05.04.2020

09:26 | zero-h: London Gold Pool Collapse 2020s (VIDEO)

Um besser zu verstehen, wohin Gold geht, müssen Sie wissen, wo es war (Geschichte der Goldpreisunterdrückung). Vor allem im Zusammenhang mit unseren letzten mehr als 50 Jahren des Fiat-Währungsregimes, in denen Gold nur für einen kleinen einstelligen Prozentsatz in dieser Zeit seinen verdammten Premiere-Geldjob machen durfte.
Angesichts der lächerlichen Situation, zu der uns die Zentralbanken und die Fiat-Finanzialisierung im Jahr 2020 geführt haben, ist es nur eine kurze Zeit, in der die endgültige Blase dieses Schulden-Superzyklus in Gold auftaucht. Hier gehen wir detailliert darauf ein, wie oft die City of London im Zentrum der Fälschung von Goldpreisen zugunsten von Fiat-Finanziers stand.

Stand seit Jahren zu befürchten - vor allem seit die Chinesen ihr Fixing etabliert hatten. Angesichts der heutigen Bedrohungslage (damit ist nicht der Virus sondern die ihm folgenden Maßnahmen) ist das unsere geringste Sorge! TB

09:19 | Leser-Kommentar zum Ankaufs/Verkaufs-Spread von gestern

Danke für Ihre Antwort Gesten noch um 21:38Uhr. Hier habe ich den Link. https://www.degussa-goldhandel.de/infothek/preisliste/ 
Sehe ich das denn verkehrt, wenn da steht 13,94€ zu 33,44€. Da ist für mich abgesehen von der Steuer fast 20€ Differenz drin!
Ich möchte ja dem Goldhändler nichts verkehrtes unterstellen, weil ich vielleicht zu deppert bin;-))))

Ist es nicht ganz einfach? Die wollen momentan einfach nicht handeln! TB


09.21 | Der Systemanalytiker zur "Lage in Nürnberg" von gestern

Irrtum werter Kommentator, bei H...... in Nürnberg können Sie die Maples nicht mehr kaufen, weil sie ausverkauft sind. Dementsprechend wird auf der dortigen Homepage auch der Preis nicht mehr upgedatet.

11:03 | Der Nürnberger antwortet dem SA
Werter SA der Shop hat geöffent, und in diesem wird die Verfügbarkeit angezeigt, scrollen sie etwas runter, da gibt es Mapels.
Es ist schicht eine Falschaussage die sie hier machen.
https://www.heubach-edelmetalle.de/katalog/silber/silbermuenzen/kanada/maple-leaf

11:24 | Werter Nürnberger! Natürlich hat SA Recht. Die Maple Leafs fangen bei 23,42 Euro an. Jene für 20,52 Euro, die Sie meinten, sind ausverkauft und nicht erst seit dieser Woche. Des Weiteren können Sie maximal 2 Unzen für den Preis von 23,42 bestellen. Was mach ich mit 2 lächerlichen Münzen, wenn ich Versandkosten auch noch zahlen muss?! ML

04.04.2020

17:52 | Leser-Kommentar "Ankaufs-/Vekraufs-Spread

Bei Degussa Goldhandel ist zwischen dem An.- und Verkauft bei der 1 Unze Mapel Leaf fast 20€ Preisdifferenz. Was ich nicht verstehen kann! Sie richten sich beim Ankaufspreis an den Börsenwert und beim Verkauf an die Angebotsnachfrage. Sie könnten doch auch mehr zahlen, wenn jemand verkauft, warum nicht?

21:38 | Leser-Kommentar
Nach wie vor hier in Nürnberg, nicht von Degussa, die hier auch ansässig sind. Bei meinem Hdl. mit Anfangsbuchstaben H. kann ich jederzeit, wenn ich wollte, folgendes machen. Kauf 1 Oz Mapel Silber zu 20,52 €, Verkauf an Hdl. zu 18,41 €. Wie sie zudem werter Leser auf 20,-- € spread bei Silber kommen, weiss ich nicht. Falls es so ist, Tip gehen sie woanders hin. Bei Gold-Maple 1 Oz kaufen 1.746, 64 €, Ankauf 1.568,26 €. Spread 10,21 %.

03.04.2020

20:50 | MMNews: Vermögensabgabe? - In Gold We Trust!

Gold hat die Krise bisher sehr gut überstanden. Wie geht es weiter mit dem Edelmetall? Jetzt noch einsteigen? Michael Mross im Gespräch mit Ronald Stöferle, Autor der jährlich erscheinenden Studie: „In Gold We Trust“.

Kommentar des Einsenders
Bemerkenswert was hier Herr Ronald Stöferle, von sich gibt. Auf der einen spricht er bei Gold es wäre ein Verteidiger, auf der anderen relaltiviert massiv, ist alles nicht so schlimm und man solle im Moment eigentlich kein Gold kaufen, weil angeblich irgendwie zu teuer ist und daran ist Corona schuld, das gibt sich schon wieder. Ich bin ja seit 2005 in Trust, Und wenn ich diesem Ausführungen damals, wo man sich das Heute gar nicht hätte vorstellen können, wäre ich als Investor nicht da wo in heute bin. Die künftigen Auswirkungen, welche wenn Corona verbei ist, werden kleingeredet. Mit der Umschreibung, Gold ist gut, kaufe aber keinesfalls jetzt. Sowas nennt man eigentlich Manipulation.
Das Schiff sinkt massiv, doch warte Du hast noch viel Zeit. Naja H.RS kommt ja auch von Banken vom Werdegang her. Und sein Schäfen hat er ja längst im trockenen. Da kann man gut nach Aussen geben - WARTE - Morgen wird es besser. Frei nach, spiele auf beiden Seiten, ich bin ja schon längst in "We gold in trust". Rest ist kollateral.

Sinds nicht so streng, werter Einsender! habens schon jemals so a Interview gemacht? Da kann alles passieren, vor allem jenen, die nicht auswendig lernen, wie Stoefferle und auch meine Wenigkeit, da kanns im Verlaufe des Gesprächs zu Unschärfen oder Wortwahl kommen, die dann Zuhörer wie Sie gleich zur Kritik verwenden! TB

02.04.2020

09:17 | KWN: Comex And LBMA Falling Apart, Plus It’s Impossible To Reflate These Bubbles

„Das wichtige Thema des Tages ist der Crahs des Finanzsystems. Vor unseren Augen zerfällt es in seine Bestandteile. Und vergessen Sie nicht, die Derivatemärkte. Vor allem eines wird selten berücksichtigt. Comex und LBMA fallen auseinander.

LBMA und Comex hatten schon ganz ohne Krise überaus große Probleme. zu viele verkaufte Kontrakte standen zu wenigen Goldholdings der Börsen gegenüber. Gerüchteweise hielten die Börsen schon vor Corona nur 1 Unze pro 300 verkaufter Unzen in ihren Lagern. Jedes Ungleichgewicht hätte die Börsen zerlegen können. Und dann kam Corona. Wie es weitergeht können wir nur erahnen und die Goldwetter werden es auch richtig spüren, sobald sie Auslieferung verlangen! TB

10:42 | Der Bondaffe
Da hieß es einmal "I want my money back".
Jetzt heißt es: "I wui mei Goid und Suiba hom, ausse damid".

01.04.2020

09:15 | srsrocco: Silver Investing During The Coming Financial Storm

Kommentar des Einsenders
hier das neueste Steve St. Angelo Video, interessant auch die Ausführungen zur "John Exter-Pyramide", die viele Leser vermutlich nicht kennen, aber vielleicht mal ergooglen sollten ;-)

31.03.2020

18:02 | Leser-Zuschrift "ned amal a läppisches Kilo"

Gestern machte ich eine Anfrage bei der Zürcher Kantonal Bank bei meinem Kundenberater für den Kauf von einem Kilo Silber. Antwort: Nachfrage kann nicht gedeckt werden kein Angebot möglich.

Hätte mir das jemand noch vor einem Monat prophezeit, ich hätte ihn für verrückt erklärt! TB

18:43 | Leser-Kommentar
Und wann schlägt sich das beim Preis nieder, dachte immer Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis, Offensichtlich ist niemand bereit zu den aktuellen Preisen zu verkaufen? Denke das würde sich ändern bei zb. 1000€ oder 1500€ für das Kilo Silber oder zb. 60t oder 70t für das Kilo Gold

21:05 | Der Bondaffe
Kein Problem. Im System macht man immer ein Angebot was Kauf oder Verkauf angeht. Und was das Kilöchen Silber angeht hatte ich schon eine Idee. Es liegt aber im fünfstelligen Bereich. Dann würde ich vielleicht anfangen darüber nachzudenken leicht schwach zu werden. Aber es erscheint mir vernünftiger erst einmal abzuwarten. Schließlich handelt es sich um einen "Nachfragemarkt".

07:55 | zero-h: US Mint Shut Down by Corona

The US Mint announced today a temporary shutdown of its West Point facility. West Point is the most major silver bullion and gold bullion production unit. The American Gold & Silver Eagle coins are the world's most often bought bullion products by retail sales volumes respectively.

Nun auch in den USA Gold-Closedown. Doch die Chinesen produzieren munter weiter? TB

30.03.2020

14:31 | Leser-Zuschrift "Gibt ja doch noch was"

Bei proaurum gibt es zur Zeit nur noch EINE sofort verfügbare Edelmetallmünze:
10 Kilo Gold Maple Leaf für schlappe 666.350,00 €

Ok, die kaufen wir als b.com. gemeinsam. Schlage vor, die Leser legen alle zusammen.
Aja, die Redaktion geht für ein Moant im Mai auf urlaub - nur so nebenbei
Da lob ich mir Österreich, da gibt's noch Restbestände - besser sortiert1 Vor allem bei der Goldvorsorge ist noch einiges da! TB


11:51 | Silverado "Was ist drin und wo geht's hin?"

