28.05.2017

09:48 | jouwatch: Die Unterwerfung – Medien im Ramadanfieber!

Je deutlicher der Islam sein wahres Gesicht zeigt und sich die Terroranschläge im Namen Allahs häufen, desto tiefer verbeugen sich unsere Politiker und Journalisten vor dieser machtgierigen und gewalttätigen Religion. Man bekommt das Gefühl, dass der Islam mittlerweile die Gedanken, das Handeln und den Alltag bestimmt. Der Islam verändert nicht nur unser Straßenbild, sondern unser gesamtes Leben, auch das Leben der Nichtmoslems. Das nennt man dann Weltherrschaft.

09:40 | guardian:  Message to Zuckerberg: move fast or hate will kill facebook

If we discovered that the output of an ice-cream factory included a small but measurable quantity of raw sewage we’d close it in an instant. Message to Zuckerberg: move quickly and fix things. Or else.

Must read Artikel. Der Journalist des linken Guardian (eine Zeitung, die anscheinend vor dem finanziellen Ruin steht) macht sich Sorgen, daß Facebooks Meinungszensoren mit ihrer Aufgabe überfordert sind. Facebook verfügt angeblich über nur 3000 Zensoren, während die VR China vorbildlicherweise mehrere 10 000 Beamte beschäftigt, um Denkverbrechen aufzuspüren und zu löschen. Der Journalist Naughton hält die Möglichkeit, über Facebook seine Meinung zu veröffentlichen und mit Anderen zu teilen, für eine ernsthafte Gefährdung der Demokratie! Noch wahnwitziger: er droht Facebook. Sinngemäß: "Wir werden Facebook verbieten, falls ihr nicht für eine politisch korrekte Meinungszensur sorgen könnt-"!! Die wirkliche Frage ist, wer ist der Hassende hier?  JJ

08:22 | Inselpresse: Soros hat über Media Matters Zugriff auf Rohdaten von Facebook, Twitter und mehr

Nach der gestrigen Analyse der #BrockGate Dokumente und unseren Recherchen zum "Trump War Room" von Media Matters deuten neue Erkenntnisse darauf hin, dass Media Matters Zugang zu den Rohdaten zahlreicher Sozialer Medienplattformen hat und darüber hinaus die Macht, ihr Verständnis von "Fake News" durchzusetzen.

27.05.2017

18:43 | journalistenwatch: Extremismusstudie: Zeit Online eilt Studienautoren zur Hilfe

Die Zeit, lange mit der Stasispitzelin Anetta Kahane und deren Amadeu Antonio Stiftung verbunden, lässt den Politologen Michael Lühmann seine Studie in einem mehr als unkritischen Interview verteidigen. Für den ist klar: An der Kritik sind „rechte Verschwörungstheoretiker“ Schuld. Das Leben ist einfach, wenn man Linker ist. Für das eigene Unvermögen kann man immer „die Rechten“ verantwortlich machen.

 

11:26 | Leser-Antrag auf ein Gösser Bier:

Ich bin nicht gerade der Biertrinker, aber ein Versuchs wär's wert. Für alle b.com Leser hier ein Mitschnitt einer "Aufgewachten" Person während eines Telefoninterview in einem öffentlich rechtlichen Medium, bildet Euch selbst ein Urteil:
Ab Min 3:45 das schwarze Schaf und dann ab Min 38:15 gibt's feinste Gegenpropaganda von der Radiotante und wahrscheinlich von einer anderen Redakteurin, die eine Anruferin spielt, dazu, -unfassbar.  Fairer Weise muss ich sagen, kommt die Redakteurin zunächst verhältnismäßig gut informiert rüber, aber es ist ein Gratwanderungs Interview. Jedes Mal, wenn er zu weit vom der political correctness abweicht, würgte die Dame ab. http://mp3.podcast.hr-online.de/mp3/podcast/lateline/lateline_20170525_74475505.mp3
 

26.05.2017

19:54 | Amazon-Buchtipp: Aufstehen statt wegducken

Rechtspopulisten treten in den letzten Jahren immer lauter und unverhohlener auf: Die AfD ist in mehrere Landesparlamente eingezogen, rechte Demagogen versuchen mit ihren Parolen die öffentliche Debatte zu vergiften und an sich zu reißen. Ein Politiker, der dem Schutz unserer demokratischen Kultur verpflichtet ist, darf zu diesen Entwicklungen nicht schweigen.

Wer es ohne Brech-Durchfall, Augenkrebs und Suizidgedanken schafft dieses Buch zu lesen, bekommt von der Redaktion ..... ein Gösser Bier! TS

12:57 | geolitico: Trump macht alte Medien stark

Über Jahre sanken in den USA die Auflagenzahlen der großen Tageszeitungen, die Einschaltquoten der Fernsehsender schrumpften. Dafür hatten Blogs und der konservative TV-Kanal „Fox News“ Konjunktur. Doch dann kam Donald Trump und bescherte den Medien, die er beschimpft und von seinen Pressekonferenzen ausschließt, das Geschäft ihres Lebens. Oder anders gesagt: „Trump sales.“


09:55 | Youtube: Eklat beim evangelischen Kirchentag

Der wiederauferstandene Martin Luther wird rausgeworfen. Keine Schweigeminute für die Opfer des Islamistischen Terrorismus, Manchester, Berlin, Paris ....

Der Exzentriker
Der evangelische Kirchentag wirft einen mutigen Mann aus der Halle der die Wahrheit sagt. Wenn eine Organisation das Eichelburg'sche Szenario der Läuterung oder finalen muslimischen Kulturbereicherung verdient hat dann die Evangelische Kirche. Es ist einfach nur widerlich, wie Selbstgerecht diese Leute sind. Es gibt eigentlich nur eine Antwort auf dieses heuchlerische Verhalten: wer evangelisch ist sollte sofort austreten aus diesem Verein. Wären Luther oder Christus heute am Leben würden sie mit der Peitsche in diese Halle gehen und aufräumen.

08:24 | journalistenwatch: Freiheit für Markus Hibbeler – Für die Presse- und Meinungsfreiheit

Es kann jeden von uns treffen. Und wenn wir uns nicht zusammen schließen, werden Sie uns – wenn Ihnen unsere Meinung, unsere Stimme missfällt – ohne mit der Wimper zu zucken, einfach aus dem öffentlichen Diskurs entfernen. Dieses Exempel wird aktuell – wie vorher an unzählig anderen – an Markus Hibbeler statuiert. Eine Petition hält dagegen und Joachim Steinhöfel stellt Facebook vor die Wahl: Unterlassungserklärung oder Klage. Die Spiele haben begonnen!

25.05.2017

09:05 | zaronews: Standard-Redakteur Fabian Schmid schockiert mit Terror-Relativierung

Der „Standard“-Journalist Fabian Schmid ließ auf Twitter nach dem Terroranschlag in Manchester mit einem schockierenden Statement aufhorchen. Es gäbe keinen Grund, hysterisch zu werden. Immerhin läge die Opferquote doch nur bei „80/21000“.

Eine neue Form des Gutmenschen - der Statistiker! Die vom Standard denken halt in anderen Kategorien und die dürfen (müssen) das! TB

24.05.2017

19:44 | nypost: Trump is right: Fight against terrorism is battle of ‘good vs. evil’

In his speech in Saudi Arabia, President Trump called on his Muslim audience to unite “in pursuing the one goal that transcends every other consideration. That goal is to meet history’s great test — to conquer extremism and vanquish the forces of terrorism.”

Wer hätte das gedacht, die NYpost gibt dem Präsidenten in einer Sachfrage Recht! TB

18:43 | RT: Zwangsbeglückung: SPD möchte Facebook & Co zwingen, Öffentlich-Rechtliche zu bevorzugen

Die SPD möchte das Internet grundsätzlich wie eine neue Art des Rundfunks regulieren. Das würde unter anderem bedeuten, dass Internetunternehmen wie Google und Facebook bestimmte Medieninhalte anzeigen müssen – etwa solche des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.

Die Leseratte
Diese Ungeheuerlichkeit steht im Leitantragsentwurf für das SPD-Wahlprogramm auf Seite 52. Da sagen wir doch: Danke Maddin, jetzt wissen wir doch, was wir an dir haben werden!
Die SPD möchte das Internet grundsätzlich wie eine neue Art des Rundfunks regulieren. Das würde unter anderem bedeuten, dass Internetunternehmen wie Google und Facebook bestimmte Medieninhalte anzeigen müssen – etwa solche des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.


11:06
 | MMNews: Kim Dotcom: Statement zu ermordetem DNC-Mitarbeiter Seth Rich

Kim Dotcom veröffentlicht Statement über seinen Kontakt mit ermordetem DNC-Mitarbeiter Seth Rich. Mit dem Beweis, dass Seth Rich der Leak hinter dem angeblichen DNC-Hack war, der von den US-Demokraten und der Lügenpresse für eine Verleumdungs- und Hetzkampagne gegen Russland missbraucht wurde, bricht die Propagandageschichte der US-Demokraten, ihrer Geheimdienste und der Lügenpresse komplett zusammen.

