24.08.2019

18:02 | f&w: Warum Sie Gold und Silber jetzt besitzen müssen!

Historisch tiefe Zinsen, bald Negativzinsen, immer mehr Abgaben und Steuern, 17 Billionen Dollar an negativ verzinsten Staatsanleihen, neue Aufkaufprogramme der Notenbanken, die immer verzweifelter sind, eine Rezession - alles spricht für Edelmetalle zur Vermögenssicherung! Das Zeitalter der Sachwerte beginnt und ganz vorne mit dabei sind die beiden Geldmetalle Gold und Silber! Wir werden neue Höchststände bei Gold und Silber sehen! Die Welt wird erkennen: Gold ist Geld - alles andere ist Kredit! Schützen Sie Ihre Vermögen, Ihre Kaufkraft, Ihre Freiheit und besitzen Sie physisch Gold und Silber! Eine Silbermünze kostet ca. 19 Euro und 1 Gramm Gold circa 45 Euro. Ein jeder kann investieren.

23.08.2019

10:26 | gs: China lockert Goldimportbeschränkungen

China hat Quellen aus der Bullionbranche zufolge die Beschränkungen der Goldimporte teilweise aufgehoben, berichtet Reuters. Die chinesische Zentralbank hatte, wie letzte Woche bekannt wurde, über mehrere Monate hinweg Einfuhrquoten gekürzt oder nicht ausgegeben, wodurch schätzungsweise 300 bis 500 Tonnen Gold weniger importiert wurden.

22.08.2019

17:44 | gr: Diese Banken haben kräftig in Silber investiert

Der größte Teil dieses Silbers, 55 Prozent der offiziellen SLV-Bestände, lagerte zuletzt in Räumlichkeiten der US-Investmentbank JP Morgan (JPM). 3.987 Tonnen befand sich im JPM-Vault in New York, 2.546 Tonnen Silber in deren Einrichtung in London. Der Rest des Metalls wurde vom Logistikspezialisten Brinks in London verwahrt.

18:11 | Monaco
JP Morgan verabschiedet sich nahezu komplett vom SLV-Fonds......gleichzeitig aber, die mit Abstand größten Bestände in physischer Form.....´an ihren Taten sollst du sie erkennen´.....

17:07 | orf: 20 Kilo Gold gestohlen: Vier Jahre Haft

„Wo ist das Gold?“, rief das Opfer, eine 79-jährige Pensionistin, am Ende der Verhandlung dem Angeklagten zu. Weder das Gericht noch die Staatsanwaltschaft hatten die Frage gestellt. Eine Antwort blieb der Angeklagte schuldig. Die Frau wollte sich mit dem Gold im Wert von 700.000 Euro den Lebensabend absichern.

RAM
Aha, 1 Anwalt, 2 Rumänen, ein lächerliches Urteil und ein kaputter Lebensabend: Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Derartige Formen der Eigentumsübertragung werden im Crashmodus an der Tagesordnung stehen!

20.08.2019

10:30 | gr: Goldmarkt: Ungewöhnlicher Handelsverkehr mit der Schweiz

Die aktuellen Zahlen zu den Gold-Exporte und Gold-Importen der Schweiz weisen einige Besonderheiten auf. So erhielt Großbritannien im Juli 90 Tonnen Gold, während die Vereinigten Arabischen Emirate mit 28 Tonnen als größter Goldlieferant in Erscheinung trat.

Wirklich ungewöhnlich, dass aus dem arabischen Raum Gold in Richtung Europa abfließt. Erst die Zukunft wird uns zeigen, was das zu bedeuten hat! Momentan no idea in der Redaktion! TB

11:11 | Leser-Kommentar
Wenn wir mal von den Emirate absehen, vielleicht hat es damit was zu tun:
https://www.goldreporter.de/in-grossbritannien-wird-das-gold-knapp/gold/81591/

15.08.2019

16:23 | GoldCore:  Gold Consolidates Over $1,500 As Trump Calls The Fed “Clueless” and “Crazy” and Links Trade Wars to Hong Kong

* Gold prices consolidated today, after gold gained nearly 1% yesterday on safe-haven buying as stocks globally fell yesterday and today. 
* The historic drop in long-term U.S. bond yields could portend a global recession which is impacting risk assets and seeing investors diversify into gold.
* China has curbed gold imports according to anonymous sources in western bullion banks as reported by Reuters (see below).
* Ordinarily, one would expect a pullback in gold after the recent rapid gains but these are far from ordinary times. Trump’s Presidency, trade wars, Brexit and other risks mean that gold could go higher before      correcting lower.
* The wider economic, monetary and geopolitical backdrop will support safe haven assets and investors without an allocation to the precious metal should cost average into physical gold

