04.12.2022

10:52 | jf: Die Welt in der Geiselhaft der Häßlichkeit

Funktionalität ist der Tod der europäischen Kultur. Marmorsäulen müssen weichen für formlose Klötze aus seelenlosem Beton. An die Stelle von Dekor tritt steriler Minimalismus. Der Niedergang der architektonischen Schönheit mag nicht neu sein, aber er frißt zusehends die Restbestände einer Welt, die uns immer mehr entgleitet. Eine Kontinuität bricht.

15:07 | Leser-Kommentar
Ich wage es zu bezweifeln, das Beton oder auch Marmor usw. eine Seele hat. Vielmehr wird der künstlerische Ausdruck, des z.B. Architekten oder Bildhauers, Formgebend in das Material seines Erschaffens, bzw. seiner Schöpfung hineingelegt. Inwieweit eind Seele oder andere Aspekte daran beteiligt sind, ist nicht nicht einschätzbar. Ebenso kann man nciht forensicher feststellen ob - "Athene – Göttin der Weisheit; Schirmherrin von Kunst und Wissenschaft; Schützerin der kämpfenden Helden; Tochter des Zeus." Daran beteiligt ist. Vielleicht ist es auch der Ausdruck von "Bewusstseinserhöhung" ?

03.12.2022

14:30 | uncut: Zahl der Kinder, die nach der Zulassung des COVID-Impfstoffs durch die EMA in ganz Europa plötzlich gestorben sind, ist besorgniserregend

Eine Untersuchung der amtlichen Statistiken über Todesfälle in ganz Europa hat ergeben, dass seit der Zulassung des Impfstoffs Covid-19 für Kinder durch die Europäische Arzneimittelagentur Mitte 2021 insgesamt 23.000 Kinder ums Leben gekommen sind.
Das bedeutet, dass 1.649 Kinder mehr als erwartet gestorben sind, seit ihnen die Covid-19-Impfung angeboten wurde. Der Anstieg der Todesfälle kann nicht auf den anhaltenden Krieg in der Ukraine zurückgeführt werden, da die Zahlen die Ukraine nicht einschließen. Auch Teile Deutschlands sind in den Zahlen nicht enthalten.

Bevor die EMA die Notfallzulassung für die Covid-19-Spritze für Kinder erteilte, lagen die Todesfälle in dieser Altersgruppe deutlich unter dem erwarteten Durchschnitt. Dies war seit dem Beginn der angeblichen Covid-19-Pandemie Anfang 2020 wöchentlich der Fall gewesen.
Diese Tatsache deutet stark darauf hin, dass der Covid-19-Impfstoff für den schockierenden Anstieg der Todesfälle bei Kindern verantwortlich ist, und entkräftet jegliches Argument dafür, Kindern die Impfung überhaupt anzubieten. Denn (wie jeder Geimpfte inzwischen wissen sollte) verhindert der Impfstoff weder die Infektion noch die Übertragung, und die Kinder starben einfach nicht an Covid-19.
Das folgende Diagramm wurde von EuroMOMO erstellt und zeigt die gepoolte Zahl der Todesfälle bei Kindern im Alter von 0 bis 14 Jahren in ganz Europa zwischen Woche 14 im Jahr 2020 (ungefährer Beginn der ersten angeblichen Covid-Welle in Europa) und Woche 38 im Jahr 2022 –

Wir erinnern uns an 2020 am Beispiel Deutschland, es waren 17 Kinder zwischen 0 bis 18 Jahren, die mit/an sars-cov2 starben und alle Vorerkrankungen aufwiesen! Zusätzlich markant: In den letzten 18 Monaten gab es mittlerweile +/-1000 Sportler, die plötzlich und unerwartet verstarben; ähnliche Zahl im Vergleich zu den davorliegenden 26 Jahren lt. Olypm. Kommitee - und das ist schon bemerkenswert. OF

09:09 I ag: Wissenschaft im freien Fall (3)

Wissenschaft hat mittlerweile in vielen Feldern nur noch insofern einen Nutzen, als sie Hinweise darauf gibt, in welche Richtung sich der politisch-korporatistische Amoklauf demnächst wenden wird. Aus dieser Perspektive betrachtet, gibt es klare Warnzeichen, dass die nächste „Pandemie“ bereits geplant ist.

Wie war das mit dem sprichwörtlichen nassen Fetzen?! HP

 

06:27 | pp: Wokefußball: Deutschland, was hast du dir verändert

Statt sich auf Fußball zu konzentrieren, sehen es deutsche Spieler als primäre Aufgabe an, „Zeichen zu setzen“ – sei es im Vorfeld, durch Kniefälle für „Black lives Matter“, oder bei der WM selbst, durch Bekenntnisse zur Vielgeschlechtlichkeit, Diversität und Toleranz. Alle, ohne Ausnahme. Das Ergebnis kennen wir: Raus nach der Vorrunde. Wie schon vier Jahre zuvor, als „Die Mannschaft“ den Text der Nationalhymne bestenfalls mitsummte, wenn überhaupt. Ich hatte damals meinem Tischnachbarn im Restaurant „Bramburi“ gesagt:

Stefan Raab sollte wieder auf die TV-Schirme zurückkehren und sein Comeback mit seiner Wok(e)-Weltmeisterschaft beginnen.
Gute Chancen für La Mannschaft wenigstens ins Achterlfinale aufzusteigen! TB

07:16 | Leser-Kommentar
Da traust du uns aber Zuviel zu. Vielleicht wäre wir Deutschen dagegen bei einer Topfschlagen-Weltmeisterschaft unschlagbar! Für eine Nichts Hören, Nichts Sehen, Nichts Kapieren WM wäre ich auch sehr optimistisch.

Die Deutschen dürften auch einen Regenbogen-Wok samt Einhorn-Helm benutzen und nicht nur Armbinden sondern auch Binden im hoserl haben, zumal diese Weicheier schon in der ersten Steilkurve vor Angst Ballast abwerfen würden! TB

02.12.

17:57 | derstandard: Missbrauchsfall an Wiener Schule: Neue Vorwürfe, auch gegen Direktion

Im Missbrauchsfall um einen Sportlehrer, der bis zu seinem Suizid im Mai 2019 an einer Wiener Mittelschule etliche Buben im Alter von neun bis 14 Jahren missbraucht haben dürfte, gibt es neue Vorwürfe. Diese richten sich auch gegen den früheren und den derzeitigen Direktor der betroffenen Schule und wurden seitens der Opferanwältin Herta Bauer, die mehrere ehemalige Schüler vertritt, in einer weiteren Sachverhaltsdarstellung der Staatsanwaltschaft zur Kenntnis gebracht.
Eine erste Sachverhaltsdarstellung, die Bauer Ende September gegen zwei mögliche Mittäter des Pädagogen wegen Verdachts auf sexuellen Missbrauch von Unmündigen und Missbrauch eines Autoritätsverhältnisses eingebracht hatte, war von der Anklagebehörde nicht aufgegriffen worden. Die Staatsanwaltschaft kam nach kurzer Prüfung zum Schluss, dass die aktuelle Verdachtslage nicht für ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren reiche.

Skandalöse Vorgänge wieder in Wien, die seit Monaten dahingären und noch immer gibt es keine Konsequenzen!? Diese Grausligkeiten an Kindern ziehen sich mittlerweile durch wie ein roter Faden, zudem man ganz offensichtlich nicht Willens ist, die Saubären vor den Vorhang zu holen oder aus dem Verkehr zu ziehen!? Politische Verantwortung...!? OF

12:34 | jf: Spenden fürs WM-Gucken: Ethikratsvorsitzende zieht Spott auf sich

Die Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, Alena Buyx, hat für ihre Aussagen zu Fußballübertragungen der WM in Katar Spott geerntet. Sie sagte im NDR-Podcast „Apokalypse und Filterkaffee“: „Meine Söhne werden sich ausgewählte WM-Spiele anschauen. Und wir haben entschieden, sie machen dann immer eine Spende für jedes Spiel. Für welche Menschenrechtsorganisation bestimmen sie.“

Alena Buyx ist mit ihrem Ethik-Studium nicht sehr weit gekommen, wenn sie eine derart penetrante - und lächerliche - Tugendsignalisiererei an den Tag legt. Flachwurzler scheinen heutzutage sehr in Mode zu sein. Ein Klimawandel, der diesen Flachwurzlern den Garaus macht, und wieder Tiefwurzlern auf die Bühne hebt, wäre tatsächlich mehr als willkommen. Alena Buyx ist übrigens noch vor Weihnachten in Wien bei der "Österreichischen Akademie der Wissenschaften" zu Besuch und wird über "Gespaltenes Land? Wie wir gemeinsam durch die Krise kommen" zunächst referieren und dann bezeichnenderweise mit einer Journalistin der Kronen Zeitung plaudern. Schön anzuschauen wird das Gespräch sein, schließlich ist der Festsaal der ÖAW einer der schönsten Konferenzsäle Wiens. AÖ

14:19 | Der Ostfriese
Wie wäre es mit 'ner Spende für Brot statt Böller... oder hieß das Böller statt Brot?…Ach, egal! Am besten gleich für „Kanonen für die Ukraine“!

14:25 | Die Eule
Es passt wie die Faust aufs Auge. Die oberste und zugleich adrett aussehende Tugendwächterin entpuppt sich als waschechte Pharisäerin. Bereits im 5. Kapitel des Matthäusevangeliums wird dieser Priestergruppe ja Heuchelei vorgeworfen. In lupenreier Form zeigt die oberste Tugendheucherlin diese Haltung gleich mit der eigenen Erziehung. Man darf das Verwerfliche natürlich tun, wenn man auch bereit ist, auch entsprechenden Ablass zu leisten. Insofern hat die adrette Heucherlin ein Tugendverständnis wie die Kirche des späten Mittelalters.


10:09 I n-f: Patente auf Tier- und Pflanzen-Gene und auch der Mensch bleibt vom Patentierungswahn nicht verschont! Patents on animal and plant genes and also humans are not spared

Wem gehört der menschliche Körper? Die Frage ist berechtigt, auch der Mensch bleibt vom Patentierungswahn nicht verschont. Dass Nestlé ein Patent auf die Bestandteile von Muttermilch hat, darüber haben wir bereits berichtet. Wir haben auch bereits über Anne Wojcicki, Exfrau von Google-Gründer Sergey Brin, berichtet, dass sie sich in den USA ein Patent auf die Auswahl so-genannter Designer-Babys gesichert hat. Was passiert, wenn die Stammzellen der Zukunft in nur einer Hand eines großen Giganten sind? Bereits geschehen, denn Cellular Dynamics International (CDI), ein FUJI-Unternehmen, besitzt bereits 800 Patente und lizenzierte Technologien – für menschliche Zellen.

Sie wollen sich auf natürliche Art und Weise fortpflanzen? Vorsicht, es könnte sein dass ihnen die nötigen Rechte fehlen! HP

10:55 | Die Eule zum grünen HP-Kommentar
Werter HP, kein Mensch würde ein Auto mit drei Reifen, einer mangelnden Innenausstattung und verkratztem Lack kaufen. Doch bei Kindern gibt es anscheinend noch völlig verquere Kriterien.
Begriffsstutzige, lernschwache und völlig überteuerte Gören mit allerlei ästhetischen Mängeln werden heute noch anstandslos großgezogen. Diese Mühsal hätte endlich ein Ende, wenn es diese
patentierten Kinder gäbe, die man, wie den täglichen Smoothie, aus den Angeboten im Kühlregal auswählen könnte.

 

10:16 | hm: Wie und mit wem können wir die Gesellschaft umgestalten?

Aufklärung allein wird die Gesellschaft nicht umgestalten. Auch soll der Zustand der Welt nicht nur beschrieben, sondern vor allem verändert werden. Doch wie und mit wem soll das geschehen? Die Forschungsergebnisse der Tiefenpsychologie verweisen auf die Erziehung des jungen Menschen. Sie sei wichtiger als Aufklärung. Aber der Standpunkt der humanistischen Psychologie ist relativ neu, noch nicht gründlich erarbeitet, schwer vermittelbar und vor allem nicht im Interesse der Herrschenden, des Staates und der Kirche.

Natürlich geht eine erfolgreiche Rückkehr zur Vernunft und Naturgesetzen nur über die Jugend. Aber ist es nicht gerade die Jugend, die am meisten verbildet und fehlgeleitet wurde? Und das von einigen wenigen Protagon- und Propagandisten unserer Generation? TB

13:35 | Leser-Kommentar
Was zur Frage führt, was will man bitte in einem hierarchischen Gesellschaftssytem umgestalten ? Wir sehen doch das aus den Grünen geworden ist, bzw. der sogenannten 60 Generation. Für was haben sie "Vernunft" benutzt ? So kommt man wieder zu König Artus und die Tafelrunde. Heute nennt man diese, "die welche Gleicher sind". Der Rest ist das Volk, das Gleich ist. Ob nun mulitkulturrell oder multidimmensional ? Die Namen auf der Schachteln haben sich verändert, sonst ist da nicht viel gelaufen ? Der einzige Unterschied zu Artus ist, damals war noch die Qualität der Elite höher, bis halt Mordred kam, welcher den Standpunkt hatte - ich komm überall hin.
Weil mir eben der Himmel egal ist. Heute jedoch, stehen wir - weil wir ein Kriegsplanet sind, an einem Scheideweg. Denn durch neuzeitliche Waffenentwicklung stehen wir an dem Punkt, uns jederzeit von dem Planeten boostern zu können. Und das sogar noch auf vielfältige Weise. "Die Erde ist der dichteste, fünftgrößte und der Sonne drittnächste Planet des Sonnensystems.
Sie ist Ursprungsort und Heimat aller bekannten Lebewesen. Ihr Durchmesser beträgt mehr als 12.700 Kilometer und ihr Alter etwa 4,6 Milliarden Jahre." Was juckt das die Erde, die angeblich 4,6 Millarden Jahre auf der Drehung hat, die wir angeblich retten wollen ? Wenn wir uns aus Spiel nehmen, was macht das schon - das Spiel läuft dann trotzdem weiter. Und eigentlich haben wir nicht zu befürchten, das wir alle Reisende sind...

01.12.2022

19:29 | Der Bondaffe: Neue Art des Diebstahls in Kalifornien

https://twitter.com/CryptoKaleo/status/1598020900208922624

Die Gesellschaft in Kalifornien ist so zerrüttet, dass die Angestellten im Grunde dazu ausgebildet sind, dabei zu helfen, dass Waren im Wert von Zehntausenden von Dollar direkt vor ihren Augen gestohlen werden (man beachte, dass sie die Kunden zurückhalten), während alle anderen nur
herumstehen und zusehen. Wie sind wir hierher gekommen?

Land of the free... ziemlich im Oasch! OF

19:52 | Leser-Kommentar
Also da musste als Benutzer dieser Hehler-ware dann auch ganz schön einen an der Waffel haben. Ist ja nicht so als ob der Apfel seine Nutzer nicht überwachen würde. Wette, falls die afro-amerikanischen Kollegen im 'local coin store' auch nur einen Mercury dime ungefragt antatschen gibts was in die Nüsse.

12:40 | bild: Wucher auf dem Weihnachtsmarkt!

Es duftet, es leuchtet, Heiligabend rückt langsam immer näher. Vielerorts haben Weihnachtsmärkte offen. Und nach den Corona-Einschränkungen freuen sich viele Betreiber auf Umsätze, die Besucher auf Glühwein, Bratwurst und leckere, gebrannte Mandeln.Aber diese Preise! Die sind zum Teil krass. Wucher-Alarm auf dem Weihnachtsmarkt!Und deshalb nehmen sich viele Menschen zurück, verzichten lieber, als sich etwas zu gönnen. Das belegt auch eine Online-Abstimmung bei BILD. Wir wollten wissen: „Worauf können Sie am ehesten beim Weihnachtsmarkt-Bummel aus Kostengründen verzichten?“ Bis Dienstagmorgen nahmen mehr als 40 000 Leser teil. Und satte 45 Prozent gaben an: „Alles! Gucken und riechen reicht mir.“

Die Inflation verlangt nun einmal - im wahrsten Sinne des Wortes - ihren Preis! Und wie hieß es im Film "Muttertag" analog zum Deutschen gucken auf Österreichisch: "I hab' nur g'schaut!" AÖ

14:26 | Der Ostfriese
Und die Entwicklung: Es wird sich weiter aufschaukeln. Die Kosten müßen durch immer weniger Verkäufe hereingeholt werden, also steigende Preise, deshalb dann wieder... Game over, wenn die Zeit des allgemeinen Wachstums vorüber sind und die Standgebühren nicht drastisch gesenkt werden.

30.11.2022

17:52 | ntv: Neue Regeln für Ausländer: Koalition startet Fachkräfte-Offensive

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat für die Fachkräfte-Offensive der Bundesregierung geworben und ihre Bedeutung herausgestellt. "Deutschland braucht in Zukunft alle helfenden Hände und klugen Köpfe", sagte Heil bei der Vorstellung von Eckpunkten für ein neues Fachkräfte-Einwanderungsgesetz in Berlin. Nach den Plänen, die das Bundeskabinett am Mittag beschlossen hatte, will Deutschland mehr Arbeitskräfte aus dem Ausland ins Land locken und dafür die Regeln für Einreise und Anerkennung von Berufsabschlüssen vereinfachen. "Fachkräftesicherung ist Wohlstandssicherung", betonte Heil.
In allen Bereichen, etwa in der Pflege, in der Kinderbetreuung oder in der öffentlichen Verwaltung, würden bis 2035 Millionen von zusätzlichen Arbeitskräften gebraucht. "Wir werden alle Register ziehen, die Potenziale im Inland zu heben", sagte Heil. Dazu gehöre auch der erleichterte Zugang von ausländischen Kräften zum deutschen Arbeitsmarkt. Die Pläne der Bundesregierung für eine "massive Anwerbestrategie" seien ein "großer und wichtiger Schritt".

