21.05.2022

09:13 | uncut-news: Sind Drohnen die neuen Maschinengewehre? Oder: Das Ende der unipolaren Ära

„Im Oktober 1893 starteten etwa 6.000 hochdisziplinierte Krieger der Ndebele-Armee von König Lobengula einen nächtlichen Angriff auf ein Lager, das von 700 Polizisten der British South Africa Company (BSAC) in der Nähe des Shangani-Flusses im heutigen Simbabwe besetzt war. Es war ein Massaker. Die Briten der BSAC töteten mehr als 1.500 Ndebele, verloren selbst aber nur vier ihrer eigenen Männer. Eine Woche kam es zur nächsten Konfrontation.

Die Leseratte
Da, es gibt immer mal wieder Fortschritte in der Waffentechnologie, die zu völlig anderen Überlegenheiten und Strategien in der Kriegsführung verhelfen. So wie es einst das Maschinengewehr war, dass die "Weißen" so überlegen machte gegenüber jedweden Indigenen in der Dritten Welt, so sind es heute möglicherweise die Drohnen! Sie sind unbemannt, ihr Abschuss kostet den Piloten nicht das Leben, sie können spionieren, Waffen tragen, angreifen und - sie sind konkurrenzlos billig! Warum teure F-35 Kampfjets kaufen, wenn man für ein paar tausend Dollars Drohnen haben kann, die keine langwierige Pilotenausbildung erfordern und die "Piloten" weit weg vom Einsatzort in Sicherheit sitzen können. Es gibt sie in allen Größen und Preisklassen, aber alle sind viiieeel billiger als Flugzeuge! Allerdings ändert sich dadurch die Taktik ein bisschen, weg vom Konfrontationskampf hin zu mehr hinterhältigen Terror- und Guerillataktiken. Die Dinger sind oft so klein, dass man sie zu spät sieht, man kann sie nicht hören usw. Die Russen haben inzwischen nach eigenen Angaben in der Ukraine schon über 900 Drohnen abgeschossen! Inzwischen haben sie sich allerdings auf diese neuartige Kampftechnik eingestellt, indem sie Laserkanonen einsetzen, mit denen man die Dinger in wenigen Sekunden "grillen" kann, und das auf 5 km Entfernung. Krieg sorgt für Innovation, wie man sieht.

17.05.2022

19:48 | Leser-Beitrag: Jede Minute werden Millionen Datensätze verhökert

Beim Real-Time-Bidding geht es um passgenaues Ausspielen von Werbung auf Apps und Websites. Ein Bericht legt offen, in welchem Umfang Daten übertragen werden.
In welchem Umfang Datenkonzerne beim sogenannten Real Time Bidding Informationen über Nutzer an die Werbeindustrie weitergeben, legt ein Bericht der Bürgerrechtsorganisation Irish Council for Civil Liberties (ICCL) offen. Real Time BIdding ist ein Auktionsverfahren in Echtzeit, bei dem Werbetreibende Gebote für Werbeflächen abgeben können. Anhand vorher eingesammelter Daten kann Reklame in Apps und auf Websites passend nach vermuteten Interessen des jeweiligen Nutzers ausgespielt werden.

Der Vorgang läuft im Hintergrund ab und bleibt für Betroffene unbemerkt. Laut den Zahlen des ICCL erhebt Google alleine in Deutschland pro Minute 19,6 Millionen Datensätze über das Surfverhalten der Internetnutzer. Das ICCL beruft sich bei seinen Zahlen auf Informanten, die aus Gründen des Quellenschutzes nicht benannt werden. Insgesamt sollen in Europa und den USA pro Jahr 178 Billionen Datensätze dazu erhoben werden, was sich Nutzer im Netz anschauen und wo auf der Welt sie sich dabei gerade aufhalten.

https://www.heise.de/news/Online-Werbung-Jede-Minute-werden-Millionen-Datensaetze-verhoekert-7096343.html

Wird in unseren Breiten wohl ähnlich laufen, werter Leser!? Soviel zum Thema Datenschutz, DSGVO, Konsumentschutz udgl., alles larifari und Alibiaktionen; schade ums Steuergeld! OF

15.05.2022

15:14 | tkp: Norwegen: Biometrische digitale Identität kommt

Norwegen schafft sein altes digitales Registrierungssystem ab und rollt eine digitale Identität aus, die mit biometrischen Daten verknüpft sein wird.
Das norwegische System „BankID“ wird aktualisiert und wächst sich zur digitalen Identität inklusive biometrischer Daten aus. Das bisherige digitale Erkennungssystem war seit 2009 in Verwendung und für eine Vielzahl an Leistungen und Dingen nützlich. Jetzt kommt etwas Neues, das die Art und Weise, wie man seine eigene digitale Identität online überprüfen kann, „rationalisiert“.
Die Neuheit: Die neuen Apps werden biometrische Daten, Gesichtserkennung und Fingerabdruck, integriert haben. Diese Umstellung auf ein biometrisches System wurde von Jan Bjerved, vom norwegischen Zahlungssystem „BankAxept“ angekündigt. Bis wann die Umstellung durchgeführt wird, ist noch nicht ganz klar, das endgültige Ende für „BankID“ soll aber 2023 kommen.

Mehr als 4 Millionen Norweger, mehr als 80 Prozent der Bevölkerung nutzen aktuell die sogenannte „BankID“, viele davon täglich. Sie sei 2009 eine „Revolution“ gewesen, doch nun würden die Leute etwas „einfacheres“ wollen, so Bejerved. Es ist tatsächlich nur noch ein kleiner Schritt zur digitalen Gesellschaft für Norwegen. „BankID“ wird beim Onlinekauf benötigt. Für Arzttermine (auf der Website des norwegischen Gesundheitsministeriums kann man dann auch gleich die eigenen Impftermine einsehen), Steuerabrechnungen, Bezahlung von Verwaltungsstrafen oder Autoverkäufe kann die gegenwärtige „BankID“ freiwillig genutzt werden.

Freiwillig, verknüpfbar, Kaufen, Arzttermine, Bank... Kein Wunder, dass die EU den green pass weiterhin bis 2023 aufrechterhalten will, um u.U. noch lokale Schnittstellen und Möglichkeiten für die digi-faschistoiden Phantasien weiter auszuloten!? Norwegen, Schweden, alle brav auf Schiene für die große Revolution... Viel Spaß den Norwegern zum nächsten Schritt ihres Identitätsverlusts. OF

12.05.2022

19:19 | ethz: Neue Bildgebungsmethode macht Kleinstroboter im Körper sichtbar

Neue Bildgebungsmethode macht Kleinstroboter im Körper sichtbar: Mikroroboter können die Medizin revolutionieren. Nun haben Forschende am Max Planck ETH Center for Learning Systems ein Bildgebungs-​Verfahren entwickelt, das zellgrosse Mikroroboter erstmals einzeln und hochaufgelöst in einem lebenden Organismus erkennt.

Silverado
Vor 56 Jahren war das noch eine "phantastische Reise", allerdings mit geschrumpften Menschen, Raquel Welch inbegriffen. Für einen Wissenschafts- und Technologie-Laien wie mich ist so eine Entwicklung faszinierend. Grundsätzlich gefällt mir die Vorstellung von in mir rumfahrenden Robotern allerdings nicht, doch wenn man mir sagt, die Roboter oder sterben, wer weiß? Jedenfalls sind mir in diesem Artikel zwei Dinge ins Auge gestochen:
1) Die Roboter werden mit Nickel und Gold überzogen. Hochgerechnet auf Trilliarden solcher Roboter ist das ein eindeutiges "Buy".
2) Bei der bildlichen Darstellung der Roboter hatte ich im ersten Augenblick ein Déjà-vu. Gut, ist ja keine Photographie.

Irgend etwas in der Headline stimmt nicht! ... oder muss man den Begriff "Roboter" neu definieren!? OF

10.05.2022

12:39 | tcs: Trudeau spied on Canadians throughout the pandemic

Es stellte sich heraus, dass die Trudeau-Regierung die Kanadier während der gesamten Pandemie ausspionierte und wusste, wann eine Person in den Lebensmittelladen oder ins Krankenhaus ging, Alkohol kaufte und sogar, wann sie sich mit Familienmitgliedern traf.
Der Umfang dieser Berichte ist sehr groß und umfasste auch die Besuche bei Familienmitgliedern oder Freunden, den Einkauf im Lebensmittelgeschäft oder in der Apotheke, Reisen zwischen Städten und Provinzen und wahrscheinlich auch andere Orte. Außerdem wurde erfasst, wie viel Zeit die Kanadier an den einzelnen Orten verbrachten, berichtet die Canadian Press.
„Es bleiben Fragen zu den Einzelheiten der bereitgestellten Daten, ob die Rechte der Kanadier verletzt wurden und welche Ratschläge der liberalen Regierung erteilt wurden“, sagte der Abgeordnete Damien Kurek aus Alberta.
In der Tat sagen viele Mitglieder der Ethikkommission, dass sie über den Umfang der Berichte schockiert waren, die fast allumfassende, detaillierte persönliche Verhaltensprofile enthielten, obwohl den Profilen keine Namen, Telefonnummern und Adressen beigefügt waren.

Diese politischen Feigenblätter "Ethikkommissionen" gehören allesamt entlassen und aufgelöst, denn wozu diese Gremien alles im Stande sind, wurde über die letzten 24 Monate eindrucksvoll bewiesen! Dass der Hardliner Trudeau solche Maßnahmen einsetzte verwundert nicht, aber mit allerhöchter Wahrscheinlichkeit war er nicht der einzige!? Auch in unseren Breiten wurden "zu wissenschaftlichen Zwecken" massivst Bewegungsprofile erstellt und die Privatsphäre permanent verletzt!?  OF

09.05.2022

10:37 | heise: China verbannt ausländische PCs und Windows aus Behörden und Staatsbetrieben

Innerhalb von zwei Jahren sollen bis zu 50 Millionen Rechner ausländischer Marken wie HP und Dell durch inländische Alternativen etwa von Lenovo ersetzt werden.

Da ist anscheinend der / ein Wirtschaftskrieg im Gange. Mal sehen, wie die US-Reaktion aussehen wird. HP

10:46 I Leserkommentar
Wie die US-Reaktion aussieht, werter HP - "Highway to Hell and Stairway to Heaven" ???

14:15 | Leser-Kommentar
Wenn ich mir dazu eine Verschwörungstherorie ausdenken sollte sähe die ungefähr so aus...
Die Chinesen kauen noch an der ersten Virusinfektion die man Ihnen untergejubelt hat, möglicherweise zugeschnitten auf ihren genetischen Pool.
Und möglicherweise wollte man das in Russland (via Ukraine) auch versuchen. Haben Amerikaner nicht in Russland von freiwilligen (gegen Bezahlung vermutlich) DNA Proben gesammelt?

Auf eine weitere Virusinfektion in China, die die komplette Verwaltung, die Wirtschaft und möglicherweise auch das Militär befällt ist man nicht scharf. Und das womöglich in einem wirklich unpassenden Moment.

Was ist mit den Schiffen die unerklärliche Manöver fuhren, HighTech Kriegsschiffe die mit Frachtschiffen kollidieren, Frachtschiffe die im Suezkanal stecken. Eine Moskwa, ein Spezialschiff zur Luftabwehr, das durch EINEN Luftangriff zerstört wurde? Haben die Russen den Chinesen was gesteckt?

Also weg mit dem ganzen Windows Zeug. Merkwürdigerweise hat das eine Virusgeschehen sowie das mögliche andere mit Billy Boy zu tun. Aber das ist bestimmt "Reiner Zufall". Überhaupt "Windows"... Wer weis wer da alles zum Fenster reinguckt? m
Was wäre denn wenn man erst den Ukrainekrieg geplant hätte und passend davor eine schöne hübsche Pandemie die die ganze Welt auf den Kopf stellt?

Dann den Todesstoß für die verwundete Weltwirtschaft durch Sanktionen und entgültigem Bruch der feinverzahnten Lieferketten. Angriff auf China (dessen Informationsverwaltung gerade vollkommen abgeschmiert ist) Krieg, Hunger, Chaos. Dann Big Reset und Ordo ab Chao. Mission accomplished!
Und wer ist Schuld? Die Krone der Viren (Corona) und Putin...
Nennt mich einen verrückten aber so einige Dinge passen da übereinander.

02.05.2022

17:50 | uz: Facebook sagt über sich selbst: Kontrolle über die Daten der Nutzer verloren

Damit Unternehmen von ihren Kunden und Neukunden nicht zu viel erfahren, hat der Staat sie an die Kantare genommen und mit der Datenschutzgrundverordnung zu einem strengen Regime in Sachen Datensammlung und -aufbewahrung gezwungen.
Das funktioniert bei den Unternehmen, die im direkten Machtbereich liegen, also den heimischen. Stark in der Kritik stehen aber insbesondere die us-amerikanischen Tech-Giganten.

Geheimes internes Dokument
Und dort geht es wild zu. Denn Mark Zuckerbergs Tech-Firma Facebook, jetzt Meta, weiß offenbar selbst nicht, was es mit den Daten seiner rund drei Milliarden Nutzer so alles anstellt. Firmeninterne Datenschutzbeauftragte gaben zu Bericht, dass das Unternehmen „kein angemessenes Maß an Kontrolle und Erklärbarkeit darüber hat, wie unsere Systeme Daten verwenden“. Man habe ein offenes System kreiert, in dem am Ende nicht mehr nachvollziehbar ist, wohin die Daten überall hingehen.
Begründet wird das Durcheinander mit den ständig neuen Vorschriften, „die alle mit großer Unsicherheit verbunden sind“, heißt es in dem unbeabsichtigt an die Öffentlichkeit gelangten Dokument. Ein Facebook-Mitarbeiter bestätigte das Dokument, das Unternehmen selbst wehrt sich aber gegen den damit verbundenen Vorwurf, die Datenschutzbestimmungen nicht einzuhalten.

