23.04.2018

08:24 | mises:  Das Geldsystem kinderleicht verstehen mit den Tuttle-Zwillingen

Können Kinder – sogar schon im Grundschulalter – die Probleme unseres Geldsystems verstehen? Können Sie vielleicht sogar schon die Tücken des Fiat-Money-Systems durchschauen? – Ja, das können sie, wenn man es ihnen leicht und verständlich erklärt. Und es geht noch besser, wenn man das Ganze in eine lustige Geschichte verpackt und mit ansprechenden Zeichnungen ergänzt. Connor Boyack gelingt das zusammen mit seinem Zeichner Elijah Stanfield mit dem neuesten Buch aus der Reihe der Tuttle-Zwillinge kongenial.

20.04.2018

08:34 | mises:  Von Mises, Rothbard, Hoppe und das Recht

Am 9. und 10. März 2018 fand in Kronberg/Taunus das 4. Ludwig von Mises Seminar statt – das Thema lautete „Die Österreichische Schule der Nationalökonomie – von der Theorie in die Praxis“. Alle Vorträge wurden aufgezeichnet. 
Nachfolgend sehen Sie den Vortrag „Von Mises, Rothbard, Hoppe und das Recht“ von Professor Dr. David Dürr, Universität Zürich.

18.04.2018

08:17 | mises:  „Soziales“ Unternehmertum

Es klingt widersprüchlich, aber Unternehmertum („Entrepreneurship“) ist ein beliebtes Forschungsgebiet für junge aufstrebende Akademiker in den Wirtschaftswissenschaften. Publikationen zu diesem Thema in den einschlägigen Fachzeitschriften erfreuen sich einer relativ hohen Reputation und lassen einen zügigen Aufstieg zu höheren akademischen Weihen erhoffen.

13.04.2018

17:44 | shtfplan: World War III Will Be An Economic War

There is a mass delusion in the mainstream created I think in large part by too much exposure to movie fantasy and TV fiction. It is an immediate assumption; one that I believe is far more dangerous than many people give it credit for. The assumption is that the next great war, should it occur, will inevitably be a nuclear one, and the doom surrounding it will end everything as we know it. Many people even get excited at the idea of World War III and the notion that it will “wipe the slate clean,” setting the stage for a positive human reformation from the ashes. I’m here to say that this is likely not how things will play out.

08:33 | mises:  LUDWIG VON MISES INSTITUT DEUTSCHLAND Konferenz 2018

12.04.2018

08:25 | geolitico:  Der digitale Tod des Kapitalismus

Noch ist offen, ob und wie der Kapitalismus und unsere Arbeitswelt im Zeitalter der Digitalisierung überleben. Aber die Zeichen des Wandels sind untrüglich.
In den vergangenen Jahren wurde der Kapitalismus, auch auf GEOLITICO, immer wieder kritisch hinterfragt. Es wurde darüber nachgedacht, was passieren wird, wenn dieses System kollabiert. Seit geraumer Zeit rückt das Phänomen der Digitalisierung immer stärker ins Bewusstsein der Menschen. Sie beschäftigt die Frage, wie die Digitalisierung den Kapitalismus und damit auch die Arbeitswelt verändern könnte. Nicht wenige prognostizieren gar einen Welt ohne Arbeit. Und dann?

09:33 | Der Indianer:
Hach, welch Ausblick. Jetzt kommen demnächst die Zylonen, werden sie auch rebellieren ? Und dann ? Ganz klar, "Und sie haben einen Plan..."

11.04.2018

09:33 | anbruch: Sprengkraft: Die Fragwürdigkeit der Philosophie

In ihrer mehr als Zweieinhalbjahrtausende währenden Geschichte ist die europäische Philosophie schon so manches gewesen. In ihren ersten Anfängen übte sie mit Sokrates die Hebammenkunst aus, im christlichen Mittelalter diente sie als Magd der Theologie, wurde dann zur strahlend schönen Aufklärerin, verdingte sich zuweilen lustvoll als Hure revolutionärer Umtriebe und droht heute als Sterbebegleiterin im Kultur- und Politikbetrieb eines seiner Selbstauflösung entgegensiechenden Europa zu enden.

Perfekt - mit einem Satz werden dreitausend Jahre europäischer Geschichte beschrieben. Trotzdem leichter Einspruch: der heutige Polit-Pöbel scheint auf jegliche philosophische Grundlagen zu pfeiffen - außer auf jene von Marx. Ob man den jedoch als Philosophen bezeichnen kann, sei dahingestellt! TB

10.04.2018

18:47 | staatsstreich:  Kohle, Kapitalisten und Kredit

Das wird ein Kurzeintrag, obwohl das Thema Dutzende Stellmeter erforderte. Die Geschichte ist auch nicht mehr ganz aktuell, ungefähr 200 Jahre alt. Wichtig scheint sie mir trotzdem - dass “fossile Treibstoffe” die vielleicht wichtigsten Einzelelemente der “kapitalistischen Produktivkräfte” sind … ich meine: waren. Öl & Co. sind nämlich gut, aber bald einmal aus.

06.04.2018

08:42 | Mises:  Die methodologischen Grundlagen der Praxeologie

Von heute an werden die Aufzeichnungen der Vorträge vom 4. Ludwig von Mises Seminar am 9./10. März 2017 in Kronberg/Taunus veröffentlicht – das Thema lautete „Die Österreichische Schule der Nationalökonomie – von der Theorie in die Praxis“.   
Nachfolgend sehen Sie die Begrüßung durch Vorstand Andreas Marquart, sowie den Vortrag „Die methodologischen Grundlagen der Praxeologie“ von Professor Dr. Rolf W. Puster, Universität Hamburg.

04.04.2018

08:13 | phoenix: Die Spur des Geldes (2/2)

Die zweite Folge der Dokumentation schlägt die Brücke vom Frühkapitalismus des 15. Jahrhunderts bis zum modernen Finanzsystem der Gegenwart. Der Kaufmann Jakob Fugger, der Spieler John Law und der Bankier Nathan Rothschild sind die historischen Figuren, anhand derer nachvollzogen wird, wie sich das Geldgeschäft im Zuge der Renaissance, der Weltentdeckung und -eroberung wandelte.

Heute um 13:30 auf Phönix! TB