Soeben hat ein gut bewachter Polizei-Tresorwagen die Münze Österreich verlassen

Bildschirmfoto 2020 03 30 um 11.57.28


11:32 | Leser-Zuschrift "Goldkauf-Anonymität fällt?"

Bei meinen heutigen Bankbesuche habe ich Folgendes erfahren:
- Raiffeisen Niederösterreich Wien, 1020 Wien Raiffeisenplatz
Anonymität bis EUR 10.000 gilt, es gibt aber nur nach Massgabe der Kundenverkäufe Ware
D.H.: Anonym aber es gibt nichts
- BAWAG, 1030 Wien, Rochusplatz
Können mir AU in allen gängigen Prägungen verschaffen ABER: Anonymität gibt es überhaupt
nicht mehr. Auch beim Kauf eines Dukaten muss man sich ausweisen.

Also ich habe noch am Freitag mit befreundeten Goldabteilungsleitern steirischer Banken telefoniert und die haben gemeint, es gäbe noch Ware - aber nicht mehr alles. Anonymitätsbeschränkungen gäbe es nur im Rahmen der Gesetze und keine neuen, Nachweis der Mittelherkunft ab 50.000 wird aber gefordert. D.h. wenn man in Cash zahlt muss man einen Bank-Auszug über die Geldbehebung nicht älter als 2 Tage vorweisen! TB


08:18
 | gs: Die vier apokalyptischen Reiter hassen Silber

Vom 12. Februar bis zum 12. März belief sich der Verlust von Hoch zu Tief im DOW auf mehr als 28%. Ein Rückgang von mehr als 25% in einem Monat ist ein heftiger Reset und eine hässliche Dosis an Realität für Anhänger von "Buy-the-Dip" und "Fed-Puts."
Das Gold-Silber-Verhältnis erreichte in dieser Woche ein historisches Hoch bei 104,6, sogar höher als 1991, als Silber einen Boden bei 3,51 Dollar bildete. Die vier apokalyptischen Reiter bringen Schmerzen und Reset-Erwartungen mit sich. Laut einiger Quellen sind es Krankheit, Krieg, Hunger und Tod.

29.03.2020

18:03 | Leser-Zuschrift an den Bondaffen "Gold-Situation in Aachen"

ja, der physische Handel steht so gut wie still. Am Markt gibt es nur noch Exoten mit Aufschlägen von 260€+. Vor allem aber deshalb weil die Produzenten Heräus, Argor, Hafner etc. still stehen weil Sie selber Corona Fälle in der Belegschaft hatten. Die Comex hat noch einen fließenden Preis, einer meiner Dienstleister hat aber den Handel auf Gold schon ausgesetzt, Gold Futures sind aber noch handelbar. Nach dem deflationären Schock gehen die Metalle durch die Decke und werden unbezahlbar.

Der Bondaffe antwortet
Und erst die ETF's und all das andere Zeug, bei dem man physische Auslierungsansprüche hat! Wenn gar nichts mehr physisch geht, dann müßte man einen kleinen Umweg über Papiergold gehen und dann die Auslieferung verlangen. Das könnte sich sogar rentieren, wenn die Preise für Papiergold an den Terminmärkten und physisches Gold im "Eigenhandel" weit auseinanderklaffen. Das wird sogar so kommen.
Zum Schluß und das dürfte ziemlich schnell gehen, sitzen alle Papiergoldinvestoren auf Ihren Ansprüchen und werden ihr Gold NIE erhalten.

19:39 | Leser-Kommentar
soweit ich mich richtig erinnere, hat Graig Hemke von Sprott bzw. Dave Kranzler mal herausgefunden, dass es so gut wie keine Auslieferungsansprüche auf Gold mehr bei den Futures gibt, sie hatten sich durch das Kleingedruckte gearbeitet und die Regulatorien der Comex sind wohl auf eine "Kann-Bestimmung" geändert worden. Bei ETF´s/ETC´s soll dies noch problematischer sein. Sie werden wohl auf Papier-Ansprüchen hängen bleiben...

28.03.2020

15:50 | Antiiluminaten:   US-Notenbank entmachtet? Goldstandard kurz vor Einführung?

Immer wieder die alten Lieder!  TS

27.03.2020

14:37 | Goldreporter: Krügerrand-Goldmünzen: Hersteller fahren Produktion runter!

Das Goldangebot im deutschen Edelmetall-Handel schrumpft von Tag zu Tag. Nun sind auch die Hersteller der Krügerrand-Goldmünzen von der Coronavirus-Quarantäne betroffen, Rand Refinery und SA Mint.

Kommentar des Einsenders
Mal überlegen, was könnten wir noch alles runterfahren? Wie wäre es mit den Regierungen, EU und Beamtenanzahl?

26.03.2020

19:15 | Leser-Zuschrift "Goldkauf in Tirol"

nach den diversen Meldungen und Befürchtungen, die die letzten Tage durch das Netz geisterten, darf ich meinen Beitrag dazu leisten:
Am Montag habe ich für eine GmbH am Vormittag 3 Kilobarren Au über ein Fixing gekauft. Lieferaviso: Dienstag kommender Woche (8 Tage) - Heute der Anruf: das Gold ist abholbereit – was ich sofort gemacht habe.
Im Gespräch mit dem Verantwortlichen bei dem Institut gab es folgende Aussage: enorme Nachfrage (des is nix Neues…) aber ein, halb und viertel Kilo Barren, sowie 1 oz Philis lieferbar, kleinere Stücke schwer bis nicht erhältlich. Handelseinschränkungen und/oder Handelsstopp nicht in Sicht, Engpässe durch Produktionsstopp der Tessiner Scheideanstalten (Valcambi, Pamp, Philoro) bedingt. Und ja, der Spread zwischen An- und Verkauf ist bei 1 oz auf 7,5% gestiegen, was ein klares Signal für die Stärke der Nachfrage und Knappheit des Gutes darstellt……
Darüber hinaus hoffe ich, dass es dir gut geht, dein Humor hat nichts an Hintergründigkeit verloren und erfreut meine einfache Seele – vielen Dank
dafür.

Wir danken für diesen Vor-Ort-Bericht, der gut aufzeigt, dass der Goldmarkt mittlerweiel regionale Spezialitäten aufzeigt. TB


08:05
 | gs: Schweizer Gold-Raffinerien stellen Produktion ein - Ende des Papiermarkts

Der Schweizer Kanton Tessin, im italienischen Teil der Schweiz, ordnete gerade eine Schließung der dort ansässigen Goldveredlungsbetriebe an, vorläufig bis zum 29. März, doch voraussichtlich länger. Drei der größten Gold-Raffinerien der Welt - Argor, Valcambi und PAMP - sind im Tessin ansässig. Wahrscheinlich wird der Druck auf die Gold- und Silber-Papiermärkte deutlich steigen. Mehr dazu an anderer Stelle im Artikel.

Für b.com-Leser keine Neuigkeit, wir haben das schon am 23. März berichten können. Bringen diesen Artikel auf Grund der Analyse, was diese Schliessung bedeuten bzw. bewirken könnte! TB

25.03.2020

19:23 | gata: Dutch bank ABN AMRO closing customer gold accounts must read!!!

Netherlands news organization Geotrendlines reports today that the Dutch bank ABN AMRO is leaving the gold business and warning its gold customers to sell their metal by April 1 or the bank will sell it for them. For years now the customer gold has been only unallocated anyway, with Swiss bank UBS being custodian and customers unable to liquidate into metal for delivery.
Geotrendlines' report is headlined "ABN AMRO Abandons Gold Investors" and it's posted here: https://geotrendlines.com/abn-amro-abandons-gold-investors/ 

RAM
Da kommt Freude auf bei den Blindgängern, die Ihr Gold „unallocated“ gelagert haben. Die Gentlemen von ABN AMRO und Konsortien sagen sicher nicht danke, sondern reiben sich bereits sabbernd die Hände. Da kommt den Schlaubergern die vermutlich bevorstehende Militärdiktatur mit strengen Kontrollen und Ausgangssperren zur rechten Zeit, oder besser gesagt, ein perfekt geplantes Timing. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...
Die Kunden kommen NIEEEEEEEEE wieder an ihr Gold, außer dann, wenn sie bibbernd den kalten Stahl eines MG im Nacken spürend dem Militär ihr Gold aushändigen dürfen. Selber schuld!!!! Wie vertrottelt muß man sein, die Verwahrung seines Goldes einem Dritten anzuvertrauen. 

Hier noch ein paar rosige Aussichten formuliert vom Altmeister Bill Murphy: End of metals price suppression is near, GATA chairman says
Interviewed last week by digital silver vendor AGXpay, GATA Chairman Bill Murphy forecast the end of gold and silver price suppression. It may not be here yet but he had good timing. The interview is nine minutes long and can be viewed at YouTube here:
https://www.youtube.com/watch?v=T0M71lxcl-I&feature=youtu.be

19:13 | KWN: James Turk – Massive Gold Price Spike Signaling The Epic Collapse Of London Gold Pool II

"Unglaublich" ist das einzige Wort, das uns in den Sinn kommt, wenn wir die gegenwärtige Situation betrachten, Eric. Wir sind in unbekannten Gewässern. Alle Märkte sind in Aufruhr, daher sollte unser Hauptaugenmerk auf der Sicherheit liegen, sowohl für unsere Gesundheit als auch für unseren Wohlstand. In dieser Hinsicht habe ich einige Gedanken über den großen Unterschied zwischen dem Londoner Spot-Goldpreis und Comex-Gold-Futures-Kontrakten…

18:29 | gr: Gold immer schwerer zu bekommen – Jetzt schließen sogar Minen!

