17.04.2019

18:26 | silverdoctors: Dollar Dominance May End Sooner Than Expected With Gold-Backed Digital Currency

For years, currency analysts have looked for signs of an international monetary “reset” that would diminish the dollar’s role as the leading reserve currency and replace it with a substitute agreed upon at some Bretton Woods-style monetary conference. That push has been accelerated by Washington’s use of the dollar as a weapon of financial warfare, including the application of sanctions. The U.S. uses the dollar strategically to reward friends and punish enemies.

Immer mehr Stimmen kommen auf, die die Verbidnung zwischen einem ältesten Geldregime (Goldstandard) und dem jüngsten (Krypto) als die optimale Lösung ansehen. Auch ich muss gestehen, dass ich seit (erst) 2 Jahren "auf diesemTrip" bin und weiters, dass ich mir jetzt nicht mehr vorstellen kann, wie ich mir eine Art Goldstandard bzw. eine Denationalisierung von Währungen vor 10 - 5 Jahren ohne Krypto oder ab-coins hab vorstellen können. TB


15:09
 | moscowtimes: Russia’s New Gold Rush Could Shake Up the International Monetary System

Russia is buying gold. A lot of gold. Within the span of a decade, the country quadrupled its reserves. Gold buying last year exceeded mine supply for the first time, so Russia is about to become a net importer of the metal.

12.04.2019

12:35 | gs: Die lange Geschichte des Goldgeldes - Ein kurzer Aufsatz

"... Denn die Staaten erlaubten es den Banken, Geld per Kredit zu schaffen - also Geld auszugeben (in Form von Banknoten oder Giroguthaben), das nicht 100% durch physisches Gold gedeckt war. Diese politisch bewusst herbeigeführte Unterwanderung des Goldstandards führte immer wieder zu großen wirtschaftlichen und sozialen Krisen - die dann fälschlicherweise dem Edelmetallgeld in die Schuhe geschoben wurden, nicht aber den staatlichen Eingriffen."

Kein ganz so kurzer, aber umso treffenderer Aufsatz. Eine Art Gold-1x1 HP

10.04.2019

13:10 | zerohedge: Gold & Basel 3: A Revolution That Once Again No One Noticed

Real revolutions are taking place not on squares, but in the quiet of offices, and that’s why nobody noticed the world revolution that took place on March 29th 2019. Only a small wave passed across the periphery of the information field, and the momentum faded away because the situation was described in terms unclear to the masses.

No “Freedom, equality, brotherhood”, “Motherland or death”, or “Power to Councils, peace to the people, bread to the hungry, factories to the worker, and land to the farmers” – none of these masterpieces of world populism were used. And that’s why what happened was understood in Russia by only a few people. And they made such comments that the masses either did not fully listen to them or did not read up to the end. Or they did listen to the end, but didn’t understand anything.

But they should’ve, because the world changed so cardinally that it is indeed time for Nathan Rothschild, having crumpled a hat in his hand, to climb onto an armoured Rolls-Royce [a joke referencing what Lenin did – ed], and to shout from on top of it to all the Universe: “Comrades! The world revolution, the need for which revolutionaries spoke about for a long time, came true!” [paraphrasing what Lenin said – ed] And he would be completely right. It’s just that the results of the revolution will be implemented slowly, and that’s why they are imperceptible for the population. But the effects, nevertheless, will be soon seen by absolutely everyone, up to the last cook who even doesn’t seek to learn to govern the state soon.

Hier wieder ein Artikel zum Thema kommender Goldstandard! AM

 

09.04.2019

18:51 | gs: Mongolische Zentralbank möchte Goldkäufe erhöhen

Die mongolische Zentralbank startete am Montag eine Kampagne, um Goldbergbauunternehmen und Privatpersonen zu ermutigen, Gold an die Banken zu verkaufen, so berichtet Xinhuanet. "Die Goldkäufe der mongolischen Zentralbank sind seit Anfang des Jahres aufgrund der Instabilität des inländischen Steuerumfelds stark zurückgegangen", so Atarbaatar Enkhjin von der mongolischen Zentralbank.

