17.01.2017

19:55 | Sputnik: Washington, D.C.: Gegen Trump demonstrieren halb so viele wie gegen Obama

Das US-Heimatschutzministerium in Washington, D.C. erwartet am 20. Januar, dass bis 900.000 Demonstranten an verschiedenen Aktionen anlässlich der Vereidigung des designierten US-Präsidenten Donald Trump teilnehmen, berichtet der Fernsehsender NBC.

Der Einsender
Auch so ein Thema, bei dem die objektive Berichterstattung der Meinungs-Manipulation geopfert wurde. Die MSM überschlagen sich mit Trump-Kritik und stellen es so hin, als ob ganz Amerika gegen Trump ist. Die Wahrheit ist, dass bei der ersten Amtseinführung von Obama deutlich mehr Menschen protestiert haben als jetzt bei Trump erwartet werden. Uups.


16:25 | ET: „Ein Mann des Friedens“: Trump strebt laut Berater „tolle Beziehung“ zu Merkel und Putin an

Der designierte US-Präsident sei ein "Mann des Friedens" und erkenne die Bedeutung der Beziehungen zu Europa an, sagt Investor Anthony Scaramucci. Trump sehe Europa auch "nicht als schwach" an.


16:15 | Nachtwächter: Waffenlager in D.C. gefunden – nur Tage vor der Vereidigung des neuen Präsidenten

Eine Frau stolperte auf einem Spaziergang über ein paar Waffen, welche in einem Violinenkoffer in den Wäldern nahe des C&O-Kanals entlang des Potomac Flusses in Washington D.C. versteckt waren. Nachdem die Polizei gerufen wurde, wurden weitere Waffenlager gefunden, darunter Langwaffen, Pistolen und Munition, welche in Mülltüten in einer Gegend versteckt worden waren, welche von Spaziergängern nicht so häufig frequentiert werden.


13:03 | ASuR: Es wird sich viel mit Trump ändern

Die letzten Tage in Washington waren mit der Anhörung und Befragung der zukünftigen Regierungsmitglieder ausgefüllt, die vom Senat genehmigt werden müssen. Dabei kam es zu Aussagen, die nicht mit den bisherigen von Trump aus dem Wahlkampf übereinstimmen. Daraus wird dann die Behauptung konstruiert, Trump hat seine Meinung geändert. Das ist nicht so, wie mein vorhergehender Artikel über das aktuelle Interview zeigt.

12:46 | konjunktion: USA: Seltsame Waffenfunde in Washington vor der Amtseinführung Trumps

Wir finden derzeit vermehrt Meldungen in der Hochleistungspresse, die auf ein mögliches Attentat, eine mögliche gewalttätige Auseinandersetzung von Anti-Trump-Protestlern mit Trump-Anhängern am Tag der Amtseinführung Donald Trumps hinweisen (sollen?). Ich gehe zwar nach wie vor davon aus, dass Trump ohne größere Schwierigkeiten am Freitag vereidigt wird, aber ich möchte euch die nachfolgende Meldung von ABC News nicht vorenthalten.

08:51 | infowars: Special Reports: Missing Nuke Threat Inside US  - Is it a threat to Trump inauguration?

President-elect Trump is defying the will of the deep state, the military-industrial complex base of ultimate power in the United States. That is why he is treading dangerous waters and risks suffering the same fate as JFK.

08:21 | orf: Star-Journalist Greenwald: "Schattenstaat" hat Donald Trump den Krieg erklärt

Der investigative Journalist Glenn Greenwald erlangte durch die Veröffentlichung der Geheimdienstenthüllungen Edward Snowdens im britischen The Guardian Weltberühmtheit. Nun kritisiert der Publizist auf seinem eigenen Blog The Intercept das Agieren des sogenannten „Schattenstaates“ gegen den designierten US-Präsidenten Donald Trump. Die gegenwärtige Schmutzkübelkampagne sei eine Gefahr für die Demokratie und das Ansehen des Journalismus.

Der militärisch-industrielle Komplex wieder einmal am Arbeiten! Hierzu passend für die wenigen, die es noch nicht kennen: Die vergessenen Warnungen! 6 Minuten, die es in sich haben! TB


07:47
 | youtube: BIKERS FOR TRUMP Vow to Defend Trump Inauguration - Form Wall of Protection

Chris Cox, Bikers for Trump founder, joined Stewart Varney on Friday to discuss plans for next week's Inauguration. Bikers for Trump vowed to protect Trump and Inaugural attendees and may form a wall of protection if needed.

16.01.2017

17:50 | ronpaulinstitute: Abolish the CIA

Every American who looks at the CIA objectively or in a balanced way and judges it by any number of criteria, such as moral, legal and pragmatic, should reach the conclusion that the CIA should be abolished. JFK wanted to break it into a million pieces. Trump is right to dismiss its intelligence reports about DNC hacking. The CIA war on Trump shows us immediately that the CIA is a rogue organization within the U.S. government and a severe threat to America.

16:20 | gegenfrage: Trump in Gefahr? Warnungen häufen sich

Trump hat durch seine kontroversen Aussagen einigen Zuspruch und auch reichlich Ablehnung aus der US-Bevölkerung erhalten. Durch seine direkten Angriffe gegen die CIA und das Establishment in Washington bringt er sich jedoch möglicherweise in Gefahr, glaubt u.a. Ron Paul.

12:10 | zerohedge: Death Threats Force Opera Star Bocelli To Pull Out Of Inauguration Performance

"Andrea is very sad to be missing the chance to sing at such a huge global event but he has been advised it is simply not worth the risk..." according to a source close to blind opera singer Bocelli who had been determined to 'press ahead' and sing at Donald Trump's inauguration.

Niedriger geht's wirklich nimmer, Künstler mit Todesdrohungen mobben! NB


10:40 | activistpost: Last Minute Change in Security at Inauguration Reminiscent of JFK in Dealey Plaza

Without explanation and just a week before inauguration, President Obama has suddenly announced he is removing the Major General in charge of the DC National Guard who helped plan and was set to oversee event security that day, effective right in the middle of the ceremony the very minute after Donald Trump is sworn in as president.

