17.09.2019

14:45 | MB:  Universitäten lehren Pädophilie als „weitere sexuelle Orientierung“

Manche meinen, dass der Endzustand des Atheismus im Satanismus besteht. Auch wenn sich der areligiös aufgeklärte Mitmensch dabei fragt, ob das denn wirklich sein muss und ob man nicht irgendwo davor aufhören könnte, wo die Vorteile des gesellschaftlichen Zustandes dessen Nachteile maximal überwiegen, so scheint es doch einige Kräfte zu geben, die bewusst oder unbewusst den ganzen Weg gehen wollen. Denn nachdem in einem generationenlangen Ringen verschiedene sexuelle Präferenzen legalisiert wurden, bei denen bereitwilligen Erwachsenen die Hoheit über das eigene Schlafzimmer gegeben wurde, gibt es nun auch deutliche Anzeichen für Legalisierungstendenzen jener Version der Sexualität, die man nicht mehr mit Aufklärung begründen kann, sondern nur noch mit destruktiver Energie.

Die "sexuelle Orientierung" der Gesellschaft ist einem aufklärten Menschen egal, doch Kinder sind ein absolutes Tabu. TS

09:24 | b.com/Vera Lengsfeld "Deutschland rechts außen? Der Kampf gegen Rechts als Geschäftsmodell"

Der martialische Untertitel des Buches von Matthias Quent, der auf dem Buchcover als „profilierter Rechtsextremismusforscher“ vorgestellt wird und Direktor des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft der Antonio Amadeu-Stiftung in Jena ist, lautet: „Wie die Rechten nach der Macht greifen und wie wir sie stoppen können“.
Wir stehen, wird damit suggeriert, also kurz vor der Machtergreifung der „Rechten“ oder gar Rechtsradikalen. Aber wer sind die? Um diese entscheidende Frage wird auf 300 Seiten herumgeredet. Rechtsradikal ist bei Quent keine valide Kategorie, sondern ein ideologisch-pejorativ aufgeladener Kampfbegriff, der Menschen aus der solidarischen Gemeinschaft der Anständigen ausschließen soll. An einer Stelle muss Quent sogar eingestehen, dass der Rechtsradikalismus ein Randphänomen ist, er zitiert Stephen Pinker, der sagt, dass Rassisten eine aussterbende Spezies sind. Das ist zutreffend. Da nach Quents Demokratieverständnis aber die Macht hat, wer das „Geld verteilt“ und sein Direktorenposten vom zuverlässigen Geldfluss aus dem Steuersäckel abhängt, muss der die rechtsradikale Gefahr wortreich beschwören.

Den ganzen Beitrag finden Sie hier! TB


09:31 | Der Bondaffe zu Leben beginnt mit Atmen von gestern

Es lohnt den Beobachtungsstandpunkt zu ändern. Mit der Verschmelzung von Ei- und Samenzelle beginnt die unaufhaltsame Zellteilung. Das nennt man Zeugung. Aber irgendwann in diesem Prozess bekommen die Zellen Geist. Das nennt man Empfängnis. Wie immer sind die Worte stets klar, der Mensch ist aber zu schlampig im Denken um darauf zu achten.

12:01 | Deutonia zum Bondaffe:
Wenn ein lebendiges Spermium eine lebendige Eizelle befruchtet, entsteht neues Leben ab dem Zeitpunkt, wenn die Zelle sich das erste Mal teilt. Darauf musz man ACHTEN! In diesem weiter fortschreitenden Prozesz aber bekommen die Zellen KEINEN Geist. Dieser Lebensprozesz wurde fon der Teilung der Sonnen-ACHT im Osten über Waszer abgeleitet. Das Sonnen-Ei tritt ein und teilt sich zur 8, wirft dabei ein Spiegelbild, was auf der Waszeroberfläche herumgeistert, bis es irgendwann ferschwindet und zur Leiche wird. Aber das Wesen Sonne im Himmel lebt weiter. Nach der West-8 geistert diese dann in der Unterwelt herum, stirbt aber nicht! Der Geist der Sonne spuckt also zur Nachtzeit in der Unterwelt herum. So schwer zu ferstehen?

Geist, im Sinne fon Bewusztsein, entsteht erst im Gehirn, wenn genug Neuronen ein Bewusztsein entstehen laszen. Einen Geist, der in eine menschliche Zelle fährt, so etwas haben sich die Religionen nur ausgedacht, da man Leben im Altertum anders nicht erklären konnte.

Das der allgemeine Mensch zu schlampig im Denken und Achten ist, da möchte ich Ihnen aber zustimmen.

16.09.2019

20:09 | oj: Er ist wieder da: Grönemeyers Sportpalastrede & elitärer Familienhintergrund

15:13 | kath:  US-Politiker behauptet: ‚In der Bibel beginnt das Leben mit dem Atem’

Einer der demokratischen Bewerber um die US-Präsidentschaft hat sich für ein Recht auf Spätabtreibungen ausgesprochen. Frauen sollten die Entscheidung treffen, sagte Pete Buttigieg. In der Bibel gebe es viele Stellen, in denen das Leben mit dem Atem beginnt. Das sagte Pete Buttigieg, einer der Präsidentschaftskandidaten der Demokratischen Partei, in einem Radiointerview im Zusammenhang mit der Abtreibungsfrage.

Die Hölle ist für diesen Politiker nicht kalt genug. TS

17:33 | Leser Kommentar:  
Von der Zeugung an gilt der sich entwickelnde Embryo oder Fetus als eine Seele, also als lebendig. Eine Handlung, die den Tod eines Kindes im Mutterleib zur Folge hatte, wurde durch die Israeliten nach dem Rechtsgrundsatz „Seele für Seele“ (Leben für Leben) geahndet (2Mo. 21,22 - 23). Es gehörte zu den grausamen Kriegsgebräuchen, Schwangere aufzuschlitzen (Hos. 13,16; Am. 1,13; 2Kö. 8,12, 15,16).
Gott ist in der Lage, den Embryo eines Menschen zu sehen (Ps. 139,16). Das bedeutet, dass er diesen bereits als Mensch betrachtet, sonst hätte der Psalmist dies nicht erwähnt, denn die Bibel ist nicht auf Füllwörter angewiesen. Somit ist die Abtreibung des Fötus bereits nach nur einem Tag in Gottes Augen etwas Abscheuliches.

20:04 | Der Bondaffe
Ach, ich armer Zweifler. Lese gerade das Buch "Und Gott schuf die Angst - Ein Psychogramm der arabischen Seele". Am Koran darf man auch nicht zweifeln, wo kämen wir denn da hin. Es ist zum Verzweifeln mit den Zweiflern. Ich fühle mich aber wohl dabei :-)


12:16 | nzz: Der #MeToo-Backlash rollt an

Es mehren sich die Anzeichen dafür, dass das Verhalten von Männern und Frauen in Arbeitswelt und Öffentlichkeit zu den Konventionen des 19. Jahrhunderts regrediert.

