23.06.2018

10:52 | ET: Hetze gegen Trump: Weinendes Mädchen wurde gar nicht von der Mutter getrennt – so machen Medien Fake-News

Das Foto eines kleinen weinenden Mädchens aus Zentralamerika hat in der Debatte um die Familientrennungen an der US-Grenze zu Mexiko das öffentliche Entsetzen besonders angefacht - aber das Kind wurde gar nicht von der Mutter getrennt.

Seit über 100 Jahren: immer das gleiche Spiel der MSM und immer kaufens die Gutgläubigen ab! TB

22.06.2018

16:36 | sciencefiles: Nach ScienceFiles Kritik: ARD Faktenfinder korrigiert klammheimlich seine Fehler und macht neue

 

14:32 | Info Direkt: Endlich: Deutlich weniger Geld für Selbstdarstellung in Mainstream-Medien

Es ist eine unangenehme Wahrheit, die oft verschwiegen wird: Die Auflagenzahlen gehen drastisch zurück, damit auch die Einnahmen.Presseförderung und vor allem Regierungsinserate werden zur Haupteinnahmequelle vieler Mainstream-Blätter. Nun kürzt die ÖVP/FPÖ-Regierung die Inserate um fast die Hälfte. Panik bricht aus bei der Inseratenpresse ...


11:45 | achgut: "Fluchtursachenbekämpfung" ist das Unwort des Jahres

Das Wort Fluchtursachenbekämpfung ist meines Erachtens das Unwort des Jahres wegen Vortäuschung von Lösungen, die es NICHT gibt.


08:33
 | orf-watch: Ö1 – wenn nur noch tot stellen hilft

... Das begann gleich nach dem Mittagessen mit einer Roma-Belangsendung (nein, der Fußballklub aus Italien war es nicht). "Roma zählen" hieß dieses Radio-Oratorium für die ebenso lieben, wie armen Nicht-Zigeuner. Zu Gast war eine gewisse Simonida Selimovic, ihres Zeichens Schauspielerin und laut eigenen Worten kommunistische Rapperin. Sie erklärte den schuldbewussten Zuhörern, dass sie sich schon als Kind sehr, sehr schlecht gefühlt habe, wenn sie das Wort "Zigeuner" gehört hat. Sie wusste zwar nicht genau, um was es ging, aber es war auf alle Fälle schrecklich.

21.06.2018

19:50 | jouwatch: "Erklärung 2018" ist für Facebook Hassrede

Die "Erklärung 2018" und deren Unterstützung ist für Facebook "Hassrede". Das Unternehmen verletzt die Rechte und Grundrechte des Nutzers. Justiziabel und eine weitere ideologische Bankrotterklärung.


17:45 | JF: Die "taz" und die Brotkrumen der Macht

Laut der taz gibt es viele gute Gründe, um in der linksalternativen Tageszeitung zu werben.


08:57
 | rt: „Putins Spiele“ und die Qualitätsmedien (V) – Heute: „WM brummt, Donbass brennt“

Fußballweltmeisterschaft – und das auch noch in Russland! Diese explosive Mischung, kurz „Putins Spiele“ genannt, versetzt die deutschen Qualitätsmedien in strudelnde Erregung. – Ein kontinuierlicher genauerer Blick auf Berichterstattung und Kommentare.

Eine schöne, friedliche WM - der Albrraum der "westlichen WErte gemeinschaft" - muß unbedingt verhindert werden. Es gibt aber "leider" zu viele ausländische "Zeugen" in Russland!  Sie können schreiben was sie wollen, die Wahrheit wird durch Millionen Fans in den Westen gelangen! TB

20.06.2018

09:28 | rubikon: Der Anfang vom Ende

Seit langem schon haben sich die deutschen Medien von ihrer grundsätzlichen Funktion in unserer Gesellschaft verabschiedet und sich ihrer Existenzberechtigung entledigt. Wer die Arbeit der öffentlich-rechtlichen Sender und jene der führenden Tageszeitungen und Magazine über einen längeren Zeitraum verfolgen konnte, erlebt, dass sich mit 9/11 nicht nur ein paar Geschäftstürme zu Schutt und Asche verwandelten, sondern auch Auftrag und Sinn des Journalismus im Ground Zero verdampften.

08:45 | lebenUSA: Wahrheit Goodbye: Deutschland-TV will meine USA-Doku fälschen

Und nun erzähle ich euch etwas über meine Geschichte, wie es dazu kam, dass eine Produktionsfirma meine Geschichte zum Auswandern drehen wollte. Bevor ich jedoch davon berichte, hier einige Hintergründe. Jeder kennt anscheinend diese Auswanderer-Sendungen und Dokus - davon gibt es ja mittlerweile eine ganze Menge. Der Ton ist - Tschüss, Auf Nimmerwiedersehen und Bye Bye Deutschland - das Thema sind also die Auswanderer in Deutschland.