Wo ist da jetzt die EU? Sind diese "Praktiken" noch im Einklang mit der EU-DSGVO? Konten abmelden und der Zuckerberg zerschmilzt von selbst. OF

27.04.2022

20:20 | c-t: Obama fordert «Wahrheitsministerium»

Die freie Meinungsäusserung sollte eine Säule der Demokratie sein. In Zeiten zunehmender Zensur und unipolarer Berichterstattung sehen das manche anders. Für sie ist die freie Meinungsäusserung eine Gefahr für die Demokratie. So auch für den ehemaligen US-Präsident Barack Obama.
Denn kürzlich forderte Obama in einer Rede an der Stanford University eine stärkere regulatorische Aufsicht über die US-amerikanischen Social-Media-Giganten, wie die New York Times berichtet. Er sagte, deren Macht, die von den Menschen konsumierten Informationen zu verwalten, habe die politische Polarisierung «beschleunigt» und bedrohe die Säulen der Demokratie auf der ganzen Welt. Obama erklärte: «Regierungen und Technologieunternehmen sollten bereit sein, Änderungen vorzunehmen, um den zivilen Online-Diskurs zu verbessern und die Menge an Desinformation im Internet zu reduzieren».

Wahr ist offenbar nur, was aus der linken Filterblase kommt und der Dummbeutel zu denken hat!? Bei den Zensurorgien in den SM würd so ein Ministerium noch gut dazupassen... btw. diese ganze Mischpoche scheint das Hoserl so voll zu haben seit der gestrigen Übernahme von Twitter!? Sie verlieren wohl die Meinungshoheit wie's aussieht... OF

07:55 | discovery science: Canceled Science: Scientific Discoveries Some Atheists Don't Want You To See

Eric Hedin, Autor von "Canceled Science", erklärt, wie er vom wissenschaftlichen Establishment abgesagt wurde, und reflektiert über die Lektionen, die er aus dieser Erfahrung gelernt hat. Er spricht auch über wissenschaftliche Beweise, die auf einen Schöpfer hindeuten. Dieser Vortrag wurde auf der Dallas Conference on Science and Faith im Januar 2022 gehalten.

Auch wir in Europa haben so etwas wie cancel science. Während der Pandemie wurden die Wissenschaften der Datenerfassung, Dateninterpretation sowie Statistik bewußt hintangestellt um ein möglichst bedrohliches Szenario zu entwickeln.
Zu allem Überfluss hat man das dann "Wissenschaft" genannt und Profi-Wahrheitsverdreher wie Günther Mayr, der Wissenschaftsredakteur des ORF hat dann den armen Zwangsgebührenentrichtern noch täglich zugeraunt "Vertrauen Sie der Wissenschaft"!  Das nenn' ich Chuzpe! TB

26.04.2022

16:42 | TTD: Nigeria Blocked 73M Mobile Phones From Making Calls For Not Being Linked To National Identity Number!

Der nigerianische Minister für Kommunikation und digitale Wirtschaft, Dr. Isa Ibrahim Pantami, ordnete an, alle nicht verknüpften SIM-Karten mit sofortiger Wirkung zu deaktivieren, und bestand darauf, dass alle Telekommunikationsteilnehmer die NIN-SIM-Verknüpfungspolitik der Bundesregierung einhalten müssen. Die jüngste Anordnung, alle nicht verknüpften SIM-Karten zu sperren, kam 16 Monate nach der ersten Anordnung der Bundesregierung, alle nicht registrierten und nicht mit der NIN verknüpften SIM-Karten zu deaktivieren.

Pantami sagte, dass die Registrierung der NIN fortlaufend erfolgen werde und dass die NIN fortan eine Voraussetzung für die Inanspruchnahme von Dienstleistungen bei Telekommunikationsunternehmen, Banken, der nigerianischen Einwanderungsbehörde und verschiedenen anderen staatlichen Stellen sei. Die Regierung forderte die Bürger auf, sich an die Regeln zu halten, sich zu registrieren und SMS mit NINs zu verknüpfen, und erklärte, dass bereits 125 Millionen SMS zur Verknüpfung mit NINs eingereicht worden seien.

Auch Afrika brav im Sinne des Resets...!? Überwachen, Verknüpfen, Sperren ...Smartphones in den Müll, zurück zur guten alten Handytechnologie und dem Festnetzanschluß. Sollen sich in Zukunft ihre "Dienstleistungen" aufzeichnen ... OF

08:43 | Der Bondaffe zum Leser-Kommentar von gestern (18:57)

Werter Kommentator, es sind gerade die "Zufälle" in Form von "Zuschriften und Kommentaren" die plötzlich zu einer unerwarteten Erkenntnis führen. So wie es mir gerade passiert ist. Dank einer kleinen Netzrecherche. Dafür muß ich Ihnen sehr dankbar sein, denn mit Ihrer genannten "12" habe ich etwas gefunden - in Bezug auf Tesla - was ich nicht für möglich gehalten hätte.

Ob nun Elon Musk (leider habe ich noch die passende Lösung zu seinem Namen gefunden, also was damit ausgedrückt werden soll), ein "Guter" oder ein "Böser" ist werden wir schon noch erfahren. Ein-Mail-Spezl meinte, seine neuen Fabriken wären wohl dazu gedacht, in einer nahen Zukunft ganz andere Fortbewegungsmittel zu produzieren als diesen Elektromüll-Blödsinn. Mein Bekannter meinte, dank guter Verbindungen, in den Fabriken würden verhältnismäßig zu viele Elektriker beschäftigt. Also Menschen, die einfach eine entsprechend gute Ahnung für mehr haben.

Der Wölfe froher Spekulantenschar macht sich schon Sorgen. Lt. Wall-Steet-Online wird Tesla mit 1.082 Milliarden USD bewertet.
https://www.wallstreet-online.de/aktien/a1cx3t-tesla-aktie
Dagegen ist Meta/Facebook mit 424 Milliarden USD etwas unterkapitalisiert.
https://www.wallstreet-online.de/aktien/meta-platforms-registered-a-aktie

Und Facebook macht sogar mehr Umsatz als Tesla.

Wenn man Meat/Facebook aufkaufen oder sich beteiligen will, dann könnte man das schon bewerkstelligen. Es genügr allein die Bereitschaft dies zu tun. Die Wolfsschar wartet schon. Musk spielt eben in dieser Liga. Außerdem versteht er es exzellent, den Anlegern und auch Kreditgebern ein gutes Gefühl zu geben, wenn diese ihm ihr Geld zur Verfügung stellen.

Und so könnte das Tesla-Logo auf etwas hinweisen, daß mit etwas freierer Energieeinspeisung zu tun hat. Außerdem darf er ausgerechnet diesen Namen als Firmennamen verwenden. Schon komisch, aber auch Nicola Tesla war nicht unumstritten.

EM läßt sich aber nicht in Karten schauen. Selbst das Tesla-Logo könnte auf den "Gehörten" hinweisen. Eine Kampfansage vielleicht an eine bestimmte Gruppe? Auch die Firmenschriftzüge von Tesla und Biontech sind sehr ähnlich. Bei Biontech weiß man, woher der Wind pfeifft. Bei Tesla werde ich aber nicht schlau draus. Musk bleibt eine äußerst mysteriöse und geheimnisvolle Person.

Trotzdem tappen wir alle nicht im Dunklen. Diese Informationen sind überall. Es gibt eben ein entsprechendes Mitteilungsbedürfnis seitens bestimmter Kreise. Ich bin gespannt wie es sich aus geht.

25.04.2022

17:16 | nypost: Twitter set to accept Elon Musk’s $43 billion buyout offer: report

Twitter steht einem Bericht zufolge kurz davor, das 43-Milliarden-Dollar-Angebot von Elon Musk für die Privatisierung des sozialen Netzwerks anzunehmen.
Twitter könnte im Laufe des Montags bekannt geben, dass es das Angebot von Musk angenommen hat, sobald sich der Vorstand getroffen hat, um den Twitter-Aktionären die Transaktion zu empfehlen, so Quellen gegenüber Reuters. Die Gespräche seien fließend und das Geschäft könne noch scheitern, fügten die Quellen hinzu.
Der Reuters-Bericht vom Montag ließ die Twitter-Aktien im vorbörslichen Handel am Montag um mehr als 5 % ansteigen.
Dem Bericht zufolge war Twitter nicht in der Lage, eine so genannte "Go-shop"-Klausel von Musk zu erhalten, die es dem Unternehmen erlaubt hätte, nach der Unterzeichnung des Abkommens weitere Angebote von potenziellen Käufern einzuholen.

Die linke Armada der Zensurblase wohl schon in hellster Aufregung!? Interessant, wie es hier weitergehen wird, welche Pläne Musk mit dem Laden forciert bei derart hohem Investvolumen..!? Oder zieht er vielleicht einfach den Stecker!? OF

18:42 | Der Bondaffe
Mann, dieser Junge dreht ein gewaltiges Rad. Er schreibt jetzt schon Börsengeschichte. Jetzt hat er sich Twitter einverleibt. Wer ist der nächste Kandidat? Facebook vielleicht?

18:57 | Leser-Kommentar zu 18:42
Werter Bondaffe, mich würden eher die Leute interessieren, die hinter der Tür von Tür sitzen und E. Musk, die Befehle geben ?! Denn selbst die Tafelrunde hatte 12 Ritter. "Die Anzahl der Ritter ist nicht genau beziffert. In Literatur und Film werden zwölf genannt." Und natürlich den King. Ich halte Musk nicht einmal für einen Ritter der Dunkelheit, allenfalls ein vorgeschobener Knappe ?

24.04.2022

09:45 | dp: Online bis zur Erschöpfung

Immer nur Input und kaum Zeit für Pausen machen Computer und Handy zu einem Risiko für die geistige Gesundheit. Wer den Fokus bewahren will, fängt mit Selbstbeobachtung an.

Maßnahme Nr.1: auf ARD-ZDF-ORF-BILD-FAZ-STANDARD etc. "verzichten"! HP

14:49 | Leser-Kommentar
Maßnahme Nummer 1 ist seit über 10 Jahren erfolgreich umgesetzt. Abo der Regionalzeitung seit 6 Jahren gekündigt und das Radio werfe ich auch bald zum Fenster raus. Bist du mal 2 Stunden nicht auf dem Handy erreichbar, weil du einfach am arbeiten bist, dann wird schon eine Vermisstenmeldung abgesetzt. Mein Handy bleibt ab neuer Woche jeden zweiten Tag zu Hause, mal sehen ob die anderen das überleben?!
Herzliche Grüße aus der Wesermarsch

16:55 | Leser-Kommentar
Bei mir ist ähnlich gelaufen werter Leser. Hab nie ein Smart-Ph. für bessenen. Und da ich inzwischen Renter bin, brauche ich das Handy, auch nicht mehr beruflich. So steht es so ca. 99 %, zuhause in der Ladeschale. Und da ich nie sozialen Medien wie Twitter o.ä. beigetreten bin, hat mich auch niemand vermisst. Ähnlich wie in der Zeit von 14 Jahre alt war.
Das ist allerdings über 50 Jahre her. Wobei wenn Sie das machen, gehen Sie ausshalb des Schwarms und sie werden dann für den Schwarm zu einer seltsamen Person, aber das wird relativ schnell vergessen sein. Denn wenn man nicht mehr im Teich mit schwimmt, ist man einfach nicht mehr da.

09:55 | Leser-Kommentar zum Bondaffen von gestern (20:24)

Ach - werter Bondaffe. Wenn ein Mensch die Entscheidung getroffen hat, seinen Schatten im Aussen zu leben. Gehts mit der Fleichwerdung sehr schnell, ob nun Gottheit oder Schattenfürst. Beispiele gibts ja genung, Pol Pot, Stalin, AH, usw. im "Guten" wie im "Bösen". Und dann noch die mittleren Funktionsträger, die ganzen Lauten am Bach. Und unten stehen die Blockswarts rum. Ich finds inzwischen langweilig und fade, das man dafür Götter braucht, Fürsten des Schattens und was man sich noch für Alibis gibt. Dabei wissen wir doch ganz tief in in unseren Selbst - das schaffen lässig mit links selber. Allerdings müsste man hier in seinen eigenen Spiegel sehen, dann wär ja das Spiel zuende ?

Deswegen erschaffen wir die Hölle, den Satan und noch viel mehr. Dann kann man immer sagen, das sind wir nicht - das Böse ist Schuld. So spielt halt jeder sein Spiel und wählt die Seite auf der er spielen will. Entscheide Dich Mensch, wo willst Du stehen ? Und ebenso wissen wir, tief in uns - das wir Reisende sind. Das ist sehr bekömmlich, denn wenn man wieder mal hier unten angereist ist, kann man sich, wenn man will, für die andere Seite entscheiden. Oder man probiert mal, halbseiden zu sein ? Ich wähle das Zwielicht bzw. das Dämmerlicht. das Reich der Halbschatten ? Ich Grunde ist es doch einfach ? Man braucht nur z.B. in die Bibel sehen. Dort steht geschrieben, der alleine Gott, schuf uns nach seinen Ebenbild und gab uns den freien Willen.

So erschaffen wir die Hölle oder den Himmel von ganz alleine ? Doch diese Verantwortung wollen wir nicht übernehmen und erschaffen eine Projektion - ja das Böse, das hat Schuld ??? Der Schatten in uns lacht, und lacht, und lacht, und singt welch Selbstbetrug, wann wird der Mensch endlich erkennen....?! Da jeder Mensch, jede Seele, die Bühne seines Lebens hier unten selber wählt...Deswegen kennt selbst das Alleine, das Resultat des Menschen Reise hier auf Erden nicht.

