14.06.2024

10:40 | ntv:  "Aus Anfeuern wird schnell Rassismus"

Zur Fußball-EM werden wieder schwarz-rot-goldene Fähnchen geschwenkt. Ist Feiern mit nationalen Symbolen noch angebracht angesichts des aufkeimenden Nationalismus? Die Grenzen zwischen Party und Rassismus sind fließend, sagt der Sportsoziologe Michael Mutz.  
ntv.de: In ein paar Tagen werden sich wieder Hunderttausende Menschen schwarz-rot-goldene Farben ins Gesicht malen und gemeinsam Fußballspiele bejubeln. Wie lässt sich dieses Phänomen erklären?

... ich darf den Deutschen folgende Empfehlung abgeben, um nicht vom Verfassungschutz als Verdachtsfall eingestuft zu werden.  Absolute Regungslosigkeit!  Bei jedem aufkommenden Gefühl für Heimat, Nation .. der überhaupt bei dem Wort "Deutschland" ... verfallen sie in absolute Regungslosigkeit.  Für Anfänger .. fügen sie sich eine Wunde zu .. und drücken dann drauf .. gehen Sie ins sich, verachten Sie sich .. verhöhnen Sie sich.  TS 

13.06.2024

15:37 | ntv: Heidi Klum performt in Musikclip mit Dildo und Bratwurst

Im neuen Song des Popduos Sofi Tukker hat auch Heidi Klum einen Auftritt. Erste Szenen aus dem Musikvideo zeigen, wie das Model gemeinsam mit der Sängerin Sophie Hawley-Weld im Stil einer Pyjama-Party durch die Wohnung tanzt und mit Sexspielzeug herumalbert.

Beweist wieder einmal: Das Gegenteil des Alterns in Würde sollte man den "Heidi Klum"-Effekt nennen. Das zeigt nicht nur ihre Ehe mit dem Tokio-Hotel-Typen, den man bis dahin eigentlich für transsexuell hielt sondern auch der peinliche Dildo-Auftritt im Video, das an eine Tupperware-Party der 90er erinnert. MA

 

15:01 |  r24: Krank: Mann will Uterus-Implantat für erste „Transgender-Abtreibung“

Es gibt Leute, die von normalen Menschen nur mehr als gestört wahrgenommen werden können. So auch ein sich selbst als „Frau“ identifizierender Mann, der sich nur deshalb einen Uterus und Eizellen implantieren lassen will, um dann als „erste Trans-Frau“ eine Abtreibung durchführen zu können. Er hat keinen Respekt für die weibliche Natur.

Eigentlich stammt das Video bereits aus dem Jahr 2023, doch inzwischen geht es im englischsprachigen Raum viral. Ein sich selbst als „Frau“ identifizierender Mann erklärt darin, dass er sich die Implantation eines Uterus samt Eizellen wünscht. Doch nicht etwa, um ein Kind auszutragen (was anatomisch ohnehin nicht möglich wäre), sondern nur, um es dann töten zu lassen.

Der Moment wo man hofft, dass die Russen endlich die USA angreifen... JE

14:19 | Leserzuschrift TGP: SPACEY TALKS EPSTEIN: Der Schauspieler spricht über seine mit Clinton, Maxwell an Bord des „Lolita Express“.

In dem Interview, das er dem britischen Moderator Piers Morgan gegeben hat, hat der in Ungnade gefallene Schauspieler Kevin Spacey versucht, die Dinge in seinem Leben, die im Laufe der Jahre ein großes Medieninteresse auf sich gezogen = und viel öffentliche Empörung hervorgerufen haben, richtig zu stellen - wie er es sieht. Eines der umstrittensten Themen war vielleicht seine Afrika-Reise für die Clinton-Stiftung im Jahr 2002. Bei dieser Reihe von Reisen traf Spacey auf Bill Clinton, Jeffrey Epstein, Ghislaine Maxwell und - wie er freimütig zugibt - „junge Mädchen“.

