23.11.2017

10:28 I Dailymail:  Man goes BLIND in one eye after powerful orgasm following ‘vigorous sexual intercourse’

Ein Mann erschien im Spital nachdem er im Anschluß an sexuellen Handlungen auf einem Auge erblindete. Die Ärzte vermuteten, daß er einen "Valsalva-Versuch" durchführte, also mit geschlossener Nase und Mund mit enormen Druck während des Orgasmus die Atemluft auspresste und dabei wohl ein Gefäß im Auge platzte. Genaue, ärztliche Befragungen erhärteten den Verdacht, sodaß die Diagnose, Postcoitale Valsalva Retinopathie, lautete. Die Chancen, daß diese von alleine verheilen stünden sehr gut. Es könnten aber auch Gefäße im Hirn platzen, die zu Gedächtnisverlust führen könnten. 

Dabei wollte der arme Mann wohl ein anderes Gefäß zum Platzen bringen. "Luft-Anhalten" und auspressen, das neue Viagra des Kleinen Mannes? Die Nebenwirkungen sind jedenfalls nicht  zu übersehen. Auch könnte vorgetäuschte, einseitige Erblindung einen neuen - zumindest im Straßenverkehr gefährlichen Trend begründen - nämlich den, der Zurschaustellung einer hyperaktiven Libido. TQM

 

08:28 | dailyfranz: Rassismus 2.0

Die einzig edle und legitime "Rasse" ist heute daher nur mehr diejenige, die aus lauter linksideologisch gefestigten und durch den Modernismus geläuterten Menschen besteht. Wer dazu gehören will, muss seinen Rousseau gelesen haben und seinen Marx, er soll Adorno und Horkheimer kennen und er muss vorgeben, zumindest ein bisschen nach den Ideen dieser Autoren zu leben. Am besten gelingt das natürlich den Salon-Linken, die sich in einem ganz speziellen Zynismus nach außen hin als altruistische Linke gerieren, aber in Wirklichkeit nur auf ihre eigenen Vorteile bedacht sind.

Passt auch gut zur Einstellung zum Privateigentum. Die jeweiligen selbsternannten Herrenrassen haben es damit ja nie besonders ernst genommen! TB


08:06
 | tichyseinblick: Ist es Männerhass?

Für eine Anschuldigung des sexuellen Missbrauchs braucht es keinen Beweis mehr. Die Geschichte eines «Opfers» genügt. Die Feindseligkeit, die Männern derzeit pauschal und von allen Seiten entgegenschlägt, ist grotesk. Die Sexismus-Debatte offenbart ein neues Phänomen: Zwischen Anmache und sexuellem Missbrauch wird kaum mehr differenziert. Und für eine Anschuldigung braucht es keinen Beweis mehr, die Geschichte eines „Opfers“ genügt. Das sollte man als Mann besser im Kopf haben, möchte man nicht eines Tages für eine unbewusste menschliche Geste oder ein blödes Anbaggern sozial gelyncht werden.

Divide et impera aufs Wesentliche heruntergebrochen! TB

22.11.2017

19:25 | neonnettle: Canada Legalizes Euthanasia So Parents Can Kill Disabled Children

Canada has just introduced a new law that legalizes euthanasia for parents who want their doctors to kill their sick, disabled or dying children. Euthanasia in Canada has been legal now for just over a year, but pediatricians have reported an "increasing demand" for euthanizing children and infants, something that wasn't previously allowed.

So und jetzt liebe Damenwelt? Steht ihr noch immer so unheimlich auf den kanadischen Chef-Sympathieträger, oder habt ihr nun genug? TB

 

18:54 | jouwatch: Skandal: Denkmal für die Opfer vom Breitscheidplatz entsorgt

Deutsche Erinnerungskultur: Das Mahnmal für die Opfer vom Breitscheidplatz wurde im Zuge des Weihnachtsmarkt-Aufbaus auf den Müll geworfen. Kritiker hatten schon bemängelt, dass bei dem Mahnmal jede Erwähnung des „islamistischen Terrors“ entfernt wurde. Nun wurden die Kerzen, Kreuze, Erinnerungsfotos und Widmungen an die 12 Toten des islamistischen Massenmörders auf den Müll gekippt.

no borders, no Nations .... just People ...  TS

17:30 | Spiegel: "Dreckspack, lasst den Höcke in Ruhe!"

Aktivisten haben in einem thüringischen Dorf einen Ableger des Berliner Holocaust-Mahnmals errichtet - direkt vor dem Haus des AfD-Mannes Björn Höcke. Das Dorf steht Kopf, Tumulte inklusive.

.... die Anwort wird von den Identitären kommen .... ob dann hier auch so ein "gemäßigter Aufschrei" kommt bleibt abzuwarten. Doch im Grund finde ich den "Bewerb der Ideen" besser als brennende Autos, eingeschlagene Fenster und Verletzte .... TS

17:57 | Eri Wahn:
Ausgerechnet der Spiegel! Wer hat den Begriff „Denkmal der Schande“ viel früher benutzt? Jakob Augstein, der Herausgeber des Spiegel, 1998: „Nun soll in der Mitte der wiedergewonnenen Hauptstadt Berlin ein Mahnmal an unsere fortwährende Schande erinnern. Anderen Nationen wäre ein solcher Umgang mit ihrer Vergangenheit fremd. Man ahnt, daß dieses Schandmal gegen die Hauptstadt und das in Berlin sich neu formierende Deutschland gerichtet ist. Man wird es aber nicht wagen, so sehr die Muskeln auch schwellen, mit Rücksicht auf die New Yorker Presse und die Haifische im Anwaltsgewand, die Mitte Berlins freizuhalten von solch einer Monstrosität.“ (Quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-7085973.html) Augstein wird sich im Grabe herumdrehen, wenn er sieht, wie sich "Der Spiegel" zum "Der Stürmer gegen das eigene Volk“ gewandelt hat! 

15:54 | kath.net: Ehe und Familie: Die falschen Prämissen

Ist das wirklich sinnvoll, die „Frauenarbeitsquote“ zu steigern? Besser: Forderung bsp. nach Familiengehalt, familiengerechter Ökologiepolitik und Abschaffung der Abtreibungsfinanzierung. Teil 1/2 Gastbeitrag von Hartmut Steeb

"Gott erhalte meine Gesundheit und die Arbeitskraft meiner Frau!" oder sieht das jemand anders? TS

18:10 | Eri Wahn:
Auch zu dem Thema ein Schmankerl aus den „Sondierungsverhandlungen“: Man hat sich darauf geeinigt – selbst Seehofer hat das groß verkündet – einen rechtlichen Anspruch auf eine Ganztagesbetreuung in Grundschulen einzuführen (eine weitere Pflichtaufgabe für die jetzt schon überschuldeten Gemeinden). Auch an dem Beispiel sieht man das verheerende Wirken der GrünInnen: Man hat wohl festgestellt, daß es immer noch zu viele Frauen gibt, die „wegen der (blöden) Kinder“ nicht (ausreichend) für den Umverteilungsstaat anschaffen gehen wollen. Deswegen muß man noch einen Mechanismus installieren, damit diese Familien gesellschaftlich auch wirklich geächtet werden, da sie die tollen Angebote des Staates nicht annehmen. Hätte man sich wirklich um Bildung Gedanken gemacht, hätte man das Ganze über (freiwillige) Ganztagesschulen, und nicht –betreuung, aufgezogen. Das ist ja aber gar nicht das Ziel gewesen, sondern man hätte den Familienzerstörern der Grüninnen einen weiteren Baustein ihrer unsäglichen Politik in die Hand gegeben!

21.11.2017

20:20 | journalistenwatch: Gewaltwelle durch arabische »Flüchtlinge«

Während ein kläglicher Haufen Namens CDU ihre Vorsitzende für das Scheitern von Sondierungsgesprächen in nordkoreanischer Begeisterung beklatscht, fließt auf Deutschlands Straßen das Blut der Bürger. Diese Täter dürften sich nach Recht und Gesetz und nach dem deutschen Grundgesetz gar nicht im Land befinden, aber unter der Merkel-Regierung wurde nicht nur das Recht vergewaltigt.

.. findet sich erst in der Statistik 2017 Berücksichtigung  ... somit noch nicht geschehen. TS

20:05 | wochenblick: Nach Vergewaltigung durch Asylanten: Frau begeht Selbstmord

Es geriet erst vor kurzer Zeit an die Öffentlichkeit: Die 30-jährige Schwedin Angelica Wiktor aus Vittaryd beging im März diesen Jahres Selbstmord. Sie wurde im Sommer 2016 in ihrer Wohnung von einem mutmaßlichen syrischen Flüchtling, der in ihrer Nachbarschaft wohnte, vergewaltigt.

... auch nur ein Fall für die Statistik? Auch nur eines der namenlosen Opfer eines Systems, dass Zuwanderer (vorher Flüchtlinge, Asylwerber und Kriegstraumatisierten) über die eigenen Bürger stellt. TS

19:57 | FAZ: Begehen Flüchtlinge mehr Sexualstraftaten?

15 Prozent der Tatverdächtigen sind Zuwanderer. Werden sie öfter angezeigt – oder ist ihr Anteil ähnlich hoch? Forscher füllen jetzt die Lücken in der Statistik. Ihre Hauptaufgabe: Genauer zu differenzieren als die Polizei.

Die Statistiker sollte das mal den Frauen von Köln erzählen oder den jeweiligen Missbrauchsopfern .... wie hoch ist die Dunkelziffer? TS

16:45 | journalistenwatch: Paris – Im No-Go-Bezirk Seine-Saint-Denis wird keine Post mehr zugestellt

Paris – Ab sofort liefert der Postzusteller Chronopost im gesamten Vorort Seine-Saint-Denis wegen der Migrantengewalt keine Post mehr aus. „Die Gefahr von Angriffen ist für die Auslieferer zu groß“

Frankreich hat bereits aufgegeben! KO
 

16:29 | ET: Gender-Mainstreaming: Sexualpädagogik der Vielfalt schadet unseren Kindern und zerstört die Familien

Die kritischen Stimmen gegen Gender-Mainstreaming werden immer lauter. Trotzdem weiß ein Großteil der Gesellschaft nach wie vor nicht, was sich tatsächlich alles dahinter verbirgt. Theologe Christoph Raedel leistet mit seinem Buch "Gender: Von Gender Mainstreaming zur Akzeptanz sexueller Vielfalt" einen Erkenntnis verschaffenden Beitrag dazu.

Gender-Mainstreaming ist einer der nachhaltigsten Angriffe auf unsere Gesellschaft. KO

 

08:38 | OD:  Keanu Reeves Says Hollywood Elites Sacrifice Babies to Get High

Hollywood elites use “the blood of babies to get high” according to Keanu Reeves, who warns that “these people believe the more innocent the child, and the more it suffered before it died, the better the high.“ “The revelations that are coming out of Hollywood now, I’m telling you, they are just the tip of the iceberg,” Keanu Reeves said in Milan, Italy, where he unveiled three motorbikes that he designed for a company that he co-founded in 2007.

09:28 | Leser Kommentar:
Zu Keanu Reeves Offenlegungen frage ich mich, ob man dafür nicht eine neue Rubrik braucht. So ein Verbrechen als Gesellschaftproblem einzuordnen finde ich etwas zynisch. Und man muss dem Originell lassen - DAS hat er immer schon prophezeit.

Werter Leser, betrifft es nicht die Gesellschaft? Im Wegschauen auf jeden Fall - das ist ein Gesellschaftsproblem. Zum Orakel mit Makel, da stimmt es ... aber der Rest der Prophezeihungen lässt mehr als zu wünschen übrig?

 

08:21 | ET: Hollywood-Pädophile und die Walt-Disney-Connection – „An Open Secret“ und X-Men-Macher Bryan Singer löscht sein Twitter-Konto

Wie dunkel sind die Geheimnisse Hollywoods? Die jüngsten Anschuldigungen des sexuellen Missbrauchs und sogar des Kindesmissbrauchs lassen es erahnen. Bei genauerer Betrachtung zeigt sich aber, wie tief die Abgründe in der Film- und Musikindustrie - und sogar bei Walt Disney - wirklich sind.

20.11.2017

19:20 | kath.net: Ehe und Familie: Auslauf- oder Zukunftsmodell?

Was war die Familie gestern, was ist sie heute und was kommt künftig auf die Familie zu? Teil 1/1 Gastbeitrag von Hartmut Steeb

 

17:03 | Unzensuriert: Türke beschimpft HC Strache und Österreich: Kurier löscht Posting schon zwei Tage nicht

Ein aktueller Kommentart eines Türken auf der Facebook-Seite des Kurier, erfüllt wahrscheinlich in vielerlei Hinsicht das Merkmal eines "Hass-Postings". Dennoch sieht sich die Zeitung bisher nicht veranlasst, die zutiefst beleidigenden Ausfälle des Migranten zu löschen. Das Posting ist seit ganzen zwei Tagen online.
 

13:29 | RT: "Es ist okay weiß zu sein" - Internetportal "4chan" trollt wieder 

In den USA sind an Universitäten landesweit Poster, Flyer und Aufkleber mit der Aussage "It's ok to be white" aufgetaucht. Es ist unbekannt, wer genau für die Verteilung verantwortlich ist. Die Aktion selber geht jedoch auf die Webseite "4chan" zurück. Liberale Kreise reagieren geschockt.

Wenn liberale Kreise auf diese Aussage hin geschockt sind, dann sind das keine liberalen Kreise. Das sind lediglich A..........! TB

19.11.2017

21:53 I Gulfnews:  Bull gores Argentine tourist to death in India: police

Ein 29-jähriger argentinischer Tourist wurde bei einem Spaziergang auf den Straßen im indischen Jaipur von einem Rind angegriffen und im Nacken und im Bauch aufgespießt. Der Argentinier erlag den scheren Verletzungen wenig später im Spital.

Göttliches Steak tötet urlaubenden Gaucho. Schrecklich - offenbar gilt für Nicht-Vegetarier die Kollektivschuld. TQM

 

15:21 | ET: Der Zerfall der Werte und die Gewöhnung der Gesellschaft an Verwahrlosung

Steigende Kriminalität, sinkende Geburtenzahlen, Niveauverlust in Medien, Bildung und Gesellschaft. Hinter dem heute stattfindenden gesellschaftlichen Zerfall steckt System. Ein Text aus der Schweizer "Express-Zeitung" (Teil 1).

15:20 I Jerusalem Post: TURKISH CAPITAL BANS LGBT CINEMA, EXHIBITIONS

Obwohl Homosexualität in der Türkei, anders als in vielen anderen muslimischen Ländern kein Verbrechen ist, gibt es dennoch viele Feindseligkeiten. Die öffentliche Darbietung von LGBT-Ausstellungen und Filmen wurden nun wegen Gefährdung der öffentlichen Sicherheit verboten. Ein geplantes, deutsches Schwulenfilmfestival in Ankara wurde bereits letzten Mittwoch verboten. Menschenrechtsgruppen und westliche Verbündete der Türkei fürchten, daß Erdogan den Putsch nutzte um seine Gegner zu bedrängen. 