10:52 | Leser-Kommentar
das nennt sich Scripted Reality. Ein Wortkonstrukt, das alles sagt. Fake Storys echt erscheinen lassen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_deutscher_Scripted-Reality-Sendungen

19.06.2018

19:50 I rubikon: Der Anfang vom Ende

Seit langem schon haben sich die deutschen Medien von ihrer grundsätzlichen Funktion in unserer Gesellschaft verabschiedet und sich ihrer Existenzberechtigung entledigt. Wer die Arbeit der öffentlich-rechtlichen Sender und jene der führenden Tageszeitungen und Magazine über einen längeren Zeitraum verfolgen konnte, erlebt, dass sich mit 9/11 nicht nur ein paar Geschäftstürme zu Schutt und Asche verwandelten, sondern auch Auftrag und Sinn des Journalismus im Ground Zero verdampften.

13:09 | sputnik: Nach Ankunft in Russland: Britische Fans glauben ihren Medien nicht mehr

„....Glauben wir jenen negativen Sachen, die die britischen Medien über Russland verbreiten? Wir haben alles mit eigenen Augen gesehen und glauben ihnen nicht mehr“, sagte ein weiterer Fan..."

Manchmal siegt die Wahrheit! KO

 

09:24 | rubikon: Pseudo-Nachrichten

Hej, du bist auch aus der Sommerfrische zurück! Schön. „Welcome home“, wie der appgedäjtete Ur-Germane heute zu sagen pflegt. Rein in die gute Stube, lieber Nachbar! Aber deine digitalen Urlaubsfotos und analogen Wetterkommentare lass draußen, okääj? Wir sind nämlich selbst erst gestern zurückgekommen.

17.06.2018

19:21 | propagandaschau: Wie die verbrecherische Kriegs­pro­paganda der ARD tagesschau den Massenmord im Jemen unterstützt

Die öffentlich-rechtliche Unterstützung für den Massenmord einer „saudischen Allianz“ im Jemen schrieb gestern in beschämender Weise in der ARD tagesschau ein neues Kapitel. Die Frechheit, mit der den Zuschauern unablässig ins Gesicht gelogen wird, steht der Nazi-Propaganda erneut in nichts nach. Wieder wird die militärische und logistische Beteiligung der USA, Großbritanniens, Frankreichs und Deutschlands komplett totgeschwiegen und auf der anderen Seite frei erfundene Kriegspropaganda Saudi-Arabiens verbreitet.

13:01 | propagandaschau: Geleakt: Strategiepapier zum Umgang deutscher Staatssender mit der WM 2018 in Russland

jetzt ist es raus! Ein mutmaßlich geleaktes Strategiepapier – „Nur für den internen Dienstgebrauch“ – soll Hand­rei­chun­gen und Wording für ARD, ZDF, DLF und DW enthalten, mit denen die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland als „Putins WM“ offenbar ins richtige Licht gerückt werden soll. Experten halten die Authentizität wahrscheinlich für echt, Beobachtern gilt die Enthüllung als stichhaltig, viele könnten sich nun womöglich bestätigt sehen und Kritiker fordern erste Konsequenzen.

In puncto Anti-Russland-Propaganda besinnt man sich dann doch der Theorie "wess' Brot ich ess, dess Lied ...."! TB

15:36 | Leserkommentar:

... hier und da eine etwas andere Formulierung und diese Satire würde als authentisch empfunden.

12:45 | wächter: Sogar merkeltreue Medien warnen jetzt Merkel: „Nicht Stabilität des Landes riskieren für eine Politik, die keiner will“

2015 entschied Bundeskanzlerin Angela Merkel im Alleingang, tausende Flüchtlinge nach Deutschland einreisen zu lassen. Jetzt könnte ihr Innenminister Horst Seehofer im Alleingang die ganze Sache wieder beenden. Werden die beiden sich einigen oder kommt es am Montag zu einer ernsthaften politischen Krise?

Späte Einsicht der Staatsschreiber oder doch nur Rettung der Auflagenzahlen? TB

16.06.2018

08:21 | rt: Ukrainische Journalistin: "Reporter ohne Grenzen verschweigen die Situation in der Ukraine"

Zum wiederholten Mal überfielen maskierte Männer die Redaktion des ukrainischen regierungskritischen Senders "Westi". Doch im jährlichen Report der "Reporter ohne Grenzen" sucht man nach diesem Vorfall vergeblich.