Ideologisch motivierte Übertreibungen kehren sich meist innerhalb kürzester Zeit gegen diejenigen, die zu schützen die Ideologen vorgegeben haben. Der Grat zwischen berechtigter und notwendiger Korrektur eines Verhaltens und einem überziehenden Revanchismus ist nun einmal ein schmaler. Es ist ja keine große Überraschung, dass Männer unter sich bleiben wollen, wenn sie Angst haben müssen, wegen eines nett gemeinten Kompliments eines - verbalen - sexuellen Übergriffs bezichtigt zu werden. AÖ

10:12 | irmins: 32 Metronome Synchronization

Der Bondaffe
32 Metronome, willkürlich und zufällig angestupst, schlagen nach 4 Minuten synchron und gleichmäßig. Das funktioniert bei Menschenmassen sicherlich auch.

11:23 | Der Systemanalytikern
Ja das funktioniert heutzutage auch bei Menschenmassen, weil wir uns bereits auf sehr wackeligem Terrain befinden, welches der Resonanztaktgeber für uns ist.

11:24 | Leser-Kommentare
(1) Die Synchronisation von Menschenmassen ist natürlich möglich, durch Propaganda. Das Beispiel mit den Metronomen
verbildlicht das sehr schön. Es sind hier allerdings keine rätselhaften Kräfte am Werk. Der Effekt beruht auf einem
ganz einfachen Prinzip, weches uns in dem Video aber verheimlicht wird. Die MythBusters haben sich mit dem
Phänomen beschaftigt. https://www.youtube.com/watch?v=e-c6S6SdkPo
Die Metronome müssen also auf der selben Grundlage stehen um sich synchronisieren zu können. Menschenmassen müssen die gleiche Informationsgrundlage haben um synchron zu "ticken". Google füttert uns durch Algorythmen
ganz individuell je nach bevorzugten Interessen mit Informationen. Dadurch entstehen Filterblasen. Wir müssen uns klar sein, daß wir je nach "Fütterung" unterschiedlich ticken.
Uns muß auch klar sein , daß wir ( als Gesellschaft ) nicht synchron ticken sollen. Teile und herrsche.

(2) Was daran ungewöhnlich sein soll erschließt sich mir nicht. Es ist Schwingungsenergie gepaart mit einer Taktung (Frequenz).
Metronome haben nun mal eine feste Taktung und schwingen sich somit aufeinander ein. Anderes Beispiel, man nimmt 5 gleiche (!) Weingläser. Dünnwandig geht am besten, stellt diese auf einen Tisch, nimmt ein Weinglas davon, benetzt seinen Finger mit Spucke oder Wasser und umfährt mit diesen, den Weinglasrand, es entsteht dann ein Ton und nach kurzer Zeit schwingen (tönen) die anderen Weingläser mit.
Oder Musikinstrumente z.B. eine Gitarre, schlägt man eine Gitarrenseite an und eine andere Gitarre gleichen Bauweise steht daneben, schwingt diese Gitarrenseite ebenfalls nach kurzer mit. Dann nennt Resonance.
Dies auf Menschen zu übertragen, ist nicht schlüssig, da ein Mensch die Freiheit und Entscheidung hat, unter anderen, durch nachdenken, auf einem Implus der von Aussen kommt, entweder dem zu folgen oder auch nicht. Das Thema ist sehr vielschichtig, jedoch kein determinierter Ablauf wie bei Metronomen. o.ä.
Denn sonst gäbe es Opposition bei z.B. Werbung , Probaganda und man müsste dieser zwangläufig folgen. Es gäbe kein Erlauben. Auf das Massenbewusstsein gesehen bedeutet das "Unbewusstheit". Dinge, Botschaften die von Aussen kommen, werden akzeptiert und erlaubt ohne darüber nachzudenken und z.B. zu fragen, wen nützt es, was kann ich verlieren ?
Was mich fasziniert ist der Umstand, das der Mensch immer probiert sich als "Maschine" zu definieren, welche festgesetzten
mechanischen Abläufen folgen muss, die grundsätzlich nicht wandelbar sind. Aus diesem Blickwinkel wären ja noch Schafe besser drauf, da es hier auch schwarze gibt.

(3) Monaco: natürlich funktioniert dies auch mit Menschenmassen.....so stelle man bevorzugt in Bayern/Österreich eine Biergarnitur auf, ein Fass voll Hopfenzauber dazu.....einen inbrünstigen Schrei ´Freibier´ !!! man beobachte sein Umfeld und den plötzlich auftretenden, synchronen Bewegungsablauf......

(4) Der Bondaffe @ (3)
Da darf man noch den bayerischen Kabarettisten Gerhard Polt zitieren, daß die Religion Auswirkungen auf die Synchronisation der Massen als Grundlage (sh 11:24 | Leser-Kommentare (1)) hat: „The idea of Freibier in Bavaria is deeply religious.“ https://gutezitate.com/zitat/149773


08:09
 | zumann: „Schleifspuren der Zerstörung“ die Grünen, Frankfurter Schule und 68er!

»Man muß eine Elite schaffen, die ganz auf Amerika eingestellt ist. Diese Elite darf andererseits nicht so beschaffen sein, daß sie im deutschen Volk selber kein Vertrauen mehr genießt und als bestochen gilt.« Max Horkheimer

Solange Obama am Werken war stimmte das auch. Aber jetzt wo doch ein Buhmann genau dieser oben beschreibenen Elite im Weißen haus sitzt, hat der gesamte Elitenkomplex ein massives Inhalts- und Glaubwürdigkeitsproblem und das spürt man in allen Bereichen! TB