Soviel zur täglichen Schwulen/LGBT-Propaganda. Heute stößt die Soros-Agenda auf Unbehagen gegenüber Erdogan, der sich der NATO-Agenda widersetzt. Ein besonderer übler Schuft! TQM

15:24 | Leser Anfrage:
Lieber TQM, suchen Sie das speziell oder wird Ihnen das zugeschickt? Wenn es Ihnen zugeschickt wird ..... sollten Sie über Ihre Mail-Adresse ändern.  

21:45 I TQM: Werter Leser, man findet diesen LGBT-Müll fast täglich auf allen Nachrichtenseiten. Man braucht danach weder suchen, noch es sich schicken lassen. Die Soros-Maschinerie wirkt...

 

08:22 | SZ: Bundeswehr registriert mehr sexuelle Gewalt in der Truppe

Bei der Bundeswehr wurden vermehrt Verdachtsfälle von sexuellen Straftaten registriert. Das berichtet die Bild am Sonntag unter Berufung auf Zahlen des Verteidigungsministeriums. Das Ministerium geht davon aus, dass Opfer häufiger als früher die Täter anzeigen.

"Make Love not War" .... jetzt im Ernst, wenn die Panzer nicht einsatzbereit sind, das Standartgewehr nicht trifft und dauernd ein Blonde vor der Truppe auf und ab wackelt ...... wie soll der einzelne Soldat dann scharf bleiben. TS

15:41 | Leser Kommentar:
Mir steht der Helm mir schwillt das (Panzer)rohr - jetzt nehm ich mir die Kriegsministerin vor....

17:43 | Die Leseratte
Was haben die Verantwortlichen denn gedacht, als sie einerseits immer mehr Frauen in die Truppe holten und auf der anderen Seite immer mehr Moslems? Die Soldaten sind auf engem Raum zusammengesperrt, teilweise extremen Bedingungen ausgesetzt, nicht nur körperlich sondern auch psychisch extrem belastend, da kommen halt die Triebe durch. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass Frauen keine Soldaten sein sollten. Was Homo-Übergriffe angeht, da sollten die Herren imstande sein, das wie Männer untereinander zu regeln (ohne Messer).

18.11.2017

21:25 I Dailymail: Surrogate mother who chose to keep her baby is told to hand him over to a gay couple after a judge rules his 'identity needs' would be better served by the 'intended parents'

Eine Leihmutter, die ein Kind für ein schwules Paar austrug und sich dann entschloß es doch zu behalten, muß es laut Gerichtsbeschluß doch dem Paar übergeben.
Das Sperma stammte von einem der schwulen Männer, das Ei von einer Spenderin aus Spanien. Das Embyro wurde der Mutter 2015 auf Zypern eingepflanzt. 
Einen Tag vor der Geburt ließ den dem schwulen Paat übermitteln, daß sie doch nicht das Kind übergeben werden. Das Paar  zog vor Gericht und bekam nun recht. Die Leihmutter darf das Kind jedoch 6 Mal im Jahr sehen. 

Widerlicher Menschenhandel! Für den "Anspruch" eines schwulen Paares auf ein Kind - das ihnen biologisch verwehrt wird muß ein Kind mit  schwulen "Eltern" aufwachsen. Zu Besuch kommt die Austrägerin und im Dunkeln bleibt die biologische Mutter als Ei-Spenderin. Grauenhaft! TQM

 

11:22 | unbestechlichen: „Liberalala“ bis zum Untergang? must read!

Auf diese Weise haben absurde und gesellschaftszersetzende Ansprüche wie die „Ehe für Alle„ oder das „Recht auf Abtreibung“ den Anschein erhalten, als Anliegen grundsätzlich in Ordnung zu sein und politisch wie gesellschaftlich unterstützt werden zu müssen. Das wild um sich greifende und undifferenzierte Beliebigkeitsdenken im Mantel des Liberalen manifestiert sich in der falschen Toleranz allem und jedem gegenüber.

11:40 | dazu passend - daily franz - Im linken Irrgarten! TB

17.11.2017

19:02 | jouwatch: Migrantenverbände klagen an: „Werden bei Jamaika-Verhandlungen übergangen!“

Migrantenverbände fordern von der kommenden Regierung die Umsetzung jener Punkte, die Aydan Özoğuz (SPD), Staatsministerin für Integration, vor einem Jahr in ihrem „Impulspapier“ festgeschrieben hat. Dazu gehören „Vielfalt und Teilhabe als gelebte Grundüberzeugungen“, die „interkultureller Öffnung“ der Gesellschaft, Antidiskriminierungsbehörden, Zielquoten für Migranten-Führungskräfte, sowie die Aufnahme neuer Staatsziele ins Grundgesetz. Finanziert durch den Steuerzahler. Also nicht mehr und nicht weniger als den totalen Umbau der deutschen Gesellschaft zu Gunsten von Immigranten.

Die Leseratte:
Gott sei Dank vor dem Abendessen gelesen. Ich empfinde das als eine unglaubliche Frechheit, um nicht zu sagen Unverschämtheit. Frau Özuguz ist dank Nichtbeteiligung der SPD an einer künftigen Regierung inzwischen weg vom Fenster (das Wort "entsorgt" habe ich korrigiert) und ich hoffe, dass ihr unsägliches Forderungspamphlet ala "wünsch dir was" ebenfalls umgehend im Mülleimer der Geschichte landet.

 

17:26 | Island-Beitrag entfernt - Fake! TB

08:55 I Heute: Hier können Wiener ab sofort Sex-Puppen kaufen

Das Unternehmen "Companion" in der Trazerberggasse 2/16, in Wien-Hietzing (13. Bezirk) hat sich auf lebensecht wirkende Silikon Liebespuppen spezialisiert. Die sogenannten Real Dolls werden nicht nur als Pantscherl angepriesen, sondern als – beinahe – vollwertigen Ersatz für einen Partner. In Asien etwa sind Männer mit Alltagsbeziehungen zu solchen Silikonfrauen keine Seltenheit mehr – wie in diesem Video zu sehen ist. Dieser Trend hat nun auch Österreich erreicht. Die meist männlichen Interessenten können sich die Real Dolls in dem Wiener Schauraum nicht nur ansehen, sondern diese auch anfassen und "die Qualität testen". Über 40 verschiedene Gesichter, neun unterschiedliche Körpergrößen, acht verschiedene Augen- und vier Hautfarben werden angeboten. Außerdem können Haare, Finger- und Zehennägel, Lippen und noch viele andere Optionen individuell nach Kundenwunsch gestaltet werden. Es sind auch männliche Modelle verfügbar.

Gibt es auch ein Baukastensystem für unentschlossene last-minute Intersexuelle-User? HEUTE wissen wir, daß der besungene "Puppenspieler von Mexiko" in Wirklichkeit  ein perverser Vorbote dieses Trends gewesen sein muß. TQM

08:48 | Heute: Liebesspiel endet mit Vorhängeschloss im Penis

Die Ärzte des Spitals im chinesischen Fuzhou staunten nicht schlecht, als sie die Röntgenbilder des 31-Jährigen zu Gesicht bekamen. Der Mann hatte sich laut "The Sun"-Berichten im Rahmen eines Sexspielchens ein Vorhängeschloss in seine Harnröhre eingeführt. Kurze Zeit später klagte er über enorme Schmerzen im Unterleib und begab sich selbst in ein Krankenhaus.

Männliche Verhütung auf chinesisch -  ein heldenhafter Vertreter der Kein-Kind-Politik! TQM

16.11.2017

12:41 | YT: Monty Python´s - Das Leben des Brian, Loretta - Genderprobleme

Kommentar des Einsenders
Passend zu allem was Gender betrifft. Damals noch lustig, heute einfach nur noch zum schreien traurig.

Herrlich der Spruch: niemand ist daran Schuld keine Gebärmutter zu haben - nicht mal die Römer! TB

11:06 | staatsstreich: “Drittes Geschlecht”: Was, bitteschön, ist Intersexualität?

Die Conchita Wurst-Fraktion unserer Journox übt sich wieder in der Kunst in die Irre zu führen ohne buchstäblich zu lügen und berichtet listig über ein Urteil der deutschen Verfassungsrichter zu einer seltenen Anomalie. Die Leser, Seher und Hörer verstehen wieder einmal etwas anderes: dass man sich künftig für keines der beiden Geschlechter werde entscheiden müssen. Das ist zwar intendiert, aber nicht, was Karlsruhe gesagt hat.

Segensreich, was Staatsstreich hier schreibt. Auch wir hier in der Redaktion haben mangels Wissen es anders verstanden. Ein echtes "must read"! TB


08:59
 | dailyfranz: Mitten im Kulturkampf

Die europäische Kulturfrage ist das zentrale Thema und der logische Endpunkt jeder sinnvollen Denkarbeit zur Massenmigration und deren Folgen. Die Frage ist einfach und klar zu formulieren: Wer wird im Rahmen der anhaltenden demografischen Transformation die kulturelle und gesellschaftliche Führung in Europa übernehmen? Die Antwort wird zwangsläufig in ein Entweder/Oder münden, denn es kann immer nur eine Leitkultur geben.

Dazu passend - YT: Ideologiekritik - Der Kulturmarxismus! TB

15.11.2017

19:47 | achgut: Die Linke schanzt den Euro-Eliten Macht und Vermögen zu

In der „Spiegel“-Ausgabe 43/2017 hat Jürgen Habermas, der Doyen der europäischen Linken, den französischen Präsidenten Macron für seine Rede zur Zukunft der EU sehr deutlich gelobt – weil dieser den Euro, der laut Habermas im „elementaren deutschen Interesse“ liegt, durch eine offene Transferunion erhalten will und eine weitere Zentralisierung der EU mit Abbau des Nationalstaats fordert.

Dies ist bemerkenswert, weil wir hier sehen können, wie ein Mann, der in seiner Jugend mit der Erfahrung des Nationalsozialismus im Rücken angetreten ist, um die Werte der Aufklärung für unsere Zeit gegen Herrschaftsansprüche von privilegierten Minderheiten zur Geltung zu bringen, sich auf die Seite der drastischen Begünstigung einer sehr kleinen Besitzelite auf Kosten der ganz großen Mehrheit begeben hat. Wie konnte es dazu kommen?

Holen wir – skizzenhaft - etwas aus (siehe dazu beispielsweise Hans-Werner Sinn hier). Mit dem Vertrag von Maastricht wurde der Euro eingeführt. Es war von vorneherein klar, dass diese Gemeinschaftswährung ökonomisch nicht funktionieren kann.

 

18:44 | breitbart: Women on Capitol Hill Tell of ‘Sex Trade,’ ‘Creep List’ of Lawmakers

Lawmakers on Capitol Hill are so predatory that female staffers are advised not to ride in elevators alone with them, according to accounts compiled by CNN.
Females are also admonished to be careful of male lawmakers who sleep in their offices — another “unwritten” rule that women on Capitol Hill live by, according to the outlet.

The outlet spoke to more than 50 lawmakers, current and former staffers, and other political veterans, who revealed a culture so rife with sexual harassment that there is an informal “creep list” of lawmakers to avoid.
The allegations come after dozens of high-powered Hollywood figures like Harvey Weinstein, Kevin Spacey, Louis C.K., and political journalists have been outed as rapists, predators, and perverts who have subjected men and women to sexual assault for decades.

Weitere Enthüllungen zu sexuellen Missabrauch. P 

 

16:20 | jf: Lehrer suspendiert, weil er Transgender-Schüler falsch ansprach

Eine britische Schule hat einen Lehrer suspendiert, nachdem er einen Transgender-Schüler fälschlicherweise als Frau angesprochen hat. Joshua Sutcliffe habe im Unterricht zwei Schüler mit den Worten „Gut gemacht, Mädels“ gelobt, berichtete die DailyMail. Sofort sei er von einer der Angesprochenen davon in Kenntnis gesetzt worden, daß sie sich als Junge identifiziere. Der Lehrer hätte sich daraufhin entschuldigt und dem „Jungen“ versprochen, in Zukunft keine solchen Fehler mehr zu machen.

15:27 | postillon: Gleichberechtigung: Männer fordern eigene Geschlechtsendung

Wie lässt sich die deutsche Sprache fairer gestalten? Immer mehr Männerrechtsaktivisten fordern eine eigene Substantiv-Endung für Männer. Neben Berufsbezeichnungen wie "Bäcker", "Frisör" und "Professor", die oft für beide Geschlechter verwendet werden, wollen sie "Bäckerer", "Frisörer" und "Professorer" als rein männliche Formen etablieren.

Vorsicht Satire - aber in der heutigen Zeit weiß man ja manchmal wirklich nicht! Würde zu gern wissen, was die Frauen und FrauINNEN sagen würden, verwendeten wir die männliche Endung -hengst für Berufsbezeichnungen. Der Backhengst, der Frisurhengst, der Fleischhengst! TB

15:47 | Kommentar
Ich hatte vor einiger Zeit in der Bahn einem Bekannten erzählt, dass eine ehemalige Klassenkameradin jetzt Zimmermännin sei. Leider waren zwei hochemanzipierte Kampflesben auf dem Nachbarsitz, da war was los. Der Gendermüll treibt einen in den Wahnsinn.

15:25 | andernwelt: Sexismusdebatte: Flirten nur noch nach Vorschrift

Mit schöner Regelmäßigkeit kommt die Debatte über Sexismus und sexuelle Gewalt als Topthema in die Medien. Der Fall Weinstein zeigt wieder einmal auf, dass die Übergriffe keinesfalls unbekannt sind, aber meist ein Mantel des Schweigens darüber gelegt wird – von beiden Seiten. Allerdings muss ich feststellen, dass alle Debatten von großer Einseitigkeit geprägt sind und damit der Komplexität des Themas nicht gerecht werden.

Da lob ich mir die Vorzüge einer Redaktion mit relativ überschaubar feschen Redakteuren. Da kann gar nix passieren! TB

14.11.2017

19:50 | Kurier: Studie: Ein Junger wird schwer zum Millionär

Weniger Aufstiegschancen, hohe Wohnkosten, keine Zinsen: Die 17- bis 35-Jährigen sind nicht vom Glück verfolgt. Die Jungen werden es einmal besser haben? Für die sogenannten "Millennials" gilt das in den reichen OECD-Staaten nicht mehr, schreibt die Schweizer Großbank Credit Suisse in ihrem aktuellen Vermögensbericht. Gemeint ist die Generation der "Jahrtausender", die heute zwischen 17 und 35 Jahre alt ist. Sie wurde von der Krise mehrfach geprügelt: Die Jugendarbeitslosigkeit ist in vielen Ländern historisch hoch. Obwohl diese Generation höher gebildet ist als die Eltern, hat sie geringere Aufstiegschancen.

 

09:07 | Focus: Straftaten steigen rasant: Lage am Berliner Alexanderplatz außer Kontrolle?

Am Berliner Alexanderplatz ist die Zahl der Körperverletzungen sowie der Drogen- und Sexualdelikte deutlich gestiegen. Das belegen Zahlen der Berliner Polizei. Zunächst hatte die "Bild"-Zeitung darüber berichtet. Danach wurden im Zeitraum von Januar bis Oktober dieses Jahres 425 Straftaten im Zusammenhang mit Betäubungsmitteln registriert; im Vorjahreszeitraum waren es noch knapp über 165.

