06.07.2022

08:12 | focus.de: Erste Supermärkte haben kein Wechselgeld mehr - „Zahlen Sie nur mit Karte“

Vor über einem Monat kämpften Einzelhändler bundesweit mit einem technischen Ausfall. Rewe, Edeka, Netto Marken-Discount und andere Händler akzeptierten keine Kartenzahlungen. Jetzt geht den Supermärkten, Apotheken und Tankstellen offenbar das Bargeld aus. Geldtransportunternehmen streiken, Verbraucherinnen und Verbraucher können vielerorts nur mit Bankkarte bezahlen.

Der (deutsche) Staat kann also nicht einmal mehr sicherstellen, dass die Bürger mit dem staatlichen Zwangsgeld ausreichend versorgt werden. Deutschland im Jahr 2022: Wo jeder Bürger einmal im Jahr sein Geschlecht wechseln kann, Geschäfte aber nicht mehr imstande sind, Geld zu wechseln. Bananenrepublik ist dafür noch ein viel zu höflicher Ausdruck. AÖ

10:35 | Leser-Kommentar
Mit was zahlt man wenn der Strom ausfällt o.ä. ? Ist dann der Supermarkt sowieso zu? Oder es läuft so, man bezahlt nur noch mit Scheinen. Und wenns nicht aufgeht, sagt man halt, passt scho - weil am nächsten Tag die Preise bedeutend höher sind und Kleingeld in dem Sinn, keine Rolle mehr spielt. Und nicht zu vergessen - zahlen kann nur, wenn auch was da ist. Wo wir beim Kuchen essen sind, doch wenn die Butter fehlt ???

05.07.2022

07:58 | fm4.orf.at: Keine Auskunft für EU-Abgeordnete zu Data-Mining der CIA

Eine parlamentarische Anfrage zum schweren Verdacht, dass die CIA in europäischen SWIFT-Finanztransaktionen Data-Mining betreibt, wurde abgeschmettert. EU-Kommissarin Ylva Johansson sei darüber weiterhin „nicht informiert“.

Unglaublich, wie die EU-Kommissioin in dieser Causa mauert. Dass sich die Brüsseliten als Vasallen Washingtons sehen, wird durch das Mauern einmal mehr bestätigt. AÖ

04.07.2022

07:56 | orf.at: Annahme von Karten wird in Belgien Pflicht

Mit der Pandemie hat die Beliebtheit von Zahlungen per Karte und App europaweit zugenommen. Dass Unternehmen, egal ob Geschäfte oder Lokale, aber zur Annahme von bargeldlosen Zahlungen verpflichtet werden, ist bisher die Ausnahme. In Belgien ist so ein Gesetz nun in Kraft, Bargeld soll aber weiter eine Rolle spielen. Das könnte durchaus Vorbild für andere Länder sein – auch in Österreich wird das Thema gern diskutiert.

Was für eine Absurdität, dass der Staat Unternehmen - auf deren Kosten selbstverständlich - dazu zwingt, Zahlungen zu akzeptieren, die nicht mit dem gesetzlichen Zahlungsmittel getätigt werden. Und angesichts derartiger Regulierungskosten darf es nicht verwundern, wenn gerade die Kleingeschäfte unter der Last der Regulierung und den damit verbundenen Kosten zusammenbrechen. AÖ

03.07.2022

08:59 | reitschuster: Paypal gibt indirekt politischen Grund für Konten-Sperrung zu

In der Nacht auf Freitag erfuhr ich, dass Paypal meine Konten gesperrt hat. Ohne jede Vorwarnung, mit nebulösen Begründungen – die Sie in voller Länge unten nachlesen können. Daraufhin schickte ich dem Finanzdienstleister, der auch schon Konten sperrte von Wikileaks-Gründer Assange und von Truckern in Kanada, die gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung demonstrierten, in einer offiziellen Beschwerde folgende Fragen:

Das paypal-Konto von b.com funktioniert noch! Also nutzen Sie die Chance, so lange es noch geht! TB

19:28 | Der Bondaffe
Bei einer "Sperrung" hat man noch einigermaßen Glück gehabt.
Stufe 1 im "Konto-Notfallplan-Lockdown": Die Sperrung eines Kontos.

Stufe 2-1: "Wir haben Ihr Guthaben auf 'inaktiv' gestellt". Will heißen, das Guthaben ist nicht mehr aktiv und kann nicht mehr bewegt werden. Bei einer Sperrung könnte es noch bewegt werden.

Stufe 2-2: Zugriffsverweigerung: Sie bekommen eine Meldung: "Ihr Paypal-Konto befindet sich aufgrund eines noch nicht genau identifizierten Risikos im Lock-Down (Risiko-Lock-Down). Ihr Guthaben bleibt für die nächsten vier Wochen zugriffsverweigert."

Stufe 3: Die "Konto-Nullung". Es erscheint eine Meldung: "Wir haben Ihr Konto 'genullt'" Was soviel heißt, daß das Konto auf Null gestellt wurde und das Geld weg ist. Also nicht ganz weg, aber unter sehr, sehr erschwerten Bedingungen 'zurück geholt' werden muß.

Wie man rauskommen könnte? Auch aus Stufe 1. Eine Steuerbescheinigung für das Finanzamt anfordern. Um somit 'Steuerrisikoaktivitäten' auf Paypal zu übertragen. Auch wenn keine Steuern auf Guthaben bezahlt wurden. Wichtig ist nur der "Vorgang" mit der Steuer und eine Antwort in
Papierform von Paypal. Natürlich sind alle Kontoaktivitäten vollkommen in Ordnung. Das weiß aber Paypal nicht. Heiße Eisen wollen die gleich wieder loswerden. Paypal begeht Steuermißachtungsrisiko mit Kundengeldern. Das wäre eine Schlagzeile.

Außerdem ist nicht der Kunde "das Risiko". Es ist genau andersrum. Paypal ist definitiv ein/das Risiko. Stichwort: "Ist das Geld auch wirklich sicher?" Wie sieht es aus mit dem Einlagensicherheit bei
Paypal? Da kann man doch einmal anfragen.

Natürlich ist Paypal praktisch. Aber auch gefährlich. Und da gilt es im richtigen Moment die Verbindung aufzulösen. Sonst ist das Geld weg. Und da muß das "Konto" (führt man bei Paypal wirklich ein "Konto", also ein Buchhaltungsvehikel, welches sich als "Konto definieren läßt?) Paypal
ist wahrsten Sinne des Wortes eine hochriskante Geldanlage. Man hat Geld in ein Konto "investiert", also überwiesen. Aber wenn Paypal selbst in Schwierigkeiten gerät, was ist dann? Was sagt die Finanzaufsicht dazu?

Ich habe/hatte auch so ein PP-Konto. Ich komme aber wegen einer neuen Handy-Nummer nicht mehr ran. Da sind ein paar EURO drauf. Ab und zu bekomme ich eine Nachricht von denen: "Wir haben Guthaben auf Ihrem Konto 'gesichtet'". Was für eine Lachnummer! Das ist mir zu wenig. Ist
da nun Guthaben drauf oder nicht? Keine SERIÖSE Bank würde Ihre Kunden in dieser Form anschreiben. Wenn man es ganz genau nimmt, müßte Paypal "Sichtguthaben" schreiben. Aber hier scheint es sich nicht um ein "Guthaben" zu handeln, welches "nur" gesichtet wurde. Ein feiner
Unterschied.

Paypal erfindet "Elektrogeld" neu. Da gibt es "normales Kontogeld" auf der Hausbank (hat jeder), da gibt es aber auch Kryptowährungen. Das soll auch Geld sein. Und da gibt es Paypal. Paypal erfindet die "Geld-Sichtung". Die "Guthaben-Inaktiverung" hat Skype bereits erfunden. Bald kommt die Nullung. Paypal ist nichts anderes als ein riesiges Spielcasino, denn in jedem Roulettekessel gibt es die grüne "NULL".
Nicht der Kunde ist das Risiko, Paypal ist ein Risiko für das Geld des Kunden.

Was bleiben als weitere Lösungen: SEPA-Lastschriftmandat auflösen oder noch besser: ändern. Dann könnten die Burschen gezwungen sein, Guthaben zurück zu überweisen (falls man nicht mehr hinkommt).
Aber besten ist natürlich Konto überziehen. Dann kann man frech zurückschreiben, daß sie die Schulden auf "inaktiv" stellen sollen. "Inaktive Schulden" wären demnach keine Schulden. Machen Sie diesen Vorschlag einmal Ihrer Hausbank.

Es gilt: "Ob long ob short, das Geld ist fort!" In einem Schneeballsystem ist das Geld auch fort. Und Paypal? Schreibt dann eine kurze E-Mail: "Wir können Ihr Guthaben nicht mehr sichten. Es ist
untergegangen, wahrscheinlich fort!"

Interessante Aspekte werter Bondaffe...! Insbesonders dies mit der Steuerfrage... OF

02.07.2022

12:26 | Achse: PayPal sperrt Konten regierungskritischer Seiten

Nächster Angriff auf die Meinungsfreiheit: Reitschuster.de und ScienceFiles dürfen PayPal nicht mehr nutzen und werden so von den Spenden ihrer Leser abgeschnitten. Lapidare Begründung: „Einige Ihrer Produkte oder Dienstleistungen verstoßen gegen die PayPal-Nutzungsrichtlinie“. Vor wenigen Stunden berichtete reitschuster.de darüber, dass PayPal das Konto „dauerhaft eingeschränkt“ hat. Gerade für Medien, die durch die Spenden ihrer Leser, Hörer und Zuschauer finanziert werden, ist PayPal ein wichtiger Dienstleister. Wenn dieser plötzlich und willkürlich das Konto sperrt, ist das ein Angriff auf die Existenz der Seite. Reitschuster zitiert in seinem Bericht u.a. aus dem PayPal-Schreiben: „’Sie können PayPal nicht mehr nutzen. Bei einer Überprüfung Ihrer Kontoaktivitäten wurde festgestellt, dass Sie gegen die Nutzungsrichtlinien von PayPal verstoßen. Aus diesem Grund wurde Ihr Konto dauerhaft eingeschränkt und Sie können keine weiteren Geschäfte mit PayPal durchführen.’ Weiter schreibt der Konzern: ‘Wenn Sie über Geld auf einem PayPal-Guthaben verfügen, behalten wir es für bis zu 180 Tage ein….Danach informieren wir Sie per E-Mail darüber, wie Sie an Ihr verbleibendes Geld kommen.’

Modernes Raubrittertum? Auf welcher Rechtsgrundlage kann man Kunden 180 Tage lang den Zugriff auch ihr Konto verbieten?  RI

29.06.2022

11:06 | tom-cat "Wer hat's gesagt?"

Wer setzte bei Corona auf aktives Denunziantentum, da „die Nachbarn ja entsprechende Hinweise geben“.

( ) Ich Färpfeiffdich, stets gut informierter Nachbar

( ) Heini Blockwart, war seit 1945 unterbeschäftigt

( ) Abschnitts-Bevollmächtigter, war seit 1989 unterbeschäftigt

( ) Angela Merkel, früher FDJ, jetzt CDU
    Boris Johnson asked if Angela Merkel was part of Stasi before G7 Summit

( ) Markus Söder, CSU

( ) Jens Spahn, CDU, seine politischen Ambitionen gingen im Corona-Chaos unter. Der gelernte Bankkaufmann Spahn könnte im Gegensatz zu    "ungelernten" Fachkräften wie Kevin Kühnert, Claudia Roth, Ricarda Lang et. al. in seinen früheren Beruf zurückkehren und bei der Sparkasse West-Münsterland Bausparverträge verkaufen.

( ) Ralf Stegner, SPD, aka "Pöbel-Ralle".
    Soll seine Teilnahme am Wettbewerb "Das freundliche Gesicht der SPD" zurückgezogen haben

( ) Saskia Esken, SPD, soll ihre Teilnahme am Wettbewerb "Das freundliche Gesicht der SPD" zurückgezogen haben

( ) Kevin Kühnert, SPD

( ) Sebastian Kurz, war kurzzeitig österreichischer Bundeskanzler

( ) Alexander Schallenberg, hatte eine noch kürzere Amtszeit als Bundeskanzler

( ) Paul Ziemiak, freut sich, dass man im Bundestag keinen Berufsabschluss vorweisen muss

( ) Claudia Roth, freut sich, dass man im Bundestag keinen Berufsabschluss vorweisen muss

( ) Ricarda Lang, freut sich, dass man im Bundestag keinen Berufsabschluss vorweisen muss

( ) Jürgen Trittin, grüner Politiker mit bewegter kommunistischer Vergangenheit

( ) Winfried Kretschmann, grüner Politiker mit bewegter kommunistischer Vergangenheit. Scheint i.S. Corona wieder Gefallen an alten (maoistischen)      Überzeugungsmustern zu finden.
Kretschmann warnt vor Corona-Herbst mit Einschränkungen und Problemen für Wirtschaft und Schulen

( ) Tedros Adhanom Ghebreyesus, WHO-Chef
https://www.breitbart.com/politics/2020/04/10/5-shocking-facts-about-who-chief-tedros-adhanom-ghebreyesus/

( ) Werner Grossmann, STASI-Chef

Werter tom-cat! Sind wir nicht auch Denunzianten, wenn wir hier die Lösung veraten? TB

 

24.06.2022

10:08 | yt: Der Schlüsselmoment - This Pivotal Moment

Die geplante weltweite Einführung von Impfpässen hat nichts mit Ihrer Gesundheit zu tun. Impfpässe sind ein Trojanisches Pferd, welches dazu benutzt wird, eine völlig neue Art von kontrollierter und überwachter Gesellschaft zu schaffen, in der die Freiheit, die wir heute genießen, nur noch eine ferne Erinnerung sein wird. Es ist an der Zeit, diesen Plan zu stoppen.

Doku in deutscher Sprache

17.06.2022

19:59 | Die Leseratte: Afrika-ID-Gipfel

In Marokko findet der ID4Africa-Gipfel statt. Es wird klar gesagt, dass es bei ID nicht nur um die Identifizierung einer Person geht, sondern dass der Zugang von Dienstleistungen (des Staates) nur noch durch den Besitz dieser ID ermöglicht wird! Und ausgerechnet Afrika wird als Testlabor benutzt! Nichts zu fressen (tschuldigung), aber elektronisch on Top? Wenn man durchliest, was die vorhaben, läufts einem kalt den Rücken runter. Die Afrikaner werden/können sich nicht wehren, anschließend machen sie dann in aufgeklärteren Gesellschaften weiter. Man wünscht sich regelrecht einen Black-Out!

https://uncutnews.ch/id4africa-2022-meeting-in-marokko-zeigt-dass-es-nicht-mehr-nur-um-identitaet-geht/

Zitat:
Ein Thema, das sich durch den ersten Tag der ID4Africa 2022 Augmented General Meeting in Marokko zog, ist, dass es bei ID nicht mehr nur um die Identifizierung einer Person geht. Der Schwerpunkt und die Bedeutung der ID hat sich eindeutig auf den Zugang zu Dienstleistungen verlagert, der durch den Besitz dieser ID ermöglicht wird. Die ID4Africa-Bewegung selbst hat ihren Auftrag aktualisiert.
In Marrakesch sind hochrangige Delegierte aus 51 afrikanischen Ländern mit führenden Unternehmen und Organisationen aus dem Identitätssektor zusammengekommen, um von den Erfahrungen der anderen zu lernen – und vielleicht ein nationales Identitätssystem zu kaufen. Die Unternehmen verkaufen zwar biometrische Geräte und Systeme zur Identifizierung von Menschen, doch ihre Botschaften schließen sich denen der Identitätsbehörden an, wenn sie über die Möglichkeiten des Zugangs zu Dienstleistungen sprechen, nachdem das Leben in zwei Jahren kontaktlos geworden ist und die Regierungen versuchen, Wohlfahrt und sozialen Schutz aus der Ferne zu gewährleisten.

Black-Out träfe es da wirklich wohl am besten...!? Sie geben nicht eher auf, bis sie ihre kruden Ideen umgesetzt haben!? Schauderlich. OF

15.06.2022

10:08 | Leser-Kommentar zum Bondaffen vom 10.06.

Das Experiment sollte man wiederholen, nachdem jeder seine Bankomatkarte und sämtliche NFC-fähige (auch Geräte, die man mittels Näherung paaren kann) Gegenstände weit entfernt hat.
Ich bin mit den Standards leider nicht allzu vertraut, aber auch NFC (near field communication, Nahfeldkommunikation; wird z.B. beim Bezahlen oder beim Schnellverbinden von Geräten mit WiFi verwendet) verwendet so etwas wie eindeutige Adressen, die durchaus das Format haben könnten.
Mit Vorsicht zu genießen, da eine unüberprüfte Vermutung meinerseits.

14:46 | Der Bondaffe
Ja, ich weiß um die Vorsicht mit der man hierbei umgehen muß.
Was das Argument mit den Bankkarten angeht stimme ich zu. Aber bei unserem Treffen im trauten Kreis hatten wir bis auf eine MAC-Adresse gar keine Anzeige. Und da hatten schon ein paar ihre Bankkarten dabei.
Zumindest soll sich jeder selbst überzeugen können, der ein Android Handy hat. Hier eine kleine Gebrauchsanweisung, wie man das Handy einstellen kann.

Wie Sie Ihr Handy für den Empfang von MAC-Adressen über Bluetooth einstellen können.

Es gibt vier wichtige Punkte, die Sie berücksichtigen müssen. Jedes Handy ist zwar anders und man findet die eine oder andere Funktion in Menüs, die etwas andere Namen oder Bezeichnungen haben. Aber auch nicht so geübte oder versierte Nutzer werden das hinbekommen.

Folgende vier Dinge müssen am Gerät umgesetzt werden.

1. Entwickler-Modus aktivieren
2. Bluetooth-HCI-Snoop-Prokoll aktivieren
3. Geräte ohne Namen anzeigen aktivieren
und natürlich
4. Bluetooth aktivieren.

Den Entwickler-Modus zu aktiveren ist interessant. In den „Einstellungen“ gibt es Verzeichnisse. Eines muß heißen „Über das Telefon“ oder „Telefoninformationen“. Das muß man finden. Nach Antippen und Öffnen eines neues Menus muß man nach der Antipp-Leiste „Build-Nummer“ suchen. Diese „Build-Nummer-Leiste“ oder den Namen „Build-Nummer“ muß man ein paar Mal (!, Lachen Sie nicht, das ist so) hintereinander antippen. Fünf- oder sechsmal hintereinander antippen. Dann macht sich ein Fenster auf und meldet „Entwickler-Modus“ aktiviert. Ungewöhnlich, ich weiß.

Weiter dann mit:

Das Bluetooth-HCI-Snoop-Protokoll findet man in den Einstellungen in Menüs mit Namen wie „System & Aktualisierungen und dann „Entwickler-Modus“ oder „Entwickler-Optionen“. Irgendwo muß dann dieses HCI-Snoop-Protokoll auftauchen, welches man aktivieren muß.