10:22 | spiegel: Interview-Analyse Trump wettet auf das Ende der EU

Im Interview mit zwei europäischen Zeitungen geizt Donald Trump nicht mit steilen Thesen. Seine kontroversesten - und gefährlichsten - Aussagen im Überblick.

Kommentar des Einsenders
Im Interview mit zwei europäischen Zeitungen geizt Donald Trump nicht mit steilen Thesen. Seine kontroversesten - und gefährlichsten - Aussagen im Überblick.

Natürlich ist Trump ein Gefährder! Er gefährdet Gesellschaftskonstrukte, die zum Einen niemals natürlich entstehen würden (Kommunismus, Sozialismus, EU, Zentralbankengeld) und die zum Anderen aus vorgenanntem Grund ohnehin niemals überleben könnten! TB

09:47 | konjunktion: USA: Vom Ende der Demokratie und dem Aufstieg der Technokratie

Die Technokratie ist eine Form der Regierung oder Verwaltung, in der alle Handlungen auf wissenschaftlichem und technischem Wissen aufbauen sollen. Wissenschaftler, Ingenieure und andere naturwissenschaftlich und technisch fähige Personen, oft auch aus der Praxis der Wirtschaft, ersetzen dabei Politiker.
Im Vordergrund steht die rationale, effektive Planung und Durchführung zielorientierter Vorhaben. Während sich die Aufmerksamkeit ganz auf Mittel und Wege konzentriert, verringert sich die Bedeutung der Parteien, der demokratischen Willensbildung und politischer Entscheidungsprozesse hinsichtlich der Wahl gesellschaftlicher Ziele.

Grundsätzliches! Schon 5 Tage alt, haben wir bisher leider übersehen. Daher holen wir das hiermit demütig nach! TB

09:44 | spiegel: Trump-Interview in Zitaten: "Ich kann bing, bing, bing machen"

"Ich glaube, der Brexit wird sich letztlich als eine großartige Sache herausstellen."

Kommentar des Einsenders
Grossartige Zitate! Ich hoffe er überlebt die nächsten Tage physisch und wird nicht von einem "verrückten, entäuschten, rechtsextremen Einzelgänger und Selbstmörder" niedergestreckt.


07:51
 | focus: Merkel hat mit Grenzöffnung "äußerst katastrophalen Fehler" gemacht

Der designierte US-Präsident Donald Trump hat die Grenzöffnung in der Flüchtlingskrise durch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) als "äußerst katastrophalen Fehler" bezeichnet.

 Dazu passend - presse: Ökonom: "Donald Trump wird ein sehr guter Präsident"! TB

Kommentar
Mit solchen Aussagen würde ich sehr vorsichtig sein. Weder der Ökonom noch wir kennen die "Tür hinter der Tür". In Zeiten des globaen Umbruches, wo Grenzen auf alllen Eben sich auflösen, manchmal faktisch sogar nicht mehr vorhanden sind, halte ich solche Aussagen für fahrlässig. Die Rechnung wird kommen, offen ist allenfalls, wie stark sie uns beuteln wird.

15.01.2017

13:20 | ET: Merkel will mit Trump über Abschottung sprechen – Kanzlerin warnt vor „protektionistische Tendenzen“

Sie halte Kooperation und Absprache "für den erfolgversprechenden Weg", sagte Angela Merkel am Samstag nach einer CDU-Vorstandsklausur im saarländischen Perl. "Und wir werden natürlich jetzt auch mit dem neuen amerikanischen Präsidenten das Gespräch suchen."


08:26 | Alexjones: Democrats Planning Martial Law To Stop Trump Presidency

.... und gleich das Update dazu: Alex Jones' Emergency Message To President Donald Trump To Deter Martial Law

08:15 | handelsblatt: Senat prüft Verbindungen zwischen Trump und Putin

Der Geheimdienstausschuss untersucht Russlands Machenschaften im US-Wahlkampf. Im Mittelpunkt steht die Frage, ob das Trump-Team Kontakte nach Moskau unterhielt. Wenn ja, wäre die Skandalstufe Watergate erreicht.

Im Artikel auch eine Liste mit allen Ministern. War mir bisher nicht so geläufig, dass Trump bis auf wenige Ausnahmen eher auf das Alter (man könnte auch Erfahrung sagen) zählt - Handelsminister Ross zählt gar 78 Lenze. Frei nach dem Motto: die Alte Garde rächt sich, trau' keinem unter fünfungdsechzig! TB

14.01.2017

19:44 | cashkurs: Übernimmt Goldman Sachs die Kontrolle über die Trump-Präsidentschaft?

Donald Trump hat sich u.a. eine Annäherung zu Russland und eine Reorganisation der Geheimdienste auf die Fahne geschrieben. Und wie sieht es mit den Megabanken im Zusammenspiel mit den Belangen des "Kleinen Mannes" aus, der ja maßgeblich zum Wahlsieg Trumps beigetragen hat? Wird mit Personalien wie den bereits bekannten nicht der Bock zum Gärtner gemacht?

Das stand schon nach den ersten Personlabestellungen zu befürchten, anfangs habe ich noch gehofft, dass das nur zur Beruhigung der Wall Street geschehen ist. Aber er scheint nun doch stärkere Verstrickungen geben. Wenn Goldman oder eine Tochter Dein Gläubiger ist, kannst eigentlich einpacken, auch als US-Präsident! TB

18:33 | yahoo: REPORT: Bernie Madoff dominates the hot chocolate market in prison

Bernie Madoff is still in business even though he is behind bars. The convicted fraudster behind the biggest Ponzi scheme in US history hogged the market for hot chocolate in prison, according to a MarketWatch interview with Steve Fishman, a reporter who has had considerable contact with Madoff. 78, was sentenced in 2009 to 150 years in prison for an extensive scheme that involved doctoring his clients' account statements and returns. He is incarcerated in Butner, North Carolina.