23.05.2017

16:00 | info-direkt: Manchester-Terror entlarvt Funktionsweise der Beschwichtigungsmedien

... Wie bei allen Terroranschlägen der letzten Jahre, gibt es Medienhäuser, die um journalistische Aufklärung bemüht sind und Dinge beim Namen nennen – und sogenannte Journalisten, die sich ab der ersten Sekunde um Beschwichtigung und Verniedlichung des Terrors bemühen. Wir haben die Headlines vieler Medien in Österreich, Deutschland der Schweiz und Englands gegenübergestellt. Daraus ergibt sich ein konsistentes Bild darüber, wer daran interessiert ist, die Öffentlichkeit zu informieren und wer daran interessiert ist, die Gefahren des Terrors klein zu reden.


11:39 I rubikon: Kanonenkuchen und Panzertorten

Propaganda bezweckt hierzulande hauptsächlich Akzeptanz für die Militarisierung der Politik und für deren Hegemonialstreben (Narrativ: »... mehr Verantwortung in der Welt übernehmen«). Sie dient auch der Verkleisterung von Klassengegensätzen und der Verschleierung antidemokratischer Strukturen unserer Gesellschaft (z. B. das Sanktionsregime in der Sozialgesetzgebung), der Verharmlosung rechtsnihilistischer Tendenzen (inzwischen gewohnheitsmäßiger Völkerrechtsbruch bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr, Beispiele: Jugoslawien, aktuell Syrien und Irak).

Fast schon ein Lehrbeispiel...... HP

08:17 | derwächter: Die Medien schweigen, während christliche Extremisten Muslime in Zentralafrika „abschlachten“

Hunderte von Zivilisten suchen in der Zentralafrikanischen Republik Zuflucht in einer Moschee in der Grenzstadt Bangassou, so berichtet Reuters.

Was für die Öffentlichkeit überraschend sein mag, ist, dass diese Zivilisten versuchen, den laufenden Anschlägen seitens christlicher Milizen zu entgehen, die vor einer Woche mindestens 30 Zivilisten getötet haben, so die UN-Beamten und Hilfskräfte.

 

22.05.2017

19:42 | RT: Über 22 Jahre Haft für Chefs eines Satiremagazins in der Türkei

Nach der Veröffentlichung eines Erdogan-kritischen Titelblatts hat ein türkisches Gericht zwei Chefs des politischen Satiremagazins Nokta zu 22 Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Cevheri Güven und Murat Capan werde vorgeworfen, das Volk zu einem "bewaffneten Aufstand" gegen die Regierung aufgewiegelt zu haben, meldete die Nachrichtenagentur DHA am Montag. Das Gericht erließ zudem Haftbefehl gegen die Journalisten, deren Aufenthaltsort zunächst unklar war.

13:16 | Leser-Zuschrift "Will humans or computer algorithms be the future arbiters of “truth”?

The following infographic from Futurism sums up the ideas that academics, technologists, and other experts are proposing that we implement to stop the spread of fake news. http://www.zerohedge.com/news/2017-05-21/centralized-truth-13-ways-fight-fake-news-and-big-problem-all-them

H. Gutjahr, der Mann mit dem "Riecher" für Terrorevents hat die Frage längst beantwortet : Diese Woche habe ich mich mit den beiden Gründern, Aviv Cohen, Saar Wilf* und dem Team von rootclaim in Tel Aviv getroffen und zu ihrer Plattform befragt. Ein Gespräch über Journalismus, Verschwörungstheorien und die Haare von Donald Trump. * Offenlegung: Saar Wilf, einer der beiden Gründer, ist mein Schwager

Saar, Du sprichst schon seit Jahren über diese rootclaim-Idee – wie hat das alles angefangen? http://www.gutjahr.biz/2016/12/rootclaim/ 

08:30 | Leser Kommentar:
Wie würde ein Politiker sagen. Eine berechtigte und hervoragende Frage H. Journalist und dann weiter mit bla, bla. Wahrscheinlichkeiten, worauf basieren diese ? Auf Potenzialen ( Entwicklungsmöglichkeit Gesamtheit der noch nicht ausgeschöpften Möglichkeinten, Möglichkeiten, Energie, Fähigkeit).

Das ist ein Prozess der sich laufend sekündlich neu strukuiert, da dieser ja meist von Handlungen von zich Menschen und Vorgängen abhängt. Das nennt man, eine Aktion generiert immer wieder eine Reaktion. Selbst nicht reagieren ist eine Reaktion/Aktion. Daraus ergibt sich zwingend, das sich die Wahrscheinlichkeit von einer Sache oder Prozess laufend ändert. Agiert z.B. ein Reaktion nicht in der normalen Bandbreite, bekommt man eine völlig anderes Ergebnis bzw. die Wahrscheinlichkeit ändert sich.

Beispiel, der "Einfachheit" halber aus aus Kriegsgeschehen. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit (damals) das Hitler Europa erobert. Konservative Aussage nach Gegebenheiten, niedrig, wenn er sich an die vergangenen Kriegsstrategien hält. Diese Wahrscheinlichkeit wurde nichtig, als die Variante des "Blitzkrieges" "erfunden" worden ist. Panzerverbände mit massiver Infantrie unterstützt durch massive Luftwaffe erobern große Gebiete innerhalb kurzer Zeit.

Nun zum obigen Beispiel. Das ist keine Wahrscheinlichkeit, sondern es basiert auf in der Vergangenheit erfassten Fakten. Von 100 Menschen die sich selber umbringen haben 92 Menschen Schmauchspuren an den Händen. 8 Menschen hatte keine Schmauchspuren an diesen.

Wenn wir davon ausgehen, das alles Selbstmorde waren, waren auf ca. 10 Selbstmorde ca. einer dabei der keine Schmauchspuren hatte. Gleichzeitig tut sich zusätzlich noch das Potenzial auf bzw. die Wahrscheinlichkeit, das es Mord oder ein Unfall war. Und daraus ergeben sich wieder zich Potenziale wie sich das zugetragen haben könnte, sofern keine Filmaufnahmen bzw. Zeugen anwesend waren. Und für sowas will man dann tausende von Analysten einstellen, Arbeitsbeschaffung ?

Denn einen Kriminalermitter nützen Wahrscheinlichkeiten in dem Bezug wenig, er braucht Beweise bzw. zumindest erdrückende Indizien. Doch ein Prozess auf Indizien ist nicht forensicher, sondern stützt sich nur auf "normale" Wahrscheinlichkeiten. Was nichts anderes heisst, das der Beklagte auf "Glauben" der Menschen verurteilt wird und nicht aufgrund von Fakten.

Als Fazit kann man sagen, das solche Unternehmungen den Hochmut zeigen, das Menschen fähig wären, die sogenannte Zukunft an Hand von Wahrscheinlichkeiten einzuschätzen. Mit dem Ziel sie dadurch entweder festzuschreiben oder zu verändern. Das ist in sich irrational, denn wenn man das macht, verändert man in diesem Augenblick sofort das Potenzial bzw. die Wahrscheinlichkeit.

Wir sind also bei einem Paradox angelangt, das sich nicht ändern lässt. Hellseher ändern daran auch nichts, weil diese eben nur eine Wahrscheinlichkeit bzw. ein Potenzial sehen, ob sich das erfüllt ist ebenso offen. Da sie zudem oft Aussagen machen in die man alles rein legen kann oder auch nichts. Wer also an diese glaubt, trotz dieser Umstände, ist der Meinung das Universum wäre determiniert und alles was wir erleben wäre schon fest definiert ohne Ausweg. Oder umschrieben Gott hat eine Film gedreht, der nicht veränderbar ist. Wenn ich Gott wäre, würde ich wahrscheinlich vor Langeweile sterben.

Der Mensch probiert wieder mal Gott zu spielen, doch Gott lässt sich halt nicht fangen, sonst wäre er keiner. Denn Spirit kennt das Resultat Euerer Reise hier auf Erden nicht. Wie denn auch, wir wurden ja nach Bibel, nach seinem Ebenbild geschaffen. In Freiheit das zu tun was wir tun wollen, damit er sich selber erfahren kann. Und das ist eine Wahrscheinlichkeit an die ich glaube. Ich rufe keinen auf es mir gleich zu tun. Ich bin fraktionlos in Gott ist groß.

 

08:45 | wächter: Snopes, der vermeintliche „Schiedsrichter“ über „Fake News“ – beschuldigt, „die eigene Webseite zu hintergehen, um Prostituierte zu bezahlen“

Da hat sich wohl einmal der Gärtner zum Bock gemacht! TB

08:34 | RT: Wikileaks-Gründer Assange zu RT-Chefredakteurin: Sie werden versuchen euch auszuschalten

Margarita Simonyan, Chefredakteurin von RT International, in einem Blogbeitrag zu ihrem kürzlichen Treffen mit Julian Assange und dem endlosen Medienkrieg gegen RT.Als ich letzte Woche in London war, besuchte ich Julian Assange in der Ecuadorianischen Botschaft. Wir sprachen natürlich vertraulich, deshalb werde ich nicht zu viel ausplaudern, sondern nur das schreiben, was Julian unbedingt veröffentlichen möchte, bevor es zu spät ist.