Das Zählwerk-Berliner Polizei funktioniert noch und die Betonung liegt auf "noch"! Die Staatsmacht wird  zur Ohnmacht und Jamika feiert. TS

08:26 | Focus: Lüsterne Kamerafahrt über Verona Pooths Beine: ARD hat ein Sexismus-Problem

Es war ein peinlicher Moment in der ARD-Sendung von Anne Will zum Thema Sexismus. „Vice“-Chefredakteurin Laura Himmelreich sprach gerade über strukturelle Probleme von Frauen in Deutschland, etwa über die gewaltigen Lohnunterschiede zu Männern. Dem Kameramann der ARD fiel in diesem Augenblick nichts Besseres ein, als sich auf Verona Pooth zu konzentrieren. Die Kamerafahrt begann an ihren High-Heels, die Kamera arbeitete sich ganz langsam an ihren nackten Beinen nach oben.

... brav sagt der liebe Onkel seinen Text auf .... ich bin ja sowas von .... schauen wir uns diese Verfehlung in Zeitlupe mehrmals an und erkennen sofort das gute daran .... Frau Pooth hat den Mund gehalten. TS

09:20 | Was will man denn mit dieser unsäglichen Bein-Film-Sexismus-Debatte wirklich bezwecken? Ich vermute, dass das Ganze nicht zur Würdebewahrung der Frau dient sondern genau das Gegenteil geplant ist: die Verhüllung der Frau, damit der Mann nicht mehr in Versuchung geführt wird! Kennen wir doch von wo, oder? TB 

12:17 | Dissident:
Wenn sich irgendwer dran aufregen soll, dann die Regie der ARD, die dem Kameramann seine Arbeit und deren Prioritäten erklärt oder die betreffende Tussi, die sich gern langen Rock oder Hose anziehen kann, wenn ihr vorkommt, das wäre ein Problem. Mir ist es auch egal, wenn sich Fußballertrainer Jogi Löw am Sack kratzt oder in der Nase bohrt und das Fernsehen findet das vermittlungswürdig... mich ödet diese laufende Kampagne an, die mit "meetoo" nicht zufällig angeschoben wurde!

13:28 | EriWahn:
… und ausgerechnet bei der „Dame“, die sich für einen Besuch in Hollywood die Lippen hat aufplustern lassen. Die Nase ist wohl auch gerichtet und nach Meinung von Alice Schwarzer, braucht sie sich keine Gedanken über eine Silikon-Mangelerkrankung zu machen. Die lebt doch hauptsächlich davon, daß „Mann“ sich darüber Gedanken macht, was er mit „Frau“ wohl so alles anstellen könnte. Heutzutage auch nicht zu vergessen, was wohl „Frau“ mit „Frau“ machen würde, wenn … „Frau“ wäre ansonsten doch auch nur ein bedeutungsloses Sternchen irgendwo in Hintertupfingen. Der Kameramann sollte ihr für die Aufnahme eine saftige Rechnung schicken, eine bessere Werbung konnte „Frau“ doch nicht kostenlos bekommen. Und der Rest des Landes sollte sich überlegen, ob es möglicherweise wichtigere Themen gibt als ein Kameraschwenk über Po(oth)s …

16:28 | DieZecke:
Wann wird die Grenze zur sexuellen Belästigung denn überschritten? Bei tatsächlichen Handlungen sicherlich. Aber verbal? Also, die Reporterin, der Herr Brüderle meinetwegen antiquierte oder holprige (aber nicht unbedingt schlüpfrige) Avancen machte, fühlt sich von ihm sexuell belästigt und bezichtigt ihn dann ein Jahr später des Sexismus. Frage: Hätte der Dame ein in ihren Augen sehr atraktiver Mann gegenüber gesessen und hätte er ihr die selben Sätze zugeflüstert, hätte sie das dann auch als sexuelle Belästigung empfunden oder vielleicht als Kompliment oder Flirten? Es spielen doch wohl mehr Umstände in solch einer Situation eine Rolle als die Sätze, die Herr Brüderle gesagt haben soll. Denn eines kann die Dame ja wohl kaum behaupten: Dass sie in einem Abhängigkeitsverhältnis zu Brüderle stand, dass dieser ausnutzte. Die Informationen, die sie von ihm wollte, hätte sie sehr wahrscheinlich auch von jedem anderen aus der Partei aus der zweiten oder dritten Garde erfahren können. Wie sollte Brüderle also herausfinden, ob sie Gefallen an ihm finden könnte? Sky Dumont (wird der so geschrieben?) muss seine damalige wesentlich jüngere Frau ja auch irgendwie kennengelernt haben. Also sollte das Kriterium "Kompliment von alt gleich sexuelle Belästigung/Kompliment von jung gleich Flirt" ja wohl nicht gelten können. Also noch einmal meine Frage: Hätte der Dame ein in ihren Augen sehr atraktiver Mann gegenüber gesessen und hätte er ihr die selben Sätze zugeflüstert, hätte sie das dann auch als sexuelle Belästigung empfunden oder vielleicht als Kompliment oder Flirten?

17:15 | Leserinnen Kommentar:
an eriwahn: frau verona hatte sich auch nicht beschwert.
es war eher der frustrierte jungmann (er würde wohl gerne, blitzt bei solchen frauen jedoch immer ab) oder die untervöXXXX leXXX, die auch gerne würde, aber auch bei solchen damen immer abblitzt.
vertrauen sie mir. verona ist eine wirklich nette. habe sie mal privat erlebt. und ja: sie sieht schon gut aus. auch die stimme ist so.
man lenkt halt von den echten schweine ab. oder soll ich weinen schreiben?

18:36 | Die Zecke:
Nachschlag zu meinem Kommentar:   Und wie hat Jopi Heesters das hinbekommen, seine geschätzte 90 Jahre jüngere Simone kennenzulernen? Also, eine Eurokrise ist nichts im Vergleich zu solchen Fragen.

06:57 | Gulfnews: First hijab-wearing Barbie to hit shelves

Die Firma Mattel präsentierte die erste Puppe, die einen Hijab trägt. Sie ist der US-Fechterin Ibtihaj Mohammad gewidment, die 2016 als erste Frau im Wettkampf einen Hijab trug. Die Puppe soll laut Firmenwebsite "soll die Puppe eine Inspiration für junge Mädchen sein, die sich niemals in Kultur und Sport repräsentiert sahen."

Um das politisch korrekte Bild abzurunden wird die "Westliche Wertegemeinschaft" wohl demnächst mit einer Trangender-Puppe beglückt, wo Ken mit Kleid ausgeliefert wird und sich dann dank "Geschlechtsanpassungs-Set" in eine androgyne Barbie verwandelt. TQM

13.11.2017

19:37 | tichyseinblick: Die Kultur-Wende

Die Politisierung von Lebensstilen vergiftet das öffentliche Leben. "Die Metapher der ‚Kulturkriege‘ hat sich überlebt.“ Zu dieser Schlussfolgerung kommt der Historiker Andrew Hartman in seiner Studie „A War for the Soul of America: A History of the Culture Wars“ („Kampf um die Seele Amerikas: Eine Geschichte der Kulturkriege“). (1) Als die Studie im Frühjahr 2015 erschien, war sein Standpunkt nicht ungewöhnlich. Viele behaupteten damals das Ende des Konfliktes zwischen Sozialkonservativen und Progressiven; zwischen denen, die ihre traditionellen Familienbilder, christlichen Werte und Moralvorstellungen bedroht sahen, und denjenigen, die Abtreibung, sexuelle Freizügigkeit und immer neue sogenannte progressive Ziele befürworten.

 

17:11 | kath.net: Drittes Geschlecht? Biologische Fakten und postfaktische Fiktionen

„Mit Verwunderung konnte man vor einigen Tagen in den Leitmedien lesen, es gäbe demnächst ein ‚Drittes Geschlecht‘, welches im Geburtenregister eingetragen werden darf.“ Gastkommentar von Ulrich Kutschera

13:40 | kath.net: ZDF: Ehe „light“ in Frankreich

Kündigung des Vertrages ist jederzeit einseitig möglich ohne teures Scheidungsverfahren – Beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte liegt bereits die Klage eines österreichischen Heteropaares auf Recht auf Verpartnerung vor

.... aber Stornobestätigung gibt es schon. TS

11:28 | Deutschland-Pranger: Adieu!

Als meine liebe Freundin Susanne Kablitz im Februar diesen Jahres freiwillig aus dem Leben geschieden ist, hat Sie uns mit Ihrem letzten Artikel „Dieses Land ist unrettbar verloren“ noch einmal aufrütteln wollen. Ich habe diesem Artikel damals mit Tränen in den Augen gelesen, weil er soviel Verzweiflung darüber enthält, was in diesem Land gerade passiert. Ich habe das, was Susanne damals schon empfunden haben muss nicht akzeptieren wollen und deshalb immer wieder versucht, durch meine Texte das Ruder doch noch herum zu reißen. Ich wollte möglichst viele Menschen aufzurütteln. Daß meine Möglichkeiten dabei begrenzt sind, war mir klar.

Jetzt reise ich seit 5 Tagen durch Deutschland, gebe überall Durchhalteparolen ab und versuche meinen Optimismus weiter zu verbreiten und dann - 7 Stunden bevor ich den Deutschland-Pranger-Chef Gerhard Breunig zum ersten Mal treffe - seine Aufgabe. Finde ich extrem schade, aber noch ist nicht alles verloren. Wir sehen uns um 18:30 in Mörlenbach, Gerhard! Das ist eine Warnung! TB

13:54 | Leserinnen Kommentar:
Warum sollen wir an einem System festhalten, das von Anfang an, ob nun 1918 oder 1945-48 fremdbestimmt war und ist? Denken wir immer noch, dass die Geschehnisse in 1989 und auch in 2015 zufällig waren und unabhängig vom bestehenden System?

Wollen wir den programmierten Verfall weiter verzögern? Wollen wir den geplanten Volkstod und die Vernichtung der Deutschen weiterhin nicht sehen und uns dem Schicksal ergeben? Wollen wir das grosse Ganze wirklich nicht erkennen und weiter den Kopf in den Sand stecken? An diesem System festhalten, welches das alles nur zur Folge hatte?

Wo begann denn das alles? Nicht schon 1969, wo wir auf Zwang der USA Türken aufnehmen mussten, weil sonst eine Hungersnot in der Türkei drohte, obwohl diese nicht mal für das Fliessband geeignet waren?

Oder wollen wir die Realität und den Fehdehandschuh endlich aufnehmen und dieses verkommene, verrottete käufliche System nicht sehenden Auges gegen die Wand fahren lassen. Ist es nicht gut zu sehen, wer sich alles als Verräter und Schmarotzer zeigt, wenn er oder sie sich unbestraft betätigen darf?

Ich nehme das Unausweichliche an und sehe im Schrecken das Gute: Wir müssen sowieso um unsere Existenz kämpfen und der Tod wartet auf uns alle. Was danach kommt, kann mit naturwissenschaftlichen Methoden nicht erklärt werden, aber ich bin sicher und weiss, danach geht es weiter. Das ganze macht es leichter auch den Schrecken und das Böse in der Welt sehen zu können, auch im vermeintlich guten.

Wir müssen die Realität erkennen und daraus lernen. Dazu ist es wichtig, dass sich der Gegner und Feind auf irgendeine Weise zu erkennen gibt. Und das geht leider nur so. Die grosse Mehrheit muss es am eigenen Leib spüren, damit sie lernt. So leid es mir um die vielen Opfer tut. Manchmal danke ich Gott, weil ich keine Kinder habe, obwohl ich sie gerne hätte.

Das bestehende System ist verrottet bis in den Kern und das gerade geschehene ist nichts anderes als das zwangsläufige Resultat dieses Charakters.

18:40 | Leser Kommentar: 

Lieber Gerhard Breunig,

schade, wieder gibt ein Kämpfer für Gerechtigkeit und Wahrheit auf. Womöglich unter Druck - nach dem Motto: "Entweder Du hörst auf unsere diabolischen Machenschaften aufzudecken, oder Du wirst Überraschungen erleben. Denn wir wissen wo Du und Deine Familie lebt und wo Deine Kinder zur Schule gehen". "Denke an Barschel, Möllemann und Co". Ich kann Sie gut verstehen, denn auch ich versuche seit mehr als 20 Jahren mit mäßigem Erfolg mein Umfeld zu erleuchten. Belasse es jedoch in meinem sich mir möglichen Umfeld. Denn wer die Wahrheit erkennt, der wird immer die Lüge von innen heraus ablehnen.

Ja, es werden immer mehr Aufgeweckte, Tag für Tag. Dennoch sind es immer noch viel zu Wenige, was diesen "Verbrechern" derzeit immer noch erhebliche Vorteile verschafft. Sind es wirkliche Vorteile? Sind es tatsächlich welche? Sie werden ihre perfiden Handlungen selbst zu spüren bekommen. Wie frustrierend ist es, wenn man tagtäglich erfahren muss, dass anstatt eine Umkehr erfolgt, mittels neuen willkürlichen Gesetzen, womit alles was vorher erreicht worden ist, mit einem Schlag zunichtegemacht wurde.

Sie sagen, dass mit den meisten Menschen in der BRD - Deutschland kann ich nicht mehr dazu sagen - keine Umkehr in diesen wirklich besorgniserregenden Zuständen möglich sein wird. Ja, da stimme ich Ihnen voll und ganz zu. Die Menschen haben sich "dummprogrammieren" lassen. Sie sind ein maßgeblicher Teil dessen, was diesen Wahnsinn möglich gemacht hat und nach wie vor möglich macht. Doch auf dieser physischen Bewußtseinsebene, in der wir uns als verkörperte Seelen befinden, gibt es immer zwei Pole, in allen Bereichen. So auch in der Wahrnehmung von Lüge und Wahrheit.

Wichtig ist, dass in allen Bereichen immer ein Gleichgewicht vorhanden ist, was somit die Möglichkeit erschafft, einen Neutralitätspunkt, Nullpunkt zu haben. Ein zu starkes Abweichen in die positive oder negative Richtung führt immer zu Schwierigkeiten. Zu viel Gutes rüttelt die negativen Individuen auf und bei zu viel Negativem die Guten eingestellten Individuen.

Dieses Gleichgewicht ist derzeit leider nicht vorhanden. Zum einen, haben die wahren Machthaber (Besitzer der materiellen Güter, wie Geld, Rohstoffe und Industrien etc.) und deren Verfügungsgewalt über die politischen und medialen Bereiche, derzeit ein extremes Übergewicht an sich gerissen, dass erst wieder ausgeglichen werden muß. Als Hauptmacht habe ich den Vatikan mit seinem Oberhaupt Papst Franziskus dabei ertappt, dass Übel allen Bösen darzustellen. Bei allen Versuchen, eine Ursache zu finden, lande ich immer wieder dort. Der Ausgleich wird kommen, denn in der Natur, zu dem auch diese Kreaturen gehören, ist immer das unverrückbare Bestreben vorhanden, ein Gleichgewicht herzustellen.Geht es nicht friedlich, weil das kollektive Bewußtsein dafür nicht vorhanden ist, dann eben mit Krieg, Kampf und viel Leid. Es wird noch viele Märtyrer benötigen, bis die Menschheit so weit ist.