Die letzten Jahrzehnte hat man die Zuzügler vollends verar****, dank der segensreichen Versprittungspolitik der letzten 30 Monate vertrieben, jetzt brennt der Hut und mehr als sinnbefreites Gelabere aus der Worthülsenfabrik fällt den Herrschaften immer noch nicht ein!? Die Register erspar er sich, (hoch)qualifierte machen längst einen großen Bogen um unsere Breiten und fanden anderort längst bessere Bedingungen als in GER oder AUT. OF

18:05 | Leserkommentar zu 17:52
Enistein hat's auf den Punkt gebracht:

Einstein.jpg

 

15:43 | um: Pädophilen-Skandal bei Luxus-Modelabel Balenciaga weitet sich aus

Zu sehen ist etwa ein Mädchen, dass einen Teddybären in BDSM-Kostüm in Händen hält. Ein anderes Kind steht vor einem Teddybären in BDSM-Kostüm, der wiederum ein Schloss um den Hals trägt, dessen Schlüssel in einem anderen Foto ein Mann in Händen hält. Der selbe Teddybär wurde von Balenciaga auch mit einem Model abgebildet, welches offensichtlich schwer misshandelt wurde.

Dagegen nehmen sich die Skandal-Poster von Benneton (erinnern Sie sich noch an die Kuß-Serie im Jahre 2011?) ja aus wie ein Kindergeburtstag (Kindergeburtstag auch irgendwie unpassend bei dieser Story) TB

Bildschirmfoto 2022 11 30 um 18.51.02   Bildschirmfoto 2022 11 30 um 18.51.14

17:16 | Der Dipl.-Ing. zu 15:43
Nette Fotos ... aber der Macaroni steht ja auf alte Frauen ..  er hat ja auch seine Oma geheiratet … und der Obamarrack sah in dem Gegenüber vielleicht seinen uralten pakistanischen „Freund“ Sohale Siddiqi, vermutlich einer der Vorgänger seiner Frau Michael …

Barack Obama und sein wildes, Drogen nehmendes Mitbewohner-| Barack Obama | Der Wächter (theguardian.com)

 

09:08 | ag: Chronik des Irrsinns – der November 2022

(...) In Hamburg gibt sich die Politik nicht mit solchen Kinkerlitzchen wie Inflation, Energiekrise oder Migrationsproblemen ab, hier werden die wirklich heißen Eisen unserer Zeit angepackt! Während die SPD einen Antrag auf die „nicht-binäre“ WC-Ausstattung samt Mülleimer für menstruierende Männer gest  ellt hat und die Grünen einen eigenen Badetag für Transsexuelle fordern, sieht die Linke Frauen durch eine WC-Unisex-Umgestaltung deutlich benachteiligt: Es geht um die gerade erst für sage und schreibe 460.000 Euro neugestaltete öffentliche Toilette an einem Alsteranleger. Wo vorher getrennte Eingänge zu Frauen- und Männer-Toilette mit Pissoirs und Sitzklo waren, gibt es nämlich nur noch einen Zugang zu einem Raum mit drei Pissoirs und einem Unisex-WC, das Frauen, Männer und Diverse nun gemeinsam benutzen. Mehr Notdurfteinrichtungen für Männer, das findet Peter Gutzeit, Abgeordneter der Linken in der Bezirksversammlung Eimsbüttel, ungerecht, er fordert den Rückbau des Scheißhauses. 

"gemeinsam benutzen" ...  muss ich da immer warten bis ich nicht mehr alleine bin?! HP

29.11.2022

12:53 | Yahoo: ONLYFANS-MILLIONEN: BHAD BHABIE HÄLT REDE AN OXFORD UNIVERSITÄT 

Bhad Bhabie durfte kürzlich vor Studenten der renommierten Oxford Universität sprechen. Dabei ging es unter anderem um ihren mehr als 50 Millionen Dollar hohen Verdienst mit OnlyFans. Im vergangenen Jahr eröffnete sie ihr Konto auf der Bezahl-Plattform, knapp eine Woche nach ihrem 18. Geburtstag. In den ersten sechs Stunden ihrer OnlyFans-Karriere konnte Danielle Bregoli (aka Bhad Bhabie) mehr als eine Million Dollar einnehmen. Rekord für die Plattform. Im April dieses Jahres teilte die mittlerweile 19-Jährige, in ungefähr einem Jahr ganze 52 Millionen Dollar über OnlyFans verdient zu haben. Nun wurde sie für einen Talk an die prestigeträchtige Oxford Universität eingeladen. Dort sprach sie mit dem Präsidenten der Oxford Union über eben diesen OnlyFans-Erfolg (...)..

Das Modell der bezahlten Online-Prostitution wird seit ein bis zwei Jahren verstärkt von vielen Mainstreammedien gepusht. In fast allen Mainstreammedien erschienen Berichte, dass man sich beim Onlineprostituieren schnelles Geld verdienen könne. Man versucht schon sehr jungen Mädchen zu suggerieren, dass dies ein ganz normaler Beruf sei, damit sie sich etwa auf der vorgenannten Plattform pünktlich zu ihrem 18. Geburtstag vor der Kamera nackig machen. Allein das mögliche Einkommen, das durch die der bezahlenden "Fans"  generiert werden soll, wird in den Vordergrund gestellt. Nie die Nachteile und negativen Auswirkungen. Auch die Universität Oxford beteiligte sich an diesem durchsichtigen Versuch der Normalisierung der Online-Prostitution, indem sie einer der erfolgreichsten Online-Prostituierten eine Plattform bot.  RI

11:09 | bild: Penis-Affäre auf dem Weihnachtsmarkt

Händler Dick Middel (63) verkauft auf dem Weihnachtsmarkt Karamell-Bonbons, Schokolade, Zuckerstangen ... Doch wer an seinem Stand auf dem Domplatz ganz genau hinschaut, entdeckt auch Pikantes statt Süßes: Brüste und Pimmel aus Lakritz, Vaginas aus Weingummi.

Schauen Sie sich das Bild bitte an.
Würden Sie von diesem Mann einen Penis kaufen?
Ein weiterer Grund für meine teife Abneigung gegenüber Weihnachtsmärkten, wo man sinnlos in der Kälte rumsteht, aus verschmutzten Häferln (die im Falle Wiens von der Gemeinde an die Betreiber zwangsverkauft werden) irgend einen billigen, horrend überteuerten Fusel zu trinken, um in weihnachtliche Stimmung zu geraten und das Geld der gierigen sozialistischen Stadtverwaltung (zumindest im Falle Wiens) in den Rachen zu schmeissen.
Nicht des Obersteirers Vorstellung von Weihnachten! Mich könnt ihr (Gemeinde Wien, Seifen-, Kerzen- und fetzenverkaufende Standler mitsamt weihnachtlich-woken Schneeflockerln in den Dreißigern) alle mal! TB

Es gibt sinnvollere Vorweihnachtsfreuden: zum Beispiel das Befördern von Medien wie bachheimer.com, die sie das ganze Jahr über gratis lesen können. Wir sind nämlich wieder einmal "floch wia a Gehsteig)! TB

12:10 | Leser-Kommentar
https://www.youtube.com/watch?v=yjbIxEVSt48 ein Pseudo-Feigenblatt im ORF, Peter Klien, bringt etwas Licht ins Dunkel zum Thema Wiener Christkindlmarkt (2019).

13:39 | M analysiert haarscharf
Bei den zu verkaufenden Artikeln ist der (Vor)Name vermutlich Programm. :-)

15:29 | Leser-Kommentar
Das Weihnachtsgeld ist die ersehnte Rettung meines geschundenen Kontos. Eine kleine Spende soll Ihrer tollen Seite ein wenig beim Aufrichten helfen. Bitte macht weiter so!

Herzlichen Dank! Wir verstehen es als Auftrag! TB

09:13 I rs: Bundesregierung stellt Aktionsplan „Queer leben“ vor

Er habe an Alice im Wunderland denken müssen. Das entgegnete Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) vor wenigen Tagen auf die von Oppositionsführer Friedrich Merz (CDU) im Rahmen der Generaldebatte im Bundestag vorgetragene Kritik an der Arbeit der Ampelkoalition. Ganz ähnlich dürfte es vielen Menschen in diesem Land gehen, als sie dieser Tage zum ersten Mal von dem neuen Programm „Queer leben“ gehört haben. Sven Lehmann, „Queer-Beauftragter“ in Diensten des Familienministeriums, stellte die als „bundesweiten Aktionsplan für Akzeptanz und Schutz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt“ getarnte Anleitung zur Transformation der Gesellschaft in Berlin vor. Über die brisanten Details des 17-seitigen Werks herrscht in den meisten Medien jedoch Stillschweigen. Wohl nicht zuletzt deshalb, weil sie die Zustimmung der woken Redaktionsstuben im deutschen Blätterwald finden – und man sich nur zu gut vorstellen kann, für welche Verstörung diese Pläne bei der überwiegenden Mehrheit der Bevölkerung sorgen würden. Dabei geht es längst nicht nur um „Akzeptanz und Schutz“ einer kleinen Minderheit, sondern um eine großangelegte Indoktrination der deutschen Gesellschaft.... (...) Das Bündnis „Demo für Alle“ warnt daher wohl nicht zu Unrecht vor einer „LSBT-Riesenwelle“, die auf uns zurollt, und sucht in einer völlig verrückt gewordenen Zeit Zuflucht in folgendem Zitat des Schriftstellers Ernst Wichert: „Vater, Mutter und Kind, das ist der ewig alte und immer wieder neue Dreiklang, der die Welt zusammenhält.“

Wenn alles politisch wird, zumal das Private, Intime - dann ist klar dass es ums "Eingemachte" geht.  HP

 

12:05 | Leser-Zuschrift "Die Psy-Op »Plötzlich gestorben« – Ein winziges bisschen Wahrheit gemischt mit einer ganzen Menge Lügen"

kürzlich hat doch der Dokumentarfilm "Died suddenly" mehr oder weniger Schlagzeilen gemacht, zumindest in den impfkritischen Kreisen der Bevölkerungen. Auf uncutnews.ch steht ein Artikel über diesen. Nach deren Meinung ist diese Doku eine Psy-Op: "Die Psy-Op »Plötzlich gestorben« – Ein winziges bisschen Wahrheit gemischt mit einer ganzen Menge Lügen"
https://uncutnews.ch/die-psy-op-ploetzlich-gestorben-ein-winziges-bisschen-wahrheit-gemischt-mit-einer-ganzen-menge-luegen/
Man kann diese Doku als wahr ansehen, aber man sollte auch da wachsam und kritisch sein. Scheinbar sind, laut uncutnews.ch, Bildmaterial und Videoclips aus dem Kontext gezerrt worden, z. B. (Zitat) "irrelevantes Bildmaterial, das völlig aus dem Zusammenhang gerissen ist. Zum Beispiel zeigen sie einen Clip, in dem der Basketballspieler der Florida Gators, Keyontae Johnson, auf dem Spielfeld zusammenbricht. Nun, das geschah am 12. Dezember 2020, bevor die Impfstoffe verfügbar waren. Außerdem ist er nicht gestorben, sondern nur wegen einer Verletzung beim Spielen zusammengebrochen." Oder die Aussage (Zitat) "Um das Phänomen „Blutgerinnsel“ ins Lächerliche zu ziehen, wandte sich die kontrollierte Opposition an die Vertreter der Einbalsamierungsbranche. Und wenn Sie etwas über den Tod und die Physiologie wissen, dann wissen Sie, dass das Blut in dem Moment zu gerinnen beginnt, in dem man stirbt." Durch was diese riesigen Blutgerinnsel ausgelöst werden sei mal dahingestellt. Über die eigentliche Todesursache weiß der Einbalsamierer nicht Bescheid.
Man sollte auch also dringend bei solchen reisserischen "Dokus" kritisch sein und sie auch hinterfragen. Die Desinformation findet vermutlich auch da statt.

 

28.11.2022

18:31 | Leseratte: Klimakleber in Hamburg

Hier gibts ne Art Ticker zu den Klimaklebern. Viele der Aktionen aufgeführt, die in der Elbphilharmonie ganz oben (auch mit Video). Den BER haben sie noch nicht, aber den Flughafen von Amsterdam immerhin.
Ein Detail: Man hat (wohl anhand von Überwachungskameras) herausgefunden, dass die Mädels den Sekundenkleber in ihren BHs verstecken und vor der Aktion umständlich herauskramen. Wenn das kein Tipp ist für die Sicherheitsleute: Achtet auf Damen, die plötzlich die Hände in der Bluse haben!
https://unser-mitteleuropa.com/system-journalisten-ploetzlich-empoert-klima-kleber-sind-kriminelle/

 

17:31 | report24: Verwirrung auf Twitter: Lauterbach verweist auf Erotik-Seite als Quelle für Corona-Studie

Der Twitter-Account des deutschen Bundesgesundheitsministers scheint immer wieder für Lacher gut: In einem eilig wieder gelöschten Posting verwies Karl Lauterbach am gestrigen Sonntag auf eine indische Seite für Erwachsenenunterhaltung als Quelle einer alarmistischen Studie. Für die Twitter-User passte das freilich ins Bild. Lauterbach kann mittlerweile keinen Tweet mehr absetzen, ohne einen Shitstorm zu ernten.

Während das Interesse der Bevölkerung an Covid-19 gegen null tendiert, hält Lauterbach an seiner sogenannten Pandemie fest. Am Sonntag wollte er sich offenkundig eine aktuelle Studie zunutze machen, die – rein spekulativ – “Prognosen” zur weiteren Evolution von SARS-CoV-2 aufstellte. Beim Versuch, zwei der Studienautoren auf Twitter zu markieren, unterlief Lauterbach allerdings ein Fehler: Statt auf den User @PeacockFlu verwies er auf @ImperialPeacock, einen jungen Twitter-Account für Erwachsenenunterhaltung mit leicht bekleideten Models.

Dazu passend: Netzfund: Karl Lauterbach vor 50 Jahren

Es ist ja kaum noch auszuhalten, was dieses fürstlich bezahlte Personal hier täglich aufführt! Herr L. scheint schön langsam die Kontrolle zu verlieren, Trampolina und der Hühnerzüchter sind schon gegen Nullpunkt unterwegs und die entbehrlichen Verbalentgleisungen, die noch aus der zweiten Reihe Ampel durchkommen, signalisieren wohl den baldigen Vollaufschlag des Gebäudes Tschörmony! Womit haben das die Bürger verdient!? OF

12:46 | orf: Trend zur Kindheit ohne Farbe

Wenn frischgebackene Eltern heute in der Kinderabteilung stehen, merken sie schnell: Das Baby von Welt trägt aktuell keine bunten Farben, sondern Beigenuancen wie Sand, Creme und Knochen, Herbsttöne und „dusty pastel“. Spott über den instagramtauglichen Trend bei der Ausstattung für die Kleinsten gibt es reichlich – denn ob dieser dem Nachwuchs dauerhaft gefällt, darf angezweifelt werden.

Ich befürchte ja, dass der Grund für den Beigetrend ein ganz ein anderer und doch so naheliegender ist: Beige ist nicht Blau und nicht Rosa, somit die bevorzugte Farbe für alle Woken, die ihren Kindern nicht vorschreiben wollen, Bub oder Mäderl zu sein. Beige ist die farblose Neutralität der Unentschiedenheit, des Negierens der Zweigeschlechtlichkeit des Menschen, mithin also Ausdruck der zunehmenden geistigen Erkrankung des Wertewestens. AÖ

12:10 | sport.orf.at: FIFA: Kein Antrag für „One Love“-Schleife eingereicht

Die Hintergründe um das Verbot für das Tragen der „One Love“-Kapitänsschleife durch die FIFA bleiben undurchsichtig. Wie der Weltfußballverband nach anfänglichem Schweigen erklärte, haben die nationalen Verbände den dafür nötigen Antrag nicht eingereicht. Es habe allerlei „Anfragen“ zum Thema gegeben, den für eine allfällige Erlaubnis nötigen „klaren Antrag“ hätten die Verbände aber nicht eingereicht, führte die FIFA gegenüber der „Süddeutschen Zeitung“ aus.Durch den ausbleibenden Antrag konnte die FIFA das Septett aus Europa kurz vor WM-Beginn „genüsslich“ ins Messer laufen lassen, führte die Zeitung aus. Die sieben in die Causa involvierten Verbände – aus England, Deutschland, Wales, Dänemark, Belgien, der Schweiz und den Niederlanden – verzichteten jedenfalls wegen der drohenden sportlichen Nachteile auf die als Botschaft für Vielfalt und Toleranz gedachte Aktion mit der Schleife.