Obwohl ich den Leuten immer den Vorteil des Zweifels zugestehe, fand ich seine Erklärungen nicht ganz überzeugend, also werde ich sie mit ein paar sachdienlichen Kommentaren von mir in Klammern wiedergeben. Kevin Spacey: „Ich fing an, Berichte online zu sehen, Dinge auf meinem Twitter-Account, dass ich auf die Insel dieses Typen Jeffrey Epstein geflogen war und junge Mädchen missbraucht hatte. Ich meine, wenn Sie mich im Jahr 2015 gefragt hätten, vielleicht sogar, wenn Sie mich im Jahr 2002 gefragt hätten - 'kannte ich einen Mann namens Jeffrey Epstein?', hätte ich wahrscheinlich nein gesagt.

Nun, natürlich habe ich seitdem erfahren, wer er ist, und ich konnte seitdem zurückgehen und herausfinden, dass das Flugzeug, mit dem wir für diese humanitäre Mission geflogen sind, Jeffrey Epstein gehörte, und dann erfahren, oh, er war tatsächlich auf einigen dieser Flüge, und diese

Kommentar des Einsenders
War dieser Schauspieler bisher bereits im Kontext mit der Karibik-Insel von Jeffrey E. genannt worden ??? … dann eben jetzt.

12:12 |  r24: Lachnummer Deutschland: Mit Anti-Vergewaltigungskurs gegen sexuelle Übergriffe durch Migranten?

In den sozialen Netzen sorgt eine ältere Reportage von Spiegel TV aktuell international für Kopfschütteln: Darin wird ein „interkultureller Liebes-Parcours“ und „Flirtkurs“ für sogenannte Flüchtlinge gezeigt, der Migranten in die romantischen Gepflogenheiten in Deutschland einweisen soll. Diesen Kurs gibt es bis heute – bewirkt hat er wohl nichts, wenn man sich die Kriminalitätsstatistiken ansieht. „Denk dran: Trag ein Kondom, wenn du sie vergewaltigst“, kommentierte ein User die Szenen aus dem Video zynisch. Die Hilflosigkeit im Umgang mit Migranten aus islamischen Ländern macht fassungslos.

Mehr als 13.000 Likes hat der Videoausschnitt, den „RadioGenoa“ postete, bereits gesammelt. Tausendfach wurde er geteilt. „Mögen“ konnte das gezeigte Schauspiel aber kaum ein User, wie den zahlreichen kritischen Kommentaren zu entnehmen ist. Die ausufernde Migrantenkriminalität in Deutschland hat sich schließlich herumgesprochen – und auch Gruppenvergewaltigungen sorgen immer wieder weit über die Landesgrenzen hinaus für Negativschlagzeilen.

Es ist schon richtig grotesk, wie in den sozialen Medien über diese "interkulturellen Liebes-Parcours" und "Flirtkurse" für die neuen Facharbeiter aus muslimischen Ländern berichtet wird. Die Vorstellung, dass solche Kurse irgendetwas bewirken könnten, wenn man die Kriminalitätsstatistiken betrachtet, ist absurd. Man kann sich leicht vorstellen, wie lächerlich diese Videos im muslimischen Ausland wirken müssen. Der Versuch, Migranten die romantischen Gepflogenheiten in Deutschland beizubringen, wird wohl als naives und hilfloses Wimmern wahrgenommen. Das zynische Kommentar eines Nutzers, „Denk dran: Trag ein Kondom, wenn du sie vergewaltigst“, spiegelt die Frustration und den Zynismus wider, die viele hier empfinden. Es scheint, als ob Buntland täglich eine neue Lachnummer hervorbringt, unfähig, ernsthafte und effektive Maßnahmen im Umgang mit Migranten und ihrer mitgebrachten Gewalt zu ergreifen. JE

08:07 | lsn: Doctor admits Trudeau’s contraception plan will keep women working, cost less than if they become mothers

Eine hochrangige Regierungsärztin hat vor dem Parlament zugegeben, dass der "kostenlose" Verhütungsplan von Premierminister Justin Trudeau Frauen im Berufsleben halten wird, anstatt Kinder zu bekommen, was ihrer Meinung nach der Wirtschaft zugute käme. Während einer Sitzung des Finanzausschusses am 30. Mai gab Dr. Wendy Norman, Professorin an der Universität von British Columbia und Leiterin des kanadischen Contraception & Abortion Research Teams, zu, dass Trudeaus vorgeschlagener kostenloser Verhütungsplan dazu beitragen wird, Frauen im Berufsleben zu halten und die Regierung letztlich weniger kosten wird, als wenn dieselben Frauen stattdessen Mütter werden.