Die Lieferketten für physisches Gold hin zum Privatkunden sind an immer mehr Stellen gestört oder ganz abgeschnitten. Im Krügerrand-Goldmünzen-Land Südafrika bereitet man sich nun auch auf die Schließung der Goldminen vor.

13:46 | b.com: Die Goldvorsorge meldet "Prägeanstalten haben letzte Lieferzusagen erfüllt - es gibt noch Restbestände"

Bei all dem Goldchaos gibt es auch noch gute Nachrichten - zumindest für die "G'schwinden". Eine Prägeanstalt hat noch Bestellungen abgearbeitet und offene Lieferusagen erfüllt. Daher verfügt zumindest die Goldvorsorge noch Restbestände. Die Auswahl an Produkten wird zwar stündlich kleiner, was es noch gibt finden Sie auf der HP der Goldvorsorge!
Da es kein verlässliches Pricing mehr gibt, hat sich am Markt so auch bei der Goldvorsorge durchgesetzt, dass Ihre Bestellungen jeweils über den nächsten London-Fixing-Preis abgerechnet werden! TB

08:19 | Leser-Zuschrift "Macht Euch nicht verrückt"

Macht euch mal nicht verrückt wenn ihr keine Edelmetalle mehr kaufen könnt, ihr müsst sie eh bald alle abgeben !
Das weltweite neue digitale Finanzsystem ist angeblich mit Gold, Silber, Platin etc. abgedeckt.
Jegliche Metalle im Privatbesitz sind abzugeben. Es wird wohl hohe Strafandrohungen geben wer es nicht macht.
Primär sind die betroffen, die die letzten Jahre bei Händlern registriert worden sind.
Es wirk keinen öffentlichen Goldhandel mehr geben.
Wer es nicht glaubt, einfach noch a bisserl abwarten....

Dazu passend - focus: Trügerische Sicherheit: Anzeichen für neue Gold-Verbotswelle häufen sich! TB

Dennoch, wir gehen NICHT davon aus, dass es zu einme Goldverbot kommen werde! Wer z. Bsp. bei österr. Händlern Gold gekauft hat weiß, dass die Rechnungen niemals auf Namen lauten und daher "der Staat" niemals weiß, wer wie viel Gold gekauft hat. Daher tappt man ziemlich im Dunkeln und müsste jeden Haushalt durchsuchen. Angesichts der 30 Mio Haushalte in D muß man feststellen, dass eine bundesweite Hausdurchsuchung schon alleine am Personalmangel schietern muß!
Die Drohung bzw. die Gerüchte rund um ein Goldverbot sind per se der größte Goldpreismanipulator, weil viele sich in den letzten Jahren gerade deshalb von einem Goldkauf haben abbringen lassen! TB

09:53 | Der Kolumbianer
Denkbar wäre ein Gold- bzw. Edelstahlverbot auf jeden Fall! Corona bietet jetzt jedenfalls die Möglichkeit jedes Gesetz zu beschliessen. Die breite Masse liesse sich auch leicht gegen Goldbesitzer aufhetzen...

09.54 | Leser-Kommentar
Das ist genau das Thema auf welches mir weder Bachheiner noch Hartgeld eine Antwort geben könnte. Was nützt es blind EM zu kaufen wenn man für solch ein Szenario keinen Plan B hat. Dann sitzt man auch seinem Goldschatz und bekommt es nicht mehr in den Geldkreislauf wenn der Wert gerade hoch ist. Selbst über die Grenze bekommt man es dann nur schwer; da muss man dann schon agieren wie ein Drogenschmuggler und wird wohl auch so geahndet.
Ein Haus oder Häuser kaufen - kein Notar wird einen Vertrag über soundso viel Unzen aufsetzen. Es wird Banken als gesetzliche Aufkaufstellen zu einem gesetzlich bestimmten Aufkaufpreis für eine bestimmte Frist geben. Nicht in Bargeld versteht sich. Denn wenn das Gildverbot kommt wird es kein Bargeld mehr geben, Devisen nur genehmigt oder für registrierte Geschäftsleute. Ich habe mich schon immer gefragt wie auffällig die EM Plattformen Plan B ignorieren und Fragen zu so einem Szenario auswichen wie der Teufel dem Weihwasser. Aber nein, kein mimimimimi, jeder ist für sich letztendlich selbst verantwortlich weswegen ich für mich eine Lösung gefunden habe mit der ich flexibel reagieren kann.

10:48 | Silverado zum Kommentar darüber
Es ist schon klar, dass bei einem Goldverbot die Handelbarkeit stark eingeschränkt bis 0 ist. Aber ein Goldberbot kann auch wieder aufgehoben werden wie in den USA 1974, nach 41 Jahren. Das Gold glänzte wie eh und je. Für mich wäre das zu lange. Aber welche andere Reserve würde so lange unbeschadet überstehen? Wie ist das mit den Goldschätzen, die nach hunderten von Jahren aus dem Meer geborgen werden? Putzen und fertig.

11:17 | Leser-Kommentar zu Silverado
))) toll Idee, da bin ich ja beruhigt!!! In 41 Jahren bin ich 94. Hätte ich das Geld rausgehauen anstatt mir es vom Mund für EM abzusparen dann hätte ich in Hinsicht dessen rein logisch mehr davon gehabt. So kann könnte ich auch nie auswandern weil ich das Zeug weder anständig verkaufen noch über die Grenze bringen kann. Hätte ich mein Geld auf den Kopf gehauen wäre es wohl schlauer gewesen wenn ich bedenke dass ich dann nichts davon hätte. Letztendlich habe ich es glücklicherweise ganz anders gemacht.

12:09 | Leser-Kommentar zu Silverado
Ja und nein. Das ist doch von der jeweiligen Lebenssituation abhängig. Nicht jeder hat Kinder, nicht jeder möchte seinen Lebensabend unter einer Diktatur verbringen, nicht jeder möchte nur in diesem gottverdammten Schland unter Lebensverhältnissen wie heute im Hinterland Bulgariens altern nur um den Nachkommen sein vom Mund abgespartes zu vererben und keiner weiss welche Repressalien noch kommen oder sogar ein Krieg?
Mit einem Goldverbot würde so manchem ein Strich durch die Lebensplanung gemacht werden und hätte sich vielleicht vor 20 Jahren nicht für physisches EM entschieden. Aber wie gesagt; es liegt in der Verantwortung jedes einzelnen über Plan B oder C nachzudenken bzw. sich vorzubereiten. Ich habe z.B. erst eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung in einem aussereuropäischen Staat erlangt mit Option nach 2 Jahren diese Staatsbürgerschaft anzunehmen um die meine abzulegen. Wie gesagt, die Lebensplanung ist bei jedem vom Alter und Geld abhängig. Fakt ist nur dass es hier in den nächsten Jahrzehnten gewaltig bergab gehen wird, das Geld wertlos und sehr wahrscheinlich unter einem diktatorischen Überwachungsstaat. Dann würde ich selbst auf mein Gold pfeifen und auswandern.

11:31 | Es soll auch Leute geben, die ihr Vermögen für ihre Nachkommen sichern wollen... Ich weiß, ein sehr veralteter Gedanke sich um seine Kinder/Enkelkinder zu sorgen, die Ahnen zu ehren und die Familie & Nation hochzuhalten in einer Welt, in der der einzige Gott das atomisierte Individuum und dessen hedonistischer Konsum ist.. ML

14:04 | Silverado zu den  Kommentatoren seines Postings
Hat ja keiner gesagt, dass man neben seinem Gold verhungern soll. Leute, Gold ist eine Reserve, nicht die ewige Glückseligkeit. Die kann definitiv nicht in irdischen Dingen liegen. Denkt an Midas.
Bei der Goldabgabe hat man allerdings eine Entschädigung erhalten. Für die Aktien einer ruinierten SP-500-Firma jedoch nicht. Die Geschichte von Luxusvilla für eine Feinunze, die glaubt wahrscheinlich nicht einmal der Baron-Graf-Fürst-Herzog.
Solltest du allerdings auswandern und das Gold dalassen, bitte gib mir Bescheid, wo es ist. Ich verspreche, regelmäßig nachzuschauen, ob es noch an seinem Platz ist, ehrlich.

14:05 | Der Medizinmann zum ML-Kommentar
Vielen Dank, werter ML für Ihren Kommentar. Sie haben einen "Blick" den hier offenbar viele verloren haben.

10:04 | Leser-Kommentar
Eine Frage hätte ich zum angeblichen Goldverbot. Sie sind ja sehr sicher mit ihrer Prognose und wissen deshalb bestimmt mehr.
Beim letzen Goldverbot in den USA ( 1933 ) gab es eine Zwangsentschädigung von 20,67 $. Wird es diesmal auch eine Entschädigung geben und wie hoch wäre die?

Davon haben wir keine Ahnung auch die Regierung nicht, weil eben kein Goldverbot geplant ist. Und zum US-Verbot von 1934-76 (defacto) ist zu sagen, dass nur gewisse Goldprodukte konfisziert werden konnten und die anderen wareen unbehelligt! TB

14:00 | Leser-Ergänzung zum US-Goldverbot
Der Dekret von Roosevelt von 1933 war an alle Personen gerichtet. Personen sind Sachen. Cleverer Trick. Die Goldhalter dachten sie seinen
angesprochen. Der Verfasser ist keine Person. Er ist ein Mensch. Die Finger des Menschen haben diese Worte in einen Computer getippt, nachdem der Verfasser sein Kopf benutzt hat. Goldverbot funktioniert nur mit Schlafschafen und Personen - nicht jedoch mit Menschen. Man schaue auch das Plakat im Anhang an.

10:38 | Der Waldbauernbub "Plan B"
Zum einen wären wohl einige Leser dem Einsender dankbar, wenn er seinen Plan B "etwas" näher erläutern könnte. Zum anderen, wie soll ein Golverbot umgesetzt werden? Es kann doch organisatorisch nur "von oben herab" verordnet werden. Dass die EU in der aktuellen Situation dazu noch in der Lage ist würde ich bezweifeln.

