Thomas Bachheimer und Team

Eine wahre Foto-Rarität. Das unabsichtlich nicht-gegenderte – daher frauenlose – Team von bachheimer.com: Autoren, Technik und Verwaltung. Leider sind nicht alle drauf (wichtige Contributoren und die unentbehrlichen IT Guys), aber das schaffen wir auch noch.

Thomas Bachheimer (TB)

Der Gründer und Herausgeber von bachheimer.com, verheiratet, keine Kinder, hat sein Leben der Aufklärung der Mitmenschen über die (geld)politischen Verhältnisse im s.g. "freien Westen" verschrieben. Die Freiheit des Bürgers, der Respekt vor dem Privateigentum und ein vom Staat kaum beeinflusstes Unternehmertum sind die Fundamente einer freien und prosperierenden Gesellschaft. Als Europapräsident des Goldstandard Instituts hält er zahlreiche Vorträge im In- und Ausland.

Mephisto

Jahrgang 63, und recht rüstig. Kommt aus einer Zeit in der die Welt noch in Ordnung war. Da eines seiner Hobbys Geschichte ist, sieht er den Zusammenbruch der alten Ordnung mit einem diabolischen Lächeln zu. Und ist voll Zuversicht das einige beherzte Menschen das Ruder wieder herumreißen werden. Seine Lieblingsdüfte sind natürlich Pulverdampf und Schwefel. Und ganz besonders liebt er die drei wichtigsten Metalle der Welt: Gold, Silber und Blei.

John James (JJ)

Geboren in Großbritannien. Studium der Politikwissenschaft und Germanistik in seinem Heimatland. Seit mehr als 20 Jahren in Europa als Musiker und Kulturmanager tätig. Lloyal gegenüber den politischen Idealen meiner alten Heimat und begeistert von der Lebensqualität und den Menschen seiner neuen Heimat Österreich. Überzeugter Europäer, eine Identität, die jenseits der EU besteht. Politisch steht er in der Tradition des Classical Liberalism, wie sie im 19. Jahrhundert in Großbritannien von Politikern wie Gladstone entwickelt wurde. Die Freiheit des Individuums zu schützen und eine unparteiische Justiz zu garantieren, sieht er als die Kernaufgaben eines Staatswesens. Für Mitteleuropa hofft er auf eine Wiederbelebung des Einflusses der österreichischen Schule der Nationalökonomie, in der Tradition von Menger und Mises.

Der Hausphilosoph (HP)

Jahrgang 1966, Studium der Politikwissenschaften und Philosophie, ist Zeit seines Lebens selbständig bzw. als Unternehmer tätig und lebt in der Nähe Wiens.

Der Krochn-Spezialist (KS)

Jahrgang 1976, geboren in der Obersteiermark, Familienvater, seit mehr als 20 Jahren im Bankwesen tätig, beobachtet kritisch jegliche extreme politische, wirtschaftliche oder gesellschaftliche Strömung, glaubt nicht an den Fortbestand des Papiergeldsystems, steht auf Silber, Blei&Messing wie auch Gold, glaubt an die persönliche Freiheit, die Eigenverantwortung und Selbständigkeit des Individuums und des Denkens, überbordende Regulierungswut treibt ihn auf die Palme, informiert sich mit Vorliebe für alles, was der Mensch erfunden hat, um sich selbst aus dem Gen-Pool des Planeten Erde zu befördern... er darf den Gründer und Herausgeber von bachheimer.com als einen seiner besten Freunde nennen (Anm. Krochn = österr. für Schußwaffe)

Der Freigeist

Jahrgang 1966, kinderlos, Natur- und Bergliebhaber aus der Steiermark. Als erpichter Gegner der politisch korrekten Diktatur und des Gutmenschentums lehnt er die EU und den undomestizierten Zuzug in dieselbe kategorisch ab. Er ist Anhänger einer nicht manipulierten Demokratie und somit Antimonarchist und macht sich nebenher auch noch Sorgen wegen der gesellschaftspolitischen Indoktrinierung im Bildungssystem.

Der Goldguerilla (vormals Widerstandskämpfer)

Um die 50, Unternehmer und Investor in Wien, 1 Tochter, ist ein bereits bekannter Netzkämpfer für die Freiheit von Bürger und Unternehmertum, Subsidiaritätsprinzip, Goldstandard, Flattax, Nachtwächterstaat, Beamten-Einzel- und Solidarhaftung, Abschaffung des Parteiensystems und der repräsentativen Demokratie. Die Kontrolle über die Produktionsmittel gehört der Privatwirtschaft überlassen und nicht dem Staat. Und dafür tritt er auch wortgewaltig ein.

