25.03.2019

12:16 | nzz: Nach der Entlastung Trumps stellen die Demokraten Justizminister William Barr an den Pranger

Die Demokraten werfen Justizminister William Barr vor, aus Rücksicht auf seinen Vorgesetzten Donald Trump ein politisch motiviertes Urteil über die Arbeit von Sonderermittler Robert Mueller gefällt zu haben. Sie wollen deshalb eine vollständige Publikation von Muellers Bericht erzwingen.

Beharrlichkeit ist ja an und für sich iene gute Eigenschaft. Beharrlichkeit aus Verzweiflung führt jedoch meist in die Lächerlichkeit! TB

13:52 | Riesling
Breaking Fake News: Demokraten behaupten jetzt, daß Robert Mueller ein russischer Agent sei und fordern nun einen neuen Sonderermittler der gegen den alten Sonderermittler sonderermittelt.


05:38
 | staatsstreich: Weinende Russiagate-Bullshiter

".... Der Bericht des Russiagate-Sonderermittlers wird an diesem Wochenende dem US-Kongress übergeben und Muellers Büro hat in beinahe zwei Jahren keinen einigermaßen tragfähigen Beweis für eine Verschwörung zwischen Donald Trump und den Wladimir Putin entdecken können."

Nette Zusammenfassung. Doch keine Sorge, man wird, womit auch immer, das Freund-/Feindschema weiterhin bedienen und der mainstream wird wie gewohnt mitspielen. HP

24.03.2019

19:25 | ET: Geheimhaltung zwecks Ermittlungen: Die Entmachtung der Washingtoner Leak-Kultur

Es gibt zwei konkurrierende Meinungen, wenn es um den Spygate-Skandal geht.Die erste Überlegung ist, dass nichts passiert ist. Diese Darstellung besagt, dass der ehemalige Generalstaatsanwalt (AG) Jeff Sessions nichts getan hat, um den Spygate-Plot zu untersuchen, obwohl der Generalinspekteur des Justizministeriums (IG) Michael Horowitz dem Kongress Ende 2017 Beweise in Form von Textnachrichten lieferte – über Befangenheit beim FBI.

11:37 | staatssreich: Nerds f. Trump, AI vs. Blackhats – Eine Schlacht um die US-Justiz

(Ehemalige) Anons haben eine Einladung zum Großen Erwachen herausgebracht – einen Reader über QAnon, eine über ein digitales Brett sprechende anonyme Stimme aus dem inneren Kreis um den 48. US-Präsidenten. An diesem oft in Fragen sprechenden Kommentator scheiden sich die Geister: Während die Journaille ihn als Konkurrenten und falschen Propheten wahrnimmt, ist er für seine Fans ein unverzichtbarer politischer Wegweiser.

23.03.2019

19:55 | Amerika21: USA bezahlen wieder Systemgegner in Kuba

Die US-amerikanische Stiftung National Endowment for Democracy (NED) hat kürzlich offengelegt, dass sie im Jahr 2018 über 4,6 Millionen US-Dollar für Institutionen und Vorhaben verausgabt hat, die gegen das kubanische Gesellschaftssystem gerichtet sind. Das stellt einen Anstieg von 22 Prozent gegenüber den für 2017 gemeldeten 3,8 Mllionen Dollar dar.


17:57 | welt: Nun beginnen die Tage, die über Donald Trumps Schicksal entscheiden

Zuletzt schien es, als könne es Donald Trump kaum mehr abwarten, bis der Bericht zu den Russland-Ermittlungen endlich erscheint. Mit den Worten „Keine geheimen Absprachen, keine geheimen Absprachen“, begrüßte der amerikanische Präsident jüngst Reporter in Washington. Keine geheimen Absprachen – so lautete schon immer Trumps Reaktion zu der Frage (oder der Behauptung), es habe eine Einmischung russischer Akteure in den US-Präsidentschaftswahlkampf 2016 zu seinen Gunsten gegeben oder eben heimliche Absprachen zwischen dem Trump-Team und Moskau.