13:57 | Der Leser antwortet dem Waldbauernbuben
ob die EU in der Lage sein wird ein Goldverbot umzusetzen wird man sehen. Ich halte es zumindest in einem sozialistischen Land wie Schland für möglich da der Deutsche charaktetlich dafür prädestiniert ist andere, ob wie im Deutschen Reich oder DDR sogar die eigene Verwandtschaft, beim Staat anzuspitzen.
Aus diesem Grund würde ich Ihnen, zumal ich Sie nicht persönlich kenne, weder auf die Nase binden ob, wo ich EM habe und schon gar nicht welches Schlupfloch es sonst gibt. Alleine aus Eigennutz. Ich habe mich nicht umsonst 15 Jahre mit dem Thema tagtäglich beschäftigt, teures Lehrgeld bezahlt und abenteuerliches hinter mir um die Bequemlichkeit (Denkfaulheit, das meine ich nicht persönlich) anderer zu belohnen die mir vielleicht am Ende doch noch indirekt einen Strich durch die Rechnung machen.
Zumal auch ich letztendlich auch nicht weiß ob ich richtig liege. Genauso wenig gehe ich wie früher auf Leute zu und meine sie beraten zu müssen denn jede Lebensplanung ist anders und Pech kann auch ich haben. Insofern wieso soll ich mir das antun und das Risiko offen legen mir Neider zu schaffen?

11:53 | Der Bondaffe sprint der b.com-Meinung bzgl der Unmöglichkeit eines Goldverbotes bei
Es ist doch egal, die Karten sind verteilt. Das Gold und das Silber auch. Ein GoldVERBOT wird sich nicht durchsetzen lassen. Wie will man das machen? Da könnte ich auch ein Klopapierverbot aufsetzen. Und dann das Märchen von der globalen Kryptowährung, die mit Edelmetallen hinterlegt sein soll. Ha ha ha. Wie soll das gehen? Dazu braucht man keine Edelmetalle.
Eine Kryptowährung bleibt immer digital, auf die eine oder andere Art manipulierbar. Also Betrug. Sie wird zum digitalen Betrug verleiten.Und wenn es keinen öffentlichen Goldhandel mehr geben sollte? Dann weicht man aus. Dann kommt der Schwarzmarkt. Alkohol, Zigaretten, Drogen, Medikamente und alles andere. Im Prinzip formiert sich etwas völlig neues. Das Thema "Goldverbot" ist etwas für die ängstlichen Naturen, die immer noch am alten System hängen und es nicht hergeben wollen.

12:17 | Leser-Kommentar zum Bondaffen
Wieso? Haben Sie schon etwas von Sonderzüge gerechten gehört? Die Weltwährung ob US$, Yuan, Yen oder Rubel mit Gold in den ZB backbacked regelt doch nur den Verrechnungswert unter den Weltwährungen untereinander abhängig von der jeweiligen Menge Gold in der ZB. Wenn jetzt die EU sich dazu entschließt ein Goldverbot einzuführen weil sie die falsche Politik betrieben hat und jetzt erkennt dass sie durch Eintreiben privater Goldmengen bei den Sonderziehungsrechten stärker ins Gewicht fällt so ist doch ein Goldverbot nachvollziehbar?

13:07 | Der Bondaffe zum Kommentar darüber
Man muß sich aus dem antiquierten und verstaubten Gedankenprodukt des FIAT-Geldes lösen. Ich habe es geschrieben: "ES IST DOCH EGAL!". Was will ich denn mit goldhinterlegen Sonderziehungsrechten oder einer digitalen Währung? Was interessiert das einen Schimpansen? Was das "Eintreiben privater Goldmengen" angeht viel Spaß dabei. Wenn beim ersten eingetrieben wird, lassen alle anderen ihr Gold verschwinden wenn die Nachricht raus ist.
Man muß sich FIAT-Money-Gedankenkonstrukten verabschieden. Die Welt kommt ohne das Zeug aus. Und Gold wird nur wertvoll wenn man ihm Wert zumisst und zuteilt. Wenn man bestimmte Ebenen des Gelddenkens verlassen hat, dann merken wir erst alle, welchen Blödsinn wir daherschwafeln. Meine Wenigkeit nicht ausgenommen. Daher darf man sich auch vom Gedanken eines Goldverbotes lösen. Das ist viel zu verbissen und einseitig gedacht. Alles ist möglich (weil es egal ist). Das muß man in Gedanken zulassen können. Aber nicht wenige bekommen bei dem Gedanken Angst. Da klammert man sich dann an goldhinterlegte Sonderziehungsrechte oder vor mir aus auch goldhinterlegte Bananen. Übrigens ein interessanter Gedanke: Hinterlegen Sie Bananen mit Gold, schon werden diese wertvoll.

12:11 | Leser-Kommentar
Zu denen, die sich wegen künftigen Goldverbot Einnässer oder Vollscheissen, ich nehme es gerne ab :-))) Wurde der Schnaps während der Prohibition freiwillig abgegeben ?? Herr lass Hirn regnen ..

12:15 | Leser-Kommentar
ein herzliches Dankeschoen fuer die tolle Arbeit besonders die langen Stunden. Zur moeglichen Goldkonfiszierung moechte ich folgendes sagen, vielleicht sehe ich das ein wenig naiv: 
1. Wo sonst in der westlichen Welt als in den USA ist Gold bisher konfisziert worden? Was sind die Chancen?
2. Falls das Gold konfisziert wuerde hat man immer noch etwas was zum argumentieren, einen Restwert wird es auf jeden Fall geben, zumindest den Kaufpreis, falls man ihn belegen kann, denn sonst ist es Diebstahl.
FIAT und Aktien duerften dann komplett im Eimer sein.
3. Plan B ist Silber, ich glaube nicht, dass das auch konfisziert werden wird, das hat es jedenfalls nach meinem Wissens noch nicht gegeben.
Das Beschlagnahmeargument ist, wie hier oft bemerkt, das groesste Druckmittel nicht in Gold zu investieren.
Viele Gruesse von ganz unten, auch hier hat das Virus alles auf den Kopf gestellt.

13:04 | Leser-Kommentar "Kokain und LSD sind auch verboten"
Im Sachen Goldverbot. Wissen Sie wass? Kokain, Heroin, Crystal Meth, XTC, Hash usw. usw. sind ebenfalls streng verboten. Trotzdem wird das Zeug TONNENWEISS geraucht, geschlucht, importiert, exportiert und produziert! Die Niederländen zB. sind die weltweit grösste Produzent von XTC. Nur gegen obrichkeitsgehorsame Bürger ist ein Goldverbot zweckmässig. Also...?

Da haben Sie schon Recht, obwohl wir NICHT vom Goldverbot ausgehen, muss man schon feststellen, dass das Gold zum unterschied der von Ihnen genannten Stoffe, das Finanzsystem sehr wohl gefährdet! TB

14:06 | Leser-Kommentar
Das war der Lacher der Woche, was will Gold denn an einem bereits tot gerittenen Pferd noch gefährden? Das Finanzsystem ist am Ende vermutlich bereits verstorben, also was soll Gold da noch gefährden?
Das hat mit dem Geldsystem und dessen Gefährung gar nichts mehr zu tun, sondern alleine damit, dass man niemanden außer den auserwählten davon kommen lassen will. Es geht um flächendeckende Enteignung und Versklavung. Gold ist Freiheit, genau wie Bargeld (solange es gültig ist)

Iss scho gut. Es geht ja nicht darum, was WIR Wissenden denken sondern, dass DIE noch immer glauben, sie könnten es weiterführen! TB

13:55 | Leser-Kommentar zum Sinn von Gold
So wie ich das verstehe gewinnt Gold vor allem dann eine überragende Bedeutung, wenn die Staatsgewalt schon zusammengebrochen ist (zB. 1945-48) oder wenn die Politik so viele Versorgungslücken verursacht, dass sie einen Schwarzmarkt tolerieren muss (siehe späte DDR oder heute Nordkorea, Kuba und Venezuela).
Genau dann wird es wichtig für besondere Ausgaben ein paar Münzen bevorratet zu halten etwa für rare Medikamente, für komplexe Ersatzteile/Reparaturen oder für den Stempel auf einem wichtigen Formular (zB für einen Auslandsflug). Das bedeutet im aktuellen Zustand, dass wenn die Regierung jetzt den Hahn zudreht für Gold und Freiheit, dann werden sie sich damit vielleicht 3 Jahre Zeit kaufen können. Danach wird es unmittelbar an die Gebrauchssubstanz gehen in Form von strukturellen Lücken im staatlichen Dienstleistungsnetz (Straßen, Strom, Krankendienste, Kommunikation, Sicherheit etc). Bislang war es zumeist "nur" die Risikovorsorgesubstanz, die abgeschmolzen wurde, zu der Sachen wie Schutzmaskenreserven, Rückstellungen in den Sozialversicherungssystemen oder das Gold der Bürger gehören. Sobald aber die Gebrauchssubstanz angegriffen wird, dann wird es nach einer gewissen Gewöhnungszeit an die neuen Repressalien von vielleicht einem Jahr sehr schnell zu Substitutionen kommen, bei denen sich die Menschen gewohnheitsmäßig heimlich bestimmte Sachen auf dem Schwarzmarkt besorgen. Genau da und dann wird Gold glänzen.
Ich persönlich tippe auf das Jahr 2025 für diesen Wendepunkt, wenn wir alle froh sein werden um unsere unregistrierten, physischen Edelmetallreserven. Weitere 3-4 Jahre danach wird das System dann ausgehöhlt sein, es wird nochmal ordentlich rumpeln und dann geht es ab 2030 wieder in Richtung eines neuen tragfähigen Normals. Das heißt: Angezeigt pro Familie ist mE die Bevorratung von Gold und Silber für 8+ Jahre und das wären für den kleinen Geldbeutel 4 Unzen Gold und 50 Unzen Silber mit einem Marktwert in der vergangenen Woche von circa 6.500 Euro. Falls es nicht dazu kommt und die Krise schneller wieder vorüber ist, nun, dann hat man sich ein heimliches Poster für die Großkrise danach angelegt. Denn die nächste Krise kommt immer.