Reporter ohne Grenzen - grenzenlos verschwiegen! TB

15.06.2018

15:25 | JF: Getrieben von der AfD - auch wenn die nicht im Studio sitzt

Ewiges, ergebnisloses Palawer, um das eigene Versagen zu kaschieren. FG


13:20
 | heise: AT&T schluckt Time Warner – Trump-Regierung gibt vorerst klein bei

Die Time-Warner-Übernahme durch AT&T ist perfekt. Ein Risiko bleibt aber: Die Trump-Regierung kann immer noch in Berufung gehen.

10:46 | orf-watch: Ist ein Polit-Verbrecher links, wird das verschwiegen

Wenn ORF-Schreiberlinge einer politischen Partei, einer Bewegung oder einem Politiker ihre tiefe Verachtung zeigen wollen, dann verwenden sie gerne den Begriff „rechtspopulistisch“. Da ist „rechtsextrem“, Neo-Nazi, fremdenfeindlich oder ähnliches unterschwellig schon inkludiert.

Marcuse schau owa! TB

07:42 | jouwatch: Die Bundesregierung zahlt Unsummen für Anwälte – Wegen „unliebsamer“ Fragen von Journalisten

Von 2009 bis 2017 gab die Bundesregierung knapp 2 Millionen Euro für Anwälte aus – um unbequeme Fragen von Bürgern und Journalisten abzuwehren. Zum Beispiel Anfragen auf Akteneinsicht oder gestellte Informationsansprüche von Journalisten. Die Bundestagsfraktion der Partei der Linken stellte eine entsprechende Anfrage an die Bundesregierung. Demnach soll die Antwort der „Bild“ vorliegen.

09:03 | Eri Wahn
Man muß das positiv sehen. Die Regime Raute II - IV hielten sich ausnahmsweise an die Regeln des Rechtsstaats und haben mit Anwälten statt mit Krampf-gegen-rechts-NGOs zur Diskreditierung des Anfragers gearbeitet. Das ist doch schon einmal ein Fortschritt gegenüber dem, was die Trulla sich sonst so leistet ...

14.06.2018

09:57 | rt: "Russland, Reich der Finsternis" - Der Blick auf die Fußball-WM in den Öffentlich-Rechtlichen Medien

Inzwischen lassen sich die Stunden zählen, bis der Startschuss zur WM fällt. Die Fußball-WM wird, folgt man den Berichten im Mainstream in diesem Jahr in einem hoch problematischen Land ausgetragen: Russland, Reich der Finsternis, die dunkle Seite der Macht.

07:29 | YT: Hypnose-Experte warnt! Nachrichten HYPNOTISIEREN uns!

Gabriel Palacios ist Hypnotiseur. Er warnt und erklärt warum und wie Nachrichten Hypnotisieren. Schockmomente hypnotisieren uns. Sie inhibieren (hemmen) die Teile unseres Gehirns, die für das kritische Hinterfragen verantwortlich wären. Sind unsere beschützenden Hirnareale folglich durch Schock ausgeschaltet, glauben wir schneller, was man uns suggeriert. Einzig was man dagegen tun kann: Aufklärung - und sich in diesen Schock-Momenten genau dieser Tatsache bewusst zu werden und sich so situativ zu ent-hypnotisieren.

... aber nicht genug, sodass wir nach einer erklecklichen Anzahl von Einzelfall-Bereicherungs-Nachrichten endlich richtig zu wählen! TB

13.06.2018

11:32 | Leser-Zuschrift "Abgesang auf die EU bei Markus Lanz"

gestern bei Markus der Widerling Lanz: Reiner Brüderle und Christian Hacke zelebrieren einen Abgesang auf die EU. Öffentlich und zwar so daß es selbst dem Widerling kurz die Sprache verschlug. https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/markus-lanz-vom-12-juni-2018-100.html
Wer danach noch kotzen möchte kann sich auch noch Miriam Meckel und Jochen Breyer geben, aber ich habe Euch gewarnt! Es wird dann sehr grausam…

15:18 | Leserzuschrift: Hier der Link dazu: https://youtu.be/dhlQTDbvKHw?t=3m13s

11.06.2018

10:12 | klatv: Das Volk hat ein Recht auf ausgewogene Informationen

Für seinen Lebensweg muss jeder Mensch beständig Entscheidungen treffen. ✓ http://www.kla.tv/12564 Dazu braucht er fundierte Informationen, denn aus Fehlinformationen folgen Fehlentscheidungen. Da unsere Leitmedien keine verlässlichen Informationen mehr liefern, machen sich immer mehr Menschen auf, Abhilfe zu schaffen

