02.12.2022

17:11 | businessinsider: Gehirnchip-Tests für Elon Musks Neuralink sollen bald starten

Elon Musks Health-Tech-Venture Neuralink hat Updates zu seiner Gehirnimplantat-Technologie präsentiert. Der Tech-Milliardär sagte, dass zwei der Anwendungen darauf abzielen werden, das Sehvermögen wiederherzustellen, selbst für Menschen, die blind geboren wurden. Eine dritte Anwendung werde die „Ganzkörperfunktionalität“ für Personen mit durchtrenntem Rückenmark wiederherstellen. Neuralink könnte bereits in sechs Monaten damit beginnen, die Technologie am Menschen zu testen.

Na hoppla, das ist doch eine Verschwörungstheorie, die den Schwurblern permanent unterstellt wurde...!? Und jetzt kommt der BI damit um die Ecke...!? Selbst wenn es ein Stumpfsinn sei, wird man wohl keine Gelegenheit auslassen, dem "Abtrünnling" Musk nun von allen Seiten ans Bein zu pinkeln oder ihn zu diskreditieren!? Dennoch interessant, sollte an dieser Geschichte tatsächlich was dran sein...!? OF

17:22 | Leserkommentar zu 17:11
 Lauterbach könnte dieser Chip helfen seine Aussetzer in Griff zu kriegen…

 
19:02 | Leser-Kommentar
Vielleicht sollte man in Arena 51 nachfragen, oder bei Enterprice oder Stargate Atlantis.
Doch am besten wäre wohl hier, die Borg-Königin zu fragen ? Denn diese hat in Gleichheit wahrscheinlich die meisten Erfahrungen...

01.12.2022

19:39 | Leser-Zuschrift: Eltern riskieren den Verlust des Sorgerechts für ihr Kind, weil sie geimpftes Blut verweigern

Auszug:
In Neuseeland ist ein Wirbel um ein Baby entstanden, das sich einer lebensrettenden Herzoperation unterziehen muss. Die Eltern wollen nicht, dass bei der Operation geimpftes Blut verwendet wird. Das Baby hat einen angeborenen Herzfehler und muss sofort operiert werden.

Die Büchse der Pandora wurde geöffnet und geht nimmer zu! Mit diesem sorgvollen Umstand werden die Neuseeländer wohl nicht alleine dastehen, wenn es um "reines" Blut geht!? Riesen Thema, über das sich auch in unseren Breiten wohl noch zu wenige Gedanken machen... Unbespritztes Blut! OF

16:17 | tw: Japan: Prof. Fukushima: Das Leben vieler Geimpfter steht auf dem Spiel - Genug ist genug

Emeritierter Professor der Universität Kyoto, Fukushima: 
"Hören Sie mit der schlechten Wissenschaft auf und betreiben Sie die richtige Wissenschaft. Sie haben so viele Menschen geimpft. Und dennoch sind nur 10 % der Mitglieder des Ministeriums für Gesundheit, Arbeit und Soziales, die die Impfkampagne leiten, geimpft worden." "Die durch Impfstoffe verursachten Schäden sind heute ein globales Problem. Letztendlich könnten Milliarden von Menschenleben in Gefahr sein."

Der japanische Samurai hat sein Dorf verlassen!
In zwei auf Englisch untertitelten, sehr sehenswerten Videos explodiert Prof. Fukushima für japanische Verhältnisse und macht den Mitarbeiter des japanischen Gesundheitsministeriums um einen Kopf kürzer. Er macht klar um was es geht: "Japans Prestige steht auf dem Spiel." Da versteht der Japaner keinen Spaß, wenn es um das Ansehen seinen Landes geht. Er stellt klar, dass die "Impfung" ursächlich für den Tod unzähliger Menschen sei, dass es Idioten seien, die behauptet hätten, dass das Spikeprotein an der Einstichstelle verbleibe, er es hingegen aber sogar im Gehirn finde. Über die Scharlatane im japanischen Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Wohlfahrt sagt er: "Sie haben so viele Menschen geimpft und trotzdem sind im Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Wohlfahrt nur 10% der Mitarbeiter geimpft, obwohl sie die Impfkampagne leiten. Was für ein verdammter Witz." Ein tödlicher Witz, möchte man hinzufügen.  RI

28.11.2022

10:43 | Leser-Zuschrift "Der Great Reset stockt ... Oder ob uns der Schein trügt ?!"
 
Weil derzeit vieles nach „Friede, Freude, Eierkuchen“ aussieht, hier nochmal mein Senf aus meiner persönlichen Glaskugel ...
 
1. Die Impfschäden nur Ausnahmen sind und mRNA unsere Rettung wird.
Ich vermute ... Die Pikse wirken zeitverzögert, evtl. durch eine starke Zunahme von Krebserkrankungen in den nächsten Jahren, was ja dann kaum nachweisbar ist. Aber die Rettung wird uns dann über ein mRNA Krebsmittel versprochen. Problem verursachen, Lösung anbieten, ist die Devise. Da klingelt die Kasse und die Deagle-Liste könnte bis Ende 2025 auch abgearbeitet sein.

2. Die Gasknappheit schwurblerei ist, weil die Speicher nun zu 100 Prozent gefüllt sind.
Ich vermute .... Das Gas wird noch in diesem Winter ein Problem werden und langfristig bleiben. Das fördert den geplanten Abbau der Industrienation Deutschland und die Neuordnung der Welt.

3. Die Benzinknappheit eine Falschannahme ist, die Preise gehen weiter zurück.
Ich vermute ... Ab Anfang Januar wird Benzin und vor allem Diesel an den Tankstellen Mangelware und im Extremfall nur noch an die Logistik verteilt, vielleicht sogar mit Hilfe der Bundeswehr. Der Einsatz im Inneren steht ja schon länger auf der Agenda.

4. Die Inflation ist scheinbar bekämpft, auch die Zinsen gehen bald zurück.
Ich vermute ... Wir gegen nun kurzzeitig in eine Art deflationäre Phase, vor allem bei nicht notwendigen Gütern. Dadurch purzeln die Preise und die Unternehmen müssen weiter Mitarbeiter entlassen, weil die Umsätze fehlen. Strom, Gas, Sprit, Essen wird aber Inflationieren aufgrund von künstlichem Mangel.

5. Die Plandemie ist besiegt, keine Masken, keine Impfungen mehr Pflicht.
Ich vermute ... Eine weitere Plandemie steht in den Startlöchern und kommt mit aller Härte zurück. So wie es aktuell die G20 gesagt und gefordert hat, wird Reisen dann (erstmal wieder) nur mit Piks möglich sein. Der Druck auf Ungeimpfte wird wieder zunehmen.

6. Die Russen ziehen sich zurück und der Krieg scheint bald gewonnen für die Ukranie.
Ich vermute ... Dies ist die Ruhe vor dem Sturm. Russland kann und wird nicht verlieren. Die nächste Phase des Krieges wird schmutzig, evtl. taktisch nuklear und/oder mit Zerstörung von Kernkraftwerken. Und China könnte das Momentum ausnutzen, um sich in den Wirren des Chaos dann Taiwan einzuverleiben.

7. Das Wetter ist noch warm, vom Winter keine Spur.
Ich vermute .... Auch beim Wetter könnte es die Ruhe, vor dem Sturm sein. Einige Wettermodelle gehen sogar von einem sehr strengen Winter aus. Spätestens im Januar könnte es knackig kalt werden, mit allen dazu gehörenden oben genannten Schwierigkeiten. Gas wird verbraucht, Sprit wird verbraucht, Menschen werden ehr krank durch Kälte, Logistik könnte stocken, Schneechaos, Blackouts, etc.

Alles in allem ist der Great Reset voll auf Kurs, auch wenn es derzeit nicht so danach aussieht. In China brodelt es auch immer mehr. 
 
Warten wir ab ....

15:12 | Der Kolumbianer
In den Punkten 1, 2, 4, 6 & 7 stimme ich weitestgehend mit Ihnen überein.
Eine Benzinknappheit halte ich dagegen für eher unwahrscheinlich.
Dass die nächste Plandemie in den Startlöchern steht, halte ich auch für wahrscheinlich, aber ich bin zuversichtlich, dass die Menschen diesmal kritischer sind und mehr Widerstand leisten werden. Bei den Deutschen kann man sich da nicht ganz sicher sein, aber der Rest der Welt wird das sicher nicht so einfach hinnehmen, wie bisher. Selbst der chinesischen Bevölkerung platzt jetzt langsam der Kragen.
Wenn es tatsächlich nochmal mit einer Plandemie klappen soll, dann muss man mit etwas wirklich Angsteinflößendem kommen, wie Ebola oder etwas ähnlichem.