06:24 | Kitco News:  What’s the real gold price?

Gold prices have finally seen some reprise during Tuesday’s trading session, but the road to further upside may be a bumpy one, this according to Todd “Bubba” Horwitz, chief market strategist of BubbaTrading.com.
“Prices may hold for a while, but they still don’t look all that great. Remember, we’re still 20% from our all-time highs in gold and certainly 90% from our all-time highs in silver,” Horwitz said. “This is just a little bit of a squeeze right now, but until it really lasts and show me it can go, I’m going to hold tight.”

24.03.2020

20:52 | Leser-Zuschrift "Auch pro aurum leergefischt"

Sie wissen es ja wahrscheinlich schon, falls nicht: proaurum.ch schreibt seit neustem auf ihrer Homepage: wir sind ausverkauft und bekommen in absehbarer Zukunft keine neue Ware mehr. Deshalb müssen wir unseren Onlineshop schließen. Alle bis heute bestätigten Geschäfte werden wie vereinbart abgewickelt. Degussa scheint hingegen tatsaechlich NOCH liefern zu koennen.


19:09 | cash: Nachfrage nach Gold verzehnfacht: Nun droht ein Lieferengpass bei den Barren

Kunden, die sich Gold wegen der Coronavirus-Pandemie und ihrer globalen Folgen in den Tresor oder unter das Kopfkissen legen möchten, braucht derzeit Glück und Geduld.

"Droht" Lieferengpass ist gut! TB

19:11 | Der Bondaffe
Frage: "Was haben Gold und Klopapier gemeinsam?"

20:25 | Leser-Antwort zum Bondaffen
Nun das ist einfach, man kann ohne beides leben aber es ist in beiden Fällen vermutlich ein ziemlich beschi.....Leben.

19:26Leserkommentar:
Sie werden knapp bzw. sind es bereits! Beide sind bei Frau begehrt!

14:24 | Goldvorsorge: Goldhandel weltweit eingestellt

Die Experten von Goldvorsorge berichten, dass die Goldhändler weltweit den Handel mit dem Geldrohstoff Nummer 1 eingestellt haben. Unseren Informationen nach gibt es ab heute keinen fließenden Goldpreis mehr. Wir werden ab morgen nur mehr 2 Mal im Tage mit einem Goldpreis versorgt werden - dieser wird traditionell das Londoner Fixing sein. Der Silberahndel bleibt vom Austrocknen unberührt, Palladium und Platin werden dem Gold jedoch folgen. Dies ist wohl die historischste Nachricht, die ich jemals posten musste! TB

14:51 | Der Systemanalytiker
Diese historische Nachricht trifft in einer Zeit ein, wo es weltweit drunter und drüber geht. Ich nehme dieses Faktum nun einmal für mich zur Kenntnis und würde gerne die b.com Leser fragen, welche Auswirkunge und Szenarien sich ihrer Meinung nach dadurch ergeben können? Und vor allem: Der Silberhandel bleibt weiter offen, warum nur? Platin und Palladium sind ja auch, so wie Silber, Industriemetalle (natürlich nicht nur...)

15:56 | Leser-Kommentar
Der Goldhandel wird nicht weltweit ausgesetzt. Sie haben es nur nicht auf Ihrer Rechnung. Es gibt seit einigen Monaten, wenn nicht Jahren, eine Goldbörse in China. Ich gehe davon aus, dass dort auch wenn der Westen dicht ist, Gold weiter gehandelt wird.

Natürlich hab ich das auf dem Radar! Auch den Shift der Goldmacht von Europa nach Asien haben wir am Radar und auch beschrieben. Als ich heute informiert wurde, hab ich auch extra nach dem Asia-Fixing gefragt und die Antwort bekommen, dass das Europ. Fixing "ziehen" soll! TB

18:13 | Der Bondaffe "In China?"
In China!?! Lese ich richtig? Da brennt die Hütte lichterloh, aber in China gibt es einen Goldhandel. Klar, und die Heinzelmännchenhandel in China bricht alle neuen Rekorde. Ja sag amal: "Geht's noch?" Na dann, auch nach China. Zum Goldabholen. Bloß blöd, daß einen die Deutschen nicht aus dem Land lassen und die Chinesen nicht rein. Affenhirn in China ist übrigens aus. Ich habe die letzten Bestände aufgekauft. Da findet kein Handel mehr statt. Echt, jetzt!

16:44 | Eri Wahn
Also ich kann weiterhin einen aktuellen Goldpreis (COMEX Future) auf Minuntenbasis über https://www.investing.com/commodities/gold ziehen (letzter Stand 16:27 CET). Meines Wissens nach ist das auch der Referenzpreis für Gold?

Wir haben auch noch Kurse! Aber haben Sie gekauft auch? Und vor allem wenn, wann wird geliefert!
Eine Meldung aus den USA: Gold ging in größeren Mengen um USD 1.900 über den Ladentisch!
Eine Meldung aus Österreich: 1 Kilobarren wurde heute um € 51.000 angeboten - mit Lieferung nach Quarantäne! TB

16:59 | Eri Wahn
Wen das jetzt überrascht, hat wohl die letzten beiden Wochen in informationeller Selbstquarantäne verbracht, z.B. hier https://www.tag24.de/dresden/dresdner-im-goldrausch-lange-schlangen-vor-pro-aurum-1462353 Ich wunder mich nur, daß es ab morgen keine regulären Kurse mehr geben soll? Gibt es dafür eine Quelle?

Es wird vielelicht den einen oder anderen kleineren Deal noch geben, aber defacto ist Schicht im Schacht! Als Quelle dafür, dass es keine fliessenden Kursstellungen mehr geben soll nenne ich die goldvorsorge.at Und zum Spass sagt einer der größten Goldhändler Österreichs sowas nicht! TB

17:42 | Leser-Bestätigung aus Holland "Goldhandel weltweit eingestellt"
Stimmt! Auch hier in den Niederlanden gibt es nichts mehr an fysisches Gold, ausserhalb wenige vereinzelte Münzen.
Die Firma Holland Gold meldet heute dass das Verkaufsangebot alle Edelmetallen ist eingestellt, weil die Zulieferer vorläufig nichts mehr liefern werden.
Link: https://www.hollandgold.nl/maintenance

18:14 | Leser-Kommentar zum Holland-Gold
"Die Firma Holland Gold meldet heute dass das Verkaufsangebot alle Edelmetallen ist eingestellt, weil die Zulieferer." "...vorläufig nichts mehr liefern werden ist gut, die spannende Frage ist aber warum?
Da sehe ich nur zwei Möglichkeiten:
1. Die wissen, dass die Rolladen im Finanzsystem in sehr naher Zeit runtergehen werden und haben keine Lust Gold gegen wertlose Papierfetzen zu tauschen.

2. Oder es wurde ein Goldhandelsverbot durch die Hintertüre eingeführt, in dem man Minen und Gold-Raffinerien sehr nachdrücklich empfohlen sofort die Beleiferung des Marktes einzustellen.
Wo kein Handel mehr stattfindet müssen dann auch keine Kurse mehr veröffentlicht werden und die Fluchttüren wurden elegant geschlossen.
Die Narren haben keine Chance mehr rauszukommenund müssen nun hilflos zusehen wie sie beim Crash alles an Papierwerten verlieren.
Besser hätte es doch für die DS Mafia der Finanzcrash Schuldigen nicht laufen können.
Ein zugegeben genialer Plan mit dem kaum jemand gerechnet hat. Game over....

Ich sehe das wie Sie im Punkt 2, werter Leser. Kein böser Staat, der Gesetze oder Verbote erlässt, sondern einfach nur ein trockener Markt (weil mehrere Staaten die Industrie aufs Trockendock gelegt haben. Die Schlafschafe, die eventuell bei einem Goldverbot noch geblöckt hätten, raffen das ja eh nicht! TB

17:59 | Leser-Kommentar "Schweizer Goldmarkt"
Also ich weiss nicht was morgen ist und wie es in anderen Ländern aussieht. Hier in der CH sind die Standard Münzen und Barren noch bestellbar:
https://shop.degussa-goldhandel.ch/gold 
Hatte letzte Woche noch eine grössere Silber Order (Eagles) gemacht und die kam wie immer heute nach 3 Tagen nach Bezahlung sicher und pünktlich an. Was morgen und in der Zukunft ist, weiss ich auch nicht...
p.s. Die Ladengeschäfte von Degussa ZH und ProAurum ZH sind natürlich dicht. ProAurum versendet m.W. nicht, Degussa hingegen verzichtet sogar derzeit auf die Lieferkosten (normal CHF 25,- bei Warenwert bis CHF 25.000,-) Faire Sache!!!

Stellt sich halt noch die Frage nach der Lieferzeit! habne die sich 4-6 Wochen Lieferzeit vorbehalten? TB

19:07 | Leser-Kommentar
Dazu passend sind die MSM der Meinung, dass Gold eine ganz, ganz, ganz schlechte Idee ist.
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Gold-als-Krisenschutz-birgt-viele-Risiken-article21662810.html

19:28 | Leser-Kommentar
Ögussa produziert und versendet Barren noch immer, lt. Nachfrage eines Juweliers.

19:49 | Der Bondaffe
Im Spielcasino heißt es beim Roulette: "Rien ne va plus" - nichts geht mehr". Auf der Internet-Angebotsseite eines der bekanntesten deutschen Edelmetallhändler heißt es im gleichen Fall: "Onlineshop vorübergehend geschlossen".


