20.09.2017

18:18 | WH: President Donald J. Trump at the United Nations General Assembly: Outlining an America First Foreign Policy

“Our foreign policy calls for a direct, robust, and meaningful engagement with the world. It is American leadership based on vital security interests that we share with our allies all across the globe.” – President Donald J. Trump

 

19.09.2017

20:30 | ET: Trump strebt Weltordnung auf Grundlage souveräner Nationalstaaten an

In seiner ersten Rede vor den Vereinten Nationen hat US-Präsident Donald Trump seine Vorstellung von einer nationalstaatlich ausgerichteten Weltordnung erläutert. In der Außenpolitik werde er sich konsequent am Eigeninteresse der USA orientieren: „So lange ich dieses Amt bekleide, werde ich die Interessen Amerikas vor allen anderen verteidigen“, sagte Trump am Dienstag zum Auftakt der UN-Generaldebatte in New York.

09:26 | ET: US-Senat stimmt Militärausgaben in Höhe von 700 Milliarden Dollar zu

Mit 89 Ja-Stimmen bei nur acht Nein-Stimmen gewährte die Kongresskammer am Montag (Ortszeit) sogar fünf Prozent mehr Geld für den Verteidigungsetat als die von Präsident Donald Trump geforderten 668 Milliarden Dollar.

Fast exakt 2.000 US/Einwohner! 10-20 Prozent davon könnten die wesentlichen Hungerprobleme dieser Welt lösen! TB


06:08
 | early b - SZ: Trump besucht den "Club der Schwätzer"

Der amerikanische Präsident Trump spricht zum ersten Mal vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen in New York. Zuor lud er zu einem Treffen, bei dem er UN-Generalsekretär António Guterres zu größerer finanzieller Transparenz drängte. Im März dieses Jahres verkündete Trump, die Gelder für die Vereinten Nationen um 40 Prozent kürzen und an politische Bedingungen knüpfen zu wollen. Die Vertreter der 193 UN-Länder werden mit Interesse verfolgen, ob er seinem "America First"-Credo treu bleibt - oder einen multilateralen Ton anschlägt.

18.09.2017

06:01 | early b - FAZ: Tillerson deutet Entgegenkommen bei Pariser Klimaabkommen an

Gespannt wartet die Welt auf Trumps Rede vor der UN-Vollversammlung am Dienstag. Sein Außenminister signalisiert unterdessen, dass man eine weitere Zusammenarbeit mit anderen Ländern beim Klimaschutz prüfe.

17.09.2017

10:10 | zero-h: High-Ranking CIA Agent Blows Whistle On The Deep State And Shadow Government

Some of the revelations the former CIA anti-terrorism counter intelligence officer revealed included that “Google Earth was set up through the National Geospatial Intelligence Agency and InQtel.” Indeed he is correct, the CIA and NGA owned the company Google acquired, Keyhole Inc., paying an undisclosed sum for the company to turn its tech into what we now know as Google Earth. Another curious investor in Keyhole Inc. was none other than the venture capital firm In-Q-Tel run by the CIA according to a press release at the time.

10:14 | dazu passend - neonettle: CIA Whistleblower Exposes New World Order Agenda! TB

16.09.2017

13:19 | ET: US-Doku: Ein böser Plan? Wie der Untergang der Moral eine ganze Gesellschaft zerstört

Der US-Dokumentarfilm „Agenda Grinding America Down“ zeigt, wie sich Amerika immer weiter an den Sozialismus anpasste. Chruschtschow erklärte: "Ihr Amerikaner seid so naiv ... wir werden euch den Sozialismus immer wieder in kleinen Dosen füttern, bis ihr am Ende aufwacht und feststellt, dass ihr den Kommunismus bereits habt.“ Wie wurde das Ziel erreicht?