Also ganz offensichtlich ein bewusst inszenierte Schmierenkampagne der wertewestlichen Heuchlerstaaten. Bemerkenswert ist nämlich auch, dass nur 7 von 13 europäischen WM-Teilnehmern ihren neuen Glauben öffentlich predigen wollten. Im Rest der Welt würden sich vielleicht noch Kanada, die USA, Australien und Neuseeland sowie in Europa die Skandinavier - zum Regenbogenglauben bekennen, das war es dann aber auch. Diese 9 Länder können dann gerne aus der Fifa austreten und ihre Regenbogenspiele veranstalten. Die verbliebenen 180 Länder werden sich weiterhin der politiischen und religiösen Neutralität des Sports  verschreiben. AÖ

27.11.2022

13:11 | Leser-Zuschrift "So erfrischend"

Es ist so erfrischend, wenn man zwei Mannschaften aus Mittel und Südamerika anschaut. So macht Brot und Spiele Spass. Ich finde im Spiel keine einzige der 1000 Botschaften, die es von Buntlands Seite aus gibt. Nicht mal die Buntquote findet man hier. Hier dürfen die Männer noch weiss sein. Wunderbar—so darf man die WM auch mal genießen: https://www.youtube.com/watch?v=NJgXzG9nkXc

Auch Polen - Saudi Arabien war ein prickelndes Match. Zwei Nationen die auf das heuchlerische LGBT-Geplärre von sich aus verzichtet und sich so aufs Spiel konzentrieren können! Was für ein Augenschmaus. Ich habe gestern auf einer Dubai Fan-Zone dieses Spiel beobachtet - deshalb auch die längere Updatepause gestern - und war überrascht wie viele Saudis in der Fanmeile total begeistert mitgefiebert haben. Wusste bis dato nicht, dass das Spiel dort einen derart emotionalen Stellenwert besitzt! Man kann ja Baltters Veranstaltungsort-Wahl durchaus kritisieren, aber ein Ziel der FIFA hat man mit dieser WM geschafft: der Fußball ist hier als akzeptierter Volkssport angekommen. Auch Frauen habne mitgefiebert.
Im Bild unten meine Frau (Polin) neben einem arabischen Ehepaar während des Matches Polen gegen Saudi Arabien! TB

Bildschirmfoto 2022 11 27 um 13.18.14

26.11.2022

09:38 | Der Bondaffe "Ankündigung: Woke-Pony gegen Bull-Clyde"

Das erste Spiel in der Geschichte der FIFA WM wo ein großer Teil einer Nation nicht mehr zu seiner eigenen Manschaft halten wird (können)! Und das hochverdient!
Zu ideologisiert, zu neurotisch, zu sehr von Politik, Medien und Wirtschaft misbraucht und darob zu sehr abgelenkt! TB

Bildschirmfoto 2022 11 26 um 12.38.10

12:31 | Leser-Gedicht
Den Mund halte zu, das Spiel dann verpennt
Hauptsache die richtige Haltung
Ausgeschieden im Nu am ersten Advent
Vielleicht bringt der Heimflug die Heilung

25.11.2022

17:45 | ET: Doppelpass als Normalität: Innenministerium will Einbürgerung erleichtern

Das Bundesinnenministerium arbeitet offenbar an einem Gesetzesentwurf, der die Einbürgerung in Deutschland lebender ausländischer Staatsangehöriger erleichtern soll. Dies schreibt die „Bild“-Zeitung. Das Blatt beruft sich auf ein internes Papier der SPD-Bundestagsfraktion.
In dem Bericht heißt es, der Entwurf befinde sich derzeit noch in der Ressort-Abstimmung. Noch bis Weihnachten soll er ins Kabinett kommen. Wie die „Tagesschau“ berichtet, hat Bundesinnenministerin Nancy Faeser die Ressortkollegen aus den Ländern bereits in Kenntnis gesetzt.
Im Koalitionsvertrag hatten die Ampel-Parteien eine Reform des Staatsangehörigkeitsrechts vereinbart. Mögliche Begünstigte des Vorhabens wären mehr als zwei Millionen ausländischer Staatsangehöriger.
Staatsbürger schon nach drei Jahren?
Profitieren würden von der Neuregelung vor allem Geflüchtete der Jahre 2015ff. und deren Kinder. Zudem entstünde für bereits lange in Deutschland lebende Einwanderer aus den ersten Gastarbeiter-Generationen ein Anreiz, einen deutschen Pass anzunehmen.

Selbe Sauerei wird auch in Wien diskutiert. Verschleudern von Staatsbürgerschaften im großen Stil!? Andererseits, blättert man in der Geschichte von GER sowie dem Völkerrecht ein paar Jahrzehnte zrück, könnten die Papierln in dieser Form sich möglicherweise eh bald als wertlos herausstellen...!? OF

12:26 | orf: Frankreichs Parlament stimmt für Abtreibungsrecht in Verfassung

Die französische Nationalversammlung hat mit großer Mehrheit für eine Verankerung des Rechts auf Abtreibung in der Verfassung gestimmt. 337 Abgeordnete votierten gestern mit Ja, 32 stimmten dagegen.Das sei ein „historischer Sieg für die Frauen in Frankreich und auf der ganzen Welt“, sagte die linkspopulistische Abgeordnete Mathilde Panot. Das Vorhaben sei den Frauen in den USA, Polen und Ungarn gewidmet, wo das Recht auf Abtreibung bedroht sei.

Der Wertewesten wieder einmal in seiner ganzen Dunkelheit, jener Wertewesten, der gerade in Katar erleben kann, wie wenig Rückhalt er in Wirklichkeit hat. Besonders ekelhaft ist natürlich, dass ein derart heikles Thema wie die Abtreibung zu einem öffentlichen Gesinnungsthema gemacht wird, das notwendigerweise die Gesellschaft spaltet. Solche Themen hält man als verantwortlicher Politiker möglichst lange in der Schwebe, wohlwissend, dass jede Randlösung in einer heterogenen Gesellschaft nur zur Entfremdung einer namhaften Minderheit mit dem Staat führen kann. AÖ

08:26 | pleiteticker: Nächste Eskalationsstufe: „Letzte Generation“ legt Flugverkehr lahm

Am frühen Donnerstagabend musste der Flugverkehr am Berliner BER komplett eingestellt werden. Das erklärte ein Sprecher des Flughafens gegenüber der Deutschen Presse Agentur. Schuld hat die „Letzte Generation“, die mit einer weiteren irren Aktion den Alltag der Menschen boykottiert. Die „Aktivisten“ nahmen den Flughafen von zwei Positionen aus ins Visier. Eine Gruppe gelang über die Süd-, die andere über die Nordseite auf das Gelände. So war es ihnen möglich die Sperrung beider Pisten zu veranlassen.

Um auf das Areal zu gelangen, schnitten sie einen Zaun auf. Ihren Aktivismus streamten sie dann vor Ort live auf YouTube. Nach kurzer Zeit wurde der Stream jedoch abgebrochen und inzwischen ist das Video gesperrt. In dem Stream ist zu sehen, wie die „Aktivisten“ auf dem Rollfeld umherlaufen, ihre Transparente ausbreiten, sich festkleben und sogar mit dem Fahrrad waren die Aktivisten auf der Landebahn unterwegs.

Endzeit-Sekten sind in Europa nichts Neues. Aber es besteht die reale Gefahr, dass LG zu einer Mode wird, dass immer mehr Europäer den Wusch spüren, Europa von Innen lahmzulegen. Der Begriff Letzte Generation zeigt, dass es im Grunde hier nicht um Umweltschutz geht. Niemand kann glauben, dass die menschliche Reproduktion wegen CO2 nicht mehr funktionieren wird. Es ist eine psychologische Befindlichkeit, offenbar gibt es junge Europäer, die das Gefühl haben, sie haben No Future. Die europäische Gesellschaft ist nicht länger in der Lage, ihren Jugendlichen  Zukungsperspektiven zu geben. Wenn man in Europa gelobt werden will, muss man keine Leistung mehr erbringen, sondern bloß medienwirksam die richtige Haltung zeigen. JJ

09:15 | Leser-Kommentar
Die Aktionen der "letzte generation", sind der Politik sehr wohl gefällig, auch wenn diese anders reden. Denn dadurch sind viel höhere
Sicherungsmaßnahmen notwendig. Es werden dafür noch mehr Gelder für die Überwachung bereit gestellt. Die Überwachung ist wiederum sehr dienlich für die Politik; - zu unseren Nachteil.

09:25 | Der Wutbürger
wieder ein Anschlag der Klimaterroristen. Diesmal mitten auf dem Berliner Flughafen. Schön, dass jetzt mit NRW-Bauministerin Ina Scharrenbach ein Mitglied des NRW-Politbüros betroffen war. Jetzt auf einmal findet der Politmob diese sinnlosen Aktionen der Wetterkasper nicht mehr so schön. Nun kann die Polizei auch plötzlich gegen die Terroristen Anzeigen erstatten. Na, da wird sich doch sicherlich ein Richter finden, der den Klimaterroristen mindestens eine Woche Fernsehverbot erteilt.

09:56 | Leser-Kommentar
Zu "Um auf das Areal zu gelangen, schnitten sie einen Zaun auf."
Mich wundert, dass das so einfach ging ohne "Gegenwehr" - vielleicht war es auch "abgesprochen".

11:00 | Leser-Kommentar zum Kommentar darüber
Hat Wahrscheinlichkeit, werter Leser. Denn wenn das so einfach geht. Braucht man nicht unbedingt eine Stinger ? Vielleicht liegts auch am Strom sparen, Bewegungmelder ect. aus. Zudem mösste eigentlich der Zaun unter Strom stehen. Hervorreagende Sicherheit um ohne Probeme über die Wolken zu kommen. Dort soll ja die Freiheit grenzenlos sein. Doch runter kommen sie immer ?

24.11.2022

16:42 | wochenblick: Musk sperrt Pädophilen-Accounts. Linke schäumen

Die Leseratte:
Während Musk willkürlich gesperrte Accounts wieder herstellen lässt, werden jetzt endlich die Konten von Pädophilen gelöscht! Es gibt also durchaus noch Zensur auf Twitter, aber gegen die "Richtigen". Übrigens: Die Linken schäumen vor Wut deswegen! Kann man sich noch mehr blamieren?

16:13 | Die Leseratte

In GB muss eine junge Frau für 3 Wochen ins Gefängnis, weil sie sich im Museum angeklebt hatte. Hört sich nicht viel an, aber 3 Wochen unter Menschen, mit denen diese verstrahlten Typen sonst mit Sicherheit keinen Kontakt haben, könnte lehrreich sein. Da könnte sie z.B. lernen, das sich das Leben der meisten Menschen um ganz andere Dinge dreht als den Beginn einer kleinen Warmzeit.

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2022/klimakleber-ins-gefaengnis/ 

12:44 | bild: Erstes Land denktüber Fifa-Austritt nach!

Was ist mit einem wirklichen Gegenhalten der WM-Teilnehmer gegen die Regel-Willkür der Fifa und ihres Chefs Gianni Infantino?Die Antwort könnte der dänische Verband geben: Offenbar ist die DBU sogar bereit, die Fifa zu verlassen!

Dass dieses Gehabe des dänischen Verbandes lächerlich ist, hat auch der norwegische Fußballverband schnell gemerkt. Er unterstützt zwar wie die Dänen nicht mehr die im März anstehende Wiederwahl Infantinos. Aber hat sehr schnell realisiert, dass lediglich 4 von 211 Fußballverbänden es ähnlich sehen. Selbst wenn sich noch ein paar Gutmenschenverbände dazu gesellen, werden die Revoluzzer ziemlich alleine im Regen dastehen. Es wäre ja schon fraglich, ob es in Europa eine Mehrheit unter den Verbänden gegen Infantino geben würde. Dieser hat aber natürlich schon lange realisiert, dass Europa zwar der noch immer mit Abstand wichtigste Fußballmarkt ist, der aber weitestgehend gesättigt ist. Die Zukunft (des Wachstums) liegt in Afrika und Asien. Das kann man gut oder schlecht finden, ist aber so. AÖ

12:08 | exxpress: Kindlich in die Katastrophe: Zeichentrick-Familie bereitet auf Blackout und Flucht vor

Es ist eine dramatische Warnung – nett verpackt und präsentiert von einer gezeichneten Multi-Kulti-Familie. Mit einem Video macht das deutsche Bundesamt für Katastrophenschutz deutlich, dass sich die Bevölkerung Vorräte anlegen und auf eine mögliche Flucht vorbeten sollte.

Oha, gestern noch räääächtsrääääächte Verschwörungserzählung von pösen, pösen Natsis, heute schon multi-kulti-geframte Behördenwarnung. AÖ

06:45 | krone: Es kracht! Deutsche Stars gehen aufeinander los

Jetzt fliegen die Fetzen! Nach der 1:2-Blamage der Deutschen gegen Japan am Mittwoch zum Start der WM gingen die Spieler verbal aufeinander los. Bundestrainer Hansi Flick beschwichtigt vor dem drohenden Aus ...

Man stelle sich diesen Treppenwitz ein mal vor. Da macht sich eine Truppe von Kickern wochenlang wichtig, um für "One Love" zu werben, werden dadurch von ihrer eigentlichen Arbeit derart abgelenkt, dass sie sich gegen einen Fußballzwerg  blamieren, und dann gibt's innerhalb des Teams  "Zero Love". Im Gegenteil - man hasst sich sogar.
Für Deutschland eine größere Blamage als Hahabeck und Baerbock zusammen! TB

07:06 | Dazu passender Tweet

Bildschirmfoto 2022 11 24 um 10.06.36

13:15 | Der Ostfriese
Werter TB, was wäre, wenn Sie eine Ein-mann-firma mit beschränkter Erwerbszeit wären? Es ist Business. Glaubt irgend jemand von uns, das die Fußballer wirklich alle auf dem Trip sind, den sie uns vorspielen sollten? Huuuch.. beim nächsten duschen hebst DU aber die Seife vom Boden auf… Man sagt ja, das die Fußballer meistens nicht die hellsten Leuchten sind… Ein paar von ihnen hat man auf den L-sowieso Trip bringen können, aber bestimmt nicht alle! Hat es eine Abstimmung gegeben, wie man sich als Gruppe zu verhalten hat? Einzelgespräche mit Funktionären? Wie hoch ist die Quote der „normalen“ Männer unter ihnen wohl? Über 50%? Der Scheiß geht einem auf die Nerven - und dann noch verlieren!… man (oder zumindest ein Teil der Mannschaft) hat die Schnauze voll!. … Wie sieht es mit meinem Marktwert aus, wenn potenzielle Käufer unser (und damit auch mein) Spiel sehen? Mit meinem Wechsel zu xyz wird es dann wohl nichts - oder zumindest nicht für den Preis… alles wegen dieser L-scheiße!...

19:37 | Die Leseratte
Im Netz werden nach dem gestrigen "Haltungsschaden" natürlich Witze gemacht, z.B. über das Foto: "Die haben sich schon vorher den Mund zugehalten, weil sie wussten, dass sie von den Japanern eine aufs Maul kriegen". Uups.


07:34 | Dipl.Ing zum Manschaftsfoto von gestern

Hier ist die Lösung für das Bilderrätsel … die „Jungs“ haben nur den Jogi nachgemacht
Also in Zukunft vor dem Spiel und Gruppenfoto bitte den Schniedel richtig waschen …

Bildschirmfoto 2022 11 24 um 10.33.52

19:54 | heute: Asfinag gendert jetzt Anzeigetafeln auf der Autobahn

Auf den Überkopfanzeigen an den Autobahnen ist derzeit zu lesen "Gute Autofahrer:Innen halten Abstand". Auch "Gute Autofahrer:innen blinken beim Spurenwechsel" war zuletzt auf der A7 in Richtung Wien bei Treffling (Gemeinde Engerwitzdorf; Bez. Urfahr-Umgebung) zu lesen.

Gaaaaanz wichtig! Man hätt zb. aufgrund des Teuerungsirrsinns auch den Preis der Autobahnvignette am Vorjahresniveau einfrieren können...!? btw. :innen blinken...? Denken vorm Schreiben. OF

18:29 | Leserzuschrift: Der Dipl.-Ing. Soeben auf Twitter gefunden

twitt

 

15:14 | WELT: Beim Mannschaftsfoto hält sich die deutsche Nationalelf demonstrativ den Mund zu

Unmittelbar vor dem WM-Spiel gegen Japan hat die deutsche Mannschaft ein Zeichen gegen die Fifa gesetzt. Nachdem Kapitän Manuel Neuer das Tragen der „One Love“-Binde untersagt worden war, hielten sich die Spieler beim Mannschaftsfoto die Hand vor den Mund. (...) Nachdem sich die Spieler für das Mannschaftsfoto formiert hatten, nahmen sie kollektiv die rechte Hand vor den Mund. Ein Protest gegen das Vorgehen des Weltverbands und indirekt auch WM-Gastgeber Katar. Fifa-Präsident Gianni Infantino wurde Augenzeuge des deutschen Protests. 

Diese Peinlich-Elf ist zum Fremdschämen. Als die deutschen Politiker das deutsche Volk wegsperrten, hielten sie ihren Mund. Als der Teamkollege der Bayernspieler, Josua Kimmich, zur "Impfung" gedrängt wurde, hielten fast alle den Mund. Als der FC Bayern die letzten Jahre zum Wintertrainingslager in die Wüste flog, hielten sie den Mund. Die Bayernspieler laufen auch in der nächsten Saison mit dem Wüstensponsor auf dem Trikot auf  und bisher hat es keinen Spieler gestört. Was soll das also? Was wollen die deutschen Sexapostel erreichen? Was sagen die Spieler der Peinlich-Elf, wenn beim nächsten Heimspiel eine Mannschaft für den Erhalt der Meinungsfreiheit in Deutschland eintritt? Was sagen sie wohl, wenn etwa Schweden gegen den Impfterror in Deutschland aufläuft?
Was sagen sie wohl, wenn Ungarn gegen das Wegsperren des deutschen "ein Zeichen" beim nächsten Spiel in Deutschland setzen will? Oder für die traditionelle Familie Stellung bezieht? Diese Politisierung geht auf die deutsche Kappe. Der Fussball sollte einmal verbinden. Das war einmal. Diese dummen Opportunisten haben es geschafft, zu spalten. Sie haben aus einem Fest der Freundschaft, ein Fest des Streits gemacht.
Und sie haben vergessen, dass zur WM 2006 sehr viele Nationen nach Deutschland reisten ohne die deutschen Gastgeber bloßzustellen. Hätte sich die Buntschaft doch bloß schon früher ihren vorlauten Mund zugehalten.  RI

16:18 | Die Leseratte
Sie lernens einfach nicht! Das Desaster in Russland hat noch nicht gereicht. Damals traten sie für Multikulti auf, das "nationale" musste verschwinden, sowohl im Namen als auch auf den Trikots. Bei der Mannschaftsaufstellung konnte man erkennen, dass nicht Fitness und Leistung wichtig war, sondern dass so viele Nichtdeutsche wie möglich aufliefen. Das Ergebnis war dann eine nie gekannte Blamage für den deutschen Fußball.

Trotzdem hat es Jahre gedauert, bis Löw endlich gehen musste und die Mannschaft wieder zur Nationalmannschaft wurde. Der Grund war dafür war nicht mal späte Einsicht, sondern wirtschaftliche Überlegungen: Die deutschen Fans mochten sich mit dieser Mannschaft nicht mehr identifizieren, das Interesse ließ nach, sowohl an den Spielen als auch an den Merchandising-Produkten. Sie blieben auf ihrem Krempel sitzen. Also Kehrtwende. So, und nun dasselbe nochmal, diesmal also sexuelle "Vielfalt" statt schlichtem Multikulti. Da sie das diesmal leider nicht auf dem Platz demonstrieren können, weil sich keiner der Spieler geoutet hat, muss es also symbolisch sein, logisch. Gehts eigentlich noch infantiler?

Ich hoffe inständig, dass sie wieder so früh wie möglich rausfliegen. Dann können sie vorzeitig über ein Nachbarland abreisen, weil Katar der umlackierten Lufthansa keine Landeerlaubnis gegeben hat, lach. Aber auf dem Heimflug dürfen sich alle endlich so viele bunte Bändchen umbinden wie (und wo) sie wollen.

