereits so etwas in der Richtung erwartet, aber das das Alter der Teilnehmer durchschnittlich so hoch sein sollte, war schon bedrückend. Es waren doch schon einige junge Gesichter zu sehen und bei den Referenten war auch ein Martin Sellner mit gerade einmal 26 Jahren zu finden und der Preisträger für den „Held des Widerstand“-Preises war auch sehr jung.

Der erste Referent war für mich derjenige mit dem meisten Potential. Oliver Hilburger, oppositioneller Betriebsrat bei Daimler-Benz trägt den Widerstand in die Betriebe und hat somit eine neue Front eröffnet und einen Schutzmechanismus für Oppositionelle in den Betrieben ermöglicht. Sollte das weiter ausgebaut werden, nehmen die Probleme für die ReGierenden weiter zu.

Im Hintergrund tauchte plötzlich Björn Höcke auf und das Publikum empfing ihn mit rasendem Applaus und Zurufen. Oliver Hilburger wunderte sich, da er mit dem Rücken zu ihm stand und nicht so recht wusste, warum das Publikum jetzt so ausrastet. Das klärte sich schnell und er konnte sein Referat zu Ende führen.

Als nächstes sprach Björn Höcke und er lieferte das rhetorisch beste Referat ab. Rhetorik ist aber leider nicht alles und er jammerte unserer Meinung nach zu sehr über das „Zentrum für politische Schönheit“. Ich hätte mir eher so etwas wie meine Einleitung gewünscht, so etwas wie, sie haben uns 11 Monate bespitzelt und sie konnten uns rein gar nichts. Und so war es ja auch, diese ideologischen Spinner haben sich damit doch der Lächerlichkeit preis gegeben. Hätten sie auch nur ein schiefes Ding gerochen, sie hätten es sofort breit getreten uns sich monatelang echauffiert. Nichts, rein gar nichts konnten sie! Ganz im Gegenteil, auch wenn ich durchaus nachvollziehen kann, wie es den Höckes zumute war, das ZPS hat FÜR die Opposition gearbeitet und sich selber geschadet. Dies hätte ich gerne Björn Höcke gesagt, egal was da kommt, es ist IMMER zu unseren Gunsten auszulegen und zu kommunizieren. NIEMALS zeigen, man wäre getroffen, immer es zu Gunsten der Opposition auslegen. Das zermürbt diese vom Steuergeld schmarotzierenden Parasiten.

Björn Höcke wurde schon gefeiert, aber was bei Martin Sellner abging war einfach nur Gänsehaut. Die Menschen sprangen von ihren Sitzen/Hockern auf. Martin Sellner stand mit seinen wenigen Jahren einem Björn Höcke rhetorischen kaum nach. Respekt. Leider leider ist dies aber nicht alles.

Man kann sogar schon sagen, die Menschen haben sich wie Groupies verhalten und die Referenten umschwärmt.

Alle Referenten warben für ihre Bewegung, was vollkommen legitim ist. Es wurde viel angeprangert, auch motiviert, aber einfach zu wenig den Menschen mitgegeben. Wir brauchen sofort umsetzbare Lösungsansätze, Werkzeuge! Einmal müssen wir uns kurzfristige Ziele setzen und einmal hartnäckig an den langfristigen Zielen arbeiten. Um diese langfristigen Ziele zu erreichen, braucht es die kurzfristigen Ziele, dessen Erreichung uns für die langfristigen Ziele permanent motiviert. Ja, sicherlich, es gibt die Probleme und die Menschen finden es wirklich toll, das sie dort auch direkt angesprochen werden und zum Durchhalten aufgerufen wird. Man hat es den Menschen angemerkt, da ist jemand der haut auf den Tisch und ich bin nicht alleine, das reicht aber nicht mehr. Gerne hätte ich dazu einiges gesagt und den Menschen das eine oder andere mitgegeben. Vielleicht klappt dies eines Tages.

Warum waren dort so viele ältere Menschen? Die jüngeren sind einfach schlechter zu erreichen, wenn man ihnen nur die Probleme vorhält, ihnen aber keine umsetzbaren Lösungen mitgibt. Was soll ich den schon tun? Auf Leipzig zu tuckern nach einer miesen Arbeitswoche ist nicht ganz leicht, aber schaffbar. Das reicht nun mal nicht, einmal auf einen Wochenendtag zu verzichten, obwohl man die Erholung braucht. Es ist also wichtig wie man sich Freiräume schaffen kann, wie man mit einfachsten Mitteln einfach so Widerstand leisten kann. Dann, wenn Freiräume da sind, kann man jeden Montag auf die Straße. Wie schafft man Freiräume? Durch gegenseitige Hilfe, durch Vernetzung, durch b.com Clubs. Es reicht nicht Motivationsreden zu halten und Probleme zu bejammern. Ein psychologisches Werkzeug habe ich euch schon am Anfang aufgezeigt: Wie kann ich aus einer „negativen“ Situation, trotzdem meine Vorteile ziehen? Es ist zeitlich und körperlich leicht umzusetzen, man muss nur ein wenig nachdenken und ein fieses Grinsen aufsetzen. Gibt dir das Leben Zitronen, dann mach Limonade draus oder noch krasser und hier üblicher, aus Scheiße Bonbons machen. ;-) Mir ist einmal der Heuboden eingebrochen und ich, ach guck hin, ein Haufen feines Brennholz...sauber. Dann hab ich noch die falsche Sicherung raus gemacht, da ich die beschädigte Elektroinstallation abmontieren wollte. Hab ich da eine geballert bekommen, hoppala war ich dann so was von aufgeputscht und motiviert, da ging alles von alleine.
Bachheimer.com ist überall, direkt in Leipzig bei der COMPACT-Oppositionskonferenz.

18:12 | Nukleus ergänz mit einem Spiegel-Propaganda-Bericht
Die b.com Leser können sich nun selber ein Bild von diesen Skinheads machen. Das eine Foto, mit dem sie versuchen ihre gar ekelhafte Überschrift zu untermauern, ist wohl mal gar nix. Ich habe nochmals den Ausschnitt mit dem „Skinhead“ der für das Foto herhalten musste, als einzelnes Bild hochgeladen, da Fratzenbuch eine garstige jpeg-Engine verwendet. Die pfeifen auf dem letzten Loch die armen Irren.

Fotos gelöscht! TB

18:59 | Die Leseratte zu den Fotos
So gut ich den Bericht von Nukleus finde und sein Bemühen, die Falschberichte der Presse zu entlarven - die Bilder mit deutlich erkennbaren Gesichtern der Teilnehmer hier einzustellen finde ich nicht so gut, weil AfD-Anhänger leider mit Anfeindngen bis hin zu Existenzgefährdung rechnen müssen.

Ich stimme der Leseratte zu und habe darob die Fotos gelöscht. Es war mein persönlicher Fehler, ich dachte, dies wären öffentliche Fotos aus den MSM gewesen! TB

19:28 | Nukleus zur Löschung
Wer nicht auffallen möchte, der darf zu so einer Veranstaltung nicht gehen und meine Fotos waren alles andere als gut. Dort befand sich jede Menge Presse unter anderem gibt es bereits viele Videos dazu bei youtube. Leichtsinn lasse ich mir nicht unterstellen und ich habe alles soweit unkenntlich gemacht, dass man erkennen kann: kahler Kopf in Anzug.
Trotzdem finde ich ihre Vorsicht gerechtfertigt und die Löschung der Bilderlinks. Um Menschen damit eindeutig zu idendifizieren, reichen diese Fotos nicht aus, auch um Menschen in Schwierigkeiten, die so ähnlich aussehen????.....sie haben entschieden und zwar anders als ich. Etwas Paranoia hat noch nie geschadet.


09:11
 | dailyfranz: Heimat, reloaded

Vor bald 100 Jahren entstand im nach dem Zerfall der Monarchie sehr klein und in seinem Selbstverständnis unsicher gewordenen Österreich ein großes Bedürfnis nach Heimat und Sicherheit, das sich unter anderem auch in der Gründung der Heimwehr niederschlug. In den 30er Jahren bemächtigten sich die braunen Horden des Begriffes Heimat und verpassten ihm ein rassistisches Image. Nach der Katastrophe des Dritten Reichs erfuhr die Heimat in zahllosen Heimat-Filmen und im Wiederaufbau eine positive Neuaufladung - aber nur, um von den 68ern und den danach in großer Zahl auftretenden Vergangenheitsbewältigern und allen anderen linken Progressiven in einem selbstgestrickten und medial bis heute gerne verbreiteten Moralismus wieder verdammt zu werden.

10:51 | Der Systemanalytiker
Hast Du die Oberherrschaft über die Sprache, dann hast Du auch die Menschen im Griff...

25.11.2017

16:54 | Sputnik: Frauen machen sich breit – FOTOs

Im Netz tauchen immer öfter Fotos auf, auf denen Frauen mit breit gespreizten Beinen zu sehen sind. Protest, Kampf um Frauenrechte oder ein neuer Trend? Was steckt hinter dem „Womanspreading“?
„Manspreading“

Nicht reden, nicht greifen und nicht mehr sitzen .... TS

18:52 | Leserinnen Kommentar:
Stehen ist auch gefährlich. Die Hände befinden dann auf verführerischer Höhe und könnten versehentlich zu einer Berührung führen. Wie schön war doch das Leben ohne Emanzen.

 

16:19 | ET: Linke-Gruppe, die Björn Höcke bespitzelt, beklagt zu wenig Polizeischutz – „Mahnmal“ vorerst geschlossen

Die Linken-Aktivisten, die vor Björn Höckes Haus ein Holocaust-Mahnmal nachgebaut haben und den Politiker nach eigenen Angaben ausspionieren, klagen über zu wenig Polizeischutz. Deshalb sei das Mahnmal vorerst für die Öffentlichkeit geschlossen.

 

15:00 I Dailymail: 'Branson buried his head in my boobs': Joss Stone backing singer claims Sir Richard Branson, 67, put his face in her cleavage and made a boat noise at his luxury Necker Island resort

Antonia Jenae 44, Hintergrundsängerin der Joss Stone Band beschuldigte Richard Branson, bei einem Stopover in seinem Luxus-Ressort Necker Island auf den British Virgin Islands, sie vor sieben Jahren sexuell belästigt zu haben. Dabei soll der mittlerwele 67-jährige Branson seinen Kopf in ihr Dekolltee gestopft haben und dann die Luft so ausgeblasen haben, daß er damit Bootsmotoren-Geräusche imitierte. Während sie das als sexuellen Überfriff betrachtet, kann sich Branson laut einem Sprecher nicht mehr daran erinnern.

Das Foto zum Artikel läßt vermuten, daß Branson, eher zur Gänze in ihrem Dekolltee verschwand, wie Reinhold Messner in der Gletscherspalte!
Der Milliardär, Obama-Freund, Brexit-Gegner und Besitzer der Virgin-Atlantic hat die damals unschuldige, 37-Jährige ausgerechnet in sein Resort auf die Britischen Jungferninseln gelockt, die aber bei Betrachtung der frivolen Sängerin kaum nach ihr benannt sein können. Echt tragisch und ur-traurig, ein weiterer Fall im Tsunami verbrecherischer Hetero-Attacken, gemeiner weißer Männer!  TQM 

09:05 | dailyfranz: Die Zerstörung der bürgerlichen Familie

Die existenziellen Bedrohungen für die klassische Familie sind heute so groß wie nie zuvor. Das grandiose, sinnstiftende und schöpferische Konzept „Bürgerliche Familie“ steht an der Kippe. Die allseits forcierte Berufstätigkeit der Frau, ihre vor allem durch die Pille erreichte Hoheit über die Empfängnis und die immer häufiger zu beobachtenden Auflösungserscheinungen der früher durch zweifellos eherne Regeln gesicherten Ehe sowie die exzessiv niedrige Geburtenrate fördern die Vereinzelung und die absichtlich nur kurzfristig eingegangene Bindungen.

Die Frau als "Nutztier": dass Frauen Kinder bekommen war den "modernen Menschen"-Anhängern zu wenig. Man musste sie durch die Emanzipations-Bewegung auch zu Steuerzahlern machen. So konnte man die Anzahl der Menschen, denen man mittels Steuern die Früchte Arbeitsleistung halbierte, um 60 % erhöhen. Praktisch, oder? TB

09:26  Der Systemanlaytiker
Ja ganz praktisch, so sieht es aus. Und als Dank für unsere spärlich gewordene Geburtenrate bekommen wir nun die Sozialtouristen ins Land gesetzt, die genau dieses Manko wieder ausgleichen. Toll, die einen hackeln bis zum Umfallen, die anderen schn..xxln bis dasselbe passiert.

14:32 | Der Goldguerilla:

Der moderne Feminismus wurde ja bekanntlich von den US-Amerikanern in´s Leben gerufen, um mehr Lohnsklaven zu schaffen. Gnadenlose Marketingretortenpolitik hat letztendlich ein neues Produkt in der Gesellschaft platzieren können, nämlich die Lohnsklavin. Allemal verblüffend zu beobachten ist, dass diese Gehirnwäschenpolitik bei den Frauen, die Gesellschaften nachweislich durchdringen und dadurch einen jahrzehntelang andauernden Siegeszug mit den bekannten einhergehenden Konsequenzen antreten konnte.

US-Politik und US-Wirtschaft basieren vielfach gerne auf Täuschung und Betrug. Auch das Konzept der Emanzipationsbewegung gründete auf diesen verwerflichen Prinzipien, das den Frauen mehr Freiheiten suggerierte, wenn sie den Kampf für mehr Unabhängigkeit von den Männern anträten. Die Berücksichtigung von Naturgesetzen wurde dabei bewußt außer Acht gelassen und durch künstliche Kreationen ersetzt. Der Frau wurde fortan eingeimpft, dass ihre Selbstverwirklichungsambitionen andere zu sein haben sollen, als die Gründung einer Familie und der Aufzucht von Kindern. Der Feminismus hat damit die Frauen ihrer primären Urinstinkte beraubt und dahingehend getrieben, götzenähnlichen, künstlich kreierten Selbstverwirklichungsalternativen hinterher zu laufen. In Wahrheit konnten diese aber die naturgesetzliche Bestimmung der Frauen niemals vollends kompensieren. In angestammten Berufsmännerdomänen wie z:B. Bau, Transport, Montage und Installation sind Frauen daher nach wie vor eher spärlich anzutreffen. Insofern kann man dem Feminismus auch Versagen attestieren.

Die Ausblendung bzw. Verdrängung der primären, naturbedingten Selbstverwirklichung der Frauen führt bei diesen in reiferem Alter bekanntlich nicht selten zu extremen psychischen Problemen und Sinnieeren. Erstaunlich ist allemal wie der Feminismus es schaffen konnte, die Frauen derart zu verblenden, dass sich diese freiwillig ihrer natürlichen Autorität berauben ließen. Frauen mit natürlich selbstbewußtem Auftreten sind nicht angewiesen auf Emanzipationsbewegungen, sie setzen sich immer und überall selber durch. Es gibt unzählige Frauen, die sowohl Familie, Kinder und Beruf perfekt unter einen Hut bringen, obwohl sie oft genug einen Waschlappen als Mann zur Seite haben oder gar alleinerziehend sind. Es ist natürlich das gute Recht der Frauen, sich ausschließlich um Familie und Kinder zu kümmern, wenn es deren Wunsch ist. Gut ausgebildeten Frauen ist aber nicht das Recht abzusprechen, anderen für sie erfüllende Aufgaben, Tätigkeiten und Berufen nachzugehen. Die Steuerung von Familienplanung und Erfüllung von Kinderwünschen obliegt in erster Linie gewiss den Frauen. Schaffen es Männer allerdings nicht, in ausreichendem Maße Sicherheit, Zuverlässigkeit und Verantwortungsübernahme den Frauen zu vermitteln, ist deren Verweigerung zum Bekenntnis zur Großfamilie auch nachzuvollziehen. Als Vater möchte man nicht unbedingt, dass die eigene Tochter als Gebärmaschine eines möglicherweise gewalttätigen, prügelnden, chronisch alkoholisierten und despotischen Hauspatriarchen ein Leben lang herhalten muß.

WEG MIT KÜCHE-, KIND- UND KIRCHE-IDEOLOGIE !
HER MIT DER GANZHEITLICHEN BETRACHTUNG !

24.11.2017

22:55 I Sputnik: Apokalypse heute: Wie der Westen seine Kirchen zweckentfremdet

„Was wir heute in den westlichen Ländern sehen, ist viel schrecklicher als das, was mit der Religion in der Sowjetunion war. Es kommt zur Gottesleugnung. Gott wird aus dem menschlichen Leben vertrieben. Es wird das Gottesgesetz ignoriert. Besonders zerstörerisch ist, dass dieses Ignorieren in Form eines staatlichen Gesetzes gehüllt wird. Falls Menschen gezwungen werden, Sünde zu begehen, treten wir in eine apokalyptische Realität ein“, sagte Patriarch Kirill. 
„Was wir heute in den westlichen Ländern sehen, ist viel schrecklicher als das, was mit der Religion in der Sowjetunion war. Es kommt zur Gottesleugnung. Gott wird aus dem menschlichen Leben vertrieben. Es wird das Gottesgesetz ignoriert. Besonders zerstörerisch ist, dass dieses Ignorieren in Form eines staatlichen Gesetzes gehüllt wird. Falls Menschen gezwungen werden, Sünde zu begehen, treten wir in eine apokalyptische Realität ein“, sagte Patriarch Kirill.

Die "Westliche Wertegemeinschaft"... TQM

09:54 | jouwatch: Köterrasse ist ok, aber „türkischer Kram“ eine Beleidigung!

Deutschland spielt verrückt! Und wenn Du Pech hast, dass Dein Nachbar ein „aufmüpfiger“ Türke ist und dann noch der falsche, weil linke Polizist um die Ecke kommt – na dann gute Nacht Marie. Diese Geschichte haben wir auf Facebook gefunden:

 

09:24 | Oliverjanich: Elsagate: Unfassbar, Youtube-Kids zeigt Videos, die Kinder traumatisieren und Pädophile befriedigen

Ich werde dazu KEIN Youtube Video machen, weil man für Kritik an Youtube inzwischen gelöscht wird. Ein Video das NOCH nicht gelöscht wurde, seht ihr unten. Bei Elsagate geht es darum, dass auf Youtube-Kids, das extra geschaffen wurde, um kindgerechte Inhalte zu präsentieren, genau das Gegenteil passiert. Es werden verstörende, perverse Inhalte gezeigt. Es geht um Sex, Gewalt, Unterdrückung, Einschüchterung, Selbstverstümmelung und so weiter. Dabei werden (zunächst) bekannte Comicfiguren eingesetzt, weil diese den Kindern schon vertraut vorkommen. Außerdem sind die Filme offensichtlich auf sadistische Pädophile zugeschnitten. Der Autor des Filmes meint, es gehe dabei hauptsächlich um Profit, aber das können wir ausschließen (auch wenn damit natürlich auch Geld verdient wird).

 

07:24 | Dailymail: Mother demands her son's school take Sleeping Beauty off the curriculum because the princess doesn't give consent to be kissed and woken up by prince

Die 40-jährige Sarah Hall aus Northumberland Park, forderte die Schule ihres 6-jährigen Sohnes dazu auf, die Geschichte vom Dornröschen aus der Schule zu verbannen. Es geht der Mutter zweier Kinder dabei, um das typische Verhalten in dem Märchen bezüglich sexuelles Einvernehmen. Die Nachricht, die das Märchen übermittelt nämlich, daß der Prinz Dornröschen im Schlaf ohne deren Einverständnis küsst, überträgt sich als Verhaltensmuster auf die Kinder. Die Kinder sollten über die Szene diskutieren und darüber, wie sich die Prinzessin vielleicht fühlt. 
Dabei wurde in der Originalversion des italienischen Schriftstellers Giambattista Basile aus dem 17. Jahrhundert Dornröschen sogar vergewaltigt.

Wirklich schrecklich, was die arme Frau so plagt. Wer hat den Frosch gefragt, als er von einer Frau sexuell belästigt und geküsst wurde? Wollte er überhaupt Prinz werden und  nicht einfach ein Frosch bleiben??? Mit jedem LGBT-Müll werden die Kinder übergossen und so etwas regt auf. Es wäre schon interessant, ob "die Mutter zweier Kinder" aus Northumberland einen Mann hat, oder selber durch Leihmutter und Samenspender einvernehmlich zur Lebensabschnittsmutter wurde? TQM

23.11.2017

21:15 I RT:  When horses can be dogs: Swedish book for toddlers promotes transgender lifestyles

Das ist die Zeit wo Kinder ihre Identität festigen müssen, zu dem was sie sind, sagt der UKIP-Sprecher David Kurten. Die Hälfte aller Transgender Kinder in GB Selbstmordversuche begangen hätten. 
In Schweden wurde ein Buch für Kindergartenkinder und Vorschulkinder verbreitet in dem ein Mann Frauenkleider und Lippenstift trägt, und ein Pferd, welches denkt ein Hund zu sein. Das Buch möchte die Worte Buben und Mädchen, Männer und Frauen, Väter und Mütter verbannen. 
Der Menschenrechtsaktivist Peter Tatchell sieht dies anders und meint, daß solche Bücher keinem Kind schaden, oder verunsichern.

Der Erste Weltkrieg zerstörte die alte, natürliche, reichische Weltordnung.  Nationalsozialismus und Kommunismus zerpflügten die nächste Ebene:  Volk, Vaterland, Nation. Der Liberalismus zerstörte die Reste der Gesellschaftsordnung mit der 68er-Bewegung und ihrem Generalangriff auf die Familie als Zelle der Gesellschaft. In Folge schuf sie den autonomen Menschen und dessen Macht über das ungeborene Leben, es folgte die "Enttabuisierung" gleichgeschlechtlicher Beziehungen und in Folge die Gleichstellung der "Schwulenehe", "Ehe für Alle".
Nun werden die Kleinkinder in ihrer Identität erschüttert, zertrümmert und zu einem metrosexuellen, transgender  Multi-Kulti Misch-Masch "verklont". Eine Schande und ein Verbrechen an Leib und Seele! Erinnern wir uns an die drei unheiligen Säulen der Soros Agitprop: LGBT-Propaganda, Masseninvasion und Anti-Russland Einsatz. TQM

19:41 | ET:  Sexismusdebatte: Flirten nur noch nach Vorschrift

Das natürliche Verhältnis zwischen den Geschlechtern ist vergiftet, weil nur noch schwer einzuschätzen ist, wo Komplimente und der einfache Wunsch nach Kontakt enden und sexuelle Aggression oder gar Nötigung anfangen. Eine Anregung von Peter Haisenko.

19:17 | jouwatch: Ist Obamas Vizepräsident Joe Biden pädophil?

Ist der ehemalige Vizepräsident der Vereinigten Staaten ein perverser Pädo? Der YouTuber Paul Joseph Watson hat alle Videobeweise zusammengetragen, die ein verheerendes Bild des Demokraten zeichnen.

 

16:42 | kath-net: Kanada: Eltern fragen nach Euthanasie für ihre Kinder 

Die Regierung untersucht eine Ausweitung der Euthanasie. Diese könnte auch für Kinder und Jugendliche möglich sein. Anfragen dazu sind zwar selten, aber vorhanden, berichtet der Kinderärzteverband CPS

10:28 I Dailymail:  Man goes BLIND in one eye after powerful orgasm following ‘vigorous sexual intercourse’

Ein Mann erschien im Spital nachdem er im Anschluß an sexuellen Handlungen auf einem Auge erblindete. Die Ärzte vermuteten, daß er einen "Valsalva-Versuch" durchführte, also mit geschlossener Nase und Mund mit enormen Druck während des Orgasmus die Atemluft auspresste und dabei wohl ein Gefäß im Auge platzte. Genaue, ärztliche Befragungen erhärteten den Verdacht, sodaß die Diagnose, Postcoitale Valsalva Retinopathie, lautete. Die Chancen, daß diese von alleine verheilen stünden sehr gut. Es könnten aber auch Gefäße im Hirn platzen, die zu Gedächtnisverlust führen könnten. 

Dabei wollte der arme Mann wohl ein anderes Gefäß zum Platzen bringen. "Luft-Anhalten" und auspressen, das neue Viagra des Kleinen Mannes? Die Nebenwirkungen sind jedenfalls nicht  zu übersehen. Auch könnte vorgetäuschte, einseitige Erblindung einen neuen - zumindest im Straßenverkehr gefährlichen Trend begründen - nämlich den, der Zurschaustellung einer hyperaktiven Libido. TQM
 

08:28 | dailyfranz: Rassismus 2.0

Die einzig edle und legitime "Rasse" ist heute daher nur mehr diejenige, die aus lauter linksideologisch gefestigten und durch den Modernismus geläuterten Menschen besteht. Wer dazu gehören will, muss seinen Rousseau gelesen haben und seinen Marx, er soll Adorno und Horkheimer kennen und er muss vorgeben, zumindest ein bisschen nach den Ideen dieser Autoren zu leben. Am besten gelingt das natürlich den Salon-Linken, die sich in einem ganz speziellen Zynismus nach außen hin als altruistische Linke gerieren, aber in Wirklichkeit nur auf ihre eigenen Vorteile bedacht sind.

Passt auch gut zur Einstellung zum Privateigentum. Die jeweiligen selbsternannten Herrenrassen haben es damit ja nie besonders ernst genommen! TB


08:06
 | tichyseinblick: Ist es Männerhass?

Für eine Anschuldigung des sexuellen Missbrauchs braucht es keinen Beweis mehr. Die Geschichte eines «Opfers» genügt. Die Feindseligkeit, die Männern derzeit pauschal und von allen Seiten entgegenschlägt, ist grotesk. Die Sexismus-Debatte offenbart ein neues Phänomen: Zwischen Anmache und sexuellem Missbrauch wird kaum mehr differenziert. Und für eine Anschuldigung braucht es keinen Beweis mehr, die Geschichte eines „Opfers“ genügt. Das sollte man als Mann besser im Kopf haben, möchte man nicht eines Tages für eine unbewusste menschliche Geste oder ein blödes Anbaggern sozial gelyncht werden.

Divide et impera aufs Wesentliche heruntergebrochen! TB

22.11.2017

19:25 | neonnettle: Canada Legalizes Euthanasia So Parents Can Kill Disabled Children

Canada has just introduced a new law that legalizes euthanasia for parents who want their doctors to kill their sick, disabled or dying children. Euthanasia in Canada has been legal now for just over a year, but pediatricians have reported an "increasing demand" for euthanizing children and infants, something that wasn't previously allowed.

So und jetzt liebe Damenwelt? Steht ihr noch immer so unheimlich auf den kanadischen Chef-Sympathieträger, oder habt ihr nun genug? TB

 

18:54 | jouwatch: Skandal: Denkmal für die Opfer vom Breitscheidplatz entsorgt

Deutsche Erinnerungskultur: Das Mahnmal für die Opfer vom Breitscheidplatz wurde im Zuge des Weihnachtsmarkt-Aufbaus auf den Müll geworfen. Kritiker hatten schon bemängelt, dass bei dem Mahnmal jede Erwähnung des „islamistischen Terrors“ entfernt wurde. Nun wurden die Kerzen, Kreuze, Erinnerungsfotos und Widmungen an die 12 Toten des islamistischen Massenmörders auf den Müll gekippt.

no borders, no Nations .... just People ...  TS

17:30 | Spiegel: "Dreckspack, lasst den Höcke in Ruhe!"

Aktivisten haben in einem thüringischen Dorf einen Ableger des Berliner Holocaust-Mahnmals errichtet - direkt vor dem Haus des AfD-Mannes Björn Höcke. Das Dorf steht Kopf, Tumulte inklusive.

.... die Anwort wird von den Identitären kommen .... ob dann hier auch so ein "gemäßigter Aufschrei" kommt bleibt abzuwarten. Doch im Grund finde ich den "Bewerb der Ideen" besser als brennende Autos, eingeschlagene Fenster und Verletzte .... TS

17:57 | Eri Wahn:
Ausgerechnet der Spiegel! Wer hat den Begriff „Denkmal der Schande“ viel früher benutzt? Jakob Augstein, der Herausgeber des Spiegel, 1998: „Nun soll in der Mitte der wiedergewonnenen Hauptstadt Berlin ein Mahnmal an unsere fortwährende Schande erinnern. Anderen Nationen wäre ein solcher Umgang mit ihrer Vergangenheit fremd. Man ahnt, daß dieses Schandmal gegen die Hauptstadt und das in Berlin sich neu formierende Deutschland gerichtet ist. Man wird es aber nicht wagen, so sehr die Muskeln auch schwellen, mit Rücksicht auf die New Yorker Presse und die Haifische im Anwaltsgewand, die Mitte Berlins freizuhalten von solch einer Monstrosität.“ (Quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-7085973.html) Augstein wird sich im Grabe herumdrehen, wenn er sieht, wie sich "Der Spiegel" zum "Der Stürmer gegen das eigene Volk“ gewandelt hat! 

15:54 | kath.net: Ehe und Familie: Die falschen Prämissen

Ist das wirklich sinnvoll, die „Frauenarbeitsquote“ zu steigern? Besser: Forderung bsp. nach Familiengehalt, familiengerechter Ökologiepolitik und Abschaffung der Abtreibungsfinanzierung. Teil 1/2 Gastbeitrag von Hartmut Steeb

"Gott erhalte meine Gesundheit und die Arbeitskraft meiner Frau!" oder sieht das jemand anders? TS

18:10 | Eri Wahn:
Auch zu dem Thema ein Schmankerl aus den „Sondierungsverhandlungen“: Man hat sich darauf geeinigt – selbst Seehofer hat das groß verkündet – einen rechtlichen Anspruch auf eine Ganztagesbetreuung in Grundschulen einzuführen (eine weitere Pflichtaufgabe für die jetzt schon überschuldeten Gemeinden). Auch an dem Beispiel sieht man das verheerende Wirken der GrünInnen: Man hat wohl festgestellt, daß es immer noch zu viele Frauen gibt, die „wegen der (blöden) Kinder“ nicht (ausreichend) für den Umverteilungsstaat anschaffen gehen wollen. Deswegen muß man noch einen Mechanismus installieren, damit diese Familien gesellschaftlich auch wirklich geächtet werden, da sie die tollen Angebote des Staates nicht annehmen. Hätte man sich wirklich um Bildung Gedanken gemacht, hätte man das Ganze über (freiwillige) Ganztagesschulen, und nicht –betreuung, aufgezogen. Das ist ja aber gar nicht das Ziel gewesen, sondern man hätte den Familienzerstörern der Grüninnen einen weiteren Baustein ihrer unsäglichen Politik in die Hand gegeben!

21.11.2017

20:20 | journalistenwatch: Gewaltwelle durch arabische »Flüchtlinge«

Während ein kläglicher Haufen Namens CDU ihre Vorsitzende für das Scheitern von Sondierungsgesprächen in nordkoreanischer Begeisterung beklatscht, fließt auf Deutschlands Straßen das Blut der Bürger. Diese Täter dürften sich nach Recht und Gesetz und nach dem deutschen Grundgesetz gar nicht im Land befinden, aber unter der Merkel-Regierung wurde nicht nur das Recht vergewaltigt.

.. findet sich erst in der Statistik 2017 Berücksichtigung  ... somit noch nicht geschehen. TS

20:05 | wochenblick: Nach Vergewaltigung durch Asylanten: Frau begeht Selbstmord

Es geriet erst vor kurzer Zeit an die Öffentlichkeit: Die 30-jährige Schwedin Angelica Wiktor aus Vittaryd beging im März diesen Jahres Selbstmord. Sie wurde im Sommer 2016 in ihrer Wohnung von einem mutmaßlichen syrischen Flüchtling, der in ihrer Nachbarschaft wohnte, vergewaltigt.

... auch nur ein Fall für die Statistik? Auch nur eines der namenlosen Opfer eines Systems, dass Zuwanderer (vorher Flüchtlinge, Asylwerber und Kriegstraumatisierten) über die eigenen Bürger stellt. TS

19:57 | FAZ: Begehen Flüchtlinge mehr Sexualstraftaten?

15 Prozent der Tatverdächtigen sind Zuwanderer. Werden sie öfter angezeigt – oder ist ihr Anteil ähnlich hoch? Forscher füllen jetzt die Lücken in der Statistik. Ihre Hauptaufgabe: Genauer zu differenzieren als die Polizei.

Die Statistiker sollte das mal den Frauen von Köln erzählen oder den jeweiligen Missbrauchsopfern .... wie hoch ist die Dunkelziffer? TS

16:45 | journalistenwatch: Paris – Im No-Go-Bezirk Seine-Saint-Denis wird keine Post mehr zugestellt

Paris – Ab sofort liefert der Postzusteller Chronopost im gesamten Vorort Seine-Saint-Denis wegen der Migrantengewalt keine Post mehr aus. „Die Gefahr von Angriffen ist für die Auslieferer zu groß“

Frankreich hat bereits aufgegeben! KO
 

16:29 | ET: Gender-Mainstreaming: Sexualpädagogik der Vielfalt schadet unseren Kindern und zerstört die Familien

Die kritischen Stimmen gegen Gender-Mainstreaming werden immer lauter. Trotzdem weiß ein Großteil der Gesellschaft nach wie vor nicht, was sich tatsächlich alles dahinter verbirgt. Theologe Christoph Raedel leistet mit seinem Buch "Gender: Von Gender Mainstreaming zur Akzeptanz sexueller Vielfalt" einen Erkenntnis verschaffenden Beitrag dazu.

Gender-Mainstreaming ist einer der nachhaltigsten Angriffe auf unsere Gesellschaft. KO

 

08:38 | OD:  Keanu Reeves Says Hollywood Elites Sacrifice Babies to Get High

Hollywood elites use “the blood of babies to get high” according to Keanu Reeves, who warns that “these people believe the more innocent the child, and the more it suffered before it died, the better the high.“ “The revelations that are coming out of Hollywood now, I’m telling you, they are just the tip of the iceberg,” Keanu Reeves said in Milan, Italy, where he unveiled three motorbikes that he designed for a company that he co-founded in 2007.

09:28 | Leser Kommentar:
Zu Keanu Reeves Offenlegungen frage ich mich, ob man dafür nicht eine neue Rubrik braucht. So ein Verbrechen als Gesellschaftproblem einzuordnen finde ich etwas zynisch. Und man muss dem Originell lassen - DAS hat er immer schon prophezeit.

Werter Leser, betrifft es nicht die Gesellschaft? Im Wegschauen auf jeden Fall - das ist ein Gesellschaftsproblem. Zum Orakel mit Makel, da stimmt es ... aber der Rest der Prophezeihungen lässt mehr als zu wünschen übrig?

 

08:21 | ET: Hollywood-Pädophile und die Walt-Disney-Connection – „An Open Secret“ und X-Men-Macher Bryan Singer löscht sein Twitter-Konto

Wie dunkel sind die Geheimnisse Hollywoods? Die jüngsten Anschuldigungen des sexuellen Missbrauchs und sogar des Kindesmissbrauchs lassen es erahnen. Bei genauerer Betrachtung zeigt sich aber, wie tief die Abgründe in der Film- und Musikindustrie - und sogar bei Walt Disney - wirklich sind.

20.11.2017

19:20 | kath.net: Ehe und Familie: Auslauf- oder Zukunftsmodell?

Was war die Familie gestern, was ist sie heute und was kommt künftig auf die Familie zu? Teil 1/1 Gastbeitrag von Hartmut Steeb

 

17:03 | Unzensuriert: Türke beschimpft HC Strache und Österreich: Kurier löscht Posting schon zwei Tage nicht

Ein aktueller Kommentart eines Türken auf der Facebook-Seite des Kurier, erfüllt wahrscheinlich in vielerlei Hinsicht das Merkmal eines "Hass-Postings". Dennoch sieht sich die Zeitung bisher nicht veranlasst, die zutiefst beleidigenden Ausfälle des Migranten zu löschen. Das Posting ist seit ganzen zwei Tagen online.
 

13:29 | RT: "Es ist okay weiß zu sein" - Internetportal "4chan" trollt wieder 

In den USA sind an Universitäten landesweit Poster, Flyer und Aufkleber mit der Aussage "It's ok to be white" aufgetaucht. Es ist unbekannt, wer genau für die Verteilung verantwortlich ist. Die Aktion selber geht jedoch auf die Webseite "4chan" zurück. Liberale Kreise reagieren geschockt.

Wenn liberale Kreise auf diese Aussage hin geschockt sind, dann sind das keine liberalen Kreise. Das sind lediglich A..........! TB

19.11.2017

21:53 I Gulfnews:  Bull gores Argentine tourist to death in India: police

Ein 29-jähriger argentinischer Tourist wurde bei einem Spaziergang auf den Straßen im indischen Jaipur von einem Rind angegriffen und im Nacken und im Bauch aufgespießt. Der Argentinier erlag den scheren Verletzungen wenig später im Spital.

Göttliches Steak tötet urlaubenden Gaucho. Schrecklich - offenbar gilt für Nicht-Vegetarier die Kollektivschuld. TQM

 

15:21 | ET: Der Zerfall der Werte und die Gewöhnung der Gesellschaft an Verwahrlosung

Steigende Kriminalität, sinkende Geburtenzahlen, Niveauverlust in Medien, Bildung und Gesellschaft. Hinter dem heute stattfindenden gesellschaftlichen Zerfall steckt System. Ein Text aus der Schweizer "Express-Zeitung" (Teil 1).

15:20 I Jerusalem Post: TURKISH CAPITAL BANS LGBT CINEMA, EXHIBITIONS

Obwohl Homosexualität in der Türkei, anders als in vielen anderen muslimischen Ländern kein Verbrechen ist, gibt es dennoch viele Feindseligkeiten. Die öffentliche Darbietung von LGBT-Ausstellungen und Filmen wurden nun wegen Gefährdung der öffentlichen Sicherheit verboten. Ein geplantes, deutsches Schwulenfilmfestival in Ankara wurde bereits letzten Mittwoch verboten. Menschenrechtsgruppen und westliche Verbündete der Türkei fürchten, daß Erdogan den Putsch nutzte um seine Gegner zu bedrängen. 

Soviel zur täglichen Schwulen/LGBT-Propaganda. Heute stößt die Soros-Agenda auf Unbehagen gegenüber Erdogan, der sich der NATO-Agenda widersetzt. Ein besonderer übler Schuft! TQM

15:24 | Leser Anfrage:
Lieber TQM, suchen Sie das speziell oder wird Ihnen das zugeschickt? Wenn es Ihnen zugeschickt wird ..... sollten Sie über Ihre Mail-Adresse ändern.  

21:45 I TQM: Werter Leser, man findet diesen LGBT-Müll fast täglich auf allen Nachrichtenseiten. Man braucht danach weder suchen, noch es sich schicken lassen. Die Soros-Maschinerie wirkt...

 

08:22 | SZ: Bundeswehr registriert mehr sexuelle Gewalt in der Truppe

Bei der Bundeswehr wurden vermehrt Verdachtsfälle von sexuellen Straftaten registriert. Das berichtet die Bild am Sonntag unter Berufung auf Zahlen des Verteidigungsministeriums. Das Ministerium geht davon aus, dass Opfer häufiger als früher die Täter anzeigen.

"Make Love not War" .... jetzt im Ernst, wenn die Panzer nicht einsatzbereit sind, das Standartgewehr nicht trifft und dauernd ein Blonde vor der Truppe auf und ab wackelt ...... wie soll der einzelne Soldat dann scharf bleiben. TS

15:41 | Leser Kommentar:
Mir steht der Helm mir schwillt das (Panzer)rohr - jetzt nehm ich mir die Kriegsministerin vor....

17:43 | Die Leseratte
Was haben die Verantwortlichen denn gedacht, als sie einerseits immer mehr Frauen in die Truppe holten und auf der anderen Seite immer mehr Moslems? Die Soldaten sind auf engem Raum zusammengesperrt, teilweise extremen Bedingungen ausgesetzt, nicht nur körperlich sondern auch psychisch extrem belastend, da kommen halt die Triebe durch. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass Frauen keine Soldaten sein sollten. Was Homo-Übergriffe angeht, da sollten die Herren imstande sein, das wie Männer untereinander zu regeln (ohne Messer).

18.11.2017

21:25 I Dailymail: Surrogate mother who chose to keep her baby is told to hand him over to a gay couple after a judge rules his 'identity needs' would be better served by the 'intended parents'

Eine Leihmutter, die ein Kind für ein schwules Paar austrug und sich dann entschloß es doch zu behalten, muß es laut Gerichtsbeschluß doch dem Paar übergeben.
Das Sperma stammte von einem der schwulen Männer, das Ei von einer Spenderin aus Spanien. Das Embyro wurde der Mutter 2015 auf Zypern eingepflanzt. 
Einen Tag vor der Geburt ließ den dem schwulen Paat übermitteln, daß sie doch nicht das Kind übergeben werden. Das Paar  zog vor Gericht und bekam nun recht. Die Leihmutter darf das Kind jedoch 6 Mal im Jahr sehen. 

Widerlicher Menschenhandel! Für den "Anspruch" eines schwulen Paares auf ein Kind - das ihnen biologisch verwehrt wird muß ein Kind mit  schwulen "Eltern" aufwachsen. Zu Besuch kommt die Austrägerin und im Dunkeln bleibt die biologische Mutter als Ei-Spenderin. Grauenhaft! TQM

 

11:22 | unbestechlichen: „Liberalala“ bis zum Untergang? must read!

Auf diese Weise haben absurde und gesellschaftszersetzende Ansprüche wie die „Ehe für Alle„ oder das „Recht auf Abtreibung“ den Anschein erhalten, als Anliegen grundsätzlich in Ordnung zu sein und politisch wie gesellschaftlich unterstützt werden zu müssen. Das wild um sich greifende und undifferenzierte Beliebigkeitsdenken im Mantel des Liberalen manifestiert sich in der falschen Toleranz allem und jedem gegenüber.

11:40 | dazu passend - daily franz - Im linken Irrgarten! TB

17.11.2017

19:02 | jouwatch: Migrantenverbände klagen an: „Werden bei Jamaika-Verhandlungen übergangen!“

Migrantenverbände fordern von der kommenden Regierung die Umsetzung jener Punkte, die Aydan Özoğuz (SPD), Staatsministerin für Integration, vor einem Jahr in ihrem „Impulspapier“ festgeschrieben hat. Dazu gehören „Vielfalt und Teilhabe als gelebte Grundüberzeugungen“, die „interkultureller Öffnung“ der Gesellschaft, Antidiskriminierungsbehörden, Zielquoten für Migranten-Führungskräfte, sowie die Aufnahme neuer Staatsziele ins Grundgesetz. Finanziert durch den Steuerzahler. Also nicht mehr und nicht weniger als den totalen Umbau der deutschen Gesellschaft zu Gunsten von Immigranten.

Die Leseratte:
Gott sei Dank vor dem Abendessen gelesen. Ich empfinde das als eine unglaubliche Frechheit, um nicht zu sagen Unverschämtheit. Frau Özuguz ist dank Nichtbeteiligung der SPD an einer künftigen Regierung inzwischen weg vom Fenster (das Wort "entsorgt" habe ich korrigiert) und ich hoffe, dass ihr unsägliches Forderungspamphlet ala "wünsch dir was" ebenfalls umgehend im Mülleimer der Geschichte landet.

 

17:26 | Island-Beitrag entfernt - Fake! TB

08:55 I Heute: Hier können Wiener ab sofort Sex-Puppen kaufen

Das Unternehmen "Companion" in der Trazerberggasse 2/16, in Wien-Hietzing (13. Bezirk) hat sich auf lebensecht wirkende Silikon Liebespuppen spezialisiert. Die sogenannten Real Dolls werden nicht nur als Pantscherl angepriesen, sondern als – beinahe – vollwertigen Ersatz für einen Partner. In Asien etwa sind Männer mit Alltagsbeziehungen zu solchen Silikonfrauen keine Seltenheit mehr – wie in diesem Video zu sehen ist. Dieser Trend hat nun auch Österreich erreicht. Die meist männlichen Interessenten können sich die Real Dolls in dem Wiener Schauraum nicht nur ansehen, sondern diese auch anfassen und "die Qualität testen". Über 40 verschiedene Gesichter, neun unterschiedliche Körpergrößen, acht verschiedene Augen- und vier Hautfarben werden angeboten. Außerdem können Haare, Finger- und Zehennägel, Lippen und noch viele andere Optionen individuell nach Kundenwunsch gestaltet werden. Es sind auch männliche Modelle verfügbar.

Gibt es auch ein Baukastensystem für unentschlossene last-minute Intersexuelle-User? HEUTE wissen wir, daß der besungene "Puppenspieler von Mexiko" in Wirklichkeit  ein perverser Vorbote dieses Trends gewesen sein muß. TQM

08:48 | Heute: Liebesspiel endet mit Vorhängeschloss im Penis

Die Ärzte des Spitals im chinesischen Fuzhou staunten nicht schlecht, als sie die Röntgenbilder des 31-Jährigen zu Gesicht bekamen. Der Mann hatte sich laut "The Sun"-Berichten im Rahmen eines Sexspielchens ein Vorhängeschloss in seine Harnröhre eingeführt. Kurze Zeit später klagte er über enorme Schmerzen im Unterleib und begab sich selbst in ein Krankenhaus.

Männliche Verhütung auf chinesisch -  ein heldenhafter Vertreter der Kein-Kind-Politik! TQM

16.11.2017

12:41 | YT: Monty Python´s - Das Leben des Brian, Loretta - Genderprobleme

Kommentar des Einsenders
Passend zu allem was Gender betrifft. Damals noch lustig, heute einfach nur noch zum schreien traurig.

Herrlich der Spruch: niemand ist daran Schuld keine Gebärmutter zu haben - nicht mal die Römer! TB

11:06 | staatsstreich: “Drittes Geschlecht”: Was, bitteschön, ist Intersexualität?

Die Conchita Wurst-Fraktion unserer Journox übt sich wieder in der Kunst in die Irre zu führen ohne buchstäblich zu lügen und berichtet listig über ein Urteil der deutschen Verfassungsrichter zu einer seltenen Anomalie. Die Leser, Seher und Hörer verstehen wieder einmal etwas anderes: dass man sich künftig für keines der beiden Geschlechter werde entscheiden müssen. Das ist zwar intendiert, aber nicht, was Karlsruhe gesagt hat.

Segensreich, was Staatsstreich hier schreibt. Auch wir hier in der Redaktion haben mangels Wissen es anders verstanden. Ein echtes "must read"! TB


08:59
 | dailyfranz: Mitten im Kulturkampf

Die europäische Kulturfrage ist das zentrale Thema und der logische Endpunkt jeder sinnvollen Denkarbeit zur Massenmigration und deren Folgen. Die Frage ist einfach und klar zu formulieren: Wer wird im Rahmen der anhaltenden demografischen Transformation die kulturelle und gesellschaftliche Führung in Europa übernehmen? Die Antwort wird zwangsläufig in ein Entweder/Oder münden, denn es kann immer nur eine Leitkultur geben.

Dazu passend - YT: Ideologiekritik - Der Kulturmarxismus! TB

15.11.2017

19:47 | achgut: Die Linke schanzt den Euro-Eliten Macht und Vermögen zu

In der „Spiegel“-Ausgabe 43/2017 hat Jürgen Habermas, der Doyen der europäischen Linken, den französischen Präsidenten Macron für seine Rede zur Zukunft der EU sehr deutlich gelobt – weil dieser den Euro, der laut Habermas im „elementaren deutschen Interesse“ liegt, durch eine offene Transferunion erhalten will und eine weitere Zentralisierung der EU mit Abbau des Nationalstaats fordert.

Dies ist bemerkenswert, weil wir hier sehen können, wie ein Mann, der in seiner Jugend mit der Erfahrung des Nationalsozialismus im Rücken angetreten ist, um die Werte der Aufklärung für unsere Zeit gegen Herrschaftsansprüche von privilegierten Minderheiten zur Geltung zu bringen, sich auf die Seite der drastischen Begünstigung einer sehr kleinen Besitzelite auf Kosten der ganz großen Mehrheit begeben hat. Wie konnte es dazu kommen?

Holen wir – skizzenhaft - etwas aus (siehe dazu beispielsweise Hans-Werner Sinn hier). Mit dem Vertrag von Maastricht wurde der Euro eingeführt. Es war von vorneherein klar, dass diese Gemeinschaftswährung ökonomisch nicht funktionieren kann.

 

18:44 | breitbart: Women on Capitol Hill Tell of ‘Sex Trade,’ ‘Creep List’ of Lawmakers

Lawmakers on Capitol Hill are so predatory that female staffers are advised not to ride in elevators alone with them, according to accounts compiled by CNN.
Females are also admonished to be careful of male lawmakers who sleep in their offices — another “unwritten” rule that women on Capitol Hill live by, according to the outlet.

The outlet spoke to more than 50 lawmakers, current and former staffers, and other political veterans, who revealed a culture so rife with sexual harassment that there is an informal “creep list” of lawmakers to avoid.
The allegations come after dozens of high-powered Hollywood figures like Harvey Weinstein, Kevin Spacey, Louis C.K., and political journalists have been outed as rapists, predators, and perverts who have subjected men and women to sexual assault for decades.

Weitere Enthüllungen zu sexuellen Missabrauch. P 

 

16:20 | jf: Lehrer suspendiert, weil er Transgender-Schüler falsch ansprach

Eine britische Schule hat einen Lehrer suspendiert, nachdem er einen Transgender-Schüler fälschlicherweise als Frau angesprochen hat. Joshua Sutcliffe habe im Unterricht zwei Schüler mit den Worten „Gut gemacht, Mädels“ gelobt, berichtete die DailyMail. Sofort sei er von einer der Angesprochenen davon in Kenntnis gesetzt worden, daß sie sich als Junge identifiziere. Der Lehrer hätte sich daraufhin entschuldigt und dem „Jungen“ versprochen, in Zukunft keine solchen Fehler mehr zu machen.

15:27 | postillon: Gleichberechtigung: Männer fordern eigene Geschlechtsendung

Wie lässt sich die deutsche Sprache fairer gestalten? Immer mehr Männerrechtsaktivisten fordern eine eigene Substantiv-Endung für Männer. Neben Berufsbezeichnungen wie "Bäcker", "Frisör" und "Professor", die oft für beide Geschlechter verwendet werden, wollen sie "Bäckerer", "Frisörer" und "Professorer" als rein männliche Formen etablieren.

Vorsicht Satire - aber in der heutigen Zeit weiß man ja manchmal wirklich nicht! Würde zu gern wissen, was die Frauen und FrauINNEN sagen würden, verwendeten wir die männliche Endung -hengst für Berufsbezeichnungen. Der Backhengst, der Frisurhengst, der Fleischhengst! TB

15:47 | Kommentar
Ich hatte vor einiger Zeit in der Bahn einem Bekannten erzählt, dass eine ehemalige Klassenkameradin jetzt Zimmermännin sei. Leider waren zwei hochemanzipierte Kampflesben auf dem Nachbarsitz, da war was los. Der Gendermüll treibt einen in den Wahnsinn.

15:25 | andernwelt: Sexismusdebatte: Flirten nur noch nach Vorschrift

Mit schöner Regelmäßigkeit kommt die Debatte über Sexismus und sexuelle Gewalt als Topthema in die Medien. Der Fall Weinstein zeigt wieder einmal auf, dass die Übergriffe keinesfalls unbekannt sind, aber meist ein Mantel des Schweigens darüber gelegt wird – von beiden Seiten. Allerdings muss ich feststellen, dass alle Debatten von großer Einseitigkeit geprägt sind und damit der Komplexität des Themas nicht gerecht werden.

Da lob ich mir die Vorzüge einer Redaktion mit relativ überschaubar feschen Redakteuren. Da kann gar nix passieren! TB

14.11.2017

19:50 | Kurier: Studie: Ein Junger wird schwer zum Millionär

Weniger Aufstiegschancen, hohe Wohnkosten, keine Zinsen: Die 17- bis 35-Jährigen sind nicht vom Glück verfolgt. Die Jungen werden es einmal besser haben? Für die sogenannten "Millennials" gilt das in den reichen OECD-Staaten nicht mehr, schreibt die Schweizer Großbank Credit Suisse in ihrem aktuellen Vermögensbericht. Gemeint ist die Generation der "Jahrtausender", die heute zwischen 17 und 35 Jahre alt ist. Sie wurde von der Krise mehrfach geprügelt: Die Jugendarbeitslosigkeit ist in vielen Ländern historisch hoch. Obwohl diese Generation höher gebildet ist als die Eltern, hat sie geringere Aufstiegschancen.

 

09:07 | Focus: Straftaten steigen rasant: Lage am Berliner Alexanderplatz außer Kontrolle?

Am Berliner Alexanderplatz ist die Zahl der Körperverletzungen sowie der Drogen- und Sexualdelikte deutlich gestiegen. Das belegen Zahlen der Berliner Polizei. Zunächst hatte die "Bild"-Zeitung darüber berichtet. Danach wurden im Zeitraum von Januar bis Oktober dieses Jahres 425 Straftaten im Zusammenhang mit Betäubungsmitteln registriert; im Vorjahreszeitraum waren es noch knapp über 165.

Das Zählwerk-Berliner Polizei funktioniert noch und die Betonung liegt auf "noch"! Die Staatsmacht wird  zur Ohnmacht und Jamika feiert. TS

08:26 | Focus: Lüsterne Kamerafahrt über Verona Pooths Beine: ARD hat ein Sexismus-Problem

Es war ein peinlicher Moment in der ARD-Sendung von Anne Will zum Thema Sexismus. „Vice“-Chefredakteurin Laura Himmelreich sprach gerade über strukturelle Probleme von Frauen in Deutschland, etwa über die gewaltigen Lohnunterschiede zu Männern. Dem Kameramann der ARD fiel in diesem Augenblick nichts Besseres ein, als sich auf Verona Pooth zu konzentrieren. Die Kamerafahrt begann an ihren High-Heels, die Kamera arbeitete sich ganz langsam an ihren nackten Beinen nach oben.

... brav sagt der liebe Onkel seinen Text auf .... ich bin ja sowas von .... schauen wir uns diese Verfehlung in Zeitlupe mehrmals an und erkennen sofort das gute daran .... Frau Pooth hat den Mund gehalten. TS

09:20 | Was will man denn mit dieser unsäglichen Bein-Film-Sexismus-Debatte wirklich bezwecken? Ich vermute, dass das Ganze nicht zur Würdebewahrung der Frau dient sondern genau das Gegenteil geplant ist: die Verhüllung der Frau, damit der Mann nicht mehr in Versuchung geführt wird! Kennen wir doch von wo, oder? TB 

12:17 | Dissident:
Wenn sich irgendwer dran aufregen soll, dann die Regie der ARD, die dem Kameramann seine Arbeit und deren Prioritäten erklärt oder die betreffende Tussi, die sich gern langen Rock oder Hose anziehen kann, wenn ihr vorkommt, das wäre ein Problem. Mir ist es auch egal, wenn sich Fußballertrainer Jogi Löw am Sack kratzt oder in der Nase bohrt und das Fernsehen findet das vermittlungswürdig... mich ödet diese laufende Kampagne an, die mit "meetoo" nicht zufällig angeschoben wurde!

13:28 | EriWahn:
… und ausgerechnet bei der „Dame“, die sich für einen Besuch in Hollywood die Lippen hat aufplustern lassen. Die Nase ist wohl auch gerichtet und nach Meinung von Alice Schwarzer, braucht sie sich keine Gedanken über eine Silikon-Mangelerkrankung zu machen. Die lebt doch hauptsächlich davon, daß „Mann“ sich darüber Gedanken macht, was er mit „Frau“ wohl so alles anstellen könnte. Heutzutage auch nicht zu vergessen, was wohl „Frau“ mit „Frau“ machen würde, wenn … „Frau“ wäre ansonsten doch auch nur ein bedeutungsloses Sternchen irgendwo in Hintertupfingen. Der Kameramann sollte ihr für die Aufnahme eine saftige Rechnung schicken, eine bessere Werbung konnte „Frau“ doch nicht kostenlos bekommen. Und der Rest des Landes sollte sich überlegen, ob es möglicherweise wichtigere Themen gibt als ein Kameraschwenk über Po(oth)s …

16:28 | DieZecke:
Wann wird die Grenze zur sexuellen Belästigung denn überschritten? Bei tatsächlichen Handlungen sicherlich. Aber verbal? Also, die Reporterin, der Herr Brüderle meinetwegen antiquierte oder holprige (aber nicht unbedingt schlüpfrige) Avancen machte, fühlt sich von ihm sexuell belästigt und bezichtigt ihn dann ein Jahr später des Sexismus. Frage: Hätte der Dame ein in ihren Augen sehr atraktiver Mann gegenüber gesessen und hätte er ihr die selben Sätze zugeflüstert, hätte sie das dann auch als sexuelle Belästigung empfunden oder vielleicht als Kompliment oder Flirten? Es spielen doch wohl mehr Umstände in solch einer Situation eine Rolle als die Sätze, die Herr Brüderle gesagt haben soll. Denn eines kann die Dame ja wohl kaum behaupten: Dass sie in einem Abhängigkeitsverhältnis zu Brüderle stand, dass dieser ausnutzte. Die Informationen, die sie von ihm wollte, hätte sie sehr wahrscheinlich auch von jedem anderen aus der Partei aus der zweiten oder dritten Garde erfahren können. Wie sollte Brüderle also herausfinden, ob sie Gefallen an ihm finden könnte? Sky Dumont (wird der so geschrieben?) muss seine damalige wesentlich jüngere Frau ja auch irgendwie kennengelernt haben. Also sollte das Kriterium "Kompliment von alt gleich sexuelle Belästigung/Kompliment von jung gleich Flirt" ja wohl nicht gelten können. Also noch einmal meine Frage: Hätte der Dame ein in ihren Augen sehr atraktiver Mann gegenüber gesessen und hätte er ihr die selben Sätze zugeflüstert, hätte sie das dann auch als sexuelle Belästigung empfunden oder vielleicht als Kompliment oder Flirten?

17:15 | Leserinnen Kommentar:
an eriwahn: frau verona hatte sich auch nicht beschwert.
es war eher der frustrierte jungmann (er würde wohl gerne, blitzt bei solchen frauen jedoch immer ab) oder die untervöXXXX leXXX, die auch gerne würde, aber auch bei solchen damen immer abblitzt.
vertrauen sie mir. verona ist eine wirklich nette. habe sie mal privat erlebt. und ja: sie sieht schon gut aus. auch die stimme ist so.
man lenkt halt von den echten schweine ab. oder soll ich weinen schreiben?

18:36 | Die Zecke:
Nachschlag zu meinem Kommentar:   Und wie hat Jopi Heesters das hinbekommen, seine geschätzte 90 Jahre jüngere Simone kennenzulernen? Also, eine Eurokrise ist nichts im Vergleich zu solchen Fragen.

06:57 | Gulfnews: First hijab-wearing Barbie to hit shelves

Die Firma Mattel präsentierte die erste Puppe, die einen Hijab trägt. Sie ist der US-Fechterin Ibtihaj Mohammad gewidment, die 2016 als erste Frau im Wettkampf einen Hijab trug. Die Puppe soll laut Firmenwebsite "soll die Puppe eine Inspiration für junge Mädchen sein, die sich niemals in Kultur und Sport repräsentiert sahen."

Um das politisch korrekte Bild abzurunden wird die "Westliche Wertegemeinschaft" wohl demnächst mit einer Trangender-Puppe beglückt, wo Ken mit Kleid ausgeliefert wird und sich dann dank "Geschlechtsanpassungs-Set" in eine androgyne Barbie verwandelt. TQM

13.11.2017

19:37 | tichyseinblick: Die Kultur-Wende

Die Politisierung von Lebensstilen vergiftet das öffentliche Leben. "Die Metapher der ‚Kulturkriege‘ hat sich überlebt.“ Zu dieser Schlussfolgerung kommt der Historiker Andrew Hartman in seiner Studie „A War for the Soul of America: A History of the Culture Wars“ („Kampf um die Seele Amerikas: Eine Geschichte der Kulturkriege“). (1) Als die Studie im Frühjahr 2015 erschien, war sein Standpunkt nicht ungewöhnlich. Viele behaupteten damals das Ende des Konfliktes zwischen Sozialkonservativen und Progressiven; zwischen denen, die ihre traditionellen Familienbilder, christlichen Werte und Moralvorstellungen bedroht sahen, und denjenigen, die Abtreibung, sexuelle Freizügigkeit und immer neue sogenannte progressive Ziele befürworten.

 

17:11 | kath.net: Drittes Geschlecht? Biologische Fakten und postfaktische Fiktionen

„Mit Verwunderung konnte man vor einigen Tagen in den Leitmedien lesen, es gäbe demnächst ein ‚Drittes Geschlecht‘, welches im Geburtenregister eingetragen werden darf.“ Gastkommentar von Ulrich Kutschera

13:40 | kath.net: ZDF: Ehe „light“ in Frankreich

Kündigung des Vertrages ist jederzeit einseitig möglich ohne teures Scheidungsverfahren – Beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte liegt bereits die Klage eines österreichischen Heteropaares auf Recht auf Verpartnerung vor

.... aber Stornobestätigung gibt es schon. TS

11:28 | Deutschland-Pranger: Adieu!

Als meine liebe Freundin Susanne Kablitz im Februar diesen Jahres freiwillig aus dem Leben geschieden ist, hat Sie uns mit Ihrem letzten Artikel „Dieses Land ist unrettbar verloren“ noch einmal aufrütteln wollen. Ich habe diesem Artikel damals mit Tränen in den Augen gelesen, weil er soviel Verzweiflung darüber enthält, was in diesem Land gerade passiert. Ich habe das, was Susanne damals schon empfunden haben muss nicht akzeptieren wollen und deshalb immer wieder versucht, durch meine Texte das Ruder doch noch herum zu reißen. Ich wollte möglichst viele Menschen aufzurütteln. Daß meine Möglichkeiten dabei begrenzt sind, war mir klar.

Jetzt reise ich seit 5 Tagen durch Deutschland, gebe überall Durchhalteparolen ab und versuche meinen Optimismus weiter zu verbreiten und dann - 7 Stunden bevor ich den Deutschland-Pranger-Chef Gerhard Breunig zum ersten Mal treffe - seine Aufgabe. Finde ich extrem schade, aber noch ist nicht alles verloren. Wir sehen uns um 18:30 in Mörlenbach, Gerhard! Das ist eine Warnung! TB

13:54 | Leserinnen Kommentar:
Warum sollen wir an einem System festhalten, das von Anfang an, ob nun 1918 oder 1945-48 fremdbestimmt war und ist? Denken wir immer noch, dass die Geschehnisse in 1989 und auch in 2015 zufällig waren und unabhängig vom bestehenden System?

Wollen wir den programmierten Verfall weiter verzögern? Wollen wir den geplanten Volkstod und die Vernichtung der Deutschen weiterhin nicht sehen und uns dem Schicksal ergeben? Wollen wir das grosse Ganze wirklich nicht erkennen und weiter den Kopf in den Sand stecken? An diesem System festhalten, welches das alles nur zur Folge hatte?

Wo begann denn das alles? Nicht schon 1969, wo wir auf Zwang der USA Türken aufnehmen mussten, weil sonst eine Hungersnot in der Türkei drohte, obwohl diese nicht mal für das Fliessband geeignet waren?

Oder wollen wir die Realität und den Fehdehandschuh endlich aufnehmen und dieses verkommene, verrottete käufliche System nicht sehenden Auges gegen die Wand fahren lassen. Ist es nicht gut zu sehen, wer sich alles als Verräter und Schmarotzer zeigt, wenn er oder sie sich unbestraft betätigen darf?

Ich nehme das Unausweichliche an und sehe im Schrecken das Gute: Wir müssen sowieso um unsere Existenz kämpfen und der Tod wartet auf uns alle. Was danach kommt, kann mit naturwissenschaftlichen Methoden nicht erklärt werden, aber ich bin sicher und weiss, danach geht es weiter. Das ganze macht es leichter auch den Schrecken und das Böse in der Welt sehen zu können, auch im vermeintlich guten.

Wir müssen die Realität erkennen und daraus lernen. Dazu ist es wichtig, dass sich der Gegner und Feind auf irgendeine Weise zu erkennen gibt. Und das geht leider nur so. Die grosse Mehrheit muss es am eigenen Leib spüren, damit sie lernt. So leid es mir um die vielen Opfer tut. Manchmal danke ich Gott, weil ich keine Kinder habe, obwohl ich sie gerne hätte.

Das bestehende System ist verrottet bis in den Kern und das gerade geschehene ist nichts anderes als das zwangsläufige Resultat dieses Charakters.

18:40 | Leser Kommentar: 

Lieber Gerhard Breunig,

schade, wieder gibt ein Kämpfer für Gerechtigkeit und Wahrheit auf. Womöglich unter Druck - nach dem Motto: "Entweder Du hörst auf unsere diabolischen Machenschaften aufzudecken, oder Du wirst Überraschungen erleben. Denn wir wissen wo Du und Deine Familie lebt und wo Deine Kinder zur Schule gehen". "Denke an Barschel, Möllemann und Co". Ich kann Sie gut verstehen, denn auch ich versuche seit mehr als 20 Jahren mit mäßigem Erfolg mein Umfeld zu erleuchten. Belasse es jedoch in meinem sich mir möglichen Umfeld. Denn wer die Wahrheit erkennt, der wird immer die Lüge von innen heraus ablehnen.

Ja, es werden immer mehr Aufgeweckte, Tag für Tag. Dennoch sind es immer noch viel zu Wenige, was diesen "Verbrechern" derzeit immer noch erhebliche Vorteile verschafft. Sind es wirkliche Vorteile? Sind es tatsächlich welche? Sie werden ihre perfiden Handlungen selbst zu spüren bekommen. Wie frustrierend ist es, wenn man tagtäglich erfahren muss, dass anstatt eine Umkehr erfolgt, mittels neuen willkürlichen Gesetzen, womit alles was vorher erreicht worden ist, mit einem Schlag zunichtegemacht wurde.

Sie sagen, dass mit den meisten Menschen in der BRD - Deutschland kann ich nicht mehr dazu sagen - keine Umkehr in diesen wirklich besorgniserregenden Zuständen möglich sein wird. Ja, da stimme ich Ihnen voll und ganz zu. Die Menschen haben sich "dummprogrammieren" lassen. Sie sind ein maßgeblicher Teil dessen, was diesen Wahnsinn möglich gemacht hat und nach wie vor möglich macht. Doch auf dieser physischen Bewußtseinsebene, in der wir uns als verkörperte Seelen befinden, gibt es immer zwei Pole, in allen Bereichen. So auch in der Wahrnehmung von Lüge und Wahrheit.

Wichtig ist, dass in allen Bereichen immer ein Gleichgewicht vorhanden ist, was somit die Möglichkeit erschafft, einen Neutralitätspunkt, Nullpunkt zu haben. Ein zu starkes Abweichen in die positive oder negative Richtung führt immer zu Schwierigkeiten. Zu viel Gutes rüttelt die negativen Individuen auf und bei zu viel Negativem die Guten eingestellten Individuen.

Dieses Gleichgewicht ist derzeit leider nicht vorhanden. Zum einen, haben die wahren Machthaber (Besitzer der materiellen Güter, wie Geld, Rohstoffe und Industrien etc.) und deren Verfügungsgewalt über die politischen und medialen Bereiche, derzeit ein extremes Übergewicht an sich gerissen, dass erst wieder ausgeglichen werden muß. Als Hauptmacht habe ich den Vatikan mit seinem Oberhaupt Papst Franziskus dabei ertappt, dass Übel allen Bösen darzustellen. Bei allen Versuchen, eine Ursache zu finden, lande ich immer wieder dort. Der Ausgleich wird kommen, denn in der Natur, zu dem auch diese Kreaturen gehören, ist immer das unverrückbare Bestreben vorhanden, ein Gleichgewicht herzustellen.Geht es nicht friedlich, weil das kollektive Bewußtsein dafür nicht vorhanden ist, dann eben mit Krieg, Kampf und viel Leid. Es wird noch viele Märtyrer benötigen, bis die Menschheit so weit ist.

Kommen wird es, so oder so.

Dazu eine Metapher: In einem Gewässer, wo zu viele organische Substanzen eingeleitet werden, was zu einer Überdüngung führt, die Fauna wegen einem überreichhaltigen Nahrungsangebot explodieren lässt, welche dann in seiner zu großen Anzahl die Flora aufzehrt, welche letztendlich abstirbt, um sich danach, wenn sich die Bedingungen wieder ausgleichen, in ein natürliches Gleichgewicht bringt, damit die Anzahl von beiden Spezies in Harmonie leben kann. Bleibt das Gewässer tot, kann gar kein Leben mehr darin entstehen.

So auch bei der Menschheit. Erhält diese sich ihr Gleichgewicht, ist Leben möglich. Wenn nicht, wird die Menschheit von diesem Erdball ganz verschwinden. Anzeichen in vielen Formen sind dafür in Hülle und Fülle vorhanden. Der Mensch hat keine wirklichen Feinde. Denn er ist sich selbst der größte Feind.

Die Menschheit ist meiner Meinung derzeit im Begriff, sich vom Säuglingsalter in das Kleinkindalter zu entwickeln. Es braucht noch Jahrtausende, bis die Menschheit eine bewusste Spezies wird, und voll verantwortlich so zu handeln, wie es einer hochzivilisierten Spezies entspricht. Wir lernen noch. Haben noch viel zu lernen. In Anbetracht dessen ein Lebensalter eines Menschen viel zu kurz ist, um das Bewußtsein zu entwickeln, welches notwendig und erforderlich ist, liebevoll mit sich und seiner gesamten Umwelt zu interagieren. Manche schaffen das, bzw. haben bereits das Bewußtsein. Jedoch sehr wenige unter uns. Die Menschheit lebt in fortwährenden selbst auferlegten Bedingungen. Liebe mit Bedingungen kann niemals Liebe sein!

Jeder erstrebte Versuch, durch Gewalt, Krieg und der Ablehnung von Freiheit und Individualität, hat sich in der Vergangenheit noch nie positiv herausgestellt. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute, Ruhe, Frieden und viel Glück.  Ich hoffe auch, dass wir wieder von Ihnen hören werden, wenn die Zeit dafür reif geworden ist.

 

12.11.2017

19:11 | journalistenwatch: Marokkaner-Mob verwüstet Zentrum von Brüssel

Brüssel – Nach einem WM-Qualifikationsspiel zwischen Marokko und der Elfenbeinküste zogen in der Nacht zum Sonntag hunderte Nordafrikaner aus dem annähernd rein muslimisch geprägten Stadtteil Molenbeek ins Stadtzentrum und agierten wie im Bürgerkrieg. Mit Video.

.... Eigentor Belgien.... ohhhh. TS

18:26 | thedailyfranz: Der, die, das - und dann?

Deutschland wurde in diesem Jahr zum Weltmittelpunkt aller Geschlechter- und Ehe-Fragen. Unser nördlicher Nachbar, von uns auch gern Großer Bruder genannt, bekam heuer im Sommer vom Gesetzgeber die "Ehe für alle" verordnet. Als Draufgabe hat das Deutsche Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe dieser Tage entschieden, dass der Bundestag bis Ende 2018 die gesetzlichen Grundlagen für die Zulassung eines sogenannten "Dritten Geschlechts" neben Mann und Frau schaffen muss.

.... Themenfeld TQM .... da schreibt er sicher wieder eine kleine Doktorarbeit .... weiter so altes Mädel..... TS

15:42 I RT: New York subway ditches ‘ladies and gentlemen’ for gender neutral announcements

Die New Yorker Verkehrsbetriebe stellten hinkünftig Durchsagen mit "Damen und Herren" ein und ersetzen sie durch geschlechtsneutrale Anreden wie "Passagiere", "Jedermann", und "Fahrgäste" in ihren aufgezeichneten Durchsagen. London hat bereits letzten Juli auf Druck der LGBT-Aktivisten "Ladies and Gentlemen" abgeschafft.

Wann wird endlich bei Peek&Cloppenburg die Herren und Damen Abteilung abgeschafft, die nach Stockwerken Geschlechter diskriminiert  und wo alte Transgender-Buben nicht einmal in Ruhe die Damenumkleide-Kabinen benützen dürfen?!
Aber - ernthaft - es ist höchste Eisenbahn aufzustehen und der Schwulen- und Transgenderpropaganda scharf entgegenzutreten. Es ist vor allem die Pflicht unseren Kindern und der Gesellschaft gegenüber. Mit der "(hetero)sexuellen Aufklärung und Befreiung" der späten 60er Jahre setzte die Sexualisierung der Kinder unter dem Titel der Befreiung und Aufklärung ein, als radikales "Gegenmodell" zu Blume&Biene. Es waren in den extremen Auswüchsen dieser "Befreiung" die wilden Hippie-Jahre in denen Kinder in diversen linken Kommunen die peinlichen Ausschweifungen ihrer eingerauchten Erzeuger miterleben mußten. So mancher, späterer Grüne-Spitzenfunktionär entdeckte in dieser Zeit auch seine abartige Zuneigung zu Kindern.  Später folgte erst die gesellschaftliche Normalisierung "Homosexueller Lebensformen", die auch im Laufe der Zeit Schulkindern in diversen "Sex-Unterrichtskoffern" aufgedrängt wurde und nunmehr erleben wir den totalitären, hemmungslosen, Transgender-Wahnsinn, wo wie etwa in Schweden bereits im Kindergartenalter Kinder ihrer sexuellen Identität und ihrer autonomen und zu schützenden, normalen Entwicklung beraubt werden, in dem das LGBT-Gift bis in die Märchenbücher hinein gestreut wird. 
Was hier den Kindern angetan wird ist nichts geringeres als Kindesmißbrauch, eine verheerende Attacke auf die Seelen und die leibliche Integrität unserer Kinder. Es ist eine absurde Heuchelei Pädophilie zu verfolgen und gleichzeitig diese Art des massenhaften Kindesmißbrauchs zu promoten, oder auch nur hinzunehmen. Immer häufiger, gerade aus Großbrittanien hören wir, daß dieser LGBT-Wahn  Kinder in die Psychatrie bringt, bzw. sogar in den Selbstmord treibt. Wehret den Anfängen! TQM

13:48 | ET: Viele Einsätze und Festnahmen zum Karnevalsauftakt in Köln

In Köln hat es bei der Eröffnung der Karnevalssession etliche Polizeieinsätze mit mehr als 1000 Beamten gegeben.

So eine Gesellschaft schafft sich selbst ab! KO

12:14 | jouwatch: Berlin wird arabisch

Wer kennt nicht die Sonnenallee oder das Kottbusser Tor, wer ist in jüngster Zeit noch nicht über den Alexanderplatz oder durch die Spandauer Altstadt geschlendert? Wer ist am Zoo einmal im Bus oder die Bahn zugestiegen? War bis vor wenigen Jahren auf Plätzen und Straßen, öffentlichen Verkehrsmitteln oder an Taxiständen überwiegend die deutsche Sprache zu hören, so scheinen inzwischen nicht nur arabische, türkische, persische und kurdische Dialekte den Alltag in Berlin zu bestimmen, sondern auch das veränderte Straßenbild. Gewiss, Berlin war schon immer Magnet für Touristen aus aller Welt, die zu unserer Hauptstadt gehörten wie das Brandenburger Tor.

11:34 | RT: American Psycho: Klage gegen Ex-Soros-Manager wegen Vergewaltigung und Menschenhandels

Mehrere mutmaßliche Opfer haben den ehemaligen Portfoliomanager eines Soros-Investmentfonds wegen schwerer Vergewaltigung in mehreren Fällen vor einem US-Bundesgericht verklagt. Er soll für die Begehung seiner Taten ein New Yorker Penthouse angemietet haben.

.....von kleinen und großen Dingen... der Eine geht ins Gefängnis und der Andere gestaltet Europa um. TS

11:14 I Dailymail:  I called a trans boy a girl by mistake... and it may cost me my job as a teacher: Maths tutor suspended after praising pupil using the wrong gender

Der 27-jährige Mathematiklehrer Joshua Suthcliffe aus Oxfordshire, sagte einer Gruppe angestrengt lernender Schülerinnen "gut gemacht Mädchen", wurde aber korrigiert, da eines der Mädchen ein Transgender Schüler war. Obwohl er sich umgehend entschuldigte, wurde er 6 Wochen später suspendiert, nachdem die Mutter des Transgenders sich beschwerte. Er wurde einbestellt und mit einem Disziplinarverfahren für falsches Gendern belegt. Er sei in Tränen aufgelöst, da unterrichten sein Leben bedeutete. Außerdem wird ihm vorgehalten das Trangender Kind als Mädchen bezeichnet zu haben und religiöse Inhalte verbreitet zu haben. 
Der ehemalige Vorsitzende der Konservativen Partei, Lord Trebbit, sagte dazu: "Die Welt ist völlig verrückt geworden, wenn jemand dafür diszipliniet wird, daß er biologische Faken in den Mund nimmt."

Soweit ist es mit der Schwulen- und Trangender-Propaganda gekommen. Wir sehen, wohin dieser "Toleranz-Wahn" führt - ins abartige, rosarote Jakobinertum! Eben öffnet die schrille Jamaika-BRD diese Türe der gesellschaftlichen Totalzerstörung ein Stück weiter mit der Einführung des "Dritten Geschlechts" - ein Schande und ein Verbrechen an den Kindern! TQM

 

09:09 | zerohedge: The US Has Become A Reality-Optional Society

The hysteria manufacturing business formerly known as the news media is enjoying multiple orgasms this morning in the outing of notoriously vulgar comedian Louis CK for exactly the sort of vulgar behavior offstage that he riffed about onstage. What a surprise

... siehe auch: Hollywood-Pädophilie: Polizei eröffnet offizielle Ermittlungen zu Corey Feldmans Missbrauchsfall

11.11.2017

18:54 | Truth24: Vertuscht! Schwarzafrikaner onaniert vor Frau und bespuckt Fahrgäste in Stadtbahn

Unfassbar! Onanierend, schlagend und spuckend lief der somalische Armutsflüchtling durch eine Stadtbahn, mit aller Kraft brachte ihn ein mutiger Zeuge unter Kontrolle. Die Polizei Stuttgart vertuscht das Geschehen absichtlich | Stuttgart Fellbach

Bitte, bitte, bitte .... einmal nur einmal möchte ich sowas sehen. Bitte .... ich würde dann zwar länger nichts für b.com machen können .... aber zu Weihnachten wäre ich wieder frei. TS

18:25 I Gulfnews: Intersex person, tourist caught in sexual act

Cyber-Polizisten der Dubaier Sicherheitskräfte spürten über Snapchat und Twitter in einem Hotel in Dubai einen "intersexuellen" BundesrepublikanerIn (?) auf, der (die?/das?) gerade Sex mit einem Saudi hatte. Die Cyber Polizei stürmte das Hotelzimmer und erwischte die beiden in flagranti, wie sie auch aus dem Hotelzimmer pornographisches Material über social media verbreiteten. Sie wurden auf die Polizei-Wache gebracht, wo ihnen Prostitution, einvernehmlicher Sex und das Übertragen sexualler Handlungen vorgeworfen wurde. Physische Untersuchungen der Behörden ergaben, daß im Reisepass als Frau eingetragene Bundesrepublikaner eine intersexuele Person sei, während der Saudi auf bizarren Sex steht. Insgesamt hatte Intersex-BRD fünfmal Sex zu je 2000 Dirham (knapp 500 Euro), der jeweils aufgezeichnet und auf sozialen Medien veröffentlicht wurde. Die Anklage gegen die beiden wurde fallengelassen und beide wurden deportiert und mit einer Einreisesperre in die Emirate belegt. Belegt haben auch medizinische Tests, daß Intersex-BRD HIV-Träger/In ist.

Bravo! Das "dritte Geschlecht" macht schon internationale Furore! TQM

 

17:13 | journalistenwatch: Frankreich: Marseillaise gegen Allahu Akbar!

Paris – Seit fast 9 Monaten treffen sich hunderte Muslime in der Pariser Vorstadt Clichy zum öffentlichen Freitagsgebet auf dem Marktplatz. Es reicht, fanden gestern in Paris Bürgermeister und dutzende Parlaments-und Ratsmitglieder. Sie zogen geschmückt mit Schärpen in den Farben der Tricolore und die Marseillaise singend durch die Straßen, um die Korangläubigen an der öffentlichen Anbetung Allahs zu hindern.

b.com hat leider keine Rubrik ... "Gesellschaft mit Rückgrad", weil die Einzelfälle doch sehr selten sind ..... leider. Doch ab und an .... weichen die Menschen nicht mehr. TS

07:17 | journalistenwatch: Syrer vergewaltigt Pony im Kinderzoo

Ein Syrer soll im Kinderzoo des Görlitzer Parks ein Pony vergewaltigt haben. Schockierte Spaziergänger beobachteten ihn dabei. Der „Vorfall“ soll sich am vergangenen Freitag am hellichten Tag gegen 15 Uhr ereignet haben, das bestätigte jetzt eine Mitarbeiterin des Kinderbauernhofs. Eine Babysitterin musste mitansehen, wie der 23-Jährige Syrer das Pony missbrauchte. Der Anblick sei „traumatisierend“ gewesen, doch sie habe geistesgegenwärtig ein Foto gemacht und sofort die Mitarbeiter des Streichelzoos verständigt.

Hoppe, hoppe Reiter / wenn er pumpst dann schreit er. Fällt er in den Graben / fi... er noch die Raben. Fällt er dabei auf  / nimmt er gleich reißaus. .... ein klassischer syrischer Aspirant für Pferd, Stall und Kutsche. Scheinbar schrauben die Herrschaften schon die Ansprüche herunter..... TS

07:57 | Der Musikant:
Also...ich glaub' , der Syrer wird einer von jenen ganz hochgebildeten sein...einer von jenen Ingenieuren und Ärzten , die uns da versprochen wurden, einer von jenen der einmal unsere Renten zahlen wird...ein Wissenschaftler halt, der vielleicht in einem Feldversuch(Wiese Wald und Weide) versucht, den Minotaurus nachzuzüchten...dieses kretische Geschöpf von dem schon Odysseus auf seiner großen Irrfahrt berichtete....einen "Spar-minetaurus" auf 2 Beinen mit Ponykopf....daher rührt vielleicht das Sprichwort...."überlass' das Denken den Pferden..die haben einen größeren Kopf".....

 (1) Frage an Radio Eriwan: Müssen wir hier nicht etwas toleranter sein und Bräuche anderer Kulturen akzeptieren, ja sogar adoptieren? Schließlich hat doch die noch-zu-integrierende Beauftragte der Bundesregierung schon lange gefordert: „Alle müssen sich darauf einlassen und die Veränderungen annehmen.“ Im Prinzip ja, aber wenn das Pony auch noch minderjährig ist, geht das in der ersten Phase der Anpassung der Durchschnitts-Kartoffel, die schon länger hier wohnt, doch etwas zu weit.

(2) Möglicherweise hat es sich hier nur um eine praktische Einheit im Rahmen der Berliner frühkindlichen Sexualerziehung gehandelt. Hat jemand überprüft, ob evtl. Kindergarten-Gruppen zugegen waren?

(3) Der Kuschelzoo macht jeden Syrer froh.der junge Mann hat sich doch nur daran gehalten was da stand,
"Kuschelzoo" er wollte doch nur mal kuscheln :-) ich wohne in der nähe von Roth, da gibt es eine Kaserne mit fast 4000 "schutzsuchende" müsste mal den Bürgermeister nen Streichelzoo vorschlagen...:-)

(4) Ich Schlage der Dame jetzt mal ein neues vor. Immer ein Huftier in der richtigen Größe mitführen ;)   "Junger Mann missbraucht Pony sexuell: Babysitterin und Kind müssen alles mitansehen"  
"Nach Gruppenvergewaltigung eines Esels: 15 marokkanische Jugendliche mit Tollwut infiziert"
Link:  Nach Gruppenvergewaltigung eines Esels: 15 marokkanische Jugendliche mit Tollwut infiziert  

Lieber Leser .... 15 angehende Tierärzte.... Tierärzte .... und jetzt wieder das Glöckchen von Mutti Merkel .... klingkling. TS 

10.11.2017

19:15 | Welt: „Dann haben wir in ein paar Jahren die Hölle auf der Straße“

Nun prangern Ausbilder auch antidemokratische Einstellungen und türkischen Nationalismus bei Schülern der Berliner Polizeiakademie an. Sie sorgen sich, wenn „harte Erdogan-Fans auf kurdischen Demonstrationen im Einsatz sind“.

Die Berliner Mauer wird wieder aktuell.... aber diesmal um Berlin. Wird halt wie früher .... nur diesmal eine wird es halt die Reichs-Döner-Couscous-Nacht. TS

18:22 | Krone: Schlafenden Obdachlosen in München angezündet

Schockierende Tat in Deutschland: Zwei junge Männer haben Anfang November am Hauptbahnhof in München versucht, einen schlafenden Obdachlosen anzuzünden. Überwachungskameras filmten die beiden Täter dabei, wie sie die Habseligkeiten des 51-Jährigen in Brand steckten - nachdem sie zuvor noch schnell Selfies mit ihrem Opfer gemacht hatten. Die Polizei sucht jetzt mit den Bildern der Videoaufnahme nach den beiden Tätern.

Auge um Auge und Zahn und Zahn...... TS

16:04 | guidograndt: Männer unter Sexismus-Generalverdacht?

Schauspielerin sagt: Ich habe das „kollektive Jammern“ der Frauen satt!

09:50 | YT: Hasenvideo soll Polen zu Kindern animieren

... also auf Kinder hab ich jetzt keine Lust ..... aber ein guter Hase wäre mir jetzt schon recht. Ist das jetzt wieder toxischer Sexismus? TS

14:37 | Leserinnen Kommentar:
Nein, nur ein erfrischender typischer TS.

07:53 | Krone: Mann würgt und schlägt Ehefrau vor Kindergarten

Ausgerechnet vor einem Kindergarten im oberösterreichischen Wels haben sich Donnerstagmittag brutale Szenen abgespielt. Ein türkisches Ehepaar war miteinander heftig in Streit geraten, die Auseinandersetzung wurde schließlich handgreiflich. Beim Eintreffen der Polizei brauste der Verdächtige mit dem Wagen davon, in dem sich auch noch die zwei Kinder des Paares befanden. Eine Fahndung nach dem Mann wurde daraufhin eingeleitet.

In Bezug auf die derzeit laufende #metoo Debatte, finde ich diese kleinen Eheblüten bezeichnend und entzückend. Einerseits melden sich immer mehr prominente Frauen und beklagen die toxische Männerwelt, die permanente Männergeilheit .... unerträglich. Sex gegen Karriere und schon geht die Post ab. Alkohol und alte Männer, hier wird nicht gleich reagiert, schön wird gesammelt und bei passender Gelegenheit die Akte „Sexmonster“ auf den Tisch geknallt. Ob Peter Pilz seine Glieder unter Alkoholeinfluss im Griff hat, das möchte ich nicht beurteilen, doch gerade jetzt mit diesem Thema zu kommen, klingt für mich schon nach Rache.
Sexismus in allen Lebenslagen, doch wo besteht der Unterschied in den einzelnen Phasen der männlichen Enthemmung.
Die bunte Kultur der Schutzbedürftigen kennt scheinbar nur eine Farbe .... blaue Augen und rote Halskette. Der Zugang zur Frauenwelt besteht aus Ficki-Ficki Anmache, sexueller Nötigung und in der Endausbaustufe die Vergewaltigung. In unserer Gesellschaft gab es immer schon Gewalt gegen Frauen, muss ich das jetzt verleugnen, nein. Doch in diesem moralischen Feldzug der Bedrängten kommen nur jene zu kurz die wirklich betroffen sind.
Wir importieren eine Kultur der Machos und sehen bei der täglichen Gewalt in dieser Kultur weg, doch die eigene "Männlichkeit" degradieren wir zu einem Taschenhündchen. Nach Köln wurden Stimmen laut, wieso haben die deutschen Männer ihre Frauen nicht verteidigt ...... weil sie durch die permanente Genderisierung kastriert wurden .... TS

 

06:27 | RT:  Scottish children & adults could soon choose to have no gender at all

Schottland, eines der progressivsten Länder bezüglich LGBTI-Rechte. In Ergänzung des seit 2004 gültigen "Gender Acts", der es ermöglicht das Geschlecht laut Geburtsurkunde nachträglich umzuändern, Nunmehr können die Kinder als "geschlechtslos" eingetragen werden und mit 16 dann ein Geschlecht wählen.
Simon Calvert, Direktor des Christlichen Instituts meinte dazu, daß immern mehr junge Leute es bereuen durch Hormontherapien und Geschlechtsumwandlungen ihre Körper und Psyche zerstört zu haben, weil einfach der Reihe nach ihre geschlechtliche Identität in Frage gestellt wird. Wo sind die schottischen Politiker, die sich für diese Kinder einsetzen?

Hoffentlich dämmert es einigen Leuten in unseren Breiten die LGBT-Propaganda endlich als solche zu erkennen und aufzuhören der Gsellschaft und vor allem den Kinder so etwas anzutun! Es sit dringend geboten diese Entwicklung nicht weiter schweigend hinzunehmen, sondern massiv dagegen aufzubegehren! TQM

10:05 | Leser-Kommentar zu "no gender at all"
Guten Morgen Herr Bachheimer, werter TQM!  Wenn Sie auch dieses Thema mit der von Ihnen gewohnten Akrebie und theoretischen Hintergrundwissen beleuchteten, dann würde wahrscheinlich noch mehreren ein Licht aufgehen. Stigmatisiert man Randgruppen, so will sich der Michel mit der Thematik nicht beschäftigen und reagiert höchstens emotional, wenn es ihn direkt betrifft. Die Planer können deswegen einfach im Hintergrund weiter arbeiten und wir steuern blind vor Wut weiterhin umher und schlagen auf Betroffene ein. Das ist, was ich letztens auch sagen wollte.

Zum Thema - die Planer, der Zweck:Unsere Gesellschaft, unsere Kultur soll zerstört werden, da uns die Sozialplaner der Frankfurter Schule, aber bei Gott nicht alle Soziologen als verblendete Opfer einer bösartigen Kultur sehen. Wir seien alle blind für unser Unglück und das könnte aufgehoben werden, wenn diese Kultur vernichtet würde. Als Grundpfeiler unserer Kultur werden u.a. die Familie, die Geschlechterrollen, die Nation und der Staat angesehen. Jede westliche Kultur hätte in der Basis faschistische Züge und wer an dieser Kultur festhielte, diese verteidige wäre selbst ein Faschist.

Vernichtet man also unser Bild von Mann und Frau in unseren Köpfen, dann ist unsere Kultur ein wesentliches Stück mehr aus der Wirklichkeit gebannt. Wenn alle Fundamente vernichtet sind, dann ist der Weg frei für besseres. Opfer spielen in diesem Krieg keinerlei Rolle. Im Gegenteil werden mit zahlreichen nichtwissenschaftlichen Studien Pseudo-Kausalitäten aufgestellt, ein Lügenkonstrukt an Universitäten und Schulen verbreitet. Bei Kindern setzt man an, weil diese vor dem schädlichen Einfluss der Kultur bewahrt werden können. Die wenigen falsch orientierten, werden stets Verlierer dargestellt.

Ich hoffe die Grundzüge dieser Strategie und der Kontext zum Thema gendermainstreaming werden ein wenig klarer? Mir fiel es einfach trotz Fachkenntnis über die Soziologie erst kürzlich wie Schuppen von den Augen.Es ist wirklich wichtig, dass wir die Strategie dahinter endlich erkennen und verbreiten. Soll ich dazu ausführlicher werden, dann kann ich das gerne tun, bin aber leider ein wenig zeitlich eingeschränkt zur Zeit.

 

09.11.2017

18:38 | Spiegel: Jeder zehnte Erwachsene gilt als überschuldet

Trotz guter Wirtschaftslage geraten offenbar immer mehr Menschen in Deutschland in die Schuldenfalle. Laut dem "Schuldneratlas" von Creditreform trifft es mittlerweile erstaunlich oft die Mittelschicht. Die Konjunktur läuft, die Zahl Arbeitslosen ist auf den niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung gesunken - und dennoch können immer mehr Menschen in Deutschland ihre Schulden nicht mehr bezahlen.

siehe auch:  Die Erosion der Mittelschicht

.... anstatt bedingungslosem Grundeinkommen gibt es jetzt bedingungsloses Grundverrecken..... TS

12:20 | ET: Berliner Jusos will öffentlich-rechtliche Pornofilme produzieren – politisch-korrekt und mit Steuergelder finanziert

Die Jungpolitiker der SPD stören sich an den "Mainstream-Pornos". Diese Pornofilme entsprächen nicht der Realität und Frauen würden benachteiligt, so Juso-Landeschefin Klose. Sie will nun frauengerechte Pornos mit Steuergelder produzieren lassen.

... politisch korrekte Pornos .... die Jusos die neue "69er"-Generation. Wobei sich die Frage stellt, kommen die dann jemals zu einem Ende ... es müsste ja nicht einmal produktiv sein. Titel? Schlecker-Schulzi oder Nagel-Nahles ..... TS

12:44 | Das Bambus ROHR:
Die Produzenten planen ganz klar eine von Claudia Roth geforderte MILF-Serie. Wie sagte Roth einst beim Parteitag der Grüninnen: "Liebe smarte, hübsche und auch jung geblieben Männer und nicht Männer" und dabei lief ihr der Sabber aus den Mundwinkeln. Es soll eine neue Sexindustrie enstehen - staatlich gefördert - um dem neuen Konsumverhalten Rechnung zu tragen. So wird es demnächst im Sinne des Anti-Diskrimminerung-Gesetzes wohl auch Islam freundliche Pornos (Sex mit 11 Jährigen) geben und dann auch für alle 60 neuen Geschlechter. Dem Wachstum wird dies dienlich sein.

14:36 | Der Musikant:
...und die HydrantenTrulla habt's vergessen..das ist die für Masochisten....und die Sadistenuschi von der Truppe.... ;-)

 

12:06 | SZ: Krankenpfleger Niels Högel: mehr als 100 Opfer

Nach Abschluss weiterer Untersuchungen gehen Polizei und Staatsanwaltschaft davon aus, dass mehr als 100 Menschen Opfer der Taten von Krankenpfleger Niels Högel wurden. Högel hatte Patienten in Delmenhorst und Oldenburg Medikamente gespritzt, die Herzversagen oder Kreislaufkollaps auslösten. Dann belebte er sie wieder, um als heldenhafter Retter vor seinen Kollegen dazustehen. Der heute 40-Jährige verbüßt bereits eine lebenslange Haftstrafe.

11:25 | danisch: Verfassungsgericht strohdoof 

Ein Verfassungsorgan, das an seinen Aufgaben scheitert. Mein Kommentar zur Entscheidung über das „dritte Geschlecht”. [Nachtrag Datenschutz]

Es ging quer durch die Presse, auch durch das Fernsehen, und in meiner Mailbox stapeln sich die Hinweise: Das Bundesverfassungsgericht hat am 10.10. entschieden und heute veröffentlicht (1 BvR 2019/16), dass es den Beschwerdeführer in seinen Rechten verletzt, wenn das Personenstandsgesetz für das Geschlecht nur die Eintragungen männlich, weiblich und ohne Eintragung zulässt, nicht aber „trans” oder „inter”. Der Gesetzgeber müsse das vorsehen. Großes – gleichlautendes – Presseecho, das Bundesverfassungsgericht habe das dritte Geschlecht anerkannt.

