07.05.2021

10:14 | oe24: Clooney: Luxus-Weingut zum 60er

Was schenkt man einem Mann, der alles hat? Diese Frage stellte sich George Clooneys Ehefrau Amal (43) wohl an ­seinem gestrigen 60. Geburtstag. Doch der Hollywoodstar machte sich einfach selbst ein großzügiges Geschenk und erstand ein Luxusweingut in der Provence.
Edel. Das Landhaus „Domäne von Canadel“ stammt aus dem 18. Jahrhundert und erstreckt sich auf 900 Quadratmetern über drei Etagen.

Kommentar des Einsenders
Die splendid isolated Wein-Gutmenschen, welche zum uneingeschränkten Flüchtlingszustrom und Greta-Ökowahn aufrufen und mit Privat-Jets und Superjachten tausendfach Ressourcen verprassen - unter bewunderndem Applaus des staunenden neidischem Pöbels!

11:39 | Leser-Kommentar
Na gut werter Einsender, ich sehe mich auch als Pöbel und... Es ist nur traurig anzusehen, das ein Mensch sich ein Weingut selber schenkt, um damit seine Langeweile und Lebenüberdruss (?) zu kaschieren. Sorry, da bin ich weder staunend, noch neidisch. Sondern sehe einen Senior, der dekadent geworden ist, wie früher ein Großteil des Adels. Heute ist halt der Filmadel, also nix neues unter der Sonne. Früher fragte allerdings niemand über Ressourcen verprasst werden, da ging eher darum, das der Pöbel, wenn kein Bort hat, Kuchen essen soll.

06.05.2021

18:52 | rt: Schwere Missbrauchs-Vorwürfe gegen die Hilfsorganisation SOS-Kinderdorf

In 20 Ländern in Afrika und Asien sollen in SOS-Kinderdörfern Kinder und Jugendliche Opfer von Gewalt und sexuellem Missbrauch geworden sein. Geschäftsführerin Elisabeth Hauser berichtete von "schwerem Fehlverhalten von Mitarbeitern". Eine Kommission ermittelt.

Die Leseratte
Jetzt also auch noch SOS-Kinderdörfer! Schwere Missbrauchs-Vorwürfe - auch sexueller Missbrauch. Immer wenn Menschen die Möglichkeit haben, werden sich welche finden, die es auch ausnutzen und gezielt nach solchen Strukturen suchen. Besonders schlimm ist es allerdings, wenn es um eine Organisation geht, die eine sehr große Reputation genießt und zusätzlich von Spenden lebt. Unverständlich auch, dass ausgerechnet solche Organisationen da bisher offenbar keine Sicherheitsstrukturen eingebaut haben. Wenn ich lese, man habe den Kindern nicht geglaubt dann sträubt sich mir das Nackenfell.

09:37 I danisch: Fortschritt in der Klärung des Studiums von Annalena Baerbock

"... Ich weiß zwar noch nicht, was da eigentlich passiert ist, aber der Zeitablauf und das Fehlen der Behauptung, ein Vordiplom zu haben, riecht irgendwie danach, als wäre sie entweder durch das Vordiplom gefallen oder exmatrikuliert worden, weil sie die Leistungen nicht innerhalb der Zeit erbracht hat. Das würde nämlich zu 2004 passen, was ja so auf 7 oder 8 Semester rausläuft.

Und das nun wieder würde dieses komische Anschlusstudium in London, kurz, komisch, teuer, erklären. Das könnte man dann als Noteinkauf eines Abschlusses werten. ...."

Keine Sorge, das Zeugnis der Krabbelstube ist über jeden Zweifel erhaben. Sie hat diese mit Auszeichnung, KOBOLD abgeschlossen. HP

17:13 | Leser-Kommentar
"Zuspitzend könnte man sagen: Mit diesem Trick hat sich Baerbock um das Kernstudium herumgemogelt. In Hamburg ist sie weg, bevor das eigentliche Studium losging. Und in London hat sie mit dem weitergemacht, was nach dem eigentlichen Studium kommt. Wie wenn der Koch nur Vorspeise und den Nachtisch macht und der Hauptgang fehlt." https://www.danisch.de/blog/2021/05/06/antwort-von-der-sueddeutschen-zu-baerbock/ 

17:58 | Die Leseratte zu 17:13
Jetzt weiß ich auch, warum die ARD ihren Twitter-Beitrag gelöscht hat, wo empört auf die tolle Bildung des Kobolds verwiesen wurde. Irgendjemand dort scheints gewusst zu haben.

06:40 | rbb:  WHO-Zentrum gegen Pandemien kommt nach Berlin

In Berlin entsteht eine Art Pandemie-Frühwarnzentrum der Weltgesundheitsorganisation. Das "WHO-Hub" soll im Herbst an den Start gehen und seine Daten mit allen Ländern teilen. Corona habe große Lücken aufgedeckt, sagte WHO-Chef Tedros bei der Vorstellung. Zur Abwehr von Pandemien soll noch in diesem Jahr in Berlin ein globales Datenzentrum der Weltgesundheitsorganisation (WHO) an den Start gehen.

In Berlin entsteht eine Art Pandemie-Frühwarnzentrum der Weltgesundheitsorganisation. Das "WHO-Hub" soll im Herbst an den Start gehen und seine Daten mit allen Ländern teilen. Corona habe große Lücken aufgedeckt, sagte WHO-Chef Tedros bei der Vorstellung. ..... sowas kann nur im Zentrum der Angst entstehen.  TS

08:53 | Monaco
.....im Herbst an den Start gehen, und das in Berlin.....gut, daß jedes Jahr einmal Herbst kommt......

05.05.2021

20:05 | Die Leserratte zu Sahra Wagenknecht und die Grünen

Sahra Wagenknecht über die Grünen und den Medienhype um diese. Lesenswert!  
https://www.focus.de/politik/deutschland/weitergedacht/weitergedacht-die-wagenknecht-kolumne-gruene-wohlfuehlpartei-verspricht-sauberes-leben-aber-sankta-annalena-behuetet-nur-die-reichen_id_13261539.html 

dazu passend:
Man wacht langsam auf und beendet den bisherigen Kuschelkurs, denn ab jetzt ist Wahlkampf und die gehätschelten Grüninnen liegen in der öffentlichen Gunst angeblich an der Spitze. Ab jetzt sind die Grüninnen kein möglicher Koalitionspartner im Sinne eines Mehrheitsbeschaffers für die CDU mehr, sondern eine Bedrohung - denn je nach Wahlausgang könnte man sich - im glücklichen Fall - selbst in der Rolle des Juniorpartners wiederfinden, wenns ganz hart kommt landet die CDU in der Opposition. Sie werden jeden Schwachpunkt benennen und ihre Finger in die Wunde legen, um die Grüninnen zu entzaubern. Sicherheit ist schon mal ein prima Thema, die Mehrheit der Deutschen dürfte linksextreme Ausschreitungen eher nicht gutheißen, die gesamte Basis der Grünen und viele ihrer Politiker aber schon. Es nutzt nichts, wenn nur Annalena Kritik übt und die anderen dröhnend schweigen, es entlarvt die Heuchelei!

https://www.focus.de/kultur/gesellschaft/auf-dem-linken-auge-blind-gestoertes-verhaeltnis-zum-rechtsstaat-ju-chef-kuban-zweifelt-an-glaubwuerdigkeit-baerbocks_id_13264304.html

Zitat:
„Grüne sind Sicherheitsrisiko“: JU-Chef Kuban zweifelt an Glaubwürdigkeit Baerbocks
Kuban: „Die Grünen sind und bleiben ein Sicherheitsrisiko“

19:14 | SNA:  So viel Geld bekommt Melinda Gates nach Scheidung vom Milliardär

Bill Gates Ehefrau Melinda hat nach der Scheidung vom Microsoft-Mitbegründer Wertpapiere in Höhe von 1,8 Milliarden Dollar erhalten, berichtet Bloomberg.
Es handelt sich um Aktien des Kanadischen nationalen Eisenbahnunternehmens im Gesamtwert von 1,5 Milliarden Dollar und um einen Anteil an AutoNation, dem größten Autoverkäufer der USA, in Höhe von 300 Millionen Dollar. Das geht aus Berichten der Securities and Exchange Commission der USA hervor.

Da hat es Kim Kardashian ein bisschen besser angestellt .... die hat sich so voll gefressen, dass sie wenigstens jetzt die nächsten 10 Jahre von den hintenlegten Reserven leben kann ... und ein bisschen Taschengeld hat sie auch noch bekommen. TS

Die Kleine Rebellin
Sehr großzügig hat er sich nicht gezeigt. Am Hungertuch baucht sie trotzdem nicht nagen.

... liebe kleine Rebellin, das ist nur der Scheidungsvergleich ... zum Schmerzensgeld kommen sie noch.  Aber es bleibt bei dem Spruch, es gibt keinen Unterschied zwischen einer Scheidung und einer Handgranate im Haus .... ist der Ring gezogen ... ist das Haus weg.  TS

08:35 | Leser-Kommentar zur Gates-Scheidung von gestern

mir ist die wohlwollende Berichterstattung zur Gates-Scheidung aufgefallen. Ntv: „Paar folgt Trend zur späten Trennung“, „Trennungen nach langer Ehe sind normal“. Keine Schlagzeilen wie „Ist der gutaussehende Reitlehrer der Tochter Grund der Scheidung?“ „Bill flüchtet vor Melindas ungenießbaren Gemüseauflauf.“
Nein, alles ganz brav. Entweder werden die Medien gut für ihre Zurückhaltung bezahlt. Oder die Gates sind wirklich Teil der obersten Elite, an der sich niemand ran traut.

Oder ist's vielleicht so? Bei den Nomralmenschen ist die Schiedung wohl eines der schlimmsten Ereignisse im Leben. Gemessen an Bills anderen Taten ist die Scheidung ein Klacks und deshalb interessiert's keinen! TB

09:03 | Leser-Kommentar zum grünen TB-Kommentar
grüner Kommentar: man darf nicht vergessen, dass die Scheidungsfolgen ein großer Gewinn für die Wirtschaft ist. ZB. ein neuer Hausstand muss gegründet werden, höhere Steuern usw. Also, die Wirtschaft und der Staat haben gegen Scheidungen sicher nichts dagegen. Entsprechend könnte auch der Mediendrive verlaufen.

04.05.2021

14:17 | Focus:  #allesdichtmachen-Initiator Volker Bruch auf dem Sprung in die Querdenker-Partei

Schauspieler Volker Bruch ist Mitinitiator der umstrittenen Aktion #allesdichtmachen, für die der „Babylon Berlin“-Star und seine Kollegen scharf kritisiert worden sind. Jetzt kommt heraus, dass Bruch wohl schon seit Wochen Mitglied der Querdenker-Partei „Die Basis“ sein soll. 

Das ist doch die Höhe.  Ist wie in der Zeit nach München ... wo man die Einstellung hinter dem Revers trug. TS

14:50 | Der Kolumbianer
Na und? Andere sind Mitglied in Nichtdenkerparteien und da sagt auch keiner was?

06:06 | oe24:  Teuerste Scheidung der Welt: Bill und Melinda Gates trennen sich

Bill Gates und seine Ehefrau Melinda haben sich nach 27 Jahren Ehe getrennt. Die beiden gehören zu den reichsten Menschen der Welt.
Der Microsoft-Gründer Bill Gates und seine Frau Melinda lassen sich nach 27 Ehejahren scheiden. Das erklärten die beiden am Montag in einem identischen Statement über Twitter. Sie planen demnach, privat getrennte Wege zu gehen, wollen aber die Arbeit in ihrer gemeinsamen Stiftung fortsetzen.

... er zieht in die Garage und sie bekommt den Rest. Armer Bill.  TS

08:49 | Leser-Kommentar zum grünen TS-Kommentar
Also wieder genau dorthin, wo alles begonnen hat…Dort kann er wenigstens am Computer spielen. Und wer weiß? Vielleicht schenkt der Genius der Menschheit ja diesmal ein wirklich funktionierendes Betriebssystem?!

08:50 | Leser-Kommentar
Ich tippe auf ein Betriebssystem mit dem Namen „DOORS“. Billy hat inzwischen ja sicher heraus gefunden, dass man nicht immer durch Fenster klettern muss, sondern auch die Türen benutzen kann.

09:35 | Der Ketzer - Welt: Bill und Melinda Gates verkünden ihre Scheidung
Eine Hommage, da kommen einem ja die Tränen vor Rührung! Der Mann spendete also 2,4 Promille seines Vermögens (das merkt der nicht mal, so wenig ist das) für seinen Cyborgwahn zur Versklavung und Abhängigmachung der Menschen mit seinen Impfstoffen. Die ohne ausreichende Prüfung ("Teleskopierung“) auf die Menschheit losgelassen und vermutlich über „Fördergelder“ als konkrete Entscheidungshilfen von den entscheidenden Behörden zugelassen wurden. Der Reflow aus seiner Investition dürfte wegen seiner Anteile an von Corona profitierenden Unternehmen im mehrstelligen Milliardenbereich liegen. Seine Spendabilität ist Kalkül zum Machen von Geld aus Angst und Panik. Weil die Menschen um seine Impfstoffe betteln, um endlich ihre Endlösung für das Corona-Problem zu bekommen.

13:09 | Leser-Kommentar
Bei so viel Geld, das wird noch interessant. Denn die Trennung zeigt, das sie sich in vielen nicht mehr einig sind. Geteilige Standpunkte vertreten. Und das betrifft mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch die gemeinsame Stiftung. Deshalb gibt es kein "gemeinsam", es kann hier nur einen Geben, wird kein Konsenz in der Arbeit mit der Stiftung erreicht. Gibt es Gegnerschaft. Privat in dem Sinn, gibt es auf der Ebene nicht, da diese Menge an Geld, eben Macht verleiht. Und ich glaube nicht, das Frau Gates, unbenutzt im Raume stehen lässt. Denn dann bräuchten sie sich auch nicht scheiden lassen. Vielleicht ein positives Zeichen ?

16:01 | Leser-Kommentar
Wer hat die Scheidung denn zuerst eingereicht? Einvernehmlich? Vielleicht wollte Bill nicht mehr so wie seine Melinda es will ...

03.05.2021

17:20 | coronapedia: Indien in Trauer. Vor laufender Kamera geimpft und ein Tag später Verstorben

Der 59-jährige Tamil Vivek, einer der berühmtesten und beliebtesten Schauspieler Indiens, verstarb ein Tag nach seiner Impfung. Filmstar und Freund, Mansoor Ali Khan, vor dem Krankenhaus erschüttert: "Stoppt die Tests, niemand wird Corona haben. Stoppt die Impfung, wir wissen nicht was drin ist."

Der globale Spritz-Irrsinn setzt sich fort! Erst letzte Woche hat der Leiter der deutschen Schule in Chennai in der Videokonferenz mit dem Corona-Ausschuss erläutert, dass es in Indien so wie hier eine reine Propagandaschlacht der MSM sei und es bis dato keine Probleme mit sars-cov gab. Doch werden u.a. in Spitälern finanzielle Anreize ausbezahlt, dass sich Menschen impfen oder testen lassen - die Mehrheit der Menschen mit einem (leider) sehr schlechten Bildungs- und Informationsstand machen das auch! Ansonsten normales Leben! OF

18:13 | Der Kolumbianer
Ganz korrekt ist dieser Artikel aber wohl nicht. Laut Wikipedia wurde er am 15.4. mit dem indischen Impfstoff Cavaxin geimpft und verstarb 2 Tage später am 17.4.

18:28 | Leser-Kommentar
Respekt, eines muss man den Indischen Schauspielern lassen, deren Impfungen sind kein Fake und offensichtlich wird auch das richtigen Zeug gespritzt.

13:56 | uncut-news: Das Ende der Pandemie

Das Ende der Pandemie naht. Der Chef des RKI wehrt sich zwar noch, aber inzwischen dürfte klar sein, Lothar Wieler wird seinen Stuhl bald räumen müssen. Die Behörde steht für eklatantes Versagen in der Corona-Pandemie. Seit einem Jahr gelingt es nicht, verlässliche Daten bereitzustellen oder zu erheben, auf deren Grundlage man brauchbare Aussagen tätigen oder Szenarien über den Fortgang der Pandemie entwickeln könnte. Die letzte Prognose, die Wieler und sein Team vorstellten, beschrieb eine Katastrophe. Inzwischen steht fest, das trifft nur auf die Projektion selbst zu.

Das in Bälde kommende Ende der Pandemie ist gelichbedeutend mit dem Ende des RKI und hoffentlich auch vieler Regierungen! TB

17:57 | Leser-Kommentar
Das will ich in Deutschland erst sehen, bzw. erleben, bzw. "no way retourn ?"


13:40 | express: Drei Wochen Koma „Lindenstraßen”-Star meldet sich nach Corona-Infektion zurück

„Ich hoffe, dass niemand dieses Virus unterschätzt”, sagte Christian Kahrmann im Interview mit der „Bild”. „Es ist wirklich gefährlich, und man darf es einfach nicht verharmlosen.”

