19.04.2018

08:40 | 20min: Schweiz verärgert über russische Fehlinformation

Die Schweiz äusserte Unverständnis über die Aussage des russischen Aussenministers Sergej Lawrow, wonach das ABC-Labor Spiez auch das im Westen produzierte Nervengift BZ gefunden habe und beschuldigte Russland indirekt der Falschinformation.

Das überrascht uns jetzt doch ein wenig. Dass die Russen auch so dreist lügen wie die Briten? TB

16.04.2018

12:06 | Leser Beitrag:

Es gibt Lichtblicke in der Schweiz nach einer längeren düsteren Periode. Unser Bundesrat zeigt sich kritisch gegenüber USA und Nato und das Labor in Spiez zeigt auf was für ein Scheissspiel (Skripal) gegen Russland inszeniert wurde.

15.04.2018

08:50 | nzz: Suworow schafft es doch noch nach Schwyz

Der russische General Suworow ist auf seinem legendären Alpenzug 1799 vor Schwyz gescheitert und musste mit seiner dezimierten Armee vor den Franzosen flüchten. Das Forum Schweizer Geschichte Schwyz holt die Kämpfe und das Leiden der Bevölkerung in die Gegenwart.

Kleine Sonntags-Lektüre! Und für die Erfahreneren unter den b.com-Lesern:  ja, es ist genau jener Suworow, nach dem sich das mit b.com befreundete Institut benannt hat! TB

11.04.2018

11:41 | BaZ:  Ja zur EU-Feuerwaffenrichtlinie

Die Sicherheitspolitische Kommission des Nationalrats ist gestern auf die Bundesratsvorlage zur Genehmigung und Umsetzung der EU-Feuerwaffenrichtlinie eingetreten. Der Entscheid fiel mit 15 zu 9 Stimmen. Die neun Gegenstimmenden rekrutierten sich aus den Reihen der SVP. Deren Anträge auf Sistierung und auf Rückweisung der Vorlage, die im Namen des Terrorschutzes und auf Geheiss der EU das Schweizer Waffenrecht verschärfen will, wurden ebenfalls klar abgelehnt.

05.04.2018

09:44 | BaZ:  Bund prüft Wegweisung von 3200 Eritreern

Hunderte Eritreer mit vorläufiger Aufnahme in der Schweiz haben in diesen Tagen Post vom Bund erhalten. Der zusammengefasste Inhalt: Ihr Status wird überprüft. Die Behörden setzen damit ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts um.
Dieses war Ende August 2017 zum Schluss gekommen, dass eritreische Staatsangehörige, die ihre Dienstpflicht geleistet haben, bei der Rückkehr ins Heimatland nicht generell mit erneuter Einberufung in den Nationaldienst oder mit Bestrafung rechnen müssen.

02.04.2018

10:14 | aargauerzeitung: Warum der Islam zur Schweiz gehört

«Der Islam gehört nicht zu Deutschland», sagte der neue deutsche Innenminister Horst Seehofer vor zwei Wochen in einem Interview mit der «Bild»-Zeitung. Er widersprach damit unter anderem dem früheren Bundespräsidenten Christian Wulff, der in seiner Rede zum «Tag der deutschen Einheit» 2010 betont hatte: «Der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland».

16.03.2018

09:25 | BaZ:  Ausländisches Geld für Schweizer Moscheen fliesst weiter

Der Nationalrat will die direkte oder indirekte Finanzierung von Moscheen in der Schweiz durch andere Staaten nicht verbieten. Er hat am Donnerstag eine Motion von SVP-Nationalrat Jean-Luc Addor (VS) mit 95 zu 91 Stimmen bei 7 Enthaltungen abgelehnt.

Leser Kommentar:
Natürlich sind die Muslems nicht unter Generalverdacht nur die böössen RUSSEN. Das sagt aber niemand, ist ja nicht PC.

05.03.2018

08:16 | orf-watch: Schweizer schaden nicht nur sich selbst

Was ist nur mit den Schweizern los? Da hatten die Eidgenossen die Chance, die Zwangsgebühren abzuschaffen und nützten diese Chance nicht. Die Schweizer haben damit nicht nur sich selbst, sondern vor allem ihren österreichischen und deutschen Nachbarn schwer geschadet.

Stimmt. Die wahren Leidtragenden der schweizer Entscheidung werden die Deutschen und Österreicher sein. Von außen kann man deren Entwscheidung natürlich nicht verstehen aber nach 8 Jahren Schweiz kann ich nur bestätigen: der Ausdruck "Halb so schlimm" gilt für den SRG nämlich nicht. 1/10 so schlimm wäre eher richtig! TB

04.03.2018

15:30 | blick: SRG kündigt Sparprogramm an

Kosten einsparen und Personal abbauen, aber die Qualität des Programms verbessern: Das sind kurz zusammengefasst die Zukunftspläne der SRG. Hier finden Sie die Medienmitteilung in voller Länge.