15.09.2019

14:25 | Deutonia: Deutschland fon Sinnen - CO2 Luftsteuer

Ich, ein Freund der Sonne, habe genug fon der ständig steigenden Besteuerung durch den deutschen Staat. Dem Arbeitnehmer bleiben heute, nach Abzug aller Steuern, Gebühren und Fersicherungen nur reine 25 % zum Leben. Damit kann er gerade noch leben, aber kein Haus bauen, nicht führ's Alter forsorgen, sich kein neues Auto leisten und keine groszen Sprünge machen. Politisch wohl gewollt, ist die Ferarmung der Deutschen, die eh schon die Ärmsten hier in Europa sind, herausgefunden durch die EZB in einer Studie fon 2011. Nun auch noch Negativzinsen auf die Sparguthaben, auf die fermögensfernichtende Inflationsrathe fon 2 % obendrauf. Weiterhin noch obendrauf, sollen die Deutschen, trotz dasz diese schon die höchsten Strompreise in Europa bezahlen und über die CO2 angelegte KfZ-Steuer, noch eine frei erfundene Luftsteuer bezahlen! Zahlen, zahlen, zahlen!!! Entschuldigung, aber wie bescheu... sind die Deutschen Bürger, sich so dermaszen ausputzen zu laszen? Diese Steuer ist nichts anders als moderner Ablaszhandel. Man redet dem Menschen Schuld ein, dann hat der ein schlechtes Gewiszen und wird abkasziert. Komisch nur, CO2 folgt auf eine Erwärmung und erzeugt diese nicht. So war es jedenfalls in der Fergangenheit. Wieso sollte es heute anders sein? Und warum kasziert man immer nur die Deutschen ab, aber überall auf der Welt fahren die Menschen weiter Benziner, Diesel oder bauen Kohlekraftwerke? USA, China, Indien ... erzeugen in einem Jahr so fiel CO2, was Deutschland in 22 Jahren erzeugt. Und wer regt sich hier auf? Wer regt sich über die USA und deren Militär auf, welche mit der gröszte CO2 Freisetzer auf diesem Planeten ist? Aber der kleine Deutsche musz abkasziert werden und seine Schlüszelindustrie geht den Bach herunter. Wer zahlt dann die ganzen Arbeitslosen? Wer erarbeitet die Renten und Pensionen? Die neuen Fachkräfte aus Afrika und dem nahen Osten? Ja wirklich? Ich habe da so meine Zweifel. Deutschland ist fon Sinnen, in dem die Klimaideologen rumspinnen! Und nicht zu fergeszen, auf dieser Erde haben schon über Millionen fon Jahren 1.200 ppm an CO2 existiert. Das war die Zeit, man erinnert sich, als die gröszte Saurierpopulation diese Erde befölkerte und es Unmengen an Grünzeug zu futtern gab. Warum? Weil CO2 nun einmal Pflanzennahrung ist, welche auch heute in die Gewächshäuser gepumpt wird, damit die Pflanzen schön wachsen und höhere Erträge bringen. Die Pflanzen fon heute sind auf Diät! Und jeder, der CO2 reduzieren möchte, will auch weiter die Pflanzen hungern sehen. Die Welt ist seit der CO2 Erhöhung, egal ob dies aus Ferbrennung oder aus den erwärmten Meeren stammt, nachweislich ergrünt. Wem gefällt es nicht, wenn die Erde ergrünt? Na den Grünen und Greta, denn die wollen das nicht! Sie wollen CO2 reduzieren! Und das, obwohl mehr CO2 in der Luft kein Problem führ die Natur ist. Aber mehr Menschen, for allem egoistische und immer mehr Raubbau an der Natur durch angeblich grüne (aber umweltzerstörende) Batterie-Ideologie, DAS ist ein groszes Problem, forallem führ alles, was um uns herum keucht und fleucht und führ immer höhere Erträge mit lebensfernichtenden Pestiziden abgetötet wird. Wir regulieren und perfektionieren alles bis zum Maximum und begreifen nicht, was wir dadurch alles ferlieren. Einmalige Natur!!! Jeder zusätzliche Mensch ist ein Problem! Wir müszen uns fernünftig reduzieren, anstatt weiter zu reproduzieren. Aber benennt man das, ist man ein Menschenfeind, obwohl man das nicht ist. Will man die Menschheit schrumpfen laszen, stöszt man auf taube Ohren. Keiner geht das Problem an. Warum nicht? Weil es dazu sehr unschöne Umsetzungen bedürfte, die gegen die menschliche Feranlagung und deren erdachten Ideologien widersprechen. Aber das wäre zwingend notwendig! Und deswegen werden die Menschen immer mehr, fermüllen und ferseuchen alles und bekommen es nicht einmal hin, ihre Milliarden an giftigen Zigarettenstummel umweltgerecht zu entsorgen. Wie der Kaffee to go in the Seitengraben, finden auch rund 80 % aller Kippen ihre letzte Ruhestätte in den Seitengräben. Der Regen spült die Gifte dann in das Grundwaszer. Ein Stummel ferseucht bis zu 40 Liter Grundwaszer. Aber was interesziert das dem Raucher? Was interesziert das dem Autofahrer, der seinen überfollen Aschebecher bei foller Fahrt zum Fenster hinaus wirft? Den Menschen fehlt es gewaltig an Bewusztsein, wohin man auch schaut. Kurzzeitdenken for Langzeitdenken, Ideologie for Rationalismus. Hauptsache schnell weg mit dem Kippen und dem lästigen Müll. Ich fahre ja weiter und somit ist der Müll aus meinen Augen und aus meinem Bewusztsein. Kaugummis überall hinspucken, auch so ein lästiges Dauerthema. Da gehen die Menschen zum Rauchen auf die Strasze und wenn fertig, landet die Kippe im Gulli. Hauptsache weg. Was dann mit den ganzen Giftstoffen des Filters geschieht? Sorry, da bin ich als rauchender Mensch zu dämlich, das zu ferstehen. Und Greta soll’s richten? Gerade eine Autistin mit Asperger-Syndrom, welche keine Zwischentöne kennt, sondern nur zwischen schwarz und weisz unterscheiden kann und Schwierigkeiten damit hat, Informationen aus Gesichtern zu erkennen? Was ich in allen Diskuszionen dieser Welt überall fermisze ist, Fakten, Wiszen und Realismus gelten zu laszen, for jeder ideologischen Weltansicht! Aber in einer Welt der Ideologie, wo 95 % der Weltbefölkerung irgendwelchem altertümlichen Glauben oder einer reinen Ideologie hinterherlaufen und diese ferteidigen bis zum Tode, wo es nicht möglich ist, diese ideologieinfizierten Menschenmaszen mit Argumenten und echten wiszenschafftlichen Erkenntniszen fon ihrer Falschsicht abzubringen, ist es auch nicht möglich, durch Fernunft ein Umdenken der Menschen zu erzeugen. Das geht nur durch Forschriften, Regeln und Gesetzen, welche fon ALLEN in dieser Welt uneingeschränkt einzuhalten wären! Aber das, liebe Freunde der Sonne, bleibt eine absolute Utopie! Darum könnt Ihr Euch alle betiteln, belegen, beschimpfen, beschwören und fon irgend etwas überzeugen zu wollen. Am Ende wird alles nur ferschlimmbeszert sein. Amen! (dieser Text wurde in Deutonisch ferfaszt)


09:10
 | pi-news: Video: Grönemeyer-Auftritt mit Goebbels-Jargon in Wien

Zeichen setzen ist angesagt: Gegen den Klimawandel als Schüler „blau“ machen und auf der Straße hüpfen, natürlich gegen rääääächts und naaaazi, für die „Rettung von Flüchtlingen“ oder sonstwas aus dem Mittelmeer, und vieles mehr.

Wenn man dieses Video zum ersten Mal sieht, kommt dem berufsskeptischen News-Betreiber sofort "sicher eine Fälschung" in den Sinn. Zu sehr sind die Aussprache und Stimmlage jenen ähnlich, die der Barde sein Leben lang (und das zu Recht) schon bekämpft hat. Zu gerne würde ich seine Gedanken lesen, wenn er dieses Video selbst anschauen muss.Wenn man den Schutzheiligen aller Barden kritisiert, kommt das einer öffentlichen Hundewelpen-Schlachtung gleich. Ich machs trotzdem: der Fanatismus in diesem Mann ist derart weit gediehn, dass er nicht mehr merkt, wie totalitär seine Einstellung ist und wie sehr er sich konterkariert! TB

10:59 | Leser-Ergänzungslink
https://www.youtube.com/watch?v=gHEalIoRsak

14:10 | Leser Kommentar:  
Das schlimme ist der grölende Mob dabei, alles wie gehabt:                Göbbels: Wolllt ihr den totalen Krieg...... Jaaaaaaaaaaaaaaaaa

14.09.2019

19:05 | 1984: Moslem droht Mädchen (17), es abzuschlachten, weil es Christin ist

Dieses Video macht mich so wütend. Und nicht nur das, es beschämt mich auch. Weil da niemand ist, ich schon mal gar nicht, der dem Mädchen hilft. Vorfälle wie diese passieren täglich tausendfach in Deutschland. Und was tun wir? Nichts. Lest den Hilfeschrei eines Mädchens, das wir alle im Stich gelassen haben.