Der Kolumbianer
Ja, dieses Beispiel zeigt, dass man mit viel Pech auch einen schweren Covidverlauf haben kann, auch als 48-Jähriger.
Was man aber in diesen Berichten über erkrankte Promis, diese Vorbilder, die uns immer so eindringlich vor dem gefährlichen Virus warnen, niemals erfährt ist, wie sie sich infizieren konnten. Wie kann das, trotz StayHome-Ausgangssperre, Kontaktsperre, AHA-Regel, Maskenpflicht und aller anderen Massnahmen passieren? Es fragt auch keiner danach?
Wenn diese Berichte tatsächlich dazu dienen sollten, Menschen vor einer Infektion zu schützen, dann sollten sie doch Informationen darüber enthalten, welche Fehler gemacht wurden, um eben diese zu vermeiden? Geschieht dies nicht, dienen sie lediglich der Erzeugung von Angst.


11:32
 | danisch: Die Ausbildung von Annelena Baerbock

Selbst in ihren eigenen Lebensläufen steht im Deutschen nur sowas wie Studium an der Universität Hamburg: Politikwissenschaften, öffentliches Recht (2000-2004) Ich habe aber nichts zu Diplom, Master, Staatsexamen oder sowas gefunden. Mir ist bisher auch nie untergekommen, dass man „öffentliches Recht“ (und nicht etwa Rechtswissenschaften) studieren könnte. Ich habe davon zwar schon gehört, aber immer nur als Nebenfach anderer Geisteswissenschaften. Etwa so, wie ich Physik als Nebenfach hatte, halt mal ein Semester eine Vorlesung hören und ein Semester Laborpraktikum, fertig.


13:45 | Maiglöckli zu Maasen vom 1.5.

Maasen war jahrelange Systemling und er ist es immer noch. Jahrelang hielt er die Schnauze und deckte die Machenschaften des Regimes. Jetzt, da er raus ist, läßt er die Leute glauben, er sei geläutert, und was tut er - er unterstützt die taumelnde schwarze Partei - auf dass sie nicht untergehe - was ihr ungehindert zustände. Und warum, um genau die zu verhindern, dessen Aufgabe er als Systemling auch schon hatte. Es ist nicht die Moral, die mich so ankotzt, es ist diese Doppelmoral! (frei nach Danisch)

Maiglöckli hat sich das Wochenende offenbar frei genommen - zumindest frei von bachheimer, da er erst jetzt auf Berichte von voriger Woche antwortet.
Wir wollen es für diesmal - auf Grund der Viedenste Maiglöcklis rund um  b.com - bei einer Verwanrung belassen! TB

16:36 | Leser-Kommentar
Ich kann dem Kommentar vom Maiglöckli nur beipflichten. Ich hatte schon des Öfteren geschrieben daß der Maaßen höchst toxisch ist, schon allein im Hinblick auf seine äußerst dubiose Rolle beim Massaker am Breitscheidplatz. Der Kerl ist und bleibt ein Systemling und dient nur zum Einfangen von blöden CDU-lern.

02.05.2021

16:41 | Leser-Erinnerung an Franz Konz

In den sechziger Jahren war Franz Konz , bekannt als Autor der Buchreihe 1000 ganz legale Steuertricks , unheilbar an Krebs erkrankt.
Er floh aus dem Krankenhaus und hat sich als Autodidakt mit Medizin beschäftigt und sich auch selbst vollständig geheilt.
Dadurch motiviert hat er den " Bund für Gesundheit " gegründet und sein Wissen im "Grossen Gesundheitskonz " in Buchform veröffentlicht.
Das Buch wurde im Laufe der Jahre immer umfangreicher und die letzten Ausgaben hatten um die 1500 Seiten.
Aus dem Covertext:
"Er kam dabei zu dem Urteil, daß es sich bei der Krankheits- Schulmedizin um nichts anderes als ein im Laufe der Zeit
geschickt aufgebautes Schwindelsystem handelt"
https://www.youtube.com/watch?v=D-Bm2p-MdM0
Franz Konz ist 2013 verstorben und wenig später hat sich auch der von ihm gegründete Verein aufgelöst.
Daß seine Lehren teiweise erbittert bekämpft wurden lässt vermuten, daß er bei Vielem auf der richtigen Fährte war.
Sein Standardwerk wurde zuletzt im Koppverlag verlegt und wird gebraucht mittlerweile sehr teuer gehandelt.
Interessierte b.com Leser sollten sich den nachfolgenden Link öffnen. Dort bietet ein Arzt einen kostenlosen Download als PDf an.
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/290-der-grosse-gesundheit-konz-ein-pdf-buch/1687812718-76-9309


11:11 | cnn: People are ready to have sex again: Condom sales are surging

Der Verkauf von Kondomen ist während der Pandemie eingebrochen, da sich die Menschen zu Hause zurückgezogen und ihr Sexualleben auf Eis gelegt haben. Aber jetzt, da sich mehr Amerikaner impfen lassen und die Sicherheitsbeschränkungen für Covid-19 gelockert werden, haben die Kondomhersteller keine Probleme mehr, ihren Umsatz zu steigern.
Der Umsatz mit Kondomen für Männer in den USA stieg in den vier Wochen bis zum 18. April um 23,4 % auf 37 Millionen US-Dollar im Vergleich zum gleichen Zeitraum vor einem Jahr. Das geht aus den neuesten Zahlen von IRI hervor, einem Marktforschungsunternehmen, das die Verkaufsdaten von großen Einzelhändlern, Lebensmittelläden, Drogerien und anderen Einzelhandelskanälen erfasst.

Nur eine Frage der Zeit, dass auch die wieder erwachte Lust der Präsidentschaft des Mannes mit den fragwürdigen Sexualvorlieben zugeschrieben wird. TB

Kommentar des Einsenders
In den ungezwungenen Sex hineintesten mit Grünem Pass und Gummi?

09:17 | tmfk: Der Tod eines Querdenkers

Gerhard Breunig
Am letzten Montag hat sich ein lieber Freund und Stammtisch Bruder völlig unerwartet das Leben genommen.
Wir habe zu seinem Andenken das beigefügte Video aufgenommen.
Vielleicht kannst Du es ja zum Andenken an ihn weiter verbreiten.
Wir wollen damit auf die vielen ungeahnten Opfer des Merkel Regimes aufmerksam machen.

Kein Kommentar! TB

01.05.2021

Cover-Slider

06:21 | Focus:  Ex-Verfassungsschutzchef Maaßen als Bundestagskandidat gekürt

Der heftig umstrittene Ex-Verfassungsschutzchef Maaßen soll für die Thüringer CDU in den Bundestag - Widerspruch der Parteispitze verhinderte das nicht. Er soll einen Wahlkreis behaupten, der nach der CDU-Maskenaffäre als gefährdet gilt. Der ehemalige Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen soll für die CDU in Südthüringen bei der Bundestagswahl antreten. Maaßen wurde am Freitagabend bei einer Vertreterversammlung in Suhl von vier CDU-Kreisverbänden mit großer Mehrheit als Direktkandidat nominiert. Der 58-Jährige erhielt 37 von insgesamt 43 Stimmen und setzte sich damit klar gegen einen Mitbewerber durch.

Wir leben in einer gesundheitsbewussten Zeit und die Nominierung von Maaßen kann man so kommentieren .... Der, der den Krebs diagnostiziert, wird von seinen Kollegen selbst als die Ursache der Krankheit bezeichnet. Maaßen hat eines ... er analysiert die gegenwärtige Gesellschaft und er analysiert diese, mit den Kenntnissen die er aufgrund seiner vorherigen Stellung erworben hat. 
Wir sollten sehr genau zuhören und uns ebenso die Frage stellen, warum Maaßen nicht zur AfD gegangen ist, obwohl er dort nicht auf einen derartigen Widerstand gestossen wäre ... und in einer höheren Position eingesetzt worden wäre.  TS

11:21 | Leser-Kommentar
Dieser Maaßen hat jahrzehntelang alle Verbrechen an Deutschland mitgemacht und erst gemault, als man ihn entfernt hat, was er in seiner dummen Beamtenüberheblichkeit offenbar nicht für möglich gehalten hat!

14:34 | Leser-Kommentar zum grünen Kommentar von TS
Werter TS, ich umschreibs mal so, als Spekulaion. Herr Maaßen hatte nur vor, sich aus der Schussline zu bringen. Um dann wieder dem System zu dienen, voll demokratisch, einwandfrei lässt er sich dann vom Volk wählen, da er ja irgendwie ein Held ist, und angeblich gegen das System Widerstand geleistet hat. Finanziell hat er nicht sonderlich viel verloren und sich sodenn, nach einiger Zeit sofort wieder in Stellung gebracht. Er hat keine Staufenberg-Ader, denn hierzu müsste er eben keine Kompromisse für sich machen und Stellung beziehen. Selbst die AfD ist ihm zu unsicher, da diese Volksvertreter ja rechts sind, und eben nicht die Gleichheit haben, die angebracht wäre.
Maaßen ist deshalb, so kann man das sehen, ein Held, seiner eigenen Bedürfnisse, das Volk oder ein sogeanntes Ideal vertreten, ist nicht seines. Es geht nur darum, wenn sich der Wind wirklich dreht, dann kann er immer sagen, ich war doch im Widerstand. Ich wasche mein Hände in Unschuld und dafür wurde mir sogar mein Beamtenrang genommen. Ein schlauer Ego-Teddy-Bär, der vorgibt im Kampfzug gekämpft haben zu wollen. Was hat er verloren ? Es lebe meine Beamtenpension, die mir trotz allem sicher ist. Das Volk darbt, na und ? Was ist mir näher, Hemd oder Hose ? Am besten beides, wenn es schlau anfängt.

Allgemein

09:50 | KenFM: Am Telefon zur gekaperten WHO: Willy Wimmer

Über den Hebel „Supranationaler Organisationen“ ist es für das Großkapital heute deutlich einfacher, sich globalen Einfluss zu verschaffen, als noch vor 1945. Das große Geld verfügt seit Bretton-Woods über eine Armada von Lobbyisten und NGO´s und strickt heute an nahezu allen Gesetzen, Verordnungen und Verträgen mit. Es geht am Ende des Tages um die vollständige Unterwanderung staatlicher Souveränität.

Mit diesen Sätzen liefert Willy Wimmer ein Argument (für mich persönlich das Hauptargument) für die Weidereinführung des Goldstandards! TB

11:25 | Der Bobachter zum Verprügeln von Vanden Borre von gestern
Hier jetzt mal ein "korrekter" Artikel, sogar mit kurzem Film. Der Film zeigt mal wieder Jugendliche mit Bartwuchs und sehr starker "Sonnenbräune". Auch bei RT wird offensichtlich ordentlich geframt, leider.
http://www.pi-news.net/2021/04/migranten-jagen-eu-abgeordneten-durch-bruessel/ 

30.04.2021

17:43 | RT: EU-Parlamentsabgeordneter Mathias Vanden Borre in Brüssel von Jugendlichen belagert und verprügelt

In Brüssel wurde am Dienstag der Abgeordnete des EU-Parlaments Mathias Vanden Borre von der Partei N-VA (Neu-Flämische Allianz) von Jugendlichen angegriffen. ...Der Vorfall ereignete sich in einem sozial schwachen Wohngebiet an der Grenze der Stadtteile Jette und Laken. Vanden Borre sagt mehrmals, dass er ein Brüsseler Abgeordneter ist und dass die Jugendlichen ihn in Ruhe lassen sollen. Einer der Jugendlichen fragt Vanden Borre mehrmals, warum er filmt. Kurz bevor das Bild grob verschwindet, sieht man, wie sich ein Jugendlicher schnell nähert. Gegenüber Newsy Today äußerte er sich:

Sinn- und Sittenbild einer völlig verfehlten Politik in Europa! Szenen, die symbolisch für den Verfall europäischer (Groß-)Städte stehen!? Das Faustrest hat längst Einzug gehalten. OF

06:51 | Welt:  „Man wird so unter Druck gesetzt, bis man nicht mehr zu dem steht, was man gesagt hat“

Die Debatte um die #allesdichtmachen-Videos von deutschen Schauspielern wird auch bei Maybrit Illner geführt. Im ZDF-Talk erklärt Jan Josef Liefers noch einmal seine Sicht auf die Dinge – und erfährt Gegenwind aber auch Lob. Die Debatten rund um Corona werden in weiten Teilen der Gesellschaft immer vergifteter geführt. Freundschaften zerbrechen an der Uneinigkeit über die Verhältnismäßigkeit von Lockdown-Maßnahmen, Familien geraten in heftige Streits. Manche Menschen, so scheint es, meinen, sich entscheiden zu müssen – zwischen „Team Freiheit“ und „Team Solidarität“.

So steht es um die Meinungsfreiheit in diesem Land ... und wie es für die Betroffenen endet, werden wir auf den Bildschirmen verfolgen können ... wenn wir sie nicht mehr sehen.  TS

29.04.2021

15:16 I reitschuster: „danke-#allesdichtmachen“: Jetzt ziehen Ärzte nach und solidarisieren sich

Nach den massiven Attacken auf die Schauspieler, die nach der Aktion #allesdichtmachen sogar Morddrohungen und Bedrohungen ihrer Kinder ausgesetzt waren, weil sie die Corona-Politik kritisierten, ziehen jetzt 15 Ärzte nach. Mit Videoclips unter dem Motto #danke-allesdichtmachen erklären sie sich mit den Schauspielern solidarisch und danken diesen. Der Berliner Notarzt und Publizist Paul Brandenburg etwa führt in seinem Streifen aus: „Die Filme von #allesdichtmachen sind eine geniale Kritik des Versagens unserer Regierung. Dieses Versagen hat ohne jede Not vieltausendfaches Leid verursacht und unsere Gesellschaft schwer beschädigt. Hinter den Filmen kann ich keine andere Motivation erkennen als Mitgefühl und Menschlichkeit.“ Damit verwahrt sich der Mediziner gegen die Stimmen, die den Schauspielern Zynismus und eine Verhöhnung von Corona-Opfern vorwerfen. Weiter führt der Notarzt aus: „Außerdem sind die Filme verdammt lustig. Und wenn ich eines zwischen all der Krankheit und all dem Sterben gelernt habe, das mich immer umgeben hat, dann, dass man dem Horror immer ins Gesicht lachen muss. Ich weiß, dass ich für viele Patienten, Ärzte und Wissenschaftler spreche, wenn ich den Künstlern sage: Danke für Euren Mut!“

Was werden die "Erziehungsmedien" jetzt machen? Vorerst herscht weitgehend Schweigen im Wald. HP

09:50 | Die Zecke zu den Kommentaren von gestern (16:38 und 18:07)

Ich möchte hierzu nur kurz anmerken, dass in dieser Diskussion und den dieser zugrundeliegenden Überlegungen das Außensteuergesetz (AStG) mit einbezogen werden sollte und bei ernsthafter Erwägung von Umzügen ins Ausland eine steuerliche Beratung beigezogen werden sollte, sonst landet man nämlich ganz schnell mit seinem Halbwissen auf dem Boden der Tatsachen. Man kann von den Politikern halten, was man will, aber im Hintergrund der Ministerien arbeiten Leute, die man nicht für blöd halten sollte. Die Politik gibt vor, was sie haben will, und diese Leute setzen es um. Für einen kurzen Überblick sollte hier ein Wikipedia-Auszug erst mal reichen, mit dem nochmaligen, dringenden Rat, sich vertiefend zu informieren und/oder beraten zu lassen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Au%C3%9Fensteuergesetz_(Deutschland)
Eine Verschärfung dieses netten Gesetzes ist schon in Planung oder sogar schon in der Mache.

10:08 | Leser-Kommentar
Ich kenn mich da zwar nicht aus. Doch wenn man schon Ausland arbeitet, dann kann man doch gleich dort hinziehen, die deutsche Staatsbürgerschaft ablegen, in dem Land Staatsbürgerschaft beantragen. Zudem möchte ich noch darauf hinweisen, welcher "Staatsbürger", das Legitimensations-Problem, des Konstrukts BRD, ist ja eigentlich nicht unbekannt. Zudem bei den ganzen Hürden auch für die welche gleicher sind, sollte man die nicht erst mal abwarten, denn sowas braucht sicherlich eine gewisse Zeit und in dieser kann viel passieren ?

12:18 | Die Zecke ... zum Leser 1008
"Zudem möchte ich noch darauf hinweisen, welcher "Staatsbürger", das Legitimensations-Problem, des Konstrukts BRD, ist ja eigentlich nicht unbekannt."
Ja, genau das meinte ich. Sie müssen genau so argumentieren, und Sie werden die höchstmögliche Aufmerksamkeit der Steuerbehörden als Dank erhalten. Sie machen ja auch kein Feuerwerk, wenn Sie aus dem Knast ausbrechen. Wann kommt das mal endlich an: Mit "Konstrukt BRD", "Gelbem Schein", "eigenem Ausweis", etc. kommen Sie hier nicht weiter. Sie wollen (von mir aus) aus dem Konstrukt BRD in ein anderes rechtliches Konstrukt. Also nutzen Sie deren Spielregeln, soweit das geht, und lehnen sich nicht gegen diese auf, wenn Sie sowieso schon dabei sind, das Land verlassen zu wollen. Von mir aus ölen Sie sich ein und flutschen über die Grenze, aber um Gottes Willen fangen Sie bitte nicht mit dem Thema Ihres obigen Satzes an. Und am besten wenden Sie sich an einen Steuerberater in Ihrer Nähe, der auf die Auswanderungsproblematik spezialisiert ist. Auskünfte gibt die Steueberaterkammer.