Dann gilt es noch in den Bluetooth-Leisten „Geräte ohne Namen anzeigen zu aktivieren“ und letztendlich Bluetooth zu aktivieren.

Dann kann der erweiterte Suchlauf mit allen Anzeigen gestartet werden. Man darf sich nicht wundern. Im Hause werden auch Küchengeräte, Fernseher und alles mögliche Bluetooth-Kommunizierende angezeigt. Aber es werden stets Namen angezeigt. MAC-Adressen sollten nicht vorkommen. Außer bei geimpften Personen in der Nähe. Die können überall sein. Die senden durchaus viele Meter. Und auch durch Wände und Decken und Böden hindurch.

Probieren Sie es aus, damit dieses Rätsel gelöst wird. Was ist dran? Wahrheit oder nur eine V-Theorie?

16:08 | Leser-Kommentar
Interessant wäre, wenn sich rausstellt, dass dies richtig ist und die geimpften eine MAC-Adresse haben, ob das bei dem Stöckerzeug und bei Sputnik auch so ist, es würde zumindest beweisen, wer im System mitmacht und wer nicht. ;)

16:20 | Leser-Kommentar zu 16:08
ich habe nur wenig Ahnung von diesen elektronischen "Möglichkeiten": Aber, beim Impfen wurden etwa 4 Dosen/Applikationen aus einer Flasche genommen. Also ganz individuell kann ein Zuordnung von Adressen nicht erfolgt sein.

Würde zumindest erklären, warum ein dt. Arzt dem anderen auf die Frage, ob er denn schon mal den Beipackzettel gelesen haben antwortete: Welcher Beipackzettel...!? Nach über zwei Jahren täglichem Irrsinn in der Berichterstattung ist wohl gar nichts mehr auszuschließen, um auf den Bondaffen Bezug zu nehmen; was ist nicht bereits alles "wahr" geworden, für das die Schwurbler ursächlich gescholten und verlacht wurden...!? OF

17:17 | Die Leseratte
Deshalb muss man sich mehrere Impfungen antun, durch die immer neue Kombination haben dann irgendwann alle eine individuelle "Kennung".
Was mir durch den Kopf ging war etwas anderes: Wenn jeder Geimpfte eine Mac-Adresse hat ist nicht nur der Traum vom Transhumanismus des Klaus Schwab bereits teilweise in Erfüllung gegangen, sondern man könnte auch auf ganz einfache Weise feststellen, wer noch ungeimpft ist! Dann brauchts kein Impfregister mehr, um die Letzten an die Nadel zu zwingen.

17:18 | Leser-Kommentar
Es wird auch nicht jede Flasche oder Charge individuell sein, das wäre zuviel Aufwand. Ich nehme mal an, dass die 'Graphenoxide' im Körper des Geimpften verklumpen und so ein eindeutiges Muster herstellen. Man sollte sich das eher wie ein OS auf einem PC vorstellen, welches Stich für Stich weiter aufgebaut wird. Ein Hautimplantat oder der Chip in der Hand werden dann zum Hardware-Update. Wie in der Diskussion schon erwähnt, klingt das Ganze ziemlich spooky. Wenn man aber etwas in Richtung Transhumanismus recherchiert und weiss was alles schon praktiziert wird, klingt die Story grauslich plausibel.

10.06.2022

14:49 | Der Bondaffe "Was ist dran? Strahlen alle Corona-Geimpften Bluetooth-Signale aus?"

Schon vor einigen Monaten gab es im Netz vereinzelte „merkwürdige“  Berichte mit Überschriften wie "Bluetooth-Adresse am Grab bzw. auf dem Friedhof".
Man hatte „scheinbar“ oder zufälligerweise oder auf irgendeine andere Art und Weise herausgefunden, dass „frische Gräber“ Bluetooth Signale
versenden. Also frische Gräber, keine älteren, die Signale waren auf  Gräber des Jahrgangs 2021 beschränkt.

Andreas Kalcker - IMPFUNG
Test - ab 2021 haben viele Gräber Bluetooth-Adressen. Zu hören ab Mitte  des Gesprächs. Interview: https://t.me/akasha_tv/4995
Klingt (wie man heute sagt) „spooky“, oder? Unheimlich, oder?

Letztes Wochenende trafen wir uns im Freundeskreis zum gegenseitigen Austausch und ein Bekannter berichtete von seinen merkwürdigen und
interessanten Erfahrungen. Er ist IT-Fachmann und arbeitet in einer ebensolchen Firma. Er weiß also durchaus was er tut und was die Technik
anzeigt.

Er habe zum Bluetooth-Artikel-Thema eigene Recherchen angestellt und es dann anderweitig ausprobiert. Nicht auf dem Friedhof, sondern im Büro.
Und er staunte nicht schlecht, denn plötzlich waren da zusätzliche Bluetooth-Signale auf seinem Handy angezeigt, wenn sich Arbeitskollegen
im Büro aufhielten. Aber NUR DIE GEIMPFTEN. Und kennt alle Geimpften in  der Firma (einem personell überschaubaren mittelständischen Betrieb).
Die Geimpften hatten scheinbar jeder eine eindeutige Identifizierung oder sandten Kennungssignale via Bluetooth aus. Und zwar in einer
sogenannten MAC-Adresse. Das haben Sie vielleicht schon einmal auf Ihrem Handy bei den Einstellungen gesehen. Diese MAC-Adressen sehen hier in
diesem Falle in der Praxis beispielsweise so aus: „6C:AB:CF:72:2D:3E“

https://de.wikipedia.org/wiki/MAC-Adresse

Hier liest man: „Die MAC-Adresse (Media-Access-Control-Address, auch Media Access Code) ist die Nummer eines Gerätes auf einer
Datenverbindung. Anhand dieser Nummer werden über die Verbindung laufende Daten den Geräten zugeordnet.“
Diese Werte sind dynamisch, können sich also verändern. Nur kurz, um sich diese Werte anzeigen zu lassen, muß man am Handy ein paar leichte
Einstellungen vornehmen.

Wir haben es dann gleich im Kreis ausprobiert. Will heißen, wir haben einfach die Suchlauftaste bzw. Scannen-Taste „gedrückt“. Und zwar in
unserer Runde. „Fehlanzeige“ am Tisch und das war in unserem Impfstatus-Kreis zu erwarten gewesen. Bis auf einen, der sich in einem
anderem Raum aufhielt: meinen dreifach geimpften Vater hier im Haus. Wir lachten noch, wir wunderten uns und dann kam die geboosterte Buchalterin
zu Besuch. Schwuppdiwupp kam eine neue MAC-Adresse hinzu. Aber nur diese eine.

Gut, dass könnte Ihr Handy auch gewesen sein. Aber dazu hätte Bluetooth aktiviert sein müssen. Aber wenn Bluetooth aktiviert ist sendet es den
Namen des Handies. Und keine dynamische MAC-Adresse!

Ab hier wurde es mir zu blöd die Zeilenumbrüche zu verändern! TB

Ich wollte es dann ganz genau wissen und ging ins Freie. Und plötzlich hatte ich 20 oder 30 Signalanzeigen auf dem Handy. ALLES MAC-Adressen.
Bis auf ein paar unbekannte zuordnungsbare Handy-Namen. Das war mehr als unheimlich. Aber was die Anzahl der Menschen an diesem Tag zu dieser Uhrzeit auf diesem gut besuchten Platz anging, kam das schon hin.
Dann wollte ich es noch genauer wissen und ich ging zum nicht weit entfernten S-Bahnhof. Alle 20 Minuten kommen und fahren zwei S-Bahnen, eine Richtung Innenstadt und eine Richtung Außenbezirke. Ich startete den Suchlauf als die eine S-Bahn schon stand und ich hätte gerne einen
Zähler gehabt, der mir die emporschnellende Anzahl der Bluetooth-Sender angezeigt hätte. Dann fuhr die zweite S-Bahn ein und hätte ein Bluetooth-Zähler Geräusche gemacht beim Hinaufzählen, wäre es zugegangen wie vor einer Spielautomatenfront im Spielcasino. Alles MAC-Adressen, dynamisch – also veränderbar und veränderlich, die (wie sollte es anders sein?) auch allesamt wieder verschwanden als die S-Bahnen wegfuhren.
Dann kam gleich ein durchaus voller Linienbus. Aber das Ergebnis können Sie sich vorstellen. Die Anzahl der MAC-Adressen ging nach oben.

Somit ergibt sich folgende Frage: Senden mit einem Corona-Impfstoff geimpfte Personen ein Signal aus, wenn man dieses mittels Bluetooth-Frequenzen aktivieren und auslesen kann? Werden bestimmte Stoffe im Körper/Blutkreislauf dieser Personen aktiviert und senden diese ein Signal mit einer veränderlichen Kennung? Einer sogenannten MAC-Adresse? Thema „Graphenoxid“ oder Thema „Tiere chippen“. Wäre so etwas möglich?
Das klingt nach neuester Verschwörungstheorie. Unglaublich, oder? Was steht dem argumentativ entgegen? Ausnahmslos ALLE Fahrgäste in den beiden S-Bahnen haben in Ihren Handies Bluetooth aktiviert, aber die Gerätenamenübertragung deaktiviert. Für alle anderen mobilen und S-Bahn-fahrenden Bluetooth-Geräte. wie z.B. Kopfhörer, gilt das gleiche.
Und für das Equipment der S-Bahn auch.

Kann man (alles noch) gelten lassen, aber eine „Daten-Sendung“ mittels einer dynamischen, veränderbaren MAC-Adresse macht so keinen Sinn. Vor allem nicht im Privatbereich bei privater Nutzung. Wieviele Handybesitzer nutzen Bluetooth? Oder wissen überhaupt, was das ist?
Hinzu kommt, dass sich diese „Sender“ nur melden, wenn diese durch eine bestimmte Stahlung aktiviert werden wie es scheint. Dies kennt man im Einzelhandel beim Bezahlvorgang. Dort werden bei verpackten Waren kleine Mikrochips auf den Verpackungen angebracht, die alle Details zum Produkt enthalten, wie z.B. Name und Preis. Beim Durchgang durch ein Scan-Feld am Ausgang werden diese Chips automatisch aktiviert und diese senden ihre Daten an das Kassenterminal. Die Rechnung ist in kürzester Zeit fertig. Ich habe dieses System einmal in einem Fernsehbeitrag gesehen.
Ob es heutzutage in der Praxis angewandt wird, vermag ich nicht zu sagen.

Wer oder was also können diese unbekannten Sender in den S-Bahnen sein? Sind es alle Menschen? Oder sind es nur die Menschen, die einen „Bestimmten Stoff“ im Körper haben? Also die Geimpften? Oder einfach nur technische Geräte?
Das gilt es herauszufinden. Ist es eine dieser V-Theorien oder ist etwas Wahres, etwas Enthüllendes, etwas „Aufdeckendes“, etwas „Apokalyptisches“ dran? Ist es die grandiose „Lumperei“, auf die der
Seher Alois Irlmaier zu seinen Lebzeiten aufmerksam gemacht hat und die schließlich zur Revolution im Lande führt? Oder kommt noch etwas Besseres diesbezüglich? Ich selbst weiß es nicht, aber ich halte jede Übertreibung für möglich.

Haben Sie schon einmal eine Aufzeichnung gesehen, wie Gesundheitsminister Karl Lauterbach in Sitzungen oder Presseveranstaltungen plötzlich der Kopf nach vorne und nach unten fällt? Das dauert dann zehn Sekunden und dann richtet er sich wieder ruckartig auf und ist wieder anwesend. Vielleicht kommuniziert jemand mit ihm und sendet ihm ein Signal? Ein kurzer Reset und Refreshment nebst Update und schon geht’s wieder? Wer weiß?

16:00 | Leser-Kommentar
Werter Bondaffe - sorry, mir wär das - wenn es so eintreten würde "sch..egal", denn was will dann noch hier Unten, wenn es so kommt ? Denn wir alle sind letztendlich Reisende. Zudem haben wir angeblich Energiemangel. Das Ganze hängt also am Strom, was nutzt Signal, wenn der Strom flächendeckend ausfällt, das irgendwelche Verrückte und Bürokraten, Extel-Vorträge halten können o.ä., vor den Eliten, um dann sagen zu können - wir haben gesiegt - wir haben Macht nur ist das Volk fast weg ?! Scheinbar strahlt der Vollmond heute besonders energievoll.
Ich warte zudem darauf, das mir Wehrwölfe und Vampire begegnen. Verdammt - bin schon wieder in ein multidimensionales Loch gefallen, um gegen meinen Willen einen Para-Zeitstrang zu erkunden...
Klingonen beamt mich bitte hoch. Übrigens habe ich Moment immer mal wieder kurze Ausfälle beim Mailversand.
Mit der Meldung, probieren sie später...

16:44 | Leser-Kommentar
Die Geschichte mit dem Bluetooth ist mir auch schon öfters untergekommen. Was nicht so bekannt ist, wäre ein mögliches Gegenmittel. Max Igan empfiehlt in (https://www.bitchute.com/video/GI00gBwWJi0f/ ab 54:45) den Verzehr von Blättern der "verbotenen Pflanze" (#ReeferMadness). Die Blätter enthalten im Gegensatz zu den Blüten keine psychoaktiven Substanzen, sondern docken nur am Endocannabinoid-System des menschlichen Körpers an und bringen es wieder in Gleichklang. Klingt zwar etwas 'crazy', ist aber allemal einen Versuch wert. Wichtig dabei ist die Verwendung von Landrassen, also Finger weg von den Mickey-Mouse-Züchtungen aus Amsterdam.

19:09 | Leser-Kommentar zu 16:44
Ja, werter Leser, schreiten wir mal zu Tat. Zunächst wie kann ein Geimpfter feststellen, das er forensicher etwas ausstrahlt ?
Gibts da Berichte und ebenfalls nachviollziehbare Informationen, das wenn man die Pflanze zu sich nimmt. Man dann nicht mehr strahlt ? Wieviel muss ich einnehmen ? Einmalig oder permanent, um nicht mehr zum strahlen, wenn man vielleicht mal weider ausser "Gleichklang (?) ist ? Man könnte fast glauben, das dies eine hervoragende Geschäftsidee, um Money zu machen ?
Na, wird schon helfen - ähnlich wie beim Impfen ? Ich bin halt ein Narr und Schelm...

19:58 | Leser-Kommentar zu 19:09
1.) Man stellt fest, ob die geimpfte Versuchsperson eine eigene Blauzahn-Adresse hat. Das geht mit so einem Smartphone, meines Wissens.Vieleicht im Wald oder was weiss ich wo, abgeschieden wird kein Fehler sein.
2.) Man besorgt sich besagte Pflanze, in AUT an sich kein Problem für GER weiss ich das nicht so genau. Falls Zeit & Platz vorhanden, kann man das Pflanzenmaterial auch selbst herstellen. Kosten gehen gegen Null.
3.) Die Versuchsperson wird über, Hausnummer, zehn Tage mit den Blättern der Pflanze gefüttert.
4.) Am Ende der Versuchsreihe kommt wieder das Smartphone ins Spiel! Da wird nämlich gecheckt, ob die Blauzahn-Adresse noch da ist - vorzugsweise wieder abgeschieden (Wald z.B.).

Mir fehlen mehrere Komponenten um das Experiment durchzuführen. Das grösste Problem stellt die geimpfte Versuchsperson dar. Muss man auch irgendwie verstehen. Wenn die Punkte 1-3 mit Erfolg durchgeführt wurden und nach Punkt 4 im Versuchsprotokoll noch immer eine Blauzahn-Adresse vorhanden ist, dann ist jemand ziemlich am Arsch...

08:53 | uncut-news: Fallstrick Impfpass: Der Weg zur globalen Überwachungsdiktatur

Im Namen von Gesundheit und Sicherheit arbeiten die EU und die WHO eifrig an der Einführung eines internationalen Impfpasses. Neben den allgemeinen Daten sollen jedoch auch sämtliche privaten Informationen gespeichert werden. Geht es dabei tatsächlich nur um Gesundheit oder werden womöglich ganz andere Interessen verfolgt?

Grundsatzfrage: Ist ein Planet, auf welchem NUR eine Affenpocken(o.ä.)-Impfung die große Freiheit bringt, noch lebenswert? TB

09.06.2022

08:43 | tkp: CIA greift riesige Datenmengen aus europäischem SWIFT ab

Durch den Ausschluss Russlands aus dem SWIFT geriet das Transaktionssystem bereits Ende Februar in das Rampenlicht. Der Journalist Erich Moechel berichtet nun über einen großen Skandal rund um SWIFT. Europol, die EU-Polizeibehörde, liefert seit Jahren europäische Daten aus dem SWIFT-System an das US-Finanzministerium und damit auch an die CIA.

Ein wunderbares Beispiel für die segensreichen Wirkungen der transatlantischen Freundschaft:
Einen Euro für jedes Statement der Amerikaner, dass sie eben NICHT die SWIFT-Daten abgreifen und verwenden werden! TB

08.06.2022

15:42 | tkp: Twitter Zensur und Sperre wegen Studie über impfbedingte Creutzfeldt-Jakob-Krankheit

.... Die Zusammenarbeit von Twitter, der gesamten Digitalindustrie und Big Pharma ist sehr eng. Es gibt weltweit unzählige Faktenchecker, die sowohl von Digitalindustrie, Big Pharma und ihren Aktionären, sowie den Stiftungen der Oligarchen finanziert werden. Zum Beispiel sorgen für die Finanzierung des „Faktencheckers“ First Draft News der Wellcome Trust (Pharmaunternehmen GlaxoSmithKline), die Ford Foundation, das Facebook Journalism Project, die Open Society Foundations von George Soros, Google, Twitter und andere. Sie sagen uns also die Wahrheit über die, von denen sie finanziert werden. Mainstream Medien wie der Spiegel übernehmen Inhalte 1-zu-1 von diesem und andern Organisation der Digital- und Pharmaindustrie.

Dazu passend - tkp: Creutzfeldt-Jakob-Krankheit als Folge der Covid-Impfung TB

08:44 | Leser-Zuschrift zu Zensus 2022 von gestern

Guten Morgen, zum Problem Zensus hab ich mit einem Anwalt gesprochen, im Speziellen zur Gebäudezählung.
Antworten muss man, aber es können ja Fehler passieren.
Schnell und ohne grosses Trara beantworten und nur das, was ganz offensichtlich ist und auch nur das, was bei den diversen Ämtern bereits vorhanden ist, eintragen.
Das war sein Rat,so habe ich es auch gemacht. Ich denke, wer unbedingt Papier haben will, sofern nicht durch das Alter erklärbar, bekommt gleich mal einen Haken zur gründlichen Prüfung.

