28.05.2017

13:05 | Sputnik: USA halten nukleare Katastrophe im Lande für möglich

Wissenschaftler der Princeton University (USA) haben die Kommission für nukleare Sicherheit (Nuclear Regulatory Commission, NRC), eine unabhängige Behörde der US-Regierung, beschuldigt, die Wahrscheinlichkeit von Großhavarien in nationalen Atomkraftwerken nicht korrekt analysiert zu haben. Dies berichtet das US-Portal Science News.

11.10 I CNN: Tillerson declines to host Ramadan reception

Außenminister Tillerson bricht mit einer langjährigen Tradition und weigert sich heuer am Ende des Ramadan das "Eid"-Fest mit einem Empfang im Außenamt zu begehen, wo doch Familien und Kinder zusammenkommen. Dies sei ein weiterer Beleg der Anti-Islamischen Haltung der Trump Regierung. 

Wie sagte einst das langjährige Staatsoberhaupt Paraguays, Alfredo Stroessner: "Menschenrechte sind nur etwas für die Artigen." Und nach nachdem  sich sehr, sehr viele Muslims fordernd, präpotent, expansiv und teilweise sogar terroristisch betätigen werden eben andere Sitten aufgezogen und deren Sitten vom Kalendar genommen. Die gleichen Jakobiner, die Christmas in der Öffentlichkeit verbannen wollen, heulen um muslimisch-religiöse Feste. TQM

 

09:36 | Sputnik: Trump will Öl-Notstandsreserven halbieren

US-Präsident Donald Trump will die Hälfte der für Notfälle bereitgehaltenen strategischen Ölreserve des Landes verkaufen. Das meldet der TV-Sender CNN am Sonntag. Seinen Beschluss würde die Trump-Administration demnach durch die rasch wachsende Ölförderung in den USA begründen.

08:51 | anderwelt: Der Hass auf Trump verhindert rationales Denken

Eine Studie der Harvard-Universität hat der ARD einen Weltmeistertitel zuerkannt: 98 Prozent der wertenden Berichte über Donald Trump waren negativ. Damit übertrifft die ARD sogar ausgewiesene Trump-Hasser wie CNN, NBC und CBS, die mit 93, respektive 91 Prozent negativ die US-Medien anführen. Die Printmedien New York Times und Washington Post fallen da etwas zurück, mit 87 und 83 Prozent. Dieser offensichtliche Hass auf Trump verstellt den Blick auf das, was er tatsächlich tut und leistet.

Trump räumt auf, es gefällt vielen "Elitären" nicht, die bislang machen konnten was sie wollten. Man kann zu Trump stehen wie man will, aber die Frage bleibt, wie würden Sie mit Nordkorea verhandeln? Nur aus der Position der Stärke heraus und drei Flugzeugträger sind ein Argument... oder? Im Gegensatz zu Obama bekommt er keinen Friedensnobelpreis nur für eine Rede, er wird gar keinen bekommen, doch er zeigt den "Mächtigen" dieser Welt ihren Platz und das ist auch schon was wert. TS

08:15 | RT: Russland-Hysterie ums Weiße Haus: Wie die US-Politik mit Fantasie die Öffentlichkeit beschäftigt

Jüngst steht auch Jared Kushner im Visier der US-Geheimdienste. Demokratische Politiker und Medien sorgen sich um dessen angebliche Zusammenarbeit mit Russland. Für die gesamte Russland-Hysterie liegen zwar keinerlei Fakten vor, für die Demokraten ist sie jedoch das Mittel der Wahl.

02:31 I Washington Post: Trump considers major changes amid escalating Russia crisis

Präsident Trump plant nach seiner Rückehr wesentliche Änderungen in Anbetracht der "Russland-Krise". So plant Trump mit der Einrichtung eines War-Rooms unter der Führung von Bannon eine aggressive Abwehrfront zu schaffen, wozu zahlreiche Mitstreiter angeheuert werden. Außerdem plant Trump die Kommunikation zu verschärfen und etwa mit Touren durch das Land, ähnlich wie bei Wahlkampfverantaltungen, den direkten Kontakt zum Volk zu suchen.

Nimmt man die hasserfüllten Aufstachelungen der Clinton-Obama Gang und der Medien auf der einen Seite, Twitter, War Room und direkte Massenkundgebungen auf der anderen, dann sind das schon ein paar Grundzutaten für einen Bürgerkrieg. TQM

 

02:11 | Breitbart: Report: At least three Anti-Trump leakers identified, referred to proper authorithies expected to be fired soon

Wie zwei Nachrichtenquellen berichten wurden mindestens drei undichte Stellen im Weissen Haus identifiziert, die vertrauliche Informationen nach außen trugen. Es soll sich dabei um personelle Hinterlassenschaften der Obama Präsidentschaft handeln. Es wird ferner berichtet, daß Trump bei seiner Rückkehr diese Personen und ihr Netzwerk feuern wird. Zudem werden sie den geeigneten Behörden zugeführt.

Das Imperium schlägt zurück - höchste Zeit. Bannon kann keinen War Room in der Abwehr der "Russland-Comey"-Affäre implementieren, solange Obama´s Maulwürfe im Weissen Haus auf ihren Sesseln und hinter den Wänden kleben. TQM

27.05.2017

19:26 | pi-news: Die Wahrheit über James Comey

Nur wenige Kriminal- und Detektivromane schaffen es, dieser wahren Geschichte nahezukommen, sowohl was die überzeugende Dramatik betrifft, als auch die Intrigen und die waghalsige Politik (bei der die ganze Nation auf dem Spiel steht). Glauben Sie nicht den falschen Mediendarstellungen, wonach Trump einen Fehler oder einen katastrophalen Fauxpas begannen habe, als er Comey gefeuert hat. Glauben Sie keinem linken Medienbericht, dass versucht werde, Comey wegen einer Untersuchung Trumps zum Schweigen zu bringen.

Leserinnen Kommentar:
Unglaublich, wenn man diesen gut aussehenden Herrn im TV betrachtete, der wie ein Unschuldslamm seiner Arbeit nachging. Wenn der Bericht der Wahrheit entspricht, dann kann man nur sagen: Na Bravo!

18:22 | YourNewsWire: NYPD Arrest Young Democrat President On Pedophile Charges

The President of the Manhattan Young Democrats and employee of New York City’s Democrat mayor Bill de Blasio has a secret taste for sickening pedophile and child porn that involves baby girls as young as 6 months, court documents revealed Friday.

12:26 | n8wächter: Verhaftungen und Anklagen gegen 38 US-Sex-Sklavenhalter

Laut AP wurden in den Vereinigten Staaten 38 Sexhändler angeklagt, “eine der größten Strafverfolgungen bei Sexhändlern in den USA“, so der zuständige Staatsanwalt Gregory Brooker. “Hunderte Frauen wurden aus Thailand in die USA gebracht“ und seien dort zu modernen Sexsklaven gemacht worden. Aufgeflogen ist der Sexhändler-Ring aufgrund der mit der Zwangsprostitution gewaschenen Millioneneinnahmen.

Sklavenhaltung ist ein Relikt vergangener Zeiten.... aber trotz mehrmaliger Rückfrage bei TB konnte nicht geklärt werden, warum wir in der Redaktion Ketten tragen und steirische Gosbeln singen müssen...
TB meinte nur irgendwas wegen der Produktivität und weil es ihm Spass macht....... TS

12:36 | Kaum kümmert man sich einmal an einme Samstag um die eigene Fortbildung, fliegen schon wieder die Hackeln tief. Nur weil steirische Jubelgesände den Halblustigen in Niederösterreich wie Gospeln vorkommen, hob i jetzt wieder den schwarzen Peter! TB

11:21 | n8wächter: Almosen für 236 Millionen: Die Verarmten Staaten von Amerika

Bereits am 22. Mai 2017 veröffentlichten wir einen Beitrag, welcher in aller Deutlichkeit aufzeigte, dass das gemeine Volk in den USA in weiten Teilen keinerlei Nutzen von der Weltstellung ihrer Nation hat.

Ist bei uns ja genauso. Was hat das deutsche Volk (darf man das überhaupt noch sagen?) von den Hilfszahlungen an diverse Länder, Organisationen, Institutionen, (Währungs-)Fonds und Einzelbanken? TB

08:40 I CNN: Washington Post: Kushner proposed secret communication channel with Kremlin

Kushner habe im Dezember 2016  in mehreren Begegnungen mit dem Russischen Botschafter Kislyak und dem russischen Banker Gorkov vorgeschlagen, die russischen Diplomaten in Washington als Kommunikationskanal bezüglich der Kriesenherde in Syrien, der Ukraine und des Terrors zu nutzen. Man müsse aber äußerst vorsichtig sein, da Russland dazu neige Falschmeldungen in seine Kanäle zu gießen um zu prüfen wo diese erscheinen und ob die Amerikaner im Kanal lauschen.

Die ganze Aufregung ist absurd. Mit wem hätte das Trump-Team sonst reden sollen? Bis heute beweisen die Leaks, daß der gesamte Sicherheitsapparat von der Clinton-Obama Gang verseucht ist und dieser noch zuarbeitet. Den Archtitekten von Arab Spring und IS wird man doch nicht deren Bekämpfung auf den Tisch legen? TQM

 

07:56 | Sputnik: Stirbt die US-Kriegsmarine?

Die US Navy befindet sich in einem kläglichen Zustand, wie der Militärjournalist Dave Majumdar in der Online-Zeitschrift „The National Interest“ (NI) schreibt. Wegen Finanzierungsengpässen sei ein Großteil von Flugzeugen, Schiffen und U-Booten derzeit nicht einsatzfähig.

Ein spannender Gastbeitrag von Dave Majumdar (alias Kim Jong-un) 

26.05.2017

16:47 I Foxnews: Steve Bannon to head Trump´s Russia war room of legal "A-Team, streetfighters and surrogates"

Steve Bannon ist zurück auf der politischen Bühne. Nachrichten verdichten sich, wonach Bannon die Einsatzzentrale der Abwehr in der Russland/Trump-Team Angelegenheit leiten wird. Es sind bereits die besten Anwälte, "Kampfmaschinen" und Mitstreiter angeheuert worden.

Und jetzt, wo die Clinton-Obama Gang auch Jared Kushner, den Schwiegersohn  im Visier hat, wird dieser sich davor hüten, Profil im Zweikampf gegen Bannon zu suchen. Und Donald selber muß die Haut des Schwiegersohnes und somit seiner Tochter retten. Er kann sich nicht mehr von Bannon halb distanzieren, sondern er  braucht er den ganzen Strategen und das Kampfschwert Bannon. TQM

13:17 I nachdenkseiten: Trumps Russland-Kontakte – Warum sehen wir den russischen Splitter im Auge der Anderen, bemerken aber den transatlantischen Balken im eigenen Auge nicht?

".... Das Institut von Merkels Berater in Flüchtlingsfragen wird nämlich maßgeblich von ausländischen Think Tanks finanziert – zum Glück handelt es sich aber um die üblichen Verdächtigen (George Soros Open Society Institute, der Rockefeller Brothers Fund und der German Marshall Funds). Hätte Knaus auch nur eine Kopeke aus Moskau bekommen, wären er und Merkel nach der Hexenjagd-Logik unserer Medien nicht mehr haltbar. Da es sich aber nicht um Kopeken, sondern um US-Dollar handelt, findet auch unsere liebe Tagesschau das alles ganz toll."

Das Bild von Trump, Kushner und Netanjahu - suggestiv aber passend.... HP

09:15 | diepresse: FBI nimmt Jared Kushner ins Visier

Die Untersuchungen rund um Russland-Verbindungen von Trumps Wahlkampfteam haben das engste Umfeld des US-Präsidenten erreicht. Der Schwiegersohn des Präsidenten soll relevante Informationen haben.