09:00 | kitco: Physical silver supply squeeze about to get worse warns Keith Neumeyer

“In 2018, we produced, as a global industry, 855 million ounces of silver. So far, we’ve had Peru come offline, with 145 million ounces, we’ve had Chile come offline with 42 million ounces, we’ve had Argentina come offline with 26.5 million ounces. That’s a total of 213.5 million ounces that has now been shut down,” Neumeyer told Kitco News.

07:50 | gs: Massive Zunahme physischer Silberkäufe: Vollkommen verzerrte & kaputte Märkte

Die weltweiten Wirtschafts- und Finanzmärkte haben eine lähmende Kannibalisierung des Systems begonnen, in dem nur wenige vorbereitet sind. Während Politiker, Finanzanalysten und Medien optimistische Prognosen für die Zukunft liefern, unterschätzen sie weiterhin die Ernsthaftigkeit einer weltweiten Infektion. Demnach werden diese Prognosen nach ein bis zwei Wochen (erneut) nach unten korrigiert werden, um eine düstere, negativere und realistischere Prognose darzustellen.

Höchst gespannt können wir sein, wie sich die Schieflage zwischen "gewünschtem Weltmarktpreis" und der echten physischen Nachfrage auflösen wird! Ehrlich gesagt, ich hab nicht die roughest idea, wie das vonstatten gehen soll! TB

23.03.2020

11:18 | uncut-news: Wird Europa das Gold beschlagnahmen?

Europa hat bereits alle Goldhändler angewiesen, nicht mehr an Einzelpersonen zu verkaufen. Wahrscheinlich werden Sie nächste Woche einen Vorschlag sehen, in der die Europäer dazu auffordert werden, ihr Gold abzugeben. Dies mit der Behauptung, dass es patriotisch sei, sein physisches Gold in rein digitales Geld umzuwandeln. Es gibt in Europa wachsende Befürchtungen, dass sie die Papierwährung abschaffen und alle dazu zwingen werden, voll auf Digitaltechnik umzusteigen.

Kommentar des Einsenders
Kann jemand von Euch oder euren Goldhändlern folgende Nachricht bestätigen?

Ich starte sogleich einen Rundruf! TB

11:58 | goldvorsorge: Gold ist sowieso so gut wie ausverkauft und daher würde solch eine Anweisung keinen Sinn machen. Es gibt - wie wir alle wissen extrem wenig Gold auf der Welt dafür aber 100 andere Rohstoffe wohin das Geld bei einem "Goldverbot" fließen würde - der Staat hätte erst recht nicht von einer solche Maßnahme.Wenn der Staat was regulieren möchte, dann wird er sich logischer Weise den relevanten G'schichten widmen und sich nicht einer Randgruppe bemächtigen.
Anstatt sich selbst zu exekutieren, würde man vernünftiger Weise Steuern einführen. Man bräuchte ja nur eine Mehrwertsteuer auf Gold oder Zölle einführen.  Man würde 2 Fliegen mit einer Klappe schalgen (Flucht-ins-Gold-Verhinderung, Mehreinnahmen für den Staat)
Daher handelt es sich hier um eine "Wichtig-Tuer-Meldung". Gerne werden solche Themen verwendet um Aufmerksamkeit zu erregen. Und nur weil viele eine Dummheit nachquatschen wird sie deshalb nicht wahrer.

11:39 | Swissgoldsafe: Uns ist nichts von einer EU-Anweisung bekannt!
Wenn wir von der EU eine Anweisung bekommen würden, würden wir diese pars tout ignorieren.
Vom Kanton Tessin gibt es aber eine Anweisung, dass alle Industrieunternehmen, dazu dazu gehört auch die goldverarbeitende Industrie aus Corona-Eindämmungs-Gründen bis 29. März vorerst geschlossen bleiben müssen. Anzumerken ist, dass sich im Kanton Tessin rund 1/3 bis zur Hälfte der weltweiten Refinig-Kapazitäten befinden*! TB

*Zitat-Ergänzung: «“In an average year, Switzerland refines about 70 per cent of world gold,” according to Frédéric Panizzutti, spokesman of MKS (Switzerland) SA, a Geneva-based company, which specialises in gold trading and which owns the Pamp refinery in Castel San Pietro, Ticino."

11:18 | Ein gut befreundeter Goldhändler aus dem Westen Deutschlands sagt, dass das nur ein Gerücht sei. Es gibt aber Knappheiten, da Schweiz und Italien im Moment als Lieferanten ausfallen! Die Nachfrage ist aber doppelt so hoch wie in der Krise 2008! Ausserdem machen auch die Transporteure "schlapp". Die Zustellung an Privatkunden bei größeren Lieferungen werde ausgesetzt, sodass nur eine Depotlösung im Moment in Frage kommt! TB

11:50 | Leser-Kommentar
SUPER! Vielen Dank für diese schnelle Reaktion. Unglaublich. Und beruhigende Antwort...
Gut, dass mit der Knappheit wundert mich und wohl die meisten Leser nicht wirklich. Nachdem aber b.com schon viele viele Jahre aufklärt, werden die meisten Leser wohl schon mit der finanziellen Vorsorge relativ weit sein und nicht auf den Einkauf während der Krise warten.

12:24 | Leser-Antworten
(1) https://www.armstrongeconomics.com/markets-by-sector/precious-metals/gold/europe-to-confiscate-gold/

(2) ich habe das Buch "Goldverschwörung/Goldwars" als pdf-Datei und stelle sie bei Interesse Ihnen gerne zu Verfügung, vielleicht interessant für Sie für die b-com-Gemeinde, bei Interesse einfach kurze Mailantwort ;-)

17:09 | Die Leseratte zum Beitrag von 11:18 h
Habe beim Lesen des Beitrags einen Lachanfall bekommen (bin ja leicht zu erheitern), und zwar bereits bei der Formulierung "Europa hat angewiesen". Wer soll das sein? Die EU in Brüssel? Ah ja, die macht Ansagen für z.B. die Schweiz? Hat bei den dortigen Marktbeteiligten ja ebenfalls bereits für Erheiterung gesorgt. Und dann spätestens bei der Begründung, dass die Menschen ihr Gold aus "patriotischen" Gründen abgeben sollen. Echt jetzt? Patriotisch? Hallooo? Die EU arbeitet seit ihrem Bestehen daran, den Menschen in den Teilnehmerländern den Patriotismus und Nationaliosmus auszutreiben, weil die sonst niemals die "Verarmten Staaten von Europa" akzeptieren würden. In Deutschland hatten sie es ja fast geschafft, Patriotismus ist hier voll Nahtzie und steht kurz davor, strafbar zu sein, trägt dir aber mindestens eine Beobachtung durch den VS ein. Und diese EU soll jetzt die Patriotismus-Karte ziehen? Echt Mann - ich würde als Patriotismus ja manches tun, aber das bestehende System schützen wäre das Gegenteil davon.

17:37 | Maiglöckli
Dass die Eu Gold einsammelt wird schwierig, da Au ja i. d. R. nicht buchhalterisch erfaßt ist. Dass die EU aber den Handel, also Einkauf/Verkauf einschränkt und buchhalterisch erfaßt ist ja nun inzwischen zur Genüge Realität geworden. Diese Maßnahmen sind ja durchaus ausreichend, um Au zu maßregeln.
Und da den SEDlern funkelnde und wertvolle Geschmeide sowieso nur an sich selber gefallen - paßt das doch!

22.03.2020

11:55 | b.com "Wie kann man jetzt noch Goldvorsorge(n)?

Die aktuelle Situation am Edelmetallmarkt
Sie sind nicht die einzigen die den großen Nutzen im Erwerb vom physischen Edelmetall erkennen - während Edelmetall ETFs abverkauft werden, während die Edelmetallpreise fallen, ist die physische Nachfrage nach Münzen und Barren dramatisch gestiegen. In einem Ausmaß das alles Bisherige in den Schatten stellt.

Das Resultat
Die Hersteller – die meisten Prägestätten – sind ausverkauft, das bedeutet, dass die Produktionskapazitäten für die nächsten Monate ausgebucht sind, um bestehende Bestellungen bedienen zu können. Daher können die meisten Händler kein physisches Metall mehr anbieten.

Nur wenige Händler haben direkten Liefervereinbarungen mit den Herstellern. GVS - Goldvorsorge ist eine davon. Aufgrund der internationalen Ausrichtung hat sie mit allen großen Herstellern der Welt Vereinbarungen über Barren und Münzen in Gold und Silber.
In Österreich ist goldvorsorge.at die größte und bekannteste Handelsmarke. Sie ist ein Teil der international tätigen GVS Gruppe. Hier können sie - noch - physisches Edelmetall kaufen.

Es werden ausschließlich physische Edelmetalle gehandelt. Da ein versicherter Transport sehr teuer ist, erfolgt ein Transport erst wenn man genau weiß, wo die Artikel benötigt werden. Gerade wenn die Nachfrage überraschend sprunghaft ansteigt, kommt es so schnell zu längeren Lieferzeiten. Dies ist auch aktuell der Fall.
GVS ist wahrscheinlich das einzige große Handelshaus dass 100% bankenunabhängig ist. Also generell keine Verpflichtungen und keine Kredite mit einer Bank. Dies ist in der heutigen Kreditzeit eine Seltenheit. Diese Unabhängigkeit bietet jedem Kunden bestmögliche Sicherheit in allen Belangen.

GVS handelt nicht für Geld sondern für Gold. Das heißt, im Unternehmen gibt es kein Geld, sondern nur Gold und Silber. In dem Moment wo sich ein Geldeingang ankündigt, wird dieser im schnellstmöglichen Weg wieder ausgegeben und in Gold zurückgeführt. GVS hat nur Gold/Silber, kein Geld. Gold und Silber ist echtes Geld, daher steht goldvorsorge.at für „Echte Sicherheit“.

