Was Mut macht!
... jeden Tag bringen wir die Nachrichten aus aller Welt, die Abgründe, die Daumenschrauben, die Einschränkungen und den täglichen Wahnsinn.
... jeden Tag verlieren mehr und mehr Menschen den Mut!
"Was Mut macht", dient dazu ... uns allen Mut zu machen.

 

 

29.06.2022

19:27 | t-online: Auch bei US-Einreiseverbot zu den US-Open: Djokovic schließt Corona-Impfung aus

Tennis-Star Novak Djokovic will sich auch im Falle eines weiter bestehenden Einreiseverbots in die USA nicht gegen das Coronavirus impfen lassen und würde damit auch auf die US Open verzichten. "Ich würde sehr gerne in die Staaten fliegen. Aber zum heutigen Zeitpunkt ist das nicht möglich", sagte der 35 Jahre alte Serbe kurz vor Beginn des Rasen-Klassikers in Wimbledon (27. Juni - 10. Juli). "Es gibt nicht viel mehr, was ich machen kann. Es liegt wirklich an der US-Regierung, eine Entscheidung zu fällen, ob sie ungeimpfte Menschen in das Land lassen oder nicht." Auf die zweimalige Nachfrage, ob er eine Impfung für sich ausgeschlossen habe, antwortete Djokovic zweimal mit: "Ja."

Ein Mann mit Rückgrat.  RI

23.06.2022

17:31 | afipn: The War on The Unvaccinated Was Lost

Die Ungeimpften sind die Helden der letzten zwei Jahre, denn sie haben es uns allen ermöglicht, eine Kontrollgruppe in dem großen Experiment zu haben und die Unzulänglichkeiten der Covid-Impfstoffe aufzuzeigen. Die Ungeimpften tragen viele Kampfnarben und Verletzungen davon, da sie die Menschen sind, die wir versucht haben, mental zu brechen, doch niemand will darüber sprechen, was wir ihnen angetan haben und was sie „die Wissenschaft“ gezwungen haben, zu enthüllen. Wir wussten, dass die schwindende Immunität der vollständig Geimpften das gleiche Risikoprofil hatte wie die Minderheit der Ungeimpften in der Gesellschaft, und doch haben wir sie für eine besondere Verfolgung markiert. Wir sagten nämlich, sie hätten nicht „das Richtige für das Allgemeinwohl getan“, indem sie ihren Körper und ihre medizinische Autonomie dem Staat überließen.

Viele der so genannten Gesundheitsexperten und Politiker in Australien gaben zu, dass das Ziel darin bestand, den Ungeimpften das Leben fast unmöglich zu machen, was durch den kollektiven Mob um ein Vielfaches verstärkt wurde, wobei der Kampf bis an den Arbeitsplatz, in den Freundeskreis und in die Familie getragen wurde. Heute ist die harte Wahrheit, dass nichts davon gerechtfertigt war, da wir schnell von der Rechtschaffenheit zur absoluten Grausamkeit abglitten. Wir mögen unseren Führern und Gesundheitsexperten die Schuld für den Vorstoß geben, aber jeder Einzelne in der Gesellschaft muss dafür zur Rechenschaft gezogen werden, dass er in die gut ausgelegte Falle getappt ist. Wir haben dies getan, obwohl wir genau wussten, dass prinzipieller Widerstand unbezahlbar ist, wenn es darum geht, was in unseren Körper gelangt, und wir haben uns vorgaukeln lassen, dass die Schuld für eine weitere unwirksame Impfung bei den Ungeimpften liegt und nicht bei der giftigen Politik der unwirksamen Impfstoffe.

Wir fanden Gefallen daran, die Ungeimpften zum Sündenbock zu machen, denn nach monatelangen, von machtbesessenen Politikern inszenierten Abriegelungen fühlte es sich gut an, jemanden zu haben, den man beschuldigen und auf dem Scheiterhaufen verbrennen konnte. Wir glaubten, dass wir die Logik, die Liebe und die Wahrheit auf unserer Seite hatten, so dass es ein Leichtes war, den Ungeimpften den Tod zu wünschen. Diejenigen von uns, die sich über die Ungeimpften lustig machten und sie verspotteten, taten dies, weil wir uns für ihren Mut und ihre Prinzipien schämten und nicht glaubten, dass die Ungeimpften es unversehrt überstehen würden, und wir machten die Verweigerer zu Boxsäcken. Lambie, Carr, Chant, Andrews, McGowan, Gunner und die anderen Hunderte von Darstellern in prominenten Rollen müssen dafür zur Rechenschaft gezogen werden, dass sie die Ungeimpften in der Öffentlichkeit verunglimpft und den wütenden Mob in den sozialen Medien angeheizt haben.

Ein roter Faden der Schande, der sich über die gesamte Welt zog und hoffentlich ein paar Menschen mehr die Augen geöffnet hat, wie "Böses" sich durch die Gesellschaft ihren Weg bahnte, um ihren Willen der Drangsal und Unterwerfung durchzusetzen!? Krieg gegen die Menschheit. Sollte jedem(r) eine Lehre sein...! OF

19:42 | Leser-Kommentar
Wer einen Großteil der Weltbevölkerung sterilisiert, den kann man nicht als böse bezeichnen, eher als vorausschauend. Hätten sie aber schon eher sehen können.
Es tut mir leid liebe Tierwelt, aber es kommen bessere Zeiten. Versprochen!

22.06.2022

17:20 | fassadenkratzer: Alternativer ärztlicher Berufsverband „Hippokratischer Eid“ gegründet

Zahlreiche Ärzte und fast alle traditionellen ärztlichen Berufsverbände haben sich in der krisenhaften Gegenwart weitgehend vom Hippokratischen Eid entfernt, dessen oberster Grundsatz lautet: „nil nocere = nicht schaden“. Sie empfehlen die experimentelle mRNA-Impfung und ignorieren die hohen Zahlen von Nebenwirkungen und Todesfällen, die bereits zu einer Übersterblichkeit geführt haben. Millionen Patienten fühlen sich von einer eng mit der Pharma-Industrie verflochtenen Ärzteschaft im Stich gelassen. – Ärzte, die sich dem Hippokratischen Eid noch voll verpflichtet fühlen, haben nun einen alternativen ärztlichen Berufsverband „Hippokratischer Eid“ gegründet und rufen gleichgesinnte Ärzte zur Mitgliedschaft auf.

Der Verband hat sich als Interessenvertretung von Ärzten, die sich um eine individuelle, evidenzbasierte und nebenwirkungsarme Behandlung und Heilung von Patienten bemühen, insbesondere zum Ziel gesetzt:
– den Erhalt der menschlichen Selbstbestimmung im Gesundheitswesen, der freien Impfentscheidung und der Freiheit diagnostischer wie therapeutischer Maßnahmen. Kein Mensch dürfe zu einer Prophylaxe oder Therapie gezwungen oder genötigt werden;
– den Erhalt der Freiheit des ärztlichen Berufes und der uneingeschränkten ärztlichen Therapiefreiheit, die nur dem Patientenwohl dienen darf, nach dem Grundsatz des Hippokratischen Eides. Ärzte dürften hinsichtlich ihrer ärztlichen Entscheidungen keinen Weisungen von Nicht-Ärzten oder Ärzten in nichtärztlichen Funktionen unterstehen, erst recht nicht Weisungen und Vorgaben aus der Politik, dem medizinisch-industriellen Komplex oder dem Diktat der Kostenträger. Sie seien letztlich immer ihrem eigenen Wissen und Gewissen verpflichtet;
– die Beendigung von Lobbyismus und seinen Auswirkungen auf politische Entscheidungen, auf die Wissenschaft und medizinische Behandlungen.

...und sie  mögen gleich die unsäglichen Ärztekammern mitablösen, wohin diese führten, haben wir die letzten (zwei) Jahre eh schauen dürfen...!? Im Grunde ein Wahnsinn, wie tief die "Kaste der Weißkittel" samt ihrem Berufseid (Genfer Deklaration) gesunken sein muß, dass es derartiger Neuorientierungen bedarf!? Dennoch, gute und wichtige Entscheidung. OF

16.06.2022

13:08 | Die Kleine Rebellin zu 21:55 gestern RI

Physisch können die Impfdosen hoffentlich keinen Schaden an unseren Bürger mehr anrichten. Aber das Zeug hat viele Mio € gekostet und wird nun einfach vernichtet und unter Verlust verbucht. Wer wird für diese bewussten Fehleinkäufe in Haftung genommen? Hier wurde nicht nach dem echten Bedarf bestellt, hier wollte D wieder einmal den guten Onkel auf der Erde spielen. Es gelang diesmal nicht. Zuständig dafür ist nicht der deutsche Steuerzahler, dem man es sicher wieder aufbürdet. Von ihm hatte man keine Zustimmung dafür eingeholt.

Hier wurde ein maßloser Vertrauensbruch durch die unfähigen Politiker begangen. Politiker und die finanziellen Gewinner sind hier in der Pflicht, den Schaden für D auszugleichen. Vielleicht findet sich ja ein mutiger kluger Kläger, der das Thema vor das Bundesverfassungsgericht bringt, denn hier ist wissentlich ein gewaltiger Schaden am deutschen Volk verursacht worden. Vielleicht ist ja einem der Richter nach dem Kanzlerin-Essen schlecht geworden. Hoffen darf man ja.

14:33 | Leser-Kommentar
Werte Rebellin, was gibt es bei "Walking Dead" noch zu hoffen ? Denn keiner weiss, wie sich die Immunschwäche der Geimpften usw. weiterentwickln wird. Nächstes Jahr um diese Zeit sind wir sicherlich etwas schlauer, wie sich die A-Bombe entfaltet hat oder auch nicht ?!

15.06.2022

21:55 | NDR/t-online: 4 Millionen "Impf"-Dosen müssen bis Ende Juni vernichtet werden

Bis Ende Juni dürften nach Angaben des Gesundheitsministeriums vier Millionen Corona-Impfdosen das Ende ihrer Haltbarkeit erreichen und müssten danach vernichtet werden. "Bis zum 23. Mai war die Haltbarkeit von 2,2 Millionen Impfdosen abgelaufen", sagte ein Sprecher des Ministeriums. (...) 
Die Gründe für die verfallenen Impfdosen sind sowohl die niedrige Impfbereitschaft als auch die Tatsache, dass überschüssige Impfdosen derzeit kaum an andere Staaten abgegeben werden können wie früher. Dort gibt es keine Aufnahmebereitschaft und -fähigkeit mehr. Betroffen sind vor allem sogenannte mRNA-Impfstoffe.

Eine sehr gute Nachricht. Dieses Zeug kann schon mal keinen Schaden anrichten, denn auch die von Deutschland angeflehten Länder wollen den Dreck nicht annehmen, obwohl Deutschland diesen verschenken will.  RI

14.06.2022

18:51 | Impfdashboard.de: Praktisch keine Erst-"Impfungen" mehr in Deutschland

Am 13. Juni 2022 wurden insgesamt 21 Tsd. Impfdosen verabreicht. Davon führten 1 Tsd. Dosen zu einer Grundimmunisierung. 19 Tsd. Dosen wurden als Auffrischungsimpfungen verabreicht, davon 14 Tsd. Dosen als zweite Auffrischungsimpfungen. 

Etwa 66,6% der "Impfungen" entfallen auf "Impf"-Junkies. Sie ließen sich bereits zum vierten Mal eine Nadel setzen. Dagegen finden Erst-"Impfungen" in Deutschland praktisch nicht mehr statt. Sie sind so selten, dass sie den Statistiken des Impfdashboards nicht mehr zu entnehmen sind.  RI

19:07 | Leser-Kommentar
Man beachte die 66,6 %!!! Daraus folgt, daß sich die Anzahl der Impfjunkies natürlich gemäß der Zahl des Tieres verhalten muß und diese Personen in den nächsten Monaten genau daran zugrunde gehen werden. So gesehen ist die Deagel-Liste eine genaue Abbildung der Zukunft.

11.06.2022

09:27 | formel1.de: Nicht geimpft: Formel-1-Verbot für Nico Rosberg!

Alle Formel-1-Fans, die sich gefragt haben, warum Sky-Experte Nico Rosberg in den vergangenen Rennen immer nur von zu Hause aus zugeschaltet wurde und selbst nicht live vor Ort war, bekommen nun ihre Antwort, wie 'F1-Insider.com' erfahren haben will. Nico Rosberg lässt sich nicht impfen und kommt daher nicht in das Formel-1-Paddock rein. (...) Rosberg erklärt gegenüber 'F1-Insider.com': "Ich habe eine Corona-Erkrankung gut überstanden und dementsprechend Monster-Antikörper in mir. Außerdem lasse ich mich regelmäßig auf meine Antikörper testen. Unter diesen Umständen riet mir mein Arzt, dass eine Impfung absolut keinen Sinn machen würde." Im Formel-1-Fahrerlager gibt es jedoch eine Ausnahme, wenn man nachweisen kann, dass man aus medizinischen Gründen auf eine Impfung verzichten muss. Eine solche Ausnahmegenehmigung habe Rosberg beantragt, doch dieser wurde abgelehnt.

Nico Rosberg hätte sich, aufgrund seiner finanziellen Möglichkeiten und Kontakte, die nötigen Papiere sicher auch auf anderen Wegen besorgen können, aber er hat sich für den geraden Weg entschieden. Geld kauft eben nicht jeden Charakter.  RI

10.06.2022

20:06 | ET: Umstrittene Besetzung: Chebli bald im Innenministerium?

Im Bundesinnenministerium ist der Job des Staatssekretärs für Migration und Bevölkerungsschutz zu vergeben. Für die Nachfolge von Helmut Teichmann wird die derzeit beschäftigungslose SPD-Politikerin Sawsan Chebli gehandelt. Der Posten wird nach Besoldungsstufe B11 bezahlt, das sind im Monat 15.074 Euro. Sie selbst sagt, dass sie davon noch nichts weiß.
Als Nachfolge von Helmut Teichmann ist im Bundesinnenministerium der Job des Staatssekretärs für Migration und Bevölkerungsschutz zu vergeben.
Die 43-jährige Sawsan Chebli gilt als heiße Kandidatin für den Posten. Sie war bis Ende 2021 unter Michael Müller (SPD) Staatssekretärin in der Senatskanzlei für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales sowie Berlins Vertreterin beim Bund und sie ist derzeit beschäftigungslos.

Lange geht das Spiel eh nimmer gut, die SPD am Weg in den politischen Keller und mit ihr wohl auch die ganzen widersinnigen Quoten-Figuren der Vollversorgung ohne Kompetenz und Knowhow. Die Lüge ist ein Sprint, die Wahrheit ein Marathon, wie's so schön heißt...! OF

03.06.2022

19:11 | Leser-Zuschrift: Publicity fail

Story ging gestern durch den Mainstream, aus dem Artikel: "Traurig: Auch der Präsident selbst erhält von dem Neunjährigen bereits Tipps, wie im Ukraine-Krieg zu verfahren ist. Er erklärt ihm, welche Panzer, Flugzeuge und Helikopter das Land brauche."
https://www.nau.ch/news/europa/ukraine-krieg-selenskyjs-sohn-9-gibt-dem-papi-militar-tipps-66190997
Tränendrüsen-drückerei im Heuchel-westen, zumindest bis gestern - heute ist von der Meldung nicht mehr viel übrig. Die ukrainischen Truppen an der Front dürften nicht sehr viel Freude haben, wenn ein Kind im Volksschulalter dem Clown Tipps gibt. Wegen der Moral warats. Die Publicity-granaten halten jetzt auch keine 48 Stunden mehr.

Ein gutes Zeichen - sofern nicht ein Wunderkind -, dann ist die Sache bald vorbei!? Wenn's nicht so traurig wär....; aber im Kreml muss es die Leut mittlerweile vor lachen z'reißn, wenn sie sich diesen ganzen Propaganda-Bullshit des Westens reinziehen...!? Alles nur noch unfaßbar, was der Clown hier für eine Shownummer aufführt. OF

31.05.2022

19:21 | Die Leseratte: Gescheiterter Pandemievertrag

Norbert Häring ausfürlich über die vom 22. bis 28.Mai in Genf tagenden Gesundheitsminister bei der 75. Weltgesundheitsversammlung (WHA) und den (vorerst) gescheiterten WHO-Pandemievertrag.

https://norberthaering.de/macht-kontrolle/wha75-ihr-verschaerfung/

Zitat:
Ein radikaler Vorschlag der US-Regierung zur Verschärfung der Internationalen Gesundheitsvorschriften (IHR) ist auf der 75. Weltgesundheitsversammlung der WHO in Genf am Widerstand afrikanischer und anderer Länder gescheitert, die sich einer Gesundheitsdiktatur aus Washington und Genf nicht so einfach unterwerfen wollten. Nun wird bis 2024 verhandelt parallel zum geplanten globalen Pandemievertrag.

Bis 2024 sind die ganzen Kröten hoffentlich bereits längst im Häfn!? OF

28.05.2022

13:19 | RKI-Lagebericht: Erst-"Impfungen" sanken am Freitag bundesweit auf 175 (seit Vortag)

Erfreuliche Nachrichten aus Lauterbachs Behörde. Vor dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts waren die Erst-"Impfungen" schon unter 1000 pro Tag gefallen, aber jetzt sieht man deutlich, dass ein Harbarth die Freiheitsfreunde nicht beeindrucken kann. 
Falls Lauterbach diese Spritzfrequenz stabilisieren kann, werden schon in 311 Jahren, im Oktober des Jahres 2333, alle Deutschen einmal gespritzt sein. Von Lauterbach sollten daher schleunigst Anweisungen zur posthumen "Impfung" erarbeitet werden. RI

08:56 | BAZ: 600’000 Covid-19-Impfdosen muss die Schweiz vernichten

Mehr als 600’000 Covid-19-Impfdosen muss die Schweiz vernichten, weil ihr Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist, wie der Bund bestätigt. Gleichzeitig werden Menschen, die eine vierte Impfdosis haben wollen, wohl demnächst selbst dafür bezahlen müssen. Wäre es da nicht besser, die fast abgelaufenen Mittel kostenlos abzugeben?

Ein gutes Zeichen aus der Schweiz und ein wichtiger Beitrag, um weitere Tote, die  -mit oder an - der Coronaimpfung sterben, zu reduzieren. Wer das Zeug will, muss vielleicht bald dafür bezahlen. Das ist ein wichtiges Zeichen der Impflinge an die Solidargemeinschaft der Versicherten, dass sie wenigstens einen kleinen Teil der Kosten, die ihre waghalsige Teilnahme an dem medizinischen Experiment mit sich bringt, selbst tragen wollen.  RI

27.05.2022

19:33 | Leser-Zuschrift: Feldmann leistete sich mehrere Fauxpas - Nun fordert auch die eigene Partei den Rücktritt von Frankfurts OB

Nach dem jüngsten umstrittenen Verhalten des angeklagten Frankfurter Oberbürgermeisters Peter Feldmann hat nun auch dessen eigene Partei, die örtliche SPD, seinen Rücktritt gefordert. Das erfordere die Würde des Amts, das Ansehen der Stadt und die Handlungsfähigkeit des Magistrats, sagte der stellvertretende Parteivorsitzende Kolja Müller am Montag.
Zuvor hatten sich bereits Grüne, CDU, FDP und die Volt-Partei in der Mainmetropole für einen Rücktritt ausgesprochen. „Sollte auch dieser Appell verhallen, werden wir gemeinsam mit den Koalitionsparteien die weiteren Schritte bis hin zu einem Abwahlverfahren erörtern“, hieß es etwa bei den Grünen.

Sie zerlegen sich gegenseitig und die SPD spricht von Würde des Amts...!? Die Narren quer über die gesamte Farbpalette haben die Amtswürde doch längst zerstört auf ihren Ego-Trips... Allesamt gehörten längst mit den nassen Fetzen rausgejagt beim Stadttor. OF

26.05.2022

17:55 | uncut: Moderna-Chef am WEF: „Ich muss 30 Millionen Corona-Impfstoffe in den Müll werfen, weil sie niemand will!“

Moderna-Chef Stéphane Bancel beklagte sich auf dem Weltwirtschaftsforum, dass er 30 Millionen Corona-Impfstoffe „wegwerfen“ müsse, weil „niemand sie will“. „Leider muss ich 30 Millionen Dosen in den Müll werfen, weil sie niemand haben will. Wir haben ein großes Nachfrageproblem“, sagte Bancel.
Er fügte hinzu, dass die Versuche, die Impfstoffe bei verschiedenen Regierungen zu vermarkten, völlig gescheitert sind. „Wir haben versucht, die Regierungen über die Botschaften in Washington zu kontaktieren. Kein Land, niemand wollte sie. Das Problem in vielen Ländern ist, dass die Menschen die Impfstoffe nicht wollen.
Und so testet Moderna jetzt potenzielle Impfstoffe gegen Affenpocken. Der Hersteller des Corona-Impfstoffs möchte noch keine Einzelheiten über die Impfstoffe bekannt geben, sondern lediglich darauf hinweisen, dass sich die Versuche noch im Anfangsstadium befinden.
Mehr als 130 Fälle von Affenpocken sind in 19 Ländern gemeldet worden.

Das Mitleid hält sich in Grenzen und man wird keiner einzigen Dose eine Träne nachweinen! Das Spiel mit Erpressung der Staaten, Kick-backs über die schwarzen Kassen, Geheimverträge etc. scheint eben nimmer zu funktionieren...!? Klar, dass man für das neue Narrativ wieder Steuerfördermittel für F&E, Marketing/Vertrieb und Verabreichung möchte, bloß ist die Geschichte schon so derart lächerlich und durchsichtig! btw. bis die Forschung, klinische Studien, Zulassungsverfahren etc. in 7 - 8 Jahren abgeschlossen sind, sind die Affenpocken nur noch ein Eintrag im Geschichtsbuch... OF

14:34 | Leser-Zuschrift: Maskerade

zzt. beträgt der Anteil der Unmaskierten in unserer Gegend im Lebensmittelhandel ca. 10 - 40%.
Ich bin mir absolut sicher, dass ab dem 1. Juni kein einziger mehr eine Maske tragen wird (genau so wie es im übrigen Handel jetzt schon der Fall ist). Ich schäme mich so sehr für die Österreicher.....

Mal sehen werter Leser!? Tägliche Beobachtungen im Großstadtdschungel vermitteln schon einen gewissen liebgewonnenen Fetisch zu dem Teil...!? Stockholmsyndrom und Versteckspiel, vielleicht sogar ein Trend bei den Jungen...!? Aber ja, man fasst es kaum noch, wie viele den Intelligenztest nicht bestanden haben...! OF

15:57 | Monaco
ein Berufswunsch monetär mit güldenen Aussichten gesegnet, der Maskenpsychologe.......

 

24.05.2022

09:35 | H.Lohse zum Kommentar von 16:43 William Toel

Werter Leser, "WT, Ich weiß nicht was Ich von diesem Mann halten soll". In der Tat, Ich auch nicht, er wirkt einerseits sehr sympathisch, mit viel Empathie ausgerüstet und natürlich aufgrund seiner Tätigkeiten bei den Think Thanks mit bestem Wissen ausgestattet. Warum also macht sich ein "Alter Mann" auf einen derartigen Weg unter freien Himmel einen Fan Club von nur 250 Menschen zu huldigen ? Anderseits erleben wir gerade die Diskrepanz Prof. Bhakti & Sohn zum Thema Corona Impfung und die Vermarktung der PCR Tests durch den Sohn Johannes. Der von Ihnen zur Verfügung gestellte Link über WT ist somit durchaus nicht uninteressant und mag zumindest seine Vergangenheit dezidiert beleuchten. Nur durch die Vielfalt an Informationen kann der Einzelne sich selber eine Meinung dazu bilden, - um mit Sokrates zu sprechen "Ich weiß, dass ich nichts weiß. Für die Deutsche Seele würde es eher lauten: Da steh' ich nun, ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor. Aus diesem Grund hat ein Hirte einen Hund. Die Schafe haben Angst vor dem Hund, sodaß der Hirte den Hund nur laufen lassen muß, um die Herde in die gewünschte Richtung zu bewegen. Eine Regierung tut genau das mit ihrem Volk. Corona ist der Beweis. Was also stirbt zuletzt und was müssen wir wirklich über William Toel wissen, -die Antwortet lautet: Was wir wissen ist ein Tropfen, was wir nicht wissen ist ein Ozean.