... z. Bsp bei www.bachheimer.com ! TB


09:13 | orf-watch: Ein Tag mit Ö1 an der Anti-Regierungsfront

Auch der Linksaußen-"Experte" Thomas Schmidinger darf wieder ran und unterstreicht gleich einmal, warum er "Experte" genannt wird: "Ich wüsste nicht, was an dieser Kultusgemeinde besonders extremistisch wäre. Das sind sehr unterschiedliche Moscheen mit unterschiedlichen Orientierungen. Manche stehen den Moslembrüdern nahe, aber das ist jetzt auch nicht unbedingt extremistischer als Milli Görüs." Na dann! Nachdem Kopfabschneiden jetzt auch nicht unbedingt tödlicher ist, als eine Steinigung oder ein Herzinfarkt, gibt es eigentlich keinen Grund, sich besonders über das Kopfabschneiden aufzuregen. Auf diesem Niveau wird da ungefähr argumentiert. Phänomenal!

Wahlen sind stets Filzmaier-Festspiele während Moschee-Schließungen und andere "feige" Angriffe auf den Islamismus stets den Schmidinger auf den Plan rufen. (und so zieht sich der Mann an, wenn er im Hauptabendprogramm als Experte auftritt)!
Der Experten-Monopolismus des ORF ist unterträglich! TB


08:40 | tichy: Süddeutsche Bilderstürmer

Die häufig mit Antisemitismus-Vorwürfen konfrontierte „Süddeutsche Zeitung“ sah sich wegen einer Karikatur anlässlich des ESC-Siegs der israelischen Sängerin Netta erneut in der Kritik. Panisch schob die „SZ“ die Schuld auf den Karikaturisten. Ein Gespräch mit dem Zeichner Dieter Hanitzsch.


08:21
 | lengsfeld: Wikipedia bekommt die Quittung für Tendenzartikel

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir haben Wikipedia seit einigen Jahre finanziell unterstützt, weil wir von dem Konzept überzeugt waren, aber damit ist jetzt Schluss!!!
Der Grund ist Ihr Artikel zur »GEMEINSAMEN ERKLÄRUNG 2018«
Das ist ja wohl eine bodenlose Frechheit und eine aussergewöhnliche Anmaßung, was Sie hier über die Initiatoren und die Unterzeichner äußern.
Ich dachte, ich lebe in einer Demokratie, wo Meinungsfreiheit herrscht und eine Mitwirkung am politischen Geschehen gewünscht ist.
Ihr Artikel ist absolut nicht neutral und enthält jede Menge (negative) Wertungen.
Mit neutraler Information hat das überhaupt nichts zu tun.
Ihr seid damit auch nicht besser, als dieser gesamte linke Journalismus, der den Menschen sagt, was sie zu glauben und zu denken haben.

Wikipedia die - wegen Vernebelung - oft nur schwer erkennbare Spitze des Berges namens "Kultur-Marxismus"! TB

10:40 | Leser-Kommentar
Ganz witzig zu Wikipedia. Mein Sohn (3. Kl. Gymnasium) erhielt von seinem KV um ein Haar einen Klassenbucheintrag und ich von demselben einen persönlichen Anruf, nachdem ihm mein Filius, nachdem er ein politisches Thema auf Wiki recherchieren hätten sollen, entgegnete, dass wir Wikipedia
ausschließlich dazu nutzen um uns über das Paarungsverhalten von Kapuzineräffchen, oder Laichzeiten der Lachse, schlau zu machen ... :-) 

PS: Ich habe seinem Klassenvorstand mitgeteilt, dass dies tatsächlich der Wahrheit entspräche. Es war ein sehr kurzes Gespräch. Nun, - er (mein Sohn) muss sich seit diesem "Vorfall" etwas besser, als die restlichen Kinder auf Prüfungen vorbereiten,- doch wir schaffen das ! :-)