Und wieder wird es nur iene Frage der zeit sein, bis der erste Kunde seinen Becher nicht mit Kaokao auffüllen kann - more of the same? TB


18:30 | US-Leser-Zuschrift zu "Künstler auf der Inauguration Party"

Hier ist die Liste der "mutigen" Kuenstler, die auf der Inauguration von Trump auftreten werden:Toby Keith, 3 Doors Down, Lee Greenwood, Jackie Evancho von "America's got Talent", Mormon Tabernacle Choir, Bruce Springsteen's E Street Band?, Radio City Rochettes,  Jennifer Holliday? Desweiteren wurde berichtet, dass ueber 1000 Trooper zur Sicherheit abgestellt wurden und ueber 10.000 Demonstranten erwartet werden.

Diese Inauguration wird mit Sicherheit in die Geschichte der Vereinigten Staaten eingehen. Mir tut es persoenlich leid, dass es so weit gekommen ist, dass diese enormen Sicherheitsmassnahmen noetig sind. Das rachsuechtige Verhalten der gegnerischen Partei bezeugt fuer mich, dass die Kandidatin Clinton unwaehlbar  war und geworden ist.  Laut Gesetz ist und war es immer schon so, dass die Wahlmaenner und nicht die Anzahl der Stimmen fuer den Ausgang der Wahlen massgeblich sind. Dies hat ueber 200 Jahre gut funktioniert und wird auch so bleiben. Irgendwann muss man einsehen, dass man verloren hat und dies mit Wuerde akzeptieren und Respekt dem anderen gegenueber einraeumen. Wenn dieser Zirkus der Feindseligkeit gegenueber Donald Trump weiter geht, dann werden wir einen Buergerkrieg bekommen. Dass Trump in seinem Kabinet drei Vertreter von Goldman Sachs benannt hat, sehe ich nicht unbedingt negativ. Ich denke, dass das seine Lebensversicherung ist. Ich wuensche dem designierten Praesidenten alles Gute und hoffe, dass er diese Nation aus dem "swamp" befreien kann. Ich und alle anderen Angehoerigen des Militaers, die ich kenne, stehen hinter ihm.

Bin ja schon neugierig, wieviele Künstler, die vor der Wahl mit der Auswanderung gedroht hatten, dies auch wirklich tun! TB

14:26 | RT: Willy Wimmer zu RT: "Was die Eliten in Washington treiben, könnte in einen Bürgerkrieg münden"

Die liberale Demokratie, in deren Namen Medien und Polit-Eliten versuchen, das Kabinett Trump I in den USA zu unterminieren, zeigt sich auffallend illiberal, wenn das Volk unerwünschte Entscheidungen trifft. Willy Wimmer hält dies für äußerst gefährlich.

11:42 | youtube: David Ignatius glitches out on MSNBC's Hardball with Chris Matthews

The Washington Post's David Ignatius suffers a network-induced glitch during the January 12th episode of Hardball with Chris Matthews. This is the same day that C-SPAN was replaced on air with Russian state television.

08:56 | sz: US-Repräsentantenhaus stimmt gegen Obamacare

Der US-Kongress treibt die Rücknahme der Gesundheitsreform von US-Präsident Barack Obama voran. Im US-Repräsentantenhaus stimmten 227 Abgeordnete für eine Haushaltsvorlage, die den Weg zu einer Aufhebung des "Obamacare" genannten Gesetzes vorbereitet. 198 Abgeordnete votierten dagegen. Mit Blick auf die Gesundheitsreform sagte Paul Ryan, der Sprecher des Repräsentantenhauses: "Dieses Experiment ist gescheitert."

Noch nicht einmal aus dem Amt, wird schon mit dem Rückbau der yes-we-can-Ideologien begonnen. Wohl noch nie wurden die Taten eines Präsidenten so rasch nullifiziert! TB


09:01 US-Leser-Ergänzung zum Rückbau "'Wet foot, dry foot' policy is over!"

Seit Donnerstag, 1-12-17, ist das Gesetz abgeschafft worden, welches Cubanern erlaubt hat, illegal, ohne Visum, amerikanischen Boden zu betreten, um unbefristeten Aufenthalt zu erlangen. Die Bezeichnung "Wet foot, dry foot' ist darauf zurueckzufuehren, dass die meisten Cubaner mit Booten gekommen sind und am Strand von Florida gelandet sind.
Von nun an sollen Cubaner genauso behandelt werden wie andere Immigranten auch, damit ein weiterer Massenexodus verhindert wird. Die USA und Cuba haben eine Abmachung getroffen, die besagt, dass abgelehnte Cubaner wieder von ihrem Heimatland zurueckgenommen werden muessen.
Allein im Jahr 2016 haben es 50 000 Cubaner geschafft, die Kueste Florida's zu erreichen. Das Gesetz 'Wet foot, dry foot' geht auf Bill Clinton zurueck.

13.01.2017

17:37 | pcr: Ten Aircraft Carriers Aligned in a Row — Paul Craig Roberts

Readers have asked me why 10 of 11 US aircraft carriers are lined up in a row in dock allegedly for maintanence. It reminds them of the battleships at Pearl Harbor. Readers ask if this could be an indication that the Deep State is planning a false flag attack on the carriers, as was carried out on the World Trade Center and Pentagon in order to get the US at war with the independent Muslim world, this time in order to get the US at war with Russia before Trump can restore normal relations.

15:45 | ET: Willy Wimmer: Anti-Trump-Kampagne der „Eliten in Washington könnte zu einem Bürgerkrieg führen“

Die Diffamierungen gegen den designierten US-Präsidenten Donald Trump nehmen kein Ende. Willy Wimmer sagt: Ein Anti-Trump-Netzwerk versuche mittels einer "Schmierenkampagne" es dem gewählten US-Präsidenten so schwer wie möglich zu machen, von der Kriegs-Agenda bisheriger US-Regierungen abzurücken und ein besseres Verhältnis zu Russland aufzubauen. Wimmer hält den aktuellen Zustand für "äußerst gefährlich".