Er muss es zwar nicht in die Tat umsetzen, aber wir wissen, dyss es einige schon getan haben. Alleine seine Mimik und Gestik und der Hass auf das Mädel bedeuten höchste Gefahrenstufe. Das ist kein dummer Bubenstreich mehr.Die Bundesrepublik wäre gut beraten solche Typen gleich abzuschieben - aus Präventionsgründen. Ja ich weiß, wird sicher nicht passieren! Was aber sicher passieren wird, ist der nächste Mädchenmord aus diesen Kreisen! TB

Die Leseratte
Das ist die Realität jenseits der linksgrünen Willkommensbefürworter. Das ist die nächste Generation von Deutschen, die schon als Kinder ihre Erfahrungen mit den "Hereingeflüchteten" machen müssen. Wie man sieht, ist das junge Mädchen kein gutmenschlich verwöhntes Beamtenkind, war vermutlich noch nie freitags für FFF demonstrieren und lernt auf die harte Tour, sich im Leben zu behaupten. DAS sind die Menschen, die mit den "Neubürgern" täglich ihr Zusammenleben neu aushandeln müssen. Frau Göring-Eckardt freut sich ja noch darüber, während Frau Herrmann in Berlin immerhin schon gemerkt hat, dass es Folgen für einen selbst hat, wenn man Kriminelle nicht "diskriminieren" will.

14:30 | FAZ:  Der Auspuff ist abgesägt

Einen phallusartigen Auspuff haben die Demonstranten der Autoindustrie symbolisch abgesägt. Zehntausende werden erwartet. Dagegen verteidigt der BDI-Chef die Autoindustrie – und die SUVs. m ersten Publikumstag der Internationalen Automobilmesse (IAA) in Frankfurt am Main haben tausende Demonstranten eine klimafreundliche Verkehrswende gefordert. Auf der Kundgebung im Stadtzentrum trugen sie ihre Forderungen nach einem sofortigen Verzicht auf Verbrennungsmotoren und einem völlig klimaneutralen Verkehr bis zum Jahr 2035 vor.

... Säge .... Ast .... sitzende Position ..... Einsatz der Säge .... Ausnutzung der Schwerkraft .... Bodenkontakt ..... Genickbruch .....   Fakten .... TS

13.09.2019

20:54 | jouwatch:  „Dunkelhäutiger Mann“ beim Sex mit Schaf erwischt

In flagranti ertappt ein Züchter am vergangenen Samstagmorgen einen „Mann“ auf der Weide, als sich dieser an einem seiner Schafe verging. Das Tier musste notgeschlachtet werden. Der Schäfer war am frühen Samstagmorgen auf der Weide, um nach seinen Tieren zu sehen. Laut Polizei entdeckte er sodann einen Mann „in eindeutiger Stellung“ hinter einem der Schwarzkopfschafe kniete.

Eindeutige rassistische Handlung des Schäfers. Der arme Zugebürgerte wollte den guten alten deutschen Brauch des Schäfchen zählens praktizieren, nur leider ist er ausgerutscht und im Schaf gelandet. Sowas kann jedem passieren. TS

Leser Kommentar (besorgter Zusender der sich auch nicht an diesem Ereignis aufgeilt):
Laut Böhmermann hat der einfach nur den Erdogan gemacht, also nix besonderes...

15:21 | oe24: Grünes Wien-Fest mit 'Schlampen & Hexen'

Am Freitagabend startet wieder die Grüne Wienwoche 2019. Das Wiener Festival experimentiert mit der Verschmelzung von kreativen Praktiken und Aktivismus, wie es heißt. Jedes Jahr aufs Neue werden aktuelle gesellschaftliche, politische und kulturelle Debatten aufgegriffen und verarbeitet. Es bedeutet auch heuer wieder den Start von 22 Projekten im öffentlichen Raum unter dem Motto "BItches & Witches" (Schlampen & Hexen). Dieses Mal liegt der Fokus auf queer-feministischer Gesellschaftskritik. Schon in der Vergangenheit wusste man zu provozieren. So gab es Bondage-Vorführungen und Co.

15:58 | RAM
Grüne Wienwoche 2019! Wieder ein eindrucksvoller Beweis, dass Wien ist die lebenswerteste aller Großstädte ist- Mehr als nur ein weltbekannter Slogan, den mittlerweile zu RECHT die überwiegende Mehrheit der Wiener teilt! Das Paradis ist in Wien Realität geworden. Man hat gut lachen als Wirtschaftsflüchtling, Moslem, Arbeitsloser, Student, Beamter, Linksradikaler, Mindestsicherungsbezieher am besten mit Migrationshintergrund, grüner- u/o, roter u/o muslimischer Vereinsobmann mit vorgegaukeltem oder sinnlosem Vereinszweck, Staatskünstler usw. Sollte man nicht Teil dieser zwar unproduktiven, dafür umso angeseheneren ultraroten, ordinären und primitiven Spaß-, Blödel- und Dekadenz-Elite oder Politiker, ORF-, ÖBB-, ASFINAG- Mitarbeiter sein, ist man entweder gezwungener Maßen der Financier dieses sozialistischen Unwesens oder Nazi.
Nachdem geschätzte 75% der unproduktiven, hemmungslosen und ungenierten Nehmerklasse (gefühlt 99%) angehören, somit 25% den Mist finanzieren, frage ich mich wo die ganzen Nazis geblieben sind, von denen man uns mit derartigen "Kulturexperimenten mit der Verschmelzung von kreativen Praktiken und Aktivismus,… (und) aktuelle gesellschaftliche, politische und kulturelle Debatten" überall warnt. Oder will man diese erst auf den Plan rufen?!? Diese Frage drängt sich jeden dauerschikanierten Steuerzahler, Autofahrer, Hausbesitzer, eigenkapitalfinanzierten Unternehmer ohne Staatsknete und deklarierten Laien für bunte, multikulturelle und sonstige schwachsinnige Kulturexperimente und Geldvernichtungsaktionen zwanghaft auf, der nicht unter die sozialistischen Schulden-Räder geraten will.

RAMs Gästeempfehlung für die Grüne Woche

Bildschirmfoto 2019 09 13 um 15.23.24

 

08:36 | rt: "Erschießt sie alle": Schwarzer Rapper ruft in Schweden dazu auf, Weiße zu versklaven und zu töten

"Sollte irgendein weißer Kerl oder eine weiße Frau Scheiße über euch reden, erschießt sie!" Diese erschreckende Nachricht hat der beliebte schwedische Youtube-Rapper JCBUZ in einer geschlossenen Gruppe in den sozialen Medien geteilt.

Schweden in den 10er-Jahren in wenigen Worten beschrieben: selbstmörderische Toleranz  und Gelassenheit! TB

Die Gemeinschaftsregeln großer Werbe-Netzriesen, die europäische Linke und auch Eure Regierung empfehlen zu dieser Gelegenheit den Disclaimer:
bachheimer.com fordert zum Kam,pf gegen Rechts auf - denn da schlummert die eigentliche Gefahr! TB

12.09.2019

18:10 | tom-cat "Wer hats gesagt?"