23.05.2022

16:17 | H.Lohse zur Kleinen Rebellin, 21.5.-11:59
Werte kl. Rebellin, der "einfache Frieden" ist da und hat stattgefunden. Am Wochenende kamen hier ca. 250 Menschen zusammen mit Freude und Frieden im Herzen, trafen sich aus ganz Deutschland unter freien Himmel in landschaftlich schöner Umgebung um ein Zeichen zusetzen. Eingeladen hatte Prof. William Toel, -ein Freund und Mutmacher der Deutschen, wie er sich selbst sieht. Jeweils in den Vormittags-, und Nachmittagsstunden fanden Picknick Treffen am Rande von vier großen Städten statt. Die Anwesenden fanden sich schnell im Austausch bei Gesprächen zusammen, -friedvoll, hoch energetisch und geschützt nach dem Motto:
„Wollt ihr auch dahin …“. Offensichtlich hatten auch die sogenannten Ordnungshüter eine Einladung erhalten, pünktlich nach einer Stunde reisten auch diese an, -da sie energetisch nicht in Resonanz mit den dort Anwesenden kamen und auch sonst niemand an Kommunikation mit Ihnen Interesse verspürte, zogen sie nach einem kurzen Gastspiel unverrichteter Dinge wieder von dannen. WT und seine Frau als Initiatoren und Motor dieser Treffen begrüßten die angereisten Menschen mit zum Teil persönlichen Gesprächen, machte Ihnen Mut und bestärkte sie darin, endlich aus Ihrer Lethargie herauszutreten und die Deutsche Seele wieder zu erwecken. Er sprach von Liebe und Freundschaft, denn nur so wird Deutschland in der ganzen Welt wieder seinen Platz finden können.

williamtoel

Besten Dank für kurzen Lagebericht, werter H.Lohse! Sehr tolle und spannende Geste, die Prof. Toel hier den Menschen gegenüber erbringt! Wenn es dann ein paar mehr auch noch richtig einordnen könnten, wär das schon super! OF

16:43 | Leser-Kommentar
William Toel; ich weiß nicht was ich von diesem Mann halten soll.
Ein Angelsachse und Rhodes Scholar streichelt die deutsche, charaktergewaschene Seele.
Da gehen bei mir alle roten Lichter an und mir sträuben sich die Haare.

https://www.nomonoma.de/ziel-nwo-william-toel-laesst-die-maske-fallen/

Eine kritische Haltung gerade in dieser Zeit ist durchaus angebracht, werter Leser! Auch vermeintlichen "Rettern" gegenüber... Der Artikel wirkt äußerst tendenziös, Prof. Toel ist u.U. auch einer, der die letzten Jahrzehnten wohl weit hinter den Vorhang blicken durfte und etwas zuhören kann sicher nicht schaden, bevor wieder dieses ewige Schubladen-Gekreische losgeht...!? OF

22.05.2022

12:02 | Leser-Kommentar zum grünen RI-Kommentar von gestern (18:25)

Mag sein werter RI. Doch glauben wir wirklich - das die die ca. 25 % - ein Doku. brauchen, um nachvollziehen zu können, das Sie sich haben inmpfen lassen ? Wäre es ist wichtiger, das eher darum gehen sollte, einen Film, einen Aufruf zu erschaffen, welcher als Hauptkern in sich trägt, sich im Jetzt eine Aurdruck im Aussen zu schaffen das sehr klug wäre, dagegen z.B. auf Staße dagegen zu protestieren. Die Sache ist paradox, denn eingentlich sind müsste man sich an die Gemipften wenden, also an die Mehrheit von 75 %. Was glauben wir, weshalb es bald da 9 Euro Ticket und den Steuernachlass geben wird auf Benzin.

Die Argrument dafür sind nur vorgeschoben. Weil es darum geht in Mehrheit von 75 % über den Sommer abzulenken, ruhig zu stellen ? Also Juni, Juli, August, welche die Kernmonate von Ferien und Urlaub ist. Um dann ab September wieder drauf zu hauen ? Und Mr. Lauterbach macht lustig weiter, das ist für mich höchst absurde, weil es zeigt - das Endziel wird nicht aufgegeben.!!! Und was bedeutet das für uns Ungeimpfte - wir gehen dem "3. Kriegwinter" entgegen, und ob das dann Corona, Affen oder sonstwas für ein Virus - ist sekundär. Denn die Staatsmacht will nach vor, ihre Endlösung durchsetzen, und diese heisst impfen, impfen, impfen, bis das der Sieg gegen alle möglich Viren erreicht ist. Nebenwirkungen daraus sind Kollateral und werden zudem negiert.

Und das ist für nicht - Absurd oder normal - sondern einfach Wahnsinn, den wir aus unserer eigenen Hölle erschaffen haben, dazu braucht nicht mal einen Satan oder Teufel ? Oder sind wir in "Dantes Inferno", das der Zeit angepasst ist. https://de.wikipedia.org/wiki/Dantes_Inferno_(G%C3%B6ttliche_Kom%C3%B6die)
Was zur Frage führt, in in welchem Höllen-Kreis sind wir inzwischen...?

Werter Leser,
zu Beginn von Corona1984 war der Schlüssel zur Verhinderung der ersten Lockdowns in Österreich und Deutschland, dass sich die Menschen persönlich verweigern. Das ist er heute noch immer. Die Beteiligung dazu war im März/April 2020 leider nicht sehr überwältigend, obwohl genau das schon im März 2020 auf b.com so benannt wurde. Der Wind blies damals rau. Seitdem sind wir, die Freiheitsfreunde, auf 25% + x angewachsen – Tendenz steigend. Für viele war die Zwangsimpfung die rote Linie. Heute wissen wir, dass diese 25% den harten Kern bilden, der weder durch staatliches Nudging, Drohungen, gesellschaftliche Stigmatisierung, Kündigung, Erpressung oder Existenzvernichtung kleinzukriegen ist. Das ist ein unbesiegbares Pfund. Da liegen Deutschland, Österreich und die Schweiz weit vor anderen Ländern. Da sollen die Freiheitsfeinde ruhig kommen.
Die können zwar die Währung entwerten und die Wirtschaft schädigen, aber diese 25% werden sie nicht brechen. TB hat ja mehrfach schriftlich und in Interviews, insbesondere zu Beginn der Corona 1984-Show, belegt, dass das System schon vor Corona1984 am Ende war. Die Politik hat sich mit Corona nochmal Zeit gekauft. Diese Zeit läuft jetzt ab. Mit dem politisch ausgelösten Ende des Wohlfahrtstaats wird auch die Macht der Politik über viele Impflinge enden. 
Ein weiteres Problem für die Zwangsimpfer ist, dass die Geimpften immer kränker werden. Immer mehr sterben „plötzlich und unerwartet“. Das ist dauerhaft keine gute Werbung. Was wird wohl geschehen, wenn die Impflinge erkennen, dass die "Impfung" sie krank machte? Wem werden sie die Schuld geben? Der Politik. Das anfängliche Versprechen der Politik, dass man ihr nur folgen müsse, damit wieder alles so wie früher wird, hat sich als grobe, gesundheitsgefährdende Fehleinschätzung erwiesen – es fehlt noch die Erkenntnis vieler Geimpfter. Den Rest der politischen Versprechen pulverisiert gerade die Inflation. Die Staatspolitiker werden gar nichts erreichen, außer Chaos, Verarmung und Not. Daher muss das Zusammenbrechen des Kartenhauses niemand mehr fürchten, als die Politiker. Hätte die Masse nur geahnt, dass sie durch diese Coronamaßnahmen beschleunigt verarmt und krank wird, sie hätte niemals diese devote Haltung eingenommen. Der nächste Winter könnte daher auch der Winter der Erkenntnis werden. Politiker möchte man dann sicher nicht sein.  RI

19:50 | Leser-Kommentar zu grün
Guter Ansatz, auch wenn ich an den 25%+ zweifle. Sollten die nämlich stimmen und nur die Hälfte davon den Hintern hochkriegen, wären wir schon weiter. Trotzdem sank die Zahl der aktiven Impfzertifikate am Wochenende in AUT unter 66,6%. Für mich eine psychologisch wichtige Marke, die Ratio ist jetzt unter 2:1. Jeder von uns sollte sich über dem Sommer vorbereiten und seine Abhängigkeit vom System wo es nur geht reduzieren. Aus grünen Kreisen wurde bereits ein 3G im Supermarkt gefordert und so weit weg von der Realität ist das für mich ab Herbst nicht. Max Igan nennt die anfällige Gruppe 'Truckertarian'. Das ist der Teil der Bevölkerung, die in Supermärkten einkauft und von LKW-Lieferungen bei der Nahrungsversorgung abhängig ist.
Im Idealfall hat man einen Gemüsegarten und Hühnerstall. Ein Ei pro Tag ist kalorientechnisch die halbe Miete. Vielen von uns ist das nicht möglich. Die zweitbeste Variante ist die Versorgung direkt beim Produzenten bzw. am Bauernmarkt. Persönlichen Kontakt knüpfen und sich Gedanken machen, was man ausser Euro noch eintauschenn kann.

Der Klassiker Edelmetalle ist eh nett, geht aber auf Dauer ins Geld. Kann man Lehren aus den Nachkriegsökonomien ab 1918 & 1945 ziehen? Hat ein halbes Pfund Kaffee vielleicht doch einen höheren Wert für den Bauern als eine 1/4-Unze Silber? Bei 'kritischen' Produkten, ich denke da z.B. an Tiernahrung, empfiehlt es sich einen Vorrat anzulegen. Bei der Umsetzung der Agenda 2030 ist ein Fleischkonsum gegen Null vorgesehen und damit zeichnet sich auch ein Stop dieser Produktion ab. Einkochen/Konservieren ist ein weiteres Thema. Das ist keine Hexereie und wenn man einen Tag lang vierzig Gläser Tomate/Basilikum einkocht, sind vierzig Mahlzeiten vorgekocht (Zwiebel erst beim Öffnen des Glases anbraten - spart Platz). Dabei auf Sauberkeit, Mond (no BS!) und saisonale Gemüsepreise achten.
Trotz eines "kleinen Aufwachens" von Teilen der Bevölkerung sind wir da noch nicht durch. Wir sind in einer Verschnaufpause, die Masse ist jetzt dann mal Urlaub - unsere Politclowns ebenso. Mental fit bleiben, das eine odere andere Schaf aufklären und die Abhängigkeit vom System reduzieren. Damit rechnen unsere Politpfeifen nämlich nicht, da rennen die mal schick mit vollem Karacho gegen die Wand.
Ab September österreichweit, im deutschen Sprachraum, ach was sag ich: 'all over Europe'!

 

21.05.2022

15:41 | Pandemned - Der Film (auf Deutsch)

Seit zwei Jahren steht die ganze Welt im Bann eines Coronavirus. Laut offizieller Erzählung ist es die gefährlichste Pandemie seit 100 Jahren. Regierungen haben Bevölkerungen weltweit in Angst und Schrecken versetzt, es wurden Notrechtsregime errichtet, Bürgerrechte abgebaut und ein weltweit bisher einzigartiges globales Impfprogramm mit notzugelassenen mRNA-Impfstoffen ausgerollt. Kontroll- und Überwachungsprogramme werden im Eiltempo installiert und teils bereitwillig von der Bevölkerung akzeptiert. Ist der Gehorsam der Bürger der Weg aus der Pandemie? Oder haben wir einen Vertrag mit dem Teufel in Erwartung eines Vorteils geschlossen?
Mittels kritischer Stimmen von Virologen, Ärzten, Politikwissenschaftlern, Künstlern, Volkswirten, Aktivisten, Juristen und Medienwissenschaftlern versucht PANDAMNED erstmals, das ganze Bild zu zeichnen und Licht ins Dunkle zu bringen. Es ist eine schonungslose Bestandsaufnahme unserer Zeit geworden, die Globale Organisationen, Regierungen und große Techkonzerne am liebsten verhindert hätten. Dokumentarfilmer Marijn Poels nimmt den Zuschauer in PANDAMNED auf eine aufklärerische Reise durch die sich abzeichnende absurde Welt der "Neuen Normalität" und wie wir sie noch verhindern können.

Selbstverständlich nicht auf Youtube und Co. zu finden. Ein wichtiges Indiz der guten Qualität von Filmen heutzutage. Weitere Infos des Regisseurs Marijn Poels zum Film finden sich hier
Hier auch mal ein praktischer Hinweis zur Kryptonutzung. Wer möchte, kann dem Filmteam per Bitcoin spenden. Bankkonten und Paypalkonten können gekündigt werden, eine Bitcoinadresse nicht. Bisher wurden in kurzer Zeit 0,25 Bitcoin, der aktuelle Gegenwert beträgt ca. 7.000€, gespendet.
Auf Nuoflix wurde kürzlich auch ein Interview mit Milosz Matuschek und Marijn Poels zum Film verlinkt.  RI

18:05 | Leser-Kommentar
Werter RI, was soll mir hier Mut machen ? Ich kann ja nur für mich sprechen. Doch nach mehr zwei Jahren, wenn man sich mit der Sache beschäftigt hat. Weshalb sollte ich mich ins Home-Kino setzen und mir eine "Neue Normalität" ansehen, die ich täglich erlebe ???!!! Warum soll ich mich Kino setzen, wenn ich längst begriffen habe - das ich im Film bin ? Ja was juckt mich der Streifen, wenn denn"Neue Nromaltät" kommt um mich abzuholen ?! Ich muss mir nicht bestätigen - durch einen Doku - das ich einer Welt des absurden Wahnsinns bin. Und was glauben Sie werter RI, wieviele der Schafe sich diesen Film ansehen werden ? Huch, jetzt habe ich 3 Injektonen und dann schaue mir einen Film an, der mir zeigt, das wo reingangen bin nicht das beste war - doch wie komm wieder raus ??? So lange es die Masse akzeptiert und erlaubt, wird sich wenig ändern.

Die Veränderung könnte nur über die Funktionselite kommen. Und was macht die z. Zt. siehe Beispiel:
https://www.mmnews.de/politik/182336-lauterbach-stoppt-nackt-werbespots-fuer-corona-impfung
Offiziell heißt es: „Die Neuauflage der Impfkampagne befindet sich derzeit in der strategischen Planung.“ Man könne zu konkreten Inhalten leider noch keine Angaben machen."
Jetzt frag ich mal provokant, was für eine Realitätsverweigerung zelebrieren wir hier ? Und das soll mir Mut machen - sorry werter RI dazu beobachte den Niedergang schon zu lange, satte 22 Jahre - denn der Niedergang bzw. den Plan gab es schon, bevor es Corona gab ? Solche Filme helfen mir nicht weiter, weil die Wahrscheinlichkeit groß isr, das wir voll in Finale stehen. Seien wir zuversichtlich, machen das Beste daraus für uns. Und hoffen auf einel Art Wunder, denn es kommt oft anders wie man denkt. Denn Rest werter RI kann man nur noch in Reality erleben. Deswegen geht mir der Film an Hintern vorbei. Ich seh nicht "Ben Hur" sondern bin täglich im Film undl zwar in Echtzeit !!! Wir sind hier nicht in "Hilfe ich bin ein Star - holt mir hier raus"...

Werter Leser, 
ist es nicht schön, dass solche Menschen mit Herz und Verstand Stellung beziehen, dass diese meist auf unserer Seite, der Seite der Freiheitsfreunde, stehen? 25% sind jeweils in Deutschland, der Schweiz und Österreich ungeimpft. Die "neue Normalität" wird es in allen Lebensbereichen nur für die Masse geben, die nichts anders will oder weiß, aber nicht für die Freiheitsfreunde, die haben vielfach Parallelstrukturen. Warten wir doch mal ab, ob den Coronajünger die Hölle auf Erden wirklich so gut gefällt, dass die sogenannte neue Normalität überhaupt zur Norm werden kann. Warten wir doch einmal ab, ob Lobgesänge auf Scholz und Co. dichten werden, weil sie nichts besitzen, aber glücklich sind. Zweifel an diesem schwachsinnigen Konzept sind angebracht.  RI

20.05.2022

19:52 | kevinbarrett: McDonalds Leaves Russia—Russians Gain Four Years of Life Expectancy

Das russische Gesundheitsministerium gab am Dienstag bekannt, dass die Entscheidung von McDonalds, Russland zu verlassen, die Lebenserwartung eines durchschnittlichen Russen um mehr als vier Jahre erhöhen dürfte.
Studien der University of Moscow School of Health Issues and Troubles (UMSHIT) zeigen, dass russische Männer fast ein Jahrzehnt an Lebenserwartung verloren haben, als der betrunkene Possenreißer Boris Jelzin nach dem CIA-Putsch von 1991 die Macht in Russland übernahm. Ursprünglich dachte man, dass die Plünderung Russlands durch CIA-nahe zionistische Milliardärs-Oligarchen die lebenserhaltenden Systeme für Lebensmittel, Versorgungseinrichtungen und andere Infrastrukturen zerstört hatte und dass die Russen so deprimiert darüber waren, von einem bösen, von den Amerikanern kontrollierten Clown wie Jelzin regiert zu werden, dass sie anfingen, sich zu Tode zu trinken.

Neuere Untersuchungen haben jedoch ergeben, dass auch McDonalds eine Rolle spielte. „Wir haben herausgefunden, dass der kalorien- und kohlenhydratreiche, süchtig machende und mit Chemikalien durchtränkte Dreck, den McDonalds serviert, für fast die Hälfte des massiven Verlusts an Lebenserwartung verantwortlich ist, den Russland nach seiner Niederlage im Kalten Krieg erlitten hat“, so UMSHIT-Forscher Morgansky Spurlockovich. „Das bedeutet, dass McDonalds in den letzten drei Jahrzehnten fast so viele Russen getötet hat wie Hitler. Die Vertreibung von McDonalds aus Russland wird Millionen russischer Menschenleben retten und einen großen Beitrag zur Behebung unseres demografischen Defizits leisten.“

Mc Ru_I'm leaving it! Leicht humoristisch, aber durchaus mit einem wahren Kern!? Ohne Maci ist mit Sicherheit ein kleiner Zugewinn an Lebensjahren zu verzeichnen...!? Andererseits, Vodka und klassisch russische Speisen könnten da um nicht viel nachstehen! Mal sehen wie es mit "Onkel Wania" weitergeht, ein gewisser Gewöhnungseffekt zum Burgerladen scheint ja bereits durchaus vorhanden zu sein...!? OF

19.05.2022

19:14 | RKI-Wochenbericht: Am impfstarken Mittwoch ließen sich deutschlandweit weniger als 1.000 Personen erstmals "impfen"

Impfmonitoring Datenstand 19.05.22:
Erstimpfungen:+998
Zweitimpfungen:+2.523
Auffrischimpfung:+11.412

Bei dem Tempo wären alle Ungeimpften in Deutschland im April 2077 einmal geschlumpft. Sinken die Spritzquoten weiter so schnell, können die deutschen Ministerpräsidenten die Impflinge schon bald einzeln in die Notaufnahme begleiten.  RI

19:59 | Leser-Kommentar
Werter RI! Nicht nur das. Die Erststich-quote ist bei dieser Zahl rückläufig. Ich habe die Situation für Österreich im Auge. Bei ca. 250 Geburten und Sterbefälle pro Tag in AUT, kommen auch 250 Kinder in ein "impf-fähiges" (wie ich diesen Begriff hasse) Alter. Damit müssen in AUT fast 200 (250*0,764) Erststiche pro Tag erfolgen, um die Quote der Erststiche (76,4%) konstant zu halten. Die Zahl sollte sogar höher sein, da bei den Sterbefällen die Quote über 76,4% liegen dürfte. Für GER gilt Daumen mal Pi ein Faktor 10. Zugegben ein kleiner Rückgang, aber ein Rückgang ganz im Zeichen der Salamitaktik ala J-C. Juncker.
Forza Tedesci!

17:18 | uncut: Tedros Ghebreyesus erwähnt den wachsenden Widerstand gegen die Machtübernahme der WHO auf einer Medienkonferenz am 17. Mai 2022

Wenn Sie zu den Millionen von Menschen gehören, die sich über die Änderungen der Internationalen Gesundheitsvorschriften von 2005 informieren und sich dagegen wehren, dass die WHO ihre Macht an sich reißt – bravo! Ich bin hier, um das mitzuteilen: Sie wissen es, und sie sind besorgt.
Hier ein Auszug aus dem, was der Generaldirektor der WHO, Tedros, gestern bei einer Pressekonferenz sagte.

„Leider gibt es eine kleine Minderheit von Gruppen, die irreführende Erklärungen abgeben und absichtlich Fakten verdrehen. Ich möchte mich klar ausdrücken. Die Agenda der WHO ist öffentlich, offen und transparent.“

Erstens: Minderheiten verändern oft die Welt (und werden zu Mehrheiten). Zweitens, die Ironie. Er sagte dies, während es immer noch nicht öffentlich bekannt ist, wer die internationalen Delegierten der Weltgesundheitsversammlung Nr. 75 sind. Und während die Agenda der WHA 75 der Mehrheit der Weltbevölkerung immer noch unbekannt ist.
„Die WHO tritt nachdrücklich für die Rechte des Einzelnen ein. Wir unterstützen leidenschaftlich das Recht eines jeden Menschen auf Gesundheit und werden alles tun, um sicherzustellen, dass dieses Recht verwirklicht wird.“

Öffentlich und transparent schon, aber genau das ist es, was die Menschen eben an diesen kruden und perfiden Ideen nimmer wollen! Das Recht des Einzelnen gibt es nicht mehr, es wurde weggedrückt, da nur noch die Interessen der Sponsoren & Friends with benefits im Vordergrund stehen... Diese Verbrecher gehören längst vor die Richterbank! Eine kleine Minderheit verdreht keine Fakten, sondern beliefert den Rest mit den Tatsachen! Dass dies nicht gewünscht ist, dürfte mittlerweile auch den meisten klar geworden sein!? Sonst wären nicht Abermillionen aufgestanden, um gegen diese wahnhafte und vollkommen irre, diktatorische Politik auf den Straßen zu protestieren!? OF

16.05.2022

17:13 | tw: Dr. Eli: Vergesst niemals, was sie im Namen der "Wissenschaft" getan haben

Versprochen, Dr. Eli: Weder wird vergessen werden, was die Verantwortlichen getan haben noch wer die Verantwortlichen waren. Auf "Ich-habe-mitgemacht.de" findet sich eine täglich wachsende Liste mit Aussagen der Gangster.  RI

18:55 | Silverado
Super Kanal, habe ein bißchen geschmökert. Dieser Post ist es wert, zitiert zu werden:
1. Hard times create strong leaders - Harte Zeiten schaffen starke Führer
2. Strong leaders create good times - Starke Führer schaffen gute Zeiten
3. Good times create weak leaders - Gute Zeiten schaffen schwache Führer
4. Weak leaders create hard times - Schwache Führer schaffen harte Zeiten

14:03 | tw: Marc Friedrich zum Maskenkarneval der deutschen Staatsbahn

Gut, dass die Passagiere über diesen Unfug lachen. Jetzt macht das bitte auch im Flugzeug so. Wer also von Lissabon nach Wien fliegt, sollte, sobald der Flieger in den Luftraum eines anderen Landes eintritt, aufgefordert werden, den Bussgeldschutz auf oder abzusetzen, ggfs. sind auch die Maulkorbtypen zu wechseln. So könnten die verschiedenen Regelungen in Portugal, Spanien, Frankreich, Deutschland oder der Schweiz und Österreich auf diesem Flug eingehalten werden. Die Gängelmaßnahmen der Politbüros in Brüssel, Berlin und Wien sind so bekloppt, dass die Apparatschiks an diesen scheitern werden.  RI

13.05.2022

20:05 | Nachgedacht zum Tagesausklang

krishnamuti spruch

18:23 | Die US-Korrespondentin: Guantanamo

https://earth.google.com/web/@20.14364796,-75.22861442,60.93048253a,6889.07081171d,35y,0h,0t,0r
Vor ein paar Tagen habe ich gehört, dass Guantanamo im grossen Stil erweitert wurde. Als ich gerade bei Google Earth nachgeschaut hatte, bin ich erschrocken. Die Gerüchte scheinen also zu stimmen, dass GITMO das grösste Gefangenenlager der Welt ist.

Gab ja auch genug Meldungen in den letzten Monaten über die Unmengen an Saubären, die von den Cops einkassiert worden sind!? Und es werden sicher noch ein paar dazukommen... OF

12.05.2022

20:04 | TGP: BREAKING: US Senate Blocks Democrat Abortion Bill

Der US-Senat hat am Mittwoch mit 49:51 Stimmen einen Gesetzentwurf blockiert, der die Abtreibung in den Vereinigten Staaten legalisieren würde. Alle Republikaner stimmten gegen den Gesetzentwurf und wurden von Senator Joe Manchin (D) unterstützt.
Der Guardian berichtete heute über die Bemühungen, Abtreibungen per Bundesgesetz legal zu machen. Der Senat war am Mittwoch bereit, eine Gesetzesvorlage zu blockieren, die Abtreibungsrechte in einem Bundesgesetz festschreiben würde. Die Demokraten erklärten, dass diese weitgehend symbolische Abstimmung entscheidend sei, um die Amerikaner im Vorfeld einer wahrscheinlichen Entscheidung des Obersten Gerichtshofs, die Roe v. Wade aufhebt, für dieses Thema zu mobilisieren.
Die Demokraten hatten die Abstimmung schnell eingeleitet, nachdem letzte Woche der Entwurf eines Gutachtens durchgesickert war, das von Richter Samuel Alito im Februar verfasst und als authentisch bestätigt worden war und aus dem hervorging, dass eine Mehrheit des Gerichts privat dafür gestimmt hatte, Roe und nachfolgende Urteile zu kippen.

Zumindest scheint dieses Hardcore-Gesetz mal vom Tisch!? Man kann grundsätzlich zu Thema stehen wie man will, doch was die Dems hier noch versuchten zu legitimieren, ist in einigen Punkten nur noch mit völlig krank, abartig und pur gegen das Leben gerichtet gewesen! OF
 

07:52 | menthur: Interview | Füllmich "Wenn wir nichts tun gehen wir unter. UNDZWAR ALLE!"

