31.12.2017

15:13 | Leser-Kommentar zu (7) Bambusrohr von gestern

Ich danke dem Bambusrohr für die Antwort und auch den Impuls in Richtung der Damen.
Scheinbar jedoch wird hier zu früh zu denken gestoppt? Wenn wir weiter zurück schauen und die Zusammenhänge erkennen, frage ich mich, wie diese Damen schon 1918 oder sagen wir nach 1871 agieren konnten.
Fakt bleibt, dass das Deutsche Volk in Freiheit für bestimmte Kräfte eine Gefahr darstellte.
Und hier suche ich den Feind. Derjenige, der mir jedoch immer wieder vor die Nase gesetzt wird, den nehme ich genau aus dem Grund nicht mehr als Alleinschuldigen an. Auch wenn man bestimmte Dinge nicht sagen darf in diesem Land. Mit besten Wunsch und ohne falsche Wörter: ich wünsche ein erfolgreiches 2018 - uns allen ohne Kasner


19:23 | Leser-Kommentar zum Beitrag darüber
Das Agieren der beiden Damen spiegelt Verhaltensmuster und Störungen wieder, die von Generationen zu Generation vorgelebt und weiter gegeben werden. Angefangen hat das alles, als man(n) der Frau ihre Würde nahm und sie aus den Familien heraus gerissen hat zugunsten der Industrie, wo die Frauen seitdem ihren Mann stehen müssen, was sich nun rächt.

30.12.2017

11:42 l akif: DIE FEINDE SIND UNTER UNS

Nur drei Tage hat es gedauert bis sich nach der viehischen Zerschneidung und Zerstückelung einer deutschen 15-jährigen durch einen nur notdürftig als Mensch getarnten, unwerten Dreck in einem dm-Markt in Kandel in Rheinland-Pfalz die üblichen Verdächtigen von der grün-links versifften Lügenpresse und in derem Gefolge die Parasitenarmee staatsalimentierter Geschwätzwissenschaftler zum Relativierungsgegenschlag ausholten.

12:20 l Leser-Kommentar
Man schaue auf das Bild. Ich bin Betreuer beim Jungen-Hockey. Die Jungs sind so 14-15 Jahre alt. Also der Typ auf dem Bild bei Akif hat locker einen 2er als erste Zahl. Dh der ist locker 20zig plus X. Die Frage ist was wird hier wieder gespielt? Waren die Eltern des Mädchen wirklich so naiv und haben das nicht bemerkt? Sieht das bei den Ämtern niemand das hier kein Kind / Jugendlicher vor ihnen aftaucht? Die Polizei? Ergo: Es ist Krieg. Krieg gegen das Volk. Der Feind der Eliten sind die autochtonen europäischen und germanischen Völker. Die Deutschen sind hierbei so blöde (in großer Mehrheit) das sie sich das dritte mal den Beginn eines "Weltkrieges" unterjubeln lassen. Bevor mich jemand beschimpft. Die Deutschen als Mehrzahl sind seit dem 2.Weltkrieg so gehirngewaschen worden, daß sie sich nicht selbst befreien können. Das bedeutet bevor hier offener Straßenkampf in D ausbricht und der Teutone zurückschlägt wird die Messe gelesen sein.


10:19 l pi-news: Bürgermeister von Kandel ist beschämt – über Fremdenfeindlichkeit!

„MITTENDRIN“ war das prophetische Wahlkampfmotto des umtriebigen Bürgermeisters von Kandel, Volker Poß, SPD. Und nach der bestialischen Bluttat von Abdul Mobin D., dem wohl ältesten 15-Jährigen der Welt, steht nun auch der 55-jährige Poß im Mittelpunkt des medialen Geschehens – ähnlich wie sein Amtskollege Andreas Hollstein aus Altena vor exakt einem Monat.

10:49 l dazu passender Einzelfall - nz: Mann wollte Frau vor S-Bahn stoßen! TB

16:46 l dazu (un)passend - pe: Spendenaufruf von Kandels Verbandsbürgermeister Volker Poß: Aktion „Keiner soll einsam sein“ soll Flüchlingen zugute kommen

10:43 l Leser-Kommentare
(1) Eigentlich ist doch Nordkorea immer das Negativbeispiel, wenn es um Gehirnwäsche geht. Der Fall zeigt, daß der 1. Platz gehört uns.

(2) Ich bin auch beschämt! Ganz ehrlich - über einen derartig abartigen Bürgermeister!
Hier geht es schlicht nicht um Fremdenfeindlichkeit, sondern, ganz klar, um eine perfide Straftat, nämlich den Mord an einer jungen Frau im Alter von 18 Jahren. Und diese abscheuliche Tat wurde begangen von einem Menschen, der die Gastfreundschaft des ihn aufnehmenden Staates und auch seiner Gastfamilie aufs schändlichste mißbrauchte. Das hat aber auch nicht im Entferntesten etwas mit Fremdenfeindlichkeit zu tun, lieber Herr Bürgermeister! Ich schäme mich für Ihre Plattitüde. Es werden pauschal alle Menschen verurteilt die diesen Tatbestand auch nur ansprechen und nicht der menschenverachtende Mörder. Pfui Teufel, wie kann man nur so heruter gekommen sein, als Bürgermeister zudem?! Da hilft nur eins: Abwahl.

(3) at (1 und 2): Wenn man es genau nimmt, hat es mit Gastfreundschaft nichts zu tun. Es ist ein ausgeliefert sein in einer nicht selbst herbei geführten Situation, durch aufgetwungene Einwanderer um nicht zu sagen Invasoren.

(4) Sind die wirklich alle sooooo mitfühlend und von übermenschlicher Moral beseelt oder aber steckt da eventuell etwas ganz anderes dahinter? Etwas, was mit Politik geschweige denn vorgetäuschter Menschlichkeit nicht im Geringsten was zu tun hat, sonder eher mit der menschlichen Psyche? Letzteres ist der Fall und das ist schnell erklärt: nahezu alle Politiker in der Regierung und Bürgermeister in den Gemeinden haben den emotionalen und geistigen Entwicklungsstand eines trotzigen Kleinkindes. Ob nun Konfettiregen, hätte-hätte Fahrradkette-Steinbrück, eine Pipi-Langstrumpf Lieder singende Nahles oder dieses ewige kindliche Lobbuhlen „wir haben unsere Hausaufgaben gemacht“, Hauptsache Kinder an die Macht. Von daher sprach Herr Breunig auch vom Takatuka-Land, in dem alles Kopf steht. Ein Kind hat automatisch Angst, wenn es in die Welt hinaus muss, wo es Erwachsenen begegnet und gegen sie auch bestehen muss. Wenn man nun Angst vor etwas hat, dann neigt man dazu, sich genau dem zu unterwerfen, wovor man eigentlich Angst hat. Will heißen, man schleimt sich beim Ursprung der Angst ein in der Hoffnung, verschont zu werden. Genannt auch Unterwürfigkeit (Stichwort Köter). Und wer sich unterwirft, der wird tot gebissen. Schließlich riechen Hunde Angst. Durch diese Brille gesehen bekommt die Begeisterung der Grünen und Roten für ihre Goldstücke eine ganz andere Bedeutung. Der Bürgermeister von Kandel sowie Claudia Roth alias Fatima sind DAS Paradebeispiel schlechthin. Vor lauter angsterfülltem Empfinden scheint es für sie keinen anderen Ausweg zu geben als den des Paranoiden und Devoten. Daher wohnen die links-grünen auch alle in ethnisch weißen Gegenden und schicke ihr Kinder auf Privatschulen ohne Ausländeranteil. Hoffnung besteht lediglich nur noch bei den renitenten Sachsen, den sturen Bayern und den ‚beflügelten‘ Österreichern. Der Rest scheint hoffnungslos verloren zu sein. Weil es so unglaublich ist hier noch einmal die singende Nahles (Schutzbrille!!!) im Bundestag: https://www.youtube.com/watch?v=8-s6IX4SwXg

(5) Erstaunlich wie empathiefrei diese Politiker sind. Klar, es betrifft ja nicht ihr eigenes Kind. Aber eines Tages, das Pendel wird wieder zurück schwenken, werden sich diese Sozen und Marxisten vor dem Volk verantworten und zur Rechenschaft gezogen werden. Ich denke dass die Wut der Menschen nicht anders als in den frühen dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts in Sachen Verfolgung von Sozen über die Stränge schlagen wird. Die Wut und der Hass wird noch etwas kochen bis ein Ereignis den Ausschlag gibt dass die Stimmung im Volk vollends umkippt und jeden gegen die Despoten in der Regierung mit zieht. Dann haben wir wieder
Verhältnisse dass Sozen mit ihren Familien als Verräter durch die Straßen gejagt, gelyncht und geschändet werden. Die Menschen heute ticken nicht viel anders als vor hundert Jahren, sie sind nur egoistischer geworden und reagieren erst dann wenn es sie selber trifft. Jeder sollte sich Gedanken darüber machen wer schlimmer ist: der Verantwortliche an der Macht der das Vertrauen seiner Wähler mißbraucht und Mörder ins Land schleust und diese schützt, Taten beschwichtigt,
oder der Mörder selbst?

(6) Ich werde ja schon als irre angesehen, was nicht nur mit meinem Hintergrund zu tun hat. Denn ich glaube daran, dass ein Krieg kommt, der die bisherigen beide in den Schatten stellen wird. Und mit „bisherigen“ denke ich weit zurück. Zudem glaube ich an weltweite Verschwörungen und dass diese Verschwörungen unser tägliches Leben beeinflussen.
Da sehe ich aber wohl den Wald vor lauter Bäumen nicht, wenn ich mir Meldungen wie die oben so durchlese? Denn seit 2015 sind wir im Krieg mit täglichen Todesopfern. Oder wie viele der Deutschen müssen denn hopps gehen, damit wir von einem Krieg sprechen? Und ich sehe eine ganz klare Verschwörung: das Regime hat sich mit den Medien und den Gerichten und den ausführenden Gewalten namens Polizei oder Ämtern gegen die Deutschen verschworen.
Dass unser Volk systematisch vernichtet wird, ein Völkermord stattfindet, indem man die Kultur, die Sprache, die Sitte und Moral, Rechtsverständnis und auch den Glauben vernichtet, muss ich ja nicht sagen.Kurzum: wir sind schon lange im Krieg. nur wollen wir diese schreckliche Wahrheit nicht sehen.

(7) Bambusrohr zu (6): Volkommen richtig erkannt wohin das Schiff steuert. Nur wer führt denn Krieg gegen uns? DAS ist die Frage. Es heißt ja immer die Merkel sei an der ganzen Misere die Hauptverantwortliche…Merkel hier, Merkel da. Die Merkel hat doch überhaupt nichts zu sagen und wirkt eher wie eine Getriebene, der jemand im Nacken sitzt und sie vor sich her treibt wie eine Sau durchs Dorf. Anders ist Merkel ihr jahrelanger, schleichender Sinneswandel in Sachen Zuwanderung und bei anderen politischen Themen nicht zu erklären. Nun liest man oft von Soros und seinen NGO´s, der US-Regierung (CIA, NSA…) und dergleichen, die die Merkel befehligen sollen. Meines Erachtens alles falsch. Die Lösung liegt viel näher. Die gesamte deutsche Medienlandschaft wird regiert von zwei Unternehmen, Axel-Springer und Bertelsmann (ehemals auch Grunar+Jahr). Wenn beide Häuser die Merkel loswerden wollen, benötigen sie keine 24h dafür. Wer weiß, was deren Journalisten eventuell über die Merkel heraus gefunden haben und gnädig zurückhalten?! Die Merkel will nur eines: an der Macht bleiben um jeden Preis (wohl auch zum Selbstschutz). Die unzähligen Stiftungen und Kuratorien der beiden Verlagshäuser stehen denen von Soros in nichts nach und daher ist es auch nicht verwunderlich, dass Joachim Sauer (alias first ‚Lady‘) auf deren Gehaltsliste steht (als Kurator) und darüber hinaus treten nach außen Elfriede Springer und die Angelika Kastner medienwirksam als Freundinnen auf. Zu beiden Verlagshäuser sei angemerkt: Es hält sich hartnäckig die Überlieferung (u.a. durch Volker Pispers, der Tagesspiegel), dass beide Verlagshäuser (Familienunternehmen) einst Kindermädchen beschäftigten, die wiederum der Verlegergattin den Ehemann ausspannten und sich fortan an die Spitze des jeweiligen Unternehmens durchbissen. Es gab mal Zeiten, da war Ehebruch kein Volkssport sondern wurde hart geahndet und bestraft. So war die ursprüngliche Motivation der beiden ‚schwarzen Witwen‘‘ Elfriede Springer und Liz Mohn wohl das Zerstören einer Familie (aus Neid) gepaart mit Machthunger. Mit einhergehender Macht wurde dieser perfide Plan (Werkzeug Emanzipation) medienwirksam auf die ganze Republik ausgeweitet. Sämtliche Frauenzeitschriften wurden von besagten und betagten Damen gegründet. Diese beiden ‚Damen‘ sind diejenigen, die die Merkel wie die Sau durchs Dorf treiben und wenn sie nun die Merkel ‚totschreiben‘ dient das lediglich dem Zweck, die Sau abzulösen und durch eine andere zu ersetzen. Die Politik dient vor dem Hintergrund betrachtet eher als Schlachtfeld zur Ablenkung im Stile Hollywoods. Es ist also nicht die Mutti in erster Linie, die uns an der Nase herumführt, sondern zwei psychisch kranke und vom Irrsinn zerfressene Omis, unterstützt von einem nicht-handelnden Bundesgeneralstaatsanwalt, der ja wiederum von der Politik (Merkel) ernannt wird. So schließt sich der Kreis. Ich wette der Drehhofer hatte einst ganz speziell diese beiden Verlagsdamen gemeint, als er sagte, es entscheiden die, die nicht gewählt wurden. Von daher ist es auch völlig unerheblich, ob die BRD nun eine Regierung vorweisen kann oder nicht. Solange im deutschen Medienkartell und seinen angeschlossenen Stiftungen und Kuratorien die beiden Irrgeister ihr Unwesen treiben und der Michel weiterhin seine Butter aufs Brot bekommt und am Wochenende weiterhin bespasst wird bleibt sowieso alles alternativlos beim Alten. Volker Pispers explizit zu dem Thema Springer/Bertelsmann:
https://www.youtube.com/watch?v=dvi0Zbl2sbQ


08:40 | Focus: Warum jetzt auch EU-Hoffnungsträger Macron die Flüchtlingspolitik verschärft

Der französische Präsident Emmanuel Macron setzt auf einen härteren Kurs in der Migrationspolitik. Das gilt besonders für straffällig gewordene Asylbewerber und Ausländer.
Bereits im Oktober hatte Macron angekündigt, künftig „unerbittlich“ zu sein. Er sagte: „Alle Ausländer in einer illegalen Situation, die eine wie auch immer geartete Straftat begehen, werden abgeschoben.“ Aktuell gibt es laut der Zeitung „Le Monde“ eine Anweisung an alle Präfekturen, abgelehnte Asylbewerber schnell abzuschieben. Außerdem will die Regierung in Paris wissen, wie viele und welche Menschen in den Notunterkünften leben.

08:03 | Focus:  CSU-Politiker fordern Altersnachweis für Flüchtlinge – doch das ist unmöglich, sagen Ärzte

Nach der tödlichen Messerattacke auf ein 15-jähriges Mädchen in Kandel in Rheinland-Pfalz sind Zweifel am Alter des Tatverdächtigen laut geworden. Nach Behördenangaben ist der Verdächtige ein ebenfalls 15-Jähriger, ein Flüchtling aus Afghanistan. Fragen zur Altersbestimmung in diesem Fall könne nur die Staatsanwaltschaft beantworten, teilte am Freitag das Integrationsministerium in Mainz mit.

10:47 l Leser-Kommentare
(1) Ich habe mittlerweile ein sehr schlechtes Gefühl, weil die Medien beratunsgresistent sind bzw. ihren Schuh durchziehen. Stand jetzt ist es derzeit für einen Menschen unmöglich zu fliegen (ohne technische Hilfsmittel) oder ohne zu schlafen von Hamburg nach Sydney zu schwimmen. Es ist jedoch nicht unmöglich das Alter eines Menschen plus minus 2 Jahre zu bestimmen. Genau das wurde ja bei dem Mordfall Maria Ladenburger in Freiburg an dem mordenden Goldstück vorgeführt. So wie Bäume Jahresringe im Wachstum bilden so bilden Menschen diese Wachstumsringe an den Eckzähnen im Gebiss. Quelle u.a. hier: http://www.badische-zeitung.de/freiburg/altersgutachterin-hussein-k-ist-mindestens-22-jahre-alt--144652973.html

Man will verarscht werden bzw. diese Flüchtlinge sind Neusiedler von der UNO geschickt. Sind die erstmal hier wird man die nie wieder los.

Sind Sie sicher, dass die Medien "ihren Schuh" durchziehen und nicht "den Schuh" irgendeiner anderen Interessengruppe? TB

(2) at grünen TB-Kommentar
Hallo TB, das ist eine Henne-Ei-Frage mit dem Schuh der Medien. Eine Analogie. Bisher habe ich keinen Bilder, Fotos, Filme gesehen in der Hitler die Juden persönlich in die Gaskammer gebracht hat. Somit müssen das die niederen Ränge als ausführendes Organ gemacht haben. In welchem Auftrag oder wer hier den Befehl gegeben hat interessiert nicht. Wenn ich Herausgeber einer Zeitung bin, dann entscheide ich was gedruckt wird und nicht die Merkel. Das die Medien hier Steigbügelhalter des Systems NWO, Stasi 2.0, DDR 3.0, Faschismus 4.0 sind ist offensichtlich - aber wer hat den Befehl gegeben? Wer druckt dieses Interview dieses deperten Bürgermeisters von Kandel ab? Kandel war mich immer der Ort in der mein Vater nach dem Krieg seine Lehre gemacht hat. Heute (nach Weihnachten 2017) ist Kandel für mich der Inbegriff der Autorassisten und der Deutschenhasser - bei so einem gehirngewaschenen Bürgermeister.

 

29.12.2017

07:14 | SZ: CSU: Grenzkontrollen müssen bleiben

Die CSU will sich bei ihrer Winterklausur für eine härtere Flüchtlingspolitik und einen strikteren Schutz der Grenzen aussprechen. Erst wenn Brüssel "klar belegt", dass die EU-Außengrenze sicher ist, sollen die nationalen Kontrollen wieder entfallen, fordern die Abgeordneten. Auch europapolitisch gehen sie auf Konfrontation zur SPD. Das dürfte die Sondierungsgespräche, die direkt nach der Klausur beginnen, belasten.

08:42 | zu den Grenzkontrollen passend - truth24: Jordanisches TV diskutiert offen Deutschlands Unterwerfung unter den Islam! TB

28.12.2017

17:14 | schlüsselkindblog: Seit mehr als 20 Jahren errichtet Muslim-Bruderschaft Netzwerk in Europa

Seit ihrer Gründung im Jahre 1928 beeinflusst die Muslim-Bruderschaft (Hizb al-Ikhwan al-Muslimun) gezielt das politische, aber ganz besonders auch das gesellschaftliche Leben des Nahen Ostens. Ihr Motto lauet: „Allah ist unser Ziel. Der Prophet ist unser Führer. Der Koran ist unser Gesetz. Jihad ist unser Weg. Auf dem Weg Allahs zu sterben ist unsere größte Hoffnung.“ Ihr Weg führt sie seit langer Zeit auch in die vom Überfluss und der von links-indoktrinierter Dekadenz, zerfressenen europäischen Gesellschaften [1]

Vor den Augen Europas Politiker! TB

08:35 | dailyfranz: Viele Fragen bleiben offen

Nach den Weihnachtsfeiertagen ging der Bericht fast wie eine Jubelmeldung durch die Medien: Im Jahr 2017 seien in Österreich "nur" mehr 19.000 Asylanträge eingebracht worden. Im Jahre 2016 waren es noch über 40.000 Anträge. Die meisten der heurigen Asylwerber kommen aus Syrien (etwa 10.000) und Afghanistan (über 3000). Die Syrer haben nach wie vor die besten Chancen auf Asyl, 90% von ihnen dürfen bleiben. Von den Afghanen sind es immerhin 50%.

27.12.2017

09:38 | unbestechlichen: Geldregen auf Steuerkosten: So will Sigmar Gabriel Gemeinden zur Aufnahme von Flüchtlingen bewegen

Diese doppelte Zuwendung vom Bund werde die Akzeptanz in der Bevölkerung erhöhen, so Vizekanzler Gabriel. „So können wir auch verhindern, dass bei den Bürgern der Eindruck entsteht: Für die Flüchtlinge wird alles getan, für uns nichts.“ Die Kommunen dürften nicht vor der Entscheidung stehen, ob sie Flüchtlinge integrieren oder ihr Schwimmbad sanieren. Der Bund müsse ihnen die Möglichkeit geben, beides zu tun, so Außenminister Gabriel.

Zu gern würd ich wissen, was die Politiker alles bekommen, wenn sie schon solche Geschenke zur Zwangsansiedelung machen! Nächstenliebe kann es doch unmöglich sein, was Menschen wie den Gabriel derart bewegt. Das bezweifle ich mit Nachdruck! TB

11:06 | Leser-Kommentar zum "geldgebenden Erzengel"
Es ist immer wieder verwunderlich, wie strohdumme Sozialdemokraten es in die Schlagzeilen bringen. Die Aufwendungen für Asylanten, Flüchtlingen, Schutzbedürftige liegen bei 50Mrd/p.A. Darauf sollen nochmal 50 Mrd draufgelegt werden? Woher nimmt er das Geld? Der Norden meiner Stadt ist schon mit Flüchtlingen überfrachtet. Sie wird keine außerordentliche Zahl von Migranten aufnehmen, egal welches Zückerchen sie dafür bekommt.
Diese dämlichen Vorschläge überstehen schon das leiseste Nachdenken nicht.

14:00 | Weiterer Leser-Kommentar
Letztendlich werden Gabriel, genauso wie Schulz, Merkel, Steinmeier & Co. diese Krisenzeit nicht überleben können. Solche Vorstellungen wie von Gabriel führen jedem der eine mittlere Intelligenz vorzeigen kann und nicht vom Staat lebt die Abgehobenheit und Arroganz der politischen Klasse vor Augen und machen wütend. Ich denke, das ähnliche und viel schlimmere Sachen tagtäglich gemacht werden. Während der Normalbürger nicht mehr sicher ist und seine Kinder in den Schulen wegen den vielen Ausländern nichts mehr lernen, schickt die abgehobene politische Klasse ihre Kinder auf Privatschulen und wohnen in ausländerfreien bevorzugten Wohngegenden. Es läuft langsam aber sicher auf eine Revolution oder Aufstand hinaus. Vielleicht auch inspiriert aus einem unserer Nachbarländer wie Frankreich. 


08:41 | burningplattform: AUSTRIANS Kick Mooslim Ass!!!

Let’s see; seize their phones, take their money, and don’t give them benefits. Hmmmm … I approve!!! Maybe Trump should take a golf trip to Vienna? Most people go their entire lives without ever meeting or interacting with an Austrian. There are so few of them. Do you know one? If so, let me know if they’re as awesome as this new leader (pictured below).

Langsam spricht sich herum, dass wir nicht nur Bergvolk sind sondern auch zu "coolen Socken" mutieren, die auch Demokratie langsam begreifen. Bleibt nur zu hoffen, dass Kurz das hält, was er verspricht! Mit österreichischen Polit-Hoffnungsträgern ist das ja immer so eine Sache! TB


08:39
 | YT: Islam diskutiert im Fernsehen wie Europa nach Machtübernahme regiert werden soll

In den muslimischen Ländern wird ganz offen darüber duskutiert, wie nach der Machtübernahme und die damit verbundene Islamsierung , Europa von den Muslimen regiert werden soll. Angela Merkel treibt gegen jeglichen Widerstand und auch nationale Gesetze und EU-Verträge die Islamisierung seit ihrer Einladung an die muslimische Dritte Welt im September 2015 voran.

26.12.2017

16:46 | ET: Kramp-Karrenbauer: „Jemand, der seine Identität verschleiert, muss mit harten Konsequenzen rechnen“

Saarlands Ministerpräsidentin fordert einen härteren Umgang mit Asylbewerbern, die Behörden mit ihrer Identität täuschen. Auch soll das Alter von minderjährigen Asylbewerbern besser überprüft werden. Der Staat muss bei der Feststellung von Identitäten konsequenter handeln, fordert die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU). „Jemand, der seine Identität verschleiert oder Papiere vernichtet hat, muss mit harten Konsequenzen rechnen“, sagte sie im Interview mit der „Welt“.

Super endlich ... und die Schuldigen werden nach deutscher Methode "abgeschobenbleibenda" TS

09:02 | ET:  Scheele: Geduldete Flüchtlinge fürs Arbeitsleben fit machen

Streng genommen hätten manche Flüchtlinge Deutschland längst verlassen müssen - verschiedene Gründe ermöglichen ihnen bis auf weiteres ein Leben als Geduldete. Inzwischen sind es Zehntausende. Für die Bundesagentur Zeit, über eine bessere Förderung nachzudenken.

25.12.2017

16:47 | Focus: 600.000 Flüchtlinge leben von Hartz IV - nun schlagen die Kommunen Alarm

 Die Kommunen haben vor einem Scheitern der Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt gewarnt. In Deutschland hätten Mitte 2017 fast 600.000 Flüchtlinge die Grundsicherung Hartz IV bezogen.

Das sagte der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Das sei gegenüber 2016 ein Anstieg von mehr als 250.000 Menschen. Dagegen seien weniger als 200.000 Flüchtlinge zur Jahresmitte einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgegangen.

Schaden wenn die neuen Lohnsklaven nicht gleich so wollen. TS

12:25 | daliyfranz: Ja zum Quartier - aber nicht hier

In Österreich und Deutschland gibt es hunderttausende Migranten, deren Asylantragsverfahren negativ ausgegangen ist. Sie alle haben kein Bleiberecht erhalten und auch keinerlei juristischen Anspruch mehr darauf. Und doch bleiben die meisten dieser Leute unbefristet in unseren Ländern, weil die Rückführungen und Abschiebungen mehr schlecht als recht funktionieren.

23.12.2017

17:30 | ET: Richtungsweisendes Urteil: Familiennachzug jetzt auch bei subsidiärem Schutz möglich

Ein richtungsweisendes Urteil zum Familiennachzug von minderjährigen Flüchtlingen ist am Freitag überraschend rechtskräftig geworden, weil das Auswärtige Amt eine bereits eingereichte Berufung zurückgezogen hat.

18:25 | Eri Wahn:
Wieder einmal ein Beispiel wie der hl. George die Geschicke auch in diesem, unserem Land zu unserer aller Wohle lenkt. Wie kann ein minderjähriger Syrer (wurde das überhaupt überprüft ?) hier und seine Familie in Syrien eine solche Klage erfolgreich durchziehen? Da hilft nur ein Stoßgebet zum heiligen George, der dann seine Gutmenschen-Vereine mobilisiert. Laut SZ hat ein Verein namens "Jumen" die Klage "begleitet" (auch finanziert?). Schaut man im Impressum dieses Vereins nach, findet man die Postanschrift eines andere Vereins namens "Civil Liberties Union for Europe e.V.", der über sich selbst schreibt: "... we are grateful for the support of the Open Society Foundations’ European Civil Liberties Project ..." Über die Open Society Foundation brauchen wir uns dann wohl nicht mehr zu unterhalten! Liegt hier möglicherweise auch der Grund, warum das Außenministerium die Berufungsklage in der nächsten Instanz „plötzlich“ zurückgezogen hat. Möglicherweise hat jemand bei Siggi Popp angerufen, um ihm klarzumachen, daß er noch nicht einmal als wandelnder halber Magen Karriere machen kann, wenn …

17:15 | Krone: Erstmals Flüchtlinge direkt nach Italien geflogen

Aus dem nordafrikanischen Krisenstaat Libyen sind erstmals Flüchtlinge nach Italien geflogen worden. 162 Flüchtlinge aus Äthiopien, Eritrea, Somalia und dem Jemen wurden am Freitag mit einer Militärmaschine nach Italien gebracht. Italiens Innenminister Marco Minniti sprach von einem "historischen Tag": "Erstmals wurde ein humanitärer Korridor von Libyen nach Europa eröffnet. Das ist ein Anfang."

.... Oh es ist ein Anfang.... von was ist nur die Frage. TS

07:00 | FAZ: Gabriel will Kommunen für Aufnahme von Flüchtlingen extra belohnen

Damit Bürger nicht mehr das Gefühl haben, für sie sei kein Geld da, für Flüchtlinge aber schon, schlägt Sigmar Gabriel eine Lösung vor, die recht einfach klingt. Außerdem vergleicht er Deutschland mit dem Amerika des 19. Jahrhunderts.

Gegenvorschlag, damit die Politker nicht das Gefühl bekommen, die Bürger sind nicht mehr erreichbar, werden eigene Politker ....  Was nun das Amerika der 1. Jahrhnderts betrifft .... leise sagt die Redaktion ..... "Alkohol ist keine Lösung! Geh in die Behandlung". TS

22.12.2017

19:21 | hagengrell: Bunte Kämpfer der Vielfalt (Song) - Official Music Video

19:16 | achgut: Michael Wolffsohn über den Judenhass-Import-Weltmeister

Als in deutschen Städten auf Demonstrationen unter Allahu-akbar-Rufen Davidsterne brannten und Parolen voller Judenhass skandiert wurden, hat es zwei Tage gedauert, bis Politiker sich dazu äußerten und die Medien berichteten. Der aggressive Antisemitimus bestimmter muslimischer Zuwanderer ist vielen Redaktionen einfach ein zu heikles Thema.

11:57 | focus: Jedes 22. Dokument beanstandet: Zahl der gefälschten Pässe im Asylverfahren steigt

Im vergangenen Jahr waren es 2,6 Prozent gewesen: Knapp 12.800 von mehr als 491.000 geprüften Papieren wurden damals als ge- oder verfälscht eingestuft. Zunächst hatte die „Passauer Neue Presse“ (Freitag) darüber berichtet. Rund 5370 Dokumente seien in den ersten drei Quartalen des laufenden Jahres als nicht abschließend bewertbar eingestuft worden, hieß es weiter. Dabei handelt es sich um Papiere, bei denen die Echtheit nicht zweifelsfrei festgestellt werden kann - etwa wegen fehlenden Vergleichsmaterials oder des schlechten Zustands des Dokuments.

21.12.2017

12:32 | Geolitico: Ungarn votieren gegen Flüchtlinge

Victor Orbán hatte eine Kampagne gegen George Soros veranlasst. In der Folge sprachen sich die Ungarn mit großer Mehrheit gegen die EU- Flüchtlingspolitik aus.

Wir hatten kürzlich über die nationale Konsultation zum Soros-Plan in Ungarn berichtet, bei der 2,3 Millionen ausgefüllte Fragebögen an die Regierung gesendet worden waren. Bisher war jedoch noch nicht klar, wie abgestimmt worden ist. Nun hat die älteste Nachrichtenagentur der Welt, die bereits 1880 gegründete ungarische MTI erste Ergebnisse in die Welt gesendet.

Dies ist sicher nicht die Art der Demokratie die von Brüssel gerne gesehen wird, was versteht der "kleine Mann" schon vom Großen und Ganzen. Er muss nur damit leben. Machen wir doch diese Befragung in Österreich und vor allem in Deutschland!  TS

10:02 | gmx.net:  Autohaus rät syrischem Bewerber zur Rückkehr: "Der Krieg ist vorbei"

Salim F. wollte in Deutschland alles richtig machen: Seine Bewerbung bei einem Autohaus ließ der Syrer amtlich prüfen, bevor er sie abschickte und hoffnungsvoll auf eine Antwort wartete. Die Antwort kam. Und mit ihr der Rassismus-Vorwurf.

Leserinnen Kommentar:
Da hat bestimmt jemand aus dem Autohaus die Tagesenergien mit alexander und jo geschaut. Wie sagt alexander doch immer: "Es ist die Zeit Farbe zu bekennen. Ganz bald wird sich die Spreu vom Weizen trennen". Mehr davon, bitte!

09:41 | Focus:  Flüchtlinge protestieren: "Welt soll erfahren, wie wir behandelt werden"

Bis zu 175 Flüchtlinge aus Sierra Leone haben am Mittwoch in Deggendorf gegen die Umstände ihrer Unterbringung demonstriert. Dem bayerischen Flüchtlingsrat zufolge kritisieren die Menschen unter anderem die Ablehnung ihrer Asylanträge.

... die ganze Welt soll es erfahren.... die ganze Welt!!! TS

08:08 | journalistenwatch:  BKA-Statistik: 700.000 Straftaten durch Flüchtlinge

Und bei dieser Zahl handelt es sich lediglich um die staatlich eingeräumten Straftaten durch Flüchtlinge. Selbst der Titel der BKA-Studie, »Kriminalität im Kontext von Zuwanderung«, ist jedoch bereits irreführend und falsch, denn er verwendet den Begriff Zuwanderer für Asylbewerber. Wobei nach allgemeinem Duktus Zuwanderer keine Asylsuchenden sind, sondern Migranten, die zum Arbeiten nach Deutschland einreisen. Aber wenden wir uns den eingeräumten Fakten zu.

07:13 | FAZ: Weniger ausreisepflichtige Ausländer verlassen Deutschland freiwillig

Statt mehr ausreisepflichtige Ausländer zur Rückkehr zu bewegen, hat die Zahl der Freiwilligen sich 2017 offenbar fast halbiert. Auch wurden nicht mehr Menschen abgeschoben. Die Bundesregierung hat laut einem Bericht der „Welt“ ihr Ziel verfehlt, in diesem Jahr deutlich mehr ausreisepflichtige Migranten in ihre Heimatländer zurückzubringen. Die freiwilligen Ausreisen haben sich bis Ende November 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nahezu halbiert. Wie das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) der Zeitung mitteilte, wurden 27.903 finanziell geförderte freiwillige Ausreisen bewilligt. Im Vorjahreszeitraum waren es mit 50.759 noch fast doppelt so viele.

20.12.2017

17:33 l jouwatch: Weihnachten 2017: „Mer bewache dä Dom en Kölle“

Nie sind die Kirchen voller als an Weihnachten. Denn in die Christmesse drängen auch jene auf die Kirchenbank, die sonst nicht so regelmäßig in den Gotteshäusern vorbeischauen.

16:03 l jouwatch: Flüchtlingsströme – Die Karte der Wahrheit

Mit einer interaktiven Karte, veranschaulicht das finnische Projekt Lucify die größte Völkerwanderung der Gegenwart Richtung Europa. Die Daten für die Grafik beruhen auf den Zahlen des UNHCR und umfassen den Zeitraum seit 2012.

Interaktiv, informativ - unbedingt anschauen! TB

16:43 l Leser-Kommentar
Ja, wirklich beeindruckend! Und zugleich deckten sich die Flüchtlingsströme mit meiner nächtlichen Beobachtung der allgemeinen Flugbewegungen von ca. 02³° Uhr bis etwa 4°° Uhr, vermutlich auch noch länger, aber da bin ich meist nicht on. Diese sind fast identisch mit den Flüchtlingsbewegungen des UNHCR und sind einsehbar auf Flightradar24.com- Einfach die Maske soweit aufziehen bis man Europa und Afrika in der Übersicht hat. Das bedeutet, dass die Asylsuchenden tatsächlich mit dem Flieger in ihren Ländern abgeholt werden. Das ist wie eine Autobahn in der Luft, besonders über der Türkei und ich nehme nicht an, dass das alles Fracht- oder Postflieger sind.

13:21 l geolitico:  Grüner für „ungeschminkte Wahrheit“

Wir erleben hier am Bahnhof Tag für Tag, wie unser Rechtsstaat vorgeführt wird. Wie am helllichten Tag Drogengeschäfte abgewickelt werden, die keiner ahndet. Wie Drohungen und Beleidigungen ausgesprochen werden, die keinen zu interessieren scheinen. Wie wir hart arbeiten, um das Geld zu erwirtschaften, mit denen sich solche Subjekte dann auf unsere Kosten die Dröhnung geben.“

Grünen-Dämmerung! TB

06:28 | Focus: Nachwirkung des Flüchtlingsherbsts: 2018 kommt Mammut-Aufgabe auf Asyl-Behörde zu

2015 kamen so viele Flüchtlinge wie noch nie zuvor nach Deutschland. Viele hunderttausend von ihnen stellten einen Asylantrag. Vor allem für das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) war das eine große Herausforderung.

19.12.2017

19:15 | ET: Bamf überprüfte seit September schon 5.000 Handys von Migranten

Seit September las das Migrationsamt bereits 5.000 Handys und andere Datenträger von Flüchtlingen aus, um deren Identität überprüfen zu können.


17:13 | MMB:  Wie andere Länder auf illegale Übertretung ihrer Grenzen reagieren

Nicht jeder meiner Artikel ist lang. Dies ist der kürzeste meiner bislang fast 5.000 Artikel. Das Bild sagt alles, was es zu sagen gibt.

 

15:58 l staatsstreich: Konvergenz der Millenarismen? Das Islamisierungskomplott V & VI

W. Eggert hat die Folgen 5 und 6 seiner “Vorlesungsreihe” über die Islamisierung Europas in den Endzeiterwartungen moslemischer und jüdischer “Sekten” vorgelegt. Es wirkt wie eine Antwort auf meinen Verdacht, dass rund um den Jerusalemer Tempelberg eine “Konkurrenz der Eschatologien” (besser: Millenarismen) stattfindet. Diese besagt, dass einschlägige muslimische und jüdische Planungen einander nicht widersprechen, sondern sich ergänzen – (auch) zum Schaden “ungläubiger” europäischer Völker.

12:46 | pp: Bozen: Christbaum entfernt, „um Gefühle von Muslimen nicht zu verletzen“ 

Nach Berichten italienischer und österreichischer Medien wurde ein Weihnachtsbaum aus einem Gemeindehaus der norditalienischen Stadt Bozen vor dem Besuch einer muslimischen Delegation in der Stadt entfernt. Die Begründung: „Der Weihnachtsbaum könnte die Gefühle der Muslime verletzen oder sie beleidigen.“

12:39 | contra: Migrantenflut: Französische Bürgermeister bitten Macron um Hilfe 

Die Bürgermeister von sieben französischen Großstädten schrieben gemeinsam einen offenen Brief, in dem sie die Regierung um Hilfe bitten. Sie werden von Migranten geradezu überrannt.

Der Aufstand beginnt aber ich fürchte sie bitten den Falschen um Hilfe. P

08:48 | dieunbestechlichen:  Deutschland 2017: Mehr Asylanträge als in allen anderen 27 EU-Ländern zusammen

Kurz vor dem Jahreswechsel verkauft die Politik Sie hinsichtlich der massenhaften Zuwanderung regelrecht für „dumm“! Gestern und heute kursieren in den Mainstream-Medien folgende Meldungen:
Die Bundesregierung rechnet mit weniger als 200.000 neuen Migranten in Deutschland in diesem Jahr. „Ende November waren wir knapp bei 173.000. Ich rechne für das ganze Jahr mit einer Zahl von unter 200.000 Migranten“, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) der „Bild am Sonntag“.

Die Polizei überfordert, die Justiz überfordert und die Politik .... abwesend .... TS

17:01 | Der Indianer:
Immer dabei nachhaltig denken. 199.000 Tsd mal 5 + Familiennachzug + Kinderkriegen + dem was schon hier ist. Ergibt ? Nicht mit drin, die welche illegal über die Grenze gehen und event. neuer Sturm weil naher Osten immer unstabiler wird o.ä. Kann auch Afrika sein. Dann haben wir 2018 das Potenzial von 400 Tsd + XXX. Da kommt Weihnachtsfreude auf ?

 

08:22 | ET: Zentralrat der Muslime: Die meisten muslimischen Migranten bleiben nicht in Deutschland

ZdM-Vorsitzender Mazyek rechnet damit, dass die Mehrheit der nach Deutschland gekommenen Migranten nicht auf Dauer bleiben wird. Zudem sagt er, die Muslimen, die gekommen seien, seien vielleicht maximal 30 Prozent religiös. Der Vorsitzende des Zentralrates der Muslime (ZdM), Aiman Mazyek, rechnet damit, dass die Mehrheit der nach Deutschland gekommenen Migranten nicht auf Dauer bleiben wird.

Richtig ein paar haben sich quasi in Luft aufgelöst. Ein paar hatten einen unnatürlichen Abgang und der Rest .....? Wartet auf die Weihnachtsfestspiele. TS

18.12.2017

16:59 | Welt: Wen genau meint de Maizière mit „unter 200.000 Migranten“?

Bundesinnenminister Thomas de Maizière rechnet 2017 mit „unter 200.000 Migranten“. Aber heißt das, dass die „Obergrenze“ dieses Jahr nicht gerissen wird? Ein Wegweiser durch das Begriffs-Wirrwarr.

Situationselastische Statistik. TS

16:36 | Welt: Flüchtlinge werden aus Afrika direkt nach Frankreich gebracht

Erstmals sind im Rahmen einer neuen europäischen Flüchtlingsinitiative Asylsuchende aus Afrika direkt nach Frankreich gebracht worden. 19 Sudanesen, unter ihnen elf Kinder, kamen am Montag in einem Kloster im Elsass unter und sollen innerhalb von vier Monaten in permanente Unterkünfte ziehen, wie aus dem Innenministerium verlautete.

Schön wenn man so sein Gewissen beruhigt .... wieviele französiche Unternehmen zerstören die Lebensgrundlage vieler Afrikaner, wieviele französiche Waffen wurden nach Afrika geliefert? TS

16:24 | ET: Münchner Sozialreferat: Mitarbeiter dürfen nicht mehr ohne Security in Unterkünfte – SPD-Stadtrat interveniert beim Amt

Das Sozialreferat der Stadt München ordnete bereits an, dass seine Sozialarbeiter/innen und Erzieher/innen aus Sicherheitsgründen nicht mehr ohne Security-Begleitung in Asylunterkünfte gehen dürfen. Ein SPD-Stadtrat fand das zu krass. Die Anordnung wurde daraufhin aufgeweicht.

Für Senioren gibt es "Essen auf Räder" für diese Dienstleistung habe ich momentan keine Bezeichnung.......  TS

17.12.2017

17:00 | jouwatch: Wird „dieses Land von Idioten regiert“?

„Radio Eriwan“ hätte die Frage wie folgt beantwortet: „Im Prinzip ja, in der Regel nein.“ Seit Herbst 2015 müssen sich Merkel & Co. so Einiges an hart erarbeiteter Kritik gefallen lassen, da waren die Briten, bevor sie wegen dieser Politik den Brexit wagten, zunächst noch zurückhal-tend, wenn sie die Schleuser-Gang als „the Hippie Gouvernment“ bezeichneten.

17:04 | dazu passender Beweis - jouwatch: Deutschland, Weihnachten 2017: „Flüchtlinge“ bekommen warme Wohnungen, Obdachlose müssen Strafe bezahlen! TB

Kommentar
Diese Frage kann man nur mit ja beantworten. Wer seinen Garten nicht mit einem Zaun schützt und die Tür weit offen stehen lässt, hat nicht einmal einen gesunden Menschenverstand. Denn dieser sagt jedem, schütze dich vor Eindringlingen, Dieben, Vergewaltigern und Mördern und lass sie nicht in dein Leben, um dich selbst, deine Kinder und dein Hab und Gut zu schützen. Leider haben immer die Idioten die Macht und können uns in ein Leben ihrer debilen rechtlosen Vorstellungen zwingen.

19:29  Der Musikant
..also...das sind keine Idioten die uns "regieren"....das sind welche, die wissen, dass sie es nicht mit Afghanen oder Tschetschen als Wahlvolk zu tun haben....wäre es so , würden die "Regierenden" irgend wo "rumhängen"...aber nicht aus Langeweile..weil...ein stolzes Volk steht "unter Waffen" ...siehe Schweiz... z.B...

16.12.2017

19:54 | MMNews: Neues aus dem Tollhaus

Letzte Woche ging es im Bundestag heiß her. Grund: Die AfD hatte die Wiedereinführung umfassender Grenzkontrollen beantragt, um die Durchsetzung der geltenden Gesetze sicherzustellen.

15.12.2017

12:44 | RT: NRW setzt Tausende Polizisten und "Silvester-Erlass" gegen Gewalt ein

Mit großem Polizeiaufgebot und einem strikten "Silvester-Erlass" des Innenministeriums verstärkt Nordrhein-Westfalen die Sicherheitsvorkehrungen zur Jahreswende. Die Polizei werde zu Silvester mit mehr als doppelt so vielen Kräften im Einsatz sein wie in einer normalen Samstagnacht, kündigte Landesinnenminister Herbert Reul am Donnerstagabend in Düsseldorf an. Nach der Kölner Silvesternacht 2015/16 mit massenhaften Übergriffen auf Frauen wappnet sich NRW diesmal mit landesweit 5.700 Beamten.

Vielleicht sollte man den Zusammenhang von Massenmigration und Kriminalität auch mal in den Deutschen Medien behandeln. KO

 

08:45 | scontent: Grenzkontrollen

Ohne Worte..... 

06:54 | Welt: BAMF baut trotz Überlastung 1500 Stellen ab

Obwohl das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) beim Abbau der offenen Asylanträge noch immer im Rückstand ist, schreitet der Personalabbau dort voran. Das erfuhren die WELT und die „Nürnberger Nachrichten“. Die Nürnberger Behörde teilte auf Anfrage mit, dass die Zahl der Vollzeitstellen – also sogenannte Vollzeitäquivalente – zwischen Januar und November dieses Jahres von 9057 auf 7476 zurückgegangen ist.

14.12.2017

18:45 | ET: Visegrad-Staaten stellen 35 Millionen Euro für Grenzschutz bereit – Fico: „Es gibt kein Menschenrecht, in die EU zu kommen“

Die Visegrad-Gruppe stellen 35 Millionen Euro bereit, um EU-Bemühungen zur Grenzsicherung in Libyen zu stärken. "Wir lehnen die Idee von Quoten absolut ab", bekräftigte der slowakische Ministerpräsident Robert Fico. Es gebe "kein Menschenrecht, in die Europäische Union zu kommen".

Gut eingesetztes Steuergeld. TS

17:50 I OE24: Prügelei: Drei Männer stürzen vor U-Bahn

Die drei Somalier gerieten gegen Mitternacht am Bahnsteig der U6-Station Thaliastraße in Neubau in Streit. Es folgte eine heftige Prügelei. "Im Zuge des Gerangels sind dann alle drei auf die Gleise gefallen", sagte Polizeisprecher Daniel Fürst. In diesem Moment fuhr ein Zug in Fahrtrichtung Siebenhirten in die Station ein. "Die Fahrerin hat beim Einfahren das Gerangel am Bahnsteig gesehen und sofort eine Notbremsung eingeleitet. Doch die Männer sind unmittelbar vor dem Zug reingefallen, ein Zusammenstoß konnte nicht mehr verhindert werden", sagte Michael Unger, Sprecher der Wiener Linien.

Das ist wirklich ein Wahnsinn! Der Fahrplan gerät völlig aus den Fugen, Leute verpassen die letzten Anschlussmöglichkeiten und kommen am nächsten Tag übermüdet zur Arbeit. Und der Fahrer? Wahrscheinlich steht er unter Schock!!! TQM

09:21 | ET: Tusk nennt Aufnahmezwang für Flüchtlinge „höchst spaltend“ und „unwirksam“ – Kritik aus Griechenland

Griechenland hat EU-Ratspräsident Tusk für dessen Abrücken von den in der Europäischen Union beschlossenen Flüchtlingsquoten kritisiert. Tusk bezeichnete die verpflichtende Aufnahmequoten für Flüchtlinge als "höchst spaltend" und "unwirksam".

Manch ein Gutmensch betrachtet es als Menschenrechtsverletzung, wenn ein Flüchtling nicht nach Deutschland darf. Niemand ist illegal .... nur die Deutschen schon ein bisschen. TS

08:00 | Welt: „Ja, Menschen können illegal sein“, sagt Gauland unter Buhrufen

Die AfD bringt im Bundestag einen Antrag für vollständigen Grenzschutz und Abweisung von Migranten ein. Die anderen Fraktionen reagieren scharf und werfen Gauland vor, die Komplexität der Lage nicht zu verstehen. Am späten Nachmittag eines langen Sitzungstags kommt das Kernthema der AfD auf den Tisch. „Umfassende Grenzkontrollen sofort einführen –  Zurückweisung bei unberechtigtem Grenzübertritt“ lautet der Antrag, den ihre Fraktion in den Bundestag einbringt.

Dann dürfte es nach der Logik der anderen Fraktionen auch keine Abschiebungen geben, wenn sie sich schon über diesen Ansatz erregen. Sicher die Sachlage ist sehr Komplex, ein Staat gibt seine Grenzen auf und zieht die Grenzen im eigenen Land, zwar eine imaginäre Grenze aber immer hin. Alle die gegen diese Vorgehensweise sind, verstehen die Komplexität nicht und alle die dafür sind .... sind Gutmenschen. Mörder werden Märtyrer. Bürger werden zahlungspflichtige Bürgen und das Volk wird Pöbel. Die Politik des Sparefroh vor 2015 ändert sich in die Politik der Mildtätigkeit, ich stelle einmal die Behauptung auf, hätte Deutschland alles Geld, das für die Rettung der Flüchtlinge geflossen ist in die Familien gesteckt .... Deutschland wäre Pampersland. Als Merkel das Lied anstimmte "Ihr Kinderlein kommet" ... waren es unbegleitete Mindererwachsene und unbetreute Wirtschaftsflüchtlinge. TS

09:59 | Gerhard Breunig zum Wort "illegal"
die Bedeutung des Wortes "illegal" wird leider von Vielen nicht richtig verstanden. Laut Duden bedeutet es , "außerhalb gesetzlicher Regelungen" oder " außerhalb der Gesetze". Wer nun erkennt, dass in unserer heutigen Welt "Gesetze" nichts anderes als Verträge mit dem Treuhänder BRD sind, dann bedeutet illegal für mich, dass der "Illegale" sich einfach nur außerhalb der Verträge befindet, also nicht Vertragspartner der BRD Treuhandverwaltung ist.

Aus dieser Sicht hat Gauland völlig recht. Klar gibt es Menschen die in der BRD illegal sind. Es sind genau diejenigen Menschen illegal, mit denen die BRD noch keinen Vertrag hat. Erst mit der "Registrierung" wird dieser Vertrag eingegangen. Zu dumm, dass 99,9% das wohl nie kapieren werden und diese sinnfreie Diskussion endlos weitergeführt werden wird, anstatt sich um die wirklich wichtigen Dinge zu kümmern.

13.12.2017

16:25 | ET: Bundesregierung: Konzept der sicheren Herkunftsstaaten wirkt

Die Bundesregierung hält die Einstufung von sechs Balkanstaaten und zwei afrikanischen Staaten als sogenannte sichere Herkunftsländer weiter für gerechtfertigt. Die acht Länder erfüllten weiterhin die Voraussetzungen für eine solche Einstufung, heißt es in einem Bericht des Bundesinnenministeriums, über den das Kabinett heute beriet.

Waas? Das, was bei Euch regiert, heißt immer noch Bundesregierung und nicht einmal ohne den Präfix "interimistische"? TB

16:48 | Der Ungarn-Korrespondent
Lieber TB, bei uns regiert zur Zeit nur heiße Luft und ein paar Dummschwätzer.


11:34 | kath-net: Zahl der Salafisten in Deutschland auf Allzeithoch!

Über 10.000 Salafisten in Deutschland – Verfassungsschutzpräsident Maaßen: Eine "besondere Herausforderung für den Verfassungsschutz"

09:15 | ET:  Städte schlagen Alarm: Mit „minderjährigen“ kriminellen Migranten komplett überfordert

Deutschlands Städte schlagen wegen einer Überforderung durch kriminelle "minderjährige" Flüchtlinge Alarm. Abschiebungen scheiterten häufig an der mangelnden Kooperation einiger Herkunftsstaaten. „Ähnlich wie für andere jugendliche Intensivtäter muss auch für Wiederholungstäter unter den minderjährigen unbegleiteten Ausländern eine spezielle Betreuung eingerichtet werden“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, Helmut Dedy, der „Passauer Neuen Presse“ (Mittwochsausgabe).

Wo sind denn die Bürgen für die lieben Kinder? TS

08:23 | Leser Kommentar zu - EU-Kommission empört: EU-Ratspräsident Tusk erklärte Umverteilung von Migranten in Europa für gescheitert

Und wo ist die Solidarität des Herrn Dimitris Avramopoulos mit den Völkern der EU die keine zwangsumverteilten bzw. generell keine Migranten als ihre Mitbürger wollen? Scheinbar ist in seinen Augen Solidarität eine Einbahnstraße von oben nach unten. Abschaffen dieser ganzen unnützen selbstherrlichen EU Bürokraten ist genau die richtige Antwort für diesen Herren.

12.12.2017

19:37 | ET: EU-Kommission empört: EU-Ratspräsident Tusk erklärte Umverteilung von Migranten in Europa für gescheitert

Die EU-Kommission hat empört auf die Einschätzung von Ratspräsident Donald Tusk reagiert, die verpflichtende Umverteilung von Migranten über Quoten in Europa sei gescheitert.

Das Schreiben von Tusk für den EU-Gipfel sei „inakzeptabel“ und „anti-europäisch“, sagte Innenkommissar Dimitris Avramopoulos am Dienstag in Straßburg. „Dieses Papier untergräbt einen der Hauptpfeiler des europäischen Projekts: das Prinzip der Solidarität“.

Die Wahrheit ist immer "anti-europäisch"! TS

10.12.2017

09:32 | ET: Söder: „Keiner versteht, dass wir bei 500.000 abgelehnten Asylbewerbern nicht abschieben können“

"Keiner versteht, dass wir bei 500.000 abgelehnten Asylbewerbern nicht abschieben können. Statt das Problem juristisch zu lösen, sollen jetzt hohe Prämien für die Ausreise bezahlt werden. Das ist wenig verständlich", so der CSU-Politiker Söder.

Keiner versteht, dass diese Menschen überhaupt hier sind! Söder hat den Bewerb ... wie reiße ich das Maul am weitesten auf, gewonnen. Der Islam gehört zu Bayern, ist genau so Schwachsinnig wie, Mörder sind Märtyrer. Aber keiner versteht es. TS

11:44 | Der Systemanalytiker
Die Massen an Einwanderern sind ja vornehmlich deswegen da, weil sie angefüttert wurden und noch immer werden. Ist wie bei den Tauben in der Stadt, und es wäre so einfach, hier eine Korrektur durchzuführen.
Einfaches Szenario zum Nachdenken: Wa passiert mit den Tauben, wenn man den Mekki-Burger aufgegessen hat und keine Krümel mehr auf den Boden fallen...? (Spatzen dürfen aber gerne da bleiben...)

09.12.2017

16:55 | presse: Flüchtlinge: Polens neuer Premier will sich nicht von EU "erpressen" lassen

"Die Polen sind ein stolzes, wichtiges, großes Volk", betont Ministerpräsident Mateusz Morawieck. Seine Regierung will nach wie vor keine Flüchtlinge im Zuge einer Umverteilung aufnehmen.

12:28 | ET: Boris Palmer – Die Linke Lebenslüge: „Von Flüchtlingen geht keine Gefahr aus – sie fliehen ja vor den Islamisten“

Wegen Sexualmords an einer 19-jährigen Studentin in Freiburg ist Hussein K. angeklagt. Er sei ein "unbegleiteter minderjähriger Flüchtling", hieß es. Doch offenbar ist das nicht der Fall. Boris Palmer meint nun: der Staat habe in der Flüchtlingskrise auf ganzer Linie versagt.

Die Idee der Linken zu den Flüchtlingen ..... "Alle rein!" und das war sie auch schon. Was nach dem Grenzübertritt kommt ist das Versagen der Regierung. So ist die Linke Welt .... allesamt Asylanten-Messis. TS

08:15 | FAZ: Neuer Regierungschef kündigt harte Linie bei Flüchtlingspolitik an

Mateusz Morawiecki bleibt auf Konfrontationskurs mit der EU. „Die Polen sind ein stolzes, wichtiges, großes Volk. Wir lassen nicht zu, dass man uns erpresst“, sagt er kurz nach seiner Ernennung über die Flüchtlingspolitik.

Diese Satz von Mateusz Morawiecki braucht man nichts mehr hinzufügen. TS

08.12.2017

19:13 | PP: Hochwertige Wohnungen für „Asylbegehrende“: Hamburgs Asylindustrie brummt

Die AfD Hamburg hat auf die rege Bautätigkeit, die sich in Hamburg auf einmal zeigt, aufmerksam gemacht. Jahre lang war kein geld für sozialen Wohnungsbau vorhanden, nun auf einmal scheint man in Geld nur so zu schwimmen. Die AfD:

„Hier entstehen von IHREM STEUERGELD hunderte schicke Wohnungen für unsere syrischen und afghanischen „Neubürger“. Natürlich mit Spielplätzen (für die Sprößlinge unserer „Neubürger“), Fahrstühlen, großen Balkonen mit Holzdielen, große sonnengelichtete Innenräume mit Parkettböden, Waldblick und natürlich hochwertigen Küchenmobiliar.

Wette: Nach Fertigstellung gebe ich dem Block exakt 2 Jahre und es sieht aus wie nach einem Bombenangriff! TS

19:50 | Leserinnen Kommentar:
Das kernproblem der linken idioten: sie verstehen nicht, dass geschenkte dinge für diese schmarotzer nichts wert sind.

.... Moment meine Liebe! Das ist nicht nur das Problem der Linken .... "Was nichts kostet, ist nichts Wert!" ... dies ist das Kernproblem. TS

08:51 | ET: Griechenland: Immer mehr Flüchtlinge reisen mit gefälschten Pässen nach Nordeuropa

Immer mehr in Griechenland festsitzende Flüchtlinge versuchen, per Flugzeug mit gefälschten Pässen in andere EU-Staaten zu gelangen. Das berichtet „Bild“ (Freitagsausgabe) unter Berufung auf einen gemeinsamen Bericht der EU-Polizeibehörde Europol und EU-Grenzschutzamt Frontex.

 

08:29 | ET: Merkel verlangt besseren Schutz von Flüchtlingen in Libyen

Bundeskanzlerin Angela Merkel pocht auf einen besseren Schutz von Flüchtlingen in Libyen. Migranten lebten dort zum Teil "unter extrem menschenunwürdigen Bedingungen", so Merkel. Migranten lebten dort zum Teil „unter extrem menschenunwürdigen Bedingungen“, sagte Merkel am Donnerstag nach einem Treffen mit dem libyschen Ministerpräsidenten Fajes al-Sarradsch in Berlin.

Mutti für Afrika. Schickt Mutti doch direkt in die Brennpunkte ... sie muss sich persönlich und vorort um die Probleme kümmern. TS

11:57 | Leser-Kommentar
Da habe ich doch aus Versehen gelesen Merkel verlangt besseren Schutz vor Flüchtlingen und ich war überrascht, dass sie sich endlich Gedanken um unser Wohlergehen macht. Die Ernüchterung erfolgte beim weiter scollen. Da stand nicht Deutschland sondern Libyen und da entdeckte ich meinen Fehler. Er war wohl der Wunsch der Vater des Gedankens.
Was hat diese Person in Libyen zu suchen. Bei ihrem Schwur, dem deutschen Volk zu dienen, hat sie wohl auch an etwas anderes gedacht, an viele liebe Negerlein, die sich nichts sehnlicher wünschen, als uns Europäern mit Freude und viel Engagement ein glückliches sorgenfreies Leben und ein gesichertes Auskommen im Alter zu schaffen, indem sie fleißig ihre jugendliche Kraft einsetzen und uns die tägliche Arbeit abnehmen. Aber leider bemerkt Merkel im Gegensatz zu mir ihren Fehler nicht.

13:04 |  Der Systemanalytiker
Sie haben es ganz richtig erkannt und hier möchte ich eine kleine Ergänzung zu Ihrem letzten Satz anführen: Ich unterstelle Frau Merkel keinesfalls Dummheit, die sie blind für ihre eigenen Fehler macht. Meiner Meinung nach traurig, weil sie ganz bewusst permanent zum Nachteil der Deutschen handelt. Aber am traurigsten für mich ist, dass noch eine immer viel zu große Anzahl von Deutschen Wählern diese Frau wieder gewählt haben.

07.12.2017

20:06 | journalistenwatch: Schweden hat jetzt eine „Kriegszone“!

Der Stockholmer Vorort Rinkeby ist „eine Kriegszone“, das erklärte jetzt die leitende schwedische Staatsanwältin Lisa Tamm. Lisa Tamm, die mit Beginn des kommenden Jahres für die organisierte Kriminalität zuständig sein wird, gab bekannt, dass sie sich an kriegserschütterten Gebieten wie Kolumbien und El Salvador orientieren werde, um neue Methoden der Verbrechensbekämpfung in den schwedischen No-Go-Zonen einzuführen und so der ausufernden Gewalt wieder Herr werden zu können.

Besser eine Klage am Hals .... als solche Zustände. TS

12:10 | ET: EU verklagt Ungarn, Tschechien und Polen wegen verweigerter Flüchtlingsaufnahme

Die Europäische Kommission hat am Donnerstag beschlossen, gegen Tschechien, Ungarn und Polen im Streit über die Umverteilung von Flüchtlingen Klage am Gerichtshof der Europäischen Union einzulegen.

Der Gipfel der Umoral! Jetzt  werden jene, die ihre Gesetze einhalten, verklagt, von jenen die die Gesetzte gebrochen haben! TB

06:49 | Focus: Alarmierende Polizei-Statistik: Junge Intensivtäter in Berlin werden immer brutaler

Berlin hat offensichtlich ein Problem mit jungen Intensivstraftätern. Ihre Zahl ist zwar von 2015 auf 2016 zurückgegangen. Doch diese Gruppe verübt immer mehr Taten und wird zunehmend brutaler. Dies geht aus einer Polizeistatistik hervor, die der SPD-Abgeordnete Joschka Langenbrinck angefragt hat.

06.12.2017

19:45 | unzensuriert: Linzer Grüne laden Flüchtlinge zu Vortrag über Ablauf von Asylverfahren

Die Grünen sehen offensichtlich in "Flüchtlingen" eine neue Wählerzielgruppe. Angesichts der desaströsen Verluste bei der letzten Nationalratswahl und einem nun angekündigten Vortrag in Linz, der sich vorwiegend an „AsylwerberInnen im laufenden Verfahren“ richtet, wird die neue Strategie deutlich sichtbar.

TQM wird Vorort sein und am 16. Dez. unter Terror berichen .... Gell TQM. TS

08:26 | guidograndt: „Money, Money, Money!“ – Auch ABGELEHNTE Asylbewerber können sich über den deutschen GELDSEGEN freuen!

"...1.200 Euro erhält ein Flüchtling, wenn er sich noch vor Abschluss des Asylverfahrens zur Rückkehr entscheidet."

05.12.2017

16:16 | um: Mehrheit der Mitteleuropäer gegen EU-Migrationspolitik

Die Mehrheit der Mitteleuropäer lehnt die Migrationspolitik der Europäischen Union ab, und mehr Menschen in der Region unterstützen die ungarische Politik, als sich ihr entgegenzustellen, wie eine kürzlich vom Nézőpont-Institut, einer in Budapest ansässigen regierungsnahen Think Tank durchgeführte Umfrage zeigt.

Die Mehrheit der Mitteleuropäer war auch gegen Napoleon und Schickelgruber, aber es hat beide auch nicht davon abgehalten, ihr widerliches Treiben zu beenden! TB

19:58 | Leserkommentar:
Ich hatte in den letzten Tagen mehrere Gespräche mit Sozialarbeitern und dem Leiter einer Ausländerbehörde. 
Auf meine Frage, wie denn die "Neudeutschen" die winterlichen Kapriolen bewerten, antwortete dieser lächelnd. Es wird sicher bei einigen einen Denkanstoß in die richtige Richtung geben. Außerdem wäre man in den letzten Monaten fleißig gewesen und habe 75% unserer neuen "Fachkräfte" im Landkreis von der Heimreise überzeugen können.
Dazu passt die Aussage diverser Sozialarbeiter die sich über den Schwund unserer geliebten Kulturbereicherer wundern.


08:59
 | kleinezeitung:  "Europa braucht mehr als 70 Millionen Zuwanderer"

"Europa vergreist", warnt EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos. In den nächsten beiden Jahrzehnten seien mehr als 70 Millionen Zuwanderer nötig, um die Überalterung des Kontinents zu verhindern. Einen nicht unbekannten, aber selten thematisierten Aspekt der Flüchtlingsthematik brachte EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos am Donnerstag wieder auf die Tagesordnung: "Europa vergreist", erinnerte Avramopoulos vor dem EU-Ausschuss der Regionen (AdR) an die demografische Tendenz des Kontinents. "In den nächsten zwei Jahrzehnten werden mehr als 70 Millionen Migranten nötig sein."

Gibt es dann das Mutterkreuz für die Grünen-Weiber? F...k oder vergreist! TS

04.12.2017

18:34 | ET: Afrikaner spielen dominierende Rolle in deutschen Kriminalstatistiken

Obwohl das BKA seit 2016 im Vierteljahresrhythmus „Kernaussagen zur Kriminalität im Kontext von Zuwanderung“ veröffentlicht, werden die Inhalte in der medialen Öffentlichkeit kaum diskutiert. Publizist Frank W. Haubold hat die Statistiken etwas genauer unter die Lupe genommen und tiefgehend analysiert. Das Ergebnis lesen Sie hier.

08:13 | ET: Mehr Asyl-Entscheide in Deutschland als in gesamter EU – Monatlich kommen rund 15.000 neue Asylsuchende

Laut Statistiken des Europäischen Statistikamtes Eurostat, über die die „Welt“ in ihrer Montagausgabe berichtet, standen im ersten Halbjahr den 357.625 in der Bundesrepublik getroffenen Entscheidungen 199.405 Entscheidungen in den übrigen 27 EU-Staaten gegenüber. Die Angaben beziehen sich auf Erstanträge.

Die führende Industrienation ohne Führungsanspruch. Entschieden sollen andere, dafür führt Ihr bei der Einwanderung! TB

03.12.2017

17:27 | kb: Merkel kann es nicht lassen- Wieder geheimer Flüchtlingsdeal

Unter Federführung der selbstermächtigten und nur noch geschäftsführenden Bundeskanzlerin Angela Merkel, sowie dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron, wurde jetzt mit Libyen ein neuer, geheimer Flüchtlings-Deal beschlossen, über den nicht einmal das Kanzleramt informiert wurde, so berichtet es „die Welt“.

14:36 | ET: CSU-Politiker: Syrien in einzelnen Regionen wieder „relativ sicher“

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann bekräftigt seine Forderung nach einer Neubewertung des Abschiebestopps nach Syrien. Für "Schwerkriminelle wie beispielsweise Vergewaltiger und Totschläger" könnten nicht die gleichen Maßstäbe gelten wie für einen Bürgerkriegsflüchtling.

Es ist nur eine Frage des politischen Willens. Damals hatte man nicht die Absicht die Grenzen zu sichern und heute hat man nicht die Absicht diese Leute abzuschieben. KO

 

09:07 | sputnik: Lebe-wohl-Zuschuss: Ausreisepflichtige Migranten werden noch mehr Geld kassieren

Mit einer Prämie von bis zu 3000 Euro für Familien und 1000 Euro für je einen Migranten will Bundesinnenminister de Maizière abgelehnte Asylbewerber zur freiwilligen Heimkehr bewegen, berichtet die „Bild am Sonntag“.

Begrüßungsgeld, Verweilungsgeld, Abschiebungsgeld! Und das nur, weil Eure Alleinherrscherin alleine Recht gebrochen und über 80 Millionen Untertanen in Geißelhaft genommen hat! TB

11:34 | Der Systemanalytiker
Und dann stehen sie ein wenig später mit neuer Kryptoidentität wiederum auf der Matte und das Spiel geht von vorne los. Endlosschleife? Abzocke pur auf Kosten der verbliebenen Leistungsträger!


10:42 | Eri Wahn zum Mannheim-Beitrag von gestern

Da ich selbst ca. 35km entfernt von Mannheim aufgewachsen bin, die Stadt in den 80ern sowohl bei Tag als auch bei Nacht kennen und schätzen gelernt habe, tun mir speziell diese Berichte in der Seele weh. Wer mir aber definitiv nicht Leid tut, ist dieser Troll von Oberbürgermeister. Getreu dem Eid der letzten Führerin der freien Welt gegenüber, war er bis jetzt immer ein eifriger Sänger im Jubelchor, wenn das bekannte Weihnachtslied während aller Jahreszeiten erklang: „Die Grenz‘ macht auf, die Tor macht weit“. Hier z.B. eine seiner Solo-Einlagen von 2015 „Mannheim sagt JA!“: http://ob-peter-kurz.de/data/rede_kundgebung_mannheim_sagt_ja.pdf Sein Umgang mit Leuten, die sich nicht der political correctness unterwerfen wollen, lässt auch tief blicken. Zu Xavier Naidoo (Söhne Mannheims): „Naidoo vertrete im Einzelnen radikal libertäre, anti-staatliche Positionen, mit denen wir uns als Stadt in keiner Weise identifizieren können". (Da man Xavier Naidoo kaum mit der Nazi-Keule kommen kann, weiß sich der „Held von Mannheim“ natürlich mit anderen Totschlag-Begriffen zu helfen!) Super, jetzt hat man die echten radikalen, anti-staatlichen Probleme in Form von MUFL-Nafris direkt vor der Haustür …

Nun ausgerechnet einen der treuesten Vasallen der Trulla und Schwiegersohn von Schäuble um Hilfe zu bitten, ist schon grenz-debil. Die letzte Führerin der freien Welt hat schließlich schon zwei Tagesparolen als Handlungsanweisung für alle Funktionäre ausgegeben: 31.8.2015: „Wir schaffen das“ u. 22.9.2015 „Jetzt sind sie halt mal da“. Das muß jedem Parteisoldaten der nationalen Front als Handlungsweisung doch genügen!

02.12.2017

22:50 I Sputnik: „Staatsversagen“: Mannheim hilflos gegen Gruppe minderjähriger Brutalo-Flüchtlinge

In einem Brandbrief schlägt der Mannheimer Oberbürgermeister Peter Kurz Alarm: Eine Gruppe von nur 15 „unbegleiteten, minderjährigen Ausländern“ hält die ganze Stadt in Atem und bringt die Behörden an den Rand ihrer Möglichkeiten. Durch die konsequente Ablehnung jeglicher Mitwirkung würden weder das Jugendamt noch die Jugendsozialarbeit noch die Polizei irgendeine Möglichkeit haben, Maßnahmen gegen die jungen Straftäter bzw. Maßnahmen für diese Personen zu ihrem eigenen Schutz durchzusetzen.

Das wäre doch der richtige Facharbeiter Fanclub für´s Merkel-Selfie. Welches Recht hat dieser Staat auch nur einen Cent Steuern einzuheben? Eine Schande! TQM 

20:02 | Compact-mag: Jetzt geht’s los: Merkel beschließt auf EU-Afrika-Gipfel Umsiedlung aus Libyen

Wurde Deutschlands Schicksal soeben an der Elfenbeinküste besiegelt? Die große Umsiedlungspolitik war im CDU-Wahlprogramm angekündigt worden. Beim Gipfeltreffen in Abidjan machte Merkel nun anscheinend kurzen Prozess.

Und ich dachte, wir hätten heute einen Tag ohne Sklaven-Import-Begründung! Zart-bittere Besonderheit dabei: dass in den nächsten Jahrzehnten die Deutschen für den Schutz von angeblichen Sklaven wie die Sklaven schuften werden müssen! TB


16:37 | Leser-Zuschrift "zu bunt in Mannheim"

Ich war gestern in Mannheim beim Eishockey. Bei der Anfahrt via S-Bahn von Mannheim HBF zur Eishalle ist mir speziell das "bunte Treiben" im Mannheimer HBF und in den Zügen aufgefallen. Früher gab es in Mannheim auch dunkelhäutige Menschen, die waren aber zum Großteil Angehörige des
US Militärs. Heute bevölkern Herrscharen von Afrikanern den HBF, die Züge und das Straßenbild.
Nun beschwert sich auch noch der Mannheimer Bürgermeister über seine neuen Bürger die den Behörden Kopfzerbrechen bereiten. Siehe Artikel im
Lokus aehm Focus.
http://www.focus.de/politik/deutschland/kriminelle-fluechtlinge-mannheims-buergermeister-fordert-geschlossene-unterbringung_id_7929001.html

20:30 | Gerhard Breunig
dieses "bunte" Treiben nimmt in Mannheim inzwischen dramatische Züge an. Ich war letzten Samstag zur langen Einkaufsnacht seit Monaten mal wieder in der City, weil sich meine liebe Gattin das Feuerwerk am Kaufhof ansehen wollte.
Ich war schockiert über den Dreck, der selbst am belebtesten Platz der ganzen Stadt inzwischen zum "Stadtbild" gehört. Überall nur noch Neger und sonstige Ausländer, die Bier trinkend unter den noch gar nicht eröffneten weihnachtlich geschmückten Lauben saßen. Ein paar "Einheimische" am einzigen offenen Glühwein- und Würstelstand Es waren außer den paar jungen Leuten kaum Deutsche zu sehen. Auf der Kunststraße hupten sich die Poser in ihren 3er BMW durch den inzwischen völlig normalen Dauerstau.
Ein paar Ecken weiter hinter dem Marktplatz schwarze Drogendealer ganz offen auf der Straße und Nutten dort, wo es eigentlich seit Jahrzehnten verboten ist. Dort würde ich nicht mal tagsüber mehr hingehen.
Ein guter Freund, der seit Jahren in der Innenstadt wohnt vom Typ tägliches Krafttrainig im Fitnesscenter mit (altersbedingter) Glatze, beeindruckend und selbstbewußt will jetzt unbedingt in einen Vorort wegziehen, weil er sich in der Stadt nicht mehr sicher fühlt.
Merkel hat es also endlich geschafft. Selbst die eingefleischtesten Deutschen hauen ab. Meine Heimatstadt ist inzwischen so sehr zur Kloake verkommen, dass es selbst dem SPD Bürgermeister auffällt.


15:44 | unzensuriert: Im Gefängnis plötzlich „Flugangst“ bekommen: Abschiebung einfach ausgesetzt

Wenn es darum geht Abschiebungen oder Auslieferungen illegaler Migranten zu verhindern, werden viele der ungebetenen Gäste und deren Anwälte immer kreativer. Die Palette reicht vom angeblichen „Mörder“, dem ja daheim die Todesstrafe droht, bis hin zum Vergewaltiger, der dann ausgerechnet in den "Weltsozialämtern" Deutschland oder Österreich vor rachesüchtigen Verwandten „Schutz suchen“ darf.

Und anstatt der Abschiebung haben wir jetzt noch die Kosten der psychischen Heilung des Goldstückes am Hals! TB

16:39 | Der Systemanalytiker
Ja dann sehe ich noch ein klein wenig Hoffnung in dieser Sache. Vielleicht wird dem Patienten im Verlauf seiner Therapie eine "Sozialamtangst" attestiert, was macht dann der arme Bursche nach seiner Entlassung?


10:52
 | jouwatch: „Migrations-Wahnsinn aus Brüssel“

Europäische Kommission legt Neuansiedlungsprogramm für 50.000 „Flüchtlinge“ vor
Die Europäische Kommission legte kürzlich die von ihr geplanten nächsten Schritte der Europäischen Migrationsagenda vor: Sie empfiehlt ein EU-Neuansiedlungsprogramm für rund 50.000 „Flüchtlinge“ in den nächsten zwei Jahren. Diese Migranten sollen auf sicherem und legalem Wege nach Europa gebracht und hier angesiedelt werden.
Besagtes Programm, das ersichtlich an das UN-Programm zur Ansiedlung („Resettlement“) von außereuropäischen Migranten anknüpft, soll zunächst bis Oktober 2019 laufen.

01.12.2017

19:40 | killerbeesagt: Merkel kann es nicht lassen- Wieder geheimer Flüchtlingsdeal

Unter Federführung der selbstermächtigten und nur noch geschäftsführenden Bundeskanzlerin Angela Merkel, sowie dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron, wurde jetzt mit Libyen ein neuer, geheimer Flüchtlings-Deal beschlossen, über den nicht einmal das Kanzleramt informiert wurde, so berichtet es „die Welt“.

Beitragstäter:
Rothschilds Hex - Ohne Worte

17:20 | ET: Angst vor Islamisten: Linke Feministinnen verlassen schwedische Migranten-Viertel

Einige Vororte Stockholms haben offenbar ein Problem mit radikalen Muslimen. In Husby kontrollieren mittlerweile selbsternannte „Moralpolizisten“ das Benehmen von Frauen in der Öffentlichkeit, Zuwanderer aus dem Nahen Osten und Afrika kontrollieren die Bezirke.

Tja, wenn die Früchte Deiner Ideollogie zu Deiner Bedrohung werden, dann weißt Du, dass Du links bist, äh warst! TB

17:57 | Die Leseratte: 
Ungeheuerlich! Die Damen haben geliefert bekommen, was sie bestellt haben - jetzt sollen sie es bitte auch genießen! Die sollten ALLE zwangsweise in die schlimmsten Ghettos umgesiedelt werden, ohne Bodygards selbstverständlich. Die Sozialdemokraten und insbesondere derartige Frauen haben diese Invasion in Schweden jahrelang aufs Heftigste befördert, die Kriminalität vertuscht und beschönigt und die eigenen Frauen zum Freiwild erklärt. Die Gesellschaft sollte "umgebaut" werden. Und jetzt, wo sie endlich bekommen haben was sie wollten, verpissen die sich einfach? Weil ihre importierten Moslems leider doch nicht ihren romantischen Vorstellungen entsprechen?

Diesen Artikel sollte man in den Gutmenschen-Communitys in Deutschland verteilen - in Großschrift, damit auch die Seniorinnen ihn lesen können. Entschuldigung, das musste jetzt sein.

 

13:20 | africa-data: Migration spurs mobile money remittances in Sub Saharan Africa, report

International money transfers were estimated to be $33 billion in 2016 and were expected to grow by 3.9% over the period 2016-2021, to reach $39.9 billion in 2021. Mainstream money transfer operators (MTOs) such as MoneyGram and Western Union dominate the market for international remittances across Africa. Due to their high service cost, consumers have also relied on informal channels, estimated to make up 75% of the total volume of remittances.

Die US-Korrespondentin
Eigentlich koennte man fuer Afrika die Entwicklungshilfe und das Entwicklungshilfeministerium abschaffen, da ja die Wirtschaftsmigranten, die nach Europa und Nord Amerika abwandern, selbst fuer die finanzielle Unterstuetzung ihrer Familien sorgen und damit wird indirekt die oertliche Infrastruktur verbessert.

09:51 | YT: Ezra Levant: French President Macron slams African slave traders

Die US-Korrespondentin
Sklavenhandel in Afrika ist immer noch vorhanden. President Macron erklaert klipp und klar, dass Frankreich keine Verantwortung fuer einen Sklavenhandel uebernimmt.

Die tun alle glatt so, als ob es keine Sklaverei in Europa gäbe und vergessen dabei eine Grundsatzfrage: wenn Dir jemand 100 % Deiner Arbeitsleistung wegnimmt, ist es Sklaverei - ab wie vielen Prozenten ist es keine Sklaverei? TB

10:15 | Der Systemanalytiker
Ich denke, Sklaverei beginn bereits bei deutlich unter 100% abgenommener Leistung. Denn im Gegensatz zu den Afrika-Sklaven müssen wir (Lohnsklaven) noch zusätzlich für Unterkunft, Essen, etc. bezahlen. Summa Summarum kommt dabei für uns etwa dasselbe heraus, jetzt schon...

Darauf wollt ich ja hinaus. Schon 1 % unfreiwilliger Vermögenstransfer (Diebstahl oder Raub) ist Sklaverei - ganz egal, was der Dieb mit der Beute anstellt!! TB


06:50
 | Focus: Abschieben ins Bürgerkriegsland Syrien? Union und SPD streiten über Vorgehen

Schon bevor überhaupt klar ist, ob es eine weitere Große Koalition geben wird, ist in der Flüchtlingspolitik ein heftiger Streit zwischen Union und SPD entbrannt.
Es geht dabei um Abschiebungen ins Bürgerkriegsland Syrien: Das CDU-geführte Sachsen und das CSU-regierte Bayern wollen den Abschiebestopp für Syrer nur noch bis Mitte 2018 verlängern.

30.11.2017

19:32 | ET: Grünen-Chefin begrüßt Evakuierung von Flüchtlingen aus Libyen

"Die Evakuierung von Flüchtlingen aus den libyschen Sklaven- und Folterlagern ist längst überfällig", so Grünen-Chefin Simone Peter. Grünen-Chefin Simone Peter hat den auf dem EU-Afrika-Gipfel beschlossenen Evakuierungsplan für ausreisewillige Migranten begrüßt.

Ich möchte die werte Leserschaft nochmals drauf hinweisen ...... bei uns in Österreich begrüßen sich die Grünen nur mehr selber ...... TS

18:22 | ET: Afrikanische Flüchtlinge erreichen Italien über „humanitären Korridor“

25 afrikanische Asylbewerber sind über einen von Kirchen eingerichteten "humanitären Korridor" in Italien angekommen. "Wir wollen sicherstellen, dass Menschen nicht ihr Leben in der Wüste und auf dem Meer riskieren", so Mario Morcone vom italienischen Innenministerium.

passend dazu Link: Compact - Jetzt geht’s los: Merkel beschließt auf EU-Afrika-Gipfel Umsiedlung aus Libyen

... Ihr Kinderlein kommet, oh kommet doch all .... TS

16:10 | ET: Afrikanische Union: 3800 Flüchtlinge in Libyen „umgehend“ evakuieren – 400.000 bis 700.000 Flüchtlinge im Land

Die Kommission der Afrikanischen Union hat eine umgehende Evakuierungsaktion für 3800 Flüchtlinge gefordert. Die Menschen, die sich in einem Lager befänden, wollten "so schnell wie möglich dieses Wespennest" verlassen, heißt es.

Gebt Merkel und Macron endlich den Friedensnobelpreis ..... vielleicht kommen sie dann zur Vernunft. TS

17:03 | Leserinnen Kommentar:
Verzeihung lieber TS, habe ich gerade im Zusammenhang mit Merkel Vernunft gelesen? Merkel und Vernunft schließen sich aus. Sie könnte alle Preise der Welt positive und negative bekommen, sie würde sich immer in ihrem Tun bestätigt sehen.

08:25 | n-tv: Evakuierungsplan für Flüchtlinge - EU-Afrika-Gipfel einigt sich bei Krisentreffen

Die Bilder von Sklavenauktionen in Libyen schrecken die internationale Gemeinschaft auf. Nun soll den dort gestrandeten Migranten geholfen werden. Aber sind die Pläne umsetzbar?

Zu gerne würde ich wissen, von wem diese Sklavenmärkte - sollten sie überhaupt real existieren - inszeniert worden sind um ein weiteres Mal die Herzen der Bewohner der Traumdestiantionen zu erweichen? Was mich zu dieser Frage gringt? Die tagesschau mischt nämlich auch mit! TB

29.11.2017

18:15 | ET: Jean-Claude Juncker: Ohne Masseneinwanderung ist Europa verloren!

Am Rande des Afrika-Gipfels in dieser Woche verkündete der EU-Kommissar Jean-Claude Juncker wieder einmal seine Pläne für das neue Europa: Brüssel müsse endlich legale Wege finden, den armen und hilfsbedürftigen Menschen aus Afrika, die kommen wollen, die Reise in die EU zu ermöglichen. Europa ist ohne Masseneinwanderung verloren, teilt Juncker den Europäern mit.

Ich trinke nieee wieder Alkohol. Juncker zeigt, was diese Droge mit einem menschlichen Gehirn anstellt! TB

12:05 | schwarzwälderbote: Vom Glück, ein Asylbewerber zu sein

Und der Gewinner ist: "Flüchtlingsfamilie endlich glücklich vereint". Kaum ein Artikel auf unserer Seite wurde in letzter Zeit so häufig geklickt, wie dieser - von kommentiert mal ganz zu schweigen. In der Online-Redaktion sorgt das erst einmal für hochgezogene Augenbrauen. Warum denn bloß dieser Artikel? Im Text geht es nicht um einen tödlichen Verkehrsunfall, es gibt keine Fotos von sich lasziv im Stroh räkelnden Jungbäuerinnen und - was was das Ganze noch mysteriöser macht - auch keine von niedlichen Kätzchen. Stattdessen wird die Geschichte einer syrischen Flüchtlingsfamilie erzählt...


08:36 | BZ: Flüchtlingshelfer sollen Unsummen zahlen

Die Arbeitsagentur schickt Kostenbescheide an Freiwillige, die für Geflüchtete gebürgt hatten. Sie dachten, der Staat würde zahlen. Enorme Kosten drohen allen Helfern, die sich für in Niedersachsen lebende syrische Flüchtlinge eingesetzt und mit ihrem eigenen Geld für sie gebürgt haben. Allein in Wolfsburg wurden die „Verpflichtungsgeber“ für 93 Bedarfsgemeinschaften von dem örtlichen Jobcenter angeschrieben.

Der Artikel ist zwar vom 23.11. aber nichts desto trotz. Für die Rubrik Sprachpflege eignet sich das Wort "Verpflichtungserklärung" alle mal. Ebenso der Sinn des Spruchs "Unwissenheit schützt nicht vor dem Gesetz"..... oder "Es hilft nichts, das Recht auf seiner Seite zu haben. Man muss auch mit der Justiz rechnen."  TS

19:10 | Leser Kommentar:
"Um Syrern die Flucht nach Deutschland zu ermöglichen, haben tausende Menschen in Niedersachsen und bundesweit Bürgschaften übernommen. Nun bekommen einige teils sechsstellige Rechnungen präsentiert." ... also mein Mitleid hält sich irgendwie doch sehr in Grenzen, ja tendiert gar eher in den Minusbereich ... teils sechsstellige Rechnungen - na frohe Weihnachten, das Fest der Liebe naht, da kommt Freude auf und es wird warm um's Herz. 
Mit anderen Worten, weiter so: Zersetzung muß bestraft werden - und hohe Rechnungen sind das ideale Mittel. 

... "Man kann einem Depperten etwas erklären, aber er bleibt Deppert!" meinten Sie das in diese Richtung?. TS

08:05 | jouwatch: Innenministerium bestätigt: Bundesregierung hat bereits 45.000 Flüchtlinge eingeflogen

Der Skandal um eingeflogene Flüchtlinge weitet sich aus. Nicht nur im Rahmen des EU-Relocation-Verfahren hat die Bundesregierung bereits tausende Flüchtlinge mittels Chartermaschinen direkt nach Deutschland eingeflogen, das Bundesinnenministerium musste nun nach parlamentarischer Anfrage die Anzahl der zusätzlich eingeflogenen Flüchtlinge auf insgesamt 45.000 eingestehen.

... man muss die Schlepper bekämpfen. TS

28.11.2017

19:18 | ET: „Wir wollen Islamisierung zurückdrehen“: Von Storch schließt Tolerierung einer Minderheitsregierung aus

Eine Tolerierung einer Minderheitsregierung sei "aktuell ausgeschlossen, weil die CDU in allen wesentlichen Punkten ein der AfD gegenläufiges Programm vertritt", so AfD-Fraktionsvize von Storch. In der Debatte über die mögliche Unterstützung für eine unionsgeführte Minderheitsregierung lehnt AfD-Fraktionsvize Beatrix von Storch jegliche Tolerierung ab.

Na dann, viel Spass..... TS

18:42 | jouwatch: Migrationsforscherin: Familiennachzug fördert Parallelgesellschaften

Die Migrationsforscherin und Soziologin Necla Kelek hat die SPD vehement davor gewarnt, den Familiennachzug für subsidiär Schutzbedürftige wieder zuzulassen. „Der Familiennachzug fördert gerade Parallelgesellschaften und sendet zudem das falsche Signal an Menschen in ihren Heimatländern“, sagte Kelek der „Welt“ (Online-Ausgabe). Lieber sollte es keine Große Koalition geben, als eine, die unter einem solchen Zugeständnis zustande komme.

17:17 | ET: Gefährliche Flucht über das Mittelmeer: Über 3000 Tote seit Jahresbeginn – „geordnete Migration“ gefordert

Beim Versuch, über das Mittelmeer nach Europa zu flüchten, sind seit Beginn des Jahres mehr als 3000 Menschen ums Leben gekommen, wie die Internationale Organisation für Migration mitteilte. Sie forderte eine "geordnete und sichere Migration".

Kleiner Tipp für die NGO-Schlepper: Bucht man bei Emirates Business Class, so holen die einen mit ener Limo zu Hause ab! TB


15:01 | voe: BREAKING: For the third time in two weeks migrant riots in ‘hellhole’ Brussels

More Riots in Brussels today. During a demonstration against slavery in the Belgian capital, the situation escalated completely. It’s the third time in two weeks that police loses control over the city’s centre.

Abseits der EU-Bürokratenmeile und abseits der Medienberichterstattung! TB

17:10 | Leser-Kommentar
Nun ja während ein "Deutscher" den Messerjocke in Altena mimt fahren mErKELs dukatenscheissende Goldstücke in Cuxhaven Auto und nehmen dazu mal wieder Brüsselistan auseinander. Wer bestimmt eigentlich in den MSMMMM (MainStreamMegaMassenMüllMedien)-Redaktionen was gesendet wird und was nicht? Wer bestimmt eigentlich den Bestimmer in den MS4M Redaktionen?

10:49 | ET: Erhebliche Sicherheitslücke im BAMF

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat offenbar mit einer erheblichen Sicherheitslücke zu kämpfen. Einem Bericht zufolge haben Tausende Mitarbeiter Zugang zu Asylakten; gleichzeitig kann kaum nachvollzogen werden, wer wann welche Informationen aufgerufen hat.

Das wird wohl auch in anderen Behörden so sein. KO

27.11.2017

19:15 | jouwatch: Medien schweigen: Schwere Migrantenkrawalle in Brüssel und Athen!

Am Samstag kam es in Brüssel erneut zu schweren Ausschreitungen bei einer Demonstration gegen die angebliche Versklavung von Schwarzafrikanern in Libyen

PAOK Thessaloniki im Heimspiel gegen Paki Mohamed .... rote Karte gleich zu Beginn für Skin Holi ... TS

09:07 | Leserinnen Kommentar zu - Wie linke Politik Migranten geschadet hat

Bin ich der einzige Mensch, dem auffällt, dass dieser doch so eloquente Einwanderer vor kurzem "ganz zufällig" in einer Massenmediensendung des Staatssenders auftauchte und jetzt durch die "alternativen Medien" geheizt wird? Bin ich der einzige Mensch, dem auffällt, wie der für den Konservatismus sprechen soll?

Die Puppenspieler ziehen ihre Fäden und die Masse mäht. Alle Achtung? Ihm gegenüber oder den Machern der Volksmeinung?

26.11.2017

18:56 | jouwatch: Feroz Kahn: Wie linke Politik Migranten geschadet hat

Feroz Khan, gebürtiger und bekennender Frankfurter und Sohn einer pakistanischen Einwandererfamilie, der jetzt in Dresden wohnt, ist auf der Suche nach Dialog und Diskurs. In seinem aktuellen Video analysiert er, wie linke Politik den ehrlichen und anpassungswilligen Migranten massiv geschadet hat, da jede noch so kleine Kritik an islamistischen oder kriminellen Ausländern mit der Nazikeule erschlagen wurde.

Sein Auftritt ist schon einige Wochen her - uns hat noch gewundert, dass er so wenig mediale Reaktonen nach sich gezogen hat. Vielleichts klappts ja diesmal. Der gute Mann hat es sich verdient! TB

Die Leseratte
Zwei kurze Videos von Feroz Kahn, dem Sohn pakistanischer Einwanderer, geboren in Frankfurt, jetzt in Dresden lebend um dort seinen Master in Ingenieurswissenschaften zu machen. Der junge Mann hat die derzeitige Situation in Deutschland sehr gut analysiert und greift im ersten Video die Linken an, deren Politik den Migranten in Deutschland eher geschadet habe. Sehr interessant. Das zweite Video zeigt ein kurzes Interview in einer WDR-Talk-Show, wo er die zu lasche Justiz beanstandet und die bemerkenswerte Aussage macht, dass die Haltung der Ostdeutschen von Angst geprägt sei - und für Angst müsse sich niemand rechtfertigen. Er hätte Verständnis dafür, diese Angst entstehe eben auch, weil die Justiz Straftäter laufen lasse, die Deutschen dadurch in jedem arabisch aussehenden Menschen einen Kriminellen vermuten könnten - und dass darunter die gut integrierten Ausländer leiden müssten. Alle Achtung.

18:32 | ET: Rotes „Paradies auf Erden“? – Die „Kleinen“ hinter den Kulissen: Wiener Asyl-Dolmetscher berichtet schier Unglaubliches

Mit vollen Händen wird im Asylsystem jenes Geld ausgegeben, welches zuvor durch hohe Besteuerung aus dem Steuerzahler gepresst wurde. Wie leicht es ist, anderer Leute Geld großzügig auszugeben, erklärt ein Wiener Dolmetscher, ein Iraner, der seit Jahrzehnten in Österreich lebt. Doch auch das, was er über die eingereisten Fremden erzählt, würde ihn in den Augen rot-grüner Ideologen sofort zum "Nazi" stempeln ...

Keine Sorge - das Rot-Grüne-Wien wird dafür zahlen, die wissen es nur noch nicht! TB

25.11.2017

19:55 | ET: „Willkommen in Syrien mein Freund“: Ein Reisebericht aus Damaskus – „Es ist ganz anders als von den Medien berichtet“

Im Oktober 2017 hatte ich das Glück, ein 10-tägiges Touristenvisum für Syrien zu erhalten. Freunde und Familie warfen mir vor, ich müsse verrückt sein, Syrien besuchen zu wollen. Sie fragten mich, ob ich einen Todeswunsch hätte. Jeder weiß, dass dort ein grausamer Krieg geführt wird, der in sein siebtes Jahr geht. Die Leute, denen ich von meinen Plänen erzählte, sagten alle, dass die Chance Syrien zu betreten gleich 0 wäre. Sollte ich es doch schaffen hineinzugelangen, würde ich höchstwahrscheinlich sterben oder entführt werden.

16:30 | ET: Einreise per Flugzeug: 45.766 Migranten seit 2013

Seit 2013 wurden 45.766 Migranten bzw. Familienangehörige mit zivilen Passagierflugzeugen nach Deutschland gebracht. Dies antwortete die Bundesregierung am 6. November 2017 auf eine schriftliche Anfrage von Stephan Brandner (Abgeordneter der AfD). 

.... so genaue Zahlen hätte eigentlich keiner erwartet. Wieviel kamen gleich nochmals so über die Grenze? TS

09:59 | unzensuriert: Kampfsport zur Deradikalisierung für Moslems? – Ein vorhersagbares Debakel

„Not in god‘s name“ heißt ein „Deradikalisierungsprojekt“, das schon vor geraumer Zeit vom 36-jährigen Austro-Türken Alexander Karakas ins Leben gerufen wurde. Ziel ist es, junge Moslems mit bekannten Kampfsportlern aus ihren Herkunftsländern zusammenzubringen, in der Hoffnung, dass diese „Testimonials“ als Vorbilder eventuell vorhandene Radikalisierungs-Tendenzen bei den Jugendlichen abfangen können. Das mit viel gutmenschlichen Vorschusslorbeeren bedachte Projekt scheint jedoch ein klein wenig unrund zu laufen …

Es gibt Dinge, die kann man nciht kommentieren! TB

10:32 Der Systemanalytiker
Ich wage dennoch einen Versuch: Ich schlage als Kompensationsmaßnahme für alle, die schon länger in Österreich leben, einen engen Schulterschluss mit erfahrenen Soldaten vor, wo die Lagerung, die Wartung und vor allem der Gebrauch von Krochn und Pistoin eingehend präsentiert und auch geübt wird.

24.11.2017

15:50 | ET: Migranten als „Bevölkerungsersatz” für Europäer: Bereits seit 2000 offiziell in Planung

Diese Art der Migration beziehe sich „auf die Zuwanderung aus dem Ausland, die benötigt wird, um den Bevölkerungsrückgang, das Schrumpfen der [erwerbsfähigen Bevölkerung] sowie die allgemeine Überalterung der Bevölkerung auszugleichen“, heißt es in der Zusammenfassung der UN-Studie ...

Die Leseratte
Wer sagts denn! So langsam kommt endlich an die Oberfläche, dass die Invasion von 2015 kein unvorhersehbares Ereignis war, sondern seit Jahren geplant. Urheber die UNO. Pflichtlektüre für alle, die immer noch an das Märchen von den armen, traumatisierten "Flüchtlingen" glauben, denen wir "helfen" müssen. Diese ganze Story wurde nur erfunden, damit die Menschen in Deutschland sich nicht wehren gegen diesen offensichtlichen Wahnsinn.


08:07
 | ET: Flüchtlingslager auf Manus vollständig geräumt – Australien verweigert Aufnahme um gefährliche Massenflucht zu vermeiden

Das umstrittene australische Flüchtlingslager auf der Insel Manus ist komplett geräumt worden. Die in dem Camp verbliebenen 328 Flüchtlinge seien alle in andere Lager gebracht worden, so die Behörden. Die Polizei in Papua-Neuguina hat die Räumung eines umstrittenen australischen Flüchtlignslagers auf der Insel Manus abgeschlossen. 320 Männer, die sich noch in dem offiziell bereits geschlossenen Lager verschanzt hatten, seien in zwei andere Lager gebracht worden, sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

23.11.2017

16:38 | kath-net: Rechtswissenschaftler: Deutsche Flüchtlingspolitik ist ein Irrweg  

Prominenter Hamburger Rechtsprofessor: Das Geld wäre in den Herkunftsländern besser angelegt – Sorge, ob sich konservativ-islamische Migranten in liberale Gesellschaft integrieren – Menschen in Deutschland seien dazu nicht gefragt worden

Sägt Herr Professor etwa mutig an seiner Karriereleiter? P

12:40 | ET: Österreich: Red Bull-Chef rechnet nach, wieviel die Asylkrise tatsächlich kostet

Laut dem österreichischen Finanzminister Hans Jörg Schelling werden die diesjährigen Kosten für Flüchtlinge im Nachbarland rund 1,8 Milliarden Euro betragen. Im Vorjahr sollen es noch knapp 1,67 Milliarden Euro gewesen sein. Um die Kosten in Relation mit anderen Staatsausgaben setzen zu können, führt die Krone die Ausgaben für das Heer auf – diese würden 2017 1,9 Milliarden Euro betragen.

07:29 | YT:  AfD - Dr. Gottfried Curio: "Migration löst hier das demografische Problem nicht"

Erste Beratung des von der Fraktion der SPD eingebrachten Entwurfs eines Gesetzes zur Neuordnung der Einwanderung qualifizierter Fachkräfte (Einwanderungsgesetz – EinwG)

... da gehts zur Sache. TS

22.11.2017

17:35 | ET: Flüchtlingskrise noch lange nicht vorbei – Tausende kommen jetzt über Marokko

Abertausende Afrikaner strömen weiter nach Europa. Schlepper-Netzwerke verdienen Millionen. Inzwischen soll es sogar ein "All-inklusive-Angebot" von Guinea über Marokko nach Spanien geben, für 4500 Euro.