Eines muß man den DemocRats ja lassen: auch in der Stunde der größten Niederlage werden die niemals aufgeben. Ist zwar purste Verzweiflung nötigt aber einen schon Respekt ab! TB


10:08 | ET: Abschlussbericht zu Russland-Affäre: Mueller empfiehlt keine weiteren Anklagen

Die Ermittlungen zur Russland-Affäre sind beendet: US-Sonderermittler Robert Mueller überreichte am Freitag seinen Abschlussbericht an US-Justizminister Bill Barr. Das Team des Sonderermittlers empfiehlt keine neuen Anklagen.


09:17
 | zero-h: US Budget Deficit Hits A Record $234 Billion As Interest On Debt Soars

According to the latest Treasury data, the US budget surplus in February - traditionally the worst month of the year due to tax refunds - was a whopping $234 billion, missing the $227 billion deficit expected, and well worse than the $214 billion deficit recorded last February. And even though there may have been one-time tax refund and government shutdown factors at play, the February deficit was also the biggest budget deficit on record.

22.03.2019

10:57 | ppq: Neues von Trump: Der Miesling und die Meinungsfreiheit

Es war zuletzt ganz still geworden um den amerikanischen Präsidenten, stiller denn je seit der Wahl Donald Trumps ins Weiße Haus. Kaum noch ein deutsches Leitmedien pflegte die zwei Jahre mühsam und manchmal auch schon verzweifelt am Leben gehaltenen Träume von einer baldigen Amtsenthebung. Selbst die Russland-Ermittlungen, auf der so viele Hoffnungen geruht hatten, konnte nur noch ganz leise beigesetzt werden, ehe man Trumps demokratische Gegenspielerin Nancy Pelosi zitierte, deren Kapitulationserklärung als großmütiger Verzicht verkauft wurde.

21.03.2019

12:35 | n8wächter: Hintergründe: Der FISA-Überwachungsauftrag

... Im Juli 2018 wurde über den “Freedom Of Information-Act“ (FOIA, ein Gesetz zur Freigabe von klassifizierten Informationen) ein Dokument des “Foreign Intelligence Surveillance Court“ (FISC) öffentlich zugänglich gemacht, welches die Überwachung von Carter Page durch das FBI zum Inhalt hat. Das stark geschwärzte Dokument bestätigt, dass Herr Page Ziel einer Abhöraktion des FBI war und als “Agent einer ausländischen Macht“ (Russland) eingestuft wurde.

10:04 | Der Schwermetaller "Das Plagiat mit Namen Green New Deal"

Seit Anfang diesen Jahres versucht man in den USA der Öffentlichkeit den Green New Deal als etwas unbedingt notwendiges zu verkaufen, da ohne die darin geforderten einschneidenden Maßnahmen die Erde in 12 Jahren untergehen würde. Mit dem politisch unerfahrenen und fachlich ahnungslosen Demokratenweibchen Alexandria Ocasio-Cortez als Frontfigur wird dieses Machwerk als etwas völlig neues dargestellt. Obwohl das ganze bis ins Jahr 1973 auf den Club of Rome zurückgeht, gibt es einige weitere Details darüber.

Es existiert ein UN Dokument aus dem Jahre 2009 mit dem Titel „Rethinking the Economic Recovery: A Global Green New Deal.“ Dieses 144 Seiten lange Papier wurde von Edward B. Barber, Professor of Economics and Finance, an der Universität Wyoming als Leitautor verfasst und angepasst für das United Nations Environment Programme (UNEP). Barber nennt dabei einige Kontributoren zu diesem Papier, wobei zwei davon besondere Aufmerksamkeit verdienen: Das Center for American Progress (CAP) und das Peterson Institute for International Economics (PIIE). Das CAP wurde von John Podesta gegründet, einem Mitglied der Trilateralen Kommission. Podesta war für etwa zwei Jahrzehnte der führende Architekt der US Umweltpolitik, er war Bill Clintons Chief of Staff, besonderer Berater von Barack Obama und 2016 der Wahlkampfmanager von Hillary Clinton. Im Board of Directors des CAP sitzt natürlich auch der bekannte Umweltaktivist und Milliardär Tom Steyer. Das PIIE wurde von Peter G. Peterson, ebenfalls einem führenden Mitglied der Trilateralen Kommission, geründet. Im Directors Board dieser Organisation findet man Namen wie Robert Zoellick, Alan Greespan und Paul A. Volcker.

