04.08.2020

18:19 | b.com: Gold auf USD 2.000

Laut goldprice.org ist der Goldkurs zum ersten Mal in der Geschichte kurz über die 2000er gegangen! TB


18:20 | Laf: ELITE STANDING FOR SILVER DELIVERY

Als Silber von einem hohen Teenager-Niveau auf 26 Dollar sprang, stehen Inhaber von Rekord-Kontraktzahlen für physische Metalllieferungen auf dem COMEX-Markt. Wird dieser Umschwung das Rückgrat der konzentrierten kurzen Kampagne brechen, der das Verdienst zugeschrieben wird, die Silberpreise während des größten Teils des letzten Jahrzehnts auf oder nahe den Produktionskosten gehalten zu haben?

08:45 | b.com: Goldpreis - Lageeinschätzung

Der Chart unten zeigt den Golpreis seit 1. Mai. Sehr schön zu erkennen ist, dass es einen längeren "Kampf" um die 1800er-Marke gegeben hat, der vom 7. bis zum 17. juli gedauert hat. Hier hats noch großen Widerstand gegeben. Von der 1800 bis zur 1900 dauerte es dann nur mehr 5 Tage diese Marke wurde gleich beim 1. Angriff genommen und einmal überschritten, niemals mehr nach unten getestet.
Die "normalen Goldbären", aber auch die Systemverteidiger haben den Kampf bei 1800 offensichtlich eingestellt. Auf Grund des dramatisch steilen Anstieges entlang der oberen Standardabweichung seit 17.7. befindet sich der Goldpreis in einer s.g. Blase, die durch den Megaabstand zwischen oberer und unterer Standardabweichung von  230!!! Punkten gekennzeichnet ist. Normalerweise sollte man in Blasen kein Engagement eingehen sondern maximal halten und on alert sein.  Von hier aus geht dann nicht mehr viel bis die Energie abgebaut ist.
Aber dieser Energieabbau geschieht - zumindest bis jetzt sehr vorbildlich. Ein Abbau kann - die erfahrenen Leser wissens - über die Zeit (x-Achse) oder über die Preis (y)Achse geschehen. Der derzeitige Energieabbau über die Zeitachse ist für den Goldhalter natürlich wesentlich angenehmer, da er ohne wesentliche Schmerzen und Schockmomente geschieht. Ausserdem signalisiert so ein Abbau mit geringer Amplitude noch gehöriges Aufwärtspotential, da nicht einmal auf diesem hohen Niveau wesentliche Marktteilnehmer bereit sind, das Asset zu verkaufen. Alles in allem ein wunderschönes Chartbild - trotz der großen Blase und jetzt brauchen wir nur noch ein wenig Geduld, bis die Energie draussen ist. Danach könnte es nocheinmal ordentlich abgehen! TB

Bildschirmfoto 2020 08 04 um 08.45.35

03.08.2020

09:59 | srsrocco: Something Amazing Happened In The Silver Market

Auf dem Silbermarkt fand letzte Woche etwas recht Interessantes statt. Es gab eine bemerkenswerte Veränderung in der Dynamik, die den Silbermarkt beherrscht, was auf viel höhere Preise hindeutet. In meinem neuesten Video-Update erkläre ich die positiven Veränderungen, die seit dem rasanten Anstieg des Silberpreises auf 50 Dollar in den Jahren 2010-2011 nicht mehr zu sehen waren. In meinem letzten Video-Update erklärte ich, dass der Silberpreis auf dem Monats-Chart am 31. Juli über der 21 $-Marke schließen müsse, um auf einem BULL-MARKT zu bleiben. Er schloss nicht nur über 21 $, sondern schloss auch nahe den Tageshöchstständen bei 24,50 $. Es gab jedoch eine große Handelsvolatilität, insbesondere am Dienstag, als Silber in nur wenigen Stunden um fast $ 4 fiel.

01.08.2020

17:49 | Hell investiert:  ACHTUNG: GOLD-STEUER kommt! So musst DU reagieren!

Ab 2021 wird eine Steuer auf Gold eingeführt. Zehntausende Anleger sind hiervon betroffen und verlieren die Steuerfreiheit bei bestimmten Produkten. Wie Du auf die neue Gesetzgebung richtig reagierst und Deinen Steuervorteil behältst, erfährst Du im Video.

31.07.2020

16:14 | orf.at: Erbe von Ingenieur an AfD ist 14,4 Mio. Euro wert

Wie das Magazin aus der ihm vorliegenden Stellungnahme berichtete, wurden der AfD Immobilien, Bargeld, zwei Fahrzeuge sowie 133 Barren Gold zu einem Kilogramm, zehn Barren Gold zu 500 Gramm und 4.542 Krügerrand-Münzen vermacht, dazu noch mehr als 300 Silbermünzen.

Wie haben sich auch die Medien in Österreich darüber echauffiert, dass die FPÖ einen Teil ihrer Reserven in Gold hält. Aber während Linke vornehmlich damit beschäftitgt sind, das Geld (anderer Leute) auszugeben, sind die so genannten Rechtspopulisten auch in der Lage, langfristig zu denken. AÖ

11:47 | ntv:  Deutsche kaufen auffällig viel Gold

Der Preis für Gold liegt derzeit auf einem Rekordhoch - dennoch ist es bei den Deutschen heiß begehrt. Weil die Corona-Pandemie Anleger verunsichert, investieren sie immer häufiger in das Edelmetall. Im ersten Halbjahr kauften sie doppelt so viel wie sonst: insgesamt 83,5 Tonnen.

Was spricht gegen eine Goldvorsorge?  TS

14:33 | Leser Kommentar  
Die Schlagzeile "Deutsche kaufen auffällig viel Gold" entspricht nur der Hälfte dessen, was wirklich abläuft. Die anderen 50% sind: jemand verkauft auffällig viel Gold.
Wenn nicht offengelegt wird, wer der Verkäufer ist, ist so eine Schlagzeile ziemlich wertlos. Vielleicht sind es die Equatorianer. Dann müsste es heissen: "Die Equatorianer verkaufen auffällig viel Gold". Ist es Soros? Dann wäre die Schlagzeile: was weiss die Hochfinanz über den Goldpreis, das der kleine Bürger nicht weiss. Möglicherweise sind es die Zentralbanken. Auch dann dürfte man sich fragen, was der Grund dafür ist. Sind es die Goldproduzenten? Dann ist der Grund wohl einfach der, dass der derzeitige Goldpreis auch Goldförderung erlaubt, die sonst unrentabel ist - und entsprechend müsste als Schlagzeile gewählt werden: Goldpreis ist auf einem höchststand.
Unabhängig davon, wer der Verkäufer ist, die vermutlich korrekte Beobachtung ist wohl, dass das auffällig viel Gold gehandelt wird.

 

09:17 | focus: Rohstoff-Guru Jim Rogers „Verkaufen Sie auf keinen Fall Ihr Gold!“

FOCUS Online: Befürchten Sie nicht, dass Gold aufgrund steigender Zinsen bereits vorher an Attraktivität verliert? Immerhin verdienen Anleger damit selbst keine Zinsen.
Rogers: Kurzfristig könnte das den Goldpreis durchaus belasten. Allerdings dauert es meiner Meinung nach noch eine Weile, bis die Zinsen so stark gestiegen sind, dass der Goldpreis nachhaltig darunter leidet. Ab wann Investoren aber tatsächlich kein Interesse mehr an Gold haben werden, hängt auch von vielen anderen Dingen ab.
FOCUS Online: Anleger sollten sich also nicht von ihren Goldbeständen trennen?
Rogers: Verkaufen Sie auf keinen Fall Ihr Gold! Ich zumindest werde es vorerst nicht tun, sondern werde immer wieder welches kaufen, sobald die Gelegenheit günstig ist.

Was damals - 2015 - richtig war, ist auch heute noch richtig. Daher gilt: "Verkaufen Sie nicht Ihr Gold!" - Aber das braucht man den b.com-Lesern ja nicht zu sagen! TB

30.07.2020

10:11 | nasdaq: China banks, regulators move to cool gold rush

Chinesische Regulierungsbehörden und Großbanken beeilen sich, den Edelmetallhandel inländischer Investoren einzudämmen, um Spekulationen einzudämmen, dass eine gewisse Furcht eine Wiederholung der diesjährigen Missgeschicke im Ölhandel verursachen könnte. Das Gerangel um Risikobegrenzung entsteht, als der Goldpreis XAU= in dieser Woche Rekordhochs erreichte, angespornt durch Anleger, die auf der Suche nach sicheren Anlagen an Märkten sind, die von der Sorge vor steigenden Coronavirus-Fällen, zu hohen Aktienbewertungen und einem fallenden US-Dollar erschüttert werden.
Eine sich vertiefende Kluft zwischen den Vereinigten Staaten und China ist ebenfalls zu einem Faktor geworden, der Investoren vom Festland zum Gold zieht.

"Curbs in" im Goldhandel - der erste Schritt in Richtung 1933? TB

 

10:09 | gr: Silber- und Goldmünzen: USA schränken Produktion ein

Die U.S. Mint muss in der Corona-Krise erneut die Ausgabe von Silber- und Goldmünzen rationieren. Großhändler sollen bei der selektiven Produktauswahl helfen.

08:10 | orf.at: Silberschatz im Mühlviertel gefunden

Ein beachtlicher Fund aus dem Mittelalter ist in der Mühlviertler Gemeinde Unterweißenbach (Bezirk Freistadt) gemacht worden. Gefunden wurden 1.500 Silbermünzen aus dem Spätmittelalter.

Man stelle sich vor, was gefunden worden wäre, wären im 15. Jahrhundert Banknoten vergraben worden. AÖ

29.07.2020

12:09 | goldsilver: Gold & Silver: The Master Plan - Mike Maloney

"Ich sehe, dass es dieses Mal eine noch größere Panik in Bezug auf Gold und Silber geben könnte als beim letzten Mal - die Welt ist heute in viel größeren Schwierigkeiten als 1979". Begleiten Sie Mike Maloney zum heutigen Update über die Metallmärkte, einschließlich einer neuen Analyse des Gold/Silber-Verhältnisses und wie Sie Ihren eigenen Anlageplan für Edelmetalle erstellen können.