Kommentar
Das hat tatsächlich ein Potenzial, da ja die USA aus Bundesstaaten besteht. Wir haben die: Der Gouverneur (englisch governor) ist der Staats- und Regierungschef eines Bundesstaates oder Außengebietes der Vereinigten Staaten. Ferner sind sie Oberbefehlshaber der jeweiligen National- und Staatsgarde. Der Gouverneur ist mit der Leitung der Regierungsgeschäfte in seinem Staat betraut, verfügt über ein Begnadigungsrecht und hat darüber hinaus repräsentative Aufgaben.

Und die: Seit 1959 besteht das Gremium aus 100 Senatoren, die die 50 Bundesstaaten repräsentieren. Da der Bundesdistrikt District of Columbia, welcher die Bundeshauptstadt Washington, D.C. beinhaltet, und die Außengebiete der Vereinigten Staaten keine Bundesstaaten sind, haben sie keine Vertretung im Senat. Im Gegensatz zum Repräsentantenhaus gibt es auch keine symbolische Vertretung durch nicht-stimmberechtigte Delegierte. Im politischen System der USA ist der Senat maßgeblich an der Gesetzgebung beteiligt und hat wichtige Kontrollfunktionen gegenüber dem Präsidenten. Darunter fallen die Ratifizierung internationaler Verträge, ein Mitspracherecht bei der Ernennung hoher Regierungsbeamter und das Impeachment-Verfahren, in dem der Senat die Rolle des Gerichts einnimmt.

Und als dritte Kraft, zwar nicht offiziell legitimiert das Militär. Bei Gouverneuren wie bei Senatoren, weiss man die politische Einstellung der selbigen bzw. welcher Partei sie zugehören. Beim Oberkommando des Militär ist das schon schwieriger auszumachen. Die Sache mit den Flugzeugträgern der USA irretiert, das diese ja den Befehl zur Heimfahrt merkbar Zeitversetzt bekommen haben müssen. Wo sich dann den Frage stellt, wer oder welche Kraft hat das angeordnet bzw. auf welcher Seite steht die Marine. Dann haben wir noch die Luftwaffe und die Bodentruppen. Das ist alles sehr merkwürdig in Kontext zu den Aktionen des scheidenden Präsidenten. Es werden ja Spekulationen aufgestellt, das Militär wäre islamisch unterwandert. Dies würde aber nur im oberen Offizierkorps Sinn machen. Wobei die amerikanische Bevölkerung dem Islam sicher nicht schätzt. Hat dieser doch einen merkbaren Blutzoll gefordert. Deshalb kann das ganze Säbelrasseln gegenüber Russland, sehr gut eine Finte sein, um von dem Machtkampf innerhalb der USA abzulenken. Denn rein militärisch gesehen hat die USA in Verbindung mit der Nato, keine große Chancen einen konventionellen Krieg gegen Russland zu gewinnen. Für mich läuft hier ein ganz großes Spiel, das leider von unserem Standpunkt und Wissenstand, sehr schwer einzuschätzen ist.


12:57 | youtube: STEVE PIECZENIK VICTORY: UPDATE on the STATE of USA REVOLUTION

Der Interviewpartner ist Mediziner und Psychiater, wie genau er sich in dieser Counter-Bewegung organisiert hat, weiß ich nicht., es gibt aber eine Gruppe hinter ihm. 911 war das Schlüsselerlebnis für ihn. Politische Folgehandlungen wurden von den Clintons, Bush und Obama fortgesetzt. Obama war ein Nobody, der von der CIA ausgesucht wurde und der ein absolutes Desaster rund um die Welt kreiert hat.

Hillary sei in die Falle gelaufen sie sei nicht kompetent für das Amt, körperlich nicht fit (übrigens hat auch Bill sie boykottiert, indem er sich mit der Staatsanwältin Loretta Lynch an einem Flughafen besprach was natürlich öffentlich gemacht wurde). Die Russen seien nicht in den Wahlen involviert gewesen. Ein wichtiger Aspekt sei auch die Rolle von Infowars hinsichtlich Aufklärung gewesen und natürlich Assange, ein "großartiger Held“.

Er hält große Stücke von Trump, der nicht korumpierbar sei da er ohnehin Milliadär sei, also genug Geld habe. Als Geschäftsman sei er kompetent, verstehe Zusammenhänge, rede nicht lang sondern handele. Er zeige auch großes Geschick in der Auswahl seiner Leute.


08:33 | Leser-Bericht vom Senate Hearing for General "Mad Dog"--- Mattis sagt, NO SIR
must read!

Heute haben sie auf FOX News und anderen Nachrichten Kanaelen haeufiger diese zwei Worte eingespielt. Ich wollte wissen, was da dahintersteckt und habe auf YT das Hearing, das ca. drei Stunden dauerte, noch einmal angesehen.
Ab ca. Minute 45...befragt McCain Mattis. McCain erzaehlt, dass er in Georgien und in der Ukraine war, wo er mit Leuten gesprochen hat, auch mit einer Mutter, die ihren Sohn im Krieg verloren hat und dass Putin 10.000te "slaughtered" geschlachtet hat usw. ...Dann spricht McCain von einer staendigen Praesenz des US Militaers im baltischem Bereich, Ukraine und Georgien und befragt Mattis dazu. Anfangs zoegert Mattis und versucht die Sachlage zu erklaeren, aber da McCain nochmal nachfragt (fuer mich sah es fast wie eine Drohung aus),stimmt Mattis zu.

Dann stellt McCain diese Fragen an Mattis
McCain: "Was denken Sie, was wir mit Russland machen sollen? Denken Sie, dass die Weltordnung seit 70 Jahren sehr angespannt ist?"
Mattis: " Wir sind unter der groessten Attacke seit WII, wegen Russland, Terroristen und was China im suedchinesischen Meer anstellt. Das stellt uns vor die Aufgabe, adequat vorbereitet zu sein, um diese Herausforderung zu meistern. Es ist jetzt sehr kritisch und es bedarf der staerksten Militaerkraft".
McCain: "Was denken Sie, haben wir das noetige Militaer und ist es stark genug, dieses Ziel zu erreichen"?
Mattis: "No Sir"

Dieser Bericht stammt von einer Leserin aus den USA, die uns hin und wieder interessante Infos sendet, an die wir hier in Europa nicht so einfach kämen. Großer Dank dafür! TB

08:25 | faz: „Putin ist ein Mörder und Verbrecher“

Während der künftige Präsident Donald Trump mit Russland auf Kuschelkurs gehen will, macht der Republikaner John McCain keinen Hehl daraus, was er vom russischen Präsidenten hält.