Die Publikation des PIIE, die von dem oben erwähnten Barber zitiert wurde heisst: „A Green Global Recovery? Assessing US Economic Stimulus and the Prospects for International Coordination.“ Daran zeigt sich sehr deutlich, woher der Wind weht. Die Spur führt immer zu den gleichen Figuren einer kleinen, selbsternannten Elite, die ihre, gelinde gesagt, merkwürdigen Vorstellungen umsetzen wollen. Die Ocasio-Cortez hat sich das alles nicht selbst ausgedacht und ist nur ein Werkzeug bei dem Versuch in den USA die Ökodiktatur zu installieren. Die Reaktionen auf den „neuen“ Green New Deal sind allerdings mehr als vernichtend und gehen von undurchführbar, nicht finanzierbar bis zu die USA ruinierend.

18.03.2019

19:19 | washingtonexaminer: Pompeo rebukes senators who voted to end US involvement in Yemen civil war

Secretary of State Mike Pompeo on Friday rebuked the senators who oppose U.S. involvement in Yemen’s civil war, by implying they don’t “truly care” about the suffering caused by the conflict.

“We all want this conflict to end,” Pompeo said as he spoke about this week's Senate vote. “We all want to improve the dire humanitarian situation. But the Trump administration fundamentally disagrees that curbing our assistance to the Saudi-led coalition is the way to achieve these goals.”
“If you truly care about Yemeni lives, you’d support the Saudi-led effort to prevent Yemen from turning into a puppet state of the corrupt, brutish Islamic Republic of Iran,” Pompeo told reporters at the State Department.

Der Krieg im Yemen ist eines der größten Verbrechen, die Trump mitzuverantworten hat. Eine von den USA mitgetragene totale Hungerblockade treibt die Menschen dort ins Elend.Stoppen Sie den Krieg im Yemen, Mr. President! AM 

 

14:22 | n8wächter: Hintergründe: Das “Steele-Dossier“

Ziel des Dossiers war es, die geschäftlichen und sonstigen Verbindungen aus Donald Trumps Umfeld nach Russland zu beleuchten. Die Hauptrolle spielt in diesem Zusammenhang die Firma Fusion GPS und deren Mitbegründer Glenn Simpson, welcher den ehemaligen (?) britischen Geheimdienstler Christopher Steele mit entsprechenden Nachforschungen beauftragte.

17.03.2019

13:03 Exklusiv-Interview: USA entziehen sich dem Dialog über Zukunft von INF-Vertrag

Durch den Zerfall des INF-Vertrages zerstören die USA eine der Säulen des START-Abrüstungsabkommens für Nuklearwaffen, erklärt der russische Top-Diplomat Wladimir Ermakow im RT-Interview. Die Gefahr des völligen Verschwindens von Kontrollmechanismen bei Atomraketen wird größer.

Ein spannendes Interview über das Ende des INF-Vertrages. Laut Ermakow wird damit auch die Zukunft des START-Vertrages und damit über die Beschränkung der strategischen Atomwaffen in Frage gestellt. AM 

 

 

16.03.2019

18:43 | Die Leseratte: "Q-Post vom 14.3."

Very SAD to see GERMANY pulling the strings on the UK!
Democracy must and should always prevail.
Q+

Das bezieht sich vermutlich auf die Behauptung, dass May sich von Merkel den Brexit-Vertrag hat diktieren lassen. Q+ ist angeblich Trump himself. Wenns stimmt, hat Trump das also zur Kenntnis genommen! Trump hat GB ermutigt, den Brexit zu wagen - und Merkel kann er nicht leiden.