Dieses Interview mit Viviane Fischer und Reiner Fuellmich wurde im Hinblick auf einen Kampf geführt. Ein Kampf, der tobt. Dieser Kampf wird in der kommenden Zeit über ideologische, ja sogar anthropologische Fragen entscheiden, die das Wesen dessen berühren, was die Menschheit ausmacht: Wissen, Realität und Wahrheit. Es geht unter anderem darum, unsere körperliche Integrität, unser Recht auf Autonomie und unsere freie Entscheidung über unseren Körper wiederzuerlangen und zu schützen.

09:05 | Silverado
Was Mut macht: "Wenn wir nichts tun gehen wir unter. UNDZWAR ALLE!" :-)))))
Ein Mittel der Propaganda ist es, Reizworte zu nennen, und zwar unabhängig davon, ob in positivem oder negativem Kontext: Beispiel: "Du darfst keine SCHOKOLADE essen! Was verarbeitet das Hirn primär, "keine" oder "Schokolade"? Aber wir Bachheimer-Leser sind ja achtsam und skeptisch, daher hinterfragen wir jede Nachricht. Zum Glück gibt es Reiner Füllmich, der uns vor dem Untergang retten kann, und zwar JEDEN, der ihm folgt.

10:31 | Leser-Kommentar
Der Reiner Füllmich hat es noch nicht gemerkt, dass, wenn er nach den Regeln des Systems spielt, nichts ändern kann. Erst seine Klagen wegen
Covid - jetzt in der Partei "die Basis". Die Klagen verlaufen im Sande und wenn Wahlen etwas ändern würden wären sie verboten...

 

08.05.2022

12:12 | cms buffalo: A Master Class with Alexander Malofeev, Christopher Yao

Kommentar des Einsenders
So geht Frieden: Junger Moskauer Pianist unterrichtet Schüler in Buffalo, NY, hier an einem deutschen Stück von Robert Schumann

Und in Österreich gibt's Dörfer, wo der Pfarrer den Auftritt russischer klassischer Musiker verbietet!
Wie bei dne Wirtschaftssanktionen sind die Amis auch bein s.g. menshclichen Sanktionen nicht so strik - man kann aber auch sagen daeppat - wie die Europäer! TB

07.05.2022

19:00 | Gunnar Kaiser: Außerhalb der zulässigen Meinungsfreiheit? – Paul Brandenburg im Gespräch

Paul Brandenburg hat Post bekommen, Post vom Staatsschutz. Er "delegitimiere den Staat und seine gewählten Vertreter und mache sie außerhalb der zulässigen Meinungsfreiheit verächtlich", heißt es, weswegen nun gegen ihn ermittelt werde. Der Arzt und Publizist zeigt sich betroffen, aber wenig erstaunt: die feindliche Rhetorik in ihrer Schärfe und Selbstverständlichkeit hat doch nun nur eine nächste absehbare Stufe erreicht, sagt er. "Ich glaube der nächste und letzte Schritt, das physische Bekämpfen dieser Menschen, dieser sogenannten Gegner, der steht uns bevor." Und doch wird Paul Brandenburg auch in Zukunft nicht aufhören, "die Dinge so zu benennen wie sie passieren", auch wenn er dabei Wörter wie Faschismus oder Gewaltverbrecher in den Mund nehmen muss. Das sei nicht radikal, sagt er, sondern direkt, unverblümt und den Umständen angemessen. Im Interview mit mir spricht der selbstbezeichnete Dissident Paul Brandenburg über sein Verständnis von Demokratie, die Zermürbungstaktiken des Staatsschutzes, den entscheidenden Unterschied zwischen Verächtlichmachung und dem Aufzeigen von verachtenswerten Tatsachen und zeichnet einen kleinen Hoffnungsschimmer an den Horizont.

05.05.2022

20:00 | Leser-Zuschrift: Netzfundstück - Kudu in Bachheimer

Sehr offene und ehrliche Fragen dieses Autohausbesitzers über den aktuellen Gesamtzustand des politischen Geschehens! Weckt hoffentlich mehr und mehr Menschen auf, darüber nachzudenken!? OF

04.05.2022

08:51 | Leser-Kommentar zur "biggest lie" von gestern

Die Einschläge kommen näher und das Kartenhaus Corona droht oder ist schon am zusammenbrechen. Das einzige was davon noch ablenken kann ist
ein gewaltiger Krieg.... Oh welch Wunder, er ist ja schon da!

03.05.2022

16:58 | dailyexpose: Covid Is the Biggest Lie in The World’s History and Prof Michel Chossudovsky proves it

Die größte Lüge der Weltgeschichte: Es hat nie eine Pandemie gegeben. Die Datenbank ist fehlerhaft. Die Covid-Mandate einschließlich des "Impfstoffs" sind ungültig. Die Destabilisierung der sozialen, politischen und wirtschaftlichen Struktur von 190 souveränen Ländern kann keine "Lösung" zur Bekämpfung des Virus darstellen. Aber das war die aufgezwungene "Lösung", die seit Beginn der Corona-Krise im Januar 2020 in mehreren Schritten umgesetzt wurde. Es ist die Zerstörung des Lebens von Menschen. Es ist die Destabilisierung der Zivilgesellschaft.
Die gefälschte Wissenschaft unterstützte diese zerstörerische Agenda. Die Lügen wurden durch eine massive Desinformationskampagne in den Medien gestützt. 24/7, unaufhörliche und sich wiederholende "Covid-Warnungen" im Laufe der letzten zwei Jahre.
Der historische "Lockdown" vom 11. März 2020 löste weltweit ein wirtschaftliches und soziales Chaos aus. Es war ein Akt der "wirtschaftlichen Kriegsführung": ein Krieg gegen die Menschheit. Diese teuflische Agenda hat die Souveränität der Nationalstaaten ausgehöhlt.
Sie hat zu einer Welle von Insolvenzen beigetragen. Sie hat die Menschen weltweit verarmen lassen. Sie hat zu einer weltweiten Verschuldungsspirale auf Dollarbasis geführt.
Die mächtigen Strukturen des globalen Kapitalismus, das große Geld in Verbindung mit seinem Geheimdienst- und Militärapparat sind die treibende Kraft.
Durch den Einsatz fortschrittlicher Digital- und Kommunikationstechnologien ist die Abriegelung und "Schließung" der Weltwirtschaft ein Novum in der Weltgeschichte.

Wie wir es seit fast zwei Jahren bei b.com analysierten und schrieben. Gut dass immer mehr Stimmen der Vernunft laut werden und diesen ganzen Irrsinn beginnen beim Namen zu nennen! Ein Weltkrieg "im Stillen", ein stiller Genozid durch die enormen Kollateral- und Spritzschäden, ein wirtschaftliches und gesellschaftspolitisches Armageddon gepaart mit real kriegerischen Auseinandersetzungen in Teilen der Welt... Zeit, die Drehbuchautoren und ihre Helfershelfer mal richtig bei den Eiern zu packen! OF

02.05.2022

19:06 | ansage: NRW-WAHL: ALLE ZWEITSTIMMEN FÜR DIE GRÜNEN UNGÜLTIG?

Alle Landeslisten der Grünen entstehen auf verfassungswidrige Weise. Dass folglich auch alle Zweitstimmen für die Grünen ungültig sind, scheint zwar juristisch eindeutig, wird aber wohl politisch wieder durchgewunken werden. In einem offenen Brief, dessen Original heute per Einschreiben beim Landeswahlleiter von Nordrhein-Westfalen, Wolfgang Schellen, eingeht, fordert der Landesvorsitzende der ebenfalls an der Landtagswahl teilnehmenden Partei „neo. Wohlstand für Alle“, alle Zweitstimmen für „Bündnis 90 / Die Grünen” bei den Landtagswahlen am 15. Mai 2022 für ungültig zu erklären.

Ansage! dokumentiert nachfolgend die Begründung dieses berechtigten Ansinnens. Einspruch gegen die Gültigkeit der Zweitstimmen der Partei „Bündnis90/Die Grünen“ bei der Landtagswahl am 15.05.2022 ...

Sehr geehrter Herr Schellen,
da der Landtag NRW ein Verfassungsorgan im verfassungsrechtlichen Sinne ist, müssen wir Sie, Herr Schellen, sowie Landtagspräsident André Kuper und den Landtag insgesamt leider gemäß Art 3 Grundgesetz und Artikel 32 Landesverfassung NRW auffordern, Ihrer verfassungsrechtlichen Pflicht nachzukommen, die Zweitstimmen der Grünen bei der Landtagswahl 2022 für ungültig zu erklären.

Die Kleine Rebellin
Es geschehen noch Wunder. Ein Richter in NWR erklärt die Zweitstimmen der Grünen für ungültig und entschuldigt sie fast dafür. Bin sehr gespannt, was im Landtag damit passiert, Kann man den Grünen doch nicht antuen, wo Gesetze für sie so uninteressant sind. Sie machen eine reine feminine Politik ohne Männer.

Die Putschisten und ihr Verständnis von "Demo(klepto)kratie" ... Die Klärung der Wahl-Verwerfungen in Berlin und anderorts stehen ja auch noch aus!? OF

06:22 | sf: Truck Fudeau: Kanadische Freiheits-Kämpfer sind zurück in Ottawa

".... Wir haben im folgenden ein paar Eindrücke bei JustIncredibleTV und Viva Frei gsammelt. Die drei Videos sind unter denen, die wir gescannt haben, diejenigen, die den besten Eindruck davon vermitteln, was gestern und vorgestern und heute in Ottawa los war. Ein Eindruck, den wir aus den Videos mitgenommen haben, ist die lächerlich hohe Polizeipräsenz, die man entweder als Kraftmeierei oder als Angst interpretieren kann. Was auch immer der Grund dafür sein mag, dass mehr als 1.500 Polizisten in Ottawa präsent sind, es ist lächerlich, dient aber natürlich dazu, einen Keil durch die Gesellschaft zu treiben und durch die schiere Menge von Polizisten eine Gefährdung durch die Demonstranten zu suggerieren, die es nie gegeben hat. So steckt hinter der hohen Zahl von Polizisten Kalkül, ob es aufgeht, ist eine andere Frage. In jedem Fall trägt diese Inszenierung der Polizei dazu bei, dass die Gräben in der kanadischen Gesellschaft vertieft werden, was man nun wieder auf die “Declaration for the Future of the Internet”, die Kanada unterzeichnet hat, zurückbinden muss, denn darin wurde die Spaltung der Gesellschaft durch Desinformation beklagt, woraus man den Schluss ziehen muss, dass die Spaltung, die in Kanada und anderen westlichen Gesellschaften von Regierungen ausgeht, die bürgerliche Grundrechte, z.B. das Recht auf körperliche Autonomie mit Füßen treten, in Ordnung ist...."

01.05.2022

10:17 | oe-s: Wir starten die Initiative "Österreich schimpft"

Die größte weltweite Demokratie- und Wirtschaftskrise seit vielen Jahrzehnten hat uns voll erfasst – mit Auswirkungen auf alle Lebensbereiche. Die massiven Einschränkungen durch die Corona-Politik können wir beenden. Aber nur zusammen! Denn dafür müssen wir Österreicher:innen laut sagen was Sache ist – Schimpfen eben.

Angesichts des Ösi-Naturells, könnte daraus etwas werden..... HP

30.04.2022

14:56 | rumble: Italian Court Rules Mandatory Vaccine Unconstitutional, 'Fatal Side Effects' to Risky

Offenbar hat auch Italien bereits gemerkt, dass da wohl einiges im Argen liegt nach der großen Bespritzung!? Gute Entwicklung. OF

09:55 | isp: Wie 25 mexikanische Dörfer 20ʼ000 Hektaren Wüste begrünten

Den Wald zurückzubringen, kostete zwei Dutzend indigene Gemeinschaften in Oaxaca bisher 20 Jahre und viel harte Arbeit.

Kein steuergeldfinanzierter Konferenztourismus, kein "how dare you!", keine selbstgefälligen Twitter-Orgien, kein Festkleben auf Straßen, sondern aufgekrempelte Ärmel! HP

25.04.2022

10:12 | tkp: Die Impf-Front zeigt Risse

".... Die Zeiten haben sich jedoch zumindest in den USA geändert. Das angesehene und konservative Wall Street Journal (WSJ) hat seine Besorgnis über schlechte Regulierungsentscheidungen der US Food and Drug Agency (FDA) in Bezug auf Auffrischungsimpfungen geäußert. Es schließt sich damit einem wachsenden internationalen Chor hochqualifizierter und einflussreicher Stimmen an. "

Ich fürchte, das ist nur eine kurze Ruhe vor dem Sturm. Unsere Regierungen haben Fantastilliarden an Spritzmitteldosen eingekauft, die WHO von Billys Gnaden soll mit noch mehr Vollmachten ausgestattet werden und überall werden die Grund- und Freiheitsrechte weiter beschnitten / abgeschafft (siehe Rubrik Verfassung). HP

21.04.2022

18:30 | reitschuster: Wegen Polit-Erziehung? Netflix laufen die Kunden davon

„Get Woke, Go Broke“ (werde „woke“ und gehe pleite): Nach seinem Angriff auf die Zensoren bei Twitter macht Tesla-Chef und Multimilliardär Elon Musk jetzt gegen den Streamingdienst Netflix mobil. Genauer gesagt, gegen die politische Korrektheit, die bei dem Spielfilm- und Serienportal herrscht. Der Virus des Woke-Sein, also der politischen Korrektheit, mache Netflix „unansehbar“, erklärte Musk jetzt in einer Reaktion auf die Nachricht, dass 200.000 Abonnenten im ersten Quartal 2022 das Portal verlassen haben. Und damit nicht genug – für das zweite Quartal 2022 erwartet das US-Unternehmen einen Verlust von zwei Millionen Abonnenten. Die ohnehin schon angeschlagene Aktie stürzte noch einmal um 20 Prozent ab.

20.04.2022

13:29 | YT/tw: Videosammlung fröhlicher US-Passagiere und Flugbegleiter, die ihre Masken sofort wegwerfen, als die Gesetzeswidrigkeit des sogenannten Maskenmandats verkündet wird

In den USA werden nur die linken Schneeflöckchen die Lappen vermissen. Die Freude der normalen Menschen ist jedenfalls groß.  RI

19.04.2022

15:20 | Reuters: Die USA werden nach einem Gerichtsurteil die Maskenpflicht in Flugzeugen und Zügen nicht mehr durchsetzen

WASHINGTON/CHICAGO (Reuters) - Die Biden-Administration wird ein US-Maskenmandat in öffentlichen Verkehrsmitteln nicht mehr durchsetzen, nachdem eine Bundesrichterin in Florida am Montag entschieden hatte, dass die 14 Monate alte Richtlinie rechtswidrig war, und damit eine wichtige Maßnahme des Weißen Hauses zur Eindämmung der Ausbreitung von COVID-19 gekippt hatte. Kurz nach der Ankündigung lockerten alle großen Fluggesellschaften, darunter American Airlines, United Airlines und Delta Air Lines, sowie die nationale Bahnlinie Amtrak die Beschränkungen mit sofortiger Wirkung.

Die normalen Amerikaner freut es sehr, dass die Bundesrichterin das Maskenmandat als gesetzeswidrig einstufte und dessen sofortige Aufhebung anordnete. "Sofort!", bedeutet außerhalb der bekannten Unrechtsstaaten auch sofort, wie man im folgenden Video sieht.
Der Health Freedom Defense Fund hatte im vergangenen Jahr gegen den Präsidenten und die CDC geklagt und siegte auf ganzer Linie. Ein großer Sieg über die Feinde der Freiheit, welche auch zukünftig nicht mehr durchregieren können. Diese Entscheidung ist ein in der EU-Zone mittlerweile unvorstellbarer Vorgang, welchem, etwa in Deutschland, wohl mit einer Einladung aller maßgeblichen Richter zum "Arbeitsessen" ins Bundeskanzleramt vorgebeugt worden wäre. Ganz anders in den USA!
Im folgenden Video ist ein fröhlicher Pilot zu sehen, der umgehend diese Entscheidung - natürlich Oben-ohne - den begeisterten Passagieren verkündet: 

Übrig bleiben jetzt nur noch die EU-Zonen-Zombies, sowie die Davos-Clique um Justin Trudeau in Kanada, Morrison in Australien und Jacinda Ardern, Neuseeland. RI

15.04.2022

09:39 | tkp: Fauci gibt auf: Amerikaner bei Covid nun selber verantwortlich

In den USA scheint Covid erledigt – nicht nur bis zur nächsten Variante. Der oberste Chefarzt von Joe Biden gab kürzlich in einem Interview Töne von sich, die vor kurzem undenkbar gewesen wären: Covid ist nun die Sache jedes Einzelnen.

Mag sein, doch Klabauterbach und der heimische Rauch haben zig Millionen Spritzmitteldosen gekauft. Ich fürchte, der Wahnsinn ist noch nicht vorbei. HP

14.04.2022

16:10 | „Ich-habe-mitgemacht.de“ – Das Archiv für Corona-Unrecht

Die Webseite „ich-habe-mitgemacht“ ist ein privates Dokumentationszentrum für Corona-Unrecht, betrieben von einem anonymen, aber grundsoliden Kreis besorgter Archivare. Da die Täter von heute ab morgen jegliche Beteiligung abstreiten werden, gilt es Beweisstücke zu sammeln, um den einen oder anderen Zivilisationsbruch der Vergessenheit zu entreißen. Dies gilt für Vorkommnisse in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die kundige Öffentlichkeit ist deshalb aufgerufen, eklatante Beispiele für Übergriffigkeiten, menschenverachtende Formulierungen und Drangsalierungen maßgeblicher Personen in Parlamenten, Behörden, Universitäten, berufsständischen Organisationen, Medien, Krankenhausverwaltungen und anderen Institutionen zur Registrierung und Publizierung anzumelden. Dies geschieht ganz einfach über dieses Web-Formular. Die eingehenden Meldungen werden zunächst vom Team der besorgten Archivare erfasst und bearbeitet. Danach erscheinen sie hier in Form einer ständig erweiterten Liste. 

Eine großartiges Projekt gegen das Vergessen, das dokumentiert, wer mitgemacht hat.  Das Projekt ist sogar so gut, dass die WELT einen Artikel zu ich-habe-mitgemacht.de aus dem Netz löschte - eine sehr seltene Ehre. Einfach auf "Liste" klicken, um die Zitate der Einpeitscher in loser Reihenfolge zu sichten oder auf "Suche", um gezielt Zitate von Drosten, Kurz und Co. zu suchen. Mittlerweile hat das Dokumentationszentrum über 560 Zitate mit Quellenangaben veröffentlicht. Es werden täglich mehr.  RI

12.04.2022

16:55 | report24: Spanien beendete anlasslose Tests – nun nähert sich die Covid-Inzidenz dem Wert Null

Mit Ende März wurde in Spanien der Wahnsinn abgeschafft, symptomlose Menschen, aber auch Menschen, die nur leichte Erkältungssymptome haben, flächendeckend auf Covid-19 zu testen. Das Resultat: Keine Falsch-Positiven mehr, die aufgrund fehlerhafter Tests weltweit vorkommen. Inzwischen ist die Inzidenz nahe Null angekommen. Vor allem in Österreich geht die Test-Korruption munter weiter, Milliarden an Steuergeldern werden ohne medizinischen Sinn umverteilt.
Am Beispiel Spanien lässt sich sehr gut ablesen, wie Tests und „positive Fälle“ zusammenhängen. Immer, wenn in Spanien besonders viel getestet wurde, gab es mehr „positive Tests“. Diese Korrelation kennt man auch aus anderen Ländern.

Bloß der Testweltmeister Österreich schafft es nach 24 Monaten nicht, sich von der milliardenschweren Drangsal zu verabschieden... Wenn's die Politik nicht schafft, könnten es wohl die Bürger beenden und bei dem ganzen Schmu einfach nimmer mitspielen!? Diese Nachspielzeit dauert eh schon viel zu lange! OF

10:16 | ucn: „VERHAFTET BILL GATES!“ – „Riesiger Protest“ vor Gates Rede – Medien schweigen

Tausende empörter Freiheitsaktivisten umzingelten am Sonntag das Vancouver Trade & Convention Center in Kanada und forderten die Verhaftung von Bill Gates vor dem Hauptvortrag des globalistischen Milliardärs beim TED Talk, bei dem er bereits Pläne zur Entvölkerung durch Impfstoffe vorgestellt hat.

Wenigstens hat man auf die Skandierung eines  Tarantino-Filmtitels verzichtet! TB

11:49 | Leser-Kommentar
Ist doch toll - Bill denkt halt esoterisch geradlinig. Folgendes gibt fast umsonst, Bewusstseinserweiterung durch Impfstoffe, welche den Vorteil haben nachhaltig zu Entvölkern. Und als Bonus gibts das multidimensional drauf. Einen kleinen Nachteil gibt es - man schwingt leider nicht Erdniedrig. Aber vielleicht kann man ja Geist über Erde ziehen...Für mich als Biertrinker wäre das allerdings sehr, sehr Übel...Doch im Jenseits, soll es einen Club der Meister geben. Und wenn ich richtig verstanden habe, gibts dort sowas wie Alk.-Freies Bier, da es drüben leider keinen hochschwingenden Alk. gibt. Man sieht hieran - alles hat seinen Preis ?

10.04.2022

20:11 | report24: Vereinigung österreichischer Priester und Diakone kämpft gegen Impfzwang

Eine Vereinigung österreichischer Diakone und Priester tritt für jene Menschen ein, die die Covid-Impfung ablehnen: In einem Statement prangern die Geistlichen den faktischen Impfzwang an und machen deutlich, dass dieser weder medizinisch noch moralisch oder ethisch zu rechtfertigen ist. Zudem darf laut Stellungnahme die Kirche auf keinen Fall über die katastrophalen Folgen der Corona- und Impfpolitik schweigen.
Den Verfassern ist bewusst, dass viele Gläubige bereits aus der Kirche ausgetreten sind, weil diese zu großen Teilen den Covid-Kurs der Regierung kritiklos mitträgt. Nach Ansicht der Geistlichen muss die Kirche aber auf der Seite der Hilfsbedürftigen und Bedrängten stehen: „Das Herrenwort ist eindeutig: Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt… (Mt 25,40).“

Spät, aber doch! Bis jetzt war der schändliche Kurs ja vollends unterstützt worden und Kritiker in den eigenen Reihen bloßgestellt. Und dass man die Tempel für die Händler und Wechsler bereitswillig geöffnet hatte um möglichst viele der Schäfchen zur Spritze zu treiben, bleibt vielen hoffentlich eine große Lehre!? OF

07.04.2022

17:12 | ntv: Armenien und Aserbaidschan wollen Friedensvertrag schließen

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine ist nicht der einzige gewaltsame Konflikt, der die Europäische Union (EU) beschäftigt: Quasi "vor der Haustür" Europas gibt es seit dem Herbst 2020 immer wieder kriegerische Auseinandersetzungen zwischen Armenien und Aserbaidschan um die Region Berg-Karabach. Jetzt gibt es gute Nachrichten über den Konflikt der beiden verfeindeten Südkaukasus-Republiken: Armenien und Aserbaidschan haben sich unter EU-Vermittlung auf die Aushandlung eines Friedensvertrags verständigt. Das teilten beide Seiten nach einem Treffen von Armeniens Premierminister Nikol Paschinjan und Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev in Brüssel mit. "Wir haben alle gemeinsam beschlossen, einen konkreten Prozess für Friedensgespräche einzuleiten, um einen möglichen Friedensvertrag vorzubereiten", sagte EU-Ratspräsident Charles Michel nach den Gesprächen.

Gute Nachrichten, aber wohl mit einem kleinen möglichen "Schönheitsfehler"!? Nachdem Ostossetien sich mehrheitlich für eine Annäherung an Russland aussprach, muss die EU/Nato ihren Einflussbereich wohl in dieser Region ausdehnen, nachdem der Erdo nimmer ganz so richtig auf Linie zu sein scheint...!? Riecht sehr nach der nächsten Hintertür...!? OF

15:44 | _horizont_: Ein schöner Tag

Man sollte die Siege feiern, wie sie fallen. Heut haben die Freiheitsfreunde einen großen Sieg errungen.  RI


09:30
| reitschuster: Zeitzeugnis von über zwei Jahren Hass, Hetze und Ausgrenzung Twitter-Aktion #IchHabeMitgemacht

Über die Social Media-Plattform Twitter wird aktuell an die Menschen erinnert, die sich innerhalb der letzten zwei Jahre der Pandemie besonders verdient um die gesellschaftliche Ausgrenzung von Minderheiten gemacht haben. Die Aktion läuft unter dem Namen #IchHabeMitgemacht. Ob es gegen “Maskenmuffel”, Test- oder Impfunwillige ging, es wurde gegen alle gehetzt, die sich den vorgegebenen Regeln und später der Impfung widersetzten.

Wir haben mehrfach die Plattform #IchHabeMitgemacht vorgestellt / verlinkt und sie geht, wie es scheint, viral. Gut so! HP

06.04.2022

12:44 | orf.at: Was den Jungen derzeit Sorgen macht

Konservativ zeigten sich die Befragten in Bezug auf ihr Privatleben: Ihnen sind Treue, die Freunde und Familie zu treffen wichtig. Für mehr als zwei Drittel ist eine Ehe oder eingetragene Partnerschaft einzugehen ein erstrebenswertes Ziel. Ebenso viele sehen Kinderkriegen als „Teil eines gelungenen Lebens“. Für drei Viertel ist zudem Sex mit mehreren Partnern oder einer unbekannten Person undenkbar, 66 Prozent lehnen auch One-Night-Stands ab. 62 Prozent wollen am Land bleiben.