Auch McCain zählt auch zu den uralten niemals schweigenden Nervensägen der Soros-Klasse! Ohne ihn wärs leichter! TB
08:31 | dazu passend - breitbart: Senator John McCain Pushed Trump Dossier to the Intel Community ! TB

08:21 | breitbart: Report: Obama Intel Officials Used ‘Russia Blackmail’ Claims to Warn Israel About Trusting Trump

U.S. intelligence officials warned their Israeli counterparts not to trust President-elect Donald Trump with intelligence secrets, citing alleged fears that Russia held blackmail information over Trump, according to a report today in Israel’s respected Yediot Ahronot daily newspaper.

12.01.2017

17:55 | sputnik: Finanzexperte Wolff: Wir erleben im Moment einen Kampf zwischen CIA und FBI

Die USA überziehen vor allem deutsche Firmen mit Milliarden-Klagen. Gleichzeitig gehen amerikanische Firmen aggressiv in Europa vor. Dies klingt nicht mehr nach TTIP-Glückseligkeit, sondern eher nach Handelskrieg. Wird sich dies unter Präsident Trump ändern? Und sollte Europa härter vorgehen gegen Google & Co?


11:25
 | krisenfrei: Russische Kriegsschiffe trafen gerade in den Philippinen ein

Der bekannte amerikanische Kritiker der Außenpolitik und Linguist, Prof. Noam Chomsky, hat zahlreiche Male erklärt, dass die Macht der USA seit dem 2. Weltkrieg ständig abgenommen hat. Wie er anmerkte, hatte die USA 1945 „buchstäblich den Reichtum der halben Welt, unglaubliche Sicherheit, Kontrolle über die westliche Hemisphäre, über beide Ozeane und – die gegenüberliegenden Küsten beider Ozeane“.

Diesen überaus informativen Artikel haben wir bei Erscheinen vor drei Tagen leider übersehen - dies sei hiermit nachgeholt! TB

11.01.2017

19:30 | Sputnik: Finanzexperte Wolff: Wir erleben im Moment einen Kampf zwischen CIA und FBI

Die USA überziehen vor allem deutsche Firmen mit Milliarden-Klagen. Gleichzeitig gehen amerikanische Firmen aggressiv in Europa vor. Dies klingt nicht mehr nach TTIP-Glückseligkeit, sondern eher nach Handelskrieg. Wird sich dies unter Präsident Trump ändern? Und sollte Europa härter vorgehen gegen Google & Co?


17:14 | youtube: Trumps erste Pressekonferenz jetzt im Live

Er ist verständnislos und sauer über die angeblichen Geheimdienstmeldungen
Eine Schande dass Treffen bzgl Putin-Treffen veröffentlicht wurden - waren politische Gegner
Trump wird besondere Spitäler für die bisher sehr vernachlässigten Veteranen einrichten
Geheimdienste kommen absolut schlecht weg
bzgl der Anschuldigungen "ich bin vorsichtig, wenn ich reise" - es gibt überall Kameras
Russland hat nichts Kompromitierendes in der Hand - habe nichts mir Russland zu tun
auch keine offenen Abmachungen
Hat 2 Mrd für einen gemeinsamen Immo-Deal in Dubai abgelehnt - noch diese Woche
Wird Steuerunterlagen nicht veröffentlichen - man lernt daraus nix; Immo-Firma wird an seine übergeben werden
Wird Jobs schafffen und seine Macht nicht ausnützen
Überraschend - Obama ist NICHT zu weit gegangen mit den Sanktionen gegen Russland
Russland wird die USA künftig mehr respektieren, da Trump jetzt im Amt ist

Leser-Marktbeobachtung während der PK
Bloomberg setzt auf seinen Ticker als Dauereinblendung „Stocks bounce off lows after Trump leaves Podium“ Man sieht richtig, wie es bergab ging, als Trump anfing zu reden. Gold und Silber zogen mit Gewalt während seiner Rede an.  Ob mit Trump endlich das FED einen richtigen Gegner bekommen hat?

Kommentar
Kann sein, nur wenn der Leser heutigen Chart von Euro beobachtet hätte, war auch das zu sehen. Der Euro ist gefallen, Gold und Silber sind gefallen. Dann stieg der Euro wieder zum Dollar und Gold und Silber machten das auch. Bitte den Chartverlauf der 3 Indiz angucken. Das ist kein Zufall. Sondern das läuft schon sehr lange, und wiederholt sich im Ablauf immer wieder. Für mich ist das sehr merkwürdig, der fast gleiche Chartverlauf in Zeit und Bewegung bei drei verschiedenen Indiz. Leider fehlt mir den Wissenstand sowas zu interpretieren, ausser das es seltsam ist.


13:26 | krone: Spione lockten Trump zu Orgie in Luxushotel

Russische Spione sollen über kompromittierendes Material gegen den künftigen US- Präsidenten Donald Trump verfügen. Die entsprechenden Dokumente seien in der vergangenen Woche Trump präsentiert worden, berichtete CNN unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

12:23 | wsws: Obamas Hinterlassenschaft: Krieg, Unterdrückung und Ungleichheit

Vor der Abschiedsrede Barack Obamas als US-Präsident gestern Abend brachten die Medien eine Flut von Beiträgen über seine Hinterlassenschaft. Dabei wurde der scheidende Amtsinhaber vielfach als brillanter Redner, progressiver Reformer, Visionär und Mann des Volkes gefeiert.

No, he hat überhaupt nicht gecanned! TB

Der Ungarn-Korrespondent
da hat wohl jemand den immensen Schuldenberg vergessen den der Kalif den Amis hinterlassen hat!


08:34 | RT: Truth is Clinton stole Sanders’ nomination & was bad candidate – ex-CIA officer Kiriakou

The reluctance to release proof of alleged Russian hacking aimed at swaying the US election in Donald Trump’s favor indicates it “doesn’t exist,” former CIA analyst John Kiriakou told RT, arguing that the Democratic Party’s defeat should be pinned on Clinton.