17:16 | n8wächter: Hintergründe: Der Mueller-Bericht

Robert Swan Mueller III. studierte an der Universität von Virginia Rechtswissenschaften und machte 1973 seinen Doktor. Er diente bei den US-Marines. Er war von 1986 bis 1987 Bundesstaatsanwalt für den Bezirk “Commonwealth of Massachussetts“, arbeitete von 1990 bis 1993 als stellvertretender Generalstaatsanwalt für die Kriminalabteilung des Justizministeriums, war von 1998 bis 2001 Bundesstaatsanwalt für Kalifornien.

13:38 | voltaire: Der Preis für den „Schutz“ der USA schießt in die Höhe

Es ist nicht nur die Mafia, die Lösegeld im Austausch für ihren „Schutz“ verlangt. „Die reichen Länder, die wir schützen“ - warnte Präsident Donald Trump in einer bedrohlichen Rede im Pentagon – „werden alle informiert. Sie werden für unseren Schutz bezahlen müssen“.
Präsident Trump - so Bloomberg [1] - wird den Plan „Cost Plus 50“ vorstellen, der folgende Kriterien enthält: Die verbündeten Länder, die US-Streitkräfte auf ihrem Territorium unterbringen, müssen deren Gesamtkosten decken und den USA einen Aufschlag von 50 % zahlen, im Austausch für das „Privileg“, sie unterzubringen und somit ihren „Schutz“ zu genießen.

Interessant ist, dass die bisherigen Schutzgeldzahlungen der europäischen Staaten an die USA und deren Höhe geheim gehalten wurden. Gerade für Staaten wie Deutschland werden diese Kosten sicher eine massive Mehrbelastung bedeuten - da kann man nur hoffen, dass sich die europäischen Staaten für ein Ende der amerikanischen Besatzung und Truppenstationierung entscheiden werden! AM 

14:19 | Leserkommentar                                                                                                                                                                                                            Die Amis sind pleite, was soll Trump den tun? Er kann ja nur versuchen die Ausgaben zu reduzieren oder die Einnahmen zu erhöhen. Ausgaben reduzieren ist nicht, weil das würde die Pfründe sehr vieler Politiker der westlichen Welt in den Abgrund stürzen, ergo müssen die Einnahmen erhöht werden - und alle werden mitmachen, weil ihnen sonst die Liquidation druch die "Mafia" droht. Und wer bezahlt´s? Natürlich der Dumm-MIchel, weil der kriegt ja schon wieder fleißig Angst gemacht vor dem pösen Butin.
Es ist so offensichtlich, dass man es sehen kann und müßte, wenn man wollte lieber machen Deutsch-Lieschen und Deutsch-Michel aber die Rolladen runter und sitzen im Dunkeln.

 

15.03.2019

13:15 | n8wächter: Hintergründe: Der Mueller-Bericht

Robert Swan Mueller III. studierte an der Universität von Virginia Rechtswissenschaften und machte 1973 seinen Doktor. Er diente bei den US-Marines. Er war von 1986 bis 1987 Bundesstaatsanwalt für den Bezirk “Commonwealth of Massachussetts“, arbeitete von 1990 bis 1993 als stellvertretender Generalstaatsanwalt für die Kriminalabteilung des Justizministeriums, war von 1998 bis 2001 Bundesstaatsanwalt für Kalifornien.

Ein Mann zweitnamens Swan! Was soll da draus werden? TB

13.03.2019

19:24 | ET: US-Richterin setzt Haftstrafe für Trumps Ex-Wahlkampfchef deutlich herauf

Die Haftstrafe für Paul Manafort, den Ex-Wahlkampfchef von US-Präsident Donald Trump, ist auf insgesamt siebeneinhalb Jahre heraufgesetzt worden. Eine Bundesrichterin verhängte unter anderem wegen Verschwörung eine zusätzliche Strafe von 43 Monaten.