 

13:15 | dieunbestechlichen: EU-Außengrenze zur Türkei wieder unsicher – Bulgariens Regierung schickt Kampftruppen an Grenzen

Eine Weile füllte der Zank mit der Türkei um das „Flüchtlingsabkommen“ und die syrischen Flüchtlinge die Medien. Es ist sehr still darum geworden. Noch im Juli, nach dem gescheiterten Militärputsch in der Türkei, schien das Flüchtlingsabkommen in großer Gefahr. Die griechischen Medien berichteten, dass Präsident Erdogan alle Beamten von der Grenze zu Griechenland abzog. Begründung: Die Pässe der Grenzbeamten seien abgelaufen. Erstaunlicherweise alle zum selben Zeitpunkt.

 

08:28 | kath-net: Papst Johannes Paul II. warnte 1992 vor einer „Invasion des Islams“

Mauro Longhi, Wegbegleiter und Freund des Heiligen, hatte im Oktober bei einem Vortrag an prophetische Worte von Johannes Paul II. erinnert: „Ihr, die Kirche des 3. Milleniums, müsst die Invasion kontrollieren, mit euren Glauben!“

Der derzeitige Migrations-Ponitfex von Obamas Gnaden artikuliert sich diametral dazu! TB

21.11.2017

17:02 | welt.de: Afrikanische Migranten kommen jetzt per „All-inclusive-Angebot“

Der Libyen-Deal hatte die Migration von Afrika nach Europa gestoppt. Aber es war wohl nur eine Ruhepause. Die Route hat sich verlagert. Auf einer altbekannten Route bilden sich neue Schleuser-Netze.

NIcht die Migranten, sondern Europa erleidet Schiffbruch....  KO

 

16:41 | ET: „Koordinierter Angriff“: Hunderte Migranten in Spanien an Land gegangen

Seit diesem Wochenende kommen wieder ungewohnt viele Flüchtlinge an der spanischen Südküste an.

 

08:46 | diepresse: Syrischer Flüchtling könnte slowenische Regierung zu Fall bringen

Der Syrer Ahmad Shamieh, der Ende 2015 auf dem Weg nach Österreich in Slowenien hängen geblieben war, gilt als Vorzeigebeispiel für eine gelungene Integration. Dennoch soll er abgeschoben werden. In Slowenien spitzt sich die politische Krise rund um die Abschiebung des syrischen Flüchtlings Ahmad Shamieh weiter zu. Die mitregierende Demokratische Pensionistenpartei (DeSUS) hat dem liberalen Ministerpräsidenten Miro Cerar am Montag mit dem Sturz gedroht, sollte dieser Shamieh einen Aufenthalt nach dem Fremdengesetz ermöglichen.

06:41 | Welt: Millionen junge Arbeitslose - Starker Drang zur Migration

Einer UN-Analyse zufolge sind weltweit 71 Millionen junge Menschen arbeitslos, besonders viele in arabischen Staaten. Immer mehr junge Leute streben in andere Länder. Im Schnitt seien es 36 Prozent, in Afrika sogar 44 Prozent.

20.11.2017

17:39 | RT: Wie der radikale Islam und eine ominöse Rolle der USA die Sicherheit am Balkan bedrohen

Bosnien und Herzegowina hat Mirsad Kandić nach mehrmonatigem Aufenthalt im Auslieferungsgefängnis von Sarajevo diese Woche in die Vereinigten Staaten ausgeliefert. Auffallend viele Dschihadisten auf dem Balkan verfügen über die US-amerikanische Green Card.

Der Balkan wir sicher bei den zukünftigen Verwerfungen in Europa eine zentrale Rolle spielen. KO

 

08:22 | unbestechlichen: Imame aus Deutschland und Österreich warnen Muslime vor Integration

Kein Begriff wird in der Debatte um Zuwanderer in Deutschland und Österreich so oft benutzt wie der der „Integration“. Doch die für viele muslimische Migranten wichtigste Institution leistet dazu meist keinen Beitrag oder kämpft sogar aktiv gegen Integration: die Moschee. Das ist das Ergebnis einer offiziellen Studie aus Österreich und von privaten Recherchen eines deutschen Journalisten.

19.11.2017

16:10 I Jerusalem Post: NETANYAHU: TIME TO INCREASE DEPORTATION OF AFRICAN MIGRANTS

Netanyahu begrüßt die Initiative des Ministers für öffentliche Sicherheit, Gilad Erdan und des Innenministers Arye Deri. Es ist Zeit die Deprtationen afrikanischer Migranten zu beschleunigen, so Netanyahu gegenüber seinem Kabinett. Die meisten sollen ihrer Selbstdeportation in einem Drittstaat, nach Ruanda, zustimmen. Zweitens hat Israel den Einfall neuer afrikanischer Migranten über Ägypten verhindert, in dem es eine Mauer baute. Drittens erzielte Netanyahu ein internationales Abkommen, das 40.000 Afrikaner Zwangsdeportiert. "Das ist sehr wichtig, da es das Aufnahmelager Holot entleert und wir die Sicherheitskräfte mit wichtigen Aufgaben der Staatssicherheit übertragen können. Jede, die einer Selbsdeportation in einen Drittstaat nicht zustimmen, werden auf unbestimmte Zeit ins Gefängnis gesteckt. Israel darf aufgrund der Menschenrechtskonvention Flüchtlinge, die verfolgt werden nicht in ihre Heimatländer zurückschicken. Mit dem Drittstaat umgeht Israel diese Einschränkung. Hinkünftig werden auch Migranten in Drittstaaten zwangsdeportiert, obwohl in der Vereinbarung mit Drittstaaten von freiwilliger Selbst-Deportation die Rede ist. Wie "freiwillig" diese erfolgt und wie weit der Staat geht um zu "überzeugen" ist unklar.

So geht es! Während in der BRD die Massen-Invasion als unumkehrbares Schicksal betrachtet und erlitten wird und unter Führung dieser BRD auch die ganze EU mit "Zwangs-Facharbeiter-Quoten" belegt wird, zeigt Israel wie es geht. Anhaltetelager in Drittstaaten - diese Vereinbarung schloß bereits Berlusconi mit Gaddafi 2003, und ausgerechnet der damalige Bundesinnenminister Schily wollte dem Beispiel 2004 folgen.  Damals gegen den massiven Widerstand der Grünen aber auch der CDU, besonders Schäuble. Jetzt 11 Jahre später ist die BRD um Millionen Invasoren im Hartz-IV-System "reicher", die Gefängnisse voller und Osteuropa soll "aufnahmebereit" geprügelt werden. Jeder der meint, daß es leider zu spät sei und es keine Alternative gäbe, der soll sich ein Vorbild an Israel nehmen - das sllte in der BRD doch nicht allzu schwer politisch vertretbar sein??? TQM

 

13:50 | unzensuriert: Mittelmeerroute: Gewisse Kräfte tun alles, die weitgehende Schließung rückgängig zu machen

Mit Mühe hat Italiens Linksregierung die Mittelmeerroute für illegale Einwanderer wenn nicht dicht, so zumindest weniger attraktiv gemacht. Immerhin stehen bald Parlamentswahlen an, und die Italiener wollen ebenso wie die anderen Europäer nicht verdrängt werden. Doch schon sind Kräfte zur Stelle, die die Mittelmeerroute wieder aufmachen wollen, dieses Mal vielleicht für eine noch viel gewaltigere Migrationswelle.

08:37 | Gatestone: Deutschland und Österreich: Imame warnen Muslime vor Integration

Kein Begriff wird in der Debatte um Zuwanderer in Deutschland und Österreich so oft benutzt wie der der "Integration". Doch die für viele muslimische Migranten wichtigste Institution leistet dazu meist keinen Beitrag oder kämpft sogar aktiv gegen Integration: die Moschee. Das ist das Ergebnis einer offiziellen Studie aus Österreich und von privaten Recherchen eines deutschen Journalisten.

18.11.2017

19:00 | ET: 5 Gründe gegen einen unbegrenzten „Familiennachzug“

Die Leseratte
Wobei ganz konkrete Probleme, die durch den weiteren Zustrom von Migranten entstehen würden, nur in einem Nebensatz zum Schluss angesprochen werden: Es fehlen Wohnungen, es fehlen Arbeitsplätze, es fehlen Schulen, Lehrer, Erzieher. So viele Wohnungen zu bauen dauert Jahre, Lehrer und Erzieher auszubilden dauert ebenfalls Jahre, Arbeitsplätze werden eher abgebaut als neue geschaffen, zumindest im Niedriglohnbereich. Einfache Arbeiten machen Roboter besser und billiger. Wenn die Schulen heute schon überfordert sind durch Migrantenkinder, wo doch überwiegend junge Männer kamen und vergleichsweise wenige Familien, wie soll das werden, wenn all die Männer ihre Kinder nachholen? Welche humanitären Ziele sind erreicht, wenn mehrköpfige Familien jahrelang in einem Zimmer oder in Massenquartieren hausen müssen, welche Perspektive haben diese Menschen?

19:34 | Der Systemanalytiker zur Leseratte
Neben der Perspektivlosigkeit der Zuwanderer, was ja schon schlimm genug ist, steht im Hintegrund die Absicht, das FIAT-Pyramidenspiel durch Erzeugung neuer Kredite (= "Schuldgeld") solange wie möglich weiterlaufen zu lassen. Es werden also bewusst soziale Unruhen udgl. in Kauf genommen, nur damit dieses Ponzischema noch "etwas länger läuft"... Ein perverses Spiel zu unseren (weil nicht Gelderzeuger) Ungunsten.


13:49 | danisch: Weit über eine Milliarde

"Zunehmende Migration. Die Folgen des demographischen Wachstums werden uns auch in den nächsten Jahren beschäftigen. Im Jahr 2030 wird die Weltbevölkerung vermutlich um eine weitere Milliarde Menschen angestiegen sein, von heute 7,5 auf dann 8,5 Milliarden Menschen. Die Bevölkerung Afrikas wächst derzeit um jährlich über 30 Millionen Menschen.
Es ist sehr fraglich, ob die westlichen Bemühungen, Fluchtursachen zu bekämpfen, mit dieser Dynamik überhaupt Schritt halten können. Zumal ein Zusammenhang gerne übersehen wird: Selbst wenn es gelingen sollte, die wirtschaftliche Lage einzelner afrikanischer Staaten zu verbessern, wird dies vermutlich zunächst zu noch mehr Migration führen. Denn dann werden viele Personen selbst bei einem sehr begrenzten Wirtschaftswachstum zum ersten Mal überhaupt die Möglichkeit haben, die Reise nach Europa zu finanzieren.Weit über eine Milliarde Menschen werden künftig einen rationalen Migrationsgrund haben."

Immerhin, dieses Zitat stammt aus einer Rede des Präsidenten des Bundesverfassungsgerichtshofes! TB

16:55 | Der Musikant
...also...solange Caritas und Co. dort "liefert" wird sich , nur vom "Abholen", kein Wirtschaftswachstum bilden so weit so gut, und solange dort die globalen Interessen an Rohstoffen die Politik befeuern, die Bevölkerung gegeneinander ausgespielt und von westlich finanzierten Räuberbanden drangsaliert und massarkriert werden...kommen's auch ohne weitere Geldmittel zu uns , weil die Kollegen der Räuberbanden , also NGO's, die Anlandung in Europa beflügeln weil Mutti eingeladen hat.....also...nichts der Caritas geben was interkontinental verwertbar und lieferbar ist...und sonst auch nichts....da trag ich lieber meine Socken und Schuhe bis ich "unten draußen steh"....

 

09:10 | ET: Kommunen gegen Wiedereinführung des Familiennachzugs – Voraussetzungen nicht gegeben

"Mit Blick auf die Integrations- und Sprachkurse sowie den noch wachsenden Bedarf an Plätzen in Schulen, Kitas sowie auf dem Wohnungs- und Arbeitsmarkt sind die Voraussetzungen für den Familiennachzug für viele Städte und Gemeinden nicht gegeben," so Landsberg.

17.11.2017

10:58 | ET: EU-Diplomat: Die verbindliche Umverteilung von Flüchtlingen in der EU „ist tot“

Die verbindliche Umverteilung von Flüchtlingen innerhalb der Europäischen Union "ist tot", so ein hochrangiger EU-Diplomat.  Die verbindliche Umverteilung von Flüchtlingen innerhalb der Europäischen Union droht am Widerstand einiger Mitgliedstaaten zu scheitern. Die verpflichtende Verteilquote sei „tot“, sagte ein hochrangiger EU-Diplomat dem „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe). „Es ist unmöglich, die dafür nötige Einstimmigkeit unter den Staats- und Regierungschefs herzustellen.“

06:39 | Welt: Experte rechnet mit 4,5 Milliarden Euro pro Jahr für Flüchtlingsschüler

Das Geld für neue Ganztagsschulen ist noch nicht eingesammelt, und es klaffen noch weitaus mehr Lücken im deutschen Bildungssystem. Neben der Inklusion ist einer der großen Bereiche die Zuwanderung.

15.11.2017

19:33 | kath-net: Kritik an Bedford-Strohms Selbstkritik 

„Welt“-Redakteur Kamann: EKD-Chef folgert nach Selbstkritik nicht, dass er die inhaltlichen Positionen der EKD in der Flüchtlingspolitik infrage stellen könnte.
Bonn (kath.net) Die protestantischen „Hinweise und Anregungen zu einer offenen Flüchtlingspolitik und zur tatkräftigen Nächstenliebe“ sind „von nicht wenigen Menschen in Deutschland als unter Druck setzende Durchhalteparolen empfunden worden“. Dies sagte der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, vor wenigen Tagen zu Beginn der EKD-Synode in Bonn.

16:33 | focus: Männer belästigen fünf Mädchen im Zug - nur eine 15-Jährige greift ein

Am Samstag sind fünf Mädchen von zwei jungen Männern in einem Zug bei Bremen belästigt worden. Obwohl der Zug voll besetzt war, griff kein Fahrgast in das Geschehen ein. Erst als sich eine 15-Jährige vor die Männer stellte, konnten die fünf Mädchen den Zug verlassen.


15:48
 | unzensuriert: Massive Missstände auch in Wiens privaten Asylunterkünften

Nicht nur durch die auf unzensuriert aufgedeckten skandalösen Zustände in Niederösterreichischen Asylheimen scheint es sich nun auch durch die Aufdeckung von Missständen in Wiener Privatquartieren durch Recherchen von Fass ohne Boden zu einem „flächendeckenden“ Skandal auszuweiten. Wir berichten momentan in einer Serie über unfassbare Zustände in Niederösterreichischen Heimen, Fass ohne Boden hat eine Geschichte der Kronen Zeitung zum Anlass genommen, weiter zu recherchieren und damit die Machenschaften der boomenden Asylindustrie aufgedeckt.

14.11.2017

20:10 | infodirekt: Wahnsinn: Regierung holte heuer 17.000 Migranten per Flugzeug ins Land

Im laufenden Jahr 2017 hat die deutsche Bundesregierung bis Anfang November knapp 17.000 sogenannte „Asylsuchende“ oder „Schutzbedürftige“ auf dem Luftweg nach Deutschland gebracht. Das geht aus einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der AfD-Bundesfraktion hervor, berichtet „AfD Kompakt“.

19:15 | ET: UN zu EU-Libyen-Kooperation: Flüchtlinge in Libyen festzuhalten „ist ein Verbrechen am menschlichen Gewissen“

Die UNO hat die Zusammenarbeit der Europäischen Union mit der libyschen Küstenwache beim Aufgreifen von Flüchtlingen im Mittelmeer als "unmenschlich" bezeichnet. Die Europäische Union hat sich für ihre Zusammenarbeit mit der libyschen Küstenwache beim Aufgreifen von Flüchtlingen im Mittelmeer eine scharfe Rüge der Vereinten Nationen eingehandelt.

16:30 | ET: Kommunen müssen straffällig gewordene Asylbewerber aufnehmen – auch wenn Rückfallgefahr besteht

Kommunen müssen die Zuweisung auch straffällig gewordener Asylbewerber akzeptieren - auch wenn der Zuwanderer als rückfallgefährdet gilt. Das entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz. Kommunen müssen die Zuweisung auch straffällig gewordener Asylbewerber akzeptieren. Das gilt auch, wenn der Asylbewerber nach einer Haftstrafe noch als rückfallgefährdet gilt, wie das Oberverwaltungsgericht (OVG) Rheinland-Pfalz in einem am Dienstag in Koblenz veröffentlichten Beschluss entschied. Das kommunale Selbstverwaltungsrecht werde dadurch nicht verletzt. (Az: 10 B 11706/17.OVG)

Schön dieses bunte Deutschland..... und bei der Gelegenheit .... das wurde bei den Wahlen bestellt und nun wird es geliefert. TS

15:48 | YT: Migrants fight with makeshift swords bin Florence, locals want both sides to lose 

15:20 | oe24: Frau in Linz vergewaltigt: Täter endlich gefasst 

Der Mann hatte die 30-Jährige in ein Holzhäuschen gestoßen und fiel über sie her. Am 2. Oktober wurde eine 30-Jährige nahe des Urfahraner-Markts in Linz vergewaltigt. Am Dienstag gab die Polizei bekannt den mutmaßlichen Täter ausgeforscht und gefasst zu haben.

... und jetzt? #metoo? Kamermann? Drittes Geschlecht? Rauchverbot? SPÖ-Schulden? Tempo-Limit? Lichterkette? Jamika? Familiennachzug? Kohle-Ausstieg /Energiewende? .... was jetzt? Egal ob in Linz, Wien, Berlin, München, Hamburg oder sonst wo? Das war ein Mensch, eine Frau und gottverdammt kein Pony! TS 
 

12:47 | journalistenwatch: Syrischer Flüchtling Aras Bacho: Wir bleiben – für immer! 

Der Syrer Aras Bacho, der als Flüchtling nach Deutschland kam und jetzt bei der Huffington Post wiederholt negativ auffiel, weist Deutsche zurecht, dass die Syrer nicht nach Syrien zurückgehen, sie wollten „für immer bleiben“. Obwohl der Krieg in Syrien vorbei ist und Assad bereits seit 2016 alle geflüchteten Syrer aufruft, zurück in ihre Heimat zu kommen, brüskiert sich Bacho, dass „Befreiung nicht Frieden heißt“.

Sachleistung statt Geldleistung und 70% sind Richtung Heimat unterwegs. TS
 

08:04 | Welt: Wenn der Fluchtgrund entfällt, das BAMF es aber nicht merkt

Das BAMF überprüft nur unzureichend, ob ein Flüchtling nach drei Jahren noch Schutz benötigt. Nun will die Behörde dieser Kernaufgabe stärker nachkommen. Wie wichtig das ist, zeigen neue Zahlen zu Ausreisen von Irakern. Es ist ein bislang wenig beachteter Aspekt der deutschen Migrationspolitik – und zugleich ein besonders widersprüchlicher: Deutschland ermöglicht der großen Mehrheit der Flüchtlinge bereits nach drei Jahren den unbefristeten Aufenthalt – ohne vorher ernsthaft zu prüfen, ob der Fluchtgrund noch fortbesteht. Infolgedessen erreicht der Staat damit oft genau das Gegenteil dessen, was er eigentlich will: Statt Schutzbedürftige temporär aufzunehmen, nimmt er nicht Schutzbedürftige dauerhaft auf.

13.11.2017

20:00 | Welt: „Wer legal ins Land kommt, soll auch dauerhaft bleiben dürfen“

Die letzte Sondierungswoche beginnt mit Kompromisssignalen. Jens Spahn deutete Entgegenkommen beim Familiennachzug an. Der CDU-Unterhändler rückte von der strikten Position seiner Partei beim Familiennachzug ab. Der Familiennachzug ist für Flüchtlinge mit subsidiärem Schutzstatus bis März unterbunden. Die Grünen wollen das ändern.

 

08:17 | ET: Minister beraten über Migranten in Nordafrika – Menschenrechtler fordern alle Menschen sofort nach Europa zu bringen

Folter, Vergewaltigung, Erpressung: das ist das Schicksal tausender Menschen, die auf der Flucht nach Europa in Libyen stranden. Statt vor allem die europäischen Grenzen abzuschotten beraten Minister jetzt in Bern über einen besseren Schutz der Menschen.

Egal was Sie jetzt denken .... sie sehen es falsch und verstehen es nicht. Darum haben wir Minister ..... TS

09:17 | Leser Kommentar:
Alle Afrikaner nach Europa... alle. Und alle Europäer nach Afrika....Gold, Diamanten, Öl und sonstige Rohstoffe. Boah...das wäre was, "Now How mit fast unendlichen Rohstoffen.
Tschuldigung...noch nicht ganz wach...

... lieber Leser ... aber die Veganer, Geschlechts-Undefinierten, Gutmenschen und Teddybären lassen wir zurück .... und fahren mit dem Schlauchboot in eine göldene Zukunft. TS

09:40 | Kommentar zum Kommentar:
Selbstredend lieber TS bleiben die hier.  Und auch alle Schlauchboote in Europa werden geschreddert VOR dem Exodus.  Sagte ja "noch nicht wach"

12.11.2017

13:26 | Unzensuriert: Moslemische Parallelgesellschaft in Österreich längst Realität

„...Die moslemische Parallelgesellschaft in Österreich ist viel weiter vorangeschritten, als sich die Menschen überhaupt vorstellen können“, erklärt der in Wien lebende und zum Christentum übergetretene Ex-Moslem."

Der Untergang des Abendlandes? KO

13:17 | ET: Lafontaine fordert Begrenzung der Zuwanderung – Bleiberecht und 1.050 Euro für alle ist „wirklichkeitsfremd“

"Da eine Gesellschaft ebenso wie jeder einzelne Mensch nur in begrenztem Umfang helfen kann, kommt auch die Linke an einer Begrenzung und Steuerung der Zuwanderung nicht vorbei", so Fraktionschef der Linken Lafontaine.

Jetzt kapieren es sogar schon die Linken. KO

 

08:01 | Spiegel: "Was in Afrika läuft, ist europäische Innenpolitik"

Wie hält man Menschen von der Flucht ab? Der Migrationsexperte Christian Jakob über den Zusammenhang zwischen Entwicklungshilfe und Abschottung - und darüber, wie koloniale Denkmuster die Flüchtlingsdebatte bestimmen. 

11.11.2017

20:12 | journalistenwatch: Nun haben die „Türken“ Wien doch noch erobert!

Ok, bewaffnet und mit Heeresführern hat es nicht geklappt. Aber für Muslime gibt es heutzutage noch ganz andere Möglichkeiten „fremde“ Länder zu erobern. „Krone.at“ vermeldet: Auf der offiziellen Liste der beliebtesten Kindernamen der Stadt Wien findet sich kein Mohammad – in der internen Version des Magistrats, die nicht an die Medien geschickt wird, aber sehr wohl: Der muslimische Name ist bereits auf Platz 5 der Top 10. „Beide Listen sind korrekt. Wir wollen sicher nichts verschweigen, das wird korrigiert“, sagt der Sprecher des Wiener Bürgermeisters zu.

 

11:04 | unbestechlichen: FALSCHE PAPIERE FÜR ILLEGALE MIGRANTEN – BEHÖRDEN NEHMEN INTERNATIONALE FÄLSCHERBANDE HOCH 

Frankfurt / London: Am 9. November 2017 vollstreckte die Bundespolizei im Auftrag der Frankfurter Staatsanwaltschaft 11 Durchsuchungsbeschlüsse in Frankfurt am Main, Offenbach, Maintal und Mainz. Zeitgleich durchsuchten die britischen Behörden in London ebenfalls zwei Wohnungen.

Durch Migration entstehen neue Arbeitsplätze meinten bereits Politiker die für offene Grenzen und ähnliches plädierten, allerdings bis Dato werden nur die Exekutive, Justiz, Integrationshelfer, Sozialsystem und Verwaltungsbehörden über ihre erträglichen Belastungsgrenzen & Kapazitäten hinaus strapaziert. Wobei wir hier, von, an der Migrationsgewalt Betroffenen/Geschädigten & Verstorbenen Europäer ebenfalls in Erinnerung rufen sollten und uns diese Opfer als Mahnmal einer dunklen,organisierten kulturvernichtenden politischen ära Europas vor Augen führen. P

08:03 | jungefreiheit: Asyl-Andrang hält an 

Seit Anfang des Jahres sind mehr als 150.000 Asylsuchende nach Deutschland gekommen. Die Behörden registrierten zwischen Januar und Oktober 156.023 neu angekommene Asylbewerber. Das entspricht der Einwohnerzahl von Darmstadt oder Heidelberg.
Im Oktober reisten laut Bundesinnenministerium 15.170 Asylsuchende in die Bundesrepublik. Das waren rund 500 mehr als im Vormonat. Hauptherkunftsländer waren Syrien (3.301), gefolgt vom Irak (1.997) und der Türkei (1.059).

... kein Problem, die machen keinen Feinstaub, nutzen die erneuerbare Energie, kümmern sich um Ponys und werden Deutschland in das Zeitalter der Digitalisierung begleiten (Handy schneller) .... TS

 

07:14 | focus: Sicherheitsdienst hätte gefährlichen Abschiebehäftling nicht an Flucht hindern dürfen

Ein gefährlicher, mehrfach geflüchteter Mann sollte aus Rheinland-Pfalz abgeschoben werden. Überwacht wurde er von einem privaten Sicherheitsdienst - doch der Häftling konnte dennoch fliehen. Jetzt wird bekannt: Die Mitarbeiter hätten ihn gar nicht festhalten dürfen. Das Innenministerium hat Konsequenzen angekündigt.

Beitragstäter:
Der ganze Irrsinn steht schon im ersten Satz, beschreibt so ziemlich alles, was schief läuft und mit hohlen Phrasen kaschiert wird in bezeichnender Mehrdeutigkeit:
"Ein gefährlicher, mehrfach geflüchteter Mann soll abgeschoben werden."
Mehrfach geflüchteter, man hälts nicht aus! Natürlich ist der mehrfach Geflüchtete geflohen und nun auf der Flucht in Deutschland. Vom Scheinflüchtling aus Marokko zum Fluchtprofi in Deutschland. Im Sinne der "Refugees-welcome-Doktrin" müßte er damit doch wieder unter die Willkommenskultur fallen und Asyl bekommen, bis sein Fluchtgrund entfällt? Also Willkommen, "Mehrfach-Gflüchteter"?

Dazu ergänzend,

11:31 | krone: Tschechien lehnt Aufnahme von Migranten weiter ab

10.11.2017

16:10 | krone.at: „Mohammad“ bereits auf Platz 5 der Kindernamen!

Auf der offiziellen Liste der beliebtesten Kindernamen der Stadt Wien findet sich kein Mohammad - in der internen Version des Magistrats, die nicht an die Medien geschickt wird, aber sehr wohl: Der muslimische Name ist bereits auf Platz 5 der Top 10. "Beide Listen sind korrekt. Wir wollen sicher nichts verschweigen, das wird korrigiert", sagt der Sprecher des Wiener Bürgermeisters zu.

Wie damals bei der Gründung des Islam, löst der Name Mohammed Furcht und Schrecken bei den Europäern aus. KO

08:51 | afd: Bringt die deutsche Regierung sein eigenes Volk um?

Seit 30 Jahren besuche ich als deutsch-stämmiger Australier einmal im Jahr das Land meiner Vorfahren. Dieses Jahr im Mai wurde ich tatsächlich Zeuge des an den Deutschen planmäßig betriebenen Völkermords, der heute in Form eines verbrecherischen Bevölkerungsaustausches stattfindet. Ein grauenhaftes Bild, das sich mir bot.

Habe zu Hause in Wien ja Gottseidank keinen Fernseher mehr. Bin gerade auf Club-Tournee in Deutshcland und habe heute während des morgendlichen Updatens ZDF-Morgen-TV im Hotelzimmer laufen. Das Moderatoren-Duo Dunya Hayali und Mitri Sirin interviewt den grünen !!! hessischen Wirtschaftsminister !!! Tarek al Wazir. ich würd sagen: Mission completed! TB

07:54 | contra: Türkei: „Flüchtlingsdeal“ beginnt zu bröckeln

In Griechenland kommen inzwischen wieder viel mehr Migranten über die Türkei an als noch vor einem Jahr. Ist der "Flüchtlingsdeal" überhaupt noch das Papier wert, auf dem er steht? 

09.11.2017

19:40 | Spiegel: Pass verlegt, Aufenthalt garantiert

Zu den Rätseln Deutschlands gehört es, dass man leichter ohne Pass im Land drin ist als ohne Pass wieder draußen. Nicht einmal das Leben als Krimineller hat ernsthafte Konsequenzen. Ein Fundstück aus der Zeitungslektüre vom Wochenende. Der Oberbürgermeister von Essen sorgt sich um die Sicherheit in seiner Stadt. Wie er in der "WAZ" berichtete, sagen immer mehr Bürger, dass sie sich nicht mehr an den Bahnhof trauen.

 

09:02 | huff: Islamverbände wollen ihren Einfluss an Schulen in NRW vergrößern - die Politik reagiert nervös

Wenn Verwaltungsgerichte tagen, ist das in der Regel eine sehr trockene Angelegenheit, uninteressant für die Öffentlichkeit. Was aber des Oberverwaltungsgericht Düsseldorf am Donnerstag verhandelt, hat eine wichtige politische Dimension. Das Gericht entscheidet, ob es ab 2019 ordentlichen Islamunterricht an Schulen in NRW geben wird. Die zwei Islamverbände Zentralrat der Muslime (ZMD) und Islamrat verlangen das und klagen sich dafür seit 1998 durch die Instanzen.

 

06:30 | SZ: Jamaika-Sondierungen: Herrmann sieht "Bewegung" beim Thema Flüchtlinge 

Der bayerische Innenminister schlägt versöhnliche Töne gegenüber den Grünen an. Deren Parteichef Özdemir fordert von Union und FDP mehr Entgegenkommen. Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) glaubt nach eigener Aussage, dass der Streit mit den Grünen über eine Obergrenze oder den Familiennachzug für Flüchtlinge gelöst werden kann. "Ich bin zuversichtlich, dass wir am Ende auch dort zu Lösungen kommen werden", sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Das gestrige Zauberwort war "biegen", Biegsamkeit bei den Wahlversprechen. Hier sind  aber bei näheren Hinsehen nicht die Regierungsverhandlungen und die Themen gemeint, nein, die Deutschen sollen sich biegen .... sie müssen sich halt den "adaptierten Wahlversprechen" anpassen. TS 

08.11.2017

19:45 | ET: Grüne beharren auf Familiennachzug auch für subsidiär geschützte Personen

Die Grünen wollen auch für subsidiär Schutzberechtigte den Familiennachzug ermöglichen. Dafür sprächen humanitäre, integrationspolitische und rechtliche Gründe, die nicht "wegdiskutiert" werden könnten, meinte Katrin Göring-Eckardt.

..... ich schau so gerne über die Grenze nach Deutschland .... die haben noch die Grünen. Wir in Österreich haben leider nicht mehr soviele und vor allem nicht mehr im Parlament. Ich finde es spannend wie es sich so in Deutschland entwickelt. Vielleicht schicken uns die Leser ihre persönlichen Eindrücke..... wie gesagt, wir in Österreich haben keine Grünen mehr. TS

16:09 | ET: Flüchtlingsdemo in Athen: „Mama Merkel, öffne die Türen!“

Die Leseratte
Die Sozialfuzzis in den griechischen Lagern haben offenbar das System nicht verstanden. Es waren Wahlen in Deutschland, es gibt immer noch keine Regierung, vielleicht wird sogar noch einmal gewählt. Schäuble hatte die Griechen deshalb vor der Wahl ausdrücklich gebeten, sich mit der Familienzusammenführung Zeit zu lassen. In immer größeren Teilen der Bevölkerung steigt das Unbehagen wegen der "Flüchtlinge". Trotzdem und obwohl es keinerlei Berichte über neue Migrantenströme oder Familienzusammenführungen mehr gab, hat eine neue Partei unerwartet hohe Zustimmung erfahren. Wegen der drohenden Neuwahl werden die "Syrer" dort deshalb erst ins gelobte Land aufbrechen können, wenn die neue Regierung steht! Und auch dann sollte das so still und unauffällig wie möglich erfolgen, damit die Stimmung hier nicht kippt. Je lauter sie dort schreien, umso schlechter für sie.

07:28 | „Ein Flüchtling kostet Deutschland 450.000 Euro“ – Ökonom liefert brisante Prognose

Die Debatte um die deutsche Migrationspolitik nimmt kein Ende. Jetzt kartet Prof. Hans-Werner Sinn nach: In einem Interview mit der Meinungsplattform „The European“ warnt er vor Integrationsproblemen und vor hohen Kosten der Massenmigration. Auch dürfe sich eine Regierung aus humanitären Gründen nicht über das Recht hinwegsetzen, sagt der Ökonom. Sinn betrachte das Flüchtlingsthemaals das dringlichste wirtschaftliche Problem der EU in den nächsten vier Jahren, neben der Massenarbeitslosigkeit und der Belastung der Banken in Südeuropa mit faulen Krediten sowie der Fragmentierung der Energiemärkte.

Und für die 450.000 Euro bekommt man auch noch eine Mendge Vergewaltiger, Pöbler, Räuber, Islamisten und freche, lebenslängliche, multiple Hartz-IV Empfänger. Der ökonomische Wahnsinn, gepaart mit dem sicherheitspolitischen Wahnsinn ist vorsätzlich gewollt. Orban brachte es exakt auf den Punkt. Soros radiert Europa aus und schafft eine Masse mit "südländischem Aussehen", den Willkommensgruß und nun auch den politischen Teint lieferte Mutti und "Jamaika". TQM

11:04| Leser-Kommentar
Hätte die Politik das ganze Geld, das sie jetzt für die Flüchtlinge ausgibt in ein 'Deutsches-Kinderproduktions'-Programm gesteckt, es gäbe nicht auch nur im Ansatz ein Demographieproblem. Das 'Fiki-Fiki-Migranten'-Programm wird den aber immer weniger werdenden authochtonen Deutschen noch ganz böse auf die Füße fallen.

Genau, werter Einsender - das tut es schon heute: Wie kommt ein deutsches Ehepaar dazu ihr Berufsleben lang einen Wohnkredit ableisten zu müssen, während eine, im Regelfall höhere Summe von 450.000 Euro  Steuergelder GEGEN den Willen der großen Mehrheit der Bevölkerung für einen einzigen ungebetenen Invasor hinaugeschmissen werden??? TQM

12:64 | Bambusrohr:
Das Demographieproblem ist Haus gemacht und entspricht der grünen Staatsdoktrin von "Deutschland verrecke". Völlig ungeniert wurde das mehrfach von führenden Politikern geäußert und dementsprechend hat Merkel ihre Politik ausgerichtet. Diese Staatsdoktrin ist an allen Schaltstellen der Macht präsent und durchzieht Kindergärten, Schulen, Behörde, Medien und die Köpfe der Bürger. So werden die Frauen in Zukunft unter sich heiraten und der Same zur Befruchtung wird online bestellt, nachdem man sich im bunten Katalog für einen Hauttypen entschieden hat. So ersetzt der Sozial-Staat Stück für Stück die Familie, um so über die Individuen herrschen und verfügen zu können. Wen wundert da noch der massenhafte Zuzug aus aller Herren Länder?

16:34 | Leser-Kommentar zum Bambusrohr
Nein, wir haben gar kein Demographie-Problem. Natürlich, 1,3 Kinder pro Frau reichen dauerhaft nicht, um die Bevölkerungszahl zu halten. Warum soll es ein Problem sein, wenn die Deutsche Bevölkerung vorübergehend auf z. B. 40-Millionen schrumpft?

07.11.2017

18:47 | compact: Celle: „Gut integrierter“ Asylant stößt Polizist auf Bahngleise

Es gibt viele Dinge, die man in Merkel-Deutschland 2017 nicht mehr sagen kann, ohne in Lebensgefahr zu geraten. „Die Fahrkarten, bitte“, zum Beispiel.

Dankschreiben bitte an Frau Merkel!  KO

18:05 | ET: Grauzonen ausgenutzt: Abdel-Samad warnt vor politischem Islam in Deutschland

Hamed Abdel-Samad hat bei einer Veranstaltung in Passau vor dem politischen Islam gewarnt. Dieser würde sich hinter den Kirchen verstecken und Grauzonen im Grundgesetz ausnutzen.

Ich glaube diese Info ist wirklich nichts neues. Es ist wohl schon bekannt, dass die Kirchen (Katholisch und Evangelisch) die Islamisierung unterstützen. Der Kosake

16:32 | ET: Ökonom H. W. Sinn: „Eine Regierung darf sich nicht unter Hinweis auf humanitäre Gründe über Recht hinwegsetzen“

Bei kaum einem Ökonomen hört man so genau hin wie bei Hans-Werner Sinn, wenn er sich zu Wort meldet. Das hat gute Gründe. In einem Interview mit Oliver Götz sagte der langjährige Präsident des ifo Instituts einiges zur dramatischen Lage Deutschlands und Europas, das es in sich hat.

... macht Frau Merkel aber. TS

13:22 | youtube,rediceradio: Lawsuits Against Activists in the Wake of Charlottesville 

Tune in for this special impromptu live stream as we are joined by Nathan Damigo, Richard Spencer, Eli Mosley & James Edwards to discuss the lawsuits against those that participated in the "Unite the Right" Charlottesville rally. We also discuss the future of free speech and freedom of assembly in America. We start by focusing on the South Texas Church Shooting.

Zum anhören empfohlen. P

06.11.2017

19:41 | ET: Brennende Flüchtlingsheime in NRW, Bayern und Meck-Pomm – Ermittlungen wegen Brandstiftung

Am vergangenen Wochenende brannte es gleich in mehreren Flüchtlingsheimen im Bundesgebiet. Im nordrhein-westfälischen Rüthen, knapp 80 Kilometer östlich von Dortmund, wurden etwa 20 Menschen eines Flüchtlingsheims durch giftigen Rauch leicht verletzt, als ein Feuer in einem der Zimmer ausbrach.

Leser Kommentar:
Es wird langsam kalt in Deutschland, solche Temperaturen sind die Herren nicht gewöhnt und daher machen sie halt ein Feuerchen, um sich zu wärmen. Das ist die dort übliche Methode, Zentralheizung kennt man weder in der Wüste noch in Afrika. Ironie off.

05.11.2017

18:08 | european: „Flüchtlinge kosten 450 Milliarden Euro!“

In Deutschland ist die große Koalition Geschichte. Die Bundesrepublik, sie steht wohl vor einem Experiment namens Jamaika. Und die FDP damit vor ihrem Regierungs-Comeback. Ausgang? Ungewiss. Zeit, bei jemandem nachzufragen, der in seinen Aussagen schon immer konkret war wie kaum ein anderer, und der in Wirtschaftsfragen ebensowenig ein Blatt vor den Mund nimmt wie bei anderen harten Wahrheiten.

04.11.2017

19:35 | jouwatch: „Flüchtlinge“: Ab in den Urlaub!

In den vergangen Tagen sorgte die Nachricht für Aufregung, dass 30.000 – wenn nicht sogar bis zu eine halbe Million – Asylbewerber vom Radar der deutschen Behörden verschwunden sind. Keiner weiß, wo sie sich aufhalten und was sie tun. Ein Blick in die sozialen Netzwerke genügt, um festzustellen, dass sie dort sehr aktiv, selbstständig und gut organisiert sind und vor allem einer Leidenschaft frönen – dem Reisen.

Wir geben Ihnen noch diesen Song mit ins Gepäck! TB

13:01 | sputnik: Dänische Migrations-Ministerin muss vor wütenden Migranten fliehen

Die dänische Ministerin für Migration und Integration, Inger Støjberg, ist aus einem Abschiebungszentrum für Flüchtlinge rasch evakuiert worden, nachdem es bei ihrem Besuch zu einer Eskalation gekommen ist. Eine Frau warf sich sogar auf die Motorhaube ihres Autos, um die Ministerin aufzuhalten.

 

08:51 | Der Realist "zu Besuch bei der CARITAS"

Gestern hatte ich einen Termin in der Nähe von der Caritas. Ich kannte dieses Gebäude vorher nicht, bemerkte aber die -auffällig bunten- Kulturbereicherer, die mitten auf der Straße -zwischen den Parklücken- herumsprangen, Autofahrer beim Einparken behinderten. Wenn man getönte Heckscheiben hat, im Retourgang zügig einparkt, springen sie aber hektisch zur Seite, wie ich selber austestete.

Schon nach kurzer Zeit, konnte ich dort mit einer Bediensteten -auf Kroatisch- sprechen. Normalerweise kommt man an diese Leute nicht heran, da der Security im Weg steht, aber zum Glück kommen die zum Rauchen heraus und da kann man mit einem guten Schmäh, schnell zu einem Gespräch kommen. Ich bekam innerhalb kürzester Zeit, viel Interessantes zu hören. Trotz Sprechverbot, öffnete sich die Dame, was mich wirklich zum Staunen brachte. Es scheint ihr auch schon völlig egal zu sein. Sie rauchte drei Zigaretten hintereinander.

Falsche Vorstellungen sind die Hauptursachen für enorme Aggressivität, unter den neuen Fachkräften. Viele glauben wirklich, dass Wohnung, Auto und Geld auf sie warten.
Bei vielen dürfte der IQ -wegen der extremen Inzucht -, schon so niedrig sein, sodass sie wegen jeder Kleinigkeit einem Berater am Schalter gleich den Hals zukrallen, Morddrohungen aussprechen usw., wenn sie erfahren, dass es hier doch nicht so schön ist, wie ihnen die Schlepper vorgaukelten. Letztens wurde auch ein Dolmetscher gewürgt, der einem Neuankömmling versucht hat, die Wahrheit zu sagen.
Alles geschieht ohne Konsequenzen, keiner dieser Gewalttäter wurde je abgeführt. Die Polizei benimmt sich ehrfürchtig, als hätten sie die Anweisung, nicht handgreiflich zu werden.

Drei Mal pro Woche gibt es einen Polizeieinsatz. Die Polizei geht mit den tickenden Zeitbomben dabei äußerst behutsam um. Unlängst zog sich ein Schwarzer, mitten im Wartesaal, bis auf die Unterhose aus. Trotz Hausverbotes, drang er in den Wartesaal ein und drohte sich umzubringen. Wega, Polizei, alle rückten wegen einem Schwachkopf aus, zehn Mann umringten ihn. Er beschimpfte alle auf das Extremste und sagte, dass er -falls ihn einer anfassen sollte-, sofort durch die Glasscheibe springt. Dann kam ein Psychologe, überredete die zukünftige Fachkraft in den ersten Stock mitzukommen, sich dort gemütlich auf die Couch zu setzen, sich zu beruhigen. Gesagt, getan, die Polizei zog ab, alles wieder gut.

Während ich mit der Dame spreche, rücken plötzlich zwei Typen an. Einer von denen hat Hausverbot, braucht aber zusätzliche Unterstützung. Er nahm einen Freund mit. Dieser drückte der Mitarbeiterin einen Zettel mit dem Hausverbot in die Hand. Er musste draußen warten, bis ein Berater hinauskommt. Dann erfuhr ich, weshalb er Hausverbot bekam. Er hat irgendeine Sonderzahlung nicht erhalten und zuckte vollkommen aus, schmiss mit den Papieren herum, bedrohte die Berater und sagte, dass er Sprengstoff in seinem Rucksack habe, alle in die Luft jagen werde, worauf die Wega ausrücken musste. Als sich dann aber herausstellte, dass es ein Bluff war, wurde der gute Mann auf freiem Fuß gelassen.

Eines Tages kam ein Mann mit sechs Kindern und zwei Frauen, eine davon unter 16. Als man ihm sagte, dass das verboten sei, mit Minderjährigen verheiratet zu sein, sagte er einfach, dass es seine Tochter ist. Es gibt sehr viele solcher Fälle.

Früher hat man den Flüchtlingen nur €250,- für die Rückreise angeboten, das vielen einfach zu wenig war. Jetzt zahlt man ihnen €1.000,- pro Person. Bei einer sechsköpfigen Familie, ist das schon ein guter Start in ein neues Leben, wenn man aus Ländern mit einem Monatsgehalt von € 50,- kommt. Ärgerlich ist nur, dass es einige wieder zu uns zieht und unter anderen Namen wieder alles von vorne beginnt. Die Berater sind dagegen völlig machtlos. Untereinander redet man, nach außen hin aber nicht.

In der Schule im Obergeschoss, werden zwei Mal täglich je 250 Leute in Deutsch usw. unterrichtet. Willig sind höchstens 20%, der Rest kommt wegen der Grundversorgung, stört den Unterricht und bedroht die Lehrer.
Trotz all dem Kummer, gilt absolutes Sprechverbot nach außen hin.

Zwei kleine schwarze Strichmaxerl, ca. 1,65m klein, 50-55kg, typische U6-Dealer, gingen ununterbrochen hin und her. Sie trugen große grüne Kopfhörer und Trainingsanzüge. Einmal lächeln sie hämisch, dann schauen sie wieder ganz böse drein. Sie benehmen sich, als gehöre ihnen das Gebäude. Trotz Sperrstunde, wollte ein sichtlich ausgeschlafener Flüchtling noch zur Beratung und um eine zusätzliche Unterstützung betteln. Die Jungs vom Security, erklärten ihm aber, dass er höchstens noch mit der Putzfrau sprechen könne, da das Personal schon auf dem Weg nach Hause sei.

Danach bin ich geflüchtet und weiß nun definitiv: unser schönes Land, ist unrettbar verloren. Wir haben nichts mehr zu sagen, können das Geschehene nicht mehr rückgängig machen und sind Beitragstäter wenn wir weiter Steuern zahlen. Diese Schlacht ist einseitig, selbst wenn man zu kämpfen versuchen würde, muss man gegen überdimensionale Windmühlen antreten.
Es ist eine unfassbare Industrie dahinter, die man zu spüren bekommt, wenn man bei der Caritas hineingeht. Dort sitzen Berater, Anwälte und weiß Gott was, das von diesem Wahnsinn tief abhängig ist. Ohne diese Katastrophe, hätten diese Leute keinen Job. Sie sind die Steuermänner des Untergangs. Wenn man den Wahnsinn in dieser Konzentration sieht, verllässt einen die Hoffnung. Österreich kann nur noch ein Wunder helfen, aber daran zu glauben, wäre in dieser Situation äußerst naiv.

CARITAS dereinst ein edles Werk heute eine total verkommene, auf sich bezogene, Migrations-Profiteurs-Bude! TB

03.11.2017

17:59 | ET: Berlin: Mini-Moschee als Spielplatz sorgt für Aufregung

Eine Mini-Moschee oder doch eine orientalische Burg als Klettergerüst? Ein Spielplatz in Berlin Neukölln sorgt gerade für hitzige Debatten.

 

14:15 | Focus: "Nicht die Lösung, dass alle kommen": Özdemir schockiert Grüne mit Klartext-Ansage

In der Talkshow „Maybrit Illner“ am Donnerstagabend trat der Grünen-Spitzenkandidat Cem Özdemir ungewohnt bissig auf. Vor allem eine Aussage des Grünen-Politikers dürfte seine Parteifreunde verwundert haben.

12:01 | ET: Ex-Nordafrika-Korrespondent: Nur offene und selbstbewusste Islamkritik kann Islamisierung Europas stoppen

Europa erlebt gerade das, was Nordafrika schon hinter sich hat – eine schleichende Islamisierung. Das meinte Samuel Schirmbeck, ehemaliger Nordafrika-Korrespondent, im „Deutschland Funk Kultur“ am Sonntag. Um diesen „Kreuzzug des Islam“ zu stoppen, sollte der Islam offen kritisiert werden dürfen.

 

06:37 | In Deutschland werden Hunderttausende Untergetauchte vermutet

Fachleute schätzen, dass die Zahl der hierzulande untergetauchten Ausländer ohne Behördenkontakt in den vergangenen Jahren gestiegen ist. Es könnten bis zu 520.000 Menschen sein – darunter viele abgelehnte Asylbewerber. Gerade mal 226.000 Ausländer sind in Deutschland als ausreisepflichtig eingestuft – obwohl in den vergangenen drei Jahren 1,5 Millionen Schutzsuchende einreisten.

GEZ, Parkstrafe, Steuern und Abgaben..... was wäre wenn der "angeleinte Deutesche" eines davon einmal nicht zahlt ..... richtig .... es gäbe etwas ärger. Wenn jedoch der Staat 520.000 Schutzbefohlene verliert .... werden die gleichen "Profis" nochmals gewählt. TS

02.11.2017

17:52 | ET: Schweden ist mit Bandenkriminalität überfordert – Polizei soll besser vor Angriffen geschützt werden

Immer öfter werden in Schweden Beamte und Polizeistationen von Bandenmitgliedern angegriffen. Die Polizisten fühlen sich nicht sicher, viele erwägen eine Kündigung. Die schwedische Regierung will ihre Polizeibeamte nun besser schützen.

Demnächst auch in Deutschland .... nur das halt die Bevölkerung vor der Polizei geschützt werden muss.... sofern sie in Berlin wohnen. TS

 

13:03 | europenews: Russisch orthodoxer Prälat: In dreißig Jahren wird Europa muslimisch sein

In den nächsten drei Jahrzehnten wird Europa muslimisch werden und Christen werden sich in Furcht vor Verfolgung verstecken müssen, warnte der russisch-orthodoxe Priester. In einem Interview mit dem Fernsehsender Soyuz TV warnte der russische Prälat Dmitri Smirnov davor, dass der christlichen Zivilisation nicht mehr viel Zeit bliebe vor ihrem Niedergang.

Das Horrorszenario wird wahr!

 

11:07 | jf: Asylbewerber kosten knapp zehn Milliarden

Die staatlichen Leistungen für Asylbewerber sind 2016 gegenüber dem Vorjahr um 73 Prozent gestiegen. Nach einem Bericht des Statistischen Bundesamts gaben Bund, Länder und Gemeinden rund 9,2 Milliarden Euro für die Einwanderer aus, teilte die Bild-Zeitung am Dienstag mit. Gleichzeitig sank die Zahl der Leistungsempfänger im selben Zeitraum von 974.551 auf 728.239 Personen.

08:28 | ET: Deutsche Behörden kennen Aufenthaltsort von mindestens 30 000 abgelehnter Asylbewerber nicht

Die deutschen Behörden wissen derzeit nicht, wo sich gut 30.000 abgelehnte, sofort ausreisepflichtige Asylbewerber derzeit aufhalten. „Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass im Ausländerzentralregister registrierte Ausreisepflichtige im Einzelfall möglicherweise bereits ausgereist oder untergetaucht sind, ohne dass die zuständige Ausländerbehörde hiervon schon Kenntnis beziehungsweise den Sachverhalt an das AZR gemeldet hat“, sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums der „Bild“ .

Seine angelockten schwarzen Schäfchen nicht mehr finden, aber beim Aufspüren vonn Mindestrentnerinnen, die sich die GEZ nicht mehr leisten können, seits Ihr Weltmeister. Sehr peinlich. Im Übrigen bin ich der Meinung, dass jeder Beamte, der seine ihm anvertrauten nicht mehr findet, anzuzeigen ist. Wegen schwerer Untreue! TB

01.11.2017

19:27 | Focus: Um Kosten zu senken: Politiker fordern härtere Maßnahmen gegen abgelehnte Asylbewerber

Um die Kosten für Leistungen zu Asylbewerber zu senken, fordern Politiker mehrere Parteien härtere Maßnahmen gegen abgelehnte Asylbewerber, die ihre Abschiebung absichtlich verzögern oder verhindern.
Laut einem Bericht der „Bild“-Zeitung waren die staatlichen Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz im letzten Jahr auf 9,2 Milliarden Euro gestiegen. Allerdings seien Kosten aus dem Jahr 2015 erst ins Jahr 2016 verbucht worden.

Wir schaffen das ... mit der Statistik. TS

09:15 | focus: Tschetschenen haben Brandenburgs islamistische Szene übernommen

Da Tschetschenen nicht selten besonders große Probleme damit haben, sich in den Alltag deutscher Asylunterkünfte einzufügen, hat die Landesregierung zu drastischen Maßnahmen gegriffen. Zu diesen gehört etwa, dass die Erstaufnahmestelle Eisenhüttenstadt keine Menschen aus der Kaukasusrepublik mehr aufnimmt.

31.10.2017

19:08 I Aljazeera: Singapore bans Mufti Menk from entering country

Singapur hat dem bekannten islamischen Prediger Mufti Ismail Menk die Einreise verweigert, da er religiöse Unruhe stifte. Der Prediger mit 2 Millionen Twitter-Follower ist Staatsbürger Zimbawes (!!!) und sein Begleiter, Haslin Bin Baharim ein Gelehrter aus Malaysien, wollten religiöse Predigten in Singapur halten. Menk behauptet er wollte gar nicht die Einreisesperre durch eine Kreuzfahrt umgehen, da er am Kreuzfahrtsschiff gar nicht gepredigt hätte. Singapur wird laut Aljazeera öfters der Vorwurf der Einschränkung der Redefreiheit gemacht.

Na sowas! Während die Politiker der  BRD-Blockparteien, Massen-Invasion und teils sogar die Einführung muslimischer Feiertage denen,  die schon länger hier sind und Steuern für die ungebetenen Dauergäste zahlen müssen zumuten,  hält Singapur nicht nur seine Straßen rigide frei von Müll, sondern auch frei von solchen Schädlingen. TQM

12:51 | jf: Belgien: Heftige Kämpfe zwischen Kurden und Türken

ANTWERPEN. In Antwerpen ist es am Wochenende zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen Kurden und Türken gekommen. In der Innenstadt trafen laut Berichten des flämischen Senders VRT mehrere hundert Personen mit Schlagstöcken und Metallstangen aufeinander. Die Polizei nahm am Sonntag 40 Randalierer fest. Vier Personen, darunter ein Beamter der Antwerpener Polizei, wurden verletzt.

 

08:20 | lengsfeld: Die Flüchtlingsgewinnler: Caritas und Diakonie

Wer sich wundert, warum sich Kardinal Marx und Bischof Bedford-Strohm vehement für „Flüchtlinge“, aber wenig für ihre verfolgten, mit dem Tod bedrohten Glaubensbrüder einsetzen, dem ist vielleicht nicht bewußt, dass sich Caritas und Diakonie seit Beginn der Flüchtlingskrise im Jahre 2015 eine goldene Nase verdienen. Dürfen Wohlfahrtsverbände solchen Profit machen?

08:18 | Leser-Kommentar zum Entspanner von gestern

Im ersten Moment fiel mir Pfeffer-Chili-Spray ein; ja, nicht so eine gute Idee. Also doch besser gutes Französisch/Englisch sprechen und den obigen Satz raushauen. Allerdings will ich mich an solche Bereicherungen nicht gewöhnen!!! Auch wenn Jamaika auf diese Weise versucht zu grüßen: http://www.journalistenwatch.com/2017/10/30/claudia-roth-wuenscht-sich-weiterhin-islamische-grossfamilien-fuer-deutschland/
Zensur: Wie wäre wohl die Berichterstattung erfolgt, wenn es sich um einen Deutschen mit nem Hintergrund gehandelt hätte.

30.10.2017

18:55 | RT: Syrische Studenten: Man muss Assad-Gegner sein, um Asyl in Deutschland zu bekommen

RT Deutsch Reporterin Maria Janssen spricht mit vier syrischen Studenten über die Hintergründe des Krieges, und zieht Vergleiche mit dem Bild, das in Deutschland durch die einheimische Berichterstattung wiedergegeben wird.

Kommentar des Einsenders
Assad-Gegner? Ja, das sind die IS-Terroristen. Die bekommen in Deutschland Asyl.


16:31 | heise: Orban: "Soros-Netzwerk" in Brüssel will "gemischte Gesellschaft"

Der rechtsnationalistische ungarische Regierungschef Viktor Orban sieht sich, was schon fast an die Beziehung von Erdogan zu Gülen erinnert, im Kampf gegen den aus Ungarn stammenden Milliardär George Soros. Orban riskierte ein Vertragsverletzungsverfahren der EU wegen eines gegen die von Soros eingerichtete Central European University (CEU), die ihm wie von Soros unterstützte NGOs ein Dorn im Auge ist.

Eine der großen Fragen für uns Österreicher, wie sich der neue Kanzler zu Soros' Universitätsplänen in Österreich verhält. Einige US-Medien haben ja schon (voreilig) berichtet, dass Kurz Soros angeblich geraten habe, die Unbis nicht hier zu errichten! TB

08:35 | swp: Mann masturbiert vor 24-jähriger Frau im Zug nach Uhingen

In der Nacht zum Samstag setzte sich im Regionalzug von Stuttgart nach Ulm ein 25-Jähriger nahe einer 24-jährigen Frau, holte sein Gemächt aus der Hose und masturbierte ungeniert vor der jungen Frau. Der Mann sei Afrikaner gewesen, heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Bin schon neugierig, wann uns solche widerlichen Vorfälle von Politik und Medien als das "neue Bordentertainment der Deutschen Bahn" verkaufen werden! TB

09:20 | Kommentare zum Umgang mit öffentlichen Entspannern
(1) Da hilft nur eines. Drauf zeigen, lachen und in gutem Französisch, bzw. Englisch sagen: "Wie langweilig, so etwas habe ich zu Hause in groß." Der Vorsicht halber rate ich, Kontakt zu Mitreisenden zu suchen, da ein beleidigter Afrikaner durchaus eine Reaktion zeigen kann. Eigentlich gehört das schon in "Gesellschaft im Niedergang". An diese Leute und deren Eigenarten werden wir uns vermutlich gewöhnen müssen.

(2) Der Casus fand sich heute morgen auch in der "NWZ" beschrieben, der hier zuständigen Lokalzeitung also. Zitat: "In der Nacht zum Samstag setzte sich im Regionalzug von Stuttgart nach Ulm ein 25-jähriger Mann nahe einer 24-jährigen Frau, holte sein Gemächt aus der Hose und masturbierte ungeniert..."Wer sich die Mühe macht, den diesbezüglichen Polizeibericht vom 28.10.2017 im Original zu suchen, findet dort: "In der Nacht zum Samstag setzte sich im Regionalzug von Stuttgart nach Ulm ein 25-jähriger Afrikaner nahe einer 24-jährigen Frau, holte sein Gemächt aus der Hose und masturbierte ungeniert..."Wer findet den Unterschied? Und wie war nochmal die Definition von Zensur?

29.10.2017

16:43 | baz: SVP sagt dem radikalen Islam den Kampf an

SVP-Präsident Albert Rösti sieht im radikalen Islam eine Bedrohung der Sicherheit in der Schweiz. Dem will die Partei mit Grenzkontrollen, einer Beobachtung der Imame oder einer Beschränkung der Zuwanderung – samt Kündigung der Bilateralen Verträge – entgegenwirken.

Kommentar der Einsenderin
Ein Schweizer nennt das Übel beim Namen!! Leider sind die Deutschen davon noch meilenweit entfernt...

17:03 | Kommentar zum wackeren SVP-Kämpfer
Wie schon beim Aus für Deutschland (AfD) und anderen Installationen, spielt auch bei der SVP ein schweizer PR-Unternehmen namens Goal AG eine Rolle. Wer nicht grenzdebil ist, kann sich auch in diesem Fall an drei Fingern abzählen, wer im Hintergrund die Strippen zieht (folge der Spur des Geldes und Du wirst erleuchtet werden!!!).


09:35
 | ET: Neue Dublin-Regeln in Vorbereitung – Es können künftig Gruppenanträge mit bis zu 30 Personen gestellt werden

Die neuen Regelungen des Dublin-Abkommens könnten die Staaten zur Aufnahme von Migranten zwingen – auch gegen den Willen ihrer Bürger. Ein Blick in die Vorschläge des zuständigen Ausschusses des EU-Parlaments.

Ein verantwortungsvoller Politiker müsste ob dieser Nachricht sofort und fristlos den Ausstieg aus der EU beantragen. So etwas darf es einfach nicht geben. Mal sehen, wie der junge österreichiche Hoffnungsträger agieren wird. Hier kann er Charakter zeigen! TB

 

28.10.2017

17:41 | jouwatch: Roth zeigt sich bei Zuwanderungspolitik wenig kompromissbereit

Im Streit um die Zuwanderungspolitik einer möglichen Jamaika-Koalition hat sich Grünen-Unterhändlerin Claudia Roth wenig kompromissbereit gezeigt. „Es kann wirklich keine Verhandlungsgrundlage sein, wenn die CSU sagt, der Formelkompromiss mit der CDU müsse nun eins zu eins umgesetzt werden“, sagte die Vizepräsidentin des Bundestages den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstag) mit Blick auf das von der Union geforderte Regelwerk zur Begrenzung der Zuwanderung. „So funktionieren Verhandlungen nicht.“

16:36 | kath-net: Mit Geld für die Flüchtlingsaufnahme kann man globale Armut bekämpfen

Der Philosoph Nida-Rümelin (SPD) hat sich kritisch zur europäischen Flüchtlingspolitik geäußert: Die „planlose Migrationspolitik“ der Europäer führe dazu, dass Regionen in Ostafrika und Europa durch die Abwanderung vieler junger Menschen verödeten.

09:23 I Sputnik: "Leute mit niedriger kognitiver Kompetenz" - Thilo Sarrazin

Alarmierend ist das Folgende. Zwar passen sich die Leistungen von Migranten aus Osteuropa mit Ausnahme der Roma –das ist ein Sonderfall –, von Polen, Russen, Weißrussen usw., die bei uns leben, in der zweiten Generation an und es gibt keine Unterschiede zu Deutschen. Dagegen ist bei den Einwanderern aus dem Nahen- und Mittleren Osten und insgesamt aus der islamischen Welt der anfängliche Leistungsrückstand ausgeprägter und baut sich auch in den folgenden Generationen nur langsam ab, wenn überhaupt.

Und dieses von Sarrazin höflich formulierte Allgemeinwissen um die wertvollen Kulturträger aus der Ferne, "Facharbeiter" (laut Mutti), wird an anderer Stelle als "Rassismus" gebrandmarkt. Selbst wenn - es ist einfach wahr. Mit der genetischen "Auffrischung" durch die Invasoren, mit Familienachzug jedes kränkelnden Analphabeten, verändert Europa sein Antlitz und sein größter Kapital, nämlich die "human ressources". Eben diese sind in den Herkunftsländern der Invasoren die größte Bürde! TQM

08:29 | ET: EKD-Ratsvorsitzender Bedford-Strohm dringt auf Familiennachzug

Famliennachzug helfe der Integration und sei den Zahlen nach auch "verträglich", erklärt der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland. Jedoch müssten "faire Verfahren gefunden werden vor allem für die Menschen, die nicht hier bleiben können".

Betrachtet man das Foto wird einem alles klar! Zyniker! TB

27.10.2017

19:40 | jouwatch: Tunesien: „Kohle her, oder wir schicken Euch die Flüchtlinge!“

Es klingt ein wenig nach Erpressung. Von wegen: Wenn der europäische Steuerzahler nicht springt, schicken wir Euch die „Flüchtlinge“ und den IS gleich mit dazu: Das nordafrikanische Land Tunesien fordert mehr Unterstützung von der Europäischen Union. „Wir glauben auch, dass die einzigartige Situation Tunesiens mehr Unterstützung seitens der EU verdient“, sagte Außenminister Khemaies Jhianoui der „Welt“ (Freitag). Tunesien sei das erste Land in der Region des südlichen Mittelmeers, das ein „echtes“ demokratisches System eingeführt habe.

Leseratte:
Mir erscheint es sinnvoller, sämtliche finanziellen Hilfen erstmal zu stoppen, bis die ach so moderne Regierung dort kooperiert, ihre eigenen kriminellen Landsleute zurücknimmt usw.

16:56 | jf: Kommunen warnen vor Familiennachzug

BERLIN. Deutschlands Kommunen haben vor der Wiedereinführung des Familiennachzugs für Flüchtlinge mit begrenztem Schutzstatus gewarnt. „Das würde die Integrationskraft der Kommunen überfordern. Schon heute fehlen Kita- und Schulplätze sowie Wohnraum für Geflüchtete“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, am Donnerstag der Passauer Neuen Presse.

06:33 | Welt: Wie der Staat aus den meisten Flüchtlingen Einwanderer macht

Wer in Deutschland einmal als Flüchtling anerkannt wurde, bleibt meist für immer. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge muss spätestens nach drei Jahren prüfen, ob der Fluchtgrund noch besteht.
Geschieht das nicht, erhält der Flüchtling nach der Dreijahresfrist einen Rechtsanspruch auf unbefristeten Aufenthalt.

26.10.2017

17:43 | YT: PROBLEMS WITH THE EMERGENCE OF ISLAM - HONG KONG

While in Hong Kong, in October of 2017, Dr Jay Smith gave three public lectures, one on the Historical Problems with the Qur'an, another on the Historical Probems with the Emergence of Islam, and the final on the Historical Problems with Islamic Slavery. This, then is the 2nd lecture in that series, where Dr Smith looks at the historical difficulties surrounding how Islam actually began.

06:32 | FAZ: Obergrenze versus Familiennachzug

FDP-Chef Linder rechnet bei der heutigen Jamaika-Runde zur Flüchtlingspolitik mit schwierigen Gesprächen: Die CSU beharrt auf einer Obergrenze, die Grünen wollen den Familiennachzug wieder erlauben. Vor der heutigen Sondierungsrunde von Union, FDP und Grünen zur Flüchtlingspolitik erwartet FDP-Chef Christian Lindner schwierige Gespräche mit den Grünen und der Union. Er rechne beim Thema Familiennachzug „absolut“ mit einem Konflikt mit den Grünen, sagte Lindner dem Magazin „Der Spiegel“. Zugleich kritisierte er die CSU-Linie. „Ich halte nichts vom plumpen Wort der Obergrenze von der CSU, weil es inhaltsleer ist.“

Obergrenze für Deutsche und alle wären sich einig. TS

25.10.2017

18:07 | jouwatch: EU beschließt die „Überflutung“ Europas!

Der ungarische Premierminister Viktor Orbán hat die EU in seiner Rede wegen der Änderungen der Dublin Regeln schwer angegriffen. Sie setze damit den Soros-Plan um, den Kontinent mit Migranten aus Dritte-Welt-Ländern regelrecht zu überfluten.

Die Leseratte
Noch ist es nicht endgültig beschlossen, das Parlament muss noch zustimmen. Orban hat absolut recht: Das ist der totale Verlust der Souveränität aller EU-Staaten, auch der finanziellen! (Was das Verfassungsgericht untersagt hat!) Aber wenn uns in Deutschland jeder "Flüchtling" geschätzte 450.000 Euro kostet (lebenslang), und irgendwelche nicht gewählten Bürokraten in einem fremden Land entscheiden dürfen, wie viele von denen wir zu füttern haben, gegen unseren Willen, was hat dann der eigene Finanzminister noch zu bestimmen?

18:40 | Der Ungarn-Korrespondent
genau darum geht es auch in der EU, den einzelnen Staaten die Souveränität zu nehmen und zwar so, dass sie überhaupt keine Entscheidungen mehr treffen dürfen weder politisch noch finanziell. Das ganze Theater wird aus Brüssel gesteuert.
Ich weiß allerdings nicht was passiert, wenn einzelne Staaten wie Ungarn neulich Tschechien, Polen aber auch Österreich mit ihren antiflüchtlings Politik fahrt gewinnen und immer mehr Staaten erkennen, dass die Flüchtlingspolitik ein Soros gesteuertes Theaterstück ist und man sich dagegen mit allen Mitteln wehren muss. Wie weit kann die EU aktuell den Druck auf die einzelne westliche Mitgliedsländer ausüben ohne, dass in der Bevölkerung dagegen wiederstand gibt ist fraglich. Mr. EU sagt immer:
"Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt."

und genau das ist die EU: wenn es kein Geschrei gibt! Wenn es aber in der Bevölkerung brodelt dann wird es gleichzeitig in Europa brodeln und ob dann in der EU die Heilpillen dafür schnell gefunden werden wage ich zu bezweifeln. Orban und Babis machen es vor, die Visegrad- Staaten bleiben hart an ihre Linie weil sie wissen wo der Hase lang läuft, nur der westen ist zu blöd und hat nichts am Radar.


14:48
 | Krone: 70 Menschen ermordet: Polizei fasst Serienkiller!

Er gilt als Pakistans Staatsfeind Nummer eins: Wiener Zielfahnder des Bundeskriminalamtes enttarnten nun einen gesuchten Serienkiller bei einer Schleppertour über die berüchtigte Westbalkanroute nach Österreich. Der 35-jährige "Most Wanted" soll in seiner Heimat 70 (!) Auftragsmorde begangen haben ...

Sofort S.O.S.-Mitmensch, Ärzte ohne Grenzen und alle NGO´s informieren. Der Mann ist schwerst traumatisiert und braucht sofort Hilfe. Es kommt ja sonst kein Terrorist zu uns..... nur Kriegsflüchtlinge. TS

24.10.2017

14:19 | gsblog: Das Asylkartell

Wer hätte das gedacht: die Wohlfahrtsorganisationen katholische Caritas und evangelische Diakonie rangieren noch vor der Autoindustrie als die größten nichtstaatlichen Arbeitgeber Deutschlands. Sie kassieren einen großen Teil der »Flüchtlings«-Milliarden, die allein im letzten Bundeshaushalt 21,6 Milliarden Euro betragen haben.

16:46 | Leser-Kommentar zur Caritas
Ich hatte mal mit der Caritas genauer der Geschäftsführung der Caritas in einer deutschen Großstadt mit so ca. 350.000 Einwohnern zu tun. Was
bei den Sozial ist, ist wenn man ein "A" vor dieses Attribut Sozial stellt. Also "asozial". Ausbeuter und Sklaventreiber im großen Stil. Lassen die Schwestern und Pflegerinnen für einen Hungerlohn buckeln. Fahren selbst fette Dienstwagen, jammern nur rum wegen Kosten und nehmen jedes Fördergeld gerne mit. Das Ergebnis, dass das die wahren Abkassierer sind im Bevölkerungsmikado anno 2017 in D war mehr als offensichtlich.

Abschaffen, sofort abschaffen! TB


06:43
 | diepresse: Orbán erklärt Ost-Mitteleuropa zur "migrantenfreien Zone"

Der ungarischer Ministerpräsident spricht in einer Rede vom "Spekulanten-Imperium" EU und einem angeblichen Plan aus Europa einen "Mischkontinent" zu machen. Die mysteriöse Finanzmacht habe Europa "die jüngste Völkerwanderung, die Millionen Migranten, die Invasion der neuen Einwanderer beschert".

.... ist er jetzt lebensmüde oder hofft er auf Besserung? TS

09:54 | Der Musikant
...also...ich glaub' , Viktor"Merlin" Orban ist im Begriff den Vesuch , eine Neuauflage der "Ritter der Tafelrunde", zu wagen ..zusammen mit Sebastian"Bastinator" der Kurze, Andrej"Lancelot" Baviš, den Recken Robert Fico,Richard Sulik, Miloš Zeman und der Reckin Beata Szydlo etc....um den Karren "Europa" aus dem Drachensumpf heraus zu hauen...

22.10.2017

18:38 | tichy: DAS MIGRATIONSPROBLEM - Europa zerfällt

Migration und Globalisierung sind Prozesse, die Europa tiefgreifend verändern - und insbesondere Deutschland, das seine Grenzen so entschlossen geöffnet hat. Voraussetzung dafür ist das Wachstum der Bevölkerung in Afrika und die Vorstellung dass Gleichheit keine Grenzen kennen darf.

21.10.2017

18:18 | Welt: „Sozialstaat und unbegrenzte Zuwanderung funktioniert nicht zusammen"

Jens Spahn fordert, das Vertrauen in Recht und Ordnung im Land zu stärken und damit den Wählerzulauf zur AfD zu stoppen. „Mit uns gibt es einen Staat, der Sicherheit, Ordnung und Recht ohne Wenn und Aber garantiert“ „Viele der sozialen Fragen haben übrigens auch etwas mit Sicherheit, Ordnung und Migration zu tun.“

Der Hipster-Jäger schlägt wieder zu, für diese Erklenntnis ist wahrlich die Mitgliedschaft im inneren Kern der CDU notwenig. TS

16:47 | Sputnik: „Lasse sie nicht zum Gebet“: Pädagogin aus Russland lehrt Migranten in Deutschland

Erklären, was Anti-Baby-Pillen oder ein Museum sind, oder beibringen, wie man eine Toilette benutzt. Der Flüchtlingsandrang in Europa wirft akut die Frage nach der sozialen Anpassung der Neuankömmlinge auf.
In Deutschland halten sich derzeit 900.000 Flüchtlinge auf. In die Organisierung des Deutsch-Unterrichts für Ausländer (DaF) investieren die Behörden viel Geld. Auch die ehemalige Journalistin Swetlana Grünwiese, die vor fast 15 Jahren aus Russland nach Deutschland kam, gehört zu den Lehrern, die Flüchtlinge unterrichten.

Grundsätzlich habe ich nichts gegen Lehrer oder Pädagogen, die meisten jedoch was gegen mich. Doch im "Führungsstil" bei Flüchtlingen wie auch Kindern liegt das Geheimnis des Erfolgs. Klare Grenzen, klare Strukturen und klare Konsequenzen sind der Grundstein. TS

P.S.: Lieber Herr Professor .... die Hausübungen hab ich bis heute nicht gemacht.... falls Sie das lesen sollten. 

20.10.2017

19:50 | JF: Innenministerium: Familiennachzug läßt sich nicht beziffern

Das Bundesinnenministerium hat bisherige Angaben über das mögliche Ausmaß des Familiennachzugs bei Flüchtlingen zurückgewiesen. „Wissenschaftlich belegbare Zahlen, wie viele Familienangehörige der Kernfamilie im Schnitt zu einem in Deutschland anerkannten international Schutzberechtigten nachziehen, gibt es nicht“, erklärte die Behörde auf eine schriftliche Frage der Linken-Abgeordneten Ulla Jelpke.

Schön wenn man es nicht kommen sieht...... TS

19:26 | Focus: „Das ist eine Milchmädchen-Rechnung“: Experte zerpflückt Merkels großen Afrika-Plan

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat vor einigen Monaten eine große „Afrika-Offensive“ ausgerufen. Unter anderem sollen private Investitionen die Armut und damit auch eine Fluchtursache in Afrika bekämpfen helfen.
Ein Afrika-Experte hält diesen Plan aber zum Scheitern verdammt. Der Autor Hans Christoph Buch sprach in der „Welt“ von einer „Milchmädchenrechnung“, die er gleich befürchtet habe. Zur Begründung sagte er: „Man arbeitet da ja mit afrikanischen Regierungen zusammen. Und wenn man korrupten Regierungen Geld und Hilfe anbietet, werden die Verhältnisse nicht unbedingt besser. Vor allem die Flüchtlingsströme lassen dann nicht nach.“

 

19:14 | ET: Berlin: Steht „Flüchtlingsschule“ vor dem Aus? – 500.000 Euro für neues Konzept vorhanden

 

„Ghettoschule“, „Sonderschule“ und „Apartheidsschule“ für minderjährige Asylbewerber – mit diesen Namen machte die Luise-und-Wilhelm-Teske-Oberschule im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg im Juli Schlagzeilen.

Damals hatte die Berliner Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) laut „RBB24“ beschlossen, die leerstehende Schule in eine Bildungseinrichtung für 100 junge Asylbewerber zu verwandeln. Die Jugendliche im Alter von 15 bis 16 Jahren haben in ihren Heimatländern nur mangelhaft oder gar nicht lesen und schreiben gelernt.

 

 

08:25 | ET: „Burka-Verbot“ in Österreich: Bereits 30 Amtshandlungen wegen Gesetzesverstößen in Wien

nnerhalb der ersten zwei Wochen des österreichischen Anti-Gesichtsverhüllungsgesetzes, im Volksmund auch als „Burka-Verbot“ genannt, gab es bereits 30 Amtshandlungen zur Durchsetzung der neuen Vorschrift, allein in der Hauptstadt Wien.

19.10.2017

09:00 | achgut: Auch die jungen Männer mit den Messern gehören zu Deutschland

Es sind die Meldungen eines einzigen Montagmorgens. Zufallsfunde, nicht systematisch gesucht, doch sie zeigen, dass sich in den vergangenen Jahren etwas verändert hat. Dass die Messerstechereien inzwischen zum deutschen Alltag gehören, das müssen weder Bundespräsident noch Kanzlerin extra betonen, denn man kann es in deutschen Städten inzwischen allabendlich erleben.

17.10.2017

15:35 | oe24: Reiche Flüchtlinge kommen mit Jacht nach Europa

Nachdem die Balkanroute gesperrt ist, wird der Weg vermehrt über das gefährliche Mittelmeer gewählt. Nun schockt ein Europol-Bericht mit unfassbaren Details. Denn zuletzt wurden bereits regelrechte Luxus-Fluchtarten registriert. Die europäische Strafverfolgungsbehörde stellte mindestens 160 Überfahrten von der Türkei nach Italien per Segeljacht fest.

Nachdem sich mein erster (hoffentlich) Coffe-table-book Bestseller "Die originellsten Fluchtburgen" in Druck befindet, kann ich gleich am Teil II weiterschreiben: "Die teuersten Flucht-Yachten"! TB


08:16 | ET: Experte: „Afrika geht es besser, als wir glauben“ – Vielen Afrikanern kann Flüchtlingsstatus aberkannt werden

"Afrika geht es viel besser, als wir glauben", meint ein Ex-Botschafter für die Schweiz in Somalia, Äthiopien und der Elfenbeinküste. Vielen Afrikaner müsse der Flüchtlingsstatus aberkannt werden, fordert er. Afrika bestehe nicht nur aus Armut, Hungersnot und Krieg, meint Dominik Langenbacher. Er war Botschafter für die Schweiz in Somalia, Äthiopien und der Elfenbeinküste.

... wieder so einer der es nicht verstanden hat. Es geht um Bunt! Nicht um Schutz! Bunt .... alles muss bunt werden. TS

08:01 | ProAsyl: Bayerische Sonderlager als bundesweites Modell?

Sogenannte »Entscheidungs- und Rückführungszentren« sollen nach dem Willen der Union nun für alle neu ankommenden Flüchtlinge errichtet werden. Damit würde die Abschreckungs- und Desintegrationspolitik der CSU auf ganz Deutschland ausgeweitet.

.... Schutzsuchende bedürfen eines besonderen Schutzes, da sie ja deswegen aus ihren Heimatländern geflüchtet sind. TS

16.10.2017

08:15 | Sputnik: "Wir haben genug Ukrainer“ - Polen wird keine Flüchtlinge mehr aufnehmen

Polen wird keine Flüchtlinge im Rahmen des EU-Programms aufnehmen, das Quoten für die Verteilung von Migranten aus Nordafrika und dem Nahen Osten auf die Mitgliedstaaten vorsieht. Dies meldete am Freitag die staatliche Nachrichtenagentur Polens „PAP“ unter Berufung auf den Innenminister Mariusz Błaszczak.

... aber die Ukrainer schauen nicht so treuherzig und die gehen am Ende des Konfliktes wieder heim. TS

15.10.2017

07:13 | early b - focus: Grünen-Hardliner trat Tiergarten-Debatte los – die Berliner SPD tobt

Der grüne Bürgermeister von Berlin-Mitte, Stephan von Dassel, hatte mit einem aufsehenerregenden Hilferuf in der „Berliner Morgenpost“ auf die Zustände im Berliner Tiergarten aufmerksam gemacht. Vorher war über die Region hinaus kaum bekannt, was in der Grünanlage ablief. Von Dassel wählte drastische Worte: Die Mitarbeiter des Grünflächenamts brauchten „dringend Hilfe“, die Lage sei „völlig außer Kontrolle“.

14.10.2017

09:19 | ET: Rückkehrerprogramme: Nur 22 Syrer und 2000 Iraker verlassen Deutschland freiwillig

22 syrische Flüchtlinge haben die staatlichen Rückkehrerprogramme genutzt, um Deutschland zu verlassen. Von Anfang Januar bis Ende September 2017 wurden insgesamt knapp 140.000 Asylsuchende in Deutschland neu registriert, die meisten von ihnen kamen aus Syrien und dem Irak.

Nette Volks-Beruhigungspille - im Jahr kehren soviele zurück, wie in 2 Tagen einwandern! TB

13.10.2017

21:50 I Breitbart: Tower Hamlets: Girl 17, suffers three sex attacks in one hour on walk home

Ein 17-jähriges Mädchen, welches am 29. September im Osten Londons von einem Disco-Besuch heimging, wurde zwischen 23:55 und 0:55 insgesamt dreimal sexuell attackiert, wie Überwachungskameras festhielten. Die Polizei ersucht um Hinweise auf die Täter.

Wie die Bilder offenbaren handelt es sich offenbar um Invasoren, bzw. Südländer, ganz weit aus dem Süden und Osten. Aber - selber Schuld! Erstens hielt sie keine Armlänge Abstand ein, zweitens hätte sie nicht alleine ohne männlichen Vormund auf der Straße sein müssen, drittens hätte sie bereits mit 12 Jahren einen der Angreifer heiraten können um dem fremden Übergriff zuvor zu kommen und viertens ist das auf Merkel-Deutsch eben "nicht mehr ihr Land!" TQM

07:51 | bild: Gibt es in Deutschland bald muslimische Feiertage?

Bundesinnenminister Thomas de Maizière kann sich das offenbar sehr gut vorstellen. Bei einer Wahlkampfveranstaltung in Wolfenbüttel am Montag hatte sich der CDU-Politiker offen dafür gezeigt, in bestimmten Regionen Deutschlands muslimische Feiertage einzuführen.

Ich arbeite jetzt seit über 5 Jahren hauptberuflich in dieser Branche. Meine Fassungslosigkeit war bisher nicht einmal annähernd so groß wie in diesem Moment. Überlege, jetzt nach Jeddah (der strengere Teil von Saudi Arabien) zu fliegen, um dort die Einführung des Osterfestes zu fordern. Zusätzlich fordere ich noch die Zulassungvon Schweinfleischhändlern damit man die guten Osterwürste und SChweinszungen fürs Osterfest gelich vor Ort kaufen kann. Die Gesellschaft dort sollte sich endlich öffnen und bunter werden! TB

09:47 | dazu passend - wk: Schulsenator dringt auf mehr Türkisch an staatlichen Schulen! TB

09:00 | Der Ungarn-Korrespondent
Ramadan für Christen wäre der nächste Schritt mit dem diese ... von der Regierung den armen Steuerzahler diskriminieren könnten.
Eine fassungslose Frechheit was Misere sich da erlaubt. Bin mal gespannt was die sich noch einfallen lassen um das Volk das ihnen ihr Leben täglich finanziert zu demütigen.........

12:04 | Bambusrohr ...... salam aleikum B.com
Für das hauptsächlich osmanisch bevölkerte und türkisch sprechende Wien wäre dieser Gedanke jedoch eine Überlegung wert. Dies scheint auch dem Bedürfnis 'der Beheimateten' zu entsprechen wie folgendes kurzes Video beweist: https://www.youtube.com/watch?v=42MOn4fMskI Man schaue sich 'Beheimateten' mal an, der ewig gleiche Typus, dessen Guthaftigkeit nie genug Aufmerksamkeit bekommen kann. Wien schient endgültig verloren zu sein.

18:13 | Kommentare zum grünen TB-Kommentar
(1) Aber aber, Herr Bachheimer. Seien Sie doch nicht so pessimistisch und sehen Sie den positiven Aspekt: Dann feiern wir halt ein paar Tage mehr im Jahr. Den Verlauf schreibt uns der Herr de Maizière ja nicht vor. Ein Zweigelt der Familie Salzl passt hervorragend zum Wiener Schnitzel. Zum Wohl und guten Appetit. Ach, wann finden die Feiertage eigentlich statt? Ich muss mir unbedingt die Brückentage sichern.

(2) Es ist doch sch… egal, was die Misere sich so vorstellen kann. Die Festlegung der Feiertage ist Länderkompetenz, da kann der Clown machen, was er will ! Aber natürlich werden Grüne und SPD das begierig aufnehmen ! Der Geist ist jetzt aus der Flasche.

11.10.2017

11:36 | isupportisrael: Croatia deports over 200,000 Muslim 'refugees', 97% are Muslim men

11:19 | ET: Polen wird keine muslimischen Flüchtlinge aufnehmen – Szydło: „Merkels Migrationspolitik befeuert Terrorismus“

EU-Staatschefs, insbesondere Angela Merkel, seien mit ihrer Migrationspolitik für die jüngsten Terroranschläge in Europa verantwortlich, meint Beata Szydło. Denn diese Politik begünstige die Terroristen, so Polens Premierministerin weiter.

07:32 | Welt: 70.000 Syrer und Iraker wollen zu ihren Angehörigen

Wer in Deutschland als schutzwürdig anerkannt wird, darf Ehepartner und minderjährige Kinder zum Teil nachholen. Die Union will das Nachzugsrecht für bestimmte Gruppen weiter beschränken.

Bisschen Pervers. Da kommen 100.000 schutzwürdige Männer nach Deutschland und Österreich und die schutzwürdige Familie wartet einstweilen im Keller auf den Beamtenschimmel ..... schöne Welt. TS

06:19 | early b - welt: „Libyens Küstenwache tritt zum Teil gewalttätig auf“

Der Chef der EU-Grenzagentur Frontex kritisiert den Umgang Libyens mit Hilfsorganisationen im Mittelmeer. Er setzt auf Ausbildungshilfe aus der EU, damit das Land Schlepper bereits an der Küste aufhalten kann.


10:41 | Leser-Kommentar zur möglichen Aufnahme von 7,3 Mio Menschen von gestern

Das ist auch schön gerechnet. 58% des Bundeshaushaltes werden schon für soziale Aufwendungen verwendet. Dazu kommen noch 18,5 Mrd.=5% Euro Aufwendungen für Zinsen.
Geld=Kredit bereit zu stellen ist kein Problem, da Kredit von den Banken leistungslos erzeugt werden kann. Die Einwanderung wird also nach meiner Einschätzung hauptsächlich durch Neuverschuldung finanziert. Natürlich wird man zusätzlich, wo immer möglich, soziale Leistungen kürzen und den Steuerzahlern noch höhere Steuern abpressen.
Wieder ein Indiz dafür das in diesem Geldsystem die Zinssätze nie mehr über die tatsächliche Inflationsrate steigen werden.

10.10.2017

18:56 | ET: Axel Retz: Würde der Bundeshaushalt vollständig für Flüchtlinge eingesetzt, könnten wir 7,3 Mio Menschen aufnehmen

Wie hoch sind die Ausgaben pro Flüchtling? Axel Retz geht von 45.000 Euro pro Jahr aus. Mit dem Bundeshaushalt von 329,1 Mrd. Euro könnte Deutschland - wenn dieser vollständig eingesetzt würde - 7,313 Millionen Menschen aufnehmen.

14:07 | isupportisrael: Hungary slams the UN "This is not a refugee crisis, but a mass Muslim population movement"


08:50 | pp: Trotz Obergrenze: Das Staatsvolk soll zur Minderheit im eigenen Land gemacht werden

...200.000 aus außereuropäischen Ländern. Nur mal zum Vergleich: die USA hatten 100.000 – unter dem „vorbildlichen“ Obama.Was 25.000 bei uns entspräche. Handverlesen, sicherheits- und gesundheitsgeprüft. Nicht bei uns. In den USA natürlich.

In stilleren Momenten schäme ich mich vor unseren Ur-Enkeln, die im Jahre 2100 Nachrichten aus dem Jahren 2015-17 lesen und denken werden: was waren denn das für volkssuizidale Psychos? Aber rasch bin ich dann wieder beruhigt, denn die können auf Grund des absichtlichen Downgradings durch staatliche Einwanderungs- und Bildungssysteme warscheinlich eh nicht mehr lesen bzw. nur die komischen Emojis vom Handy - die Hieroglyphen des 21. Jhdts (an dieser schwöre ich, noch keine Inhalte in der schwachsinnigen Zeichensprache versendet zu haben)! TB

19:03 | Terrorspatz:
Wann gedenkt Herr TB wieder einen seiner stilleren Momente zu haben.... wir würden dies gerne auf Video aufnehmen und der Leserschaft zur Verfügung stellen. Aber beim Essen wollen wir Dich nicht stören.


06:50
 | Welt: Frankreich will 10.000 Flüchtlinge ansiedeln

Frankreich bietet Plätze für außereuropäische Flüchtlingen an. „Ärzte ohne Grenzen“ sieht bei Asylsuchenden auf den griechischen Inseln einen psychosozialen Notstand und fordert eine Umsiedlung aufs Festland. 

Die EU will mindestens 50.000 Flüchtlinge ansiedeln und Frankreich zieht mit. Dies wäre eine Zahl an der man orientieren könnte, Deutschland zum Beispiel. Doch hier herrscht der psychosoziale Notstand in der Regierung wenn es nicht miindestens 200.000 sind. Ja, da sind die Deutschen immer schon Vorreiter gewesen, sie leisten einfach mehr..... und wenn unsere geliebten Leser jetzt auch in einen psychosozialen Notstand fallen..... so rufe ich ihnen zu..... "Wir schaffen das!". TS

09.10.2017

15:22 | RT: Wien: Hunderte marschieren für Flüchtlinge und Muslime sowie gegen Sozialkürzungen

Hunderte von Menschen sind am Samstag durch Wien gegen die rechte Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) und deren mögliche Rolle in einer künftigen österreichischen Regierung marschiert. Die Demonstranten protestierten auch gegen die geplanten Einschnitte der Regierung im Sozialsystem sowie für Flüchtlinge.

15:19 | veralengsfeld: Obergrenze? Nein, Irreführung der Öffentlichkeit!

Es ist erst ein paar Tage her, dass Horst Seehofer nach der heftigen Wahlschlappe für die Union in die Mikrophone hauchte, man hätte verstanden. Nein, die Union hat nichts verstanden, will nichts verstehen. Was wir seit dem Wahltag erleben, ist einzig das Bestreben, den Protest der Wahlbürger einzuhegen, um weiter machen zu können, wie bisher. Es werden anscheinend überhaupt keine Konsequenzen gezogen, außer die Öffentlichkeit noch gründlicher als bisher hinter die Fichte zu führen.

Erst am Samstag durfte ich Fau Lengsfeld im Rahmen der Hayek-Tagung in Salzburg persönlich kennenlernen - hochinteressante Frau mit spannendem Vortrag zum Thema "Meinungsfreiheit und Zensur in der EU"! TB


06:25
 | early b - FAZ: Grüne lehnen Unions-Forderungen ab

Die Obergrenze soll nicht so heißen, aber auf jeden Fall kommen: Noch in der Nacht sorgt die Einigung von CDU und CSU für Unmut beim möglichen grünen Koalitionspartner. Der Weg nach Jamaika ist weit.

08.10.2017

19:15 | ET: 25 „Ghettos“ in Dänemark: Ministerpräsident will gegen Parallelgesellschaften vorgehen

In Dänemark wird jedes Jahr eine "Ghetto-Liste" herausgegeben, in der besonders auffällige Wohngegenden aufgeführt sind. In diesem Jahr befinden sich 25 Gebiete auf der Liste. Der dänische Ministerpräsident will diesen Zustand ändern.

Die Leseratte
Nicht nur den Schweden fliegt ihre jahrzehntelange Einwanderungsfreundlichkeit um die Ohren, auch die Dänen haben erhebliche Probleme. Man kann getrost sagen, dass das ganze Projekt gescheitert ist - leider sind wir dazu verdammt, es zu wiederholen, das ist das eigentliche Drama.

19:50 | Der Musikant zur Leseratte
" leider sind wir verdammt es zu wiederholen"......Wer sagt das? Wo ist das Drama?...Das Drama ist, dass die meißten der schon länger hier lebende Spezies noch nicht "hungrig" genug ist und vordem Fernseher dahingrunzt.....das ist das Drama liebe Leseratte....

07.10.2017

18:50 | ET: Tausende warten in Griechenland auf Familiennachzug

Tausende Syrer warten auf die Zusammenführung ihrer Familien. Viele sitzen seit Monaten in Griechenland fest und kommen nicht weiter. Sie demonstrieren immer wieder für ihr Recht, ihre Verwanden wiederzutreffen. Doch die Politik hat offenbar andere Prioritäten.

Leseratte:
So also hat die Regierung dafür gesorgt, dass es wenigstens bis zur Wahl an der "Flüchtlingsfront" ruhig wird. Die Misere hat ganz offen einen Brief an Griechenland geschrieben und um Verzögerung der Ausreise gebeten. Die angegebenen Gründe kann man getrost als Heuchlerei bezeichnen. Hat letztes Jahr auch niemanden in der Regierung interessiert - und derzeit stehen sogar viele "Flüchtlingsheime" leer und die Kosten laufen trotzdem weiter. Da gab es wohl die Hoffnung, wenn kaum noch neue "Flüchtlinge" ankommen, ist das Thema vorerst vom Tisch und der Wähler fragt nicht mehr danach. Hat leider trotzdem nicht geklappt.

 

08:19 | ET: Vor Spitzentreffen: CSU präzisiert Forderung nach Obergrenze – „Flüchtlinge in Grenznähe unterbringen bis Identität geklärt ist“

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und CSU-Chef Horst Seehofer kommen mit weiteren Spitzenvertretern der Union am Sonntag zusammen, um vor Gesprächen über eine mögliche Koalition mit FDP und Grünen ihre gemeinsamen Positionen festzulegen. Die von der CSU geforderte Obergrenze für Flüchtlinge gilt als ein schwieriger Knackpunkt bei den Verhandlungen.

06.10.2017

18:38 | UM: Ungarn will Rumänien gegen den Flüchtlingsstrom unterstützen

Viktor Orbán, der Staatschef Ungarns würde eine Unterstützung Rumäniens in der Flüchtlingsproblematik einem Zaun an der ungarisch-rumänischen Grenze vorziehen. Konkret soll die Hilfe im Grenzschutz an der Ostgrenze Rumäniens bestehen. „Früher oder später werden wir die Ostgrenze Rumäniens dichtmachen müssen, andernfalls wird das Land von Migranten überflutet, und wir Ungarn müssen einen Zaun an der Grenze zu Rumänien bauen.

Hier wird scheinbar der FPÖ die Existenzgrundlage entzogen..... aber das ist auch gut so, die FPÖ kann sich dann ausführlich mit der SPÖ beschäftigen. TS

18:54 | Leser Kommentar:
Viktor Orbán, der Staatschef Ungarns würde eine Unterstützung Rumäniens in der Flüchtlingsproblematik einem Zaun an der ungarisch-rumänischen Grenze vorziehen. Konkret soll die Hilfe im Grenzschutz an der Ostgrenze Rumäniens bestehen. „Früher oder später werden wir die Ostgrenze Rumäniens dichtmachen müssen, andernfalls wird das Land von Migranten überflutet, und wir Ungarn müssen einen Zaun an der Grenze zu Rumänien bauen. Das wollen wir verhindern, im Zweifelsfall helfen wir Rumänien gerne beim Grenzschutz.“, so Orbán.

16:24 | bni: Angela Merkel says: “Islam is part of Germany.” Muslims say: “Germany is part of the new Islamic caliphate.”

The politically correct way of dealing with terrorism is appeasement. The authors of inflammatory and stupid cartoons that needlessly insult the religious feeling of Muslims are styled as “martyrs who gave their lives for human rights and democracy”, while at the same time “Islam is a religion of peace”, and terror attacks “have nothing to do with Islam.”

08:57 | bild: Zwei Millionen Ausländer beziehen Hartz IV

Laut Bundesagentur für Arbeit (BA) gab es Ende Juni 1 997 519 ausländische Stütze-Empfänger – 406 570 (+25,6 Prozent) mehr als zur Jahresmitte 2016. Darunter sind 1,49 Millionen Erwerbsfähige (+20,2 Prozent) und 507 292 Nicht-Erwerbsfähige (+44,7 Prozent).

05.10.2017

12:19 | journalistenwatch: Das Comeback der Infektionskrankheiten 

„Demnach wurden im ersten Halbjahr 2017 bei Asylsuchenden u.a. 786 Fälle von Tuberkulose, 542 Fälle von Hepatitis (A-E) und ein Lepra-Fall festgestellt. Die meisten Meldefälle gab es in Bayern (455), Baden-Württemberg (286) und Nordrhein-Westfalen (255). Laut RKI belaufen sich die gemeldeten Infektionen auf »derzeit 40 bis 60 Fälle pro Woche«. Eine »erhöhte Infektionsgefährdung der Allgemeinbevölkerung« sehe das Institut »derzeit« nicht, wiegelt der Bericht ab. Andererseits räumt das RKI indirekt eine erhebliche Dunkelziffer ein: Gesundheitsämter könnten Diagnosen »nur übermitteln, wenn ihnen diese durch die Meldung oder durch eigene Ermittlungen vorliegen«. Zudem sind HIV-Infektionen und Geschlechtskrankheiten in der RKI-Statistik nicht erfasst.“

04.10.2017

15:25 | Focus: Autoren behaupten: Berlin soll heimlich Schließung der Balkanroute unterstützt haben

Die Flüchtlingskrise und die damaligen Maßnahmen von Kanzlerin Angela Merkel spielen immer noch eine große Rolle in der politischen Debatte. Ein neues Buch von österreichischen Journalisten wirft nun ein schlechtes Licht auf die Bundesregierung. Demnach soll Berlin nur öffentlich gegen die Schließung der Balkanroute gewesen sein, aber auf informellem Weg diese Maßnahme unterstützt haben.

Sollte dies so der Fall sein, so wirft es ein schlechtes Licht auf die deutsche Regierug und zeugt von Weitblick bei Kurz, in dieser Situation. Anmerken muss man jedoch schon, dass diese Bewegung weit vorher bekannt war und nichts unternommen wurde. TS

13:32 | breitbart: Psychiatrist Warns of ‘Time Bomb’ in Germany: ‘Today’s Migrants Are Not Integrable’

A psychiatrist has warned that Germany faces a “time bomb” as a result of the mass migration of young men who have “crazy potential for aggression”.

03.10.2017

09:14 | ET: Schäuble: Auf große Hilfsbereitschaft der Deutschen in Flüchtlingskrise „werden noch unsere Kinder stolz sein“

Der scheidende Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sieht keine Notwendigkeit, die Obergrenze in den nächsten Koalitionsvertrag aufzunehmen: „Juristen wissen, dass überflüssige Dinge nicht extra erwähnt werden müssen“, sagte Schäuble der „Bild am Sonntag“ (Feiertagsausgabe): „Hier wird um einen Begriff ein Scheinstreit geführt, obwohl es inhaltlich keine wirklichen Differenzen gibt.“

Ja richtig, Schäuble, es werden Kinder ,die in Deutschland leben, stolz auf Euch sein. Es werden aber nicht "unsere" Kinder sein. Es werden die Kinder von Fremden sein! DAnk Eurer Kirsenbewältigung! TB

02.10.2017

09:06 | ET: Österreich führt Burkaverbot ein: Polizeibeamte am Flughafen Wien sollen es durchsetzen

Ab Sonntag ist es in Österreich verboten, das Gesicht zu verhüllen. Am Flughafen Wien werden nun mehr Beamte eingesetzt, um Burka- und Nikab-Trägerinnen darauf hinzuweisen. Die Behörden wollen mit vermehrten Kontrollen das neue Verhüllungsverbot durchsetzen. Frauen, die sich mit Burka oder Nikab verhüllten, drohen Bußen, schreibt 20min.