13:24 | Leser-Ratschlag zum Kommentar darüber
Ratschlag eines Insiders: Vieles, was von den meist linkslastigen Lehrern im Unterricht behandelt wird ist durch den Lehrplan nicht gedeckt. Im Lehrbericht des Klassenbuches steht oftmals etwas ganz Anderes als das,
was tatsächlich im Unterricht durchgenommen wurde. Obendrein wird es faktisch auch nicht kontrolliert. So kann jeder Pauker seine Sicht der Dinge in die Köpfe der Schüler einpflanzen.
Daher mein Tipp an alle Eltern: Protokollieren Sie täglich die Themen, welche tatsächlich und in welchem Umfang im Untericht behandelt wurden.
Besorgen Sie sich einen gültigen Lehrplan und vergleichen Sie, ob die behandelten Themen dort verzeichnet sind und vergleichen Sie auch den dort vorgeschlagenen Zeitrahmen.
Schule darf nicht politisch sein. Auch wenn das heute zunehmend anders gehandhabt wird , ist es durch die Schulgesetze nicht gedeckt.
Sollte es irgenwann zu Meinungsverschiedenheiten zwischen dem Lehrer und Ihren Kindern kommen , dann bitten Sie um ein Gespräch , präsentieren dem "Pädagogen" den Spiegel seines Unterrichts
und weisen Sie ihn darauf hin, dass er mit einer Klage zu rechnen hat, sowohl verwaltungsrechtlich als auch zivilrechtlich.
Und dann beobachten Sie genüsslich wie die Reaktion ausfällt - nach meiner Erfahrung handelt es sich bei dieser Berufsgruppe überwiegend um Leute die sich dann sofort in die Hose machen, weil sie bei
der nächsten Beförderung leer ausgehen könnten.

09.06.2018

21:38 | Basler Zeitung: Journalisten sind grün und links

Eine Studie vergleicht die politischen Einstellungen von Journalisten in 17 Ländern. Resultat: Die Redaktionen sind kein Abbild der Bevölkerung.

 

18:32 | jouwatch:  Livestream zur „Free Tommy“ Demo in London

Heute Nachmittag findet in London eine Demonstration unter dem Titel „Free Tommy“ statt. Prominente Redner wie Geert Wilders wollen sich für seine Freilassung einsetzen. Die Veranstalter erwarten mehrere tausend Teilnehmer. Eine Petition, in der die Entlassung des Islamkritikers und Journalisten gefordert wird, erreichte mehr als 600.000 Unterschriften. #FREETOMMY #FreeTommyRobinson

Kommentar der Einsenderin
Ist Yücel "wertvoller" als Robinson, um sich für seine Freilassung einzusetzen, Trulla???

08.06.2018

20:14 | heute: Sex-Therapeutin schickt Ronaldo zum Masturbieren 

Vera Ribeiro ist die Frau von Portugal-Tormann Rui Patricio und von Beruf Sex-Therapeutin. Sie empfiehlt den Europameister-Kickern öfters Hand anzulegen. Durch regelmäßige Masturbation ist man entspannter und weniger gestresst.

Ob Liebe an und für sich die einzige Alternative ist...? Naja, wir raten dann schon auch allen Zusehern und Fans die inbrünstig zur WM hinfliegen statt sich bei Brot und Spielen selbst zu erleichtern, make Love not War. P

19:03 | KenFM: Tagesdosis 8.6.2018 – US-Geheimdienstwitz des Tages    

US-Regierung hat bei Einmischungen in die Wahlen anderer Länder und entsprechenden Regimewechseln immer nur „die besten Interessen der Bevölkerung“ im Auge.

Der ehemalige Director of National Intelligence, oberster Chef der 16 US-Geheimdienste, James Clapper, rechtfertigt in einem letzten Samstag von Bloomberg veröffentlichten Interview mit Tobin Harshaw, dass die vielfache Einmischung der US-Regierung in die demokratischen Wahlen anderer Länder und die damit oft verbundenen Regierungswechsel stets in den „besten Interessen der Bevölkerung“ der jeweiligen Staaten geschah. Es sei den Vereinigten Staaten „immer nur um das Wohl der Bürger“ der jeweiligen Länder gegangen, „wenn wir versuchten, Wahlen zu manipulieren oder zu beeinflussen oder sogar Regierungen zu kippen“. Damit steht Clappers Aussage in starkem Kontrast zu denen der Washingtoner Großmeister der Scheinheiligkeit, die in moralischen Heiligenschein gehüllt, mit lautstark vorgetragener Empörung die angebliche „russische Einmischung“ in die US-Präsidentschaftswahlen 2016 zugunsten des ungewünschten Donald Trump verurteilen.

19:00 | Neopresse: Der angeblich aufgearbeitete WDR-Skandal: Intendant mit „drei Fehlern“ – das Interview

Diese 10 Dinge müssen Sie noch heute beachten!
Was die etablierten Medien Ihnen verschweigen! Sie erhalten ab heute kostenlos das neue Watergate.TV Buch „Deutschland am Abgrund“, die Sie sorgfältig durchgehen sollten! Denn darin erfahren Sie, welche 10 Dinge Sie ab sofort beachten müssen. Denn auf Sie wartet jetzt eine der größten Katastrophen in der Geschichte Europas! Wer sich nicht dementsprechend vorbereitet, wird schon bald alles verlieren.