Da wünsche ich dem FBI viel Spass, Kushner wird nicht reden. Im Gegensatz zu Trump der sogar den Standort von U-Booten verrät. TS

08:47 I Breitbart: Child marriage and climate change are interconnected

Bei einem Care Kongreß wurde Chelsea Clinton, Vize-Vorsitzende der Clinton-Stiftung als  "Aktivistin, stramme Anführerin und Vertreterin der Veränderung" begrüßt. Sie stellte dort die These auf, daß Kinderheirat und Klimawandel in einem Zusammenhang stünden, ohne den näher zu beschreiben. Ferner pries sie "Planned Parenthood", deren Unterstützung eine gute Investition sei, da es gesunde Mütter und Familien hervorbrächte. Mit am Podium saß Barbara Bush junior, die bekennende Unterstützerin von Planned Parenthood ist.

Die Clinton und Bush Töchter des Establishments vereint auf kruden Abwegen. Was ist uns da erspart geblieben! Jeder, der von  Ivanka und ihren Mode-Artikeln genervt ist soll tief durchatmen und sich darüber freuen, daß uns der Anblick der First Daughter Chelsea mitsamt ideologischer Pussyhat-Kampftour durch Deutschland erspart wurde.  Die schwergewichtigste Abtreibungsmaschinerie der Welt als Investition in Familien zu bezeichnen ist so pervers und niederträchtig, wie die Kinderehe als Vize-Vorsitzende der Clinton Stiftung zu verurteilen, deren größter Spender Saudi-Arabien ist! TQM 

 

07:20 | gs: Unverwundbares Amerika? Eine hoch gefährliche Illusion

Die Kriegssorgen wachsen: Selbst Zentralbanker im Zentralbunker fürchten, genau wie einige hohe westliche Militärs, eine Überschätzung der eigenen Kräfte. Sie fürchten die russische Abwehr im Falle eines Konflikts mit der NATO, denn dann gilt auf russischer Seite: "Klasse statt Masse", und der vielfach gestaffelte Abwehrschild lässt die westlichen Militärs schlecht schlafen.

25.05.2017

18:46 | washington post: The president just made a titanic foreign policy shift. The media missed it

Newt Gingrich, a Republican from Georgia, was speaker of the House of Representatives from 1995 to 1999. He served as vice chair of the Trump transition team and is the author of the book “Understanding Trump,” which is scheduled to be released in June.

09:47 | YT: Um Trump steht es gut - Comey, IS-"Loser", Kissinger (W.Pjakin)

08:45 | sputnik: Ex-Außenminister John Kerry rät Amerikanern: „Russisch lernen“

Der ehemalige US-Außenminister John Kerry hat amerikanischen Studenten empfohlen, die russische Sprache zu studieren, um mehr Einfluss auf die Regierung ihres Landes auszuüben. Dies berichtet die Zeitung „Politico“.

An und für sich ein recht vernünftiges Statement. Wann hört man schon von amerikanischen Politikern, dass sie zu vermehrter Bildung und zum Sprachenlernen auffordern. Peinlich wird dieser Aufruf jedoch vor dem Hintergrund, dass Kerry nicht zum Russischlernen aufruft um besser die Kultur der anderen zu verstehen oder besser Handel zu treiben, sondern um mehr Einfluss auf deren Regierung zu haben. Und das noch dazu nach all der Jammerei rund um den Russland-Einfluss auf die US-Wahlen! TB

Kommentar
ich musste auch zwei mal lesen bis ich begriffen habe was er tatsächlich gesagt hat. Er meinte nicht den Einfluss auf die Russische Regierung. Er sagt "Ihre Regierung" und meint damit sarkastisch die Regierung der USA.

Danke für den Hinweis. Ich könnte jetzt mein inhaltlich unrichtiges Statement verschwinden lassen - aber wo gehobelt wird, fallen Späne und zu Fehlern wollen wir von der b.com-Redaktion zwar zähneknirschend aber doch stehen. Schliesslich prangern wir auch die Fehler von Geldsystem, Banken und Politik ständig an! Jetzt haben die endlich die Möglchkeit zurückschiessen! TB

24.05.2017

20:10 | konjunktion: USA prüft Erhöhung der Anzahl der dauerhaft in Europa stationierten Soldaten

Darauf können wir uns wahrlich freuen... Anscheinend plant Washington die Anzahl seiner „permanenten Truppen“ in Europa zu erhöhen. Dass die Vasallen dem gerne und vorbehaltlos zustimmen werden, dürfte gesetzt sein. Laut des Vorsitzenden des House Armed Service Commitee, Mac Thornberry (Rep.) hat dasselbe am Montag das Pentagon aufgefordert, eine Schätzung abzugeben, was es Kosten würde, die „wechselnden Kräfte (rotational forces)“ in Europa zu „permanenten“ zu machen.

Die Leseratte
Während wir alle uns wünschen, dass die Amis endlich ihren Krempel zusammenpacken und aus Deutschland verschwinden, sollen in Wirklichkeit immer mehr von ihnen nach Europa kommen.
Ich erinnere mich an den Geschichtsunterricht in der 10. Klasse, als unser Lehrer (ein ehemaliger Wehrmachtsoffizier) uns empört erzählte, dass die Verteidigung Europas gegen den Russen so ablaufen soll, dass die Amis eine Reihe von Atombomben über der innerdeutschen Grenze abwerfen wollen, um den Vormarsch der Russen zu stoppen. Wir lebten damals im sog. Zonenrandgebiet und der sagte uns, dass die amerikanischen "Freunde" uns Atombomben auf den Kopf werfen wollen! Wir waren fassungslos. Inzwischen weiß ich, dass er Recht hatte. Und wie sehen die Pläne zur Verteidigung Europas heute aus?

18:47 | wite house: Remarks by President Trump and President Abbas of the Palestinian Authority in Joint Statements


12:30 | geolitico: Die guten Gründe der Trump-Phobie

Wer hat Angst vor’m Schwarzen Mann mit weißer Haut, blonden Haaren und Sturmlocke? Also so richtig! -bis ins Mark!„Phobie“, d.h. die Beschreibung der Angst als krankhaften Zustand, ist ja inzwischen die Lieblingsverunglimpfung der ideologischen Soros-Pferdchen, deren ReiterInnen wohl gerade dabei sind, sich angesichts des immer stärker wankenden Imperiums selbst in die Hose zu machen.

18:25 | Kommentar
Naja, blond, blauäugig, deutsche Abstammung, das erinnert mich historische Geschichtsschreibung. Das dann gewisse Pferdchen welche geritten werden, einen nassen Rücken bekommen. Wen wunderst ? ;-)


10:22 | uncut-news: Die Republik ist gestürzt: Der Plan des Tiefen Staats zur Übernahme Amerikas war erfolgreich

Das amerikanische System einer repräsentativen Regierung wurde von einem Profit-getriebenen, militaristischen Konzernstaat gestürzt, der die totale Kontrolle und die globale Vorherrschaft erreichen will, mit der Einführung des Kriegsrechts hier zu Hause und mit dem Anzetteln von Kriegen im Ausland.

Habs gestern schon erwähnt. Ich frage mich: haben sich Trump und die Saudis nicht große Teile des Deepstates mittels Waffen-Deal gekauft? TB


09:11 | ET: Fox: Ermordeter Clinton-Mitarbeiter gab 44.000 Emails an Wikileaks

44.000 Emails aus Hillary Clintons Kreis soll ein junger Mann an Wikileaks weitergegeben haben, bevor er im Juli 2016 in Washington erschossen wurde. Das berichtet Fox News dieser Tage unter Berufung auf einen Privatdetektiv, der seine Aussage Stunden später zurückzog.

10:16 | Der Ungarn-Korrespondent
es ist ganz klar warum er sterben musste und warum der Privatdetektiv seine Aussage zurückzog. Der Mann hatte nur zwei Optionen, Anzeige zurückziehen oder auch sterben (ich denke es war ihm bewusst). Wir erinnern uns auch an die zahlreichen Bänker die in den USA (angeblich selbst) aus dem Fenster gesprungen sind.


07:49
 | faz: Selbsternannter Dealmaker trifft auf barmherzigen Diplomaten

Der südamerikanische Papst trifft den nordamerikanischen Präsidenten. Die Unterschiede sind groß. Wird es zum Eklat kommen? Schon im Vorfeld gab es Verwirrung um die Audienz-Bitte.

Der Obama-Mann im Vatikan wirds dem Präsidenten nicht leicht machen! TB

08:10 | Kommentar
Dealmaker, interessante Umschreibung für "es geht nur Macht hinter der Tür von der Tür". Gerade die kath. Kirche als Instution hat sich hier lange Jahrhunderte hervorgetan und viele unheilige Pakte geschlossen. Trump ist gerade dabei Allianzen zu schmieden. Leider kennen wir das vermeintliche Ziel nicht. Für mich ist das ein Zeichen, das es realtiv bald zu einschneidenden Wandlungen kommen wird, die für jeden merkbar sein werden.

23.05.2017

18:14 | VT: “One Orb to Rule Them All”: Trump channels Antichrist in Riyadh

In a scene that would have been funny had its implications not been so dire, Donald Trump, Saudi King Salman, and Egyptian dictator al-Sisi – three of the four most demonic rulers on Earth – all grasped a glowing orb and swore eternal allegiance to Satan yesterday. (Earth’s #1 demon-in-human-form, Bibi Netanyahu, was physically absent at the proceedings, but presided over them in spirit.)

b.com hat ein Video vom bizarren Ritual gestern auf Geopolitik gebracht - sehenswert! TB

08:40 | FB: Stranger Than Fiction News

SETH RICH MURDER: AMERICA DEMANDS THE ARREST OF HILLARY CLINTON AFTER NEW LINKS TO WIKILEAKS

08:30 | ET: Trump will Hilfe für arme US-Bürger zusammenstreichen Verteidigungsausgaben erhöhen und Steuern senken

Donald Trump will die Verteidigungsausgaben massiv erhöhen und die Steuern senken, vor allem für Unternehmen. So etwas reißt tiefe Löcher in die Kasse. Die gilt es zu stopfen. Trump schaut dabei auch auf die Sozialprogramme.

„Wenn sie kein Brot haben, dann sollen sie doch Kuchen essen!“ ..... TS

08:14 | Nachtwächter: Verarmte Staaten von Amerika: 44 % haben keine $ 400 für den Notfall

Seit Jahren leidet der Mittelstand in den USA unter den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der von den Fachorganen gerne so titulierten “economic recovery“, der “wirtschaftlichen Erholung“. In seinen acht Jahren Präsidentschaft hat es Barack Obama zum einzigen US-Präsidenten der Geschichte gebracht, welcher nicht ein einziges Jahr mit einem Wirtschaftswachstum von mindestens 3 % vorweisen konnte. Und auch im laufenden Jahr fährt die schwache US-Wirtschaft weiter auf Sparflamme: Das Wachstum im ersten Quartal 2017 betrug magere 0,7 Prozent.

"We make america great agian".... halt nur nicht gleich und auch nicht alle. TS

22.05.2017

20:17 | youtube: WATCH President Donald Trump visits the Western Wall Jerusalem, Israel 5/22/2017 MUST SEE 

 

15:31 | n8wächter: Verarmte Staaten von Amerika: 44 % haben keine $ 400 für den Notfall

Seit Jahren leidet der Mittelstand in den USA unter den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der von den Fachorganen gerne so titulierten “economic recovery“, der “wirtschaftlichen Erholung“. In seinen acht Jahren Präsidentschaft hat es Barack Obama zum einzigen US-Präsidenten der Geschichte gebracht, welcher nicht ein einziges Jahr mit einem Wirtschaftswachstum von mindestens 3 % vorweisen konnte.