Maloney spricht auch vom "monetary demand". D.h. die Kaufmotivation ändert sich langsam von Investment- und Absicherungsbedarf in den "Gold als Geldbedarf". Dass das angesichts der Gemengenlage der Fall sein könnte, ist zwar nachvollziehbar - schlüssige Beweise dafür lässt er allerdings vermissen! TB

10:22 | Leser-Zuschrift zum taz-rtikel von gestern (12:10)

Auch ich sehe als einzig denkbaren (!) Schutz gegen dieses exponentielle Geldsystem mit Schulden gleich Vermögen nur Gold (im Endstadium vmtl nur physisch). Aber "die da oben" sind Jahrhunderte lang vorbereitet, haben alle (!) Tricks drauf, die besten Experten aller Zeiten auf allen Gebieten (auch Meinungs-Manipulation mit Überwachung a la Orwell) und werden alles unternehmen, dass niemand ausser ihnen am Ende profitieren wird/soll. Sie werden vmtl Gold "entwerten" (in welcher Form auch immer) und Alternativen dazu aufzeigen und verbindlich vorgeben - möglicherweise ein technokratisches CO2-basiertes Geldsystem ("menschengemachter Klimawandel" lässt grüssen). Die Masse wird nie (!) aufwachen (vmtl selbst nicht im völlig versklavten Endstadium).

11:31 | Leser-Kommentar
Werter Leser, immer wieder, man kann eine Referenz nicht etwerten. Da man sonst das andere bewerten kann. Man braucht um eine Referenz, um diese abzulösen man mind. ein Substitut welches von den Eigenschaften mind. gleich gut ist, wenn nicht besser.
Zeigen sie mir eines im Kontext zum Geldwesen. Oder anders umschrieben, kann man Wasser, Weizen, Reis, Brot, Land usw. entwerten ? Das geht nicht, allenfalls kann man es wegen Überangebot oder Manipulation im "Preis" drücken. Beim Überangebot braucht man Fülle, sonst klappt das nicht auf Dauer. Und Manipulation offenbart sich immer früher oder später immer selber. Wir leben z.Zt. unter anderen, in Manipuation der "Schulden" Glauben Sie wirklich das Schulden Fülle erzeugen, ja das geht sogar eine kurze Zeit, doch dann fressen die Schulden die Fülle. Und in diesem Prozess sind wir gerade. Was sind dann z.B. "One hundred Billion Simbawe $" noch wert ? Und auf welche Referenz ist das Land zurückgefallen, hach man sollte es nicht glauben auf EM. Deswegen halt ZBs auch Gold, ansonsten würde sie was anderes halten um Luftgeld im falles des falles, zu unterlegen. Ich bin mal wieder fasziniert.

28.07.2020

Gold ATH

20:31 | goldsilver: Gold & Silver Ignite Stage 3 - Mike Maloney

Gold und Silber sind laut Mike Maloney jetzt in "Phase 3" eingetreten. Was hat sich also geändert, um uns in dieses neue Umfeld zu bringen? Es ist etwas, das Mike schon seit einiger Zeit erwartet hat und endlich da ist: die Geldnachfrage. Und wie er gegen Ende dieses Videos andeutet: "Sie haben noch nichts gesehen".

Maloney spricht in NASA-Terminologie? Die Stufe 3 war beim Apollo-Programm jene Stufe, die gezündet wurde um die TLI einzuleiten! Trans-Lunar-Injection
Das bedeutet nichts anderes, als dass man die Erdumlaufbahn verlassen würde um neue noch nie gesehene Welten zu erreichen.
Ignition Stage 3 - die wohl eleganteste Umschreibung für das, was jetzt passieren wird/könnte! TB

 

12:22 | b.com: Open-interest an Silver-Derivaten ist noch immer auf Rekordniveau

Das heißt, dass die Rally den ganzen Sommer über anhalten könnte! TB

Dem Vatikan-Korrespondenten sein Bruder
Da muss Druck im Kessel sein. Das OIT immer noch bei 135,675 für den September.

Für die Neulinge - B.com-Bildungsservice: Open Interest
Open interest bezeichnet die Summe aller offenen Positionen in einem Termin- oder Optionskontrakt. Open interest steigt bei jeder Börsentransaktion, welche sowohl beim Käufer als auch beim Verkäufer eine neue offene Position erzeugt, um eins (A kauft erstmals einen Kontrakt, B leerverkauft erstmals einen Kontrakt).


12:10 | taz: Die perfekte Blase

Gold soll angeblich vor Inflationen, Finanzkrisen und sonstigen Turbulenzen schützen. Die Anleger glauben, dass sie sich auf eine Art virtuelle Insel zurückziehen könnten, fernab vom lästigen Staat. Diese Sicht ist jedoch völlig falsch. Gold hat nur Wert, weil der Staat es künstlich knapp hält. Ein relevanter Teil lagert nämlich gar nicht bei Privatleuten, sondern bei den staatlichen Notenbanken. Allein die Bundesbank besitzt 3.364 Tonnen; die USA verfügen über 8.133 Tonnen. Würden die Zentralbanken ihr Gold veräußern, würde der Preis sofort in die Tiefe rauschen.

So wrong on so many levels!
Ich kann gar nicht anfangen diese Dumm-Aussage zu widerlegen, würde bis Ende August nicht damit fertig werden. Das kommt davon, wenn Linke über Werterhalt, Besitz (die verwechseln das ja stets mit Eigentum), Investment, Notenbanken und die Beziehung von Notenbanken und implizit über den Weltgoldbestand zu Gold schwadronieren.
Bachheimer.com ist seit 4,5 Jahren aktiv und das ist mit Abstand das dümmste, was wir jemals verlinken mussten! TB

Kommentar des Einsenders
Hallo Herr bachheimer, sehen sie sich den angehängten Artikel an. Sie (und ich) haben aber auch gar keine Ahnung. 😇

12:47 | Leser-Kommentar
Werter H.TB, ich denke wir wissen ja inzwischen, das wir in einer kindlich (infantilen) Gesellschaft leben. Deshalb ist müßig sowas widerlegen zu wollen. Denn sie werden von der sogenannten Realität belehrt. Als Kind und Jugendlicher war ich hin wieder abgehoben, damals allerdings, holten mich meine Eltern und die Gesellschaft zurück auf den Boden. Heute ist das schwerlich möglich, da ein gesunder Menschenstand in Masse nicht mehr vorhanden ist. Oder anders, die "Kinder" feiern eine Party und die ist bald aus. Dann wird anspruchvoll, manche sagen graußlich. Denn wenn das Wolkenkuckusheim zu Boden kracht, werden die Karten neu gemischt.


09:03
 | b.com "Nachtflug"

Sowohl das Gold als auch das Silber wollten heute das Dunkel der Nacht nutzen um in neue Höhen aufzusteigen. Beide erstaunliche Regionen, das Gold kam schon in Sichtweite der unglaublichen USD 2.000er Marke und erreichte 1981. Silber übertraf die 26! Anfang Juli noch lag die Kombi aus industriellem und monetärem Rohstoff noch bei 17,50 - ein sattes Monatsplus von 48 %! Doch es waren auch verschollen geglaubte Abfangjäger im nächtlichen Luftraum, die die beiden Ausreisser wieder sicher auf das Vortagesniveau begleitet haben! TB

11:25 | Der Bondaffe ergänzt

Heiße Charts, vor allem wenn man die Tageshochs bei 1.981 USD und 26,20 USD in Betracht zieht.

Sollte der Tag auf diesem Niveau (nahe dem Opening) schliessen, so hätten wir die Ausbildung eines ersten Dojis (langer Kerze und langer Docht, großer Unterschied zwischen High und Low, kleiner Unterschied zwischen Opening und Close). Dojis sind stets er(n)ste Warnzeichen für eine mittelfristige Trendwende! TB

Bildschirmfoto 2020 07 28 um 11.22.56   Bildschirmfoto 2020 07 28 um 11.23.10

27.07.2020

Gold ATH

18:20 | Update "Keine Abfangjäger aufgestiegen"

Der Markt hat gemessen am upmove übernacht relativ robust in den US-Handel gestartet. Von Abfangjägern keine Spur aber auch die Gewinnmitnahmen hielten sich in Grenzen. Offensichtlich wird der Markt über den option-expiry getragen! Aufwärtsüberraschungen in den nächsten beiden handelstagen nicht ausgeschlossen - ich wunder mich nur mehr! TB

 

13:46 | mining weekly: US Mint has reduced silver, gold coin supplies to purchasers

Der West Point-Komplex der Prägeanstalt in New York ergreift Maßnahmen, um die Ausbreitung des Virus unter seinen Mitarbeitern zu verhindern, und dies wird wahrscheinlich die Münzproduktion dort für die nächsten 12 bis 18 Monate verlangsamen, wie das Dokument zeigt. Die Anlage ist nicht mehr in der Lage, gleichzeitig Gold- und Silbermünzen zu produzieren, was sie dazu zwingt, ein Metall über das andere zu wählen. Dies geht aus dem Dokument hervor, das Unternehmen vorgelegt wurde, die letzte Woche zum Kauf von Münzen bei der Münzanstalt befugt waren.

 

11:16 | b.com: Überlegungen zum heutigen All Time High

1. Während es bei der 1800er-Marke noch den Anschein eines Widerstand gab, wurde die 1900er und das ATH (zwischen 1911-1920) einfach so gebrochen. Noch dazu starteten wir von hohem Niveau aus (siehe meine Bedenken vom 24.7. "Vor dem Gipfelsieg") - man könnte meinen, die Abfangjäger bleiben im Horst - davon sollten wir uns aber nicht täuschen lassen. Vielleicht werden große Stops am ATH abgeholt um danach zuschlagen zu können. Der frühe Nachmittag bzw. die Eröffnung der US-Märkte könnten Aufklärung schaffen.