Es nimmt einem sowieso Wunder, dass RT noch so (relativ) ungestört arbeiten kann! TB

08:10 | orf-watch: Der ORF verabschiedet sich vom Spitzensport

Wenn in ORF 1 packende Spiele der Fußball-Champions-League laufen, denken manche eingefleischte Fußballfans, dass der ORF für seine saftigen GIS-Gebühren doch gelegentlich etwas bietet. Das dürfte ab der Saison 2018/19 allerdings vorbei sein. Wie ORF-Sport-Chef Hans-Peter Trost gegenüber der Tageszeitung „Österreich“ eingestand, dürfte der ORF mit seinem Angebot, für einige der Spiele die Übertragungsrechte zu erhalten, gescheitert sein. - See more at: http://www.orf-watch.at/Debatte/2017/05/der-orf-verabschiedet-sich-vom-spitzensport#sthash.Wdm3KHkb.dpuf

21.05.2017

09:19 | orf-watch: Multikulti ohne öffentlich-rechtliche Filter

Es gibt Gegenden und Stadtteile in Deutschland, da spielen Deutsche keine Rolle mehr. Nicht einmal die deutschen Gesetze. So eine Gegend ist der Berliner Stadtteil Neukölln. Hier ist eine neue TV-Serie angesiedelt. „4 Blocks“ ist eine klassische Gangster-Mafia-Geschichte, die Anleihen an den Filmen von Martin Scorsese oder Serien wie den Sopranos nimmt.

20.05.2017

08:25 | Kurier: Armin Wolf als "brutale Mimose"

Schlagabtausch zwischen Kommunikationswissenschaftler und ORF-Anchor im Radio

In Bezug zu Armin Wolf halte ich es mit Karl Kraus ...... "Manche haben den Größenwahn verrückt zu sein und sind nur untergeschnappt." TS

19.05.2017

12:42 | ET: Deutsche Konzerne boykottieren Werbung auf Breitbart News und „rechten“ Webseiten

Das US-amerikanische Nachrichtenmagazin Breitbart News ist offenbar auf Initiative linker Aktivisten und einer Werbeagentur einem Werbeboykott ausgesetzt. Breitbart News wurde 2007 in den USA gegründet und wird in linksgerichteten Kreisen der rechtspopulistischen Presse zugeordnet. Doch auch deutsche Nachrichtenseiten scheinen von einem Boykott betroffen zu sein.

11:35 I sf: Der rechtsextrem fremdenfeindliche Ossi: Junk Science trifft journalistische Ahnungslosigkeit

"... Weil Journalisten so wenig Sachverstand und Urteilsvermögen haben, deshalb werden sie zum Durchlauferhitzer dessen, was angebliche Wissenschaftler von sich geben, die sich verstärkt an Instituten zu finden scheinen, die am Tropf von Ministerien oder ihren Ablegern hängen, die sie mit Auftragsforschung mästen. Das dem so ist, das hat noch keinen Journalisten auch nur verwundert. Journalisten zeichnen sich weitgehend durch eine treudoofe Berichterstattung aus, die verbreitet, was in der Pressemeldung steht, die weder in Frage stellt noch hinterfragt."

Nicht nur ein Paradebeispiel für Junk-Sience, sondern auch für blinden copy/paste-Journalsimus von sogenannten Qualitätsmedien. HP

07:44 | RT: Prof. Rainer Mausfeld referiert: Wie werden Meinung und Demokratie gesteuert?

Seine Vorträge sind längst Kult. Prof. Rainer Mausfeld begeistert die Massen im Internet. Bis zu eine halbe Million Menschen interessieren sich für die Kultur-, Medien- und Demokratieanalysen des Professors für Allgemeine Psychologie. AcTVism präsentiert einen neuen Vortrag in dem Mausfeld fragt: Wie entsteht Meinung?

18.05.2017

20:25 | ET: Gekündigt wegen „Verschwörungstheorien“: Hans Meiser verliert Job beim ZDF

Seit 2015 war Hans Meiser, bekannter Ex-Moderator von RTL, im „Neo Magazin Royal“ des ZDF zu sehen, dem Satire-Format von Jan Böhmermann. Meiser spielte den „Kleinen Mann“ und übernahm vor kurzem auch die Parodie des Bundespräsidenten als „Hans-Meiser Steinmeiser“. Doch damit ist nun Schluss, nachdem die Produktionsfirma der ZDF-Show bemerkte, dass Meiser auch für ein alternatives Medium arbeitet.

19:38 | Kurier: Glawischnig-PK: ORF wird gegen Fellner-TV vorgehen

Rechteclinch zwischen ORF und dem Fernsehprojekt von Wolfgang Fellner: Oe24.tv hatte am Donnerstag die Rücktritts-Pressekonferenz der Grünen-Chefin Eva Glawischnig gezeigt. Allerdings nicht mit einer eigenen Kamera, sondern mit dem Live-Bild von ORF2. Eine Vereinbarung gibt es dazu allerdings nicht, wie ORF-Kommunikationschef Martin Biedermann auf KURIER-Anfrage sagte. "Wir werden die entsprechenden Schritte zur Wahrung unserer Rechte einleiten."

Endlich haben Sie den Fellner bei den Nüssen.... endlich..... TS

12:16 | Gatestone: Deutsche Konzerne: Boykott gegen Breitbart, nicht gegen Ayatollahs

Im Januar berichtete das Gatestone Institute, wie Gerald Hensel, ein hochrangiger Mitarbeiter von Scholz & Friends, einer der beiden größten deutschen Werbeagenturen, seine berufliche Position dazu benutzt hatte, um unter dem Slogan "Kein Geld für rechts!" einen Privatkrieg gegen die Meinungsfreiheit zu führen.

07:31 | faz: Wahlkampf in Entenhausen

Sandra Maischberger will vor der Bundestagswahl von ihren Gästen Klartext hören. Doch weder die Moderatorin noch ihre Gäste kommen auf die Idee, danach zu fragen, wie es da draußen in der Welt aussieht.

Sowohl die Polit-Gäste als auch Frau Maischberger werden von jenen finanziert die "draußen"  sind - das verbindet! Deshalb schweigt man gemeinsam! TB

17.05.2017

15:41 | Guido...Grandt....: Der mediale Shitstorm hat nun auch mich und meine Kollegen von Watergate.tv erreicht.

wie Sie diversen Medien entnehmen konnten, wurde und wird aktuell viel über Watergate.TV, unsere Redakteure und insbesondere über unseren geschätzten Kollegen und Watergate.TV Redakteur Hans Meiser berichtet. Die Inhalte, die täglich auf Watergate.TV erscheinen, erhitzen die Gemüter. Als Meinungsplattform und investigatives Redaktionsnetzwerk, veröffentlichen wir unzensiert die Meinungen und Geschichten, bei denen wir glauben, dass Sie unsere Leserschaft interessiert und über die Sie informiert werden muss.

 

14:01 | Welt: AfD-Politikerin scheitert mit einstweiliger Verfügung gegen NDR

Die NDR-Satire-Sendung "extra 3" darf die AfD-Politikerin Alice Weidel als "Nazi-Schlampe" bezeichnen.

16:40 | Leserinnnen Kommentar:
Ich bin sprachlos. Dass die AfD Mitglieder als Nazis bezeichnet werden, obwohl sie keine sind, daran haben wir uns mittlerweile gewöhnt. Aber keine Frau, ob in einem öffentlichem Amt oder privat, ob offiziell oder in einer Satire, muss es sich gefallen lassen, als Schlampe bezeichnet zu werden. Hier wird die Würde aller Frau angegriffen, und juristisch noch bestätigt. Was ist das für ein Land.

17:58 | Leser Kommentar:
Mich wundert das in keiner Weise. Schließlich geht es um den "Endsieg". Und hier ist alles erlaubt. Nur gibt es eben keine Subjekt, das in einer Halle brüllt, wollt Ihr den totalen Medienkrieg. Bzw. Kampf allen rechten Schlampen, die linken Schlampen sind natürlich angesehen. Sie heben die Kampfkraft. Satire aus.


12:03
 | journalistenwatch: Ist das Netzwerk erst durchsetzt….

Schlaglicht: Das neue Gesetz klingt brutal. Da ist ein Netzwerk durchsetzt. Da muss im digitalen Zeitalter natürlich der Große Bruder mal wieder alles prüfen. Ja, im Zeitalter von Cybercrime und islamistischem Terror per Notebook muss etwas passieren. Im Osten soll ein eigenes – „Stasi-Light“- Abhörzentrum für vier Bundesländer bis 2019 entstehen.

„Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ oder ich darf dir die Tür zu jeder Tages und Nachtzeit eintreten und du bist immer schuldig! TS

16.05.2017

17:34 | RT: Frankreichs Datenschutzbehörde verhängt Höchststrafe gegen Facebook

Die Pariser Datenschutzaufsicht CNIL hat gegen Facebook wegen Verstößen beim Datenschutz eine Strafe in Höhe von 150.000 Euro verhängt. Der Vorwurf gegen das US-Unternehmen lautet, dass Nutzer der „massiven Kombination“ ihrer Daten zu Werbezwecken nicht widersprechen können.

16:02 | Equapio: hartgeld.com: Walter K. Eichelburg vom V-Schutz unterwandert?

Ich weiß, ich bin gemein, aber ich komme heute nicht umhin mit der Schnellfeuerwaffe Walter K. Eichelburg, nicht zu verwechseln mit der Walther PPK, mit der Waffe, die in aller Regelmäßigkeit in James Bond Filmen zum Einsatz kommt, hart ins Gericht zu gehen – sprich den Eichelburg von hartgeld.com verbal abzuschießen.

Tja. TS

11:20 | The Times of Israel: Russian TV uses Nazi film in segment advancing Jewish world domination theory

Russia’s Channel 1 aired a segment on the Rothschild family containing classic anti-Semitic tropes and Nazi propaganda.

Leser Kommentar:
Da kann man sich nur noch wundern?

08:42 | ET: Joachim Steinhöfel: Maas’ Zensurgesetz soll klammheimlich durchgepeitscht werden

In dieser Woche soll das stark kritisierte "Netzwerkdurchsetzungsgesetz" von Justizminister Maas eingebracht werden - während das politische Deutschland durch das Beben der NRW-Wahl abgelenkt ist. Ein Gastartikel von Joachim Steinhöfel.

Jetzt bekommt die gelebte Zensur endlich das passende Gesetz dazu. Meinungsfreiheit führ ja zwangsläufig zu psychischen Verirrungen. Daher müssen wir die Menschen (und nicht den Bürger) schützen. TS

Leserinnen Kommentar:
Wenn man als einzelner seine Meinung nicht sagen darf, dann tun dies eben 80 Millionen gleichzeitig. In Ordnung, kann er haben.

08:15 | unzensuriert: Schafdiebe auf Facebook beschimpft: Bauer musste wegen Volksverhetzung vor Gericht

Einem jungen Landbauern in Coswig (Sachsen) wurden vor kurzem einige Schafe gestohlen oder zum Teil brutal geschächtet. Täter waren zwei Asylwerber. Die Aufregung des Bauer über die Tat brachte im prompt eine Anklage wegen "Volksverhetzung" ein. Der Bauer wurde nun freigesprochen.

15.05.2017

12:43 | jouwatch: Ich, Angela, Kaiserin und Gott – Die JouWatch-Presseschau zur NRW-Wahl

Früher, als noch Kaiser und Könige die Welt beherrschten, gab es für das Volk nur eine Möglichkeit, sich aus der Knechtschaft zu befreien: Die Revolution.Das funktioniert heute nicht mehr. Mittlerweile gibt es die parlamentarische Scheindemokratie, die Aufstände verhindert, weil sie den Untertanen suggeriert, dass sie darüber mitbestimmen könnten, wer ihr Schicksal verwaltet.

14.05.2017

07:45 | staatsstreich.at: Medien: PresseFreiheit zur Hetze

Ein Vorfall im Landtag von Baden-Württemberg zeigt beispielhaft, wie ein großer Teil der Mainstream-Medien die Freiheiten, die ihnen (aus guten Gründen) gegeben wurden, zu willkürlicher Verdrehung von Fakten und parteipolitischer Hetze nutzt. Die einzigen Korrektive gegen pflichtvergessene, mitunter dem borderline irrsinnige Akteure vom geschilderten Schlag sind ein einigermaßen funktionierender “Hausverstand” und wirklich unabhängige Medien.

Vielleicht könnte man den Hexenhammer anderwärtig einsetzen... TS

09:35 | Leserinnen Kommentar:
Medienschaffende der Systempresse sowie von Funk und TV haben sich eine neue Berufsbezeichnung redlich verdient.
Im Zeitalter von Fake News, Lücken- und Lügenpresse ist es meines Erachtens dringend erforderlich, dass sich die Journalisten der Neuen Medien in der alternativen Szene vom Mainstream abgrenzen. Daher sollte man die für das System arbeitenden Medienschaffenden ab sofort als Journalogen bezeichnen. Warum ist noch niemand darauf gekommen? Ganz im Sinne von "Wer eimal lügt ist noch lange kein Metrologe" finde ich die Verbindung von Journal und loge(n) bei diesen Leuten mehr als zutreffend.
Kreieren wir also gemeinsam im Wonnemonat Mai (alles entwickelt sich mit neuer Kraft) auf bachheimer.com einen neuen Sammelbegriff für all die Berufs-Verdreher und -lügner an der Medienfront: JournaLOGE(N)

13.05.2017

12:35 | CNN: Emmanuel Macron´s wife confronts sexism, misogyny in France

CNN berichtet über Sexismus und Frauenhass im Zusammenhang mit Macron (40) und seiner 64-jährigen Frau Brigitte. Sogar Charlie Hebdo spöttelte auf seiner Titelseite mit der Karrikatur einer schwangeren Brigitte, Emmanuel daneben und der Sprechblase: "Wir werden das Wunder vollbringen". Zahlreiche Journalistinnen und auch die Tochter der Brigitte empörten sich über den Frauenhass und Sexismus. Emmanuel meinte, daß ein umgekehrter Altersunterschied niemanden stören würde.

Mich stört vor allem diese ewige Wehleidigkeit der Linken. Was soll dieses ständige Gejammer und Selbstmitleid? Außerdem stimmt es gar nicht, daß umgekehrte Altervorzeichen nicht Anlaß zu Hohn und Spott wären. Man denke (zu Recht) an Richard Lugner, Johannes Heesters, Maximillian Schell, etc. Deren Partnerinnen galten meist als Erbschleicherinnen, oder publicity-geil, während den Männern (unterstellt?) wurde, sich ein Statussymbol und Jugendbrunnen zu erkaufen - na und? Bei Emmanuel Macron gilt es jedoch als edler Beweis seines strahlenden Humanismus, daß er seine Gorch Fock geehelicht hat und nun sich nun in der Frauen- und Medienwelt als postklimakterisches Sex-Hospiz feiern lässt, gleichzeitig aber herumsudert... TQM

Leser und -innen Kommentar:
Simone Rethel (Witwe von Johannes Heesters) würde ich nicht als Erbschleicherin bezeichnen. Ich denke, da tut man ihr unrecht. Es war Liebe. Ist doch aber besser, sein Geld einer Frau zu vererben als der
Kirche.

14:28 I Das habe ich ja nicht behauptet, sondern nur, daß das  es zu den häufigen Unterstellungen zählt, wenn eine wesentliche jüngere Frau, einen älteren, situierten Herrn heiratet. Damit muß man leben.  Mich stört nur diese Dauer Larmoyanz der Linken. Der fürchterliche Sarkozy hat sich auch Plateau-Schuhe gekauft und nicht jeden Tag gejammert, daß er seiner Frau nur bis zur Schulter geht und Bruni hat  auch nicht Interviews gegeben, was sie nicht für eine starke Frau sei das Leben neben so einen bösen Komplex-Zwerg auszuhalten! TQM

12.05.2017

19:57 | pp: WDR bekommt „Goldene Hoftrompete für besonders willfährige Regierungsberichterstattung“

Die dritte »Goldene Hoftrompete« in diesem Jahr überreicht die konservativen Denkfabrik »Verein zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der bürgerlichen Freiheiten« an die WDR-Reporter Diana Löbl und Peter Onneken für ihre vierteilige Reportage »Aufstieg der Rechten« in der Sendereihe »Weltweit«.

11.05.2017

09:27 | orf-watch: Die öffentlich-rechtliche Nazi-Dauerschleife

... „Je länger das Dritte Reich tot ist, umso stärker wird der Widerstand gegen Hitler und die Seinen.“ Nach diesem Motto sind Hitler und die Seinen auf ZDF-Info Dauergäste. Die ZDF Info Nazi-Dauerschleife vom 9.5.2017 und vom 14.5.2017

... während in Hamburg Frauen von Südländern geköpft werden. Das kann man nur "am Bedarf vorbeiproduzieren" nennen. TB


08:03
 | faz: Lieber Xavier Naidoo – oder lieber Burka?

In der Show von Sandra Maischberger hätte über viele Fragen diskutiert werden können. Stattdessen schickt die Moderatorin einen lange verstorbenen Komponisten als Thema in die Leitkulturdebatte. Beim deutschen Selbstfindungsprozess hilft das nur bedingt.

Sandi hat sicher auf Befehl (nicht) gearbeitet. Wirklich wichtige Fragen DÜFEN einfach nicht erörtert werden. TB

10.05.2017

19:34 | Kurier: "ZiB2"-Demütigung: Druck auf den ORF steigt

Mitterlehner hat mit seiner Medienschelte ein starkes Wahlkampfthema in die innenpolitische Arena geworfen.