12:29 | gr: Türkei importiert wieder mehr Gold

Die Türkei holt wieder mehr Gold ins Land. Nach zwei schwächeren Vormonaten meldete die Borsa Istanbul nun für Juli Goldimporte im Umfang von 13.552,31 Kilogramm. Gegenüber Vormonat ergibt sich eine Zunahme um 72 Prozent. Im Vergleich zum Mai hat sich die Einfuhrmenge sogar vervierfacht. Im Juli 2018 waren genau 13 Tonnen Gold importiert worden.

Ich frage mich schon länger, ob die Fähigkeit, in kürzester Zeit einen funktionierenden Mega-Flughafen zu errichten, direkt mit der Fähigkeit Gold zum Schutze des Volkes zu kaufen, zusammenhängt. Und vor allem, ob der Umkehrschluß dazu gültig ist! TB

14.08.2019

19:35 | gr: Goldmarkt: Margins im US-Terminhandel werden erhöht

Die erforderlichen Sicherheitsleistungen im Handel mit Gold-Futures an der Warenterminbörse COMEX werden um 12,5 Prozent angehoben.

Völlig zurecht! Immerhin hat die sich Goldvolatilität in den letzten 3 Monaten verdoppelt! TB

09:34 | sputnik: Angst vor Preis-Hoch und EU – Plant Merkel-Regierung „Schlag“ gegen Gold?

Um Vorgaben der Europäischen Union (EU) umzusetzen, plant die Bundesregierung ein neues Geldwäsche-Gesetz. Danach müssten ab 2020 Käufer von Gold unter bestimmten Umständen ihre Identität in einem „Transparenzregister“ offenlegen. „Will man so Gold-Anleger abschrecken?“, kritisiert der Münchner Gold-Experte Dimitri Speck im Sputnik-Interview.

Man kann Fahrverbote für Dieselfahrzeuge errichten, man kann Rauchverbote und Hatespeech-Regeln erstellen. Aber wohl noch nie hat ein Goldverbot wirklich funktioniert. Reineste Angstmache! Die Goldverbotsdrohungen sind zwar ein probates Mittel, die einzig wahre Ausweichmöglichkeit zu FIAT zu diskreditieren - funktioniert aber nur bei Schlafschafen und Feiglingen! Ausserdem widerspricht ein Goldverbot den Gleichheitsgrundsätzen! Zentralbanken dürfen, Anleger undwirtschaftliche Akteure jedoch nicht? Das sollen mir die in Karlsruhe (obwohl ich von denen wenig halte) einmal plausibel erklären! TB

11:17 | Leser-Kommentar
Treffend erkannt werter H.TB. Ich will gar nicht 6 Tsd. Jahre bemühen, sondern es reichen lässig 1000 Jahre. Gold wird wegen seinen Eigenschaften gehalten weches es hat, im Dinglichen genauso wie im "Geistigen". Ansonsten kann es keine Referenz sein. Und es braucht die Akzeptanz des Menschen an sich und deren "Eliten". Wenn dem nicht so wäre, weshalb halten dann ZBs Gold bzw. kaufen es sogar noch ?
Um darauf hinzuweisen, das Gold keine Referenz ist, allenfalls ein schnöder Rohstoff. Dann könnten sie zur Besicherung von FM auch was anderes nehmen Platin, seltene Erden, vielleicht sogar Wiskey oder BC usw. ?
Und wenn man der Masse Mensch, nehmen wir mal fiktiv an, das Gold verbietet und es wäre durchsetzbar, hätte dann Gold noch einem Wert welcher unter Wertsicherung läuft bzw. unter Referenz, dieser wäre nicht mehr gegeben und Gold wäre ein Stück Rohstoffblech, wie Blei oder Schweinehälften. Mehr noch, es hätte eigentlich gar keinen Wert, weil es ja verboten ist.
FM ist zudem der "Feind" von Gold, weshalb wurde dieser, von FM nie besiegt und zwar auf einen Zeitraum, der für ein menschliches Leben gesehen, geradezu gigantisch ist. Wenn man Gold "entwerten" könnte, hätte man das schon lange getan.
Somit was haben wir zur Zeit, Rückzugsgefechte von FM, was mit Frontbegradigung nicht nach vorne, sondern nach hinten zu umschreiben ist.
Denn um "Macht" zu generieren braucht man ein Tauschmittel welches eine universale globale Akzeptanz hat, auch beim Gegner und FM kann das nicht haben, weil FM eine Referenz braucht, ansonsten kann man es nicht bewerten. Die einzige Ausnahme wäre die Menschheit bzw. heutige Zivilisation würde wieder in Urzeiten fallen bzw. in eine Art "Walking dead" fallen würde, wo einfach nur Resoursen geht um den Tag zu überleben und diese sind Wasser, Essen, Feuer und eine Art Unterkunft.
Deshalb finde ich immer bemerkenswert, wenn Aussagen kommen, Gold kann man nicht essen, wenn der Strom ausfällt usw., denn wenn kein Strom oder Essen da ist, kann es natürlich nicht mit Gold kaufen, weil es voraussetzt, das eine gewisse Fülle vorhanden ist, das ein anderer was abgeben kann, um ein Tauschmittel zu erschaffen, das über reinen Warenaustausch geht, hier gibt es ein vielzitiertes Beispiel, die sogenannte Muschelwährung. Wo sind wir dann, nicht wer "Geld" hat besitzt Macht, sondern wer Gold hat, die Referenz. Und das Spiel läuft gerade, warum wollen das viele nicht sehen ?