08:23 | Der Indianer zu ...   Breitbart: Trump voters throw MAGA hats into Twitter bonfire

Naja werter TQM, die USA ist halt ein großes Land. Die Macht ist jedoch eher auf gewisse Landesteile bzw. Städte beschränkt. Und freiheitsliebend ist ja USA, besonders seine Bürger. Was machen da bitte 800 Tsd illegale Einwanderer aus ? Mal im Vergleich gesehen. Der Bundesstaat Kalifornien hat z.B. eine Größe von 423.970 km hoch 2 und hat eine Bevölkerung von ca. 39 Millionen. Deutschland ist 357.127 km2 groß und hat eine Bevölkerung von ca. 83 Millionen. Die USA hat noch 49 andere Bundesstaaten. Das ist sicher keine Einwanderer-Größe welche die USA in den Grundfesten erschüttert. Und wer weiss schon was Trump für einen Deal vor hat, bzw. schon gemacht hat. In der Politik geschied nichts grundlos. Wir sehen nur oft die Türen dahinter nicht, weil sie nicht bekannt sind bzw. nicht bekannt gemacht werden. Und die Anti-Hate-Resolution ? In USA kann inzwischen jeder vom Staat festgesetzt werden auch ohne diese Resolution. Die gesetzlichen Grundlagen sind längst dafür vorhanden 
https://de.wikipedia.org/wiki/USA_PATRIOT_Act   
Damit kann man eigentlich jeden festsetzen wenn man will. Was zur Frage führt, was treibt Trump in dieser Sache an.

09:30 I TQM: Doch, das ist es - 800.000 unterqualifizierte nicht-weisse Einwanderer, die mit ihrem "Familiennachzug" 6 Mio. weitere Einwanderer nach sich ziehen und dank Obamacare rund 115 Mrd  USD Kosten verursachen. Ich bin bestürzt über Ihre Naivität. Wer braucht die Dritte Welt in den USA? Das Antlitz der USA soll um jeden Preis mit linker Gewalteinwanderung Ent-Europäisiert werden, genauso wie es Merkel und ihre Komplizen Europa oktroyieren! 

 

 

06:18 | early b - FAZ: Amerika hält an „militärischer Option“ gegen Nordkorea fest

Trumps Sicherheitsberater McMaster will die Drohkulisse nicht aufgeben, äußert sich aber auch fast ratlos über Nordkoreas fortgesetzte Provokationen. Im UN-Sicherheitsrat spricht Russland von einem „Teufelskreis“.