Das Sprachrohr der Sozen.... inzwischen sollten es auch die "Schwarzen" kapiert haben. Das könnte ein spannender Wahlkampf werden, wenn dies thematisiert wird. TS

16:52 | MMNews: Verfassungsschutz will klassische Medien stärken

... Normalerweise zuckt man ja immer zuerst etwas zusammen, wenn sich Geheimdienstchefs zu Fragen der Medien und Demokratie äußern. Denn die Geschäftsfelder von Schlapphüten und Medien sind, um es vorsichtig auszudrücken, nicht die gleichen. In Demokratien liegen sie sogar konträr zueinander.

Die Leseratte
Gruselig, einfach nur gruselig! Wenn man es positiv sehen möchte: Die Machthaber haben Angst, sie müssen jetzt schon den Verfassungsschutz bemühen!


16:20 | orf-watch: Mittagsjournal

Innenminister Sobotka beklagt sich heftig, dass die SPÖ in der Regierung alle Vorlagen, etwa jene über das Sicherheitspolizeigesetz, blockiert und statt dessen einen "Dauerwahlkampf" führt. Umgehend lädt der ORF den SPÖ-Chef Kern zur Stellungnahme. Dabei kann dieser ungehindert Zensuren für Sobotka verteilen, diesen "mutwillig" heißen, ihm vorwerfen, aus "egoistischem Interesse" zu handeln (was auch immer der Egoismus beim Sicherheitspolizeigesetz sein soll) und ihn zu tadeln, dass er der FPÖ helfen würde. Obwohl die FPÖ von Sobotka gar nicht erwähnt worden ist.

08:04 | focus: "Bin böse": Nur wenige Stunden vor der Sendung lädt Lanz-Redaktion Kubicki aus

„Ich bin ziemlich erstaunt. Nein, ich bin böse.“ FDP-Vize Wolfgang Kubicki klingt am Telefon maßlos verärgert. Heute Vormittag hat ihn die Redaktion von Markus Lanz ausgeladen.

Markus Lanz - wohl das Schlimmste was man mit vom Bürger per Zwang abgepressten Geldern machen kann! TB

Die Leseratte
Warum erinnert mich das an Frankreich und das Verbot, die geleakten Mails zu veröffentlichen?

12:54 | Kommentar
Als Herr Kubicki zu der Sendung eingeladen wurde, konnte das ZDF natürlich noch nichts von der eigenen "6-Wochen Regel" wissen.
Selbst ein unterdurchschnittlich intelligenter Mensch sollte bemerken, was da beim ZDF (Zwangsverblödung Der Fernsehzuschauer) vorgeht, aber nein, die Schafe stören sich einfach nicht daran...

09.05.2017

16:37 | ET: Schlafenden Obdachlosen angezündet: Prozess gegen sechs Jugendliche wegen versuchten Mordes vor Anklageverlesung unterbrochen

Die Leseratte
Bei ntv wurde heute mittag darüber berichtet, die Rede war aber nur von "Männern" und mit der Schlagzeile auf dem Bildschirm wurde eine "zunehmende Verrohung in Deutschland" beklagt! Kein Wort darüber, von wem denn diese "Verrohung" ausgeht oder überhaupt, dass es sich in diesem Fall mal wieder um junge "Flüchtlinge" handelt.

Mal wieder eine unglaubliche Entgleisung: Erstens wird durch die Schlagzeile uns Deutschen eine zunehmende Neigung zu Brutalität unterstellt, zweitens handelt es sich bei den Beklagten nicht um "Männer", sondern in der Mehrzahl um minderjährige, unbegleitete "Flüchtlinge". Lüge duch Weglassen und falsche Bezeichnung sowie Manipulation, die wohl den Schuldkomplex bedienen soll.

 

16:23 I dav: Üppige Gehälter im "ARD-Konzern" höher als bei den DAX-Unternehmen?

2016 erzielte ein ARD-Angestellter nach dem KEF-Bericht im Durchschnitt eine Gesamtvergütung von 108.252 € jährlich oder 9.021 € monatlich (Tabelle). Dieser Betrag setzte sich aus 7.238 € Gehalt und 1.783 € Zuführung zu den Pensionsrückstellungen, aus denen seine zukünftige Betriebsrente gespeist wird.

Frei nach einem ehemaligen Ösi-Poliker: "Wo war meine Leistung?", im Durchschnitt! Andererseits: vielleicht benötigt zwangsfinanzierte Propaganda eine Art Schmerzensgeldschamaufschlag für die dort Beschäftigten...... HP

11:27 | ef: Schritt für Schritt gegen gefährliche Gedankenanbieter

Wo und wie Heiko Maas und Konsorten leise, aber unaufhörlich an der medialen Gleichschaltung arbeiten.

Das im Interview angesprochene "frank und frei"-Magazin kann ich nur weiterempfehlen. Sehr schön gemachtes Vordenker-Magazin für welches auch ich iene Artikel verfassen durfte! TB

08:38 | nzz: Medienvielfalt und Meinungsfreiheit stärken

Die Welt, in der wir leben, ist eine Informations- und Desinformationsgesellschaft geworden. Selten wurde so heftig um Fakten und Gegenfakten gerungen wie in den vergangenen zwölf Monaten. Politische Entscheidungsträger versuchen, die Medien zu instrumentalisieren, in Russland, in den USA, aber auch in Europa – zum Beispiel in Ungarn oder Polen.

08.05.2017

16:19 | ET: Medienwissenschaftler Bolz: „Mündige Bürger für dumm zu verkaufen, ist eine unglaubliche Arroganz bestimmter Eliten“

Medienwissenschaftler Norbert Bolz hat wieder einmal Klartext gesprochen zum Thema Medien. Er hält die Bürger für mündig genug, mit der Wahrheit umgehen zu können. Dass man das Volk für dumm verkauft oder für dumm hält, sei eine unglaubliche Arroganz, die von bestimmten Eliten ausgehe.

10:27 I rubikon: Medien für den Krieg Warum unterstützt die NZZ Angriffskriege?

Genau vor einem Monat, am 7. April 2017, hat US-Präsident Donald Trump Syrien mit 59 Marschflugkörpern vom Typ Tomahawk bombardiert. Es war der erste illegale Angriffskrieg des neuen Präsidenten. Trump ist seither ein Kriegsverbrecher. Das sagt man aber nicht. Das zu sagen ist tabu.
Schweizer Leitmedien wie die Neue Zürcher Zeitung (NZZ) vermeiden das Wort „Kriegsverbrecher“ als Bezeichnung für amerikanische Präsidenten und andere Politiker aus NATO-Staaten. Und das, obwohl Kriege fast immer illegal sind und jeder amerikanische Präsident, der seit 1945 im Amt war, Krieg geführt hat.

Eben DIE Qualitätszeitung im deutschsprachigen Raum.... HP

07:52 | ak: „Die Manipulation hat funktioniert: Rothschild im Elysée“, titelt französische Zeitung

11:23 | Kommentar zum "Rothschild im Elysee"-Beitrag
eine Anmerkung zur neuen französischen Präsidenten-Handpuppe. Gut, daß eine französische Zeitung damit titelt, daß jetzt die Rothschilds im Elysee-Palast sitzen. Gut, daß endlich die Strippenzieher dieses verlogenen Wahlspektakels öffentliche Aufmerksamkeit bekommen. Hoffentlich dämmert es langsam viel mehr Leuten, welche Farce uns hier vorgespielt wird.


07:49
 | RT: RT erneut von Macron-Party ausgeschlossen: "Bis sie erfuhren, wo ich arbeite, war ich Willkommen"

Erneut ist unser Sender von der Wahlparty Emmanuel Macrons, dem neuen französischen Präsidenten, ausgeschlossen worden. RT-Reporter Peter Oliver war gezwungen, seine Berichterstattung "vor der Tür", vor die man ihn gesetzt hatte, durchzuführen.

Das neue, "wiederserstarkte Europa" zeigt seine hässliche Fratze! Die Zukunft der Medienfreiheit ist gefährdeter denn je! TB

07.05.2017

08:31 | ScienceFiles: Entartete Kunst: Radio Bremen strahlt nur saubere Musik aus

„Eigentlich wollte Bremen-Vier das Konzert der Söhne Mannheims nächsten Samstag im Pier 2 und das Konzert von Xavier Naidoo im Dezember in der Bremer ÖVB-Arena präsentieren – nun haben wir uns entschieden, die Kooperation zu canceln.“

Guten Morgen, Willkommen in der schönen neuen Welt der Gesinnungsterroristen und Gutmenschen Zombis. Lassen Sie Ihr Hirn ausgeschaltet und lächeln Sie! TS

Leser und -innen Kommentar:
wenn jemand schon "cancelt"...
früher sagte man ab oder zog sich zurück. merkt sonst noch jemand, wie nicht nur die gedanken eingesperrt werden, sondern uns die begriffe genommen werden, diese erst gar nicht haben zu können?

Leser und -innen Kommentar:
Musik würde ich das nicht nennen, was heute von den Sendern ausgestrahlt wird. Seelenzerstörer, schon eher.