Denn wenn dem so wäre - wäre das dann nicht sterbenslangweilig für welchen Gottheit auch immer ??? Weshalb sollte das Alleine so eine Zielsetzung haben und sodenn das Universum weiter betreiben.Und nun die Frage zum Sonntag - weshalb hat überhaupt den Baum der Erkenntnis und die angebliche Schlange in Eden reingestellt ? Auch das ist einfach - da er uns nach seinen Ebenbild erschuf und mit freien Willen, war es eben so, das er seiner Schöpfung die Entscheidung überlassen hat, beiß in den Apfel oder lass es solange sein wie Du willst ? Ja, so war das damals ? Doch wie wir sehen, ist es im Jetzt ganz anders. Eden hatte somit nur einen Ausgang, ein Eingang war nicht vorgesehen. Somit hat Adam und Eva eine Entscheidung getroffen, die wir halt jetzt alle leben ? In der unendlichen Wandlung des Seins....

16:51 | Der Bondaffe zu 09:55
Werter Leser. Sie schreiben: "So erschaffen wir die Hölle oder den Himmel von ganz alleine". Ich meine, es sind nicht WIR. "Das" muß nicht erschaffen werden, denn es ist bereits da. WIR müssen nur wissen, daß es diese Psychopathen gibt. Wir müssen nur wissen, daß DIE so bösartig sind
(und schon immer waren), wie WIR es uns nicht vorstellen können. WIR müssen verinnerlichen, das WIR eben nicht alle gleich sind. WIR sind nicht alle Teufel.

Die großen Schlächter der Menschheit, die sie aufgeführt haben. Stimmt, nur die waren schon immer so. Der Wesenskern war schon so. Und die Bösartigsten kommen bis nach oben. Wo noch ein Fuzelchen Empathie im Menschen da ist, da kann der Mensch entscheiden. Aber wo nichts da ist
bleibt nur die Bösartigkeit zurück.
Diese Bösartigkeit kann man auch als Computerprogramm programmieren. Sie können technische Systeme erschaffen, also eine Software, einen Code, der kann so bösartig sein wie der Erschaffer selbst. Damit wären wir bei einer KI, einer bösartigen KI. Und diese programmierte Bösartigkeit
unterjocht die Andersdenkenden. Hören Sie genau hin, was Yuval Noah Hararia von sich gibt.

Gottes Ebenbild und freier Wille. Das stimmt. Da muß man aber auch erkennen, daß es das Bösartige gibt. Das Bösartige mit dem freien Willen zu tolerieren ist falsch. Das Schlechte, nicht das Bösartigste, kann man in jedem Menschen programmieren. Eine erfolgte Programmierung kann ich
zumindest/vermeintlich löschen. Aber bei den ganz Bösartigen nicht. Denn der Teufel läßt sich nicht umprogrammieren.
Womit wir beim Kampf des Bösen gegen das Gute wären. Und diesen Kampf gibt man mit dem vermeintlich freien Willen auf. Dann verlieren die Guten mit ihrer Toleranz. Und die Toleranz (lat. "etwas ertragen können") ist definitiv ein bösartiges Unterprogramm dieses künstlichen,
bösartigen Denkens.

19:05 | Leser-Kommentar zu 16:51
Werter Bondaffe ich bin der Meinung, jeder hat seinen Schatten. Was für kein Kampf gegen das "Böse". In einem Universum der Duallität, wird es immer das Gegenteil geben. Es geht also um die Entscheidung jeden Einzelnen Menschen in jedem Augenblick, welche Seite er wählt. Es geht um die Bewussheit, jeden einzelnen Menschen. Da er den freien Willen bekommen hat. Ich habe nie von tolerieren gesprochen, sondern der Mensch trifft für für sich seine Entscheidungen wo er stehen mag. Ich bin mal in einem Bierzelt gesessen.
Auf der Bierbank, hat ein Mensch einen anderen scheinbar irgendwie falsch angesehen. Was hat der gemacht - dem Gegenüber den Maßkrug über den Kopf gezogen. Blut aus beiden Ohren, kam in eine Kopfklinik. Woher ich das weiss, ich war damals auf dem Fest, freiwilliger Sani, ausser Dienst. Was war das dann, werter Bondaffe, der welcher zugeschlagen hat, wurde urplötzlich vom bösen überrannt ? Oder hatte er seinen Schatten nicht im Griff ? Ach was, vielleicht war es nur der Alk. sowas kommt ja immer wieder mal vor. Somit ist der Alk. daran Schuld ? Daran sieht man, es gibt keinen freien Willen ?

Ausserdem machen "böse" Mensch das, was wo sie meinen, das es Ihren Vorstellungen dient ? Und wenn das Aussen, die Menschen es zulassen und erlauben, was angeblich böse Menschen veranstalten, wer ist dann gut und böse ?? Was ist das ganze Weltretten, der Kampf gegen C02 usw. Stellen Sie 100 Menschen auf, wieviele werden Ihnen dann sagen, was hast Du denn gegen Weltretten ? Ist das nun böse oder gut ? Wir hätten den ganzen Mist nicht, wenn sich die Menschen in Masse, sich selbstbewusster wären, ihren Verstand benutzen würden um dann in freien Willen, eine Entscheidung zu treffen. Doch was habe ich gehört - ich habe mich impfen lassen, weil ich Urlaub fahren will usw. und jetzt stehen wir schon vor der 4. Impfung welche natürlich ungefährlich ist ?!

Und maßen wir uns noch an, von Bewusstseinerhöhung und ähnlichen zu sprechen. Die Stupidheit der Masse lädt gerade dazu ein, das Menschen die überall hinkommen wollen, auf den Himmel pfreiffen, das tun können was sie gerade tun. Und deshalb ist der Satan Schuld, weil man nicht in den eigenen Spiegel sehen will ? Tolerranz ? Toleranz ist nur der Vorläufer laufend Kompromisse machen zu wollen ? Auch das unterstützt, einem wenn ausser Balance den Untergang. Und das alles nur, weil die Masse keine Entscheidungen für sich selber treffen will - diese delegiert an Hirten und Hunde und wenn die dann dort hingehen wo sie wollen, wird es von der Masse erlaubt ! Dann stehen vielleicht 20 % die eine Entscheidung getroffen haben dagegen. Und kämpfen dagegen an. Nun sind die restlichen 80 % Gut oder Böse oder wie man das nennen will ?

Ich kann diese Selbstverleugung fast nicht mehr hören. Was bleibt mir - ich treffe meine Entscheidungen für mich. Und mein Zippo grinst mich an, worauf geschrieben steht. Lieber stehend sterben als auf kienen leben. Man trifft für sich seine Entscheidungen und lebt damit, weil man ein Reisender ist. Ich kann nichts mit mitnehmen, ausser meinen Erfahrungen, der Rest wird sich finden oder wie auch immer. My way, werter Bondaffe, was nichts anderes heisst "Jedem das Seine". Denn ich bin ein Tropfen und das Meer. Ich habe nicht vor die Welt zu retten, ich gehe nur meinen Weg. Was bleibt mir denn anderes übrig, wenn ich es so will. Als Schaf täte ich mir vielleicht leichter, doch ich will kein Schaf sein. Weil ich erkannt habe Ich Bin, das ich Bin. Ich exisitiere und will nicht in Tank der Maxtrix besinnungslos schlafen um die Träume die welche Gleicher sind zu erfüllen. Bei der Freiheit meines Seins.

Denn keiner kann für den Anderen Leben - man hat seinen Spiegel und wenn man will, lebt man diesen für sich aus. Macht das nicht jeder Mensch ob nun Böse oder gut ? Sagen Sie mir bitte, was kann ich denn anderes anderes machen als eine Wahl treffen und diese dann zu leben ?! Oder bin ich ein Gott gesteuertes Programm, dann werter Bondaffe, ist eh wurscht. Ich hol mir jetzt ein Bier und genieße es mit allen Sinnen die habe.

23.04.2022

17:16 | Der Bondaffe "Datenleck bei Elon Musk und NASA"

dieses Foto und weitere elf Fotos sollen von einem der Space-X-Satelliten von Elon Musk stammen. Diese Fotos sind bei der Übertragung nicht verschlüsselt übertragen worden. NASA-Hacker hätten diese abgefangen.

Wohl der gresste Bledsinn, den wir je auf b.com gebracht haben! TB

Der Bondaffe
ja mei :-) :-) :-)
mich hats zerrissen vor Lachen als ich das Bild gesehen habe.
Aber ehrlich, aus meiner Erfahrung heraus. Bring das Thema "Flache Erde" nie auf den Tisch. Das spaltet in Sekunden. Genauso wie das Thema "Impfen". In der Heilpraktikerschule haben sie uns gesagt, laßt Euch auf keine Diskussionen bei Thema "Impfen" ein. Da gibt es keine Lösung. Und so ist das bei der "flachen Erde" auch....
Aber lustig ist's :-) :-) :-)

Bildschirmfoto 2022 04 23 um 17.16.12

19:48 | Leser-Kommentar
Eigenartig nur, dass das UN Logo die Landflächen genauso angeordnet hat. Ach Papalapap. Weltmeere kleben an einer Kugel, der Mond ist für die Gezeiten zuständig und ich gehe zum Haare Fönen immer vor die Tür, da wir uns ja mit 1800 Km/h um die eigene Achse drehen✌️ Ach ja und er hier https://gloria.tv/post/NSmcvJtMUM6f2HuXLPRAwFm3y#30 labert auch nur Mist.

Ja, stellt sich nur die Frage, ob die UNO die flache Erde als Vorlage genommen hat oder die NASA/TESLA die UNO-Skizze! TB

Bildschirmfoto 2022 04 23 um 19.49.03

20:22 | Die Leseratte
Ach, die Space-X-Satelliten sind in Wahrheit Spionagesatelliten und machen Fotos? Und ich Dummerchen dachte, das seien lediglich für die Internet-Kommunikation, weil sie ja auch so klein sind. Auch dass die sooo hoch über der Erde kreisen (um was eigentlich?) war mir neu. Was man bei b.com so alles lernt! Ich halt mir grad den Bauch vor Lachen.

16:50 | n-tv: CERN startet größte Forschungsanlage der Welt

Nach mehrjähriger Wartungsarbeit geht der größte Teilchenbeschleuniger der Welt in Genf wieder an den Start. Die Aufregung im Kontrollraum ist gigantisch. "Das ist wie bei einem Raketenstart", sagt Forschungsdirektor Joachim Mnich. Die Hoffnung richtet sich auf neue epochale Erkenntnisse über die Geheimnisse des Universums.

Kommentar des Einsenders
Vielleicht brauchen wir Wladis EMP gar nicht? Könnte ja sein, dass nicht alles glatt geht.

Würde mir eher die Frage stellen, warum die Anlage so lange geschlossen war?
Vielleicht ist ja schon alles schiefgegangen und wir alle sind druch frei gewordene Higgs-Verwandten-Teilchen schon verrrückt geworden und lassen uns Virus-Ängste und Maßnahmen dagegen einreden? TB

19:41 | Leser-Kommentar
Genau werter H.TB. Wenn ich schon lese, mehjährige Wartungsarbeit. 1882 wurden die Berlin die ersten elektr. Straßenlampen in Betrieb genommen. Deutschland will mit "Strom-Mühlen" die Welt erobern. Und gleichzeitig (!) soll CERN neue epochale (!) Erkenntnisse über die Geheimnisse (!) des Universums bringen. Defination "epochal" https://www.dwds.de/wb/epochal
Verwendungsbeispiel: "Die junge Generation dieser Stunde Null will keine epochalen Werke mehr schreiben, und das ist gerade ihre Stärke. [Die Zeit, 07.10.1994, Nr. 41]" Ja - irgendwas ist schief gegangen...

20:24 | Der Bondaffe
"...soll CERN neue epochale (!) Erkenntnisse über die Geheimnisse (!) des Universums bringen." Das ist vielleicht ganz nah dran. Großartige technische Entwicklung hier in dieser Welt ist gar nicht so nötig, wie man am Thema "Verbrennungsmotor" sieht. Da gibt es aber einen interessanten Plan. Darum hat man CERN erschaffen. Und dann klappts auch endlich mit Bau des dritten Tempels.
Was halten Sie davon?
https://thuletempel.org/wb/index.php?title=Jaho
unter "Wesenszüge".
"Weiterhin plant er die Fleischwerdung auf Erden. Was der Gottheit ein leichtes war ist dem Schattenfürsten ein großes Hindernis."

21.04.2022

07:56 | lifesite: Using new scientific method, Italian researchers date Shroud of Turin to the time of Jesus Christ

Eine kürzlich entwickelte wissenschaftliche Methode hat gezeigt, dass das Grabtuch von Turin aus dem ersten Jahrhundert stammt, etwa aus der Zeit des Leidens, des Todes und der Auferstehung Jesu Christi. Der italienische Wissenschaftler Liberato De Caro erklärte gegenüber dem National Catholic Register (NCR), dass die von ihm und seinen Kollegen angewandte Technik der "Weitwinkel-Röntgenstreuung" (Wide-Angle X-ray Scattering, WAXS) zeigt, dass das Gewebe des Grabtuchs etwa 2.000 Jahre alt ist.

Jesus hatte die Blutgruppe AB, nur falls es jemand no ned gwusst hat! TB

08:59 | Leser-Frage
Werter TB – und welchen Rhesusfaktor hatte er? War Jesus „negativ“ oder „positiv“????