Es ist doch ein positives Zeichen, dass der gesamte Regenbogen-, Queer- und sonstige Popanz bei den Jugendlichen nur sehr beschränkt verfängt. In der Medienöffentlichkeit finden sich halt - nicht-repräsentativ - die weltanschaulich opportunen Vertreter statt, die eben nicht die (junge) Bevölkerung repräsentieren, sondern Karriere durch Beeinflussung derselben machen wollen. AÖ

10:53 | m-m: „Das Wichtigste sind die rechtlichen Schritte“

Cristina Armas, Rechtsanwältin aus Spanien, hat im Zusammenhang mit den Corona-Maßnahmen beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag Klage gegen den spanischen Präsidenten, die WHO und weitere internationale Organisationen eingereicht. Das Anwaltskollektiv Liberum, zu dem sie gehört, konnte in Spanien die Aufhebung mehrerer Maßnahmen durchsetzen. Armas verklagte zuletzt außerdem einen bekannten spanischen Journalisten, der gegen Ungeimpfte hetzte. Ein Gespräch über die Möglichkeiten und Grenzen juristischen Widerstandes.

03.04.2022

17:46 | traveloffpath: Latvia Becomes The 26th Nation To Remove All Entry Requirements

Latvia became the 26th nation to remove all entry requirements as of April 1, 2022. The country joins a growing list of nations—including various European and Caribbean nations—to remove all COVID-19 entry requirements for all travelers worldwide.

Wann ist es in unseren Breiten endlich so weit? OF

18:20 | Leser-Ergänzung im Auszug: Die Erklärung der lettischen Regierung

In einer Erklärung kündigte die lettische Regierung die Abschaffung des Nachweises von Impfungen, des COVID-19-Tests und der Formulare zur Feststellung des Aufenthaltsortes bei der Einreise an. Die lettische Regierung sagte: "Ab dem 1. April wird die Anforderung, ein interoperables Impf- oder Krankheitszertifikat oder ein negatives Covid-19-Testzertifikat für die Einreise nach Lettland vorzulegen, abgeschafft." "Diese Anforderung gilt künftig nur noch für Migranten aus Hochrisikoländern, ist aber derzeit nicht von den Zentren für Seuchenprävention und -kontrolle (SPC) definiert." Derzeit gibt es keine Länder auf der "Hochrisikoliste".

31.03.2022

10:19 | cna: Urteil in Finnland: Freispruch für christliche Politikerin

".... Der Generalstaatsanwalt erhob Anklage gegen Räsänen, die von 2011 bis 2015 Innenministerin Finnlands war, wegen Aufwiegelung gegen eine Minderheitengruppe mit der Begründung, ihre Äußerungen seien "geeignet, Intoleranz, Verachtung und Hass gegenüber Homosexuellen zu erzeugen."

Die Anklage gegen Pohjola bezog sich auf seine Entscheidung, Räsänens Pamphlet "Als Mann und Frau erschuf er sie" zu veröffentlichen...."

Das Zitieren der Bibel kann zu Gerichtsterminen führen! Willkommen in der "Westlichen Wertegemeinschaft"! HP

29.03.2022

10:48 | lsn: ‘Next gen’ freedom convoy comes to Ottawa from Quebec to protest vax mandates

Ein großes Aufgebot an Autos und Lastwagen zog am vergangenen Samstag friedlich durch die Hauptstadt - der erste große Protest seit dem ursprünglichen Freedom Convoy.

28.03.2022

09:30 | sf: Kanada-Update: Proteste dauern an, Trucker sind zurück, Trudeau ausgerechnet im Europaparlament brüskiert

Auf der einen Seite kann man, nun, nachdem in den meisten kanadischen Provinzen alle COVID-19 Restriktionen gefallen sind, feststellen, dass die Trucker mit ihrem Convoy erfolgreich waren. Auf der anderen Seite ist Trudeaus-Regierung nach wie vor näher an einem autoritären Regime als an einer demokratischen Regierung, denn Ungeimpfte werden in Kanada in einer Art “Hausarrest” gehalten, sind z.B. von Auslandsreisen gebannt:

Widerstand wirkt! HP

23.03.2022

10:50 | WELT: Sachsens CDU-Fraktion stellt sich gegen Kretschmer

Ministerpräsident Michael Kretschmer strebt laut Berichten eine Hotspot-Regelung für den gesamten Freistaat an, nicht nur für einzelne Regionen. Dagegen regt sich nun Widerstand – auch in der eigenen Partei. Die CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag sieht aktuell keinen Anlass für eine Verschärfung von Corona-Maßnahmen. Fraktionschef Christian Hartmann reagierte am Dienstag auf Medienberichte, wonach Regierungschef Michael Kretschmer (CDU) nach dem Auslaufen der derzeitigen Schutzmaßnahmen ab 2. April eine Hotspot-Regelung für den gesamten Freistaat und nicht nur für einzelne Regionen anstrebt. Mit ihrer Einschätzung stellt sich die CDU-Fraktion gegen Kretschmer. (...) Die AfD kritisierte Kretschmers Überlegungen am Dienstag scharf. Außer Sachsen gebe es kein einziges Bundesland, das die Hotspot-Regel landesweit anwenden wolle, sagte der AfD-Fraktionsvorsitzende Jörg Urban. "Wir müssen endlich zur Normalität zurückkehren." 

Dem einst als "Diktator von Sachsen" besungenen Michael Kretschmer droht die Entmachtung durch die eigene Fraktion. Selbst die CDU-Abgeordneten, die bisher alle Freiheitseinschränkungen mitgetragen haben, dulden Kretschmers Alleingänge nicht mehr.  RI

11:09 | Leser-Kommentar
Da geht der Fraktion wohl der Allerwerteste auf Grundeis - Spüren diese vielleicht den Atem der Bevölkerung?

Werter Leser, 
in Sachsen spürt die CDU sicher auch den Druck der Straße. Wie es aktuell aussieht, könnte Kretschmer nur zu Söder oder nach  Mecklenburg-Vorpommern fliehen, um dort Asyl zu beantragen.  RI


10:15
| rs: DeSantis Dismisses Lia Thomas, Declares NCAA Women's Swimming Event Winner the Second Place Finisher

(DeSantis entlässt Lia Thomas und erklärt die Siegerin des NCAA-Schwimmwettbewerbs der Frauen zur Zweitplatzierten)

Viele müssen vielleicht mitspielen, wenn sie Lia Thomas zu einer der größten Sportlerinnen aller Zeiten erklären, aber alle anderen leben auf dem Planeten Erde, wo Hunde bellen, der Himmel blau ist und Männer nicht plötzlich Frauen sein können, weil sie gesagt haben, sie seien es.

Gratulation, Mr. Governor ! HP

20.03.2022

09:51 | sf: Referendum über Net Zero: Widerstand gegen den Klima-Kult wächst in Britannien

Es ist eines der Themen, von denen diejenigen, die sich in politischen und öffentlichen Ämtern herumdrücken, behaupten, sie hätten ein Mandat, es durchzusetzen. Indes gibt es keine einzige Volksabstimmung darüber, ob Politiker ein Mandat dafür haben, den Wohlstand der Gesellschaft, deren Mitglieder sie eigentlich versprochen haben, eben diesen zu mehren, zu verprassen und für eine Phantasie in Klimarettung das Leben der Bürger so miserabel wie nur möglich zu machen. Aus gutem Grund: Was käme wohl dabei heraus, wenn man Bürger in einer Volksabstimmung darüber befinden ließe, ob sie gerne veramt werden, um das, was notorisch falsche Klimamodelle vorhersagen, vielleicht zu verhindern?

Bei uns würde sofort die "Nazi- und / oder Wissenschaftsleugner Keule" geschwungen werden. Zumindest im Moment noch. HP

19.03.2022

09:44 | WELT: Nur zwei Prozent der Ungeimpften würden sich bei Impfpflicht impfen lassen

Die Einführung einer allgemeinen Corona-Impfpflicht in Deutschland würde laut einer Umfrage die Impfquote wohl kaum erhöhen: Nur zwei Prozent der Ungeimpften geben an, sich dann impfen zu lassen. Auch viele geimpfte Personen zweifeln an der Durchsetzbarkeit. Würde eine allgemeine Corona-Impfpflicht in Deutschland die Impfquote tatsächlich deutlich erhöhen? Die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage durch das Allensbach-Institut im Auftrag des Berufsverbands der Präventologen liefern eine ernüchternde Antwort. Die Umfrage liegt WELT exklusiv vor. Auf die Frage, ob sie sich im Fall einer Impfpflicht impfen lassen würden, sagen nur zwei Prozent der ungeimpften Befragten, dass sie sich impfen lassen würden. 

Diese Umfrage belegt: Falls Politiker die Verletzung der körperlichen Unversehrtheit beschließen, werden sie in den Ungeimpften ihre Meister finden.  RI

18.03.2022

20:11 | uncut: Der chinesische Außenminister stellt sechs wichtige Fragen zu den US-Biolabors in der Ukraine und fordert die Wahrheit

Auf der routinemäßigen Pressekonferenz des chinesischen Außenministeriums am Montag wies der Sprecher des Ministeriums die widersprüchlichen und fehlerhaften Antworten der USA zu ihren biologischen Labors in der Ukraine zurück und forderte eine vollständige Klärung ihrer biomilitärischen Aktivitäten innerhalb und außerhalb ihrer Grenzen.
Auf die Frage eines BBC-Reporters, ob die Behauptungen der USA darauf hindeuten, dass ihre geheime Forschung mit Viren in der Ukraine nichts mit dem Militär zu tun hat, wies Zhao Lijian, der Sprecher des Ministeriums, direkt darauf hin, dass die Antworten der USA zu diesem Thema bisher widersprüchlich und verwirrend waren.

Nach einem Abkommen zwischen den USA und der Ukraine aus dem Jahr 2005 sind Vertreter des US-Verteidigungsministeriums berechtigt, an allen Aktivitäten im Zusammenhang mit ukrainischen Einrichtungen teilzunehmen, und der Ukraine ist es untersagt, Informationen weiterzugeben, die von den USA als „sensibel“ eingestuft werden. Laut dem US-Antrag für die Tagung der Vertragsstaaten des Biowaffenübereinkommens (BWÜ) im Jahr 2021 verfügen die USA über 26 Labore und andere kooperative Einrichtungen in der Ukraine.
„Wir kommen nicht umhin zu fragen: Haben die USA Teams in die Ukraine entsandt oder nicht? Was genau ist der Umfang ihrer Aktivitäten? Wie viele kooperative Einrichtungen gibt es? Welche sensiblen Informationen aus dem Bereich der öffentlichen Gesundheit dürfen nicht weitergegeben werden? Weiß die Ukraine, was die USA in der Ukraine tun?“ fragte Zhao.

Jetzt kommen auch aus anderen Teilen der Welt wichtige und kritische Fragen zur Situation! Recht viel Rauswinden werden sich nun weder die USA noch die Ukraine, können!? Und diese Infos sollten uns alle interessieren, was hier in unmittelbarer Nachbarschaft so alles unterm Radar getrieben wurde...!? OF

16.03.2022

16:40 | Leser-Zuschrift: Erfahrungsberi"C"ht

Hallo liebes Bachheimer Team
meine Frau, ich und die beiden Kinder hatten im Februar ungeimpft Corona. Wir lagen alle einen Tag mit starken Kopfschmezen auf der Matte! Meine Frau stand am nächsten Tag schon wieder in der Küche und hat was leckeres gebacken. Ich (53) hatte noch etwas schnupfen und husten, wie jedes Jahr halt. Arbeite in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung und bin nun froh, fürs Erste etwas Ruhe zu haben. Bin in unserer Abteilung der einzig ungeimpfte und alle waren etwas überrascht, dass ich so schnell wieder gesund da war! Die Angst hier ist teilweise doch sehr hoch! Mein Chef nervt zum Glück nicht, der lag nach der ersten Spritze im Krankenhaus.

Viele liebe Grüße und herzlichen Dank für Eure wichtige Arbeit

Besten Dank werter Leser! Schaut hier ähnlich aus. Sehr viele kommen jetzt erst drauf, dass das mit der Spritzerei keine wirklich gute Idee war und sind zudem stinksauer wegen der unbegründeten Panik! Angst gab es anfänglich, doch die ist dem totalen Vertrauensverlust ins System gewichen!? Aber auch diese Geschichte wird sich auflösen und als Punkt in den Geschichtsbüchern bleiben... Damals, 2020, erinnert ihr euch...!? OF

14:13 | Künstlerkollektiv #dankefüralles sagt DANKE und: "Ab jetzt kommen wir alleine klar"

"weil Dichter"

"weil freiwillig"

"weil versprochen"

"weil freiwillig"

"weil Afrika"

"weil Panik" (mit Starauftritt Sebastian Kurz)

"weil sonst"

In 20 Videos "bedankt" sich das Künstlerkollektiv #dankefüralles bei den weisen Führern Deutschlands.
Die Videos sind auch ein schöner Rückblick durch die zwei Jahre Lug, Betrug und wahnwitzige Propaganda deutscher Politiker und ihrer Helfershelfer.  RI

15.03.2022

19:09 | tkp: Weltgesundheitsrat zum WHO-Pandemievertrag: „Unnötig und Bedrohung der Souveränität“

Der WHO-Pandemievertrag ist eine verdeckte Machtergreifung und eine „Bedrohung der Souveränität“. Das sagt der Weltgesundheitsrat, der sich vergangene Woche mit einem offenen Brief in die Debatte eingeschaltet hat. Der Rat kündigt an, aktiv gegen die Pläne zu kampagnisieren. Denn dieser müsse gerade deshalb verhindert werden, weil die WHO die Menschen in der jüngeren Geschichte immer wieder „in Stich gelassen“ habe. Und das nicht erst seit Covid-19.

Ansage von ganz oben nach ganz oben... Sehr gut, dann könnte doch der Weltgesundheitsrat gleich an die Stelle der hochkorrupten und unsäglichen WHO treten und die Sache würde sich doch noch zum Guten wenden!? Samt einem Zutrittsverbot für Bill & seine Spezis... OF

09.03.2022

16:54 | navytimes: Destroyer can’t deploy because CO won’t get COVID vaccine, Navy says

Ein andauernder Rechtsstreit darüber, ob das Militär Truppen dazu zwingen kann, sich gegen COVID-19 impfen zu lassen, hat dazu geführt, dass die Marine ein Kriegsschiff nicht einsetzen kann, weil es von einem Offizier kommandiert wird, den sie nicht entlassen kann.
Es ist eine Pattsituation, die die Militärs als "offensichtliches nationales Sicherheitsproblem" bezeichnen, wie aus den jüngsten Akten des Bundesgerichts hervorgeht.

Was eine Nicht-Spritze so alles verändern kann!? Zeigt den wahnhaften Irrsinn der letzten 24 Monate gut auf... Die Unbehandelten werden nicht zum Einsatz gelassen, Kriegsgerät steht still...!? Gesunde Menschen ohne Zaubertrank lösen ein nationales Sicherheitsproblem aus... Besser kann man die aktuelle Zeitqualität nicht beschreiben!? OF

08.03.2022

20:11 | Das Bambusrohr: Vom Pazifismus zur Kriegspartei – der politische Weg der Grünen

Sollte jemals die Geschichte der Rückkehr des deutschen Militarismus nach zwei verbrecherischen Weltkriegen geschrieben werden, spielen die Grünen darin die führende Rolle. Als die Partei 1980 gegründet wurde, standen Pazifismus, Umweltschutz und Ablehnung der Atomkraft im Mittelpunkt ihres Programms. Die Massenproteste gegen die Stationierung atomar bestückter Mittelstreckenraketen in Europa trugen zu ihrem anfänglichen Erfolg bei.

https://www.wsws.org/de/articles/2022/03/08/grue-m08.html

Besser kann man es den Menschen gar nimmer zeigen!? Dazu sei auch allen Wählern nochmals an das Programm erinnert... Deren hoffentlich letzter, politischer Akt!? OF

gruenegrundsaetzewaffenlieferungen

07.03.2022

20:13 | RT: Litauen widerruft Impfstoffspende für Bangladesch – Wegen Stimmenthaltung bei der UNO

Litauen will nun doch keine COVID-19-Impfstoffe an Bangladesch spenden. Laut Rasa Jakilaitienė, einer Sprecherin der litauischen Premierministerin Ingrida Šimonytė, sei dies eine Reaktion auf das Abstimmungsverhalten der Vertreter aus Dhaka bei den Vereinten Nationen.
Bangladesch hatte sich bei der Abstimmung in der Generalversammlung über die Verurteilung des russischen Angriffs auf die Ukraine der Stimme enthalten. Ursprünglich wollte Litauen 444.600 Dosen des Pfizer-Impfstoffs nach Bangladesch schicken. Die UN-Generalversammlung hatte am Mittwoch mit großer Mehrheit eine Resolution verabschiedet, die Russland zum "sofortigen" Rückzug aus der Ukraine auffordert. Nach einer mehr als zweitägigen Debatte, in welcher der ukrainische Botschafter Russland des "Völkermords" beschuldigte, stimmten 141 von 193 UN-Mitgliedstaaten für die nicht bindende Resolution,

Gottlob, da bleibt den Menschen in Bangladesch wenigsten einiges erspart und Litauen darf den überflüssigen, gefährlichen und wohl schon abgelaufenen Dreck selbst entsorgen! Warum sie so sorglos mit Steuermittel umgehen und derart viel Dosen auf Halde nahmen, werden die Herrschaften aber wohl auch noch beantworten müssen!? OF

10:32 | sf: Der People’s Convoy in Washington DC: Der Freiheitskampf, den die MS-Medien nicht mögen

Wenn man all das zusammenstellt, was von denen, die sich als Inhaber der Macht wähnen, bekämpft, unterschlagen und verheimlicht wird, dann hat man eine gute Vorstellung nicht nur davon, wovor sie Angst haben, man hat auch eine gute Vorstellung davon, womit man sie aus dem Gleichgewicht bringen kann.

06.03.2022

20:11 | uncut: Live-Bilder: Trucker-Konvoi erreicht den letzten Aufenthaltsort vor dem Vorstoß in die Ziel-Region von D.C.

Mindestens 1.000 Fahrzeuge des „Freiheitskonvois“ trafen am Freitagabend und am Samstagmorgen bis in den Nachmittag hinein auf einer Schnellstraße in Hagerstown, Maryland, ein, während einige von ihnen die 2.500 Meilen (ca. 4.023 km) lange Reise von Südkalifornien antraten, wie die WaPo berichtet. Der Konvoi befindet sich auf einem Rastplatz, von dem aus er als Nächstes nach Washington, D.C., fahren will, um gegen den Impfstoff COVID-19 und andere Gesundheitsvorschriften zu protestieren.
NBC4 Washington berichtet, dass der Konvoi plant, am Samstag auf den Capital Beltway zu fahren, aber ein Sprecher des Konvois sagte, dass sie eine weitere Nacht in Hagerstown bleiben werden.
Der Konvoi verließ am 22. Februar einen ländlichen Parkplatz in Adelanto, Kalifornien, und befindet sich nun an seinem letzten Aufenthaltsort, etwa 73 Meilen (ca. 117 km) außerhalb von D.C.

05.03.2022

10:29 | RT DE: Lauterbach enttäuscht: Novavax-Kampagne mit 13.200 Erstimpfungen "nicht wirklich erfolgreich"

Der Bund bekam Ende Februar eine Erstanlieferung von 1,75 Millionen Dosen des Novavax-Impfstoffs. Erste Zahlen zeigen nun, dass der neue Wirkstoff von den Deutschen nur zögerlich angenommen wird. Schuld daran seien laut Lauterbach Querdenker und Impfgegner. (...) Aktuelle Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Freitag belegen nun, dass knapp eine Woche nach Beginn der Impfungen mit dem neuen Novavax-Impfstoff in Deutschland bisher lediglich 13.200 Dosen als Erstimpfungen verabreicht wurden. (...) 

Zum Thema Novavax bemerkte Lauterbach wörtlich:

"Wir haben noch Novavax ins Spiel gebracht, also diesen Protein-Impfstoff, den wir beworben haben als einen Tod-Impfstoff. Da ist allerdings auch mittlerweile die Verhetzung der Impfung mit diesem Impfstoff in den sozialen Medien der Querdenker und Impfgegner so weit fortgeschritten, dass auch vor diesem Impfstoff gewarnt wird, zu Unrecht gewarnt wird, so dass der Impfstoff nicht wirklich platzierbar ist. Wir können auch diesen Impfstoff jetzt nicht wirklich erfolgreich verimpfen ..."

Da ist wohl einer mächtig sauer, dass sein plumper Täuschungsversuch entlarvt wurde. Dr. Wolfgang Wodarg erklärt im Kurzvideo alles Wissenwerte zu diesem Teufelszeug. RI

10:42 I Leserkommentar
Nein Herr Lauterbach, es sind nicht die Impfgegner schuld, du selber bist schuld mit den ganzen Lügen. Man kann die Bevölkerung vielleicht für eine Weile täuschen, aber irgendwann einmal fällt es eben sehr vielen auf das da irgendetwas nicht stimmt.

- Masken vermeiden Ansteckungen mit Viren? Nein das tun sie nicht.
- Impfungen erst 1, dann 2, dann 3 … schützen vor Viren? Nein, man steck sich trotzdem an.
- Der Verlauf eine Virenerkrankung ist milder bei geimpften Personen? Was machen die denn dann im Krankenhaus?

03.03.2022

20:33 | uncut: Dr. Mike Yeadon: Sie und ich brauchen keinen weltweit einheitlichen digitalen Ausweis

Ich gehöre auch zu denen, die darauf hinweisen, dass Impfpässe einen offensichtlichen Zweck haben: uns zu zwingen, die tyrannische Kontrolle zu befolgen, die von Regierungen weltweit angestrebt wird.
In mehreren europäischen Ländern ist ein gültiger Impfpass erforderlich, um überhaupt etwas anderes zu tun als den Kauf lebenswichtiger Lebensmittel und Medikamente (ich glaube, in Frankreich).
Darüber hinaus ist es Ihnen einfach nicht gestattet, irgendetwas zu betreten.
In einigen anderen Ländern wird man mit einer Geldstrafe belegt, weil man nicht geimpft ist (Griechenland).
Im Laufe der Zeit wird die Definition von „vollständig geimpft“ von zwei auf drei und zweifellos auf vier Impfungen angehoben, wenn sie nicht weggefegt wird.
Stellen Sie sich vor, dieses System würde in Ihrem Heimatland angewandt?
Stellen Sie sich weiter vor, es gäbe ein katastrophales Marktversagen und eine zweite globale Finanzkrise bricht aus!

Zu was diese Systeme alles fähig sind, durften wir jetzt über letzten 24 Monate schauen und die meisten werden sich wohl diesem Statement vom Dr. Yeadon anschließen können...!? OF

02.03.2022

17:29 | tichy: BLM: Wo sind die Spendenmillionen geblieben?

Viele globale Unternehmen spendeten 2020 für „Black Lives Matter“, auch Amazon. Nun hat Jeff Bezos BLM aus dem Spendensystem AmazonSmile entfernt. Hintergrund: Die Ex-BLM-Chefin Patrisse Cullors gab Millionenbeträge für Privathäuser aus und musste deshalb im Mai 2021 abtreten. ...In den Vereinigten Staaten ist derweil zu erleben, wie man mit politischen Spendengeldern auch umgehen kann. Auch hier geht es um Millionenbeträge, die die „Black Lives Matter Global Network Foundation“ im Sommer 2020 sammeln konnte, als sie eine neue Blüte der „Rassen-Proteste“ begründete. Die von drei schwarzen Marxistinnen gegründete Protestgruppe „Black Lives Matter“ (BLM) wurde so zur großen Mode des pandemischen Sommers, nachdem ein schwarzer Gelegenheitskrimineller und Drogenkonsument bei einem Polizeieinsatz ums Leben kam.

Der linken Propagandamaschine wird die Kriegsmunition entzogen, gut so!? Amazon zieht ab und von Onkel George ist offenbar auch nimmer viel zu erwarten...!? OF

09:28 | sf: Von den MS-Medien in Deutschland verschwiegen, in den USA ein Großereignis

Die kanadischen Trucker haben Schule gemacht. Der People’s Convoy in den USA ist seit sechs Tagen auf dem Weg von Kalifornien nach Washington DC und die Bilder, die man dabei sieht, sind die gleichen, die wir aus Kanada kennen: Tausende säumen Straßen, stehen auf Überführungen, schwenken Fahnen und Jubeln den Teilnehmern des People’s Convoy zu.

Die USA ist weit weg von der Ukraine und wie es aussieht, ist der "Freiheitsvirus" ansteckend. HP

10:38 I Leserkommentar
Finde ich bemerkenswert - Startpunkt - ausgerechnet von Kalifornien aus ?