2. Diese Woche steht wieder der option expiry an. Im Laufe des Juli konnten wir schon massives Auslieferungsinteresse besonders im Silber feststellen (auch darüber haben wir berichtet), was die Märkte förmlich wie von einem Magnet gezogen nach oben schnellen liessen! Aber was kommt nach dem expiry-Zauber?

3. Vor uns liegt die psychologisch enorm wichtige 2.000er Marke, bei dieser up-force könnte es noch heute oder in den nächsten Tagen dazu kommen. Auch hier sollte unbedingt wieder die Überlegung angestellt werden, dass man diese stops abholen werde, um danach die Korrektur einzuleiten. KEIN US-Präsident braucht im Wahljahr einen Durchbruch seiner Währung in eine neue 10.000er-Region - außer er hat große Reformen vor.

Kurzum: Gipfelangriff von hohem Niveau aus, option expiry, ATH und die 2.000er, Abfängjäger gar nicht oder nur kaum spürbar und ein US-Wahljahr. Bei aller Freude für die Goldanleger - eine insgesamt schwierige Situation, die Nebel haben sich noch nicht gelichtet, vor allem am Gipfel. Die fundamentale Situation ist langfristig natürlich superbullisch für die EMs. Kurzfristig orientierte EM-Anleger bzw. Spekulanten (wenns solche überhaupt beim Gold und auf b.com gibt) sollten zumindest wachsam sein und stündlich die Preise beobachten.
Die mitel- und langfristig Orientierten können entspannt sein - das Rettungsboot hat abgelegt und entfernt sich von der Gefahrenzone!
Wir melden uns mit einem weiteren Update nach der US-Eröffnung wieder! TB

12:22 | Dem Vatikan-Korrespondenten sein Bruder ergänzt
Unbedingt erwähnenswert noch, dass diese Woche am 28. und 29. Juli das nächste FOMC-Meeting stattfindet. Möglicherweise wird ein für die Edelmetalle positiver Richtungswechsel verkündet. Aus dem Artikel:
Bloomberg berichtet ... Die Fed bereitet sich darauf vor, ihre Politik zu ändern, um ein Überschreiten der Inflation zu ermöglichen, das über das derzeitige Ziel von 2% pro Jahr hinausgeht. Wird diese Richtlinienänderung nächste Woche bekannt gegeben? Vielleicht. Wird es im September bekannt gegeben? Wahrscheinlicher. Wird es vor Jahresende bekannt gegeben? Fast definitiv.
....
Und was bedeutet das für Gold- und Silberinvestoren? Es ist eine Institutionalisierung von stark negativen Realzinsen. Wenn die Fed die Rendite der 10-Jahres-Note unter 1% hält, während sich die Inflation in Richtung 3% oder 4% bewegt, dann werden negative inflationsbereinigte Renditen für diese institutionelle Basisbeteiligung die Nachfrage nach Gold als alternativer Tier-One-Vermögenswert antreiben. Die traditionelle Mainstream-Analyse beginnt bereits, die ultimativen Auswirkungen auf den Goldpreis zu verstehen.

 

09:35 | gr: Silber-Handel: Margins werden angehoben

Die Margin im Handel mit Silber-Futures an der US-Warenterminbörse COMEX werden angehoben. Diese Maßnahme des Betreibers CME Group war erwartbar. Per Handelsschluss am heutigen Dienstag sind von Silber-Händlern höhere Sicherheitsleistungen nachzuweisen. Schließlich ist der Silberkurs seit Juni um 30 Prozent gestiegen und damit auch das mit einem Silber-Future bewegte Kapital.

Für jene die hinter allem etwas vermuten: völlig normale und korrekte Reaktion auf Grund des massiv erhöhten Preisniveaus und stärkerer Vola! Interessant nur, ob das auch für open positions des letzten Tages gilt oder für ab heute neu eröffnete Positionen! TB


08:04
 | bielmeiersblog: Gold als älteste Anlageklasse wiederentdeckt

Manchmal geht es schnell und sogar schneller als man denkt. Der Goldpreis in USD hat sein Allzeithoch aus 2011 geknackt. Die alte Anlagedame weiß in 2020 durchaus zu überzeugen. Im bisherigen Jahresverlauf schlug sich Gold sogar besser als die durchtrainierten US-Technologiewerte an der Börse. Der Preis des Edelmetalls steigt seit einigen Jahren in verschiedenen Währungen an, was für uns dafürspricht, dass Gold seinem Ruf als Währungsalternative durchaus gerecht wird. Nun steht die magische Marke von 2.000 USD auf der goldenen Agenda.

In all die güldene Euphorie hinein muss ich dann doch noch das eine Haar in der Suppe beim Namen nennen: Kaufkraftbereinigt (gemessen am US-amerikanischen CPI) wurde das Hoch von 2011 noch nicht erreicht. Dafür muss der Goldpreis noch auf rund 2.250 USD klettern. AÖ

05:45 | NEW ATH im USD

Nachdem vorige Woche die Widerstandszone von USD 1800 nachhaltig durchbrochen wurde, kam es am heutigen asiatischen Morgen zur Ausbildung eines neuen All Time High und zwar nicht zaghaft das Alte übersteigend sondern mit einem ordentlichen Wumms auf 1944 (derzeit, 05:47, 1932). Erstaunlich auch die geringe Widerstandskraft der Goldbären und üblichen Verdächtigen!

06:04 PS: Es ist nicht nur ein neues ATH in irgendeinem Wärhungssystem sondern eines in der Weltreservewährung, die ja aus nachvollziehbaren Gründen die letzte Währung ist, worin das Gold das ATH ausbilden sollte. Somit ist die Kaufkraft der (wahrscheinlich) meisten FIATs gegenüber dem Gold auf einem All Time Low, was die schon lange erwartete und stets hinausgezögerte Bankrotterklärung des jahrzehntelangen Betrugs-Systems bedeutet.
Warum die Abfängjäger nicht mehr aufgestiegen sind, lässt sich zwar vermuten, ist aber mangels Beweisen noch nicht druckreif!
Und ich geh wieder schlafen! TB

Allgemein

09:18 | srsrocco: BIG CHANGE IN SILVER: New Bull Market

Kommentar des Einsenders
Die jüngste Steve St. Angelo Silberpreis-Prognose scheintsich gerade zu erfüllen 😁😁

In der hektik des frühen morgens habe ich die Goldpreisentwicklung der letzten Nacht in "Goldwelt" gepostet. Der Vollständigkeit halber bringe ich die Beiträge nun hier nochmal. TB

26.07.2020

13:59 | Arcadia Economics: Andy Schectman: Wholesale Silver Premiums Are Rising Again

Leserkommentar: Leider ist die Bild/Tonqualität dieses Interviews stellenweise grottenschlecht. Andy Schectman berichtet von

  • plötzlichen Preisaufschlägen auf Ag
  • davon, dass neue Kunden aus dem Mainstream als Käufer auftreten, weil die Krise viel deutlicher wahrgenommen genommen wird als beim letzten Mal
  • von einem Erwachen des Mainstreams

Obwohl er Edelmetalhändler ist würde er aktuell Minenaktien relativ stark gewichten. Weiters bringt er einen netten Vergleich: Würde man alle Coca Cola Aktie verkaufen, könnte man damit den gesamten Minen-Sektor aufkaufen und hätte immer noch etwas übrig für weitere Investionen. Dieser Umstand wird von diversen Fonds nicht unbemerkt bleiben.

25.07.2020

18:24 | zero-h: A Record 170 Tons Of Physical Gold Were Just Delivered On The COMEX: Here's Why

Die physische Lieferung an der COMEX ist wegen der derzeit ungewöhnlichen Situation auf dem globalen Goldmarkt erhöht. Das in New York gelieferte Gold wurde von Spotmärkten wie Singapur, der Schweiz und Australien importiert. U.S.-Importe direkt aus dem Vereinigten Königreich sind selten, da in London 400-Unzen-Barren gehandelt werden und der wichtigste Terminkontrakt in New York kleinere Barren zur Lieferung benötigt.

15:50 | kwn: Pierre Lassonde – The Upside In Gold Is Unlimited. It’s Going Far, Far Higher Than People Imagine

Leserkommentar
Pierre Lassonde gehört sicherlich zu meinen Top 3 der auf KWN interviewten Persönlichkeiten aus der Edelmetall-Branche. Seine Franco Nevada hat selbst zu den schlimmsten Zeiten des letzten Bärenmarktes mein Portfolio im Alleingang halbwegs im Gleichgewicht gehalten, seine Aussagen waren immer auf den Punkt.

Aus dem aktuellen Interview möchte ich folgende Punkte herausgreifen:

  • Energiekosten machen ca. 25% an den gesamten Betriebskosten einer Mine aus.
  • Energiekosten sind stetig gesunken und es werden keine nennenswerte Erhöhungen in den nächsten 2 - 3 Jahren erwartet.
  • Die sich daraus ergebende Erhöhung der Gewinnspanne ist beispielslos.
  • Die Gestehungskosten für 1 Unze liegen derzeit bei ca. 800$. Bei 1800 $ ergibt das eine Spanne von 1000$.
  • Diese Tatsache ist in den Aktien noch nicht eingepreist.
  • Zum Goldpreis: das Abwärtspotential ist beschränkt, das Aufwärtspotential ist unbeschränkt.
  • Bedenken: der aktuelle Goldmarkt wird hauptsächlich von den USA und teilweise von Europa getrieben, Indien und China sind, wenn man die Exporte aus der Schweiz betrachtet, nicht beteiligt.

24.07.2020

16:15 | kitco news: Tight silver market is only going to get worse - First Majestic Silver CEO (Video)

Leserkommentar: Passend zum Kommentar der Goldvorsorge um 7:31
Keith Neumeyer CEO von First Majestic Silver berichtet, dass die Lieferungen aufgrund langfristiger Verträge vornehmlich an die Industrie gehen und die Belieferung des Einzelhandels nur teilweise möglich ist.
Das ganze bei einer konstanten bzw. steigenden Nachfrage gegenüber einem über die Jahre laufend sinkenden Angebot. Produktionsrückgänge bedingt durch Covid-Massnahmen – zeitweise waren 50% der Industrie betroffen - werden erst demnächst wieder halbwegs, aber nicht vollständig aufgeholt werden können.