Zum Thema Drogenhandel im Görlitzer Park in Berlin: "Keine Gruppe dürfe im Park diskriminiert werden, auch nicht die Drogendealer."

( ) Volker Beck, grüner Drogenexperte, den die Berliner Polizei mit Christal Meth erwischte
( ) Cem Özdemir, grüner Politiker mit Hanf-Anflanzungen auf dem Dach
( ) Angela Merkel, Grüne mit CDU-Parteibuch, Winzerfreundin im Kanzleramt
( ) Monika Herrmann, grüne Bezirksbürgermeisterin in Berlin
( ) Pablo Escobar, Drogenfreund
( ) Joaquín Archivaldo Guzmán Loera (El Chapo), wegen Drogenhandel zu lebenslänglicher Haft verurteilt
( ) Barack Obama, früher nach eigenen Angaben gelegentlicher Kokain-Konsument
( ) Michel Friedman, CDU, Anwalt und TV-Moderator, der früher den Stress mit Kokain und Prostituierten bekämpfte

KEIN Quotenmann von den Grünen! TB

14:48 | kat: Mutter vor Gericht, weil sie einen „Transsexuellen“ als Mann bezeichnete

Den wortwörtlichen Gender-Wahnsinn bekommt eine junge Mutter in England zu spüren. Weil sie einen „Transsexuellen“ als Mann bezeichnet hatte, wurde sie vor den Augen ihrer Kinder verhaftet. Am 18. September muß sich Kate Scottow in Stevenage vor Gericht verantworten. Ihr werden „beleidigende Äußerungen“ vorgeworfen, weil sie einen Mann als Mann bezeichnete, der sich selbst als „Frau“ fühlt. In Großbritannien ein Staftatbestand!

18:20 | Monaco
wie soll man ein Land Ernst nehmen, welches ´an Schweinsbrodn´ mit Pfefferminzsoß´ ißt und bis heute auf der falschen Straßenseite fährt !?

Völlig richtig aber nur mehr ein zeitlich beschränktes Problem. Wer die jüngsten Minister- und Bürgermeisterbestellungen sowie das Straßenbild in den Städten im Nordwesten Englands betrachtet weiß, dass Schweinsbrodn in diesem Land in Bölde verboten sein wird! TB

 

08:56 | Leser-Zuschrift zu "Denk' ich an Deutschland in der Nacht" von gestern (Recht und Verfassung)

vielen Dank, dass Sie meinen Ihnen heute Morgen übersandten Artikel mit der Einleitung so schnell verlinkt haben. Darüber haben Sie um 19:59 Uhr unter: fassadenkratzer: Denk ich an Deutschland in der Nacht einen witzig-bitteren Artikel von Anonymus verlinkt, der sich um Heinrich Heines Gedichts-Anfang rankt: "Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht".
Vielleicht darf ich Ihnen dazu den Link eines echten Artikels von "Fassadenkratzer" aus dem heißen Herbst 2015 zusenden, der sich etwas ausführlicher mit Heinrich Heine befasst: https://fassadenkratzer.wordpress.com/2015/11/03/die-deutschen-und-die-obrigkeit-heinrich-heines-ach-so-aktuelle-kritik/

09:01 | dazu passend - nz: Deutschland auf der Couch - #BarCode mit Dr. Hans-Joachim Maaz! TB

11.09.2019

19:43 | Kellner: KNIET NIEDER, ihr Narren!

Du darfst aber auch wirklich alles machen in Deutschland, außer man ist hier geboren. Lehnt Euch zurück und genießt die Show!

15:23 | derstandard: Ministerium für Heimatschmutz: Künstlerin Barbara Ungepflegt sitzt 80 Tage in Litfaßsäule

".... Kunst im öffentlichen Raum geht ja, sagen wir es vorsichtig, nicht immer gut. Das Hauptproblem: Oft wird sie gar nicht als solche erkannt. Auch die Künstlerin Barbara Ungepflegt dürfte am Montag, als sie ihr Bundesministerium für Heimatschmutz und internationale Affären am Keplerplatz feierlich eröffnete, einige vor den Kopf gestoßen haben. Wie die Wiener Stadtzeitung Falter berichtete, wurde die Polizei bald bei der Neo-Ministerin vorstellig, obwohl die Veranstaltung angemeldet worden war. Kunst im öffentlichen Raum geht nicht immer gut, aber manchmal funktioniert sie bestens."

Ja, diese "Kunst" wurde vom roten Wien mit € 100.000.- gefördert. Ist doch immer wieder schön zu sehen, wofür das abgepresste Geld verwendet wird.... HP

10.09.2019

11:11 | Der Bondaffe "Ich will meine 80er zurück"

Heute wurde eine kleine These aufgestellt, wonach man die Asche von Linken in eine Eieruhr abfüllen könnte. Dann könnten die nach dem Ableben "mal richtig schaffen" (wie der Schwabe sagt).

Das mit der Eieruhr kommt nicht von ungefähr. Es gibt ein Lied aus dem Jahr 1981 von Frank Zander mit dem Titel "Tu doch meine Asche in die Eieruhr". Ein YouTube-Video gibt es auch, da kann man drüber denken was man will, das war in den 1980ern witziger Zeitgeist. Was die Liedzeile noch bedeuten mag steht hier:

https://www.mundmische.de/bedeutung/43312-tu_doch_meine_Asche_in_die_Eieruhr

Aber damals konnte man verschiedene lustige Dinge machen und sogar senden, die heute nicht mehr gemacht werden können oder gar verboten sind. Zu groß wäre der Shitstorm und die Angst vor Repressalien. Damals regte sich aber niemand drüber auf, das war ganz einfach sch....egal.

Hier das Video, man sollte sich Minute 2'30'' anschauen. Da sieht man doch tatsächlich die nackten Hintern von acht Mädels, auf jeder Pobacke einen Buchstaben, die zusammen das Wort "Noahssuperfutter" ergeben. Ich gebs zu, ich habe auch "no ass" gelesen, aber nur kurz am Anfang. Heute ginge das überhaupt nicht mehr, die Mädels wären Nazis, weil auf dem Hintern der dritten von links das Wort "SS" zu lesen ist.

https://www.youtube.com/watch?v=Bm2kcjYcSxE

Ich könnte mir vorstellen, daß man heute "Vegansuperfood" draufschreiben könnte, aber der Aufschrei im Grünen Reich wäre wohl zu groß. Das wird nix. Manchem käme die Idee, er suche das "Borstenvieh IM Schinkenspeck". Das Originalzitat auch hierzu: "Mein idealer Lebenszweck ist Borstenvieh und Schweinespeck". Die Verse singt übrigens der reiche Schweinezüchter Zsupán in der 3. Szene von Johann Strauß' Operette »Der Zigeunerbaron« (uraufgeführt 1885). Das Zitat kann zum Beispiel als scherzhafte Anspielung auf jemandes Vorliebe für deftiges Essen gebraucht werden.

Viellelcht wird Johann Strauß auch noch verboten und kommt auf den Grünen Index bloß weil damit die Vorliebe für Fleisch ausgedrückt wird. Bei einem Vergleich wünscht man sich einfach die glorreichen und unbekümmerten 1980er zurück. Damals ging das. Und erst links unten den Hund. Ich kann nicht mehr vor Lachen.

