24.02.2021

19:12 | ET: Trump fordert Aufhebung seiner Sperre auf Facebook und Instagram

Nachdem Facebook und andere Social-Media-Plattformen den Zugang des ehemaligen US-Präsidenten zu seinen Konten gesperrt hatten, reichte Donald Trump nun bei einem von Facebook finanzierten Gremium Beschwerde ein. Er fordert Zugriff auf seine Social-Media-Konten.

Was genau will er dort noch erreichen? Jeden Tag sterben dort Accounts seiner Anhänger wie Eintagsfliegen. Wenn er schlau gewesen wäre, dann hätte er Facebook etc. schon während seiner Amtszeit dazu verpflichtet sich an das 1st Amendment zu halten und als neutrale Plattformen zu agieren, da diese de facto eine Monopolstellung innehaben. Vorschläge wie dies juristisch umzusetzen wäre, gab es genüge. Übrigens beschuldigt  Gab-Gründer Torba Kushner Trump davon abgehalten zu haben Gab zu nutzen. ML

15:01 | PC-Welt:  "Text Predictions": Word ergänzt bald Sätze automatisch

Microsoft führt im März eine neue Funktion für Word ein. Die Textverarbeitung soll dann bei bestimmten Formulierungen erraten, was der Nutzer schreiben will. Das funktioniert vorerst aber nur in englischer Sprache.

Leser-Kommentar
Der nächste Schritt ist dann: „Word schreibt das, was politisch korrekt ist, auch wenn Sie es nicht so wollen.“
Der übernächste Schritt ist: „Word schreibt die Texte für Sie. Sie können sich inzwischen ein Bier holen.“  
Microsoft – immer für Sie bemüht.

23.02.2021

19:00 | RT: Cyber-Expertin Kasperskaja: "Machen Sie sich nichts vor, es gibt keine Anonymität mehr"

Der beste Weg, um sensible Daten zu schützen, ist, diese nicht online hochzuladen, da selbst verschlüsselte Apps einen Schutz nicht garantieren können, so Natalia Kasperskaja, die Leiterin des Cybersecurity-Unternehmens InfoWatch, im Interview mit RT.
Ein moderner Nutzer digitaler Geräte muss sich bewusst sein, dass "alle seine Bewegungen aufgezeichnet und alle Fotos sowie alle Videos in der Cloud gespeichert werden. Auch alle Textnachrichten werden gespeichert", so Kasperskaja. Social Media Plattformen sammeln alle Daten, die sie kriegen können, da der Zugang zu diesen Dienstleistern kostenlos ist und sie daher nur durch den Verkauf dieser Informationen oder deren Analysen für Werbezwecke Geld verdienen. Kasperskaja hob hervor:

Selbst bei dem bereits bekannten Wissen ist der sorglose Umgang mit Daten bei vielen Nutzern nach wie vor erstaunlich!? Gottseidank funktioniert das gute alte E72 noch immer, telefonieren und sms reichen völlig aus... OF

20:44 | H. Lohse
Werter OF, bei mir funktioniert sogar noch der Klassiker S10D/ Sieh Mensch ohne Probleme,-Zonenortumg reicht vollkommen aus und bringt noch die Leistung, die Mann braucht, wenn Mann mal was braucht.

14:13 | Focus:  WhatsApp plant Sperren für Nutzer, die Richtlinien nicht annehmen

Wer die WhatsApp-Richtlinien nicht akzeptiert, wird gesperrt. Nun gibt es erste konkrete Details, wie der Messenger nach und nach bei Verweigerern eingeschränkt wird. WhatsApp plant, Nutzer nach und nach zu sperren, wenn sie die neuen Richtlinien des Messengers nicht annehmen. Das geht aus einem internen Schreiben des Entwicklers hervor, das TechCrunch vorliegt.

... damit werden andere Alternativen immer attraktiver. TS

08:41 | DWN: Bundeskabinett beschließt Einführung des digitalen Impfpasses

Das Bundeskabinett hat am Montag die Einführung eines digitalen Impfpasses ab 2022 beschlossen, damit Geimpfte Restaurants und Konzerte besuchen können. Zu Beginn der Pandemie wurden Personen, die zu Beginn der Pandemie vor einem solchen Plan gewarnt hatten, als Verschwörungstheoretiker geächtet und teilweise beruflich und psychisch zerstört.