15.04.2022

11:42 | unreal sensei: Why Unreal Engine 5 is a Game Changer

Diese Technologie wär' scho am 20.01.2021 in Washington wichtig gewesen! TB

Kommentar des Einsenders
Das Video ist ca 5 Minuten lang und erklärt, was die Unreal Engine 5 alles kann. Kurzum: Quasi alles. Dynamischen Landschaftsaufnahmen in Echtzeit (also Videos, keine Bilder) sieht man vielleicht noch zu 0,1% an, dass sie computergeneriert sind. Bei computergenerierten Personen sieht man noch ca 25%, dass sie nicht echt sind. Das aber auch nur bei Nahaufnahmen. Eine Frage wäre, wie lange es noch dauern wird, bis auch das bei 0,1% angekommen ist und eine andere Frage wäre, was den Propagandaabteilungen der Welt an Technik heute schon zur Verfügung steht.

14:02 | Leser-Kommentar
Am 21 Juli 1969 wäre das ein Knaller gewesen. Da wären Neil einige unangenehme Fragen erspart geblieben.
https://youtu.be/XRSk04ZJFN8

12.04.2022

09:29 | cna: Neu im Videoblog: "Killer-Roboter" und die Vereinten Nationen in Genf

Roboter dienen meist friedlichen Zwecken. Doch gibt es automatisierte Waffensysteme, die ihre Ziele selbständig auswählen und angreifen können. Diese "Killer-Roboter" sind Maschinen, die automatisch entscheiden können, was sie zerstören – oder wen sie töten. Bei der UN in Genf, fand im März, wie jedes Jahr, das Treffen der Gruppe von Regierungsexperten für tödliche autonome Waffensysteme statt im Rahmen des Übereinkommens über bestimmte konventionelle Waffen (CCW). Die Delegation des Heiligen Stuhls in Genf nahm wie stets auch daran teil. Das Thema ist eine komplizierte Verflechtung aus technischen Details, bürokratisch und rechtlichen Überlegungen.

Da dieser Artikel sich auf einer "religösen" Seite befindet und auch ein Bischof zu Wort kommt, folgende Überlegung:
Wenn selbstentscheidende Computersysteme für die Menschen das Töten übernehmen, kann man damit das Gebot "Du sollst nicht töten" mehr oder weniger elegant umgehen? TB

11.04.2022

17:36 | dailymail: Twitter shares fall 8% in pre-market trading after largest shareholder Elon Musk refused to join board: Staff speculate (via Twitter) that the Tesla chief could now launch hostile takeover bid

. Letzte Woche wurde bekannt, dass Elon Musk, 50, der größte Aktionär von Twitter ist. Er hat einen Anteil von 9,2 Prozent gekauft - viermal so viel wie der Gründer Jack Dorsey.
. Musk sollte am Samstag dem Vorstand des Unternehmens beitreten, entschied sich aber dagegen, sagte CEO Parag Agrawal am Sonntag
. Agrawal sagte, er halte Musks Entscheidung für das Beste" und sagte, das Unternehmen müsse sich weiterhin auf seine Unternehmensziele konzentrieren.
. Er sagte nicht, warum Musk nicht beitreten würde, deutete aber an, dass die Aktionäre Bedenken geäußert hätten
. Agrawal erklärte: Wir haben und werden immer Wert auf die Beiträge unserer Aktionäre legen, ob sie nun in unserem Vorstand sitzen oder nicht".
. Musk twitterte am Sonntagabend ein Emoji, das ein lächelndes Gesicht mit einer Hand über dem Mund zeigt - angeblich ein Ausdruck von Entzücken, einem Grinsen, einem schüchternen Lächeln oder Glück
. Es wurde spekuliert, dass Musk von seinem Beitritt zum Aufsichtsrat zurückgetreten sein könnte, weil er nun eine feindliche Übernahme anstrebt

Feindliche Übernahme...!? Da käme in der Szene aber einiges ins Wackeln... Die linken techboys werden wohl schon schäumen... OF

08.04.2022

16:56 | greatgameindia: NATO To Build New Centre For Quantum Technology In Denmark

Die Quantentechnologie wird vor allem einen militärischen Vorteil an der Front bringen, indem sie mehr Daten über feindliche Kräfte und deren Bewegungsmuster liefert. Vor diesem Hintergrund wird die NATO in Dänemark ein neues Zentrum für Quantentechnologie errichten.

Quantencomputer werden im Rahmen eines internationalen Wettbewerbs für Supercomputer entwickelt und haben das Potenzial, alles zu revolutionieren, von der Wettervorhersage über militärische Modellierungsarbeiten bis hin zu Verschlüsselung und Codeknacken.

Die NATO hat beschlossen, in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen ein neues Entwicklungszentrum für Quantentechnologie einzurichten. Ziel des Zentrums, das am Niels-Bohr-Institut der Universität Kopenhagen angesiedelt und nach einem dänischen Physiker benannt ist, der ein Pionier der Quantenmechanik war, ist die Entwicklung und Erprobung innovativer, vielseitig einsetzbarer Technologien zur Unterstützung des ökologischen Übergangs, der Navigation, der Forschung und der Verteidigung. Beiträge werden auch von der Technischen Universität Dänemark, der Universität Aarhus und dem Dänischen Nationalen Institut für Metrologie erwartet.

Scheint so, als wär noch genug Spielgeld in den Kassen, wenn man es für "Kriegsspielerei" nicht verbraten kann!? Die Zielsetzung jedoch klingt ein wenig schwammig; als ob diese Felder nicht bereits ordentlich "beforscht" wären...!? OF

06.04.2022

06:43 | Focus:  „Nach diesem Cyber-Krieg wird nichts mehr so sein, wie es einmal war“

Der Cyber-Security-Experte Jeremiah Fowler ist sich sicher: In ihren Angriffen gegen Russland machen die Hacker von „Anonymous” jeden Tag aufs Neue unaufhörlich weitere, enorme Fortschritte. „Die Aktionen der ‚Hacktivisten‘ werden unsere Gesellschaft für immer verändern“, sagt Fowler in einem exklusiven Gespräch mit FOCUS Online. Nach Wladimir Putins Invasion der Ukraine sagte die Hacker-Gruppe „Anonymous“ dem Kreml-Chef den Kampf an. Ihr erklärtes Ziel: die Lahmlegung Russlands. Man werde absolutes Chaos schaffen und das Land zum Stillstand bringen, lauteten die Drohungen.

Mag ja so in Moskau sein oder in Stankt Petersburg sein, doch von Moskau bis hinter den Ural ist es Russland analog .. und was will Anonymous dort aufdecken?
Hacker brauchen Strom und wenn es so weitergeht, wird der Strom fürs Hacken bald aus sein.  TS

15:27 | Leser-Kommentar
"Ihr erklärtes Ziel: die Lahmlegung Russlands. Man werde absolutes Chaos schaffen und das Land zum Stillstand bringen, lauteten die Drohungen."
Was für hirnentkernte Leute, bejubelt von Politik und Medien derzeit so auf dieser Erde lustwandeln, es ist nur noch zum erbrechen.
Jeder darf drohen und fordern aus Leibeskräften, das aber sein handeln auch eine Antwort erzeugt, das vergessen wohl die meisten.
TS hat es angedeutet, vieles funktioniert im Osten analog, so richtig von Mensch zu Mensch. Wenn hier im Westen aber die künstlich
erzeugte Energieknappheit und Verteuerung so weiter geht, dann haben wir uns selber lahmgelegt, ganz ohne Cyber-Krieg. Da muss dann
wohl per Fahrradergometer Strom für die Cyberspezialisten zur Zerstörung Russlands erzeugt werden. Auch hier wird der Bär wieder durch
unqualifizierte Leute gereizt, bis dann mal das Licht ausgeht, wie auf amerikanischen Kriegsschiffen im Schwarzen Meer. Ich bin nicht biebelfest,
aber da soll irgenwo stehen " denn Sie wissen nicht was Sie tun".

05.04.2022

17:41 | exxpress: Riesiger Schlag: Weltgrößter Darknet-Marktplatz abgeschaltet

Großer Fahndungserfolg für die deutschen Behörden: Wie das Bundeskriminalamt (BKA) nun bestätigt, konnte die „in Deutschland befindliche Serverinfrastruktur“ des weltweit größten Darknet-Marktplatz „Hydra Market“ sichergestellt werden. Die Betreiber sollen Jahresumsätze in Milliardenhöhe erzielt haben. In einer Meldung des BKA heißt es wörtlich: Die „in Deutschland befindliche Serverinfrastruktur“ sei sichergestellt. Der größte Darknet-Marktplatz der Welt sei damit offiziell abgeschaltet worden.

Na bumm, und schon wieder Tschörmony mitten im Geschehen, wenn es um tief kriminelle Aktivitäten geht!? Man erinnere sich an den Zugriff in Frankfurt im Zuge der US-Wahl20, wo den Infos nach ordentlch Server "feindliche" beschlagnahmt wurden... Der tiefe Staat bröckelt wie's aussieht!? OF

04.04.2022

17:01 | haering: Wien treibt mit ID Austria die ID2020-Überwachungsagenda voran

Ab Sommer 2022 soll die App ID Austria die bisherige Handysignatur ablösen. Unter anderem sollen darin der Führerschein, Impfnachweise und andere Ausweise digital gespeichert werden können. Auch in anderen europäischen Ländern soll man die App nutzen können.
Bei ID Austria handelt es sich nach Behördenangaben um eine „digitale Identität“. Sie dient dazu, sich mit seinem persönlichem Überwachungsgerät (Smartphone) gegenüber Behörden und gegenüber Privaten ausweisen zu können. Eine wichtige Anwendung ist das kombinierte Vorzeigen von Impf- und Personalausweis. Künftig soll man mit jeder Beantragung eines österreichischen Reisepasses oder Personalausweises auch automatisch eine ID Austria erhalten, sofern dies nicht ausdrücklich abgelehnt wird.

Das alte Spiel mit dem ausdrücklichen Ablehnen...! Wie bei der elektro. Gesundheitsakte ELGA, zuerst alle ungefragt rein, aber nur unter hohem Aufwand kommt man wieder raus!? Bleibt zu hoffen, dass auch hier die "Experten" ähnlich "professionell" handeln wie bei den Vorzeigeprojekten a la Kaufhaus Österreich udgl.!? Dann wird's nämlich eh nix und das wär gut so. OF

30.03.2022

07:10 | exxpress:  Auch das noch: Sonnensturm rast auf unsere Erde zu, Stromnetze gefährdet

Als wären Pandemie und der Krieg in der Ukraine nicht schon genug – jetzt wird es auch noch stürmisch. Ein Sonnensturm rast auf uns zu. Und der könnte wirklich bedrohlich werden: Es drohen sogar Ausfälle des Stromnetzes. Die Gefahr ist nicht zu unterschätzen: Je nach Intensität können Sonnenstürme Verursacher von kleinen Störungen elektrischer Geräte sein und sogar bis hin zur Lahmlegung ganzer Stromnetze führen. Bereits am Donnerstag soll der Sonnensturm auf unsere Erde treffen.

... könnten wir nicht mit einer Steuer das schlimmste verhindern?  Vielleicht auf alle Solaranlagen?  TS

10:34 I Leserkommentar
Dieser Sonnensturm und seine ach so gefährlichen Auswirkungen sind schon eine ganze Weile Teil des Schreckensnarrativs. Mal eben ‚Sonnensturm Warnungen‘ in die Internetsuche eingegeben und 5 zeitlich unterschiedliche Warnungen seit September erhalten und das, obwohl ich bestenfalls oberflächlich geschaut habe. Will sagen, dass Schreiben dieser Mail dauert länger als die Suche. Was mir allerdings komplett fehlt ist die Erinnerung an irgendwelche Schäden aus den vergangenen Sonnenstürmen. Das ist beileibe keine Garantie dafür das auch diesmal nichts passiert, aber vom Panik schieben rate ich, ebenso wie die anderen Kommentatoren, ab.

https://www.merkur.de/welt/weltall-sonnensturm-warnung-erde-phaenomen-strom-internet-satelliten-91262736.html

https://www.news.de/panorama/856112739/sonnensturm-warnung-aktuell-im-news-ticker-mit-gefahren-fuer-erde-geomagnetischer-sturm-am-17-03-22-moeglich/1/

https://www.news.de/panorama/856171032/sonnensturm-warnung-fuer-13-14-03-2022-aktualisiert-sonnenplasma-kracht-auf-erde-experten-warnen-vor-folgen-von-g2-sturm/1/

https://www.karlsruhe-insider.de/news/forscher-warnen-gravierender-sonnensturm-koennte-apokalypse-ausloesen-89169/

https://www.androidkosmos.de/warnung-doppelter-sonnensturm-trifft-die-erde-welche-auswirkungen-werden-die-sonneneruptionen-haben/

10:43 I Monaco
besteht an sich zwischen Sonnensturm-Warnungen und dem Z.J.-Armageddon eine natürliche Korrelation.....Statistiker an die Meinungsfront.....

11:42 | Leser-Kommentare
(1) wo bleibt da die grüne Verbotspartei? Die soll den Sonnensturm einfach verbieten.

(2) Bei einem Plasmasturm ist immer ausschlaggebend, ob und wo genau er die Erde trifft. Im kleinsten Fall eines G3 Sturmes gibts dann vielleicht Polarlichter bis in unsere Breitengrade. Also am Abend und in der Nacht einfach mal den Himmel Richtung Norden betrachten. Polarlichter in in unseren Breiten sind meist rot und ähneln weit entfernten Discosbeamern.