15:50 | Leser-Kommentar
was raten bzw.sagen Sie zu den Risiken bei Online Käufen von EM u.a.über ihren Inserenten, da aktuell bis auf weiteres kein Ladengeschäft mehr offen hat/haben wird.

Also für die Goldvorsorge kann ich getrost meine Hand ins Feuer legen. Zum Einen kenne ich die Führung schon seit 10 Jahren persönlich und bin freundschaftlich verbunden, zum anderen stehen wir fast täglich zumindest telefonisch in Kontakt bzgl Marktinformationen!
Wenn die GVS eine Bestellung aufnimmt, wird sie auch liefern - und zwar ganz sicher innerhalb des Zeitrahmens, der für die Lieferung täglich aktualisiert auf der HP angegeben wird - zumeist viel früher! TB

21.03.2020

14:29 | manniko: Peak Prosperity: Was verursacht den Ausverkauf von Gold und Silber?

Für die meisten Anleger ist Gold gleichbedeutend mit Wohlstand. Ebenso ist ihnen klar, dass es sich bei dem Edelmetall um eine der wirksamsten Absicherungen gegen wirtschaftliche und finanzielle Turbulenzen handelt. Im Moment fühlt es sich allerdings nicht so an. Nicht nur die Volatilität des Goldes hat sich erhöht, auch haben weder Gold noch Silber seit dem ersten weit verbreiteten Bericht über den Coronavirus am 1. Januar einen Wertzuwachs verzeichnet. Tatsächlich ist Gold um etwa 1% gefallen, während der Preis von Silber massiv um 30% eingebrochen ist.

Deflationärer Schock - alle Assets drehen nach Süden ab! Doch zumindest das Gold hat an Kaufkraft gegenüber der meisten anderen Rohstoffe stark gewonnen! TB

17:12 | Der Bondaffe
Man vergleiche die Preise, gerade für Silbermünzen. Ich hatte gerade ein interessantes Gespräch, in Singapur gibt es eine sehr hohe Nachfrage nach pyhsischem Silber. Die Aufgelder sind entsprechend hoch.
https://www.bullionstar.com/buy/product/silver-coin-maple-1oz-2019
Hier das gleiche Produkt in einem deutschen Preisvergleichsportal: https://www.gold.de/kaufen/silbermuenzen/
Silber ist wohl die "heißeste Kiste" die zur Zeit unterwegs ist. Der Preis wird madig gemacht. Nichts darf nach außen hin auffallen. Die Spannen zwischen An- und Verkauf sind durchaus hoch, aber gerade noch verträglich. Aber auch hier sollen die Leute vom Kauf abgehalten werden. Aber das wäre typisch für eine Systempanik mit den letzten Rettungsankern. Hohe Nachfrage nach physischem Material bei hohen Preisaufschlägen und gleichzeitig niedrigen Silberpreisen am Terminmarkt.
Die Lage spitzt sich im Moment schnell zu. Ausverkaufsstimmung eben.

Wir werden morgen darüber ausführlich berichten. Unsere Partner von der Goldvorsorge sind gerade dabei, einen Bericht zu verfassen, den wir morgen bringen werden! TB

18:14 | Leser-Kommentar zum Bondaffen um 17:12
Bullionstar, Singupur zahlt allen Verkäufern ein saftiges Aufgeld auf Silber das 25-28% über Spot liegt:
We are currently paying the spot price of silver plus 28% for Silver Eagles & Merlions if you sell to us. We are paying spot + 25.4% for all other major silver coins like Maples & Kangaroos & Philharmonics & Britannias & Krugerrands & Pandas.

18:25 | Dazu passend eine Vertiefung von zero-h
BullionStar Customer Sell Orders
Sell Back Premiums have been increased significantly. We have further increased the buy back prices for gold coins and silver coins. We are currently paying the following.
Gold 
BSP Grams Gold: Spot + 2%
The buy back price for major bullion gold coins such as Gold Maples, Gold Kangaroos, Gold Philharmonics, Gold Krugerrands, Gold Buffalos, Gold Britannias is now Spot + 2.2%
Gold Bars: Above spot for most major sizes like 1 oz, 10 g, 20 g, 50 g, 100 g bars
Silver
BSP Grams Silver: Spot + 12%
Silver Merlions: Spot + 28%
Silver Eagles: Spot + 28%
Silver Maples/Kangaroos/Philharmonics/Britannias/Krugerrands/Pandas: Spot + 25%
Silver Bars: Spot + 3% to 5% for all major sizes.

20.03.2020

11:33 | mw: Physical demand for silver spikes as price drops to an 11-year low

Silver prices have dropped to their lowest level since 2009, boosting demand for the physical metal at a rate not seen in a decade. Supplies of physical silver, as well as gold, “remain well below extremely strong demand,” said Dana Samuelson, president of precious-metals dealer American Gold Exchange, Inc. “The fall in the underlying gold and silver prices, coupled with the potential recession due to the sharp economic downturn the coronavirus is causing has spurred the public to buy physical precious metals at the fastest pace in 10 years.”

19.03.2020

10:56 | Leser-Zuschrift "Gold jetzt online kaufen?"

Ich bin so dankbar für Ihre Website. Das hilft mir im Moment sehr, einen klaren Kopf zu behalten. Ich habe allerdings eine Silbe&Gold Frage:
Wie ist Ihre Meinung zum Goldkauf online`? Jetzt noch online kaufen auch wenns nicht anonym ist, oder drauf spekulieren, dass demnächst noch ein Tafelgeschäft möglich wird?

Auch wir haben in der Redaktion keine zuverlässige Kristallkugel. Seien Sie aber versichert, die b.com-Leser werden unter den ersten sein, die erfahren, ob und wann wieder was geht. Unser Partner "GVS-Goldvorsorge" steht mit uns in regelmässigem Kontakt!
Die Online-Kauffrage können wir nicht für Sie entscheiden, werden aber beim oben genannten Partner nachfragen, wie es sich diese und nächste Woche verhalten wird! TB

 

07:17 | Kitco:  Jim Rickards: economic freeze is here, get gold, silver if you can and get ready

We are potentially entering an “Ice-9” situation where the entire world may “freeze” over economically, said Jim Rickards, best-selling author of “The Road to Ruin” and “Aftermath: Seven Secrets of Wealth Preservation in the Coming Chaos.”
“If you shut down the New York stock exchange, and I can’t sell stocks and get cash, I’m going to sell my money market funds or redeem my money market funds.

18.03.2020

08:02 | Der Bondaffe "Gold Shut-down"

Ich war hier beim Lateiner in MUC. Zwei Stunden Wartezeit schon ab 09:30 MEZ früh. Das Warten hat sich aber gelohnt. Die Ware wurde in der Wartezeit billiger. Im Vergleich zu einer Millionenstadt wie München ist das aber dürftig, außerdem sind nur drei Verkaufsschalter besetzt gewesen. Es zieht sich eben, wenn die Kundeschaft nicht genau weiß was sie will. Oder aber ein Kunde als Verkäufer auftritt.

Aber man weiß wie man die Kundschaft zufrieden stellt. Kaffee, Tee oder Mineralwasser ist immer da und gibt es kostenlos. Top Service.Ware ist angeblich noch da. Allerdings glaube ich das so nicht. Letztendlich bleibt man bei Standardmünzen hängen was auch nicht schlecht ist. Die 1 1/2 Unzen Silbermünzen (die Prägeanstalt weiß ich nicht mehr) scheinen allerdings wie Blei in den Regalen zu hängen. Das ist wohl zu exotisch. Ab morgen Mittwoch sind dann alle Standorte von PA wegen Corona geschlossen.

proaurum-shut-down: Keine Ahnung, aber wer jetzt keine Ware hat....der hat sie eben nicht. Man könnte auch sagen "die machen das System dicht". Dann kommt keiner mehr raus. Es bräuchte so etwas wie eine Panik, bei der die Schafe das Bargeld freiwillig abliefern.  wird pro aurum per post noch liefern? oder darf das auch nicht mehr, keine soll
entkommen...

 

06:12 | SPON:  Die Deutschen werden zu Goldhamstern

Erst Nudeln, dann Klopapier - und jetzt auch Gold: Viele Deutsche rüsten sich mit Panikkäufen für eine vermeintlich noch schlimmere Krise. In vielen Onlineshops sind Münzen und Barren zeitweise ausverkauft. Die Goldbarren auf der Website der Degussa kann man an diesem Dienstagmorgen nur noch anschauen, aber nicht mehr einkaufen. Ob Feinunze (31,1 Gramm), Mini-Barren (ein Gramm) oder Kilo-Barren:

Der Bondaffe:  
Ich frage mich nur, wie er die viele Ware verkaufen will wenn seine Läden geschlossen sind? Na ja, vielleicht über den online-Handel. Aber dann ist man sehr wahrscheinlich als Kunde registriert. Witzig die Formulierung "Aktien hamstern". Aktien hamstert man jetzt nicht, da wartet man bis die Schlacht bzw. Krieg vorbei ist, schaut wer übrig geblieben ist und dann kauft mann. Wenn es überhaupt noch so weit kommt. Da sollte man lieber Gold und Silber hamstern. Die Frauen kennen das sowieso.
Am 17.03.2020 um 22:33 schrieb
Proaurum-Gründer Hartmann hat nach eigenen Angaben gerade die größte Goldlieferung der Unternehmensgeschichte bestellt. "Wir müssen nun schauen, wie wir das ins Land kriegen." Aber sogar er als Gold-Verkäufer rät nicht dazu, sich in diesem Moment um jeden Preis das Edelmetall zu besorgen. "Panik war noch nie ein guter Ratgeber. Das Finanzsystem steht nicht vor dem akuten Kollaps", sagt Hartmann. "Bei aller berechtigten Unsicherheit gibt es keinen Anlass zu glauben, dass sich morgen die Welt nicht mehr dreht." Er selbst überlegt gerade, Aktien zu kaufen. Die sind preiswert geworden. Und kaum jemand hamstert sie.