Kommen wird es, so oder so.

Dazu eine Metapher: In einem Gewässer, wo zu viele organische Substanzen eingeleitet werden, was zu einer Überdüngung führt, die Fauna wegen einem überreichhaltigen Nahrungsangebot explodieren lässt, welche dann in seiner zu großen Anzahl die Flora aufzehrt, welche letztendlich abstirbt, um sich danach, wenn sich die Bedingungen wieder ausgleichen, in ein natürliches Gleichgewicht bringt, damit die Anzahl von beiden Spezies in Harmonie leben kann. Bleibt das Gewässer tot, kann gar kein Leben mehr darin entstehen.

So auch bei der Menschheit. Erhält diese sich ihr Gleichgewicht, ist Leben möglich. Wenn nicht, wird die Menschheit von diesem Erdball ganz verschwinden. Anzeichen in vielen Formen sind dafür in Hülle und Fülle vorhanden. Der Mensch hat keine wirklichen Feinde. Denn er ist sich selbst der größte Feind.

Die Menschheit ist meiner Meinung derzeit im Begriff, sich vom Säuglingsalter in das Kleinkindalter zu entwickeln. Es braucht noch Jahrtausende, bis die Menschheit eine bewusste Spezies wird, und voll verantwortlich so zu handeln, wie es einer hochzivilisierten Spezies entspricht. Wir lernen noch. Haben noch viel zu lernen. In Anbetracht dessen ein Lebensalter eines Menschen viel zu kurz ist, um das Bewußtsein zu entwickeln, welches notwendig und erforderlich ist, liebevoll mit sich und seiner gesamten Umwelt zu interagieren. Manche schaffen das, bzw. haben bereits das Bewußtsein. Jedoch sehr wenige unter uns. Die Menschheit lebt in fortwährenden selbst auferlegten Bedingungen. Liebe mit Bedingungen kann niemals Liebe sein!

Jeder erstrebte Versuch, durch Gewalt, Krieg und der Ablehnung von Freiheit und Individualität, hat sich in der Vergangenheit noch nie positiv herausgestellt. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute, Ruhe, Frieden und viel Glück.  Ich hoffe auch, dass wir wieder von Ihnen hören werden, wenn die Zeit dafür reif geworden ist.

 

12.11.2017

19:11 | journalistenwatch: Marokkaner-Mob verwüstet Zentrum von Brüssel

Brüssel – Nach einem WM-Qualifikationsspiel zwischen Marokko und der Elfenbeinküste zogen in der Nacht zum Sonntag hunderte Nordafrikaner aus dem annähernd rein muslimisch geprägten Stadtteil Molenbeek ins Stadtzentrum und agierten wie im Bürgerkrieg. Mit Video.

.... Eigentor Belgien.... ohhhh. TS

18:26 | thedailyfranz: Der, die, das - und dann?

Deutschland wurde in diesem Jahr zum Weltmittelpunkt aller Geschlechter- und Ehe-Fragen. Unser nördlicher Nachbar, von uns auch gern Großer Bruder genannt, bekam heuer im Sommer vom Gesetzgeber die "Ehe für alle" verordnet. Als Draufgabe hat das Deutsche Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe dieser Tage entschieden, dass der Bundestag bis Ende 2018 die gesetzlichen Grundlagen für die Zulassung eines sogenannten "Dritten Geschlechts" neben Mann und Frau schaffen muss.

.... Themenfeld TQM .... da schreibt er sicher wieder eine kleine Doktorarbeit .... weiter so altes Mädel..... TS

15:42 I RT: New York subway ditches ‘ladies and gentlemen’ for gender neutral announcements

Die New Yorker Verkehrsbetriebe stellten hinkünftig Durchsagen mit "Damen und Herren" ein und ersetzen sie durch geschlechtsneutrale Anreden wie "Passagiere", "Jedermann", und "Fahrgäste" in ihren aufgezeichneten Durchsagen. London hat bereits letzten Juli auf Druck der LGBT-Aktivisten "Ladies and Gentlemen" abgeschafft.

Wann wird endlich bei Peek&Cloppenburg die Herren und Damen Abteilung abgeschafft, die nach Stockwerken Geschlechter diskriminiert  und wo alte Transgender-Buben nicht einmal in Ruhe die Damenumkleide-Kabinen benützen dürfen?!
Aber - ernthaft - es ist höchste Eisenbahn aufzustehen und der Schwulen- und Transgenderpropaganda scharf entgegenzutreten. Es ist vor allem die Pflicht unseren Kindern und der Gesellschaft gegenüber. Mit der "(hetero)sexuellen Aufklärung und Befreiung" der späten 60er Jahre setzte die Sexualisierung der Kinder unter dem Titel der Befreiung und Aufklärung ein, als radikales "Gegenmodell" zu Blume&Biene. Es waren in den extremen Auswüchsen dieser "Befreiung" die wilden Hippie-Jahre in denen Kinder in diversen linken Kommunen die peinlichen Ausschweifungen ihrer eingerauchten Erzeuger miterleben mußten. So mancher, späterer Grüne-Spitzenfunktionär entdeckte in dieser Zeit auch seine abartige Zuneigung zu Kindern.  Später folgte erst die gesellschaftliche Normalisierung "Homosexueller Lebensformen", die auch im Laufe der Zeit Schulkindern in diversen "Sex-Unterrichtskoffern" aufgedrängt wurde und nunmehr erleben wir den totalitären, hemmungslosen, Transgender-Wahnsinn, wo wie etwa in Schweden bereits im Kindergartenalter Kinder ihrer sexuellen Identität und ihrer autonomen und zu schützenden, normalen Entwicklung beraubt werden, in dem das LGBT-Gift bis in die Märchenbücher hinein gestreut wird. 
Was hier den Kindern angetan wird ist nichts geringeres als Kindesmißbrauch, eine verheerende Attacke auf die Seelen und die leibliche Integrität unserer Kinder. Es ist eine absurde Heuchelei Pädophilie zu verfolgen und gleichzeitig diese Art des massenhaften Kindesmißbrauchs zu promoten, oder auch nur hinzunehmen. Immer häufiger, gerade aus Großbrittanien hören wir, daß dieser LGBT-Wahn  Kinder in die Psychatrie bringt, bzw. sogar in den Selbstmord treibt. Wehret den Anfängen! TQM

13:48 | ET: Viele Einsätze und Festnahmen zum Karnevalsauftakt in Köln

In Köln hat es bei der Eröffnung der Karnevalssession etliche Polizeieinsätze mit mehr als 1000 Beamten gegeben.

So eine Gesellschaft schafft sich selbst ab! KO

12:14 | jouwatch: Berlin wird arabisch

Wer kennt nicht die Sonnenallee oder das Kottbusser Tor, wer ist in jüngster Zeit noch nicht über den Alexanderplatz oder durch die Spandauer Altstadt geschlendert? Wer ist am Zoo einmal im Bus oder die Bahn zugestiegen? War bis vor wenigen Jahren auf Plätzen und Straßen, öffentlichen Verkehrsmitteln oder an Taxiständen überwiegend die deutsche Sprache zu hören, so scheinen inzwischen nicht nur arabische, türkische, persische und kurdische Dialekte den Alltag in Berlin zu bestimmen, sondern auch das veränderte Straßenbild. Gewiss, Berlin war schon immer Magnet für Touristen aus aller Welt, die zu unserer Hauptstadt gehörten wie das Brandenburger Tor.

11:34 | RT: American Psycho: Klage gegen Ex-Soros-Manager wegen Vergewaltigung und Menschenhandels

Mehrere mutmaßliche Opfer haben den ehemaligen Portfoliomanager eines Soros-Investmentfonds wegen schwerer Vergewaltigung in mehreren Fällen vor einem US-Bundesgericht verklagt. Er soll für die Begehung seiner Taten ein New Yorker Penthouse angemietet haben.

.....von kleinen und großen Dingen... der Eine geht ins Gefängnis und der Andere gestaltet Europa um. TS

11:14 I Dailymail:  I called a trans boy a girl by mistake... and it may cost me my job as a teacher: Maths tutor suspended after praising pupil using the wrong gender

Der 27-jährige Mathematiklehrer Joshua Suthcliffe aus Oxfordshire, sagte einer Gruppe angestrengt lernender Schülerinnen "gut gemacht Mädchen", wurde aber korrigiert, da eines der Mädchen ein Transgender Schüler war. Obwohl er sich umgehend entschuldigte, wurde er 6 Wochen später suspendiert, nachdem die Mutter des Transgenders sich beschwerte. Er wurde einbestellt und mit einem Disziplinarverfahren für falsches Gendern belegt. Er sei in Tränen aufgelöst, da unterrichten sein Leben bedeutete. Außerdem wird ihm vorgehalten das Trangender Kind als Mädchen bezeichnet zu haben und religiöse Inhalte verbreitet zu haben. 
Der ehemalige Vorsitzende der Konservativen Partei, Lord Trebbit, sagte dazu: "Die Welt ist völlig verrückt geworden, wenn jemand dafür diszipliniet wird, daß er biologische Faken in den Mund nimmt."

Soweit ist es mit der Schwulen- und Trangender-Propaganda gekommen. Wir sehen, wohin dieser "Toleranz-Wahn" führt - ins abartige, rosarote Jakobinertum! Eben öffnet die schrille Jamaika-BRD diese Türe der gesellschaftlichen Totalzerstörung ein Stück weiter mit der Einführung des "Dritten Geschlechts" - ein Schande und ein Verbrechen an den Kindern! TQM

 

09:09 | zerohedge: The US Has Become A Reality-Optional Society

The hysteria manufacturing business formerly known as the news media is enjoying multiple orgasms this morning in the outing of notoriously vulgar comedian Louis CK for exactly the sort of vulgar behavior offstage that he riffed about onstage. What a surprise

... siehe auch: Hollywood-Pädophilie: Polizei eröffnet offizielle Ermittlungen zu Corey Feldmans Missbrauchsfall

11.11.2017

18:54 | Truth24: Vertuscht! Schwarzafrikaner onaniert vor Frau und bespuckt Fahrgäste in Stadtbahn

Unfassbar! Onanierend, schlagend und spuckend lief der somalische Armutsflüchtling durch eine Stadtbahn, mit aller Kraft brachte ihn ein mutiger Zeuge unter Kontrolle. Die Polizei Stuttgart vertuscht das Geschehen absichtlich | Stuttgart Fellbach

Bitte, bitte, bitte .... einmal nur einmal möchte ich sowas sehen. Bitte .... ich würde dann zwar länger nichts für b.com machen können .... aber zu Weihnachten wäre ich wieder frei. TS

18:25 I Gulfnews: Intersex person, tourist caught in sexual act

Cyber-Polizisten der Dubaier Sicherheitskräfte spürten über Snapchat und Twitter in einem Hotel in Dubai einen "intersexuellen" BundesrepublikanerIn (?) auf, der (die?/das?) gerade Sex mit einem Saudi hatte. Die Cyber Polizei stürmte das Hotelzimmer und erwischte die beiden in flagranti, wie sie auch aus dem Hotelzimmer pornographisches Material über social media verbreiteten. Sie wurden auf die Polizei-Wache gebracht, wo ihnen Prostitution, einvernehmlicher Sex und das Übertragen sexualler Handlungen vorgeworfen wurde. Physische Untersuchungen der Behörden ergaben, daß im Reisepass als Frau eingetragene Bundesrepublikaner eine intersexuele Person sei, während der Saudi auf bizarren Sex steht. Insgesamt hatte Intersex-BRD fünfmal Sex zu je 2000 Dirham (knapp 500 Euro), der jeweils aufgezeichnet und auf sozialen Medien veröffentlicht wurde. Die Anklage gegen die beiden wurde fallengelassen und beide wurden deportiert und mit einer Einreisesperre in die Emirate belegt. Belegt haben auch medizinische Tests, daß Intersex-BRD HIV-Träger/In ist.

Bravo! Das "dritte Geschlecht" macht schon internationale Furore! TQM

 

17:13 | journalistenwatch: Frankreich: Marseillaise gegen Allahu Akbar!

Paris – Seit fast 9 Monaten treffen sich hunderte Muslime in der Pariser Vorstadt Clichy zum öffentlichen Freitagsgebet auf dem Marktplatz. Es reicht, fanden gestern in Paris Bürgermeister und dutzende Parlaments-und Ratsmitglieder. Sie zogen geschmückt mit Schärpen in den Farben der Tricolore und die Marseillaise singend durch die Straßen, um die Korangläubigen an der öffentlichen Anbetung Allahs zu hindern.

b.com hat leider keine Rubrik ... "Gesellschaft mit Rückgrad", weil die Einzelfälle doch sehr selten sind ..... leider. Doch ab und an .... weichen die Menschen nicht mehr. TS

07:17 | journalistenwatch: Syrer vergewaltigt Pony im Kinderzoo

Ein Syrer soll im Kinderzoo des Görlitzer Parks ein Pony vergewaltigt haben. Schockierte Spaziergänger beobachteten ihn dabei. Der „Vorfall“ soll sich am vergangenen Freitag am hellichten Tag gegen 15 Uhr ereignet haben, das bestätigte jetzt eine Mitarbeiterin des Kinderbauernhofs. Eine Babysitterin musste mitansehen, wie der 23-Jährige Syrer das Pony missbrauchte. Der Anblick sei „traumatisierend“ gewesen, doch sie habe geistesgegenwärtig ein Foto gemacht und sofort die Mitarbeiter des Streichelzoos verständigt.

Hoppe, hoppe Reiter / wenn er pumpst dann schreit er. Fällt er in den Graben / fi... er noch die Raben. Fällt er dabei auf  / nimmt er gleich reißaus. .... ein klassischer syrischer Aspirant für Pferd, Stall und Kutsche. Scheinbar schrauben die Herrschaften schon die Ansprüche herunter..... TS

07:57 | Der Musikant:
Also...ich glaub' , der Syrer wird einer von jenen ganz hochgebildeten sein...einer von jenen Ingenieuren und Ärzten , die uns da versprochen wurden, einer von jenen der einmal unsere Renten zahlen wird...ein Wissenschaftler halt, der vielleicht in einem Feldversuch(Wiese Wald und Weide) versucht, den Minotaurus nachzuzüchten...dieses kretische Geschöpf von dem schon Odysseus auf seiner großen Irrfahrt berichtete....einen "Spar-minetaurus" auf 2 Beinen mit Ponykopf....daher rührt vielleicht das Sprichwort...."überlass' das Denken den Pferden..die haben einen größeren Kopf".....

 (1) Frage an Radio Eriwan: Müssen wir hier nicht etwas toleranter sein und Bräuche anderer Kulturen akzeptieren, ja sogar adoptieren? Schließlich hat doch die noch-zu-integrierende Beauftragte der Bundesregierung schon lange gefordert: „Alle müssen sich darauf einlassen und die Veränderungen annehmen.“ Im Prinzip ja, aber wenn das Pony auch noch minderjährig ist, geht das in der ersten Phase der Anpassung der Durchschnitts-Kartoffel, die schon länger hier wohnt, doch etwas zu weit.