07:32 | b.com Eigenbeitrag Torquemada: Trump zu Gast bei guten Gebern

Man muß Trump zu Gute halten, daß er im Gegensatz zur anbiedernden Rede Obamas in Ägypten 2009, sich nicht zu langen Lobgesängen auf den Islam verstieg. Zentral war seine Botschaft die, sich nicht in innere Angelegenheiten anderer Staaten einzumischen und anderen Religionen und Gesellschaften nicht zu sagen, wie sie zu leben hätten, so ferne sie den Terrorismus aus ihren Ländern verbannen. Egal welcher Religion man angehöre, wie man diese ausübe,es ginge nur um gut, oder böse. Vor 55 muslimischen Staats- und Regierungschefs, legte Trump seine Sichtweise und die US-Politik gegenüber der islamischen Welt darf. Er forderte die Staatschefs dazu auf, Terroristen nicht zu beherbergen und zu finanzieren, sondern zu vertreiben und nirgendwo Unterschlupf zu bieten.

Die gute Nachricht
Trumps Rede bedeutet endgültig die amerikanische Kindsweglegung des Daesh/IS. Die Phase des Arab-Spring-Interventionismus, des designten Jihadisten-Wanderzirkus ist vorbei. Jeder Verbündete hat diese Eskapaden von nun an einzustellen, sogar Christen- und Judenverfolgungen zu unterlassen. Das politische- und gesellschaftliche System darf nach lokaler Sitte selbstbestimmt werden, die USA ziehen sich mit dem globalen Anspruch sein Systems als das alleingültige zu übertragen zurück. Dieser falsche und heuchlerische „Demokratieexport“ ist spätestens seit Ende des Kalten Krieges ein wesentlicher Mitgrund für Konflikte, Kriege und Zerstörung. Ausdrücklich spricht Trump von der neuen Realpolitik.

Die schlechte Nachricht
Obwohl Trump von der Realpolitik spricht, kommt er nicht umhin, immerhin mit weniger Sentimentalität als Obama und dessen Hang zu glasig-tränenden Augen, ein moralisches Fastfood „Happy-Meal“ für das infantile Publikum einzutüten. Demnach gäbe es abseits jedweder Religion und deren Ausübungsformen nur den Unterschied zwischen „Gut“ und „Böse“. Die Guten sind also die USA und die gut-zahlenden Verbündeten, die Bösen, vor allem der Iran, der zum Terror-Sponsor und Gefahr für den Weltfrieden per se von Tillerson und später Trump mehrfach gebrandmarkt wurde. Gerade die USA, die mit Saudi und Katar das säkulare, multi-konfessionelle Syrien ins Elend stürzten, mokieren sich über iranische Milizen in Syrien, die den kannibalischen, sunnitischen Terror vertreiben. Gut, der saudische König lässt für Trump´s Festrede das üppige Honorar von 350 Milliarden Dollar springen und darf sich dafür auch etwas erwarten, dennoch ist diese Fake News zu billig um international durchzugehen. Man ist ein wenig an die „Axis-of Evil“ Rede des einfältigen Bush Junior erinnert insofern, als damals Saddam Hussein mit dem Irakkrieg und seinem Leben für das USAudische 9/11 Spektakel zahlen mußte. Immerhin bastelt Trump an keiner Intervention des Iran. Er hat öfters gesagt - und es wahrscheinlich auch gemeint, daß schon der Irakkrieg ein Fehler war. Trump fordert aber die Isolation des Iran, simpel und einfach weil dieser den US-Interessen und seine Verbündeten stört. Auch die „Erwartung“ Tillersons an Präsident Rouhani, wonach der Iran sein ballisitisches Raketenprogramm aufgeben solle um „Reformwillen“ zu beweisen ist nur absurd. Es deutet aber daraufhin, womit wir in den nächsten Monaten zu rechnen haben. In der Erzählung der US-Propaganda und seiner Verbündeten wird der Iran „nordkoreanisiert“.

Trump handelt aus Sicht der USA richtig
Politisch-militärisch bietet sich Trump den arabischen Staatschefs als Verbündeten Schurken-Kumpel an, um gegen Russland, China und den Iran Terrain wieder gut zu machen. Die Freundschaft hört aber beim Geld auf, zumindest soferne dieses nicht üppig in die US Kassen fließt. Saudi mit seinem Führungsanspruch in der arabischen Welt hat sich freigekauft und hat noch ein paar Platzkarten für seine Vasallen-Staaten dazu gelöst. Andere Golfstaaten werden dem Beispiel folgen müssen und auch noch Milliarden Dollar in den US-Schutzgeldfonds einwerfen.

Für die versammelte Schar in Riad alles in allem ein guter Deal. Zwar ächzt Saudi unter der Last 350 Milliarden an die USA abführen zu müssen, darf aber dafür nicht nur sein repressives, korruptes System fortsetzen, sondern auch die Ölpreise erhöhen um die Rechnung zu begleichen. Trump, der nicht einmal erklären konnte wer, wenn nicht Mexiko die Mauer zahlt, hat nun endlich einen fetten Budgetposten eingefahren, um den er weder mit den Demokraten noch den eigenen Aufständischen in Kongress und Senat am Rande der permanenten Schuldenobergrenze betteln und dealen muß. Trump, der noch nach seiner Wahl Gelüste nach einer 9/11 Revanche gegen Saudi hegte, meint nun damit zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: Die Vernichtung des IS und die hunderten Milliarden in die klammen Kassen. Der Mainstream daheim schweigt. Den materiellen Erfolg will man Trump nicht lassen, jetzt wo man so massiv den giftigen Russencocktail am köcheln halten möchte. Zu sehr kann man Saudi auch nicht in den Dreck ziehen , waren sie nicht nur willfährige Sponsoren des IS, sondern auch der mit Abstand größte Sponsor der Clinton Foundation. Mit Moral, Wahrheit, Gut und Böse hat das alles nichts zu tun, aber den IS-Flaschengeist der Clinton-Obama Gang wieder einzufangen und die zynischen Regimes sich selbst zu überlassen ist realpolitisch ein Fortschritt.

Merkel und ihre EUnuchen - Das Schweigen der Lämmer
Für uns ist das wirkliche Drama die völlige, selbstverschuldete Bedeutungslosigkeit der dazu schweigenden EU-Statisten. Seit Trump stimmt das Bild des wehrlosen Europa unter US-Besatzung nicht mehr. Trump wollte nachdrücklich Europa in die Selbstständigkeit entlassen, aber statt aufzuatmen und eigene, kontinentale und globale Interessen zu entwickeln und zu verfolgen verfielen die EUnuchen in Trennungsängste und Mut-, Ideen- und Verantwortungslosigkeit. Diese EU hat keine Perspektive und spielt daher weder eine Rolle in den Golfstaaten, noch bietet sie dem Iran eine Perspektive.

17:56 | Eri Wahn:
 Super Analyse: mehr davon! An einem Punkt sehe ich die Sache etwas anders. Die EUnuchen verfielen nicht in "Mut-, Ideen- und Verantwortungslosigkeit", sondern sie und auch die Trulla personifizieren geradezu diese Untugenden und könnten das deswegen gar nicht liefern, selbst wenn sie wollten. Über den Cognac-Schwenker möchte ich mich schon gar nicht auslassen; man schaue sich nur ein kindisches Verhalten im Rahmen des Brexits an. Was hat die Trulla in den letzen 10 Jahren an Ideen entwickelt: Null, nada! Bei jeder „Krise“ hat sie sich von den üblichen Verdächtigen "beraten" lassen: im Tagesgeschäft von den Umfragewerten, Bankenkrise - Ackermann, Flüchtlingskrise - Soros NGO, Euro-Krise und Ukraine - der schwarze Messias aus Übersee, etc. Was wir für Europa (und jetzt meine ich wirklich die Summe der Nationalstaaten, die in dem Kontinent liegen) bräuchten, das eigene Visionen entwickelt und umsetzt, sind Charaktere wie sie sich in der Politik der letzten 20 Jahre gar nicht mehr entwickeln konnten. Deswegen wird es neben (dem Versuch von) mehr EUdSSR durch unsere Europathen mit der Makrone als zusätzlichem Player auch keinen anderen Ansatz geben!

23:00 I Volle Zustimmmung - Merkel´s poilitische Inspiration entspringt, vielleicht Händchen haltend mit Obama, dem Horizont eines Gender-Seminars am Reformationstag. Das ist ihr Politikverständnis, ein Amalgam aus FDJ+EKD+Regenbogenfahne und One- World-Müll. Dennoch bekam Europa, in Geiselhaft der EU und geführt von der re-educated BRD  nach über 70 Jahren das erste Mal die Chance die Ketten zu sprengen. Es insitiert aber weiterhin auf die transatlatische Zwangsjacke. Jetzt schon fordern die BRD-Blockparteien Merkel dazu auf, am G7-Gipfel von Trump mehr Russland Sanktionen, Klima Schnick-Schnack und LGBT-Kram zur Agenda zu machen. Man muß natürlich Trump nicht mögen, oder gar achten, vieles an das Nachkriegsklischee  "Des Onkels aus Amerika", den platten, vulgär-texanischen Dollarsack, aber die patriotischen Kräfte, die den transatlantischen Glassturz der Nachkriegsordnung zurecht beklagten, müssten jene Frischluft einatmen, die Trump Europa bot und nicht in der Nabelschau des kläglichen Miefs der BRD selbstmitleidig verharren. Es geht jetzt nicht darum, vom intellektuellen Roß in den Chor der Trump-Basher einzustimmen, sondern die Sprengkraft seiner "America first"-Politik zur eigenen Emanzipation zu nutzen - "Make Europe great again". So gesehen ist es genau diese multi-polare Weltordnung, die Antithese zum mono-polaren Globalismus der Clinton-Soros-Bande, die ein Post-EU-Europa und andere, regionale Mächte so dringend ersehnen. Macron ist zwar Globalist, mit Abstand aber an erster Stelle Macron. Wenn le Grand Macron vermarktungstechnisch, la Grande Nation bedeutet, wird er in diese Rolle schlüpfen. Ein Napoleon, ein De Gaulle ein Louis XVI.,... Schnell war Putin zur Stelle, um Macron in Versailles den Hof zu machen. Es ist auch ohne Le Pen dank des machiavellistisch-getriebenen Egos Macrons  möglich einen westlichen Hebel gegen Merkel anzusetzen, während Kaczynski vom Osten der Bundestrulla heute mitteilte, daß sie für ihre Gäste-Invasion selber aufzukommen hat. Valls sagte, daß Macron gewann, weil nur er Politik machte, Merkel wird nicht ewig bleiben, weil Schulz auch keine Politik macht, dafür sorgen schon die äußeren Kräfte und ganz einfach  - die Realität.  TQM 

 

08:14 I RT: Trump&55 muslim majority states sign pact pledging 34,000 troops to fight ISIS in Iraq and Syria

Echtes Highlight das Twitter-Zitat des iranischen Außenministers Zarif: "Iran, gerade aus echten Wahlen kommend, attackiert vom Präsidenten der Vereinigten Staaten von der Bastion der Gemäßigtheit und Demokratie. Außenpolitik, oder bloß das Königreich Saudi Arabien um 480 Mrd. Dollar gemolken?" TQM

21.05.2017

20:09 | ET: Trumps Islam-Rede: „Jagt die Terroristen aus Eurem heiligen Land, jagt sie von dieser Erde“

„Jedes Mal, wenn ein Terrorist eine unschuldige Person ermordet und fälschlicherweise den Namen Gottes ausruft, sollte das eine Beleidigung jedes Menschen sein, der einen Glauben hat. Terroristen verehren nicht Gott. Sie verehren den Tod. „

Die b.com-Redaktion bzw. Torquemada arbeitet heute an einer ausführliche Analyse dieser Rede - morgen Vormittag werden Sie diese hier vorfinden! TB

09:46 | RT: "Derzeitige US-Politik wie ein Flugzeug, in dem Co-Piloten versuchen den Piloten zu übersteuern"

Der politische Kommentator Martin Summers sieht einen tiefgreifenden Richtungskampf in der US-Regierung. Schriftsteller Charles Ortel spricht über Trumps Faible für konkurrierende Ratschläge. RT sprach mit beiden Experten über die politische Lage in den USA.