28.02.2022

17:26 | TET: US Trucker Convoy Swells as It Moves Across Country to DC

ON THE HIGHWAY, Oklahoma – Der größte Trucker-Konvoi der Vereinigten Staaten hat sich seit seinem Start in Kalifornien vergrößert und zieht auf seinem Weg zur Ostküste Tausende von Unterstützern an. Der „People’s Convoy“ begann mit rund 150 Fahrzeugen und ist auf seinem Weg durch Texas und Oklahoma am Wochenende auf mehr als 250 angewachsen.
Zeitweise haben sich weitere Fahrzeuge angeschlossen. Dies und die Länge des Konvois machen es schwierig, die genaue Zahl der Teilnehmer zu bestimmen.
„Das variiert. Sagen wir, es sind etwa 50 Trucker, die wissen, dass der Konvoi kommt, und die vielleicht schon durch diese Gegend gefahren sind. Sie halten an einer Ausfahrt an und warten, bis der Konvoi vorbeikommt, und schließen sich ihm dann an. Es kann sein, dass sie sich dem Konvoi 200 oder 100 Meilen lang anschließen und dann weiterfahren, weil sie in die gleiche Richtung wie wir fahren“, sagte Maureen Steele, eine der Organisatorinnen des Konvois, der Epoch Times. „Und dann gibt es Autos, die sich anschließen … und manche fahren 30 Meilen, manche 100, manche 200, und dann hören sie auf.“

Beeindruckende Bilder aus den USA. Gut dass man jetzt ein neues "Narrativ" zur Ablenkung hat, aber noch diese Woche werden die Trucker in der Hauptstadt stehen...!? OF

14:36 | fpö-tv: Die besten Eindrücke vom Spaziergang für Grundrechte, Freiheit & Selbstbestimmung mit Herbert Kickl!

Leserkommentar: Was Mut macht - solche Bilder!

26.02.2022

09:25 | tkp: Niederlage für WEF-Ardern: Neuseeländisches Höchstgericht schmeißt Impfpflicht zurück

Ermunterndes Gerichtsurteil von weit weg: In Neuseeland hat am Freitag das Höchstgericht gegen die Impfpflicht für Polizisten und Soldaten entschieden. Für die Anordnung gebe es keine „vernünftige Begründung“. Ein Erfolg für die Bewegung in Ozeanien und eine Niederlage für Premierministerin Jacinda Ardern. Doch damit sind nicht alle Impfpflichten im Land bekämpft und die Entscheidung kommt spät.

Da wird der Klaus in Davos aber böse.... HP

25.02.2022

19:26 | Leser-Beitrag: Die Horde des Hetzers von Bellevue

Gestatten, die Horde des Hetzers von Bellevue (https://www.tagesschau.de/inland/steinmeier-corona-stille-mehrheit-101.html):

„Berchtesgaden – Der Erfolg der Initiative sei nicht von der Hand zu weisen, sagt Anna aus Berchtesgaden. Sie war am Montag die einzige Rednerin, die für »Berchtesgaden Solidarisch« sprach und sich damit an die rund 200 sogenannten »Spaziergänger« wandte, die am Montagabend durch den Markt zogen. Rund 1 300 Personen haben den offenen Brief des Bündnisses bislang unterzeichnet. Dem Aufruf zur Gegendemonstration folgten aber nur rund 25 Personen.“

Weitere Essenz des Sermons:
„Begleitet von rund zehn Polizeibeamten war die offiziell angemeldete Gegendemonstration nur von kurzer Dauer“
„...wie eine Minderheit eine egoistische Freiheit einfordert“
„Nicht länger wolle man dabei zusehen, wie die Pandemie »auf dem Rücken weniger ausgetragen wird“ (Kommentar: hä???)
„Einen weiteren Referenten gab es nicht. »Wir haben leider niemanden gefunden«, sagte Anna zum Schluss. Ob kommende Woche wieder demonstriert wird, dazu gab es keine Auskunft.“

 Aber bitte fair bleiben und den ganzen Artikel lesen ;-):
https://www.berchtesgadener-anzeiger.de/region-und-lokal/lokales-berchtesgadener-land/berchtesgaden_artikel,-weniger-spaziergaenger-weniger-gegendemonstranten-_arid,684075.html

Alles in Allem Realsatire pur! Solche Artikel sollten Anlass sein, bei unseren echten Demos wieder eine Schippe draufzulegen! Das gilt zumindest für den Münchner Montag!

Realsatire, aber demokratisch! Demonstration - Gegendemonstration. Bei manchen dauert's halt ein bißchen länger... OF

09:15 | sf: Heftige Schlappe für Trudeau – Emergencies Act zurückgenommen

"... David Wells hält eine sehr ausführliche Rede, in der er im Wesentlichen deutlich macht, dass es keinerlei Grundlage gibt, auf der der Emergencies Act überhaupt eingesetzt werden kann. Der Act, so sagt Wells, haben den War Measures Act ersetzt, um auch in Notsituationen sicherzustellen, dass die Bürgerrechte und Freiheiten der Kanadier gewährt seien, dass nicht – wie dies im War Measures Act möglich war – tiefe Einschnitte in persönliche Freiheiten vorgenommen werden können. Es scheint derzeit eine Hochzeit für Dinge zu sein, die man nur als Ironie der Geschichte beschreiben kann, denn der Missbrauch des Emergencies Act durch die Trudeau-Clique stellt genau den Übergriff dar, der durch die Ersetzung des War Measures Act mit dem Emergencies Act im Jahre 1988 verhindert werden sollte."

Ausnahmen bestätigen die Regel, es gibt noch Politiker, die selbst denken und sprichwörtlich "Eier in der Hose" haben. Was wird klein Justin nun tun? Onkel Klaus in Davos um Rat fragen? Für alle Trucker und Co. (nicht nur in Kanada !) ist diese Entwicklung auf jeden Fall Balsam für die Seele und eine zusätzliche Motivation, angesichts der Niederlage sowie der Selbstentlarvung des Trudeau-Regimes. HP

24.02.2022

20:24 | wnd: Dr. Robert Malone: 'Time of choosing' for CDC scientists after bombshell NYT report

Es ist eine "Zeit der Entscheidung" für CDC-Wissenschaftler und Ärzte im Gefolge der Blockbuster-Story der New York Times, in der ungenannte Beamte der Behörde zitiert werden, die zugeben, dass wichtige COVID-Daten aus Angst vor einer Fehlinterpretation durch Kritiker zurückgehalten wurden, sagte Dr. Robert Malone am Mittwoch in einem Interview mit Steve Bannons "War Room".
"Es wird bald eine Zeit kommen, in der es rechtliche Konsequenzen gibt ... und diese Ärzte und Wissenschaftler bei der CDC müssen jetzt eine Entscheidung treffen", sagte Malone, der ursprüngliche Erfinder der mRNA-Technologieplattform, auf der die Impfstoffe von Pfizer-BioNTech und Moderna COVID basieren.

Betonten es seit Monaten; wer sich jetzt noch als Spieler auf dem Feld befindet, für den könnte es ziemlich eng werden!? Ungeschoren kommen sie aus dieser Nummer jedenfalls nimmer raus! OF
 

09:50 | sf: USA: People’s Convoy Up and Running – Globale Freiheitsbewegung – Livestream

".... Aus dem, was in Kanada als Protest gegen Impf-Mandate begonnen hat, ist längst eine Freiheitsbewegung geworden, deren Teilnehmer sich auch als solche verstehen, als Art moderne Freiheitskämpfer.

Hinter dem People’s Convoy steht nach allem, was wir bislang gelesen und gesehen haben, eine professionelle Gruppe von Organisatoren, die aus ex-Militärangehörigen, aus Logistik-Experten, aus Bankern und vielen anderen besteht, die ihre jeweilige Expertise einbringen. Selbst ein “Marshall-Service”, eine eigene Wachtruppe ist beim Convoy dabei. Man darf gespannt sein, was sich in den USA über die nächsten Tage entwickelt."

Während die Welt wie gebannt auf die Ukraine blickt, braut sich in den USA anscheinend etwas zusammen...... HP

10:26 I Leserkommentar
Ich frag mich, wo das Geld herkommt. Wer sitzt hinter der Tür von Tür. Denn solche Dinge brauchen nur mal Geld. Moderne Freiheitskämpfer ? Ohne Plan geht hier nichts. Ein Storyboard und Set aufbauen, erfordert auf dieser Ebene - Führungspersönlichkten die dem Ganzen eine widerstandfähige Struktur geben. Und dann wird es angeblich noch Global ? Doch wenn wir das nur auf die USA besehen. Hege ich den Spekulation, das die Vorarbeit schon viel frührer angealufen ist ist. Denn man zaubert sowas nicht in kurzer Zeit. Ausser man nimmt an es währe magisch. Denn Strukturen zu bilden, die sich dann merkbar im Jetzt manifestieren, erfordern hier unten
seine Zeit und viel Geld ? Nur mal so in Raum gestellt, denn allles hat seinen Preis ?

Der Hausphilosoph antwortet
Wir wissen noch viel zu wenig darüber. Doch man sollte die Kraft der Informalität nicht unterschätzen. Beispiel: Die Besetzung der Hainburger Au 1984 gegen das damals nur scheinbar allmächtige Gespann aus Regierung, Verbund, Gewerkschaft etc. Die Staatsmacht-/gewalt wusste nicht, wie sie damit umgehen sollte, die StaatsGEWALT scheiterte kläglich und letztendlich war es die Phantasie sowie das Engagement Einzelner, die den Grundstein für den Nationalpark legten (Bitte jetzt keine Diskussion pro/contra Kraftwerk, darum geht es hier nicht!).

10:51 I Leserkommentar
Der US-Convoy hat einen fahlen Beigeschmack. Sieht man gut, wenn man die Sache googelt. Die großen Medien berichten darüber, stehen quasi an der Spitze. Vergleicht man das Verschweigen der Sache in Kanada (inkl. Polizeigewalt, eingefrorene Konten, versuchter 'emergency act') mit der jetzigen Berichterstattung, so riecht der US-Convoy leicht 'fishy'.

23.02.2022

10:41| multipolar: Corona-Proteste: Mehr als 180.000 Bürger am Montag auf der Straße

Die Zahl der Demonstranten, die am Montag gegen die Impfpflicht und die Corona-Politik der Regierung protestierten, ist im Vergleich zur Vorwoche um mehr als 30 Prozent zurückgegangen: Vom Sturmtief verweht – oder ist die Luft raus?

Vermute, die Luft ist noch NICHT raus! In Österreich stagniert die Zahl der Spritzmittelverabreichungen. Mit anderen Worten: Es werden immer mehr, die auf die 3.,4., etc. Spikeung "verzichten"! HP

22.02.2022

19:54 | Leser-Zuschrift: Corona-Aufarbeitung: Warum alle falsch lagen

Auszug:
Dies ist keine Anklageschrift, aber eine schonungslose Bilanz. Ich könnte mich selber ohrfeigen, weil ich das Virus SARS-Cov-2 viel zu lange mit Panik im Nacken betrachtet habe. Ein wenig ärgere ich mich auch über viele meiner Immunologen-Kollegen, die bislang die Diskussion rund um Covid-19 den Virologen und Epidemiologen überlassen haben. Mir scheint, es wäre Zeit, einige der hauptsächlichen und komplett falschen Aussagen rund um dieses Virus in der Öffentlichkeit zu kritisieren.

Erstens: Es war falsch, zu behaupten, das Virus sei neu.
Zweitens: Noch falscher war es, zu behaupten, es bestünde in der Bevölkerung keine Immunität gegen dieses Virus.
Drittens: Es war sozusagen die Krönung der Dummheit, zu behaupten, man könne die Krankheit Covid-19 symptomlos durchmachen oder andere gar ohne Symptome anstecken.
Nun aber der Reihe nach:

Nicht alle! Aber schön, dass sich langsam aber doch, auch selbstkritische Stimmen erheben. Von hier eine kleine Replik, nachdem wir einer der ersten waren, die diese Themen überhaupt zur Sprache brachten und drei fundamentale Ansatzpunkte all jenen zuwerfen, die allesamt über die letzten 24 Monate ihr Gesicht verloren haben: a. Es gibt keine symptomlose Erkrankung, b. der Corman/Drosten-PCR-Test ist keine geeignete Nachweismethode,               c. MNS-/FFP2-Masken sind kein Schutzinstrument. Hätte man die drei Punkte kritisch hinterfragt, wär uns das alles erspart geblieben. d. die Spritzen sind jetzt Thema für das nächste Kapitel! OF

17:11 | jouwatch: Pfizer gibt Indien auf

Der Pharmariese Pfizer verzichtet vorerst auf sein milliardenschweres Impfgeschäft in Indien. Nachdem es der Forderung der Arzneimittelbehörde nach einer lokalen Sicherheits- und Immunogenitätsstudie nicht nachgekommen ist, habe man den Antrag auf eine Notfallzulassung für seinen Impfstoff COVID-19 in Indien zurückgezogen hat, teilte das Unternehmen mit. Mit dieser Entscheidung werden die sogenannten Impfstoffe in den beiden bevölkerungsreichsten Ländern der Welt, Indien und China, in naher Zukunft nicht zum Verkauf angeboten. Beide Länder führen ihre Impfkampagnen mit anderen Produkten durch. ...Die Arzneimittelbehörde erklärte auf ihrer Website, dass ihre Experten den Impfstoff nicht empfehlen, da die im Ausland gemeldeten Nebenwirkungen noch untersucht werden. Pfizer habe auch keinen Plan zur Gewinnung von Sicherheits- und Immunogenitätsdaten in Indien vorgelegt, so Reuters.

Wir hatten in den vergangenen Wochen auf die Verhandlungen verwiesen, Indien scheint jetzt ernst zu machen! Ein starkes Signal, denn auch in unseren Breiten sind wohl entsprechende Pläne nicht vorgelegt worden, ansonsten hätte man die Verträge nicht schwärzen brauchen!? Und nochmals zur Auffrischung das Interview aus dem Dezember 2021, das der Pfizer-CEO Burla CNBC gab und darin festhielt, wie andere auch keinen "Virus", sondern bloß einen computergenerierten, vermeintlichen Virus zu haben...Soviel dazu, nimmer neu, sollte aber nach wie vor große Fragen aufwerfen!? OF

15:17 | Leser-Zuschrift "Ändert sich was in der MSM-Berichterstattung?"

Die Berichterstattung der "öffentlichen Medien" scheint sich langsam zu ändern. Gestern Abend wurde den kritischen Menschen das erste Mal eine
Plattform geboten und Ihre Sorgen und Ängste zu artikulieren. Impfen, nein danke - spaltet Corona unsere Gesellschaft? Ist derzeit in der
Mediathek abrufbar und soll am 09.03 oder am 23.03 sogar zur Primetime um 20:15 Uhr in den Dritten (SWR) gesendet werden. Tut sich da was?

Schön wärs! Aber ich denke eher es liegt an den geplanten massiven Gebührenerhöhungen für die ÖRes in Deutschland. Da muss man zuvor den Zahler gnädig stimmen und Neutralität vorschützen! Die weiße Fahne der die Panzer folgen! TB


11:05 I pp: Rheinischer Froh- und Freiheitssinn: In Köln gehen Tausende für die Freiheit spazieren

Wenn es einen „Spaziergang“ gegen die Coronadiktatur in Deutschland geben sollte, der so ziemlich allen gehässigen Vorurteilen widerspricht, die die gleichgeschalteten Medien über diese Demos noch immer verbreiten, dann ist es der von Köln. Auch gestern Abend waren wieder tausende Kölner auf den Straßen um für gesellschaftlichen Frieden, Freiheit und gegen die drohende Diktatur zu kämpfen. Uta Ogilvie war von Anfang an dabei.

09:43 | sf: Honk Honk! People’s Convoy in den USA gestartet und Quebec voller Trucker

Für den Fall, dass Sie geglaubt haben, in Kanada seien die Proteste der Trucker beendet, weil die Polizei in Ottawa mit bislang in Kanada nicht gesehener Gewalt gegen friedliche Demonstranten vorgegangen ist und das Trudeau-Regime versucht, allen, die ihm im Weg stehen, die ökonomische Existenz zu zerstören, dann haben Sie sich geirrt.

19.02.2022

07:10 | jf: Mehrheit der jungen Generation ist genervt vom Gendern

Über die Hälfte der 14- bis 35jährigen hat vom Gendern die Nase voll und ist davon genervt. Zugleich bewerteten 44 Prozent der Befragten laut einer Studie des Marktforschungsinstituts „Rheingold“ die Diskussion um „geschlechtergerechte Sprache“ als wichtig, berichtete die Nachrichtenagentur dpa. Studienleiterin Judith Barbolini erläuterte: „Wir sind im Moment noch in einer Übergangsphase, in der es noch nicht vollständig eingebürgert ist. In dieser Phase preschen manche vor, andere laufen mit und wieder andere reagieren aggressiv.“

Diese Umfrage zeigt erneut, dass es in der Politik - und in der weiteren Öffentlichkeit - allen voran die sogenannten konservativen Parteien sind, die mit ihrer Liebdienerei bei den linken Parteien deren Agenda vorantreiben, obwohl die (große) Mehrheit der Bevölkerung die links-progressive Agenda nicht unterstützt. Ein besonderes negatives Beispiel ist der ehemalige Bundeskanzler Kurz, der das Gendern mit Passion betrieben hat. Übertroffen wird er nun allerdings von seinem Nachnachfolger Nehammer, dessen Genderei psychopathologische Züge angenommen hat. AÖ

18.02.2022

19:50 | Die US-Korrespondentin: Losing Control

https://www.youtube.com/watch?v=psRoJHyGMJA
Trudeau hat die Kontrolle über die Situation verloren, sagt ein Mitglied des kanadischen Parlaments!
https://www.youtube.com/watch?v=-9SB-zrxyzA

Der Anführer der Trucker wurde heute verhaftet, nichts desto trotz geht der Senf nimmer in die Tube! Trudeau und seine Truppe müssen fallen! Wär ein wichtiges Signal für andre Länder. OF

12:16 | jandavidzimmermann: Offener Brief an die Organisator*innen des Bachmannpreises

[U]rsprünglich wollte ich dieses Jahr einen Text einreichen, um bei der Veranstaltung in Klagenfurt teilzunehmen.Ich bin jedoch 1. kein reibungsloser Autor und produziere 2. grundsätzlich KEINE vollimmunisierten Texte. Daher werden Sie dieses Jahr und wohl auch in Zukunft auf mich als lesender Teilnehmer verzichten müssen.Zudem kann ich grundsätzlich nicht nachvollziehen, was der Impfstatus eines Menschen mit der Qualität literarischer Texte zu tun hat. 

Ein inhaltlich gelungener und sprachlich kreativer Text - Bauchgefühlglutnester ist eine wunderschöne Wortkreation, die die Schönheit der deutschen Sprache gegenüber dem grassierenden Englisch mit seiner popig-rastlosen Kürze unterstreicht. Und Chapeau an jeden, der sich dem spalterischen und unwissenschaftlichen Irrsinn unserer Zeit in Wort und Tat entgegenstellt. AÖ

09:59 | c-t: «Freedom Convoy 2022»: Impressionen aus Kanada

"... Der Chef von Trudeaus persönlicher Sicherheitsgarde, Corporal Bulford, trat zurück. In einer bewegenden Ansprache stellte er klar, warum er sich zu diesem mutigen Schritt entschloss. Wie Bulford betonte, fühle er sich der kanadischen «Charta der Rechte und Freiheiten» und dem Amtseid der berittenen Polizei verpflichtet. Die fundamentalen Rechte der Bürger dürften noch nicht einmal im Fall eines Notstands limitiert werden. Auch Peter Sloly, der Polizeichef von Ottawa, nahm seinen Hut...."

Offensichtlich haben in Kanada Polizisten noch die sprichwörtlichen "Eier in der Hose". Wie es scheint, wird mit jeder Maßnahme von klein Justin der Widerstand breiter, kreativer und wirkungsvoller. HP

10:42 I Der Ketzer zu „wird mit jeder Maßnahme von klein Justin der Widerstand breiter, kreativer und wirkungsvoller. HP
Danke, wir können solche mutmachenden Ereignisse und mutmachende Einschätzungen durch die Redaktion dringend zur Motivation gebrauchen! Da haben die Kanadier also auch ihre roten Linien, welche die neuen Feudalherren über Körper und Geist nicht überschreiten sollten. Die Menschen sehen doch, dass man sie körperlich und geistig versklavt hat und dass die Politik auf Verarmung der Massen angelegt ist, weil man ihnen die Jobs weg nimmt und die Lebensgrundlagen raubt, wenn sie nicht die volle Versklavung geschehen lassen. Trudeau, ein vom Klaus Schwab Club eingesetzter Sklaventreiber und Unterdrücker. Macht ihn weg, Kanadier! Und siehe da, bisher ist jede seiner Revanchen gescheitert. Ich bete, dass es so bleibt.

17.02.2022

16:41 | oe24: Europaministerin Edtstadler hat Corona

Europaministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) hat ihre Teilnahme an der Münchner Sicherheitskonferenz aufgrund eines positiven Corona-Tests abgesagt. Edtstadler wollte an der am Freitag beginnenden, dreitägigen Konferenz gemeinsam mit Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) teilnehmen. Die Europaministerin habe keine Symptome und werde bis auf Weiteres ihre Amtsgeschäfte aus dem Homeoffice absolvieren, teilte das Bundeskanzleramt Donnerstag mit. Sie sei dreimal geimpft.

Mit der Corona-Karola zeigt sich erneut das Dreimalspritzen von seiner unsäglichen Wirk- und Sinnlosigkeit, insbesonders wenn es um die erneute Frage zwecks Bespritzungspflicht geht!? Nach dem verseuchten Luxus-Koarl jetzt auch die Europaministerin von der räudigen Seuche befallen; das Land schon wieder im Ausnahmezustand, keine Vertretung bei der Sicherheitskonferenz, wir erneut im Zustand der permanten Unsicherheit!? ...Aber sie hat keine Symptome... Alle atmen auf... Oder ist sie vielleicht gar nicht geimpft, hat sie auch den gelben Pickerlpass nachträglich im Parlament beklebt? Den falschen Test erwischt? Ist Putin Schuld? Sachen gibt's ...OF

16.02.2022

15:44 | Blick: Schweiz - Turbo-Öffnung schon ab morgen!

Der Bundesrat beendet (fast) alle Massnahmen. Die Zertifikatspflicht fällt weg – die Maskenpflicht an den meisten Orten ebenfalls. 

Ab morgen Donnerstag fällt ein ganzer Strauss von Massnahmen weg. Das hat der Bundesrat beschlossen. Hier die Übersicht:

Ende von 3G und 2G: Ab morgen Donnerstag sind Läden, Restaurants, Kulturbetriebe und öffentlich zugängliche Einrichtungen sowie Veranstaltungen wieder ohne Zertifikat zugänglich.

Ende der Maske (fast): Ab morgen Donnerstag sind Läden, Restaurants, Kulturbetriebe und öffentlich zugängliche Einrichtungen sowie Veranstaltungen wieder ohne Maske zugänglich. Auch am Arbeitsplatz fällt die Maskenpflicht, allerdings können Arbeitgeber diese weiterhin verhängen. «Maske auf» fordern die Behörden einzig noch im ÖV sowie in Gesundheitseinrichtungen wie Spitälern und Heimen. Deren Bewohnerinnen und Bewohner müssen aber ab morgen Donnerstag keine Maske mehr tragen.

Die Folterknechte in Berlin und Wien werden bald sehr einsam sein.  RI


12:52
 | tw/Deutsche Bundesregierung: Bundesregierung schaltet Impfwerbung in Kinos, die nur Geimpfte betreten dürfen, damit Geimpfte den Ungeimpften davon erzählen

Die Propagandisten handeln nicht immer bösartig, manchmal sind sie auch einfach nur inkompetent. Wer heute mal wieder so richtig lachen möchte, sollte auf keinen Fall das dieswöchige Politkabarett verpassen. RI

 

14.02.2022

20:35 | Leser-Zuschrift: Stimmungslage in Sachsen

Guten Abend,wir haben gestern,bei herrlichstem Wetter,einen kleinen Ausflug an die sächsische Weinstrasse gemacht. Überall viele maskenlose Menschen. Die Weinstuben haben alle 2G draussen dranstehen (müssen sie )interessiert aber keinen.Man konnte wunderbar draussen sitzen und essen, keiner hat irgendetwas kontrolliert,der Wirt auch maskenlos.,einfach nur erholsam. Mir scheint,die Leute machen einfach nicht mehr mit und nur so kann es gehen. Bei OBI hat man auch mein J&J Impfzertifikat problemlos akzeptiert,obwohl offiziell nicht gültig. Die älteren Ossis wissen noch was Dienst nach Vorschrift ist!!. Man tut halt das notwendigste, um sich sinnlosen Ärger zu ersparen und unterläuft so das System. Haben wir lange genug geübt. Ich habe inzwischen auch mit vielen 3xgestochenen Bekannten gesprochen, einstimmiger Tenor,mit uns nicht mehr, kein weiterer Stich,auf keinen Fall. Passt vielleicht in die Rubrik Was Mut macht. Viele Grüsse aus Sachsen.