(2) Möglicherweise hat es sich hier nur um eine praktische Einheit im Rahmen der Berliner frühkindlichen Sexualerziehung gehandelt. Hat jemand überprüft, ob evtl. Kindergarten-Gruppen zugegen waren?

(3) Der Kuschelzoo macht jeden Syrer froh.der junge Mann hat sich doch nur daran gehalten was da stand,
"Kuschelzoo" er wollte doch nur mal kuscheln :-) ich wohne in der nähe von Roth, da gibt es eine Kaserne mit fast 4000 "schutzsuchende" müsste mal den Bürgermeister nen Streichelzoo vorschlagen...:-)

(4) Ich Schlage der Dame jetzt mal ein neues vor. Immer ein Huftier in der richtigen Größe mitführen ;)   "Junger Mann missbraucht Pony sexuell: Babysitterin und Kind müssen alles mitansehen"  
"Nach Gruppenvergewaltigung eines Esels: 15 marokkanische Jugendliche mit Tollwut infiziert"
Link:  Nach Gruppenvergewaltigung eines Esels: 15 marokkanische Jugendliche mit Tollwut infiziert  

Lieber Leser .... 15 angehende Tierärzte.... Tierärzte .... und jetzt wieder das Glöckchen von Mutti Merkel .... klingkling. TS 

10.11.2017

19:15 | Welt: „Dann haben wir in ein paar Jahren die Hölle auf der Straße“

Nun prangern Ausbilder auch antidemokratische Einstellungen und türkischen Nationalismus bei Schülern der Berliner Polizeiakademie an. Sie sorgen sich, wenn „harte Erdogan-Fans auf kurdischen Demonstrationen im Einsatz sind“.

Die Berliner Mauer wird wieder aktuell.... aber diesmal um Berlin. Wird halt wie früher .... nur diesmal eine wird es halt die Reichs-Döner-Couscous-Nacht. TS

18:22 | Krone: Schlafenden Obdachlosen in München angezündet

Schockierende Tat in Deutschland: Zwei junge Männer haben Anfang November am Hauptbahnhof in München versucht, einen schlafenden Obdachlosen anzuzünden. Überwachungskameras filmten die beiden Täter dabei, wie sie die Habseligkeiten des 51-Jährigen in Brand steckten - nachdem sie zuvor noch schnell Selfies mit ihrem Opfer gemacht hatten. Die Polizei sucht jetzt mit den Bildern der Videoaufnahme nach den beiden Tätern.

Auge um Auge und Zahn und Zahn...... TS

16:04 | guidograndt: Männer unter Sexismus-Generalverdacht?

Schauspielerin sagt: Ich habe das „kollektive Jammern“ der Frauen satt!

09:50 | YT: Hasenvideo soll Polen zu Kindern animieren

... also auf Kinder hab ich jetzt keine Lust ..... aber ein guter Hase wäre mir jetzt schon recht. Ist das jetzt wieder toxischer Sexismus? TS

14:37 | Leserinnen Kommentar:
Nein, nur ein erfrischender typischer TS.

07:53 | Krone: Mann würgt und schlägt Ehefrau vor Kindergarten

Ausgerechnet vor einem Kindergarten im oberösterreichischen Wels haben sich Donnerstagmittag brutale Szenen abgespielt. Ein türkisches Ehepaar war miteinander heftig in Streit geraten, die Auseinandersetzung wurde schließlich handgreiflich. Beim Eintreffen der Polizei brauste der Verdächtige mit dem Wagen davon, in dem sich auch noch die zwei Kinder des Paares befanden. Eine Fahndung nach dem Mann wurde daraufhin eingeleitet.

In Bezug auf die derzeit laufende #metoo Debatte, finde ich diese kleinen Eheblüten bezeichnend und entzückend. Einerseits melden sich immer mehr prominente Frauen und beklagen die toxische Männerwelt, die permanente Männergeilheit .... unerträglich. Sex gegen Karriere und schon geht die Post ab. Alkohol und alte Männer, hier wird nicht gleich reagiert, schön wird gesammelt und bei passender Gelegenheit die Akte „Sexmonster“ auf den Tisch geknallt. Ob Peter Pilz seine Glieder unter Alkoholeinfluss im Griff hat, das möchte ich nicht beurteilen, doch gerade jetzt mit diesem Thema zu kommen, klingt für mich schon nach Rache.
Sexismus in allen Lebenslagen, doch wo besteht der Unterschied in den einzelnen Phasen der männlichen Enthemmung.
Die bunte Kultur der Schutzbedürftigen kennt scheinbar nur eine Farbe .... blaue Augen und rote Halskette. Der Zugang zur Frauenwelt besteht aus Ficki-Ficki Anmache, sexueller Nötigung und in der Endausbaustufe die Vergewaltigung. In unserer Gesellschaft gab es immer schon Gewalt gegen Frauen, muss ich das jetzt verleugnen, nein. Doch in diesem moralischen Feldzug der Bedrängten kommen nur jene zu kurz die wirklich betroffen sind.
Wir importieren eine Kultur der Machos und sehen bei der täglichen Gewalt in dieser Kultur weg, doch die eigene "Männlichkeit" degradieren wir zu einem Taschenhündchen. Nach Köln wurden Stimmen laut, wieso haben die deutschen Männer ihre Frauen nicht verteidigt ...... weil sie durch die permanente Genderisierung kastriert wurden .... TS

 

06:27 | RT:  Scottish children & adults could soon choose to have no gender at all

Schottland, eines der progressivsten Länder bezüglich LGBTI-Rechte. In Ergänzung des seit 2004 gültigen "Gender Acts", der es ermöglicht das Geschlecht laut Geburtsurkunde nachträglich umzuändern, Nunmehr können die Kinder als "geschlechtslos" eingetragen werden und mit 16 dann ein Geschlecht wählen.
Simon Calvert, Direktor des Christlichen Instituts meinte dazu, daß immern mehr junge Leute es bereuen durch Hormontherapien und Geschlechtsumwandlungen ihre Körper und Psyche zerstört zu haben, weil einfach der Reihe nach ihre geschlechtliche Identität in Frage gestellt wird. Wo sind die schottischen Politiker, die sich für diese Kinder einsetzen?

Hoffentlich dämmert es einigen Leuten in unseren Breiten die LGBT-Propaganda endlich als solche zu erkennen und aufzuhören der Gsellschaft und vor allem den Kinder so etwas anzutun! Es sit dringend geboten diese Entwicklung nicht weiter schweigend hinzunehmen, sondern massiv dagegen aufzubegehren! TQM

10:05 | Leser-Kommentar zu "no gender at all"
Guten Morgen Herr Bachheimer, werter TQM!  Wenn Sie auch dieses Thema mit der von Ihnen gewohnten Akrebie und theoretischen Hintergrundwissen beleuchteten, dann würde wahrscheinlich noch mehreren ein Licht aufgehen. Stigmatisiert man Randgruppen, so will sich der Michel mit der Thematik nicht beschäftigen und reagiert höchstens emotional, wenn es ihn direkt betrifft. Die Planer können deswegen einfach im Hintergrund weiter arbeiten und wir steuern blind vor Wut weiterhin umher und schlagen auf Betroffene ein. Das ist, was ich letztens auch sagen wollte.

Zum Thema - die Planer, der Zweck:Unsere Gesellschaft, unsere Kultur soll zerstört werden, da uns die Sozialplaner der Frankfurter Schule, aber bei Gott nicht alle Soziologen als verblendete Opfer einer bösartigen Kultur sehen. Wir seien alle blind für unser Unglück und das könnte aufgehoben werden, wenn diese Kultur vernichtet würde. Als Grundpfeiler unserer Kultur werden u.a. die Familie, die Geschlechterrollen, die Nation und der Staat angesehen. Jede westliche Kultur hätte in der Basis faschistische Züge und wer an dieser Kultur festhielte, diese verteidige wäre selbst ein Faschist.

Vernichtet man also unser Bild von Mann und Frau in unseren Köpfen, dann ist unsere Kultur ein wesentliches Stück mehr aus der Wirklichkeit gebannt. Wenn alle Fundamente vernichtet sind, dann ist der Weg frei für besseres. Opfer spielen in diesem Krieg keinerlei Rolle. Im Gegenteil werden mit zahlreichen nichtwissenschaftlichen Studien Pseudo-Kausalitäten aufgestellt, ein Lügenkonstrukt an Universitäten und Schulen verbreitet. Bei Kindern setzt man an, weil diese vor dem schädlichen Einfluss der Kultur bewahrt werden können. Die wenigen falsch orientierten, werden stets Verlierer dargestellt.

Ich hoffe die Grundzüge dieser Strategie und der Kontext zum Thema gendermainstreaming werden ein wenig klarer? Mir fiel es einfach trotz Fachkenntnis über die Soziologie erst kürzlich wie Schuppen von den Augen.Es ist wirklich wichtig, dass wir die Strategie dahinter endlich erkennen und verbreiten. Soll ich dazu ausführlicher werden, dann kann ich das gerne tun, bin aber leider ein wenig zeitlich eingeschränkt zur Zeit.

 

09.11.2017

18:38 | Spiegel: Jeder zehnte Erwachsene gilt als überschuldet

Trotz guter Wirtschaftslage geraten offenbar immer mehr Menschen in Deutschland in die Schuldenfalle. Laut dem "Schuldneratlas" von Creditreform trifft es mittlerweile erstaunlich oft die Mittelschicht. Die Konjunktur läuft, die Zahl Arbeitslosen ist auf den niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung gesunken - und dennoch können immer mehr Menschen in Deutschland ihre Schulden nicht mehr bezahlen.

siehe auch:  Die Erosion der Mittelschicht

.... anstatt bedingungslosem Grundeinkommen gibt es jetzt bedingungsloses Grundverrecken..... TS

12:20 | ET: Berliner Jusos will öffentlich-rechtliche Pornofilme produzieren – politisch-korrekt und mit Steuergelder finanziert

Die Jungpolitiker der SPD stören sich an den "Mainstream-Pornos". Diese Pornofilme entsprächen nicht der Realität und Frauen würden benachteiligt, so Juso-Landeschefin Klose. Sie will nun frauengerechte Pornos mit Steuergelder produzieren lassen.

... politisch korrekte Pornos .... die Jusos die neue "69er"-Generation. Wobei sich die Frage stellt, kommen die dann jemals zu einem Ende ... es müsste ja nicht einmal produktiv sein. Titel? Schlecker-Schulzi oder Nagel-Nahles ..... TS

12:44 | Das Bambus ROHR:
Die Produzenten planen ganz klar eine von Claudia Roth geforderte MILF-Serie. Wie sagte Roth einst beim Parteitag der Grüninnen: "Liebe smarte, hübsche und auch jung geblieben Männer und nicht Männer" und dabei lief ihr der Sabber aus den Mundwinkeln. Es soll eine neue Sexindustrie enstehen - staatlich gefördert - um dem neuen Konsumverhalten Rechnung zu tragen. So wird es demnächst im Sinne des Anti-Diskrimminerung-Gesetzes wohl auch Islam freundliche Pornos (Sex mit 11 Jährigen) geben und dann auch für alle 60 neuen Geschlechter. Dem Wachstum wird dies dienlich sein.

14:36 | Der Musikant:
...und die HydrantenTrulla habt's vergessen..das ist die für Masochisten....und die Sadistenuschi von der Truppe.... ;-)

 

12:06 | SZ: Krankenpfleger Niels Högel: mehr als 100 Opfer

Nach Abschluss weiterer Untersuchungen gehen Polizei und Staatsanwaltschaft davon aus, dass mehr als 100 Menschen Opfer der Taten von Krankenpfleger Niels Högel wurden. Högel hatte Patienten in Delmenhorst und Oldenburg Medikamente gespritzt, die Herzversagen oder Kreislaufkollaps auslösten. Dann belebte er sie wieder, um als heldenhafter Retter vor seinen Kollegen dazustehen. Der heute 40-Jährige verbüßt bereits eine lebenslange Haftstrafe.

11:25 | danisch: Verfassungsgericht strohdoof 

Ein Verfassungsorgan, das an seinen Aufgaben scheitert. Mein Kommentar zur Entscheidung über das „dritte Geschlecht”. [Nachtrag Datenschutz]

Es ging quer durch die Presse, auch durch das Fernsehen, und in meiner Mailbox stapeln sich die Hinweise: Das Bundesverfassungsgericht hat am 10.10. entschieden und heute veröffentlicht (1 BvR 2019/16), dass es den Beschwerdeführer in seinen Rechten verletzt, wenn das Personenstandsgesetz für das Geschlecht nur die Eintragungen männlich, weiblich und ohne Eintragung zulässt, nicht aber „trans” oder „inter”. Der Gesetzgeber müsse das vorsehen. Großes – gleichlautendes – Presseecho, das Bundesverfassungsgericht habe das dritte Geschlecht anerkannt.

Bei näherer Betrachtung ist diese Entscheidung sowieso für den Anton. Durch die ständige "Diskriminierung" des Mannes durch "#metoo", wird er massiv in seinen Trieben irritiert und mutiert zu einem Hodenlosen oder gar Onkel Anton. Kein Po der mehr betrachtet werden darf, kein frecher und charmanter Talk mit einer Frau oder gar ein kleiner Blick in den Ausschnitt .... alles toxisches, sexistisches und narzistisches Macho-Gehabe, selbst grüne Pilze (in Österreich) büssen für ihre Verfehlungen. .... und so müssen sich die Damen auch nicht mehr bemühen, keine Kosmetik, keine schicken Kleider oder gar ein Termin beim Friseur ..... wir in der Redaktion haben diese weibliche Wankelmütigkeit satt und werden sicherlich kein "Es" produzieren. TS

12:30 | Leserinnen Kommentar:
Die Männer sollten sich zusammentun und High Heels, Spaghettiträger, tiefes Dekolleté, hautenge Jeans, knallroten Lippenstift und andere Betonunngen der weiblichen Signalwerte durch die Damen zur permanenten sexuellen Belästigung der Männer erklären und diese vehement bekämpfen. Wehrt Euch! Und wehe, es wackelt eine der Damen beim Gehen mit dem Hintern - es müßte ein Shitstorm losbrechen. ;)

.... liebe Leserin, TQM hat es probiert ..... das Ergebnis war erschütternd. TS

09:54 | jouwatch: Schülerin zeigt Mitschüler wegen Nazi-Sprüchen an und bekommt „Zivilcourage“-Preis

Eine Dresdner Schülerin zeigt einen Mitschüler wegen „Nazi-Sprüchen und Witzen“ an. Nun ist sie für ihre „Zivilcourage“ geehrt worden. Die 15-jährige Emilia S. aus Dresden gilt wohl nicht nur dem Spiegel als neue Heldin. Denn Emilia hat sich als besonders tapfer erwiesen. In ihrer Schulklasse hätten immer mehr „Nazi-Dinge“ stattgefunden.

Förderung des Denuntiontentums - so fing es doch immer an! TB

TQM:
"Herr Lehrer, bitte ich weiß was!!!"