Liebe Leserin.... ich habe früher nur Ö1 (der Kultursender) gehört, doch mittlerweile ist jeden Morgen eine Beerdigung für Kühe angesagt.... seit dieser Zeit..... es ist so leise.... TS

06.05.2017

19:59 | zerohedge: France Warns Media Not To Publish Hacked Macron Emails, Threatens With Criminal Charges 

After 9 gigabytes of Macron-linked documents and emails were released on an anonymous pastebin website on Friday afternoon in what Macron's campaign said was a "massive and coordinated" hacking attack, France - fearing a similar response to what happened with Hillary Clinton after 35,000 John Podesta emails were released one month before the US presidential election - cracked down on the distribution of the files, warning on Saturday it would be a "criminal offense" to republish the data, and warning the French media not to publish content from any of the hacked emails "to prevent the outcome of the vote being influenced."

Medien erhalten Strafandrohung für den Fall, dass sie die Daten welche Macron unter Umständen belasten könnten veröffentlichen sollten.
Unzensuriert: Vorwürfe von Waffenhandel bis Millionenkonten: Panik und verzweifelte Zensur in Frankreich wegen #MacronLeaks  

Erwartungsgemäß dazu passend, terraherz: #MacronLeaks – Französische Wahl von ‚Russen‘ gehackt – Deutsche Untertitel 

18:50 | unzensuriert:  „Gemeinnütziges Recherchieren“ gegen die AfD: Correctiv arbeitet ganz im Sinne seiner Financiers

Correctiv bezeichnet sich als erstes gemeinnütziges Recherchezentrum im deutschsprachigen Raum. Recherchiert wird allerdings vorrangig im Dienste und Auftrag des (linken) politischen Establishments. Gegenwärtiges Hauptzielobjekt scheinen die Alternative für Deutschland (AfD) und deren Mitglieder zu sein.

18:35 | MMNews: ZEIT lässt Propagandaschau Twitter-Account löschen

ZEIT-Schreiberin Alice Bota lässt Twitter-Account der Propagandaschau sperren, weil sie in Bezug auf unwahre Ukraine-Berichterstattung "Propagandanutte des Tages" genannt wurde. Es ist das erste Mal, dass Konzernmedien direkt Einfluss auf "soziale Netzwerke" nehmen und nach Belieben Accounts sperren lassen. - Systemkritische Sänger dürfen dagegen ohne Probleme "Hurensöhne" genannt werden.


18:30 | MMNews: Maas löscht Steinhöfel

Ausgerechnet zum Tag der Pressefreiheit ließ Justizminister Heiko Maas einen kritischen Post bei Facebook von Joachim Steinhöfel auf hinterlistige Weise löschen. Erst nach heftiger Intervention ging der Eintrag wieder online.

Leseratte:
Zwei Einträge über die inzwischen stattfindende Zensur in Deutschland, wo bei Facebook und Twitter mal eben Posts "gelöscht" und Accounts gesperrt werden. Im Fall Steinhöfel "hinterlistig", weil der Post für ihn selbst und seine Freunde sichtbar blieb, für alle anderen war er nicht sichtbar. Lug, Trug, Täuschung, Verarxxxe.

08:36 | ORF-Watch: Morgenjournal (II)

100 Tage Bundespräsident Alexander van der Bellen. Ö1 zieht eine erste Bilanz. Der geneigte orf-watch-Leser, sollte er dieses Morgenjournal nicht gehört haben, kann sich sicher gut vorstellen, wie diese Bilanz ausgefallen ist. Obwohl ... Es war schlimmer. 

Leser und -innen Kommentar:
Hundert Tage "Unser Leben mit Alzheimer".

07:30 | ORF-Watch: Bundesland heute

Als ich vor geraumer Zeit in der AKH Ambulanz war, fiel mir schon auf, dass da plötzlich Security Mitarbeiter herumspazierten. Damals noch etwas naiv, wunderte ich mich über diese Sicherheitsmaßnahme. Dann berichtete mir eine Freundin von Bissen, Anrempeln, Pöbeleien und schweren Angriffen auf Spitalsmitarbeiter durch Patienten. Schwestern sollen sich sogar in Zimmern einsperren, um einem Angriff zu entgehen. 

07:25 | jouwatch: GEZ-Gebühr soll steigen – Staatssender kriegen den Hals nicht voll!

Sie langweilen uns mit Wiederholungen, sie belästigen uns mit vom Bundeskanzleramt gefilterten Propagandanachrichten, sie nerven uns mit politisch-korrekten Vorabendserien und Tatort-Folgen (böse Rechte, arme Flüchtlinge) und ihre linkslastigen Talkshows – die öffentlich rechtlichen Fernsehsender sind zum Abschalten schlecht. Nur nützt das leider nichts, denn man muss trotzdem seine Zwangsgebühr an sie entrichten.

Eigene Nachrichten zu erstellen...... ist teuer! TS

Anmerkung: .... auch heute bekommen sie den Hals nicht voll!

13:32 | Leser und -innen Kommentar:
Im gestrigen Artikel der MSW (17:21) wurde erläutert, warum die GEZ Gebühren auf, ggf. auch über 50 € im Monat steigen müssen. Als einen maßgeblichen Grund wurden die anstehenden Renten und Pensionen für die lang gedienten Mitarbeiter genannt. Nun frage ich mich, was haben Renten mit GEZ zu tun. Wenn die Beiträge in die Pensionskassen nicht reichen, die kommenden Verpflichtungen abzudecken, müssen entweder die Beiträge der Einzahler erhöht oder die Pensionen müssen gesenkt werden.

Warum zum Teufel muss der schon jetzt durch die GEZ geschröpfte Bürger nun auch noch die Renten von hoch bezahlten Mitarbeitern bezahlen. Dafür, dass ihm nur Müll und Lügen vorgesetzt werden. Ich war immer der Meinung, dass GEZ Gebühren für die Produktion von Sendungen verwandt werden, denn ich zahle eine Gebühr, wenn ich eine Leistung in Anspruch nehme. Wenn der Staat sich solch umfangreiche Propagandainstrumente einrichtet, soll er sie auch gefälligst bezahlen (wofür wir natürlich auch wieder mit Steuern aufkommen müssen). Keiner, vom privaten Haushalt bis zum Großbetrieb, kann sich solche Misswirtschaft leisten, um dann beim anderen in die Tasche zu greifen. 

14:35 | Leser und -innen Kommentar:
Weil wir uns mitten in der Rückabwicklung der „Jones Plantage“ Anleitung zur Versklavung - die Jones-Plantage befinden.
Anleitung zur Versklavung - die Jones-Plantage

15:13 | Leser und -innen Kommentar:
Replik.... 13:32..... 
vielleicht hilft es dem kommentator sein eigenes rätsel zu lösen, wenn er sich anschaut, wer genau diese renten kassieren soll. kleine brücke: kurt beck ist nicht der einzige politiker, der durch die gez belohnt wird.  cui bono hilft oft

18:23 | Replik zum Leserkommentar..... 13:32: 
Nur etwa 25 Prozent (!!!) der GEZ-Zwangsabgabe wird ins Programm gesteckt, 75 Prozent fließen in die Sender-Pensionskassen!!! Woran man erkennt, dass schon beim Namen "Rundfunkgebühr" gelogen wird, weil ja der Großteil der Gelder nicht dafür verwendet wird. Man sollte die GEZ-Gebühr daher in Judaslohn für Berufslügner umbenennen ...

05.05.2017

19:48 | Sputnik: Sputnik und RT werden Macrons Wahlkampfteam verklagen - Simonjan

Der russische TV-Sender RT und die Nachrichtenagentur Sputnik werden eine Klage gegen das Wahlkampfteam von Präsidentenkandidat Emmanuel Macron wegen Verleumdung einreichen. Das kündigte RT-Chefredakteurin Margarita Simonjan am Freitag an.

19:38 | Inselpresse: Polizei versuchte eine Zeitung zu bestechen, damit sie nicht über das erschreckende Ausmaß der Migrantenkriminalität berichtet

Eine europäische Polizei versuchte eine große Zeitung zu bestechen, damit diese aufhört, über das Ausmaß der von Asylbewerbern begangenen Verbrechen zu berichten. Die niederländische Polizei bot Reportern offenbar exklusive Geschichten an, wenn diese im Gegenzug eine Reihe von kontroversen Kriminalitätsstatistiken zu von Asylbewerbern begangenen Verbrechen unter dem Teppich hält.

19:25 | spiegel: NDR weist Unterlassungsbegehren der AfD zurück

Die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel will gegen den NDR juristisch vorgehen, weil sie in der Satiresendung "extra 3" als "Nazi-Schlampe" bezeichnet wurde. Der Sender reagierte kühl.