Bei näherer Betrachtung ist diese Entscheidung sowieso für den Anton. Durch die ständige "Diskriminierung" des Mannes durch "#metoo", wird er massiv in seinen Trieben irritiert und mutiert zu einem Hodenlosen oder gar Onkel Anton. Kein Po der mehr betrachtet werden darf, kein frecher und charmanter Talk mit einer Frau oder gar ein kleiner Blick in den Ausschnitt .... alles toxisches, sexistisches und narzistisches Macho-Gehabe, selbst grüne Pilze (in Österreich) büssen für ihre Verfehlungen. .... und so müssen sich die Damen auch nicht mehr bemühen, keine Kosmetik, keine schicken Kleider oder gar ein Termin beim Friseur ..... wir in der Redaktion haben diese weibliche Wankelmütigkeit satt und werden sicherlich kein "Es" produzieren. TS

12:30 | Leserinnen Kommentar:
Die Männer sollten sich zusammentun und High Heels, Spaghettiträger, tiefes Dekolleté, hautenge Jeans, knallroten Lippenstift und andere Betonunngen der weiblichen Signalwerte durch die Damen zur permanenten sexuellen Belästigung der Männer erklären und diese vehement bekämpfen. Wehrt Euch! Und wehe, es wackelt eine der Damen beim Gehen mit dem Hintern - es müßte ein Shitstorm losbrechen. ;)

.... liebe Leserin, TQM hat es probiert ..... das Ergebnis war erschütternd. TS

09:54 | jouwatch: Schülerin zeigt Mitschüler wegen Nazi-Sprüchen an und bekommt „Zivilcourage“-Preis

Eine Dresdner Schülerin zeigt einen Mitschüler wegen „Nazi-Sprüchen und Witzen“ an. Nun ist sie für ihre „Zivilcourage“ geehrt worden. Die 15-jährige Emilia S. aus Dresden gilt wohl nicht nur dem Spiegel als neue Heldin. Denn Emilia hat sich als besonders tapfer erwiesen. In ihrer Schulklasse hätten immer mehr „Nazi-Dinge“ stattgefunden.

Förderung des Denuntiontentums - so fing es doch immer an! TB

TQM:
"Herr Lehrer, bitte ich weiß was!!!"

Leser Kommentar:
BND .... bitte ich weiß auch was, dieser Link wird maschinell kontrolliert. Ich war mal kurz weg zum Liften meiner Schlupflider, -seitdem sehe ich Vieles klarer, -nicht nur die Kanzlerakte. 
Ein Schelm, wer Böses denkt - ein Mensch, wer Gutes tut

 

06:55 | Sputnik: „American Dream“: Sieben absurde Verbote in den USA – Schusswaffen jedoch erlaubt

Nachdem der US-Amerikaner Stephen Paddock am 1. Oktober 2017 Dutzende Besucher eines Konzerts in Las Vegas erschossen hat, wurden in den USA wieder die Rufe nach einer Änderung der Waffengesetze laut. Passiert ist seitdem nichts – dafür existieren aber die absurdesten Verbote für alltägliche Gegenstände. Hier eine kleine Auswahl für Sie.
Texas gilt wohl als einer der konservativsten Staaten der USA mit entsprechend lockeren Gesetzen, was den Besitz von Waffen angeht. Einschränkungen für Waffenbesitz gibt es also praktisch nicht – dafür aber für zu viele Dildos. Es gibt in der Tat ein Gesetz, das es verbietet, mehr als sechs Dildos zu besitzen und vor allem – ganz wichtig! – auf die Uni mitzunehmen.

Nachdem der amerikanische Konsument für alles eine elendslange Betriebsanleitung benötigt und selbst der Hinweis darauf, daß man die Katze nicht in der Mikrowelle trocknet nicht fehlen darf, darf man auch nicht mehr als sechs Stück Vibratoren zulassen. Wie würde man die sachgerechte Verwendung dieses amorösen Overkills beschreiben? TQM

08.11.2017

11:02 | focus: Bundesverfassungsgericht fordert drittes Geschlecht im Geburtenregister

Das Bundesverfassungsgericht hat ein drittes Geschlecht für den Eintrag im Geburtenregister gefordert. Intersexuellen Menschen, die weder männlich noch weiblich sind, solle damit ermöglicht werden ihre geschlechtliche Identität "positiv" eintragen zu lassen.

Bin gespannt, wer dann entscheidet, dass ein Neugeborenes dem 3. Geschlecht zugeordnet wird. Ein Arzt oder ein Bürokrat? TB

19:08 | Die Leseratte:
Mit dem Urteil sind ja nicht die ach so hippen Transsexuellen gemeint, die sich jetzt eines von 150 Geschlechtern aussuchen dürfen, sondern Hermaphroditen, wie die offizielle Bezeichnung für "Zwitter" lautet. Es gibt halt Menschen, die medizinisch und genetisch nicht männlich oder weiblich sind, sondern beides. Da sind jetzt nicht sooo viele Menschen betroffen, aber trotzdem muss man mit ihnen menschenwürdig umgehen. Das war in der Vergangenheit nicht der Fall, bis vor wenigen Jahren war es gesetzlich vorgeschrieben, einem Kind bei der Anmeldung ein eindeutiges Geschlecht zuzuweisen, selbst wenn es nicht eindeutig war. Im Ergebnis wurden die meisten Hermaphroditen-Kinder schon nach wenigen Monaten auch "passend" operiert. Damit war zwar dem Gesetz Genüge getan, für die Betroffenen war das aber oft furchtbar, fast alle hatten später Probleme damit. Vor einigen Jahren habe ich mal eine Doku darüber gesehen, wo Betroffene erzählt haben. Ich finde es in Ordnung, diese Menschen endlich auch offiziell anzuerkennen. Es gibt nunmal tatsächlich ein "drittes" Geschlecht, auch wenn das immer noch ein Tabuthema ist. Ironie am Rande: Ohne die irre Genderdiskussion und die Transen mit ihren gesellschaftlichen Forderungen hätte dieses Umdenken wohl noch lange nicht stattgefunden. Hatte mal einmal doch was Gutes.

10:52 I Jerusalem Post: FORMER PM LINKED WEINSTEIN TO EX-MOSSAD AGENTS, SAYS DIDN'T KNOW PLANS

Der israelische Ex-Premier der Labour Party, Ehud Barak legte auf Wunsch Harvey Weinsteins den Kontakt zwischen der Firma Black Cube und dem Ex-Filmproduzenten. Die Firma Black Cube besteht aus ausgeschiedenen Spezialisten diverser israelischer Sicherheitsdienste und war beauftragt Frauen, die Weinstein in der Öffentlichkeit wegen sexueller Belästigung namhaft machen wollten, davon abzubringen. Barak meinte, daß er weder die Firma und deren Tätgkeit persönlich kenne, noch wußte welchen Auftrag Weinstein erteilen wollte.

Das kann nur am fortgeschrittenen Alter liegen - das war mal anders. Ehud Barak galt als einer der besten Elite-Soldaten Israels, der in der vielleicht kühnsten Aktion die Israel je lieferte, im April 1973 vom Meer aus eine Kommando-Aktion leitete und mit einer handvoll Kameraden in Beirut landete um als Frau verkleidet eine Gruppe Palästinenser die am Münchner Olympia-Anschlag 1972 beteiligt waren, inklusive den Stellvertreter Arafats, hinzurichten. Das Langzeitgedächtnis ist bei ihm jedenfalls bestens in Takt - hier: Schildert er seinen Ausflug nach Beirut TQM

08:07 | dailyfranz: Ohne Familien geht die Kultur zugrunde

Die Familie ist die Keimzelle jeder gesunden und traditionellen Gesellschaft. Wo es keine Familien gibt, kann keine kulturstarke Gesellschaft mehr existieren. Und wenn die Familien erst zerstört und in ihre Einzelteile zerbrochen sind, können die äußeren Gewalten - also die des Staates - auf den Einzelnen zugreifen, weil das natürliche soziale Gefüge, das jede Familie im Regelfall darstellt, zerbröselt ist.

Mit der (Vor-)Verurteilung von Peter Pilz als Sextäter (der hat doch glatt zu so an linken Tramperl "Schatzi" gsagt) gehen wir genau in die Richtung "tötet die Familie". Natürlich verteidigen auch wir nicht sexuelle Übergriffe. Aber es sollte schon festegestellt sein, dass ein hoher Prozentsatz der Ehen dadurch entstehen, dass man sich im Rahmen seiner Arbeit kennengelernt hat. Dies wird in Österreich ab nun nicht mehr möglich sein, da man(n) sich ja nicht mehr getraut, jemanden anzusprechen. Oh Gott ich werd ab nun ewig allein bleiben! TB

08:35 TQM dazu: Genau - erinnern wir uns an die Fälle, wo "Flüchtlingsbetreuerinnen", die von Invasoren vergewaltigt wurden dies verschwiegen um nicht am Bild der "armen guten Schutzbedürftigen" zu rütteln, an die Kölner Bürgermeisterin, die von Frauen "eine Armlänge" Abstand zu den Invasoren einmahnte - es ist also sexuelle Nötigung durch Invasoren praktisch ein ethnisch-kulturell immanentes Verhalten, welches im Toleranzpaket mehr oder weniger hingenommen werden muß, während eine launische Umarmung einen britischen Minister schon zum Sexmonster stempeln kann und jede noch so grottenhässliche Person sich ungefragt als Opfer sexueller Übergriffe outet. Es ist also fast schon ein verlockender Akt politischer Unkorrektheit - auch wenn es gar nicht meine Art ist - Frauen nachzupfeiffen, oder doppeldeutige Scherze abzulassen. Also, TB - gib auch Deinem zwanghaften Verhalten nach und trau Dich!

 

07:54 | Jerusalem Post: LOCAL RABBINATE CHECKING 'JEWISHNESS' OF RESTAURANT EMPLOYEES, KNESSET HEARS

"Als nächstes müssen wir unsere Hosen hinunterlassen um die Beschneidung zu kontrollieren", meinte ein Mitglied der Knesset. Ein neues Phänomen breitet sich aus nämlich, daß Israelis aus der Ex-Sowjetunion, oder deren Eltern von dort stammten, nicht in Restaurants arbeiten dürfen, bzw. vom Rabbinat dafür bestraft werden, wenn sie solche Leute anstellen. So wurde von einem Fall in Carmiel berichtet, wo eine Kellnerin deren Eltern aus der Ex-Sowjetunion stammten abgelehnt wurde, da das Rabbinat an deren jüdischer Abstamung zweifelte. Nicht-Juden ist es verboten gewisse, selbst koschere Lebensmittel als Köche zuzubereiten. Daß, das Rabbinat in Jerusalem, oder Carmiel automatisch annimmt, daß Immigranten aus der Ex-Sowjetunion nicht Juden seien, sei rassistisch und diskriminierend, so die Sprecher der Knesset-Kommission. Das Rabbinat meinte dazu, daß jeder, der im Restaurant außer in der Küche arbeite, von welcher Nationalität auch immer sein könne. Wenn sie jedoch in der Küche mitarbeiten bedarf es einer gesonderten Aufsicht. Es gibt aber nach den jüdischen Vorschriften zahlreiche Schlupflöcher um die Notwendigkeit jüdischer Köche zu umgehen. So könnte das Rabbinat darauf bestehen, daß nur Juden die Herde und Backrohre einschalten, bzw. befeuern, wodurch dann den Vorschriften auch mit einem nicht-jüdischen Koch Genüge getan wäre.

Mir ist eigentlich auch wohler, wenn nicht irgendein unbegleiteter, afghanischer Küchenhelfer mit der Schweinshaxe hantiert. Gegen russische Kellnerinnen ist jedoch nichts einzuwenden - wären sehr willkommen in unserer chronisch unterbelegten Gastronomie. TQM

07.11.2017

21:40 I  Mid-air affair: Enraged woman forces plane to land after ‘discovering her husband cheated’

Ein iranisches Paar mit zwei Kinder plante auf Urlaub von Doha nach Bali zu fliegen. Als der Ehemann schlief, nahm die Ehefrau sein Handy an sich und öffnete die Handysperre mit dem Fingerabdruck des Schlafenden. Dabei entdeckte sie einschlägige Kommunikationsspuren ihres Mannes mit seiner Geliebten. Die Frau geriet derartig in Rage, daß das Flugzeug in Chennai zwischenlanden mußte. Die Familie wurde entladen und mit anderen Luftlinien zurück nach Doha geflogen.


....erstaunlicherweise traten sie die Heimreise in einem Flugzeug gemeinsam an. Was dann geschah ist nicht bekannt. Wahrscheinlich erwartet die Frau im Iran eine Strafe wegen Verletzung der Privatsphäre ihres schlafenden Ehemannes? TQM

 

19:55 I Times of Malta mit Video!: Heftiger Blowjob in Saudi Arabien!!!

Von wegen Langeweile in Riad!!! TQM

18:52 | RT: Schottland bietet nordirischen Frauen kostenlose Abtreibungen an

In Nordirland sind Abtreibungen in den allermeisten Fällen nach wie vor illegal. Bisher zog es Frauen mit Abtreibungswunsch daher etwa nach England. Nun bietet Schottland den Frauen die Möglichkeit eines kostenlosen Schwangerschaftsabbruchs.

 

18:13 | gatestoneinstitute: Deutschland: In Flüchtlingsheimen grassiert die Gewalt

Die deutschen Behörden rechtfertigen ihr Versäumnis, die Öffentlichkeit über das Ausmaß des Problems zu informieren, indem sie sich auf die Persönlichkeitsrechte der Straftäter berufen.

Das ist die Kapitulation der westlichen Gesellschaft. Der Kosake

20:02 | Leserinnen Kommentar:
Nicht nur in Deutschland, auch bei uns !
Aber von diesen Vorgängen bekommt die breite Masse nichts mit und wie dann Mitarbeiter - die sich wehren - behandelt werden, ist unter jeder Kritik !
Vor kurzem im engsten Umfeld passiert und - ich könnte heute noch ........

 

16:25 | Focus: Rechte nutzen Ebertplatz für Stimmungsmache gegen Ausländer

Seit Tagen beherrschen die Geschehnisse auf dem Kölner Ebertplatz den Facebook-Auftritt der AfD. Die Partei nutzt die Drogenproblematik auf dem Platz im Norden der Kölner Innenstadt, um gegen Migranten zu hetzen.

Hätte die Polizei die freie Handhabe ..... so würde es keine Bühne für die "Rechten" geben. TS

16:45 | Leser Kommentar:
Dann finden Sie es also ganz toll, was da am Kölner Ebertplatz geschieht?

Was soll ich toll finden? Die Rechten? Die Dealer? Oder die Polizei die von Gutmenschen gefilmt wird und dann mehr vor Gericht stehen, anstatt auf der Straße für das zu Sorgen was eigenltich ihre Aufgabe wäre?  TS

13:35 | youtube, gültige Stimme: Gültige Stimme – Eva Herman im Verhör bei Roland Düringer 

Kommentar 

(1) Nicholas Rockefeller sagte dazu folgendes: "Der Feminismus ist unsere Erfindung aus zwei Gründen. Vorher zahlte nur die Hälfte der Bevölkerung Steuern, jetzt fast alle weil die Frauen arbeiten gehen. Außerdem wurde damit die Familie zerstört und wir haben dadurch die Macht über die Kinder erhalten. Sie sind unter unserer Kontrolle mit unseren Medien und bekommen unserer Botschaft eingetrichtert, stehen nicht mehr unter dem Einfluss der intakten Familie. In dem wir die Frauen gegen die Männer aufhetzen und die Partnerschaft und die Gemeinschaft der Familie zerstören, haben wir eine kaputte Gesellschaft aus Egoisten geschaffen, die arbeiten (für die angebliche Karriere), konsumieren (Mode, Schönheit, Marken), dadurch unsere Sklaven sind und es dann auch noch gut finden." Wie einleuchtend dieses Zitat doch ist, nicht wahr?

(2) Sehr angenehmer Mensch, dieser Düringer. Und Eva Herman ist eine starke Frau. Da können Emanze Berger oder Schreimaker nicht mithalten. Deswegen haben sie die Hermann wohl mit weggebissen.

(3) Bambusrohr: Bei Youtube gibt es sehr empfehlenswerte Filmbeiträge der "Gesellschaft gegen grünes Gedankengut". Das eine oder andere erhellende Video deckt die Widersprüche der Grünen präzise auf. Gesellschaft gegen grünes Gedankengut https://www.youtube.com/channel/UCHqL5WtJheHmIQEceA5HGjw

 

 

06.11.2017

21:10 I Sputnik: Sofortiges Karma: Afroamerikaner schießt sich bei Überfall Penis ab

Das Karma schlug in diesem Fall wohl sofort und mit voller Wucht zurück. Ein 19-jähriger Afroamerikaner hat in den USA bewaffnet eine Würstchenbude überfallen – und sich anschließend mit der Angriffswaffe selbst aus Versehen den Penis abgeschossen. Darüber berichtet die „Chicago Times“.

Hoffentlich landete die schwarze Mamba nicht im Hotdog, wäre eine saublöde Form der HIV-Übertragung! TQM

17:23 I Dailymail: Gay father is found GUILTY of murdering the little girl he branded 'Satan in a Babygro' after adopting her just two weeks earlier

Schwuler Vater schuldig des Mordes an seiner Tochter, die er "Satan im Strampelanzug" nannte und zwei Wochen davor adoptierte. Der schwule Fitnesstrainer schttelte die 18 Monate alte Elsie zu Tode und warf sie auf den harten Boden. Davor schon hatte sie zahlreiche Verletzungen ´, wie ein gebrochenes Bein. Vier Tage nach dem letzten Übergriff verstarb das Mädchen. Er bezeichnete das Mädchen in zahlreichen SMS seinem 36-jährigen "Ehemannn" gegenüber auch als Psychopathin. Nun wird auch ermittelt weswegen das Jugendamt versagte.

Schafott mit möglichst stumpfer Klinge ist das Minimum dessen was so jemandem gebührt. TQM

19:21 | KrochnSpezialist (er ist schneller als die 9mm) 
Die Anwendung eines stumpfen Schafotts ist viel zu human gegenüber solchen Bestien.. 
empfehlenswert wäre das Herausschneiden von wichtigen aber nicht unbedingt überlebenswichtigen Organen und Körperteilen unter Verwendungen eines stumpfen Löffels... 

TQM: Bravo!

... mit Spatzen will er es auch so machen, doch .... der Spatz hat ihm was ge .... (Interpertation überlasse ich dem Leser) TS

08:30 | krone: „Frauen boten meinem Mann schon viele Blowjobs an“

Mit ihrem Posting zur #metoo-Debatte, ausgelöst durch den Skandal rund um Hollywood-Produzent Harvey Weinstein, hat Nina Proll in den vergangenen Tagen die Wogen in Österreich hochgehen lassen. In "Frühstück bei mir" legte die Schauspielerin auf Ö3 jetzt noch einmal nach. Nicht nur Frauen, auch Männer würden Opfer sexueller Gewalt - etwa ihr eigener Ehemann Gregor Bloéb. Die Hysterie um das Thema könne sie aber nach wie vor nicht verstehen.

Frau Proll, offensichtlich ein Lichtblick in der links-dominierten Wiener Kulturszene. Bis dato wußte ich von dieser Dame nicht viel, bin aber übers Wochenende Fan der mutigen Frau geworden. Ihre Aussage bzgl. der Blowjob-Angebote für ihren Mann war nicht nur gesellschaftspolitisch mutig. Nein  diese Aussage ist auch in puncto Ästhetik-Empfinden der Damenwelt sehr bemerkenswert, wenn man das Äußere des Vielgeblasenen kennt. Ist halt alles eine Geschmackssache! TB


08:24 | dailyfranz: Die Abschaffung der Frau

... Die Frau möge sich jetzt bitte endlich aus ihrer archaischen Rolle als Umworbene, Begehrte und Ersehnte herausbewegen und jegliche Avancen und Annäherungsversuche eines Mannes als klagbaren Affront werten. Jeder von einem Mann getätigte Körperkontakt muss ab sofort auf seine juristische Konsequenzen geprüft werden, denn die Frau soll nicht länger das zunächst von der Natur geschaffene und danach von der Kultur weiterentwickelte schwache Geschlecht darstellen, das der gesellschaftlich passive Adressat aller männlichen Interessen ist.

Die letzte Konsequenz aus der #metoo-Bewegung hat ihre hässliche Fratze noch nicht gezeigt. Es könnte ja durchaus sein, dass man mit diesem Hype jetzt die Geschlechter auflösen wird und dass in Konsequenz daraus die Frauen keine Kinder mehr austragen sollen/dürfen. Das wird in 20 Jahren der Staat in eigenen Uterus-Plantagen machen. Man kann dann besser den Nachwuchs (meist kleine brave Bürokraten) planen. Keine Aufstände mehr und die europäisch Polit-Junta hat ihr Ziel - die Kaperung Europas - erreicht! TB


07:20
 | Sputnik: Scooter-Fahrern Säure ins Gesicht gespritzt – Teenager in London festgenommen

Zuvor war berichtet worden, dass das britische Innenministerium eine Reihe von Vorbeugungsmaßnahmen entwickelt hat. Demnach sollen Täter, die mehrmals an öffentlichen Stellen mit ätzenden Stoffen ertappt waren, eine Strafe von sechs Monaten Gefängnishaft bekommen. Die Landesbehörden schließen dabei nicht aus, dass für den Verkauf von Säuren eine Altersbegrenzung eingeführt wird.

Man muß also mehrmals mit Säure ertappt werden um 6 Monate Gefängnis auszufassen??? Was ist denn das? All die Entstellung, der Schmerz und das ruinierte Leben wahlloser Opfer, die mit Säure begossen werden führt bei diesen Gefährdern zu 6 Monaten Gefängnis? Was für ein Staat, der seine Bürger so fahrlässig gefährdet! TQM

05.11.2017

13:32 | derstandard: Festnahme in Neu-Delhi nach Vergewaltigung von 18 Monate altem Kind - derstandard.at/2000067147843/Festnahme-in-Indien-nach-Vergewaltigung-von-18-Monate-altem-KindFestnahme in Neu-Delhi nach Vergewaltigung von18 Monate altem Kind

Nach der Tat fand die Mutter ihr blutendes Kind vor dem Haus. Es wurde laut Polizei operiert, sein Zustand sei stabil. Dem mutmaßlichen Täter droht nun lebenslange Haft. - derstandard.at/2000067147843/Festnahme-in-Indien-nach-Vergewaltigung-von-18-Monate-altem-Kind"..."  "...Indien hält einen traurigen Rekord bei Vergewaltigungen und sexuellem Missbrauch."

Festnahme in Neu-Delhi nach Vergewaltigung von 18 Monate altem Kind - derstandard.at/2000067147843/Festnahme-in-Indien-nach-Vergewaltigung-von-18-Monate-altem-KindFestnahme in Neu-Delhi nach Vergewaltigung von 18 Monate altem Kind - derstandard.at/2000067147843/Festnahme-in-Indien-nach-Vergewaltigung-von-18-Monate-altem-KindFestnahme in Neu-Delhi nach Vergewaltigung von 18 Monate altem Kind - derstandard.at/2000067147843/Festnahme-in-Indien-nach-Vergewaltigung-von-18-Monate-altem-KindM

08:45 | dailyfranz: Kultur und Sexualität

Die Kraft der Sexualität ist neben dem Selbsterhaltungstrieb einer der stärksten Einflussfaktoren für das menschliche Verhalten. Kein Wunder, geht es dabei doch um das Wichtigste überhaupt: Nämlich um die Weitergabe des Lebens und den Fortbestand der Generationen.

... obwohl es bei manchen ja besser wäre, wenn....! Eure Mutti zum Beispiel, die hat schon immer geahnt, dass sie nicht für Nachwuchs geschaffen ist. Schade nur, dass sie sich 80 Millionen Ersatzkinder gesucht hat! TB

09:16 | Leser-Kommenare zur Mutti
(1) Die ehemalige FDJ Agitations und Propagandaministerin, die Trägerin hässlicher Hoseanzügen und Ballkleidern mit Schweißflecken in den Achselhöhlen, die multikulti Rattenfängerin aus dem Kanzlermat in Berlin, die alternativlose Retterin des Klimas, des Euros und aller ungelösten Probleme auf dieser Welt ist noch viel viel mehr aber nicht meine oder unsere Mutti!

(2) Zum Thema ‚Mutti‘ (sprich Merkel) und die Grundprobleme unserer heutigen Gesellschaft bitte dies hier genau - vom Anfang bis zum Schluß - anhören: https://www.youtube.com/watch?v=1bFfH2bKAvI Ein hochinteressanter und wichtiger Vortrag!

 

00:05 | Der Standard: Festnahme in Neu-Delhi nach Vergewaltigung von 18 Monate altem Kind 

Die indische Polizei hat in Neu-Delhi einen Mann festgenommen, der vor den Augen seiner eigenen Kinder ein 18 Monate altes Mädchen vergewaltigt haben soll. Der Mann habe sich am Mittwoch in seiner Hütte an dem Mädchen vergangen, als sie dort mit den zwei und vier Jahre alten Kindern des Mannes spielen wollte, gaben die Ermittler am Freitag bekannt.

Es gibt Fälle wo alles andere als die Todestrafe unerträglich scheint und auch ist. TQM

04.11.2017

18:01 I Sputnik: Männer können schon morgen schwanger werden – behaupten Forscher

Die erfolgreiche Transplantation der Gebärmutter bedeute, so Paulson, dass sogar diejenigen, die als Männer geboren wurden, fähig sein werden, ein Kind zur Welt zu bringen. Die Gebärmutter könnte einem Transgender-Mann implantiert werden.

Unglaublich widerwärtig. Die absolute Endstufe der Abartigkeit und des gesellschaftlichen Niedergangs. Wen wundert es, daß diese Meldung schon wieder aus GB stammt? Die "Westliche Wertegemeinschaft" braucht sich nicht wundern, wenn der Islamismus sich über Europa ausbreitet und selbst Sven aus Cottbus und Samantha aus Köln anzieht und Halt verspricht  in Anbetracht des Indifferentismus und der liberalen Totalverblödung! TQM

19:37 | Kommentar
Was soll dieser Blödsinn, wo Frauen organisch dafür vorgesehen sind, ganz normal Kinder zu gebären. Ich kann mir keinen (richtigen) Mann vorstellen, der sich eine Gebärmutter implantieren, eine Hormonbehandlung über sich ergehen lässt und eine Geburt durchsteht, die sicher viel schwieriger ist, weil die männliche Muskulatur dafür nicht vorgesehen ist. Hier wird viel Geld in eine absolut unnötige Forschung gesteckt, um einer dekadenten Gesellschaft gefällig zu sein. Lasst uns unsere Art erhalten, wie die Natur es für uns vorgesehen hat. Ein Eber hat auch nur die Aufgabe, eine Sau zu befruchten und er ist sehr zufrieden damit, dass er für den Rest nicht zuständig ist.

 

15:33 | wissensmanufaktur: Selbstentfremdung: Wie der Mensch zum Mitläufer wird. Dr. Hans-Joachim Maaz

Warum wird der Mensch zum Mitläufer? Ist ein Sicherheitsgefühl für den Einzelnen nur noch in der Masse möglich?

09:45 I Dailymail: Sex predators who make our knee-stroking MPs look like choirboys! How a previous Westminster generation included a PM nicknamed 'The Goat'

Sex-Übergriffe mit anzüglichen Knie-Bewegungen wirken wie Chorknaben! So wie die letzten Westminster Generationen, inklusive eines Premierministers mit dem Spitznamen "die Ziege"
Der viktorianische Staatsmann Lord Palmerston soll Buch über seine Affären mit Angestellten Damen der Königin Viktoria geführt haben.  Er starb 80-jährig während er Sex mit einem Dienstmädchen am Billiard-Tisch hatte. 
Der liberale britische Premierminister Herbert Henry Asquith, der von 1908 für 8 Jahre die Geschicke des Landes leitete, zeugte fünf eheliche Kinder, ehe der Arzt seiner Frau aus gesundheitlichen Gründen getrennte Schlafzimmer verschrieb. Damit begann seine Karriere als Weltklasse Grapscher. Die Frau von Winston Churchill beklagte sich, daß er ihr unter ihre Kleider blicken wolle und Lady Ottoline Morrell beklagte, daß er die Hände der Damen die neben ihm saßen nahm und sie "unter seine Hose führte um sein errgiertes Instrument zu verspüren". Selbst während Kriegskabinettssitzungen schrieb er der Freundin seiner Tochter unsittliche Notizen. Sein Nachfolger David Lloyd George, der den Spitznamen "die Ziege" trug, soll noch promiskuitiver gewesen sein. So vertrat er die Ansicht, daß Männer und Frauen nicht miteinander befreundet sein könnten, wenn sie nicht zuvor miteinander geschlafen hätten. In den ersten Monaten seiner Ehe schwängerte er bereits eine liberale Aktivistin, danach die Cousine seiner Frau und er unterhielt Affären mit den Frauen seiner Kollegen und Freunde. Er schlief auch mit seiner Schwiegertochter und mit seiner Sekretärin, sodaß die Öffentlichkeit behauptete, daß er in jedem britischen Dorf ein Kind hätte. 
Der Arbeitsminister und späterere britische Faschistenführer Sir Oswald Mosley gestand seiner ersten Frau sämtliche Affairen und das Motto seiner Umtriebigkeit: "Vote Labour, sleep Tory!" Sein Freund Boothby frug Mosley, ob er wirklich alle Affairen seiner Frau gestand und Mosley antwortete: "Nein, nicht die mit ihrer Schwester und it ihrer Stiefmutter!"
Boothby selber unterhielt eine Affäre mit der Frau des Premiers Harold Macmillan und schwängerte eines ihrer Kinder. Dazu hatte eer noch Sex-Affären mit männlichen Unterweltlern und jungen Männern. Der Transportminister Ernest Marples im Kabinett Macmillans galt als bester und verlässlichster Kunde der Londoner Prostituierten. In einem späteren Untersuchungsausschuss über den ebenfalls in Sex-Skandalen verwickelten britischen Kriegsminister Profumo fand Marples Erwähnung als "Der Mann mit der Maske". So soll Marples bei Sex Orgien lediglich mit Freimaurer Maske und Schürze erschienen sein - dazu trug er das Schild "falls meine Service nicht befriedigt bitte peitscht mich aus!" 
Die Sekretärin des Premiers Harold Wilson soll zu dessen Frau eines Tages gegangen sein und sagte ihr: "Ich habe Ihnen nur eine Sache mitzuteilen. 1956 schlief ich sechs Mal mit Ihrem Ehemann und ich muß Ihnen sagen, es war nicht befriedigend!"
Innenminister Roy Jenkins schlief mit den Frauen seiner Ministerkollegen, die ihn dazu sogar daheim besuchten - in Gegenwart seiner Frau. Politisch galt er als Erfinder der "offenen Gesellschaft". 
1973 geriet der britische Verteidigungsminister Lord Lambton in die Schlagzeilen. Er galt als guter Kunde eines teuren Escort-Services, buchte aber besonders eine Dame nur dazu, damit sie ihm während er Sex mit Männern hatte ihm dabei zusah. Der Ehemann eines Escort Mädchens überführte Lambton mit einem Mikrofon in der Schnauze eines Teddybären und einem Journalisten im Kleiderschrank. Lambot trat zurück, jedoch statt Bedauern meinte er: "Leute brauchen manchmal Abwechslung. Gewiß besuchen alle Männer Huren." 
Der schwule Labour Abgeordnete Tom Driberg war bekannt für Sex auf öffentlichen Toiletten und meinte, daß guter Sex nur mit Leuten stattfände, die man nie mehr wieder sieht. Nur bärtige Männer lehnte er ab. 
Die anständigsten Premierminister Stanley Baldwin, Winston Churchill, Clement Attlee und Margaret Thatcher waren auch die erflogreichsten, da sie auf ihre politische Arbeit und nicht auf Affären konzentriert waren. 
Obwohl die derzeitige Westminister-Hysterie die Decke sprengt ist es gut, daß die Zeiten ungenierter Verführer in Westminster vorbei sind."

Die britische Upper-Class hatte es wahrlich stets in sich. Während man einerseits die vermeintliche viktorianische Prüderie verspottet, obwohl Königin Viktoria selbst keine Queen von Traurigkeit war, verbreitet sich eine typisch amerikanische verlogene Prüderie jetzt auch bei den Briten. Ausgerechnet Hollywood mit all seinen Abartigkeiten diktiert jetzt was indezentes Verhalten sein soll, während super politisch-korrekte US-Firmen damit drohen US-Bundesstaaten in denen es keine Transgender Toiletten gibt als Standort zu boykottieren. TQM

 

07:41 | Leserkommentar zum Beitrag:   Sputnik: Alec Baldwin gibt zu: „Ich habe Frauen sehr sexistisch behandelt“

"Wann erreicht uns diese Welle, wo männliche Schlagerstars mit tränenerstickter Stimme das Musikantenstadl sprengen und zugeben mit 14 Jahren beim "Flaschendrehen" gemogelt zu haben und Mädchen (Achtung! Hetero-Outing!!!) gegen deren eigentlichen Willen auf die Lippen küssten???"

Sorry, ich war 13 und hatte 2 ältere Mädels (14 u. 15). Flaschendrehen war bis 10, oder 11. Allerdings habe ich da ein wenig zugelangt, es wurde ja regelmässig verdunkelt. Ich habe mir nie eine Watschn eingefangen, die bekamen immer die anderen. Achja, die jüngere von beiden ist heute meine Ex-Verlobte, mit der ich seit nun rund 40 Jahren ein trautes Zusammensein pflege. Pssst, von der damaligen Konkurrenz weiß sie nix ;-)

.... Lustmolch .... weiss, männlich und katholisch (wegen dem Musikantenstadl) ... Sie Lauser. TS

 

06:38 | Focus: Die lange Liste der Vorwürfe gegen die Berliner Polizei-Vizepräsidentin

Die Berliner Polizei-Vizepräsidentin Margarete Koppers steht aktuell heftig in der Kritik. Ein Ausbilder beklagte in einer Tonaufnahme die angeblich fatalen Zustände an der Polizeiakademie der Hauptstadt und sprach von Hass, Lernverweigerung und Gewalt in einer Klasse mit vielen Polizeischülern mit Migrationshintergrund.

Quoten-Sünden-Böckin aus der Herde der Sünden-Böcke und -innen. TS

03.11.2017

18:09| krone: Viel zu wenige Piloten für Bundesheer-Helikopter

Derzeit verfügt das Bundesheer über fünf Hubschraubertypen und insgesamt rund 60 Helikopter. Doch einsatzbereit ist ein Großteil davon nicht. Nach jahrelangem finanziellem "Aushungern" der Luftwaffe mangelt es an Piloten.

Mit der Wehrhaftigkeit ist es in ganz Europa sichtlich schlecht bestellt.

15:15 I RT:  Feminist menstruation art provokes tension in Stockholm metro

Wandmalereien die Damen mit gespreizten Beinen und offenkundiger Menstruationsblutung zeigen, zieren derzeit die U-Bahn von Stockholm. Die Plakate der "Künstlerin" Liv Stromquist sollen trotz zahlreicher Proteste bis nächsten August hängen bleiben. Während Kritiker etwa meinten, daß die Moskauer U-Bahn im Gegensatz dazu von staatstragender Schönheit zeuge, meint Stromquist, daß sie damit Tabus bräche und heftige Emotionen auslöse. Die Verkehrbetriebe meinten, daß "die Kunst den menschlichen Körper in seinen Formen und Konturen feiert."

Ok, die eigene Bevölkerung zählt nicht, aber wie kann man das den armen, verschleierten Invasoren zumuten? Sie müssen sich jetzt die Augen zu halten und praktisch als "blinde Passagiere" fahren. Und was denken sich die großen Kosmetik-Firmen, die sonst mit o.b. und Carefree Sicherheit versprechen und bezahlte Werbung schalten, während Stockholm auf den Werbeflächen den "menschlichen Körper feiert"? TQM

14:38 I Sputnik: Alec Baldwin gibt zu: „Ich habe Frauen sehr sexistisch behandelt“

Manchmal sei sein Verhältnis zu Frauen voreingenommen gewesen. „Ab und zu habe ich getan, was viele Männer tun… was im Grunde heißt, dass man Frauen nicht so behandelt wie Männer. Man tut es nicht. Ich komme aus einer Generation, in der man Frauen tatsächlich unterschätzt, und das möchte ich wirklich ändern“, betonte Baldwin.

Der selige österreichische Cartoonist Manfred Deix hätte seine Freude an der hysterischen Selbstbezichtigungswelle gehabt, die seit dem "Weinstein"-Skandal jeden und alles erfasst, wie zu Stalins Zeiten der öffentlichen Denunziation und Selbstverurteilung.
Wann erreicht uns diese Welle, wo männliche Schlagerstars mit tränenerstickter Stimme das Musikantenstadl sprengen und zugeben mit 14 Jahren beim "Flaschendrehen" gemogelt zu haben und Mädchen (Achtung! Hetero-Outing!!!)  gegen deren eigentlichen Willen auf die Lippen küssten??? TQM 

 

14:13 I Dailymail: Life of man who ate 639 two inch NAILS is saved after doctors remove them from his stomach with a MAGNET 

Ein schizophrener Inder verspeiste 639 Stahlnägel von je 5 cm Länge. Dazu aß er auch noch Erde. Nachdem er sich über Magenbeschwerden beklagte, wurden ihm im Spital in einer 2 stündigen OP mit Hilfe eines Schnittes und eines Magneten die Nägel entfernt, die ihm erstaunlicherweise nicht den Darm perforierten. 

Offenbar lernen die indischen Kinder nicht frühzeitig keine Nägel zu kauen? Jedenfalls,  der eigenwillige Fakir - die Bezeichnung "Rindvieh" wäre in Indien wohl ein Kompliment - wäre ein gefundenes Fressen für unsere Schrott-Zigeuner hier in Europa, die sich von allem Metallischen magnetisch angezogen fühlen und so manches Vagabundieren durch einen frühzeitigen Exitus an einem kupfernen Starkstromkabel beenden.TQM

 

12:25 | JF: AfD wirft Innenminister Unkenntnis über linksextreme Szene vor

„Katastrophales Nichtwissen“ und „Dreistigkeit“. Mit scharfen Worten hat der Stuttgarter Bundestagsabgeordnete Dirk Spaniel (AfD) die Beantwortung einer Anfrage der AfD im baden-württembergischen Landtag durch den Innenminister Thomas Strobl (CDU) kritisiert. Es geht um die aggressiven Linksautonomen in der Landeshauptstadt.

Die "Nichtregierungsorganisation" CDU bekommt Gegenwind.... doch es sind halt auch nur Winde. TS

09:36 I WDR-Mediathek: Fast wie Familie - Leben unter Frauen

Wer ein Stück Hochgrad-Verblödung der Gegenwarts-BRD sehen möchte und wer es erträgt zumindest einige Minuten realen Schwachsinn anzusehen, der soll sich diesen Mix aus Esotherik, Schamanen-Müll, Feminismus und progressiver Toleranz-Paralyse nicht entgehen lassen.
Diese Altvorderen sind nicht mehr  Leitbilder und Wissensträger, sondern allenfalls eine Begründung weswegen so viele "Männer" schwul werden. TQM

12:20 | Leserkommentar:
Da ist er endlich, der garantierte Weg aus der Spaßgesellschaft.

07:36 | presse.augsburg: Innenstadt | Unmut über Sozialleistungen führt zu massivem Widerstand

Am heutigen Montag (30.10.2017), gegen 08:50 Uhr, rief eine Mitarbeiterin des Sozialamtes in Augsburg ihre Kollegen um Hilfe, da ein nigerianisches Pärchen über die Sozialleistungen derart unzufrieden war, dass der 33-jährige Mann sich äußerst aggressiv gegenüber der Mitarbeiterin verhielt. Aus diesem Grund sollten die Beiden, die zusammen mit ihrem drei Monate alten Kind im Sozialamt anwesend waren, des Hauses verwiesen werden. Der 33-Jährige und seine 30 Jahre alte Frau weigerten sich jedoch beharrlich, dieser Aufforderung nachzukommen.

02.11.2017

17:25 | sputnik: Splitternackt in Moskau: Frauen demonstrieren vor US-Botschaft für Harvey Weinstein

Mit einer Nackt-Aktion haben fünf Frauen vor der US-Botschaft in der russischen Hauptstadt ihre Unterstützung für den Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein kundgetan, dem sexuelle Belästigung und Vergewaltigung vorgeworfen werden. Wie der ausgefallene Protest verlief, zeigen die Aufnahmen des TV-Senders "RenTV".

13:37 | ET: Werl: „Du Ungläubiger! – Du Schwein!“ – Gemeindepriester im Lidl wüst beschimpft

Unglaubliche Erlebnisse eines katholischen Priesters in einem Lidl in Werl bei Dortrmund.

Wieder ein gutes Beispiel für die Bankrotterklärung des Christentums in Westeuropa. In Russland, Polen oder Ungarn wäre die Sache sicher anders ausgegangen.

17:42 | Leserkommentar:
Na, der katholische Priester hat bestimmt noch vor wenigen Tagen Toleranz und Mitgefühl von der Kanzel gegenüber den Zuwanderern gepredigt und dabei eventuell auch noch auf unsere historische Verpflichtung hingewiesen. Das übliche bla-bla-Geschwafel halt. Jetzt durfte er mal ein wenig von dem Wein nippen, der uns von seinesgleichen gerade ordentlich eingeschenkt wird.

 

13:18 | info-direkt: Nach politisch-motivierter Kündigung: Jetzt spricht Caroline Sommerfeld

Caroline Sommerfeld ist promovierte Philosophin und Autorin. Zudem arbeitete sie bis Februar als Köchin an einer Waldorfschule in Wien. Wie die "Bezirkszeitung" und die "Heute" kürzlich berichteten, wurde sie jedoch im Februar aufgrund ihrer politischen Einstellung gekündigt. Als Grund wurde vonseiten der Schule ihre publizistische Tätigkeit für die neurechte Zeitschrift „Sezession“ des Instituts für Staatspolitik genannt. Im Interview mit Info-DIREKT bezieht Caroline Sommerfeld erstmals Stellung zu den Vorgängen und kündigt an, sich gegen diese politische Diskriminierung wehren zu wollen.

Freie Meinungsäußerung steht in Europa schon länger auf dem Prüfstand.

 

09:03 | heute: Waldorfschule wirft identitäre Köchin raus

„Im Februar dieses Jahres hat mich der Vorstand meiner Waldorfschule als Schulköchin aus dem Amt entfernt, weil ich ‚auf rechtsradikalen Internetseiten' schreibe", klagt die Ex-Köchin mit Sympathie für die Identitären in einem Blogeintrag der "rechtsintellektuellen" Webpublikation Sezession.de. Das berichtet die "Bezirkszeitung". Daraufhin soll ein Vater in der Generalversammlung der Schule die Aufklärung des Falles gefordert haben, so Sommerfeld.

Irgendwo sind sich die Linken aber auch unschlüssig. Jetzt bekämpfen die jahrelang Gastro-Begriffe wie "Indianer mit Schlag", "Negerküsse", "Mohr im Hemd" und in fast allen Kindergärten den "Schweinsbraten". Und jetzt, wo einmal eine Köchin zugange ist, die sicher KEIN Zigeuner-Schnitzerl in die Pfanne haut, machens wieder an Aufstand. Politisch korrekt zu sein ist halt oft schwer bzw. sehr widersprüchlich! TB

01.11.2017

19:51 | JF: Bis zu 200 Einwanderer sprengen Halloween-Veranstaltung

ESSEN. Nach dem sogenannten „Zombie-Walk“ in der Essener Innenstadt ist es am Dienstag zu Übergriffen von rund 200 jungen Männern ausländischer Herkunft gekommen. Wie die Bundespolizei mitteilte, hätten vor und während der Halloween-Veranstaltung, bei der sich alljährlich hunderte Menschen als Untote verkleiden, „größere Männergruppen“ vereinzelte Teilnehmer des Umzugs provoziert und Streit gesucht.

 

19:36 | Focus: Halloween am Kölner Dom: Polizei fordert wegen aggressiven Männer-Gruppen Verstärkung an

Unruhige Halloween-Nacht für die Kölner Polizei: Am Hauptbahnhof, in der Altstadt und um den Kölner Dom herum trafen die Beamten auf betrunkene und aggressive Männergruppen. Es kam zu Schlägereien, Streitigkeiten und bislang drei angezeigten Grabsch-Attacken.

Ich bin gestern auch mit den Söhnchen verkleidet um die Häuser gezogen.... wir sind als Steirer gegangen .... wir besitzen jetzt drei weitere Häuser, ziemlich viel Schmuck und wurden gefühlte 3000mal sexuell belästigt. TS

18:12 | am: Liberalismus ist das Opium des Volkes

Die Behauptung „Religion ist das Opium des Volkes“ können wir in unserer Epoche durchaus auf die Pseudoreligion des Liberalismus anwenden. Das heutige Herrschaftssystem ist ebenso wie seine historischen Vorgänger darauf angewiesen, dass die Bevölkerung zufrieden ist und sich nicht tiefgründiger mit politischen Fragen befasst.

 

14:58 I Dailymail: Wakefield mum still breastfeeds her 5 year old daughter and saved her thousands of pounds over the years

Die 29-jährige Britin Sophie Mei Lan stillt noch immer ihre 5 jährige Tochter, da es nahrhaft, beruhigend und gratis sei. Dadurch hätte sie über die Jahre tausende Pfund gespart. Ihr Mann ist dessen jedoch überdrüssig, da sie sich zum "Nachtmahl" mit dem Kind schlafen legt. Das Kind geht bereits zur Schule und wird wahrscheinlich bis zum 7. Lebensjahr gestillt.

Spart also auch die Schulmilch, Dr. Hipp schaut durch die Finger und nicht ins Glas und der stressfreie Ehemann kann jeden Abend ungestört vor dem Fernseher Chips in sich hineinstopfen. Offenkundig ein wahres Familien-Idyll!!! TQM

14:22 | Breitbart: Deaf Paedophile Migrant Has Sentence Cut as He ‘Can’t Hear TV’

Ein tauber, pädophiler Gefängnisinsasse bekommt eine Strafmilderung zugesprochen, da er nicht beim Fernsehen zuhören kann. Dem 51 jährigen Ägypter, der in Großbrittanien drei Mädchen - das jüngste 8 Jahre alt - vergewaltigte, bekam 2 seiner 20 jährigen Haftstrafe erlassen, da er sich nicht mit anderen Häftlingen austauschen kann und auch nicht am Unterhaltungsprogramm teilnehmen kann. Sein Anwalt meinte, daß es daher für ihn viel langweiliger im Gefängnis sei, da er die Zeit nur in der Werkstatt verbringen könne. Die Richterin meinte, daß zwar eine Behinderung kein Grund für eine Strafminderung sei, das Gericht jedoch überzeugt davon wurde, daß ein Strafnachlaß angemessen sei. Der Ägypter wird nach verbüßen der Haftstrafe 3 weitere Jahre unter Aufsicht gestellt, da er als besonders gefährlich gilt.

Ob so eine Richterin auch Mutter ist??? Dafür zeugen aber die Leserkommentare auf Breitbart davon, wie noch das klassische US-Publikum tickt. Da ist man gar nicht weit weg vom sonst geschmähten Iran, wo solche Täter einen kompletten Nachlaß der Haftstrafe bekommen, da sie öffentlich an einem Kran aufgehängt werden. TQM

31.10.2017

10:44 | RT: HIV-kranker Italiener steckt Dutzende vorsätzlich an und kommt für 24 Jahre ins Gefängnis 

Er hatte wissentlich dutzende Menschen mit HIV infiziert: Dafür ist ein 33-jähriger Italiener zu 24 Jahren Haft verurteilt worden. Bei dem Verurteilten war 2006 eine HIV-Infektion festgestellt worden. Trotzdem hatte der Buchhalter mit etlichen Frauen ungeschützten Sex und steckte 29 von ihnen mit dem Virus an, wie italienische Medien am Samstag unter Berufung auf das Gerichtsurteil vom Vorabend berichteten.
Die infizierten Frauen übertrugen demnach den Erreger auf zwei weitere Männer. Zudem wurde der Sohn einer Frau infiziert, die mit dem Verurteilten geschlafen hatte, als sie mit dem heute Fünfjährigen schwanger war. Kennengelernt hatte er die Frauen im Internet, einige von ihnen seien minderjährig gewesen.

Es lebe das online "hunting" mit allen leider auch unliebsamen Mitbringseln für den Modernen, dynamischen Menschen( u/o seinen Lebensgefährten) unter dem Motto "you only live once." Wie inseriert noch Mal  eine der beliebtesten Partnebörsen,  wo auch unzählige Verheiratete und In Beziehung lebenden den Partner verleugnenden "Singles" sich tummeln und ihre Frustrationen kompensieren.....genau alle 10 Sekunden verliebt sich ein Paar. P

16:27 | Leser-Kommentar
Jaja, es soll ja Leute geben die noch immer an HI-Viren Glauben. Ich unterstelle mal das diese Leute auch noch ihre Milchzähne unterm Kopfkissen aufbewahren und jeden Morgen hoffen das die Zahnfee sie abgeholt hat... Bitte fangt endlich selber an zu Recherchieren…Hier ein guter Anfang für die Recherche https://www.youtube.com/watch?v=fr9FkUJWL_k


10:30 | 21st centurywire: WHITE HELMETS: Taxpayers Funds Used to Finance Terrorism in Syria? 

21st Century Wire says…
Vanessa Beeley, associate editor of 21st Century Wire, recently appeared on George and Gayatri Galloway’s talk show on Sputnik. The full interview can be watched here.
“An entire ‘fake-news’ industry emerged over the past five years in relation to Syria. Phantom armies of “moderate rebels”were moved around like pieces on an imaginary chess board. A secular, multi-confessional society was to be placed in the strait jacket of ISIS-type distortions of faith, and the truth would not be allowed to stand in the way. In the din of ferocious falsification, it takes real courage to stand against the prevailing noise. One of the most courageous is Vanessa Beeley, truly deserving of the title “independent journalist”, so we invited her into the Sputnik studio to help us cut through the clutter.” ~ George and Gayatri Galloway

Learn more about white helmets ! Die Links im Anschluß sind zu empfehlen. P 

09:31 | f+f: Sorok Sorokow - Suworow-Institut - Identitäre - RFJ - FPÖ

Österreich-Russland: In Russland erregt "Sorok Sorokow" seit einiger Zeit Aufmerksamkeit. Es handelt sich dabei um eine ultra-orthodoxe Gruppierung in Russland, vom Staat geduldet von der Kirche gefördert.

Das hast Du fein gemacht, Lassy! Jetzt Sitz! TB

08:35 | dailyfranz: Kultur und Hegemonie

Europa ist überzeugt, im Laufe der Jahrhunderte ein Bukett der bestmöglichen Werte und damit auch der bestmöglichen Kultur entwickelt zu haben: Demokratie, Wirtschaftsliberalismus und Sozialstaat, Wissenschaft und Medizin, Rechtsstaat und Justizwesen, Toleranz, Freiheit der Kunst und Religionsfreiheit prägen den Duktus des europäischen Denkens.

Apropos Duktus: einen selbigen gewaltigen Ausmasses muss ja auch "definitely not my president" VdB im Gehirn haben. Dieser hatte vorige Woche bei der Regierungsbildungs-Beauftragung von "der Einhaltung der in der Verfassung festgeschriebenen europäischen Werte" gesprochen. Diese Verdrehung der Wirklichkeit und Bedeutungs-Zumessung Brüssels ist eine derart zum Himmel schreiende Gemeinheit, dass ich heute noch bös bin auf den und das wird sich wohl nie mehr ändern! TB

30.10.2017

09:20 I BBC: Kim Jong Un visits cometic factory with wife and sister

Bei einem Besuch der "Pjönjang Cosmetics" mit Frau und Schwester meinte Kim, daß Nordkorea Kosmetikartikel von Weltrang herstelle. Er wolle mit seinem Besuch zeigen, daß die Familie geeint ist und sich Nordmorea um die Konsumwünsche seiner Bevölkerung kümmere.

Ob die auch die scharfe Gesichtslotion produzieren, die seinen Halbruder in Kuala Lumpur aus den Socken warf??? TQM

 

07:40 | nzz: Die Barbaren, sie lauern überall

Progressiv nennen sich jene, die den menschlichen Fortschritt als moralische Aufgabe betrachten. Sie greifen ein, um die Gesellschaft in die Richtung zu zwingen, die aus ihrer Sicht die einzig richtige sein kann. Ihre Zauberworte lauten Emanzipation, Integration und Inklusion, sie sehen sich als die Avantgarde von Weltoffenheit und Toleranz. Ebendiese progressiven Zeitgenossen verstricken sich in jüngster Zeit in Widersprüche, die selbst unter linken Freunden bisweilen Zweifel an der Fortschrittlichkeit ihrer Positionen nähren.

Schon jetzt, um 07:40, der wahrscheinlich wichtigste Artikel des Tages! Ein absolutes Must read! Das Progressive hat sich längst zu einer Mogelpackung entwickelt und steht eigentlich genau für das Gegenteil der ursprünglichen Deutung! TB

29.10.2017

19:52 | jouwatch: Wie der Linksextremismus in der Gesellschaft ankam

Sie sind nach wie vor in aller Munde – die „nach-links-Gerückten“ in unserer Republik. Jedoch in den seltensten Fällen als Angeklagte, sondern zumeist als „Aktivisten“ einer „guten Sache“. Ganz gleich, wie viele Ängste sie schüren, wie viel Schaden verursacht wird, wie oft sie drohen, anklagen und verletzen; stets findet sich ein Medium, das beschwichtigende Worte und tiefstes Verständnis für dieses Treiben findet.

Wie? Indem man seit 20 Jahren vor dem (kaum vorhandenen) Rechtsextremismus gewarnt hat! TB

10:00 I Jerusalem Post: Tel Aviv bar debuts "Bloody Hour" discount for women on their periods

"Wissen Sie wie es ist 25% des Monats zu bluten, dann verdienen Sie 25% Rabatt", so die Bar in Tel Aviv, die menstruierenden Frauen diesen Rabatt anbietet. Sie müssen dem Barkeeper lediglich sagen, daß sie ihre Tage haben und sie bekommen den Rabatt, der auf Vertrauen basiert.

Eigentlich eine fürchterliche Diskriminierung! Männer und so manche Frauen müssen sich regelmäßig rasieren und bekommen nichts dafür! Transgender die sich mühsam zu einer "Frau" umwandeln ließen müssen an der Theke weiter volle Länge bluten, da sie trotzdem nicht menstruieren und auch alte Frauen sitzen auf dem Trockenen, so ferne der geschulte Blick des Barmannes (!) über dem blinden Vertrauen steht. TQM

12:12 | Kommentar
Tucholski hatte es etwas netter ausgedrückt, „Die Frauen haben es ja von Zeit zu Zeit auch nicht leicht. Wir Männer aber müssen uns rasieren.“.


08:42 | DWN: Elektro: Ein eigenes Auto werden sich nur noch wenige leisten können

Die Auto-Wende führt möglicherweise zu einer gravierenden gesellschaftlichen Veränderung: Der Traum vom eigenen Auto, in den Jahren des deutschen Wirtschaftswunders der Inbegriff der Freiheit und des Wohlstands für jedermann, könnte im Zug der Umstellung auf die Elektromobilität wieder zerplatzen. Das Auto könnte zu einem Luxusgut werden, das sich nur noch wenige leisten können.

Und genau darin sehen wir die eigentliche Motivation der Politik, die Autwowende herbeizuführen. Ein immobiles Volk macht keine Aufstände! Alarmstufe Rot für die Bürgerfreiheit! TB

09:24 | Leser-Kommentare zum grünen TB-Kommentar
(1) Das Thema ist viel umfassender. Es geht dabei um die Agenda 2030 und die Agenda 21 der UNO.
Menschen sollen so früh wie möglich in Städten in 35 Quadratmeter „grossen" Wohnschachteln leben. Wenn sie „grün" sehen wollen, empfiehlt sich nur noch der Stadtpark. Auf dem Land gibt es dann so gut wie keine Infrastruktur mehr.
Das Elektroauto ist so teuer, dass man nicht mehr auf das längst zugewucherte Land fahren kann, wo bereits die Bagger stehen, um sämtliche Bodenschätze für die grossen Konzerne zu entnehmen.
Sollten wider Erwarten doch mehr Elektroautos unterwegs sein, als die „Eliten" befürchten, dann erhöhe man seitens der Zentralregierung einfach die Strompreise oder ziehe den Stecker. Somit sind zwei Welten entstanden: eine unwirtliche jenseits der Städte, in der die Konzerne unbeobachtet treiben dürfen, was sie wollen, und eine streng kontrollierte Orwell-Welt in den Städten.

(2) Wohin die Entwicklung gedacht war wurde doch am Anfang der ganzen Debatte deutlich, als aus Forschungskreisen verlautete, es gäbe weltweit für nur rund 100.000 leistungsfähiger Akkus genügend Rohstoffe.


08:29
 | dailyfranz: Was darf Mann noch?

... Es ist keine Frage, dass das Ausnützen eines Abhängigkeitsverhältnisses, wie das der Filmproduzent augenscheinlich tat, erbärmlich und ekelhaft ist. So etwas kann keine Rechtfertigung bekommen. Und natürlich ist dieses Verhalten auch kein Einzelfall, sondern das kommt in allen Branchen und überall auf der Welt vor. (Wir haben derzeit einen ähnlichen Fall in Österreich: Ein mittlerweile fristlos gekündigter Chefredakteur einer renommierten Zeitung hat angeblich in Weinstein-Attitüde einer Frau und Nachgeordneten Arbeit gegen Intimitäten angeboten).

28.10.2017

16:57 | jouwatch: Jürgen von der Lippe: „Gender-Scheiße …“

„Die Frauenquote sorge nur für Quotenfrauen, Anreden wie „Liebe Kolleginnen und Kollegen“ seien „Gender-Scheiße“: Der Entertainer Jürgen von der Lippe feuert im Interview mit dem SPIEGEL eine Breitseite gegen den Feminismus.“

Dazu passend - JvLippe: Männer reden anders! TB

16:39 | christlichesforum: Kinder und Jugendliche beginnen mit Pornos per Internet immer früher

Kinder und Jugendliche werden über das Internet immer früher mit pornografischem Material konfrontiert. Das hat eine Online-Befragung durch Forscher der Universitäten Münster und Stuttgart-Hohenheim ergeben

Achtung: zu früh und zu viel Poronschaun und die damit verbundenen Tätigkeiten könne Ihr Urteilsvermögen trüben, was wiederum als Langzeitfolge ein veritables "Pech beim Wählen" nach sich zieht! TB

09:26 | tichy: Die linke Hegemonie ist am Ende

Der Kampf der Linken verkommt zu einem reinen Kampf gegen den politisch Andersdenkenden. Inhaltlich nahezu vollkommen entkernt, hat man etwas anderes nicht mehr aufzuwarten. Die Linke ist und hat kein Projekt mehr.

Ganz anders die Linke in Österreich. Die hat noch einen Kern aber genau das ist ihr Problem! TB

 

08:27 | ET: Brüder im Geiste? – DGB München beheimatet „Antifa-Kongress“ trotz Protest von Polizeigewerkschaft

Viel Hin und Her hat es gegeben, um den Antifa-Kongress Bayern im DGB-Haus München. Nach Gesprächen des DGB mit der Deutschen Polizeigewerkschaft wurde der Termin abgesagt. Kurz darauf gab es jedoch wieder "Verbrüderungsgespräche" zwischen DGB und Antifa. Da die Antifa sich dem DGB gegenüber von Gewalt distanzierte, willigte dieser wieder ein, den Termin doch bestehen zu lassen.

27.10.2017

17:02 | michaelgrandt: EU-Parlament: »Vor Mitarbeiterin onaniert»

Schockierende Anschuldigungen aus Straßburg: Immer mehr Fälle von schweren sexuellen Belästigungen durch Parlamentarier kommen ans Tageslicht.


07:59
 | info-direkt: Wien: Kaffeehaus distanziert sich von Antifa

Eine Mitarbeiterin des Wiener Kaffeehauses „Café Mocca“ verweigerte dem identitären Aktivisten Martin Sellner und der kritischen Journalistin Brittany Pettibone die Bedienung. Dafür bekam das Café viel Applaus aus der linksextremen Szene. Nun distanziert sich die Chefin von der Antifa.

Kaffeehaus-Faschismus wird von der Antifa begrüßt. Statt kauf nicht bei Juden heißt es heute: Verkauft nichts an Patrioten! Zeiten ändern sich (nicht)! TB

26.10.2017

20:39 I Jeruslem Post: Smuggled sperm allows Palestinian prisoners to become fathers

63 Kinder wurden vermutlich bereits über Invitrofertilisation geboren. Gefangene, die teils über 20 Jahre im Gefängnis sitzen und ihre Frauen oft nur einmal in zwei Jahren sehen dürfen, werden durch den Spermaschmuggel Väter. Obwohl die Gefängniswachen jedes Objekt genau untersuchen gelang es zum Beispiel Sperma in einer Keksschachtel aus dem Gefängnis zu schmuggeln. Es ist ein kleiner Triumph für die Väter und der Religionsrat der Palästinesischen Verwaltung erklärte die Invitro für zulässig und übernimmt sogar die 3000 USD Kosten. 

Es ist also nicht der sagenumwobene "Wanderhoden", der aus dem Gefängnis zur Hoffnungsträgerin ausbüchst, sondern eine Art "Prinzenrolle". Wie jedoch konkret der Kunstsex mit der Kekspackung abläuft bleibt schleierhaft. TQM

 

16:59 | tichy: Nicht-binär-Personen, die die Welt nicht verstehen

Wenn der Zuzug aus stockkonservativen und zum großen Teil patriarchischen Kulturen sich in dieser Stärke fortsetzt, werden sich die Nicht-binär-Personen und ihre Freunde in Politik, Universitäten und Medien wundern, was das für sie bedeutet.

25.10.2017

15:00 | jouwatch: Schwerer Anschlag auf „EinProzent-Haus“ in Halle

Der Anschlag in der Nacht zum Mittwoch scheint eine sorgfältig geplant und konzentriert durchgeführte kriminelle Tat gewesen zu sein: Gegen 23 Uhr begann der lebensbedrohliche Angriff mit einem Hagel aus über 100 Pflastersteinen auf das EinProzent-Haus in Halle. Der Steinhagel verhinderte, dass die Bewohner des Hauses die Fenster öffnen und die Angriffe hätten abwehren können.

24.10.2017

19:00 | Focus: Berliner Securityfirmen sollen Flüchtlinge in Prostitution getrieben haben

Mitarbeiter von Berliner Sicherheitsfirmen sollen nach Recherchen des ZDF-Magazins "Frontal 21" Flüchtlinge zur Prostitution überredet haben. In dem Bericht (Dienstag, 21.00 Uhr) schildern Sozialarbeiter, Insider bei Sicherheitsfirmen und Flüchtlinge, dass sich auch Minderjährige prostituierten, wie der Sender vorab mitteilte.

Alle werden sexuell belästigt, vergewaltigt oder verbal genötigt. Wirklich alle, A Promi, B Promi und C Promi, Politikerinnen, EU-Abgeordnete und Journalistinnen, Schauspielerinnen und sogar Schauspieler. Alle wurden vergewaltigt, Job gegen Sex geboten oder gar per Facebook angemacht. ..... nur TQM nicht .... TS

 

15:10 I BBC: Jihad: Toulouse boy´s name leads to France dilemma

Ist es legal ein Kind in Frankreich den Namen "Jihad" zu geben? Darüber muß nun ein Gericht befinden. Jihad heisst auf arabisch auch "Anstrengung" und "Mühen", nicht nur "Heiliger Krieg". 2013 wurde eine Mutter in Nimes zu 2000 Euro Geldstrafe verurteilt, weil sie ihren 3-jährigen Sohn mit einem T-Shirt mit der Aufschrift "Ich bin eine Bombe" in die Schule schickte, sowie ein weiteres T-Shirt: "Jihad, geboren am 11. September". Ein anderes Paar, welches ihre Tochter Nutella nennen wollte mußte es auf Ella unbenennen.

In slawischen Gefilden ist aber der Name Milka recht geläufig un deutet weder auf eine violette Hautfarbe, noch auf eine kuhähnliche Statur hin! Als Anhägner der Reconquista bietet sich auch der Name "Scheiterhaufen" an, da er auch für ein klassisches Dessert stehen könnte!!! TQM

14:45 I RT: Sexomaniac: Man accused of raping women 100s of times blames sleep disorder

Ein 35 jähriger Mann steht in Glasgow vor Gericht, weil er im Schlaf hunderte Male eine Frau im Laufe eines Jahres vergewaltigt haben soll. Er soll schlafwandelnd mit seiner Lebensgefährtin Sex gehabt haben und führt dies auf eine Schlafstörung zurück. "Ich wußte nicht was ich davon zu halten habe und dachte er würde unsere Beziehung aufpeppen wollen. Er war die ganze Zeit still und mir gefiel das nicht" so seine Freundin. Sie fühlte sich nicht in der Lage ihn zu stoppen und es passierte noch hunterte Male. Der Mann sagte, daß bei ihm sexuelles Schlafwandeln diagnositiziert wurde und er es "einfach habe". Die Gerichtsverhandlung wird fortgesetzt.

Erstaunlich, daß die gute Frau diesen - im wahrsten Sinne des Wortes: Beischlaf, offensichtlich hunderte Male suchte und weiterhin das Bett mit ihm teilte,  dabei öfters sogar selber schlief? R.I.P.: Ruhe im Penis! Immerhin waren es keine Außerirdischen! TQM

09:40 I Gulfnews: "Idiots of the century": Men swim in croc trap

In Queensland, wo neulich eine 79-jährige, demente  Pensionistin Opfer eines Krokdils wurde, legten die Behörden große Käfige mit Köder aus um die Krokodle an dem Creek zu fangen. Dies zog aber vorerst keine Krokodile an, sondern eine Gruppe junger Männer, die in und um die Falle schwammen. Eine Umweltbeauftragte fragte sich, ob diese "Typen sich um den Titel des Idioten des Jahres, oder des Jahrhunderts bemühen?!" In Krokodilfallen einzugreifen, zieht eine Strafe von 15.000 AUS nach sich.

Kein Wunder, daß Darwin ein Faible für Australien hatte. Die britische Auslagerungsstätte für Kriminelle scheint auch eine grandioser Selektionsort lebensmüder Intelligenzdefizitträger zu sein, die man in real-time Evolution bei der Selbstauslöschung beobachten kann. TQM

 

08:46 | Leser-Nachtrag zur "Bertelsmann-Diskussion" von gestern

Interessante Dinge verschwinden gern mal aus dem WWW; hier noch ein Rest zum Thema Bertelsmann - zum Glück gibt's ja gewisse Kreise, die niemals vergessen, aber nur wenn es gerade opportun ist aufbegehren (seit längerer Zeit wohl nicht opprtun, weil Bertelsmann auf Spur ist):

Bestseller im Dritten Reich: Die braune Vergangenheit von Bertelsmann
http://www.hagalil.com/archiv/99/05/bertelsmann.htm

Möglicherweise wird seitens gewisser Kreise erst wieder über die tiefbraune Vergangenheit der Bertelsmänner gejammert, wenn Bertelsmann mal vergißt, so etwas schädliches wie die Agenda 2010 für's Volk zu entwickeln und von Polit-Fratzen moderieren zu lassen.

10:55 | Leser-Kommentare zur "Bertelsmann-Diskussion"
(1) Abgesehen von der Tatsache, dass seit 1947 die Familie Mohn die Geschäfte von Bertelsmann leitet, die Entscheidungsträger der Nazizeit verstorben sind, wird das braune Thema immer wieder aufgewärmt. Es wird so zu sagen zu einer Erbsünde der Deutschen stilisiert. Das hat immer wieder Folgen. In den letzten Tagen wurde ein Waffengeschenk damit begründet. (s. Link)
Bitte richtig verstehen. Es wird nicht plädiert, die Vergangenheit zu vergessen sondern daraus die Lehren zu ziehen. Klar aber ist auch, dass die Generationen, die nach dem Krieg geboren wurden wohl kaum für die Taten ihrer Vorfahren verantwortlich gemacht werden dürfen.
Es scheint, dass die heutige Politik, (unter Belastung der Steuerzahler) davon nicht Abstand nehmen will. Es stellt sich auch die Frage, ob die angebrachte Begründung stichhaltig ist, oder als Ausrede für ihre Interessen dienen soll.
http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/ruestungsgeschaeft-bund-zahlt-bis-zu-540-millionen-euro-fuer-u-boot-deal-mit-israel/20491544.html

(2) Es geht nicht darum irgendetwas zu vergessen. Es geht aber unterem darum zu verstehen und auch zu informieren, daß die mächtigste Frau Deutschlands nicht Angela Merkel heisst. Sie heissen (es sind 2 Frauen) Liz Mohn und Friede Springer. Diese Frauen haben der Agenda 2010 den Weg geebnet, als die SPD Hochverrat an ihren ureigensten Wählern begangen hat. Diese Frauen sind auch an den Schalthebeln der Macht, wenn es darum geht eine unliebsame Person oder Persönlichkeit (Theodor von und zu Gutenberg, Christian Wulf,..) zum Abschuss freizugeben, uns die Wahrheit zu erklären (z.B. Suizid eines UWe Barschaels oder Terror eines Assads gegen die Bevölkerung in Syrien) oder sie sind auch dabei eine Lachplatte wie eine Angela Merkel zur Kanzlerin zu stilisieren. Bertelsmann hat mit dem 3.Reich kollabiert. Der Bertelsmann Konzern ist eine der Machtzentralen des 4.Reichs - nicht mehr und nicht weniger. Ein Goebbels würde feuchte Augen bekommen, würde er sehen welche Möglichkeiten heute mit Internet, Radio, Fernsehen, Printmedien und den Politikschranzen bestehen ein Volk oder eine Volksgruppe zu steuern.

(3) @ (1)

"Abgesehen von der Tatsache, dass seit 1947 die Familie Mohn die Geschäfte von Bertelsmann leitet, ..." ist derb falsch ... aber zum Glück gibt's ja Wichsipedia (normalerweise ist man bei Wichsipedia der Wahrheit nicht so zugetan, wenn's um bestimmte Umstände und Leute aus einer gewissen "elitären" Gruppe geht - es muß also schon knüppeldick gekommen sein, daß die so etwas bringen):
"Heinrich Mohn war Förderer der SS und wollte aus seinem Unternehmen einen nationalsozialistischen Musterbetrieb machen. Während des Krieges wurde der C. Bertelsmann Verlag zum größten Lieferanten der Wehrmacht, noch vor dem Zentralverlag der NSDAP Franz Eher. Insbesondere zwischen 1939 und 1941 stieg der Umsatz des C. Bertelsmann Verlags stark an. Jüdische Zwangsarbeiter wurden nicht in Gütersloh, aber in Druckereien in Litauen beschäftigt, mit denen der C. Bertelsmann Verlag zusammenarbeitete." Der Kandidat erhält null Gummipunkte

 

23.10.2017

06:35 | Welt: In Deutschland bildet sich eine neue Unterschicht

Forscher der Bertelsmann Stiftung versuchten zu ergründen, unter welchen Umständen Kinder und Jugendliche aufwachsen. Für ein Fünftel (21 Prozent) aller Kinder in Deutschland Armut ein ständiger Begleiter. Kindern, die dauerhaft in Armut aufwachsen, haftet schnell eine Art Unterschichts-Mentalität an – ein Leben lang.

Die geplante Proletarisierung der Jugend erkennt man am TV-Programm sowie an deren Idolen und ihren raschen, gepushten Karrieren! TB

08:45 | Nukleus zur Unterschicht
Wir befinden uns in einer Zeit gewaltiger Polarisierung. Die Grenzen werden immer höher, die Gräben tiefer und die Wahrscheinlichkeit Brücken zu schlagen immer geringer. Diese Entwicklung ist in allen Bereichen zu beobachten, in den Köpfen, in den Einkommen und in den Körpern. Es findet eine regelrechte Radikalisierung statt. In den sozialen Netzwerken kann man hier den tiefen Riss in der Gesellschaft schon deutlich erkennen. Beim Thema Gesundheit entfernen sich die Menschen auch immer weiter voneinander. Da haben wir die Veganer/Fruktovaren und dann die Leute, welche auf Teufel komm raus „leben“ und nur noch fressen und saufen.

Wir befinden uns in einer Zeit der allgemeinen Verblödung, den Menschen wurde die Fähigkeit aberzogen Entscheidungen zu treffen. Dieser Mangel an Entscheidungsvermögen, allgemein auch als Dummheit bekannt, treibt die Leute in die Arme von „Entscheidern“. Und diese „Entscheider“ entscheiden auch nicht mehr und er recht können sie den Menschen nicht helfen Entscheidungen zu treffen. So bleiben diese neue Unterschicht einfach unten, da das Leben, also wo sie hinein geboren wurden, schon die Entscheidung für sie traf. Es entwickeln sich mehr und mehr Subkulturen und diese werden bald gegeneinander kämpfen. Nicht nur das, es wird zu einer Tribalisierung kommen, anstatt zu einer kontrollierter Auflösung der EudSSR in ein Europa der 1000 Kantone.
Und so warten gar manche Leute auf die Außerirdischen, welche uns helfen werden. Alle warten ab, hoffen auf ein Wunder und sehen nicht die Möglichkeiten eine Entscheidung zu treffen. Alles beginnt mit einer Entscheidung etwas anderes zu tun.....außer warten.

11:43 | Leser-Kommentar zum Kommentar des Nukleus
Volle Zustimmung bis auf eins:Ich warte, aber nicht auf Ausserirdische. Ich warte auf den Kaiser. Herr Kaiser arbeitet bei der Hamburg Mannheimer Versicherung und wird mir in 2 Stunden eine Altersvorsorge basierend auf japanischen Staatsanleihen und dem QE7 Programm der Federal Reserve verkaufen. Somit wäre wieder eine Entscheidung weniger zu treffen und ich muß auch nix denken. Der Kaiser hat für mich schon gedacht.
PS Die Bertelsmann Stiftung ist doch ein neoliberaler Thinktank der diese Polarisierung und das Dumpfbacken TV mit ganz groß heraus gebracht hat, oder?

12:44 | Der Muikant hat
..dazu eine amüsant zu lesende Buchempfehlung...ISBN 978-3-99001-047-1
..und die (Er)Folge davon....ISBN 978-3-99001-063-1

13:22| Kommentar zur neuen Unterschicht
Mittlerweile kann man sogar bei Wichsipedia nachlesen, wer für den von Schröder im Rahmen der sog. Agenda 2010 moderierten "besten Niedriglohnsektor, den es in Europa gibt. " [ http://antiterror-info.org/exchange/latr/05_01_28_Rede_Schroeder_Davos2005.pdf  ] verantwortlich ist:
"Das Reformkonzept wurde von der Bertelsmann Stiftung maßgeblich geprägt. Der „Wirtschaftspolitische Forderungskatalog für die ersten hundert Tage der Regierung“ der Stiftung – u. a. im Wirtschaftsmagazin Capital publiziert – ist inhaltlich zu weiten Teilen übernommen worden."
Diese Drecks Bertelsmann Stiftung (einer dieser asozial abgehobenen Denktanks), die auch schon zu Adolf's Zeiten die Arierpässe gedruckt hat, sollte man schleifen, sprich den Laden endlich platt machen!

16:54 | Leser-Anfrage zur Bertelsmann-Stiftung
Die Bertelsmann-Stiftung wurde im Jahr 1977 gegründet. (Angaben der Stiftung). Gleiches ist auch bei Wikipedia (gemäss Kommentator Wichsipedia) zu lesen. Wie kann diese Stiftung zu „Adolfs“ Zeiten Arierpässe gedruckt haben? Bitte um Angabe von überprüfbaren Quellen.

18:02 | Leser-Antwort zur Frage darüber
Gemeint ist der Bertelmann-Konzern, der seit seiner Gründung (gestartet als Buchverlag) im Jahr 1835 sein Unwesen treibt. Weitere Details sind selbst zu eruieren.

22.10.2017

12:50 | ET: 6,6 Millionen Androhungen zur Stromabschaltung

Wegen unbezahlter Rechnungen ist im vergangenen Jahr rund 330.000 Haushalten in Deutschland der Strom abgestellt worden, 6,6 Millionen erhielten eine Androhung einer Sperre. Wegen unbezahlter Rechnungen ist im vergangenen Jahr rund 330.000 Haushalten in Deutschland der Strom abgestellt worden.

... werden in Flüchtlingsunterkünften auch derartige Maßnahmen ergriffen, wenn es zur kollektiven Arbeitsverweigerung kommt und die benutzten Räumlichkeiten von den Bewohnern nicht gesäubert werden? TS

14:05 | Bambus-Rohr, das frühe.....:
Die Stromunterbrechung ist eines der lukrativsten Geschäftsfelder der Energieversorger überhaupt, allein die Gebühren für das Ab- und Anklemmen übersteigen den monatlichen Abschlag um ein Vielfaches, von den üppigen Bearbeitungsgebühren ganz zu schweigen. Da lebt mittlerweile eine ganze An- und Abklemmindustrie recht gut davon. In Deutschland belaufen sich die Gebühren auf ca € 400,- pro Unterbrechung.

10:45 | dailyfranz: Die Gleichheit gehört abgeschafft

Mit kaum einem anderen Wort wird in der Politik soviel Schindluder getrieben wie mit der Gleichheit. Der Begriff sollte daher ersatzlos aus der politischen Debatte gestrichen werden. Die Gleichheit ist ein sogenanntes Weaselword: So ein Wort klingt im politischen Kontext stets gut und ist überall einsetzbar, aber letztlich ist der Begriff nicht exakt definiert und daher nicht konsistent. Diese Unschärfe erzeugt regelmäßig falsche Vorstellungen und Täuschungs-, ja sogar Missbrauchspotenziale. Denn was genau soll sie eigentlich sein, diese vielzitierte Gleichheit der Menschen, die vor allem die linksorientierten Politiker wie einen Heiligen Gral vor sich hertragen?

09:36 | achgut: Das Anti-Depressivum zum Sonntag: Wunschbullshit im Universum

Vor gut zehn Jahren bemerkte ich am Kleinlaster eines Freundes, der mir beim Transport eines Sofas half, ein auffälliges KFZ Kennzeichen, und ich fragte ihn nach der Bedeutung. Soweit ich mich erinnere, bestand es aus mehreren X und einer 7. Meist haben Leute ja als Kennzeichen ihre Initialen oder die ihrer Kinder und als Zahl ein bestimmtes Datum, vielleicht des Jahres, in dem Bambis Mutter erschossen wurde, aber der Kumpel heißt weder Xaver noch seine Frau Xantia.

21.10.2017

16:56 | Sputnik: US-Fluglinie absolviert ersten „unbemannten“ Flug

Die US-amerikanische Fluggesellschaft Southwest Airlines hat ihren ersten Flug mit einer rein weiblichen Besatzung absolviert. In dem Twitter-Account der Fluglinie sind entsprechende Aufnahmen veröffentlicht worden.

Beitragstäterin:
Dann dürfen auch nur weibliche Passagiere mitfliegen, sonst ist es kein „unbemannter“ Flug. Und was ist mit Gender?

Liebe Leser, die Beitragstäterin hat darauf bestanden, diesen Artikel in der Rubrik "Niedergang" zu bringen, somit bin ich von jeder Schuld befreit und die "weiblichen Beschwerden" gehen an die Geschlechtsgenossin. Als aufgekärter Spatz stehe ich für die Gleichberechtigung der Frauen und praktiziere diese im täglichen Leben .... sie kocht - ich esse, sie wäscht die Wäsche - ich mach sie schmutzig .... nehmen sie sich alle ein Beispiel. TS

15:42 | Leser-Zuschirft zu "Harvey Horny"

Gelegenheit macht Diebe, nur manchmal verbrennt man sich die Finger. Das musste auch der Vergewaltigungsprofi und Kinderverzahrer Harvey zur
Kenntnis nehmen. Was ist passiert? Im Januar 2017 hat in seinem New Yorker Büro Malia Obama ein Praktikum angetreten. Man beachte wie die
Göre ungeachtet der eiskalten Februar Temperaturen in die Arbeit kommt: http://www.dailymail.co.uk/news/article-4248488/Malia-Obama-spotted-outside-Weinstein-Company-offices.html
Und läuft den ganzen Tag dem Harvey vor der Nase rum. Da soll man sich als Mann in den besten Jahren zurückhalten? Das weckt höchstens den
Großwildjägertrieb, und so eine Präsidententochter macht sich gut in der Sammlung. Probiert hat er es sicher. Ob er zum Abschluß gekommen ist? Wohl kaum.
Nur ist die Göre dann blöderweise zu Mami und Papi petzen gegangen. Das war dann sogar den "Democ-rats" zu viel. Ein halbes Jahr an Verhandlungen hat es gebraucht, dann war Harvey ungeachtet seiner Herkunft zum Abschuß freigegeben. Und die Botschaft ist: hier ist eine Grenze überschritten worden, unsere Töchter (lies: Politikertöchter) dürft ihr nicht anmachen.

07:52 | derstandard:  Die Frau mit Wollschal könnte das Antigesichtsverhüllungsgesetz kippen

Die 28-jährige Psychologin Nora Maria Foerst erlebte eine Welle von sexistischem Hass, als sie ihre Erlebnisse bei der Amtshandlung "sichtbar" machte. Ihr Anwalt will bis zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ziehen.

passend zu:  Polizei-Revolte gegen Burka-Verbot

20.10.2017

10:35 | baslerzeitung: Die unbequeme Wahrheit

«Die unbequeme Wahrheit ist, dass die weisse Rasse die gewalttätigste und unterdrückendste Naturgewalt auf Erden ist.» Munroe Bergdorf macht kein Geheimnis aus ihrer Abneigung gegen eine bestimmte ethnische Gruppe. Rassismus sei «nicht erlernt» sagt sie weiter, sondern «geerbt» und «weitergegeben durch Privilegien». Bergdorfs Kommentare wurden vergangene Woche in einem Videoclip bei der britischen BBC ausgestrahlt.

Frau.X Bergdorf heisst die auch noch dazu! TB

12:00 | Leser Kommentar:
Nach meinem Verständnis sind solche Aussagen über "Weisse" klar "rassistisch". Wie kann sich diese Dame erdreisten, alle Weißen über einen Kamm zu scheren?
Gut, dass für solch einen Geistesmüll auch noch eine öffentliche Plattform zur Verfügung gestellt wird.

09:03 | dailyfranz: Im Absolutismus der Gleichheit

Eine kürzlich veröffentlichte Analyse des offiziellen Statistik-Instituts der EU (Eurostat) hat sich mit der Gleichstellung von Mann und Frau beschäftigt und, Oh weh, die Datensammler haben herausgefunden, dass diese Gleichstellung nicht wirklich existiert. Das hat natürlich sofort die in Medien und Politik breit vertretenen weiblichen und männlichen Feminismus-Anhänger auf den Plan gerufen: Da muss etwas geschehen! Die Politik muss eingreifen! So tönte es unisono durch den Medienwald.

Gleichbehandeln und nicht Gleichmachen! TB

19.10.2017

22:29 I Gulfnews: Saudi preacher says women are to blame for rape

Ahmed Bin Saad Al Qarni, ein Hardline Prediger in Saudi Arabien meinte auf Twitter, daß Frauen an ihrer Vergewaltigung schuld seien. Frauen würden Männer zur Vergewaltigung anstiften und dazu sie anzugreifen. "Eine Frau, die das Haus mit Make-up und Parfum verlässt ist eine Ehebrecherin. Eine gute Frau, die ihre Küchenschürze trägt würde niemals so das Haus verlassen. Gebt nicht den Männern die Schuld!"

Ja, schlimm genug, was die Frauen hier treiben und wie sie die Invasoren provozieren, noch mehr würde es ihm aber aus den Sandalen werfen, wenn er sehen würde, wie hier bereits gesschminkte "Männer" mit Make up, parfümiert und als Frauen verkleidet herumrennen ohne das sie vergewaltigt werden!!! Es liegt also nicht nur am Make-up und Parfüm! TQM

07:54 | Focus: Transsexuelle Offizierin übernimmt Kommando über 750 Bundeswehrsoldaten

Oberstleutnant Anastasia Biefang versteckt sich nicht. Bei einer Körpergröße von 1,87 Metern würde ihr das auch nicht gelingen. Nach Jahren als Referentin im Verteidigungsministerium wird sie neue Kommandeurin des Bundeswehr-Informationstechnikbataillons 381 in Storkow bei Berlin - und damit verantwortlich für 750 Soldaten.

"So ihr Pussy´s ... jetzt gehts gegen den Feind"...... TS

TQM: Einfach wiiderwärtig!!! Passt in diese Rubrik!

07:20 | Gulfnews: Ordinary or exotic bottled water, which is which?

An der Preisspitze der life-style Mineralwässerchen befindet sich das in einer 24-Karat Goldflasche abgefüllte Acqua di Cristallo Tributo a Modigliani für schlappe 60.000 USD für 750Ml. Rang 2 aus Hawai das Kona Nigari Water um 402 USD Ml. Es wird aus einer rund 700 Meter tiefen Meeereswasserschichte gewonnen und entsalzt Es soll den Hautfarbton verbessern und den Stressabbau fördern. Ärzte am Medeor 24/7 Spital zweifeln an derartig herausragenden Wirkungen dieser exotischen Wasser und halten einen vernünfitgen Lebenswandel für klüger. Einige Leute in den Emiraten tragen jedoch in der Öffentlichkeit teure Wasserflaschen herum, da sie "trendy" sein möchten.
Männer sollten 3,7 Liter Wasser und Frauen 2,7 Liter Wasser täglich trinken. Dabei sei es wichtig, daß es keimfrei und frei von Schwermetallen ist.

Unglaublich idiotisch, interessant wäre aber, ob die 60.000 USD Goldflasche nach Tageskurs verkauft wird, oder der "Flaschenpfand" großzügig zum Vorteil des Abfüllers kalkuliert ist? Ein deratig fundamentales Gut so zu pervertieren hebt dennoch nicht den Wert des Wassers hervor, sondern demonstriert in welcher sinnentleerten Zeit wir leben. Machte man sich noch vor 20 Jahren über russische Neureiche lustig, die um 10.000 DM 100 Jahre alten Cognac aus Kristallflaschen kippten, so sind es nun ein paar Asketen, die um Lichtjahre dümmer, Wasser um astronomische Summen demonstrativ zur Schau stellen. TQM

18.10.2017

22:00 I BBC: Sunwing flyer sues because he got sparkling wine not champagne

Der Kanadier Daniel Macduff verklagte die Luftlinie Sunwing Airlines, da sie einen Begrüßungschampagner am Flug zwischen Quebec und Kuba versprach, jedoch nur billligen Sprudelwein servierte und auch das nur beim Hinflug! Mittlerweile schlossen sich 1600 weitere Personen der Klage an. Die Luftlinie meinte dazu, daß sie damit die Art der Bewirtung charakterisieren wollte, nicht aber das Getränk spezifizieren.  Dennoch nennen sie es nun Schaumwein-Service. Es wird erwartet, daß das Gericht die Fluglinie dazu verurteilen wird die Preisdifferenz zwischen einem Glas Schaumwein und einem Glas Champagner, als auch eine Strafzahlung zu leisten.

Was könnte man hier alles einklagen wenn die Tiefkühlpizza "Essen wie beim Italiener verheisst", oder beruft sich der Teiglappenproduzent darauf, daß es auch schlechte "Italiener" gibt? Leute die aus dem Fenster springen, weil Red Bull angeblich Flügel verleiht??? Nicht auszudenken, wenn tausende Leute ihre Arbeitsstelle verlieren, weil sie einfach der Werbung folgend "eine Pause  zwischendurch" machen, oder sich ungeübt dem Hochleistungssport hingeben, da ihnen angeblich dann ein Tampon Sicherheit gewährt! TQM

20:00 I Sputnik: 150-Kilo Frau setzt sich auf 9-jährige Cousine - Mädchen stirbt

 Die Tragödie ereignete sich der Zeitschrift zufolge am vergangenen Samstag. Wie die festgenommene Veronica Green Posey gegenüber der Polizei aussagte, hatte sie sich auf die neunjährige Dericka Lindsay gesetzt, um sie für ihr „schlechtes Benehmen“ zu bestrafen.

Die 147 Kilo schwere Frau soll ganze zehn Minuten lang auf dem Kind gesessen haben, ehe das Mädchen schrie, sie bekomme keine Luft mehr. Doch die 64-Jährige stand nach Angaben der britischen Zeitung „Daily Mail“ nicht sofort auf und hat noch weitere zwei Minuten gewartet. Als sie endlich aufgestanden sei, sei das Kind nicht mehr ansprechbar gewesen. Posey habe den Notruf alarmiert, die Ärzte hätten das Mädchen aber nicht retten können.

Meistens sind es Splitterbomben und andere Kollateralschäden auf diesem Planeten! Tragisch einmal direkt unter einem USArsch zu sterben. Michael Moore´s "Super Size Me" zeugt von der tödlichen Fettleibkeit im Land des unbegrenzten Leibesumfangs.TQM

 

19.27 I danisch: Warum wir kleine Deppen züchten

".... Die dramatische Verschlechterung der Grundschüler, vor allem in Mathe und Deutschliegt Kinderpsychiater Michael Winterhoff zufolge vor allem an Helikoptereltern, einer fehlenden Frustrationstoleranz der Kinder und unserem Laissez-faire Bildungssystem. […]

Kinder zur Eigenständigkeit erziehen und ihnen durch klare Ansagen dazu verhelfen, sich in der Gesellschaft zurechtfinden zu können – das schaffen laut Winterhoff nur die wenigsten Eltern. „Ich habe Mütter und Väter, die für ihr Kind fühlen, für ihr Kind denken, für ihr Kind gedanklich in die Schule gehen – die viel beschriebenen Helikoptereltern. Diese Eltern sind gar nicht in der Lage, ihr Kind anzuleiten. Kinder brauchen ein klares Gegenüber, um sich emotional und sozial entwickeln zu können“, sagt er."

Keine Sorge, die EUdSSR wird in all ihrer Weisheit auch noch einen geschlechtsneutralen Airbag für Steh- und Sitzpinkler entwickeln - alles wird gut. Herr, lass Hausverstand regnen.... HP

 

18:50 I RT: Neo-Nazi leader quits movement after coming out as gay&revealing he´s jewish

Der 58-jährige Kevin Wilshaw war sein Leben lang als Nazi-Anführer bekannt, unter anderem in der "National Front" in den 1980er Jahren. Er ist Märtz dieses Jahres wurde er wegen Hassreden verhaften. Auch war eer gwalttätig und verwüstete eine Moschee. Er gestand gegenüber dem Channel 4, daß er keine Freunde in der Schule hatte und Kameradschaft suchte. Noch 2016 zelebrierte Wilshaw Hitlers Geburtstag mit Hakenkreuzarmbinde, doch plötzlich merkte er, daß er großes Unrecht seit 1974 anrichtete und möchte sich nun gegen den Rassenhass einsetzen. Außerdem outete er sich als schwul und jüdischer Herkunft.

Wow! Nach 43 Jahren ging ihm irgendwo ein Knopf auf! TQM

15:31 | br: 2.500 Hassbotschaften für Ochsenfurter Rentner

Seit der Bundestagswahl steht der Ochsenfurter Jürgen Schumann jeden Montag vor dem Rathaus. Der 70-Jährige schämt sich öffentlich für 694 AfD-Wähler in Ochsenfurt. Seine Aktion hat ihm schon 2.500 Hassbotschaften eingebracht.

Wer Wind sät, .....! TB

08:30 I Gulfnews: UAE man gets DH1 million in radar fines

Durch eine Verkettung mehrfacher Straßendelikte im Emirat Ras Al Khaima gelang es einem Mann die teuerste Radarstrafe unter anderem für schnelles und rücksichtsloses fahren einzufangen. Die ihm zugestellte Strafforderung betrug 1 Million Dirham, ca. 230.000 Euro. Im Zuge der Feierlichkeiten des "International Happiness Days" gewährte die Polizei jedoch einen  Nachlaß in der Höhe von 50%. Der Mann zahlte die Strafe.


07:10 I Gulfnews: Human remains found in large Australian croc

Menschliche Überreste wurden in einem großen Krokodil in Queensland gefunden. Nachdem seit einer Woche die demente Ann Cameron aus dem Altersheim während eines Spazierganges verschwand und man nur ihr Gewand und Gehstock fand, scheint ihr Verbleib gelöst. Ein Spezialist fand ihre Überreste in einem 4,3 großen Krokodil, weitere Untersuchungen werden durchgeführt. Die Familie gab zu bedenken, daß man Krokodile nicht dafür verantwortlich machen soll nur weil sie tun, was Krokodile tun.

Krokodile nahe einem Altersheim klingt nach gesponsertem "Streichelzoo" der Pensionsversicherung? Aber auch die eiskalt-darwinistischen Familienangehörigen scheinen mit dem todbringenden Reptil der Erblasserin aufällig zu sympathisieren! TQM

 

06:55 | Gulfnews: Pakistani woman sentenced to death for killing husband

Eine Frau wurde wegen "des brutalen und grausamen Mordes an ihrem Ehemann" für schuldig befunden und zum Tode verurteilt und zusätzlich (!) zu lebenslanger Haft sowie 20.000 Rupien Strafe verurteilt. Sie hatte im Juni ihren Ehemann, weil dieser eine zweite Frau heiratete im Schlaf mit einem Kübel Säure übergossen.

Ein interessantes Urteil - in welcher Reihenfolge dieses wohl vollstreckt wird??? TQM

09:46 | Leserinnen-Kommentar zu den Pakistani Women
Vorlage gibt es in der Arie des Osmin aus der Entführung aus dem Serail: Erst geköpft, dann gehangen, dann gespießt auf heiße Stangen; dann verbrannt, dann gebunden und getaucht, zuletzt geschunden.

Zuletzt geschunden? Stillos! TB

17.10.2017

15:50 | zur Nachmittags-Entspannung - nytimes: ten meter tower

15:40 | unzensuriert: Faustschlag und Penisse: Frankfurter Buchmesse eskalierte zu ideologischem Schlachtfeld

Man hätte eigentlich schon damit rechnen müssen: Wenn sich die alternative Verlagsszene auf der Buchmesse präsentiert, ruft das logischerweise auch linksextreme Krawallos auf den Plan. Die können nämlich mit alternativen Meinungen eher wenig anfangen und reagieren auf alles, was ihrem kruden Weltbild zuwider läuft, mit Gewalt und Zerstörung.

07:05 | Jerusalem Post: Liberal Orthodox are fake Jews, a threat to all of Israel

Schlomo Yehuda Rechnitz, ein führender Wohltäter der ultraorthodoxen Juden aus Los Angeles, griff die liberal-orthodoxe Bewegung an und sagte, daß es sich um eine neue Religion handle, die ganz Israel gefährde. Der auf ein Vermögen von 2,4 Mrd. USD geschätzte Rechnitz meinte, daß "in die Synagoge zu gehen jemanden noch nicht orthodox mache, so wie sie ein Parkplatz nicht zu einem Fahrzeug macht." Liberal-orthodoxe Juden riefen neulich zu mehr Toleranz gegenüber LGBT auf.