Rechtzeitig zum Ende der "Saison" in welcher die Araber bei uns übersommern! Die Burka ist nämlich im Sommer in Österreich ein wesentlich größeres Thema als im Winter. Der Anteil der Burkaträgerinnen bei den Touristen ist wesentlich höher als bei den "seit kurzem aber doch länger als Touristen schon hier Lebenden"! TB

30.09.2017

10:05 | jouwatch: Geheime Polizei Dokumente: Bundesregierung fliegt Flüchtlinge mit Charterflugzeugen aus Griechenland ein

Der Redaktion von JouWatch liegen geheime Papier aus dem Bayerischen Innenministerium vor. Daraus geht hervor, dass die Bundesregierung im Geheimen eine generalstabsmäßige Umsiedlung von Flüchtlingen aus Griechenland betreibt, die über den Münchner Flughafen mit Chartermaschinen eingeflogen werden.

Klingt zunächst einmal unglaublich. Aber der Wirbel wäre doch reisengroß, wenn jemand Polizei-Dokumente erwähnt, dies so nicht gibt! Und nachdem es keinen Wirbel gibt....TB

07:52 | ET: Tillich fordert schärfere Asylpolitik: „Leute wollen, dass Deutschland Deutschland bleibt“

"Wir haben Platz gelassen rechts von der Mitte. Viele unserer Anhänger haben uns nicht mehr für wählbar gehalten", sagte der CDU-Politiker der Funke-Mediengruppe und fordert einen Kursschwenk der CDU.

29.09.2017

19:22 | jouwatch: Geheime Polizei Dokumente: Bundesregierung fliegt Flüchtlinge mit Charterflugzeugen aus Griechenland ein

Der Redaktion von JouWatch liegen geheime Papier aus dem Bayerischen Innenministerium vor. Daraus geht hervor, dass die Bundesregierung im Geheimen eine generalstabsmäßige Umsiedlung von Flüchtlingen aus Griechenland betreibt, die über den Münchner Flughafen mit Chartermaschinen eingeflogen werden.

Die Wahl ist vorbei.... jetzt wieder die normalen Wege.... TS

16:12 | Krone: Millionen planen ihre Auswanderung nach Europa!

Europa bleibt auch in Zukunft Erstziel für Zuwanderung aus immer mehr Teilen dieser Erde. Die Gründe sind vielfältig: Bevölkerungswachstum, Jugendüberhang, keinerlei Aussichten auf Jobs, Klimawandel sowie die Attraktivität europäischer Wohlfahrtsstaaten stehen ganz oben. Zig Millionen Menschen stehen in den Startlöchern und planen, sich auf den Weg zu machen.


12:51 | OxofordResearchGroup:  Migration and the European Political Environment

Summary
Despite winning a historic fourth term as German Chancellor, Angela Merkel is in her weakest political position yet, having lost millions of votes to the far right. This is likely to further harden Germany’s once generous position on admitting refugees and bolster European resolve to securitise migration policy within African states. This may provide a false sense of security that will militate against the much more fundamental policy changes needed to respond properly to the growing problems of economic marginalisation and climate disruption that drive trans-Saharan migration.

 

09:26 | SZ: Die Stimmung im Bamf ist am Gefrierpunkt

Im Bamf müssen noch 114 000 Asylanträge abgearbeitet und viele schwierige Altfälle überprüft und entschieden werden. Doch die Arbeit der Behörde wird durch einen zähen Streit zwischen Personalrat und Präsidentin Jutta Cordt blockiert. Die Mitarbeitervertreter fühlen sich übergangen, viele fürchten um ihren Job. Der Personalrat ist schon mehrfach vor Gericht gezogen, mal erhielt er recht, mal nicht. Eine Lösung ist bisher nicht in Sicht.

Ich könnte jetzt kommentieren mit .... "Wir schaffen das" ... aber im Grunde ist es ein Fingerzeig auf die Unwilligkeit der handelnden Personen einen klaren Kurs zu fahren. TS

28.09.2017

12:49 | pa: Der Mordprozess gegen Hussein K. offenbart die ganze Katastrophe deutscher Zuwanderungspolitik

Mutmaßlicher Mörder: Hussein K. wird in den Freiburger Gerichtssaal geführt. Er vergewaltigte Maria L. und zerrte die Bewusstlose in einen Fluss, wo sie ertrank. Die Tat ist entsetzlich. Unbegreiflich ist sie nicht. Der Afghane, der verdächtigt wird, Maria L. vergewaltigt und in einem Fluss ertränkt zu haben, kam als verurteilter Verbrecher aus Griechenland.

Prozessbeginn pünktklich nach der Wahl! TB

08:17 | unzensuriert:  Private Flüchtlingshelfer packen exklusiv aus: Hinter den Kulissen von Asylquartieren

Private Betreiber eines Asylheimes aus dem nördlichen Niederösterreich haben sich an unsere Redaktion gewandt. An sich schon ein eher ungewöhnlicher Sachverhalt, passierte dies allerdings nicht ohne Grund. Denn für die „Helfer“ gibt es nun offensichtlich ein böses Erwachen.

27.09.2017

18:14 | i-supportisrael: Fed up: Sweden to deport up to 80,000 Muslims who claim to be refugees

Sweden is fed up with with the mass immigration from the Middle East. Sweden expels 80,000 rejected Muslim asylum seekers.  Do you support Sweden?

Sorry, das glaube ich erst wenn Sie alle in Deutschland und in Österreich sind. TS

17:28 I pp: „Allahu Akbar“-Terror: Wie sich das Gesicht europäischer Städte ändert

Der islamistische Terror in Europa und die Islamisierung des Abendlandes bedingen sich gegenseitig, stehen wie Fachleute sagen in einer „reziproken Kausalität.“ Wie schnell diese Islamisierung Europas voranschreiten wird, konnten nicht einmal die intransigentesten Islam- und Migrationskritiker ahnen.

 

14:36 | ET: EU-Kommission: EU-Staaten sollen bis 2019 „freiwillig mindestens 50.000 Flüchtlinge“ aus Krisengebieten aufnehmen

Die EU-Kommission hat den Mitgliedstaaten vorgeschlagen, in den kommenden beiden Jahren auf „freiwilliger Basis mindestens 50.000“ Flüchtlinge direkt aus der Türkei, der Nahost-Region und Afrika aufzunehmen.

14:23 | ET: Psychiater im ZDF: „Heutige Migranten sind nicht integrierbar“ – Politiker ignorieren Angst der Bürger

Politiker nehmen die Angst der Bürger nicht ernst – das sagte der Psychiater Christian Dogs in einer ZDF-Sendung. Jeder, der die deutsche Asylpolitik kritisiere, werde als "krank" und "rechts" tituliert. Dabei seien die Migranten mit ihrem "irren Gewaltpotential" eine "Zeitbombe, die wir in uns haben", so der Psychiater.

26.09.2017

16:07 | zdf-zoom: Unter falschem Namen

Kommentar der Einsenderin
Bemerkenswert, dass bei der Einreise in die USA und Südkorea Augen-Scan + Fingerabdrücke obligatorisch und in der Praxis durchgeführt werden können, bei uns jedoch kommt jeder  Kriminelle locker + leicht ins Sozialparadies mit gefälschten Pässen: Es ist ein Boom! Griechenland ist dabei Hotspot für Passfälcher.
Der Kopf des Netzwerkes ist in der Türkei. Sie haben Schleuser + Spitzel in den Flughäfen. Auch europäische Pässe können mit Foto + Wunschdaten für 350 € in 1 Tag geliefert werden. Ausländisch aussehende Menschen kaufen hauptsächlich syrische Pässe, die echt aussehen, aber falsch sind. Es gibt Bestell-Hotline mit türkischer Tel.Nr. für echte syrische Pässe aus Damaskus oder gefälschte aus der Türkei (um Asyl zu beantragen) - auch andere Fälschungen wie Führerscheine werden gekauft."

 

09:25 | ET: Frontex-Chef: EU-Staaten sollen mehr abgelehnte Migranten abschieben

Der Direktor der europäischen Grenzschutzagentur Frontex hat die EU-Staaten aufgefordert, mehr für die Abschiebung abgelehnter Asylbewerber zu tun. „Unsere Flüge werden manchmal nicht voll, weil die Mitgliedsstaaten nicht genug Ausreisepflichtige melden oder nötige Informationen fehlen“, sagte Fabrice Leggeri dem „Handelsblatt“. Frontex habe in diesem Jahr bereits gut 220 Flüge organisiert, um mehr als 10.000 Migranten in ihre Heimatländer zurückzubringen. „Aber die Mitgliedsstaaten müssen unser Angebot auch nutzen.“


08:25
 | dailyfranz: Der Quell allen Übels

Die Massenimmigration aus dem Orient und aus Afrika ist die Ursache aller aktuellen politischen Probleme Europas oder steht mit diesen zumindest in engem Zusammenhang. Nicht nur die allgemeine Stimmung in der Bevölkerung ist deswegen nachhaltig gestört, sondern auch die Faktenlage ist so erdrückend, dass Gegenargumentationen aus rationaler Sicht nur noch absonderlich wirken und maximal auf der Gefühlsebene noch irgendwie vertretbar sind.

25.09.2017

08:41 | ungarn-heute: Cicero-Chef Christoph Schwennicke: „Es gibt viele in Deutschland, die Orbán insgeheim danken“

Integration ist wichtig und schwierig, europäische Solidarität ein Muss und überhaupt ist Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban eigentlich an allem Schuld”. Ist es nicht komisch, dass sich die Spitzenkandidaten der größten Parteien Deutschlands mit den Entscheidungen des ungarischen Ministerpräsidenten beschäftigen? Deutschland ist das stärkste Land Europas, während Ungarn nur ein kleiner Staat in Ostmitteleuropa ist.

24.09.2017

22:05 | Bambusrohr über Trullas Schlepper-Verfolgung

Es ist Zeit, den TV zu zertrümmern. Jetzt schwätzt doch die Trulla tatsächlich live auf ARD - man halte sich fest - dass es illegale Migration gebe und diese bekämpft werden müsse. Die größte alle Schlepperinnen....Wahnsinn....


14:03
 | Cartoon: Selfugee!

23.09.2017

10:39 | focus: Boris Palmer: Merkels Fehler in der Flüchtlingskrise war nicht die "Grenzöffnung" 

Bundeskanzlerin Angela Merkel selbst hat die Flüchtlingspolitik moralisch aufgeladen. Man musste sich so entscheiden: Zwischen Gut und Böse, Moral und Amoral. Die Wahrheit ist aber: Es kann keine rein moralische Flüchtlingspolitik geben.

Kommentare
(1) Boris Palmer meint.....

(2) Herrn Palmer müsste ein Teil seines Vermögens beschlagnahmt und veräußert und mit seinem Ersparten in die Hungergebiete der Welt
gespendet werden. Ich wäre gespannt ob er dann auch so darüber denkt, denn sein beschlagnahmtes Geld kann ja schließlich moralisch auch akut notwendig sein wenn man bedenkt dass ständig ein Kind verhungert. Moral oder Amoral? Oder macht er nur solange auf moralisch dicke Hose, solange der Pöbel dafür mit seinen Steuern bezahlen muss? Ich glaube vielmehr Herr Palmer ist ein asozialer Linkspopulist wenn er anderen vom warmen Schreibtisch aus Moral predigt während es im Lande genug Armut gibt. Man sollte das Geld vielleicht lieber denen vom Konto nehmen, die moralisch laut hier schreien, wie Herrn Palmer, und nicht denen welche gerade so
über die Runden kommen.

22.09.2017

16:00 | YT: geplante "Rassenvermischung"

++ -"Flüchtlinge"/Asylbewerber werden mit leeren Versprechungen gezielt nach Europa gelockt ++ -Grenzzaun in Saudi Arabien von Merkel befürwortet -Deutsche Bundespolizei schützt Grenzzaun..deutsche Polizei gleich mit verkauft -Bau nur möglich durch Beseitigung der umliegenden Bevölkerung (Operation verbrannte Erde) ++-Dialoge der Zukunft ..Vision 2050...alle Menschen werden gemischt sein..Lieblingsbuch der Kanzlerin

14:26 | ET: Über „Relocation“-Verfahren: 7.852 Flüchtlinge nach Deutschland umgesiedelt 

Wie das Bundesinnenministerium mitteilt, sind über das sogenannte Relocation-Verfahren bisher 7.852 Asylsuchende nach Deutschland umgesiedelt worden.

Und die Dunkelziffer beträgt wieviel ? P

14:20 | gg: MIGRANTEN-GEWALT an Sachsen-Anhalts Schulen ESKALIERT! Syrer gehen mit STAHLKETTEN auf Mitschüler los! Auch Lehrer BEDROHT! 

An mehreren Schulen in Sachsen-Anhalt ist es in den vergangenen zwei Wochen zu gewalttätigen Auseinandersetzungen mit Migranten gekommen. Wie Silke Stadör vom Landesschulamt MDR SACHSEN-ANHALT sagte, gab es fünf Vorfälle in den zwei Wochen (…)

09:07 | ET: Ungarns Grenzzaun fast 100 Prozent dicht – Illegale Grenzübertritte von 391.000 auf 1.184 zurückgegangen

Der beinahe komplette Stopp der Einwanderung aus den benachbarten Ländern soll dem Stacheldrahtzaun an den kroatischen und serbischen Grenzen zu verdanken sein. Ein Viertel der staatlichen Grenze wurde mit einem Zaun geschützt.

Der einzige, der sich an die Gesetze hält! Und dafür wird er von den Liberrallalla-Regierungschefs in Europa verhöhnt und geschnitten! TB

09:31 | dazu passend - welt: Gutachten sieht unklare Rechtsgrundlage für Grenzöffnung! TB


08:19
 | YT: Das Islamisierungskomplott - Wer spielt gegen Europa? Teil 1

Wolfgang Eggert
Anbei der zweite Teil meines aktuellen Hörbuchs "Das Islamisierungskomplott - Wer spielt gegen Europa?" https://www.youtube.com/watch?v=unFpn7JIVeM&feature=youtu.be
Teil 1 findet sich zum Beispiel hier (mein pesönlicher youtubeaccount, Kommentare gesperrt) https://www.youtube.com/watch?v=BgOPLMfqDao  oder hier (ReUp vom Kulturstudio, Kommentare zugelassen) https://www.youtube.com/watch?v=MfyduDCMPVA&feature=youtu.be
Ich gebe die Lesung gerne zur Veröffentlichung und Verbreitung weiter. Bitte bei einem ReUpload darauf achten, die Fußnoten im Betreffteil (findet sich auf youtube UNTER dem Videofenster) per copy/paste "mitzunehmen".

08:25 | YT: Henryk M. Broder: "Deutschland geht den Bach unter"! TB
Für alle jenw, die Zeit haben: unbedingt anhören! TB

21.09.2017

19:36 | MMNews: 43.000x Familiennachzug allein bei Syrern

Bundesinnenministerium: Bisher "Aufenthaltstitel" für 43.000 Syrer wegen Familiennachzugs. Wohlfahrtsverbände warnen angesichts fehlender Wohnungen.

Die Leseratte
Immerhin melden sich endlich die Ersten zu Wort, die auf fehlende Wohnungen hinweisen, so wie auf fehlende Kita- und Schulplätze. Bezeichnend, dass die Willkommens-Jünger sich überhaupt keine Gedanken darüber machen, was mit all den Menschen geschehen soll, wenn "sie dann nun mal da sind".


10:17
 | sputnik: Syrian Migrant With 3 Wives, 16 Kids Handed 3 Chic Homes at Swedish Resort

A Syrian polygamist and his family have been handed three seaside homes in Sweden, despite the Nordic country suffering from a severe housing crisis. Many locals see this as abuse of hospitality.

Im nächsten Leben werde ich ....          einmal sicher kein Schwede! TB

20.09.2017

20:00 | Welt: Abschieberisiko für Asylbewerber ist in ganz Europa gering

Wer einen Asylantrag in der EU stellt, der hat gute Chancen zu bleiben. Einer Pew-Studie zufolge wurden bis Ende des vergangenen Jahres nur drei Prozent der in 2015 und 2016 in die EU gereisten Asylbewerber zurückgeführt.


18:55 | Unzensuriert: Stockholm: Einwanderer wählen für ihre Kinder bewusst Schulen ohne „schwedische Werte“

Rinkeby ist ein Stadtteil von Stockholm, in dem die europäische Bevölkerung in den letzten Jahrzehnten größtenteils gegen eine arabisch-afrikanische ausgetauscht wurde. Dieser Zustand sticht jedem Besucher sofort ins Auge. Der Autor dieser Zeilen hat Rinkeby im Sommer 2017 selbst besucht und dort praktisch ausschließlich Afrikaner und Araber angetroffen. Die Afrikaner schienen vor allem Somalier zu sein. Lediglich drei Personen hätten nach ihrem Äußeren Europäer sein können.


17:45 | jouwatch: Anabel Schunke: …und dann fragen wir uns beim nächsten Terroranschlag: Wie konnte das passieren?

Ich habe Angst vor all diesen frustrierten jungen Männern. Weil sie Einwanderer sind und keine Flüchtlinge. Weil eh keiner von ihnen je wieder das Land wird verlassen müssen. Bekommt er kein Asyl, wird er halt geduldet. Nach sieben Jahren der Antrag auf Staatsbürgerschaft und das war’s dann.


16:32 | Welt: Brandenburg will nach 48 verschwundenen Flüchtlingen fahnden

Ein seltsamer Fall ist noch immer nicht aufgeklärt. Aus einer Erstaufnahmeeinrichtung im brandenburgischen Eisenhüttenstadt sind 48 irakische Flüchtlinge verschwunden. Das Ministerium hat einen Verdacht.


14:03 | Focus: 
Flüchtlinge nehmen neue Routen – Österreich reagiert mit verdeckten Operationen

Der österreichische Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil warnt vor der Entstehung neuer Flüchtlingsrouten.
Im Interview mit der Zeitung „Die Welt“ sagte Doskozil: „Wir beobachten, dass viele Flüchtlinge, die heute beispielsweise aus Griechenland und Serbien kommen, neuerdings versuchen, über die Route Slowakei weiter in Richtung Norden zu ziehen.

... uniformiertes Willkommenskommando. Übrigens die eingeblendete Drohne ..... ist unsere Einzige ... TS

12:32 | ET: Streit um Abschiebungen von abgelehnten Asylbewerber: Gericht sieht keine landesweite Bedrohung in Afghanistan

Im Streit um Abschiebungen nach Afghanistan hat das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz im Fall eines abgelehnten Asylbewerbers die Position bestätigt, dass in dem Land keine landesweite Bedrohung für jeden Rückkehrer bestehe. Das Gericht wies daher in einem am Mittwoch veröffentlichten Urteil die Klage des Manns ab. Auch nach dem Anschlag auf die deutsche Botschaft Ende Mai sei die Lage in Afghanistan „regional unterschiedlich“. (Az. 8 A 11005/17.OVG)

 

19.09.2017

19:29 | Focus: „Wir tappen im Dunkeln“ - niemand weiß, wo die 48 Flüchtlinge vom Schleuser-Lkw sind

50 Flüchtlinge griff die Bundespolizei am frühen Samstagmorgen auf der Ladefläche eines Lkw auf der A12 in der Nähe von Frankfurt (Oder) auf. Es könnte einer der größten Schleuserfälle im Nordosten Deutschlands sein. Aber: Nun sind 48 der 50 Personen verschwunden – und niemand weiß, wo sie sind.

Leserinnen Kommentar:
"Wir tappen im Dunkeln" - dieser Leitsatz kennzeichnet die gesamte Flüchtlingspolitik der letzten Jahre...

19:20 | Anderwelt: Kann eine Obergrenze für Zuwanderung ohne Gewaltanwendung durchgesetzt werden?

Ein Staat, ein Staatsgebiet, ist definiert durch seine Grenzen. Der Schutz derselben ist Staatsräson. Um diese zu verteidigen, unterhält der Staat einen Grenzschutz und eine Armee. Beide tragen Waffen und sind im Ernstfall angewiesen, diese einzusetzen. Wie sonst soll sich ein Staat gegen unrechtmäßige, auch gewaltsame Grenzübertritte schützen?

... mit den Medien.... "Alles ist gut", "Die Kriminaltität ist niedrig"..... "Wir schaffen das!". TS

18:36 I Der Standard: Orban reitet erneut scharfe Attacken gegen EU

Der ungarische Regierungschef sprach von einer neuen "Weltordnung, die wir nicht verhindern können". Die Folge dessen sei die "neue Völkerwanderung", die auch Europa erreichte. Diese Völkerwanderung geschehe noch dazu parallel zur "neuen Weltoffensive" des Islam. Europa würde eine Politik ausüben, für die es in den vergangenen 1.000 Jahren kein Beispiel gegeben hätte, dass nämlich ein Kontinent seine Außengrenzen nicht schütze, sondern diese eher öffne. Das sei verlockend für neue Flüchtlingsströme. "Was wir bisher sahen, das war nur ein Aufwärmen", betonte Orbán. Nach Nato-Prognosen würden sich bis 2020 aus Afrika 60 Millionen Menschen auf den Weg machen, zumeist nach Europa.
Als Folge der "falschen Brüsseler Politik" nannte Orbán Terroraktionen und die dramatische Verschlechterung der öffentlichen Sicherheit. Laut Orbán wolle Ungarn sich selbst, weiters Mitteleuropa, möglichst aber auch die ganze Europäische Union vor diesen Folgen schützen. In der EU seien eine "neue Trennlinie", neue Ländergruppen entstanden. Es gebe "Einwanderungsländer" und "Nichteinwanderungsländer". Diese Einwanderungsländer seien als ehemalige Kolonialstaaten zumeist Länder mit gemischter Bevölkerung. In diesen Ländern würden sich die inneren Bevölkerungsproportionen verändern, sich der Anteil der Christen verringern und jener der Nichtchristen erhöhen. Orbán verwies hier auf eine jüngste offizielle Einschulungsstatistik in Österreich. 
Es gebe weiter in der EU "Nichteinwanderungsländer" wie Ungarn, die auf ihrer Sicherheit, Lebensform, ihrer nationalen, religiösen und kulturellen Identität bestehen. "Wir wollen ein ungarisches Ungarn und ein europäisches Europa." Die Zukunft Europas würde davon abhängen, ob diese zwei Ländergruppen fähig seien, ein Zusammenleben, die Kooperation auf der Grundlage einer neuen, gemeinsamen angenommenen Ordnung, zu realisieren. Ungarn werde "nie ein Einwanderungsland werden", betonte Orbán. Dazu wolle man Ungarn jedoch mittels der verbindlichen Flüchtlingsquoten "zwingen". 
Diesen Plan bezeichnet Orbán als "Soros-Plan" in Anspielung auf den ungarischstämmigen US-Milliardär und Philanthropen George Soros, den der ungarische Premier als seinen Erzfeind betrachtet. Die Brüsseler Bürokraten, die "Soros aus der Hand essen", würden diesen Plan verwirklichen. Über diesen "Soros-Plan" strengen die ungarischen Regierungsparteien nun eine "nationale Konsultation" – eine landesweite Fragebogenaktion – an, bei der die Bürger ihre Meinung äußern sollen. Eine entsprechende Vorlage soll bald bei der Regierung eingebracht werden. Orbán forderte die Parlamentarier auf, dieser Konsultation zuzustimmen, lägen ihnen "die Souveränität, Sicherheit, nationale Kultur und die nationalen Wurzeln Ungarns am Herzen"

Der gestrige Artikel im Nachtrag hier oben zur Gänze, da wirklich jeder Satz erschütternd, geschliffen und wahr ist! Kurz vor den Wahlen in der BRD und Österreich stellt sich abermals die Frage wo sind die europäischen "konservativen Parteifreunde" Orbans, aber noch vielmehr WARUM schweigen ALLE "Rechtsparteien" in der EU anstelle tagtäglich Orban zu stützen? TQM

 

17:07 | ET: NRW-Integrationsminister fordert Entlastung von Flüchtlingshelfern – Paten müssen Zehntausende Euro bezahlen

Engagierte Bürger übernahmen Bürgschaften für Flüchtlinge, damit diese nach Deutschland kommen können. Doch die Flüchtlingshelfer sollen länger zahlen als gedacht. Dies stellt in manchen Fällen sogar ein existenzbedrohendes Problem dar.  Nordrhein-Westfalens Integrationsminister Joachim Stamp (FDP) hat Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) zur finanziellen Entlastung sogenannter Flüchtlingspaten aufgefordert. Das berichtet die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ (Dienstagsausgabe).

.... oh nein. Die Gutmenschis sollen schön in der Haftung bleiben.... sie wollten Bunt, jetzt haben sie Bunt. TS

10:58 | i-supportisrael: British politician demands to stop Islamic immigration and close the borders after the terror attack in London

08:49 | YT: Islamisierung - Es ist 20 nach 12! Dr. Michael Ley in Wien

06:03 | early b - Welt: „Lautester Ruf nach null Toleranz kommt von Flüchtlingen“

Berlins SPD-Fraktionschef Raed Saleh sagt: Migranten, die Deutschland in Gefahr bringen, gehörten nicht hierher. Besonders die Flüchtlinge selber würden „null Toleranz“ fordern. Aus einem ganz besonderen Grund.

.... der neue Flüchtlingstrend ..... Selbstabschiebung. TS

18.09.2017

13:09 | jouwatch: EU zahlt 295 Millionen an Schlepper

In einem Bericht von BBC Panorama, der heute ausgestrahlt wird, wird enthüllt, dass die EU in Afrika 295 Millionen Euro Steuergeld an Schlepper gezahlt hat, um sie vom Menschenschmuggel abzuhalten. „Es gab kaum Überprüfung ihrer Angaben“, sagte ein Zeuge, „Ihre Freunde mussten nur die Richtigkeit ihrer Angabe bestätigen.“

06:04 | early b - SZ: Zahl der Asylverfahren vor Gericht steigt rasant

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat zuletzt viele Asylanträge abgelehnt. Nun sind mehr als 283 000 Klagen anhängig. Sie haben Aussicht auf Erfolg - und überlasten die Justiz.


08:02 | Leser-Kommentare zur Frau Esche von gestern

(1) das ist wirklich grauslich. Das kann nur jemand schreiben, der nicht selbstständig sein Geld verdienen muss und soszusagen von uns Steuerzahlern auch noch bezahlt wird.

(2) Die Flüchtlingsfrage mal aus meiner Sicht. Wie gehen DIE (nicht wir und wer ist wir ??) mit den Menschen um? Welche Haltung haben DIE (nicht wir und wer ist denn jetzt wir ??) zu uns ? Und was können DIE (nicht wir und nochmal, weeeeeeer ist wir ??? ) wirklich tun, damit Integration gelingt? Irgendwie muss das gelingen.
Tja Frau Esche....dann grübeln SIE noch weiter denn auf WIR, wer auch immer das sein mag, kann ich gerne verzichten. Mein Tipp Frau Esche: Versuchen SIE beim öffnen des Mundes tiiiiief Luft zu holen. Nicht um noch läääääänger dummes Zeug zu schwafeln, denn was Sauerstoff so alles bewirken kann wenn er bis zu den wichtigen Organen gelangt, hat schon kluge Köpfe zum richtigen Ergebnis verholfen. In diesen Sinne.....Eiiiiinatmen.....Ausatmen....Eiiiin...usw.

(3) Was will man von Protestanten auch anderes erwarten, als gegen die vom Himmel gesetzte Ordnung zu protestieren? Dazu haben sie das Soziale erfunden, was nun die ganze Menschheit beglücken soll. Da ist der Sonntag dahin, da hilft auch kein doppelter Kräuterschnaps...:-)

17.09.2017

21:00 I Die Zeit: Wer sagt denn, dass Deutschland den Deutschen gehört?

Mein Name ist Eva Esche, ich bin 58 Jahre alt und Pfarrerin in der Evangelischen Gemeinde Köln. Seit knapp 20 Jahren bin ich im Pfarrberuf. Davor war ich Arzthelferin, habe später mein Abitur nachgemacht und dann studiert. Ich bin auch eine sogenannte Konvertitin: Ich bin mit 30 vom katholischen zum evangelischen Glauben übergetreten.  Ich werde wohl eine Partei wählen, die die besten Antworten auf die Flüchtlingsfrage hat. Wie gehen wir mit den Menschen um? Welche Haltung haben wir zu ihnen? Und was können wir wirklich tun, damit Integration gelingt? Irgendwie muss das gelingen. Wobei meine Haltung da sehr positiv ist. Wie viel Mut hat eine Partei, dieses Problem anzugehen und dafür wirklich Antworten zu finden, die eben auch kosten? Und wo nehmen wir dieses Geld her? Gerne von den Reichen. Gerne von mir. Ich zahle gerne Steuern, das sage ich immer wieder. Ich habe davon profitiert, eine gute Ausbildung finanziert bekommen zu haben. Ich und meine Kinder, wir haben alle gute Ausbildungen gehabt. Also kann ich auch wieder was zurückgeben.

Mein Bedauern gilt allen Lesern obiger Zeilen, denen der restliche Sonntag Abend nun damit etwas verdorben wurde, aber geteiltes Leid ist halbes Leid und der Wahnsinn untenstehender Beiträge von heute hat in Gestalt der "Pfarrerin" Esche ein konkretes Gesicht bekommen! TQM

15:00 I NZZ: Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema

Das Kieler Institut für Wirtschaftsforschung kalkuliert mit bis zu 55 Milliarden Euro pro Jahr. Zum Vergleich: Mit dieser Summe müssen die Bundesministerien für Verkehr (27,91), für Bildung und Forschung (17,65) sowie für Familien, Frauen, Senioren und Jugend (9,52) in diesem Wahljahr zusammen auskommen. Oder anders ausgedrückt: Legt man die Kalkulation von Minister Müller zugrunde, so kostet jeder Schutzsuchende in Deutschland 2500 Euro pro Monat. Das entspricht der Steuerlast von zwölf Durchschnittsverdienern (3000 Euro pro Monat, Steuerklasse III); oder der von fünf Singles (Steuerklasse I) in dieser mittleren Einkommensklasse. Für einen unbegleiteten jugendlichen Migranten werden sogar bis zu 5000 Euro im Monat veranschlagt.

ABER all das und auch, daß es "brodelt" erklärt und rechtfertigt nicht, warum Merkel bei 40% liegt. In einer Fernsehreportage gestern wurden verschiedene Familien präsentiert, die jeweils einer anderen Partei zugetan sind. Natürlich wurden die AFD-Familie fast als sektenhafte Spinner präsentiert, der grüne Familienvater war Offizier der Bundeswehr (!) und der freikirchliche CDU-Wähler meinte, daß er erst recht durch die Flüchtlingspolitik Merkels das "C" in der CDU wiederentdecken kann und wie dankbar er ihr für diesen, ihren Mut ist  - und das aus dem Mund eines Vaters zweier Töchter!!! Auch wenn die BRD-MSM die Darsteller sicherlich handverlesen, aber den Leuten ist einfach nicht zu helfen. Selbst der AFD-Familienvater und Aktivist meinte, daß er sofort aus der AFD austreten würde, wenn seine Familie jemals deswegen Ärger bekäme. Was sind das für Titanen unter den BRD-Teutonen??? TQM

18:39 | Leser-Kommentar zu den Flüchtlingskosten
die Deutschen sind von ihrer Einstellung her schon immer vom einen Extrem ins andere gerutscht. Ändern kann man diese 150%ig korrekten Systemdienerleider nicht. Sie müssen immer erst ins Unheil gleiten bis sie merken dass etwas falsch läuft und ja, sie schlagen auf ihre eigenen Leute ein und glauben damit dem Guten zu dienen. Dann, wenn sie merken dass sie an der Nase herumgeführt wurden zerscheppern sie alles mit brachialer Gewalt.
Ganz danach wie der Napoleon schon die Deutschen beschrieb:
"Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das Deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen. Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde." ...
Jedes Volk hat eben die Regierung die es verdient. Das glaube ich trifft auch vollkommen auf die Deutschen zu. Demokratie muss verteidigt werden. Der wohlstandsverwöhnte Deutsche hat jedoch so einen fetten Hintern und durch die Denkfäule ein degeneriertes Gehirn dass er nur noch so weit denken kann wie eine gemästete Sau springen kann.


06:55
 | early b - Welt: Langfristig kommt etwa ein Angehöriger pro Flüchtling

Der Familiennachzug erreicht langfristig etwa den Umfang der anerkannten Schutzberechtigten. Von 1998 bis Mitte 2017 wurden rund 1,39 Millionen Visa für den Nachzug von Angehörigen nach Deutschland erteilt. Im selben Zeitraum wurden rund 967.000 Schutzsuchende in Deutschland anerkannt.

Wortwörtlich heißt es auch, das Tanten zur Familie gehören und nachziehne dürfen! TB

10:29 | Leser-Kommentar zum Zuzug
In den 60er und 70er Jahren sind pro türkischem Gastarbeiter 4,4 Personen nachgezogen. Der Unterschied zu heute: die Gastarbeiter wurden zwar auch vom Staat eingeladen, kamen aber zum Arbeiten und haben ihre nachkommenden Familien selbst ernährt.

16.09.2017

17:05 | greekreporter: New Surge in Refugee Arrivals on Greek Islands

Despite heightened patrols in the Aegean Sea to deter smuggling activity between Turkey and Greece, about 3,700 refugees reached Greek shores in August, and about 400 new arrivals have been recorded per week so far this month.

Die kommen dann nach der Bundestagswahl bei Euch an - gutes Timing! TB

15:13 | jouwatch: Hantavirus-Infektion verbreitet sich rasant

In Bayern sind vermehrt Menschen vom Hantavirus infiziert worden. Bis Anfang September registrierte das Bayrische Landesamt für Gesundheit bereits 304 Erkrankungen in Erlangen. Ebenfalls meldet Baden-Württemberg einen explosionsartigen Anstieg dieser Erkrankung.

Die Leseratte
In Bayern sind vermehrt Menschen vom Hantavirus infiziert worden. Bis Anfang September registrierte das Bayrische Landesamt für Gesundheit bereits 304 Erkrankungen in Erlangen. Ebenfalls meldet Baden-Württemberg einen explosionsartigen Anstieg dieser Erkrankung.

15.09.2017

15:28 | wb: Asyl-Ansturm: Wahlbedingter Nebel am Brenner

Dammbruch am 25.9.? TB

15:26 | Leser-Zuschrift "Unfassbares"

es zeichnet sich mehr und mehr ab, dass Frau Merkel über die Deutsche Welle Flüchtlinge in deren Landessprache nach Deutschland eingeladen hat. Es wurden unfassbare Versprechen gegeben: http://www.allesroger.at/artikel/merkel--co-ein-haus-fuer-jeden-fluechtling

Mit unfassbaren Versprechungen lockten Merkel & Co. die Menschen nach Deutschland - wie zum Beispiel mit jenem, dass jeder Flüchtling eine Unterkunft geschenkt bekäme. Das brachte der deutsch-pakistanische Journalist und Terrorex­perte Shams Ul-Haq ans Tageslicht. Obwohl Merkels CDU in allen Umfragen für die Wahl am 24. September klar führt, nimmt der Protest gegen sie zu.

 

12:39 | unzensuriert: Anfrage deckt auf: Welche Staaten tatsächlich illegale Migranten zurücknehmen

Das Flüchtlingsthema beschäftigt auch die aktuelle Nationalratswahl. Dass illegale Wirtschaftsflüchtlinge abgeschoben werden sollten, haben mittlerweile fast alle Parteien erkannt. Dass nur eine Handvoll Staaten gewillt ist, ihre Bürger wieder zurückzunehmen, war unter anderem die Berichterstattung von unzensuriert im Mai dieses Jahres. Rückführungsabkommen gibt es entweder auf EU-Ebene oder auf nationaler Ebene. Insgesamt hat die EU mit 17 Staaten ein Rücknahmeabkommen. Darüberhinaus hat Österreich noch bilaterale Abkommen mit 22 weiteren Staaten.


08:46
 | SuworowTV: Unser Sieg über die Türken vor Wien 1683

Vortrag von Alexander Markovics über den Sieg von 1683 (Zweite Türkenbelagerung von Wien)

Markovics, b.com-Lesern als Autor der Serie "Russland verstehen" bekannt über das Zurückschlagen der Türken und warum damals keiner "Refugees wellcome" gerufen hat! Sehenswert. Der eher schweigsame Herr neben Markovics ist P. Poppel, der am Montag beim bachheimer-Club-Wien einen Vortrag halten wird! Kurzentschlossene melden sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ! TB

14.09.2017

20:10 | Unzensuriert: Expansive islamische Bewegung mobilisiert für großes Opferfest nahe Wien

In Gerasdorf (Niederösterreich) soll heute, 13. September 2017, um 18.30 Uhr ein großes islamisches Opferfest zu Ehren des Propheten Abraham stattfinden. Besorgte Bürger informierten unzensuriert darüber, dass in Teilen Wiens massiv mit Flugzetteln dazu eingeladen werde, zum Beispiel in der Großfeldsiedlung im 21. Bezirk. Ausrichter ist eine islamische Gruppe „Ahmadiyya Muslim Jamaat“, die in der Gemeinde am Wiener Stadtrand ihren Hauptsitz hat.


10:40
 | ET: Grüne, Linke und FDP gegen Beschränkung des Familiennachzugs

"Wer den Familiennachzug einschränken will, muss wissen, Integration gelingt in der Familie mit Mutter, Vater und Kind besser als wenn man Frau und Kinder in Syrien in Lebensgefahr weiß. Abstriche beim Familiennachzug sind Abstriche bei der Integration", so Grünen-Fraktionsvorsitzende Göring-Eckardt.

Wer den Deutschen ständig mit Integration auf die Nerven geht und dieselbe als Bringschuld der Deutschen bedtrachtet, muss wissen, dass er ein politisches Auslaufmodell ist! TB

PB dazu
Während Lindner aktuell in Wahlzeiten (und NUR da) auch in Sachen Migration ab und an mal „rechtspopulistisch“ blubbert, ist FDP-Kubicki sogar rhetorisch noch neben der Spur und bereitet gegen alle Behauptungen eine Grün-Gelbe Zusammenarbeit vor. Er weiß genau, dass die im Zuge des Familiennachzugs hier anlandenden Millionen aus Afrika und Arabien NIEMALS wieder in ihre Herkunftsländer „zurückkehren“ werden. Und Juristen-Sophisten wie er werden bei einer entsprechenden Forderung zB der AfD nach Kriegsende in den Herkunftsländern dieser Leute SOFORT das Argument herausholen, diese Menschen seien doch „guten Glaubens und legal nach D gekommen“ und es sei „inhuman und illegitim“, sie nun nach zwei Jahren wieder zurückzuschicken… So wird aus geduldeter Praxis irgendwann ein „Rechtsanspruch“. Die Gewalt gegen autochthone Deutsche geht eindeutig von oben von den Altparteien aus. Und dann wundert man sich über „ruppigere“ Rhetorik der Wutbürger im Netz. Kubicki und Co sollten froh sein, dass es meist noch immer Rhetorik – und solche im Netz ist, über die sich die Wahrheit und die Opposition äußern. Oder bald über den Bundestag. Wenn alle Staatsorgane und die massenmedialen Kanäle zur Wahrheitsberichterstattung multipel versagen, braucht man sich nicht zu wundern, wenn die im Denken zwangsbetreuten und geistig, finanziell, ideell und materiell vergewaltigten Bürger ihre unterdrückten Anliegen auf die Straße tragen!


11:03 | Leser-Kommentar zu "Home, Sweet Home" von gestern

Wir renovieren gerade. Mir wurde die Firma eines Migranten empfohlen. Nicht, weil er etwa ohne Rechnung und billig arbeitet. Nein, weil er gute Arbeit abliefert. Er war Marokkaner und ist seit 3 Jahren Deutscher und mittlerweile Malermeister mit 5 Angestellten. Gestern wurde seine ehemals marokkanische Frau durch ein Goldstück sexuell genötigt, ganz massiv sogar. Eine Gruppe älterer Schüler hat Schlimmeres verhindert. Er ist erschrocken, was hier so passiert und ist nachvollziehbar stocksauer auf die Polizei, die ihn nicht für voll genommen hat. Ich fragte ihn, ob er denn bei seiner Erstwahl Mutti ankreuzt. Tatsächlich wollte er das ursprünglich. Ich teilte ihm mit, dass gerade sie und ihre Partei es damals war, die seine Einwanderung und natürlich die seiner Eltern durch hohe Hürden sehr schwer bis unmöglich machen wollte. Er nahm sich die Zeit und schaute mit mir Teile dieses youtube-Videos. Nun macht er das Kreuz bei den Blauen. Geht doch...

13.09.2017

08:35 | TQM: Home, sweet home!

Die "Daly Mail" berichtete hier mit eindrucksvollen Fotos von einer somalischen Mutter mit erwachsenem Sohn die seitdem sie ihre Wohnung 2014 nicht zahlten und delogiert wurden, auf einer Straßenbank im Zentrum von London hausen. Obwohl ihnen die Bezirksverwaltung eine Zweizimmerwohnung anbot, die normalerweise 1500 Pfund Miete im Monat kosten würde, lehnten die Somalis jede Unterkunft ab. Stattdessen lungern sie auf ihrem Sperrmüll und lassen sich von Passanten versorgen. Die lokalen Behörden bezeichnen die Somalis "als schwierigen Fall". Optisch erinnert das Stilleben an einen Ausschnitt aus einem Flüchtlingslager in Darfur  - mitten in London. Unfassbar wie ultimativ verkommen Großbritannien ist. Alles kam noch schlimmer, als es Enoch Powell prophetisch in seiner großen Rede "Rivers of blood" vor knapp 50 Jahren (!) verkündete. 

Weil die Überschrift von TQM so gut passt: http://www.bild.de/regional/duesseldorf/abschiebung/kriminelle-afghanen-abgeschoben-53191416.bild.html ... ob sie sich dann dort auch so aufführen wie in Deutschland ma zu bezweifeln sein.. aber die Welcome-Klatscher-Idioten stehen auch für solche Leute auf der Matte... einfach nur widerwärtig.. KS

 

12.09.2017

18:49 | Eine Anekdote aus Schildbürgerland Österreich, EUdSSR

 

„Grenzkontrollen in Österreich“

Unter diesem Titel informiert die Rail Cargo Group/ÖBB (österreichische Bundesbahn) ihre Logistikpartner über die aktuellen Maßnahmen. Wunderbar, die Grenzen werden (wieder) kontrolliert., alles bestens, könnte man meinen. Aber es wäre nicht Österreich, gäbe es kein Haar in der Suppe, denn der Titel ist offensichtlich wortwörtlich gemeint, „in Österreich“. So heißt es weiter im Text:

„Aus diesem Grund führt die Polizei gemeinsam mit dem Bundesheer stichprobenartige Kontrollen an Bahnhöfen in Österreich durch.“

Grenzkontrollen in Österreich, im Land, stichprobenartig! Schöne neue Welt. Was kommt aus nächstes? Wiederbelebung am Friedhof? HP

 

11.09.2017

19:44 | ET: „Flüchtlinge“ – die reale Gefahr für unsere Gesellschaft

 

Wie die Bundesregierung mit den „Flüchtlingen“ wissentlich eine der gefährlichsten, gewalttätigsten und kriminellsten Menschengruppen weltweit importiert.

„Nie hat es Messer- und Penis-Attacken in dieser Häufung gegeben“ bringt die Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach in ihrer fulminanten Rede bei der jüngsten Wahlkampfveranstaltung der AfD in Pforzheim die Entwicklung der Gewaltkriminalität und der sexualisierten Attacken gegen Frauen in den vergangenen beiden Jahren auf den Punkt.

Die Leseratte:
Ein sehr langer und sehr fundierter Artikel über die eingewanderten "Flüchtlinge", der keine Fragen offen lässt und ein absolut erschreckendes Bild für die Zukunft unseres Landes und unsere Gesellschaft zeichnet. Meiner Meinung nach ein Must read!

 

10.09.2017

15:47 | kath-net: Papst fordert 'Klugheit' bei Aufnahme von Flüchtlingen

Franziskus bei "Fliegender Pressekonferenz": Eine legitime Aufnahmegrenze sei dann erreicht, wenn eine "Gefahr der Nichtintegration" bestehe.

Unseriös, dieses Zurückrudern! Die letzten Jahre hat er ständig die unreflektierte Aufnahme gefordert! TB


15:09 | jf: CDU-Politiker Brok gegen Leistungskürzung für Asylbewerber

Der EU-Parlamentsabgeordnete Elmar Brok (CDU) hat sich in der Debatte um Sogeffekte für Flüchtlinge gegen geringere Unterstützungen für Asylbewerber ausgesprochen. „Die Konsequenz kann schon auch wegen des Bundesverfassungsgerichts nicht allein sein, die Leistungen zu senken“, sagte Brok am Montag der Rheinischen Post.

Achtung, Beipackzettel (-Foto) lesen: das Bestehlen der Wähler und Staatsbürger um sich mit dem Diebsgut gegenüber Dritten freizügig zu zeigen kann zu schweren Gesichtsentgleisungen führen! Sollte den Sozen eine Lehre sein! Fragen Sie Ihren Arzt Apotheker, die beiden oder den hier! TB


08:08 | ET: Bundesregierung hält Verhaltenskodex für Helfer im Mittelmeer für „sinnvoll“

Die Bundesregierung hält den umstrittenen Verhaltenskodex für Schiffe der privaten Hilfsorganisationen für "sinnvoll". Der Kodex stehe "mit den völkerrechtlichen Vorgaben über Seenotrettung im Einklang", schreibt das Auswärtige Amt in Berlin in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Grünen im Bundestag.

06:42 | early b - Handelsblatt: Gute Zäune, schlechte Zäune

Ungarn will über 400 Millionen Euro von der EU, um seine Grenze zu Serbien zu sichern. Eine Provokation, sagen EU-Politiker. Jedoch investiert die Gemeinschaft schon jetzt viele Millionen in Grenzsicherung.

09.09.2017

07:45 | YT: Munich: German man films what a pedestrian zone looks like in 2017

München 2017..... Un pack bar .... TS

08.09.2017

18:21 | RT: Sizilien: Not im Paradies – Boot mit Flüchtlingen und Migranten strandet zwischen Badegästen

Am sizilianischen Badestrand von Giallonardo hat am Mittwoch ein Boot mit Dutzenden Flüchtlingen und Migranten angelegt. Die Bootsinsassen verlassen fluchtartig ihr Gefährt und laufen zum Strand. Bis auf hinterlassene nasse Kleidung gibt es keine Spur von ihnen. Die Polizei sucht in der Umgebung nach den Flüchtigen. Badegäste hatten die Polizei gerufen, als sie verstanden, was dort am Strand vor sich ging.

Leseratte:
Nicht nur in Spanien, auch in Sizilien landen immer mehr Flüchtlings-Boote direkt an. Einige scheinen also auch seetüchtige Boote loszuschicken, die es aus eigener Kraft bis Europa schaffen.

17:38 | Welt: Beck für Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland

Angesichts der Flüchtlingskrise in Bangladesch hat der Grünen-Politiker Volker Beck die Bundesregierung zum Handeln aufgerufen. "Deutschland und die Europäische Union sollten dringend Rohingya-Flüchtlinge aus Bangladesch aufnehmen", sagte Beck am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP in Berlin. Das Land sei mit der Aufnahme der aus Myanmar fliehenden Muslime "restlos überlastet".

.... warum nicht, wenn schon bunt... dann aber ordentlich. TS

10:40 | rp: Zeman will lieber auf EU-Gelder verzichten, als Migranten aufnehmen

"Wenn es hart auf hart kommt, ist es immer besser, auf EU-Subventionen zu verzichten, als Migranten hereinzulassen", sagte der 72-Jährige der Agentur CTK zufolge am Mittwoch bei einem Besuch der Stadt Novy Jicin.

10:22 | ano: Familiennachzug - Merkel will nach der Wahl weitere 1,9 Mio ins Land lassen

Dazu passendes must-see: ZUWANDERUNG: Angela Merkel am 13.09.2002 (!) im deutschen Bundestag


08:27
 | info-direkt: Fotoreportage vom Brenner zeigt: Grenzkontrollen sind Wahlkampfschmäh

Während vor dem Bundeskanzleramt eine Betonmauer zum Schutz der Politiker gebaut wird, zeigt sich am Grenzübergang am Brenner ein ganz anderes Bild. Die Grenze steht dort nahezu unkontrolliert offen – wie diese Fotoreportage zeigt.

07.09.2017

13:50 | unzensuriert: Aus für Schnitzel mit Pommes in Amstettner Kindergärten: Kniefall vor moslemischer Allmacht

12:08 | gatestone: Europa: Dschihadisten tarnen sich als Migranten "Mehr als 50.000 Dschihadisten leben bereits in Europa." 

Die deutschen Behörden sind auf der Jagd nach Dutzenden Mitgliedern von Jabhat al-Nusra, einer der brutalsten Gruppen in Syrien – diese kamen laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins Der Spiegel als Flüchtlinge getarnt nach Deutschland.
Die Männer, allesamt ehemalige Mitglieder von Liwa Owais al-Qorani, einer 2014 vom Islamischen Staat zerstörten Rebellengruppe, haben mutmaßlich Hunderte von Syrern massakriert, Soldaten und Zivilisten.
Die deutsche Polizei soll Berichten zufolge 25 der Dschihadisten identifiziert und einige von ihnen verhaftet haben, doch Dutzende weitere sollen sich in Städten überall in Deutschland versteckt halten.

06.09.2017

18:00 | jouwatch: Asylbewerber – Patienten erster Klasse?

Menschen, die Krankenkassenbeiträge bezahlt haben sind schlechter gestellt, als Millionen Menschen, die noch nie zum Sozialsystem beitrugen.


17:10 I Sputnik: EU will Migranten nach Niger abschieben

Selbst „besonders schutzbedürftige Migranten“ von Libyen sollen demzufolge nicht in die EU, sondern nach Niger gebracht werden. In Niger, durch das rund 90 Prozent aller Migranten aus Westafrika reisen, solle der Schutzbedarf der Migranten dann genau geprüft und eventuell nach Möglichkeiten gesucht werden, sie in die EU zu bringen.

Oder nach Ungarn? Statt die Grenzen zu sichern und die Invasion nicht auch noch 2 Jahre lang anzuheizen, sucht man jetzt "menschliche Lagerstätten", die an unwillkommene, herumirrende Castor-Transporte erinnern, die zu Endlagerstätten führten. Was für ein Zynismus! Zuerst magnetisch die Willkommenskultur in die Welt posaunen, Hoffnungen bis in den hintersten Kraal erwecken und im Ertrinken die ganze Welt mit vertriebenen Menschenströmen am Wecker gehen.  TQM

18:33 | Die Leseratte zum Artikel, dass die "Flüchtlinge" nach Niger abgeschoben werden sollen.

Seh ich anders. Man lese diesen Satz genauer: "In Niger, durch das rund 90 Prozent aller Migranten aus Westafrika reisen, solle der Schutzbedarf der Migranten dann genau geprüft und eventuell nach Möglichkeiten gesucht werden, sie in die EU zu bringen."
Heißt im Klartext: Nachdem Libyen entgegen allen Erwartungen und zum Entsetzen der Europa-Zerstörer tatsächlich die wie geölt laufende "Flüchtlingsrettung" abgewürgt hat, kommt jetzt Plan B zum Einsatz (von dem Merkel schon letztes Jahr immer gesprochen hat): Man holt die schwarzen "Traumatisierten" direkt in Afrika ab und bringt sie per Flieger nach Europa (aka Deutschland) - jetzt auf unsere Kosten schon für die Reise, nicht erst ab Ankunft. Denn welchen Schutzbedarf gibt es dort zu prüfen? Es gibt dort nirgends einen heißen Krieg und kaum einer der Glücksritter hat eine Ausbildung, die ihm ein Arbeitsvisum einbringen könnte. Es geht einfach darum, weitere Millionen von inkompatiblen Menschen direkt aus dem Kral nach Europa zu bringen. Das Gejaule der linksgrünen Schlepperorganisationen soll nur sicherstellen, dass auch ganz bestimmt weiterhin der totalitäre Humanismus der Zerstörung weitergefolgt werden muss und tatsächlcih so viele wie möglich hier anlanden.

 

05.09.2017

19:38 | FAZ: Der Strom versiegt

In Italien kommen kaum noch Migranten an, und das in der besten Jahreszeit. Was ist da los? Die Antwort führt an die libysche Küste. Westlich von Tripolis sind plötzlich die Schleuser in Nöten. 

.... leer gefischt... TS

11:48 | merkur: Zehnmal abgeschoben: Marokkaner kommt zehnmal nach Deutschland zurück

Wie die "Bild"-Zeitung (Dienstagausgabe) berichtet, ist Belaid Z. seit langem im Visier der Frankfurter Polizei. Immer wieder wurde er beim Drogenhandel erwischt. Nach Informationen der Boulevardzeitung geriet der Marokkaner ins Visier der "Gemeinsamen Arbeitsgruppe Intensivtäter", weil er im Bahnhofsviertel regelmäßig das hochgefährliche Rauschgift Crack verkauft.

Viel fällt einem dazu nicht ein, außer - Deutschland you're in deepest shit!!!! Zur Aufheiterung hier das zum Thema passende Video! TB

12:21 | Kommentar
Schade, als Leser hätte mich interessiert, wie der Abgeschobene es schaffte, 10 x einzureisen. Das hätte ein Licht auf „illegale Einwanderung“ bzw. „Grenzkontrollen“ der EU geworfen. Offensichtlich dient der Artikel dazu, über etwas „Sensationelles“ zu berichten, ohne den Finger auf Missstände zu richten. Meines Erachtens sind das keine Nachrichten sondern dient lediglich der Auflagensteigerung.


10:54
 | mm: „Eine ehrliche Rechnung zu den Flüchtlingen“

Das Thema Migration und Flüchtlinge ist ein heißes Eisen. Groß ist die Gefahr, für eine hellere oder dunklere Seite Deutschlands gehalten zu werden. Trotzdem muss das Eisen angefasst werden! Die Flüchtlingsdebatte trieft vor Scheinheiligkeiten. Um es klar zu sagen: Wir haben es mit humanistischen und mit ökonomischen Fragen zu tun. Auf der einen Seite fliehen Menschen aus Syrien, dem Irak oder anderen Ländern, weil ihr Leben bedroht ist.

04.09.2017

08:12 | ET: Ex-Verfassungsgerichtspräsident: Asylrecht wird zweckentfremdet für illegale Einwanderung

Der derzeitige Prozess des Asylverfahrens sei "offenkundig dysfunktional und nicht tragbar". Die Lösung der rechtlichen Probleme der Migration wurde versäumt, wirft der Ex-Präsident des Bundesverfassungsgerichtes Hans-Jürgen Papier der Bundesregierung vor.

Zuerst haben sie das Geldsystem gekapert und misbraucht und jetzt ist das Recht dran! Aber tröstet Euch, im Tschad ist es nicht viel besser! TB

03.09.2017

19:15 | jouwatch: „Flüchtlinge“ oder Flüchtlinge?

„Die Syrer, die im Zuge der Flüchtlingskrise seit 2015 nach Deutschland kamen und deren Asylantrag bewilligt wurde, können nun ihre Familien nachholen. Medienberichten zufolge betrifft das bisher 267.500 Personen. Dieser Zahl wird aber bis 2018 noch einmal dramatisch steigen: 390.000 geflüchtete Syrer haben dann die Berechtigung auf Familiennachzug.“

Die Leseratte:
Es geht um den Irrsinn, jetzt auch noch die Familien der "Flüchtlinge" nachkommen zu lassen, statt selbigen den subsidiären Schutz zu kündigen und sie zum Wiederaufbau nach Hause zu schicken. Als Beispiel wird eine große Industriemesse mit 2,2 Millionen Besuchern (!) genannt, die gerade in Damaskus stattgefunden hat - sogar unter deutscher Beteiligung! So sicher ist es dort also inzwischen.

02.09.2017

08:22 | ÖMZ - Die strategische Bedeutung der Entwicklung in der Sahelzone

Die seit Jahren anhaltende und sich verschärfende Situation in der Sahelzone stellt eines der mittel- bis langfristig schwierigsten Probleme für den afrikanischen Kontinent selbst wie die an der Gegenküste liegende EU - oder, je nach Betrachtungsweise, auch die europäischen Nationalstaaten - dar. Die Autoren dieses interdisziplinären Artikels haben sich in entsprechender Vorbereitung im Rahmen des CNSS (Clausewitz Netzwerk für Strategische Studien, Hamburg, an der Führungsakademie der Bundeswehr angesiedelt) intensiv mit der Problematik auf den Ebenen Ressourcenverknappung, Bevölkerungsexplosion, Extremismus und deren sicherheitspolitische Bedeutung für Europa beschäftigt.

.... Sicherheitsanalyse mit unmittelbarer Auswirkung auf die europäische Weiblichkeit.... "Mädls" nicht mehr festes Schuhwerk ist gefragt, sondern sichere Unterwäsche.... TS

01.09.2017

16:13 | Michael Mannheimer: Nach der Wahl kommt die Invasion: BIS ZU ZWEI MILLIONEN MOSLEMS PER FAMILIENNACHZUG ERWARTET

Wer es immer noch nicht glaubt, dass wir von verbrecherischen Politikern geführt werden, die Deutschland nach den Kalergi-Plan vernichten wollen - dem ist, wenn er den folgenden Artikel gelesen hat, nicht mehr zu helfen. Die Zerstörung Deutschland, der aktuell durchgeführte Genozid an den Deutschen, ist längst zur Chefsache Merkels geworden. Warum wird sie dennoch wieder gewählt werden? Weil immer noch ein Großteil der Deutschen dies nicht begriffen hat.

... Nachschub lieber TQM... TS

11:50 I RT mit Video: "They beat me & threatened my family": Italian bus driver attacked by migrants

Das Video zeigt, wie eine Horde von Subsahara-Invasoren einen öffentlichen Busfahrer beschimpft, bis schließlich ein Schutzsuchender Mohr auf den Busfahrer  einschlägt - mutmaßliches Motiv: Rassismus. Aber es gibt natürlich gute Lösungsansätze: 1. Der Bürgermeister kündigte an, die Videoüberwachung zu verstärken, was die dunklen Gestalten sicherlich beeindrucken wird. 2. Frau Merkel löst das Problem indem die Facharbeiter umverteilt werden. Nach den Vergewaltigungen in Rimini wäre Polen sicherlich eine geeignete Wohlfühloase! TQM

10:37 | YT: Der Niedergang des christlichen Libanon durch Moslem-"Flüchtlinge"

Brigitte Gabriel hat im Libanon erlebt, was passiert, wenn ein christliches Land moslemische "Flüchtlinge" aufnimmt. Es kommt zum Bürgerkrieg..

Die Zecke ein Beitragstäter:
Hier beschreibt Brigitte Gabriel, die als Kind den Libanon verlassen musste, was passierte. Die Parallelen zu der heutigen, bisherigen Entwicklung in Europa und die im Video beschriebenen Auswirkungen der Einwanderung lassen die Gefahr erahnen, die auf uns zukommt. Sorry, ich will keinem das Wochenende versauen, aber ich denke, die Beschäftigung mit diesem Thema ist leider wichtig für uns.

31.08.2017

16:26 | spiegel: Die braune Flut

Den Pariserinnen wird das Plätschern vergällt. Wo ein vereinzelter Bikini im Frei-Bassin paddelt, ist er bald von bräunlichen Schwimmern eingekreist und angetaucht. Zehn, zwanzig Algerier -Hände zerren an den Verschlüssen des Badekostüms und rauben der Trägerin das Textil.

Silverado
Der Clou an diesem Artikel ist das Erscheinungsdatum. Immerhin ist er noch verfügbar


14:07 | PrisonPlanet: This is it: The total destruction of Europe has just been decided upon

It will now become much easier for ‘refugees’ from Africa to seek asylum in Europe, according to a new agreement between four western European countries and Chad and Niger. “Particularly vulnerable refugees” will now be able to apply for asylum in Europe directly in place in the African countries.

 

09:34 | ET: Grünen-Chef drängt auf Einwanderungsgesetz – Deutschland braucht Fachkräfte aus dem Ausland 

Grünen-Chef Cem Özdemir hält den Fachkräftemangel für eines der größten Risiken am Wirtschaftsstandort Deutschlands. „Um das zu verhindern, müssen wir die inländischen Potenziale von Arbeitslosen, Frauen und Älteren besser nutzen“, sagte Özdemir der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstagsausgabe). Das bedeute vor allem Investitionen in Weiterbildung und Qualifizierung und in die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Anatolien brauch mehr Grün.... und zwar alle. TS

09:59 | Leser Kommentar:
Was der Cem mit "Um das zu verhindern, müssen wir die inländischen Potenziale von Arbeitslosen, Frauen und Älteren besser nutzen“ meint, ist: Arbeitslose für einen Hungerlohn schuften zu lassen, Frauen die Kinder durch Kitas entreißen zu lassen, um sie länger arbeiten zu schicken und die Rentner noch bis 80 schuften zu lassen (oder Pfand zu sammeln). Die Roth sagte das Gleiche mit "Verwertbarkeit von Menschen". 

08:12 | unsensuriert: Grenzort Tarvis: Asyl-Verteilerzentrum als Einfallstor nach Kärnten?

Ein Plan, der bereits seit Anfang 2015 in der italienischen Region Udine ventiliert wird, soll jetzt in die Tat umgesetzt werden: Im italienischen Grenzort Tarvis soll es zur Errichtung eines Asyl-Verteilerzentrums kommen. Solche Pläne gab es schon vor zweieinhalb Jahren, als man aus der ehemaligen Carabinieri-Kaserne mit einem Fassungsvermögen für 800 Personen ein Asylantenlager machen wollte. Dies scheiterte damals am Widerstand der Tarviser Bevölkerung, die sich durch die große Anzahl an zukünftig aufhältigen Migranten nicht mehr sicher fühlte.

30.08.2017

20:31 | zeit: EU-Kommissar hält verlängerte Grenzkontrollen wegen Terrorgefahr für möglich 

Kommentar
Tja, auf die Namensgebung kommt es an.
Die einen wollen keinen unkontrollierten Zustrom …. Das ist Pfui!
Die anderen wollen Terrorattacken vermeiden. Das ist prüfenswert.

16:33 | ET: Chemnitz: Stadtfest wegen „drohender Eskalation“ abgebrochen – Massenschlägerei bereits am Freitag – Frauen erzählen vom Fest

Medienberichten zufolge wurde das Chemnitzer Stadtfest "wegen einer drohenden Eskalation" abgebrochen. Die Veranstalter dementieren diese Wortwahl. Tatsächlich ist es aber zu Schlägereien mit Körperverletzungen, Bedrohungen, Sachbeschädigung sowie auch zu zahlreichen Diebstählen gekommen. Frauen und Mädchen berichten von ihren Erlebnissen ...

08:48 | ET: Weiter steigende Zuwanderung durch „Familienzusammenführung“: Mehrheit der Deutschen lehnt Familiennachzug ab

Ein Großteil der Deutschen sieht das Thema Familiennachzug zunehmend skeptisch: In einer INSA-Umfrage im Auftrag der „Bild“ (Mittwoch) lehnen 58,3 Prozent der Befragten den gesetzlich vorgesehenen Familiennachzug für Angehörige von Flüchtlingen ab.

Es nützt überhaupt nichts, wenn die Mehrheit den Nachzug ablehnt, die Mehrheit aber die Trulla wählen wird! TB

11:08 | Leser-Kommentar zum grünen TB-Kommentar
Werter H.TB, eine sehr positive These welche sie hier aufstellen. Denn wer sagt uns denn bitte, das wenn die "Trulla" nicht gewählt würde, das ganze nicht weiter geht ? Was zur Frage führt, warum hat eine Frau so viel Macht, manche könnten ja sagen, das wäre in Deutschland.
kulturell geschichtlich bedingt. Doch diese Aufführung läuft ja nicht nur Deutschland, sondern in vielen Ländern in Europa. Wer ist also die "wahre Macht" welche hinter dem ganzen steht ? Die Führungseliten ? Ich habe hier aber die Befrüchtung, das diese Marionetten sind, wie ein Horsti aus Bayern schon anmerkte, "Die welche gewählt werden haben nichts zu sagen und die, welche was zu sagen haben, werden nicht gewählt" o.ä. Eine giftige Erkenntnis.


11:04 | Leser-Kommentar zum Wahlzuckerl von gestern

Zitat: "Ihre Fähigkeit ist eher, sensorisch zu prüfen, um am Ende jene Anerkennung zu erhalten, die Voraussetzung für den Machterhalt ist."

Der Kabarettist Volker Pispers beschrieb genau diese hervorstechende Eigenart Merkels in einer seiner Shows mit den unvergesslichen Worten: "Die Merkel hat kein Rückgrat. Die ist so flexibel, die kann sich selbst am Arsch lecken."

29.08.2017

16:30 I oe24: Strache: AMS zahlt "Asylanten" Führerschein

Demnach sei ihm zugespielt worden, dass in Wien über Jahre hinweg Führerscheine für Asylanten bezahlt worden wären  - und zwar vom AMS:  „Das dürfte gang und gäbe sein - und zwar seit Jahren“, so Strache auf Nachfrage eines Reporters vor Ort.

Das hat alles seine Ordnung! Wie sollen sie sonst Kleinlaster anmieten??? TQM

 

16:13 | tagesschau: "Nennt uns bloß nicht Flüchtlinge"

Von seinem Chef-Büro im 16. Stockwerk hat Mohamed Al Salami einen großartigen Blick über Yiwu. Mitte der 1990er-Jahre kam er aus dem Jemen nach China. Vor etwa 16 Jahren ist er ins damals noch ziemlich verschlafene Yiwu gezogen. Seitdem ist die Stadt auf rund 1,2 Millionen Einwohner angewachsen. Yiwu gilt heute als eine der internationalsten Städte Chinas. Wegen der mehr als zehntausend Araber, die hier leben, nennt man sie auch "Klein-Arabien".
 

15:26 | ET: Oppermann fordert: Bekämpfung der Fluchtursachen, Flüchtlingskontingente und Einwanderungsgesetz 

Der SPD-Fraktionschef kritisiert die Ergebnisse des Flüchtlingsgipfels von Paris: "Was in Paris besprochen wurde, muss eingebettet sein in ein Gesamtkonzept, das die Bekämpfung der Fluchtursachen ebenso enthält wie die Aufnahme von Flüchtlingen im Rahmen verabredeter Kontingente und ein Einwanderungsgesetz", so Oppermann.

15:20 | ET: Merkel: „So, wie sich die Situation im Augenblick darstellt, glaube ich, brauchen wir Grenzkontrollen“ 

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will sich für eine erneute Verlängerung der Grenzkontrollen unter anderem zwischen Deutschland und Österreich auch über den November hinaus einsetzen.

„So, wie sich die Situation im Augenblick darstellt, glaube ich, brauchen wir diese Grenzkontrollen“, sagte Merkel am Dienstag auf ihrer Sommerpressekonferenz in Berlin. Sie kündigte an, darüber am Mittwoch mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sprechen zu wollen. Juncker und Merkel treffen sich in Berlin.

Wahlzuckerl für wahlweise Träumer oder Schafe? P
Dazu passend, ET: Merkel will Flüchtlinge aus Jordanien, dem Libanon, der Türkei und Afrika legal nach Europa „umsiedeln“

19:34 | Kommentar zum Wahlzuckerl
Sie führt dieses Land seit 12 Jahren: Da kann man nicht sagen, sie sei ein Totalausfall. Sie hat sich erfolgreich an der Macht gehalten. Ich finde allerdings ihre Bilanz negativ, wie sie dieses Land verändert hat. Aber sie ist eine sehr machtbewusste und politisch versierte Frau. Merkel verfolgt schonungslos ihre Interessen und ist nicht zimperlich, wenn es darum geht, andere beiseite zu räumen. Ganz im Gegensatz zu dem öffentlichen Bild von ihr: Ohnehin frage ich mich bis heute, ob der Titel ‚Mutti‘ nicht von ihren eigenen Leuten kreiert wurde. Er ist genial, weil Merkel alles andere als eine Mutti ist. Sie hat Widersacher in der CDU in einer Art weggebissen, die so gar nichts Muttihaftes hat. Aber ihr öffentliches Image ist: treusorgend für andere. Merkel hat eine große Fähigkeit zu verbergen, wie sie wirklich ist.

Sie ist ja ohne wirkliches Programm angetreten. Ihre Fähigkeit ist eher, sensorisch zu prüfen, um am Ende jene öffentliche Anerkennung zu behalten, die Voraussetzung für den Machterhalt ist. Sie ist sehr flexibel: Ihre Vorstellung davon, wie Deutschland zu verändern ist, hat sie stets schrittweise an den Mainstream angepasst.

 

 

15:10 | ET: Wirksamer Einsatz der libyschen Küstenwache: Seit 20 Tagen keine Todesopfer auf Mittelmeer-Route gemeldet 

Seit fast drei Wochen gibt es im Mittelmeer keine Todesopfer mehr. Nach Meinung der EU-Grenzschutzagentur Frontex geht das vor allem auf die stärkere Präsenz der libyschen Küstenwache zurück.

Lybische Küstenwache agiert ohne Gaddafi im Sinne der Sicherheit der Europäer und schutzsuchenden Migranten(nicht die der EU) ? Vorwahlgeplänkel? P

08:45 I SPON: Deutschland schickt keine Flüchtlinge mehr nach Ungarn zurück

 Viktor Orbán verfolgt einen harten Kurs in der Asylpolitik. Der ungarische Ministerpräsident hält Migration für ein "trojanisches Pferd des Terrorismus". Die Bedingungen, unter denen Flüchtlinge in seinem Land leben, gelten als prekär. Aus diesem Grund schickt die deutsche Bundesregierung nun niemanden mehr nach Ungarn zurück.

Asylsuchende werden bereits seit Anfang April nur noch dann in das südosteuropäische Land abgeschoben, wenn die dortigen Behörden die EU-Standards der Unterbringung in jedem Einzelfall garantieren. Das scheint nicht der Fall zu sein. Deshalb gibt es nun einen Rückführungsstopp, wie aus einer Kleinen Anfrage der Innenexpertin der Linkenfraktion, Ulla Jelpke, hervorgeht, über die das ARD-Hauptstadtstudio berichtet.

Dumm, dümmer, BRD! Und dafür fährt Merkel noch 40% ein??? TQM

08:11 | jouwatch: Importierte Armut als Effekt unregulierter Masseneinwanderung

Die Bundeskanzlerin möchte gerne die „Flüchtlingsfrage“ aus dem Wahlkampf heraushalten und stattdessen ein schönfärberisch-populistisches Reklamebild von Deutschland plakatieren. Ihr Gegenkandidat will wiederum die soziale Frage ins Zentrum rücken, ohne seine Parole von den Zuwanderern als „Goldstücken“ zu revidieren. Doch diese beiden politischen Vermarktungsstrategien scheitern kläglich an der Wirklichkeit.

.... "Hol Dir was Dir zusteht" .... so der Werbeslogan der SPÖ in Österreich.... nun die setzten das jetzt um. TS

06:27 | early b - FAZ: Europa will Hotspots in der Sahelzone

Der französische Präsident fordert, dass afrikanische Wirtschaftsflüchtlinge bereits in Transitländern registriert - und zurückgewiesen werden. Akzeptierte Flüchtlinge sollen hingegen auf einem „sicheren“ Weg nach Europa reisen dürfen.

28.08.2017

19:02 | Tagesspiegel: Warum sichere Grenzen nötig sind

Am Montag treffen sich in Paris Staaten Europas und Afrikas zum Migrationsgipfel. Deutschland muss einräumen, dass offene Grenzen sowie ein Recht auf Einreise aus der Zeit gefallen sind. Ein Essay.

19:03 | Beitragstäter:
Ein absolut offen geschriebener Artikel im Tagesspiegel (von Barbara John). Eine kleine Sensation! Wohl ein „must read“?!

09:31 | early b.com - sz: Warum plötzlich viel weniger Migranten übers Mittelmeer kommen

In Sabratha, einer Hafenstadt im Nordwesten Libyens, nur 70 Kilometer von der Hauptstadt Tripolis entfernt, gibt es offenbar eine Miliz mit mehreren Hundert bewaffneten Mitgliedern, die dafür sorgt, dass von dort keine Schiffe mit Flüchtlingen mehr nach Italien ablegen.

10:20 | Kommentar
dürfte letztlich eine Frage der Rendite sein. Schmerzhaft natürlich für NGOs, welche ihre Rendite vermissen.

16:30 | Der Dissident zu "weniger Migranten"
http://doedr.forumieren.net/t87p50-burger-beginnen-sich-zu-wehren-c-star-berichte#2324  .. –

nicht zuletzt auch jenen geschuldet, die mit der C-Star zur identitären Mission „Defend Europe“ aufgebrochen sind .. haben durch akribische Dokumentation das Interesse der Weltöffentlichkeit auf die scheinheiligen Aktivitäten der Schlepper-NGOs gelenkt u. so ihren Teil zur momentanen „Schließung“ der Mittelmeer-Route durch die libysche Küstenwache beigetragen ---
Hand in Hand wurde das Mittelmeer zur medialen Gefahrenzone für „humanitäre“ Menschenhändler. Fast die gesamte Flotte der Schlepper-NGOs liegt im Hafen vor Anker oder wurde beschlagnahmt, nur noch 3 Schiffe halten den Fährbetrieb nach Europa aufrecht --- erstes Resummee von Martin Sellner: siehe link ---


12:07 | Leser-Zuschrift zu "Merkels Eingeständnis, daß die Grenzöffnung ein Fehler war" von gestern

Jetzt so kurz vor der Wahl kommt die Trulla angekrochen. Jetzt, wo der Schaden bereits eingetreten ist. Dies zeigt wieder einmal wie verlogen und verkommen dieses Weib ist und auch ihre Befehlsgeber im Hintergrund. Jedem mit einem geringen Rest an gesundem Menschenverstand war klar, daß die Migrationskrise vorsätzlich herbeigeführt wurde und dieses Verbrechen an den europäischen Völkern niemals hätte stattfinden dürfen. Ducrhgezogen wurde es trotzdem und weshalb sollte man Merkel ausgerechnet jetzt glauben, daß sie das bedauere. Die jüngste Vergangenheit hat doch gezeigt, daß Merkel alles macht um Deutschland (und auch Europa) zu schaden. Siehe dazu die Energiewende, die auf der gigantischen Lüge des menschengemachten Klimawandels aufgebaut wurde und unsere Industrie schon deutlich beschädigt hat. Betrachtet man jedoch die aktuellen Vorgänge im nahen Osten und auch das Abwürgen der Mittelmeerroute durch Libyen (mit russicher Hilfe) so könnte man vorsichtig hoffen, daß die ganzen kranken Elitenpläne zur Veränderung Europas zumindest schon teilweise ziemlich in die Hose gegangen sind.

27.08.2017

12:51 | ET: Marokko: Tausende Migranten wollen über neue Route nach Europa

Seit Anfang 2017 haben bereits 9.300 Migranten über Marokko kommend Europa erreicht. Diese Zahlen könnten weiter steigen, berichtet die Internationale Organisation für Migration. Die Hafenstadt Tanger im Norden Marokkos entwickelt sich gerade zur größten Transitregion Nordafrikas.

12:22 | Yes: Angela Merkel Admits Bringing In Muselim Refugees Was A Big Tat Mistake

... sorry, dies ist wieder einer der beschi....en Seiten wo sich nicht kopieren lässt. Ich wollte die ersten Zeilen nicht abschreiben, weil das Foto mich destabilisiert und ich sonst einen Schreikrampf bekomme. TS

Beitragstäter..... "harter Hund"

Hier die Kopie des „Unkopierbaren“.

Habe die Augen geschlossen und das Foto nicht angeschaut.……

Germany’s chancellor Angela Merkel has been the biggest proponent of bringing in as many Syrian refugees as possible, adopting a literal open borders policy to bring in the migrants. This quickly turned into a horror show, as crime was unleashed onto German cities, with thousands of sexual assaults and other violent crimes were reported over the last year. The German people had apparently had enough of this rampant crime in Germany, because they just dealt a crushing blow to Merkel’s conservative Democrat party and voted them out by a large margin. Merkel then took to the stage to backtrack as much as she could, citing that the migrant crisis could have been avoided, and that she regrets the mistake she made, also referring to multiculturalism as a “living lie.”

 

26.08.2017

08:23 | Leser-Ergänzung zur Papstforderung von gestern

Hier ein Zitat aus der Botschaft von Papst Franziskus:

Ich möchte nochmals unterstreichen, wie wichtig es ist, den Migranten und Flüchtlingen eine erste angemessene und anständige Unterbringung anzubieten. „Projekte mit einer Verteilung der aufzunehmenden Migranten, die an verschiedenen Orten bereits begonnen wurden, scheinen dagegen die persönliche Begegnung zu erleichtern, eine bessere Qualität der Dienstleistungen zu ermöglichen und größere Erfolgschancen zu gewährleisten"[4]. Der Grundsatz der zentralen Stellung der menschlichen Person, der von meinem geschätzten Vorgänger Benedikt XVI. mit Festigkeit bekräftigt wurde[5], verpflichtet uns dazu, die Sicherheit der Personen stets der Sicherheit des Landes voranzustellen. Folglich ist es notwendig, das für die Grenzkontrollen verantwortliche Personal entsprechend auszubilden. Die Lage der Migranten, der Asylbewerber und der Flüchtlinge erfordert, dass ihnen die persönliche Sicherheit und der Zugang zu den Grunddienstleistungen gewährleistet werden. Im Rückgriff auf die grundlegende Würde jeder Person sind Bemühungen notwendig, um alternative Lösungen zur Verwahrung für diejenigen vorzuziehen, die das Landesgebiet ohne Genehmigung betreten[6].

25.08.2017

18:05 | jf: Papst fordert Aufnahme von mehr Flüchtlingen

Es sei ihm ein Kern- und Herzensanliegen: Wie Kath.net berichtete, wirbt Papst Franziskus für die Aufnahme und Integration von noch mehr Flüchtlingen. Franziskus verlangt humanitäre Korridore, mehr Familiennachzug, Sondervisa für Menschen aus Konfliktgebieten, Einbürgerungserleichterungen und Zugang zum Arbeitsmarkt schon für Asylbewerber.

Ideologie-Katastrophen-Kern-Fusion: ungezügelter Zuzug und Kondomverbot! TB

18:25 | Die Leseratte zu den päpstlichen Forderungen
Daran sieht man deutlich die Schwächen des Papsttums: Altersdemenz und zuviel Messwein (beim derzeitigen Bodenpersonal auch noch die Völlerei, der hat bestimmt einen Cholesterinspiegel und Blutdruck, dass ständig ein Arzt in Reichweite sein muss)! Das verheerende Ergebnis für die kath. Kirche sieht man weltweit am Abfall von immer mehr Gläubigen. Es sollte kein Papst gewählt werden, der bereits das Rentenalter erreicht hat und die Sache mit dem Rücktritt sollte als normale Option eingeführt werden, sobald der jeweilige alte Mann Ausfälle zeigt.

19:05 | Kommentare zur Leseratte
(1) der Papst IST die EU, inklusive seiner jesuitischen Helfershelfer innerhalb der EU. Diese Politik, die wir heute live und mit eigenen Augen erleben, wird seit ca. 90 Jahren vom Vatikan geplant und durchgezogen. Seit Mussolini die Lateran-Verträge mit dem Papst schloss und ihn mit Immobilien überhäufte. Die in der Bibel beschriebene „tödliche Wunde" wurde dadurch geheilt. Das römische Recht ist bis heute gültig. Da spielt es doch keine Rolle, wie alt der Papst ist, wenn ein totalitäres Rechtssystem die Basis bildet.

(2) Das römische Recht ist nicht nur bis heute gültig, es steht in der Hierarchie der Gesetze sogar über jedem Staatsrecht. Begründung: Kirchenrecht ist älter als Staatsrecht und hat somit Vorrang vor allen später erlassenen Gesetzen. Die Kirchengemeinden haben sich zwar zu Staaten gewandelt, die Kirche als Institution jedoch ihre Rechtshoheit behalten (Stichwort Kirchenasyl). So kann der Vatikan per Beschluss dem US Kongress sowie dem EU Parlament die Rechtsgrundlage entziehen und so beide auflösen. Dies passiert gerade durch die Hintertüre im Namen der Nächstenliebe (siehe heutige Beiträge). Wer immer noch glaubt, der (angeblich letzte) Papst sei katholisch und nicht sozialistisch, dem ist nicht mehr zu helfen und der begreift auch nicht, daß der letzte Papst (Katholik) bereits war.

(3) hier die Animation des Tempels den das Papsttum in Palestrina (nicht Palestina) in der Nähe von Rom erbauen lässt.https://www.spiritosanto.org/lavori/cripta3d.html
Wie Sie sehen sind die Gebetsteppiche für den Islam bereits in der Animation vorhanden.Es wird der Tempel der „United Religions" gebaut. Die United Religions stehen allerdings ideologisch der Bahai Religion nahe, die auch ein zentrales Kernelement der UNO ist. Die Bahai Religion nimmt ihren Ausgang im Iran.Es ist schwierig, in wenigen Zeilen zu erklären, warum das „Steuerungszentrum" der „globalen Eliten" ein Kaliphat unter der Führung des Irans in Europa ausrufen wird.Es hat viel mit dem Aspekt der „3-D-Politik" der „globalen Eliten" zu tun, der da ist: Deindustrialisierung, Derationalisierung (also Harry Potter statt empirischer Wissenschaft) und Depopulation. Es ist geplant, die Europäer die gleiche Situation „erleben" zu lassen wie die Indianer bei der Ankunft der Jesuiten auf ihrem Kontinent. Sie werden einfach dezimiert und marginalisiert. Das ist, was ich aus diversen Quellen erfahren konnte.


07:49
 | dieZeit: Zusammenstöße zwischen Flüchtlingen und Polizisten in Rom

Nach der Räumung eines illegal besetzten Hauses weigerten sich Bewohner den Piazza Indipendenza zu verlassen. Die Polizei setzte Schlagstöcke und Wasserwerfer ein.
Bewegte Bilder dazu:   Police clash with hundreds of refugees squatting in Rome

06:15 | early b.com - die Presse: Neue Bewegung auf der Balkanroute

Belgrad/Bukarest. Sind die Aufgriffe von Flüchtlingsbooten vor Rumäniens Küste Einzelfälle oder Vorboten einer neuen Schlepperroute über das Schwarze Meer? Erst am Wochenende spürte Rumäniens Küstenwache unweit der Hafenstadt Constanţa zum zweiten Mal innerhalb von acht Tagen ein aus der Türkei stammendes Fischerboot mit 70 Flüchtlingen aus Syrien und dem Irak auf. Zuletzt war ein Schlepperboot im September 2015 vor der Schwarzmeerküste des Karpatenstaats aufgegriffen worden. Im vergangenen Jahr wies die Statistik selbst nur einen Flüchtling auf, der die illegale Einreise über das Meer versuchte.

24.08.2017

19:36 | gatestone: Islamistische Spione infiltrieren den Westen, um Christen zu terrorisieren

Die anhaltende Verfolgung, Gefängnis, Mord und Folter von Nichtmuslimen ist heute gut dokumentiert und jeden Tag sichtbar. Insbesondere sind Christen, Juden, Jessiden, Kurden, Hindus und Bahais Opfer der islamistischen Herrschaft. Diese Frage erfordert Aufmerksamkeit und Korrektur, aber es ist nicht die einzige Bedrohung, die von diesen tyrannischen staatlichen und nicht-staatlichen Akteuren herrührt.

Islamistische Organisationen schicken ihre Agenten über ihre Grenzen hinaus, in den Westen, vor allem in die USA, um Nicht-Muslime zu überwachen, zu bedrohen und zu terrorisieren.

 

19:35 | ET: „Alibaba“ bietet im Internet „hochqualitative Flüchtlingsboote“ für Schleuser an

In der Debatte um Bootsflüchtlinge im Mittelmeer ist China in die Kritik geraten. EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos sagte der Zeitung „Die Welt“ (Donnerstagsausgabe), „dass eine gewisse Zahl von Schlauchbooten, die von den Schleusern benutzt werden, von Unternehmen hergestellt werden, die in China aktiv sind.“

19:02 | Rusfunker: Italien: Die schwarze Insel

Die russische Journalistin berichtet nun aus Sizilien. Heute habe ich einen gefährlichen Abend. Ich habe vor, Ballaro, den historischen Bezirk von Palermo, zu besuchen. Jetzt ist das ein „afrikanischer“ Bezirk. Beim Tageslicht funktioniert hier ein malerischer Markt, nachts werden Drogen den Touristen angeboten. Ich halte mich strickt an alle Regeln: keine Handtasche, keine Papiere. Lediglich 20 Euro im Geldbeutel und eine kleine Kamera.

... seltsam.... Kastration ist in allen Landessprachen verständlich und die Mafia scheint dies zu verdeutlichen. TS

 

08:25 | geolitico: Merkels gefährliches Erbe

Die Migrationswelle seit dem Sommer 2015 hat tiefe Spuren in der Gesellschaft hinterlassen. All die Meldungen über sexuelle Übergriffe verunsichern die Bürger. Berichte über Gewalttaten unter Migranten geben ihnen das Gefühl eines schleichenden Verlustes von Sicherheit und Ordnung. In Ostdeutschland empfinden nicht wenige bereits den Anblick von gelangweilt durch die Straßen ziehenden Männergruppen anderer Hautfarbe als potenzielle Bedrohung.

Und diese Wahnsinnige wird mit fast 40 % Stimmen wieder gewählt erden. Es ist einfach nicht zu fasssen! TB

23.08.2017

17:19 | ET: Imad Karim: „Wer sich vom Islam nicht eindeutig trennt, bleibt eine Art tickende Zeitbombe“

Die Leseratte
Klare Worte von Imad Karim, der Mann ist echt voll Nazi ;-) Interessant ist, dass er dasselbe über seine ehemaligen muslimischen Kommilitonen sagt wie Bassam Tibi: Sie sind muslimisch (re-)sozialisisert. Früher waren sie links, heute sind sie strenge Muslime und (lt. Tibi oft nach Scheidung von der ersten, deutschen Frau) mit importierten Jungbräuten verheiratet. Seine geforderten Maßnahmen gegen die Islamisiserung sind radikal.


08:21
 | nytimes: Why More Migrants Are Dying in the Sahara

A major international emergency is unfolding in northern Africa, and the world has yet to notice: Smugglers are abandoning hundreds of migrants as they attempt to cross the unforgiving sands and heat of the Sahara. In an effort to evade new patrols by the Nigerien military, the human traffickers are leaving their charges to die of thirst in isolation.

.... jetzt bin ich gespannt ob die Identitären für Kamele sammeln. ;-)  TS 

17:15 | Ragnarök
Wir wollen doch nichts verwechseln. Die NGO’s kaufen die Kamele – die Identitären erschießen sie (am liebsten). https://www.identitaere-bewegung.de/category/politische-forderungen/

Wobei – Migranten, die in der Wüste sterben sind sicher eines nicht: Migranten. Das ist das faszinierende an dem Thema – die Beduinen leben auch noch heute in diesen Wüstenregionen. Dummerweise gibt es keine NGO’s, die mit dem Flieger kommen und diese armen Menschen wertvoller als Gold – retten. Ist doch tatsächlich etwas, wo die NGO’s kräftig tätig werden müssen. Parallel bin ich für die Auslieferung von Luft-Boden Raketen zur Vermeidung von illegalen Entführungen. Bei der Herkunft bin ich MultiKulti. Ob amerikanisch, russisch oder chinesisch ist völlig egal.

22.08.2017

19:11 | journalistenwatch: Ex-Mafia Boss hält der EU die Einwanderer vom Hals

Während hierzulande das „schlechte Wetter“ und die „verstärkte Präsenz der libyschen Küstenwache“ für den Einbruch der Zahlen von Mittelmeer-Einwanderern verantwortlich gemacht werden, scheint der wahre Grund ein ganz anderer zu sein.

Der Unterschied zwischen der Mafia und EU-Beamten ..... ein originaler Diplomatenpass.  TS

Leseratte:
Soso, ein ehemaliger Mafia-Boss. Na und? Die Mafia wird in Deutschland ja auch willkommen geheißen. Und wodurch unterscheiden sich unsere Politiker tatsächlich von der Mafia? Wenns hilft, nur zu. Wir verschwenden Gelder genug für größere Ganoven.

19:31 | Leser Kommentar:
Sind das nicht Ex-Schlepper....
Naja;..."Der Kopf ist Rund damit das Denken die Richtung wechseln kann."
(Zitat: Ken-FM)

.... Nein, die Beamten sind noch toll im Geschäft! TS

 

16:40 | TheSun: If we don’t secure Europe’s borders then we will continue to fall victim to terrorist atrocities

The way to solve this is a concerted effort to stem the numbers of people coming and only then will we able to strangle terrorism network

.... Fachkräfte gibt es wie Sand am Meer.... TS

16:12 | Welt: „Diese Jungs haben leere Köpfe, und der IS füllt sie dann“

Ihre Wurzeln hatten die mutmaßlichen Attentäter von Spanien in kleinen Orten in Marokko. Die Menschen dort sind schockiert und betonen, dass der Islam nicht mit Terrorismus gleichgesetzt werden soll. Auch sie suchen nach Antworten.

Abschluss-Satz: "Trotz der Anstrengungen der Behörden und der Bürger, die marokkanischen Täter von ihrem Geburtsland zu trennen, ist Marokko nach wie vor eine Brutstätte für Terrorismus." TS

14:36 | ET: „Signal gegen rechte Gewalt“: Pro Asyl fordert Bleiberecht für Opfer rassistischer Gewalt

Pro Asyl hat ein Bleiberecht für die Opfer rassistischer Gewalt gefordert. Dies wäre "ein starkes politisches Signal gegen rechte Gewalt", so die Menschenrechtsorganisation. Anlässlich des 25. Jahrestages der ausländerfeindlichen Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen hat Pro Asyl ein Bleiberecht für die Opfer rassistischer Gewalt gefordert. Dies wäre „ein starkes politisches Signal gegen rechte Gewalt“, erklärte die Menschenrechtsorganisation am Dienstag in Berlin. „Die Opfer brauchen Schutz und Sicherheit.“

... ich fordere eine Überstellung der NGO´s, Asylbeführworter und Welcomer in ein Asylheim... so quasi eine 24 Stundenbetreuung vor Ort. TS

21.08.2017

17:14 | ET: Steigender Migrantenstrom: Spanien bald das zweitbeliebteste Ankunftsland für Migranten?

Da Italien und Libyen verstärkt gegen Schlepper auf der zentralen Mittelmeer-Route vorgehen, weichen immer mehr Migranten auf die Route zwischen Afrika und Spanien aus. Oder stürmen die spanischen Enklaven Ceuta und Melilla an der Nordküste Marokkos. Damit ist Spanien auf dem besten Weg, Griechenland als das zweitbeliebteste Ankunftsland für Migranten abzulösen.

Die Leseratte
Soso, schon seit Juli kommen weniger Migranten in Italien an. Klang aus Italien irgendwie anders. Und unser Entwicklungsminister stimmt uns schon mal darauf an, dass wir die gesamte Bevölkerungsexplosion Afrikas aufnehmen müssen? Interessanterweise vermeidet er die absoluten Zahlen, nämlich dass es nicht um ein paar Millionen mehr in Ägypten geht, sondern um eine Verdoppelung der Menschen auf dem afrikanischen Kontinent um 1,5 Milliarden auf 3 Millarden Menschen! Was hilft es denn Afrika, wenn davon ein paar Millionen nach Europa gehen? NICHTS! Aber für UNS ist es eine Katastrophe!

21.08.2017

16:45 | jouwatch: Deutschland packt aus, Teil IV: Ärzte klagen an, der Teufel ist los!

Totschweigen, Verharmlosen und Wegsehen. Da nicht sein kann, was nicht sein darf, werden nicht nur die Mitarbeiter in den Arbeitsämtern, in den Aufnahmedienststellen für Flüchtlinge sowie bei der Bundeswehr allein gelassen, auch im deutschen Gesundheitswesen stehen Ärzte und Pfleger mit dem Rücken zur Wand – während Merkel und Schulz ihren Wahlkampf mit anderen, schöneren Themen machen.

16:10 ET: Abgelehnter Asylbewerber: Finnische Ermittler identifizieren Messerangreifer von Turku 

Der Messerattentäter von Turku ist identifiziert. Es handele sich um den 18-jährigen Abderrahman Mechkah, hieß es am Montag in Gerichtsdokumenten in der südwestfinnischen Stadt. Laut Polizei handelt es sich um einen Asylbewerber aus Marokko. Er hatte am Freitag bei den ersten Terrorangriff in Finnland zwei Menschen getötet und acht weitere verletzt.

13:30 I Sputnik: Einreisebeschränkung: Russland verspricht USA "spiegelbildliche" Antwort

Die US-Botschaft in Moskau kündigte am Montag an, die Ausstellung amerikanischer Nicht-Immigrationsvisa ab dem 23. August in ganz Russland bis auf weiteres auszusetzen. Ab dem 1. September würde die Ausstellung wiederaufgenommen, allerdings nur in Moskau. Die Botschaft führte die Entscheidung auf den von Russland geforderten Personalabbau zurück.
„Das ist eine Demarche“, kommentierte Andrej Klimow. „Russland wird auf seine Antwort nicht warten lassen. Diese Antwort wird spiegelbildlich sein.“

Ein Musterbeispiel amerikanischer Ignoranz. Trotz mehrerer Anläufe scheiterte die Trump-Administration daran, ihre Einreisebeschränkungen durchzusetzenvund selbst daran illegale Ausländer aus den "Sanctuary Cities" zu deportieren. Kein Widerstand des Establishments und kein Aufschrei folgt jedoch wenn es darum geht russische Touristen fernzuhalten. Die USA, die jahrtzehntelang den die Reise(Unfreiheit) im sowjetischen Völkerkerker anprangerten, sperren selber nun gewöhnliche, russische Touristen und Besucher ihrer Verwandten aus. Warum? Weil es den Amerikanern darum geht die Beziehungen zu Russland auf ALLEN Ebenen zu ruinieren! TQM 

12:48 | unzensuriert: "DefendEurope": Malta blockierte Hafen und verweigerte Identitären-Aktivisten Trinkwasser

... Doch daraus wurde noch nichts, denn wider Erwarten verweigerte am Samstag in der Früh der Kleinstaat Malta der "C-Star" das Einlaufen in den Hafen von La Valetta. Außerdem hieß es von den maltesischen Behörden, dass Versorgungsschiffen nicht erlaubt würde, das Schiff mit Wasser und Proviant zu beliefern. "Wie tief kann man sinken?" twitterte die Besatzung dazu.

08:02 | YT: EVERYONE MUST KNOW THIS before it is deleted, Why is the US government always hiding it

Europas Zukunft lässt sich in Amerikas Vergangenheit ablesen? TB

20.08.2017

17:58 | ET: Seehofer nennt Obergrenze nicht mehr als Koalitionsbedingung

Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer hat eine Obergrenze für Flüchtlinge in einem ARD-Interview nicht mehr als Bedingung für eine Koalition nach der Bundestagswahl genannt. „Die Situation hat sich verändert, der Kurs in Berlin hat sich verändert“, sagte der bayerische Ministerpräsident am Sonntag im „ARD-Sommerinterview“ in Berlin.

Das Problem beim Horstl ist, dass er den Durchblick hat und es alle wissen, und dass er trotzdem immer wieder einknickt. Das ist gegenüber den anderen Hohlköpfen, die nichts spannen, was auch jeder weiß, ein Riesennachteil! TB

Die Leseratte
Der Bettvorleger knickt schon Wochen vor irgendwelchen Koalitionsgesprächen wieder ein. Ich weiß nicht, wo er eine "entscheidende Veränderung in der Flüchtlingssituation und der Politik in Berlin" sieht. Außer ein paar markigen Sprüchen der Kanzlerin hat sich in der Politik überhaupt nichts verändert - und die Flüchtlinge nehmen jetzt andere Routen, kommen aber immer noch in unfassbarer Zahl. Und die Kanzlerin hat Italien schon (wieder im Alleingang) die Übernahme nennenswerter Zahlen von Schwarzafrikanern aus Italien angeboten. Da wäre eine Obergrenze natürlich in der Tat hinderlich.

19:53 | Leser-Kommentar zum Horstl
Der Horst - Das bayrische Fähnlein im Winde


17:52 | YT: Zionist Jews Happily Brag About Being At The Center Of The Muslim Invasion Of Europe

Why didn't the Europeans oppose these Invaders? First off they were told they would be receiving women and children in much smaller number for Syria. But because of Zionist funded NGO's they received mainly young men from all over the middle east. Second anyone who opposed immigration or said anything about Muslims etc were labeled Nazis and thrown in jail. Why?

Vom Jänner 17 aber erst heute zum ersten Male erhalten! TB

10:31 | jouwatch: Disko-Verbot für Asylbewerber: „Wir konnten die Sicherheit nicht mehr gewährleisten“

„Wir konnten die Sicherheit nicht mehr gewährleisten“. Nachdem die Probleme mit Flüchtlingen immer massiver wurden, lässt das „Kommunikations- und Kulturzentrum Malzhaus“ in Plauen zur Mittwochsdisco nur noch Schutzsuchende mit Ausweis oder Aufenthaltstitel hinein.

Das "Staying Alive" samt Vollversorgung im deutschen Sozialsystem sollte doch den "Flüchtlingen" reichen - muss man da noch unbedingt zur - zugegebenermaßen - Super-Falsett-Hodan der BeeGees * abfeiern, den verpönten Alkohol trinken und dabei Burkalose Deutschhuren anstarren und mehr?
*(ringt sogar dem tanzlegasthenischen, knieoperierten Obersteirer jedesmal ein paar elegante Discomoves ab) TB

19.08.2017

19:35 | unzensuriert: Bahnhof Brennersee: Transitflüchtlingszentrum als Vorbote neuer Welle von Masseneinwanderung aus Italien?

Dem Bundesland Tirol könnte bald das Schicksal des Burgenlandes oder der Steiermark im Herbst 2015 drohen, wenn die hundertausende Personen zählenden Migrantenströme aus Italien den Weg über den Brennerpass nehmen. Offensichtlich gibt es bereits entsprechende Vorbereitungen des Innenministeriums, um nach dem Muster Nickelsdorf oder Spielfeld, ein Transitfllüchtlingszentrum auf die Beine zu stellen.

18.08.2017

15:45 | ET: Bundesregierung mahnt Libyen: Stopp von Seenotrettungen durch NGOs ist völkerrechtswidrig

"In Gesprächen mit Libyen weist die Bundesregierung darauf hin, dass es durch die Einrichtung eines libyschen Such- und Rettungsbereichs nicht zu völkerrechtswidrigen Einschränkungen von Seenotrettungen durch Nichtregierungsorganisationen kommen darf", heißt es von Seiten der Bundesregierung.

Der Einsender
Wenn das nicht entlarvend ist! Genau wie nach der Grenzschließung auf der Balkan-Route kann die Bundesregierung mal wieder ihre Enttäuschung nicht verbergen, dass der Strom versiegen könnte und macht den "Verursachern" Vorwürfe. Mit nem "freundlichen Gesicht" (was für ein Ausdruck für Merkels runtergezogene Mundwinkel!) hat das jedenfalls nichts mehr zu tun, alle Welt hält uns längst nicht mehr für human sondern nur noch für verrückt.