(3) Herrgottnochmal - seht Euch doch diese Seite an. Das war schon bei HG immer wieder mal da. Sosagen eine private Sonnenseite. Also Alternativ. Dort wird alles hervorragend erklärt.
https://sonnen-sturm.info/polarlichtvorhersage
Und lest auch mal das: https://sonnen-sturm.info/lexikon/sonnensturm

(4) Fals ein Ausfall aller Netze (amerikanische Netzanbieter) und Strom passiert, kann ich mir vorstellen das die USA und die Nato etwas Planen - im Ukrainischen Kriegsgebiet, wo keiner zusehen darf, um dann es den Russen reinzuwürgen... (Dritter Weltkrieg naht)

19:21 | Leserkommentar zu (4)
Was soll sie denn planen, werter Leser ? Vorausgesetzt der Strom fällt wirklich aus ? Dann haben wir zwar auch eine Krieg. Doch das kann man nciht mit einem 3 WK vergleichen. Eher wie "Walking Dead". Damals als die Serie rauskam, habe ich sie mir angesehen des Drama wegen. Und weil es sowas noch in Art nicht gegeben hat. Spätesten nach der dritten Staffen, war die Luft raus. Das logische denken, musst man grundsätzlich sogar zeitweise negieren, sonst sonst hätte man nicht weitergeschaut. Beispiel der Hauptdarsteller Rick, wacht im Krankenhaus auf KH ist ein verwüstet. Die Blumen am Nachttisch sind verwelkt Er wasr also Tage lang da gelegen. Aber im Imfusbeutel ist noch Flüssigkeit drin. Dann läuft er fast in der ersten Folge mehr oder minder halbnackt rum und vor allem Barfuss, weil es keine Glassplitter o.ä. gibt ? Und das noch zu vertiefen, eine Rezension, eines logischen denkenen Menschen.
"Der Drehbuchautor war ein Zombie" - Rezension aus Deutschland vom 4. November 2014
Anmerkung: Da meine Freundin diese Art von Serien mag habe ich mich breitschlagen lassen dann doch mit Ihr zusammen die Serie zu schauen. Bei meiner u.g. Kritik ging ich nicht gerade zimperlich mit der Serie um. Nach den ersten Folgen auch verständlich. Mitlerweile sind wir bei Staffel 2 angelangt und ich muss zugeben, dass ich mich etwas getäuscht habe. Die Spannungskurve hat deutlich angezogen, die Story wird ein wenig geradliniger. Noch immer voller logischer Löcher aber wesentlich besser als die ersten Folgen. Daher mein Tipp. Weitergucken...es wird wirklich besser!
Ich liebe Serien. Akte X, Fringe, Revenge, Game of Thrones, Breaking Bad usw. Spannend,Logisch, geniale Charaktere, starke Storys. So auch the Walking Dead...dachte ich. Zombies sind ja derzeit extrem inn. Genauer darüber nachdenken darf man nicht, will man auch nicht wenn man eine solche Serie guckt. Die Zombies sind aber noch das Beste an dieser Serie. Aber in mir steigt die blanke Wut hoch wenn eine Serie oder auch Film von der ersten Sekunde an nicht nur logische Lücken (ehr logische Tagebaulöcher) und völlig untealistisch handelnde Protagonisten hat. Da könnte ich wutentbrannt den Drehbuchautor mit seiner Schreibmaschine verprügeln. Ich spoilere hier Absichtlich, also wers nicht wissen möchte, bitte ab hier nicht mehr weiterlesen. Das geht damit los, dass derjenige im Krankenhaus erwacht. Coole Idee ansich. Nur dumm das das Krankenhaus aussieht als wäre es seit Wochen verlassen! Wie lange kann ein Mann, der nur an einem Tropf hängt überleben? Als kranker Mensch vielleicht drei Tage? Zeitlich passt das nicht, zumal scheinbar auch die Familie kein interesse hatte Ihn abzuholen bevor das Drama begann. Was eben nicht das Ding gewesen wäre, da er mit einem Fahrrad!!! vom Krankenhaus bis zu sich nach Hause fahren kann. Soweit war es scheinbar nicht entfernt. Vorallem Fahrradfahren nach einem Koma, total geschwächt...na klar. Zumal man vorher an nem verlassenen Militärposten vorbeigekommen ist wo mehrere Autos rumstanden. Dann wird nicht nachgefragt was passiert ist, wie lange man im Koma gelegen haben muss, wie es angefangen hat, wer verantwortlich ist, wieviel Zeit seit dem ausbruch vergangen ist oder welches Datum man hat. Klar will man das Spannend machen und dies erst in den nächsten Staffeln aufklären, verstehe ich. Aber wenn ich von mir ausgehe, dann sind das die ersten Fragen die ich stelle. Nein da wird einfach dumm glotzend das gegebene hingenommen und am nächsten Tag gleich geübt wie man nen Zombie den Schädel einschlägt...klaro. Auch der Gag mit der Infizierung. Man solls sich nicht beißen lassen weil man sonst infiziert wird, na klar logisch. Aber ich gehe so nah ran dass ich dem Zombie die Knarre an den Kopf drücken kann um Ihn zu erledigen oder prügele Ihn tot und bin danach mit Blut vollgespritzt. Das macht natürlich nix. Bescheuert. Was bei mir aber den ausschlaggebenden Punkt gegeben hat, diesen Mist nie wieder auch nur eines blickes zu würdigen ist, dass dieser Depp von Hauptdarsteller mit einem Pferd (600KG Fleisch) in eine Zombieverseuchte Stadt reitet (so dämlich kann man doch nicht sein) sich dann noch wundert das dort Zombies rumlaufen, sich dann noch bei der Flucht anstellt wie der erste Mensch, denn so ein Pferd weckt gelüste bei Fleischfressenden, halb erhungerten Monstern und sich dann anstatt IN einem Panzer UNTER selbigen versteckt. Wie dämlich muss man sein.
Leute bitte, dass kann man doch nicht als clevere Lösung eines Problems beschreiben. HALLO da stehen überall Militärfahrzeuge, Hummer mit MG's und Pkw's mit offenen Türen und ein Panzer rum und der Depp reitet auf nem Pferd. Mal ganz ehrlich, das hat mit Logik nix mehr zu tun, dass ist dämlich, dumm und unlogisch. Und wenn ich schon in der top Errungenschaft des amerikanischen Militärs, dem M1A1 Kampfpanzer sitze, dann gucke ich ob ich eventuell a.) das Ding in Gang bekomme b.) dort Munition, Wasser oder Essen (Militärische Notrationen) finde oder c.) das verdammte MG in Gang bekomme um wenigstens so zu tun als ob ich mich verteidige. Eh leute sowas kann man doch nicht als Top Drehbuch hinnehmen. Jeder Grundschüler kann in den UsA mit ner Knarre umgehen und unser Held reitet an einem nach dem anderen Militärfahrzeug mit MG vorbei und fuchtelt mit ner popeligen Handfeuerwaffe rum, anstatt da mal zu gucken ob da nicht vielleicht Munition drin ist, oder auf die Idee zu kommen mit nem gepanzerten Hummer durch die Gegend zu fahren anstatt auf nem stinkenden Stück fleisch zu reiten. Ich reg mich schon wieder auf. Und als Krönung lässt sich die Frau des Hauptdarstellers unweit entfernt im Wald von seinem besten freund vernaschen...im Wald...ganz alleine...wo überall Zombies rumlaufen. Danke das wars. Solch eine Ansammlung von ungereimtheiten, unlogischem Handeln und schlechten Darstellern (nicht die Zombies, die sind Top) habe ich selten gesehen. Wenn wir Menschen uns nach solche einer Katastrophe wirklich so anstellen, dann haben wir es nicht anders verdient als auszusterben, denn Dummheit muss bestraft werden! In meinen Augen eine grottenschlechte Serie.

29.03.2022

07:29 | DerStandard:  Methan als möglicher Hinweis auf extraterrestrisches Leben 

Mit dem James-Webb-Weltraumteleskop tritt die Suche nach Biosignaturen jenseits der Erde in eine neue Phase sein. Dem Gas wird dabei eine besondere Rolle zukommen. Die bisherigen Tests des nagelneuen James-Webb-Weltraumteleskops (JWST) verliefen nach Plan, auch ein Selfie wurde kürzlich bereits zur Erde gefunkt. Bis dieses neue Instrument, das sehr viel stärker ist als bisherige Weltraumteleskope, seinen Vollbetrieb aufnehmen kann, wird es freilich noch einige Monate dauern.

... wenn das Denken im Weltall genauso ist wie auf der guten alten Erde ... sind das die Schmauchspuren vom letzten galaktischen Krieg.  TS

16:06 | Der Bondaffe
Extraterrestrisches Leben? Das wird ein Wettlauf werden. Wer wird gewinnen bei der Umsetzung neuer Odnungen im Universum? Klaus Schwab und
der WEF mit der "Neuen Weltordnung" oder Papst Franziskus mit dem Vatikan und dem christlichen Glauben? Schwer zu sagen oder bekommt jeder
von den 144.000 Auserwählten seine eigene Kugel, also einen eigenen Planeten?
Liebe Extraterrestrische, hier ein guter Rat von einem der es wissen muß. Wenn einer von diesen Typen kommt und sagt: "Wir kommen in
Frieden", dann befördert ihn ins Jenseits. Seid mutig, lauft nicht davon und vernichtet diesen Feind. Und zwar vollständig. Das ist der Preis des

18.03.2022

15:21 | uncut-news: Studie: 5G-Strahlung verursacht Symptome des „Mikrowellensyndroms

Die Leseratte
Hier gehts um die Auswirkungen von 5G-Strahlung, die zum sog. "Mikrowellensyndrom" führen können, wenn man ihnen längere Zeit ausgesetzt ist, z.B. in einer Dachwohnung mit einem Sendemast auf dem Dach.

16.03.2022

20:02 | zackzack.at: Hacker schuld an Stephansdom-Gebimmel

Die nächtlichen Glockentöne des Wiener Stephansdoms waren ein Hackerangriff, wie der Dompfarrer Toni Faber am Mittwoch klarstellte. Er stoppte via Tablet das Gebimmel persönlich.

Der Spaziergänger
Einserseits zum Schmunzeln, andererseits wird uns so gezeigt, wie fragil, gefährlich, anfällig und umständlich der digitale Wahn ist.

Anm. AÖ
Schuld war nicht Stadtrat Hacker, der läutet nur die Corona-Alarmglocken, dafür ohne Unterlass, und es gibt auch nirgends ein Tablet, das Stadtrat Hacker stoppen würde.

14.03.2022

17:03 | heute: Aus von Handy-Signatur – Änderung für 3 Millionen Nutzer

"Die Handysignatur ist eine Erfolgsgeschichte", so Digitalisierungsministerin Margarete Schramböck. Während der Pandemie kamen noch Mal ordentlich Nutzer hinzu, drei Millionen sind es mittlerweile. "Damit nutzen fast 40 Prozent der Bevölkerung ab 14 Jahren den digitalen Identitätsnachweis", so Schramböck. Trotzdem wird sie eingestellt.
Stattdessen wird man ab Sommer die "ID Austria" benötigen. Sie stellt eine eine Weiterentwicklung und Nachfolgerin dar, derzeit befindet sie sich noch in der Pilotphase. Zur Registrierung muss man – auch wenn man bereits eine Handy-Signatur hat – persönlich und nach terminlicher Vereinbarung bei einer Passbehörde, Landespolizeidirektion und österreichischer Botschaft vorstellig werden und dem Beamten dort einen PIN vorlesen, den man auf sein Handy gesendet bekommt.

Heiland...! Das technisch-intellektuelle Waterloo weiter in Bestform! Nach der Schlappe von "Kaufhaus Österreich" jetzt die nächste Blamage... Offensichtlich hat nach wie vor jemand den zentralen Wunsch bei seinem Wien-Besuch geäußert, die ID2020/30 irgendwie am Leben zu halten und man tarnt das Konstrukt jetzt als ID-Austria...!? Und in Zeiten der Digitalisierung geht man zukünftig zum Amt, um einem Beamten etwas "vorzulesen"...!? Was macht man eigentlich mit jenen, die in Zukunft gänzlich auf digitale Gerätschaften verzichten wollen? Wieder Österreicher zweiter Klasse..!? Leute, Leute, mit Recht sind wie da, wo wir hingehören bei diesem Personal... OF

11.03.2022

19:12 | Leser-Zuschrift: facebook-erlaubt-mordaufruf-gegen-putin

Meta Platforms wird es Facebook- und Instagram-Nutzern in einigen Ländern erlauben, im Zusammenhang mit der Invasion in der Ukraine zur Gewalt gegen Russen und russische Soldaten aufzurufen, wie aus internen E-Mails hervorgeht, die Reuters am Donnerstag einsehen konnte.
Das Social-Media-Unternehmen erlaubt auch vorübergehend einige Beiträge, die zum Tod des russischen Präsidenten Wladimir Putin oder des weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko aufrufen, wie aus internen E-Mails an seine Inhaltsmoderatoren hervorgeht.

Kommentar
Da fehlen einem doch die Worte total. Denen fehlen doch sämtliche Tassen im Schrank.

Werter Leser! Endlich darf die Welt schauen - ganz öffentlich - was diese Figuren für abartig krausliche und widerliche Marionetten sind! Die 400 Mio. Invest von Zucker in den Wahlkampf können sie schon abschreiben, die US-Corp. ist längst Geschichte, die Biden-Admin hängt nur noch am seidnen Faden und alle Dauerempörten müßten jetzt ihre FB-Accounts löschen, um nicht als Mittäter dieser Irren zu gelten...!? Endgame... OF

10:13 | tkp: So sicher sind unsere digitalen Impf-Daten: Hacker knacken Quellcode für Samsung Galaxy Smartphones

".... Nach Angaben des Unternehmens wird es keine Auswirkungen auf den Betrieb oder die Kunden geben.