Viele orthodoxe Juden hatten auch ein Problem mit der Konvertitin Ivanka Trump, die sie aufgrund ihrer Abstammung auch als "Fake Jew" betrachteten. TQM

16.10.2017

20:20 I RT: Christian printer refuses to make business cards for trans customer

Ein christlicher Druckereibesitzer in Southampton ließ einen erstaunten Transgender zurück, dem er einen Druckauftrag verwehrte. Der bekennende Christ und Vater von drei Kindern weigerte sich dem Transgender Visitenkarten für dessen Trans-Consulting Firma "SEE Change Happen" zu drucken, da es den Druck auf Christen verstärken würde, die gezwungen werden sollen Trangender in der Öffentöllichkeit zu akzeptieren. Er schrieb, daß "damit Christen in der Öffentlichkeit an den Rand gedrängt und diskriminiert werden sollen. Es ist ein fundamentales Recht und eine Frage der Meinungsfreiheit, daß Menschen nicht gezwungen werden sollen gegen ihre Überzeugungen zu handeln". Die transgender Person erwartete nicht so eine Antwort im Jahre 2017 und brach daheim in Tränen aus, fand jedoch Trost bei ihrer Ehefrau. Letztes Jahr verloren Bäcker gegen ein Schwulenpaar, weil sie diesem keine Hochzeitstorte fertigten, strenggenommen könnten aber mit solchen Maßstäben auch muslimische Drucker gezwungen werden Mohammed-Karikaturen zu drucken.

Und muß jetzt der Türke Halal-Schweins-Kebab´s verkaufen?  Und habe ich das Recht im Vegan-Restaurant etwas blutiges kredenzt zu bekommen? Wie war das in Charlottesville? Da gab es doch einen Airbnb-Boykott gegen weiße Demo-Touristen - wurde Airbnb bestraft??? TQM

 

20:00 I Breitbart: Underage pregnant migrant girl allowed to live with adult husband in Sweden until he started raping her

Im Dezember 2015 kam ein 14-jähriges "Flüchtlings"-Mädchen nach Schweden und sie war bereits schwanger. Die Behörden erlaubten ihr in ein "Flüchtlings"quartier unterzukommen, wo bereits ihr "Ehemann" lebte, der sie angeblich ein Jahr davor ehelichte. Erst als er sie vergewaltigte und dafür festgenommen wurde, wurden sie getrennt. Nun wird man prüfen, wie man hinkünftig mit solchen Fällen umgeht. In Dänemark entscheiden letztes JahrGerichte, daß es ein Verstoß gegen die Menschenrechte wäre minderjähtige von ihren Ehemännern zu trennen, auch wen die Verbindung gegen dänisches Recht verstoße.

Dänisches Recht? Papperlapapp! Die Scharia wiegt da schon mehr! In diesem abnormal verblödeten Schweden ist zwar einvernehmliche Prostituition mit Erwachsenen für den Freier strafbar, für kulturfremde Pädophilie gibt es jedoch noch ein gemachtes Bett! TQM

19:00 | charistmatismus: „Sex in der Schule“ ist ein Vermächtnis des 68er-Pädagogen Hans-Jochen Gamm

Die vielfältigen Eltern-Demonstrationen gegen die Frühsexualisierung in den Schulen und den ratiophoben (vernunftwidrigen) Genderismus reißen nicht ab. Vor allem in Baden-Württemberg und Hessen gingen Zehntausende auf die Straßen, darunter viele Familienväter/mütter, um gegen linksideologische Lehrpläne zu protestieren.

Besser 69 statt 68 ... TS

09:47 | orf-watch: WAHL - Genderwahn

An der Wahlberichterstattung und den Interviews mit den Spitzenkandidaten aller Parteien störte am meisten – neben der Tatsache, dass Kern sich als schlechter Verlierer zeigte - die genderkorrekte Sprache. Wie viel der Sendezeit wurde doch verschwendet durch die repetitiven Erwähnungen von „Österreicherinnen und Österreichern“, „Wählerinnen und Wählern“, „Bürgerinnen und Bürgern“, „Funktionärinnen und Funktionären“, „Aktivistinnen und Aktivisten“ (©Lunacek ), Elterrinnen und Eltern – sorry, dies wurde heute nicht erwähnt und gehört einzig und allein dem Mit-Sargnagel der Grünen, Glawischnig.

Genderwahn, gehörte abgeschafft! Was denken unsere Leserinnen und Leser darüber? TB

10:47 | Leser-Feststellung
Der Wahn lässt sich nicht abschaffen. Er ist eine Krankheit. Gut, das ist etwas doppelsinnig, aber es trifft die Sachlage. Gesucht ist also eine Medizin.

10:49 | Kommentar einer Österrreicherin
Selbstredend gehört dieser Genderwahn auf der Stelle abgeschafft. Mich stört das „-innen“ schon lange, nicht nur lenkt es beim Zuhören die Konzentration auf das Wesentliche ab und bedeutet unnötigen Zeitverlust, sondern empfinde ich es inzwischen als Abwertung des Weiblichen. Es stellt eine unangenehme Überzeichnung dar, die meines Erachtens auf Dauer das Gegenteil des Beabsichtigten bewirkt.
Wo sind eigentlich die -innen, wenn es um die Themen Frühsexualisierung der Kinder in den Schulen geht? Um Unterdrückung, Vergewaltigung, Mord, Kinderehen, Vielehen etc.? Schweigen im Walde, liebe -innen?

13:32 |Kommentare
(1) Bambusrohr 
Der Wahn heilt sich immer und überall von selbst, indem er ganz einfach ausstirbt. Von daher erfordert die Behandlung von Wahnsinn einiges an Geduld und Nerven.

(2) Zum Genderwahn sollte man sich einfach nur 2 Fragen stellen, die eigentlich jede Diskussion beenden:
-was wiegt schwerer: 50.000 Jahre Evolutionsgeschichte oder 50 Jahre Feminismus?
-Wenn beim Duell Fussballnationalmannschaften der Frauen gegen die Männer ein 18:0 für die Männer rauskommt: Glaubt dann immer noch jemand, dass dieser Unterschied "anerzogen" und Männer und Frauen "gleich" sind? Unter uns: die einzig offene Frage ist, ob es schon zur Halbzeit 18:0 steht oder erst nach 90 minuten. Die Arschkarte, die ich jetzt habe, trage ich übrigens mit Stolz.

(3) Dissident: Nachdem in Ö jetzt die Grünen versenkt sind, sollte eigentlich auch diese GRÜNE Sumpfpflanze im Moor des Vergessens versenkt werden, sprich "Regierungs-Auftrag" an Kurzi: Bildungsministerium beauftragen diesen Sprachmüll zu entsorgen! Leider denke ich, daß trotz Basti die Gender-Trotteln und Trottelinnen weitermachen dürfen wie bisher.

(4) EriWahn: Frage an Radio Eriwan: Gibt es einen Unterschied zwischen Gender- und Rinderwahn? Im Prinzip nein, nur bei den persönlichen Auswirkungen gibt es ein paar marginale Unterschiede! Als infiziertes Rind_in hat man sieni(r/s) Lebensendix direkt erreicht, als infizierte(r/s) Mensch_in kann man sich z.B. als einer der 53 Professx, die sich mit dem "Thema" beschäftigen, bis an sieni(r/s) Lebensendix versorgen lassen https://sciencefiles.org/2017/10/09/reingewurgt-alle-53-gender-studies-professuren-an-deutschen-universitaten/ und weitere Studierx anstecken. Mist, ich glaube, xier hat es auch erwischtix :-)

14.10.2017

18:15 I Sputnik: Türkische Antwort auf US-Sanktionen: Friseure verbieten amerikanische Frisuren

Friseure in die türkischen Stadt Samsun an der Schwarzmeerküste haben für eine Herrenfrisur, den so genannten „Amerikaner“, ein Verbot eingeführt, berichtet CNN Türk. „Wir, die Friseure, haben ‚amerikanische Haarschnitte‘ verboten, um unseren Präsidenten und unser Land zu unterstützen. Kein Salon in Samsun macht Frisuren auf amerikanische Art“, sagte Pilan.

Ob auch Haare blond färben und zum Trump föhnen verboten ist geht nicht hervor - lediglich diese Art von GI-Scheerkopf wird sanktioniert. Auch die Kim-Atompilz-Frisuren sind im NATO-Land Türkei legal! TQM

 

13:36 | Südkurier: Aktion bei Nacht und Nebel: Imperia erscheint in schwarzem Gewand

Unbekannte haben in der Nacht zu Samstag die Imperia verhüllt. Die Statue am Eingang zum Konstanzer Hafen war vollständig mit einem schwarzen Tuch bedeckt. Auch das Gesicht der Statue war verdeckt. Der gesamte Anblick erinnerte an eine Burka, wie sie in manchen islamischen Ländern getragen wird. Unter der Figur selbst war ein Transparent angebracht.

Einzelfall der anderen Art. TS

08:10 | achtgut: 11 amtliche Migrations-Mythen im Bullshitcheck

30-Jährige, die sich als Teenies registrieren lassen, Typen, die sich mit 14 Identitäten durchs Land bewegen und abkassieren; Axtangriffe, Vergewaltigungen, Kölner Silvesternacht, Betonsperren („Merkelsteine“) bei jedem Straßenfest – the shit has hit the fan, wie man so schön zu sagen pflegt. Und es ging schneller und es kam dicker als selbst die Skeptiker annehmen mussten. Als ich mich im Juli 2015, also sechs Wochen vor der selbstherrlichen Grenzöffnung von Frau Merkel, an dieser Stelle des Willkommenskulturbanausentums schuldig bekannte, deuteten sich die Probleme bereits derart massiv an, dass ich einige naheliegende Fragen stellte, auf die Politiker bis heute eine aufrichtige Antwort verweigern.

13.10.2017

21:32 I "Bizarrster Rettungseinsatz": Mann nach Erstickung an Seezunge wiederbelebt

Der 28-jährige Mann hatte die Seezunge (ein Plattfisch, der zu den begehrtesten und teuersten Speisefischen gehört) kurz zuvor gefangen. Aus Freude hielt er sich den 14-Zentimeter langen Fisch vor seinen offenen Mund, als ob er ihn küssen würde. Das Tier habe jedoch angefangen, ruckartig zu zappeln, sei in den Mund des Mannes geraten und in der Luftröhre stecken geblieben.

Typisch britisch, so ein abartiger Seezungenkuss  endet schnell einmal tödlich! TQM

 

08:23 | achgut: Neue Deutsche Patrioten: Frauen müssen draußen bleiben!

Auf dem Gelände des ehemaligen Mendiger Flugplatzes in Rheinland-Pfalz fand im Oktober 2017 die 38. Jahresversammlung der Ahmadiyya Muslim Jugendorganisationstatt. Trotz Regen und Sturm waren über sechstausend Mitglieder aus ganz Deutschland angereist. Der Bundesvorsitzende der Jugendorganisation, Hasanat Ahmad, erklärte: „Vor dem Hintergrund gegenwärtiger gesellschaftlicher Turbulenzen sind wir als Teil der Zivilgesellschaft auch regelmäßig darum bemüht, versöhnliche Impulse zu setzen.“

Vorgeschmack dessen, wenn sich die Bunt-Phantasien realisieren, wovon man zum jetztigen Zeitpunkt ausgehen muß! TB

12.10.2017

19:36 | NZZ: Das islamische Kopftuch ist ein Symbol des Patriarchats und nicht der Selbstbestimmung

Musliminnen sollen auch hierzulande die Freiheit haben, das Kopftuch zu tragen. Aber nichts wäre verkehrter, als es zum Symbol von Wahlfreiheit und kultureller Identität zu erheben.

 

13:56 | kath-net: Wie man Intoleranz als Kampf für die Toleranz tarnt

Eine bestimmte rhetorische Strategie, mit deren Hilfe inhaltliche Auseinandersetzungen verhindert werden sollen, macht sich auch in der katholischen Kirche breit. Zu diesem Ergebnis kommt Phil Lawler, der Gründer und Herausgeber von Catholic World News (CWN) in einem Kommentar.

08:12 I SPON: Skandal um Harvey Weinstein: US-Medien ringen mit ihrer Schuld

Der Skandal um Harvey Weinstein erschüttert nicht nur Hollywood, sondern auch die US-Medienbranche: Die Machenschaften des Filmproduzenten waren dort jahrelang ein offenes Geheimnis. Berichtet wurde nicht.

Es ist schon recht unangenehm, wenn "Der Spiegel" einen Tag später auf das verweist, was mich gestern hier so aufregte. Nur natürlich glaube ich den US-Medien und dem restlichen Society-Sumpf nicht, daß sie "mit ihrer Schuld ringen", denn das würde Charakter und Selbstreflexion bedingen, die ich nicht unterstellen kann. Hier ist es nicht viel anders. Auch bei den pädophilen und Drogen-Ausritten des Volker Beck gab es nur mäßige Kritik aus der "Society". Die Hüter der Unmoral bestimmen eben wer guten und weniger gute "Sünder" sind. TQM

14:55 | Eri Wahn
Wir hatten uns letzthin schon ausgetauscht, daß Volker Beck selbst den Grüninnen zu peinlich ist mit dem Resultat, daß er nicht mehr im Bundestag sitzt. Es kommt aber noch viel schlimmer (kaum zu glauben): VB ist jetzt Dozent an der Ruhr-Universität Bochum https://www.pro-medienmagazin.de/politik/2017/10/11/gruenen-politiker-wechselt-an-die-uni/ Bei der Meldung bekomme ich tatsächlich eine akute Ruhr (früher: Bauchfluss). Nicht bekannt ist, ob er seine Antrittsvorlesung über "die offensichtlichen Auswirkungen von Chrystal Meth auf das zerebrale Nervensystem" hält. Dies wäre dann allerdings zumindest das erste Mal, daß ein Grüner seine „Berufspraxis“ für seine Karriere nutzen kann. Jetzt hilft tatsächlich nur noch Auswandern! Das Land hat fertig ...

15:45 I TQM: Tut mir leid, aber der Typ ist so widerwärtig, er läßt mich einfach nicht los!

 

07:55 | Dailymail:Britis ISIS recruiter Sally Jones killed by drone

Die meistgesuchte Frau Britanniens, Sally Jones, einstige Punkrockerin und Kosmetikerin aus Kent, floh 2013 nach Syrien mit ihrem damals 9 jährigen Sohn. Die "Weisse Witwe" soll nun bei einem US-Drohnenschlag getötet worden sein. Wahrscheinlich wurde auch der Sohn der 50-Jährigen dabei getötet. Sie hatte einen muslimische Toyboy-Lover, der getötet wurde, woraufhin sie vom IS eine Witwen-Rente von monatlich 720 Pfund erhielt. Aus dem Knaben, der einst in enhglischen Parks spielte wurde ein grausamer, hirngewaschener Junge, der auf IS-Videos Gefangene in iorangenen Overalls die Kehle durchschnitt, bzw. sie erschoss. 

Die Geschichte passt daher am besten in diese Rubrik, da sie Ausdruck der völligen gesellschaftlichen Desorientiertheit, dem Versagen der Kirche und des Staates ist. Punk-Rockerin, L´Oreal-Kosmetikerin, IS-Terroristin. Was für eine Karriere eines Kindes der 68er Gesellschaft!

11.10.2017

15:30 I Gwyneth Paltrow and Angelina Jolie accuse Weinstein of harassment

Was ist das für ein elendiges Opportunisten-Pack in Hollywood! Jenes von Weinstein-Ehefrau Chapman, über Leonardo di Caprio, bis hin zu George Clooney, Gwyneth Paltrow, Angelina Jolie, etc.  - ganz Hollywood hat jahrzehntelang geschwiegen und ist nun zutiefst erschüttert und empört. Jene die herumtwittern und in kalifornischer Gutmenschen-Manier politisch-hyper-korrekt verbal die Welt verbessern, jene die umarmt auf jedem roten Teppich noch vor kurzem Herrn Weinstein küssten, mußten nun erfahren was für ein Schuft er doch war! Und jene, die es schon vor Jahrzehnten nicht nur hörten, sondern fühlten, wie er sie bedrängte "schwiegen aus Angst um ihre Karriere". Jetzt auch mit im Chor der Erschütterung das Washingtoner Schauspieler -Ehepaar Obama und dazu Hillary. Allesamt charakterlose, feige Heuchler! TQM

 

10:37 | dailyfranz: Die "Phobie" als neue Keule

Jahrelang hat man als Linker ausschließlich mit der Nazi- und der Rassisten-Keule um sich geschlagen, wenn einem eine Argumentation oder eine Aussage von Rechts nicht gepasst hat - auch wenn diese noch so richtig gewesen ist. Mit der Allzweck-Waffe haben die Linken wahllos versucht, alles Rechte niederzuprügeln und zum Schweigen zu bringen.

Das Pendel keult zurück: ab 2020 wird (hoffentlich nicht) die Sozi-Keule geschwungen. TB

08:49 | Focus: In Windeln in Kältekammern ausgesetzt: Mit diesen Methoden folterte die CIA

Das Werk ist im Buchhandel nicht erhältlich, doch das Honorar belief sich auf mehrere Millionen Euro. Zwei US-Psychologen sind die Autoren dieses regelrechten Folter-Handbuchs, das den verniedlichenden Titel „Gegenmaßnahmen von Verhörtechniken für den Al-Qaida-Widerstand“ trägt. Durch britische Medien gelangte das Werk nun erstmals an die Öffentlichkeit.

Bambusrohr:
Zwei US-Psychologen schreiben ein Handbuch zur Verfeinerung von Folter- und Verhörmethoden, beraten die Folterknechte und kassieren dafür schlappe 80 Mio $. Staatlich beauftragter Psychologe müsste man sein.

Liebes Bambusrohr, das ist ja gar nichts, was glauben Sie wie ich in der Redaktion gefoltert werde.... Steirertracht, Gösser-Fahne und Gabalier live.... glauben Sie mir, Sie würden alles zugeben... alles. Doch der steirische Dialekt ist nicht zu verstehen, Sie wollen die Frage beantworten, verstehen diese aber nicht.... TS

11:37 | Bambusrohr zum grünen TS-Kommentar
Gabalier live..?....um Himmels Willen, Sie armer. Wenn Sie möchten geben Sie bitte kurz Bescheid, so schicke ich morgen umgehend einige Dosen Oropax nach Wien. Das man bei dem ganzen Hulapalu nicht wahnsinnig wird...alle Achtung TS. Auch gut möglich, daß es sich dabei um eine gezielte steirische Terrorattacke des TB handelt.


08:21
 | jouwatch: Gehört der Islam zu Deutschland? Teil I

Laut einer repräsentativen Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut YouGov für den TV Sender SAT.1 (Ende 2016) erhoben hat, sind fast ein Drittel der Deutschen der Meinung, dass der persönliche Alltag durch eine zunehmende Anzahl von Muslimen in Deutschland negativ beeinflusst werde.

Der Islam gehörte nie zu Deutschland.... oder kommt im Nibelungenlied ein Imam vor? TS

11:25 | Kommentar
Aus meiner Sicht gehört der Islam zu Deutschland. Der Islam ist Ausdrucks- und Stilmittel einer Gesellschaft am Ende der allgemeinen Verblödung. Durch Jahrzehnte der Gehirnwäsche ist ein Großteil der Bevölkerung nicht mehr in der Lage schwarz von weiß, hell von dunkel und gut von böse zu unterscheiden. Aus diesem Grund sind auch die (manipulierten?) Wahlen so ausgefallen und Frau Murksel sieht sich in ihrer alternativlosen, abwartenden, zögerlichen Haltung bestätigt. Zudem ist der zu Deutschland zugehörige Islam ein Zeichen, daß die alte BRD nicht mehr existiert. Die DDR2.0 unter Führung eine Ex Stasioffizierin und unter Zuhilfenahme der öffentlich-rechtlichen erpresserischen Lügenmedien hat nun das Heft in der Hand. Wenn der oberste Sovjet in Berlin vorgibt der Islam gehört zu Deutschland, dann hat das Volk zu gehorchen.

10.10.2017

16:46 | RT: Erste Adoption durch gleichgeschlechtliches Paar in Deutschland

Erstmals seit dem Inkrafttreten der Ehe für alle hat in Berlin ein schwules Paar sein Pflegekind adoptiert. Das Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg habe dem Antrag zugestimmt, mit der Zustellung des Briefes sei die Adoption rechtswirksam geworden, teilte der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg am Dienstag mit.

Und bald wirds eine Quote für Adoptionen durch Homosexuelle geben und den Rest kann man sich ja vorstellen. Das frißt sich dann durch wie mit den Frauen in den Vorständen-Quoten! Bevor mich jemand falsch versteht: ich bin auch gegen Männerquoten, (vor allem bei Miss-Wahlen) - Quoten verzerren stets die Realität! TB


11:04
 | Leser-Kommentare zum  unerwünschten AfD-Wähler im Revue-Theater

(1) Das hatten wir doch schonmal irgendwann in Deutschland. Damals wurden Judensterne verteilt, an die Menschen die nicht so sehr gewollt waren. Verteilt man nun AfD Sterne in Berlin?

(2) Aber die Sterne haben dann Schweife und sind blau. Wie sagte schon ein bekannter Exitenzialist: „ Ich habe keine Angst vor dem Faschismus der wiederkommt und sagt – ich bin der Faschismus –Aber ich habe die grösste Angst vor dem Faschismus der wiederkommt und sagt – Ich bin der Antifaschismus -

(3) bambusrohr: Nein, die Sterne der Juden bekommen heutzutage nicht die AFD-Leute sondern die Minderheit der Raucher. Diese müssen seit Jahren bereits "draußen vor der Türe" rauchen. Überall hängen Schilder "no smoking area" oder "Nichtraucher". Die Warnhinweise sind nicht zu übersehen. Auch sind Tabakpackungen mit Warnhinweisen versehen (Vorsicht Tod, ehemals Vorsicht Jude!). So ergeht es Minderheiten im Sozialismus immer wieder.

(4) Eri Wahn: Zur allgemeinen Aufklärung: Das Thema hat sich insofern schon seit Tagen erledigt, als daß der "Intendant" zurückgerudert ist https://www.morgenpost.de/berlin/article212165603/Friedrichstadt-Palast-Intendant-Auch-AfD-Waehler-willkommen.html , wahrscheinlich wegen des "öffentlichen" Drucks. Man sieht, es hilft, wenn man die Öffentlichkeit sucht und den Gutmenschen den Spiegel in diesem Fall: die Staats-Zuwendungen, also wir alle Steuerzahler - vorhält!

Danke Eri Wahn, für die Aufklärung. Auch wenn schon zurückgerudert wurde, war das Aufkommen dieses Themas extrem wichtig! TB

09.10.2017

19:52 | andernwelt: Skandalöse Forderung: Berliner Revuetheater will keine AfD-Wähler im Publikum

Der Intendant des Berliner Friedrichstadt-Palasts, Bernd Schmidt, will keine AfD-Wähler als Zuschauer in seinem Revuetheater haben. Das machte er in einer Rundmail an die Mitarbeiter des Hauses deutlich, in der er schrieb: „Wir werden uns künftig noch deutlicher von 20 oder 25 Prozent unserer potenziellen Kunden im Osten abgrenzen und von Hohlköpfen mit Migrationshintergrund selbstverständlich auch. Ich will all deren Geld nicht“. Na klar, wer mit so üppigen Zuschüssen aus der Landeskasse (9,6 Mio. in diesem Jahr, 11 Mio. im nächsten) bedacht wird, ist auf die paar Kröten an Eintrittsgeldern nicht angewiesen.

 

Kommentar der Einsenderin
Unsere politischen Kulturbonzen haben halt keine Kultur im Hirn. So blöd kann man nicht sein, Zuschauer auf Grund anderer Gesinnung aussperren zu wollen, die sie gar nicht kontrollieren können. Werden sie vielleicht bezahlt, einfach Stimmung gegenüber nicht PC konformen Bürgern zu machen. Für solch eine Demokratie kann man sich nur schämen. Der Friedrichstadtpalast liegt im Ostteil von Berlin. Damals bekam man leichter als Systemtreuer Karten für die Veranstaltungen, der Rest wurde aber auch an normale Bürger verkauft. Das war Diktatur des Proletariats.

 


18:51 | br: Speed-Dating mit Flüchtlingen in Nürnberg

Ziel sei es, "Menschen mit verschiedenen Sprachen und Kulturhintergründen zusammen zu bringen und im besten Fall langfristige Bekanntschaften zu entwickeln", so Veranstalterin Kathleen Purrucker vom Sozialreferat. Der Austausch werde kulinarisch mit einer "orientalischen Köstlichkeit" und Tee begleitet.

... während der Horstl in Berlin mit der Trulla um Begrenzung kämpft und das Ganze mit DDR-Köstlichkeiten wie Cottbusser Keksen und Rotkäppchen-Sekt begleitet wird! TB

08:22 | faz: Wie porno ist Deutschland?

Was den Konsum betrifft, bezieht sich die Aussage sicher auf eine Studie aus dem Jahr 2015 des Verbraucherportals „netzsieger.de“. Dabei kam heraus, dass mehr als 12 Prozent aller in Deutschland abgerufenen Internetinhalte Pornos sind. Damit landen wir auf Platz eins noch vor Spanien, England und den Vereinigten Staaten. Dabei ging es wohlgemerkt um den Konsum im Internet. Insofern taugt die nachgeschobene Aussage, deutsche Produzenten brächten monatlich um die 100 Porno-Filme heraus, nicht wirklich als Beleg.

12 % ist eine gigantische Zahl! Haben die da den Crash-Porn mancher "News"-Seiten miteingerechent? Sonst kann sich das ja nicht ausgehen! TB

Dazu Anlass-gebend - faz: FAZ.NET-Tatortsicherung : Wie porno ist Deutschland? TB

09:09 | zum gestrigen Ungustl-Bukake-Tatort kann es eigentlich nur diesen Song geben! TB

07.10.2017

08:35 | jouwatch: Steinzeit: Neue Wahlstudie vom Bertelsmann

Allerweil versuchen die Wahlgebeutelten alles mögliche, um ihre Diskurshoheit zu retten. Da sind drollige Versuche dabei, wie der von der Frau Katrin Göring-Eckardt (Grüne), den Begriff „Heimat“ umzudefinieren. Auch das Links/Rechts-Schema funktioniert nicht mehr so richtig. Die Nazikeule erntet immer mehr Gelächter als furchtsames Verstummen. Etwas Neues mußte her. Und der geschmeidige Bertelsmann hat etwas recht Bauernschlaues erfunden.

06.10.2017

19:28 | diepresse: „Burkaverbot“: Tumult, Anzeige und Attacken

Seit Einführung ist es offenbar bereits mehrmals vorgekommen, dass Privatpersonen das "Burkaverbot" durchsetzen wollten. Zuletzt gab es einen Tumult in einer Wiener U-Bahnstation. 

Ist unglaublich Sinnvoll den Islamisten auch noch einen Grund zu geben. Lassen wir der Polizei die Gesetze vollziehen und nicht der Bevölkerung... TS

18:50 | jouwatch: Frankfurter Buchmesse: linke Hetze gegen rechte Kollegen

Der Antaios-Verlag, „das publizistische Netzwerk der Neuen Rechten“, kommt auf die Frankfurter Buchmesse. Nach vergeblichen Boykottforderungen durch staatlich versorgte Professoren und andere Saubermänner stellt die Messeleitung nun der Amadeu-Antonio-Stiftung einen Stand zur Verfügung, um von linker Seite gegen den ungeliebten Verlag „Flagge zu zeigen“.

Leseratte:
Der Antaios-Verlag ist auf der Frankfurter Buchmesse - zur Empörung eines „Arbeitskreis Buchmesse gegen Rechts“. Die Messeleitung ist schon eingeknickt und hat schräg gegenüber - Trara! - der Amadeu-Antonio-Stiftung einen Stand zur Verfügung gestellt. Dafür hat man extra einen anderen Aussteller zum Umzug überredet. Antaios hat zusätzlich 4 Veranstaltungen geplant und mindestens einen Umtrunk am Stand mit seinen Autoren. Man darf auf Angriffe gespannt sein!

18:30 | ET: Finanzierte Soros die katalanische Unabhängigkeitsbewegung? – Ein berechtigter Verdacht

Bereits 2014 spendete der Milliardär George Soros über 50.000 Euro an Organisationen, die für die Unabhängigkeit Kataloniens warben. Auch im letzten Jahr riss sein Geldfluss an katalanische Organisationen nicht ab.

16:14 | dw: Stichwort: Internationale Kampagne zur atomaren Abrüstung (ICAN)

Und der diesjährige Friedensnobelpreis geht an...ICAN! Aber was macht die Internationale Kampagne zur atomaren Abrüstung eigentlich genau und wer steckt dahinter?

12:08 | blick: Noch nie war der «Tatort» so versaut

Harter Stoff: Am Sonntag zeigt SRF 1 zur besten Sendezeit den «Tatort» «Hardcore». Er wirft einen scharfen Blick auf die Pornoszene. Die darin beschriebenen Sex-Praktiken und Dialoge sind grenzwertig.

05.10.2017

12:53 | sputnik: Szenen der Eifersucht: Ehefrau verdrischt Affäre ihres Mannes - VIDEO 

Die Rivalin wird von der betrogenen Ehefrau zu Boden gezwungen, teilweise ausgezogen und in aller Öffentlichkeit für ihre Tat gedemütigt.

Die souveränen gehörnten beider Geschlechter die alles mit Klasse und Stil schlucken( oder runterwürgen) sind doch wesentlich dezenter, meinen sie nicht auch? P

04.10.2017

20:17 | RT: Anstiftung zu Prostitution? Webseite wirbt belgische Studentinnen für Dating mit älteren Männern an 

Die kontroverse Werbeaktion der nicht weniger umstrittenen Webseite Richmeetbeautiful in Brüssel, die die Kontaktaufnahme zwischen jungen Studentinnen und älteren Männern zustande bringen soll, hat eine Lawine öffentlicher Kritik ausgelöst und die Aufmerksamkeit der belgischen Behörden auf sich gezogen.

Wo ist die Aufregung und der moralische Zeigefinger der Gesellschaft bei allen anderen hungrigen Jägern, die heimlich durch das Netz weiden, lüstern durch die Websites streifen um sich genüsslich an Massen zu laben?  Der Unterschied der den Aufstand vorbeugt liegt in der Anonymität in der Aktion. P
    

20:05 | telegraph: Sex change regret: Gender reversal surgery is on the rise, so why aren't we talking about it?

Around five years ago, Professor Miroslav Djordjevic, the world-leading genital reconstructive surgeon, received a visit at his Belgrade clinic: a transgender person who had undergone surgery at different clinic to remove male genitalia - and since changed their mind.

That was the first time Prof Djordjevic had ever been contacted to perform a so-called gender reassignment “reversal” surgery. Over the next six months, another six people also approached him, similarly wanting to reverse their procedures.

Nach jahrelangen begleitenden Psychotherapien und Hormontherapien, das der chirurgischen Geschlechtsumwandlung vorausgeht, erfolgt bei sämtlichen Umoperierten die Ernüchterung danach und nicht wenige bereuen es diesen beschwerlichen Weg beschritten zu haben. P

 

19:31 | ET: Schüler mit Migrationshintergrund – teils über 75 Prozent: „An vielen Schulen sind die Zustände erschreckend“

19,4 Prozent aller rheinland-pfälzischen Schüler weisen einen Migrationshintergrund auf. An 63 Grundschulen liegt der Anteil bei 50 bis 75 Prozent, an elf Grundschulen sogar über 75 Prozent. Das ergab eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz.

03.10.2017

19:50 | ET: Steinmeier: Kommende Generationen müssen Verantwortung für Geschichte übernehmen

"Eines ist nicht verhandelbar in dieser deutschen Demokratie: das Bekenntnis zu unserer Geschichte, einer Geschichte, die für nachwachsende Generationen zwar nicht persönliche Schuld, aber bleibende Verantwortung bedeutet," so Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Tag der Deutschen Einheit.

Die deutsche Erbsünde, nur das die Schlangen immer und immer wieder gewählt werden. TS

15:18 | kath-net: Paraguay entfernt Gender-Schulbücher

Bildungsminister: Bildungsminsterium beruft sich auf die Nationale Verfassung, diese schütze die klassische Familie und die klassischen Werte, mit Vater, Mutter und Kindern. Der Bildungsminister erläuterte, dies sei auch seine persönliche Haltung.

Eignet sich so noch besser zum Auswanderungsland! TB

11:18 | Breitbart: Malaysia opens muslims-only laundromat to ensure purity of clothing

Im malaysischen Staat Johor eröffnete ein Waschsalon, der mit einem Schild darauf verweist, daß nur muslimische Kunden Zutritt haben, um die Reinheit der Kleider sicherzustellen. Während der Sultan von Johor das als Nonsens bezeichnet und seinen Staat als progressiv und mordern verstanden haben möchte, sieht der Waschsalon-Besitzer die Sache anders: "Für Muslims geht es nicht nur um Sauberkeit der Kleidung, sondern Reinheit im Ganzen." Die Maßnahme sei eigentlich nicht rassistisch, da auch Chinesen, Malysier und andere willkommen seien, so sie Muslims sind.

Gott sei Dank muß Klementine das nicht mehr mit erleben! Auch sie hätte Lokalverbot im malaysischen Waschsalon! Wir erinnern uns:  Ariel "wäscht nicht nur sauber, sondern rein", das reicht offenbar für für alle Ungläubigen in Europa.
"Der Weisse Riese" ist da schon wesentlich politisch inkorrekter und was wenn die White Supremacists des Ku Klux Klan ihre weissen Roben dank Ariel "weißer als weiß" waschen??? Alles furchtbar! TQM

02.10.2017

16:13 | Der Dissident "Selbstverständlichkeit Nationalismus"

Dissident: Die Selbstverständlichkeit von Nationalismus (ohne Hass auf andere Völker) ist eng verbunden mit dem Selbstbestimmungsrecht der Völker.
Aktuelles Beispiel ist die in Bewegung kommende Unabhängigkeits-Bestrebung Kataloniens, das sich von Spanien abspalten will, bzw. erstmal eine erweiterte regionale Autonomie anstrebt, die als Zwischenschritt zur endgültigen katalonischen Nation zu dienen scheint.

https://de.wikipedia.org/wiki/Selbstbestimmungsrecht_der_V%C3%B6lker 
https://www.sn.at/politik/weltpolitik/katalonien-mehr-als-90-prozent-stimmten-fuer-unabhaengigkeit-18786307
http://info-direkt.eu/2017/10/01/mueller-mault-ueber-den-umgang-unserer-staaten-mit-uns-als-volk/


12:45 | journalistenwatch: 30-Jähriger verstirbt nach Prügelattacke an Kopfverletzung

Sachsen-Anhalt/Wittenberg –Nach Beleidigungen aus einer Gruppe mutmaßlich arabischstämmiger Personen heraus wurde ein 30-jähriger Wittenberger so schwer verprügelt, dass der Mann noch in der Nacht zu Samstag an den Folgen verstarb. Die Polizei konnte einen 17-jährigen syrischen Asylbewerber als Beschuldigten ausmachen und sucht aktuell nach weiteren Zeugen.

09:24 | n8wächter: “Koyaanisqatsi“: Leben im Ungleichgewicht

“Koyaanisqasti“ ist ein durchaus passender Begriff zur Erklärung unserer Welt. Bereits vor fast 35 Jahren war die Welt deutlich aus dem Gleichgewicht geraten und unterlag einer exponentiell fortschreitenden Zer-/Störung der natürlichen Ordnung. Doch wie die Natur selbst bedürfen auch Wirtschaft und Gesellschaft eines Minimums an Gleichgewicht, denn ohne ein solches gerät alles aus den Fugen.

... auch Ungleichgewicht zwischen Realität und berichteter Realität! TB

01.10.2017

15:35 I Gulfnews: Saudis rush for firsts as driving ban lifted

Social media in Saudi feiern überschwenglich die Großtat des Kronprinzen MBS, Frauen ab Juni 2018 das Autofahren zu gestatten. Eine Frau postete sich beim Kauf eines Bentleys, eine andere verkündete Führerschein und Auto als Teil des Ehevertrages, ein Mann bestellte der ersten Frau Saudis einen gelben Hummer und eine saudische social media Ikone präsentierte sich bei Ankauf eines Rolls Royce. 

Lauter Einstiegsmodelle mit solider Knautschzone. Dementsprechend werden wohl die Fahrschul-Autos ausgewählt sein. Anfahren und parken üben mit 500 PS hat schon was... TQM

10:26 | geolitico: Reale und politische Armut

Armut hat in der politischen Diskussion der Bundesrepublik lange Zeit keine große Rolle gespielt. Durch das Wirtschaftswunder der Nachkriegszeit wurde der Traum vieler Westdeutscher von Vollbeschäftigung und „Wohlstand für Alle“ Wirklichkeit. Erst infolge der Wirtschaftskrise in den 1970er Jahren und den im Verlauf der letzten Jahrzehnte erfolgten Sozialstaatsreformen, besonders der Agenda 2010 durch die Regierung Schröder, hat die Angst vor dem sozialen Abstieg, wieder Eingang in die öffentliche Debatte gefunden.

Wenn schon Armutsbericht, dann sollten man auch über die geistige Armut des Landes sprechen. Wie ist es möglich, dass ein Land voller kreativer  fleißiger, gebildeter und talentierter Bürger sich von derartigen Anticharismaten, wie sie in BErlin sitzen dominieren läßt und auch vorschreiben lässt, was zu denken und was zu schaffen ist? TB

11:45 | Leser-Kommentar
Ich würde sagen, dass ist der Tatsache geschuldet, dass ein Großteil der Leute nach Wende in Sicherheit geschunkelt wurde. "Alles wird gut - es geht ewig so weiter und die Bäume wachsen in den Weltraum". Dann kam der 11.9. und die Epoche des unendlichen und nicht besiegbaren "Kampf gegen den Terror". Gleichzeitig kamen in Deutschland und Europa die Heuschrecken aus ihren Löchern. Man bekam erklärt man "Lebe in einer globalisierten Welt" und eine Frau in hässlichen Kleidern, mit einer noch hässlicheren Frisur schickte sich an auf Geheiss gewisser MAchtzirkel Bundeskanzlerin zu werden. Die Folgen dieser Politik sind bekannt. Der Euro dem ein kurze Daseinsform von führenden Wissenschaftler, Volkswirten und Finanzexperten bescheinigt wurde stolperte von einer Krise in die nächste und nun musste man neben dem Klima noch den Euro retten. All diese Themen kann man nicht an den Deutschen festmachen (außer das die sich die Merkel haben unterjubeln lassen) sondern sind diesem Zeitgeist geschuldet in dem Neusprech und Doppeldenk an jeder Straßenkreuzung lauern. Der Michel, der Otto Normalbürger und der Herr Mustermann sind derweil froh, wenn ihr Arbeitsplatz bis 2019 garantiert ist und der Arbeitgeber nicht nach China abwandert oder von dort aufgekauft wird. Als ein Kind aus den 70zigern kann ich heute sagen, wir hatten nicht alle Autos, keine Handys und kein Internet aber vieles wahr doch besser, weil einfacher gestrickt und "durchschaubarer". Heute blickt man eigentlich nicht mehr durch. Ist aber auch kein deutsches Phänomen - höchstens das die Deutschen nicht in SausundBraus Leben wie andere Nationen und sich masslos und unedlich überschulden. Die Überschuldung in D ist aber auch nicht mehr einzufangen - nur noch durch Entwertung oder Krieg.

30.09.2017

17:18 | youtube: Professor Dr. Sergej Sall - NWO - Rothschilds - Illuminati - Ufos - Vatikan

Die US-Korrespondentin
Wenn auch nur ein Bruchteil der hier präsentierten Informationen wirklich wahr ist, können wir die meisten uns bekannten Geschichtsbücher getrost entsorgen.Interviewgast in der neuesten Serie der ExtremNews-Sendung "Auf der Spur unserer Geschichte" ist diesmal Prof. Dr. Sergej Sall aus Russland, der davon überzeugt ist, dass so ziemlich alles, worauf wir heute unser Geschichtsbild stützen, völlig anders ist, als uns erzählt wurde.Von Chronologiekritik über biblische Prophetie, Rassenkriege und Star-Wars im Altertum - diese Folge der Geschichtssendung macht äußerst nachdenklich.

Daher bitte eher als Enter- denn als Intotainment betrachten! TB

17:48 | Leser-Ergänzung
passend zum artikel (video) in gesellschaft... hier auch noch was, falls noch nicht bekannt. auch mit vorsicht zu genießen
http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.de/2017/09/was-wusste-der-dolmetscher-des.html


16:07 | jouwatch: Merkels Arroganz

Jan Fleischhauer, Autor des höchst lesenswerten Buches „Unter Linken“, schreibt Kolumnen für den SPIEGEL. Der Volksmund kennt Fleischhauer auch als den „Quotenkonservativen“ beim umstrittenen Hamburger Nachrichtenmagazin. Eine erbauliche Medienkritik.

09:35 | Sputnik: Laden in Polen: Ukrainer werden besonders streng gefilzt

Der Besitzer eines lokalen Supermarkts in der Stadt Barlinek im Nordwesten Polens hat eine Anzeige aufgehängt, die warnt, dass alle Ukrainer, die einkaufen möchten, am Ausgang einer Inspektion unterzogen werden. Das hat das polnische Zentrum zur Überwachung von rassistischem und fremdenfeindlichem Verhalten auf seinem Facebook-Account berichtet.

"Kauft nicht bei Polen!, sondern stehlt" so scheint die Devise. Und so ändern sich die Zeiten. Vor wenigen Jahren kuriserte noch der Witz: "Woraus bestehen deutsche Autos? Aus deutschem Stahl! Woraus bestehen polnische Autos? Aus Diebstahl! Dank politisch motivierter Aufhebung der Visapflicht für Ukrainer, kommen jetzt ganz besonders die Polen in den Genuss unfreiwilliger Nachbarschaftshilfe! TQM

29.09.2017

09:16 | Wächter: „Ich werde dich bei der nächsten Wahl töten“ – Urteil: 2.000 Euro Strafe für Drohungen auf Facebook gegen CDU-Generalsekretär

Für die Beleidigung und Bedrohung von CDU-Generalsekretär Peter Tauber ist ein Düsseldorfer Handwerker zu 2.000 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Der 45-Jährige erschien am Dienstag vor dem Amtsgericht ohne Anwalt und räumte die Tat sofort ein: „Es tut mir leid, ich war aufgebracht“, sagte er. Er hatte Tauber im Februar nachts über Facebook als „primitives Mobberschwein“ beleidigt und gedroht, ihn „bei der nächsten Wahl“ zu töten.

08:00 | derkleineakif: PLÄDOYER FÜR DIE ABSCHAFFUNG DES FRAUENWAHLRECHTS

Autsch! … Nicht! … Aua! … Erbarmen! … Bitte nicht schlagen! … So beruhigen Sie sich doch wieder, meine Damen. Ich meine es doch nur zu ihrem eigenen Wohl. Außerdem möchte ich ja gar nicht, daß allen Frauen das Wahlrecht abgesprochen werden sollte, sondern nur so um die 95 Prozent von ihnen. Vielleicht auch 30 Prozent der Männer. Aber das ist eine andere Geschichte. In der Tat besitzt alles Unglück unserer Zeit seinen Ursprung in der Einführung des Frauenwahlrechts. Allerdings mit Anlauf.

07:42 | Bambusrohr zu  „Wir werden die AfD jagen“

Soweit ich mich erinnere, sind die Schirmherren der "Interventionistischen Linke" eine gewisse Manuela S, eine Katrin G-E und ein gewisser Cem Ö. Bei der "Interventionistischen Linke" handelt es sich um eine Untergruppierung des schwarzen Blocks, auch bekannt als sozialistische Antifa. Die Schlägertrupps der SA marschieren wieder. Ein gewisses Verhaltensmuster wird langsam immer deutlicher. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis das erste Afd Büro brennt. Wenn dieser Geist erst einmal von der Leine gelassen...um sich das ganze mal zu verbildlichen, anbei ein paar Impressionen zur Grazie aller Jägerinnen, Emily Laquer. Ist sie nicht eine charmante Ikone der holden Weiblichkeit?

Link:  Emily Laquer ... nicht ohne Schutzbrille!

08:41 Leser Kommentar:
Nahles, das ist die jugendliche Ausgabe von Andrea Nahles. Ein Klon von der ?

16:05 | Bambusrohr:
Weil die der Nahles so erschreckend ähnlich sieht kommentierte TS gestern instinktiv richtigerweise nur mit dem Wort mit "Fresse".

07:13 | Gulfnews: Ready? Cinemas returning to Saudi Arabia

Bahnbrechende Nachrichten erschüttern Saudi Arabien! Laut staatlichem Nachrichten-Sender Al Arabiya, sollen Kinos in Saudi Arabien erlaubt werden! Rund 20 Mrd. Dollar geben derzeit die Saudis jährlich für Unterhaltung außerhalb des Landes aus, dies soll sich ändern. Ziel sei es, daß die Unterhaltungsmöglichkeiten zu 99% wie in London oder New York werden.

Daraus ergeben sich interessante Kombinationen, wie etwa Frauen, die in Auto-Kinos fahren dürfen, wobei aber ein Scharia-konformes Autokino wahrscheinlich nach Geschlechter getrennte Stellplätze vor- und hinter der Leinwand vorschreibt. Nachdem zumindest in London zu 99% Unterhaltung ohne Alkohol bzw. Komasaufen nicht vorstellbar ist, wird aus einem derat hochprozentigem Unterhaltungsangebot nichts, ehe das erste Mekka-Lager gezapft wird. TQM

28.09.2017

18:46 | FAZ:  „Wir werden die AfD jagen“

Wie reagieren die Linksradikalen auf den Wahlerfolg der AfD? Emily Laquer kündigt an, was die „Interventionistische Linke“ jetzt vorhat. Die Blockade der AfD-Wahlparty war nur der Anfang.

"Fresse" .... TS

14:25 | ET: Insider: Verschwinden von Flug MH 370 stand im Zusammenhang mit Organraub in China

Immer wieder hört man von einem mutmaßlichen Transplantationsmissbrauch in China, dem schon viele unschuldige Menschen zum Opfer gefallen sind. Jetzt packte ein chinesischer Milliardär in einer Videobotschaft aus den USA aus, dass auch der Sohn von Jiang Zemin drei Nierentransplantationen hatte und fünf Menschen dafür sterben mussten.

 

07:42 | BBC: Italy woman marries herself in "fairytale without prince"

Italien, wo einst Vater, Mutter und drei Kinder auf der Vespa fuhren ist heute nicht nur eine demographische Wüste mit zweifelhafter "Auffrischung" aus dem afrikanischen Genpool, sondern auch super-cooler Austragungsort einer medial gehypten "Selbst-Heirat". Offenbar dauerte es recht lange, bis sich schließlich die 40-jährige Fitnesstrainerin Laura Mesi, vor 70 HochzeitsgästInnen das Ja-Wort gab. Man spricht vom wachsenden Trend der "Sologamie". 
Mesi, die vor 2 Jahren eine 12 jährige "Partnerschaft" beendete, meinte man müsse sich erst einmal sich selbst lieben. Man könne auch "ein Märchen feiern ohne Prinz". 
In Japan gibt es sogar seit 3 Jahren eine Hochzeitsagentur für "Selbsthochzeiten". Zwar heiratete Mesi in weiss, was darauf hindeutete, daß sie sich selber für die Hochzeitsnacht aufsparte, jedoch gibt es dazu keine näheren Ausführungen, im Gegensatz zur dreistöckigen Hochzeitstorte, die von einer alleinstehenden Zuckerguss-Braut gekrönt wurde. Obwohl die Selbsthochzeit in Italien nicht rechtswirksam ist, gab es sogar Trauzeuginnnen, offenbar aber keinen Jungesellinnen-Abschied und keine keine Braut-Entführung, die schließ0lich niemand sehnsüchitg erwartet und schon gar nicht gesucht hätte. TQM

27.09.2017

18:30 | ET: Auf Suche nach Vergewaltiger-DNA: Polizei durchkämmt Flüchtlingsheime – Serie von Sex-Attacken um Ingolstadt

Auf der Suche nach DNA-Proben durchkämmt die Polizei Flüchtlingsheime in der Gegend um Ingolstadt. Noch immer gibt es keine Hinweise auf die Täter von Gaimersheim und Ingolstadt. „Man darf jetzt nicht in Hysterie verfallen“, erklärte Polizeisprecher Werner Semmler von der Ingolstädter Polizei Anfang August noch die „zufällige Häufung“ sexueller Belästigungen in der Gegend.

 

15:03 | theguardian: Thousands of Qatar World Cup workers ‘subjected to life-threatening heat’

Many thousands of migrant workers on construction sites in Qatar, including those building stadiums for the 2022 World Cup, are being subjected to potentially life-threatening heat and humidity, according to new research on the extreme summer conditions in the Gulf. Hundreds of workers are dying every year, the campaign group Human Rights Watch (HRW) has said in a strong statement, but they claim that the Qatar authorities have refused to make necessary information public or adequately investigate the deaths, which could be caused by labouring in the region’s fierce climate.

12:35 | contra-magazin: Schweden: Wird die Regierung von Islamisten unterwandert?

Schwere Vorwürfe werden gegen schwedische Politiker erhoben. Insbesondere die Grünen haben enge Verbindungen zu Islamisten. Aber auch Sozialdemokraten und Sozialisten werden immer öfter von extremistischen Zuwanderern unterwandert.

12:12 | krtische-presseschau: Migrationskrise

Danke an den Erst-Beitragstäter... bleiben Sie uns gewogen.

Was von Politikern über bleibt ..... nur Sprüche. TS

 

11:51 | ET: Grünen-Chefin: „Eine Obergrenze für Flüchtlinge ist für uns ein absolutes No-Go“

Die Grünen-Chefin Simone Peter hat der CSU-Forderung nach einer Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen eine klare Absage erteilt. „In einer Koalition mit uns wird es ebenso wie bei CDU und FDP keine Obergrenze für Flüchtlinge geben“, sagte Peter der „Rheinischen Post“ vom Mittwoch. „Darauf muss sich die CSU einstellen, wenn sie ernsthaft Jamaika sondieren möchte.“

 

11:01 | jouwatch: BGH-Urteil: Transsexuelle Mutter kann nicht Vater sein

Der BGH in Karlsruhe hat die Klage eines Transsexuellen abgewiesen, der als Mutter seines Kindes ins Geburtenregister eingetragen wurde. Die Frau-zu-Mann-Transe wollte jedoch lieber der Vater des Kindes sein. Das Gericht entschied: „Die Rollen von Vater und Mutter sind nicht beliebig austauschbar“.

Da bin ich gespannt was Tante TQM von sich gibt..... das der Onkel jetzt ein ES haben möchte. Ist es dann eine homosexulle Zeugung... weil Frau-zu-Mann-Transe ... ich bin verwirrt. TS

12:41 I TQM: Die soillen alle nach Saudi auswandern und sich ein dort ein Auto mieten, jetzt wo alle lenken dürfen!

07:45 | Gulfnews: Saudi Arabia to allow women to drive

Saudische Staatsmedien berichteten, daß König Salman ein Dekret erließ, welches Frauen ab 24. Juni 2018 erlauben wird, ohne Zustimmung ihres Vormundes einholen zu müssen, den Führerschein zu absolvieren und Auto zu fahren. Dies müsse jedoch Scharia-konform erfolgen. Frauen in Saudi-Arabien reagierten teils überschwenglich, wie etwa eine 35-jährige Planerin aus Jeddah, die schrieb: "Oh mein Gott, das ist phantastisch! Seitdem Kronprinz Mohammed bin Salman im Amt ist laufen die notwendigen Reformen in unserem Land mit hoher Geschwindigkeit!"

Weniger enthusiastisch zeigen sich die Postings dazu in der Jerusalem Post: "KFZ-Versicherungsbeiträge gingen eben nach oben", oder "Das Einzige was die Araber je richtig machten ist nun dahin". Jedenfalls stellt sich die Fragen, was Scharia-konformes Fahren bedeutet? Bereits das Fahrverhalten hiesiger, männlicher  Invasoren lässt nichts Gutes erahnen! Sitzen dann die Frauen in Saudi hinter zugeschweißten Frontscheiben mit Sehschlitz??? Darf der Vormund Handbremse und Lenkrad halten??? TQM


08:04 | Bambusrohr zum Kommentar von Eri Wahn von gestern
Sie sagen es Eri Wahn! Endlich mal Jemand, der es wahr nimmt und Klartext redet! Ist seit langem mehr als überfällig. Man kann es nicht oft genug wiederholen. Ich bin zwar kein Psychologe (eher ein narzisstischer Hobby-Psychopath) aber dazu bedarf es auch nicht. Selbst bei der Afd hat man mittlerweile begriffen, dass die "Faschisten von damals die Anti-Faschisten und Gutmenschen von heute sind". Diese überaus wichtig Erkenntnis wurde hier auf B.com schon einmal diskutiert und es wurde deutlich, dass die heutigen linken Politiker meist die Nachfahren von NSDAP-Größen sind (Gauck, Gabriel, Ditfurth...nahezu alle) und ihren genetischen Auftrag (schmarotzen) noch extremer ausleben als ihre Vorfahren, nur diesmal schlagen sie mit links zu und nicht mit rechts. Die rechte Faust wurde von den Ringrichtern disqualifiziert, nun müssen sie es eben mit der Linken versuchen. Geisteskranke und psychisch Kranke projizieren nun mal von sich auf Andere und werfen Jenen ihre eigene krankhafte Symptomatik vor, das muss einem klar sein. Da können Sie gewissenhaft ruhig jeden Psychologen um Bestätigung fragen. Beispiel Siggi: Machte öffentlich seinen Vater schlecht, obwohl es doch heißt "Du sollst Vater und Mutter ehren". Als er dann zum Pogrom gegen Andersdenkende aufrief mit seiner legendären Forderung "Polizei, Staatsanwaltschaft, Gefängnis" machte er so seinem Vater und der gesamten NSDAP-Führung alle Ehre, besser hätte es ein Goebbels nicht ausrufen können. Bei den "Damen" der Wahl wie bei Roth, Ditfurth, Nahles, Künast, beim Ferkel und wie die Grazien noch alle heißen mögen, bei denen wird eines ganz deutlich: dass Geisteskrankheit mit einer sexuellen Störungen einhergeht. Mit eben diesen Stimmen der Gestörten kam damals Hitler an die Macht (18 Mio Frauen lagen ihm zu Füßen), heute die Merkel. Auch wenn das dem Einen oder Anderem zu weit hergeholt scheint als Erklärung und zu direkt (nicht politisch korrekt) ist, so ist DIES der Grund, warum es Hitler und Merkel an die Macht schafften.
Zugegebenermaßen ungewohntes Denken, weil es eben nicht in den Schulbüchern steht. Soll ja auch nicht auffallen. Dazu möchte ein viel sagendes Beispiel von dem schon oft von mir erwähntem Münchener Musiker Wolfgang Döbereiner anführen. Jahrgang '28, bei Kriegsende 17 Jahre alt gewesen, während der Reichskristallnacht 1936 in einem Münchner Jesuiten-Internat geschlafen. Am nächsten morgen gingen die Lehrer mit den Schülern an den von der SS geplünderten Geschäften vorbei, während die Typen von der SS die auf den Straßen liegenden Waren bewachten. Meist handelte es sich um jüdische Modegeschäfte (Herz & Co). Der kleine Junge hatte damals die Typen live erlebt und auch die Beifall klatschende Bevölkerung am Straßenrand. Etwa 50 Jahre später ging er wieder dieselbe Straße entlang. In den ehemals jüdischen Modegeschäften waren nun hauptsächlich Apotheken etabliert. An dem Tag fand vor den Apotheken eine von den Grünen/Bündnis90 organisierte Demo gegen die Homöopathie statt. Die Grünen als Anwälte der Pharmaindustrie hatten durchgesetzt, dass wichtige Säulen der Homöopathie (Nosoden) verboten wurden. Es wurde sogar ein Galgen von Demonstranten zur Schau getragen mit "tötet alle Homöopathen". Alternativlos halt. Es waren laut seiner Aussage nach dieselben Typen wie vor 50 Jahren, dieselbe Öko-Kleidung, die selben Brillen, die selbe Frisur, das selbe Auftreten und die selbe Gebärde. Kurzum, es war ein und dieselbe Genetik die da ihr Unwesen trieb.
Nur diesmal ohne Uniform zivil verkleidet. Nicht umsonst nannte der Volksmund im dritten Reich die NSDAP auch "die Grünen". Ob nun die Ditfurth auch an dem zweiten Münchner Pogrom ihrer Grünen teilgenommen hatte werter Eri Wahn, entzieht sich leider meiner Kenntnis, es ist jedoch schwer davon auszugehen. Ob damals oder heute, das grüne Vorgehen ist immer das Selbe und lässt sich psychologisch begründen: beschuldigen, denunzieren, schlechtes Gewissen einreden, um so den Anderen zu unterwerfen und sich schuldig fühlen zu lassen, denn nur so kann der Unfähige auf Kosten des Fähigen leben. Ohne angedichtete Schuld und Scham würde sich der Fähige sonst zu Wehr setzen. Um mehr geht es nicht: Leben auf Kosten von Anderen!!! Dazu das Beschimpfen und Beschuldigen, jedes Mittel ist recht.
Hat eventuell schon mal ein Leser bei kleinen Kinder festgestellt. Manche schalten auf Angriff um, wenn sie was nicht bekommen. Neben den psychischen Störung gewisser Damen und ihrer nicht vollzogenen Pubertät (O-Ton Ferkel: "das geht gar nicht") ist vor allem eine erschreckende Dreistigkeit & multiple Dummheit zu attestieren. Man frage sich zur Probe: was wären denn all die Politiker beruflich ohne die Politik? Wer würde eine ungebildete und ungelernte wie Claudia Roth einstellen und um was für eine Tätigkeit würde es sich denn wenn wohl handeln, wenn nicht um eine geringfügige Beschäftigung (wie in Kneipen Gläser spülen)? So sieht es aus und nicht anders und jetzt komme mir bloß keiner mit "ja aber...".

26.09.2017

20:30 I BBC mit Video: Uganda MPs brawl during presidential age limit debate

Der Begriff "Chairman" bekommt in Uganda eine ganz neue Bedeutung. Nachdem eine Debatte über die Heraufsetzung des Höchstalters für das Amt des Staatspräsidenten zugelassen wurde, bewarfen einander Abgeordnete des Parlaments in Kampala mit Sesseln. Präsident Musseveni ist bereits 73 und hat wohl Lust auf eine weitere Amtszeit, ganz wie der 93-jährige Kollege, Onkel Bob, aus Zimbawe. Traurig, daß Uganda nichts von seinen Kolonialherren gelernt hat. Dort kann so etwas nicht passieren, da die dortigen Sitzbänke (statt Sessel) im Unterhaus fest im Boden verankert sind und man auch traditionell nur als Redner oder bei Zustimmung raunend erhebt. TQM

19:18 | jouwatch: Jutta Ditfurth: „Es war ein Fehler, Dresden wieder aufzubauen“

Jutta Ditfurth, (65), Mitbegründerin der Grünen Ende der Siebziger Jahre, Vertreterin eines „globalen Ökosozialismus“ und seit dem Sieg der „Realos“ über die „Fundis“ in der Partei anfangs der Neunziger Jahre aus der Partei ausgetreten, macht aus ihrem Haß auf die Dresdner keinen Hehl, wie ein Beitrag auf ihrer Facebook-Seite beweist.

Leser Kommentar:
Der Aufbau der historischen Altstadt Dresdens wurde schon zu DDR Zeiten begonnen und mit dem Wiederaufbau der Frauenkirche im vereinten Deutschland weitgehend abgeschlossen. Hier ging es um die Wiederherstellung unseres kulturellen Erbes. Aber das will sie und ihre grünen und roten Parteigenossen ja vernichten.

Nun weiß ich nicht, was das mit dem Wahlergebnis in Dresden zu tun hat. Menschen wie Frau Ditfurth haben durch ihre Hasstiraden gegen die, die anders als sie denken in unserem Land mit dazu beigetragen, dass das Wahlergebnis wurde wie es ist.

19:50 | Leser Kommentar:
Ich war letztes Jahr in der Adventszeit in Dresden und ich war sehr beeindruckt von den Meisterleistungewn der Dombaumeister (Frauenkirche, Semperoper, Zwinger,...), der Steinmetze, Maler, Restauratoren usw. Der Wiederaufbau Dresdens ist noch im vollen Gange, wenn man von der Frauenkirche blickt - so kann man dies sehr gut erkennen. Es wurde aber auch schon sehr viel erreicht. Ich bin kein Freund von Weihnachtsmärkten, aber gerade die bunte Vielfalt an etlichen Märkten in der Stadt macht den besonderen Flair im Advent aus.

Nachdenklich machte mich die Erfahrung durch Recherchen und Suchen im Internet, das offensichtlich Tausende und Abertausende von Zivilisten, Frauen, Kindern, Alten, Flüchtlingen und auch Soldaten in Dresden am 13./14.02.1945 bei lebendigem Leibe gegrillt wurden. Dies kann man heute mühelos durch Bildersuche im Internet selbst recherchieren. Einfach ekelerregend wie hier gegend Zivilisten vorgegangen wurde. Bei den Bildern der Flüchtlinge kann man auch erkennen, dass diese wie beschrieben Kinder, Frauen und Alte sind. Die Männer waren ja im Krieg an der Front und nicht wie heute mit Handy, Smartphone und Taschengeld auf Asylgesuch im kulturfernen Ausland. 

Dresden ist eine Touristenstadt, das kann man erkennen. Man erkennt aber auch als jemand der aus dem Großraum Rhein-Neckar kommt, dass die Ausländerdichte in Dresden erheblich geringer als z.B. in Mannheim ist. Was somit auch eine wohltuende Abwechslung war.

Offensichtliche Nazis wurden keine gesichtet, obwohl Dynamo Dresden an dem Wochenende ein Heimspiel hatte.

Bei einer Frau Ditfurth, einer Frau Schwarzer oder einer Frau Merkel beruhigt mich sehr, dass diese Frauen sich nicht repliziert haben.

19:59 | Eri Wahn:
Über die "Dame" muß man sagen, daß sie eine psychische Störung hat. Sie hat wohl eine Ahnenforschung gemacht und "festgestellt", daß ein Menge ihrer Vorfahren Nationalsozialisten und Antisemiten waren. Mit ihren Aktionen (z.B. Ablegen des "von" in ihrem Namen) möchte Sie einfach "beweisen", daß sie aber eine von den Guten ist. Ihren Haß auf ihr mögliches genetisches Erbe projiziert sie auf alles Deutsche. Gabriel (Vater Soldat und wollte gegenüber Siggi nicht abschwören) und Gauck (beide(!) Eltern NSDAP-Mitglieder) zeigen ähnliche Verhaltensmuster. Ein Psychologe könnte das sicherlich besser beschreiben.

 

09:21 | welt: Was ostdeutsche Männer an der AfD so fasziniert

Kaum waren die ersten Zahlen zur Wahl draußen, war der Galgenhumor da: Jetzt müsse das Fernsehen einen Brennpunkt „Der ostdeutsche Mann“ senden, forderte ein Twitter-Nutzer. Bei den Männern in Ostdeutschland war die AfD laut der Wahlforscher von Infratest dimap vom Sonntag mit 26 Prozent die stärkste Partei – das waren 13 Prozentpunkte mehr als bei den Männern im Westen.

25.09.2017

08:38 | Leser-Zuschrift "mit Wahlen wird die Gesellschaft doch nur hinters Licht geführt"

Hat sich schon mal jemand Gedanken darüber gemacht, warum die Stimmzettel der Bundestagswahl oben rechts gelocht sind, so wie ungültige Personalausweise und andere Dokumente die ungültig sind ?! 
Der Bürger glaubt somit, er hätte Mitspracherecht, dabei ist das alles nur eine Mickey Maus Show, am Ende werden alle Stimmen in der Urne begraben und das Wahlergebnis wird vom Bundeswahlamt so erstellt, dass der Frosch nur langsam gekocht wird und alle Seiten besänftigt sind. Es ist somit nicht verwunderlich, dass es schon kurz nach 18 Uhr die ersten Hochrechnungen gab, die letztlich zu 90 Prozent gestimmt haben und kaum verändert worden sind. Obwohl um 20 Uhr erst 2 von 266 Wahlkreisen ausgezählt waren, gab die SPD schon bekannt, in die Opposition gehen zu wollen, um so die AfD Mundtot zu machen. Auch Jamaika scheint wohl schon vor der Wahl so sicher, wie das Amen in der Kirche, gewesen zu sein.
Letztlich geht es nur darum, den Druck im Kessel Deutschlands etwas zu reduzieren. Die Oberen lachen sich ins Fäustchen und der Bürger wird verarscht, obwohl er denkt, es mit einer wehrlosen AfD den Politikern mal richtig gezeigt zu haben. Geplante Verarschung nennt man so was. Am Ende heißt es, einfach weiter machen, wie bisher und den Bürgerfrosch langsam weiter kochen. Familienzuzug, Dieselverbot und EU-Rettung sind mit der Jamaika-Koalition nun kein Problem mehr - In diesem Sinne Glück auf!

11:57 | Leser-Kommentare zum Beitrag darüber
(1) Bambusrohr: Wow, ein absolut gelungener Beitrag, deutlicher und verständlicher kann man es nicht artikulieren. Dies bezüglich mal so am Rand erwähnt: Monarchien bieten den Vorteil, die Menschen mit Wahlen und dem ganzen Zehnober drumherum zu verschonen. Demokratische Wahlen haben nur im entferntesten was mit "ẃir haben ein Wahl" zu tun als mehr mit Show und Konfetti. Der Bürger möchte schließlich unterhalten werden.

(2) Der Leser hat absolut recht. Es ist für mich immer wieder unfassbar, wie völlig verblödet diese "DEUTSCH"-Dödel sind. Es ist, wie oben beschrieben, ein großes Schauspiel mit schlechten Darstellern und dient ausschließlich dem Zweck, durch seinen Gang in das Wahl"lokal", das System zu legalisieren. Welche Laienspieltruppe gewählt wird, ist völlig unerheblich. Es geht einzig und allein um die System-Legitimation. Aus diesem Grund ist auch die Entscheidung des BvfG bezüglich der ungültigen Wahlen bedeutungslos, da die Schafe durch ihre Wahlteilnahme bekunden, trotz der Vorbehalte des vorgennannten Gerichts, das Wahlverfahren und dessen Ausgang anzuerkennen. Genial eingefädelt. Man staunt nur noch über die Einfältigkeit der Wahlschafe bei gleichzeitiger, unerhörter Raffinesse der "Zentralplaner". Am sinnvollsten ist, dies sage ich seit Jahrzehnten, diese so genannten Wahlen, zu boykottieren. Das macht aber nur dann Sinn, wenn's ALLE machen.

(3) genau so ist es. gerade in der BRD, einem Wirtschafts- und Verwaltungskonstrukt der USA und seinen alliierten Kumpanen GB, F.
Es ist eine Farce, der mittlerweile verbödeten Bevölkerung im Soaps- Brot- und Spielemodus, zu glauben, sie würden etwas, mit ihren beerdigten Stimmen verändern. Auch eine AfD wird gefügig gemacht werden. Es sei denn, die wahren Eliten wollen es anders. Wer das Geld der Welt besitzt und damit alle Macht hat, schafft an und sagt dem Pöbel wo und wie es lang geht. Daran wird sich bei den Menschen, mit einem Massenbewußtsein von Kleinkindern so schnell nichts ändern.

23.09.2017

15:03 I Tank mit 750 Liter Urin in New Yorker Galerie

Der Künstler Cassils zielt auf diese Formulierung ab: Gut ein halbes Jahr lang hat er mehr als 750 Liter seines Urins gesammelt, die nun in einem Tank in einer New Yorker Galerie zu sehen sind. Vom Geruch bleiben Besucher verschont. Der Behälter hat einen Deckel.Mit der ungewöhnlichen Installation kritisiert der Transgender-Künstler aus Kanada die Regierung von US-Präsident Donald Trump. Dieser hatte am 22. Februar die von seinem Vorgänger Barack Obama geschaffene Freizügigkeit für Transgender-Menschen rückgängig gemacht. Die Regelung hatte es Transgendern freigestellt, welche Toiletten und Umkleideräume sie etwa in Schulen und Universitäten nutzen.

Einfach krank - "Transgender-Künstler" und Publikum gehörten damit kalt abgeduscht und zum Holzfällen in die Rocky Mountains verbracht. TQM

17:39 | Kommentar
So schlimm kann's ja mit der Bedrohung der Freizügigkeit nicht sein, sonst dürfte dieses kranke Etwas seine Gülle nicht auch noch in einer Gallerie ausstellen - aber dem kann abgeholfen werden ☺: https://youtu.be/conf-vmpvV0?t=11


08:58
 | Gulfnews: Preacher suspended for denigrating women

Der Emir von Asir im Süden Saudi Arabiens, Prinz Faisal Bin Khalid Bin Abdul Aziz, entließ einen Prediger der Freitagsgebete, nachdem dieser in seiner Predigt "20 Gründe warum man den Frauen das Autofahren verbieten soll" unter anderem sagte, daß "Frauen nur die halbe Hirngröße der Männer hätten". Weiter führte er aus, daß "selbst diese 50% auf 25% Hirn schmelzen, wenn Frauen unterwegs zum Shopping sind. Welcher Polizei Offizier würde einem Fahrer mit 25% Hirn einen Führerschein ausstellen?", so der Islam-Gelehrte, der in sozialen Medien fast 100% Protest erntete. 

Andererseits, klingen die Aussagen fast wie von Dieter Bohlen oder dem polnischen EU-Abgeordneten Korwin Mikke, der über Frauen sagte: "Weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind, müssen sie weniger verdienen.", wofür er vom "Freitagsgebet" der EU-Quatschbude temporär ausgeschlossen wurde.
Auch in der BRD 1975 hatte man noch öffentlich-rechtliche Bedenken gegenüber weiblichen Fahrkünsten. Im Jahr 2017, wo Schwule, Transgender und Verkleidete im Alltagsverkehr Einzug halten, ist es schlichtweg unmöglich Hirnhälften, Vierteln, oder auch Hirnlose geschlechtlich zu bestimmen.  TQM

22.09.2017

12:15 | kath-net: Habsburgische ‚Twettiquette’

Der Umgangston zwischen Katholiken bei Diskussionen auf Twitter lässt oft zu wünschen übrig, findet Eduard Habsburg. Er hat zwölf Regeln aufgestellt, um dies zu verbessern.

10:47 | baz: Die verteufelten Unzufriedenen

Von einem «Wahlkampf zum Davonlaufen» hat Michael Bahnerth kürzlich geschrieben. Dazu ein paar Anmerkungen. Wo waren die vermuteten Neonazis, bevor sie sich der AfD zugewandt haben? Sie fanden gleichsam Unterschlupf bei den sogenannten etablierten Parteien. Das hat diese offenbar wenig gestört.

Brillante Idee nach dem "Wo waren die alle früher und wem hats gestört"zu fragen. Wie immer ist die Skepsis bestimmter Entwicklungen bzw. bezüglich des Verteufelungswesens in Deutschland im Ausland größer als in Deutschland selbst! TB

21.09.2017

19:30 | jouwatch: Wenn eine Grüne rot wird vor Scham: Grüner Politikerin zwischen die Beine gegrapscht

Die grünen EU-Politikerin Terry Reintke wurde Opfer eines sexuellen Übergriffs. Reintke erzählt im EU-Parlament ziemlich geschockt, wie ihr ein „Typ“ von hinten zwischen die Beine griff und bedankt sich bei den Beamten von der Polizei, die mit fünf Streifenwagen nach dem Grapscher ohne Erfolg fahndeten.

Die Leseratte
Och nee, ne? Da hats doch tatsächlich so eine arme, grüne Gutmenschin erwischt. Und sie ist ganz geschockt. Was soll man dazu sagen? Vielleicht: Gehört inzwischen zu Deutschland!


17:40 I RT: Robot sex dolls that let men simulate rape should be outlawed, campaigner says

Sex-Puppen mit künstlicher Intelligenz des US-Herstellers "True Companion" bieten verschiedene Programme an. Das Modell "Frigide Farrah" ist darauf programmiert sexuelle Avancen abzuwehren. Katie Parker, die ein Schulprojekt über einvernehmlichen Sex leitet, hält diese Puppen nicht für unproblematisch. Zwar sei ihr Besitz nicht strafbar, aber es könnte Männer mit einschlägigen Phantasien entsprechende Impulse verleihen. Der Hersteller meint, daß die Puppe nicht auf Vergewaltigung programmiert sei und nur ihre Meinung wiedergäbe. Laut Parker gibt die Puppe bei Berührungen im Intimbereich ablehnende Kommentare über derlei Annäherungsversuche wieder. 

Im Zeitalter des Komasaufens fehlt noch das "schön-sauf"-Modell, oder das Modell "Ballermann", das nach 5 Liter Sangria mitkotzt. TQM

 

16:52 | pp: Alice Weidel: Die einzige große Gefahr, die auch Homosexuellen wirklich droht, ist die Islamisierung

In einem Exklusiv-Interview für den Polit-Blog „Philosophia Perennis“ hat sich die Spitzenkandidatin der AfD für die Bundestagswahl Dr. Alice Weidel ausführlich zu den Vorwürfen, die AfD sei homofeindlich, geäußert.

17:25 I TQM dazu: Das ist so nicht richtig. Die Türkei hat eine sehr große Schwulenszene mit sichtbaren, einschlägigen Clubs. In Marokkko und dem Oman sind sogar die Staatsoberhäupter schwul und auch in tunesischen Dampfbädern sollte Mann sich nur in unmittelbarer Nähe zur Wand im Rücken bücken. Dieses "wir sind die anti-islamische und dadurch Schwulen-Schutz-Partei" ist nur peinlich. Sind das die "Europäischen Werte", welche die AFD verteidigt??? 


13:28 | YT: Die sexuelle Bevormundung durch die Genderideologie - Dagmar Neubronner im NuoViso Talk

09:49 | achgut: Belichtung: Fotografie ist rassistisch!

Die Diskriminierung lauert überall und manche Formen haben unentdeckt viele, viele Jahrzehnte überdauert. Zum Glück gibt es ja immer mehr aus üppigen Fördertöpfen besoldete Beauftragte, die mit dem Aufspüren neuer Diskriminierungstatbestände nicht nur die Welt besser machen können, sondern mit regelmäßigem Einkommen gleichzeitig ihren Lebensstandard verbessern. Und das zahlende Publikum, also die Steuerzahler, lernen Dinge, die sie bis dato nicht für möglich hielten.

Euer kleiner Justizminister wird sicherlich ein Gesetz ersinnen, welches "rassistische Fotografie" verbeiten wird. Wär ja noch schöner, wenn Naturgesetz ungestraft wirken könnten! TB

10:42 | Leser-Präzisierung des grünen TB-Kommentars
Wieder einmal hat sich unbemerkt eine Sprachlüge eingeschlichen. Es gibt schlicht und einfach keine Naturgesetze. Die Natur selber kennt keine Gesetze, sondern nur Wachstumsmuster innerhalb ihrer Grenzen. Als ob der Der Mensch Gesetze erlassen kann, nach denen sich die Natur dann richtet. Es ist in Wahrheit umgekehrt. Die Natur entspringt der Schöpfung, das Gesetzt hingegen dem Geist verwirrter Vorstellungen. Ein Relikt der Naturwissenschaften die vorgaukeln möchten, das Universum befehligen und beherrschen zu können. Wenn es Naturgesetze gäbe, hätte Präsident Trump einfach per Dekret ein Notstands-Gesetz erlassen müssen, das Hurrikan Irma untersagt hätte, Festland heimzusuchen.

Natürlich haben Sie Recht - aber die Leser verstehen schon was ich gemeint habe! TB

11:07 | Leser-Kommentare zur Präzisierung
(1) eine Anmerkung zur Leserzuschrift, daß die Natur der Schöpfung entspringe und es keine Naturgesetze gäbe. So kann man das nicht stehen lassen. Was wir als "Naturgesetze" bezeichnen entspringt dem Versuch von Naturbeobachtern (also Naturwissenschaftlern) bestimmte Vorgänge in der Natur zu erklären und zu verstehen. Nachdem sich viele Vorgänge in der Natur im Rahmen von Zyklen wiederholen, kam man zu dem Schluss, solche Vorgänge als Naturgesetze zu beschreiben. Gesetz heißt ja nicht, daß dies für immer gelten wird. Ändert sich der Kenntnisstand im Rahmen politisch unbeeinflusster Forschung kann eine Änderung der "Gestze" notwendig werden. Außer in der wissenschaftlich angestrichenen Klimawandelreligion. Da versuchte man über die Bezeichnung "gesettelte" Wissenschaft, den menschengemachten Klimawandel zum Gesetz zu machen.

(2) Die Naturgesetze der Physik sind jetzt dran, nachdem die Naturgesetze des Wirtschaftens (Marktwirtschaft und freie Preise) und des Zusammenlebens (Volk) bereits "erfolgreich" ausser Kraft gesetzt wurden. Das kann nur böse enden!

(3) Werter Leser, vielen Dank, das haben Sie sehr treffend beschrieben, dass "sich viele Vorgänge in der Natur im Rahmen von Zyklen wiederholen" und das war ein sprachlich sehr guter Hinweis. Statt Naturgesetze müsste es heißen Zyklen. Diese sind ewig, Gesetze hingegen nicht. Und schon denkt es sich klarer.

(4) der Präzisierer zum grünen "natürlich haben Sie Recht"-Komentar
Ich suche keine Haar in der Suppe und möchte hier nicht den Eindruck des Nörglers erwecken (ich muss ja selbst beim Tippen dieser Zeilen schmunzeln). Ich finde es nur ungemein wichtig, die Worte unverzerrt in klaren Sprachbilder zu artikulieren, denn sonst entstehen Zerrbilder im Denken, und so schwerer fällt es, aus der Box heraus zu denken. Man schaue sich ja nur um. Erst das Zerstören der feinen Sprachnuancen macht das inhaltliche Verdrehen ganzer Begriffe möglich. So werden dann aus Invasoren Schutzsuchende.

Verfolgen Sie einfach Inhaltlich die Rechtschreib- und damit Sprachreformen der letzten 150 Jahre und Sie können erkennen, wie man dadurch die Menschen im Denken verhindert hat. Anders wäre ein "Deutschland, in dem wir gut und gerne Leben" gar nicht möglich gewesen. Ich behaupte: das, was uns Menschen in Gefangenschaft/Unterdrückung hält ist die Zerstörung der Sprache und damit der einhergehenden Unfähigkeit, klar zu Denken. Bsp:
Einst wurde das Wort Fluss scharf als "Flusz" geschrieben, da war der Flusz noch Flusz und die scharfe Aussprache erinnerte daran, daß der Fluß Grenzen hat, nämlich die seiner Ufer, die sein Fluszbett begrenzen, welche bogenförmig (S) und auch gerade (z) verlaufen. Auch hatte der Mensch noch spirituell (sprachlich) Zugang zum Flußhaften, zum Wesen des Flußes/des Fließenden. Irgendwann verfeinerte man sprachlich den Flusz zu Fluß, immer noch mit scharfem "s", das die Begrenzung des Flußes andeutet. Als man das scharfe "s" (ß) aus der Rechtschreibung entfernte, entfernte man auch die Begrenzung in Denken der Menschen (Stichwort Land der "unbegrenzten" Möglichkeiten, wobei doch alles im Leben begrenzt ist) und nahm dem Menschen so den Zugang zum Fließenden (Unbewußten). Meine Enkelkinder werden einst nur noch Kanäle und Ströme vorfinden, aber keine Flüße mehr und damit auch keinen Zufluß des Unbewußten mehr wahr nehmen. Und all das nur wegen eine paar Sprachverdrehungen.

 

10:48 | Leser-Kommentare
(1) Es gibt Zeitpunkte, da möchte man sich einfach nur betäuben. Ohne weitere Worte - cheers.

(2) Der Artikel hat mich überzeugt!!! Und um nicht als rassistischer Nazi zu gelten habe ich natürlich sofort sämtliche Foto- und Videokameras, inkl. Smartphones etc. in unserem Haushalt, zwecks Entsorgung, eingesammelt. Nun stehe ich jedoch vor einem grossen Problem, denn ich habe schwarze, weisse und gelbe Müllbeutel. Welchen darf ich jetzt nutzen, ohne in die Nazifalle zu tappen?
Man sollte Schwarz und Weiss generell verbieten oder am besten gleich alle Farben...


08:55 I BBC: Why is a condom advert with Sunny Leone angering Indians?

Knapp vor Beginn eines der größten Hindu-Festivals im Bundesstaat Gujarat, zieren Plakatwände mit Werbung der Kondom-Marke "MANFORCE" das Straßenbild. Der indische Ex-Pornostar und mittlerweile Bollywood-Schauspielerin Sunny Leone bewirbt das Festival und die Gummiwaren. Bei dem 9-tägigen Festival steigen die Umsätze der Kondome um über 30% an, dennoch stoßen sich konservative indische Politiker daran, daß das Festival in Zusammenhang mit Sex gebracht wird. 

Kondome sind immer wieder ein heikles Thema in Indien.  Eine Studie unter 1000 indischen Männern ergab vor 10 Jahren, daß sich die Männer darüber beklagten, daß die Kondome zu groß für Inder wären. An 1200 indischen Männern wurden über 2 Jahre Penisvermessungen durchgeführt, die ergaben, daß  deren Länge um 3-5cm die internationale Länge der Kondomindustrie unterschritt. Zwar werden verschiedene Kondom-Größen angeboten, jedoch scheuten sich Männer in Drogerie-Läden nach "small" zu verlangen. Daher wurden Automaten mit verschiedenen Längenangeboten angeregt. Der Herausgeber des indischen Männermagazins "Maxim" meinte, daß "die Länge es nicht ausmache, sondern daß Geschick. Immerhin belege die indische Bevölkerungsanzahl, daß es die Inder recht geschickt machen."
Ein Problem übrigens, daß sich in Afrika nicht so sehr stellen dürfte - dort ist man den Indern nicht nur um Längen voraus, sondern man erinnnert sich an die Worte des südafrikanischen Staatspräsidenten Jacob Zuma, der gänzlich auf Kondome verzichtet, da er laut eigenen Aussagen durch Duschen nach dem Sex das HIV-Ansteckungsrisiko minimiere. TQM

 

20.09.2017

13:44 | SZ: Die Rechte der Frauen sind genauso schutzbedürftig wie die der Flüchtlinge

Sexuelle Übergriffe durch Zuwanderer verunsichern die Frauen in Deutschland. Diese Unsicherheit muss dringend ernst genommen werden. Viele, sehr viele Frauen waren es, die im Sommer 2015 an den Gleisen des Münchner Hauptbahnhofes standen. Als dort jeden Tag Tausende Flüchtlinge ankamen, klatschten sie Beifall. Sie taten dies, um die Menschen willkommen zu heißen und um ihnen die Angst zu nehmen. Es war dort eine Stimmung, die anrührte, es war Gänsehaut und Glück, es war so viel Hoffnung und Hilfsbereitschaft. Die Stimmung ist umgeschlagen, schon seit einiger Zeit.

Bereits diese Ansatz ist eine Perversion, was hat man den erwartet? 100.000 Männer aus einem anderen Kulturkreis bedürfen bei uns Schutz? Schutz vor genau welcher Bedrohung? Wird bei "Grenzübertritt" die angestammte Denkeweise abgelegt oder agiert man wie gewohnt? Glaubt wirklich noch jemand an die Mähr der Kriegsflucht oder erkennt man die wahren Hintergründe schön langsam? TS

13:10 I Gulfnews: UAE airline offers "fly now pay later" plan

Ethihad, die staatliche Fluglinie Abu Dhabis verkündete ein zusätzliches Tarifsystem für Flüge auf Ratenzahlung einzuführen. Demnach wird es vorerst Bürgern Saudis, der VAE und Ägyptens möglich sein über ein Bezahlsystem ihrer Banken direkt auf der Webseite der Fluglinie Flüge zu buchen und auf bis zu 60 Monatsraten Rückzahlung zu erstrecken. Dies soll nicht nicht mittleren und ärmeren Familien das Reisen erleichtern, sondern gilt auch für das Business-, First- und Suiten Angebot.

Wie abartig! Zum Flachbildfernseher auf 5-Jahresraten, wo am Ende zwei Raten soviel kosten wie der an Wert gefallene Fernseher im Neuzustand, kommt nun "Fliegen auf Pump". Vielleicht könnten so Millionen Invasoren als Vielflieger auf Pump die Air Berlin retten, statt in den U-Bahnen und Parks herumzulungern und zu pöbeln?  Dank intensives fliegen auf Pump lassen sich vielleicht auch gepumpte Meilen in gepumpte Freiflüge umwandeln. Das Ganze lässt sich durch eine weitere, bereits existierende "Marktlücke" ergänzen, nämlich "Schönheitsoperationen" auf Pump. 

16:42 | Leser Kommentar: 
Diese Lücke ist leider bereits geschlossen...... https://plasticsurgeons.com.au/finance-payment-plans/ .... und in Deutschland.... http://www.koe-aesthetics.de/finanzierung.html ....

07:59 | YT-Video: Der Liberalismus ist eine menschenverachtende Ideologie

Der russische Philosoph Prof. Alexander Dugin demaskiert den menschenverachtenden Kern des Liberalismus und erklärt in diesem Beitrag auch, warum die LGBT-Propaganda ein wesentliches, ideologisches Kampfthema des Liberalismus ist. Die Demokratie ist nicht mehr der Konsens der Mehrheit dem sich die Minderheit unterordnen muß sondern "gepushte" Minderheiten, die über die Mehrheit bestimmen. Der Liberalismus ist nicht für die Freiheit "für etwas", sondern nur für die Freiheit "von etwas", selbst von seinem Geschlecht und letztlich vom "Mensch sein".TQM

19.09.2017

19:44 | ET: Göring-Eckardt: Natürlich gehören Muslime zu Deutschland – ohne sie wäre es „sehr langweilig

„Natürlich gehört der Islam zu Deutschland, und natürlich gehören Muslime zu Deutschland. Und ich finde, darüber können wir ganz schön froh sein. Es wäre sehr langweilig, wenn wir nur mit uns zu tun hätten,“ sagt Grünen-Spitzenkandidatin, Katrin Göring-Eckardt, mit Blick auf die Forderung der AfD nach einem Verbot von ausländisch finanzierten Moscheebauten und der Aussage, der Islam gehöre nicht zu Deutschland.

18:10 I Dailymail: Man jailed after raping his girlfriend´s identical twin

Der 24-Jährige Australier aus Melbourne wurde zu 4 Jahren Gefängnis verurteilt, weil er die identische Zwillingsschwester seiner Freundin vergewaltigt haben soll. Er behauptete, daß sie sich an ihn herangemacht hätte, das Gericht aber hörte, daß er schon länger über Sex mit der Zwillingsschwester phantasiert hätte. Die Zwillingsschwester wohnte bei dem Paar nachdem ihre Beziehung in Brüche ging in einem Gästezimmer, in das der Mann eindrang, ehe er ihr die Kleidung vom Leibe riss und sie vergewaltigte. Er meinte jedoch sie mit seiner Freundin verwechselt zu haben und sich sogar noch über eine Stunde mit der vemeintlichen Freundin über deren verlassene Schwester unterhalten zu haben. 

Eine tragische Geschichte, die dem Mann bei siamesischen Zwillingen erspart geblieben wäre! TQM

 

10:01 | dailyfranz: Der Vater aller Dinge

"Der Krieg ist der Vater aller Dinge und der König aller. Die einen macht er zu Göttern, die anderen zu Menschen, die einen zu Freien, die anderen zu Sklaven". Dieses Zitat, dessen erster Teil weithin bekannt ist, stammt vom antiken Philosophen Heraklit. Das frappierende daran ist, dass diese Worte eine zeitlose Gültigkeit zu haben scheinen.

18.09.2017

22:22 I PinkNews: These trans dads tell their beautiful stories about giving birth

Wie TB in Community und Housekeeping von den Dächern Wiens pfiff, ist der Terrorspatz offline beim Clubabend. Diese Gelegenheit gehört schamlos ausgenützt um dem early bird diese herzzerreissende, bebilderte Trans-Schwangeren-Reportage als Morgengabe ins Nest zu legen! TQM

11:32 I BBC: Georgia student Scout Schultz shot dead by Atlanta police

Nachdem die Plizei auf den Uni-Campus gerufen wurde, weil sich eine Person mit einem Messer und einer Schusswaffe am  Gelände befinde. Als die Polizei eintraf und die Studentin und LGBT-Aktivistin aufforderte die Waffen fallen zu lassen, meinte diese "erschießt mich" und bewegte sich weiter auf die Polizisten zu, die ihrer Aufforderung entsprachen. Später verstarb sie im Spital. Ihre Mutter meinte, daß ihre Tochter unter Depressionen litt, vor zwei Jahren einen Selbstmordversuch unternahm und die Polizei mit Pfefferspray, oder Taster hätte vorgehen sollen. Schultz war Präsidentin der "Pride Alliance at Georgia Tech".

Erstens muß man sich fragen, warum die Polizei mit Pfefferspray gegen eine, mit einer Schusswaffe drohenden Person, welche die Anordnungen nicht befolgt vorgehen soll? Sollen vielleicht Polizisten ihre Kinder als Halbwaisen hinterlassen indem sie mit Spray in die Revolvermündung sprühen???
Es gibt aber einen weiteren Aspekt: Wir haben es hier wieder einmal mit einem exemplarischen Fall der Schwulen- bzw. LGBT-Propaganda zu tun: Würde die BBC berichten, wenn es "nur" eine normale weisse Person gewesen wäre? Wohl nicht, minimum schwarz, noch besser schwarz und LGBT! Die Intention des Artikels ist eindeutig zwischen den Zeilen vernehmbar: US-Polizei erschießt leichtfertig Minderheiten, in dem Fall eine arme LGBT-Aktivistin. Während die gleichen Propagandisten die ethnischen Wurzeln bei Gewalttätern vertuschen und den Zusammenhang zwischen dem drastischen Gewaltanstieg und Invasion verschweigen, konstruieren sie umgekehrt einen Zusammenhang zwischen vermeintlich leichtfertiger Polizeigewalt und "LGBT-Opfer". Sehr billig! TQM

15:45 | dazu leider passend: Georgia Tech Student Shot By Cops 9/17/2017! TB

Kommentar des Einsenders
Wenn man sich unbedingt aus dem Genpool entfernen will ... Der Film Idiocracy wird immer realer.


10:20 | kath-net: Geschlechtsneutrale Kinder-Kleidung löst Sturm der Entrüstung aus

In Großbritannien gibt es eine heftige Debatte um geschlechtsneutrale Kleider eine Kaufhauskette - Kinderkleidung nicht mehr getrennt nach „Mädchen“ und „Jungen“, sondern wahlweise mit „Jungen & Mädchen“ oder „Mädchen & Jungen“ beschriftet.

Und irgendwann sehen dann alle aus wie Tilda Swinton! Es soll ja jetzt schon Männer geben, die die geil finden! TB

12:11 | Kommentare zur Einheits-Kleidung
(1) schon gehabt! Mao Look vergessen? Hatte aber keinen Bestand.

(2) Wozu schreiben sie überhaupt noch was hin. Wenns für alle ist, wozu dann extra ausloben? Oder gibt es noch Kleidung für die Dritte Art?
Alles Schwachsinn hoch drei und trägt zur weiteren Verblödung der Menschen bei. Oder werden vielleicht nur noch Engel geboren? Die sollen doch angeblich geschlechtsneutral sein.

(3) Gerade fluchend vom mal wieder erfolglosem Kleiderkauf zurück und dann lese ich das hier. Es ist mittlerweile so gut wie unmöglich, Hosen oder Jacken mit einem klassischen Herrenschnitt zu bekommen. Vor allen die Herrenhosen sind durch die Bank durch alle genderisiert, auf Unisex geschnitten. Widerlich. Das was die bei Kindermoden in England vor haben wurde hier bereits im Jugend- und Erwachsenensortiment umgesetzt. Herrenschnitte werden jetzt als Minderheitenware mit dem Begriff "Regular" (als ob man sich schämen müsste) versehen im letzten Verkaufswinkel versteckt. An den Jungen Männern kann man diese unmännliche Mode mittlerweile flächendeckend beobachten. Besonders die jugendliche Kundschaft vom Typ RAL-8016 fährt voll drauf ab. Diese neue Unart der Modewelt liegt wohl darin begründet, dass in der Modebranche die Männerbekleidung nur noch von Schwulen und linken "Künstlern" entworfen wird und jeder maskuline Einfluss auf die Entwürfe dahin ist. Es ist eine Minderheit, die die Masse zwingt, sich so zu verhalten wie sie es tun, damit sie nicht auffallen und diskriminiert werden können. Da werde ich wohl demnächst zum Kleiderkauf nach Russland oder Südamerika ausweichen müssen oder aber auf Arbeits- und Berufskleidung umsteigen, denn dort gibt es noch klassische Herrenschnitte (noch!).

(4) @ (2) Der Indianer: Trocken angemerkt, wenn Engel angeblich auf die Erde inkarnieren, wählen diese vorher eine Seite. Also männlich oder weiblich. Zudem sollte dem Leser bewusst sein, das jeder Mensch unabhägig welche biologische Körperform er hat. Lt. Pyschologie immer den Gegensätzlichen Aspekt in seiner Psyche mit trägt. Man bzeichnet dies als Animus in der weilblichen Form und Anima in der männlichen Form. https://de.wikipedia.org/wiki/Animus_und_Anima


06:11
 | early b - welt: Scheinbar grundlos greifen bis zu 25 Männer plötzlich an

Im Schutz der Dunkelheit kam es am Wochenende zu Attacken mit Verletzten in Innenstädten. In Magdeburg gingen bis zu 25 Männer auf eine Gruppe Feiernder los. Einer der Täter hatte auch ein Messer.

Im Schutze der Dunkelheit! Bunt-Deutschland fühlt sich am wohlsten wenns dunkel ist im angeblichen Dunkel-Deutschland! TB

15.09.2017

20:15 I Body of British journalist killed by crocodile found in Sri Lanka

Die Polizei Sri Lanka´s meldete, daß sie den leblosen Körper des 24-jährigen britischen Journalisten Paul McLean fand. Sein rechtes Bein wies mehrere Biss-Sputen auf, der Körper steckte im Schlamm. 
Der Journalist der Financial Times war mit Freunden auf Urlaub in Sri Lanka. Er entfernte sich von seiner Freundesgruppe am Strand um sich zu "erleichtern". Durch den Monsun gibt es zahlreiche, streunende Krokodile, vor denen von den Behörden gewarnt wird. Offenbar stolperte er auf so ein Krokodil, das ihn schließlich am Bein schnappte und in den Schlamm zerrte, wo er verstarb. 

Leider wird dies betrunkenen, britischen Wildpinklern auf Mallorca und Ibiza keine Lehre sein. Dennoch erstaunlich, daß das Krokodil offenbar mehr angepisst als hungrig war.  TQM

 

17:30 | CCUPY: Oslo Police Declare “We Have Lost the City”…Islam Has Taken Over

Grønland, a district in the city of Oslo that is said to have “apocalyptic level of culturally-enriched violence.” It is only two subway stops from the Parliament, one stop from the Central Station, and fairly close to the government offices that were bombed by Breivik.