13.08.2019

08:10 | gs: Interview mit Chris Powell: Die Goldpreismanipulation

Schon seit 20 Jahren haben es sich Chris Powell - Sekretär/Schatzmeister des Gold-Anti-Trust-Committee (GATA) - und GATA zur Aufgabe gemacht, die gemeinsamen Absprachen zwischen internationalen Finanzinstituten bei der Kontrolle des Goldpreises und -angebots zu enthüllen. Unten finden Sie die Highlights meines Interviews mit ihm.

Hab mit dem Mann einmal in Lonodn zu Abend gegessen. Hochinteressanter Mann. Wenn man einmal glaubt, man weiß viel über das Gold, sollte man mit Powell sprechen, das relativiert einiges! TB

10.08.2019

09:54 | gs: Heutige weltweite Goldproduktion an einem Tag höher als im 16. Jahrhundert in einem Jahr

Nachdem Columbus 1492 die Neue Welt entdeckte und Spanien im 16. Jahrhundert mit der Förderung großer Mengen Gold und Silber in Mexiko und Südamerika begann, nahm die weltweite Produktion von Edelmetallen in den folgenden Jahrhunderten erheblich zu. Allerdings verblasst der Anstieg der Goldproduktion in diesem Zeitabschnitt im Vergleich zu dem, was in der modernen Bergbauindustrie von heute stattfindet.

14:02 | Leser Kommentar:
Ein interessanter Artikel. Nicht nur die Goldproduktion ist vom Rohöl abhängig, alles ist vom Öl abhängig. Ich sag es mal ganz direkt, wenn man nichts mehr zu fressen hat, dann ist der Goldpreis absolute Nebensache. Die moderne Landwirtschaft benötigt große Mengen an Energie, 4 mal mehr, als in der gewonnen Nahrung steckt.

EM ist kein Allheilmittel, sondern nur Teil einer gute Absicherung. Der Artikel zeigt wieder deutlich, wie wichtig eine gute Versorgungssicherheit mit Energie ist. Neben einen Vorrat an EM ist auch ein Vorrat an Strategie und Taktik bei Energiemangel und Energieausfall wichtig.

14:35 | Leser Kommentar:
Nein, EM ist kein Allheilmittel, aber ein Zahlungsmittel, mit dem man in Krisenzeiten Lebensmittel und Energie kaufen kann. EM hat einfach den grossen Vorteil, dass es gemessen an der relativ geringen Grösse sehr wertvoll ist. Genau aus diesem Grund ist EM so beliebt. Alternativ könnte man auch Spirituosen oder Tabak bunkern, doch diese Waren benötigen im Gegensatz zu EM erheblich mehr Platz.

 

09.08.2019

08:28 | tom-cat "Wer hat's gesagt?"

"Wir haben Gold, weil wir Regierungen nicht trauen können."