Das ohnehin dünn besiedelte Land stirbt aus, aber Hauptsache die Frauen bleiben im Produktionsprozess (industriell nicht Kinder!!!!). Und trotzdem stehen die Frauen auf ihn .  TB

10:03 | Leserkommentar
...eben Omas gegen RECHTS. Da ist alles Linke gerade gut genug. ...und wenn die dann auch noch guuut aussehen, holla die Waldfee.

12.06.2024

17:03 | neuezeit: Glückspiel für Kids? So machen Gaming-Konzerne unsere Kinder spielsüchtig

Mehr als die Hälfte aller Kinder und Jugendlichen haben schon einmal Geld in kostenlosen Onlinespielen ausgegeben – oft auch mehrere hundert Euro pro Jahr. Spielehersteller locken vor allem mit auf Zufallsprinzip basierten „Lootboxen”. Die bringen Gaming-Herstellern enormen Profit und Jugendlichen den Einstieg zur Spielsucht, meinen Expert:innen.

Die Computerspielindustrie ist milliardenschwer. Im Jahr 2021 machte sie einen Umsatz von rund 300 Milliarden Euro. Die Branche ist damit größer als die Musik- und Filmindustrie zusammengerechnet. Dabei kommen die Umsätze nicht hauptsächlich aus dem eigentlichen Verkauf der Spiele, sondern aus dem, was in den Spielen angeboten wird zustande. Neue Skins, also Erscheinungsbilder des Spielcharakters oder für Waffen, bessere Gadgets, schnellere Verbesserungen oder wie bei dem bekanntesten Beispiel von Lootboxen, neue Spieler in FIFA kann man gegen Geld kaufen. Eine Studie von 2024 der Universität Graz zeigt: Wer viel Geld in Computerspielen ausgibt, hat ein fünffach so hohes Risiko an einer Spielsucht zu erkranken. Untersucht wurden dabei 2.610 Kinder und Jugendliche zwischen 10 bis 25 Jahren aus Österreich.

Kommentar des Einsenders
Die Herrschaft über die Kinderzimmer, Produktion von frühzeitiger Sucht! Genau so will es die Industrie… Und die Eltern finanzieren den Schaden der eigenen Kinder auch noch…!? GenZ, ein Wahnsinn.

12:20 | Welt:  Verfassungsschutz hat mehr „gewaltorientierte Rechtsextremisten“ im Blick

Die Zahl der Rechtsextremisten in Deutschland wachse, sagt der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz. Wie viel Extremismus in der AfD steckt, will seine Behörde demnächst neu beurteilen. Zu den Gesängen auf Sylt hat Thomas Haldenwang eine klare Meinung.

.. vielleicht bekommt er Unterstützung aus dem Kalifat?  Vielleicht auch .. aus den gut integrierten Terrorzellen, die neben den Rechtenzellen liegen.  Vielleicht auch .. aus den Altenheimen, wo Pflegerinnen und Pfleger die "mobilen" Reichsbürger überwachen.  Vielleicht auch schon .. die vorabgedanken Straftat .. wenn man im April an grünen Salat denkt.  
Demokratie .. unter Sozialisten ist immer gefährdet  .. wissen wir zumindest seit 1930 .... TS 

11.06.2024

19:19 | Leseratte .... De-Generation

Echt jetzt? Das ist die Generation, der das Handy doch an der Hand angewachsen ist. Und die haben Angst zu telefonieren? Es gab ja auch schon Meldungen, dass junge Leute im Restaurant Angst haben vor der Speisekarte, weil sie sich entscheiden müssten. Was haben wir da eigentlich für eine Generation herangezogen? Wer hat das verbockt? Die Eltern? Die Schule? Bescheuerte TV-Sendungen? Zuviel Soziale Medien und zuwenig wirkliches Leben? Irgendwas ist jedenfalls furchtbar schief gelaufen.