07.06.2018

12:56 | tvwunschliste: Quoten: ARD-Themenabend "Unterwerfung" floppt völlig, ZDF triumphiert mit Dinos

Das hat man sich bei der ARD gewiss anders vorgestellt. Der Themenabend "Unterwerfung" blieb am gestrigen Mittwochabend auf völlig enttäuschendem Quotenniveau hängen. Der gleichnamige Film mit Edgar Selge interessierte zur Primetime nur 1,92 Millionen Zuschauer, die miesen 7,4 Prozent beim Gesamtpublikum entsprachen.

Was für eine herrliche Allegorie! Diejenigen, die in Bälde aussterben, verschmähen den Film (selten genug wird sowas im deutschen Fernsehen gebracht) über die Gründe ihres baldigen Aussterbens und schalten lieber auf das Zweite um, um dort einen Film über bereits ausgestorbene Arten zu sehen. TB

13:44 | Leser-Kommentare
(1) Zum ersten: Von den zu Gänze verblödeten und indoktrinierten deutschen Schlafmichels war nicht zu erwarten, dass sie einen informativen Film dem Genre „Brot und Spiele“ vorziehen würden.
Zum zweiten: Ich kam über einen Link zu einem Vorschau-Trasiler, den ich nach der Hälfte abgebrochen habe, als mir die Tendenz klar wurde. Den Film habe ich mir dann nicht mehr angetan.
Die Botschaft die wohl das Buch „Die Unterwerfung“ vermittelt, wurde nach Berichten von kritischen Zuschauern völlig umgedreht und als Werbung für den Islam umgedeutet. In sofern war es vielleicht nicht so ganz verkehrt, dass nicht allzu viele von denen "die in Bälde aussterben" dieses Machwerk nicht gesehen
haben. Wie der Autor das wohl sieht ?

Wäre eine Denkmöglichkeit! TB

(2) Bambusrohr ergänzt: Ergänzend ein Artikel aus Sicht der neoliberalen HuffPost, die die Islamisierung doch tatsächlich leugnet und der ARD Islamophobie unterstellt. Eine muslimische Machtübernahme sei so wahrschienlich wie der Champions-League-Titel für dem Hamburger Sportverein im Jahr 2019. Bei dem Artikel*Innen handelt´s sich ausdrücklich NICHT um Satire."Unterwerfung" und "Maischberger": Islamfeindliche ARD-Quatsch nur noch peinlich
https://www.huffingtonpost.de/entry/unterwerfung-ard-berichterstattung-an-peinlichkeit-nicht-zu-uberbieten_de_5b18d16de4b09578259f01d3

(3) "Eigentliches Prunkstück war aber mal wieder "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", das am Vorabend tolle 21,5 Prozent erzielte."
Das ist das eigentlich Traurige. Ich sehe da nichts Tolles, ich sehe da verblödete Trottel die sich eine von Dämlichkeit triefende Hühnergülle reinziehen und es nicht einmal merken, sondern am nächsten Tag auch noch am Arbeitsplatz eifrig über den Inhalt dieser stumpfsinnigen Geistlosigkeit debattieren. Den durchaus gelungenen Film vom Ersten hätte dieses Klientel vermutlich chipsfressend nach 5 Minuten weggezappt. Deswegen bin ich nicht traurig, wenn eines Tages "Stupido Deutschmann" Kopftuchmädchen und Messermänner im TV sieht.

(4) Hätte der Huff-Postler den Film gesehen, wäre die Empörung unnötig gewesen - ARD und Huff weiterhin links liegen lassen

(5) Kommentar zum Bericht von 12:56 und zu den anschliessenden Kommentaren. Hier einen Beitrag, als Advocatus diaboli zu den „vernichtenden“ Äusserungen in den Kommentaren. (zu Gänze verblödeten und indoktrinierten deutschen Schlafmichels etc.) So lange das Volk wehrlos und fatalistisch gesinnt ist, denkt es nur daran, das restliche Besitztum noch zu erhalten. Erst wenn es auch dieses verliert, erhebt es sich.
Wahrscheinlichkeiten abzuwägen, Risiken zu erkennen, ist die Arbeit von Leuten, die das Wissen haben, Verantwortung übernehmen und nicht in erster Linie egozentrisch denken. Das setzt im Grunde genommen eine „gesicherte“ und unabhängige Existenz voraus. (Wer kann sich dessen rühmen)
Der arbeitende Mensch ist an seinem Arbeitsplatz gefordert. Den gilt es für ihn zu erhalten. Am Feierabend möchte er vor allem ausruhen und den ersten Teil des Wortes „FEIER“abend geniessen. Wer am Ende des Tages geschafft ist, will keine philosophischen, wissenschaftlichen und ökonomischen Gedankengängen oder Problemen nachhängen.