Leser Kommentar:
BND .... bitte ich weiß auch was, dieser Link wird maschinell kontrolliert. Ich war mal kurz weg zum Liften meiner Schlupflider, -seitdem sehe ich Vieles klarer, -nicht nur die Kanzlerakte. 
Ein Schelm, wer Böses denkt - ein Mensch, wer Gutes tut

 

06:55 | Sputnik: „American Dream“: Sieben absurde Verbote in den USA – Schusswaffen jedoch erlaubt

Nachdem der US-Amerikaner Stephen Paddock am 1. Oktober 2017 Dutzende Besucher eines Konzerts in Las Vegas erschossen hat, wurden in den USA wieder die Rufe nach einer Änderung der Waffengesetze laut. Passiert ist seitdem nichts – dafür existieren aber die absurdesten Verbote für alltägliche Gegenstände. Hier eine kleine Auswahl für Sie.
Texas gilt wohl als einer der konservativsten Staaten der USA mit entsprechend lockeren Gesetzen, was den Besitz von Waffen angeht. Einschränkungen für Waffenbesitz gibt es also praktisch nicht – dafür aber für zu viele Dildos. Es gibt in der Tat ein Gesetz, das es verbietet, mehr als sechs Dildos zu besitzen und vor allem – ganz wichtig! – auf die Uni mitzunehmen.

Nachdem der amerikanische Konsument für alles eine elendslange Betriebsanleitung benötigt und selbst der Hinweis darauf, daß man die Katze nicht in der Mikrowelle trocknet nicht fehlen darf, darf man auch nicht mehr als sechs Stück Vibratoren zulassen. Wie würde man die sachgerechte Verwendung dieses amorösen Overkills beschreiben? TQM

08.11.2017

11:02 | focus: Bundesverfassungsgericht fordert drittes Geschlecht im Geburtenregister

Das Bundesverfassungsgericht hat ein drittes Geschlecht für den Eintrag im Geburtenregister gefordert. Intersexuellen Menschen, die weder männlich noch weiblich sind, solle damit ermöglicht werden ihre geschlechtliche Identität "positiv" eintragen zu lassen.

Bin gespannt, wer dann entscheidet, dass ein Neugeborenes dem 3. Geschlecht zugeordnet wird. Ein Arzt oder ein Bürokrat? TB

19:08 | Die Leseratte:
Mit dem Urteil sind ja nicht die ach so hippen Transsexuellen gemeint, die sich jetzt eines von 150 Geschlechtern aussuchen dürfen, sondern Hermaphroditen, wie die offizielle Bezeichnung für "Zwitter" lautet. Es gibt halt Menschen, die medizinisch und genetisch nicht männlich oder weiblich sind, sondern beides. Da sind jetzt nicht sooo viele Menschen betroffen, aber trotzdem muss man mit ihnen menschenwürdig umgehen. Das war in der Vergangenheit nicht der Fall, bis vor wenigen Jahren war es gesetzlich vorgeschrieben, einem Kind bei der Anmeldung ein eindeutiges Geschlecht zuzuweisen, selbst wenn es nicht eindeutig war. Im Ergebnis wurden die meisten Hermaphroditen-Kinder schon nach wenigen Monaten auch "passend" operiert. Damit war zwar dem Gesetz Genüge getan, für die Betroffenen war das aber oft furchtbar, fast alle hatten später Probleme damit. Vor einigen Jahren habe ich mal eine Doku darüber gesehen, wo Betroffene erzählt haben. Ich finde es in Ordnung, diese Menschen endlich auch offiziell anzuerkennen. Es gibt nunmal tatsächlich ein "drittes" Geschlecht, auch wenn das immer noch ein Tabuthema ist. Ironie am Rande: Ohne die irre Genderdiskussion und die Transen mit ihren gesellschaftlichen Forderungen hätte dieses Umdenken wohl noch lange nicht stattgefunden. Hatte mal einmal doch was Gutes.

10:52 I Jerusalem Post: FORMER PM LINKED WEINSTEIN TO EX-MOSSAD AGENTS, SAYS DIDN'T KNOW PLANS

Der israelische Ex-Premier der Labour Party, Ehud Barak legte auf Wunsch Harvey Weinsteins den Kontakt zwischen der Firma Black Cube und dem Ex-Filmproduzenten. Die Firma Black Cube besteht aus ausgeschiedenen Spezialisten diverser israelischer Sicherheitsdienste und war beauftragt Frauen, die Weinstein in der Öffentlichkeit wegen sexueller Belästigung namhaft machen wollten, davon abzubringen. Barak meinte, daß er weder die Firma und deren Tätgkeit persönlich kenne, noch wußte welchen Auftrag Weinstein erteilen wollte.

Das kann nur am fortgeschrittenen Alter liegen - das war mal anders. Ehud Barak galt als einer der besten Elite-Soldaten Israels, der in der vielleicht kühnsten Aktion die Israel je lieferte, im April 1973 vom Meer aus eine Kommando-Aktion leitete und mit einer handvoll Kameraden in Beirut landete um als Frau verkleidet eine Gruppe Palästinenser die am Münchner Olympia-Anschlag 1972 beteiligt waren, inklusive den Stellvertreter Arafats, hinzurichten. Das Langzeitgedächtnis ist bei ihm jedenfalls bestens in Takt - hier: Schildert er seinen Ausflug nach Beirut TQM

08:07 | dailyfranz: Ohne Familien geht die Kultur zugrunde

Die Familie ist die Keimzelle jeder gesunden und traditionellen Gesellschaft. Wo es keine Familien gibt, kann keine kulturstarke Gesellschaft mehr existieren. Und wenn die Familien erst zerstört und in ihre Einzelteile zerbrochen sind, können die äußeren Gewalten - also die des Staates - auf den Einzelnen zugreifen, weil das natürliche soziale Gefüge, das jede Familie im Regelfall darstellt, zerbröselt ist.

Mit der (Vor-)Verurteilung von Peter Pilz als Sextäter (der hat doch glatt zu so an linken Tramperl "Schatzi" gsagt) gehen wir genau in die Richtung "tötet die Familie". Natürlich verteidigen auch wir nicht sexuelle Übergriffe. Aber es sollte schon festegestellt sein, dass ein hoher Prozentsatz der Ehen dadurch entstehen, dass man sich im Rahmen seiner Arbeit kennengelernt hat. Dies wird in Österreich ab nun nicht mehr möglich sein, da man(n) sich ja nicht mehr getraut, jemanden anzusprechen. Oh Gott ich werd ab nun ewig allein bleiben! TB

08:35 TQM dazu: Genau - erinnern wir uns an die Fälle, wo "Flüchtlingsbetreuerinnen", die von Invasoren vergewaltigt wurden dies verschwiegen um nicht am Bild der "armen guten Schutzbedürftigen" zu rütteln, an die Kölner Bürgermeisterin, die von Frauen "eine Armlänge" Abstand zu den Invasoren einmahnte - es ist also sexuelle Nötigung durch Invasoren praktisch ein ethnisch-kulturell immanentes Verhalten, welches im Toleranzpaket mehr oder weniger hingenommen werden muß, während eine launische Umarmung einen britischen Minister schon zum Sexmonster stempeln kann und jede noch so grottenhässliche Person sich ungefragt als Opfer sexueller Übergriffe outet. Es ist also fast schon ein verlockender Akt politischer Unkorrektheit - auch wenn es gar nicht meine Art ist - Frauen nachzupfeiffen, oder doppeldeutige Scherze abzulassen. Also, TB - gib auch Deinem zwanghaften Verhalten nach und trau Dich!

 

07:54 | Jerusalem Post: LOCAL RABBINATE CHECKING 'JEWISHNESS' OF RESTAURANT EMPLOYEES, KNESSET HEARS

"Als nächstes müssen wir unsere Hosen hinunterlassen um die Beschneidung zu kontrollieren", meinte ein Mitglied der Knesset. Ein neues Phänomen breitet sich aus nämlich, daß Israelis aus der Ex-Sowjetunion, oder deren Eltern von dort stammten, nicht in Restaurants arbeiten dürfen, bzw. vom Rabbinat dafür bestraft werden, wenn sie solche Leute anstellen. So wurde von einem Fall in Carmiel berichtet, wo eine Kellnerin deren Eltern aus der Ex-Sowjetunion stammten abgelehnt wurde, da das Rabbinat an deren jüdischer Abstamung zweifelte. Nicht-Juden ist es verboten gewisse, selbst koschere Lebensmittel als Köche zuzubereiten. Daß, das Rabbinat in Jerusalem, oder Carmiel automatisch annimmt, daß Immigranten aus der Ex-Sowjetunion nicht Juden seien, sei rassistisch und diskriminierend, so die Sprecher der Knesset-Kommission. Das Rabbinat meinte dazu, daß jeder, der im Restaurant außer in der Küche arbeite, von welcher Nationalität auch immer sein könne. Wenn sie jedoch in der Küche mitarbeiten bedarf es einer gesonderten Aufsicht. Es gibt aber nach den jüdischen Vorschriften zahlreiche Schlupflöcher um die Notwendigkeit jüdischer Köche zu umgehen. So könnte das Rabbinat darauf bestehen, daß nur Juden die Herde und Backrohre einschalten, bzw. befeuern, wodurch dann den Vorschriften auch mit einem nicht-jüdischen Koch Genüge getan wäre.

Mir ist eigentlich auch wohler, wenn nicht irgendein unbegleiteter, afghanischer Küchenhelfer mit der Schweinshaxe hantiert. Gegen russische Kellnerinnen ist jedoch nichts einzuwenden - wären sehr willkommen in unserer chronisch unterbelegten Gastronomie. TQM

07.11.2017

21:40 I  Mid-air affair: Enraged woman forces plane to land after ‘discovering her husband cheated’

Ein iranisches Paar mit zwei Kinder plante auf Urlaub von Doha nach Bali zu fliegen. Als der Ehemann schlief, nahm die Ehefrau sein Handy an sich und öffnete die Handysperre mit dem Fingerabdruck des Schlafenden. Dabei entdeckte sie einschlägige Kommunikationsspuren ihres Mannes mit seiner Geliebten. Die Frau geriet derartig in Rage, daß das Flugzeug in Chennai zwischenlanden mußte. Die Familie wurde entladen und mit anderen Luftlinien zurück nach Doha geflogen.


....erstaunlicherweise traten sie die Heimreise in einem Flugzeug gemeinsam an. Was dann geschah ist nicht bekannt. Wahrscheinlich erwartet die Frau im Iran eine Strafe wegen Verletzung der Privatsphäre ihres schlafenden Ehemannes? TQM

 

19:55 I Times of Malta mit Video!: Heftiger Blowjob in Saudi Arabien!!!

Von wegen Langeweile in Riad!!! TQM

18:52 | RT: Schottland bietet nordirischen Frauen kostenlose Abtreibungen an

In Nordirland sind Abtreibungen in den allermeisten Fällen nach wie vor illegal. Bisher zog es Frauen mit Abtreibungswunsch daher etwa nach England. Nun bietet Schottland den Frauen die Möglichkeit eines kostenlosen Schwangerschaftsabbruchs.

 

18:13 | gatestoneinstitute: Deutschland: In Flüchtlingsheimen grassiert die Gewalt

Die deutschen Behörden rechtfertigen ihr Versäumnis, die Öffentlichkeit über das Ausmaß des Problems zu informieren, indem sie sich auf die Persönlichkeitsrechte der Straftäter berufen.

Das ist die Kapitulation der westlichen Gesellschaft. Der Kosake

20:02 | Leserinnen Kommentar:
Nicht nur in Deutschland, auch bei uns !
Aber von diesen Vorgängen bekommt die breite Masse nichts mit und wie dann Mitarbeiter - die sich wehren - behandelt werden, ist unter jeder Kritik !
Vor kurzem im engsten Umfeld passiert und - ich könnte heute noch ........

 

16:25 | Focus: Rechte nutzen Ebertplatz für Stimmungsmache gegen Ausländer

Seit Tagen beherrschen die Geschehnisse auf dem Kölner Ebertplatz den Facebook-Auftritt der AfD. Die Partei nutzt die Drogenproblematik auf dem Platz im Norden der Kölner Innenstadt, um gegen Migranten zu hetzen.

Hätte die Polizei die freie Handhabe ..... so würde es keine Bühne für die "Rechten" geben. TS

16:45 | Leser Kommentar:
Dann finden Sie es also ganz toll, was da am Kölner Ebertplatz geschieht?

Was soll ich toll finden? Die Rechten? Die Dealer? Oder die Polizei die von Gutmenschen gefilmt wird und dann mehr vor Gericht stehen, anstatt auf der Straße für das zu Sorgen was eigenltich ihre Aufgabe wäre?  TS

13:35 | youtube, gültige Stimme: Gültige Stimme – Eva Herman im Verhör bei Roland Düringer 

Kommentar 

(1) Nicholas Rockefeller sagte dazu folgendes: "Der Feminismus ist unsere Erfindung aus zwei Gründen. Vorher zahlte nur die Hälfte der Bevölkerung Steuern, jetzt fast alle weil die Frauen arbeiten gehen. Außerdem wurde damit die Familie zerstört und wir haben dadurch die Macht über die Kinder erhalten. Sie sind unter unserer Kontrolle mit unseren Medien und bekommen unserer Botschaft eingetrichtert, stehen nicht mehr unter dem Einfluss der intakten Familie. In dem wir die Frauen gegen die Männer aufhetzen und die Partnerschaft und die Gemeinschaft der Familie zerstören, haben wir eine kaputte Gesellschaft aus Egoisten geschaffen, die arbeiten (für die angebliche Karriere), konsumieren (Mode, Schönheit, Marken), dadurch unsere Sklaven sind und es dann auch noch gut finden." Wie einleuchtend dieses Zitat doch ist, nicht wahr?

(2) Sehr angenehmer Mensch, dieser Düringer. Und Eva Herman ist eine starke Frau. Da können Emanze Berger oder Schreimaker nicht mithalten. Deswegen haben sie die Hermann wohl mit weggebissen.

(3) Bambusrohr: Bei Youtube gibt es sehr empfehlenswerte Filmbeiträge der "Gesellschaft gegen grünes Gedankengut". Das eine oder andere erhellende Video deckt die Widersprüche der Grünen präzise auf. Gesellschaft gegen grünes Gedankengut https://www.youtube.com/channel/UCHqL5WtJheHmIQEceA5HGjw

 

 

06.11.2017

21:10 I Sputnik: Sofortiges Karma: Afroamerikaner schießt sich bei Überfall Penis ab

Das Karma schlug in diesem Fall wohl sofort und mit voller Wucht zurück. Ein 19-jähriger Afroamerikaner hat in den USA bewaffnet eine Würstchenbude überfallen – und sich anschließend mit der Angriffswaffe selbst aus Versehen den Penis abgeschossen. Darüber berichtet die „Chicago Times“.

Hoffentlich landete die schwarze Mamba nicht im Hotdog, wäre eine saublöde Form der HIV-Übertragung! TQM

17:23 I Dailymail: Gay father is found GUILTY of murdering the little girl he branded 'Satan in a Babygro' after adopting her just two weeks earlier

Schwuler Vater schuldig des Mordes an seiner Tochter, die er "Satan im Strampelanzug" nannte und zwei Wochen davor adoptierte. Der schwule Fitnesstrainer schttelte die 18 Monate alte Elsie zu Tode und warf sie auf den harten Boden. Davor schon hatte sie zahlreiche Verletzungen ´, wie ein gebrochenes Bein. Vier Tage nach dem letzten Übergriff verstarb das Mädchen. Er bezeichnete das Mädchen in zahlreichen SMS seinem 36-jährigen "Ehemannn" gegenüber auch als Psychopathin. Nun wird auch ermittelt weswegen das Jugendamt versagte.