14:47 | ET: „Welt“-Journalist: US-Druck in Huawei-Frage ist richtig – Deutschland behandelt Sicherheitsfragen naiv

Bundeskanzlerin Merkel möchte weiterhin eine Beteiligung des höchst umstrittenen Huawei-Konzerns am Ausbau des 5G-Netzes in Deutschland nicht ausschließen. Doch durch die Zusammenarbeit bekommt das kommunistische China einen Vorsprung in der digitalen Kriegsführung, der die Sicherheit Deutschlands und Europas gefährdet.

Nachdem die Kooperation mit Huawei die Kooperation mit den USA gefährdet: Mit doppeltem Elan so weitermachen! AM 

 

12.03.2019

06:00 | rp: Bipartisan Attacks on the Second Amendment

"..... My years in Congress taught me that few politicians can be counted on to protect our liberties. Most politicians must be pressured to stand up for freedom by informed and involved pro-liberty citizens That is why those of us who understand the benefits of liberty must remain vigilant against any attempt to erode respect for our rights, especially the right to defend ourselves against private crime and public tyranny."

11.03.2019

19:27 | n8wächter: Sturmwarnung für D.C.

Es ist bemerkenswert ruhig an der Oberfläche und dennoch herrscht eine spürbare Anspannung. Es mehren sich die Anzeichen für maßgebliche Bewegungen auf der Theaterbühne, denn der erste und durchaus wichtige Schritt für eine Reihe an Folgeereignissen wird wohl die zeitnah anstehende Veröffentlichung des “Mueller-Reports“ sein.

17:54 | jf: US-Politiker entschuldigt sich dafür, weiß und männlich zu sein

Der Gouverneur des Bundesstaates Washington, Jay Inslee, hat sich für seine Hautfarbe und sein Geschlecht entschuldigt. Auf die Frage des CNN-Journalisten Jake Tapper, warum er als heterosexueller weißer Mann der Richtige sei, um die Demokratische Partei in die Präsidentschaftswahlen 2020 zu führen, antwortete Inslee: „Ich denke, ich habe stets meine Demut darüber zum Ausdruck gebracht, daß ich heterosexuell, weiß und männlich bin.“

Und wir ersparen uns jegliche Kritik an diesem Dolm, denn auch wir zeigen ständig Demut gegenüber den Erzeugnissen der Natur. Die Schöpfung hat schon genügend Idioten hervorgebracht und die dürften auch einen Sinn haben. Aber ob die Schöpfung wirklich will, dass diese auch in der Politik ihr Unwesen treiben, wage ich zu bezweifeln! TB


09:45
 | Hannity: We now have damning evidence on the 'deep state'

Kommentar unter dem Video
Jetzt werden deren Verbrechen endlich öffentlich, aber auch die Handlanger und Erfüllungsgehilfen bei den linken Demokraten, den Geheimdiensten, Banken, Verwaltung, Politik, Medien und Militär.
Es ist mit Zehntausenden Anklagen und Verhaftungen zu rechnen. Zuerst in den USA, dann auch in Europa. Trump hat versprochen diesen Sumpf trocken zu legen. Er hält wieder Wort. Jetzt wird jedem klar, warum die Betroffenen alles, alles versucht haben, Trump vom Amt zu entheben - um sich selbst zu schützen. Der grösste Politskandal aller Zeiten. Und dazu kommt auch noch ein neue Finanzsystem. Es bleibt kaum ein Stein auf dem anderen.
Den korrupten Globalisten, die Menschen abgezockt, abgeschlachtet und versklavt haben, wird der Garaus gemacht. Trump in Hochform.
Fazit = Ja, endlich ist es passiert und wir dürfen auch gleich mit Gegenreaktionen der Verbrecher rechnen, die seit 100 Jahren die Welt tyrannisieeren.

Leichter Einspruch: bis jetzt blieb es nur bei großen Ankündigungen - die Anschlußtaten fehlen bislang und es steht zu befürchten, dass weiterhin gezaudert wird! TB

11:18 | Leser-Kommentar
Die werden sich doch nicht selbst vernichten. Sie sind zwar korupt,pervers,hintertrieben,Kriegstreiber und viele Dinge mehr,aber nicht blöd.