13:07
 | ET: Paris: Polizei räumt wildes Flüchtlingscamp mit fast 2500 Asylsuchenden

Die Polizei hat erneut Lagerplätze von Flüchtlingen im Norden von Paris geräumt. Nach Angaben des Nachrichtensenders Franceinfo wurden über 2000 Menschen von der Straße geholt.

17.08.2017

19:05 | TichysEinblick: Urlaubswelle im Irak und Syrien: Flüchtlinge auf Heimaturlaub

Seit Jahren reisen zahlreiche "Flüchtlinge" in ihre Herkunftsländer, um dort Urlaub zu machen. Ihr Schutzstatus als Asylbewerber blieb bislang bestehen. So funktioniert der Trick mit dem verlorenen Pass.

Leser Kommentar zu Integrationsbeauftragte:
Bzgl. o.g. Artikels erscheint es mir sinnvoll das Sie auch auf folgenden Artikel, heute bei TE vom Chef höhst persönlich verfasst, hinweisen. Zeigt dieser Artikel doch sehr eindrucksvoll, wie der deutsche Michel, vulgo Steuerzahler, von diesen sog. "Flüchtlingen" abgezockt wird. Obwohl, eigentlich sind es ja nur die zuständigen Behörden die diesen Umstand zulassen - absichtlich oder nicht?

Märchen vom verlorenen Pass
Urlaubswelle im Irak und Syrien: Flüchtlinge auf Heimaturlaub
Von Roland Tichy Do, 17. August 2017
Seit Jahren reisen zahlreiche "Flüchtlinge" in ihre Herkunftsländer, um dort Urlaub zu machen. Ihr Schutzstatus als Asylbewerber blieb bislang bestehen. So funktioniert der Trick mit dem verlorenen Pass.

18:45 | jouwatch: Neue Einwanderungsroute führt über das Schwarze Meer

Nachdem die Mittelmeerroute von Libyen nach Italien durch den Rückzug von drei NGOs schwerer passierbar wird, suchen sich die Schlepper neue Wege um ihren Kunden die Einwanderung nach Europa zu ermöglichen. Die rumänischen Behörden warnen jetzt vor der Eröffnung einer vierten Route- sie führt über das Schwarze Meer.

Leseratte:
Kaum ist ein Loch verstopft, schon finden sie ein neues. Die Schnelligkeit, mit der das passiert, ist der beste Beweis dafür, dass das alles aufs beste geplant und organisiert abläuft; dass die Schlepper immer schon einen Plan B, C und D haben und innerhalb kürzester Zeit reagieren können.


18:15 | ET: Integrationsbeauftragte rechtfertigt Flüchtlingsreisen in Heimatländer 

"Es kann gewichtige Gründe geben, warum ein anerkannter Flüchtling für kurze Zeit in seine Heimat reisen will", sagt Integrationsbeauftragte Özoguz.

Logischste aller Schlussfolgerungen: Jeder Asylant hat ein Anrecht darauf, in den Ländern aus dem die Migranten vor Gefahr für Leib und Leben flohen einen oder mehrere Urlaube auf Kosten der europäischen Steuerzahler in Anspruch zu nehmen, wir schaffen das! P

17:50 | PI-News: „Flüchtlinge“ benötigen ASB-Reinigungsdienst

Der Arbeitersamariterbund (ASB) hat bereits vor einiger Zeit auf auf ebay-Kleinanzeigen zwei Reinigungsstellen „für unsere Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Berlin-Zehlendorf“ ausgeschrieben, „eine ab sofort, eine weitere Reinigungskraft (m/w) ab dem 01.08.2017.“

.... Geld sperren, Verpflegung sperren, Alkohol und Zigaretten sperren..... Putzlappen und Besen hinstellen. Zeitspanne 2 Stunden..... dann ab in die Heimat. Syrien braucht Euch! TS

10:24 | staatsstreich: “Flüchtlinge”: Schon eigentümlich, was grad im Mittelmeer passiert ist

Seit gut einem halben Jahr haben Boote von Nichtregierungsorganisationen vor der Küste Libyens Flüchtlinge aus der Seenot gerettet und diese nach “Europa” geschippert – ohne dass sich libysche Küstenwache oder italienische Behörden störend eingemischt hätten. Dann erscheint ein rechtsextremes Schiff auf dem Bild, das die NGO-Boote zu “stalken” beginnt – und plötzlich, binnen Tagen, bricht die Mittelmeer-Route in sich zusammen bzw. übersiedelt in die Straße von Gibraltar.

10:22 | Der Dissident zum Bootskrieg vor Libyien
Aufruf von Defend Europe an die Libyer (hier auf deutsch, dort natürlich in Landessprache) Hier ist die Nachricht, die wir an die libyschen Behörden und die Einwohner von Tripolis gesendet haben, damit sie uns dabei unterstützen, die Migrationsströme durch ihr Land und das Mittelmeer zu beenden.

An die Einwohner Tripolis und des Umlandes
Wir sind die Organisation "Defend Europe"! Momentan befindet sich unser Schiff vor der Küste eures Landes mit dem Ziel, die europäischen NGOs, die Komplizen der Schmuggler für afrikanische Migranten der Subsahara sind, zu stoppen. Diese Immigration bedeutet eine Invasion für Europa, aber auch eine Invasion für Libyen. Das Stoppen dieses Vorganges wird auch die Invasion in Libyen beenden. Wir haben an den UN-Delegierten in Libyen geschrieben und ihn um Hilfe gebeten. Aber wir brauchen auch euch, die Einwohner Libyens. Ihr seid das Tor für diese Einwanderung, Helft uns das zu beenden. Helft uns, die Unternehmungen der europäischen NGOs und der Schmuggler zu stoppen.
Wenn ihr uns helfen möchtet, verbreitet diesen Flyer in Geschäften, auf den Straßen, in Häfen und helft uns Informationen über die Abfahrt von Migranten der Subsahara zu sammeln. Kontaktiert uns unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

10:12 | freiewelt: Libysche Küstenwache beschlagnahmt spanisches »Retterschiff«

Die libysche Küstenwache hat ein weiteres Schiff einer selbsternannten »Rettungsorganisation« in den Küstengewässern des Landes aufgebracht und vorübergehend beschlagnahmt. Anschließend wurde das Schiff aus der libyschen Seezone eskortiert.

08:09 | ET: Soldaten und Kampftruppen: Bulgarien will Grenzschutz gegen illegale Migration verstärken

"Zur Stärkung unseres Grenzschutzes werden wir künftig verstärkt das Militär einsetzen", so der bulgarische Verteidigungsminister Krasimir Karakachanov. 

... keine Sorge, sowas kommt für Österreich am Brenner nicht in Frage. Wir haben zwar Militär dort eingesetzt, aber es ist eine Musik-Kapelle ..... "Welcome Refugee" ... TS

16.08.2017

18:35 | diepresse: Flüchtlinge: Polizei und Heer starten Großkontrollen

Das Bundesheer und die Polizei wird in der Flüchtlingsfrage verstärkt aktiv: In Tirol wurden am Mittwoch 70 Soldaten in einen Assistenzeinsatz geschickt. Das Ziel: Die Exekutive bei Zug- und Schwerpunktkontrollen zu unterstützen, denn im Juli wurde dort ein hoher Anstieg der Aufgriffe von Flüchtlingen bei Güterzügen gegeben. Ein ähnliches Bild zeigt sich im südsteirischen Grenzraum: Dort wurden heute die Schwerpunktkontrollen der Polizei, assistiert vom Bundesheer, hochgefahren. Und auch Kärnten rüstet sich: Unter dem Titel "Lorry Day" hat die dortige Polizei mit Großkontrollen gegen Schlepper begonnen.

... ermutigende Aussichten, wenn das Heer bereits jetzt eine überforderte Polizei unterstützen muss. Überfordert bevor der Sturm der überhaupt los geht. Was passiert nun mit den neuen Bürgern, bekommt jeder einen Teddybär? Überfluten wir Tirol? Wie ist die Praxis der Anhaltungen, wird abgewiesen oder gleich die Sozialhilfe zugewiesen? TS

17:50 | jouwatch: Immer mehr Abschiebungen kurzfristig abgesagt

Irgendwie funktioniert das mit den Abschiebungen, die uns für den Wahlkampf versprochen wurden nicht. Zumindest die Abschiebungen per Flugzeug müssen immer häufiger in letzter Minute abgebrochen werden, unter anderem weil die Betroffenen Widerstand leisten oder plötzlich krank sind. Wie „Bild“ (Mittwoch) unter Berufung auf Zahlen des Bundesinnenministeriums berichtet, wurden im ersten Halbjahr 2017 bereits 387 Abschiebungen kurzfristig gestoppt. Das waren 71,2 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2016, als 226 Abschiebungen kurzfristig abgesagt werden mussten.

Leserinnen Kommentar:
Irgendwie funktioniert das mit den Abschiebungen, die uns für den Wahlkampf versprochen wurden nicht. Zumindest die Abschiebungen per Flugzeug müssen immer häufiger in letzter Minute abgebrochen werden, unter anderem weil die Betroffenen Widerstand leisten oder plötzlich krank sind. Wie „Bild“ (Mittwoch) unter Berufung auf Zahlen des Bundesinnenministeriums berichtet, wurden im ersten Halbjahr 2017 bereits 387 Abschiebungen kurzfristig gestoppt. Das waren 71,2 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2016, als 226 Abschiebungen kurzfristig abgesagt werden mussten.

18:18 | Dissident:
So ein Zufall aber auch! Ist es vorstellbar, daß die Abschiebe-Kandidaten von solchen Vorfällen erfahren haben oder daß ihnen gleich durch die NGO Bahnhofsklatscher&Co erklärt wird, wie sie sich verhalten müssen, damit eine Abschiebung nach BRD-Deppen-Gesetzen nicht funktioniert?

12:04 | MMNews: Köln eröffnet Luxushotel exklusiv für männliche Flüchtlinge

Die Stadt Köln hat ein 4-Sterne Luxushotel zu einer Flüchtlingsherberge umgebaut. Kosten: fast 10 Mio. Euro. Damit es bei den Neuankömmlingen nicht zu Problemen kommt, ist das Haus nur für Männer reserviert. In der „Piano-Lounge“ findet die Sozialberatung statt.

Langsam geht mir auch das Mitleid für Euch aus! TB

Kommentar der Einsenderin
Wenn das kein Anreiz ist, zu uns ins Ländle zu kommen? Wo bleiben die deutschen Obdachlosen?

15.08.2017

19:41 | uncut-news: Zahl des Monats

Die Leseratte
Nur eine Abbildung mit etwas Text. Ich vergleiche die Zahl lieber mit dem Geld, das wir genau für die angeführten Zwecke pro Jahr ausgeben - ausschließlich für die "Flüchtlinge", die es bisher nach Deutschland geschafft haben. Schön zu erfahren, dass man für dieses Geld die ganze Welt ernähren könnte, plus Bildung, Medizin usw. usf.

17:14 | ET: Die neue Völkerwanderung – Prophetie oder Insiderwissen?

Im Januar 2015 prophezeite Barbara Coudenhove-Kalergi die "neue Völkerwanderung" und sagte damit punktgenau voraus, was wenige Monate später eintraf. Ihr Onkel, Richard Nikolaus, gilt als Gründervater der EU und wollte bereits vor 100 Jahren Europas Gesicht für immer verändern.

Die Coudenhove-Kalerghis - in Österreich seit Generationen wohl bekannt! TB

Kommentar des Eisenders
endlich steht in der „Epoch Times" das, was wir alle schon lange wissen. „Man" wird auch nicht aufhören, unsere Nationen mit Migranten zu fluten, um sie endgültig zu zerschlagen. Schert jemand aus, dann wird die EU alle Erpressungsmanöver durchziehen, die sie auffahren kann.

14.08.2017

15:52 | Sputnik: Großeinsatz in Göttingen: Gruppenschlägerei zwischen Syrern und Libanesen

In der Göttinger Innenstadt sind am Sonntagabend zwei große Gruppen von Syrern und Libanesen aufeinander losgegangen. Insgesamt seien deutschen Medien zufolge etwa 200 Menschen zusammengekommen. Doch Schlimmeres habe mit dem Einsatz vieler Polizeikräfte verhindert werden können, hieß es.

... in Zukunft wird es leichter. Wenn dann halb Afrika da ist, kann man die Gruppen leichter identifizieren.... die am Boden... das sind dann die Deutschen. TS

15:20 | ET: Klagen gegen negative Asylbescheide verdoppeln sich jährlich – 200.000 in diesem Jahr

Immer mehr Flüchtlinge klagen gegen ablehnende Bescheide des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) oder auf den vollen Flüchtlingsstatus. Die Verwaltungsrichter in Deutschland werden derzeit von einer Klagewelle von Flüchtlingen überrollt, berichtet die „Bild“.

... siehe Kommentar unten und wir erweitern..... NGO´s in der Heimat..... TS

08:18 | ET: EU-Flüchtlingskommissar: „Menschenhändler sind unsere größten Gegner“ und – NGOs sollen sich an Kodex halten

„Menschenhändler sind unsere größten Gegner“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben). Er mahnte eine „absolute Kompromisslosigkeit“ im Umgang mit Menschenhändlern und Schleppern im Mittelmeer an. Schleuser zu bekämpfen und ihre Aktivitäten zu unterbinden, sei heute mehr denn je oberste Priorität, sagte Avramopoulos.

Die Worte "Menschenhändler" und "NGOs" in einem Kontext gesehen, und das vom EU-Flüchtlingskommissar - das kann was! TB

13.08.2017

19:47 | fb: VIDEO: Thousands More Muslims Storm Slovenia! [INVASION]

Besiedelung - vor den Wahlen - mutig! TB


17:06 | jouwatch: Western Union – der stille Bargeld-Service für Flüchtlinge

Einer der größten Fluchthelfer und Verursacher exorbitanter Migrations-Probleme in Deutschland und Europa sind zweifellos die Western Union, dicht gefolgt von MoneyGram. Sie verschicken Bargeld rund um den Globus. Analysiert man beispielsweise bei Western Union die Detail-Positionen der Bilanzen, fällt auf, dass in den Jahren zwischen 2014 und 2016 geradezu ein Sturmlauf von Migranten auf die Filialen der Western Union stattfindet.

Natürlich notiert die Western Union an der NYSE, wird der Wert - ob der gewaltigen Gewinne aus der Flüchtlingskrise und der von Trulla dem deutschen Volk abgetrotzen Steuergelder - irgendwann steigen, die Indizes dort mit erhöhen und so dem System dienen. Ist vielleicht a bisserl weit gegriffen - aber es ist Sonntag und mir scheint die kräftige südsteirische Sonne an einem (Ihr kennt das, was jetzt kommt) weiteren Traumstrand der Steiermark aufs Haupt! TB


10:05 | ET: Bundespolizei: Nur 905 Asylsuchende kamen 2016 nicht aus sicherem Staat – Nur für sie wäre Deutschland zwingend zuständig

 "Im Jahr 2016 wurden durch die Bundespolizei an deutschen Flughäfen insgesamt 903 Asylsuchende festgestellt, die nicht über einen sicheren Drittstaat beziehungsweise sicheren Herkunftsstaat nach Deutschland eingereist sind",

Der Spread zwischen 903 (wahre Flüchtlinge) und 200.000 offiziell zugereister Neuankömmlinge 2016 ist ungeheuerlich und stellt das Ausmass des gigantischen Betruges, den die Deutsche Bundesregierung am deutschen Bürger anstellt anschaulich dar. Am 24.9. nicht vergessen: Jede Stimme für die Altparteien ist eine Zustimmung zu deren Verhalten aber auch Komplizenschaft! TB

11:47 H.Lohse zum grünen Kommentar
Allein diesen Satz ab der Montagsausgabe tgl. auf die erste Seite der Mainstream zu bringen wäre der Widerstanderstandshammer no.1
" Am 24.9. nicht vergessen: Jede Stimme für die Altparteien ist eine Zustimmung zu deren Verhalten aber auch Komplizenschaft!"
...Verein Aktion Sauberes DeutschlandKönnte noch als Impressum dazukommen..


11:48 | Kommentar zu den "angelockten neuen Siedlern"

Die angelockten Neuen Siedler (Flüchtlinge, Migranten) kommen nicht nach Deutschland, sondern in die BRD Treuhandverwaltung. Das sind schon mal 2 paar Schuhe.
Das es in der BRD keine "Bürger" (Staatsbürger) gibt, sondern nur Bewohner und es KEIN GÜLTIGES Wahlrecht, keine rechtsgültigen "Wahlen" geben kann/gibt - was können rechtlos gestellte juristische Personen an der Situation ändern ?
In ihrem Rechtsstand - NICHTS !
Die Flutung wird weitergehen wie es geplant ist, bis zu "Bürger"kriegen, der totalen Überwachung, dem totalen Aufgehen in den EU-Verein, die Auslöschung
der Deutschen Völker, die Auslöschung der letzten Restsouveränität, die Zersörung der Nationalität, die Zerstörung der Kultur und...und...und...
UND was tut die Bevölkerung ? Ausser meckern und diskutiern NICHTS .....
Freiheit und Heimatland ADE - WAS SOLL`S ......


08:21
 | kurier: Ärzte ohne Grenzen setzen Mittelmeer-Rettungsmission aus

Ärzte ohne Grenzen (MSF) setzen nach eigenen Angaben ihre Flüchtlingsrettungsmission im Mittelmeer aus. Die Hilfsorganisation fühlt sich von der libyschen Küstenwache bedroht und die Politik der italienischen Regierung habe ihre Arbeit erschwert, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf den MSF-Chef Italiens, Loris De Filippi, am Samstag. "Wir setzen unsere Aktivitäten aus, weil wir nun das Gefühl haben, dass das bedrohende Verhalten durch die libysche Küstenwache sehr ernst ist ... wir dürfen unsere Kollegen keiner Gefahr aussetzen", sagte De Filippi zu Reuters.

Die Libyer werden nun zu DDR-Grenzern degradiert bzw. als solche dargestellt - nur weil wir im Norden zu schwach und zu deppat waren unsere Grenzen und Interessen zu verteidigen. Was den dereinstigen Vorzeige-Helfern MSF mit diesem Schwachsinn eingefallen ist, bzw. wer die MSF für seine/ihre Interessen missbraucht hat, werden wir wohl nie erfahren! TB

10:33 | dazu passend - ET: Sea Eye setzt Einsätze im Mittelmeer ebenfalls aus! TB
Egal ob und was die Libyer für Ihre Aktivitäten bekommen haben - alles billiger als den Schleppdinst der NGO-Deppen weiter arbeiten zu lasse - darob bin ich dafür! TB

11:03 | H. Lohse
Die Beweggründe dieser Fa. habe ich schon vor Jahren nicht verstanden. Es gab mal eine Tsunami Zeit mit Spendenaufruf wo der seinerzeit eigens für diesen Zweck von mir geleistete Beitrag kurzfristig nach Afrika umgeleitet wurde. Begründung: für die Tsunami Opfer sei genug Geld vorhanden, man brauche es anderswo dringender......
Auf eine Einverständniserklärung wurde verzichtet, -ich könne Widerspruch einlegen, wenn es nicht gewünscht wäre. Die jungen Kollegen vor Ort werden zur Wasserträgern ideologisiert und der Linke Wasserkopf suhlt sich in Füllhorn Zuwendungen, -es ist wie Alles im Leben, letztlich nur durch Zuwendungsentzug zu stoppen.

12.08.2017

15:33 | ET: Islam-Studie zeichnet düsteres Bild für Europas Zukunft – Kurz fordert „massive Reduzierung“ der Migration

Eine neue Islam-Studie beunruhigt die österreichische Politik: "Die neueste Studie der Donau-Universität Krems zur Einstellung muslimischer Zuwanderer zu Religion und Gesellschaft zeichnet ein düsteres Bild für die Zukunft unseres Gemeinwesens und lässt hoffentlich bei dem einen oder anderen linksintellektuellen Träumer jetzt doch noch die Alarmglocken schrillen", so FPÖ-Generalsekretär Kickl.

11.08.2017

20:04 | youtube: Italian citizens fed up with the migrants : "We can't take it anymore"

Ventimiglia, Italy - Local residents speak up about how the incessant influx of migrants has changed their lives for the worse. They shared their opinions following the opening of a new migrant centre in the northern Italian town of Ventimiglia on Wednesday. A group of protesters had demonstrated against the event outside the town hall earlier in the day.

19:52 | youwatch: Neue Horrormeldungen aus Italien!

+ Massenaufstände in Neapel. Straßenschlachten zwischen Afrikanern und Polizei/ Militär. Grund: Refugees aus Afrika wollen keine Gebühren bezahlen, wenn sie mit „Money Gram“ Geld in ihre Herkunftsländer überweisen! Täglich werden alleine im Raum Neapel, ca. 3 Millionen Euro nach Afrika transferiert (TÄGLICH)

... und die Liste wird noch länger. Wenn Sie meinen Italien ist weit weg..... nun, Tausende sind auf dem Weg nach Norden...... TS

19:40 | Focus: Merkel ist offen für mehr Flüchtlinge in der EU 

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) unterstützt den Vorschlag, mehr Flüchtlinge als bisher geplant dauerhaft in der EU aufzunehmen. Sie zeigte sich am Freitag offen, die Zahl der europaweit zugesagten Plätze von 20.000 auf 40 000 zu verdoppeln.

... da stürmen Millionen in unsere Richtung und diese Tante redet von 40.000 ...... TS

Leser Kommentar:
 Genau. Immer hinein ins Bunteland. Wir sind hier in D/EU noch viel zu weiß. Mein Vorschlag; wenn Wählen gehen dann eindeutig CDU, damit das schneller geht. Denn mit jeder möchtegern Opposition verzögert sich das ganze nur, allein schon wegen den vielen Schuldzuweisungen und den Postengeschacher. Die Rechnung ist eh schon geschrieben und so könnte es dann eher zu einem geschlossenen Widerstand kommen. Besser ein Ende mit Schrecken als gar kein Aufwachen mehr.

 

19:24 | Welt: „Erstmals seit Jahren haben wir jetzt besorgniserregende Zahlen“

Spanien war früher ein Hauptzielland von Migranten aus Afrika. Aber vor einigen Jahren ging das Land radikal dagegen vor. In der Folge verlagerten sich die Flüchtlingsrouten. Nun aber ändert sich das.

..... späte Erkenntnis der "Welt" ist auch eine Erkenntnis... TS

08:24 | welt: Dutzende Flüchtlinge landen an Urlaubsstrand in Spanien

Nachdem ihr Boot die gut besuchte Playa de los Alemanes in Zahara de los Atunes erreicht hatte, liefen die Afrikaner inmitten der perplexen Badegäste sofort und schnell über den Strand, wie von Medien am Donnerstag veröffentlichte Videoaufnahmen zeigen.

Erinnert an die Aufnahmen des D-Days - nur ohne Schüsse! Landungsboote und Strandsturm! TB

08:09 | ET: Libyen sperrt Küste für ausländische Schiffe, ausdrücklich auch NGO-Schiffe

Ohne spezielle Erlaubnis der libyschen Behörden dürfen keine ausländischen Schiffe mehr die Küste anfahren. Die neue Vorschrift gelte ausdrücklich "für Nichtregierungs-Organisationen, die vorgeblich illegale Einwanderer retten und humanitäre Aktionen durchführen wollen".

10.08.2017

19:00 | Unzensuriert: Afrikanische Drogendealer treiben sich unbehelligt in Wiener Schnellbahnstation herum

Die afrikanische Drogendealerszene hat Wien weiterhin in ihrem kriminellen Würgegriff. So auch im dritten Wiener Gemeindebezirk. Waren Dealer bisher schon im Stadtpark aktiv, dürften sie ihren Wirkungsbereich nun auf den nahegelegenen Verkehrsknotenpunkt Wien-Mitte ausgeweitet haben.


15:56 | ET: In zwölf Bundesländern stehen Erstaufnahmeeinrichtungen leer – sie kosten bis zu 692.000 Euro pro Monat

Dadurch ergeben sich Kosten in Millionenhöhe, wie „Focus Online“ am Donnerstag berichtete. Demnach sind in Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen jeweils mindestens eine Erstaufnahmeeinrichtung nicht belegt.

Die werden sicher noch gebraucht. Für Deutsche Bürger, die ihre Wohnungen verlassen mussten, damit die Traumatisierten es sich gemütlich machen können! TB

17:58 | Kommentar zu Erstaufnahmeeinrichtungen
"Die Erstaufnahmeeinrichtungen stehen leer und kosten." Und wenn sie voll sind, kosten sie nichts mehr? Dann sind die Kosten doch trotzdem da, plus die Kosten für die Insassen. Abgesehen davon stehen doch die Windräder zu großen Teilen des Jahres auch still und die Sonne scheint für die Photovoltaikanlagen auch nur teilweise, verursachen aber weiterhin Kosten. Stört doch auch kein Schwein. Wenns so hohe Kosten sind, dann reißt sie halt ab. Danach hören die Kosten sofort auf.


14:40 | Krone: Hälfte der Flüchtlinge verweigert Handschlag

Wie stehen heimische Muslime zu den Themen Religionsverständnis, Gesellschaft, Politik, Familie und Antisemitismus? Dieser Frage gingen Peter Filzmaier und Flooh Perlot von der Donau-Universität Krems auf den Grund. 1129 Flüchtlinge, Zuwanderer und in Österreich geborene Muslime wurden befragt. Die Kremser Studie zeigt unter anderem: Mehr als die Hälfte der Flüchtlinge sowie über 40 Prozent der türkischstämmigen Befragten haben "sehr oder eher Verständnis dafür", wenn Männer Frauen nicht die Hand reichen.

Dieses Land und hier meine ich Österreich, war bereit Asyl zu gewähren. Unser Land und unsere Sitten. Somit bleibt nur mehr eine konkrete Handlung. Die Hälfte der Flüchtlinge und Verweigerer verlässt das Land und baut sich die gewünschte Gedankenwelt in ihren Heimatländer. Die Beklatscher und Gutmenschen dürfen gerne mitfahren, sie könnten ja mit ihrem Verständnis vorort Unterstützung geben. TS

11:53 | tichy: Der Wunschtraum von der Integration

Integration ist das neue Allheilmittel. Im mentalen Schnellwaschgang Millionen Zuwanderer fit machen für die Hochleistungsgesellschaft Deutschland. Kann das klappen? Und was passiert, wenn sich das Heilsversprechen als Märchen entpuppt? Im Wahlkampf nur Schweigen.

10.08.2017

08:45 | unzensuriert: Schwedischer Aktivist Lamotte: Einwanderer begehen die meisten sexuellen Übergriffe

Joakim Lamotte ist Aktivist gegen sexuelle Gewalt in Schweden. Ursprünglich war er Journalist, seit zwei Jahren widmet er sich jedoch hauptsächlich dem Kampf gegen sexuelle Übergriffe. Er hält oft Vorträge an Schulen zum Thema „Sexuelle Belästigung und Frauenbild“.

08:20 | kath.net: Flüchtlingshelferin aus dem Irak warnt vor muslimischen Flüchtlingen

Eine christliche Flüchtlingshelferin aus dem Irak spricht eine dringende Warnung aus und berichtet, was Flüchtlinge wirklich über uns reden "Die Politiker müssen eingreifen, sonst wird Österreich in maximal 20 Jahren wie Afghanistan heute sein."

 

08:08 | Bazonline: Eritreer machen Heimaturlaub

Viele Eritreer fliegen regelmässig zurück in das Land, in dem sie «an Leib und Leben bedroht» sind. Die Flüchtlinge, die hier meist von Sozialhilfe leben, sind für das Land willkommene Devisenbeschaffer.

Ein etwas älterer Artikel und doch ein aktuelles Thema. TS

09.08.2017

17:58 | jouwatch: „Wenn Merkel die Wahl gewinnt, sind wir alle verloren!“ – Eine Insiderin aus der Migrationsbehörde packt aus

Flüchtlingsproblematik ohne Ende, weiterhin dramatische Bilder von der italienischen Küste, von der spanischen Grenze, aus all den Ecken vor unserer europäischen Haustür, vor denen sich wie nie zuvor in der Geschichte eine unglaubliche Völkerwanderung abspielt.

Ist ja jetzt schon verloren! TB

08.08.2017

18:59 | Focus: Rettungsschiff offenbar von libyscher Küstenwache attackiert

Ein Schiff der Hilfsorganisation "Proactiva Open Arms" ist in internationalen Gewässern von der libyschen Küstenwache attackiert worden. Demnach feuerte das Schnellboot Warnschüsse ab und drohte, künftig ohne Vorwarnung zu schießen, falls das Schiff in nationale Hoheitsgewässer eindringe.

..... die libysche Küstenwache fährt so rum und plötzlich ein Schifferl von einer Hilfsorganisation.... da schießen wir halt mal eine bisschen! Genau so wars! TS

17:55 | Der Exzentriker zu angesagten 2. Flut 

Folgende interessante Prophezeiung (angeblich aus dem 7. Jahrhundert vor Christus) für das Wassermannzeitalter - seit 2012 - sagt eine 2. Invasionswelle und deren folgen voraus. Der Sajaha Text lautet auszugsweise:
7. Es wird also die erste Flut kommen und der zweiten den Weg bahnen, an dessen Ende die Auslöschung steht.
9. Dies sah ich, dies ist [ein] kommendes Bild. Und doch ist es Warnung - nicht unabwendbares Schicksal. Wehret ab, ihr Menschen, schon die erste Flut! Versäumt ihr es, seid ihr alle verloren!
10. Damit ihr es erkennt, will ich euch die Bilder der ersten kommenden Flut, von der ich sprach, genauer zeigen. Bunt sind diese Bilder, merkwürdig und fremd. Zu deuten versteht sie der Kluge.

Mir scheint, dass die Destabiliserung durch die erste Flut (Moslems/Araber) nicht in dem gewünschten Ausmaß eingetreten ist. Eine zweite, wesentlich verherendere Flut (Moslems/Neger) soll dieses Ziel erreichen.

19:05 | Leser Kommentar:
Frei nach Nostradamus vor über 500 Jahren schrieb er;    ......   Und sie werden kommen über das Meer wie die Heuschrecken aber es werden keine Tiere sein.

19:15 | Leser Kommentar:
Selbst wenn es diese Proph geben sollte - warum sollte mit Flut vor 1300 Jahren eine Einwanderungswelle gemeint gewesen sein?  Und man sollte angeben von wem diese Proph stammt und ob dieser Mensch ggf. andere Ausagen/Vorhersagen gemacht hat, die eingetroffen sind. Ansonsten sollte man solche Proph nicht ernst nehmen.

19:40 | Leser Kommentar:
Wenn man bei Youtube das Stichwort Sajaha Prophezeiung eingibt findet man den gesamten Text vorgelesen. Es stimmt – Prophezeiungen sind häufig wage und lassen viel Spekulationsfreiraum. Mir drängte sich allerdings beim Lesen des Textes der Gedanke auf, dass es um das Überleben der weißen Rasse geht. Insofern halte ich meine Erklärung nicht für völlig aus der Luft gegriffen. Die Zukunft wird es wohl weisen. Kleiner Hinweis 2017 minus 1300 ergibt 717 nach Christus! Die Prophezeiung wurde aber angeblich vor Christus geäußert von der Hohepriesterin Sajaha gegenüber König Nebukadnezar von Babylon. Also ist sie bereits über 2600 Jahre alt (angeblich).

14:13 | politico: Why Trump’s New Immigration Bill Makes Sense

Since President Donald Trump on Wednesday endorsed the immigration bill proposed by Senators Tom Cotton and David Perdue, various politicians of all stripes have condemned it. They’ve accused the bill of being undemocratic, un-American, and economically unsound. Many have confidently asserted that more immigrants are always better than fewer.

09:57 | ET: Identitären-Schiff vor tunesischer Küste blockiert – Widerstand gegen illegale Migration wird massiv angefeindet

Die Identitäre-Bewegung versucht im Mittelmeer die illegale Migrantion zu stoppen und wird massiv angefeindet. "Lasst nicht das Rassismus-Schiff die tunesischen Häfen besudeln! Vertreibt sie, wie es eure Brüder in Zarzis und Sfax getan haben!," hieß es in einem Aufruf einer tunesischen Gewerkschaft.

08:19 | ET: Jusos wollen mehr Flüchtlinge nach Europa bringen: Sichere Fluchtrouten schaffen, Seenotrettung ausbauen

Die Jusos fordern eine größere Anstrengung bei der Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer. „Wir müssen die Seenotrettungsprogramme ausbauen“, sagte Juso-Chefin Uekermann der „Welt“ (Dienstagausgabe). Man solle zudem sichere Fluchtrouten schaffen, damit niemand mehr im Mittelmeer ertrinken müsse, so die Juso-Vorsitzende.

Wird sicherlich für heftige Reaktionen in der Wahlzelle sorgen! TB

07.08.2017

Allgemein

11:36 | kath-net: Boris Palmer: Kriminalitätsrate bei Flüchtlinge überproportional hoch

Der Grüne Oberbürgermeister von Tübingen, Boris Palmer, hat in einem Interview mit CICERO die Flüchtlingspolitik der eigenen Partei kritisiert.

Das darf den Palmer aber doch nicht auf die Palme bringen. Hat doch die Landesmutti erst vor wenigen Jahren prophezeit, dass es dazu kommen werde und noch dazu folgenden Befehl erteilt: "wir müssen akzeptieren, dass die Kriminalitätsrate bei vor allem zugewanderten Jugendlichen steigen wird"! Läuft also alles nach Plan! TB

13:05 | Kommentar
Ich frage mich weshalb es in Deutschland noch keine bewaffnete Miliz gibt welche Moslems so verfolgt und bedroht wie die uns in ihren Ländern ? Mit welchem Recht läuft diese Minderheit frei und ohne Angst bei uns ungestraft auf der Strasse herum und stellt Ansprüche, fühlen sich wie die Herrenrasse? Mir sagte letzte Woche jemand "Es wird Zeit fuer die Reconquista und die Auslöschung alles Muslimischen in Europa"

Übertragung des Gastkommentars von Gerald Grosz

In unseren Redaktions-Richtlinien zur Rubrik "Mit offenen Karten haben wir festgelegt, dass hier prominente Menschen des öffentlichen Lebens Ihre Meinung zu aktuellen Themen in beliebiger Form und länge formulieren können - ungestört von Leserkommentaren. Da wir jedoch heute gleich mehrere Kommentare zu Gosz's Gastkommentar erhalten haben, sehen wir uns gezwungen diese hier zu veröffentlichen und zur besseren Orientierung den Gast-Kommentar hierher zu verlegen! TB

 

13:02 | Gast-Kommentar "Die Tugendwächter der Political Correctness unterbinden jede Islam-Diskussion"

Jede Diskussion über die Gefahren des Islam wird von den Tugendwächtern der Political Correctness seit Jahren unterbunden. Selbst neue Wortschöpfungen wie beispielsweise „der Islamismus“ wurden kreiert, um dieser Religion und ihren naturgegebenen, gewalttätigen Auswüchsen unter ihrer Anhängerschaft nicht zu nahe zu treten. Wir lernen: ein gewalttätiger Muslim ist ein Islamist. Damit ist auch gleichzeitig das Kapitel einer umfassenden Diskussion über die aggressiven Ursprünge dieser Religion, samt ihrer Kultur unterbunden. Es ist aber trauriges, unumkehrbares Faktum, dass sich die Menschheit seit dem 7. Jahrhundert nach Christus mit dem invasiven, gewalttätigen, missionarischen, aggressiven, gewaltbereiten und gewaltverherrlichenden Charakter dieser Religion beschäftigen muss, ja seit mehr als 1300 Jahren darunter leidet, seit diese Religion ihre blutige Spur durch die Weltgeschichte zog.

Ein Beweis für den dauerhaften Diskurs liefert unter anderem der von Papst Benedikt XVI. in seiner Regensburger Rede zitierte Wortwechsel des byzantinischen Kaisers Manuel II. (1350 bis 1425):
In der von Professor Khoury herausgegebenen siebten Gesprächsrunde (διάλεξις – Kontroverse) kommt der Kaiser auf das Thema des Djihād, des heiligen Krieges zu sprechen. Der Kaiser wußte sicher, daß in Sure 2, 256 steht: Kein Zwang in Glaubenssachen – es ist eine der frühen Suren aus der Zeit, wie uns die Kenner sagen, in der Mohammed selbst noch machtlos und bedroht war. Aber der Kaiser kannte natürlich auch die im Koran niedergelegten – später entstandenen – Bestimmungen über den heiligen Krieg. Ohne sich auf Einzelheiten wie die unterschiedliche Behandlung von „Schriftbesitzern“ und „Ungläubigen“ einzulassen, wendet er sich in erstaunlich schroffer, uns überraschend schroffer Form ganz einfach mit der zentralen Frage nach dem Verhältnis von Religion und Gewalt überhaupt an seinen Gesprächspartner. Er sagt: „Zeig mir doch, was Mohammed Neues gebracht hat, und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, daß er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten“. Der Kaiser begründet, nachdem er so zugeschlagen hat, dann eingehend, warum Glaubensverbreitung durch Gewalt widersinnig ist. Sie steht im Widerspruch zum Wesen Gottes und zum Wesen der Seele. „Gott hat kein Gefallen am Blut“, sagt er, „und nicht vernunftgemäß, nicht „σὺν λόγω“ zu handeln, ist dem Wesen Gottes zuwider. Der Glaube ist Frucht der Seele, nicht des Körpers. Wer also jemanden zum Glauben führen will, braucht die Fähigkeit zur guten Rede und ein rechtes Denken, nicht aber Gewalt und Drohung… Um eine vernünftige Seele zu überzeugen, braucht man nicht seinen Arm, nicht Schlagwerkzeuge noch sonst eines der Mittel, durch die man jemanden mit dem Tod bedrohen kann…“.

Allein die Zitierung dieses historischen Dokuments sorgte für einen Aufschrei und gewalttätige Ausschreitungen in der islamischen Welt. Sogar ein „heiliger Krieg“ gegen das nunmehr emeritierte Oberhaupt der katholischen Kirche wurde angedroht. Nicht nur das Zitat, vor allem die Reaktion darauf, zeigt in erschreckender Weise die Unfähigkeit intellektueller Diskurse mit und über den Islam.
Dass wir es mit dem Islam ja nicht nur mit einer Religion, sondern in erster Linie auch mit einer archaischen Lebens-, Gesellschafts- und Staatsordnung zu tun haben, deren Auswirkung auf die in islamischen Ländern lebende Bevölkerung bis heute spürbar ist, zeigt ein andere Zugang. Der britische Premierminister Sir Winston Churchill – über jeden Verdacht erhaben ein rechter Hetzer gewesen zu sein - fand einst deutliche Worte:

“Nebst dem fanatischen Wahnsinn, der in einem Menschen so gefährlich ist, wie Wasserscheuheit in einem Hund, ist diese beängstigend-fatalistische Gleichgültigkeit. Die Auswirkungen sind in vielen Ländern offensichtlich, leichtsinnige Gewohnheiten, schlampige Ackerbaumethoden, schwerfällige Wirtschaftsgebräuche und Unsicherheit des Eigentums herrschen überall da, wo die Nachfolger des Propheten regieren... oder leben. Eine erniedrigende Sinnlichkeit beraubt dieses Leben von seiner Würde und seiner Verbesserung, das nächste von seiner Ehre und Heiligkeit. Die Tatsache, dass nach mohammedanischem Gesetz jede Frau einem Mann als sein absoluter Besitz gehören muss, sei es als Kind, als Ehefrau, oder als Geliebte, schiebt die endgültige Ausrottung der Sklaverei zwingend hinaus bis der islamische Glaube aufgehört hat, eine wichtige Macht innerhalb der Menschheit zu sein.

Einzelne Muslime mögen großartige Qualitäten aufweisen, aber der Einfluss der Religion lähmt die gesellschaftliche Entwicklung derer, die ihr nachfolgen. Es gibt keine stärker rückschrittliche Kraft auf der Welt. Weit entfernt davon, dem Tod geweiht zu sein, ist der Mohammedanismus ein militanter und bekehrerischer Glaube. Er hat bereits in Zentralafrika gestreut, zieht bei jedem Schritt furchtlose Krieger heran, und wäre nicht das Christentum in den starken Armen der Wissenschaft geborgen, der Wissenschaft, gegen die er (der Islam) vergeblich gekämpft hat, würde die Zivilisation des modernen Europas vielleicht fallen, so wie die Zivilisation des alten Roms gefallen ist.“

Dieses mehr als treffende Zitat schließt mit einer eindrucksvollen Warnung an unser Europa, an unsere Werte, unsere Demokratie und Gesellschaftsordnung. Ja, wir laufen Gefahr, die Errungenschaften moderner Zivilisationen Europas durch eine gezielte und gleichzeitig zügellose Zuwanderungspolitik aus muslimischen Staaten auszuhöhlen.

Denn gerade im Hinblick auf unsere Werte ist zusammenfassend festzustellen:

1. Der Islam ist aus seinen Ursprüngen heraus gewaltverherrlichend, gewaltbereit, aggressiv, invasiv, missionarisch, menschenverachtend, frauenfeindlich, demokratiepolitisch brandgefährlich, homophob und antisemitisch.

2. Der Islam kann und wird sich nicht reformieren. Das hat diese Religion die letzten 1400 Jahre blutig unter Beweis gestellt. Die Geschwindigkeit der Gewalt, der Aggression und der Dummheit verhindert die Mäßigkeit der Vernunft und Reform. Seit Menschengedenken muss man über die Gewalt, die vom Islam ausgeht, leidvoll diskutieren. Wir sind in Europa nicht die Versuchsstation für eine Reform des Islam.

3. Der Islam ist eine absolute Lebens- und Staatsordnung, der Islam ist per se eine politische Ideologie, die sämtliche Bereiche der Gesellschaft zu infiltrieren versucht.

Daher: Der Islam, die Religion, die Kultur und die Werte sind mit unseren Werten in Europa nicht in Einklang zu bringen. Wenn sich schon einige von uns von der Wehrhaftigkeit des Christentums verabschiedet haben wäre es doch angebracht, wenigstens unsere Demokratie, unsere Werte, unsere Lebensordnung wehrhaft zu verteidigen.

13:03 | Leser-Kommentar zum Grosz-Beitrag
(1)  Februar 638 eroberte der Kalif Omar Jerusalem, er wurde vom Patriarchen Sophronios als Oberhaupt der unterworfenen Stadt begleitet. Er wurde vom Patriarchen zur heiligen Grabeskirche begleitet und verlangte nach Erklärungen. Als die Gebetsstunde ausgerufen wurde, fragte er den Patriarchen nach einen Platz wo er beten kann. Der Patriarch meinte an Ort und Stelle, doch Omar befürchtete, dass die Kirche dann von seinen Anhängern in Besitz genommen würde und so betete er im Vorraum. Die Vorhalle wurde von den Mohamedanern übernommen, aber die Kirche selbst bleibt, dass was sie immer war - die heiligste Stätte der Christenheit.

Sie führen auch aus, dass Dummheit eine Öffnung verhindert und der Islam nur eine 1400 jährige Kriegsgeschichte kennt, dies widerspricht jedoch den Universitäten in Cordoba und auch den wissenschaftlichen Errungenschaften z.B. 1094 errechnete ein islamischer Gelehrter die Entfernung zwischen Mond und Erde und verrechnete sich nach meinem Wissenstand nur um 4 Meter, dies widerspricht Ihren Ausführungen

Ich möchte mit dieser geschichtlichen Begebenheit verdeutlichen, dass die Kirche und der Islam im Grundsatz nie über religiöse Differenzen gestritten haben, sondern es die viel tieferen Beweggründe sind. Die gebietsmäßige Ausdehnung und die Erweiterung der Einfluss-Sphäre, somit ist die "Religion" nichts anderes als eine "Droge für das dumme Volk" um die Expansionsbestrebungen der einzelnen arabischen Häuser zu unterstützen.
Würden Sie dem zustimmen?

(2) Lieber Autor, ich kann ihre Ausführungen nur zu 100% unterstützen, wie meinen Sie konkret kann die Situation mit der gegenwärtigen Politik gelöst werden, welche Partei in Deutschland könnte hier dem Einhalt gebieten.

(3) Ist der Islam nicht doch geprägt von den sozialen Strukturen und Werten, Stellung der Frau gegenüber dem Mann und ist es nicht die "Tradition der einzelnen Volksgruppen" die hier eine Aufklärung verhindert. z.B. die Beschneidung der Frau in Afrika unter Berufung auf den Koran, die jedoch nicht in den arabischen Ländern praktiziert wird?

(4) Lieber Herr Grosz, die Umerziehung der Europäer schreitet voran und ich führe hier als Beispiel gerne den Mahdi-Aufstand im Sudan als neue "Regierungsform der EU". Der Mahdi errichtete ein autoritäres Regierungskonstrukt, dass nur mit dem Islam als Grundlage (keine politischen oder wirtschaftlichen Ziel) errichtet wurde. Würde Sie es auch so sehen, dass die Durchmischung Europas mit Islamisten eine "Lenkung durch die EU" dies erleichtert?

 

 

06.08.2017

19:33 | ET: Schiff der Identitären Bewegung verfolgte NGO-Schiff „Aquarius“ – AFP-Reporter war an Bord

Das Schiff der Identitären Bewegung hat vor der libyschen Küste ein NGO-Schiff verfolgt. Das von der Gruppe „Defend Europe“ gecharterte Schiff „C-Star“ traf am Samstag in einem Gebiet rund 20 Seemeilen vor Libyen ein. Dann fuhr in geringem Abstand hinter der „Aquarius“ her, wie ein AFP-Reporter von Bord der „Aquarius“ meldete. Am Sonntag nahm die „C-Star“ Kurs auf Tunesien.

.... und alle auf der C-Star singen.......... das K-Lied! ...... TS

19:18 | ET: Italien verbietet NGO-Schiff Landung – 127 Migranten nach Lampedusa umgeleitet

Italien verschärft den Druck auf NGOs, die nicht den neuen Verhaltenskodex für private Seenotretter unterschrieben haben. Wie die österreichische „Presse“ meldet, verboten die italienischen Behörden dem Schiff „Prudence“ von der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen, im Mittelmeer aufgenommene Migranten nach Sizilien zu bringen. Stattdessen wurden 127 Menschen, die am Samstag an Bord der Prudence gelangt waren, auf zwei Schiffen der italienischen Küstenwache nach Lampedusa gebracht. Auch diese Insel vor Tunesien gehört politisch zu Italien.

.... wow... voll die Härte. Flüchtlinge dürfen nicht nach Sizilien... sondern müssen nach Lapedusa... was zwar auch zu Italien gehört.... aber voll viel kleiner ist. Bekommen die dann auch nur ein kleineres Visum... so 5cm X 9 cm ... oder dürfen die Flüchtlinge dann nurmehr bis kurz vor den Brenner? Oder besonders schlimm..... in die Schweiz? Was passiert wenn ein Neger in den Schnee fällt?  TS

16:26 | MMN: Sicherheitsbehörden rechnen mit steigender Zahl von Asylanten

Die Sicherheitsbehörden gehen davon aus, dass sich die Zahl der Asylsuchenden in Deutschland in den kommenden Monaten erhöht. Das geht aus einer aktuellen Analyse des Gemeinsamen Analyse und Strategiezentrums illegale Migration (GASIM) hervor, über die die "Welt am Sonntag" berichtet. In dem Expertenbericht heißt es demnach: "Mehrere Indikatoren lassen einen Anstieg der illegalen Migration nach Deutschland in der zweiten Jahreshälfte erwarten."

.... also mehr als bisher. Der Vorteil der neuen Welle..... andere Länder und andere Sitten.... es wird so schön Bunt..... TS

14:31 | freiezeiten: Peter Sweden berichtet vom Asylchaos auf Sizilien: "Hier wird Europas Bevölkerung ausgetauscht – in aller Heimlichkeit"

Die Flüchtlingskrise ist eine Lüge. In Wirklichkeit findet hier eine Verschiebung von Menschenmassen aus Afrika nach Europa statt – organisiert von den europäischen Regierungen. Das schreibt Peter Imanuelsen, besser bekannt unter dem Twitter-Pseudonym "Peter Sweden". Ende Juli hat er Sizilien besucht, um herauszufinden, wer die treibenden Kräfte hinter dem Asylchaos sind.

14:25 | Krone: Neue große Asylwelle ist bereits im Anrollen!

Der deutsche Bundesnachrichtendienst, das Bundeskriminalamt und der Verfassungsschutz warnen vor einer neuen großen Asylwelle: In einem Dossier des "Gemeinsamen Analyse- und Strategiezentrums" (GASIM) in Berlin, das der "Welt am Sonntag" vorliegt, wird erneut ein deutlicher Anstieg der illegalen Migration in der zweiten Jahreshälfte prognostiziert. Die meisten illegalen Migranten kommen weiter über die "geschlossene" Balkanroute.

05.08.2017

16:23 | ET: Calais: Illegale Migranten schlagen LKW-Fahrer mit Ziegelstein den Schädel ein – Attacken nehmen zu – Militär gefordert

Mitte Juli schlug eine Gruppe von illegalen Migranten einen LKW-Fahrer in der Nähe von Calais krankenhausreif. Danach stahlen sie seien Wagen und versuchten damit nach Großbritannien zu kommen. Solche Attacken werden immer häufiger. Die Regierungen von Großbritannien und Frankreich sollen etwas tun, wird von allen Seiten gefordert.

Fangen, Container, Flughafen, verladen, Flugzeug startet ..... aus dem Norden anfliegen....... Container abwerfen...... Heimfliegen! So funktioniert die Abschiebung nach Afrika. Ist dabei einer nicht aus Afrika, immer einen Schlepper in den Container stecken.... der kennt den Weg.   TS

16:37 | Leserfrage:
Hat der Container einen Fallschirm?

????? Warum, stellen sie solche Fragen..... ????? Frage an die Leser .... soll er einen haben? TS

12:33 | ET: „Schengen ist gescheitert“: AfD will Kontrolle aller Einreisen nach Deutschland

Die AfD will sämtliche Binnengrenzen wieder schließen und jede Ein- und Ausreise überprüfen. „Schengen ist gescheitert“, sagte AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel der „Rheinischen Post“ (Samstagsausgabe). Deshalb gehörten wieder Grenzschranken an jeden Übergang.

Den Flucht-Tsunami mit Bürokratie aufhalten wollen..... mutig. TS

08:26 | Bild: Asyl-Schwindlerin darf in Deutschland bleiben!

Es ist ein Asyl-Betrug, der sprachlos macht. Neun Jahre lebte die Armenierin Emma P. (33) unter falschem Namen und falscher Nationalität in Dresden, erschlich sich die Duldung durch die Ausländerbehörde. Donnerstag wurde das Strafverfahren gegen 150 Euro Geldauflage vom Dresdner Amtsgericht eingestellt.

„Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin. Nun sind sie halt da.“ .....  sie sind gekommen um zu bleiben. TS

07:53 | Welt: Polizei erfasst Tausende unerlaubte Einreisen in einem Monat

Auch nach Schließung der Balkan-Route stellt die Bundespolizei weiter eine „hohe Anzahl von Migranten“ an der Grenze zu Österreich fest, die nach Deutschland einwandern wollen. Das geht aus einem internen Abschlussbericht der Bundespolizei zu den Grenzkontrollen vor dem G-20-Gipfel in Hamburg hervor, der den Zeitungen der Funke Mediengruppe vorliegt.

Scheinbar war die Balkanroute nur für Kurz und Österreich geschlossen..... und der G-20 ist vorbei.... jetzt wird nicht mehr kontrolliert und die Route ist wieder offen.... halt im Sinne von ohne Kontrollen. TS

18:53 | Die Leseratte:
Ich vertehe nicht, wie man überhaupt auf die Idee kommen kann, nach solchen Ergebnissen immer wieder die Grenzen aufzumachen! Diejenigen in Brüssel, die das ständig fordern, sind doch ihrerseits kriminell!

Link:  Grenzkontrollen bei G20-Gipfel: Bundespolizei registrierte Tausende illegale Einwanderer

04.08.2017

18:37 | Focus: Italienische Ermittler: Hier übergeben Schlepper Flüchtlinge direkt an deutsche Helfer

Die italienischen Behörden ermitteln gegen die deutsche Hilfsorganisation „Jugend Rettet“. Aufnahmen sollen die direkte Zusammenarbeit von libyschen Schleppern und den Rettern belegen. Die italienische Justiz präsentierte diese Fotos am Donnerstag. Ein Bild zeigt links das Rettungsschiff „Iuventa“ von „Jugend Rettet“. Außerdem sind Beiboote, möglichweise mit deutschen Helfern, zu sehen sowie ein Schlauchboot voller Flüchtlinge. Ein Schlepper soll sich den Ermittlern zufolge in dem Motorboot rechts im Bild befinden.

 

17:52 | ET: De Maizière will hohe Migranten-Zahl an Österreichs Grenze verschweigen: Keine Debatte über Vorteile von Grenzkontrollen 

Trotz Schließung der Balkanroute stellt die Bundespolizei weiter eine „hohe Anzahl von Migranten“ entlang der Grenze nach Österreich fest. Die Migration und der Transit durch Deutschland halten an, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstag) unter Berufung auf einen internen Abschlussbericht der Bundespolizei zu den Grenzkontrollen vor dem G20-Gipfel in Hamburg.

.... was soll man den kontrollieren? Die Abwesenheit von Papieren, das Handyguthaben oder was? Die "Tischlein deck dich"-Begehrlichkeiten der Auswanderer wird sich bei einem leeren Tischlein zur  "Knüppel aus dem Sack"-Realität entwicklen. Wie werden wir das dann in den MSM verbergen? Wird das dann ein Einzelfall mit 100 Refugees? TS

 16:48 | unzensuriert: Ordensgemeinschaften Österreich: Fremde sind Bereicherung und Grenzen töten Menschen

Geradezu haarsträubende Aussagen kann man aktuell von den Ordensgemeinschaften Österreich, einer kirchlichen Vertretung aller Männer- und Frauenorden, in Bezug auf die Flüchtlingsthematik vernehmen. In der jüngsten Ausgabe der eigenen Sendereihe "5vor12-Talk" mit dem Titel "Fremdes bereichert" überschlagen sich die Interviewten geradezu in Lobeshymnen auf Flüchtlinge und Verbalattacken gegen Grenzen und Einwanderungsstopp.

Vor 25 Jahren habe ich einmal Marihuana geraucht! Da gings mir auch so "tralala"! TB

19:09 | Leser Kommentar:
Da hat wohl eine Gruppe der Bodenmannschaft vergessen, dass 1. Grenzen zu definieren sind (sie umschliessen immer einen Bereich) und 2. dass gerade auch in Klöstern solche Grenzen gibt.

Auszug aus Wikipedia 
Klausur (von spätlateinisch clausura ‚Verschluss‘, claudere, ‚schließen‘) bezeichnet den abgegrenzten, den Ordensangehörigen vorbehaltenen Bereich, den das Ordensmitglied nur mit vorheriger Erlaubnis seines Oberen verlässt. Außenstehende dürfen diesen Bereich nur unter bestimmten Voraussetzungen zeitweilig betreten (etwa, wenn es sich um Ordensanwärter, Ärzte oder Handwerker handelt). Der Klausurbereich eines Klosters dient für die Mitglieder der Gemeinschaft als Ort der Zurückgezogenheit und Loslösung von äußeren Einflüssen und symbolisiert den Ersatz für die Wüste als Lebensraum der frühen Eremiten.

 

13:15 | PAZ:  Zwei Wellen auf einmal

Die Probleme mit radikal-islamischen Asylsuchern werden immer bedrohlicher, doch die Politik verharrt in ihren falschen Dogmen. Alarmierte Beobachter sprechen von der zweiten Welle illegaler Zuwanderung, die auf Deutschland zurolle. Wie die tödliche Bluttat von Hamburg aber zeigt, sieht die Wirklichkeit noch ein Stück dramatischer aus. Derzeit klatschen zwei Wellen aufeinander. Da ist zum einen die neue Zuwandererwoge, die sich ins südliche Italien ergießt. Politik und als Helfer getarnte Schlepper tun das Ihre, um diese Welle immer weiter aufzutürmen.

 

13:01 | Focus: „Sie wünschte, sie hätte das nicht getan“: Trump macht wilde Aussage zu Merkel-Telefonat

Am Donnerstag tauchten im Netz Mitschnitte von Telefongesprächen auf, die Donald Trump mit anderen Staatschefs geführt haben soll - unter anderem mit Mexikos Präsident Peña Nieto und dem australischen Premier Malcolm Turnbull. Eine Aussage Trumps sticht dabei besonders heraus. Die Leaks aus dem Weißen Haus nehmen kein Ende. Die „Washington Post“ veröffentlichte am Donnerstag Mitschriften von Telefongesprächen, die US-Präsident Trump mit mehreren Staatschefs geführt haben soll.

... also da dürfte Trump was falsch verstanden haben.... das würde Merkel nie zugeben. TS

11:28 | ET: Tübingens OB Palmer rechnet mit Merkels Flüchtlingspolitik ab: „Wir können nicht allen helfen“

Boris Palmer ist ein Grüner unter den Grünen. Es ist nicht seine Art, blind der Ideologie seiner Partei nach dem Mund zu reden, sondern er denkt lieber selbst und nimmt auch kein Blatt vor den Mund, seine ganz eigene Wahrheit auszusprechen. Parteifreunde, die ihm widersprechen, stempelt er als schnell einmal als „Gesinnungsethiker“ ab.

Ein grüner Identitärer.... sowas auch! TS

11:17 | NationalInterest: Why Trump Is Right about Immigration 

For the past two years, ever since Donald Trump’s escalator ride, the immigration debate has focused on enforcement and illegality. The wall, criminal aliens, deportation, Obama’s lawless executive amnesty—it’s been all illegal immigration, all the time. And that’s as it should be, at first, because if the rules aren’t enforced, it doesn’t much matter what the rules are.
 

09:14 | ET: Schlamperei im Ausländer-Register: „Fehlerhafte Dateneingaben können Rückkehrprozesse erheblich verlangsamen“

Der Beauftragte für das Flüchtlingsmanagement der Bundesregierung, macht auf große Lücken im Ausländerzentralregister aufmerksam. Weil die Daten "nicht ausreichend gepflegt" worden seien, sei die Datenqualität in Teilen bislang nicht gut gewesen.

Eventuelle Probleme bei der Erfassung bzw. fehlerhaften Dateneingabe könnte man nach der Abschiebung klären. Es reicht einfach dem betreffenden ein Formular mit Rückkuvert zu überreichen, welches er in seinem Heimatland per Post zurückschicken kann. So hat alles seine Richtigkeit und die Arbeitsbeschaffung bei den Beamten ist auch gesichert..... Ende gut alles gut. TS

03.08.2017

19:4 | RT: Bulgarischer "Flüchtlingsjäger" freigesprochen

Ein als selbst ernannter "Flüchtlingsjäger" bekannt gewordener Mann aus Bulgarien ist in einem Prozess um gefesselte Migranten freigesprochen worden. Dem Mann wurde vorgeworfen, im Grenzgebiet zur Türkei drei afghanische Flüchtlinge im April 2016 illegal festgehalten und ihre Hände mit Kabelbindern gefesselt zu haben. Wie bulgarische Medien am Donnerstag berichteten, entschied das Gericht in der Schwarzmeerstadt Burgas, dass es keine ausreichenden Beweise für die Schuld des Angeklagten gebe.

.. guter Mann. TS

19:27 | journalistenwatch: Der neue Mieter aus dem Orient

Zitat:
„Ab jetzt kommen Sie mit dem Mietrecht allein nicht mehr weiter.“ Manfred Neuhöfer ist etwa in der Mitte seines Seminars „Umgang mit Mietern aus dem Orient“ angekommen. Schon abgehakte Themen: Rechtsgültigkeit von Mietverträgen mit Flüchtlingen, Überbelegung nach Familiennachzug, Umgang mit Doppel-Identitäten und die Frage, wann der Vermieter die Wohnung eines abgeschobenen Asylbewerbers wiederbekommt.“

Leseratte:
Dieser Artikel ist wütend und polemisch und ich schicke ihn nur im Nachgang zu einem bereits veröffentlichten Artikel über die "neuen orientalischen Mieter", weil hier im ersten Absatz noch ein paar weitere Punkte angesprochen werden, über die man sich als Vermieter an diese Klientel Gedanken machen muss. Für alle, die mit dem Gedanken spielen, in gutmenschlicher Art zu "helfen".

17:52 | Welt:  Libyens mächtiger General stellt sich Italien in den Weg

Das Parlament in Rom hat den Weg zu einem Militäreinsatz zur Unterstützung der libyschen Küstenwache frei gemacht. Doch Italien hat den General, der über den Osten Libyens herrscht, unterschätzt.

Warum "versenkt" er nicht die Schiffe der NGO´s ..... die machen doch auch was sie wollen? Oder ist hier gar Bạkschisch im Spiel, so unter Freuden. TS

13:31 | Focus: Geheimagent verrät deutsche Flüchtlingshelfer: Boots-Krimi im Mittelmeer

Die Meldungen aus Süditalien waren widersprüchlich. Am Mittwochmorgen berichteten italienische Medien, die Küstenwache habe das Schiff „Iuventus“ der deutschen Hilfsorganisation "Jugend rettet" aufgebracht. Es sei das erste Schiff, das zu einer Kontrolle in einen italienischen Hafen eskortiert wurde, weil es den Verhaltens-Kodex der italienischen Regierung nicht unterzeichnet habe.


12:53 | Leser Kommentar:

Ein Bekannter, arbeitend einer Wohnungsbau/Verwaltungsgesellschaft einer kleinen Stadt im Osten Deutschlands (50000 Einwohner) bekommt jetzt täglich eine Busladung, also 30-50 Illegale, zugeteilt, die er jeden Tag auf's neue irgendwie unterbringen muss !
Also alle 14 Tage wächst die Stadt um 1%. Wenn das so weiter geht, ist innerhalb von einem Jahr die Stadt um 10000 "Einwohner" gewachsen ...

.... "Sie schaffen das!  Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin, nun sind sie halt da.“ TS

10:26 | FB: Nordafrikaner (Flüchtlinge) klauen nach Verhaftung sofort weiter!

Zuerst stehlen sie in einem Zug 4 Laptops, werden dann verhaftet und von der Polizei wieder laufen gelassen. Und Minuten später klauen sie im Mediamarkt, werden wieder verhaftet und laufen gelassen ! Den bei FLÜCHTLINGEN besteht ja keine FLUCHT Gefahr ... ha ha ...   Ein deutscher Rentner würde dafür in die Zelle wandern ...

.... und sollte dann ein Polizist ein wenig sauer sein..... NGO´s und so weiter.... TS

09:05 | Tichys Einblick: Migration und Weltmarkt

Ostasien lässt sich vom absteigenden deutschen Konkurrenten zeigen, wie bildungsferne Fremde für Unkosten und Unruhen sorgen, dafür aber einheimische Talente, die für all das bluten müssen, zur Übersiedlung in die Kompetenzfestungen animieren.

02.08.2017

20:35 I Breitbart: Nearly one quarter of Germans now have a foreign background

Neue Statistiken zeigen, daß über ein Fünftel derdeutschen Bevölkerung einen Migrationshintergrund haben. Diese verlangen immer mehr fianziele Zuwendungen und Flexibilität im Bildungssystem und am Arbeitsmarkt. 8,9 Millionej "Deutsche" sind nicht in Deutschland geboren, 18,5 Millionen haben einen "Migrationshintergrund". 

Ganze Arbeit, Frau Merkel! "Made in Germany", steht also auch für den Hindukusch?! TQM

19:49 | tagesschau: Rettungsschiff deutscher NGO beschlagnahmt

Kommentar des Einsenders
Anscheinend wollen sich die Behörden in Italien doch nicht lächerlich machen, wie schon gemutmaßt. Nun geht es mal den NGO´s an den Kragen.
Soros und die vereinigte Linke wird toben.

19:45 | YT: Gaddafi's Prophecy, 2011 - "Europe will turn black"

“All is fair in love and war” – where nothing is out of bounds and all the rules of ‘hard play’ are acceptable. The story of Muammar Gaddafi vs. West reminded me of this saying – it is one of the ultimate betrayal and manipulation. Once upon a time, Libya was every Capitalist’s nightmare. Its people didn’t exist simply to pay the bills

Man kanns nicht oft genug bringen! TB

15:42 | ET: Rommerskirchen: Irakerin (33) randaliert mit 10 Kindern im Rathaus – Mitarbeiter machen nach „Einzelfall“ Selbstverteidigungskurse

nfotafeln werden von den Wänden gerissen, Stühle umhergeworfen und eine Tür beschädigt. Eines der Kinder droht, sich vom Balkon des Rathauses zu stürzen. Es werden Mitarbeiter beschimpft und bedroht, teils mit einem Feuerlöscher, wie die „Rheinische Post“ berichtet. Was war passiert?


10:49
 | unzensuriert: Schlepper-NGOs unterzeichnen Verhaltenskodex der italienischen Regierung nicht

Nachdem die Schlepper-Tätigkeiten der NGOs überhand nehmen - unzensuriert.at berichtete über das Einschleusen von Afrikanern nach Europa durch die Organisation "SOS-Méditerranée e.V." -, fühlte sich die italienische Regierung gezwungen zu handeln. Sie legte den Schlepper-NGOs einen Verhaltenskodex für die Rettung von sogenannten Flüchtlingen vor.

01.08.2017

20:00 | ET: Über 250.000 Asylklagen – „das ist nicht mehr zu schaffen“: NRW-Justizminister will Richter versetzen

Um die sieben Verwaltungsgerichte in Nordrhein-Westfalen zu entlasten, will Landesjustizminister Peter Biesenbach, dass Richter anderer Gerichte dort aushelfen. Bundesweit sind derzeit mehr als 250.000 Klagen gegen Asylbescheide des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) anhängig.

19:24 | Euobserver: NGOs divided by Italy's new rescue code

Five aid groups have refused to sign Italy’s code of conduct for organisations that run migrant rescue ships in the Mediterranean, the Italian interior ministry said on Monday (31 July). Three other organisations backed the new rules, which include a ban on sending light signals that may help migrants and a ban on transferring migrants to other ships.

Es gibt noch zuwenig "schwarze Prostituierte" und "billige Landarbeiter" in Italien...... TS

15:10 | faz: 18,6 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund leben in Deutschland

In Deutschland leben so viele Menschen mit Migrationshintergrund wie nie zuvor. Der starke Zuwachs ist zwar auf die Flüchtlingskrise zurückzuführen – doch die Statistik birgt weitere interessante Details.

Da kann man nur gratulieren. Wetten, dass Ihr auch bei 25 Millionen von den Linken noch als Nazis bezeichnet werdet? TB


09:37 | ET: Über 200.000 Ausreisepflichtige: Bundesinnenministerium befürwortet Ausbau der Abschiebegefängnisse

"Insbesondere aufgrund der hohen Flüchtlingszugänge in den Jahren 2015 und 2016 und der derzeitigen Zugangszahlen von Migranten ist zu erwarten, dass die Zahl der ausreisepflichtigen Ausländer und damit auch der Abschiebungshaftfälle steigen wird", sagt ein Sprecher des baden-württembergischen Innenministeriums.

07:58 | dailyfranz: Überall nur Kosten und Nachteile

Uns muss klar sein, dass die im Jahre 2015 begonnene Immigrationswelle am Ende bei allen Beteiligten insgesamt viel mehr Kosten und Nachteile verursachen als sie jemals Nutzen haben wird. Die Gründe dafür sind beim logischen Durchdenken rasch erkennbar: Wir wissen aus den offiziellen Zahlen, dass nicht einmal die Hälfte der Asylanträge positiv entschieden wird.

31.07.2017

20:09 | spiegel: Woran Abschiebungen scheitern

Es ist ein alter Mechanismus: Auf die Trauer folgt der Ruf nach Konsequenzen. Das gilt ganz besonders in Wahlkampfzeiten - in wenigen Wochen wählen die Bürger einen neuen Bundestag. Und die Parteien wissen: Das Flüchtlingsthema bewegt viele Menschen. Deshalb streiten sie nach dem Messermord in einem Hamburger Supermarkt mit einem Toten und sieben teils schwer verletzten Menschen offen über Schuld und Konsequenzen.

19:04 | jouwatch: Wasser und Duschen für Calais Illegale

 

Frankreichs höchster Gerichtshof hat entschieden, dass die Regierung die illegalen Migranten in Calais mit Trinkwasser, Toiletten und Duschen versorgen muss. Hilfsorganisationen hatten die Zustände kritisiert unter denen nach Calais zurückgekehrte illegale Migranten leben.

 

18:40 I Breitbart: Halal Chief: "Australian women need muslims to fertilize them

Da die weissen Austraier zuviel rauchen, Bier trinken und Drogen nehmen, werden sie in 40 Jahren ausgestorben sein, so Mohamed Elmouelhy, Chef der Halal Zertifizierungsstelle Australiens. Muslimische Männer müßten die Australierinnen daher befruchten, was zu einer Islamisierung Australiens führen wird. "Es ist die Pflicht der muslimischen Männer eure Frauen glücklich zu machen.", so der Elmouelhy. Er bezieht sich dabei auf Studien der Hebrew University, die herausfand, daß die Sperma-Konzentration bei weissen Männern in 40 Jahren um 52% nachließ. "Es wird verpflichtend sein für alle Frauen einen Hijab, oder wenn sie es bevorzugen eine Burka zu tragen. Bikinis werden nicht mehr die Körper heirtsfähiger Frauen zieren, sondern kommen ins Museum. Alles in Australien wird Halal zertigfiziert.Frömmler und Schweine werden als Haram erklärt und dürfen nicht mehr berührt oder in die Nähe gelangen. Sie können zusammen in Reservaten leben. An jeder Ecke werden Halal Metzger sein, die entweder auf Halal umstellen, oder in die Länder ihrer Vorfahren zurückgeschickt werden."

Der muslimische Fleischbeschauer, hat es offenbar nicht nur auf seine Schafe, sondern auch auf Australierinnen abgesehen. Irgendwie ist das der logische Preis für eine der dümmsten liberalen "Kulturen", die Europäer auf diesem Planeten hervorgebracht haben. Das super gegenderte, homosexuelle, politisch-korrekte Australien, daß sich noch immer sorgen über seine Kolonialgeschichte macht und versucht deren Spuren zu vertilgen, stirbt in seiner Dekadenz aus. TQM

16:05 | Leser-Zuschrift "Zuständ' in Tirol"

Nun aber ein paar Worte zur aktuellen Lage in Tirol. Die Leute sind großteils nicht in der Lage selbstständig zu denken. Auch hier wurde Van der Bellen mit Mehrheit gewählt.

Weit schlimmer ist es, dass wir seit Monaten mit Afrikanern überflutet werden. In allen Medien werden wir darüber informiert, dass immer weniger Migranten zu uns kommen, aber die Realität auf der Straße sieht ganz anders aus. Die heilige Brenner Grenze zu kontrollieren, traut sich unser Landeshauptmann aber nicht, sonst wird er aus Brüssel geschimpft.

Auch sehe ich immer mehr kleine türkische Mädchen mit Schleier. Bei den türkischen Frauen war vor wenigen Jahren ein Schleier noch ganz selten zu sehen. Mittlerweile hat sich das geändert. In Innsbruck boomt der Drogenhandel durch die Nordafrikaner, und die einheimischen Nachtschwärmer bekommen öfters ein paar Schläge auf den Kopf und werden anschließend um ihr Bargeld erleichtert. Wie sie sehen ist auch das heilige Land Tirol auf dem besten Weg in eine glänzende Zukunft.

 

09:01 | ET: Städte- und Gemeindebund will zentrale Abschiebeeinrichtungen – „Tatverdächtige nicht in Kommunen unterbringen“

Der Städte- und Gemeindebund will ausreisepflichtige Asylbewerber bis zu ihrer Abschiebung in zentralen Einrichtungen des Bundes oder der Länder unterbringen. Tatverdächtige, die ausreisepflichtig sind, sollten nicht normal in einer Kommune oder einer Flüchtlingsunterkunft leben, so Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg.

30.07.2017

19:58 | WZ: Viele Flüchtlinge haben das Potenzial, gesuchte Fachkräfte zu werden

Bereits eine Stunde vor dem Beginn der Chancen:Reich, Österreichs erster Berufsmesse für geflüchtete Menschen, hatten sich am 29. Juni 2016 rund 300 Wartende vor der Halle E und den Hofstallungen im Museumsquartier geduldig in eine zunehmend länger werdende Schlange eingereiht. Und es wurden laufend mehr, die Sonne sorgte schon morgens für sommerliche Hitze.

..... Na, Ali, was möchtest den machen...... Chef, irgendwas mit Messer!  TS

16:41 | PI: Wer bringt die „Flüchtenden“ durch die Wüste nach Libyen?

Die Reise der „Flüchtenden“ (der überwiegende Teil von ihnen männlich, ledig, zwischen 20 und 30 Jahre alt und Islamanhänger) beginnt nicht in Libyen. Sie kommen vornehmlich aus den afrikanischen Ländern südlich der Sahara und müssen das Migrantendrehkreuz Agadez im Staat Niger passieren. Pro Woche kommen Tausende Migranten in die Stadt Agadez, um in Richtung Norden die Wüste zu durchqueren – Ziel Libyen. Und spätestens hier beginnt der zu bezahlende Schlepperverkehr.

29.07.2017

18:13 | jouwatch: Illegale: Und sie kommen doch alle über den Brenner!

In den sozialen Netzwerken grassiert gerade ein so genanntes Fake-Video, dass zeigt, wie hunderte illegale Migranten angeblich über den Brenner marschieren. Die „Tagesschau“ hat sofort „dementiert“ und die Macher der Lüge bezichtigt. Tatsächlich wird nicht klar, in welchem Ort und wann diese Aufnahmen entstanden sind.

ÖBB Slogan.....   Jetzt kommt Bewegung rein! Ihre Österreichische Bimbo Bahn! TS

15:45 | unzensuriert: Zell am See: Wenn besoffene, arabische Asylwerber auf reiche Saudi-Touristen treffen

Während es sich zur Sommerzeit in Zell am See vor allem Gäste aus den arabischen Ländern gemütlich machen und viel Geld im Tourismusbereich über den Tresen wandert, halten es die auf Dauer zugewanderten arabischen Gäste etwas anders. Augenzeugen schilderten gegenüber unzensuriert.at eine von scheinbar öfter stattfindenden Massenschlägereien in der idyllischen Innenstadt.

Ein Moselm ist labil..... mehrere Moslems dann debil? TS

15:33 | ET: Bosbach: Keine Einreise ohne Pass – Behörden „müssen wissen, wer in unser Land kommt!“

Das Einreisen ohne Ausweisdokumente muss beendet werden, fordert Wolfgang Bosbach. „Das Attentat von Hamburg macht erneut deutlich, dass und warum wir die derzeitige Praxis, Drittstaatsangehörige bei Antragstellung schon an der Grenze, auch ohne Pass oder andere Ausweisdokumente einreisen zu lassen, dringend beenden müssen“, sagte der CDU-Innenpolitiker der „Heilbronner Stimme“.

.... hast du da die Mutti gefragt? Die wird dich aber schimpfen! ..... und dann ging er ab!. TS

13:03 | YT: Migrationskrise als Verschwörungstatsache Dokumentarfilm


09:35 I oe24: Liebe Flüchtlinge, kommt alle nach Österreich!

An alle Flüchtlinge, die noch auf dem Weg in die Freiheit sind: Ich rufe Euch auf, hier her nach Deutschland und Österreich zu kommen. Diese beiden Länder sind zwei der friedlichsten Länder der Welt und die Menschen werden Euch akzeptieren.

Ich weiß, dass vielen von Euch das Herz herausgerissen wurde und euch niemand haben will. Deshalb schreibe ich Euch diese Nachricht aus dem schönen Deutschland....

Und dieser syrische Provokateur bekommt regelmäßig Platz in einer "Zeitung" namens ÖSTERREICH! TQM

 

08:46 | ET: EU stellt 46 Millionen für Grenzschützer und Küstenwache in Libyen bereit

In der Flüchtlingskrise stellt die EU Libyen 46 Millionen Euro für eine Stärkung der Küstenwache und des Grenzschutzes im Süden des Landes bereit. Wie die EU-Kommission am Freitag mitteilte, soll die libysche Küstenwache über die Mittel Ausrüstung wie Schlauchboote, Kommunikationsgeräte und Rettungsmaterial erhalten. In einem Pilotprojekt im Südwesten sollen im Bezirk Ghat zudem Grenzüberwachungsanlagen aufgebaut oder wieder instand gesetzt werden.

Würde man die NGOs verscheuchen, wärs wohl billiger! TB

28.07.2017

18:50 | ET: London: „Ehrenmord“ an 19-jähriger muslimischer Inderin wegen Beziehung zu Araber 

Eine 19-jährige muslimische Inderin ist in Großbritannien entführt, vergewaltigt und ermordet worden. Britische Medien sprechen von einem „Ehrenmord“.

Ehre soll mit einer unehrenhafte Schändung und Tötung bewahrt werden? P

17:58 | vl: Ihr Völker Europas, schaut aufs Mittelmeer! 

Direkt vor den Augen Europas spielen sich absurde bis apokalyptische Szenen ab. Es braut sich eine Krise zusammen, die jene von 2015 in den Schatten stellen wird. Aber die Europäer, vor allem die Deutschen, spielen das infantile Spiel aller Kinder: Wenn ich das Unheil, das auf mich zukommt, nicht sehe, sieht es mich auch nicht. Das hat sich zwar immer wieder als fataler Irrtum erwiesen, aber es scheint nicht möglich zu sein, daraus zu lernen. In den Medien wird mehr als zurückhaltend berichtet, das trifft wiederum vor allem auf Deutschland zu. Die Briten sind da noch offener. Im „Spectator“ erschien am 22. Juli ein ausführlicher Bericht über die „Madness in the Med“[hier einen Link einfügen], in dem geschildert wird, wie die „Retter“ der verschiedenen NGOs, die „Flüchtlinge“ aufnehmen, die von den kriminellen Schleppern auf Schlauchboote gepfercht werden, die Krise anheizen.

13:18 | ET: Erzwungenes Bleiberecht in Nürnberg? Neuer Antrag für Afghane Asef N. (20) – Vergessen: Ich komme zurück und bringe Deutsche um

Der durch einen Polizeieinsatz bei einem Abschiebeversuch in Nürnberg bekannt gewordene Afghane Asef N. darf einen neuen Asyl-Antrag stellen. Obwohl der 20-jährige Anschlagsdrohungen gehen Deutsche ausrief und durch sein Verhalten eine Demonstration von Schülern und Linksautonomen auslöste, die in Gewalt endete, darf der 2012 illegal ins Land gekommene afghanische Staatsbürger bleiben. Ein möglicherweise fatales Zeichen an Nachahmer.

... der ist sicher 20 Jahre alt. Schön wenn er bleiben darf, dann kann er gleich zur Ankündigung übergehen.... TS

10:00 | 1%: Reisetagebuch: Undercover im NGO-Hafen

Wind peitscht über den Hafen, weit entfernt zieht ein Gewitter über das Mittelmeer und bringt kühle Luft in das südsizilianische Pozallo. Niemand darf uns jetzt sehen, gerade nachts brausen Schnellboote der Küstenwache immer wieder vorbei und leuchten mit ihren Scheinwerfern in Richtung Strand. Hinter Felsen versteckt warten wir mit unserer Kameraausrüstung auf den entscheidenden Augenblick.

Der NGO-Hafen, dort wo sich das Gute akkumuliert und so zum weniger Guten wird! TB

12:34 | Der Dissident:
Bald wird es im NGO-Hafen und vor Lybien noch mehr Aufdeckungen geben: Die Crew der C-Star wurde freigelassen. Die Fakenews der NGOs waren wieder wirkungslos. Defend Europe auf dem Weg nach Catanien!

Link dazu:  Trotz intrigen der NGOs geht #DefendEurope weiter

 

07:59 | ET: Wie die Türken nach Deutschland kamen und anschließend die Deutsche Mark in die Türkei

Seit Jahren wird immer wieder insinuiert, so jüngst vom deutschen Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD), es wären nicht die Deutschen gewesen, die unser Land nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wieder aufgebaut hätten, sondern die Türken. Gastautor Jürgen Fritz hat die Geschichte noch einmal aufgerollt und kam zu einem ganz anderen Ergebnis.

Kommentar
Nach dem Motto "wir sind gekommen um zu Bleiben". Damals wären schon bestimmte Auswahlkriterien gut gewesen. Hätte vielleicht sogar weniger Aufschrei gegeben. Ja,ja, nacher is man immer Klüger.....

Selbstverständlich darf der Song zum Kommentar hier nicht fehlen! TB

27.07.2017

17:44 I pp: Islamische Bürgerwehr in Mönchengladbach: Einer der Chefs gilt als „Gefährder“

".... Es ist zu befürchten, dass sich die Bürgerwehrgruppen bald in eine Art Scharia-Polizei weiter entwickeln, wie wir sie bereits in Berlin haben:"

Man stelle sich vor, "Menschen, die schon länger hier leben", würden eine Bürgerwehr bilden und auf die Strasse gehen. Der NAZI-Aufschrei würde durch alle Kanäle heulen. Doch keine Sorge, hier handelt es sich nur um junge engagierte Vertreter einer offenen Willkommensgesellschaft mit anderen Bräuchen. Da muss man eben Verständnis haben..... HP


13:36 | pp: Sizilien: Polizei vertreibt Journalisten, der massenhafte Ankunft von Flüchtlingen aus Afrika filmen will 

Peter Sweden, ein schwedischer Freelance-Journalist und daher unabhängig, berichtet aktuell von einem Geschehen, von dem uns die Medien in Deutschland kaum etwas vermitteln: was sich in Süditalien, genauer in Sizilien in Sachen Flüchtlingsströme abspielt.Gestern wollte er an zwei Häfen die Ankunft von knapp tausend Migranten über Schiffe von NGOs („Aquarius“, „Phenix“) filmen, wurde dabei aber von der Polizei daran gehindert. Die Polizei erteilte einen Platzverweis und zwang ihn dann unter Androhung von Gefängnishaft sein gefilmtes Material zu löschen.

Es ist eine Frage der Zeit wie lange es NOCH dauert bis es der Exekutive ENDLICH dämmert auf welcher Seite sie stehen und was ihnen bevorsteht, wenn sie weiterhin für den Übertritt von Mörder, importierten Söldnern, vergewaltigenden und marodierenden Horden Beihilfe leisten. P

20:34 | Leser Kommentar:
Es ist eine Frage der Zeit wie lange es NOCH dauert bis es der Exekutive ENDLICH dämmert auf welcher Seite sie stehen und was ihnen bevorsteht, wenn sie weiterhin für den Übertritt von Mörder, importierten Söldnern, vergewaltigenden und marodierenden Horden Beihilfe leisten. P

Die Dämmerung dürfte sich etwas verzögern. Kürzlich wurde über die Kehrtwende von Italien sinniert, welche plötzlich der Weiterführung von Sophia zustimmte.

Voila

Link:   Juncker sichert Italien weitere 100 Millionen Euro in Flüchtlingskrise zu

 

09:56 | forumieren: NGO-Schlepper gegen C-Star

Diese sollten bereits in Ägypten von Bord gehen, um heimzukehren. Das war aber aufgrund von Intrigen der NGOs nicht möglich.
Deshalb gingen sie beim nächsten Hafenaufenthalt der C-Star in Zypern von Bord und wurden zum nächstgelegenen Flughafen gebracht. Dort wurden sie nach Augenzeugenberichten von organisierten Kommandos der NGO empfangen.

Unbedingt lesen! Und das nächste Mal überlegen ob man den Lügnern und Betrügern von "Ärzte ohne Grenzen" etc. noch Geld spenden sollte! TB

Dazu passend,
12:36 | orf-watch: Zeit im Bild 

Ganze 15 Sekunden widmet der ORF einer ebenso negativen wie katastrophalen Entscheidung der EU, nämlich die Marinemission „Sophia“ bis Ende 2018 zu verlängern. Das bedeutet im Klartext, dass das Schlepperunwesen unlimitiert weitergehen wird. Und das Ganze unter dem gutmenschlichen Mäntelchen, Flüchtlinge retten zu wollen.

12:39 | jouwatch: Die Odyssee der C-Star: Suez, Zypern, SizilienDie Odyssee der C-Star: Suez, Zypern, Sizilien 

Sieben Jahre brauchte Odysseus, um von Troja nach Ithaka zurückzukehren – langsam beginnt Defend Europe auch zu verstehen warum. Die englische NGO Hope Not Hate, die im Jahr 2014 mit $93.734 von George Soros finanziert wurde, hatte das Schiff beschuldigt, mit waffenstarrenden Söldnertrupps beladen zu sein, woraufhin die ägyptischen Behörden das Schiff im Suezkanal festhielten und gründlich durchsuchten – ohne Ergebnis, wie die Identitären-Chefs Lorenzo Fiato, Martin Sellner und Robert Timm auf einer Presskonferenz am 22.7. in Catania sagten.


09:52
 | ET: Italien: Kanzlerkandidat Schulz macht sich ein Bild über die Flüchtlingskrise

Am Nachmittag trifft er zunächst Regierungschef Paolo Gentiloni in Rom, um mit ihm über Probleme bei der Aufnahme von Migranten sprechen.

26.07.2017

18:07 | juowatch: Journalist berichtet aus Sizilien über Migranten und wird zensiert: „Irgendwas ist hier im Busch“ 

Ein unabhängiger Journalist aus Schweden berichtet aktuell aus Sizilien über die Migrationskrise. Gestern wollte er an zwei Häfen die Ankunft von Migranten filmen, wurde dabei aber von der Polizei daran gehindert, die ihm auch einen Platzverweis erteilten.

18:47 | Leserinnen Kommentar:
Das erinnert mich an ein Erlebnis kurz vor dem Einmarsch der sowjetischen Truppen in Prag. Ich hatte Urlaub und saß im Erzgebirge an einem Hang mit einer wunderschönen Aussicht und machte davon einige Fotos. Kurze Zeit später bekam ich Besuch von zwei geheimen Herren, die mich aufforderten, sie zu begleiten. Sie nahmen mir den Fotoapparat ab, entwickelten den Film und beschuldigten mich der Spionage. Ich fiel aus allen Wolken und verstand erst, als mir Vergrößerungen meiner Fotos vorgelegt wurden. Da waren im Tal große Truppentransporte zusehen. Die hatte ich, weil sehr klein, gar nicht gesehen. In der DDR war das fotografieren militärischer Anlagen verboten. Ich hatte unwissentlich den Aufmarsch der Truppen vor dem Einmarsch in Prag aufgenommen und das sollte noch geheim bleiben. Zum Glück konnte ich die sicheren Herren davon überzeugen, dass ich die Militärfahrzeuge nicht gesehen hatte.

 

17:18 | n-TV: Klage von Ungarn und Slowakei. Länder müssen Flüchtlinge wohl aufnehmen 

Ungarn und die Slowakei klagen gegen die Umverteilung von 120.000 Flüchtlingen - durchkommen werden sie damit aber eher nicht. Ein EuGH-Gutachter empfiehlt, dass der EU-Beschluss zur Entlastung Italiens und Griechenland durchgesetzt werden muss.

Da fährt die E(u)isenbahn drüber. P

16:46 | ET: Bad Kreuznach: Stadt erklärt Grünanlagen und Parks zu nächtlichem Sperrgebiet – Männergruppen und aktuelle Ereignisse 

Aufgrund zahlreicher Vorkommnisse mit kriminellen Afghanenbanden zog die Stadtverwaltung Bad Kreuznach die Reißleine und verhängte eine nächtliche Ausgangssperre für drei städtische Grünanlagen. Jedoch sollen nicht die Flüchtlingsbanden fernbleiben, sondern die Bürger.

Nicht nur Deutschland alleine sondern ganz Europa auf dem Weg zur NO GO area! P

15:52 | guardian: EU states told to get serious on funding anti-migration efforts

Brussels has accused EU member states of offering a “measly” level of funding for efforts in north Africa to halt the migration crisis.
The European commissioner for migration, Dimitris Avramopoulos, said the €200m produced so far was too little. “The member states need to get serious on this,” he said.

08:14 | rp: Passau - täglich bis zu 10.000 Flüchtlinge

"Wunderschöne" Bilderserie in der Machart von 2015, die zeigt wie die Traumatisierten nach monatelanger Todesgefahr endlich in (sozialer) Sicherheit sind. Schade nur, dass die großen Sender davon Abstand nehmen (müssen) solche Bilder zu zeigen! Schade auch, dass die Ankömmlinge nicht mehr von selbst-enthusiasmierten Klatschern begrüßt werden. Der Pseudo-Humanismus und die Berichterstattung darüber machen in Wahljahren halt gern eine Pause! TB

25.07.2017

09:58 | shtfplan: The UN Has Anticipated EU Refugee Crisis For 17 Years

When thousands of migrants began pouring into EU nations two years ago, it seemed totally unexpected. Though Europe had been open to accepting immigrants from third world countries for several generations, the flood of over 1 million migrants from the Middle East and North Africa was unprecedented.

10:26 | Kommentar
die Aussage, die UN hätte die Migrationskrise in Europa seit 17 Jahren vorausgesehen würde ich dahingehend abändern, daß die UN diese Krise geplant hat. Vermutlich waren es gewisse Kreise hinter der UN-Showbühne, die die UN dann als Legitimationsvehikel nutzen wollten. Gibt es nicht sogar einen UN-Beschluss aus dem Jahre 2005, in dem ein Bevölkerungaustausch in Europa gefordert wird? Kelly M. Greenhill hat sich in ihrem Buch "Weapons of Mass Migration: Forced Displacement, Coercion, and Foreign Policy" (erschienen im Original 2010) ausführlich mit dem Migrationsthema beschäftigt.


08:12
 | YT: Deutsche müssen Raus und Flüchtlinge kommen rein

Erst jetzt erreicht uns eine Doku von RTL, die schon im Februar gesendet wurde! Auch wenn man ein bisschen in der Sache "drin" ist - beeindruckend wie man mit den Deutschen umgehen kann! TB

14:27 | Kommentar
Birgit Schrowange stellt bei Minute 3:08 die Frage nach der Verantwortung - "Aber welcher Mensch verantwortet so etwas?" - hier einige Antworten:
With Open Gates: Mit offenen Toren | Der kollektive Selbstmord Europas | mit deutschen Untertiteln
https://youtube.com/watch?v=ev9zxdpg6s8

24.07.2017

17:01 | n-tv: Floskeln statt Hilfe für Italien - Wo die Flüchtlingskrise wieder voll da ist

Angesichts steigender Flüchtlingszahlen hofft Italien auf die Solidarität der Europäer, doch es bekommt lediglich Lippenbekenntnisse. Im Wahlkampf setzen daher auch Italiens Sozialdemokraten auf eine Obergrenze.

Kommentar des Einsenders
Wenn ich dieses Foto betrachte, tun mir diese armen, syrischen Flüchtlingsfamilien richtig leid. Besonders die Frauen und Kinder...


16:07 | Krone: Franzosen mauern Zufahrt zu Flüchtlingsheim zu

Aus Protest gegen eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Südfrankreich haben Anrainer die Zufahrt zu dem Gelände zugemauert. Die 18 Meter lange und 1,80 Meter hohe Mauer wurde am Montagmorgen errichtet, wie die Organisatoren der Protestaktion mitteilten.

 

15:35 | mdr: 1200 neu hinzugezogene ROMA terrorisieren deutsche Anwohner im Magdeburger Stadtteil "Neue Neustadt"

17:03 | Der Kolumbianer
Was ist denn das schon wieder für eine nazihafte Ausdrucksweise? Roma terrorisieren nicht, sie bereichern! Sollen doch die bösen Dunkeldeutschen froh sein, dass ihrer tristen Gegend durch Zigeunermusik und lustigen Grillfesten etwas südländisches Flair eingehaucht wird. Was ist denn das schon wieder für eine nazihafte Ausdrucksweise? Roma terrorisieren nicht, sie bereichern! Sollen doch die bösen Dunkeldeutschen froh sein, dass ihrer tristen Gegend durch Zigeunermusik und lustigen Grillfesten etwas südländisches Flair eingehaucht wird.


09:11 | unzensuriert: Die versteckte neue Flüchtlings-Invasion: Mythen und Realität entlang der Mittelmeer-Route

... In einer Reportage hat sich der kritische deutsche Kanal „JF-TV“ auf Ortsbesuch nach Malta und Sizilien aufgemacht und kommt zu dem Schluß: Die Schlepper arbeiten systematisch mit Nichtregierungsorganisationen wie „Sea Watch“, „Jugend rettet“ und „Sea Eye“ zusammen. Diese sind wiederum finanziert durch alle großen linken und globalistischen Stiftungen in Deutschland („Heinrich-Böll-Stiftung“, „Rosa-Luxemburg-Stiftung“, „Amadeu-Antonio-Stiftung“ und Soros' „Open Society Foundation“), wie es in der Dokumentation heißt.

08:03 | faz: Vorwürfe gegen Schulz „Total unglaubwürdig und unseriös“

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer hat Martin Schulz’ Warnungen vor einem neuen Flüchtlingsstrom heftig kritisiert. Schulz selbst habe in der Vergangenheit Abschiebungen, Grenzkontrollen und Transitzonen blockiert.

23.07.2017

14:36 | n-tv: Italien im Fokus - Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise

SPD-Kanzlerkandidat Schulz warnt vor erneut steigende Flüchtlingszahlen. Die Entwicklung sei "hochbrisant", mahnt er. Wenn nicht bald gehandelt werde, dürfte sich eine Krise wie die von 2015 wiederholen. Ähnlich sieht man es bei der CSU.

b.com warnt die Flüchtlinge vor Schulz "kommts nicht gscheiter nicht - in Deutschland regiert die idiotie"
b.com warnt auch Schulz: "tauchens nach der Wahl rasch unter, zu viele hassen Sie - ob Ihrer dreisten Lügen" TB

21.07.2017

19:43 | YT: Silberjunge Thorsten Schulte: 6,6 Millionen warten auf Einlass

Gesetz zur Homoehe war nur eine Ablenkung.
Warum im Jahr 2017 3,2 Milliarden Euro für Straßen ausgegeben wurden und 35 Milliarden für Flüchtlinge?
Die EZB ist eine Macht im Staate.
Wenn Merkel nicht gestoppt wird, sieht es übel aus

Verschiedene Themen für eine Rubrik musste ich mich entscheiden! TB


09:48
 | jouwatch: Pro Asyl und Co. haben ganze Arbeit geleistet: Asylklage-Tsunami

Während sich die deutsche Justiz nach vier Jahren und 373 Verhandlungstagen gegen eine offensichtliche Mittäterin oder/und Mitwisserin von zehn Morden des NSU-Trios in München wieder einmal vertagt und die Welt über deutsche Gründlichkeit grübeln lässt, kommt eine Welle ganz anderer Art auf die deutsche Erfolgsjustiz zu: Die Asylklagewelle, Pardon, der Asyltsunami.

11:05 | Leser Anfrage:
Befindet sich bei den Rohstoffen....ist das ein Versehen..? ;-)

.... für die NGO´s ist es ein Rohstoff. Für die Caritas eine Chance und für viele von uns..... einfach zu viel. TS

11:33 | Leser Kommentar:
...der Rohstoff aus dem Richterträume geschnitzt werden...ich versteh... ;-)

20.07.2017

20:00 | YT: Soros & Merkel verstecken Kalergis Schwarze Massen vor der Wahl auf Sizilien

Die Flüchtlingslüge 2017 - Und es wiederholt sich doch!
Hört, hört! - Das wird von Merkels GEZ, Beitragsservice & Konsorten vor der Wahl im September 2017 verschwiegen! - Soros & Merkel verstecken Kalergis Schwarze Massen vor der Bundestagswahl am 24.09.2017 in abgelegenen KZs mit Schiffen und Bussen auf Sizilien - Operation Sophia - Hört, hört! - Und deshalb wird auch der Migranten-Tsunami per Familiennachzug erst nach der Wahl erfolgen. - Dies brisante Video ist ein Re-Upload von dem Zeitungsverlag "Junge Freiheit", JF TV mit dem Originaltitel "Die Flüchtlingslüge 2017 – Und es wiederholt sich doch (JF-TV Dokumentation)" - Veröffentlicht am 14.07.2017

19:30 | mmn: BAMF: Fast 230.000 Asylanten ausreisepflichtig

Die Zahl der bundesweiten Abschiebungen ist im ersten Halbjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurückgegangen. Das zeigen Zahlen des Bundesinnenministeriums, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe in ihren Freitagausgaben berichten. Demnach wurden in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 12.545 Ausreisepflichtige in ihre Herkunftsländer zurückgeführt.

... sind doch Mutti´s Lieblinge. Sind noch nicht soweit, es bedarf noch umfangreicher Mutterliebe bis sie selbstständig werden. TS

Leseratte:
Entgegen den vollmundigen Ankündigungen der Kanzlerin, dass "jetzt" aber konsequent abgeschoben werde, sind die Abschiebezahlen sogar zurückgegangen.

19:17 | deutschesweb: Bewegungsprofile der NGO Schiffe vor & im lybischen Gewässer: Ein deutliches Bild zeigt sich auf

Die 12-Meilen-Zone besagt, dass sich Schiffe der EU-Marine-Mission „Sophia“ und der NGO´s zwar vor der libyschen Küste, aber nicht in die sogenannte 12-Meilen-Zone bewegen dürfen. Jedoch zeigt sich anhand der dokumentierten Bewegungsdaten von Jugend rettet, Sea-Watch und Sea-Eye ein anderes Bild:

..... jetzt eine Frage.... ist das Boot von den Identitären dann auch drauf?  In "braun"? Es bleibt spannend! Ich wollte eingentlich für b.com vor Ort Bericht erstatten und ..... den Rest kann man sich denken.  TS

09:05 | Krone: Südtirol meldet doppelten Zustrom von Flüchtlingen

Die Warnungen aus verschiedenen Richtungen werden jetzt zunehmend Wirklichkeit. Aus Südtirol kommen besorgniserregende Nachrichten. Laut der Caritas in Bozen sieht man sich bei den österreichischen Nachbarn mit einem Zustrom an Flüchtlingen konfrontiert. Zugleich steigen die politischen Spannungen zwischen Österreich und Italien. Von einer Gefährdung der Beziehungen ist die Rede. Die katholische Presseagentur kathpress hat am Mittwoch berichtet, dass sich die Südtiroler Caritas mit einem doppelten Flüchtlingsstrom konfrontiert sieht.

Erinnern Sie sich an 2015? Da wurde mit den Bildern Flüchtender ordentlich die Werbetrommel gerührt. Heuer kommen mindestens gelich viele und kein einziges Foto erreicht die Medien! Wahljahr! TB

19:01 | Leserinnen Kommentar:
Die Verantwortlichen in Deutschland haben im Jahre 2015 die Grenzen geöffnet, um "hässliche Bilder zu vermeiden".

Die Verantwortlichen in Deutschland haben sich seinerzeit vor der Grenzöffnung weder mit den verschiedenen Parteispitzen noch mit den anderen EU-Ländern abgesprochen.

Die Verantwortlichen in Deutschland lassen seitdem alles mehr oder weniger laufen - abgesehen von einigen scheinbar hilfreichen neuen Regelungen im Zuge des Wahlkampfs.