( ) Karl Marx, Buchautor, dessen Anhänger 100 Mio. Menschen auf dem Gewissen haben
( ) Herbert C. Hoover (1874 - 1964 ), 31. US-Präsident
( ) Mario Draghi, EZB-Präsident, von Kritikern als "Falschmünzer" bezeichnet
( ) Roland Baader, Freiheitsdenker und scharfer Kritiker des Sozialismus
( ) Hjalmar Schacht, Ex-Reichsbankpräsident
( ) Ludwig Erhard, CDU-Bundeskanzler 1963 - 1966
( ) Friedrich Merz, CDU, wollte den Ludwig Erhard-Preis nicht annehmen
( ) Holger Steltzner, von der FAZ geschasster Kritiker der Energiewende
( ) Hans-Georg Maaßen, von Merkel geschasster Präsident des Verfassungsschutzes
( ) Thomas Bachheimer (kleines Morgenscherzerl)

 In diesem Mann hat sich das Misstrauen gegenüber seinen Mitmenschen zeitlebens aufgestaut! TB

08.08.2019

16:50 I ag: Putins goldene Nase

"... Der World Gold Council hat ermittelt, dass die russische Zentralbank bereits im vergangenen Jahr der weltgrößte Goldkäufer war – 274,3 Tonnen seien in Moskau neu eingebunkert worden, unter anderem mit den Dollar, die man aus dem Verkauf der US-Staatsanleihen erlöst hatte."

Tausche Baumwollschnipsel und Buchungszeilen gegen auf eigenem Territorium gelagertes Gold.... Die Zeiten ändern sich. HP

14:52 | mdm: Jetzt NEU – versilbertes Sammlerstück zum Klimaschutz!

Kommentar des Einsenders
Finde den Fehler! Mit Fake Klimawandel für Fake Silbermünze werben.

"Zu Ehren des Planeten schreibens auch noch dazu!" Zum Kotzen! TB

06:26 | gr: China: Devisen abgestoßen, Gold gekauft

Die chinesischen Goldreserven sind im Juli um weitere 320.000 Unzen auf 62,26 Millionen Unzen angestiegen. Seit Jahresbeginn hat Chinas Zentralbank knapp 84 Tonnen Gold gekauft.

Die Flucht der nicht-westlichen Zentralbanken in den Sachwert Gold setzt sich unvermittelt fort. AÖ

06:26 | Welt:  Jetzt verfällt die Welt in einen Goldrausch

Der Dollar ist als Weltwährung nicht mehr alternativlos: Zentralbanken, darunter China und Russland, kaufen große Mengen Gold und treiben so den Preis. Diese Bewegung kann sich noch eine Weile fortsetzen – Sparer können sich das zunutze machen.

Vor ein paar Wochen wurde Gold in den MSM noch belächelt ...... TS

10:07 | Leser-Kommentar
Ach, jetzt sind es nur die ZBs, welche den Goldrausch anschieben. In Zeiten von Negativzinsen. Und dann noch das Agrument um den USD als Weltwährung abzulösen. FM braucht Gold um eine FM Währung zu stürzen, damit andere FM Währungen durch Gold eine Alternative zum USD sind. Ginge das nicht leichter, einfach die Zinsen merkbar erhöhen z.B. könnte das der USD machen. Nein ? Was stimmt nicht mehr im FM Garten. Oder anders, was ist nun das echte Geld z.B. der FM Rubel oder die Referenz welche dahinter steht, die man Goldrausch nennt.

02.08.2019

05:49 | marketwatch:  Vorsicht, Amerika: China und Russland stapeln Gold

Ich war noch nie ein Goldwanze.
Das gelbe Metall generiert kein Geld, baut keine Ernte an, bietet keinen Schutz und liefert keinen nützlichen Dienst. Es ist seit Jahrzehnten kein offizielles Geld mehr. Es ist kein "sicherer Hafen", weil es immer wieder zu krachen oder zu krachen scheint. Seit Samuel Morse den Telegraphen erfunden hat, war dies kein effizienter Weg, die Zahlung zu überprüfen.

Leser Beitrag:
Jetzt muß es nur noch die Bildzeitung bringen.

01.08.2019

10:59 | gr: Weltweite Gold-Nachfrage um 8 Prozent gestiegen

Laut den aktuellen Zahlen des World Gold Councils wurden im zweiten Quartal 2019 weltweit 1.123 Tonnen Gold nachgefragt. Demgegenüber stand ein Gold-Angebot von 1.186,7 Tonnen.