16:30 | Leser-Kommentar zu 15:12
Das werden laut NCI Paper die M Pocks(Affenpocken), (gerade frisch umbenannt).
Seit Mai kaum noch Infos zu dem Thema. Lediglich alle 1-2 Monate ein Miniartikel wo z.B darauf hingewiesen wir das man bereits 4 Wochen vor Ausbruch hoch ansteckend ist. Es heißt jetzt auch nur noch durch engen körperlichen Kontakt.
Ab dem 10. Jan 2023 gehts los, in der Folge mit Maßnahmen ohne Reue.
Zusammenfassend steht im Strategiepapier (www.nti.org) das veränderete Affenpockenviren durch einen terroristischen Übergriff auf ein Biolabor freigesetzt werden.

27.11.2022

19:03 | Leser-Zuschrift: WM Katar Gruppe F

https://www.kleinezeitung.at/sport/fussball/wm/6220843/Polizei-greift-hart-durch_Schwere-Ausschreitungen-in-Bruessel-nach , "In Brüssel ist es nach der 0:2-Niederlage des belgischen Nationalteams gegen Marokko im zweiten Gruppenspiel der Fußball-WM in Katar zu Ausschreitungen gekommen."
Interessantes Framing: Belgien verliert in der Vorrunde 2:0 gegen Marokko und auf Twitter sind bei den Randalen eine palästinensische und mehrere marokkanische Fahnen zu sehen. Trotzdem wird in unseren Schwurbel-medien so getan als ob die Niederlage Belgiens der Grund für die Ausschreitungen wären. Mit dem gleichzeitigen Sieg Marokkos hat das alles natürlich überhaupt nichts zu tun.

Nachdem die Ukraine und Corona von den westlichen Wertemedien abgefrühstückt wurden, braucht's offenbar ein neues Spielfeld für die Frames!? OF

25.11.2022

09:31 | Leser-Kommentar zum Bondaffen von gestern (19:51)

Werter Bondaffe, sie haben auf Grund ihrer Kommentare meine absolute Wertschätzung schon seit den Zeiten von W.E. bei Hartgeld! Auch der aktuelle Beitrag findet meine Zustimmung, bis auf den letzten Absatz. Wir sollten nicht glauben, dass der Schöpfer (Den Ausdruck Gott benutze ich ungern, wurde von der Kirche zu sehr verunglimpft) diesem Spektakel tatenlos zusieht. Die dunklen Mächte haben hier auf der Erde alles unterwandert, deshalb dauert die Auflösung auch so lange, der Plan war genial.
Allerdings haben diese Mächte einen gravierenden Fehler gemacht: Sie haben den Plan ohne den Schöpfer gemacht! Und das wird ihnen demnächst auf die Füße fallen, zum Glück für die MENSCHEN. Und richtig, hier wird es spirituell, da hat das Materielle ausgedient…

13:33 | Der Alpenrebell
Alles lief nach Plan. Nur der Plan war scheisse.

15:48 | Leser-Kommentar zum Alpenrebell
Danke für den Lacher und die Aufheiterung des Tages.

15:41 | Leser-Kommentar
Werter Leser, mein Standpunkt ist. Der Schöpfer, sieht allenfalls interessiert zu. Immer wieder, sogar nach Bibel, hat uns der Schöpfer uns nach seinen Ebenbild erschaffen und den freien Willen gegeben. Weshalb sollte er sich hier einmischen ?
Warum rufen wir Menschen immer nach einem Korrektiv. Um keine Verantworung übernehmen zu müssen ?
Zudem ergibt sich daraus. Wir sind der Tropfen und das Meer. Ausserdem sind wir Reisende hier Unten. Was kann uns da schon vor die Füsse fallen ? Oh - Strib und werde. Die anderen sagen, es gäbe Karma ? Wer sagt denn, daß es das wirklich gibt. Vielleicht entscheiden wir uns, im Jensseits - wieder zu kommen, neuzeitlich heisst das - aus der Wolke sich wieder runterladen. Um noch was zu erledigen, weil wir uns in freien Willen, dazu entschieden haben ?
Und wie stehts mit Reflektion die jeder haben kann. Ich Bin, ich existiere ? Manche meinen, das wäre ein Traum. Doch wo kommt der Traum her ? Nichts ist Nichts und Nichts kann Nichts gebären. Also war etwas schon immer vorhanden. Auch Zufall, kann aus Nichts, nicht entstehen. Deswegen muss es das "Unaussprechliche" schon immer und ewig gegeben haben, sonst wären wir nicht. Wir fesseln uns selber in Mustern und Zweifeln. Und dann negieren wir uns, und schieben dem Schöpfer die Verantwortung zu. Um nicht aufwachen zu brauchen ?
Wann kapieren wir endlich. "Man kann eben nicht Gott spielen und seine Schöpfung dann sich selbst überlassen. Irgendwann wird der Tag kommen an dem wir uns vor unseren Taten nicht mehr verstecken können" Dennoch bleibt eines konstant "Ich Bin das ich Bin, ich existiere. Ich Bin der Tropfen und das Meer... Deshalb mag ich das Zitat von Manfred Kyber so. "Es ist eine Ferne, die war, von der wir kommen.
Es ist eine Ferne, die sein wird, zu der wir wandern."

15:46 | Der Bondaffe antwortet dem Leser von 09:31
Werter Leser, da haben Sie Recht. Der Schlussatz steht etwas leer im Raum und ohne Weiterführung.
Und es gibt wohl keinen besseren Schlussabsatz, als den, den Sie selbst geschrieben haben: "Allerdings haben diese Mächte einen gravierenden
Fehler gemacht: Sie haben den Plan ohne den Schöpfer gemacht! Und das wird ihnen demnächst auf die Füße fallen, zum Glück für die MENSCHEN.
Und richtig, hier wird es spirituell, da hat das Materielle ausgedient…"
Und ich selbst möchte es etwas weiterführen: "Ich habe versucht zu erklären, wie das alles zusammenhängt. Allerdings habe ich den Schluss
offen gelassen. Zwei Worte hätten genügt: "Gott gewinnt".

15:31 | Leser-Kommentar
Werter Leser, wie soll der Eingriff des Schöpfers denn aussehen ( nicht ironisch gemeint!)? Wenn es sich um einen „lieben Gott“ handeln sollte, warum wird dann so viel Leid auf der Welt von Seiten des Schöpfers geduldet? Eine Kombination allwissender allmächtiger „lieber“ Gott wäre für mich nicht nachvollziehbar, wenn man sich die Zustände auf unserer Erde ansieht.

16:31 | Leser-Kommentar zu 15:31
Hallo lieber Leser suchen sie im www nach Gnosis / Sophia Pistos / Archonten und Demiurg
Die Erklärung warum hier auf der Erde soviel Leid geschied , ist für mich etwas klarer geworden ... also es gibt
einen Urschöpfer oder schöpferische Urquelle die Alles erschaffen hat , daraus sind diverse Ebenen von Schöpferwesen erschaffen worden
und haben im Sinne des Urschöpfers weiter erschaffen ... Sophia hat aus sich selbst heraus eine Schöpfung hervorgebracht, dies war der Demiurg (Widersacher des Urschöpfers) dieser Demiurg ist der Schöpfer dieser Welt in der wir Leben , eine Welt die voller Leid ist und auf "dem Kopf " steht. Die sogenannte Eliten , die "Erleuchteten" kennen die wahre Schöpfungsgeschichte... irgend etwas soll offensichtlich bis 2030 geschehen , deshalb beeilen sich die "Eliten" so sehr die Menschheit zuversklaven - Stichwort Transhumanismus
Haben sie viel Spass beim recherchieren der o.g. Begriffe

24.11.2022

17:05 | technocracy/uncut: Global Blueprint Exposed: The Takeover Of All Genetic Material On Earth

Nur wenige haben die wirkliche treibende Kraft hinter der Agenda 21 und dem Übereinkommen über die biologische Vielfalt im Jahr 1992 erkannt. Dieser Artikel ist notwendigerweise lang und detailliert. Für manche mag es schwierig sein, ihm zu folgen. Die Forschungsergebnisse sind jedoch brisant und liefern eine neue und ergreifende Erklärung dafür, wie und warum die Welt durch eine von Big Pharma und der Biotechnologiebranche inszenierte Pandemiegeschichte auf den Kopf gestellt wurde.