07:48 | usapol24: Breaking! Trump Gives Green Light, Prepares To Declare George Soros ‘National Security Threat’

According to the Kremlin, Foreign Minister Sergey Lavrov was asked by the Trump Transition Team to provide “any and all” files relating to Soros – citing legal authority from the 6 March 2014 Executive Order signed by President Obama, entitled Blocking Property of Certain Persons Contributing to the Situation in Ukraine

Eine überaus richtige und wichtige Entscheidung! Anders verhält es sich bei uns in Österreich, da geht der Soros-Clan in den allerhöchsten Stellen ein und aus. In ewiger Erinnerung werde ich den Besuch des Soros-Clans beim Kanzler behalten. Grauenhaft! TB

09:29 | Dazu passend - youtube: THE PROOF OBAMA IS A TRAITOR! TB

10.01.2017

18:41 | sputnik: US-Militärs dürfen nun Turbane und Hidschab tragen – Medien

In der US-Armee sind neue Uniformstandards veröffentlicht worden, denen zufolge Männer gemäß ihren religiösen Überzeugungen Turban und Frauen – einen Hidschab im Dienst tragen dürfen, wie die Zeitung „The Independent“ berichtet.

08:50 | uncutnews: C.I.A. HAT NUN BEWEISFOTO DER RUSSISCHEN HACKER VERÖFFENTLICHT!!

The deadly silver surfers! NB

09.01.2017

18:07 | HinterdenKulissen: Putin war's – der Beweis

Die US-Geheimdienste, Clinton und Obama sagen, dass Wladimir Putin persönlich den Sieg von Donald Trump durch Hacken der Computer verursacht hat. Nachdem das keiner so richtig glauben wollte, können sie nun aufatmen. Ich habe das Beweisfoto!

Peter Denks Anmerkung dazu
die Geschichte von dem die US-Wahl beeinflussenden Putin ist so lächerlich, dass ich zunächst einmal etwas satirisch darauf antworten
musste. Der Hintergrund ist aber leider sehr ernst, denn man arbeitet sehr konkret an der Einschränkung der freien Meinungsäußerung.

08.01.2017

17:50 | staatsstreich: Kampf gegen die “demokratischen Schlapphüte” – ein Schlaglicht

Die Dachorganisation der 17 US-Geheimdienste schwört Stein und Bein, russische Kollegen hätten über Hacks die US-Wahlen beeinflusst – lässt sich aber nicht herbei, Beweise zu veröffentlichen. Trump, der in zehn Tagen sein Amt antritt, plant angeblich, feindlich politisierten Geheimdiensten den Zahn zu ziehen. Die Debatte ist insofern seltsam, als der Kernvorwurf darin besteht, dass nicht für die Öffentlichkeit bestimmtes, aber authentisches Material publiziert wurde.

.... und das muss man natürlich publizieren, damit es ja jeder mitbekommt! TB

16:35 | ET: Trump nach Geheimdienstbericht: Nur „Dumme“ gegen bessere Beziehungen zu Moskau

Die US-Geheimdienste sind überzeugt, dass Kremlchef Wladimir Putin persönlich eine Kampagne zur Beeinflussung der US-Wahl angeordnet hat. Aber Donald Trump vermeidet Kritik an Moskau und bekräftigt stattdessen seinen Wunsch nach einem guten Verhältnis zu Russland. „Ein gutes Verhältnis mit Russland zu haben, ist eine gute Sache, nicht eine schlechte Sache“, twitterte der Republikaner.


10:09 | ASuR: Trump - Alle Botschafter müssen nach Hause

Präsident Trump hat alle Botschafter, die von Obama ausgesucht wurden, mitgeteilt, sie müssen bis zum Tag seiner Amtseinführung ihren Posten verlassen. Er will so schnell wie möglich die Aussenpolitik neu ausrichten. Die Mitteilung bekamen die Diplomaten schriftlich am 23. Dezember vom US-Aussenministerium, obwohl ihnen allen seit dem 9. November mit dem Wahlsieg von Trump klar sein musste, ihre Aufgabe ist demnächst beendet.

09:12 | handelsblatt: Warum Trump ein Golfklub in Dubai gefährlich wird

Von Bali bis Panama – der zukünftige US-Präsident Donald Trump besitzt Unternehmen auf der ganzen Welt. Genau das könnte ihm nach Amtsantritt in eine gefährliche Situation bringen – wie dieses Beispiel aus Dubai zeigt.

Glauben die Im Handelsblatt wirklich, dass ein US-Präsident, auch wenn er Trump heißt, sich wegen einiger Millionen Dollar politisch angreifbar macht? Insbesondere, wenn er ohnehin Muiltimillionär ist? TB

07.01.2017

15:55 | ET: Trump radikal: Obamas US-Botschafter müssen sofort gehen

Donald Trump entlässt am ersten Tag seiner Präsidentschaft alle Botschafter, die sein Vorgänger Obama ernannt hat. Dies berichtet die „New York Times“.


11:12 | ASuR: Unter Obama wurden 2016 insgesamt 26'171 Bomben abgeworfen

Im letzten Amtsjahr des Friedensnobelpreisträgers Barrack Hussein Obama haben die USA 26'171 Bomben auf 7 Staaten angeworfen, nämlich auf Irak, Syrien, Afghanistan, Pakistan, Jemen, Somalia und Libyen. Das sind 3'027 Bomben und ein Land mehr, nämlich Libyen, als 2015. Diese Zahlen hat nicht irgendeine obskure Webseite veröffentlicht, sondern die regierungsnahe Denkfabrik Council on Foreign Relations (CFR) und die hat die Information wiederum direkt aus dem Pentagon.

Na, die werden sich was schämen in Oslo! TB


08:40
 | handelsblatt: Geheimdienst: Putin ordnete Hacking an

Ist es doch auf Anweisung von ganz oben passiert? US-Geheimdienste sagen Ja: Wladimir Putin wollte Donald Trump helfen. Ob das Hacking wirklich etwas bewegen konnte, will aber niemand beschwören.