08:00 | CNN: The gay men turning to the far right in Germany

CNN schildert den regen Zulauf Homosexueller bei der AFD. Nicht nur mit der offen lesbischen Alice Weidel an ihrer Spitze, sondern auch bedingt durch zahlreiche Übergriffe muslimischer Invasoren auf Schwule, steigt der Zulauf bei der "rechten" Partei.
CNN spricht bereits vom angeblich in der BRD verbreiteten Begriff des "Homonationalismus" und gibt eine Umfrage der Schwulenzeitschrift "MEN" aus 2016 wieder, nach der überdurchschnittliche 17% der Leserschaft sich für die AFD erwärmen. Der Vorsitzende der Alternative Homosexueller, einer Interessensgruppe innerhalb der AFD meint, daß durch die Islamisierung die AFD bald die wichtigste Partei unter Homosexuellen werden wird. Die Ablehnung der AFD gegenüber der Schwulenehe sieht er nicht als Problem. Einige, wie ein gewisser "Karsten", der überfallen wurde kamen von den linken Grünen und wendeten sich der AFD zu, weil sie sich nur von der AFD Schutz vor den Invasoren versprechen. 
Das ist in gewisser Hinsicht durchaus verständlich und natürlich ist jedwede Gewalt der Invasoren abzulehnen. Aber ebenfalls abzulehnen ist wieder einmal die "Exklusivität" des Anliegens, die spezielle  und herausragende "Würdigung" homosexueller Anliegen. Es gibt auch keine Interessensgemeinschaft  niedergeprügelter, einheimischer Schüler gegen afghanische Invasoren, keine Initiative "Wehrloser Mütter", die in Parks von Tschetschenen und anderen "Facharbeitern" angepöbelt, wenn nicht vergewaltigt werden.
Natürlich ist es legitim, wenn eine Partei um Stimmen und Wählergruppen buhlt, dennoch ist Vorsicht vor einer ideologischen Komponente geboten. Es war der niederländische "rechts-populistische" Pim Fortuyn, der als deklarierter Homosexueller Ende der 90er Jahre anti-islamische Politik erfolgreich vermarktete, ehe er 2002 ermordet wurde. Während bis dahin das Thema Homosexualität bei rechten Parteien ein Tabu darstellte, bzw. abgelehnt wurde, begann sich von den Niederlanden aus die Mischung aus Anti-Islam und Homosexuellenschutz bei "rechten" Parteien auszubreiten. Es stellt bei vielen "rechten" Parteien mittlerweile quasi die Legitimation eines harten Anti-Islamkurses dar, wenn man dabei auf die verfolgten Schwulen verweist, deren öffentlichen Raum und deren Kampf um "Gleichberechtigung" man weitgehend im Sinne der "Europäischen Werte", einer "offenen Gesellschaft", etc. verteidigen müsse.
Und genau darin offenbart sich die Armseligkeit der "Rechts-Populisten", die ideologisch keinen Gegenentwurf zur geistig völlig heruntergekommenen EU zu bieten haben - "Daham statt Islam" ist das Synonym des geistgen Hohlgeschosses mit der man auf eine bunte Patchworkwählerschaft zielt, die man von einer Orientierungslosigkeit in die nächste führt. Anhand der politischen Entwicklungen in Österreich merkt man wie schnell eine, an der Oberfläche frisch lackierte Altpartei vom politischen Totenbett auf den Regierungsthron steigen kann. In der BRD reicht ein halb-patriotischer Pieps der FDP und bei der AFD rutschen Wählerstimmen ab. Die pseudo-rechten Parteien bauen ihre Wählerschaft, auch die anti-islamische, auf Treibsand, weil  sie es nicht verstehen (wollen), daß langfristig nur Pflanzen mit tiefen Wurzeln den Treibsand zu Erdreich festigen. TQM

12:34 | Leser-Kommentar zum TQM-Kommentar
Werter TQM, Sie beschreiben mit den Worten "daß langfristig nur Pflanzen mit tiefen Wurzeln den Treibsand zu Erdreich festigen" so wunderschön das Bild des Königs. Die Wurzeln sind unsere Identität & Herkunft, der Baum unsere Kultur. Über Generationen gefestigt wie die Eiche im Sturm, die Schutz bietet. Wann werden es die Menschen endlich begreifen? Dann muss sich auch keiner mehr über Parteien und Politiker aufregen.

17:31 | Terrorspatz:
Warum immer wieder das Thema Homosexualität und Politik hochkommt? Wenn jemand Homosexuell ist ..... was solls! Wenn diese Gruppe von Menschen AfD, FN oder FPÖ wählen.... und? Soweit die Geschichte berichtet war Ernst Röhm auch nicht dem männlichen Geschlecht abgeneigt..... und jetzt? Die wirkliche Verdummung, ist die strategische Fehlplanung der "rechten" Parteien.... vor dem Tor bekommen sie den Ball nicht rein. Themen hätten die Partein genug, nur warum wärmt es niemand auf? Legt man eine Decke über die Parteien und prügelt drauf.... man erwischt keinen Falschen. 

18:20 I TQM: Das Problem ist nicht die Homosexualität des Einzelnen, oder gar das Stöbern in anderer Privatsphäre.  Es ist die Politisierung der sexuellen Orientierung. Sie sind keine Opfer, werden nicht verfolgt und haben auch kein Recht auf Privilegien, da sie kein spezielles "Opfer" für die Gesellschaft bringen, wie Familien mit Kinder. Es bedarf auch keiner SM-Lobby, FKK-Lobby, etc. Das Thema kommt immer wieder hoch, weil ein paar "Berufsschw..." meinen LGBT-Propaganda betreiben zu müssen und damit vom Kindergarten aufwärts bishin zu Toiletanlagen ihren Feldzug führen zu müssen. Und genau diesem gehört nach meiner Ansicht ganz entschieden entgegengetreten! 

13.09.2017

19:23 | ET: Hirschaid: Volksfest von Sex-Attacken überschattet – Massenschlägerei zwischen Einheimischen und Flüchtlingen

Samstagabend, 9. September 2017: Die Kirchweih im oberfränkischen Hirschaid, rund 50 Kilometer nördlich von Nürnberg, ein beschauliches Volksfest, wurde von sexuellen Übergriffen überschattet. Infolge dessen kam es zu einer nächtlichen Massenschlägerei zwischen Einheimischen und Flüchtlingen.

... Leitkultur trifft Unkultur. TS

17:00 I TQM: Kein Schas....

...Mitglied der Knesset, ist mittlerweile laut Jerusalem Post, Ygal Guetta. Er kam unter Beschuss konservativer Rabbis, weil er vor zwei Jahren die Schwulenhochzeit seines Neffen besuchte. Nachdem er dies im isaelischen Armee-Radio öffentlich machte und sagte, daß er zwar normalerweise seinen Kindern nicht vorschreibe wohin sie zu gehen hätten, aber in dem Fall es ihnen befahl - obwohl Schwulenehen gegen die Vorschriften verstoßen - reichte er nach heftiger Kritik seinen Rücktritt ein.

Welche "Message" wollte er über das Armeeradio transportieren? Wenn das ganze eine peinliche Familienangelegenheit war hätte er es dementsprechend behandeln sollen. Hinter dem "Outing" nach 2 Jahren muß aber Programm stecken. Die Schas-Partei ist eine ultra-othodoxe israelische Partei. Wer sie im Parlament vertritt, hat wohl auch ihre Werte öffentlich (zumindest) zu vertreten.
In unseren Breiten hingegen ist es üblich, daß anti-christliche "C"-Abgeordnete, manikürte Gewerkschaftsbonzen und Cabriolet-Grüne Abgeordnete "ihre" Wähler "repräsentieren" und niemals zurücktreten.

 

07:55 | Breitbart: Sex robot Samantha appears on British Morning TV Show

Im britischen Frühstücksfernsehen wurde die Sex-Puppe, oder eher schon Roboter, "Samantha", von ihrem Besitzer Arran Squire,  präsentiert. Sie ist bereits käuflich erhältlich. Sie läßt sich nach Angaben ihres Eigentümers in einem "Familien-Modus" umschalten und wird dann auf die Couch gesetzt. Seine 3- und 5-jährigen Kinder lieben Samantha und fragen nach ihr. Auch im Auto fährt Samantha mit. Dann wollte die Moderatorin wissen: "Ob es nicht etwas seltsam sei, wenn die Kinder merkten, daß ihr Vater Sex mit der Puppe und nicht mit ihrer Mutter hätten?" Squire jedoch meinte, "daß sich die Zeiten ändern. Sex-Roboter ersetzen nicht Menschen, aber sie befördern die Beziehung." Er berichtete, daß er auch mit seiner Frau und Samantha einen "Dreier" hätte. Samantha verfügt auch über einen künstlichen G-Punkt und man könne ihr einen Orgasmus bereiten. Außerdem kann sie auch sprechen und antworten. Die Modelle kosten zwischen rund 6500-knapp 13.000 Dolllar je nach personalisierter Zusatzkomponente. 
Nicht geklärt wurde im Frühstücks-TV, ob es auch Transgender Modelle mit austauschbaren Genitalien, je nach Tagesverfassung der Puppe, oder des Puppenspielers gibt? Auch ungeklärt blieb, ob es noch lebensnähere Zusatzfunktionen gibt, so zum Beispiel "Migräne mit einhergehender Sex-Verweigerung", oder online Verbindung zu Amazon und Zalando zwecks künstlicher Shopping-Intelligenz???? TQM

14:34 | dazu passend: Hackers could order sex robots to KILL their owners, cyber security expert warns! TB

08:34 | Kommentar
Gähn, habe ich schon im 1977 in SF-Romanen gelesen. Etwas später wurde das auch so nebenbei in SF-Filmen thematisiert. Was nichts anderes heisst Bewusstsein/heit, Leidenschaft und Energie erschafft Realität. Warum man aber wenn man eine Partnerschaft lebt, eine geistlosen Sexroboter braucht, entzieht sich meiner Kenntnis. Oder sind das schon eher Zylonen (KI) als einfache Roboter ? https://www.youtube.com/watch?v=vGMdZI2W9dg

08:45 I TQM: Kino ist aber eine Sache, kranke Realität eine andere. Es liegt auch hier kein Bewußtsein und keine Leidenschaft vor, sondern irgendein in Silikon gegossenes Sprach- oder Stöhnmodul. So lustig das ganze klingt, so sehr ist es doch Ausdruck der völlig kranken "Westlichen Wertegemeinschaft", die so etwas hervorbringt. Das ist die Message. 

09:19 | Der Inidaner zu TQM
Werter TQM, mir ging es hier grundsätzlich um tech. Evolution. Das zu erschaffen. Seien auch noch keine Zylonen. Ich sprach von Grundsätzlichen. Wir würden nicht mal miteinander reden, wenn es das nicht gäbe. Vor 45 Jahren war sowas pure Fantasie, jetzt leben wir darin. Im übrigen bedient diese Sache nur einen Nachfrage. Und wer bitte, gibt ihnen das Recht bzw. die Erlaubnis, darüber zu bestimmen, wie andere Menschen leben wollen bzw. was sie konsumieren dürfen ? Das erinnert an ein Weltbild das wir Orignell bezeichnen. Wo wir wieder bei Bewussheit sind.

09:35 I Werter Indianer, ich dachte schon, daß Sie es sind. Wissen Sie was?: Ich nehme mir das Recht, ohne Sie um Erlaubnis zu ersuchen zu urteilen und zu beurteilen. Wenn Sie Toleranz und Verständnis für solche Abartigkeiten haben, dann ist das ihr sehr persönliches Problem. Ich bin ideologisch, urteile ideologisch und handle ideologisch. Ob es Ihnen passt, oder nicht ist mir völlig gleichgültig - merken Sie sich das!

12.09.2017

20:06 | jouwatch: Evangelische Kirche beherbergt mit 630.000 Euro Steuergeld bezuschusste Antifa-Organisationen

Eine psychologische Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt und eine weitere Beratungs- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus sind unter dem Dach der Refo-Moabit, der „Reformationskirche im Kiez“ untergebracht. Die Beratungs- und Bildungsstellen erhalten für ihre ganz eigene Art von Seelsorge über 630.000 Euro. Insgesamt gibt der Berliner Senat über 3,3 Millionen pro Jahr für den Kampf gegen Rechts aus. Doch die nächste Erhöhung steht bereits ins Haus.

 

17:00 | YT: Arabs Are Still Selling Castrated Black Slaves Today


14:21 | pp: Wer in Zukunft in diesem Land gut und gerne leben will, sollte besser Arabisch lernen

Nein, der Anlass bei dem dieses Foto entstanden ist, war ganz und gar kein politischer. Ich war mit meinem Mann in Berlin auf dem Weg zum Flughafen. Wir hatten es am Bahnhof Zoo besonders eilig, waren auf der Suche nach der nächsten Verbindung nach Schönefeld – bereits auf dem Gleis, auf dem der Flughafenexpress für gewöhnlich abfährt. Und versuchten deshalb herauszufinden, wann der nächste Zug fährt, damit wir im Notfall auf ein Taxi umsteigen können. Das war uns schlicht nicht möglich – da alle Aushänge auf dem Bahnsteig lediglich in arabischer Sprache verfügbar waren (Foto)

Der Autor-Habibi übertreibt gewaltig Inshallah! TB

 

08:33 | BBC: Photographer wins "monkey selfie" legal fight

Der britische Fotograf David Slater gab dem Makaken (Affen) "Naruto" im Dschungel von Indonesien eine Kamera. Dieser knipste von sich ein Selfie, welches um die Welt ging. Die "Tierrechtsorganisation" Peta zog im Namen des Affen vor ein US-Gericht um die Bildrechte und Einnahmen für den Affen einzuklagen. Schließlich wurde jedoch die Klage abgewiesen. Dennoch stimmte Slater zu, 25% der hinkünfitgen Einnahmen des Selfies zum Wohlergehen Naruto´s an Tierrechtsgruppen zu spenden. Das Verfahren in San Francisco lief unter "Naruto v. Slater", wobei selbst dies umstritten war, da PETA behauptete es handle sich um einen weiblichen Affen und Slater meinte, es sei ein anderer, männlicher Affe gewesen.

Was für ein Affentheater! Hat der Affe "PETA" eine Vollmacht erteilt??? Wird jetzt demnächst "PETA"  die REWE-Gruppe und Lidl im Namen der unglücklichen Hühner verklagen, denen die Einnahmen ihrer Eier vorenthalten werden??? TQM

11.09.2017

19:55 | brd-schw: 34.645 Buchtitel wurden Opfer der alliierten Büchervernichtung nach 1945

Beim Stöbern im weltweiten Netz bin ich auf eine Liste gestoßen, auf der sich Bücher befinden, die von den Alliierten nach 1945 – bis hin zur Todesandrohung – verboten wurden. Eine sachliche und wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den Werken sollte somit verhindert werden. Der Inhalt dieser Werke muss sich offensichtlich gegen das alliierte Eigeninteresse gerichtet und dies gefährdet haben.

Ein Ergänzung dazu: Folgende Bücher sind in Deutschland (freie Meinungsäußerung laut GG) auf den INDEX gesetzt TB


16:50 I Breitbart: Christian parents may sue school allowing six year old to change gender identity

Medien verurteilten die Eltern, da sie etwas gegen Knaben in Mädchen-Kleider hätten - Kleider wären jedoch nebensächlich, so die Eltern. Vielmehr ging es um die Ideiologie. An der anglikanischen (!) Schule auf der Insel Wight mußte ihr sechsjähriger Sohn miterleben, wie ein Mitschüler teilweise täglich zwischen Knabe und Mädchen wechselte. Dies verstörte ihr Kind. Die Schulleitung bezeichneten den Wunsch der Eltern ihr Kind christlich erziehen zu wollen als "transphob"!

Heinrich VIII. würde wohl heute als erstes den Erzbischof von Canterbury köpfen lassen! TQM


07:51
 | BBC: 100 Women: I dye my hair brown to be taken more seriousely at work

Eileen Carey, erfolgreiche CEO aus dem Silicon Valley, ist Anfang 30 hat ein Problem: Sie ist blond! Um bei Investoren und im Geschäftsleben ernst genommen zu werden bzw. älter zu wirken, färbt sie ihr Haar braun. Außerdem trägt sie Brillen statt Kontaktlinsen und weite Kleidung  um von Männern nicht so sehr sexuell wahrgenommen zu werden. Als Tochter einer Feministin, ähnelt sie mittlerweile mehr ihrer Mutter, die nie langes Haar trug, oder Make-Up, oder lackierte Nägel. Sie verspürt keinen Druck feminin zu wirken. 

Unrasierte Beine und aus Bierdosen schlürfend, dreckige Witze zu erzählen könnte ihren androgynen Look abrunden. Vielleicht ein neuer Trend aus dem Sonnenstaat? Freuen wir uns schon heute auf das kommende Um-Styling der noch-blonden Ursula von der Leyen! TQM

08:21 | Kommentare
(1) Welche feminine empanzipatorische Postrevolution mit dem Ziel, wie wirke ich am besten männlich um wahrgenommen zu werden. Ein hehener Akt der weiblichen Selbstverwirklichung, in Zeiten wo das böse ja immer männlich ist. Ist das nun dümmlich oder Anpassung ans an die männliche Überlegenheit ?

(2) Es ist nun einmal eine unserer modernen, grünen gesellschaftlichen Errungenschaften, dass Frauen - beruflich bedingt - ihren Mann zu stehen haben während die Herren der Schöpfung Elternzeit nehmen, um sich um den Nachwuchs zu kümmern. Da muss sich natürlich optisch angepasst werden.

10.09.2017

17:46 | ET: Abbau des documenta-Parthenons – Besucher nehmen sich die verbotenen Bücher ab

Auf der documenta 14 hat der Abbau des „Parthenons der Bücher“ begonnen, Besucher konnten in Kassel Bücher mitnehmen - Die Fassade des Parthenons bestand komplett aus Büchern, die irgendwo auf der Welt einmal verboten waren oder es sind.

Die Leseratte
Mind. 67.000 Bücher sind oder waren auf der Welt verboten! So groß ist die Angst der Mächtigen vor der Wahrheit! Aber mit dem Internet ist die Verbreitung des geschriebenen (und auch gesprochenen Wortes per Video) nicht mehr so leicht zu verbieten. Daher die derzeitige Panik dieser Menschen.

18:13 | Kommentar "Weltmeister"
Irgendwo habe ich gelesen das Deutschland auch bei den aktuell in Deutschland verbotenen Bücher Weltmeister ist, d.h. die Liste der in Deutschland verbotenen Bücher weltmeisterlich lang ist. Kann irgend jemand hier diese Aussage bestätigen oder aber widerlegen und wenn ja ggf. einen Link zu dieser Liste beisteuern?

Korreliert eigentlich Buchverbots-Weltmeister und Fußballweltmeister? Ich denke schon ein wenig, da es dort, wo es weniger Bücher gibt, man sich mehr aufs Wesentliche konzentrieren kann! TB

19:32 | Kommentar zum grünen Kommentar
Ach TB, Hauptsache irgendwie irgendwo irgendwann Weltmeister, Opium braucht das vorsich dahindämmernde Volk. Bücher sind doch heutzutage sowas von alter Schule, zumindest für den Großteil der nachwachsenden Generationen. Und wenn die nix von verbotenen Büchern bzw. deren Inhalten wissen suchen sie auch im Netz nicht danach und stellen als Ergebnis der Lektüre gar unbequeme Fragen.

Eher sehe ich eine Korrelation zwischen der Informiertheit der urdeutschen Bevölkerung, vulgo Schlafschafe, und den verordneten, flächendeckend entgegend der im GG verbrieften freien Meinungsäußerung anziehenden Zensurexessen, Stichwort Hassrede im vituellen öffentlichen Raum. D.h. je informierter das Schalfschaf desto vehementer die Zensur - könnten ja noch mehr Schlafschafe aus ihrem lethargischen Dämmerschlaf erwachen und ihren Unmut laut hörbar äußern geschweige denn ihr Kreuz an die falschen Stelle setzen.

09.09.2017

10:03 | dailyfranz: Pflicht und Zwang im Kammer-Staat

Der Staat Österreich ist zu einem guten Teil auch über seine sogenannte "Sozialpartnerschaft" definiert. Diese spezielle, nur hierzulande beheimatete Art eines nach außen hin als fast schon symbiotisch demonstrierten Zusammenlebens von Arbeitnehmern und Arbeitgebern wurde im Jahre 2008 sogar in den Verfassungsrang erhoben.

Ich weiß nicht, ob unsere deutschen Leser mit dem Wort Kammer-Staat etwas anfangen kann. Kammern, die wahren Mächtigen in Österreich und der Grund, das Österreich nach Wahlen zumeist wieder in einer große Koalition landet! TB

08.09.2017

15:58 | jouwatch: Pfarrer Meurer: Ey, Ihr faulen Rentner, bewegt endlich euren Hintern und helft den „Flüchtlingen“!

Dass, was der Pfaffe hier von sich gibt, ist an Arroganz nicht zu überbieten:
Kölner Pfarrer Meurer verlangt von Deutschen Rentnern sich in der Flüchtlings Krise mehr zu beteiligen. Beim TV Sender phoenix sagte er ,,Den Deutschen Rentnern ist meistens zu langweilig und sie jammern rum, oder fahren auf dem Mittelmeer mit Kreuzfahrtschiffen herum. Und ein paar Kilometer weiter würden Menschen bzw. Kinder ertrinken“. Die Rentner sollten lieber das Geld an privaten Organisationen spenden damit Flüchtlinge gerettet werden können.

Kommentar
Die Rentner mussten vielleicht viele Flaschen sammeln, um sich eine Kreutzfahrt leisten zu können.

07.09.2017

08:27 | YT: Prof. Rainer Mausfeld: Die Angst der Machteliten vor dem Volk

Wenn eine überschaubare Gruppe von Menschen dauerhaft über die große Masse Macht ausüben will, ist die Stabilität des Systems nur dann zu erreichen, wenn man die wichtigste Ressource kontrolliert. Wissen. Was das Volk nicht weiß, noch nicht einmal erahnt, kann es auch nicht auf die Barrikaden bringen. Nach diesem simplen Prinzip herrschen die sogenannten Eliten nun schon seit Tausenden von Jahren über ihre jeweiligen Untertanen. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein System sich "Demokratie" nennt oder nicht. Immer sind es nur sehr wenige, die bestimmen, was offiziell überhaupt gewusst wird. Umso allergischer reagiert jeder Machtapparat auf sogenannte Whistleblower, die man früher abwertend als Verräter bezeichnete.

06.09.2017

21:40 I Hurriyet: Ethyl alcohol sales soar as Turks start making drinks at home to avoid high taxes

Zwischen 2006 und 2016 sind die Alkoholsteuern in der Türkei um 265% gestiegen. Eine 0,7 Liter Flasche Raki kostet mittlerweile rund 23 Euro im Supermarkt, rund 15 Euro davon sind steuern. Dies ist für lokale Konsumenten fast unerschwinglich und so setzen immer mehr Konsumenten selber Raki an, indem sie in Drogerien 96%iges Ethanol "aus landwitschaftlichen Knollen zur lokalen Verwendung" kaufen. Dieser kostet rund 14% und lässt sich mit Wasser und Anisöl binnen 15 Minuten zu Raki verwandeln. Das Ethanol wird aus Zuckerrübensirup gewonnen und kann auch zur Herstellung anderer Getränke wie Wodka verwendet werden. Der Konsum selbst hergestellter alkoholischer Getränke ist stark angestiegen und es gibt viele Gesundheitsschäden und es gab schon zahlreiche Todesfälle. 

Meister Proper, statt Jägermeister  heisst es nun auf türkischen Home-Parties! TQM

19:59 | Welt: Die Empörung über Schwesigs Schulwahl ist ein Missverständnis

Manuela Schwesig wird heftig kritisiert, weil sie ihren Sohn auf eine Privatschule schickt. Viele Bürger begreifen das als eine Provokation. Aber das ist Unsinn - und offenbart das falsche Bild der Einrichtungen.

Grundsätzlich halte ich nichts davon Kinder in irgendwelche Wahlkrämpfe reinzuziehen. Es ist halt Pech das die SPD Tante im falschen Bezirk wohnt, da gibt es halt nur diese Schule. Traurig, aber das Kind bekommt das alles mit und wird sicher die Welt nicht mehr verstehen. Ich denke die SPD hat ganz andere "weiche Ziele" als gerade dieses Thema. Traurig im Grunde. TS

18:01 | jouwatch: Michael Klonovsky: Sklaverei – Der „Tarantel-Biss“ des schlechten Gewissens

Tipp der Leseratte als Einsenderin
Hier mal die GANZE Geschichte der Sklaverei - stark verkürzt zwar aber die heutigen Lügen darüber prägnant enttarnt. Ein Artikel zum Wegspeichern.


16:50 I Times of Israel: Reform jews "worse than holocaust deniers" - former chief Rabbi

Der ehemalige Oberrabiner der Sepharden in Jerusalem, Schlomo Amar meinte, daß "die Reformjuden schlimmer seien als Holocaustleugner, da sie sich über orthodoxe jüdische Gesetze bezüglich der Geschlechtertrennung hinwegsetzen und auf das Recht gemischtgeschlechtlichen Betens an der Klagemauer bestehen." In seiner wöchentlichen Predigt auf der ultra-orthodoxen Webseite Kikar Hashabbat meinte er wörtlich: "Sie streuen der Öffentlichkiet Sand in die Augen und behaupten, die orthodoxen Extremisten hätten die Geschlechtertrennung erfunden. Es ist wie mit den Holocaustleugnern im Iran, aber die hier leugnen noch mehr als Holocaustleugner." Letztes Jahr rief der Oberrabiner schon große Kontroversen hervor in dem er Homosexualität eine "Abscheulichkeit sei, für welche die Torah die Todesstrafe vorschreibt". Netanyahu stellte diese Aussagen in Abrede: "Alle Juden seien Teil einer Familie und die Vielfalt unseres Volkes sollte stets respektiert werden. Ich weise jeden Versuch einen Teil des jüdischen Volkes zu delegitimieren zurück."

Das wird den Ahmedinejad in den Wahnsinn treiben, wenn er auf der orthodoxen Ekel-Skala noch besser davon kommt als die Reformjuden!!! TQM

09:58 | dailyfranz: Aussterbehilfe

Die durchschnittliche europäische Geburtenrate liegt derzeit bei 1,58 Kinder pro Frau. Länder wie Italien haben noch deutlich niedrigere Nachwuchsraten: Im ehemaligen "Land der Bambini" liegt die Quote bei nur noch 1,35 Kinder pro Frau. Spitzenreiter ist Frankreich, hier liegt die Rate bei 1,96 pro Frau. Die genannten Daten stammen von Eurostat und sind die offiziell verfügbaren Zahlen.

Mir kam der Titel dieser Rubrik immer schon ein wenig zu holprig vor! Der Titel dieses Beitrages wäre ein perfekter Ersatz! Triffts in allen Belangen! TB

18:43 | Eri Wahn zur Aussterbehilfe
Im Urlaub ist mir die Frage gekommen, wie es um die Reproduktionsrate im Umfeld der empathielosen Trulla steht. Ergebnis: Erschreckend! Die Wasserträger in der Exekutive (Altmaier und auch ihre Büroleiterin, Beate Baumann), in der Fraktion, Volker Kauder, und in der Partei, Peter Tauber, sind alle kinderlos und haben deswegen auch gar kein evolutions-biologisches Interesse an der Zukunft Deutschlands. Man könnte fast meinen, die „letzte Führerin der freien Welt“ sucht ihr Personal genau danach aus, dass ihnen eine Politik der verbrannten Erde wenig Probleme bereitet.

19:56 | Bambusrohr:
Werter Eri Wahn, Sie haben leider die Tatsache übersehen, dass Kinderlosigkeit heutzutage durch Adoption entgegengewirkt wird. Stichwort Mutti. Die gönnt sich gleich einen ganzen Kindergarten. Und damit auch ein Volker Beck nicht zu kurz kommt, ist die heutige Politik nun einmal genderisiert.


08:22 | unzensuriert:  „Kein Haftgrund“: Festgenommener Totschläger gesteht Tat und kommt sofort wieder frei

Wie auf unzensuriert.de berichtet, kam es am 31. August, in der Fußgängerzone in Bergisch Gladbach zu einer tödlichen Prügelattacke auf einen Passanten. Ein 40-jähriger Familienvater wurde unvermittelt von einem Täter aus einer Gruppe „Jugendlicher“ zusammengeschlagen. Im Krankenhaus kämpften die Ärzte noch vergeblich um sein Leben – noch in der Nacht mussten sie aufgeben, das Opfer verstarb.

... eh Wurscht, es war eh nur ein Deutscher. TS

07:24 | RT: Edinburgh student who ridiculed ISIS online investigated for islamophobia

Gegen Robbie Trevers, einem Jura Studenten im dritten Studienjahr, wurden Untersuchungen eingeleitet, da er sich im Internet über vernichtende US-Militärschläge gegen ISIS freute und über sie herzog. Unter anderem wünschte er ihnen nunmehr bei den 72 Jungfrauen angekommen zu sein. Daraufhin wurde er von der Geschichtsstudentin Esme Allam wegen "offener Islamophobie" angezeigt. Trevers vermutet, daß Allam, die auch ehemalige Universitätssprecherin für Schwarze und Minderheiten ist und sich als Feministin darstellt, sich an ihm rächen wollte, da er aufdeckte, daß sie alle "Schwarzen Männer als Müll" bezeichnete. Ein Sprecher der Universität erklärte, daß die Untersuchungen gegen Trevers im Gange seien.

Hat also die schwarze Frau auch lichte Momente? TQM

05.09.2017

17:38 | blick: «Man will uns ausreden, dass wir mit Kindern glücklich sind» 

Sowohl die Frauen aus der etablierten feministischen Bewegung aus dem Umfeld von Alice Schwarzer als auch die jungen Netzfeministinnen haben keine Vorstellung davon, wie Frauen wirklich leben möchten. Die Feministinnen der ersten Stunde waren lesbisch oder kinderlos oder beides. Die neuen Feministinnen sind queer oder vegan, genderbewegt, haben auch keine Kinder und argumentieren auf der elitär-universitären Ebene. Sie alle können das Leben einer glücklichen vierfachen Mutter nicht nachvollziehen. Sie glauben, ein solches Leben sei ein Desaster. Man will uns unser Bauchgefühl ausreden, dass wir mit Kindern glücklich sind.

10:56 | diefreiewelt: Globaler Krieg gegen Gender-Rollen.Im Eiltempo in die geschlechtslose Gesellschaft 

Linksliberale Ideologen und Globalisten wollen die klassischen Vorstellungen von »Mann« und »Frau« mit allen Mitteln aus den Köpfen der Bürger austreiben. Es ist eine Kulturrevolution ohnegleichen. Und sie setzt schon bei den kleinen Kinder an.

Dazu eine passende Ergänzung: Pravda: „Babys für alle“: Wissenschaft will Schwangerschaft für Männer ermöglichen 

10:12 | derwesten: Auf Amazon werden Kinder-Sexpuppen in Deutschland verkauft 

Unkenntlich gemacht durch unsere Redaktion: Bei Amazon gibt es Sexpuppen mit sehr kindlichem Aussehen. Nach Hinweisen entfernte Amazon Angebote.

Die Kinderehenvollstrecker sind bestimmt nicht für diese kreativen Impulse um den Hunger des erwachsenen Mannes in westlichen Ländern zu stillen zuständig oder ? P

04.09.2017

19:56 | ET: Sondershausen: Flaschenwürfe beim Tanz – Flüchtlinge attackieren Gäste und Security – Polizeieinsätze in der Nacht

Während der Musikveranstaltung "Sondershausen tanzt" kam es zu einer kurzfristigen Belagerungssituation zwischen Asylbewerbern und dem Security-Team. Dabei wurden auch Flaschen auf umherstehende Personen geworfen. Die Polizei rückte an. Es sollte nicht ihr einziger Einsatz in dieser Nacht bleiben.

 

17:32 | MMNews: Grüne wollen rechts vor links abschaffen

Die Grünen fordern die Abschaffung der Vorfahrtregel "rechts vor links". § 8 StVO sei ein Relikt der Nazi-Zeit. Hofreiter: „Brauchen auch im Verkehr einen neuen Wertekompass.“

Satire! TB


08:05
 | rubikon: Die Zukunft des Scheiterns

Scheitern als Chance! Dies gab Christoph Schlingensief einst als kulturelle Kampfparole aus. Und in der Tat: Mehr denn je stehen wir heute vor der Wahl, weiter dem Irrsinn geistfeindlicher Alternativlosigkeit zu folgen – oder uns zu besinnen auf eine neue Kultur des Nichtwissens und der Fehlerfreundlichkeit. Pars pro toto: Jeder hochbegabte Sportler oder Musiker weiß, dass man nur durch Scheitern wirklich lernt.

03.09.2017

16:00 | jouwatch: Massiver Polizeischutz für Antifa-Demo in Wurzen

Die 17.000 Einwohner der sächsischen Kleinstadt Wurzen vor den Toren Leipzigs erlebten am Samstag ein massives Polizeiaufgebot. Eine Antifa-Demo des Bündnisses „Irgendwo in Deutschland“ sollte vor Angriffen von „Rechten“ geschützt werden. Wurzen gilt seit mehr als zwanzig Jahren als Zentrum neonazistischer Gewalt und braunlinker Strukturen in der Region. Zwei Gegendemonstrationen gegen den Protestmarsch der etwa 300 Antifas waren daher verboten worden.

10:12 | dailyfranz: Die ultimative Verhöhnung des Volkes

Bilder, die uns alle dieser Tage erreichten und irritierten: Aus Turmteilen des Kölner Domes gefertigte steinerne Poller, die zur Anti-Terrorismus-Sicherung des seit Silvester 2016 berüchtigten Domplatzes aufgestellt wurden. Dazu grinsende Politiker, die eine "Einweihung" dieser besonderen Steine vollziehen.

10:31 | Kommentar
Man erhöht nun die Schutzmaßnahmen auf eine LKW-Länge Abstand!

1 LKW-Länge Abstand könnte man mit 20 km/h überleben - nur schlagen wir mit ca. 200 Sachen auf! TB

 

08:55 | ET: Tendenz steigend: Kinderehen nach Scharia-Recht in Berlin

Mit dem Zuzug aus Ländern mit Scharia-Recht und islamischer Tradition steigt die Anzahl der offiziell registrierten Kinderehen in Berlin an, durch den Familiennachzug werden es noch mehr. Die jungen „Bräute“ werden durch das Jugendamt unterstützt.

Alleine schon die Definition "junge Bräute" ist ein abartiges negieren der Situation. Was macht die Integrationsbeauftragte, sie reibt sich lieber an einer Leitkultur, die es ihrem Verständnis nach abseits der Sprache nicht gibt und liegt wahrscheinlich in ihrem Ministerum als Opfer herum. 13.000 Mädchen sind in Deutschland gefährdet Genitalverstümmelt zu werden und hier sprechen wir von einer Bereicherung unserer Kultur? Das ist tiefste Steinzeit und diese "Goldstücke" sollen eine Bereichung für unser Land sein? Was wird uns erwarten, wenn das "glänzende schwarze Gold" zu seinem kulturellen Siegeszug in Deutschland ansetzt? Vor allem wie werden sich die so hoch gebildeten "Araber" gegenüber ihren neuen Nachbarn verhalten?  TS

08:31 | YT: BAMF Mitarbeiterin schildert Wahnsinn mit Flüchtlingen

BAMF Mitarbeiterin schildert den wahnsinnigen Alltag mit Flüchtlingen. Quelle: Cicero, Viola Roggenkamp

... Hörspiel.... "Schönes neues Deutschland".... TS

02.09.2017

20:22 | Krone: Vergewaltigt: Joggerin musste notoperiert werden

Am helllichten Tag ist in einem Park mitten im deutschen Leipzig eine Joggerin so schwer vergewaltigt worden, dass sie notoperiert werden musste. Einen Tag nach der Tat riet die Polizei Joggerinnen, den Blick zu schärfen und aufzupassen - und am besten nicht mehr alleine laufen zu gehen.

Verdammt nochmal, wo sind wir? Es ist immer der gleiche Dreck, südländisch... blabla. Frauen geht nicht alleine... blabla. Die Polizei ist überlastet und unterbesetzt und erwischen sie so einen Arsch, sind ihnen die Hände gebunden. Die nächsten Bereicherer warten bereits in Italien, damit sie nach der Wahl auch ein Stück vom Fleisch bekommen und Merkel, Maas und sonstige Figuren.... blabla Kampf gegen Rechts, Links darf das nicht. Deutschland geht es gut. Während diese Tiere ungehemmt und vor allem ungestraft werken. Das geht so lange gut, bis eine nicht zu geringe Zahl an Deutschen sich diese Herrschaften vorknöpft und was dann ..... Nazis. TS

19:47 | Welt: „Unserem Land geht es gut mit Merkel, alle wollen hierher“

CDU-Wählerin Birgit Strohmaier schätzt die Kanzlerin sehr – auch dafür, dass sie Männern wie Putin und Erdogan Paroli biete. Merkel müsse aber eine wichtige Aufgabe in ihrer Partei angehen. Von Schulz hält sie „nichts“.

Beitragstäter:
ich entschuldige mich schon jetzt für die unangenehme Lektüre folgenden Links.  Gesellschaft im ... oder Toitschland sein Untergang ? Keine Ahnung. Sorry

Ich geh dann kurz nochmal in Park und schrei die Bäume an ;-) Ich kann nicht mehr...

... please don´t go... in the no-go! TS

19:23 | ET: Erste offizielle „No-Go-Area“ Deutschlands? – AfD erzwingt „Aktuelle Debatte“ im Landtag RLP und steht „Einheitsfront“ gegenüber

Bad Kreuznach: Kämpfe zwischen afghanischen und türkischen Banden, Tyrannisierung von Stadtfesten durch Flüchtlinge und Deutschlands erste offizielle "No-Go-Area" - Die Situation in der Stadt wurde von der AfD-Fraktion vergangene Woche im Landtag von Rheinland-Pfalz zum Thema einer "Aktuellen Debatte" gemacht - ein Spießrutenlauf für Uwe Junge, den Landesvorsitzenden der Alternative für Deutschland und Paradebeispiel deutscher Parlamentspolitik.

Nach "Wir sind Papst", "Wir sind Weltmeister" jetzt neu "Wir sind No-Go". TS

18:05 I Sputnik: Kein Kater mehr nach Wein! US-Wissenschaftler erfinden Wunder-Gadget

Der CEO des Unternehmens PureWine David Meadow hat eigenen Angaben nach schon immer Wein geliebt – die Folgen dagegen nicht. Deswegen habe er beschlossen, einen Weg zu finden, das Problem zu lösen, ohne auf das Getränk verzichten zu müssen. 
Seine Firma hat nun ein Gadget entwickelt, das den Wein von den Konservierungsstoffen (Sulfiten) und Histaminen reinigen soll. Es handelt sich dabei um einen Filter, der auf den Hals einer Flasche gesetzt wird und den Wein so in ein harmloses Getränk verwandeln soll.
„Ich konnte zwei Gläser Rotwein trinken und bekam danach keine Kopfschmerzen. Sowas habe ich noch nie erlebt“, sagte eine der Testpersonen 

Was soll das denn? Wieder so ein amerikanischer Mist! Was trinkt der Mann für Wein, daß er auf zwei Gläser Kopfschmerzen bekommt? In unserem Grüner Veltliner-Kulturland bereitet es höchstens Kopfschmerzen nach zwei Flaschen nicht heimfahren zu dürfen! TQM

19:14 | Leseratte:
Nach Filterkaffee jetzt Filterwein? Die Kopfschmerzen kommen vielleicht davon, wenn man billige, süße Weine bevorzugt. Seit weder der Wein selbst noch die Flaschen mehr geschwefelt werden (daher kamen die Sulfite) sondern mit Ozon desinifiziert, hat sich das Kopfschmerzpotential von Wein ohnhin stark vermindert. Histamin tut einem gesunden Menschen in der Regel nichts - soviel ist im Wein gar nicht drin, im Rotwein allerdings mehr als im weißen. Wer da eine Intoleranz hat, sollte sich also mit dem Roten zurückhalten und natürlich eher trockene Weine trinken, dann braucht man auch kein Gadget. Versaut vermutlich nur den Geschmack. Ich habe von Wein noch nie irgendwas am Kopf gekriegt - höchstens in den Beinen, und Nachdurst am nächsten Morgen ;-)

.... liebe Leseratte, das Kopfweh kommt vom Schwefel.... TS

20:08 | Der Indianer:
Lieber TS, besinnliche Getränke wie Wein können Schwefel enthalten. Sie enthalten aber auf jeden Fall, wenn man keinen Alk-Freien Wein trinkt Alkohol. Dieser definiert sich durch Qualitätsstufen die man Reinheit nennt. Ist der Alk in der Reinheit niedrig drohen Kopfschmerzen, wo zudem die Menge auch noch eine Rolle spielt. Anders ausgedrückt, es geht darum, ob man eine hohe oder niedrige Alk-Toleranz hat. Früher wurde das damit umschrieben, das jemand viel oder wenig verträgt. Wird der Wein z.B. mit Frostschutzmittel aufgehübscht droht noch schlimmers. Nur mal so angemerkt.

.... dafür ist in Österreich bei einem fachgerecht angetrunken Rausch noch keiner erfroren... TS

17:43 | nuovisoTV, youtube: #BarCode - Trump, Mein Kampf & Denunziationssysteme

Im US-Wahlkampf hat sich Donald Trump als republikanischer Präsidentschaftskanditat durchgesetzt. Er hat die politicall incorrectness als Marktlücke entdeckt und diese zu seiner Wahlkampfstrategie kultiviert.

Auch in Deutschland gibt es politisch unkorrekte Menschen. Diese bewerben sich aber nicht um das höchste Amt im Staat, sondern schreiben Bücher. Doch in letzter Zeit erleben wir eine zunehmende Denunziation aller Andersdenkenden.

Zu diesem und vielen anderen Themen haben wir uns für die Februarausgabe von BarCode die Investigativjournalisten Gerhard Wisnewski und Oliver Janich eingeladen.

Ein älterer Beitrag, der in der Gegenwart, wo Zensur, Denunziation und Unterdrückung kritisch Denkenden in den aktuellen Medien deutlich macht. P

17:12 | david Icke, Youtube: David Icke Shatters The Antifa Left Alt Right Paradigm - Videocast Trailer 

Die Links/Rechts und Antifa Wirren analysiert, Anhören empfohlen. P

17:03 | Welt: Gruppe prügelt Mann zu Tode – Jugendlicher in Haft

Am Donnerstagabend gerät ein Mann in Bergisch Gladbach mit mehreren Personen aneinander. Es kommt zur Prügelei. Tags darauf ist der Mann tot. Die Polizei nimmt einen Tatverdächtigen fest. Er ist 16 Jahre alt.

Lesen Sie diesen Artikel.... sie lesen richtig! Eine Gruppe, ein 16-jähriger..... Passanten riefen die Polizei.... totgeprügelt. Klingt nach.... Armlänge, Goldstück, Bereichungsgruppe und so weiter. Der Beitragstäter findet die Kommentar mehr als bemerkenswert. Oh, das können wir nachfühlen. TS 

 

13:32 | ET: Ermittlungen zu Fake News über Künast eingestellt – Grünen-Politikerin kritisiert Entscheidung als „unangemessen“

Die Berliner Staatsanwaltschaft hat das Verfahren gegen den mutmaßlichen Urheber von Fake News über Renate Künast vorläufig eingestellt. Die Grünen-Politikerin, die kommende Woche ihr Buch zum Thema vorstellen will, kritisierte die Entscheidung als "unangemessen".

Unvorstellbar das eine Staatsanwaltschaft ein Verfahren einstellt. Ob Schuldig oder Schuldig, es geht um die Grünen, die vegane Ausgabe der Justitia. Wäre Manson ein Grüner, so wäre er ebenfalls unschuldig, da er in seiner Kindheit nicht verstanden wurde und durch "rechte Lehrer" vom Weg abgebracht wurde. TS

11:39 | Breitbart: L´Oreal fires first transgender model for rant calling all white people racist

Der französische Kosmetikkonzern feuerte sein erstes Trangender Model, die 29-jährige Munroe Bergdorf (hellbraune, britische Passträgerin). Davor geriet sie auf "ihrer" Facebook-Seite in Rage und meinte die "gesamte weisse Rasse habe ihre Erfolge und Privilegien auf dem Rücken, dem Blut und dem Tod anderer Hautfarben errichtet. Erst wenn die Weissen zugeben, daß ihre Rasse die gewalttätigste und unterdrückendste auf Erden ist, können wir reden!" L´Oreal verkündete, daß die Zusammenarbeit mit Bergdorf beendet wurde, da deren Statements nicht mit den Werten von L´Oreal vereinbar wären. 

Jetzt wird es nicht lange dauern, bis man zur Strafe L´Oreal wieder an seine "Nazi-Vergangenheit" erinnern wird... TQM

01.09.2017

22:05 I Breitbart: Ole Miss Greek life retreat canceled after banana peel found in tree

An der Univesität Mississippi kam es zu einem tragischen Zwischenfall. Der weiße Student Ryan Swanson warf eine Bananenschale auf einen Baum, weil er keine Mülltonne fand. Dies beobachtete der studierende Mohr der traditionellen Alpha Kappa Studentenvereinigung Makal Mc Neil. Trotzdem Swanson erklärte, warum er die Bananenschale auf den Baum warf schrieb die Studentenzeitung, daß schwarze Studenten in Tränen ausbrachen und sich unsicher fühlten, nachdem Mc Neil die Bananenschale entdeckte. Der Täter meinte, daß er zwar unabsichtlich, aber dennoch die schwarze Gemenschaft verletzt hätte. Für den Schmerz den er ihnen bereitet hat, gibt es keine Entschuldigung. Er muß noch viel dazulernen und ermuntert die gesamte Gemeinschaft es auch zu tun.

Das Verbrechen ließe sich noch gewaltig steigern! Die rassistische Schokobanane, außen braun, innen mit tropischem Bananenmark gefüllt, garantiert von pigmentierten Händen geerntet ist so eine unverzeihliche Ansage! Ganz zu schweigen von Erdnüssen in Schokolade gegossen, auch N-Wort-Brot genannt. "Bananen-Split": Zersäbelte Banane mit brauner Schokosauce und coolem weißen Eis. Weitere Rassistische Attacken: Bananen-Boot fahren, Bananen-Umhangtaschen, oder - igitt -  Kondome mit Bananengeschmack! TQM

 

19:14 | jouwatch: „Loverboys“ – Wenn Mehmet Deine Tochter auf den Strich schickt

„Loverboys“ – Junge Männer – mehrheitlich mit muslimischem Migrationshintergrund – haben auch in Deutschland ein einträgliches Geschäftsfeld etabliert. Ihre Masche: Jungen Mädchen die große Liebe vorspielen um diese dann mit psychischer und körperlicher Gewalt in die Prostitution zu zwingen.

Leseratte:
Ein totgeschwiegendes Thema, nicht nur in Großbritannien sondern auch bei uns.

18:32 | jouwatch: Flüchtlingsgewalt auf Chemnitzer Stadtfest – Medien schweigen, Facebook löscht und sperrt

»Chemnitz kapituliert – Stadtfest-Abbruch aus Angst vor Massenschlägerei«, titelt noch die Bild in der Regionalausgabe, bevor sie dann in gewohnter Manier auf die AfD einschlägt. Bilder, Videos und Augenzeugenberichte wurden in den sozialen Netzwerken hochgeladen, sodass jetzt eine Einschätzung über die Vorkommnisse möglich ist.

.
08:14 | BaZ: En Vogue: Extrawurst

Die Studis von heute sind vermutlich die Politiker und Behördenvorsteher von morgen – und werden dann Meinungen, die nicht in ihre Weltsicht passen, diskreditieren.

Na, da steht uns ja noch was bevor! TB

08:07 | dailyfranz: Von der Mission in die Unterwerfung?

Man versteht als Katholik seine eigene Kirche nicht mehr. Wo früher der Auftrag zur "Mission" herrschte, waltet nun der Wille zur Unterwerfung: Hochrangige Kirchenvertreter dienen sich nicht nur einer dem Christentum grundsätzlich hostil gegenüberstehenden morgendländischen Glaubensrichtung an, sondern lassen sich auch von den Verwirrungen erfassen, die der abendländische Zeitgeist mit sich bringt, wenn er immer öfter aus der falschen Richtung weht.

31.08.2017

16:06 | ET: Berlin: Bisse und Schläge in Moschee enden in Psychiatrie – Stuhlwürfe und Allahu Akbar gegen Polizei

Mittwochabend, 22.35 Uhr, in der Dar Assalam Moschee in der Flughafenstraße in Berlin-Neukölln: Ein 33-jähriger Unbekannter weigert sich, den Gebetsraum der Moschee zu verlassen. Ein Verantwortlicher der muslimischen Gemeinde alarmiert die Polizei, die mit fünf Beamten zu Hilfe kommt.

... mit dem Hebelwirkung des Schlagstocks konnte der Biss gelockter werden ...... keine Zähne kein Biss.... TS

14:36 | Breitbart: Muslim ‘Mediator’ Defends Gang Rape After Attack: ‘Enjoyed Like Normal Intercourse When Woman Calms’

A so-called ‘cultural mediator’ at a migrant reception centre in Italy has caused outrage with his comments on rape following attacks on tourists from Poland and Peru in Rimini, Italy. Abid Jee wrote that rape was “a worse act, but only at the beginning, when the willy goes in, then the woman becomes calm and you enjoy it like normal intercourse” on Facebook after a Polish couple and a Peruvian transsexual were attacked by four men thought to be North African migrants, according to the Agenzia Nazionale Stampa Associata (ANSA) wire service.

... ganz wichtige Aussage. TS

15:05 I TQM:  Das wirklich Beste dazu aber kam vom polnischen Vize-Justizminister. Er twitterte: "Für solche Bastarde müsste nicht nur die Todesstrafe, sondern auch die Folter wiedereingeführt werden" Bravo! So sehr die Polen außenpolitisch mit ihrer Russland Paranoia nerven, aber pincto Gesellschaftspolitik und Invasion sind sie sehr brav! 
 

12:14 | ET: Berlin/Rigaer94: Aggressiver Aufwiegler verhaftet – Polizeibeamten ins Gesicht geschlagen – Staatsschutz übernimmt

Früher Montagabend, 28. August 2017, im Bereich Rigaer Straße und Liebigstraße in Friedrichshain-Kreuzberg: Nach mehreren Ausschreitungen in diesem Jahr im Bereich des linksextremistischen Wohnzentrums Rigaer94, bei denen die Polizei teils mit gelegten Bränden ins Gebiet der „Vermummten“ und in einen heimtückischen Hinterhalt gelockt wurde, bestreift die Berliner Polizei die Gegend regelmäßig und kontrolliert Personen.

 

10:01 | Krone: Seit 22 Tagen keine Todesopfer auf Mittelmeerroute

Von der Mittelmeerroute sind seit drei Wochen keine Todesopfer gemeldet worden - und das, obwohl viele NGOs ihren Einsatz zwischendurch gestoppt hatten. Das berichtete die Organisation für Migration (IOM) am Dienstag in Genf. In diesem Jahr seien über das Mittelmeer nach Italien, Griechenland und Spanien bis Ende August gut 121.000 Menschen geflüchtet, nach gut 272.000 Menschen im gleichen Zeitraum 2016.

.. die Hilfsorganisationen betonten doch immer, dass Sie tausende Menschen vor dem Ertrinken gerettet haben. Den NGO´s ist ihre Existenzberechtigung im Mittelmeer an dem Tag abhanden gekommen, an dem kein Wirtschaftsmigrant ertrunken ist. Der Politik mag es zwar nicht gelungen sein die Fluchtbewegungen zu stoppen, doch der Abzug der NGO´s von der Küste vor Libyen rettet scheinbar Leben. Stellen wir doch die provokante Frage, was würde passieren, wenn sich die Politik nicht mehr mit dem Problem beschäftigen würde..... Wirtschaftswachstum in Afrika? TS

11:32 | Leser Kommentar:
Seit 22 Tagen keine Todesopfer auf Mittelmeerroute" merke ich an, dass wenn ich an G. Sorros Stelle wäre, nun ganz, ganz, ganz geschwinde ein paar tote "Flüchtlinge" in das Mittelmeer / Straße von Gibraltar "kippen" täte ... ;-)

30.08.2017

20:12 | YT: Der Links-Staat - Die Kommunalen Netzwerke

Eine unheilvolle Allianz - Diese erschreckend zwingende Dokumentation zeigt die Zusammenarbeit von etablierten Parteien, Behörden, Medien und der linksextremen Antifa, die sich aus reinem Eigennutz zu einer unheilvollen Allianz zusammengeschlossen haben. Schlimmer noch, die Zentrale dieses demokratiegefährdenden Pakts sitzt mitten im Münchner Rathaus, wo sie sich ganz bequem in das Steuersäckel greifen lässt, um unbequeme und lästige Politik-Konkurrenz und Kritiker nach allen Regeln der Strippenzieherei zu drangsalieren und in ihrer politischen Gestaltungsarbeit zu behindern.

Beitragstäter:
Da ich mir gut vorstellen kann das dieses Video nicht lange bei Youtube Bestand haben wird sollten meines Erachtens möglichst viele Leute, auch bei b.com, dieses Video ansehen, sichern und weiter verteilen.

18:18 I Gulfnews: Man who was a woman to marry a woman who was a man

Der künftige Ehemann des indischen Paares lebte seit 13 Jahren  in Dubai. Sie ließen ihre Geschlechtsumwandlungen in Kerala durchführen. Sie werden im November zurückkehren und in Dubai heiraten. Geschlechtsumwandlungen sind in den Emiraten nicht möglich, jeodch "Geschlechtsanpassungen". 

Eine interessante Konstellation. So können sie sich -  obwohl im Stand der Ehe befindlich - gegenseitig als Ex-Mann und Ex-Frau bezeichnen. Sollten sie sich aber scheiden lassen wird es noch komplizierter. Dann ist es der Ex-Ehe-Ex-Mann und die Ex-Ehe-Ex-Frau. TQM

16:20 | jouwatch: Thailand war gestern – Deutschland ist das neue Mekka für Sextouristen

Über Jahre waren es die Länder Südostasiens, die auch deutsche Sexurlauber anzogen mit freizügigen Frauen jeden Alters, die zum Billigtarif bereitwillig die Beine breit machten. Inzwischen aber konnte Deutschland auch auf diesem Gebiet so viel Boden gut machen und gilt bei Sextouristen aus aller Welt inzwischen als erstklassige Spitzendestination.

Der Logik folgend: ein Land, dessen Bewohner sich derart von der Politik durch fi..... lässt, kann auch beim echten Sex nicht prüde sein! TB

 20:29 | Kommentar
Viele deutsche Frauen sind so scharf auf Negerschwänze, dass die Zuwanderer gar nichts bezahlen müssen sondern sogar was dafür bekommen (von der Deutschen Hilfe und Verteidigung um vom deutschen Staat Hartz
IV dafür dass er sein Resettelment umsetzt). Der Straßenstrich ist die öffentliche Straße und Bahnhöfe wo heutzutage mit den Schenkeln geklatscht wird. Ich glaube das ist der Grund weshalb in Deutschland das Rotlicht immer billiger werden muss, weil es zu viele unprofessionelle auf der Straße gibt die man zum richtigen Zeitpunkt nur ansprechen muss.


06:50
 | Welt: 5-jährige Christin verweigert Rückkehr zur muslimischen Pflegefamilie

In London wurde ein fünfjähriges Mädchen ihren Eltern weggenommen und dann einer muslimischen Familie zugeteilt. Dort erlebte sie viele Dinge, die sie verstörten. Dass niemand ihre Sprache beherrschte, war nur eins. 

..... schöne neue Welt.. TS

29.08.2017

19:50 | achgut: Patriotismus jetzt auch grün-kompatibel

Wenn sich etwas in der Gesellschaft verändert, ist das immer auch an den verwendeten Wörtern zu erkennen. Manchmal ist es umgekehrt, dann sollen Wörter die Gesellschaft verändern. Mit einer gegenderten Sprache beispielsweise, überhaupt, allen Formen des politisch korrekten Sprechens, etwas was Bewusstsein schaffen oder es verändern soll.

19:35 | qp: Rom und die Wiedereinführung der Gladiatorenkämpfe 

Bad Ballerburg: Lange Zeit galt es als stark verpönt so brutale Meuchelspielchen öffentlich aufzuführen. Solches zu unterlassen nannte man mal “kultiviert“, aber auch das unterliegt wie alles andere der sogenannten “Mode”. Dank der gelebten “Bereicherungskultur”, insbesondere in Italien, gehört diese Zurückhaltung inzwischen der Vergangenheit an. Ganz im Gegenteil, man pflegt inzwischen einen viel offeneren Umgang mit Gewalt. Das Spektakel muss sich nicht zwangsläufig auf das Kolosseum oder ähnliche vorbereitete Versammlungsstätten beschränken.

15:58 I BBC: I was a neo-Nazi: Then I fell in Love with a black woman

Nein, es ist nicht Leni Riefenstahl, die sich eine Nubierin ranzoomte, sondern die weisse Angela King  aus Südflorida. Der Name Angela hat es offenbar in sich! In diesem Fall beweist es die geistig und (ebenfalls) optisch nicht sonderlich gesegnete Angela King, die über ihren ganzen Körper mit Wikinger Tätowierungen übersäht ist und hinter der Unterlippe "Sieg Heil" eintätowiert hat.
In jungen Jahren lief die damals 23-Jährige mit einer Pistole bewaffnet durch die Gegend. In ihrer Nazi-Gang hatten sie etwas gegen Schwarze, Juden und alle waren homophob, weswegen sie ihre warme Ader verschwieg. Dann überfielen sie einen Pornoladen-Besitzer und verprügelten ihn. Angela King, aus konservativem Hause kommend, merkte schon in jungen Jahren, daß sie sich zu Frauen hingezogen fühlte. Nach der Scheidung ihrer Eltern wurde sie Skinhead. Ihr wurde eingetrichtert, daß Juden die Schiffe besaßen die Sklaven nach Amerika brachten um die Weiße Rasse zu gefährden. Als sie schließlich ins Gefängnis kam, wurde sie dort von einer schwarze Jamaikanerin erleuchtet. Eines Tages lernte sie während ihrer 5 jährigen Haftstrafe eine andere Jamaikanerin kennen mit der sie die Zelle teilte. Nachdem sie sich ihr gegenüber öffnete, öffneten sich auch ihre Herzen und sie wurden ein Paar. Nach iher Freilassung studierte Angela Psychologie und nahm Kontakt mit dem Holocaust Zentrum auf, so sie seither Vorträge hält. Eine Überlebende verzieh ihr ihre Vergangenheit. 
Jetzt ist Angela King Aktivistin der "Life after Hate" Gruppe, sie ist bekennende Lesbe und trägt pinkes Haar. Über die Umgestaltung der Tätowierungen ist nichts bekannt. TQM

13.32 I rubikon: Diversity statt University

"....An jener HU gab es im Februar 2014 einen Eklat mit anschließendem Polizeieinsatz. Warum? Weil in einer Einführungsvorlesung der Erziehungswissenschaft ein Professor die Erstsemester nötigte, sich in Texte von Platon, Rousseau und Kant einzulesen. Offenbar sollen solche ungegenderten Schriften weg: Das Gender-Mainstreaming leuchtet uns „den Weg, von dem es kein Zurück mehr gibt!“

Vorsicht! Alleine schon das Lesen eines solchen Textes ist höchst anstößig. Im Zweifelsfalle bitte selbst der bei Amadeu-Antonio oder der Heinrich Böll-Stiftung um Rat, Vergebung und Läuterung ansuchen. Hausverstand und Logik, nichts da, das muss alles dekonstruiert werden, alternativlos. HP

09:48 | unzensuriert: Urlauber nicht mehr sicher: Brutale Gruppenvergewaltigung durch Nordafrikaner in Rimini

Zu einer brutalen Gruppenvergewaltigung ist es vergangenes Wochenende in Italien gekommen. Wie der polnische TV-Sender TVP-info berichtet wurde ein polnisches Paar am Strand in Rimini überfallen. Erst boten die "Schutzsuchenden" dem Paar Drogen zum Kauf an, dann schlugen sie den Mann mit einer Flasche bewusstlos, fielen über die Frau her und vergewaltigten sie mehrfach auf brutalste Weise.

.... Goldstücke bei der Arbeit... TS

09:26 | oppostition24: Zensurvorwürfe: Kinos nehmen James Bond Reihe aus dem Verleih

Wer hätte das gedacht – 007 ist politisch nicht mehr korrekt. Besonders die älteren Verfilmungen sind in die Kritik geraten und sollen daher nicht mehr gezeigt werden.

.... also ich konnte nichts rassistisches endecken..... James Bond .... er ist sehr multikulturell.... TS

Leser Kommentar:
Die Revolution frisst ihre Kinder

08:28 | Geolitico: Auch Demokratien sind rassistisch

Kritiker der Demokratie behaupten, diese sei von faschistischen Elementen durchsetzt und nehme immer mehr totalitäre Formen an. Andere nennen die Europäische Union eine mit demokratischen Versatzstücken getarnte Diktatur, die strukturell der bolschewistisch-sozialistischen UdSSR gleiche, und nennen sie daher EUdSSR. Ist das billige, nicht ernst zu nehmende Polemik, oder enthalten solche Vorwürfe etwas Berechtigtes?

28.08.2017

17:10 I Breitbart: Christian five year old girl forced into muslim foster care has cross removed and told to learn arabic

Im Londoner Bezirk Tower of Hamlet wurde ein 5 jähriges, weisses, christliches Mädchen entgegen dem Wunsch seiner Eltern vom Bezirksamt in eine muslimische Pflegefamilie gesteckt. Das Knd beklagte sich, daß die "Pflegefamilie" nicht englisch sprechen könne, ihr das Halskettchen mit Kreuz-Anhänger von den "Pflegeeltern" abgenommen wurde, sie angehalten wurde arabisch zu lernen und ihr der Verzehr von Spaghetti Carbonara verboten wurde, weil das Gericht Speck beinhalte.  Bei einem Besuch ihrer leiblichen Mutter sagte sie dieser "Ostern und Weihnachten sind dämlich" und englische Frasuen seien Alkoholikerinnen. Nur mehr 31% der bevölkerung dieses Londoner Problembezirkes sind weisse Engländer. Mindestens 6 private Muslimschulen in diesem Stadtteil predigen radikalen Islam. Das britische Sozialamt fiel es neulich dadurch auf, daß es weissen Pflegeltern die Pflegekinder wegnahm und einem schwulen Paar zur Adoption übergab. Die Pflegeltern, die sich gegen die Adoption durch das Schwulenpaar äußerten wurden nicht als Adopitveltern zugelassen, da sie laut Sozialamt "bedenkliche" Ansichten vertreten würden. 

Eigentlch erübrigt sich jeder Kommentar dazu. Kein Wunder, daß Russland seine Waisenkinder nicht mehr in den Westen zur Adoption freigibt. Hier sehen wir die Spitze der pervertierten  "Westlichen Wertegemeinnschaft" . Eines muß man den Muslims lassen - der "Westen" verdient sich deren Verachtung! TQM

 

16:23 | jouwatch: Israelischer Militärexperte warnt: Westen zu verweichlicht, um echte Kriege zu gewinnen

Martin van Creveld ist weltweit einer der bekanntesten und zugleich kontroversesten Militärexperten. Als Professor für Geschichte lehrte er viele Jahre an der Universität Jerusalem und kam zu dem Schluss: Der Westen hat verlernt sich zu verteidigen. Schuld daran sei eine zu lockere Erziehung.

Der gute Mann hat Recht. Wenn ich da so an mich und mein Umfeld denke! Von meinen Freunden und Bekannten traue ich überhaupt nur einem oder zweien zu, seelisch damit fertig zu werden! TB


16:20 | jouwatch: Wahn und Wirklichkeit: Ein paar provokante Thesen

Es gibt sie. Hinsichtlich der Frage, wie die Dinge sind, ist es „relativ“ nachrangig, festzustellen, wie sie im Verhältnis zu anderen Dingen sind. Wenn es tagelang ununterbrochen regnet, gibt es Überschwemmungen. Das ist absolut so. Wie das im Verhältnis zu einer Atombombenexplosion relativ zu bewerten ist, ändert an der Tatsache der Überschwemmung nichts.

Die Leseratte
Da hat sich jemand die Mühe gemacht, die Sprechblasen mal ein bisschen zu hinterfragen, an die wir alle glauben. Vor allem empfehle ich den letzten und 10. Punkt als Lektüre. Wers nicht glaubt, bitte nach Hornscheidt, Hendricks, Wanka oder Merkel googlen.


07:56
 | dailyfranz: Das wirkliche Problem der westlichen Frauen

Die Überwindung der naturgegebenen Bestimmung, dass Frauen die Kinder bekommen, ist das erklärte Ziel vieler Hardcore-Feministinnen. Die Engländerin Laurie Penny ist eine Vorreiterin dieses Anliegens, sie fordert vehement die Entwicklung eines künstlichen, maschinellen Uterus. Aus ihrer Sicht kann "frau" nur frei sein, wenn die lästige Tatsache von Schwangerschaft, Geburt und letztlich auch Säuglingsversorgung und Aufzucht der Kleinkinder von der Frau weg hin zu den Maschinen verlagert wird. Erst dann hätte die Frau die wirklich freie Wahl zwischen Mutterschaft und Karriere.

Das Wegrationalisieren einer der wesentlichen Eigenschaften (Aufgabe will ich wirklich nicht sagen), welche die Natur der Frau exklusiv gegeben hat, würde einen Rationalisierungs-Prozess auslösen dessen Ende sich die Frau Emanze offensichtlich nicht vorstellen kann!  Das Ende des Prozesses wäre sicherlich nicht im Sinne der Emanzipations-Bewegung! TB

26.08.2017

16:54 | ET: Ehe für alle und Rechte für keinen! – Eine Analyse von Weik und Friedrich

Wir sprechen jetzt von anderen Gesetzen als die „Ehe für alle“, die in all dem ganzen Trubel unbewusst oder vielleicht sogar bewusst untergegangen sind. Während die Medien im Juni und Anfang Juli sich zumeist mit Berichten zur „Ehe für alle“ überschlugen und die Grünen selbst Konfetti im Bundestag versprühten, wurde unser Land grundlegend klammheimlich durch die Hintertür verändert.

25.08.2017

08:31 | Geoliticio: Ehe für alle und Rechte für keinen

Während die Medien im Juni und Anfang Juli sich zumeist mit Berichten zur „Ehe für alle“ überschlugen und die Grünen selbst Konfetti im Bundestag versprühten, wurde unser Land grundlegend klammheimlich durch die Hintertür verändert. Wir sprechen jetzt von anderen Gesetzen wie die „Ehe für alle“, die in all dem ganzen Trubel unbewusst oder vielleicht sogar bewusst untergegangen sind.

24.08.2017

19:33 | jouwatch: Barcelonas Bürgermeisterin amüsiert sich auf Trauerfeier prächtig

Sozialisten scheint eines ganz besonders zu einen: Empathie- und Pietätlosigkeit. Barcelonas linkspolitische Bürgermeisterin Ada Colau amüsiert sich bei der Trauerfeier für die Opfer des islamischen Terrors vom 17. August ganz ähnlich köstlich, wie ihre deutsche Genossin Eva Högl (SPD) bei einem ähnlichen Anlass.

 

15:00 I TQM - und jetzt noch etwas Herzzerreißendes aus dem perfiden Albion! Daily Mail: Heartbreak for grandmother-of-six, 72, as the Nigerian toyboy husband, 27, who she married three months after he added her on Facebook is refused a UK visa despite her spending £20,000 to try and help

Die pensionierte 72 jährige Taxifahrerin Angela Nwachukwu (sehr schwieriges N-Wort!), Indigene aus dem südenglischen Dorset ist untröstlich. Ihr nigerianischer Ehemann und Namensgeber, der 27 jährige CJ N. lernte die 72-Jährige auf Facebook kennen und "likte" sie. Innerhalb von 3 Monaten bemerkten sie so viele Gemeinsamkeiten, daß der Bund der Ehe in Nigeria geschlossen wurde. Sie versuchte sich seiner Anziehung zu entziehen, aber scheiterte: "Er war so fesch, mit großen braunen Augen und einen Körper der seinesgleichen sucht." Das Glück schien perfekt, jedoch sahen die beiden einander bislang erst zweimal in Lagos, da ihm ein Visa verwehrt wurde. Über 20.000 Pfund steckte die agile Pensionistin und Großmutter von sechs Enkelkinder schon in die Visa-Prozedur ihres Toyboys, doch bislang scheiterte sie. Selbst ein Touristenvisum wurde abgelehnt. Nun wird er es mit seinem Studienvisa zur Erlangung des Master Titels versuchen. Ein Fuß ins Mittelmeer: "Syria Asyl!" Und die Überfahrt auf der MS Angela wäre gratis mit Willkommensscheck in der nahen BRD. Wer keine Flugblätter des Soros liest zahlt drauf! TQM

 

14:33 I Daily Mail: Does sex with a robot count as infidelity? Shocking survey reveals that 40% of people wouldn´t see a tryst with an android as cheating

Über ein Drittel der Briten erwägt Sex mit einem Roboter zu praktizieren, nur für ein Drittel wäre es ein Horror und 16% würden versuchen ihren Partner davon abzubringen. Eine Firma aus Barcelona sucht nach Investoren in GB um ein zweites Sexpuppen Bordell in Europa zu eröffnen. Immerhin gibt es noch den wahren britischen Gentleman, denn 79% halten es für unethisch (!!!) einer Sexpuppe etwas anzutun! TQM

 

14:12 I Kurier: Chinas Armee: "Zu viel Masturbation" Grund zur Sorge

 Zu viel Masturbation und Computerspielen sorgen aus Sicht der chinesischen Volksarmee dafür, dass viele junge Männer im Land den strengen Fitnesstest für die Aufnahme in die Truppe nicht bestehen. Die Tageszeitung der chinesischen Armee führte jüngst zehn Gründe auf, warum so viele potenzielle Rekruten den Test nicht bestehen.

Bei 20 Prozent der abgelehnten jungen Männer sei Übergewicht der Grund, acht Prozent würden wegen vergrößerter Hodenvenen abgelehnt. Dieses Problem werde durch zu viel Selbstbefriedigung, zu viel Computerspielen und zu wenig Bewegung verursacht, hieß es in dem Bericht.

Nie kann Mann es der chinesischen Führung recht machen! Erst die rigorose Ein-Kind-Familie, jetzt werden sogar "Luftschüsse" verteufelt. Was noch??? Heiß baden und Bromtee??? TQM

 

09:30 I TQM: Der Scheich kommt, Johnny Walker geht!

Wie "Gulfnews" uns heute berichtet, beschlagnahmte Kuwait 4.000 Flaschen Johnny Walker. Da es sich dem Foto nach um Red Label handelte, trifft es offenbar nur die armen Sünder des trockenen Emirates. So kam der Red Label auch stilgerecht in einem Lastwagen mit Baumaterialien, der in der Industriezone geparkt, die Aufmerksamkeit der kuwaitischen Zöllner erregte und zur Beschlagnahmung führte. Ein Schicksal, welches dem Blue Label im Gepäck der Diplomaten-Pass-Scheichs sicherlich nicht widerfahren würde! Nun wird nach den Hintermännern des Schmuggels gefahndet, der wohl zur Erheiterung des "Eid Al Adha" (Opferfestes) am 1. September bestimmt war.  Der gewerbsmäßige Handel mit Alkohol wird in Kuwait mit bis zu 10 Jahren Haft bestraft, der Schmuggel zum privaten Konsum mit einer Strafe von umgerechnet 280 Euro belegt, ertappt zu werden beim Konsum jedoch nur mit 140 Euro bestraft. Also, am besten man lässt schmuggeln und auch in Kuwait wird es durstige Spediteure geben, die den illegalen Import von 4.000 Flaschen Whiskey mit Verweis aus Jean-Claude Juncker als Eigenkonsum kleinreden können. 

08:15 | spiegel: Jens Spahn hält Großstadt-Hipster für eine Gefahr

Junge Leute aus aller Welt, die sich in deutschen Großstädten auf Englisch verständigen - für den CDU-Politiker Jens Spahn sind sie eine Zumutung. "Elitäre Hipster" nennt er sie in einem Interview mit der Wochenzeitung " Die Zeit" und beklagt, sie schotteten sich gegenüber den Normalbürgern ab. "Das ist nicht weltoffen, sondern provinziell", sagte der CDU-Politiker.

Hipster sind eine allgemeine Gefahr für die Gesellschaft, Penner in Anzügen, verständigen sich in einer Sprache die für einen "Minijober" nicht verständlich ist. Diese haarigen Ungeheuer, mit einem Ganztagsjob verschandeln vielleicht die türkischen Dönabuden. Wo kommen wir hin, wenn sich Deutsche im Schämen für ihre Herkunft einer fremden Sprache bedienen. Da lobe ich mir die Türken, Syrer, Afghanen und sonstigen Buntbereicherer, die versuchen wenigstens ein bisschen Deutsch in ihre Kultur zu bringen...... Sozialhilfe.... Wort des Jahres 2017. TS

23.08.2017

22:10 I oe24: Halbes Dorf gesteht:"Wir sind alle Kannibalen!"

Der Bürgermeister des 900 Einwohner zählenden Dorfes in Südafrika wollte im Rahmen einer Versammlung den Fall aufklären. Dabei räumten gleich 300 Bewohner ein, bei den Heilern in Behandlung zu sein und regelmäßig Menschenfleisch zu essen. Dies sollte ihnen Gesundheit und Reichtum bescheren. Die Bewohner sollen sogar Leichen auf dem Friedhof ausgegraben und das Fleisch der Toten gegessen haben.

Das halbe Dorf besteht aus Kannibalen - wurde "die bessere Hälfte" bereits verspeist? Eine drastische demographische Kontrollmaßnahme! TQM

 

10:50 I Gulfnews mit Video: Saudi boy arrested for Macarena viral video

Ein 14 Jähriger, (fettleibiger s. Video) Knabe wurde in der saudischen Hafenstadt Jeddah an einer Straßenkreuzung verhaftet und zum Verhör abgeführt, nachdem er mit Kopfhörer auf dem Fußgängerübergang zum Song "Macarena" tanzte. Da er "unangebrachtes, öffentliches Verhalten" an den Tag legte und den Straßenverkehr störte, wurde er eingezogen.  Bereits  Anfang August wurde ein saudischer Tänzer und Sänger für die Darbietung des "Dab-moves" auf der Bühne verhaftet, da dieser zum Drogenkonsum animiere, so die saudischen Anti-Drogenbehörden. 

Der Anblick ist ja auch wirklich eine Zumutung! Noch besser wäre ein kleines Polizei-Austauschprogramm. Saudische Polizei könnte unsere Fußgängerzonen von Türken- und Subsahara-Rapper erlösen und bettelnde Zigeuner die an roten Ampeln penetrant von Auto zu Auto ziehen einsammeln. TQM

 

08:44 | ET: Nackte Brunnenfigur wegen „neuen MitbürgerInnen“ verschleiert

Dresden – Hunderte Jahre europäischer Kultur werden nur noch mit Füßen getreten, um sich vor einer frauenfeindlichen, brutalen Ideologie in den Staub zu werfen. Ein sogenanntes Künstler-Duo aus Dresden zeigt einmal mehr, wie diese Unterwerfung aussehen kann. Die beiden verhüllten in Dresden die Statue des Marienbrunnens und begründeten ihre „Kunstaktion“ mit ihrem Wunsch nach einem Überdenken der verschiedenen Positionen in der sogenannten „Willkommenskultur“. Vor gut hundert Jahren habe man in Museen an Besuchertagen für Frauen auch nackte Statuen verhüllt. Mit einer ähnlichen Aktion solle man nun auf die vielen „neuen MitbürgerInnen“ zugehen, um deren Sehgewohnheiten zu verstehen und zu tolerieren.

... da ist es Kunst und "Willkommenskultur" ...... da ist es die Tat von Rechtsextreme ..... Identitäre hängen Maria-Theresien-Denkmal Burka um  TS

22.08.2017

14:40 | ET: Akku zu schwach: NRW-Umweltministerin will 110.000 Euro teure Tesla-Dienstlimousine ausschalten

110.000 Euro soll der Tesla-Luxuswagen das NRW-Umweltministerium gekostet haben. Der damalige NRW-Umweltminister wollte mit dem E-Wagen ein Zeichen für den Umweltschutz setzten. Doch nun droht dem Wagen das Aus: Das E-Fahrzeug habe keine ausreichende Akku-Kapazität und sei „als Dienstlimousine nicht ausreichend geeignet“, heißt es nun aus dem Ministerium.

"Wenn der Dreck zu Ehren kommt, will er gefahren werden!".... pflegt meine liebe Mama zu sagen. TS

Leseratte:
Die 110.000 Euro teure Tesla-Dienstlimousine des NRW-Umweltministers (das Land ist fast pleite) ist nicht geeignet, der Akku ist zu schwach. Bei "Testfahrten" hat sich herausgestellt, dass die Reichweite nur etwa 300 km ist, zu wenig. Na sowas, und dafür mussten sie erst Testfahrten machen? Teurer Test. Ach ja, der Umwelt-Minister hieß Johannes Remmel und erfüllte mit einem abgebrochenen Lehramtsstudium und sonst nichts alle erforderlichen Voraussetzungen für ein Ministeramt bei den Grünen.

12:14 | RT: Schweden: Vater verweigert Ehrenmord an seinen Töchtern und wird selbst zum Mordopfer

Ein 46 Jahre alter Mann wollte nicht den Forderungen seiner älteren Verwandten entsprechen, die wegen unsittlichen Händeschüttelns den Mord an seinen Töchtern forderten. Er weigerte sich und wurde selbst ermordet. Am heutigen Dienstag beginnt der Prozess.


11:06
 | orf: Faustschlag auf Sommerrodelbahn

Ein arabischer Urlauber hat am Montagnachmittag mitten auf der Sommerrodelbahn in Kaprun gestoppt und so beinahe einen Zusammenstoß mit einer deutschen Frau verursacht. Zur Rede gestellt, versetzte er der Frau einen Faustschlag.

... ist das berühren eine Ungläubigen nicht haram? Ist hier nicht eine rituelle Waschung notwendig.... so ca. 30 Min. Kopf unter Wasser? Was sagen unsere Koran-Experten?  TS

Dissident:
"unsere lieben Urlaubsgäste" aus islamischen Landen - zu blöd zum Sommerrodeln, Gefährdung für andere und obendrein präpotent und primitiv...

21.08.2017

16:24 I waechter: Hessens „Lehrplan zur Sexualerziehung“ in Kraft: Gender schon für 6-Jährige

Seit dem 14. August werden Kinder in Hessen schon im Alter von 6 Jahren über gleichgeschlechtliche Partnerschaften aufgeklärt. Grund dafür ist der neue „Lehrplan zur Sexualerziehung“, der mit dem neuen Schuljahr in Kraft tritt. Er sieht fächerübergreifend und verbindlich Genderideologie und „Akzeptanz sexueller Vielfalt und Geschlechteridentitäten“ als Lehrinhalte vor.

09:01 | Gulfnews: Alarm sounded as divorces for futile reasons increasing in Saudi Arabia

Während in China bedingt durch Frauenmangel Agenturen Scheinhochzeiten organisieren um dem Mann und seiner Nachbarschaft wenigstens das kurze Gefühl des Ehestandes zu vermitteln und während in Indien Frauen sich scheiden lassen, weil der Mann zu geizig ist eine Toilette im Haus einzubauen, gibt es noch ein gelobtes Land für echte Männer, die es nicht dulden, wenn ihre Wünsche auch nur ansatzweise unerhört bleiben. Vielleicht sollte man Saudi Arabien doch für die Pussyhats jenseits und dieseits des großen Teiches als Reservat präservieren?!
So berichtet die Gulfnews über den erschreckenden Anstieg an Scheidungen aus nichtigen Gründen und vermutet dahinter einen Mangel an Kommunikation und Wandel der traditionellen Sitten. Ein saudischer Standesbeamter schildert einige Highlights aus seinem Berufsalltag. 
In einem Fall wurde die Frau geschieden, da sie bei einem Abendessen, welches ihr Mann für seine Freunde ausrichtete, vergaß den Schafskopf auf die Servierplatte zu legen und der Mann sich dafür vor seinen Freunden fürcherterlich blamierte, da der Kopf der wichtigste Teil des Mahles sei. Nach dem Essen wurde die Frau geschieden. Der Mann bot ihr später Vergebung an, doch sie lehnte ab, da er sich nicht entschuldigte. Immerhin behielt sie ihren eigenen kühlen Kopf.
In einem anderen Fall vergaß die Frau die Anweisung ihres Mannes nicht vor ihr zu gehen, sondern einen Schritt hinter ihm. Ein Schritt zu viel und es reichte dem Mann - er schritt zur Scheidung.
Auch eine Frau, die während der Hochzeitsreise entgegen der Warnungen ihres Mannes Fußreifen trug, wurde geschieden, so wie auch eine Frau, die ohne Genehmigung ihres Mannes ihre Familie besuchte. 
Saudi Arabien bemüht sich neulich das Konzept einer Ehe den jungen Männern und Frauen neu zu vermitteln - offenbar noch ein langer Weg zu unserer LGBTXYZ-"Ehe für alle". TQM

19.08.2017

09:55 | dailyfranz: Die Untoten des Abendlandes

Wenn wir Europäer es nicht schaffen, die okzidentale Kultur zu revitalisieren, dann werden auf unserem Kontinent in naher Zukunft die Untoten die Abwicklung des Abendlandes übernehmen. Schon jetzt kann man jede Menge blutleerer, aber heftig geschminkter Gestalten in der Politik und im öffentlichen Leben beobachten, die einem bei näherer Betrachtung vorkommen wie die Schauspieler aus einem schlechten Zombie-Film.

18.08.2017

16:25 I RT: Schwedische Gefängnisinsassen erheben Protest gegen grobes Klopapier

Häftlinge eines schwedischen Gefängnisses, zu dessen Vornehmlichkeiten auch eine Sauna zählt, beschwerten sich wegen des viel zu groben Toilettenpapiers, berichtet die schwedische Tageszeitung Svenska Dagbladet. Um das Problem zu lösen, haben die Strafgefangenen, die eine Freiheitsstrafe in der Salberga-Haftanstalt verbüßen, eine Beschwerde über standardmäßiges Klopapier, das „grob, unbequem und einlagig“ ist, an den Justiz-Ombudsmann geschickt.


14:24 I pp: Auch in Deutschland: Islamischer Inzest und seine verheerenden Folgen

".... Es geht um die Thematik Inzest bzw. Cousinenheirat. Ein Thema, das in der deutschen Gesellschaft nicht wirklich eine Rolle spielt, aber sich zu einem immer größer werdenden Problem durch die Zuwanderung von Menschen mit muslimischen Glauben in Deutschland auswächst."

Hatte früher in Europa in den besten Kreisen ebenfalls Tradition. Manche Nachkommen dieser "Häuser" scheinen darunter noch immer zu leiden.... Der Erlösungsphantasie von so manchem Verehrer scheint das jedoch keinen Abbruch zu tun. HP

Kommentar
Die Ehe zwischen Cousin und Cousine ersten Grades ist auch in Deutschland erlaubt, wird aber nur in Einzelfällen praktiziert. Hierzulande weiß man um die negativen Folgen. Solange das Ausnahmen bleiben, ist es auch tolerabel, schlimm wird es, wenn das über Generationen immer wieder vorkommt (wie im grünen Kommentar angesprochen auch im Hochadel, die alle untereinander verwandt sind). Dabei steigt nicht nur das Risiko für Erbkrankheiten von Generation zu Generation, sondern auch eine evtl. verminderte Intelligenz addiert sich quasi auf, weil sie in jeder neuen Generation nochmal sinkt. Als Konsequenz auf die Zuwanderung müsste man diese Verbindung auch in Deutschland tatsächlich verbieten.


06:20
 | ET: „Unsere Fußgängerzonen müssten sofort gesichert werden“ – Terror-Experte fordert Konsequenzen nach Barcelona-Anschlag

Alle großen Fußgängerzonen müssten mit Sicherheitsblockaden versehen werden, fordert Terrorismus-Experte Shams Ul-Haq nach dem Anschlag in Barcelona.

Wie wird man ein Terrorexperte? Ganz einfach, indem man nach einem Anschlag ungefragt kompletten Schwachsinn von sich gibt. Sicherheitstipps in die Welt posaunt und so tut, als würde dieser Wahnsinn die neue Realität sein. Sein Tipp, bauen wir einfach die Städte zu totalen Festungen aus, überwachen wir diese 24 Stunden und machen uns unser Leben zur islamischen Angst-Hölle.
Innerlich sollten wir uns auf die verschiedenen Szenarien vorbereiten und ständig eine Möglichkeit suchen Schutz zu suchen. Am besten wir bauen uns belästigungssichere, Messer-, Bomben- und Autokäfige und die Bewelcomten machen was sie wollen, wir sind ja sicher.
Es wird wieder ein Tag der Beleidleidsbekotzung, alle sind wir bei den Opfern, alle sind wir voller Mitgefühl und alle sind wir solidarisch, wir schließen einen Pakt für den Arsch und morgen belügen wir die eigenen Leute wieder, über die wahren Verhältnisse.
In dieser Form der Demokratie dürfen wir wählen, ob wir sexuell belästigt werden, mit dem Messer zur Blutspenden aufgefordert werden, mit dem Auto überfahren werden oder ein bisschen erschossen und gesprengt werden. Die Haram-Idioten finden schon einen Weg uns das Leben zu vermiesen, zusätzlich zu unseren gewählten Regierungen. Die uns überwachen müssen, ausspionieren und durchleuchten…. weil wir kämpfen ja gegen den Terror. Diese unsere Welt ist nicht bunter geworden, sondern kennt nur eine Farbe – Rot – die von den Opfern der friedlichen Religion. TS

08:43 | Leser-Ergänzung
Mir stößt gerade etwas auf. Ich habe erst jetzt den Fernseher eingeschaltet und stolpere auf N24 direkt über den israelischen "Terrorismusexperten" Shlomo Sphiro, der dort im Studio sitzt und die Ereignisse kommentiert. Dieser Herr stand auch direkt nach dem Attentat in Berlin vor den TV-Kameras. Er behauptete damals, nur Minuten vorher selbst noch auf dem Platz gewesen zu sein und in einem benachbarten Hotel (mit Blick auf den Platz?) zu wohnen. Ich erwähne jetzt keinen anderen Namen, aber ...
http://derwaechter.net/berlin-terror-schon-wieder-israelischer-geheimdienst-bei-anschlag-vor-ort

10:39 | Kommentar "welch ein Irrsinn"'
Wir sollen Fußgängerzonen verbarrikadieren, damit die Terroristen, die unkontrolliert durch die bewusst offen gelassenen Grenzen eindringen, keine Attentate verüben können. Welch ein Irrsinn. Mein Dach ist kaputt und ich stelle unter jede Tropfstelle eine Schüssel, falls es regnet. Unseren Politikern fehlt jeder gesunde Menschenverstand und wir sollen das alles gläubig hinnehmen


08:54 | Der Dissident zur gestrigen Batterien-Aussage
zum Kommentar gestern: "Ich kenne keine Batterie welche, selbst wenn man 3 Windräder hätte und der Wind weht, in zwei Minuten zu laden wären."
Dissident : Dachte ich mir, daß dieser Satz kommen wird. Deshalb zur Erklärung: der gute Herr Prof. weiss sehr gut, daß es solche Batterien nicht gibt. Er hat wohl nur die Energiemenge der Tankfüllung Diesel umgerechnet auf elektrische Verhältnisse, wenn die für diese 2 Minuten dasselbe Ergebnis bringen sollten, was eben nicht geht und vermutlich noch sehr lange Zeit Wunschdenken sein wird. Wer es jetzt nicht versteht, bitte den Hr. Prof. anschreiben oder anrufen...

09:39 | Kommentar
So, so werter Dissident. Der Prof. macht also auf verschleiern. Denn mit solchen Vergleichen schafft man keine Klarheit, sondern eher Verwirrung. Sich dazu noch auf "Zukunftbatterien" zu beziehen macht die Sache auch nicht einfacher. Und die Windräder, welcher Bürger weiss wie deren Leistung ist und kann diese in Kontext zu Ampere, Voltspannung usw. setzen ? Wen will er hier etwas vermitteln, ausser dem Elektriker der das sowieso schon weiss ? So klärt man Menschen nicht auf.

10:38 | Kommentar zum Kommentar darüber
Lieber Kommentator. Der Dissident zitiert doch den Professor richtig und eindeutig: "Wenn Sie in 2 Minuten Ihren Diesel betanken, bräuchten Sie für ein Elektroauto 3 große Windräder, um die Batterie in der gleichen Zeit zu laden."
BRÄUCHTEN !! Also Konjunktiv. Das sollte nur eine fiktive Möglichkeit darstellen. Und wenn man den Bericht mit dem Professor liest, sagt er ja auch einen Satz später, dass keine Batterie derzeitig derartige Ladeströme aushält. Er wollte doch nur deutlich machen, was die alternativen Energien leisten müssten, um mit den fossilen Brennstoffen gleichzuziehen. Ihre Kritik ist hiermit, so meine ich, vollkommen haltlos.

17.08.2017

18:01 | deutschland-pranger: Kompetenz-AttrappenKompetenz-Attrappen

Kompetenzattrappen sind Menschen, die scheinbare Kompetenz vorgaukeln oder uns von den Medien als kompetent „verkauft“ werden. Diese Kompetenzattrappen sind leider sehr oft in wichtigen Führungspositionen von Politik und Wirtschaft zu finden. Als besonders markantes Beispiel dieser Spezies mag der ehemalige Ministerpräsident von Hessen und spätere Chef des Bauunternehmens Bilfinger & Berger Roland Koch gelten. Dieser „Polit-Gigant“ mit Perspektive „Bundeskanzler“ bewies, dass man als Kompetenzattrappe ein grundsolides Unternehmen in wenigen Jahren völlig ruinieren kann. Ein weiteres gutes Beispiel für diese besondere Spezies ist der hochgelobte und in der Politik stets geschätzte „Wirtschaftskapitän“ Hartmut Mehdorn. Auch dieser Spezialist für Unternehmensniedergang hinterlies auf seinem Werdegang hauptsächlich verbrannte Erde. Aber es gibt noch wesentlich drastischere Beispiele.

Beginnen wir mit der bekanntesten Kompetenzattrappe der Republik. Von Bundeskanzlerin Angela Merkel wissen wir aus den Medien....

Neuer Artikel von Gerhard Breunig, Leseempfehlung. P

10:49 | amb: Reißt die Geschichte nieder!

"... Diesem Gutmenschen-Mob der Kämpfer gegen Rassismus möchte ich nicht in die Hände fallen. Sogar vor dem alten Abraham Lincoln machen sie nicht halt und er bekam mit roter Farbe den Leitspruch der Immerrechthabenden ab: Fuck the Law! Es kann nicht lange dauern, bis diese Art der Kulturrevolution nach Europa schwappt. Dann fliegt der Admiral Nelson von der Säule, die Bagage der preußischen Generäle, die noch in Berlin rumsteht vom Piedestal und irgendwann auch die Napoleons in Frankreich. Man muss sie nur lassen."

16.08.2017

11:57 | YT: Bekannter Psychotherapeut Maaz: Warum unsere Gesellschaft so krank ist

Nukleus
Warum sind so seltsame Vögel an der Macht? Warum läuft generell vieles so schief? Hans-Joachim Maaz bringt viel Lichts ins Dunkel mit einleuchtenden psychologischen Erklärungen jenseits von Verschwörungen. Eines vorweg, wenn er eine bessere Frühbetreuung von Kindern fordert, dann ist damit keine Kinderverwahrungsstätte gemeint. Ich sehe schon wieder die empörten Zuschriften.

17:03 | Kommentar zu den seltsamen Vögeln
Ich glaube, das wurde schon in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts erforscht und man entwickelte das ´Peter-Prinzip´: In einer ausreichend komplexen Hierarchie wird jeder solange befördert, bis das Maß seiner Unfähigkeit zu offensichtlich wird (sinngemäß). Und jetzt ist sie halt da: Die Trümmer-Raute.

15.08.2017

09:15 I Video-BBC: Is it okay to use black emojis and gifs?

Eine Mohrin führt in dem Video aus, daß es nicht ok ist schwarze smileys, etc zu versenden, da es der als abwertend geltenden "Negermaskerade" gleicht, die heutzutage auch als abwertend gilt, wenn sich also ein Weißer schwarz schminkt.  Warum eigentlich, wenn "Black is beautiful" propagiert wird?  Vor dem Video aber bitte unbedingt den Warnhinweis lesen! Warning: This video contains historical footage of blackface minstrel shows which you may find offensive. TQM

08:50 | faz: Immer mehr Juden fürchten sich vor Übergriffen

Eine deutliche Mehrheit der Juden in Deutschland nimmt Antisemitismus als großes Problem wahr und sieht deswegen sehr pessimistisch in die Zukunft. Dies geht aus einer Studie der University of Applied Sciences Frankfurt am Main (UAS) und des Bielefelder Instituts für interdisziplinäre Konflikt-und Gewaltforschung (IKG) hervor, die am Montag veröffentlicht wurde.

Darf man eine Kanzlerin, die durch ihr stures Menschen-Import-Verhalten bewußt das Leben der Juden in Deutschland gefährlicher macht, als Antisemitin bezeichnen? TB


10:55 | Leser-Kommentar in Ergänzung zu Nukleus 12.26 Uhr  Kommentar 19.24 Uhr vom 14.08. "Europa/Deutschland sturmreif schießen"

Genauso sehe ich das auch. Und da passt es doch gut, dass jetzt, kaum, dass der Zusammenschluss von Bayer AG und Monsanto unter Dach und Fach ist, Kalifornien Gryphosat als krebserregend einstuft. Da kann man ja schon mal mit Ansage feststellen, dass in Kürze der nächste Industriezweig Deutschlands/Europas mit horrenden Schadenersatzklagen versenkt werden soll. Vor lauter Konzentration auf die Russen übersieht man den Feind unter den eigenen "Freunden". Was sagen denn eigentlich die deutschen Mitglieder der Atlantikbrücke dazu? Herr Merz hat sich ja kürzlich schon etwas leicht kritikschwanger aus dem Fenster gelehnt mit seiner Darstellung, wie die USA amerikanische Rechtsetzung internationalisieren. Gerade die Deutsche Politik sollte sich doch mit der Dolchstoßlegende auskennen. Fazit: Uns geht es so gut wie noch nie!???????????????? (so heißt es doch immer, oder?)

14.08.2017

15:51 | ET: Gefahr für Meinungsfreiheit? – Politisches Spektrum der Akademiker liegt zu neunzig Prozent links

Neunzig Prozent der Akademiker in den USA sind laut einer repräsentativen Umfrage politisch links beheimatet. Dieses Ungleichgewicht bringt gleichzeitig viele sozialpsychologische Probleme mit sich. Vor allem führt es zu einer eingeschränkten Diskussionsgrundlage und wirkt sich damit auch äußerst negativ auf die Meinungsfreiheit aus.

09:03 | achgut: Sie kommen, um Dein Auto zu holen

Unversehens sind wir in eine Dynamik geraten, an deren Ende das Automobil für die Mehrheit der Menschen als Verkehrsmittel nicht mehr existieren könnte. Denn es läuft gegenwärtig eine Kettenreaktion ab, in der ein „Sachzwang“ zum nächsten führt: Die Belastungen, die man jetzt dem Dieselmotor vorwirft, lassen sich auch gegen andere Formen des Verbrennungsmotors finden. Da aber die Alternative „E-Auto“ auf absehbare Zeit weder sozial bezahlbar noch ökologisch verträglich ist, läuft der Schlag gegen den Diesel auf einen Schlag das Automobil selber hinaus.