12:50 | Leser-Kommentar
Wenn ich das richtig verstanden habe. Durch Auswandern, sprich wenn Sie sich in Deutschland abgemeldet haben und hier nichts mehr besitzen und mehr als das halbe Jahr sich im Ausland aufhalten, keine Rente oder irgendwelche Einkünfte haben, dann sind sie bisher aus der Nummer draussen, soweit mir bekannt.
Wenn durch die Grünen die weltweite Steuerpflicht für Deutsche kommt so ist die Steuerpflicht vom deutschen Pass abhängig. D.h. man muss dann auch wenn man die meisten Tage des Jahres sich im Ausland aufhält, nichts mehr in D besitzt und sich abgemeldet hat das was man im Ausland an Einnahmen hat auch versteuern, zumindest in Ländern die mit D ein Doppelbesteuerungsabkommen haben erfährt der Fiskus von den Einnahmen, wenn nicht wäre man selbst in der Pflicht.

Aus dieser Nummer käme man, wenn ich richtig liege, nur heraus wenn man eine andere Staatsbürgerschaft annimmt und die Deutsche abgibt.
Nur über eine zweite Staatsbürgerschaft kommt man von der Deutschen weg. Das will gut überlegt sein, was auch die zu erwartende "Rente" mal betrifft bzw. Auch Krankenversicherung. Muss man richtig abklären.

Alles Gequatsche über das Reichsbürgerthema BRD GmbH ist doch leeres Zeug womit man nur ständig gegen die Granitwand rennt ohne etwas zu erreichen. Man muss das Spiel mitspielen sonst hat man keine Chance. Ihre Lebenszeit ist doch auch begrenzt oder wollen Sie ein Leben lang als Revoluzer gegen die Wand rennen anstatt sich vom deutschen Staat irgendwo im Ausland, in aller Ruhe, am Arsch lecken zu lassen.
Das geht nur mit einer zweiten Staatsbürgerschaft, sonst lässt man Sie aus der Deutschen nicht heraus.

14:30 | DieZecke zum Leser 1250
"Wenn ich das richtig verstanden habe. Durch Auswandern, sprich wenn Sie sich in Deutschland abgemeldet haben und hier nichts mehr besitzen und mehr als das halbe Jahr sich im Ausland aufhalten, keine Rente oder irgendwelche Einkünfte haben, dann sind sie bisher aus der Nummer draussen, soweit mir bekannt."
Werter Kommentator, welches "Halbe Jahr" meinen Sie denn? Bezieht sich das "Mehr als ein halbes Jahr" auf
- das Kalenderjahr?
oder
- das gegebenenfalls vom Kalenderjahr abweichende Steuerjahr? (Z. Bsp. Großbritannien, 06. April eines Jahres bis 05. April des Folgejahres)
oder
- einen beliebigen 12-Monatszeitraum (z. Bsp. Luxemburg und Norwegen).
Gilt nur die deutsche 183-Tage (Mehr-Als-Halbes-Jahr) -Regel oder muss ich das mit der entsprechenden Regel des Auswanderungsziellandes in Einklang bringen?
Wenn ein Einklang nicht möglich ist, welche Regelung ist für mich günstiger?
Habe ich überhaupt in diesem Fall eine Wahl?
Sind mit 183 Tagen Kalendertage oder Arbeitstage (ja, das gibt es) gemeint?
Ist das halbe Jahr die einzige Regel, die ich beachten muss oder gibt es auch so etwas wie einen Lebensmittelpunkt, der berücksichtigt werden muss?
Kann ich nach Auswanderung und nach Ablauf von 183 Tagen steuerunschädlich in mein extra für mich eingerichtetes und freigehaltenes Zimmer meiner Familie in Deutschland, das mir nicht gehört, zurückreisen?
Und, wenn das vielleicht nicht geht, darf ich dann wenigstens den Hausschlüssel zu meinem Elternhaus haben, damit ich, wenn ich nach 183 Tagen zu Besuch komme, freien Zugang habe, wenn diese nicht da sind?
Gilt die 183-Tage-Regel überhaupt für meinen Fall?
Ich frag' ja nur.
Wer meint, ich sei zu kleinlich:
https://www.staatenlos.ch/der-fall-boris-becker-der-schluessel-zur-steuerhinterziehung/
Vielleicht ist ja ein Steuerberater, der sich auf dieses Thema spezialisiert hat, doch nicht so verkehrt.

28.04.2021

13:32 | BILD: Söder verliert absolute Mehrheitabsolute Mehrheit

Im aktuellen INSA-Bayern-Trend* verliert die CSU im Vergleich zur letzten Umfrage Ende Januar 10% und sackt von 46% auf 36%. Die Grünen verbessern sich auf 24% (+6), Freie Wähler auf 9% (+1). Die FDP erreicht 7% (+2), die AfD 9% (+2). SPD (9%) und Linke (3%) verharren auf ihren Werten. Die aktuelle CSU-Freie Wähler-Koalition würde mit zusammen 45% ihre Mehrheit verlieren.

Die Jubel-Umfrageergebnisse der letzten 12 Monate glaubte doch sowieso niemand. Wer wollte auch dauerhaft einen bayerischen Ministerpräsidenten der nur zertören kann, Angst macht, einsperrt, drangsaliert und die Landsleute wie Sklaven behandelt? Offensichtlich nur noch die 36% mit Stockholm-Syndrom. Bei der CSU brennt jetzt die Hütte. Für den Feuerteufel Söder wird es eng.  RI

14:00 | Leser-Kommentar
bitte, bitte, wir sollten alle grün wählen, nicht aus Überzeugung aber sie sollen doch bitteschön die Chance erhalten ihre Kompetenz unter Beweis zu stellen, wie sie Karre, die merkel in den Dreck gefahren hat, wieder frei bekommen. Ich würde sie gerne beim Wort nehmen, und ihnen dafür gerne 44% gönnen.

14:55 | Der Kolumbianer
Wer von den Grünen behauptet, die Karre aus dem Dreck ziehen zu wollen? Wo steht im Wahlprogramm, dass irgendwas für das Land und seine Bürger getan werden soll?
Also ich höre und lese immer nur Klimarettung, Klimarettung, Klimarettung, zwischendurch dann Menschen auf der ganzen Welt retten, sehr oft Verbot, verbieten, abschaffen und natürlich Besteuerung der bösen Reichen.
Was FÜR die Bürger, die Wirtschaft und überhaupt das Land getan werden soll, erschliesst sich mir nicht.

15:47 | Riesling
Die Grünen werden allen deutschen Steuerzahlern das letzte Hemd rauben und das sogar weltweit! Die Grünen fordern im Bundestagswahlprogramm 2021 die (Wieder-)Einführung des steuerlichen Nationalsozialismus und planen zur Durchsetzung eine "Spezialeinheit" (sic!) auf die Bürger und Unternehmer zu hetzen. Auf Seite 49 des Wahlprogramm heißt es dazu: "Zusätzlich zur bestehenden Steuerpflicht nach dem Wohnsitz wird eine Steuerpflicht auch nach der Nationalität eingeführt, um rein steuerlich motivierte Wohnsitzwechsel zu verhindern. (...) Um Vollzugsdefizite bei der Bekämpfung von Steuervermeidung großer Konzerne und reicher Bürger*innen zu beheben, schaffen wir eine Spezialeinheit auf Bundesebene." Hat das überhaupt schon eine Partei aufgegriffen?

16:25 | Das Maiglöckli zum Kommentar von 14:55
jaja, das habe ich auch gelesen, aber mal sehen, was sie so in 4 Jahren noch alles ruinieren beim Karre aus dem Dreck ziehen. Vielleicht reicht´s Michael/a ja dann mit grün?

16:32 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 15:47
So schnell drehen sich die Zeiten, werter Riesling, und sie ist wieder da, die SS. (Spezialeinheit-Steuer) Das nennt man Kultur uind Geschichtsbewusstsein. Spekulation, vielleicht in schicke schwarze Anzüge mit Krawatte gekleidet und immer ein weisses Hemd. Das geht einen doch das Herz auf oder ?

16:38 | Die Leseratte zum Kommentar von 15:47
Diese Absichtserklärung im Wahlprogramm zeigt bloß schon wieder, dass die Grüninnen keine Ahnung haben! Es gibt mit ganz vielen Ländern auf dieser Erde ein sog. Doppelbesteuerungsabkommen, bilaterale Verträge, die regeln, dass im Ausland lebende Deutsche nicht sowohl im Gastland als auch in Deutschland besteuert werden. Normalerweise kann man sich aussuchen, an welches Land man seine Steuern entrichten will (natürlich an das mit den niedrigeren Steuern, grins).
Wenn die Grünen also jetzt wollen, dass das deutsche Finanzamt deutsche Staatsbürger überall auf der Welt verfolgt (wie die USA), dann müssen sie alle diese Verträge kündigen und für den umgekehrten Fall neu verhandeln (also für deren Staatsbürger, die bei uns leben). Damit sind sie die erste Legislaturperiode schon mal ausreichend beschäftigt!

16:45 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 14:00
Es wäre naiv sich die Grünen zu wünschen. Die werden die Karre keinesfalls aus dem Dreck ziehen. Merkel hat ihrer Wunschpartei die Vorlage für die Grünen gegeben und die setzen noch mehr drauf.
Deutschland ist sowieso unrettbar. Also bitte wünschen wir uns nicht noch das marxistischen Globalisten unter der Fuchtel von Klaus Schwab uns zu einem nordkoreanischen Ameisenvolk machen. Die Zukunft hier ist eh nur noch schwer auszuhalten. Warten Sie ab, die Einschläge kommen näher und es ist dann die Frage ob sie wie heute sorglos mit vollem Mund solche wünsche äußern oder dann arbeitslos, enteignet, wehrlos und kontrolliert sich das noch wünschen.

16:52 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 16:38
Falls das Realität wird, werte Leseratte. Wird es sicher spannend, ob beim Elektro-Dienstwagen, im Kennzeichen, die Buchstaben SS erlaubt werden.

16:57 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 15:47
Danke für die Aufklärung. Wissen Wie vielleicht ob man dem entkommt wenn man seine deutsche Staatsbürgerschaft aktiv ablegt weil man eine zweite europäische besitzt und evtl. eine dritte lateinamerikanische annehmen könnte (Daueraufenthaltsgenehmigung besteht bereits) die von dieser anderen europ. Nationalität akzeptiert wird und man dann im aussereuropäischen Ausland lebt?
Ich bin zwar kein Millionär aber ich möchte nicht unter einem marxistischen Regime leben und habe daher schon lange dies kommen sehen.

18:07 | Das Maiglöckli zum Kommentar von 16:38
werte Leseratte, ich wäre vorsichtig damit, Politikern, Parteien Dummheit zu unterstellen, lesen sie mal Sunzi. Die braunen (rot+grün=baun) haben genauso ihre intelligenten thinktanks im Hintergrund laufen wie alle andern auch. Es ist in der Regel tödlich, seinen Gegner zu unterschätzen.

18:31 | Riesling zum Leserkommentar von 16:57
Werter Leser,
prinzipiell könnte das Ablegen der deutschen Staatsbürgerschaft vor der grünen "Spezialeinheit" schützen, aber wir müssen die genaue Ausgestaltung durch Annalena und Robert abwarten. Voreiliges Handeln ist hier wohl nicht ratsam, denn die deutsche Staatsbürgerschaft bietet natürlich viele Vorteile gegenüber anderen. Die Marxisten wollen ihnen sicher das leben sehr schwer machen, aber abwarten ist wohl im Moment nicht das Schlechteste bei der Staatsbürgerschaftsfrage. Natürlich würden die Grünen damit der EU einen Steuerkrieg erklären, da alle Auslandsdeutschen dann nicht mehr im Ausland Steuern zahlen dürfen, sondern, entsprechend dem grünen Steuernationalsozialismus, nur noch in Deutschland. Ist es nicht zum Schmunzeln, dass die Grünen bei der Steuer auf einmal die Nation entdecken? 
Ein weiteres Schmankerl des grüne Steuernationalsozialismus: Erstmals müssten dann auch die deutschen Politiker in Brüssel deutsche Steuern zahlen. Dadurch würde sich das Gehalt der deutschen Beamtenbonzen in Brüssel um ca. 50% reduzieren.  Ob Annalena das bedacht hat? 

 

08:46 | Leser-Link-Zusendung zum "ARD-Bericht über REne Benko"

Wir haben ja gestern nach dem Video gefragt. Ein Leser hat uns eine mehrere GB schwere Datei übermittelt. Herzlichen Dank dafür, aber das konnten wir technsich nicht einbetten. Heute morgen hat uns ein Leser diesen Link zum Download gesendet. Auch diesem sei herzlichst geankt.
Wer Zeit hat, sollte sich den Film über den Kanzler-Freund anschauen! Sittenbild! TB

https://my.mail.de/dl/753ac88e25de901f10239ce773c4119d

 

27.04.2021

18:51 | nzz: «Ein Instrument in Erdogans Werkzeugkasten»: Die Grauen Wölfe reden von einer türkischen Herrenrasse und wollen in der deutschen Politik Fuss fassen

Manche von ihnen bedrohen Kurden und Armenier, andere geben sich zahm und werden Mitglied in deutschen Parteien. In der Bundesrepublik stellen türkische Nationalisten eines der grössten rechtsextremen Milieus dar, wie eine neue Studie zeigt.

Die Leseratte
Hier gibts ein bisschen was zu den Grauen Wölfen in Deutschland.

09:08 | Der Kolumbianer "ARD-Bericht über Rene Benko"

Interessanter Bericht über die Machenschaften des Herrn Benko. Überraschenderweise wird am Ende sogar, quasi als Highlight, die Verstrickung der Herrn Scholz und Altmeier aufgedeckt, die mal eben 460 Mio Staatshilfen für eine Firma bewilligen, an deren undurchsichtigem Konstrukt sie selbst persönlich beteiligt sind.

https://www.ardmediathek.de/video/der-kaufhauskoenig-wie-ein-multimillionaer-karstadt-und-kaufhof-versilberte/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3JlcG9ydGFnZSBfIGRva3VtZW50YXRpb24gaW0gZXJzdGVuLzk5ZDRjM2M3LTZhZWYtNDQ0ZS1iMTgyLTA3YTljZWZkYjNhOA/

Der Link funktioniert nicht - zumindest nicht von hier aus. Würde mich auch nicht wundern, hätte man diese Link gesperrt. Sollte jemand den Film irgendwo gespeichert haben, so bitte an uns senden!
Ich habe diese Doku gestern angeschaut und mich sehr gewundert, wie hart die ARD-Redaktion gegen den erfolgreichen Freund des österr. Bundeskanzlers berichtet wurde. Da schient die message controll des österr. Bundeskanzleramtes nicht mehr funktionieren und die Front dürfte zu bröckeln beginnen! TB

19:09 | Leser-Kommentar zu 09:08
der Link funktioniert bei mir. Man kann die Datei aber auch unter
https://mediathekviewweb.de/#query=Der%20Kaufhausk%C3%B6nig herunterladen.

Werter Leser! Die links funktionieren zwar, aber die Archive scheinen erfolgreich gelöscht worden zu sein!? Kein Beitrag verfügbar! Verweis-Bitte TB - falls wer gespeichert hat! OF


07:16
 | rt:  Bill Gates meldet baldige Überschüsse an Corona-Impfstoffen und Normalisierung bis Ende 2022

Mit Milliarden unterstützt Microsoft-Gründer Bill Gates die Produktion von Corona-Impfstoffen. In einem Interview sagte er, die COVID-19-Pandemie habe reichere Länder schlimmer getroffen. Deshalb sei es nicht überraschend, dass diese die Impfstoffe priorisieren. Der Milliardär und Gesundheitsmäzen Bill Gates hat in einem Interview mit Sky News die Hoffnung geäußert, dass die Welt bis Ende 2022 wieder "völlig normal" sein wird, wenn ein Überschuss an COVID-19-Impfstoffen zur Verfügung steht.