.. und die Mechaniker der Systemwartungsgesellschaft FED die Triebwerke manipulieren! TB

09:00 | jouwatch: Die Rache des Deep State: Medien erklären Trumps Präsidentschaft für beendet

Die Mainstream-Medien von Welt bis Süddeutsche und Heute haben diese Woche die Amtszeit von Donald für so gut wie beendet erklärt. Keine große Überraschung, haben dieselben Medien ja offen für Hillary Clinton geworben und Trump schon vor Amtsantritt Scheitern vorhergesagt.

09:34 | Kommentar
Rache ? Wohl eher Wunschdenken. Einen US-Präsidenten absetzen ist nicht so einfach. Vor allem wenn er Erfolge bringt. Bei den Saudis hatte er diese. Trump abzusetzen wäre ein sehr gefährliches Unternehmen. Welches sogar zu Bürgerkrieg führen könnte. Und was die deutschen Medien darüber schreiben, ist in einem Protektorat BRD wohl durch die USA erlaubt. So kann man hervorragend die Illusion aufstellen, Deutschland wäre souverian. Dabei haben wir mehr als 35 Tsd Soldaten von US-Truppen im Land. Überall Lug und Trug und fast nichts ist so wie es scheint.

20.05.2017

15:54 | ET: Trump im Königspalast in Riad: US-Präsident startet erste Auslandsreise seiner Amtszeit

Donald Trump ist bei seiner ersten Auslandsreise als US-Präsident im königlichen Palast in Riad zu einem Treffen mit dem saudischen König Salman eingetroffen. Dort erhielt der 70-Jährige von dem Monarchen die höchste Medaille des Königreichs als Auszeichnung für seine Versuche, die Beziehungen beider Länder weiter zu vertiefen.


18:03 | Leser-Kommentar zur NYT von gestern
Aus den vertraulichen und geheimen Gesprächen von Trump mit dem russischen Außenminister,
wird zitiert, als wenn Reporter der NYT dabei selbst dabei gewesen wären.
Überhaupt scheinen vertrauliche Gespräche von Mr. Präsident, mit wenn auch immer, in Räumen
stattzufinden, in denen die Scheunentore sperrangelweit offen stehen.
Warten wir mal ab, was an stichfesten Beweisen übrigbleibt.

19.05.2017

 23:10 I Breitbart: Nut job: New York Times collaborates with Deep State to smear Trump again

Die NYT veröffentlichte heute eine von Informanten vorgelesene Memo Nachricht aus der Begegnung Trumps mit Lawrow und Kislyak. Trump hätte gesagt: "Ich feuerte den FBI chef, er war verrückt ein wirklich Durchgeknallter! Ich wurde mächtig wegen Russland unter Druck gesetzt, diese Last ist nun von mir." Der eigentliche Skandal ist, daß private, vertrauliche Konversationen des Präsidenten umgehend geleakt werden.

Sehr richtig. Comey ist tatsächlich durchgeknallt, voller Widersprüche und 180 Grad-Wendungen. Comey erinnert an den irren Chef-Inspektor Charles Dreyfus, Antagonist des  Inspector Clouseau im Filmklassiker "Rosaroter Panther". TQM

 

18:40 I Sputnik: James Comey "unsichtbar" bei Trump Empfang

Benjamin Wittes, ein Freund des Ex-FBI-Direktors Comey, schrieb in seinem Blog, daß Comey im Jänner 2017 widerwillig einer Einladung zu einem Trump Empfang folgte, aber nicht erkannt werden wollte. Glücklicherweise deckten sich seine Anzugsfarbe mit der Farbe der Vorhänge, wodurch er lange Zeit unerkannt blieb. Schließlich wurde er doch vom Präsident gesichtet und demonstrativ mit einer Umarming und Schulterklopfer begrüßt. "James gestand mir, daß er in diesem Augenblick Ekel verspürte", so Wittes.

James, die Krake, ein  grenzlos widerwärtiger, hinterhältiger Opportunist liegt jetzt wahrscheinlich mit Präsidentophobie und  Berufsunfähigkeitsrente auf der Psycho-Couch. Nicht in den Senat, sondern dorthin gehören auch die  Memos eines solchen charakterlosen Intriganten, denn sie sind untauglich außer in einer schwindeligen Psychotherapie! TQM

 

09:07 | N8chtwächter: Trump erfüllt seine Aufgabe: Der Abbruch des Systems hat begonnen

Viele hatten in Donald Trump eine Art “Heilsbringer“ gesehen und seine von den gesteuerten LeiDmedien unerwartete Wahl zum US-Präsidenten am 8. November 2016 barg für viele Menschen die Hoffnung, dass sich endlich einmal etwas zum Guten wenden würde. Schaut man sich das permanente Polittheater in den Vereinigten Staaten und das damit verbundene hektisch-surreale Verhalten der Noch-Systemverwalter an, darf man getrost davon ausgehen, dass hier für die Allgemeinheit nicht zu erkennende Kräfte am Werk sind, welche in der Tat eine große Veränderung herbeizuführen gedenken.

11:43 | Leser Kommentar:
Das ist in keiner Weise einschätzbar. Da die Kräfte welche dahinter arbeiten nicht klar zu definieren sind. Ebenso wieviel Gruppierungen es gibt und ob sich alle grün sind. Im Grunde wird das schon seit Jahren immer wieder gesagt, die Zeitlänge wurde aber nie eingegrenzt. Ich kann z.B. eine Haus-Nr. nehmen und sagen 2008 begann der Abbruch des Systems. Jetzt haben 2017 und ?

Im übrigen weise ich hin, das eine bekannte US-Streaming Firma ihre Kriegsprobaganda weiter hochfährt. Es vergeht fast keine Woche, wo die USA als Retter der Welt im 2. WK zelebiert wird. Für mich ist das ein Indiz, das die USA hier größeres vorhat. Und sowas ist kein Abruch des Systems.

Es wird damit stabilsiert, weil der Kriegseintritt der USA sie zu dem gemacht hat, was sie heute ist. Ein Riesengeschäft um die Wirtschaft anzukurbeln und eine Elite an die Macht zu bringen. Die USA führt seit dem Ende des 2.WK letztendlich nur Kriege im Aussen und Gegnerschaften. Nach Hitler bzw. Faschismus wurde der Kommunismus als Feind betrachtet.

Somit vor allem die UDSSR, da dies wegen dem A-Bombenbesitz nicht offen geführt werden konnte, gings zu Korea usw. Und heute sind wir wieder in Nordkorea das ein Vasall von China ist. China wiederum ist mit Russland verbunden. Deshalb können wir sagen, rein die A-Waffen haben in den letzten Jahrzehnten einen neuen großen Krieg verhindert und die Vernetzung der Welt tat ihr übrigens dazu.

Um das ganze zusätzlich zu unterstützen, wurde zudem der Islam unterstützt um Europa zu destabilisieren. Das läuft alles mit Geld und Waffen vor allem aus der USA. Das ist meine grobe Umschreibung der Dinge. Deshalb kann man in keiner Weise davon sprechen, das ein "System" abgebrochen wird. Da es für uns nicht möglich ist, den Plan im Hintergrund zu umschreiben. Oder anders, wen dient das letztendlich ?

13:01 | Leser Kommentar:
Der Leser hat völlig Recht. Dieses ständige Gerede vom Systemabbruch ist völliger Quatsch. Dieses Finanzsystem dient vor allem den Finanz- und Wirtschaftseliten sowie der Politik. Es gibt für diese überhaupt keinen Grund, das System abzubrechen. Zudem gibt es noch zahlreiche Möglichkeiten, lebensverlängernde Maßnahmen durchzuführen, z.B. weiter Gelddrucken, Verwendung von Pivatvermögen als Kolleteral, Steuererhöhungen, Vermögensabgabe etc. Jede dieser Maßnahmen gibt uns einige weitere Jahre. Die Doom-Porn Fanatiker wie WE werden den Untergang nicht mehr erleben und können ihr ganzes Gold und Silber mit ins Grab nehmen.

 

08:10 | ET: Comeys plötzlicher Wandel: „Niemand hat versucht, die FBI-Ermittlung zu stoppen“

Wie passt das zusammen? Nur einen Tag bevor er gekündigt wurde, sagte FBI-Chef Comey unter Eid, dass niemand die Ermittlungen des FBI behindert habe. Diese Woche behauptet ein Memo Comeys laut "New York Times" das glatte Gegenteil und bringt US-Präsident Trump in Bedrängnis.

07:39 | Goldreporter: USA: Private Haushalte sind so hoch verschuldet wie nie

Private Haushalte in den USA waren Ende März mit insgesamt 12,73 Billionen US-Dollar verschuldet. Damit überstieg die Verschuldung das bisherige Rekordhoch von 2008. Die Guthaben des einen sind die Schulden des anderen. So läuft es in unserem rein auf Kredit basierenden Geld- und Finanzsystem.

18.05.2017

20:04 | WH: Press Gaggle by Press Secretary Sean Spicer aboard Air Force One en route Washington, D.C.

Hi, guys. How are you? I hope you all enjoyed your time in New London. I think the President is getting some pretty wide acclaim for the speech at the Coast Guard Academy today.

I think just to kind of recap a couple of the points, he made it very clear in the speech, the advice that he gave to students, to not only defend the American security, but you protect American prosperity. It’s a mission that goes back to the earliest days of the Revenue Cutter Service.

 

19:28 | Sputnik: Streitthemen Kurden und Gülen: Erdogan blitzt bei Trump ab

Mit seinem Besuch in den USA hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan seine Auslandstour, bei der er auch nach Russland und China reiste, abgeschlossen. Obwohl die Türkei ein Verbündeter der USA ist, war der Dialog mit US-Präsident Donald Trump am schwierigsten, schreibt die Zeitung „Kommersant“ am Donnerstag.

... Erdi alles kannst nicht bekommen, es reicht schon, dass Du die Deutschen verarschen darfst.... TS

13:20 | Sputnik: Aktien-Absturz nach Vorwürfen gegen Trump: Reiche verloren 35 Milliarden Dollar

Die 500 reichsten Menschen der Welt haben insgesamt rund 35 Milliarden US-Dollar nach dem Kurssturz auf den Aktienmärkten in den USA und anderen Ländern am Mittwoch verloren. Das ist Folge der aktuellen Vorwürfe gegen die Administration von US-Präsident Donald Trump, wie die Agentur Bloomberg berichtet.

.. aber dafür bekommen die Amis jetzt ein Unterwäsche Model als Präsidentensprecherin.... TS

13:25 Torquemada dazu: Bei all den Memos und Tonbändern ist es Zeit für mehr Bettgeflüster in Washington! 

 

11:49 | ET: Republikaner spekulierte im US-Wahlkampf: „Ich glaube, Trump wird von Putin bezahlt“

"Es gibt zwei Personen, von denen ich glaube, dass sie von Putin bezahlt werden!, meinte der Republikaner Kevin McCarthy im US-Wahlkampf. Einer davon sei Donald Trump.

....John Edgar Hoover, du fehlst uns so! TS

10:20 | uncut-news: Trump: Kein Präsident in der Geschichte wurde so unfairer behandelt

Nach neuen Enthüllungen zur Entlassung des FBI-Chefs hat sich US-Präsident Donald Trump als Opfer einer massiven Kampagne dargestellt. Der Präsident nutzte am Mittwoch eine Rede vor Kadetten zu einem neuerlichen Angriff auf seine Gegner und die Medien.

...... Trumpi allein zuhause

09:05 | Sputnik: US-Heimatschutzminister: „Benutzen Sie diesen Säbel gegen die Presse, Mr. Trump“

US-Präsident Donald Trump hat von Kadetten der US-Küstenwache einen Säbel als Geschenk erhalten. Laut dem Heimatschutzminister John Kelly sollte Trump diesen Säbel im Kampf gegen die Presse zücken.