Hätten die Chinesen vor 10 jahren so einen Impfpass geplant, Obama wäre sofort nach Peking geflogen und hätte die Einhaltung der Menschenrechte eingefordert! Aber es sind ja (im Moment noch) "nur" Deutsche, die betroffen sind! TB

09:53 | Der Ketzer
Man hofft auf Hilfe aus dem „privatwirtschaftlichen Bereich“, um die Impfnachweispflicht in möglichst vielen BEREICHEN durchzuziehen. So viele Bereiche, dass der Normalbürger die Impfung als das kleinere Übel betrachtet und sich devot impfen lässt. Jeder Impfrebell hingegen wird benachteiligt und ausgeschlossen von der Teilnahme, wo immer möglich. Der Staat lässt es einfach geschehen, dass eine Zweiklassengesellschaft entsteht! Man braucht also den gesetzlich geregelten Impfzwang gar nicht, es reicht die privatwirtschaftliche Androhung von Nachteilen und der definitive Ausschluss von Angeboten. Die Bürger wollen ihre kulturellen Veranstaltungen zurück, aber hierfür wird eine Hürde aufgebaut, über die jeder springen muss: Er muss sich impfen und dies nachweisen lassen.
Man macht ihn damit zum genetisch veränderten und genetisch archivierten Borg. Der Impfzwang durch die Hintertür! Genau das ist es! Urlaub? Ja, wenn geimpft. Nein bei Impfverweigerung. Hotelbesuch? Dasselbe. Gastronomie? Dasselbe. Kino? Theater? Flugreise? Bahnreise? Fitnessstudio? Dito! D. h. alle diese Einrichtungen werden zu Erfüllungsgehilfen einer Hygienediktatur gemacht. Geniales Vorhaben! Und ich fürchte, sie kriegen das auch hin! Ich bete aber, dass… Gerichte, Richter, Rechtsanwälte und Bürgerrechte-Verteidiger das irgendwie stoppen können.

09:54 | Leser-Kommentar
Also ich brauch kein fragwürdiges Impfmaterial in meinem Körper, genausowenig wie dieses Convenience Futter oder Fleisch aus Massenzucht aus den Restaurants. Gute Kulturveranstaltungen sind sowieso schwer zu finden. Die können mich mal mit ihrem „sowas sollte nie mehr vorkommen“ Impfpass. Wobei, abwarten....

16:49 | Leser-Kommentar
Man hat immer noch eine Wahl. Zudem erst mal abwarten, was 2022 in Deutschland für Film läuft, in dem man ist.


07:19
 | danisch: Die Zensur durch Microsoft

Geht schon los.
Ich hatte neulich noch beruflich vor Microsoft, deren Cloud und Office 365 gewarnt, weil offenkundig ist, dass die automatisiert sämtliche Kommunikation überwachen wollen. Bill Gates hatte ja neulich irgendwo den Standpunkt vertreten, dass es keine End-zu-End-Verschlüsselung geben solle, weil man – Anlass Trump, Corona und so weiter – Unwahrheiten erkennen und filtern müsse.
Wir werden künftig also KI-Systeme aufgezwungen bekommen, die alle unsere Kommunikation erkennen und prüfen, auch die mündliche.
Praktischerweise haben wir mit Siri und Android deren Sprach- und Sprechererkennung auf unsere Stimmen trainiert, und mit den omnipräsenten Fingerabdrucklesern an den Handys auch sichergestellt, dass die wirklich biometrisch erkennen, wer da gerade spricht. Dann gibt es kaum noch einen Dienst, den man nutzen kann, ohne sich mit der Handy-Nummer zu identifiziere und per SMS-PIN zu belegen, dass man das Handy hat, das wiederum Stimme und Fingerabdruck erfasst.

Keine Sorge, es ist nur zu unserem Besten, alternativlos. HP

20.02.2021

16:42 | sna: Landesmedienanstalt als neue Zensurbehörde des Politkartells?

Überall soll verstärkt gegen Falschmeldungen und Hassreden im Internet vorgegangen werden. Die großen US-Techkonzerne haben damit begonnen, sogar frühere US-Präsidenten dauerhaft zu sperren und zu löschen. Auch in Deutschland sind Medienwächter aktiv. Allerdings mitunter mit fragwürdigen Zielen und Methoden, meint unser Gastautor.

Die Leseratte
Da in unfassbarem Ausmaß Zensur im Internet um sich greift wegen angebicher "Desinformation" wird hier mal kurz zusammengefasst, welche Desinformation die ÖR und sonstige regierungskonforme Medien zu betreiben, mit teilweise über 100 Beschwerden!