Damit stellen Sie implizit fest, dass die Trump-Admin Teil des DS ist, oder habe ich da was falsch verstanden? TB

12:14 | Der Leser anwortet
Ich denke Sie haben das schon richtig verstanden. Mit ihrem Dollar den Sie so schön in Position gesetzt haben,vernichten Sie die Welt. S.W.

10.03.2019

13:19 | legitim: Pizzagate: Stv. Aussenminister der Bush-Administration packt aus & nennt Namen! (Bush, Hillary, Bill ... )

Man kann davon ausgehen, dass der Pizzagate-Skandal im letzten US-Wahlkampf matchentscheidend war. Pizzagate hat aber nicht nur Donald Trump zum Wahlsieg verholfen, sondern auch Millionen, wenn nicht Milliarden, über den Pädo-Kult der Kabalen aufgeklärt. Zuerst versuchten die Mainstream Medien den Ball flach zu halten, indem sie einfach alles ignorierten. Früher war das möglich, da kamen die Pädo-Satanisten der sogenannten Weltelite mit allem durch, doch im digitalen Zeitalter geht das nicht mehr. Was die Medien zu vertuschen versuchen, verbreitet sich heute viral auf Social Media. Auch die neuen Zensur-Algorithmen (digitale Bücherverbrennung) bringen nichts.

Interessantes Video/Beitrag zu Pizzagate und den Pädophilen in den politischen Eliten der USA. Man darf gespannt sein, was da rauskommt! AM 

 

12:50 | tagesereignis: QAnon kündigt „JETZT“ die Entsiegelung der Anklagen an! Warum die Zeit eilt.

Offenbar ist Eile geboten. Im Hintergrund scheint mächtig viel los zu sein, und zwar auf beiden Seiten. Wir wissen, dass das Repräsentantenhaus mit großer Mehrheit beschlossen hat, den am 15. Februar von Trump ausgerufenen nationalen Notstand zu beenden. Als Trump sich gerade mit Kim Jong-un traf, trat das Haus zusammen und fiel ihm in den Rücken. Möglicherweise hat dies zu seiner frühzeitigen Abreise beigetragen, da er in DC gebraucht wurde.

Ihr kennt die b.com-Einstellung zur den sealed indictments: die Botschaft hör' ich wohl, allein mir fehlt der Glaube! TB

09.03.2019

18:08 | unbestechlichen: Aktueller White-Hats-Report über den Kampf gegen den Tiefen Staat

Am 23. Januar erschien nach längerer Wartezeit der neue White-Hats-Report Nr. 67. Die White Hats (Weisshüte) sind eine positive Fraktion innerhalb des US-Militärs, die gegen den Tiefen Staat und die Kabale kämpft. Auf der Webseite der Gruppe erscheinen unregelmäßig Berichte und hier folgen die wichtigsten aktuellen Neuigkeiten, die von einem Mitglied mit dem Decknamen „Paladin“ stammen.

Die Leseratte
noch ein bisschen VT zum Feierabend gefällig? Der neueste White-Hat-Bericht ist da!

08.03.2019

12:46 | n-tv: Stormy Daniels unterliegt Trump vor Gericht

Stormy Daniels behauptet, mit US-Präsident Donald Trump vor Jahren eine Affäre gehabt zu haben. Vor Gericht will die Pornodarstellerin durchsetzen, über die geheime Beziehung sprechen zu dürfen. Doch ein Richter in Los Angeles weist ihre Klage ab.

Stormy unterliegt Donald? Bedauerlich für sie, andererseits - eine die beruflich untenliegt wird das jetzt auch nicht groß stören können! TB

08:51 | tagesstimme: Trump: „Ich bin jemand, der zurückschlägt und ich werde sie so hart treffen, wie sie noch nie getroffen wurden.“

“Wenn sie weiter machen und den Präsidenten bedrohen und die Regierung behindern wollen, denke ich, ist dies das Beste, was mir passieren könnte. Ich bin jemand, der zurückschlägt und ich werde sie so hart treffen, wie sie noch nie getroffen wurden.”