Schafott mit möglichst stumpfer Klinge ist das Minimum dessen was so jemandem gebührt. TQM

19:21 | KrochnSpezialist (er ist schneller als die 9mm) 
Die Anwendung eines stumpfen Schafotts ist viel zu human gegenüber solchen Bestien.. 
empfehlenswert wäre das Herausschneiden von wichtigen aber nicht unbedingt überlebenswichtigen Organen und Körperteilen unter Verwendungen eines stumpfen Löffels... 

TQM: Bravo!

... mit Spatzen will er es auch so machen, doch .... der Spatz hat ihm was ge .... (Interpertation überlasse ich dem Leser) TS

08:30 | krone: „Frauen boten meinem Mann schon viele Blowjobs an“

Mit ihrem Posting zur #metoo-Debatte, ausgelöst durch den Skandal rund um Hollywood-Produzent Harvey Weinstein, hat Nina Proll in den vergangenen Tagen die Wogen in Österreich hochgehen lassen. In "Frühstück bei mir" legte die Schauspielerin auf Ö3 jetzt noch einmal nach. Nicht nur Frauen, auch Männer würden Opfer sexueller Gewalt - etwa ihr eigener Ehemann Gregor Bloéb. Die Hysterie um das Thema könne sie aber nach wie vor nicht verstehen.

Frau Proll, offensichtlich ein Lichtblick in der links-dominierten Wiener Kulturszene. Bis dato wußte ich von dieser Dame nicht viel, bin aber übers Wochenende Fan der mutigen Frau geworden. Ihre Aussage bzgl. der Blowjob-Angebote für ihren Mann war nicht nur gesellschaftspolitisch mutig. Nein  diese Aussage ist auch in puncto Ästhetik-Empfinden der Damenwelt sehr bemerkenswert, wenn man das Äußere des Vielgeblasenen kennt. Ist halt alles eine Geschmackssache! TB


08:24 | dailyfranz: Die Abschaffung der Frau

... Die Frau möge sich jetzt bitte endlich aus ihrer archaischen Rolle als Umworbene, Begehrte und Ersehnte herausbewegen und jegliche Avancen und Annäherungsversuche eines Mannes als klagbaren Affront werten. Jeder von einem Mann getätigte Körperkontakt muss ab sofort auf seine juristische Konsequenzen geprüft werden, denn die Frau soll nicht länger das zunächst von der Natur geschaffene und danach von der Kultur weiterentwickelte schwache Geschlecht darstellen, das der gesellschaftlich passive Adressat aller männlichen Interessen ist.

Die letzte Konsequenz aus der #metoo-Bewegung hat ihre hässliche Fratze noch nicht gezeigt. Es könnte ja durchaus sein, dass man mit diesem Hype jetzt die Geschlechter auflösen wird und dass in Konsequenz daraus die Frauen keine Kinder mehr austragen sollen/dürfen. Das wird in 20 Jahren der Staat in eigenen Uterus-Plantagen machen. Man kann dann besser den Nachwuchs (meist kleine brave Bürokraten) planen. Keine Aufstände mehr und die europäisch Polit-Junta hat ihr Ziel - die Kaperung Europas - erreicht! TB


07:20
 | Sputnik: Scooter-Fahrern Säure ins Gesicht gespritzt – Teenager in London festgenommen

Zuvor war berichtet worden, dass das britische Innenministerium eine Reihe von Vorbeugungsmaßnahmen entwickelt hat. Demnach sollen Täter, die mehrmals an öffentlichen Stellen mit ätzenden Stoffen ertappt waren, eine Strafe von sechs Monaten Gefängnishaft bekommen. Die Landesbehörden schließen dabei nicht aus, dass für den Verkauf von Säuren eine Altersbegrenzung eingeführt wird.

Man muß also mehrmals mit Säure ertappt werden um 6 Monate Gefängnis auszufassen??? Was ist denn das? All die Entstellung, der Schmerz und das ruinierte Leben wahlloser Opfer, die mit Säure begossen werden führt bei diesen Gefährdern zu 6 Monaten Gefängnis? Was für ein Staat, der seine Bürger so fahrlässig gefährdet! TQM

05.11.2017

13:32 | derstandard: Festnahme in Neu-Delhi nach Vergewaltigung von 18 Monate altem Kind - derstandard.at/2000067147843/Festnahme-in-Indien-nach-Vergewaltigung-von-18-Monate-altem-KindFestnahme in Neu-Delhi nach Vergewaltigung von18 Monate altem Kind

Nach der Tat fand die Mutter ihr blutendes Kind vor dem Haus. Es wurde laut Polizei operiert, sein Zustand sei stabil. Dem mutmaßlichen Täter droht nun lebenslange Haft. - derstandard.at/2000067147843/Festnahme-in-Indien-nach-Vergewaltigung-von-18-Monate-altem-Kind"..."  "...Indien hält einen traurigen Rekord bei Vergewaltigungen und sexuellem Missbrauch."

Festnahme in Neu-Delhi nach Vergewaltigung von 18 Monate altem Kind - derstandard.at/2000067147843/Festnahme-in-Indien-nach-Vergewaltigung-von-18-Monate-altem-KindFestnahme in Neu-Delhi nach Vergewaltigung von 18 Monate altem Kind - derstandard.at/2000067147843/Festnahme-in-Indien-nach-Vergewaltigung-von-18-Monate-altem-KindFestnahme in Neu-Delhi nach Vergewaltigung von 18 Monate altem Kind - derstandard.at/2000067147843/Festnahme-in-Indien-nach-Vergewaltigung-von-18-Monate-altem-KindM

08:45 | dailyfranz: Kultur und Sexualität

Die Kraft der Sexualität ist neben dem Selbsterhaltungstrieb einer der stärksten Einflussfaktoren für das menschliche Verhalten. Kein Wunder, geht es dabei doch um das Wichtigste überhaupt: Nämlich um die Weitergabe des Lebens und den Fortbestand der Generationen.

... obwohl es bei manchen ja besser wäre, wenn....! Eure Mutti zum Beispiel, die hat schon immer geahnt, dass sie nicht für Nachwuchs geschaffen ist. Schade nur, dass sie sich 80 Millionen Ersatzkinder gesucht hat! TB

09:16 | Leser-Kommenare zur Mutti
(1) Die ehemalige FDJ Agitations und Propagandaministerin, die Trägerin hässlicher Hoseanzügen und Ballkleidern mit Schweißflecken in den Achselhöhlen, die multikulti Rattenfängerin aus dem Kanzlermat in Berlin, die alternativlose Retterin des Klimas, des Euros und aller ungelösten Probleme auf dieser Welt ist noch viel viel mehr aber nicht meine oder unsere Mutti!

(2) Zum Thema ‚Mutti‘ (sprich Merkel) und die Grundprobleme unserer heutigen Gesellschaft bitte dies hier genau - vom Anfang bis zum Schluß - anhören: https://www.youtube.com/watch?v=1bFfH2bKAvI Ein hochinteressanter und wichtiger Vortrag!

 

00:05 | Der Standard: Festnahme in Neu-Delhi nach Vergewaltigung von 18 Monate altem Kind 

Die indische Polizei hat in Neu-Delhi einen Mann festgenommen, der vor den Augen seiner eigenen Kinder ein 18 Monate altes Mädchen vergewaltigt haben soll. Der Mann habe sich am Mittwoch in seiner Hütte an dem Mädchen vergangen, als sie dort mit den zwei und vier Jahre alten Kindern des Mannes spielen wollte, gaben die Ermittler am Freitag bekannt.

Es gibt Fälle wo alles andere als die Todestrafe unerträglich scheint und auch ist. TQM

04.11.2017

18:01 I Sputnik: Männer können schon morgen schwanger werden – behaupten Forscher

Die erfolgreiche Transplantation der Gebärmutter bedeute, so Paulson, dass sogar diejenigen, die als Männer geboren wurden, fähig sein werden, ein Kind zur Welt zu bringen. Die Gebärmutter könnte einem Transgender-Mann implantiert werden.

Unglaublich widerwärtig. Die absolute Endstufe der Abartigkeit und des gesellschaftlichen Niedergangs. Wen wundert es, daß diese Meldung schon wieder aus GB stammt? Die "Westliche Wertegemeinschaft" braucht sich nicht wundern, wenn der Islamismus sich über Europa ausbreitet und selbst Sven aus Cottbus und Samantha aus Köln anzieht und Halt verspricht  in Anbetracht des Indifferentismus und der liberalen Totalverblödung! TQM

19:37 | Kommentar
Was soll dieser Blödsinn, wo Frauen organisch dafür vorgesehen sind, ganz normal Kinder zu gebären. Ich kann mir keinen (richtigen) Mann vorstellen, der sich eine Gebärmutter implantieren, eine Hormonbehandlung über sich ergehen lässt und eine Geburt durchsteht, die sicher viel schwieriger ist, weil die männliche Muskulatur dafür nicht vorgesehen ist. Hier wird viel Geld in eine absolut unnötige Forschung gesteckt, um einer dekadenten Gesellschaft gefällig zu sein. Lasst uns unsere Art erhalten, wie die Natur es für uns vorgesehen hat. Ein Eber hat auch nur die Aufgabe, eine Sau zu befruchten und er ist sehr zufrieden damit, dass er für den Rest nicht zuständig ist.

 

15:33 | wissensmanufaktur: Selbstentfremdung: Wie der Mensch zum Mitläufer wird. Dr. Hans-Joachim Maaz

Warum wird der Mensch zum Mitläufer? Ist ein Sicherheitsgefühl für den Einzelnen nur noch in der Masse möglich?

09:45 I Dailymail: Sex predators who make our knee-stroking MPs look like choirboys! How a previous Westminster generation included a PM nicknamed 'The Goat'

Sex-Übergriffe mit anzüglichen Knie-Bewegungen wirken wie Chorknaben! So wie die letzten Westminster Generationen, inklusive eines Premierministers mit dem Spitznamen "die Ziege"
Der viktorianische Staatsmann Lord Palmerston soll Buch über seine Affären mit Angestellten Damen der Königin Viktoria geführt haben.  Er starb 80-jährig während er Sex mit einem Dienstmädchen am Billiard-Tisch hatte. 
Der liberale britische Premierminister Herbert Henry Asquith, der von 1908 für 8 Jahre die Geschicke des Landes leitete, zeugte fünf eheliche Kinder, ehe der Arzt seiner Frau aus gesundheitlichen Gründen getrennte Schlafzimmer verschrieb. Damit begann seine Karriere als Weltklasse Grapscher. Die Frau von Winston Churchill beklagte sich, daß er ihr unter ihre Kleider blicken wolle und Lady Ottoline Morrell beklagte, daß er die Hände der Damen die neben ihm saßen nahm und sie "unter seine Hose führte um sein errgiertes Instrument zu verspüren". Selbst während Kriegskabinettssitzungen schrieb er der Freundin seiner Tochter unsittliche Notizen. Sein Nachfolger David Lloyd George, der den Spitznamen "die Ziege" trug, soll noch promiskuitiver gewesen sein. So vertrat er die Ansicht, daß Männer und Frauen nicht miteinander befreundet sein könnten, wenn sie nicht zuvor miteinander geschlafen hätten. In den ersten Monaten seiner Ehe schwängerte er bereits eine liberale Aktivistin, danach die Cousine seiner Frau und er unterhielt Affären mit den Frauen seiner Kollegen und Freunde. Er schlief auch mit seiner Schwiegertochter und mit seiner Sekretärin, sodaß die Öffentlichkeit behauptete, daß er in jedem britischen Dorf ein Kind hätte. 
Der Arbeitsminister und späterere britische Faschistenführer Sir Oswald Mosley gestand seiner ersten Frau sämtliche Affairen und das Motto seiner Umtriebigkeit: "Vote Labour, sleep Tory!" Sein Freund Boothby frug Mosley, ob er wirklich alle Affairen seiner Frau gestand und Mosley antwortete: "Nein, nicht die mit ihrer Schwester und it ihrer Stiefmutter!"
Boothby selber unterhielt eine Affäre mit der Frau des Premiers Harold Macmillan und schwängerte eines ihrer Kinder. Dazu hatte eer noch Sex-Affären mit männlichen Unterweltlern und jungen Männern. Der Transportminister Ernest Marples im Kabinett Macmillans galt als bester und verlässlichster Kunde der Londoner Prostituierten. In einem späteren Untersuchungsausschuss über den ebenfalls in Sex-Skandalen verwickelten britischen Kriegsminister Profumo fand Marples Erwähnung als "Der Mann mit der Maske". So soll Marples bei Sex Orgien lediglich mit Freimaurer Maske und Schürze erschienen sein - dazu trug er das Schild "falls meine Service nicht befriedigt bitte peitscht mich aus!" 
Die Sekretärin des Premiers Harold Wilson soll zu dessen Frau eines Tages gegangen sein und sagte ihr: "Ich habe Ihnen nur eine Sache mitzuteilen. 1956 schlief ich sechs Mal mit Ihrem Ehemann und ich muß Ihnen sagen, es war nicht befriedigend!"
Innenminister Roy Jenkins schlief mit den Frauen seiner Ministerkollegen, die ihn dazu sogar daheim besuchten - in Gegenwart seiner Frau. Politisch galt er als Erfinder der "offenen Gesellschaft". 
1973 geriet der britische Verteidigungsminister Lord Lambton in die Schlagzeilen. Er galt als guter Kunde eines teuren Escort-Services, buchte aber besonders eine Dame nur dazu, damit sie ihm während er Sex mit Männern hatte ihm dabei zusah. Der Ehemann eines Escort Mädchens überführte Lambton mit einem Mikrofon in der Schnauze eines Teddybären und einem Journalisten im Kleiderschrank. Lambot trat zurück, jedoch statt Bedauern meinte er: "Leute brauchen manchmal Abwechslung. Gewiß besuchen alle Männer Huren." 
Der schwule Labour Abgeordnete Tom Driberg war bekannt für Sex auf öffentlichen Toiletten und meinte, daß guter Sex nur mit Leuten stattfände, die man nie mehr wieder sieht. Nur bärtige Männer lehnte er ab. 
Die anständigsten Premierminister Stanley Baldwin, Winston Churchill, Clement Attlee und Margaret Thatcher waren auch die erflogreichsten, da sie auf ihre politische Arbeit und nicht auf Affären konzentriert waren. 
Obwohl die derzeitige Westminister-Hysterie die Decke sprengt ist es gut, daß die Zeiten ungenierter Verführer in Westminster vorbei sind."