"Jawoll, lasst uns alle unkorrekt sein. Da hat die Nazi-Schlampe doch recht."..... Nett oder ? Übrigens wo ist jetzt das Ding mit Frauenverstehen, Frauenrechte und so weiter? TS

19:16 | krone: "Herabwürdigend" - Werberat verbietet Osterhöschen

Kindlich wirkende Models in knappen "Osterhöschen", die in einem versifften Raum auf einem Teppich liegen. Mehr hat es im April nicht gebraucht, um den Osterfrieden zu zerstören. Auf Twitter explodierte die Kritik an dem herbwürdigenden Sujet nur so. Der Werberat verurteilt den Wäschekonzern Palmers für das peinliche Foto und verlangt einen sofortigen Stop der Kampagne - darauf reagiert Palmers mit Unverständnis.

Auch die gesamte b.com Redaktion ist fassungslos und bietet den armen Häschen schutz an ..... TS

18:40 | inselpresse: Netflix entfernt aus Wissenschaftssendung chromosomale Erklärung der Geschlechter zugunsten von "fließenden Geschlechtern"

Offenbar schneidet sich die alte Erklärung mit jener in der neuen Sendung. Von Christopher Hooton für www.Independent.co.uk, 4. Mai 2017. Netflix hat offenbar eine Passage aus einer Episode von "Bill Nye der Wissenschaftstyp" von 1996 entfernt, bei dem das biologische Geschlecht anhand der Chromosomen erklärt wird.

In Perchtoldsdorf finden wir die Auswüchse..... Stehpinkeln für Frauen.... TS

17:21 | MSW: Warum die GEZ-Gebühr auf 50,00€ steigen wird

Was von den GEZ-Verantwortlichen als Angstmacherei abgetan wurde, ist jetzt offiziell bekannt gegeben worden. Wie jetzt der MDR verlautbaren ließ, werde es möglicherweise eine Beitragserhöhung in einer „ungewohnten Größenordnung“ geben.

 

08:33 | Leser-Gedanken "Propaganda"

"Ich betrachte die große Masse meiner Landsleute wirklich mit tiefem Mitleid: Sie lesen die Zeitungen und leben und sterben in dem Glauben, sie hätten etwas von dem erfahren, was zu ihren Lebzeiten auf der Welt geschah."
Thomas Jefferson- 3. Präsident der Vereinigten Staaten

Ein Klempner weiß was vom Klempnern, ein Dachdecker vom Dächer decken, Ein Bäcker vom backen - und so fort. Und nebstdem von der täglichen gewöhlichen Lebensbetätigung, Nahrungszubereitung, Wäsche, Abwasch, werkeln im Haushalt und so fort.
Würden sie bei diesem Wissen stehen bleiben, und nichts außerdem wissen, wären die Meisten klüger, als sie jetzt sind. Doch die Meisten bleiben eben nicht bei demjenigen, was sie im täglichen Leben kennengelernt haben, und wovon sie ausreichend Kenntnis haben. Nein, sie maßen sich auch noch an, über Dinge Bescheid zu wissen, die sie nie erlebt, nie gekannt, nie nachgerechnet, nie nachvollzogen, nie recherchiert, nie auf Plausibilität überprüft haben.

"Die Menschen werden ja "Rinder" genannt, und so sind sie auch. Sie weiden, kümmern sich um die Nahrung, machen Sex miteinander, kümmern sich um den Nachwuchs, schauen nie wirklich hoch. Und dann gehen sie auf eine schräge Rampe, und nächsten Tag sind sie bei McDonalds zwischen zwei Scheiben Brot" Jordan Maxwell
Und woher haben die Menschen all das, was sie glauben zu wissen ?

Sie haben es halt irgendwo gelesen, gehört, gesehen - doch nie recherchiert, nie auf Plausibiliät geprüft. Es ist ja auch nie die Zeit dafür, wie denn sollte man überhaupt die Zeit finden können, überhaupt irgendwas auf seinen Wahrheitsgehalt prüfen zu können. Und so geht es auch nahezu allen anderen. Und sie glauben ja auch noch nahezu dasselbe, wie Du. Doch auch sie hatten nie die Zeit, genauer hinzuschauen.

CIA-Chef William Casey 1981 : »Unsere Propaganda funktioniert dann, wenn alles, was die amerikanische Öffentlichkeit glaubt, falsch ist.«

Ich war mal bei einem Autoschrauber zu Geburtstag, und es kam dann auf einen Vorfall, welcher sehr breitgetreten wurde in den Medien. Zufällig hatte ich etwa 100 Stunden Recherche über diese Geschichte betrieben, doch ich ahnte nun, was kommen würde, wenn der Autoschrauber sein Bestes zu diesem Vorfall wiedergeben würde. Er fing auch an, und es war halt der übliche Schrott der Medien. Ich meinte zu ihm nur: "Sven, erzähle mir was vom Autoschrauben, aber bitte nichts darüber".

So ist es wirklich, und es ist beinahe gruselig, wenn man die Menschen reden lässt von demjenigen, was sie denken, glauben, zu wissen. Sie wüßten wirklich weitaus mehr, wenn sie es nicht wüßten. So ist das Bachheimer-Forum in seiner Bandbreite schon eines der kritischsten, welches ich kenne. Doch manchmal ärgere ich mich, wenn ich sehe, dass noch so manches von der Propaganda geglaubt wird :-)

09:34 | Leser und -innen Kommentar:
Warum so bedeutungsschwer ? Ist doch alles nur ein Traum. Jeder sollte ein Alien als Schoßtier haben. Die Fake in der Fake, wo die Fake in der Fake wiederum eine Fake ist usw. Welche "Propaganda" dann. Viele Menschen wollen nicht denken, viele wollen nicht darüber reden und die wenigsten wollen handeln. Zudem ist das wichtig oder spielt es keine Rolle ? Wir sind nur zu Gast hier. Oder braucht das Alter Ego den Patrioten... ? ;-)

13:38 | Leser und -innen Kommentar:
Der Leser schreibt: „Doch manchmal ärgere ich mich, wenn ich sehe, dass noch so manches von der Propaganda geglaubt wird :-)“
Jeder von uns glaubt ohne zu wissen.
Die Diagnose von einem Arzt kann stimmen oder auch nicht, da ich kein Labor zu Hause habe und keine Wissenschaftlerin bin um alles zu überprüfen – bleibt mir nur zu glauben und nicht zu wissen. Der Pharmaindustrie stehen damit Tür und Tor offen Propaganda zu betreiben.
Urteilen Sie nicht zu hart über andere, wir alle unterliegen der Propaganda und sie kann auch etwas Gutes haben, sie dient uns andere „Sichtweisen“ zu hören und unsere eigene Meinung zu hinterfragen. Manche haben sich schon mehr darin geschult, andere haben erst damit begonnen, aber auf dem Weg sind wir alle. 

14:10 | Leser und -innen Kommentar:
Dazu ist nur der Spruch zu sagen:   Ich weiß es nicht genau, aber glaube es.
So entsteht der "Aber glaube" ;-)
Schönes WE aus Deutschland

04.05.2017

17:39 I rubikon: Professionelle Heuchelei (1/4)

Der Blick hinter die Fassade offenbart: Das Journalistenbüro Correctiv ist alles andere als unabhängig, aufklärerisch und investigativ.

Correctiv korrigiert, könnte man sagen und ja, Soros ist auch als Geldgeber correctiv tätig.... HP

14:57 I spiegel: Habermas und Lederhose

".... Die sind nämlich auch nicht Burka. Allein diese Formulierung entlarvt das Projekt als das, was es wohl ist: eine antimuslimische Finte im Wahlkampf. Das ist unwürdig. Denn die Debatte über die Identität einer Einwanderungsgesellschaft tut bitter not."

>Identität einer Einwanderungsgesellschaft< soviel zum Thema, der Staatsbürger als Souverän. Dass der Augstein dann auch noch die 68er-Spätlese Habermas bemüht, ohne Worte. HP

10:05 | jounalistenwatch: Kollegen, warm anziehen: interner ARD-Aufruf zu Spitzel- und Denunziantentum

"... Heute, zehn Jahre später, sind wir erheblich weiter mit den üblen Methoden: Auf internen ARD-Intranet-Pfaden, von denen die breite Öffentlichkeit natürlich so gut wie nichts mitbekommt, wird jetzt, wie berichtet, auch der letzte frei denkende Mitarbeiter umerzogen zu der gewünschten politischen Korrektheit im politischen wie auch privaten Raum. Dies sind die klassischen Methoden des Totalitarismus, man nennt sie Propaganda. Hierdurch wurden schon mehrmals einschneidende Veränderungen über unser Land gebracht, die heute erkannt und betrauert werden."

Die Angst und Realitätsverweigerung muss schon sehr groß sein. Erinnert an E. Honecker. HP

16:30 | Leser-Komemntar
Es ist wieder soweit. Die Sythese aus 3.Reich und DDR blüht nun gänzlich in der Berliner Republik unter Angela Merkel auf. Der Unterschied zum 3.Reich und zur DDR? Es gab dort keine GEZ.

