09.07.2020

12:06 | derstandard: Banken strafen Unternehmen für Plus auf dem Konto

Immer öfter verrechnen Banken ihren Firmenkunden "Verwahrentgelt" für Guthaben und geben Strafzinsen weiter, die ihnen die EZB aufbrummt. Unternehmer fühlen sich bestraft.

Weiterführend zum gestrigen Artikel, wonach Mme Lagarde sich in die Phalanx der grünInnen*außen eingereiht hat, könnte sie sich stattdessen dieses Problems annehmen. Das entspricht der Aufgabenstellung ihrer Funktion. AÖ

07.07.2020

18:04 | ET: 150 Dollar Millionen Geldstrafe gegen Deutsche Bank: „Es war ein Fehler, Jeffrey Epstein 2013 als Kunden anzunehmen“

Die Deutsche Bank ist in den USA wegen ihres Umgangs mit dem verstorbenen Sexualstraftäter Jeffrey Epstein zu einer Geldstrafe von 150 Millionen Dollar verdonnert worden. Das Finanzinstitut habe es versäumt, „verdächtige Transaktionen“ ihres Kunden im Umfang von „Millionen von Dollar“ zu bemerken und zu verhindern, erklärte die Finanzaufsicht des US-Bundesstaates New York (DFS) am Dienstag. Dabei hätte die Bank im Umgang mit dem als Sexualstraftäter registrierten Epstein besondere Vorsicht walten lassen müssen. Banken seien die „erste Verteidigungslinie“, wenn es darum gehe, die Ermöglichung von Verbrechen über das Finanzsystem zu verhindern, erklärte DFS-Chefin Linda Lacewell. Banken müssten die Kontrolle über die Aktivitäten ihrer Kunden an das Risiko anpassen, das von diesen ausgehe. Die Deutsche Bank habe zwar Epsteins „furchtbare kriminelle Geschichte“ gekannt, bei der Aufsicht aber versagt, erklärte Lacewell.

Ganz neue Töne! Wo es ums Geschäft geht, ist`s mit der Moral meist weitgefehlt! Auch hier kann man schon die nächste Personalmeldung aus der Vorstandsetage riechen!? OF

19:37 | Lesermeinung zu Press Release:
nachdem Jeffry Eppstein schon verurteilt war, hat die Deutsche Bank seine Zahlungen für Komplizen, Anwälte, junge Frauen ("Studentinnen") aus Osteuropa und große Barzahlungen abgewickelt. Die Bank hat interne Richtlinien und Monitoring dabei missachtet. Hierbei wurde auch Geld in Cypern und in Dänemark gewaschen. Die verlinkte "consent order", eine Art außergerichtliche Einigung benennt auch "Conspirators-1, 2, und 3" (= Komplizen), deren Namen zur Zeit noch in Gerichtsakten verschlossen sind, die aber natürlich den Behörden bekannt sind und auf die jetzt Druck aufgebaut wird, da die Banken anfangen sich außergerichtlich freizukaufen.

Die Eppstein Geschichte wird spannend, da es jetzt an das wichtigste geht: das Geld und die Hintermänner!

20:09: Meinung der Leserin:
Sind Banken Moralinstitutionen? Die interessiert doch nicht, welche Geschäfte und private Aktivitäten ihre Kunden betreiben, solange sie sich an banktechnische Vorgaben halten. Oder ?

Nicht ganz! Oben angeführte Press Release erörtert es! Außerdem ist das nicht die erste Geschichte der DB in Amerika, hier sieht man wahrscheinlich noch genauer hin!? OF

 

16:26 | handelsblatt - finance briefing: Münchener Banken misstrauten Wirecard frühzeitig

[I]m Bilanzskandal beim Zahlungsdienstleister Wirecard hat sich nach dem früheren Konzernchef Markus Braun ein weiterer zentraler Beschuldigter den deutschen Behörden gestellt. Der Chef einer Wirecard-Tochter aus Dubai sei nach München gekommen und dort verhaftet worden, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Offensichtlich haben sich die bayerischen Banker nicht vom österreichischen Charme einwickeln lassen. AÖ

13:29 | FAZ:  Sewing sieht „hohe Hürde“ für Kauf von Wirecard-Teilen

Natürlich sei Zahlungstechnologie interessant, findet der Deutsche-Bank-Chef-Sewing. Doch für den Kauf von Teilen von Wirecard müssten einige Bedingungen erfüllt sein. Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing dämpft die Erwartungen an einen möglichen Kauf von Teilen des insolventen Zahlungsdienstleisters Wirecard.