Die Verantwortlichen in Deutschland haben versäumt, bei ihren "Entscheidungen" über den Tellerrand hinauszublicken (eine Bedingung, um ein Land führen zu dürfen!!), + wirklich verantwortungsbewusst im Sinne unseres Landes, unserer Bürger + unseres Kontinents zu handeln. Sie haben sich nicht gefragt, was ihre "Entscheidung" in 2 - 5 Jahren für Auswirkungen auf alle haben wird.

Die Verantwortlichen in Deutschland werden erkennen müssen, dass die Bilder, die kommen werden oder teilweise schon da sind, wesentlich hässlicher sein werden als die, die sie seinerzeit zu verhindern versuchten.

Die Verantwortlichen in Deutschland, die den immensen Schaden, den wir bereits haben + noch erwarten müssen, durch ihre Fehl"entscheidungen" möglich gemacht haben, dürften niemals!! ein Land + seine Bürger führen. Das ist unverantwortlich! Würde ein normaler Arbeitnehmer bezüglich der Firma, in der er arbeitet, sich soviel zuschulden kommen lassen haben wie die Verantwortlichen in Deutschland - mit größtem Schaden auch für seine Kollegen -, würde er nicht nur hochkant rausgeschmissen werden, sondern garantiert einen Wiedergutmachungsprozess am Hals haben + ein Zeugnis erhalten, das es ihm sehr schwer - wenn nicht sogar unmöglich - machen würde, jemals wieder einen Job zu bekommen.

Die Verantwortlichen in Deutschland können jedoch nach wie vor schalten + walten, wie sie wollen - mit größtmöglichem Schaden für die Firma/das Land + die Belegschaft/die Bürger....

WIE KANN SOWAS BLOSS MÖGLICH SEIN?????

19:10 | Leserinnen Kommentar zum Kommentar von 19:01
Ganz einfach, weil der Chef der Firma das so will. Merkel ist nur Geschäftsführerin, wenn überhaupt.

 

08:26 | Focus: Asylklagen-Flut überlastet Verwaltungsgerichte: „Irgendwann bricht alles zusammen“

Die Verwaltungsgerichte sind durch die Flut von Asylklagen völlig überlastet. Gerichtsverfahren von mehr als 250 .000 Personen sind zurzeit vor deutschen Gerichten anhängig. Die Lage an den Verwaltungsgerichten sei dramatisch.

... die Realität ist auch schon beim Focus angekommen. TS

08:59 | Indianer:
Was soll da bitte dramtisch sein. Ist wie beim Arzt oder einer Behörde, man zieht ne Nr. das wars. Ich hab vor kurzem ein amtl. Schreiben bekommen. Da steht drin: "Schon jetzt (Jahre vorher auf den Vorgang gesehen) bitten wir um eine eines Geburtsnachweises (Geburtsurkunde

o.ä. im Orginal oder als bestätigte Kopie - eine amtliche Beglaubigung ist nicht erforderlich.

Eine Übersendung eines Geburtsnachweises ist nicht notwendig, wenn Sie eine Bestätigung ihrer Personalstandsdaten im Antragsformular auf Kontenklärung anhand des Personalausweises oder des Reisepasses von der antragsaufnehmen Stelle - z.B. Auskunfts- und Beratungsstelle der deutschen Rentenversicherung anderer Sozialleistungsträger, Versicherungsämter, Gemeindeverwaltungen - vornehmen lassen.

Oder anders ausgedrückt, wenn die Elite und die Beamtenschaft will, gibts nen einfachen Stempel und darauf steht "Abgelehnt". Rechtsmittel nicht mehr möglich. Glauben sie nicht ? Frau Merkel lächelt, wirklich geht immer, wir schaffen das, wenn wir wollen. Doch wir wollen nicht, wir wollen Multikulturell werden und dann heisst der Stempel, "Bevorzugt genehmigt". Und unter größten Anstrengungen haben die Gerichte die Sache in den Griff bekommen. Wer wird sich da beschweren, die Asylanten ? ;-)

 

19.07.2017

19:20 | Unzensuriert: Deutschland: Gutmenschen-Ehepaar bürgte für Asylwerber und muss 22.000 Euro zahlen

Willkommenskultur kann auch Gutmenschen teuer kommen, wenn sie leichtfertig für ihre Lieblinge gebürgt haben. Jetzt flattern diesen Gutmenschen Zahlungsaufforderungen über zehntausende Euro von öffentlichen Stellen in den Postkasten. Ein Ehepaar aus Minden, Bundesland Nordrhein-Westfalen, hatten im Jahr 2014 für ein syrisches Paar gebürgt, damit dieses nach Deutschland kommen kann, um hier einen Asylantrag zu stellen. Sie sprangen für die bereits in Deutschland befindliche syrische Familie des Paares ein, die sich eine Bürgschaft finanziell nicht leisten konnte.


13:53 | Unbestechlichen:  Afrikaneraufstand in Paris nimmt bürgerkriegsähnliche Zustände an (Videos)

Vorgestern in Paris. Solche eine Art der Ausschreitungen von illegalen Afrikanern sind in Frankreichs Hauptstadt mittlerweile zum Alltag geworden, dass es kaum noch jemanden zu interessieren scheint – schon gar nicht deutsche Medien …

Danke an den Leser - für diese Info - Zeitgleich hat uns dieser Leser (ein klassischer Beitragstäter) noch ein Zitat aus FB übermittelt, welches die obigen Bilder untermauern. TS

 

Zitatanfang: "FB Fund:
Es beschreibt genau was passieren wird.

Auch wenn ich mich wiederhole, ich muss es immer wieder einigen vor Augen führen. Gutmenschen, hörst besonders gut hin!

Eure neuen Bereicherer werden erst einzelne Taten vollziehen. Und das meistens in der Dunkelheit. Sie testen aus, wie Ihnen der Staat entgegen tritt. Ihre Erfahrungen haben sie nun gemacht. Der Staat reagiert nicht. Die Polizei darf nicht. Die Justiz will oder darf nicht. Politiker werden nichts daran ändern. Die 2. Phase ist auch schon angelaufen. Die Kölner Sylvesternacht, diverse Stadtfeste, Konzerte usw. belegen das. Übergriffe werden von Kleinen Gruppen von Neubürgern vorgenommen (bereits jetzt schon geschehen). Die 3. Phase werdet ihr bald erleben. Dann ziehen Horden von Neubürgern durch die Straßen, erst nachts, dann tagsüber. Sie werden die, die hier schon länger leben überfallen, ausrauben und Sexualdelikte vornehmen. Einige von den Altbürgern werden sich überlegen, wie Sie sicher von und zur Arbeit kommen werden. In Phase 4 werden die neuen Gäste gewaltsam in Häuser und Wohnungen einbrechen, immer in entsprechender Mannstärke und sich nehmen was sie wollen und brauchen. Das bedeutet, Geld, Wertsachen, Lebensmittel, Frauen usw. Einige werden aus ihren 4 Wänden heraus komplementiert. In der 5. Phase wird das alltägliche Leben zusammenbrechen. Man geht nicht mehr zur Arbeit (zu gefährlich), Einkäufe macht man nur noch in Gruppen und mit selbst gefertigten Verteidigungsmaterial. Phase 6 bedeutet Anarchie und der offene Bürgerkrieg."
Zitatende

 

 

08:08 | ET: Ärzte ohne Grenzen widersprechen Kritik am Einsammeln von Migranten im Mittelmehr – EU muss mehr Menschen aufnehmen

Der Deutschland-Chef der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen, Florian Westphal, hat die Kritik von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) an der Arbeit von Hilfsorganisationen im Mittelmeer entschieden zurückgewiesen. Die Vorwürfe des Ministers seien „unberechtigte Anschuldigungen, dafür gibt es keinen Beleg“, sagte Westphal den Dortmunder „Ruhr Nachrichten“ (Mittwochsausgabe).

11:21 | Kommentar zu den Grenzenlosen
dass die „Ärzte ohne Grenzen" für die Aufnahme von Migranten in der EU streiten, ist völlig klar, denn sie sind seit langem „gekauft".2015 wurden sie vom „Chatham House" mit dem Jahres-Preis geehrt, weil sie natürlich genau die Politik machen, die man dort vorschreibt und sehen will. Sie sind nur ein willfähriges, gekauftes, politisches Instrument für offene Grenzen, wie der Name bereits sagt.

https://www.chathamhouse.org/event/chatham-house-prize-2015-conversation-dr-joanne-liu-medecins-sans-frontieres

 

 

18.07.2017

19:50 | Jouwatch: Migrantenkrise in Italien: Bürgermeister revoltieren!

Verzweifelte Bürgermeister in Italien fangen an, sich zusammenzutun, die ersten treten in den Hungerstreik angesichts des nicht endenden Stroms von illegalen Migranten aus Afrika.


19:15 | ET: Salafistische Szene in Berlin 2016 deutlich gewachsen

Von den 840 Salafisten gelten 380 als gewaltorientiert. Damit geht die Zunahme der als islamistisch geltenden Menschen in Berlin von 1730 auf 1890 binnen einem Jahr ausschließlich auf Salafisten zurück.


14:14 | YT: Wo soll das noch hinführen ▶ALLAH-LAUTSPRECHER: Morgens, halb sieben in Deutschland

 

12:35 | ET: Wegen starker Zuwanderung: Immer mehr Genitalverstümmelung in Deutschland – Knapp 60.000 Frauen betroffen

Der Anstieg von Genitalverstümmelungen in Deutschland "ist besonders auf verstärkte Migration aus Ländern, zurückzuführen, in denen weibliche Genitalverstümmelung praktiziert wird", so Charlotte Weil von Terre des Femmes.

09:14 | Kurier: IKG-Chef Deutsch: "Jeder Flüchtling sollte Mauthausen besuchen"

Viele europäische Juden sind angesichts des Terrors und des zunehmenden Antisemitismus besorgt über ihre Zukunft. Müssen Juden heute wieder auf gepackten Koffern sitzen? – ist eine der brisanten Fragen, mit dem sich ein neues Buch mit dem Titel "Die Zukunft Europas und das Judentum" beschäftigt. Herausgeber des soeben erschienen Werkes ist Oskar Deutsch, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG). Dem KURIER gab er das erste Interview zum Buch.

Der Dissident:
Naja.., Hr. Deutsch macht sich u.a. Sorgen darum, daß ".. Ungarn .. gegen George Soros .. hetzt .." --- und dann noch seine Äußerung: ".. Jede Partei ist wählbar, bis auf die FPÖ. Deshalb sollten SPÖ u. ÖVP auch nicht mit der FPÖ kokettieren .." --- Und überhaupt, Hr. Deutsch: in Europa gehts den Juden x-fach besser als den durch Israel unterdrückten 6 Mio Nichtjuden dort!!.. und auf der IKG-website ist eine Verurteilung von Folter, Rassismus u. Apartheid in Israel nicht zu finden... ein jeder kehre vor seiner eigenen Türe!

08:35 | RT: 11 passengers thrown off plane following spontaneous protest over on board deportee

Die spanische Billigfluglinie "Vueling" mußte einen Flug von Barcelona nach Dakar abbrechen, da ein anzuschiebender Senegalese der zwischen zwei Grenzschutzbeamte im hinteren Teil des Flugzeugs sich gegen seine Abschiebung wehrte und lautstark rief, daß er krank sei und nicht weg wolle. Daraufhin fingen 11 spanische Passagiere teilweise zu randalieren und zu diskutieren an, um die Abschiebung zu stoppen. Alle Passagiere mußten das Flugzeug verlassen. Es wurde neu geboarded und die Protestierer, die bereits einen "Sieg" gegen die Abschiebung twitterten, wurden polizeilich erfasst. Sie wurden nicht mehr an Board gelassen, sondern müssen mit Strafen zwischen 60-90.000 Euro rechnen. Der Senegalese, konnte schließlich mit 150 Minuten Verspätung  und in Gesellschaft vieler Reisewilliger doch noch seinen Heimflug antreten.

Endlich einmal eine schöne Geschichte und ein kleines Happy End, wenngleich das Verhalten der 11 Spanier zeigt wie krank diese Gesellschaft dort ist! Es zeigt aber auch die Qualität der "Facharbeiter", die Merkel aus der ganzen Welt nach Europa rief. In den 50´er und 60´er Jahren standen die angeheuerten italienischen und türkischen Gastarbeiter noch Schlange vor der Gesundenuntersuchung um dann nach Deutschland arbeiten zu kommen. Heute kommt Afrrika und der Hindukusch krank, um sich gratis behandeln zu lassen und dann in Hartv IV "Frühpension" zu treten. TQM

18.07.2017

07:38 | YT: geplante "Rassenvermischung"

Dialoge der Zukunft ..Vision 2050...alle Menschen werden gemischt sein..Lieblingsbuch der Kanzlerin
-2050 sind Begriffe ausgestorben wie Migrationshintergrund, da alle Menschen so gemischt sind, dass jeder einen Migrationshintergrund hat (Auszug aus dem Buch) -Zitat Dez.08 Sarkozy (ehemaliger französischer President)
"Das Ziel ist es die Herausforderung, der "Rassenmischung" aufzunehmen, die Herausforderung zur "Rassenmischung", die wir im 21. Jh. haben..es ist keine Wahl es ist eine Verpflichtung ..Wenn das Volk nicht freiwillig mit macht, dann wird es notwendig sein, dass die Republik strengere Methoden anwendet" -Es wird gezielt in ganz Europa darauf hingearbeitet

17.07.2017

19:39 | jungefreiheit: Die Flüchtlingslüge 2017 – Und es wiederholt sich doch

"Eine Situation wie die des Sommers 2015 kann, soll und darf sich nicht wiederholen“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Ende vergangenen Jahres. Doch wie war dieser Satz gemeint? Soll es keine Massenzuwanderung mehr nach Europa geben? Oder dürfen lediglich keine Bilder mehr von überfüllten Bahnhöfen und Straßen über deutsche Fernsehgeräte laufen – erst recht nicht vor der Bundestagswahl?

Leser Kommentar:
Eine sehenswerte Reportage von Reportern der Jungen Freiheit. Sie zeigen darin auf, dass die Migrantenflut aus Afrika keinesfalls abgerissen ist, sondern dezentral organisiert und somit in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen wird. Der einzige Störfaktor, der das Potenzial hatte, die Schlafschafe aufhorchen zu lassen, war Italiens Hilferuf an die EU vor wenigen Wochen.

19:16 | Kurier: Italien dementiert temporäre Visa für Migranten

Diese Lösung wurde aus Protest gegen die schleppende Umverteilung in der EU ins Spiel gebracht. Italiens Außenminister erklärte aber, dass man eine andere Strategie verfolge. Der italienische Außenminister Angelino Alfano hat am Montag Medienberichte dementiert, laut denen die Regierung in Rom die Verteilung von temporären Visa an Migranten plane. "Dieses Thema steht nicht auf der Tagesordnung. Wir verfolgen eine globale Strategie, die zu einer europäischen Kooperation im Umgang mit der Flüchtlingskrise führen soll", betonte Alfano nach Medienangaben vom Montag.

Die Strategie kann nur sein, dass alle "voll dunklen Syrer" nach Deutschland zu ihren Verwandten kommen und die Afrikaner bleiben in Italien. Wir in Österreich werden eine Panzer auffahren und dann doch wieder nicht, während S. Kurz mit den Identitären die Mittelmeer-Route schließt, weil ja die Identitären den Kurz manchmal gut finden. Die deutsche Regierung beschäftigt sich einstweilen mit Hamburg und wird die "voll dunklen Syrer" in Hamburg zur restlichen Schleifung einsetzen. Nach den Wahlen (Deutschland und Österreich) ist alles wieder anders, dann nehmen wir alles und die Italiener gleich mit dazu und wenn die nicht wollen, doch zumindest die Banken.  TS 


14:50 | zero-h: Soros-Sponsored Immigration Network Exposed In Italy

Why is there a migrant crisis in the Mediterranean? Why are NGOs involved? Because there is an extensive network of open borders activists and organizations behind it; many of them are directly funded by or cooperated with George Soros’ Open Society. Is it illegal? Not really. Political activism is an essential part of democratic societies. However, sometimes it goes too far, or the promoted causes prove to be either unrealistic or unsustainable.

Sehen Sie dazu auch bitte den Orban-Bericht in der Rubrik Europa! TB

14:04 | krone: Italien will 200.000 Migranten weiterschicken

Aus Protest gegen die schleppende Umverteilung von Flüchtlingen aus Italien denkt die Regierung in Rom an die Verteilung von temporären Visa an Migranten. Damit könnten bis zu 200.000 Migranten Italien verlassen und ihre Angehörigen in anderen EU-Ländern erreichen, heißt es in Rom nach Medienangaben.

11:02 | welt: Randale und sexuelle Übergriffe bei Volksfest

Auf einem Volksfest in Schorndorf in Baden-Württemberg hat es am Wochenende Krawalle und sexuelle Übergriffe gegeben. Wie die Polizei mitteilte, soll am Samstag eine 17-Jährige von drei Asylbewerbern aus Afghanistan festgehalten und am Po begrapscht worden sein. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

11:05 | dazu passend - geolitico: Deutschlands neue NormalitätTB

10:13 | ET: Merkel lehnt Obergrenze für Flüchtlinge weiter strikt ab: „Ich werde sie nicht akzeptieren“

„Zur Obergrenze ist meine Haltung klar: Das heißt, ich werde sie nicht akzeptieren“, sagte Merkel im ARD-Sommerinterview. Mit einer Reduzierung der Flüchtlingszahlen, mit Steuerung und mit dem Kampf gegen Fluchtursachen könne etwas erreicht werden auch ohne eine solche Obergrenze für den Flüchtlingszuzug. CSU-Chef Horst Seehofer fordert nach wie vor eine Obergrenze.

Ihr Haltung zur Obergrenze sollte eigentlich eine automatische Obergrenze bei den Wahlen nach sich ziehen, aber dazu ist Schafsmichel in der Herde leider zu dämlich! TB


10:11
 | Leser-Kommentar zum grünem Kommentar TS: " ... und Österreich wird dann Nord-Nord-Afrika" von gestern

Und dann wird man mit Sicherheit eine staatstreuen und karrierebewussten Geologen finden, der schlüssig nachweisen wird, dass Europa schon immer zu Afrika gehört hat. Wetten?

16.07.2017

17:39 | lbc: London Has Three Acid Attacks EVERY WEEK

A total of 83 cases have been recorded by the Met police so far this year. The issue came to attention when Resham Khan was attacked with acid last month as she was sitting in her car on her 21st birthday in Beckton, east London.

Sicher alles christliche Attentäter! TB


12:51 | Krone: "Bringen Zehntausende in Zügen an den Brenner"

In dieser Deutlichkeit ist Österreich bisher noch nicht unter Druck gesetzt worden: "Wir öffnen die Häfen und schicken den Großteil unserer Flüchtlinge in Zügen und Bussen an den Brenner", drohte jetzt der Direktor des italienischen Flüchtlingsrats, Christopher Hein. Er will damit erreichen, dass "Europa endlich reagiert". Dafür will Hein offenbar auch unkalkulierbare Spannungen an der Staatsgrenze riskieren.

... und Europa wird reagieren, Österreich wird reagieren.... wir werden Nord-Nord-Afrika..... TS

12:33 | n-tv: Flüchtlingsstrom über Libyen reißt nicht ab

Deutsche Diplomaten beschreiben die Zustände in libyschen Flüchtlingsslagern als "KZ-ähnlich". Das hält allerdings afrikanische Flüchtlinge weiterhin nicht ab, in das arabische Land zu kommen, um von dort aus nach Europa überzusetzen.

15.07.2017

08:01 | Welt: Zahlreiche Flüchtlinge zeigen sich „wegen Terror“ selbst an

Eine Flut an Verfahren müssen Juristen seit Beginn der Flüchtlingskrise ohnehin bewältigen. Jetzt kommt ein Phänomen hinzu: Junge Männer bezichtigen sich selbst der Mitgliedschaft in einer Terrorgruppe. Was steckt dahinter?

Sehr gut und jetzt in Sicherheitsverwahrung..... bis der Prozess beginnt in Den Haag beginnt. Nach der Haftstrafe die Abschiebung in das Heimatland, denn durch die Einwanderungspolitik sind die restlichen "unbekannten" Terroristen schon bei uns im Sozialsystem. TS

07:12 | n-tv: "Identitäre" wollen Europas Grenzen sichern

Hilfsorganisationen retten im Mittelmeer Flüchtlinge vor dem Ertrinken. Jetzt will auch eine Gruppe von Rechtsextremen dafür sorgen, dass die Schutzsuchenden gerettet werden - aber ganz anders, als die sich das vorstellen.

14.07.2017

19:44 | info-direkt: Islamkritiker warnt: Golfstaaten wollen Europa mit Muslimen besiedeln

Saudi-Arabien wird laut Berichten in den nächsten Jahren bis zu 670.000 (muslimische) Gastarbeiter ausweisen. In einem Facebook-Posting warnt der bekannte Islam- und Einwanderungskritiker Imad Karim vor einem „Islamisierungsplan“ der Golfstaaten.

19:37 | Allgemeine Zeitung: Schlägereien von afghanischen Gruppen in Bad Kreuznach: Integrationsbeirat mahnt zum Handeln

Das Verhalten einer Gruppe afghanischer junger Männer in der Stadt sorgt in den letzten Tagen für Unmut – und das sogar bei der Vorsitzenden des städtischen Migrationsbeirats, Annette Bauer. Von ihr ist man deutliche Worte zwar gewöhnt, aber was sie kürzlich auf ihrer Facebook-Seite schrieb, kam wie ein Weckruf daher.

Der Exzentriker:
Der Wind beginnt sich zu drehen für unsere Fachkräfte. Meines Wissens nach gab es in unserer Region noch nie einen solchen Artikel, der so offen die kulturellen Eigenarten unserer Goldstücke und ihre angeborene Zurückhaltung und Bescheidenheit darstellt. Ich kenne die Plätze an denen solche Jagdszenen stattfinden, und das Pack, das da rumlungert ist wirklich handverlesener Abschaum, um den man am Besten einen riesigen Bogen macht!

16:32 | ET: Offener Brief an EU-Vize Timmermans: Unkontrollierte Massenmigration heute – Vergleich mit Ungarn 1956

"Eine freiwillige Aufnahme von Flüchtlingen funktioniert nur dann und ist auch nur dann gerechtfertigt, wenn sie vom Willen der Bevölkerung getragen ist und die Zustimmung der gesamten Bevölkerung hat. Wenn auch die Genfer Flüchtlingskonvention heute einen zeitlich und räumlich erweiterten Geltungsbereich hat, so ist sie dennoch auf die derzeitigen Migrantenströme nicht anwendbar", so Rechtsanwältin Dr. Eva Maria Barki.

Die Leseratte
Den rechtlichen Hintergrund sollte sich jeder merken! Mit dem Adressaten ist natürlich der Bock zum Gärtner gemacht: Diversity-Fan Frans Timmermans (wir erinnern uns an seine Ansprache, div. Videos verfügbar).

 

16:25 | Dazu passende Leseranfrage
ich hätte gerne eine Erklärung, wieso unsere deutschen oder europäischen Politiker unsere Nationen in den Abgrund führen weil sie und ihre Familien ja natürlich ebenfalls unter der Zerstörung leiden wuerden? Die können doch nicht alle auf den Mond flüchten wenn es brenzlig wird?


12:06 | Leser-Anfrage "Rolle der Russen"
mal eine grundsätzliche Frage zur Rolle der Russen in der Europa aufgezwungenen Migranteninvasion. Von russischer Seite hört man wenig bis gar nichts in der Öffentlichkeit, wie sie eigentlich zu diesem Drama stehen. Einerseits wird immer von einer deutsch-russischen Freundschaft gesprochen, die die Russen gerne vertiefen würden. Andererseits sind zumindest für mich keine Bestrebungen Russlands erkennbar, dieses Migrantenproblem zu lösen. Russland dürfte doch eher an einem intakten Deutschland interessiert sein und nicht an einem durch die sogenannten Flüchtlinge runinierten Gebiet. Warum verhalten sich die Russen öffentlich so ruhig? Weiß jemand mehr darüber?

14:56 | Leser-Antwort
Die verhalten sich so, weil es sonst von deutscher, europäischer und auch von der amerikanischen Seite Kritik gäbe, das man sich in die inneren Angelegenheiten einmische, was ja auch so wäre. Wenn man allerdings sucht, findet man tatsächlich auch Hinweise, dass die Russen so eine Politik nicht gut finden. Siehe unten.
http://quer-denken.tv/wladimir-schirinowski-wenn-uns-das-deutsche-volk-um-hilfe-bittet-wird-russland-helfen/
https://www.welt.de/politik/ausland/article166634105/Die-Europaeer-sind-zu-bedauern.html

19:27 | Leser Antwort zur Leserfrage von 16:25  
zur og. Leserfrage meine persönliche Sicht der Dinge:

 

"Unsere" deutschen und europäischen Politiker führen unsere Nationen offenen Auges wissentlich in den Abgrund. Sie wollen auf Deubel komm raus den zentralistischen, planwirtschaftlich organisierten, europäischen Einheitsstaat verwirklichen. Diese Politiker wissen nur zu genau, das sie ihr Ziel, den europäischen Einheitsstaat, unter normalen Bedingungen, also den Bedingungen der sich aus den letzten 40+ Jahre heraus gewachsenen Normalität, nicht verwirklichen können. Der Widerstand innerhalb der einzelnen Völker Europas gegen diesen europäischen Einheitsstaat wäre zu groß als das sich dieses Konstrukt zentral verordnet umsetzen ließe.

Also gilt es den mit Sicherheit zu erwartenden Widerstand der europäischen Völker zu brechen.
Eine Möglichkeit den Widerstand zu brechen ist Chaos, sprich Instabilität, Unruhe, innerhalb der europäischen Völker zu erzeugen. Die persönlichen Lebensumstände möglichst vieler europäischer Menschen müssen sich schlagartig zum Negativen ändern. Nicht mehr die Ratio (eher die liebgewonne Normalität), sondern eine von außen aufoktroyierte Angst soll das tagtägliche Leben, das Handeln, der Europäer bestimmen. D.h. die tagtäglich, persönlichen Lebensumstände eine Mehrheit von Europäern sollen für den Einzelnen so dermaßen unerträglich werden das genau dieser Einzelne alles Mögliche zu tun bereit ist um wieder in die von ihm mittlerweile vermisste, liebgewonnene Normalität zurückfallen zu können.

Die Heilsbringer in diesem Fall sind die Initiatoren des Chaos, die eigennützige handelnde, politische Kaste eines fast jeden Landes in Europa. Die dann argumentieren wird , tja liebes jeweilige Volk, den verlustig gegangenen Normalzustand stellen wir für euch gerne wieder her, aber nur unter der Bedingung, daß ihr dann ohne wenn und aber den europäischen Einheitsstaat akzeptiert und uns, Euren Rettern, von Morgens bis Abend, tagein, tagaus, huldigt, uns lobpreiset, uns hochleben lasst. Natürlch müßt ihr dazu auf das eine oder andere angestammten Bürgerrechte wie z.B. die Meinungsfreihet, euer eigenständiges Denken, verzichten. Aber dafür bekommt ihr eure geliebgewonnene Normalität zurück, nichts im Leben ist eben umsonst.

Der eine oder andere verräterische Politiker mag vlt. während der Zeiten der Veränderung in einem gewissen Grade unter temporären Unbilden leiden; die Maße dieser subversiven Subjekte allerdings wird sich aber aufgrund ihren Beziehungen, ihrer monetären Mittel in sog. gated Communities retten, vom Sofa aus auf den Tag warten, an dem sie sich als Heilsbringer in Szene setzen können.

Fazit: Wir sehen ein perfides Spiel der politischen Kaste, wir sollen langsam aber sicher auf kleiner Flamme weichgekocht werden damit wir am Ende mit Freuden dem nicht gewollten europäischen Einheitsstaat zu stimmen.

 

 

12:01 | freiewelt: 180.000 neue Asylbewerber sowie 300.000 per Familiennachzug
Nach Angaben der "Welt" und des Innenministeriums rechnet man für 2017 insgesamt mit rund 180.000 Asylbewerbern. Das Auswärtige Amt schätzt zudem, dass insgesamt 200.000 bis 300.000 per Familiennachzug kommen werden.

10:00 | staatsstreich: Ein rechtsextremes Geisterschiff unter mongolischer Flagge
Die rechtsextreme Identitäre Bewegung (IB), deren Extremismus darin besteht geltendes Recht durchsetzen zu wollen, will vor die libysche Küste schippern um den Rettungsalltag der dort versammelten NGO-Schiffe zu beobachten (der Augenschein legt nahe, dass die “aus Seenot geretteten Migranten” deren Schleppern umstandlos abgenommen werden). Seit fast einer Woche ist die dafür gecharterte C-Star aber von den Radarschirmen verschwunden.

08:21 | ET: „Heute sieht Göttingen aus wie ein Flüchtlingslager“: Syrischer Professor rechnet mit Merkel ab
Merkels Politik ist eine Politik des Versagens, attestiert Professor Bassam Tibi. Der international tätige Wissenschaftler ist Träger des Bundesverdienstkreuzes und Experte für die arabische Welt. In einem akutellen Interview rechnet er scharf mit Merkels Willkommenspolitik ab.

Syrischer Nazi. Pfui.... warte nur, irgend wann schicken wir dir die Antifa und Scharia Polizei .... TS 

13.07.2017

17:23 | klatv: Migrationskrise als Verschwörungstatsache

Handelt es sich bei der Flüchtlingskrise nur um eine zufällige Entwicklung?  http://www.kla.tv/10711 Oder wurde das ganze Szenario vielmehr von langer Hand geplant und von Eliteleuten wie etwa George Soros gezielt eingefädelt? Nachfolgende Dokumentation bringt Drahtzieher-Bekenntnisse ans Licht, die einen neuen Blick auf die Migrationskrise ermöglichen.

13:20 | Focus: Freistaat fordert von Flüchtlingen "Wuchermieten" in Sammelunterkünften

In Bayern erhalten viele Flüchtlinge und Asylbewerber, die über ein eigenes Einkommen verfügen und in Sammelunterkünften leben, derzeit einen Gebührenbescheid für ihre Unterbringungskosten.
Flüchtlinge und Asylbewerber müssen, so ist es im Asylbewerberleistungsgesetz geregelt, für ihre Unterkunft selbst aufkommen, wenn sie über ein eigenes Einkommen verfügen. Die Höhe der Kosten legt jedes Bundesland nach eigenem Ermessen als Gebühr fest.

07:52 | bbc: The Greek island where Syrian refugees are welcome

The 800-strong community on the small Greek island Tilos have made 50 refugees feel at home. New arrivals are being given accommodation and residency, as long as they work and integrate.

Werbefilm über die Schönheit der bunten Gesellschaft..... so und jetzt schicken wir noch 150 Afrikaner auf die Insel und schauen uns an was dann passiert. TS

12.07.2017

14:38 | ET: „Ihr seid alle Terroristen“: 18-jähriger Syrer klagt deutsche Gesellschaft an

Seit seiner Ankunft in Deutschland werde er und seine Familie wie Tiere und Produkte behandelt, schreibt der Syrer Ahmad Hashish in einem Kommentar. Das sei Terrorismus und müsse sich ändern, meint der 18-Jährige.

Der Waffenstillstand hält.... bald gehts wieder ab nach Hause.... zu den "Menschen"! TS

14:25 | unzensuriert: Nun erwartet auch Spanien Rekordansturm von "Flüchtlingen" aus Afrika

Nachdem für "Flüchtlinge" aus Nordafrika und dem Nahen Osten die Mittelmeerroute von Libyen nach Italien immer unsicherer wird - auch weil Schlepper-NGOs zunehmend unter Beschuss geraten und die libysche Küstenwache stärker patrouilliert - verlagern sich die Fluchtbewegungen nun wieder in Richtung Spanien. Denn die Route über Marokko und die Exklaven Ceuta und Melilla gelten als "sicherer Weg in die EU".

Ich denke mal, Spanien wird sich sicher nicht von den Afrikanern überrennen lassen.  TS

12:20 | RT: Seltsame Fragen des BAMF an homosexuelle Asylbewerber: "Wie haben Sie den Verkehr empfunden?"

Homosexuelle, denen in ihrer Heimat drastische Strafen drohen, müssen offenbar während ihres Asylgesuchs in Deutschland bizarre Fragen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge beantworten. "Ein strukturelles Problem" beim BAMF, so der Homosexuellen-Verband LSVD.

 

12:03 | Gatestone: Deutschland: Tschetschenische Scharia-Polizei terrorisiert Berlin

Rund hundert Islamisten setzen in Berlins Straßen mittlerweile offen das Schariarecht durch – das berichtet der Berliner "Tagesspiegel" unter Berufung auf Justizkreise. Die Polizei untersuche eine Reihe von Gewalttaten, die es in der jüngsten Zeit in der deutschen Hauptstadt gab. Die selbsternannte Moralpolizei rekrutiere sich aus Salafisten aus Tschetschenien, einer überwiegend sunnitisch-muslimischen Region in Russland.

Am tschetschenischen Wesen wird Deutschland genesen und eine Burka ist ja schön... so bunt. TS

09:18 | ET: Berlin und Rom wollen illegale Migration stoppen – Engere Zusammenarbeit mit Libyen gefordert

In einem gemeinsamen Gastbeitrag in der „Welt“ erklärten Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und sein italienischer Amtskollege Marco Minniti: „Um dieses Ziel zu erreichen, müssen wir stärker mit unseren Nachbarn in Nordafrika, allen voran Libyen, zusammenarbeiten.“ Die Bewältigung der Flüchtlingskrise könne sich „geografisch nicht auf die EU beschränken, vor allem nicht auf die italienische Küste, an der Migranten ankommen“, heißt es mit Blick auf die rund 85.000 Personen, die in diesem bereits über die zentrale Mittelmeerroute gekommen sind.

Erinnern Sie sich noch als Gaddafi 2010 in Rom campierte (samt scharfer weiblicher Wüstentöchter-Bodyguards) um mit Berlusconi eine Migrations-Abwehr-Strategie zu besprechen. So schnell haben die gar nicht schauen können, hat man sie zum leibhaftigen Bösen erklärt und beide beseitigt. Und jetzt geht man genau jenen (hoffentlichen) Rettungsweg, den "die Bösen" vorangehen wollten. Was für Dramen hätten wir Europa ersparen können, hätten wir die beiden machen lassen! TB

11.07.2017

17:45 | jouwatch: Sachsen ist kein Ersatz-Mekka für marodierende Islamisten

Das Landesamt für Verfassungsschutz Sachsens warnt erneut vor zunehmendem Einfluss der Moslembrüder und deren harmlos klingendem Verein „Sächsische Begegnungsstätte“ (SBS). Der massive Ausbau der islamischen Infrastruktur durch den SBS hängt unmittelbar mit der islamischen Masseneinwanderung ab 2015 zusammen. Die AfD Sachsen ist der Meinung: „Sachsen ist ein christlich-abendländisch geprägtes Bundesland und kein Ersatz-Mekka für marodierende Islamisten“.

Die Leseratte
Das kann man schon fast als Landnahme bezeichnen, wenn man sieht in wie vielen Städten die sich bereits ausgebreitet haben. Und es wird immer noch verharmlost.

19:06 | Leserinnen Kommentar:
Stimme der Leseratte voll zu – es ist eine Landnahme. Warum es die Moslems machen ist mir klar, aber warum die Politiker nichts dagegen unternehmen ist mir schleierhaft. Auch wenn oft vermutet wird, dass diese es nicht sehen, oder sehen wollen, ich glaube das aber nicht, so dumm sind sie nicht. Abgesehen davon haben die Politiker mehr Informationen als das Volk. Mich würde wirklich interessieren warum sie nichts unternehmen, sie haben auch Familie und Kinder oder Enkelkinder, es geht ja auch um deren Zukunft… Was nützt eine Privatschule wenn sich die Kinder im eigenen Land nicht frei bewegen können, oder abgeschottet werden, das kommt einen Gefängnis gleich.

10.07.2017

19:53 | MMNews: Bürgen blechen für Flüchtlinge

Christine Emmer-Funke (61) aus Minden kann es nicht glauben: 22.000 Euro an Sozialleistungen soll sie zurückzahlen, die ein aus Syrien geflüchtetes Ehepaar bekommen hat. Sie hatte 2014 für das Paar gebürgt, nur dadurch konnte es sich aus dem Krieg nach Deutschland retten, berichtet das Westfalen-Blatt.

2008/9 mussten wir Staatsbürger für die Banken bürgen und jetzt für Wüstensöhne und wenige Töchter! Hallelu.... ähhhh Inschallah!TB


08:07
| pp: Inschallah: Was uns bald ganz konkret bevorsteht

Alle sprechen von Islamisierung. Keine täglichen Nachrichten, bei denen nicht spätestens an zweiter Stelle der Islam auftaucht. Sie denken, das wäre der Höhepunkt? Weit gefehlt. Hier lesen Sie, was alles noch ganz konkret ansteht: Von Ihrem Hund über Ihre Weinvorräte bis zu Ihrem schwulen Nachbarn!


08:03 | Leser-Zuschrift "Die Migrationswelle von Asylanten und Flüchtlingen aus dem arabischen/afrikanischen Bereich und ihre Folgen"

1. Terroranschläge, München, Ansbach, Berlin usw
An den Terroranschlägen bestehen nicht die geringsten Zweifel. Die Politelite zittert vor weiteren Untaten. Bezeichnend, das der Weihnachtsattentäter, Amri, sein "Werk" quasi unter Aufsicht  der Sicherheitsbehörden verrichten konnte.

2. Hunderte Morde, Mordversuche, schwere Körperverletzungen

3. Tausende Vergewaltigungen
Unschlagbare, absolut erschreckende Beweise für 2. + 3. findet man unter:
https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=1_rNT3k2ZXB-f9z-2nSFMIBQKXCs&hl=en_US&ll=51.36119443931468%2C6.969721633496192&z=4 

4. No-Go areas sind unleugbare Realität
Auch dafür finden sich Aufstellungen im Internet: Liste der No-Go areas in Deutschland

5. Diebstahl und Raub, täglich augenfällig
Dabei werden die Goldstücke von der Polizei und Justiz geschont. Supermärkte resignieren. Abziehen meint nicht mehr eine Folie, sondern Straßenraub. Je höher die Migrantenquote ist, desto mehr kommt vor. Was ja logisch ist, weil Migranten und Flüchtlinge einen sagenhaften Anteil an dieser Kriminalität haben. Über 90% sind sogenannte Südländer, oder Personen mit dunkler Hautfarbe, wenn es unter dem Diktat der PC überhaupt berichtet wird.

6. Sicherheit war einmal
Wer sich in den Innenstädten noch wohl fühlt, hat ein gestörtes Wahrnehmungsvermögen. Garnicht zu sprechen von Migrantenvierteln. Die Bundesbürger wissen
alle bescheid und hoffen, das es immer nur die anderen trifft.

7. Illusion von Fachkräften hat sich in Luft aufgelöst
Kreishandwerksmeister Rudolf Waxenberger sagt: „Flüchtlinge als Lehrlinge und Arbeitskräfte bringen nichts.“ Nicht nur er! Praktisch alle, die es versuchen.

8. Über 90% fallen in unser Sozialsystem
Es kamen keine Fachkräfte, Raketentechniker oder ähnliches. Es kamen Leute mit völlig unzureichendem Bildungsstand, wenn man überhaupt von gebildeten Menschen sprechen kann, die überwiegend keinen Hauptschulabschluss haben und strukturelle Analphabeten sind. Sie fallen auf Jahrzehnte in unser soziales Netz ohne jede Aussicht, das sie daraus kommen oder kommen wollen.

9. 45-50 Mrd jährlicher Aufwand in zersplitterten Kostenstellen
Die Kosten sind auf Bund, Länder und Gemeinden verteilt. Transferleistungen und Gelder laufen über NGOs. Es dreht sich um den Gesamtaufwand für unsere
Gesellschaft. Prof. Raffelhüschen sprach von fast 1 Billion Euro. Es kann auch noch mehr sein. Verteilt kann nur werden, was zuvor erwirtschaftet wurde. Die Leistung-
träger sind dann die Ochsen, die einen Esel tragen müssen.

10. Schleichende Islamisierung unserer Gesellschaft
Unsere Gesellschaft wird durch die Medien derart traktiert, das den Moslems immer mehr zugestanden wird, statt von ihnen Anpassung an unsere überkommenen Werte zu verlangen.

11. Der Familiennachzug zerstört den Sozialstaat endgültig, weil unbezahlbar.
Alle Blockparteien spielen hier Blindekuh. Keiner nennt realistische Zahlen und zeigt auf, was wir dafür aufwenden müssen. Dann geht u n s e r Sozialstaat in die Knie. Ein Chaos ist vorprogrammiert. Dann könnte eine Abwehrschlacht beginnen, wenn dem Michel erstmals bewußt wird, was da angerichtet wurde.

12. Es gibt keinen einzigen nennenswerten Vorteil, der durch die Aufnahme von
Migranten und Flüchtlingen aus Arabien und Afrika für uns entsteht. Die Goldstücke sind der Rohrkrepierer des 21. Jahrhunderts.

09.07.2017

21:18 I Jerusalem Post: Is Hungary´s anti-Soros campaign anitsemitic? Even Israelis can´t decide

Quer durch Ungarn wurden Plakate affichiert, die den jüdischen Milliardär angreifen. Neben dem lachenden Bild von Soros findet sich der Schriftzug: "Lassen wir ihn nicht zuletzt lachen!" Dies bezieht sich auf die ungarischen Regierungslinie keine Immigranten ins Land zu lassen. Während der askenanische Oberrabiner David Lau und andere jüdische Vertreter die ungarische Regierungslinie unterstützen, forderte der israelische Botschafter in Budapest die Regierung auf die Plakate entfernen zu lassen. Der Sprecher Orbans meinte,daß solche Kampagnen nicht gegen die jüdische Herkunft Soros´ gerichtet ist, sondern gegen seine Kampagnen Immigranten nach Europa zu holen. Während zahlreiche jüdische Vertreter in Ungarn Orban in Schutz nehmen, da die Plakate keinen jüdischen Bezug nehmen, gibt es auch andere Stimmen. Nachdem Orban letzten Monat Horthy als "außergewöhnlichen Staatsmann" bezeichnete, forderte der Parteichef von Yesh Atid, Yair Lapid Netanyahu dazu auf seinen geplanten Ungarn-Besuch abzusagen. 

Die Vertreter der jüdischen Gemeinschaft vor Ort werden es wohl am besten wissen. Es wird sich gewiß auch kein Vertreter der jüdischen Organisationen  in Frankreich bei Soros bedanken, Muslims generell und verrückte Islamisten im Speziellen ins Land zu schleusen. Es gab nach den wiederholten Anschlägen in Frankreich vermehrt die Rufe aus Israel, aber auch in Frankreich selber, daß Juden auswandern sollen, da sie in Frankreich nicht mehr sicher wären. TQM

 

09:13 | ET: Bundesregierung: Bis zu 300.000 Migranten durch Familiennachzug – Die Visa sind erteilt

Die Bundesregierung schätzt, dass weitere 200.000 bis 300.000 Syrer und Iraker einen Anspruch auf Familiennachzug nach Deutschland haben. Das ließ das Auswärtige Amt auf Anfrage der „Welt am Sonntag“ verlauten. Grundlage für diese Kalkulation sind demnach zum einen die bereits erteilten Visa, zum anderen die erwarteten Anträge.

10:09 | Der Kolumbianer
Der IS ist in Syrien so gut wie besiegt und unter den 300.000 befinden sich wahrscheinlich einiger dieser Besiegten. Na klasse!

17:34 | Leser Kommentar:
Es ist inakzeptabel, wenn die Regierung und ihre Verwaltung für Hunderttausende rechtswidriger Immigranten weitere Zuzugsbewilligungen erteilt (inoffiziell spricht man von Millionen, die einen Anspruch auf Nachzug haben),
während gleichzeitig nach Medienberichten Hunderttausende von Syrern in ihre Heimat zurückkehren!


08:03
 | ET: Städtebund will Wohnungsreserve für Migranten – Flüchtlingszahlen könnten wieder deutlich ansteigen

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund fordert die vorsorgliche Bereitstellung von Unterbringungsmöglichkeiten für Geflüchtete.
„Nach wie vor kommen rund 200.000 Flüchtlinge pro Jahr nach Deutschland und niemand kann mit Sicherheit vorhersagen, ob die Zahlen nicht wieder deutlich ansteigen“, sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg der „Welt am Sonntag“ (9. Juli 2017). „Damit sich dramatische Engpässe bei der Unterbringung wie im Jahr 2015 nicht wiederholen, müssen Unterbringungsmöglichkeiten vorgehalten werden“, verlangte er.

Lassen wir das "könnte" in der Überschrift weg und ersetzten es durch "werden", doch solange der beste Grenzschutz aller Zeite noch aktiv ist, gibt es keine "bekannte" Invasion in Deutschland. Doch hat Frau M. ihre  38,5% oder so, dann ist der Grenzschutz weg..... und Deutschland wird wieder "FickiFicki-Zone"!. TS

08.07.2017

20:05 | Unzensuriert: Kein Schweinefleisch im Kindergarten - Eine Frage der Gesundheit oder der Religion?

Wieder rast eine Welle der Empörung durch das Land: ServusTV berichtete, dass in städtischen Salzburger Hort- und Kinderbetreuungseinrichtungen kein Schweinefleisch mehr serviert wird. Der Grund: Es gehe „unter anderem um die Bedürfnisse muslimischer Kinder“, wie der Sender aus dem Büro von SPÖ- Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer zitiert.


08:21
 | Krone: US-Militärbasis wurde zur "Stadt der Flüchtlinge"

Tausende Menschen wurden in den vergangenen Tagen wieder mit Schlauchbooten vor die Küsten Italiens geschleppt. Besonders dramatisch ist die Situation auf Sizilien. Die "Krone" und krone.at waren vor Ort. Ein Lokalaugenschein (siehe auch Video oben) im größten Flüchtlingslager des Landes, wo 4000 Asylwerber auf ein Leben in Europa hoffen.

07.07.2017

15:50 | ET: Innenministerium: Über 90.300 Asylsuchende im ersten Halbjahr 2017

Im ersten Halbjahr 2017 sind insgesamt 90.389 Asylsuchende in Deutschland registriert worden: Im ersten Halbjahr 2016 waren noch etwa doppelt so viele Asylsuchende nach Deutschland gekommen, im zweiten Halbjahr 2015 sogar mehr als achtmal so viele, teilte das Bundesinnenministerium am Freitag mit.

Der Indianer:
Mal grundlegend angemerkt. Das sind keine Asylsuchenden, sondern Honigtopf-Asylsuchende. Ich kann nach nachvollziehen, das dies ein Innenministerium nicht schreiben kann. Wobei ich nicht nachvollziehen kann warum gerade das Ministerium dafür zuständig ist. Das sollte sich eigentlich um Innen kümmern und nicht um wandernde Kampfbienenschwärme. Hier wäre ein ganz anderes Minsterium gefragt. Deshalb ist die ganze Sache eher ein Mysterium.

Leseratte:
Gestern hatte ich noch im ntv-Teletext gelesen, dass Frau Merkel Italien die Abnahme weiterer "Geflüchteter" zugesagt habe. Ist aber inzwischen verschwunden. War klar, dass das so kommt, sollte aber wohl nicht so wirklich publik werden.

.... liebe Leseratte, sie haben sich nicht geirrt, nur meinte Frau Merkel Schwarze aus Italien.... die sind auch schon in Hamburg und sind derzeit beschäftigt! TS

12:28 | journalistenwatch: Der Exodus – Die Karte des Grauens!

Es ist sieben Jahre her, daß der damalige libysche Staatschef Muammar al-Gaddafi bei einem Italien-Besuch Europa die Pistole auf die Brust setzte: Entweder Ihr zahlt mir 5 Milliarden Euro pro Jahr damit ich gegen die illegale Einwanderung vorgehe, oder Euer Kontinent verwandelt sich in ein „schwarzes Europa“.“ Europa werde zu Afrika werden, denn „Millionen Afrikaner wollen zu Euch rein“.

05.07.2017

15:49 | Der Exzentriker:
Ein befreundetes Ehepaar will ein Grundstück verkaufen. Ein deutscher Käufer, dessen Haus an dieses Grundstück grenzt zeigt Interesse. Nur beim Preis wird man sich nicht einig. Der Käufer in spe bietet zu wenig. Was geschieht. Das Verkäufer Ehepaar organisiert über einen bekannten syrischen Eindringling eine Großfamilie (gegen Bezahlung). Sodann geht eine E-Post an den Interessenten mit dem Hinweis, man kläre noch einige Details mit dem Sozialamt und dann würde eventuell diese syrische Großfamilie das Grundstück kaufen. Reaktion des Käufers in spe: Er erhöht sein Angebot um satte 10%. Da das den Verkäufern noch zu wenig ist, wird noch ein Besuch dieser Goldstück-Familie auf dem Grundstück organisiert werden und mit Sicherheit wird der Wunschpreis der Verkäufer dann erreicht.

10:33 | um: Bayern: CSU geht gegen Schüler vor, die gegen „Flüchtlinge“ sind

Die Hintergrundgeschichte: Babara Stamm (CSU) fragte in einer Unterstufenklasse einer bayrischen Schule: „Gibt es zu viel Flüchtlinge in Bayern? oder zu wenige?“ Die von ihr gewünschte Antwort wäre – wer hätte es anders erwartet – die zweite gewesen, allerdings gingen damit nur 10% der Kinder konform. Die anderen 90% antworteten, es gäbe schon zu viele Flüchtlinge in Bayern, und zeigen damit vor allem ein Phänomen auf: Es ist ganz natürlich, wenn man der Überfremdung entgegentritt.


08:13 | Achgut: Familienplanung darf kein Afrika-Tabu bleiben

Es ist weltfremd zu glauben, die „Flüchtlingskrise“ 2015 wäre unerwartet über Europa hereingebrochen. Lange ist bekannt, dass die Bevölkerung in den meisten afrikanischen Staaten unaufhaltsam wächst – und in keinem Verhältnis zur ökonomischen Entwicklung steht. Auch weiterhin werden Tausende Afrikaner in den industrialisierten Norden drängen. (Nach seriösen Prognosen der UN kommen allein 2017 mehr als 300.000 Migranten, meist junge Afrikaner, über die Mittelmeerroute nach Italien.) Deshalb müssen die betroffenen Länder und die Entwicklungshilfegeber endlich den Schwerpunkt auf Familienplanung legen.

07:44 | PI: Tatsächliche Unterbringungskosten von „Flüchtlingen“ laut leistender Behörden

Seitens einiger Politiker, Medien und linker Sozialingenieure wird ja bekanntlich noch immer geglaubt, dass Kapital im Deutschland des 21. Jahrhunderts mittlerweile auf Bäumen wächst, blüht und gedeiht und jeden Oktober vom Baum regnet, die örtliche Stadtreinigung kommt, Rechen und Plastiktüte auspackt und die roten, braunen und gelben 10-, 50- und 200-Euro-Noten wie die Herbstblätter zu großen Haufen zusammenzieht, in Tüten füllt und sie zu den lokalen Sozialbehörden schickt.

06:53 | diepresse: Heer am Brenner: Diplomatische Krise zwischen Wien und Rom

Italien und Österreich haben eine neue Brennerkrise: Nachdem Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil erklärt hat, wegen der Flüchtlingskrise im Mittelmeer einen möglichen Assistenzeinsatz des Heeres an der Grenze - sprich die Verlegung von Soldaten sowie gepanzerten Truppentransportern für Straßensperren - intern vorzubereiten, herrscht dicke Luft zwischen den Nachbarn. „Österreich lässt Panzerfahrzeuge am Brenner auffahren“, titelten gestern Online-Editionen großer italienischer Medien.

04.07.2017

19:41 | sputnik: Flüchtlingskrise spitzt sich zu: Italien bestellt österreichischen Botschafter ein

Täglich kommen Tausende Flüchtlinge nach Italien. Zur selben Zeit will Österreich Kontrollen am Brenner-Pass einführen und die Grenze mithilfe von rund 750 Bundesheersoldaten sichern, was für Aufregung in Rom sorgt, berichtet der "Kurier".

Kommentar
Was erlauben Doskozil? Österreich kann doch nicht einfach die Grenze schließen, wenn zigtausende arme "Schutzsuchende" den Schutz Italiens verlassen und ins gelobte Germoney weiterziehen wollen! Was für ein ungeheuerlicher Vorgang! Italien ist froh um jeden Neger, der nur durchreist! Die Empörung ist verständlich, deshalb wurde auch gleich der österreichische Botschafter in Italien einbestellt. Bevor ihr euch Gedanken macht, was die Soldaten denn tun könnten, wenn die armen "Geflüchteten" an der Grenze stehen, solltet ihr lieber demütig zu Kreuze kriechen. Kotz. So, jetzt gehts mir besser. Wenn das den Italienern nicht passt, sollen sie doch endlich ihre Häfen schließen. Und überhaupt: Was für ein Gejammer! Die angeblich so hohe Zahl von neuen Goldstücken in "nur" einer Woche hatten wir am Höhepunkt der Krise täglich zu bewältigen. Und fast alle sind hiergeblieben. Organisation ist die Sache der Italiener halt auch nicht, oder?


13:46 | ET: 2017: Mehr als 100.000 Migranten über Mittelmeer nach Europa gekommen

In diesem Jahr sind bereits mehr als 100.000 Migranten über das Mittelmeer nach Europa gekommen. Wie die Internationale Organisation für Migration (IOM) am Dienstag bekanntgab, nahm allein Italien 85 Prozent von ihnen auf. 2247 Menschen kamen demnach bei ihrem Fluchtversuch ums Leben. Von Januar bis Juli vergangenen Jahres seien mehr als doppelt so viele Flüchtlinge nach Europa gekommen.

13:08 | ET: Mob-Alarm in Witten: Zivilpolizist brutal attackiert, weil er Mädchen in Not half – Jörg Meuthen: „Gesinnungsmedien“ verschwiegen Täterherkunft

Warum die Polizei in NRW immer wieder die Täterherkunft verschweigt, ist angesichts der dramatischen Lage in diesem Bundesland nicht mehr nachvollziehbar. Viele Medien machten es genauso. AfD-Chef Meuthen sprach von "Lückenpresse" und "Gesinnungsmedien".

Mobbing, das neue Hobby der Beklatschten.  TS

09:40 | AN: Asylbewerber kommen, Deutsche werden aus Häusern vertrieben

Sie wohnen mitunter seit mehr als 500 Jahren in vier Reihenhäusern in Hamburg-Lokstedt. Seit drei Jahren ziehen viele von ihnen aus. Bereits 30 Familien haben an der Lohbek ihr jahrezehntlanges Zuhause aufgegeben.

... die Alten sind nichts mehr wert, die kosten dem Staat nur Geld und bringen nichts mehr. Die Beklatschten sind die neue "Wertsteigerung"! TS

09:02 | jouwatch: Das Seerecht erlaubt die Schließung der Häfen

Unter der Überschrift: Einwanderung, Admiral Caffi über die Schließung von Häfen: „Sie sind gedeckt durch das Seerecht“ berichtete das Internetportal Illiberoquotidiano über die aktuelle Diskussion bei unseren südlichen Nachbarn in Italien.

08:46 | Der Dissident zum Grünen Kommentar von "Alarmplan: 750 Soldaten für Grenzsicherung bereit"

Okay, es stehen rd. 2000 Flüchtlinge vor der Brenner-Sperre und was dann? Wie reagieren die Soldaten? TS

Grüne Spinner, Kern, Merkel & Soros befehlen unseren Soldaten aus humanitären Gründen, die Okkupanten durchzulassen. Ein gewissenhafter Kommandeur ist sich mit seinen Jungs einig und verweigert den Befehl weil unser Heer damit gegen den Schutzauftrag an unserem Volk handeln würde, weshalb ein solcher Befehl nicht befolgt werden darf.
So würde ich es mir wünschen...

08:36 | Krisenfrei: Umkehr der Migrationsströme

Bis zum Jahr 2025 werden die Bevölkerungen vieler Länder massivst schrumpfen. Uns interessiert natürlich Deutschland. Deagel geht davon aus, dass die deutsche Bevölkerung von 2016 mit rund 80 Millionen auf 2015 nur noch 31 Millionen sinken wird. Die Schrumpfung muß nicht durch ein großes Kriegsereignis oder eine Naturkatastrophe ausgelöst werden, sondern ganz einfach durch Migration.

03.07.2017

19:40 | Krone: Alarmplan: 750 Soldaten für Grenzsicherung bereit

Nach den alarmierenden Meldungen über die Flüchtlingsbewegungen in Italien gehen die militärischen Nachrichtendienste von einer möglichen Zuspitzung der Lage aus. Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) hat daher am Montag alle Vorbereitungen für die Sicherung der Brenner-Grenze getroffen.

Okay, es stehen rd. 2000 Flüchtlinge vor der Brenner-Sperre und was dann? Wie reagieren die Soldaten? TS

19:32 | ET: Berlin und Paris stellen sich in der Flüchtlingskrise hinter Italien – „Verhaltenskodex“ für NGOs geplant

Im Problem der Mittelmeer-Krise wird ein Sechs-Punkte-Plan beraten, der auch einen "Verhaltenskodex" für Hilfsorganisationen enthält. Pro Asyl spricht vom "größten Angriff auf das europäische Asylrecht seit Gründung der EU".

Punkt 1 - Zurück nach Libyen, Punkt 2 - In Libyen von Bord gehen, Punkt 3 - In libysche Häfen bringen, Punkt 4 - NGO´s die Förderungen entziehen, Punkt 5 - NGO´s die Schiffe wegnehmen und Punkt 6 - Die Flüchtlinge in Italien zurück nach Libyen bringen..... TS

10:01 | Leser-Zuschrift "Spärlicher Neubevölkerungszuwachs im Norden"

Hallo Herr Bachheimer, bin gerade in Ostfriesland.  Absolut Kopftuchfreie Zone. In zwei Tagen nur 2 Mufels gesehen. Beide wie üblich auch bei uns in Karlsruhe tiptop gekleidet. Der Hammer: einer trug eine schwarze Basecap aus Leder mit der Aufschrift VIP in goldenen Buchstaben. Er fuhr grinsend mit dem Fahrrad durch den Ort. Im wahrsten Sinne des Wortes ein GOLDSTÜCK. 
P.S.: die weißen LKW auf den Autobahnen gibt es wirklich.

08:24 | jouwatch: Endlich! Italien will NGO-Schiffe beschlagnahmen!

Bei einem heutigen Krisentreffen in Paris mit Politikern aus Frankreich, Deutschland und Spanien forderte der italienische Innenminister Marco Minniti die Europäer auf, endlich zu handeln, berichtet The Times. In der vergangenen Woche kamen innerhalb von nur zwei Tagen mehr 13 500 Migranten mit Hilfe der Schiffe der NGOs an, die sie direkt vor der Küste Libyens aus dem Wasser „retteten“. Die italienischen „Willkommenszentren“ seien vor dem Kollaps. Erst vor wenigen Tagen hatte Italien verkündet, es werde die Häfen für die „Rettungsschiffe“ schließen.

Und hierzulande werden die Schlepperorganisationen mit Awards ausgezeichnet! TB

01.07.2017

08:47 | oe24: Akademiker-Paar zu Hause ermordet

Ein Ehepaar, 87 und 85 Jahre alt, verheiratet seit 60 Jahren, wurde in Wien brutal ermordet, ihr Haus nach der Tat in Brand gesteckt. Erst fehlte vom Täter jede Spur, aber noch am Vormittag packte den Verdächtigen, Mohamed H., einen Biolebensmittellieferanten aus Dornach, das Gewissen und er stellte sich selbst bei der Polizei: „Hier bin ich. Ich habe zwei Menschen getötet.“ Zu Redaktionsschluss liefen die Ermittlungen noch auf Hochtouren. Als Motiv eine Psychose, aber auch ein Raub nicht ausgeschlossen. Es gilt die Unschuldsvermutung. Der Verdächtige ist Lebensmittellieferant (50) mit nordafrikanischen Wurzeln.

Offenbar hat der "Verdächtige" Lebensmittellieferant nicht nur "nordafrikanische Wurzeln", sondern auch Dolche, bzw. anderes Mordwerkzeug. Ein weiterer Täter mit Migrationsvordergrund, der einem betagten, österreichischen Ehepaar das Leben kostete. Aus grüner Sicht gewiß bis vor kurzem ein gefeiertes Beispiel gelungener "Integration": Biolebensmittelhändler mit nordafrikanischen Wurzeln und ökologisch einwandfreiem Salatherz! TQM 

30.06.2017

20:05 | ET: Grüne: Keine afghanischen Flüchtlinge in andere EU-Staaten überstellen – sie könnten abgeschoben werden

Die Grünen fordern, afghanische Flüchtlinge nicht weiter in andere EU-Staaten zu überstellen - denn dort könnten sie nach Kabul abgeschoben werden. "Pro Asyl" spricht von "Kettenabschiebungen" und fordert, das notfalls Deutschland das entsprechende Asylverfahren durchführt, obwohl andere Länder zuständig wären.


19:50 | Gatestone: Deutschland: Polizei machtlos gegen Verbrecherbanden aus dem Nahen Osten

"Die Clans haben schlicht keinen Respekt vor den Behörden."


19:05 | Unzensuriert: Missglückter Bordellbesuch zweier Asylwerber landet im Parlament

Erinnern Sie sich noch? Im März dieses Jahres wollten zwei Asylwerber aus dem Irak ein Bordell in Tschechien besuchen. Allerdings kamen sie dort nie an, weil sie sich schon bei der Anreise im Auto in die Haare gerieten. Die Streithähne beschuldigten sich gegenseitig des Drogenkonsums, weshalb es zu einer handfesten Auseinandersetzung kam.


17:21 | info-direkt: „Schlepperei beenden“: Identitäre haben ein Schiff

Die Identitäre Bewegung hat angekündigt, eine Aktion im Mittelmeer zu starten. Ziel ist es, den „Schleppern das Handwerk zu legen“. Das Establishment wollte die Aktion unter allen Umständen verhindern – doch jetzt veröffentlichen die Identitären, dass der Aktion nichts mehr im Wege steht.

Warum man so was vorher ankündigt, versteh' ich nicht! TB

10:07 | Merkur: „Flüchtlinge als Arbeitskräfte bringen nichts“

Mercedes-Chef Dieter Zetsche glaubt an ein „neues Wirtschaftswunder“. Politik und Wirtschaft sehen offiziell „große Chancen“. Aber ist das die Realität? Kreishandwerksmeister Rudolf Waxenberger behauptet: „Flüchtlinge als Lehrlinge und Arbeitskräfte bringen nichts.“

09:18 | SRF: Seeschlacht um Flüchtlinge: Libysche Küstenwache gegen Helferschiffe

Sommerzeit ist die Hochsaison der Schmuggler. Tausende von Flüchtlingen wollen auf überfüllten Booten nach Europa. Seit auf dem Mittelmeer auch private Helferschiffe auf Migranten warten, packen die Schmuggler noch mehr Menschen auf die Boote. Doch dort lauert auch die libysche Küstenwache.

08:48 | MM: Karlsruhe: ABGESCHOBENER MARROKANER ÜBERFÄLLT NACH ILLEGALER EINREISE MEHRERE FRAUEN 

Nie in Friedenszeiten war die deutsche Bevölkerung solcher Kriminalität ausgesetzt wie seitens von der Politik hierher verfrachteten Millionen Asylanten oder Immigranten. Die Karlsruher Frauen, die Opfer des abgeschobenen Marokkaners wurden, sind in Wahrheit Opfer der merkelschen Immigrationspolitik - die von allen Altparteienen mitgetragen wird.
 

08:28 | Welt: Deutschland ist das größte Ziel der neuen Völkerwanderung

Ein EU-Report bestätigt, dass sich die Bundesrepublik in den letzten Jahren zum mit Abstand größten Magneten für Migranten entwickelt hat. Für unseren Wohlstand muss das nicht schlecht sein. Deutschland, das sind viele Nationen in einer. In der Bundesrepublik leben inzwischen so viele Ausländer, dass sie zusammengenommen der Bevölkerung eines mittelgroßen europäischen Landes entsprechen.

Leser Kommentar:
"Deutschland ist das größte Ziel der neuen Völkerwanderung", aber nur deshalb, weil es hier u. a. mehr Geld und Sozialleistungen gibt, als in anderen Ländern. Viele Migranten versprechen sich aufgrund von falscher Propaganda zudem Wohlstand und bessere Chancen als in ihren Herkunftsländern. Beides wird aber früher oder später zu Ende sein, spätestens dann, wenn der angebliche Wirtschaftsaufschwung sich merklich abkühlt.

Weiter heißt es in diesem Artikel auch "Ausländer schaffen Wohlstand". Warum heißt das nicht "Flüchtlinge schaffen Wohlstand"? Das ist wahrscheinlich das, was wohl gemeint ist. Für wen schafft das überhaupt
Wohlstand? Sicherlich nicht für die breite Basis der einheimischen Bevölkerung. Es sollte wohl daher besser gefragt werden: Wem nützt diese Flutung mit Flüchtlingen? 

Leserinnen Kommentar:
Immer der Kohle nach, da ist der Nazi egal. Oder, wie es eine Fremde mal formuliert hat "Deutschland Scheiße, aber Geld gutt". Wie diese Einstellung für meinen Wohlstand sorgen soll, weiß ich auch nicht.

 

11:34 | Leserkommentar zu Nukleus - gestern 19:05

„Anders gemassregelt“? In Deutschland, bzw. ganz Europa ist die Frau bevorteilt von Gerichten und generell in der Gesellschaft. Deswegen werden Frauen hier gar nicht gemassregelt, sie koennen machen was sie wollen, und das tun sie auch. Sie zerstoeren mit ihrer „Alle muessen ins Boot“ Attituede die Sozialsysteme und unser Land. Es gibt keine Massregelung, da v.a. Deutsche Maenner den Schwanz einziehen, da sie jederzeit mit Existenzvernichtung rechnen muessen, wenn die Holde meint er taugt nix mehr - Schwupp, ist das Vermoegen, Haus und die Kinder weg.

Das ist genau das Cuck-sein das dazu gefuehrt hat dass Deutschland von Asylanten geflutet wird - Man moechte keine Kinder an den Grenzen abweisen, oder im extremsten Fall abknallen, weil die Weiber das sagen haben.

Das Ergebnis ist Cuckistan das verrecken wird. Die Weiber scherts nicht, denn jetzt kommen endlich „richtige Maenner“ ins Land, die ihnen sagen wo es lang geht. Frauen wollen und brauchen das, und wer sich von einer Frau dahingehend auf der Nase rumtanzen laesst ist ein Cuck.

In dem Fall um den es hier geht ist doch nichts verloren - Die Alte Hexe mit ihrem Helfersyndrom verdient es abgestochen zu werden, nichts kaputt. Das setzt ein wichtiges Signal an die anderen Helferhexen: Ihr koenntet in koerperliche Gefahr laufen, und das wird dazu fuehren, dass mehr und mehr diese Hilfe ablehnen. Das ist eine gute Entwicklung.

Das ist zu extrem? Extreme Zeiten werden extreme Massnahmen erfordern, oder wir verrecken einfach. Also wir restlichen Deutschen Maenner. Die Frauen werden als Sexsklaven genommen und gehalten, wahrscheinlich genau so wie sie es wollen.

17:18 | Nukleus antwortet
So sehe ich das teilweise auch. Man ist aber vollkommen auf dem Holzweg, wenn man denkt, die Helferhexen würden eine Lehre daraus ziehen.
Ich habe Mittel und Wege gefunden solche Helferhexen (und dergleichen Abschaum) ohne jegliche körperliche Gewalt zu demütigen. Der goldene Weg, sie einfach vollkommen zu ignorieren, also wirklich, wie nicht vorhanden....wie wenn da einfach nur Luft wäre. Da drehen die voll durch. Der silberne Weg, sie nicht ernst nehmen und mal so richtig derbe auslachen. Sie dabei nie direkt ansprechen, immer in der dritten Person oder wenn man zu zwei ist, lautstark dem Partner seine Meinung über das "Ding" dort mitteilen. Das ganze natürlich ohne Schimpfwörter und Gossensprache, also eloquent. Generell niemals auf eine verbale Auseinandersetzung einlassen, immer den goldenen oder silbernen Weg wählen. Netter Nebeneffekt, andere Frauen, die das sehen, finden einen dann verdammt attraktiv, AUCH, wenn der erste Gedanke bei ihnen "So ein Arschloch" ist.
Und nun noch die ewige Frage: Wer ist schuld? A) Die Psychoweiber, welche die Männer so behandeln oder B) Die Männer, welche so blöd sind und sich das gefallen lassen.

29.06.2017

20:00 | Welt: Das wahre Flüchtlingsproblem kommt noch auf Deutschland zu

Wenn Flüchtlinge ihre Familien nach Deutschland holen, unterstützen die Angehörigen den Betroffenen bei der Integration – wenn es gut läuft. Die Behörden machen dabei allerdings bisher zu viel falsch.

19:11 | Focus: Täter wendet sich erstmals an sein Opfer – "Ich bereue es, glaub mir"

Das metallene Klimpern eines Schlüsselbundes ist zu hören, dann öffnet sich die schwere Holztür am Ende des Saals 700 im Berliner Landgericht. Eine junge Frau betritt mit kleinen Schritten den Raum. Ihre schwarzen Haare hat sie zu einem lockeren Dutt hochgebunden, die dunklen Augenbrauen sorgenvoll zusammengezogen, während sie sich ihren Weg durch die Zuschauer in den Zeugenstand bahnt.

Abschieben.... 10 Jahre Gefängnis in seinem Heimatland.... nachher reden wir weiter. TS

19:46 | Leser Kommentar:
Ich finds gut, dass die junge Frau nicht auf die jämmerliche Show des Täters reingefallen ist und seine Entschuldigung nicht angenommen hat.

17:20 | lr: Syrischer Friseur schneidet Chefin in den Hals

Er galt als Musterbeispiel für eine gelungene Integration. Der Syrer Mohammad H. (39), als Friseurmeister aus seiner Heimat geflohen, hatte in Herzberg ein neues Leben und Arbeit gefunden. Im Friseursalon von Ilona F. (64) war er geschätzt und beliebt. Um so mehr verwundert, was dann am gestrigen Mittwoch geschah.

Kopflosigkeit in der Einstellungspolitik kann auch zur physichen ebensolchen führen - aber auch erst seit Kurzem. Schafsmichel weiß aber: Wir schaffen das - Frau Ilona sicher auch! TB

18:54 | Leser Kommentar:
Diese Ilona F. ist sicher eine Ungläubige, wie man schon wegen dem typisch nichtislamischen Namen nach vermuten kann. Außerdem besaß sie die Unverschämtheit Anweisungen an einen Mann zu geben, was eine Ehrverletzung darstellt. Der syrische Meisterfriseur hat nun seine Ehre wieder hergestellt, eine Straftat nach islamischem Recht liegt nicht vor, der Schaden an dem nun stumpfen Friseurmesser übernimmt die
Berufsgenossenschaft. Thema Ende.

19:05 | Nukleus
Ich möchte gleich vorne weg schicken, dies ist keine Rechtfertigung der Tat. Warum ist das Goldstückchen so ausgetickt? Wer mal mit Frauen zusammen gearbeitet hat, kann es sich ungefähr vorstellen. Arbeitet in einer Förderschule für geistig schwer behinderte Kinder und war dort der einzige Mann neben dem Schulleiter.
Das Goldstückchen konnte sich nicht anders helfen, wie zu messern, da in seiner Kultur nun mal die Damen anders gemaßregelt werden, als in Europa. Diese kulturellen Unterschiede werden von den „Gutmenschen“ völlig ausgeblendet oder gar als Bereicherung gefeiert. In Europa ist es nun mal Konsens, körperliche Gewalt gegenüber Frauen egal welchen Alters ist absolut tabu.

19:31 | Leser Kommentar:
Niedlich ist das Bild: Wie die "Weiber" sich in einer Reihe anstellen...  Den Topfschnitt bekomme ich auch hin ;-)


13:51 | Dr. hc. Guido Grandt: DIESE Flüchtlinge werden immer unverschämter!

Da bleibt die Spucke weg: »Geflüchtete» fordern Wohnungen, Anwälte, Übersetzer, Internetzugang, große Fernseher, Fitnessraum, eigene Ärzte, Computerkurse. Der »Exekutivausschuss der Geflüchteten in der Unterkunft im Ickerweg 120 in Osnabrück« reichte eine Petition ein.

Wo Löckchen immer diese geilen Beiträge her hat? TS

14:25 | Kommentare
(1) "Als einziger Ausweg aus dieser Situation erscheint für viele die Betäubung mit Alkohol"
Tja, was soll ich nach dem Studium dieses Artikels sagen? Irgendwie habe ich jetzt auch Bock auf ein wenig Betäubung. Scheint ja zu helfen.Ach, sie wollen auch einen Beamer? Bei wem kann ich den dann billig kaufen? Ich richte mir gerade ein Kino ein. Nach Osnabrück ist es nicht sehr weit.

(2) eine Anmerkung zu den unverschämten Flüchtlingen. Gerne würde ich einem derartig abartigen und sogenannten Flüchtling, dem scheinbar der Alkohol zu Kopf gestiegen ist, entgegenkommen. Leider aber nicht bzgl. seiner Forderungen. Ich würde ihm nur beibringen möglichst schnell zu laufen. Und zwar wegzulaufen vor jemandem, der schon lange hier lebt, der vermutlich von den Germanen abstammt, und der eine Stinkwut hat. Leicht zu erraten, wer dieser Einheimische ist....

(3) Die Leseratte: Hab grad einen heftigen Lachanfall bekommen. Da haben die "Betreuer" ja wieder ganze Arbeit geleistet. Wird ganz bestimmt die Akzeptanz in der Bevölkerung steigern! Gott, was geht es den Ärmsten schlecht hier bei uns. Sie müssen Bus fahren und dafür auch noch bezahlen! Sie haben kein perfekt ausgestattetes Fitness-Studio, keinen Großfernseher, keine Klinik im Haus, keinen persönlichen Psychologen, keinen eigenen Dolmetscher, sie bekommen ihre Post aufs Zimmer gebracht - und dann zwingen wir sie auch noch, Alkohol zu trinken. Unglaublich!

Die wohnen in einer früheren Kaserne der Engländer, die nach deren Abzug leerstand. Bot sich wohl gerade an, als die "Geflüchteten" ankamen. Klar, dass die heute nicht mehr von einem gepflegten Park umgeben sind, liegt auch in der Tat etwas abseits, aber nicht etwa außerhalb der Stadt. Auch der Zaun dürfte von der früheren Nutzung herrühren. Na und? Sie können das Gelände doch verlassen, z.B. um in die Stadt zu fahren, wie sie selber schreiben.

Ich weiß nicht, wieviele es sind, und warum es ausnahmslos Sudanesen sind. Ich vermute, dass die allesamt nicht als Asylbewerber anerkannt werden (daher wohl auch die Forderung nach kostenlosen Anwälten usw., um sich das Aufenthaltsrecht trotzdem zu erklagen). Bis zum Abschluss ihres Asylverfahrens müssen sie halt in der Gemeinschaftsunterkunft bleiben, je länger sie klagen, umso länger dauert das halt. Meines Wissens dürfen sie sich erst nach Erteilung der Aufenthaltsgenehmigung selbst (!) eine Wohnung suchen. Viel Erfolg übrigens dabei.

Und zum Schluss bitte gaaanz tief Luft holen und an Italien denken: Von diesen schwarzen Goldstücken kriegen wir mit Sicherheit nochmal mindestens 100.000 dazu - ab dem Herbst, NACH der Wahl!

Selbstverständlich würde ich meine Wut - soferne ich eine hätte - gen Betreuer und Politker richten als gegen jene, die das natürlich ausnützen müssen! TB


13:39 | JF: Köpping bedauert Abwanderung von Einwanderern

Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping (SPD) hat das angeblich ausländerkritische Klima für die Abwanderung vieler Flüchtlinge aus dem Freistaat verantwortlich gemacht. „Manche gehen, weil sie das Gefühl haben, hier nicht bleiben zu können“, sagte Köpping am Dienstag laut der Nachrichtenagentur dpa.

Liebe Frau Köpping ihr bedauern ist unsere Freude...... TS

14:20 | Kommentar
"Die SPD-Politikerin hält auch das Abschieben von illegalen Einwanderern für falsch, wenn sie bereits eine Ausbildung durchliefen oder eine Arbeitsstelle hätten."
Ja klar. Legal, Illegal, Scheissegal. Gehts noch, Frau Köpping? Ich frage mich jetzt ernsthaft, was man in der DDR unter "Staats- und Rechtswissenschaften" verstanden hat. Obwohl, nein! Frage ich mich schon lange nicht mehr, ist im Westen ja nicht anders. Ein Gesetz ist eine grobe Richtungsempfehlung ohne Anspruch auf Einhaltung. Ich bedauere eine Runde mit. Ich bedaure, dass sie sind, was sie sind - nämlich unsere Vertreterschaft.

 
07:39
 | journalistenwatch: Die islamische Zukunft Deutschlands beginnt in Frankfurt! 

Frankfurt erste Großstadt mit deutscher Minderheit – Brisante Ergebnisse zur Frankfurter Bevölkerungsstruktur. Dass Integration in Frankfurt politisch nicht mehr gewünscht wird, ist seit 2010 eine belegbare Tatsache. Damals stimmten CDU, Grüne, SPD, FDP und Linke für das dubiose „Vielfalt“-Konzept der grünen Integrationsdezernentin Eskandari-Grünberg.

Die neue Leitkultur "alles besser als die deutschen Werte" zeigt anhand dieses Modellversuches die "kapitalistische Dekadenz" des deutschen Wesen. Da stopft man die Stadt mit Armutszuwanderern voll und die Deutschen schaffen sich bessere Viertel und schicken ihre Kinder in private Schulen und Kindergärten, anstatt sich demutsvoll dem neuen Leitgedanken zu unterwerfen, soziale Gerechtigkeit durch Armut. TS

28.06.2017

19:01 | ET: Ventimiglia, Cote d’Azure: Hunderte Sudan-Flüchtlinge aus wildem Camp wollten Grenze zu Frankreich überwinden

An der Italienischen Riviera versuchten Hunderte von Sudan-Flüchtlingen über die Grenze nach Frankreich zu kommen. Dabei hatten sie offenbar Unterstützung von deutschen Flüchtlingshelfern.


17:53 | focus: Italien droht, Schlepper abzuweisen, sollte die EU nicht helfen

Krise in Italien. In den vergangenen Tagen sind unzählige Boote an den Häfen angedockt, die immer mehr Flüchtlinge nach Italien bringen. Das Problem: Das Land verfügt nicht über die Möglichkeiten sie alle zu versorgen. Deshalb droht die Regierung nun, die Schiffe abzuweisen und bittet die EU um Hilfe.

Es bedarf keiner Sperre im Mittelmeer, sperrt die Häfen! Wo sollen sie dann hin die NGO´s? Beschlagnahmt die Schiff und lässt sie mit Marine-Soldaten nach Libyen zurückfahren. Thema beendet. TS

18:50 | Leseratte:
Ich weiß garnicht, was das Gejammer soll. Italien hat es doch in der Hand! Die sollen verdammt nochmal endlich ihre Häfen dichtmachen, die NGO-Schiffe einfach an die Kette legen und die Besatzungen dem Richter vorführen. Gleichzeitig die Gelder blockieren. Der libyischen Küstenwache zu helfen wäre auch eine Option, denn die bringen die Raubritter an die eigene Küste zurück.

In Wahrheit wollen die Italiener vermutlich einfach Geld und die Goldstücke über die Alpen jagen dürfen, ohne dass die Nachbarn die Grenzen dichtmachen. Werden sie auch nicht tun, solange sichergestellt ist, dass alle nur "durchreisen". Dumm nur dass gerade Wahlkampf ist und Merkel die schwarze Invasion jetzt grad nicht gebrauchen kann. Pech für Italien, den Sommer über müssen sie halt noch aushalten und notfalls tatsächlich ein paar Turnhallen und Kasernen zur Verfügung stellen.

09:28 | politikstube: Wien: Afrikaner riss Wärter Stück Fleisch aus der Brust

Warum soll es in Gefängnissen friedlicher zugehen als auf den Straßen und in den Parks? Die offenen Grenzen bescheren, insbesondere den Städten, Zustände wie in den Herkunftsländern der Goldstücke, und das schließt auch den Bereich Knast mit ein. Offenbar scheint die Deeskalation für hartgesottene Knastinsassen nicht die richtige Umgangsform zu sein und flößt zudem keinen Respekt ein, im Gegenteil, die ausländischen Straftäter legen das als Schwäche aus. Nun attackierte ein Goldstück aus Afrika gleich vier Justizbeamte in zwei österreichischen Justizanstalten, wobei drei Beamte im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Nun sind sie halt da und haben uns zum fressen gerne oder auch....... Der Neger hat sein Kind gebissen   (ab 1:30 wird es spannend) TS

12:34 | Leser Kommentar:
... Das Schweigen der Lämmer 2.0 - Hannibal Lecter auf afrikanisch.

08:46 | journalistenwatch: Nun sind sie halt da

Die deutsche Grenze offen wie ein Scheunentor – Sofortmaßnahmen als Nothilfe – Wer da wirklich in unser Land kommt – Die Deutschen in Deutschland sollen zur Minderheit werden – Die eingelullten Deutschen und die Erosion der Rechtsstaatlichkeit – Frau am Steuer, das wird teuer – Ab nach Nordkorea

27.06.2017

17:39 | jf: Karikatur 26/17

Grenzsicherung nicht nur eine Frage des Willens - sondern auch eine Frage des Ernstnehmens des Grundgesetzes! TB


16:29
 | MMNews: Österreich befürchtet Islamisierung des Balkan

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, beim Engagement nicht nachzulassen. "Wir sehen auf dem Balkan eine schleichende Islamisierung. Ich betrachte diese Entwicklung mit großer Sorge", sagte Österreichs Verteidigungsminister Hans-Peter Doskozil der "Welt".

Die Leseratte stellt fest
Hat hier niemand auf dem Schirm, wir sind mit wichtigeren Dingen beschäftigt, z.B. die Ehe für alle, Überwachung für alle, Hatespeech auf Fratzenbuch und so. Österreich ist halt näher dran und schaut dankenswerterweise nicht nur über die Grenze, um nachzuzählen, wie viele Flüchtlinge das Nachbarland aufgenommen hat.

26.06.2017

19:11 | rf: Seehofer vertuscht schwere Gruppenvergewaltigung durch muslimische Flüchtlinge und Migranten

Die Staatsanwaltschaft München handelte wohl auf Anweisung Seehofers, einen Fall schwerer Gruppenvergewaltigung durch Flüchtlinge und Migranten zu vertuschen. Sie belogen die Zeitungen im In- und Ausland – Nun bekommen sie die volle Packung

Der Horstl hat aber die beste Ausrede für sein Versagen! Erinnern Sie sich noch an seinen legendären Ausspruch: die die g'wählt sind, hobn nix zu sogn, und die die wos zu sogn hobn, san ned g'wählt! TB

16:14 | kath.net: Mittelmeerroute 'moralisch nicht zu vertreten'

Der österreichische Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) bekommt für die Idee der Schließung der Mittelmeerroute für Flüchtlinge und Migranten immer mehr Schützenhilfe. Jetzt hat sich der britische Migrationsexperte Sir Paul Collier zu Wort gemeldet und ebenfalls die Schließung der Mittelmeerroute gefordert, wie die "Krone" berichtet.

Ich find' eine Schließung aus einem Grunde sehr gefährlich: was machen wir dann mit den ganzen NGO Leichtmatrosen "...ohne Grenzen", die mitgeschleppt haben. Die kommen "gach" wieder zurück und wollen dann wieder hier was Gutes tun! Nicht auszudenken! TB

25.06.2017

19:44 | Pi-news: Schwedischer Polizeichef: „Helfen Sie uns! Helfen Sie uns!“

Schweden versinkt bis zu den Knien in Gewalt und Kriminalität. Durch eine jahrzehntelange unkontrollierte Zuwanderung eskaliert die Krise. Der schwedische Reichspolizeichef Dan Eliasson (Foto) präsentierte am Mittwoch seinen Bericht über „gefährdete Gebiete“ in Schweden. In bis zu 61 „No-go“-Areas hat der Staat inzwischen jegliche Kontrolle verloren. Es gibt zu viele Kriminelle und Parallelgesellschaften mit ihren eigenen Gesetzen, einem eigenen Bankensystem und einer eigenen Gerichtsbarkeit.

19:00 | jouwatch: Nach Flüchtlingsanstrum auf Fahrschulen nun enormer Engpass beim TÜV

Zum Rundumsorglospaket der zu uns Geflüchteten gehörte neben Sprachkursen oder kostenfreier Gesundheitsversorgung seit Jahresbeginn auch die Finanzierung eines Führerscheins durch den deutschen Steuerzahler. Denn: Ohne ausreichende Mobilität komme der Schutzsuchende weder zu seiner Arbeit, noch kann er seinen Sprachkurs besuchen, Behördengänge oder Arztbesuch erledigen. Prüfungsunterlagen auf Arabisch waren endlich verfügbar, so dass die Fahrschulen zum Jahresbeginn einen wahren Run verbuchen konnten.

Und wieder einmal ist Gesellschaftsschämen angesagt. Ähnlich wie beim Fremdschämen schämt man sich nicht für etwas, was man selbst getan hat sondern für etwas, was die Gesellschaft macht und man fürchtet sich, dass Meldungen wie diesse im Netz der  Zukunft (2090 oder so) von den Menschen ausgegraben werden. Was werden die sich nur über uns Idioten denken? TB


17:56 | express: Secret plot to let 50million African workers into EU

A controversial taxpayer-funded “job centre” opened in Mali this week is just the first step towards promoting “free movement of people in Africa and the EU”.

Und passend dazu die Erfüllung der Pläne aus dem Jahre 2008 - welt: „Deutsche Grenze offen wie ein Scheunentor“! TB


13:49
 | MMNews: 100 Mrd. für Flüchtlinge bis 2020

Zur Versorgung der Flüchtlinge wird der Bund bis 2020 geschätzte 93,6 Milliarden Euro bereitstellen. Das Geld fließt in Unterbringung, Integration, Sprachkurse. Wahrscheinlich aber sind die Kosten noch viel höher.

24.06.2017

18:56 | mm: Soros investiert Millionen für Image-Verbesserung von Somaliern in Europa

Die Leseratte
Das ist ja wohl ein schräger Artikel! Also dass Soros die Masseninvasion nicht nur nach Kräften sondern vor allem mit viel Geld fördert, ist ja bekannt. Aber dass er sich sogar um einzelne afrikanische Stämme solche Sorgen macht - da kommen mir doch vor Rührung fast die Tränen. Frage mich nur, aus welchem Grund? Will er einfach nur, dass die wirklich schlimmsten, kriminellsten, verkommensten Subjekte des ganzen schwarzen Kontinents in Massen nach Europa kommen, so ganz "wohlwollend" uns gegenüber? Oder gibts in Somalia irgendwas, was ich nicht mitbekommen habe?

23.06.2017

15:56 | MMNews: Seyran Ates: Die meisten liberalen Muslime haben Angst

Frauenrechtlerin und Publizistin Seyran Ates sieht liberale Muslime in Deutschland Bedrohungen aus der eigenen Community ausgesetzt: "Die meisten Muslime haben Angst. Sie sagen: Wenn ich mich als moderner Muslim zeige, dann werde ich mit Mord bedroht oder beschimpft, oder meiner Familie passiert etwas", sagte Ates der "Welt".

Die Leseratte
Das sollte man nicht unterschätzen! Gerade bei den Türken konnte man die fortschreitende Islamisierung live miterleben. Vor wenigen Jahren noch sah man Kopftücher nur bei alten Frauen, heute tragen unglaublich viele junge Frauen Kopftuch. Frauen, die eigentlich ohne dieses aufgewachsen sind, deren Mütter es schon nicht getragen haben und die als integriert galten. Diese Menschen werden jetzt massiv "desintegriert" und unter Drohungen gezwungen, sich islamisch zu benehmen. Dazu passen zunehmende Meldungen, dass schon Kinder zum Fasten gezwungen werden, oder Menschen von ihren eigenen Glaubensbrüdern in der Öffentlichkeit angegriffen werden, wenn sie nicht fasten. Wenn wir dem nicht entschieden Einhalt gebieten, haben wir sehr bald die gesamten Moslems in Deutschland gegen uns. Millionen, Tendenz steigend. Was das bedeutet, besonders wenn es zu Auseinandersetzungen kommen sollte, kann sich jeder selbst ausmalen.

09:02 | Kurier: Länderbehörden prüfen 96.000 Namen auf illegale Doppelstaats­bür­ger­schaf­ten

Die Diskussion um türkische Wählerlisten, die die Freiheitlichen dem Innenministerium zur Verfügung gestellt haben, nimmt Fahrt auf. Bei einem Abgleich mit dem heimischen Melderegister gab es bei rund 96.000 Namen Überschneidungen. Diese wurden nach Wohnorten sortiert und an die zuständigen Behörden in den Bundesländern weitergeleitet.

Die Behörden nehmen eine zahnlose Fahrt auf........ TS

22.06.2017

19:55 | Kurier: Nach Kurz-Forderung: Sind Islam-Kindergärten außer Kontrolle?

Deutsch-Defizite und Parallelgesellschaft lassen den Integrationsminister nach Schließung von Islamkindergärten rufen. Wien will Mängel längst behoben haben, Studie soll Klarheit bringen.

Viel Spass im roten Wien! TS

13:35 | kath-net: Sebastian Kurz fordert: Schluss mit islamischen Kindergärten

Österreichischer Außenminister: Islamische Kindergärten seien sprachlich und kulturell von der Mehrheitsgesellschaft abgeschottet und würden vom Steuerzahler auch noch gefördert.

21.06.2017

18:25 | ET: Tuberkulose-Alarm im Kindergarten Bünsdorf – Erkrankter Flüchtling hatte freien Zugang zur KITA – Über 50 Kinder in Behandlung

Die Leseratte
Unfassbar! Ich glaube, wenn ich Vater eines betroffenen Kindes wäre, würde ich dafür sorgen, dass dieser dämtliche Pastor einen längeren Missionsaufenthalt in Afrika antritt. In einem islamischen Land natürlich.

Ich hätte noch was ganz anderes getan! TB

13:33 | inselpresse: In Europa wird gerade die Bevölkerung ausgetauscht

Erst war es die Ungarnroute. Dann war es die Balkanroute. Und nun ist Italien das Epizentrum dieses demografischen Erdbebens und wurde mit der Ankunft von hunderttausenden Migranten zum weichen Unterbauch Europas.

11:28 | awo: London, der Hochhausbrand und die Probleme mit fremden Kulturen

".... So, wie der durchschnittliche Europäer Probleme haben wird mit einem Leben in Wüstenregionen und in einer Kultur, die von diesen geprägt ist, wird es andersrum nicht besser aussehen. Für zentralafrikanische Gebiete und Kulturen gilt dasselbe. Wer aus einer Gegend kommt, die nur ebenerdige Behausungen kennt, wird kein Gefühl dafür haben, welche Gefahren in einem Hochhaus auf ihn lauern oder eben dass man seinen Abfall nicht einfach vor der Wohnungstür im Flur „entsorgen“ kann. Betrachtet man Ansammlungen von Südosteuropäern in deutschen Wohnanlagen, so müssen bereits hier für uns fremde Verhaltensmuster beobachtet werden. Was soll man da von Arabern oder Afrikanern erwarten, die vor weniger als 60 Jahren noch kein fließendes Wasser aus der Leitung kannten?"

Alles halb so schlimm! Da tun sich für die Sozialindustrie ganz neue Job-Chancen auf, ist doch wunderbar. Ironie off. HP

13:08 | Leser-Kommentar zum Grünen-EU-Parlamentsvideo von gestern

Das Video ist mehr als unerträglich und ich musste es stoppen. Diese Personen, die sich da „präsentieren", gehören in den Sandkasten mit Schippe und Eimerchen. Und Ska Keller sollte mitsamt ihrer Familie und Freunden sowie Partei umgesiedelt werden. Es gibt da noch ein paar kleine Oasen in der Wüste und viel Sand zum Spielen. So eine zeitlich unbegrenzte Selbsterfahrungsgruppe wäre doch etwas! Vor allem die dort noch verbliebenen Einheimischen wird’s freuen. Also dämlicher, äh deutlicher, kann diese Partei nun wirklich nicht zeigen, dass dies alles nur ein großes Spiel ist. Bedauerlicherweise noch vom deutschen Steuerzahler bezahlt.

Sagte ich ja - Vollhonks mit gerade mal Kindergartenreife und selbiger Attitüde vertreten Euch Deutsche in der EU! TB

13:06 | Leser-Kommentar zum Heimaturlaub von gestern

Wie wäre es mit einem One-Way-Ticket von der Never-Come-Back-Airline?

20.06.2017

19:30 | ET: Auch in Österreich: Immer mehr Asylbewerber machen Heimaturlaub

Immer öfter fliegen anerkannte Asylbewerber in ihre Heimat zurück. In Deutschland ist dieses Phänomen schon seit letztem Jahr bekannt. Nun zeichnet es sich auch in Österreich ab.


12:49 | welt: Grünen-Politikerin will syrisches Dorf in Lettland ansiedeln

In der Debatte um die europäische Flüchtlingspolitik fordert die Grünen-Fraktionschefin im Europaparlament, Ska Keller, die Ansiedlung größerer Flüchtlingsgruppen auch in Osteuropa. In einem Interview der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ schlug Keller vor, beispielsweise ein ganzes syrisches Dorf nach Lettland zu schicken.

Und ja, sie ist auch Mitwirkende dieser unerträglichen Wir Grünen in Brüssel Videos! Bitte schauen Sie sich diese unglaublichen Idioten an, die die Grünen nach Brüssel entsandt haben! TB


09:22 I SPON: Visegrad Länder wollen weiter keine EU-Flüchtlingsquoten

Die Visegrad Staaten bekräftigten bei einem Treffen in Warschau die Weigerung Flüchtlinge aufzunehemn. Die Grünen-Fraktionsvorsitzende im EU-Parlament, Ska Keller, plädiert unterdessen dafür, große Flüchtlingsgruppen nach Osteuropa zu schicken. Eine Möglichkeit wäre es etwa, ein ganzes syrisches Dorf nach Lettland zu schicken, so Keller gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung".Flüchtlinge würden lieber in ein Land gehen, in dem es noch andere Geflüchtete gebe, sagte sie. Die Ansiedlung einer ganzen syrischen Kommune in einem osteuropäischen Staat wie Lettland sei eine Idee, wie man die Integration und Aufnahme von Flüchtlingen einfacher gestalten könne.

Es gibt eine bessere Idee als afghanische Bergdörfer in Tirol zu bauen um es den Invasoren heimeliger zu machen: Grüne Bergdörfer in Afghanistan! Dort können sich dann die Grünen, zu Gast bei Freunden wohlfühlen. Im Sinne der Gleichberechtigung dürfen dort auch grüne Männer eine Bio-Jutte-Burka tragen, als Narrenkappe linker Bundesnarren! TQM

08:20 | ET: Zentralratschef der Juden: Vielen Flüchtlingen „wurde der Antisemitismus in die Wiege gelegt“

"Wir haben mit der Zuwanderung aus Syrien, aber auch aus dem Irak und anderen Ländern sicherlich Menschen ins Land gelassen, denen der Antisemitismus in die Wiege gelegt wurde", so der Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster.

Halte ich für reinste Wichtigmacherei (ähnlich wie bei der Diskussion in "Österreich")! Wozu soll ein Flüchtling aus Ghana oder Afghanistan zu so etwas zwangsverpflichtet werden? TB

19.06.2017

19:25 | Focus: Neue liberale Moschee sorgt für Aufregung unter Muslimen

Die Eröffnung einer liberalen Moschee durch die Berliner Frauenrechtlerin Seyran Ates hat unter Muslimen im Ausland für große Aufregung gesorgt. Ein Bericht des arabischen Programms der Deutschen Welle über die Eröffnung der Ibn Rushd-Goethe-Moschee am vergangenen Freitag wurde bis Montagnachmittag 1,6 Millionen Mal angeschaut.


17:35 | spiegel: Mehrheit der Deutschen gegen gleiche Rechte für Flüchtlingskinder

Sollen Flüchtlingskinder sofort dieselben Möglichkeiten haben wie hier geborene Kinder? Nein, sagt eine Mehrheit der Deutschen. Das Kinderhilfswerk ist alarmiert und fordert Nachhilfe in Kinderrechten.

14:38 | kath-net: Große Enttäuschung über geringe Teilnahme an Muslim-Demo gegen Terror

Die Enttäuschung ist groß. Diesen Eindruck vermitteln die aktuellen Zeitungsberichte und –kommentare sowie Politikerreaktionen nach der mit Hoffnung erwarteten Demo in Köln „Nicht mit uns“, in der sich muslimische Mitbürger gegen islamistischen Terror stellen wollten, kath.net hat berichtet.

12:30 | Focus: Minister Müller warnt vor 100 Millionen Flüchtlingen aus Afrika

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller hat vor einer großen Fluchtbewegung von bis zu 100 Millionen Menschen aus Afrika Richtung Norden gewarnt, falls eine Begrenzung der Erderwärmung auf zwei Grad nicht gelingt.

Ja genau, die zwei Grad sind der Grund, sonst würden sie ja sicher daheim bleiben. FG

14:36 | Kommentare
(1) Anmerkung zum Entwicklungsminister Gerd Müller und den zahllosen Flüchtlingen, die kommen, wenn die maximal 2 °C Erwärmung nicht eingehalten wird. Man hat zunehmend den Eindruck, daß die Kohlendioxidkonzentration in den Gehirnen der Politiker und sonstiger Profiteure der verlogenen Klimarettung doch etwas zu hoch ist. Zuviel CO2 deutet auf Sauerstoffunterversorgung des Gehirns hin. Anders ist dieser Schwachsinn nicht mehr zu erklären. Jede noch so abstruse Aussage muß herhalten für die Klimawandelhysterie, die mehr und mehr an ihren eigenen Lügen scheitert. Betrachtet man ausschließlich die gemessenen Daten (z.B. Temperatur, Eisbedeckung, Zahl der Wirbelstürme, Pegelstände usw.) zeigt sich, daß die globalen Temperaturen seit etwa 20 Jahren stagnieren bzw. leicht sinken, die Eisbedeckung nicht abnimmt, die Pazifikinseln nicht absaufen und es so viele Eisbären gibt, daß sie sich in manchen Gegenden schon zur Plage entwickeln. Die Behauptungen der Klimawandelhysteriker dagegen beruhen ausschließlich auf Rechenmodellen, d.h. Simulationen.

(2) Gerd Müller, Entwicklungshilfeminister, warnt vor 100 Millionen Flüchtlingen aus Afrika.Prof. Heinsohn hat das Problem schon früher erkannt. Wurde aber nicht Minister. In der Stadt Wien gab es vor 50 Jahren jede Menge halbverhungerte Tauben.Man hat ihnen Futter gegeben. Konrad Lorenz, der Verhaltensforscher und Nobelpreisträger, warnte, man wurde im nächsten Jahr doppelt soviele halbverhungerteTauben haben. Er behielt recht. Die Natur ist eben auf Selbstregulierung ausgelegt.
Die Gutmenschen werden sagen, Menschen sind keine Tauben. Wir werden sehen. Allerdings sollten sollten Merkel und Co jetzt gestellt werden. Ihr Mantra lautet,man müsse Afrika helfen und Projekte anschieben. Das ist genau so falsch, wie die Aufnahme der Flüchtlinge. Das Problem wird nämlich durch den Bevölkerungszuwachs verursacht. Mehr Hilfe bringt noch mehr Zuwachs....