08:15 I Breitbart: Trump under siege: More than 60 percent of NSC employees placed by Obama

Rufe werden lauter, daß Trump im Nationalen Sicherheitsrat aufräumen soll. Von dort wird laufend an die Washington Post und andere Medien geleakt. Rund 60 Prozent der Mitarbeiter wurden von der Obama-Administration zugeteilt, der Rest sind Karriere Beamte. Ganze Abteilungen bestehen rein aus Obama-Leuten. Ein einziger Angehöriger des NSC wurde bisher aus den Reihen Trumps zugeteilt. Zwar kann Trump nach dem Beamtendienstrecht die Leute nicht entlassen, jedoch versetzen. 

Genau das ist der Punkt, längst schon hätte er sie in Bausch und Bogen in irgendein Forstamt versetzen sollen. Dies nicht zu tun ist grob fahrlässig und rächt sich täglich. Zu glauben, daß man mit ein paar Tweets die Obstruktionspolitik im eigenen Apparat wegtippen kann, ist ein fataler Irrtum und zeugt von der narzißtischen Selbstüberschätzung Trumps, zumindest aber von seiner Unkenntnis darüber, wie ein Staat funktioniert. Trump hat selber im Wahlkampf angekündigt den Sumpf zu trocknen, warum tut er das nicht? Vor Kadetten zu jammern, wie böse die Medien und der Deep State mit ihm umgehen ist die falsche Nummer ! TQM

07:28 | handelslbatt: Der umzingelte Präsident

Hilflos blickt die republikanische Partei auf ihren Präsidenten. Der neu eingesetzte Sonderermittler hat bereits eines erreicht: Trump unterlässt seine übliche Verteidigungsstrategie.

17.05.2017

21:00 I Breitbart: John MCCAIN: Comey leaks of Watergate size and scale

Senator John Mc Cain meinte heute, daß die Comey  Memos den Umfang und die Tragweite der Watergate Affäre hätten. Er ist damit der härteste Kritiker aus den Reihen der Republikaner.

Fast gönne ich es Trump ein wenig! Warum hat er diesen Psychopathen nicht gleich nach Amtsantritt zurück in irgendein Schlammloch gesteckt? Mc Cain zettelte bereits während des Wahlkampfes Aktionen gegen Trump und sein Team an.  Nun steigt er wieder aus seinem Loch und fordert Trumps Kopf. Jetzt wäre es hoch an der Zeit seinen abzuschlagen!  TQM

 

19:00 | CNBC: Wilbur Ross, new trade representative Lighthizer are set to start NAFTA talks with Congress

Freshly confirmed U.S. Trade Representative Robert Lighthizer and Commerce Secretary Wilbur Ross are traveling to Capitol Hill on Tuesday afternoon to start talks with key lawmakers about the Trump administration's intentions to sit down with Canada and Mexico and reopen NAFTA.


18:43 | WH: Press Gaggle by Press Secretary Spicer

MR. SPICER: Hey, guys. So as we touched on yesterday, the President has got a full schedule here in Washington ahead of the foreign trip. This morning, he had a call with the King of Jordan, following up on the King’s recent visit to the White House last month. We expect a readout on that shortly.
Earlier this afternoon, the President of Turkey arrived for an official visit, as you know. The two leaders obviously made joint statements a little while ago, emphasizing where our countries can come together in their fight against violence and instability in the region. Later this afternoon we'll get a readout on that. They are still wrapping up their lunch together right now.

18:21 | WH: Remarks by President Trump and President Erdogan of Turkey in Joint Statement

PRESIDENT TRUMP: That's a lot of press. Really, a lot of press. I'm shocked.
It is a pleasure to welcome President Erdogan for his first visit to the White House in years. The American and Turkish peoples have been friends and allies for many, many decades.
Turkey was a pillar in the Cold War against communism. It was a bastion against Soviet expansion. And Turkish courage in war is legendary. That is so true.

Turkish soldiers fought bravely alongside of American soldiers in the Korean War, and we haven’t forgotten what they did. In some ways, when we looked at their great bravery in the fight of Korea -- and in Korea, it was just something that our soldiers and our great generals still remember. Supreme Commander General Douglas MacArthur singled out and praised the exemplary valor of the Turkish soldier -- said, some of the great soldiers of the world.

 

14:55 I BBC: US Congress demands ex FBI chief´s memos

Ein hoher Republikanischer (!) Kongressabgeordneter verlangt die Herausgabe der Comey-Memo´s an den Kongreß.

So etwas nennt man Geschichtsschreibung. Man schreibe ein paar Aktenvermerke aus Vieraugen-Gesprächen, erklärt die zu Primärquellen mit absolutem Wahrheitscharakter und legt dann diese als "Beweise" vor - geht es noch billiger??? TQM

 

13:11 | Nachtwächter: Ron Paul: Präsident Trump, werfen Sie die Kriegseskalationspläne Ihrer Generäle auf den Müll

Bis Ende dieses Monats werden James Mattis, der US-Verteidigungsminister, und H.R. McMaster, der nationale Sicherheitsberater, Präsident Trump ihre Pläne für militärische Eskalationen in Afghanistan, dem Irak und Syrien vorlegen. Präsident Trump wäre weise diese Pläne zu zerreißen und sein nationales Sicherheitsteam noch mal von vorn beginnen zu lassen – oder es zu ersetzen. Auf keinen Fall wird eine neuerliche Truppenaufstockung in Afghanistan und im Irak (und dazu eine neue in Syrien) Amerika an vorderste Stelle bringen. Auf keinen Fall wird die Wiederholung der immer selben Sache einen besseren Ausgang nehmen, als beim letzten Mal.

10:14 | Focus: Brutale Jagdszenen in USA: Erdogans Bodyguards treten auf kurdische Demonstranten ein

Am Rande des ersten Treffens von US-Präsident Donald Trump mit seinem türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdogan hat es Zusammenstöße in Washington gegeben. Sicherheitsleute des türkischen Präsidenten griffen kurdische Demonstranten an. Ein Video zeigt die brutalen Szenen.

09:26 | sputnik: „Geheimsache“-Skandal: Trumps Amtsenthebung ist das Ziel

Der Skandal rund um das Treffen des US-Präsidenten Donald Trump mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow hat womöglich die Machtenthebung des amerikanischen Staatschefs zum Ziel, schreibt der Journalist des TV-Senders CNBC Jake Novak.

Leser Kommentar:
Sowas trägt immer das Potenzial Bürgerkrieg in sich. Wobei wir mal trocken festhalten, der Präsident trifft einen Aussenminster eines anderen Landes um diesen dann Hochverrat o.ä. vorwerfen ? So eine Person kann sich grundsätzlich heutzutage gar nicht mehr "Geheim" treffen. In Zeiten des Internets wo alles jedes vernetzt ist und zusätzlich noch elekronisch überwacht wird. Das war früher schon schwer möglich, warum sollte es heute leichter sein ? Wo wir zur Frage kommen. Alles hat seinen Grund. Da es naiv anzunehmen wäre, Trump wüsste nicht darum, was passieren könnte, wenn seine "Geheimsache" in die Hose geht. Als Fazit daraus, wen dient es ?


07:25
 | CNN: Trump asked Comey to end Flynn investigation

CNN berichtet darüber, den Inhalt eines Memos des Ex-FBI Direktors Comey zugespielt bekommen zu haben. Dannach hätte Comey am 14. Februar eine Unterredung mit Trump unter vier Augen gehabt, in der ihn Trump aufgefordert hätte, die Untersuchungen gegen den ehemaligen Sicherheitsberater Flynn fallen zu lassen. Comey sei darüber so entsetzt gewesen, daß er ein Gesprächs-Memo darüber abfasste, um sein Entsetzen mit anderen hohen FBI-Vertretern zu teilen. Der Fall erinnere an Nixon, der den damaligen FBI Direktor zur E§instellung der Untersuchungen im Abhörskandal ertelte. Durch diese Behinderung der Justiz befinde sich Trump nun  im Fahrwasser des Impeachments.

Jetzt tritt der Medienputsch in eine heisse Phase. CNN, NYT und Washington Post servieren die Vorlagen, die Democrats um Schumer und Pelosi tun, als ob sie überrascht die Staffel aufgreifen und  feuern aus allen Rohren. Erstmals wird konzertiert von Impeachment gesprochen. Ryan und das Establishment der Republikaner verhalten sich auffallend schweigsam. Trump wird sich nicht dauerhaft mit stündlichen Erklärungen und Dementis stabilisieren können, er darf sich nicht auf das Spiel der Clinton-Soros-Gang weiter einlassen, sondern muß die Agenda  mit wesentlich mehr Härte durchziehen. Dazu gehört auch, das "Dauer-Drama" rund um Russland zu beenden. So lange sogar Vertreter seiner eigenen Administration sagen "es war schon irgendetwas, aber nichts Entscheidendes", hinterlassen sie selber einen Fragezeichen, welches die Gegner in ein tagtägliches Ausrufzeichen verdrehen! TQM

12:29 | Die Zecke:
Sollte es tatsächlich auf ein Amtsenthebungsverfahren hinauslaufen, wird der Weg frei (oder zumindest einfacher) für einen Krieg gegen Russland.

16.05.2017

21:33 I SPON: Trump gegen Trump

Trump bleibt an oberster Stelle der Spiegelberichterstattung. Der Autor Stefan Kuzmany behauptet, daß Trump durch "die Entlassung des FBI-Direktors, hanbüchenen Tweets und Geheimnisverrat an die Russen sich um Kopf und Kragen redet".

Der Spiegel wittert wie CNN und andere Clinton-Fan-Postillen Morgenluft und meint, Trump stürzen zu können. Es ist nicht nur fanatischer Hass, auf Trump´s Erscheinung und Verachtung vor seinen Wählern, der die Journaillie treibt, sondern tiefste Kränkung - da kam tatsächlich jemand wie Trump, der sich mit ein paar Tweets selbst erklärte und die ganzen bläsierten Lackaffen beim White House Journalisten Dinner einfach sitzen ließ! Sie, die bestimmten wen der Wähler zu wählen hat, was der Präsident ins Mikro zu sagen hat, wie das dann von der eigenen, minderbemittelten Leserschaft zu verstehen ist - sie, die allwissenden Auguren sind jetzt so überflüssig wie die Schreibmaschinen und Fernschreiber aus ihren besseren Tagen. Gegen diese Fakten versuchen sie von ihrer Müllhalde anzuschreiben in der Hoffnung, daß eine Hillary sie nochmals errettet und mit Presseförderungen weiter durch den politischen Wanderzirkus füttert. Nichts wird aber wieder wie es war, Herr Kuzmany! TQM 

 

18:44 | ET: US-Fondsmanager Arnott warnt vor Überschuldung der USA

Der US-Kapitalmarktforscher Robert Arnott hält die Verschuldung der USA für das am meisten unterschätzte Problem an den globalen Finanzmärkten.

... b.com bringt auch manchmal nichts neues. TS

18:39 I Breitbart: Portland Bar offers free whiskey for life to customers that punch Steve Bannon

Eine Bar in Portland druckte auf ihren Kassabons das Angebot jedem Gast, der Steve Bannon einen Faustschlag verpasst, lebenslang gratis mit Whiskey zu versorgen. Auf Nachfrage von Breitbart meinte die Bar, daß dies ein Scherz gewesen wäre und auch Politiker der anderen Seite bei solcherlei Sprüchen bedacht werden würden. Nach Protesten sei man nun aber offline gegangen.

Da hat die Hillary mit ihrer neuen Bewegung gegen Sexuelle Belästigung, Hass und  Unwahrheiten gleich einen toillen Einstiegsfall in dem sie Steve Bannon vor einem Faustschlag bewahrt. Im Gegenzug bin ich mir sicher, daß die gesamte Breitbart-Leserschaft gelobt, Hillary trotz ihrer einzigartigen Statur und dem Sex-Appeal eines Teletubbies niemals unsittlich anzuquatschen, oder gar zu berühreren! Bei meiner Ehr´! TQM

 

17:57 | dailypresser: HUMA ABEDIN’S EMAILS CONFIRM HILLARY WAS INVOLVED IN THE MURDER OF AMBASSADOR STEVENS

Huma’s emails just confirmed that Ambassador Stevens was set up to die because he knew too much of gun-running, child trafficking and drug-running on behalf of the CIA. He was savagely murdered because of Hillary Clinton, and now..there is more proof than ever before. The details are chilling. Check it out.