09:18 | Leser-Kommentare
(1) Ich habe als Miethausbesitzer kürzlich den Fragenkatalog beantwortet. Zunächst wird versprochen, daß die Beantworterei nur ca. 10 Min. in Anspruch nähme. Lach! Bei 28 Wohneinheiten habe ich da länger als ne Stunde dran gesessen.
Spannend sind die Fragen: Neben Fragen zum Haus (Alter, Ausstattung, Lage etc) Qm jeder Wohnung, Nettokaltmiete, Anzahl der Bewohner. Da wird ziemlich klar, wohin die Reise gehen soll: Fehlbelegung bzw bei Abgleich mit den Angaben der einzelnen Parteien Feststellung von Nichtmeldungen. Mal gerade, daß sie sich nicht trauen, die Namen der Mieter zu erfragen. Jedenfalls ist es nicht ratsam, da Märchen zu erzählen, denn es gibt Querkontrolle.

(2) Ich denke, die Aufgabenstellung ist bei der Aussage "Antworten muss man". Das einzige wirkliche muss hier auf der Erde ist - da man Reisender ist - muss man, ob man nun will oder nicht weiterreisen ?!
"Die Freiheit bekommt man nicht geschenkt – man muss sie sich nehmen."
Helmut Glaßl, (*1950)

(3) Ein Anwalt des Systems... ... ...Den Rest bitte jeder selber denken!!!

19:34 | Die Leseratte zu (2) und (3)
Ach bitte, was soll das denn? "Sie" haben die Macht, uns gegenüber durchzusetzen was sie wollen. Dass unsere Regierung sich nicht mal an ihre eigenen Gesetze hält - geschenkt! "Wir STEHEN auf dem Boden der freiheitich-demokratischen Grundordnung". Heißt: Sie treten diese mit Füßen. Ein Anwalt des Systems? Freiheit muss man sich nehmen? Ja nee, is klar.

In dem Haus, in dem ich wohne, gibt es ein Dutzend Wohnungen, jede hat einen anderen Eigentümer. Wie viele werden wohl artig ihre Formulare ausfüllen? Rechtsanwälte auch dabei. Aber ICH mache natürlich nicht mit! Sorry Leute, wenn ich schon Widerstand leiste muss es einen Nutzen geben, sonst mach ich mich nur zum Deppen. Welcher wäre das in diesem Fall? Ich mach mir selbst Ärger wegen Angaben, die andere eh schon gemacht haben, die man abgleichen kann? Auch die persönlichen Daten sind bei anderen Stellen ermittelbar.

Was diese "Zählung" angeht: Sie haben ALLES, aber in vielen verschiedenen Quellen mit denen sie aus Datenschutzgründen nicht so verfahren dürfen, wie sie gerne möchten, insbesondere dürfen sie die nicht einfach miteinander verknüpfen (Stichwort Bürger-ID). Also fordern sie uns auf, unsere Daten selbst in einer besonderen Datenbank zusammenzuführen, für die sie zuvor extra per Gesetz den Datenschutz ausgehebelt haben, so dass sich jetzt praktisch jeder an unseren Daten bedienen kann. So geht gläserner Mensch.

07.06.2022

15:34 | Leser-Zuschrift "Zensus 2022 - es geht los"

Eine Bekannte von mir wurde heute befragt. Der größte Teil der Fragen sind Persönliche Daten ,Die lassen sich meiner Meinung nach über Einwohnermelde Amt, Finanzamt oder andere Behörden abfragen. Des weiteren wurde Sie über Wohnungswechsel der letzten 7 Jahre gefragt und ob sie alleine in der Wohnung lebt. Und natürlich die Staatsbürgerschaft. Meine Frage in die Runde. Muss ich solche Fragen beantworten, und ist ein Freiwilliger Ehrenamtlicher ( natürlich mit Aufwandsentschädigung ) beauftragter Mensch dazu berechtigt. Will man mit dieser Erhebung vielleicht die unzähligen Neubürger seit 2015 erfassen ? Weiß die Runde eventuell mehr dazu. Danke für eure Arbeit und die Weiterleitung.

16:40 | Die Leseratte
Zur Frage: Ja, man ist verpflichtet, diese Fragen zu beantworten. Ich habe mittlerweile auch eine Aufforderung bekommen, online einen Fragebogen auszufüllen, angeblich um die Umwelt zu schonen. Der Hauptgrund dürfte sein, dass sie die Daten vom Papier händisch in eine Datenbank übertragen müssen, also lassen sie dich diese Arbeit auch noch selbst machen. Als Erläuterung der Rechtsgrundlagen gibts ein zweiseitig eng bedrucktes Blatt dazu.

Auf der eigentlichen Aufforderung zur Teilnahme versichern sie mir, dass die Daten ausschließlich zur Gebäude- und Wohnungszählung dienen und nicht an andere Stellen weitergegeben werden. Den Hinweis hätten sie sich komplett schenken können, denn auf dem Beiblatt sind dann unter "Geheimhaltung" die ganzen Ausnahmen aufgeführt, an die meine Daten trotzdem weitergegeben werden dürfen, lach. Was sie NICHT versichern ist, dass die Daten nur in Deutschland verarbeitet werden, was lt. Gesetz gewährleistet werden muss, aber nicht ist, weil sie eine amerikanische Plattform verwenden und die Daten teilweise doch auf US-Servern landen, wie IT-Experten bereits herausgefunden haben.

Da sie ohnehin alle möglichen Daten verknüpfen, muss ich ihnen meine IP-Adresse nicht auch noch auf dem Silbertablett servieren, also werde ich nicht online teilnehmen. Natürlich auch aus Prinzip. Für den Fall, dass ich dafür "keine Möglichkeit" habe, werden sie mir in den nächsten Wochen im Rahmen einer "Erinnerung" automatisch einen Papier-Fragebogen mitschicken. Direkt anfordern kann ich den nicht, schreiben sie. Also warte ich darauf.

19:50 | Leser-Kommentar zu 16:40
Liebe Leseratte, seien Sie froh, dass Sie den Papierwisch nicht anfordern müssen/wollen.
Ich hab das bei der Stelle für Berlin/ Brandenburg versucht. Ein Fiasko und erfolglos. Falls man bei der angegebenen Tel.Nr. durchkommt, was schon eine Aufgabe ist, dann meldet sich ein Band, das zur Eingabe oder zum Aufsprechen der 12 stelligen Zugangsnr. auffordert. Aufsprechen ging
nicht- das Ding hat mich nicht verstanden- o.k. kann an meinem
dialektgefärbten Deutsch liegen, eintippen ging, dann mussten ein paar
Fragenbeanwortet werden, ob man eine Fragenbogen braucht etc.... und
dann als alles fertig beantwortet war und man dankt, man ist durch, kommt die Ansage: Leider kann Ihre Anfrage wegen des hohen Aufkommens nicht bearbeitet werden. Bitte versuchen es Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Das kann man dann machen so oft man will, es ändert sich nicht. Es geht nie- also nicht so lange ich es versucht habe. Digitalisierung oder Dilettantierung in D in 2022. Also einfach abwarten und Tee trinken

Machen's eine große Kanne, werter Leser! Angesichts ihrer Beschreibung gepaart mit den maßlos überteuerten Lösungsversuchen mit primitiven Apps der letzten zwei Jahre C heißt, bis dahin gibt's die BRD wohl längst nimmer...!? Völlige Schnapsidee... OF

19:58 | Leser-Kommentar
Nein, man ist nicht verpflichtet! Da das ganze Rechtskonstrukt BRD ungültig ist kann natürlich eine von einem der Konstruktbeteiligten angeordnete Maßnahme niemals verpflichtend sein oder werden! Sprechen Sie mit einem guten Anwalt.Der Zensus dient ausschließlich der Versklavung und totalen Enteignung der Teilnehmer. So wie die Spritze nur zur Ausschaltung derselben führt.

12:40 | fm4.orf.at: Europol und CIA betreiben Data-Mining im SWIFT-System

Europäische Daten aus dem SWIFT-Finanztransaktionssystem wurden von Europol seit Jahren en gros zum Data-Mining an das US-Finanzministerium geliefert. Diese Daten landeten bei der CIA.

Es ist nur mehr ungeheuerlich, wie sehr die Brüsseliten und ihre Handlanger in den nationalen Regierungen die Bürger der EU-Mitgliedsstaaten den US-amerikanischen Geheimdiensten ausliefern, und selbst natürlich auch nicht vor der immer stärkeren verdachtslosen Durchleuchtung der Bürger Halt machen. Je stärker sich die Regierung von den Bürgern entfernt, desto intensiver stellt sie die Bevölkerung unter Generalverdacht. AÖ

06.06.2022

11:22 | Leser-Zuschrift "Bluetooth-Adresse am Grab"

Andreas Kalcker - IMPFUNG
Test - ab 2021 haben viele Gräber Bluetooth-Adressen. Zu hören ab Mitte des Gesprächs.
Interview: https://t.me/akasha_tv/4995

Eh praktisch, wenn ich denke, wie oft ich auf Stadtfriedhöfen schon nach Gräbern gesucht habe, weil ich mich von jemanden verabschieden wollte und ich orts- bzw. grabunkundig war! TB

11:46 | Leser-Kommentar
Ach Thomas, dass brauchst du jetzt nicht mehr. Frage ihn einfach noch zu Lebzeiten,
ob er geboostert ist. Wenn ja, pflück ihm ein dreiblättriges Kleeblatt, soll ja Glück bringen, und verabschiede dich direkt. So ein Grabbesteck kostet nur unnötig Kohle😉

09:33 | uncut-news: Norwegen macht den Anfang und will den Lebensmitteleinkauf der Bürger überwachen

Ich habe bereits darüber geschrieben, dass Norwegen ein führendes Land ist, wenn es um den digitalen Personalausweis geht. Er ist fast ein Muss, um ein modernes Leben zu führen. Die Menschen müssen ihn für Online-Banking und viele andere Dinge benutzen. Jetzt stellt sich heraus, dass Norwegen noch mehr Kontrolle über seine Bürger haben will. Das Staatliche Statistische Zentralbüro (SSB) in Norwegen verlangt jetzt, die Lebensmitteleinkäufe der Bürger zu kennen und alle Kartenzahlungen zu verfolgen.

Die Vorstufe zur Lebensmittel-Bezugskarte? TB

11:17 | Leser-Kommentar
Habern wir das nicht schon lange auf eine gewisse Art und Weise ? Edeka Deutschlan Card, PayBack usw. In den Halllen der Super-Quanten-Computer sind doch schon längst splitternackt ?

14:09 | Leserkommentar
Das wird auch in Österreich spätetstens seit 2018 vorbereitet- die Medien haben damals nur sehr verhalten berichtet: https://kurier.at/wirtschaft/supermaerkte-muessen-bald-kassendaten-liefern/307.072.580
Alle Supermarktkassen sollen online alle Daten der Scannerkassen direkt an das Statistische Zentralamt leiten. Offiziell um den "Warenkorb" besser beurteilen zu können und auch Rabattaktionen in die Berechnungen aufzunehmen. Nicht diskutiert wurde: es fehlt nur ein Datenkanal, die persönlichen Kartendaten, und alle Einkäufe sind Personen zuzuordnen. Am idealst mit einem Bargeldverbot verbunden. Das ist also geplant, natürlich, österreichtypisch, unterm Radar und durch die Hintertüre!

14:13 |  Die kleine Rebellin
Der Geist der Wahrheit und der Geist der Freiheit sind die Stützen unserer Gesellschaft schrieb einmal der norwegische Dichter Henrik Johann Ibsen. Leider ist seine Weisheit in unserer Zeit in seinem Land auch in Vergessenheit geraten. Alles ordneten sich der heutigen wertlosen Ideologie unter, statt sich auf gute Werte aus vergangener Zeit zu besinnen.

26.05.2022

12:05 | friedrich: Überwachungsstaat: Zensus, Chatkontrolle, Social Credit, Vermögensregister

Droht der Überwachungsstaat? Aktuell läuft der “Zensus 2022”. Wer und Was wird da eigentlich abgefragt und was passiert mit den Daten? Was hat es mit der “Chatkontrolle” und dem Vermögensregister der EU auf sich und kommt ein Social Credit Programm wie in China?

Marc Friedrich mit einem neuen Beitrag

08:38 | en: Yuval Harari - "Verlierer wird die Menschheit sein"

Harari "Wir können die ganze Menschheit 24 Stunden lang beobachten und kontrollieren - auch, was sich in ihrem Innern abspielt". Historiker Yuval Noah Harari ruft zur globalen Zusammenarbeit auf, damit künstliche Intelligenz nicht "zerstört, was den Menschen ausmacht"

Harari ist eine eigenartige Figur, Er tritt gerne beim WEF auf und auch bei anderen Young World Leaders aus der Kaderschmiede von Klaus Schwab als Botschafter eines kommenden Totalitarismus. Gleichzeitig möchte er als Warner und Mahner wahrgenommen werden. Jedenfalls ein brillanter Kopf, bestens vernetzt. Wir können nicht sagen, dass wir nicht gewarnt wurden  -  vielleicht geht es genau darum? JJ

Leser-Kommentar zu Beitrag von 08:38
Ja, Ja, werter JJ - wir sind sind nur noch eines vernetzt. Und Warnungen gab es genug. Nämlich spätetens als Hollywood die "Borg" erschaffen hat. Das war 1989 wurden die Borg bei StarTreck eingeführt. https://memory-alpha.fandom.com/de/wiki/Borg

Inzwischen kann schwarze Humor-Spekulation aufstellen, es gibt keine Borg - denn wir sind die Borg, bzw. wir sind gerade dabei
uns so weiterzuentwickeln. Zumindest haben gewisse Krafte das vor ? Zitiere aus Fandom "Die Borg sind eine Zivilisation kybernetisch
aufgewerteter Bioorganismen (Cyborgs)". Widerlege mir einer, wenn man die technische, gentechnische Entwicklung heute betachtet, das es nicht
so ist - und als Ziel auserkoren ? In Zeiten von Deagel-Liste und 500 Millionen. Die wollen das gewärtige System bzw. den Menschen vollkommen "neu" aufsetzen. Mensch und Maschine vereint und das finale Ziel ist eine neue Spezies, die gleich ist und von denen geführt
werden, die gleicher sind. Nur das die Borgkönigin anders benannt wird.

Und Warnungen helfen hier wenig, denn wenn die Entwicklung so weiter geht, ist Freiheit welche wir  kennen, in 2 Gerneration nicht mehr vorhanden ? Bis vielleicht auf wenige Menschen, die Widerstand geben und dafür sterben. Herrgottnochmal, schon heute lassen sich Menschen, freiwillig einen Chip unter die Haut setzen usw. Und was macht die Politik - "Wir sind die Borg - ergeben sie sich, sie werden assimiliert, Widerstand zwecklos.

"Mit dem technischen Fortschritt hat der Mensch die Zukunft überholt. Jetzt hat er keine mehr."
Bruno Ziegler, freier Autor & Künstler,Quelle: Ziegler, Sprachpantomime, 2007

12:01 | Leserkommentar
Das dürfte das gleiche Prinzip sein. Man simuliert Viren-Pandemien, die dann plötzlich tatsächlich eintreten. Bill Gates schreibt ein Buch darüber, wie man zukünftige Pandemien verhindern kann (diese sind also schon eingeplant). Man warnt ständig vor einem Blackout und forciert gleichzeitig E-Mobile. Man geht den Leuten mit Plastik-Verboten auf die Nerven (die sollen lieber die schweren Glasflaschen schleppen), aber vermüllt den Planeten mit Schnelltests, Mundschutzmasken und Spritzen. Man fliegt mit dem Privatjet rund um den Planeten um die Bevölkerung vor Umweltschäden zu warnen etc. etc. Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen, hieß es in der Ex-DDR

25.05.2022

10:19 | lsn: Bill Gates funnels hundreds of millions of dollars to sink Twitter if Elon Musk restores free speech

Der Milliardär Bill Gates hat Hunderte von Millionen Dollar an linke Organisationen gespendet, die zu einem massiven Werbeboykott von Twitter aufgerufen haben, falls Elon Musk die Zensur konservativer und anderweitig nicht aufgeschlossener Stimmen durch die Social-Media-Plattform stoppt.

18.05.2022

14:14 | ruhr24: Club in Dortmund verbannt Bargeld und führt Bezahlung per Implantat-Chip ein

Eine Szene wie aus einem Science-Fiction-Film – bezahlen per Implantat-Chip. Doch genau das bietet der Weinkeller in Dortmund für seine Gäste und Mitarbeiter seit neuestem an und gehört somit zu den wahrscheinlich digitalsten Clubs in Deutschland. Seit Sonntag (1. Mai) ist zudem die Bargeldzahlung gänzlich abgeschafft worden, berichtet RUHR24.

Sovü Wein kennt' i goa ned trinken, als dass ich da mitspülen würd'! TB

07:47 | bonelli: Totale Überwachung: Psychiater reagiert auf das "Sozialkredit-System"

Univ.-Doz. DDr. Raphael Bonelli reagiert auf einen Beitrag aus dem ZDF über das Sozialkreditsystem in China und äußert dabei seine Gedanken als Psychiater zu diesem Thema.

Bonelli wurde einer breiteren Öffentlichkeit (auch durch unsere mithilfe) durch seine Analysen während des ersten Lockdowns bekannt. Hab bei seinen Videos auch viel über mich selbst kennengelernt. Ich plädiere dafür, dass jeder Ministeramtsanwärter (und davon werden wir noch viele sehen) verpflichtentd einen 10er-Block bei Bonelli löst - Österreich wär' dann wesentlich ruhiger und sicherer geführt! TB

16.05.2022

14:53 | smolecke: Datenskandal? Zensus2022 hostet deutsche 🇩🇪 Volksbefragung in den USA

Am 15. Mai 2022 steht nach zehn Jahren wieder der Zensus an. Viele haben Post bekommen, in der ihnen ein Termin für ein fünf- bis zehnminütiges Interview zugeteilt wird. Weitere Fragen sollen in einem Online-Fragebogen beantwortet werden. Aber was ist der Zensus überhaupt und wozu dient er? Und seid ihr verpflichtet, an der Befragung teilzunehmen? Was passiert, wenn ihr falsche Angaben macht? All das klären wir in diesem Video.

Kommentar der Einsenderin
Rechtsanwalt Christian Solmecke zeigt in diesem Video den vollkommen unsensiblen bis rechtswidrigen Umgang der deutschen Statistik Behörde. Die Daten der Onlinebefragung werden zumindest teilweise auf in den USA befindlichen Servern gespeichert.

Glauben Sie wirklich, dass gewisse Behörden in dn USA diese Daten ohnehin nicht schon wesentlich besser kennen als die deutschen Behörden? TB

13.05.2022

14:23 | heise: KI findet tausende rechtswidrige und jugendgefährdende Inhalte im Internet

Es gehört zu den Aufgaben der 14 Landesmedienanstalten in Deutschland, Rechtsverstöße in Medien zu bekämpfen. Bis vor wenigen Jahren waren sie fast ausschließlich mit TV- und Radio-Inhalten beschäftigt. Mittlerweile weiten sie ihre Kontrollfunktion auf das Internet aus.