10:14 | spiegel: Mehr Flüchtlinge auf der Welt als je zuvor

Die Zahl der Flüchtlinge und Vertriebenen auf der Welt hat eine neue Höchstmarke erreicht: Rund 65,5 Millionen Menschen flohen 2016 vor Krieg, Gewalt und Verfolgung. Die Zahl der von Flucht und Vertreibung betroffenen Menschen hat nach Angaben der Vereinten Nationen einen neuen Rekordstand erreicht: Ende 2016 waren weltweit insgesamt 65,6 Millionen Menschen auf der Flucht. Das geht aus dem Jahresbericht des Uno-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) hervor.

08:24 | ET: Pro Asyl und andere NGOs fordern: Alle Flüchtlinge nach Europa lassen

Nichtregierungsorganisationen lehnen eine "Abschottungspolitik" ab und fordern ein "offenes Europa für Flüchtlinge ohne Obergrenze" und eine Stärkung des Asylrechts. Dabei müssten die nord- und mitteleuropäischen Industriestaaten zunächst die Hauptverantwortung tragen, so die NGOs.

Eine Lernkurve, so flach wie die Oberfläche eines Salzsees! TB

07:36 | Breitbart: Italians rejoice as Soros ally mayor awarded UN prize for welcoming migrants kicked out of office

Bei den Wahlen auf der südlichsten Insel Italiens, Lampedusa, wählten die 6000 Inselbewohner die Bürgermeisterin Giusi Nicolini, ab und verwiesen sie auf Platz drei. Sie trat für offene Grenzen und Masseneinwanderung ein, nahm mit Renzi an einem Abendessen mit Obama teil und erhielt den UNESCO Preis "grenzenlose Menschlichkeit und Verpflichtung zum Flüchtlingsmanagement und Integration". Ihr Nachfolger, der Geschäftsmann Salvatore Martelllo meinte, daß er es nicht ausstehen könne überall Schwärme von Migranten zu sehen. Jedenfalls war Nicolini am Wahlabend damit beschäftigt die Computer auf ihren Büro-PC´s zu löschen und Unterlagen zu vernichten. 
2014 unterzeichnete sie mit der "Open Society Initiative for Europe", OSIFE, einer Soros Organisation, ein Abkommen über "die Hilfe zur Stärkung der Aufnahmekapazitäten der Insel für Migranten und um diese bei der Inselbevölkerung und ihren Gästen zu propagieren." In dem Übereinkommen wurde festgehalten, daß die Mittel der Soros-Organisation speziell zur Bewerbung der Massen-Immigration bestimmt sind.

Es gibt auch gute Nachrichten an einem Montag Morgen!  TQM

17.06.2017

18:07 I Breitbart: Swedish police attacked by 100 masked swedish youth

In der schwedischen Stadt Trollhattan wurde die Polizei von 100 maskierten fremdländischen Jugendlichen angegriffen. Seit Tagen toben wilde Strassengefechte zwischen den Ausländern. Strassenbarrikaden mit brennenden Autoreifen wurden errichtet. Schwedische Anwohner berichten, daß sie Angst haben und kaum noch Schlaf finden. In Schweden gibt es bereits schätzungsweise 55 no-go-Zonen.

Die Wiener "Schwedenbombe", zu deutsch "Negerkuss", bekommt in Schweden selber eine  neue, ungenießbare Bedeutung - nämlich die der etnischen Bombe, die in Schweden längst gezündet wurde. TQM

 

16:07 | ET: Mittelmeer: Über 900 Migranten aufgegriffen und nach Libyen gebracht – Rund eine Million warten auf die Überfahrt

Über 900 Migranten wurden von der Küstenwache auf fünf Schlauchbooten und einem nicht motorisierten Holzschiff nahe der libyschen Küste entdeckt. Sie wurden auf das Festland zurückgebracht. 

Arbeitet die libyschen Küstenwache mit den Identitären jetzt zusammen? TS

11:55 | bj: Senat erschwert Kontrolle illegaler Migranten 

Berlins Polizisten dürfen künftig keine Personen mehr kontrollieren, nur weil sie diese für illegale Migranten halten. Denn nach Ansicht des rot-rot-grünen Senats wären solche Kontrollen rassistisch.

09:58 | compactTV, Youtube: Vaclav Klaus fordert EU-Austritt Tschechiens (auf Deutsch) 

Nach den Strafdrohungen der EU gegen Ungarn, Polen und Tschechien fordert der frühere tschechische Präsident Vaclav Klaus den EU-Austritt seines Landes. Zugleich lehnte er die von Brüssel geforderte Aufnahme von Asylanten vehement ab. COMPACT-TV zeigt die Ansprache von Klaus in deutscher Übersetzung.

Anhören empfohlen.

09:42 | welt: Indonesien: Mit dem Schlagstock für die Scharia 

Händchen halten, flirten, Alkohol trinken – das alles ist verboten in Banda Aceh. Hier gilt die Scharia. Und in diesem Teil Indonesiens überwacht eine spezielle Polizei, dass das muslimische Gesetz eingehalten wird. Wer dagegen verstößt, dem droht eine öffentliche Strafe: Auspeitschung. 20 oder 40 Schläge mit dem Bambusstock vor den Augen von Schaulustigen.

Dafür propagieren alle Untergangspolitiker der Gegenwart in westlichen Ländern heute.P

07:11 | journalistenwatch: „Flüchtlingsrat“ Leipzig pleite – Strafanzeige wegen Veruntreuung von Spendengeldern gegen Vorsitzende

Eigentlich sind sie die großen Heiligen der neuen Refugees welcome-Religion: die Flüchtlingsräte, -helfer und -paten. Umso erschütternder, wenn Fälle auftauchen, bei denen sich zeigt, dass der Heiligenschein ganz gewaltig schief sitzt.

16.06.2017

19:47 | all-in: Israels Botschafter in Berlin: Muslime müssen sich gegen Terror engagieren

 

"Ich finde, dass sich die Muslime in Deutschland stärker gegen den Terror engagieren müssen", sagte Yakov Hadas-Handelsman der "Berliner Zeitung" (Samstagsausgabe): "Alleine deshalb, weil Terror keinen Unterschied macht zwischen Muslimen und Menschen anderer Religionen. Er ist für sie genauso eine Bedrohung, wie für alle anderen."

 

08:13 | geolitico: Heimat-Tourismus der Asylbewerber

Unangenehme Nachrichten bestätigen Behörden oft nur schleppend. Als Reporter der „Welt am Sonntag“ im Sommer letzten Jahres auf vermehrte Urlaubsreisen von Asylberechtigten in ihre Heimatländer aufmerksam gemacht wurden, aus denen sie doch wegen politischer Verfolgung geflohen waren, fragten sie bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) und beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) nach. Sie erhielten auch Antwort, doch die war wenig aufschlussreich.

15.06.2017

13:41 | Achgut: Caritas: „Ihr werdet es nicht schaffen, die Menschen zu integrieren”

Das Geschäft mit den Flüchtlingen boome, schrieb die FAZ bereits Anfang 2016 in einem Artikel über die Profiteure der Einwanderung. Zu diesen Profiteuren gehören insbesondere auch die Wohlfahrtsverbände. Denn für Betreuung, Verwaltung und Integration der Einwanderer wird sehr viel Personal benötigt. 

17:02 | Leserinnen Kommentar:
Wir wollen diese Menschen überhaupt nicht integrieren. Wozu auch? Wir möchten ihnen gerne ein Vesperbrot in die Hand drücken und eine warme Decke, und sie im Schlauchoot wieder zurückschicken.

10:05 | Focus: Krieg unter Clans? Augenzeugen-Video zeigt Schießerei in Oer-Erkenschwick

Vier Menschen wurden am Dienstagabend bei einer Schießerei im nordrhein-westfälischen Oer-Erkenschwick verletzt. Ein Anwohner filmte die Auseinandersetzung von seiner Wohnung aus. Auf dem Video sind er und seine Mutter zu hören. FOCUS Online sagte der 20-Jährige: "Das war wirklich schockierend, so etwas kennt man ja sonst nur aus Filmen." Medienberichten zufolge könnten Clan-Streitigkeiten der Auslöser gewesen sein. Der Augenzeuge berichtete FOCUS Online, dass es sich bei einem der Beteiligten um den Besitzer der dort gelegenen Werkstatt handle: "Wir haben uns immer gegrüßt, er hat einen netten Eindruck gemacht", sagt der Nachbar.

Die Leitkultur des Clans. Das neue fröhliche Deutschland. TS

10:38 | Leser Kommentar:
Was bedrückender ist, diese Kultur kümmert sich einen Dreck um das deutsche Waffengesetz. Glaube keiner, das der fundamentale Islam nur Messer hätte. Von dem ganzen krimiellen Pack mal abgesehen. Es wird bald heissen Messer und.

13:21 | Leser Kommentar:
Nicht doch, nicht doch, jetzt sind sie halt da, so wertvoll wie Gold. Da müssen wir uns eben dran gewöhnen, all überall auf die Kappe, ein bischen messern dort, ein wenig schießen hier. Die wollen halt nur spielen, diese kleinen, armen, unverstandenen Lauser, die.

08:50 | Kurier: Wie Italien heuer mit 400.000 Flüchtlingen fertig werden will

Ablehnung in Rom, offene Integration in Palermo - und keine Hoffnung auf Hilfe aus der EU. "Ich finde es unmöglich und riskant, neue Unterkünfte für Flüchtlinge in Rom zu finden", erklärte die römische Bürgermeisterin Virginia Raggi von Beppe Grillos Fünf Sterne-Bewegung, weitere Migranten könnten nicht aufgenommen werden. Die Lega Nord applaudiert zu der Anti-Flüchtlings- und Anti-Roma-Kampagne, die nur einen Tag nach der eklatanten Niederlage der 5 Sterne bei den Kommunalwahlen startete.

Laut dem Bürgermeister von Palermo landeten letztes Jahr rd. 400.000 Flüchtlinge in Sizilien!!!!!! Liebe Leser, woher hat er diese Zahl? Diese Zahl ist mir neu. TS

08:04 | EP: Calais 2017: Bilder wie letztes Jahr – LKW-Fahrer mit Schlagstöcken bedroht, brennende Straßenblockaden + Video

Migranten legen erneut brennende Baumstämme auf die Straße, um LKW-Fahrer in Calais zum Anhalten zu zwingen. Sie bedrohen die Fahrer mit Schlagstöcken und versuchen, in die LKWs nach Großbritannien zu gelangen - ein aktuelles Video. 

Das sind sicher nicht die "armen Flüchtlinge" die unsere "barmherzigen Brüder und Schwester vom Orden der nassen Füsse zu Libyen" jeden Tag unter Einsatz aller ihrer Fördergelder retten. Nein, es sind Flüchtlinge ohne Grenzen, die auf der Flucht vor einer weiteren Traumatisierung durch die NGO´s sind. TS

14.06.2017

21:39 | pi-news: Bayern, Migration und Schule: Die Umerziehung der Kinder hat begonnen

Sind 90 Prozent viel? Ja, aber 100 Prozent sind mehr. Doch soviel kriegt bekanntlich nur einer in Deutschland – „Kim Jong“ Schulz von den SPD-Genossen. Mit 90 Prozent müssen sich nur Schüler, „Zugereiste“ und Lehrer in Bayern zufrieden geben...

90 % - echte 90 %! Das nenn' ich mal Volkes Stimme! Alles andere ist Makulatur, aber wetten, dass dieses Votum keine Beachtung finden wird? TB

09:53 | ET: 115 Millionen Euro für Programme zur Islamismus-Prävention weitgehend wirkungslos

Das geht laut „Bild“ (Mittwoch) aus dem „Bericht der Bundesregierung über Arbeit und Wirksamkeit der Bundesprogramme zur Extremismusprävention“, der am Mittwoch im Kabinett vorgestellt wird, hervor. Darin heißt es, der Erkenntnisgewinn in Sachen „islamistischen Extremismus“ sei bisher „gering“.

08:20 | independent: Closing EU borders will lead to inbreeding, German finance minister warns

As European countries grapple with growing public concern over immigration, political tensions are running high.But hyperbolic political rhetoric reached a strange new peak this week when Germany’s finance minister Wolfgang Schäuble told a newspaper that closing the country’s borders would lead to inbreeding.

Dagegen empfiehlt es sich natürlich, Millionen von Menschen aus traditionell inzestiösen Kulturen zu importieren. Dass was er hier (angeblich) vorgetragen hat, ist ja noch viel schlimmer als dass was er in seinem ureigenstem Fachbereich so verbricht! TB

12:23 | Kommentar
die Äußerungen vom Schäuble über die Grenzschließung zeigen mit welch schwachsinnigen Argumenten unsere Möchtegerneliten ihr kriminelles Tun (in diesem Fall die Flutung Europas mit den sogenannten Flüchtlingen) versuchen zu rechtfertigen. Außer diesem Blödsinn können sie keine anderen Argumente bringen, da es diese nicht gibt. Das gleiche Muster ist bei der völlig gescheiterten Energiewende zu beobachten: Man versucht mit der Verbreitung von Panik (steigende Meeresspiegel, verhungernde Eisbären usw.) diese kranke ökofaschistische Ideologie zu rechtfertigen. Beim Schäuble und vielen anderen der Eliten ist nicht nur ein Schräuble locker.

13.06.2017

20:33 I RT: Ramadan prayers at site of Virgin Mary statue trigger outrage in Spain

Im Triumphgarten von Granada fand neben der Säule der Gottesmutter und Jungfrau Maria das Fastengebet der Moslems statt. Der Bürgermeister der spanischen Stadt Francisco Cuenca unterstützte ausdrücklich diese Aktion, da die Stadt ein Symbol der Toleranz und friedlichen Koexistenz sei. Ein Parlamentarier meinte jedoch dies wäre eine Provokation und Respektlosigkeit. Die rechte VOX-Partei rief ur Wiedergutmachung auf in Form eines Rosenkranzgebetes am Dienstag Abend. Die sozialistische Stadträtin Jemi Sanchez meinte mittlerweile, daß "Multikulturalismus ein Gewinn sei und nichts wovor man sich fürchten müsse." Granada meinte sie "wünsche den Musllims einen Happy Ramadan." Laut Umfragen betrachten über 50% der Spanier den Islam negativ. Spanien war 800 Jahre lang muslimisch,  ehe es 1492 unter König Ferdininad und Königin Isabella von der Reconquista befreit wurde.

All jene, die sich bislang fragten wieso Torquemada, erhalten hiermit oben die Antwort. Er steht für das was wichtig war und ist - die Reconquista des geschundenen Spaniens und Europas. Der roten Stadträtinn von Granada wünsche ich "Happy Ramadan" am Hindukusch, oder in Raqqa - ich denke das Fasten würde bei der dort gebotenen Toleranz gegenüber ihrem Kleidungsstil ein jähes Ende für sie finden... TQM

19:55 | focus: Schwarzer Sarg liegt in Hamburger Nobelviertel

Eine geschmacklose Kunstinstallation hat in Hamburg für großes Aufsehen gesorgt: Eine Hobby-Künstlerin hat am Samstagabend einen schwarzen Sarg auf einer Grünfläche im Nobelstadtteil Eppendorf installiert. Hier soll demnächst eine Unterkunft für Flüchtlinge entstehen.

Gebe es einen Oscar für totale Verblendung und Verlust an Bodenhaftung ...... Bezirksamtsleiter Rösler würde ansatzlos die Nummer 1sein.  TS
"Es scheint etwas dran zu sein, an der These, dass Stadtteile mit weniger Privilegien, mit weniger begüterter Bevölkerung, mit bescheideneren Wohnungen, mit weitgehendem Verzicht auf Luxus – dass sie ein offeneres Herz haben für jene, die noch weniger haben als sie selbst"

Leserinnen Kommentar:
Vielleicht kann ja der nackte Schwarze auf dem Cover der Taz von Tür zu Tür gehen und bei allen Anwohnern in diesem Nobelviertel klingeln und fragen: "Wieso liegt der schwarze Sarg hier?"

11:05 | focus: Österreichs Außenminister will die Flüchtlingsroute komplett schließen

Österreichs Außenminister Kurz sieht sich in Europa als Taktgeber für eine weiter verschärfte Flüchtlingspolitik. Übers Mittelmeer dürfe kein Migrant mehr nach Europa gelangen. Wer sich einschiffe und gestoppt werde, müsse woanders hingebracht werden.

Ob das der Stein der Weisen ist? Sprichwörtlich "flugs" kämen dann neue teilstaatsgeldlich finanzierte NGOs, die die angeblich Verfolgten direkt von den Flughäfen Bamako, Bangui und N'Djamena abholen würden! NGO-Namensvorschläge: Elikopters sans frontieres, Flytex - Caritas on Boeing 747 ! TB

12.06.2017

16:30 I um: Tschechien nimmt keine Migranten mehr auf

Tschechien nimmt keine illegalen Migranten von den verbindlich vorgeschriebenen Quoten mehr auf,-verkündete die Regierung in Prag am Montag. Damit nimmt die Regierung direkten Bezug auf die verschlechterte Sicherheitssituation.

Bleibt Deutschland, alternativlos. Die, die schon länger hier leben, freuen sich sicher. HP

13:16 | ET: Köln: Schwarzfahrer aus Ghana prügelt auf Bundespolizisten ein – Drei Beamte in ambulanter Behandlung

Weil ein ghanaischer Mann ohne Fahrschein unterwegs war, wurde er von Bahnmitarbeitern zur Bundespolizeistelle im Hauptbahnhof gebracht. Als er sich ausweisen sollte, wollte oder konnte er das nicht und die Beamten durchsuchten ihn nach seinen Papieren. Plötzlich rastet der Mann aus.

Ich stelle jetzt einmal die These auf, wäre dies in Ghana geschehen, würde der betreffende "Schwarzfahrer" die Polizeistation nicht mehr auf eigenen Beinen verlassen..... Wie nennt man Schwarzfahrer eigentlich in Ghana? TS

13:27 | Leser Kommentar:
...in Afrika gibts keine Schwarzfahrer, die kommen ohne VORHER zu bezahlen nicht in das Gefährt, was auch immer es ist.

11:29 | ET: Wo leben die meisten Muslime in Europa – Entwicklung von 1990 bis 2030

Die Anzahl der Muslime in Europa wird auch in den kommenden Jahren Schätzungen zufolge enorm zunehmen. Vor allem Frankreich aber auch Großbritannien erlebten wie Deutschland in den letzten Jahrzehnten einen regelrechten Ansturm muslimischer Einwanderer.

10:39 | Kurier: In Italien stauen sich die Flüchtlinge

Äußerst besorgt blicken europäische Politiker Richtung Italien, wo täglich mehr und mehr Flüchtlinge aus Nordafrika ankommen. Allein in der letzten Mai-Woche (22. bis 30. Mai) landeten rund 10.000 Migranten an Italiens Küste. Davon wurden mehr als 30 Prozent der Seenot-Rettungen durch Nichtregierungsorganisationen in libyschen Gewässern durchgeführt. Diese Zahlen gehen aus internen Berichten des italienischen Innenministeriums hervor.

Die zuständigen Behörden dulden die "Rettung" durch NGO´s in den libyschen Gewässern und dulden den Import der "Flüchtlinge" auf das italienische Staatsgebiet. Würden die Behörden die Nutzung der Häfen verhindern, so würde die Migrationswelle schnell beendet sein. TS

12.06.2017

07:41 | fw: MIT-Studie belegt: Wir brauchen die Masseneinwanderung nicht

In Zukunft werden bestimmte Berufe besonders gefragt sein. Dazu gehören Berufe im spezialisierten Technologiesektor und in sozialen Dienstleistungen. Doch die meisten Berufe werden dank des technologischen Fortschritts an Bedeutung verlieren. Die Industrie 4.0 wird netto ein geringeres Arbeitskräftepotential brauchen.

Das hätten wir denen schon im Sep 15 sagen können - ohne Studie. Ich kann mich aber erinnern, wie mir damals nahestehende Menschen den Fachkräftemangel und die Lösung des Problems erklären wollten! Lustig, in der Nachbetrachtung. Das Gros dieser Erklärer hat nun die Meinung doch geändert! TB

11.06.2017

15:39 | krone: Mittelmeer: Libyen fordert Rückzug der NGOs

Die Spannungen zwischen der libyschen Küstenwache und den Rettungsschiffsbesatzungen mehrerer Hilfsorganisationen, die derzeit auf Flüchtlingsboote im Mittelmeer warten, nehmen zu. Am Samstag ordnete die Marine an, dass sich sämtliche Rettungsschiffe aus libyschen Gewässern entfernen sollten. Die Hilfsorganisationen werden beschuldigt, direkte Kontakte mit Menschenhändlern zu haben.

Und bei uns bekommen diese obskuren Organisationen statt des Weisels Fördergelder aus Steuertöpfen und Preise! TB

13:16 | ET: Schwedisches Krankenhaus darf statt Vergewaltigungsopfern nur noch Einwanderer mit Kriegstraumata behandeln

Das Krisen- und Traumazentrum in Stockholm war zehn Jahre lang eine Anlaufstelle für schwer traumatisierte Personen. Die Klinik behandelte nach eigenen Angaben jährlich durchschnittlich 200 Personen. Darunter waren rund 140 Frauen, von denen viele eine Vergewaltigung erlitten hatten.

Dieses Land sollte "oisagaunza" eingewiesen und aufgenommen werden! TB

08:45 | euronews: Die kranke Asylpolitik der EU – cui bono?

Die EU Politik der offenen Grenzen hat es möglich gemacht, dass große Zahlen islamischer Terroristen in schutzlose und unvorbereitete Mitgliedstaaten kommen, von wo aus sie, laut CIA sehr leicht in die USA weiterreisen können. Verschiedene tödliche Dschihad Attentate haben seitdem hunderte Menschenleben gekostet, einschließlich Paris (130 Tote) drei Attentate in Deutschland und auch in Stockholm (5 Tote). Die Familie des muslimischen Selbstmordattentäters, der 22 Jugendliche auf einem Konzert in Manchester tötete, kam ebenfalls als Flüchtlinge nach Europa.

Cui Bono? Schlepper-Ngos, Klatschern, Tropenmedizinern, Sargtischlern, Steinmetzen, alten Gasthöfen und Hotels, die sonst kein Klientel mehr anziehen könnten, korrupten Bürgermeistern, etc, etc, etc. TB

10.06.2017

19:17 | RT: Integrationspaket in Österreich beschlossen: Gemeinnützige Arbeit und Burka-Verbot

Am Freitag ist in Österreich ein Integrationspaket beschlossen. Die Vollverschleierung von Frauen im öffentlichen Raum wird in Österreich künftig unter Strafe gestellt. Es wird auch schwer Koran zu verteilen. Für FPÖ ist das Gesetz trotzdem „nicht weit genug“.

08:18 | info-direkt: Merkel will Österreich an Grenzschließung am Brenner hindern

Grenzkontrollen am Brenner seien „auf Knopfdruck möglich“, kündigte der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter am Rande eines Besuchs in Rom an. Dies wäre notwendig, sollte das unter Druck stehende Italien damit beginnen, Migranten einfach nach Österreich weiter zu schicken. Auf dem Landesparteitag der CDU Mecklenburg-Vorpommern warnte Angela Merkel jetzt jedoch vor einer weiteren Grenzschließung, wie „T-Online“ berichtete.

Ich war letzte Woche in Italien und bin durch manches Provinzstädtchen gekommen. Es stimmt, was im Artikel steht. Italien ist unter Druck und zwar sehr. Im Städtchen Busto Arsizio, östlich von Mailand, waren die Weißen am Bahnhof eindeutig in der Unterzahl, aber so was von. Fast beängstigend! TB

09.06.2017

09:07 | journalistenwatch: Politisches Verwirrspiel: Regierung Ramelow bestreitet eigene Zahlen zu Illegalen

Das Kabinett Ramelow zeichnet sich ohnehin schon durch den Unwillen aus, das Ausländerrecht zu vollziehen. Nun geht Rot-Rot-Grün sogar so weit, die eigenen Zahlen zu illegalen, weil untergetauchten Ausländern zu bestreiten. Mit Video.

08:55 | ET: „Endlich legale Wege für Flüchtende schaffen“: Mittelmeer-NGOs appellieren mit Brandbrief an Merkel

In einem offenen Brief an Angela Merkel fordern drei NGOs eine Änderung der EU-Politik im Mittelmeer. Drei Hilfsorganisationen, die koordiniert daran mitwirken, Migranten aus libyschen Gewässern nach Europa zu bringen, haben einen Brandbrief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geschrieben.

... vielleicht eine Brücke über das Mittelmeer bauen oder Shuttleservice (gibts ja schon), vielleicht sollten wir die blonden Willkommenskühe mit Fallschirmen über Afrika abwerfen, so zusagen als Überbrückung bis eine U-Bahn gebaut wurde.... TS

08.06.2017

19:02 | deutschland-pranger: Flücht-links-Politik

Wenn ich in letzter Zeit durch meine Heimatstadt gehe, wird mir immer häufiger schwarz vor Augen. Das liegt nicht etwa daran, dass mein Kreislauf durcheinander wäre. Auch kann ich die Hitze des Sommers noch einigermaßen gut ertragen. Zugegeben, mein Blutdruck ist nach gängiger Mediziner-Meinung wirklich etwas zu hoch. Aber auch daran liegt es eher nicht. Auslöser ist vielmehr die „Flücht-links-Politik der unsäglichen Angela Merkel. Die von oben geduldete und unter dem Vorwand „Schutzsuchende“ zu unterstützen immer offensichtlicher stattfindende Landnahme durch Afrikaner und Araber, ist in Deutschland schon so weit fortgeschritten, dass man seine eigene Heimatstadt kaum noch wieder zu erkennen vermag.

10:02 | mm: Mega-Business Asyl: Wie Kirchen, Gewerkschaften und Wohlfahrtsverbände Kasse machen mit den „Flüchtlingen“

Udo Ulfkotte über die Asylindustrie:Schauen Sie sich das obige Video zu einem Vortrag über dieses Thema an - und sie werden Dinge zu hören bekommen, die Ihnen noch nicht einmal im Traum eingefallen wären.

Aktueller denn je! Nur der kleine Till Schweiger hats nicht ganz hingekriegt mit der "Abcashen mit dem Elend"-Strategie! TB

09:49 | fb: Eine Karte, die nachdenklich macht

Ich möchte ja keine Panik verbreiten,aber die roten Markierungen sind alles Flüchtlingsunterkünfte hier in Deutschland und Nachbarländer.
Also ich persönlich finde das schonmal bedenklich

07.06.2017

19:25 | MM: Mega-Business Asyl: Wie Kirchen, Gewerkschaften und Wohlfahrtsverbände Kasse machen mit den „Flüchtlingen“

Udo Ulfkotte über die Asylindustrie:  Schauen Sie sich das obige Video zu einem Vortrag über dieses Thema an - und sie werden Dinge zu hören bekommen, die Ihnen noch nicht einmal im Traum eingefallen wären.

Leseratte:
Unter anderem Udo Ulfkotte nochmal mit einem Video.

Leser Kommentar:
Ich bedauere es zutiefst, daß man aus dem kirchlichen Lügenverein nur einmal austreten kann. Ich würde es, gäbe es die Möglichkeit, jeden Tag mit großer Begeisterung immer wieder auf's Neue tun.

18:37 | jouwatch: Identitäre Bewegung: Schiff gesucht!

Die Identitäre Bewegung hat ihr Spendenziel für die nächste Aktion „Defend Europe“ erreicht, um mit der Kampagne die Schlepper-NGOs im Mittelmeer zu stoppen. Auch die Crew steht bereits. Was indes noch fehlt: Ein Schiff.

Leseratte:
Da im Mittelmeer jede Menge NGOs als Schlepper rumschippern, wollen die Identitären jetzt auch ein Schiff chartern und diese "Gutmenschen" an ihrem Treiben hindern.

19:53 | Leser Kommentar:
....vielleicht kann Hr.Putin ein Kanonenboot zur Verfügung stellen...oder eine alte Fregatte verleasen...

18:15 | InfoDirekt: Merkel will Österreich an Grenzschließung am Brenner hindern

Vor wenigen Tagen kündigte der Tiroler Landeshauptmann Platter an, dass Grenzkontrollen am Brenner jederzeit möglich wären. Doch Angela Merkel will das verhindern. Grenzkontrollen am Brenner seien „auf Knopfdruck möglich“, kündigte der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter am Rande eines Besuchs in Rom an. Dies wäre notwendig, sollte das unter Druck stehende Italien damit beginnen, Migranten einfach nach Österreich weiter zu schicken.

Diese Bevormundung aus Deutschland kommt sicher super gut in Österreich an. Vor allem in Tirol. TS

Leserinnen Kommentar:
Ist doch eh egal, sind eh schon alle da oder kommen per Flugzeug bei uns an????

Leser Kommentar: (sagt ganz fürchterliche Sache..... ich will das nicht hören.. TS)
Na Österreicher, schon wieder 'heim im Reich'? Na, ihr wisst's ja: 'Der Wille des Volkes manifestiert sich im Willen des Führer's'' ähmmm, der Führerin natürlich in diesen Zeiten.

kleine Anmerkung: Bei uns war der betreffende Herr ein arbeitloser Maler.... TS

Leser Kommentar:
mein Kommentar zum Leserinnen Kommentar:
Leider muß ich Sie an dieser Stelle entäuschen, werte Leserin. Das was wir hier zur Zeit an Migrationsströmen nach Europa erleben ist vergleichbar mit den ersten verhaltenen Regentröpfchen eines beginnenden Starkregenereignisses.
Gunnar Heinsohn beschreibt in einem Radiopodcast -  "Gunnar Heinsohn über den wahren Hintergrund des Asylwahns" https://www.youtube.com/watch?v=zhzthrcmkBM
aus 2015 das sich abzeichnende "Starkregenereigniss" wie folgt:
Die Bevölkerung Afrikas hat sich von 1950 bis 2015 von 150 Millionen auf 960 Millionen Menschen vervielfacht. Für 2050 prognostiziert er für Afrika eine Bevölkerung von 2,1 Milliarde Menschen.
Die wanderungswilligen, jungen Afrikaner schätzt er in 2015 auf etwa 400 Millionen Menschen, also etwa die Hälfte der Gesamtbevölkerung in 2015 zieht es dorthin wo sie ein besseres Leben erwarten, nach Europa.
Demzufolge ergäben sich für 2050 ca 1 Milliarde wanderungswilligen, jungen Afrikaner die es nach Europa zieht. Das sind wohlbemerkt nur die Zahlen für den afrikanischen Kontinent. In der Wirklichkeit dürfte es noch wesentlich mehr Menschen nach Europa ziehen(Asien, naher Osten usw.).

Heute in 2017 sehen wir den Beginn eines stetig zunehmenden, nicht mehr versiegenden Migrationsstromes nach Europa. Extrapolieren Sie ihr Wissen um die heutigen Zustände in Europa bzw. Deutschland mit dem zuvor geschriebenen um 5, 10, 15 Jahre in die Zukunft dann werden Sie erkennen das unsere Zukunft alles andere als rosig sein wird.

 

16:01 | ET: Saarbrücken: Nach tödlicher Messer-Attacke auf Flüchtlingsberater vom Projekt „Hope“ – Linken-Fraktionschef Lafontaine fordert Aufklärung

In einem Beratungszentrum für Flüchtlinge in Saarbrücken-Burbach starb am Mittwoch ein Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes, als ein Syrer während eines Beratungsgesprächs sein Messer zog und auf den Mann einstach. Die Polizei beteuerte, dass es sich nicht um Terror handele. Fraktionschef Lafontaine von den Linken forderte eine umgehende Aufklärung des Falls.

Der Flüchtling wird jetzt einen "Neustart" machen, ob er dann im Gefängnis auch seine Traumatisierung behandelt bekommt ist abzuwarten. Wie bereits heute gemeldet, finden jeden Tag 10 Angriffe mit Messer statt und diese Angriffe treffen uns alle, da gibt es keine Links und Rechts.... das Messer sticht uns alle. TS

18:40 | Leser Kommentar:
Antwort an den gemesserten Flüchtlingsberater: Karma!

12:26 | ET: Dresden: Großeinsatz im Asylheim – Zimmer verwüstet, Mitarbeiter massiv angegriffen – „Wegen Verletzung des Ramadan“

Weil Ramadan ist, wollten sie nach dem Fasten am Abend auf dem Zimmer kochen und brutzeln. Doch derartige Geräte sind wegen des Brandschutzes dort nicht gestattet, die Brandmelder wurden ausgelöst. Als der Sicherheitsdienst auf das Verbot hinwies, wurden die Mitarbeiter wegen "Verletzung des Ramadan" massiv angegriffen. Das Unheil nahm seinen Lauf.

Du bist nicht du wenn du hungrig bist .... TS

18:33 | Leser Kommentar:
Ich möchte hier mal grundsätzlich folgende Frage in den Raum stellen. Hungrig ? Zudem noch Fasten ??? Beide Begriffe sind hier massiv verfälscht ja so pervers verzogen. Richtig hungrig wird man, wenn man zwei Tage nichts gegessen hat und keinesfalls wenn man Essen von Tag in Nacht verschiebt. Und fasten, da lachen die die Hühner und die Würmer. Unter Fasten versteht man eigentlich eine Zeitlang überhaupt keine feste Nahrung zu sich zu nehmen. Um diesen Übel etwas abzuhelfen haben wir die Beglückung von Starkbier bekommen, wo Mönche einer ein Gott Religion zur Einsicht kamen, wenn schon nicht fest, dann flüssig und wenn flüssig ein schöner Rausch dazu, dann ist Fasten schön. Manchmal frage ich mich, ob wir in manchen Dingen nicht alle eine Klatsche haben. Denn mit gesunden Menschverstand hat das überhaupt nix mehr zu tun.

08:40 | sputnik: Geschäft mit Pseudo-Vätern: Schwangere erkaufen sich Aufenthaltsrecht – Medien

Ein Sympathisant der ausländerfeindlichen NPD verhilft einer Vietnamesin zum Bleiberecht in Deutschland, indem er behauptet, er sei der Vater ihres Kindes. Dieser überraschende Fall ist einer von Hunderten, bei denen deutsche Scheinväter ausländischen Müttern ein Aufenthaltsrecht ermöglichen. Das berichtet der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb).

Leser Kommentar:
Eines erschließt sich mir hier nicht ganz. Warum sollte ein "Sympatisant der NPD" einer Vietamesin zum Bleiberecht verhelfen ? Vom "Täter-Profil" her vollkommen sehr sonderbar. Und warum nimmt Sputnik, wenn es denn hunderte von Fällen gibt, gerade einen der angeblich mit der NPD verbandelt sein soll ? Die Medienspielchen werden immer verrückter bzw. oder. 

.... meine Theorie reicht von "nur einen Hoden" bis zu "wie sag ich es meiner Mama"! TS

07:43 | Breitbart: Former Israeli Defense Minister: Turkey´s Erdogan is "intentially islamizing Europe"

In einem Interview mit der "Times of Israel" beschuldigte der ehemalige israelische Verteidigungsminister Moshe Ya´alon Erdogan, Europa absichtlich mit muslimischen Einwanderern aus der Türkei und andernorts zu überfluten. Erdogan sei der Kopf der Muslimbruderschaft. Israel habe von griechischen Beamten die Information, daß die Türkei die Einwanderung nach Europa fördert. So würden Marokkaner Flugtickets via Istanbul nach Europa um fünf Dollar bekommen. "Wer subentioniert das?", fragt Ya´alon. Erdogan wolle die Demographie Europas verändern. Vor türkischen Anhängern in Europa sagte er: "Schaut, daß ihr in besseren Wohngegenden zieht, fahrt bessere Autos, wohnt in den schönsten Häusern. Macht nicht drei, sondern fünf Kinder, da ihr die Zukunft Europas seid. Das ist die beste Antwort auf die Ungerechtigkeiten gegen euch!"

Ya´alon hat völlig recht. Die Dritte Türkenbelagerung äußert sich längst auf den Straßen, in den islamischen, subventionierten Kindergärten, im türkischen Koptuch-Defilee  der Sozialämter und Krankenhaus-Ambulanzen, wo sie schon jetzt die Mehrheit bilden und dank türkischsprachiger Antragsformulare auch noch von Steuerhand angefüttert werden. Erdogan bekommt Milliarden aus der EU für das "Flüchtlingsabkommen", mit dem er letztlich wie wir sehen die Invasion finanziert. Merkel, Juncker und Tusk stehen Pate für die Dritte Türkenbelagerung, während die Nachfahren Sobieskis und Österreich-Ungarns mit Flüchtlingsquoten  zwangsislamisiert werden sollen. TQM
 

07:26 | Sputnik: Bundesländer verschwendeten mehr als eine Milliarde Euro in Flüchtlingskrise

Die Bundesländer haben im Laufe der Flüchtlingskrise über eine Milliarde Euro fehlerhaft oder zu viel ausgegeben, berichtet die „WirtschaftsWoche“ unter Berufung auf Schätzungen der Landesrechnungshöfe.

... dies ist die Investition in die zukünftigen Hoffnungsträger, der Silberstrahl am Himmel. Ihre Zukunftssteuer....... Mobutu Sese Schmidt und Ali Mustafa Müller - Steuerzahler und Leistungsträger! TS

06.06.2017

11:02 | jouwatch: Tschechien lässt keine „Flüchtlinge“ mehr ins Land

Tschechien – Die tschechische Regierung beugt sich dem EU-Diktat nicht und teilte am Montag mit, dass das Programm zur Verteilung der „Flüchtlinge“ innerhalb der EU offiziell abgelehnt sei. Als Begründung wurde die gespannte Sicherheitslage benannt.

Tschechien, schöne Landschaft, weltweit erfolgreiche Modells, großartiges Bier und inländerfreundliche Politik! Was will man mehr? TB

05.06.2017

19:21 | welt: Straftäter mit Fußfessel tötete Kind in Asylunterkunft

Nach dem grausamen Tod eines kleinen Jungen in einer Asylunterkunft hat die bayerische Staatsanwaltschaft neue Details herausgegeben. Der Angreifer hatte eine elektronische Fußfessel getragen. Der Mann, der in einer Flüchtlingsunterkunft im oberpfälzischen Arnschwang ein fünf Jahre altes Kind erstochen hat, war ein verurteilter Straftäter und trug eine elektronische Fußfessel. Dies teilten die Staatsanwaltschaft Regensburg und das Polizeipräsidium Oberpfalz mit. Die genauen Hintergründe der Tat sind weiterhin unklar.

Die Hintergründe sind egal, dieses Tier hat ein Kind erstochen vor den Augen seines Bruders. TS

17:57 | opp24: Mogelpackung Neuer Finanzausgleich: Wie kommunale Asylkostenlücken geschlossen werden sollen?

13 Grundgesetzänderungen passieren den Bundestag und Bundesrat in nur wenigen Stunden ohne eine profunde Diskussion und dass um gerade 10 Mrd. € vom Bund in die Länder und Kommunen zu verschieben! Diese Summe sind Peanuts im Vergleich zum Volumen des Bundeshaushalts von 420 Mrd. €. Was steckt also hinter diesem „großen Wurf“?


17:00
 | jouwatch: Neue Masche: „Flüchtlinge“ als Piraten

In der türkischen Ägäis ist ein Boot mit Touristen von einer Gruppe anderer Passagiere entführt worden, die es in Richtung der griechischen Insel Kos steuerten. Sie wollten die Grenze illegal überqueren und in Griechenland an Land gehen.

04.06.2017

19:56 | ET: „Mir droht die Todesstrafe“: Migranten erfinden Verbrechen, um in Deutschland bleiben zu können

Um nicht abgeschoben zu werden, erfinden Asylbewerber schwere Straftaten: In ihrem Heimatland drohe ihnen die Todesstrafe, so ihre Argumentation. Das Phänomen verbreitet seit einigen Monaten. Wenn im Heimatland die Todesstrafe droht, gilt dies in Deutschland als Abschiebehindernis. Immer öfter gestehen Zuwanderer, in ihrem Heimatland schwere Straftaten begangen zu haben – häufig sind die Geschichten aber nur erfunden.

14:04 | politkstube: Asyl-Irrsinn: Der Afghane, der Deutsche umbringen will, ist wieder auf freiem Fuß

Der afghanische Flüchtling, der gestern in einer Berufsschule in Nürnberg festgenommen wurde, ist wieder auf freiem Fuß und wird vorerst nicht abgeschoben (PS berichtete hier und hier). Gestern war der Abschiebungsversuch durch die Polizei eskaliert. Warum? Dazu gibt es unterschiedliche Erklärungsversuche.

03.06.2017

12:41 | RT: Flüchtlingsheim in Schweden brennt nieder – Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

 In der ostschwedischen Stadt Söderhamn ist am frühen Sonntagmorgen ein Flüchtlingsheim abgebrannt. Nach Angaben der Polizei sei dabei niemand verletzt worden. Die Ermittler schließen eine Brandstiftung nicht aus.

Leser Kommentar:
..also...vielleicht zu harte Matratzen schuld..? Flüchtlingsheim in Schweden brennt nieder – Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

23:45 I Sputnik: Afghane tötet fünfjähriges Kind aus Russland in Asylheim

Ein 41-jähriger Afghane brachte in Arnschwang bei Cham das 5-jährige Kind einer 47 jährigen Russin mit der er in Streit geriet mit einem Messer um. Die Mutter überlebte, der sechsjährige Bruder des getöteten Kindes mußte die Tat mit ansehen. Der Täter wurde erschossen.

Schon wieder eine Bluttat mit Migrationsvordergrund - und was für einer! Wahrscheinlich sind afghanische Schutzsuchende eine derartige Gefahr für die Bevölkerung Afghanistans, daß sie nicht dorthin abgeschoben werden dürfen. Dafür mußte ein russisches Kind sterben. Ein Batallion Kosaken ist  am Weg nach Syrien um die geschundenen Christen dort zu schützen. Hoffentlich werden die Kosaken ihre Pferde auch in der Donau bei Regensburg tränken, wenn sie kommen um das Übel auszureissen. TQM

 

20:20 | Focus: Abschiebe-Protest: Fall des afghanischen Schülers bringt Demonstranten in Dilemma

Der Aufschrei war groß: Am vergangenen Mittwoch holte die Polizei den 20-jährigen Afghanen Asef N. in Nürnberg aus dem Unterricht, um ihn abzuschieben. Bei Protesten vor der Berufsschule kam es zu Tumulten. Auch in München wurde daraufhin für den folgenden Tag eine Protestaktion angekündigt.

16:52 | ps: Berlin-Wedding: Anwohner sauer – Straßen und Platz sollen nach Afrikanern umbenannt werden

Anscheinend haben die Grünen in Berlin nichts Besseres zu tun, als sich mit Themen zu beschäftigen, die so überflüssig wie ein Kropf sind. Die direkt betroffenen Anrainer im Afrikanischen Viertel in Berlin-Wedding bekommen jetzt ihre Quittung für das letzte Wahlverhalten, geplant sind neue Namen für zwei Straßen und einen Platz, die nach Afrikanerinnen und Afrikaner benannt werden soll

Freut Euch doch,  Berliner! Bringt bunt in die Stadt. Der Postdammer Platz wird zum Idi Amin Platz statt Gendarmen-Markt heißts dann Mobuto sese seko (bedeutet übrigens der Hahn der alle Hennen besteigt) Markt und die Karl Liebknechtstraße zum Long-Dong-Silber-Weg. Klingt gut, oder? TB

18:10 | Kommentar
Mit der Änderung von Straßennamen wird eigentlich immer sehr bedacht umgegangen, denn das ist für alle Betroffenen und das Land sehr teuer. Besonders hart trifft es Gewerbetreibende, weil alle Kopfbögen, Stempel, Firmenschilder ect. Behördliche Eintragungen neu gestaltet ung geändert werden müssen. Außerdem sind die afrikanischen Namen für uns „geistig minderbemittelten Deutschen“ kaum aussprechbar. Berlin hängt am Tropf der anderen Bundesländer und leistet sich solch teuren Unsinn - neue Straßenschilder, Änderung der Straßenkarten, Straßenregister, Dokumente und was sonst noch alles dran hängt. Kann denn niemand diese fanatischen Grünen endlich stoppen. Hoffentlich bekommen sie wenigstens im September in Berlin ihren verdienten Denkzettel. Wir kann so eine kleine Gruppe durchsetzen, was in unserem Land passiert.

Dicke Luft in Ingolstadt. Weil sich Audi bei der Veröffentlichung der Ermittlungsergebnisse zu gefälschten Abgaswerten übergangen fühlt, bläst Konzernschef Stadler nun zum Angriff gegen Bundesverkehrsminister Dobrindt. Von der Verwendung eines "Defeat Device" zur Verschönerung der Abgaswerte will man indes bei Audi nichts wissen.

 

12:17 | pi-news: Nepper, Schlepper und Migrantenfänger (2)

Wir Deutschen sind ja bekanntlich Weltmeister in finanzieller Hilfsbereitschaft. Aber wie viele Spenden würden noch fließen, wenn die Deutschen wüssten, was mit ihrem Geld wirklich geschieht? Einige (viele?, alle?) Hilfsorganisationen, denen das Geld zukommt, stehen unter Verdacht, ganz bewusst illegale Einwanderer übers Meer nach Italien einzuschleusen. Jedes Jahr über 300.000 immer mehr Afrikaner. Dafür sollen sie sogar mit den hochkriminellen Schlepperbanden zusammenarbeiten. Die Staatsanwaltschaft im sizilianischen Catania und ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss sind den falschen Heiligen auf der Spur.

02.06.2017

17:28 | wahrtv: Nur 7 % der Syrer in Deutschland gehen arbeiten – 510.000 kassieren Hartz IV

Wie sich aus einer aktuellen Auswertung der Bundesagentur für Arbeit vom Mai 2017 ergibt, gehen derzeit 93 % der in Deutschland lebenden Syrer (oder der Menschen, die sich als solche ausgegeben haben) keiner sozialversicherungspflichtigen Arbeit nach. 510.000 von ihnen kassieren Hartz IV, nachdem sie als sogenannte "Flüchtlinge" anerkannt wurden und somit grundsätzlich dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Diese Zahl hat sich binnen Jahresfrist fast verdreifacht.

08:55 | diepresse: Warum müssen wir eigentlich irgendjemanden „integrieren“?

Nicht Europa wird den Muslimen nicht gerecht, der Islam wird Europa nicht gerecht. Wenn das so bleibt, scheitert Integration immer wieder.

Es vergeht derzeit kein Tag, an dem uns nicht nach einem neuen „Einzelfall“ – Vergewaltigung, Selbstmordanschlag oder dergleichen – erklärt wird, dass „die Integration“ der zu uns gekommenen Migranten aus Asien, Afrika und dem Orient gleichsam die Jahrhundertaufgabe des Staates sei. Das Ge- oder Misslingen der Integration entscheide ganz wesentlich über die Zukunft des Landes. Eine „große nationale Herausforderung“ hat die deutsche Kanzlerin, Angela Merkel, das dereinst genannt.

... das scheint der Herr Zensor übersehen zu haben.... Respekt Herr Ortner! TS

08:40 | truth24: Armutsmigranten misshandeln und bestehlen Rentner (82) und zünden Haus an

Die Existenz des 82 Jährigen wurde durch hinterhältige Wirtschaftsflüchtlinge mit einem Schlag genommen, der Rentner wurde gefesselt und misshandelt, dann schütteten sie Benzin aus und zerstörten das Haus | Die Presse vertuscht das es Wirtschaftsmigranten waren

... das neue Deutschland.... TS

08:05 | jouwatch: Abschiebung: Afghane droht mit Mord

Wie die Welt vorhin mitteilte, kam es in Nürnberg bei der Abholung eines 20-jährigen Afghanen, der 2012 illegal eingereist war und abgeschoben werden sollte, zu Handgreiflichkeiten zwischen mutmaßlichen Linksextremisten und der Polizei. Dabei wurden drei Beamte verletzt. Der junge Mann mußte in der Berufsschule aufgegriffen werden, da er unter seiner angebenen Adresse nie anzutreffen gewesen ist. Von der Bezirksregierung Mittelfranken wird ihm eine Straftat zur Last gelegt. Er soll im Asylverfahren die Behörden getäuscht haben.

 

06:59 | AN: Und täglich grüßt der Einzelfall: Migranten verprügeln geistig Behinderten

Bunte Vielfalt für die bunte Republik: Es vergeht mittlerweile kein Tag mehr, an dem Merkels illegale Invasoren keine Frau, Kleinkind oder Seniorin schänden, begrabschen, ausrauben und/oder mit roher Gewalt überziehen. Der Asyl-Terror im Wochenrückblick.

01.06.2017 

 18:04 I Bild:  Und Merkel: Berlin setzt Abschiebungen nach Afghanistan aus

Bald kann man die BRD als ganzes nur mehr einmauern und hoffen, daß kein afghanisch-nigerianisch-tschetschenischer Liedermacher  "rüber macht"! TQM

 

18:00 I Sputnik: "Ich bringe Deutsche um": Junger Afghane drohte mit Anschlag nach Abschiebeversuch

"In einem Monat bin ich eh wieder hier und bringe Deutsche um", sagte der 21 Jährige Afghaner, dessen Abschiebeversuch verhindert wurde.

Gibt es irgend eine sprachliche Steigerung von idiotisch für das was "FlüchtlingshelferInnen" verbrechen, für die Invasionspolitik der Bundes"regierung", die zeitgleich nachdenkt, ob Afghanistan ein sicheres Land zur Abschiebung wäre!?  Die NATO-Lakaien meinten, daß die Bundewehr in Afghanistan die Interessen der  BRD verteidigt - nicht einmal die Polizei darf dies im Invasionsschwamm der BRD! TQM

 

17:33 | ET: Ines Laufer: Die „Flüchtlings“-Kriminalität zwischen Fakten und Medienlügen 

Die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) für das Jahr 2016 birgt heftigen faktischen Sprengstoff in Bezug auf die Kriminalität der "Flüchtlinge". Gastautorin Ines Laufer ist in die Tiefen der Statistik abgetaucht, um die Fakten - für jeden verständlich und nachprüfbar - aufzubereiten.

10:07 | einprozent: Investigativ: Die Schlepper-NGOs (Teil II)

Täglich wagen tausende Migranten mit ihren Schleppern die gefährliche Mittelmeerüberfahrt und begeben sich damit in Lebensgefahr. Das Geschäft der Schlepper ist einfach: Kaum auf hoher See und in internationalen Gewässern, werden die Migranten „wie bestellt“ von „zivilen Seenotrettern“ und „Menschenrechtsorganisationen“ aufgelesen und fordern in Europa Asyl. Dank der sicheren Rettung durch „Sea Watch“, „SOS Mediterranee“ und „Ärzte ohne Grenzen“ ist der Profit der Schlepper grenzenlos.

31.05.2017

16:54 | ET: Merkel: Hohe Priorität für Finanzierung der Flüchtlingsintegration

Kanzlerin Merkel will mit den Städten bald über die weitere Finanzierung der Integration von Flüchtlingen debattieren. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den Städten eine baldige Debatte über die weitere Finanzierung der Integration von Flüchtlingen versprochen.

17:55 | Kommentar
Fazinierend und bemerkenswert. Die Städte werden dafür bezahlt um die deutsche Restkultur endgültig umzubringen. Denn es werden ja keine Flüchtlinge "Integriet" sondern es werden allenfalls Gettos geschaffen in Verbindung, das es immer weniger deutschen Stadtbevölkerungsanteil gibt.

Sozusagen Kopfgeld für den eigenen Kultursuizid. Das läuft eben nicht wie in der USA wo nach wie vor viele sagen, trotz meiner Kultur bin ich letztendlich ein US-Bürger. Das war relativ einfach, da die USA ja keine Kultur hatte, sondern es zunächst mal um Landnahme ging. Die Kultur welche vorhanden war die Indianer wurden schnell elimiert. Die Indianer haben ja probiert sich zu wehren, das klappte aber aus vielen Gründen nicht, da die Kultur dieser eine ganz andere war.

Wir in Deutschland machen das schlauer, wir wehren uns nicht in Masse und zudem lieben wir ja die ganze Welt. Und wenn in nächsten Jahren nichts merkbares geschied, dann werden die Gartenzwerge fallen, und in Gott ist groß aufgehen. Der neue Gartenzwerg ist dann ein Teppich und wir verneigen uns gen Osten zu Mekka, und postulieren wir sind gerettet, wir sind keine Nazis mehr. Wir sind in Gott groß.

 

13:51 | Focus: Asylbescheide zehntausender Flüchtlinge werden erneut geprüft

In Deutschland sollen zehntausende Asylentscheidungen aus den vergangenen beiden Jahren überprüft werden. Betroffen seien unter anderem junge Männer zwischen 18 und 35 bis 40 Jahren, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) am Mittwoch in Berlin.

Die deutsche Gründlichkeit 2.0 oder im fröhlichen Getümmel einfach Schei..... gebaut. TS

Die Zecke:
Alles nur Bundestagswahl-Vorgeplänkel. Danach: Still ruht der See.

Leser Kommentar:
Ist schon in Ordnung so. Vermutlich wird die Prüfung ergeben dass mehr als 75% der Männchen bereits Ü 50 sind und somit der Frühverrentung zugeführt werden können.

08:23 | SMOPO: Merkels Gäste spielen "wilde Sau"

Ein offizieller Bericht über Straftaten in Deutschland zeigt eine sich schnell verschlechternde Sicherheitslage. Merkels Gäste, vor allem Syrer, sind häufig die Haupttäter.

30.05.2017

19:24 | Schweden: Altersprüfung minderjähriger Asylbewerber ergab 75% haben gelogen und sind erwachsen

Dafür benehmen sich die schwedischen Behörden wie Kinder! TB

30.05.2017

15:47 | unzensuriert: Vietnamese will zur Beerdigung seiner von einem Asylanten ermordeten Mutter, deutsche Botschaft verweigert Visum

Zehntausende Ausländer halten sich unter den Augen der Behörden illegal in Deutschland auf. Rund eine Million Migranten hat alleine 2015 unter dem Vorwand Asyl illegal die Grenze übertreten. Aber einem jungen Vietnamesen, der legal zur Beerdigung seiner ermordeten Mutter nach Deutschland reisen will, wird dies verwehrt. Begründung: Er könnte ja in Deutschland bleiben wollen.

Wohl nichts beschreibt den peinlichen Wahnsinn, der gerade in Deutschland vor sich geht besser, als diese Überschrift! TB

10:26 | infodirekt: Die Invasion geht weiter: 10.000 Afrikaner im Mittelmeer aufgefangen

Während dieses Wochenende der G-7-Gipfel in Sizilien tagte, wurden an der libyschen Küste erneut tausende Afrikaner aufgenommen und nach Europa gebracht. Während des Gipfels war es, wie berichtet, unbefugten Schiffen nicht erlaubt, an den sizilianischen Häfen anzulegen. Da sich somit die Einsatzfahrt mehrerer NGO-Schlepperschiffe verzögerte, mussten an der libyschen Küste auch Handels- und Marineschiffe aushelfen.

Jedes Land hat das Recht seine Grenzen selbst zu schützen, Italien hat aufgegeben.... schauen wir ob es am Brenner auch so kommt. TS

09:43 | Focus: Kindergeld für EU-Ausländer: Bundesregierung untersucht Missbrauch

Deutschland zahlte im vergangenen Jahr 537 Millionen Euro Kindergeld an EU-Ausländer für 168.400 im EU-Ausland lebende Kinder. Die Zahl hat sich demnach seit 2010 verfünffacht.In der CDUgibt es dem Bericht zufolge nun neue Forderungen, das Kindergeld auf die im jeweiligen Ausland geltenden Sätze zu kürzen. Entsprechende Pläne hatte die Große Koalition zuvor wegen Bedenken der EU-Kommission gestoppt. Der Vorsitzende der CDU/CSU-Abgeordneten im EU-Parlament, Herbert Reul, wirft der EU-Kommission vor, damit Missbrauch Tür und Tor zu öffnen: "Offensichtlicher Sozialmissbrauch muss unterbunden werden können", sagte er der Zeitung. 

Aber Gabriel sagte gestern, daß die BRD nicht so geizig sein soll und jede Investition in Europa die Konsumenten deutscher Autos und Maschinen von morgen aufzieht. Das hat man wohl in vielen Zigeunerdörfern Rumäniens und Bulgariens beherzigt, wo die  Hartz IV Empfänger und Kindergeld Bezieher von heute, die Mercedes Kunden von morgen sind. Außerdem - so sie wirkllich existieren - bringen 5 Zigeunergkinder mit deutschem Kindergeld am Balkan ein Vielfaches eines Universitätprofessoren Gehaltes in Bukarest. Solche diskriminierenden Fragestellungen sind natürllich sehr, sehr böse und passen nicht in die EKD-Ideologie der Merkel und ihrer BRDeppen-Koallition. TQM

29.05.2017

20:20 | Sputnik: Kroatiens Präsidentin warnt: 200 Mio. Flüchtlinge lechzen nach Europa

In den nächsten Jahren könnten bis zu 200 Millionen Flüchtlinge nach Europa kommen, warnt Kroatiens Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarović. Über die Wichtigkeit der Regelung der Migration sprach sie in einem Interview für die slowakische Nachrichtenseite Teraz.

19:26 | ET: Protestaktion gegen Moschee in Erfurt: Holzspieße mit Tierkadavern auf Bauplatz aufgestellt

Gegen den Moscheebau in Erfurt wurde schon mehrmals protestiert. Dieses Mal hatten Moschee-Gegner auf Spießen einen halben Schweinekopf, Schweinepfoten und Innereien angebracht.

16:17 | kath-net: Einwanderung aus muslimischen Ländern einzuschränken ist vernünftig

Der muslimische Psychiater Tanveer Ahmed fordert angesichts des Terrordramas von Manchester einen Zuwanderungsstopp für islamische Migranten.

15:26 I derstandard: "Am Ende weiß nur Gott, wer ein guter Muslim ist"

Ibrahim Olgun, Präsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft, fordert strengere Gesetze bei Übergriffen auf Muslime. Ab Herbst sollen die Imame Jugendliche auch in Parks aufsuchen.

Lesenswertes Interview! Es erlaubt einen Blick auf das Selbstverständnis dieses Funktionärs und die streichelweichen, fast schon propagandistischen Fragen des "Qualitätsmediums" Standard scheinen prototypisch für den (noch) vorherrschenden medialen Zeitgeist zu sein. HP

11:53 | refcrime: "Das war ein Fehler, der uns noch lange beschäftigen wird"

Wir können die unkontrollierte, massenhafte Einwanderung von kriminellen Flüchtlingen und Migranten, die unter dem Vorwand, Asyl zu suchen, zu uns kommen, nicht verhindern.Wenn diese sogenannten "Flüchtlinge" dann, nachdem sie hier in Deutschland angekommen sind, beginnen, die Bevökerung zu terrorisieren, indem sie stehlen, Unschuldige verprügeln, randalieren, Frauen und Mädchen sexuell belästigen, vergewaltigen oder morden, dann können wir nichts anderes tun, als zu lernen, dies zu ertragen.

16:11 | Kommentar
Wir werden niemals lernen dies zu ertragen, sondern zum richtigen Zeitpunkt zurückschlagen. Einmal ist genug mit unserer Leidensfähigkeit.
Wenn ich sterben muß, dann als aufrechter Mensch und nicht als feiger Wurm.

Sie vielleicht - aber glauben Sie im Ernst dass das Gros der Schafe so wie Sie tickt? TB

16:19 | Leser-Anfrage zum Kommentar darüber
wer ist der mann? ich möchte ihn kennenlernen!

Ist eine Frau! TB


09:39
 | pi-news: Michael Klonovsky: Die Leistungsfähigkeit der Deutschen ist zugleich ihr Fluch

Donald Trump hat einer Handvoll europäischer Führungs-Versager erklärt, dass sie nicht in der Lage sind, ihren Kontinent zu schützen, weder vor dem kleinen Problem des islamischen Terrorismus noch vor dem weit schwerwiegenderen, der orientalisch-afrikanischen Landnahme, und die versammelten Führungsversager sind sauer und lassen das durch ihre Medien-Claque auf allen Kanälen verbreiten.

28.05.2017

09:39 | info-direkt: Trump blockiert Erklärung des G-7-Gipfels zur „Flüchtlingskrise“

Die Blockade der USA hat einen umfassenden Plan von Italien und anderen G-7-Ländern für eine bessere Bewältigung der Flüchtlingskrise zu Fall gebracht. Informationen vom Gipfel der großen Industrienationen in Taormina auf Sizilien zufolge bestanden die US-Unterhändler darauf, stattdessen nur zwei Paragrafen in die Abschlusserklärung zu nehmen, die Grenzsicherung und Sicherheitsaspekte hervorheben.

27.05.2017

19:19 | ET: Berlin-Schöneberg: Polizei stoppt bewaffneten Syrer mit Schuss – Morgens unter Alkohol randaliert

Ein junger syrischer Flüchtling (22) randalierte im morgendlichen Alkoholrausch an Autos in Schöneberg. Dabei trat er auch den Spiegel eines roten Golf GTI ab, in dem sich gerade ein Berliner Polizist in Feierabend befand. Dieser alarmierte die Kollegen ...

Leseratte:
Bereicherung durch stockbesoffenen "Syrer", ausgerechnet einem Polizisten den Spiegel abgetreten hat, während der Fahrer noch im Wagen saß. Da der arme "Flüchtling" zufällig sein Brotmesser dabeihatte, fühlten die zu Hilfe gerufenen Kollegen sich angemacht und haben ihm ins Beim geschossen. Ich warte auf die öffentliche Empörung von Roth und Peter - o.k., in Anbetracht des schönen Wetters wohl eher über Twitter, damit kann man im angesagten Cafe sitzenbleiben.

18:51 | Focus: Camperin vergewaltigt: Panischer Anruf ihres Freundes während Tat ließ Polizei kalt

Der Einsatz mit der Kennziffer 479 wird der Bonner Polizei noch länger im Gedächtnis bleiben. In jener Nacht des 2. April hatte Eric Kwame Andam X., ein Asylbewerber aus Ghana, mit einer machetenähnlichen Astsäge ein Camperpärchen in der Bonner Siegaue überfallen.

Leser Kommentar:
Freund bleibt in panischer Angst im Zelt und ruft die Polizei per Handy. Sein Mut ist aussergewöhnlich und verdient einen Orden. Ich hoffe von Herzen, das sowas eine Ausnahme ist, ansonsten sind wir schon erledigt, wissen er nur noch nicht.

18:20 | pravda-tv: Warum ging das Römische Reich zugrunde? Wegen der Masseneinwanderung

Der italienische Historiker Alessandro Barbero, Professor für Geschichte des Mittelalters an der Universität Piemonte Orientale, erklärt in knapp 60 Sekunden, warum es zum Untergang des Römischen Reiches kam.

Nicht nur... aber auch! TS

12:41 | ET: CSU will Migranten-Rückführungen: Aktuell wird jeder Afrikaner „der mit einem Gummiboot in See sticht“ in der EU aufgenommen

"Es kann nicht sein, dass jeder Afrikaner, der mit einem Gummiboot in See sticht, automatisch in der Europäischen Union aufgenommen wird", so CSU-Spitzenkandidat Joachim Herrmann. Die CSU verlangt mehr Vereinbarungen nach dem Muster des EU-Türkei-Abkommens, um Mittelmeerflüchtlinge zurück nach Afrika bringen zu können.

... ein neues Spiel ...... Neger-Touchdown ..... gewonnen hat, jeder Neger der sein Boot nass bekommen hat. TS

12:20 | infowars: Merkel Land: Woman Shows Injuries After Being Beaten by Migrants

A video that has gone viral on Facebook shows a German woman covered in bruises explaining how she was beaten by migrants for daring to respond to them calling her a “bitch”.

08:35 | Bild: Mann ersticht seine Frau – und kassiert ihre Witwenrente

Hakim F. (33) erstach 2012 im Westend seine Frau († 29) – dafür kassiert er ihre Witwenrente! Jetzt fordert auch noch eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung. Mit 13 Jahren kam Hakim F. aus Burundi (Ostafrika) nach Deutschland, wurde als Asylberechtigter anerkannt.

 

07:51 | BerlinJournal: Flüchtlinge mit Waffen und Drogen festgenommen

Die Berliner Polizei hat am Mittwoch bei mehreren Razzien in Neukölln, Köpenick, Mariendorf und Zehlendorf neun Flüchtlinge aus dem Irak und Syrien festgenommen. Die Ermittler fanden Betäubungsmittel und Waffen.

Der letzte Absatz in diesem Artikel gefällt mir, "Festnahmen und Durchsuchungen seien auch mit Blilck auf den bevorstehenden Besuch von Barack Obama erfolgt!" ..... Dieser Artikel ist zwar vom 24.Mai zeigt aber das Pech der "Museldeutschen, wäre Obama nicht gekommen..... TS

26.05.2017 

20:25 I Der Standard: G-7 Plan für Flüchtlingskrise scheitert an US-Blockade

Statt der globalen Asylanten-Zwangsbeglückung durch Merkel und ihrer linken Kumpanen, haben die USA unter Trump den Plan vereitelt und lediglich zwei Paragraphen zur Grenzsicherung und Sicherheit in der Erklärung akzeptiert. Die Erklärungen über Chancen und Aspekte der Zuwanderung und Rechte von Flüchtlingen wurden von den USA abgelehnt. Es besteht auch keine Verhandlungsbereitschaft der USA. Stattdessen lautet der Text: "Wir gestehen die Rechte der souveränen Staaten ihre Grenzen zu kontrollieren und klare Grenzen für die Zuwanderung zu setzen". Friederike Röder von "One" warnte davor die beiden Paragraphen aufzunehmen: "Wenn dieser kurzsichtige und repressive Text bestätigt wird könnten die G-7 Staaten ihre Glaubwürdigleit als globale Führer verlieren."

Ehre wem Ehre gebührt! Jetzt ist Trump aber voll auf Kurs. Erdogan und Kaczinski werden sich noch lange an den betretenen Gesichtern der Merkel, und ihrer EUnuchen ergötzen! Dieser ganze linke Schmafu ist einfach in der Mülltonne verschwunden!  Niemand hat irgend einer Soros NGO irgend eine Legitimation erteilt. Egal ob Clinton-Foundation, One, oder was auch immer  - sie sind NON Governmental Organisations und gehörten wie in Russland vom Soros Gieswasser abgeschnitten, bis sie von selber verwelken. TQM

 

18:27 | MMN: Asyl bei Mord und Totschlag - Absurdistan in Deutschland

Neue Formen von Asylbetrug beklagen die Behörden in Hessen. Flüchtlinge legen Mordgeständnisse ab, um in Deutschland bleiben zu können.

Da bekommt "Facharbeiter" gleich eine neue Bedeutung. Im Job Center..... was machen Sie? Ich arbeite mit Menschen! TS

17:09 | ET: Klagen gegen unfaire Behandlung: Flüchtlingspaten wollen nach Anerkennung ihrer Schützlinge nicht weiterzahlen

In Hessen hatten Flüchtlingspaten geklagt, weil sie nach Anerkennung ihrer Schützlinge vom Jobcenter zu Zahlungen aufgefordert worden waren. Das soll laut den Grünen geändert werden.

Zuviel Idioten und zuwenig Munition! TS

12:27 | andernwelt: Teufel und Beelzebub? – Trump und der Islam

Während sich Mitte Mai 2017 die Gemüter in Washington vor dem Hintergrund der FBI-Untersuchung über angebliche Russland-Kontakte von Trumps Wahlkampfstab und seinen Beratern erhitzten, wird nun mit Spannung die erste Auslandsreise des Präsidenten verfolgt. Erstaunt wurde registriert, dass sich an die erste Station Riad Jerusalem und Rom anschließen werden: Die drei Städte bilden die Zentren der abrahamitischen Religionen. Was passiert, wenn eine verteufelte Person und eine dämonisierte Religion aufeinander-treffen?

09:56 I Sputnik: Sweden says sorry for Roma registry, recompenses victims

in 2013 enthüllte die Tageszeitung "Dagens Nyheter", daß in der südlichsten Provinz Schwedens, die 4700  "Roma" ethnisch registriert wurden. Dieser "Skandal" führte nun dazu, daß jeder der "Opfer" rund 4000 Euro Schmerzensgeld, dank des Einsatzes einer Menschrechtsgruppe ausgezahlt bekam.

Insgesamt leben in Schweden an die 100.000 Zigeuner, überwiegend aus Bulgarien und Rumänien zugereist. Dadurch wurde wieder über das Bettelverbot diskutiert, das 1964 abgeschafft wurde, weil der schwedische Wohlfahrtsstaat ohnehin keine Bettler mehr kannte. Vielleicht kann man das Betteln aber auch dadurch unterbinden indem der Staat  den Zigeunern einfach eine Pauschale überweist - die 4000 Euro sind ein guter Anfang. TQM

08:45 | AN: Karlsruhe: Flüchtling aus Kamerun ermordet 7-Jährige – Medien verschweigen Täterherkunft

Der Fall sorgte auch außerhalb von Karlsruhe für Aufsehen: In der zweitgrößten Stadt Baden-Württembergs stach ein 33-jähriger Afrikaner aus Kamerun an der Wohnungstür auf ein 7-jähriges Mädchen ein. Deutsche Medien verschweigen die Täterherkunft und vertuschen die genauen Umstände des Mordes.

25.05.2017

17:55 | RT: Schweiz: Kein zusätzliches Geld für Flüchtlinge

Bei einem Referendum im Schweizer Kanton Bern hat sich die Bevölkerung dagegen ausgesprochen, für die Unterbringung minderjähriger Flüchtlinge zusätzliche 105 Millionen Schweizer Franken auszugeben.

09:50 | jouwatch: Flüchtlinge immer dreister: Jetzt wollen sie die Deutschen vertreiben!

Die armen Menschen dieser Welt, die sich nach Deutschland aufgemacht haben, um hier ein „besseres“ Leben zu führen, sind leichte Beute für Linksfaschisten und werden von denen entsprechend manipuliert. Ein aktuelles Beispiel in München zeigt uns, wie gefährlich diese Gesinnungssklaven für die Deutschen werden können:

24.05.2017

14:35 I Sputnik: Soviel gibt Deutschland für Flüchtlinge aus

2016 waren es 20 Milliarden Euro.

Nicht eingerechnet die Folgekosten der Kriminalität und des weiteren Mißbrauchs des Sozial- und Gesundheitssystems! Statt der Facharbeiter von der Goldküste, hätte sich die BRD um diese 20 Milliarden ca. 60 Tonnen Gold ankaufen können, oder JEDEM deutschen Pensionisten über 1000 Euro schenken!  TQM

16:46 | Leser-Veto zum TQM-Beitrag
muß ich ein entschiedenes Veto einlegen. Der angegeben Betrag von 20 Milliarden € ist ein Witz. Ein schlechter dazu. Bereits im Oktober 1992 hat der Oberbürgermeister Becker des verdreckten Kalifats "Pforzheim" (als ehemalige Goldstadt bekannt), selbst Leiter des Rechtsamtes der Stadt und dadurch als kompetent anzusehen, nach eigenen Berechnungen und vorsichtiger Schätzung, die Kosten mit jährlich >35 Milliarden DM angegeben. Nochmals: Das war 1992!!!

Man kann davon ausgehen, daß sich dieser Kostenfaktor nach 24 Jahren wenigsten verdreifacht hat. Man sollte von mindestens 70 Milliarden Euro im Jahr ausgehen. Nicht mit eingerechnet sind die gigantischen Schäden durch die explodierte Kriminalität, die in keiner Statistik erfasst werden und nur durch die Menschen getragen werden, "die schon länger hier leben". Geht man von der Zahl der Invasoren und ihrem Hang zum Mehrfachabkassieren aus, dürfte der tatsächliche Betrag wesentlich über 100 Milliarden € liegen.

19:36 I Gemeint sind damit ja "nur" die Kosten von Merkels rund 1,5 Mio. Dauergäste, aus 2015/2016. Wennman die Abermillionen zusammenzählt "die schon länger da sind", dann ist es sicher ein Vielfaches. TQM

 

12:22 | ga: Flüchtlinge demonstrieren in Sankt Augustin

Sankt Augustin. In Sankt Augustin sind am Mittwochmorgen rund 50 Personen auf die Straße gegangen. Die Flüchtlinge protestieren gegen Rückführungen und Bedingungen in ihrer Unterkunft in der ehemaligen Medienzentrale.

10:04 | jf: Jedes zweite Kind in Hamburg hat einen Migrationshintergrund

Ein Drittel aller Hamburger hat ausländische Wurzeln. Ende 2016 waren dies 630.000 Menschen, geht aus einer Spezialauswertung des Statistikamtes Nord hervor. Seit 2009 stieg die Zahl der Menschen mit Einwanderungshintergrund um 145.000 Personen auf 34 Prozent.

Da fällt mir ein: bin von Fr bis Mo in Hamburg - werde So Nami sehr gerne Leser treffen! TB

23.05.2017

19:25 | Kurier: Vier statt sieben Jahren Haft nach Hallenbad-Vergewaltigung

Im Fall des irakischen Flüchtlings, der sich am 2. Dezember 2015 im Theresienbad in Wien-Meidling an einem damals zehnjährigen Buben vergangen hatte, hat der Oberste Gerichtshof (OGH) am Dienstag eine bemerkenswerte Entscheidung getroffen. Der Schuldspruch wegen schweren sexuellen Missbrauchs und Vergewaltigung wurde bestätigt, die vom Erstgericht verhängte Strafe aber um drei Jahre reduziert.

Vier Jahre Haft - dafür das er ein Kind mißbraucht hat. Vier Jahre Haft - dafür ein Leben zerstört zu haben. Vielleicht kommt der OGH auch noch drauf, die "Zeit für die Flucht" den vier Jahren entgegen zu rechnen. Es ist eine Schande für die Jusitiz. Nicht mehr und nicht weniger. TS

14:38 | pravda-tv: Armes Deutschland: Zunehmend mehr Hartz-IV-Bezieher beantragen Kredite bei Jobcentern

Kommentar
Den "Neudeutschen" wird alles gestellt, deutsche Hartzer müssen sich beim Amt verschulden, wenn sie einen neuen Kühlschrank benötigen. Wenn das nicht Zunder ist für einen Brand ...

12:50 | truth: Arabermob zerschneidet 5 Deutschen bei Junggesellenfeier die Gesichter

Die Syrer bepöbelten die Junggesellengruppe – dann zückten sie plötzlich Messer und zerschnitten die Gesichter der jungen Männer, die Polizei fahndet mit Hochdruck – Cottbus

13:23 | Der Kolumbianer analysiert
Falls diese Meldung überhaupt wahr ist, wird es wiedermal so gewesen sein: Die deutschen Opfer sind in Wahrheit Täter, denn Ostdeutsche sind nunmal alle rechtsradikale Nazis! Die arabischen Täter sind in Wahrheit Opfer, aus dem einfachen Grund, weil sie keine ostdeutschen Nazis sind.


08:25 | ET: Zahl der Flüchtlinge in Mittelmeeranrainerstaaten nimmt zu – 6,66 Mio. Migranten warten auf Weiterreise nach Europa

Nach Angaben der deutschen Sicherheitsbehörden warten in den Staaten Nordafrikas, in Jordanien und der Türkei bis zu 6,66 Millionen Flüchtlinge auf eine Weiterreise nach Europa (Stand: Ende April 2017).

12:47 | Kommentar1
(1) 6,66 Millionen! Echt jetzt? Nee, ne? Dreimal die sechs - veröffentlicht in fast allen Medien. Einfach unglaublich, wer steckt dahinter?

George, der Lichtbringer! TB

(2) hallo herr bachheimer, ich wollte ihnen schon eher eine mail zukommen lassen,als der exentriker kommentierte,das wir von satanisten regiert werden,mit den 66,6% bei macron oder 33% cdu. ja und welch ein wunder 66,6mill. migranten warten usw....
kennen sie das zitat von john lennon?
John Lennon: Unsere Gesellschaft wird von Verrückten geführt, für verrückte Ziele. Ich glaube wir werden von Wahnsinnigen gelenkt, zu einem wahnsinnigen Ende, und ich glaube ich werde als Wahnsinniger eingesperrt, weil ich das sage. Das ist das wahnsinnige daran.


08:11 | Journalistenwatch: Schweden: Wer erschiesst wen?

Die amerikanische Bloggerin und Islamkritikerin Pamela Geller weist auf eine Untersuchung der traditionsreichen schwedischen Tageszeitung Dagens Nyheter hin. Der Untersuchung zufolge besitzen 9 von 10 Tätern einen Migrationshintergrund, wenn es um Mord oder Attentatsversuche mit Schußwaffen geht.

Etwa 80 Prozent der Täter und Tatverdächtigen haben ihre kulturellen Wurzeln in den folgenden Ländern: Irak, Iran, Libanon, Türkei, Somalia und Eritrea

.... die Schweden sind auch zu 80% dabei, nur halt als Opfer. TS

07:52 | Tullner Sex-Täter verhöhnen ihr Opfer

Der Afghane und sein somalischer Kmplize, die eine 15-Jährige in Tulln brutal vergewaltigt haben und nicht abgeschoben werden könnten behaupten, daß das Opfer "sie verführt hätte."

Passend dazu, daß die EU-Kommission Österreich empfielt das Pensionsalter nach oben "anzupassen", damit wir noch mehr von diesem Abschaum auch noch durchfüttern können! TQM

22.05.2017

10:52 | YT: EURODAME, HELP ! german version

So viel gut ist nicht zu fassen! TB

Kommentar des Einsenders
Da freut sich das Herz jedes Migranten, wenn Superwoman kommt mit ihrem fliegenden Teppich:


08:17 | YT: Michael Hayden, Direktor der CIA a.D. Prognose für 2020: "BRD nicht regierbar, weil Bürgerkrieg"!!!


Die US-Korrespondentin

Auch Michael Hayden (CIA) erwartet bis spaetestens 2020 herum in vielen europaeischen Ballungsgebieten buergerkriegsaehnliche Zustaende. Europa werde weiterhin ein stark anwachsendes Problem mit der moslemischen Bevoelkerungsgruppe haben.

21.05.2017

18:21 | YT: Ungarischer Geheimdienst: Tausende Migranten bereiten Bürgerkrieg in Deutschland vor

Während deutsche Politiker und Medien keine Gelegenheit auslassen, uns weiterhin die neue bunte Welt von Multikulti schmackhaft zu machen, warnt der ungarische Geheimdienstmitarbeiter Laszlo Földi, zur besten Sendezeit im staatlichen ungarischen Fernsehen

Die US-Korrespondentin
Das sagt der ungarische Geheimdienst ueber die "merkelanische" Einwanderungspolitik und die enorme Bedrohung von Seiten der Tuerkei. Ein must watch!!


08:40
 | ET: Matteo Salvini dankt Orban für Widerstand gegen „Diktat der Europäischen Sowjetischen Union“ + VIDEO

"Es kommt mir vor, als würden 500 Millionen Europäer von Puppen und Marionetten regiert ... Ihr solltet es sein lassen, die Fans von Macron zu spielen und statt dessen die freie Wahl der französischen Bürger zu respektieren", sagte am 3. Mai 2017 Matteo Salvini im EU-Parlament und unterstellt, dass "womöglich manche von Euch hier im Parlament und in der Kommission" von skrupellosen Investoren wie Soros finanziert werden.

Die Soroshörigenfront bröckelt langsam. Nur im österreichischen Bundeskanzleramt dürfen Soros' Schergen noch ein und ausgehen! TB

20.05.2017

18:01 | ynw: Angela Merkel: Germany Will Become An Islamic Stronghold

Chancellor Angela Merkel blasted Germans for failing to understand how Muslim immigration has changed their country and told them they will have to come to terms with more mosques than churches throughout the countryside, according to the Frankfurter Allgemeine Zeitung daily.

15:37 | krone: Britischer Autor warnt: "Europa bringt sich um"

Zuerst dachte ich, wie kann man nur sagen, Europa bringt sich um, wenn es doch unsere Politiker tun. Bedenkt man aber, dass diese allesamt demokratisch auserkoren wurdne, kann ruhig von Selbstmord sprechen. Die Politiker sind in diesem Siuizid nur das Werkzeug, quasi das Seil! TB

Terrorspatz:
Sicher sind die Politiker die "Seilhalter" doch wer ist der "Seilmacher".... das ist die große Frage! TS

08:39 | GuidoGrandt: POLIZEI: Asylbewerber vergewaltigen zweimal 15-jährige! Andere wollen Zug entgleisen lassen!

Zwei unglaubliche Taten durch afghanische Asylbewerber bringen in Österreich die Volksseele zum Kochen: Im niederösterreichischen Tulln hatte sich Ende April 2017 ein 15- jährige Mädchen in den späten Abendstunden auf dem Heimweg befunden. 

19.05.2017

18:29 | andernwelt: De Maizière will das Schießen auf Migranten fremd vergeben (outsourcen)

Am 16. Mai 2017 kam die Meldung, dass de Maizière „eine Stärkung der libyschen Küstenwache wünscht“. Hintergrund dazu ist die verstärkte Migration aus Libyen, die nicht nur Italien seit geraumer Zeit überfordert. Gefördert wird das Ganze durch „humanitäre Hilfe“, indem Gutmenschen Migranten bereits an der Grenze der libyschen Hoheitsgewässer – also 12 Meilen vor der Küste – von ihren hoffnungslos überladenen Booten aufnehmen. Sie spielen so den Schleppern in die Karten. Welche Rolle hat de Maizière da der libyschen Küstenwache zugedacht?

16:18 | eeuunews: Acid Attacks Skyrocket In London Where Muslim Migrants Are Just Throwing Acid On Women

A Freedom of Information request submitted by the Mirror shows that between 2011 and 2016, London had nearly 1,500 cases of the devastating crime, which burns the skin and leaves victims cowering from their injuries.

Ätzend! TB

14:13 | ET: Nach Spitzelaffäre gibt Ministerium fast eine Million Euro für Islam-Verband Ditib frei

Die Bundesregierung hat die seit Januar wegen der Spitzel- und Spionageaffäre unterbrochene staatliche Förderung für den türkisch-islamischen Dachverband Ditib wieder aufgenommen.

13:27 | wahr.tv: Nur noch 6,4 % der in Europa ankommenden "Flüchtlinge" sind Syrer – BAMF-Zahlen offenbar manipuliert

Demnach kamen etwa 60 % der im Jahr 2017 erfassten "Flüchtlinge" aus Afrika und ca. 11 % sogar aus dem über 8.000 km entfernten Bangladesch, das dichter an Australien als an Europa liegt. Syrer waren nur noch mit 6,4 % vertreten, Iraker und Afghanen wurden statistisch überhaupt nicht mehr erfasst.

..... erschreckend! Was jedoch viel mehr ins Gewicht fällt, nur 10% der geworfenen Teddybären sind aus europäischer Produktion! Auch hier keine PC, wo soll das hinführen? TS

09:49 | Sputnik: Massenbelästigungen durch Migranten: Pariser Frauen fürchten die Straße

Die Bewohnerinnen eines Pariser Viertels nahe der berühmten Kirche Sacré-Cœur beklagen sich über Massenbelästigungen durch Flüchtlinge und illegale Straßenverkäufer in diesem Gebiet, berichtet die Zeitung Parisien.


09:39 | jouwatch: Leben dank Angela Merkel jetzt auch Kannibalen unter uns?

Angela Merkel hat wirklich alles dafür getan, dass die deutsche Gesellschaft immer mehr verwahrlost. Dass sie uns das aber noch als „Bereicherung“ verkauft, ist mehr als ein Skandal. Nach dem Motto „Andere Länder, andere Sitten, aber alles bei uns“ wandeln bei uns mittlerweile die merkwürdigsten Gestalten herum:

... wenn ich mir die Rubrik Landwirtschaft und Gesundheit durchlese...... Hallo Frau Nachtbar, ich vernasche sie jetzt. TS

08:27 | ET: Abschiebehaft, Fußfessel und Handy-Durchsuchung: Bundestag beschließt Verschärfung bei Asylrecht und Abschiebungen

Abschiebehaft, Fußfessel und Handy-Durchsuchung bei Flüchtlingen: Die Regeln für Abschiebungen und den Umgang mit Asylbewerbern werden erneut verschärft. Der Bundestag beschloss dazu am späten Donnerstagabend einen umstrittenen Gesetzentwurf der Bundesregierung.

08:08 | ET: Baumgartner über „Fachkräfte“-Zuwachs: „Viele Zuwanderer können auch in ihrer Muttersprache nur eingeschränkt lesen und schreiben

Durch einen Facebook-Post macht Felix Baumgartner erneut von sich reden. Diesmal äußert sich der österreichische Extremsportler zum Thema Fachkräfte unter den Zuwanderern. Der Extremsportler Felix Baumgartner überrascht erneut durch Offenheit auf Facebook.

08:47 | Leserinnen Kommentar:
Die können mangels Schulbesuch nur eingeschränkt lesen und schreiben, und bei uns kann man trotz Schulbesuch bis zum Abitur nur eingeschränkt lesen und schreiben.

18.05.2017

14:48 | Krone: Somalier stellt sich: "Fahndungsdruck zu groß"

Nach der grausamen Vergewaltigung eines 15-jährigen Mädchens in Niederösterreich hat sich laut Informationen der "Krone" ein Somalier als zweiter Verdächtiger bei der Polizei in Tulln gestellt. Bereits seit Mittwoch befindet sich ein Afghane, der mithilfe von DNA-Proben als mutmaßlicher Täter ausgeforscht wurde, in polizeilicher Obhut. Die Polizei fahndet jetzt nach dem dritten Verdächtigen.

Leser Kommentar:
Der Schwanz ist bei denen noch dran? Der wurde ihnen noch nicht abgehackt?

18:00 |Leser Kommentar:
Für mich das irgendwie seltsam. Zum einen, wie definiert man bitte "Fahndungsdruck" ? Zum anderen zeichnet sich der Somalier sicher nicht dadurch aus, das er vor einem Staat Respekt hat. Zunächst begehen sie, er eine grausame Verwaltigung und danach stellt sich der Täter ? Wobei man noch die These aufstellen kann, das dieser aus kulturellen Gründen, sowas überhaupt nicht als Verbrechen sieht bzw. empfindet. Warum sollte er sich dann stellen ? Im Flüchten sind sie gut, im "stellen" ebenfalls ? Rein vom pyschologischen und der Logik her, höchst merkwürdig.

13:54 | ET: Unicef fordert legale Migration: Immer mehr minderjährige Flüchtlinge kommen alleine und illegal nach Europa

Die Zahl der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge ist sprunghaft angestiegen. Unicef fordert besseren Schutz für diese Jungen und Mädchen, die häufig Gewalt und sexuelle Ausbeutung erleben. Oft werden sie von Schleppern gezwungen, Schulden "abzuarbeiten".

Leseratte:
Und immer schön in Erinnerung behalten: Von der UN ging das Ganze aus! Die UN hat beschlossen, dass Europa mind. 10 Millionen Einwanderer aufnehmen soll, um den internationalen Konzernen die Arbeitskräfte zu erhalten. Daraufhin hat die EU dann umgehend ihr Konzept von den "Neusiedlern" entworfen. Jetzt muss man sich nur noch fragen, wer die UN steuert ...

Diese UN-Forderung ist absolut menschenverachtend, da sie über Menschen verfügt wie über Sachen und sie über ganze Kontinente hinweg der Gewinnmaximinierung der Multis unterordnet. Bevor an sich darüber aufregt: Diese Forderung ist ohnehin ein Fake!
Bei der UN weiß man nicht, dass in Zukunft in den entwickelten Ländern wegen Industrie 4.0 jede Menge Arbeitsplätze wegfallen werden; die Demografie in diesen Ländern also ein Segen ist?
Bei der UN weiß man nicht, dass in hochindustrialisierten Ländern gut ausgebildetete Spezialisten benötigt werden und keine Analphabeten bzw. Menschen ohne Ausbildung?
Bei der UN weiß man nicht, dass Produktionsstätten mit einfachen Arbeitsplätzen ohnehin längst ausgelagert sind in Entwicklungsländer, wo nicht nur die Löhne, sondern auch die rechtlichen, baulichen und Umweltstandards niedriger sind?

Also: Warum wurde diese Völkerwanderung tatsächlich auf den Weg gebracht, von wem, wessen Interessen dient sie, wer profitiert in welcher Weise?
 

09:49 | journalistenwatch: Den deutschen Schleppern das Handwerk legen!

90 Prozent der sogenannten „Hilfsorganisationen“ im Mittelmeer sind deutsche Firmen. Mit ihren großen seetüchtigen Schiffen schließen sie auf dem Mittelmeer die logistische Lücke zwischen den arabischen Schleppern in Libyen und den arabischen Schleppern in Italien. Es sind also nicht Libyer und sonstige Araber, die den Massentransport der Eindringlinge nach Westeuropa organisieren, sondern Deutsche.

Bemerkenswert hierzu:   Migrantenstrom nach Europa stoppen: Forderungen nach neuer EU-Mission an Südgrenze Libyens werden lauter

Da wackelt der Schwanz mit dem Hunde.... TS

09:20 | Krone: NÖ: Asylwerber legten Baumstämme auf Bahngleise

Wie erst jetzt durchsickerte, hat am Wochenende ein aufmerksamer Zeuge in Rohrbach an der Gölsen in Niederösterreich ein Zugunglück verhindert. Er schlug Alarm, da zwei junge afghanische Asylwerber Baumstämme auf die Gleise gelegt hatten.

.... sie wollen ja nur spielen! TS

09:25 | Leser Kommentar:
Das frischt die Kenntnisse Eure steirischen Nationaldichter ungeheuer auf:   "Einen Jux will er sich machen"

10:01 | Leser Kommentar:
Die wollten bestimmt blos die Gleise sicher überqueren.....

08:26 | welt: Zuwanderung kann „wirkliche Stärkung unseres Landes sein“

Die Kleinstadt Altena wird für ihre Flüchtlingsintegration ausgezeichnet. Merkel forderte die Deutschen auf, offen auf Migranten zuzugehen. Der Bürgermeister dankt der Kanzlerin für ihre Haltung.

Ist auch eine Stärkung - für den Islam! TB

Leserinnen Kommentar:
Während Frau Merkel alle eifrig in unser Land holt, fährt sie selbst in ihrer gepanzerten Limousine aber nur an den Migranten vorbei.

12:14 | Leseratte:
Das muss man verstehen: Wenn Merkel ins Asylheim gefahren wird, ist sie von Leibwächtern umgeben und die "Flüchtlinge" sind begeistert und machen Selfies mit ihr, ähem, neue Werbefotos für Achmed und Mbongo daheim. Ihr wird daher keiner das Handy klauen. Handtasche hat sie keine dabei und am hellichten Tag vergewaltigen würde sie wohl auch keiner. Die denkt einfach, die sind immer so!

18:26 | Realist:
Eher glaube ich, dass sie sich wünscht, dass ihre Bodyguards überwältigt werden, damit sie endlich eine Chance hat, ebenfalls vergewaltigt zu werden. Dieser Wunsch wird sich nicht erfüllen, so besoffen kann niemand sein!

17.05.2017

17:50 | ET: 43-Jähriger auf offener Straße in Berlin von Maskierten zu Tode geprügelt – Auseinandersetzung zwischen Araber-Clans?

Mord auf offener Straße: In Berlin wurde ein Mann von zwei Maskierten mit Schlagwerkzeugen zu Tode geprügelt. Es könne sich um die Folgen einer Auseinandersetzung zwischen arabischstämmigen Clans handeln, heißt es in den Medien.

 

16:00 | unzensuriert: Haus entspricht nicht den Kriterien: Verweigerte Caritas angebotenes Heim für Flüchtlinge?

Anlassfall dieser Recherche im Umfeld von Wohnungsvergaben über die Caritas Österreich war jener einer jungen Familie aus der Nähe von Tulln (Niederösterreich), die sich an die Redaktion von unzensuriert gewandt hatte. Die Jungfamilie hatte sich ein Fertighaus gebaut und beschlossen, ihr bisheriges Wohnobjekt aus Familienbesitz, das sie renoviert und über sechs Jahre selbst bewohnt hatte, der Caritas zur Vermietung an Flüchtlingsfamilien anzubieten.

Die Wohnungsausstattung und Größe des Objektes soll dem Lebensstandard der Familien aus deren Herkunftsländer angepasst sein...... Einschusslöcher inklusive? TS

09:47 | jouwatch: Soros eröffnet neue Flüchtlingsroute: Mit dem fliegenden Teppich nach Europa!

In einem Video der französischen Organisation Européens Sans Frontières (Europäer ohne Grenzen) befördert eine gute Fee sogenannte Flüchtlinge auf einem fliegenden Teppich direkt nach Europa. Vorbei an bösen Grenzbeamten und Rassisten landen sie weich in den offenen Armen ihrer Flüchtlingshelfer.

Da hilft nur..... Tineola bisselliella.... TS

16.05.2017

18:41 | Welt: SPD will straffällige Ausländer „unverzüglich abschieben“

Nach der verlorenen NRW-Wahl zeigt die SPD klare Kante und versucht, sich in der Sicherheitspolitik zu profilieren. 15.000 neue Stellen bei der Polizei sollen geschaffen werden, heißt es im Entwurf für das Regierungsprogramm. Zudem sollen Ausländer, die schwere Straftaten begehen, nach Verbüßung ihrer Strafe unverzüglich abgeschoben werden.

SPD.... "das neue Rechts"! Ist Schulzi jetzt ein Popolist? TS

19:53 | Leserinnen Kommentar:
"SPD will straffällige Ausländer "unverzüglich abschieben". Das ist eigentlich selbstverständlich, daß man das tut. Deshalb wird man diese Partei aber trotzdem nicht wählen.

20:00 |  Leseratte:
Zum Welt-Artikel über die SPD, die plötzlich auf harten Hund machen will:

Wenn man die Herrschaften tatsächlich abschieben will, dann bitte direkt nach dem Urteilsspruch! Warum sollen die hier erst noch auf Kosten der Steuerzahler eine Fortbildung im Knast machen dürfen? Wer zu Haft verturteilt wird - egal wie lange - hat lange genug im deutschen Sozialsystem schmarotzt. Ob er im Heimatland einsitzen muss oder nicht kann uns egal sein, Hauptsache weg aus Deutschland.

Für die Abschiebung hätte ich noch einen Vorschlag: Alle die keine Papiere haben, aber sich hier als Syrer ausgegeben haben, werden direkt nach Syrien abgeschoben. Assad würde diese Herrschaften sicher gerne auch ohne Pass "zurück"nehmen, eine entsprechende Abmachung wäre vermutlich kein Problem, denn der kann neue Soldaten gebrauchen! Dem muss man vermutlich nicht mal was zahlen, dem reicht evtl. das Versprechen, sich nicht mehr am Krieg zu beteiligen. Man könnte dann sogar eine große Fähre chartern, da passen viel mehr drauf. Wird in Syrien direkt von der Armee in Empfang genommen, die Herrschaften noch im Hafen neu eingekleidet, diejenigen mit Kampferfahrung sofort an die Front geschickt und der Rest kriegt ne Kurzausbildung. Die beigeisterten Berichte der Betroffenen an ihre Kumpels in Germoney könnten unerwartete Reaktionen auslösen, wie z.B. freiwillige Rückkehrer en masse.

20:08 | Leserkommentar.... aus Panama:
Wir müssen noch darauf hinzuweisen, dass die Kriminellen erst NACH VERBÜßUNG ihrer Haftstrafe abgeschoben werden sollen. Wie blöd kann Schulz noch sein? Die Haftstrafe in Deutschland ist ja nur der angenehme Vorort für das Sitzen neben Allah und den versprochenen 72 Jungfrauen.

Darf ich den Damen und Herren in D. ein wenig Nachhilfe geben, wie es andere unzivilisierte Länder schon bei Einreise ALLER „Immigranten“ tun? Also Panama:

1. Für Wohnrecht – ein Pass mit mindesten 6 Monte Restlaufzeit
2. Ein mit Apostille bestätigtes polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintrag
3. Ein Gesundheitszeugnis durch einen panamaischen Arzt, besonders bezgl. Drogen, HIV und ansteckende und Geschlechtskrankheiten.
4. Ein Nachweis über abgeschlossene Ausbildung
5. Pro Kopf eine verlorene Einlage über USD 800 (für die Bezahlung des Fluges bei ALLEN hier landenden Fluggesellschaften, die verpflichtet sind, für diese Pauschale rechtskräftig verurteilte Kriminellen in deren Herkunftsland auszufliegen, gleich ob Costa Rica oder Japan etc.

Ja, so agiert ein Entwicklungsland, die westlichen Werte werden uns noch ans Messer liefern.

Mein Vorschlag seit Jahren: Mietet in der Türkei dort übliche Standardzellen an und lasst die Verurteilten dort ihre Haftstrafe verbüßen. Das wäre eine wirkliche Bestrafung nach westlichen Werten, wenn Ihr nicht so weit gehen wollt, schon nach der Straffälligkeit in den Mond zu schießen oder nach Somalia, Eritrea oder Syrien. Es leben die australischen Einwanderungsgesetze...

 

 

17:43 | Express: Wer kennt ihn? 14-Jährigen die Treppe hinuntergestoßen – Polizei fahndet nach Täter

Wanne-Eickel – Die Bochumer Polizei sucht einen brutalen Treppen-Schubser. Der 16 bis 19 Jahre alte Täter soll am 11. Januar 2017 im Bahnhof Wanne-Eickel zwei Jugendliche (14 und 15) geschlagen und einen weiteren 14-jährigen Jungen eine Treppe hinuntergestoßen haben.

Der Kolumbianer:
Man kann mit 86,4%iger Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass der Name des Täters Mohammed ist.

Terrorspatz:
Nein, mein lieber Kolumbianer..... es ist Kevin, der ist im "Proletentoaster" (Solarium) eingeschlafen.... alles gut. 

 

17:14 | AN: Bundesweit brutale Sex-Attacken auf Mädchen und Frauen am vergangenen Wochenende

Am vergangenen Wochenende hat es erneut mehrere Fälle sexueller Übergriffe durch junge Männer mit ausländischen Wurzeln gegeben. Wir dokumentieren eine Auswahl davon.

16:40 I oe24: 15-Jährige vergewaltigt: Täter ausgeforscht.

Täter: Afghane und Somalier. Es gilt die Unschuldsvermutung

Aber "En Marche" mit Aufwind für  Macron, Merkel und Kurz in das globale Dorf aus Raub, Mord und Vergewaltigung. TQM

11:24 | Krone: "Jeder Ihrer Flüchtlinge kostet uns 277.000 Euro!"

Der Außen- und Integrationsminister, ÖVP-Chef, aber Nicht-Vizekanzler Sebastian Kurz stand am Dienstagvormittag im Dauerfeuer der Opposition: So kritisierte etwa Robert Lugar (Team Stronach) die hohen Kosten der "von Kurz mitgetragenen" Flüchtlingsaufnahme und lieferte dazu Zahlen des Wirtschaftsforschers Bernhard Felderer. Lugar: "Jeder Ihrer Flüchtlinge, Herr Kurz, kostet uns bis 2060 mehr als 277.000 Euro." Bei 130.000 Migranten würden sich die Ausgaben somit auf 36 Milliarden Euro summieren.