Wir blicken einer tollen Zukunft entgegen in Deutschland. Das Land ist technologisch abgehängt, die Wirtschaft geht den Bach runter, die Politik lebt in der Blase. Es kommen voraussehbar harte Zeiten auf uns zu, aber der eigene Nachwuchs ist dekadent und völlig verpeilt, nicht arbeitsfähig und komplett lebensuntüchtig. Und die jungen Ausländer sind meist ungebildet und unwillig, sich in diesem Land einzubringen. Die bewirken hier sicher auch nicht das von Scholz herbeifantasierte "grüne Wirtschaftswunder".

Zitat:
Immer mehr junge Arbeitnehmer haben Angst vor Telefonaten.

Die steigende Zahl von Mitarbeitern der jüngeren Generation, der so genannten „Zoomer“, die Angst vor dem Telefonieren haben, hat einen neuen Markt für Berater geschaffen, die Angestellte speziell für den Umgang mit dem Telefon schulen, berichten (https://nypost.com/2024/06/06/lifestyle/theres-a-war-on-workplace-phone-calls-thanks-to-gen-z-fears/) US-Medien. Ihre Dienste seien gefragter denn je, weil Telefonphobie die vorherrschende Sozialphobie sein könnte. Sie könne verschiedene Gründe umfassen:

🔺Furcht vor Ablehnung,
🔺Furcht vor peinlichem Verhalten,
🔺Angst, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen,
🔺Angst Unbekannte anzurufen.

Die Symptome könnten schwerwiegend sein und alles von Erröten über Stottern bis hin zu Übelkeit umfassen.

08.06.2024

19:27 | ZeroHedge:   Übergewichtige Frau wird Miss Alabama und die Leute haben Fragen  

Eine übergewichtige Frau hat den Titel „Miss Alabama“ gewonnen. Die Organisatoren des Wettbewerbs betonten, dass die Absicht des Schönheitswettbewerbs darin bestand, „ein positives Selbstbild zu fördern“. Ja wirklich.  
Nachdem Sara Milliken erfuhr, dass sie den Wettbewerb gewonnen hatte und ihren Staat auf nationaler Ebene vertreten würde, schlug sie gegen Kritiker zurück, die ihr Gewicht in Frage stellten.
„ Sogar etwas, das Sie auf einem Bildschirm eintippen, kann bei Menschen einen bleibenden Eindruck hinterlassen “, sagte sie gegenüber WKRG.

.. das ist aber wirklich voll viel Selbstbild.  TS 

07.06.2024

14:12 | TGP: El Salvadors Präsident enthüllt Tucker Carlson schockierende Details: MS-13-Bande ist an satanischen Kinderopferritualen beteiligt

In einem atemberaubenden Interview mit Tucker Carlson hat der Präsident von El Salvador, Nayib Bukele, erschreckende Details über die berüchtigte MS-13-Bande enthüllt und ihre Beteiligung an satanischen Kinderopferritualen aufgedeckt. Diese Enthüllung kommt nach Bukele's erfolgreicher Kampagne, sein Land aus dem tödlichen Griff der Bande zu befreien. Für viele wird diese Nachricht schockierend und schwer zu glauben sein. Die Mainstream-Medien haben solche Behauptungen oft als reine Verschwörungstheorien abgetan. Doch nun, da ein Staatsoberhaupt aus aller Welt diese Schrecken bestätigt, wird es immer schwieriger, sie als unbegründete Gerüchte abzutun.

In dem Interview behauptete Präsident Nayib Bukele, dass sich die aus Los Angeles stammende Bande zu einer satanischen Organisation entwickelt habe, die in grausame Rituale verwickelt sei, darunter auch Kinderopfer. Die MS-13, die ursprünglich von Salvadorianern gegründet wurde, die von mexikanischen Banden keine Drogen verkaufen durften, entwickelte sich schließlich zu einer großen internationalen kriminellen Organisation mit Stützpunkten in den Vereinigten Staaten und Mittelamerika.