Aus Platzgründen habe ich absichtlich andere wichtige Bereiche ausgelassen, die mit dieser Geschichte zusammenhängen. Einer davon ist der transhumanistische Traum von der Schaffung der Menschheit 2.0 durch Gentechnik. Ein anderer ist die Verbindung zum „Great Reset“ des Weltwirtschaftsforums, der eine umfassende Darstellung des Transhumanismus und der Neuausrichtung der menschlichen Spezies enthält. Und schließlich die Frage, was es bedeutet, „in Harmonie mit der Natur zu leben“. Diese Fragen werden in künftigen Artikeln erörtert werden.
Ich hoffe aufrichtig, dass andere Enthüllungsjournalisten und Forscher die Spur aufnehmen und die größte Geschichte, die (noch) nicht auf dem Planeten Erde erzählt wurde, aufdecken.

(...) Fazit: Die Kartierung des menschlichen Genoms dauerte fast die gesamten 1990er Jahre. Die Kartierung des menschlichen Gehirns, die 2010 begann, ist praktisch abgeschlossen. Die Kartierung der gesamten DNA auf der Erde, einschließlich der menschlichen DNA, ist der nächste große Traum der Technokraten/Transhumanen. Das Ergebnis wird die genetische Manipulation aller Lebewesen und die Schaffung synthetischer DNA sein, die in der Natur derzeit nicht vorkommt.

All dies steuert auf ein übergeordnetes Ziel zu, das von Forschern und Autoren falsch verstanden wurde. Es nimmt nun eine beängstigende Dimension an: „Der globale Rahmen für die biologische Vielfalt für die Zeit nach 2020 baut auf dem Strategieplan für biologische Vielfalt 2011-2020 auf und enthält einen ehrgeizigen Plan zur Umsetzung breit angelegter Maßnahmen, um einen Wandel in der Beziehung der Gesellschaft zur biologischen Vielfalt herbeizuführen und sicherzustellen, dass bis 2050 die gemeinsame Vision eines Lebens im Einklang mit der Natur verwirklicht wird“ [19].

Äußerst lesenswerter Artikel, auf den wir bereits vor einem Jahr Bezug nahmen, aber leider zu wenig Beachtung fand!? Und erneut darf in diesem Zusammenhang die Frage gestellt werden, warum gerade ethnisch-vielfältige Länder zu den sogenannten "Testweltmeistern" ernannt wurden!? Ein Schelm... und wohl sicher nicht wegen sars-cov.2!? OF

19:51 | Der Bondaffe
Es kommt immer darauf an, auf "welcher Ebene" man sich bewegt. So ergibt sich zwangsläufig die Frage, auf welcher Ebene das "Transhumanismus-Experiment" Sinn macht? Hier wird es religiös, hier
wird es spirituell, hier wird es geistig.
Beim Transhumanismus geht es zunächst weg vom Natürlichen hin zum Künstlichen. Was bedeutet, daß sich die Transhumanisten bewußt vom Göttlichen weg bewegen hin zum Künstlichen. Und man kann es nennen wie man will (Magister Ronald Schwarzer hat es im Kamingespräch mit Thomas
Bachheimer angesprochen, https://www.youtube.com/watch?v=7ckg3i69_9k),
es geht um den "Bösen Geist" und wenn man dem einen geläufigen irdischen Namen geben will, dann ist es "Lucifer". Und wer etwas drin ist in der Wissensmaterie, der weiß auch, daß gewisse Kreise in Form von Logen diesem Geschöpf in der irdischen Welt huldigen, es verehren und
bösartige Rituale durchführen (um diese Gemeinschaft durch Schweigen zusammenzuhalten).

Wir alle wissen, daß es "Das Böse" gibt. Nur wir können es schwer beschreiben, da es direkt nicht sichtbar ist. Die richtige, sichtbare Manifestation fehlt. Nur in seinen vielfältigen Ausdrücken ist es
sichtbar. Wir alle wären aber keine geistigen Wesen, wenn wir das nicht wissen oder instinktiv fühlen würden. Weiter möchte ich nicht ausholen.

Der Transhumanimus als Glaubensreligion oder Denkkonstrukt ist der würdigste Vertreter dieses "Bösen Geistes". Obwohl ich denke, daß Schwab und seine Getreuen keinen direkten Kontakt pflegen. Das kann auch nicht sein, denn sonst würden sie anders in der Öffentlichkeit auftreten. Bei
den Wenigen ganz oben, die man kaum oder nie in der Öffentlichkeit sieht, dürfte das anders sein.

Diese Leute nützen nur das System (hier auf einer unteren angesiedelten Ebene des Geld- und Finanzsystem) um ihre Pläne durchzusetzen. Sie sind irregeführte Überzeugungstäter im Namen von Macht und Kontrolle. Und das geht eindeutig in Richtung Maschine-Mensch-Wesen. Sie wollen aus dem Menschen beseelte Maschinen machen. Das ist die Rache des "Bösen Geistes" an Gott. Und nebenbei, das Geld- und Finanzsystem ist denen größtenteils völlig egal. Sie haben sowieso die Macht darüber. Wenn es nicht funktioniert, dann macht man etwas anderes. Und das hat es in der
Geschichte der Menschheit schon öfter gegeben.

Hier, auf einer der höchsten Ebenen, macht alles Sinn. Dann regiert der Teufel die Menschheit und Gottes Planeten Erde über Maschine-Mensch-Wesen völlig. Und der Plan läuft. Zeitliche Meilensteile
sind die Jahre 2030 und 2045. Man hat es uns oft genug gesagt.

23.11.2022

17:46 | uncut: Polnischer Präsident Duda wird von russischen Witzbolden verarscht und gibt hochsensible Informationen über Bombenanschläge in Polen weiter (VIDEO)

Der polnische Präsident Duda wurde dazu verleitet, hochsensible Informationen an russische Witzbolde weiterzugeben, die sich als der französische Präsident Macron ausgaben.
Der polnische Präsident Duda fing an, mit den Witzbolden zu sprechen, weil er dachte, er würde mit dem französischen Präsidenten Macron sprechen.

Der Vorfall wurde von SFGate berichtet:

Russische Komödianten, die sich als französischer Präsident ausgaben, brachten den polnischen Präsidenten Andrzej Duda dazu, ihnen sensible Informationen zu geben, nachdem letzte Woche eine Rakete in Ostpolen explodiert war.

Dudas Büro bestätigte am Dienstag, dass er letzte Woche zu einer Person durchgestellt wurde, die behauptete, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron zu sein.
Dudas Büro sagte, es sei einer von vielen internationalen Anrufen gewesen, die der Präsident zu einem angespannten Zeitpunkt am 15. November erhalten habe, kurz nachdem eine Rakete in Ostpolen, nahe der Grenze zur Ukraine, eingeschlagen war und zwei Männer getötet hatte. Nach Angaben der NATO und der polnischen Regierung stammte die Rakete höchstwahrscheinlich von einem ukrainischen Luftabwehrsystem, das als Reaktion auf russische Angriffe auf die ukrainische Energieinfrastruktur abgefeuert wurde.

In der neuen Aufnahme, die von den russischen Scherzkeksen Wladimir Kusnezow und Alexej Stoljarow, bekannt als Wowan und Lexus, auf YouTube veröffentlicht wurde, ist Duda zu hören, wie er einem Mann, den er für Macron hält, für seinen Anruf dankt.
In englischer Sprache berichtet Duda von dem Zwischenfall mit den Raketen, von seinen Plänen, die NATO um Konsultationen zu ersuchen, und davon, dass er sehr darauf bedacht sei, die Situation mit Russland, das am 24. Februar in die benachbarte Ukraine einmarschiert ist, nicht zu verschärfen.

In dem Telefonat bedankte sich Duda bei „Macron“ für den Anruf und sprach dann über den Angriff auf Polen am selben Tag.