10:52 | gr: Bereitet Trump einen neuen Goldstandard vor?

Der US-Präsident nominiert zwei neue Kandidaten für den Vorstand des U.S. Federal Reserve Systems. Einen Vertreter gab er bereits bekannt. Einen zweiten konservativen Mann hat er im Auge. Beide sind Anhänger gold-gedeckten Geldes. Und seine eigene Faszination für den Goldstandard hat Trump bereits vor seiner US-Präsidentschaft zum Ausdruck gebracht.

Regelmäßige b.commer wissen, dass wir immer davon ausgegangen sind, dass Trump derartiges vor hat. Deshalb auch unsere eher positive Einstellung zu POTUS. Wir hoffen auch, dass er mittlerweile mit den Vorbereitungen begonnen hat. So etwas Grundlegendes kann man natürlich nicht in einer Amtsperiode durchziehen. D.h. man muß im ersten Term unter dem Radar enorme Vorbereitungsarbeiten durchziehen, um im 2. Term zuzuschlagen. Würde er gleich damit hervorpreschen, wäre eine Wiederwahl unsicher und die Verwirklichung eines derartigen Großprojektes in weite Ferne gerückt. Andererseits irritieren seine jüngsten Forderungen nach noch tieferen Zinsen schon sehr. TB

Dazu passend - investingnews: Judy Shelton: Trump, the Next Fed Chair and the Gold Standard! TB

11:14 | Leser-Ergänzungs-Link aus 2018
Das war die damalige sehr doppeldeutige und damit schon sehr vielsagende Formulierung :
Beide Länder wollten unter anderem einen "Gold Standard" bei der Kooperation in Finanzdienstleistungen setzen. May sprach von einem ambitionierten Deal. Die Wall Street in New York und die Londoner City bilden zwei der größten Finanzzentren der Welt.
https://www.tagesschau.de/ausland/trump-may-pk-101.html


08:48
 | gs: Der Dominoeffekt - Rumänien ist nun mit von der Partie

Ungarn dicht auf den Fersen, das all seine Goldreserven aus London im letzten Oktober zurück ins Land schaffte, unternimmt sein Nachbarland Rumänien nun seinerseits Maßnahmen, etwas Ähnliches zu versuchen. So schlugen die rumänischen Politiker Liviu Dragnea und Serban Nicolae ein Gesetz vor, in dem spezifiziert wird, dass nur 5% der Goldreserven außerhalb des Landes gelagert werden dürfen.

01.04.2019

09:52 | bloomberg: Russia Is Dumping U.S. Dollars to Hoard Gold

Vladimir Putin’s quest to break Russia’s reliance on the U.S. dollar has set off a literal gold rush. Within the span of a decade, the country quadrupled its bullion reserves, and 2018 marked the most ambitious year yet. And the pace is keeping up so far this year. Data from the central bank show that holdings rose by 1 million ounces in February, the most since November.

"Follow the yellow brick road" - Russland hat einen beachtlichen Gold-Weg hinter sich gebracht. Betrug sich der Goldanteil an den Devisienreserven anfang der Nuller-Jahre noch ein wenig mehr als 2 %, so halten die Russen jetzt beachtliche 19 % der Reserven in Gold vor! 6 % der globalen Goldnachfrage stammen mittlerweile aus der Russland! TB

28.03.2019

11:42 | gr: Goldreserven der Türkei steigen wieder

Nach zwei Monaten in Folge mit rückläufigen Goldreserven meldet die türkische Zentralbank wieder mehr Gold in ihren Büchern. 8 Tonnen kamen im Februar hinzu.