15.09.2017 

18:30 I Breitbart: Trump voters throw MAGA hats into Twitter bonfire

Man weiß gar nicht, wo man anfangen soll. Gehört das Thema Trump in die USA, in die Geopolitik, in den Niedergang? Es betrifft wohl viele Rubriken. Zu sehr sind zwangsläufig innenpolitische Ereignisse im Weissen Haus von internationaler Bedeutung. Noch ist es zu früh ein profundes Resümee über die bisherige Amtszeit Trumps zu ziehen, zu vieles ist zu undurchsichtig und nicht nachvollziehbar. Im Regelfall sind die Ereignisse im politischen Alltag oft wesentlich trivialer als man denkt und kein Produkt verschachtelter Verschwörungen über viele Kurven und Ebenen. Bei Trump aber rätselt man in Peking, Moskau, Washington, London, Berlin und selbst in Pjönjang dessen H-Bomben Kim, nachvolltziehbarer tickt, als sein wasserstoffblondes Pendant im Weissen Haus.
Sprachlos ist wohl auch Steve Bannon, der auszog um der Deep State Krake im Weissen Haus zu entkommen und für Trump von außen "in den Krieg zu ziehen", wie er es sagte.
DACA, die Legalisierung der rund 800.000 illegalen Einwanderer in den USA geht mit Trump nun über das hinaus was Obama gewagt hätte, in dem er sie lediglich duldete. Trump, der noch vor kurzem den "Sanctuary Cities" drohte, die Bundesmittel abzudrehen, wenn sie nicht die Illegalen abschieben, Trump der im Wahlkampf deren Abschiebung UND die Mauer versprach, die noch dazu Mexiko bezahlen müsse, legalisiert mit den Demokraten die Illegalen und behauptet noch, daß man "qualifizierte gute Leute doch nicht abschieben könne (Merkel´s "Facharbeiter"-Jargon!) und besteht zudem auf keine Mauer, weder von Mexiko, noch vom US-Budget finanziert.
Trump, der mit der Natonalen Agenda, eines "Jacksonians" antrat um die Globalisten-Bande zu zerschlagen und den Sumpf trocken zu legen, hat den Sumpf mit mehr Wasser versorgt, als "Irma" in ganz Florida. Seine Andeutung im Wahlkampf Saudi  für 9/11 zu belangen, was selbst der dümmste Amerikaner intuitiv kapiert, schlug um in einen 350-Milliarden-Rüstungsdeal  als saudisches "Lösegeld", zum Hohn der Opfer und zum Leid all jener Staaten, von Bosnien über den Jemen bis weit hinein nach Ostasien, wo Saudi den Terror schürt und finanziert.
Seine Ankündigung das 17 Jahre währende Desaster in Afghanistan zu beenden, drehte er, beraten durch seine "Generalsjunta" im Weissen Haus, in eine unbezifferte Truppenaufstockung, die nicht nur weitere Zig-Milliarden Dollar verschleudern wird, sondern weitere, tausende Zivilisten töten wird und viele weitere US-Soldaten im Leichensack und Rollstuhl heimführen wird.
Die versprochenen Infrastruktur-Milliarden mit denen die heruntergekommenen USA  Brücken, Straßen, Schienen und die eigene Industrie hätte aufputzen sollen, werden weiterhin in den den Schwarzen Löchern von Goldman Sachs, der Rüstungselite und dem Establishment-Sumpf der Ostküste verschwinden. Seinen "Blue-Collar"-Wählern  aus dem "rust belt", die Steve Bannon zu einer enormen Bewegung zusammenschweißte, sie sind wieder die Verlierer, die wahrscheinlich noch nie zuvor so betrogen wurden und nun mit eingefleischten non-konformen Rechten und Liebertären vor dem Scherbenhaufen der Bewegung stehen. Sie verbrennen nun, wie in diesem Breitbart-Beitrag geschildert und bebildert die "Make America Great Again"-Symbole des versprochenen und so sehr ersehnten Wechsels.
Noch tragischer ist jedoch, daß das Establishment vom Trump-Unfall gelernt hat und damit dies auch nie wieder so, oder so ähnlich passieren kann, führte man ihn am Nasenring der Linken zur Unterschrift einer "Anti Hate"-Resolution. Sie wird es hinkünfitg ermöglichen rechten Gruppen das Recht auf freie Meinungsäußerung zu nehmen und sie im Ansatz zu verfolgen. TQM

 

07:59 | cashkurs: Polizeiliche Ganzkörper-, Anus- und Vaginaluntersuchungen - Trivialität im modernen Amerika

„Unsere zivilen und bürgerlichen Freiheiten, insbesondere jene im Hinblick auf den vierten Verfassungszusatz zu unserer Landesverfassung, werden durch die herrschende Gesinnung unter unseren Regierungsbürokraten und deren Repräsentanten im Keim erstickt und mit Füßen getreten.“ Eine Momentaufnahme von John W. Whitehead darüber, wie es im modernen Amerika heutzutage zugeht.

Schrecklich, aber das gibts nicht erst seit "pussy grabbing" Trump! TB

14.09.2017

10:48 | NYpost: Trump’s bipartisan politics only surprising because of Obama

The biggest surprise in President Trump’s willingness to work with Democrats is how much of a surprise it is to much of America. Expressions of shock are coming from all corners, suggesting that many of us view fierce polarization as normal and bipartisanship as abnormal.

08:43 | ET: Wegen Spionageverdacht: US-Regierung verbannt Kaspersky-Software aus allen Büros

Wegen Spionageverdachts verbannt die US-Regierung sämtliche Software der russischen Firma Kaspersky aus ihren Büros. Die amtierende Heimatschutzministerin Elaine Duke begründete den Schritt am Mittwoch in Washington damit, dass sie über angebliche Verbindungen von Kaspersky-Mitarbeitern zu russischen Geheimdiensten und anderen Regierungseinrichtungen besorgt sei.

10:38 | Der Ungarn-Korrespondent
und was ist mit Google, Apple, Facebook, Twitter und Co.? Ach ja, die spionieren ja nicht und geben auch keine Daten weiter.
Ach ja, die benutzt ja auch niemand in den US Büros. Ja, stimmt die Russen haben dann gar keine möglichkeit mehr zu spionieren! Und die Erde bleibt bis auf weiteres viereckig.