Wie immer die beiden Prangster das immer wieder schaffen, zeigt das große Affentheater einer "Simulation" die uns hier vorgeführt wird!? Entweder sind die Systeme so derart "löchrig" oder die obersten Zirkusclowns haben es immer noch nicht begriffen, dass sie mit lockerer Zunge einfach so draufplaudern, was in Russland hernach im Hauptabendprogramm zur Belustigung läuft!? Was passiert: nix - ein BM Ludwig sitzt auch noch fest in seinem Sattel, ohne dass es Konsequenzen gegeben hätte!? OF

22.11.2022

17:46 | Netzfund: Swastika-Symbol auf Rednerpult

apec22 pultimage

Dass in asiatischen Ländern das alte Swastika-Symbol nach wie vor als Glückssymbol getragen wird, ist an sich nichts neues. Doch dass man es grafisch für einen internationalen Kongress auch noch mit der entsprechenden Drehung versetzt und euopäische Politiker dahinter sprechen läßt, erzeugt nicht nur Schaudern, sondern wirft die Frage auf, welche Intensionen hier tatsächlich laufen!? Und wieder ist's im Blätterwald erstaunlich leise darum!? Es wird einem regelrecht schlecht. OF

18:07 | Leserkommentare zu 17:46
(1) Die Leseratte: Die Swastika ist allerdings falschherum. Es sei denn, das Foto ist seitenverkehrt.

(2) Dem GILF-lover Macron wird das Symbol nicht unbedingt stören. Stimmte Frankreich doch gegen die UN-Resolution 'Combating glorification of Nazism, neo-Nazism and other practices that contribute to fuelling contemporary forms of racism, racial discrimination, xenophobia and related intolerance' (vgl. drohender Kollaps 8.11.).
Damit ist ein Vertreter des Wörte-westen zumindest einmal konsequent und stört sich nicht an irgendso einem Symbol aus dem Jahr 19Hitler. Seien wir uns ehrlich, hat irgendjemand etwas anderes von diesen Heuchlern erwartet? Unter den Masken wird es auf Dauer heiß und stickig, also runter damit!

21.11.2022

08:29 | pleiteticker: Umverteilung in den „globalen Süden“: Deutschland zahlt bald Entschädigungen fürs Klima

34.000 Delegierte kamen dieses Jahr in Sharm-El-Sheik zusammen. Auf der Tagesordnung stand diesmal vor allem die Einrichtung gigantischen Finanzhilfen. Umweltschäden sollen zwischen armen und reichen Staaten „gerecht“ verteilt werden.

Und dieses Mal ist es tatsächlich gelungen. Großen Anteil daran hat Deutschlands Außenministerin Baerbock. Im Sommer gab sie die ablehnende Haltung der Bundesrepublik auf und warb sogar noch für den Klimafonds. Dass die Konferenz „am Ende trotz der Blockade und organisatorischer Schwächen nicht ganz gescheitert ist, verdanken wir vor allem einem progressiven Bündnis von Staaten über verschiedene Kontinente hinweg“.
Mit dem „progressiven Bündnis“ von dem Baerbock spricht, meint sie eine Allianz, die von China über Venezuela bis nach Deutschland reicht. Die USA stimmte gegen den Antrag.

Das kann niemanden überraschen, der die Kapitulationsrede von Steinmeier gehört hat. Mit Europa kann die Aussenwelt verfahren wie sie will. JJ

14:09 | Leser-Kommentar zum grünen JJ-Kommentar
Zum Trost, werter JJ. Wenn Flasche leer ist - dann ist halt leer. Ausser man zweifelt es an, daß sie nicht leer ist. Aber dennoch kommt kein Tropfen mehr raus. Wie manifierst sich das dann. Man ist kurz vor verdursten. Und geht der Sache mit letzter Kraft auf den Grund. Um feststellen ob was am Wahrscheinlichsten ist. Ist es die Flasche die leer ist oder das kein Inhalt mehr in de Flasche ist ?! Das sollte man diskutieren in einem Liege-Kreis, weil man vor lauter Schwäche - nicht mehr auf eine Stuhl oder Sessel sitzen kann ?!
Heute ist TB sehr anstrengend für mich. Passt jedoch irgendwie in die Zeit.

20.11.2022

18:56 | testrt: Wirbel um Fußball-WM: Bereits um das Eröffnungsspiel bahnt sich ein Skandal an

"Katar hat acht ecuadorianische Spieler mit 7,4 Millionen Dollar bestochen, damit die das Eröffnungsspiel verlieren [...] Fünf Insider aus Katar und Ecuador haben dies bestätigt", behauptet der politische Analyst Amjad Taha.

Der Schlußpfiff des Eröffnungsspiels ist noch nicht einmal ertönt, kommen bereits erneut  Malversationen rund um diese Skandal-WM zum Vorschein. Ein Sittenbild für den Verfall des intern. Fußballes und der FIFA! Schlußpfiff!? Echt irre, was hier abgeht. OF

19:20 | Leser-Kommmentar
WM Qatar - von einer inneren Sicht aus

ich bin absolut kein Fußball-Fan. Aber was man bei der WM Eröffnung sehr gut sah, war, dass der Qatar sich riesige Mühe gegeben hat (mit seinen Mitteln eben). Ich hätte viel am Qatar zu kritisieren (geopolitisch und in Bezug auf die konservativ religiöse Unterwanderung des Westens), aber ich habe dort SEHR gute vier Jahre direkt im Dienste des Emirs verbracht (und das meine ich nicht nur geldlich gesehen, sondern auch menschlich), und es liegt mir fern, den gleichen Hetzton wie die westlichen Medien und leider auch viele alternative Medien gegen den Qatar zu verbreiten.

Ich wünsche allen Fußball-Begeisterten eine tolle WM. Jeder, der den Quatsch glaubt, der einseitig berichtet wird, soll sich daran freuen, eine Spaßbreme zu sein! Ich war einige Jahre direkt vor Ort im Kreise der Familie. . . .und wie immer: Es ist nicht immer alles Gold, was glänzt, aber im Anschluss war ich für die deutsche Diplomatie tätig, und die war DEUTLICH korrupter! DEUTLICH ist noch deutlich untertrieben…

Besten Dank Werter Leser! Ihr letzter Satz verdeutlicht das Grundproblem. Es geht weder pauschal um ein Land, es sind korrupte Strukturen, die sich wohl global wie ein Krebsgeschwür gebildet haben, wenn es drum geht, den großen Laudryo-Mat am Laufen zu halten! Die dunklen Kanäle, die cashbacks an Funktionäre, die Sauereien im Untergrund... Sportliche Großereignisse mögen verbindend sein, eine Freud für die Fans, Spannung und sauberes Fairplay... Leider ist von all dem nur noch wenig übriggeblieben!? OF

08:20 | M zu den Stromabschaltungen von gestern

Also ich bin da tiefenentspannt. Schliesslich sagte uns die gescheite Frau Lang von den Grünen: »Wir haben ein Wärmeproblem, kein Stromproblem. Es werde nach bisherigen Erkenntnissen keinen Strommangel im Herbst und Winter geben.« Der Herr Habeck, auch von den Grünen, hat das noch viel öfter gesagt. Leute, ihr müsst auch mal ein wenig Vertrauen zeigen.
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/energie-krise-ricarda-lang-lehnt-wiedereinstieg-in-atomkraft-ab-a-44fa703b-044f-4ca6-a14b-89e15744b426

Dazu passsend - ET: Katastrophenschutz-Chef warnt vor Blackouts in diesem Winter – Netzagentur widerspricht TB

13:26 | Die Eule
Nicht nur bei der Gesteinsbildung gibt des den Begriff der Analogie, die immer wieder gleiche Vorgänge in der Bildung von Erdsubstanz postuliert.
Betrachtet man das Zeitgeschehen, so findet sich diese Analogie auch hier. Die Panik während der Pandemie diente der Lenkung, wie jetzt die Angst
vor dem Blackout und in Kürze wohl die Angst, dass steigende Temperaturen ganze Landstriche verbrennen lassen. Ein einmal erkanntes und bewährtes Muster ist eben wie ein Pferd. Es wird solange geritten bis es umfälltund durch das nächste ersetzt wird.

19.11.2022

20:13 | zdf: Amt rechnet mit Stromabschaltungen im Winter

Deutschlands oberster Katastrophenschützer rechnet damit, dass es im Winter zu Stromabschaltungen kommen kann - gezielt, regional, zeitlich begrenzt. Worum es bei Brownouts geht.