Gates baut schon vor für die nächste Plandemie ... und fordert Investitionen, was natürlich in sein Gebiet als Mäzen spielt ... TS

26.04.2021

14:12 | Lengsfeld: Willkommen in der rechten Ecke – Ein offener Brief an Jan Josef Liefers

Lieber Jan Josef Liefers, man muss Ihnen und ihren Kollegen doppelt dankbar sein. Einmal für die tolle Aktion, mit der Sie sich kritisch zur Politik dieser Regierung zu Wort gemeldet haben. Zweitens dafür, dass Ihre Aktion für alle sichtbar gemacht hat, wie weit die geistige Verwahrlosung derjenigen, die sich zu den Eliten und Meinungsmachern dieses Landes zählen, bereits gediehen ist. Man muss nur ihre Kommentare lesen, um sich keine Illusionen mehr zu machen, wie es um die Meinungsfreiheit bestellt ist. Ja, jeder kann seine Meinung sagen, aber er muss dafür in Kauf nehmen, mit Hass und Hetze überzogen und in die rechte Ecke gestellt zu werden. Das hat Sie erschreckt, das ist normal, das ging uns allen so, als uns dieses Schicksal erstmals ereilte. Sie haben sich umgehend distanziert und aufgezählt, wem sie alles nicht nahe stehen: Querdenken, Aluhüten, AFD und tutti quanti. Das wird Ihnen nicht helfen, denn es geht nicht darum, was Sie denken und fühlen, sondern nur darum, dass Sie mit aller Härte bestraft werden müssen für das Sakrileg, diese Regierung kritisiert zu haben. (...) Beteuerungen, was man wirklich denkt und will, nutzen nach meiner Erfahrung nichts. Ich nehme die rechte Ecke an und fühle mich in der Gesellschaft der Genannten und der vielen, die ich nicht nennen konnte, wohl, so wie ich mich früher in der Unabhängigen Friedens- und Umweltbewegung gut gefühlt habe, obwohl wir als Feinde stigmatisiert wurden. Übrigens nahm die Friedliche Revolution erheblich Fahrt auf, als die Künstler begannen, die Resolution des Neuen Forums vor ihren Auftritten zu verlesen. Vielleicht haben auch Sie das damals getan. Mit der DDR war es dann bald vorbei. Ich hoffe auf einen ähnlichen Effekt durch Ihre Aktion. Nur geht es diesmal nicht darum, ein Regime zu Fall zu bringen, sondern Demokratie und Rechtsstaat wieder zu beleben.

Die linke Medienschickaria schreit laut auf, denn zu schmerzhaft ist es, dass ausgerechnet Kulturschaffende die herrschenden Maßnahmen hinterfragen. Vera Lengsfeld stellt die "rechte Ecke", in die man Liefers und Kollegen nun treibt, vor und lädt zum Gemütlichmachen in selbiger Ecke ein.  RI

25.04.2021

17:42 | sna: Armeniens Regierungschef Paschinjan tritt zurück

Der armenische Ministerpräsident Nikol Paschinjan hat wie angekündigt seinen Rücktritt erklärt. Bis zur vorgezogenen Parlamentswahl am 20. Juni will er jedoch geschäftsführend im Amt bleiben.
Die Neuwahlen sollen das Land aus einer innenpolitischen Krise führen. Um das armenische Parlament aufzulösen, muss der Regierungschef zurücktreten. Paschinjan, der vor allem in ländlichen Regionen weiter als beliebt gilt, will im Juni erneut für das Amt kandidieren. Dagegen protestiert die Opposition immer wieder.

Seltsam viele Rücktritte in der letzten Zeit!? Scheint ordentlich viel Sand in den Staatsgetrieben zu sein!? OF

18:27 | Monaco
die natürliche Intuition zeigt sich....ein paar Ratten verlassen das sinkende Schiff......

12:32 | oe24: Anschober: ''Oben ohne'' in Masken-Zone

Erwischt! ÖSTERREICH traf Anschober beim Gassigehen – ohne Maske trotz Pflicht.

Erinnert an die grünen Klimapropheten und ihre Vorliebe für Langstreckenflüge.. ML

12:05 | Leser-Zuschrift "Den Reichen und Mächtigen einfach nicht mehr dienen (buchstäblich)"

Ich war fast zwanzig Jahre lang Butler für die Reichen und Mächtigen. Ich habe in einem arabischen Königshaus gedient, genauso für Wirtschaftsgrößen, ich war sogar für ein paar Wochen auf dem Anwesen des Lord Rothschild in England tätig, ebenso wie einige Zeit für das Auswärtige Amt. Ich kann mit Fug und Recht behaupten, nichts war so korrupt und Maffia ähnlich wie das Letzt genannte. Und das ist schon alles eine lange Zeit her… Da ich weiß, wie echte Könige leben, weiß ich auch, dass der Lebensstil der deutschen Politiker diesem in nichts nachsteht. Eher im Gegenteil, denn die müssen ihre Wünsche ja nicht selbst bezahlen! Aber glücklich sind sie deshalb nicht, sondern eher permanent Unzufrieden.
Ich plädiere daher für einen Streik der Hausangestellten in den Botschaften und Palästen. Wenn kein Chauffeur mehr fährt, kein Koch mehr das Abendessen zubereitet, der Butler den Weinkeller selbst leer trinkt, niemand mehr die Krawatten bügelt oder die Unterhosen und Büstenhalter der Herrschaft wäscht, dann ist der Spuk ganz schnell vorbei J …das würden die keine drei Tage aushalten!
In diesem Sinne….
Frohes Schaffen!!! Danke für die tolle Arbeit!

Wo kämen wir denn da hin, wenn der Terrorspatz meine Hemden nicht mehr bügeln würde?
Oder die Abflußrohre reparieren tät'?
Ich wär' sowas von aufgschmissn! TB

12:17 | TS
Mach ich doch gerne ... Deine Frau ist auch Glucklich, wenn ich das mit dem Rohr in die Hand nehme ... und ein bisschen bügle!  TS
P.S.: ... sie sagte auch ... Du bist so schnell fertig mit dem bügeln ... der Hemden natürlich.  

13:12 | Leser-Kommentar 
Ehrlich werter Leser, schöner Traum. Eigentlich würde schon genügen, "Wir sind das Volk". Deshalb gibt es das Virus. Denn "wir", bedeutet eben nicht Vereinzelung, Trennung, Verbote usw. Denn Macht lebt von gleichgeschalteter Masse, die erlaubt und gehorcht. Die Bestrebungen der Funktionselite, geht ohne Zweifel da hin, die Dinge, Umstände, durch den Zeitfaktor, "normal" werden zu lassen. Zu einer neuen normal werdeten Realität. Da jedoch Grundsätzlich alles irgendwie miteinander verbunden ist, wird das nicht hinhauen. Da das jetzige agieren der Mächtigen Mangel bringen wird. Das ergibt, zich Potenziale und Wahrscheinlichkeiten nicht einschätzbar sind und eben nicht gehändelt werden können. Da diese Sache, durch die Vernetzung, diesmal als Gobal zu bezeichnen ist, sich nicht steuern lässt wie eine Maschine. Und wenn hier was auskommt, das Unerwartete o.ä., kann sich viel daraus ergeben und das muss nicht negativ sein. Das Spiel des Lebens und das kann man nicht determinieren, so gerne wie es denn gewisse Kräfte hätten. Wo wir wieder bei Faust angekommen wären. Ansonsten gäbe es keine Dualität bzw. ein polares Universum. Oder anders ausgedrückt, hier auf Erden ist alles ständig in Wandel und Veränderung in Ausdruck. Und aufs Universum gesehen, ist das Leben hier unten für uns sehr kurz, wir machen Erfahrungen um dann als Gast wieder zu gehen. Wohin auch immer. Nur Steine leben hier unten lang.

18:06 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 12:17
Hm, werter TS, umschreiben sie damit "verlorene Männer" ?

19:18 | Leser-Kommentar
Ich bin dem Hausdiener (Butler), sehr dankbar für den kurzen Einblick in die exzentrische Herrschaft, die er uns da ermöglicht hat. Da sieht man doch einfach wie verlogen das "Pack" (danke Siggi), doch in Wahrheit ist.
Und ja, Herr Butler hat recht, wenn die KLEINEN die Wäsche nicht mehr waschen und auch nicht kochen, dann sehen diese Betrüger in den Herrschaftshäusern ganz schön alt aus!
Lieber Butler, bitte lassen Sie uns doch mehr von diesem widerwärtigem Pack wissen, natürlich ohne allzu persönlich zu werden. Wann hat man schon mal einen solchen Einblick?!

24.04.2021

17:58 | anti-spiegel: Schlüsselfigur in von der Leyens Berateraffäre bekommt die verdiente Belohnung

Katrin Suder, die Schlüsselfigur in von der Leyens Korruptionsskandal im Verteidigungsministerium, wird wohl Vorstand bei Volkswagen. Da soll mal einer sagen, Korruption würde sich in Deutschland nicht lohnen.

Kommentar des Einsenders
Das nenn' ich mal 'ne Karriere.

Irgendwie aber a alter Hut/eine alte Disziplin: das Korruptionisten-Vorwindsegeln im Föhnstrahl der Uschi! TB

23.04.2021

06:53 | Focus:  Merz teilt aus: "Merkel hat es nicht geschafft, ihre Nachfolge gut zu organisieren"

Kandidat gefunden, die Probleme fangen an. „Maybrit Illner“ diskutiert, ob die Union mit ihrem Kanzlerkandidat Armin Laschet überhaupt eine Chance hat, die Wahl zu gewinnen. Eine Werbeveranstaltung für den CDU-Kanzlerkandidaten wird die Sendung nicht.

Die CDU beginnt jetzt schon mit den Erklärungsversuchen für die Wahlnacht ... die Erklärung für das Disaster, es ist Merkel.  Das jedoch die Wasserträger die ganze Zeit einer Merkel brav die Kübel getragen haben, dass kommt nicht über die Lippen. Jetzt wo es um Jobs und Macht geht, da werden sie munter .... zu spät.  TS

09:03 | Leser-Kommentar
Man darf Merkel nicht Unrecht tun. Ihre Aufgabe war es, Deutschland zu zerstören, und diesen Job hat sie bis jetzt ganz hervorragend erledigt. Pfusch bei ihrer Nachfolge gehört da konsequent dazu.

21.04.2021

17:28 | sna: Lafontaine über Baerbock: „Als Kanzlerin für mich ein Horror“

Oskar Lafontaine, ehemaliger SPD-Vorsitzender und Ex-Ministerpräsident im Saarland, schreibt auf Facebook: „Die Vorstellung, die US-gesteuerten Grünen stellten bei einer sich verschärfenden Krise an der russisch-ukrainischen Grenze mit Annalena Baerbock die Kanzlerin, ist für mich ein Horror.“

Na das sind Worte aus der linken Ecke! Wenigstens spricht er es an was Sache ist! OF

14:25 | Index:  Grünen Chefin "Annalena Baerbock" betrunken bei ihrer Rede vom 17.02.2021?

Der Franke
Netzfund; Annalena Bearbock in grüner Höchstform - Ohhhhjeeeeeeeeee
Ein echter Hingucker äh Hinhörer.
Aber so was von Kanzlerx.
Da wäre dieser Beatlncharly und übbriggebliebener Gammler Anton Hofreiter noch ein echter Genuß.
Die BRD hat wirklich fertig und muß baldmöglichst von solchen Taugenichtsen abgewickelt werden.

14:50 | Leser-Kommentar
Das Annalenchen spricht schneller als es denkt.Sie kann ruhig gaaaaanz laaaaangsaam sprechen.Dann wärs synchronisiert.
Übrigens meine Partnerin ist aus D und schon seit 33 Jahren in AT.Die ersten Meldungen am Telefon mit der Verwandschaft klingen nach voller Euphorie zum neuen Küken.Fast alles Lehrer.

.... nachdem nun Ihre geschätzte Partnerin seit 33 Jahren in AT ist .... was sagt die bessere Hälfte .... zu diesem Deutschland?  TS

16:01 | Leser-Kommentar
Das Annalenchen spricht schneller als es denkt.Sie kann ruhig gaaaaanz laaaaangsaam sprechen.Dann wärs synchronisiert.
Übrigens meine Partnerin ist aus D und schon seit 33 Jahren in AT.Die ersten Meldungen am Telefon mit der Verwandschaft klingen nach voller Euphorie zum neuen Küken.Fast alles Lehrer.

18:43 | Der Bondaffe   
Also Annalena Baerbock als Kanzlerin? Ja, das hätte Unterhaltungswert. Seit Edmund Stoiber ist es langweilig geworden. ES war schon karl-valentinös. Es braucht eine neue Lichtgestalt am Leitungshimmel,
bei der die Stuchbaben nur so durcheinanderwirbeln. Ich sags Immer gern als Witz: Witz an: "Nicht jeder Analphabet hat ein proktologisches Problem" Witz aus. Und niemand ist so unprofessionell top-witzig und unglaubwürdig humoresk. Das GRÜNE Reich naht in großen Schritten. Folglich muß es zu einer weiten Bewußtseinserweiterung kommen, denn erst im GRÜNEN Reich wird soviel Unsinniges gemacht werden, daß es der "normale menschliche Geist" nicht mehr ertragen kann.

Und ich freue mich schon auf Versprecher wie: "Du bist so nass um die Bla..., ääähhhh blass um die Nase". Talkshows werden Zuschauerrekorde feiern. Mit dem Wort "Führung" hat man ein großes Problem in diesem Land, aber das Wort "Leitung" wäre noch frei. Man kann auch darauf stehen. Also die Leitung der Politik mit frischen Ideen und vielen denk-würdigen Umleitungen.

11:47 | wb: Droht grüne Kanzlerin aus Kaderschmiede von „Great Reset“-Schwab?

Nun ist es gewiss: Für die Grünen schickt sich Annalena Baerbock an, ins Rennen um die deutsche Kanzlerschaft zu gehen. Im Gepäck hat sie ein Wahlprogramm, das nur so von Verboten und radikalen Umbau-Plänen strotzt – und von illustren Bekanntschaften. Denn die von den Mainstream-Medien gehypte Politikerin stammt direkt aus der Kaderschmiede von Klaus Schwab vom Weltwirtschaftsforum (WEF), der als Architekt des „Great Reset“ gilt.

Class of 2020 ist eine Unterorganisation der Young Global Leaders, der auch Leonardo di Caprio, Sebastian Kurz, Ashton Kutcher und Mark Zuckerberg angehören! Be carefull, who you are cheering for! TB

18:52 | Die Leseratte  
Thomas Röper vom Antispiegel hatte für sein neues Buch schon über Annalenchen recherchiert und noch ein paar weitere Mitgliedschaften in NGOs gefunden, die nichts Gutes verheißen. Z.B. ist sie Mitglied in einer Vereinigung, die sich für Taiwan einsetzt. Das wird ihr sicher helfen, wenn sie als Kanzlerin das erste Mal mit dem chinesischen Staatschef zu tun hat, der frisst sowas wie dieses kleine, naive Protegé zum Frühstück, lach. Dann hätten wir noch den German Marshall Fund, den „Europa/Transatlantik Beirat“ der Heinrich-Böll-Stiftung, besagten „Parlamentarischen Freundeskreis Berlin-Taipeh“ und natürlich das Forum der "Young Global Leaders" des Weltwirtschaftsforums. Zum Stiftungsrat der Leo Baeck Foundation sag ich nichts weiter, soll nur der Vollständigkeit halber auch aufscheinen.
https://www.anti-spiegel.ru/2021/keine-ueberraschung-baerbock-wird-kanzlerkandidatin-der-gruenen/

 

20.04.2021

17:04 | t-on: Tschads Präsident stirbt an der Front: Regierung aufgelöst

Tschads Langzeitherrscher Idriss Déby Itno ist tot. Das gab am Dienstag Militärsprecher Azem Bermandoa Agouna im Staatsfernsehsender bekannt. Der Staatschef sei bei schweren Zusammenstößen mit einer Rebellengruppe an der Front gestorben. Demnach soll Mahamat Idriss Déby Itno, der Sohn des verstorbenen Präsidenten und Vier-Sterne-General, die Führung einer militärischen Übergangsregierung übernehmen.

Reiches Land mit Zukunft! Zentralafrika  emanzipiert sich, dann sind die meist von außen finanzierten Rebellengruppen auch mal Geschichte! OF

18:12 | Die Leseratte
Immerhin: Ein Staatschef, der noch persönlich in den Krieg zieht! Das sollte man von den "Machthabern" der unfriedlichen westlichen Welt auch verlangen! Herr Selenskij, sie wollen den Donbass erobern? O.K., der Jeep wartet schon vor der Tür, hier ist Ihr Gewehr und nicht den Helm vergessen! Und nein, diesmal ist es kein Truppenbesuch, Sie SIND die Truppe (ein Teil davon).

19:17 | Die Kleine Rebellin zu 18:12
In einem Buch von Traven ließ er bei der Auswahl eines indianischen Stammesfürsten die Anwärter auf das Amt auf einem Stuhl ohne Sitzfläche Platz nehmen, unter dem war ein Feuer angezündet war. Wer am längsten durchhielt, wurde der Chef. Der Fantasie sei hier freien Lauf gelassen.

Nettes Beispiel, werte Rebellin! Dann hatte Laschet wohl auch den hitzeresisdenteren Arsch als der Söder...!? OF

20:01 | Leser-Kommentar zu grün
Da der Laschet keine „Eier“ hat, konnte er den S.Öder im Stuhlsitzen schlagen.

 Und bei den Grünen scheint's ähnlich gewesen zu sein!? Stockwerksbrand bei Annalena... OF

14:30 | ntv:  Annalena Baerbock hat ein Problem

Die Grünen feiern Annalena Baerbock als neue Kanzlerkandidatin. Doch mit dem Griff nach dem höchsten Amt wird sie ab sofort von der Öffentlichkeit anders wahrgenommen und auf Kanzlertauglichkeit geprüft - und da tun sich Schwachstellen auf.  
"Ja, ich war noch nie Kanzlerin, auch noch nie Ministerin. Ich trete an für Erneuerung"

Ich wusste bislang nicht, dass es für Schwachstellen auch eine Quotenregelung gibt .... aber mit dieser Erkenntnis, erklärt sich einiges.  TS

Der Kolumbianer
Folgende Eigenschaften qualifizieren Annalena zur Kanzlerin: Sympathie(???), Fachwissen(!?!?!?!?), Durchsetzungskraft und Mutter sein. Bravo!!! Alle diese Eigenschaften hat meine Putzfrau auch, nur mit dem Unterschied, dass sie Berufterfahrung in der feien Wirtschaft vorweisen kann und weiss, dass in Batterien keine Kobolde leben.