Die Silberlöwin
Leider war diese Abstimmung im Vorfeld massivst manipuliert und im Schweizer Fernsehen und MSM kamen nur die "Gegner" zu Wort; reinste Propaganda und Panikmache! Die Initianten Kessler & Co. wurden öffentlich bloss gestellt und als Idioten & Populisten verunglimpft.


12:44
 | cash: Nein-Trend zu No-Billag-Initiative

Die Radio- und Fernsehgebühren werden nicht abgeschafft. Gemäss der Trendrechnung von gfs.bern im Auftrag der SRG hat das Stimmvolk die No-Billag-Initiative am Sonntag abgelehnt.

Wahrscheinlich leider richtungsweisend für Europa! TB

15:34 l Leser-Kommentare
(1) Sehen Sie Herr Bachheimer, scheinbar gibt es noch andere Blöde als die Deitschn.

Blöd würde ich nicht sagen  eher Propagandaopfer! TB

(2) diese Art von "Opfer" begibt sich letztlich freiwillig auf die Schlachtbank. Immerhin kann man sich der Propaganda, auch wenn man löhnen muss, entziehen.

(3) Vorsichtig geschätzt hängen direkt oder indirekt 30 - 40 % an den Honigtöpfen des Staates. Das reicht mit den Anverwandten Freunden jedesmal für eine satte Mehrheit. Auch staatlich geschützte wie Ärzte, Apotheker, Anwälte, Notare etc............. Berufe, die dem Bürger auf der Tasche liegen, wissen genau was sie zu stimmen haben. Die Staumauer des Pfründensees darf doch keinen Riss kriegen.
Früher war Schweizer Fernsehen, was für die Unterschicht, Jetzt ist dieser Verein plötzlich Hüter der Schweiz.

03.03.2018

11:24 | admin.ch:  Volksabstimmung vom 4. März 2018

Am 4. März 2018 werden  die Schweizer Stimmberechtigten über zwei Vorlagen abstimmen.

Auch eine interessante Anregung für den ganzen deutschsprachigen Raum. KO

02.03.2018

19:00 | Blick:  Vincenz schon 3 Tage im Knast!

Ex-Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz sitzt seit drei Tagen im Knast. Geschäftspartner werfen ihm vor, er habe sie bei drei Firmenübernahmen abgezockt. Doch Vincenz könnte bei weiteren Deals Kasse gemacht haben. Seine Villa im Appenzellerland ist gross wie ein Schulhaus. Nun logiert Pierin Vincenz (61) seit Dienstag im Zürcher Polizeigefängnis. Tagsüber löchern ihn Staatsanwälte, die Nächte schlägt er sich auf der Pritsche in einer Einzelzelle um die Ohren.

siehe auch - insideparadeplatz:  Ermittler kennen Vincenz‘ geheimes Deal-Vehikel

16:50 | BAZ:  Berner Polizei findet verdächtige Gegenstände in Kirche

In Bern ist nach einer Bombendrohung eine Person verhaftet worden. Der Bahnhofplatz und die Heiliggeistkirche wurden abgesperrt. Die Polizei hat am frühen Freitagnachmittag den Berner Bahnhofplatz grossräumig abgesperrt. Grund war eine Bombendrohung, wie die Kantonspolizei Bern mitteilte. Mittlerweile wurde eine Person festgenommen.

18:15 | Der Indianer: 
Wintertrocken angemerkt, ist das Schweizer Deutsch ? Nach meinem Sprachempfinden, kann es wohl Menschen geben, welche eines auf Grund Mutmaßungen und Indizien es verdächtigen Handels in Bezug auf illegalen oder kriminellen Taten verdächtig sind. Doch ein Gegenstand ein dingliche Sache, ist das was es ist, z.B. ein Hut, Messer ein Stück Brot, ein Schreiben, ein Computer Stick usw.
Das sind Gegenstände und können deshalb nicht verdächtig sein, um unlautere Machenschaften zu führen. Das macht nicht der Gegenstand sondern immer der Mensch welcher dahinter steht. Ein Messer z.B. kann nicht verdächtigt werden eine Körperverletzung getätigt zu haben, sondern es ist ein Beweismittel ggf. die Tatwaffe. Heute stehen wir im Zeichen des (verdächtigten?) Vollmondes.

 

12:18 | staatsstreich: CH: Gebühren für Staatssender?

Die Schweizer stimmen am Sonntag über die so genannte No Billag Initiative ab, die Zwangsgebühren für die SRG. Das tönt ein weit über die Schweiz hinausreichendes Thema an: Vormals monopolistische Staatsbetriebe begründen ihr “Gebührenprivileg” bis heute mit dem Anspruch, besonderen Nutzen für die Allgemeinheit zu generieren. Insbesonders ist es der claim unabhängig zu berichten.

Der 4. März ein wichtiger Tag für das südliche Mitteleuropa: Italien-, Kärnten-, Billag-, Zürich-Stadt-Wahl! TB