Eigentlich kein Grund zur Beunruhigung, den "Amt" verrechnet sich ja immer! nur diesmal halt leider nicht! TB

Kommentar des Einsenders
Stromabschaltungen ? Sehr kreativ ausgedrückt. Aber hallo deutscher Michel. Wir können uns alle freuen. Das wird ein herausragender Endsieg gegen Russland und für das Klima retten werden. Die Vorstelung wird vielleicht frostig. Zumindest hat man dann für Whiskey auf jeden Fall kein Problem mit "on the rocks" "On the rocks (wörtlich übersetzt: „Auf den Steinen/Felsen“) bezeichnet die Art, ein Getränk mit Eiswürfeln zuzubereiten, indem man zuerst einige Eiswürfel in ein Glas gibt und das Getränk anschließend über die Eiswürfel (die rocks) schüttet."

20:18 | Der Musikant ergänzt
Handelsblatt: Fernabschaltung von Warmwasser-Boilern hilft Frankreich Stromsparen

16:18 | The Telegraph: Wir alle zahlen jetzt den fürchterlichen Preis für die Lockdowns

Die öffentlichen Finanzen des Vereinigten Königreichs sind in einem schlechteren Zustand als jemals zuvor seit dem Zweiten Weltkrieg. Nicht die Regierung ist schuld, sagt Jeremy Hunt. Es ist die Pandemie. Es liegt an der Ukraine. Es liegt an den weltweiten Zinssätzen. Es ist so ziemlich alles andere als der Hauptschuldige, der im Hintergrund lauert: die Abschottung der letzten zwei Jahre. Betrachten wir ein paar ernüchternde Fakten. Zunächst einmal haben die staatlichen Ausgaben im Zusammenhang mit der Pandemie bei weitem am meisten zum derzeitigen Defizit beigetragen. Das National Audit Office (NAO) hat die Gesamtkosten auf 376 Milliarden Pfund geschätzt, das sind 5.492 Pfund für jeden Mann, jede Frau und jedes Kind im Land.

Dank der Politiker ist laut dem Telegraph eine finanzielle Verwüstung enstanden, die seit dem Zweiten Weltkrieg ihresgleichen sucht.  RI

20:12 | Die Leseratte
Da ist selbst der Londoner The Telegraph anderer Meinung, wenn er die Schwächen der britischen Wirtschaft beschreibt. Kurz gesagt: Von der City allein kann das Land nicht leben, es muss reale Wirtschaft her. Und Bloomberg bescheinigt GB, dass es gerade seinen Status als einflussreiches Land verliert aufgrund seiner wirtschaftlichen Probleme. G-20 hätte gezeigt, dass andere Machtzentren auf dem Planeten entstanden sind. https://srbin.info/svet/bloomberg-velika-britanija-zbog-ekonomskih-problema-gubi-status-uticajne-zemlje/

18.11.2022

09:02 | heise: UN-Chef zur Klimakrise: "Welt errtrinkt vor unseren Augen"

Mit einem leidenschaftlichen Appell hat UN-Generalsekretär António Guterres die reichen Industriestaaten aufgefordert, ärmere Länder in der
Klimakrise stärker zu unterstützen. Nötig sei eine ehrgeizige und glaubwürdige Vereinbarung über Ausgleichszahlungen für deren
Klimaschäden, sagte er am Donnerstag auf der Weltklimakonferenz in Ägypten.

Ein grosser Europäer, der arme Europäer belasten will. JJ

10:12 | Der Dipl.-Ing. zum grünen Kommentar
Lieber JJ ..  der António ein großer Europäer?
…  ich erinnere mich ganz schwach, bin mir nicht ganz sicher  … hatte er seinen Job als Premierminister in Portugal nicht mehr oder weniger „an den Nagel gehängt“ … und sich in die (Immunitäts)Obhut der UN begeben, als pädo-Vorwürfe gegen ihn laut wurden?

Weiß jemand in b.com-Community mehr darüber?

14:09 | Leserkommentar zum Dipl.-Ing. 10:12
Die Welt, 06.07.2003
Mindestens dreißig Jahre lang, das haben die Ermittlungen ergeben, hat eine gewissenlose Clique mit Kontakten  in die höchsten Regierungsstellen die Kinder des Sozialheims "Casa Pia" vergewaltigt, missbraucht, verschachert  oder sogar verschwinden lassen. 128 derzeitige Schüler, die meisten davon Jungen, stehen als Zeugen bereit. Die
Übergriffe vor mehr als fünf Jahren gelten zwar nach dem portugiesischen Recht als verjährt, doch auch die vielen erwachsenen Opfer erinnern sich nun öffentlich, täglich kommen neue Zeugen hinzu. Denn die 223 Jahre alte Sozialanstalt für Arme und Waisenkinder war offenbar das Reservoir eines perversen Kraken, gegen dessen Umtriebe die belgische Dutroux-Affäre verblassen könnte.

https://www.welt.de/print-wams/article98058/Wenn-Minister-Jungen-vergewaltigen.html

Antonio Guterres:
1992 wurde er zum Generalsekretär der portugiesischen PS gewählt, er hatte das Amt bis 2002 inne.

 

08:39 | tkp: G20 einigen sich auf internationales Gesundheitszertifikat

Am G20 Gipfel dürfte auch Bilanz nach dem Corona-Manöver gezogen worden sein. In der „nächsten Pandemie“ wird internationales Reisen nur noch mit dem QR-Impfweltpass möglich sein.

Über die Pläne hat TKP bereits am Mittwoch berichtet: Ein digitales Impf- bzw. Testzertifikat soll in der „nächsten Pandemie“ die Bewegungsfreiheit der Menschen regeln. Ganz so, wie man es in vielen Teilen der Welt bereits erlebt hat. Die „nächste Pandemie“ wird diesen digital-technokratischen Zugang fortsetzen und sogar verschärfen. Denn die G20-Gruppe einigte sich nun ziemlich genau auf den Vorschlag des indonesischen Gesundheitsministers. Internationale Reisen werden in der „nächsten Pandemie“ nur für „ordnungsgemäß“ geimpfte oder getestete Personen möglich sein.

Irgendwo habe ich das Gefühl, dass die Globalisten sich selbst in die Quere kommen. Das eigentliche Heilsversprechen der Globalisierung war ein Verschwinden aller Grenzen und das Heraufkommen einer Welt mit Dienstleistungs-, Kapital-, Personen- und Warenverkehrsfreiheit. Gleichzeitig werden Sanktionen eingefügt, Kapital beschlagnahmt, Reisebeschränkungen eingeführt und Lieferketten unterbrochen. Ist die Sehnsucht nach einer DDR 2.0 vielleicht stärker als der Drang nach einer globalen Gesellschaft"? JJ

08:59 | Leserkommentare
(1) zum grünen Kommentar: Lieber JJ, an alle, die nicht früher in der DDR gelebt haben: "Ich komme aus der DDR, aus eurer Zukunft!"

(2) Was die Nazis damals mit dem „Ariernachweis“ nicht geschafft haben, das schaffen heute die G20 mit dem „QR-Impfweltpass“. Die Welt wird zum Gefängnisplaneten. 

13:32 | Riesling zum Leser-Kommentar (2) von 08:59
Werter Leser,
dass die Welt zu einem Gefängnisplaneten werden könnte, ist ja kein Naturgesetz. Sie wäre es längst, hätten sich auch Deutsche, Österreicher und Schweizer genauso hündisch verhalten, wie das etwa deutlich mehr Neuseeländer, Kanadier und Italiener in ihren Ländern taten. Das war allerdings nicht der Fall. Millionen sind weiter ungeimpft und werden es bleiben, obwohl Politiker Existenzen vernichteten, sowie menschenverachtenden Hass und Hetze verbreiteten. Deren Agieren wirkt vielmehr so, als das diese vielfach schuldigen Politiker die Flucht nach vorne wagen. Dieser Ausgang wird jedoch von den Ungeimpften, den geimpften Aussteigern und den Herzmuskelgeschädigten versperrt. Die Universität Basel erforschte erst kürzlich, dass die von Politikern geforderte "Impfung" das Herz von jedem 36sten Menschen schädigte (12.11.22, 10:31, https://bachheimer.com/gesundheit-und-ernaehrung). Das betriff allerdings allein das Herz. Wir sollten den Politikern die Gelegenheit geben, sich vor Gericht zu verantworten, sobald der Wind sich dreht. Dann wäre auch der richtige Zeitpunkt an dem man über ein QR-Pass-System für verurteilte Politiker in Gefängnissen nachdenken könnte. So bekäme schließlich doch noch jede Seite, was sie sich so sehnsüchtig wünscht. 