Ach ja, falls es in einem bestimmten Heldenhimmel keine 72 Jungfrauen mehr gibt, dann hat der Noah sie geklaut.

11:50 | Leser-Kommentar zum Bondaffen
Lieber Herr Bondaffe, simmer in der Midlife-Dings oder was, weil du in die Vergangenheit schaust ? *grins*
Unabhängig von deiner Analyse (ich wusste gar nicht, dass sich jemand mit sowas so intensiv befassen kann), die ich jetzt nicht über die Videos nachgeprüft habe, gebe ich dir insofern recht, als dass (wir jünger und unbeschwerter waren und) wirklich viel mehr gesagt werden durfte (bei euch) . Wir hams ja im Westfernsehen gesehen. Auch für mich war diese Zeit (in der DDR) mit Berufsausbildung mit Abitur und Studium schön.
Heute ist einerseits eine Überreizung durch Werbung, Angebote und Möglichkeiten da, so dass es für Jugendliche schwer ist, den ganz eigenen Weg zu finden. Andererseits ist zuviel reglementiert, wenn nicht öffentlich, dann durch das indoktrinierte "Bewusstsein" bezüglich Politik und Umwelt (ich kann das Wort Klima nicht mehr so wirklich hören/sagen) usw.
Dann sind wir doch froh, noch eigenständig zu denken und mit einem gewissen Misstrauen gegenüber dargelegten Meldungen zu agieren.
Schönen Tag für den Herrn Bondaffen und alle Bachheimer-Leser 😊

12:06 | Leser-Belehrung
Genauso könnte man sagen, ich möchte einen ausgeschütteten Eimer Wasser zurück. Das Leben spielt sich nun mal in Istzeit ab und nicht in der Vergangenheit.


11:09
 | Maiglöckchen zu "beide Eltern wollen arbeiten" von gestern

das derzeitige System zwingt die Menschen zu einer weitgehend sinnlosen Beschäftigung gegen Entgelt, weil nur dann die Aussicht besteht, im Alter nicht dahin zu darben. Sollte nämlich die Versorgungsgemeinschaft Ehe, in der eben nur einer dieser sinnlosen Beschäftigung gegen Entgelt nachgeht, der andere sich derweil um die Aufzucht der Brut kümmert, in die Brüche gehen, sieht es für denjenigen, der durch seine Brutpflege den Fortbestand gesichert hat, elend aus - in diesem System.

Meine Feststellung ist, dass dieser Systemzwang von niemandem erkannt. gar infrage gestellt wird, aber gerne über alle Möglichen "end of the pipe" lösungen stammtischphilosophiert wird. Die staatlich-ökonomisch Indoktrination von Frauen seit den 60er Jahren, ihr Dasein und ihren Wert von der Ausübung eines Berufes gegen Entgeld abhängig zu machen, ist nicht zu durchbrechen, ergo trachten Mama und Papa danach beiden unter einen Hut zu bekommen, was hin und wieder dank Oma und Opa auch gelingt, ansonsten aber mehr schlecht als recht, dahin vegetiert. Beide machen sich den Job streitig, sorgen somit für niedrige Löhne (Angebot und Nachfrage regeln den Preis) und versuchen Familie und ihre sinnlose Beschäftigung gegen Entgelt unter einen Hut zu bringen mit der Konsequenz, dass sich mehr und mehr Frust anhäuft, der dann zu den sog. Zivilisationskrankheiten wie Burn out u. ä. führt.

In der Tat sind uns da die Individuen der Invasion überlegen. Da gehen i. d. R. beide keiner sinnlosen BEschäftigung gegen Entgelt nach und kümmern sich ausschließlich um den Fortbestand und die Brutpflege.

Michel und Lieschen könnten das analog ändern, würden sie sich ihrer staatlich-ökonomischen Indoktrination bewußt werden wollen um das auf sinnloser BEschäftigung gegen Entgelt basierende Alterssicherungs-System zu ändern - hinzu kommt die Angst vor Veränderung, die zusammen mit der Indoktrination jede Idee lähmt und - natürlich die überzeugten Kommunisten (Sozen, wie Lehrer, etc.) die bei solchen Themen gerne dazu neigen, jeder vom System abweichender Idee, den Stempel das NAZI aufzudrucken, typisch Lehrer (Systemlinge eben) von nix ne Ahnung aber überall mitreden und natürlich auch noch an den wichtigen staatlichökonomischen Indoktrinationszentren sitzen.

14:53 | Leser-Kommentar
Zum Bondaffen von 11:11 Uhr: vollste Zustimmung.
Und da wir gerade bei Frank Zander sind, der Titel, original von 1969, ich hab ihn erst in den geliebten 80ern durch “West-Schallplatten“ 😀 kennengelernt, ist heute traurige Realität, s. Spahn. Hört mal genau hin:
https://youtu.be/Rf2ndQOpkHc
(Der Ur-Urenkel von Frankenstein)

14:55 | Der Bondaffe zum Leser-Kommentar von 12:06
Gefällt mir sehr gut was Sie schreiben. In einem Satz ist das gesagt. Nur sind wir alle in der Lage die IST-ZEIT zu verändern. Die Vergangenheit ist voller Beispiele was man haben will oder nicht haben will. Als Mensch hat man den Vorteil in die Vergangenheit blicken zu können und vergleichen zu können. Somit könnte man eine bessere Zukunft erschaffen. Die Welt steckt voller Wünsche und die Wünsche sind die Kraft etwas zu verändern. Wenn der Wunsch, sprich der Wille da ist, dann wird sich das verändern. Stets gilt: "Es ist wie es ist". Da war die Vergangenheit nicht anders. Zumindest hatte ich das Gefühl, damals in seinen Meinungsäußerungen freier zu sein. Bei Otto Waalkes berühmten Spruch: "Du Neger! Ähm, Neger! Ähm, schwarzer Kopf, schwarzer Bauch, schwarze Füß!" hat sich niemand aufgeregt. Heute ist das nicht mehr sendefähig. Obwohl, nicht alles will man zurück. Nach der Leküre von Michel Serres' "Was genau war früher besser?: Ein optimistischer Wutanfall" ist mir das vollkommen bewußt. Ich mußte recht schmunzeln bei der Geschichte, daß es in früheren Zeiten die Gehirnwäsche soweit reichte und verpönt war, die Unterwäsche täglich zu wechseln. Obwohl manch' Zeitgenosse sicherlich noch in dieser Vergangenheit lebt.

09.09.2019

20:17 | FAZ:  Beide Eltern wollen arbeiten gehen, beide wollen die Kinder betreuen

Das Rollenverständnis deutscher Eltern wandelt sich hin zu gleichmäßiger Bedeutung von Erwerbstätigkeit und Kindererziehung. Nach einer Umfrage im Auftrag des Bundesfamilienministeriums geben heute etwa 46 Prozent der befragten Väter und Mütter an, sie fänden es gut, wenn beide gleichermaßen arbeiten gingen und sich Haushaltstätigkeiten und Kinderbetreuung teilten.