11:08 | ET: Nichts mit Religion zu tun: US-Regierung verteidigt vor Gericht erneut umstrittenes Einreiseverbot

Präsident Donald Trump habe "über islamische Terrorgruppen geredet - und die Länder, die solche Gruppen fördern und beherbergen", sagte US-Generalstaatsanwalt Jeffrey Wall bei der Fortsetzung des Rechtsstreits um das Einreiseverbot für Bürger aus den Ländern Iran, Jemen, Libyen, Somalia, Sudan und Syrien und betonte, dass das Verbot nicht mit Religion zu tun habe.

 

09:38 | ET: Weitergegebene Geheiminformationen an Russland: Weißes Haus weist Zeitungsbericht als „falsch“ zurück

Das Weiße Haus hat einen Medienbericht als „falsch“ zurückgewiesen, wonach US-Präsident Donald Trump streng geheime Informationen an den russischen Außenminister Sergej Lawrow weitergegeben haben soll.

09:31 | Zerohedge: McMaster Responds To Wapo: "I Was In The Room, It Didn't Happen. The Story Is False"

Following the latest provocative story from the Washington Post earlier suggesting that Trump shared "highly classified information" with Russian Foreign Minister Sergei Lavrov and Ambassador Sergey Kislyak during their White House meeting last week, National Security Advisor H.R. McMaster just spoke to reporters outside the White House to offer an unequivocal denial of the story: "The story that came out tonight as reported is false. I was in the room. It didn't happen."

07:16 | Welt N24: Hillary Clinton gründet Bewegung gegen Hass und Unwahrheiten

Hillary Clinton gestand "ja ich bin im Wald spazieren gegangen", doch nun gründete sie die Bewegung "onward together" ("Gemeinsam voran"), gegen sexuelle Belästigung, Hass und Spaltung. Sie ermutigt Leute zum politischen Engagement und sogar für politische Ämter zu kandidieren.

Weil die 70-jährige Clinton in der Altersliga der Brigitte Macron spielt, hält sie sich dazu befugt auf dessen politischen Sonnenzug aufzuspringen. "Onward together"/"En marche", was für ein billiges Remake uns da erwartet, folgt auf den Fuß. An der Spitze des Programms steht der Kampf gegen sexuelle Belästigung. Daß sie nicht einmal vom eigenen Mann sexuell belästigt wurde, scheint sie bis heute stark zu frustrieren. All jene hässlichen Pussy Hats, die von Photosynthese und Anti-Trump Aerobic leben, haben jetzt aber wieder eine neue Religionsgemeinschaft gefunden. TQM

.... in kürze.... hüte Dich vor wütenden Frauen.... TS

15.05.2017

19:33 | WT: Trump aims to tighten ties with Saudi Arabia on his first official stop overseas

President Trump’s upcoming visit to Saudi Arabia is a clear sign that the White House is allying itself with Riyadh, as regional power plays between the kingdom and Iran continue to polarize the Middle East.

Making Saudi Arabia his first overseas visit as president, Mr. Trump is breaking with recent White House tradition of the inaugural trip being in the Americas or to one of Washington’s European allies. Critics claim the visit is designed to offset anti-Muslim rhetoric that played so heavily into Mr. Trump’s election campaign and fueled two hamstrung efforts to institute a travel ban from several majority-Muslim countries.

13.05.2017

10:42 I Breitbart: Watch: The resistance creates Anti-Trump Aerobics: 5-6-7-8 F*ck Mar a-Lago

Zwei Kalifornierinnen choreographierten Anti-Trump Aerobics. Sie möchten damit physisch auf die politische Situation antworten. Zu den Kraftsprüchen zählen auch: "Kauft keine Schuhe von Ivanka!", "Trump wird von Bannon geführt!", "Baut keine Mauer!"

Im Land der unbegrenzten Beschränktheit wundert einem gar nichts. Dennoch ist das Video sehr unterhaltsam und erklärt warum Millionen Amis an Psychopharmaka hängen und schwer gestört sind  - ganz besonders Kalifonier. Hoffentlich lösen sie sich von den USA, mauern sich ein und bieten sich als Exklave Kanadas an - so eine Art LGBTXYZ-Alaska des Trudeau-Staates! TQM

 

11:13 | n8wächter: Politische Kernschmelze: Die bizarr-groteske Schmierenkomödie in Washington D.C.

Am 9. Mai 2017 hatte US-Präsident Donald Trump den Direktor des FBI, James Comey, gefeuert und damit ein nur begrenzt nachvollziehbares Erdbeben in der US-Politszene ausgelöst. So fanden sich recht bald die üblichen Verdächtigen voller Empörung in den Konzernmedien ein und ließen ihrem gekünstelten Unmut freien Lauf – bisweilen mit recht humoresken, selbstentlarvenden Beiträgen, wie beispielsweise die kalifornische Kongress-Abgeordnete der Demokraten Maxine Waters in ihrem Gespräch mit MSNBC-Moderator Peter Alexander.

08:44 | faz: Warum Trump im Chaos aufblüht

Nach dem Rauswurf von FBI-Direktor Comey gibt sich Amerikas Präsident krawalliger denn je. Hat sich Donald Trump verkalkuliert? Oder nutzt ihm der selbst kreierte Trubel vielleicht sogar?

Das Eindreschen auf Trump geht weiter, nur weil er einen ungeliebten Beamten rausgeschmissen hat. Vor allem verwundert es, dass dies hier in Europa so hohe Wellen schlägt,vor allem vor dem HIntergrund, dass die Clinton-Partie den Comey voriges Jahr auch abschiessen wollte. Da war es ganz ruhig im Medienwald. Und jetzt, wo Trumpo  es tut, ist der Teufel los. Lächerlichkeit, du hast einen Namen "Qualitätsmedien"! TB

12.05.2017

19:25I Breitbart: Watch: John Podesta Stokes Russian conspiracy theories about Donald Trump

Der ehemalige Wahlkampfleiter der Hillary Clinton präsentierte heute ein 7-minütiges Video, welches das russiche Netzwerk erklären soll. Unter dem Titel "The Moscow Project" spinnt Podesta ein russisches undercover Szenario, das sogar die FPÖ prominent einschließt. 

Immerhin ist Austria richtig auf der Landkarte platziert - no Kangaroos!  Ansonsten so reißerisch, daß es nur für die Goldene Himbeere reicht. TQM

09:26 | uncut-news: NWO-Element: Kriegsverbrecher Kissinger als guter Freund bei Trump über Russland und Syrien

Mai 2017: Bilderberger und Kriegsverbrecher Henry Kissinger zu Besuch bei Donald Trump im Weißen Haus über Russland und Syrien.

Dieses - man kann es getrost als epochal bezeichnen - Ereignis wirft 3 Fragen auf:
1. Möchte sich das "Alte" mit dem "Neuen" versöhnen und schickt seinen wichtigsten Vertreter zu den Friedensverhandlungen?
2. oder ist dies als Drohgebärde bzw. Befehlsausgabebesuch zu verstehen
3. oder ist Trump jetzt wirklich die false Flag des Systems und sie verstehen sich ohnehin seit jeher prächtig. Die Aussage "Kissinger ist schon lange mein Freund", erfreut mich nur minder! TB

12:27 Torquemada mit ein paar Anmerkungen zu Kissinger:

Ich beabsichtige nicht eine Lanze für Kissinger zu brechen, aber vorweg ist es einmal wichtig festzustellen, daß Kissinger vor allem Machtpolitiker, aber auch Realpolitiker ist. Als Amerikaner muß man ihm zugestehen, daß er auch deren Interessen vertritt. Er hat die USA aus dem aussichtslosen Vietnamkrieg wieder herausgeholt und er hat die Ein-China-Politik auf Schiene gebracht. Für seine Unterstützung Pinochets bei den Linken verhasst, gehört gerade dies zu den mir sympathischten Handlungen seines politischen Wirkens. Aber Sympathie ist nicht sein Beweggrund und Kategorie. Man muß respektieren, daß nicht Moral der bestimmende Faktor seines Denkens und Handelns ist, sondern "America First". Daher passt er auch gut an die Seite Trumps. Sein Auftauchen sollte uns eher beruhigen. Denn Kissinger, ein über Jahrzehnte enger Freund Helmut Schmidts und auch ein häufiger Gesprächspartner Wladimir Putins ist eines sicher nicht, nämlich ein irrationaler Hitzkopf!

Die letzten Jahrzehnte nach Jimmy Carter und Ronald Reagan waren geprägt entweder von den messianischen Hitzköpfen Bush Vater und Sohn und ihren sehnsüchtigen Armageddon-Freaks aus der Neocon-Werkstatt, oder der Clinton-Albright-Obama Gang, die aus "humanitären Gründen" tausende Tonnen Uranmantelgeschosse über derne Landstriche verteilte, Hungerblockaden verhängte und in ganzen Regionen der Erde Aufstände und Fluchtbewegungen forcierte.

Demgegenüber steht Kissinger. Ich sehe sein Erscheinen im Umfeld des Lawrow-Besuchs als klares Signal, daß Trump die Rückkehr zur realen Außenpolitik signalisieren möchte. Das sollte uns alle beruhigen. Kissinger hat Trump bestimmt weder vorgeschlagen Tomahawks auf Syrien zu schießen und schon gar nicht Nordkorea anzugreifen und China herauszufordern.

Während die Clinton-Obama-Gang in ihrer hirnschwangeren, emotionsgeladenen Überheblichkeit die moralisch-überlegenen USA zur einzigen globalen Benchmark  erhoben, mit Russland nicht mehr sprachen, es dafür bei jeder Gelegenheit als Regionalmacht abkanzelten und demütigten, hat Kissinger gerade vor der US-Aggression in der Ukraine gewarnt. Er ist daher ein logisches Schwergewicht und ein strategischer Brückenkopf in einer neuen US-Russland Politik. Kissinger ist kein Gutmensch, sondern ein eiskalter Dealer. Er wird als amerikanischer Patriot um jeden Zentimeter Land und Einfluß gegenüber Russland und China taktieren und verhandeln, aber niemals deren bedingungslose Unterwerfung verlangen, oder "LGBT-Rechte" zur Vorbedingung  weltpolitischer Verantwortung  erheben. Um Homosexuellen-Rechte in Tschetschenien und andere weltbewegende Fragen, dürfen sich das EU-Parlament, Angela Merkel und andere Pussy Hats kümmern, während der weltpolitsche Zug  an ihnen vorbeifährt.


09:03 | whitehouse: Readout of President Donald J. Trump’s Meeting with Foreign Minister Sergey Lavrov of Russia

Ein österreichischer TV-Sender (links bis in die Zehen) hat heute den RAuswurf als einen "Eklat" bezeichnet. Unglaublich, da geht einer nach den Gesetzen vor und schmeisst einen Beamten raus und die österreichischen Provinzmedien können/müssen sich darüber echauffieren! TB


08:35
 | sputnik: Ist russischer Fotograf im Weißen Haus Spion? – US-Medien spekulieren

US-Sicherheitsexperten haben im Gespräch mit der Zeitung „The Washington Post“ spekuliert, ob der russische Fotograf während des Trump-Lawrow-Treffens am Mittwoch Abhörgeräte ins Weiße Haus eingeschleust haben könnte.

11.05.2017

12:55 | MMNews: Laptop-Verbot für alle USA-Reisen nächste Woche

Laptopverbot für USA-Passagier wahrscheinlich kommende Woche. Der Londoner Flughafen Heathrow hat bereits zusätzliche Kontrollen an Flugsteigen für USA-Verbindungen angekündigt.