Wieder eine Maßnahme, die vordergründig gut gemeint ist und zum Schutze der Bevölkerung dient, die sich aber mit fortlaufender Zeit zum Boomerang gegen das Volk  entwickeln wird! TB

14:33 | Zum grünen Kommentar passend - heise: EU-Chatkontrolle: "Europäische Big-Brother-Agentur"​! TB


12:34
 | rubikon.news: Kein Recht auf Barzahlung

Ein Recht auf Barzahlung gibt es nicht. Zu dieser Entscheidung sind der Europäische Gerichtshof und das Bundesverwaltungsgericht gekommen. Damit ist der Bürger de facto zur Nutzung gebührenpflichtiger digitaler Zahlungsmittel gezwungen. Denn ohne ein Bankkonto lassen sich im Zweifelsfall weder Steuern noch Abgaben entrichten. Warum die Richter mit ihren Urteilen die Büchse der Pandora geöffnet haben, verdeutlicht Dr. Norbert Häring im Interview mit Hakon von Holst.

Was für ein absurdes Urteil: Ein Staatsorgan - das Gericht - urteilt, dass (halb- bzw. quasi-)staatliche Institutionen das durch explizite Gesetzgebung geschützte und monopolisierte staatliche Zahlungsmittel nicht akzeptieren müssen. Wir leben wirklich in irren Zeiten. AÖ

12.05.2022

13:46 | report24: US-Wahrheitsministerin will anderer Leute Tweets editieren lassen

Stellen Sie sich vor, Sie twittern etwas, und dann wird Ihre Nachricht von jemand anderem überarbeitet. Zumindest in den Vereinigten Staaten könnte dies bald schon der Fall sein, wenn es nach der neuen US-Wahrheitsministerin Nina Jankowicz geht.

Wenn der Hund mit der Leine das herrl spazieren führt, denn die EU ist mit ihrem Vorhaben ja schon einen Schritt weiter als sein US-Herrl! (Siehe heute EU) TB


08:18
 | friedrich: Lastenausgleich und Vermögensregister - werden wir alle enteignet?

Droht eine Zwangssteuer in Form eines Lastenausgleichs? Wie war das in der Vergangenheit? Wer ist vor allem betroffen? Wie kann man sich schützen? Was plant die Regierung und was hat es mit dem Vermögensregister der EU auf sich?

Nach der COVID-Registrierungs-APP kommt jetzt die Vermögensregistrierung. Anfangs war ich noch von der Reihenfolge irritiert, dachte ich, dass zuerst das Vermögen und dann erst der Mensch ständig und dauernd überwacht werden würden. Zumal man ja noch vor der Menschen-Registrieung schon im April 2020 im Bundestag den Lastenausgleich und im Sommer dann die EU-Vermögensregister angedacht hatt. Doch nach längerem Nachdenken ist's klar, dass es umgekehrt leichter ist, die totale Überwachung und Kontrolle herzustellen. Die Menschenregesitrierung war auch schneller und leichter zu bewerkstelligen! Geld und Vermögen sind mehr Fluchttier als der Mensch! TB

11.05.2022

07:02 | fz: EU will alle Chats überwachen: Heftige Kritik

"... Die EU-Kommission will am Mittwoch ihre Verordnung zur Bekämpfung von Kindesmissbrauchsdarstellungen im Netz vorstellen. Darin ist die Verpflichtung der Anbieter von Kommunikationsdiensten enthalten, sämtliche Inhalte auf verdächtiges Material hin zu durchsuchen. Das soll insbesondere für Chatanbieter und Messengerdienste wie WhatsApp, Signal, Telegram & Co gelten. ... (....)

Denn wer bestimmt am Ende, auf welche Dateien das Gerät durchsucht wird? Einmal eingeführt, lässt sich diese Technologie ganz einfach auch auf andere Inhalte ausweiten. „So ist schon heute absehbar, dass sich die Rechteverwertungsindustrie für das System ebenso brennend interessieren wird wie demokratiefeindliche Regierungen“, warnt der CCC.

Laut dem CCC wird durch die geplante EU-Regelung nicht nur vertrauliche Kommunikation angegriffen, sondern sie würde – was noch viel schlimmer ist – das eigentliche Problem gar nicht lösen. „Kriminelle nutzen bereits heute Verbreitungswege, die von diesen Scans nicht betroffen wären und werden auch in Zukunft den Scans leicht entgehen“, heißt es....:"

Vermute, diesen Wahnsinn haben die Lobby-Könige "mitgeschrieben" (siehe EU link gestern 17:24). Dann gings / geht´s in den Trilog und am Ende wird dann im Parlament folgsam die Hand gehoben. So funktioniert Demokratie. HP

08:59 | Leser-Kommentar
Kranke Gehirne, die sich nimmer begreifen. Viele Renter sind schon Urlaub. Der Rest von meinem Umfeld, macht auf Fun. Und tut so, als gäbe es keine Probleme. Meist vollkommen teilnahmslos wird alles hingenommen. Wie in Trance. Ich probiere es zwar immer mal wieder, einen Trigger zu setzen - was bekomme - man wird angeschaut, als wäre man der Weihnachtmann und Osterhase in einer Person. Und bekommt oft die Anwort, das ist nicht so schlimm und überhaupt, da kann man nichts machen !

Ich bin da leider nicht mehr Zuversichtlich - die wachen wahrscheinlich erst etwas auf, wenn wirklich Hunger haben und die Wohlfühlzone gänzlich wegebrochen ist ? Die Vereine in den ich bin. Laufen alle auf Grundlast, nur noch der harte Kern !!! Alle anderen sind in Deckung gegangen. Und man bekommt als ungeimpfter Angebote ein Vereinsamt zu übernehmen ???! Geht auch meiner Frau so, was soll man da noch sagen ? Wir sagen, danke aber das können wir nicht machen. Wir sind ungeimpft und im Herbst vielleicht wieder ausgesperrt. Dann wird gesagt, falls das eintreten wird, kannste es doch auch Online machen. Wenn Du Schatzmeister bist, musste doch nicht unbedingt vor Ort sein !!! Ehrlich gesagt, werte Redaktion, das schlägt massiv auf Gemüt. Man kommt vor wie in einem abgedrehten Horrorfilm der C +X Klasse.

Trotz mentaler Vorbereitung, tut sowas nur noch weh und man hält sich an einer imaginären Hoffnung fest, ansonsten würde man in Depression verfallen. So schaut in meinem Umfeld aus - Leider...

10:59 I Leserkommentar zu 8.59 Uhr
Ich kann sehr gut verstehen, wie es Ihnen geht. Man hat nur noch mit "Verstrahlten" zu tun. Irgendwelche Aufklärung ist total überflüssig geworden. Ich habe mir da auch oft genug die Finger verbrannt. Selbst in der eigenen Familie ist es so. Meine Schwester und mein Schwager denken an keinerlei Unbill, haben nur Fun und Urlaub im Kopf, sind natürlich geimpft, haben keine besonderen Vorräte oder sonstigen vorsorglichen Maßnahmen getroffen --- haben / hatten die vielleicht recht? Das frage ich mich immer öfter. Habe ich / wir vielleicht etwas falsch gemacht oder vieles versäumt? Man hat sich über Jahre kasteit, vorgesorgt, sich eingeschränkt, Vermögenswerte und Vorräte aufgebaut, für alle denkbaren Situationen Vorkehrungen getroffen, ist natürlich nicht geimpft, hat andere beraten und aufzuklären versucht. War das nun ein glücklicheres Leben als die Schafe geführt haben? Ich glaube nicht. Wird es ein schöneres Leben werden? Ich weiß es nicht und ich gebe langsam auch die Hoffnung auf positive Änderung auf, denn wenn es in diesem Tempo weitergeht, dann habe ich vielleicht nicht mehr genug Lebenszeit um ein schönes Ende dieses Wahnsinns zu erleben. Was noch dazukommt ist, mit dem Wissen, dass man in den letzten 10 Jahren durch intensive Studien von alternativen Medien und entsprechender Literatur aufgebaut hat, findet man kaum noch Gesprächspartner, im Gegenteil, ich habe immer mehr Kontakte abgebaut, weil man einfach in einer anderen Welt lebt und mit diesen Menschen nichts mehr anfangen kann. Ja, man kann zum Verzweifeln kommen, wenn man diese menschlichen Entwicklungen und Verblödungen, besonders in Deutschland und in seinem eigenen Umfeld sieht.

04.05.2022

15:51 | Die Leseratte: Aktenzentralisierung

Die EU will eine EU-weite Krankenakte! Als ob die Menschen hier sich regelmäßig im Ausland behandeln ließen. Man muss nur den letzten Absatz lesen, dann weiß man, dass diese Neuerung NICHT zum Wohle des Patienten sondern zu seiner Kontrolle und Gängelung eingeführt werden soll.

https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2022/eu-kommission-plant-europaweite-krankenakte/

Widerspricht zwar klar der DSGVO, aber sie planen und planen und planen und planen und planen... Nach der gegebenen Möglichkeit der Bürger aus dem elektronischen Gesundheitsakt (österr. ELGA) per opt-out auszusteigen, rechtlich so gar nicht möglich außer mittles widerrechtlicher Umgehung ... Wer da im Hintergrund drauf wartet in Brüssel, kann sich jeder ausmalen!? OF

08:40 | restore privacy: Is Tor Trustworthy and Safe?

Es gibt eine wachsende Zahl von Leuten, die Tor blindlings jedem empfehlen, der nach Online-Anonymität sucht. Diese Empfehlung ignoriert oft Berge von Beweisen, die darauf hindeuten, dass Tor nicht das "Werkzeug zum Schutz der Privatsphäre" ist, als das es dargestellt wird. Kein Werkzeug zum Schutz der Privatsphäre ist über Kritik oder Prüfung erhaben, und jedes hat Vor- und Nachteile. Unglücklicherweise hat Tor in den letzten Jahren eine kultähnliche Anhängerschaft unter Leuten gewonnen, die behaupten, es sei unfehlbar. Ehrliche Kritik an Tor wird oft mit dem Vorwurf der "FUD" und persönlichen Angriffen beantwortet, um das kollektive Gruppendenken nicht zu stören.

02.05.2022

06:41 | sf: Heute schon zensiert worden? Das Demente Haus, Deutschland, 57 weitere Staaten die “Zukunft des Internet”

".... Die, die die Deklaration unterschrieben haben, die 59 Länder und ihr Wurmfortsatz in Brüssel, sie sind die Guten, die Demokratischen, die Grundrechte und Meinungsfreiheit und freien Zugang und all das, was das Internet an Goodies so bietet sicher, bereitstellen, den eigenen Bürgern nachtragen wollen, es sei denn, es sei denn, die Bürger verbreiten “Desinformation”, dann ist Schluss mit “offen, frei, global, verlässlich und sicher”, denn Desinformation, ein Begriff, der an keiner Stelle der Deklaration definiert wird, ist gefährlich, gefährlich für das Internet-Paradies, das aus dem Dementen Haus heraus versprochen wird, gefährlich für die eierlegende Wollmilchsau, die gezüchtet werden soll. Desinformation, also das, was alle nicht Unterzeichner, sofern sie sich nicht der Deklaration anschließen, verbreiten, Desinformation, all das, was die Regierungen und ihre Helfershelfer dazu erklären, also z.B. die Erzählung vom menschengemachten Klimawandel anzuzweifeln oder gar mit Fakten zu falsifizieren. Das ist Desinformation, und diese Dsinformation muss aus dem schönen sozialistsichen Einheitsbrei, der hier als Paradies verkauft werden soll, herausgehalten werden, denn: “Desinformation … sow division”, Desinformation entzweit....."

Willkommen in Orwell´s schöner neuer Welt: Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke.... HP

26.04.2022

09:10 | jouwatch: Selten so gelacht: Ausgerechnet Amadeu-Antonio-Stiftung fordert von Musk Einsatz gegen Hass im Netz

Jetzt geht den linken, hassenden und hetzenden Zensurheinis aber der Arsch auf Grundeis. Da soll ein großes und erfolgreiches soziales Netzwerk ihrer Kontrolle und Zensurgier entzogen und damit Meinungsfreiheit zumindest teilweise wieder eingeführt werden.

07:55 | ultimate doku: Das überwachte Volk - Chinas Sozial-Kredit-System DOKU/DOKUMENTATION deutsch/german 2019

China überwacht seine Bürger schon lange. Jetzt perfektioniert der Staat die Kontrolle seines Volkes durch die Einführung eines neuen Sozialkredit-Systems. Unzählige Kameras und Spezial-Software verfolgen jeden Schritt der Bürger. Was immer sie tun, fließt in ein Punktekonto ein, dessen Stand zum Beispiel darüber bestimmt, ob man reisen darf oder nicht.

Der Film ist aus dem jahre 2019, da war das bei uns alles noch reinste Utopie.
Stellt sich die Frage, was COVID hierzulande alles schon realisisert hat! TB

09:11 | Leser-Kommentar
Ach so schlecht wäre das für mich gar nicht. Rauche nicht, saufe nicht, esse keine Tiere und Windeln würde ich täglich kaufen um die Kameras abzuhängen❤️

09:15 | Silverado
Silverado: Nun, die Zeit ist reif, 70-90% der Leute haben keinen oder wenig Widerstand geleistet (mei Muattal, Wirtshaus, Urlaub), Bologna fängt an und Wien zieht mit einem Bewegungsprofil-Belohnungssystem nach. Historisch gesehen hat es das immer gegeben. In einfachen Stammesgesellschaften hat sich die Frage nach Privatsphäre oder Andersdenken einfach nicht gestellt, außer durch Frage-Antwort-Spiel mit der Keule. Je komplexer die Gesellschaft geworden ist, umso komplexer ist auch die Kontrolle geworden.
Am Sonntag nicht die Kirche besuchen oder gar alte Gottheiten anrufen, weil die eigentlich zuständige Heilige nix nutzt - Folter und Scheiterhaufen. Aufmucken gegen staatliches Unrecht - Rabenstein. Wehren gegen Spitzelwesen und Repression im Namen des von vielen vermissten Kaisers - der erste 26. Oktober in Österreich (Zufall?). Wir kommunizieren über Internet, klar, dass es überwacht wird. Bei Erreichen der Forschungsziele von 6G ist nicht mal mehr ein Smartphone notwendig. All diese Kontrolle wird erst enden, wenn die Gesellschaft kollabiert und das wird auch kein Honiglecken. Pest oder Cholera. Aber wir sind alte weiße Männer und Frauen und sterben aus, damit ist unser Widerstand für das große Ganze nur eine Frage der Zeit, die zudem durch unnatürliche Auslese a bissal abgekürzt wird.

25.04.2022

09:29 | reitschuster: Zensoren aller EU-Länder, vereinigt Euch!

Die Meinungsfreiheit ist in der deutschen Verfassung und in den Verfassungen der anderen EU-Länder, die mir bekannt sind, sehr weit gefasst. Mir ist nichts davon bekannt, dass im Grundgesetz irgendwelche Emotionen verboten sind. Hass mag unschön sein, man mag ihn verurteilen – aber im Artikel 5 des Grundgesetzes heißt es: „Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern“ – und es ist keine Einschränkung zu sehen, wonach das nicht für eine Meinung gelten sollte, die Hass beinhaltet.

Zunächst geht's um Hass-Postings (obwohl die Termini "Hass" bzw. "Hass-Posting" noch nirgends ausreichend definiert wurden.
Und vom Hass-posting-Verbot zum Kritik-Posting-Verbot ist's nur mehr ein kleiner Schritt!
Brüssel ist zu PjöngJang geworden mit dem einzigen Unterschied, dass der dortige Machthaber ein sympathischeres Lächeln hat als EUschi! TB

24.04.2022

09:52 | tkp: Nächster Schritt zur Digitalisierung der Menschen: das E-Rezept

Mit dem Corona-Apps, der Luca-App und dem digitalen EU-weitem Impfpass wurden Durchbrüche in der bisherigen Abstinenz der Menschen bei digitalen Überwachungszertifikaten geschaffen. Die EU hat als Ziel die Digitalisierung mit der ID2020 Initiative definiert und führt schrittweise weitere Elemente ein. Das digitale Impfzertifikat wurde zwecks „Reiseerleichterung“ bis Juni 2023 verlängert und als nächster Schritt folgt das E-Rezept. Man will schließlich wissen, ob du alle verordneten Medikamente auch brav gekauft hast.

Die Dystopie geht in die nächste Runde. HP

22.04.2022

08:43 | faz: Die EU meint, sie könne das Internet beherrschen

Mit dem Wilden Westen ist es vorbei, ein neuer Sheriff ist in der Stadt. So hieß es, als die EU-Kommission vor zwei Jahren ihre Pläne für eine neue Digitalgesetzgebung ankündigte. Besonders breitbeinig und großsprecherisch gaben sich die Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und der Binnenmarktkommissar Thierry Breton. Ein Grundgesetz für die digitale Welt werde es geben, alles, was in der analogen Sphäre ge- und verboten sei, finde seine Entsprechung im Netz, die Zeiten des Rechts der Stärkeren – also der Digitalgiganten wie Google, Amazon, Meta, Microsoft, Apple oder Twitter – seien endgültig vorbei.

Natürlich lehrt einem eine solche Überschrift das Fürchten - noch dazu wenns von der FAZ kommt. Aber sind wir uns einmal ehrlich. Die EU meinte auch andere "Baustellen" zu beherrschen:
- Verschuldungskrise
- Einwnaderungskrise
- Pandemie
... und jedesmal hat die supranationale Organisation ohne Verfassung versagt - und das big time!
Wird hier nicht anders sein! TB

21.04.2022

18:07 I vn: Geheimdienst macht 17000 Edits in Wikipedia

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung enthüllt, dass das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), - das sowohl die Internetdaten der externen Geheimdienste (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik - BND) als auch der internen Dienste (Bundesverfassungsschutz - BfV) überwacht, - 17000 Änderungen an der Wikipedia-Seite vorgenommen hat.

Das steuergeldfinanzierte Wahrheitsministerium bei der Arbeit Tätigkeit. HP

16:07 | report24: Social Credit System nicht nur in Italien: Auch in Bayern kommt dieses Jahr ein solches System

Aktuell sorgt das Pilotprojekt des „Smart Citizen Wallet“ im italienischen Bologna für Schlagzeilen. Dieses soll im September starten und „den tugendhaften Bürger“ in den Mittelpunkt stellen: Wer brav ist und beispielsweise seinen Müll trennt, Energie spart und die öffentlichen Verkehrsmittel nutzt, der soll mit Punkten belohnt werden, für die er sich bestimmte Vorteile sichern kann. Was viele als erstes Social Credit System in Europa betrachten, ist traurigerweise aber kein Novum: In Bayern ist mit dem „Ökotoken“ längst ein ganz ähnliches System geplant.