Da lobe ich mir das Familienbild der "Zuzugsdeutschen" .... hier ist die Rollenverteilung relativ einfach .... ER arbeitet an neuen Kindern ... SIE kümmert sich um den Rest. ER macht es schmutzig .... SIE putzt. ER hat Hunger .... SIE kocht. So liegt die Rollenverteilung bei gerechten 50/50. Geht doch .... oder? TS

07.09.2019

16:03 | jouwatch: Ralf Stegner: „Die meisten Menschen haben kein Problem, dass ihre Gemeinde islamisiert wird!“

Ralf Stegner verkündete im Kampf um den SPD Vorsitz: „Die meisten Menschen haben kein Problem, dass ihre Gemeinde islamisiert wird!“ Unabhängig davon, ob die Bürger dies als ihr/ein (Haupt)Problem ansehen oder nicht, gibt Stegner damit zu, daß eine Islamisierung stattfindet, was bisher vehement bestritten wurde! Wer dies aussprach, wurde bislang als Nazi abgestempelt.

Erstaunlich, wie der Ralle uns wieder einmal NICHT überrascht. Ist er doch bekannt für seine Detuschenfeindliche Einstellung.
Erstaunlich auch, dass sich widerwärtige, selhassterfüllte Gedanken derartig in einme Gesicht wiederspiegeln, wie Ralles Gedanken in Ralles Gesicht:
Am erstaunlichsten jedoch ist, dass man für das Wort "bürgerliche Koalition" gescholten werden kann, aber für Gemeinde-Islamisierung wahrscheinlich noch lobende Worte aus den Medien erhält! Deutschland ist im .... - aber das wißt ihr ja! TB

12:43 | danisch: Hass auf Fahrräder

Es muss alles dreckig und verranzt sein. Mietfahrräder und E-Roller, die hier jetzt überall rumstehen, sind schon ein ziemliches Ärgernis. Noch mehr, wenn man auf dem Gehweg von Rollerfahrern fast über den Haufen gefahren wird. Ich hoffe ja immer noch darauf, dass sich das Geschäftsmodell schlicht nicht lohnt. Die Woche ging schon eine Meldung herum, wonach in einem Stadtteil von Berlin irgendwer reihenweise Leihfahrrädern die Bremskabel durchgeschnitten habe.

06.09.2019

15:02 | duran: Swedish Behavioral Scientist Suggests Eating Humans To “Save The Planet”

Magnus Söderlund, der im schwedischen Fernsehen über ein Ereignis rund um das „Essen der Zukunft“ sprach, sagte, er würde Seminare über die Notwendigkeit abhalten, menschliches Fleisch zu konsumieren, um den Klimawandel zu stoppen. Umweltschützer machen die Fleisch- und Landwirtschaftsindustrie für einen großen Teil der angeblichen Erwärmung der Erde verantwortlich.

Schweden hat fertig, das wußten wir bereits:
Aber was will man auch von einem Volk erwarten, dass wirklich schlechte Waffen schmiedete und erst wirklich erfolgreich wurde, als sie Waffen von den fränkischen Schmieden Ulfberht und Ingelrii importierten.
PS: Im 9. Jhdt wurde in Franken dann ein Gesetz erlassen, welches Waffenexporte zu den Wikinger verbat!
Buuuah bin i heid wieder gscheid! TB

16:13 | Der Bondaffe schlägt vor
Wie wäre es mit einer Packung "Soylent Green" aus dem Film "… Jahr 2022 … die überleben wollen" aus dem Jahr 1973?
https://de.wikipedia.org/wiki/%E2%80%A6_Jahr_2022_%E2%80%A6_die_%C3%BCberleben_wollen 
Auszug: "Thorn folgt dann dem Abtransport der dortigen Leichensäcke bis zur Müllverwertungsanlage. Nachdem er in die Maschinerie eingedrungen ist, in der die Leichen entsorgt werden, entdeckt er, dass diese Anlage am anderen Ende „Soylent Grün“ ausgibt. Dies ist der Beweis, dass das Produkt aus Menschenfleisch hergestellt wird und dass Simonson von der Firma ermordet wurde, weil er dies wusste und befürchtet wurde, dass er darüber reden würde."

17:48 | Leser-Kommenare
(1) Monaco: Mangnus Söderlund.....so las ich Markus Söderlump.....eine Freudsche ´Verleser´.....wos ois gibt......unglaublich !

(2) Schweden hat fertig. Dazu passend: https://www.youtube.com/watch?v=9IKVj4l5GU4 

(3) @ Bondaffen:  Insekten sind äußerst ressourcenschonend. Im Vergleich zu Rindern benötigen Grillen nur 8 % des Futters, 2 % des Wassers und produzieren nahezu keine Treibhausgase.
Noch ne Ergänzung! Die Eiweißpülverchen für Bodybilder bestehen schon lange aus Insektenprotein. Das wird meist mit "tierisches Protein" umschrieben. Die Produktionskapazitäten sind vorhanden und die Prozesse entwickelt. So ist auch der Hype umBeyond Meat zu verstehen. Da sind enorme Gewinne drin, da der Ausgangsrohstoff im Verhältnis spottbillig ist.

03.09.2019

19:30 | Teilnehmer an grüner Wahlparty singen kollektiv die DDR-/SED-Hymne "Die Partei hat immer recht"

Link 1:  Grünen-Politikerin Göring-Eckardt
Link 2:  Skandal bei der Wahlparty der Grünen zur Landtagswahl in Brandenburg und Sachsen!

Die Masken fallen und es wächst zusammen, was zusammen gehört. Die Grünkommunisten outen sich auf der Grünen Wahlparty als solche. Live in der ARD singt dort einfach der ganze Saal frohgemut und textsicher die SED-Hymne „Die Partei hat immer recht“. Man erkennt den totalitären und diskursresistenten Anspruch… Ab Sekunde 40 geht es los:
„Die Partei, die Partei, die hat immer recht.
Und, Genossen, es bleibe dabei.
Denn wer kämpft Für das Recht, der hat immer recht
Gegen Lüge und Ausbeuterei.
Wer das Leben beleidigt, Ist dumm oder schlecht.
Wer die Menschheit verteidigt, Hat immer recht.
So, aus leninschem Geist, Wächst von Stalin geschweißt,
Die Partei, die Partei, die Partei!

Liebe Deutschen, was genau habt Ihr erwartet von einer Partei, die Ihre Werte auf dem Hass und der Abscheu auf ihr eigenes Land begrünen? TS

18:17 | welt: Dieses Start-up verkauft handgeschriebene Briefe an Unternehmen

„Viele Leute glauben immer nicht, dass der echt ist!“ Thorsten Petzold steht in einem kleinen, vollgestopften Büro im Süden Berlins und deutet auf den handgeschriebenen Brief vor ihm. Petzold ist Gründer der Schreibstatt, einer Agentur für Handgeschriebenes.

Sowas bräucht i a dringend! Kann mene eigenen Notizen ned lesen! TB

02.09.2019

20:00 | tom-cat "Wer hat's gesagt?"

„Je mehr Wettbewerber im Feld sind, desto schwieriger ist es."