 

17.03.2020

08:38 | Goldvorsorge.at "Bei uns gibt's noch Restbestände"

Bei goldvorsorge.at sind noch begrenzte Restbestände an Gold und Silbermünzen verfügbar und bestellbar.
Aufgrund der vielen Bestellungen muss man mit längeren Lieferzeiten rechnen.
Kunden eines GVS Hochsicherheitslagers können ebenso noch Gold/Silber kaufen da noch einige Bestände vorhanden sind.

Auch wenns in Deutschland nix gibt - in Österreich bei der Goldvorsorge kann man noch "Goldhamstern"! TB

Bildschirmfoto 2020 03 17 um 08.40.55

09:51 | Leser-Kommentar
mir ist aufgefallen, das bei diversen Anbietern die Menge der unterschiedlichen Artikel ganz schön zusammengeschrumpft ist, vor einiger Zeit war das noch einige Seiten lang, jetzt geht es sich schon auf einer Seite aus. Weiters ist auch der spread zwischen An- und Verkauf angestiegen, beim 1 oz Gold Phili sind das schon bald 90,- Euro.

16.03.2020

09:50 | Leser-Zuschrift "Goldverkauf eingestellt"

Telefonat heute morgen mit MP Edelmetalle Siegen:
Verkauf eingestellt! Selbst die wenigen Sammlermünzen die noch da sind, dürfen die nicht mehr verkaufen. Die Dame hinter dem Schalter sitzt nur noch da um ANzukaufen.

Ich kann natürlich nicht sagen, ob dies heute schon "qua Verordnung" geschieht oder nicht. Wäre ich Goldhändler würde ich mich derzeit auch eher auf die Käuferseite stellen! TB

11:07 | Leser-Anfrage
Gibt es ähnliche Beobchtungen von Degussa bzw. weiteren Händlern in D?

Uns liegen keine Informationen vor - vielleicht weiß einer der Leser mehr? In Wien hat der Goldhandel - wie jeder andere Handel auch - geschlossen! TB

11:16 | Leser-Antwort
Ich habe einen privaten kleinen Händler, den ich seit 10 Jahren aufsuche. Er verkauft auch nichts mehr…..Logisch
(Ich hatte vor wenigen Tagen mein persönl. Ziel an Edelmetallen erreicht und wollte sowieso aufhören)

13:50 | Leser Kommentar:
Hallo,ich kann bestätigen das der Goldhandel (Verkauf)bei MP Edelmetall in Siegen eingestellt wurde!Ich komme aus Siegen und habe nichts mehr bekommen!

14:07 | Leser Kommentar:   
Ich war heute Morgen noch beim Degussa-Händler in Hannover. Konnte noch knapp 2000 wertlose in wertvolle Taler tauschen. War ne halbe Stunde vor Ladenöffnung da, schon ordentliche Schlange. Freitag war dies zu diesem Zeitpunkt noch nicht so. Leute werden wg Virus nur einzeln eingelassen. Habe insgesamt ne Stunde draussen gestanden. Die Schlange wurde immer länger...  
Beste Grüße und macht so weiter

15:24 | Leser-Kommentar
Habe bereits Freitag von meinem EM-Dealer die Info daß Münze und Co. nur mehr bis letzten Freitag Bestellungen entgegennehmen weil ab heute geschlossen...Hab im Auftrag eines Familienmitgliedes heute Sparbücher aufgelöst und konnte auf meinen Namen bis € 5.000,-- bar (Raika). beheben. Auf meine Frage warum war die Antwort "Pro Tag und Name 5tsd" ...Muss morgen nochmal hin ...
Einmal mehr DANKE für Eure tolle und verifizierte Informationsarbeit und wünsche klare Sicht in trüben Zeiten.

17:19 | Leser-Kommentar
Meine Eindrücke vom heutigen Goldkauf in Düsseldorf: Nachdem ich gestern die Nachricht von der FED Entscheidung gelesen hatte, war klar, dass ich heute noch etwas Papier umtauschen will. Bin um 9:15 vor dem ersten Edelmetallhändler in der Innenstadt gewesen. Da standen schon 10 Leute vor der Tür. Ich bin dann direkt weiter zu einem anderen Händler in der Innenstadt.
Dort war ich im Warteraum die Nummer 4. Konnte dann aber nicht so viel mitnehmen wie ich wollte, da die Hotline meiner Bank vor dem Ansturm kapitulierte. Ließ mir dann ein paar Krügerränder zurücklegen und besorgte Cash. 2 Stunden später war der Händler ausverkauft und überlegte morgen gar nicht mehr aufzumachen. Die Kundenbetreuerin erzählte mir, dass ich nicht der einzige Kunde war, dem die fehlende Anonymität (da Invest > 2.000 €) heute total egal war. Sie wissen auch nicht, wann sie wieder Ware bekommen werden.  Beste Grüße aus dem Rheinland

16:32 | Leser-Kommentar
Ich möchte dem Leser von 14:07 wegen Degussa in Hannover beipflichten. Ein Bekannter von mir war auch im Laden aber später
Hier sein Foto von heute etwa 15 Uhr.

Bildschirmfoto 2020 03 16 um 16.32.46

16:36 | Monaco
aktuell beim Lateiner in München.....bin grod so da 150igste....😋 liabgriass Monaco

Ausgrechnet heut' kauft der b.com-Vielleser Monaco? tztztz! TB

Bildschirmfoto 2020 03 16 um 16.37.14

13.03.2020

10:28 | gr: Immer weniger Gold verlässt die USA

Von Januar bis November 2019 haben die USA 352 Tonnen Gold ins Ausland geliefert – 27 Prozent weniger als in den elf Monaten des Vorjahres. Die Netto-Exporte sind um 34 Prozent gesunken.

12.03.2020

18:58 | gr: Edelmetall-Handel: Großer Kundenansturm, Engpässe befürchtet

Der deutsche Edelmetall-Handel meldet im Zuge der Corona-Krise eine sehr hohe Nachfrage nach Goldmünzen, Goldbarren und Silbermünzen. Und: Es dürfte bald schon wieder schwierig werden, an Anlageprodukte zu kommen.

Das kann ich nur bestätigen. Ich war diese Woche mehrfach beratend mit Kunden beim EM-Händler! Ordentlich was los! Vor allem im Silber zeichnet sich Prämienmässig eine bald eintreffende Shortage an physischer Ware ab! Grund genug für den Weltmarktpreis derart abzustürzen wie heute? Nachdenken hilft! TB

11.03.2020

08:18 | Leser-Zuschrift "Gold ist doch ein barbarisches Relikt"

Kanibalismus - schliesslich waren es Goldstücke, die diesem Goldstück DAS angetan haben! TB

Bildschirmfoto 2020 03 11 um 08.17.49

10.03.2020

10:10 | gr: Gold-Förderung in den USA eingebrochen

In den USA wurde im Zeitraum von Januar bis November vergangenen Jahres 18,5 Prozent weniger Gold gefördert als im Vergleichszeitraum von 2018 – trotz deutlich gestiegenem Goldpreis.

10:55 | Der Ungarn-Korrespondent
deckt sich keineswegs mit dem Artikel auf Goldseiten von heute (09:33 | gs: Deutliche Warnung für alle Edelmetallanleger )
Wenn die USA tatsächlich weniger Goldgehalt (Silber, Zink, Kupfer etc.) im Erz haben sollten dann müsste der Edelmetallpreis allerdings signifikant steigen.
Denn weniger vorhandenes Edelmetall sorgt für steigende Preise duzu kommen noch die hohen Kosten für die Förderung des EM. Deshalb bleit es meiner Meinung nach abzuwarten
wie weit die Preise einbrechen könnten oder eben auch nicht. Anscheinend sind die Manipulationen am Goldmarkt am Ende und es ist nicht mehr viel anzurichten gegen die Macht aus Fernost und Russland denn es scheint so, dass sie die Preise diktieren und bestimmen wo die Reise hingeht!

06.03.2020

10:00 | gr: Gold-ETFs bunkern 3.033 Tonnen Gold – Rekord!

Die mit physischem Gold gedeckten Fonds haben im Februar eine neue Rekordmenge an Gold eingelagert. In diese ETFs oder ETCs sind laut World Gold Council weltweit bislang 157 Milliarden US-Dollar geflossen.

05.03.2020

17:02 | gold.org: Global market volatility drove gold ETF assets to new all-time highs

Global gold-backed ETFs (gold ETFs) and similar products added 84.5 tonnes(t), or net inflows of US$4.9bn, across all regions in February, boosting holdings to new all-time highs of 3,033t.1 Combined with a gold price increase of nearly 2%, assets under management (AUM) grew 4.4% in US dollars during the month, breaching the previous September 2012 record high. At that time, the gold price was 10% higher than current levels, highlighting two interesting trends: 1) the global growth in gold ETFs outside of the US; and 2) that US investors have not yet increased their gold allocations as much as they did in 2012.

16:08 | cash: «Gold ist gegenüber dem Coronavirus immun»

Die Ausbreitung des Coronavirus in Europa stellt die Anleger vor eine entscheidenden Frage: Welche Anlagen sind momentan vor dem Coronavirus sicher? Für Goldman Sachs ist die Antwort eindeutig.

10:06 | gr: So viel Gold und Silber verkaufte die Perth Mint im Februar

Im vergangenen Monat wurde weniger australisches Gold und Silber verkauft als in den beiden Vormonaten. Gegenüber Vorjahr liegen die Absatzzahlen der Perth Mint aber deutlich vorn.