12:47 | compact: Die Diktatur kommt: Österreich will elektronischen Impfpass einführen

Nicht nur bei Datenschützern dürften die Alarmglocken angehen: In der Alpenrepublik soll das von Bill Gates inspirierte Konzept der Schaffung einer biometrisch erfassten UNO-Weltidentität umgesetzt werden ‒ als Vehikel dazu soll ein elektronischer Impfpass dienen. In unserer Sonderausgabe Corona Lügen. Wann bekommen wir endlich unser Leben zurück? beschäftigen wir uns ausführlich mit NWO-Superhirn Gates. Das Heft kann HIER bestellt werden!

Richtigstellung: Nicht Österreich will den Impfpass sondern ein paar für 4 Jahre gewählte Hanseln, die ohnehin demnächst mit Schimpf und Schande aus den Ämtern getrieben werden und einige für einige Zeit auch "einwandern" könnten! TB

13:15 | Die Kleine Rebellin zum Kommentar von TB
Ihr Optimismus ehrt Sie aber Sie haben doch die Wahlen in den USA nicht verpasst. Dort wurde uns ja vorgemacht, wie man knallhart den Wechsel herbei führt oder verhindert. Das können alle Demokratien als Blaupause benutzen. Wahlen fälschen, Medien-Dauerfeuer und alles ist wieder für die Elite gut.

14.02.2021

08:03 | DerStandard:  Werden wir seit Corona mehr überwacht?

Häufig erscheint es, als ob der Datenschutz in der Corona-Pandemie leiden würde. Opfern wir unsere Privatsphäre für die Virusbekämpfung?
Gerade zu Beginn der Pandemie wirkte es so, als müssten Bürger sich darauf einstellen, stärker überwacht zu werden, um die Krise zu bewältigen. Länder wie China, Südkorea oder Singapur erweckten den Anschein, dass die Infektionszahlen durch technisches Tracking in den Griff zu bekommen sind.

Jetzt in der Krise sehen wir nur einen Teil was möglich ist ... doch diese Überwachung war schon vor der Krise da.  Was noch fehlt, das Alexa oder Siri bei einem Hustenanfall den Bescheid zur Quarantäne ausdruckt ... aber ist nur eine Frage der "Schnittstelle". TS

13.02.2021

14:36 | anti-spiegel: Zensur in der EU: Lettland sperrt 16 Fernsehsender, wer sie trotzdem schaut, riskiert Geldstrafen

Im Baltikum, das immerhin zur EU gehört, greift eine Zensur um sich, die schlimmer ist, das als in der damaligen DDR. Fernsehsendern werden Lizenzen entzogen und wer sie auf anderem Wege schaut, dem drohen Geldstrafen. Das gab es nicht einmal im für seine Repressionen gescholtenen “Stasi-Staat.“

06:27 | zerohedge:  Court Docs Show FBI Can Intercept Encrypted Messages From ‘Signal’ App

Jüngste Gerichtsdokumente haben angedeutet, dass das Federal Bureau of Investigation (FBI) ein Tool besitzt, mit dem sie auf verschlüsselte Nachrichten in der Signal-App zugreifen können.
Signal hat schnell an Popularität gewonnen, da die Monopolisten im Silicon Valley immer offener gegen die freie Meinungsäußerung vorgehen, aber die Plattform kann anfällig für Hintertüren sein, die den Schutz der Privatsphäre durch den verschlüsselten Messaging-Dienst untergraben.

Es gibt keine Nachrichen-App die nicht mit einem Programm geknackt werden kann, sofern überhaupt ein Programm dafür notwendig ist, weil die Behörden an der Entwicklung beteiltigt waren.  Ernsthaft, welcher Geheimdienst wäre so dumm und würde eine App entwicklen lassen und dann nicht mitlesen wollen.  TS

11.02.2021

09:17 | Breitbart:  Facebook Sued in UK for ‘Losing Control’ of User Data

Der Social-Media-Riese Facebook wird verklagt, weil er die Kontrolle über die Daten von rund einer Million Nutzern in England und Wales "verloren" hat.
BBC News berichtet, dass der Social-Media-Riese Facebook verklagt wird, weil er die Kontrolle über die persönlichen Daten von rund einer Million Nutzern in England und Wales "verloren" hat. Die Klage bezog sich auf den Cambridge Analytica-Skandal, bei dem gesammelte Daten angeblich für Werbung bei Wahlen verwendet wurden.