(3) Der Ostfriese zum ersten grünen Kommentar von 08:39:  Werter JJ, Globalisierung bedeutet global alles machen zu können, ohne das einem dabei „Staaten“ in die Quere kommen können... Dies gilt natürlich nur für Menschen! Zweibeiniges Vieh und Freiheit? Wo kämen wir denn da hin? Viele der Regelungen gelten eben nur für das „Vieh“. Die sollen sich gefälligst freuen, das sie mit Papieren reisen können! Andere Kühe und Ochsen haben da diese kleinen Plastikdinger an den Ohren – aber deren Form ist zum durchstechen einfach besser geeignet. Wo könnte man bei zweibeinigem Vieh dieses Plastik anbringen?

19:27 | Leser-Kommentar zu 13:32
Mit dem Vergleich zu anderen Ländern muss man aufpassen. In Australien und Neuseeland sind die Davoser Verlierer (wir kriegen euch!) ein deutliche härteres Programm gefahren. Da haben standhafte Leute reihenweise ihre Arbeitsplätze verloren bzw. hatten heftige Probleme mit den Schulen ihrer Kinder. Manche Kanäle sprechen sogar von erzwungen Impfungen an Arborigines. Vielleicht hatten wir hier in Europa nur Glück, dass man es zuerst (Aug. '21) in Down Under versuchte und der Widerstand doch zu groß war. Auch in Kanada wurden deutlich härtere Bandagen aufgefahren als von dem Zniachtl Schallenberg und der Saufbirn Kogler, btw. KARMA is gonna get those motherf*ckers!
Flucht nach vorne wird es nimma spüln. Die Richtung der Flucht werden bald wir bestimmen, sie werden dorthin fliehen wohin wir sie treiben. Ich würde vorschlagen man watscht sie noch ein bisserl durch die Gegend, lässt die Leine etwas länger und erschöpft sie in der Hetze. Wer ein Vorbild braucht, der sucht am nächstgelegenen Bauernhof die zugehörige Hofkatze auf und studiert deren Umgang mit einer gefangenen Maus.

19:51 | Der Bondaffe 
Da frohlocken meine Investitions- und Spekulationsideen. Ich stelle mir das folgendermaßen vor: Ich kombiniere/veschachtele vertraglich mein persönliches Gesundheitszertifikat mit einem Umweltzertifikat und einem CO2-Zertifikat und beantrage die Handelbarkeit an einer Börse. Ich lasse
dann sozusagen meinen persönlichen CO2-Fussabdruck an einer Börse handeln und füge eine Kaufoption für meinen persönlichen Stromverbrauch hinzu. Zertifikat und Option kann man auch getrennt handeln. Wenn das viele machen, kann ich mir auch ein Gesundheitszertifikat eines
Geimpften kaufen, der gerade auf absehbare Zeit länger zuhause ist. In Kombination mit Gesundheitszertifikat plus gekauftem Impfzertifikat kann ich in einem bestimmten Zeitraum reisen wie ich will.

Gesundheitszertifikate an der Börse handeln lassen. Warum nicht? Oder geht meine Phantasie mit mir durch? Dabei gäbe soviele Gestaltungsmöglichkeiten.

Tolle Ideen werter Bondaffe! Wenn's nur endlich auch um Gesundheit gehen würd, detto Umweltschutz oder ressourcenschonendere Verbräuche...!? So tät's gut zum fiktiven narratierten Spiel passen! OF

15.11.2022

19:01 | Leser-Zuschrift: Indien verklagt Deutschland, weil wir ihnen kein Gas liefern

https://www.youtube.com/watch?v=hCmN5FZ0hEY

Indien verklagt jetzt Deutschland, weil wir ihnen kein Gas liefern. Das ist seltsam. Sind wir nicht diejenigen, denen das Gas abgedreht wurde? Warum werden wir jetzt verklagt? Es wird immer verrückter und der Gas-Mangel eskaliert auf die nächste Stufe.

Ziemlich surreal, aber bitte... Irgendeinen Grund will man offenbar immer finden, damit Tschörmony geklagt werden kann und ggfl. brennen muss!? Die entsprechenden Verträge dazu wären spannend einzusehen! OF

20:08 | Leser-Kommentar
Das Thema wurde schon vor 2 Tagen bei heise.de und tp.de behandelt:

Auszug tp.de:
Der indische Importeur Gail India hatte einst einen Liefervertrag mit Gazprom Marketing and Singapore (GMTS) abgeschlossen, der laut Bloomberg bis zum Jahr 2041 läuft. GMTS war eine Tochterfirma von Gazprom Germania, einem Unternehmen, das von der Bundesregierung unter Treuhandschaft genommen wurde und inzwischen Sefe (Securing Energy for Europe GmbH) heißt.

Pro Jahr sollte Sefe 2,5 Millionen Tonnen LNG an Gail liefern. Doch von Mai bis September wurden 17 LNG-Ladungen nicht geliefert, erklärte letzte Woche der Finanzchef von Gail, Rakesh Kumar Jain, bei einer Telefonkonferenz mit Analysten. Für Gail hatte der Lieferstopp direkte wirtschaftliche Folgen: Kunden in der Industrie konnten nicht wie vereinbart beliefert werden, und auch die Produktion in den eigenen petrochemischen Anlagen musste wegen Mangels heruntergefahren werden.

Auszug heise.de:
Indien beklagt, dass seit Mai bereits 17 LNG-Ladungen von deutscher Seite storniert wurden. Zwar zahle die Sefe Konventionalstrafen, die 20 Prozent des vertraglich vereinbarten Preises entsprechen. Indien verlange aber, dass stattdessen das Gas anderweitig beschafft wird – dies würde die Sefe und damit Deutschland jedoch deutlich teurer kommen.

https://www.heise.de/news/Europas-wachsender-LNG-Bedarf-Aerger-in-Indien-und-neue-Profiteure-7339484.html
https://www.heise.de/tp/features/Absage-von-LNG-Lieferungen-nach-Indien-Deutschland-droht-Schiedsverfahren-7338705.html

Besten Dank werter Leser! Angesichts der immensen Anzahl an Nachrichten und Beiträgen, die wir täglich screenen und die hier täglich eingehen, können weder wir noch die Leser alle Themen gänzlich am Schirm haben! OF

07:30 | ernstwolff: Der Plan

Es wird viel geplant - aber an der Umsetzung hapert es. Ernst Wolff in Gespräch mit Krissy Rieger.

Kommentar des Einsenders: An Zufälle glaube ich schon lange nicht mehr - vor allem wenn man für russische Oligarchen arbeitet. Zum Zeitsparen ab Min. 28:33 bis 29:55. 

 

 

14.11.2022

07:07 | srbin: Über das ungesunde Essen der Globalisten

Auf einer Ausstellung des russischen „Food Tech“ am 19. September, 11 Tage bevor der Präsident die oben genannten Worte äußerte, sagte Manturov, dass Russland die Produktion von Produkten aus Pflanzenproteinen und Insektenlarven entwickeln sollte. Gleichzeitig "müssen die Verbraucher ihre Einstellung zu diesem Lebensmittel ändern." Traditionelle Werte, über die der Präsident später sprach, gelten nicht für „Verbraucher“, sondern für das russische Volk. Der Minister, der die moderne Ernährungspolitik leitet und für Lebensmittelsicherheit zuständig ist, ist damit offensichtlich nicht einverstanden. Er glaubt, dass es für Russland an der Zeit ist, sich der Produktion von "Fleisch" aus Würmern zuzuwenden.

Die Leseratte: Dieser Artikel beleuchtet sehr schön, wie sehr auch Russland längst von den Globalisten unterwandert ist, an hohen Stellen entsprechende Vertreter der westlichen Agenda platziert wurden und wie diese ohne großes Aufsehen auch in Russland den Great Reset vorantreiben. Hier beispielhaft am Aufbau einer Industrie für Fake-Food, Insekten usw. Auch die Russen sollen sich im Namen des Build back better von gesunden, natürlichen Lebensmitteln verabschieden. Wenn Russland wirklich eine Abkehr vom Westen durchzieht, wird es mehr als eine "Säuberungsaktion" geben müssen, um diverse westliche Vertreter aus ihren Positionen zu entfernen.

13.11.2022

17:03 | TGP: BREAKING EXCLUSIVE: Tens of Billions of US Dollars Were Transferred to Ukraine and then Using FTX Crypto Currency the Funds Were Laundered Back to Democrats in US

Haben Sie sich jemals gefragt, wohin all diese Milliarden von Dollar in der Ukraine fließen? Haben Sie sich jemals gefragt, warum irgendjemand den Eliten in der US-Politik wie den Bidens vertraut, wenn Milliarden in die Ukraine fließen?