06:14
 | early b - SZ: Demokraten verkünden Einigung mit Trump über "Dreamer"

Die Zukunft junger, von der Abschiebung bedrohter Immigranten in den USA könnte sich schneller klären, als gedacht: Die Demokraten berichten von einer Einigung mit Präsident Trump.

13.09.2017

14:58 | bloomberg: Trump Plans Aggressive Road Show to Sell Tax Overhaul

President Donald Trump plans an aggressive travel schedule, taking him to as many as 13 states over the next seven weeks, to sell the idea of a tax overhaul as the administration tries to avoid repeating the communications failures of its attempt to repeal Obamacare.

12.09.2017

11:09 | YT: LOOTERS GRABBING WHAT THEY CAN HURRICANE MOST CRAZIEST Footage EVER Of Florida Hurricane

Sie stehlen keine Lebensmittel, Trinkwasser, Medikamente o. Ä.! Getreu dem Motto: steht Dir das Wasser bis zum Hals bruchst Du unbedingt ein paar neue Nikes! TB

Der Exzentriker
Hier haben wir wieder ein Musterbeispiel rassistischer Hetze von den von Weißen beherrschten Medien. Der Film zeigt Schwarze beim Plündern von Geschäften. Was geschah aber wirklich? In Wirklichkeit haben brave rechtstreue Bürger Schuhkartons und andere Waren, die der Sturm auf die Strasse geweht hat nur zusammengesammelt und in die Läden zurückgebracht. Perfide wie der weiße Mann nun einmal ist haben die rassistischen Medien die Filmaufnahmen einfach rückwärts abgespielt um den Eindruck von Plünderungen zu vermitteln. Da wir alle wissen wie wichtig „Black life matters“ für unser aller Kultur ist kann man nur mit dem Kopf schütteln ob solcher gemeinen Hetze.


10:52 | staatsstreich: Katastrophenporno: Florida hatte “Schwein”, Medien blamieren sich

Die Mainstream-Medien, die sich in den vergangenen Tagen eine fragwürdige Sensations-Coverage über den Hurrikan Irma leisteten, haben damit einen weiteren Nagel in den Sarg ihrer Glaubwürdigkeit geschlagen. Es scheint, als wäre die Lügenpresse geradezu erpicht, der Fehlberichterstattung überführt zu werden. Eine Gegenüberstellung der Opfer und Schäden, die Irma in Florida angerichtet hat und Vergleiche zu früheren Stürmen.

08:17 | YT: PROOF! Hurricane IRMA and Jose MANMADE! HAARP Chemtrails Conspiracy

Mangels meteorologischer, physikalischer und technischer Kenntnisse schliessen wir uns dieser Theorie ausdrücklich NICHT an. Dennoch interessantes Filmmaterial! TB

08:55 | zur Conspiracy theorie von oben passend: Simpsons: How COME YOU Didn't See THIS!? TB

Bisserl weit hergeholt - bei einem Tamp- oder  Florida-T-Shirt hätt ich mir auch gedacht: naja! Aber Orlando war ja eminen Infos nach nicht so stark betroffen! TB

14:24 | Die US-Korrespondentin
Michio Kaku, einer der bekanntesten Wissenschaftler in den USA, spricht ueber HAARP und die Beeinflussung des Wetters. Aufallend ist, dass das Wort "alleged" - angeblich, stark betont wird. Meiner Meinung nach muss er das so sagen, sonst waere es sein letzter Auftritt im Fernsehen. Uns wuerde es nicht wundern, wenn nun auch Trump sich zum schaedlichen CO2 aeussern wuerde, denn noch ein paar "Irmas" und "Joses" wuerde die Nation ganz und gar zerstoeren.
https://www.youtube.com/watch?v=viMH3K2xmpI

Foster Gamble ist der Erbe des Procter und Gamble Imperiums. Ein sehr interessantes Video, das man unbedingt ansehen sollte. In einem Teil des Videos erklaert er sinngemaesss, was ein Regierungschef zu erwarten hat, wenn sich dieser nicht beugt. Bitte ansehen! https://www.youtube.com/watch?v=pAcbB0CRlGk&t=5995