27.03.2019

08:56 | rt: Novelle von Basel III – der neue versteckte Goldstandard

Zum ersten Mal in der Geschichte der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) wird Gold in den Aktiva von Staatsbanken als Teil der Eigenkapitalausstattung zur Risikodeckung explizit erlaubt. Diese Änderung soll ab 1. Januar 2022 in Kraft treten.

Die Remonetarisierung von Gold vor allem im Bankenwesen ist ein wichtiger Schritt in die richige Richtung. Dennoch - der nächste Goldstandard wird unserer Meinung nach nicht per Dekret vom Herrscher oder von der Monetative kommen. Er wird in kleinen Schritten bottom up kommen. Mit Hilfe der Kryptowelt wird sich jeder seinen privaten Goldstandard aufbauen und gleichzeitig liquide sein können! TB

11:20 | dazu passend - connectiv: Gold, das einzig echte Geld, wird zum Sieger in der Entscheidungsschlacht des Weltfinanzsystems! TB

Kommentar des Einsenders
Seltsam, ich dachte es wäre bald schon soweit ? Jetzt doch erst 2022 ? 
Ich hatte gedacht :
Das Basel-III-Rahmenwerk soll bis Ende 2012 in die nationale Gesetzgebung aufgenommen werden, so dass die Regeln pünktlich zum 1. Januar 2013 in Kraft treten können. Dabei wird es Übergangsfristen geben, die eine schrittweise Einführung der Neuregelungen bis spätestens 1. Januar 2019 vorsehen. Eine so gestreckte Einführung wird es den Banken ermöglichen, das in Folge der strengeren Vorgaben notwendige zusätzliche Eigenkapital zu bilden.
.. bis spätestens 1. Januar 2019 ! Was habe ich nur falsch verstanden ?
https://www.bundesbank.de/resource/blob/651902/006cd6ff269a036ed6d41a748bb1bde8/mL/basel3-leitfaden-data.pdf 
Januar 2022 wird ja dann wohl auch nur so wischiwaschi ganz grob das Jahrhundert der Einführung tangieren.

25.03.2019

14:35 | rtr: Former Dallas Cowboy Drops Serious Noahide Truth Bombs must see!!!

From the RTR Truth Media Interview Archive, never before seen commentary from a former Dallas Cowboy, Phil Pozderac - he delivers some serious hard hitting facts on a wide variety of subjects.

Es geht auch um die USD-Gold-Relation und deren konsequente Veränderung im 20. Jhdt - deshalb in dieser Rubrik gebracht! TB

Kommentar des Einsenders
Mutige Worte in kleinem Kreis. Ab 13:4o mal genau hinhören.

24.03.2019

13:54 | x22: The Gold Trade Note Has Been Introduced

Eher für Fortgeschrittene! TB

20.03.2019

11:48 | ET: Peter Haisenko: Wo ist unser Gold geblieben?

Die deutschen Goldreserven wurden angesammelt in den Jahren von 1951 bis 1968. Sie hatten ihren Höchststand 1968 mit 4.000 Tonnen. Seit 1971 sind sie aber nicht mehr gewachsen, obwohl die deutschen Außenhandelsüberschüsse seither stetig wuchsen.

Zu diesem Thema sei unbedingt das Buch von Peter Boehringer "Holt unser Gold heim - der Kampf um das deutsche Staatsgold" empfohlen. Und nicht nur, weil auch ich 3!!! Mal in diesem Buch erwähnt bin. Und ja ich freue mich darüber und nochmals ja ich gebe gerne damit an! TB

12:39 | Monaco sinniert
und wo ist unser Wasser geblieben ? wäre eigentlich eine eigener Buchtitel `holt unseren Bach heim`....
so sei es Dir vergönnt, weil auch verdient......

19.03.2019

16:18 | gr: Bank of America: Gold verdrängt US-Dollar

Analysten von Bank of America äußert sich in einem aktuellen Report positiv über die steigende Bedeutung von Gold als internationale Währungsreserve. Aber auch die EZB beteilige sich an einer zunehmenden „Entdollarisierung“.