RAM

Unternehmer aus Wien, Familienvater, ehemals SUV-Fahrer, Verfechter von Eigenkapital, Nachtwächterstaat, Flat-Tax und Goldstandard, Kämpfer gegen Staatswillkür und -interventionismus, Autoliebhaber, mit einem Hang zum Nonkonformismus und Individualismus. Als Goldbug seit 35 Jahren lehne ich jegliche Form des Sozialismus und seiner Umverteilungspolitik sowie Gleichmacherei ab und würde es begrüßen, wenn 90% der Abgabequote den Steuerzahlern zu deren Vermögensaufbau verblieben. Als deklarierter Freund der Österreichischen Schule der Nationalökonomie fordere ich die verfassungsrechtliche Verankerung des Eigentumsrechts.

Silverado

Einzelunternehmer und -kämpfer, groß geworden mit V8 und V12, fährt selbst einen multifunktionalen V8-Pritschenwagen. Liebt seit eh und je ungewöhnliche Autos, bei denen kein Blick auf das Kennzeichen notwendig ist, um es als das eigene zu erkennen. Motto: der Treibstoffverbrauch ist relativ zum Fahrspaß zu sehen. Und an alle, die sich Sorgen wegen der (Treibstoff-)Zukunft machen: besser 100 Tage als Löwe denn 100 Jahre als Schaf.

Der Realist (vormals Zyniker)

Jahrgang 71, dreifacher Familienvater und Unternehmer aus Wien, hofft auf die friedliche Selbstauflösung des aktuellen Falschgeldexperiments, und die Einführung eines Goldstandards. Dann wird endlich wieder Fleiß belohnt. Die Gleichzeitigkeit der heutigen weltweiten negativen Entwicklungen wie Kriege, Krankheiten, Verbrechen und Dauerkrisen, sind dem aktuellen betrügerischen Geldsystem zu verdanken. Ein neuer Goldstandard, wird den nächsten Generationen den Frieden sichern, und Wohlstand bringen.

Der Holländer

kommt eigentlich vom Niederrhein und ist vor mehr als 20 Jahren in die Niederlande ausgewandert. Er ist Ende 40 und hat 2 Söhne. Sein Credo: Unternehmer, Macher und Freigeist trifft auf Konzernlinge. Das ist zwar nicht immer leicht, hat dafür aber einen unbezahlbaren Spaßfaktor über die Entscheidungsschwächlinge und zeigt auf sonderbare Weise die Notwendigkeit des hoffentlich friedlichen Systemabbruchs.

Silberlöwin

Dynamische 50 - unabhängige Unternehmerin - Ökonomin (Mises), Tochter eines libertären Unternehmers aus der Ostschweiz, auf den grossen Systemabbruch hoffend. Mit hohem Bewusstsein für komplexe entscheidende Zusammenhänge in der Beratung von Geschäftsleitungen in Turnarounds, Übernahmen und Massenentlassungen. Systemkritische Insiderin CH Wirtschaft, Luftfahrt / Flugsicherung, SNB. Als Visionärin und Pionierin verantwortlich für Transformationsprozesse und für die Implementierung libertärer Modelle für eine verantwortungsbewusste Gesellschaft und ein Leben in Freiheit; Wohlfahrt für alle - goldgedeckt - versteht sich.

Der Spatzenpostleser

Zuerst Familienvater, Österreicher und hoffnungsloser Realist (45). Keiner Partei verbunden. Kritisch der Zeit und Gesellschaft gegenüber. Kleinstunternehmer, mit der Hoffnung auf Rückkehr zu den normalen Verhältnissen.

Der Exzentriker

Musiker aus Deutschland. Kind der Babyboomer Jahrgänge. Denkt gern außerhalb der gewöhnlichen Kreise. εκ-κέντρος „außerhalb der Mitte“. Schwimmt schon sein Leben lang gegen den Strom der Mainstream Meinung. Hat nicht wirklich was verändert, schert sich aber nichts drum. Findet es spannend Logen, Geheimbünde und einflussreiche okkulte Kreise und deren Einfluss auf die Weltpolitik zu beobachten. Hat den Mut sich seines eigenen Verstandes zu bedienen: Sapere aude.

ECbleak

Bankangestellter (mitte 30) aus Deutschland,  der sehr gerne schwarzmalt und die europäische Gemeinschaft sowie das Giralgeldystem schon in der großen Drangsal sieht. Durch seinen Draht zur Deutschen Bundesbank sowie zur EZB hat er einen sehr guten Einblick in geldpolitische und sonstige Machenschaften von Zentralbanken und des ESZB.

Der Geldwechsler

Entdeckte ca. 2003 die Edelmetalle, die ihn schon vor seiner Lehre interessierten, wieder. Jetzt als Geldwechsler tätig und tauscht am liebsten Papierfetzten gegen echtes Geld - notfalls auch umgekehrt, oder Silber gegen Gold oder umgekehrt. Echtes Geld als Geld für alle ist seine Herzensangelegenheit. Freiheit ist ihm wichtig. Zehn Prozent des heutigen "Staates" wären genug... Und es werden immer mehr Menschen, die dies verstehen und auch gern annehmen oder ähnlich handeln.