Ja genau. Unsere Gesundheitsdaten im Impfpass von der WHO, oder im digitalen Zertifikat der EU, dem ID2020, sind völlig sicher. Sie werden auch von niemanden für Zwecke genutzt, die gegen die Person gerichtet sind, von der sie stammen."

Erinnert an "Die Hard 4" per Knopfdruck ist alles gelöscht...HP

09.03.2022

07:12 | FAZ:  Putin bekommt seine eigene bittere Medizin

Während die ukrainischen Streitkräfte sich gegen die Invasion des russischen Militärs behaupten, setzen Hackergruppen wie Anonymous und Cyber Partisans auf Cyberangriffe. Neben den Sicherheitssystemen russischer Banken und den Angeboten des staatlichen Senders RT legten sie die russischen Streamingdienste Wink und Ivi lahm.

Diese Spielereien haben nur einen Nachteil ... kommt ein Hacker einmal doch durch und in sehr sensible Bereiche und da steht dann "Rakete auf NewYork" ... dann haben wir ein wirkliches Problem.  Oder er setzt einen Alarm .. dort wo keiner hingehört.  Nicht gut.  TS

08.03.2022

09:39 I heise: Ukraine-Krieg: Russland klinkt sich nicht aus dem Internet aus

Russland verabschiede sich aus dem globalen Internet, titelte Nexta und bescherte den Mailing-Listen von Administratoren weltweit eine Debatte.

Auf jeden Fall knirscht es gewaltig im digitalen Gebälk und angesichts von dessen Komplexität, kann/könnte es noch spannend werden. Hat nicht auch der Klausi in Davos davon gebrabbelt? HP

06:53 | SPON:  Cyberangriff auf deutsche »Hochwertziele« könnte schon bald starten

Deutschland könnte im Zusammenhang mit der russischen Invasion in die Ukraine schon in Kürze Ziel weiterer Cyberangriffe werden. Das geht nach SPIEGEL-Informationen aus einem Sonderlagebericht des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hervor. Demnach liegen dem BSI Informationen eines »vertrauenswürdigen Partners« vor, dass eine Attacke gegen »Hochwertziele« schon bald bevorstehen könnte. Die Informationen gelangten wohl aus dem Ausland über das deutsche Cyberabwehrzentrum ans BSI.

... na auf die desolaten Autobahnbrücken und Autobahnen wird man nichts starten können.  Das Regierungsviertel ... zerlegt sich selbst und ein Angriff auf das Außenministerium wird von innen erledigt.  ... ein Angriff auf den Druckerraum der EZB ... das wäre tötlich.  TS

07.03.2022

19:57 | anti-spiegel: Gewinnorientierte Konzerne? Die Rolle der Internetkonzerne im Ukraine-Konflikt

Keine private und gewinnorientierte Firma würde freiwillig einen Milliardenmarkt aufgeben, nur weil ihr die Regierung nicht gefällt. Coca-Cola oder McDonalds arbeiten in Russland oder China, als wäre nichts gewesen. Anders die Internetkonzerne, die schon vor dem bewaffneten Konflikt ihre Sperrung in Russland riskiert und den gigantischen chinesischen Markt anderen überlassen haben, weil ihnen Politik wichtiger war als das Geschäft. So verhält sich kein gewinnorientiertes Unternehmen.
Ich bin dieser Frage schon mal nachgegangen und habe über die Entstehung von Google recherchiert. Das Ergebnis war ernüchternd, denn die Gründer von Google haben ihre für die Suchmaschine nötige Technologie mit finanzieller Unterstützung der CIA entwickelt und haben der CIA auch regelmäßig Bericht über ihre Fortschritte erstattet. Als sie entwickelt hatten, was sie brauchten, erstatteten sie ein letztes Mal Bericht und gründeten nur Tage später Google. All das ist keine Verschwörungstheorie, man kann es in den von ihnen als Studenten veröffentlichten Arbeiten nachlesen.

06.03.2022

09:54 | Brutal! Bayraktar TB2 hat russische Verteidigungssysteme bombardiert - das ist kein Unsinn!

Spannender Beitrag über die Einsatzmöglichkeiten von Drohnen und deren Wirkung.  TS

17:03 | Leser-Kommentar
Wenn folgende Information der Wahrheit entsprechen, wie sie hier ausgeführt werden https://de.wikipedia.org/wiki/Bayraktar_TB2
Bayraktar TB2 de.wikipedia.org
Die Bayraktar TB2 (türkisch Bayraktar ‚Fahnenträger‘) ist eine MALE Kampf- und Aufklärungsdrohne (UCAV). Sie wurde vom Unternehmen Baykar zusammen mit…

Und die Luftraumüberwachung der Rus. Streitkräfte nicht optimal ist, führt das zu Verlusten. Doch gebe ich zu bedenken, die Höchstgeschwindig dieser Drohne ist 222 km/h und die Marschgeschwindigkeit 130 km/h. Es ist auch unbekannt ab welcher Gefechtsentfernung die Treffergenaukeit an die 100 % geht. Dann haben wir noch die Menge an TB2, die zu Kampfhandlungen zu Verfügung stehen. Lt. Wiki letzten Zahlen von 2019 waren die auf Uk gesehen so: 9 vorhanden, 12 TB2 bestellt. Die Drohnen sollen mit Raketensystemen ausgestattet werden, um gepanzerte Fahrzeuge, Befestigungen oder Seeziele zu zerstören.

05.03.2022

19:43 | rt: Russlands Weltraumorganisation stellt Satelliten-Starts von OneWeb ein

Die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos stellt die Vorbereitungen für den Start von OneWeb-Satelliten in Baikonur ein. Das britische Unternehmen habe keine Garantien gegeben, dass die geplanten Satelliten nicht für militärische Zwecke genutzt werden, erklärte der Leiter der Behörde.

Dafür aber nehmen die Russen einen Amerikaner von der ISS mit nach Hause! Wir sehen also die Sanktionen sind nicht All-umfassend! TB

Die Leseratte
Russland hat den Start einer Sojus-Rakete gestoppt, die für den britischen Anbieter OneWeb Satelliten in den Orbit bringen sollte, weil dieser keine Garantien gegeben hat, dass die Satelliten NICHT für militärische Zwecke genutzt werden. Die Satelliten werden eingelagert, der Schaden für die Firma könnte ca. 8 Milliarden Dollar hoch sein. Die britische Regierung gehört zu den Aktionären (was einerseits wohl der eigentliche Grund war, andererseits aber auch tatsächlich Zweifel weckt, ob die Satelliten der Firma OneWeb wirklich nur normalen Internetverkehr ermöglichen sollen).

01.03.2022

07:15 | SPON:  Was Russlands Krieg in der Ukraine mit deutschen Windkraftanlagen zu tun hat

Offenbar ist die Fernsteuerung Tausender Windenergieanlagen hierzulande ausgefallen. Nur wieso? Einen Hackerangriff auf die Anlagen halten Fachleute für unwahrscheinlich, eine Verbindung zu Putins Feldzug hingegen nicht. Am Tag der russischen Invasion in der Ukraine, am 24. Februar, zwischen 5 und 6 Uhr morgens, setzte die Fernsteuerung deutscher Windkraftanlagen aus.

Das wundert einen jetzt, sonst ist ja der Russe grundsätzlich für alles schuld ... Milch abgelaufen .. der Russe.  
Vielleicht ist es ja auch die Metamorphose der Deutschen von den Denkern zu mehr Dichtern.  TS

10:30 I Der Ketzer
Vorbereitung auf einen Blackout? Autarke Kraftwerke war mal, jetzt abhängig von Satelliten. Erinnerung daran, dass unsere Energieversorgung buchstäblich auf tönernen Füßen (Windenergieanlagenmasten) steht. Und dazu braucht man keine Sabotage durch Russen, da genügt ein starker Sonnenwind oder der Ausfall eines Trafos bei einem Satellitenanbieter. Alte Regel: Ein System (der Energieerzeugung) ist so stark wie sein schwächstes Glied. Da nützt es nichts, hunderttausende Stäbe mit Propellern in der Landschaft verteilt zu haben, wenn alle gleichzeitig aus einem ominösen Grund in der Datenverbindung ausfallen.
https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/erneuerbare-energien-massive-st%C3%B6rung-der-satellitenverbindung-enercon-meldet-fast-6000-betroffene-windanlagen/ar-AAUq0Q0?ocid=msedgdhp&pc=U531

28.02.2022

06:50 | ntv:  Elon Musk will notfalls ISS retten

Im Konflikt um die Ukraine scheint keine Drohung mehr monströs genug. So warnte vor dem Wochenende der Leiter der russischen Raumfahrtbehörde vor einem möglicherweise unkontrollierten Absturz der ISS auf Europa oder die USA. Das wiederum ruft Elon Musk auf den Plan.
Die Internationale Raumstation ISS ist eigentlich ein Friedenssymbol der internationalen Zusammenarbeit. Seit 8500 Tagen befindet sie sich in der Erdumlaufbahn. Derzeit sind vier US-Amerikaner, zwei Russen und ein Deutscher auf ihr stationiert.

Zuerst produziert er Weltraum Schrot und jetzt sammelt er in.  Bei der Gelegenheit, wie verstehen sich die Amis mit den Russen .. und was macht der Deutsche auf der ISS, sitzt der in der Ecke und weint .. und gendert alle und jedes, damit sich der Russe ärgert?
Es hätte so einfach sein können ... hätte man auf einer Sicherheitskonferenz vor Jahren zugehört.  
... und wenn jetzt die Amis mit ihrer Space Force die ISS kapern, wie würde sich dies auf die Beziehungen auswirken?  .... oder haben wir hier die Vorstufe zum Krieg im All.  TS

08:22 | Leser Kommentar  
.....lieber TS, nicht immer so negativ, vielleicht gibt es doch nur eine neue Folge der Muppet-Show: Schweine im Weltall
https://www.youtube.com/watch?v=OLpgi3p1HlY 

27.02.2022

12:15 | pcgh: Angriff auf die Ukraine: Exportbeschränkungen für AMD, Intel und TSMC, weniger Halbleiter für Russland

Die Sanktionen gegen Russland umfassen künftig auch Verbote von Halbleiter-Lieferungen. AMD und Intel dürfen an das Land keine militärisch einsetzbaren Produkte mehr liefern, und für taiwanische Foundries wie TSMC gibt es sogar einen kompletten Lieferstopp.

Eine Sanktion die Putin wirklich treffen könnte!
Nun hat er nur mehr die Wahl zwischen chinesischen Viertel- oder Nordkoreanischen Ganzleitern! Die sind halt nur eingeschränkt funktionsfähig! TB

13:04 | Leser-Kommentar
Ich stell mal die Vermutung auf, Rus. hat auch sowas wie eine Think-Tank. Somit gewissermaßen einkalkuliert ? Denn es wird ja oft gesagt Rus. wäre gut im Schachspiel und könnte relativ viele vorausdenken. Oder anders, Einfachheit muss nicht unbedingt sich als Mangel  manifestieren. Doch wie alles im Leben hat es sicherlich auch seinen Preis.
Was mich irgendwie zum T-34 bringt. https://de.wikipedia.org/wiki/T-34

16:37 | Der Beobachter
Stimmt nicht ganz verehrter TB. Putin wird das beim Dreivierteltakt mit Frau Kneisel schon wieder regeln.

Na hoffentlich rettet der Tanz unser Versorgungsleben - das Verhalten unserer Bundesregierung, die ja per Verfassung neutral sein sollte, wird uns ned retten! TB

25.02.2022

19:33 | sna: Neue Sanktionen beeinflussen nicht Zusammenarbeit von USA und Russland im Weltraum

Nasa setzt die Kooperation mit allen ihren internationalen Partnern, darunter auch mit der russischen Weltraumbehörde Roskosmos, fort und nimmt an, dass sich neue US-Sanktionen nicht auf diese Partnerschaft auswirken werden. Diese Auffassung vertrat ein Sprecher der US-Raumfahrtbehörde gegenüber CNN am Freitag.

Diese Welt wird immer exakter! Während das Virus an den Wiener Stadtgrenzen halt zu machen scheint, endet der geopolitsiche Konflikt an der Karman-Linie! TB

24.02.2022

12:02 | scmp: Chinese scientists create AI nanny to look after embryos in artificial womb

Chinesische Wissenschafter schaffen eine KI-Amme zur Überwachung von Embryos in künstlichen Gebärmüttern, um Geburtenrückgang auszugleichen

Silverado
You ain´t seen nothing yet. Jedenfalls kann mit dieser automatisierten Produktion Bevölkerungszahl, -zusammensetzung und -beschaffenheit optimal gesteuert werden. Und wenn man eins verliert, ist es auch nicht so schlimm. 1,4 Milliarden und sie meinen, das sei zu wenig? Wir werden hier zum Ausgleich noch mehr CO2 einsparen müssen. Damit wird konsequenterweise auch die Mutterrolle obsolet un bräuchte eigentlich überhaupt keine Frauen mehr, dieses ganze Theater mit Regel, Schwerkraft, Schminke, kalten Füßen, Wechseljahren usw. ist eh nur mühsam und der Geschlechterkampf wäre auch erledigt. Das bissel Sex, das kann man sicher auch KI-mäßig sublimieren, wenn man es nicht von vornherein im Design weglässt.