(6) "Am Feierabend möchte er vor allem ausruhen und den ersten Teil des Wortes „FEIER“abend geniessen. Wer am Ende des Tages geschafft ist, will keine philosophischen, wissenschaftlichen und ökonomischen Gedankengängen oder Problemen nachhängen."

Geschätzter Leser!
Das mag auf Sie, mich und den größten Teil der Schaffenden zutreffen. Spielt das nicht wunderbar denen in die Karten, die von dieser Situation profitieren? Es gab Zeiten, da hat man es mit Arbeitszeiten von mehr als 60 Stunden geschafft, uns den Trog zu vorzuenthalten. Heute macht man es mit Arbeitsdichte nahe am Burnout und TV. Ganz sicher bekommt man das Volk betäubt und abgelenkt. Leider bleibt das Wesentliche oftmals auf der Strecke und die Gewinner sind schon wieder andere. Ich habe mein Leben vereinfacht, bzw. bin gerade dabei. Ich bin am Abend nicht mehr geschafft und mache mir so meine Gedanken. Ganz einfach deshalb, weil ich die Zeit dafür aufbringen kann. Kann ich allein etwas bewirken? Ganz sicher nicht. Können es Viele? Natürlich, aber nur dann, wenn der Wunsch nach Konsum verdrängt wird und man sich dadurch Zeit für andere, wichtigere Dinge auskauft. Damit meine ich nicht unbedingt die Politik, sondern insbesondere dein eigenes Leben und das deiner Familie und Freunde.


08:52 | ts: Kolumne: „Kahlschlag gegen Patrioten als Eigentor für Facebook und Linke”

Am Donnerstag begann ein nie dagewesener Kahlschlag gegen patriotische Angebote auf sozialen Medien. Besonders betroffen waren die Seiten der österreichischen und deutschen Identitären. Wie ein Lauffeuer waren deren Präsenzen in Facebook und Instagram nacheinander unerreichbar. Einen Gefallen haben sich die Etablierten damit allerdings keinen getan.

VK, das unamerikanische Pendant zu Facbook freut sich! TB

07:34 | nzz: Die Gedanken sind nicht frei

Zu allem sollen wir eine Meinung haben. Aber selbstverständlich nur eine moralisch korrekte. Diese Intoleranz bedroht das Recht der freien Rede.

Beitrag von Norbert Bolz, P F L I C H T L E K T Ü R E. HP

06.06.2018

12:41 | propagandaschau: Vladimir Putin zerlegt Armin Wolf – wir zeigen, was der ORF ausblendet

Wenn transatlantische Mainstreampropagandisten wie Armin Wolf vom österreichischen Staatssender ORF den russischen Präsidenten interviewen, dann erwartet kein Medienkenner offene Fragen, unparteiliche Neugier oder auch nur eine respektvolle Gesprächs­führung. Davon konnte auch beim laienhaften Verhör des ZIB2-Moderators Armin Wolf, der Vladimir Putin im Vorfeld seines Österreich-Besuches fast eine Stunde lang Fragen stellen durfte, keine Rede sein.

An dieser Stelle sei an den b.com Eigenbericht vom Ivan von gestern 14:12 hier in dieser Rubrik verwiesen! TB

05.06.2018

14:12 | b.com/Ivan: Das ungekürzte Putininterview must read!!!

In vielerlei Hinsicht ereignete sich gestern eine Revolution im ORF: Armin Wolf interviewte Wladimir Putin. Dabei ging nicht nur der mit allen Wassern gewaschene und journalistisch fragwürdige ORF-„Anchorman“ gegenüber Putin unter. Zum ersten Mal berichtete der ORF nicht nur negativ über das „autoritäre Regime“ in Moskau, sondern ließ den gewählten Präsidenten der Russischen Föderation erstmals selbst zu Wort kommen. Dabei zeigte sich nicht nur, dass Armin Wolf ein hoffnungslos überschätztes, journalistisches Leichtgewicht ist. Er bewies auch, dass wenn man seine ständigen Untergriffe pariert und seine bösartigen Fragen kontert vom „Star des ORF“ nicht viel mehr übrig bleibt als ein kleiner, verängstigter Schuljunge. Doch worum ging es in den 54 Minuten, aufgenommen in Moskau, eigentlich?