Rüdiger

Jahrgang 1959, Seit 1998 glücklich geschieden, das gibt es wirklich, 1 Sohn mit 28, Kuckuckskind, was meine Liebe zu ihm nicht wirklich schmälert. Vater-sein beginnt nicht mit der Zeugung. Ich war bei seiner Geburt dabei, supermegageil..., der schönste Tag meines Lebens... Gelernter Feinmechaniker, bekennender Christ, ich leuchte nicht im Dunkeln. Manchmal gebraucht Gott mich. Manchmal bin ich Gott ungehorsam.

Nukleus

Um die 40 rum. Findet es langweilig und stur, Fehler mehr als ein mal zu machen, bis auf ein paar Ausnahmen. Gesteht dennoch anderen und sich selber Fehler zu. Ist der Meinung, wer denkt, er habe genug gelernt, hat das Leben nicht verstanden und soll sich gleich in die Kiste legen. Hat bisher fast in jeder Lebenslage den Humor bewahrt. Sucht Lösungen und keine Probleme. Sieht in der Natur einen großen Lehrmeister und den Menschen als einen Teil davon. Trotz ewiger nerviger Klugscheißerei mag/mögen ihn tatsächlich doch noch seine Freundin, seine Familie und seine Freunde. Lacht an Stellen im Kino, bei der keine anderer lacht - bis alle mitlachen.

Der Beobachter

Freigeist, nicht ganz so spartanisch wie Diogenes, aus den Endfünfzigern des letzten Jahrtausends. Lernte Kaufmann mit dem Rechenschieber, studierte BWL noch mit dem 256er. Sammler von Windows-Anwendungen seit 3.0. Gelegentlicher Enkelbetreuer, wobei sich langsam die Frage stellt, wer wen betreut. Betreut und berät Berater und Prüfer. Ist als überzeugter Europäer südlich des Weißwurstäquators zu Hause und genießt ab und an das schwäbische Meer. Liebhaber der italienischen Küche, mit einem wundervollen Augustiner Edelstoff.

White Rabbit

Wilde Ehe, 1 Sohn (für Kaninchen eher unüblich). Versucht dem System Haken zu schlagen und der kommerziellen Freilandhaltung zu entkommen. Liebt das einfache Leben im "Hier und Jetzt" und fragt sich, wie tief der Kaninchenbau wirklich ist?

Ragnarök

Jahrgang 74 und Bänker mit Herz und Seele. Verheiratet mit einem Kind (Moslem?) und denkt - wir werden alle veräppelt. Mit Sicherheit kein Vorzeigeprodukt des heutigen Bildungswesens und damit Gläubiger per se - dafür aber alles indirekt erreicht. Persönlich ein großer Fan von allen Edelmetallen und ein Gegner der modernen Gesellschaft in Deutschland mit ihrer Gleichmacherei. Alle Menschen sollen gleich arm sein, ist die moderne Devise. Einige wenige sollen wirklich reich sein. Eben Kommunismus 2.0.

Odin

Hyperaktiver Unternehmer, der immer neue Herausforderungen sucht, waschechter Wiener aus dem Gemeindebau - aufgewachsen in Leopoldstadt und Kaisermühlen und trotzdem den Sozialisten getrotzt und der "Boboisierung" entgangen. Lieblingslied: "Burning down the house", Lieblingsfilm: "Die Matrix", Lieblingsbuch "Das schlaue Buch". Mission: Den Filz vertreiben und die Staatsquote halbieren!

The Undertaker

The Undertaker (gerne mit „Der Unternehmer“ übersetzt) fegt durchs Land wie der Sensenmann und knöpft sich politische und wirtschaftliche Themen vor. Mit fast einem halben Jahrhundert auf dem Buckel inkl. Kind und Kegel und sowohl großkonzerniös wie auch unternehmerisch belastet, schleppt er wirtschafts- und politische Themen in seine Unterwelt um sie langsam zu zersetzen.

Lagertha

Ist eine Psychologin aus Wien und arbeitet Vollzeit in der Werbung und Vertrieb. Ihre Familie besteht größtenteils aus Donauschwaben, die schon einmal zu Kriegszeiten vor Partisanen fliehen und ihre Heimat mit Landbesitz zurück lassen musste. Sie setzt sich für die Freiheit unserer Kinder und gegen immer mehr Zwänge in unserer Gesellschaft ein, vor allem aber gegen das verstaubte und immer schlechter werdende Bildungssystem, und dessen immer größer werdenden manipulativen und negativen Einfluss auf die emotionale Entwicklung unserer Kinder und Schüler. Mutter von 3 Kindern und versucht dem stetigen Einfluss dieser Zwänge des „Systems“ auf ihre Kinder zu minimieren und ihnen ihre Freiheit so gut wie möglich zu geben und zu erhalten, für eine freie und bessere Zukunft!