16:29 | Leser-Kommentar
Was Angela kann, kann Annalena schon lange...

16:30 | Die Leseratte
Hat denn Kamala Regierungserfahrung?

09:32 | danisch: Das dümmstmögliche Quotenstück

Als die vorhin in den heute Nachrichten meldeten, dass die Grünen sie als Kanzlerkandidatin aufgestellt hätten, wurde sie als „Juristin“ bezeichnet. Komischerweise steht nirgends etwas von Staatsexamen oder überhaupt irgendeinem Studiemabschluss in Deutschland, zumindest habe ich nichts gefunden. Es wird lediglich dieser „Master in Public International Law“ (LL.M.) nach „von 2004 bis 2005 Völkerrecht an der London School of Economics and Political Science“ erwähnt. Sowas kann zwei Jahre, aber auch nur ein Semester bedeuten.

Soweit ich weiß, ist man damit weder befähigt, noch ist es gestattet, damit als Juristin in Deutschland zu arbeiten. Richter, Staatsanwalt, Rechtsanwalt darf man ohne diese Staatsexamen nicht werden, Rechtsberatung gegen Geld auch nicht (obwohl es da mal eine Änderung gab).

Das sollte man anders sehen, Herr Danisch!
Bei den Grünen steht ja stets der jeweilige Hintergrund im Vordergrund. Sie ist eine Kandidatin mit Juristerei-Hintergrund! TB

16:12 | Leser-Kommentar
Aber sie wollte immer schon hoch hinaus! Baerbock betrieb als Jugendliche Trampolinspringen als Leistungssport, nahm an Deutschen Meisterschaften teil und gewann dreimal Bronze! Ob das Trampolin sie jetzt in den deutschen Kanzlersessel katapultiert?

16:52 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 16:12
Werter Leser, da ziehe ich Westernhelden, die z.B. Ronald heissen vor, die wissen zumindest, das im Revolver keine Kobolde sind und ein Strom-Netz, ein Netz ist und kein Speicher.

19.04.2021

06:31 | rt:  US-Präsident Biden droht: Im Falle von Nawalnys Tod in Gefangenschaft gibt es Konsequenzen

Der russische Oppositionelle Alexei Nawalny befindet sich derzeit im Hungerstreik. Sein Gesundheitszustand soll lebensbedrohlich sein. Grund genug für den US-Präsidenten Joe Biden, der russischen Regierung mit Konsequenzen zu drohen. Wie diese aussehen könnten, wurde nicht bekannt. Die US-Regierung hat Russland mit Konsequenzen gedroht, sollte der inhaftierte Oppositionelle Alexei Nawalny im Gefängnis versterben. Der Nationale Sicherheitsberater des US-Präsidenten Joe Biden, Jake Sullivan, sagte am Sonntag gegenüber CNN:

Wieso Nawalny überhaupt wieder ins Land seiner "Mörder" geflogen ist ... bleibt eine spannende Frage. Aber in diesem Fall wird es zu einer "russischen Lösung" kommen ... Zwangsernährung.  TS

16:07 | Die Leseratte
Ich warte auf den Kommentar von Lawrow, der die Amerikaner mal kurz an Guantanamo erinnert und darauf hinweist, dass es in russischen Gefängnissen zumindest kein Waterboarding gibt.

18.04.2021

19:45 | finanzen: Nachfolger von Jeff Bezos: Was Investoren über den neuen Amazon-Chef Andy Jassy wissen müssen

Der Internetriese Amazon wird künftig nicht mehr vom Unternehmensgründer geleitet: Jeff Bezos hat mit Andy Jassy seinen Nachfolger an der Konzernspitze ernannt. Dass die Wahl auf Jassy fiel, hat Beobachter kaum überrascht, ist er doch kein Unbekannter.

Als ehemaliger Marketing-Chef hat er ja auch endscheidend zum Aufstieg mitgeholfen... OF

16:25 | multipolar: Betrugsverdacht: Warum die Todeszahlen des Robert Koch-Instituts nicht plausibel sind

Das Robert Koch-Institut (RKI) meldet, dass im vergangenen Jahr mehr als 30.000 Menschen über 80 Jahre Opfer von COVID-19 geworden sind. Eine vom Statistischen Bundesamt veröffentlichte Grafik erzeugt in diesem Zusammenhang den Eindruck, dass in Deutschland 2020 eine deutliche Übersterblichkeit zu verzeichnen war und die vom RKI gemeldeten COVID-19-Sterbefälle einen nachvollziehbaren Anteil daran haben. Beides ist jedoch falsch, sowohl der Eindruck einer Übersterblichkeit als auch die Plausibilität des Anteils der COVID-19-Sterbefälle. Eine statistische Spurensuche.

Ist diese Nicht-Plausibilität der Veröffentlichungen nicht auch in der Organisations-Historie zu finden? TB


07:57
 | pr: Peer Eifler aus Tansania (fehlender Link ergänzt)

Peer Eifler meldet sich aus Tansania, wo noch kein Corona-Wahnsinn herrscht--mit machtvollen Worten unter anderem an seine 45.000 Medizinerkollegen in Österreich.
"An alle, die immer noch der Regierung glauben: Der Wahnsinn tobt und es wird sich nicht ändern, es wird NICHT besser werden. Es ist kein Irrtum es ist ein geplantes, ganz böses Spiel. Es ist ein Krieg vor allem nach innen, das heißt die Regierungen sind die größten Feinde ihrer eigenen Bevölkerung und wollen sie zerstören, vernichten, dezimieren.

Ihm hat die österr. Ärztekammer (auf wessen Befehl hin?) die "Lizenz zum Heilen" entzogen. Adie kalte Salzkammergutpraxis - welcome "Klinik unter Palmen"? Unbedingt anhören! TB

17.04.2021

06:56 | SPON:  Meuthen-Getreue wollen Parteitagsmehrheit ignorieren

Nächster Akt im AfD-Machtkampf: Auf dem Parteitag folgte eine Mehrheit Björn Höcke, der forderte, den Leiter der AG Verfassungsschutz wieder einzusetzen. Getreue von Parteichef Meuthen wollen das verhindern. Die AfD nennt sich selbst gern basisdemokratisch, dementsprechend wichtig sind große Versammlungen wie Parteitage und die Entscheidungen, die dort getroffen werden.

Ist der AfD eigentlich bekannt, dass es demnächst Wahlen gibt .... oder ist das irgendwie entfallen?  Vielleicht sollte Meuten und seine Getreuen alle mal nach Bad Wiessee fahren und in Ruhe über die Sache diskutieren.  TS

16.04.2021

19:07 | Die US-Korrespondentin: Lin Wood

https://www.youtube.com/watch?v=aMvI-jY6fzk&t=1793s
In dieser Episode von "The Professor's Record" werde ich von Rechtsanwalt Lin Wood begleitet. Wir diskutieren den aktuellen Stand der Politik, das Gerichtssystem, seinen Glauben, seine Kindheit und warum der Mann einfach furchtlos ist.
Lin Wood, ein aufrechter Mann und tief gläubiger Christ mit einer sehr schlimmen Kindheit, berichtet dem Professor, über die aktuelle Lage in den USA.

09:58 | Leser-Zuschrift "Da schau her wer so alles "Young Leaders" ausbildet..."

Jens Spahn ist nicht nur bei Klaus Schwab in die Lehre gegangen, nein auch die Atlantik-Brücke und der American Council on Germany zählten zu seinen Einflüsteren.
Liste von Young Leaders der Atlantik-Brücke: https://de.everybodywiki.com/Liste_von_Young_Leaders_der_Atlantik-Br%C3%BCcke 
Und unsere Frau Merkel ist beim "Meister" selbst in die Schule gegangen. Aus dem Tagesspiegel vom 26.02.2009:
Während wir wirtschaftlich und sozial vor einer der größten Herausforderungen stehen, sind die Young Global Leaders noch wichtiger, um eine Welt zu entwickeln, zu gestalten und anzuführen, die sich dem positiven Wandel verschreibt“, sagte Klaus Schwab, der Gründer des Forums.

Den globalen Nachwuchsclub hatte er vor vier Jahren ins Leben gerufen. In die Vorläufereinrichtung war vor 15 Jahren auch Angela Merkel, damals Umweltministerin, heute Bundeskanzlerin, aufgenommen worden. Vor zwei Jahren wurde ihr Wirtschaftsberater Jens Weidmann ausgewählt.
https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/young-global-leaders-alle-neune-fuer-davos/1459374.html

Dazu passend - bbc: Kurz and charisma: What propels young leaders to power?
Würd' zu gerne wissen, was die heute über den österr. Heiland schrieben! TB

15.04.2021

14:50 | SNA:  Von Bitcoin-Millionär: Grüne erhalten Rekordspende in der Parteigeschichte

Im Februar haben sich die Grünen über die damals größte Spende in Parteigeschichte im Wert von 500.000 Euro freuen dürfen. Nun hat die Partei mit einer weiteren Million Euro Spende noch mehr Glück auf ihrer Seite. Gespendet hat die großzügige Summe der Softwareentwickler Moritz Schmidt aus Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern.

... die Grünen nehmen die Kryptos selbstverständlich, wurde es doch mit Wind- und Sonnenstrom produziert.  .... und wenn nicht, so ist es doch auch egal, weil Geld ja nicht stinkt.  TS

16:25 | Monaco
die Kryptos, unsichtbar wie ein Kobold.....doch bei beiden gilt.....nicht auf den Leim gehen.....

16:27 | Leser-Kommentar zum grünen Kommentar von TS
Ja stimmt werter TS. Doch schwant mir langsam die 60 + X fährt uns total an Wand. Ob das nun der Ausdruck von den sagenhaften Indgio-Kindern ist. Diese sollten uns doch angeblich retten oder verstehe ich da was nicht richtig ? https://www.bionity.com/de/lexikon/Indigo-Kinder.html
"Als Indigo-Kinder im engeren Sinne werden vielfach nur jene bezeichnet, die zwischen 1975 und 1995 geboren wurden. Sie werden unterschieden von Kristallkindern und Regenbogenkindern, bei welchen es sich laut einiger Quellen um Kinder im Alter von unter sieben Jahre handelt, während andere so die nach dem Jahr 2000 geborenen bezeichnen. Ihnen wird eine größere Spiritualität und Sensiblität zugeschrieben, als den Indigo-Kindern, die eher einem Kriegertypus entsprächen."

06:55 | Zerohedge:  How Bill Gates Helped Drug Companies Maintain Their Monopoly On Vaccines During COVID

Vor einigen Wochen, als Präsident Biden seine erste Pressekonferenz seit seinem Amtsantritt abhielt , versprach er, dass 200 Millionen Erwachsene bis zum Ende seiner ersten 100 Tage mindestens einen Impfstoff erhalten haben werden - eine Verdoppelung seines ursprünglichen Ziels von 100 Millionen. In fast 130 Ländern, die eine Bevölkerung von 2,5 Milliarden Menschen repräsentieren, hat jedoch kein einziger Erwachsener eine Dosis erhalten.

Jetzt zeigt sich ... warum Bill der beste Pharmareferent ist, den die Firmen sich wünschen konnten..... und mit dem Einfluss auf die Medien, hat er sich auch genügen Raum geschaffen, damit alle brav den Mund halten. TS

14.04.2021

06:50 | Welt:  Impfzentren vs. Ärzte – Jetzt beginnt der Kampf um die Dosen

Erst durch die Hausärzte hat die Impfkampagne Schwung aufgenommen. Ihre Vertretungen fordern nun, die Impfzentren sukzessive zu schließen – zumal dort Dosen auf Halde lägen. Die Bundesländer wollen aber an den staatlichen Einrichtungen festhalten. Seitdem die Hausärzte flächendeckend gegen Covid-19 impfen, hat die Impfkampagne in Deutschland deutlich an Tempo gewonnen. Die Kassenärztlichen Vereinigungen (KV), die die Immunisierung in den Bundesländern organisieren, fordern nun vielerorts einen Kurswechsel:

Wer kennt die Risikogruppen besser als die Hausärzte?  ... und wer kann den Risikogruppen besser beibringen.... es wird nix, weil die EU und der Staat zu dämlich waren eine ausreichende Versorgung sicher zu stellen.  TS
P.S.:  Nochmals, ich befürworte die Impfung nicht, noch lehne ich diese ab .... jeder soll machen was er glaubt, dazu braucht es kein b.com. 

09:35 | Leser-Kommentar zum grünen TS-Kommentar
Seltsamer Standpunkt von Ihnen, werter TS. Ansonsten zeigen Sie doch gerne, was man umgangssprachlich Kante nennt. Fakt ist, es liegt eine Medizin auf dem Tisch, die aus vielerlei Gründen, bedrohlich wirkt. Langzeiteinflüsse sind noch unbekannt bzw. können sehr gut verschleiert werden. Wenn man es nimmt, sagen anerkannte Spezialisten, wenn es drin ist, gehts nicht mehr raus usw. Und TB com braucht sicherlichlich, weil wir das laufend von allen Seiten beleuchten. Oder anderes ausgedrückt, was soll man denn Ihnen "Gauben" bei Ihren Standpunkten, die sie auf TB abgeben, wenn sie bei dieser Sache, keinen Standpunkt haben wollen, der für jeden Menschen extenziell sein kann ? Deshalb meine Frage, wollen Sie sich impfen lassen oder sind Sie schon geimpft ? Denn wenn wir das wissen, brauchen Sie, nicht auf "weder Fisch noch Fleisch"machen, sondern es erklärt sich dann von selbst. Genauso könnte ich sagen, ich glaube, wenn ich bei Rot über die Ampel gehe, nicht überfahren zu werden. Ich denke solche Aussagen, sind irgendwie Sinnbefreiend ? Natürlich ist es Ihr gutes Recht, so einen Standpunkt zu haben. Sehe meine Aussage als Feststellung bzw. Anmerkung, da man Menschen grundsätzlich keine Entscheidungen abnehmen kann, das können sie nur selber, aus welchen Gründen auch immer.

Ich muss dem Terrorspatzen beispringen. Die Entscheidung über den eigenen Körper muss unangetastet bleiben, daher ist es nicht Aufgabe von b.com den Menschen zu sagen, was sie diesbezüglich zu tun oder zu unterlassen haben. Aus unseren Posting erfährt man,wie wir dazu stehen, mehr aber nicht! TB

12:06 | Der Leser von 09:35 antwortet dem grünen Kommentar
Werter TB, haben Sie diesen Satz von mir überlesen ? " Natürlich ist es Ihr gutes Recht, so einen Standpunkt zu haben. Sehe meine Aussage als Feststellung bzw. Anmerkung, da man Menschen grundsätzlich keine Entscheidungen abnehmen kann, das können sie nur selber, aus welchen Gründen auch immer."
Sie sprechen von "Unterlassung", ich spreche von Standpunkt. Denn es geht nicht um "Glauben", sondern um Fakten und Indizien welche TB bringt. Das heisst, das "Für und Wider" bestimmen, vergleichen, um dann event. eine Entscheidung zu für sich und seinen Körper zu treffen. Glaube ist eine imaginäre Vorstellung, die zu einem beträchtlichen Teil Emozion besteht. Einzelglaube, Gruppenglaube, Parteiglaube, Ideologischer Glaube, Grüner Glaube, Religions Glaube usw. Deswegen vertrete ich die Meinung, man sollte nicht "glauben" sondern es logisch betrachten und wie sich das Ganze für einen anfühlt, manche umschreiben das ja mit Intuition "Intuitives Denken ist es, was es uns ermöglicht, die Realität unmittelbar zu interpretieren, ohne die nötige Vermittlung von Logik oder Analyse."
Um dann zu einer Entscheidung zu kommen. Deshalb ist die Aussage von H.TS seltsam bzw. paradox für mich. TS "P.S.: Nochmals, ich befürworte die Impfung nicht, noch lehne ich diese ab .... jeder soll machen was er glaubt, dazu braucht es kein b.com."

Ich versteh' nicht, warum alles in Ihren Augen so kompliziert sein und alles zerredet werden muss.
B.com ist eine nicht neutrale Nachrichtenplattform die natürlich auch meinungsbildend ist - nicht zu letzt wegen der Zuschriften der Leser und Anhänger.
Wir bieten viel Meinung, Tipps und Analysen. Aber gerade der Gesundheitsbereich ist sehr heikel - in der Redaktion befinden sich keine Ärzte und in der Contributorenschaft weniger als 100 Ärzte.
Obwohl wir in der zu Corona umbenamsten Grippewelle viele neue Leser dazugewonnen haben, müssen wir gestehen, dass wir aus Medienbetreibersicht keine rechte Freude mit einem derart dominanten Gesundheitsthema haben. Stellen Sie sich nur einmal die Situation vor, dass ein Leser sich nicht impfen lässt, weil der Terrorspatz "Nein zur Impfung" schreibt. Und danach erkrankt dieser Leser schwer. nicht auszudenken, ....
Freude haben wir aber mit dem Thema "Maßnahmen der Regierungen" - da kennen wir uns aus und das ist auch nicht gefährlich für die Leser.
Von daher ein für alle mal: der Terrospatz hat mit seinem Statement aus der Sicht eines meinungsmachendem Mediums völlig Recht und Sie Unrecht! TB

13:04 | Leser-Kommentare
(1) Darf ich heute TS zur Seite springen?! Sein erster Kommentar war völlig zutreffend! In den vergangenen Jahren hat jeder die Möglichkeit gehabt sich zu bestimmten Sachverhalten alternativ zu informieren. So auch zur aktuellen Situation. Es gab und gibt genug schlaue Köpfe, die vor den Konsequenzen einer Impfung warnten und warnen. Wer es bis jetzt nicht begriffen hat, begreift es nimmermehr. Wer sich aus Bequemlichkeit (oder aus Zeitnot, durch sich selbst auferlegte materiellen Umstände, wie z. B. kreditfinanzierten Quatsch) lediglich durch ARD/ZDF/ORF informiert, MUß zurückbleiben!!!