06.01.2017

08:45 | faz: Geheimdienst-Chef sagt aus „Es ist an der Zeit, Felsbrocken nach Russland zu werfen“

Clapper betonte jedoch auch, dass es keine Anzeichen dafür gebe, dass Russland aktiv in den Wahlvorgang in den Vereinigten Staaten eingegriffen habe. „Sie habe nicht die Stimmabgabe manipuliert oder so etwas“, sagte Clapper.

Höchstrangige Kreise waren involviert in die Hackerangriffe auf die Wahl, die dann doch nicht stattgefunden haben. Soso. NB


07:43
 | handelsblatt: Ex-Botschafter Coats soll Geheimdienstdirektor werden

Die US-Geheimdienste stecken derzeit Kritik von Donald Trump ein, an der Zusammenarbeit muss gefeilt werden. Dan Coats soll Trumps Wahl für den Koordinator der Dienste sein. In Deutschland ist er kein Unbekannter.

05.01.2017

19:15 | n8chtwächter: Donald Trump, Mike Pence und der Staat Israel: “Zufälle“ gibt’s!

Am 1. Januar 2017 veröffentlichte die US-Plattform Daily Crow einen Beitrag, welcher sich mit reichlich Zahlensymbolik auseinandersetzte – dies im Bezug auf den designierten US-Präsidenten Donald Trump, seinen Vize Mike Pence und dem Staat Israel. Man mag von derlei Zahlenspielereien halten was man will, gewisse Kreise legen bekanntlich allerhöchsten Wert darauf und derlei “Zufälle“ sind nachweislich keineswegs eben solche.

19:20 | Zur Entspannung passend: dieser youtube-Film! TB


13:10 | Anderwelt: Donald Trump steuert in die richtige Richtung

Noch weiß niemand so ganz genau, was Donald Trump machen wird, wenn er im Amt ist. Vor allem, wenn man seine aus den Wahlkampfreden herausgerissenen „Zitate“ betrachtet, die von den Systemmedien verbreitet worden sind. Der künstliche Nebel beginnt sich allmählich zu lichten. Nicht nur seine Reaktion auf den letzten Affront Obamas lassen hoffen, sondern auch sein letzter Tweet des Jahres 2016. Es sieht so aus, als ob Trump die Probleme der USA – und damit der ganzen Welt – genau erkannt hat und das einzig Richtige tun will.

Kommentar
Ein guter Artikel, doch in einem wesentlichen Punkt irrt der Autor: Trump wird keinesfalls vom militärisch-industriellen Komplex angegriffen oder kritisiert, er gehört zu Ihm. Seine Firmenbeteiligungen und die Wahl von drei Ex-Generälen und einem Ex-Navy-Seal sprechen eine beredte Sprache. Nein - der MIK (eine semantische Erfindung der Linken) sieht in Trump seine Rettung. Reduziert - ja. Aber nicht weg.
Angegriffen wird er nur von Teilen der Finanzelite und den ewig bekloppten Linken - den Parasiten. Wäre Hitlery Präsipuppe geworden, wäre nach dem Rußlandkrieg keine USA mehr existent gewesen - eine durchaus kalkulierte Folge der NWO-Irren, die danach unter Führung von Ihr-wisst-schon-wen- Ihre NWO installiert hätten. Auf den Trümmern und Ruinen der ehemaligen Gesellschaften und Nationen. Das wollte das Militär der USA keinesfalls! So aber überleben die USA als Einheit und damit auch das Militär. Nicht mehr als einzige Weltmacht, aber doch als wichtiger Player.
Der Nachtwächter hatte die Frage gestellt: USA und Rußland verbündet gegen wen? Antwort: Nicht gegen China. Sondern gegen das herrschende dysfunktionale Finanzsystem. Kennedy hatte das auch versucht und wurde umgebracht. Wünschen wir dem Profi Trump viel Glück und freuen uns über den besten russischen Präsidenten, den Rußland je hatte.


08:05 | IRD: Trump Will Let The Bankers Continue Destroying The U.S.

About 30 days into Obama’s first term I predicted that, “Obama will eventually go down as a worse President than W, which is hard to do because W might be one of the worst Presidents in U.S. history.” I am making the same prediction of Trump: he’ll go down as a worse President than Obama.

Wir geben dem Mann die üblichen 100 Tage, zu zeigen, welche seiner Versprechungen er umsetzen kann/will. Für uns Europäer ist eh hauptsächlich die Außenpolitik von Belang. NB


07:43
 | Lesermeinung zu Trump und Iran

Waehrend seiner Reden hat er immer den Iran als Feind angesehen. Ich habe gerade sein Buch "Great again" gelesen. Hier ein paar Ausszuege in puncto Iran.
Putin ist ein Verbuendeter des Iran und er manoeveriert Obama aus. Er hat sich gerade da in Stellung gebracht, wo Obama und das US-Militaer seit Jahren scheitern. USA (Obama) hat Israel vor dem Kopf gestossen. Der Atomvertrag mit dem Iran ist wertlos und kostspielig und einer der schlimmsten Vertraege in der Geschichte der USA. USA verliert gegen Russland, Iran und Saudi Arabien im Handel. Ohne den Irak als Gegengewicht, werde der Iran versuchen, sich den mittleren Osten einzuverleiben. Eine ernste Bedrohung fuer Israel's Existenz; auch leugnet der Iran den Holocaust. Iran war eine maechtige Nation, bis die religioesen Fanatiker an die Macht kamen. Solange diese Leute das Sagen haben, wird Iran Feind sein. Chamenei hat versprochen, dass Israel binnen 25 Jahren nicht mehr existiert. USA muss diese Drohung ernst nehmen und entsprechend agieren. Er liebt und bewundert das juedische Volk, waehrend Iran Terrororganisationen in der ganzen Welt unterstuetzt. Anstatt die Sanktionen aufzuheben, die die Iraner in die Verhandlungen gezwungen hatten, haette die USA sie verdreifachen sollen. "Vergessen Sie nicht das wichtigste Gebot einer Verhandlung. Die Seite, die am dringendsten einen Abschluss benoetigt, sollte die sein, die am wenigsten erhaelt". Der Iran koennte Atomwaffen entwickeln, da der Iran der westlichen Welt trotzt. Ein Iran mit einer Atombombe, wuerde ein atomares Wettruesten im Nahen Osten ausloesen. Israel waere in Gefahr und die USA wuerde es verteidigen muessen.