Andererseits machen die Staaten mit dem Auto derart viel (Steuer)geld, dass sie darauf einfach nicht verzichten können. Ich kann mir aber eine Ausdünnung der Nutzerschichten durch immer absurde Erhöhungen Straßen-Benutzungs- und Parkgebühren vorstellen! TB

11:46 | H. Lohse
Sehr aufschlussreich, -und ich habe mich schon immer gefragt welche rechtliche Bedeutung der in der Zulassungsbescheinigung (früher KFZ Brief) ausgewiesene Satz wirklich hat: "Der Inhaber der Zulassungsbescheinigung wird nicht als Eigentümer des Fahrzeugs ausgewiesen". Selbst gestandene Juristen konnten mir bis dato diese Frage nicht beantworten, -nun ist mir vieles klarer. Ein Schelm, wer Böses denkt.

12:26 | Nukleus
Meines Erachtens läuft hier wieder mal ein soziales und wirtschaftliches Experiment statt. Nachdem das soziale Experiment in Russland (Sowjetunion) nicht ganz so lief wie erwartet, versucht man jetzt ein neues in der EU. Nicht umsonst assoziieren viele die jetzige EU mit der damaligen UdSSR, als EUdSSR. Es läuft eine gewaltiger Angriff auf die deutsche Industrie, primär gegen die Automobilindustrie. Es ist notwendig alle Sowjetrepubliken auf das gleiche wirtschaftliche Niveau zu bekommen. Da man den Rest nicht hoch bekommt, muss man Deutschland runter ziehen mit der Vernichtung der Industrie, Kulturfremden und einer Gängelband aus überbordender Bürokratie.
Herr Bachheimers Ansatz mit den gewaltigen Steuereinnahmen durch die Autos bringt uns deutlich vor Augen, hier geht es gewaltig gegen jedwede Logik und den gesunden Menschenverstand. Ist es pure Dummheit oder doch Kalkül?

12:44 | Kommentar
Deindustrialisierung ist das. Man kann das auch mit Bomben machen. Wird man wohl auch noch. Denn nach wie vor hetzt man gegen Russland. Aber während man dort schon zig-Millionen Menschen zur Übung in die Bunker schickte, hat man hier keine und beabsichtigt wohl auch nicht, welche zu bauen. Will man das Deutsche Volk ausrotten?

Ausrotten? Gelaube ich nicht - eher an der überbordenden Produktivität hindern TB

15:30 | Leser Kommentar:
Ich denke es fehlt hierbei das nötige Grundverständnis der eigenen Rechtsposition. Der von Herrn Lohse angesprochene Satz im "KFZ Brief" lässt schon tief blicken, denn im Grundsatz hat er recht. Nur sind die Zusammenhänge etwas anders. Fakt ist, dass im geltenden Handelsrecht/Treuhandrecht durch die Registrierung des Fahrzeugs bei "Staat" eine Eigentumsübertragung an diesen stattfindet. Der Eigentümer wird so zum Halter und Treuhänder. Das hat zur Folge, dass der Halter als Treuhänder der Sache Auto steuerpflichtig wird und zudem für den kompletten Unterhalt der Karre aufzukommen hat.

Der "Staat" bekommt so von uns Kollateral übertragen, welches er als Sicherheit für neue und bestehende Kredite einsetzen kann.
Diese Methode wird bei allem eingesetzt, das bei "Staat" registriert wird.
Häuser, Grundstücke, Autos, Nutztiere, Firmen, Kinder, Flüchtlinge usw.
Das von Ihnen angesprochene "Steuergeld" ist in dieser Konstellation lediglich der Zins, der von "Staat" für den gewährten Kredit an die Banken abgedrückt werden muss.

15:42 | Leser Kommentar .... zum Kommentar von 11:46 Uhr
Gestandene Juristen??? Die BRD GmbH ist im Handelsrecht. Es gibt keine Behörden mehr, die einen Kfz-Brief ausstellen könnten. Eigentümer ist der Inhaber des Kaufvertrags. Warum wir allerdings Kfz-Steuern zahlen müssen, steht auf einem anderen Blatt. Ist vllt. eine freiwillige Schenkung des "Bürgers" an unsere Firma. 

19:24 | Leser Kommentar zu Nukleus 12:26
Genaus ist es. Die Amis wollen Europa deindustrialisieren und dann die EU wie einst die UdSSR zerfallen lassen. Es war ja damals ein finanzieller Verfall. Und sich dann die Sahnestücke der zerfallenen Industrie für einen Apfel und ein Ei einheimsen, wie sie es in Russland zB mit Yukos Oil versuchten - was jedoch Putin wie so vieles andere verhinderte. Die US Politik für Europa lautet: zerstören und zerfallen lassen, sich dann die Sahnestücke sichern und dann die Europäer zu ihren abhängigen Sklaven degradieren. Ohne Europa in die Knie zu zwingen wird die USA jämmerlich scheitern, denn so würde Europa mit Rus/Chin zu stark werden und keiner würde mehr den Petrodollar akzeptieren. Darum geht es doch im Endeffekt: Rettung des $.

13.08.2017

08:39 | n8wächter: Ein Tag ohne “Benachrichtigungen“

In den 1990er Jahren nahmen zwei weltverändernde Entwicklungen ihren Lauf. Das “Handy“ wurde für praktisch jeden erschwinglich, und obendrein zunehmend zum Statussymbol, und das Internet erreichte immer mehr Haushalte und veränderte den Zugang zu Informationen nachhaltig. Heute ist weder das Eine noch das Andere aus der modernen Gesellschaft wegzudenken;

Ich denke öfters drüber nach, wie die Welt sich ohne Internet-Zugang-für-alle weiter entwickelt hätte. Noch schlimmer oder gleich mit dem Unterschied, dass wir 30-40 % der Verbrechen, die die Politik gegenüber dem Bürger und seiner Freiheit begehen, nicht wüssten? TB

12.08.2017

15:27 | Leser-"Quasi-Live-Berichterstattung" von der Tubecon in Helsinki

Für die Kategorie "Gesellschaft im Niedergang" berichte ich nun für b.com live, sozusagen von der Front. Tubecon Helsinki 2017. Bin beruflich hier und ich muss sagen, mich hat schon mehrere Male fast der Schlag getroffen. Wenn man sich hier aufhält, versteht man wieviel über 12:00 es eigentlich schon geschlagen hat.

Für diejenigen unter uns, die nicht wissen, was Tubecon ist... Genau weiss ich es auch nicht aber es scheinen hier Menschen, die auf Youtube besonders eifrig angesehen werden, Auszeichnung zu bekommen. Das ganze ist eine komplett aufgedrehte Show und eigentlich an Peinlichkeit nicht zu überbieten aber das Puplikumum scheint es zu lieben.

Bisher durfte ich mitansehen, wie sich 3 pubertierende "Youtubestars" auf der Bühne darin gemessen haben, wer sein Spinny länger auf der Nase balancieren konnte. Nach 2 Minuten war die Show vorbei... Nur durften die armen Jungen nicht von der Bühne. Das wollte wohl der Veranstalter noch nicht. Daher mussten diese bemittleidenswerten Kreaturen noch irgendwie 3 Minuten drauf packen (ganz ohne Talente). Ein bisschen rumgebrülle, rumgerenne und - gerülpse hat dann aber die Zeit verstreichen lassen und das Puplikum hat es geliebt. Ein weiteres Schmankerl war eine ca 4m lange Boardwettfahrt live auf der Bühne rund um einen Eimer, Schminktipps von einer 14-jahrigen und Fitnesstips von einem zweiten Teeny.

Das Pulikum (6 - 14 jährige und Eltern) kreischt jedes mal wenn einer ihrer Stars auch nur einen Finger hebt. Das reicht anscheinend schon. Wenn es dann - Mangels wirklichem Talent -auf der Bühne fad wird (eigentlich andauernd) gibt's ja zum Glück das Handy in das geglozt wird.

Noch besser ist die, an die Tubecon angeschlossene Computerspielmesse. 8, 9, 10jahrige messen sich in Shooterspielen. Einen extra abgeriegelten Bereich gibt es dann für die über 18jahrigen. Dort sieht man als besonderes Extra am Bildschirm Blut spritzen und Leichenteile fliegen, in einer realen Form, die beängstigend ist. Die richtige Spielatmosphäre bekommt man aber erst, wenn man die virtuelle Brille und die Kopfhörer trägt. In diesem Zustand sind die "Spielenden" tatsächlich schon fast Eins mit ihrem Spiel.

Und als guter Letzt, die Sportspieleabteilung. Fussball spielen war früher. Heute spielt man am Computer. Man muss aber nicht mal das machen. Es gibt Computerspiel Stars. Unbesiegbar die gegeneinander spielen. Deren Hauptberuf ist es 10 Stunden täglich am Computer, das Spielen zu trainieren. (Man glaubt es nicht, dass man so einen Satz formulieren muss.) Diese Unbesiegbaren kann man auch in einer extra eingerichteten Fanzone treffen, Autogramme und Spieltips holen. Natürlich sind auch Tribünen aufgebaut, von denen aus diesen Typen beim Spielen gegeneinander zugesehen werden kann. Es ist wirklich so: Kinder sitzen hier und schauen anderen Kindern zu wie sie am PC sitzen und Fussball spielen. Es ist unfassbar.

Es ist schwierig das Erlebte zu beschreiben. Es ist, als wäre ich in einer andere Welt. Ich glaub meine Worte können wirklich nur sehr schlecht wiedergeben, was sie hier ab-spielt. Wenn man so hier sitzt, muss man ehrlich sagen, man wird ein bisschen traurig.

Wir danken dem Leser für diesen Bericht. Das ist genaus, das was b.com noch vemehrt brauchen würde. Live- oder vor Ort-Berichte die unsere Zeit bzw. den Geist der momentan herrscht, beschreiben! Danke! TB

 

12:33 | Mail Online: Child miners aged four living a hell on Earth so YOU can drive an electric car.

- Sky News investigated the Katanga mines and found Dorsen, 8, and Monica, 4
- The pair were working in the vast mines of the Democratic Republic of Congo
- They are two of the 40,000 children working daily in the mines, checking rocks for cobalt

Das ist die schöne ökologische Welt der Grüninnen, ja Frau Lunacek wie ist es, wenn man mit den Früchten der Kinderarbeit nur 170 km weit kommt? Wie ist es die grüne Umwelt zu leben, während Kinder in Afrika für das ökologische Gewissen verrecken? Haben wir es nicht durchdacht? Macht ja nix, sind ja nur Negerkinder ..... aber ein Tesla ist schon was schönes. TS

11.08.2017

09:15 | Jerusalem Post: Polish jewish leader says community at a "low point" due to antisemitism

Eine interessante Meldung im Kontext des gestrigen Berichts, hier in dieser Rubrik, wo über inszenierte "jüdische Hochtzeiten ohne Juden" in Polen berichtet wurde. Zwei Angehörige eines jüdischen Fussballvereines wurden von Hooligans aus antisemitischen Motiven überfallen.  
In einem offenen Brief an die Regierungspartei PIS beklagt der Vorsteher der jüdischen Gemeinden in Polen und die Vorsitzende der jüdischen Gemeinde in Warschau, den Anstieg des "rechten Antisemitismus" in Polen. Erst Anfang des Monats meinte ein Abgeordneter der PIS: "Ich frage mich warum es so viele Abtreibungen unter den Juden gibt, trotz Holocaust." Solche entsetzlichen Aussagen riechen nach Antisemitismus , so die Unterzeichnerin des offenen Briefes.
2015, kurz nach dem Wahlsieg der PIS verteidigte Antoni Macierewicz, polnischer Verteidigungsminister, "Die Protokolle der Weisen von Zion" und letztes Jahr schob er die Schuld für die Ermordung von Juden durch Polen während und nach dem Holocaust "den Russen" in die Schuhe. 
"Trotzdem", meinte der Vorsitzende der  jüdischen Gemeinden in Polen, "sei Polen noch immer ein guter Ort für Juden, sicherer als viele andere Orte in Europa." Spricht letzter Satz für Polen, oder gegen Paris, Brüssel, London, etc.??? TQM

12:30 | Kommentar
"2015, kurz nach dem Wahlsieg der PIS verteidigte Antoni Macierewicz, polnischer Verteidigungsminister, "Die Protokolle der Weisen von Zion" ..."
Von den Protokollen der Weisen von Zion wird von BRD-Schergen stringent behauptet, sie seinen eine Fälschung. Wenn es eine behauptete Fälschung gibt, muß es logischerweise auch ein Original geben. Bei einer Fälschung handelt es sich um ein Nachahmer-Produkt; mit anderen Worten, die Fälschung ist ohne Vorbild nicht möglich. Übrigens, kein BRD-Scherge hat eine Antwort auf die Frage nach dem Original (auch hochrangingen sog. "Verfassungsschützern" bleibt der Mund offen stehen, wenn man sie nach dem Original fragt).Das nur mal so am Rande. ☺

10.08.2017

21:30 I Jerusalem Post: Polish villagers hold jewish wedding without jews

Überall in Osteuropa, besonders in Polen, werden jüdische Nostalgie-Veranstaltungen abgehalten. Sie stellen eine Art Therapie dar. In der Ukraine werden in "jüdischen" Themenrstaurants schwere, Schweinefleischgerichte für Touristen serviert und jüdischen Figuren verkauft. Jüdische Festivals in Krakau, Warschau und Budapest ziehen nicht-jüdische Besucherscharen an.
80 Km nordöstlich von Warschau fand jedoch letzten Samastag eine außergewöhnliche Feier statt - eine gespielte jüdische Hochzeit, ohne Juden, aber inklusive "fake Rabbi". Die "jüdischen" Events stellen eine Art Therapie für Osteuropa dar, wo die Juden beinahe ausgelöscht wurden.

Einmal nicht Ibiza - ein heisser Fortbildungs-, bzw. Urlaubstipp für HC Strache und Gert Wilders. TQM

10:11 | b.com-Eigenbeitrag: TQM - Anti-Islam ist noch lange nicht "daham"

Die EU, jener parasitäre, bürokratische Moloch und Repressionsapparat, der selbstgefällig gegen Bürger und die Souveränität seiner Mitglied-Staaten agiert, setzt sich selber mit Europa gleich - wer die EU kritisiert ist "Anti-Europäisch". So scheiterte ursprünglich eine "Europäische Verfassung" unter anderem daran, daß mancher südeuropäische Staat den Gottesbegriff, bzw. das christlich-abendländische Europa verankert sehen wollte, während das ehemals protestantische, nunmehr atheistisch-neuheidnische Mittel/Nordeuropa seit geraumer Zeit jenen "Ersatzreligionen" frönt, die sich von dort aus über ganz Europa ausbreiteten.


07:50
 | Welt: Aufregung um „kultursensible Toiletten“ in Bürgerzentrum

Bei der Sanierung eines Kulturzentrums mitten in Köln wollten die Betreiber des Hauses auch auf muslimische Besucher Rücksicht nehmen. Und bauten extra eine Hocktoilette. Das löst nun heftige Diskussionen aus. Und stößt auf Widerstand.

Sollte Ihnen heute im Raum Köln ein "kultursensibilsierter Bunt-Bereicherer" mit braunen oder gelben Augen entgegen kommen, keine Angst, es ist kein labilier Einzeltäter mit Detonationshintergrund oder Stechmanie sondern eine "Wartender" oder auch "Verkneifer". Das stückchen Heimat, der stille Ort wird erst 2018 fertiggestellt. Die Bodenlochkonstruktion mit Hinternbewässerung, eine fundamente Errungenschaft der Darmentleerung, ermöglich uns eine kulturelle Annäherung an die Darmentleerung und fühlt so die Lücke zwischen den Kulturen. Hier ist kein Platz für Gender-Marotten oder Männchen/Weibchen-Allüren, hier wird alles auf das Wesentliche reduziert. In den Weiten der Wüste macht die Sanddüne auch keinen Unterschied zwischen den Geschlechtern, doch da wir in unseren Breiten sehr wenig Sand und Dünen haben, können wir diese Konflikte nur in der Errichtung unzähliger Aport-Varianten begegenen. Ich kann unseren Leser nur empfehlen, hocken sie sich hin und lassen sie dieses Problem laufen..... sie werden sehen, es ist alles für den Arsch. TS

09.08.2017 

21:57 I Sputnik: BBC-Mitarbeiter schaut Porno während Live-Schaltung

Der Meldung zufolge saß der Mitarbeiter mit Kopfhörern im Senderstudio. Auf dem Video ist zu sehen, dass im Film eine Frau sich auszieht und ihren nackten Busen zeigt. Laut Daily Mail haben am Montagabend, als die Sendung lief, rund 3,8 Millionen Zuschauer zugeschaut. Der Vorfall führte zu einer heftigen Reaktion in den sozialen Netzen.

Eine infame Unterstellung! Wahrscheinlich sah er lediglich ein Gesundheitsvideo der Krankenversicherung über das Aufspüren von Knoten in der Brust, alles andere ist undenkbar in der feinen BBC. TQM

16:30 |  n8wächter: »Cognitives Privileg«: Gleichmacherei erreicht Intelligenz

Seit Jahren wird in den Vereinigten Staaten bereits das sogenannte “White Privilege“, also das Privileg oder die Vorzüge weiß zu sein, von den gesellschaftlichen Gleichmachern in einer künstlichen Rassendiskussion offen bekämpft. Die in den Raum gestellte Behauptung lautet, dass Weiße in den USA generell den Vorzug vor Schwarzen oder allgemein gesprochen Nicht-Weißen erhalten, dass sie in die besten Führungspositionen kommen und die USA unter weißer Kontrolle sei.

Die Leseratte
Mit hoher Intelligenz geboren zu werden ist nichts weiter als ein Unfall, für den man sich schuldig zu fühlen hat. Der Hintergrund ist klar, Schwarze fühlen sich benachteiligt, weil sie in höheren Positionen unterrepräsentiert sind und jetzt gesteht man sich einerseits ein, dass es auch was mit ihrem oft niedrigen IQ zu tun hat, andererseits sollen daran trotzdem die Weißen schuld sein, weil die "zufällig" mit höherem IQ geborenen wurden.

Ich fürchte, wenn genug Neger hier das Land überschwemmen, wird man uns diesen Quatsch auch noch einreden. Wir Deutschen brauchen schließlich dringend einen neuen Schuldkomplex, der alte funktioniert nicht mehr so richtig. Trotz medialer Dauerpropaganda gibt es immer mehr Menschen, die sich nicht schuldig fühlen, weil sie und schon ihre Eltern erst nach dem Krieg geboren wurden.

 

13:10 | Kommentar von Nukleus:

Was meiner Meinung nach sehr interessant wäre für die Leser von b.com, was sagt das Umfeld über......?

Kurze Erläuterung: Ich unterhalte mich mit Verwandte und Bekannte über gesellschaftliche Begebenheiten und was diese Menschen für Meinungen, Vorstellungen, Informationen und Wissen darüber haben.

Meine Beobachtungen sind folgende: Trump wird, wie von den Massenmedien gewünscht, sehr negativ gesehen. Viele Menschen machen sich Sorgen über die Umweltverschmutzung, sehen den „Dieselskandal“ dennoch recht differenziert und glauben nicht alles. Trump wird deswegen negativ gesehen, da er sich gegen den Umweltschutz ausspricht, also gegen eine Beschränkung des Kohlendioxidausstoßes ist. Fazit: Die Massenmedien sind für Viele noch sehr glaubwürdig, mit leichten Abstrichen.

Was wir schon öfters lasen über Ladendiebstähle der „Goldstückchen“, wird mir immer wieder von Einzelhandelskaufleuten bestätigt: Bei einem Diebstahl begleicht das Landratsamt den Schaden und die Polizei verweist auch bei Anzeige sofort auf jenes. Fazit: Es wird nicht besser und die "Goldis" werden immer dreister.

Viele Menschen sehen auch, es kann nicht so weiter gehen und wir steuern auf einen Kollaps zu. Ganz interessant ein Gespräch mit einem Ehepaar im Spital, wo der Mann das Gespräch auf diesen Kollaps lenkte, die Ehefrau sofort mit einer Fernsehdokumentation ablenken wollte, der Mann wieder auf das Thema Kollaps kam. Faszinierend wie manche Menschen versuchen diesem Thema auszuweichen und es ausblenden. Fazit: Wenn ich es nicht sehe, dann ist es auch nicht da.

Genereller Konsens besteht aber, wir werden alle nur noch abgezockt.

Bei Flüchtlingen hinterließ der Gesinnungsterror des Staates schon deutliche Spuren, man hat ja nichts gegen Verfolgte, aber die Bösen müssen schon wieder weg. Auf alle Fälle haben die Meisten ein sehr mulmiges Gefühl bei den „Flüchtlingen“, können es aber nicht wirklich formulieren und man hat einfach Angst deutlich dazu etwas zu sagen. Fazit: STASI 2.3 funktioniert sehr gut und ein weiteres Update auf STASI 2.4 ist nur eine Frage der Zeit und wird einfach hingenommen.

08.08.2017

17:02:  Sputnik: Disney zeigt Kleinkindern Trickfilm über lesbisches Paar

Bei Disney Channel erscheint bald eine neue Episode des Zeichentrickfilms für Kleinkinder „Doc McStuffings“. Wie aus der Vorschau hervorgeht, geht es darin um die Familie eines lesbischen Paars – einer Afroamerikanerin und einer hellhäutigen Frau. Dies berichtet das Newsportal The Daily Dot.

Wahrscheinlich auch noch beide Veganerinnen und der gebürtige Bub im Mädchenkleid auf Selbstfindung. Disney ein immer penetranteres Instrument der LGBT-Propaganda. TQM

16:35 I Gulfnews: Ministry bans Japanese soy sauce brand after alcohol detected in samples

Das Ministerium für Klimawandel und Konsumentenschutz der VAE stoppte heute den Import von Kikkoman Soya Sauce, da sich in Proben Spuren von Alkohol fanden. Konsumenten wurden aufgefordert, sich der Produkte zu entledigen!

Ist also der geheimnisvolle "Umami"-Geschmack nichts anderes als der gute Alkohol? Der Sushi-Trend bloß verkappter Alkoholismus? Wird die Soya Sauce jetzt vom Supermarktregal in den Liquor-Store umgepackt, farblich gleich neben dem Guiness präsentiert??? Was bei uns das hysterische Allergen-ABC ist dort die geheuchelte Alkohol-Panik, obwohl nicht nur der Staat am Alkohol-Import- und Vertriebsmonopol bestens verdient, sondern Johnny Walker sowohl imGehrock, als auch im Beduinengewand großen Zuspruch erfährt! TQM

11:00 | cash: «Generation Y» - So stehen die Millennials zu Geld und Finanzanlagen

Die Generation der unter 40-Jährigen beeinflusst mehr und mehr Alltagstrends und gesellschaftliche Haltungen. Aber gibt die direkt vor der Jahrtausendwende geborene Altersgruppe auch beim Investieren den Ton an?

Das einzige, was denen wirklich wichtig am Geld ist, dass es Göttinseidank genderneutral "das" und nicht "der" Geld heißt! TB


07:14
 | BBC: Chinese restaurants offers bra size discounts

Das Restaurant "Trendy Shrimp" offerierte zur Empörung einiger Besucher einen, nach Körbchengröße gestalteten Rabatt auf Speisen. Während Körbchengröße "A" nur 5% bekam, erhielten Damen mit der Körbchengröße "G" 65% Rabatt. Die dazugehörige Schautafel (Foto/Artikel) wurde mittlerweile entfernt. Der Restaurantbesitzer verteidigte die Aktion, da sie ihm 20% mehr Gäste brachte. Andere Restaurants in China gaben bereits Rabate für möglichst dicke Männer und möglichst dünne Frauen.

Wie sexisitisch! Wenn gleich der Restaurantbesitzer leicht 65% Rabatt auf Körbchengröße "G" gewähren kann - diese ist bei Chinesinnen so selten, wie ein Sonnenbrand bei einem Nubier. Körbchengröße "G" haben wohl am ehesten fette chinesische Männer, aber die schienen laut Schautafel von der Auktion ausgenommen. Doppelt sexisitisch! TQM

08:00 | Der Name "trendy shrimp" würde eher Rabatte für besonders kleine, spatzenartige ...........ach lass' mas einfach! TB

07.08.2017

17:44 | jouwatch: Neues von den Linksirren: Die rassistische Eistorte!

Kennen Sie Murli? Das ist eine Köstlichkeit, die das Hotel “Zur Post” in Melk (Niederösterreich) seinen Gästen in den warmen Sommermonaten serviert. Eine Eissorte mit Schokoglasur und Krokant. Nicht weniger, aber auch nicht mehr. Ein Leckerbissen mit Tradition, das seit 27 Jahren Gaumenfreude bereitet. Nun aber hat sich ein (vermutlich geisteskranker) Leser der Niederösterreichischen Nachrichten beschwert und dem Wirt Rassismus vorgeworfen.

Jetzt weiß ich erst, was die Nachbarn meiner Kindheit für Nazis waren. Die hatten eine braune sehr sympathische Katze Murli getauft. Eigentlich sollte man die anzeigen! TB

Die Leseratte
Da hab ich doch fast meinen Kaffee quer über den Tisch gespuckt vor Lachen. Eine Frage habe ich allerdings noch an die Ösis: "Murli" ist dann wohl eine Ableitung von Mohr?

Ja ist es! Das erinnert mich auch an eine Zeitungsüberschrift in den 90ern. Da gab es "plötzlich" einen Schwarzen in einem Provinznest in der Nähe von Graz. Als die Männer tagsüber auspendelten war die Tanzkarte des Exoten übervoll. Die Natur nahm ihren Lauf und ein Jahr später gab es zum Erstaunen mancher und zum Gaudium anderer mehrere halbbunte Kinder im Dorf. Ein österreichisches Swingermagazin nahm diese Story natürlich gerne auf und titelte "Murli, Murli, des woa a krumms Tourli" (eine krumme Tour)! Damals keine Konsequenzen für die Redaktion. Heute würde das Haus des Herausgebers von Antifantinnen (mit bunten Kindern) besetzt sein und selbiger würde sich im Häfen befinden! TB


17:42 | MMN: Rentner im ICE verhaftet, weil er kein Ticket hatte

Am Freitag, dem 04. August 2017 wurde die Bundespolizei gegen 12.30 Uhr durch eine Zugbegeleiterin eines Intercityexpress um Unterstützung gebeten. In ihrem Zug befand sich ein älterer Herr, der keine gültige Fahrkarte vorweisen konnte. Zudem hatte er im Zug geraucht.

 

15:19 | ET: Serie von Sexualstraftaten um Ingolstadt – Gaimersheim: 5.000 Euro Belohnung und 1.300 Unterschriften im Vergewaltigungsfall

Nach zwei Vergewaltigungen in Ingolstadt und in der Nachbargemeinde Gaimersheim am 1. Juli, kam es um die Monatswende erneut zu drei sexuellen Belästigungen von Frauen im Stadtgebiet. Für die Polizei nur eine "zufällige Häufung".

.... irgend wann wird man eine Foto jener Frau aufhängen, die noch nicht belästigt oder vergewaltigt wurde.  Angela????? TS

18:37 | Kommentar
Bei solchen Sachen sollte man sich eigentlich sofort organisieren und so eine Art "länger anhaltenden Flashmob" starten um dem Anbieter den absoluten Murli-Verkaufsrekord zu bescheren, -nur um zu zeigen was der überwiegende Teil der Bevölkerung von so Blödheiten hält!!

06.08.2017

14:25 | MMNews: Berlin: rot-rot-grüne Toiletten-Koaliton löst ein dringendes Bedürf

Der neue rot-rot-grüne Senat in Berlin kümmert sich mit Hochdruck nur um Wichtiges: nicht BER, Drogenkriminalität, Einbruchsdelikte und Gewalt im öffentlichen Raum, sondern mit "Unisextoiletten im öffentlichen Gebäuden" befasst sich die erste Vorlage an das Landesparlament.

Die Leseratte
Wer auch immer heute Dienst hat: Ich wünsche trotzdem einen schönen Sonntag! Vera Lengsfeld nimmt sich auch noch mal des Themas "Unisex-Toiletten" in Berlin - mit der ihr eigenen ironischen Art.

05.08.2017

20:00 | jouwatch: Das Platzieren eines Schinkenbrötchens vor einer Moschee ist schlimmer als das sexuelle Belästigen eines 11 jährigen Mädchens

Der Wandel in der Rechtsprechung nimmt immer absurdere Ausmaße an. Auch wenn sich die beiden im folgenden beschriebenen Fälle in Großbritannien abspielten, so muss man aufgrund der Verschränkungen der Rechtssysteme durch die EU und andere internationale Gremien und Abkommen davon ausgehen, dass auch in Deutschland ein vergleichbarer Mentalitätswandel bei juristischen Urteilen wahrscheinlich ist.


19:31 | Schlüsselkindblog: Richterin bestätigt indirekt: unverschleierte Frauen sind Nutten

Muslime und ganz vorne an, Islam Gelehrte, nehmen kein Blatt vor den Mund, wenn es darum geht, „unverschleierte Frauen“, als „nicht ehrenhafte Frauen“, „Ungläubige“ und noch viel direkter, zu bezeichnen. Was nicht verschleierten Frauen in der islamischen Welt alles an Strafen droht, ist mit den Scharia Gesetzen heute hinlänglich bekannt.

In Italien ist das ejakulieren auf den Oberschenkel einer Frau ... keine sexuelle Gewalt, da es zu keinem körperlichen Kontakt kommt ist. Klarer Fall von Safer Sex. TS

19:48 | Leser Kommentar:
Für alle Damen in den Öffis: Kleine handliche Gartenscheren gibts im Baumarkt ihrer Wahl schon ab € 6,99. Sollte man immer dabei haben.

17:55 I oe24: 45-jähriger onanierte vor Frauen: Anzeige

Die Polizei hat in der Nacht auf Samstag einen 45-Jährigen in der Salzburger Innenstadt festgenommen, der vor sechs Frauen onaniert hat. Zwei Frauen verständigten die Polizei. Der Mann ergriff die Flucht, als die Beamten eintrafen. Der 45-Jährige konnte aber angehalten werden und wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt, informierte die Polizei in einer Aussendung am Samstag.

Interessant wieso ausgerechnet diese beide der sechs Frauen den Mann anzeigten und die anderen nicht? Wurden dem Mann auf der Flucht die Hände gebunden? Hatte der Mann einen Migrationsvordergrund??? TQM

16:20 I Breitbart: "Scruff" Gay Dating App warns Chadwick Moore for Pro-Trump account Bio

Der bekannte schwule journalist Chadwick Moore registrierte sein Profil bei der schwulen/LGBT-App "Scruff": "Pro-Westlicher Chauvinist. Der Westen ist das Beste. Anti-Globaslist, anti-Freihandel, anti-rassistisch, anti-PC, pro-Amerika, pro-Freiheit, pro-erstem Zusatzartikel der Verfassung, pro-Trump, Scharia tötet, beendet die Sklaverei des 21. Jahrhunderts und baut die verdammte Mauer."  Die App blockierte den Profiltext mit der Begrüdnung, daß sein Text gemeldet wurde und gegen dieser gegen "Hate" und Anti-Diskriminierungs-Richtlinien des Anbieters verstoße.

10:38 | dailyfranz: Stoppt die NGOs!

Gut gemeint ist bekanntermaßen das Gegenteil von Gut. Und wenn man mit dem "Gut gemeinten" auch noch auf Förderungsgelder und Spenden schielt, wird endgültig etwas Übles aus einst vermutlich authentischen und hochstehenden Idealen. Die Rede ist von den NGOs.


08:11
 | unzensuriert: Afghanischer Asylbewerber schlägt und tritt aus Rache 13-jähriges Mädchen - Polizei "belehrt" ihn

Weil ein 13-jähriges Mädchen einen 19-jährigen Mann wegen einer zurückliegenden sexuellen Belästigung anzeigte, wurde sie nun vom Täter, einem afghanischen Asylbewerber, getreten und geschlagen. Laut einer Presseausendung der Polizei Brandenburg fand der Racheakt am Sonntag, 30. Juli, in der Schloßstraße in Rheinsberg statt.

Es kann nur eine "Belehrung" über die Reiseroute geben... nach Afghanistan. TS

04.08.2017

22:50 I BBC: Woman shot in vagina in sex game gone wrong

Die 46-jährige Frau führte mit dem 47 jährigen David Andrew Jeffers sexuelle Handlungen in einem Hotel in Stockport aus. Das Paar war vertieft in "sexuellen Phantasien", als sich ein Schuss löste. Die Polizei bezeichnete die Szene als erschreckend und beängstigend. Die Frau wurde in einer Blutlache vorgefunden und bezeichnete Jeffers als "üblen Mann". Die Frau mußte umfassend chirurgisch behandelt werden und erlitt "lebensverändernde Schäden" im Genitalbereich. Der Mann wurde wegen unerlaubten Waffenbesitzes und lebensbedrohlicher Absichten zu 10 Jahren Haft verurteilt.

Offenbar erfolgte der Waffeneinlauf einvernehmlich, nicht aber der Schuss. Auch wenn der unfreiwillige Schusskanal  der 46-Jährigen wohl nicht die Jungfräulichkeit kostete, so doch die Beckenbodenmuskulatur. TQM

 

21:55 I Breitbart: CA parents sue school for treating 7 year old transgender "girl" like a boy

Die südkalifornischen Eltern Priya Shah und Jaspret Brar verklagten die Privatschule ihres 7 Jährigen Kindes  Nicole "Nikki", welches ein Knabe ist, jedoch sich als Mädchen fühlt. Die Schule weigerte sich den Mädchennamen zu führen, zwang das Kind zur Nutzung der Knabentoilette und tragen der Knabenuniform. Das Kind "Nikki" wurde depressiv und begann darüber zu sprechen sich etwas anzutun. Die Eltern nahmen das Kind von der Schule. Da Kalifornien Diskriminierung aufgrund des biologischen Geschlachts aber auch empfundener Geschlechtlichkeit und Geschlechtsidentität. Die Eltern werden von Juristen der Harvard Unicversität, der Kalifornischen Universität Irvine und der Western New England School of Law vertreten.

Was für ein Aufmarsch! Die linke Creme de la Creme der political correctness wütet und hetzt ihre LGBT-Kampfhunde  auf eine Privatschule, die gegen die Transgender-Ideologie verstößt. TQM

 

17:36 | Beitragstäter unter dem Regenbogen 
Es fällt zusehends auf, dass das Regenbogenbanner für die Schwulen- und Lesbenbewegung (nicht das ähnliche für die Friedensbewegung), immer häufiger in Supermärkten (z.B. REWE aufgeklebt an der Eingangstüre) oder sogar wie heute gesehen, vor Firmengebäuden, wie bei der Siemens AG in Erlangen, als große Fahne auftauchen. Man zeigt Flagge für eine menschliche Aberration und springt auf diese Bewegung auf. Ob das mit Trittbrettfahren zu tun hat oder ist das politisch verordnet?

Bayern wird gegen das neue Gesetzt "Ehe für Alle" eine Verfassungsklage äh, Grundgesetzklage einreichen, da in der Bay. Verfassung folgender Wortlaut steht.
Art. 124
(1) Ehe und Familie sind die natürliche und sittliche Grundlage der menschlichen Gemeinschaft und stehen unter dem besonderen Schutz des Staates.
(2) Mann und Frau (nicht Mann u. Mann oder Frau u. Frau bzw. Mann und Hund, Frau und Meerschweinchen) haben in der Ehe grundsätzlich die gleichen bürgerlichen Rechte und Pflichten.

 

17:05 | jouwatch: Sind wir Deutschen bereits Dhimmis?

Mit dem arabischen Wort “Dhimmi“ bezeichnet die muslimische Rechtstradition diejenigen Angehörigen von (nichtmuslimischen, aber monotheistischen) Religionen, welche mit der “Umma“, der gesamtislamischen Glaubensgemeinschaft, einen sog. “Schutzvertrag“ (Dhimma) abgeschlossen haben (also, um es allgemeinverständlich auszudrücken: die vor dem “Dschihad“ – der globalen Eroberungsstrategie des Islam – den Schwanz eingezogen und sich unterworfen haben).

11:34 | PINews: Osnabrück: Zynische Polizeireaktionen nach Afri-Bereicherungs-Session

Ein Einzelfall aus Sicht einer sexuell belästigten und bedrohten Frau – und aus Sicht der Polizei. Das Opfer, naiv und gutgläubig. Die Frau ist eine gut meinende Frau, vermutlich jung und ohne Vorurteile, dazu sozial engagiert. Sie hat mit „Flüchtlingen“ zu tun, hilft ihnen beim Ausfüllen von Anträgen und ist deswegen sogar schon mal zu spät zur Arbeit gekommen. Sie arbeitet, zahlt Steuern und hilft dadurch den „Traumatisierten und Hilfesuchenden“ doppelt.

03.08.2017

19:21 | ET: Knapp 3 Millionen arme Kinder in Deutschland: Enormer Anstieg der Kinderarmut durch Flüchtlingszuzug

Der Anteil der Kinder und Jugendlichen, die unter der Armutsgefährdungsgrenze leben, sei im vergangenen Jahr um 0,6 Prozentpunkte auf 20,3 Prozent gestiegen, heißt es in der am Donnerstag veröffentlichten Untersuchung. Das entspreche rund 2,7 Millionen Menschen unter 18 Jahren.

Ich habe einen Selbstversuch unternommen. Bei einer Rede von Schulzi hatte ich weniger Hungergefühl als bei Merkel. Die orale-soziale Weisheit von Schulzi dürfte hier die Magennerven stimuliert haben, dass der soziale Klassenkrampf bald alle Arm macht. TS

09:54 | InfoDirekt: Neanderthaler-„Expertin“ meint, wir seien alle Afrikaner

„Wir sind alle Afrikaner“ tönt die angebliche „Expertin“ Frau Auffermann mutig in den stummen Chor der Ungläubigen. Es muss ja bitteschön ein legitimer und von wissenschaftlichem Anspruch nur so strotzender Vergleich sein dürfen, zu behaupten wir wären vor tausenden Jahren aus Afrika eingewandert. Schon vergleichbar mit dem Ansturm von tausenden Afrikanern, die binnen kürzester Zeit eine andere Kultur fluten, oder?

... da ist bei der Sippe in Afrika ordentlich was schief gelaufen...... mir wurscht.... ich bin ein Spatzi! Wäre ich jetzt vermessen und frech, würde ich sagen in der Steiermark haben sie sich auch nicht besonders weiter entwickelt...... (TB ist heute nicht in der Redaktion) TS

10:02 | Krochn-Spezialist ...... (Krochn vom Krochn-Spezialist)
Heut kann er's wieder der Terror-Spatz..  zuerst Schuhkaufverbot (sollte er doch mal die Terror-Spätzin dazu befragen, falls vorhanden natürlich) und dann noch den Entwicklungsstand der Steirer ...
der Krochn-Spezialist befürwortet eine Beförderung für den Terror-Spatz.. in eine unfreiwillige Mauser... KS

16:39 I Hausphilosoph Tja lieber Terrorspatz, bei Mauser denke ich zuerst an die Produkte aus diesem Hause und weniger an das wechselnde Federkleid. Stell dir vor, TB denk - in seiner Steirer-Ehre gekränkt - ebenso? Spannend....

12:55 | Dissident:
Klar sind wir Afrikaner: weisse Südafrikaner!

16:14 | Leser Kommentar:
Das mit dem Afrikaner möge ja stimmen, aber wir haben auch den Neanderthaler im Blut. Das hat uns einige Vorzüge beschert, aber vielleicht auch einige Nachteile. Denn er war wohl in der Menschheitsgeschichte der erste "Welcome"-Rufer und somit haben wir ihn leider nur noch in der Erbmasse.

18:11 | Leser Kommentar:
Weiße Südafrikaner stammen von den Buren (Holländern) und den Engländern ab, die in Südafrika Handelsstützpunkte für die Umsegler des Kaps der guten Hoffnung eingerichtet hatten.

.... stammen dann die Affen von den Negern ab? TS

09:23 | qpress: Scharia und Abbau der Frauenrechte unverzichtbar

Allah Lallei: Einfach nur schön, dass wir so viele linke Gutmenschen in Deutschland haben, die eine scharfe Selbstaufgabe in jeder Hinsicht befürworten, um dem Druck des politischen Islam in gutwilliger Weise nachzugeben. Ähnlich wie die sexuelle Revolution der 68er, ist es natürlich ein unbestreitbares Recht muslimischer Frauen, von ihren Männern unterdrückt und drangsaliert zu werden. Will sagen, dass selbst sadomasochistische Tendenzen völlig in Ordnung sind, solange sie in freier Selbstbestimmung praktiziert und ausgeübt werden.

Darum trete ich für eine artgerechte Frauenhaltung ein! Nie wieder Schuhe kaufen gehen! Nie wieder! TS

07:47 | TQM: Deutscher Lebenstraum im Osten

Al Jazeera widmet einer bizarren deutschen Auswanderergruppe eine Reportage. Sie beschreibt eine Gruppe bunt gemischter Aussteiger die ausgerechnet in das Land gingen aus dem sonst viele gehen - Bulgarien. Sie siedelten sich an im Grenzgebiet zu Griechenland in einem bis auf zwei Personen verlassenem Ort. In ihrer Kleidung erinnern sie an eine Kreuzung aus Hippies mit vegan-asketischem Lustdämpfer. Die neuen deutschen Kolonialisten sind aber auch neu-heidnisch, fühlen sich als Schamanen und glauben Waldgeister. Sie wollen entschleunigt der Natur nahe sein und der Moderne entfliehen. Mobiltelefone und Strom lehnen sie ab. Immerhin scheint es sich dennoch um klassische, lupenreine Deutsche ohne Migrationshintergrund zu handeln - sie sind Selbstversorger und einer wohnt sogar im mitgebrachten Wohnwagen (was wiederum holländische Vorfahren nicht ausschließt!).

02.08.2017

07:36 | VIDEO-Sputnik: 3-2-1, los! Briten kämpfen um Badeliegen auf Kanaren

Ein sehenswertes Sitten- und Gesellschaftsbild. Während die Upper-Class der Yellow-Press den Pipa-Po, oder eine Glamour Party auf einer Privatinsel präsentiert, hat der Pöbel gelernt zu laufen: Um Sitzplätze in der Ryanair, um Badeliegen in den Proleten-All-Inclusive-Anstalten, oder gar um ihr Leben, vor den islamistischen Bomben und Amokläufern, in London, Manchester, Birmingham und Liverpool. "Very British" 2017!  TQM

01.08.2017

19:33 | Focus: „Asozial bleibt asozial“: Duisburgs OB pöbelt, nun soll Moschee-Chef gegen ihn kandidieren

Eine banale Verkehrskontrolle wegen Falschparkens hatte am 25. Juni in Duisburg-Bruckhausen zu einem Polizeieinsatz geführt, der bundesweit für Entsetzen sorgte (FOCUS Online berichtete). Nachdem eine Polizeistreife mit einem der Falschparker aneinandergeraten war, eskalierte die Situation.

Mit den Türken ist es immer so eine Sache. Vor kurzem wurde ich in Wien Zeuge eines Streits auf der Kreuzung, da wurde fröhlich gestritten, geschrien (sodass die Verwandeten aus anderen Bezirken zur Hilfe eilten) ... und Mord und Totschlag angekündigt. .... spannend war nur, dass die Fahrzeug sich nicht einmal berührt hatten, sondern es nur um den Vorrang ging. So sind sie die Türken .... viel warme Luft und als dann die Polizei angerückt ist..... alle weg. TS

19:13 | jouwatch: „Liebe Gay Community – Deine Kinder leiden!“

Die US-Amerikanerin Heather Barwick wuchs bei ihrer Mutter und deren lesbischer Freundin auf. Als junge Frau kämpfte sie für die Homo-Ehe. Inzwischen selber verheiratet und Mutter von vier Kindern will sie die »Homo-Ehe und gleichgeschlechtliche Elternschaft nicht mehr unterstützen«. In einem offenen Brief an die Gay Community erklärt sie warum.

15:19 | wochenblick: Unfassbar! Mann befriedigt sich an Linzer Familien-Schwimmbecken!

Wie pervers kann man sein? Am Montag genossen viele Eltern und Kinder im Freibad-Bereich des Linzer Parkbads das Traum-Wetter, gingen schwimmen. Ein mutmaßlich arabischstämmiger Mann nutzte das schamlos aus – bekleidet mit einer Unterhose befriedigte er sich „genüsslich“ minutenlang vor dem Familienbecken.

Jaja, in Kinderbecken schwillt so manchem Morgenländer das Kipferl (Sympol für den den Halbmond) zum veritablen Baguette. Das öffentliche Selbst-Nachhelfen ist neu und zeigt, dass die Gäste nicht mehr scheu und integrationswillig (in jeder Wortdeutung) sind! B.com gratuliert! TB

15:50 | Kommentare
(1) Bei uns in Wien kann einem das auch passieren. Unlängst – also schon vor zwei, drei Monaten - war unsere Hausmeisterin mit ihrem Hund unterwegs als sie auf einen sich betätigenden Bereicherer gestoßen ist. Der Hund hat das irgendwie anders gedeutet und demjenigen ins Kipferl gebissen. Na da war was los.
Die Wahrscheinlichkeit selbst mit solchen Szenen konfrontiert zu werden ist besonders in der U6 hoch. Konnte ich selbst schon zwei Mal beobachten.

(2) Der Ungarn-Korrespondent: eine nette Geschichte aus Wien, ich habe selten so geschmunzelt. Man kann dazu nur sagen. dass die Wiener Würstchen auch nicht mehr das sind was sie mal waren. Ein paar Kilometer weiter in Ungarn sind hingegen die Salamis immer noch Salamis wie früher und nicht Salami-sten wie heutzutage überall in Europa (außer Ungarn) zu finden sind. Leider ist es aber die traurige Wahrheit in der EU geworden, dass wir uns mit so einem Dreckspack auseinandersetzen müssen. Ein Dankeschön nochmal hierfür an George Soros und seine verlogene Bande.


08:07
 | unzensuriert: Bizarr: Rockergruppe „Germanys Muslims“ will Glaubensbrüder vor „Islamophobie“ schützen

Muslime in Deutschland unterwandern jetzt auch die Rockerszene. In der Stadt Möchengladbach hat sich eine Rockergruppe unter dem Namen "Germanys Muslims" gegründet. Die Muslime präsentieren sich in Rocker-Kleidung und haben sich laut Medienberichten zum Ziel gesetzt, ihre Glaubensbrüder und Glaubensschwestern vor einem kolportierten Islamhass zu schützen.

Endlich getraut sich jemand gegen diese Drecks-Nazis mit ihren naziblonden Kindern vorzugehen. ZDF-Berichterstattung durch die ZDF-Menschenrechtsbeauftragte Dunja Hayaliist garantiert, dadurch ist der Rosa-Luxemburg-Preis den Anständigen sicher, der Nobelpreis möglich. Dunja Hayali wird für eine 6stündige Serie über die tapferen Rocker den Grimme-Preis erhalten. Bei allen Preisverleihungen wird Grönemeyer singen und die Globalisten zu Tränen rühren. Dann wird Deutschland endlich wieder in Ordnung sein! TB

31.07.2017

19:30 I RT: Churchwarden faces jail for importing "obscene" child sex doll

Wieder schafft es Großbritannien an die Spitze der "Westlichen Wertegemeinschaft". Diesmal tat sich ein 72-jähriger Kirchenvorsteher und ehemaliger Schulbeirat hervor.
Der Mann wurde von der britischen Grenzpolizei verhaftet, als er eine 117cm große Kindersexpuppe zu importieren versuchte - mitsamt Netzstrümpfe. Die Puppe sei anatomisch korrekt gestaltet gewesen und der Mann gab zu mit ihr Sex gehabt zu haben und meinte, daß er die Puppe als Gefährtin für sich und seine Frau erwarb.  
Das Urteil ergeht am 8. September und gilt als bahnbrechend. Es stellt sich natürlich schon auch die Frage nach welchen Kriterien der britische Grenzschutz Sexpuppen einziehen wird? Wird der britische Grenzschutz mit einem Sexpuppen-Zollstock ausgerüstet? Was, wenn der Delinquent die Puppe nur halb aufbläst? Entscheidet nur die Körpergröße, oder wären Liliputaner-Puppen legal? Wie verhält es sich, wenn der Mann keinen Sex mit der Puppe gehabt hätte, sondern sie "sittsam" behandelte? Wie wird dies abgeklärt, da eine Befragung ausscheidet? Können Moslems, die mit Minderjährigen verheiratet sind, legal Kindersexpuppen als "Zweitfrauen" einführen, wenn ja, gilt hier auch ein Burkaverbot, braucht die Puppe im Auto einen Kindersitz, usw. Fragen, die noch vor dem Brexit geklärt werden müssen!!! TQM

19:00 I RT: Penis enlargement surgery claims life of man , in world first

Ein 30-jähriger Schwede erlag als weltweit erster Patient einer Penisvergrößerungsoperation in Stockholm. Während dem eigentlich gesunden Mann die ersten 60 ml Eigenbauchfett in den Penis injiziiert wurden, bekam er Herzrasen und erlitt eine Herzattacke an der er verstarb. 

Zurechtgesaugtes Sixpack in den Penis gesprizt? Sind das die berüchtigten TRANS-Fette???? TQM

20:16 | Die Leseratte zu den TQM-Kommentaren
Lieber TQM, Sie werden mir immer sympatischer. Ihre Kommentare kommen schon fast in die Nähe von TS, und das will was heißen! Ich stehe auf solchen Nonsens, was will man auch sonst tun in einer Welt, die immer irrer wird ;-)

21:10 I Liebe Leseratte: Wenn man sich die ganze Zeit mit dem Ernst und Wahnsinn beschäftigt, ist es fast schon entspannend und amüsierend, wenn man sich mit den Spitzen des Irrsinns "unserer" Gesellschaft beschäftigt. Ich sehe das also offenbar genauso wie Sie... TQM


09:51 I altermannblog: Rettet uns vor den Rettern

Hier schreitet kein Maas ein. Hier gilt nicht das Netzdurchdringungsgesetz. Aber da wird Unfug berichtet, dass sich die Balken biegen: Bei der Flüchtlingskrise, die in Wahrheit keine Krise ist, sondern zeigt, dass keiner der Politiker die Eier hat, um Tacheles zu reden und dann entsprechend zu handeln. Wer keine Eier hat, der eiert eben rum. Daher kommt das. Der vorgeschützte Arbeitstitel der Unfähigkeit lautet:

09:09 | geolitico: Ideologische Zerstörung der Städte

Städte hatten früher den Vorteil, dass man mit kurzen Wegen viel erledigen konnte. Dienstleistungen, Wohnen, Arbeit und Vergnügen gab es auf engstem Raum. Irgendwann wurde das Gewerbe wegen Lärm und Emissionen herausgeekelt. Teilweise gingen die Industriellen und Handwerker auch freiwillig, weil das Bauland zu teuer und die Gewerbesteuern zu hoch waren.

30.07.2017

19:28 | MMN: Deutschland: 1.600 Messerattacken 2017

Mehr als 1.600 mit Messern verübte Straftaten wurden allein in den ersten fünf Monaten von 2017 angezeigt – ein Durchschnitt von 300 solcher Verbrechen in jedem Monat oder zehn pro Tag.

Leseratte:
Auch eine Form von Bereicherung! Das "isch disch Messer" ist mittlerweile geläufige Praxis.

16:23 | jouwatch: 78-Jähriger wegen Rasierklingendiebstahls zu 1.000 Euro Strafe verurteilt

Das Landgericht Dessau verurteilte am Mittwoch einen 78-jährigen, bis dahin strafrechtlich unauffälligen Mann wegen Ladendiebstahls zu einer Geldstrafe von 1.000 Euro. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der gehbehinderte Rentner in einem Discounter drei Rasierklingen im Wert von sechs Euro hatte mitgehen lassen. Der Angeklagte sitzt im Rollstuhl und hatte bei der Verhandlung am Landgericht keinen Verteidiger an seiner Seite.

Ich sag nur .... VW, BMW, Porsche und Mercedes.... TS

13:48 | jouwatch: Italien: 80 Prozent aller Nigerianerinnen enden als Nutten

Der Kolumbianer:
Die interviewte Frau gibt doch ganz offen zu, dass sie Wirtschaftsflüchtling/Wirtschaftsmigrantin ist, die nach Europa kam, um als Friseurin zu arbeiten. Viele enden sicher auf dem Strich, aber ich denke, diese Horrorgeschichten sollen nur Mitleid erwecken, damit diese armen, traumatisierten Frauen bleiben können. Die Afrikaner sind dank Smatphones, Apps und Onlineforen bestens miteinander vernetzt. Die wissen ganz genau, was sie hier erwartet!

16:05 | H. Lohse - über Heilige und Scheinheilige:
Ein großes Lob an Alle NGO's und Gutmenschen, -durch ihren unermüdlichen Einsatz im Bereich der 12 Meilen Zone vor der Libyschen Küste haben Sie es geschafft massenhaft Frauen zu verführen und Ihnen die Identität und die Würde zu nehmen.
....Gute Menschen tragen Sorge dafür, das diesen Völker endlich ein realistisches Existenzverhalten gewährleistet wird. Dazu gehört eine konsequente Geburtenregelung ebenso, wie ein an die Cerebralität angepasstes Bildungsniveau der dort lebenden Bevölkerung. Wohlstand allein trägt auf Dauer nur dann Früchte wenn man ihn selbst erarbeitet, -das meint nicht sein Ego. Nur durch konsequente Anleitung und Hilfe vor Ort bei konsequenten Willen zu Fleiß und Arbeit können Entwicklungsländer langfristig dahin kommen, wo das Land der Dichter und Denker einst einmal stand. 500 Jahre Martin Lutter, -es wäre vermessen heute von ihm die Reformation seiner 99 Thesen mittels Smartphone zu erwarten.

12:41 | unzensuriert:  Vater riss Vergewaltiger von Tochter herunter - Prozess gegen 24-jährigen Syrer

Der Juli begann mit einem wahrhaft bezeichnenden „Einzelfall“ in Österreich. Ein seit 1989 die Integration verweigernder Moslem aus Tunesien soll ein Pensionistenehepaar (87, 85) in Linz aus „Hass auf die FPÖ“ brutal ermordet haben. Eines der spektakulärsten Verbrechen in der langen Liste der Untaten eingewanderter Menschen, denn an manchen Tagen grüßt der Einzelfall in Deutschland schon beinahe stündlich.

29.07.2017

15:48 | jouwatch: Italien: 80 Prozent aller Nigerianerinnen enden als Nutten

„Ja, ich bin 17“, sagt das junge Mädchen. „Ich wollte nach Italien, weil mir erzählt wurde, ich könne hier in einem Friseursalon arbeiten. Aber als ich hier ankam, stellte ich fest, dass nichts von dem stimmte. Der Job war eine Lüge. Sie zwangen mich, als Prostituierte zu arbeiten. Das war die einzige Möglichkeit, die Reiseschulden zu bezahlen. Vorher hatten sie mit noch erzählt, ich müsste nichts bezahlen.“

... aus der Willkommenskultur wurde eine Fickkultur!  NGO (Nutten Gratis Organisieren) TS

15:37 | Achgut: Hilf Dir selbst, dann hilft Dir Gott!

Gestern ist es wieder passiert, diesmal in Hamburg. Mord und dann? Passanten nehmen die Verfolgung auf, stellen den Täter und übergeben ihn der Polizei. Denn so benimmt man sich doch nicht, man kann nicht mit einem Messer herum laufen, Menschen bedrohen, verletzen und töten - das geht nicht! Genauso letzte Woche in Uelzen. Messer schwingender Neuhinzugekommener in der Stadt, der glücklicherweise keinen verletzte oder tötete, aber ebenfalls kurzerhand von Passanten überwältigt wurde. Devise: Hilf Dir selbst, dann hilft Dir Gott.

Betrachten wir es als labil-muslimische Geburtstagsfeier ..... er wollte nur den Deutschen anschneiden! TS

28.07.2017

17:28 | ynw: Israel Caught Harvesting Organs From Dead Syrians 

Israel has been caught harvesting organs from at least 18,000 innocent dead Syrian civilians since the outbreak of war in 2012.
According to Damascus University, Israeli authorities routinely take the organs from dead Syrian children and adults and then sell them on the black market for use in organ transplants.
Awdnews.com reports: A 2001 BBC report disclosed that Israel per capita stands as the world’s largest recipient nation for organ transplants yet is the country with the fewest organ donors.

Einige Tage alter Bericht, erachte es aber dennoch für wichtig darüber bescheid zu wissen.Israel ist im Organhandel, Organraub an syrische Zivilisten beteiligt. P

Leserratte
Zum Organraub durch Israel:
Organe von einen Toten sind unbrauchbar. Organe können nur entnommen werden, so lange der Patient am Leben ist, bzw. künstlich am Leben erhalten wird! Deshalb gibt es bei uns ja diese perfide Definition des "Hirntods", was auch immer das ist. Soll der Moral Genüge tun und bedeuten, dass der Spender zwar noch lebt, aber nicht mehr aufwachen wird und daher ausgeweidet werden kann. Ethisch? Und wie darf ich mir das praktisch vorstellen in Israel? Sammeln die auf den Schlachtfeldern Verletzte ein und "behandeln" die dann ensprechend?
 

11:15 I kpk: NGO als Geschäftsmodell

Bedrohungsszenarien entwickeln, Empörung auslösen, klare Feindbilder vermitteln – Verunsichern, Bevormunden, Protestieren als Infotainment – Leben von der Skandalisierung – Die Klaviatur der Desinformation – Die wichtigsten Akteure – Das Arsenal für die Öffentlichkeitsarbeit – Der Erfolg der Anti-Gentechnik-Kampagne – Die Anti-TTIPP-Kampagnen – Die Rolle von Kampagnen-NGOs als Zeitgeistverstärker – Eine Novo-Veranstaltung in Berlin

Demokratie 2.0 oder Lobby- und Propagandaarbeit mit neuer Verkleidung.... HP

10:43 | MMN: Maasaker bei Facebook: Polizei geht gegen 13000 Kommentare vor

Ein Kleingärtner aus Chemnitz überwältigte einen Eindringling aus Eritrea. Als er die Polizei rief, erntete er Achselzucken. Nachdem er seine Erfahrungen bei Facebook postete, hagelte es Kommentare - und gegen die geht nun die Polizei vor. Maas wirkt.

Kompost.... ich würde den netten Mann aus Eritrea einladen mit mir Gartenarbeit zu machen, Gartenarbeit beruhigt..... ich würde ihm die Vorzüge vom kompostieren zeigen. Er wäre eins mit der Natur, sozusagen. TS

09:31 | RT: Lesen kann halt auch brutal sein" - Götz Kubitschek zu seinem unerwünschten Bestseller

Rechtslastige Verschwörungstheorien, antisemitisch, rechtsradikal, völkische Nachtgedanken. Das alles wird über das Buch „Finis Germania“ gesagt. Der Autor und bedeutende Historiker, Rolf Peter Sieferle, kann sich seinen Kritikern nicht mehr stellen.

27.07.2017

20:37 | ET: Wirbel um Islam im evangelischen Religionsunterricht: Kinder zu islamischen Ritualen gezwungen?

An einer Grundschule in Baden-Württemberg seien Kinder gezwungen worden, islamische Glaubensrituale auszuüben, schreibt der AfD-Fraktionsvorsitzende Jörg Meuthen. Das sei ein "Skandal", so der Politiker. Das Schulamt sieht die Sache anders: Die Kinder seien nicht gezwungen worden, sondern konnten freiwillig mitmachen.

Teppichbegutachtung und kein Islamritual. Was die AfD immer hat. TS

12:44 | neonnettle: Church Caught Trafficking Children in Major Bust

 A major investigation has uncovered a human trafficking ring operating through a church following raids in North Carolina.An AP investigation exposed the Word of Faith Fellowship church in NC for using multiple congregations in Brazil as a supply network for young laborers who were forced into a life of slavery in the U.S. for little or no pay while being subjected to physical, verbal and sexual abuse.

Dazu passend zum selber recherchieren, ansehen empfohlen:

12:47 | jar2: The Pedo Files
Must read just scroll down! P

11:22 | katholisches: Die nackte Angst der Denunzianten vor Freiheit 

"Das Gute freilich an solchen Outings, wie sie die Heinrich-Böll-Stiftung gerade leistet, ist immerhin, dass da viel über das eigene Verständnis von Demokratie und Freiheit offenbart wird." Gastkommentar von Martin Lohmann

11:02 | geolitico: Die Konservativen und der Islam

Der Übergang der Moderne zur Postmoderne hat vieles in Europa in Frage gestellt, dessen Gültigkeit noch bis zur Mitte des vergangenen Jahrhunderts als unbezweifelbar galt. Der amerikanische Politiker und Autor Patrick Buchanan spricht sogar vom „Tod des Westens“,[1] dessen wirtschaftliche und militärische Macht derzeit noch seine innere Schwäche überspielt. Konservative stehen dieser Lage jedoch recht hilflos gegenüber. Sie entwickeln keine wirksame Strategie des politischen Handelns für die Bewahrung grundlegender sozialer und humaner Werte, sondern greifen zu „Mehr desselben“.

07:58 | oe24: Ältere Österreicherinnen halten sich Flüchtlinge für Sex

Immer mehr Flüchtlinge haben Verhältnisse mit Sugar Mamas. Mit der großen Flüchtlingswelle 2015 kamen viele junge, alleinstehende Männer nach Österreich. Hier versuchen die Migranten aus Syrien und anderen Ländern ein neues Leben aufzubauen. Immer mehr Flüchtlinge landen allerdings in bizarren Abhängigkeitsverhältnissen.

 

07:50 | Breitbart: VICE Documents introduction of Gender Neutral Kindergartens in Sweden

In Schweden sind geschlechtsneutrale Kindergärten im Kommen. Diese staatlichen  Kindergärten versuchen strikt jede "Geschlechts-Stereotype" zu vermeiden. Eine Dokumentation zeigt als Knaben geborene Kinder in Kleidern und mit Pferdeschwanz-Haar. Eine Kindesmutter sagt dazu: "Heute fühlt er sich als Mädchen, an einem anderen Tag als Junge, hin und wieder als Katze. Es ist gut für ihn, es ist Teil seiner Kindheit. Es ist gut für ihn, weil er in dieser Phase sein kann was er will...sein Lieblingskleidungsstück ist aber das Spiederman-Kostüm."

Als ob die Schweden nicht gestört genug wären?! Oder ist diese ganze Abartigkeit nur ein gewieftes Theater, um Invasoren aus Kulturkreisen fernzuhalten, wo solches Verhalten zur Steinigung führt, oder bestenfalls in die geschlossene Anstalt??? TQM

10:02 | Kommentar

Eine Kindesmutter sagt dazu: "Heute fühlt er sich als Mädchen, an einem anderen Tag als Junge, hin und wieder als Katze. Es ist gut für ihn, es ist Teil seiner Kindheit. Es ist gut für ihn, weil er in dieser Phase sein kann was er will...sein Lieblingskleidungsstück ist aber das Spiderman-Kostüm."

Komische Aussage, wir sind immer das, was wir denken und fühlen. Man kann im Geiste in Fantasie jeden Augenblick etwas anderes sein. Sonst gäbe es keinen Beruf Schauspieler. Ach und er will Spiderman und keine Hexe oder Supergirl sein ? Aber so was auch, sein Geschlechtmerkmal ist halt maskulin :-) Im übrigen war ich in meiner Kindheit auch vieles, Gender gabs da noch nicht. Kostüme ? Brauchte ich nicht, nur meinen Kopf zum träumen. Wobei man noch sagen kann, schlicht und einfach, man fühlt sich nicht als Junge. Man ist ein Junge, ansonsten ist man vieles... :-)

26.07.2017

19:23 | Welt: Dschihad-Rapper will nach Hause – oder Köpfe abschlagen

Europäer, die sich in Syrien der Terrorgruppe IS angeschlossen haben, wünscht sich kaum einer im Land. Dennoch reisen manche von ihnen zurück nach Europa – und als Staatsbürger kann sie niemand daran hindern. Was tun mit diesen Rückkehrern? Politiker und Gerichte werden sich noch längere Zeit mit dem Thema beschäftigen müssen. Immerhin sind allein aus Deutschland mehr als 900 Menschen zum IS gegangen.

17:46 | ynw: German police have confirmed that one of the largest ever pedophile ring busts in European history occurred last month, with almost zero mainstream media coverage .

German police have confirmed that one of the largest ever pedophile ring busts in European history occurred last month, with almost zero mainstream media coverage.
Investigators discovered a Dark Web pedophilia network that had been operating since 2016 and had a staggering 90,000 active members.
Collective-evolution.com reports: Investigators in Germany recently revealed they had found and shut down the Dark Net platform called Elysium, which tens of thousands of members used to exchange images and videos showing the sexual and physical abuse of children, some of them toddlers.

Sick beyond imagination !!!  Diese Nachrichten über die Aushebung eines der größten Pädophilenringes in dem Säuglinge, Kleinkinder sichtlich Körperlich schwerst missbraucht werden, bleiben bei Mainstreammedien offenbar unter Verschluß.P

 

17:07 | ET: Rainer Rupp: „Deep-State“ arbeitet hart daran, dass kein Frieden ausbricht 

In einem Videobeitrag für RT spricht Rainer Rupp über die Beziehung zwischen Russland und den USA.
Dabei zitiert er aus einem Artikel der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) in dem es heißt: In Berlin herrsche die „Sorge“, dass sich das Verhältnis zwischen den USA und Russland verbessern könnte.
Rupp meint auch, der „Tiefen-Staat“ tue alles in seiner Macht stehende, um einen Frieden in Syrien und der Ukraine zu verhindern.

Ein Auszug über wie die absolute Minderheit über Wohl und Wehe der absoluten Mehrheit entscheidet. P

25.07.2017

12:04 | welt: Grüne wollen Deutschkurs für Migranten ohne Asylchance

Wie umgehen mit Flüchtlingen, die keine Bleibeperspektive haben? Die Grünen fordern Sprachkurse für alle, damit die Zeit in Deutschland nicht vertan ist. Die Umsetzung wäre ein gewaltiger Kraftakt.

... vielleicht liegt der Grund darin, dass man Sie beim Abschieben besser versteht..... no, masa bwana... klingt nicht so gut wie.... nein, masa bwana! Danke Grünlinge für diesen wertvollen Vorschlag! TS

11:22 | Gulfnews: Saudi bride and groom don roller skates ar wedding

Die Welt steht nicht mehr lange!
Auch in Saudi Arabien nicht, wo Schachspiel, Mini-Röcke und anderes Teufelszeug verboten ist und die Peitsche, nicht wie hierzulande nur mehr in Sexshops angeboten wird, sondern noch ihren ursprünglichen, strafenden Zweck öffentlich erfüllt, brechen ungeahnte Freiheiten aus, wie uns Gulfnews berichtet.
So konnte sich einer der drei Top-Rollerskater Asiens seinen Traum erfüllen und trotz Abscheu einiger Altvorderen in Rollschuhen heiraten. Mann muß eben mit der Zeit gehen. Immerhin ist es heutzutage auch möglich sich durch dreifache SMS von der lästigen Ehefrau zu scheiden, die sich dann mit Vollgas aus dem Staub machen kann - wenngleich nur mit dem Chauffeur, wohlgemerkt! TQM

25.07.2017

08:35 | rubikon: Von wem werden wir eigentlich regiert?

„Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.“

24.07.2017

11:37 | schlüsselkind:  Wenn Frauen Staaten zerstören und andere unbequeme Dinge

... Frauen sorgen sich nicht auf einer instinktiven Ebene sonderlich um ihren Stamm, ihre Nation oder um ihr Volk. Es liegt in ihrer Natur dies nicht zu tun. Frauen sind biologische Geschöpfe wie alle anderen und sie versuchen, ihre Chance, überlebensfähigen Nachwuchs zu haben, zu maximieren. Ein halbes Jahrhundert währende Experimente der Frauenbefreiung und die Gabe des politischen Stimmrechts für Frauen endet für den Westen im Desaster. Und der dem Westen zugefügte Schaden könnte irreparabel sein. Die einzige Lösung wäre eine Rückkehr zu einer mehr patriarchalischen Gesellschaft, was sehr unwahrscheinlich scheint.

.... schreibt eine Frau! TB

14:56 | Kommentar zu den zerstörerischen Frauen
Habe den Artikel selbst schon vor ein paar Wochen gelesen und hatte zwischenzeitlich auch die Möglichkeit, mit der ein- oder anderen Vertreterin des weiblichen Geschlechts darüber zu diskutieren. Man sollte die Hoffnung bzgl. einem Wandel noch nicht ganz aufgeben, denn unter der Hand sehen es viele von Ihnen genauso (ca. 25-40%). Als ich dann noch einen Einwurf brachte, das es in früheren Zeiten auch schon Gesellschaftsführungssysteme bei uns gab, die beide Geschlechter berücksichtigten (je nach Wesen und Können), hat sich die Zustimmung sogar noch stark erhöht.

Aus der (frisischen) Ura-Linda-Chronik läßt sich z.B. entnehmen, daß Frauen für die Belange innerhalb der Gesellschaft und für den Gemeinschaftsfrieden zuständig waren (zumindest die Gewählten) und Männer die Gemeinschaft von Gefahren von außen beschützten und für den Erhalt der/s Gemeinschaft/Stammes zuständig waren. Und obwohl diese Gesellschaftsform eher ein bißchen mehr ins Matriarchat tendierte(n), hätten die Frauen beim Thema Grenzsicherung überhaupt nicht gefragt werden müßen (waren das noch schöne Zeiten!). Tja damals wären die Männer wohl tatkräftig eingeschritten, wenn ein paar übervorsorgliche Frauen wieder aus reiner Barmherzigkeit die halbe Welt hätten retten wollen und dabei weder zwischen Freund noch Feind unterscheiden konnten. Ja manchmal ist es eben gar nicht so verkehrt wenn ein paar weise und standhafte Männer die Frauenwelt vor ihrem eigenen Schwachsinn schützen. Ja und umgekehrt natürlich auch J

Nachtrag: Da die Ura-Linda-Chronik, sehr umstritten ist (Wahrheit oder Fälschung) sollte man sie sich selbst durchlesen und sich ein eigenständiges Urteil bilden. Ich hab sie gelesen und irgend etwas in mir ist überzeugt davon, das der Wahrheitsgehalt sehr hoch ist, auch wenn die Originale-Chronik nicht für uns Normalsterbliche einsehbar ist. Mit der billigen Wikipedia Abfertigung stimme ich zumindest gar nicht überein.

 

08:06 | dailyfranz: Die Freiheit der Ärzte

Neben der geeigneten Persönlichkeitsstruktur und einer guten Ausbildung ist für die bestmögliche Ausübung des Berufes „Arzt“ die Freiheit das wichtigste Gut. Die Berufung zum Beruf ist eine Voraussetzung, die schon vorher gegeben sein muss. Aber über allen Bedingungen des Arztseins steht eben letztlich und absolut die Freiheit. Sobald jemand berufsberechtigter Arzt ist, muss er daher idealerweise selbstständig und frei in seinen diagnostischen und therapeutischen Handlungen sein.

14:54 | H. Lohse zur Freiheit der Ärzte
Freie und unabhängige Medizin ist auch in D eine Ausnahme. Patienten wissen es ohnehin nicht zu würdigen wenn Sie sich für Sie einsetzen, -monetäre Neidgefühle und Egoismen sind im medizinischen Alltag an der Tagesordnung. Die jungen Kollegen werden dumm gehalten, mit allen Titeln und Zertifikaten belegt und am Ende müssen sie sich noch in den Notdiensten beschimpfen lassen. Alle Formen der Repressalien werden konstruiert, um systemkonforme Medizin Vasallen zu kreieren die widerspruchslos der Pharma-, und Sozialversicherungsträger Lobby folgen. Leisten Sie Widerstand erfolgen Ausgrenzungen, werden Sie z.B. von der zwangsverordneten online Honorarabrechnung ausgeschlossen.
Nur über den Wolken erscheint die Freiheit noch grenzenlos, -und selbst da begegnet einem der Zivilisationsmüll "Weltraum-Schrott".

Die Redaktion informiert: H.Lohse ist nicht nur ausgezeichneter Kommmentator sondern im "Zivilberuf" auch Arzt! TB

23.07.2017

20:24 | focus: Die Debatte - Der Mutterstreit

Mit ihrem neuen Buch provoziert die antifeministische Autorin Birgit Kelle mal wieder: Sie beklagt, dass die Politik Frauen systematisch aus dem Haus und in die Berufstätigkeit treibe. Das sei schlecht – vor allem für die Kinder.

21.07.2017

19:05 | PI: Identitäre Pflichtlektüre

Ob sie auf dem Brandenburger Tor für innere Sicherheit demonstrieren oder auf dem Mittelmeer die Schleppermafia stoppen wollen – die Identitäre Bewegung legt in ganz Europa zu. Weil ihre Aktivisten gegen Islamisierung und Antifa-Terror gut gelaunt und kreativ ins Felde ziehen sind, werden sie diffamiert, verleumdet, bekämpft. Mit allen Mitteln. Auch vom Verfassungsschutz, der sie für potenziell „rechtsextrem“ hält. Auch bei Wikipedia steht, dass die „Politikwissenschaft“ die identitären Aktivisten für extrem rechts hält. Doch wen interessiert heute noch das Geschwätz von SPD-Innenministern und Antifa-Wikipedia-Autoren?


15:37 | jouwatch: Nein zum Stoffgefängnis: Kein Menschenrecht auf Burka und Niqab

Kaum beachtet von der deutschen Öffentlichkeit ist der politische Islam in der vergangenen Woche höchstrichterlich in die Schranken gewiesen worden. In Straßburg fällte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) ein Urteil, in dem viel mehr steckt, als die biedere Chronistenpflicht der wenig begeisterten Journalisten vermuten lässt.

15:35 | staatsstreich: NGOs, Hipster-Nazis & Piraten

Die mit sogenannten Rechtsextremisten beladene C-Star, die vor der libyschen Küste die Rettungsaktionen von Nichtregierungs-Organiationen dokumentieren will, muss sich gegen eine diverse Koalition von Feinden behaupten, die aus Staaten und Schleppern, Nichtregierungsorganisationen und Journos besteht. Hier ein Interview mit dem aus Österreich stammenden Martin Sellner, der von einer spanischen Zeitung kürzlich zum Hipster-Nazi gekürt wurde.

11:13 | kathpress: US-Experten warnen vor Transgender-Boom bei Kindern

Erfahren Menschen eine Nicht-Übereinstimmung zwischen ihrem erlebten und biologischen Geschlecht, spricht man von einer Geschlechtsidentitätsstörung (GIS), auch Transsexualität genannt. Sie zeigt sich in dem Wunsch, als Angehöriger des anderen Geschlechtes zu leben und anerkannt zu werden - auch mittels hormoneller und chirurgischer Eingriffe. US-Experten warnen nun vor einer frühzeitigen Behandlung von Transgender-Kindern mit Hormonen, die die Pubertät unterdrücken, berichtet das Wiener kirchliche Institut für Medizinische Anthropologie und Bioethik (IMABE) in seinem Informationsdienst "bioethik aktuell".

... da hatten wir es früher einfacher, wir haben Doktor gespielt und alles war klar. Den Kindern wird der Spass genommen. TS

09:00 I RT: Woman who used prosthetic penis to assault blindfolded female friend jailed for 6 years

Die  27-Jährige Gayle Newland aus der Gegend von Manchester wurde zu 6 1/2 Jahren Haft verurteilt. Sie lebte ihr bizarres Sexleben dadurch aus, daß sie, getarnt als Mann, eine Frau im Internet kennenlernte, sie bei den persönlichen Treffen mit einer Augenbinde versah und mit ihr dann mittels einer künstlichen Penis-Atrappe  über 15 Mal Sex innerhalb von zwei Jahren hatte und sogar gemeinsame Fernsehabende (!!!) verbrachten. Die Täterin verstellte zudem ihre Stimme und nahm die Identität eines Mannes an. Erst, als sie einmal beim Sex dem Opfer die Maske abnahm , erkannte das Opfer den Betrug.

Der Penis als Waffe? Alice Schwarzer wußte das seit Jahrzehnten! Dennoch sind 6 1/2 Jahre Haft etwas hart, in Anbetracht der eigenartigen Unkenntnis des Opfers. Ich mutmaße der Täterin wird, so sie vorzeitig entlassen wird, lebenslänglich die Penis-Trageeerlaubnis entzogen!

07:51 | YT: Über den Verlust des kritischen Denkens und warum wir es wieder brauchen

Auf Einladung der Heidelberger Regionalgruppe des Evangelischen Studienwerks Villigst untersucht der Herausgeber der NachDenkSeiten, ob und wie das gut ausgebildete Bürgertum seiner Aufgabe als kritischer Begleiter des politischen Geschehens gerecht wird. Das Ergebnis seiner Analyse: Weitgehend wird es seiner Aufgabe nicht mehr gerecht.

Der Teufelskreislauf - geistig gut trainierte Menschen haben diese Fähigkeit in den staatlichen Bildungseinrichtungen erworben und dabei leider auch das Propagandawesen und damit den Glauben an die Allmacht des Staates mit ins Gehirn eingesaugt! TB

20.07.2017

20:08 | jouwatch: »Europa muss sich entscheiden, ob es leben oder verschwinden will!«

Bei seinem aktuellen Staatsbesuch in Budapest sind sich Benjamin Netanjahu und der ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban in ihrer Kritik an der EU, insbesondere in Hinblick auf die fatale „Flüchtlingspolitik“ einig. Europa müsse sich zudem „entscheiden, ob es leben und florieren will – oder ob es schrumpfen und verschwinden will“.

17:15 | welt: Einweg-Kaffeebecher adé? Berlin setzt auf Eigeninitiative

Berlin - Kaffeekäufer mit eigenem To-Go-Becher sollen in vielen Berliner Cafés und Bäckereien künftig belohnt werden. Eine neue Initiative empfiehlt dem Handel, diesen Kunden einen Rabatt von 20 Cent zu gewähren. «Wir wollen die Flut von Einwegbechern stoppen», sagte Umweltsenatorin Regine Günther (parteilos, für Grüne) am Freitag zum Start der Initiative «Better World Cup».

Der Dissident:
super Idee! Das löst alle unsere Probleme! Mehrwegbecher-Pfandsystem... schön, daß wir darüber geredet haben, man fühlt sich gleich so grün und bessermenschlich. Als konsequente Weiterentwicklung schlage ich vor, wir etablieren ein Mehrweg-Pfandsystem für gebrauchte Kaugummis...

Mehrweg-System für die Polit-Flaschen: jeder der mit Schwachsinnsideen kommt sollte danach mehrere Monate wirklich ernsthafte soziale Arbeit leisten und das Denken den Normalos überlassen! TB

11:47 | kath-net: Expertin: Tiere besser geschützt als ungeborene Kinder

Juristin Breunlich: Gezielte Tötung von Föten bei Mehrlingsschwangerschaften gesetzlich nicht geregelt - Sie fordert einen "Mindeststandard beim Töten Ungeborener"

Tja, dies ist das Resultat grüner Themenführerschaft in den MSM! Bin neugierig ob dereinst die Tiere unsere Rechte mittels Petitionen nackt Herumlaufen und Herzeigen von Zitzen schützen bzw. vor dem Aussterben bewahren werden! TB


08:29
 | Focus: Neues Gesetz macht kriminellen Clans das Leben schwer

„Unsere Kolleginnen und Kollegen auf der Straße erleben jeden Tag solche Geschichten“, erzählt der Benjamin Jendro von der Berliner Gewerkschaft der Polizei. „Wenn junge Männer mit dem Lamborghini den Kudamm entlang rasen und gleichzeitig Sozialhilfe beziehen, fragt man sich schon, wie das sein kann.“

Lamborghini bleibt da und der "Junge" geht samt seiner Familie nach Hause..... sein richtiges Zuhause, wo er diese schwere Traumatisierung her hat. Die schein ja kuriert zu sein. TS

15:37 | Kommentar
Es geht Schlag auf Schlag
Gestern die Nachricht von den Badekleidungsregeln in Villach. Heute grad bei der Übertragung der Tour de France gehört:
Die Podiumsmissen welche den Siegern der jeweiligen Etappe die Trikots und Blumen und ein Küsschen überreichen, sollen der Vergangenheit angehören.
Bei der Vuelta(Spanienrundfahrt) und Mallorca_Rundfahrt sind sie schon verbannt. Wegen Sexismus. Lt Kommentator kommt die Anregung aus Schweden (no.na)
Das ist noch ausbaufähig. Bei der nächsten TdF 2018 werden die Räder gegen Kamele getauscht. Die Teilnehmer tragen Zauselbärte und weiße Nachthemden mit aufgemalter Startnummer.Sponsoraufschriften von den örtlichen Kebabständen im Zielort. Dann hat es Europa geschafft!

16:55 | Der Dissident zum neuen Gesetz gegen kriminelle Gangs
das ist wieder sowas von lachhaft! Dieser neue Bürokraten-Theoretiker-Auswurf ist leicht umgehbar. Außerdem können/wollen die staatlichen Organe schon jetzt die bisherigen Gesetze nicht gegen kriminelle Clans oder sonstige Ausländer-Zusammenrottungen durchsetzen. Diese Subjekte scheren sich weder um eure alten oder neuen Gesetze, die kennen nur ihr eigenes Faustrecht. Wen dieses neue Gesetz treffen wird, kann ich Euch sagen: den Einheimischen, dem man sein (vielleicht steuerschonend) ERARBEITETES Geld mit Drogen- oder Schutzgeld gleichstellt und es vom Staat wegnehmen will, damit man noch mehr kriminelle Analphabeten finanzieren kann...

19.07.2017

19:25 | Unzensuriert: Nächster Kniefall vor politischem Islam: "Burkini" offizielle Badekleidung in Villacher Therme

„Männliche Besucher: Badehose und Badeshorts – Weibliche Besucher: Bikinis und Badeanzüge oder Burkinis“. Das steht so in der Badeordnung der Villacher Therme. Markus di Bernardo, Landesgeschäftsführer der Freiheitlichen Jugend Kärnten, kann diese Werbung für den sogenannten Burkini kaum fassen:


08:26
 | dailyfranz: Migration schadet

In der europäischen Politik beschäftigte man sich die längste Zeit nur mit dem angeblichen Nutzen der Migration: Vor gar nicht allzu langer Zeit hieß es noch, Europa bekomme Menschen geschenkt, neue junge Arbeitskräfte würden die Märkte stärken und Multi-Kulti würde dem alternden und auf dem Weg in die Tristesse befindlichen Kontinent guttun. Die vielen jungen Zuwanderer seien gut geeignet, die demografischen Verzerrungen Europas auszugleichen.


11:19 | Der Goldguerilla zur vorsätzlichen Kinderlosigkeit von vorgestern

Im Hinblick auf die bevorstehende Unfinanzierbarkeit der Pensionen gibt es kaum eine brisantere und dringlichere Frage, die mehr Berechtigung zur kritischen und fundamentalen Auseinandersetzung hätte, als die Frage, ob die vorsätzliche Kinderlosigkeit amoralisch sei.. Dennoch wird offenbar bewußt vermieden, diese heikle Thematik der vorsätzlichen Kinderlosigkeit als zentrales Hauptthema in die öffentliche Diskussion einfließen zu lassen.

Der Sozialismus hat lange genug „den Menschen im Mittelpunkt“ propagiert mit dem fatalen Ergebnis, dass Männer und Frauen zunehmend  lieber einem lebenslangen, lasterhaften und egoistischen Selbstverwirklichungstrip frönen als familiäres und gesellschaftliches Verantwortungsbewusstsein an den Tag zu legen. Der Sozialismus hat im Rahmen einer gnadenlosen Umsetzung seiner Ideologie die Menschen dabei nicht zwangsläufig glücklicher gemacht, sondern sie lediglich ihrer natürlichen Bestimmungen entfremdet. Künstliche Lebensinhalte haben sukzessive natürliche Instinkte im Menschen verdrängt, verkümmern lassen und großteils zerstört.

Was für ein Erfolg des Sozialismus, wenn Frauen nicht mehr zu Gebärmaschinen degradiert werden und Männer ihrer Pflichten zum Hausbau, zur Zeugung eines Sohnes und zur Pflanzung eines Baumes entbunden werden! Die Befreiung der Menschen von was auch immer durch den Sozialismus hat großteils anscheinend auch tatsächlich stattgefunden. In letzter Konsequenz muß der Sozialismus aber noch die Verantwortung für die Aufrechterhaltung und Funktionsfähigkeit des Generationenvertrages dahingehend übernehmen, dass er die freiwillig und vorsätzlich Kinderlosen ihrer Pensionsansprüche in höchstmöglichem Ausmaß befreit. Das gehört einfach zur Abrundung einer überzeugenden, sozialistischen, befreienden Selbstverwirklichungsideologie auch dazu.

WEG MIT DER KÜNSTLICHEN SELBSTVERWIRKLICHUNG !
HER MIT DER NATÜRLICHEN SELBSTVERWIRKLICHUNG !

13:40 | Leser Kommentar zum Goldguerilla:
Absolut, Goldguerilla. Das ist ein Thema, das viel zu wenig diskutiert wird. Und wenn es diskutiert wird, dann natürlich so gut wie immer einseitig. Diese Paare hätten nur Karriere und ein einfacheres Leben ohne lästige Kinder im Kopf. Und schon ist sie fertig, die allseits beliebte Schuldzuweisung. Da kann es ja mit den Renten nichts werden.
Natürlich gibt es diese Fälle und sehr wahrscheinlich nicht wenige. Vielleicht sogar die Mehrheit (oder sogar sehr sicher die Mehrheit?). Aber eines wird immer wieder vergessen: Das es eine ganze Menge Paare gibt, die ungewollt kinderlos sind. Nach offiziellen Zahlen zwischen 1,5 bis 2 Millionen Paare. Und da hört das Nachforschen und Nachfragen dann ganz schnell auf. Warum sind diese Menschen ungewollt kinderlos? Schlechte Ernährung und Lebensweise wird oft angeführt. Ich kann Ihnen versichern, dass Paare mit Kinderwunsch, bei denen es nicht klappt, fast alles versuchen, um Kinder zu bekommen. Diese Menschen führen nur in den wenigsten Fällen ein offensichtlich ungesundes Leben. Aber wurde denn schon mal untersucht, welchen Einfluss die ganze in die Umwelt geblasene und abgelassene Chemie hat? Östrogene im Grundwasser (durch die Pille) oder hormonähnliche Stoffe im Plastik von Getränkeflaschen. Geht deshalb die Spermienzahl bei deutschen Mann laut Statistik immer weiter zurück, sodass es letztlich zu keiner Schwangerschaft kommt? Aber damit nimmt man ja die heilige Kuh in Deutschland, die Industrie, bzw. die Pharmaindustrie, ins Visier. Und da ist dann jede Diskussion und Erforschung möglicher Ursachen ganz schnell beendet.

Adoption? Löst kein Rentenproblem, da dadurch kein einziges Kind mehr geboren wird. Damit kann man sich höchstens aus obiger Diskussion herausnehmen. Und Adoption ist auch nicht jedermanns Sache.

Künstliche Befruchtung? Ja, ist vielleicht möglich. Erstens unter sehr hohen Kosten. Zweitens kenne (besser: kannte) ich drei Paare, die es so versucht haben, und an den Fehlversuchen ist die Ehe oder Partnerschaft zerbrochen. Hier könnte man sagen: So ist eben die Natur. Die Partner suchen neue Partner und bei einem klappt es dann. Richtig. Trotzdem lässt dieser Ablauf viele vor dem Versuch zurückschrecken, weil man die Partnerschaft nicht auf´s Spiel setzen möchte. Eine sehr schwierige und persönliche Entscheidung. Wer will sich hier anmaßen, auf diese Leute mit dem Finger zu zeigen. Deshalb wird über dieses Thema auch nicht diskutiert. Nur als Schuldige hinstellen ist halt einfacher. Nicht laut, aber wenn es ums Bezahlen geht, werden diese Menschen gleich mit denen, die sich bewusst gegen Kinder entschieden haben, in einen Topf geworfen und haben Schuld, dass die Renten bald nicht mehr reichen. Ich warte nur darauf, dass diese Menschen es auch Schuld sind, dass so viele Migranten ins Land kommen. Schließlich werden die ja willkommen geheißen, damit endlich das Demographieproblem gelöst wird. Dann sollen die doch auch gleich die ganzen Kosten tragen, die dieses Problem verursacht. Von LinksGrün kamen ja schon solche hirntechnischen Aussetzer, dass Kinderlose einen Flüchtling finanzieren sollten. Spätestens dann wird die Vorbereitung aufs Auswandern abgeschlossen.

18.07.2017

20:00 | Jouwatch: Wir finanzieren unseren eigenen Untergang!

Meine Tochter schaut sich die Kölner Lichter „life“ an, und ich mache mir Sorgen, ob irgendein religiös motivierter Idiot irgendwelche Morde plant und ob meine Tochter wohlbehalten zurückkommt. Die Angst um eine mögliche Vergewaltigung ist heute nicht so groß, da sie die Kölner Lichter zusammen mit ihrem Freund schaut und zwei Menschen mehr ausrichten können, als einer alleine. Nicht schön, sich ständig sorgen zu müssen. Und toll, Sorgen schon kategorisiert, heute nicht Vergewaltigung oder Mord durch einen einzelnen psychisch Kranken, sondern heute Großveranstaltung also Möglichkeit eines Attentates, das nichts mit dem friedlichen Islam zu tun hat.


19:05 | ET: „Absurde Hetzjagd“: Hamburger Linke demonstrieren gegen Linken-Feindlichkeit nach G20

Am Mittwoch wird es in Hamburg wieder eine linke Demo geben – gegen die "absurde Hetzjagd" gegen die linke Szene und die mögliche Schließung der Roten Flora.


16:08 | krone:  Unbekannter schlitzt Grazer (34) Kehle auf

Blutige Attacke auf offener Straße in Graz: Ein Unbekannter hat am Sonntag in den frühen Morgenstunden einem an ihm vorbeigehenden 34-Jährigen mit einem spitzen Gegenstand die Kehle aufgeschlitzt. Der Grazer erlitt eine vier Zentimeter lange und einen Zentimeter tiefe Schnittwunde. Der Angreifer ergriff die Flucht.

... südländischer Typ... Einzelterror... die neue Realität. TS 

15:40 | defendevropa: Violent “Honour” Crimes in Germany; 2017 Looks to be a Record-Breaking Year

 An “honour” crime is a violent crime or incident that is committed in order to protect or defend the honour of a family or community. The victim (usually female) is chosen because she is thought to have brought ‘shame’ upon those around her. It’s important to note the difference between honour crimes and ‘crimes of passion’. Honour crimes, as described above, are culturally determined.

Leseratte:
Auflistung der Honor-Crimes (Ehrenmorde), die allein in diesem Jahr in Deutschland stattgefunden haben. Hier wird sowas nach Möglichkeit vertuscht und nicht etwa aufgelistet. Wie war das: Wenn du ausländische Medien lesen musst, um zu erfahren was in deinem eigenen Land vorgeht, lebst du entweder in Nordkorea oder - in Deutschland.

10:00 | prisonplanet: Swedish Liberal Youth Party Wants to Legalize Necrophilia & Child Porn

The Liberal Youth League says it wants to make Sweden a more tolerant society by endorsing “ruthless mass immigration,” necrophilia and even child pornography.

Yes, really. If you thought you’d heard it all in terms of Sweden as the ‘progressive’ basketcase of Europe, then think again. During a tweetstorm, the youth group made plain its desire to see Sweden adopt the Euro single currency and join NATO, but the organization’s social policies were the real eyebrow raisers.

Seit der Vasa gings bergab. TS

09:22 | journalistenwatch: Ermittlungen: Rechte Bank aufgeflogen

Stadtverwaltung und Heimatverein des malerischen Windeck in der Rhein-Sieg-Region stecken bei verwerflichen Banksanierungsgeschäften mit Rechten unter einer Decke. Die Verschwörung ist aufgeflogen, die Ertappten in den Ämtern wollen ihre Verwicklung in die Nazisauerei kleinreden. Dabei schlottern ihnen die Knie, daß sie klingen wie klappernde Kastagnetten. Aber der Reihe nach …

.... sie sind überall, diese rechten Recken... TS

12:40 | Leser Kommentar: 
Früher hieß es: Wir bauen auf und reißen nieder dann haben wir Arbeit immer wieder.

Heute sind wir fortschrittlicher: Die Rechten bauen auf, die linken reißen nieder - und der Rest schreibt Zeitungsartikel darüber.  Arbeitsteilung in Perfektion !

Die Menschen sind einfach nur noch GAGA !

08:13 | Gulfnews: Man cross-dresses to spend night at girlfriend´s dormitory

Während die US-Armee Broschüren und Leitlinien erstellt um "Männer im Übergang" den weiblichen Soldatinnen in Duschräumen und Schlafsälen nahezulegen, endet so eine Verkleidung in Dubai noch recht ungut.
Dies mußte ein 20 jähriger, chinesischer Manager erfahren, der sich einen rosa Rock unter einer schwarzen Abaya (arabisches, langes Damenübergewand) anzog, sich deftig schminkte und damit versuchte in das Frauenschlafheim seiner chinesischen Freundin zu gelangen. 
Die Wachen jedoch enttarnten, diesen Schabernack und hielten den Mann zur Feststellung seiner Personalien fest. Der Mann wurde verhaftet, verhört und vor Gericht gestellt. Der Mann ist angeklagt wegen verkehrter Bekleidung und posieren als Frau, sowie für den Versuch in eine Damen-Schlafanstalt einzudringen.  Nicht auszumalen, die massenhaften Festnahmen, die es in unseren Breiten bei so einer Rechtssprechung gäbe. Vielleicht sollte der Chinese in die USA/Kanada oder nach Australien auswandern, wo er das Recht hätte seine Freundin auf die Toilette zu begleiten - als "gute Freundin", natürlich! TQM

17.07.2017

20:25 | dailymail: Girl, 17, is sexually assaulted by 'three Afghan asylum seekers' and Iraqi migrant is accused of sexual harassment as youths riot at German music festival Read more

- The incidents occurred at Volksfest in Schorndorf, Baden-Wuerttemberg state
- A 20-year-old Iraqi man and three Afghan asylum seekers treated as suspects
- The Afghan men, aged 18 to 20, said to be accused of groping a 17-year-old girl
- Crowd of more than 1,000 people reported to have hurled bottles at riot police

 ... und weil es soooooo schön ist nochmals in englischer Sprache..  TS

19:25 | SWR: Krawall und sexuelle Übergriffe

Auf einem Volksfest in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) hat es am Wochenende Krawalle und sexuelle Übergriffe gegeben. Auch für die Polizei wurde es gefährlich. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, soll am Samstag eine 17-Jährige von drei Asylbewerbern festgehalten und am Po begrapscht worden sein. Bereits am Freitagabend wurden den Beamten drei Fälle sexueller Belästigung gemeldet. In einem Fall wurde ein verdächtiger Iraker ermittelt.

Eri Wahn:
Man muss sich mal den Zahlenvergleich ansehen: In einem mittelgroßen Städtchen mit ca. 39.000 Einwohnern (30km von Stuttgart entfernt) kommen mal soeben 1.000 „Personen mit Migrationshintergrund“ vorbei, um ihr Programm (Randale, sexuelle Nötigung, Angriff auf Polizisten, Messer- und Schußwaffeneinsatz) abzuziehen, das man bis jetzt nur aus Köln kannte. Schau ich mir allerdings die Ergebnisse der letzten Landtagswahl (März 2016, also nach der „Flüchtlingskrise“) an, hält sich meine Betroffenheit in Grenzen: 27,1% für Grün und 25,8% CDU in Schorndorf! Das ist die schöne Seite der "Demokratie" in Deutschland: Die Mehrheit bekommt, was sie gewählt hat – viele Kulturen frei Haus aufs Dorffest geliefert mit all ihren Bräuchen und Gepflogenheiten! Ob an dem Abend auch der Spruch der Trulla galt: „…nun sind sie halt da!“?