Kommentar des Einsenders
War ja auch ein Wunder wenn der Södolf da nicht mit marschieren würde:

15.04.2022

10:03 | c-t: Google nimmt NATO-kritische Informationsportale ins Visier

Der Tech-Gigant demonetarisiert von nun an Inhalte, welche die Ukraine für den Krieg verantwortlich machen.

Orwell lässt grüßen! HP

08.04.2022

10:49 | c-t: Twitter sperrt ehemaligen UN-Waffeninspektor

Grund: Scott Ritter stellt die offizielle Version des Butscha-Massakers in Frage.

Was nicht ins / zum herrschende Narrativ (dem Narrativ der Herrschenden!) passt, wird gelöscht / gesperrt. Die freie Meinungsäßerung endet dort, wo sie diesem Narrativ widerspricht. Daß dies nicht mit der Demokratieerzählung vereinbar ist, scheint offensichtlich nicht zu stören. HP

07.04.2022

10:00 | gf: RT deutsch erneut zensiert und Webseiten angegriffen - hier aktuell funktionierender Link zur Seite

Liebe Leser,

erneut kam es heute zu Angriffen auf die Dienste von RT. Wir arbeiten dennoch weiter daran Ihnen Sichtweisen jenseits des Mainstreams anzubieten und technisch den Zugang zu unseren Artikeln zu ermöglichen.

06.04.2022

10:32 | tkp: Politik verlängert Gültigkeit des Impfzertifikats – Ende nicht in Sicht

"... Der „Grüne Pass“, und hier besonders das „Impfzertifikat“, ist epidemiologisch zwecklos. Da es die Politik dennoch weitertreibt muss es anders erklärt werden: Es geht um die Implementierung neuer digitaler Kontrollinstrumente und um die Angewöhnung an den QR-Code. Dieser soll – geht es nach der Fantasie der technokratischen EU – in Zukunft der ständige Begleiter werden. Am besten schon beim Verlassen des Hauses. "

Wir haben laufend darüber berichtet. Es ist ein Angst- und Gewöhnungsprogramm für die digitale ID2020 etc. sowie das geplante digitale Zentralbankengeld; mit anderen Worten für die totalen Überwachungs- und Versklavungsdystopien. HP

05.04.2022

10:44 | heise: Internet Governance Forum: Neues Gremium, mehr Häuptlinge, nicht mehr Geld

".... Ein neues hochrangiges Gremium soll dem Internet Governance Forum der UN mehr Geltung in der internationalen Politik verschaffen. Wer die neuen Häuptlinge sein sollen, ist aber auch nach einem dreitägigen Treffen einer Expertengruppe im Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York unklar.

UN Generalsekretär António Guterres hat Digitalpolitik zu einem Kernthema seiner Agenda gemacht. 2020 legte Guterres einen "Fahrplan zur Kooperation in der digitalen Welt" vor. Er wird nicht müde, das Problem fehlender Konnektivität für die Entwicklung in vielen Ländern zu thematisieren. Er regte 2020 die Digital Public Goods Alliance an, um Open-Source-Software, auch im KI-Bereich, zu fördern und verlangt unermüdlich ein Verbot autonomer Waffensysteme.

Trotz dieses Schwerpunkts auf Multi-Stakeholder Digitalpolitik tut sich die UN weiter schwer damit, das Internet Governance Forum (IGF) in seine Arbeit zu integrieren, wie das Treffen der Expertengruppe (EGM) in New York illustriert."

Ein mehr an Bevormundungsbürokratie. Dieses Forum ist übrigens Teil der Agenda 2030, deren Vorlage - Überraschung - von den Spießgesellen des WEF-Klausi in Davos kam, »Everybody’s Business – Stengthening International Coopetration in a More Interdepentend World«. HP

03.04.2022

15:52 | newstime: Yuval Noah Hararillance Under the Skin

Dass es mit dem Freien Willen auf Grund des technologischen Fortschittes bald vor bei ist, ist eine Tatsache. Dass die freie Willensbildung im demokratischen Prozess schon jetzt nicht mehr funktioniert, erkennen wir daran, dass viele Wähler lieber jemanden wählen, der ihnen freies Essen verspricht, obwohl sie diese Partei ganz und gar nicht lieben. Die kollektive Korruption ist daher nichts anderes, als der Sieg der Manipulation mittels "Leckerlis"  über den eigenen Hausverstand! TB

18:37 | Der Ungläubige
Und wer von den Leckerlis genascht hat, der muss sich dann auch brav die Spritzen rein drücken lassen für seine Gesundheit… „Big Nurse is watching you“.

19:02 | Leser-Kommentar
Ich denk, das finale Target ist eher "Stairway to Heaven" - halt wie in der Buchhaltung, ein Durchlaufposten, welcher bei der Treppe seinen buchungstechnischen Abschluss findet ?!

01.04.2022

07:00 | Der Standard:  ID Austria oder E-ID der EU: Europäische Pläne für eine digitale Identität

Bald sollen die Zeiten vorbei sein, in denen man bei einer Verkehrskontrolle die Brieftasche zücken muss, um den Führerschein zu suchen. Dank der ID Austria soll ab Sommer 2022 ein Griff zum Smartphone reichen, verspricht das Wirtschaftsministerium. Diese wird als Nachfolger der Handysignatur angepriesen – natürlich mit attraktiven Zusatzfunktionen. Neben dem Log-in bei Diensten wie Finanz Online und der Möglichkeit, Dokumente digital zu signieren, führt sie eine E-ID, also eine digitale Identität ein. Dank EU-weiter Anerkennung kann man diese auch im Ausland verwenden.

Am Ende steht man rechtlos vor der Tür und kommt nicht rein, weil die ID vom Staat entzogen wurde.  Es wird keine Impfpflicht geben ... kann hier sehr gut als Warnsignal verstanden werden, wo bei es niemals um die Zwangsimpfung ging, sondern um die Digitalisierung des Menschen, die Erziehung der Bürger und dem Einpflanzen der neuen Norm ... wenn er nicht mitmacht, muss er draußen bleiben. TS

10:12 I Der Spaziergänger
„Am Ende steht man rechtlos vor der Tür….“…. Wie treffend, speziell wenn man diese Entwicklung in Gedanken weiterspielt. Da ist das „Kaffeehausargument“ ja noch ziemlich harmlos. Wir haben im Nachbarbezirk nämlich einen praktischen Arzt, welcher impfskeptische und imfpunwillige Patienten stets mit dem medizinisch eindeutig überzeugenden Argument „Sonst derfn´S jo nirgends mehr eini! Net amoi ins Kaffeehaus.“ zu überrümpeln versuchte. Das dürfte sehr gut funktioniert haben, was man so mitgekriegt hat.

Was eine (aufgezwungene) digitale ID sonst noch mit sich bringt, speziell in Bezug auf Überwachung und daraus möglich werdenden Drangsalierungen, das kann sich ein großer Teil der Bevölkerung gar nicht vorstellen. Das Wissen um die digitalen Funktionsweisen, Möglichkeiten und Zusammenhänge fehlt einfach (immer noch); natürlich eher bei der älteren Generation, doch nicht nur dort! Die jüngere Generation versteht vielleicht, was sich technnisch abspielt, stolpert jedoch in der Regel über den Bequemlichkeitsschmäh und ihre Verspieltheit. Wie praktisch, wenn alles connected ist. …. Dabei wird stets vergessen, dass die Regeln, wie, wann und wofür das Alles angewendet wird oder angewendet werden muss, stets Andere machen, nicht die User.

Was nun im Standard-Artikel ganz locker dargestellt wird, sorgte vor ein paar Monaten noch für heftigste Streitereien und wurde als VT hysterischer Impfverweigerer bezeichnet, welche nur die „Durchimmunisierung" der Bevölkerung blockieren wollten und somit ein sofortiges Ende der Pandemie und der „Maßnahmen“ verunmöglichten. Ein wenig "Thinking Outside The Box“ war kaum bei jemandem zu finden. …. „Sonst derf ma jo nirgends mehr eini!…"

29.03.2022

19:20 | Epoch Times: DIGITALE IDENTITÄT - Die WHO auf dem Weg zur Weltregierung?

Im Schatten der Ukraine-Krise begannen am 1. März 2022 in Genf die Verhandlungen über eine weltweit bindende Vereinbarung für alle 194 Mitgliedstaaten der Weltgesundheitsorganisation: den „Internationalen Vertrag zur Prävention und Vorsorge bei Pandemien“. Ziel ist: „Der Pandemievertrag soll Aspekte wie die gemeinsame Nutzung von Daten und die Genomsequenzierung neu auftretender Viren sowie die gerechte Verteilung von Impfstoffen und Medikamenten und die damit verbundene Forschung in der ganzen Welt abdecken.“ Er basiert auf Artikel 19 der Verfassung der WHO. Sollte die Generalversammlung der WHO eine Zweidrittelmehrheit aufbringen, können bindende Vereinbarungen für alle Mitgliedstaaten verabschiedet werden. Keine einzelne Regierung oder Organisation sei in der Lage, die Bedrohung durch künftige Pandemien alleine zu bewältigen, schreibt die WHO. Zunächst geht es um die Einführung eines weltweiten QR-Code-basierten digitalen Impfausweises. (...) Partner von ID2020 sind unter anderem Facebook, GAVI, Mastercard, Microsoft, die Rockefeller Foundation und das eng mit den Vereinten Nationen verbundene UNICC.

Sobald ein neuer Schnupfen zur weltweiten Pandemie erklärt würde, droht ein Durchregieren der undemokratischen WHO in den Mitgliedsländern, falls dieses orwellsche Abkommen abgesegnet wird. RI


15:43 | ET: „Impfunwillige bequem melden“

Anschwärzen, denunzieren, auflauern: Auf der Seite „Nichtimpfgegner.in“ wird die Gesellschaft um Mitarbeit gebeten – die Menschen werden aufgefordert, Impfgegner zu melden.

Statt Vaterland Verräterland! TB

16:07 | Leser-Kommentar
Soweit sind wir in diesem Deutschland gekommen. https://nichtimpfgegner.in/start ist eine Seite für "Nichtimpfgegner" die Impfgegner melden können. Denunziantentum ist wiedre auf dem Vormarsch.
Es ist dreist und grenzt bereits an Volksverhetzung, was in dieser Webseite geschrieben steht behauptet wird:
"Die derzeitige Realität sieht nach wie vor ganz anders aus. Die Mehrheit unserer Gesellschaft ist geimpft und eine Minderheit dominiert mit ihrem bewusst oder unbewusst gesellschaftsfeindlichen Verhalten einerseits das Infektionsgeschen und andererseits die mediale Bericherstattung. Derzeit, füllen sich die Intensivstationen wieder unaufhaltsam. Die aus diesem Infektionsgeschenen resultierenden notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung müssen und werden erneut von „Uns“ der stillen und ertragenden Mehrheit dieser Gesellschaft getragen. Gleichzeitig ist es für uns immer schwieriger auszuhalten, dass eine Minderheit einerseits unser aller Leben durch Verweigerung zur Impfung dominiert und andererseits das diese Minderheit das Recht auf Demonstrationen dazu missbraucht Theorien zu verbreiten, die frei von Fakten sind die wissenschaftlichen Standards genügen. Auch das Gespräch miteinander mit Menschen aus diesem Teil der Gesellschaft ist vielerorts nicht mehr möglich. Weil diese Minderheit jedoch so „laut“ ist, bleiben die Freiheiten von uns, der besonnenen Mehrheit dieser Gesellschaft derzeit auf der Strecke. ..."

17:06 | Leser-Kommentar zum grünen TB-Kommentar
C H A P E A U !!!

17:24 | Leser-Kommentar
Da habe ich ein ganz tolle Idee….Wir könnten dem Gesundheitsamt ja ein bisschen Freude bereiten und uns ein paar tausend Identitäten ausdenken.

17:36 | Leser-Kommentar
wenn ich mich jetzt selbst anschwärze !? Wird meine linke Hälfte mit Orden bestückt, und meine rechte wandert in den Häfn....i kenn mi nimma aus.....

17:38 | Der Kolumbianer
Irgendwie kommt mir die Seite ziemlich unseriös und wie ein Fake vor. Wegen was sollen denn Ungeimpfte gemeldet werden? Sich nicht Impfen zu lassen ist weder eine Straftat, noch irgendein anderes Vergehen. Das wäre tatsächlich Stasi 2.0.

18:39 | Leser-Kommentar zum Kolumbianer
Lieber Kolumbianer, ich kann dir versichern, dass ein ganz persönlicher Brief bei einigen Knechten hilft sich impfen zu lassen. Ganz besonders, wenn ihm nahe gelegt wird, dass 25000,- eine Menge Kohle sind und 5 Jahre Zelle auch nicht so geil ist. Da hat so mancher Angst, dass ihm die Seife aus der Hand fällt. Jeder Knecht weniger ist schon eine Briefmarke wert. Übrigens sieht die Seite überhaupt nicht unseriös aus, wie ich finde.

20:04 | Der Kolumbianer antwortet
Derzeit gibt es keine Impfpflicht, keine EUR 25.000 Strafe und auch keine 5 Jahre Gefängnis - demnach gibt es auch nichts zu melden.
Warum sollte eine Bundesbehörde ausserdem eine Domain mit der Endung .in für Indien betreiben? Das Impressum sieht auch sehr mager aus. Für mich sieht das nach einer Website von radikalen Impffaschisten aus, die Angst verbreiten wollen oder die tatsächlich eine Datenbank mit Impfunwilligen erstellen möchten, um ggf. gegen diese vorgehen zu können.

18:54 | Der Spaziergänger
Das Thema hatten wir doch schon, soweit ich mich erinnere. Siehe das Impressum! Bundesservice Telekommunikation.
Einfach googeln. Ob man diese Seite jetzt als unseriös oder Fake bezeichnen will, bleibt jedem selbst überlassen. Fraglich bleibt auf jeden Fall der Zweck und was eine BST damit zu tun haben soll. Oder soll das Ganze erst in Zukunft eine größere Bedeutung bekommen, ausgebaut werden. Man kann sich schon gut vorstellen, dass gewisse Zeitgenossen da gerne Einträge machen würden. ….

20:08 | Leser-Kommentare
(1) Ich habe auch mal nachgeguckt, denn der Laden macht einen recht merkwürdigen Eindruck. Das hatte ich noch gefunden:
https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/hier-sitzt-eine-geheimbehoerde-bundesbehoerde-die-im-bund-niemand-kennt-78912398.bild.html
Ich habe noch ein paar ZZZZZ, zzzz hier gefunden und schicke Sie mit, damit hier nicht noch was passiert, denn sicher ist sicher. Die braucht ohnehin hier keiner. Dann frage ich mich, auf so manch Panzer steht doch ein V. Was wird nun damit? Und wie sieht es bei den Zeitzern hier aus? Die haben doppelte Probleme mit ihrem KF* und wissen nun nicht was sie tun sollen. Und dann mag ich den Buchstaben K wie Karl nicht, oder L wie Lauterbach. Vielleicht könnte jemand mal dem Herrn Putin so einen kleinen Wink ......

(2) Ach schön, dann melden wir doch mal die Impfunwilligen ... fangen wir einfach beim Landrat an, gehen über zu den Fraktionsvorsitzenden etc hin
zu den Bürgermeistern und deren Klientel ... das wird ein Heidenspaß, mal den "Blockwart verkehrt" spielen zu dürfen. Denn wie ein alter
Kollege immer sagte: Schwachsinn kann man leicht mit Schwachsinn kaputtmachen. ;-)
Und so eine Seite ist sicher nicht ernst zu nehmen, sondern nur mit Lachkrampf zu betrachten.


10:09
| vn: Die EU verkauft die Privatsphäre der Europäer an die USA

Der Präsident des Europäischen Rates, Charles Michel, der den Präsidenten der Vereinigten Staaten, Joe Biden, im Zusammenhang mit der Ukraine-Krise empfing, bestätigte, dass er eine Einigung über die Übermittlung der personenbezogenen Daten europäischer Internetnutzer in die USA erzielt habe.

Der politisch/wirtschaftliche Arm der NATO / Atlantikbrücke hat anscheinend brav geliefert wie bestellt. HP

28.03.2022

10:32 | heise: Privacy Shield 2.0: USA geloben "beispiellose" Überwachungsreform

Im dritten Anlauf soll es mit einer Übereinkunft zum grundrechtskonformen Austausch personenbezogener Daten zwischen der EU und den USA nun doch noch klappen. Die EU-Kommission jedenfalls gibt sich zuversichtlich: "Auf der Grundlage des neuen Rahmens werden Daten frei und sicher zwischen der EU und den beteiligten US-Unternehmen fließen können."

Warum hat man bei dieser Frau nur den Eindruck, jede "orwell´sche" Wortspende gleicht einer gefährlichen Drohung?! HP

23.03.2022

09:10 | Der Leser von vorgestern (13:42)

hiermit ersuche ich freundlichst um Korrektur, da ja derzeit jedes Wort auf die Goldwaage geworfen wird. Nur Miniprepper von einem Prepper bin ich weit entfernt, eher betreibe ich Vorratshaltung in kleinen Maße. Kaum benutze ich mal ein Fremdwort, schon falle ich damit auf die Schnauze. Bin zutiefst betrübt der Lesergemeinde einen falschen Eindruck vermittelt zu haben. Dann bitte eine weitere Korrektur, da Sie sich ja auch rührend um meine 4 Nichten kümmern wollen ( ich schrieb von unserer Enkeltochter ), ich muss dann 5 Lieferadressen bekannt geben. Wir mögen besonders gern das Sylter Walnuss- Vollkornbrot von Meestemacher, falls das bitte Beachtung finden könnte.

Eventuell gibt es ja helfende Leser im nähren Umfeld von Spremberg, Dresden, Jena, Winsen an der Luhe und Oldenburg, die dann die Ware direkt liefern. Ist dann nicht so anonym und für beide Seiten nutzbringend, Gleichgesinnte "nebenan" zu wissen. Hiermit gebe ich Thomas ausdrücklich die Erlaubnis meine Mailadresse an hilfsbereite Leser weiter zu geben, ich finde diese AkTion ( ist das schon eingetragene Schutzmarke, mit dem großen T in der Mitte ? ) großartig! Leider weiß ich auch nicht welche Art Nudelsuppe Sie, oder Ihre Frau so auftischt, die Kauflandeigenmarke ist wirklich gut und nicht dünn. Nicht zu verwechseln mit einer Tütensuppe, wenn die Dame des Hauses mal wieder Migräne hat und nicht nur, nicht kochen kann. Sehr gern werde ich der Leserschaft live und in Farbe vom Ablauf der AkTion berichten, soll ja nicht wie in den MSM sein, sondern wahrheitsgemäß. Wer bis hierher noch nicht mitbekommen hat, das mir keiner so blöde kommen kann, wie ich es brauche, der darf sich wieder hinlegen.