... haben sich das auch die Banker gedacht ... als sie ihren Kunden die Wirecard Aktie empfohlen haben?  Oder tropfte der Speichel aus dem Mundwinkel ... weil sie wieder einen Idioten gefunden haben? Übrigens was hört man von EY ... sehr still geworden um diese Profis. Was hört man von der Aufsicht ... ebenso sehr ruhig!  Komisch ;-(  TS

06:54 | ntv:  Commerzbank plant den Kahlschlag

Im Herbst 2019 kündigt die Commerzbank die Schließung von 200 Filialen und den Abbau von 4300 Jobs in Deutschland an. Doch nun kommt es einem Zeitungsbericht zufolge noch wesentlich dicker.
Der Commerzbank steht inmitten eines Führungsvakuums die Ankündigung eines Kahlschlags bevor. Wie die "Börsen-Zeitung" berichtet, plant der Vorstand, bis Ende 2023 mehr als die Hälfte der bundesweit knapp 1000 Filialen zu schließen.

Diese Programm läuft unter dem Namen "Turnaround" und wird bald von einem neuen Projekt abgelöst .."Wandgefahrn". Dies geschieht wenn Banker von ihrer Kernkompetenz ... also Bausparen, Kredite und Sparbuch abweichen und versuchen die Maßnahmen umzusetzen, die sie von normalen Unternehmer immer fordern.  Eine Zecke (sorry liebe Zecke ... nicht persönlich gemeint) .. wird kein Hund ... auch wenn sie das Blut des Hundes trinkt, sie bleibt eine Zecke und wird daher nie die Eigenschaften eines Hundes bekommen. Sie, liebe Leser, können natürlich ein anderes Tier nehmen .... Katze, Adler .... aber die Zecke bleibt eine blutsaugende Spezies. TS

10:17 | Leser-Kommentar
Wenn nur die Hälfte der von der Filialschließung betroffenen Kunden ihre Konten dann auch auflöst, muss auch die Kreditvergabe reduziert werden! Läuft das dann auf die geordnete Abwicklung der CoBa heraus? Wenn es keine Kunden, Kredite, Geschäfte mehr gibt kann ich den Laden zusperren und keiner merkts....

15:03 | Der Bondaffe
Das ist natürlich keine Bank mehr, da hat jede Würstelbude bzw. Würschtlstand um die Ecke mehr Substanz. Obwohl, eine Umfirmierung dahingehend wäre möglich. Aus der "Commerzbank AG" wird dann die "Is eh Wurscht GmbH". Auf der aufgestellten Bank daneben kann man die Würstel verzehren und noch ein paar Geldgeschäfte betreiben. "Zurück zum Ursprung" sozusagen.

05.07.2020

20:38 | Leserzuschrift: Wiederhergestellte Republik über einen GCR (global currency reset): Aktualisierung ab Sun. 5. Juli 2020

Kompilierte Sun. 5. Juli 2020 um 12:01 Uhr EDT von Judy Byington, MSW, LCSW, Therapeutin a.D., Journalistin, Autorin
Anmerkung von Judy: Am 4. Juli gingen keine neuen Informationen ein, und die Einführung des GCR schien so zu verlaufen, wie sie im letzten Bericht vorgestellt wurde:
Am Mittwoch, den 1. Juli begann China mit der internationalen Veröffentlichung des Global Currency Reset. Am selben Tag sollte der GCR in den USA beginnen, aber Deep State Operatives, die aus Reno rausgeworfen worden waren, wurden verhaftet, als sie versuchten, Tier-4-Bankserver in den USA zu hacken und GCR-Gelder in Zürich abzuschöpfen.
Ab Mittwoch, dem 1. Juli, und in den folgenden Tagen kam es in Großbritannien zu Verhaftungen. In der Nacht zum 3. Juli um Mitternacht wurden 168 hochrangige Personen in den USA festgenommen. Die Massenverhaftungen in Zürich fanden in der Rothschild-Bank statt. Laut Timothy Charles Holmseth, dem offiziellen Reporter der Pädophilen-Sondereinheit des Pentagon, hat das US-Militär kürzlich über 16.000 Verhaftungen vorgenommen.
Vom 4. bis 6. Juli hatten die Gruppenleiter und Zahlmeister Termine zum Tausch/Einlösen.
Bei den Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag am 4. Juli wurde weder die Rückkehr des US-Dollars zu einem Goldstandard noch die Umsetzung des NESARA-Schuldenerlassgesetzes angekündigt. Neue Präsidentschaftswahlen mussten innerhalb von 120 Tagen nach der Ankündigung von NESARA abgehalten werden, so dass Trump bis zum Mon. 6. Juli Zeit hatte, es sei denn, es würde ein neuer Wahltag vorgelegt – was wahrscheinlich der Fall war.
Montag, 6. Juli: Käufern, Zahlmeistern und anderen wurde mitgeteilt, dass Tier 2 liquide sein sollte.
Di. 7. Juli: Erwarteter Tag der Liquiditätsfreigabe für alle Ebenen einschließlich uns in Tier 4b.
Von jetzt an bis Di. 7. Juli: Die Freigabe von gesicherten Websites mit Anweisungen, wie Sie Ihre persönlichen 800#s erhalten können, um Ihren Termin zum Währungsumtausch und zur Einlösung von Zim zum Vertragskurs zu erhalten, könnte jederzeit erfolgen.
Wenn Sie die Vertragskurse für Ihren Währungsumtausch wünschen, müssen Sie Ihren Termin innerhalb der ersten sieben Tage nach Erscheinen der Gesicherten Websites vereinbaren. Zim-Einlöser sollten versuchen, innerhalb der nächsten vier Tage einen Termin zu vereinbaren. Wir hätten 30 Tage Zeit, um zu den Vertragskursen umzutauschen. Man ging davon aus, dass die breite Öffentlichkeit etwa Mitte Juli mit dem Umtausch zu den neuen internationalen Kursen beginnen würde.
A. Kongress: Der US-Kongress wäre außerhalb der Sitzungsperiode, um ab dem 3. Juli einen weiteren „Urlaub“ zu nehmen, während das demokratische Repräsentantenhaus bis zum August bleiben wollte. Unterdessen ließ Lindsey Graham kürzlich über 50 Vorladungen gegen Obama-Beamte fallen; es wurde erwartet, dass die Anschuldigungen wegen Sexualangriffen gegen Joe Biden aufgedeckt würden, und laut Q Post 4492 wurde erwartet, dass viele demokratische Gouverneure entlarvt und wegen Mordes dritten Grades angeklagt würden.
Graham 50 Vorladungen: https://thecongressionalinsider.com/boom-lindsey-graham-finally-comes-through-drops-50-subpoenas-on-obama-officials/