Liebe Leser aus Deutschland, es handelt sich hierbei um österreichische Zahlenspiele. Soweit ich es in Erringerung habe...... in Deutschland wurden mehr Menschen aufgenommen? Kosten? TS

10:54 | Leserkommentar der Zecke.... zur Massenmigration:
Mir schwebt zu Zeit Kanada als mögliche Alternative vor. Auch dort gibt es im Osten des Landes viele Deutschstämmige. Klar, die Finanzprobleme sind die gleichen wie hier, aber dort konzentriert sich, wie hier, die Migration fas ausschließlich auf die Städte und auf dem Land ist davon nichts mehr zu bemerken. Außerdem ist die Landessprache halbwegs bekannt. Und die Infrastruktur ist der europäischen relativ ähnlich. Der für mich schon einmal früher genannte größte Vorteil: Eine Bevölkerungsdichte von durchschnittlich 2,3 Menschen pro km2. Da sich zu 80% alles auf die Großstädte nahe der US-amerikanischen Grenze konzentriert, ist die Verteilung auf dem Land entsprechend noch geringer.Im Vergleich hierzu 230 Menschen pro km2. Für den Fall der Fälle sicher ein nicht zu verachtender Sicherheitspuffer. Außerdem werden Eigentumsrechte sehr hoch gehalten (zumindest in der Vergangenheit) und der Osten ist außer mit dem Flugzeug auch mit dem Schiff zu erreichen. Oder gibt es starke Gegenargumente, die ich momentan nicht sehe?

09:17 | jungefreiheit: Grünen-Politikerin sticht als Flüchtlingsretter in See

Hamburgs Grünen-Chefin Anna Gallina will sich an einer Flüchtlingshelfer-Aktion vor der libyschen Küste beteiligen. Am kommenden Wochenende wird die Organisation „Sea Eye“ mit ihrem Schiff von Malta nach Libyen aufbrechen. Mit an Bord sei dann auch Gallina, teilte „Sea Eye“ am Montag mit.

08:34 | ET: Identitäre Bewegung kündigt weiteren „Widerstand gegen Menschenschmuggel“ im Mittelmeer an (VIDEO)

Am Freitag hatte eine Gruppe der „Identitären Bewegung“ auf Sizilien eine Aktion durchgeführt, bei der sie sich im Greenpeace-Stil mit einem kleinen Schlauchboot einem riesigen Schiff in den Weg stellte – der MS Aquarius von der NGO SOS Mediterranée, die Bootsmigranten vor der libyschen Küste aufsammelt und hunderte Kilometer nach Italien transportiert.

15.05.2017

19:56 | Welt: Mafia-Clan verdiente mit Flüchtlingsheim offenbar Millionen

Die Mafia verdient bei der Flüchtlingsunterbringung in Italien offenbar kräftig mit. Bei einem Schlag gegen die 'Ndrangheta wurden 68 mutmaßliche Mitglieder des einflussreichen Clans Arena festgenommen, teilte die Anti-Mafia-Behörde in Catanzaro mit.


19:43 | AN: Massenmigration 2017 - "Acht bis zehn Millionen kommen noch!"

Leser Kommentar (eine sehr besorgte Zecke)
Nach offiziellen Angaben leben zur Zeit 4,4 bis 4,7 Mio. Muslime in Deutschland. Mit den nach obigen Bericht 8-10 Millionen, die jetzt unterwegs sind (ich gehe davon aus, dass fast alle Muslime sind und, na sagen wir mal, zu 3/4 nach Deutschland wollen), werden also noch einmal geschätzte 6 - 7,5 Mio hinzukommen. In der Summe dann 10,4 - 12,2 Mio Muslime in Deutschland. Wenn nur 1/3 Familiennachzug beantragt (einen Anspruch darauf gibt es ja für Antragsteller mit bestätigtem Asylstatus) und wir mal optimistisch von lediglich 3 nachreisenden Familienmitgliedern je Antragsteller ausgehen, sind wir schon bei 6 Mio (6 Mio x 1/3 x 3 Personen) bis 7,5 Mio (7,5 Mio x 1/3 x 3 Personen) zusätzlichen Menschen muslimischen Glaubens, die in Deutschland leben werden. Bei einer Fertilitätsrate von durchschnittlich 4 Kindern kommen wir dann in 20 Jahren auf 32,8 Mio ((10,4 Mio + 6 Mio) x 1/2 x 4) bis 39,4 Mio Muslime (In der Formel x 1/2 deshalb, da man natürlich die Anzahl der Paare zugrundelegen muss. Natürlich stimmt der letzte Rechenschritt vielleicht nicht ganz, da ja überwiegend Männer kommen, aber dies könnte durch den Familiennachzug eventuell ausgeglichen werden).

Es ist vollkommen unerheblich, ob man diese Entwicklung gut oder schlecht findet, das ist reine Mathematik.

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das obige Entwicklung gewährleistet, dass Rentner in 20 Jahren eine Rente in einigermaßen erträglicher Höhe beziehen werden, schon jetzt behält Herr Schäuble ja Überschüssen in Höhe von 13 Milliarden EUR aus Steuereinnahmen für Flüchtlinge zurück. Da bedarf es noch nicht mal eines Kollapses des Finanzsystems.

Und wenn es doch zwischenzeitlich knallt (was wahrscheinlich ist), dann wird alles noch schlimmer, denn diese Menschen werden ja bis dahin sehr wahrscheinlich überwiegend Transferleistungen beziehen, die in einer Finanzkrise vielleicht deutlich zurückgefahren werden oder ganz ausfallen. Und diese Menschen haben in der Regel eine deutlich unentspanntere Streikkultur.

Sollte man sich das trotz Finanzkrise nicht doch besser aus dem Ausland ansehen, wenn irgendwie möglich?

Ich bitte um Antworten, die mir Fehler in obige Rechnung aufzeigen, damit ich meine Sorgen etwas zurückfahren kann.

08:04 | Leserinnen Kommentar:
Ich möchte dem Kommentator Mut machen, kann es aber nicht. Seine Rechnung geht auf und es gilt:
Das BRD Regime führt Krieg gegen das Deutsche Volk und diese Menschen, Invasoren sind seine Soldaten.
Die wissen genau, was sie tun. Und der Plan geht auf. Ja - das System soll unter dieser Last zusammen brechen.

Hoffnung:
Südbrasilien - warm und im Süden noch deutsche Dörfer. Italienisch oder Brasilianisch schadet nicht.
Argentinien - es gibt deutsche Flecken. Das leben ist hart, aber grösstenteils gerecht.

Abzuraten ist von Russland, Ungarn, Tschechei oder gar Polen. Deutschenpogrome gab es da und wir sind unbeliebt

Rumänien - habe bisher gutes gehört. Romas könnten ein Problem sein.

Spezialtipp: es soll ein paar autonome Bauern und Dörfer in Mecklenburg und auf dem Land in der SBZ geben. Aber ich glaube, wenn ich so nach Leipzig und Dresden schaue - auch dort wird der schwarzbraune Bär tanzen.

Noch nichts weiss ich über die Mongolei. Aber die historischen Verbindungen sollen recht gut sein.

Vielleicht wäre Chile noch was. Hab gutes gehört.

Peru - da hörte ich von speziellen Orten, aber das ist sehr vage.

Niemals nach Südafrika - da werden die Weissen bald massakriert.

Kurzum: Ich wäre in Rumänien dabei.

PS: Neuschwabenland hat sich als nicht haltbar erwiesen. Nach einigen Jahrzehnten drohte der Wahnsinn und die Überempfindlichkeit gegenüber Viren
 

13:21 | pi-news: Schwedenland ist abgebrannt

Die Leseratte
Harter Aufprall in der Realität: Den Schweden geht inzwischen das Geld aus für ihr üppiges Sozialsystem, weil sich in selbigem zu viele Schmarotzer aus aller Welt eingenistet haben.Auch in Deutschland wird es bald einen harten Aufprall geben, für allem für diejenigen, die schon länger hier sind, aber noch hat Schäuble ja seinen Überschuss - nur was passiert, wenn der wegbricht?

19:06 | Leserinnen Kommentar:
schäuble hat nur aufgrund eines taschenspielertricks überschüsse:
nehmen wir mindesten 50 mrd euro kosten für die hängematte von neuen deutschen aus verschuldung und minderung von sozialleistungen.
diese versteuern wir normal.
ups - wir haben einen steuerüberschuss

linke tasche mit loch
rechte tasche

oh akrobat schön sagt der clown

wollte nur erinnern :-)

 

08:28 | welt: Schäubles Überschuss-Milliarden sind für Flüchtlinge reserviert

Weil die Bundeskasse mit 13 Milliarden Euro prall gefüllt ist, wollen alle Minister von Wolfgang Schäuble Geld. Doch der Finanzminister macht ihnen jetzt klar, wie er die Milliarden ausgeben will.

08:53 | Kommentar
Nach solchen Aussagen in MSM, kann man mit Recht behaupten. Wir haben es mal wieder verdient. Endlich ist der Endsieg mal wieder sicher. Codename: 13 M Harakiri. Wir sehen auch hier, an der deutschen Tugend, wird die Welt genesen. Hauptsache wir gehen mit der Führung überall hin. Ja, ja, nur nicht auf Engel machen, die kommen ja nur in den Himmel

10:49 | Der Kolumbianer
Im Klartext: All die Minister bekommen kein Geld für ihre geliebten Flüchtlinge, weil das Geld schon für Flüchtlinge verplant ist.
Wer noch immer meint Frau Merkel wählen zu müssen, weil sie das geringste Übel ist, der sollte spätestens jetzt mal darüber nachdenken. Bei der Gelegenheit fällt mir ein Zitat aus dem Film "Die üblichen Verdächtigen" ein: "Der größte Trick, den der Teufel je gebracht hat, war die Welt glauben zu lassen, es gäbe ihn gar nicht."

19:47 | Leser Kommentar:
Teufel:  "Der größte Trick, den der Teufel je gebracht hat, war die Welt glauben zu lassen, es gäbe ihn gar nicht."

Ich finds inzwischen lustig, das Menschen nach wie vor glauben, es gäbe einen Teufel. Zum einen wenn "Gott" uns die Freiheit geschenkt hat und zudem noch sagt, wir wären sein Ebenbild, wie soll es dann einen Teufel geben ? Zum anderen leben wir in einer Dualität. Wir brauchen deswegen die 1 und die Null, das oben und unten, das "Gut" und Böse" das Heiss und Kalt usw. Warum ? ansonsten könnten wir uns nicht erfahren. Wenn es nur eine Seite gibt und keinen Spiegel der anderen Seite, wie will man hier Bewusstheit entwickeln bzw. das berühmte Zitat ausführen: "Denken heisst vergleichen" ? Deswegen ist es kein Trick, sondern einfach ein Grundbaustein des Universums bzw. unseres Seins das man banal Leben nennt.

 

14.05.2017

14:08 | unzensuriert: Neues Bildmaterial für Schleuser: Überglückliche Merkel zu Besuch bei „Flüchtlingen“

Rührende Szenen spielten sich am 10. Mai in Stralsund (Mecklenburg-Vorpommern) ab. Niemand geringerer als Bundeskanzlerin Angela Merkel stattete der dortigen Einrichtung für Flüchtlinge einen Besuch ab. Die Kanzlerin strahlte förmlich vor Glück inmitten einer bunten Migrantenschar. So guter Dinge hatte man sie schon lange nicht mehr gesehen.

Typisch für unsere Gesellschaft: zum Muttertag gönnen sich die kinderlosen Muttis ein Schuß Gutmenschentum und Muttifeeling bei den neuen Bürgern! TB

15:24 | YT: The Deception of Constantine

Die US-Korrespondentin
In der Schule habe ich gelernt, dass Kaiser Konstantin vor seinem Kampf eine Vision hatte, die besagt dass er unter dem Zeichen des Kreuzes seinen Gegner bezwingen wuerde. Somit wurde Konstantin der erste christliche Kaiser. Laut diesem Video hat Konstantin alle Mythologien und Religionen unter einem Dach vereint, zu einer universellen katholischen Religion. Verschwoerungstheorie? Ich denke nicht, dass sich der History Channel fuer irgendwelche wissenschaftlich insuffiziente Theorien hergibt.


09:06
 | Guido: Syrische Kriminelle SCHÜCHTERN Ordnungshüter ein! – Trotz GEWALTESKALATIONEN gegen Polizei KEIN Haftgrund!

Polizisten in Angst vor kriminellen Migranten. Und auch die Justiz knickt ein. Aufgrund von vielen in den sozialen Netzwerken geposteten Videos entsteht der Eindruck, dass kriminelle Migranten oder Flüchtlinge die Polizei in Angst und Schrecken versetzen! Und das die Justiz immer häufiger mit zweierlei Maß misst!

09:38 | Leser Kommentar:
...also ...da wären ja noch die Autofahrer um die sich die eingeschüchterte Polizei kümmern kann...ist genug damit zu verdienen...und die Justiz kann sich um die Einsprüche des "Klientels" kümmern und abweisen...damit das Geld dort bleibt wo man's "braucht"...beim Finanzminister nähmlich...

13.05.2017

18:54 | ET: Jürgen Fritz: Es gibt keine „Flüchtlinge“ in Deutschland, nur Ausländer und Immigranten

Es gibt keine „Flüchtlinge“ in Deutschland. Dies ist ein gezielt falsch eingesetzter, politisch perfide instrumentalisierter Begriff. Es gibt nur Ausländer und Immigranten. Sind diese, so sie aus Afrika und dem arabisch-islamischen Kulturkreis kommen, insgesamt tatsächlich eine Bereicherung oder sind sie in toto eine riesige Belastung und Gefährdung unserer inneren Sicherheit und unseres kulturellen Kapitals? Hier die Fakten.

 

14:13 | Leser-Zuschrift zu "Wie unsere Kinder zerstört werden"

Nachdem ich wieder einen Bericht gelesen habe, wo ein 14-jähriger Bosnier bereits als Strafunmündiger unzählige schwere Verbrechen beging, steigt meine Wut ins Endlose. Die österreichischen Kinder und Jugendlichen werden in ihrem eigenen Land zu Opfern einer geisteskranken, verbrecherischen Ausländerpolitik, die offensichtlich die Absicht hat, uns zu zerstören. Ansonsten ist dieser Wahnsinn nicht mehr rational erklärbar. Vor einigen Wochen sprach ich mit einem 13-Jährigen, der in Linz-Kleinmünchen zur Schule geht. Er ist das einzige deutschsprachige Kind in der Klasse. Der Arme muss seine Pausen aus Angst vor tätlichen Übergriffen seiner Großteils muslimischen Mitschüler am Klo verbringen, die Schüler tragen zudem Nationalitätenkonflikte mit Gewalt in der Klasse aus und hätten eine grauenhaft schlechte Lernmoral, sprich diese Schüler aus der Türkei, Kurdistan, Afghanistan, Tschetschenien oder Somalia sind die Kriminellen und Mindestsicherungsbezieher von morgen. Übrigens trotz Nicht Genügend im Zeugnis dürfen sie aufsteigen. Man braucht sich daher nicht zu wundern, wenn das Bildungsniveau immer schlechter wird und quasi Analphabeten nach neun Jahren Pflichtschule entlassen werden. Dasselbe Bild gibt es natürlich überall in Westeuropa. In der BRD war vor einiger Zeit eine Dokumentation zu sehen, in der Klassen in migrantisch geprägten Problemvierten, also solchen mit extrem hohen Ausländeranteil zu sehen waren. Dabei wurde deutlich wie sehr die wenigen deutschen Kinder schikaniert und geradezu rassistisch von den Ausländerkindern behandelt wurden. Junge Burschen wurden in ihrem eigenen Land weil sie Deutsche sind von Türken zusammengeschlagen, deutsche Mädchen angespuckt und als "Christenschlampen" bezeichnet. Man stelle sich vor, es wäre umgekehrt, ein Schrei des Entsetzens würde durch das Land gehen und die Türkei würde uns wohl den Krieg erklären.


Durch die Masseneinwanderung kulturfremder Scheinasylanten haben wir immer mehr mit Sexualdelikten zu kämpfen. Vergewaltigungen sind keine Seltenheit mehr. Die Kölner Horrornacht ist uns allen noch in Erinnerung. Doch was machen die Eltern und Großeltern? Sie wählen die Parteien, welche diesen Albtraum möglich gemacht haben. Erschreckend finde ich auch, wie desinteressiert und egoistisch so viele Westeuropäer geworden sind. Man hat den Eindruck, dass diese kinderlosen Kampflesben, die sich wie Ungeziefer vermehrt haben, es geradezu genießen, wenn die eigenen Kinder massakriert und vergewaltigt werden. Diese irren Weiber bejubeln Masseneinwanderung junger Moslems, wenngleich diese aus den frauenfeindlichsten und homophobsten Gegenden der Welt kommen. Der Hass auf den weißen Mann und seine Nachkommen muss bei diesen Schmeißfliegen so groß sein, dass sie lieber eine Zukunft haben wollen, die an Saudi-Arabien erinnert als in einer westlichen Zivilisation, wo es noch ein paar weiße Männer gibt, zu leben.
Dummheit kann man lernen, man braucht sich nur den westeuropäischen Wähler, der seinen eigenen Untergang legitimiert, anschauen. Kein Terroranschlag, keine Massenvergewaltigung, kein noch so horrender Sozialhilfemissbrauch durch "Gäste" hält ihn auf. Sie lassen sich wie Schafe auf die Schlachtbank führen.
Was ist denn bitte dabei, bei einer geheimen Wahl FPÖ, AfD oder Le Pen zu wählen?


Ich erwarte ja von diesen Feiglingen und rückgratlosen Menschen ja nicht einmal, dass sie sich offen deklarieren, man braucht doch nur ein verdammtes Kreuz bei einer patriotischen Partei zu machen. Die Feiglinge können aus der Wahlkabine gehen und sagen, sie hätten Grün gewählt, wenn sie Angst haben sich als FPÖ-Wähler zu "outen".
Nur das Kreuz muss in dieser Schicksalsstunde richtig gesetzt werden. Ich höre immer wieder das Argument, dass die patriotische Parteien auch nichts mehr ändern können. Ja, das mag sein, dass der Karren schon so tief im Dreck steckt, dass eh schon alles zu spät ist, aber versuchen kann man es wenigsten? Was hat man denn zu verlieren? Schlechter kann's auch nicht werden. Noch einmal der Aufruf von Oliver Janich: "Retten Sie leben, wählen Sie AfD." https://www.youtube.com/watch?v=vrLB6nDwfOU

 

18:05 | Leserkommentar:
und was will der ehrenwerte landsmann jetzt tun?
die afd ist eine systempartei durch und durch. will er mit mir wirklich patriotisch tätig werden oder weiter darauf hoffen, dass das system brd jetzt, nachdem es uns so erniedrigt hat, doch noch eine partei für uns zustande bringt?
ist ihm immer noch nicht bekannt, dass die afd von genau den leuten gegründet und geleitet wird, die die misere verschuldeten und immer noch verschulden?
glück auf landsmann!

12.05.2017

18:37 | jouwatch: Dänemark: Imam ruft in Predigt zum Mord an Juden auf!

Im Staate Dänemark herrscht helle Aufregung. Bei einem Freitagsgebet im März hatte der Imam Mundhir Abdallah in der Al-Faruq Mosque in Kopenhagen ein Hadith des Propheten Mohammed verlesen, in der zum Mord an Juden aufgerufen wird, berichtet bbc

15:26 | pi-news: Schweden-Kehrtwende: Alle dürfen wieder rein

Im Verdrängen der Wirklichkeit ist das Merkel-Regime großartig. Die Schweden aber toppen uns fast noch. Nachdem Schweden wieder Grenzkontrollen eingeführt hatte, um zu verhindern, dass immer mehr „Flüchtlinge“ ins Land eindringen, gibt es nun die Kehrtwende im nördlichen Multi-Kulti-Land. Jetzt braucht man wieder keinen Ausweis mehr, um ins Land zu kommen. Ausgenommen davon ist die Provinz Schonen (schwed. Skane), die südlichste Region.

Blaue Augen, blonde Haare - das Nazi-Grobszeug muss endlich verschwinden! TB

Die Leseratte
Grad hatten sie einen Terroranschlag, jetzt machen sie wieder die Grenzen auf.

14:13 | YT: Flüchtlinge und Patrioten wollen das Gleiche!


14:10 | jouwatch: Die wundersame Wandlung eines SPD-Oberbürgermeisters

Es ist immer interessant zu beobachten, wie sich Provinzpolitiker verwandeln, wenn die Realität vor ihrer Haustür angekommen ist. Ein gutes Beispiel dafür ist der Dortmunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau – ein SPD-Mann wohl bemerkt.

Die Klatscher-Front bröckelt - aus Applaus wird Kritik - leider zu spät! TB

08:36 | achgut: Wissenschaftlich bewiesen: In München 90 Prozent Muslimfeinde

„Fast die Hälfte der über 18-jährigen, deutschsprachigen, repräsentativ befragten Münchner hat Muslimen gegenüber eine mittlere (31 Prozent) oder starke Feindschaft (18). 38 Prozent bescheinigt die Studie noch eine „schwache gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ in Bezug auf Muslime. Das bedeutet: Lediglich 12 Prozent der Befragten haben keinerlei Vorbehalte gegenüber Menschen dieses Glaubens – nur knapp jeder Zehnte.“

PB dazu
Die Autoren der Studie verwenden für die Definition der „Muslimfeindlichkeit“ das bekannte Konzept der „Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit“. In der Studie schreiben sie: „Menschen werden aufgrund ihrer vermeintlichen oder tatsächlichen Zugehörigkeit zu einer Gruppe als ungleichwertig eingestuft“. Gemäß dieser Definition sind dann übrigens 100% der gläubigen Muslime „Ungläubigenfeinde“. Feinde aller Kuffar (Ungläubigen) also. Dies zwingend nach Koran und Hadithen – denn der Koran stellt Nichtmuslime weit UNTER alle „rechtgläubigen“ Surensöhne, sogar unter die Surentöchter, die ja bereits erheblich weniger wert sind – und gar weit unter das Vieh (Sure, Vers 55: „Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen“). Diese Menschenfeindlichkeit (hier nun OHNE „“) ist sogar PAUSCHAL, wenn man von der „subtilen“ Abstufung des Hasses absieht, den der Koran macht zwischen „Buchreligiösen“ (Christen, Juden, müssen Tribut zahlen und als Menschen zweiter Klasse leben und man darf sie nicht immer sofort töten) und „schriftlosen Ungläubigen“ (dürfen sofort getötet werden).
=> Aber irgendwie kommt in der linksextremen bestmenschlichen „Münchner Fachstelle gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit“ niemand der dortigen komplett verblendeten Ideologen auf die Idee, den gläubigen Muslimen (in D sind das über 70-80% der Muslime – Erdogan-Wähler und einige andere Radikale) „Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ vorzuwerfen – obwohl diese Gläubigen qua göttlichem Auftrag exakt dieses praktizieren MÜSSEN – und auch tun! Jeden Tag 5x im Gebet – und freitags im zelebrierten Gruppenhass in der Moschee. Teilnehmer an dieser ach-so-repräsentativen Studie waren übrigen 645 Personen...

08:47 | Kommentare
(1) man kann es nicht oft genug wiederholen: kurzum - kulturmarxistische propaganda ala habermas und co

(2) Die müssen unbedingt was finden, haben aber nichts gefunden, also müssen die was frei erfinden.

11.05.2017

17:59 I derstandard: Kampf um Flüchtlinge vor libyscher Küste

Die libysche Küstenwache ist mit einer deutschen NGO aneinandergeraten. Der Standard war an Bord. Dabei ging es um die Rettung schiffbrüchiger Migranten

Ein herrlicher Artikel, ernsthaft! Alleine die Überschrift ist ein Geniestreich oder vielleicht doch ein freud´scher Lapsus? Ab dann wird alles zusammengewürfelt. Aus "Flüchtlingen" werden wieder "Migranten" die diversen NGO-Mitarbeiter werden fleißig zitiert, selbst eine kleine Küstenkarte sowie ein Clip sind eingebettet und auch die Worte "Bürgerkrieg" und "Menschrechte" fehlen nicht. Alles da und doch gelingt es nicht einmal dem Standard, die Absurdität der NGO-Aktion abzufangen. Tja, und wenn dann selbst die Leser des Standard (!) den Bericht sowie die Aktivitäten der NGO´s zerpflücken, dann hat es sich offensichtlich ausgeklatscht, zumindest auf den Bahnhöfen. HP

Kommentar:
Gutmenschen im Einsatz vor der libyschen Küste....:
Computer = Intelligenz ohne Moral
Gutmensch = Moral ohne Intelligenz

 

09:12 | geolitico: Soros auf Geheim-Mission in Rom

In Deutschland taucht das Phänomen in der politischen Debatte kaum mehr auf. Dabei ebbt die Massenflucht über Afrika nach Europa keineswegs ab, vielmehr steigt die Zahl der Flüchtlinge seit dem Frühjahr wieder an. Mit dem besseren Wetter schicken die Schlepperbanden Tausende auf die lebensgefährliche Überfahrt von Libyen nach Italien. Etwa 50 Prozent mehr Flüchtlinge als vor einem Jahr wählen diesen Fluchtweg.

08:21 | ET: Selbsternannte „Flüchtlingsretter“ aus Deutschland verteidigen sich in Italien gegen Schleppervorwürfe

Deutsche Nichtregierungsorganisationen verteidigen sich vor dem italienischen Parlament gegen den Verdacht, bei der Bergung von Flüchtlingen im Mittelmeer mit Schleusern zusammenzuarbeiten

Früher wollte Deutschlands Jugend noch Ingenieur, Pilot oder Marketing-Experte werden, heute ist Flüchtlingsretter vorne dabei - ein Hoch auf die Pseudomoral der Hipsters! TB

08:01 | ano: 62-jährige Rentnerin enthauptet - Zeugen sahen Südländer

Das Ergebnis einer kopflosen Einwanderungspolitik! TB

08:34 | kommentar
scheiss nazis. sehen überall nur südländische täter

10.05.2017

16:27 | YT: Österreich: Moslem schlägt brutal auf Jesuskreuz ein

Noch dazu in der Steiermark, das macht dieses Verbrechen besonders perfide! TB

Kommentar des Einsenders
Merkels und van der Bellens Staatsgast greift Jesusstatue in Österreich an.Kültürbereicherüng at its best

19:27 | Leser und -innen Kommentar:
Nachdem der hypertolerante und hirnlose Musel auf ein Jesuskreuz eingeschlagen hat, wäre es doch an der Zeit an eine Moschee-Türe zu pinkeln. Mal schauen, was die geistig im Mittelalter stehengebliebenen Möchtegernwelteroberer dann sagen. Die Steirer übrigens dürfen brunzen und die Oberbayern (die können das nämlich auch).

Ich gehe davon aus, das der Täter "nie gefunden" wird oder Teile! TS


13:05 | oe24: EuGH berät über Flüchtlingsquoten

Der Streit um die in der EU beschlossenen Flüchtlingsquoten ist seit Mittwoch vor Gericht. Vor dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg begann am Vormittag das Verfahren zu den Klagen Ungarns und der Slowakei gegen die Verpflichtung, Flüchtlinge aus den Hauptankunftsländern Italien und Griechenland aufzunehmen.

10:00 | ET: Nach Kopftuch-Sager: Islamisten und die Muslimbrüder loben den österreichischen Präsidenten VdB

Der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen wird für seine Kopftuch-Aussage scharf kritisiert - aber nicht nur. Radikale Islamisten loben die Idee des Staatsoberhauptes - alle Frauen sollen aus Solidarität ein Kopftuch tragen.

Na wenigstens irgendjemand freut sich über den österreichischen Scharia-Präsidenten! TB


08:10
 | krisenfrei: Der größte Ethnozid des Weltgeschichte hat gerade begonnen!

Unter Anwendung der neuesten Erkenntnisse aus Technik, Wissenschaft, Institutionen und Medien, wurde eine Kulisse aus Täuschung und Illusion errichtet, um ihre Machenschaften dahinter zu verbergen. Krank machende Gifte, weiche Metalle, Alterungsbeschleuniger und irre machende Psychopharmaka in unserer Atemluft, im Trinkwasser und der Nahrung, bewirken eine kollektive, geistige Zersetzung. In einem paranoiden Wahn der pervertierten Toleranz begreifen die Meisten nicht, das der nicht endende Zustrom angeblicher Flüchtlinge eine gigantischen Armee fremder Invasoren ist, die von den Schattenmächten als Todesschwadron mit unserem Geld angeworben wurde, um den gesamten Kontinent zu verwüsten.

Und diejenigen, die noch bei Verstande sind und davor warnen, werden als geisteskrank bezeichnet! Da hilft nur noch Selbsthilfe und das Verbinden mit "Gleichgesinnten". Ad propos Verbinden. Hier finden Sie eine der letzten Bastionen der Vernünftigen! TB

30.04.2017

17:07 | MMNews: Papst erwägt Vermittlungsversuch in Venezuela

Papst Franziskus erwägt einen Vermittlungsversuch im krisengeschüttelten Venezuela. Der Vatikan sei bereit, angesichts der schweren Krise zu helfen, "aber nur unter sehr klaren Bedingungen", erklärte das Oberhaupt der katholischen Kirche am Samstag.

Die Leseratte
In Venezuela tobt ein brutaler Regime-Change Versuch seitens der USA - und wer mischt sich zum wiederholten Male ein mit windigen Kompromissvorschlägen, statt mal ein klares Wort zu sprechen? Der NWO-Papst! Der Mann, der von der UN gebrieft wurde, bei der weltweiten Enteignung und Versklavung der Menschheit bei gleichzeitiger maximaler Ausrottung der Weißen tatkräftig mitzuhelfen.


16:20 | oe24: Afghane ersticht Frau vor den Augen ihrer Kinder

Horror-Tat im bayerischen Ort Prien an der Grenze zu Österreich: Ein 29-jähriger afghanischer Flüchtling geht vor einem Lidl-Supermarkt auf eine Frau (38) los. Sie ist mit ihren Kindern zum Einkaufen unterwegs.

Nun Herr VdB, wie ist es mit der Solidarität, der Islamophobie und gelben Sternen? TS

17:07 | In Anlehnung an das VdB-Zitat "Es werden Zeiten kommen an denen wir aus Solidarität mit den islamistischen Schlächtern .......! TB

15:42 I Frau in Münchner S-Bahnstation von zehn Afrikanern angetanzt

Frau wurde von mehreren Afrikanern berührt und bedrängt, schließlich von zehn Männer "angetanzt" ehe ihr Mann und dessen Freund zu Hilfe eilten.

Nicht weiter tragisch - laut Papst Franziskus sind sie bestens integriert. Wie zum Beweis fühlt sich der ganze Kraal hier so pudelwohl, daß er seinen Fruchtbarkeitstanz  "mit schöne Frau" demonstriert - sozusagen der "Bloßfussplattler" wird zum neuen bayrischen Multikulturgut! TQM

08:47 | RT: Bundesregierung: Job als Russe bei US-Manövern doch nicht integrationsfördernd

Das Stellenangebot schlug Wellen: Für die Teilnahme an US-Manövern wurden Statisten gesucht. Die Jobbörse führte das Jobangebot. Vor allem Arbeitssuchende mit russisch-Kenntnissen waren begehrt. Sogar integrationsfördernd sollte das Angebot sein. Eine Abgeordnete wollte es genauer wissen und bat die Bundesregierung um eine Stellungnahme. Die Antwort des Ministeriums für Arbeit und Soziales liegt RT Deutsch vor.

.... weil das Skript schlecht war! TS

08:13 | JungeFreiheit: Wir haben es geahnt

Nur die verbohrtesten Schönredner und „Grenzen auf“-Ideologen wagen es immer noch, das Märchen weiterzuverbreiten, „Flüchtlinge“ seien nicht krimineller als Einheimische. Die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundes für 2016 räumt nun auch die absurde Illusion ab, millionenfache unkontrollierte Masseneinwanderung werde die Kriminalität in Deutschland nicht erhöhen.

Vielleicht sind es alles Bundewehr Offiziere, die mit Ihrer gespaltenen Flüchtlingspersönlichkeit, hinter Gebüschen und in Flughafentoiletten den Opfern auflauern, da Sie bereits seit 1990 eine rechte Gesinnung in sich verspürt haben? Ali war das nicht! TS

29.04.2017

19:55 | pi-news: Norwegen - Flüchtlings”-Integration gescheitert

Nach einer Periode von fünf bis zehn Jahren kehre sich der Integrationsprozess komplett um. Das heißt, die Kluft zwischen der Beschäftigungsquote der einheimischen Bevölkerung und der der Zugewanderten werde immer größer. Die Migranten stiegen zunehmend von Arbeit auf die soziale Hängematte um, die ja auch in Norwegen ausgeprägt ist. Sie bestritten ihren Lebensunterhalt überwiegend von Sozialleistungen.

Dazu dieser Integrationssong! TB

10:48 | az: How much does it cost to deport one migrant? It depends

Die US-Korrespondentin
Was kostet es einen illegalen Migranten auszuweisen? Praesident Trump hat den Kongress gebeten, zusaetzlich $1.15 Milliarden fuer das US. Dept. of Homeland Security, Abteilung ICE, zur Verfuegung zu stellen, um undokumentierte Einwanderer auszuweisen. Durchschnittlich hat ICE pro Auszuweisenden $10 854 im letzten Fiskaljahr ausgegeben (in den USA beginnt ein Fiskaljahr im Oktober).
Trump hatte im Wahlkampf versprochen, alle 11 Millionen Illegale auszuweisen. Wie man jetzt sieht, wird das eine unloesbare Aufgabe werden, zumal ja auch einige Gruppierungen, besonders an der Westkueste fordern, dass alle Illegale "pardoned" werden, um im Land zu bleiben.

18:18 | Kommentar
Nach 100 Tagen Amtszeit von Trump fällt mir dazu nur eines ein: Trump ist Bush, Obama und Hillary in einer Person. Es kommt immer auf den Zeitpunkt an wenn etwas gesagt wird, vor der Wahl oder nach der Wahl.

28.04.2017

15:31 | Leser-Vor-Ort-Bericht "Einreise in Europa"

Flog heute (27.4.17) von NYC über LONDON nach MUC. Am Flughafen in London war gross und deutlich auf mehreren Bildschirmen in Wiederholschleife, dass die Kriminalität inkl. Vergewaltigungen in UK um 9% gestiegen sind - vielgelobte "Bereicherung"?

Dafür wurde ich kontrolliert bis auf die Haut, d.h. 2 x Nacktscanner vom Flug NYC /London/MUC inkl. Drogenkontrolle, ob ich Spuren an den Händen oder in meinem Handgepäck habe!!! Dazu Schuhe ausziehen, Körper wird abgetastet. Vom ESTA-Formular (ist VOR Abflug auszufüllen und zu beantragen ) mit sehr persönlichen Fragen, dass ich überhaupt in den Flieger nach USA darf (ich stellte auf der ARTEXPO'17 in NYC aus, doch davon später), ohne Garantie, dass mich der Immigration officer trotzdem einreisen lässt. Aber bei uns darf jeder ins Ländle, der das Zauberwort "Asyl" in den Mund nimmt...

In München am Flughafen EINREISEKONTROLLE, denn schliesslich bin ich geborene Deutsche und keine Asylantin. Dabei wurde ich auch noch gefragt, ob ich denn meinen vor einem Jahr verloren gemeldeter Personalausweis wiedergefunden habe... Komisch nur, dass die jungen Männer zwischen 18-35, die uns als "Bereicherung" gepriesen werden, NIE ihr Iphone sondern nur den Pass verlieren und trotzdem ins Sozial-Paradies Germoney einreisen dürfen. Dass es da mehrfach Registrierungen gibt, macht auch nix, auch wenn dadurch mehrfach unser Sozialstaat abkassiert wird. Auch ein gefälschter, syrischer Pass verhilft ins Ländle, aber mein Personalausweis wurde am Münchner Flughafen gescannt und ich befragt siehe oben, bevor ich an die Gepäckausgabe durfte!

NYC war fantastisch! Meine Beobachtung: NULL Kopftuch-Frauen mit Kinderwagen und quengelnden Kindern, NULL Männer mit Salafisten-Bärten, NULL Rapefugee-Grüppchen auf den Strassen. Am Time Square viele Touristen, super Stimmung!
Selbst mit Polizeipräsenz würde ich in München so eine Menschenansammlung meiden. Insgesamt fühlte ich mich in NYC super sicher, was ich von München leider NICHT mehr sagen kann, da vermeide ich mittlerweile so gut es geht, Abends ausser Haus zu gehen. Sicherheitsgefühl in München dank offener Grenzen leider auf NULL gesunken.

Wir danken. Die Verfasserin ist regelmässige Kommentatorin und Club-Mitglied in einem b.com Club in Süddeutschland! TB

27.04.2017

15:41 | Huffington: CSU-Mann Söder: Kann nicht sein, dass ein Rentner weniger bekommt als ein Flüchtlingskind

Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) fordert angesichts steigender Kosten für die Betreuung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge eine grundsätzliche Änderung des Aufnahmesystems. Unmittelbar vor der Ministerpräsidentenkonferenz zur Integration, sagte Söder der "Welt":

14:59 | ET: BAMF: Ex-Taliban könnten Schutzstatus in Deutschland bekommen – Wegen drohender Bestrafung in der Heimat

"Die Mitgliedschaft bei den Taliban als solche kann nicht zu einer positiven Entscheidung über den Asylantrag führen", so ein Sprecher des BAMF. "Bei drohenden Menschenrechtsverletzungen wegen einer früheren Mitgliedschaft kann jedoch im Einzelfall eine Schutzgewährung in Betracht kommen."

Gilt aber nur für Ex-Taliban! Aktive Taliban werden einfach nicht abgeschoben. TS

Leser und -innen Kommentar:
Sang dereinst nicht ein gewisser Harry B. das bekannte Bananen Republik Lied "come, mister tali ban, tali me mañana.."?
Banana Boat Song (Day O)

13:18 | kath.net: Radikaler Islam ist 'größte Sorge' der Österreicher

73 Prozent der Österreicher sieht in der Verbreitung des radikalen Islams und die Integration von Flüchtlingen in Schule und Arbeitswelt die größten Sorgen. Dies zeigt eine neue GfK-Umfrage im Auftrag des Integrationsfonds (ÖIF), wie der Kurier berichtet. Auf Platz 3 im Ängste-Ranking folgt der Ansturm der Flüchtlinge, noch vor sicheren Pensionen oder der hohen Steuerlast.


08:52
 | Der Exzentriker zu "Besuch in Bregenz"

Der Exzentriker: Wir waren über Ostern für ein paar Tage am Bodensee und nutzten die Gelegenheit um uns auch einmal in Bregenz die Seebühne anzusehen. Jeder der wissen möchte wie es wirklich um die Umvolkung in Mitteleuropa steht sollte einmal an einem sommerlichen Abend dorthin gehen. Es waren fast ausschließlich Menschen wertvoller als Gold anwesend. Offensichtlich ist das Theater (da Abends geöffnet) außerhalb des Saison ein beliebter Treffpunkt der neuen Österreicher. Stoffsturzhelm geschützte in lange Abendroben (es ist ja ein Operntheater) gewandete junge Damen trafen dort auf testosterongepowerte Torpedo-Hydrauliker. Die Tschetschenische Dame von Welt dreht sich dabei wie selbstverständlich weg, wenn eine „Kartoffel“ ihrem Weg kreuzen könnte. Österreich – meine Gratulation. Wie wollt Ihr Bregenz retten?

10:18 | Leser-Ergänzungen
(1) Kann ich zu 100% bestätigen, woebi es in Lindau, Friedrichshafen usw. nicht groß anders aussieht. Der Begriff Stoffsturzhelm war mir neu und finde ich genial :-)

(2) Ich bin Deutsche. Sobald ich aus dem Haus gehe, werde ich auf Schritt und Tritt von Migranten (m + w) belästigt. Diese kommen mir entgegen, versperren mir den Weg, legen immer öfter ein Hindernis (Einkaufswagen etc,) mitten in den Weg, immer so daß man sich an ihnen und ihren Hindernissen vorbei schlängeln muß. Auch machen sie vor mir abfällige Handbewegungen. Sie ziehen sich ihre Hand ganz laut und verächtlich von links nach rechts über den Mund und machen dabei laute Geräusche aus dem Rachen. Danach wird die Hand vor mir wild ausgeschüttellt. Deren Blick ist dabei haßerfüllt. Das ist mehrmals am Tag so. Daß viele mich anspucken wenn sie mich sehen, ist Alltag geworden. Männer, die In der Bahn breitbeinig dasitzen und alle Sitze belegen, gehört auch dazu. Es werden sowieso alle Sitzmöglichkeiten im öffentlichen Raum von ihnen belegt. Da kann selbst ein alter Mensch kommen, das stört sie nicht. Selbst 16 Jahre alte Migrantinnen belästigen mich bereits. Daß Neger einen verfolgen, weil sie denken, man würde sie mit nach Hause nehmen, habe ich auch schon erlebt.

26.04.2017

19:28 | MMN: Asylzahlen 1. Quartal gefälscht? 13.000, 50.000 oder mehr?

Nach heutigen Angaben der Bundespolizei gab es 13.184 illegal Einreisende im ersten Quartal. Peinlich nur, dass das Innenministerium Anfang April eine Meldung veröffentlichte, der zufolge über 47.000 Asylanten nach Deutschland eingereist sind.

Leseratte:
Wie heißt es doch so schön: Trau keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. Bei den Asylzahlen pfuscht offenbar jeder beteiligte nach eigenem Gutdünken, jeder rechnet die eine Gruppe rein und die andere raus - bis alle merken, dass sie niemandem mehr glauben können.

12:19 | opposition24: Le Pen Herausforderer Macron: „Masseneinwanderung erneuert unsere Gesellschaft“

„Die Massenmigration ist unumkehrbar“, meint der ehemalige Investmentbanker Emmanuel Macron, und sagt, dass die Migranten gut für Frankreich sind und „frische Kreativität und Innovation“ in die Gesellschaft bringen.

Allen Zwangsförderern des EU-Politik Kabaretts gebührt ein "Kopftuch der Solitarität"! TS

15:13 | Kommentare
(1) Der Beobachter: Wenn also ein Macron oder ein Schäuble, wie auch ein Schulz und eine Merkel zu schwadronieren beginnen, die Gesellschaft brauche dringend eine genetische Veränderung, so gehen sie meist von sich selber aus. Und soweit wäre das nun auch nicht verkehrt.
Allerdings besteht Gott sei dank, die Gesellschaft nun mal nicht nur aus Holz- und Dummköpfen und bedarf zumindest insgesamt dieser erst kürzlich ins Land gekommenen kriminellen, verrohten nicht zivilierten und unterbelichteten "Verstärkung" des Genpools nicht!
Wären die nämlich so kreativ wie innovativ, wären sie erst gar nicht hergekommen. Hier her kekommen sind Verbrecher, Mörder, Vergewaltiger und sonstiger Abschaum der arabischen Gesellschaft, die eben diese arabische Gesellschaft gar nicht mehr in eigenen Hause haben will und deshalb heil froh ist diesen Abschaum los zu sein und nach Europa zu "entsenden" zu können.
Und von sowas wollen Macron, Merkel, Schäuble, Schulz und Co. ihren Genpool auffrischen lassen?! Na ja, es soll ihnen bekommen, schlimmer kann es dort ohnehin nicht mehr werden.

(2) Also wenn diese ganzen Aktionen nicht irgendwann zu einer Revolution a la 1789 oder 1989 führen, dann sind die Europäer selbst schuld am eigenne selbstfinanzierten Untergang. "Sterben die Europäer, dann stirbt Europa" müsste es richtigerweise heissen.

(3) Emmanuel Macron sagt «Die Massenmigration ist unumkehrbar.» Für die Bevölkerung mag dies so stimmen. Aus Sicht der Eliten ist Emmanuel Macron die Lösung für Frankreich und für die Weiterentwicklung der EU. Seine Chancen für die Wahl zum Präsidenten Frankreichs stehen gut. Die Eliten geben die Veränderungen vor und setzen die Massenmigration durch. Es läuft vieles auf die zentrale Steuerung der EU hinaus. Die Schritte sind gross. Dabei denke ich an den Brexit, an die umfangreichen Militärverschiebungen und auch an die Wahl des neuen US-Präsidenten. Künftig gibt es wahrscheinlich keine Kaiserreiche und keine Neueinführung eines Zaren. Und ich esse zur Feier des Tages wieder einmal einen österreichischen Kaiserschmarrn. Das Wort Kaiserschmarrn hat bei mir in den letzten zwei Jahren eine neue Bedeutung erhalten.

(4) eine Anmerkung zu Marcon und VdB. Das Rothschild-Windelhöschen Marcon faselt also etwas von einer Unumkehrbarkeit der Masseneinwanderung und VdB bittet die Frauen zum Kopftuchtragen. Das zeigt einerseits, wie krank in der Birne diese Typen sind. Die erzählen jeden Schwachsinn um ihr Pöstchen behalten zu können, auf dem sie sich in der Illusion der Macht suhlen können. Andererseits, immer wenn etwas als unumkehrbar bezeichnet wird, zeigt das, daß die Strippenzieher nicht mehr ganz so fest im Sattel sitzen. Ansonsten wären solche Aussagen überflüssig. Nicht zu vergessen, wenn das Papierzettelgeld untergeht und Staaten anfangen Gold und Silber als Währungen einzuführen (siehe aktuell Texas, dann Arizona und die massiven Goldkäufe Russlands) dann sind Masseneinwanderungsspielchen und anderer Eliten-Irrsinn nicht mehr möglich, da dieser ganze Scheiß momentan mit gedrucktem Geld finanziert wird.

(5) Was definitiv kommen wird bei so einer Politik ist Bürgerkrieg oder und Revolution. Da braucht man auch nicht studieren um das zu verstehen. Da die Strippenzieher das auch wissen ist das so geplant. Man lässt uns also gegeneinander kämpfen, um ihre Vorstellung von Europa dann umzusetzen.

(6) Wir sollten einmal den zweiten Wahlgang zur Präsidentschaft Frankreichs abwarten. Denn wenn dieser "Schwafler" Macron noch ein paar solcher Aussagen macht, dann könnten diesem von Rothschild eingeführten Vasallen erhebliche und notwendige Stimmen verloren gehen. Denn damit schießt er sich ins eigene Bein.
Man kann nur Hoffen, dass die Franzosen diesem amerikatreuen linken Vasallen nicht auf den Leim gehen.

25.04.2017

19:07 | pi-news: Italien: Kaum einer will Asyl

Dass nur wenige derjenigen, die als „Flüchtlinge“ nach Europa kommen Anspruch auf Asyl haben, ist ein offenes Geheimnis. Die allermeisten flüchten vor nichts, wollen eben nur ein warmes Plätzchen ohne Arbeit aber dafür mit Komfort und Geld.

08:31 | cicero: Massenmigration - Islamische Werte frei Haus

Die Facebook-Seite unseres Autors Imad Karim ist gelöscht worden. Aus Solidarität mit ihm stellen wir diesen Beitrag erneut auf die Seite. Bereits 2014 mehrten sich die Zeichen einer bevorstehenden Massenmigration aus dem Nahen Osten, schrieb Karim im März 2017. Doch die Politik reagierte spät.

24.04.2017

12:32 | pp: „Medical Tribune“: Bandwurmbefall in Deutschland um mehr als 30 % angestiegen 

Nach einer aktuellen Meldung der „Medical Tribune“ (Printausgabe) nimmt die Häufigkeit der zystischen Echinokokkose seit zwei Jahren in Deutschland enorm zu. Ganz ungeschönt sagt die medizinische Fachzeitschrift: “
„In den meisten Fällen haben Flüchtlinge den auslösenden Erreger als blinden Passagier an Bord.“

08:22 | PP: Jordanischer TV-Kanal diskutiert: Wie wird Europa nach der Machtübernahme durch den Islam aussehen?

Im jordanischen Fernsehen diskutiert man inzwischen nicht mehr darüber, ob man Europa mit dem Dschihad islamisieren soll oder nicht. Und auch davon, dass dieser Dschihad erfolgreich sein wird, ist man überzeugt.

07:57 | staatsstreich: Wie man Deutsch-Michel 256.000 Konventions-Flüchtlinge unterjubeltWie man Deutsch-Michel 256.000 Konventions-Flüchtlinge unterjubelt

Das Thema Migration unter dem Deckmantel von Flucht scheint zu interessieren (obwohl sich nur wenige mit Feinheiten befassen wollen). Speziell Deutsche huldigen dem Aberglauben, dass die Praxis ihres Bundesamts dem Grundgesetz entstammt, wo Juristen des Amts doch längst Umgehungswege über die EU gefunden haben, die es erlauben, ihren Landsleuten 100.000e Konventionsflüchtlinge auf’s Aug zu drücken.

06:27 | Krone: Moscheen in Wien nach Kriegsverbrechern benannt

Nicht weniger als 51 Moscheen und Gebetsräume existieren bereits allein in Wien, geführt werden sie hauptsächlich von radikalen Fundamentalisten. Liberale Muslime warnen: "Sie sind auch nach grausamen Eroberern und osmanischen Kriegsverbrechern benannt, das sagt doch viel." Die Stadt Wien müsse endlich einschreiten - wie auch gegen die Kopftuchpflicht für Kindergartenkinder.

Das ist doch mal eine gute Nachricht zum Tag. Liberale Muslime warnen....und gehen weiter in die Moscheen! TS

23.04.2017

15:18 | oe24: Italien schlägt Alarm: NGOs arbeiten mit Schleppern zusammen

Ein italienischer Staatsanwalt hat mehreren Hilfsorganisationen eine Zusammenarbeit mit libyschen Schleppern bei der Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer vorgeworfen. "Wir haben Beweise dafür, dass es direkte Kontakte zwischen einigen Nichtregierungsorganisationen und Schleppern in Libyen gibt", sagte Carmelo Zuccaro der italienischen Tageszeitung "La Stampa" (Sonntag).

Man braucht ja nur die Aufgriffspunkte der "Retter" eigentlich Taxiboote zu studieren. Dann weiß man sofort, was Sache ist. Schön, dass die Zeitung Österreich  das jetzt auch verstanden hat! TB

14:47 | Der Kolumbianer "ich wurder erschossen"

Unglaublich, aber wahr: ich bin gestern von einem Flüchtling erschossen worden!
Gestern kam mir auf der Strasse eine Flüchtlingsfamilie aus dem 200m entfernten Heim entgegen. Der ca. 4jährige Junge richtete eine elektrische Spielzeugpistole auf mich und drückte ab. Ich sagte den Eltern auf Deutsch und Englisch, dass sie wirklich äusserst traumatisiert vom Krieg sein müssten, aber sie konnten oder wollten kein Wort verstehen.

11:53 I Jerusalem Post: US Jewish org criticizes Pope Francis for reference to concentration camps

WH-Spicer und seine (Schein-)Heiligkeit teilen sich jetzt noch die Gelbe Karte. Mit der päpstlichen Nazi-Keule in seinem "Refugees Welcome Wahn“ holt sich Franziskus eine alttestamentarische Tschinelle und das ist gut so! TQM

11:13 | metropolico: Die lieben Taliben – Zu Gast bei dummen Freunden 

Schlaglicht: Selbst dem hartgesottensten Gutmenschen bei der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe fährt es kalt den Rücken herunter, wenn so mancher Asylbewerber von seiner Vergangenheit in Afghanistan plaudert. Völlig ohne Reuegefühle sei man monatelang durchs Land gezogen und habe als Freizeit-Taliban Regierungssoldaten abgeknallt, Frauen vergewaltigt, an Bäume gebunden und mit einem an ein Auto gebundenes Seil danach zerteilt. Eben alles solche Sachen, die man jetzt nicht mehr machen wolle. Jetzt wolle man endlich mal im Frieden leben, sich erholen. Und warum das nicht auch im so super zahlenden Deutschland?

Dazu passend, sputnik: Tschechien und Slowakei bevorzugen EU-Strafen statt Migranten 

09:17 I SPON: Papst Franziskus vergleicht Flüchtlingszentren mit Konzentrationslager

Dieser Papst ist völlig von Sinnen. Kein Wort über die Christenverfolgung im Nahen Osten, die gesprengten Kirchen zu Ostern am Sinai, oder die Christenverfolgung in Afrika. Am besten, er packt einen Koffer und gründet mit Macron gemeinsam auf seinem Südamerikanischen Heimatkontinent einen Flüchtlings- und Kirchenstaat in Fränzösisch-Guyana. Papst Benedikt muß seine Auszeit unterbrechen und diesen Narren ersetzen. TQM

08:57 | inselpresse: Schweden: Moslem wird der Analvergewaltigung an einer 14 jährigen freigesprochen, weil er "nicht weis, was 'Nein' bedeutet"

Vielleicht sollte man dem Richter einmal dasselbe angedeihen lassen, was dem Opfer passiert ist, damit dieser wieder weiß, was Schmerzen und vor allem verlorene Menschenwürde und Disrespekt vor dem Gesetz bedeuten! TB

22.04.2017

19:52 | krone: D: Tausende Taliban-Kämpfer unter Flüchtlingen

Es sind angesichts der Terror-Welle, die derzeit über den europäischen Kontinent hinwegfegt, wahrlich beunruhigende Nachrichten: Im Zuge der Flüchtlingskrise sind nämlich einem "Spiegel"-Bericht zufolge ab 2015 womöglich mehrere Tausend Taliban-Kämpfer aus Afghanistan nach Deutschland gekommen. Der Generalbundesanwalt ermittle bereits in mehr als 70 Fällen. Sechs Männer säßen in Untersuchungshaft. In den kommenden Tagen sollten in Berlin und Koblenz die ersten Verfahren gegen beschuldigte Afghanen beginnen.

17:05 | jouwatch: Ahamads Harem und der deutsche Müllmann

Asylbewerber Ahamad hat zwei Wohnungen, zwei Ehefrauen und vier Kinder. Ein fünftes Baby ist unterwegs. Ahamad pendelt täglich zwischen seinen beiden Frauen hin und her. Ahamad hat das Paradies auf Erden. Ahamad lebt in Deutschland.

10:33 | spiegel: Deutschland nimmt die meisten Flüchtlinge auf

Seit einem Jahr ist das Flüchtlingsabkommen zwischen der Türkei und der EU in Kraft. Mehr als ein Drittel der Menschen, die in dieser Zeit in die EU übersiedeln durften, hat Deutschland aufgenommen.

Tosender Applaus an deutschen Bahnhöfen - oder gibt's da überhaupt keine Klatscher mehr? TB

10:02 | oe24: Mega-Skandal: Beamter soll Asylbescheide an Flüchtlinge verkauft haben

Es wäre ein Mega-Skandal. Wie der ORF und die Presse berichten, soll ein Mitarbeiter der Asylbehörde in Traiskrichen systematisch Asylbescheide verkauft haben. Pro positives Verfahren sollen so bis zu 2.500 Euro in seine Taschen geflossen sein. Gegenüber dem ORF bestätigt die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft laufende Ermittlungen „gegen die Außenstelle Niederösterreich des Bundesasylamtes wegen des Verdachts auf Bestechlichkeit und Bestechung“.

Brüche im österr. Fundament der Asylgeschäftemacher! Wird politisch hoffentlich einiges bewirken! TB

21.04.2017

20:14 | Krone: Zwangsheirat und Prügel: Drei Freisprüche!

Dem Gericht fehlten die Beweise - deshalb ging der ersten Zwangsheirat-Prozess in Vorarlberg am Freitag mit Freisprüchen zu Ende. Eine 49-jährige Frau, der die versuchte Zwangsverheiratung ihrer 13-jährigen Tochter vorgeworfen wurde, sowie ihr 63-jähriger Ehemann und ein 57-jähriger Nachbar als mutmaßliche Beitragstäter blieben straffrei. Die Urteile sind rechtskräftig.

 

19:58 | Kurier: Türkisches Wählerverzeich­nis könnte Doppelstaats­bür­ger outen

Peter Pilz liegt eine Liste aller türkischer Wähler in Österreich vor. Davon sollen die Behörden profitieren.

Der 007Pilz mit der Lizenz zum Ausweisen? TS

17:08 | sputnik: Hass gen Osten: „Neues Europa“ hat Migranten satt – Schuld liegt bei Russland?

Zwischen West- und Osteuropa hat sich mit dem Migrantenansturm 2015 ein neuer Graben aufgetan: Während Deutschland über eine Million Flüchtlinge unterbrachte, sind es in Tschechien nur zwölf. Der russische Journalist und Chefredakteur des Politikportals „Na Linii“, Viktor Marachowski, hat einen – nicht ganz unprovokanten – Erklärungsvorschlag.

Wenn aus wahrer Vernunft von Politik und Medien purer Hass gemacht wird, dann ist das Ende nah! TB

07:45 | GuidoGrandt: ZUWANDERER-KRIMINALITÄT: Die SCHOCKIERENDEN Fakten!

Diese Zahlen sind politischer Sprengstoff!
Am 24. April 2017 wird Bundesinnenminister Thomas de Maizière die Polizeiliche Kriminalstatistik für 2016 vorstellen.
Nachfolgend bereits vorab die schockierenden Fakten über Gewalttaten (Straftaten gegen das Leben, gegen die körperliche Unversehrtheit und gegen die sexuelle Selbstbestimmung) von Flüchtlingen und Asylbewerbern in Deutschland.

20.04.2017

19:38 | ET: Bosbach will neue Auflagen für Moscheen in NRW – Bedrohung durch islamistischen Terror „das drängendste Sicherheitsproblem“

Es müsse eine „konsequente Kappung“ aller ausländischen Einflüsse auf die Arbeit in den Gemeinden geben. „Deshalb halte ich es für richtig, dass Imame in Deutschland ausgebildet werden“, so Bosbach.

Bosbach ist das - wenn auch etwas ältere - BRD-Pendant zu unserem Basti Kurz. In Fernsehen und Zeitung immer schön das Wahlvieh beschwichtigen, die Schwarzen würden eh gegen Missstände vorgehen. Das natürlich auch immer zehn Jahre zu spät, wie man an obigem Beispiel sieht, oder glaubt irgendjemand, die Problematik sei neu? Geht es dann daran, Gesetze zu beschließen, hört man von diesen "Helden" nichts mehr. BC

Kommentar
Und dann sind es auch noch Dauergrinser.

19:32 | guidograndt: Aus Sicherheitsgründen: Tschechien nimmt von 1.600 Flüchtlingen nur 12 (!) auf! – EU droht mit Sanktionen!

Nein, das ist kein Witz. Nicht jedenfalls, wenn es nach dem tschechischen Innenminister Milan Chovanec in einem Interview mit der Zeitung Novinky geht. Und das aus gutem Grund, wie der tschechische Innenminister Milan Chovanec behauptet: „Sicherheitsüberprüfungen haben ergeben, dass das Land keine weiteren Personen aufnehmen kann.“

Die Sanktionen will ich sehen, die schlimmer und teurer sind als 1.600 bis unendlich viele Asylanten, unter denen sich neben Kleinkriminellen auch Mörder und Vergewaltiger befinden. Zur Erinnerung: Statistisch gesehen wird bei uns jeder zweite (!) Asylwerber wegen einer Straftat angezeigt. BC

19:21 | Opposition: Gruppenvergewaltigung in Schweden: Das sind die Namen der Täter

Im ehemaligen Multikultimusterland Schweden kündigte Ministerpräsident Löfven nach dem LKW-Terroranschlag von Stockholm eine Kehrtwende in der Einwanderungspolitik an. Das Lippenbekenntnis nimmt ihm hoffentlich keiner ab. Schweden leidet seit Jahren an einer Vergewaltigungsepidemie, die von den Politisch Korrekten nicht länger totgeschwiegen werden kann.

Strafausmaß wie in der alten Heimat, könnte unter umständen helfen! TS

16:23 | Welt: „Sie würden nicht eine Woche in der Türkei leben können“

Serdar Somuncu hat die Deutschtürken, die für Erdogans Referendum gestimmt haben, scharf kritisiert. Leute, die den Türken vorschrieben, sich einer Diktatur unterzuordnen, haben ihren „Platz hier verloren“.

Machen Sie bitte den Menschen keine Angst, dass ist billiger Populismus! In der Türkei ist es schöner als hier! TS

13:18 | RT: Ruhiges Hinterland: Freie Fahrt für radikalislamische Hizb ut-Tahrir in Skandinavien

Der mutmaßliche Attentäter von Stockholm sympathisierte mit der islamistischen Organisation Hizb ut-Tahrir. Die in Russland und Deutschland verbotene Gruppe will in drei Phasen ein Kalifat errichten. Der erste Schritt hierzu ist bereits gemacht. Hizb ut-Tahrir, kurz HT, die "Partei der Befreiung", hat sich zum Ziel gesetzt, ein länderübergreifendes Kalifat im Sinne der Scharia zu errichten.

 

12:42 | Gatestone: Scharia-Räte und sexueller Missbrauch in Grossbritannien

Der jüngste Skandal rund um die sexuelle Ausbeutung muslimischer Frauen durch islamische religiöse Führer in Großbritannien ist ein weiterer Beweis für die Art und Weise, wie Großbritannien blind ist gegenüber den schrecklichen Praktiken, die direkt unter seiner Nase ablaufen.

10:23 | statista: So stimmten Türken weltweit ab

Die Statista-Grafik zeigt die Wahlergebnisse in ausgewählten Ländern weltweit. Demnach stimmten in Belgien 75 Prozent der gut 72.000 registrierten Wähler für das Verfassungsreferendum. In Deutschland, wo mehr als eine halbe Million Menschen an der Abstimmung teilnahmen, lag der Anteil der Ja-Stimmen bei gut 63 Prozent. In Spanien stimmten lediglich 13 Prozent für die Verfassungsänderung. Allerdings lag die Zahl der Wähler auch nur bei knapp 1.300. Von den knapp 33.000 Stimmen in den USA waren 16 Prozent für Erdogans Präsidialsystem.

Die Spanier haben eine Sache richtig gemacht! Erraten Sie was? Genau der Zauber liegt in der Zahl 1.300! TS

08:17 | FB-Video: "Reporter werden von Moslems attakiert"

Meine Hochachtung gilt dem Behinderten bei Sekunde 50. Und die Reporterin heult sich später darüber aus, dass sie geschlagen wurden. Ich könnte mir vorstellen, dass es dem Behinderten jetzt bedeutend schlechter geht, denn der konnte nicht einfach davon laufen...
trotz dieses traurigen Videos wünsche ich Euch einen schönen Tag!

Leser und -innen Kommentar:
Die Reporter haben mutig den Behinderten mal machen lassen. Die haben sicher das Sprichwort gekannt: "Voater, schieb du die Korre, dei Puckel is schun krumm!" (Vater, schieb du die Karre, dein Buckel ist schon krumm!)

19.04.2017

19:08 | qpress: Türken-Tauschprogrmamm nimmt Gestalt an

Das Türkeireferendum wird von Merkel und Co. dazu missbraucht werden, noch mehr Türken in Europa anzusiedeln.

Dass das Erdogangebashe vor allem darauf abzielt, die Türkei zum Kriegsgebiet und eine Gegnerschaft zur Erdogan als Asylgrund hierzulande gelten zu lassen, sage ich schon die ganze Zeit. Genau deswegen es ist es falsch, wenn wir in dieses Dramatisieren über den bösen, bösen Erdogan miteinsteigen. BC

18:48 | ET: FPÖ-Chef Strache: Erdogan-Türken sollen zurückgehen – Auch in Deutschland Handeln gefordert – Merkel weiter im „Realitätsrausch“

Die in Österreich lebenden Türken wählten mit großer Mehrheit für die Verfassungsänderung in ihrem Heimatland Türkei. Wenn es nach der FPÖ geht, sollten sie nun auch die Konsequenz ziehen und dahin zurückkehren. Strache sagte, dass die Zeit des Redens nun vorbei sei. Auch in Deutschland fordert man Konsequenzen. Doch Kanzlerin Merkel sei weiterhin im "naiven Realitätsrausch", wie es TV-Journalist Claus Strunz erklärte.

Er ist wieder da!!!! TS

Leseratte:
Irgendwie hat sich in den Medien was geändert. Bisher waren die Türken doch auch sakrosankt. Jetzt wird so etwas ganz offen gebracht.

11:39 | ET: Flüchtlingskrise in Deutschland: Zahl der Gewalttaten durch Zuwanderer gestiegen

Die Kriminalität in Deutschland wächst mit dem Zuzug der Flüchtlingen: In Bayern waren von allen registrierten Gewalttätern 20 Prozent Zuwanderer, in Baden-Württemberg 18,5 Prozent, in Nordrhein-Westfalen 12,1 Prozent, in Niedersachsen 10,8 Prozent.

09:50 | JF: Nordafrikaner terrorisieren Zugpassagiere über Stunden

TURIN. Eine große Gruppe Nordafrikaner hat 300 Passagiere eines Regionalzugs im italienischen Ligurien bedrängt und bedroht. 50 bis 60 Jugendliche größtenteils nordafrikanischen Aussehens stiegen am Ostersonntag nachmittag in den Zug von Ventimiglia nach Turin ein und belästigten die anderen Passagiere, berichtet die italienische Tageszeitung Corriere della Sera am Dienstag.

18.04.2017

20:09 | krone: Mit "Sozialhilfe-Kombi" zu 3200 € Mindestsicherung

Auf 142 Seiten wuchs der Richtlinienkatalog für die Mitarbeiter der MA 40 an, die in Wien bereits 152.000 Mindestsicherungsfälle betreuen müssen. Kein Wunder: Wie der Bundesrechnungshof kritisiert, verteilt die Stadt bis zu 16 verschiedene Sozialleistungen, viele davon in Kombination - laut den Prüfern sind so Netto-Monatsbezüge von 3200 Euro möglich.


16:29 | RT: Private Seenotretter fordern EU-Unterstützung

Nach der Rettung Tausender Migranten im Mittelmeer innerhalb weniger Tage fordern private Hilfsorganisationen Unterstützung von der EU, berichtet die Deutsche Presse-Agentur. Zwischen Freitag und Sonntag seien 8.360 Menschen von 55 Schlauch- und drei Holzbooten aus Seenot gerettet worden, teilte der Sprecher der Internationalen Organisation für Migration (IOM), Flavio Di Giacomo, am Dienstag mit.

Dass Gutmenschen, die für unbeschränktes Asyl brüllen sich auf Kosten der anderen überhöhen und wichtig machen wollen, ist klar. Dass aber jetzt auch Retter die die niemals Rettungswürdigen (weil noch im Schwimmerbereich der afrikanischen Strändegerettet) danach Geretteten auf Kosten der anderen gerettet haben wollen, ist eine Frechheit par excellance! Rettungslos verloren! TB

18:04 | H.Lohse zu den wahren "Seenotrettern"
Das sind die wahren Seenotretter - die "Guten Menschen". Im Gegensatz zu den Gutmenschen "stellen diese keine "Forderungen", um sich auf Kosten Anderer zu profilieren. https://www.seenotretter.de/ehrenamt/
Das hier Vorgetragene basiert auf dem typischem Bild idiologisch verzerrter "one world" Wahrnehmungen.


16:25 | yahoo: Le Pen macht Stimmung gegen Massen-Einwanderung

Wenige Tage vor der französischen Präsidentenwahl hat die Rechtsaußen-Kandidatin Marine Le Pen mit harten Worten gegen «massive Einwanderung» Stimmung gemacht.

08:29 | inselpresse: Marine Le Pen geht den Papst scharf an, weil dieser offene Grenzen fordert

Die französische Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen kritisierte den Papst, weil er Druck auf westliche Länder ausübt, die ihre Grenzn für Migranten öffnen sollen, und warf ihm vor, dass er von den Ländern verlangt, ihre eigenen Bürger zu ignorieren.

17.04.2017

19:46 | Krone: Asylwerber sammeln Müll in Linzer Innenstadt

Um die Straßen von Müll sauber zu halten, startet die Stadt Linz am Dienstag ein neues Projekt, das gleichzeitig einen Beitrag zum Thema Integration leisten soll: So werden künftig vier Asylwerber grobe Verunreinigungen in der Innenstadt beseitigen - ein Projekt, das durchaus auch Vorbildcharakter für Wien haben könnte.

Der Unterschied zu Libyen..... man kann Sie nicht einzeln kaufen! TS

19:26 | abgeordneten: PARALLELGESELLSCHAFTEN UND WEITERE BELASTUNG DER SOZIALSYSTEME VERHINDERN

18:54 | ET: „Jammertal“ Libyen: Migranten nun öffentlich als Sklaven gehandelt: Folter, Erpressung, Prostitution 

Sklavenhandel mit Migranten geschieht in Libyen bereits ganz öffentlich. Es werden Einreisende aus anderen Teilen Afrikas festgehalten und zu Arbeit und Prostitution gezwungen. Dies berichtet eine internationale Menschenrechtsorganisation. In vielen Fällen werde gefoltert, um von Verwandten Ablösesummen zu erpressen.

Im Grunde hat diese Asylpolitik jegliche Kriminalität zum Explodieren gebracht, von Organhandel und Ausweidung gar nicht zu reden.

18:53 | pi: Calais: Hilfsorganisationen locken Illegale an 

Im vorigen Herbst wurde der „Dschungel“ von Calais in Nordfrankreich geräumt, das Illegalen-Lager von „Flüchtlingen“, die nach England reisen wollten. Im „Dschungel“ warteten sie auf die Gelegenheit, über den Ärmelkanal zu gelangen. Das Lager wurde aufgelöst, die Migranten weggeschafft. Unterdessen entstand ein wildes Lager in Grande-Synthe im benachbarten Dünkirchen. PI berichtete kürzlich über Unruhen dort. Jetzt kommt heraus, dass Hilfsorganisationen Illegale gezielt nach Calais anlocken.

10:52 | ET: Orbán: „Soros fördert illegale Einwanderung mit enormen Geldern“

Laut Ungarns Premierminister Viktor Orbán fördert der US-Milliardär George Soros „vor der Öffentlichkeit verborgen und unter Einbeziehung seiner ungarischen Organisationen, mit enormen Geldern die illegale Einwanderung“. Dies sagte Orbán in einem Interview mit der regierungsnahen Tageszeitung „Magyar Idök“ am Samstag. Der ganze Streit über die von Soros gegründete Central European University (CEU) in Budapest drehe sich nur darum. Dies berichtet die „Welt“.

10:45 | ET: Tschechien steigt aus EU-Flüchtlingspakt aus

„Tschechien hat nicht vor, weitere Migranten aufzunehmen“, so der Sozialdemokrat Milan Chovanec in der Onlineausgabe der Zeitung „Pravo“ am Sonntag. Seine Ablehnung begründete er wie folgt: Es sei für seine Behörden schwierig, die Migranten in den Auffanglagern in Italien und Griechenland auf Gefahren für die innere Sicherheit zu überprüfen.

... und blamieren so unsere Brüssel-Fascho-Ideen-Abnicker-Politiker in Deutschland und Österreich! TB

16.04.2017

18:50 | WB: Äthiopischer Prinz: „Über 52 Millionen Afrikaner kommen nach Europa“

Der aus dem afrikanischen Äthiopien stammende Publizist und Prinz Asfa-Wossen Asserate kritisiert in einem aktuellen Interview mit dem Magazin „Sputnik“ die europäische Asyl- und Afrikapolitik scharf. Besonders brisant: Er warnt vor einer anschwellenden Masseneinwanderung aus Afrika!


18:36 | PI:  Stockholm-Terror: Schwede zeigt Regierung an

Pierre Leander (Foto), ein echter Schwede hat die Regierung der humanitären Großmacht Schweden wegen Beihilfe zu Totschlag, Körperverletzung und wegen Fehlverhaltens angezeigt. Dies nur in der Hoffnung, gesetzlich eine Änderung der Abschiebepraxis illegaler Einwanderer zu erreichen. Bekanntlich hielt der abgewiesene islamische Verbrecher Rakhmat Akilov, der am 7. April bei einer Todesfahrt für Allah mit einem LKW vier Menschen ermordete, sich nicht nur illegal in Schweden auf, vor dem Anschlag hatte das Außenministerium Usbekistans die schwedische Regierung vor dem Terroristen gewarnt.

10:08 | ARD: Mit Sicherheit schärfere Gesetze

Nach dem Lkw-Anschlag in Stockholm sowie Tagen des Schocks und der Trauer hat in Schweden die Sicherheitsdebatte begonnen. Wie konnte es sein, dass ein abgelehnter Asylbewerber untertauchen und so eine Tat begehen konnte? Nur ein Einzelfall?

08:50 | Guido hat an Grandt: ASYLPROTEST: Kurdenflüchtlinge verlangen EIGENES HAUS! Familienvater legt sich auf Hauptstraße, um sich ÜBERFAHREN zu lassen!

Es ist nicht nur unglaublich, sondern auch unfassbar! Szenen, die sich vor wenigen Tagen abgespielt haben, wie aus einem schlechten Horrorfilm. Mitten in Karben auf der Hauptverkehrsstraße der Stadt: Vater und Mutter einer kurdischen Flüchtlingsfamilie aus dem Irak (mit zwei kleinen Kindern) stoppen den Verkehr.

In München sind ein paar Häuser frei geworden, da haben sie die Deutschen rausgeschmissen..... TS

08:28 | spiegel: Flüchtlingsheim am Grenzweg

Familie Rashid ist aus dem Irak nach Deutschland geflohen. Nun wollen die Sunniten zum katholischen Glauben übertreten. Den anderen Flüchtlingen in ihrer Unterkunft erzählen sie davon nichts.

Sie sind gekommen um zu bleiben! TS

08:00 | MM-Blog: Weltbekannter Historiker: „Moslems kommen nach Europa, um es zu erobern

Der israelische Historiker Efraim Karsh ist einer der international profiliertesten Kenner des Nahen Ostens. Er sieht die Massenmigration nach Europa sehr kritisch. Die muslimischen Einwanderer (Karsh wendet sich ausdrücklich gegen das Wort "Flüchtlinge") würden keine ­Integration anstreben, sondern wollten Europa übernehmen.

 

07:55 | derstandard: Orban: Soros finanziert illegale Migration nach Europa

Budapest – Der ungarische Ministerpräsident Vikor Orban hat seine umstrittenen Maßnahmen gegen die US-geführte Central European University (CEU) in Budapest und gegen regierungskritische Zivilorganisationen verteidigt. In einem Interview der regierungsnahen Tageszeitung "Magyar Idök" (Samstagausgabe) griff er dabei erneut den CEU-Gründer und US-Milliardär George Soros an.

15.04.2017

16:48 | krone: Flüchtlingsheim-Firma verfünffacht (!) Gewinn

Während die Flüchtlingskrise die Steuerzahler Milliarden kostet, machen andere das Geschäft ihres Lebens damit. So auch der private Flüchtlingsheim-Betreiber European Homecare im deutschen Essen. Wie jetzt bekannt wurde, verfünffachte das umstrittene Unternehmen seinen Gewinn im Jahr 2015.

Steuerzahler, Volk oder gar Bevölkerung. So schöne Umschreibungen für Sklaven. TS

15:19 | standard: Orban: Soros finanziert illegale Migration nach Europa

Der ungarische Ministerpräsident Vikor Orban hat seine umstrittenen Maßnahmen gegen die US-geführte Central European University (CEU) in Budapest und gegen regierungskritische Zivilorganisationen verteidigt. In einem Interview der regierungsnahen Tageszeitung "Magyar Idök" (Samstagausgabe) griff er dabei erneut den CEU-Gründer und US-Milliardär George Soros an.

14.04.2017

19:20 | ET: Caritas und NGOs: Das Millionengeschäft mit den Flüchtlingen

Die Flüchtlingswelle von 2015/16 war für viele Wohlfahrtsverbände, allen voran die katholische Caritas, ein lukratives Geschäft. Gekonnt positionierten sie sich in den Medien als die Retter der Gestrandeten und sammelten dabei Millionenbeträge ein.

Leseratte:
Ein paar Zahlen zum Geschäft mit den Flüchtlingen, die einem echt die Zornesröte ins Gesicht treiben können, hier in Österreich.

15:22 | ET: Bestsellerautor: EU muss Afrika-Politik ändern, sonst werden „52 Millionen jugendliche Afrikaner“ nach Europa kommen

Der Bestsellerautor Prinz Asfa-Wossen Asserate beklagt die EU-Afrika-Politik: Er sagt, sollten die westlichen Politiker ihren derzeitigen Kurs nicht ändern, würden Millionen junger Afrikaner in die Union einwandern. Die Milliardenhilfen aus dem Westen würden bei afrikanischen Diktatoren landen, die kein Interesse an einer Eindämmung der Flüchtlingskrise hätten.

08:08 | jf: Unionsfraktionschef Kauder ruft Moslems zu mehr Toleranz auf

Unionsfraktionschef Volker Kauder hat von Moslems mehr Toleranz gefordert. „Im Islam gibt es hier leider Defizite“, sagte der CDU-Politiker der Nachrichtenagentur dpa. Gerade Anhänger des „Islamischen Staats“ beriefen sich auch auf die Lehren des Koran.

Niedlich. NB

13.04.2017

20:35 | focus: Empörung über Video: Radikal islamische Organisation rechtfertigt Schläge für Ehefrauen

In Australien hat die Frauenorganisation der radikalen islamischen Organisation Hizb ut-Tahrir Schläge für Ehefrauen gerechtfertigt - und damit Empörung ausgelöst. Australiens Frauenministerin Michaelia Cash betonte in einer Stellungnahme: "Eine solche Einstellung hat im modernen Australien keinen Platz."

Ergänzend von RAM: Sick moment Muslim teacher demonstrates how a man should BEAT women with a stick - as Islamic group says a husband's violence towards his wife is a 'beautiful blessing'


17:52 | ET: Schäuble zu integrationsunwilligen Migranten: „Es gibt bessere Orte die Scharia zu leben als Europa“

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble kritisiert den türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan dafür, dass dieser die Konflikte seines Landes nach Deutschland bringe.

Das müssen wir uns unbedingt speichern, sollte einer von uns einmal Probleme bzgl einer Meinungsäußerung zum Thema bekommen! TB

Die Leseratte
Ich musste zweimal nachsehen, aber das hat nicht etwa Petry gesagt, sondern wirklich Schäuble! Wo ist bloß das Maasmännchen? Das ist doch Hetze pur! Diskriminierend!

DER Kolumbianer:
Ja? Wo kann man denn sonst noch unbehelligt seinen barbarischen Bräuchen nachgehen und bekommt noch Vollpension vom Staat gratis dazu?

15:27 | oe24: Algerier zündete Zelle an, weil keiner Arabisch sprach

"Die Insassen haben kein Wort Arabisch geredet. Ich wollte nicht dortbleiben" - mit diesen Worten hat am Donnerstag ein Häftling der Justizanstalt (JA) Wien-Josefstadt erklärt, weshalb er seinen Haftraum in Brand setzte. Das Feuer hätte die drei Zellengenossen des Algeriers beinahe das Leben gekostet. Die Verhandlung im Wiener Landesgericht machte deutlich, dass das dem 32-Jährigen bewusst war.

Die einzige Sprache in diesem Fall ist........ Abflug ist in 5 min. .... Tschüss! TS

08:24 | Krone: Zahl der Muslime in Österreich wächst rasant!

Genaue Zahlen gibt es zwar nicht, doch die Schätzung ist laut Innenministerium realistisch: Rund 700.000 Muslime leben derzeit in Österreich und ihre Zahl wächst rasant. Mittlerweile acht Prozent der österreichischen Bevölkerung sind damit bereits muslimischen Glaubens. Weiterhin stärkste Religionsgemeinschaft ist die römisch-katholische Kirche mit 5,16 Millionen Mitgliedern.

Bambusrohr
Geburtendschihad par excellence nun auch in Österreich? Willkommen im Club.

12.04.2017

17:52 | RT: Österreich schließt sich dem EU-Programm zur Flüchtlingsverteilung an

Wieder eingeknickt - ich hoffe das Beispiel des Freibergers OB macht auch in Österreich Schule! TB

Kommentar
Mir ist, dass ich schon mal etwas anderes gelesen habe. Da war sogar von Brennerschliessung die Rede. Ist darüber mehr bekannt?


13:15 | sputnik: Freiberger OB erklärt sich – und seine Flüchtlingsrechnung an Merkel

Der Freiberger Oberbürgermeister Sven Krüger (SPD) hat in einem Interview mit „Focus Online“ erläutert, warum er von Bundeskanzlerin Angela Merkel einen Ausgleich der Kosten für die in der sächsischen Stadt lebenden Flüchtlinge verlangte und was er sich davon verspricht.

10:36 | RT: ‘For our staff’s safety’: Sweden’s postal service limits mail delivery to ‘no-go’ migrant district

Government-owned postal service PostNord has halted mail delivery to some addresses near the immigrant-dominated Stockholm suburb of Rinkeby – a “no-go zone” known for frequent riots, car burnings and a recent attack on police pursuing a terrorist suspect.

Torquemada
Schwerbewaffnete Entdecker können in den nächsten Jahren weisse Flecken auf der Landkarte besichtigen. Skol!


07:13
 | oe24 : Türkei-Politiker: "Drei Millionen Flüchtlinge am Weg"

Afghanische Flüchtlinge vor ­türkischer Grenze. Dönmez: Erdogan schickt sie nach Europa. Mit einem Paukenschlag wartet Ex-Grünen-Bundesrat Efgani Dönmez heute Abend in oe24.TV (21.30 Uhr) auf: Laut dem früheren Parlamentsabgeordneten Ümit Özdag, der wegen seines „Neins“ zum Referendum von Präsident Recep Erdogan aus der Partei ausgeschlossen worden sei, machten sich in diesen Tagen drei Millionen Flüchtlinge, meist afghanischer Herkunft, auf den Weg in Richtung Türkei.

11.04.2017

20:05 | RT: Über 200 Flüchtlinge wegen Überfälle auf Einheimische in Serbien festgenommen

Die Polizei hat über 200 Flüchtlinge im in der serbischen Stadt Šid an der Grenze zu Kroatien dingfest gemacht, schreibt Associated Press. Dem Bürgermeister Predrag Vukovic zufolge hätten die Randalierer „gestohlen, sich gegenseitig geprügelt und die Einwohner angegriffen“. Es wird berichtet, dass beinahe alle Festgenommenen aus Afghanistan und Pakistan stammen.

Zulassungsprüfung für Österreich und Deutschland.... TS

19:11 | ET: Migrationsorganisation prangert „Sklavenmärkte“ in Libyen an

In Libyen gibt es regelrechte "Sklavenmärkte", sagt ein Vertreter der Internationale Organisation für Migration in Genf. "Sie gehen zum Markt, und dort können sie für 200 bis 500 Dollar einen Migranten kaufen", sagte er. Die Käufer könnten ihn dann für "ihre Arbeiten benutzen".

Leseratte:
Sowas passiert, wenn die staatliche Ordnung zerstört ist. Da spült es die korruptesten, kriminellsten, brutalsten Typen nach oben. Und genau solche Menschen kommen dann auch zu uns. Aber wer hat die staatliche Ordnung denn zerstört? Also worüber beklagen sich die Flüchtlingsorganisationen? Sie locken die Menschen doch auch noch selbst dorthin mit ihrer Willkommenskultur und den paradiesischen Versprechen von Germoney.

15:15 | jf: Abschiebungen nach Ungarn nur noch unter Auflagen

Die Bundesregierung will abgelehnte Asylbewerber künftig nur noch unter der Bedingung nach Ungarn zurückzuschicken, daß dort humanitäre Prinzipien gewahrt werden. Damit sollen EU-Standards bei der Unterbringung in jedem Einzelfall garantiert werden. „Ohne eine derartige Zusicherung von den ungarischen Behörden soll keine Überstellung erfolgen“, weist die Regierung das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in einem Schreiben an, das der Funke Mediengruppe vorliegt.

Schaut so aus, als ob die gesamte Welt außer Deutschland "unfit for human habitation" ist. Wundert man sich wirklich, wie Menschen dort so lange überleben konnten. NB

15:10 | ET: Libyens Premier über Flüchtlinge: „Würden Rückführungen stattfinden, würden sie sich sehr genau überlegen, ob sie kommen wollen“

Der libysche Ministerpräsident sprach mit "BILD" über die Flüchtlingssituation in dem nordafrikanischen Land und im Mittelmeer. Dabei bat er nicht nur um Hilfe durch die internationale Gemeinschaft, sondern verwies auch auf die notwendige Rückführung der Flüchtlinge in ihre Heimatländer: "Dann würden sie sich sehr genau überlegen, ob sie kommen wollen".

11:53 | ET: Abschiebung wegen Rückenschmerzen abgebrochen – 20 Prozent falsche Atteste aus Gefälligkeit – Staatsanwaltschaft ermittelt

"Es werden zum Teil auffallend unqualifizierte medizinische Aspekte angeführt, um die Abschiebung zu verhindern oder zumindest aufschieben zu können", beklagt Bayerns Innenminister das Vorgehen von Ärzten. Einige Mediziner würden sich als Helfer und nicht als Prüfer verstehen. Sie seien nur dem Patienten verpflichtet, nicht jedoch dem Staat. Platz genug, persönliche ideologische Einstellungen auf illegale Weise und zum Schaden der Gesellschaft umzusetzen.

In Anlehnung an mein Kommentar von 10:14 - Steuereintreibeverfahren wurden allerdings noch nie wegen Rückenschmerzen des Steuerpflichtigen verschoben! TB

10:14 | jf: Töchter beschützt: Einwanderer verprügeln Vater

Mehrere Unbekannte haben einen Familienvater in einem Zug im nordrheinwest-fälischen Schwerte zusammengeschlagen, nachdem er versucht hatte, seine beiden kleinen Töchter zu beschützen. Bei den Angreifern handelte es sich um „zwei bis drei Männer mit offensichtlichem Migrationshintergrund“, sagte ein Polizeisprecher auf Nachfrage der JUNGEN FREIHEIT.

Und trotzdem werden dem Vater am Monatsende wieder selbstverständlich die Stueergelderabgezogen, damit die komplett verwahrloste Deutschland GmbH weiterhin neuen Gästen ein schönes Leben inkl. Freifahrt im Zug inkl lebendigem Bordentertainment bieten kann! TB

Torquemada
Es ist so unendlich empörend!!! Und die AFD streitet wieviele Spitzenkandidaten es geben soll und wen man ausschliesst und Kickl findet die FPÖ bestens aufgestellt - wahrscheinlich dank der 20 Haflinger an der ungarischen Grenze!


08:37 | RT: Großbrand in französischem Flüchtlingslager nach Streit – Mehrere Verletzte

In der Nacht zum Dienstag ist im Flüchtlingslager Grande-Synthe in Nordfrankreich ein Brand ausgebrochen. Das Feuer zerstörte einen Großteil des Lagers. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters ereignete sich der Brand nach Handgreiflichkeiten und Messerstechereien, bei denen mehrere Menschen verletzt wurden. Nach dem Eingreifen von Spezialkräften der Polizei sei es zu weiteren Scharmützeln mit 100 bis 150 Flüchtlingen gekommen.

07:49 | spiegel: EU-Staaten sollen keine Flüchtlinge nach Ungarn schicken

Ungarn werde von "Migranten" belagert, sagte Regierungschef Orbán. Seine Taktik: Abschreckung - Flüchtlinge werden seit Kurzem eingesperrt. Eine Rückführung aus anderen EU-Staaten sei nicht zumutbar, sagt die Uno.

10.04.2017

19:51 | tagesspiegel: In Berlin prostituieren sich offenbar immer mehr junge Flüchtlinge

Dem RBB-Inforadio zufolge verdienen viele Geflüchtete in der Hauptstadt ihr Geld durch Prostitution - vor allem im Tiergarten. Überwiegend seien Männer aus Afghanistan, Pakistan und dem Iran betroffen.

Bambusrohr
Wer mit Volker Beck gerne mal ein Selfie machen möchte, sollte abends ab und an mal im Tiergarten spazieren gehen, mit hoher Wahrscheinlichkeit wird man ihm dort früher oder später begegnen.

Und das schreibt ausgerechnet einer, der sich selbst den Nick Bambusrohr gegeben hat! TB

19:37 | ET: Terrorgefahr in Europa: EU verlangt von Slowenien Begründung für Stopp von verschärften Grenzkontrollen

Dazu passender öster. Kultsketch (Wianemmandenn = österr. für Anpacken)! TB

Die Leseratte
Ich komme mir jeden Tag weiter vor wie im Irrenhaus. Erst wurden Länder wie Ungarn, die die Grenzen dichtmachten, furchtbar angegriffen, auch heute noch. Gleichzeitig werden die Ostblockländer drangsaliert, wenn sie die Kontrollen aussetzen. Hallo? Dann sollen die Staaten verdammt noch mal einfach alle ihre eigenen Grenzen kontrollieren und gut ist. Schengen ist tot, das ist doch alles Augenwischerei. Die Attentäter sind längst in ausreichender Zahl im Lande, das mit den Kontrollen hätten man vo5 2 Jahren machen müssen.


13:40 I ET: Zahl der Asylsuchenden in Deutschland steigt wieder

Die Zahl der in Deutschland ankommenden Flüchtlinge steigt: Im März reisten 14.976 Asylsuchende nach Deutschland ein.

Leser und -innen Kommentar:
Das sind alles keine Asylsuchenden. Das sind "Die-Dummheit-der-Deutschen-Tester".


13:10 I Unzensuriert: Syrischer Asylant stellt Victory-Foto vor niedergebrannter Bäckerei auf Facebook

Wir geben uns nicht der Hoffnung hin, dass sich die Zahl dieser Verbrechen in absehbarer Zeit verringern wird. Aber wir wollen der Einzelfall-Lüge die tägliche und für unzählige Bürger schmerzhafte, bisweilen sogar tödliche Wahrheit entgegenhalten.


12:50 I ET: Europa wird immer mehr vom Islam durchtränkt – Droht uns ein Bürgerkrieg?

Fallende Geburtenraten, kinderlose Politiker, leere Kirchen und mehr. Europa wird immer mehr vom Islam durchtränkt und die westliche Welt steht alledem ohnmächtig gegenüber. Stirbt unsere Zivilisation von innen oder von außen her? Droht uns ein Bürgerkrieg?


11:03 I et: Wachsende Zahl illegaler Flüchtlinge – CSU-Innenexperte: „Umgehend systematische Kontrollen an Schweizer Grenze“

"Wir benötigen umgehend stationäre und systematische Kontrollen an der Grenze zur Schweiz", so der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion. Die Entwicklung der illegalen Einreisen über die Schweiz sei "sehr besorgniserregend".

Klingt nach Wahlkampfmodus. Bis jetzt ist die CSU selbst im Liegen noch immer umgefallen. HP

07:38 | kurier: Flüchtlingshel­fer wehren sich gegen Mateschitz

Das vielbeachtete Interview, das Red BullChef Dietrich Mateschitz am Wochenende der Kleinen Zeitung gegeben hatte, hat ein Nachspiel. Über 50 Flüchtlingshelfer aus Salzburg wandten sich am Sonntag in einem offenen Brief aus Protest an Mateschitz. Sie fühlen sich von ihn auf zynische Weise verhöhnt.

Für die Bahnhofs- und andere Klatscher dieses Kurzvideo! TB

09.04.2017

20:08 | focus: Neue Fluchtroute Schweiz: Zahl der illegalen Einreisen nach Deutschland verdreifacht

Auf dem Festland kommen mehr Migranten über die Schweiz nach Deutschland. Die festgestellten illegalen Einreisen an dieser Grenze hatten sich Anfang des Jahres im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht. Ein CDU-Politiker spricht von Grenzkontrollen.

18:58 | ET: Thilo Sarrazin: „Haben Sie je über Probleme bei der Integration von Polen gelesen?“

Ein neues Interview mit Thilo Sarrazin ist in der aktuellen Ausgabe des Nitro-Magazins erschienen. Darin spricht der umstrittene Bestsellerautor und ehemalige Berliner Finanzsenator über Migration, Sozialstaat und Grenzen – in gewohnt polarisierenden Worte.

Beim plötzlichen Eigentumsübertrag nicht! Da gibt es selten Probleme. TS

18:04 | ET: Klartext von Red Bull-Chef gegen offene Grenzen und Political Correctness

Millionen Menschen werden in Zukunft nach Europa drängen – davon geht „Red Bull“-Gründer Dietrich Mateschitz aus. In einem Interview rechnet er scharf mit politischer Korrektheit und Scheinheiligkeit ab. Gestern erschien in der „Kleinen Zeitung“ ein aufsehenerregendes Interview mit Dietrich Mateschitz, dem Gründer von „Red Bull“. Österreichs reichster Mann sprach darin Klartext, über Dinge, die ihm politisch gegen den Strich gehen.

In Vertretung von TB:
Dietrich Mateschitz ist ein Steirer! Ja, ein richtiger Steirer! Sozusagen ein echter Steirer! Nur Steirer können so unbarmherzig sein! Der größte Steirer ..... ever!
Landeshymne der Steiermark / State anthem of Styria....
in den neunen Redaktionsauflagen steht, dass immer wenn ein Steirer was sagt... die Hymne abgespielt werden muss (sonst bekomme ich wieder ärger)! TS

Waldbauernbub:  
Ich hoffe doch daß die die steirische Hymne abspielenden Redakteure auch der freien Rezitation des Originaltextes mächtig sind.

..... nein, Sklaven und diensthabende Redakteure sind nur Gospel.....TS

18:01 | ET: Flüchtlinge: Grüne fordern von der Regierung, Blockade des Familiennachzugs aufzugeben

Grüne: Katrin Göring-Eckardt fordert Union und SPD auf, den Familiennachzug für in Deutschland lebende Flüchtlinge nicht länger zu blockieren. Politiker von CDU und CDU dringen darauf, die derzeitige Regelung zum eingeschränkten subsudiären Schutz noch zu verlängern.

17:02 | unzensuriert: Asyl-Lobbyist verplappert sich: Ja, wir treiben die Regierung vor uns her!

Machen NGOs mit dem Flüchtlingsthema gute Geschäfte und unterstützen sie obendrein noch das Schlepperwesen im Mittelmeer? Zwei Milliarden Euro kosten die Flüchtlinge den Staat pro Jahr, also rund 11.000 Euro pro Flüchtling. Davon allerdings bekommen Asylsuchende rund 600 Euro Taschengeld pro Jahr, der Rest verteilt sich großteils auf die Betreuungsorganisationen.

15:13 | NewsUncensored: VIDEO: NO-GO-AREA Kölner Rheintreppen

Viele Gegenden in deutschen Städten verkommen aufgrund der massenhaften Einwanderung immer mehr zu gefährlichen Brennpunkten.


14:10 | ET: 20 Prozent der Atteste falsch: Ärzte in Deutschland stellen Gefälligkeits-Gutachten zur Verhinderung von Abschiebungen aus

"Es werden zum Teil auffallend unqualifizierte medizinische Aspekte angeführt, um die Abschiebung zu verhindern oder zumindest aufschieben zu können", beklagt Bayerns Innenminister das Vorgehen von Ärzten. Einige Mediziner würden sich als Helfer und nicht als Prüfer verstehen. Sie seien nur dem Patienten verpflichtet, nicht jedoch dem Staat.

Ach so? Dann sind sie ja auch nur dem Arbeitnehmer und nicht dem Arbeitgeber verpflichtet. Na dann: Gute Nacht! FG


13:45 | ET: „Ernsthafte Gefahr für die öffentliche Ordnung“: Schweizer Islamistenprediger aus Frankreich ausgewiesen

Frankreich hat einen islamistischen Schweizer Prediger ausgewiesen. Er werde wegen seiner Äußerungen und seines Verhaltens als "ernsthafte Gefahr für die öffentliche Ordnung" in Frankreich eingestuft.


13:18
 | ET: Strobl: Grenzkontrollen zur Schweiz noch in diesem Jahr denkbar

Der Innenminister von Baden-Württemberg hält Grenzkontrollen zur Schweiz für selbstverständlich "sollte sich die Lage verschärfen". Ihn stört auch, dass einige Migranten "ihre Papiere plötzlich wiederfinden, wenn sie diese für irgendwelche staatlichen Maßnahmen brauchen, die mit Zahlungen verbunden sind."

08.04.2017

18:00 | unzensuriert: Anti-Terror-Einsatz in Leipziger Asylheim dauert seit der Nacht an

Die Einzelfall-Dokumentation im April 2017 aus der Bundesrepublik Deutschland und besonders spektakuläre Fälle auch aus anderen Staaten. Die Fälle von Migrantenkriminalität in Österreich lesen sie bei unzensuriert.at

12:35 | Leser-Poesie zum Wochenende

Ein Flüchtling flieht in die Türkei,
Kriegt einen Apfel und ein Ei.
Da er das viel zu wenig fand,
Floh er drauf nach Griechenland.

Dort gab's am Tag zwei Euro zehn,
Auch davon lebt man nicht bequem.
Drum flieht er mit den ganzen Horden
Weiter schnell in Richtung Norden.

Aber auch die Mazedonen
Wollen ihn nicht recht entlohnen.
Ob denn da wohl die Bulgaren
Etwas großzügiger waren?

Leider nicht; und die Rumänen
Woll'n ihn auch nicht gern verwöhnen.
Drum flieht er nach Ungarn weiter;
Doch auch die sind geizig, leider!

Nichts wie weg nach Österreich!
Dort gibts hundert Euro gleich.
Man kann als Flüchtling dort gut leben
Sollt' er da noch weiter streben?

Doch erhält er guten Rat:
Mehr noch gibt es im deutschen Staat!
Und in Deutschland wird sein Hoffen
Noch bei weitem übertroffen:

Essen, Trinken, Taschengeld,
Um alles ist es gut bestellt.
Die Monatskarte für den Bus
Ist gratis, wie der Netzanschluss.

Neue Zähne gibt´s für lau
Auch noch für die Ehefrau.
Deutschkurs, Traumatherapie,
Und Willkommen! rufen sie.

Die jungen Frau'n sind ganz beglückt
Und hoffen, dass er gut bestückt.
Im Gratis-Flirtkurs lernt er dann:
Wie macht man die am besten an?

Kinder, Vettern und Cousinen,
Onkel, Tanten, Konkubinen,
Mutti Merkel lädt sie ein,
Sollen auch willkommen sein.

Familiennachzug wird es genannt,
Ist bald im Orient bekannt.
In Strömen fließt das Kindergeld,
Das Nächste kommt bald auf die Welt.

In Schule und im Kindergarten
Kann man die Neuen kaum erwarten.
Deutsche gibt es dort nur noch wenig,
Da fühlt man sich gleich wie ein König!

Und so sagt sich der Migrant:
Hier ist das gelobte Land!
Deutsches Geld und deutsche Frauen,
Unverhüllt, schön anzuschauen,

Was kann ich noch mehr begehren?
Will hier leben, mich vermehren!
Nein, wir werden euch nicht köpfen,
Könnten euch ja sonst nicht schröpfen!

Ohne Arbeit gutes Leben,
Wo könnt' es das sonst noch geben?
Vom Amt kommt Miete und Hartz IV
deutsches Land, ich danke dir!

09:26 | pp: Soll die europäische Bevölkerung ausgetauscht, Europa vollkommen islamisiert und seine Kultur zerstört werden?