Kleines p.s. an den Kommentator, ich zitiere " Wir alle hier fragen uns, warum...." Das WIR ist doch der Sprachgebrauch der Leute in der gläserenen Halbkugel in Berlin, aber ich hoffe nicht von allen Bachheimer Lesern?! Schreiben Sie doch einfach in der Ichform, ich möchte spenden, ich möchte nicht mehr dumme Kommentare abgeben, ich will wieder lieb sein und jetzt habe ich genug Spaß gehabt.

22.03.2022

11:05 | Der Leser von gestern 13:42 zum Leser von gestern 16:13

geht wohl bischen drunter und drüber in der Redaktion im Moment? Bei der Anzahl meiner geschriebenen und auch veröffentlichten Kommentare, sollte meine mailadresse und mein Gruß aus der Wesermarsch doch langsam bekannt sein? Deshalb bin ich geschockt über die Veröffentlichung des Antwortkommentares. Ich bin edelmetallaffin und Miniprepper um meine Familie eventuell retten zu können, dann tut so ein widerwärtiger Kommentar sehr weh, weil der Verfasser mich auch in keinster Weise kennt. Unsere Enkeltochter hat tatsächlich zwei Großelternpaare, mütterliche Seite und väterliche Seite. Der väterlichen Seite steht der Antwortkommentar sehr gut zu Gesicht! Allerdings stapel ICH für meine Enkeltochter die Münzen und Dosen mit Nudelsuppe!!! Bin einfach nur traurig, weil doch solche Exzesse, andere Kommentatoren unter der Gürtellinie anzugreifen, nicht mehr vorkommen sollten?!

Egal ich begebe mich jetzt mal auf das Niveau des hirnentkernten und über alles thronenden Kommentators von 16:13 Uhr. Ohne mich, meine Enkeltochter und meine persönlichen Lebensumstände zu kennen, wird sich gottgleich erhoben was es doch für Arschlöcher auf dieser Welt gibt. Gut das ich nicht dumm bin, wie der Schreiberling vermutet, sondern ich ähnlich wie er agiere ( wie ärgerlich ) und meine Enkeltochter mit edlen Metallen und in meinem Keller mit haltbaren Lebensmitteln versorge. Auch wenn heute nicht mehr unbedingt üblich, unsere Enkeltochter hat zwei Großelternpaare. Ja tatsächlich, einmal väterliche Seite, die bewirft alles mit Papiergeld und hat ein ausgeprägtes Konsumdenken - da passt der Kommentar gut hin, leider lesen diese Großeltern kein bachheimer.com. Also lieber Kommentator, Thema verfehlt, sechs - setzen! Wir sind die mütterliche Seite und eben anders, als es sich der Schreiberling gewünscht hat. Ich gratuliere diesem Feigling auch ausdrücklich zur Flucht aus der Heimat, er ist ein ganz Großer ich blicke zu ihm auf, um seinen Sturz in die Tiefe zu sehen. Karma hat manchmal Geduld, manchmal ist es auch Blitzkarma, aber es tritt immer ein, glauben Sie mir - immer! Wenn Sie meinen durch grobe Rhetorik ihr kleines Licht nach vorn rücken zu müssen, dann tun Sie das gern, aber bitte Auge um Auge und nicht in den Weiten des Internet. Enttäuscht bin ich auch über die Veröffentlichung dieses nicht gerade auf bachheimer Niveau liegenden Kommentar, es tat sehr weh, das lesen zu müssen.

Ich könnte ja zur Ordnung rufen, aber das würde wieder dem Freiheitsgedanken von b.com entgegenlaufen! TB

13:47 | Leser-Kommentar
Sehr geehrter Prepper, bitte lassen sie uns die Versandadresse ihrer Nichte zukommen. Wir alle hier fragen uns, warum das arme Mädchen mit einer dünnen Suppe am Leben gehalten werden soll. Mehr war nicht drin?
Wir wollen nicht, dass sie so verendet und schmeißen alle zusammen um ihr noch ne Kiste Dosenbrot zum einstippen zu spenden. Wie schrieb Hanna Rothschild noch in ihrem Buch,“ bald werden sich Frauen wieder für eine Scheibe Brot verkaufen“.
Brot hat ihre Nichte dann, Bachheimer sei Dank.
AkTion - Brot für die Nichte

Order, Ooooooorder! TB

21.03.2022

09:36 | reitschuster: Wird die Steueridentifikationsnummer mit dem Impfstatus verknüpft?

Mit der möglichen Einführung einer allgemeinen Impfpflicht steht die Frage im Raum, ob gleichzeitig ein nationales Impfregister eingeführt werden muss.

Und zur ID2020 noch das digitale Zentralbankengeld, willkommen in Klausi´s feuchtem Traum! HP

10:37 I der ehemals stille Leser
Kinder haben noch keine SteuerID. Wenn dann schon, dann die SozialversicherungsID, die hat schon jedes Kleinkind.

13:42 | Leser-Kommentar
"Kinder haben noch keine SteuerID. Wenn dann schon, dann die SozialversicherungsID, die hat schon jedes Kleinkind."
Oh doch, unsere 2008 geborene Enkeltochter hat eine "lebenlang gültige" Steuer ID, sonst hätten Oma und Opa kein
Konto zu ihrer Begünstigung anlegen können!
Sonnige Grüße aus der Wesermarsch von xxx

14:14 | Die Zecke zum ehemals stillen Leser
Werter "Ehemals stiller Leser", das stimmt so nicht. Die Steuer-Identifikationsnummer wird nach Eintragung der Daten aus der Geburtsurkunde ins Register umgehend an die Eltern versandt. Diese Regelung besteht seit 2008. In anderen europäischen Ländern bekommt man ein Glückwunschschreiben oder sogar eine staatliche Zuwendung, in Deutschland bekommt man eine Steuer-Identifikationsnummer.

16:13 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 13:42
Gut, daß Dummheit nicht weh tut!
Anstatt für Ihre Enkeltochter wertbeständiges Gold oder Silber anzuschaffen und sicher zu lagern, haben Sie ihr wertlose Baumwolle oder schlimmer noch, Nullen und Einsen in einem Verbrechersystem verschafft. Und ihr diese verrückte Zahl auf die Stirn tätowiert! Doppelt verraten und verkauft, das arme Kind.
Wissen Sie, was ich getan habe, als diese Nummern zwangsmäßig aufkamen? Ich habe meine Geschäfte abgewickelt und diese Irrenanstalt mitsamt dem umgebenden EU-Wahnsinn fluchtartig verlassen. Den Brief mit der Nummer habe ich verbrannt!!!
Wenn Dummheit weh täte, wäre die BRD selbst im letzten Winkel des Kosmos noch zu vernehmen...

16:34 | Spartakuss zur Zecke von 14.14 Uhr
Werte Zecke, wenn meine Augen das zusammen hängende Wort „ Steuer-Identifikationsnummer“ lesen, wird in meinem Gehirn ein Entschlüsselungsprogramm aktiviert und vor meinem geistigen Torus-Auge erscheint das Wort „ Steuer-Sklaven-Brandzeichen“.
Das obere Wort/Ausbeutung, wird jedem Menschen von Geburt an als etwas positives verkauft und angeheftet.
Der Raubzug und Diebstahl am Menschen, wird vom Verbrecher-Organ selbst also dem Staat legitimiert sowie als etwas Gutes verpackt.
Was für eine ordentliche Lügennummer, die hier mit uns abgezogen wird.
Eine wahnhaft Wahnsinnige-Abgaben-Erpressungs-Abzieh-Nummer würde schon eher eine Abneigung in so mancher Person hervor fühlen.
Die Verwaltung verschlüsselt oder eher verschleiert den vernebelten Geist der Menschen in eine dauerhafte Lebenslange Marionetten-Somnolenz.
Schlafe schön und ruhe sanft, du ge-Deutsch- tes Herden-Leid-Wesen.

20.03.2022

09:26 | danisch: EU möchte Einsatz von Covid-Impfpässen bis Juni 2023 verlängern und Ihre Meinung dazu wissen

Nur noch bis 8. April läuft die Bürgerbefragung der EU-Kommission. Diese möchte die bis zur Jahresmitte gültige Verordnung zu den interoperablen Covid-Impf- und Genesenennachweisen um ein Jahr bis Mitte 2023 verlängern. Denn es könnten ja noch einmal gefährliche Covid-Varianten auftauchen und dann ein passender Impfstoff zur Verfügung stehen wird. Sie möchte unsere Meinung dazu wissen, um diese dem EU-Parlament und dem EU-Rat im Rahmen des Gesetzgebungsverfahrens zu übermitteln. Wir sollten sie ihr zahlreich kundtun. Dies ist eine Beitragswiederholung aus Anlass des baldigen Fristablaufs.

Dem nicht genug soll die WHO angeblich ein Reisedokument planen, welches eine Blutanalyse zur Feststellung der bereits erfolgten Impfung fordert. Erst mit dieser absoluten Grenzüberschreitung der Behörden hat der Bürger dann die Möglichkeit Grenzen zu überschreiten!  TB

16:28 | Leser-Kommentar
Öde - als ob es die "EU" jucken würde, was das Volk für eine Meinung hat ?! Hat Stalin, Mao, Pol Pot usw. die Meinung des Volkes interessiert. Diktatur fragt nicht, sonder zieht es durch.
"Der schlimmste Diktator ist das unwissende Volk in der Demokratie. Und der beste Demokrat das wissende Volk in der Diktatur. Beide gehen bis zum Tod. Bewusst oder unbewusst."
Ümit Özsaray, (*1979), Autor und Aphoristiker

19.03.2022

18:17 | ansage: Die Ukraine hat bereits ein Sozialkreditsystem

Wie das US-Portal „Freewestmedia” recherchiert hat, soll das vom ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj (noch vor dem Krieg!) initiierte staatliche Programm „ePidtrymka” – Werbeslogan: „Erst die Impfung, dann das Geld” – die Menschen dazu ermutigen, „…sich gegen Covid-19 impfen zu lassen, und die Wirtschaftszweige unterstützen, die am meisten unter den Quarantänebeschränkungen gelitten haben”. Gemäß den in diesem Aktionsplan festgelegten Bedingungen erhalten alle Bürger der Ukraine ab dem 14. Lebensjahr 1000 Hrywnja (derzeit rund 31 Euro), wenn sie eine vollständige Impfserie gegen das Corona-Virus nachweisen können.

Die Ukranie hat 2014 auch ein Nationalekreditsystem erhalten. ALLE Seiten bewerten die Volkszugehörigkeit der anderen dort Lebenden! TB

Die Leseratte
Neulich wurde hier schon mal verlinkt, dass die Ukraine ein Sozialkreditsystem einführen will. Hier gibts Einzelheiten dazu - und ja, es existiert bereits! Das mit dem Grundeinkommen beginnt zwar sehr klein, die Frage ist allerdings, wer es erwirtschaften soll? Ich hätte da so einen Verdacht - WIR vielleicht?
Ich denke da grad an die Flüchtinge. Die ukrainische Generalkonsulin geht davon aus, dass diese Menschen so schnell wie möglich in ihre Heimat zurückkehren wollen und fordert, die Kinder auf ukrainisch zu unterrichten und KEINE Willkommensklassen für sie einzurichten, keinen Deutschunterricht zu erteilen, Integrationsbemühungen zu unterlassen. Die weiß warum! Andere sagen nämlich, dass viele Ukrainer schon lange "in den Westen abgehauen" wären, wenn sie die Möglichkeit gehabt hätten, daher nutzen so viele Menschen jetzt die Chance, denn viele kämen aus Gebieten, die gar nicht umkämpft sind! Dass es vor allem Mütter mit Kindern sind läge nur daran, dass die Männer das Land nicht verlassen dürfen. Aber ob die nach dem Ende des Krieges die Familienzusammenführung zu Hause oder lieber im Westen wählen werden? Sicher werden viele zurückgehen, aber wie viele? Die Ukraine könnte eine halbe Generation an jungen Familien verlieren - Selenskij spielt mit der Zukunft des Landes!

18.03.2022

15:58 | um: Neuer WEF-Plan: Mit der Blutprobe zum biometrischen, klimaneutralen (!) Covid-Pass – für „Reisen, Kino und Co.“

Mittels einer App soll den (vermutlich bis dahin vier bis fünfmal) gegen Corona geimpften Bürgern die „Freiheit“ wieder ermöglicht werden, etwa um zu reisen oder Konzerte zu besuchen. Soweit, so bekannt. Die „revolutionäre Neuerung“ aus Sicht der WEF: Man muss vorab eine Blutprobe abgeben und diese in einem Labor untersuchen lassen. Danach bekommt man einen QR-Gesundheitscode auf sein Smartphone gesendet. Die Blutprobe wird laut WEF entnommen, um ein „100-prozentig sicheres Ergebnis“ zu erhalten.

Die Leseratte
Das wird ja immer schöner! Demnächst gibts den "neuen Pass" also nur aufgrund einer Blutprobe (!), die man zuvor abgeben muss! Man soll also auf diese Weise gezwungen werden, biologische Proben abzugeben, damit wirklich ALLE in den Datenbanken erfasst sind, auch die, die keinen PCR-Test gemacht haben.

16.03.2022

18:14 | uncut-news: Exklusiv: China erbeutet mächtiges US-NSA-Cyberspionage-Tool

China hat ein Spionagetool der Nationalen Sicherheitsbehörde der USA erbeutet, das in der Lage ist, sich in den Computer eines Opfers einzuschleichen, um auf sensible Informationen zuzugreifen. Laut einem Bericht, den die Global Times am Montag exklusiv vom National Computer Virus Emergency Response Center erhalten hat, wurde festgestellt, dass das Spionagetool weltweit Internetgeräte kontrolliert und große Mengen an Nutzerdaten gestohlen hat.

Kommentar des Einsender
Das wird die Freundschaft zwischen gewissen Ländern nicht verbessern!


15:49
 | Der Bondaffe zur kapersky-Software von gestern

Top-Info vom Tegernsee zum Thema Russen-Bashing. Das Spielcasino am oberbayerischen Tegernsee im Bad Wiessee wechselt an allen Roulettischen die eigens in Russland gefertigten Roulettekessel aus. "Russisch Roulette" darf nicht mehr gespielt werden.
Ob die Einbußen aus dem Jahr 2021 noch größer werden, hängt von der weiteren Akzeptanz der reichen russischen Spielgäste in der "Spielbank"
ab. Inwieweit russische Spielgäste von aktuellen Sanktionen seitens der Spielbank betroffen sind, war nicht in Erfahrung zu bringen.
https://www.merkur.de/lokales/region-tegernsee/bad-wiessee-ort95312/spielbank-bad-wiessee-verteidigt-auch-im-corona-jahr-ihre-spitzenposition-91237200.html

Ein klares Statement steht noch aus. Allerdings wollen sich die russischen Gäste nicht gerne überwachen und bevormunden lassen. Noch ist es ruhig am Tegernsee. Ein russischer Oligarch steht derweil im Mittelpunkt des Interesses.
https://www.t-online.de/region/muenchen/news/id_91769888/oligarchen-villen-am-tegernsee-droht-dem-russen-usmanow-die-enteignung-.html

Berufsfischer und Hobbyangler berichten bereits auf plötzlichen Auftauchen eines russischen Atom-U-Bootes in bayerischen Gewässern.
Primärziel im Fadenkreuz der Russen: Die nahegelegene Papierfabrik Louisenthal bei Gmund - weltweit führender Hersteller von Banknoten- und
Sicherheitspapier. https://de.wikipedia.org/wiki/Papierfabrik_Louisenthal

Um Entführungen von wichtigem IT- und Software-Personal durch die Russen vorzubeugen, haben amerikansichen US-Firmen wie Microsoft das gesamte Personal vom Tegernsee und den umliegenden Gemeinden abgezogen. Die Gemeinden rund um den Tegernsee und besonders die Spielbank verlieren damit Teile ihrer zahlungskräftigsten Klientel. Ein Stopp der von Einheimischen als "Absatzbewegung" bezeichneten Rückzüge reicher Gäste
und Kundschaft aus Ost und West ist vorerst nicht abzusehen.

Wo Verlierer sind gibt es Gewinner. Ein Profiteur von verlassenen teuren Immobilien kann ausgerechnet der FC Bayern München sein. Für Manager Uli
Hoeneß, der direkt am Tegernsee residiert, ein klarer Wettbewerbs- und Standortvorteil.
https://www.sport1.de/news/boulevard/2021/03/fc-bayern-wie-uli-hoeness-am-tegernsee-wohnt-schwein-im-eingangsbereich
Die Fußball-Profis müssen also nicht darben, was Wohnkomfort angeht.

Durch die gestiegenen DIESEL-Preise soll die "Bayerische Seenschifffahrt, Schifffahrt Tegernsee" aktuell unvorhergesehene
Verluste einfahren. Eine Bestätigung steht ebenfalls noch aus. Der Schiffahrtsverkehr am Tegernsee steht mittlerweile ganz oben auf der
Agenda und zur Disposition, nicht nur in den Tegernseegemeinden. Wie das "Herzoglich Bayerische Brauhaus Tegernsee" die gestiegenen
Dieselpreise über höhere Bierpreise an die Endkunden und Verbraucher bleibt noch ein Geheimnis. Das ohnehin im Vergleich nicht billige
Tegernseer Schmankerl dürfte durch hohe Beschaffungskosten den ein oder anderen Abnehmer kosten.

15.03.2022

16:17 | krone: Warnung: Nutzer sollen Kaspersky-Software ersetzen

Wie sicher ist Antiviren-Software von Kaspersky? Angesichts des Ukraine-Krieges ist die bereits seit Jahren schwelende Debatte um die Zuverlässigkeit des russischen Unternehmens neu entbrannt. Das deutsche Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnte am Dienstag eindringlich vor dem Einsatz von Kaspersky-Virenschutzprodukten und empfahl, diese durch „alternative Produkte“ zu ersetzen (siehe auch Video oben).

Der Ungläubige
Man sollte vielleicht auch die anfälligen Windows-Systeme ganz schnell durch russisches „Astra-Linux“ ersetzen?!

Das BSI ist ein hunderprozentige Bundesbehörde. Es untersteht der deutschen Innenministerin Nancy Faeser
Wer Microsoft nutzt, sollte sich keinerlei Illusionen hingeben. Schon 2013: "Wie Microsoft systematisch den Geheimdiensten hilft".  RI

 

14.03.2022

10:17 | c-t: Kanada und die Niederlande sind «Pilotpartner» für das Projekt «Known Traveller Digital Identity»

Das digitale Ausweissystem ermögliche es laut WEF, auf Identitätsdaten von Reisenden zuzugreifen, um deren «Glaubwürdigkeit» zu bewerten.

Wie es der Zufall will, sind beide, sowohl der kleine "Young Leader" Justin in Kanada, als auch "Agenda Contributor" Mark Rutte, Niederlande "made by" Klaus Schwab´s WEF. HP

11:19 | Der Ungläubige
Wird vermutlich überall eingesetzt werden, außer bei Flüchtlingen, die aus dem Meer gerettet worden oder massenweise über die Grenze gekommen sind.