 

12:35 | Leser-Zuschrift "Silber an der Comex!!!"

Die Anzahl der Kontrakte im September kann nicht eingelöst werden.
https://www.cmegroup.com/trading/metals/precious/silver_quotes_volume_voi.html#tradeDate=20200723
Gestern haben einige Großbanken im Sekundenhandel Papiersilber sich gegenseitig hin und herverkauft, um die Zahl etwas zu reduzieren. Hier fliegt die Kuh. ALERT! COMEX Silver EXPOSED! 99.9% of Trades Are FAKE!!

 

10:32 | b.com "Vor dem Gipfelsieg"

Der Goldpreis hat in den letzten 7 Tagen nur grüne Balken hingelegt und ist um über 100 USD gestiegen. Gerade im Gold sind 7 massive Aufwärtstage hintereinander ein höchst seltenes Wreignis. Das führt auch dazu, dass sich der heutige Tag bisher zur Gänze ausserhalb der oberen Standardabweichung befindet - ein noch selteneres Ereignis. Noch dazu liegen wir an der psychologischen Marke von 1900 USD und weniger als 2 % unter dem ATH.
Natürlich möchte ich die Euphorie der Goldbullen keinesfalls bremsen, sondern nur warnen, dass wir für eine kurzfristige Korrektur überreif sind. Würde man mich nach meinen Wünschen fragen (mich fragt zwar keiner - ich sag's trotzdem) so wäre es vom big picture her sehr vorteilhaft, könnten wir jetzt 3, 4 Tage eine Seitwärtsbewegung hinlegen (so Richtung 1850), sodass die Energie a bissl draussen ist, und ein Lager errichtet wird, damit der Markt die Kraft sammelt, um den Gipfelanstieg einzuleiten.
Von hier aus gleich den Gipfel zu erklimmen, wäre a bissl ungesund, das kann jeder Höhenbergsteiger bestätigen.
Wie gesagt, nur einige Gedanken zur Technik! Wir wissen aber auch alle, dass die Technik in Zeiten von Umbrüchen nur eine untergeordnete Rolle spielt! TB

Bildschirmfoto 2020 07 24 um 10.32.05


09:53
 | gr: Goldpreis: China bereitet sich auf Kurssprünge vor

Die Shanghai Gold Exchange erhöht die erforderlichen Sicherheitsleistungen und Handelslimits im Geschäft mit Gold-Futures und mahnt Händler zur Vernunft. Der Goldpreis ist zuletzt stark gestiegen.

"Auf der Strasse" erzählt man sich, dass die großen Kursanstiege zum Teil auch den Eindeckungsarbeiten der US-Börsen in Vorbereitung auf nächste Woche geschuldet waren! TB

10:11 | Leser-Kommentar
Man könnte auch den Eindruck haben, wir gehen in den Zeitabschnitt "Rette sich wer kann".

Natürlich können sich jetzt Goldhalter ob der Preisentwicklung freuen. Ich möchte aber nur zu bedenken geben, dass jetzt auch das Gold in der Weltreservewährung (USD) nahe, sehr nahe dem ATH ist. Verbunden mit der Tatsache, dass auch alle anderen relevanten Währungssysteme am ATH liegen, ist das nicht unbedingt ein Grund zur Freude - es könnte jetzt ungmiatlich werden! TB

 

07:31 | Kommentar -  Die Goldvorsorge -  zum Artikel vom 23.07. - 11:20 - "Physisches Gold + Silber: Bald knapp?"

Aktuelle Marktinfo von www.Goldvorsorge.at der Kundenansturm hat seit Anfang der Woche jeden Tag stark zugenommen und war heute extrem hoch. Besonders viele Anfragen sehen wir im Silber. Derzeit haben wir noch ausreichend auf Lager. Die Lage wird aber spannend, je länger diese Situation andauert.

Gestern verzeichneten wir auch für unsere Hochsicherheitslager extrem viele Silberkaufaufträge. 
Gold wird aktuell auch von einigen Kunden verkauft. Silber verkauft derzeit niemand!

Aufgrund der immer noch bestehenden Rückstände seit März und bestehenden Corona Maßnahmen sind Prägestätten immer noch im Rückstand und dadurch ist der Silbermarkt sehr angespannt. Wir empfehlen allen, die einen Silberkauf planen diesen rasch umzusetzen, da in den nächsten Wochen die Knappheit noch weiter zunehmen wird. Dementsprechend werden die Aufschläge wieder ansteigen.

 

07:15 | FAZ:  Fiskus will Gold-Anlegern in die Kasse greifen

Wertpapiere, die einen Lieferanspruch auf Gold und andere Edelmetalle verbriefen, sollen von 2021 an in die Steuerpflicht rutschen. Das trifft auch die populäre Schuldverschreibung Xetra-Gold. Was müssen Privatanleger jetzt beachten?

Es ist zwar ein Bezahlartikel, doch als Warnung um auf die  die Begehrlichkeiten des Finanzminister hinzuweisen .... reicht es die ersten Zeilen zu lesen. TS

Der Referentenentwurf des BMF zum "Jahressteuergesetz" findet sich hier, die Passage zu Xetra-Gold et al. konkret auf Seite 87. AÖ

23.07.2020

20:00 | zerohedge:  Millennials Flood Into Precious Metals: Is Gold The Next TSLA?

As precious metals accelerated higher in the last few days, we joked (kinda) on Twitter that the surge in momentum would soon become a magnet for the new trading gurus manning their desks at home - whether in China or Chinatown - and send it to new all time highs.

 

19:19 | GS:  St. Angelo: Grünes Licht für Silber; Wie geht es jetzt weiter?

Wie der Marktbeobachter Steve St. Angelo in seinem jüngsten Artikel auf SRS Rocco Report erklärt, habe Silber durch seinen Abschluss über 21 USD einen neuen Bullenmarkt begonnen. Der Experte erklärt, dass die bullische grüne Kerze im folgenden gestrigen Chart darauf hindeute, dass Silber seinen Aufwärtstrend heute fortsetzen wird. Er betont zudem, dass das weiße Metall in den vergangenen Tagen extrem volatile Bewegungen mit breiten Ausschlägen gezeigt habe und diese noch weiter anhalten könnten.

 

16:21 | Twitter ArcadiaEconomic: silver trust data

Die # silber Trust-Daten (Fonds wie $ SLV und andere) zeigen jetzt, dass allein in den letzten 4 Wochen über 92 Millionen Unzen hinzugefügt wurden!

Leserkommentar: Nur beim PSLV bin ich überzeugt, dass das auch wirklich in physischer Form passiert ist.

 

16:07 | kitco news: Is gold and silver the next bitcoin for millennials? This could be revolutionary (Video)

Junge Menschen verstehen heute, dass es ein Risiko gibt, etwas Geld zu nennen, das Regierungen nach Belieben und ohne Kosten schaffen können. Das ist völlig anders als alles, was wir bisher gesehen haben “, sagte Tiggre gegenüber Kitco News und stellte fest, dass Robinhood, der webbasierte Discount-Broker, bei goldgesicherten börsengehandelten Fonds einen Anstieg der Handelsaktivitäten verzeichnet hat.

 

11:20 | MMN:  Physisches Gold + Silber: Bald knapp?

Statement von pro aurum zur aktuellen Preisentwicklung bei Gold und Silber. "85 Prozent unserer Kunden befinden sich aktuell auf der Käuferseite." Preise am physischen Edelmetallmarkt vom "Papiermarkt" entkoppelt. Angesichts stark steigender Gold- und Silberpreise hat die Nachfrage nach physischen Edelmetallen in den vergangenen Tagen bei pro aurum wieder deutlich angezogen.

Ich mache meine Goldvorsorge mit der Goldvorsorge ..... und knapp gibt es nicht .... nur zu wenig!  TS
P.S.:  Übrigens Vogelfutter ist wieder alle ....... 

11:56 | Leserzuschrift :  Auch in den USA ist die Einzelhandelsnachfrage nach dem Edlen angesprungen.

kwn: 48-Year Market Veteran Says Gold & Silver Buying At Record Levels!

22.07.2020

20:12 | bix weir: Massive Silver Derivatives Sold to Stop the Rise of SILVER!! (Video)

A Shocking 1 Billion Ounces of SILVER DERIVATIVES were dumped on the Comex Silver Exchange to SLOW the rise of Silver...WHO DID IT AND WHY?!

 

17:05 | gr: Schweiz schickte 349 Tonnen Gold in die USA

Die Vereinigten Staaten haben seit vergangenem März mehr als 349 Tonnen verarbeitetes Gold aus der Schweiz erhalten. Im vergangenen Juni waren es noch einmal 68 Tonnen.

 

13:43 | gs: Update: Silber bricht über 21 $ aus; Was erwartet die Anleger jetzt?

Bevor ich die Charts zeige, möchte ich den Unterschied zwischen den Silberpreisen unten und den auf Kitco.com gezeigten klären. Kitco.com verwendet die Silberpreisnotierungen der London Metal Exchange (LME), die etwa 30 bis 40 Cent unter den Silberfutures an der US-amerikanischen Chicago Mercantile Exchange (CME Group) liegen, welche Investing.com (unten) und Stockcharts.com in ihren Silberpreischarts nutzen.