.... erstaunlich was man aus einem Duck-Face-Selfie und Katzenvideos ableiten kann.  TS

06.02.2021

18:18 | manniko: Wie China dank Spitzelnetz und Hand in Hand mit Europas Behörden per „Hassrede“ ihre Zensurlinie durchsetzt

Der (ehemalige) Chinareisende Winston Sterzel hat bei Instagram gerade den Erlebnisbericht eines Medizinstudenten veröffentlicht. Darin beschreibt der Student, wie er während seines Erasmusjahres eine Begegnung der anderen Art mit dem chinesischen Zensurstaat hatte. Offenbar verfügt die KP in Europa über ein engmaschiges Spitzelsystem, das direkt von den chinesischen Konsulaten kontrolliert wird, die selbst eng mit europäischen Behörden kooperieren.

Schlimm und widerwärtig - aber wenn die Amerikaner das Handy der Kanzlerin durchleuchten dürfen, warum sollte es dann den Chinesen verboten werden?
Man muss sich halt dran gewöhnen: Deutschlalnd ist nicht nur datenmässig ein Durchhaus! TB

15:54 | dieunbestechlichen: Hinter der Verkleidung steckt Big Brother: Das Entstehen einer Neuen, Technologischen Weltordnung

Am Montag, dem 14. Dezember 2020, kam es in frühen Morgenstunden bei Google zu einem großen, weltweiten Ausfall, bei dem all seine mit dem Internet verbundenen Dienste abgestürzt sind, darunter Nest, Google Calendar, Gmail, Docs, Hangouts, Maps, Meet und YouTube. Der Ausfall dauerte nur eine Stunde, aber es war ein erschreckender Hinweis darauf, wie abhängig die Welt von mit dem Internet verbundenen Technologien, wie der Entriegelung von Türen und dem Aufdrehen der Heizung bis hin zum Zugriff auf Arbeitsdateien, dem Senden von E-Mails und funktionierenden Telefonen, geworden ist.

05.02.2021

19:40 | Kanzlei: Upload-Filter kommen! Art 17 leider schlimmer als befürchtet | Anwalt Christian Solmecke

Gegen Artikel 13bzw. Artikel 17 der Urheberrechtsreform wurde viel protestiert und die Netzgemeinde ist auf die Straße gegangen. Von den Politikern wurde immer wieder versprochen, dass es keine Uploadfilter geben wird. Doch dieBundesregierung hat nun ihren Gesetzesentwurf zur Umsetzung der Reform vorgelegt. Damit ist klar: Uploadfilter kommen. Was sonst noch auf uns zukommen wird, erfahrt ihr im Video.

Schlimmer als befürchtet? Wer war denn so naiv wenig zu befürchten?
BEi Eu-gesteuerten Gesetzen geht's doch immer im gleichen Schema
1. Verordnungen sind schlimmer als befürchtet
2. Verordnungen dienen niemals dem Kunden/Produzenten/Bürger/Steuerzahler sondern
3. nur den politischen Akteuren! TB

19:26 | Leser-Zuschrift "Nazi-Pullover, selbst gestrickt"

Wir sind ein Wolle Geschäft mit Online-Handel. Wir haben auf FB und Insta über 5000 followers uns sind seit 2016 erfolgreich auf dem Markt.
Nun hat meine Kollegin, die FB und Insta betreut, für einen selbstgestrickten Pulli über 2000 likes bekommen.
Seit 20 min. ist sie gesperrt!
Es ist weder ein Nazi-Pulli, weder Ein Verschwörungstheoriker-Pulli, sondern nur ein sehr aufwändiger Norweger-Pulli!

Warum machen die das?
Weil wir keine Werbung bei denen platzieren! Meine Vermutung!
Warum sollten die das sonst machen?

Norwegen wird vielleicht auch als Nazi gelten, immerhin, so geht die Mär, haben die Nazis dort die Rasse "aufnorden" wollen! TB

19:59 | M erinnert uns an die "Norwegische Schwerwasser-Sabotage"

01.02.2021

08:32 | kath-net: Twitter sperrt Konten der Lebensschutzplattform LifeSiteNews

Twitter hat zwei Konten von LifeSiteNews gesperrt, weil Trans-Frau ‚Rachel’ Levine dem biologischen Geschlecht entsprechend als Mann bezeichnet worden ist. Levine ist von US-Präsident Joe Biden zur „stellvertretenden Gesundheitsministerin“ nominiert worden.

Menschen und Organisationen, die sich fürs Leben aussprechen, das Wort zu verbieten? Willkommen in der Hölle! TB