Egal, aus welchem Grunde dies geschieht: echte Sicherheit (was ich stark bezweifle), Schizoprhänie, Bürgereinschüchterung - mühsam ist's allemal! TB


07:57
 | sz: Fünf Gründe, warum es ein Fehler von Trump war, den FBI-Chef zu feuern

Warum sich die deutsche Journaille stets das Maul über Trumps Fehler zerreissen muss. Er wird seine Gründe gehabt haben und damit pasta. Was geht uns die Abbestellung eines FBI-Chefs an? Vor allem vor dem Hintergrund der Polit-Vollidioten, die mit ihren 1000enden politischen Fehlern Deutschland und Europa zerstören, finde ich diese Trump-"Anal"ysen besonders widerwärtig! TB

08:18 | Kommentare zum grünen TB-Kommentar
(1) ...journalistisches Basishandwerk.. "such dir ein Opfer weit weg und "schütze" deine Umgebung die dich füttert"....

(2) die Kündingung ist wieder ein Beispiel für den Spruch "Man liebt den Verrat aber nicht den Verräter" Wer sagt, dass er bei neuen Chef nicht genau so handelt wie vor der Wahl?

(3) Für mich ist das Theater. Person of interest. Den Mann zu feuern ? Glauben wir wirklich, das geht mit ein paar Zeilen, die uns vorgesetzt werden. Da ist mit sehr großer Wahrscheinlichkeit ein Deal gelaufen. Wir wissen doch, heutzutage ist nichts mehr wie es scheint. Auf dieser Ebene gibt es keine Fehler, allenfalls Schachzüge. Und diese plant man schon vorher. Denn eine solche Positionen kann man selbst in USA nicht einfach umbringen, dafür wissen sie zuviel. Und wer glaubt, so ein Chef würde sich nicht selber absichern, der glaubt sicher ebenfalls an Nachtfalter... ;-)

(4) In Deutschland kann jeder höhere Beamte bei der Polizei, der quasi auch ein politisches Amt hat, jederzeit ohne Angabe von Gründen in den Ruhestand versetzt werden. Dies wird mindestens auch regelmässig nach der Abwahl einer Bundes- oder Landesregierung gemacht. Es ist normal. Und in den USA faseln die Abgewählten sogar von Amtsenthebung wie heute morgen aus dem Radio tönte. Lächerlich.

10.05.2017

20:06 | Nationalreview:  The Bipartisan Case against James Comey

Jim Comey has been a good friend to me over the years. I have disagreed strenuously with a number of decisions he made in connection with the Hillary Clinton investigation — with his rationales and with the fact that he was presuming to exercise authority that was not his to exercise. The independence of law enforcement is critical, but at times he seemed to redefine “independent” as beholden to only those institutional guidelines he subjectively judged worthy of following. Still, I personally know him to be a good man.

 

19:47 | White House Memo:
n order to restore the public confidence in the FBI, President Donald J. Trump accepted the recommendation of both Deputy Attorney General Rod Rosenstein and Attorney General Jeff Sessions and removed FBI Director James Comey from his position yesterday. It was a necessary move to reinstitute faith in America’s crown jewel of law enforcement after a series of high profile and political missteps. The search for new leadership that restores public trust and confidence in the FBI's vital law enforcement mission will begin immediately.

19:41 | RT: USA trainieren Luftkrieg gegen Russland mit aus Ukraine importierten MiG-29 und Su-27

Die US-Luftwaffe kämpft derzeit mit zwei Problemen. Einerseits fehlen zurzeit 650 Kampfpiloten, andererseits werden dringend russische Kampfflugzeuge zu Übungszwecken gesucht. Zum Glück helfen private Anbieter in den USA gerne aus.

TopGun.... so ein schöner Film..... die Realität ist ein bisschen härter. Die Russen bauen keine lahmen Vögel. TS

08:01 | welt: Trump feuert FBI-Chef für Vorgänge, für die er ihn vorher lobte

Donald Trump lobte im Wahlkampf FBI-Direktor Comey überschwenglich für seinen Mut, erneut gegen Clinton zu ermitteln. Dafür wird er nun entlassen. Die eigentlichen Gründe sollen damit überdeckt werden.

Der eigentliche Grund ist, daß Comey seit 5. März auf der Abschußliste stand, der Tag an dem der ehemalige Direktor für Nationale Sicherheit unter Obama, James Clapper, gegenüber NBC sagte, daß es keinen Zusammenhang zwischen Trump´s Team und einer russsischen Beeinflußung gäbe. Trump wartete nur ab endlich einen Justizminister durchzubekommen und dann auf Empfehlung dessen Comey zu feuern. Jedenfalls ist Comey, die Inkarnation des Opportunismus endlich abserviert. Wieviele Stunden wird es dauern, bis Democrats und Soros-Medien den Besuch Lawrows damit in Zusammenhang bringen - war es gar ein Befehl des Kreml??? Mehr zu Comey auf Breitbart: James Comey simple explanation

09.05.2017

08:40 | n8wächter: USA: Generation Schneeflocke wird zur Belastung für Mama und Papa

Die Vereinigten Staaten von Armerika erleben laut offizieller Berichterstattung bekanntlich seit der Finanzkrise 2008 einen stetigen Aufschwung – im englischen Sprachraum “recovery“, also “Erholung“ genannt. Für einen erheblichen Teil der Eltern-Generation “Baby-Boom“ in den USA ist “Erholung“ allerdings zunehmend zum Fremdwort geworden.

08.05.2017

19:48 | freebeacon: Manufacturing CEO Says He’s Investing $2 Billion in US Because of ‘Confidence in Trump’

Australian billionaire and manufacturing CEO Anthony Pratt said Friday on Fox Business that he is investing $2 billion in the United States because he has "confidence" in President Trump. "We have enormous confidence in President Trump. He's doing a wonderful job, and we think he will continue to do a great job," Pratt said. "He's reducing unemployment. As we saw today, the job figures show unemployment is the lowest it's been for a decade, and he's supporting manufacturing."

19:39 | WH: Statement by President Donald J. Trump on Signing H.R. 244 into Law

Today I have signed into law H.R. 244, the Consolidated Appropriations Act, 2017, which authorizes appropriations that fund the operation of the Federal Government through September 30, 2017.

12:02 | n8wächter: Ron Paul: Präsident Trump, sagen Sie Ihre Reise nach Saudi-Arabien ab und spielen Sie mehr Golf

Präsident Trump ist im Begriff seine erste Auslandsreise zu unternehmen, welche ihn nach Saudi-Arabien, Israel und zum Vatikan führt, bevor er an einem NATO-Treffen in Brüssel und dem G7-Gipfel in Sizilien teilnehmen wird. Die Medien und Experten haben sich lautstark darüber gewundert, warum er nicht früher auf eine Auslandsreise gegangen ist. Ich dagegen frage mich: Warum geht er überhaupt?

Saudi Arabien, Brüssel, Israel, Vatikan - the full monty! TB

08:05 | cnn: Kushner family in Beijing: 'Invest $500,000 and immigrate' to US

Nicole Kushner Meyer, the sister of White House adviser and President Trump's son-in-law Jared Kushner, spoke at an event in Beijing on Saturday. She was marketing a Kushner-owned property in New Jersey -- invest in the development and get into the United States on a so-called EB-5 visa.

Wenn mann 500k investiert und 10 Full Time Jobs garantiert, darf man einwandern und sogar die US-Staatsbürgerschaft (wers braucht) wird in Aussicht gestellt. Europa machts umgekehrt. Vernichtet man das Geld von 10 Stuerzahlern, darf man einwandern! Es lebe der Unterschied! TB

07.05.2017

09:18 | DWN: US-Energiepolitik wird zum Problem für den Ölpreis

Die Preise für Rohöl sind am Donnerstag stark eingebrochen, bevor sie sich am Freitag wieder leicht erholen konnten. Trotzdem liegt die Notierung von Brent-Öl nun mit etwa 48,50 Dollar pro Barrel (159 Liter) deutlich unter der Marke von 50 Dollar, nachdem der Preis am Donnerstag noch auf bis zu 46,60 Dollar eingebrochen war. Rohöl der amerikanischen Marke WTI notiert bei rund 45 Dollar pro Barrel. Vor wenigen Tagen waren beide Sorten noch 2 bis 3 Dollar teurer.

08:37 | konjunktion: Trump: Warum er seine Wahlkampfversprechen nicht einhält

Als ich erstmals nach dem Sieg Trumps im November 2016 schrieb, dass The Donald genau derjenige ist, den die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) im Weißen Haus sitzen haben wollen, war das für viele Leser mehr als schwerlich verdaubare Kost. Auch in der Zeit als ich darauf hinwies, dass die Trump-Amtszeit geprägt sein wird von Washingtons Insidern, Goldman Sachs-Männern und Kriegstreibern aus dem Neocon-Lager oder dass er sein großes Wahlversprechen „den Sumpf trocken zu legen“ nicht erfüllen wird, versanken viele zu Beginn in den alternativen Medien in wahre Begeisterungsstürme für Donald Trump.

06.05.2017

19:55 | Nachtwächter: Paul Craig Roberts: Sauron regiert in Washington

Ein Leser fragte, warum Neokonservative auf einen Atomkrieg drängen, wenn es doch keine Sieger geben kann? Wenn alle sterben, was bringt das Ganze dann?  Die Antwort lautet, dass die Neokonservativen glauben, die USA könne mit minimalem und womöglich gar keinem Schaden gewinnen. Ihr wahnsinniger Plan ist folgender:

19:50 | WH: Statement from the Press Secretary on President Donald J. Trump’s Upcoming Foreign Travel

President Trump has accepted the invitation of King Salman bin Abd Al-Aziz, the Custodian of the Two Holy Mosques, to visit the Kingdom of Saudi Arabia later this month. The visit will reaffirm the strong partnership between the United States and Saudi Arabia and allow the leaders to discuss issues of strategic concern, including efforts to defeat terrorist groups and discredit radical ideologies.

19:30 | WH: Presidential Executive Order Promoting Free Speech and Religious Liberty

By the authority vested in me as President by the Constitution and the laws of the United States of America, in order to guide the executive branch in formulating and implementing policies with implications for the religious liberty of persons and organizations in America, and to further compliance with the Constitution and with applicable statutes and Presidential Directives, it is hereby ordered as follows:

13:14 | Focus: Das Griechenland der USA: Puerto Rico meldet Insolvenz an

„Auch einfache Wetten verlieren manchmal“, titelte die „New York Times" anlässlich der Pleite des US-Territoriums Puerto Rico. Tatsächlich war die Karibikinsel jahrelang ein verführerischer Deal für Investmentfonds.

Wette verloren ...... Bürger leiden! TS

07:11 | Focus: Hillary Clinton plant Comeback und will mit Spenden Widerstand gegen Trump leisten

Was haben die Orte Washington, New York City und Chappaqua gemeinsam? Dort suchte die gescheiterte Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton in den vergangenen Wochen nach Spendern, Unterstützern und Personal für ihre Kampagne. Das Ziel: Widerstand gegen den aktuellen US-Präsidenten Donald Trump.

Wie eine schlechte Performance und Machtgeilheit zu Wiederstand mutiert. Manche Frauen können einfach nicht loslassen! TS

05.05.2017

19:08 | Spiegel: US-Arbeitsmarkt treibt Dax zu neuem Rekord

Im April sind in den USA mehr als 200.000 neue Jobs entstanden. In Frankfurt hat das den Dax beflügelt: Der deutsche Aktienindex sprang auf ein neues Allzeithoch.

18:05 | Krone: US- Regierungspläne per Twitter- Selfie geleakt

Wer schon jemals ein Selfie geschossen hat, weiß, worauf man dabei achten muss: auf den Hintergrund. Nicht sehr erprobt in der Handhabe seiner Handykamera scheint diesbezüglich der Chefstratege von US- Präsident Donald Trump, Stephen Bannon, zu sein. Sein Treffen im Weißen Haus mit einem US- Rabbi hielt er nämlich auf einem Foto fest - und veröffentlichte dabei unbeabsichtigt seine politischen Ziele

Leser und -innen Kommentar (von unserer fleißigen Biene)
(1)  Absicht?

(2) Ich denke ja. Bannon soll ein sehr sehr kluger Mensch sein.