10:56 | sprott money: A Major Fed Policy Shift - Craig Hemke

Nächste Woche findet am 28. und 29. Juli das nächste FOMC-Meeting statt. Möglicherweise wird ein für die Edelmetalle positiver Richtungswechsel verkündet. Aus dem Artikel:

Bloomberg berichtet ... Die Fed bereitet sich darauf vor, ihre Politik zu ändern, um ein Überschreiten der Inflation zu ermöglichen, das über das derzeitige Ziel von 2% pro Jahr hinausgeht. Wird diese Richtlinienänderung nächste Woche bekannt gegeben? Vielleicht. Wird es im September bekannt gegeben? Wahrscheinlicher. Wird es vor Jahresende bekannt gegeben? Fast definitiv.
....
Und was bedeutet das für Gold- und Silberinvestoren? Es ist eine Institutionalisierung von stark negativen Realzinsen. Wenn die Fed die Rendite der 10-Jahres-Note unter 1% hält, während sich die Inflation in Richtung 3% oder 4% bewegt, dann werden negative inflationsbereinigte Renditen für diese institutionelle Basisbeteiligung die Nachfrage nach Gold als alternativer Tier-One-Vermögenswert antreiben. Die traditionelle Mainstream-Analyse beginnen bereits, die ultimativen Auswirkungen auf den Goldpreis zu verstehen.

 

08:40 | diepresse: Warum schießt der Silberpreis derart hoch?

Silber wird unter Anlegern offensichtlich immer beliebter. Und nun, da sich die EU auf das größte Finanzpaket in ihrer Geschichte geeinigt hat, schoss der Silberpreis gestern überhaupt steil nach oben. Schon am Montag war der Preis für eine Feinunze (31,1 Gramm) des Edelmetalls auf bis zu 19,70 US-Dollar (17,24 Euro) gestiegen und hatte damit den höchsten Stand seit Herbst 2016 erreicht.

Ein bestenfalls sehr oberflächlicher Artikel zu Silber, der die Leser mit mehr Fragen als Antworten zurücklässt. AÖ

08:10 | kwn: Short Squeeze In Silver Continues As Price Spikes Near $23 In Trading On Japan’s TOCOM!

James Turk: "Das ist wirklich erstaunlich, was wir hier sehen. Jedes Mal, wenn der Silberpreis sinkt, sind einige große Unternehmen da, um den Rückgang zu kaufen. Sie können die Panik der Shorts spüren, die versuchen, sich einzudecken, aber von einer Flutwelle des Kaufens durch die Momentum-Spieler getroffen werden. Diese Momentum-Spieler sind neu auf dem Markt. Das heißt, dies ist ein Neukauf von neuem Geld, das jetzt auf den Silbermarkt kommt…

 

08:04 | cnbc: Gold climbs to nine-year high on weaker dollar, stimulus bets

Gold rose to its highest since September 2011 on Wednesday, propelled by a softer U.S. dollar and expectation of more stimulus measures to resuscitate pandemic-hit economies which could stoke inflation. Spot gold was up 0.1% at $1,843.09 per ounce by 0034 GMT, after hitting its highest in nearly nine years at $1,847.30 in early Asian trade. U.S. gold futures rose 0.1% to $1,845.90.

Im Schatten des dramatischen Preisaufschwungs von Silber bewegt sich auch Gold weiter nach oben. AÖ

21.07.2020

12:17 | KWN: SILVER SHORT SQUEEZE ALERT: Sprott Silver Trust To Purchase $1.5 Billion Of Physical Silver, A Jaw-Dropping 8.8% Of Annual Global Production!

Eric King: "James, ich habe Ihnen die Unterlagen geschickt, in denen der Sprott Silver Trust gerade erklärt hat, dass er 1,5 Milliarden Dollar für den Kauf von physischem Silber aufbringen wird. Damit wird eine erstaunliche Menge physischen Silbers auf einem ohnehin schon engen Markt gekauft - 8,8% der jährlichen Weltproduktion.
James Turk: "Eric, diese Ankündigung ist eine extrem optimistische Nachricht für Silber. $1,5 Milliarden bei $20 pro Unze entsprechen 75 Millionen Unzen Silber, was 8,8% der jährlichen weltweiten Bergbauproduktion entspricht. Es ist eine wirklich erschütternde Zahl, wenn man darüber nachdenkt, insbesondere auf dem heutigen Markt mit extrem engen Bedingungen für physisches Metall und mit einer bereits so hohen Nachfrage nach physischem Silber. Und denken Sie daran, Eric, der Bedarf ist schon jetzt schwer zu decken. Wie werden sie darauf reagieren?"

Sie reagieren bereits - Silber heute schon bei 20,40 - gemessen am regionalen Tief vom 18. März 2020 ein flottes Plus von 75 %!!!!! TB

14:11 | Dazu zur Orientierung - barchart: Metals Futures First Notice Dates! TB


11:14
 | cnbc: Gold hovers near 9-year high as virus fears drive safe-haven demand

Gold rose on Tuesday, hovering near a nine-year peak hit in the last session, as worries over a spike in COVID-19 cases and expectations for inflation from more economic stimulus measures boosted demand for the safe-haven metal.Spot gold was up 0.1% at $1,817.23 per ounce by 0300 GMT, after hitting its highest since September 2011 at $1,820.06 on Monday. U.S. gold futures were little changed at $1,817.80.

Und mittlerweile sind es weniger als 100 USD bis zum Allzeithoch in US-Dollar. AÖ

20.07.2020

14:47 | Goldreporter: Tonnenweise Gold für die USA: So groß war die Not!

Im vergangenen März importierten die USA 58 Tonnen Gold. Alleine die Schweiz lieferte 35 Tonnen. Die Umstände des riesigen Goldbedarfs in den Vereinigten Staaten sind mittlerweile gut bekannt. An der US-Warenterminbörse COMEX ist die Nachfrage nach einer physischen Auslieferung von Gold seit März förmlich explodiert. Die Börsenbetreiber setzten alle Hebel in Bewegung, um Goldbarren zu beschaffen, bevorzugt in der speziellen Barrengröße von 100 Unzen. Diese Anstrengungen sind nun auch in den Außenhandelsdaten der USA sichtbar.

 

11:16 | cnbc: Gold has surged due to the pandemic — and it could keep going. Here’s what to know about investing now

As global stock markets tick further into unchartered territory, another asset class has been catching investors’ eyes: Gold.

Physisches Gold ist ganz klar zu bevorzugen, Forderungen auf etwas hat man nämlich am Bankkonto schon genug. Und eine Forderung ist nun einmal etwas gänzlich anderes als der tatsächliche physische Besitz einer Sache. Die Kunden der Commerzialbank und eventuell auch bald jene von Wirecard lernen diesen grundlegenden Unterschied gerade auf die harte Tour. AÖ

10:56 | b.com: Am Widerstand

Seit ca. 8. Juni hat sich ein Widerstand im Bereich 1810-1815 herausgebildet. Seit einer Stund bläst das Gold erneut zum Angriff auf den Durchbruch. Erstaunlich, dass trotz mehrmaligen Abprallens die Amplitude nach unten relativ gering war. Es ist ein Kampf der kleinen Schritte und keine epische Schlacht mit hohen Volatilitäten. Dies impliziert wiederum, dass den Verteidigern neuer Höchstkurse entweder die Waffen oder der Wille ausgegangen sind.
Gespannt warten wir auf den Nachmittag, wenn die US-Marktteilnehmer den Schauplatz betreten! TB

1-Stunden-Balkenchart

Bildschirmfoto 2020 07 20 um 10.56.38

 

10:21 | gr: Tonnenweise Gold für die USA: So groß war die Not!

An der US-Warenterminbörse COMEX ist die Nachfrage nach einer physischen Auslieferung von Gold seit März förmlich explodiert. Die Börsenbetreiber setzten alle Hebel in Bewegung, um Goldbarren zu beschaffen, bevorzugt in der speziellen Barrengröße von 100 Unzen. Diese Anstrengungen sind nun auch in den Außenhandelsdaten der USA sichtbar.

Ähnliches sollte sich ja am nächsten Auslauftermin rund ums Silber abspielen! TB

18.07.2020

08:52 | gs: Marin Katusa: Was den Goldpreis höher treibt

Ich denke nicht, dass die Federal Reserve oder irgendeine andere Zentralbank der Welt ihre Gelddruckerei verlangsamen wird. Noch erwarte ich, dass eine Zentralbank irgendeines Industrielandes die Fähigkeit besitzen wird, die Zinsen zu heben. Diese Art von Währungsabwertung bietet eine solide, langfristige These für Gold. Ich glaube, dass Gold noch etwas länger braucht, um in dieser oberen Spanne zu konsolidieren, bevor es eine nachhaltige Bewegung nach oben hinlegen kann.

17.07.2020

10:08 | gr: Gold-Förderung in den USA stagniert

In den USA wurden im vergangenen März 16,8 Tonnen Gold produziert. Der Corona-Effekt spiegelt sich in den Zahlen noch nicht wider.

16.07.2020

18:10 | gr: Halbjahres-Bilanz: Gold schlägt alle Anlageklassen

Der Word Gold Council hat eine Goldmarkt-Analyse für das erste Halbjahr 2020 veröffentlicht (Gold mid-year outlook 2020). Daraus geht hervor, dass Gold sich im Zeitraum von Januar bis Juni als die Vermögensklasse mit der besten Kursperformance etabliert hat. Das Edelmetall war in der Corona-Krise stark gefragt. Der Goldpreis in US-Dollar hat demnach um 16,8 Prozent zugelegt. Auf Basis des Londoner Referenzkurses beendete das Edelmetall das erste Halbjahr mit 1.770 US-Dollar pro Unze. Das entsprach 1.580 Euro. Der Euro-Goldpreis stieg im gleichen Zeitraum um 16,3 Prozent.

Es hat den Anschein, als sei die Rallye noch nicht vorbei! Doch sobald mögliche Interventionen durch goldgedeckte Währungen kommen, wird sich der Jetzt-Preis wahrscheinlich stabilisieren!? Diese astronomischen Höhenflüge mancher Experten sind rein faktisch nicht nachzuvollziehen! It is, what it is! OF

 

13:49 | Focus:  "Apokalypse"-Hedgefonds sagt Preise von 3000 bis 5000 US-Dollar voraus

Der Goldpreis ist 2020 so stark und hoch gestiegen wie seit Jahren nicht mehr. Gold gilt als "Krisen-Währung" und ein wichtiger Baustein für Anleger. Verfolgen Sie hier im Goldpreis-Ticker die wichtigsten Entwicklungen rund um das gelbe Edelmetall.