Vielen Dank für die Info werter Leser! In Sachsen scheinen doch die Uhren noch ein wenig anders zu laufen...!? Klingt jedenfalls positiv! OF

16:47 | reuters: Pfizer drops India vaccine application after regulator seeks local trial

Pfizer Inc. (PFE.N) teilte am Freitag (5.Februar 2022, Anm.) mit, dass es einen Antrag auf eine Notfallzulassung für seinen Impfstoff COVID-19 in Indien zurückgezogen hat, nachdem es der Forderung der Arzneimittelbehörde nach einer lokalen Sicherheits- und Immunogenitätsstudie nicht nachgekommen war.
Die Entscheidung bedeutet, dass der Impfstoff in den beiden bevölkerungsreichsten Ländern der Welt, Indien und China, in naher Zukunft nicht zum Verkauf angeboten werden wird. Beide Länder führen ihre Impfkampagnen mit anderen Produkten durch.
Im Gegensatz zu anderen Unternehmen, die in Indien kleine Studien für im Ausland entwickelte Impfstoffe durchführen, hatte Pfizer eine Ausnahme beantragt und sich dabei auf Genehmigungen berufen, die es anderswo auf der Grundlage von Studien in Ländern wie den Vereinigten Staaten und Deutschland erhalten hatte. 
Die indischen Gesundheitsbehörden fordern in der Regel so genannte Überbrückungsstudien, um festzustellen, ob ein Impfstoff sicher ist und bei den Bürgern eine Immunreaktion hervorruft. Die indischen Vorschriften sehen jedoch die Möglichkeit vor, unter bestimmten Bedingungen auf solche Versuche zu verzichten.

Das US-amerikanische Unternehmen, das als erster Arzneimittelhersteller in Indien eine Notfallzulassung für seinen gemeinsam mit dem deutschen Unternehmen BioNTech (22UAy.DE) entwickelten Impfstoff beantragte, traf diese Entscheidung nach einem Treffen mit der indischen Central Drugs Standard Control Organisation (CDSCO) am Mittwoch.
Die Arzneimittelbehörde erklärte auf ihrer Website, dass ihre Experten den Impfstoff nicht empfehlen, da die im Ausland gemeldeten Nebenwirkungen noch untersucht werden. Pfizer habe auch keinen Plan zur Erhebung von Sicherheits- und Immunogenitätsdaten in Indien vorgelegt.

Völlig verrückt, was hier abläuft, aber scheinbar sind andere Länder gegenüber den mafiösen Praktiken der Giftpantscher zum Schutze ihrer Bevölkerung konsequenter als in unseren Breiten. Dem Vernehmen nach wurde in China noch "keine" Dose des mRNA-Spritzstoffes verstochen - man finde den Fehler!? Und Indien: Indische Behörden an Pfizer: »Sie können entweder 1,38 Milliarden ,Kunden' verlieren oder eine unabhängige Untersuchung zulassen, ob Ihr Produkt sicher ist und Immunität verschafft.«
Pfizer: »Wir verzichten lieber auf 1,38 Milliarden Kunden.« ...Hauptsache hierorts soll gedrückt werden, was das Zeugs hält...!? OF

19:17 | Leser-Kommentar zu grün
Also ich glaube die Regierenden sind sich einig, das 2,8 Milliarden Inder und Chinesen 3x zu impfen, ganz schön aufwendig ist. Auf die kommt ein anderer Pieks zu…..geflogen.

09:58 | sf: Revolution in Echtzeit: Kanada: weiterer Grenzübergang zu den USA von Bürgern geschlossen

Wie machtlos ein Regime, eine herrschende Clique doch ist, wenn diejenigen, auf die sich die Klasse der Geschwätzigen so felsenfest verlässt, weil sie in der Vergangenheit immer brav gemacht haben, was von ihnen verlangt wurde, nicht mehr spuren, sich verweigern, einfach NICHT KOOPERIEREN.

Wenn klein Justin gemeint hat, er kann das in seinem Versteck aussitzen, dann hat er sich anscheinend schwer geirrt. Ja, er dürfte sogar das Gegenteil erreicht haben. Das sind nicht "nur" ein paar Tausend Trucker, das wird immer mehr zu einem Flächenbrand. HP

13.02.2022

10:54 | orf.at: Niederländer feiern trotz Verbots in Nachtclubs

Tausende Niederländer haben sich in der Nacht auf heute über geltende Maßnahmen hinweggesetzt und in Nachtclubs und Diskotheken durchgefeiert. In mehreren Städten seien Clubs ausverkauft gewesen, berichtete die Nachrichtenagentur ANP.

08:33 | mwgfd: Sucharit Bhakdi und Ronald Weikl: Gute Nachrichten

In diesem Video berichtet Prof. Sucharit Bhakdi, Vorsitzender der MWGFD e.V., im Gespräch mit Dr. Ronald Weikl von interessanten neuen Studienergebnissen, die gewaltig das gängige Narrativ der COVID-Vaccine ins Wanken bringen.
1.) Aktuelle Publikation in den renommierten Fachzeitschriften „Lancet“ und „Cell“ haben neben den sensationellen Ergebnissen des MWGFD-Pathologen-Teams um Prof. Arne Burkhardt zur Schließung der Beweiskette beigetragen:

11:50 | Leser-Kommentar
Im Grunde ist die Wirkungsweise bekannt, bis auf Langzeitwirkungen. Doch werden diese mit jeden neuen Impfschuss weitergeschrieben. weil durch das laufende Updaten, verändert sich das, gemäß von Aktion - Reakion. Studien braucht man sodenn erst mal, um dn Fond. für Impfgeschädigte der aufgelegt worden ist zu begründen. Und ebenfalls die statitschen Zahlen dazu, die offenbaren, das es so ist wie es ist. Um die Beweiskette zu schließen. Das die Impfung und ihre Nebenwirkungen überhaupt vorhanden sind. Kann man somit sagen, die Bewusstwerdung des Menschen und der Menschheit speziell, hat sich hervorragend verfeinert, weil das gegenseitige Umbringen, sich Leid usw. antun. Nun sehr leise läuft, unter dem Teppich läuft. Um sagen zu können, was nicht sein darf, kann nicht sein. Und überhaupt, was ist denn schlimm daran zur Himmeltreppe zu gehen ? Die Hirten werden schon wissen was sie tun. Und ein Stellvertreter dessen wo wir herkommen, hat es auch autorisiert. Und die himmlischen Chöre singen - lass die impfen, es ist zu deinem besten, weil die Himmelstreppe ruft...?!

12.02.2022

20:00 | BR: Kretschmer will einrichtungsbezogene Impfpflicht verschieben

Dresden: Sachsens Ministerpräsident Kretschmer ist dafür, die einrichtungsbezogene Covid-19-Impfpflicht um einige Monate zu verschieben. Die Bedenken aus dem Gesundheits- und Pflegebereich müssten ernst genommen werden, so der CDU-Politiker im MDR. Kretschmer verweist auf 100.000 Menschen, die nicht geimpft seien und im Pflege- und Gesundheitsbereich arbeiten. 

Auch der "Diktator von Sachsen" sucht den Notausgang.  RI

20:31 | H. Lohse
Vorsicht, sehr vorsichtig bei derartigen Ansagen. Jetzt müssen alle Alarmlampen angehen, -eine Intuition sagt mir, dass sie versuchen werden, scheinbar einen Schritt zurück zu machen, um plötzlich zwei Schritte nach vorne zu rechtfertigen. Der Druck im Kessel steigt an, -das Beste, was sie jetzt machen können, ist dem Schlafmichel wieder Diazepam zu verabfolgen, um ihn zu sedieren ! Um mit den Worten der Brüsseler "Schnapsdrossel", zu sprechen...."Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt. Bauern-Junker sind auch beim Schachspiel wichtige Figuren, die häufig unterschätzt werden. Gerade jetzt gilt die Devise, unbeirrt unseren bisherigen Weg weiter gehen und nicht locker lassen. Der Fisch hat angebissen und windet sich wie ein Aal .......
Haltet durch und habt Gottvertrauen - Glaube, Hoffnung und Liebe. In diesem Sinne, einen schönen n'abend.

Werter H. Lohse,
was Sie schreiben, ist völlig zutreffend. Auch Lenin erklärte, dass der Schlüssel zum Sieg, die kommunistischen Taktik der Dialektik sei.  Er beschrieb die Dialektik als einen Schritt vorwärts, zwei Schritte rückwärts. "Die Kommunisten gehen rückwärts und vorwärts zum unvermeidlichen Sieg", so Lenin. Juncker hatte offensichtlich auch seinen Lenin gelesen.  RI

11.02.2022

17:30 | report24: Der Druck steigt: Strafanzeige gegen Christian Drosten gestellt

Der auf Wissenschaftsbetrug spezialisierte Wissenschaftler Dr. Markus Kühbacher gab via Twitter bekannt, Strafanzeige gegen Prof. Christian Drosten gestellt zu haben.
Kühbacher hatte zuvor bereits kritische Fragen zu Drostens Promotionsschrift aufgeworfen, die daraufhin weite Kreise zogen. Nun, da Deutschlands prominentester Virologe sich mit schwerwiegenden Vorwürfen rund um eine mögliche Vertuschung der Laborherkunft von SARS-CoV-2 konfrontiert sieht, geht Kühbacher noch einen Schritt weiter: Laut eigenen Angaben stellte er bei der Staatsanwaltschaft Berlin eine Strafanzeige gegen Drosten wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung nach §129 StGB und wegen Verdachts der versuchten Strafvereitlung nach §258 StGB. Der Wissenschaftler kündigte an, umfassende Beweise vorlegen zu wollen.

Dazu passend: Narrative#80 - Dr. Wolfgang Wodarg / Falsche Pandemien

Äußerst erhellendes Gespräch mit Dr. Wodarg, wo insbesonders auf die Rolle Drostens bei den "Pandemien" zu Vogelgrippe, Schweinegrippe, etc in der Vergangenheit verwiesen wird und wie schnell der Gute nach Forschungsreisen nach China immer gleich einen PCR-Test entwickelte, um irgend etwas nachzuweisen und wohl goldene Geschäfte lukriert zu haben...!? Zeit, dass diese ganzen Betrügereien jetzt zu einem Ende kommen! OF

10:02 I tkp: Zum Trucker-Tag: Offener Brief von Robert Malone an die kanadischen Trucker

In Wien war für heute ein Trucker-Tag nach dem Vorbild von Ottawa angekündigt. Die Wiener Stadtregierung, die für ihre schikanösen, evidenzwidrigen und gesundheitsschädlichen Maßnahmen bekannt ist, hat ihn verbieten lassen. Nachdem man seit zwei Jahren in Wien systematisch Arbeitsplätze und vor allem kleine Unternehmen kaputt gemacht hat und vielen Menschen die Existenzgrundlage entzogen hat, meint man nun den Protest dagegen abwürgen zu müssem. In Ottawa erfährt der Protest der Trucker dagegen immer mehr Unterstützung.

In den USA sind die Trucker längst im mainstream angekommen und zwar ganz anders als bei den heimischen Erziehungsmedien. beispielsweise Tucker, foxnews. HP

08:25 | DW:  Freiheit gewinnt: Kanadische Provinzen heben COVID-Mandate nach Trucker-Protesten auf

Vier kanadische Provinzen sind umgezogen, um ihre COVID-19-Beschränkungen aufzuheben, da ein massiver Protest von Truckern die Blockaden am Mittwoch in Ottawa fortsetzte und die Hauptstadt lähmte.  
Die Provinzen Quebec, Alberta, Saskatchewan und Prince Edward Island haben alle Pläne angekündigt, einige oder alle Maßnahmen abzuschaffen oder rückgängig zu machen. Zum Beispiel hat Alberta „seinen Impfpass für Orte wie Restaurants sofort fallen gelassen und Masken am Ende des Monats abgeschafft“, berichtete die Associated Press .

Die Trucker in Canada haben auch nicht gefragt ob sie fahren dürfen ... dann sollten wir heute einmal nach Wien schauen ... ob hier gefragt wird?  TS

08:55 | Leser Kommentar   
Zitat: "...... und Masken am Ende des Monats abgeschafft, berichtete die Associated Press."

Hüben wie drüben ein Schmierentheater. Masken schädigen die Gesundheit.  Man stelle sich vor, die Allierten hätten nach der "Befreiung Deutschlands" bekannt gegeben, dass die Konzentrationslager und damit die Ermordung von Menschen noch bis Ende des Monats oder Endes des Jahres weiter betrieben werden. Es ist noch ein weiter Weg.

10.02.2022

09:40 | pp: So reagieren die Kanadier auf die Drohungen des Corona-Regimes

Vor zwei Tagen drohte die Polizei Ottawas alle zu inhaftieren, die den Truckern der inzwischen zu einer Art Freiheitsrevolution angewachsenen Proteste, Treibstoff liefern. Die Kandier reagieren darauf derzeit wie Bürger, denen Demokratie und Menschenrechte wichtiger sind als ungerechte „Erlasse“.

Noch ein paar Tage und der sprichwörtliche "Kas is gessn", hoffentlich. Immer mehr Polizisten kündigen beziehungsweise verweigern die Befehle. Klein Justin dürfte bereits Windeln tragen (selbstverständlich nur bildlich gesprochen) und die Politik rückt ebenfalls ab. Tomorrow Freedom Comes: Trudeau wankt – Erfolge für kanadische Trucker. HP

13:52 | Waldbauernbub   
Ich finde ja den kandischen Slogan "Truck Fudeau" einfach genial. Aber mein Sohn hatte gestern auf eine noch viel bessere Interpretation. 
"Truck - Fü do"*  
*Fü do = Steirisch für "Viele hier"

18:48 | Riesling 
Ein tolles Video:


Die Menschen reagieren auf die Drohungen des kanadischen Regimes, indem sie den Trucker Benzin bringen.  

09.02.2022

11:48 | thestar: Alberta ending its vaccine-passport system as of midnight

Das Impfpassprogramm von Alberta endet am Dienstag um Mitternacht, wie Premierminister Jason Kenney bekannt gab. Das Passsystem - das ehemalige "Restrictions Exemption Program", bei dem die Menschen nachweisen müssen, dass sie geimpft sind, bevor sie Restaurants besuchen oder an Veranstaltungen teilnehmen können - ist die erste der derzeitigen Beschränkungen im Bereich der öffentlichen Gesundheit in der Provinz, die im Rahmen eines schrittweisen Ansatzes, den Kenney am Dienstag auf einer Pressekonferenz vorstellte, aufgehoben wird.
"Jetzt ist es an der Zeit, dass wir lernen, mit COVID zu leben", sagte Kenney. "Diese Beschränkungen haben zu einer schrecklichen Spaltung geführt. "Wir können nicht ewig in einem verschärften Ausnahmezustand verharren. Wir müssen anfangen zu heilen." Kenney kündigte einen dreistufigen Ansatz zur weiteren Lockerung der Beschränkungen für die öffentliche Gesundheit an.

Dazu passend: beckernews: Ottawa Police Staff Sargent Resigns From Position Over Freedom Convoy Mishandling

Ein Stabsfeldwebel der Polizei von Ottawa tritt mit sofortiger Wirkung zurück, wahrscheinlich wegen des falschen Umgangs der politischen Führung mit den Protesten des Freedom Convoy. "Der National Telegraph hat soeben von einer Quelle innerhalb der Polizei von Ottawa erfahren, dass einer ihrer Stabsfeldwebel heute von seinem Posten zurückgetreten ist, wahrscheinlich wegen einer Meinungsverschiedenheit mit der Polizeiphilosophie der Stadt gegenüber dem Freiheitskonvoi", berichtet der National Telegraph.

Die Provinzen Canadas beginnen, die Maßnahmen zu verwerfen dank des massiven Protests der Trucker und Bürger! In einigen Ostprovinzen hatten inbes. die Geschäftsinhaber bereits vor Tagen die Schnauze voll und ihre Läden einfach wieder aufgesperrt...! Damit kann sich Trudeau wohl sein politisches Grab schaufeln!? Wäre jetzt für unsere Breiten ebenso notwendig, gegen das ganze Kasperletheater ein wenig mehr Entschlossenheit zu zeigen, damit all der sinnbefreite Krempel endlich verschwindet!? OF

 

 

08.02.2022

20:30 | ntv: Chinesische Forscher präsentieren Wunder-Schnelltest: "So genau wie PCR-Methode"

So schnell wie ein Antigentest und so genau wie ein PCR-Test - einen solchen Corona-Test haben chinesische Wissenschaftler nach eigenen Angaben entwickelt. Die Forscher der Fudan-Universität in Shanghai stellen ihren Sensor im Fachblatt "Nature Biomedical Engineering" vor. Bei dem Verfahren wird demnach genetisches Material auf Teststäbchen mikroelektronisch untersucht und innerhalb von wenigen Minuten ein genaues Ergebnis erzielt. Der elektromechanische Biosensor sei tragbar und liefere binnen vier Minuten ein zuverlässiges Testergebnis, versichern die Wissenschaftler. Die neue Methode sei schnell, leicht handhabbar und sehr genau.

Was darf Satire! Aber es ist zum Glück ja Fasching... Die Welt versucht sich gerade mit aller Kraft vom wissenschaftlichen Großbetrug des Hr. Drosten zu befreien und die Chinesen haben wohl auch noch diesen Mist kopiert, um noch irgendwo ein paar Dollar einzuheimsen...!? Die Frage ist: Auf was sind diese Tests diesmal ausgelegt!? OF

08:50 | Der Ungläubige -  zu Kommentar 1950 - 070222

Brodnig hat erst jetzt erkannt, dass sie als Geisterfahrerin unterwegs ist, nachdem ihr die Grazer KPÖ-Bürgermeisterin Elke Kahr frontal entgegen gekommen ist… 
Kahr in der ORF-„Pressestunde“:
„Wir stehen dazu, dass es notwendig ist, sich impfen zu lassen“, betonte Kahr. Sie sei auch selbst geimpft. Überzeugen könne man aber „nicht mit dem Vorschlaghammer“ – vielmehr müsse man mit Menschen auf Augenhöhe kommunizieren: „So, dass sie das auch annehmen können.“ Man müsse den Menschen zuhören und dürfe sie nicht gleich in eine Schublade stecken und in die Enge treiben. Schuld an der geringen Impfquote sei auch die „grottenschlechte“ Kommunikation der Bundesregierung: „Da hat man den letzten Impfbefürworter verprellt.
https://steiermark.orf.at/stories/3141991/

08:20 | Leser Beitrag - "Massenbewusstsein"

Es ist im Massenbewusstsein durchgeschlagen. Das lässt sich auf längere Zeit nicht stoppen. Allenfalls realtiv kurzfristig über Drohung, Einschüchterung, und den Versuch über Gesetze die Masse gefügig zu machen. Im worst case, auch mit dinglicher Gewalt. Doch das führt auf längerfristig zu keinem Erfolg.

Warum ich das sage, weil auf eine Aktion immer eine Reaktion kommt. Und hat die Reaktion eine eine gewisse Größe erreicht. Welche sich Ausdruck im Aussen gibt. Bei Corona usw. sprechen wir ja von millionen Menschen, welche den Vorgaben der Politik, nicht mehr folgen wollen. Das erzeugt dann eine Realitätsveränderung im sogenannten Aussen. Das Narrativ impfen, wird nicht mehr als Segen empfunden, sondern immer mehr als fragwürdig bis hin zu gefährlich eingestuft. Die Menschen die "Hardcore-Befürworter" sind, lass mich hier mal ausser Acht. Weil die ein großer Teil von Menschen unentschlossen sind, obwohl sie haben impfen lassen. Und noch eine anderer Faktor kommt jetzt ins Spiel. Die Nebenwirkungen der Impfung.

Und diese lassen sich nicht über Dauer kaschieren. Dann fängt der Selbsterhaltungstrieb an zu erwachen. Und das führt zu Widerstand und Verweigerung. Nur mal grob Umfasst. Das war sehr wahrscheinlich den Impfbeführwortern klar. Schon alleine durch dem Umstand, da wir inzwischen annehmen können, das der Impfstoff vorproduziert worden ist. Was schilcht heisst sie hatten einen Plan. Doch die Nebenwirkungen wurden falsch eingeschätzt, das war sicherlich nicht so geplant. Denn ich hege immer noch die These, das primär nicht um eine Bevölkerungsverminderung ging, die sich einen solchen Ausdruck gibt, den wir jetzt haben. Denn Macht strebt immer nach mehr Macht. Und diese erreicht man eben nicht mit 500 Millionen Menschen Erdbevölkerung. Weil das zwangläufig das Ende der Eilten o.ä. wäre, wie man es kennt. Eher war angestrebt, wenn wir einen Plan vorausraussetzen.

Über das impfen die Freiheitsrechte usw. auszuhebeln - verschränkt einen gläsernen Menschen zu bekommen, den man über "Pass" laufend überwachen kann und einen Score geben, um so einen perfekten Sklaven zu bekommen. Es wird immer schwerer werden, so eine Vorstellung in Realität durchzusetzen. Da das Massenbweusstsein langsam begreift, das es manipuliert,hintegangen und massiv geschädigt wird. Wie gesagt, nur eine Spekulation von mir, da sich die Irrationalität in ihrem Ausdruck nur sehr schwer fassen lässt. Doch inzwischen kann man sagen, das wir gute Zuversicht pflegen können, mit einer belastbaren Hoffnung. Das nicht so kommt, wie es sich die Eltien vergestellt haben.

Allerdings müssen wir dranbleiben, Ausdauer pflegen und verinnerlichen, das es Freiheit nicht umsonst gibt. Man muss mit der Freiheit arbeiten, ansonsten verliert sie ihre Kraft - im Aussen als Realität wahrgenommen zu werden. Denn die Gegenseite der Freiheit wird nicht schlafen, sondern immer probieren den Freiheitsbegriff zu fressen. Das liegt in der Dualität begründet, denn wenn es nicht das Gegenteil gäbe, hätten wir auch keinen Freiheitsbegriff mehr. Die Welt wäre nur Rot und es gäbe keine anderen Farben mehr. Das ist zwar unmöglich in einer Art und Weise. Doch an DDR hat man z.B. gesehen, das es für menschliche Begriffe, doch recht lange einschränkbar ist. Deshalb werden 2022 viele Weichen gestellt, wie es weitergehen könnte, bzw.wie hell oder dunkel die Welt in nächster Zeit wird...?

10:35 I Der Ketzer zum Leser-Beitrag 08:20 / Massenbewusstsein:

Danke für Ihre Gedanken, die ich gerne berücksichtige. Ja, da haben Sie völlig recht, das Bewusstsein hat sich geändert. Und zwar bei allen 3 wesentlichen Gruppen: Politiker als Impfpriester, im Impfwiderstand und bei den Impfwilligen.

1. Die Politiker erlebten kurz hintereinander mehrere Schocks, siehe nachfolgende Punkte.
2. Rasante Ausbreitung von Spaziergängen, die im System so eigentlich nicht vorgesehen sind… sondern nur Demonstrationen, die man von oben konfigurieren und zur Not verbieten kann. Hat bei den Spaziergängen aber „leider“ nicht geklappt, trotz massiver Mithilfe der Medien, welche diese übel geframt haben, um vom spazieren abzuschrecken und diese als demokratiefeindlich, dumm, krankheitsgefährlich, rechts und gewalttätig zu framen.
3. Aufstieg der impfkritischen Sender und der alternativen Presse, die sich massiv auf das C-Thema eingeschossen haben. Hierzu zählen C-Ausschuss, TKP, ScienceFiles, Telegra.Ph, Bachheimer, Telegram und andere. Steter Anti-Tropfen höhlt den C.Impf.Stein,
4. Unerwarteter Erfolg der Truckpanzer mit Funker an Bord, LKW-Fahrer als Kommandant, Lade- und Zielschütze, das Ziel: Das Herz des C-Staates, die Zentrale des Feindes in der Hauptstadt. Eine riesige Logistikarmee im Backing der Aktion, also zur Versorgung der Panzer. Warum ich von Panzer spreche? Weil die Wirkung genau diesem Begriff gleichkommt. Nichts konnte bei schwachen Politiken mehr Eindruck machen.
5. Ausgerechnet GB, Israel und Schweden als vorherige Impf-Musterschüler sind aus der Impf-Allianz ausgetreten und auf die grünen Linien der Impfkritiker eingeschwenkt. Glaub bloß nicht, dass sich die deutschen und österreichischen Politiker nun bei der Fortsetzung ihres Impfwahns wohl fühlen, auch das hat sie schockiert!
6. Die Impfnebenwirkungen werden zunehmend auch im Mainstream direkt oder indirekt über mehr Todesfälle und Sportler-Kollapsen berichtet. Die Politiker kriegen diese auch mit und das macht ihnen Angst, weil sie den Hass der Impfgeschädigten irgendwie fürchten (müssen).
7. Die Impfwilligen fühlen sich veräppelt durch die niedrige Leistung der Impfungen! Die nächste oder übernächste Giftmischung soll es richten, weil die Vorhergehenden für die Katz waren? Sie haben die Impfnebenwirkungen irgendwie doch mitbekommen! Und kriegen aktuell genau das, wogegen die Impfung sein sollte… Omikron und die Erkrankung daran mit Symptomen. Und die wenigen übrig gebliebenen Ungeimpften strotzen noch vor Gesundheit, obwohl laut Medien diese ja alle hätten sterben sollen, will ja das C-Virus so tödlich ist und nur die Impfung davor schütze.
8. Söder und Prof. Dr. Dr. Dr. Dr. Klabauterbach der große Paniker sehen es zwar nicht, aber immer mehr Geimpfte durchschauen den Betrug und gelangen über die rote Linie zu den Impfkritikern.
9. Selbst bei den Staatsmedien bröckelt die Impfgefolgschaft.
10. Wer genau hin sieht… jeder kann sehen, so er will, was die Impfung angerichtet hat. Und wer nicht hin sehen will, bei dem ist es dennoch im Unterbewusstsein schon da.