Die Leseratte
Tucker Carlson hat Salvadors Präsident Bukele interviewt. Der hat Details über die MS-13-Bande enthüllt, die angeblich satanisch wurde und Kinderopferrituale durchführte. In El Salvador hat Bukele sie erfolgreich bekämpft, aber was ist in den anderen Ländern, in denen sie längst heimisch geworden sind (Stützpunkte in Italien, Guatemala, Honduras, El Salvador und den USA). Und wieder eine VT weniger - und ein weiterer Kanal, in den entführte Kinder verschwinden.

06.06.2024

15:25 |  apollo: „Einschüchterungskulisse“ vor dem Wohnhaus: Antifa bedroht Familie von AfD-Abgeordnetem

Vor dem Wohnhaus des AfD-Landtagsabgeordneten Peer Lilienthal im Landkreis Uelzen in Niedersachen ist es zu einem Zwischenfall mit mutmaßlichen Linksextremisten gekommen. Etwa 20 bis 30 Personen, viele mit Masken, wurden in der Gegend mit einem Reisebus gesehen. Sie sollen Flugblätter in die umliegenden Briefkästen geworfen haben, teilte das Innenministerium am Mittwoch mit. Ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung, übler Nachrede und Verleumdung wurde eingeleitet. Die Familie war zum Zeitpunkt der Tat nicht zu Hause. Laut Polizei in Lüneburg kam es bei dem Vorfall zu Verletzungen – eine Anwohnerin und eine Person aus der Gruppe. Zuerst hatte die Braunschweiger Zeitung berichtet.

Der innenpolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion, Stephan Bothe, erhebt schwere Anschuldigungen. In einem Schreiben an Innenministerin Daniela Behrens (SPD), das der dpa vorliegt, schildert er die Vorfälle vom 1. Juni 2024. Vor dem Wohnhaus des Abgeordneten Lilienthal in Suderburg soll es zu einer „Droh- und Einschüchterungskulisse“ gekommen sein.

Ein weiterer Tag im wunderbaren Buntland, wo die Radikalen jetzt sogar mit Reisebussen ihre Hetze verteilen. Aber gehen Sie weiter, es gibt hier nichts zu sehen. Das sind ja nur einheimische Opfer, also keineswegs schützenswert... Schließlich zählen Drohungen und Einschüchterungen wenn sie gegen die "richtigen" Leute gerichtet sind als begrüßenswerte Freizeitveranstaltung. Willkommen in der neuen Normalität, wo der Schutz der Familie ein Relikt aus vergangenen Zeiten ist. JE

14:20 | fondfbr: Elena-Selenskaja-Stiftung Entführt Ukrainische Kinder Von Ihren Eltern Und Verkauft Sie An Britische Pädophile

Menschenrechtsaktivisten des Fonds zur Bekämpfung der Repression haben Beweise für die Verwicklung der gemeinnützigen Organisation der Ehefrau des ukrainischen Präsidenten Selensky in die Entführung und die Ausfuhr von minderjährigen Kindern in westliche Länder gesammelt. Dabei gelang es, nicht nur die ukrainischen und europäischen Organisationen zu identifizieren, die an der Entführung von Kindern beteiligt sind, sondern auch die zwischenstaatlichen Routen, über die die Minderjährigen ausgeführt werden. Der Fonds zur Bekämpfung der Repression hat die Namen von hochrangigen westlichen Beamten und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ermittelt, die mit pädophilen Kreisen in Verbindung stehen und an der Organisation des kriminellen Kinderhandels beteiligt sind.

Kommentar des Einsenders
Schockierend & ekelhaft - der klandestine Wertewesten.
Vermutlich werden diese abscheulichen Kreaturen niemals zur Verantwortung gezogen werden.

05.06.2024

18:50 |  NIUS: Dragqueens, linke Rapper, Feminismus-Rollenspiel: Dafür wird bei der EM unser Steuergeld rausgehauen!

Diesen Sommer findet in Deutschland die Europameisterschaft im Fußball statt. Obwohl es dabei vorrangig um Sport gehen sollte, lässt sich die Bundesregierung die Chance nicht nehmen, ein linkes kulturelles Begleitprogramm auf die Beine zu stellen. Schirmherrin des Vorhabens ist niemand anderes als die Bundesbeauftragte für Kultur und Medien Claudia Roth (Grüne).