16:27 | Dipl.-Ing.
LOL, das soll bestimmt heißen: „Da wir noch schlechter denken können als Fußball spielen, halten wir ab sofort lieber den Mund!“
Die Zuschauer machten es genau umgekehrt .. die halten sich die Augen zu, um diese „Weltverbesserer“ nicht mehr sehen zu müssen!
Aus Protest gegen alles, wird die Gurkentruppe „Mannschaft“ möglicherweise auch bald, frühzeitig, nach Hause fliegen°!

16:29 | Leser-Kommentar
Ein sehr guter Kommentar. "Die Mannschaft" hat heute den Zustand des Landes widergespiegelt.
Da "Die Mannschaft" nach dem Spanienspiel die Koffer schon langsam packen kann bin ich gespannt, wie lange die Menschenrechtsdiskussionen über Katar anhalten. Ich denke, dass ab Montag damit vorbei ist.

16:42 | Leserzuschrift: Skandal: Als der „Adler der Ostfront“ unsere Elf besuchte

Sie finden das Herumgeeiere von Manuel Neuer wegen seiner „One Love“-Armbinde auch oberpeinlich? Dann lesen Sie mal, wie viel Rückgrat unsere Nationalelf früher hatte!

Der Spaziergänger:
„…Bundesbürger mit vollen Rechten…“ … Na bumm, ...gibt´s sowas heute überhaupt noch?

18:43 | Lesekommentare zu 15:14
(1) Der Bondaffe: "Mund zu halten" nützt auch nichts. Die würden sogar mit Maske spielen. Aber egal, hier die Resultate: 
Fußball WM Katar 2022, Spieltag: 23.11.2022
Spielergebnisse - Gruppe E
Wokeistan : Japan
1 : 2

FBWM1    FBWM2

(2) Es kommt nicht gut wenn man dem Gastgeber in die Suppe spuckt. Deshalb sollte Deutschland meiner Meinung nach solange von einer WM ausgeschlossen werden bis sie wissen dass Fussball für Völkerverständigung und nicht Spaltung eintreten sollte.
Im letzten Jahrhundert Unglück über die Welt bringen und jetzt mit Kasperltheater meinen, als oberste Moralapostel, der Welt den Spiegel vorhalten zu dürfen.
Wenn das alles ist was diese Mannschaft aufweist sollten sie Damenbinden tragen. Eine Heuchelei die stinkt wie in deutschlands Hinterhof. Wenn sie von vorneherein an der WM nicht teilgenommen hätte dann wären sie glaubwürdiger.

(3) Die Leseratte: Kann man jetzt ganz kurz zusammenfassen: KARMA IS A BITCH!


 

12:58 | welt: „Du nimmst jetzt entweder deine Regenbogen-Armbinde ab, oder wir nehmen dich mit“

Bengt Kunkel aus Köln trägt beim Spiel Senegal gegen die Niederlande eine Armbinde und ein Schweißband in Regenbogenfarben. Katarische Polizisten holen ihn daraufhin von seinem Platz. „10 bis 15 Polizisten haben sich im Kreis um mich gestellt“, so der 23-Jährige.

Kein Benehmen - und sich dann wundern. Als Gast hat man sich an die Gesetze, Normen und Sitten des Gastgebers zu halten. Falls diese einem nicht passen, bleibt man zu Hause. So einfach wäre das, wenn die Anstandsbrüller selber ein wenig Anstand hätten. AÖ

14:11 | Leser-Kommentar
Einen interessanten „Aha-Effekt“ könnten wir erleben, wenn man diese Szene in heimische Gefilde transferiert: „10 bis 15 Polizisten haben sich im Kreis um mich gestellt“, so die 23-Jährige: „Du nimmst jetzt entweder dein Kopftuch ab, oder wir nehmen dich mit“ 

15:31 | Riesling zum Leser-Kommentar von 14:11
Werter Leser, 
der deutsche Wichtigtuer hätte in Katar und in Deutschland sein Kopftuch abnehmen müssen. Es ist allerdings hier nicht bekannt, dass Männer mit Kopftüchern ins Stadion gehen wollen. Falls sie religiöse Symbole vergleichen möchten, so können Sie gewiss sein, dass in Katar niemand sein christliches Kreuz, das er offen um den Hals trägt, abgenommen wird.

14:35 | Leserkommentare zu 14:11
(1) Alternativ in heimischen Gefilden: „10 bis 15 Polizisten haben sich im Kreis um mich gestellt“, so die 23-Jährige: „Du setzt jetzt die Maske auf, oder wir nehmen dich mit"

(2) Und bei uns ging es die letzten 3 Jahre so. 10 bis 15 Polizisten umringen dich und sagen: Zieh die Maske auf, oder wir nehmen dich mit. Aber da gab es keine empörten Aufschreie.

 

12:04 | jf: „One Love“-Binde: Thomas Müller reicht es jetzt

Der DFB will die WM-Spiele unbedingt mit seiner One-Love-Kapitänsbinde bestreiten. Auch die Medien kennen vor dem Auftaktspiel heute gegen Japan kaum ein anderes Thema mehr. Die Fifa hatte das verboten, und der Verband sich gebeugt. Doch jetzt will der DFB einen Antrag auf vorläufigen Rechtsschutz bei der Ad-Hoc-Division des Internationalen Sportgerichtshofes CAS einbringen, damit die Elf während der WM in Katar ihr Zeichen für Diversität setzen kann.

Müller hat völlig recht, dieses aufgeputschte Bindengeschwafel, dieser Kulturkampf ist nicht einer, der in Sportarenen auszutragen ist. Dennoch hoffe ich darauf, dass die One-Love-Mannschaft heute eine auf den Deckel bekommt. AÖ

14:14 | Der Ostfriese
..ein Vorschlag zum Einsatz der Regenbogen-Binde: Einfach um ein bestimmtes Körperteil wickeln, sich dann damit fotografieren lassen, die Hose drüberziehen – und spielen gehen... Es wäre allen geholfen . Betreffende Person kann glaubhaft behaupten, die Binde während des Spiels getragen zu haben, die Einheimischen wären nicht brüskiert – und ein eventuelles anschließendes duschen mit Binde könnte dann im deutschen Fernsehen live übertragen werden...
Ereignisse wie eine Fußball WM werden häufig dazu genutzt im Verborgenen Sachen zu machen (Gesetze, etc.), die nicht für die Augen des Pöbels bestimmt sind. Der Pöbel ist massiv abgelenkt, so das er nicht auf das achtet, was im Verborgenen passiert (Zauberkünstler lenken ihr Publikum ja auch ab, um das Publikum den Trick nicht so leicht erkennen zu lassen). Was passiert jetzt wohl, während sich der Pöbel mit dieser lächerlichen Binde beschäftigt?

16:17 | Leser-Kommentar
Vielleicht kann man die "........schaft" von der BINDEN-Debatte abhalten wenn ihnen bei Rückkehr ein fetter Werbevertrag für Slipeinlagen winkt.
Ev. so: Manuel Neuer kurz vorm Elfer im Tor:" Mit dieser Einlage geht sicher nichts in die Hose.Ich nehm sie Always jeden Tag.Da fühl ich mich sicher vor jedem Elfer."

09:52 | tkp: „Died Suddenly“ – Filmpremiere sorgt für Aufsehen

Am ersten Tag wurde der Film „Died Suddenly“ millionenfach aufgerufen. Ein EU-Parlamentarier ruft dazu auf, das Video zu teilen, denn Verantwortliche seien zur Rechenschaft zu ziehen.

Sollten Sie heute noch was essen wollen, dann das Anschauen des Filme eher auf dne Abend verlegen.
Sollten Sie heute Nacht schlafen wollen, dann ... TB

11:21 | Die Eule
Dazu passen Reaktion auf die Ausstellung Impfopfer in Stuttgart. Einer Sturmkanonade gleich, schossen die Stuttgarter Nachrichten Begriffe
wie völkischer Bezug, Antisemitismus,.sektiererischer Schwurbelei und natürlich Querdenken. Bei dieser ekelhaften Redaktion hofft man doch
klammheimlich, dass der plötzliche Tod endlich auch die letzten Verdummten hinwegrafft.

11:28 | Der Ostfriese
Meine ehemalige Lebenspartnerin wurde nicht als Quotenfrau in den Aufsichtsrat geschoben, sie war dort aus eigener Leistung „Arbeitnehmervertreterin“- obwohl der Begriff als solcher ja falsch ist… Wer bringt seine Arbeitsleistung ein / wer nimmt in dem Fall die Arbeitsleistung an? Es gibt Frauen, die aus eigener Leistung etwas erreichen (weder ein rotes noch ein grünes Parteibuch haben). Als sie „den Laden“ verließ wurde sie allerdings durch eine rote Parteifunktionärin ersetzt (über deren Kompetenz es auseinander gehende Meinungen gibt).

22.11.2022

17:36 | finanzen: EU-Frauenquote für Aufsichtsräte endgültig beschlossen

Ab 2026 gilt in der EU eine Quote für mehr Frauen an der Spitze börsennotierter Unternehmen. Das EU-Parlament nahm am Dienstag ein entsprechendes Gesetz an, wie die Institution mitteilte. Da die EU-Staaten diesem ebenfalls schon zugestimmt haben, ist der Weg nun endgültig frei. Die EU-Länder müssen die Bestimmungen innerhalb von zwei Jahren in nationales Recht umsetzen, die Frist beginnt, 20 Tage nachdem die Richtlinie im Amtsblatt der EU veröffentlicht wurde. Konkret sollen die Staaten zwischen zwei Modellen wählen können. Entweder sollen bis dahin mindestens 40 Prozent der Aufsichtsräte Frauen sein. Die zweite Möglichkeit ist, die neuen Vorschriften sowohl auf geschäftsführende als auch auf nicht geschäftsführende Direktoren anzuwenden, dann würde das Ziel 33 Prozent aller Direktorenpositionen bis 2026 betragen.
Das Vorhaben ist geschlechtsneutral.

Schmerz lass nach! Als ob der Verstrahlungsgrad nicht jetzt schon hoch genug wäre, muss man auch hier noch mit aller Gewalt einen drauflegen... Wie wär's mit verpflichtenden Mindestausbildungsstandards für GrünPolitikerInnen!? OF

17:55 | Leserkommentar zum grünen Kommentar
Werter OF,  oh mein Gott, möge uns der Herr beschützen. Ich bin eine Frau und habe wirklich große Bedenken. Ob Strack-Zimmermann, vdL, Baerbock, Lambrecht etc.etc. mir graut vor dem, was kommt. Hoffentlich hält das bald jemand auf…nicht mehr auszuhalten!

18:07 | Der Ostriese zu 17:36
Meine ehemalige Lebenspartnerein WAR viele Jahre lang stellvertredende Aufsichtsratsvorsitzende (aber kompetent und fähig!) in einem nicht börsennotierten Laden. Von Natur aus gab es dort auch männliche Dünnbrettbohrer, aber mit einer Quote wird es wohl darauf hinauslaufen, das die Inkompetenz (nicht zu verwechseln mit Inkontinenz) in Aufsichtsräten zunehmen wird.

18:09 | Die Leseratte zu 17:36
Da wird sich wohl in Zukunft so manches männliche Aufsichtsratmitglied vorübergehend als Frau definieren müssen, um die Gesetze einzuhalten? Ich sehe sie schon, wie sie Perücke und Highheels aus der Schublade holen ...

20:07 | Die Kleine Rebellin zu 18:07
Ich habe eine Freundin, die nach der Wende als Quotenfrau in den Senat berufen wurde. Es sollten im Hintergrund die Entscheidungen getroffen werden. Da hatte man sich verrechnet. Sie ist eine Powerfrau, ließ sich nicht die Butter vom Brot nehmen und traf ihre eigenen Entscheidungen. Zur nächsten Wahl wurde das Resort an eine andere Partei vergeben an eine wirkliche Null. Sie hatte nicht als Quote gehandelt und war daher unbrauchbar.

In Österreich wurde zudem der Negativ-Begriff der "steuerbaren Weiber" geprägt, werte Rebellin! OF
 

12:08 | bild: Rewe beendet Zusammenarbeit mit DFB

Der DFB und andere Verbände kuschen vor der Fifa – dafür gibt’s jetzt die erste Quittung! Der Supermarkt-Riese Rewe beendet wegen der Fifa-Entscheidung zur „One-Love“-Armbinde ab sofort die Kooperation mit dem DFB. Das Unternehmen wolle sich in aller Deutlichkeit von der Haltung des Weltverbands Fifa und den Äußerungen von Präsident Gianni Infantino distanzieren. Deshalb werde Rewe auf seine Werberechte aus dem bestehenden Vertrag mit dem DFB insbesondere im Kontext der Weltmeisterschaft verzichten, sagte Konzernchef Lionel Souque am Dienstag. „Wir stehen ein für Diversität – und auch Fußball ist Diversität“, sagte Souque. „Die skandalöse Haltung der Fifa ist für mich als CEO eines vielfältigen Unternehmens und als Fußballfan absolut nicht akzeptabel.“

Es ist wohl nur mehr eine Frage der Zeit, bis ein Glaubenskrieg offen ausbricht. Die Diversitäts-Klimawandel-Coronalockdown-Sekte legt es darauf an, sie will diese (Entscheidungs-)Schlacht. AÖ

14:58 | Leser-Kommentar
nach meiner Auffassung sind die Länder des Wertewestens und Ihre Repräsentanten die diskriminierendsten und arrogantesten Rassisten überhaupt und sie merken es nicht einmal. Unabhängig davon, daß aus verschiedensten Gründen die Fußball-WM nie nach Katar hätte vergeben werden dürfen findet sie nun einmal dort statt. Dann wäre es ein Zeichen dafür Diversität wirklich ernst zu nehmen, wenn man sich artig an die dortigen Gepflogenheiten halten würde (kein Alkohol, keine unverheirateten Paare usw.). Wenn diese Diversität zu unserer Lebensweise (und ich persönlich mag das islamische Gesellschaftsmodel überhaupt nicht) den „Werten“ der FIFA widerspricht, warum ist die WM dann dorthin vergeben worden. Ein Zeichen von Diversität ist es Andersartigkeit zu akzeptieren, ein Zeichen von kolonialistischer Arroganz ist es seine werte mitzubringen und umgesetzt haben zu wollen.

Wenn wir nun behaupten, daß unsere Werte denen der islamischen Araber überlegen sind, sind wir rassistisch. Wenn Homosexualität in Katar als illegal gilt, dann bedenken wir, daß dies vor 50 Jahren in Deutschland auch noch so war. Aber wir haben uns ja weiterentwickelt und das nur zum Guten, deshalb sind auch Abtreibungen heute völlig legal und deren Durchführbarkeit wird bis zum neunten Schwangerschaftsmonat diskutiert, sicherlich eine Sache über die man durchaus auch „diverser“ Ansicht sein kann. Alkoholgenuss ist laut unseren Werten völlig in Ordnung, deshalb muß das auch weltweit so sein, weil wir so divers sind, nicht wahr. Es ist grotesk wie sich in letzter Zeit viele Dinge in Ihr Gegenteil verwandeln und wie schnell das geht. Wohl dem der weiß wo es wahrhaftige Orientierung gibt.

15:17 | Der Bondaffe
Bezüglich einer offenen Transparenz zum Thema "Diversity" würde mich schon interessieren wer in "Der Mannschaft" homosexuell, also schwul ist, und wer nicht? Das kann man verlangen. Da darf "Die Mannschaft" als Vorreiter ein Zeichen setzen.

Bildschirmfoto 2022 11 22 um 18.17.33

15:36 | Leser-Kommentar zu AÖ
Herrgottla, werter AÖ. Jetzt auch noch "Last Stand Diversität" ? Die meinen wirklich, sie wären in Video-Spiel und könnten jederzeit auslocken ?!

17:04 | Leserkommentar zu 15:17
Diese Frage offenbart die ganze Verlogenheit der Diskussion.
Gemäß dieses Artikels
https://www.rnd.de/sport/schwule-fussballer-ein-versteckspiel-unter-maennern-MFEQU7US5BC2FGE6VQRCWJFNRA.html
sollen 6 % der Europäer homosexuell oder bisexuell sein.

Allerdings hat sich mit Hitzlsperger nur ein deutscher Ex-Profi geoutet. In ganz Europa gibt es derzeit einen aktiven (englischen) Spieler mit Outing.
Dem zu Folge muss man davon ausgehen, dass Homosexuelle keinen Hochleistungs-Fussball spielen und das Thema dann auch in einem WM-Fussballstadion nichts zu suchen hat.

Oder, was ich für wahrscheinlicher halte, dass die Profis aus den betreffenden 7 Nationen nicht nur nützliche Idioten sind, welche sich für eine billige PR-Aktion hergeben. Nein, sie sind die eigentlichen Lügner in dieser billigen Marketingposse. Im übrigen besteht die FIFA nicht nur aus 7 Nationen. Eine größere Mehrheit der WM-Teilnehmer und FIFA-Mitglieder beteiligte sich bewußt nicht an dieser Aktion.
Den demokratischen Regeln entsprechend sollte diese Minderheit sich auch dem Mehrheitswillen unterordnen.

21.11.2022

19:32 | ume: Österreich: Regierung und linke Opposition lehnen Verkaufsverbot von Kinder-Sexpuppen ab!

Im österreichischen Nationalrat ereignete sich dieser Tage ein Skandal, der kaum an das Licht der Öffentlichkeit drang: Ein Antrag der FPÖ im Geleichbehandlungsausschuss auf ein Verkaufsverbot von Kinder-Sexpuppen wurde von den Regierungsparteien ÖVP und Grünen sowie der linken Opposition bestehend aus Sozialisten (SPÖ) und Neos abgelehnt. Damit ist ein derartiger Verkauf von Pädophilen-Puppen in Österreich weiter nicht unter Strafe gestellt.

Kinder-Sexpuppen frei im Internet erhältlich

Die Problematik besteht bereits seit längerem. Nicht nur im Darknet, auch im „normalen“ Internet können Pädophile ungeniert ihre Triebe ausleben. Denn der Verkauf von Kinder-Sexpuppen ist in den wenigsten Staaten verboten. Erst vor zwei Jahren kam es in Frakreich zu einem Skandal, als beim Online-Versandhändler Amazon Sexpuppen in Kindergestalt angeboten wurden.
In Österreich bleibt dies weiterhin ein Kavaliersdelikt. Die freiheitliche Frauensprecherin Rosa Ecker zeigte sich über die Ablehnung ihres Antrags durch die übrigen Parlamentsparteien „sprachlos und entsetzt“.