Heute stellt sich heraus, dass dies ausgezeichnete Fragen waren. Wir haben Informationen darüber, dass die Dutzende von Milliarden Dollar, die in die Ukraine flossen, in Wirklichkeit mit Hilfe der FTX-Kryptowährung zurück in die USA zu korrupten Demokraten und Eliten gewaschen wurden. Jetzt ist das Geld weg und FTX ist bankrott.

Heute früh haben wir berichtet, dass die FTX-Kryptowährung offenbar in einem Schneeballsystem verwendet wurde, an dem die Demokraten und die Ukraine beteiligt waren. (...) Darüber hinaus listet Daily Caller viele der Gesetzgeber auf, die Sam Bankman-Fried finanzierte, der die Institution beaufsichtigte, die Unternehmen wie FTX im Auge behalten sollte:
Sam Bankman-Fried, produktiver demokratischer Spender und Ex-CEO der jetzt bankrotten Kryptowährungsbörse FTX, finanzierte die Kampagnen von Kongressmitgliedern, die die Commodity Futures Trading Commission (CFTC) beaufsichtigen, eine der wichtigsten Einrichtungen, die mit der Regulierung der Kryptoindustrie beauftragt ist und Gegenstand von Bankman-Frieds aggressiver Lobbyarbeit ist.

Gegen Bankman-Frieds FTX laufen derzeit Ermittlungen der CFTC und der Securities and Exchange Commission (SEC), nachdem Bankman-Fried angeblich Kundengelder in Höhe von 10 Milliarden US-Dollar von seiner Kryptobörse zu seiner Handelsfirma Alameda Research verschoben hat und eine Liquiditätskrise bei seiner Börse auslöste, die das Unternehmen dazu veranlasste, Konkurs anzumelden. Vor der Untersuchung der Behörde hat Bankman-Fried jedoch aggressiv um die CFTC geworben - und mehrere wichtige Gesetzgeber, die mit der Aufsicht über die Behörde betraut sind, finanziert, indem er Geld in deren Wahlkampfkassen fließen ließ.

Und genau hier schließt sich wohl der Kreis, warum mit allen (wertewestlichen) Mitteln der Krieg ini der Ukraine aufrechterhalten werden muß, um diesem hochkorrupten System weiter Vorschub leisten zu können!? Soros mit seinen knapp 130 Mio. Wahlkampfspenden als größter Gönner mit seine "hoch erfolgreichen" Fonds in der Ukraine, danach FTX...!? Bloß darf sich u.a. der "europäische" Steuerzahler zurecht und erneut die Frage stellen, wie wir alle wieder zum Kandkuss kommen sollen, um dieser korrupten Kamarilla mit ihren verdeckten Waschsalons die Rechnung für ihre Spekulation(sverluste) zu brennen und hochkorrupte Malversationen zu unterstützen!? Die Ukraine hält ein Haushaltsdefizit von +/- 15 Mrd. USD, bekam von EU bereits über 20Mrd., soll nächstes Jahr nochmals 18 Mrd. erhalten - von den Garantien aus US/EU gar nicht zu sprechen - und niemand im Wertewesten hinterfrägt diese skandalösen Geldverschiebungen in schwarze Löcher! Wohin rinnt  all das Geld...!? Frage für einen Freund... OF

 

09.11.2022

08:47 | Wiwo: KLIMAABGABE - Koalitonseinigung bei CO2-Abgabe für Mieter und Vermieter

In der untersten Stufe bei besonders emissionsreichen Gebäuden müssten Vermieter nun 95 Prozent der CO2-Abgabe tragen. „Damit ist der Anreiz für die Vermieter größer, energiesparende Investitionen vorzunehmen“, sagte Daldrup. „Umgekehrt sind die Vermieter im oberen Segment weitgehend entlastet.“ Insgesamt führe das Modell zu einer 50:50-Aufteilung der Kosten zwischen Mietern und Vermietern. Ursprünglich sollte der Bundestag das Gesetz schon im Oktober beschließen. Die FDP trat aber auf die Bremse. Ihr baupolitischer Sprecher Daniel Föst etwa hatte darauf gedrungen, das Vorhaben zu verschieben, um in einer Zeit mit Energiekrise und Inflation weiteren Bürokratieaufbau zu vermeiden. „Mit dem Stufenmodell kommt jetzt eine faire Aufteilung der CO2-Kosten“, bestätigte Föst nun die Einigung. „Wir müssen schauen, dass der bürokratische Aufwand möglichst gering bleibt und keine weiteren Belastungen gerade auf Kleinst- und Kleinvermieter zukommen.“

Das nächste gigantische Bürokratiemonster, das von der FDP ermöglicht wurde. Laut Artikel sollen jetzt 13 Millionen Mieter ihrem Vermieter einen Anteil ihrer CO²-Steuer berechnen. Die Kosten für die Vermieter werden von der deutschen Bundesregierung in den nächsten Jahren weiter erhöht, indem die Bundesregierung, die von ihr erdachte CO²-Steuer, immer weiter anhebt.  RI

11:54 | Lesekommentar zum grünen Kommentar
Werter RI. Ich seh hier als Mieter keinen Handlungsbedarf, dem Vermieter irgendwas zu berechnen. Der Vermieter wird sind schon melden um mir mitzuteilen, inwieweit sich mein Mietzins durch diesen Akt erhöht ? Simit kann ihre Aussage schwer nachvullziehen. Wie soll man das sonst händeln ? Oder kommt eine Software zertifiziert, wo man dem Vermieter das Rechnung stellen kann. Nur mal grob angedacht, wie soll in der Praxis ablaufen. Denn es gilt immer noch: ""Wie rechnet man den Mietzins aus ? Positionen zur Berechnung des Mietzinses. Der Brutto-Mietzins entspricht der Warmmiete. Diese setztsich aus der Kaltmiete (Netto-Mietzins) und den Nebenkosten zusammen. Doch der Vermieter darf nicht alle Kosten, die in Bezug auf die Mietsacheanfallen, an die Mieterschaft weiterberechnen." Somit ist Ihre Ausssage sehr seltsam bze. Erklärungsbedürftig. 

15:25 | Riesling zum Leser-Kommentar von 11:54 
Werter Leser,
es ist verständlich, dass das neueste politische Bürokratiemonster nicht verständlich ist. Ausweislich des Wiwo-Artikels erhöht sich ihre Miete nicht, sondern sie sinkt, weil der Vermieter zukünftig einen Teil der CO²-Steuern des Mieters übernehmen soll. Die Höhe der CO²-Steuern wird normal auf den diversen Energierechnungen aufgeführt. Diese multiplizieren Sie dann mit 0 bis 95%, so die Wiwo. Weitere Fragen zur genauen Ausgestaltung sind jeweils an den zugewiesenen grünen Blockwart oder den nächsten CO²-Abschnittsbevollmächtigten zu richten. Dreiste Nachfragen könne jedoch dazu führen, dass ihr Sozialkreditranking herabgestuft wird. 
Freche Politiker suchen derweil weiter nach immer neuen Wegen, um zwischen den Bürgern in einem ersten Schritt Streit zu säen, um anschließend alle Beteiligten unbemerkt ausrauben besteuern zu können. 

16:15 | Leser-Kommentar zu 15:25
Ist auf ihre Weise genial und kreativ. Zeigt diese doch, wie tief inzwischen das Massenbewusstsein ist. Schon unbemerkt dem Erdkern nahe ?

Inkompetenz wird zur Tretmühle
"Die Tiere fühlen, wo ihre Gaben liegen;
Ein Bär wird nicht versuchen zu fliegen,
ein lahmend Pferd bleibt stehn und sinnt,
bevor es die fünffache Hürde nimmt,
Ein Hund weicht instinktiv zur Seit',
Ist ihm der Graben zu tief und zu breit,
Der Mensch indes scheint mir die einz'ge Kreatur,
Die von Dummheit gelenkt, bekämpft die Natur,
Der, wenn sie mahnend ruft: Laß ab!
wider seinen Genius ringt, ihm töricht seinen Plan aufzwingt."