Mir ein Rätsel, warum er nicht schon viel früher zurückgeschlagen hat? Bei dem, was die ihm alles angetan haben und bei dem, was bei denen alles so unter der Dekce schlummert? TB

09:10 | Leser-Kommentar zum grünen TB-Kommentar
Die Geduld auf den strategisch richtigen Zeitpunkt gilt in der Lehre von der Kunst der Krieges (Sunzi) als wichtigste Tugend für einen allumfassenden, vernichtenden Sieg….

06.03.2019

15:31 | n-tv: US-Behörde stoppt Zehntausende Migranten

Die Situation an der US-Grenze zu Mexiko bleibt angespannt. Während Präsident Trump weiter seine Mauerbaupläne propagiert, reisen im Februar so viele illegale Migranten ein wie seit fünf Jahren nicht mehr. Der Grenzschutz spricht von einer "einzigartigen Herausforderung".

05.03.2019

16:55 | ET: Hillary Clinton: „Werde nicht noch einmal als Präsidentschaftskandidatin antreten“

Hillary Clinton, die gescheiterte US-Präsidentschaftskandidatin, hat einen erneuten Antritt zur Präsidentschaftswahl 2020 ausgeschlossen. Sie werde nicht noch einmal antreten, sagte sie in einem Interview.

Bleibt zu hoffen, dass das nicht ein Deal mit Trump ist - Rückzug und im Gegenzug keine gerichtliche Verfolgung? TB

15:25 | faz: „Diese ganze Geschichte ist ein einziger großer Schwindel“

Seymour Hersh, einer der bekanntesten Journalisten Amerikas, glaubt nicht daran, dass der amerikanische Präsident aus Russland gesteuert wird. Im FAZ.NET-Interview deutet er viel schmutziges Insiderwissen über Dick Cheney und Hillary Clinton an.

Schon wieder einer der Insider-Wissen andeutet. natürlich ist es verständlich, dass man mit der Wahrheit nicht auf einmal so herausrücken kann, ein gros der Amerikaner würden kollektiv verrückt werden. Aber langsam sollten die Vorbereitungen abgeschlossen sein. Jeder weiß mittlerweile, dass da einiges im "Bush" und bei den anderen Präsidenten ist. Und wenn Trump seine Versprechen ernst nimmt, sollte er langsam agieren - ansonsten könnte es vielleicht zu spät sein. Nächstes Jahr um diese Zeit befinden wir uns wieder im Wahlkampf, da sollte dieses Thema längst abgeschlossen sein! TB

16:33 | Leser-Kommentar
Selbst wenn die "Bombe(n)" kurz vor der Wahl hochgeh(en)t.
Was würde dem Amerikaner denn übrigbleiben, als den Aufdecker (...In-Form-ierer) wiederzuwählen?
Ist irgendwo in der Ferne Ersatz zu sehen...?
Sofern nicht doch eine Art unbeherrschbares Chaos Eintritt, welches die Dems panikartig versuchen auszulösen, werden die Menschen in Übersee werden mit kleinen Dosen viell. auf was grösseres vorbereitet. Macrönchen ist auch im Panikmodus, wie man sieht.

Zitat:U. Meinhof
"Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen.
aber wir können sie dazu bringen, immer dreister zu lügen."

 

04.03.2019

17:05 | n8wächter: Donald Trump – ungebremst

Die “Conservative Political Action Conference“ ist in jedem Jahr ein Anziehungspunkt für konservative Aktivisten in den USA. Am gestrigen Samstag, dem 2. März 2019, wurde mit großer Spannung die Rede des US-Präsidenten Donald Trump erwartet und wie sich recht bald herausstellte, hatte sich das Warten ebenso gelohnt, wie das Zuschauen in Echtzeit [sehr sehenswert, engl.]:

Vor ausschliesslichen Gesinnungsfreunden spricht es sich halt leichter als vor dem gesamten Volk - das gilt anscheinend auch für Trump! TB