Mit kleinen und relativ leisen Schritt hin in die richtige Richtung! Leider schreiben die Massenmedien nichts davon, dass die Zentralbanken ihre Produkte gegen das Gold tauschen, während sie den kleinen Mann wieterhin zwingen, die Produkte zu verwenden! TB

18.03.2019

08:33 | zero-h: Jay Taylor: Under "Basel III" Rules, Gold Becomes Money!

The move toward making gold equal to cash and bonds was anticipated several years ago. However, what is news is the realization by a major Italian Newspaper, II Sole/24 Ore, that “synthetic gold,” or “paper gold,” has been used to suppress the price of gold, thus enabling countries and their central banks to continue to buy gold and build up their reserves at lower and lower prices as massive amounts of artificially-created “synthetic gold” triggers layer upon layer of artificially lower priced gold as unaware private investors panic out of their positions.

10.03.2019

17:12 | gevestor: Krisenwarnung: IWF untersucht Goldwährung

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat jetzt in einer neuen Studie die historische Bedeutung des Goldstandards als Währungsgrundlage untersucht, was auch praktische Relevanz für Sie heute hat. Goldstandard bedeutet, dass das von einer Notenbank herausgegebene Bargeld in einem bestimmten Verhältnis mit Gold bei der Notenbank hinterlegt sein musste.

Überraschende nachricht, aber schon der 2. Absatz sagt alles:
Wie der IWF jetzt herausfand, war gerade dieser Goldstandard, der in Deutschland nach der Reichsgründung im Jahr 1871 eingeführt wurde, für die lange Depression ab dem Jahr 1873 verantwortlich. Nach dem Crash 1873 dauerte es bis zum Jahr 1896, bis wieder das wirtschaftliche Niveau der Vorkrisenzeit erreicht wurde.

08.03.2019

15:11 | gr: China meldet neue Goldkäufe

China hat heute einen weiteren Anstieg seiner Goldreserven bekanntgegeben. Laut aktuellen Angaben der State Administration of Foreign Exchange lagerte man per Ende Februar 60,26 Millionen Unzen Gold ein. Gegenüber Vormonat entspricht dies einem Anstieg um 320.000 Unzen, was 9,95 Tonnen Gold entspricht.

07.03.2019

14:58 | gc: China Gold Reserves Rise To 60.26 Million Ounces Worth Just $79.5 Billion

China increased its gold reserves for a third straight month in February, data from the People’s Bank of China (PBOC) showed this morning. The value of China’s gold reserves rose slightly to $79.498 billion in February from $79.319 billion at the end of January, as the central bank increased the total amount of gold reserves to 60.260 million fine troy ounces from 59.940 million troy ounces.

04.03.2019

09:26 | n8wächter: Es ist offiziell: Kanada besitzt kein Gold mehr!

Am 11. Februar 2016 berichtete die kanadische Webseite Globalnews.ca, dass der Anteil gehaltenen Goldes an den internationalen Reserven Kanadas im Februar bei insgesamt 1,7 Tonnen stand und das Land beabsichtige, seine Goldbestände weiter abzubauen.

Aus Maple leaf wurde Maple, leave! Und das in einem Land mit einer der wichtigsten Prägestätten bzw. einer der wichtigsten Goldmünzen der Welt - wie peinlich! TB

03.03.2019

09:06 | Leser-Kommentare zur angeblichen Goldstandard-Einführung noch im März 2019

(1)  Wieso Angst schüren ? Ein Goldverbot würde ich als Geschenk gerne nehmen. Ist Alkohol denn während der Prohibition wertlos geworden ? Den Russen und Chinesen und auch den Arabern wird man Gold natürlich gar nicht verbieten können. Ginge also nur mit geschlossenen Grenzen, und zwar richtig geschlossen, daß da keine Maus mit Unze mehr durchschlüpfen kann. Wenn ich unser politisches Personal so betrachte halte ich einen Versuch aber für durchaus möglich.