Also wie befahl früher immer Peter Lustig am Ende der Sendung "Löwenzahn". "Abschalten". Kann ich nur jedem empfehlen - ein lebenslanges fasten von der Tagesschau aka "Propagandaschau", heute und den ganzen Mainstreammüll. Schaltet die Geräte aus uns versorgt euch alternativ mit Meinungen, Medien, Informationen und entscheidet selbst was eine Nachricht ist, die Zeit eures Lebens in Anspruch nehmen darf oder nicht. Seit Maidan 2014 läuft bei mir keine Fernseh- und Radionachrichten mehr.

Leute die ein wenig Anstand und Ehre haben würden in diesen Vereinen wie dem SWR kündigen.

 

03.05.2017

19:53 | krone: Ranking: Hier geht's mit der Pressefreiheit bergab

Die Lage für Journalisten hat sich nach Einschätzung der Organisation Reporter ohne Grenzen (ROG) weltweit verschlechtert - auch durch die Zunahme medienfeindlicher Ausfälle führender Politiker in westlichen Demokratien. In der am Mittwoch veröffentlichten Rangliste zur Pressefreiheit belegt unter 180 Ländern wenig überraschend Nordkorea den letzten Platz. Erster ist Norwegen, Österreich ist auf dem guten elften Rang.

Deutschland unter Heiko Maas als unbedenklich zu bezeichnen zeugt von schlechter Recherche! TB

17:28 | orf-watch: Noch ein Nicht-Bericht

Wie etwa "Österreich" am 2. Mai 2017 berichtet, hat am Chiemsee ein afghanischer Migrant vor einem Supermarkt eine Afghanin vor den Augen ihrer beiden Kinder in den Kopf gestochen und dann ihre Kehle durchschnitten. - See more at: http://www.orf-watch.at/Debatte/2017/05/noch-ein-nicht-bericht#sthash.wXHpUUhn.dpuf

In ZDF/ARD wars aber auch nicht, oder? TB

09:46 | Nachwächter: Manipulative Berichterstattung der Medienhuren

US-Präsident Donald Trump hat sich bekanntlich mehrfach deutlich und abfällig über die Berichterstattung vieler großer Medienkonzerne in den USA geäußert und sie als “Fake-News“ bezeichnet. Nun hat er augenscheinlich die Nase voll davon, immer wieder dieselben Fragen gestellt zu bekommen – seien sie nun berechtigt und sinnvoll oder unberechtigt und unsinnig.

02.05.2017

20:08 | rubikon: Frontschreiber für den Krieg 

Im Folgenden geht es um die „Rezension“ des Buches „Illegale Kriege“ von Daniele Ganser in der FAZ-Ausgabe vom 24. April 2017 auf Seite 6. In seinem Beitrag „Ein Kamm für alle Fälle, Daniele Ganser sieht Kriegstreiber der Vereinigten Staaten und der NATO am Werk“ schreibt sich Hans-Dieter Wichter um Kopf und Kragen, Sinn und Verstand. Um es vorweg zu nehmen: Sein Versuch, Ganser in der Verschwörungstonne zu entsorgen, ist ein Rohrkrepierer. Anders ausgedrückt: „Wenn ich den erwische, der mir in die Hose gemacht hat!“

Es müssen sich alle Publizisten die sich zu der Wahrheitssuche bekennen verbünden.

 

16:45 | pi-news: Hitparade der APO-Blogs 2017: PI wieder Nr. 1

... Auch die Zahl der Blogs hat sich noch einmal erhöht. Der tägliche Franz, die Inselpresse, Bachheimer, Tatjana und andere gab es vor einem Jahr noch nicht oder sie waren gerade ganz neu. Einige früher indifferente Blogs driften zunehmend in Richtung Realität, wenn man den Inhalt über die Jahre beobachtet.

b.com ist bereits am 18. Platz sämtlicher oppositioneller Medien! Dafür gebührt Euch Lesern der Dank der Redaktion! Nicht schlecht fürs erste Jahr! Weiter so - nächster Stop Top Ten in 2018! TB

Die Leseratte
Bachheimer hat bereits nach nur einem Jahr Bestehen Platz 18 erreicht! Großartig! Hartgeld ist zwar auf Platz 5 - allerdings zurückgefallen vom 3. Platz im letzten Jahr. Woran das wohl liegt?

Kommentar
bitte keine Vergleiche mit HG. Die Seite ist um ein vielfaches länger ,on air' und wohl auf dem fallenden Ast. Woran liegt das nur? Vielleicht, weil Angst nicht mehr so zieht? Oder Drohungen ungehört verhallen? Weil es unausgewogene und zensierte Berichterstattung schon genug gibt?
Mich hat die Mischung aus allem überlaufen lassen. Top10 in einem Jahr. Ich glaube das ist kein Problem.


16:25 | sputnik: ARD fehlt‘s massiv an Kohle – Sender muss Hunderte Stellen streichen

Die Öffentlich-Rechtlichen Rundfunkanstalten sind dazu angehalten Geld zu sparen, berichten deutsche Medien am Dienstag. Und trotz dessen, dass die ARD mit einer Milliarde weniger auskomme als noch vor zwei Jahren, fehle es dem Sender immer noch an 139 Millionen Euro. Massive Personalkürzungen seien nun geplant, heißt es.

Programmkürzungen würden den Schmerz beim Publikum noch mehr linden! TB

Die Leseratte
Am besten den ganzen Sender streichen. Würde nicht nur viel Geld sparen sondern die Republik auch ein Stück weit aufrichtiger machen.


08:27
 | orf-watch: Zeit im Bild

Die Linken in den ORF-Redaktionen (also fast alle) können einem fast leid tun. Man sieht sie geradezu vor sich, wie sie sich täglich krampfhaft bemühen, irgendwelche positiven Nachrichten aus der sozialistischen Welt unters Volk zu bringen.

01.05.2017

11:08 | geolitico: Der heiße Draht der Propaganda

„Nachrichtenagenturen stehen selten im Blickpunkt des öffentlichen Interesses. Dennoch sind sie eine der einflussreichsten und gleichzeitig eine der am wenigsten bekannten Mediengattungen. Sie sind Schlüsselinstitutionen mit substanzieller Bedeutung für jedes Mediensystem. Sie sind das unsichtbare Nervenzentrum, das alle Teile dieses Systems verbindet.“

Sehen Sie dazu auch den Veranstaltungshinweis auf "Community & Housekeeping"! TB

09:03 | Contra: Facebook gibt Verbeitung von Regierungspropaganda zu

Facebook wurde von Regierungen und privaten Organisationen benutzt, die öffentliche Meinung zu manipulieren. Dies gab das Unternehmen nun zu. Man wolle nun effektive Gegenmaßnahmen ergreifen.

08:28 | unzensuriert: JF-Kampagne "Gender micht nicht!" bekommt eigene Homepage

Die überaus erfolgreiche Aufklärungskampagne der Jungen Freiheit zum Thema "Gender" und "Gender Mainstreaming", unter dem Titel "Gender mich nicht!", hat seit kurzem einen eigenen Internetauftritt. Die Seite ist unter http://www.gender-mich-nicht.de zu finden.

Was ist der Unterschied zwischen einem Terroristen und einer Feministin? Mit einem Terroristen kann man verhandeln. TS

08:17 | EuropeNews: Soros Stiftungen geben Millionen zur Imageverbesserung der Somalier aus

Es gibt Dokumente, die belegen, dass die Open Society Foundations von George Soros 1,8 Millionen Dollar ausgegeben haben, um damit das Image der in Europa lebenden Somalier aufzupolieren und um Islamophobie zu bekämpfen. Es gibt aktuelle geleakte Dokumente von Open Society Foundations auf der Webseite von DC Leaks, die die Organisation des Netzwerks der finanziellen Förderungen aufzeigen für die George Soros und die Open Society berüchtigt sind. Insbesondere ein Bericht beschreibt die Finanzförderung für eine Initiative um das Image der Somalier in Europa aufzupolieren, die, laut diesem Bericht, in der Top Ten Liste der am meisten diskriminierten Menschen auf dem Kontinent sind.

... die Somalier sind in den Top Ten... die denkenden und kritsichen Menschen sind an erster Stelle! TS

07:41 | ORF-Watch: Menschen & Mächte

Die „Rechts-ist-Nazi-Doku“ des ORF war handwerklich der vor einer Woche gezeigten ähnlich gelagerten Doku des WDR um Welten überlegen. Während die WDR-Doku fast schon als Parodie der linken Multikultipropaganda durchgeht und dadurch unfreiwillig komisch wirkt, hat der ORF wieder ganz tief in die Trickkiste der manipulativen Berichterstattung gegriffen. Ein Griff ins Braune sozusagen. In Sachen Massenmanipulation über Massenmedien verfügen die Sozialisten ja über jahrzehntelange Erfahrung.

07:32 | ORF-Watch: Zeit im Bild

Es scheint, der ORF rüstet sich für eine etwaige Neuwahl und unterstützt, seinem wahren Auftrag entsprechend, den SPÖ-Spitzenkandidaten Christian Kern massivst: Innerhalb von zwei Minuten widmet er ihm drei Filmbeiträge. Das ist rekordverdächtig.