14:20 | Leser Kommentar  
Na schön, es bildet sich ein gewisses itzi inni mini Winz an kritischen Massenbewußtsein heraus.  Tja, und was bewirkt das? Eine kleine Blase die irgendwann mal wieder zusammen schnurrt. Der Großteil der Masse ist heutzutage total verhausschweint, verblödet und nicht mehr in der Lage ihre Situation zu erkennen. Selbst die sogenannten Aufgeweckten pflegen ihre Dünkel und Vorurteile und kommen nicht zu Potte. Die systemischen Strukturen haben alles zugewuchert und die Massen unter bester Kontrolle. Man kann nur noch hoffen daß das luetische System in seiner eignen Kloake erstickt. Und selbst das würde das sogenannte Massenbewußtsein nicht realisieren. 

19:55 | Leser-Kommentar zu 14:20
Na gut, werter Leser. Es hört sich an, als ob Sie schon Ihr Testatment geupdatet haben. Und nun suchen sie vielleicht eine Brücke Ihres Vertrauens - um per Express zur Himmelstreppe zu kommen ? Denn wenn man so argumentiert, hat man schon verloren ! Was zur Frage führt, warum lesen Sie TB um damit besser herausfinden zu können, wenn die Brücke ruft ?
Das ist nicht die Intention von TB !!! Wir determinieren keine potenzielle Zukunft, sondern gehen über sich Ausdruck geben im Jetzt - das ein solches determiniertes Gedankenkonstrukt, eben nicht die nötige Erdung bekommt. Denn genaugenommen gibt es keine Zukunft, weil Zukunft, sich jeden Augenblich im Jetzt abspielt, über Aktion und Reaktion ... Denn wenn Sie vielleicht darauf warten, das ein Finger durch den Himmel stösst, da können sie in Ewigkeit warten. Jedem das Seine, wie es ihm beliebt.
Eines ist jedoch sicher, wir sind Reisende - was kann ich denn verlieren ? Man lebt seinen Standpunkt und trifft eine Wahl. Ich lebe keinen Ausdruck der Dunkelheit. Das mir mir zu langlangweilig und schlägt auf das Gemüt. Ausserdem will ich fliesen, mich bewegen. Anstatt zu warten, das die Schlachtbank zu mir kommt. Um dann zu vielleicht zu sagen, da kann man nichts machen und das wird in alle Ewigkeit zu bleiben ?!! Hierzu stehe ich nicht zu Verfügung. Ich habe keine Lust in meiner eigenen negativen Waschmaschine zu rotieren, die mich niemals sauber kriegt. Weil es immer eine Alternative gibt, bzw. ein UND gibt ! Zu Beispiel, outside the Box !!!

07.02.2022

19:50 | ume: Österreich: Die „Ratten verlassen die sinkende Corona“

Als Erste verlässt nun die selbsternannte „Hass-Jägerin“ im Netz und Journalistin Ingrid Brodnig, das militärlastige „Corona-Krisenmanagement-Team“ GECKO.
Kaum verwunderlich, denn sie hat wohl von Berufs wegen den „Einblick“ in alternative Medien. Ebendort war sie jahrelang als sogenannte „Hass-Jägerin im Netz“ zu Gange. Nun muss sie offenbar erkennen, dass das österreichische „Corona-Schiff“ bereits schwere Schlagseite hat. ...Wie sie sich allerdings zum GECKO-Mitglied qualifizierte bleibt unklar, es kann wie bei vielen Mitgliedern des GECKO-Teams nur über grün gefärbte Seilschaften spekuliert werden.
Nun aber gibt sie ihr Ausscheiden aus GECKO bekannt und begründet dies mit „Zeitmangel“ für diese Tätigkeit.

...und das in der schwersten Pandemie aller Zeiten!? Quasi Vaterlandsverrat einer "Hass-Jägerin", die sich hoffentlich nicht den Hass der restlichen Mitstreiter auf sich zieht...!? Egal, das Netz vergißt gottlob nicht und die Scheilschaften dürften schön langsam zu persönlichen "Todesfallen" werden wie's aussieht!? OF

14:25 | Telegram:  .... Essen wird nicht kalt .. es gibt einfach keines mehr

 Wenn dir deine Frau zufällig während deines Dienstes auf der Demo begegnet... 🤡😂

Es gibt Dinge im Leben, da kann selbst ich keinen Kommentar mehr abgeben.  ... und das ist so ein Ding.  TS  

 

13:30 I tkp: Freedom Convoy Austria: Trucker kommen jetzt nach Wien

Aus Kanada nach Österreich: Inspiriert von den nordamerikanischen Truckern, versucht sich die österreichische Freiheitsbewegung diesen Freitag ebenfalls an einem „Freedom Convoy“. Es wird der größte Autokorso, den Österreich jemals erlebt hat. So viel ist bereits sicher. Wie viele LKWs, Traktoren, Busse und Autos es tatsächlich nach Wien schaffen, wird sich zeigen. Ebenso wie lange der Convoy in der Wiener Innenstadt bleiben.

Spannend! Was wird die Bundes-Flex tun? Werden die Mainstream-Medien die LKW´s ins rechte Eck stellen, wenn sie via Autobahn kommen? HP

Aktuelle Informationen dazu gibt es auch auf der Seite "Demotermine - Österreich"

 

09:46 | sf: “Wir sind mehr” – Weltweite Freiheitsbewegung gegen COVID-Wahnsinn

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Polit-Darsteller so manisch an ihrer COVID-Pandemie festhalten, warum sie der Realität keinen Tribut zollen und weiterhin versuchen, ihre Behauptung, (z.B.) Deutschland stehe ein viraler Tsunami bevor, der Intensivstationen wegschwemmen wird, auch dann noch aufrecht erhalten, wenn sich der Tsuname Mal um Mal als Rinnsal erwiesen hat?

Es werden täglich allerorts mehr und mehr! HP

06.02.2022

16:58 | chip: Hartes Urteil bei FFP2-Masken-Test: Warum Stiftung Warentest keine speziellen Modelle für Kinder empfiehlt

Die FFP2-Masken sind bunt verpackt und auf die Größe der kleinen Köpfe zugeschnitten. Dennoch sind FFP2-Masken für Kinder keine gute Wahl für den Nachwuchs. Zu diesem Fazit kommt die Stiftung Warentest nach einer Untersuchung von 15 Modellen, die eine Eignung für Kinder angeben.
Ernüchterndes Fazit: Keine dieser Masken sei für Kinder geeignet - die Warentester hatten hier 6- bis 12-Jährige im Blick. Der Grund ist ihr zu hoher Atemwiderstand. OP-Masken seien die bessere Wahl, gerade für den Dauereinsatz in der Schule, schreibt die Stiftung in der Zeitschrift "test".

Seit nunmehr zwei Jahren verweisen wir auf den gesundheitlichen Irrsinn, der insbesonders Kindern und Jugendlichen durch Masken angetan wird/wurde und trotz der enormen Risken samt der gefährlichen Inhaltsstoffe wie Ethylenoxid udgl. vermied man es konsequent, dies in Frage zu stellen!? Eine verspätete Warnung, wo jetzt hoffentlich der eine oder die andre darüber nachzudenken beginnt, was hier aufgeführt wurde; eine Maßnahme mit reiner Symbolwirkung, ohne technische Wirksamkeit und gefakter Einsatzzulassung!? Ein zum Himmel schreiender Skandal! OF

18:45 | Leser-Kommentar
Werter OF, mir macht das keinen Mut. Weil der die Aussage von St.-Warentest zeigt. Das der Wahnsinn zum festen Muster wird und damit banal, alltäglich. Masken werden deshalb normal und jeder der keine trägt, wird früher oder später als assozial eingestuft. Noch zwei Jahre mit Maske und so - dann gibt kein Leben mehr ohne Maske, bestenfalls wird dann erzählt wie es früher mal so gewesen ist.
Mit dem Hinweis, wie hirnverbrannt das war, als ob man ohne Sicherheitsgurt PKW fährt. Für mich ist eine grausige Vorstellung, die inzwischen leider Wahrscheinlichkeit in sich trägt ? Denn gelegte Muster, erzeugen eben auch Realität und hier ist es sekundär ob diese logisch gesehen sinnvoll sind oder nicht. Willkommen im Land der German-Borg ???

Könnte dennoch Kinderärzte, Eltern oder Lehrer "ermutigen" vom Tragen abzuraten und aufzuklären, wie gefährlich, sinn- und nutzlos diese Drecksdinger im Grunde sind...!? OF

20:00 | Leser-Kommentar zu grün
Ja können, werter OF. Tun sie es auch ? Ich habe eine Nichte, die ist Lehrerin - mind. 100 % impfgewogen und natürlich geboostert.
Das Maske sein muss, ist ganz normal... Und ich bin halt der Verschwörungs-Onkel...

04.02.2022

19:07 I sf: Kanadische Unternehmen verweigern Zusammenarbeit mit Polizei und Staat: Wäre das in Deutschland denkbar?

Wir haben gestern darauf hingewiesen, dass es der Royal Canadian Mounted Police (RCMP) und der Administration des Bürgermeisters von Ottawa nicht gelungen ist, Abschlepp-Unternehmen zu finden, die bereit sind, die Drecksarbeit für das Regime zu übernehmen, wie man sagen könnte, und die Trucks ihrer Kollegen aus Ottawa oder aus Coutts von der Grenze zwischen Kanada und den USA abzuschleppen.

Mal sehen, ob/wann diese österreichischen Unternehmen einen Zahn zulegen. HP

19:22 I Leserkommentar
Ja, vielleicht - wenn der Russe in Berlin steht ?

11:58 | newsmax: Iowa to Stop Declaring COVID-19 a Public Health Emergency

Die Gouverneurin von Iowa, Kim Reynolds, kündigte am Donnerstag in einer Erklärung an, dass der Bundesstaat COVID-19 ab dem 15. Februar nicht mehr als Notfall für die öffentliche Gesundheit deklarieren wird.
Wir können nicht weiterhin ordnungsgemäß erlassene Gesetze außer Kraft setzen und COVID-19 auf unbestimmte Zeit als öffentlichen Gesundheitsnotstand behandeln. Nach zwei Jahren ist das nicht mehr machbar oder notwendig. Die Grippe und andere Infektionskrankheiten gehören zu unserem Alltag, und das Coronavirus kann in ähnlicher Weise gehandhabt werden", sagte Reynolds, ein Republikaner.
Die Behörden des Bundesstaates werden COVID-19 als Teil des normalen Tagesgeschäfts handhaben und Ressourcen, die bisher ausschließlich für die Reaktion auf das Virus verwendet wurden, für andere wichtige Aufgaben für die Bürger von Iowa einsetzen.

Die Aufrechterhaltung des politischen Super-Virus' scheint es eh nur noch in unseren Breiten zu geben, da man hierorts noch zu gut damit Geld verdienen kann und der parteipolitische Missbrauch noch funktioniert!? Anderorts ist man eben schlauer, benennt es was es ist und zieht den Dummbeuteln einfach davon...! OF

10:07 I c-t: «Corona-Solution»: Netzwerk von Ärzteinitiativen

Eine Bewegung aus Ärzten, Wissenschaftlern, Anwälten, Managern und anderen engagierten Menschen sorgt sich um Demokratie und Grundrechte und bietet Aufklärung. Mit einem Interview mit dem Arzt Rolf Kron.

Langsam aber sicher kommt Bewegung in die Sache. In Kanada ist der kleine Justin auf der Flucht vor den bööööösen Truckern, die Spaziergänge hören nicht auf und auch in der Ärzteschaft mehrt sich der Widerstand ... HP

09:54 | sf: Steht das entscheidende Wochenende für Kanada bevor: Justin or Justout? Alles, was Sie in deutschen Medien nicht erfahren

Es ist nicht leicht, sich einen Überblick über das zu verschaffen, was derzeit in Kanada vonstatten geht.
Wir haben einige Zeit investiert und hoffen, dass wir unseren Lesern einen Eindruck vom Freiheitskampf einer immer größer werdenden (Ja, sie haben richtig gelesen), einer immer größer werdenden Freiheitsbewegung geben können. Selbst der Polizeichef von Ottawa Peter Sloly wird mittlerweile wie folgt zitiert:

“What began as a convoy of truckers protesting a vaccine mandate for cross-border travel has become a broader protest against all COVID restrictions, including mask mandates and lockdowns”.

Dazu passend, die Stellungnahme von Trudeaus Halbbruder - der anscheinend fleißig bei b.com mitliest :-) -   „Covid ist ein global orchestrierter Betrug!“ HP

02.02.2022

17:05 | haaretz: Israel to Scrap COVID Green Pass for Most Entertainment Venues From Sunday

Das israelische Koronavirus-Kabinett hat beschlossen, das so genannte "grüne Pass"-Programm für die meisten Vergnügungsstätten, darunter Hotels, Restaurants, Fitnessstudios und Kinos, abzuschaffen und damit die Eintrittsbarrieren für Ungeimpfte zu beseitigen.
Die neue Regelung tritt am Sonntag in Kraft und sieht vor, dass der Impfnachweis für Veranstaltungen "mit einem deutlich höheren Infektionsrisiko", wie Hochzeiten und Partys, beibehalten wird.
Das Kabinett beschloss außerdem, die Pflicht zur Vorlage eines PCR-Tests bei der Ausreise aus dem Land zu streichen. Ankommende Passagiere müssen jedoch weiterhin einen negativen Test vorweisen.

Die Hochburg der Impf-Apartheid hat es also begriffen, dass das greenpass-Modell gescheitert ist, beendet und beseitigt es! Ein gute und richtiger Schritt, nach dem ganzen Irrsinn, den auch die Isrealis über die letzten 23 Monate über sich ergehen lassen mussten! Wie lange wird es wohl dauern, bis sich auch in unseren Breiten diese Erkenntnis durchsetzen wird!? OF

10:35 | um: Ehre wem Ehre gebührt: unsere Hall of Fame für Standhafte / Update 2.2.

Keine Auftritte an Orten mit Impf- & Maskenpflicht – Bravo, Kid Rock
Der 51-jährige US-Musiker weigert sich in Städten aufzutreten in denen die Konzertbesucher Masken tragen und geimpft sein müssen. Das passt nicht mit seiner Musik zusammen.
„Wenn ihr glaubt, dass ich da draußen sitze und ‚We the people‘ (Nr1 Hit bei iTune) und „Sagt mir nicht, wie ich leben soll“ singe, während die Leute ihre Scheiß Impfausweise hochhalten und Masken tragen, dann wird das nicht passieren“, sagte er in dem Video auf Instagram.
Seine Tour wird nun nicht nach Buffalo, New York und Kanada führen, die Eintrittspreise werden zurückbezahlt. wie USA Today und ZeroHedge berichten. Konsequent, Kid Rock!

01.02.2022

17:29 | Links. Rechts. Mitte / fb: Video: Henryk M. Broder: Die roten Linien sind überschritten

Henryk M. Broder: „Wenn man die Situation ernstnehmen wird, dann muss man den Anfängen wehren. Olaf Scholz glaube ich hat gesagt: „ Es keine roten Linien mehr“. Und es tut mir wahnsinnig leid, jemand der Kanzler ist und so einen Satz sagt, den muss ich leider ernstnehmen.“ (…) Und ich sehe alle roten Linien dahinschmelzen. (…) Bei dieser Sitzung des Bundestages mussten Abgeordnete, die nicht komplett geimpft waren, auf der Publikumstribüne platznehmen. Also eine Veranstaltung, die dem Zweck diente zu warnen und den Anfängen zu wehren, wiederholte eine Methodik, die Gegenstand der Veranstaltung war. (…) Es gibt keinen Grund Unabhängige, die nicht geimpft sind, die einen negativen Test haben, auszusperren aus einer Sitzung des Bundestags. Und da sind in der Tat die roten Linien überschritten. (...) Es ist Ausgrenzung. Es ist nackte Ausgrenzung. Und das es gängige Praxis ist, tröstet mich überhaupt nicht. Es gab in der DDR, vorher in der anderen wunderbaren Diktatur, sehr viele gängige Praktiken, die sich auf die Dauer durchgesetzt haben. Und für mich gibt es rote Linien, auch wenn unser geliebter Bundeskanzler bestreitet, dass es sie noch gibt."

Henryk M. Broder zeigt auf, dass der deutsche Bundestag die "roten Linien" bereits überschritten hat. Er benennt die Lüge, um ihre Abscheulichkeit, ihre Ungeheuerlichkeit und ihre historische Dimension den Massen begreiflich zu machen. Erst wird die Lüge öffentlich benannt, darauf folgt ihr Einsturz. Der Countdown läuft.  RI
Ergänzung: Die vollständige Sendung findet sich hier. Leider ist sie nur aus Österreich abrufbar.  RI

19:36 | Monaco
es ist immer hinhörenswert, wenn Broder spricht.....übrigens aus Deutschland auch abrufbar...... 


14:55 | B:  Corona-Demo im „Freedom Convoy“: Deutsche Lkw-Fahrer wollen nach Berlin ziehen

Auf Facebook und Telegram wird derzeit zur Teilnahme an einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen per Lkw und Pkw aufgerufen. Vorbild ist Kanada. Deutsche Handwerker und Kleinunternehmer wollen mit ihren Lastwagen und Pkws nach Berlin ziehen, um gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren. Wie aus einer Telegram-Gruppe hervorgeht, wollen die Organisatoren 100.000 Fahrzeuge mobilisieren und vor den Reichstag rollen. Vorbild ist demnach der „Freedom Convoy“ in Kanada.

Leser Kommentar
Corona-Demo im "Freedom Convoy": Deutsche Lkw-Fahrer wollen nach Berlin ziehen

12:56 | Merkur: Finnland: Alle Corona-Beschränkungen sollen im Februar fallen

Die Corona-Beschränkungen in Finnland sollen noch im Februar fallen. Das sagte die finnische Ministerpräsidentin Sanna Marin am Montag auf einer Veranstaltung, wie mehrere finnische Medien berichteten. Wann genau welche Maßnahme fällt, will die Regierung am Mittwoch besprechen.

Die Freiheit bricht sich jetzt überall ihre Bahn. Deutschlands und Österreichs Politiker sind bald die letzten Vertreter der Coronaachse des Bösen.  RI

16:11 | Silverado
Die letzten? Nein leider nicht. In Mussolitalien sieht es definitiv schlechter aus. Univ.-Prof. Gismondo, eine Top-Medizinerin des Krankenhauses Sacco in Mailand listet hier https://www.affaritaliani.it/politica/covid-gismondo-scuole-mascherina-aperto-regole-governo-777689_pg_2.html alle möglichen Länder auf. Am Ende, zu Recht, Italien:
🇮🇹 Italia :
Impfpflicht für Ärzte, Professoren, Lehrer, Bevölkerung über 50, auch jetzt, da die Variante Omicron 99% der Infektionen darstellt, eine gut behandelbare grippale Symptomatik aufweist und die aktuell verfügbaren Impfstoffe Delta abdecken.
Green pass (=3G) verpflichtend für die Arbeit.
Super Green (=2G)pass verpflichtend für Restaurants usw.
Ich wundere mich ja, dass sie noch nicht gefeuert wurde.


09:46
| sf: Live Streams aus Ottawa – aktuelle Situation – Er fühlt sich gut

Wenn man das Gehabe von Justin Trudeau derzeit betrachtet, dann gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten, sein Verhalten zu erklären: (a) er ist wirklich einer der dümmsten Polit-Darsteller, die derzeit die Welt heimsuchen, oder (b) er hat eine Form von Fanatismus verinnerlicht, in dessen Zentrum die Vorstellung von sich selbst als unfehlbarem Heiland steht, der “den Menschen” sein “Befinden” mitteilt und ansosten mit dem Plebs nichts zu tun haben will, vom monatlichen pay check einmal abgesehen.

Vermute, das hat sich Justins Patenonkel in Davos ein wenig anders vorgestellt. HP

10:35 I Leserkommentar
Das erinnert mich jetzt an den legendären Satz unseres Kaisers Ferdinand I. („Ferdinand der Gütige“ bzw. „Gütinand der Fertige“) angesichts des Volkszorns von 1848: „Ja, dürfen’s denn des?“

10:37 I Leserkommentar
Wenn die Damen und Herren so eine Trucker-Abneigung haben....
In einem Buch hatte ich einmal gelesen, daß das Befahren der Autobahn-Kleeblätter (besonders langsam) mit seinem Fahrzeug recht viel Glück bringen soll. Man kann den Ausflug ja noch ein wenig erweitern und einmal mit seinem Fahrzeug in Berlin Frischluft schnappen. Da würden sie sich bestimmt sehr freuen, wenn der Pöbel vor der Türe steht....

Trudeau ist ein Schauspieler. Er spielt eine Rolle, genau wie viele anderere Politiker auch. Tucker Carlson widmete Trudeau gestern einen Ehrenplatz in seiner Show. Er zeigte die clownesken Kostümierungen des Justin Trudeau. 


RI

31.01.2022

15:04 I sf: Kanada: COVID-Hysterie am Ende: Geburt einer neuen Freiheitsbewegung – Truck Fudeau!

".... Nein, was in Kanada entstanden ist, ist eine Freiheitsbewegung, eine, die bisherige politische Konfliktlinien beseitigt hat, denn Linke und Rechte finden sich in gleicher Weise unter denen, die aufbegehren. Lediglich die Extreme Linke hat den Anschluss verpasst. Wie immer. Einmal mehr laufen die Leute den extremen Linken davon und bilden eine neue soziale Bewegung.
Für Justin Trudeau ist in dieser neuen Welt kein Platz mehr als Prime Minister. Vielleicht hat er das geahnt und ist deshalb untergetaucht [dazu im nächsten Post].
Gegen die Macht, die Freude, die Gemeinsamkeit, die Erlösung, endlich wieder Herr über das eigene Leben zu sein, gegen all das, was menschliches Leben ausmacht, will die ARD-Tagesschau den BS setzen, dass einige “Demonstranten … zudem Schilder und Flaggen mit Hakenkreuzen” mitgeführt hätten. Das ist nicht nur anomisch und hilflos, das ist so erbrämlich, wie es nur sein kann und es interessiert schlicht niemanden außerhalb der Echozimmer dieser Redaktions-Zombies. Um diejenigen, die sich für politische Elite halten, in die Wüste zu schicken, reicht es aus, in großer Zahl zu ihnen zu kommen und sie zur Übernahme von Verantwortung und zur Abgabe von Rechenschaft zu zwingen.
Diese Lektion aus Kanada muss nur noch umgesetzt werden.
Wer keinen Traktor und keinen Lastwagen hat, der sollte diesen Mangel durch Bewegung an der frischen Luft ausgleichen. Ein Spaziergang wirkt Wunder."

M U S T  S E E !!! In Kanada gehts rund! HP

14:17 | YT: Das Ausland zeigt, dass der Coronabetrug auch bald in Deutschland und Österreich zu Ende geht

Die Coronashow nähert sich ihrem Ende. Noch brüllen Nehammer, Scholz und Mückstein ihre verzweifelte Durchhalteparolen, aber in den Ländern der freien Welt ist das Leben - ohne jede Einschränkung - bereits zurück. Wie lange glauben wohl diese Betrüger, dass sie ihre Mitmenschen weiter betrügen können?
Beispiele, die das ungeheuerliche Treiben der deutschen und österreichischen Politpsychopathen entlarven, sind das gestrige Dartfinale in England und die beiden Finalspiele der NFL in den USA. 

Hier die schönen Eindrücke vom Einmarsch der Dartfinalisten. Bald auch wieder in Deutschland und Österreich, ob es den Politikern gefällt oder nicht! 

RI

09:40 I danisch: Das Kanada-Syndrom

".... Um die Wucht und politische Durchschlagskraft zu erfassen, müsse man sich klar machen, dass das nicht einfach nur die Fahrer sind. Denn die Fahrer alleine sind in Kanada auch nichts, dahinter stehen die Speditionsorganisationen, die die Fahrten koordinieren. Die Margen sind so knapp, dass das alles finanziell überhaupt nur funktioniert, wenn die LKW möglichst nie stehen oder leer fahren, sondern immer irgendeine Ladung transportieren und damit Umsatz machen. Deshalb gebe es da hochkomplexe Koordinationsnetzwerke, die da auch dahinterstecken und das steuern. Ohne die ginge das gar nicht.

Und die nun hätten Macht, die man gar nicht hoch genug einstufen kann. Denn ohne die wüssten die Fahrer gar nicht, wo sie hin müssten, um etwas abzuholen. Und wenn die nun entschieden, dass irgendein Dorf, irgendeine Gegend nicht mehr angefahren wird, dann sind die da erledigt, und der Politiker ist weg vom Fenster.