... und Silber wird übersehen!  TS

 

13:15 | Bluewin:  Schweizer Handel verarbeitet Gold aus dubiosen Quellen

Die Schweiz importiert Jahr für Jahr Gold im Wert von rund sieben Milliarden Franken. Doch das Edelmetall stammt oft von Sklaventreibern, dubiosen Firmen oder aus Konfliktgebieten. Die Schweiz die wichtigste Drehscheibe im globalen Goldhandel. Zwei Drittel des Goldes weltweit werden in hierzulande raffiniert und verarbeitet.

..... weil das bis dato irgendwenn interessiert hat.  TS

08:14 | gr: Türkei deckt sich mit Gold ein

Die offiziellen Goldreserven der Türkei sind im Mai um weitere 27 Tonnen angestiegen. Auch der Gold-Anteil an den Währungsreserven hat weiter zugenommen.

Die Aufstockung der Goldreserven der Türkei geht also in die nächste Runde. 2019 belegte die Türkei Platz 1 unter den Staaten, die ihre Goldreserven ausgebaut haben, noch vor Russland, und deutlich vor China. Seit 2010 sind die Goldreserven der Türkei um mehr als 450% gestiegen. Dass sich die Türike mit einem derart signifikanten Anstieg der Goldreserven nur gegen eine künftige Währungskrise schützen will, darf durchaus bezweifelt werden. Vielmehr könnte dahinter auch der Versuch stehen, eine größere Unabhängigkeit vom US-Dollar zu erreichen, um außenpolitisch handlungsfähiger zu werden. AÖ 

15.07.2020

11:40 | gs: COMEX-Tresore erhöhten Goldreserven seit Ende März um 730 Tonnen

In der letzten März-Woche von Montag, dem 23. März, als die Bullionbanken in London nicht in der Lage waren, Gold im Rahmen von Exchange-for-Physical-Transaktionen (EFPs) zu liefern, verursachte dies eine große und präzedenzlose Abweichung zwischen dem Preis der COMEX-Goldfutures und dem Goldspotpreis in London; dabei fiel der COMEX-Preis am 24. März mehr als 80 Dollar höher aus als der Spotpreis.

Aufrüstung für den Krieg "Wahrheit (Gold als Geld) gegen Lüge (FIAT)"! TB

 

10:08 | pento: Michael Pento: I Like Silver, But I Like Gold More

Es gab einige Analysten, die bereits 2008 davor warnten, dass die Politik der #FederalReserve zu der Situation führen würde, in der wir uns jetzt befinden. Wo #dieFed gezwungen ist, weiterhin Geld zu drucken, und in Wirklichkeit keinen Ausstiegsplan hat. Michael Pento von Pento Portfolio Strategies war einer dieser Analysten, und in dem heutigen Video spricht er darüber, was jetzt auf den Märkten passiert, wie wir hier gelandet sind und was er über Gold und Silber als Lösung denkt.

Kommentar des Einsenders
wie immer, sehr interessant, wenn sich M. Pento zu den konfusen Entwicklungen in den USA äussert und den Auswirkungen auf die "Märkte" , er ist nun mal ein Top-Analyst & Hedgefondsmanager.

 

08:56 | world gold council: Gold mid-year outlook 2020

Investors have embraced gold in 2020 as a key portfolio hedging strategy. Looking ahead, expectations for a faster recovery (V-shaped) from COVID-19 are shifting towards slower recovery (U-shaped), or potential setbacks from additional waves of infections (W-shaped). Regardless of the recovery type, the pandemic will likely have a lasting effect on asset allocation. It will also continue to reinforce the role of gold as a strategic asset.

Ich lehne mich einmal aus dem Fenster: Neues Allzeithoch für Gold in US-Dollar im zweiten Halbjahr 2020. AÖ

14.07.2020

15:43 | contra-mag: Silberpreis erreicht neuen Höchststand

Der Silberpreis hat ein Zehn-Monats-Hoch erreicht und die Marke von 19 Dollar pro Unze überschritten. Der Preisanstieg ist mit einem schwächer werdenden US-Dollar, steigenden Inflationserwartungen sowie mit der industriellen Nachfrage, insbesondere aus dem Sektor der grünen Energie, verbunden. Laut „Kommersant“ pumpen Investoren unter solchen Bedingungen aktiv Investitionen in Indexfonds auf, deren Vermögen ein mehrjähriges Maximum von 25.400 Tonnen erreicht hat.

14:10 | gr: Darum muss der Goldpreis dauerhaft steigen

Die weltweite Goldnachfrage setzt sich aus zwei wesentlichen Komponenten zusammen: Schmuck- und Investment-Nachfrage. Derzeit ist Gold vor allem als Geldanlage gefragt. Das Edelmetall wird aber auch langfristig ein begehrter Vermögenswert und Rohstoff bleiben.
Gold, Nachfrage, Verwendung (Foto: Goldreporter)

Zwischen dauerhaft und beständig liegt das große Geheimnis. Die letzten 24 Stunden war schon ein gewisser Down-Druck zu erspüren, der aber vorerst abgewehrt wurde - seit 10:30 wieder 10 USD rauf und nun wieder bei 1800! TB

 

09:51 | sprott: “Fun Friday” as Excitement Hits Precious Metals Market - Weekly Wrap Up

Es war eine ausgezeichnete Woche für Edelmetalle, da Gold weit nach oben gestiegen ist und Silber einige wichtige technische Niveaus durchbrochen hat. In dieser Ausgabe des Weekly Wrap-Up schildern Gastgeber Craig Hemke und der legendäre Investor Eric Sprott alle Gold- und Silbernachrichten, die Sie auf dem Weg in das Wochenende benötigen, darunter auch
Was uns die Zahlen wirklich sagen
Die dramatische Veränderung des Wertes von "Metall im Boden"
Plus: die Aussichten für Silber

Sprott! Ein echter Auskenner, daher unbedingt anschauen, wenn halbwegses Englisch vorhanden! TB

Kommentar des Einsenders
interessante Infos zur Shortposition im Silber, SLV und Kursentwicklung/Prognosen :

 

08:10 | sentimentrader: Responding to gold's run, investors flood in

Investors have been loving precious metals. Emerging markets not so much.

13.07.2020

18:19 | gr: Goldpreis und Aktien: Darum wird diese Woche spannend!

Es dürfte in Sachen Goldpreis und Börsen-Entwicklung eine interessante Woche bevorstehen. Unter anderem gibt die Europäische Zentralbank das Ergebnis ihrer geldpolitischen Sitzung bekannt und in den USA beginnt die neue Berichtssaison. Der Goldpreis hat sich zu Beginn der neuen Woche wieder über der Marke von 1.800 US-Dollar etabliert. Um 7:30 Uhr wurden am Spotmarkt 1.805 US-Dollar pro Unze gezahlt. Das entsprach 1.592 Euro. Der Silberkurs notierte bei 18,88 US-Dollar, umgerechnet 16,66 Euro. Die Rahmenbedingungen sind unverändert. Ungeachtet der schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen im Zuge der Coronakrise sind die Aktienmärkte bis zuletzt deutlich gestiegen. Bei rund 12.820 Punkten bewegte sich der DAX nur noch etwas mehr 5 Prozent unter dem Kursniveau vor dem Februar-Crash.

10:06 | gr: Goldpreis und Aktien: Darum wird diese Woche spannend!

Es dürfte in Sachen Goldpreis und Börsen-Entwicklung eine interessante Woche bevorstehen. Unter anderem gibt die Europäische Zentralbank das Ergebnis ihrer geldpolitischen Sitzung bekannt und in den USA beginnt die neue Berichtssaison.

Der 1800er-Linie (diesmal wirklich wichtige psyhologische Barriere) wurde sich in den letzten Wochen bedächtig angenähert und dann letzte Woche durchbrochen. Die Down-Reactions waren mehr als überschaubar. Der Wochenstart verlauft vielversprechend. Mein Gefühl sagt mir, dass es diese Woche um "make it or break it" geht. Sollten wir Freitag "well above 1800" schliessen, ist im Sommer noch viel, sehr viel drin! TB

10:34 | Leser-Ergänzungslink-Zusendung "Was den Goldpreis über 1800 Dollar getrieben hat"
Im ersten Halbjahr steckten Anleger so viel Geld in Gold-ETFs wie nie zuvor. Diese starke Nachfrage hat den Goldpreis auf den höchsten Stand seit neun Jahren getrieben, und Analysten zufolge ist die Rallye noch nicht vorbei.

14:18 | Leser-Kommentar
Interessanter weise liest man nur noch selten, ab einem gewissen Goldpreis würde die Welt untergehen.

16:51 | Leser-Kommentar
Dazu möchte ich anmerken, wir auf ein Jahr gesehen inzwischen auf USD gesehen eine Abwertung von Papiergeld welche auf 30 % hinläuft.
https://www.finanzen.net/rohstoffe/goldpreis.
Bei Silber sind wir auf ein Jahr bei 26,58 %.
https://www.ariva.de/silber-kurs/chart?boerse_id=130&t=year.
Hier sehen wir, das man schon von einer Art "Dammbruch" ausgehen kann. Inbesondere wenn wir die Entwicklung der Krise(n) global sehen bzw. in Kontext setzen. Momentan zeigt die Wahrscheinlichkeit nicht dahin, das sich das Ganze im positiven entspannen würde. Weder in Europa noch in der USA. Deshalb ist wie H.TB richtig bemerkt, das Potenzial sehr hoch, das im Sommer noch viel drin ist. Damit steigt meines dafürhaltens aber auch die Wahrscheinlichkeit eines weltweiten Crashes. Und das wird dann sicherlich eine merkbare Herausfordung für uns alle.