18.02.2022

06:58 | ZeroHedge:  Chinas Rennen um die Dominanz der KI-Forschung

Seit sie in den 1950er Jahren ihre ersten Schritte unternommen hat, um Computer-Brettspielstrategien zu unterrichten, hat die Forschung zur künstlichen Intelligenz einen langen Weg zurückgelegt. Wie Florian Zandt von Statista weiter unten hervorhebt , ist insbesondere im 21. Jahrhundert das maschinelle Lernen und sein Versprechen, Algorithmen durch Erfahrung in Echtzeit zu verbessern und den Zugang zu mehr Daten zu ermöglichen, zum größten Forschungsschwerpunkt auf diesem Gebiet geworden.

Es sind diese Sahra Connor Momente, wenn man über die KI-Forschung spricht, vor allem wenn man die Parameter unserer Intelligenz auf die KI anwendet. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass die KI beschließt uns Menschen auszurotten ... vor allem wenn man die letzten Monate im Hinterkopf hat. TS

17.02.2022

14:30 | SPON:  Russische Hacker sollen Daten von Rüstungsfirmen gestohlen haben

US-Behörden werfen einer russischen Gruppierung vor, amerikanische Firmen gehackt zu haben. Die Opfer beliefern demnach das US-Militär mit Waffen und Überwachungstechnik. US-Sicherheitsbehörden haben erneut schwere Vorwürfe gegen russische Hacker erhoben, die im Auftrag des Kreml agieren sollen. Sie sollen seit mindestens zwei Jahren Firmen angreifen, die das US-Verteidigungsministerium beliefern oder mit diesem zusammenarbeiten. Das teilten das FBI, die NSA und die nationale IT-Sicherheitsbehörde CISA in einer gemeinsamen Mitteilung am Mittwoch mit.

Der Russsse, ist heute in den Server einmarschiert.  TS

16.02.2022

17:07 | WEF Advancing Digital Agency - The Power of Data Intermediaries

Neuester Bereicht aus Onkel Klausis Traumfabrik! Selbst wenn man von Überregulatorien nichts hält, gehört hier mal kräftig nachgesehen, wer hier zukünftig mit wessen Daten herumspielt und zu welchem Zweck!? Detto beim staatlich verordneten Genomen-Sammeln der letzten 24 Monate und dem Zuweisen zu privaten Laboratorien (Beispiel Wien)... Hier sind die Behörden zukünftig echt gefragt! OF 

10.02.2022

09:00 | Tele: Vodafone Portugal: Totalausfall nach Cyberangriff

Das ist der Alptraum: Hackern scheint es gelungen zu sein, das komplette Fest- und Mobil­funk­netz von Voda­fone in Portugal außer Gefecht zu setzen. Inzwi­schen laufen Sprach- und 3G-Daten­dienste wieder. Die schlechten Nach­richten über Voda­fone reißen nicht ab. Aus Portugal kommt eine Nach­richt, die jeden Kunden und Manager erschau­dern lässt: Ein Cyber­angriff auf das Netz von Voda­fone Portugal hat in der Nacht von Montag auf Dienstag das komplette Mobil­funk­netz von Voda­fone Portugal von 2G bis 5G lahm­gelegt. Das berichten verschie­dene Nach­rich­ten­seiten, beispiels­weise die spani­sche Seite 20minutos.

Leser Kommentar
Übung oder fakten geschaffen?? 
Hab ja keine Ahnung, ob das wirklich so leicht geht, aber einen Mobilfunkkonzern „den Stecker“ ziehen, obwohl noch Strom drauf ist???
„Imimpressed“ würde die Lisi II sagen.

08:11 | PC-Welt:  Sonnensturm: Elon Musk verliert mit einem Schlag 40 Starlink-Satelliten

Elon Musk hat mit einem Schlag 40 Starlink-Satelliten seines neuen Satelliten-Internetzugangs verloren. Ein Sonnensturm brachte die Satelliten zum Absturz. Die Satelliten waren erst einen Tag zuvor gestartet. Space X, das Raumfahrtunternehmen von Elon Musk, baut bekanntlich mit Starlink ein Satellitennetz auf, das einmal fast die gesamte Erde mit einer Internetverbindung versorgen soll. Hierzu schießt Space X fortlaufend neue Starlink-Satelliten in eine erdnahe Umlaufbahn.

Here comes the sun do, do, do
Here comes the sun
And I say i gfrei mi.  TS

06.02.2022

20:13 | Schweiz.archiv: Zertifikat soll über die Pandemie hinaus im Einsatz bleiben

Für die Schweiz kommt der Frühling wohl gleich doppelt: So wie die Tage immer länger hell werden, dürften sich die Sorgen um die Pandemie Schritt für Schritt lichten. Der Bundesrat stellt weitreichende Lockerungen in Sicht, im besten Fall könnte am 17. Februar die Zertifikatspflicht für Restaurants, Veranstaltungen oder Freizeit- und Kulturbetriebe fallen.
Aber was passiert mit dem Zertifikat danach? Bereits letzte Woche sagte Patrick Mathys vom BAG in einer Medienkonferenz, dass die Covid-App keinen konkreten Nutzen mehr hätte, wenn die Kontaktquarantäne und die Zertifikatspflicht fallen würden. Aber: Auf den digitalen Müll komme sie nicht.
Tatsächlich will die Konferenz der Kantonalen Gesundheitsdirektoren GDK das Zertifikat bei Bedarf möglichst barrierefrei reaktivieren können. Sie argumentiert, die Kantone müssten bei einem regionalen Corona-Ausbruch schnell reagieren können, schreibt die «NZZ am Sonntag». Laut dem BAG ist das auch rechtlich nach wie vor legitim: Das Zertifikat basiert auf dem Covid-19-Gesetz, das noch bis Ende 2031 in Kraft ist.

Das hätten sie wohl gerne, die Technokraten!? Mit der Beendigung der Maßnahmen müssen die Gesetze aufgehoben und all die feinen Überwachungs- und Bespitzelungstool mit zu Grabe getragen werden! Die Menschen haben jetzt das Unheil gesehen und verstanden, damit ist der Gesamtplan der Eliten gescheitert! Weitere Annahme abgelehnt. OF

01.02.2022

17:24 | inside IT: Schweiz: BAG investiert weitere 5,5 Millionen in Covid-Apps trotz Ankündigung, dass die Maßnahmen aufgehoben werden sollen

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) beauftragt Ubique mit der Weiterführung der SwissCovid-App und der Covid-Zertifikat-Applikationen. Der Zuschlag erfolgt in einem freihändigen Verfahren, wie dem Beschaffungsportal Simap zu entnehmen ist.Das BAG bezahlt für den Grundauftrag sowie Optionen rund 5,5 Millionen Franken an Ubique. Der Betrag teilt sich auf in den Grundauftrag für die Laufzeit vom 21. Februar bis 31. Dezember 2022 (2,47 Millionen) sowie Optionen (3 Millionen) für die Laufzeit vom 1. Januar 2023 bis 31. Dezember 2023.

Versteht niemand mehr, aber so läuft es in der Planwirtschaft! COVID ist in der technischen Zielsetzung für Umsetzungen und Implementierungen zwischen 2019-23 vorgesehen, dh. die Projekte sind finanziert und müssen abgearbeitet werden!? Der Protest zum Fall des greenpass wird hoffentlich stark genug sein, dass das ganze nach 2022 alles vom Tisch sein mag!? OF

30.01.2022

18:32 | Die US-Korrespondentin: Metaverse: Das bösartigste Unternehmen der Welt?

"Euer Telefon ist bereits eine Erweiterung eurer Persönlichkeit. Ihr seid bereits ein Cyborg, ohne dass ihr euch dessen bewusst seid!"
https://www.youtube.com/watch?v=VtaGcZelKlQ

Der Festnetzapparat und das alte Nokia lachen nur drüber... OF

19:48 | H.Lohse
Werte b. com'ler, im Rahmen zunehmender TG Überwachungen wurde mir gerade ein Link von der Facebook Seite mit der Bitte um Zustimmung von Cookies durch eine Bekannte zugestellt. Habe ihr dringend geraten nicht zuzustimmen und die Seite wieder zu löschen. Vielleicht könnt ihr mal den Hinweis in die Runde geben, wer hierzu fundierte Kenntnisse besitzt ? (https://fb.watch/aRlscpBkk)

Normaler Vorgang werter Leser, wie bei anderen Seiten auch...!? Keine reine fb-Formalität... OF

23.01.2022

17:45 | dailymail: British Airways cancelled flights to the US amid 5G travel chaos: Emirates, Air India, Japan Airlines, and Korean Air also halt Boeing 777s over fears rollout will disrupt navigation systems

British Airways gehört zu den Fluggesellschaften, die US-Flüge gestrichen haben, weil sie befürchten, dass die 5G-Einführung die Navigationssysteme an Bord einiger ankommender Flugzeuge beeinträchtigen könnte. Die Maßnahme ist eine Reaktion auf die Befürchtung, dass die Aktivierung des C-Bandes des Mobilfunkdienstes in der Nähe amerikanischer Flughäfen am Mittwoch die Navigationssysteme der Flugzeuge stören könnte.
Es wird angenommen, dass Boeing 777-Flugzeuge besonders gefährdet sind, davon betroffen zu sein.
Der Ausbau wurde mit 4 500 Türmen im ganzen Land fortgesetzt, aber 500 Türme in der Nähe von 88 nicht näher bezeichneten Flughäfen werden nicht eingeschaltet, da befürchtet wird, dass die von ihnen ausgestrahlten Frequenzen die Radartechnik der Flugzeuge stören könnten. Die Pause für diese Türme wurde erst gestern Nachmittag beschlossen - zu diesem Zeitpunkt hatten einige internationale Fluggesellschaften bereits Flüge mit Boeing 777-Maschinen gestrichen.
Die Einführung der Technologie wurde in einigen Teilen der USA gestoppt, wird aber andernorts fortgesetzt.

Und da es lt. Untersuchungen sich nicht nur negativ auf den Flugverkehr sondern ganz offenbar auch negativ auf die Gesundheit des Menschen verhält, müßte die Form der Technologie generell unterbunden werden! OF

 

22.01.2022

19:44 | Heise:  Trübere Aussichten für AMD, Intel attackiert Apple M1, russischer ARM

Die AMD-Mobilprozessoren der Serie Ryzen 6000U/H rechnen kaum schneller als ihre Vorgänger. Intels Core i9-12900HK soll hingegen sogar den Apple M1 Max überholen. Im Baikal S1000 sitzen 48 ARM-Kerne.

Leser Kommentar
Gut Ding will Weile haben: Die russische Firma Baikal wollte eigentlich schon vor vier Jahren den Serverprozessor Baikal-S mit ARMv8-Rechenkernen vorstellen. Nun präsentierte man den BE-S1000 mit 48 Kernen vom Typ Cortex-A75 alias Neoverse N1, gefertigt von TSMC mit 16-Nanometer-Technik. So richtig fertig fürs Rechenzentrum wirkt die Baikal-ARM-Technik aber noch nicht, auf dem Prototypen-Mainboard war ein dickes nachgelötetes Kabel zu sehen. Erste Geekbench-Ergebnisse des BE-S1000 deuten auf eher mäßige Rechenleistung hin. (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
Die böhsen Russen, mit China zusammen auch noch Serverprozessoren basteln ....

20.01.2022

17:35 | epicenter: DATENSKANDAL IM EPIDEMIOLOGISCHEN MELDESYSTEM (EMS)

Heute veröffentlichen der Standard und epicenter.works Informationen über gravierende Sicherheitsmängel im Gesundheitsministerium.

Silverado
Liebe Leute von epicenter, glaubt ihr wirklich an den Weihnachtshasen? Denn dass die zu Tode genervte Figur, die eigentlich nur cool sein wollte in ihren Turnschuhen, sich mit sowas Mühsamen auseinandersetzt, wäre wirklich beides zusammmen, und ein paar andere Feierlichkeiten auch noch. Mir ist klar, dass es Leute gibt, die von allem möglichem definitiv mehr verstehen als ich, aber warum kommen nur die "Peterprinzen" nach oben? Ah, das hat ja Oberth erklärt.

Wir hatten darüber bereits im Dezember berichtet, aber angesichts der vorweihnachtlichen Aufregungen scheint das Thema gut unter den Teppich zu kehren gewesen sein!? Es ist ein riesen Skandal, der sich nahtlos in die der letzten 22 Monate der Regierung einreiht! Wo bleibt der Aufschrei? Gleichsam die ELGA-Geschichte... Dass sich Bürger aus guten Gründen von dem Verein abmeldeten und jetzt sie durch diesen unsäglichen Impfwahn wieder in die Ziehung gelangen...!? Da braucht's jetzt wirklich eine vollständigen Reset, um diese Sauereien wieder in Ordnung zu bringen. OF

18.01.2022

14:46 | dieunbestechlichen:  441.449 BETRIEBENE, ZUGELASSENE UND GEPLANTE, NIEDRIG FLIEGENDE SATELLITEN

Während sich die Aufmerksamkeit der verängstigten Welt auf ein Virus und sich die Sorge um die Strahlung von 5G am Boden konzentrierte, hat der Angriff auf den Himmel astronomische Ausmaße angenommen. In den letzten beiden Jahren ist die Anzahl der Satelliten, die die Erde umkreisen, von 2.000 auf 4.800 gestiegen, und eine Flut neuer Projekte hat die Anzahl der in Betrieb befindlichen, genehmigten und geplanten Satelliten auf mindestens 441.449 erhöht. Und diese Zahl umfasst nur Satelliten im erdnahen Orbit (LEO), also der sich in der Ionosphäre befindlichen.