09:23 | Leser-Zuschrift "zur Nachahmung dringend empfohlen"

folgende Meldung aus den USA macht Freude und ist zur Nachahmung dringend empfohlen:
Präsident Trump verkündete am Samstag bei einer Tagung konservativer Aktivisten in Washington, er plane eine Executive Order, die sämtliche Universitäten und Colleges verpflichte, auf ihrem Gelände die Meinungsfreiheit zu sichern, wenn sie finanzielle Mittel des Bundes bezögen oder beziehen wollten. Also: Forschungsgelder gegen Meinungsfreiheit. Das wird bei den "politisch korrekten" Bessermenschen für Sodbrennen sorgen....
https://www.thegatewaypundit.com/2019/03/huge-trump-announces-he-will-sign-executive-order-requiring-universities-to-support-free-speech-if-they-want-federal-money-video/
https://www.forschung-und-lehre.de/politik/trump-will-hochschulen-zur-redefreiheit-zwingen-1567/
Wie immer herzlichen Dank für die tolle Arbeit und liebe Grüße

Ich freue mich schon auf die verzweifelten Ausreden der US-Linken, warum ausgerechnet DAS eine Gefahr für die Demokratie ist - für deren Demokratie! TB

14:48 | Die Leseratte
Der Artikel über Trumps Executive Order, dass Universitäten am Staatstropf die Meinungsfreiheit gewährleisten müssen, sollte vielleicht auch unter der Rubrik "Bildung" gepostet werden, passend zum Artikel über die verletzlichen Snowflakes, die ihre Mitmenschen terrorisieren wegen angeblicher "Mikro-Agressions". Dann ist sofort ersichtlich ist, warum diese Anordnung dringend nötig ist!

03.03.2019

18:17 | washingtonexaminer: Frayed Democrats face unity test with campaign finance vote

The frayed unity of House Democrats will be tested next week when lawmakers vote on the party’s signature campaign finance reform and voting rights legislation. Democrats won’t have trouble voting unanimously for H.R. 1, the For the People Act. The sweeping legislation aims to expand voting rights, increase campaign finance regulations, broaden conflict of interest laws, and close lobbyist loopholes.

09:11 | telepolis: Die Dummheit der Amerikaner

Von Cheney zu Trump: Adam McKays "Vice" zeigt, dass die USA in ihrer Mehrheit ein Land von moralisch korrupten selbstgerechten Vollidioten sind.

Das mag ja stimmen, aber in puncto Dummheit würd' ich vorsichtig sein. Die Amis würden sich diese Eingriffe in die persönliche MobilitätsFreiheit und die bewußte Zerstörung ihrer Schlüsselwirtschaft  auf Grund irgendwelcher Klimaphantasien niemals so gefallen lassen, wie der Deutsche es seit Jahren tut! TB

02.03.2019

12:21 | Epoch Times: Trump: China soll sofort Importzölle auf US-Agrargüter aufheben

Die Verhandlungen im Handelsstreit mit China laufen gut, meint US-Präsident Donald Trump. Deswegen rief er China zur Aufhebung von Importzöllen auf US-Agrargüter auf.

Mal schauen, was Peking dazu sagt. Ich prophezeie Trump: Das Leben ist kein Wunschkonzert! Da wird er schon zu größeren Zugeständnissen bereit sein müssen! AM 

 

01.03.2019

19:20 | we: Revolte im Führer-Kongress

Warum CNN und BBC mit ihren noch infameren Diskussionsrunden ansehen, wenn man sich die Reste von Glauben an irgendetwas noch bewahren will? Das Auftreten des ehemaligen Trump-Anwaltes vor einem Kongressausschuss konnte jedem Betrachter gleichsam „den Rest“ geben. Man kann sich auch nicht abwenden und der Ansicht frönen, daß dies eben Amerikaner in einem Anwalts-Staat „gleichsam unter sich sind“. Weinerlichkeit, wenn man erwischt worden ist und Bigotterie, wenn man sich auf irgendwelche „Werte“ beruft, die längst schon „zu Tode geritten“ worden sind.