08.03.2022

20:07 | Leser-Anfrage: Der gläserne Mensch, 5.3.2022

12:03 | RT: Musk: Wir auf Starlink russische Medien nur blockieren, falls uns eine Waffe an den Kopf gehalten wird

So ganz traue ich dem Musk nicht. Musk will nicht zensieren, ein edler Gedanke. Was aber, wenn da ein ganz anderer Gedanke dahinter steckt. Wie werden die Bayraktar Drohnen gesteuert? Etwa übers Internet? Ein Schelm, wer da böses denkt.

Spannender Aspekt, werter Leser! Mangels know-how dazu adhoc nicht beantwortbar, aber vielleicht gibt es in der Leserschaft Kundige, die diese Frage beantworten können!? OF

19:51 | uncut/mercola: Digitales Reisepass-System hat sich still und leise etabliert – und wie sich die digitalen Pässe auf Ihre Finanzen auswirken könnten

Mindestens 21 US-Bundesstaaten sowie der District of Columbia und Puerto Rico haben digitale Impfpässe eingeführt, und vier weitere Staaten planen deren baldige Einführung
Einer der bekanntesten Namen auf dem Gebiet der digitalen Impfpässe ist SMART Health Card, ein überprüfbarer Impfpass, der von der Vaccination Credential Initiative (VCI) entwickelt wurde.
SMART Health Cards, die in Papierform oder digital vorliegen können, sind in Apotheken, Arztpraxen, staatlichen Impfregistern und allen anderen Organisationen erhältlich, die über Ihre Impfunterlagen und andere Gesundheitsinformationen verfügen.
Getarnt als Hilfsmittel für Bequemlichkeit und Sicherheit werden digitalisierte Ausweise wie mobile Führerscheine und Impfpässe in den Alltag eingebettet, die Ihre Privatsphäre aushöhlen und als Hilfsmittel zur Kontrolle von Lebensmitteln und Nachhaltigkeit bis hin zu Reisen und Mobilität dienen
Digitale Impfpässe wurden in den USA noch nicht auf Bundesebene ausgestellt, sind aber dennoch weit verbreitet. Mindestens 21 Bundesstaaten sowie der District of Columbia und Puerto Rico haben digitale Impfpässe eingeführt, und vier weitere Bundesstaaten planen ihre baldige Einführung.

Jaja, still und leise! Braucht aber niemand und drum heißt es jetzt noch genauer hinsehen, was da alles durch die Hintertür installiert werden sollte...!? OF

20:05 | Leser-Kommentar
Glücklich endlich seinen digitalen Impfpass in sich zu tragen, um die letzte Reise anzutreten…Letzte Reisepass❤️

18:34 | rt: US-Firma Palantir schöpft jetzt mit Bayern in einem dritten Bundesland Sicherheitsdaten ab

Nach Hessen und Nordrhein-Westfalen wollen nun auch bayerische Sicherheitsbehörden mit dem US-Unternehmen Palantir kooperieren. Das Bayerische Landeskriminalamt will künftig ein Analysesystem der deutschen Tochter des umstrittenen US-Datenunternehmens Palantir nutzen.

Und Söders Frau hat wieder eine (diesmal versteckte) Beteiligung - und Ex-kanzler Kurz (Jo?Jo?) ist auch nicht weit! TB

Die Leseratte
Wo ist der Datenschutzbeauftragte, wenn man ihn mal braucht? Das Schlimme ist ja nicht nur diese Art von Datenverknüpfung (irgendwann muss dann jeder seinen eigenen Steckbrief auf dem Handy haben?), sondern dass ALLE diese Daten in den USA landen werden und vom CIA nebst all den dranhängenden sonstigen Organisationen genutzt werden können. Das könnte das Ende der Reisefreiheit auch stark beschleunigen!

19:44 | Leser-Kommentar
Reisefreiheit in vielleicht kommen Zeiten des Mangels für die masse Mensch, ist wohl sehr relativ zu sehen, werte Leseratte ?
Denn sowas ist Luxus, denn diesen muss sich leisten können. Ich mein ja nur, weil schon gesagt wird, die Inflation könnte zweistellig werden + XXX ? Und das Reisen allgemein wird wahrscheinlich schon jetzt eingeschränkt, ich denk da Nebenwirkungen die angeblich retten...

05.03.2022

12:03 | RT: Musk: Wir auf Starlink russische Medien nur blockieren, falls uns eine Waffe an den Kopf gehalten wird

Der Milliardär Elon Musk schwor am Freitag, dass sein SpaceX-Internetdienst Starlink russische Nachrichtensender nur "mit vorgehaltener Waffe" blockieren würde, nachdem er angeblich von ungenannten Regierungen angewiesen wurde, die Medienquellen des Landes zu zensieren. Musk behauptete in einem Twitter-Post, Starlink sei "von einigen Regierungen (nicht der Ukraine) angewiesen worden, russische Nachrichtenquellen zu blockieren". "Wir werden das nicht tun, es sei denn mit Waffengewalt", versprach er. "Tut mir leid, dass ich ein Absolutist der Meinungsfreiheit bin." Nachdem eine Person Musk kritisierte und russische Medien als "Propaganda" bezeichnete, antwortete der Milliardär: "Alle Nachrichtenquellen sind teilweise Propaganda, manche mehr als andere." Letzte Woche gab Musk bekannt, dass sein Starlink-Satelliten-Internetprogramm nun in der Ukraine aktiv sei, nachdem Kiews Vizepremierminister Mykhailo Fedorov den SpaceX-CEO um Unterstützung im Kampf gegen Russland gebeten hatte.

Die Zensoren packten in den letzten Tagen das große Besteck aus. Die Spezialbehandlung, welche bereits Alex Jones, GAB und anderen widerfuhr, wird nun erstmals einem ganzen Land zuteil. Zwar wurde in der Vergangenheit etwa der Iran mittels Finanzsanktionen und SWIFT-Ausschluß oder dem Verbot seines Fernsehsenders PRESS TV konfrontiert, aber ein solch umfassendes Vorgehen gegen ein Land gab es noch nie in der heutigen Zeit. Wenn man den Gedanken zulässt, dass es sich bei den aktuellen Ereignissen nicht um eine isolierte Veranstaltung, sondern um die nächste Phase des "Great Reset" handelt, lässt sich Ordnung in das Chaos bringen. Ein Beispiel dazu: Aktuell erklären sich viele Menschen mit der Enteignung russischen Vermögens, der Zensur unbequemer Medien und der Vernichtung der sozialen Existenz vieler mit Russland verbundener Unternehmen einverstanden.
Von den Befürworten wüsste man gerne folgende Frage beantwortet: Welche Argumente bleiben euch denn noch, jetzt wo ihr Enteignungen, Zensur, soziale Vernichtung und Währungscrash gutgeheißen habt, wenn bald der Besteckkasten auch auf euch angewendet wird?  RI

15:49 | Der Beobachter
Mann o mann, der Musk hat Eier! Er widersetzt sich der Zensur. Der muss jetzt dann langsam ganz sicher aufpassen, dass er nicht auch zum Putin versteher "befördert" wird.Meinen Respekt hat er. Das nennt man Zivilcourage. Aber genau solche Menschen brauchen wir mehr und vor allem in D A CH. Dann werden nämlich die "Mist- und Abartigkeits-Verordner" und deren arschkriechende Beamte, sich nicht mehr lange trauen, so etwas Ungesetzliches zu verordnen/verlangen.

04.03.2022

09:52 | heise: Achtung, Handy hört mit: Smartphone-Apps als Wanze

".... Die BR-Experimente zeigen, dass es technisch durchaus möglich ist, dass Smartphone-Apps unter bestimmten Voraussetzungen Gespräche belauschen – und das sogar heimlich. Dass die Internetriesen tatsächlich davon Gebrauch machen, um passende Werbung auszuspielen, ist allerdings weiterhin nicht belegt. Es ist auch nicht wahrscheinlich, denn auf Gesprächsmitschnitte sind die Konzerne nicht angewiesen. Nutzer liefern eh schon allerhand Daten an, die auf die individuellen Interessen schließen lassen.

Wer verhindern möchte, dass Werbefirmen zielsicher die persönlichen Vorlieben erraten, muss seinen digitalen Fußabdruck reduzieren: Dazu zählt nicht nur, die von Apps eingeforderten Zugriffsrechte skeptisch zu hinterfragen und nur gezielt zuzustimmen, sondern auch Metadaten und Tracking-Surfspuren möglichst zu vermeiden."

03.03.2022

15:37 | tkp: Ukraine ist europäischer Pionier bei digitaler Identität

Der jüngste Minister der Ukraine ist Minister für „digitale Transformation“, Selenskyj-Stellvertreter und WEF-Mitglied. Er versucht die Ukraine zum Pionier der digitalen Identität zu machen und ist damit durchaus erfolgreich. So gibt es bereits ein Gesetz, das die ID-App mit dem Reisepass gleichstellt. Die Selenskyj-Regierung versucht Ukraine in Windeseile zu technologisieren, 20 Prozent der Beamten sollen bis 2024 von Maschinen ersetzt werden.

Die Leseratte
Überraschung!!! Wenn man diesen Artikel gelesen hat weiß man, dass nichts, was in der Ukraine passiert, Zufall ist! Nicht nur der Maidan war geplant und jahrelang vorbereitet, auch wie es mit der Ukraine dann weitergehen sollte wurde von außen gesteuert, und wen finden wir da schon wieder? Richtig, den WEF! Selenskij hat den Vorstand der Nationalbank gegen WEF-Mitglieder ausgetauscht und er hat ein WEF-Mitglied als jüngsten Minister - für "digitale Transformation" - ernannt, der die "digitale Identität" in dem Land vorantreiben soll. Warum? Man sollte meinen, dass die Ukraine andere Sorgen hätte, oder?

16:17 | Der Beobachter
Und da isser schon wieder der Klaus Schwab vom WEF. Diesmal in der Ukraine. Der hat aber auch alle im Würgegriff. Nur wird das mit der IT - ID in der Ukraine nix! Die sind fast nicht geimpft, nur gerade mal 37 offizielle % und inoffiziell dürfte es deutlich darunter liegen. Dann haben sie dort keinen verlässlichen Strom und viele Zeiten, wo es keinen gibt und Gas haben sie auch nicht. Also ist diese Info nur dazu da um bei uns Eindruck zu schinden und um uns glauben zu machen, wir sind die "Nachzügler" und müssten uns schnell beeilen, sonst gibts keine e-ID mehr.
Aber ganz so blöd sind wir dann doch nicht und auch diese Schlacht hat der WEF Klaus SCHWAB verloren. Erstens gegen die Ukraine, zweitens, gegen Putin und drittens gegen uns alle. Und das ist dann nicht mehr nur eine verlorene Schlacht, sondern ein verlorener Krieg. Und da ist der Schwab nun wirklich mit der Ukraine vergleichbar: Beide haben den Krieg bereits verloren, sind geistig aber nicht in der Lage das zu realisieren. Dann werden sie es wohl schmerzhaft erkennen dürfen.

Dazu passend! TB

Bildschirmfoto 2022 03 03 um 15.39.55

02.03.2022

10:23 | heise: Ukraine-Krieg: Kiew fordert Rauswurf Russlands aus dem Internet

Die ukrainische Regierung appelliert an die Netzverwaltung ICANN, die russische Adresszone .ru aus der globalen Internetinfrastruktur zu verbannen.

Löblich, dass sich die Verantwortlichen wehren. Hat es derartige Forderungen auch bei den völkerrechtswidrigen Kriegen der "Westlichen Wertegemeinschaft" z.B. in Jugoslawien, Irak, Syrien etc. gegeben? Sorry, ich vergaß, das waren ja Befreiungs-, Demokratisierungs- und Friedenssicherungsmaßnahmen.... HP

01.03.2022

17:27 | haering: Digitale Impfpasskontrollen werden Dauereinrichtung: In Deutschland, USA, Kanada und der ganzen Welt

In Deutschland und weltweit wird entschlossen daran gearbeitet, die Bewegungs- und Handlungsfreiheit aller Bürger dauerhaft davon abhängig zu machen, dass man Impfungen auf neuestem Stand der staatlichen Vorgaben nachweist. Die Totalüberwachungs-Agenda ID2020 wird auf diese Weise umgesetzt.

Das darf uns jetzt  auch nicht wundern schliesslich wurden dafür ja sowohl das Viraus als auch die Impfungen entwickelt! TB

18:50 | Das Bambusrohr ergänzt: Globaler Pandemievertrag: Verhandlungen haben begonnen

Die Verhandlungen zum globalen Pandemievertrag der Weltgesundheitsorganisation haben begonnen. Der Vertrag könnte im Pandemiefall die nationalen Verfassungen aushebeln. Er betrifft 194 Mitgliedsstaaten. Sowohl die EU als auch private Akteure wie die Rockefeller Foundation und Bill Gates scheinen Ideengeber zu sein.
Seit dem heutigen Dienstag haben im Schweizer Genf die Verhandlungen über das „internationale Abkommen zur Prävention und Bekämpfung von Pandemien“ begonnen. Das Abkommen soll auf Artikel 19 der WHO-Satzung gebaut sein. Dieser besagt, dass die WHO-Generalversammlung mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit bindende Vereinbarungen beschließen kann. Bindend für alle Mitgliedstaaten.

https://tkp.at/2022/03/01/globaler-pandemievertrag-verhandlungen-haben-begonnen/

Dann werden die Proteste eben weitergehen, bis die Sache vom Tisch ist!? OF

18:58 | Leser-Kommentar zu TBgrün
Was soll man da noch groß sagen, werter H.TB - ausser - ich lass mich nicht impfen und wenn doch, müsst ihr es schon gegen meinen Willen tun ?! Denn ich will im Moment weder Impfkrank werden oder zur Himmelstreppe gehen...

19:40 | Der Bondaffe zu 18:50
Das ist nicht das erste Mal in den letzten 200 oder 300 Jahren, in dem die Brut einen globalen Reset durchführt und dabei einen großen Teil der nicht benötigten und "unbrauchbaren" Menschen/Menschheit auslöscht. Das Problem von den "ganz normalen" Menschen ist, daß niemand glaubt, wie bösartig die Brut wirklich ist.
Was viele überhaupt nicht verstehen ist folgendes: Denen ist das alles ganz egal, auf einer bestimmten Ebene ist denen das Finanzsystem, die Wirtschaft, die Gesellschaft, die Politik und letztendlich die Menschen und die bisherige "Ordnung" völlig gleichgültig. Das interessiert DIE
nicht. Beispielsweise würden DIE in einer näheren Zukunft wieder eine völlig neue Gesellschaft "installieren". Die alte Gesellschaft darf nicht mehr existieren, eben weil diese Vergangenheit hat: sie hat Rückblick, sie hat Erinnerung, sie hat Vergleiche. All das muß weg. Aus der letzten "alten" Vergangenheit existiert aber so vieles. Gerade in punkto Architektur und Gebäude. Niemand hinterfragt das in der Gegenwart. Dabei ist es für alle ersichtlich, doch den meisten ist es egal.

Da gibt es Pläne. Mitten in Europa. Und die Schäfchen sind total abgelenkt. Die Schäfchen glauben nicht, daß sie zum Opfer (der Begriff "Blutopfer" wäre auch angebracht) ganz langer Pläne bestimmt sind.

https://www.rnd.de/wissen/genf-teilchenbeschleuniger-wird-2022-wieder-hochgefahren-erste-sensation-schon-im-blick-2IRA4ERYUDY6YGQ5LXQYW7E344.html

Richtig werter Bondaffe! Immer dasselbe perfide Muster wenn man sich die Weltereignisse zumindest ab 1492 (aber auch davor) ansieht!? Da gäbe es genug zu studieren... Die geschriebene Geschichte hinsichtlich dazu ist eh ein totaler Mumpitz wie man jetzt weiß! OF

28.02.2022

12:04 | reitschuster: WHO beauftragt länderübergreifenden digitalen Impfpass

Nach einer dpa-Meldung von letzter Woche wird die WHO ihren 194 Mitgliedsstaaten ein technisches Rahmenwerk für die Einführung eines globalen digitalen Impfpasses zur Verfügung stellen. Der digitale Pass soll künftig nicht nur als Nachweis der Corona-Impfungen dienen, sondern auch für andere Impfungen.

Da passt es doch gut, dass bei der morgen in Genf beginnenden Tagung den Artikel 19 dahingehend geändert werden soll, dass der WHO im Rahmen der laufenden oder auch künftigen Pandemiebekämpfung weitreichende und über den nationalen Verfassungen stehende Befugnisse gewährt werden sollen. Wer finanziert das alles? Neben der Bill & Melinda Gates Stiftung, die Stiftung »Pax Sapiens« beziehungsweise »one earth FUTURE« von Marcel und Cynda Collins Arsenault. Vorbereitet wird/wurde das ganze vom »Global Health Centre«, Genf, wiederum finanziert von Pax Sapiens. HP

27.02.2022

19:20 | Die Leseratte: Build-Back-Better-Agenda

Hier geht es zunächst um Kanada und Trudeau und man staunt. Im weiteren geht es jedoch darum, wie massiv und wofür alles die digitale Identität umgesetzt werden soll - und plötzlich erscheinen die Maßnahmen in Australien in einem völlig anderen Licht! Es ist einfach nur gruselig. Wenn man liest, wie weit die Pläne längst gediehen sind, fällt einem eigentlich nur noch ein EMP ein zur Abwehr. Doch wer sollte den verusachen?

Trudeau musste mit den Notstandsgesetzen zurückrudern, weil er mit der Ankündigung, die Bankkonten einzufrieren, die Integrität des kanadischen Bankensystems untergraben und unbeabsichtigt preisgegeben hat, dass eine Regierung, die ihnen willkürlich den Zugang zu ihren Bankkonten verwehren kann, dies auch bei der digitalen Identität tun kann, in die die Banken ja eingebunden werden sollen. Daher wurde er vom WEF heftig zurückgepfiffen.

https://uncutnews.ch/boom-trudeaus-umkehrmotiv-taucht-auf-kanadischer-bankenverband-wurde-vom-wef-als-federfuehrend-bei-der-erstellung-digitaler-ids-anerkannt/

Zitat:
Wenn die kanadische Regierung den Bürgern willkürlich den Zugang zu ihren Bankinstituten ohne ordnungsgemäßes Verfahren verweigern kann, was sagt das dann über das System aus, das die Canadian Banking Association (CBA) als Teil ihres Digital ID-Netzwerks einrichten wollte?

Justin Trudeau und Chrystia Freeland brachen im Wesentlichen den Finanzkodex der Omerta, indem sie aufzeigten, wie einfach es für die Regierung ist, Ihre Bankkonten, Kreditkarten, Rentenkonten, Versicherungen, Hypotheken und Kredite zu beschlagnahmen und Ihnen den Zugang zu Geld zu verwehren (ohne ein ordentliches Verfahren). Die unbeabsichtigte Folge war ein unmittelbarer und klarer Bezugspunkt, wenn die Regierung dieselbe Maßnahme mit einer digitalen ID ergreifen würde.