19:44 | Leserinnen Kommentar:
Jetzt bekomme ich schon Nachrichten ueber die Vorkommnisse in Schorndorf auf meinem US-.com account.
Auch im Fernsehen, hier in den USA, haben sie darueber berichtet. Merkt denn keiner von den verantwortlichen Politikern, dass sie sich auf der ganzen Welt laecherlich machen und dass die ganze Welt nur noch den Kopf ueber Deutschland schuettelt? Hamburg war in den Medien ueber mehrere Tage. Aber eine kleine Stadt wie Schorndorf jetzt auch? Was muss eigentlich noch geschehen, dass die Leute endlich aufwachen und sich gegen die Krawalle und sexuellen Uebergriffe zur Wehr setzten?

19:44 | Leserkommentar:
Da ist auch etwas Positives zu entnehmen, (was vielen vielleicht entgangen ist) Es wurden Täter genannt, ihre Herkunft, und auf welchem Weg sie „ansässig“ geworden sind. Wenn man die üblichen Berichterstattungen durchgeht, sind solch klare Angaben kaum zu finden. 

Ändert sich da gerade etwas?

09:30 | dailyfranz: Ist vorsätzliche Kinderlosigkeit amoralisch?

Im ersten Moment ist alles einfach. Die Antwort scheint zunächst klar: Würde Kinderlosigkeit zu einem "allgemeinen Gesetz" erklärt, käme es innerhalb von absehbarer Zeit zu einem Versorgungsnotstand in jeder Hinsicht. In einer alternden Gesellschaft ohne Nachwuchs würde zunächst die Wirtschaftsleistung sinken und danach die medizinische und vor allem die pflegerische Versorgung zusammenbrechen, weil altersbedingt bald niemand mehr in der Lage wäre, körperliche Arbeiten durchzuführen.

Trotz des reisserischen Titels sei Ihnen dieser Afusatz ans Herz gelgegt! Must read!!! TB

16.07.2017

12:44 | ET: „Emanzipation der Muslime“ gefordert – Wenn du dieses Land verachtest, dann suche dir ein anderes

"Wenn du dieses Land verachtest, dann such dir ein anderes Land. Spuck nicht auf das Land, das dir Freiheit schenkt - sondern liebe es", fordert Berlins SPD-Fraktionschef. Er verlangt eine "Emanzipation" der Muslime von der Türkei, Iran oder Saudi-Arabien in Deutschland.

 

10:38 | dewächter: Wie Südkoreas Videospiel-Sucht seine Zukunft zerstört

In einer der weltweit am intensivsten verkabelten Nationen auf der Erde hat sich e-Sport – Südkoreas nationaler Zeitvertreib – in eine nationale Krise verwandelt, in der mindestens 680.000 Kinder im Alter von 10 bis 19 Jahren süchtig nach Online-Gaming sind. Man sagt, dass Kinder die Zukunft eines Landes sind, aber während fast 1 von 10 Kindern (das sind 10%, wobei Schätzungen gar bis 50% gehen) 7 bis 20 Stunden pro Tag mit Videospielen verbringen, ist die Zukunft von Südkorea so gut wie verloren.

15.07.2017

18:56 | Kommentar zum Überleben im Walde

die romantischen Vorstellungen in einem deutschen Wald leben oder überleben zu können erscheinen mir sehr seltsam.

Jeder, der schon einmal über DE im Flugzeug geflogen ist kann sehen, wie klein die meisten unsere Wälder von der Ausdehnung her eigentlich sind. Sämtliche Wälder sind zudem in Jägerhand und werden "begangen". Größere Gebiete stehen sehr oft unter Naturschutz und wenn man von einem Pächter oder Eigentümer bei der Naturschutzbehörde angezeigt wird, wird es spannend. Bitte einfach mal googeln unter den Schlagwörtern "was darf man im Wald".  Eigentlich nichts, außer auf den Wegen spazieren gehen und vielleicht noch Pilze sammeln. Und als Gemeinschaft geht schon gar nichts.

Bleibt nur der Wald, desse Eigentümer man kennt und dessen Erlaubnis man einholen kann. Oder man stellt sich gut mit dem Jäger und Waldbauern, so daß sie einen nicht verpfeifen. Es gibt immer immer wieder Berichte von Aussteigern in deutschen Wäldern, aber die legale Seite - also die zugedrückten Augen der Behörden oder die Erlaubnis des Eigentümers - wird eigentlich nie thematisiert.

Oder es bleiben die Wälder im östlichen Ausland. Dann wünsche ich aber viel Mut und Glück mit dem echten Wald, Wölfen, Moskitos und der harten Seite der Natur. Ja, ich bewundere die Leute schon, die soetwas können, diese Wetterstrapazen ertragen und täglich für ihre reine physische Existenz zu sorgen. Und ja, ich weiß wie das ist, wenn man für eine Weile unter Extrembedingungen lebt und daß man auf gewisse Art süchtig nach diesem minimalistischen Lebensstil werden kann. Aber warum will man dann unbedingt in einen deutschen Zivilisationswald?Ständig versteckt leben? Keinen Ofen bauen dürfen? Keinen größeren Baum fällen? 

Ein verfallenes Bauwerk bekommt man in Rumänien, Bulgarien und derartigen Ländern mit großen Naturgebieten um einen Apfel und ein Ei und darf dort zudem noch Jagen, egal ob mit Fallen, Gewehr, Bogen oder Armbrust. Die Gewässer sind sauber, die Natur noch vielfältig und im rudimentären Haus kann man sich besser einrichten als in einem Tipi oder einer Höhle. Und da man sowieso die Einsamkeit sucht ist es auch schon egal, wenn man die Landessprache nicht spricht. Der Onkel eines Bekannten hatte auf seinem Einödhof 8 Jahre nicht mitbekommen, daß Ceaucesco nicht mehr regierte, solange hatte er den Rest seiner Familie nicht gesehen.

Oder wer den Ost-Winter fürchtet: in Südfrankreich gibt es Bergregionen mit vielen verlassenen Dörfern und Gehöften. Die Verwaltungsbezirke sind froh, wenn jemand dorthin zieht. Man kann ja Schafhaltung betreiben und Tauben- und Hühner ..

Daher denke ich, wer wirklich will, der spricht nicht über das, was er tun wollte (wenn er denn könnte), sondern er tut es "einfach". Wie überall im Leben bleibt es aber meist bei Wunschgedanken und Lippenbekenntnissen und das ist die wahre Ursache für das tief empfundene Unglücklichsein. Vielleicht liegt dahinter auch die Erkenntnis der eigenen Mutlosigkeit, ich weiß es nicht.

 

13:01 | ET: Gay-Pride-Parade in London: Ex-Muslime sorgen mit „Allah ist schwul!“-Plakate für Wirbel

Bei der Gay-Pride-Parade in London demonstrierten auch ehemalige Anhänger des Islam. Auf ihren Plakaten waren Slogans wie "Allah ist schwul", "F*ck islamische Homophobie" und "Ex Muslim und stolz drauf" zu lesen. Die Banner sorgten für Aufregung.

08:40 | ET: „Linksextremistische Rückzugsorte“ in der Kritik: Hamburg und Berlin „sind ein Hort verfassungsfeindlicher Ideologie“

"Wie für Rechtsextremisten, so muss auch für Linksextremisten gelten: Es darf in den Städten unseres Landes keine tolerierten Rückzugsräume für Gewalttäter geben", so Bundesinnenminister Thomas de Maizière. 

... eine Ferndiagnose. Wobei das linke Auge leicht verschlossen wurde, jedoch in der Sache richtig. Übersiedlung steht an. Es gibt viele andere Städte. TS

14.07.2017

08:41 | jouwatch: Innenminister gibt zu: Zwei Drittel aller Straftaten begehen Ausländer!

CDU-Bundesinnenminister de Maizière hat erneut auf die hohe Zahl ausländischer Tatverdächtiger bei der Organisierten Kriminalität (OK) verwiesen. Auf einer Konferenz zu diesem Thema sagte er aktuell in Berlin, dass zwei Drittel der Tatverdächtigen Ausländer seien: „Sie prägen die organisierte Kriminalität in Deutschland. Und in fast achtzig Prozent der OK-Ermittlungsverfahren in Deutschland stellen wir eine internationale Tatbegehung fest“. Täter reisten häufig nach Deutschland ein, um hier über einen gewissen Zeitraum Straftaten zu verüben und kehrten anschließend in ihre Heimatstaaten zurück.

Fake-News, die Straftäter reisen nicht mehr in die Heimatländer zurück und hate speech.... die sind doch eine Bereicherung ..... Die schaffen das!!!!! TS

08:07 | ET: „Sharia-Polizei“ terrorisiert Berlin – Auf Koran geschworen: „Sag nicht, du seist nicht gewarnt worden“

In Berlin treibt sich offenbar eine Gruppe von 80 islamistischen Schlägern in Form einer "Sharia Police" herum. Es gab Angriffe auf Personen, die teils schwer verletzt wurden. Der Staatsschutz ermittelt. Die Polizei Berlin untersucht eine Reihe von Mob-Angriffen auf Personen, begangen durch Islamisten, die versuchen, in der Hauptstadt das Scharia-Gesetz offen zu erzwingen, berichtet „World Tribune“ basierend auf einen Artikel des „Gatestone Instituts“.

Wie wäre ein Einsatz in Hamburg, könnte man diese "frommen Männer" nicht in Krisensituationen einsetzen? Es handelt sich ja dabei um "Fachkräfte"! TS

13.07.2017

20:40 | compact: Zuviel CO2: Klimaforscher fordern Verzicht auf Nachwuchs

Die angeblich effektivste Weise, den Klimawandel zu bekämpfen ist nicht, auf Autofahren und Fliegen zu verzichten oder sich vegetarisch zu ernähren. Nein, wer den Planeten retten möchte, der müsse einfach ein Kind weniger in die Welt setzen. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher aus Schweden in einer neuen Studie, die erforscht, wie Menschen ihre CO2-Emissionen verringern können. (1)

Der Klimareligion zufolge muss der Mensch seinen CO2-Ausstoß bis 2050 auf zwei Tonnen pro Jahr senken. In Deutschland liegt der Verbrauch derzeit bei circa neun Tonnen (USA: 16 Tonnen). Die Forscher wollen errechnet haben, dass ein Elternteil seinen jährlichen Gesamtausstoß durch den Verzicht auf ein Kind um sagenhafte 58 Tonnen CO2 reduzieren könne.

19:12 | mm-news: Linke applaudieren bei Hitler-Zitaten 

Ein angeblicher Anti-Trump-Protestler lockte linke „Anti-Faschisten“ mit einer Führer-Rede in die Falle. Diese applaudierten heftig - ohne zu wissen, dass es sich um Zitate aus Hitlers "Mein Kampf" handelte. - Der SPIEGEL bedient sich der gleichen Rethorik.

Leserratte
Ist das jetzt der Beweis, dass der Gröfaz tatsächlich ein Sozialist war - wenn sogar die heutige internationale Linke sich mit seinen Aussagen identifizieren kann? Uups, böse.

14:16 | sott: Äußerst kranke Gesellschaft: Sexroboter in Kinder- und Frauengestalt

Brauchen wir irgendwann keine anderen Menschen mehr, um Sex zu haben? Wer allein im Bett liegt, muss schon lange nicht mehr nur auf die eigenen Hände zurückgreifen. Schließlich gibt es Dildos und künstliche Vaginas, Virtual-Reality-Pornos, Sex-Puppen - und bald wahrscheinlich auch Sex-Roboter, menschengleiche Puppen, die sprechen und sich bewegen können. Und die im Bett jeden Wunsch erfüllen.

13:16 | Krone: Oralsex in Uniform: Online-Skandal bei US-Marines

Es ist kein halbes Jahr her, dass ein Skandal um heimlich geknipste Nacktfotos, deren Veröffentlichung auf Facebook und die Demütigung von Soldatinnen, die US-Marines in Verruf gebracht hat. Obwohl die Beteiligten bestraft wurden, scheint es in der Truppe immer noch Unbelehrbare zu geben: Es wurde bereits die nächste Facebook-Gruppe ausgehoben - unter anderem mit Nacktbildern einer Bewusstlosen und Aufnahmen von Oralsex in Uniform.

Lieber TQM.... bei den Mariens scheint noch alles in Ordnung zu sein.... TS

19:22 I Lieber TS - aber die BBC, die sonst jede Perversion befeuert, warnt vor Oralsex! Und oin 18 US-Bundesstaaten ist Oralsex VERBOTEN!!! TQM

 

10:50 I Lifesitenews: Army prepares women to shower with men as part of "transgender" training

Das Pentagon bereitet Frauen darauf vor, in ihren Barracken, Duschen und Feuchträumen Männer im Übergang hinzunehmen um "Würde und Respekt" für Transgender Soldaten zu schaffen. Eine Soldatin im Übergang würde bereits die weiblichen Eintrichtungen benützen, auch wenn sie noch pre-operativ die männlichen Genitalien trägt. Die Transgender-Richtlinie, die von Obama erlassen wurde soll ab 1. Juli in Krft treten, Verteidigungsminister Mattis verschob sie aber um 6 Monate. Alleine die Geschlechtsumwandlungen der Transgender Soldaten werden der Army in den nächsten Jahren 1,35 Mrd. USD kosten, soviel wie 14 Super Hornets F-18. 
Tony Perkins vom "Family Research Center" meinte, man solle sich überlegen, ob man eine Armee wolle, die den IS-bekämpft und Amerika beschützt, oder eine Armee der linken Sozial-Agenda? Eine Armee der gezüchteten Meerschweinchen, oder eine tödliche Armee, die uns verteidigt?

So ein Programm hätte der 23-Jährige Jordanier benötigt, der in Dubai aktuell vor Gericht steht. Er verfolgte eine Arbeitskollegin auf die Toilette, stellte sich in der Nachbarskabine auf die Toilette-Schüssel und spähte über die Trennwand zur Nachbarin. Diese wurde von einer Arbeitkollegin informiert, die dann die Polizei riefen. Der Mann gestand und wartet nun auf sein Urteil. Alles hinkünfitg kein Problem in der Army. Dort könnte er auf sein Recht pochen ungestraft die Damentoilette zu besuchen und behaupten nur noch -  rein physisch - Penis-Träger zu sein. Falls er auf den Geschmack kommt, könnte er dann sogar einen "verkürzten" Wehrdienst absolvieren und sich auch noch auf Kosten der Army gründlich beschneiden lassen. TQM

 

09:36 | faz: Die Verirrung der Linken

Zum deutschen Umgang mit dem politischen Extremismus gehört das Aufrechnen. Was ist schlimmer, der rechte oder der linke Extremismus? Wie viele Morde gehen auf das Konto des linken, wie viele Morde auf das des rechten Terrors? War die linke Gewalt im vergangenen Jahr nicht viel gefährlicher als die rechte? Gab es aber nicht mehr rechte Gewalttäter als linke? Wer hat die höheren Steigerungsraten?


08:29
 | express: Zwischen Köln und Düsseldorf Im RE 6: Mann (28) befriedigt sich vor zwei Frauen selbst

Sexuelle Belästigung im RE 6! Ein 28-jähriger Deutscher soll sich am Dienstagabend um 22.50 Uhr auf dem Weg von Köln/Bonn Flughafen nach Düsseldorf Hauptbahnhof vor zwei Frauen (beide 21) befriedigt haben – die Bundespolizei stellte einen Tatverdächtigen im Düsseldorfer Hauptbahnhof.

...... Er verwickelte sie demnach in ein Gespräch und währenddessen öffnete der 28-Jährige seine Hose, holte sein Geschlechtsteil heraus und begann sich zu befriedigen!  Multi-tasking-fähig der Junge!! TS

Der Kolumbianer:
Bei Straftaten von Ausländern wird in den MSM gerne die Herkunft verschwiegen, aber wenn es mal um einen Deutschen geht, kann man nicht oft genug betonen, dass es sich auch tatsächlich um einen Deutschen handelt. Wobei sich heute ja fast jeder Deutscher nennen darf...

12.07.2017

14:57 | oe24: Hochschwangere verprügelt und vergewaltigt

Dieser Fall erschüttert ganz Deutschland. Eine 22-jährige Frau, die zu diesem Zeitpunkt im siebten Monat mit Zwillingen schwanger war, wurde im Sommer 2015 auf dem Weg zu ihrer Wohnung attackiert. Ein polizeibekannter Asylbewerber aus Marokko soll die Frau in Folge misshandelt und vergewaltigt haben. Der 27-Jährige steht nun in Hannover vor Gericht. Ihm droht eine lange Haftstrafe.

Kastrieren ..... und dann abschieben. TS

15:29 | Leser Kommentar:
abschieben bringt nicht viel lieber TS, er kommt in paar Wochen später sicher wieder! Es wäre keine richtige Strafe für ihn.
Ich würde ihn Schweinefleisch fressen lassen, das ganze filmen und bei All Jazeera ausstralen lassen.
Als Strafe würde ich ihn dann in eine Zelle sperren (vorher natürlich kastrieren, die Idee ist nicht schlecht) und ihm nur Schweinefleisch zum essen geben. Wenn er nicht frisst, einfach verhungern lassen, fertig.
Mehr Strafe geht nicht für ein Muselmann.

15:29 | Leserinnen Kommentar:
Kastration ist eine Sache, aber was schneidet man gegen Brutalität und Aggression ab?

Liebe Leser, in Wahrheit ist das Abschieben das Perfide ...... Sinnesfreuden im Islam nur für den Mann..... die dauerhafte Strafe ist die folgende Stellung in diesen Ländern. TS

17:47 | Leser Kommentar:
Also jetzt fehlen nur noch die Peitschen und die nackt ins Straflagertreiberei und ich komme mir vor wie beim Originell.

.... uns in der Redaktion ist nicht bekannt ob er sich gegen den Kaiser defätistisch benommen hat. Peitsche und Straflager nur bei Königs- und Kaiservergehen. TS

11:04 | Focus: Wieder eine Frau in U-Bahnhof angegriffen! Brutale Attacken erschüttern Berlin

Der Fall des Mannes, der eine junge Frau in einer Berliner U-Bahn-Station die Treppe hinuntergetreten hatte, schockierte im Herbst vergangenen Jahres ganz Deutschland. Der Angriff erfolgte wie aus dem Nichts, das Opfer war offenbar willkürlich gewählt.

Es wäre so schön gewesen, die schöne Gesichte...... "Der Edle Wilde ist ein Idealbild des von der Zivilisation unverdorbenen Naturmenschen. Das Konzept drückt die Vorstellung aus, dass der Mensch ohne Bande der Zivilisation von Natur aus gut sei. Er ist bis heute ein beliebter Topos kulturkritischer Autoren. In der modernen Ethnologie gilt der Begriff der Edlen Wilden als längst überholte These." ..... und so begegnen wir uns auf den Stufe der Evolution wieder .... der Deutsche fällt die Stufe runter und der "Edle" tritt auf eine neue Stufe. TS

11.07.2017

16:49 | compact-mag: Sex und Umvolkung – Die Verlockung des Fremden

Sex und Umvolkung, das ist das Titelthema der gerade erschienen Juliausgabe von COMPACT-Magazin. Jürgen Elsässer schreibt im Leitartikel: "Der Multikulti-Wahn hat auch eine sexuelle Komponente: Je verpönter die einheimischen Machos sind, umso attraktiver erscheinen die heißblütigen Wilden. Und der Softi holt sich, was die Emanzen verweigern, von den willigen Exotinnen." Angereichert mit den erotischen Eskapaden von Boris Becker beschreibt Elsässer die paradoxe Inversion der "sexuellen Revolution" 68er: "Beckers Irrweg ist ein Ausdruck der Konfusion, die 1968 begonnen hat. Die Revoluzzer stürzten sich und die folgenden Generationen in einen unauflösbaren Widerspruch: Einerseits propagierten sie die grenzenlose Libertinage unter dem Motto „Wer zwei Mal mit derselben pennt, gehört schon zum Establishment.“ Andererseits wurde eine feministische Diktatur installiert, die jeden männlich-erotischen Zugriff als frauenfeindliche Grenzüberschreitung ahndete und – etwa in Schriften von Alice Schwarzer – Penetration generell als Vergewaltigung darstellte. Der daraus folgende Geschlechterkampf hat deutsche Männer und deutsche Frauen auseinandergebracht. Da sich erotische Bedürfnisse aber nicht wegdiskutieren lassen und von einer übersexualisierten Konsumindustrie auch ständig angefacht werden, müssen sie sich ein politisch-korrektes Ventil suchen: In der Fremdenliebe ist alles erlaubt, was unter Einheimischen verboten ist. Der Fluchtpunkt der Kommune-Fantasien, die Uschi Obermeier und Rainer Langhans 1968 in die Welt setzten, ist die islamische Vielweiberei bei Houellebecq." COMPACT ist wie immer erfrischend zu lesen und kann am besten über das COMPACT-Bachheimer-Partnerprogramm bestellt werden (dann bekommen wir auch einen Anteil...)


15:56 | Kurier: Macron: Afrikanische Frauen bekommen zu viele Kinder

Mit einem kontroversen Sager über die weibliche Bevölkerung Afrikas hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron am Samstag im Rahmen des G20-Gipfels in Hamburg für Wirbel gesorgt.

Ich gebe Macron nicht gerne recht, aber da hat er von 100 Punkte alle erwischt. Dazu eine altbekannte Weise...... hat sein Kind gebissen .... ab 1:20 bitte alle mitsingen. TS

17:08 | Der Ungarn-Korrespondent
Macron hat eines vergessen, die afrikanische Frauen bekommen deshalb soviele Kinder, weil die afrikanische Männer nicht mit einer Oma verheiratet sind, die bekanntlich nicht mehr viele oder gar keine Kinder mehr bekommen können! Sie haben auch nicht ihre Lehrerinen geheiratet nach dem Studium.
A, weil sie zu wenig Schulen haben und
B, weil kaum Lehrerinnen zur Verfügung stehen, Herr Macron.
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/199590/umfrage/lebenserwartung-in-afrika-nach-region-und-geschlecht/

19:09 | Leseratte:
Der Mann hat natürlich recht, die Bevölkerungsexplosion in den afrikanischen, aber auch arabischen Staaten, ist eine Katastrophe! In keinem dieser unterentwickelten Länder steigt die Produktivität, Industrialisiserung (aka Arbeitsplätze) auch nur annähernd im selben Verhältnis wie die Geburtenrate. Die Bevölkerungen verdoppeln sich teilweise innerhalb nur einer Generation. Die Folge ist, dass diese Länder ihre Bevölkerung nicht mehr ernähren können. Ägypten ist so ein Beispiel! Die können selbst nicht mal mehr genug Nahrungsmittel für alle ihre Menschen produzieren und sind zwingend auf Hilfe von außen angewiesen.

Für die hohe Geburtenrate ist nicht nur verantworlich der fehlende Zugang zu Verhütungsmitteln, sondern die Stellung der Frau in der Gesellschaft, fehlende Bildung, schlechte medizinische Versorgung, die Armut allgemein. Eine fehlende Altersversorgung bedeutet, dass man Kinder haben muss, die in der Landwirtschaft mitarbeiten und einen im Alter versorgen. Bei einer hohen Säuglingssterblichkeit muss man eben viele Kinder haben und hoffen, dass einige durchkommen.

Die Geschichte hat bewiesen, dass in Ländern, in denen der Bildungsstand der Frauen gestiegen ist, in gleichem Maße die Geburtenraten gesunken sind. Beispiele gibt es in Asien. Die asiatischen Länder sind im übrigen auch ohne Marshall-Plan auf die Beine gekommen. In Afrika ist die Situation mittlerweile dermaßen aussichtslos, dass einfach nur noch Kosmetik betrieben wird, das traut sich nur niemand zu sagen!

Der Schlüssel ist höhere Bildung für Frauen(!), fairer Zugang zum globalen Markt (freier Handel ist nämlich in Wahrheit nur zwischen den Industrienationen erwünscht, Afrika ist ausgeschlossen), Beendigung der bewaffneten Konflikte (keine Waffen mehr liefern), keine Entwicklungsgelder mehr für die korrupten Regierungen, Land, Minen usw. zurückgeben. Wie kann es bitte sein, dass Länder mit Öl und sonstigen Ressourcen zu den ärmsten der Welt gehören, während die Oil-Company im Geld schwimmt? Und ganz wichtig: Schuldenerlass! Dank IwF sind diese Länder allesamt hoffnugnslos verschuldet. Diesen IWF-Krediten ist der Ausverkauf der natürlichen Ressourcen geschuldet! Und genau das ist vom IWF so gewollt! Die Multis reißen sich die Bodenschätze und das Ackerland unter den Nagel und machen dicke Gewinne. Dieser Ausverkauf und Ausplünderung der afrikanischen Staaten hat mit diesen betrügerischen Krediten zu tun.

Dumm nur, dass fast alle diese Maßnahmen (mit Ausnahme des fairen Handels) erst in etlichen Jahren greifen würden. Und heute? Brot für die Welt schickt Getreide für die Hungernden im grade aktuellsten Katastrophengebiet.

19:44 | Leser Kommentar:
Anbei zwei von vielen Artikel (basierend auf einen UN Bericht)

Auszug FAZ:
In Afrika werde sich die Zahl der Menschen von heute 1,2 Milliarden bis zum Jahr 2100 auf 4,4 Milliarden fast vervierfachen.
In Europa dagegen - heute 738 Millionen Menschen - lebten dann nur noch 646 Millionen Menschen.

Kommentar:
Selbst wenn Europa bis 2100, 3 Milliarden Afrikaner aufnimmt, hat Afrika dann immer noch mehr Einwohner als jetzt (und wahrscheinlich die gleichen Probleme)
und auf einen Europäer kommen dann ca. 5 Afrikaner. Dabei sind die "Flüchtlinge" aus den anderen Ländern noch gar nicht berücksichtigt.
Dies zeigt eindeutig: Migration ins KEINE Lösung !

Links:
In Afrika wird es eng   
Stoppt das Bevölkerungswachstum

 

15:29 | Krone: 13-jähriger Bombenbauer von Salafist betreut

Im Dezember 2016 wollte ein damals Zwölfjähriger im deutschen Ludwigshafen zwei Nagelbomben zünden. Die mutmaßlichen Anschläge misslangen, es wurde bekannt, dass der Bub stark religiös radikalisiert gewesen sei und sich sogar in Syrien dem IS anschließen habe wollen. Nun fand ein Politikmagazin heraus: Der inzwischen 13-jährige Teenager, der strafunmündig und an einem unbekannten Ort untergebracht ist, wurde nach seiner Unterbringung unter anderem von einem Salafisten psychologisch betreut.

Die Leseratte ergänzt ihr Kommentar von 08:18

Maas sollte sich gerade was derartige Konzerte angeht mal ganz bedeckt halten. Erst im August 2016 hatte er (auf Twitter) nach einem Konzert gegen RECHTS (!) ausdrücklich die Band "Feine Sahne Fischfilet" gelobt. Diese Band steht genau für das, was gerade in HH abgegangen ist! Und jetzt propagiert er das genaue Gegenteil, nämlich ein Konzert gegen LINKS? Dieser Vorschlag ist auch insofern an Opportunismus und Scheinheiligkeit nicht zu überbieten!
Link:  Maas lobt Punkband - kurz darauf trifft ihn ein Sturm der Entrüstung

Zitat Wolfram Weidner - Politik machen: den Leuten so viel Angst einjagen, dass ihnen jede Lösung recht ist.    TS

16:39 | Kommentar
Das haben die Politiker geschafft, ich habe Angst. Daher bin ich für die Lösung die Politiker „verjagen“.

08:18 | Die Leseratte zum Konzert gegen Links

Was für eine bescheuerte Idee! Wir machen ein bisschen Musik "gegen Links" und alles ist wieder gut? Oooh, schaut doch mal, wie viel Mühe wir uns geben gegen die Chaoten, in Zukunft machen die das auch ganz bestimmt nie wieder! Wie niedlich! Und natürlich wieder vom Maasmännchen. Wann ist eigentlich der Punkt erreicht, an dem er merkt, dass er nur noch peinlich ist? Der redet doch nur, um täglich mindestens einmal in die Medien zu kommen!
Wir brauchen kein Konzert gegen Links, sondern einen ordentlichen Sondereinsatz der versammelten Ordnungskräfte und ein paar Schnellgerichte mit Richtern, die diesen Namen noch verdienen, um die verwöhnten Schmarotzer zur Läuterung wegzusperren.

Wenn der Politik nichts einfällt, kann man die meisten Probleme einem Konzert lösen. Das hilft immer! Konzert gegen Rechts mit der Band Laibach, gegen AIDS mit Bronsky Beat, geen Altersarmut mit den Stones, gegen sexuelle Ausbeutung der Frau mit Udo Jürgens, gegen Inzucht mit den Gailtalern Schwesternjägern und eines gegen Rechenschwäche mit den drei Lustigen Vier! Auch b.com arbeitet an einem Konzert gegen die Fremdenfeindlichkeit. Hauptakt: die Zillertaler Kanakenklatscher! TB

12:15 | zu grünem TB-Kommentar 
"Konzert von Udo Jürgens gegen sexuelle Ausbeutung von Frauen"
Lieber TB, wolltest Du damit andeuten, dass sich kein männlicher Künstler finden lassen wird, der gegen die sexuelle Ausbeutung von Frauen ist und der noch lebt? Ganz dünnes Eis.

Du wirst sicher bei den anderen Themen bemerkt haben, dass es sich bei den jeweiligen Akteuren um echte Experten in diesem Bereich geht! TB

07:55 | BBC: Indian man kills his wife over dinner delay

Während in unseren Breiten so manche Frau in ihrer "midlife crisis" die indische Geisteswelt, Buddha Statuen  und Räucherstäbchen für sich entdeckt, scheint es in der indischen Wirklichkeit bereits vor der Witwenverbrennung tragische Momente im Leben einer Frau zu geben, die ihr Leben mitiunter vorzeitig beenden.
So berichtet die BBC heute, daß die Polizei einen 60 jährigen Mann festnahm, weil dieser seine Frau erschoss, da sie nicht rechtzeitig das Abendessen kredenzte. Nachdem er betrunken heimkam, wollte sie über seine Trunksucht diskutieren, er jedoch sagte der Polizei, daß er  "frustriert" gewesen sei und bestand auf unverzüglich serviertes Abendessen.  Laut  einer Umfrage heissen es 54% der Männer und 51% der indischen Frauen für gut und richtig, wenn Männer ihre Frauen verprügeln, mitunter auch aus trivialere Gründen, wie etwas "zu wenig, oder zu stark gesalzenes Essen." TQM

10.07.2017

19:15 I Gulf Today: Air India stops serving non-vegetarian meals on domestic flights

Die nationale Luftlinie Air India verkündete heute auf allen Inlandsflügen aus Gewichts- und Abfallgründen  nurt mehr vegetarische Speisen in der Economy zu servieren.

Eine eigenartige Begründung? Ist ein Rindercurry schwerer als Kürbis? Erzeugt Fleisch mehr Abfall? Gilt das  eventuell auch für nachträgliche "Beilagen" wie Kakerlaken? Man sollte auch nur mehr starke alkoholische Getränke servieren, da Alkohol leichter ist als Wasser!TQM 


17:17 | Leser-(P)Fundstück der Woche mit Frechheit des Jahrhunderts

ist dies möglicherweise der harte kern der b.com redaktion im knallharten undercover-einsatz anl. des csd in köln? 
http://www.rundschau-online.de/image/24318138/2x1/940/470/1a36f6d851e655a9fdd038fbe82ff16a/pd/71-101858388--null--30-06-2016-07-34-31-492-.jpg
ok.... nix für ungut - spass muss sein.... :-)))

Scherzkeks! Selbstverständlich wird dieser Leser zu lebenslanger b.com-Lesesperre verdonnert. Als Beistrafe ziehen wir das Bezahlen eines Leberkässemmerls/Woche an jeden der Redakteure sowie das monatliche vollständige Aus-Lesen von EMMA in Betracht. Und am nächsten Karfreitag soll er Claudia Roth rituell die Füße waschen und danach natürlich küssen! TB
PS: Habe gerade nachgesehen - ned amal gespendet hat der und glaubt derart frech sein zu müssen. Ausserdem legen wir Wert auf die Feststellung, dass uns der Wampenvergleich nicht stört (stimmt teilweise ja) aber die Regenbogen!!! Unverzeihlich! TB

19:52 | Terrorspatz:
Wer hat uns verraten? Wer?


14:33 | jf: Maas wünscht sich Rockkonzert gegen Links

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat eine gesellschaftliche Reaktion auf die schweren Ausschreitungen von Linksextremisten während des G20-Gipfels in Hamburg gefordert. Denkbar sei beispielsweise ein Rockkonzert gegen Links, sagte Maas auf Nachfrage der Bild-Zeitung.

Geh, der verarscht Euch doch nur! TB

16:27 | Kommentare
(1) Die ganze Künstlerszene gegen Links singen lassen ist so, als würde ich einen Rechtshänder auf links umtrainieren wollen. Die Texte und Melodien will ich hören. Da kommt höchstens ´ne Gute-Nach-Mmusik raus, damit unsere Regierung in Frieden einschlummern kann. Oh bitte Gott, nicht auch noch das. Wenn das kommt, mach`ich ab Morgen mein Jodeldiplom.

Grönemeyer und Lindenberg wreden es jedefalls nicht tun! Ich habe den Udo sehr geliebt, seit er die Helene Fischer zu einem Statement gegen Rechts genötigt hatte, musste ich leider seine CDs entsorgen! Hinter dem Horizont geht's weiter, leiber genialer aber leider politisch mißbrauchter Udo! TB

(2) Hauptact: die Böhsen Onkelz spielen das Horst Wessellied......

(3) Sieht fast so aus als wolle man jetzt die Linke Szene untereinander spalten. Was kommt dabei heraus, noch mehr Unruhe.

(4) ...vielleicht als Eröffnungs-Song für das Gegen-Links-Konzert! ;)   https://www.youtube.com/watch?v=7_EM5P3d2iw


09:03 | dailyfranz: Wo sind die Konservativen?

Europa, wir haben ein Problem: Wo sind deine Konservativen? Die Grundtendenzen des europäischen Denkens weisen immer mehr nach links und der Konservatismus in den ehemals bürgerlichen Parteien ist nur noch rudimentär vorhanden. Längst sind viele echte Konservative von ihren Stammparteien abgefallen, haben sich von der Politik abgewandt oder finden sich in den sogenannten rechtspopulistischen Gruppierungen wieder, die heute wesentlich klarere konservative Positionen vertreten als die traditionellen und alt gewordenen Parteien rechts der Mitte.

Ich glaube, dass die sehr wohl unter uns sind und in höherer Anzahl als man dneken möchte. Nur, getrauen die sich nciht mehr es wirklich zuzugeben. Was früher die Drogensucht eines Kindes, Diebstahl oder Alkoholismus waren, nämlich eine Schande, ist heute das Konservativ sein eine Schande, die man besser verbirgt! TB

07:47 | faz: 13 Jahre alter Junge verschenkt mehr als 4000 Euro auf der Straße

Ein 13-Jähriger hat in Bad Tölz viel Geld an Fremde verschenkt. Wie die Polizei mitteilte, gab der Jugendliche den Passanten je 100 bis 2400 Euro. Einigen der Beschenkten kam der unverhoffte Geldsegen später merkwürdig vor, sie meldeten die Schenkung der Polizei.

Wir glauben, dass der Junge damit gegen die kollektive Korruption (Annehmen von Almosen im Austausch gegen mündiges Verhalten) der Bürger aufmerksam machen wollte! Weiter so! TB

PS: Ich habe als 13jähriger einmal einem Mädel an einem Tage 2 Eis gekauft (zum späteren Ewig-Gaudium meines Vaters). Aber das hatte biologische Gründe - es war Frühling! TB

08:49 | Kommentar
Ich glaube eher, das der Junge den existenziellen Faktor den Geld hat, nicht mehr kennt. Genauso unverständlich ist es, das Eltern solche Geldbeträge einfach rumliegen lassen 10.500 Euro verdienen viele Menschen gerade mal im Jahr netto. Der Junge wollte sich Freunde kaufen, er fühlt sich einsam. Generation Schneeflocke und leider haben wir schon mehr als eine, das wird noch lustig.

09.07.2017

18:06 | diepresse: Mit Kindern ohne Gas und Strom: Flüchtlinge protestieren

In einem Haus voller Flüchtlinge in der Maroltingergasse in Ottakring wurden in der vergangenen Woche Strom und Gas abgedreht - trotz der vielen Kinder im Haus. Mit einem Protest auf der Straße wollen die Bewohner auf ihre Not und die Praktiken ihres Vermieters aufmerksam machen.

Der Vermieter ist ein Iraker Namens Hamed Ali Shirhie ... und scheint noch nie was von seiner Religion gehört zuhaben

2:177 … und sein Geld – mag es einem noch so lieb sein – den Verwandten, den Waisen, den Bedürftigen, dem, der unterwegs ist, den Bettlern und für (den Loskauf von) Sklaven hergibt…
2:215    Man fragt dich, was man spenden (infak) soll. Sag: „Wenn ihr etwas Gutes spendet, soll es den Eltern, den nächsten Verwandten, den Waisen, den Armen und dem, der unterwegs ist, zukommen. Und was ihr an Gutem tut, darüber weiß Gott Bescheid.“
2:273     Für die Armen, die im Dienst Gottes beschäftigt und behindert sind, indem sie nicht im Land unterwegs sein können. Unwissende halten sie aufgrund ihrer würdevollen Erscheinung für reich. Du erkennst sie aber an ihren Gesichtern. Sie bitten die Leute nicht in aufdringlicher Weise (um Almosen). Und was ihr an Gutem spendet (infak), darüber weiß Gott Bescheid.
9:60       Die Almosen (sadaqa) sind für die Armen und Bedürftigen und für die mit der Verwaltung (der Almosen) Beauftragten und für die, deren Herzen kürzlich wiedergewonnen wurden, für die (Befreiung von) Sklaven und für die Schuldner, für die Sache Gottes und für den Sohn des Weges; (Dies ist) eine Vorschrift Gottes. Und Gott ist Allwissend, Allweise.

... aber Vermietung scheint im Koran nicht vorzukommen und wer darf es wieder bezahlen..... ja, der Ungläubige. TS
 

17:40 | jouwatch: Moslemische Vergewaltigungsepidemie in Schweden: Fast die Hälfte der Opfer sind Kinder

Vergewaltigungen zählen in Schweden nach vielen Jahren der moslemischen Einwanderung zur täglichen Dosis der alltäglichen Verbrechen. Ein beunruhigend hoher Prozentsatz der Opfer sind Kinder. Vergewaltigungen sind in Schweden seitdem des Land unter einer feministischen Regierung begonnen hat, eine große Anzahl moslemischer Migranten und Flüchtlinge zu importieren, völlig aus dem Ruder gelaufen. Laut einer Statistik werden 92 Prozent aller schweren Vergewaltigungen von Migranten und Flüchtlingen begangen.

Traurig die Tatsache das es soviele Vergewaltigungen gibt, trauriger jedoch ist die Tatsache, dass die Schweden und insbesondere die männliche Bevölkerung nicht dagegen vorgeht. Hodenträgerinnen. TS

08:20 | schlüsselkind: Islamisierung in Frankreich: das große Schlachten in den Hinterhöfen 

In den letzten Jahren tritt in Frankreichs Straßen und Hinterhöfen zum Ende des Ramadan Festes, regelmäßig ein unschönes Ritual zu Tage, die Politiker und Massenmedien des europäischen Islamisierungsprozesses gerne verschweigen. In ganz Frankreich können die Franzosen Schauplätze beobachten, die sich in den Hinterhöfen von Häusern, auf den Balkonen und sogar in Wohnungen abspielen.

"Du bist, was du isst!" ..... TS

Leserinnen Kommentar:
Wenn ich mir dieses Bild ansehe, dann faellt mir folgende Geschichte ein, die mir mein Mann schon mindestens fuenf mal erzaehlt hat. Anscheinend hatte das Ereignis bei ihm einen bleibenden Eindruck hinterlassen, obwohl dieses schon mehrere Jahre zurueckliegt. Eines Tages wurde er angerufen, dass er sofort kommen moege, um sich etwas anzusehen. Beim Eintreffen an dem besagten Ort (Duschraum), war schon von mehreren Metern Entfernung, ein Gestank festzustellen. Es lagen fuenf oder sechs Koepfe von Schafen und Ziegen herum und Lachen von angetrocknetem Blut waren bedeckt von Schwaermen von Fliegen. Gedaerme waren in verschiedene Toiletten gestopft worden und durch die damit verursachte Stauung kam es zu einer Ueberschwemmung. Der Tatort war eine mil. Einrichtung im Sueden der USA und die Taeter waren Soldaten und Offiziere von einem muslemischem Land, welche zur Ausbildung in der besagten Einrichtung voruebergehend stationiert waren. Woher die Tiere kamen, konnte niemals festgestelt werden. Am naechsten Tag rueckten Bagger an.......

12:36 | Nukleus
Diese grausamen Schlachtungen gehören zur Desensibilisierung bei dieser Religionsgruppe. Es ist nicht nur brutal, es hat also einen tieferen Sinn. Ein psychologisch gesunder Mensch ohne Not, tut einem anderen Menschen keine Grausamkeiten an. In dieser Religionsgruppe wird den Leuten aber beigebracht Ungläubige sind wie Tiere und auf grausamste Art und Weise zu behandeln oder zu töten und eines dieser erzieherischen Maßnahmen sind diese Schlachtungen. Beim Militär wird ja auch versucht, den Soldaten die Hemmungen zu nehmen, auf Menschen zu zielen und abzudrücken.

 

08.07.2017

19:35 | ET: „Man könnte auch ganz anders demonstrieren,“ stellt Kammersänger Bernd Weikl fest

Das Chaos auf den Strassen überträgt sich emotional negativ auf die erwünschten Entscheidungsfindungen bei diesem G 20 Gipfel", stellte heute in Hamburg Prof. Dr. Bernd Weikl, Kammersänger und weltberühmter Opernsänger, fest.


08:25 | ET: Wien: Organisierte Pädophilen-Gangs zwingen unter 12-Jährige zur Prostitution

Medien berichten über das Aufkeimen von Kinderprostitution in Wien. Sowohl am Prater, als auch im davon nördlichen Stuwerviertel wird von Kinderprostituierten unter 15 Jahren und sogar unter 12 Jahren von Behörden und Anwohner berichtet.

Importierter Kinderstrich... danke an die Klatscher.... und was macht ihr jetzt dagegen?  TS

08:03 | jouwatch: Vandalismus, die neue Demokratie

In Altona brennen Kleinwagen, Ladenbesitzer verzeichnen eingeschlagene Scheiben und verwüstete Geschäfte, Hunderte Polizisten verletzt. An anderer Stelle werden gleich zu Dutzenden teure Luxus-Autos abgefackelt, Molotowcocktails werden wahllos umhergeworfen und Pflastersteine fliegen durch die Gegend. Kurzbilanz einer blindwütigen Gewalt am Rande des Gipfels, die amoralischer und destruktiver, ja dümmer nicht sein kann.

Die Demokratur der staatlichen Organe ermöglichten erst diese Verhältnisse, der Konzern Antifa-International hat sich in Hamburg versammelt um willfährig der Poltik in die Hände zu spielen, "seht nur, liebe Menschen, wir brauchen mehr Sicherheit" oder gar "hätten wir das Netzdurchsuchungs-Gesetz gehabt, hätten wir es verhindern können"! Am Ende bleibt der Schaden bei den "Menschen", den Bürger hätten die Chaoten verjagt..... Demokratie ist nicht Recht sondern auch Pflicht. TS

07.07.2017

19:16 | PI: Massiver Polizeischutz bei CSD Köln

Der Kölner Christopher Street Day (CSD) der Schwulen- und Lesbenbewegung am 9. Juli findet dieses Jahr unter massivem Polizeischutz statt. Schon am Freitag zogen überall in der Innenstadt Polizeiwagen und schwer bewaffnete Polizisten auf. Am Wochenende werden zudem LKW-Fahrverbote und schwere Sperranlagen installiert. Die Angst vor einer islamischen Terrorattacke ist groß.

Leseratte:
Die Schwulenparade in Köln benötigt ein massives Polizeiaufgebot zu ihrem Schutz - vor Islamisten. Und die Klientel selbst suhlt sich immer noch in moralisch überlegenem Gutmenschentum und Multikulti-Besoffenheit. Soviel Realitätsverweigerung auf einem Haufen! Ich kann mir nicht helfen, aber diese Idiotie erzeugt bei mir einfach nur Lachanfälle.

17:21 | ET: Die „freie Liebe“ – das gescheiterte sowjetische Experiment

"Alle Verbote, die die Sexualität betreffen, müssen abgeschafft werden […]. Wir können von den Suffragetten viel lernen: Auch das Verbot der gleichgeschlechtlichen Liebe muss abgeschafft werden" – das schrieb Lenin 1911 an seinen Mitstreiter Leo Trotzki. Die Einstellung der Kommunisten zur Sexualität läutete 1917 das sowjetische Experiment der "freien Liebe" ein, das fast in einer gesellschaftlichen Katastrophe endete.

Leseratte:
Das habe ich nicht gewusst! Es ist unglaublich! Wir wiederholen gerade ein 100 Jahre altes Experiment der Kommunisten, das (logischerweise) damals schon gescheitert ist. Sollte man nicht vielleicht doch wenigstens ein kleines bisschen aus der Geschichte lernen? Und dass es wieder die Kommunisten sind, die uns diesen Unsinn heute einbrocken, passt auch.

16:54 | Krone: Aus für Schweinefleisch an Salzburger Kindergärten

Schweinefleisch-Produkte sind vom Menüplan in von der Stadt Salzburg betriebenen Hort- und Kinderbetreuungseinrichtungen gestrichen. Der Grund: Es gehe um "die Bedürfnisse muslimischer Kinder", wie es aus dem Büro von SPÖ-Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer heißt. Eltern zeigen sich von dieser Regelung, die offenbar bereits im Stillen seit einiger Zeit in Kraft ist, überrascht und reagieren größtenteils ablehnend.

... ziviler Widerstand ..... Schnitzl-Semmerl, Blutwurst, Schweine-Schmalz-Brot... als Jause... und anschließend Gummibärli.. TS

16:24 | TAZ: Die Insel der Unseligen

Für Cyberfahnder Markus Koths vom BKA geht von dem Fahndungserfolg der Aufdeckung des Kinderpornorings „Elysium“ ein klares Signal aus: „Auch die verschleierten und anonymisierten Strukturen des Darknets schützen nicht vor Strafverfolgung“, sagte er am Freitag in ­Wiesbaden.

..Kastrieren und ........ TS

13:59 | jouwatch: Anabel Schunke „Man hält uns für bekloppt!“

Glaubt eigentlich immer noch jemand daran, dass man uns im Ausland für unsere Politik der offenen Grenzen und die bedingungslose Aufnahme von jedem, der einen Fuß auf deutschen Boden setzt, bewundert?

18:24 | Leserinnen Kommentar:
Das ist ein grossartiger Bericht und ich kann bestaetigen, dass, was sich seit der Flutung mit Migranten in Deutschland abspielt, der Realitaet entspricht. Ich war vor kurzem in Deutschland und habe gesehen, wie schnell sich dieses Land zu seinem Nachteil veraendert hat und wie gehirngewaschen die meisten Leute ihr Dasein fristen. Meine Grosseltern haben mir von der Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland desoefteren erzaehlt und das man damals sehr aufpassen musste, was man sagt und zu wem man was sagt. Dieses gleiche Verhalten habe ich sogar bei Freunden bemerkt, die sich erstmals umschauten, ob jemand zuhoert und dann, wann die Luft rein war, ihren Unmut ueber die Politik mir gegenueber aeusserten. Deutschland ist ein national-sozialistisches Land geworden. National= Land, sozialistisch=fast alles wird bis ins kleinste Detail von Bruessel und dann von der deutschen Regierung vorgegeben und dann exekutiert. Die wohlbesungene Freiheit in der deutschen Nationalhymne, ist keinen Pfennig (Cent) mehr wert. Es tut schon fast weh, wenn man mitbekommt, wie sich Deutschland sehenden Auges selbst zugrunde richtet.

CNN: Ich schaue gerade das Spektakel in Hamburg an und muss CNN ein Kompliment machen. Die Journalisten haben sich meiner Meinung nach etwas gedreht und berichten positiv ueber Trump als kompetenten Vertreter der USA. Es wird gerade berichtet, das Melania Trump aus Sicherheitsgruenden an dem Ehepartnerprogramm nicht teilnehmen kann. Es werden buergerkriegsaehnliche Szenen gezeigt mit brennenden Autos, Verletzten und schon fast hilfloser Polizei.
Gerade wird gezeigt, wie Trump und Putin miteinander sprechen, waehrend Juncker und Tusk etwas duemmlich und stoisch daneben stehen. Ja, Trump und Putin stellen eine ganz andere Klasse von Politikern dar. Der Buergermeister von Hamburg, Olaf Scholz, hat vielleicht gemeint, dass er mit dem G20 Gipfel in seinem Hamburg auf der Weltbuehne punkten kann. Nein, Olaf Scholz hat sich vor der ganzen Welt selbst am Nasenring vorgefuehrt. Ein Buergermeister, der Gastgeber der wichtigsten Fuehrer der Welt ist und diese einlaedt und beherbergt, hat gefaelligst dafuer zu sorgen, dass dieser Gipfel "smooth" verlaeuft. Scholz hat damit bewiesen, dass er eher als Buergermeister auf Kommunalebene brauchbar waere. Mein Mitgefuehl and die Polizei und die verletzten Beamten, die diesen Irrsinn bis dato recht gut managen.

 

13:13 | jouwatch: Europa im Naziwahn: Jetzt hat es die Schlümpfe erwischt

Der kollektiven Geisteskrankheit in unserem Land – auch Naziwahn genannt – an der erfahrungsgemäß die politisch korrekte Spaßgesellschaft erkrankt ist, sind bereits zahlreiche harmlose Kinderserien, Speisekarten und Kinderlieder zum Opfer gefallen. Dem Negerkönig bei Pippi Langstrumpf wurde ein politisch korrekter Name verpasst, der Osterhase wurde aus Rücksichtnahme gegenüber Muslimen in Sitzhase umgeschrieben, das Spiel „Cowboy und Indianer“ wird von staatstreuen Zeitgenossen mit einer extra Dosis Ritalin vergolten und die leckere Mohrenkopfsüßspeise nennt sich nun Schaumkuss.

..... ich wusste es schon immer.  Aber was ist mit Heidi?  Eva Braun am Berghof?..... suspekt... TS

12:23 | journalistenwatch: Schweden: Männer müssen draußen bleiben!

Die geschlechtergetrennte (islamische) Welt hält wieder Einzug in Europa. Angesichts der steigenden sexuellen Übergriffe auf Musikfestivals präsentiert die schwedische Feministin Emma Knyckare ihre Lösung des Problems: Events, bei denen Männer keinen Zutritt mehr haben.

Schwedische Frauen werden No-Go. TS

Leseratte:
Jaja, die Schweden sind uns immer ein bisschen voraus. Wissen wir doch gleich, welche Auswirkungen der Bereicherung bei uns als Nächstes eingeführt werden. Geschlechter-Apartheid! Wir beginnen mit Konzerten, nach Geschlechtern getrennt, danach getrennte Abteile in Bussen, Bahn und Tram, Volksfeste mit getrennten Bereichen, Weihnachtsmarkt links nur für Frauen, rechts für Männer, Arbeitsplätze etagenweise getrennt? Nur aufm Klo gehen wir den umgekehrten Weg, das muss jetzt gendergerecht für alle sein. Hmmm.

12:37 | Nukleus:
Schwedische Feministin setzt sich für die Scharia in Schweden ein – Liebes Journalistenwatch-Team, wäre dies nicht eine passendere Überschrift gewesen?

08:11 | Video-BBC: Why I climbed Ben Nevis in high heels

Der britische Student Ben Conway bestieg den höchsten Berg Großbritanniens, den Ben Nevis (1345m) in 13cm hohen Stöckelschuhen um für LGBT Spenden zu sammeln.

Wieder eine dekadente Steilvorlage aus dem perfiden Albion, hat aber noch Steigerungspotenzial: Frisch gepierct vor Kapstadt schwimmen, nur mit Latex-Maske bekleidet auf den Nanga Parbat? Was tut man nicht alles als kühner Pilger der LGBT-Religion! TQM

06.07.2017

17:05 | ET: Leihmutterschaft und die Folgen: Was fühlt ein Kind mit bis zu fünf (!) Eltern?

Bei der „Leihmutterschaft“ werden Kinder zur „bestellbaren“ Ware degradiert, Trennungsschock und Traumata inklusive. „Können Menschen das überhaupt wollen?“, fragt unser Gastautor.

Die Leseratte
Da die Ehe für alle und deren Begehrlichkeiten nur der Aufhänger für diesen Artikel sind, finde ich ihn unter Landwirtschaft besser aufgehoben als z.B.- unter Gesellschaft. Wie sagte Juncker schon: Wir machen immer weiter, Stück für Stück, bis es kein Zurück mehr gibt. Jetzt haben sie die Ehe für alle, schon kommen die nächsten Forderungen: Abschaffung des Leihmutterschafts-Verbots! Wenn man diesen Artikel liest, kriegt man allerdings das Gruseln. Wenn ich berücksichtige, dass die In-Vitro-Befruchtung in Deutschland schon eine regelrechte Industrie ist, muss man sich vielleicht nicht wundern, dass immer mehr gestörte Menschen durch die Lande laufen?


12:42 | Leser-Zuschrift zu "Kanada durchgeknallterals die Schweden"

Hier nicht nur ein Video, sondern ein herausragender Kanal dessen Material man sich durchaus mal zu Gemüte führen sollte:
Only in Canada: Omar Khadr - From Taliban to Millionaire https://www.youtube.com/watch?v=HvlxpdwojnQ 

Nur die kanadische Politik ist noch durchgeknallter als die schwedische oder deutsche:
Black Pigeon Speaks Kanallink https://www.youtube.com/channel/UCmrLCXSDScliR7q8AxxjvXg

Und auch den Kanal von Styxhexenhammer666 sollte man etwas Zeit widmen. https://www.youtube.com/channel/UC0rZoXAD5lxgBHMsjrGwWWQ
Sollte dieser Kanal nicht angezeigt werden, was für Deutschland durchaus der Fall sein kann; einfach den eigenen "Standort" bei YT wechseln!


09:03
 | n8wächter: Schwachsinnige Endzeit-Dekadenz

Gesellschaftliche Entwicklungen kommen nicht von irgendwoher, sie werden gezielt gesteuert und manche Veränderungen hinterlassen einen für den ordinären Verstand durchaus faden Geschmack. Insbesondere die propagierten Geschlechterrollen sind Ausdruck bestimmter Wirkungen, welche sich auf den Neoliberalismus gründen und in der Tat eine seiner stärksten Säulen sind.

05.07.2017

19:13 | ET: Einwanderungsbefürworter George Clooney verlässt England – Angst vor Terror

George Clooney hat letztes Jahr Merkels Flüchtlingspolitik noch sehr gelobt, traf sich sogar mit ihr zum Tee. Inzwischen ist Clooney Vater von „süßen Zwilligen“ geworden, die unbedingt als Briten geboren werden sollten. Nun kehrt er offenbar nach Amerika zurück.

Leseratte:
Nicht nur die Grünen sind Pharisäer! Auch unsere Promis, die mediengeil dem Zeitgeist huldigen und sich als Refugees-welcome-Gutmenschen feiern lassen, handeln ganz anders wenn es um ihren eigenen Hintern geht. George Clooney geht mit seiner kleinen Familie zurück in die USA! In das Land des von ihm gescholtenen Präsidenten Trump, der die Grenzen für "Flüchtlinge" dichtmachen will, weil er die Gefahr erkannt hat. Dort scheinen Clooney und seine "Menschenrechtsanwältin" sich sicherer zu fühlen. Noch Fragen?

16:03 | independent: Sex robots are a serious concern that isn’t being thought about enough, say experts

14:28 | rt: Neues aus den Unterklassen: Hartz-IV-Empfänger härter bestraft als Straftäter

Sozialverbände, Richter, Anwälte und Gewerkschafter halten Hartz-IV-Sanktionen für verfassungswidrig. Der Staat verteidigt dagegen auch harte Strafen vehement. Sie seien nötig, um ein bestimmtes Verhalten zu erzwingen.

07:57 | jouwatch: Grüne Papiertiger! Regeln für Euch - Ausnahmen für uns

Wie gehen eigentlich die Grünen selbst mit den von ihnen aufgestellten Forderungen um? Sparen sie an Papier? An Flugmeilen? Ein Video, das das Pharisäertum der angeblichen Umweltpartei aufzeigt.

Ein kleines Lehrvideo der Nachhaltigkeit oder doch Abartigkeit? TS

07:31 | journalistenwatch: Heveling fürchtet Gewalt durch türkische Gruppierungen in Hamburg

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), warnt vor gewalttätigen Auseinandersetzungen türkischer Gruppierungen beim G20-Gipfel in Hamburg. „Es kann nicht sein, dass innenpolitische Konflikte anderer Länder nach Hamburg getragen werden“, sagte Heveling der „Welt“ (Mittwochausgabe). Konfrontationen türkischer Gruppierungen müssten von den deutschen Sicherheitsbehörden strikt unterbunden werden.

Zuerst hofiert man die billigen Produktionsfaktoren, dann lässt man die politischen Aktivisten in Ruhe ihr Werk vollbringen und dann wundert man sich, dass die Gruppe von Invasoren auf einmal Amok läuft.... wenn man den Gott Erdo nicht erhört. TS

04.07.2017

20:02 | RT: Studie in Großbritannien: Transgenderfische durch verseuchte Abwässer

Eine Studie der Universität von Exeter kommt zu einem überraschenden Ergebnis: 20 Prozent der männlichen Fische in Flüssen verwandeln sich in weibliche Fische. In den Gewässern wurden über 200 Chemikalien identifiziert, die östrogenähnliche Wirkungen haben.

Ich sags ja immer wieder Bier und Wein statt Wasser! TB

Die Leseratte
Jetzt wissen wir endlich, woher diese um sich greifende Seuche der vielen Geschlechter kommt: Diese Leute saufen zuviel Abwasser! Also wenn ich mir diese süße braune Plörre aus den USA angucke, glaube ich das unbesehen.


19:44 | ET: Warum die Aufklärung scheitern musste – ein Schlüssel zum Verständnis: Psychologie der Massen

Der Anteil des Unbewußten in unseren Handlungen sei ungeheuer, der Anteil der Vernunft sehr klein, notierte gegen Ende des 19. Jahrhunderts Gustav Le Bon, der Begründer der Massenpsychologie. Haben wir hier bereits den Grund genannt, warum Aufklärung letztlich immer zum Scheitern verurteilt ist? Ein Beitrag von Jürgen Fritz.

Die Leseratte
Kein neues Thema, hatten wir hin und wieder schon, aber hier kurz zusammengefasst und mit einem Video garniert. Wenn man Text liest, versteht man z.B., wie die Grünen es geschafft haben, der gesamten deutschen Gesellschaft ihre Meinung aufzudrücken, obwohl sie eine Minderheit sind und auch nur kurz an der Regierung beteiligt.

09:53 | AN: Gutmenschen-Wahnsinn in Schweden: Hunderte radikale IS-Kämpfer erhalten neue Identitäten

Kein Witz! Radikale Islamisten und Kopfabschneider, die in Syrien und im Irak für den "Islamischen Staat" kämpften und nach Schweden zurückkehren, erhalten von der feministischen Linksregierung neue Identitäten, um sie so zu schützen.

Der absolute Witz des Tage. Wie kann man nur so deppert sein. TS

11:55 | Der  Dissident zum Terrorspatzen
Wir leben im Zeitalter der schlechten Witze. Nur Leute mit unverwüstlichen Humor und guten Nerven überleben das ohne geistigen Schaden. Der Rest stumpft ab.

03.07.2017

19:28 | ET: „Die neuen Sklaven Europas“ – Mittelmeer-Flüchtlinge in der italienischen Landwirtschaft + Video

Italiens Landwirtschaft lebt großteils von Migranten. Ernte ist schwere Arbeit, gezahlt wird pro Kiste – vielleicht 20 Euro pro Tag. Der Deutschlandfunk spricht von den "neuen Sklaven Europas". Italien nimmt sehr viele Migranten auf, der derzeitige Ansturm lässt sie in der EU um Hilfe rufen, doch warum? Wie der „Deutschlandfunk“ berichtet, basieren große Teile der italienischen Landwirtschaft auf der Ausbeutung eben dieser Migranten – in sklavenartigen Verhältnissen.

Nach der Ernte geht die Reise nach Deutschland, dort wartet die nächst "Ernte"..... TS

11:10 | Leser-Anmerkung zur Forderung der Grünen zur Ehe mit (Haus)Tieren vom Freitag

Die evolutionstechnische Entgleisung, bekannt auch als Parteimitglied der Grünen, will die Haustiere nicht nur missbrauchen sondern auch noch beleidigen. Man stelle sich vor ein Wellensittichmännchen muß eine Grünin heiraten oder ein schwuler Grüner einen gestandenen Hauskater. Es stellt sich wieder die Frage, welche Füllmasse sich im Kopf der Grünen eigentlich befindet. Ein Gehirn kanns nicht sein.

02.07.2017

19:59 | jouwatch: Die Kapitulation: Wegen Sex-Attacken – Musikfestival in Schweden findet nicht mehr statt

Wegen einer Vergewaltigung und diverser sexueller Übergriffe wird das beliebte schwedische Musikfestival Bråvalla im nächsten Jahr nicht mehr stattfinden, das gaben die Veranstalter FKP Scorpio gestern in einer Pressemitteilung bekannt.

11:52 | unzensuriert: „Du dumme Fotze!“ – Massive Beschimpfungen gegen Kritiker der Homo-Ehe

In Deutschland wurde die Homo-Ehe dank des Einknickens der einst christlich geprägten CDU beschlossen, in Österreich hingegen dank eines letzten Aufbäumens der ebenfalls einst christlichen ÖVP abgelehnt. Angesichts der aktuellen Entwicklungen war die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare zuletzt auch Thema in den sozialen Medien. Wie dort mit Kritikern umgegangen wurde, offenbart den aggressiven Charakter der Homo-Lobby.

12:50 | Leser-Kommentar
Hier beklagt sich ein Verfechter der Homo Ehe, dass ihm Kinder noch verwehrt werden. Wenn ich den Stil dieser Person mir ansehe, würde ich dem nie ein Kind anvertrauen. Kinder brauchen verantwortliches Handeln und keine unflätige Beschimpfungen anders Denkender.

Immer wieder verlangen Homosexuelle Kinder. Aber wo sollen die denn herkommen. Bei Frauen mag es ja noch angehen mit künstlicher Befruchtung, es ist auch nicht konsequent, denn der Samen ist Teil eines Mannes. Bei Männern funktioniert das bekanntlich nicht und sie verlangen fertige Kinder. Ich denke, sie müssen sich entscheiden entweder sie sind homosexuell oder sie wollen Kinder. Beides geht halt nicht. Ich wünsche jedem Kind, das auf irgendeine Weise seine Eltern verloren hat, dass es nicht zum Spielball von Gender Experimenten wird, sondern den Weg in eine liebevolle Familie mit Vater und Mutter und vielleicht auch Geschwistern findet um geborgen zu sein.

 

07:52 | Blick: «Nadeem schlug mich ins Gesicht»

Barbara Schwager (56) wollte im Spätsommer ihren Flüchtling (26) heiraten. Jetzt haben sich die Zürcherin und der Pakistani im Groll getrennt. Es ist aus! Barbara Schwager (56) kann es noch gar nicht fassen. Sie und Nadeem Akram (26) wollten im Spätsommer heiraten. Jetzt ist ihr Lover weg.

Ehe für alles, wird woll nix! Sugar Mami ist wieder alleine, der Lover-Toy-Boy ist weg....! Ach, wie schön war es doch früher, da flog man schnell nach Marokko, Südafrika oder an die Elfenbeinküste, wedelte ein bisschen mit der Landeswährung und schon war er da der Lover-Toy-Boy. So platzen die Träume, hier in Europa ist es nicht mehr so einfach für die Alt68er einen Facharbeiter zu ergattern, hier herrschen andere Regeln, Sozialhilfe statt Sugar Mama-Love. Liebe schmerzt manchmal, doch im Islam ist halt "eine in die Fresse" nicht immer Fifty Shades of Grey" sondern einfach, dass was es ist..... "Eine in die Fresse". TS

01.07.2017

19:29 | jouwatch: Asylbewerber kommen, Einheimische weichen

Sie wohnen mitunter seit mehr als 50 Jahren in vier Reihenhäusern in Hamburg-Lokstedt. Seit drei Jahren ziehen viele von ihnen aus. Bereits 30 Familien haben an der Lohbek ihr jahrzehntelanges Zuhause aufgegeben. Grund: Die rot-grün geführte Stadt Hamburg hat in den Gebäuden Wohnungen angemietet und vergibt sie an Asylbewerber und Geduldete aus 21 Nationen.

Also a bisserl a Verständnis könnten die alten Vertriebenen schon haben. Wie soll denn sonst ein Austausch funktionieren, wenn die Deutschen in der Stadt blieben? Haben eh lange genug schön gelebt! TB


14:33 | Kurier:  Bluttat in Linz: Verdächtiger hatte "Hass auf die FPÖ"

Nach dem brutalen Doppelmord an einem betagten Ehepaar Freitagfrüh in Linz ist nun das Tatmotiv geklärt: So habe der Verdächtige - ein 54 Jahre alter Muslim aus Tunesien - aus Hass auf die FPÖ das Blutbad angerichtet. Er habe viele schlechte Erfahrungen, die er in den vergangenen Jahren in Österreich gemacht hatte, auf die Partei projiziert und wollte an seinen Opfern ein Exempel statuieren.

Die Opfer ein 87-jähriger Mann und eine 85-jährige Frau, dienten als Exempel für seinen Hass auf die FPÖ, obwohl das Ehepaar nicht einmal bei der FPÖ war. Er hat schlechte Erfahrungen gemacht und seinen Hass auf die FPÖ projeziert. Die geleistete finanzielle Unterstützung spielt da keine Rolle für so ein Tier, wie wird es jetzt in Zukunft werden, wenn wir uns die "Mindestsicherung" nicht mehr leisten können? Aber das sind nicht unsere Themen, Tierficken oder Ehe für alles oder Kinderfickern den arabisch schariakonformer Schutz angedeien zu lassen. Frauen aus dem Fenster zu schmeißen, 19mal anzustechen und die Kehle durchschneiden, als kulturellen Brauch anzusehen. Dies ist die "neue Geschwürschaft". Integration bedeutet in Europa - Werte, Traditionen und Würde aus dem Fenster zu schmeißen, die Bevölkerung auszutauschen, um dem neuen Platz zu machen. Mord, Vergewaltigung, Scharia, Islam und Unterdrückung..... das neue  أوروبا    TS

11:35 | MMNews: Grüne fordern Ehe mit Tieren

Das neue Gesetz "Ehe für alle" geht vielen Grünen nicht weit genug. Nun fordern die Partei-Fundis auch die Ehe mit Tieren. Grünen Fraktionssprecherin Katrin Göring-Eckardt spricht von einer "klaffenden Gerechtigkeitslücke."

Halb so schlimm, die grünen wollen "nur" Haustiere heiraten können. Der Hengst im Stall bleibt unberührt - schliesslich ist er ja nicht so treu wie der Hund! TB

Terrorspatz:
Endlich..... und Claudia lacht!!!!

15:18 | Kommentare
(1) Nun schnüffeln Tiere lieber an ihrer eigenen Spezis. Sie würden ihrem Instinkt folgend nie sich um fremde Arten kümmern und der Mensch ist eine fremde Art. Das ist die eine Seite, die andere hat einen juristischen Hintergrund, wie bekommt man vom Tier die Einwilligung zu einer Heirat, das versteht doch gar nicht, was man von ihm will. Es kann weder ja sagen noch ein Ehedokument unterschreiben. Hier geht es nur um das Ausleben abartiger und finanzieller Interessen. Schützen wir unsere Tiere vor solchen bösartigen Lebewesen oder stecken wir sie mit dem Kopf oder anderen Körperteilen zwecks Heirat in ein Wespennest. Vielleicht wachen sie dadurch auf und verstehen was Tiere und wir nicht wollen.

(2) Das scheint eine neue Linie zu sein um unsere (noch) vorhandenen gesellschaftlichen Werte zu zerstoeren. Wer da wohl dahinter steckt?
Wieder einmal: einfach unglaublich! http://www.independent.co.uk/news/world/americas/bestiality-legal-canada-supreme-court-a7073196.html  


07:43
 | TagesAnzeiger: Nicolas Blancho rechtfertigt Steinigung

In einem Video verteidigt der Präsident des Islamischen Zentralrats seine Weigerung, sich von der Steinigung als Strafe für Ehebruch zu distanzieren. Nicolas Blancho, Präsident des Islamischen Zentralrats (IZRS), rechtfertigt in einem Facebook-Video die Steinigung als Strafe bei Ehebruch. Blancho warnt vor der Relativierung der Texte im Koran. Dazu verweist er auf die Sendung «Arena» im Jahr 2010.

Wo ein Vorteil, da auch ein Nachteil. „Ehe für alle“ bedeutet in Zukunft auch „Steine für alle“. Wie gerne hätten so manche Politiker die Steinria als Grundlage für ihre Gesetze. Fake-News ein flacher Kieselstein, leichtes Rechts ein kantiger Stein und voll viel Rechts eine Tonne Stein.
Da lobe ich mir den Nicolas Blanco, er bleibt bei seiner steinzeitlichen Linie, Ehebruch ist Steinbruch. Im Jahr 2010 wollte er sich ja von dieser Praxis distanzieren, doch er wurde ein islamisches Opfer, er wurde gedrängt….. Opfer.....Opfer!!!
Steinigung in der Schweiz, nein…. „dass man die Anwendung der strafrechtlichen Abteilung der „Steinria“ ausserhalb eines islamischen Systems klar ablehnt!“. Steinigung in Deutschland…. man arbeitet daran, den die Systemumstellung ist in vollem Gang. TS

30.06.2017

19:55: ET: Berlin/Friedel54: Linksextremisten stellten Polizei Todesfalle – Türknauf unter Strom gesetzt

Hunderte Extremisten der linken Szene versammelten sich bereits in der Nacht. Der Türknauf zum "Kiezladen Friedel 54" wurde unter Strom gesetzt, für die Polizisten, Eingänge wurden zugemauert. Rund 500 Polizisten waren am Einsatz beteiligt.


19:00 | Unzensuriert: Bildungsministerium empfiehlt acht schulfreie Tage für moslemische Schüler

Mit dem Vorschlag, moslemischen Schülern aufgrund islamischer Festtage gleich acht schulfreie Tage mehr zu gewähren, ist die islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGiGGuÖ) wieder einmal in eigener Sache vorgeprescht. Dazu wurde dem Bildungsministerium (BMB) auch unmissverständlich ein Kalender der Festtage, die sich ja „mondbedingt“ jährlich ändern, bis einschließlich 2018 beigelegt. Dieser Anregung folgt man von seiten des BMB anscheinend gerne und empfiehlt dies sogar.


08:26
 | Geolitico: Die Auflösung des Ehe-Begriffs

Heute will der Bundestag nach dem Willen von SPD, Grünen und Linken die „Ehe für alle“ beschließen. Damit löst er das wichtigste Bindeglied der Gesellschaft.* Begriffe sind wichtig. Sie dienen der Unterscheidung, der Abgrenzung, der Klarheit. Ohne sie wäre es unmöglich, komplexe Sachverhalte gedanklich zu durchdringen. Sie führen uns zum Kern aller Fragen. Das gilt auch für den Ehebegriff.

29.06.2017

18:37 I RT: Pregnant teen kills boyfriend in ridiculous Youtube stunt gone wrong

Die 19 Jährige, schwangere, Monalisa Perez aus Minnesota, verehelicht und mittlerweile verwitwet, befolgte die Regieanweisung des Gatten Pedro Ruiz Perez III. (und wahrscheinlich Letzten) und drehte ein Youtube Video mit ihm. Dazu hielt er sich ein Buch vor die Brust und befahl ihr auf das Buch zu schiessen in der Annahme, daß das Buch die Kugel abfängt. Die nicht näher beschriebene Enzyklopädie hielt jedoch der Kugel nicht stand und Perez III verstarb vor laufender Kamera seiner Angetrauten. Es stellt sich die Frage, ob das Kaliber so gewaltig war, oder die Enzyklopädie vielleicht das Durschnittswissen eines US-Amerikaners umfasste und daher nicht stark genug war??? TQM

Terrorspatz:
Es war die dreiteilige Enzyklopädie - Die Heldentaten der italienischen Marine im II WK, Das große englischen Kochbuch und die amerikanische Kulturgeschichte..... Sonderedition: drei in einem. 

18:10 I Jerusalem Post: UK Jewish School risks closure for refusal to teach LGBT issues

Eine jüdische, orthodoxe Mädchenschule in London steht vor der Schließung, da sie sich weigert LGBT, Transgender und Homosexuelle Lebensentwürfe zu unterrichten. Dies ist in GB per Gesetz auch für konfessionelle Schulen verpflichtet. "Dies bedeutet, daß die Schülerinnen beschränkte Kenntnis über verschiedene Lebensentwürfe und Partnerschaften hätten, die man heutzutage individuell entscheiden kann."

Die Staatsreligion der LBGT-Propaganda overruled selbst religiöse Werte in Privatschulen. TQM

Leser Kommentar:
Ob die GB Bürokratie-Idioten sich auch an die Muselschulen wagen? Wage ich wiederum zu bezweifeln!

14:33 | pp: Warum ich als Homosexueller gegen die „Ehe für alle“ bin

Die Leseratte
Guter Gastbeitrag auf pp, der die Ablehnung der Ehe für alle aus verschiedenen Gesichtspunkten begründet. Zum Schluss nochmal klare Worte gegen diejenigen, die die Ehe für alle jetzt propagieren.Interessant finde ich die Zahl, dass nur 0,1 % der Bundesbürger in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft leben! Und für diese paar Männeken und Weibsen (gut 80.000 Personen) wird jetzt dieser Aufwand getrieben? DAS ist das Wahlkampfthema Nr. 1 und die rote Linie für Koalitionen? Sind wir eigentlich komplett verblödet?

16:45 | Kommentar
Wir nicht aber die da oben schon…


08:00 | ET: Zuerst Homo-Ehe, dann Verwandten-Ehe, dann Polygamie … ?

Was passiert, falls die traditionelle Ehe zugunsten einer Definition der „Ehe für alle“ aufgegeben wird? Juristen meinen: Nicht viel. Doch ein Lobbyist aus Holland sprach schon vor Jahren von einer Strategie.

... Ehe mit einer Verwandten oder gleich mit mehreren Frauen.... erschießt mich! TS

09:33 | Leser Kommentar:
Wie alles im Leben hat auch die "Ehe für alle" seine guten positiven Seiten. Ich heirate meinen Lieblingsfisch Guppy und bekomme als derzeit Lediger die Lohnsteuerklasse 3.
Das macht dann 700-800 Teuronen mehr im Monat. Satire aus!

10:46 | Leser Kommentar:
Ich würde ein etwas langlebigeres Geschöpf heiraten. Schauen Sie sich einmal eine Galapagosschildkröte an. Sie rennt nicht davon und kann das Haus wirksam verteidigen. Das alles für nur ein Salatblatt. Tja, und schon sind wir beim Thema, nämlich Sodomie. Sicherlich eine Hürde, die künftig auch noch fällt.

07:03 | Jerusalem Post: LGBT Jews say it´s increasingly difficult to be pro-Israel, queer

Jahrelang nahm die LGBT-Aktivistin Laurie Grauer am "Dyke March" der LGBT-Gemeinde in Chicago mit einer Regenbogen Fahne, geziert von einem Davidstern, teil. Beim Marsch letzten Sonntag wurde sie von den Organisatoren zur Rede gestellt und mit zwei weiteren Frauen hinausgeschmissen.
Ähnliches trug sich bei einer Schwulenparade in New York zu, als die linke "Jewish Voice for Peace"-Gruppe mit anti-israelischen Parolen die "Jewish Queer Youth" (Jüdische Schwulen Jugend) unterwanderte und anti-israelische Banner hoch hielt. 

Eine wirklich schreckliche Diskriminierung die angezeigt gehört! Die sakrosankte LGBTI-Staatsreligion diskriminiert Israelis - Das "I" steht eben für "Intersexuell" (to whom it may concerns), nicht aber für Israelis. TQM

28.06.2017

15:49 | Leserbeitrag:
Genderismus, für alle, die die Definition des Begriffs in seinen Ausuferungen nicht kennen und was es für unsere Gesellschaft bedeutet.

Der Begriff Gender, kreiert vom engl. Arzt John Money, steht für eine neue Weltanschauung, die alle Unterschiede zwischen den Geschlechtern relativieren will, d. h. sie nicht als biologisch, naturgegeben, sondern als gesellschaftsbedingt (grammatikalisches, soziales Geschlecht) versteht. Es kann nicht oft genug darauf hinweisen, dass der Erfinder dieses Begriffes „Gender“, ein Arzt war, der eine operative Geschlechtsumwandlung an einem Jungen vornahm und diesen damit schließlich in den Selbstmord trieb." Er unterstellt, dass jede sexuelle Orientierung - also normal (heterosexuell), homosexuell, bisexuell und transsexuell - gleichwertig ist und gesellschaftliche Akzeptanz beanspruchen kann, ja sogar muss. Dabei geht er bis zu der Forderung: Jeder Mensch soll sein Geschlecht selbst wählen können. Er soll selbst bestimmen, ob er Mann oder Frau sein will, oder beides zusammen, oder das, was immer gerade seinem augenblicklichen Empfinden entspricht. Und niemand darf sich dieser "freien" Entscheidung entgegensetzen, denn das wäre eine "Diskriminierung". Dieser Wandel von Geschlecht zielt auf das sensibelste Empfinden des Menschen, auf die Sexualität. Und als Zielgruppe dieses Wandels wurde die Frau ins Visier genommen. Extremstes Beispiel: „Feminisierung (BDSM)“ / „Genderplay“, auch Teil der Sexualpraktik „Femdom“.

Gender-Ideologen verwerfen die Differenzierung in Mann und Frau als eine "Erfindung" des "sexuell normalen Patriarchats", als ein soziales Konstrukt, da jedes Geschlechter­verhalten nicht angeboren, sondern erlernt sei. Damit reißen sie alle bislang geltenden Normen ein. Was seit Anbeginn der Menschheit als natürlich und normal gegolten hat - die Zuordnung als Mann und Frau - soll nun von gesellschaftlichen Vorstellungen und Bestimmungen abhängen, und - und dies ist nun das für Ehe und Familie bedrohliche - durch Umerziehung geändert werden, um das zu kreieren, was zum Planziel materialistischer Biologen, Genetiker und Politiker, und der feministischen Front gehört, und schon seit Jahrzehnten vorbereitet wurde: den neuen, den künstlichen Menschen, der reif gemacht werden soll für die neue Weltordnung, für die neue Welt­einheits­religion. Und die Umerziehung soll schon im Kindergarten beginnen.

Hinter allem steht der Gedanke, die Frau von jeglichen, angeblich naturgegebenen Verhaltensweisen zu befreien, weil der Mensch nicht durch natürliche Anlagen festgelegt sei, sondern durch das, was die Gesellschaft aus ihm macht. Frei nach dem oft zitierten Satz von Simone de Beauvoir, die 1947 in ihrem Buch "Das andere Geschlecht" - das als eine Bibel des Feminismus bezeichnet werden kann - geschrieben hat: "Man kommt nicht als Frau zur Welt, man wird dazu gemacht."

Dieser Satz ist zwar in seiner Absurdität kaum zu überbieten und jedem gesunden Menschenverstand zuwiderlaufend, und doch hat dieser Satz Weltkarriere gemacht und nimmt vor allem im radikalen Feminismus immer stärker werdend, konkrete Formen an.

Mehr dazu hier: http://de.wikimannia.org/Genderismus

Die zur Abstimmung kommende Zulassung „Ehe für alle“ (ich heirate meinen Hund, Katze, Guppy :-) ) im Deutschen Bundestag am kommenden Montag, ist auch so ein irres Gespenst, das von unseren Linken, Grüninnen und SPD, per Anweisung zur Umsetzung, ihrer elitären Förderer eingeführt werden soll. Diese Irren schämen sich scheinbar, weil sie nicht die ersten weltweit waren. Venezuela war schneller und scheint noch linksversiffter zu sein, als diese linken BRD Volksvernichter. 

 

12:24 | AN: Neue Häuser für Flüchtlinge, junge Deutsche soll mit zwei Kindern ins Asylheim

Hat man Ihnen auch schon einmal von staatlicher Seite ein Haus oder eine Wohnung finanziert? Dann sollten Sie vielleicht Ihren Pass wegwerfen und Asyl beantragen. Für sog. Flüchtlinge baut man heute Häuser, während junge und alleinerziehende Mütter ins Flüchtlingsheim ziehen sollen. So geschehen in Nordrhein-Westfalen.


08:25
 | krisenfrei: Deutschland ist krank

Im April diesen Jahres wurde in Berlin eine zunächst unscheinbare Initiative von zwei Finanzämtern gestartet. Wir wissen nicht genau, wann exakt und aus welchem Finanzamt die Idee das Licht der Welt erblickte. Einige Mitarbeiter der Finanzämter waren jedenfalls der Meinung, sich nicht mehr aktiv an der Finanzierung zur Zerstörung ihres Landes beteiligen zu wollen, mindestens aber „Sand ins Getriebe“ zu streuen.

... nicht nur Deutschland. TS

09:41 | Der Dissident stellt fest:
Daß die Obrigkeit ihren Untertanen gegenüber immer witzloser wird. Deshalb sollten wir uns schon im Stil der DöDR-Witzen üben: wie war das damals in der DDR? Da steht einer auf der Brücke und sagt "Scheiß-Staat, Scheiß-Staat!" Das hört ein Volkspolizist u. sagt: "Genosse, ich muß Sie mitnehmen, Sie haben unsere Deutsche Demokratische Republik beleidigt!" Der Mann weiß sich zu helfen. "Genosse Volkspolizist, es gibt fast 200 Staaten auf der Welt. Wie können Sie mir da unterstellen, daß ich unsere DDR gemeint habe?" Der Vopo sieht das ein, grüßt u. geht davon. Nach einer halben Minute kommt er zurück. "Genosse, ich muß Sie trotzdem mitnehmen - es gibt nämlich nur einen Scheiß-Staat!"

27.06.2017

17:55 I Gulfnews: Man jailed for killing co-worker who had smelly feet

Tod dem Schweißfuß! Auf einer Baustelle in Dubai schritten Bauarbeiter zur Mittagsrast in einen kühlen Raum. Dort streckte ein Pakistani, seinem 22-jährigen Landsmann liegend die Füße ins Gesicht. Dieser forderte ihn auf sie aufgrund des üblen Geruchs zu entfernen, was dieser  jedoch ablehnte. Im Streit entfernte sich der geruchlich Attackierte in einen Lagerraum, kehrte zurück mit einer Klinge und hinterließ am Nacken des Schweißfußträgers tödlich blutende Verletzungen. Für die tödliche Rache an streng riechenden Füßen, gab es ein recht mildes Gefängnisurteil von 5 Jahren.

 

08:47 | geolitico: Das Geschlecht ist nicht politisch

... Ihr Nachlass ist mindestens eine halbe Generation verwirrter wie wohlstandsverwahrloster Kinder und Kinderinnen und Jungmenschen, die sich im Wust linksgrüner Pseudowissenschaften vollkommen verlaufen haben. Jugendliche, die glauben wollen, dass ihre schuftenden Eltern und diese ominöse, nichtvirtuelle Masse namens Gesellschaft, ihnen ein „anerzogenes Geschlecht“ aufgezwungen hätten. Und dass dieses „soziale Geschlecht“ sich von ihrer Biologie unterscheide.

Sollte ein Pflichttext in allen Schulen für 15-19jährige sein - ganz besonders im Wahljahr! TB


08:45
 | pp: Liebe Homosexuelle, habt ihr wirklich mehr Angst vor der AfD als vor der Islamisierung?

Liebe Schwule, so wie in diesem aktuellen Video aus Istanbul sehen die Anfänge der Islamisierung aus. Die nächsten Videos und Bilder kommen dann aus dem „Islamischen Staat“, wo wir von Hochhausdächern geworfen und dann unter dem Ruf „Allahu Akbar“ gesteinigt werden.

26.06.2017

19:15 | unzensuriert: Donauinselfest 2017: Sexattacke, Festnahmen wegen Diebstahls und Drogen

Zumindest eine sexuelle Belästigung, Haft für zwei Drogendealer, Anzeigen wegen Diebstahls, Widerstand gegen die Staatsgewalt und wegen aggressiven Verhaltens: Das ist die Bilanz am zweiten Tag des angeblich friedlichsten und größten Freiluftfestes Europas. Die SPÖ-Propagandaveranstaltung, die jedes Jahr mit mehr als einer Million Euro von den Wiener Steuerzahlern finanziert wird, ist trotz massivem Polizeieinsatz ein ziemlich unsicheres Parkett.

Der Preis fürs Buntsein - gehört einfach dazu. Schliesslich is des Buntsein soooo geil - zumindest für die Bunten! TB


16:08 | blick: Dieses Schiff hat Schlag-Seite

Einmal im Jahr herrscht auf dem Bodensee ein ganz besonderer Dresscode: Lack und Leder, Peitschen und Fesseln! Letzten Samstag ging es wieder heiss her. Das Torture Ship mit irren Gestalten sorgte in den Häfen von Konstanz und Friedrichshafen für jede Menge Wirbel.

Da könnten wir einmal den Terrorspatz auf hohe See schicken, damit er wieder Disziplin erhält! TB

09:40 I sf: Ehe für alle – Armseligkeit und Phantasielosigkeit treffen die Bundestagswahl

"... Wir zweifeln am Verstand derjenigen, die die „Ehe für alle“ zum Zünglein an der Regierungswaage gemacht haben. Massiv. Es gibt Menschen in Deutschland, die wissen nicht, wovon sie im Alter leben sollen. Ehe für alle interessiert sie nicht. Es gibt Menschen in Deutschland die vegetieren in Dreibettzimmern in angeblichen Pflegeheimen und fixiert an ihr Bett dahin, oftmals im eigenen Urin. Ob sie für eine Ehe für alle begeistert werden können? Wir zweifeln..."

LESEEMPFEHLUNG!!! HP

08:06 | pi-news: „Generation Gender“

Jede Generation braucht ihren Gott. Dieser ist im besten Sinne gesellschaftsfördernd; man will leisten, erschaffen, nützlich sein. Dann kamen die 68er und brüllten ihren Zerstörungswillen als neue Zeitrechnung in die Mikrofone. Durch amoralische Rücksichtslosigkeit und nicht nur verbale Aggression bissen sie sich in Institutionen und hievten sich, fleißig gewählt durch unreflektierte Jünger, auf dicke Posten, wo sie wie die Maden im Speck von der Schaffens- und Steuerkraft der Bürger zehren.

25.06.2017

19:27 | ET: Ist das Böse weiblich? Gerichts-Psychiaterin auf der Suche nach den „Schuldigen“

Der Beitrag, den Frauen zu Verbrechen leisten, findet oft nicht ausreichend Beachtung. Unsere Gesellschaft mag vordergründig männer-dominiert sein – hintergründig ist sie männer-feindlich. Nicht nur im Umgang mit Straftätern wird deutlich, dass wir allzu oft Mann und Frau in bewährte Täter- und Opferrollen einordnen, ohne ihr Handeln im Einzelnen zu hinterfragen.“

Alleine die Tatsache, dass die beiden Damen diese Frage noch stellen (angesichts Trulla, Uschi und Nahles) beantwortet die Frage von alleine positiv! TB


17:51 | ET: Ein Brief an Lidl: „Ihr Unternehmen hat nichts falsch gemacht

Zum Ramadan 2017 kam das Unternehmen Lidl in Verruf – es bot orientalische Wochen an und achtete nicht ganz genau auf die Rezepturen. So enthielt eine Frischkäse-Schnecke als eine Zutat Schweinschmalz, was zu aufgebrachten Kommentaren führte. So hieß es: „Das ist wortwörtlich eine Schweinerei!! Ihr bietet hier Produkte aus dem Orient mit Schweinefett an!!“

Die Leseratte
Eine LIDL-Kundin nimmt Stellung zum Shitstorm der Moslems letzte Woche wegen Schweineschmalz auf einem "orientalischen" Gebäck. Sie mahnt an, gegenüber der schleichenden Islamisierung achtsam zu sein, nach dem Motto: Wehret den Anfängen! Diese Stellungnahme sollte man nicht nur an alle großen Händler verschicken, sondern auch an sämtliche Politiker, von Gemeindeebene an:


13:54
 | tichy: Generation Schneeflocke – Opferstatus als soziale Währung?

Warum sind junge Menschen heute so überempfindlich? Ein neues Buch von Claire Fox beschäftigt sich mit den Ursprüngen der „Generation Schneeflocke“.

24.06.2017

14:04 | orf: „Gefängnis, Heim und Versuchsklinik“ 

Von den 50er bis in die 80er Jahre war die Kinderpsychiatrie in Innsbruck ein Ort des Schreckens. Sechs- bis 15-Jährige wurden gedemütigt, geschlagen und mit Medikamenten ruhiggestellt. Das zeigt die bisher umfassendste Studie zum Thema.

Die Missstände an der psychiatrischen Kinderbeobachtungsstation unter ihrer langjährigen Leiterin Maria Nowak-Vogl wurden schon früher thematisiert: erstmals in dem ORF-Film “Die Problemkinder“ aus dem Jahr 1980, zuletzt vor vier Jahren von einer Expertenkommission.

08:47 | nzz: «Die Angst vor dem politischen Islam ist da, doch singt man laut im Walde» must read!!!

... Konservative Positionen sind in Deutschland gegenwärtig fast undenkbar. Es gibt eine flächendeckende Sozialdemokratisierung. Wer beispielsweise behauptet, der Nationalstaat sei ein Zukunftsmodell, weil es in grösseren Formaten notwendigerweise ein Demokratiedefizit gibt, wie das EU-Europa beweist, der gilt als rechts. Und rechts meint in Deutschland gegenwärtig so viel wie rechtspopulistisch, also rechtsradikal, also rechtsextrem, also Nazi, das sind die Gleichsetzungsdelirien in der deutschen Öffentlichkeit.

23.06.2017

15:43 I nw: “Planned Parenthood“ und die vollkommen wahnsinnige Rechtsprechung in den USA

“Planned Parenthood“, die geplante Elternschaft (in Deutschland bekannt unter “Pro Familia“), “ist eine amerikanische Non-Profit-Organisation, die in über 650 Kliniken im Land medizinische Dienste, vor allem in den Bereichen Sexualmedizin, Gynäkologie und Familienplanung anbietet“, so weiß Wikipedia zu berichten. Bereits seit 2015 kamen jedoch schockierende Berichte an die Öffentlichkeit, laut denen PP ein einträgliches Nebengewerbe mit dem Verkauf von Gewebe abgetriebener Föten betreibt.

11:26 | ynw: Liberal Canada Becomes First Western Country To Legalize Bestiality 

Having sex with animals is now legal in Canada, according to an astonishing new ruling by the Canadian Supreme Court.

Canada legalisiert UNZUCHT zwischen Arten die sich miteinander nicht Fortpflanzen können. P

10:37 | youtube: Erschütternde Aussagen einer Ärztin ▶ Kinderschutz, Jugendamt, Pädophile Richter+Politiker! 

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Kinderschutz – Familienhilfe – Kindesentnahme – Kindesentzug – Kinderraub – Fremdunterbringung – Kindesmissbrauch ?
Jährlich finden mindestens 80.000 Inobhutnahmen statt – durchaus auch mit fadenscheinigen Begründungen, so Christidis.

Was wird mit diesen Kindern gemacht ?
Sexueller Missbrauch wurde an einigen Heimkindern vorgenommen. Sie wurden nicht nur aus ihren Familien, sondern auch aus ihren Schulen herausgerissen. Sie sind oft so gestört, weil sich gerade in diesen Bereichen (Kinderschutz, Kinderheimen) vermehrt Päderasten¹ befinden. Menschen, die Kinder vergewaltigen und missbrauchen, das sind Sadisten. Völlige Überforderung finden wir auch bei Alleinerziehenden, in Armut lebenden Elternteilen. Das ist politisch gewollt.

Nur 18 Minuten zum Anhören um das unfassbare zu begreifen.P

 

10:24 | zerohedge: America's Rich Are Completely Losing Touch With Reality... And That's A Really Bad Sign 

The divide between wealthy and working class has grown wider each year since the last financial crisis, but this disconnect is about much more than just money or politics. The super-rich, in particular, have become completely detached from the everyday problems facing millions of their fellow citizens. Instead of recognizing the urgency of the current situation and contributing to solutions that help empower all members of society, the focus for many has shifted toward simply indulging in the present moment and increasing luxury. This kind of self-centered worldview has emerged throughout history and typically thrives most when decadent empires start to crumble.

Einblicke in.... P

22.06.2017

18:55 | jouwatch: Deutschland: Zahl von Migranten verübter Sexualverbrechen verdoppelt sich in einem Jahr

Weil sie unangemessen auf den telefonischen Notruf eines Mannes reagiert hatten, dessen Freundin von einem Migranten vergewaltigt wurde, sind zwei Bonner Polizeibeamte versetzt worden.

Der Mangel an Beachtung dieses Falls, den die Polizei zunächst an den Tag gelegt hatte, verstärkt die Wahrnehmung, dass die deutschen Behörden die Vergewaltigungskrise nicht ernst nehmen, in deren Zuge Tausende deutsche Frauen und Kinder sexuell angegriffen und genötigt wurden, seit Bundeskanzlerin Angela Merkel rund zwei Millionen Migranten aus Afrika, Asien und dem Nahen Osten ins Land gelassen hat.

19:22 | Leser Kommentar:
 Naja, ich weiss nicht, was uns das sagen soll. Versetzen wir uns in die Polizisten. Es ruft ein einer an, ich sitze hier in einem Zelt, brauche Hilfe, weil vor dem Zelt gerade 1 Mann, meine Freundin vergewaltigt ? Da denk ich unwillkürlich an Grönemeyer, wann ist ein Mann ein Mann ? Was soll man davon halten ? Es vergeht sich einer an meiner Frau, ist also beschäftigt und der Mann ruft die Polizei und macht sonst nix ? Vielleicht haben die Polizisten ja angenommen, sie werden auf den Arm genommen und haben deshalb die Sache falsch eingeschätzt.

Denn auch für Polizisten gilt, wo gehobelt wird fallen Späne. Der sogenannte Freund der Freundin, wollte wohl eher nicht hobeln. Und soweit ich mich erinnere, hat ja die Freundin gesagt, ich musste meinen Freund schützen, deshalb habe ich mich vergewaltigen lassen.

Auf welchem Planeten lauf ich bloß rum ?