09:12 | orf-watch: Der ORF übernimmt endlich die Rolle der Opposition

Der ORF versucht in den letzten Wochen und Monaten mit wachsendem Eifer, seine immer umstrittener werdende Existenzberechtigung zu rechtfertigen. Dabei haben die klügsten Köpfe in den Chefetagen ein neues Geschäftsfeld entdeckt: Nachdem es in der heimischen Politik so gut wie keine Opposition gegen die Bundesregierung mehr gibt ....

Diese Anstalt wird den gleichen Weg gehen müssen, welchen die SPÖ unter Kern gegangen ist! Selbstverantwrotung anstatt Zwangsgeld-finanzierung! Ansonsten wird der Vizekanzler unglaubwürdig! TB

04.06.2018

08:59 | orf-watch: Wenn der ORF mit neuen Formaten den Reformturbo zündet

Da heißt es immer wieder, dass beim ORF lauter notorische Reformverweigerer sitzen würden, dabei kann der Rotfunk sogar sensationell innovativ sein. Es muss halt nur in die richtige Richtung gehen. Um auf der linken Überholspur so richtig beschleunigen zu können, lässt man sich beim Oppositionsrundfunk die unglaublichsten Dinge einfallen. Sogar ganz neue, nie gesehene Formate werden dafür offenbar entwickelt.

Mit einer Gäste-Einschränkungs-Reform zurück in die Vergangenheit-(sDiktatur)! Gottseidank wird diesmal das Meinungsmonopol auf der richtigen und guten Seite des Ideologiesprektrums aufgebaut! TB

03.06.2018

18:55 | krone: Putin: „Spöttisches“ Interview mit Armin Wolf

Wenige Tage bevor Russlands Präsident Wladimir Putin Österreich als erstes EU-Land nach seiner Wiederwahl im April besucht, ist es im Kreml zu einem besonderen Interview gekommen: Der russische Staatschef stellte sich 52 Minuten lang den Fragen von Armin Wolf. ORF 2 zeigt eine „ZiB spezial“ mit dem Titel „Wladimir Putin - Das Interview“ am Montag um 20.15 Uhr.

Was erlauben Putin? Wie kann man als kleiner Staatspräsident sich so respektlos vor dem großen ORF verhalten. Weiß der Präsident nicht, wen er da vor sich hatte? Den Hüter der einzigen Wahrheit, den letzten medialen Repräsentanten der einzig glücklichmachenden Polit-ideologie! Ein Skandal sondergleichen! TB


14:33 | sciencefiles: Retro-Volksempfänger: Die Gleichschaltung der Printmedien – Kartellamt im Tiefschlaf

Es kommt selten vor, dass wir mit der taz einer Meinung sind, aber heute sind wir es. Unter dem Titel „Zentralredaktionen im Trend“, berichtet die taz heute davon, dass Madsack, einer der großen Player auf dem Markt deutscher Lokalzeitungen mit insgesamt 15 Zeitungen – von der Leipziger Volkzeitung bis zu den Lübecker Nachrichten, von der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung bis zu den Dresdner Neuesten Nachrichten – mit DuMont fusioniert und ein gemeinsames Hauptstadtbüro “Redaktionsnetzwerk Deutschland” gründet. DuMont verlegt 12 lokale Zeitungen, vom Berliner Kurier bis zur Hamburger Morgenpost, von der Kölnischen Rundschau und dem Kölner Stadtanzeiger bis zur Frankfurter Rundschau. Mit dem neuen Hauptstadtbüro von Madsack und DuMont ist sichergestellt, dass die Leser von 27 lokalen Zeitungen im überregionalen Mantelteil genau dasselbe lesen.

02.06.2018

17:06  | conservo: Babtschenko (Ukraine) – der aktuelle Tiefpunkt journalistischer Arbeit

Was sich Herr Babtschenko da mit Hilfe eines Geheimdienstes geleistet hat, ist ein Faustschlag ins Gesichter aller Journalisten, welche noch an Aufklärung und gute Information glauben. Nicht, dass es ja schon lange kein Geheimnis mehr ist, dass sich die Medienlandschaft auf politische Steuerungen aller Art eingelassen hat. Sei es in der Kriegsberichterstattung oder innenpolitisch bei Steuerungen einer bestimmten Meinung unterstützend mitzuwirken.

12:15 | derstandard: ProSieben-Manager: Mit GIS-Gebühr europäische Social Media entwickeln

Markus Breitenecker und Corinna Milborn über die Ideen aus ihrem Buch "Change the Game"