Also Trump ist gegen den Iran und Clinton wollte glatt gegen Russland einen Krieg fuehren, waere sie gewaehlt worden. Da ist ja noch China. Russland, Iran und China sind engste Verbuendete. Ich denke da an die neue Seidenstrasse.

Ach ja, heute war ich in Norfolk, VA. Stimmt, die komplette Flotte der Ostkueste US-Navy ist anwesend. Schon sehr imposant!

04.01.2017

16:58 | ET: WikiLeaks kündigt massive Leaks für 2017 an – Belohnung für Insider-Info aus Obama-Regierung geboten

Irgendwie glaub' ich denen nix mehr! TB
Dazu passend - ET: Julian Assange im TV: „Obama versucht, Trump zu delegitimieren“!TB


10:40 | sott.net: Paukenschlag: "Am ersten Tag ist TTIP tot": Trump präsentiert radikalen Plan gegen die Elite

Ob es um die Produktion von Stahl, den Bau von Autos oder die Heilung von Krankheiten geht - ich will, dass die nächste Generation von Produktion und Innovation genau hier in unserer großartigen Heimat Amerika entsteht und Wohlstand und Jobs für amerikanische Arbeiter schafft.


10:15 | heise: Russische Regierung wohl doch nicht hinter Hackerangriff auf US-Stromversorger

Kurz vor dem Jahreswechsel hatte es in den USA Berichte über einen vermeintlich von Russland koordinierten Hackerangriff auf einen Stromversorger gegeben. Die entpuppen sich nun aber offenbar als falsch.

Der Fake-News Zähler ist grade wieder um eins angestiegen. NB


08:26
 | bin: US Military Debates Obama Arrest

An unnamed source has disclosed that behind closed doors, the US Military is holding discussions on Barack Obama’s ability to effectually carry out his duties and responsibilities as President, and as Commander in Chief. In the past weeks, Obama’s behavior has become more and more irrational, and even traitorous, Mililtary Commanders agreed.

Kommentar des Einsenders
Da listet jemand akribisch auf, welchen Wahnsinn Obama gerade organisiert und träumt davon, dass das US-Militär den Irren rechtzeitig einbuchtet, bevor er die Welt wirklich noch in den Abgrund stürzt in den letzten Tagen seiner Präsidentschaft. Wird wohl nicht geschehen, wir müssen unsererseits halt dafür beten, dass Putin die Nerven behält bis zum 20. Januar.

Die Welt ist in den Händen von Irren, die an kabbalistische Zahlenmystik und alte Prophezeihungen glauben und die gesamte reale Erde so umgestalten wollen, dass diese eintreffen können.

03.01.2017

18:50 | sputnik: Obamas Sanktionen schaden den USA mehr als Russland – „The National Interest“

Das Handeln von Barack Obama in den letzten Tagen seiner Präsidentschaft ist nicht so sehr auf den Schutz der Interessen des Landes, sondern viel mehr darauf gerichtet, seinem Amtsnachfolger Donald Trump das Leben zu erschweren, schreibt das US-Magazin „The National Interest“ (NI) in seiner Onlineausgabe.


17:46
 | ET: Trump droht General Motors wegen Produktion in Mexiko mit hohem Zoll

Der designierte US-Präsident Donald Trump droht dem US-Autobauer General Motors (GM) hohe Einfuhrzölle für in Mexiko produzierte Autos an. GM beliefere seine Händler in den USA mit dem Modell Chevy Cruze, ohne Steuern zu zahlen, kritisierte Trump am Dienstag auf Twitter. „Stellt in den USA her oder zahlt hohe Zölle!“

Hat er im Wahlk(r)ampf schon "versprochen"! Protektionismus gegenüber einen vermeintlich schwächeren Mitbewerber (Mexiko) bringt's? Da kann man erahnen wie schwach der US-Arbeitsmarkt wirklich ist! TB

02.01.2017

16:18 | ET: Was steckt hinter Obamas neuen Russland-Sanktionen? Trump in Klemme bringen – Vergeltung für Putins Syrien-Erfolg

Obamas neue Russland-Sanktionen sollen Trump den Start so schwierig wie möglich machen – diese Ansicht äußern nicht nur Trump-Mitarbeiter. Russische Medien sehen die Sanktionen im Zusammenhang mit Putins Syrien-Waffenstillstand: Dieser wurde am selben Tag verkündet.

01.01.2017

15:35 | n-tv: "Dinge, die andere nicht wissen"Trump kündigt Hacker-Enthüllung an

Gern gibt sich Amerikas künftiger Präsident geheimnisvoll. So auch diesmal: Er wisse Dinge über den mutmaßlichen russischen Hackerangriff, sagt er und warnt vor einer Vorverurteilung Russlands.

Kommentar
Herr Trump kündigt Enthüllungen an - uups, sowas kann potenziell tödlich enden! Es sterben in den USA Zeit sehr viele Menschen, kurz bevor sie tatsächlich etwas enthüllen können. Naja, Spaß beiseite. Sieht so aus, als ob Trump seinem Vorgänger genau in dem Moment in die Parade fahren will, wenn Obama Russland den Krieg erklärt. Der Hinweis auf die falschen Begründungen im Irak-Krieg ist deutlich genug.


10:08
 | geolitico: Wie Trump das Internet verwirrt

Die dunkelste Woche des Jahres ist ein guter Moment, über die Sommerzeit zu reden. Im gräulichen Jahr 2016, wo weitere elementare Dinge unseres Zusammenlebens den Bach runtergingen, meldeten sich besonders viele Eiferer, die gegen die Sommerzeit wetterten. Sie sei umständlich und schaffe einen „Mini-Jetlag“ mit katastrophalen Auswirkungen für viele Menschen.