Wen verwundert das eigentlich noch, nachdem Österreich vor Tagen sogar bei der UN-Vollversammlung NICHT für den Antrag Russland zur Ablehnung nationalsoz. Umtriebe etc. gestimmt hatte!? Angebot und Nachfrage... Und mit solchen Themen schlägt man sich im Parlament herum, während bei immer mehr Bürgern das Licht samt Inhalts im Kühlschrank ausgeht, da Energie- und Mietkosten nicht mehr zu stemmen sind!? Verbot hin oder her, es zeigt einen Geisteszustand, der einem sprachlos bis kotzübel werden läßt, was sich hier für ein besch***** Faden durch eine offenbar sehr kranke Gesellschaft zieht...!? Einfach irre. OF

12:04 | orf: Keine „One Love“-Schleife: Verbände geben FIFA-Drohung nach

Die Binde zeigt ein buntes Herz und den Slogan „One Love“ – als Zeichen gegen Homophobie, Antisemitismus, Rassismus, Menschenrechte und Frauenrechte.

Der Schreiberling der selbst ernannten Qualitätspresse schafft es nicht einmal, diesen Satz richtig zu formulieren, aber ok, wer Ansprüche stellt, ist  heute ohnehin ein Nazi. Dann sind die Woken ab sofort also gegen Menschenrechte und Frauenrechte! (Und so nebenbei: Sind Frauen etwa keine Menschen?)
Abgesehen davon war es völlig richtig von der Fifa auf die Politikfreiheit des Sports zu beharren. Ich bin schon gespannt, ob die Fifa das angekündigte Niederknien der woken Engländer tolerieren wird. Da dies bislang nicht sanktioniert wurde, dürfte es auch weiterhin so gehandhabt werden.
Spannend wird es dann ohnehin bei der nächsten WM in Kanada, den USA und Mexiko. Treten die woken Gutmenschen dann nur in Bundesstaaten an, die die Abtreibung erlauben und die Todesstrafe nicht kennen? Und wird es andere Staaten geben, die das genau umgekehrt halten? Und werden die Klimahysteriker aufgrund der Riesendistanzen die WM gleich komplett boykottieren? AÖ

18.11.2022

17:58 | exxpress: Kritik an neuem Transgender-Schutzweg: "An Lebensrealität der Menschen vorbei"

Wien hat jetzt einen “Trans*Zebrastreifen”: Ab heute soll ein Fußgängerübergang vom Volkstheater zum Museumsquartier “ein buntes Zeichen gegen Diskriminierung an einem zentralen und besonders stark frequentierten Ort in der Stadt setzen”, wie Bezirksvorsteher Markus Reiter (Grüne) bei der Eröffnung sagte. Reiter unterstrich, dass Trans-Menschen nach wie vor mit “massiven Benachteiligungen und Ausgrenzung in Berufs- und Alltagsleben konfrontiert sind.” Weltweit nehme die Feindlichkeit der Gruppe gegenüber sogar zu. “Alle Menschen haben das Recht, gleichberechtigt, sicher und frei zu leben”, sagte der Bezirksvorsteher.
Wiens Menschenrechtsbeauftragte Shams Asadi wies darauf hin, dass Transgender im Alltag und in der Öffentlichkeit immer noch Diskriminierungen und Intoleranz ausgesetzt sind: “Dass Neubau als Menschenrechtsbezirk mit Trans-Zebrastreifen seine Haltung zu ‘Gleiche Rechte für Alle’ kommuniziert, ist ein wichtiges Signal”, unterstrich sie. Auch Volkstheaterdirektor Kay Voges begrüßte den bunten Schutzweg vor seinem Haus: “Dass mit dem ersten Neubauer Trans-Zebrastreifen ein sichtbares Zeichen gegen Diskriminierung gesetzt wird, sehen wir als wichtigen Meilenstein.”

Wiener Realpolitik wie sie leibt und lebt! Der Laden Österreich steht dank der segensreichen "Managementqualitäten" von rot/schwarz/grün in Vollbrand, das Pulverfass Wien wohl kurz vor der Explosion, und das einzig sinnstiftende Element an realpolitischer Errungenschaft ist ein bunter Fußgängerweg für die Hulla-Bulla-Truppe und ihre Anhängerschar!? btw. in der StVO steht zurecht der Begriff "Zebrastreifen(!)"... Hoffentlich geht's bald schnell so richtig bergab! OF

18:58 | Leser-Kommentar
Deutschland WAR einmal reich, richtig. Das aber ist lange vorbei. Deutschland und Österreich waren reich wegen der Tüchtigkeit und dem Fleiß seines Volkes, und es steht deshalb immer noch einigermaßen gut da.

Aber reich ist dieses Deutschland ganz sicher nicht mehr, und auch Österreich nicht.

Millionen !!!!! leben an oder unter der Armutsgrenze. Die Tafeln schießen aus dem Boden seit Jahren. Vor allem die alten Menschen vegetieren nur mehr dahin. Es ist in diesem "reichen" Land nicht einmal Geld da, um den Pflegekräften mehr Geld zu geben.

Wenn ein paar Leute reich sind, dann sind es 2%. Der Rest hat - dank Kapitalismus und Neoliberalismus - wenig oder gar nichts. Und wenn ein Teil doch noch in teure Restaurants gehen kann, dann deshalb, weil sie Doppelverdiener sind u. keine Kinder.

Würden die Deutschen und Ö nicht zu zweit hackeln, dann würden 90 % schon lange an oder unter der Armutsgrenze leben.

Das vom "reichen" D. und Ö ist reine Propaganda und Manipulation durch die gesteuerten Medien, damit das Volk in die Irre gleitet wird und ein schlechtes Gewissen hat den armen Ländern gegenüber und weiterhin viel Geld dorthin zahlt.

P.S: Man plappert alles nach, was man im TV hört. Nur Scheiße, statt kluger Gespräche. Man soll überhaupt scheints nicht mehr viel Sinnvolles reden hier.

Das ist dieses "reiche" Land: Im Grunde arm. Früher konnte man jeden Tag in den Großfamilien reden, Druck abbauen, was gesund ist. Heute steigt der Druck im Kessel durch NICHT- reden. Nur scheiß geplappert. Es läuft ALLES falsch hier!!!!!!!

Wenigstens tun wir uns jetzt mit der Diagnose ein wenig leichter, werter Leser! In den letzten Jahrzehnten war's ein Schwelbrand unterm Teppich, nun ist das problematische System sichtbar und es "könnte" an Lösungen gearbeitet werden - wenn man nur wollte!? Für's sprichwörtliche Sudern ist's bereits zu spät. OF

19:10 | Der Spaziergänger
Auch Frauenkirchen im Bgld. hat diesen Sommer so einen bunten „Zebra“streifen bekommen, welcher mit viel Prominenz und Medientrara der Bevölkerung (inkl. Kindergartenkinder und Franziskaner-Mönche) als unumgänglich aufgezwungen wurde. Im folgenden Artikel des Bezirkblatts wird auch erklärt, dass und warum so ein Ding rechtlich in Ordnung geht. Da aber die Angelegenheit der politisch gewünschten Agenda dient, haben etwaige rechtliche Bedenken sowieso in den Hintergrund zu rücken……

https://www.meinbezirk.at/neusiedl-am-see/c-lokales/regenbogen-zebrastreifen-vor-der-basilika-in-frauenkirchen_a5454469

Welch eine heroische, innovative und gesellschaftspolitische Leistung! Kann man machen, wenn in Takatuka-Land Honig und Milch auf den Straßen fließen...!? Passt aber ins Utopia der Linken. OF

19:46 | Die Leseratte
Man kümmert sich um die wirklich wichtigen Dinge - um von dem abzulenken, wofür man zwar bezahlt wird, es aber nicht tut.
 

12:44 | orf: Japan erwägt Eingriff in Wärme in privaten Wohnungen

Anfang November hat die japanische Regierung die Bevölkerung zum Energiesparen aufgerufen, um Stromausfälle abzuwenden. Es war das erste Mal in sieben Jahren, dass im Winter diese Bitte erfolgt, untermauert mit einem Belohnungssystem für Stromsparer. Doch das Wirtschaftsministerium könnte sich in Zukunft nicht mehr nur auf die Bereitschaft der Menschen verlassen. Erwogen wird, ob Versorger bei Stromengpässen über das Internet direkt den Betrieb von häuslichen Klimaanlagen senken können, berichtete die Onlinezeitung Heise.de. Viele Japanerinnen und Japaner heizen ihre Wohnungen mit Klimaanlagen.

Der feuchte Traum aller Kontrollfreaks, die bei den GrünInnen*Außen extrem gehäuft auftreten. Das ließe sich dann gleich kombinieren mit dem globalen Impfpass und der öffentlichen Zurschaustellung der "richtigen" politischen Gesinnung. Schwurbler müssen dann frieren, weil sie als Schwurbler eingeordnet werden, und die Nicht-Schwurbler müssen frieren, weil sie das Klima zu retten haben. Wohltemperiert leben dürfen nur mehr jene, die schreiend behaupten, dass das Klima gerettet werden müsse. AÖ

12:22 | orf: Abtreibung: Polen für EU-Parlament wie „Handmaid’s Tale“

Das EU-Parlament hat heute die Abtreibungsgesetze in Polen scharf kritisiert. Die Situation würde an „Handmaid’s Tale“ erinnern, so der polnische Abgeordnete Robert Biedron von den Sozialdemokraten. „Doch das ist die Realität in Polen im Jahr 2022. “Es gab im vergangenen Jahr „107 legale Abtreibungen“ in Polen, so Biedron – „bei einer Bevölkerung von fast 40 Millionen Menschen, von denen die Hälfte Frauen sind“. Das heiße, in der Praxis gebe es „keine legale Abtreibung“ in Polen.

Der Wertewesten kümmert sich natürlich nicht darum, wie Abtreibungen möglichst weitgehend verhindert werden könnten - wohlwissend, dass es immer Abtreibungen geben wird - sondern kritisiert, dass es zu wenige vorgeburtliche Tötungen gibt. Aber Katar wegen den Todesfällen auf Baustellen, die es bei uns früher auch in viel größerem Ausmaß gab als heute, kritisieren.
Aja, und "Handmaid's Tale", eine Netflix-Serie, scheint gemäß Wikipedia ein ziemlich weit hergeholter Unsinn zu sein. AÖ

17.11.2022

12:30 | orf: F: Fernabschaltung von Warmwasserboilern Stromsparerfolg

In Frankreich hat die Ankündigung für Wirbel gesorgt, zum Energiesparen die Warmwasserboiler von Millionen von Haushalten zu Tageszeiten mit hohem Stromverbrauch abzuschalten. Nun habe sich die Maßnahme als großer Erfolg entpuppt, teilte der Stromnetzbetreiber Enedis nach Angaben der Zeitung „Le Parisien“ mit.

Mangel ist Reichtum, Frieren ist Wärmen, Untergang ist Aufstieg! AÖ

07:54 | bild: Deutsche haben keinen Bock auf Ahnungslos-Politiker

Sämtliche Wählergruppen sind jeweils mehrheitlich der Ansicht, dass Politiker, die auf Landes- oder Bundesebene Ministerposten bekleiden, sowohl eine abgeschlossene Ausbildung (z.B. Uni oder Lehre) als auch Berufserfahrung außerhalb der Politik haben sollten (34 bis 44 Prozent). Die gute, beruhigende Nachricht für Grünen-Politiker wie Parteichefin Ricarda Lang (28, Jura-Studium abgebrochen) und VW-Aufsichtsrätin und Niedersachsen Vize-Regierungschefin Julia Willie Hamburg (36, Grüne, Philologie-Studium angebrochen): Unter ihren Wählern ist die Toleranz für abschlusslose Erfahrungslose besonders groß.19 Prozent der Grünen-Wähler legen darauf keinen Wert. Bei den Wählern der anderen Parteien liegt die Toleranzschwelle für ungelerntes Personal, das noch grün hinter den Ohren ist, nur bei drei bis elf Prozent.

Die Deutschen nicht, die GrünInnen*Außen aber schon. Die in ihrer Wählerzusammensetzung als Akademikerpartei zu bezeichnenden GrünInnen*Außen (hier) singt das Hohelied auf die Unbildung, vermutlich deswegen, weil die Soziologen, Gendertanten und Internationale Entwicklungonkels die Sinnlosigkeit ihres Studienabschlusses auf die gesamte Gesellschaft übertragen. Dumm und dumm gesellt sich gern. (In Österreich ist das Studienabbrecherphänomen dagegen noch kaum bekannt.) AÖ

09:57 | Leser-Kommentar
Wenn ich das lese (auch nur halbwegs ernst nehmen soll) und mir unser politisches Personal anschaue bleibt ja nur der Schluss, dass gerade unsere Medien den Wählern erfolgreich vorenthalten haben was dort zur Wahl stand. Ich bin mir sicher eine entsprechende Umfrage würde auch zutage bringen, dass ein Bundeskanzler, der auch nur ansatzweise im Verdacht steht Finanzkriminalität begangen… hüstel… auf dem Finanzparkett geschummelt zu haben, gar nicht geht und von der überwiegenden Mehrheit der Wähler abgelehnt wird. Ist das jetzt Eigenlob der Bildzeitung oder ein verkapptes Schuldeingeständnis?

14:20 | Leser-Kommentar zum Kommentar darüber
stellen sie sich vor sie müßten sich bei einer Wahl entscheiden zwischen:
- Einer Dumpfbacke, die Ideologie mit Intelligenz verwechselt und die sich vornehmlich mit dem Frisieren auskennt,
- Einem sich seiner diktatorischen Vorgängerin anbiedernden, ständig grinsenden Karnevalsprinz,
- Einem noch nicht verurteilten Finanzverbrecher, der seine Schäfchen im Trockenen hat.
Da hätte man gerne eine Alternative.

16.11.2022

19:25 | uncut: Israel verkaufte seine medizinischen Daten an den Pharmariesen Pfizer als Gegenleistung für die Lieferung des Covid-Impfstoffs

Israel hat eine Vereinbarung mit Pfizer getroffen, in der es verspricht, jüdische medizinische Daten mit dem Pharmariesen zu teilen und im Gegenzug den Impfstoff gegen Covid weiterhin zu liefern, so ein Bericht von Al Jazeera.

Die Befürworter des Abkommens sagen, dass Israel das erste Land sein könnte, das den größten Teil seiner Bevölkerung impft, und gleichzeitig wertvolle Forschungsergebnisse liefert, die dem Rest der Welt helfen könnten. Kritiker sagen jedoch, dass das Abkommen große ethische Probleme aufwirft, einschließlich möglicher Verletzungen der Privatsphäre. Premierminister Benjamin Netanjahu erklärte Anfang des Monats, er habe mit dem Geschäftsführer von Pfizer eine Vereinbarung über die Beschleunigung der Impfstofflieferungen an Israel getroffen. „Israel wird weltweit ein Modellstaat sein“, sagte er. „Israel wird mit Pfizer und der ganzen Welt statistische Daten austauschen, die helfen werden, Strategien zur Bekämpfung des Coronavirus zu entwickeln.

Der israelische Gesundheitsminister Yuli Edelstein sagte der Associated Press, die Regierung werde die Daten übergeben, um zu sehen, „wie sie sich auf das Ausmaß der Krankheit in Israel, die Möglichkeit der Öffnung der Wirtschaft, verschiedene Aspekte des sozialen Lebens und die Auswirkungen der Impfung auswirken“.
Die Vereinbarung zwischen Pfizer und Israel wurde auch von dem Historiker Yuval Noah Harari, Seniorberater des Weltwirtschaftsforums, in der Sendung „60 Minutes“ bestätigt.

Nächster Skandal im globalen Schurkenstück! Und der unsägliche Harari samt dem WEF wieder vorne dabei!? Gälte auch für unsere Breiten zu klären, welche möglichen Vereinbarungen zu nationalen/personenbezogenen Gesundheitsdaten dem Mafialaden versprochen/geliefert wurden!? Ein einziger Irrsinn, was hier geschieht. OF

12:40 | oe24: Grüne fordern Schneekanonen-Aus

"Schneekanonen verbrauchen unnötig viel Strom und produzieren dadurch CO₂, das wir vermeiden können", betont Krismer. Die Grüne Landessprecherin rechnet vor, dass die Produktion eines Hektars Kunstschnee über 3.000 Kubikmeter Wasser pro Jahr benötige. In den Flüssen der Berge fließe dadurch teilweise bis zu 70 % weniger Wasser als vor der Einführung der Schneekanonen.

Wenn GrünInnen*Außen den Mund auf Machen, kommt nahezu ausnahmslos nur Unsinn raus. Schneekanonen neuester Generation benötigen um bis zu 50% weniger Strom und Wasser kann schon gar nicht verbraucht werden. Aber dann fahren halt die Wiener ein paar Kilometer weiter in die Steiermark. AÖ

15:26 | Die Kleine Rebellin zu 12:40
Ich habe den Eindruck, dass es bei den Grünen eine Gruppe gibt, die den ganzen Tag darüber nachdenken muss, was man uns noch alles verbieten kann.

16:55 | Leser-Kommentar zu 15:26
Der frühere Aussenminister Fischer (Grüne) hat mal sinngemäß gesagt: "mir ist es lieber, das Geld der Deutschen haben andere". Wenn man diese Politik betrachtet, dann läuft es nach diesen Schema. Schließlich, oder gerade deswegen: Fischer ist Gründer einer think tank zu Amerika. Das haben die wenigsten Wähler verstanden, was hier in D abläuft. Nur weiter so!

17:20 | Die Eule zu 12:40
Grüne lassen sich mittlerweile mit einer Gerölllawine vergleichen. Es braucht nur einen Stein, oder besser gesagt ein Verbot und die Grüne Verbotslawine füllt sich sofort mit immer weiteren Verboten.Konstruktives ist dieser alles verschluckenden Grünen Verbotslawine schon lange nicht mehr abzugewinnen. So bleibt nur zu hoffen, dass sich deren Kraft beim staubigen Hinabdonnern ins Tal rasch erschöpft und dort ein reisender Gebirgsbach die Grüne Lawine rasch wegschwemmt.