Danke der Leserin für diese interessanten Timestamps to Action! Es scheint sich einiges im Hintergrund zu tun!? Da wir noch keine gesicherten Informationen haben, müssen wir es als spekulativ bewerten! Dennoch, wir bleiben am Ball! OF

 

 

04.07.2020

09:44 | sputnik: Commerzbank-Chef Zielke reicht Rücktritt ein

Commerzbank-Chef Martin Zielke bietet seinen Rücktritt an. Das gab das Geldhaus am Freitagabend in Frankfurt bekannt. Wie es weiter heißt, will der Aufsichtsrat in seiner Sitzung am 8. Juli 2020 darüber entscheiden. Zugleich kündigte der Aufsichtsratsvorsitzende Stefan Schmittmann seinen Rücktritt aus dem Kontrollgremium zum 3. August an.

Kommentar des Einsenders
GD und VS des Aufsichtsrats werfen die Brocken hin.
Erstaunlich, vor einem gerade einmal 5 % starken Aktionär so ins Knie zu gehen.
Hintergrund ist möglicher Weise der Cerberuswunsch, sich mit einer eingefädelten Fusion DB-CB
den Löwenanteil des deutschen Banksystems - und nebenbei auch die Filetstücke der deutschen
Industrie - unter den Nagel zu reissen. Die verantwortlichen staatlichen Stellen scheinen das nicht
ganz genauso zu sehen. ( Zwei Kranke machen noch keinen Gesunden )
Im Hintergrund dürften grosse Mächte an der Arbeit sein. Cerberus soll angeblich Trump-affin sein....
Zwischen Hammer und Amboss war es für die Wurschteln am einfachsten, bestabgefunden zu kneifen.

03.07.2020

19:11 | rt: Landesbank Baden-Württemberg kündigt Kunden ohne App und Smartphone die Kreditkartenverträge

Kunden der Landesbank Baden-Württemberg (BW-Bank) wandten sich diese Woche an den Wirtschaftsjournalisten Norbert Häring und schilderten ihm, wie ihnen Kreditkartenverträge gekündigt wurden – wegen ihrer Weigerung, ein (hinreichend "modernes") Smartphone und die entsprechende Banking-App zu erwerben. Wie Häring auf seinem Fachportal "Geld und mehr" ausführt, teilte ihm unter anderem ein Kunde der Landesbank mit, dass er von der BW-Bank Ende Juni ein Schreiben erhielt, in welchem ihm mitgeteilt wurde, er werde künftig nur noch mit einer App seine Kreditkarte mobil oder im Internet nutzen können.

Frage des Einsenders
Was geht hier vor ?
Wer hat das beschlossen/genehmigt ?