11.07.2020

13:07 | greg hunter: Craig Hemke –When Shorting Stops Silver Pops

Die Nachfrage nach Goldlieferungen explodiert, und das ist ein wichtiger Grund für den Preisdruck nach oben. Was ist mit Silber? Warum hinkt es dem Gold hinterher? Es braucht fast 100 Unzen Silber, um 1 Unze Gold zu erreichen. Dieses Verhältnis wird anfangen, dramatisch zu sinken. Der Finanzjournalist und Edelmetallexperte Craig Hemke erklärt, warum: "JP Morgan hat all dieses Silber angehäuft und Leerverkäufe gegen es als Absicherung getätigt, den Preis verwaltet und monopolistisch kontrolliert. Nun ist die COMEX ein Lieferfahrzeug, und die Leute standen für die Lieferung. JP Morgan hatte am Liefertag fast 6.000 Kontrakte (Silber) zu wenig, und JP Morgan musste liefern (29 Millionen Unzen physisches Silber).

Dazu passend - gr: Goldmarkt: Panik unter Terminhändlern geht zurück! TB

16:56 | Leser-Kommentar
ich hätte sicher nichts gegen einen stark steigenden Silberpreis allein mir fehlt der Glaube. Wie oft habe ich schon von Silber 100$, 200$, 500$ je Unze gelesen und passiert ist bisher recht wenig. Mit meinem Gold bin ich schön im Plus, mit Silber immer noch im Minus. Was muss noch passieren, damit Silber endlich steigt? Ich weiß es nicht aber Berichte von Comex shortages gab es schon öfters. Die Silberpreisexplosion hat aber bisher nicht stattgefunden.

Sie haben ja völlig Recht! Das ist was faul im "Staate Argentum! - nur was genau wissen wir nicht. Die Gold/Silver-Ratio liegt heute bei 96 und war in den letzten 100 Jahren nur 2 mal auf ähn lichem Niveau (einmal rund um Kriegsbeginn WKII und einmal zu Beginn "der Wende" anfang 90er). WAS KOMMT JETZT? TB

11:14 | gs: Zentralbanken treiben Gold an must read!!!

Gold ist eine Vermögenswertklasse, die die meisten Investoren verwirrt. Selbst erfahrene Investoren sind es gewohnt, dass Gold als "glänzender Stein" verspottet wird und ernsthafte Goldanalysten als "Goldenthusiasten", "Goldverrückte" oder Schlimmeres verunglimpft werden. Als Goldanalyst habe ich mich längst an so etwas gewöhnt. Doch es ist dennoch befremdlich, zu realisieren, in welchen Ausmaße Gold einfach nicht ernst genommen wird oder als bloßer Rohstoff behandelt wird, der sich nicht von Sojabohnen oder Weizen unterscheidet.

10.07.2020

14:26 | ilp: Keith Neumeyer: $100 SILVER IS COMING!! $5,000 GOLD? First Majestic Silver & Precious Metals!!

Keith Neumeyer: 100 Dollar Silber kommt!! $5.000 Gold?
In diesem Video spreche ich mit Keith Neumeyer, dem CEO von First Majestic Silver. Wir sprechen darüber, warum er glaubt, dass Investitionen in Gold und Silber so wichtig sind. Wir hören einen Insiderbericht über Investitionen in Silber und warum Keith Silber als "strategisches Metall" und nicht als Edelmetall bezeichnet. First Majestic Silver wird an der NYSE öffentlich gehandelt, so dass wir ein wenig über seine Ansichten zu den Gold- und Silberaktien erfahren. Keith glaubt seit langem an die Fundamentaldaten zu Angebot und Nachfrage bei Silber, daher glaubt er, dass wir 100 Dollar Silber pro Unze sehen werden. Er gibt einige interessante Gedanken über die führenden Elektronikunternehmen der Welt und darüber, wie sie sich vor einer Angebotsverknappung bei Silber fürchten und wie sich dies auf unsere Welt auswirken würde. Abschließend spricht Keith über viele seiner persönlichen Erfolgserlebnisse und darüber, wie es ihm gelungen ist, im Leben auf so unglaubliche Weise erfolgreich zu sein. Dies war wahrscheinlich mein Lieblingsteil. Ich glaube, der Teil, der mir am meisten gefallen hat, war, Keith darüber reden zu hören, wie Geduld und Sturheit wirklich die Eckpfeiler dessen waren, was Keith im Leben erfolgreich gemacht hat.

 

10:21 | ae: Andrew Maguire: Goldman Sachs Is Loading Up On Gold

Andrew Maguire von Kinesis Money berichtet, dass Goldman Sachs begonnen hat, Gold aufzuladen. Goldman erscheint im aktuellen COMEX-Lieferbericht, und im Interview spricht Maguire darüber, warum sie kaufen. Sowie die massiven Mengen an Silber, die nachgefragt werden und woher sie kommen könnten.

Besser spät als nie!
Allerdings keine schlechter Move für eine Firma, deren CEO (Solomon) eigentlich ein Junk-Bond-Junkie gewesen ist! TB

09.07.2020

10:13 | gr: Gold bei 1.800 USD – Jetzt kann es schnell gehen!

Der Goldpreis am Spotmarkt hat am Mittwoch eine wichtige Hürde genommen. Sollte sich der Ausbruch bestätigen, dann könnte es jetzt schnell weiter nach oben gehen.

Normalerweise dauert das Überschreiten einer derart wichtigen psychologischen Marke längere Zeit. Die Art und Weise wie sich der Markt an die 1800 angeschlichen und durchbrochen hat ohne dass man dann nochmal auf 1790 oder 1780 zurückgebounced ist, hab ich noch selten gesehen. Es war keine reine Stop-Abholaktion sondern ernsthaftes Marktinteresse hier drüberzugehen. Auch heute liegen wir relativ stabil über der 1800 - trotzdem ist uns allen klar: der Kuchen ist noch nicht gegessen sieht aber gut für einen goldigen Sommer aus! TB

08.07.2020

10:02 | gr: Goldmarkt: ETF-Gold so stark gefragt wie nie!

Laut der monatlichen Statistik des World Gold Councils (WGC) haben Investoren im vergangenen sechs Monaten so viel Geld in Gold-ETFs angelegt wie nie zuvor in einem solchen Zeitraum. Zuletzt habe man sieben Monate in Folge Mittelzuflüsse in dies goldgedeckten Fonds zu verzeichnen. Im Juni hätten die größten Gold-ETFs weltweit zusätzlich 102 Tonnen Gold zur Deckung der Anteilsscheine eingelagert. Der Gegenwert: 5,6 Milliarden US-Dollar.

06.07.2020

12:21 | arcadia: Andrew Maguire: DOJ Told JP Morgan To Reduce Silver Position

Letzte Woche war die schockierende Nachricht, dass JP Morgan am ersten Tag der COMEX Juli-Silberlieferfrist 30 Millionen Unzen Silber zur Lieferung bereitstellte. Nun berichtet Andrew Maguire von Kinesis Money, der ein wichtiger Zeuge in der Department of Justice-Untersuchung war, dass JP Morgan vom DOJ aufgefordert wurde, seine Silberposition zu reduzieren, während sie eine Einigung aushandeln.
Andrew sprach auch über die erstaunlichen jüngsten Silberzuflüsse zu SLV und den Silber-Trusts und erklärte, wie sich die Zahl einfach nicht summiert.

 

14:08 | ae: Bill Murphy, Andy Schectman: July Silver Deliveries Spike

Zwischen den aktuellen #COMEX-Lieferungen sowie den Ergänzungen in #SLV und den Silbertrusts zeigen die Daten, dass allein in den ersten drei Tagen des Juli fast 90 Millionen Unzen Silber nachgefragt wurden!
Um dem Ganzen einen Sinn zu geben, kamen Bill Murphy von #GATA und Andy Schectman von #MilesFranklin zu mir in die Sendung, um über die schockierenden Nachfragezahlen zu sprechen und darüber, was das für den Silberpreis bedeutet.

Fachspezifische Englischkenntnisse sind Voraussetzung - wenn vorhanden unbedingt anschauen! Erhellend! TB

 

09:58 | gr: Goldpreis auf dem Sprung? Diese Termine könnten helfen!

Schafft es der Goldpreis diese Woche über 1.800 US-Dollar oder erleben wir einen Rücksetzer? Diese Berichtstermine geben Aufschluss über die wirtschaftliche Entwicklung in Zeiten von Corona.

Der Goldpreis befindet sich eindeutig auf Lauerposition - bist zum Mittleren Band (heute 1750) bleiben wir bullisch. Die relativ kurzen Tagesbalken der letzten Tage signalisieren ei preisliches Ausatmen - gleichzeitig baut sich aber eine Spannung auf, die noch diese Woche zur Entladung kommen sollte! TB

 

08:40 | handelsblatt - finance briefing: Geldhäuser in Not

Sollte sich die Wirtschaft nur langsam von der Coronakrise erholen, könnten einige Geldhäuser in Deutschland in Existenznot geraten. Zu diesem Schluss kommt die Unternehmensberatung Boston Consulting Group (BCG). BCG gesellt sich damit zu anderen Experten, die bereits Alarm geschlagen haben. So warnte das Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) erst zu Wochenbeginn, dass Kreditausfälle Deutschlands Banken „so schwer belasten, dass diese selbst in Existenznot geraten“.

Im Vorfrühling wurde allseits noch versichert, dass die Banken den coronavirusbedingten Lockdown und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Folgen problemlos wegstecken würden. Schließlich hätten alle systemrelevanten Banken den von den Regulierungsbehörden vorgeschriebenen Stresstest erfolgreich bestanden. Nur am Rande wurde damals allerdings erwähnt, dass das schlimmste, für den Stresstest verwendete ökonomische Szenario einen Wirtschaftseinbruch von nur 2,4% - allerdings bei zeitgleich stark fallenden Aktien- und Immobilienpreisen - angenommen hat. Lt. kürzlich veröffentlichter Sommerprognose der EU-Kommission wird aktuell jedoch ein Rückgang des BIPs im laufenden Jahr von 8,7% (Eurozone) bzw. 8,3% (EU) erwartet. AÖ

05.07.2020

12:14 | Bild:  Aus Gold! Reicher Inder kauft sich 4000-Dollar-Maske

Wenn man so reich ist, dass man nicht mehr weiß, wohin mit dem ganzen Geld ...  Der Inder Shankar Kurhade (49) hat sich einen Corona-Schutz anfertigen lassen – aus Gold! Preis: stolze 4000 US-Dollar (rund 3600 Euro). „Die Leute fragen mich nach Selfies“, sagt der Geschäftsmann. „Sie sind von Ehrfurcht ergriffen, wenn sie mich mit der Goldmaske auf den Märkten sehen.“

Alpenökonom:
Gibt's das bald auch als bachheimer.com-Edition?