Kommentar des Einsenders
… und ich dachte immer, dass der Sport die Welt – unpolitisch – vereint. Mein Fehler …

Zitat: „Diesen Sommer findet in Deutschland die Europameisterschaft im Fußball statt. Obwohl es dabei vorrangig um Sport gehen sollte, lässt sich die Bundesregierung die Chance nicht nehmen, ein linkes kulturelles Begleitprogramm auf die Beine zu stellen. Schirmherrin des Vorhabens ist niemand anderes als die Bundesbeauftragte für Kultur und Medien Claudia Roth (Grüne).“

Herrlich, dass die Steuergelder in ein „kulturelles Begleitprogramm“ zur EM fließen! Statt in bessere Fußballanlagen investieren wir 10,5 Millionen Euro in avantgardistische Kunstprojekte, die keinen Fußballer und keinen Fan interessieren. Claudia Roth als Schirmherrin? Natürlich, denn nach einem harten Match wollen die Spieler sicher nichts lieber als eine linke Diskussionsrunde über postmoderne Puppenspiele. Klar, Transparenz ist überbewertet, deshalb die Infos rückt man deshalb und wenn überhaupt, nur nach einem Rechtsstreit raus. Bravo, Regierung – so verballert man Steuergelder effektiv! JE

18:16 | Bild:  Autorin enthüllt Woke-Wahnsinn an deutschen Unis

Gendern wird Pflicht, konservative Meinungen werden abgekanzelt, unliebsame Experten ausgeladen – wie frei sind Deutschlands Universitäten noch?
Die Staatswissenschaftsstudentin Franca Bauernfeind (25, Uni Erfurt) warnt in ihrem Buch „Black Box Uni“: „An deutschen Hochschulen herrschen Meinungszensur, Mobbing und Ausgrenzung gegen unbequeme, angeblich rechte Tendenzen.“
Linker Aktivismus schränke „die Freiheit der Lehre und Forschung immer weiter ein. Die neuen Methoden sind Cancelling, Political Correctness und Mobbing“ gegen Studenten, die in Sachen Klima, Migration oder „Diversity“ aus dem verordneten Mainstream fallen.

.. man muss nicht alles kommentieren oder bewerten. Warum etwas unternehmen? Die Professoren werden dafür bezahlt, die Studenten zu unterrichten .. und wenn man auf diesen Wahnsinn eingeht .. dann scheint der Studienplan nicht straff genug zu sein.  Die Professoren sollen einfach ... unterrichten und prüfen.  Der Rest .. wenn sich dann die Noten nicht so einstellen, erledigt sich von selbst.  Als Bildungsminister .. würde ich mir die Professoren vornehmen.  TS 

19:00 | Leser Kommentar
 Werter TS, die Professorinnen (d/w/?) machen das, wofür sie an ihre Plätze gesetzt wurden. Sie sollen aus dem angelieferten Menschenmaterial für die Mächte im Hintergrund gut verwertbare Kreaturen schaffen. Was sollte eine Bildungsministerin denn anderes als linientreue Gefolgsleute ausgebildet bekommen wollen?

 

14:46 |  YT: DAS ist der WAHRE GRUND, warum die Sicherheit in Europa WEITER kollabiert

Nach Mannheim wird sehr vielen klar, wie stark die Sicherheitslage in Deutschland und Europa sich bereits verändert hat. In diesem Video gehen wir auf die wirklichen Hintergründe ein.

Kommentar des Einsenders
Sg. Redaktion, ein politisch total unkorrektes Video mit dichter Information ohne Bla Bla.