- Jonathan Swift - (1667 - 1745), anglo-irischer Erzähler, Moralkritiker und Theologe

16:19 | Die Leseratte
Wird zu Mieterhöhungen führen, Punkt! Der Hass bei den Linken und Grünen auf die echten oder vermeintlichen "Reichen" vernebelt das Gehirn. Ihre Abzockfantasien bewirken unterm Strich immer das genaue Gegenteil, weil die Betroffenen sich halt wehren und "kreativ" werden. Hat man schon beim Diskriminierungsverbot gesehen und auch bei der Mietpreisbremse. Könnte viele Vermieter auch dazu ermutigen, die Chance auf eine Neuvermietung (zu höheren Preisen) zu ergreifen. Also säumigen Mietern kündigen statt ihnen entgegen zu kommen. Wir denken da mal an die Heizkostenabrechnung ...

08.11.2022

17:26 | ume: Enkelin ukrainischen Nazi-Kollaborateurs soll neue NATO-Chefin werden

Geht es, man ist beinahe versucht zu sagen wie immer, nach dem Willen der USA soll Chrystia Freeland, die stellvertretende Premier- und Finanzministerin Kanadas, neue NATO-Chefin werden. Ende September soll bekanntlich die Ära von NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg enden, ganz als Zeichen der Zeit soll ihm nun eine Frau nachfolgen. Washingtons „erste“ Wahl sei Medienberichten zufolge Chrystia Freeland, die Enkelin eines ukrainischen Nazi-Kollaborateurs aus dem Zweiten Weltkrieg. Sie wird nun als mögliche künftige NATO-Chefin gehandelt.

Die von Washington favorisierte „Spitzenkandidatin“ für die Nachfolge des scheidenden NATO-Generalsekretärs Jens Stoltenberg soll laut einem Bericht der New York Times (NYT) Chrystia Freeland sein, derzeit Kanadas Finanz- und stellvertretende Premierministerin. Stoltenberg ist seit 2014 NATO-Generalsekretär. Seine Amtszeit sollte eigentlich am 30. September 2022 auslaufen. Wegen des Ukraine-Konflikts wurde das Mandat des 63-Jährigen bis zum 30. September 2023 verlängert. Der US-Zeitung zufolge will die transatlantische Militärallianz nun wohl zum ersten Mal in ihrer Geschichte eine Frau an ihre Spitze setzen.

Dazu passend: testrt: Gescheiterte Entnazifizierung: UN-Abstimmung offenbart das Vierte Reich

UN Abstimmung gegen den Nationalsozialismus 2022 Kopie

Erstmals in der Geschichte stimmten Deutschland und Österreich am Freitag in der UN-Vollversammlung offen gegen eine Resolution, die sich gegen die Verherrlichung und Rehabilitierung des deutschen Nationalsozialismus wendete.
Am Freitag haben Deutschland und Österreich erstmals in der Geschichte in der UN-Vollversammlung gegen die Resolution zur Ächtung des Nazismus gestimmt, während der gleichlautende Text in den Jahren zuvor nur durch die USA und die Ukraine offen abgelehnt wurde. Das schlägt in Russland hohe Wellen und wird als Zeichen der Wiedergeburt des Nationalsozialismus in Europa oder auch gescheiterter Entnazifizierung nach dem Zweiten Weltkrieg betrachtet. Mit Zustimmung des Autors veröffentlicht RT DE einen Kommentar zum deutsch-österreichischen Abstimmungsverhalten aus der Feder des langjährigen Vorsitzenden des Rates der Juden in Russland und Nahost-Experten Jewgeni Satanowski.

Das Ergebnis der Abstimmung der UN-Generalversammlung über die von Russland eingebrachte Resolution über die Unzulässigkeit der Verherrlichung des Nationalsozialismus ist vielsagend. 52 Länder stimmten dagegen, darunter ALLE Länder, die im letzten Jahrhundert den Nationalsozialismus hervorgebracht haben und für die Verbrechen des Dritten Reichs und seiner Verbündeten verantwortlich waren und sind.

Zum potenziellen Neo-Natochef: Es gibt wie wir wissen, keine Generationenschuld und dennoch ist es bezeichnend, aus welchen Ställen (mit unrühmlicher Vergangenheit) all diese Herrschaften in ihre Ämter kommen - Kanada inbes. auch im Naheverhältnis zur unsäglichen Figur Trudeaus.
Doch noch interessanter erscheint dazu die Abstimmung der UN-Vollversammlung, über die die MSM natürlich wieder kein Wort verloren haben!? Im Grunde ein Wahnsinn - aber offenbar brauchte es 80 Jahre, um dieses grausliche Thema auf derart prominenter Bühne zur Schau zu stellen, mit welchen bereits überwunden geglaubten Kräften wir uns nach wie vor herumschlagen müssen, und gerade dazu schreien die üblichen Verdächtigen aus dem linken Millieu nicht auf!? Vielleicht verstehen jetzt ein paar mehr, warum Moskau derartige Schritte in der Ukraine setzen mußte und nach wie vor Nazi-Fans zu tausenden jährlich in Lemberg durch die Straßen ziehen, und auch das regt hierzulande niemanden auf!? Hoffentlich überwinden wir dieses traurige Schaupiel in Bälde!? Was sagt hierzu eigentlich der Bundespräsident? Österreich gegen eine Nazi-Resolution der UN, bloß weil sie von Moskau eingebracht wurde!? So sind wir nicht...!? Doch, genauso sind wir mittlerweile/nach wie wie vor, und es ist eine Schande ungeahnten Ausmaßes! OF

05.11.2022

09:09 | ag: Die Politik ist tot

"..... Die in meinen Augen schlimmste Problematik ist die bisher wenig beachtete, feindliche Übernahme von demokratisch lebensnotwendigen Strukturen, wie dem freien Zugang zu Informationen, der Pluralität des Informationsangebots, dem Schutz vor institutionell organisierter Manipulation und Überwachung. In diesen Punkten hat die feindliche Übernahme schon Fakten geschaffen, zum Nachteil des einzelnen Bürgers, zum Vorteil einer meta-medialen Kollektivmoral des digitalen Monopols, das den „User“ zum Objekt neuer Unmündigkeit und kapitalistischer Ausbeutungsaspekte degradiert.

Gleichzeitig wird den Ausgebeuteten „Empowerment“ und „Voice“ versprochen – Marc Zuckerberg, der Gründer von Facebook, spricht von „mehr Menschen, die nicht nur Konsumenten, sondern auch Schöpfer werden können“ – dementsprechend sollen „User“ und „Follower“ in den nächsten Jahrzehnten einer Cyber-Ideologie ausgesetzt werden, die eine Konditionierung zum (digitalen) Kollektivbewusstsein zum Ziel hat. Manifeste und Glaubensbekenntnisse in diese Richtung gibt es zuhauf, die gern das romantische Märchen vom revolutionären Umbruch erzählen, in dem eine digitale Guerilla die analogen Eliten absetzt und eine neue digitale (Welt-)Ordnung etabliert, natürlich zum Wohle der Menschheit."

Der Schwab Klaus und/oder der Zuckerberg Marc wissen eben viel beser, was gut für uns ist, vom Klima ganz zu schweigen, wir sollten dankbar sein, amen. HP

 

01.11.2022

16:37 | Leser-Zuschrift: US ‘DELTA’ PROGRAM USED BY UKRAINIAN MILITARY COMMAND HACKED BY ‘JOKER DPR’ HACKER TEAM

Ein anonymes Hackerteam mit dem Namen "Joker DPR" hat nach eigenen Angaben alle militärischen Kommando- und Kontrollprogramme der ukrainischen Streitkräfte (AFU) mit Datenbanken über den Standort der ukrainischen und russischen Streitkräfte gehackt. Darunter befindet sich auch das gepriesene Delta-Militärprogramm aus den USA, das von der AFU aktiv genutzt wird.
Zuvor hatten ukrainische Medien die von den ukrainischen Soldaten genutzten ausländischen modernen Technologien und Software enthüllt, die von ihren US-Befehlshabern bereitgestellt wurden. Der ukrainische Soldat demütigte die Russen mit den Worten, sie seien zu weit von solchen Technologien entfernt.

Kommentar
Jetzt wird es lustig ...

Wohl ein kleiner Halloween-Scherz, werter Leser!? Falls an der Info tatsächlich was dran sein sollte, dann zeigt es zumindest, wie brüchig die Systeme sein müssen und wie einfach es wäre, eine false-flag-operation zu inszenieren, um Moskau in ein Szenario zu verwickeln!? Füße stillhalten, die Akteure zerlegen sich offenbar gerade gegenseitig...!? OF