..... Werter AÖ, wir können uns nicht einmal eine anständige Drohne leisten (TB entfliegt/sucht mit einer 25 Euro Drohne) ... wie sollen wir uns dann diese Maske leisten können?  Sämtliche anderen Kommentare, erspare ich mir aus Freundschaft zu Dir!  TS
P.S.:  Ich mag Dich!!!!!

 

11:36 | pp: Gold Hits $1800 -- What's Next?

Und die Gründe für den Besitz von Gold werden immer stärker und stärker. Wie der Expertengast dieser Woche, Jeff Clark, Senior Precious Metals Analyst bei GoldSilver.com, aufzählt, sind all diese goldfreundlichen Trends solide im Spiel:

1. Rekordgelddruck durch die Zentralbanken
2. negative Realzinssätze
3. Rekord bei den Ausgaben und Emissionen von Staatsdefiziten
4. zunehmende geopolitische Spannungen
5. gefährlich überbewertete Aktien- und Anleihenmärkte
6. Anhaltende gesundheitliche und wirtschaftliche Auswirkungen der Pandemie covid-19

Dies sind große strukturelle Probleme, auf die es keine einfachen Antworten gibt. Es ist höchst unwahrscheinlich, dass sie in absehbarer Zeit abnehmen, und die meisten (wenn nicht alle) werden sich eher verschlimmern. Dies ist einer der goldpositivsten Momente in der Zeit, die Jeff je gesehen hat, und er sagt für die kommenden Jahre wesentlich höhere Preise voraus.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

04.07.2020

09:02 | gs: Extreme COMEX-Liefernachfrage geht weiter

Die Nachfrage nach physischen Lieferungen via des COMEX-Futuresmarkt hält an und dies hat deutliche Konsequenzen für die Zukunft des aktuellen Reservebankwesens und der digitalen Derivatpreisintrige. Es ist nun Mitte Sommer und die Juli-Kontrakte an der COMEX sind in ihre Lieferphase eingetreten. Die Zahlen sind so unglaublich wie sie historisch sind und demnach war diese aktualisierte Zusammenfassung heute notwendig.

03.07.2020

16:45 | Der Bondaffe "Gold im Monatschart"

Goldpreis Monatsbasis - "solider Anstieg" würde ich sagen

Bildschirmfoto 2020 07 03 um 16.44.42

02.07.2020

15:50 | gc: Gold Will “Trend Toward $10,000 Per Ounce Or Higher” Over The Next Four Years

Die Geschichte der Bullenmärkte für Gold (1971-80 und 1999-2011) zeigt, dass die stärksten Gewinne gegen Ende des Bullenmarktes und nicht am Anfang erzielt werden. Das bedeutet, selbst wenn Sie die bisherige Erholung des Goldpreises verpasst haben, könnten Sie immer noch enorme Gewinne erzielen, wenn sich der Goldpreis in den nächsten vier Jahren auf 10.000 Dollar pro Unze oder mehr zubewegt.

 

15:14 | Lesser-Anfrage "Traktor oder Gold?"

Bin Landwird und will mir einen neuen Traktor ( Deutsches Produkt Fendt ca. 150.000,00E ) kaufen, den ich mir auch finanziell gut
leisten kann. Wie könnte ich besser abschneiden?
A) Jetzt den Traktor kaufen und sofort bezahlen um das Geld nicht auf Risikobanken liegen zu haben.
B) Jetzt die selbe Summe in Physisches Gold investieren und in 2 Jahren damit den Traktor kaufen.
Wie werden sich die zwei super Assets zueinhander entwickeln?

Einerseits freut es mich sehr, dass Sie sich die Frage stellen können, bzw. dass Sie in Zeiten wie diesen ohne Kredit eine solche Anschaffung machen können. Andererseits bringen Sie mich als Goldbug ein wenig in die Bredouille. Sie schneiden nämlich ein ganz ein wichtiges Thema an: Geld sicher parken vs. Geld in Produktives umwandeln. Diese Frage lässt sich nur in 2 Teilen beantworten

Allgemein

Ich habe ja ein Jahr mit Professor Hankel zusammenarbeiten dürfen. Der hat zwar Gold auch gemocht, aber nicht so stark wie ich. Er meinte nämlich, dass der Goldkäufer der produktiven Wirtschaft Geld entzieht und dass Gold somit nur dem Goldhalter nicht aber der Gesellschaft nutzt.
Mit dem Kauf eines Traktors schaffen Sie nicht nur Arbeitsplätze sondern sie produzieren auch etwas, was in die Wirtschaft einfliesst, das von Nutzen ist und das wiederum Arbeitsplätze im Handel etc. schafft. Von daher muss ich mich in Ihrem Falle auf Hankels Seite stellen und den Traktorkauf befürworten.

Persönlich
Natürlich muss man davon ausgehen, dass der Preiszuwachs des Goldes auf Grund der Geldpolitik die Einnahmen aus dem neuen Traktor outperformen wird. Dasselbe hätte ich aber auch - wie viele andere Austrians auch - 2011 geschrieben. Und in der Nachbetrachtung wissen wir, dass damals der Traktorkauf wesentlich mehr Nutzen gebracht hätte.
Es stellt sich auch die wesentliche Frage, ob der alte Traktor gleich viel produziert wie der Neue oder ob der Produktivitätsunterschied ein Großer ist.
Bei großem Produktivitätsunterschied würde ich fast den neuen Traktor vorziehen. Im anderen Falle dann doch den Goldkauf und danach den Erwerb von 2-3 Traktoren um den gleichen Einsatz (man beachte den überaus subtilen Goldpreiserwartungs-Einwurf)!!!!

PS: Dies ist explizit KEIN Investmenttip sondern nur meine Meinung zu Ihrer bei genauerer Betrachtung doch recht komplexen Frage! TB

17:23 | Leser-Kommentar
Dem Herrn Agrarökonomen würde ich als Gold- als auch Traktorenfan folgendes empfehlen:
Einen Steyr kaufen = österreichisches Qualitätsprodukt, für die Ersparnis, ich schätze € 20.000: 10.000 € Gold, 10.000 € Silber und für die gesparte Mehrwertsteuer, sind ja jetzt in D nur noch 16% würde ich etwas Palladium wählen. So würde ich es machen, wenn ich 150.000 liquide hätte. Ist aber alles in den drei oben genannten Metallen. Als «Arbeitsgerät» fürs Holz fahr ich einen Lada.

01.07.2020

15:06 |  Kambodschaner 
Ich widerspreche Dir nur höchst ungern, aber Dein Kommentar zum Windowdressing bei Au ist inkorrekt. Die großen Commercials sind Au in der Regel short, um ihr Fiat Ponzi am Leben zu halten. Schau Dir mal die Jahresverläufe und -endstände 2013 bis 2017 an … . Im Übrigen hat Au gestern ein neues ATH zum Quartalsende erreicht ! Das geschah zuletzt nach üppigen Korrekturen in Q3 1978 und Q3 2007 … was dann kam wissen wir. Herzliche Grüße aus München, der  
https://kingworldnews.com/alert-gold-will-literally-skyrocket-if-this-happens-next-week/

 

14:38 | DWN:   Gold-Preis steigt erstmals seit 2011 wieder über 1.800 Dollar

Am Terminmarkt ist der Goldpreis zum ersten Mal seit mehr als acht Jahren vorübergehend über die Marke von 1.800 Dollar gestiegen. Investoren nutzen Gold, um sich gegen weitere wirtschaftliche Einbrüche abzusichern.

 

10:27 | f100: Investieren in Gold: Auch mit wenig Geld kann man beim Anstieg dabei sein

Das Edelmetall ist mehr als der Ehering oder die Kette zur Silbernen Hochzeit. Es ist ein notwendiger Bestandteil eines sorgfältig zusammengesetzten Depots und für viele Investoren das einzig Wahre. ETFs oder ETCs auf Gold oder auf Goldminenindizes lockten in den vergangenen Monaten die Börsianer mit guten Gewinnen.

Alte b.com-Hasen kennen sich das meiste aus diesem Artikel - eher für die Jungleser gedacht!
Mir persönlich widerstrebt ein wenig der hochspekulative Gedanke über Gold - Gold ist was anderes als ein Spekulationsvehikel. Aber wers braucht ....
Bei Minenaktien sei den Neulesern noch Folgendes ins Stammbuch geschrieben:
mit Minenaktien hab ich nicht nur Chancen sondern einige Grundrisken
- Management-Risiko
- Risiko falscher geologischer Goldvorratsprognosen
- oft auch ein Risiko der Verstaatlichung (viele Goldproduktinen befinden sich in nicht ganz so stabilen Ländern)
- Infrastrukturrisiko (Stromunterbrechung, Verkehswege etc.)
- Streik-Risiko
"Ghockt und brocht" (Kauf von physischer Ware) ist da wesentlich sicherer! TB

10:50 | Der Ungarn-Korrespondent
„Gold ist das perfekte Sparschwein - es ist der Vertrauensanker für das Finanzsystem“, heißt es auf der Internet-Seite von De Nederlandsche Bank. Die niederländische Notenbank gehört nicht zu den üblichen Verschwörungstheoretikern, aber eine Zeile weiter liest man Erstaunliches: „Wenn das System zusammenbricht, kann der Goldbestand als Basis dienen, um es wiederaufzubauen.“ Solche Sätze können Anleger nachdenklich stimmen.

11:24 | Maiglöckli
Au ist eine Kapitallebensversicherung mit über Jahre hoher Rendite. Werden die Zeiten schlecht, Au kompensiert das, sind die Zeiten gut, ist es ein gutes Ruhekissen. Braucht man es, wird´s eng, deshalb, besser man braucht es nicht - es fault ja nicht.