Soll die europäische Bevölkerung ausgetauscht, Europa vollkommen islamisiert und die europäische Kultur zerstört werden? Diese Frage stellen sich immer mehr Bürger Europas. Und die Antwort auf diese Frage lautet: Ja, natürlich soll das geschehen. Das ist der erklärte Wille der Organisation für islamische Zusammenarbeit (Organization of Islamic Cooperation – OIC), einer Organisation die 1969 gegründet wurde.

07.04.2017

20:12 | um: Zäune an der ungarischen Grenze werden mit Strom abgesichert

Die Bauarbeiten zur weiteren Absicherung der Grenzzäune mit Strom sind bald beendet. Der Flüchtlingsstrom in der Gegend von Ásotthalom konnte dadurch vollständig gestoppt werden

Der Ungarn-Korrespondent
Orban weiss eben was auf uns noch an Flüchtlingsströmen zu kommt. 
 

13:24 | 1prozent: Doku-Film zum Arnsdorfer Justizskandal

Bereits vor rund einer Woche berichtete das Bürgernetzwerk „Ein Prozent“ über den „Fall Arnsdorf“, der monatelang durch die bundesrepublikanische Staatspresse ging. Im sächsischen Arnsdorf soll eine angebliche „Bürgerwehr“ einen psychisch kranken Iraker grundlos gefesselt und misshandelt haben. So lautet zumindest der Vorwurf der Staatsanwaltschaft, befeuert durch eine mediale Vorverurteilung des linken Mainstreams. Die vier Angeklagten müssen sich nun ab dem 24. April vor Gericht wegen angeblicher Freiheitsberaubung und Bildung einer sogenannten Bürgerwehr verantworten. Wir haben die wahren Hintergründe hier schriftlich aufgearbeitet:

11:28 | bild: Wie denken die Deutschen heute über Flüchtlinge?

"Auf die Frage, wie Einwanderer oder Flüchtlinge von der Bevölkerung willkommen geheißen würden, antwortete eine deutliche Mehrheit mit „sehr oder eher willkommen“.

Bambusrohr
Ich gehe davon aus, diese Studie hat stattgefunden im Gehirn eines Bild Redakteurs, der sich strikt an die Vorgaben aus dem Berliner Ministerium für Propaganda & Agitation hielt. Friede Freude Eierkuchen rechtzeitig zu Ostern.

Kommentare
(1) "... antwortete eine deutliche Mehrheit mit „sehr oder eher willkommen." Und die anderen können sich leider nicht mehr dazu äußern, die sind von den Flüchtlingen bereits ermordet worden. Aber die deutliche Mehrheit kommt sicher auch noch dran.

(2) Die Frage müsste lauten wie denken die Flüchtlinge über die Deutschen? Komm gerade aus 2 deutschen Großstädten mit 700.000 und 380.000 Einwohnern. Entweder die Deutschen sind alle ausgestorben oder die sind alle arbeiten. Wo man hinschaut Orientalen, Kopftücher, Bückbeter, Migranten und andere Zugeschmeckte. Merkels Willkommestsunami hat Deutschland maßgeblich verändert. Ob zum besseren wage ich mal zu bezweifeln oder ist das nun schon Hatespeech?


07:57
 | jf: SPD-Politikerin schlägt Garnisonkirche als Moschee vor

„Warum nicht das Kirchenschiff der Garnisonkirche als Moschee nutzen“, fragte Münch am Dienstag abend bei einer Podiumsdiskussion zu einem möglichen Standort für eine Moschee in Potsdam. Seit Monaten beschäftigt die Suche nach einem geeigneten Gebetsraum für Moslems die Stadt- und Landespolitik in Potsdam und Brandenburg.

11:55 | Kommentar
Die Potsdamer Garnisonskirche ist ein historisches Stück Preußischer Geschichte. Der „Alte Fritz“ ließ sie für seine Garnison, seinen Hofstaat aber auch für die Bevölkerung errichten. Sie diente also einer gesamtgesellschaftlichen Nutzung. Leider hat auch sie den Vernichtungsfeldzug der westlichen Alliierten in den letzten Tagen des zweiten Weltkriegs nicht überstanden. Das weltberühmte Glockenspiel ging auch verloren. Kurz nach dem Krieg gab es schon Bestrebungen, die Kirche wieder aufzubauen. Ich erinnere mich noch, dass ich als Kind 50 Pfennig DDR Geld (mein monatliches Taschengeld) für die Wiederherstellung des Glockenspiels gespendet habe.

Doch leider kam alles anders. Die Bilderstürmer der DDR hatten andere Pläne. Deutsche Kultur begann nach ihrer Auffassung erst mit dem Sozialismus und die restaurierungsfähige Ruine wurde - wie auch das Berliner Stadtschloss – auf Befehl von Ulbricht gesprengt. Es gab immer wieder Initiativen für einen Wiederaufbau, die nicht zum Erfolg führten. Nach der Wiedervereinigung sollte das Projekt wieder in Angriff genommen werden und die Planung sieht einen Wiederaufbau an einer anderen Stelle für 2017 vor. Das ursprüngliche Kirchengrundstück war enteignet und darauf ein Rechenzentrum errichtet worden.

Leider erleben wir zur Zeit die linken Bilderstürmer, die aus unserer Gesellschaft einen Islamischen Staat errichten wollen und ich fürchte, die Moschee Garnisonkirche wird einer goldenen Zukunft entgegen sehen, es sei denn, die Potsdamer Politiker haben noch einen kleinen Funken Sinn für ihre Geschichte und verhindern diesen Wahnsinn.

06.04.2017

18:50 | pi-news: Grüne fordern 500.000 „Talente“ pro Jahr

„Ein von den Grünen am Dienstag präsentierter Gesetzesentwurf will nun „Einwanderung aktiv und attraktiv gestalten“. Demnach solle eine Einwanderungskommission jährlich den Bedarf an „Fachkräften“ ermitteln und diese sollten dann auch akquiriert werden und „Talentekarten“, also de facto Arbeitsvisa erhalten. Geht es nach dem Grünenberater Thomas Groß, sollte Deutschland den Arbeitsmarkt für etwa 500.000 Ausländer pro Jahr öffnen. Das derzeitige Aufenthaltsrecht solle dahingehend in ein „Gesetz zur Förderung der Einwanderung und der Integration von Ausländern“ geändert werden, heißt es. Mit den „Talentekarten“ sollen alle, inklusive ihrer gesamten Familie, auch ohne konkretes Arbeitsplatzangebot nach Deutschland kommen können.“

Kommentare
(1) Wenn Volker Beck etwas öffentlich fordert, habe ich immer die Vermutung, daß er mehr Leute dazu bringen will seinem Beispiel zu folgen und die weißen Kristalle auch mal auszuprobieren: Kein Mensch kann doch seine "Ideen" bei klarem Verstand ertragen!

(2) Bambusrohr: Bei Volker Beckś geistigen Ergüßen handelt es sich nicht um Ideen, sondern um Wahnvorstellungen. Kommt davon, wenn man zu viele gemahlene Kristallkugeln konsumiert.
500.000 Talente zzgl, Familiennachzug und Famileinnachwuchs, sind nochmal rund 3-4 Millionen Neubürger als Nachschlag obendrauf. Was die Grünen natürlich nicht erwähnen, was sie sich unter "Talent" vorstellen. Etwa einen der vielen Handwerker wie aus dem Beitrag von 17 Uhr selbiger Rubrik? Interessant bei den Grünen ist die ihre wechselnde Bezeichnung der Neubürger. Erst waren es Flüchtlinge, dann Fachkräfte und nun sogar Talente. Bin schon auf die nächste Typenbezeichnung gespannt. So werden aus den Flüchtlingszahlen per Wortklauberei die Fachkräfte und Talente herausgelogen, um die Zahl der Flüchtlinge zu reduzieren. Man darf sich nicht wundern, wenn wir urplötzlich keinen einzigen Flüchtling/Asylanten mehr in Deutschland/Österreich haben werden. Ich wette, sie schaffen das.

17:00 | fb: Masturbation in der Öffentlichkeit - steht das im Koran ???

Disclaimer: das Anschauen dieses Videos ist nur für Volljährige gestattet. Für danach auftretende Greuel- oder Ekel-Attacken fühlt sich b.com nicht verantwortlich. Für Risiko- und Nebenwirkungen wenden Sie sich bitte an Ihren Iman oder Muezzin! TB

Kommentare
(1) Vielleicht hat der Kollege auch nur die Übersetzung falsch verstanden, als der Schlepper von der NGO ihm gesagt hat, daß wir HANDWERKER dringend benötigen?

(2) Ich weiss, ihr Österreicher steht mehr auf Steinigung in der Öffentlichkeit und das Ganze natürlich gendergerecht: http://www.katholisches.info/2015/02/oesterreichs-frauenministerin-fordert-gendergerechte-steinigungen-islam-verschwiegen/

(3) Potenter Einzelfall, jedoch sind die Afrikaner um einiges "potenter" als die Araber. In den unzähligen TV Dokus über die Gefängnisse in den USA wird immer wieder berichtet, daß afrikanisch stämmige Insassen bei Kontrollgängen das weibliche Gefängnispersonal durch ihr Türfenster begaffen und hinter den Türen anfangen wild zu onanieren. Die Zustände sind so schlimm, daß es einen extra Stafkatkatalog gegen illegales Onanieren gibt, was aber keinen abschreckt. Es sitzen viele deswegen in Isolationshaft. Dieser kulturelle Brauch hat nun auch Europa und seine Schwimmbäder erreicht, wir werden noch viel darüber sehen/hören.


13:45 | jf: Forderung nach PlayStation und Taschengeld: Asylbewerber rasten aus 

Anlaß waren Forderungen nach einer PlayStation, mehr Taschengeld und die Verlegung in eine größere Stadt, berichtet die Parchimer Zeitung. Die vier Somalier im Alter zwischen 15 und 17 Jahren hätten ihrem Betreuer gedroht, ihn zu verprügeln, wenn er ihre Forderungen nicht erfülle.

Zum Spielen auf dem europäischen Kontinent gekommen.

11:08 | uncut-news: Massendeportation auch in Italien! Das Finanzkapital produziert Sklaven ohne Rechte! Soros und Co...

08:25 | Leser-Zuschrift "die Geister, die wir riefen"

Wie ein ägyptischer Minister einmal sagte: Die Maghreb und Maschrek-Staaten wie Tunesien und weitere nordafrikanische Staaten haben ihre geschlossenen Psychiatrien und Gefängnisse aufgesperrt und den Insassen gesagt, ihr seid frei, nur nicht in unserem Land. geht nach Europa und kommt nie mehr zurück. Wir wollen euch nicht mehr hier haben. In Europa, hauptsächlich die Mittel- und Nordeuropäischen Staten haben nun die Verrückten und Verbrecher im Land. Man hat dort wieder Platz in den Psychiatrien und Gefängnissen und erspart sich so manches. Wir bekommen diese nicht mehr los, weil bei deren Klagen gegen die Abschiebung, Jahre vergehen können und danach eine Rückführung dieser Subjekte aus humanitären Gründen nicht mehr zuzumuten ist. Ein derartiger Humanismus kann sehr schmerzhaft sein.

Jede Gesellschaft entwickelt einen rechtsstaatlichen Ordnungrahmen damit das Leben für alle etwas leichter wird. Unser in den letzten 30 Jahren geschaffener linker Rechtsrahmen trägt allerdings zur Vernichtung unserer Gesellschaft bei! Suicid per Gesetz! TB

Bambusrohr
Der Begriff Rechtsstaat ist eine Sprachlüge. Dem Recht steht der Staat feindlich gegenüber. Recht ist individuell, immer auf eine Person bezogen. Der Staat hingegen ist ein Kollektiv, das Gesetze erlässt, um das (individuelle) Recht und seine Durchsetzung verhindern, bei Androhung von Strafe. Insofern stimmt es: Suizid per Gesetz! Die soziale Linkslastigkeit der Gesetze beschleunigt den Suizid lediglich.


08:17
 | Leser-Zuschriften zu "Kein Abschiebezentrum in Hessen"

(1) in Hessen sieht es sogar so aus, dass es keine Haftanstalt für Abschiebehäftlinge gibt!!

Es war früher (vor 2012) überhaupt kein Problem einen Platz für Abschiebehäftlinge zu bekommen. Bis zum Jahr 2012 konnte z. B. in der JVA Weiterstadt (bei Darmstadt) Häftlinge untergebracht werden. Oder in einem speziellen Knast in Offenbach am Main, der noch aus Kaiser Wilhelms Zeiten stammte und auch genau so aussah.

Die weiblichen Häftlinge wurden in der JVA Frankfurt III untergebracht, da dies ein reines Frauengefängnis ist. Weil Offenbach dermaßen marode war, wurde in der im Jahr 2011 fertig gestellten JVA Frankfurt I, eine komplette Etage mit der modernsten Einrichtung für Abschiebehäftlinge
eingerichtet. Diese Etage war strickt von den anderen dort untergebrachten Untersuchungshäftlingen getrennt. Es gab KEINERLEI Kontaktmöglichkeiten zwischen den verschiedenen "Arten" von Gefangenen.

Dann kam das Jahr 2014 und der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am 17.7.2014 beschlossen, dass Strafgefangene und Abschiebegefangene nicht zusammen in einem Gefängnis untergebracht werden dürfen. Also komplett egal ob es eine perfekte Trenung gibt oder nicht, der Abschiebehäftling darf nicht unter einem Dach mit anderen Gefangenen leben. Basta!!

Dies hatte zur Folge, dass es über Nacht in Hessen keinen rechtlich zulässigen Abschiebehaftknast mehr gibt. An diesem Zustand hat sich bis zum heutigen Tag nichts geändert. Es gibt keine Abschiebehaft in Hessen mehr. Es ist auch in der Zukunft eine solche Einrichtung nicht mal in Planung.

Da aber dies so nicht komuniziert werden konnte, wurde mit Rheinlandpfalz, ein Abkommen gestrickt, dass dort in Ingelheim Hessische Abschiebehäftlinge in der dortigen EfA aufgenommen werden können. Aber Abschiebehaft ist im Rot-Grünen Rheinlandpfalz, selbstverständlich ganz großes Pfui und Bäh..... http://www.deutschlandfunk.de/ingelheim-abschiebezentrum-wider-willen.1769.de.html?dram:article_id=292607

Vögelchen haben mir gezwitschert, dass man in Ingelheim 150 Personen aufnehmen könnte, wenn man
das Personal dafür hätte bzw. haben wollte. Derzeit sollen nur so zwischen 40 bis 50 Personen untergebracht werden können.
Vom dortigen Ministerium wurde natürlich, ganz den Marktgesetzen gehorchend, obwohl Abschiebehaft immer noch Pfui und Bäh ist,
die Preise für die Übernachtung eines Gefangenen auf rund 310 € angehoben. Die hessischen Komunen sind ja gezwungen
zu zahlen. Dafür wäre auch eine Übernachtung im Adlon in Berlin drin.

Nordrhein-Westfahlen nimmt mit Büren überhaupt keine Hessischen Abschiebehäftlinge auf. Eisenhüttenstadt in Branden-
burg ist seit kurzem zu. War auch lustig, als dort noch offen war, den Häftling quwasi an die polnische Grenze zu verschuben um ihn dann
zwei, drei Tage später vom Flughafen Frankfurt abzuschieben. Das will auch kein Steuerzahler wissen was so ein Tripp kostet!!

Dann besteht dann und wann die Möglichkeit nach Pforzheim zu verschuben, geht aber meistens nicht, weil Baden-Würtemberg
bereits alle Plätze belegt hat. Das gleiche gilt übrigens auch für Mühldorf am Inn, nur dann halt für Bayern. Diese Zustände bedeuten, dass man illegale und / oder kriminelle Ausländer nicht Abschieben kann, weil gerade an diesem Tag kein Haftplatz zu bekommen ist. Das ist die aktuelle Realität in Hessen / Deutschland

(2) Dann müssen wir halt wieder Lager bauen, darin sind wir geübt, das kriegen wir ganz schnell hin. Brüsselkonform sogar. Baracken und Stacheldraht, Selbstversorgung für die Herrschaften, bewaffnetes Wachpersonal mit Hund patroulliert außen am Zaun. Praktischer Nebeneffekt: Da wird manch Insasse wahrscheinlich freiwillig ausreisen wollen.

05.04.2017

1935 | Krone: Junger Asylwerber stiehlt Auto und rast durch Wien

Er hat ein Auto gestohlen, damit mehrere Unfälle gebaut und sogar eine 17-Jährige angefahren: Nach einer wilden Verfolgungsjagd quer durch Wien klickten für den jungen Asylwerber Mohamed A., der sich auf seinem Facebook-Profil mit Waffen, Sturmkappe und Munition zeigt, die Handschellen.

Geh.... er ist nur ein bisschen verwirrt ...... TS

19:10 | filmdenken: Der Trend zum #Gewalt-Ausbruch – #Presse #Multikulti

Schon der Blick auf die heutige Startseite der „Welt“ zeigt eine eigentümliche Häufung von Berichten, in denen es um plötzliche Gewaltausbrüche mit schweren Verletzungen meist unter Benutzung von Waffen geht. Dazu zählen auch eskalierende Routinekontrollen der Polizei. Zudem wurde „höchst aggressiv“ „gebissen“. Nationalitäten und Herkünfte werden hierbei nur vereinzelt angegeben – so zum ersten hier zitierten Artikel:

Schön langsam sollten wir die Einwanderungs-Rubrik in Mord, Totschlag und Frauenerlebnisse umbenennen! TS

19:04 | ET: Serien-Täter ermittelt: Afghanischer Jugendlicher beging zahlreiche Sex-Attacken im Sommer 2016

Der jugendliche UMA ging immer nach demselben Muster vor: Er näherte sich Frauen, umklammerte sie plötzlich und begrapschte sie unsittlich, teils riss er seine Opfer auch zu Boden. Alles ging immer sehr schnell. Als die Frauen sich wehrten und laut um Hilfe riefen, flüchtete der unbegleitete Minderjährige.

Leser und -innen Kommentar:
Und immer wieder Afghanen - minderjährig natürlich. Die stammen halt tatsächlich mehr oder weniger aus der Steinzeit und kommen mit der westlichen Gesellschaft nicht zurecht. Der Artikel beschreibt aber das eigentliche Problem: Ein einziger jugendlicher testosterongesteuerter Serientäter kann eine ganze Gegend verunsichern. Selbst wenn weder eine Vergewaltigung oder ein Mord passiert, für Frauen ist auch eine evtl. NUR zu erwartende sexuelle Belästigung schlimm genug, um sich nicht mehr aus dem Haus zu trauen. Wie weit ist es dann noch mit unserer vielgerühmten Freiheit? Offenheit und Vielfältigkeit? Hahaha.

Es ist "Erleben" ....... TS

17:35 | MMNews: Über 3.100 Fernbusse bei Großrazzia kontrolliert

Bei einem bundesweiten Schwerpunkteinsatz zur Kontrolle von grenzüberschreitenden Fernbussen hat die Bundespolizei im grenznahen Bereich offenbar über 3.100 Fernbusse und Tausende Fahrgäste kontrolliert und ist so gegen illegal eingereiste Migranten vorgegangen. Das berichtet die "Bild" (Donnerstag). Demnach sei das "vorrangige Ziel" der Bundespolizei-Razzien gewesen, "das Dunkelfeld unerlaubter Beförderungen auf dem Landweg aufzuhellen".

Und da sind die jetzt nochstolz drauf, oder was? TB

Die Leseratte
Mal eine Woche lang kontrolliert und so ein Ergebnis. Schengen ist gescheitert! Sofort ständige Grenzkontrollen wieder einführen, dauerhaft, für alle! Die Statements der Fernbusbetreiber sind natürlich ein Witz. Zitat:
"Allerdings ist der Busfahrer kein für Einreisekontrollen besonders geschulter Bundespolizist. Ihm fehlen oft das Know-how und die Sprachkenntnisse, um beurteilen zu können, ob der Fahrgast einen gültigen Aufenthaltstitel für die Reise hat." Wenn 84 Personen überhaupt keinen Reisepass dabei haben - was gibt es da zu beurteilen? Kein Pass = kein Aufenthaltstitel!

15:15 | oe24: Flüchtlinge: Juncker erteilt Österreich Absage

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker erteilt Österreichs Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) in Sachen EU-Flüchtlingsumverteilung eine Absage. Kern hatte die EU-Kommission vor einer Woche in einem Schreiben an Juncker um die Ausnahme Österreichs vom Relocation-Programm ersucht. Juncker stellte nun in einem Brief an Kern klar, dass Österreich seinen Verpflichtungen nachkommen müsse.

Torquemada
Und die FPÖ schläft und schlägt vor 20 Haflinger an die ungarische Grenze zu schicken!!!
Ad Juncker: Im Zusammenhang mit Juncker ist der Adel (Mundart "Odel") als Jauche zu verstehen. Die wahren Junker waren hingegen Adelige, die unter anderem in den Freikorps das Gesindel von den Straßen fegten! Wie gut würde es sich anfühlen wenn's die noch in Deutschland gäbe?!

Kommentar
Liebe Österreicher, wie fühlt es sich an, wenn der Cognac-Schwenker aus dem Großherzogtum der Republik sagen kann, was zu tun ist? Ist das schon so etwas wie die Herrschaft des Adels?

09:32 | spiegel: Rund 268.000 Syrer haben Anspruch auf Familiennachzug

Etwa 268.000 Syrer in Deutschland haben laut einem Medienbericht das Recht, ihre Familie nachzuholen. Wie viele Menschen dadurch zusätzlich nach Deutschland kommen, lässt sich aber nur schwer vorhersagen.

Europäische Politik 2017 ist, wenn irgendwelche Wüstensöhne Ansprüche haben und stellen und die, die diese "Ansprüche" bezahlen, keine Rechte haben! TB

04.04.2017

20:30 | krone: Wien: Halbstarker droht Kindern in Park mit Messer

 Unglaubliche Szenen haben sich Montagnachmittag im Matznerpark in Wien-Penzing abgespielt: Ein erst 15-jähriger Syrer hatte auf dem Spielplatz mit einem Messer herumgefuchtelt. Als er zwei Kindern drohte, sie abzustechen, alarmierten Erwachsene die Polizei. Auch sein Freund, ein zwölfjähriger Tschetschene, trug eine Stichwaffe.

Leser und -innen Kommentar:
Zwei unbetreute Schutzgeldsuchende Asylwerber...

Lieber Leser, der ist genial!!!!! Ziehe meinen Hut! TS

18:19 | MM: Nach Erlass des Anti-Islam-Gesetzes in China: Erbärmliche Hetzartikel in der gesamten deutschen Linkspresse gegen China

Nach jahrelangem Terror durch Moslems: China macht Ernst Scharfe Gesetze gegen die ständige Bedrohung durch Moslems in Uigurien. Die nordchinesische Provinz Xinjiang hat ein weitgreifendes Anti-Islam-Gesetz verabschiedet. Neben dem Tragen von Kopftüchern und langen Bärten ist auch das Feiern religiöser Rituale künftig gesetzlich verboten.

17:32 | blauehand: Italienischer Youtuber deckt Skandal auf: So schleppt die Marine Afrikaner nach Europa

Betreiben NGOs und die italienische Marine Schlepperei im großen Stil? Ein italienischer Blogger zeigt mittels GPS-Auswertung, dass Schiffe Afrikaner gezielt und massenhaft nach Europa schiffen!

12:20 | fw: China und Japan weisen Islamisierung in die Schranken

Die Volksrepublik China hat neue Islamgesetze erlassen, um dem Fundamentalismus in Xinjiang zu begegnen. Seit Jahren verüben islamistische Organisationen in China Anschläge. In Japan werden Muslime überwacht. Muslimische Migranten haben es schwer, dort einzureisen.

Während die Gattung des euopäischen Bahnhofsklatschers eine Plage war sind japanische und chinesische Bahnhofsklatscher seltener als Pandabären! TB

Der Ungarn-Korrespondent
so etwas gibt es auch in der EU und zwar in Ungarn, der offizieller Slogan der MKKP lautet (siehe unterhalb 2. Bild):
"Wussten Sie, dass ein Ungar eher ein Ufo als einen Migranten zu sehen bekommt?"
Sie sind zwar nicht so selten als Pandabären aber immerhin gibt es sowas auch in der EU! Und die Ungarn haben auch keine Bahnhofsklatscher.
http://www.dw.com/de/viktor-orban-und-der-zweischwänzige-hund/a-36989864

12:17 | jouwatch: Flüchtlingsgau – Ein Asylunterkunftsleiter packt aus

Es ist immer gut, authentische Berichte zu lesen. Sie vermitteln einem die Realität. Dies gilt insbesondere für die katastrophalen Entwicklungen, die Angela Merkel mit ihren verantwortungslosen Hereingewinke verursacht hat.

10:27 | oe24: Gewalt in Asylheimen explodiert

Es ist ein Dokument der Gewalt. Das Innenministerium von Wolfgang Sobotka (ÖVP) dokumentiert erstmals, was sich hinter den Toren der Asylheime abspielt.

Torquemada
Zusperren und Schlüssel ins nächste Kanalgitter werfen...

03.04.2017

16:22 | ET: Stämme aus Südlibyen unterzeichnen Friedensvertrag in Rom – Südgrenze gegen Schlepper und Migranten sichern

Die Leseratte
Es gibt auch Fortschritte in der Sahara. Allerdings: Was dann dort an der Grenze geschieht, ist fernab einer Öffentlichtkeit und evtl. nicht so ganz mit den Menschenrechten nach westlicher Hilfsorganisationen-Lesart vereinbar. Die jagen die "Wanderer" vielleicht einfach zurück in die Wüste, vermultlich haben sie auch kein Problem mit Schusswaffengebrauch. Da werden die NHOs aber aufjaulen jetzt. Die könnten die Völkerwanderung ja zum Stocken bringen.


11:02 | express: Siegaue 26-Jähriger muss erleben, wie seine Freundin (23) vergewaltigt wird

Torquemada
Keine Armlänge Abstand gehalten und schon kommt es zu einem tragischen Einzelfall. Eben noch bekam Merkel standing ovations beim EU Gipfel und 40% im Saarland. In Ungarn werden fremdländische Camper eingezäunt und festgesetzt und darüber wettert das EU-Establishment!

........und nicht vergessen: am besten hilft in Bedrohungssituationen den Angreifer mit der Blöckflöte angriffsunfähig zu flöten!  

Kommentare
(1) Als ich das gelesen habe, habe ich einen Riesenschreck bekommen! Die Beschreibung passt haargenau auf mich, da ich die ganze letzte Woche im Skiurlaub im sonnigen Tirol verbracht habe und nun ziemlich gebräunt bin. Mein Nachbar war gestern auf der Sonnenbank - auch er wird damit zu einem der Hauptverdächtigen...

17:08 | Dazu passend - POL-BN: Phantombild: Sexualdelikt in Siegaue Höhe Bonn-Geislar - Polizei veröffentlicht Phantombild und bittet um Hinweise!
Wird jetzt die Bonner Polizei auch wegen Verhetzung angeklagt, da sie ja durch das Phantombild indirekt auf den Herkunftskontinent hinweist? TB

(2) ich bin entsetzt was für abscheuliche Verbrechen in meiner Heimatstadt geschehen, aber es war leider nur eine Frage der Zeit, wann hier etwas schlimmes passiert. Statistik kann ein so ein Arschloch sein.
Sarkastisch zusammengefasst hätte eine Kontinentallänge Abstand die Tat wohl verhindert, oder wie sang man doch früher so fröhlich: "Wer hat Angst vorm schwarzen Mann? Niemand! Und wenn er Kommt? Dann laufen wir!"
Zur Ablenkung hat man in einer Vorstadt von Bonn Stahlkugeln in Richtung eines Invasorenheims geworfen. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/3603437


10:44 | jouwatch: Schweden: Linke Feministinnen auf der Flucht vor Moslems!

In Schweden verlassen Feministinnen angesichts der Islamübermacht die Migrantenvororte Stockholms. Eine von ihnen ist Nalin Pekgul. Sie ist eine ehemalige Parlamentarierin der linken schwedischen Sozialdemokraten und lebt seit mehr als 30 Jahren im Vorort Tensa. „Ich fühle mich hier nicht mehr sicher. Die muslimischen Fundamentalisten haben den Bezirk übernommen und ich kann nicht mehr ins Zentrum gehen, ohne belästigt zu werden“, erklärt sie dem schwedischen Fernsehsender SVT.

Die Leseratte
Diesen Damen sollten per Gerichtsbeschluss gezwungen werden, weiterhin dort wohnen zu bleiben! Diese Sozen sind genau diejenigen, die für diese Verhältnisse mit verantwortlich sind, die das gewollt, befördert und beklatscht haben, gleichzeitig medial übelst vertuscht und als gut für Schweden hingestellt haben. Die normalen Schweden müssen das auch aushalten.


08:35
 | floppingaces: Londonistan: 423 New Mosques; 500 Closed Churches

“London is more Islamic than many Muslim countries put together”, according to Maulana Syed Raza Rizvi, one of the Islamic preachers who now lead “Londonistan“, as the journalist Melanie Phillips has called the English capital. No, Rizvi is not a right-wing extremist. Wole Soyinka, a Nobel Laureate for Literature, was less generous; he called the UK “a cesspit for Islamists”.

Der Einsender stellt völlig zu Recht fest
Da braucht man natuerlich auch einen entsprechenden Buergermeister....

09:24 | b.com-Leser-Service: Londonistan: 423 neue Moscheen; 500 Kirchen werden geschlossen! TB

01.04.2017

16:32 | unzensuriert: Schweden: 13-Jährige von Mitschüler Mohammed vergewaltigt – Er blieb an der Schule und tat es noch einmal!

Im Dezember 2016 wurde ein 14-jähriges Mädchen auf der Toilette seiner Schule in Lund von zwei Somaliern vergewaltigt. Einer der Täter war 16, der andere jünger. Beide Täter durften an der Schule bleiben, während das Opfer gegen seinen Willen Heimunterricht bekam. Der Direktor der Schule, der sich als Feminist bezeichnet und Mitglied der schwedischen Linkspartei (Vänsterpartiet) ist, vertritt die Ansicht ist, dass alle drei Beteiligten Opfer seien.

Erinnern Sie sich noch, wie uns unsere Regierung seit Jahrzehnten immer wieder von Schweden, dem Vorzeigeland, vorgeschwärmt hat? Zumindest diesbezüglich sind sie ruhig geworden. BC

15:50 | ET: Alte Flüchtlingskrise auf neuer Flüchtlingsroute – Bundespolizei registrierte 2016 doppelt so viele illegale Einreisen

Allein in den ersten beiden widrigen Wintermonaten dieses Jahres hat sich im Vergleich zu Vorjahreszeitraum die Anzahl der aufgegriffenen Flüchtlinge verfünffacht. Die Schließung der Balkanroute zeigt keine Wirkung mehr, über Navigationsapps finden Asylwerber neue Wege nach Deutschland.

11:55 | Grandt: Freiburg: „Morde, Vergewaltigungen, Frauen in Angst wegen Asylbewerber!+++Flüchtlingshelfer verharmlost“ (VIDEO)

Die Stimmung im baden-württembergischen Freiburg kippt.
Der linke, weltoffene Multikulti-Traum steht vor dem Aus. Immer mehr Menschen prangern an, WIE sich die Stadt nach zwei Morden, Vergewaltigungen und massiven Belästigungen durch Asylbewerber verändert hat.

31.03.2017

19:05 | Cicero: Integration als Sünde

Kisslers Konter: Ein Buch dokumentiert Predigten in deutschen Moscheen. Die Erkenntnisse sind alarmierend. Der Westen erscheint als Feind, Deutschland als Ausland. Es ist Zeit für eine ehrliche Debatte.

Sinnlos hier eine Debatte zu führen. SP

17:41 | JungeFreiheit: Katholische Kirche klärt Einwanderer über Kondomgrößen auf

Die Erzdiözese München und Freising sorgt sich um die „sexuelle Gesundheit für Menschen mit Fluchthintergrund“. Aufklärung bringen soll deshalb eine Wanderausstellung mit dem Titel: „Only Human. Leben. Lieben. Mensch sein.“

11:56 | guidograndt: SCHON WIEDER: Scheinbar „psychisch gestörter“ syrischer ASYLBEWERBER sticht Einheimischen nieder!+++Gewalttätiger Pakistaner springt vom Dach eines Hotels


11:41 | PI:  Hamburg: Allahu Akbar-Gäste als Nachbarn

Wir berichten viel über die bei uns angeblich Schutz und Frieden suchenden VIP-Gäste der Kanzlerin: Sie litten enorm unter dem Lärm in Massenunterkünften, heisst es seitens der Teddybärenwerfer und sie bräuchten mehr Privatsphäre, usw. Wenn sie aber nicht in Massenunterkünften leben und man ihnen sogar einen Garten bietet, dann geht’s erst richtig los.

11:33 | Freiewelt: »30 Millionen Afrikaner kommen nach Europa«

Die Migration aus Afrika hat nach Aussagen des EU-Parlamentspräsidenten Tajani noch lange nicht ihren Höhepunkt erreicht. Er fürchtet, dass 30 Millionen Afrikaner sich auf den Weg nach Europa machen.

11:22 | Focus: Mehr Polizei nach Massenschlägereien - Stadt braucht Hilfe

Brutale Massenschlägereien in Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis beschäftigen die Polizei. Für das Wochenende hat sie bereits angekündigt, in der Hanauer Innenstadt mehr Beamte einzusetzen.

Leser und -innen Kommentar: 
die letzten Wochen gab es immer mal wieder Massenschlägereien von 150 und mehr "Hanauer Bürger" und unbeteiligte Dritte die denen in die Quere kamen, landeten im Krankenhaus.
Die lokalen Zeitungen vertuschten wo sie können aber der FOCUS berichtet offen was da abgeht .
Im Klartext, Bewohner des Flüchtlingheimes in einer ehemaligen Hanauer US-Kaserne gegen ortsansässige Türken...

Nun, der Bürgermeister ist stolz auf die 80% Migrantenanteil in seiner Stadt und toppt damit sogar offenbach und Duisburg! Hochkriminell und verbronxt, auch wenn Degussa und Heraeus Goldschmieden dort ihre Zentralen haben.

Ende letzten Jahres schwappte diese Welle in die benachbarte Stadt Mühlheim (Kreis Offenbach) über und nachdem die Übergriffe bei Edeka und im Naherholungsgebiet (Grenze Hanau) Überhand nahmen, organisierten sich die Anwohner und der Spuk hatte trotz passiver Polizei schnell ein Ende. Das Asylantenheim bei Edeka wurde ins Gewerbegebiet verschoben. Im Naherholungsgebiet waren es jedenfalls die identischen Subjekte wie gerade die Massenschlägereien.  Nun, im idillischen Mühlheim wohnen locker 1000 Polizisten der dortigen Bereitschaftspolizei und auch der umliegenden Reviere.

11:11 | sputnik: Migration ist „trojanisches Pferd des Terrors“ - Orban

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban hat in einer Rede zum Abschluss des Treffens der Europäischen Volkspartei (EVP) am Donnerstag auf Malta die europäische Flüchtlingspolitik scharf kritisiert. Bundeskanzlerin Angela Merkel, die währenddessen auf dem Podium saß, konterte mit deutlichen Worten, berichtet Focus Online.

Leser und -innen Kommentar:
Merkel, also die Reiterin des Trojanischen Migrationspferdes, meint also sinngemäß, daß Europa ganz Afrika durchfüttern muß, oder alle kommen nach Europa. Und für diesen Wahnsinn gab es eben 40% im Saarland!!!

07:40 | oe24: Wenn Sie diese Insel betreten, werden Sie getötet

Die wissen wahrscheinlich nicht was eine Staatsgrenze ist, aber si wissen instinktiv, dass diese (bzw. das eigene Territorium) vor Invasoren zu schützen ist! TB

Torquemada
MS Bounty mit EU-Kommission und Captain Merkel sollte dort stranden und einen Asylantrag stellen.

Leser und -innen Kommentar:
Und gleich kommt die erklärung, warum die uns unterlegen sind: krankheiten. komisch aber, dass sie seit 60'000 jahren gut leben.
es könnte ja jemand auf die idee kommen, das wäre ein gutes leben und eine gute, gesunde einstellung!

Der Leser meinte noch zu Übermittlung der Nachricht..... "scheiss iphone!"      b.com.... wir bringen die ganze Nachricht! SP

07:38 | Leser-Kommentar zur 1/2 Milliarde Flüchtlingskosten für Hamburg

Mit den übrig gebliebenen rund 380.000.000.- EUR hätte man alle Schul- und Kindergartentoiletten mit neuen Meißner-Kacheln fließen können und auf Jahre hinaus mit dem davon übrig gebliebenen Rest allen Schul- und Kindergartenkindern ein kostenloses Mittagessen und kostenlos Lehr- und Lernmittel zur Verfügung stellen können. Es soll mir nie und nimmer ein Politker erzählen, es wäre kein Geld da! Deutschland. Politker. Lügenpack. Verlogenes. (Die Interpunktion wurde bewußt so gewählt in Anlehung an: Wir.Dienen.Deutschland.)

30.03.2017

19:28 | jf: Flüchtlinge kosten Hamburg über halbe Milliarde Euro

Die Stadt Hamburg hat im vergangenen Jahr über 600 Millionen Euro für die Versorgung und Unterbringung von Flüchtlingen ausgegeben. Laut einer Stellungnahme des Senats an die Hamburger Bürgerschaft beliefen sich die Kosten für die Flüchtlinge auf 602,8 Millionen Euro. Davon übernahm der Bund 224 Euro.

17:06 | Merkur: Messer-Angriffe mitten in Regensburg und Augsburg

Bei Messerattacken in Regensburg und Augsburg, mutmaßlich durch Migranten, sind zwei Menschen verletzt worden. Ein extremistischer Hintergrund ist bei beiden Taten bislang nicht auszumachen.

14:45 | unzensuriert: Opfer in Lebensgefahr: Syrer stach Deutschen auf offener Straße nieder

Die Einzelfall-Dokumentation auf unzensuriert.at startet in ihr zweites Monat. Aus dem Februar (und dem letzten Jännerdrittel) haben wir mehr als 150 Taten dokumentiert, die ganz offensichtlich nicht von Einheimischen begangen wurden. Vielfach waren Menschen tatverdächtig, die erst ab 2015 im Zuge der ungezügelten Masseneinwanderung ins Land gekommen waren.

14:41| unzensuriert: Migrant schlich sich in Wiener Kindergarten und randalierte

Als „psychisch auffällig“ wird der jugendliche Migrant beschrieben, der am Mittwoch geradewegs in einen Wiener Kindergarten marschierte und dort in einem Gruppenraum randaliert sowie ein Kind gestreichelt haben soll. Er schlich sich, wie die Kronen Zeitung berichtet, hinter Eltern, die ihre Kinder gerade von der Betreuung abholten, in die Einrichtung am Franz-Mika-Weg im bezirk Favoriten.

13:40 | GG: FLÜCHTLINGE ÜBERFALLEN BANK!

Es scheint so, als ob sich mancher Flüchtling nicht mehr nur mit „kleinen Brötchen“ zufrieden geben will. Das jedenfalls zeigt ein Beispiel aus der Nachbarrepublik Österreich.

Leser und -innen Kommentar:
(1) Wie muß man sich das vorstellen? In der Bank: "Welcome Refugees, wir tun wie Sie wissen alles für Sie. Wieviel wollen Sie denn haben? Aber gerne doch." Ist denn ein Überfall in der Bank etwas anderes als ein Überfall an der Grenze?

(2) Am Weltspartag darf sich die ganze Welt etwas abholen.

(3) Nach bekanntem Slogan: Umvolkungsbanken Raifjutschiesbanken - Wir machen den Weg frei ......

13:35 | politikstuber: Flüchtlinge als Nachbarn!

Zwischen 1.1. und 1.2.2017 sind bei uns im Hinterhaus 18 (in Worten achtzehn) Flüchtlinge eingezogen. (2 Familienhaus in 2. Reihe auf Gemeinschaftsgrundstück) Wir standen der Geschichte zwar skeptisch, aber freundlich gegenüber. Schenkten ihnen Fernsehgeräte, Möbel, DVD-Player uvm.

13:32 | Krone: 21- Jährige vergewaltigt: Asylwerber in U- Haft

Neun Tage nach der Vergewaltigung einer 21- Jährigen in der Linzergasse in Salzburgs Altstadt ist der mutmaßliche Täter gefasst worden. Es handelt sich um einen Asylwerber aus Marokko (32). Die Handschellen klickten in Innsbruck, seit Mittwochnachmittag sitzt er in Puch- Urstein in Haft.

11:47 | ET: Pensionierter Leiter eines Flüchtlingslagers bringt „Aufdeckerbuch“ heraus – „Die Öffentlichkeit wird belogen“

Der ehemalige Leiter des Flüchtlingslagers Traiskirchen in Österreich, Franz Schabhüttl, hat am Freitag sein Aufdeckerbuch „Brennpunkt Traiskirchen: Protokoll aus dem Inneren des Asylsystems“ präsentiert. Wie „Krone“ berichtet, prangere der frisch Pensionierte hier Politiker und Hilfsorganisationen an, die das Asylwesen für ihre eigenen Zwecke missbrauchen würden. Reaktionen ließen nicht lang auf sich warten, „jetzt schütten sie den Mistkübel über mich“, beklagt er.

Leser und -innen Kommentar:
Nicht jammern. Hätte schlimmer werden können. Wenn er mit Steinen geschmissen hätte während er im Glashaus saß....

11:10 I ET: Bundesregierung rechnet mit bis zu 400.000 Mittelmeerflüchtlingen – und warnt vor Millionen

In diesem Jahr könnten 300.000 bis 400.000 Menschen in Italien ankommen, so Entwicklungsminister Müller. Europa brauche einen völlig neuen Ansatz für den Partnerkontinent Afrika.

Leser und -innen Kommentar:
Könnte die Journaille bitte das Wort EUROPA endlich mal richtig benutzen. Europa beschreibt nicht die EUdSSR sondern eine Kontinent, Europa als Reiseziel hier besteht fast nur aus D, F, I, SE, AU, NL (in der Reihenfolge). Wenn die Herren aus Afrika aber die "wunderschöne, phönizische Prinzessin" aus der griechischen Sage meinen, dann muß es doch eher heißen "400.000 Afrikaner wollen noch heuer AUF Europa"! Stellvertretend nehmen sie natürlich auch gerne die jetzigen schönen Maiden!

Warum so sauer....? Sein Sie doch offen für neue Erfahrungen...... SP


11:00 I Profil: Hilfe für Flüchtlinge: Meine Freundin weint

Tausende Flüchtlinge erreichen dieser Tage Österreich. Für sie war es ein langer Weg aus der Hölle bis in das Paradies.

Der Einsender
Hier mal etwas aus 2015. Man kann nur mehr den Kopf schütteln.


10: 55 I krone: 400.000 Afrikaner wollen noch heuer nach Europa

Der deutsche Entwicklungsminister Gerd Müller erwartet für heuer deutlich mehr Flüchtlinge aus Afrika, die über das Mittelmeer nach Italien gelangen. Allein in den ersten drei Monaten dieses Jahres habe sich deren Zahl verdoppelt, warnt der CSU- Politiker. "Wenn wir das hochrechnen, könnten in diesem Jahr 300.000 bis 400.000 Menschen in Italien ankommen", so Müller.

Warte bereits auf den Spendenaufruf einschlägiger NGO´s für die Bereitstellung von mehr Schiffen..... HP

10:45 | Schall und Rauch: Die Kulturbereicherer kämpfen auf Europas Strassen

Wie viele schöne Märchen aus der Vergangenheit fangen die Geschichten mit "es war einmal" an. So auch diese. Es war einmal eine Zivilisation in Europa, wo man in den Strassen der Städte spazieren und flanieren konnte. Man sah Frauen und Männer gut gekleidet unterwegs, die ins Theater, ins Kino, ins Restaurant oder zu einem Rendevouz unterwegs waren. Oder zu einem Cocktail, zum Beispiel in Paris, bei Mondlicht, Musik und Martinis. Das war eine schöne Zeit. Heute versteht man unter Cocktails, die von Molotow, denn die Strassen der französischen Hauptstadt und von 20 anderen Städten in Frankreich brennen schon länger. Sie sind die Rue de Merde geworden!


07:34
 | ET: Putin zu Migrantenkriminalität in Europa: „Gesellschaft, die heute nicht ihre Kinder verteidigen kann, hat kein Morgen“

Und eine mir sehr nahe stehende Person hat kürzlich gemeint: eine Gesellschaft die ihre Außengrenzen nicht kontrolliert und die Zuwanderung nicht im Griff hat, hat ihre Berechtigung auf Weiterexistenz verwirkt und begeht im eigentlichen Sinne Selbstmord! TB

29.03.2017

19:50 | achgut: Flirtkurse für junge muslimische Männer – ein Gegenvorschlag

„Dass Sex vor der Ehe nicht überall ein Tabu ist, sondern auch etwas mit ihrer persönlichen und der Haltung von Deutschland zu tun hat, können Sie hier lernen und dazu Fragen stellen.“ Ein Tabu? Sex vor der Ehe, auf arabisch „zina“ genannt, ist in den Herkunftsländern kein Tabu, sondern ein Verbrechen, das im worst case scenario sogar mit dem Tod betraft wird. Ein Verbrechen also nicht nur im Hindukusch, sondern auch in den beliebten Urlaubsländern Tunesien, Marokko oder Ägypten.

17:17 | sputnik: EU-Parlamentschef warnt vor 30 Mio. neuen Flüchtlingen – und getarnten Terroristen

In einem Interview mit der „Welt“ hat der EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani seine Besorgnis darüber geäußert, dass innerhalb des nächsten Jahrzehnts bis zu 30 Millionen Migranten aus Afrika nach Europa kommen könnten. Dabei bestehe die Gefahr, dass neben dem „Islamischen Staat“ auch Boko Haram Terroristen unter die Flüchtlinge mischen werde.

... und wer angesichts solcher Befürchtungen nicht gleichzeitig das Schliessen der Außengrenzen erwähnt bzw. vorhat ist entweder ein NWO-versiffter Soros-Abhängiger oder schlicht nur ein dummes ............! TB


16:00 | Grüne fordern „große Tore“ für Zuwanderer

Mit einem eigenen Konzept zur Steuerung des Fachkräftezuzugs bringen die Grünen die schwarz-rote Koalition in Bedrängnis: Denn Union und SPD verheddern sich immer tiefer im Zuwanderungsstreit.

Volker Beck fordert jugendlichen Nachschub im Fachgebiet Rektaltechnologie. NB

gerhard breunig
Dieser Schwachsinn den uns die deutschen Medien tagtäglich zumuten, ist wirklich kaum noch zu ertragen. Ich geb´s freimütig zu, ich habe diesen Mist nur bis zu der Zeile gelesen, wo stand, dass die GRÜNEN ein eigenes Konzept für ein Zuwanderungsgesetz entworfen haben.
Abgesehen davon, dass mich alles, was auch nur ansatzweise GRÜN daher kommt anwidert wie sonst nichts anderes, stellt sich mir die Frage, wozu brauchen wir noch ein weiteres "Einwanderungsgesetz", wenn doch schon das Bestehende von unseren ReGIERenden nicht mal mit dem A..... beachtet wird?
Dieser angebliche "Elfmeter" der GRÜNEN geht wie so vieles, was da sonst noch an "grüner Grütze" aus der Ökofaschisten-Ecke kommt, ins eigene Tor.
So lange in diesem Land ein Volker Beck, ein Heiko Maas, ein Wolfgang Schäuble und eine Angela Merkel frei herumlaufen dürfen, geht´s doch allen Deutschen offensichtlich noch viel zu gut.

Kommentar
Also wenn eine abgebrochene Theologistin (das habe ich jetzt schön gegendert :-_)) und einer dem die kristallinen Substanzen förmlich aus den Augen quellen (natürlich auch Studienabbruch!) - von der Wahrheitspresse unreflektiert - etwas über Fachkräftemangel äußern dürfen, weiß man wo das Land auch ohne Mutti und GröSchaZ steht! Der Beck ist sogar den Grüninnen so peinlich, daß sie ihm keinen sicheren Listenplatz mehr gegeben haben. Das muß man bei den #%*#&*$# erst mal schaffen!!!

15:30 | ET: Tunesier mit Kontakt in höchste IS-Kreise verklagt BAMF: Geschichte einer gescheiterten Abschiebung

In letzter Sekunde scheiterte die Abschiebung eines Tunesiers mit terroristischer und krimineller Biografie. Der Mann verklagt nun das BAMF wegen seines abgelehnten Asylantrags.

09:00 | sputnik: Polen: Visegrád-Gruppe lässt sich bei Migrationspolitik nicht erpressen

Die Slowakei, Tschechien, Polen und Ungarn erwarten von der EU eine Revidierung der bisherigen Migrationspolitik und werden sich den von der EU vorgeschriebenen Forderungen nicht beugen. Dies teilte die polnische Premierministerin Beata Szydlo nach dem Treffen der Regierungschefs der vier osteuropäischen Länder in Warschau am Dienstag mit.

08:35 | ET: EU will Österreich zur weiteren Aufnahme von Flüchtlingen zwingen

Österreich muss weiterhin Flüchtlinge aufnehmen. So will es die EU. "Die EU-Migrationspolitik basiert auf Solidarität, und die Umverteilung ist ein sehr wesentliches Element davon", so eine EU-Sprecherin. Mitgliedstaaten müssten ihre Verpflichtungen in dieser Hinsicht erfüllen.

07:59 | standard: Häupl zu Flüchtlingsstreit: "Die 50 nehm ich sofort in Ottakring"

Von interner Kritik an der verschärften Flüchtlingspolitik der Regierung war im letzten Jahr nicht mehr viel zu hören. Ebenso wenig vom sogenannten "Team Haltung", das innerhalb der SPÖ federführend an der Demontage von Werner Faymann beteiligt war. Der rote Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil hat es nun geschafft, dass wieder konträr über das Asylthema diskutiert wird.

Torquemada
Darf´s ein bisserl mehr sein? Ottakring ist bereits jetzt ein Schwerpunkt krimineller Neo-Invasoren, ethnischer Gewalt, RadikalIslamismus und des Drogenhandels. Und jetzt Häupl, der zwar selber nicht Sharia-konforme Trinksitten pflegt, aber noch mehr Invasoren willkommen heisst! Wäre doch ein Super Wahlplakat der SPÖ Wien! Und Schützenhilfe für die weitere Invasion kommt natürlich auch vom Europa-Parteivertreter und Juncker-Hofschranze Othmar Karas.

28.03.2017

14:34 | Krone: Wifo: Schlechtes Zeugnis für Österreichs Migranten

Die gute Nachricht zuerst: Menschen mit Migrationshintergrund, die gut Deutsch können und aus der EU kommen, haben am heimischen Arbeitsmarkt kaum schlechtere Chancen als Inländer. Schwierig ist die Situation hingegen für Personen vor allem mit türkischen Wurzeln und grundsätzlich für Zuwanderer von außerhalb Europas, wie eine am Dienstag präsentierte Wifo-Studie zeigt. Besonders bei der Bildung liegt einiges im Argen.

In meinem Hinterkopf schwirrt da so ein Wort herum...... ahh Fachkräfte! SP

11.47 I derstandard: Relocation: SPÖ will Aufnahme von Flüchtlingen per Beschluss stoppen

Innenminister Sobotka unterstütze einen entsprechenden Vorschlag von Verteidigungsminister Doskozil. Bundeskanzler Kern müsse den Ausstieg aber in Brüssel beantragen - derstandard.at/2000054883088/Sobotka-Oesterreich-nimmt-an-Fluechtlingsumverteilung-teil

Man stelle sich vor, die "slim-fit-Regierung" hätte so eine Position vor einigen Monaten eingenommen..... Im Moment wird noch immer von "Flüchtlingen" geredet, doch der Wind dreht sich. Nach "Illegalen Migranten", "Migranten", "Flüchtlingen", "Kriegsflüchtlingen", "Schutzbedürftigen" sind wir inzwischen wieder bei "Flüchtlingen" angelangt. Man darf davon ausgehen, dass die Regierungen inzwischen die Berichte der verschiedenen Nachrichtendienste zur Völkerwanderung gelesen haben. Der Frühling/Sommer kommt ..... HP

08:01 | oe24: Flüchtlinge überfallen Bank und flüchten im Taxi

Eine Bank in der Märzstraße in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus ist Montagvormittag überfallen worden. Drei Verdächtige, ein 21-jähiger Mann aus dem Kongo mit österreichischem Pass und zwei 17-jährige syrische Flüchtlinge - wurden nach kurzer Flucht festgenommen. Sie flüchteten Richtung Benedikt-Schellinger-Gasse und stiegen dort, offenbar weil sie sich mit ihrer Beute wohl schon in Sicherheit gewähnt hatteb, in ein weißes Taxi. Dabei wurden sie aber von zivilen Polizisten beobachtet und verfolgt.

Torquemada
„Flüchtlinge“ flüchten - aber leider nicht aus Österreich, sondern nach einem Banküberfall. Was für eine multikulturelle Caritas WG hat sich da zu einer Gang gefunden? Syrien und Kongo, fehlt noch ein unbegleiteter Tschetschene!

Kommentar
Ich würde als geschnappter Bankräuber blitzschnell so argumentieren: "Ich wollte mit meiner Tat doch nur das Geld der Bürger in Sicherheit bringen!"

27.03.2017

19:49 | Focus: NDR-Mann recherchierte in deutschen Moscheen: „Imame predigen gegen Integration“

Constantin Schreiber wollte wissen, was in ganz normalen deutschen Moscheen gepredigt wird. Also besuchte er Freitagspredigten in 13 verschiedenen Moscheen. FOCUS Online sprach mit ihm darüber, warum er zwei Predigten erschreckend fand und was in den Moscheen über das Leben in Deutschland gesagt wird.

Welcher gute Verkäufer, redet sein eigenes Produkt schlecht......? SP

19:08 | Kurier: Asyl: Angst der Afghanen vor Abschiebung

Eshan Batoori wird nach sechs Jahren in Österreich nach Kabul ausgeflogen. Derzeit sitzen 336 Personen in Schubhaft.
Seit knapp sechs Jahren lebt Eshan Batoori (23) in Wien. Er machte seinen Hauptschul-Abschluss und engagierte sich im Verein "Afghanische Jugendliche – Neuer Start in Österreich".

Sorry, aber wir müssen wieder ein bisschen Platz schaffen...... SP

19:05 | Kurier: Damm gegen neue Flüchtlingswelle gesucht

Nach der Kritik an Sebastian Kurz schlägt dieser vor, dass die Flüchtlinge zwar gerettet, aber nicht auf EU-Festland kommen sollen.

Jetzt hätte ich mich schon so gefreut auf die "Neuen" und jetzt macht der Kurz das!!! SP 

17:18 | welt: Muslime in Deutschland helfen besonders häufig Flüchtlingen

Sie sind gekommen, um zu bleiben: Die Zahl der anerkannten Flüchtlinge in Deutschland hat sich im Jahr 2016 verdoppelt. Zehntausende von hauptberuflichen Flüchtlingshelfern, Sozialarbeitern, Therapeuten oder Sprachlehrern sind mit dem Strom der Immigranten überfordert. Ohne ehrenamtliche Helfer würde es nicht gehen – gerade weil Politik und Gesellschaft die Flüchtlinge nicht nur unterbringen und versorgen will, sondern auch dauerhaft integrieren.

17:13 | pi-news: Jetzt eigene Ermittlergruppe für Säureattacken

Seit einigen Jahren gibt es auch in Deutschland die islamische Tradition, dass Frauen von Männern mit Säure übergossen werden. Das ist eine Art der Bestrafung für „unislamisches“ Verhalten oder „Ehrverletzung”. Diese Art der ätzenden Islamfolklore ist ursprünglich in Ländern wie Pakistan oder Afghanistan beheimatet, aber auch die Türken pflegen sie.

"Der Ehrenmord wird im Ruhrpott verteidigt", oder wie ging der Spruch nochmal? TB

15:50 | mmnews: Der Moscheereport

Ein ARD-Tagesschaureporter hat Moscheen in Deutschland besucht und eine Doku-Reihe erstellt. Sein Eindruck: "Hoppla, was wird denn hier für eine Meinung verbreitet!".

Leseratte
Constatin Schreiber kenne ich von NTV, er spricht arabisch, ist also im Stande, eine Predigt auf arabisch auch ohne Dolmetscher zu verstehen. Wusste übrigens gar nicht, dass Bertelsmann einen Religionsmonitor betreibt. Wozu wohl? Mal wieder ein Beweis, wie sehr wir manipuliert und verschaukelt werden sollen von der veröffentlichten Meinung.

15:35 | orf: „Wir beginnen den Prozess“

„Wir beginnen den Prozess“, sagte Sobotka am Montag vor Beginn des EU-Innenministerrats in Brüssel. Er selbst halte zwar den „Prozess der Relocation für falsch“, aber, so Sobotka, „Österreich ist verpflichtet, das umzusetzen“.

Torquemada
Was heisst zur Umsetzung verpflichtet??? Das kostet Orban ein müdes Lachen. „Relocation Programme“, eine einzige Frechheit diese Verharmlosung für weitere ungewollte Invasionsmassen. Man sieht nicht nur die ewige Falschheit der ÖVP - auch im Lichte der scheinbar guten Kurz-Aussagen, sondern auch das Schweiogen der FPÖ ist bezeichnend. Wo ist der massive Aufschrei in der einzigen Frage in der man ihr Kompetenz nachsagt????

09:03 | zero-h: Italian Officials Call For Investigation Of George Soros Supported NGO Migrant Fleet

... In February 2016, Disobedient Media published research indicating that multiple ships operating in the fleet mentioned by Frontex are sponsored by NGO groups with financial ties to organizations run by George Soros and donors to Hillary Clinton.

Die Italiener kommen in die Gänge und untersuchen Soros Aktivitäten zum Menschen-Import nach Europa, währenddessen der Soros-Clan dem österr. Kanzler seine Aufwartung machen darf! Wicked! TB

08:38 | Angela Trulla Merkel: Es geht halt nichts über eine konsequente Meinung

23.03.2017

19:40 | ET: Hannover: Streit zwischen Jugendgangs eskaliert – Kosovare erschießt 25-Jährigen

Bei einer Auseinandersetzung zweier Jugendgruppen in Hannover wurde ein 25-Jähriger getötet. Inzwischen hat sich der Schütze, ein 26-Jähriger, der Polizei gestellt.

Der Einsender
Mittlerweile haben wir nicht eine sondern viele verschiedene Parallelgesellschaften, die nicht nur uns angreifen, sondern sich auch untereinander spinnefeind sind und ihre Streitigkeiten mit roher Gewalt austragen. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Die Waffe hatte ein so großes Kaliber/Durchschlagskraft, dass ein Querschläger (!) ins Penthouse eines 200 m entfernten HOCHhauses eingedrungen ist! Die Bewohner hatten sich aufgrund ihrer hohen Lage bestimmt sicher gefühlt - bis jetzt.


12:17 | ano: Wahnvorstellungen: Grüne wollen „Neu-Aleppo“ in Mecklenburg-Vorpommern errichten

Die Massenmigration nach Europa ist in vollem Gange. Nun zeichnet ab, wie der nächste Schritt der Globalisten im Kampf gegen die Nationen aussieht. Im Abseits zahlreicher Volksberuhigungspillen in Form von milliardenschweren Integrationsprogrammen, haben globale Denkfabriken längst die Idee dauerhafter Parallelgesellschaften akzeptiert.

09:37 | nwz: Cloppenburger SPD-Chef soll Aufnahmeanträge gefälscht haben

Schwerer Vorwurf gegen einen SPD-Ratsherrn aus Cloppenburg: Adem Ortac steht in Verdacht, in 18 Fällen Dokumente des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge gefälscht zu haben. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg ermittelt.

07:44 | faz: Griechenland lehnt Rücknahme von Flüchtlingen ab

Seit einem Jahr gilt der Flüchtlingspakt zwischen EU und Türkei. Die Fluchtroute über die Ägäis und den Balkan ist seitdem fast dicht. Das könnte sich aber ändern.

Da simma jetzt alle wieder a bisserl überrascht! Das Land sollte allerdings befürchten, dass die EU aber die nächsten Hilfszahlungen von einer Aufnahmebereitschaft abhängig macht! TB

21.03.2017

17:25 | jf: „Manche Asylbewerber haben 200 Fehlstunden“

Er spricht aus, was sich viele nicht zu sagen trauen. Der Direktor einer Berufsschule aus dem mecklenburgischen Wismar redet Klartext über Integrationsprobleme jugendlicher Asylbewerber an seiner Schule. „Wie es jetzt aussieht, werden wir es nur selten schaffen, die Schüler zur Berufsreife zu bringen“, beklagt Schulleiter Horst Stein im Interview mit der Schweriner Volkszeitung. Die Deutschkenntnisse vieler reichten „bestenfalls für die Verständigung“, für eine Berufsausbildung sei das nicht genug.

Spracherwerb ist keine Frage von Intelligenz, sondern Notwendigkeit. Die einfachsten Menschen haben früher in den Grenzgebieten mehrere Sprachen beherrscht. Aber zum Sozialkohle-Einsacken braucht man halt kein Deutsch. NB

15:40 | ET: Ungewöhnlich hoher Anstieg von ankommenden Migranten auf griechischen Inseln

In den vergangenen drei Tagen sind ungewöhnlich viele Flüchtlinge und Migranten in Booten auf die griechischen Inseln übergesetzt. Von Freitag bis Montag erreichten 443 Menschen die Inseln in der Ägäis, wie der Flüchtlingskrisenstab in Athen laut „Welt“ mitteilte.

Schaut aus, als ob Erdogan seine Drohung schon wahr macht. NB

08:31 | spiegel: Bevölkerungsentwicklung Die Angst vor dem großen Austausch

Was geschah in jenen Wochen, als die Bundesregierung die Kontrolle über die Grenze verlor? Der Bestseller "Die Getriebenen" liefert neue Antworten. Der Erfolg zeigt, wie virulent das Flüchtlingsthema noch immer ist.

Wird der Spiegel, das Vorzeigeorgan der Guten, jetzt auf einmal zu Fakenews? TB

Kommentar
Einfach 'n "Keiner Feigling" trinken und los gehts. Nur Mut, die Wahrheit tut oft weh, aber hinterher fühlt man sich wohler.

20.03.2017

18:12 | jouwatch: Marseille - die verlorene Stadt 

Noelle Verge berichtet über den wahren Zustand von Marseille, der Stadt mit einem Ausländeranteil von 90%, die uns in den Mainstreammedien als hippe Modestadt verkauft wird.

16:24 | YT: Pro Asyl 4. * Augsburg (Kriegshaber) * Ein Dutzend Polizeistreifen verhindert Massenschlägerei 

Kommentar must read!!!
Servus Uwe, ich komme aus der Augsburger Gegend und du übertreibst mit keinem Wort.... Augsburg ist echt im Arsch. Es macht keinen Spaß mehr durch diese Stadt zu bummeln.... man kommt sich als Deutscher vor ,als wäre man in Urlaub und das ist leider kein Witz. Musste auch schon das Fitness Studio wechseln.... weil die Stadt ein Abkommen mit dieser Kette abgeschlossen hat und jetzt dort alle Zuwanderer umsonst trainieren dürfen !


13:04 | Leser-Zuschrift zu "Zuwanderungs-Blog aus Finnland"

Ein youtube blog, von einer Finnin gehalten. Ich beobachte den blog schon seit einiger Zeit und finde ihn sehr aufschlussreich. Sie berichtet über die Migrantensituation in den nordischen Ländern (auf englisch) und macht so die momentane Situation, in den nordischen Ländern, für eine breite Masse zugänglich.
Das gesendete Video handelt von einem Besuch von ihr in einem no-go Gebiet in Schweden. Es gibt auch andere Videos, die über Finnland handeln. (Zum Glück geht es hier (noch) nicht so zu wie in Schweden) Schauen Sie sich bitte das Video selber an und entscheiden sie ob sie es posten wollen oder nicht. Man merkt, wie angefressen sie über die Situation ist und benutzt manchmal Sätze wie "fucking migrants" o.ä... Es kommt aber eindeutig aus der momentanen Emotion heraus (und hängt auch eventuell damit zusammen, dass ihr in engl Sprache nichts anderes einfällt). Da ich aber nicht weiss, was solche eindeutigen Aussagen für Konsequenzen für Ihre Seite haben könnten, bitte ich Sie das Video vorab anzuschauen.
Ansonsten CONGRATS zu 25 Millionen!!!: https://m.youtube.com/watch?v=FWhm4An1I9o

10:50 | standard: Flüchtlingsgipfel in Rom: Libyen fordert von EU 800 Millionen Euro

Das Geld werde zur Umsetzung des Abkommens mit Italien zur Eindämmung der Migration benötigt, so die libysche Regierung. Gebraucht würden Schiffe und Hubschrauber für die Küstenwache.

08:36 | spiegel: Helfer retten mehr als 3000 Menschen vor libyscher Küste

Nach Angaben der italienischen Nachrichtenagentur Ansa wurden am vergangenen Wochenende innerhalb von 24 Stunden vor der libyschen Küste 3315 Migranten bei 25 Einsätzen aus dem Mittelmeer gerettet.

Die "Retter" tuckern dort in der Gegend mit steuerfinanzierten Schinackeln herum und sind im Gegensatz zu vor 2 Jahren IMMER an der RICHTIGEN STELLE! Was für ein Glück! TB

Torquemada
Abholservice nach Deutschland! Wieder 3000xHartz IV

07:57 | ET: Bayern droht Flüchtlingsberatern: Bei Tipps gegen Abschiebung kein Geld mehr vom Staat

Das bayerische Sozialministerium möchte nicht, dass Asylbewerber von Wohlfahrtsverbänden Tipps bekommen, wie sie sich einer Abschiebung entziehen können. Ein aktuelles Schreiben droht mit Entzug von Fördermitteln.

07:52 | oe24 : Mädchen (7) von fünf Flüchtlingen vergewaltigt?

In einer zentralen Erstaufnahmeeinrichtung soll es zur Attacke gekommen sein. Die deutsche Polizei ermittelt derzeit wegen einer schweren Sex-Attacke. Ein erst 7 Jahre altes Mädchen soll bereits am Dienstag Opfer einer brutalen Gruppenvergewaltigung geworden sein. Als Täter wurden dabei fünf Männer aus dem arabischen Raum beschuldigt – die Ermittlungen laufen.

19.03.2017

10:44 | focus: Medienbericht: Türkische Konsulate kassieren Pässe in Deutschland ein

Das Verhältnis von Deutschland und der Türkei ist seit Wochen sehr angespannt. Dazu tragen die Auftrittsverbote für türkische Minister bei, die in Deutschland für die umstrittene Verfassungsreform von Präsident Recep Tayyip Erdogan werben wollen, die heftigen Vorwürfe aus Ankara in Richtung Berlin und der Streit um die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel.

08:49 | gg: Prostituierte & Sportwetten: „Asylbetrüger verpulvert fast 100.000 Euro!“ – Selbstbedienungsladen Deutschland macht’s möglich!

Der 19-jährige Sudanese Amir M., der über Libyen nach Italien und dann nach Frankreich gereist ist, beantragte in Deutschland Asyl. In Braunschweig wies ihm die Landesaufnahmebehörde eine dementsprechende Kommunenunterkunft zu.

Jeder Analphabet kann das deutsche Sozialsystem austricksen - solange er aus dem Ausland kommt! Aber wehe, eine alte Dame kann ihren GEZ-Beitrag nicht bezahlen, da funktioniert der Rechtsstaat mit deutschester Präzision! TB

Kommentar
Ich verstehe die Aufregung nicht. In Deutschland herrscht Demokratie, es gibt freie, geheime Wahlen. Wir haben die gegenwärtigen Zustände,
weil der Wähler die verantwortlichen Parteien wählt, immer und immer wieder. Fazit: Der deutsche Wähler möchte diese Zustände. Also Schluß mit dem Gewinsel. Nur aus Schaden (in diesem Falle sehr viel Schaden) wird man klug.
Noch ein Wort zu Renten und Steuern auf Renten: sagt der Politiker den Rentnern eine Rentensteigerung von 4% zu und nimmt ihnen über Steuern 105 ab, wird er dennoch gewählt. Wie heißt es so schön: blöd bleibt blöd.

Kommentar zum kommentar "Ich verstehe die Aufregung nicht."...

und ich verstehe immer nicht, wie gestern schon gesagt, wie manche, die meinen sie wären so aufgeweckt, immer noch glauben, dass es freie Wahlen gäbe. wenn das so wäre, könnten wir KPD oder NSDAP wählen. und da jetzt der Aufschrei kommt, das wären ja antidemokratische Parteien, möchte ich auf das Urteil dieses Verfassungsgerichts ohne Verfassung verweisen, dass selbst der NPD eine und demokratische Haltung und verfassungsfeindliche - gegen welche Fassung eigentlich? - Einstellung attestierte.
dabei muss man sich die Begründung mal durchlesen. Diese Partei würde sich auf das deutsche Volk beziehen. Und dies würde eben andere Menschen ausschließen, was angeblich grundgesetzwidrig wäre. Wie hirnrissig das Ganze ist, erkennt man, wenn man anerkennt, dass ein Staat ohne Staatsvolk nicht existieren kann. Dieses Gericht also nimmt sich selbst die Legitimation nur um eine Wahlalternative auszuschließen.

Oder wollen wir uns auf die Trotzkisten, Leninisten einlassen? Zulässig ist, was das Regime zulassen will. Der Rest ist Schauspiel. Wie deutlich müssen Churchill, Marx, Soros, Friedmann (ja Freedman) oder Bretschinski eigentlich noch werden, damit der Tölpel aufwacht?

Oder muss ich jetzt darauf verweisen, dass alles was ich gerade mit der Diktierfunktion hier eingebe oder sie gerade hier am Bildschirm lesen, von Geheimdiensten oder - Sie nennen es Verfassungsschutz (?welche?) protokolliert, analysiert, dokumentiert und instrumentalisiert gegen Sie und mich wird? In ehrlichen Systemen nennt man das zumindest Gestapo oder Stasi.

Worauf ich hinaus will: es gibt keine Demokratie und es gibt keine freien Wahlen. Dies kann es gar nicht geben, denn sonst wäre ein wie auch immer geartete System gefahr laufen in einer Krisensituation abgewählt zu werden. sicherlich kommen bei dem einen oder anderen jetzt wieder aufheulende Gedanken hoch, weil jeder hier so konditioniert wurde, dass das so nicht ist, aber die Logik gebietet das.

Hat der geneigte Leser denn schon vergessen, dass das deutsche Volk besiegt wurde? "Befreit" möge der konditionierte "freie" BÜRGEr jetzt denken. soviel zu: ich verstehe nicht ja! Sie verstehen nicht

18.03.2017

19:25 | TAG24: Unfassbar! Staatsanwalt lässt Bahn-Schubser laufen

Unfassbare Gewalttat an der S-Bahn-Station Zschachwitz! Zwei Asylbewerber stürzen einen Mann (40) ins Gleisbett, halten ihn mit Fußtritten in der Todesfalle, während ein Zug einrollt (TAG24 berichtete). Und die Justiz lässt die Täter laufen ...


16:55 | mmnews: Verfassungsschutz: ISIS schickt Terroristen als Flüchtlinge

Leseratte
Jetzt gibt es sogar schon der Verfassungsschutz zu: Der IS schickt gezielt Terroristen nach Europa, getarnt als Flüchtlinge! Was sie nicht sagen ist, wie viele wir vermutlich schon haben - und was die hier wohl tun werden. Achso, sich integrieren und arbeiten gehen. Ja klar. Dumme Frage.

dazu passend: http://www.mmnews.de/index.php/politik/103310-bamf-rechnet-mit-500-000-weiteren-zuwanderern-in-24-monaten

Da kann ich jetzt nur noch lachen. "Fälschungssichere Bescheinigungen", so ne Art Perso light, oder was? Für eine halbe Mio in 2 Jahren! Die werden ihnen aber schnell ausgehen.

14:25 | Kommentar zur UMA-Situation

Am 1. Februar 2017 waren 43.840 unbegleitete Minderjährige in Zuständigkeit der Kinder- und Jugendhilfe. Der Höchststand war Ende Februar 2016 mit 60.638 unbegleiteten Minderjährigen erreicht und ist seither rückläufig (ein Großteil erreicht das 18. LJ oder sie tauchen ab) . Die Zahl der jungen Volljährigen in der Jugendhilfe ist demgegenüber gestiegen: zwischen November 2015 und Februar 2017 von knapp 6.400 auf 18.214.

Die größte Altersgruppe der unbegleitetenMinderjährigen ist die der 16-und 17-Jährigen mit 68%, gefolgt von den 14- und 15-Jährigen mit 24%. Somit sind 92% der UMA 14 bis 17 Jahre.

2015 waren 91% (andere Erhebungen 96%) der eingereisten unbegleiteten Minderjährigen männlich. Allerdings in der Altersgruppe der 3-5 Jährigen liegt der weibliche Anteil von Inobhutnahmen bei 65% seit 2010 wurden ca 71.000 UMA in Obhut genommen, für ca 50% wurden Asylanträge gestellt, oft wird von den Agenturen davon abgeraten, weil die UMA ihre Fluchtgründe nicht glaubhaft machen können und Minderjährige so gur wie nicht abgeschoben werden (können). 3-30% der UMA werden vermißt bzw. sind verschwunden (andere Ermittler meinen 10-15%) es gibt keine genauen Zahlen. 10/ 2016 sollen es über 8900 gewesen sein, Frankreich spricht von 10.000. Aus diesen Bestandsdaten des Bundesverwaltungsamtes geht allerdings nicht hervor, wie viele UMA neu in Obhut genommen worden sind. Insbesondere lassen sich keine Einreisezahlen aus den Daten herleiten. Das BMFSFJ geht beispielsweise aufgrund eigener Berechnungen davon aus, dass im ersten Quartal 2016: 19.400 neue Inobhutnahmen durchgeführt worden sind.

Altersfeststellung ist alleine die Verantwortung der Jugendämter, wie oft es hier zu Fehlern kam, ist unbekannt.
Ebenfalls liegen keine aktuellen Daten dazu vor, wie häufig das Ergebnis von ausnahmsweise in Auftrag gegebenen ärztlichen Untersuchungen der Aussage des jungen Menschen, der sich auf seine Minderjährigkeit beruft, widerspricht.

Erkrankungen:... wird deutlich, dass körperliche Krankheiten (bspw. ansteckende Infektionskrankheiten wie TBC, Skabies, Malaria, Windpocken) bzw. psychische Auffälligkeiten zu einem Verteilungsausschluss führen.dh die UMA bleiben in der Erstaufnahmeregion.

Psyche: Aufgrund von Sprachbarrieren, fehlendem Vertrauen sowie der ausbleibenden Diagnostik psychischer Auffälligkeiten werden hierzu zumindest von den offiziellen Stellen –keine Daten erhoben.
(Anmerkung: auch über HIV gibt es anscheinend keine Daten, evtl ist diese Untersuchung zu teuer und zu zeitintensiv, auch Hepatitis -meist endemisch in den Herkunftsländern - wird nicht genannt. Daher sei auf die großen italienischen Studien verwiesen, die auf b.com bereits veröffentlicht wurden)

Unterbringungskosten: Die Spannbreite durchschnittlicher Fall-/Platzkosten ist ganz erheblich –u.a. abhängig von der Art der Unterbringung.
Die vorliegenden Angaben sind zwar nicht belastbar genug, um einen bundesweiten Durchschnittswert anzugeben, allerdings können „Preisspannen“ benannt werden: So variieren die Fall-/Platzkosten für UMA nach den Antworten der Länder zwischen 90,- € pro Tag bis zu 205,- € pro Tag (vgl.Tabelle 18),
Städte u. Gemeindebund nennen bis 350 Euro pro Tag. Stationäre Unterbringungen auch höher.
(man rechne: 40.000 UMA s am 1.2.2017 x 150 Euro pro Tag = 6 Mio Euro pro Tag allein für die durchschnittliche Unterbringung...)

Integrationsbemühungen:
Kulturangebote werden im Gegensatz zu Sportangeboten kaum angenommen. Bedauerlicherweise wird die Teilhabe auch dadurch erschwert, dass die Kosten u.a für Fitnessstudios dem Staat zu teuer sind...

Was in diesem Bericht überhaupt nicht zur Sprache kommt, neben HIV und Hepatitis) ist die Kriminalität von UMA s.

Quelle: https://www.bmfsfj.de/blob/115326/583c138be4507acb1165eac7af623d67/bericht-uma-bundeskabinett-data.pdf

Die US-Korrespondentin
Gestern schrieben Sie, dass im Zug bewaffnete Polizei mitfuhr. Dieses Video erklaert einiges. Ich denke, dass jetzt erhoehte Aufmerksamkeit erforderlich ist. Aber trotzdem keine Panikmache, da man nur gewissen Elementen  dadurch in die Haende spielt. Alle, die hier mitlesen, sind Wissende und haben sich mental gestaerkt. Und das ist gut so!

17.03.2017

19:55 | mm-blog: Hoher Imam: „Flüchtlingskrise dient ausschließlich der Islamisierung“

Was wir schon lange wissen, worüber wir unwiderlegbare Beweise vorgetragen haben, das bestätigt nun ein der ranghöchsten Imame in der arabischen Welt: Die Flüchtlingskrise dient zu allererst der Islamisierung.

"Offizielle" Bestätigung. NB

18:25  ET: „Habt fünf Kinder, nicht drei“: Erdogan ruft Türken in Europa zum Kinderkriegen auf

Nachhaltig denkende Parasiten lassen ihr Wirtstier am Leben. Wo wollen die Türken hin, wenn sie Europa umgebracht haben? Zurück in ihr krisengeschütteltes Heimatland? NB

Torquemada
Und Europa versifft geistig in seiner liberalen Conchita Wurst Kultur!

Kommentare
(1) Es geht im Moment nicht darum, sondern einfach ums "kalte erobern" und das schafft man eben über mehr Kinder. Zudem schwächt man damit massiv die Ureinwohner. Sie geraden immer mehr in die Minderheit und werden vom Durchschnitt her gesehen immer älter. Im übrigen ist mir, wo die Türken dann hinwollen oder nicht, vollkommen egal. Meine Lebensqualität entscheidet sich gerade jetzt und nicht in der Zukunft. Deshalb gab es bis jetzt auch noch keinen Großterror, warum denn auch die Gutmenschen sind ja so lieb, die werden gerne Sklave oder kaufen sich dann einen Gebetsteppich. Und sagen sie mir jetzt nicht Erdowan wäre schuld. Denn wenn wir keinen Widerstand leisten, werden wir halt überollt.

(2) Erdogans Aufruf zum Geburtendshihad entlarvt ihn zunehmenst. Der hat zu Hause die Hütte am qualmen, das Land steht kurz davor in Flammen aufzugehen, es herrscht wirschaftlich der totale Absturz und mit bis zu 50% oppositionell eingestellten Landsleuten weht ihm ein rauer Gegenwind. Da wird auch der Militärrat nicht ewig zusehen können. Es bleibt ihm politisch nur "die Flucht ins Ausland", um von den inneren Brandherden abzulenken. Dazu wird er auch in Erwägung ziehen, den IS gegen Europa ins Feld zu schicken, so wie er bereits in Syrien getan hat. Wahrscheinlich sind die angedrohten 15.000 Flüchtlinge handverlesene IS-Kämpfer. Eine andere Option scheint der Irre vom Bosporus nicht zu haben. Wenn er sich dann noch mit Russland verscherzt, ist die Türkei restlos verloren, und danach sieht alles aus. Putin mag die Türken einfach nicht (trauen). Europa wird Erdowahn solange unterlegen bleiben, solange es sich ihm unterwirft. Die Erfahrung der Unterwerfung und der damit verbunden militärischen Unterlegenheit hatten bereits die Engländer mit Chamberlain und Hitler gemacht, bevor Churchill den Spuk (Unterwerfung) beendete und das Kriegsglück sich zugunsten der Engländer drehte. Die türkischen Kriegsdrohungen sind das letze Aufbäumen eines Irren, der die Realität nicht wahr haben will, von der er gerade eingeholt wird. Da werden
ihm auch seine Auslandsradikalen nicht mehr helfen können.

16:25 | sputnik: Ungarn verstärkt nochmal Serbien-Grenze

Bis Ende Mai will Ungarn den Bau eine zweite Linie mit Zaunanlagen an der Grenze zu Serbien abschließen. Ministerpräsident Viktor Orbán motivierte dies im Gespräch mit dem ungarischen Staatsradio mit der Notwendigkeit, das Land vor einer neuen Einwanderungswelle zu schützen.

12:15 | ET: Zur Feststellung von Herkunft der Flüchtlinge: BAMF will Software zur Dialekterkennung bei Asylbewerbern einführen

"Die Idee ist, von Asylantragstellern eine separate Sprachprobe aufzunehmen und einer automatischen Dialektanalyse zu unterziehen", so Julian Detzel, Referent im Bereich Grundsatzstrategie Digitalisierung und IT-Programmmanagment des BAMF.


11:00 | Schall und Rauch: Migrantenkriminalität in Deutschland ausser Kontrolle

Das Merkel-Regime und die deutschen Fake-News-Medien wollen nicht über die ausufernde Kriminalität der Migranten reden. Deshalb ist es fast ein Wunder, dass die Sendung "Akte 2017" dieses Thema bringt und die krassen Probleme aufzeigt. Der Journalist Claus Strunz ging in Berlin ans Kottbusser Tor - dem gefährlichsten Ort Deutschlands - und berichtet über was dort an Verbrechen passiert und rechtsfreier Raum existiert.


08:05
 | presse: Ungarn verschärft Asylpolitik

Das Parlament in Budapest hat am Dienstag mit großer Mehrheit für ein Gesetz gestimmt, das die Sperre der Grenze verschärft und die Zwangsunterbringung aller Flüchtlinge in Containern in der Transitzone an der serbischen Grenze vorsieht. Derzeit halten sich 580 Flüchtlinge in Ungarn auf, die Container sollen bis zu 300 Menschen aufnehmen können.

16.03.2017

19:05 | Sputnik: Petry: „Der europäische Kontinent erledigt sich von selbst“

„Die Bürger haben sich wieder einmal nicht genug getraut“, meint AfD-Bundessprecherin Frauke Petry zum eher enttäuschenden Abschneiden von Geert Wilders bei den Wahlen in den Niederlanden. Dennoch glaubt sie weiterhin , dass sich die Wähler in Europa am Ende zu einem Wechsel „wie in Amerika“ entschließen werden. Ein Interview.


15:25 | zerohedge: Merkel's Migrant Deception

"Never believe anything until it has been officially denied," people use to say in days of the Soviet Union. Today, the same seems to be true for the European Union's migrant policy. When German Chancellor Angela Merkel engineered the EU-Turkey deal on migrants, it was widely described by the European politicians and the media as a "breakthrough". Merkel and other EU leaders agreed on offering a down payment of €3 billion to the regime of Turkey's President, Recep Tayyip Erdogan, in return for its promises to "stem migrant flows".

12:40 | ET: Flüchtlingsheime: Asylsuchende verstoßen gegen Hausordnung, um in bessere Unterkunft zu kommen

Asylsuchende haben offenbar eine ganz bestimmte Taktik, eine bessere Unterkunft zugeteilt zu bekommen. Sie verstoßen gegen die Hausordnung, worauf sie hinausgeworfen werden. In der Regel wird ihnen dann ein anderes Heim zugewiesen.


10:14 | pi-news: Italien: Krimineller Afromob greift Filmteam an

Das Video oben zeigt, wie ein italienisches Kamerateam bei einer Reportage über die illegalen Straßenverkäufer auf der Piazza Pitesti in Caserta, einer Stadt im Süden Italiens angegriffen wird. Bereits im Dezember des Vorjahres war über die kriminellen Machenschaften an diesem Ort berichtet worden.

Premiere des Filmes in Italien - aber demnächst sicherlich auch ganz in Ihrer Nähe! Freuen Sie sich drauf! TB

08:04 | breitbart: Migrant Crime and Violence Soars in German States

Authorities in two German states have expressed concern over official figures showing a huge rise in migrant crime, with the number of violent attacks having almost doubled in 2016.

15.03.2017

20:00 | achgut: Ein Horrortrip durch das Land der Fremdenfeinde

„Eine Expertengruppe der Vereinten Nationen will untersuchen, inwieweit in Deutschland die Menschenrechte für Personen mit afrikanischer Abstammung gewahrt sind.“ Nicht, dass es hinterher wieder Beschwerden gibt. Ein Paar, das ein ein Kind adoptieren will, muß ja neben ausreichenden finanziellen Möglichkeiten auch so etwas wie geistige Reife und Sittlichkeit nachweisen, bevor es beschenkt wird.

Fänd ich super: irgendeine Behörde erklärt Europa für ungeeignet, die afrikanischen "Menschenkinder" zu adoptieren und wir sind das Problem los. NB

15:15 | ET: Ungarn soll zahlen: 37.000 Euro für zwei inhaftierte Migranten – nennt EU-Urteil „unfassbar“

Die Männer aus Bangladesch waren im September 2015 über die Balkanroute nach Ungarn gekommen. Sie waren in dem Grenzort Röszke 23 Tage lang in einem bewachten Transitzentrum untergebracht worden, nachdem Ungarn seinen Zaun geschlossen hatte.

Der Straßburger Gerichtshof bleibt sich treu: Gutmenschenurteile jenseits jeglicher Realität und Veratnwortungsbewusstsein. NB

Kommentar
Wie schaffen es zwei Flüchtlinge aus Bangladesch, von denen einer auch noch Analphabet ist, in Straßburg vor dem Europäischen Gerichtshof zu klagen? Wer hat das bezahlt? Sie sind illegal in ein fremdes Land eingereist, wurden in einem Lager unter gebracht, wurden ernährt und hatten ein Dach über dem Kopf. Ein Flüchtling in Not wäre dankbar, aber sie wollten das Schlaraffenland. M.E. war das ein Musterprozess. Was kommt da noch alles auf uns zu?

09:09 | oe24: Streit um Deutsch an den Wiener Schulen

Vertreter der Schülerunion wollen eigene Vorbereitungsklassen für Flüchtlinge.

08:45 | Kurier: "In der türkischen Community herrscht Panik"

Illegale Doppelstaatsbürgerschaften: Berivan Aslan, Grün-Mandatarin mit türkischen Wurzeln, fordert Amnestie für die mehr als 10.000 Pass-Sünder.

Die aktuelle Gesetzeslage sieht so aus: Wenn man eine fremde Staatsbürgerschaft annimmt, verliert man automatisch die österreichische. Zwei Pässe sind in gewissen Fällen dennoch erlaubt. So bekommt z.B. ein hierzulande ehelich geborenes Kind, dessen Vater Österreicher ist und dessen Mutter eine andere Staatsbürgerschaft hat, auch die österreichische. Zwei Staatsbürgerschaften werden auch bewilligt, wenn sie im Interesse des Landes sind (Promis) oder der Antragsteller besondere Gründe vorweisen kann. Eine Statistik über die Zahl der legalen Doppelstaatsbürger gibt es nicht.

Wo sind hier jetzt die Probleme? Die Gesetzeslage ist durchaus ausreichend. SP

08:11 | Profil:  Flucht auf die Anklagebank

30 Afghanen prügeln und stechen auf acht minderjährige Tschetschenen ein. Der Prozess ist vorbei und geht doch erst los. Wie Flüchtlingskriminalität Justiz, Polizei und Sozialarbeiter auf eine harte Probe stellt.

Ein Sittenbild durch die rosarote Brille. SP

14.03.2017

19:23 | Tichys Einblick: Von der Relativität der Kriminalitätsstatistik

Wer behauptet, Migranten seien nicht krimineller als Deutsche, der muss das belegen können. Darum hat Ines Laufer in den Tiefen der Statistiken Belege gesucht. Wir dokumentieren das Ergebnis. Es provoziert die sonstigen Beruhigungsversuche.


16:15 | alles roger: Demonstrieren im Deutschkurs

Die Sprache ist das erste und beste Mittel zur Integration. Deutschkurse für Asylberechtigte sind gefragt wie nie. Was den Schülern in den Instituten beigebracht wird, das nehmen sie mit hinaus ins Leben. Oft ist das aber mehr als fragwürdig. alles roger? riskierte einen Blick auf einen Test und entdeckte dabei Erstaunliches.

15:40 | Presse: Doppelstaatsbürgerschaft: "Lückenlose Kontrolle nicht möglich"

Die Regierung lässt derzeit von Experten etwaige Verschärfungen bei illegalen Doppelstaatsbürgerschaften prüfen. Die Situation sei "unbefriedigend", räumte Kanzleramtsminister Thomas Drozda (SPÖ) am Dienstag beim Debriefing nach dem Ministerrat ein.

Gelungene Integration. SP

14:20 | BR: Am Arbeitsmarkt eine Erfolgsbilanz

Die Integration von Asylsuchenden in den Arbeitsmarkt läuft erheblich besser als erwartet - zumindest in Bayern. Zu diesem Schluss kommt ein Bericht der Staatsregierung, mit dem sich heute das Kabinett befasst.

Deshalb hat ja Daimler, die es im Sep 15 noch soooo spannend gefunden haben, genau 0 in Lohn und Brot! TB

08:05 | welt: SPD will Syrern erlauben, ihre Familien zu holen

Mit Martin Schulz rückt die SPD in der Flüchtlingspolitik nach links: Die Partei will jetzt die Beschränkung des Familiennachzugs für Syrer aufheben – und geht damit auf Konfrontationskurs zur Union.

Gerne, wenn die guten Roten mit ihren selbst erwirtschafteten Geldern die Kosten (Staatsgeschenke und Subventionen SIND NICHT SELBST ERWIRTSCHAFTET) dafür bezahlen und für die Neuankömmlinge garantieren! Dann gäbe es genau 0 Nachzügler! TB

Kommentar
Wenn die Familienmitglieder der Syrer dann alle bei uns eingetroffen sind, darf bestimmt jeder von ihnen noch eine Wunschliste ausfüllen von Freunden und Bekannten, welche sie so schmerzlich vermissen und gerne auch noch hier hätten, um wegen der Trennung nicht traumatisiert zu sein.

Und das Lieblingsschaf, die Katze und den Hund, nein Hunde mögen die ja nicht! TB

13.03.2017

15:45 | um: Großer Austausch: 12 Millionen Einwanderer bis 2060

Der große Austausch ist anhand dieses aktuellen Zahlenmaterials der Bundesregierung klar erkennbar. Im Innenministerium wird das als „vielfältige“ Entwicklung gefeiert: „Die Bevölkerung in Deutschland ist in den letzten Jahren bezogen auf ihre Herkunft zudem vielfältiger geworden. Ende 2015 setzt sie sich aus 73,5 Millionen Deutschen und 8,7 Millionen Ausländern zusammen. 17,1 Millionen Menschen verfügten über einen Migrationshintergrund.“ Von 81,4 Millionen Einwohnern haben 17,1 Millionen einen Migrationshintergrund, kamen also in den letzten Jahrzehnten als Ausländer ins Land. Das bedeutet, dass Ende 2015 bereits 21% der Deutschen eigentlich Einwanderer waren – seitdem haben wir 14 Monate weitere Masseneinwanderung erlebt.

13:24 | RT: Merkel let in refugees ‘to avoid border clashes that would look bad on TV,’ claims insider book

A new book by a political journalist says that German leader Angela Merkel was on the verge of closing the borders instead of welcoming refugees, but was persuaded not to out of fear that images of violence would make her government unpopular.

Torquemada
Das ist so ein Wahnsinn! Bei der (nicht funktionierenden) Griechenland Rettung rief Merkel aus dem Flugzeug ihre Berater an ob sie ja oder nein zur Rettung sagen soll. Bei der ruinösen Invasion stellt sich nun heraus, daß sie einen Einsatzleiter an der bayerischen Grenze befragte, ob die Bilder abgewiesener „Flüchtlinge“ mit Kinder am Arm eventuell unschön wären. Ich denke Merkel ist vom Schabowski Virus befallen - einfach Grenze öffnen und schauen was passiert. Nur sind es diesmal nicht DDR-Bürger denen großmütig man Bananen, Pornohefte und etwas Einkaufsgeld reicht, auf das sie wieder konsumberauscht mit ihrer Westbeute verschwinden - diesmal ist es der Hindukusch, der nach guter Stammessitte die Gastfreundschaft vom Fernseher über Multiple-Hartz IV bis zu den freilaufenden Töchtern voll auskostet.

13:08 | focus: Merkel soll Türkei 2016 konkretes Versprechen gegeben haben

2016 schlossen die EU und die Türkei das noch heute geltende Flüchtlingsabkommen. Jetzt kommt heraus: Angela Merkel soll der Türkei bei den Verhandlungen über den Deal eine konkrete Zusage gemacht haben, die bisher nicht bekannt war.

Wann macht Trulla wieder einmal ihren eignen Leuten eine konkrete Zusage, die auch dann hält. Die Trulla-finanzierenden Deutschen kriegen ja nur (Denk)-Befehle anstatt Deals! TB

09:36 | Leser-Zuschriften zu "in den USA & Kanada ist's genauso arg"

(1) Ich gehe grad die Radio-Archive bei Jeff Rense (renseradio). über die Situation in den USA durch, bin immerhin schon runter mit allen Interviews mit Frosty Wooldridge bis 2010, mit Jay Weidner bin ich durch alles durch bis runter nach 2008, bin im Moment gerade bei den "Ankerkindern", welche dann für den ungehinderten Zuzug von Verwandschaften aus aller Welt sorgen, und dem 2700 starken "Obamacare"-Gesetz, welches nur die Eigenschaft hat, die Verfassung der USA auszuhebeln (Feb/März 2010, Interview mit Frosty Wooldrige),
Die Flutung der USA ist mindestens genauso krass, wie hier. Die Menschen dort werden alle hereingeholt und sie werden MIT ABSICHT daran gewöhnt, dass sie nicht arbeiten müssen, und dennoch alles bekommen. Also genau dasselbe, was sie mit den Politikern hier und überall machen. Die Menschen werden ganz gezielt dahin korrumpiert, und erzogen, dass es normal ist, nicht für seinen Lebensunterhalt aufkommen zu müssen, dass man nichts können oder wissen muss, um einigermaßen "gut" durch das Leben zu kommen. Im aktuellen Interview der Lage um 2010 wird auch nebenbei erwähnt, dass in den Medien propagiert wird, dass es "uncool" ist, wenn man Rechtschreibung beherrscht, oder sich gut, respektive eloquent artikulieren kann Die Chuzpe, die hier läuft, ist nochmal größer, als man denkt !!

(2) Kanada im Stadium 4-5 der islamischen Eroberung: Sharia auf kanadisch - Kritik am Islam verboten. Khadija Khan, ein pakistanischer Journalist, warnt, dass aus der Empfehlung bald ein Gesetz werden könnte. http://www.wnd.com/2017/03/shariah-canada-style-what-you-cant-say/
America’s democratic neighbor to the north, Canada, is grappling right now with a number of parliamentary resolutions that would protect the religion of Islam from criticism, according to a report in Joseph Farah’s G2 Bulletin.
The proposals are only recommendations at the moment, without the force of law, but Khadija Khan, a Pakistan-based journalist and commentator writing for the Gatestone Institute warns it likely won’t stay that way.


07:59
 | pp: Huffington Post: In Deutschland lebender Türke fordert 2 Mio Euro für Rückkehr in die Türkei

Die Huffington Post, sonst beseelt von dem Anliegen Menschen mit Migrationshintergrund unter allen Umständen positiv dastehen zu lassen, scheint nun diesen Kurs radikal zu wechseln.

Auch b.com muss bald reagieren und sollte zusätzlich zu dieser Rubrik das Pendant "Auswanderungspolitik" öffnen! TB

14:05 | Kommentar
Das Angebot des Türken in der Huffington Post sollte unsere Regierung schnellstens wahrnehmen.
Die Ausreise von 3,5 Millionen Türken für gerade mal 7 Milliarden Euro wäre ein echtes Schnäppchen.
Zwei Bedingungen sollten jedoch gestellt werden: Absolutes Wiedereinreiseverbot und Auszahlung
der 7 Milliarden erst wenn der letzte Türke in der Türkei ist.
Schade ist nur, dass wir dann die langen Gesichter nicht sehen können, wenn der Fehler in der Rechnung
dieses "Rechenkünstlers" auffliegt. Die 7 Milliarden reichen bei 2 Millionen je Ausreisenden nämlich nicht
für 3,5 Millionen Türken, sondern nur für 3.500. Die restlichen 3.496.500 gingen dann leer aus.

12.03.2017

18:39 | wb: „Merkel hofft auf 12 Millionen Einwanderer“

Als Trullas Ehemann wäre ich jetzt Sauer! TB


16:55 | jouwatch: Wie Rot-Grün eine Vergewaltigungsepidemie verschwinden lässt

Die neuen Kriminalitätsstatistiken für das rot-grün geführte NRW wurden vom Innenministerium veröffentlicht Der gängige Pressetitel geht so: Drastisch mehr Vergewaltigungen – Meiste Tatverdächtige sind Deutsche ! Nein wirklich, in einem mehrheitlich deutschen Land stellen diese die meisten Tatverdächtigen in absoluten Zahlen? Das ist eine Nichtinformation. Schauen wir uns zuerst die reinen Zahlen an

Die Leseratte
Viel zu sehr auf diejenigen fokussiert, die "neu hier sind". Bitte nicht vergessen, dass in der Statistik "Deutsche" auch alle sog. "Deutsch-Türken" mit Zweitpass verschleiert werden, die schon VOR der letzten Invasion dafür bekannt waren, ca. ein Drittel aller Vergewaltigungen in NRW zu begehen (in Köln angeblich über 70 %) - explizit dazu aufgefordert vom Imam! Die haben jetzt jetzt kräftig Verstärkung bekommen.

Kommentar
Das Innenministerium hat vollkommen richtig gehandelt und lediglich die Vorgaben aus Berlin umgesetzt, nach denen es heißt, dass jeder Deutscher ist, der in diesem Land lebt. Von daher wird jedes "Erlebnis" (neudeutsch) automatisch durch einem Deutschen vollzogen.


15:35 | sputnik: Saudi-Arabien will fünf Millionen Migranten abschieben

In Saudi-Arabien wird Medienberichten zufolge ein umfangreiches Deportationsprogramm für illegale Migranten konzipiert. Demnach sollen fünf Millionen Menschen abgeschoben werden, was einem Fünftel der Gesamtbevölkerung des Königreichs entspricht.

Leseratte
Und da wird immer behauptet, die reichen Ölländer nähmen keine "Flüchtlinge" auf. Die haben schon 5 Mio und zeigen jetzt mal, wie sie sich dieses Problems entledigen. Vermutlich befürchten sie Unruhen (Billiglöhner, hohe Arbeitslosigkeit, kein soziales Netz).

Das sind reine Arbeitsbienen. Können jederzeit bei Jobverlust oder dergleichen rausgeschmissen werden. NB

13:17 | numbersusa: Immigration

10:36 | ET: Bundesregierung: 556.000 abgelehnte Asylbewerber leben in Deutschland

Zum 31. Dezember 2016 haben 556.499 abgelehnte Asylbewerber in Deutschland gelebt. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor, die der „Welt am Sonntag“ vorliegt. Vier von fünf (404.471) sind demnach schon länger als sechs Jahre im Land.