15.11.2022

19:10 | Der Bondaffe: Sofort standen Leute vor der Tür: Erstes Schwimmbad bietet „Duschtarif“ an

https://pleiteticker.de/sofort-standen-leute-vor-der-tuer-erstes-schwimmbad-bietet-duschtarif-an/

Viel gibt es da nicht zu sagen. Spontan fiel mir ein Lied ein: "Im Tröpferlbad"

https://www.youtube.com/watch?v=9fjWyP3PlSk

Die "Renaissance des Tröpferlbads", wer hätte das gedacht? In Deutschland kennt man das unter dem Begriff "Volksbad". Heute mit "Duschtarif".

https://www.wien.gv.at/bezirke/dezentralisierung/entscheidungsrecht/troepferlbaeder.html

"Erstes Volksbad - Am 22. Dezember 1887 wurde das erste Wiener Volksbad eröffnet. Das Bad in Neubau verfügte über getrennte Brause- und Umkleideräume für 42 Männer und 24 Frauen. Als absolute Novität war es das erste Reinigungsbad für den Massenbetrieb in Europa. Im ersten
Betriebsjahr besuchten 78.000 Menschen das Bad. Bis zum Ersten Weltkrieg baute die Wiener Stadtverwaltung weitere 18 Brausebäder. Rund 3,5 Millionen Menschen besuchten 1914 diese Tröpferlbäder. Nur 30 Prozent der Badegäste waren Frauen."

Damals hatte Österreich/Wien wenigstens noch eine Vorbildfunktion! Und da sag noch einer, Geschichte wiederhole sich nicht...!? OF

14.11.2022

16:55 | Leser-Zuschrift: EVP-Fraktion möchte kommende Woche im EU-Parlament Russland als Terrorstaat definieren

Vor Beginn des G20-Gipfels auf Bali hat die EVP-Fraktion die Teilnahme Russlands an den Gesprächen der G20-Staats- und Regierungschefs entschieden missbilligt.

"Wir lassen zu, dass einer der Anführer eines terroristischen Staates gleichberechtigt an der Diskussion über die Zukunft der Welt teilnimmt - das bedeutet, dass Lawrow mit den anderen G20-Staats- und Regierungschefs an einem Tisch sitzen darf. Das ist inakzeptabel. Wir sollten niemals mit Terroristen verhandeln", erklärte Rasa Juknevičienė MdEP, stellvertretende Vorsitzende der EVP-Fraktion für auswärtige Angelegenheiten.

"Das Europäische Parlament ist in dieser Frage sehr offen und wir werden nächste Woche im Plenum für eine Resolution stimmen, die die Russische Föderation als terroristischen Staat einstuft", betonte Juknevičienė.

https://www.eppgroup.eu/newsroom/news/russia-terrorist-state-not-welcome-at-g20

Unfassbar; was hat man denen in den Tee geschüttet bzw. auf wessen payroll steht dieser Saftladen!? Passt zumindet zum schändlichen Verhalten von Union u.o. ÖVP/Türkis...! OF

17:29 | Die Leseratte zu 16:55
In Frage in grün ist berechtigt! Das EU-Parlament ist eine reine Schwatzbude, in der überwiegend unbedeutende Wichtigtuer ihre Wortspenden abgeben. Es wird seit längerem aus nicht nachvollziehbaren Gründen dominiert von den politisch und wirtschaftlich unglaublich wichtigen Baltenrepubliken und den Polen, allesamt schwer russophob, die immer mal wieder über irgendwelche dämlichen Resolutionen gegen Russland abstimmen lassen. Ich erinnere mich an ein längeres Machwerk mit ganz vielen aufgeführten Einzelpunkten, die jeder einzelne eine massive Einmischung in die inneren Angelegenheit Russlands darstellte. Nicht einer dieser Punkte ging die EU überhaupt etwas an. Mit diesem Schandpapier ist dann Borrell zu Lawrow gefahren um es "ihm vorzulesen", wie Lawrow empört feststellte. Denn weitergehende Verhandlungsbefugnisse habe Borrell nicht gehabt. Seitdem wurde er meines Wissens auch nie wieder in Moskau empfangen. Das Treiben dieser überbezahlten Schauspieltruppe ist umso peinlicher, als sie ja keinerlei (in Worten: NULL) Bedeutung haben! Ob die mal wieder eine russophobe Resolution beschließen oder in Peking fällt ein Sack Reis um ... Alles nicht bindend, für niemanden. Selbstbeschäftigung.

12:38 | orf: Starke Unterschiede bei Kartenverkauf

Das Burgtheater und Akademietheater kamen im Oktober durchschnittlich auf eine Auslastung von über 60 Prozent, in der letzten Oktoberwoche war das Akademietheater zu 70 Prozent gebucht. „Der Trend stimmt, die Zahlen entwickeln sich positiv“, heißt es aus dem Pressebüro des Burgtheaters. Eine ähnliche Situation verzeichnet die Volksoper, die seit Saisonbeginn eine durchschnittliche Auslastung von 70 Prozent hat.

Wenn es starke Unterschiede beim Kartenverkauf liegt, dann hat die Qualität der Stücke einen großen Einfluss auf die Auslastung. Und das Burgtheater unter Kusej ist ein Graus. Nach langer Zeit war ich vor kurzem bei einer Aufführung von Shakespeares "Sturm" und bin mitten in der Aufführung gegangen, so unerträglich schlecht war diese. Nicht Corona ist schuld an der miserablen Auslastung, sondern das miserable Theater, das geboten wird. Und die Auslastungszahlen sagen nichts über die Entwicklung des Durchschnittserlös pro verkaufter Karte aus. Der dürfte nämlich an vielen Bühne auch gesunken sein. Sprich, ohne das Nachwerfen der Karten wäre die Auslastung noch schlechter. AÖ

07:58 | wb: Bürgerkriegsgeflüster: Es ist 15 nach 12

Fast die Hälfte (46%) des reichsten Drittels der Österreicher misstraut den staatlichen Institutionen. Noch schlechter sieht es in der
sogenannten Mittelschicht aus: 58% Ablehnung laut Sora. Am größten ist der Widerspruch im ärmsten Drittel: 69% lehnen dort das System bereits
ab. Diese Zahlen stammen von 2021 und angesichts der immer bekannter werdenden Korruption dürfte die Zustimmung der Bevölkerung nicht
gestiegen sein. Den radikalen Schnitt, der zum Absturz der Systemzufriedenheit führte, stellt eindeutig “Corona” dar.

Die Bürger verzeihen es nicht, dass unsere politische Klasse seither dem  Kommando internationaler Superreicher mittels WHO und WEF folgt. Doch wo der wirkliche Hass auf das System herkommt, das zeigten die Ausländer-Krawalle in Linz, Salzburg und Wien. Es gelingt in unserer ohnehin unzufriedenen und immer konfliktbehafteteren Gesellschaft nicht, den Zuwanderern Anreize zur Anpassung zu vermitteln. Kein Wunder: Immer stärker werden die Abwanderungstendenzen aus Europa. Nach dem Motto: Rette sich wer kann.

Die Mittelschicht hat sicher keine Lust auf einen Bürgerkrieg. Dort dominiert der Wunsch, den Niedergang hinzunehmen und mit ihm so gut es geht zurechtzukommen, sie es durch den Erwerb von "krisensicheren" Assets oder Auswanderung. JJ

 

13.11.2022

17:16 | oe24: Trio surft in Wien auf U-Bahn-Dach

Lebensgefährlich. Ein TikTok-User wartete auf seine U-Bahn, als er auf dem gegenüberliegenden Bahngleis die drei Männer filmte, die auf den Dächern herumturnten. Die Aktion des Trios in der U1-Station Kaisermühlen sorgte für Entsetzen. Laut oe24-Informationen soll es zum Glück keine Verletzte geben.
Eine Sprecherin der Wiener Linien bestätige gegenüber oe24 die lebensgefährliche Aktion, die schlimm hätte ausgehen können. "Bei einem Bremsmanöver der U-Bahn kann es Schwerverletze oder sogar Opfer geben", heißt es von Seiten des Unternehmens. "Wir bitten Fahrgäste bei solchen Vorfällen umgehend den Notstopp-Knopf in der U-Bahn zu drücken bzw. die Notsprecheinrichtung zu betätigen", appellieren die Wiener Linien.
Vorfall kann Konsequenzen haben
Die Wiener Linien haben den Vorfall zur Anzeige gebracht. Die Identitäten der Täter sind laut oe24-Informationen derzeit noch unbekannt.

Na hoffentlich haben's wenigstens eine FFP2-Maske getragen...!? OF

20:01 | Monaco
´bei einem Bremsmanöver kann es zu Schwerverletzten oder Opfern kommen, deshalb den Notstopp-Knopf drücken´.....tja, höchstintelligent......wenn ich im Auto bemerke, daß mein Beifahrer nicht angeschnallt ist, mach´ ich auch immer gleich eine Vollbremsung......

Das nennt sich der Wiener Weg, werter Monaco! Wenn's schief geht, steht eh der Wagenführer vor dem Kadi...  OF

10:41 | um: Ein adipöser, biologischer Mann gewinnt amerikanischen Teenager-Schönheits-Wettbewerb

Mittlerweile hat die Orwellsche Wirklichkeits-Verdrehung („Krieg ist Frieden. Freiheit ist Sklaverei. Unwissenheit ist Stärke.“) auch die sonst so rigide Welt des Schönheits-Castings, mit ihren einst unerbittlichen Schönheits-Idealen erfasst… Denn der neue Trans-Schönheitsköng_in hat nicht einmal im Entferntesten mehr etwas mit Schönheits-Ästehtik zu tun…
Aber sehen sie selbst:

Ein Bild sagt mehr als... HP

12:08 | Leser-Kommentare
(1) Ich wusste gar nicht, dass Jabba der Hutte einen Sohn hat.

(2) Eine Fanseite hat ES auch schon : https://en.wikipedia.org/wiki/Jabba_the_Hutt

(3) Frage: Wer saß in der Jury? Hatten deren Mitglieder tatsächlich das Empfinden, das diese Grazie die Konkurrenten im Hinblick auf das Aussehen schlägt? Sollte den hellhäutigen Frauen damit vermittelt werden: Boh, seid ihr häßlich, ihr seid so häßlich, das euch jede nicht hellhäutige Transe in den Schatten stellt? Ist es nur ein Ausdruck des Kampfes gegen „weiß“? Geschah die Wertung aus einem Wahn heraus? War eine stärker pigmentierte Kandidatin ebenfalls „im Rennen“?...

(4) Werter HP. Ist American Horror Story, im Film und nicht im Kino. Ausserdem kommt es ja heutzutage angeblich auf die inneren Werte an - der Bewusstseinserhöung ? Ausserdem wurde Schönheit schon vor Jahrzehnen, neu definiert ?
https://www.youtube.com/watch?v=PiDRgDmXGi4&ab_channel=Andypoggers

(5) Ich weis schon, warum ich mich seit Jahren gen Osten zuwende. Ich war 2011 in Moskau, auf dem Roten Platz laufen einem dauernd solche Damen wie beim "Miss Russia"-Contest übern weg. Wäre `das was für TB`s Besetzungscouch, falls er doch mal weinsteinert?
https://pageant-mania.forumotion.com/t16517-road-to-miss-russia-2021-2022

Mit TB's Besetzungscouch meint der Leser meinen Kommentar von gestern (20:05) zum gleichen Thema, welches ich aus Übermüdung (+ 3 Std zu Deutschland) mit falscher Überschrift gebracht hatte! TB

(6) Der Bondaffe: In D ist man hier viel viel weiter. In den USA gewinnt man damit einen Schönheitswettberwerb. In D wird man damit Politikerin (*'*'*'*'*innnen)-

12.11.2022

20:05 | yn: Ein adipöser, biologischer Mann gewinnt amerikanischen Teenager-Schönheits-Wettbewerb

Ein fettleibiger Transmann hat kürzlich einen Schönheitswettbewerb in New Hampshire gewonnen. Der biologische Mann "Brian" gewann die Wahl zur "Miss Greater Derry", die von der Organisation Miss America veranstaltet wird.

Eine Gesellschaft, die sich komplett aufgegeben hat, macht so was halt! Aber dieses wirklich gefährliche Virus hat uns schon vor Jahren* befallen und nicht einmal Pfizer wagt sich hier über eine Impfung dagegen drüber!
* Erinnern Sie sich noch an die Miss Helsinki 2017? Ähnliche Verhöhnung der Konkurrentinnen, ähnlicher Wahlhintergrund!
Na dann, Gute Nacht! TB

Dipl.Ing.
Bäh, so eine häßliche Kröterich*erin … und die armen Damen im Hintergrund … die „Verliererinnen“, nein, „Nichtgewinnerinnen“ … müssen auch noch applaudieren und gute Miene zum Bösen Spiel machen!

Aber ehrlich xagt, von den KonkurrentInnen würde ich auch keine einzige gerne auf der b.com-Besetzungscouch haben wollen, würde ich weinsteinern! TB

10:23 I danisch: Darf man die Vagina als Scheide bezeichnen?

Immer, wenn man denkt, es müsste eigentlich langsam mal der Punkt erreicht sein, an dem es nicht mehr viel blöder geht, setzen sie noch einen drauf. Ein Leser macht mich darauf aufmerksam, dass ein gewisser Ulrich Seidler, Kulturjournalist und Theaterkritiker, also so aus der Gattung Berufsschwätzer, bei der Berliner Zeitung die Frage erörtert, ob man die Vagina als Scheide bezeichnen dürfe.

Was meinen die b.com- LeserINNEN? HP

10:53 I Der Franke
Was für ein Schwachsinn dieses Schmierfinks.
Deutsche Bezeichnung Scheide und wissenschaftliche medizinische lat. Bezeichnung Vagina.
Mir würden dazu noch einige andere Begriffe einfallen.😂

15:06 | Leser-Kommentar zum Kommentar darüber
Viewer discretion advised - strong language TB
Meinst du etwa F...
https://www.youtube.com/watch?v=qFfgY11GTRo
https://www.youtube.com/shorts/FD4neuDGfFw
https://www.youtube.com/watch?v=mwisONcK4-Q
ze ?

15:15 | Die Kleine Rebellin zu 10:23 HP Frage
Der Begriff ist doch logisch, sollten auch Männer wissen. Klare deutsche Sprache wird gerade abgeschafft wie alles andere was deutsch ist.

18:09 | Die Eule
Werte Rebellin, hin und wieder sollten auch Rebellinnen gegen Konventionen rebellieren, sonst verlieren sie ja ihre Kernkompetenz. Der Begriff Vagina, oder auch Scheide genannt, entstand im 17. Jahrhundert, einer Zeit, die wirklich nicht woke und frauenfreundlich war. Gerade in dieser Zeit führte die Kirche den Kampf der Gegenreformation und da waren schauerliche Hexenprozesse mit allerlei liederlichen Folterinstrumenten ein sichtbares Zeichen der allgegenwärtigen Frauenunterdrückung. Warum sollte man also nicht einen Begriff
aus Zeiten grausamer Folter, der zudem einen despektierlichen Verweis auf eine Waffenhülle enthält, nicht einmal kritisch hinterfragen? Der anerkannte Kulturexperte hat hier tatsächlich überlegenswertes auf dem Tableau.

19:19 | Spartakuss zu 10:23
Es gibt so viele Wörter/Bezeichnungen für das weibliche Geschlechtsteil und ich habe sehr viel davon, auf MEINER Festplatte gespeichert.
Sofern in Zukunft eine Frau sagen würde, „man sollte es nicht mehr Scheide nennen“, denke ich trotzdem an genau das, wofür es von der Natur gemacht wurde.
Mit absolutistischen Denken also den Wörtern „immer, müsste oder sollte“, wollen sie mir befehlen, was ich zu Denken oder zu sagen habe.
Gut also streichen wir das Wort Scheide, mit dem Phallus-Symbol der SPITZEN FEDER und ab sofort ersetzen wir es einfach nur mit einem fleischigen LOCH und Männer tragen den UNIVERSALEN SCHLÜSSEL an ihrem schönen männlichen Körper.
Sofern mir eine Frau gefällt und ich das schöne Bauteil sehe, denke ich doch in dem schönen Moment, nicht mehr daran, was es alles für Namen gibt.
In dem Moment denken wahrscheinlich sehr viele Männer nur daran, was man damit alles für eine schöne Zeit haben kann.
Sigmund Freud hätte angeblich sein ganzes Leben versucht, zu erforschen, was Frauen eigentlich wollen und er hat es bewiesen, das schon Mädchen ihren Körper als mangelhaft erachten, weil bei ihnen nichts stehen kann und sie nur ein tiefes Loch im Bauch haben.
Frauen die damit keine psychische Macke entwickeln, lassen es sich mit Babys füllen.
Darum haben ausländische Frauen auch so viele Kinder.
Wie sagte Freud doch gleich: „Das Unbehagen in der Kultur“
Man sieht ja an der Demografie/Reproduktionsrate in Europa, dass es sehr vielen Frauen Unbehagen bereitet, einfach nur weibliche zu sein.
Alles männliche wird von vielen Frauen in Deutschland, immer mehr verpönt aber sie verhalten sich immer mehr wie Männer und wollen am liebsten einen Schw… haben.
Nieder mit den Männern schreien die psychisch unentwickelten EMannZen-Meister und ein Hoch auf die Dildos (schreien sie noch dazu aber nur heimlich in ihrem manipulierten Schädel) und andere Phallus-Symbole, womit man sich selbst entlarvt!
Auf alle Fälle scheinen immer mehr Frauen, ihr ganzes Leben daran zu denken, dass sie von Mutter betrogen worden zu sein.