Schaut Euch die islamischen Länder an, dann wisst Ihr, wie es hier bald aussieht. Und diese Clownsregierung freut sich darauf. JE

14:36 |  Welt: Antisemitische Parolen bei Demonstration von Fridays for Future

Bei einer Demonstration in Hannover musste die Polizei eine Rede wegen antisemitischer Aussagen stoppen. Als die Beamten den Sprecher kontrollieren wollten, solidarisierten sich bis zu 150 Demonstrationsteilnehmer mit ihm und bedrängten die Beamten. Bei einer Demonstration der Klimaschutzbewegung Fridays for Future in Hannover hat es nach Polizeiangaben antisemitische Äußerungen und Angriffe auf Beamte gegeben. Wie die Polizei in der niedersächsischen Hauptstadt am Dienstag mitteilte, wurden während des Umzugs am Freitag von Teilnehmern und später von einem Redner bei der Abschlusskundgebung „antisemitische Parolen und Aussagen“ getätigt. Ermittlungen wegen Volksverhetzung liefen.

 Bei einer Demonstration in Hannover musste die Polizei eine Rede wegen antisemitischer Aussagen stoppen. Als die Beamten den Sprecher kontrollieren wollten, solidarisierten sich bis zu 150 Demonstrationsteilnehmer mit ihm und bedrängten die Beamten.

tom-cat
Gretas Freunde ...

12:08 | Deutschland Pranger: Toleranz

Mit der Wortkeule „Toleranz“, wird der seit über 80 Jahren in Deutschland installierte Schuldkult auf eine neue Spitze getrieben. Sinnbildlich bedeutet „Toleranz“ auch Duldsamkeit, Gewähren lassen oder Gelten lassen anderer, fremder Überzeugungen, Handlungsweisen und Sitten (soweit Wikipedia). Das zugehörige Verb „tolerieren“ wurde dem lateinischen „tolerare“ entlehnt, was soviel wie erdulden oder ertragen bedeutet. Das Adjektiv „tolerant“ wird mit der Bedeutung duldsam, nachsichtig, großzügig, weitherzig erklärt.

Die eigentliche Frage, die ich mir stelle ist: Wo endet Toleranz? Wie weit wollen wir dieses Treiben gegen unsere eigenen Interessen noch erdulden? Nun, ich denke der geneigte Leser wird seine Toleranzschwelle nach den Lesen meiner Zeilen sicher selbst finden können. Ich möchte dazu beitragen, die „Toleranz“ der Deutschen in einigen Punkten zu hinterfragen und dabei helfen, eigene rote Linien zu finden.

Die Vorgänbge in der Heimatstadt meines lieben Freundes Gerhard Breunig, haben diesen sehr betroffen gemacht, weshalb er diesen g'schmalzenen Artikel verfasst hat. Unbedingt lesen! TB

13:54 | Leserkommentar
so viele unnütze Worte und Ausschweifungen, um es kurz mit den Worten Aristoteles auszudrücken :
"Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft"
Inwieweit solch eine dämliche "Tugend/Eigenschaft" etwas positives sein soll, erschließt sich mir nicht wirklich. Ich muss generell gar nix tolerieren...

Die Toleranten sind eben so lange tolerant, bis sie von den Intoleranten übernommen und vernichtet werden. Klingt hart, ist aber so. JE

14:45 | Leserkommentar
ich würde den Satz von Aristoteles ein wenig abändern: Grenzenlose Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden
Gesellschaft! Ist etwas, dass es schon vorher gab, aber seit 2015 kann es jeder live miterleben.

15:41 |  Die Eule
Werter Leser, Toleranz ist eine Eigenschaft des Menschen, die ihn irgendwann seine Schmerzgrenze fühlen lässt. Um die echt zu spüren, muss aber einiges geschehen, denn sonst wäre die Welt ja stets brodelnder Kessel. Um diese Brodeln zu vermeiden, arbeitet die Staatsmacht ja auf Hochtouren. Werden von ihr alle falschen Nachrichten filtriert und passend modelliert, herrscht auch wieder eitel Sonnenschein. Dann gibt es weder Tolerante noch Intolerante, sondern nur noch fröhliche Akzeptanten. Die nörgeln auch nicht mehr ständig , sondern bedanken sich dann artig für ihr täglich Brot, das ihnen von der Staatsmacht zugeteilt wird.