Auch in meiner Familie und im Freundeskreis haben sich Leute impfen lassen: Sie stellten ihren Job - trotz anfänglicher Bedenken - über ihre Gesundheit. Die nächsten werden fallen, wenn die Reisefreiheit, der Besuch der Gaststätten, der Einkauf im Edeka/Adeg zur Disposition steht. Jeder hat die Wahl ... und wenn die äußeren Umstände wichtiger sind als die eigene Unversehrtheit: Der freie Wille der Kreatur ist ein kosmisches Gesetz! Natürlich läßt mich das traurig und hilflos zurück, aber ... "des Menschen Wille ist sein Himmelreich!". Punkt.
Mit den besten Grüßen aus dem sonnigen Vogt

(2) Alle spielen das Spiel „Impfen“ wortgetreu mit. Es gibt das Impfen mit Bakterien oder Viren um eine Immunreaktion auszulösen und das Impfen mit Antikörpern aus anderen Wesen.
Was hier abläuft ist keim Impfen sondern eine „Dotierung mit Fremdstoffen“, so wie man es bei Halbleitern macht. Das Ergebnis ist ja offiziell bekannt, sonst hätten wir noch Röhren. Wir sollten hier die Sprache ändern, sonst begreifen es viele nicht. Sprache ist die schärfste Waffe,die wir haben, warum wird sie nicht genutzt?

(3) Ich möchte euch dezent darauf hinweisen, dass eine "Impfberatung" ausschließlich einem Arzt vorbehalten ist. Weder ein Heilpraktiker, Physiotherapeut, Gesundheitsberater, ... Redakteur von B.com darf eine selbige durchführen. Wenn doch, steht eine gewisse Strafbarkeit im Raum. Das ist zumindest in der BRD so. Da viele B.com lesen, solltet, oder müsst ihr bei diesen Aussagen sehr vorsichtig sein. Die Grenzen ab wann eine "Impfberatung" stattfindet, liegen sicherlich in diesen Zeiten im Auge des abgeneugten staatlichen Betrachters. Nicht, dass die Büttel noch bei euch klingeln, und ein Vogt euch abholen lässt...

(4) Terrorspatz - zum Leser von 0935, werter Leser, eingangs eine einfache Feststellung.  Es gibt Suppe, es gibt ein Haar in der Suppe und es gibt Haare mit Suppe.  Egal was ich jetzt schreibe, sie finden die Suppe nicht ... sondern nur die Haare.  Ich werde mich nicht impfen und das ist meine freie Entscheidung. Obwohl meine Situation aufgrund der Pflege meiner Eltern nicht einfach ist und es Argumente dafür gibt und es Argumente dagegen gibt, hat jeder für sich selbst, für sich alleine, die Entscheidung getroffen, sich nicht impfen zu lassen. 
Ich betone nochmals, dies ist meine Entscheidung, die Entscheidung ist keinesfalls als Meinungsbildend zu verstehen.  Es gibt gute Gründe sich impfen zu lassen und es gibt gute Gründe sich dagegen zu entscheiden .... aber es ist die Entscheidung eines jeden Einzelnen.  So ... und jetzt wieder .... Haare suchen. 

17:07 | Leser-Kommentar
dem Leserkommentar in ,,Menschen und Organisationen,, von 9:35 kann ich nur zustimmen!
Für mich ist dieser Standpunkt mehr als komisch, weder Fisch noch Fleisch.
Warum sollte man keinen Standpunkt zur Impfung haben, wo doch letztlich alles was auf dieser Welt geschieht unseren Körper betrifft. Ich kann mich aus den resultierenden Maßnahmen der Regierung auch vor den Zug werfen, das kann mein Körper auch nicht gut vertragen.
Bis jetzt hat niemand einen Endgültigen Beweiß für das Virus, aber eine Impfung weder beführworten noch ablehnen zu wollen ist einfach nur feige. Denn solange es keinen entgültigen Beweis für das Virus gibt, ist jede Impfung und Diskusion darüber völliger Blödsinn.
Vielleicht kann mir jemand mal verraten warum ich überhaupt an das Virus glauben soll, wo es immer noch keine endgültigen beweise gibt?
Und wenn dann da ein Virus wäre, müßte immer noch defenitiv bewiesen werden, wie genau dieser Virus und nur dieser Virus meinen Körper zur Strecke bringt. Aber bis jetzt hat das soweit ich weiß, noch niemand geschafft, aber über Impfungen sich die Köpfe zerreden, was für eine verschwendete Energie.
Ja ich bin ein sogenannter Koronaleugner, und somit bestimmt gegen jede Impfung, weil ich garnicht anders kann, weil mein jetziger Kenntnisstand es mir garnicht möglich macht, an daß Virus zu glauben, ohne ein defenitiven Beweis.
Genau so könnte ich sagen, das ich mit einer Außerirdischen verheiratet bin. Würden Sie mir das glauben?
Und wenn ich dann in der Zukunft falsch liegen sollte,-was soll daran schlimm sein? Zu der Zeit als ich den Virus leugnete, hatte ich halt keine anderen Informationen als Ihn zu leugnen.
Wenn ich heute sehe wie gestandene Menschen vor der Propaganda einknicken, und Angst haben in der Zukunft vielleicht doch falsch gelegen zu haben, das nenne Ich das feige.
Nein ich glaube nicht an den Virus und schon garnicht an einer Impfung die Gesundung bringen soll, daß ist mein Kenntnisstand jetzt, und jeder darf es wissen.

16:54 | Maiglöckli
wer sich impfen lassen will, bitte und wer nicht, auch bitte. Doch dabei wird es nicht bleiben - aber das ist dann ein politisches Thema, prädestiniert für die Bachheimer´s.

12.04.2021

17:23 | RT: Heute vor 60 Jahren flog Juri Gagarin als erster Mensch in den Weltraum

Am 12. April 1961 flog Juri Gagarin mit dem Raumschiff Wostok 1 als erster Mensch in das Weltall. Er umrundete die Erde in 108 Minuten. Trotz des Kalten Krieges wurde er weltweit gefeiert. Der Kosmonaut Gagarin nutzte seine Popularität als "Botschafter des Friedens".

Kindheitserinnerungen! OF

14:18 | SPON:  Lauterbach kritisiert EM in zwölf Ländern als »verantwortungslos«

Fußballprofis setzen sich einem Risiko für Langzeitfolgen einer Coronainfektion aus, wenn sie ihrem Job nachgehen. Gesundheitspolitiker Lauterbach rät deshalb von der Europameisterschaft ab. Atemnot, Schwindel, Kopfschmerzen – noch Monate nach einer Covid-19-Erkrankung leiden Menschen unter anderem an diesen Symptomen. Gesundheitsexperte Karl Lauterbach (SPD) hat in einem Interview noch einmal auf das steigende Risiko für Fußballprofis auf Spätfolgen nach Coronainfektionen aufmerksam gemacht.

Der Kolumbianer
In Zeiten von Dauerlockdowns, Ausgangssperren und Reisewarnungen/verboten finde ich diese EM auch ein wenig fragwürdig. Eine EM ist ja OK, aber müssen die Fußballer dafür wirklich unbedingt mit dem Flieger zwischen 12 Ländern pendeln? Ich finde, das ist den gebeutelten Bürgern gegenüber ziemlich schwer vermittelbar?
Nett, dass Herr Lauterbach sich um die armen Fußballer sorgt, aber ist auch nur ein Fall im Profifußball bekannt, bei dem ein Spieler schwer erkrankt ist und gar Langzeitschäden davongetragen hat? Bislang hat man den Eindruck, dass es im Profifußball eine erstaunlich hohe Quote von falsch positiven Tests gibt.

15:12 | Monaco
wie der geneigte Fußballkenner weiß, gibt es in einer Mannschaft 2 Wahnsinnige.....den Torwart und das was Lauterbach war (ist), der Linksaußen.....

18:20 | Das Maiglöckli
es gibt "must have" und nice to have", Fußball gehört für mich zu Letzterem, wenn nicht gar Überflüssigem - Ausnahme Sport für Kids - aber der ruht derzeit, während die Profifußballer nach wie vor dürfen - ihre Mio. einsacken.

18:35 | Leser-Kommentar
Jetzt bin ich etwas verwundert. Habe ich den Panik-Kalle in der Vergangenheit immer als Lautsprecher des NWO-Systems gesehen, so begeht er hier einen großen Faux-pas. Hat er denn vergessen, daß durch das Prinzip Panem et circenses die Massen beruhigt, abgelenkt und einfach geführt werden können, hat er denn vergessen, daß man uns über Nacht beim Sommermärchen 2006 eine Mehrwertsteuererhöhung unterjubeln konnte, die völlig im Torrausch untergegangen ist. Die Politik braucht diese massenhypnotischen Ereignisse um ihre Agenda zu verfolgen und anstatt die EM in einem Land laufen zu lassen bekommt man über die Verteilung auf 12 Staaten noch viel mehr Schafsbevölkerung in einen Status in dem nur der Ball zählt und die Politik machen kann was sie will. Also lieber Herr Lauterbach überdenken Sie Ihre Kritik noch einmal, in diesem Fall müssen sie schweigen sonst werden ihre Chefs aber bächtig möse.


08:27
 | bluewin: Hunter Biden, der Präsidentensohn und seine Sucht

Hunter Biden wurde zum Alkoholiker und Crack-Junkie. In seinen Memoiren beschreibt der Sohn von Joe Biden unverblümt seinen Abstieg in eine düstere Parallelwelt – und den schwierigen Weg zurück.

Sicher, der alte Biden hatte es als Alleinerzieher ziemlich schwer - besonders in den 70ern und 80ern war das sicher eine Herausforderung. Aber wenn man das - trotz aller Härte - nicht schafft ohne, dass die Kinder einen enormen Schaden davontragen, dann ist man auch nicht qualifiziert, die freie Welt anzuführen. TB

11.04.2021

17:35 | ntv: Söder: "Ich bin bereit zu dieser Kandidatur"

Das Rätselraten hat ein Ende: CSU-Chef Markus Söder will tatsächlich Kanzlerkandidat von CDU und CSU werden - wenn denn die große Schwesterpartei ihn will. Da aber auch der CDU-Vorsitzende Laschet weiterhin die Kandidatur anstrebt, bleibt die Frage vorerst ungeklärt.

Na, wer hätte das gedacht!? Wie lange musste der Gute wohl von einer tobenden Fan-Masse bekniet werden, um endlich JA, Ich Will! ins Volk zu rufen...!? Laschet vs. Söder, jetzt wird's lustig! OF

18:38 | Leser-Kommentar
Sehr interessant, einen Art Gegenteil, und ja, "Wollt ihr den totalen Untergang" - Ja ?

18:41 | Die Leseratte
Nö, das wird nicht lustig! Der stets fröhliche Herr Laschet ist für die Leute im Zweifel das geringere Übel, den werden sie vielleicht noch wählen (strategische Entscheidung, um grün-rot-rot zu vermeiden). Söder wird bestimmt nicht Kanzler, denn wenn der antritt, heißt der nächste Kanzler Habeck (oder schlimmer).
Söder liegt in Umfragen vorn? Das kann sich im Lauf des Sommers noch ein paar mal ändern, je nachdem, wie lang die "Brücke" wird. Ausgangsbeschränkungen über den Sommer? Zum zweiten Mal keine Urlaubsreisen? Verbot selbst von Tagesreisen an die See oder in Naherholungsgebiete? Weiterhin geschlossene Geschäfte und Gaststätten? DAS könnte lustig werden! Die Älteren sind dann weitestgehend geimpft und verlangen Freiheiten, von denen sie im Lockdown jedoch nichts haben. Die Jüngeren wollen ihre Freiheit auch ohne Impfung wieder haben, die machen einfach nicht mehr mit, die "Partyszene" wird den Aufstand proben, jede Wette.
Umfragen sind Tagesereignissen geschuldet, die sagen im Grunde nichts aus. Da werden vielleicht 2.000 Leutchen befragt. Die eigentliche Umfrage ist die Wahl - und wie wir aus der Vergangenheit wissen, lagen da die Umfrageergebnisse oft meilenweit daneben (sollte das plötzlich anders sein, kann man mit großer Sicherheit annehmen, dass das Ergebnis den Umfragen angepasst wurde!).

18:58 | Das Maiglöckli
Erst hielt ich ihn für größenwahnsinnig, dann hab ich mir überlegt, so irre kann der nicht sein. Der ist eher ein geschickter Taktierer, ist seine "Gegenkandidatur" gegenüber Laschet nur ein Manöver? Was steckt dahinter, wer profitiert, was ist das Ziel? Vielleicht gibt´s hier Leser und Schreiber, die das ähnlich sehen und auf die Fragen antworten wollen.

19:17 | Dipl.Ing.
.. und kaum hatte der S.Öder diesen Satz gesprochen, drehte sich der FJS dreimal im Grabe herum! … oder war es doch dreitausendmal … ?

Hängen's einen Generator an die FJS-Gruft und sie können Bayern wohl ein Jahr mit Strom versorgen!? OF

19:42 | Die Leseratte zu OF
Made my day!
Wobei man nicht vergessen sollte, das FJS selbst auch mal als Kanzlerkandidat angetreten war. Er hatte das erreicht, weil er der CDU damit drohte, mit der CSU bundesweit anzutreten. Die CDU wollte keine vierte Partei als Konkurrenz und hat klein beigegeben. Er der CDU/CSU einen Verlust von 4 % beschert, hatte trotzdem noch mehr Stimmen als die SPD, aber es gelang ihm nicht die FDP als Koalitionspartner zu gewinnen (die hatte er früher mal verprellt). Somit blieb Schmidt zusammen mit der FDP am Ruder.
Und jetzt stelle man sich Söder in dieser Situation vor! Heute sind ohnehin schon 6 Parteien im Parlament vertreten. Die CDU verliert massiv an Zustimmung, obwohl Merkel immer noch Kanzlerin ist (mit angeblich immer noch hohen Zustimmungswerten).

20:24 | Der Bondaffe
Nicht ungewöhnlich, der Chef der Cyber-Sozialen Union schickt sich selbst ins Rennen. Ein Franke als Bundeskanzler. Erste Tätigkeiten: die Thüringer Bratwurst wird abgeschafft und Deutschland für den Rest des Jahres 2021 in Quarantäne geschickt. Eine Steuerberaterin erzählte mir von einer Freundin, die im Finanzamt in München arbeitete, von der Schreckens- und Angstherrschaft des damaligen bayerischen Finanzminister

Söder. Darauf dürften wir uns auch in Gesamtdeutschland einstellen. Ob sein aktueller Konkurrent eine Spur besser ist und das Wort "Mitmenschlichkeit" kennt, wage ich zu bezweiflern. Also los, die Cyber-Partei mit ihren Cy-Borgs legt los. Aber Vorsicht, auf Grünem Schleim rutscht man schnell aus.

09:34 | christliches forum: Soros & Gates sind Großspender beim EGMR

Nicht nur bei der Weltgesundheitsorganisation, auch beim Europarat haben Privatpersonen und Unternehmen massiv an Einfluss gewonnen – und zwar wieder die gleichen. Das zeigt aktuell eine Recherche des Leiters von „European Center for Law and Justice“, Grégor Puppinck. Der Franzose deckte auf, dass die Oligarchen George Soros und Bill Gates ihre Finger beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) im Spiel haben.

Dass sich der EMGR allerdings von "lumpigen" 2 Mio Euronen beeindrucken lässt, nimmt mich etwas Wunder! TB


10:30 | Der Kolumbianer zu Jauch von gestern

Aufgrund dieses aktuellen Artikels
https://www.express.de/news/promi-und-show/mit-corona-infiziert-erschoepfter-jauch-bei-rtl-zu-sehen---er-hat-wichtige-botschaft-38276160 
möchte ich meinen gestrigen Fragen gerne zwei weitere hinzufügen:
3. Warum will sich Jauch impfen lassen, obwohl er doch nach überstandener Krankheit eine natürliche Immunität gegen das Virus entwickelt haben sollte, die wahrscheinlich wirksamer als die Impfung ist?
4. Wieviel (Steuerzahler)Geld erhält er dafür?