Die Regierungschefs, die ihre Anweisungen von den multinationalen Konzernen erhalten, die das Weltwirtschaftsforum leiten – und das sind fast alle -, sind so fest entschlossen, COVID-19 als Brechstange für die „Build Back Better“-Agenda zu benutzen, dass sie einfach nicht loslassen können.

Ohne COVID-19 können sie den Impfzwang nicht aufrechterhalten. Ohne den Impfvorstoß können sie das Impfpassverfahren nicht aufrechterhalten. Ohne das Impfpass-Registrierungsverfahren zur Verfolgung und Überwachung des menschlichen Verhaltens können die Regierungsbehörden die Aufgabe eines umfassenden digitalen Identitäts- und sozialen Kreditverfolgungssystems nicht erfüllen. In der Tat hängt alles, was sie anstreben, davon ab, dass die Prämisse von COVID-19 aufrechterhalten wird. Es ist kein Zufall, dass das Weltwirtschaftsforum im Epizentrum dieser Entwicklung steht.

Scheint ein völliges Chaos zu sein, dass die Herrschaften hier anrichten!? Jedenfalls dürften die Pläne nimmer so richtig funktionieren... Dennoch gespenstisch! OF

20.02.2022

11:06 | norberthaering.de: Kanada und Paypal zeigen, wie die totalitäre Zukunft ohne Bargeld und mit Impfpässen aussieht

Aus einer abstrakten Bedrohung der Freiheit durch rein digitalen Zahlungsverkehr ist schneller als erwartet Realität geworden: Die Regierung des linksliberalen Musterlandes Kanada lässt protestierenden Truckern und deren Unterstützung Verdächtigen die Konten einfrieren. Paypal zeigt, dass man sich gegen willkürliche Kontensperrung kaum wehren kann und die EZB lässt durchblicken, dass sie Bargeld gern los wäre und stattdessen digitales Zentralbankgeld einführen möchte.

Interessant wie schnell sich selbst proklamierte freiheitlich, liberale Regierungen wie das Musterland Kanada selbst demaskieren, sobald sie sich in die Enge getrieben fühlen. Maßnahmen wie das Sperren von Bankkonten stellen hierbei ebenso kein Problem dar, wie das direkte Verhaften von Oppositionsführern. War der Trucker Protest deswegen erfolglos oder sinnlos, wenn er jetzt aufgelöst wird? Nein!
1. - Viele Politiker, die vielleicht insgeheim schon davor im gegen die C-Maßnahmen waren, trauen sich nun viel eher politisch in die Offensive zu gehen, da sie eine breite und vor allem entschlossene Unterstützung in weiten Teilen der kanadischen Bevölkerung sehen. So hoben u.a. einige Regionalregierungen Kanadas sämtliche Einschränkungen auf und im Parlament werden die Kritiker angriffiger. Der Trucker Convoy trug hier auch sicher seinen Teil dazu bei!
2. - Es demaskiert die gesamte Heuchelei des vermeintlich humanistischen Systems der westlichen Welt à la Trudeau, welches nicht viel anders ist wie etwa ein System Macron/Scholz etc. (Polizeibrutalität, vollkommen überzogene Verordnungen wie etwa das Hupverbot in Ottawa). Immer mehr Menschen werden sich der tatsächlichen Natur der herrschenden Oligarchen schlagartig bewusst.
3. - Es zeigt wie relevant nicht-digitalisierte Systeme sind, wenn es um politische Veränderung bzw. Ungehormsakeit geht. Alles was digitalisiert ist, von Robotern gesteuert werden kann, stellt für die politische Kaste eine Risikominimierung dar: Selbst-fahrende LKWS gehen nun mal nicht streiken! Digitalisierte Währungen/Zahlungsmittel können per Knopfdruck gesperrt werden. etc. Nach Wunschvorstellungen des WEF und seinen Zöglingen werden LWK-Fahrer in Zukunft daheim sitzen anstatt hinterm Steuer, um die Lieferketten bloß nicht zu stören. Stattdessen sollen sie ein BGE beziehen, welches man ihnen abdrehen kann, sobald sie auf dumme (=also den Herrschern ungenehme) Gedanken kommen! Solche Berufe wie der des Truckers oder andere systemrelevante Berufe sind von elementarer Bedeutung, wenn es um politischen Ungehorsam geht!
Und 4. - Nicht nur Kanadier haben durch die Organisation des spontanen Trucker Convoys wieder neues Selbstbewusstsein & Hoffnung für die nächsten Monate getankt! Die Bilder des Convoys gingen wahrlich um die Welt und haben eine nicht zu unterschätzende Anzahl an Menschen inspieriert sich im poltischen Widerstand gegen die unverhältnismäßigen Corona-Maßnahmen zu engagieren! - ML

17.02.2022

08:15 | Multipolar:  Menschen kontrollieren

Das Weltwirtschaftsforum (WEF) und die russische Sberbank haben im Juli 2021 zum dritten Mal in Folge die jährliche Übung Cyber Polygon veranstaltet. 200 IT-Teams internationaler Firmen und Institutionen nahmen teil, doch nur wenige von ihnen konnten den simulierten Hackerangriff abwehren. Die Live-Veranstaltung wurde währenddessen von realen Hackern attackiert. Im öffentlichen Teil der Konferenz verzichtete WEF-Gründer Klaus Schwab diesmal auf apokalyptische Ankündigungen – trotzdem verschaffte die Veranstaltung einen Einblick in einige Vorhaben der Architekten der angestrebten digitalen Kontrollwelt.

Zitat:
„Wer glaubt, den Wandel einer freien Gesellschaft zur Totalität aussitzen zu können und dabei sein kleines privates Glück zu bewahren, wird in Kürze in einer bargeldlosen, digitalen Impf- und Klimaschutz-Kontrollwelt aufwachen, die in alle privaten Bereiche vorgedrungen ist.“
Raymond Unger (1)

Leser Kommentar
Dieser Artikel, von multipolar "Menschen kontrollieren", sollte nicht in der Senke verschwinden. Ich selbst kann nicht wirklich was dazu sagen außer, lest ihn, versteht ihn und verteilt ihn. Wir sind am Arsch. Widerstand zwecklos? Jedenfalls wird das mit dem spazieren schon echt schwierig...ohne sniper.. das ganze macht seinen Gang ob mit oder ohne Widerstand. Gefängnisplanet. Die haben alle einen rostigen Nagel im Kopf. Ich mag net mehr.. gute Nacht.

15.02.2022

10:36 | heise: Studie zum E-Renminbi: Chinas Digitalwährung macht die Bürger gläsern

Mit dem zur Olympiade präsentierten E-Yuan kann die Zentralbank Chinas den Einsatz der digitalen Münzen laut einer Analyse "bis ins Unendliche verfolgen".

Wer meint, die EUdSSR oder "der Westen" würde diese "Chance" nicht ergreifen, irrt. Von der EZB bis hin zum IWF und der Weltbank, alle schauen nicht nur nach China, sondern arbeiten bereits an solchen Systemen. HP

14:28 | Der Ungläubige
Wenn die das global durchziehen wollen, dann rettet uns davor wohl nur ein Blackout, ein EMP oder gerissene Hacker/Cracker.

19:45 | Leser-Kommentar zu 14:28
Ja, ja, der Blackout kommt sicherlich und dauert mind. so lange wie Corona ? Angeblich ist das in der Spekulation "Und sie haben einen Plan" mit eingewoben. Eines wäre zweifelslos sicher, danach hätten wir eine neue Weltordung. Wie sich diese dann ausdrückt werden wir sehen. EMP wäre eine Art Energieverschwendung und Hacker ohne Strom, sind wie Messer ohne Klinge...? Hinzu kommt noch, müssten die Hacker um nachhaltig zu arbeiten, die Stromversorgung für relativ lange auszuschalten. Das ist für Hacker natürlich erfreulich. Ähnlich wie beim Impfen, freuen sie sich auf den 4. (finalen) Stich?
Final deswegen, weil im Westen der Glaube herrscht, das man 4 fundamentale Dinge braucht um etwas zu erden. Nämlich Erde, Feuer, Wasser, Luft. https://de.wikipedia.org/wiki/Vier-Elemente-Lehre "Nach der Vier-Elemente-Lehre (auch Vierelementelehre) besteht alles Sein in bestimmten Mischungsverhältnissen aus den vier Grundelementen bzw. „Essenzen“ oder „Wurzelkräften“ „Erde“, „Wasser“, „Luft“ und „Feuer“ als Prinzipien des Festen, Flüssigen, Gasförmigen und Glühend Verzehrenden." Viermalige Wiederholung unterstützt die Musterbildung um etwas dauerhaft zu manifestieren. Auf jeden Fall ist es dadurch eine Unterstützung für die Himmelstreppe ?

Wo diese hinführt, brauche ich nicht weiter auszuführen ? Das ist allerdings eine These von mir.

 

11.02.2022

10:25 | sdz: Pegasus und Überwachung:Die gefährlichste Waffe unserer Zeit

Wenn jedes Smartphone zur Wanze werden kann, macht das Widerspruch und Widerstand lebensgefährlich. Warum unternehmen EU und Deutschland nichts gegen Überwachungssysteme wie Pegasus?

Ganz einfach: weil sie atlantikbrückentechnisch nicht dürfen und im Grunde auch gar nicht wollen. HP

10.02.2022

19:22 | Leser-Beitrag: Wetterüberwachung

Wertes Bachheimer Team
Ich habe den Artikel direkt übersetzt. Es werden die Vorzüge der (Wetter) Überwachung beschrieben. Aber bei genauer Überlegung lässt sich erahnen für welche Zwecke die Technik sich nutzen lässt und neben dem Wetter wohl ganz andere Sachen wichtig sind.

https://www.globaltimes.cn/page/202202/1251978.shtml

Chinesische Wissenschaftler des staatlichen Hightech-Giganten China Aerospace Science and Industry Corp (CASIC) bieten ihre Radarexpertise an, um die laufenden Olympischen Winterspiele 2022 in Peking in den Bereichen Wetterüberwachung und -vorhersage zu unterstützen, die insbesondere für den Außenbereich unerlässlich sind Wettkämpfe im Schnee.
In einem exklusiven Interview mit der Global Times am Donnerstag gab das Beijing Institute of Radio Measurement (BIRM) unter CASIC bekannt, dass es mehr als 100 Geräte bereitgestellt hat, darunter meteorologische Radare, automatische meteorologische Stationen und tragbare Schneeüberwachungsgeräte zur Unterstützung der Wetterüberwachung und Vorhersagen in den olympischen Wettkampfzonen im Pekinger Vorort Yanqing und im angrenzenden Zhangjiakou in der nordchinesischen Provinz Hebei.

Die Geräte, die bei der Überwachung meteorologischer Faktoren wie Temperatur, Luftdruck sowie Windrichtung und -geschwindigkeit helfen, unterstützen und befähigen die Organisatoren der Spiele, „3D-Beobachtung, Abtastung auf zweiter Ebene und Datenübertragung auf Minutenebene“ von Wetterdiensten im Wettbewerb zu realisieren Zonen laut BIRM.
„Wir haben einen 100-Meter-Vorhersagemechanismus auf Minutenbasis eingerichtet und eine nahtlose Echtzeitvorhersage und Frühwarnung von null bis zehn Tagen erreicht“, sagte Huang Keying, ein Sprecher des Bezirks Yanqing, am Mittwoch während einer Sonderpressekonferenz über die Veranstaltungsdienste in Peking.

Das Wind-Profiler-Radar, eines der Produkte, die das Institut für die Winterspiele zur Verfügung gestellt hat, ist in der Lage, das atmosphärische Windfeld (Windgeschwindigkeit und -richtung und andere Daten) aus einer Höhe von 150 Metern bis 6 Kilometern über dem Boden zu beobachten, mit einer mehrschichtigen Beobachtung von 60 Meter. Es liefert alle 6 Minuten einen Datensatz für die Meteorologische Abteilung.
Die automatische Wetterstation überwacht außerdem rund um die Uhr Daten wie Windgeschwindigkeit, -richtung sowie Temperatur und Luftfeuchtigkeit.
Laut Huang beträgt der größte Höhenunterschied etwa 1.000 Meter im nationalen alpinen Skizentrum von Yanqing. Wenn Athleten auf starke Stürme treffen, wird nicht nur ihre Leistung beeinträchtigt, sie können auch Schwierigkeiten haben, ihren Körper zu kontrollieren, was zu schweren Verletzungen führen kann. So wurde beispielsweise die ursprünglich auf Sonntag um 11 Uhr angesetzte Abfahrt der Herren bei den Olympischen Winterspielen wegen unsicherer Starkwinde auf Montagmittag verschoben. Während der Verspätung untersuchte das Wettervorhersageteam stündlich die Änderungen der Windgeschwindigkeiten und meldete diese Wetterbedingungen umgehend.

Solche großartigen meteorologischen Dienste und guten Wetterbedingungen sorgten für die erfolgreiche Durchführung der verspäteten Veranstaltung. Laut Huang lobte Rennleiter Markus Waldner die professionellen und präzisen Wetterdienste in der Wettkampfzone Yanqing.

Hauptsache alles und jeder "gut" überwacht!? Man möchte gar nicht so genau wissen, was die Herrschaften im Schatten der Spiele da noch so alles aufführen...!? OF

 

 

 

 

17:50 | gov.uk: Guidance: Human Augmentation – The Dawn of a New Paradigm

"Human Augmentation is the dawn of a new paradigm" (Menschliche Vermehrung ist der Beginn eines neuen Paradigmas) verkörpert die Vision der Elite von den Gojim, die nach dem eugenischen Impfprogramm überleben werden. Dieses 110-seitige Dokument, das von den deutschen und britischen Verteidigungsministerien entwickelt wurde, enthält einen Horror nach dem anderen in Zeichnungen und Plänen, einschließlich Gesprächen über "Neurostimulation", 3D-Bioprinting und Mikrochipping. Hier nur ein paar Zitate, die eine Vorstellung davon vermitteln, wie krank und pervers diese Szenarien sind:
"... in den nächsten 30 Jahren wird sich unsere Fähigkeit, den menschlichen Körper zu manipulieren, radikal verbessern."
"... die menschliche Augmentation ist unausweichlich, denn: wir haben bereits Technologien entwickelt und es gibt kein Zurück mehr.
"...einmal eingeführt, können diese 'Chips' für eine Vielzahl von Identifikationszwecken verwendet werden."

Dystopische Vorstellungen - 2021 auf der offiziellen Website des Britischen Verteidigungsminierium (mit dt. Unterstützung) veröffentlicht! Und die sogenannten Verschwörungstheoretiker, Aluhutträger und Schwurbler diffamiert, ächtet man...!? Geplant haben diesen Schmarren leider ganz andere... Dank an Boris & Angie! OF

18:54 | Leser-Kommentar
Passender Film dazu ? (Vorsicht Horror) "The Dawn" OFFICIAL TRAILER (2020)

https://www.youtube.com/watch?v=lhGFU2mRGlM&ab_channel=KaleidoscopeEnt

Hollywood wird täglich mehr zur Realität...!? OF

06.02.2022

13:52 | weltspiegel: Chinas digitales Überwachungssystem – die totale Kontrolle?

Chinas gigantisches digitales Überwachungssystem scheint wie eine "schöne neue Welt” mit Annehmlichkeiten, Vergnügungen und Konsum. Fast unmerklich entsteht damit auch die totale Kontrolle. Millionen von Kameras beobachten die Bürger:innen in den Schaltzentralen des chinesischen Staats rund um die Uhr. Wem fallen am Steuer die Augen zu? Wer wirft seinen Müll neben den Eimer oder hält sich nicht an Corona-Auflagen?

"Was in China passiert, reicht bis nach Deutschland" - einer der wichtigsten und zukunftsträchtigsten Sätze, der jemals bzgl. der alltäglichen chinesischen Überwachungsorgien geschrieben wurde! TB

04.02.2022

19:10 | Epoch Times: Bürgerrechtler kritisieren mögliche Sanktionen gegen Telegram

Die iranisch-deutsche ARD Korrespondentin Natalie Amiri schrieb auf Twitter: „In Demokratien sind Messengerdienste wie #Telegram eine Schwächung fürs System, in totalitären Regimen oft der einzige Weg der einigermaßen freien Kommunikation der Zivilbevölkerung.“ Die Gesellschaft für Freiheitsrechte setzt nach: Ein Verbot von Telegram in den App-Stores behindere die Meinungsfreiheit. Ein solcher Schritt wäre auch unverhältnismäßig, sagte Joschka Selinger, Verfahrenskoordinator im Rechtsteam der GFF. Eine Blockade stelle keine Lösung dar, zumal Nutzer eines Android-Smartphones die App direkt bei Telegram herunterladen könnten. „Die Kollateralschäden sind auch viel zu weitreichend, weil Aktivitäten behindert werden, die völlig legitim sind.“

Das unter Heiko Maas initiierte Netzwerkdurchsetzungsgesetz hat einen weltweiten Geltungsanspruch. Die deutsche Bundesregierung hat sich so eine Rechtsgrundlage geschaffen, um gegen unangenehme Meinungen vorzugehen. Telegram löschte schon immer Mordaufrufe und Aufrufe zu Straftaten. Genauso halten es auch die anderen Messenger oder sogenannte soziale Medien. Darum geht es der Bundesregierung auch gar nicht. Es geht darum, dass sie die Infrastruktur des Gegners zerstören will. Niemand soll ungefährdet eine abweichende Meinung äußern dürfen. Die Bundesregierung will keine unabhängigen, sondern sie will willfährige Medien, wie Facebook, Twitter, Youtube und Instagram. Die Vorgenannten löschten in den letzten 23 Monaten nahezu ungehemmt. Das Vorgehen der machttrunkenen Politik ist somit ein Anschlag auf die Meinungsfreiheit.  RI

03.02.2022

08:34 | NP:  Europol soll Daten aus allen EU-Staaten auswerten dürfen

Die europäische Polizeibehörde Europol sitzt schon jetzt auf vier Petabyte Ermittlungsdaten, auch von Unschuldigen. „Löschen“, fordert der Europäische Datenschutzbeauftragte. Doch die EU will die Datensammelei jetzt nachträglich legalisieren und weiter ausbauen. Eine neue Verordnung für die Polizeibehörde Europol soll eine gigantische Sammlung von Ermittlungsdaten legalisieren, die einzelne EU-Mitgliedsstaaten dort quasi geparkt hatten. Es handelt sich um vier Petabyte an Daten aus laufenden und abgeschlossenen Ermittlungsverfahren, darunter auch gestrichene Einträge aus Terrorlisten einzelner Staaten.

Niemand ist Unschuldig und mit diesen Daten und Möglichkeiten ist nur die einzige Frage ... für was wir schuldig sind.  TS