... spannend wer alles ihren Schrot hinauf schießt.  Amazon wird Statelliten bauen, dass die Engel zu Fuß gehen müssen. TS

06:47 | SPON:  US-Fluggesellschaften warnen vor Betriebsstörungen

5G-Frequenzen könnten die Funkhöhenmesser von Flugzeugen beeinträchtigen. Einige Fluggesellschaften haben deshalb vor der Einführung in den USA Sicherheitsbedenken – und fordern die Behörden zum »sofortigen Eingreifen« auf. Die Chefs der größten US-Fluggesellschaften haben vor dem Einsatz der 5G-Technologie in der Nähe von Flughäfen gewarnt. In einem Brief vom Montag forderten die Branchen-Chefs ein »sofortiges Eingreifen« der Behörden, um »eine erhebliche betriebliche Störung für Passagiere, Fluggesellschaften, Lieferketten und die Lieferung wichtiger medizinischer Versorgungsgüter zu verhindern«.

... sicher ein berechtigtes Bedenken, doch dafür ist das Mikrowellen-Essen in den Flugzeugen schneller fertig, rechtzeitig vor der "Landung".  TS

17.01.2022

19:37 | RT: Facebook sperrt Seite russischer Delegation bei den Wiener Gesprächen über militärische Sicherheit

Das soziale Netzwerk Facebook hat am Freitag, den 14. Januar, die offizielle Seite der russischen Delegation bei den Wiener Gesprächen über militärische Sicherheit und Rüstungskontrolle gesperrt. Konstantin Gawrilow, der Leiter der russischen Delegation, erklärte am Sonntag der Nachrichtenagentur TASS: "Am Freitag hat Facebook die Seite der Delegation mit der Begründung verbotener Inhalte gesperrt."
Ihm zufolge hatten die Vertreter der Delegation lediglich Erklärungen der russischen Führung und des russischen Außenministeriums in diesem sozialen Netzwerk veröffentlicht. Am Sonntag forderte Gawrilow von OSZE-Generalsekretärin Helga Schmid Unterstützung, nachdem die Facebook-Seite der russischen Delegation gesperrt worden war. In einer von der russischen Delegation auf Twitter veröffentlichten Erklärung heißt es: "Wir bitten die OSZE-Generalsekretärin Helga Schmid, unser berechtigtes Anliegen (die Wiederherstellung des Kontos) mit ihrer Autorität zu unterstützen. Dies ist ein eklatanter Akt der Zensur im Informationsraum."

Der nächste verzweifelte Versuch des digitalen Zuckerbergs, den Russen eines auszuwischen!? Der Strafbescheid wegen der Unterbindung unerwünschter Inhalte vonseiten Russlands an die Westküste dürfte offenbar etwas verstörend gewirkt haben, dass man sich auf diese Weise zensierend revanchiert...!? Wirft jedenfall kein gutes Licht auf den Konzern... OF

16.01.2022

08:29 | Malware:  Results for "newsletter"

Die französische Datenschutzbehörde Commission Nationale de l'Informatique et des Libertés (CNIL) hat gegen Google eine Geldstrafe in Höhe von 150 Millionen Euro und gegen Facebook eine Geldstrafe in Höhe von 60 Millionen Euro verhängt, weil auf deren Websites - google.fr, youtube.com und facebook.com - die Ablehnung von Cookies nicht so einfach ist wie deren Annahme. 
Die CNIL führte eine Online-Untersuchung durch, nachdem sie Beschwerden von Nutzern über die Art und Weise, wie Cookies auf diesen Websites gehandhabt werden, erhalten hatte. Sie stellte fest, dass die Websites zwar Schaltflächen für die sofortige Annahme von Cookies anbieten, aber keine gleichwertige Lösung für die Ablehnung von Cookies implementiert haben. 

Es waren mehrere Klicks erforderlich, um alle Cookies abzulehnen, und nur ein einziger, um sie zu akzeptieren. Zusätzlich zu den Geldstrafen wurde den Unternehmen eine Frist von drei Monaten eingeräumt, um den Internetnutzern in Frankreich eine ebenso einfache Möglichkeit zur Ablehnung von Cookies zu bieten wie deren Annahme. Tun sie dies nicht, müssen die Unternehmen für jeden Tag, den sie sich verspäten, eine Strafe von 100.000 Euro zahlen. GDPR Die Befugnisse der EU-Datenschutzbehörden sind seit dem Inkrafttreten der Allgemeinen Datenschutzverordnung (GDPR) im Mai 2018 erheblich gewachsen. Dieses EU-Gesetz ermöglicht es den Aufsichtsbehörden, Strafen in Höhe von bis zu 4 % des weltweiten Jahresumsatzes eines Unternehmens zu verhängen.

14.01.2022

08:35 | YT:  ALERT HEADS UP WE ONLY HAVE 14 MONTHS LEFT.... POLE SHIFT GSM CC

Von wegen 2023/2024, - wir haben durch die beschleunigte Polmigration jetzt schon der 38-sten Breitengrad erreicht, - 2 Grad bis zum 40-ten, - der Zusammenbruch des Di-Pols unseres Erdmagnetfeldes steht kurz bevor und wird sich, so wie es aussieht, dieses Jahr noch vollziehen! - Das Chaos in allen Bereichen der Biophäre wird jetzt immer größer und keiner weiß, was beim Zusammenbruch des Di-Pols dann geschehen wird, - nur eines ist sicher, - Covid wird dann nicht mehr von Belang sein!

12:48 | Leser-Kommentar
Siehe Verbindung mit Apokalypse , Armaggedon. Je mehr Negative Schwingungen / Frequenzen ( siehe auch die WIDER Natürlichen 5 G Militärkriegführung Frequenz Netze ) , siehe Extreme Angst in Bevölkerungen , Unterdrückung , vorsätzliche Bevölkerungsreduzierung , je schneller und Heftiger ein Bevorstehender Kataklysmus . 
Diese ach so tollen ELITEN haben nichts begriffen aus den vorhergehenden Kataklysmen , Wie Extrem Verblödet Krank in HIRN / Geist und Gefühl und muss so eine " ELITE " sein damit nicht gelernt wird aus dem welches schon vorher geschehen .

14:10 | Leser Kommentar zum Leser 1248
Verehrter Leser, nur die Ruhe. Wir Menschen haben darauf keinen Einfluss. Jedenfalls bisher.
Der magnetische Erdpol hat sich in der Vergangenheit schon des öfteren mal umgekehrt. Ist also für die Natur nichts Neues. Lediglich für uns Menschen etwas fremd und wir wissen nicht, wie unsere Technik darauf reagiert. Vor allem Navigations- und sonstige Satelliten und entsprechende e-Technik. Aber ich glaube nicht, dass sich viel ändern wird. Wir werden vielleicht einige Himmelsspektakel sehen können, nennen sich Polarlichter. Und dann ist der magnetische Nordpol eben im Süden.

14:36 | Leser Kommentar
Puuh, was kann denn von Belang passieren, ausser das man vielleicht weiter Reisen tut ?

14:37 | Leser Kommentar
Poleshift
Siehe Verbindung mit Apokalypse , Armaggedon

Je mehr Negative Schwingungen / Frequenzen ( siehe auch die WIDER Natürlichen 5 G Militärkriegführung Frequenz Netze ) , siehe Extreme Angst in Bevölkerungen , Unterdrückung , vorsätzliche Bevölkerungsreduzierung , je schneller und Heftiger ein Bevorstehender Kataklysmus .

Diese ach so tollen ELITEN haben nichts begriffen aus den vorhergehenden Kataklysmen , Wie Extrem Verblödet Krank in HIRN / Geist und Gefühl und muss so eine " ELITE " sein damit nicht gelernt wird aus dem welches schon vorher geschehen .

11.01.2022

17:21 | ET: Europol: EU-Datenschützer fordert massenhafte Löschung persönlicher Daten

Der oberste Datenschützer der EU hat die Polizeibehörde Europol zur massenhaften Löschung persönlicher Daten von Verdächtigen aufgefordert. Die europäischen Ermittler würden mit ihrem derzeitigen Umgang mit persönlichen Daten ihren eigenen Regeln nicht gerecht, erklärte der EU-Datenschutzbeauftragte Wojciech Wiewiorowski am Montag. Denn eigentlich müssten Daten von Verdächtigen nach sechs Monaten gelöscht werden, wenn keine Verbindung zu einer kriminellen Aktivität nachgewiesen werden konnte.

Die Rüge des Datenschutzbeauftragten betrifft Daten, welche von den Ermittlungsbehörden der EU-Mitgliedsländer mit der Bitte um technische und analytische Unterstützung an Europol übermittelt werden. Innerhalb von sechs Monaten sollte Europol eine Voranalyse und Filterung dieser Datensätze gelingen, erklärte Wiewiorowski. Mit der Sechsmonatsfrist „werden zugleich die Risiken für die Rechte und Freiheiten von Personen auf ein Minimum reduziert“.

Ein laufender Fortschrittsbericht der Datenschützer wäre zudem angebracht um auch allen Unbedarften und "Unschuldigen" zu signalisieren, dass persönliche Daten nicht bloß auf Verdacht in irgendwelchen Fahndungscomputern herumschlummern; bis man sie eventuell wieder brauchen könnte!? Mit der DSGVO wurden ja auch Firmen/Institutionen zum entsprechenden Umgang mit Daten gezwungen, sollte auch vonseiten der Behörde möglich sein!? OF

10.01.2022

14:25 | uncut:  441.449 zugelassene und geplante betriebsbereite niedrig fliegende Satelliten

Während sich die Aufmerksamkeit der verängstigten Welt auf ein Virus und sich die Sorge um die Strahlung von 5G am Boden konzentrierte, hat der Angriff auf den Himmel astronomische Ausmaße angenommen. In den letzten beiden Jahren ist die Anzahl der Satelliten, die die Erde umkreisen, von 2.000 auf 4.800 gestiegen, und eine Flut neuer Projekte hat die Anzahl der in Betrieb befindlichen, genehmigten und geplanten Satelliten auf mindestens 441.449 erhöht. Und diese Zahl umfaßt nur Satelliten im erdnahen Orbit (LEO), also der sich in der Ionosphäre befindlichen.

... überall der Dreck. Es gibt mehr Kameras die auf die Erde schauen ... als wie ins Weltall.  TS

02.01.2022

11:33 | fu: IT HAPPENED! Elon Musk FINALLY Reveals Artificial Gravity Starship 2021!

Eh lieb! Als Investor von Tesla-Aktien würde ich mir aber eher Sorgen darum machen, dass die Schwerkraft der Realität (Gewinne) die Kurse wieder dahinbringen wird, welche eben der Realität entsprechen! TB

Bildschirmfoto 2022 01 02 um 11.37.31

01.01.2022

16:43 | Der Bondaffe "Das Saturn Conundrum"

Liebe PlanetARIER im Planetarium Bochum. https://www.planetarium-bochum.de/de_DE/actual-starry-sky

Ich selbst bin nur ein kleines Licht, was Planetenbeobachtung angeht. Aber das immerhin schon seit 40 Jahren. Ich weiß also, wo ich hinschauen muß. Aktuell haben wir einen sehr schönen Sternenhimmel, wenn dieser wolkenfrei ist und so schaue ich gerne hinauf. Und wundere mich.

Da sehe ich ganz deutlich, schon wenn es dämmert, den Jupiter und die Venus. Die sind auch nicht zu übersehen. Dazwischen müßte der Saturn sein. Man muß ihn doch mit dem Auge sehen können, so licht- und leuchtschwach kann er doch gar nicht sein. In den vielen Beobachtungsjahren war das kein Problem für mich.

Jetzt finde ich ihn nicht mehr und gestern abend, habe ich ihn wahrscheinlich zuerst mit einem anderen leuchtstärkeren Stern verwechselt. Dann schaue ich nach, im Astronomieprogramm "Stellarium" (kostenloser Download unter https://stellarium.org/de/), für Laien und Profis gleichermaßen geeignet. Da sehe ich schon, wo er sein soll. Zwischen Venus und Jupiter. Aber wenn ich hier bei mir nach oben schaue, dann sehe ich ihn nicht.

Daher meine kurze Frage an die Profis: "IST DER PLANET SATURN NOCH DA? ODER HAT ES DEN ZERRISSEN? HAT DEN VIELLEICHT JEMAND GESPRENGT?"
Also kommt, Ihr wisst es doch genau. Was stimmt da nicht? Oder täusche ich mich (kann eigentlich nicht sein)?
Also, was ist da wirklich los? Erklärt es mir.

Auch ich beobachte - wie vieles anderes - auch mein Umfeld im stellaren Bereich! Ich verwende Planets um mich zu orientieren. Besonders geeignet ist hier die Obersteiermark, wo ich mich gerade befinde, da hier quasi Null Light-Pollusion den nächtlichen Himmel stört.
Hab jetzt (nach Lesen dieses Mails) auch selbst den Saturn gesucht, aber der steht schon ziemlich weit unten, zumal er heute hier um 18:51 untergeht.
Leider haben wir hier hohe Berge, sodass Saturn sobald es dämmert, bereits unter der Horizontlinie liegt.
Im November und Dezember war er jedenfalls noch da und ich hab ihn auch gesehen! TB

17:54 | Leser-Kommentar
Werter H.TB, da bin sehr froh, das der Saturn scheinbar noch vorhanden. Bekam schon ein Schreck.
Weil ich dachte die US-Weltraumstreitkräfte proben eine Art StarWars Todesstern aus.

Und genau wegen ihrer Gedanken haben wir das in dieser Rubrik gepostet! TB

19:47 | Leser-Kommentar
Saturn und die Sonne sind derzeit gut 30 Grad voneinander entfernt und waren es im November noch etwa 60. Noch gut sichtbar Jupiter, der etwa 50 Grad entfernt ist. Damit ist der Saturn am Abendhimmel im Westen zunehmend schlechter zu sehen, der helle Jupiter noch vergleichsweise gut.
Herzlichen Dank für das Forum und alles Gute für 2022.