15:04 | MMNews: Studie: Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Die Leseratte
Was erwarten diese Journalisten denn von den Vermietern? Die private Wohnungsvermietung ist ein gewinnorientiertes Unternehmen, kein Sozialprojekt! Viele Vermieter/Verwalter haben jahrelange Erfahrungen mit der türkischen Klientel. Die sind bei den sog. "Syrern" natürlich erst recht vorsichtig. Meine Verwalterin sagte ganz klar: Ich vermiete nicht an jemanden, mit dem ich mich nicht verständigen kann. Zudem wird eine Störung des Hausfriedens befürchtet durch zu viel Besuch, Lärm, Nichteinhaltung der Ruhezeiten, unangemessenes Verhalten usw.

Außerdem sind Sozialhilfeempfänger bei vielen Vermietern per se nicht mehr erwünscht. Die "Flüchtlinge" sind aber so gut wie alle vom Amt abhängig. Das hat auch mit der Rechtsprechung zu tun. Erweist sich der Mieter als Fehlgriff wirst du ihn kaum wieder los, oder die Wohnungen wird nach einem hart umkämpften Auszug als Trümmerhalde hinterlassen. Renovierungskosten vom Amt? Fehlanzeige! Einmal so eine Erfahrung, und nie wieder! Eine entsprechende Mietpartei im Haus und du verlierst eine Menge ordentlicher Mieter, die irgendwann ausziehen. Nochmals: Es geht um Geld, nicht um gute Taten.

17:02 | Der Musikant
..es gibt laut unzensurierten Medienberichten im Fall der Migrantenunterbringung in der EU schon behördlich gedeckte Zwangsmaßnahmen gegen Vermieter zur Wohnraumbereitstellung.... in Erinnerung ist mir der Fall eines italienischen Kleinhotelies dessen Hotel zwangsbesiedelt wurde....meiner Meinung ist es eine Frage der Zeit wann Gesetze erlassen werden die diesen Trend beschleunigen....

13:41 | geolitico: Merkel & Co. sind frauenfeindlich

Merkel, Nahles, Schwesig, von der Leyen, Grütters, Zypries, Barley, Hendricks und Wanka treiben ein gefährliches Spiel. Ihre Politik gefährdet die Gleichberechtigung. Letztlich wird sie dazu führen, dass just in dem Augenblick, da der Bundestag, die Bundeswehr, die Aufsichtsräte, die Müllmänner und die Gayparaden zu 50 % mit Frauen bestückt sind, die Rückkehr der Frau an den Kochtopf und an den Kinderwagen beginnt.

Trulla als Naturqwissenschafterin sollte doch genau wissen: nach der Phase mit höchsten Ausdehnungsgeschwindigkeit folgt stets die Implosion! TB

13:31 | Leser-Kommentar zum Kommentar von gestern 15:45

Nett, ja geradezu gutmenschlich gedacht, von diesem Leser, dass man diese Aberrationen in der Gesellschaft nur ignorieren müsse, damit sie wieder verschwinden und keinen Schaden anrichten. Leider leider sehr naiv! Das Böse verschwindet nicht, indem man die Augen zumacht! Im Gegenteil, es wächst und gedeiht und weitet sich aus.

Eltern, deren Kinder in den sensiblen Phasen ihrer Entwicklung von staats- und verordnungswegen mit allem möglichen seelen-schädlichem Zeug in Kontakt gebracht und anschließend indoktriniert werden, MÜSSEN aktiv ihre Kinder schützen.

Wenn ich als Frau eine öffentliche Bisex-Toillette nutzen muß (vielleicht sogar nachts auf Autobahnparkplätzen...) dann geht das gar nicht! Vorher "mache ich mein statement" vor aller Augen. In kleineren Gaststätten oder auch bei Praxen, die manchmal ebenfalls nur über eine Toillette verfügen ist das etwas anders, da fühle ich mich sicher.

Wenn ich an der Universität meine wissenschaftlichen Arbeiten gendern muß und es nicht mehr alleinig auf die Fakten und Denkleistung ankommt, eine gute Bewertung zu bekommen, die meine spätere Karriere beeinflußt,
wenn ich bei Bewerbungen und Beförderung, also in meiner Existenzsicherung, gegenüber den X-en benachteiligt werde,
wenn im Sport, offensichtliche anatomische Männer gegen Frauen antreten und gewinnen und den Werbevertrag mit den Sponsoren bekommen, der ihnen das Auskommen sichert...
wenn X-e ihre sündhaft teueren chirurgischen Eingriffe und psychologischen Betreuungen aus der Sozialkasse gezahlt bekommen... dann sollte das nicht ignoriert werden.

Es ist wie mit dem Glauben. Solange Sexualität und Glaube privat sind und sich von öffentlichen Ansprüchen fern halten sowie sich im Rahmen von Recht und Gesetz bewegen, dürfte es keinen Grund für Diskriminierung geben. Aber das, was seit über 20 Jahren hier läuft, ist alles andere als privat, sondern ein offener "Krieg" gegen die Grundpfeiler des gesellschaftlichen Lebens und eine Pervertierung des Verhältnisses der Staaten zu ihren Souveränen, den Staatsbürgern, die eine ganze Reihe ihrer Freiheitsrechte an den Staat abgegeben haben und dafür mit gewissen Schutz (Rechts-) versprechen des Staates entschädigt wurden. Gemeinschaftsförderliches Verhalten sollte belohnt (der Erhalt des Volkes in der Zukunft: Kindergeld, Schutz von Ehe und Familie,...) und schädliches Verhalten sanktioniert werden (Strafgesetz). Neutrales Verhalten hatte keine Basis die Reaktion des Staates zu veranlassen und ist die Norm. Und das ist heute nicht mehr so, denn das neutrale Verhalten (Single, normaler Arbeitnehmer ohne besondere Arbeitsrisiken u.ä.) und selbst das schädliche Verhalten will man heute belohnt sehen, sonst: DISKRIMINIERUNG!

16:47 | Leser-Kommentar zum Beitrag darüber
Da lob ich mir die Tierwelt. Die brauchen seit Millionen von Jahren keine staatliche Belohnung (Kindergeld) damit sie ihren Nachwuchs aufziehen und Homosexualität ist in „ihrer Gesellschaftsform“ genauso vorhanden uuuund „ihr Volk“ stirbt trotzdem nicht aus,. Da kümmert sich ein jeder um seine „Familie“ und fordert nicht von Dritten (von anderen Steuerzahlern) eine Fütterung ihrer Jungen. Sobald diese erwachsen sind füttern sie sich selbst, bis zu diesem Zeitpunkt machen es die Eltern. Die Familienbeihilfe wurde erst in den 50ziger Jahren in Österreich eingeführt.

Vielleicht schaffen wir irgendwann diesen Entwicklungssprung, dann brauchen wir auch keine Dritten, sprich andere, die uns sagen, wie wir zu leben haben, was wir zu akzeptieren oder nicht zu akzeptieren haben. Dann hört auch endlich die Spaltung der Gesellschaft auf und der ewige Streit wer besser und wer wichtiger ist endet. Seht ins Tierreich die können es seit Anbeginn. Vielleicht sollten wir unser gesamtes System in dem wir leben von Grund auf neu überdenken, sonst schlagen wir uns in den nächsten zig Millionen Jahren immer noch den Schädel ein.

17:10 | Der Kommentator von 13:31 antwortet dem Beitrag darüber
Liebe Mitstreiterin,Sie sollten mich als naiven Gutmenschen einmal kennenlernen dürfen :-)Meine Argumentation am Ende meines Kommentars wurde von Ihnen sicher im Kontext falsch verstanden. Denn wenn Sie vorher meine Argumente gegen dieses gelinde gesagte Verbrechen "Genderismus" erkannt haben, sollten Sie feststellen, dass ich diesen ebenfalls aufs äußerste ablehne, ja sogar ekelerregend finde.

Selbstverständlich müssen unsere Kinder, unsere Frauen und Männer vor dieser verblendeten und psychopatisch kranhaften Ideologie geschützt werden. Mit dem Ausleben lassen, habe ich Ihre sexuell unnatürlichen Aberration (Leidenschaften) gemeint. Viele schwule und lesbische Menschen sind nicht so psychisch stabil, wie diese es vorgeben. Sie durchleiden in ihren Beziehungen und im Alltagsleben oft Höllenqualen, die heterosexuelle auch aber in anderen Bereichen erfahren.

Was mich jedoch bezüglich dieser kranken Ideologie extrem wundert, ist, dass die Bevölkerung diese nicht in dem Maße bekämpft, wie das vom gesunden Menschenverstand her notwendig ist. Man hört immer nur von Schulen, in denen einige Eltern sich dagegen wehren. Gab es schon einmal eine Massendemonstration? Meines Wissens nicht! Organisieren und vernetzen sich Mitstreiter gegen den Genderismus bundesweit? meines Wissens nicht. Normalerweise müsste es einen durch alle Gesellschaften Sturm der Entrüstung geben, wenn es denn auch weitläufig erkannt werden würde und jedem bewußt wäre.

Was ich mit schlecht reden oder schlecht schreiben ausdrücken wollte, war, dass damit rein gar nichts erreicht wird. Mit nichts erreichen meinte ich die Politiker und NGO's, welche dieses Programm installiert haben und die, die diese Programmierung willfährig angenommen haben und sich zur Aufgabe gemacht haben, dieses Programm in die Gesellschaft zu integrieren. Alle diese absurden Hofnarren und Clowns. Es füllt deren Konten was genau das Gleiche ist, wie bei den linken faschistoiden Vasallen, die sich ANTIFA nennen, also antifaschistisch, sind jedoch schlimmer faschistoid als die SA unter Hitler, weil sie für Euro 25,- pro Stunde und einem warmen Essen und genügend Bier zu jeder politisch verordneten Demonstration gefahren werden, um dort den sogenannten Rechten, Reichsbürgern und NAZIS auf die Schnauze hauen sollen.

Gut, wo ich Ihnen einen Pluspunkt einräume ist, meine Aussage, es zu ignorieren - schlechter Kontext bei 37°C, jedoch anders gemeint.

Unsere Neubürger mit ihrem islamischen Irrglauben, werden sich dieser kranken Aberration Genderismus niemals unterwerfen und diesen gefallen lassen. Da die Schülerzahlen an unseren Schulen in Großstädten, wo die meisten islamischen Migranten leben, also Kinder welche einen islamischen Migrationshintergrund haben in Richtung +50% gehen, wird sich da noch so einiges abspielen. Nur müssten deren Eltern genügend Deutschkenntnisse habe, um zu verstehen, was da mit ihren Kindern und unseren Kindern vor sich geht. Wie ich gehört habe, ist es schwierig unsere deutschen Kinder von diesem Unterricht fernzuhalten (Schulpflicht). Da bin ich einmal gespannt, wie unsere politischen Hochverräter das mit den Migranten behandeln werden. Vielleicht ist das einer der wenigen positiver Effekte, den wir den Migranten zu verdanken haben werden, dass dieser Genderismus daran scheitern wird.

Also nix für ungut für meine gutmenschliche naive Ausführung über Genderismus :-;

21.06.2017

19:39 | jouwatch: Gewerkschaften am Ende?

Gewerkschaften gehören zu den überflüssigsten Organisationen überhaupt, auch, weil sie die Arbeiter verraten, in dem sie sich auf die linke Seite der Republik geschlagen haben – dort wo die Politiker hocken und Pläne schmieden, die arbeitende Bevölkerung noch weiter auszubeuten. Deshalb sind die folgenden Zahlen einfach nur folgerichtig


17:10 I RT: Jusitce Ministry to appeal ECHR ruling in Russian "gay propaganda law

Der EUGMR verurteilete (wie hier gestern berichtet) gestern Russland zu Zahlungen an drei LGBT-Aktivisten von je 8-20.000 Euro. Heute kündigte die das russische Jusitzministerium auf seiner Website an, gegen dieses Urteil zu berufen, da das Gesetz lediglich der Gesundheit und Moral der russischen Jugend diene.  Der Staatsduma Abgeordnete Vitaly Milonov (Vereintes Russland), der einer der Urheber des Gesetzes war, bezeichnete den "Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte als Propaganda Müllhalde, die man seit geraumer Zeit nicht mehr Gericht nennen sollte, da ein Gericht etwas unabhängiges und wichtiges sei. Der EUGMR sei nichts anderes als ein Ableger der einer Propaganda Mschinerie neoliberaler europäischer Zirkel. Sie haben schon den Schutz der Freiheits- und Menschenrechte gestoppt, jetzt wollen sie ihn als bedrohlichen Knüppel einsetzen." 
Russland gedenkt sowieso den Spruch zu ignorieren, da eben das Urteil überprüft wird, ob es nicht gegen die russische Verfassung verstösst. 

Das sind eben Volksvertreter! In Russland zieht man sich eben warm an - nicht Warme an! Die britische Regenbogenpresse hat  - vielleicht das fat-shaming der Chelsea Clinton - noch nicht verdaut??? TQM

13:34 | kath-net: Grünen-Eilantrag zur 'Ehe für alle' scheiterte

Mittels Eilanträgen wollte die Grünen-Bundestagsfraktion noch vor der deutschen Bundestagswahl im September die Gesetzesentwürfe zur sogenannten „Ehe für alle“ durchdrücken - Bundesverfassungsgericht lehnt ab

Das erinnert mich an eine Begebenheit aus meiner Schulzeit: die Lehrerin meinte - für heutige Standards völlig unvorstellbar, antifeministisch und diskrimmierend: "Doris, wenn Du weiterhin so lästig bist, wirst Du nie einen Mann bekommen". Woraufhin die Doris ganz zukunftsträchtig und die Gedanken der GrünINNEN vorausahnend antwortete: "dann heirate ich eben ein Pferd"! Niemals hätte ich damals gedacht, dass diese Möglichkeit 40 Jahre später von gewissen Menschen andiskutiert werden könnte! TB

14:00 I Torquemada: Aber "einen geschenktem Gaul, schaut man nicht ins Maul" ist dann wieder sexistisch??? Das macht mich ur-traurig und mega-betroffen!!! 


11:47
 | sf: Antidiskriminierungsstelle per Dekret: Schwule müsst ihr lieben – sonst seid ihr Diskriminierer

"... Allein die Formulierung „bevölkerungsrepräsentativ“ zeigt schon, wie fremd denen, die sich vom Amt für pseudo-wissenschaftliche Dienstleistungen haben kaufen lassen, Statistik und quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung doch sind. Der Begriff „bevölkerungsrepräsentativ“ ist, gelinde gesagt, unüblich, drastisch gesprochen, die Kopfgeburt von methodisch Ahnungslosen."

Einfach ein politisches Mittel zum Zweck. Andererseits, wenn derartige "Studien" heute als Wissenschaft gelten, dann dürfte sich das universitäre Niveau in ein paar Jahren auf das kleine 1x1 beschränken, aber dafür gendergerecht und herrschaftsfrei, falls es bis dahin nicht dekonstruiert und durch einen frei wählbaren Zahlensalat ersetzt wurde ..... HP

15:54 | Kommentar zu "Schwule müsst Ihr lieben"
In meinem nun 60 Jahre andauerndem Leben habe ich so einige schwule Herren, lesbische Damen und Bisexuelle kennengelernt.Diese waren immer nett und freundlich und ich habe dessen Aberration immer akzeptiert. Ich denke vielen Lesern von BH.com geht/ging es ähnlich. Als heterosexueller Mensch ist es mir völlig egal, ob jemand schwul, lesbisch, bisexuell oder was auch immer für Aberrationen hat, praktiziert. Diese in der Natur, auch bei Tieren vorkommenden Aberrationen, hat es schon immer gegeben und werden auch nicht verschwinden. Ja, es gibt und gab immer wieder Zeiten in denen diese Menschen verfolgt, weggesperrt oder sogar hingerichtet wurden, was meiner Meinung nach, moralisch nicht gerechtfertigte Verbrechen waren und sind.

Anders verhält es sich mit der Ausuferung unserer politisch verformten gendergerechten Ausrufung einer Gesellschaftsform, die diese Aberrationen aufs beste bewerben und somit in einer bereits extrem moralisch kranken Welt so darstellen, dass es hipp ist, schwul, lesbisch, bisexuell oder wie auch immer geartet ist. Hauptsache man ist anders, hebt sich von der Masse ab, die seit Jahrtausenden, durch Zeugung den Fortbestand der Menschheit sicher gestellt hat.

Diese ausufernden Bewerbungsspitzen, man sehe sich nur diese "Concita Wurst" oder die hier vor kurzem gepostete Modeschau in New York an. Dieser Genderismus ist bewußt von NGO-Bewegung gesteuert, ursprünglich kreiert von Denkfabriken der obersten Eliten, die meist von Linken (den einzig wahren sozialen Menschen in unserer Gesellschaft!) aus der Schauspiel- Mode- und Kunstszene, also der medialen Elite instrumentalisiert wird, die zum Ziel hat, die Menschheit dermaßen zu zerrütten, um ein Chaos der Trennung zu erschaffen. Spirituell gesehen gibt es jedoch diese Trennung nicht.

Diese sogenannte künstlerisch kreative Schicht ist dazu auserkoren worden, uns über Ereignisse aus der Politik und allen möglichen Bereichen etwas zu erzählen. Sie versuchen uns glauben zu machen, dass sie etwas davon verstehen und interpretieren diese Themen mit ihnen einprogrammierten Fabeln aus Hintertuxaland. Mehr als inkompetente dumme Sprüche haben die meist nicht drauf, weil sie keine Ahnung von den wirklichen Zusammenhängen haben. Sie sind auf ein trojanisches Pferd aufgesprungen und versuchen sich damit anzubiedern. Nach dem Motto, wir sind die Guten und "derzeit", nur derzeit, auf der Seite derer die uns für unser hofnärrisches Geplapper bezahlen. Eigentlich völlig unwichtige nicht wertschöpfend handelnde Kreaturen.

Diese Clowns und Hofnarren, die sich in gesunden Gesellschaftsstrukturen immer auf der untersten Stufe befunden haben, Menschen die es zu keinem ehrbaren Beruf geschafft haben um einen wirklichen Nutzen für die Gesellschaft zu bewirken, sagen uns heute was richtig ist und was wir glauben sollen und zu tun und zu lassen haben. In Wirklichkeit sind diese von den oberen Eliten eingesetzt, um uns bestenfalls eine Belustigung zu geben. Stumpfsinnige Belustigung, mehr ist es nicht.

Sie sind von ganz unten, von den obersten Eliten zwischen der technischen Elite und der Finanz-Elite eingebaut worden, damit die technische Elite mit der Finanz-Elite nicht so zusammenarbeiten kann, wie das in einer gesunden Gesellschaftsform erforderlich ist. Dabei wird von diesen Clowns die Finanz-Elite weitgehend in Ruhe gelassen, da sie eine gewissen Zeit lang größtenteils von diesen finanziert wurde, sagt aber der technischen Elite und dem Volk, wie es zu leben hat und was es zu tun und zu lassen hat. Damit die Finanz-Elite nicht mehr alle diese Clowns bezahlen muß, hat man zur Finanzierung in der BRD den "Rundfunkbeitrag GEZ" eingeführt. Der Rest jedoch, außerhalb dieser Milliarden Zwangssteuern, kommt meist  auch vom Steuerzahler, da auch Opernhäuser, Theater etc. meist in Staats- Landes- oder kommunalem Besitz sind.Eine sehr geschickt eingebaute Ebene in unserem derzeitigen Gesellschaftssystem. Unsere Gesellschaft befindet sich in einem völlig unnatürlichen Gesellschaftssystem, welches nur drei Ebenen haben darf. Unten Volk, dazwischen Regierung und oben die Priesterschaft, welche den Regierenden

Fazit: Es geht um die Trennung der Gesellschaft, was zu Hass, Ignoranz, Wut, bis hin zu Verbrechen führen kann. Wenn wir alle nicht auf deren Programm "Genderismus" reagieren, es einfach nicht an uns heranlassen, es ignorieren und nicht auch noch schlechtreden oder schlecht schreiben, dann werden die sehr schnell merken, dass es sein Ziel verfehlt hat.

Selbstverständlich muß man in einer bestimmten Form darauf aufmerksam machen, jedoch nicht so, wie das bisher gemacht wird und wurde. Die meisten Menschen lehnen innerlich und bewußt diesen Genderismus auf natürliche Weise eh ab. Last sie doch ihre Leiden verursachenden "Leidenschaften" doch ausleben. Sie haben sich dazu inkarniert, um diese Erfahrungen zu machen. Es geht im Leben nur um Bewußtwerdung.

20.06.2017

19:50 I Achgut: Gast? Gastgeber? Mir reichts jetzt!

Vor zehn Jahren machte ich den ersten Versuch, einen Roman zu schreiben. Er hatte einen schockierenden Einstieg, schöne Szenen in der Mitte und erst ein trauriges und dann ein sehr überraschendes Ende. Im Schreiben noch recht ungeübt, fehlten mir im Mittelteil irgendwann etwa zweihundert Seiten Handlung, und ich hatte ein wichtige Lektion gelernt: Eine gute Idee allein macht noch keinen Roman.


18:02 I BBC: European Courst blasts Russia gay propaganda law

Der Europäische Gerichtshof für Menschrenrechte hat Russlands Gesetzt gegen die Homosexeuellen-Propaganda als diskriminierend gegen Schwulenrechte und förderlich hinsichtlich der Homophobie bezeichnet. In Russland ist die Propagierung der Homosexualität bei unter 18-Jährigen verboten und wird mit etwa 85 Euro bestraft, Geschäfte und Schulen können mit bis zu 8500 Euro bestraft werden. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte verurteilte Russland dazu, drei Verurteilten Russen Entschädigungen zwischen jeweils 8-20.000 Euro zu bezahlen.

Der BBC Bericht zeigt, mit welcher offensiven Penetranz auf europäischer Ebene die LGBT-Ideologie gepusht wird. Russland wird hoffentlich diesen Spruch ignorieren und die Richter zur Abkühlung in ein sibirisches Erholungslager einladen. TQM

15:42 | kath-net: Anständig oder politisch korrekt?

Anstand gilt im zwischenmenschlichen Bereich, politische Korrektheit regelt den öffentlichen Diskurs - Diakrisis am Dienstag von Sebastian Moll

15:02 | fuw: Das Mysterium der Georgia Guidestones

Zehn Anweisungen an die Menschheit, in acht der größten Sprachen der Welt, in massive Granitplatten eines rund 100 Tonnen schweren Monuments gemeißelt und niemand weiß wer das unglaubliche Bauwerk in Auftrag gegeben hat oder wem das Stück Land gehört, auf dem es errichtet wurde.

Niemand, absolut niemand gibt mir Anweisungen (außer meine Mutter vielleicht, die hält sich nicht an mein Credo), schon gar nicht jene zu sterben! TB

Kommentar
Da ich davon ausgehe, dass sich die Hintergrund-Eliten an die Reduzierung der Menschheit halten (es gibt ja auch die umstrittene DEAGEL-Liste) und einer der arroganten Köpfe von "unnützen Essern" sprach:
https://linkezeitung.de/2016/01/22/die-neue-deagel-liste-die-isis-die-halbierung-der-bevoelkerung-und-die-drittelung-des-bip/

MUSS BALD etwas geschehen, da sich sonst die Menschheit - insbesondere MOSLEMS mit ihrer UMMA/Bevölkerung in Afrika ungebremst
vermehren wie Kaninchen und die Welt islamisieren. Fertilitätsrate nach Welt-RELIGIONEN 2016: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1724/umfrage/weltweite-fertilitaetsrate-nach-kontinenten/
Vorprogrammierte Explosion: http://www.kas.de/wf/de/33.47597/

was sicher NICHT im Sinne der Hintergrund-Eliten ist. Bzgl. Reduzierung der Weltbevölkerung wird/wurde ja bereits einiges
unternommen, was bis dato - "leider" bzw. glücklicherweise - nicht zum erwünschten Erfolg führte. Ich zähle mal in bunter,
unvollständiger Reihenfolge auf was mir spontan einfällt: Vogel-, Schweine- und sonstige Grippewellen, BSE, Impfen von Kindern, Impfen von jungen Frauen in Europa und Afrika damit sie unfruchtbar werden, unter diversen Vorwänden, z.B. papillomavirus, HIV, Gentechnik in Nahrungsmittel, Junk Food, Chemtrails, Fukushima,
HAARP, Kinder-Euthanasie im 3. Reich u.v.m.
Demzufolge MUSS - aus der Sicht der Hintergrund Eliten - m.E. BALD "etwas" passieren, damit diese Bevölkerungslawine eingedämmt wird und sie
ihrem Luxus mit 500.00 Mio. Sklaven-Arbeitern frönen können, die sie bedienen dürfen. Ob diese Rechnung aufgeht bezweifle ich
allerdings, da die Eliten das Bildungssystem nach unten fahren und mit einem niedrigen IQ die Produktion von deren Luxusgütern vermutlich unmöglich wird.

15:39 | Kommentar
eine Anmerkung zu den Guidestones und der Reduktion der Bevölkerungszahl. Natürlich gibt es eine sehr elegante und geräuschlose Möglichkeit, die Bevölkerungszahl wieder schrumpfen zu lassen. Diese Möglichkeit heißt einfach nur Wohlstand, d.h Zugang zu billiger Energie (v.a. Stromversorgung) und Bildung der Bevölkerung. Dann sinkt die Geburtenrate automatisch, wie man an zahlreichen Ländern sehen kann. Da aber die Hintergrundstrippenzieher nichts anderes als gierige Verbrecher sind, kommt diese  Möglichkeit nicht zum Zuge. Die Strippenzieher leben in dem Wahn irgendwelche Auserwählte zu sein, denen das Recht gegeben ist alle anderen auszuplündern und zu kontrollieren. Sie alleine wollen alles besitzen. Daß das nur schief gehen kann, zeigt sich jetzt ebenfalls.  Vielleicht sehen wir gerade den Kampf zwischen den alten versagenden Eliten, deren Imperium bröckelt, die uns die FED aufgehalst haben und einer neuen Generation, die doch etwas anders und hoffentlich besser machen will.

16:42 | Die Leseratte zur Deagel-Liste
Unter dem Artikel über die Georgia Guidestones hat der Kommentator eine Deagel-Liste veröffentlicht, die mittlerweile überholt ist. Nach den letzten Updates wird die Bevölkerung Deutschlands im Jahre 2025 statt auf die früher errechneten 42 Millionen auf nur noch 31 Millionen Menschen schrumpfen und das BIP statt auf 1.267 Milliarden auf 799 Milliarden! Und das Ganze soll in den nächsten 8 Jahren passieren! Wenn das keine netten Aussichten sind! Ist es eine ernsthafte Option, dass in allernächster Zukunft 50 Millionen Deutsche auswandern oder aus Deutschland "fliehen" werden? Wohl eher nicht. Auf natürlichem Wege kann so eine Bevölkerungsreduktion jedenfalls nicht stattfinden. http://www.deagel.com/country/Germany_c0078.aspx

Die Leseratte zur Bevölerkungsreduktion
"Wir" denken immer, ein vernünftiger Ansatz zur Bevölkerungsreduktion müsste dort ansetzen, wo die Bevölkerung explodiert, nämlich in Afrika und Ländern wie Bangladesh z.B., in Ländern mit geringem Standard. Wir glauben, hoher technischer Fortschritt müsste erhalten werden und sehen dann mit Entsetzen, dass ausgerechent "wir" vernichtet werden sollen, möglicherweise ausgetauscht gegen eben jene ungebildeten Menschen, die unsere Gesellschaft nicht aufrecht erhalten können. Laut der Beagel-Liste (bei allem nötigen Vorbehalt dagegen) soll aber ausgerechnet Deutschland die höchsten Verluste in Europa erleiden, während die skandinavischen Länder, aber auch die die Niederlande z.B. relativ ungeschoren davonkommen sollen. Das was der Kommentator anspricht hat man in Deutschland doch jahrzehntelang praktiziert, und zwar mit Erfolg. Wir waren doch auf gutem Wege, unsere Bevölkerung auf eine durchaus vernünftige Zahl von ca. 60 Millionen zu reduzieren. Welchen Sinn macht vor diesem Hintergrund aber die derzeitige Invasion? Offenbar müssen wir uns wirklich damit abfinden, dass die endgültige Vernichtung des deutschen Volkes jetzt zur Chefsache erklärt wurde. Sorry.


09:45 I sf: Deutungshoheit: Zur Nützlichkeit angeblicher Nichtregierungs-Organisationen

"... Die Täuschung der Öffentlichkeit besteht also darin, vorzugaukeln, der Korruptionsindex von Transparency International werde von einer Organisation erstellt, die unabhängig von den finanziellen Zuwendungen derer sei, die sie über ihren Korruptions-Index zu kontrollieren vorgibt."

Tja, "zivilisierte" Staaten haben eben "zivilisiertere" (scheinheiligere) Formen der Korruption. HP

08:54 | sanderl: Wasser predigen aber Wein trinken - Vorstandsgehälter der Hilfsorganisationen

z. Bsp. Plan Deutschland e.V. (Jahr 2016) 103.000 EUR bis zu 160.000 EUR für Geschäftsführer (3 Mitglieder) (Jahr 2015: 98.000 EUR-160.000 EUR pro Geschäftsführer)die drei höchsten Gehälter zusammen: 449.562 EUR (428.846 EURi m Jahr 2015); alles brutto ohne gesetzlichen Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung;

Das beschämende Abkassieren der moralinsauren Zeigefinger-Erheber und auf Solidarität Pochenden! Das Gehalt des österr. Chef-Moralisten und Amnesty-Chefs würde mich noch brennend interessieren! Könnte das jemand herausfinden bitte? TB

19.06.2017

19:30 I Journalistenwatch: Weil sie ihr Kind nicht in eine Moschee lassen wollten: Eltern werden vor Gericht gezerrt!

Weit über 100 Moscheen werden vom Verfassungsschutz beobachtet, für viele Islamterroristen sind sie Planungszentrum und Rückzugsgebiet – da kann man sich als Vater und Mutter doch schon mal fragen, wie sinnvoll es ist, sein Kind im Rahmen eines „Schulausfluges“ in die Arme der Imame zu treiben, vor allen Dingen dann, wenn man selber konfessionslos ist.


19:10 I ET: Berlin: „Identitäre“ Demo für Tradition und kulturelle Identität abgebrochen – Polizei versagt kläglich gegen linke Blockierer

Die "Identitäre Bewegung" zog mit ihren Anhängern durch Berlin. Bereits nach einem Kilometer wurde die angemeldete Demonstration durch Sitzblockaden gestoppt. Die Veranstaltung musste abgebrochen werden, da die Berliner Polizei offenbar eine ordnungsgemäße und sichere Durchführung nicht garantieren konnte.


13:10 I Gulfnews: Shots fired in Australia´s war on food waste

Die emiratische Zeitung "Gulfnews" berichtet heute, daß in Ausralien jährlich Lebensmittel im Wert von 15 Mrd. USD verkommen, während 600.000 Kinder auf Essens-Hilfe sozialer Einríchtungen angewiesen sind. 20% der eingekauften Lebensmittel wandern in den Müll, dies entspricht ca. 4 Millionen Tonnen Lebensmittel am Müll. Weltweit sind es im Jahr 1,1 Mrd Tonnen im Wert von 1 Trillion Dollar.

Dies ist ein weiteres, gravierendes Ärgernis, welches nach meiner Meinung mehr Beachtung gebührt und welches wahrscheinlich auch auf breiteren Konsens in der Leserschaft dieser Seite stoßen wird. Es nicht so lange her, als das Wegwerfen von Lebensmitteln noch "als Sünde" galt und man zumindest das aufessen mußte, was man sich am Teller nahm. Die völlige Respektlosigleit vor dem Wert der Lebensmittel ist eine Mißachtung der Natur und der Nahrungsmittelproduzenten, kurzum ein absolut unethisches Verhalten, dessen sich offenbar viele "Konsumenten" nicht bewußt sind. Während Zeitungsmledungen, gegen den umweltunverträglichen Fleischkonsum anschreiben, Insekten als Proteinquellen angeblich unvermeidlich im Kommen sind, und wilde Rodungen der Urwälder immer größeren GMO-Monukulturen Platz schaffen um die steigende Weltbevölkerung zu ernähren, kommt es zu dieser sagenhaften Verschwendung.

Der "Konsument" wird mit Aktionsflyer zur Rabattschlacht in die Supermärkte geholt, schaufelt sich dank 10% Einkaufsrabatt den Einkaufswagen voll und schmeißt dann 20% in den Müll. Das ist eine traurige Seite der "Konsumgesellschaft", wo das denkende Individuum verzogen wird zum dumpfen Konsumenten. Die Industrie freut´s und daher gibt es auch offenkundig keine nennenswerten Initiativen um Aufklärung und Bewußtseinsbildung gegen dieses fatale, unmoralische Treiben breit anzupacken. Eine weiterer Schandfleck der "Westlichen Wertegesellschaft"! TQM

15:40 | Die Leseratte zum Kommentar von TQM über das "Verschwenden" von Essen
LieberTQM, soo einfach ist es dann auch wieder nicht, Ihr Kommentar klingt für mich ein bisschen naiv und vor allem ganz stromlinienförmig gutmenschlich erzieherisch. Schon Kindern, obwohl satt, wird der Rest vom Teller aufgenötigt mit den Worten: In Afrika hungern sie, die wären froh wenn sie das zu essen hätten. Ja, sicherlich. Nur davon, dass das Kind brav den Rest schluckt, werden sie in Afrika auch nicht satter. Und wenn ich meine verschimmelten Reste aus dem Kühlschrank entsorge, helfen die auch niemandem in Afrika mehr. Das eine hat mit dem anderen zunächst mal nichts zu tun!
Ich weiß ja, was Sie meinen,ich bin ein Ein-Personen-Haushalt, ich benötige nur kleine Mengen an Lebensmitteln. Was finde ich im Supermarkt vor: Verpackte Lebensmittel in zu großen Mengen. Erst letzte Woche gab es einen Bericht, wonach ein Bauer in Bayern seine gesamte Ernte von Mini-Gurken vernichten musste, weil die Supermarktketten diese plötzlich nur noch abgepackt abnehmen wollten, er aber die Verpackungstechnik nicht hatte. Ich bin dankbar, wenn es Obst und Gemüse lose gibt, aber oft bin ich eben gezwungen, eine Menge zu kaufen, die ich nicht in angemessener Zeit aufessen kann. Und dann werfe ich den Rest weg, was denn sonst? Und ja, es hat auch damit zu tun, dass ich mich abwechslungreich ernähren möchte und halt nicht tagelang immer dasselbe mampfe, bis es endlich aufgegessen ist.
Was die Abholzung der Regenwälder für GVO-Anbau betrifft: Dort wird überwiegend Soja angebaut, als Viehfutter für die fleischfressenden Europäer. Die steigende Weltbevölkerung wird dadurch NICHT ernährt!

12:15 | ET: „Immer den Mund halten, sonst kommst du dorthin“: Zu Gast im ehemaligen Zuchthaus von Cottbus

Am 17. Juni lud das Menschenrechtszentrum Cottbus e.V. zu einer Gedenkfeier anlässlich des Volksaufstandes von 1953 in der DDR ein. Der damalige Aufstand bestand aus einer Welle von Streiks, Demonstrationen und Protesten, die mit politischen und wirtschaftlichen Forderungen verbunden waren. Er wurde von der Sowjetarmee blutig niedergeschlagen, wobei 50 Menschen starben.

18.06.2017

10:20 | dailyfranz: Retten wir die Familie!

In der westlichen Welt hat sich ein gigantisches kultursozialistisches Projekt etabliert: Die Zerstörung der klassischen Familie. Freilich ist diese groß angelegte Abschaffung nicht gleich auf den ersten Blick als solche erkennbar, weil sie langsam vor sich geht und im Kleid des Schönen, Wahren und Guten daherkommt. Außerdem beruft sie sich auf Begründungen, die zunächst legitim wirken.


10:15 I oe24: Im Ramadan geraucht: Mann muß ins Gefängnis

In der nordtunesischen Stadt Bizerte verurteilte ein Gericht einen Mann wegen "unanständigen Verhaltens" zu einem Monat Gefängnis, da er während des Ramadan in der Öffentlichkeit rauchte. 

Das wird unseren Anti-Rauch Jakobiner-Sheriffs gefallen! Für die ist das ganze Jahr Ramadan! TQM


08:39
 | msn: Der Aufstand der anständigen Muslime bleibt aus

Die Prediger eines liberalen Islam haben gerufen, und die Gläubigen sind nicht gekommen. Ob es 500 oder 3000 waren, die am Samstag in Köln den Terroristen "Nicht mit uns!" zurufen wollten, ist genauso irrelevant wie die Frage, wie viele von ihnen tatsächlich praktizierende Muslime waren. Manche türkische Hochzeiten sind besser besucht und leider auch die Demonstrationen auf deutschen Straßen für den Rückbau der türkischen Demokratie.

PB dazu
Selbst der Mainstream (MSN ist in aller Regel vollständig politisch korrekt) kommt an der Wahrheit nicht mehr vorbei. Diesem Artikel ist wenig hinzuzufügen. Das ist die Wahrheit. Meine Rede seit über 20 Jahren. Die der islamkritischen Szene mindestens ebenso lange. Sind die „pöhsen Populisten“ nun auch an dieser Stelle endlich rehabilitiert, nachdem sie schon beim EUR-Thema seit Jahrzehnten von Anbeginn immer recht hatten („Nicht einführen – wird schief gehen – der Euro ist systemisch falsch angelegt und wird nur durch Deutschland dauersubventioniert“)? Werden beim gläubigen = fundamentalen = potenziell gewalttätigen Islam nun endlich politische Konsequenzen gezogen? Oder geht es wie beim Euro, bei dem „more of the same“ das Allheilmittel sein soll [„Mehr Europa, mehr Sozialunion, mehr Bankenunion, mehr Eurorettung, mehr Fiskalunion, mehr Bundesstaat Europa“]?! Also NOCH mehr Koran, Frauenverachtung, Hass auf Ungläubige, Freiheitsfeindlichkeit, Aliberalität?!
=> EINE letzte Erkenntnis fehlt noch im Artikel. Da steht zwar bereits „
Es gibt keinen organisierten liberalen Islam“. Aber auch MSN wird noch den letzten Schritt hin zu „Es KANN keinen organisierten liberalen Islam geben, denn dann WÄRE es kein gläubiger, sklavisch wortgenau schriftgläubiger Islam mehr, den die islamischen Massen eben fordern.“ Siehe Köln am gestrigen Samstag! Wir lange noch sollen bei solchen eindeutigen Erkenntnissen die Konsequenzen ausbleiben? Grenzen dicht gegen diese Zuwanderung der Unfreiheit und Aliberalität!

17.06.2017

19:58 I RT: Man awarded $870.000 aftersurgeon removes wrong testicle

Ein Mann aus Pennsylvania hatte chronische Schmerzen im rechten Hoden. Der Chirurg entfernte jedoch den Falschen. Er wurde verklagt und zu fast 1 Mio USD Schmerzensgeld verurteilt. Der Patient verzichtet auf die Entfernung des verbliebenen, schmerzhaften Hodens, da er sonst keinen mehr hätte und sich einer Hormonkur unterziehen müßte. 

Vielleicht hätte er darauf zeigen sollen und nicht nur rechts/links angeben, da dies auch die Frage des Betrachters ist? Für einen zu heissen Mc Donald´s Cafe gab´s immerhin schon 480.000 $ Schmerzensgeld in den USA, also mehr als die Hälfte eines Hodens. Wer wägt das Verhältnis zwischen heisser Bohne und gesundem Hoden? Könnte umgekehrt ein Hodenspender auf dem freiwilligen Weg "zur Frau" gegen 870.000 $ EInspringen???

 

16:47 | Tagesanzeiger: Hilferuf eines spendewilligen Milliardärs

Amazon-Chef Jeff Bezos ist der zweitreichste Mensch der Welt. Nun ist er auf der Suche nach einem wohltätigen Einsatzzweck für sein Vermögen – und hat dafür die Twitter-Community befragt.

Zahl einfach die Steuern die in jedem Land üblich sind...... TS

10:40 | Geolitico: VW und die Sklavenhändler in Katar

Was ist das für eine Moral? VW schaltet in Dresden das Licht aus, wenn Pegida demonstriert. Aber der Konzern gehört zu 17 Prozent den Sklavenhändlern in Katar. Ein Kommentar.


10:33 | whois: Wow! Katy Perry Discussing Her Illuminati Alter Personalities & MORE 

Die modernen Berühmtheiten und Sternchen über ihr Status und mehr.
Dazu passend, youtube: BIZARRE Connection Between Katy Perry & Kanye West Explained (2017) 
Kjozborne ist immer wieder grandios. Was er zu sagen hat geht immer tief, tief in die Materie und schlägt einen grossen Bogen um all das satanische Zeugs der gesamten "Musik"- und Filmindustrie, um Mind Control und die Verwandlung von Menschen in Zombies, Monster, Sexsklaven, beginnend mit Marylin Monroe. Unbedingt anschauen, auch wer kaum Englischkenntnisse hat, denn die Bilder sprechen schon genug für sich.Es sind eh nur knapp 14 Minuten.

08:09 | jouwatch: Schweden: Messer statt Fahrschein

In Schweden ist ein Iraker in einem Zug mit einem Messer auf Fahrgäste losgegangen, weil eine Moslemin nach ihrem Fahrschein gefragt wurde. Auf der Fahrt von Stockholm nach Hallsberg wurde die Verschleierte von einer Kontrolleurin nach ihrem Ticket gefragt. Sie antwortete, das hätte sie schon einmal gezeigt. Klarer Fall von „Rassismus“ für den Iraker Karim Alaa Hussain. Er ist wütend und alle Versuche seitens der Fahrgäste, ihn zu beruhigen machen ihn nur noch aggressiver.

07:05 | jouwatch: Thomas de Maizière: Demo in Köln soll den Islam reinwaschen!

Wir haben es geahnt, die so genannte „Anti-Terror“-Demo in Köln soll lediglich dazu dienen, den Islam reinzuwaschen. Das wurde jetzt von offizieller Seite, nämlich von Innenminister Thomas de Maizière bestätigt. Die „Süddeutsche Zeitung“ zitiert ihn mit folgenden Worten:

Wird an diesem Tag die Terrorwarnstufe gesenkt? TS

16.06.2017

09:04 | jouwatch: Kulturförderung: Volle Taschen in Toten Hosen

Wer sich die aktuellen Lobhudeleien des Tote-Hosen-Frontmanns Campino auf die Kanzlerin nicht recht erklären kann (etwa hier), der entsinne sich einfach eines altbekannten Spruchs: „Wess´Brot ich ess´, dess´Lied ich sing´.“

Ein wunderschönes Beispiel, wie die Gesellschaft umgeformt wurde. Punks, die eigentlich staatskritisch bzw. für das Anarchistische schlechthin gestanden sind, unterstützen das Merkel. "Singer-Songwriter" hingegen, die traditionell und von Natur aus links gestanden sind, kommen nun drauf, dass dieser Irrsinn nichts mehr mit Nächstenliebe und Solidarität zu tun hat, protestieren und werden darob ins rechte Eck gestellt! Frei nach Armstrong "Tranquilizer base, the Irrsinn has landed"! TB

13:20 | Kommentare
(1) Eri Wahn.
Die "Investition" in die singende Hofschranze der letzten Führerin der freien Welt hat sich doch gelohnt: Er möchte Helene Fischer dazu bringen, endlich den Refrain "Kampf gegen Röööchts" der offensichtlich wiedererstandenen staatlichen Künstleragentur mitzusingen: http://www.stern.de/neon/magazin/politik/campino--deutliche-worte-in-richtung-helene-fischer-7486360.html Ob er ihr wohl als nächstes empfiehlt, den "Biermann" zu machen?

(2) Genau deswegen heißen sie ja Tote Hosen. Wenn sie sich auf sowas nicht einlassen würden, hießen sie ja Kluge Köpfe.

(3) Mich wundert der Gesinnungswandel von Campino nicht. Ich habe ihn vor ein paar Wochen in einem Interview gesehen und bin erschrocken, wie alt und verbraucht er aussieht. Die wilden Zeiten, der Aufstand gegen das Establishment, sind offensichtlich vorbei. Vermutlich lautet jetzt die Devise auf die alten Tage "back to the roots". Sein Vater war Richter, sein Bruder ist ein sehr bekannter Insolvenzverwalter der den deutschen Ableger von Lehman Brothers abgewickelt hat. Seine Honorarforderung betrug damals stolze 834 Mio. Euro.

(4) Wer ist der? Woher kommt der? Wo haben sie den aufgelesen? Was will der? Warum singt und schreit der? Warum will der andere zwingen so zu denken wie er? Was erlaubt der sich? Warum belästigt der uns? Warum hält der uns von unserer wahren Kultur ab? Mit sowas möchte ich nichts zu tun haben.

10:37 | Kommentare
(1) dazu passend das Pondon Nazi - Stammbaum einer Killerphrase.....http://www.webarchiv-server.de/pin/archiv01/0401ob26.htm
b.com, absolut - immer outside the box

Das Kommentar (1) hat einen eigenen Handlungsstrang eröffnet. Direkt sich auf Hosen beziehende Kommentar wurden nach oben verlagert! TB

(3) zum Niedergang einer Gesellschaft trägt wesentlich die Fesselung und Bestimmung des Bildungswesens durch den Staat bei. Das staatliche Bildungssystem ist das wirksamste und am wenigsten bemerkte Herrschaftsinstrument der Parteien-Oligarchie. Die Jugend kann so ganz nach den Interessen der Herrschenden zu funktionierenden Untertanen und brauchbaren Arbeitssklaven des Wirtschaftsystem abgerichtet werden.
Gedanken dazu:  https://fassadenkratzer.wordpress.com/2017/06/16/allmaechtiger-staat-die-fesselung-des-bildungslebens/

(4) @ (1) Ergänzende Fakten über den Begriff “Nazi”“Es ist heute wie schon vor 1933 durchaus üblich, das Wort “Nazi” nicht nur als eine Abkürzung für “Nationalsozialist” zu gebrauchen, sondern auch als ein Schimpfwort. Es soll abkürzen, aber auch abwerten. Nun findet sich diese Bezeichnung “Nazi” nicht nur in der deutschen Sprache als Kürzel, sondern auch im Hebräischen. Das bezeichnet einen Menschen, der sich seiner Individualität, seines Ich und Selbst bewußt ist und gegen die Dogmen der Schriftgelehrten, der Pharisäer* und Sadduzäer* auftritt, einen Menschen, der auch gegen Wucher, Kapitalismus und ähnliche Finanzmethoden Stellung nimmt. Nazi’s oder Nasi’s, wie sie im Hebräischen auch genannt werden, gab es also schon vor 2000 Jahren in Palästina. Sie wandten sich gegen die falsche Führung ihres Volkes, gegen Lug und Betrug und Korruption. In diesem Sinne war auch Jesus von Nazareth — falls er mehr als eine mythologische Figur gewesen wäre — ein “Nazi” und ein Nazarener zugleich, wie er ja bezeichnet wird — und zwar wiederum nach einem mythologischen Orte Nazareth, den es zu seiner Zeit niemals gegeben hat. Dies alles wird aus hebräischen Schriften ersichtlich — und die Bezeichnung Nazi ist auch heute noch hin und wieder in jüdischen Schriften zu finden. 

Erst in der Weimarer Republik machten gewisse Journalisten von dem Worte Nazi als einer Schimpf- und Kampfbezeichnung gegen die Nationalsozialisten Gebrauch. Sie verbreiteten es über die ganze Welt in der Absicht, damit eine anti-nazistische Haltung auszulösen und das Art-, Volks, und Rassenbewußtsein als falsch und lächerlich hinzustellen — obwohl es im jüdischen Volke immer ganz besonders hoch gehalten und zur Grundlage des Staates Israel erhoben wurde. Nazis wurden nun — im Kampfe mit dem Judentum — Menschen, welche die religiösen Dogmen des Judentums ablehnen, das sich ja zuerst als eine religiöse Gemeinschaft versteht, dabei Volkstum und Religion in seiner Nationalität aufs engste verbindend.“Nichts wäre sinnloser, als dem Faschismus der anderen einen jüdischen Faschismus entgegenzusetzen . . .” Lion Feuchtwanger und Arnold Zweig (“Die Aufgabe des Judentums”, Pariser Verlag des Europäischen Merkur, 1933, Seite 41-42).

(5) Einer der Urstämme Israels waren die NAtional ZIonisten,abgekürzt wurde diese damals schon als Nazi s gerufen.Daher kommt der Begriff Nazi und sonst nix,wer also alle "schlechten Menschen"als Nazi bezeichnet schießt damit in die Richtung der Zionisten.
Noch ein kleines Beispiel aus neuerer Zeit:Ein gewisser Teil der Osteuropäer fühlt sich beleidigt wenn man diese als "POLACKEN"bezeichnet,interesanter Weise hat sich genau diese Volksgruppe,bei Gründung ihres eigenen Staates nach dem 1.Weltkrieg selbst den Namen Polacken zugelegt.So Geschichtsunterricht beendet.

15.06.2017

09:45 I Torquemada: Tödliche "Intoleranz"

Am heutigen Fronleichnamsfest, welches unsere Mittagstische hoffentlich mit einem Festtagsbraten mitsamt reichhaltigen Beilagen ziert, möchte ich mich einem besonderen Thema moderner Idotie und Ersatzreligion widmen.
Während "Intoleranz" gemeinhin negativ belegt ist, etwa als Etikette für Staatsbürger, die sich nicht mit Dreck, Kriminalität  und Querfinanzierung der Invasion dankbar abfinden wollen, oder selbst für "Rechte", Gläubige (soferne sie Katholiken sind), Heterosexuelle und Weisse (endangered species!) und alles was sonst nicht mit dem Mainstream Credo schunkelt, gibt es auch einen Lichtblick!:
Es ist die gute,  gelebte "Intoleranz" nämlich die "Lebensmittel-Intoleranz", die neben der Alltagsgefahren des Sexismus, historischem Katholizismus, Nationalismus, CO2-Ausstoß und Homophobie, Eckpfeiler im Kampf gegen jedes moderne Übel ist. 
So berichtet "Die Welt" von einer besonderen Tragödie in Belgien weil Eltern glaubten, ihr Baby vertrage keine Milch und kein Gluten, gaben sie dem Baby nur Milchersatz aus Reis, Hafer und Quinoa. Als sie es doch noch in die Klinik brachten, war es zu spät. Das Baby verstarb an Mangel- und Unterernährung. Es ist dies nur ein perverser und konsequenter Höhepunkt jener EU-Ethik, die mehr Kinder abtreibt, als in die Welt setzt, dafür aber Superfood und vegane Schuhgeschäfte für Super-Gutmenschen vermarktet. Die EUnuchen in Brüssel sind es auch, die uns den ganzen  Buchstaben-Scrabble der schrecklichen Intoleranzen in die Speisekarten oktroyieren und so muß das Dorfwirtshaus das Gulasch nach Oma´s Rezept mit dem Rosettastein der EUrokraten in ein potentiell todbringendes Gericht mit Beipacktext verwandeln. Wie schön, daß selbige EU im Gegenzug den ganzen Glucose-komponierten Industrienahrungsmüll aus den USA durchwinkte.
Jene Regenbogen/Grün-Spießer, die in ihrem Grätzl zwischen Bio-Laden und Intoleranz-konformer Industrieschmähpackung wandeln trösten sich mit den Verheissungen der neuen Alltagsreligion: Das ein-zwei Kind Lebensabschnittsgefährtenpatchworkpaar bleibt frei von Hautausschlägen, quengelt nicht, da selbst ADHS (!) beseitigt wurde und das schlechte Benehmen der anti-autoritären erzogenen "Yannicks und Lunas" erklärt sich, da es nur auf deren Lebensmittel-Intoleranz rückführbar ist. Niemals stellen sie sich dabei die Frage, warum beim Strassenintegrationsfest ihre afrikanischen und orientalischen globalen Dorf-Freunde auf die lnke Buchstabensuppe pfeiffen und trotzdem noch leben?! Wehe aber dem Dorfwirt am Land, dem so ein dekadenter Städter in die politsch unkorrekte Speisekarte blickt.

18:55 | Kommentar
unser Kleinster hat eine extreme Allergie gegen diverse Nahrungsmittel, eine falsche Zutat und er kommt in ernste Luftnot und fürchterliche Juckattacken.. 
Ich bin froh, daß es diese Vorschriften gibt, die Zutatenlisten zugänglich zu machen. Die Alternative wäre, überhaupt nicht mehr auswärts essen zu können und dem Kind ein halbwegs normales Leben zusammen mit anderen zu ermöglichen, ohne daß er sich ausgeschlossen fühlen muß.
Unabhängig davon muß man natürlich fragen, wie sich solche Empfindlichkeiten entwickeln konnten, denn inzwischen sind 20% der Kinder betroffen. Habe ich irgendwo gelesen. Auch Muttermilch kann Allergien auslösen, wie wir leidvoll erfahren mußten, da muß die Mutter dann die gleiche Diät einhalten oder nach einer Ersatzlösung suchen
Natürlich ist der geschilderte Fall ein ganz furchtbares und tragisches Schicksal das mich berührt, man weiß aber nicht wie die Eltern darauf kamen die Ernährung derartig einzuschränken und ich weiß von einem Fall, da vertrug das Kind nur Reis und NICHTS anderes.
Es wird Zeit, sich Gedanken zu machen wie wir dieser Entwicklung begegnen können, denn die Giftstoffe kommen auch durch den Regen in unsere Lebensmittel. Offizielle (!) Meßwerte aus Bayern zeigten erhöhte Werte für Aluminium, Barium, Arsen.

08:20 | sadanduseless: Latest Men’s Fashion at New York Fashion Week

Featured below is 2017 / 2018 men’s fashion collection by Palomo Spain.

Den Krieg verlieren wir! TS

09:48 | Leser Kommentar:
....also....entweder sind das fake-news...oder die haben schlicht und einfach einen Klescher...oder...ich versteh' die Botschaft einfach nicht....

10:20 | Leserinnen Kommentar (grrrrrrrrr.....)
Das weiße Outfit auf dem letzten Bild habe ich sofort in New York in XXXL für meinen Lebensabschnittsgefährten bestellt. Soll ne Überraschung für ihn sein.

10:52 | Leser Kommentar:
Da fällt einen mir nur eines ein, abstossend und abartig böse. Oder ist das eher ne krankhafte sexuelle Prägung ?

12:59 | Leser Kommentar:
Das was mich dabei aber am meisten interessiert ist, was kommt jetzt als Nächstes? Mit was ist diese Dekadenz noch zu toppen? Es bleibt spannend!

17:47 | Leserinnen Kommentar:
Diese Modenschau ist genauso grässlich wie alle bisherigen, egal ob für Mann oder Frau. Aber sie ist mir immer noch lieber als eine Ganzkörperverschleierung. Hier darf man sich wenigsten frei entfalten.

14.06.2017

14:08 | kath-net: Ehe-für-Alle-Wahn geht weiter: Erste Dreierehe in Kolumbien

In Kolumbien haben drei Männer offiziell die erste Dreierehe des Landes geschlossen. Dies berichtet der ORF. Ursprünglich hätten sogar vier Menschen daran beteiligt werden sollen, einer starb allerdings an Krebs. Der "Ehe für alle"-Bund wurde am Montag notariell beglaubigt. "Wir leben zusammen, teilen Haus, Bett, alles. Wir leben die Vielliebe (Polyamorie)“, meinte einer der Männer gegenüber einem Radiosender.

13.06.2017

19:48 | juergenelsaesser: Ekel-#Taz mit Multikulti-#Porno-Cover

Die Taz von gestern mit einem irren Titelbild: Über eine halbe Seite groß gezogen ein nackter schwarzer Hüne mit entsprechendem Gehänge und seine blonde weiße Tussi. Als Illustration zu irgendeiner Fahrraddemo...

Sowas geht nur in der Stadt! Am Land würde ich meinem Hund nur leise sagen...... "Bring das Stockerl!.... Bring!" TS

Leserinnen Kommentar:
Es sollte dann schon ein sehr großer Neufundländer sein,......der das Stockerl apportiert!!!

Werte Leserin, es kommt nicht auf die Größe an..... meine Kitty (und ja so ist ihr Name, weil sie zu den Katzen im "Hello" sagt) bringt den Stock samt dem Baum.... TS

17:06 | ET: „Politik und Gesellschaft abgestumpft“: Missbrauchsbeauftragter „tief erschüttert“ über hohe Zahl von Kindesmissbrauch

Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung hat sich schockiert über den ersten Zwischenbericht der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung des sexuellen Kindesmissbrauchs gezeigt. „Der Bericht ist tief erschütternd“, sagte Johannes-Wilhelm Rörig den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben). Er beklagte, dass die Zahl der Fälle von sexuellem Kindesmissbrauch bisher nicht zurückgegangen sei.

Jedes Jahr 12000 offizielle Ermittlungsjahr und die Dunkelziffer ist um vieles größer. Tolle Gesellschaft. TS

17:35 | Leseratte:
Das kam einfach zum falschen Zeitpunkt an die Oberfläche! Man hatte doch gerade erfolgreich angefangen, die Kinder bereits vom Kindergarten-Alter an zu bereitwilligen Sexsklaven abzurichten, die nichts dabei finden, befummelt (oder mehr) zu werden und auch abartige Sexpraktien normal finden sollen. In einigen Jahren werden diese Kinder es nicht mehr als Missbrauch sondern völlig normal empfinden, wenn Männer mit abartigen Neigungen sich an sie heran machen. Daher ist es wichtig, diese Angelegenheit möglichst schnell unter den Teppich zu kehren, denn die Zeit arbeitet für die Kinderschänder.

16:10 I oe24: Sex im Flugzeug: Mann hat schwangere Verlobte daheim

Auf einem Ryanair Flug wurde ein Mann gefilmt, der vor Passagieren und Crew ungehindert Sex im Flugzeug hatte.

Immerhin mit einer Frau - fast schon exotisch! Vermutlich war es aber wieder nur einer der berüchtigten Werbe-Tricks des kreativen Ryanair Chefs, Michael O´Leary, die fast schon übertriebene Beinfreiheit zwischen den Sitzreihen promoten wollte?!  TQM

18:18 | Leserinnen Kommentar:
Na und? Jetzt hat der Typ halt zwei schwangere Verlobte. Wen juckt das?  Gähn. Schnarch.

13:59 | df: Männer sind die neuen Frauen

Steckt der Mann an sich in der Krise oder ist es das neue Männerbild, das den modernen Mann frustriert? Junge Männer empfinden sich jedenfalls neuerdings als die Verlierer der Gesellschaft und wegen ihres Geschlechts diskriminiert, schreibt die "SZ".

Wie wärs mit einem Männer-Sommerworkshop wo sich dann alle umarmen und unter Tränen Ihre Zuneigung bekunden und wenn das nicht reicht, umarmen wir einen Baum. Oder mit einem b.com-Männer-Sommerworkshop mit Motorsägen, Achselschweiß, Fingerhackeln und wenn das nicht reicht, hacken wir einen Baum, der auf Bundesforstegelände steht, um und grillen einen selbstgefangenen Fisch auf seinem Holz? Ihr habt die Wahl! TB


13:52 | jouwatch: Es gibt ein Recht auf Hass!

Wir dürfen hassen, genauso wie uns keiner die Liebe vorschreiben kann. Hass ist ein gleichberechtigter Teil unseres Gefühlspektrums, er gehört dazu, wie essen und schlafen. Hass ist eine emotionale Ausdrucksform, vielleicht die sogar die intensivste Ausdrucksform, die man nur von außen ausschalten kann, wenn man jemandem das Herz herausreißt.

13:50 | kath-net: Globalisierte Weltordnung richtet sich gegen familienorientierte Werte

Früherer Abtreibungsarzt John Bruchalski (USA): „Ich bin auf die Lüge der Abtreibungsindustrie hereingefallen“ – Gastbeitrag über das „One of us Forum“ in Budapest von Cornelia Kaminski

Kommentar
Sorry, eine etwas naive Aussage. Es hat hier noch nie eine "Abtreibtsungsindustrie" gegeben, diese entstand zwangläufig durch die Legalisierung von Abtreibungen. Da man der Frau die Freiheit zugestand, in einem gewissen Zeitraum legal abtreiben zu können. Vorher war das alles schwarzer Markt. Und für Geld bekommt man ja bekanntlich fast alles. Man braucht die Nachfrage und Menschen welche die Fähigkeit haben dies durchzuführen. Selbst im Mittelalter gab es diese, meist als Hexen tituliert, welche sich mit Kräutern ausgekannt haben. Im laufe der Jahrhunderte wurde das durch den medizinischen Fortschritt verfeinert. Mehr aber auch nicht. Und heute gibt es sehr viel mehr Menschen als früher, welche die Fähigkeiten dazu haben. Was zum Fazit führt, man braucht keine Industrie dafür.

20:00 | Leser Kommentar:
Rund 100.000 Abtreibungen pro Jahr in Deutschland und rund 1 Million in den USA – da kann man schon von einer Industrie sprechen – alles andere wäre naiv.


10:41
 | Leser-Kommentar zum "Manspreading" von gestern

Da es demnächst in Euroweit wohl die Burkatragepflicht geben wird, hat erledigt sich das mit feminen Körperlichkeit von selbst. Zudem kommt bald eine Sonnenbrillenpflicht, echter Blickkontakt zwischen Mann und Frau, wo soll denn das hinführen. Wir sind die Borg, äh EU.

12.06.2017

22:43 I Breitbart: Madrid buses ban men manspreading

Madrid verbat heute mit eigens dafür kreiierten Hinweisschilder das Beine-Spreizen für Männer in öffentlichen Verkehrsmitteln.  

Vorbei der spanische Macho - Beine spreizen für Frauen bleibt gestattet! Ein ungeheuerlicher Sexismus der LGBTI-Regierung von Madrid. Tür und Hosentor ist dem Pussy-Grabbing jetzt eröffnet! TQM

16:58 | dailyfranz: Monströse Entwicklungen

Bei der großen jährlichen Kunstveranstaltung Ars Electronica in Linz gibt es jedes Jahr Preise zu gewinnen. Heuer wurde der Hauptpreis für ein ganz besonderes „Kunststück“ vergeben: Die slowenische Künstlerin Maia Smrekar ließ sich eine Eizelle entnehmen und in diese ihrer Keimzelle wurde danach im Labor eine Zelle ihres Hundes eingesetzt.

Der große Performancekünstler Thomas B aus der Ober St. Eiermark antwortet dieser ethischen Provokation mit diesem Perfomance-Video! TB

10:50 | Achgut: Jetzt müssen wir uns zuhause gegen den “Hindukusch” verteidigen

Der Medien-Konsument braucht derzeit starke Nerven. Terroranschläge, Morde, Gruppenvergewaltigungen, sexuelle Übergriffe, Massenschlägereien, Drogenhandel, Messerattacken, Angriffe auf Polizisten, Rettungspersonal, Ärzte, Krankenschwestern, Feuerwehrleute, bedrohliche Zusammenrottungen von Familienclans vor deutschen Gerichten: Wie eine Endlosschleife schaffen es solche Schlagzeilen in die täglichen Nachrichten und sozialen Netzwerke.

12.06.2017

10:28 | Contra: Sonntagsfrage: Die Deutschen wollen den Bock zum Gärtner machen

Die aktuelle Sonntagsfrage, in der die Union mit 39 Prozent der Stimmen angegeben wird, zeigt: Die Deutschen wollen offenbar den Bock zum Gärtner machen. Politiker und Parteien in Deutschland müssen offenbar keine Konsequenzen fürchten, wenn es darum geht, für eine fehlgeleitete Politik von den Wählern abgestraft zu werden. Offenbar sind die Deutschen einerseits völlig leichtgläubig und naiv, andererseits auch noch mit einem politischen Kurzzeitgedächtnis ausgestattet.

 

07:54 | jouwatch: Die Deutschen – ein verlorenes Volk?

Die Flutung Deutschlands mit Immigranten aus dem islamischen „Kultur“kreis und die Tatsache, daß sich kein wirklich effizienter Widerstand dagegen bildet, sowie die Tatsache, daß Widerstand, der sich bildet, sofort gnadenlos niedergeknüppelt wird, ist dem Umstand geschuldet, dass ein an sich unpolitisches Volk von einer sehr politischen Minderheit in Geiselhaft genommen worden ist, die heute das gesamte Denken diktiert.

oder anders ausgedrückt: die Deutschen - Selbstmord mittels Demokratie! TB

Leserinnen Kommentar:
Die Deutschen können kein verlorenes Volk sein. Es gibt doch noch mich.

10:30 | Leserinnen Kommentar:
sehr richtig ihr kommentar. jedoch sehe ich das als folge von 1945. die völlige zerstörung der deutschen kultur und seele durch zahlreiche lügen und medienhypnose.
ja. die deutschen gehen von der bühne.
die anderen sind schon weg: franzosen, spanier...
gott mit uns (och - ist ja auch schon verboten)

11.06.2017

18:51 | ET: Xavier Naidoo: SPD-Chef von NRW ruft zum Boykott des Sängers auf

Der neue Chef der SPD in Michael Groschek wurde gerade erst gewählt. Seine Rede auf dem Parteitag in Duisburg nutzte er zu Kritik an sogenannten „Reichsbürgern“ und Xavier Naidoo.

Boykotte von Künstlern, kennen wir aus den Geschichtsbüchern und die Älteren von Euch live! TB

09.06.2017

08:47 | UM: Schweden: Helferinnen haben Sex mit Migranten als Zeichen der „Toleranz“

Erneut schlägt ein Bericht im Zusammenhang mit Migranten und Flüchtlingen in Schweden hohe Wellen. Konkret geht es um Schilderungen linker Flüchtlingshelferinnen, die offen und ungeniert von ihren sexuellen Beziehungen zu Flüchtlingen berichten und diese als „Zeichen der Toleranz“ werten.

.... Einzelfalle psychisch gestörter Teddybärwerferinnen, aber wenn es sie glücklich macht. TS

08.06.2017

19:42 | PINews: Arnschwang-Skandal um Salims (5) Mörder weitet sich aus

Auch der Bruder des „mutmaßlichen“ Arnschwanger Kindermörders Mostafa J., Zafar J., hatte mit der Bayerischen Justiz zu tun: Der Schutzbefohlene von Innenminister Joachim Herrmann, CSU, wurde im April 2010 zu lebenslanger Haft verurteilt. Grund: Ehrenmord an seiner Cousine und Zwangsehefrau Nesima, um „die Familienehre wieder herzustellen“.

Leseratte:
Es kommen immer mehr Einzelheiten über den Mörder des 5-jährigen Jungen heraus. Nette Familie übrigens, der Bruder sitzt lebenslänglich ein wegen Mordes an seiner Ex-Frau.
dazu passend: (Und das im Spiegel! ):  Islam-Terror in der EU: 100 Prozent der Attentäter waren den Behörden zuvor als gefährlich bekannt

19:12 | inselpresse: Schwedisches Notfallzentrum darf keine Vergewaltigungsopfer mehr behandeln, sondern muss sich von nun an um "traumatisierte" Flüchtlinge kümmern

Ein Notfallzentrum in Schweden hat migeteilt, dass sie nicht mehr länger Vergewaltigungsopfer behandeln werden, um sich stattdessen auf die wachsende Flüchtlingsbevölkerung zu konzentrieren. Das Krisentrauma- und Behandlungszentrum im schwedischen Stockholm wurde von Vertretern der Stadt Stockholm kürzlich angewiesen, sich nicht mehr länger um vergewaltigte Frauen zu kümmern, die seit langem schon an diese Klinik überwiesen werden. Bislang waren laut Schätzung der Klinik 150 der 200 Patienten im Jahr Vergewaltigungsopfer.

Es sind ja auch keine Vergewaltigungsopfer.... sondern "Erlebende"... Ihr Rasisten. TS

12:01 | diepresse: Jeder dritte Muslim „hochfundamentalistisch“

Rund 40 Prozent der nicht religiös organisierten Muslime zeigen sich laut dem Religionspädagogen Ednan Aslan allerdings säkular. Geht es um österreichische Muslime, wird der Blick häufig auf aktive Mitglieder islamischer Organisationen oder Moscheevereine geworfen. Dabei, sagt Ednan Aslan, stellten gerade die nicht organisierten Muslime die numerische Mehrheit der Bevölkerung dar. Und so hat der Leiter des Instituts für Islamische Studien gemeinsam mit den Soziologen Jonas Kolb und Erol Yildiz untersucht, wie diese Gruppe denkt und ihren Alltag lebt.

 

09:51 | geolitico: Der Westen beseitigt sich selbst

Wie oft noch muss es wie viele Tote und Verletzte geben? Wie kurz soll der Abstand zwischen den islamistischen Terroranschlägen werden, bis die Regierungen Großbritanniens, Frankreichs, Schwedens, Österreichs und allen voran Deutschlands den fatalen Fehler unkontrollierter Masseneinwanderung von Menschen aus uns entgegengesetzten Kulturkreisen korrigieren? Oder ist das Warten auf durch Vernunft hervorgerufene Erkenntnis bei den Verantwortlichen wie das Warten auf Godot, während unsere Sozialsysteme, die innere Sicherheit, die Zukunft zerstört werden?

08:44 | jf: Perfider Ramadan-Rummel

Polizisten sollen Moslems, die wegen ihrer grotesken Fastenbräuche noch reizbarer sind als sonst, in dieser Zeit erst recht mit Samthandschuhen anfassen, Schülerinnen, die zum politisch korrekten Flüchtlingsverstehen und -bewundern in eine Asylunterkunft beordert werden, mögen sich doch bitte gerade jetzt den Korangläubigen zuliebe islamkonform verhüllen, ...

Natürlich spielts während der vorösterlichen Fastenzeit im Christentum solche Sonderstellungen nicht! Trulla kommt auch nicht zur Karsamstagsmesse sondern ausschliesslich zum Fastenbrechen dieser (ihrer wahren?) Religion! TB

 

07.06.2017

16:06 | unzensuriert: Schweden: Opfer von sexueller Belästigung werden der Fremdenfeindlichkeit beschuldigt

In Schweden werden Schülerinnen häufig von Asylanten sexuell belästigt. Auch Vergewaltigungen sind keine Seltenheit. Die Übergriffe finden im ganzen Land sowohl in den Schulen als auch außerhalb statt. Als wäre das nicht schon schlimm genug, macht das Verhalten von Lehrern und Schulleitern diese Zustände noch entsetzlicher. Wenn die Mädchen diesen nämlich von den Übergriffen berichten, kommt es oft vor, dass diese nicht nur völlig untätig bleiben, sondern den Mädchen auch noch Fremdenfeindlichkeit vorwerfen.

In Österreich würde man sagen.... doppelt gefickt. TS

Leseratte:
In den Kommentaren zum Artikel weist jemand zu Recht auf Julian Assange hin. Der sitzt seit Jahren in der Londoner Botschaft von Equador fest, weil er angeblich in Schweden jemanden vergewaltigt hat. Aber die "Neuschweden" dürfen einheimische minderjährige Mädchen ungestraft vergewaltigen und diese dürfen sich darüber nicht mal beschweren? Pech für die Mädchen, die haben noch nicht verstanden, dass Vermischung jetzt verpflichtend ist. Pech für Assange, der als Australier leider zu weiß, zu blond und zu gebildet ist - und natürlich die falsche Religion hat. Was für ein verkommenes Land!

19:31 | Leser Kommentar:
Wobei Vergewaltigung in Schweden anders definiert wird als in Deutschland oder Österreich. In Schweden gilt bereits als Vergewaltigung, wenn während des Verkehrs das Kondom abgezogen und
ungeschützt weiter gemacht wird. Die Frau kann dabei zustimmen, dennoch gilt das als Vergewaltigung, Erst recht dann, wenn die Frau danach behauptet, sie hätte trotzdem nicht zugestimmt. Auch ein Verrutschen des Kondoms kann als Vergewaltigung angesehen werden. Der Mann hat dabei immer die Arschkarte gezogen. Nur soviel zu diesem ach so liberalen Land!

Das ist vermutlich auch Julien Assange zum Verhängnis geworden. Hier war noch der Umstand, dass er mit zwei Frauen gleichzeitig intim war. Und eine dieser Frauen hatte offensichtlich Kontakte zur CIA!

Das gilt natürlich nicht für die Neuschweden, denn die können es ja gar nicht wissen, dass man nicht vergewaltigen darf.

Leser Kommentar:
...da es nicht nur in Schweden vorkommt...sondern.. vielleicht in etwas linderer Form auch in anderen EU Ländern kann der nächste "Kreuzzug gleich hier bei uns beginnen....

14:26 | DieZeit: Ich bin nicht mehr links

Verena Friederike Hasel fühlte sich politisch immer auf der richtigen Seite. Inzwischen erlebt sie ihr Milieu als selbstgerecht, intolerant und realitätsfern. Die längste Zeit meines Lebens war ich mir sicher, politisch auf der richtigen Seite zu stehen. Als Schülerin demonstrierte ich gegen den Golfkrieg, während meines Psychologiestudiums probte ich mit Häftlingen ein Theaterstück.

 

13:24 | PP: „Stabbing-Epidemie“ in Deutschland: Zehn mal pro Tag wird zugestochen

Alarmierende Zahlen, zu denen die großen deutschen Medien bislang schweigen, hat das amerikanischen Gatestone Institut gestern vorgelegt: Mehr als 1.600 „Messer-Verbrechen“ (sog. Stabbing) wurden in Deutschland alleine in den ersten fünf Monaten des Jahres 2017 gemeldet – das heißt durchschnittlich 300 solcher Verbrechen jeden Monat oder zehn pro Tag.

12:45 | kath.net: 'Wo sind sie, die spontanen Demos nach den Anschlägen?'

„Wo sind die Millionen Muslime weltweit, die sich dagegen wehren, dass man im Namen ihres Gottes unschuldige Mitbrüder und -schwestern steinigt, hängt, vergewaltigt, erschießt, köpft und in die Luft sprengt?“ Gastkommentar von Birgit Kelle

... CNN kann nicht überall sein. TS

11:52 | journalistenwatch: Wenn der Verfassungsschutz die Fassung verliert

„Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht dasselbe“: Nie traf diese alte, ausgenudelte Weisheit besser, als auf jene zu, die zum Beobachtungsobjekt durch den Verfassungsschutz werden. Die Aberwitzigkeit, die hinter solch einer Beobachtung steckt, zeigt sich insbesondere rund um die Causa „Identitäre Bewegung“.

08:30 | ET: „Die legen es auf Gewalt an“: BKA-Präsident Münch warnt vor linken Krawallen bei G20-Gipfel

Die Polizei hat Angst vor radikalen Linken, die beim G20-Gipfel in Hamburg enormen Schaden anrichten könnte. Hamburg selbst hat eine starke linksradikale Szene –ähnlich wie Berlin und Leipzig. Es bleibt die Frage, warum der Gipfel trotzdem in Hamburg, mitten in der Stadt organisiert wurde?

07:48 | MM:München: Ghanesischer Immigrant rammt ohne jede Vorwarnung einem Bauarbeiter Messer in Kopf

Dachdecker" rammt Bauarbeiter Messer in den Kopf. Das ist ein weiteres der mittlerweile in die tausenden gehenden Opfer der verbrecherischen Massenimmigrations-Politik Merkels, der Bundesregierung und des diese Politik unterstützenden linken politischen Establishments - zu dem neben den Altparteien vor allem Medien, Gewerkschaften, weite Teile des deutschen Bildungssektors und die beiden Kirchen zählen.

Leseratte:

Ich hatte das zwar sofort für eine Terrorattacke gehalten, weil Messer = Moslem und nicht genannter Name oder Nationalität ist auch ein sicherer Hinweis auf "Flüchtling", hier wurde auf die Berufsbezeichnung ausgewichen: Dachdecker tötet Bauarbeiter. Jetzt heißt es, der "Bauarbeiter" sei Albaner und der "Dachdecker" stammt aus Ghana oder Togo - jedenfalls ein Maximalpgimentierter.

 Torquemada:

Und noch dazu ein sehr schlecht erzogener Mohr! "Rammte Messer ohne jede Vorwarnung..!" Kann der nicht wenigstens : "Gestatten Sie bitte?!" aus dem Integrationskurs mitnehmen???

 

07:38 | PINews: Köln: Geistertreppe wegen Angst vor Sexgangstern und Islam-Terror?

Kölns teuerste Aussichtsplattform wird ausgerechnet bei einer der größten Veranstaltungen der Stadt zur Geistertreppe: Der 25 Millionen Euro teure Rheinboulevard (Foto) wird am 15. Juli bei den sogenannten „Kölner Lichtern“ mit illuminierten Schiffskonvoi und rekordverdächtigem Höhenfeuerwerk gesperrt werden. Wo laut vollmundiger Planung bis zu 22.000 Menschen genau solche Events mit Panoramablick auf Kölns Schokoladenseite – also Dom, romanische Kirchen, etc. – mitverfolgen können sollten, wird dann gähnende Leere herrschen.

Ein baulicher Treppenwitz. TS

06.06.2017

17:11 | Focus: Mörder von Fünfjährigem wurde nicht abgeschoben, weil er zum Christentum konvertierte

Der Mann, der in einer Flüchtlingsunterkunft im oberpfälzischen Arnschwang ein fünf Jahre altes Kind erstochen hat, war ein zum Christentum konvertierter Straftäter und trug eine elektronische Fußfessel. Das Motiv für die Tat soll Ruhestörung gewesen sein, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag in Regensburg mit. Dies habe die Mutter des Buben ausgesagt.

Schön wen die Kirche ein Schäfchen mehr hat, dem Kind wird es leider nichts mehr bringen. TS

10:46 I sf: EU-Parlament: Gender Equality meint absichtliche Schädigung von Männern

"....Der Bericht ist somit ein eindrucksvoller Beleg dafür, dass Frauenlobbyisten über Leichen gehen, wenn es darum geht, ihrer Klientel einen Vorteil zu verschaffen. Sie kennen weder Skrupel noch Lauterkeit, was den Schluss nahelegt, dass der Zweck und das Ziel von Frauenförderung im Europäischen Parlament nicht die Förderung von Frauen, sondern die Schädigung von Männern ist. Die vollständige Ignoranz mentaler Probleme, die nachweislich Männersache sind, in einem Bericht, in dem es angeblich um mentale Probleme aus Sicht der beiden Geschlechter geht, ist dafür ein Beleg. Der Zynismus, der Selbstmord bei Männern als Ergebnis von Maskulinität phantasiert, also: Männer bringen sich häufiger als Frauen um, weil sie Männer sind, ist ein anderer Beleg dafür, dass die Schreiber dieses Berichts weder Anstand noch Moral kennen. Und wem das noch nicht reicht, der kann Lächerlichkeit anfügen, denn wie anders sollte man die Behauptung, weil Männer sich nicht um Hausarbeit kümmern, werden Frauen depressiv, qualifizieren. Man kann es auch alles zusammenfassen, mit den Adjektiven „dumm und widerlich“!"

Wie kommt´s im EU-Parlament dazu, zutreffendes bitte ankreuzen:

O... Die Parlamentarier sind mit diversen Nebenjobs als Putzhilfe oder Taxifahrer so ausgelastet, dass sie nicht mehr die Zeit zum Lesen haben, bevor sie abstimmen. Sie müssen schließlich täglich um ihren Lebensunterhalt kämpfen.

O... Die Parlamentarier lesen/denken nicht, bevor sie die Hand zur Abstimmung heben. Sie verlassen sich auf die neue App ihres jeweiligen Clubs mit Daumen rauf oder runter.

O... Die Abgeordneten sind ein Spiegel der Gesellschaft und dementsprechend ist unter ihnen die Fähigkeit, sinnerfassend lesen zu können die Ausnahme, nicht die Regel.

O... Die Abgeordneten haben den Bericht gelesen, verstanden und sind damit einverstanden. Diejenigen, die leise Zweifel hatten, ordenten sich dem allgemeinen Tenor unter. Schließlich ist einem das Hemd bekanntlich näher als der Rock und wer will schon als reaktionärer Nazi-Macho dastehen? HP

11:52 | Leser-Reaktion zum HP-Kommentar
auf Antwort Ihrer "grünen" Umfrage unter EU-Parlament: Gender Equality meint absichtliche Schädigung von Männern frage ich mich jetzt: Wo ist die Unterschiedlichkeit in der betreffenden Fragestellung?


07:43
 | tagesspiegel: Brigitte Macron verlängert das Verfallsdatum der Frauen – endlich!

Ihre Kleider sind zu kurz, ihre Beine zu dünn, ihr Bob zu blond, ihre Haut zu gebräunt. Und dann dieser burschikose Gang. Diese High Heels eines jungen Vamp. Diese zerknitterten Hände...

Natürlich meints dieser Artikel gut mit den Frauen, aber die Wortwahl in der Überschrift ist nicht ohne! Wär' ich a Frau, .....! TB

09:45 | Kommentare zur Ma(t)(k)rone
(1) ich verstehe die intention des schreibers: die frau auf eine kopie der jugend zu reduzieren und das unnatürliche zu propagieren.aber wieviel lächerlichkeit strömt aus diesen zeilen. eine frau ist nur dann wertvoll, wenn sie in highheels mit blondierten haaren als parodie einer brigitte bardot wie ein clown wirkt?
NEIN! meine omas glänzten durch weiblichkeit im alter. die da bleibt eine vor dem alter erschrockene frau

(2) Ich wußte gar nicht, daß ich ein Verfallsdatum habe. Und das scheinen auch die Männer nicht bemerkt zu haben.

Das freut uns sehr für Sie! TB

05.06.2017

09:42 | achgut: Feige? Was soll daran feige sein?

Warum also werden Terroristen immer wieder als „feige“ bezeichnet? Genügt es nicht, sie Mörder zu nennen?Ich fürchte, wir haben es mit einer Projektion zu tun. Nach jedem Terroranschlag sehen wir Menschen um ihr Leben rennen, die nur eines wollen: sich in Sicherheit bringen. Eine vollkommen richtige und verständliche Reaktion. Es gibt keine Pflicht zum Heldentum, aber es gibt ein Recht auf Feigheit. Zumal in Gesellschaften, in denen das Recht auf Sicherheit vom Staat garantiert wird.

11:22 | Kommentare

(1) nein. es gibt kein recht auf feigheit. wer zu feige ist für die freiheit zu kämpfen, ist sie nicht wert.grundsätzlich dürfen diese "terroristen" nur eines nicht genannt werden: soldaten oder tapfer.das nämlich würde den menschen die augen öffnen. dass wir uns ganz einfach in einem krieg des (gesteuerten) islams gegen uns befinden. den wir übrigens verlieren werden. wegen unserer feigheit

(2) Im Moment haben wohl manche Medien Probleme Kontexte herzustellen. Die Bedeutung des Wortes in dem Umfeld bedeutet schlicht, Bösartig, böse, ehrlos, niederträchtig, schändlich, erbärmlich, feige, gemein, niedrig, ruchlos, schimpflich, schmählich, schäbig, schmutzig, schuftig, infam.

Terroristen sind zudem feige, weil sie den offenen Kampf scheuen, nicht gegen gleichwerte Kämpfer stellen, sondern Kindern, Frauen, Menschen einfach hinterrücks heimtückisch umbringen und verletzten. Feigheit ist kein Recht, sondern legitimiert sich durch die Tat.

Heldentum ist keine Pflicht, sondern einfach eine Entscheidung desjenigen in einer Art zu handeln, die ihn wahrscheinlich in Lebengefahr bringt. Warum sollte es eine Pflicht sein ? Es ist rein der Ausdruck eines persönlichen handelns im Augenblick.

Deshalb die Freiheit des wählens und Entscheidens. Die beiden Wörter sind wie Äpfel und Birnen, weil das Fundament ein anderes ist. Der obige Artikel erzeugt deshalb eine gezielte Begriffverwirrung. Die im Kontext liegt zum Terrorismus. Weil es viele Möglichkeiten der Feigheit gibt, in anderen Kontexten z.B. das sich der Deutsche nicht in der Masse wehrt gegen das was wir haben. Wenn er das täte, würde es kein Heldentum sein, sondern nur ein Ausdruck, das er seine Rechte die er lt. GG usw. hat einfordert, macht er das nicht, was ist er dann ?

 (3) leser-Ergänzung: Teil der "bestellten" Kampagne ist die  Run Hide Tell vs Run Hide Fight

http://www.epochtimes.de/politik/europa/in-london-hat-zivilcourage-leben-gerettet-terror-experte-shams-ul-haq-im-interview-a2134974.html
Wir werden also langsam auf Gegenwehr ( Verteidigung/Rache unserer Kinder) vorbereitet.

 

 

04.06.2017

19:51 | Focus: Uber-Nutzer entsetzt über Preiserhöhungen in Terrornacht

Die beliebte Taxi-Alternative Uber muss sich aktuell mit heftiger Kritik auseinandersetzen. Nach dem Terroranschlag am Samstagabend in London versuchten viele Menschen, so schnell wie möglich per Uber nach Hause oder in Hotels zu gelangen.

19:36 | jüdische Rundschau: Warum gibt es keinen Terror in Polen, Ungarn oder Japan?

„Stell dir vor, es ist Krieg, und keiner geht hin.“ Mit diesem Satz versuchten meine Eltern mir zu erklären, dass es immer eine Wahl gibt – selbst im Krieg. Man könne sich dem willkürlichen Morden entziehen, desertieren, sich verstecken, so tun, als ob es einen nichts anginge und dann würden „die da oben“ schon sehen, dass das Volk nicht mitspielt. Passiver Widerstand als stummer Schrei des pazifistischen Traums. Doch der Slogan hat noch einen zweiten, weniger häufig genannten zweiten Teil: „...Dann kommt der Krieg zu euch!“

 

13:07 | jouwatch: Nach Rochdale und Rotherham – ein neuer Kindesmissbrauchsskandal erschüttert Großbritannien!

In der britischen Stadt Keighley ermittelt die Polizei in 179 Fällen von Kindesmissbrauch gegen 165 Verdächtige. Befürchtungen um ein „neues Rochdale“ werden laut.

Im vergangenen Jahr waren bereits 12 Männer zu insgesamt 140 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Sie hatten in der kleinen Stadt im Norden Englands ein 13jähriges Mädchen mehr als 12 Monate lang missbraucht. In einem Fall hatten fünf von ihnen „Schlange gestanden“ um sie zu vergewaltigen.

 

08:47 | AN: Flüchtlinge im Pädo-Paradies: Steuerzahler finanzieren Kindersex am Wochenende

Überall in Europa ist es strafbar, Geschlechtsverkehr mit Minderjährigen zu haben. Ganz anders ist das, wenn Asylbewerber Kinderbräute nachholen. Das wird sogar noch staatlich unterstützt. In Dänemark werden Kinderbräute an Wochenenden auf Wunsch dem "Ehegatten" zugeführt. Freitag bis Sonntag ist dann Kindersex-Tag. 

Eri Wahn:
Frage an Radio Eriwan: Liegt hier möglicherweise eine Unterdrückung durch Bräuche anderer Kulturen vor? Im Prinzip ja, aber dass bei diesem Angebot der Freitag als der zentrale Wochentag des Islam mit berücksichtigt wurde, zeugt doch von einer vorbildlichen Bereitschaft Dänemarks sich anderen Kulturen zu öffnen, in dem es den Trieb der Ehemänner nicht ausschließlich unter das Joch des westlichen Wochenendes zwingt. Die außer-Sprache-nix-Kultur-Deutschland Ministerin Özoğuz soll bereits ein Dankesschreiben an ihre Kollegin in Dänemark verfasst haben.

08:29 | ET: „Rock am Ring“-Veranstalter verteidigt Klartextrede und fordert klares Bekenntnis von Muslimen gegen Gewalt

Nach der Fortsetzung des Musikfestivals "Rock am Ring", das wegen Terroralarms am Abend unterbrochen wurde, hat Veranstalter Marek Lieberberg seine Kritik an Muslimen verteidigt. „Rock am Ring“-Veranstalter Marek Lieberberg hat seine Klartextrede vom Freitagabend verteidigt. „Ich erwarte von allen Beteiligten, eine eindeutige Gegnerschaft zu Gewalt und Terror. Nach meiner Wahrnehmung haben es die Menschen muslimischen Glaubens bisher leider weitgehend versäumt, dies auch in Demonstrationen zu artikulieren.“

... man könnte sagen, das heutige Attentat von London ist auch ein Statement der Muslimen in Europa. TS

03.06.2017

21:55 I Breitbart: Kathy Griffin in tears at press conference: "Trump broke me"

Falls es bei bachheinmer.com schon andernorts davor erschien - "pardon" - jedoch ist das Interview-Video der linken US-Komödiantin Kathy Griffin, die mit dem "blutig abgetrennten Kopf" Trumps posierte und nun tief fiel, zu befriedigend um der werten Leserschaft gegebenenfalls vorzenthalten zu werden. Diese Heulsuse und freche Pussyhat brach tatsächlich gestern bei ihrer Pressekonferenz in Tränen aus, da der "allgegenwärtige Sexismus und Trump" sie gebrochen hätten!!! Gibt es dagegen kein Yoga, keinen Wutpolster und keine Atemübung??? TQM

 

20:36 | journalistenwatch: Es geschieht am helllichten Tag: Araber und Afrikaner begrabschen Mädchen und Frauen

Elmshorn – Am hellen Tag wurde eine 14jährige von einem arabisch sprechenden Mann von ihrem Fahrrad geschubst und sexuell belästigt. Das Mädchen fuhr gegen 10 Uhr durch den sogenannten Schülerwald, als er sie vom Rad zog und begrapschte. Er soll etwa 30 Jahre alt sein, einen dicken Bauch und lockige, schwarze Haare haben. Als er Stimmen in der näheren Umgebung hörte, ließ er von ihr ab und flüchtete.

Bitte, einmal in meinem Leben möchte ich bei sowas dabei sein..... einmal..... bitte.  TS

20:23 | bento: Muslime demonstrieren nicht? Der Rock am Ring-Veranstalter sollte sich entschuldigen!

Das Festival wird fortgesetzt, aber Marek Lieberbergs absurde Wutrede bleibt hängen. Es war ein Abend der Sorge, ein Abend der Angst: Sollte Rock am Ring, das größte Musikfestival Deutschlands, Ziel eines terroristischen Anschlags werden? Am Freitag hielt die Polizei das für möglich.

Linksbekennungs-Gen und Islamverständnisgehirn wird bei allen Gutis sofort aktiviert, wenn man etwas gegen die geliebten neuen Bürger sagt.  TS

17:55 | jouwatch: Wenn muslimische Täter in die Opferrolle schlüpfen

In den deutschen Mainstreammedien werden Muslime und „Geflüchtete“ immer wieder gerne einseitig als Opfer dargestellt und entsprechend aufbereitet in Szene gesetzt. Das öffentlich-rechtliche Fernsehen ist voll von solcherart rührseligen Reportagen und mitleidsheischenden Erzählungen.

02.06.2017

17:33 | jouwatch: Schwarz ist die Zukunft von Berlin – dank rot-grün!

Damit das Afrikanische Viertel in Berlin-Mitte noch authentischer daherkommt, will der grün-rot-regierte Bezirk nun endlich Straßennamen und Plätze, die nach bösen, deutschen Kolonialisten benannt sind und somit die immer größer werdende afrikanischstämmigen Anwohner beleidigen, umbenennen. Zukünftig sollen afrikanische Persönlichkeiten Berliner Straßen und Plätzen ihre Namen geben. Völlig egal, ob sich darunter Sklavenhandel treibende Buschköniginnen befinden. Hauptsache nicht deutsch. Hauptsache möglichst schwarz.

 

08:46 | StZ: Sea-Watch-Referent wirft rechte Störer raus

Der Sea-Watch-Aktivist Mattes Szodrak wollte einen Vortrag über die Rettung von Flüchtlingen halten, die auf dem Mittelmeer in Seenot geraten. Doch dann stürmten rechte Störer die Bühne in der Zuffenhausener Zehntscheuer.Die Ausübung von Gewalt in familiären, häuslichen und privaten Umgebungen wird allzu gerne vorrangig Männern angelastet. Unter dem Begriff „Gewalt“ wird nach wie vor hauptsächlich der Einsatz physischer Kräfte gegen Andere verstanden, weitere Deutungen und Interpretationen von „Gewalt“ werden eher vernachlässigt oder halbherzig abgehandelt. Statistisch gesehen ist der Einsatz physischer Gewalt sicherlich vornehmlich der Domäne der Männer zuzuschreiben.


08:02 | AN: Stadt Berlin zahlt arabischer Mafia Geld für die Unterbringung von Flüchtlingen

Arabische Großclans haben im großen Stil durch Sozialbetrug bei der Unterbringung von Asylbewerbern abkassiert. Pro Nacht und pro Asylsuchendem werden Vermietern in der Hauptstadt 25 Euro vom Jobcenter gezahlt. Allerdings wohnten die Flüchtlinge häufig gar nicht mehr in den subventionierten Unterkünften, berichtet die Junge Freiheit.

07:19 | bazonline: Toxische Männlichkeit

Männlichkeit gilt offenbar als hochproblematisch und muss abgeschafft werden – Universitäten arbeiten mit Hochdruck daran. Man muss ziemlich entrückt sein von der Realität, wenn man, wie ich, den offensichtlich naheliegenden Zusammenhang von traditionell maskulinen Charakterzügen und Gewalt nicht sofort erkennt.

Für unsere Leser..... stärken sie Ihre toxische Männlichkeit....... It's A Man's Man's Man's World und weil es so schön ist..... James Brown ~ Sex Machine .....  TS

10:43 | Der Goldguerilla zur toxischen Männlichkeit

Die Ausübung von Gewalt in familiären, häuslichen und privaten Umgebungen wird allzu gerne vorrangig Männern angelastet. Unter dem Begriff „Gewalt“ wird nach wie vor hauptsächlich der Einsatz physischer Kräfte gegen Andere verstanden, weitere Deutungen und Interpretationen von „Gewalt“ werden eher vernachlässigt oder halbherzig abgehandelt. Statistisch gesehen ist der Einsatz physischer Gewalt sicherlich vornehmlich der Domäne der Männer zuzuschreiben.

Ihre schmerzliche Erfahrung mit physischer Gewalt sowie die Erkenntniserlangung ihrer durchschnittlich gesehen physischen Unterlegenheit gegenüber Männern haben die Frauen aber nicht in die Resignation gezwungen, sondern ganz im Gegenteil, sie im Laufe von Jahrhunderten zur Entwicklung und Ausformung von speziellen Gegenwehr- und Verteidigungsmaßnahmen bewogen, die vor allem im psychischen Bereich anzusiedeln sind. Man kann berechtigterweise sagen, dass Gewalt nicht nur reine Männersache ist, sondern auch Frauensache, Gewalt ist sowohl Männern wie Frauen inne. Die Ausprägungen der Gewalt von Männern und Frauen sind geschlechterbedingt aber unterschiedlich, und Frauen verstehen es besser mit Männergewalt umzugehen als umgekehrt. Während Männer auf Grund ihrer Konstitution eher zu physischer Dominanz neigen, tendieren Frauen zur psychischen Beherrschung.

Verhaltensweisen von Frauen und Männern sind bis zu einem gewissen Grad durch genetische Muster determiniert. Wenn typisches Männerverhalten neuerdings als toxisch bezeichnet wird, kann man in einem Atemzug typisches Frauenverhalten auch als solches benennen. Wer je über einen längeren Zeitraum weiblichem Psychoterror ausgesetzt war, weiß, dass Frauengewalt sich vielfach in wesentlich destruktiverer Weise manifestieren kann als Männergewalt, sogar gegenüber den eigenen Kindern. Oft genug ist die Anwendung von Gewalt die letzte Konsequenz einer gescheiterten Aussprache oder Diskussion. Die Geschmacksache, ob es besser ist, kurz geschlagen und verprügelt zu werden oder langristig psychoterroristisch gefoltert zu werden, ist durchaus einer Diskussion würdig.