14:27 | Leser-Kommentar
Könnte man auch anders interpretieren werter Kol. Kein Vertrauen in den eigenen Körper. Man muss immer was einwerfen, machen, das man sich sich "sicher" fühlt. Im Grunde leben wir in einer Massenbewusstseins Hysterie, denn sonst möchten sich nicht so viele Bürger impfen lassen wollen. Das hier auch ein unkalkuliertes Risiko besteht, wird vollkommen negiert. Mehr noch, wenn das nicht so ausser Balance gekommen wäre, ein gesunder Menschenstand noch Einfluss hätte bei Entscheidungen, hätten wir nicht das was wir haben.

Deshalb ist Jauch im dem Kontext sekundär. Ich weise darauf hin, das dies Schauspiel nun mehr als 13 Monate läuft, ohne das wir eine Pandemie haben, was die Verlustzahlen zeigen. Durch die MSM und das agieren der Regierung wurde das Volk in eine Art hypnotischen Zustand versetzt, der etwas vorspiegelt, das so nicht vorhanden ist. Wo wir bei prüfen und vergleichen sind, sondern bei Glauben. Denn auch Glauben definiert die Realität mit. Das kann mit bekannten Spruch umschreiben.
"Wir schaffen das" und es ist "alternativlos". Wie man da wieder raus kommen soll, wenn die Akteure so weiterspielen, ist nicht einschätzbar. Ausser es kommt großer Mangel oder etwas, war wir im Moment noch nicht sehen.

18:45 | Der Ketzer zum Leser-Kommentar von 14:27
Sehr schöner Kommentar! Besonders… kein Vertrauen in den eigenen Körper & Pandemie = Schauspiel. Auffällig ist doch, dass die Verlustzahlen so niedrig sind, dass keine mir bekannten Politiker, Schauspieler, Sportler, Komiker und Wissenschaftler usw. an COVID-19 abgekratzt sind. Obwohl sich viel angesteckt haben, was wegen Abstand, Hygiene und Maskenregeln eigentlich gar nicht vorkommen hätte sollen. Die leben alle noch oder sind an was ganz anderes gestorben. Genau das beweist doch das Schauspiel, das sie uns wider besseren Wissens aufführen. Zu Kurz in Ö… mit seiner Hochstapelaussage… jeder wird einen kennen, der an Corona gestorben ist. Traf aber nicht ein, Aber dafür das folgende schon: Jeder wird viele kennen, die nach 1 Jahr Corona-Theateraufführung ihr Geschäft aufgeben mussten. Oder vom früher zufriedenen Mitarbeiter eines Unternehmens zum Bittsteller beim Arbeitsamt oder bei der Hartz-IV-Behörde wurden.

10.04.2021

11:47 | express: Günther Jauch mit Corona infiziert Wie geht es ihm? Jetzt meldet sich sogar Jens Spahn

Günter Jauch (64) wird am Samstag (10. April) bei „Denn sie wissen nicht, was passiert!“ nicht neben Thomas Gottschalk (70) und Barbara Schöneberger (47) auf der Bühne stehen. Der Moderator ist mit Corona infiziert. Nun haben sich auch die Bundesregierung und Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zu Wort gemeldet.

Natürlich ist es traurig wenn jemand (auch wenn es Propagandawerkzeuge sind) erkrankt und wir wünschen baldige Besserung. Da Herr Jauch sich jedoch selbst sehr ernst nimmt, müssen wir davon ausgehen, dass er auch seine infantilen Tipps (mit den Armen geformtes BleibzuHausDach über dem Kopf) selbst beherzigt hat. Damit hat er eines bewiesen: Infantilismus ist ungesund und selbst harmlose Viren lassen sisch davon nicht abschrecken! TB

Der Kolumbianer
Aha, Jauch ist also noch nicht geimpft.
Ich frage mich allerdings, weshalb sich niemand folgende Fragen stellt:
1. Wie kann sich ein gewissenhafter Vorzeigegutmensch, wie Jauch, an Corona erkranken? Entweder hat er sich nicht an die Regeln gehalten oder die Regeln eignen sich nicht zum Schutz vor Corona?
2. Wie kann jemand, der sich mit einem gefährlichen Killervirus infiziert hat, am 10.4. wissen, dass er am 17.4. eine Sendung moderieren kann? Jeder der aufmerksam die Propaganda verfolgt weiss doch, dass das Virus unberechenbar ist und dass Betroffene noch monatelang an den Folgen leiden?

08:48 | um: Jacques Attali kündigt jahrzehntelang regelmäßige Impfungen und Lockdowns an

„Wir müssen auf das Auftreten neuer Virusvarianten vorbereitet sein, die wahrscheinlich gegen die aktuellen Impfstoffe resistent sind, und der Notwendigkeit neuer Lockdowns entgegensehen, während wir Milliarden Dosen neuer Impfstoffe mit sehr hoher Geschwindigkeit zu produzieren und weltweite Impfkampagnen zu organisieren haben. Wir werden uns darauf einstellen müssen, dies Jahr für Jahr zu tun, über Jahrzehnte hinweg; dies gilt für Corona und zweifellos für viele andere Krankheiten.

Attali hat auch 2013 schon gesagt, "wir bräuchten eine Pandemie um der Politik wieder die Glaubwürdigkeit zurückzugeben"
Was er unter "Glaubwürdigkeit der Politik" versteht, lässt sich nur erahnen! Ich würde es als "totale Machtausübung" interpretieren! TB

09.04.2021

13:48 | faz: Prinz Philip mit 99 Jahren gestorben

Prinz Philip, der Ehemann der britischen Königin Elisabeth II., ist im Alter von 99 Jahren gestorben. „Mit tiefer Trauer verkündet Ihre Majestät, die Königin, den Tod ihres geliebten Ehemanns, seiner königlichen Hoheit, Prinz Philip, Duke von Edinburgh“, hieß es in einer Mitteilung des Buckingham-Palasts, die auf der offiziellen Webseite am Freitagmittag veröffentlicht wurde

Kommentar des Einsenders
Er starb NICHT an Corona, sondern an Meghan und BLM!

14:24 | Moncao
wirklich Schad´....unvergessen sein Humor, so ´very british´.......mein Lieblings-Schmäh......´wenn ein Mann einer Frau die Autotüre aufhält, gibt es 2 Gründe, die Frau ist neu, oder das Auto ist neu´........

Stimmt, er war der einzige aus der Familie, der einem (auf Grund seiner Schruligkeit) wirgendwie symapthisch war! TB


06:52
 | FAZ:  Von der Leyen sollte zunächst nicht mit aufs Foto

Das Protokoll bei von der Leyens und Michels Treffen mit Erdogan beschäftigt die EU. Brüssel veröffentlicht eine Planungsnotiz – aus der hervorgeht, dass die Kommissionschefin auch im Speisesaal zurückgesetzt werden sollte. Die Verbannung von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen auf ein abseits stehendes Sofa während des Besuchs beim türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan am Dienstag schlägt weiter hohe Wellen.

Artgerechte Uschi-Haltung ... trotzdem in einem aufgeklärten Europa gehört sofort eine Regelung für Quotenfotos her
.... wenn zwei Männer sich knipsen, muss mindestens eine Frau mit auf dem Foto sein ... wichtig ist jedoch, die Kleidung muss dem Alter angepasst sein ... je jünger desto weniger.  TS

09:19 | Leser-Kommentar
so sehr ich der aufgeplusterten Henne diese Zurücksetzung gönne, so zeigt dieser Vorfall doch in was für einer Wertegesellschaft sich die Türkei befindet und, das die einfach nicht kompatibel mit unserer ist. Als Folge müßte jedem klar sein, daß die Türkei in Europa nichts verloren hat. Aber selbst für diesen einfachen Zusammenhang sind unsere Politgrößen zu doof korrupt bunt, sagen wir bunt.

16:26 | Leser-Kommentar
....... hätte sie ein Kopftuch getragen, dann wäre dies ihr nicht passiert. Wo kämen wir da hin!

16:30 | Leser-Kommentar
so sehr ich der aufgeplusterten Henne diese Zurücksetzung gönne, so zeigt dieser Vorfall doch in was für einer Wertegesellschaft sich die Türkei befindet und, das die einfach nicht kompatibel mit unserer ist. Als Folge müßte jedem klar sein, daß die Türkei in Europa nichts verloren hat. Aber selbst für diesen einfachen Zusammenhang sind unsere Politgrößen zu doof korrupt bunt, sagen wir bunt.


13:46 | Leser-Kommentar zu Uschi Glas von gestern

Frau Glas sollte sich schämen... für jeden der ab jetzt durch eine Corona-Impfung erkrankt, oder eventuell sogar verstirbt, trägt Sie als Werbeträger mit die Verantwortung ! Ihr Engagement ist moralisch höchst bedenklich. Sie ist als Schauspielerin sicherlich absolut nicht in der Lage, die Tragweite ihrer Impfempfehlung abzuschätzen !
Einen herzlichen Dank an das unermüdliche b.com Team !

Bitte! TB

08.04.2021

17:01 | uz: Schauspielern Uschi Glas wirbt für Corona-Impfung und wird zur Lachnummer

Am meisten würde „wahrscheinlich eine Kampagne mit Prominenten helfen: Wenn Andreas Gabalier sagt, ja, sicher lass’ ich mich impfen, hat das einen größeren Effekt als die tausendste Diskussionssendung“, sagte Anfang des Jahres eine Psychologin im Kurier-Gespräch. ...Im Rahmen der Impf-Kampagne #ÄrmelHoch wirbt sie in einem Werbevideo nicht nur für die Corona-Impfung, sie lässt sich auch vor laufender Kamera die Nadel setzen. Leider ist dem Regisseur ein kleiner Fehler unterlaufen…

Es ist nur noch peinlich! Mit aller Kraft wird ein Narrativ aufrechterhalten, dass bereits am zerbrechen ist und die "Regisseure" stolpern mittlerweile von einem Fehler zum nächsten!? Die meisten Menschen haben's wohl bereits geschnallt, um was es in Wahrheit geht!? OF

17:34 | Leser-Kommentar
Herrgottla, bei Uschi Glas, denk ich VW-Käfer (Ur), Dirndel, Polizei Station München, die Wiesn und Kornfeld. Wenn schon go back in the Time. Clint Eastwood, lieber Dirty Harry heissen, als Uschi.

Sie wurden älter und nahmen dennoch gerne das Geld, obwohl sie's wohl nimmer nötig hätten!? Marketinghuren. OF

18:05 | Maiglöckli
Mich interessiert eigentlich nur, wieviel und was hat sie dafür bekommen, denn dass sie was bekommen hat ist wahrscheinlich, das ist ihre Beruf seit Jahrzehnten, dass sie für das was sie vorgibt zu sein, bezahlt wird - man nennt so jemanden Schauspieler.

18:28 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 18:05
Interessiert mich überhaupt nicht wertes MG. Das ist langweilig. Ich sehs mit Humor, da ich diese Zeit, wo Uschi Jung war auch erlebt habe. Da gibts viel Spielraum für schwarzen Humor, wobei ich mich hier selber nicht ausnehme, es ist noch kein Jäger, Schütze, vom Himmel gefallen.


14:38 | ET:  Gekaufte Richter? George Soros und Bill Gates sind zwei der größten Geldgeber des Europarats

Die Recherche von Grégor Puppinck, Anwalt und Leiter des European Center for Law and Justice, sorgt für Aufsehen. Der Franzose deckt auf, wie verstrickt Soros und Gates in Organisationen wie dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, dem Europarat, der UN und der WHO sind.
Es ist ein Skandal, der seinesgleichen sucht. Der französische Anwalt und Leiter des European Center for Law and Justice, Grégor Puppinck, hat vergangenes Jahr die finanziellen Beziehungen zwischen George Soros, Bill Gates und dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) aufgedeckt.

Steht natürlich nicht im direkten Zusammenhang mit den jetzigen Entscheidungen zu einer Zwangsimpfung .... TS

08:59 | welt: Lauterbach hat sich impfen lassen – mit AstraZeneca

Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach hat sich mit dem Präparat von AstraZeneca gegen Corona impfen lassen. Das gab der 58-Jährige am Mittwochabend via Twitter bekannt. „AstraZeneca Impfstoff ist heute leider erneut in Schlagzeilen. Wahr ist: Es ist ein hochwirksamer Impfstoff, schwere Nebenwirkungen sind sehr rar“, schrieb Lauterbach. Der Leiter des Impfzentrums in Leverkusen und er hätten am Dienstag zahlreiche Dosen des Mittels verabreicht. „Selbstverständlich habe ich ihn auch genommen.“ Dazu postete Lauterbach zwei Fotos, auf einem davon ist er bei seiner eigenen Impfung zu sehen.

Zum Zahnarzt sollst Du gehn, Karl, zum Zahnarzt, nicht zur Impfung! Sonst wird das nie was mit den Damen! TB

Der Ketzer
Mutprobe bestanden… der Dr. Fichtner von der AfD muss doch nicht verbeikommen, um ihn persönlich zu impfen. Es geht nämlich nicht, dem Volk das Durchimpfen zu befehlen und die oberste Garnitur aller Klassen ist nicht geimpft. Fragt sich jetzt nur… mit der Plecebo-Variante für die Kontrollgruppe mit gleichem Aufkleber oder die Volksvariante mit dem Russisches Roulette mRNA-Vakzin? Sicher Letzteres, denn dieser ängstliche Mensch hat echte Angst vor Corona. Damit lasen sich seine Äußerungen gut erklären… und dass er minütlich missionarisch Angst schürt und Panik verbreitet. Zudem dürfte er jetzt für die Medien ein Held sein, der die Nützlichkeit von AstraZeneka nachgewiesen hat.

07.04.2021

17:14 | ts: Tansania vor Kurswechsel in Corona-Politik

In Tansania deutet sich nach dem umstrittenen Krisenmanagement des im März gestorbenen Ex-Präsidenten John Magufuli eine Kehrtwende in der Corona-Politik an. Die neue Präsidentin Samia Suluhu Hassan will sich zur weiteren Vorgehensweise in der Pandemie wissenschaftlich beraten lassen. Demnach ordnete sie laut einem Bericht der Zeitung "The Citizen" an, ein Expertenkomitee für die Bekämpfung der Corona-Pandemie zu gründen.

Leider ein trauriges Beispiel, aber so läuft es seit einer gefühlten Ewigkeit am Erdenrund!? Der Ex-Präsident Magafuli testete Motoröl, Papayas, Ziegen usw. "positiv" mit dem PCR-Test und musste dafür ins Gras beißen. Kaum ist er unter der Erde, ändert sich der Kurs in der Pandemie-Politik... Zufälle gibt's!? OF

05.04.2021

17:08 | bild: Palästinenserpräsident Mahmud Abbas: Erst Charité-Check, dann Meeting mit Merkel

Der Palästinenserpräsident Mahmud Abbas (85) ist auf dem Weg nach Deutschland, um sich einer medizinischen Untersuchung zu unterziehen. Der Medizincheck soll offenbar in der Berliner Charité stattfinden.
Es soll sich dabei lediglich um eine Routineuntersuchung handeln: Zwar ist Abbas starker Raucher, der in der Vergangenheit auch mit Herzproblemen zu kämpfen hatte, doch zuletzt hatte er er bei seinen öffentlichen Auftritten einen fitten Eindruck hinterlassen. Im März bekam er die erste Dosis seiner Corona-Impfung.

Die ersten verlassen scheinbar das sinkende Schiff!? Abbas bekam die erste Impfdosis, jetzt braucht er die Charite...!? Bleibt ihm bloß zu wünschen, dass er es zum Gespräch mit der Gottobersten auch noch wirklich schafft!? ...Man weiß ja nie. OF

19:18 | Leser-Kommentar
..... für Basti und seine scharfe Frisur hatte Mudddi keine Zeit ......

Zuerst Kindsweglegung und dann die Götterdämmerung!? Mudddi mag jetzt scheinbar die Grünen lieber... OF

14:36 | Sports Illustrated: Ehem. NBA-Spieler Charles Barkley über Politker: Teile und herrsche

"Man, ich denke, die meisten Weißen und Schwarzen sind großartige Menschen", sagte Barkley. "Ich glaube das wirklich in meinem Herzen, aber ich denke, unser System ist so aufgebaut, dass unsere Politiker, ob sie Republikaner oder Demokraten sind, versuchen uns gegeneinander aufzuhetzten, damit wir uns nicht mögen, so dass sie ihren Griff des Geldes und der Macht erhalten können. Sie spalten und erobern." "Ich glaube wirklich in meinem Herzen, dass die meisten Weißen und Schwarzen großartige Menschen sind, aber wir sind so dumm, unseren Politikern zu folgen, egal ob sie Republikaner oder Demokraten sind, und ihr einziger Job ist: 'Hey, lasst uns dafür sorgen, dass diese Leute sich nicht mögen. Wir leben nicht in ihrer Nachbarschaft, wir haben alle Geld, lasst uns dafür sorgen, dass Weiße und Schwarze sich nicht mögen, lasst uns dafür sorgen, dass reiche und arme Leute sich nicht mögen, lasst uns die Mittelklasse zerschlagen.' Ich glaube das wirklich in meinem Herzen."