 

17:23 | kath.net: US-Repräsentantenhaus streicht Mittel für Planned Parenthood

Mehr als 86 Prozent der Mittel der US-Regierung werden an lokale Gesundheitszentren vergeben, die keine Abtreibungen durchführen. Die Maßnahme ist zunächst für ein Jahr beschlossen.

13:35 | Sputnik: USA wollen Kontrolle russischer Häfen – Duma-Politiker spricht von „Kriegserklärung“

Das vom US-Kongress verabschiedete Gesetz über eine „Kontrolle“ russischer See- und Flughäfen ist in Moskau auf Unverständnis und Kritik gestoßen. Laut Konstantin Kossatschow, Chef des Auswärtigen Ausschusses des Föderationsrats (russisches Parlaments-Oberhaus), würde eine Umsetzung des umstrittenen Vorhabens eine Kriegserklärung bedeuten.

Leser und -innen Kommentar:
Was ist nur aus Trumps Wahlversprechen geworden. Wollte er sich nicht aus den anderen Ländern heraus halten? Aber nein, er hat die Weiterstationierung der NATO Truppen in Osteuropa an der russischen Grenze nicht gestoppt. Nun verlangt er die militärische Kontrolle der Ostgrenze Russlands. Da hat er keine NATO, also braucht er eine andere Regelung, um den Rest von Russland einzukesseln. Diese ganze Sache entspricht nun wirklich nicht internationalem Recht. Ich stell mir gerade vor, die Duma würde ein entsprechendes Gesetz zur Kontrolle der Westküste Amerikas beschließen, das Russland befugt alle Häfen und Flughäfen nach eigenem Ermessen zu kontrollieren. Legt er es tatsächlich auf einen Krieg mit Russland und damit einem 3. Weltkrieg an oder steht er unter so massivem Druck, dass er nicht anders kann.

17:41 | Leser und -innen Kommentar:
Die Chinesen, haben ja auch die Kontrolle über alle amerikanischen Häfen in den USA.

Ja richtig, aber auf die sind wir auch noch nicht sooooo böse! TS

12:52 I konjunktion: Donald Trump: Warum er seine Wahlkampfversprechen nicht einhält

"Conclusio

Eigentlich ist es als positiv zu werten, dass Trumps Umschwenken so schnell und so umfassend erfolgte. Denn es zeigt, dass sich die konservativ denkenden und freiheitsliebenden Menschen nicht in die neu aufgemachte Ecke der „alt-right“ stecken lassen, dass die Kooption der IGE gescheitert ist. Doch jeder Erfolg bringt auch Konsequenzen mit sich. Es scheint nämlich so zu sein, dass unser „das Ganze so nicht ab- und hinnehmen wollen“ und die offen zur Schau getragene Skepsis dazu geführt haben, dass die IGE ihren Zeitplan angepasst haben. Und wenn die IGE nicht das bekommen, was sie wollen, dann tendieren sie dazu, ihr gern eingesetztes und leider immer wieder funktionierendes Werkzeug von Gewalt, Krieg und Katastrophen einzusetzen."

11:45 | sputnik: US-Kongress stimmt für „Kontrolle“ über russische See- und Flughäfen

Der US-Kongress hat einen Gesetzentwurf verabschiedet, der eine Überwachung russischer See- und Flughäfen im Fernen Osten vorsieht.
Das Gesetz zielt eigentlich auf eine Erweiterung der Sanktionen gegen Nordkorea ab, richtet sich nun aber auch gegen jene Länder, die mit Nordkorea zusammenarbeiten. Das erklärte Ziel ist es demnach, etwaige Verstöße gegen die vom UN-Sicherheitsrat verhängten Sanktionen aufzuspüren und zu bestrafen.

09:47 | schallundrauch: USA - Milizen beider Seiten bereiten einen Krieg vor

Plötzlich verlangen die "Liberalen" und "Linken" in Amerika auch ihre Bewaffnung und unterstützen den 2. Zusatzartikel der Verfassung, den sie bisher bekämpft haben, das Recht auf Waffenbesitz. Es bahnt sich eindeutig ein bewaffneter Konflikt unter der Bevölkerung in den USA an, denn das Land ist in zwei Hälften gespalten. Auf der einen Seite die Konservativen und Patrioten, auf der anderen die "America Haters".

07:34 | sz: Trumps Gesetz ist fast schon kriminell

Was Trump und die Republikaner jetzt im Abgeordnetenhaus veranstaltet haben, hat mit Vernunft und Verantwortung freilich nichts zu tun. Das Gesetz, das die Parlamentarier gebilligt haben und das der Präsident feiert, ist ein Desaster: Es würde - träte es so jemals in Kraft - Millionen Menschen den Versicherungsschutz rauben und damit die Möglichkeit, eine angemessene medizinische Versorgung zu erhalten.

Leser und -innen Kommentar:
Hier fehlt meiner Ansicht nach der redaktionelle Verweis auf den Artikel vom 4.05.17, 09 05 h „Obamacare ist schwer krank“.  
PS: Es dürfte einige Leser geben, die nicht täglich bachheimer.com lesen können. Entschuldigung, weil ich mich einmische.

Ihre Entschuldigung wird selbstverständlich angenommen! TS

04.05.2017

17:10 | foxbusiness: U.S. Republican Lawmakers Shift to "Yes" on Health Care Bill With Changes

Three U.S. Republican House lawmakers threw their support behind their party's healthcare overhaul plan on Wednesday after crafting changes to provide $8 billion over five years to shore up coverage for people with pre-existing conditions.

16:32 | infowars: ‘Clinton Cash’ Author Sounds Alarm Over Kushner, Soros Ties

The author of the best-selling book that revealed alleged pay-for-play schemes during Hillary Clinton’s time as secretary of state is sounding the alarm about Jared Kushner’s ties to liberal bankroller George Soros and Goldman Sachs.

Wenn das stimmt wäres die negative Meldung des Jahres bisher! Hamma gerade noch braucht! TB


09:57 I konjunktion: USA: 8.000 Spezialkräfte stehen in 80 verschiedenen Ländern

".... Fast möchte man den feinen General bemitleiden, wenn er davon spricht, dass seine Spezialkräfte unter der schieren Zahl der illegalen Missionen derart leiden müssen. Vielleicht wäre es angebracht statt das Militärbudget zu erhöhen, die Spezialkräfte in die USA zurückzubringen und die geheimen Operationen in fremden Ländern zu beenden, wenn es ihm denn wirklich um „seine Jungs“ geht."

Sollte noch jemand vom Völkerrecht faseln, ein Beispiel für die normative Kraft des Faktischen ...... HP

09:07 | RT: US-Schuldenberg: Republikaner und Demokraten vereinen sich gegen Donald Trump

Alle Jahre wieder: Die Schuldengrenze der USA wird erreicht und was dann? Die gesetzlich festgesetzte Grenze wird einfach angehoben. Der Kniff dafür lautet Budget-Deal. Was das ist und warum US-Präsident Donald Trump seiner Meinung nach eine herbe Schlappe in Finanzfragen eingesteckt hat, erklärt Florian Homm in seiner neusten Folge seiner Klartext-Kolumne.

Between a rock and a hard place: entweder sie zerstören ihr Land durch weitere Anhebungen oder sie zerstören ihr Land dadurch, dass man den Ceiling ernst nimmt! TB

09:05 | zeit: Obamacare ist schwer krank

Die US-Korrespondentin
Desoefteren werde ich gefragt, warum Obama Care gescheitert ist. Leider kann ich keine genaue Auskunft dazu geben, da O-care nicht mit einer deutschen Krankenversicherung zu vergleichen ist, sondern an der Boerse gehandelt wird. Ich bin jetzt auf Zeit-online fuendig geworden, wo O-care sehr nahe an der Realitaet erklaert wird. Der Artikel ist zwar etwas aelter, aber immer noch sehr aktuell.


08:51
 | US Embassy and Consulates Germany: Safety & Security Messages

Die US-Korrespondentin
Schon eigenartig.Ich habe gerade auf der web-site der US-Botschaft Berlin nachgesehen. Hier wurde keine Reisewarnung ausgesprochen. Das US- Aussenministerium hat fuer ganz Europa eine Warnung herausgegeben. Berlin gehoert doch zu Europa.

Wenn man Deutschland zu den souveränen Staaten zählt, dann schon! TB

03.05.2017

18:51 | foxnews: Trump Signs Executive Order to Modernize U.S. Government Info Tech

12:16 | contra-mag: Putin: US-Staatsschulden sind eine Zeitbombe

Russlands Präsident Wladimir Putin sieht in den gewaltigen Staatsschulden der Vereinigten Staaten von Amerika eine Zeitbombe. Angesichts der gewaltigen Schuldenexplosion sind seine Bedenken absolut berechtigt.

Seine Bedenken mögen berechtigt sein. Ich glaube aber eher dass dies eine VErkaufsankündigung voin US-Bonds darstellt! Und das ist sehr sehr bedenklich! Landslide!!!! TB

09:54 | Contra: USA: 51 Prozent der Morde finden in 2 Prozent der Counties statt

In den Vereinigten Staaten gibt es einige Flecken, die man besser meiden sollte, wenn man nicht unbedingt sterben möchte.

08:15 | Die US-Korrespondentin über H. Clintons "gekommen um zu bleiben"

Clinton beschuldigt Russland, Comey und sich selbst fuer die Wahlniederlage von 2016. Gerade auf CNN: Wieder die alte Leier mit der verlorenen Wahl. Ansonsten hoert man nicht viel von ihr. David Chalian, CNN political Direktor, sagt gerade, dass Clinton jetzt authentisch und mutig geworden ist, dass sie sich selbst bezichtigt, die Wahl verloren zu haben. "Hilary Clinton is demanding to stay on the stage".

Wovor der Herrgott die Welt doch bitte bewahren möchte! TB

01.05.2017

20:00 | zerohedge: Trump: US "Needs A Good Shutdown In September To Fix This Mess"

With Congress poised this week to approve a deal to fund the government through September, the first major bipartisan legislation of Trump's presidency, after lengthy negotiations (which have appeared to signal numerous 'folds' by President Trump), apparently frustrated by the lack of tryannical powers that a simple majority grants him, President Trump has lashed out this morning at disagreeable Democrats, and in particular Senate Democrats.

09:33 | RT: USA: Demokraten und Republikaner einigen sich auf Haushaltsgesetz

Republikaner und Demokraten haben nach wochenlangen Verhandlungen im US-Kongress eine Einigung für ein Haushaltsgesetz erzielt und damit eine drohende Zahlungsunfähigkeit der Regierung vorerst abgewendet. Die Abstimmung über das fast eine Billion Dollar schwere Gesetz soll Anfang der Woche stattfinden. Damit die Regierung von US-Präsident Donald Trump bis Ende September finanziert wird, muss das Dokument vom Repräsentantenhaus und vom Senat gebilligt werden.

08:27 | RT: Studie: Hunderte von Methangas-Lecks in US-Städten identifiziert

Der Environmental Defense Fund (EDF), eine amerikanische nicht-staatliche Organisation zum Schutz der Umwelt, hat im Rahmen eines 30-monatigen Projektes Hunderte von Methangas-Lecks in den USA entdeckt und ihre Folge für den Treibhauseffekt untersucht. Das EDF veröffentlichte am Donnerstag eine Karte von Dallas (Texas) mit Informationen über die unterirdischen Gaslecks.

07:25 | RT: US-Präsident Donald Trump bastelt an einer all-asiatischen Allianz gegen Nordkorea

Nun sucht Donald Trump im süd-ostasiatischen Raum nach Verbündeten in seiner Allianz gegen Nordkorea. Die USA und Südkorea absolvierten am Sonntag neue gemeinsame Militärübungen. Auch rhetorische Spannungen wachsen. Nach einem Gespräch mit dem philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte will sich US-Präsident Donald Trump am Sonntag auch mit den Regierungschefs von Singapur und Thailand über die Bedrohung durch Nordkorea austauschen.