04.06.2024

08:59 | nuoflix: Transhumanismus - von Darwin bis zur UNESCO - Frank Engelmeyer

Transhumanismus und die Entfremdung des modernen Menschen von der Natur sind eine besorgniserregende Entwicklung. Die Wurzeln dieser Ideologie reichen zurück in die Zeit der Aufklärung, als eine rein materialistische Wissenschaft etabliert wurde, welche dem Menschen alles Seelische abspricht. Aus Darwinismus wurde Eugenik, wurde Transhumanismus. Und Julian Huxley verankerte in seiner Funktion als erster Generalsekretär diese Ideologie in die UNESCO.

Ich darf hier an ein Interview erinnern, welches ich diesbezüglich mit einem russischen Philosophen geführt habe. In Europa zur Zeit nicht bringbar. TB

08:35 | Leser-Kommentar
Man darf den Transhumanismus doch nicht immer schlecht reden, denn der Mensch hat das Potential sich weiter zu entwickeln und das wussten doch bereits die alten Griechen. Die schufen die ersten ansehnlichen Götter in menschlicher Gestalt und waren so einen Schritt weiter, als die Ägypter, die den Göttern noch Tierköpfe aufsetzten. An dem Problem gottgleich zu werden nagten später aber nicht nur Wissenschaftler, sondern auch zahlreiche Gottesmänner. Wahrscheinlich gelingt es aber erst echten Praktikern, wie dem Tausendsassa Elon, diesem Ziel wieder einen Schritt näher zukommen. Ein flotter, in den Kopf implantierter Computer, verhilft zwar nicht zum Götterkörper, aber er könnte dann Visionen entstehen lassen, wie auch dieser, von den Griechen erträumte Götterkörper erreicht werden kann. Ist der dann endlich erreicht, kommt wohl jene Erkenntnis, die bereits der alte Leonardo schon hatte. Der glaubte nämlich fest an ein Welt ohne Götter. Um solch echte Erkenntnis zu gewinnen, muss man eben mal einen Weg gehen.

03.06.2024

16:04 | oe24:  Pride-Monat: SPÖ will "Homosexuellen-Heilung" verbieten

Angesichts des "Pride-Monats" forderte die SPÖ, den Diskriminierungsschutz in der LGBTIQ+-Community auszubauen. Die SPÖ hat anlässlich des "Pride-Monats" ihre Solidarität mit LGBTIQ+-Community ausgedrückt und dazu aufgerufen, den Diskriminierungsschutz auszubauen. Des Weiteren verlangten Parteichef Andreas Babler und Vertreter der SPÖ-LGBTIQ+-Initiative SoHo ein Verbot von Konversionstherapien, die sozusagen als "Homosexuellen-Heilung" angelegt sind. Zudem wurde auf der Parteizentrale in der Wiener Innenstadt zu Mittag die Regenbogenfahne gehisst.

siehe auch - 16.06.2021 - Nationalrat einstimmig für Verbot von Konversionstherapien

Erregungssozialisten .. sind wieder unterwegs. Man wirft diesen evolutionären Sozialbeamten einen Knochen hin und schon kommt der Schnappeffekt.   Natürlich findet diese erregende "Homoheilung" im Rahmen des Widerstands gegen Rechts statt ... und die ganzen LGBTIQ+ 4711 und 112 .. XY .. werden dann beim Flug vom Dach eines Hochhauses noch gegen Rechts sein .. wenn der Ali und der Mechmet ihre Bedenken gegen die Lebensführung erheben.

Ich fordere einen sofortige Therapie der Ali´s und Mechmet´s in Favoriten und einen DragQueen Lesung .. in irgend einem türkischen Beserlpark in Wien.  Wir müssen unseren Kulturgüter auch in den nahen Osten tragen.... 

.. übrigens bei der Gelegenheit .. als man Röhm mit seinen Mannen (da waren sehr wenige Frauen dabei) im Pension "Hanselbauer" bei einer Therapie erwischte ... war das dann Widerstand?  Ich frag ja nur für einen Freund.  TS 

18:35 | Leser Kommentar  
Wahrscheinlich habt ihre es schon alle mitbekommen:  Es ist wieder „Pride-month“ und die ING-Diba nervt mich wieder mit dem Regenbogen.   
Welche Direktbanken machen da nicht mit?