08:56
 | Der Ostfriese zum RAF Vergleich gestern 19:08

Werter Leser – RAF-Terroristen - Gebildet ja, aber hoch intelligent? Was waren denn deren Ziele? Hebel ansetzen für was? Legalize Erdbeereis? Die Welt retten, wie jetzt auch wieder? Aus der Schußlinie nehmen – die Klimakleber sind ja auch noch nicht auf der Schußline, oder?- Das sich irgendwo festkleben ist ein Spiel, mit dem man andere ärgern und provozieren kann, ohne ernsthafte Sanktionen erwarten zu müssen. Es hat etwas von „Mutprobe“ an sich. Noch! Ein Happening... Videospiel is' mir zu fad', kleben is' neu und echt geil! Komm, mach auch mit! Damals konnte man die Täter (nützliche Idioten) auf die „intellektuelle Masche“ ködern und programmieren, heute eben auf eine andere. Sowohl die Kleber, wie auch die RAF waren und sind nur Werkzeuge, mehr nicht. Sie unterscheiden sich nur in den Zielen gegen die sie eingesetzt werden/ wurden. 

11.11.2022

18:51 | Leser-Zuschrift: RoboterPCR

Der neueste Trend in China. Jetzt wird der PCR-Test von einem Roboter durchgeführt.

https://www.bitchute.com/video/9jjNewN9Ri6M/

Zeigt die Wahnsinnigkeit dieses Systems auf! Nach drei Jahren völliger Ideotie, mit einem PCR-Test etwas nachweisen zu wollen, was damti nicht nachweisbar ist, übernimmt dafür jetzt eine helfende Hand...!? Hoffentlich beginnen's die Chinesen auch irgendwann mal zu checken, wie sie von ihren Kummerl-Freunden ver**** werden!? OF

12:34 | jf: Salman reagiert auf Kritik: Werden unsere Kultur nicht ändern

Der katarische WM-Botschafter Khalid Salman hat seine Aussagen über Homosexualität nach Kritik verteidigt. „Es ist weder unsere Religion noch unsere Natur, zu beleidigen oder zu verletzen“, schrieb er auf Twitter. Dennoch würde sich die Religion und Kultur seines Landes nicht durch die Weltmeisterschaft ändern.

Der wertewestliche Mensch ist ja nicht mehr in der Lage, mit jenen Spannungen zu leben, die das Leben nun einmal - ob man will oder nicht - ausmachen. Man kann sich als Gast respektvoll gegenüber dem Gastgeber und seiner Kultur verhalten, ohne diese gutzuheißen oder das Gegenüber missionieren zu wollen. Wer dazu nicht in der Lage ist, soll zu Hause bleiben. Umgekehrt verhält es sich natürlich genauso. Nur die selbstgerechten Gutmenschen, die meinen den Höhepunkt der moralischen und intellektuellen Entwicklung erreicht zu haben, lassen diesen Anstand missen. Und sie werden sich - über kurz oder lang - damit eine blutige Nase holen. AÖ

08:52 | jf: RAF-Vergleich schlecht, Nazi-Vergleich gut

Ricarda Lang ist wütend, empört und betroffen. Wer die Klima-Kriminellen der „Letzten Generation“ mit der RAF vergleicht, läßt sie uns wissen, „verharmlost den damaligen Terror und verhöhnt das Leid der Opfer und Hinterbliebenen“. Diese Äußerung ist in zweierlei Hinsicht bemerkenswert, selbst für die in politischer Heuchelei und Doppelmoral geschulte Grünen-Chefin.

Die Parallelen zwischen hysterischen Klima-Weltuntergangspropheten und dem linken Terror des 70er Jahre liegen nämlich auf der Hand. Auch Ulrike Meinhof und Konsorten begannen ihren blutigen Kreuzzug mit vermeintlich „harmlosen“ Aktion. Bis zu den ersten Kopfschüssen und Hinrichtungen dauerte es dann nur noch ein paar Jahre. Zum anderen verwundert, daß ausgerechnet die Grünen eine „verbale Abrüstung“ fordern. Sind es nicht die Grünen, die mit an den Haaren herbeigezogenen Nazi-Vergleichen regelmäßig die Gewaltherrschaft der Nationalsozialisten verharmlosen und damit deren Opfer verhöhnen? 

Diese Taktik wurde von den Linken in der Corona Pandemie entdeckt. Wer die Diskriminierung von Ungeimpften und mit den Diskriminierungen der 30er Jahre verglich, wurde vorgeworfen, die Verbrechen der NS Diktatur zu verharmlosen. In Österreich wurden sogar einige Anti-Faschisten (nicht Antifa-ler!), die für die Einhaltung der Grundrechte Aller demonstrierten, mit Verfahren wegen WIederbetätigung gedroht. DIe Heuchelei liegt auf der Hand, denn gleichzeitig haben linke Politiker diese Demonstranten, die gegen Faschismus gemahnt haben, als rechts-extreme diffamiert, ein schamloser Versuch, die 30er Jahre zu instrumentalisieren, um die eigene Lockdown- und Impfagenda durchzubringen. JJ

15:16 | Die Eule
Natürlich muss Ricarda Lang wütend, empört und betroffen sein. Was anderes ist von einer Politikerin mit abgebrochener Halbausbildung auch nicht zu erwarten. Hätte sie dagegen etwas mehr Zeit für eine umfassendere Bildung aufgewendet, wäre sie sicher über etwas ganz anderes empört. So hat doch die RAF bereits zum Beginn ihrer Tätigkeit erste Handfeuerwaffen vom Mittelsmann des Verfassungsschutzes bekommen. Dass es hier wohl noch mehr klandestine Verbindungen gab, als die gemeinsamen Vorlieben für Pistolen, lässt sich in einigen Texten von Gaby Weber nachlesen. Anschließend erscheint der Vergleich mit der Klima-RAF ja gar nicht mehr so abwegig und auch Ricarda Lang wäre wieder mal um eine Erfahrung reicher.

15:38 | Der Kolumbianer
Vielleicht sollte sich Frau Lange mal mit Herrn Buback unterhalten, denn der scheint sich nicht verhöhnt zu fühlen?
https://www.rnd.de/politik/letzte-generation-sohn-eines-raf-opfers-warnt-vor-radikalisierung-der-klimaaktivisten-RKPMALBG7FAJHHNWTU6WH6WCRU.html

16:02 | Der Ostfriese
Eine ebensolche Entwicklung wie bei der RAF damals befürchte ich auch in unserer Zeit wieder, wenn ich auf die Kämpfer für das Klima schaue. Das versuchte ich, ohne einen direkten Vergleich zu beschreiben, in meinem Kommentar gestern 19:28 in "Verfassung Gesetze Recht“ zu sagen. Waren es damals willkürlich ausgesuchte Opfer, oder kann man im Nachhinein Übereinstimmungen unter ihnen erkennen? Könnte es nicht sein, das sie sich dadurch ähnelten, das sie sich aktiv für Deutschland eingesetzt haben?

16:42 | Leser-Kommentar
Zur RAF, absolute Filmempfehlung: https://en.wikipedia.org/wiki/The_Third_Generation_(1979_film). Man beachte unter dem Punkt 'Reception' die damaligen Reaktionen des deutschen Testpublikums, kannste nicht erfinden!

19:08 | Leser-Kommentar
der Vergleich der Klimakleber mit der RAF ist schon deshalb falsch, weil die RAF 1. hochintelligente Leute waren, die 2. wussten wo man den Hebel ansetzen muss, und 3. sich selbst so gut es ging aus der Schusslinie zu nehmen. Die Klimakleber sind 1. strohdumm, dass sie nicht wissen für wen
oder was sie arbeiten, 2. Unbeteiligte terrorisieren und 3. sich selbst am Tatort festkleben. Man stelle sich mal vor, die würde man bei der FDP an der Tür kleben lassen so wie bei VW, und dafür sorgen, dass sie keine Hilfe von außen bekommen.... Aber die Gerichte machen ja mit, die Polizei resigniert...

10.11.2022

18:51 | JF-online: Kalifornien: Wähler befürworten Recht auf Abtreibung in der Verfassung

Einer weitgehenden Ausweitung des Abtreibungsrechts haben die Wähler in Kalifornien mehrheitlich zugestimmt. Im Zusammenhang mit den Kongreßwahlen stand die Frage zur Wahl, ob in der Verfassung des Bundesstaats ein Recht auf Abtreibung gelten soll.

Die Leseratte
Irgendwo im Innern bittet man schon um eine Art "Reinigung". Der Untergang des Abendlandes steht bevor, viele wissen es nur noch nicht.

 

18:40 | Aerotelegraph: Doppelt so viele Bewerbungen dank genderneutraler Uniformen

Und mehr zum Thema

09.11.2022

11:44 | vn: Der Westen gibt die Meinungsfreiheit auf

Es ist eine Debatte, die als abgeschlossen galt: die Westmächte hatten bekräftigt, dass Meinungsfreiheit eine unabdingbare Voraussetzung für Demokratie sei und dass sie sie nie wieder verletzen würden. Doch die USA, Großbritannien, Polen, Italien und Deutschland haben bereits den Weg der Zensur eingeschlagen. Es gibt jetzt Dinge, die man nicht sagen darf.

Das gilt leider auch für Österreich. HP

07.11.2022

08:25 | unz: Kaputtes Gesundheitssystem: Primar kündigt wegen Personalmangels

Gestern, Samstag, wurde bekannt, dass Milen Minkov, Abteilungsvorstand auf der Kinder- und Jugendheilkunde Klinik Floridsdorf, den Hut nahm, weil ihm Personal fehlt. Statt sieben Ärzte arbeiten nur noch drei in seiner Abteilung. De facto könne die Pädiatrie ihrem Versorgungsauftrag nicht mehr nachkommen, sagte Stefan Ferenci, Kurienobmann der angestellten Ärzte in der Ärztekammer Wien, am Samstag gegenüber Wien heute. Mit Schuld an der Misere könnte auch sein, dass die SPÖ-regierte Stadt Wien bei Postenbesetzungen im Gesundheitsbereich am Impfzwang festhält.

Es ist unwahrscheinlich, dass dieser Mißstand allein auf den Impfzwang zurückzuführen ist. Unbestritten bleibt aber die Tatsache, dass in den vergangengen zwei Jahren österreichischen Ärzten klargemacht wurde, sie haben nicht ihrem Gewissen zu folgen, sondern ihre Handlungen an den Vorgaben von Politikern und den Funktionären der Ärztekammer auszurichten. DIese Bevormundung ist ein Merkmal der heutigen Gesellschaft und sie wirkt demotivierend. Vor allem sind die Verantwortungsträger demotiviert, wenn sie merken, dass jene in der Gesellschaft, die keine Verantwortung übernehmen wollen, nicht wesentlich schlechter durchs Leben kommen oder sogar weniger Scherereien haben. Man hört es überall, immer mehr Menschen erkennen immer weniger Sinn in ihrer Arbeit und haben immer weniger Motivation, arbeiten zu gehen. Diese Gesellschaft droht nicht am politischen Widerstand, sondern am Desinteresse zugrunde zu gehen. Die Politik muss schleunigst erkennen, dass Leistung und Eigenverantwortung zusammenhängen und ein Umfeld schaffen, in dem leistungsfähigen Menschen Verantwortung übernehmen wollen. Sonst sehe ich schwarz für Europa. JJ

10:12 | Leserkommentar zum grünen Kommentar (08:25)
Könnte man kürzer umschreiben, werter JJ. Demokratisch gewähltes System "Nero" ? Oder Salem (EU)?  https://de.wikipedia.org/wiki/Brennen_muss_Salem_(Film)

05.11.2022

10:32 I exxpress: Aufgedeckt: Ministerium beschenkt Klima-Kleber mit 156.000 Euro Subvention!

Über den Tod einer Radfahrerin in Berlin, deren Rettung vielleicht durch klebende Klima-Chaoten zusätzlich behindert worden ist, diskutiert bereits halb Europa. Jetzt flog dazu auf: Die Klimaaktivisten der „Letzten Generation“ erhielten eine staatliche Subvention von 156.000 Euro – aus dem grünen Wirtschaftsministerium.

Vermute, auch in Österreich fliesst abgepresstes Steuergeld..... HP

 

08:14 | pleiteticker: Linksradikale Studenten beklauen Mensa in Hamburg

„Streiken, besetzen, enteignen!“ Das ist das Motto von GROW-Hamburg. Eine Gruppe für den organisierten Widerspruch, wie sie sich nennt. Angeblich aufgrund der Inflation und der steigenden Lebensmittelpreise hat sich die Gruppe etwas einfallen lassen: Geplanter und organisierter Diebstahl. Mit 30 Leuten plünderte das „Kollektiv“ die Mensa auf dem Campus und verteilte die Gerichte unter den Studenten. Auf ihrem Twitter-Account postet die Gruppe ein Bild von mehreren Gerichten und einem Nachtisch. Dahinter ein Pappschild: „Essen aus Mensaplünderung – For Free!“ 

In den Kommentaren heißt es: „Klauen ist billiger als kaufen… Punkt“, „Yeah, super action! Volle Solidarität, keep going!“  Grundsätzlich ist der Diebstahl als Aktion gegen zu hohe Preise bei den Kommentatoren des Posts umstritten – nicht etwa klar verurteilt, sondern umstritten. Ist Klauen in der 2022-Gesellschaft nah dran, normalisiert zu werden?

Diebstahl aus der eigenen Mensa als Ausdruck von voller Solidarität? Besser kann man den intellektuellen Niedergang der linken Jugend nicht dokumentieren. Irgendwer muss dieses Essen bezahlen. Die Studenten leben in dem Wahn, dass Ressourcen unbegrenzt zur Verfügung stehen, sei werden einfach nicht richtig verteilt. Auf die Idee, dass die Mensa  wegen ihrer Aktion aus mangelnden (Geld)Ressourcen ihre Dienstleistung einstellen könnte, darauf kommen sie nicht. In Wirklichkeit sind diese Studenten wie Eichkatzen, die vor Wintereinbruch ihre Essenreserven in einer großen Party verzehren. JJ

04.11.2022

08:45 | t.me: politische bildersprueche

Kommentar der Einsenders: Netzfund, keine genaueren Angaben möglich. Aber diese Leute sind Verbrecher.

In der Tat, die Zerstörung Europas wird zur Volksbwegung. Einfache Menschen auf der Strasse greifen die eigene Substanz an. JJ

11:54 | Lesekommentar zum grünen Kommentar
Wenn ich Zyniker wäre, werter JJ. Würde ich hoffen, dass es mind. 3 Monate eine Öl-Stopp gibt. Dann wären wir zumindest in Europa in einem "new age". Wo sich jeder beweisen muss, um zu überleben. Und das mit "einfachen Menschen". Die tun zumindest was. Denn die gehobenen Menschen, sitzen ja nur am Kamin, mit einem Drink. Und reden darüber rein theor. (?) wie man die Lust am Untergang, am besten organisieren kann. Und wenn es dann wirklich käme, fliehen sie in "Safe-Room" und fangen das jammern an - das war doch gar nicht so gemeint ?!Und die Himmelstreppe, singt leise im Herbstwind - "Einstein hat recht, dass es vielleicht etwas größeres gibt - als das Universum. Aber wie dem auch sei, ich bin jederzeit bereit...

 

08:37 | wallasch: KITA-GATE bei Volkswagen: Sexuelle Gewalt an Kindern aufgedeckt

Screens aus dem Intranet der Braunschweiger Volkswagen Financial Services, die alexander-wallasch.de zugespielt wurden, dokumentieren die Empörung einer Mitarbeiterin über „sexuelle Gewalt“ an ihrer Tochter im Volkswagen-Betriebskindergarten. Alexander-wallasch.de bat Volkswagen und den Betreiberpartner um eine Stellungnahme.

Verstörende Antwortanteile werfen viele neue Fragen auf. So beginnt die Antwort mit einer Vorbemerkung: „Bevor wir Ihre Fragen als Träger der Kita konkret beantworten, möchten wir vorab deutlich klarstellen, dass es sich bei den Vorgängen nicht um Handlungen von Erwachsenen an Kindern handelte. Vielmehr haben uns mehrere Familien in unserer Kita Frech Daxe berichtet, dass Kinder ihre Körper während der Betreuungszeit in der Kindertagesstätte gegenseitig entdeckt hätten und dabei Grenzen überschritten wurden."  Aber wo war das Personal zu dem Zeitpunkt?

Abgründe tun sich in der deutschen Industrie auf, nicht nur wirtschaflticher Natur. JJ

 

11:44 | BZ: Attacke auf „Das Mädchen mit dem Perlenohrring“: Haftstrafe für Klima-Aktivisten

Klima-Aktivisten hatten sich an das weltberühmte Vermeer-Gemälde geklebt und Tomatensoße darauf geschüttet. Nun wurden sie verurteilt.

Nach einer Klebstoff-Attacke auf das weltberühmte Vermeer-Gemälde „Das Mädchen mit dem Perlenohrring“ sind drei Klima-Aktivisten in den Niederlanden zu zwei Monaten Haft verurteilt worden. Das Gericht in Den Haag sprach bei der Urteilsverkündung am Mittwoch von einer „schockierenden“ Tat, wie die niederländische Nachrichtenagentur ANP berichtete. Zwar sei das kostbare Gemälde unversehrt, doch seien der Rahmen und die Rückseite des Bildes beschädigt worden.

Die Kleine Rebellin
Endlich hat ein Gericht gegen die Bilderstürmer Du Du gemacht. Mehr ist es aber nicht. Die Strafe sitzen sie unter dem Jubel und der Begeisterung der „letzten Generation“ ab und werden vermutlich als Märtyrer und Helden gefeiert. Abschreckende Wirkung hat es kaum.
Wenn allerding der Vorfall des verhinderten Rettungseinsatzes für die verunfallte Radfahrerin vor Gericht kommen sollte, geht es um Verhinderung einer medizinischen Ersthilfe mit Todesfolge. Damit sollten sie nicht so billig davon kommen. – Falls überhaupt jemand Klage erhebt.

16:09 | Die Leseratte zur Kleinen Rebellin
Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass eine Gefängnisstrafe abschreckende Wirkung hätte, selbst wenns nur 4 Wochen sind. Da drin sind sie nämlich isoliert von ihrer ganzen Blase. Evtl. Jubel und Begeisterung draußen hilft ihnen da drin nichts, da sitzen sie eingesperrt in ihrer kleinen Zelle, haben einen organisierten Tagesablauf, in den sie sich einfügen müssen, evtl. werden sie sogar zu Arbeit genötigt! Da drin sind sie nicht wichtiger als alle anderen, es gibt keine Extrawürste für sie, weder beim Essen noch in der Behandlung, da haben sie auch keine "Unterstützer". Und die neue Gesellschaft im Knast könnte auch ein Schock sein. Ob die Mitinsassen für ihr Anliegen zu begeistern sind oder eher - sagen wir, ablehnend reagieren, ist auch die Frage.