( ) Franziska v. Almsick, Schwimm-Heldin
( ) Reiner Hoffmann, DGB-Vorsitzender
( ) Christian Lindner, FDP
( ) Dieter Bohlen, Pop-Titan
( ) Carsten Spohr, Lufthansa-Chef
( ) Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamts
( ) Sebastian Vettel, Formel 1-Rennfahrer
( ) Daniel Zimmer, Chef der Monopolkommission

Ausgerechnet einer dessen Partei FÜR den Wettbewerb eingestanden ist, eh sie links gegangen ist, hat's gesagt! TB


17:19 | anti-spiegel: Wie das russische Fernsehen über die Gender-Debatte und ähnliche Themen berichtet

In der russischen Sendung „Nachrichten der Woche“ sprach der Moderator wieder den Themenkomplex Gender und Gleichstellung der Geschlechter an, der im Westen ganz oben auf der politischen Agenda steht.

12:57 | FB-Posting:  Etwas zum bewußteren "Nachdenken" für die "Friday for Future-Kinder"!!!

Alle, die in den 40er und 50er oder auch noch 60er und 70er Jahren geboren wurden, müssen sich heute anhören, wir würden der Jugend das Leben ruinieren!
Wir müssen Euch leider enttäuschen, denn in unserer Jugend wurde bedeutend nachhaltiger gelebt!
Strümpfe und Strumpf-Hosen wurden gestopft!
An Pullover wurden längere Bündchen gestrickt!
Hosen wurden mit bunten Borten verlängert!
Zum Einkaufen und zur Schule mußten wir oft noch mehrere Kilometer zu Fuß laufen und Einkäufe wurden meist in einem Netz transportiert oder auch mit einem immer wieder verwendbaren Korb befördert!
Wenn Kleidung nicht mehr brauchbar war, wurden alle noch verwertbaren Dinge wie Knöpfe oder Reiß-Verschlüsse abgetrennt und der Rest für Flicken oder als Putz-Lappen genutzt!
Geschenk-Papier wurde vorsichtig geöffnet, um es wieder zu verwenden!
Wir sammelten Alt-Papier und damals auch schon Flaschen und halfen bei der Kartoffel-Ernte!
Wir könnten noch mehr dieser Art der Nachhaltigkeit aufzählen,
stattdessen muss man sich von Kindern, welche sich mit dem SUV zur Schule kutschieren lassen und heute alleine wahrscheinlich einen vielfach höheren Strom-Verbrauch haben als wir in unserer gesamten Jugend, sagen lassen, wir ruinieren Ihr Leben!

Wir hatten keine elektronischen Spiele und unser WhatsApp waren Zettel, welche unter der Bank in der Schule verteilt wurden, wir verabredeten uns mündlich, Telefon gab es keins, denn das war fast nur für Notfälle gedacht!
Diese Kinder wollen uns etwas über Umwelt-Schutz erzählen, werfen ihre Kleidung aber bereits oft nach zweimaligem Tragen einfach weg, produzieren Müll ohne Ende, verbrauchen seltene Erden und müssen immer die neuesten Geräte besitzen!
Auf Euren Demos lasst Ihr Euren Müll von Euren erwachsenen Sklaven wegräumen und am Wochenende geht es dann wieder zum nächsten Open Air Konzert zum Koma-Saufen! Auch Euer Koma-Saufen gab es früher nicht in der Form wie heute!
So, und wenn ihr dann einmal auch so nachhaltig leben solltet wie meine Generation dies objektiv nachprüfbar eindrucksvoll vorgelebt hat, dann dürft Ihr auch gerne zum Streiken bzw. zum wöchentlichen Happening-Event gehen, aber bitte nur während der Schul-Zeit und nicht in den Ferien, denn da seid Ihr ja sicherlich, natürlich äußerst klimafreundlich, irgendwo ganz weit in die Welt hinausgeflogen!

08:44 | manniko: Verdi Chef Bsirske versehentlich von Antifa angegriffen, Entschuldigung folgte über Indymedia: „Bonzenkarre, schnieker Anzug, Kapitalistensause, da schien der Fall klar zu sein“

Am gestrigen Abend wurde Frank Bsirske, Vorsitzender der Gewerkschaft Verdi, von einer Gruppe vermummter Personen tätlich angegriffen. Gegen 20 Uhr am Freitag Abend war Bsirske gemeinsam mit seiner Ehefrau gerade auf dem Weg zu einer Empfang mit nachfolgender Konzertveranstaltung, der vom Bundesverbande der deutschen Industrie abgehalten wurde.

Das Drama der Linken - sie erkennen sich untereinander nicht mehr. Vor allem die Salonlinken ähneln zu sehr der verhassten Bürgerschaft (in Österreich toppen sie diese sogar - siehe Beispiel Drozda mit Rolex)! Da kann schon mal "was passieren"! TB

01.09.2019

19:02 | miazga: Die 68er-Bewegung – antiautoritär & friedlich oder doch NICHT?

Im zweiten Teil der großen Bilanz zur 68er-Bewegung, befasst sich Corinna Miazga mit der Friedens- und Umweldbewegung sowie der antiautoritären Erziehung. Welchen Einfluss hatten die 68er auf das Deutschland wie wir es heute kennen?

Dass dies hier an einem deutschen Wahlsonntag mit derartigem Ergebnis gebracht wird ist reiner Zufall - oder auch nicht? TB


08:57
 | nzz: Schwedens Kriminelle greifen zur Bombe

Die Zahl der Sprengstoffanschläge in Schweden ist in den vergangenen Jahren markant gestiegen. In keinem anderen europäischen Land greifen Kriminelle so häufig zu Handgranaten und Dynamit und gefährden damit das Leben Unschuldiger.

Schweden als Vorreiter? Die Lösungsvorschläge unserer Politk: Panzerglas, Stacheldraht, Personenschutz, etc. für die Polit-Darsteller, eine Armlänge Abstand für den Steuerknecht. HP

16:02 | Leser-Kommentare
(1) Dieses friedvolle, saubere auf sehr hohem Standart stehende Land, läßt sich von den Kriminellen ,Muslimischen halbmenschen, einen Standart aufzwingen, der vielleicht in den,eigentlich bin ich mir sicher unterentwickelten,dem Standart Ihres Gehirn entsprechenden Ländern, aus denen nichts aber auch garnichts entstanden ist außer Mord und Totschlag,und das schon zu ewigen Zeiten, aufzwingen. Ich habe dazu kein Verständnis. Im übrigen befinden wir uns auf dem gleichen Weg. Scheiße.

(2) Das ist wirklich nichts neues. Beispiel USA in den 60iger Jahren, waren Bandenkriege usw. Gang und gäbe. Eingesetzt wurden Sniper mit Sprenggeschossen, Autobomben en mass, Häuser in die Luft gesprengt oder angezündet. Es gab massive Menschenverlust. Zudem ist der Artikel, sagen wir etwas abgedreht. Warum sollen, das sind ja Schwerst-Kriminelle, Rücksicht auf Unschuldige nehmen. Und was interessiert mich als Bürger, aus welchem Motiv ? Handgranten und Dynamit sind zudem 100 % illegal und fallen, wie z.B. Handgranten unter das Kriegswaffenwaffengesetz und somit absolut verboten. Als Fazit kann man sagen, das der Staat, nicht mehr in der Lage ist, seine redlichen Bürger zu schützen. Was dies für die Gesellschaft bedeutet, brauche nicht näher ausführen.