Das von Barkley beschriebene "Projekt Spaltung" läuft auch in vielen anderen westlichen Ländern.
Hier das Video von Barkleys Erklärung. RI 

16:28 | Leser-Kommentar zu ''CDU-Kandidatur: Maaßen wird von Linken und „Parteifreunden“ plattgemacht'' von gestern
Werte Rebellin, ich z.B. habe nicht davon gesprochen Maaßen keine Plattform zu geben. Es ging mir immer darum, wie dient es der Sache an sich, über die wir reden. Zudem wenn H. Maaßen uns oder eine Plattform bräuchte, warum ist er dann nicht hier und unterstützt unser Begehr. Willy Wimmer macht es doch auch ?

19:04 | Die Leseratte zum Kommentar von 16:28
Ich bin mal wieder fasziniert! "wie dient es der Sache an sich, über die wir reden". Jemand, der selbst für sich ausdrücklich in Anspruch nimmt, einfach nur sein "Recht auf Meinungsfreiheit" auszuüben, lässt das bei verlinkten Artikeln oder den Äußerungen anderer Leser nicht gelten, die haben "einer Sache zu dienen"? Wenn sich jemand gefreut hat über die Meldung, dass Maaßen kandidieren will und jemand anderer sich geärgert hat darüber, dass die eigenen "Parteifreunde" ihn deshalb angreifen, sind das keine berechtigten Meinungsäußerungen, weil sie nicht "der Sache dienen"? Welcher denn, wenn ich mal fragen darf? Meiner Meinung nach dient b.com in erster Linie der Aufklärung! Es wurde nicht ins Leben gerufen, um die deutsche Regierung zu stürzen, eine Revolution loszutreten oder gar Attentate a la Stauffenberg zu verüben.
Und wie bitte kommen Sie auf die Idee, dass Herr Maaßen uns oder eine Plattform bräuchte und "unser Begehr" (das war nochmal welches?) unterstützen muss? Es handelt sich um verlinkte Artikel und Kommentare, die die Leser dieses Blogs eingeschickt haben, nicht Herr Maaßen selbst! Es sind Meinungen anderer Leser, mit denen Herr Maaßen nichts zu tun hat, mit großer Wahrscheinlichkeit weiß er nicht mal davon! Sie haben eine völlig aus der Luft gegriffene Erwartungshaltung an andere Menschen!
Herr Maaßen war nach seiner Entlassung in eine Anwaltskanzlei eingetreten, hat die Zusammenarbeit aber inzwischen beendet (will das hier nicht mehr näher erläutern, können sie googeln). Er braucht also einen neuen Job und ein Bundestagsmandat wäre eine Möglichkeit, zumal er offenbar auch noch echte Freunde in der CDU hat, die ihm einen Wahlkreis zur Verfügung stellen wollen. Herr Maaßen tut das einfach für sich selbst, nicht für Sie, nicht für uns, nicht für irgendeine Idee, erst recht nicht für "ihre" oder "unsere" vermeintliche Sache. Was verstehen Sie daran nicht?

19:45 | Leser-Kommentar zu 19:04
Ja werte Leseratte, inzwischen, frage ich aber leise, was haben Sie gegen mich ? Das mit Maaßen mag vielleicht stimmen, doch er ist ja inzwischen Pensionär ? Da kann er machen, was er denn so will.
Wir beide sind Rentner und machen auch nichts anderes. Jeder nach seiner Fasson. Nicht ich, aber manche andere, setzen ja Hoffnung in seine Taten. Und wenn er gewählt wird so sei es, ist ja
keine vollkommene brotlose Beschäftigung, vielleicht spart er ja für eine Weltreise ?

04.04.2021

19:14 | Wegen möglicher CDU-Kandidatur: Maaßen wird von Linken und „Parteifreunden“ plattgemacht

Dass im Bundestag keine unbequemen, authentischen oder verfassungstreuen Persönlichkeiten mit Format erwünscht sind, sondern systemisch korrumpierte, ideologisch linientreue Hinterbänkler mit Abnickautomatik, ist nichts Neues – doch die Hürden, die es heutzutage für streitbare, aber prinzipientreue Kandidaten von Format und Rückgrat zu überwinden gilt, werden immer höher. Und damit sind keine Qualitätsanforderungen oder fachlichen Voraussetzungen gemeint (diese sind bekanntlich fast auf Null geschleift), sondern die Schwierigkeiten, dem Säurebad linker Medien und Pöbler zu widerstehen.

Die Kleine Rebellin
Trotz des Wunsches von Lesern, Herrn Maßen hier keine Plattform mehr zu geben, schicke noch einmal einen Artikel über ihn. Er ist ein Mann mit Charakter, der zu den alten Werten der CDU steht. Zu seine Kandidatur gehört viel Mut und es wird kein Zuckerschlecken für ihn, falls er die Hürde Merkel umgehen kann. Hier geht es nämlich wieder alle gegen einen und es benötigt viel Liebe zu menschlichen Werten und letztendlich zu unserem Volk und Kraft, alle Angriffe abzufangen. Ich wünsche ihm viel Erfolg.

Natürlich gab es Fehler in der Vergangenheit, wobei die rückblickend nun auch anders zu betrachten sind!? Angesichts der jetzigen Situation scheint er aber der "Supergau" für das Establishment zu sein!? OF

19:36 | Monaco
wenn Herr Maaßen, das unverbiegbare Rückgrat bewiesen hätte, so würde er sich der AFD annährern, mit einer eindeutigen Botschaft, ich habe mich nicht verändert, ´meine´ Partei ist von mir abgerückt, eine andere hat sich mir genähert.....wenn ich schon erwarten kann den kompletten shit-storm auf mich zu ziehen, dann aber bitte in Reinstform und in Gänze......jo eh.....

Und dennoch werden wohl viele konservative Wähler nicht mehr verstehen, was mit dieser Bewegung unter Merkel & Co passiert ist!? Ein Reformwille zur richtigen Zeit muss nicht zwingend schlecht schein!? OF

17:12 | derstandard: Jordaniens König Abdullah greift durch

Die jordanischen Medien meldeten am Sonntag, dass der frühere jordanische Kronprinz, Hamza bin Hussein, entgegenlautenden Berichten "nicht" verhaftet worden sei: Ein Video, das der 41-jährige Sohn des 1999 verstorbenen König Hussein in seinem Hausarrest aufnahm und das nun auf internationalen Medien verbreitet wird, bestätigt jedoch die Eskalation des lange schwelenden Konflikts im Königshaus.

Der nächste Osterputz, wie es aussieht!? Auch da soll es ja auch in der Vergangenheit sehr enge Beziehungen mit gewissen Kreisen in Washington gegeben haben, die in der Region laufend zu gewissen "Auffälligkeiten" geführt haben!? OF

09:49 | BILD: OB Feldmann aus Hessen fährt zum Kaffeetrinken nach Rheinland Pfalz

Was hat Feldmann dort gemacht? Ein Getränk genossen. Das war in Mainz wegen der zwischenzeitlichen Öffnung der Außengastronomie bis Donnerstag möglich, in Frankfurt (noch) nicht.

Den Bürgern im eigenen Bundesland die Außengastronomie verbieten, aber selbst in ein anderes Bundesland zum Kaffeetrinken fahren. Wer kann da noch zweifeln, dass diese Politiker nur das Beste für ihre Mitmenschen wollen.  RI

10:51 | Leser-Kommentar
Hm, man kann sich eher Fragen, welche Drogen nehmen sie bzw. wen oder was dienen sie. Oder pflegen sie nur ihre eigene abgrundtiefe infantilie Verrücktheit ?

"Die Freiheit beginnt mit der Ironie." Victor Hugo, RI

12:38 | Leser-Kommentar
Ja, werter RI. "Ironie bezeichnet zunächst eine rhetorische Figur. Dabei behauptet der Sprecher etwas, das seiner wahren Einstellung oder Überzeugung nicht entspricht, diese jedoch für ein bestimmtes Publikum ganz oder teilweise durchscheinen lässt."


08:46
 | fassadenkratzer: Der stille Rebell

Er scharte Männer und Frauen um sich und zog mit ihnen lehrend durch das Land. Die Obrigkeit hatte ihn im Visier, er bereite einen Umsturz der öffentlichen Ordnung vor, des Finanzsystems gar. Hatte er sich nicht erfrecht, die friedlichen Händler und Geldwechsler mit der Peitsche aus dem Tempel zu jagen, Kranke ohne genehmigte Heilmittel und nur mit geistiger Kraft zu heilen? Sogar Tote soll er auf magische Weise auferweckt und streng verborgene religiöse Geheimnisse verraten haben. Die ehrenwerten Priester habe er – nach heutigem Sprachgebrauch – der Verschwörung gegen das Volk bezichtigt. Ein Scharlatan und Esoteriker, natürlich, ein Querdenker und Spalter der Gesellschaft, ein Verschwörungstheoretiker und gefährlicher Rebell.1

Wasser in Wein verwandeln - eines der attraktivsten Marketingtools dieser Religion wurde im Teasertext vergessen !
Lange überlegt, ob der ausgerechnet in die Rubrik "Menschen" passt - aber in Religion haben wir heute schon einen Beitrag! TB

10:15 | Nukleus
Wie verdreht die Welt doch ist, wenn ein Macher der andere inspirierend will, auch zu einem Macher zu werden, als Ursprung einer Religion herhalten muss. Und so ist es die beste Entscheidung, diesen Artikel hier in dieser Rubrik zu bringen. Was der "stille Rebell" vor allem in Frage stellte, was der Prinzip von Ursache und Wirkung. Wie alleine dieser Satz jetzt wohl auf einen Großteil der b.com-Gemeinde wirken wird ist mir durchaus bewusst. In den Köpfen der Menschen ist nach wie vor das Ursache-Wirkprinzip "Aug um Auge und Zahn um Zahn".

Aber wie war das mit der anderen Wange? Diese Analogie muss natürlich auf viele andere Dinge in der Interaktion der Menschen übertragen werden. Es wird von den Menschen nicht nur glauben, sondern absoluter Gehorsam verlangt und der Glauben ist eben der Weg zum Gehorsam. Der "stille Rebell" hat zum nachdenken über Alternativen angeregt. Schauen wir uns heute um, dann gibt es für die meisten Menschen keine Alternativen mehr: der Markt ist die einzige Wahrheit, der Staat ist die einzige Wahrheit.....

Es gibt nur eine Wahrheit und die ist das herumprobieren, lernen, Erfahrungen sammeln, Erkenntnisse gewinnen und das funktioniert nur dann, wenn man die real vorhandene Situation akzeptiert und auf diese Situation abgestimmt ins Handeln kommt. Ich kann im Winter keine Kartoffeln in die
gefrorene Erde setzen, es sei den ich habe ein beheiztes Gewächshaus. Und da kommen sie schon, die vielen aber, aber, aber..... awal, autem,
but, ali, de, bet, maar, daga..... Ich würde ja gerne, ABER... Ja, aber auf einer bestimmten Ursache, muss doch immer eine bestimmt Wirkung
folgen! Ist dies wirklich so? Der "stille Rebell" zeigte den Menschen die vielen Ursachen auf denen sie mit Angst reagierten und dann wie sie
sich aus diesem Teufelkreis befreien konnten. Er absorbierte ihre Unsicherheit und gab ihnen Zuversicht.

Und heute? Ursache Virus/Krankheit, da gibt es eben nur eine Wirkung/Gegenmassnahme - Lockdown und Impfung. Und noch was...was man alles so im Leben muss: du musst gut in der Schule sein, du musst einen Beruf lernen, du musst die Gülle vom Dozenten nachplappern, du musst fleißig arbeiten, heiraten, Kinder kriegen, du musst, du musst, du musst! Tja, es geht auch anders, man wird Politiker und musst nur die aktuell gültige Gülle nachplappern. Der "stille Rebell" machte die Menschen auf ihre erstaunlich vielen Optionen aufmerksam und wie sie sich selber diese Optionen durch ihre abers versperrten. Mehr machen und weniger aber.

Aber ich weiß schon, aber! Aber! Meine Option ist das Benzin. Die Menschen fallen doch immer wieder in ihre alten Gewohnheiten zurück, also gießt man Benzin in ihr Feuer der Angst und Unsicherheit. Vielleicht ist doch etwas dran, am "der stets das böse will und doch nur gutes schafft"? ;-)

03.04.2021

08:59 | OVALmedia:  Eugen Drewermann

2 Stunden 20 Minuten .... Eugen Drewermann pur.  Analysen, Fragen, Erklärungen, Gewissen.  Ein absolutes MUSS.  TS


10:14 | Die Kleine Rebellin zu: 07:22 | 1984: elegram cloud document 2 5420132613111155225 von gestern

Scheint, ihr Arzt hat Frau Merkel frische Luft verordnet? Nun sie geht nicht spazieren, sie marschiert wie eine aufgezogene fremdgesteuerte Puppe. Man beachte, sie selbst und die Bewacher alle ohne Maske. Sie ist das lebende Vorbild ihrer Politik.

02.04.2021

10:57 | bild: Seehofer will sich NICHT mit AstraZeneca impfen lassen

Bundesinnenminister Horst Seehofer (71, CSU) will sich ausdrücklich NICHT mit dem umstrittenen Impfstoff der Firma AstraZeneca impfen lassen. „Die Antwort auf die Aufforderung von Jens Spahn lautet: Nein!“, sagte Seehofer zu BILD. „Ich lasse mich nicht bevormunden.“ Seehofer ging es dabei jedoch nicht um eine Bewertung des Impfstoffs an sich.

Wir haben uns über Seehofer öfters lustig gemacht. Zu ungeschickt wirkt er manchmal. Aber sein berühmter Sager "Diejenigen, die gewählt sind, haben nichts zu entscheiden ...." macht ihn sympathisch und lässt einen Hauch von Erhlichkeit in der alten Politikerseele vermuten.
Weitgehend unbekannt und doch interessant und zukunftsweisen ist seine schon vor Jahren getätige Aussage bezüglich der Pharmaindustrie! TB

07:22 | 1984:  elegram cloud document 2 5420132613111155225

Scheinbar hat man jetzt den Grund gefunden ... warum man ein ganzes Land einsperrt ..... Merkel wollte einfach nur wieder mal auf die Straße.  TS

01.04.2021

15:00 | Focus:  Wut auf Corona-Bericht der WHO: „Peking half offenbar, ihn zu schreiben“

Woher kommt das Coronavirus? In der Fachwelt wird über den genauen Ursprung von Sars-CoV-2 gestritten. Der jüngste WHO-Bericht sieht die Fledermaus als wahrscheinlichen Ursprung des Virus an. Doch nicht nur an dieser Theorie gibt es Kritik - auch der Bericht an sich stößt vielen Ländern sauer auf.

Wer hat etwas anderes erwartet?  TS

09:07 | t-online: Hunter Biden veröffentlicht intimes Drogengeständnis

Der 51jährige Hunter Biden veröffentlicht in den nächsten Tagen seine Memoiren.
Bidens Sohn war im Präsidentschaftswahlkampf nicht nur wegen seiner (Drogen- und Alkohol)Eskapaden zur Zielscheibe geworden. Unter anderem wegen seiner Geschäfte in der Ukraine und China wurde er regelmäßig von Ex-Präsident Donald Trump angegriffen. In dem Buch besteht Hunter Biden darauf, dass er "nichts Unethisches" getan habe.

Ein Hunter-Biden-Buch ohne "unethischen" Inhalt ist wie ein Katzenvideo ohne Katzen - sinnlos! TB

10:39 | Leser-Kommentar
Selbstverständlich geht der Artikel mit keinem Sterbenswörtchen auf seine "Tätigkeit" bei Burisma ein. Dort hat er ausgerechnet von 2014 bis 2019 als Aufsichtsrat im Monat 50.000$ eingestrichen. Ich wusste gar nicht, dass eine unehrenhafte Entlassung beim Militär ein derartiges Hochsheitern zur Folge haben kann. Erinnert ein bisschen an von der Leyen, die ja vor ihrem Job in Brüssel auch beim Militär war. Burisma betreibt mW zwar keine eigene Pipelines, aber Erdgasquellen unmittelbar neben den Pipelines aus Russland. Ist nicht gerade so, dass die Posse keine Rolle für Deutschlands Energieversorgung spielt. Ich will nicht wissen, wie viele Cracksüchtige mit Geschäftsbeziehungen zu Peking sonst noch in politischen Aufsichtsräten sitzen.

06:48 | ntv:  Englische Uni enthüllt erste Thunberg-Statue

Eine Universität in England baut als Zeichen für Nachhaltigkeit eine Statue von Greta Thunberg auf ihren Campus. Die Studierenden sind davon nicht begeistert. Dabei richte sich ihre Kritik "ausdrücklich nicht" gegen die Klimaaktivistin selbst. Sie sehen ein anderes Problem in der Bronze-Skulptur. Trotz Kritik von Studierenden hat eine Universität in England diese Woche eine Statue der Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg enthüllt. Die Bronze-Skulptur stellt sie mit langem geflochtenem Haar und ausgestreckter Hand dar.

"Ich will, dass ihr in Panik geratet. Ich will, dass ihr die Angst spürt, die ich jeden Tag spüre....!" .... also wenn man sich die Statue so ansieht ... Mission erfüllt.  TS

09:11 | Leser-Kommentar
Wenn die einen Gretl-Baum gepflanzt hätten, der bei seinem Wachsen die nächsten paar Jahrhunderte ordentlich CO2 speichert, hätte ich das ja noch verstanden, aber Rohstoffe einfach so zu verschwenden.....