Wie man bei der Aktion im Porsche-Showroom sehen konnte, sind das verwöhnte, wohlstandsverwahrloste junge Menschen mit einer unglaublichen Anspruchshaltung. Wenn SIE die Welt im Untergang sehen, dann müssen alle anderen dazu gebracht werden, sich ihrer Meinung anzuschließen und IHRE Forderungen umzusetzen. Wenn SIE dafür mit den Chefs von VW und Porsche sprechen wollen, dann müssen die natürlich erscheinen und es ist ungeheuerlich, wenn die einfach die Polizei schicken. Wenn sie sich festkleben, erwarten sie mediale Aufmerksamkeit in ganz Deutschland. Sie bringen extra Unterstützer mit. Sie erwarten auch, dass zeitnah jemand kommt und sie mühsam vom Boden löst, damit das Ganze ein kurzes Event bleibt, eine Art Flashmob. Als Porsche sie einfach ignorierte waren die echt beleidigt! Dann ging noch das Licht aus UND - die Heizung! Statt sich darüber zu freuen, dass dort nachts Energie gespart wird, was doch ihr Anliegen ist, haben sie sich beschwert, genau wie über das angebotene Essen, da hätten sie doch lieber was aus dem Lieblingsrestaurant gehabt. Ach ja, fehlende Nachttöpfe haben sie auch moniert. Ich glaube schon, dass ein Gefängnisaufenthalt für solche abgehobenen Typen ein heilsamer Schock sein könnte.

03.11.2022

14:21 | Reduxx: Norwegischer Mann identifiziert sich jetzt als trans-behinderte Frau, benutzt Rollstuhl "fast die ganze Zeit"

Ein Mann in Norwegen sorgt in den sozialen Medien für Empörung, nachdem er in einem Interview mitfühlend über seine Entscheidung, sich als behinderte Frau zu identifizieren, befragt wurde. Am 28. Oktober strahlte Good Morning Norway (God Morgen Norge, GMN) ein Interview mit Jørund Viktoria Alme, 53, aus, einem nicht behinderten Mann, der sich nun als behinderte Frau identifiziert. In dem Interview erklärte Alme, er habe sich immer gewünscht, als Frau geboren zu werden, die von der Hüfte abwärts gelähmt ist. Alme, ein leitender Kreditanalyst bei der Handelsbank in Oslo, hat in den norwegischen Medien eine positive Berichterstattung erhalten, seit er seine Trans-Behinderung im Jahr 2020 erstmals öffentlich auf Facebook bekannt gab. 

Was mögen Menschen über diesen Typen denken, die wirklich auf einen Rollstuhl angewiesen sind?
Die perversen Gesellschaftsklempner der "westlichen Wertegemeinschaft" bereiteten den Nährboden für alle psychisch Auffälligen, die man früher einer eingehenden ärztlichen Behandlung oder einer körperlichen Arbeit zugeführt hätte. Heutzutage wird jedoch fast alles, was zur Zersetzung von Familie und Gesellschaft beiträgt, staatlich gefördert und als unantastbar erklärt.  RI

15:51 | Der Kolumbianer
Vor nicht all zu langer Zeit hat man solche Menschen in Irrenanstalten gesteckt, heute werden sie bejubelt und als Helden verehrt. Verrückt!

12:28 | ruhr24: Sarah aus Dortmund liebt ein Flugzeug und erlebt Hass – „Viele haben Angst vorm Outing“

Sarah führt eine Beziehung mit einem Flugzeug. Das Liebesleben der Dortmunderin hat ganz schön für Gesprächsstoff gesorgt und das nicht immer im Guten.

Zunächst dachte ich, dass es sich bei diesem Artikel um Satire handelt. Weit gefehlt - der ist tatsächlich ernst gemeint und wurde unter "Hass und Hetze" eingeordnet. Der Chefredakteur, der diesem Artikel grünes (eher grünInnen*außen) Licht erteilt hat, gehört sofort gefeuert, wegen mißbräuchlicher Verwendung knapper finanzieller Ressourcen. Und Sarah, ja Sarah braucht therapeutische Hilfe, oder sie hat Glück und rennt versehentlich gegen einen Baum und wird durch den harten Schlag auf den Kopf geheilt. AÖ

12:56 | Lesekommentar zum grünen Kommentar
Hm, werter AÖ. Es wird auch die These vertreten - Liebe sei unversell - und ungebunden ? Oder anderes gesehen. Wie ist es mit Spruch, aus "Liebe zum Leben" ? Wird da dann eine "Boeing 737" ausgegrenzt bzw. diskriminiert ? Und was ist denen, die Briefmarken lieben oder Ideale usw. ? Und dann erst noch Gott - dieser ist nicht seh und greifbar, wie die 737. Braucht ein Fussballspieler, der sein Hobby liebt, einen Schlag auf den Kopf um geheilt zu werden. Warum müssen wir alles, ist richtig oder falsch trennen. Meinetwegen kann sie auch einen Stein lieben, denn diese leben lang. Liebt der Maler sein Bild, der Bildhauer seine erschaffenes Werk ? Darf er das nicht, und muss sich einen Baum zum dagegenrennen suchen. Von was reden wir eigentlich genau - nicht gleich zu sein - ausser man ist gleicher ?!Aber als Satire ist es erlaubt ??? Lieber AÖ, ich lauf doch schon lange in einer sehr dunklen Real-Satire herum. Was stört dann hier eine 737 die man angeblich liebt, welche von Menschen erschaffen wurde...

16:26 | Leser-Kommentar zu 12:28
Super, dann sind jetzt alle Männer, die ihr Auto lieben, rehabilitiert, ja?! Besser konnte es nicht kommen. 😉

02.11.2022

12:16 | jf: Claudia Roth verbittet sich Bibelzitat auf Berliner Stadtschloß

Kulturstaatsministerin Claudia Roth (Grüne) hat von ersten Plänen berichtet, mit denen sie gegen die die christliche Inschrift auf der Kuppel des Berliner Stadtschlosses vorgehen will. Derzeit werde geprüft, ob sich das Bibelzitat mit „alternativen, kommentierenden und reflektierenden Texten“ temporär überblenden lasse, heißt es in einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Unionsfraktion im Bundestag. Das Vorhaben sei „Teil der programmatischen Bemühungen zur Auseinandersetzung mit der Symbolik von Kuppel, Kreuz und Inschrift“, wird in dem Schreiben weiter ausgeführt. „Die Bundesregierung ist sich der Problematik bewußt, die von einer städtebaulich und baukulturell begründeten, gleichwohl politisch und religiös interpretierbaren Wiederherstellung der monarchischen und christlichen Symbolik am Gebäude einer Institution wie des Humboldt Forums ausgeht.“

Sie haben den Bilderstrum angekündigt, daher braucht man sich nicht überrascht geben. Und niemals sollte man vergessen, dass die "Christ"demokraten die GrünInnen*Außen für satisfaktionsfähig erachten, ja regelmäßig mit ihnen Koalitionen bilden, die AfD aber als Inbegriff des Bösen halten. Und die toleranzbesoffene Roth - nomen non est omen - wird den Bibelvers wohl bald nicht nur verhängt haben wollen, sondern diesen durch einen Koranvers ersetzen lassen - Gründ und Grün gesellt sich nun einmal gerne. AÖ

13:38 | M
Bibelvers: „Es ist in keinem andern Heil, ist auch kein anderer Name den Menschen gegeben, denn in dem Namen Jesu, zur Ehre Gottes des Vaters. Daß in dem Namen Jesu sich beugen sollen aller derer Knie, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind.“
Ruf des Muezzin: "Allah ist am größten! Ich bezeuge, dass es keine Gottheit gibt außer Allah. Ich bezeuge, dass Mohammed Allahs Gesandter ist."Vergleichen wir doch mal den Inhalt. Weshalb ist der genannte Bibelspruch anstößig und das für das abendländische Ohr nervenraubende Rufen des Muezzins nicht? Frau Roth, ich warte. Achja, ich weiß. Die kritische Masse zwischen den Trommelfellen...

13:50 | Der Ostfriese zu 12:16
Es wäre interessant zu erfahren, wie es um die geliebte Frau Roth stehen würde, wenn sie statt gegen das NT gegen das AT Einwände vor brächte… Mindestens ihre politischen Tage wären gezählt, oder?
Wird nicht gerade in Realität bewiesen, das das christliche Bild von einem „lieben“ Gott falsch ist? Das Gottesbild des AT ist nach meinem Dafürhalten wesentlich realistischer. Schon als 14jähriger konnte ich nicht begreifen, wie AT und NT real zusammenpassen soll, da die Vorstellung von Gott einfach zu verschieden ist…
Ps.: unter uns Klosterbrüdern… man möge einmal schauen, wie viele Funktionäre der „christlichen“ Parteien tatsächlich Christen sind und wer sich wo anders zugehörig fühlt /weiß….

14:52 | Die Kleine Rebellin zu 12:16
Vielleicht sollten nach ihrer Ideologie stattdessen Abbilder von den anbetungswürdigen Damen Roth, Lang und Baerbock in Dauerschleife laufen und alle sich vor ihnen zu verbeugen und niederzuknien haben.

 
08:07
 | Leser-Kommentar zu Ausschreitungen gestern 11:27

Werter Leser, die Rotterdamer Rotte sind eher total extreme Ultras, die seit Jahren fürchterliche Spuren in Europa hinterlassen. Ob die wirklich x-fach G’spritzte sind bezweifle ich wohl... dazu ein Artikel ihrer „Heldentaten“: Verbannt diesen Klub endlich von der europäischen Fußballkarte.
Mit dem weiteren beschriebenen Szenario kann ich auch nicht ganz konform gehen, die Boosteranten sind in erster Linie alles total linksdumme fremddenkende Wiederkäuer. Drum glaube ich weniger, dass sich da ein solches Gewaltpotential formieren kann. Diese Gefahr kommt eher von der indoktrinierten ausgetauschten Bevölkerungsschicht, eben wie in Linz. Natürlich haben Sie im Grunde vollkommen recht, wenn man zB bei den Demos der Absperrkette von Polizisten gegenüber steht und als alter weißer Mann die jungen Burschen in die Augen schaut (genau dazwischen), sind’s auch glei nervös.

01.11.2022

17:59 | naturalnews: YouTube announces new “certification” protocol for videos containing medical information; everything must align with WHO dictates

In einer kürzlichen Ankündigung wies Dr. Garth Graham, der weltweite Leiter der Gesundheitsabteilung von YouTube, darauf hin, dass neue Versuche unternommen werden, noch mehr Inhalte auf der Google-eigenen Videostreaming-Plattform zu zensieren. Politiker zu einer eigenen geschützten Klasse zu machen und nicht genehmigte Inhalte zu verbieten, reicht einfach nicht mehr aus, so Graham.
"YouTube Health hat an zusätzlichen Möglichkeiten gearbeitet, um Ärzten, Krankenschwestern, Fachleuten für psychische Gesundheit und Anbietern von Gesundheitsinformationen zu helfen, qualitativ hochwertige Gesundheitsinformationen in die Bereiche zu bringen, die die Menschen im Laufe ihres Tages besuchen - wie ihre bevorzugte Video-Sharing-App", schrieb Graham in einem Blogbeitrag.

Der neue Plan sieht vor, dass bestimmte zugelassene Mediziner auf der Plattform als "zertifiziert" oder "zuverlässig" gekennzeichnet werden können - so wissen die Zuschauer, dass es sich um "maßgebliche Quellen" handelt, so Graham.
Jeder YouTube-Nutzer, ob Arzt oder nicht, der etwas verbreitet, das als "medizinische Fehlinformation" gilt, wird das Label "zertifiziert" oder "zuverlässig" nicht erhalten. Ohne diese Kennzeichnung hoffen Graham und die anderen Verantwortlichen bei YouTube, dass die Zuschauer vorbeigehen und sich etwas anderes ansehen.

Oje, der Ober-Zensurant, der sich erneut mit der Obermafia WHO gemein macht!? Auf die entsprechenden Gerichtsverfahren darf man schon jetzt gespannt warten! Auch Tedros&Friends offensichtlich in ziemlicher Panik, das Heft zu verlieren!? OF

09:22 | pp: Lust am Grässlichen und Schaurigen: Halloween verdrängt christliche Feste

In den letzten Jahrzehnten wurden die katholischen Feste Allerheiligen und Allerseelen zunehmend durch den Gruselzirkus Halloween verdrängt, erst recht der evangelische Reformationstag, der am 31. Oktober und somit direkt am selben Tag wie Halloween stattfindet.

"Grusel-Spaß" statt Besinnung und Gedenken, so wird nicht nur der Glaube untergraben sondern auch die Kultur. HP

11:51 | Leserkommentar zu 09:22
Es war gängige Praxis im Nationalsozialismus, dass Veranstaltungen der HJ und anderer NS-Jugendorganisationen immer auf solche Termine gelegt wurden, die zugleich Termine christlicher Gruppen waren - Konfirmanden/Kommunions-Unterricht, ev./kath. Kinderchor etc. Die Methoden bleiben anscheinend immer dieselben.

11:26 | Spartakuss zu 09:22
Mit Halloween bringt man den Kindern bei, wie das demokratische Staats-Mafia-System funktioniert.
Sie lernen, dass sie Süßes (Steuern) geben sollen und wenn sie es nicht geben, bekommt der Steuersklave Saures (Prügel von der Polizei und Gefängnis).
Warum verkleiden sie sich als Hexe und nicht zur Ricarda Langfinger?, weil sie das Spiel der Schutzgelderpressung nicht durchschauen.

11:14 | Leserkommentar zum grünen Kommentar
Werter HP, wie langweilig - das läuft doch schon seit vom Grundmuster, seit wir hier unten sind.
Mag sein das der Himmelsglaube untergraben wird. Doch der Höllen-Glaube wird voll unterstützt. Geister Dämonen usw. Erschaffen von "Amtskirchen" um Macht zu erlangen. Durch Leid, Schmerz, Qual, Seelenpein um die Masse in Zaum zu halten.
Das Leben ist eigenlich Fülle. Auch die Natür lebt von Fülle. Und was macht z.B. die eva. Kirche - Mangel und Kargheit, werden selbst in den Kirchen angezeigt.Gott ist ein leeres Konstrukt, das dazu verwendet wird.
Um einer Organisation - Macht und Geld zu verschaffen. Und statt sich mit Gott in seinem inneren auszutauschen, gibts ne Betriebsanleitung namens Bibel, an die man sich halten muss ? Das Leben, Gott braucht keine Reformation. Da man Gott nur seinem Innern findet, wenn man will. Deshab wird sogar in der Bibel geschrieben - Gott erschuf den Menschen nach seinem Ebenbild und gab ihm den (seinen) freien Willen.
So sind wir beim Spiegel angekommen. Um sich auf der sogenannten "materiellen Schwingungseben" zu erfahren. Auf der Bühne eines dualen Universums.
Wir verharren in jahrtausenden alten Mustern, wollen uns nicht bewegen und jammern darüber, das es angeblich Himmel und Hölle gibt. Gottes Haus hat viele Wohnungen, warum wählen keine, die Fülle, Frieden usw. erschafft ? Stattdessen wählt die Masse gar nichts, lässt sich bewegen. Von denen die sagen, gute Menschen kommen in den Himmel - andere überall hin. Welch eine Bewusstseinerhöhung ?
Ich seh nur ein Murmeltier, das immer wieder kommt. Und Stairway to Heaven, singt leise im Wind...

09:57I Leserbeitrag

Ausschreitungen in Halloween-Nacht In der Nacht auf Dienstag ist es im Zusammenhang mit Halloween-Feierlichkeiten zu schweren Zwischenfällen gekommen. In Linz lieferten sich rund 200 vorwiegend junge Männer eine Straßenschlacht mit der Polizei. Ausschreitungen gab es auch in Salzburg und Klagenfurt. In Ernsthofen (Niederösterreich) wurden 25 Menschen bei einem Zwischenfall mit Reizgas verletzt.itungen in Halloween-Nacht

 10:28 der Kolumbianer zu 09:57, Ausschreitungen
„Junge Männer“ - keine weiteren Fragen…

11:27 | Leser-Kommentar
https://www.krone.at/2846161, "Um 21.08 kam der erste Notruf, dass Jugendliche am Taubenmarkt mit Böllern herumwerfen würden, auch teilweise unkontrolliert in die Menschenmenge. Es war von 200 Personen die Rede. Acht Streifen wurden hin beordert, doch die Jugendlichen schmissen trotzdem weiter Böller. Um 21.30 Uhr kippte die Stimmung, die Polizei wurde massiv bedrängt."
Multikulti Partyszene in Linz at work, Fachkräfte aus dem Morgenland feiern einen angeblich keltischen Brauch im christlichen Alpenland. Wenn das nicht mal ein wertvoller Crossover ist. Was mir schon länger auffällt: Die Pozilei (gewöhnliche Streife nicht Cobra/WEGA) tut sich schwer solche 'Ungereimtheiten in der Gesellschaft' unter Kontrolle zu bringen. Sie tut sich nicht nur schwer, in Wirklichkeit haben die die Hosen richtig voll. Das konnte man auch letzte Woche in Graz beobachten, als 2000 Feyernord-Fans gewaltätig durch die Innenstadt zogen und die sanitären Einrichtungen im Stadion nach dem Match zur Renovierung vorbereiteten (https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/6208486/Chaotische-Zustaende-um-SturmSpiel_FeyenoordFans-zogen-Spur-der).
Wird spannend wenn bei dem einen oder anderen Gepuhsterten der Schalter kippt. Kaum auszudenken wenn ein paar Dutzend gesundheitliche Desperados vor Parteizentralen, Krankenhäuser, Universitäten u.ä. aufkreuzen und nichts mehr zu verlieren haben. Die gewöhnliche Streifenpolizei wird solche Ungereimtheiten nicht lösen können/wollen, die Spezialeinheiten werden wichtigeres zu tun haben. Als Ungeimpfter empfiehlt sich ein Bad in der Sonne, zurücklehnen und die Show genießen. Der Aufprall kommt.