Die allgemein bestätigte überlegene Kommunikationsfähigkeit von Frauen, allerdings basierend auf einer Vermischung rationaler und emotionaler Argumentationsweisen, kann einseitig rational denkende Männer allzu leicht aus der Fassung bis hin zur Weißglut bringen. Wenn dann zu lange aneinander vorbeigeredet wird, fassen Männer die für sie nicht oder nur schwer nachzuvollziehende Argumentationsweise von Frauen eben als Provokation auf und lassen sodann die Fäuste sprechen.

Gewalt, in welcher Form auch immer, hat in einer guten und gesunden Beziehung gewiß nichts verloren. Gewalt in Partnerschaften aber allein den Verhaltensmustern von Männern zu unterstellen, gehört heutzutage mittlerweile zum Standardrepertoire männerhassender Furien. Bemerkenswert in diesem Zusammenhang ist allerdings, dass Frauen vielfach mit ihresgleichen nichts zu tun haben wollen und die Gesellschaft von Männern bevorzugen. Das wäre auch eine Erklärung dafür, warum die politische Partei der Grünen in Österreich unter der Ex-Führerin Glawischnig nicht zur führenden, absoluten politischen Kraft avanciert ist, obwohl die Mehrheit der Wählerschaft aus Frauen besteht. Fazit ist, dass gewiefte, selbstbewußte und gestandene Frauen absolut dazu in der Lage sind, „Toxische Männlichkeit“ zu kontrollieren und mit dieser auch leben zu können.

WEG MIT DEN ENTMÄNNLICHUNGS-WISSENSCHAFTLERN !
HER MIT DEM FRAUENCATCHEN IM SCHLAMM !

10:47 | weiterer Kommentar zur toxischen Männlichkeit
ob Männlichkeit toxisch ist ? Für mich ist es, ich Bin der ich Bin und so handele ich. Aus dem persönlichen denken und fühlen. Das kann eine Ausdruck von Männlichkeit sein, deshalb kam ich ja nicht als Frau oder Zwitter oder was auch immer auf die Welt. Denn ich muss jeden Tag in meinen Spiegel gucken, kein Aussen kann mir das abenehmen.


07:09
 | RT: Multimilliardär Soros: "Existenz der EU ist bedroht und von Feinden wie Russland umstellt"

George Soros, Multimilliardär, Großinvestor, selbsternannter Philanthrop und Gründer der umstrittenen Open Society Foundations hat gestern auf dem Brüsseler Wirtschaftsforum erklärt, dass die Europäische Union in einer "existenziellen Krise" stecke. Außerdem sei sie von feindlichen Mächten umstellt, wie "Putins Russland, Erdogans Türkei, Sisis Ägypten und einem Amerika, das Trump gerne schaffen möchte, aber nicht schaffen wird".

Onkel George mit dem Bausatz.... ich bastle mir eine Welt, so wie sie mir gefällt! TS

01.06.2017

22:15 I RT: Egypt man sentenced to death for raping 20 month old girl

Das Todesurteil gegen einen 35 Jährigen Mann, der ein 20 monatiges Mädchen entführte, vergewaltigte und in seiner Blutlache zurückließ, wo es später gefunden wurde und im Spital überlebte, wurde heute bestätigt. Der Mann sagte er wäre unter dem Einfluß des Teufels gestanden.

Genau und daher findet Torquemada, gehört er auf den Scheiterhaufen, als Vorgeschmack auf die Flammen der Hölle die ihn gebührend erwarten! Das ganze hoffentlich möglichst schnell, Gott sei Dank wurden eben praktisch alle "NGO´s" aus Ägypten verbannt und können sich jetzt in der BRD und Schweden der Täterhilfe widmen. TQM

 

17:22 I BBC: Martina Navratilova says Margaret Court is "a racist and homophobe"

Die legendäre australische Tennisspielerin Margaret Court,Namensgeberin der Arena der Australian Open, wurde heftig von der gebürtigen Tschechin Navrativlova kritisiert. Court meinte, daß sie wenn immer möglich die Luftlinie Qantas meide, da diese für glechgeschlechtliche Ehen werben. Sie sagte auch einem christlichen Radiosender, daß der Damen Tennis-Sport "voler Lesben" wäre. 1990 sagte sie schon, daß Navratilova ein schlechtes Vorbild für junge Spielerinnen aufgrund ihrer Homosexualität wäre. Am schlimmsten jedoch sei ihre Aussage 1970 über die Südafrikanische Apartheidsregierung gewesen, als sie sagte: "Südafrika hat die Rassenangelegenheiten besser gelöst als andere, wesentlich besser jedenfalls als die USA."

Und das an einem Ort, der sicherlich den Aborigines heilig ist! Margaret Court wird schon bald im Zuge eines außergerichtlichen Tatausgleich zu einem Zwang-Didgeridoo Kurs verurteilt!!! TQM 

 

17:00 | rubikon: Schmutziger Deal 

Bekanntermaßen sind etliche unserer Volksvertreter nicht erst seit heute bereit, große Teile der öffentlichen Daseinsvorsorge privaten Investoren zu übereignen. Und das soll ganz aktuell mit voller Wucht weitergehen, obwohl die bereits stattgefundenen (Teil-)Privatisierungen (Post, Sozialwohnungen, Wasserversorgung etc.) gezeigt haben, dass sie für die davon betroffenen Bürger/innen fast immer nachteilig sind. Die zumeist deutlich schlechter gewordenen Leistungen haben mancherorts auch schon zu Rückkäufen geführt, aber viele der klammen Gemeinden, die sich seinerzeit aus purer Not auf Öffentlich-Private Partnerschaften (ÖPPs) eingelassen haben, befinden sich immer noch in einer dauerhaften Abhängigkeit von den privaten Investoren.

08:50 | geolitico: Merkels Narrenschiff der Klimaretter

Beim G-7-Gipfel in Taormina wurde die faschistoide Weltherrschaft der Klimaphantasten auch theoretisch beendet, nachdem schon in Paris nur billige Lippenbekenntnisse zum Klimaschutz abgegeben worden waren. Heute, um 21 Uhr, will US-Präsident Donald Trump verkünden, ob die USA aus dem Pariser Klima-Abkommen aussteigen. Das kündigte er auf Twitter an. Er könnte aber einen noch radidaleren Schritt gehen, und aus der Klima-Rahmenkonvention der Vereinten Nationen austreten.

Obwohl Schadenfreude etwas schändliches ist, freuen mich am meisten die langen Gesichter jener, die jahrelang am Klimalügen-Futtertrog gesessen sind und nun realisieren müssen, dass ihre Ideologien schneller erodieren als die Böden und die der Öffentlichkeit abgepressten Gelder für sie nicht mehr zugänglich sein werden! Man kann zu Trump ja stehen wie man will, aber es tut sich einiges! TB

09:48 | Kommentare
(1) eine Anmerkung zum Artikel "Merkels Narrenschiff der Klimaretter". Auch diese Klimawandellüge ist ein weiteres für uns sehr teures Beispiel für die Unfähigkeit, Verlogenheit und Dummheit dieser Kanzlerschauspielerin. Außer massivem Gewinn für ein paar wenige Lobbies hat das alles nur einen gigantischen wirtschaftlichen und ökologischen Schaden angerichtet. Das kann dieses Merkel am besten, sonst nichts. Auch das Kapitel des angeblich menschengemachten Klimawandels geht an seinen eigenen Lügen zugrunde. Die Tatsache, daß den Kindern in der Schule jetzt schon eingetrichtert wird, Kohlendioxid sei ein Giftstoff, ist einer der Tropfen, die das Fass zum überlaufen gebracht haben.

(2) Der wirtschaftliche Schaden ist ja wahrscheinlich genau der Sinn und Zweck, damit eine Umverteilung von den reichen zu den ärmeren Völkern erfolgt (die wirklich Reichen werden dadurch natürlich noch reicher). Denn das Ziel wird wohl der Weltsozialismus sein sollen. Zumindest, wenn man dem vor Jahren erschienenen Buch "Weltoktober" folgen mag. Und alle gleich reich heißt alle gleich arm. Und die lassen sich, so die heutzutage anscheinend vorherrschende Meinung, leichter regieren als mündige Bürger.


00:38
 | BBC: Champs Elysee attack: Posthumous marriage for slain policeman

Gestern fand in Paris die postume Eheschließung zwischen dem beim Bataclan Anschlag ermordeten Polizisten Xavier Jugelé und Etienne Cardiles statt. Die Zeremonie erfolgte im Beisein des Ex-Präsidenten Hollande und der Pariser Bügermeisterin Anne Hidalgo. Jugelé war ein Aktivist für Homosexuellen Rechte.  Frankreich ist eines der wenigen Länder, das postume Ehen erlaubt, wahrscheinlich war dies überhaupt weltweit die erste potume Schwulenehe.

Gut, das mag jetzt pietätlos erscheinen und menschlich ist sein Schicksal sicher tragisch, aber so ein Irrsinn, einer "posthumen Eheschließung" ist wahrlich jenseitig! Wie wird eine solche "Ehe" geschlossen? Welches Medium erteilt das "Ja-Wort", dürfen wir davon ausgehen, daß "postume Ehen" nicht vollzogen werden? Könnte man sich dadurch Witwen-Renten, oder  auch Erbschaften "postum erheiraten", wie vermeidet man "postume Zwangsehen" - immerhin wird einer nicht gefragt? Können auch zwei Tote posthum heiraten? Was versteht man unter Hochzeitstafel&Leichenschmaus wenn jemand beschließt Kaiser Bokassa "postum zu ehelichen"? Ungeahnte, neue Abgründe tun sich auf! TQM

31.05.2017

21:33 | tichy: Konsumphilosophie à gogo 6 – Radical Mainstream 

Die Verheißungen von Werbung und PR scheinen in Zeiten der Haltlosigkeit die letzte Bastion großer Wertvorstellungen zu sein. Das kann traurig machen ... oder glücklich. Ein tiefer, kurzer Blick lohnt, um dann – ganz beruhigt – in die Kleinheit unser aller Leben zurückzusinken.

Die virtuellen Werte, des virtuellen Menschen der multiplen Identitäten in seiner virtuellen Welt, scheint weit aus mehr Menschen auf der Welt heute zu befrieden und befriedigen als wir es annehmen.P 

14:42 | MOPO: Hamburger (28) rettet Frau vor Meute „Ich wollte helfen und wurde verprügelt“

Eine Gruppe junger Männer drangsaliert und attackiert eine wehrlose junge Frau. Ein 28-Jähriger beweist Zivilcourage, rettet die 26-Jährige womöglich vor Schlimmerem – und zieht den Hass eines aggressiven Mobs auf sich.

09:04 | geolitico: Boris Palmer und die Grabscher

Am 12. und 13. Mai 2017 kam es im Jugendzentrum Epplehaus in Tübingen auf zwei Partys („Paedfescht“, „Queernight“) der dortigen Fachschaft Erziehungswissenschaft zu sexuellen Übergriffen auf Frauen durch Männer mit Migrationshintergrund. Das ist eigentlich nichts Ungewöhnliches mehr in Deutschland, sondern stellt die neue Realität in einem zum Massen-Einwanderungsland erklärten Staat dar, in dem die Menschen, die schon länger hier sind (früher Staatsbürger genannt), vermehrt auf Menschen treffen, die eine ganz andere kulturelle Prägung haben. So eben auch in Tübingen.

07:10 | CNN: Gay son of Indian immigrant likeley to be Ireland´s next leader

Leo Varadkar, Sohn eines indischen Einwanderers und einer irischen Mutter, dürfe nächster irischer Premier werden. Er verkörpert den lliberal-urbanen Flügel der regierenden Fine-Gael Partei, welche als konservativ-wirtschaftsliberal eingestuft wird. Neben Xavier Bettel,Premierminister Luxemburgs,wäre er der zweite, offen deklarierte homosexuelle Regierungschef in der EU.

Das einst katholische Irland, hohl und verlottert, wie der St. Patrick´s Day, der als rein kommerzielles Saufgelage nichts mit dem großen Heiligen der irischen Insel zu tun hat. Ein Meisterbeispiel des Versagens der modernistischen Kirche einerseits und des gesellschaftlichen Niedergangs im Reich der EUnuchen andererseits. TQM

30.05.2017

09:15 | FAZ: Zuckerberg&Co. für freie Toilettenwahl

Facebook Chef Zuckerberg, Apple Chef Cook und IBM Chefin Rometty, sowie Google Chef Pichai mahnen in einem offenen Brief an den Gouverneur von Texas keine "diskriminierende Gesetzgebung" auf den Weg zu bringen.

Neues vom Transgender-Ebola! Und Zuckerberg fordert ja auch ein weltweites Grundgehalt. Finden Claudia Roth und Merkel sicher auch toll und könnten dies mit Zuckerberg bei einer gemeinsamen WC-Konferenz in Silicon Valley besprechen. TQM


13:07 | Leser-Kommentare zur Schwangeren-Uniform

(1) Ich stelle mir gerade eine hochschwangere Soldatin auf dem Bauche durch den Schlamm kriechend vor. 3 Wetter Taft, Hauptsache, die Frisur äh Figur sitzt in der richtigen Uniform.
Mal abgesehen davon, wie absurd die Vorstellung ist, Menschen zu töten während im Bauch der Soldatin neues Leben heranwächst. Von pränataler Prägung hat Uschi wohl noch nichts gehört, wie es scheint, trotz ihrer sieben Schwangerschaften??? Auch den Soldatinnen muß ich den Vorwurf machen.
Da hat Uschi mal wieder einen Volltreffer gelandet. Übrigens, es gibt auch die passenden Pumps und Handtäschchen... Las ich irgendwo....

(2) Ich habe das Gefühl, man testet auch einen neuen Kalender, bei dem jeder Tag der 1. April ist...

(3) Die Leseratte: Und was ist, wenn eine schwangere Soldatin getötet wird. Immerhin wird gleichzeitig ein Verbot gefordert, trächtige Rinder zu schlachten - um die Absurdität des Ganzen mal auf die Spitze zu treiben. Die Amis schicken schwangere Soldatinnen nach Hause, soweit ich weiß.

(4) Der Kolumbianer: Laut unbestätigen Meldungen soll es schon Kritik aus Reihen der Grünen geben, weil keine Schwangerschaftsuniformen für männliche Soldaten geplant sind.

29.05.2017

19:26 | ET: Bundeswehr testet Umstands-Uniform für schwangere Soldatinnen – 400 Schwangere beim Militär

Den Angaben zufolge sind derzeit rund 400 der 20.000 Soldatinnen bei der Bundeswehr schwanger. Sie sollen alle Umstands-Uniformen erhalten. Schwangere Soldatinnen bei der Bundeswehr müssen derzeit zu ziviler Kleidung greifen, wenn die Uniform nicht mehr über den Babybauch passt.

Die "Hardcore-Züchtung" im Sinne von "beide Eltern Deutsch"...... TS

18:01 | faktenfinder: "Kinderinnen" auf dem Kirchentag?

"Linksgrünversiffter Hirntod" - mit drastischen Worten wird in den Sozialen Netzwerken die Grünen-Politikerin Göring-Eckardt kritisiert. Anlass: Sie habe auf dem Kirchentag von "Kinderinnen" gesprochen. Ein Nutzer betont, dies sei "kein Witz". Oder vielleicht doch?

Leser Kommentar:
Also besser wäre es gewesen sie hätte gesagt: Liebe Hirntot und Hirntotinnen (oder vielleicht so?: HirntotInnen) ....man wird so langsam ganz meschugge wegen diesem political-correctness-Scheißdreck!

17:33 | jf: Pariser Bürgermeisterin wirft schwarzen Feministinnen Rassismus vor

Noch ein Glück, dass die Bürgermeisterin keine andere Sorgen in ihrer Stadt hat. Könnt' ja eien Stadt sein, in der Rassenunruhen, Ghettobildung und brennende Autos an der Nacht-Ordnung stehen! In Paris ist das nicht so, deshalb diese Themen! TB


08:14
 | pi-news: Kann man Selbsthass unter Strafe stellen?

Angesichts der jüngsten Äußerungen von Klerikern und hochrangigen Politikern, durch die aufgrund ihres pathologischen Hasses auf die eigene Kultur eine nicht zu unterschätzende Gefahr für die Allgemeinheit ausgehen dürfte, fragt man sich als mündiger Bürger so manches Mal, ob da nicht irgendwie eine Art von juristischer Grenze gezogen werden könnte. Wie es beispielsweise diverse Paragrafen im Strafgesetzbuch in der Causa Volksverhetzung vorsehen.

Ich habe ja den Eindruck, dass die Deutschlandhasser den überbordenden Selbsthass zur Leitkultur hochstilisieren wollen, obwohl sie ja schon den "Begriff" Leitkultur immens hassen. Man hats halt ideologisch nicht leicht, als Deutschlandhasser! Bin ich froh, dass ich keiner von denen bin! TB

16:03 | Leser-Ergänzung
Deutschlandfeindliche Zitate u.a. deutscher Politiker: https://1truth2prevail.wordpress.com/201...-deutsche-volk/ Klassiker

Empfehlenswert ebenso das Video Tabuthema "Rassismus gegen Deutsche“: http://quer-denken.tv/tabuthema-rassismus-gegen-deutsche/

28.05.2017

13:22 | journalistenwatch: Die Islamisierung unserer Gedanken!

Der Islam, der bereits mehreren Millionen Menschen den Tod brachte, hat noch einen weiteren, ebenfalls gefährlichen Nebenaspekt. Er setzt sich zunehmend in unseren Köpfen fest und manipuliert unsere Gedanken.

27.05.2017

19:37 | MMN: Schäuble: „Wir können vom Nationalsozialismus lernen“ – Im Nationalsozialismus werden „sehr viele menschliche Werte sehr stark verwirklicht“

An Schäuble sieht man, wie verrottet unser politisches Establishment ist. Natürlich hat Schäuble nicht gesagt, dass wir vom Nationalsozialismus lernen können. Aber er hätte es sagen können. Denn seine Aussage über den Islam, die Thema des vorliegenden Artikels ist, steht der obigen, bewusst provokativ gehaltenen Überschrift, in nichts nach. Tatsächlich hat Schäuble folgendes gesagt.

Leser Kommentar:
nachstehender hervorragender, fundierter Artikel von M. Mannheimer über den gefährlichen, verbrecherischen Islamismus sollte überall Verbreitung finden u. insbesondere auch allen verblendeten und/oder korrupten sozialistischen Polithandlangern permanent um die Ohren geschlagen werden. Angesichts der mehrheitlichen Ignoranz, Dekadenz und Verblödung der Schlafschafe, "die hier schon länger leben", dürfte der kulturelle Niedergang in Europa kaum noch aufzuhalten sein - allenfalls vielleicht nach dem (überfälligen) Zusammenbruch des Betrugsgeldsystems, das solche Perversionen letztlich erst ermöglichte. Es schmerzt sehr, daß man auch im eigenen Familien- und Freundeskreis kaum noch über wichtige Dinge ernsthaft u. wahrhaftig miteinander sprechen kann.
Beste Grüße aus dem rotgrünfaschistisch verseuchten Hamburg.

Liebe Grüße retour aus dem kommunistisch veganversifften Wien!

12:30 | ET: Margot Käßmann bezeichnet Bundesbürger mit „zwei deutschen Eltern und vier deutschen Großeltern“ als Nazis

"Zwei deutsche Eltern, vier deutsche Großeltern: 'Da weiß man, woher der braune Wind wirklich weht", sagte die ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) auf dem Kirchentag in Berlin. 

Was ist der Grund für diesen Selbsthass, den Deutschland anheimgefallen ist. Was ist der Grund, dass der mündigen Bürger in eine Stockstarre verfällt? Eine Kirche die eine „normale Familie“ ablehnt, das ist doch krank? Wo sind die „Normalen“ in Deutschland oder hat ARD, RTL und sonstige MSM die Hirne bereits verbrannt? TS

Leser Kommentar (etwas erregt und doch auf den Punkt gebracht):
(1) Da fällt mir nur noch ein, besoffene Schlampen-Hure.

(2) "Zwei deutsche Eltern, vier deutsche Großeltern: 'Da weiß man, woher der braune Wind wirklich weht" und darüber hinaus habe ich noch verwandtschaftliche Beziehungen nach Österreich. Oh Mann! Endlich sagt mir mal so eine von den evangelischen Eliten, daß ich voll Autobahn bin. Morgen gehe ich direkt zum Standesamt und beantrage einen neuen Vornamen. Ich kann mich nur noch nicht zwischen Adolf, Hermann oder Joseph entscheiden.
Lieber Gott in ein paar Tagen ist Pfingsten. Der Heilige Geist wird eine Menge zu tun haben in DE. Oder schmeiß für den Anfang Hirn vom Himmel. Es wird hier dringend gebraucht.

18:23 | oh je... Ich hab zwei deutsche Eltern, vier deutsche Großeltern und acht deutsche Urgroßeltern...  Also durchweg deutsch! Gebildet und sozialisiert nach deutschen Tugenden.
Jetzt sind es genau diese Tugenden, die es verhindern, dass ich mit meinem urdeutschen Auto nach Berlin komme um Ihnen, Frau Kässmann, in ihren verkommenen Verräterarsch zu treten und sie im Anschluß ans Brandenburger Tor zu nageln!!!
In MEINEM Deutschland stehen geistig Behinderte unter besonderem Schutz, der gilt leider auch für hirntote Kreaturen wie Sie! Dumm wie Schifferscheisse, als Pastorin geschieden und besoffen aufgegriffen...
In jedem medizinischen Wörterbuch finden wir Ihr Problem. Alkoholbedingte Minderintelligenz mit sozialer Verwahrlosung. Rufen sie Ihren Pfleger an und begeben Sie sich in baldige Behandlung.

18:27 |  DIE Deutschen leiden nicht an Selbsthass, nur die elitären Sprachrohre. Wenn Sie Volkes Stimme hören möchten, lesen Sie doch mal die Bewertungen von Herrn Maas´ neuestem Elaborat auf Amazon. Das hebt die Stimmung ungemein! DIE Deutschen sind derzeit eine Lawine kurz vor dem Abgang und wenn DER Deutsche explodiert, dann dürfte Herr Eichelburg, so sehr ich ihn auch verabscheue, mit seinen Prognosen recht behalten. 

18:47 Eri Wahn | "Liebe" Käßfrau: Wenn ich schon überall braune Soße sehen würde, würde ich sehr schnell von Baileys auf Rotwein umsteigen, auch damit kommt man leicht auf 1,54 Promille, und die Farbe ist auch noch politisch korrekt!

07:37 | jouwatch: Kirche eiskalt: Bischof nicht so erschüttert wie Steinmeier

Von Entsetzen regelrecht geschüttelt sei Steinmeier gewesen. Entsetzen worüber? – Darüber, “ .... dass zum wiederholten Male koptische Christen in Ägypten Opfer eines Anschlags wurden“, wie er versicherte. Und es war bestimmt wieder gelogen. Sein Krawattenknoten war nämlich noch immer staatsmännisch korrekt – und die Frisur saß tadellos. So sieht Erdbebensicherheit aus, nicht Schüttelfrost.

Darüber sind jetzt wir erschüttert, TB ist erschüttert (Stufe 3 der Erschütterungsskala), die Redaktion (pauschal Erschütterungsstufe 3) und im Cafehäferl sind die Nacherschütterungen zu sehen. Erschütternd. TS .... P.S.: Hätte TB nicht seinen HelloKitty Erschütterungshelm aufgehabt ....  

26.05.2017

20:52 I Breitbart: Muslim man sues Little Caesars over pizza labeled "halal"

Der muslimische Zuwanderer Mohammad Bazzi orderte in der Pizzeria "Little Cesars" in einem Vorort von Detroit eine Peperoni Pizza, die auch Schweinssalami enthielt, aber als "Halal" ausgewiesen war. Bazzi fordert über seinen Anwalt 100 Millionen Dollar Schmerzensgeld um auch ein Zeichen zu setzen und andere davon abzuhalten ausgewiesenes "halal" Essen mit Schwein zu servieren. Die Pizzeria nahm noch nicht Stellung dazu.

"Schwein gehabt" gilt eigentlich im Westen als Ausdruck eines glücklichen Ereignises  - dafür 100 Millionen Schmerzensgeld ist schon heftig und so scharf können auch die Peperoni nicht gewesen sein. Ich denke auf der Speisekarte stand  Pizza  "Halali" mit Peperoni und mit Wildschweinsalami  - also alles bestens! Und weil Mohamad Bazzi offenbar noch immer nicht lesen kann, sollte ihn das Gericht abschieben! TQM

 

19:50 | Kurier: Frankreich: Frauen in Burkinis vorläufig festgenommen

Die Polizei rechtfertigte die Festnahme mit dem Demonstrationsverbot während des Filmfestivals in Cannes. Der Streit über Ganzkörper-Badeanzüge an Frankreichs Stränden geht in eine neue Runde. Etwa zehn Frauen, die am Strand von Cannes im Burkini baden wollten, seien am Freitag vorläufig festgenommen worden, berichtete die Nachrichtenagentur AFP.

18:59 | Welt: Wenn ein Muslim „das radikal Böse“ im Islam diagnostiziert

Es brauchte wohl einen Muslim, um die Christen von einer ihrer beliebtesten Relativierungen abzubringen. Nur ein Anhänger des Islam hat offenbar genug Überzeugungskraft, um Protestanten klarzumachen, dass sie bei Debatten über muslimische Gewalt nicht immer sofort auf Gräuel in der eigenen Geschichte verweisen sollten. Diesen Verweis gab es auch jetzt wieder, als auf dem Evangelischen Kirchentag in Berlin über die Gewaltaffinität des Islam diskutiert wurde. Da wurde aus dem Publikum in der Sophienkirche alsbald auch an Schandtaten von Protestanten und Katholiken erinnert.

... ist ja alles nicht so schlimm. TS

16:33 | RT: Laut Studie: Allianz-Versicherung investiert in Produzenten von Streubomben

Nach wie vor halten sich Investoren nicht an die internationale Ächtung von Streumunition. Das geht aus dem jährlichen Bericht der Friedensorganisation Pax hervor. In dem Bericht werden Finanzinstitute aufgelistet, die weiterhin in Hersteller von Streubomben investieren.

Kennen Sie schon die neue Altersvorsorge, ja die mit dem "Streufond", der sorgt für ein Kursfeuerwerk und ist bombensicher. Ihre Allianz... oder so! TS

24.05.2017

17:22 | Leser-Hinweis zu "2 wichtige gesellschaftliche Ereignisse beginnen dieser Tage"

Zwei wichtige gesellschaftliche Termine zum Monatsende:
1) am 25.05.2017 beginnt die Freiwild.... quatsch : Freibadsaison
2) am 27.05.2017 beginnt der/die/das Ramadan

2 Ereigisse die noch vor 15 Jahren überhaupt keine Bedeutung für uns hatten und jetzt unglaublich wichtig für die deutsche Gesellschaft geworden sind und auch irgendwie zusammenhängen! TB

23.05.2017

20:17 | Focus: „Homegrown Terrorists“: Warum Großbritannien ein besonderes Islamisten-Problem hat

Schock in Großbritannien: Bei einem Konzert von US-Popstar Ariana Grande in Manchester gab es in der Nacht auf Dienstag eine Explosion mit mindestens 23 Toten, darunter auch Kinder. Inzwischen hat der „Islamische Staat“ das Selbstmordattentat für sich reklamiert. Bei dem Täter soll es sich um den 23 Jahre alten Salman Abedi handeln.

Ein weiteres peinliches Machwerk der MSM den Terror in Europa zu erklären. Der Grundtenor .... wir sind selber Schuld. TS

18:30 | MMNews: Intendant will für Elbphilharmonie-Außenterrasse Eintritt verlangen

"Die Frage ist: Wer soll den Betrieb der Elbphilharmonie bezahlen? Alle oder die, die sie besuchen?", so Lieben-Seutter [Intendant der Elbphilharmonie]. 

Die Leseratte
Falsche Frage, denn es haben bereits "alle" den sündteuren Bau bezahlen müssen. Um nun sein Gehalt zu finanzieren, sollen dieselben Hamburger auch noch Eintritt für die Terrasse bezahlen?

19:10 | Leserinnen Kommentar:
Ich bin für abreißen, das Ding.

 16:02 | info-direkt: Während G7-Gipfel: Mittelmeer-Route wird geschlossen

Das beste Beispiel für die Grundhaltung der Eliten: was dem Volk das ganze Jahr über zumutbar ist, ist der herrschenden Klasse nicht einmal wenige Stunden zumutbar. Diese Schließung halte ich für einen Akt größter Barbarei. Nicht gegenüber den Bootsreisenden sondern gegenüber den Alt-Bewohnern entlang der Route! TB


08:09
 | DerWächter: NASA: Über 32 hochentwickelte Zivilisationen sind vor uns untergegangen, und wir sind als nächstes an der Reihe

Wie jeder regelmäßige Leser dieser Kolumne weiß, beziehen wir uns routinemäßig auf historische Lektionen, um zu unterstreichen, dass es diesmal nicht anders ist. Zum Beispiel war Frankreich durch das 18. Jahrhundert hindurch die größte Supermacht in Europa, wenn nicht der ganzen Welt.

.... wir tun täglich alles dafür! Oder? TS

22.05.2017

18:15 | Welt: In dieser Regierungsstudie wurden sogar Gesprächspartner erfunden

Neuer Ärger um die Studie zu Rechtsextremismus im Osten: Mehrere der Befragten existieren nicht – unter ihnen: angebliche Stadträte. Und auch ein mysteriöser Mauer- und Monarchie-Befürworter wird zitiert.

.... die erfundenen Rechten.... Lebenselexier unserer geliebten Linken.... TS

08:11 | dailyfranz: Geschlechterk(r)ampf und Ehe-Wahn

An dieser Stelle wurde die seit einiger Zeit recht vehement propagierte Vielfalt der Geschlechter schon mehrfach besprochen. Angesichts des kürzlich im österreichischen Parlament geäußerten Anliegens der "Grünen", möglichst bald die #EheFuerAlle einzuführen, wirf dieses Geschlechter-Potpourri nun drängende und spezielle Fragen auf. Wir reden hier nämlich von derzeit 60 (!) möglichen Geschlechtern - und diese schiere Unzahl bleibt nicht ohne Konsequenzen.

Und ich möchte den Truthahn, der uns zwischen Veitsch und Neideralpl auf der MTB-Route immer auflauert heiraten. (Wenigstens) Der steht auf mich oder mein Trikot! Danke liebe GrünINNEN, dass ihr uns das ermöglichen wollt! TB

21.05.2017

21:06 | krone: Wie man mit einem einzigen Wort Wienerisch spricht

Es soll ja trotz unserer Polit-Versager und unserem peinlichsten aller Präsidenten immer noch Menschen im Ausland geben, die gerne Österreicher wären bzw. so sprechen könnten. Hier der Anfängerkurs: Wie werde ich mit nur einem einzigen Wort zum Mundel (Wiener)? TB

16:51 | ET: Handy-Verbot im Freibad: Das kommt jetzt öfter!

Fotoverbot im Freibad – dieses Thema wird im Sommer 2017 offenbar heißer als je zuvor: Viele Freibäder verbieten Fotos und Smartphones ausdrücklich. Oder sie geben Aufkleber aus, mit denen man die Handy-Linse zukleben soll.

20.05.2017

18:04 | mm: Grüne ernten nun, was sie in Jahren gesät haben: Massive sexuelle Übergriffe in grünem Tübinger Szene-Lokal durch Immigranten

11:22 | Deutschland-Pranger: Toleranz

Toleranz ist das, was in jeder Situation und in jeder Lebenslage ständig von uns gefordert wird. Denn seit wir in diesen turbulenten sozialistischen Einheitsbrei-Zeiten leben müssen, gilt das „Wir“ angeblich als besonders erstrebenswert, während das eigentlich viel menschlichere „Ich“ nur noch ein Mauerblümchendasein fristen darf. Dabei bringt diese ständig auf allen Kanälen gepredigte „Toleranz“ bei genauerer Betrachtung das genaue Gegenmodell zur Toleranz zum Vorschein, nämlich die totale Intoleranz der Toleranz-Forderer. Nichts ist intoleranter als jemand, der von anderen Toleranz für sich oder seine ideologische Persönlichkeitsstörung einfordert. Nichts ist inzwischen intoleranter als der permanent Toleranz einfordernde, moralisch total verkommene Merkel-Staat.

Und diese permanent eingeforderte Toleranz hat genau dann eine ganz beonders gesellschaftszerstörende Wirkung, wenn man gegenüber 3/4 des Meinungsspektrums auf staatlichem Befehl tolerant sein muss, 1/4 des Spektrums jedoch verboten ist und als Populismus und Hetze bezeichnet wird! TB

19.05.2017

21:26 I Der Standard: Zweifel an "Schwulengefängnis" in Tschetschenien

Die regierungskritische "Nowaja Gaseta" berichtete seit März um Folter, Verfolgung, Verschleppung und Ermordung Schwuler in Tschetschenien. Bruce Leimsidor, US-Professor an der Universität Venedig für Asylrecht besuchte die pädagogische Fakultät in Grosy. Dort bat er das mit Luftaufnahmen aus Schwulengefängnis titulierte Gefängnis, 20 Kilometer außerhaslb von Grosny besuchen zu dürfen. Er wurde hingeführt und fand eine verlassene Ruine vor. Schwule mit denen Prof. Leimsidor meint, es sei zwar schwer in Tschetschenien als Schwuler zu leben, doch es gäbe ein Übereinkommen einfach nicht über die homosexuelle Orientierung zu reden.  Schwule Tschetschenen meinten ihm gegenüber im Gespräch, daß ihnen diese Artikel über Folter und Verfolgung schaden würden, da es das Klima erst aufheizt.

Tja und das im linken Standard! Entschuldigt sich Merkel jetzt bei Putin und Kadyrow? BBC winselte erst heute, daß russische LGBT-Aktivisten EU und US-Visa für schwule Tschetschenen fordern und jetzt erfahren wir, daß das "Foltergefängnis" gar nicht existiert - oder wurde es "warm abgetragen"?  TQM

 

14:14 | ET: Angst vor Übergriffe durch „Rechtspopulisten“: Muslimischer Gebets-Protest auf Marienplatz in München abgesagt

Ein für heute geplanter Gebets-Protest wegen zu wenigen Moscheen im Münchener Stadtzentrum wurde abgesagt. Dies berichtet der Initiator, Massi Popal, auf seiner Facebook-Webseite. Die muslimische Gemeinschaft habe Angst vor Rechter Gewalt.

..... der "deutsche Islam" braucht keine Angst zu haben. Wir haben ja alle eine Leitkultur, oder? TS

16:13 | Kommentar
Wie ausgeluscht. Die "Täter" proklamieren das Übel bei den Opfern. Gegen was protestieren die eigentlich ? Das sich Mitbrüder in "Gott ist groß" Ungläubigen den Kopf abhauen, foltern und verletzen. Wer wird im nahen Osten verfolgt Moslems oder Christen ? Und was für Übergriffe bitte ? Der deutsche Rechtsstaat wäre doch mit mind. ein paar tausend Polizisten aufgetaucht und die alternativlose Kulturbeglückung zu schützen. Im Grunde ist das lächerlich, das Ziel ist aber ein anderes. Den Medien soll damit gezeigt werden, das der Staat Muslime nicht schützen kann. Obwohl es gerade umgekehrt ist. Wer soll das noch glauben ?

18:26 | Leser-Kommentar zum Kommentar darüber
Es steht doch im Artikel. Die Muslime wollen betend auf der Strasse protestieren, weil ihnen angeblich Räumlichkeiten dazu fehlen. Die wollen eine Moschee! Warum baut man nicht einfach die Frauenkirche zur Moschee um? Wir wollen doch nicht, dass sich die Bereicherer ungerecht behandelt fühlen?

18.05.2017

18:28 | ET: Fast jeder Vierte in Deutschland ist fettleibig

Der Anteil der Menschen mit einem Body-Mass-Index von mehr als 30 beträgt hierzulande 23,6 Prozent, wie aus Zahlen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hervorgeht.

07:11 | oe24: Ein Sex-Toy von Frauen für Frauen

Mit Video! Die Firma Crave präsentiert eine Edelstalhalskette mit Anhänger, der sich in "schickem Design" in einen Vibrator umfunktionieren lässt. Er ist außerdem wasserdicht und kann am Computer über USB-Anschluß aufgeladen werden.

Wahrhaft ein großer Schritt für eine Hälfte der Menschheit. Es ist auch gar nicht peinlich an der Flughafenkontrolle den Halskettenvibrator abzulegen, oder im Flugzeug den Sitznachbarn zu bitten "ihn mal anzuhängen"... TQM

Leserinnen Kommentar:
Wieso den Sitznachbarn? Das ist ja peinlich Da bittet man doch lieber den Pilot, zu helfen. Im Cockpit kriegts nicht jeder gleich mit. Oder erst zu spät...

Ist das die Verschwörungstheorie zum Germanwings-Crash? Ein Kurzschluß im Cockpit??? TQM

Leserinnen Kommentar:
Als Frau kann ich über das inszinierte Drama betreffs des Sexspielzeuges nur herzlich lachen. .... ist doch nur Spielzeug / Wem's gefällt?
Und ob die Designerin ne Frau oder ein Mann war, ist doch völlig wurscht ... beim Masturbator für Herren sind die Batterien auch zu wechseln, sollte Herr in so ein Spielzeug investiert haben ... SO WHAT
Was hat das mit dem Topic "Gesellschaft im Niedergang" zu tun?

Ich mache mich über den Sexpuppen-Hype genauso lustig - "so what", gilt für mich dann, wenn man andere davor verschont. Es ist einfach störend und lächerlich. Es ist ein Zeichen des gesellschaftlichen Niedergangs, daß sich Leute zu solcherlei demonstrativer Statements hingerissen fühlen. Was soll die Aussage? "Ich stehe öffentlich zu meiner stets  griffbereiten Masturbationkrücke, als autonomes selbstbestimmtes Wesen!?" Umwerfend, aber interessiert niemanden! Zur Schau gestellte Tätowierungen und T-shirts mit blöden Sprüchen sind schon genug des optischen Smogs, das toppt es. TQM

Leser Kommentar: (Inside the Cockpit)
...ja..da liegt im Bereich des Möglichen und würde das gleichmäßige heftige Atmen auf der Voicerecorder-Aufzeichnung erklären...

17.05.2017

20:15 | kath.net: Politische Korrektheit gehört auf den Müllhaufen der Geschichte

Augsburger Bischof Konrad Zdarsa hat zur AFD (Alternative für Deutschland) eine deutlich differenzierte Sicht als so manche seiner Bischofskollegen


17:54 | z-berlin: Darauf ein Tänzchen: Finanzierung für Karneval der Kulturen 2017 steht

Der Karneval der Kulturen Anfang Juni ist gesichert. Die Mehrkosten werden vom Senat getragen, die Veranstaltung ist damit gesichert.

Leser Kommentar:
Man beachte besonders die Reihenfolge der Auflistung der Aufgabenbereiche der Senatsverwaltung in Berlin und den Grund der Finanzierungslücke. Da beißt sich der Hund in den Schwanz.

16:48 | nordbayern: Nürnberger Aktionsbündnis will Stadtmauer abreißen

NÜRNBERG - "Die Mauer muss weg": Ein politischer Kampfruf aus dem letzten Jahrhundert soll zu neuen Ehren kommen, zumindest, wenn es nach den Wünschen einer Gruppe Nürnberger Kulturaktivisten geht. Sie sei ein Symbol für Kleingeistigkeit und Rückwärtsgewandtheit.

"In Nürnberg herrsche nach wie vor ein Kleinmut, der sich lieber mit der ach so grandiosen Geschichte der Stadt beschäftige anstatt gegenwärtige kulturelle Strömungen wahrzunehmen." .... Nürnberg erwache... TS

 

12:43 | AN: Gutmenschen und Genderwahnsinnige zufrieden: In Flensburg leuchten nun Homo-Ampeln

Flensburg hat als erste Stadt in Schleswig-Holstein am Montag Homo-Ampeln eingeführt. Wie das stadteigene Tageblatt berichtet, wird man hierbei nicht mehr nur mit roten und grünen Figuren konfrontiert, sondern mit jenen die Händchen halten oder zärtlich umschlungen sind. „Ein Herz in der Mitte beseitigt die letzten Zweifel. Hier handelt es sich eindeutig um gleichgeschlechtliche, in Liebe verbundene Paare“, so das Blatt.

Im Grunde ist mir es komplett egal was, wer, wann, wie und warum treibt .... aber warum behängt sich eine "Minderheit" mit dem "Schild Minderheit" und macht sich dadurch zur Minderheit. Was hat die Mehrheit davon ständig die "Minderheit" unter die Nase gerieben zu bekommen......... sie bekommt nur eines.... einen Zorn auf die sogenannte Minderheit. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies der Sinn und Zweck der Übung ist. TS

13:03 | Leseratte:
Das hatten wir in anderen Städten ja auch schon, zumindest zeitweise. Die Gestaltung der Ampeln ist gesetzlich vorgeschrieben. Von Homo-Liebe auf der Straße ist im Gesetzestext nicht die Rede. Mit anderen Worten: Das ist ungesetzlich. Vielleicht kann ein beschlagener Leser klären, ob man solche Ampeln überhaupt beachten muss?

13:22 | Leserinnen Kommentar:
Ausschlaggebend ist die Farbe ROT/GRÜN der Ampeln. Eine Gestaltung in Form von irgendwelchen Männchen/Weibchen egal ob hetero oder homosexuell ist völlig sekundär und für beide sexuellen Ausrichtungen unnötig. Eine zitierte „Homo-Liebe auf der Straße...“ ist für mich NICHT ersichtlich.

Und zu „ob man solche Ampeln überhaupt beachten muss“ Probieren sie es doch einfach aus, dann wissen sie es.

.... mit dieser "überfahrenden Argumentation" bin sogar ich sprachlos! TS

13:58 | Leserinnen Kommentar:
Wie viel hat diese Gesetzlosigkeit den Steuerzahler gekostet?

15:54 | Leser Kommentar:
Ein Clown ist eine Gestallt die bunt bemalt ist, ein Lächeln auf dem Gesicht hat und die Kinder erfreut. Jedes Kind lacht beim Anblick eines Clowns. Nun gibt es plötzlich Clowns die böse schauen mit heruntergezogenen Mundwinkeln, schiefem Make-Up und einer Kettensäge in der Hand. Der natürliche Reflex eines Kindes ist hier Angst zu haben, Erwachsene glauben ob Ihrer eingebildeten Informiertheit das dies normal wäre. Würdet Ihr in einen Zirkus mit einem Horro-Clown gehen?

16:36 | Leserinnen Kommentar:
Und was möchten sie uns damit sagen? Dass die Ampelbilder gefährlich sind?

 

12:13 | geolitico: Antidemokratische Schnöselherrschaft

rankreich zeigt beispielhaft, wie Emmanuel Macron eine Schnöselherrschaft durchsetzen will. Doch die EU braucht weder US-Eliteentwürfe noch Brüsseler Spitzen. In Brüssel beobachten wir schon lange, wie eine selbsternannte Elite ohne Legitimation an den Völkern vorbeiherrscht. Auch in unseren Medien hat sich freischwebend und ungewählt eine antidemokratische Schnöselwirtschaft entwickelt. Der Milliardär Soros, der mit nicht unerheblichen Mitteln die Politik mit gekauften Hilfstruppen beeinflusst, ist derjenige, der Kraft seines Geldes den Mond mit der Stange schieben will.

 

11:16 sf: Zusammenhalt in Vielfalt: Die neueste Methode von Brainwashing

Eine Initiative „kulturelle Integration“, ist urplötzlich auf der Bildfläche aufgetaucht und wird von Ministerien protegiert. Mit 15 Thesen wollen die kulturellen Integrierer die deutsche Gesellschaft vor dem populistischen Supergau retten. Deshalb setzen sie ihre eigenen Vorstellungen absolut und versuchen sie den anderen Mitgliedern der deutschen Gesellschaft als kulturelle Vielfalt unterzuschieben. Wir haben die 15 Thesen zur kulturellen Integration und die Präambel zum Machwerk gelesen und 15 Widersprüche zu den Thesen formuliert, 15 liberale Widersprüche zu totalitären Thesen.

Wunderbar! Der deutsche (!) Kulturrat hat diese 15 "orwellschen" Thesen  - selbstverständlich steuergeldfinanziert - aufgestellt und Sciensfiles hat sie zerlegt. Ein Lehrbeispiel für die im Grunde leicht zu durchschauende Umerziehung. HP

09:03 | krone: Tulln: Afghane in Haft - Polizei sucht Komplizen

Nach der grausamen Vergewaltigung eines 15-jährigen Mädchen in Tulln wurde nun ein mutmaßlicher Täter gefasst. Das Mädchen wurde zweimal vergewaltigt, drei Männer sollen an der Tat beteiligt gewesen sein. Auf der Suche nach den Tätern führte die Polizei bei 59 Bewohnern von Asylunterkünften DNA-Abgleiche durch. Ein Verdächtiger werde derzeit überprüft, der Afghane befinde sich in polizeilicher Obhut, hieß es. Zudem verweigert die Stadt nun vorerst die Aufnahme weiterer Flüchtlinge, bis der Sachverhalt geklärt ist.

Es hat nichts damit zu tun, dass die Politik versagt hat, die Polizei und die NGO´s. Es hat damit zu tun, dass diese Gesellschaft versagt hat. Würde der Afghane dies in seinem Heimatland machen, wüsste er was ihn erwartet, würde es der Somalia in seinem Heimatland machen..... bei uns geht es rein, weil sie wissen, dass hier in diesem Land nichts geschieht. TS

08:35 | nixgut: Akif Pirincci: Ticket to hell – Wenn naive Gutmenschinnen um Vergewaltigung betteln

Typischer, schwer zu ertragender Text vom kleinen Akif! Nichts für Zartbesaitete!
Disclaimer: nicht immer müssen die hier geposteten Beiträge und Meinungen mit jener der Redaktion zu 100 % übereinstimmen! TB

Leser Kommentar:
Das im Artikel dargestellt "Projekt" passt absolut in die Linksextremistische Doktrin zur Demütigung und Ausrottung der Europäer. Die Analyse ist vollkommen simpel. Hier werden gezielt junge Mädchen und Frauen, die offenkundig naiv und weltfremd sind, mit einem Button markiert. Die Klientel an die sich gerichtet wird sind "Flüchtlinge", also die Gruppe in der BRD die laut Statistik 30-40 mal häufiger vergewaltigen als Deutsche, Die Markierung dient also dazu das Vergewaltiger die leichten Opfer sofort erkennen können. Aus meiner sicht müßten die Organisatoren dieser Aktion Strafrechtlich verfolgt werden.


08:07
 | dailyfranz: Rechts und Links - das gibt`s nicht mehr?

Von vielen Politikern, Kommentatoren und Politologen wird behauptet, die traditionellen Kategorien "Links" und "Rechts" würden heute im politischen Geschehen keine Gültigkeit mehr haben. Das ist natürlich Unsinn. Die Bedeutungen haben sich zwar etwas gewandelt, aber klarerweise sind sie weltanschaulich und ideengeschichtlich unverändert im politische Spektrum dominierend.

Rechts-Links hats ja nie gegeben! Sind - gleich den Geschlechtern - doch nur Konstrukte dieser verdorbenen Gesellschaft! TB

16.05.2017

23:03 I oe24: Peinlich! Veganerin verwechselt Datteln mit Fleisch

Der in Wien ansässigen Bloggerin Madeleine Alizeh wurde in einem Lokal in der Wipplingerstrasse eine "Rote-Linsen-Dattel-Suppe" serviert in der sie nach kurzer Zeit Fleischstücke zu bemerken glaubte. Dies wurde sofort mit den Followern geteilt, da "Dariadaria", wie sich die Bloggerin nennt und die sogar ihren Hund vegan ernährt, getäuscht fühlte. Ein Gespräsch mit dem Restaurateur klärte sie auf, worauf ihr Tweet gelöscht wurde.

Die kann ja auch nicht alles wissen! Neulich wurde sie schon mit Mozzarella mit FLEISCHtomaten hinters Licht geführt, warum also nicht Dattelfleischpalmen und BLUTorangensaft! Als Veganerin ist man umgeben von Imker, Senner, Fleischhauer und andere Dealer und Tierausbeuter die scheinbar harmlos auf schicken Wochenmärkten warten um dann veganen Kundinnen heimtückisch ihr  tierisches Leichengift in den Juttesack zu injizieren! TQM

 

19:27 | Sputnik: Kreuz-Streit in Berlin: Lehrerin erhält Fisch-Verbot

Von den frühen Christen wurde das Ichthys-Symbol als geheimes Erkennungszeichen benutzt – eine Zeit lang sollte es sie vor einem frühzeitigen Märtyrertod schützen. Fast zweitausend Jahre später wird eine Berliner Lehrerin nun wegen eines solchen Anhängers an den Pranger gestellt.

... zuerst Torjubel, jetzt Fisch und was kommt noch? Gesichtskontrolle? TS

19:37 Torquemada: Im Namen aller entrechteten VeganerInnen fordere ich ein Silvesterglückschwein- und Sparschwein-Verbot! 

 

13:04 | kath.net: Islam-Prediger will Christen-Jubel verbieten

Mohammed Alarefe, Professor für Religion an der König-Saud-Universität in der saudi-arabischen Hauptstadt Riad, hat die Fifa aufgefordert, christliche Spieler von religiösen Torjubeln abzuhalten. Dies berichtet die BILD.

Dazu bereits hier in der Rubrik Glaube und Religion 14.5.2017 von RT

 

09:54 I SPON: USA: 16-Jähriger stirbt an Überdosis Koffein

Man kann gar nicht oft genug warnen! Laut wissenschaftlichen Berechnungen ist sogar eine Darmspülung mit 10 Liter Kaffee Hag bei 5 bar Druck tödlich - aber wer sagt das den jungen Leuten??? TQM

07:40 | Kurier: Alkohol-Stopp in türkischen Lokalen

Immer mehr muslimische Gastronomen verbannen Bier, Wein & Co. von ihren Speisekarten. Das Etap in der Neulerchenfelder Straße in Wien-Ottakring wurde neu übernommen. Der Sohn des Ex-Besitzers führte eine Neuerung ein, die so manchen Stammkunden überrascht: Es wird von nun an kein Alkohol mehr in seinem Lokal verkauft.

Angebot und Nachfrage..... doch dies ist ein weiterer Schritt der schleichenden Islamisierung. Sowas gibt es halt nur in Wien. TS

Leser Kommentar:
...also...es hat den Anschein als wollen's unter sich bleiben unsre Türken....und für guten Geschäftsgang wird auf demographischem Weg gesorgt...das sagt auch aus , warum von unseren Wirten einer nach dem anderen zusperren muss...außer...es wohnt vielleicht die Stelze oder das Schnitzerl bei ihm...wenn dass der Prinz Eugen sehn könnt'...na der würd rotieren in seiner Gruft....

15.05.2017

09:13 I Identitätsprobleme? Londoner Schule will Röcke für Jungen erlauben

Bereits 80 Schulen haben in GB gender-neutrale Schuluniformen eingeführt, nun will eine Schule in London Knaben das Tragen von Röcken erlauben, "weil die Zahl der Schüler mit einer unbestimmten geschlechtlichen Identität gestiegen ist."

Es ist also kein Zeichen des Zusammenhalts mit Schottland, sondern nur Gender-BSE. Während hierzulande noch viele Burschen zu recht darunter leiden mit halb-schwulem Handarbeitskoffer zum Häkelunterricht zu müssen, sind die Engländer schon einige Schritte weiter.  Dann bitte aber auch gleich Schul-BH´s für alle fetten, herumhopsenden peanut-butter-boys, deren Brüste würdelos zum Takt der "Stop-Racism-Aerobic" schwingen!  TQM

08:04 | jouwatch: Die Islamisierung der Fifa

Die Islamstrategen haben mittlerweile überall ihre bösen Finger mit im Spiel – und natürlich auch im Fußballspiel. Die „Bild“ hat jetzt herausgefunden, dass der Professor für Religion an der König-Saud-Universität in Riad, Mohammed Alarefe (46), die Fifa aufgefordert hat, christliche Spieler von religiösen Torjubeln abzuhalten. Dass es auch muslimische Fußballspieler gibt, die nach einem Treffer den Rasen küssen, wie etwa der Ägypter Mohamed Salah vom AS Rom, scheint den islamischen Professor nicht zu stören.

14.05.2017

08:25 | Jouwatch: Erster „Hamburger Frauen- und Migrantinnenmarsch“ ein totaler Flopp

Hamburg: Der „Erste Hamburger Frauen- und Migrantinnenmarsch“ – der „Frauen aller Herkunft“ auf die Straße rief – floppte gewaltig. Weil die Verantwortlichen weder die Rednerinnen Necla Kelek und Zana Ramadani ausladen wollten und sich ebenso weigerten, dem muslimische Kopftuch zu huldigen, riefen die mächtigen Moscheenverbände – mit Erfolg – zum Boykott auf und ließen den feministisch angehauchten Multi-Kulti-Marsch einfach floppen.

Feminismus im Islam, ist wie Steirer ohne Gösser! TS

07:56 | Jouwatch: Rainer Wendt, die Grünen und deren Angst vor der Wahrheit

Bekanntlich gehört Rainer Wendt zu den wenigen Funktionären bei der Polizei, der kein Problem damit hat, Wahrheiten, vor allen Dingen auch politisch unbequeme Wahrheiten ans Tageslicht zu bringen. Zum Beispiel beim Thema Ausländerkriminalität und Migrantengewalt.

Die Realität ist der Dornbusch im Auge der Grüninnen. TS


14:03 | H. Lohse zur Diskussion von gestern:
Das Thema Strahlung, da muss ich der Silberlöwin zustimmen, liegt in der Peilung "Landwirtschaft &Co". Zudem erscheint mir der Leserkommentar von gestern 17:40 Uhr als ein Indiz dafür, wie wir zwischenzeitlich einer erhöhten elektromagnetisch, ionisierenden 24stündigen Dauerdosis ausgesetzt sind. Dabei ist nicht nur die Quantität, sondern vor allem die Qualität der energetischen Einflussnahme entscheidend für die schleichende "Verblödung" ganzer Bevölkerungsgruppen. Um diesen Vorgang zu verstehen braucht es fundierte naturwissenschaftliche Kenntnisse im Bereich der elektronischen und optischen Wechselwirkungen auf die Biologie der Zelle. Allein aufgrund der Komplexität dieser Materie können 95% der "Himalaja Expeditions-Teilnehmer" die Besteigung erst gar nicht antreten, da Ihnen das Wissen um diese pathogen Wirkungen nie vermittelt wurde. Schon 1529 hat Paracelsus allein die Dosis als das "Gift" und damit das Krankmachende angesehen, -und diese gilt als sehr variabel und individuell. Für die DEUTSCH scheint die Dosis ohnehin verdammt hoch angesetzt, sonst würden sie der Obrigkeit schon längst den Garaus gemacht haben. Offenbar vertragen auch die vielen Schlafschafe mehr davon, als es für Aufrechte sonst der Fall ist. Für tot oder noch tolerabel gibt es die Begriffe Grenz-, und Schwellendosis. Die Grenzdosis haben die DEUTSCH noch nicht erreicht. Die Schwellendosis = "verpeilt", dürften seit dem 8.Mai 1945 inzwischen mehr als 90% abbekommen haben. Geschichte wiederholt sich, leider - und spätestens heute ab 18 Uhr werden wir wissen, ob DEUTSCH wirklich rational bodenständig oder einfältig-hörig gewählt hat. Willkommen im Abenteuerland, -willkommen im Club.
Ein Schelm, wer Böses denkt

17:55 | Leser-Kommentar zu H.Lohse
Werter H. Lohse, eine kleine Frage, falls ich obiges richtig verstanden habe, teilen sie meinen Standpunkt in der Sache nicht ? Warum sie das so verklausuliert mir rüber bringen, weiss allerdings nicht. Vor allem wenn wir das unter "Qualität" sehen.

Denn wenn die Qualität laufend steigt, werden wir wohl ab und an alle verblöden. Selbst die TB-Bevölkerungsgruppe wäre nicht davor gefeit. Allerdings fragt man sich, warum die geheimen Eliten ect. noch nicht verblödet sind, wobei das wohl grenzwertig ist.

Da ich Hutträger bin, spiele ich schon des längeren mit dem Gedanken, mir einen Aluminium-Hut zu kaufen. Ob er was hilft, weiss ich nicht, doch bekanntlich stirbt ja die "Hoffnung" zu letzt. Kann diese auch verblöden ? Wobei ich jetzt wieder brutal banal werde, der Mensch sucht immer im Aussen das Übel, die Schuld, dadurch muss er selber nicht tätig werden. Und die Bevölkerungsgruppen können dann jubeln, wenn ich denn blöd bin, bin ich nicht Schuld, sondern der böse energetische Funk. Wo wir schlicht beim Götterfunken angekommen sind. Satire aus. ;-)

13.05.2017

19:11 | PI: Wegen Sympathie für Donald Trump: Deutschem Eishockeykeeper Greiss droht Olympia-Aus

Der deutsche Eishockeynationaltorwart Thomas Greiss hat bei Instagram Posts „geliked“, die Hillary Clinton mit Adolf Hitler vergleichen. Deshalb muss Greiss nun mit Konsequenzen rechnen. Das Geschrei und die Empörung aus der linkspolitischen Ecke sind groß – und deshalb – wie so oft – scheinheilig und verlogen.

Leseratte:
Wir leben im freiesten Detuschland ever! Wir leben in einer Demokratie, wir haben hier Meinungsfreiheit und eine Zensur findet nicht statt. Willkommen in der Gesinnungsdiktatur.

15:45 | Youtube: Handy & WLAN - wie krank machen sie uns wirklich?

Handystrahlen, WLAN und Co. – wie krank machen sie uns wirklich? Seit etwa 30 Jahren hat sich die Belastung durch Funkstrahlen vervielfacht. Da den meisten Menschen die versteckten Nebenwirkungen von Funkstrahlen unbekannt sind, gehen sie sorglos mit dieser Technologie um. Welchen Effekt Elektrosmog langfristig auf den Menschen hat, ist bislang unbekannt.

ECbleak

Interview mit dem Neurologen Enrico Edlinger der bestätigt, das Elektrosmog – die Strahlung von Handy, WLAN und Schnurlostelefonen – sich äußerst schädlich auf Eiweißgruppen und somit auch auf das menschliche Gehirn auswirken. Im Video wird zwar angesprochen das man sich mittels Schwingkreisen, die in Stickern oder Karten verbaut sind teilweise davor schützen kann, allerdings dürften die meisten (genauso wie ich) das Problem haben solche Schutzeinrichtungen nicht von Esoterischen Humbug unterscheiden zu können. Der Beste Schutz gegen Elektrosmog ist immer noch die Vermeidung, danach kommt erst die Abschirmung.

Silberlöwin:
Zur Schädlichkeit der Handy-Strahlung (btw: gehörte das nicht eher unter Landwirtschaft?)  Der Tipp von ECbleak, Elektrosmog "einfach" zu vermeiden, ist gut. Dafür muss man aber in einer einsamen Datsche mitten im Wald wohnen ohne Handyempfang (also außer Reichweite des nächsten Senders). Mir werden hier am PC locker 10 WLAN-Netzwerke angezeigt, und ich weiß nicht, wie viele mit verborgenem Namen zusätzlich unterwegs sind. Das Handysignal ist in urbanen Gebieten ohnehin allgegenwärtig. Es gibt auch einige "Verstärker" in meiner Nähe. Mit anderen Worten: In der Stadt entkommst du dem nicht.

17:40 | Leserkommentar:
Für mich das Wirklichkeitsfremd. Denn wenn es wirklich so krank machen würde, müsste das nochmal unterteilt werden Körperlich, Geistig oder beides ? Forensicher ist das nach wie vor nicht zu fassen, da es offen keine Massenerkrankungen gibt, die dem "Funk" zugeordnet werden können.

Deshalb ist schon die Fragestellung falsch. Anders gesagt, wir hätten heute nicht, das was wir haben, wenn es wirklich merkbar in Masse schädlich wäre. Was wir z.B. wissen, ist das radiaktives Material in hoher Dosis schädlich ist. Auf unseren Planeten wurden bis heute weit über 1.500 A-Bombenversuche gemacht. Weit über 500 oberirdisch. Trotzdem soll die Menschheit inzwischen über um die 7 Millarden Menschen verfügen.

Wenn ich dann noch die unzähligen sonstigen krankmachenden Dinge hinzunehme, welche postuliert werden, kann ich als logisch denkender Mensch leicht die These aufstellen, ha, Leute wir sind schon Tot, wir haben es nur noch nicht erkannt. ;-)

 

11:19 | n8wächter: Alles ist manipuliert

Lässt sich in nur 5 Minuten zusammenfassen, was auf der Welt alles manipuliert ist? Zumindest der überwiegende Teil der einzelnen Puzzlestücke lässt sich in der Tat in so kurzer Zeit eingrenzen. Sehr sehenswerte Aufklärung!

Wohl alles in diesen 5 Minuten ist den b.com-Lesern bekannt, dennoch eine brillante Zusammenstellung! TB

14:18 | Kommentar zur Manipulation
Für mich stellt sich die Frage, wenn "alles manipuliert", ist es dann nicht "gelebte Realität" ? Und wenn das so ist, wie kann es dann "manipuliert" sein ? Oder ist es eher ein Potenzial, welches von der Menschheit an sich manifestiert wurde ? Wie definieren wir dann bitte "Realität" ?

14:48 | Kommentar zur Manipulation:
Da dieses ganze System von Menschen erdacht ist, ist es niemals die Realität sondern immer eine Fiktion. In der aktuell vorherrschenden Fiktion wird die Realität nicht gesehen, sondern es wird von den meisten Menschen die Fiktion als die Realität angesehen. Wir leben offensichtlich gern in dieser Matrix. Man kann es auch "Wunderland" nennen. Genau das ist die dahinter stehende Absicht. Erst wenn man begreift, dass die Fiktion nicht die Realität ist, wird man offen dafür, die Realität zu erkennen.

09:58 | info-direkt: Identitäre behinderten Schlepperschiff im Mittelmeer

Gegen 22:00 Uhr führten die Identitären die Aktion durch, um auf den „kriminellen Schlepperwahnsinn im Mittelmeer“ hinzuweisen. Info-DIREKT berichtete mehrmals über die Zustände: So verschlimmern die NGOs die Asylkrise, arbeiten mit Schleppern zusammen und bei weniger als drei Prozent der Ankommenden handelt es sich um anerkannte Flüchtlinge.

14:16 | Leser-Kommentar zu den Schlepperschiffen
Ich habe mir dieses Artikel angesehen und jetzt wundere ich mich wer das alles bezahlt!
Dieses Schiff ist 77 meter lang. Das ist gross! Wartung, Instandsetzung, Personal, Treibstoffen, Havengeldern und Essen & Trinken für Crew und maximal 500 (!) 'Geretteten' kostet doch unheimlich viel Geld? Wo kommt so viel Geld her? Weiss jemand das?Mit freundlichen Grüssen aus Holland

14:56 | Leser-Antwort zur Frage darüber
Ein Leser aus Holland hätte gerne eine Antwort, wer diese NGO-Schiffe finanziert.Bitte gerne:
NGO Fleet Bussing Migrants Into The EU Has Ties To George Soros, Hillary

Clinton Donors http://www.zerohedge.com/news/2017-02-09/ngo-fleet-bussing-migrants-eu-has-ties-george-soros-hillary-clinton-donors
The Migrant Rescue Biz in the Mediterranean  http://gatesofvienna.net/2017/04/the-migrant-rescue-biz-in-the-mediterranean/
Der Betrieb der AQUARIUS kostet übrigens € 11.000,- pro Tag!

 Das ist gelebter b.comismus: Leser helfen Lesern! Wir danken! TB

12.05.2017

07:36 | dailyfranz: Quoten: Wenn, dann auch für Idioten!

Die sogenannte "Frauenquote" ist durch logische Argumente nicht zu rechtfertigen. Und trotzdem wird sie immer wieder gefordert, ja sie ist sogar in manchen europäischen Ländern Gesetz. Die Begründung für die Quote ist, dass nur mit diesem Zwang die Frau eine dem Mann ebenbürtige und gleichberechtigte Rolle in der Gesellschaft einnehmen kann.

Ich hatte bei meiner privaten Partnerwahl nicht nur eine Quote, sondern ich habe diese auch sehr hoch angesetzt: DER Kandidat musste zu 100 % Frau sein! Ich glaub ich bin a Vorzeige-GrünINNEN! TB

Terrorspatz:
Die Spatzen pfeifen von den Dächern...... TB hatte in der Wahl kein Mitspracherecht. 

Ich bin gegen Neuwahlen - wo auch immer! Is teuer und bringt nix! TB

18:07 | Kommentar
Ich war schon immer gegen Frauenquoten, aber für Gleichberechtigung. Es sollte immer der Beste sein, der den Wettstreit um eine Position gewinnt, egal ob Mann oder Frau. Und wenn ich mir die Wäscheleine von Männern auf dem Caver ansehe, wo die Frau auf deren Rücken den Weg über Abgründe zum Erfolg beschreitet, wird mir schlecht und furchtbar schwindlig, denn ich verliere auf unsicherem Grund das Gleichgewicht. Was ist wenn einer los lässt? Aber so reden sich Feministinnen die Welt schön. Sie sehen Männer nur als Mittel zum Zweck egal in welcher Lebenslage und das ist einfach demütigend und beschämend. Ich brauche einen Mann, der mir Partner ist, der stärker ist als ich, damit ich mich anlehnen kann und mich aufgehoben fühle, mit dem ich Freud und Leid teilen kann, denn ich bin eine Frau und keine (wie mein verstorbener Mann zu sagen pflegte) Exantippe. Ich achte ihn, wenn er Erfolg hat und stehe ihm bei, wenn er versagt und ich freue mich wenn er mich in meinen auch beruflichen Aktivitäten unterstützt und wir uns gemeinsam um unsere Kinder kümmern, er als Vater, ich als Mutter. So stelle ich mir ein gutes Zusammenleben vor – Mann ist Mann und Frau ist Frau mit ihren jeweilig spezifischen Aufgaben.

Allgemein

15:43 I oe24: Penis zu groß: Frau stirbt bei Oralsex

In Florida ertickte eine Frau beim Oralsex. Der 65 Jährige Verursacher besteht darauf den Geschworenen seinen Penis zu zeigen, da dieser aufgrund seiner Größe Schuld am Tod der Frau wäre. Alternativ bietet er einen Gipsabdruck an.

Schon wieder serviert uns das österreichische Qualitätsblatt einen schaurige Nachmittagsgeschichte. War es Mord oder Selbstmord?  Frauen, die sich auf so ein wag-halsiges Abenteuer einlassen müssen sich ein neu-steirisches Schimpfwort gefallen lassen: "Du Deepthroatel!" TQM

18:08 | angebrachte Leser-Skepsis ob der Fellatio-Unfalles
(1) Ich möchte es mal so umschreiben. Eine Frau erstickt an einem Bettkissen. Jetzt die finale Frage, war das Kissen das auf Ihr Gesicht gedrückt wurde daran Schuld oder war es der, welcher es auf Gesicht gedrückt hat. Im übrigen erstickt man nicht innerhalb von wenigen Sekunden. In der Regel (Selbsterhaltungstrieb) wird sogar probiert das Kissen los zu werden. Denk ich an die Menschheit in der Nacht, bin ich wohl um den Kissenschlaf gebracht. ;-)

18:49 I Sie haben völlig recht! Wesentlich realisitischer und ganz im Sinne der Quote wäre nunmehr ein Face-Sitting Toter unter Claudia Roth! TQM

(2) Was geht mich Florida an? Und überhaupt, weiß man doch, daß da drüben alles sehr viel größer ist.

11.05.2017

18:39 | Welt: Als sich der Clan zusammenrottete, zog sich die Polizei zurück

In Sachsen-Anhalt hat die Naumburger Polizei immer wieder Ärger mit einer syrischem Clan. Nun verfolgten sie Beamte aufs Revier, randalierten und bedrohten ihre Familien. Die Behörden suchen Sanktionsmöglichkeiten.

„Ich jage jedem einzelnen Bullen eine Kugel in den Kopf. Ich mache euch das Leben zur Hölle. Dann bin ich eben ein Cop-Killer.“ Über den Polizisten, der ihm den Führerschein abgenommen hatte, soll er gesagt haben: „Ich zerstöre sein Leben. Ich weiß ganz genau, wo er wohnt.“....... Integration zu 50% gelungen.... er kann schon Deutsch.... am Rest muss man halt noch ein bisschen arbeiten! TS

20:52 | Kommentar
Soso, man kann also nichts gegen diese Aggressivlinge tun? Würde ich auf der Strasse einen Polizeibeamten beleidigen, z.B. mit dem A-Wort, dann würde mir der Staat das Leben zur Hölle machen...

15:20 I 12 Monate Haft für Sex ohne Kondom

In der Schweiz wurde ein Mann zu 12 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt, da er beim einvernehmlichen Sex das Kondom (nicht einvernehmlich) abzog.

Wie ist das? Betätigt man den Polizeinotruf und das SEK stürmt und sichert Beweise? Was, wenn durch plötzliches Organversagen der Gummi sich unabsichtlich verabschiedet? Wie ist das bei Oralverkehr - überzeugt dann der Speicheltest die Geschworenen? Was ist bei einvernehmlichen Sex ohne Kondom, wo nacher behauptet wird, daß das Kondom vorsätzlich und hinterhältig entfernt wurde? Wird die Schlafzimmer-Stasi den aktuellen Trend zu Sexpuppen weiter verstärken??? TQM

16:39 | Der Krochn-Spezialist zum Thema Stealthing... 
Obgleich er Ernst dieses Themas nicht verleugnet werden kann... zeigt es doch wiederum, sobald sich die Juristerei einmischt, wird Tür und Tor für juristischen Missbrauch geöffnet... dem Mensch wird die ureigenste Eigenschaft des Hausverstandes mit Abschluss einer Rechtsschutzversicherung abgezüchtet.. des Satans Brut, welche jegliche juristische Fakultät seit jeher gebiert zeigt nun seine Früchte.. sie zerstört jegliche Spontaneität in der zwischenmenschlichen bzw. heterosexuellen Interaktion...

des Krochn-Spezialisten Fazit kann darauf nur enden: Gemma aufn Schießstand und nochher auf a Bier... bis uns vanderBurka des a no verbietet..

16:53 | Kommentar

dagegen gibt es doch Coachings.....http://www.journalistenwatch.com/2017/05/11/kondom-training-fuer-jugendliche-fluechtlinge/

 17:01 | Kommentar zum Krochn-Spezialist 
Krochn-Spezialist solltest halt vorher fragen, mit oder ohne Schalldämpfer!  TS

21:08 I  Das nennt sich dann wohl Ganzkörper-Stealthing?: Ist das der schmutzigste Sex aller Zeiten


13:16 | uncut-news: Eurovision Song Contest: Einreiseverbot für Russland, aber.....

Eine Durchsage von Anatoli Scharij an die Debilen vom ukrainischen Geheimdienst SBU.Die russische Kandidatin für den Eurovision Song Contest darf also nicht in die Ukraine einreisen und am Wettbewerb teilnehmen, weil sie zuvor auf die Krim gereist und dort aufgetreten war. Wer war im Juli 2014 im Pionierlager Artek auf der Krim und hat dort gesungen?

Dieser anachronistische Schwucken-Schwachsinn gehörte längst abgeschafft. Es geht nur mehr um Politik und aufgezwungene Toleranz - und Russland darf ja nie gewinnen. Vor 2 Jahren hat man extra dafür beim Voting techische Störungen eingebaut. Nur Macron und VanderBurka-Wähler können diesem Scheißdreck noch was abgewinnen! Wer ESC schaut ist ein Sozialist, so jetzt wissts es! TB

16:33 | Leser-Kommentare zum grünen TB-Kommentar
(1) eine Anmerkung zum Eurovision Song Contest. ESC steht nicht nur dafür, sondern auch für "escape". Diese Veranstaltung ist nur noch zum Davonlaufen. Ein weiteres hirnloses Brot-und-Spiele-Spektakel.

(2) ...WAAHHHNNSINNN das hätt' ich auch nicht besser formulieren können....treffend...einfach treffend...passt...Hut ab... ;)

(3) Und ein Sozialist mutiert stets zu einem Faschisten. Iss so.

Einspruch! Ich kenn' einige Langzeit-Sozen die keine Faschisten geworden sind. TB


13:00
 | N8wächter: Böses Eigentor: Hautpflege-Konzern “Dove“ auf politisch korrekten Irrwegen

Das zum Unilever-Konzern gehörende Unternehmen für Hautpflegeprodukte “Dove“ hat sich ein böses Eigentor geschossen. Im Rahmen einer neuen Werbekampagne für ihre Pflegeprodukte wirbt “Dove“ mit den Worten: »Beauty comes in all shapes and sizes«. Schönheit kommt demnach also in allerlei Formen und Größen und deshalb bietet “Dove“ nun 7 verschiedene Flaschenformen an, welche sich an weiblichen Körperformen orientieren sollen.

16:53 | Kommentar
Meine allerbeste Freundin, die kriegt von mir zum Geburtstag die dritte Flasche von links.

10.05.2017

18:23 | pravda-tv: Verschwinden der Kindheit: Ich sehe keine glücklichen Kinder mehr

Nicht eine Dekade, in der nicht das Schulsystem reformiert wird und immer neue pädagogische Konzepte „erfunden“ werden wie etwa das Lesen und Schreiben besser und sicherer erlernt werden können.Dennoch bleibt die Zahl der primären und sekundären Analphabeten konstant hoch und Handschriften lassen sich kaum noch lesen, weil die Feinmotorik verkümmert ist.

Leser und -innen Kommentar:
"Deutschland ist eines der reichsten Länder der Erde." Genau deswegen sind die deutschen Kinder ja so traurig, weil sie mitkriegen, daß ihnen von diesem sagenhaften Reichtum nichts bleibt, da wir ausgeplündert werden. Wenn im Klassenzimmer der Putz von den Wänden bröckelt, macht das eben traurig. "Gell, Uroma, genauso ist es euch früher auch schon gegangen, als ihr Kinder wart. Es hat sich doch nichts geändert".

12:50 | fassadenkratzer: Amnesty International – vom Geheimdienst unterwandert?

Amnesty International ist eine der weltweit bekanntestes Menschenrechtsorganisationen, die gegründet wurde, um auf das Schicksal politischer Gefangener aufmerksam zu machen, gegen ihre Unterdrückung und Folter zu protestieren und sich für ihre Amnestie einzusetzen. Diese Aufgaben sind auf das allgemeine Anprangern von Menschenrechtsverletzungen ausgeweitet worden. Eine solche Organisation mit über 7 Millionen Mitgliedern in 150 Ländern ist eine moralische Instanz in der Öffentlichkeit.

Wie viele andere ehemals guttätige NGOs wurde auch AI von gewissen Kreisen eingesackt und mißbraucht! Wenn mich an den österr. Chef von AI bzw. an seine regelmässigen moralinsauren Pressekonferenzen denke, geht mir das G'impfte auf! TB

07:50 | pp: Genderterror und Lippenstiftpolitik: Deutschland verliert die Verteidigungsfähigkeit!

Ausgerechnet in Zeiten von mehr als zweifelhaften Bündnispartnern (Türkei) und weltweitem IS-Terror schrumpft die Bundeswehr auf die niedrigste Soldatenstärke in ihrer Geschichte. Das ist nicht fortschrittlich, sondern brandgefährlich!

Wenn Vielfachmütter mit Turbofrisuren an der Spitze eine bunte Armee einfordern dann wird diese zwar eine Moderne sein, Effektivität, Kampfgeist und der Respekt anderer vor dieser Armee jedoch gehen baden! TB

Der Exzentriker
Vielen Dank an TB zum grünen Kommentar und dem Stichwort „Kampfgeist“. Hatte die Tage einmal mit einem Polizisten aus dem aktiven Dienst gesprochen. Der sagte mir klipp und klar, dass wenn es Kämpfe mit den neuen Deutschen geben würde, er einfach zu Hause bleiben würde. Er sähe nicht ein, dass er sein Leben für diese Regierung riskiere. Soviel zum Thema „Kampfgeist“ bei Polizei und wahrscheinlich auch Heer.

09:08 | Der Krochn-Spezialist zum Kommentar des Exzentrikers
Jeder bundesdeutsche Polizeibeamte hat gemäß Art. 33 Abs. 4 GG i.V.m. § 38 BeamtStG einen Eid zu leisten: „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe“

Da ist nirgends die Rede davon dass ein Beamter sein Leben für die oder irgendeine Regierung riskiert. Vielmehr wahr ist:

§ 33 Grundpflichten BeamtStG
(1) Beamtinnen und Beamte dienen dem ganzen Volk, nicht einer Partei. Sie haben ihre Aufgaben unparteiisch und gerecht zu erfüllen und ihr Amt zum Wohl der Allgemeinheit zu führen. Beamtinnen und Beamte müssen sich durch ihr gesamtes Verhalten zu der freiheitlichen demokratischen Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes bekennen und für deren Erhaltung eintreten.

(2) Beamtinnen und Beamte haben bei politischer Betätigung diejenige Mäßigung und Zurückhaltung zu wahren, die sich aus ihrer Stellung gegenüber der Allgemeinheit und aus der Rücksicht auf die Pflichten ihres Amtes ergibt.

Die Uniform tragen, Privilegien haben aber dann wenn es darauf ankommt, den Schwanz einziehen und abhauen.... Klarer Fall von Rosinen picken oder Themaverfehlung bei der Berufswahl. Der Krochn-Spezialist empfiehlt eine Umschulung ... Würschtelpracker zB

09.05.2017

14:20 | krone: Gebürtige Österreicherin soll Deutschkurs besuchen

Sie ist in Österreich geboren und aufgewachsen, weil sie aber vorübergehend in Deutschland (!) lebte, soll eine junge Niederösterreicherin jetzt einen Deutschkurs besuchen - sonst erhält sie nicht die volle Mindestsicherung. Die Arbeiterkammer ortet eine "Panne" und fordert eine Korrektur.

Wäre diese junge Damen eine Steirerin... nun, so würde vielleicht ein kleiner Bedarf bestehen..... TS
(zu allfällige Drohungen von Seiten Krochn-Spezialist...... Krachi ich mag Dich!)

08:01 | worldfriends: Hört es euch an ! So siehts wirklich aus ! Danke Merkel auch Du bekommst deine Straffe !!!!!

Die US-Korrespondentin
Es ist traurig das anzusehen. Als ich kuerzlich in Deutschland war, hatte ich den Eindruck, dass die meisten Leute schon resigniert haben, in einem virtuellen Kaefig leben und nur noch vor sich "hinduempeln". Diejenigen, die noch eine eigene Meinung haben, werden von anderen als " Rechtspopulisten und Verschwoerungstheoretiker" niedergemacht. Aufgefallen ist mir, dass wenn jemand seine wirkliche Meinung zu der Lage in DE aeussert, erst einmal um sich schaut, um zu sehen, dass ja niemand mithoert. Deutschland hat sich abgeschafft. Diejenigen, die an Auswanderung denken, kann ich nur beglueckwuenschen, wie der/die Leser/in von gestern. Rumaenien ist sicherlich ein gutes Ziel; noch besser ist es, wenn man Verwandschaft dort hat. Wie ich mitbekommen habe, ist Ungarn auch ein begehrtes Auswanderungsziel, besonders am Plattensee. Es wird sich nichts aendern, sondern es wird schlimmer werden. Gestern wurden in SH wieder die Gleichen gewaehlt, nur ist es jetzt die CDU. Da faellt mir dazu die "Farm der Tiere", von George Orwell ein. Die deutsche Massenbeeinflussung hat also schon heftig ihre Fruechte getragen.

Die Situation ist schlimm genug, aber das passt nicht! Bei diesem Herrn dürfte es sich um Serge Menga handeln. Ein Mann, der vor Jahren aus dem Kongo kam und in Deutschland seit Jahren erfolgreich arbeitet. Zwischendurch betätigt er sich anscheinend als eine Art "Satiriker". Berühmt wurde er, als er nach dem Silvesterwahnsinn in Köln auftrat: "„Packt einfach eure Klamotten und geht wieder nach Hause. Dorthin, wo gebombt und misshandelt wird.“ Quelle, welt.de HP

11:31 | Kommentar
☺ @ Die US-Korrespondentin ... aber irgendwann setzt auch auf der Farm evolutionsbedingt das Erwachen ein; und so geht's los: "Du, ich hab das Gerücht gehört, der Bauer füttert uns nur, weil er uns später schlachten will. Darauf sagt das andere Schwein: Ach Du immer mit Deinen Verschwörungstheorien."

Die Jones-Plantage https://youtube.com/watch?v=ex2WjHvQKAU  (hatten wir vorige Woche schon hier)

Material zum Herunterladen (*.pdf): Die Art der Menschenhaltung ist an ihrem Ende angelangt ► https://tinyurl.com/zj6cb2j
---------------------------------------

08.05.2017

19:18 | Unzensuriert: Homo-Gemeinde will mit Moslems Ramadan feiern, doch die sehen das als Sünde

Im Islam und seiner Rechtsschrift, der Scharia, ist Homosexualität eine Sünde und wird mit dem Tode bestraft. Zudem steht in neun moslemisch geprägten Staaten die Todesstrafe auf gleichgeschlechtliche Liebe. Dies hindert die Schwulen-, Lesben-, und Transgendergemeinde (LGBT) in Großbritanniens Hauptstadt London aber anscheinend nicht, gemeinsam mit moslemischen Verbänden den Beginn des Ramadan feiern zu wollen.

Polizeieinsatz vorprogrammiert. TS

19:06 | ET: Medienwissenschaftler Bolz: „Mündige Bürger für dumm zu verkaufen, ist eine unglaubliche Arroganz bestimmter Eliten“

Medienwissenschaftler Norbert Bolz hat wieder einmal Klartext gesprochen zum Thema Medien. Er hält die Bürger für mündig genug, mit der Wahrheit umgehen zu können. Dass man das Volk für dumm verkauft oder für dumm hält, sei eine unglaubliche Arroganz, die von bestimmten Eliten ausgehe.

... vielmehr ist es eine unglaubliche Verblödung anzunehmen, dass die Mehrheit der Bürger mündig sind. Wie sonst kann man sich das Wahlverhalten erklären? Die Degeneration des Volkes zu einem Wähl- und Zahlschaf schreitet fröhlich voran. TS

Leser und -innen Kommentar:
Das sollte man schon etwas differenzierter sehen statt sich in Phrasen zu verlieren.
Wer glaubt, daß die Wahlen tatsächlich so ausgefallen sind wie laut dem französischen Innenministerium verkündet,- so erhielt Emmanuel Macron nach Auszählung von 99,99 Prozent der Wahlzettel genau 66,06 Prozent der gültigen Stimmen.
Da sind mir zu viele Sechser, teilweise auf den Kopf gestellt damit es nicht so auffällt ....

.... ich bin bei Ihnen. Doch wie würden Sie die Nichtwähler einschätzen....? Duldungsschafe?  TS

15:49 | unzensuriert: Homo-Gemeinde will mit Moslems Ramadan feiern, doch die sehen das als Sünde

Im Islam und seiner Rechtsschrift, der Scharia, ist Homosexualität eine Sünde und wird mit dem Tode bestraft. Zudem steht in neun moslemisch geprägten Staaten die Todesstrafe auf gleichgeschlechtliche Liebe. Dies hindert die Schwulen-, Lesben-, und Transgendergemeinde (LGBT) in Großbritanniens Hauptstadt London aber anscheinend nicht, gemeinsam mit moslemischen Verbänden den Beginn des Ramadan feiern zu wollen.

Neue sehr orginelle Selbstmord-Variante: als Homo ein Fest mit Islamisten feiern! TB

07.05.2017

19:45 | smash: Genocidal Kaufman and Hooton Plans for Germany, became the Reality for all of Western Europe

Since the end of WW2, the European continent and in particular Western European nations, have undergone a devastating demographic attack on an unprecedented scale that will lead to the indigenous European populations becoming minorities in the homelands of their ancestors by the end of this century.

Die US-Korrespondentin
Hooton-Kaufmann Plan. Hier der Beweis! Verschwoerungstheorie? Nein, denke ich nicht. Ein lang gehegter Plan, der leider Realitaet geworden ist.

17:37 | DerWächter: Trotz brutaler Kriege: Merkel lässt saudische Kriegsverbrecher jetzt von Bundeswehr ausbilden

Deutschland will Saudi-Arabien künftig verstärkt „sicherheitspolitisch“ unterstützen, meldet Reuters. Das hat Bundeskanzlerin Angela Merkel am Sonntag in der Stadt Dschidda angekündigt. Im Beisein der Kanzlerin und des König Salman bin Abdelasis Al-Saud wurde vereinbart, dass die Bundeswehr in Deutschland saudiarabische Soldaten ausbildet. Das Innenministerium vereinbarte zudem die verstärkte Ausbildung von Grenzschützern, Bahnpolizisten und Experten für die Luftsicherheit. Dabei sollen künftig auch Frauen ausgebildet werden.

13:50 | GeoLitico: Die Ohnmacht gegenüber dem Islam

Wenn jemand für einen antirassistischen Film mit dem CIVIS Fernsehpreis ausgezeichnet wird, wie es 2002 dem Buchautor und Filmemacher Samuel Schirmbeck widerfahren ist, kann man ihn ohne Zweifel als Angehörigen des medialen Mainstreams in Deutschland bezeichnen. Hauptsächlich war Schirmbeck in seiner Journalistenlaufbahn beim öffentlich-rechtliche Rundfunk beschäftigt, in den letzten Jahren als freier Mitarbeiter beim Hessischen Rundfunk und beim ZDF mit den Schwerpunktthemen „Sozialkritik“ und „Islam“.

06.05.2017

19:31 | PI: DITIB erhält Negativpreis für Imam-Spionage

Der verlängerte Arm Erdogans in Deutschland, die DITIB (Türkisch-Islamische Union), ist mit einem Negativpreis für Datenkraken und Privatsphäre-Verletzungen ausgezeichnet worden.

Leseratte:
Und Humor hams auch keinen!

18:33 | Krone: Kopftuchlobby "will mir Kind aus dem Bauch treten"

Zana Ramadani (32) ist Islamkritikerin und Kopftuchgegnerin. Mit der "Krone" spricht die Berliner Bestsellerautorin ("Die verschleierte Gefahr") über Toleranzwahn, falsche Solidarität und Morddrohungen.

Spannende Geschichte.... TS

17:51 | youtube: EINSAMKEIT UND SEX UND MITLEID | Trailer & Filmclips [HD] 

Kommentar
Angepriesen - Der Film zur Lage der Nation
"Einsamkeit und Sex und Mitleid" ist ein bitterböses Porträt unserer Gegenwart, einer der bemerkenswertesten deutschen Filme der letzten Jahre: Bildgewaltig und gnadenlos, grell und überzogen.
Was sind Menschen bereit für Liebe, Zärtlichkeit, Zuneigung, Sex zu tun? Was bedeutet überhaupt "Liebe" in der heutigen Zeit? Wer liebt wen, warum und wie? Wie bewahrt man menschliche Würde in großstädtischen Welten, die kälter werden, härter, gefühlloser?
http://www.filmstarts.de/kritiken/246663.html 

Passende Ergänzung zum gestrigen Thema, der "sexuelle Wegwerfmentalität".Aber wohlgemerkt, gerade dem Handy und den Online Portalen haben es doch viele zu Verdanken, das keine Wünsche offen bleiben.

14:09 | Welt: „Mit einem Pim Fortuyn würde die AfD triumphieren“

Vor 15 Jahren wurde Pim Fortuyn ermordet. Der charismatische Rechtspopulist wäre fast Regierungschef der Niederlande geworden, weil er Tabuthemen ansprach. Ein Gespräch über seine Nachfolger – auch in Deutschland.

... wie sind die Linken doch froh, dass er erschossen worden ist. TS

13:50 | journalistenwatch: Keine Fluchtgefahr bei „Flüchtlingen“?

Wir wundern uns ja immer wieder, warum die Richter sogenannte Flüchtlinge, die kriminell und gewalttätig geworden sind, sofort wieder auf freien Fuß lassen. Im letzten Fall, in dem ein Afghane in Berlin eine Frau vom Fahrrad getreten hatte, hatte sich sogar, man höre und staune, die Systempresse aufgeregt und geschrieben „Wer zuletzt lacht, ist der Täter“.

10:27 | wz: Die Politik braucht mehr Romantik

Die Politik buhlt mit mehr oder weniger kreativ und differenziert um die Gunst der Wähler. Doch es fehlt sehr oft am nötigen Fingerspitzengefühl und Niveau, um eine wahre Wirkung beim Wähler zu erzielen. Ähnlich wie beim Umwerben eines ersehnten Partners, wo es Feingefühl und erotisches Knistern braucht, das nicht künstlich erzeugt werden kann, geht es auch in der Politik um den richtigen Balztanz mit potenzielle Wähler. Je primitiver dieser ist, desto weniger fühlen sich Wähler angesprochen oder im Gegenteil sogar abgestoßen. An Feinfühligkeit mangelt es allerdings bei den meisten Parteien.

Also die in den letzten Jahren praktizierte Sozial-(Staat)-Romantik reicht mir eigentlich schon. Kann den Herren Psychologen aber gut verstehen, er wird ja sehr gut von Politiker- und Eisenbahner-Burnouts und anderen modernen Krankheiten, die nur in solch einme Umfeld möglich sind,  leben können! TB

White Rabbit
Mit "Pizza" erreicht man die gewünschten Wähler nicht! Neues SPÖ-Spindoktor-Kernrezept: "Döner Kebap, scharf mit alles".

07:34 | unzensuriert: Skandal: Caritas-Jugend wirbt mit junger Frau für "Mitnahme von Flüchtlingen"

Man kann es täglich in unserer Rubrik "Einzelfälle" nachlesen: Bürger in Deutschland und hier besonders Frauen werden tagtäglich Opfer von Gewalttaten durch Migranten, viele von ihnen Flüchtlinge. Tatorte sind oftmals Bahnhöfe und Züge. Gerade deshalb sorgt nun eine Aktion der Caritas-Jugend für erheblichen Wirbel.

Frischfleisch im Sonderangebot! TS
Running Sushi am Bahnhof, exklusiv für Neuankömmlinge! TB

18:28 | Leser und -innen Kommentar:
Eine dunkelhaarige Ayse hätte sich auf diesem Werbeplakat viel besser gemacht. Von Aydan für Ayse.

05.05.2017

23:37 I oe24: Darum verzichten Männer auf Selbstbefriedigung

Natürlich ist daraus eine Bewegung in den USA entstanden!

Gratulation! Nicht nur, daß sich die Männer Rückenmarksschwund und Haarausfall ersparen, sondern sie haben wohl sicher ähnlich unserer nigerianischer Giggolos ein Recht auf Fremdhilfe, oder? TQM

22:37 I Breitbart: Another hate crime hoax church organist admits he vandalized his own church with Trump and Nazi slogans

26 Jähriger Kirchenorganist, Hillary Anhänger und Schwulen Aktivist wollte eine Anti-Trump Bewegung lostreten und beschmierte die progressive, schwulenfreundliche Kirche mit "Nazi Trump" und "Schwuchtel-Kirche"-Graffiti.

Ein harmonischer Gesamtbefund! TQM

19:44 | oliverjanich: Der Horror steigert sich – Die furchtbare Verbrechensbilanz des Monats April: Bitte retten Sie Menschenleben!

Das ist die (unvollständige) Horrorbilanz aus dem April (März nochmal aktualisiert angehängt, Tote sind fett gedruckt): Nochmal eine deutliche Steigerung zum März. Bei vielen Toten heißt es, die Todesursache wäre unbekannt oder es wäre „keine Gewalteinwirkung“ festzustellen gewesen. Das dient offenbar dazu, die Statistik zu frisieren. Denn wenn eine Tat nicht als Mord eingestuft wird, taucht sie auch in der Statistik nicht auf.

19:05 | Focus: Barbie trägt jetzt Kopftuch: Studentin gestaltet Puppe für muslimische Mädchen

Mehr als 50 Jahre lang präsentierte sich Barbie im Einheitslook: Stylish, perfekt geschminkt, unrealistisch schlank. Dann verpasste Spielzeuggigant „Mattel“ der Plastikpuppe ein Umstyling: Nun gibt es Barbie auch in klein, kurvig oder dunkelhäutig.


18:50 | spiegel: Kinderporno-Ring ausgehoben - 900 Festnahmen

Allein in Europa wurden fast 370 Tatverdächtige gefasst, Hunderte Opfer sind nun in Freiheit: Europol und das FBI haben ein weltweit agierendes Kinderporno-Netzwerk ausgehoben - nach jahrelangen Ermittlungen.

Mindestens 259 sexuell missbrauchte Kinder seien identifiziert oder gerettet worden! Solche Dreckschweine! TS

18:14 | oe24: New York Post lacht über Grünen-Workshop

Die Grünen in Perchtoldsdorf erklären "Urinieren für Frauen im Stehen". Diesen Samstag findet in Perchtoldsdorf ein etwas seltsamer Workshop statt. Das sogenannte "Frauen-Frühstück" der Grünen bietet interessierten Damen jetzt nämlich ein besonderes Thema an.

Das restliche Österreich möchte sich sehr herzlich bei den grünen Damen in Perchtoldsdorft bedanken! TS

07:21 | Der Krochn-Spezialist (Spezialist für alles.....)
Nicht umsonst ist in der Natur grün ein Zeichen von unreif und ungenießbar...

17:50 | Gedanken eines Lesers:   Verantwortung abgeben und sich dabei gut fühlen.

Solange die Menschheit besteht, gibt es Menschen, die Verantwortung übernehmen und solche die Verantwortung ablehnen und abgeben .

Die Zahl derer, die Verantwortung übernehmen wollen ist meist gering, die, die Verantwortung abgebenden und ablehnen ist dagegen riesig.

Meiner Meinung nach ist das Grundübel derer, die ihre Verantwortung abgeben einfach zu erklären. Es ist schlicht und ergreifend mit „Faulheit, Ahnungslosigkeit und Dummheit“ zu erklären.

Intelligente Menschen unserer Gesellschaft durchschauen die Mechanismen um uns herum. Viele jedoch, die von sich glauben intelligent zu sein, gehören meist zu der Kategorie von Menschen, die glauben durch den Anspruch einer akademischen Ausbildung, zum erlesenen Teil der Intelligenten zu gehören. Doch dieser Irrglaube gründet sich meist auf eine gesellschaftlich programmierte Arroganz, weil diese meist nur einseitig in einem perfiden (heimtückischen) auf die Interessen der Industrien ausgerichteten Schulsystem, ausgebildete „Fachidioten“ sind. Man verzeihe mir diese Ausdrucksweise. Diese gründet sich auf meine Erfahrungen.

„Menschen sind grob in drei Kategorien zu unterteilen: 1. Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht. 2. Viele, die zuschauen, wie etwas geschieht. Und 3. Die überwältigende Mehrheit, die keinerlei Ahnung hat, was überhaupt geschieht“.

Die der 1. Kategorie gehören entweder denen an, die ganz oben stehen und alles und jeden programmieren, korrumpieren und als ihre Marionetten benutzen. Der heute sogenannte Geldadel. Oder denjenigen Menschen, denen diese manipulierenden Handlungen der ganz obenstehenden bewußt sind, bewußt wurden und sich dafür einsetzen, dass Korrekturen vorgenommen werden. Die der 2. Kategorie angehörenden, sind jene, die trotz des Wisse