Uns liegen bis dato leider keine näheren Infos vor, weshalb wir die Anfrage an unsere stets gut informierten Leser weiterleiten! TB


10:10 
| dbresearch: Corona-Krise: Der Nexus zwischen Staat und Banken wird enger

In vielen Ländern wächst der Finanzierungsbedarf des Staates: Regierungen legen umfangreiche Konjunkturpakete auf, um dem von der Corona-Pandemie verursachten schweren Wirtschaftsabschwung entgegenzuwirken. Neben Zentralbanken finanzieren die Banken mehr als die Hälfte des Anstiegs der Ausgaben, was sich auf die Zusammensetzung ihrer Bilanzen auswirkt.

Und wenn dann die Geschäftsbanken aufgrund von großflächigen Kreditausfällen in Probleme geraten, dann werden sie vom Staat gerettet. AÖ

02.07.2020

10:53 | faz: Wo steckt der frühere Wirecard-Vorstand Jan Marsalek?

Jan Marsalek ist verschwunden. Gegen den fristlos gekündigten Vorstand der Wirecard AG liegt ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft München vor. Ob sich der 40 Jahre alte Österreicher der deutschen Justiz stellen möchte, um zur Aufklärung des Bilanzskandals beizutragen, ist derzeit unwahrscheinlicher denn je. Denn noch ist nicht einmal sein Aufenthaltsort bekannt. Ist er in Asien untergetaucht? Besitzt der Mann, dem gute Kontakte in die Geheimdienstszene nachgesagt werden, inzwischen gar eine neue Identität?

Ich würd amal auf den Philipinen suchen! Wenn schon nicht das GEld dort ist, dann vielleicht wenigstens er! TB

01.07.2020

18:50 | ET:  Deutscher Sparer bald Geschichte? Fast jeder dritte Haushalt hat keine Rücklagen

Kaum Rücklagen: Einer repräsentativen Umfrage zufolge hat fast jeder Privathaushalt hierzulande kein Geld zurückgelegt. Die Deutschen sparen wie die Weltmeister. Doch fast jeder Privathaushalt hierzulande hat einer Umfrage zufolge kein Geld auf der hohen Kante. Rund 29 Prozent von gut 1000 Befragten in Deutschland machten in der jüngsten Auflage einer regelmäßigen europaweiten Umfrage der ING entsprechende Angaben.

Da ist noch Potential drinnen ..... da kann man noch einiges abschöpfen. TS

16:56 | hb: Commerzbank-Betriebsrat geht wegen Stellenabbau auf Konfrontationskurs

Dem Commerzbank-Management steht ein heißer Sommer bevor. Nach heftiger Kritik des Großaktionärs Cerberus gehen nun die mächtigen Arbeitnehmervertreter auf die Barrikaden. Sie sind beunruhigt, weil der Vorstand im Rahmen der neuen Strategie Finanzkreisen zufolge darüber nachdenkt, bis 2023 zwischen 7000 und 11.000 Arbeitsplätze zu streichen.
„Die Zahlen, die über einen möglichen Stellenabbau kursieren, sorgen in der Belegschaft für große Verunsicherung“, sagt Uwe Tschäge, der Vorsitzende des Gesamt- und Konzernbetriebsrats, dem Handelsblatt.
„Der Stellenabbau muss sozial verträglich geschehen“, fordert Tschäge. Deutschlands zweitgrößte Privatbank müsse dafür einen angemessenen Zeitraum wählen und genügend Geld für Altersteilzeitmodelle und ähnliche Instrumente zur Verfügung stellen.

Lesermeinung:
ALLES LÄCHERLICH, WEIL ES BALD KEINE KOPFSCHMERZBANK MEHR GEBEN WIRD: LETZTE ZUCKUNGEN EINER LEICHE.

Und dazu noch die Unterstützungsanfrage bei der SPD! Da kommt dann gleich die zweite Leiche ins Spiel! Mit Cerberus ist das nur noch Leichenfledderei! OF

 

08:44 | the atlantic: The Looming Bank Collapse

The U.S. financial system could be on the cusp of calamity. This time, we might not be able to save it.

Im Zweifelsfall werden die Zentralbanken Unmengen an Liquidität zur Rettung der Geschäftsbanken zur Verfügung stellen. Eher als dass das Bankensystem kollabiert, wird die Währung infolge der x.ten Rettungsmaßnahme zerrüttet werden. AÖ

08:10 | handelsblatt - finance briefing: Wirecard-Anleger klagen auch gegen EY

[D]er Insolvenzverwalter Michael Jaffé ist nun für die Geschicke von Wirecard verantwortlich. Er verschafft sich derzeit einen Überblick über die Werthaltigkeit des Unternehmens. Viele der über 6000 Beschäftigten hoffen, dass es für Teile des Konzerns – etwa das profitable US-Geschäft, die Herausgabe und Akzeptanz von Kreditkarten oder die Wirecard Bank – eine Zukunft gibt.

Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass Wirecard für EY das wird, was Enron für Andersen Consulting gewesen ist. AÖ