Die britische Upper-Class hatte es wahrlich stets in sich. Während man einerseits die vermeintliche viktorianische Prüderie verspottet, obwohl Königin Viktoria selbst keine Queen von Traurigkeit war, verbreitet sich eine typisch amerikanische verlogene Prüderie jetzt auch bei den Briten. Ausgerechnet Hollywood mit all seinen Abartigkeiten diktiert jetzt was indezentes Verhalten sein soll, während super politisch-korrekte US-Firmen damit drohen US-Bundesstaaten in denen es keine Transgender Toiletten gibt als Standort zu boykottieren. TQM

 

07:41 | Leserkommentar zum Beitrag:   Sputnik: Alec Baldwin gibt zu: „Ich habe Frauen sehr sexistisch behandelt“

"Wann erreicht uns diese Welle, wo männliche Schlagerstars mit tränenerstickter Stimme das Musikantenstadl sprengen und zugeben mit 14 Jahren beim "Flaschendrehen" gemogelt zu haben und Mädchen (Achtung! Hetero-Outing!!!) gegen deren eigentlichen Willen auf die Lippen küssten???"

Sorry, ich war 13 und hatte 2 ältere Mädels (14 u. 15). Flaschendrehen war bis 10, oder 11. Allerdings habe ich da ein wenig zugelangt, es wurde ja regelmässig verdunkelt. Ich habe mir nie eine Watschn eingefangen, die bekamen immer die anderen. Achja, die jüngere von beiden ist heute meine Ex-Verlobte, mit der ich seit nun rund 40 Jahren ein trautes Zusammensein pflege. Pssst, von der damaligen Konkurrenz weiß sie nix ;-)

.... Lustmolch .... weiss, männlich und katholisch (wegen dem Musikantenstadl) ... Sie Lauser. TS

 

06:38 | Focus: Die lange Liste der Vorwürfe gegen die Berliner Polizei-Vizepräsidentin

Die Berliner Polizei-Vizepräsidentin Margarete Koppers steht aktuell heftig in der Kritik. Ein Ausbilder beklagte in einer Tonaufnahme die angeblich fatalen Zustände an der Polizeiakademie der Hauptstadt und sprach von Hass, Lernverweigerung und Gewalt in einer Klasse mit vielen Polizeischülern mit Migrationshintergrund.

Quoten-Sünden-Böckin aus der Herde der Sünden-Böcke und -innen. TS

03.11.2017

18:09| krone: Viel zu wenige Piloten für Bundesheer-Helikopter

Derzeit verfügt das Bundesheer über fünf Hubschraubertypen und insgesamt rund 60 Helikopter. Doch einsatzbereit ist ein Großteil davon nicht. Nach jahrelangem finanziellem "Aushungern" der Luftwaffe mangelt es an Piloten.

Mit der Wehrhaftigkeit ist es in ganz Europa sichtlich schlecht bestellt.

15:15 I RT:  Feminist menstruation art provokes tension in Stockholm metro

Wandmalereien die Damen mit gespreizten Beinen und offenkundiger Menstruationsblutung zeigen, zieren derzeit die U-Bahn von Stockholm. Die Plakate der "Künstlerin" Liv Stromquist sollen trotz zahlreicher Proteste bis nächsten August hängen bleiben. Während Kritiker etwa meinten, daß die Moskauer U-Bahn im Gegensatz dazu von staatstragender Schönheit zeuge, meint Stromquist, daß sie damit Tabus bräche und heftige Emotionen auslöse. Die Verkehrbetriebe meinten, daß "die Kunst den menschlichen Körper in seinen Formen und Konturen feiert."

Ok, die eigene Bevölkerung zählt nicht, aber wie kann man das den armen, verschleierten Invasoren zumuten? Sie müssen sich jetzt die Augen zu halten und praktisch als "blinde Passagiere" fahren. Und was denken sich die großen Kosmetik-Firmen, die sonst mit o.b. und Carefree Sicherheit versprechen und bezahlte Werbung schalten, während Stockholm auf den Werbeflächen den "menschlichen Körper feiert"? TQM

14:38 I Sputnik: Alec Baldwin gibt zu: „Ich habe Frauen sehr sexistisch behandelt“

Manchmal sei sein Verhältnis zu Frauen voreingenommen gewesen. „Ab und zu habe ich getan, was viele Männer tun… was im Grunde heißt, dass man Frauen nicht so behandelt wie Männer. Man tut es nicht. Ich komme aus einer Generation, in der man Frauen tatsächlich unterschätzt, und das möchte ich wirklich ändern“, betonte Baldwin.

Der selige österreichische Cartoonist Manfred Deix hätte seine Freude an der hysterischen Selbstbezichtigungswelle gehabt, die seit dem "Weinstein"-Skandal jeden und alles erfasst, wie zu Stalins Zeiten der öffentlichen Denunziation und Selbstverurteilung.
Wann erreicht uns diese Welle, wo männliche Schlagerstars mit tränenerstickter Stimme das Musikantenstadl sprengen und zugeben mit 14 Jahren beim "Flaschendrehen" gemogelt zu haben und Mädchen (Achtung! Hetero-Outing!!!)  gegen deren eigentlichen Willen auf die Lippen küssten??? TQM 

 

14:13 I Dailymail: Life of man who ate 639 two inch NAILS is saved after doctors remove them from his stomach with a MAGNET 

Ein schizophrener Inder verspeiste 639 Stahlnägel von je 5 cm Länge. Dazu aß er auch noch Erde. Nachdem er sich über Magenbeschwerden beklagte, wurden ihm im Spital in einer 2 stündigen OP mit Hilfe eines Schnittes und eines Magneten die Nägel entfernt, die ihm erstaunlicherweise nicht den Darm perforierten. 

Offenbar lernen die indischen Kinder nicht frühzeitig keine Nägel zu kauen? Jedenfalls,  der eigenwillige Fakir - die Bezeichnung "Rindvieh" wäre in Indien wohl ein Kompliment - wäre ein gefundenes Fressen für unsere Schrott-Zigeuner hier in Europa, die sich von allem Metallischen magnetisch angezogen fühlen und so manches Vagabundieren durch einen frühzeitigen Exitus an einem kupfernen Starkstromkabel beenden.TQM

 

12:25 | JF: AfD wirft Innenminister Unkenntnis über linksextreme Szene vor

„Katastrophales Nichtwissen“ und „Dreistigkeit“. Mit scharfen Worten hat der Stuttgarter Bundestagsabgeordnete Dirk Spaniel (AfD) die Beantwortung einer Anfrage der AfD im baden-württembergischen Landtag durch den Innenminister Thomas Strobl (CDU) kritisiert. Es geht um die aggressiven Linksautonomen in der Landeshauptstadt.

Die "Nichtregierungsorganisation" CDU bekommt Gegenwind.... doch es sind halt auch nur Winde. TS

09:36 I WDR-Mediathek: Fast wie Familie - Leben unter Frauen

Wer ein Stück Hochgrad-Verblödung der Gegenwarts-BRD sehen möchte und wer es erträgt zumindest einige Minuten realen Schwachsinn anzusehen, der soll sich diesen Mix aus Esotherik, Schamanen-Müll, Feminismus und progressiver Toleranz-Paralyse nicht entgehen lassen.
Diese Altvorderen sind nicht mehr  Leitbilder und Wissensträger, sondern allenfalls eine Begründung weswegen so viele "Männer" schwul werden. TQM

12:20 | Leserkommentar:
Da ist er endlich, der garantierte Weg aus der Spaßgesellschaft.

07:36 | presse.augsburg: Innenstadt | Unmut über Sozialleistungen führt zu massivem Widerstand

Am heutigen Montag (30.10.2017), gegen 08:50 Uhr, rief eine Mitarbeiterin des Sozialamtes in Augsburg ihre Kollegen um Hilfe, da ein nigerianisches Pärchen über die Sozialleistungen derart unzufrieden war, dass der 33-jährige Mann sich äußerst aggressiv gegenüber der Mitarbeiterin verhielt. Aus diesem Grund sollten die Beiden, die zusammen mit ihrem drei Monate alten Kind im Sozialamt anwesend waren, des Hauses verwiesen werden. Der 33-Jährige und seine 30 Jahre alte Frau weigerten sich jedoch beharrlich, dieser Aufforderung nachzukommen.

02.11.2017

17:25 | sputnik: Splitternackt in Moskau: Frauen demonstrieren vor US-Botschaft für Harvey Weinstein

Mit einer Nackt-Aktion haben fünf Frauen vor der US-Botschaft in der russischen Hauptstadt ihre Unterstützung für den Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein kundgetan, dem sexuelle Belästigung und Vergewaltigung vorgeworfen werden. Wie der ausgefallene Protest verlief, zeigen die Aufnahmen des TV-Senders "RenTV".

13:37 | ET: Werl: „Du Ungläubiger! – Du Schwein!“ – Gemeindepriester im Lidl wüst beschimpft

Unglaubliche Erlebnisse eines katholischen Priesters in einem Lidl in Werl bei Dortrmund.

Wieder ein gutes Beispiel für die Bankrotterklärung des Christentums in Westeuropa. In Russland, Polen oder Ungarn wäre die Sache sicher anders ausgegangen.

17:42 | Leserkommentar:
Na, der katholische Priester hat bestimmt noch vor wenigen Tagen Toleranz und Mitgefühl von der Kanzel gegenüber den Zuwanderern gepredigt und dabei eventuell auch noch auf unsere historische Verpflichtung hingewiesen. Das übliche bla-bla-Geschwafel halt. Jetzt durfte er mal ein wenig von dem Wein nippen, der uns von seinesgleichen gerade ordentlich eingeschenkt wird.

 

13:18 | info-direkt: Nach politisch-motivierter Kündigung: Jetzt spricht Caroline Sommerfeld

Caroline Sommerfeld ist promovierte Philosophin und Autorin. Zudem arbeitete sie bis Februar als Köchin an einer Waldorfschule in Wien. Wie die "Bezirkszeitung" und die "Heute" kürzlich berichteten, wurde sie jedoch im Februar aufgrund ihrer politischen Einstellung gekündigt. Als Grund wurde vonseiten der Schule ihre publizistische Tätigkeit für die neurechte Zeitschrift „Sezession“ des Instituts für Staatspolitik genannt. Im Interview mit Info-DIREKT bezieht Caroline Sommerfeld erstmals Stellung zu den Vorgängen und kündigt an, sich gegen diese politische Diskriminierung wehren zu wollen.

Freie Meinungsäußerung steht in Europa schon länger auf dem Prüfstand.

 

09:03 | heute: Waldorfschule wirft identitäre Köchin raus

„Im Februar dieses Jahres hat mich der Vorstand meiner Waldorfschule als Schulköchin aus dem Amt entfernt, weil ich ‚auf rechtsradikalen Internetseiten' schreibe", klagt die Ex-Köchin mit Sympathie für die Identitären in einem Blogeintrag der "rechtsintellektuellen" Webpublikation Sezession.de. Das berichtet die "Bezirkszeitung". Daraufhin soll ein Vater in der Generalversammlung der Schule die Aufklärung des Falles gefordert haben, so Sommerfeld.

Irgendwo sind sich die Linken aber auch unschlüssig. Jetzt bekämpfen die jahrelang Gastro-Begriffe wie "Indianer mit Schlag", "Negerküsse", "Mohr im Hemd" und in fast allen Kindergärten den "Schweinsbraten". Und jetzt, wo einmal eine Köchin zugange ist, die sicher KEIN Zigeuner-Schnitzerl in die Pfanne haut, machens wieder an Aufstand. Politisch korrekt zu sein ist halt oft schwer bzw. sehr widersprüchlich! TB

01.11.2017

19:51 | JF: Bis zu 200 Einwanderer sprengen Halloween-Veranstaltung

ESSEN. Nach dem sogenannten „Zombie-Walk“ in der Essener Innenstadt ist es am Dienstag zu Übergriffen von rund 200 jungen Männern ausländischer Herkunft gekommen. Wie die Bundespolizei mitteilte, hätten vor und während der Halloween-Veranstaltung, bei der sich alljährlich hunderte Menschen als Untote verkleiden, „größere Männergruppen“ vereinzelte Teilnehmer des Umzugs provoziert und Streit gesucht.

 

19:36 | Focus: Halloween am Kölner Dom: Polizei fordert wegen aggressiven Männer-Gruppen Verstärkung an

Unruhige Halloween-Nacht für die Kölner Polizei: Am Hauptbahnhof, in der Altstadt und um den Kölner Dom herum trafen die Beamten auf betrunkene und aggressive Männergruppen. Es kam zu Schlägereien, Streitigkeiten und bislang drei angezeigten Grabsch-Attacken.

Ich bin gestern auch mit den Söhnchen verkleidet um die Häuser gezogen.... wir sind als Steirer gegangen .... wir besitzen jetzt drei weitere Häuser, ziemlich viel Schmuck und wurden gefühlte 3000mal sexuell belästigt. TS

18:12 | am: Liberalismus ist das Opium des Volkes

Die Behauptung „Religion ist das Opium des Volkes“ können wir in unserer Epoche durchaus auf die Pseudoreligion des Liberalismus anwenden. Das heutige Herrschaftssystem ist ebenso wie seine historischen Vorgänger darauf angewiesen, dass die Bevölkerung zufrieden ist und sich nicht tiefgründiger mit politischen Fragen befasst.

 

14:58 I Dailymail: Wakefield mum still breastfeeds her 5 year old daughter and saved her thousands of pounds over the years

Die 29-jährige Britin Sophie Mei Lan stillt noch immer ihre 5 jährige Tochter, da es nahrhaft, beruhigend und gratis sei. Dadurch hätte sie über die Jahre tausende Pfund gespart. Ihr Mann ist dessen jedoch überdrüssig, da sie sich zum "Nachtmahl" mit dem Kind schlafen legt. Das Kind geht bereits zur Schule und wird wahrscheinlich bis zum 7. Lebensjahr gestillt.

Spart also auch die Schulmilch, Dr. Hipp schaut durch die Finger und nicht ins Glas und der stressfreie Ehemann kann jeden Abend ungestört vor dem Fernseher Chips in sich hineinstopfen. Offenkundig ein wahres Familien-Idyll!!! TQM

14:22 | Breitbart: Deaf Paedophile Migrant Has Sentence Cut as He ‘Can’t Hear TV’

Ein tauber, pädophiler Gefängnisinsasse bekommt eine Strafmilderung zugesprochen, da er nicht beim Fernsehen zuhören kann. Dem 51 jährigen Ägypter, der in Großbrittanien drei Mädchen - das jüngste 8 Jahre alt - vergewaltigte, bekam 2 seiner 20 jährigen Haftstrafe erlassen, da er sich nicht mit anderen Häftlingen austauschen kann und auch nicht am Unterhaltungsprogramm teilnehmen kann. Sein Anwalt meinte, daß es daher für ihn viel langweiliger im Gefängnis sei, da er die Zeit nur in der Werkstatt verbringen könne. Die Richterin meinte, daß zwar eine Behinderung kein Grund für eine Strafminderung sei, das Gericht jedoch überzeugt davon wurde, daß ein Strafnachlaß angemessen sei. Der Ägypter wird nach verbüßen der Haftstrafe 3 weitere Jahre unter Aufsicht gestellt, da er als besonders gefährlich gilt.

Ob so eine Richterin auch Mutter ist??? Dafür zeugen aber die Leserkommentare auf Breitbart davon, wie noch das klassische US-Publikum tickt. Da ist man gar nicht weit weg vom sonst geschmähten Iran, wo solche Täter einen kompletten Nachlaß der Haftstrafe bekommen, da sie öffentlich an einem Kran aufgehängt werden. TQM