(2) ... oder es kommt zu dem (wie ja immer schon von good old Werner prophezeiten) Zusammenbruch der Währungssysteme. Das ist ja nach einer langanhaltenden Minuszinsphase nicht unbedingt a priori von der Hand zu weisen. Dass die selbsternannten Währungshüter mit dem Rücken zur Wand stehen, ist ja bekannt und an vielen Daten ablesbar. Wenn sie nicht völlig verblödet sind, werden sie über Pläne B bis Z nachgedacht haben. Vielleicht ist das sowas. Den Auslöser für den Wechsel werden auch diese Herrschaften nicht per Dekret, Abstimmung oder anderen geordneten Maßnahmen herbeiführen. Es kommt dereinst wie ein Donnerschlag, wenn das Vertrauen in das FIAT Money völlig hinüber ist und auch weil die jetztigen (Noch-)Profiteure nichts mehr verdienen sondern verlieren.

02.03.2019

15:42 | connectiv: Epochaler Leak: Rückkehr zum Goldstandard am 29. März! Das heimliche Komplott der Zentralbanken!

Die renommierte italienische Finanzzeitung „Il Sole 24 Ore“ hat ein Dokument zugespielt bekommen, das eine Bombe für die globalen Finanzmärkte der Welt ist. Die Zentralbanken der Welt haben nicht ohne Grund in den letzten Jahren fieberhaft Gold gekauft und gehortet und in ihre eigenen Tresore zurückgeholt. Mit dem Tag des Brexits werden die Zentralbanken weltweit eine Art Goldstandard einführen: Gold wird offiziell wieder Geld, wie es vor Bretton Woods war, bevor Präsident Nixon den Goldstandandart beendete. Das alles hat hinter verschlossenen Türen stattgefunden. Bis jetzt, wo die „Il Sole 24 Ore“ das Papier in die Hände bkommen hat.

So sehr wir uns das wünschen, dazu bedarf es so gewaltiger Vorbereitungsarbeiten, die man merken würde. Ausserdem können nicht einmal wir vom Goldstandard Institut uns eine Umstellung vorstellen, die ohne Vorbereitung des "Geldverwenders" vonstatten geht. Putschmässig geht eine Umstellung weder bottom up noch topdown! TB

16:43 | Leser-Kommentar zu Remonetarisierung von Gold
Die BaselIII Richtlinien haben sicherlich auch Auswirkungen auf Papiergold. Wahrscheinlich Totalverlust. Es wird einfach keinen offiziellen Goldpreis mehr geben. Es wird sich ein Marktpreis finden. Eventl. Schwarzmarkt, wenn ein Goldverbot kommt.

Immer diese Angst vor dem Goldverbot - ein solches lässt sich praktisch nicht durchführen! Die Drohung bzw. das Schüren der Angst mit/vor dem GV gehört ist auch eine Strategie der Goldpreismanipulatoren! TB

01.03.2019

16:07 | gr: Auch Rumänien will sein Gold nach Hause holen

In Rumänien haben Regierungspolitiker einen Gesetzentwurf vorgelegt, der die Heimholung der im Ausland gelagerten Goldreserven vorsieht. 61 Tonnen Gold sollen sich in Tresoren der Bank of England befinden.

16:18 | Die Leseratte
Sozusagen unerwünschte Nebenwirkungen der Weigerung der Bank of England, den Venezolanern ihr Gold zu liefern. Das haben sie jetzt davon, sich für die politische Agenda der USA hergegeben zu haben. Es dürfte so einige Länder ins Grübeln gebracht haben, die damit rechnen müssen, in Zukunft vielleicht auch beim großen Bruder USA oder der EU in Ungnade zu fallen, weil sie nicht bedingungslos deren Agenda folgen wollen.