Nicht mal die Polizei, die sonst immer dominant auftrete und Macht demonstriere, stelle sich den Truckern in den Weg, sondern stehe klein, still, brav und ruhig am Wegesrand. Zum einen aus Sympathie und Zustimmung. Nicht wenige der Polizisten verhielten sich gerade wie der DDR-Offizier, der am Tag der Grenzöffnung auch ohne Befehl den Schlagbaum öffnete, einfach weil er alles andere für falsch und unvertretbar hielt. Und zum anderen aus blanker Unterlegenheit: In manchen Gegenden käme dort ein Polizist auf 1000 Einwohner. Was will und kann der gegen die machen? Wenn die dem sagen, dass er jetzt mal die Klappe und die Füße still hält, dann hält der die Klappe und die Füße still. "

08:25 | Leser Kommentar zu 1735 - Der angebliche Corona-Killer-Virus

Nichts für ungut, nach 22 Monaten haben glücklicherweise auch Leser gelernt das Geschriebene zu checken.
Und trotzdem kann ich es nicht lassen noch einmal nach zu "treten“. Es macht meiner Meinung nach jetzt nicht viel Sinn um Veröffentlichungen dieser Art mit Hochmut und Zynismus zu empfangen. Es braucht doch endlich jede Seele und wir können es uns noch lange nicht leisten eine Einzige zu vergraulen.

 

30.01.2022

17:36 | uncut: Schweizer mit Doktortitel in Immunologie und Virologie: Das angebliche Corona-Killer-Virus ist Unsinn

Liebe Mitmenschen!

Mein Name ist Thomas Binder.
Ich bin Kardiologe und Internist in einer Privatpraxis in der Schweiz, habe meine Doktorarbeit in Immunologie und Virologie geschrieben und bin Mitglied von „Aletheia – Medizin und Wissenschaft für Verhältnismässigkeit“ und von „Doctors for Covid Ethics“, die beide für die Wiederherstellung der Wissenschaftlichkeit, auch bekannt als Realität, der Vernunft und des Menschseins kämpfen.

Das angebliche Corona-Killer-Virus ist Unsinn.
Die angebliche Epidemie von nationalem oder internationalem Ausmaß ist Unsinn.
Die Verwendung von RT-PCR-Tests bei gesunden Menschen ist Unsinn.
Das Corman-Drosten-RT-PCR-Testprotokoll ist unsinnig.
Die Diagnosekriterien für die COVID-19-Krankheit sind unsinnig.
Antisoziale Distanzierung, Quarantäne, Isolierung,
Kontaktverfolgung, Masken, Schulschließungen und Ausgangssperren, auch Lockdowns genannt, für asymptomatische, früher als gesund bezeichnete Menschen, sind Unsinn.

Die unnötigen, unwirksamen und unsicheren experimentellen mRNA- und DNA-Serieninjektionen sind unsinnig.
Jeder Medizinstudent im zweiten Jahr muss „Grundlagen der Epidemiologie“ studieren. Dort lernt er, dass, wenn eine Epidemie von nationalem Ausmaß ausgerufen wird, sofort eine Studienkohorte für die Längsschnittüberwachung gebildet werden muss. Diese Kohorte muss die Demografie der Bevölkerung repräsentieren und dient dazu, die Fallzahlen, den Schweregrad der Krankheit und den Status der Immunität gegen den Erreger der Epidemie zu verfolgen.

Werter Mitmensch, werter Dr. Binder! Es ist schön, dass auch am Ende dieses ganzen Irrsinns ihre Meinung noch die Menschen erreicht, wenn gleich ein bißchen spät, denn vor ihnen haben sich über die letzten 20 Monate zu selbigem Thema bereits unzähliche fachlich versierte Gesicht-Zeiger prominent öffentlich geäußert und damit ihren Ruf und ihre Reputation über weite Strecken auf's Spiel gesetzt oder ihre Jobs und Zulassunge gar verloren... Aber zumindest ist das Vorgebrachte stichhaltig! OF

18:28 | Die Leseratte
"Je größer der Schaden am Dach, desto schöner der Blick auf die Sterne". Besser kann man den Zustand unserer Gesellschaft nicht ausdrücken.

Hoffentlich lernen wir alle daraus für die Zukunft!? OF

19:54 | Leser-Kommentar zu grün
https://gemmaodoherty.com/swiss-cardiologist-dr-thomas-binder-arrested-for-speaking-out-about-the-coronavirus-lie/

OhGod, wie peinlich,
Dieser Mann hat sich seit Anfang an ausgesprochen. Es hat drei Sekunden gedauert um diesen Link zu finden. Zwischen Dutzend anderen.

Danke für den Hinweis, ist leider offenbar vom Namensradar "der Guten" aus unerfindlichen Gründen rausgerutscht!? Somit wird die Anmerkung gerne zurückgenommen! Nach 22monatiger Dauerschleife des Irrsinns sei dies bitte verziehen... OF

09:20 | ag: Der Sonntagsfahrer: Corona-Convoy

"... In Ottawa ziehen sie deshalb die Zugbrücken hoch, und man könnte aus ihren Reaktionen den Eindruck gewinnen, der Freedom-Convoy sei so etwas wie der russische Truppenaufmarsch an der ukrainischen Grenze. Ministerpräsident Trudeau und seine Familie wurden an einen geheimen Ort gebracht. Jedoch: Bis gestern Abend unserer Ortszeit bestanden die Regelverstöße des Freedom Convoy höchstens aus Barbecues auf dem Bürgersteig. Je nachdem, wie sich die Sache weiterentwickelt, wird es aber bald an Steaks mangeln. Der Impfstreit sei nur Teil eines „perfekten Sturms“ sagen Logistik-Experten, es gebe ohnehin schon zu wenig Truckfahrer, um die Regale der kanadischen Supermärkte zuverlässig zu füllen.

Justin auf der Flucht! Zu seinem schweizer Ziehonkel Klaus? HP

28.01.2022

18:12 | uncut-news: Zweiter Brief an meinen geimpften Freund

Die Leseratte
Ein sehr schöner Brief, der sicher manchem von uns aus der Seele spricht, der seinerseits mit der schroffen Ablehnung dank Hirnwäsche durch Familie und Freunde hadert, sich von ihnen Ungeheuerlichkeiten anhören muss, die von den MSM und der Politik in den Raum gestellt und ohne Nachdenken geglaubt und nachgeplappert werden. Ja, wir werden uns viel zu verzeihen haben. Bis dahin sollten wir - zu unserem eigenen Seelenfrieden! - Nachsicht üben, denn "sie wissen nicht was sie tun". Wenn wir die Dinge und die Situation nicht ändern können müssen wir uns selbst, unsere eigene Einstellung zu den Dingen, ändern.

19:04 | Leser-Kommentar zur Leseratte
So, so, werte Leseratte, so muss denn in dem Brief, mal wieder Bezug auf Nazis gelegt werden. Da wir das böse an sich sind ? Wäre es nicht zweckmäßiger gewesen die US-Geschichte zu bemühen. Wie man die z.B. die Indianer über Erreger krank usw. gemacht hat, zwar nicht über Spritzen. sondern es reicht z.B. Schlaf- Decken um das zu erreichen, um was ? Eine Reduktion herbeizuführen ?
Zusätzlich gings dann ab ins Reservat .Ehrlich, ich bins so leid...

17:21 | derstandard: Wiener Linien schränken Fahrpläne wegen Omikron zum Teil ein

Die Wiener Linien sind ab Montag auf einigen Strecken mit größeren Intervallen unterwegs, da die Omikron-Welle für zahlreiche Krankenstände sorgt. Betroffen sind einige Straßenbahnlinien. Das Unternehmen hat einen entsprechenden "Kurier"-Bericht bestätigt. Konkret wird der Ferienfahrplan vorgezogen, der sonst erst in der übernächsten Woche - also in den Semesterferien - gegolten hätte. "Omikron stellt uns vor große Herausforderungen, aber die Wiener Linien sind gut gerüstet. Als Teil der kritischen Infrastruktur beobachten wir die Entwicklungen ganz genau und erweitern laufend unser umfassendes Präventionskonzept. Wir erleben im Moment einen Rückgang von 30 Prozent an Fahrgästen, aber auch einen leichten Anstieg von Krankenständen aufgrund der Omikron-Welle", hieß es in einer Mitteilung der Wiener Linien.

Sehr auffällig, dass gerade die zwei Roten Hanseln Ludwig und Lauterbach mit der Durchrauschvariante Probleme haben, die sonst "niemand" auf der Welt verzeichnet...!? Und Krankenstände, die bsplw. im Handel seit Monaten und bei den Bespritzten so hoch sind, wie die vorherige P(l)andemie nicht...!? Es hat den Anschein, als beginne die fünfte Welle  - die "Verweigerung", die Menschen pfeifen offensichtlich auf's System!? OF

16:48 I sf: Auch in Italien rollen Trucks gegen COVID-19-Wahnsinn

Wovor haben diejenigen, die von sich denken, sie würden andere regieren, die meiste Angst? Davor, dass sich flächendeckend oder länderübergreifend Widerstand gegen sie organisiert.

Es tut sich was... Wann machen z.B. die Schweizer eine Spazierfahrt? Wie wär´s mit Davos? HP

17:57 | Der Goldguerilla
Die künstlerische Ausarbeitung der gegenwärtigen Trucker-Bewegungen fand bereits in den Jahren 2007, 2009 und 2011 statt. Ausgestellt sind die Bilder auf www.artists24.net, Suchbegriff Trucker Story. Unglaublich wie prophetisch !

WEG MIT DER CORONA-DIKTATUR !
HER MIT DEN TRUCKER-CONVOYS !

14.44 I sf: Truck Fudeau: Weitgehend unberichtet in MS-Medien beginnt in Kanada eine Revolution

Rund 50.000 Trucker nach konservativen Schätzungen haben sich einem Konvoy, der in Calgary begonnen hat und nach Ottawa, der Hauptstadt Kanadas führt, angeschlossen. (....) Es ist alles vorhanden, um aus den kanadischen Anfängen nicht nur eine Bewegung zu etablieren, die die kanadische Regierung um Justin Trudeau vom Tisch wischt. Es könnte sich gar zur internationalen Bewegung entwickeln, einer internationalen Freiheitsbewegung.

Könnt sein, dass klein Justin "unter die Räder" kommt - und nicht nur er. HP

18:16 | Leser-Kommentare
(1) Leider erinnern mich die Berichte und Bilder an ähnlich lautende, grossspurige Ankündigungen der Trucker Australiens letztes Jahr. Ich
meine die Revolution ist ausgeblieben oder hat zumindest nicht die Regierung in die Knie und die Freiheit zurück gebracht. Mal schauen obs
in Kanada mehr bewegt oder obs nur hopetainment ist. Ich meine der beste Revolutionsführer heisst "Inflation" und der ist noch zu leise.

(2) Kanadische Lastwagen auf dem Weg zu Justin Castro! Super , Gänsehaut! Hier ein Link zu der passenden Musik aus dem Filmklassiker Convoi mit
Chris Kristofferson und Ali Mc Graw
https://www.youtube.com/watch?v=EnJEeHND_lQ

08:10 | Canada ...

Ottawa calling:
Schauen wir einmal, was da am Wochenende in Kanada passiert.
Truck Fudeau!

 

 

noch einige eindrucksvolle Bilder aus Canada.  ....    tarot by janine ... TS

 

07:17 | Canada!   

Neue Bilder aus Kanada. Tausende Menschen unterstützen die Trucker und verteilen Essen an den Straßenränder. Es sollen noch viel unterwegs sein und das große Treffen soll am Wochenende stattfinden. Tausende Bürger sollen sich angeblich auf den Weg befinden. Man darf gespannt sein.

 

27.01.2022

09:14 | rubicon: Ein letztes Zucken

Die kapitalismuskritische Analyse des Politologen Elmar Altvater legt nahe, dass ein Wendepunkt in der Corona-Krise womöglich in greifbare Nähe rückt.

Kommentar des Einsenders
Anbei endlich mal ein Artikel, der ein grosses Bild malt das zeigt, worum es bei der Plage fast schon zwingend geht. Zwar mutet es streckenweise wie "lahme, linke Kapitalismuskritik" an, allerdings wird nach dem Augenrollen klar, dass lediglich seine Entartung zum "Raubtierkapitalismus" kritisiert wird. Wer sich daran nicht stört, bekommt ein durchaus passendes Bild mit weitem Horizont gemalt, was Mut macht.

Beim Lesen des Artikels wär' mir anfangs eher die Rubrik "Theorien und Konzepte" eingefallen - aber Sie haben Recht - zwischen den Zeilen verbirgt sich Hoffnung! TB

10:28 I H. Lohse ....der Mutmacher
Schulpflicht gilt nur für Staatliche Schulen. Die meisten Schulen sind Firmen. Hier kann das jeder überprüfen. https://www.dnb.com/de-de/upik/. Wenn die Schule da aufgeführt ist, hat man keine Schulpflicht. Unser Schuldirektor hat uns das auch so bestätigt. Unsere kleine ist zu Hause.

26.01.2022

17:30 | ET: Schweden: 10.000 bei Groß-Demo gegen „Vaccinpass“

Auch in Schweden wird gegen Corona-Maßnahmen demonstriert. Vor allem machen sich die Menschen Sorgen, dass mit den neuen Impfpässen Schweden auf dem Weg zu einem Kontrollstaat sei.
Am vergangenen Samstag, 22. Januar, protestierten rund 10.000 Menschen auf Initiative verschiedener Freiheitsbewegungen auf dem Sergels torg im Zentrum der schwedischen Hauptstadt Stockholm gegen die Einführung der Impfpässe. Sie befürchten eine Spaltung der Gesellschaft und eine Zunahme der staatlichen Kontrolle. Schweden auf dem Weg in die totale Kontrolle?

Selbst die an sich so Obrigkeits hörigen Schweden, die sonst bei jedem Feldversuch in der vordersten Reihe stehen scheinen bemerkt zu haben, welche Konsequenzen der greenpass für sie haben würde!? Zuckerbrot und dahinter immer nur ein kleines "Peitscherl" funktionieren wohl auch nur bedingt!? Die Zahlen wurden auch massiv untertrieben, wenn man sich die Menschenmassen vom Wochenende ansieht, die in Hauptstadt zogen.... OF

11:02 I yt: Hamburg singt!

Der Text scheint passend und täglich werden es mehr, die in den "Chor" einstimmen, beim Spazierengehen, im LKW.... HP

08:35 | YT:   Freedom Convoy | What Mainstream Media Won't Show You!!

Willkommen zum Freedom Convoy 2022, Leute! Wir bringen diesen Protest in die Hauptstadt Kanadas und Tireroasters Garage berichtet über das ganze Ereignis auf eine Art und Weise, die ihr in den Mainstream-Medien nie sehen werdet!!! Die Bilder in diesem Video zeigen, wie stark und vereint wir wirklich sind! Ihr seid nicht allein und es ist an der Zeit, dass eure Stimme gehört wird! Zeigen Sie Ihre Unterstützung, indem Sie rausgehen und diese patriotischen Helden anfeuern, wenn sie durch Ihre Städte und Gemeinden fahren!

... nicht nur in den kleinen Ortschaften in Österreich und Deutschland gehen die Leute auf die Straße.  Bei den Entfernungen in Amerika und Canada .. bedient man sich anderer Hilfsmittel um zu zeigen ... es geht nicht mit uns.  TS

25.01.2022

19:45 | Tagesspiegel: Trotz Inzidenz von mehr als 4000 - Dänemark plant Aufhebung aller Corona-Einschränkungen

Diese Entscheidung gehe laut dem Bericht auf eine Empfehlung der Epidemiekommission zurück. Demnach habe die Kommission empfohlen, Corona nicht länger als Gefährdung für die Gesellschaft einzustufen. Alle Maßnahmen, die zuvor aufgrund dieser Einstufung getroffen wurden, sollen somit zum 31. Januar enden. Dazu gehören etwa die Maskenpflicht in Innenräumen, der Zugang zu Kultur- und Freizeiteinrichtungen nur für Geimpfte, Genesene und Getestete und Einschränkungen für die Gastronomie.

Inzidenz-Hokuspokus und Maßnahmenterror neigen sich dem Ende zu, jedenfalls außerhalb der deutschen und österreichischen Irrenanstalten. Wie hoch war die Influenza-Inzidenz vor Corona? Niemand weiß es, obwohl die Influenza wesentlich tödlicher war, als Omikron. Wer als Politiker weiter das Omikrongespenst an die Wand malt, sollte niemals wieder von seiner Glaubwürdigkeit zehren wollen.  RI


17:23 | lifesitenews: 50,000 trucks heading toward Ottawa to demand an end to COVID mandates

Tausende kanadische Lkw-Fahrer haben sich am Wochenende auf den Weg nach Ottawa gemacht, um gegen die drakonische COVID-Impfpflicht und andere vom kanadischen Premierminister Justin Trudeau und den Premierministern der Provinzen auferlegte Virusvorschriften zu protestieren.
Die Gruppe "Freedom Convoy 2022" hat in nur 11 Tagen 3,5 Millionen Dollar gesammelt und damit die Unterstützung der kanadischen Lkw-Fahrer gegen die COVID-Impfpflicht für alle grenzüberschreitenden Transporteure und alle anderen Virusvorschriften in erstaunlich schnellem Tempo wachsen lassen.

Trudeau wird Anworten brauchen!? Eine nette Aktion, die durchaus kontinentübergreifend Beispielwirkung haben könnte, falls sich ein paar machtbesoffene Politkraken noch länger mit der Bevölkerung spielen...!? OF

09:00 | RT:  Paul-Ehrlich-Institut findet langlebige Antikörper bei Genesenen – Bundesregierung ignoriert das

Jüngst halbierte die Bundesregierung plötzlich ihre Festsetzung der Geltungsdauer eines Status als Genesener auf 90 Tage. Dabei sind Genesene laut einer Studie des Paul-Ehrlich-Instituts sogar bereits länger als ein Jahr gut geschützt. Aber das passt offenbar nicht ins politische Konzept der Befürworter einer allgemeinen Impfpflicht.

Wir müssen auf die Wissenschaft hören ... und wenn die Wissenschaft nicht die passenden Ergebnisse bringt ... dann sind es die Schwurbler.  TS

07:40 | Bauzten ... Telegram 

Text Telegram
Das ist eine Ansage - an diesen Worten werden die Bürger Vizelandrat Udo Witschas und seinen vorgesetzten Michael Harig messen: Auf dem Montagsspaziergang in Bautzen kündigte Witschas an, dass der Landkreis Bautzen die Impfpflicht im medizinischen Bereich und im Gesundheitswesen NICHT umsetzen wird. Das ist ein großer Erfolg für den sächsischen Bürgerprotest und andere Landkreise müssen jetzt nachziehen! 💪

 

06:50 | rt:  Medizinerverein von Sucharit Bhakdi macht Kritik an Pandemiedarstellung in Medien öffentlich

16 Referenten aus fünf Ländern stellten im Rahmen einer Pressekonferenz der Gesellschaft "Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V" ein Ausstiegskonzept aus der Corona-Pandemie vor. Auch die aktuelle tendenziöse Berichterstattung wurde von dem Verein kritisiert.

Der Link zur Presse-Konferenz:   Pressekonferenz "Vorstellung MWGFD-Corona-Ausstiegskonzept"

Was wirklich Mut macht ist die Haltung von Sucharit Bhakdi, er lässt sich nicht unterkriegen, gibt nicht klein bei ... und er macht weiter mit der Aufklärung zum Wohle der Menschen. 
Egal was ihm die Medien auch vorwerfen, egal was ihm angedichtet wird ... er steht und macht weiter. Respekt.  TS

24.01.2022

23:04 | MDR: Landkreis Bautzen will sich Impfpflicht in der Pflege widersetzen

Der Landkreis Bautzen will die ab März geplante Impfpflicht in seinen Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern nicht durchsetzen. Das kündigte Vize-Landrat Udo Witschas am Montagabend vor rund 600 Demonstrantinnen und Demonstranten an. "Wenn Sie mich danach fragen, was das Gesundheitsamt des Landkreises Bautzen machen wird, dann werden wir unseren Mitarbeitern in der Pflege und im medizinischen Bereich kein Berufsverbot, kein Betretungsverbot erteilen", erklärte Witschas unter tosendem Beifall der Anwesenden, der an der Eingangstür des Landratsamtes zu den Demonstranten sprach. Landrat Michael Harig und er könnten die Gefühlslage der Mitarbeitenden der Pflege sehr gut verstehen, die nicht wüssten, ob sie in vier Wochen noch zur Arbeit gehen. Zuvor hatte sich auch schon Landrat Michael Harig gegen die Einführung der Impfpflicht ausgesprochen. In einem offenen Brief an Ministerpräsident Michael Kretschmer bat Harig den Regierungschef darum, sich für eine Aufhebung der Impfpflicht oder deren Verschiebung einzusetzen.

Ein Video der Rede ist in dieser Kategorie um 20.09Uhr zu finden.  RI

23:02 | FS: Oberbürgermeister von Freital solidarisiert sich mit Montagsprotesten!

Es werden immer mehr, die für Freiheit und gegen den "Impf"-Befehl aufstehen.  RI


20:42 | TheRioTimes: World premiere: Covid vaccination under criminal investigation in England

Kampagne zur Schließung von Impfstellen wird von der Polizei unterstützt. Anklage wegen grob fahrlässiger Tötung und Fehlverhalten im öffentlichen Dienst wurde gegen Dr. June Raine, Ärztin und Leiterin der Medicines and Healthcare products Regulatory Agency (MHRA), und Charlie Massey, Leiter und Registrar des General Medical Council (GMC), erhoben.

Not bad! Dann möge der britische Spirit diesbezüglich schnellstmöglich auch auf unsere Breiten überschwappen! OF

20:19 | report24: Gerald Markel: 2G bleibt als Strafe für Impfverweigerung bestehen

Ich habe gerade eine Gesprächsnotiz aus einer Besprechung der Regierungsspitzen erhalten, ein Whistleblower hat mir gegenüber berichtet , dass diese Regierung die faschistische Ausgrenzung aller Menschen ohne gültigen Impfstatus das gesamte Jahr 2022 fortsetzen will und wird (falls sie nicht durch das Volk oder das Höchstgericht gestoppt werden)!
Bei einer interministeriellen Besprechung zum Thema flächendeckende PCR – Teststruktur hat ein Teilnehmer die Frage nach dem Bedarf und dem Zeitplan gestellt: “Wie lange will Österreich noch flächendeckend Millionen Menschen mehrmals pro Woche testen ?”

Antwort aus dem Stab des Gesundheitsministers: MINDESTENS bis Anfang 2023! Nachsatz – solange es 2G und 3G gibt

Frage aus der Teilnehmerrunde – 3G am Arbeitsplatz bleibt und 2G bleibt auch ? Egal wie sich die Zahlen entwickeln ?

Antwort:
"2G ist eine unverzichtbare Maßnahme zur IMPFMOTIVATION(!) und wird dauerhaft bleiben(!). Die Abschaffung von 2G vor der dritten Phase der Impfpflicht (Anm. der Rastersuche nach Ungeimpften) ist ausgeschlossen und wurde sowohl innerhalb der Regierung als auch mit Wien (gemeint Ludwig und Hacker) akkordiert!"

So, jetzt wissen wir es erneut! Das ist keine vertretbare Politik mehr auf Bundes- und Länderebene, es ist bösartiges, verbrecherisches Vorgehen geben die Menschen, die Gesellschaft und die Wirtschaft! Vielleicht schnalles in den kommenden Tage noch mehr, ihren Unmut etwas stärker zu artikulieren...!? Die politischen Abrissbirnen (u.a. Steuergeldfinanziert!!) haben abzudanken - es muss jetzt neu gewählt werden. OF

20:09 | FS: Bautzener Vize-Landrat kündigt an: Die Impfpflicht im Gesundheitswesen wird im Kreis Bautzen NICHT durchgesetzt!

Das ist eine Ansage - an diesen Worten werden die Bürger Vizelandrat Udo Witschas und seinen vorgesetzten Michael Harig messen: Auf dem Montagsspaziergang in Bautzen kündigte Witschas an, dass der Landkreis Bautzen die Impfpflicht im medizinischen Bereich und im Gesundheitswesen NICHT umsetzen wird. Das ist ein großer Erfolg für den sächsischen Bürgerprotest und andere Landkreise müssen jetzt nachziehen!

Der gesunde Menschenverstand setzt sich durch. Die Front der "Impf"-Fanatiker bricht zusammen.  RI

 

17:27 | summit.news: WHO Chief Says Europe Moving Towards Pandemic “Endgame”

Hans Kluge, der Europa-Direktor der Weltgesundheitsorganisation, sagt, der Kontinent bewege sich auf ein „Endspiel“-Szenario zu – ein weiteres Zeichen dafür, dass Omikron den Anfang vom Ende der Pandemie einläutet. Obwohl in mehreren Ländern Rekordfälle verzeichnet wurden, erklärte Kluge gegenüber AFP, dass der mildere Charakter von Omikron bedeutet, dass COVID-19 endlich auf dem Weg zur Endemie sein könnte. „Es ist plausibel, dass sich die Region auf eine Art pandemisches Endspiel zubewegt“, sagte Kluge.
„Es wird für einige Wochen und Monate eine globale Immunität geben, entweder dank des Impfstoffs oder weil die Menschen aufgrund der Infektion immun sind, und auch die Saisonabhängigkeit wird abnehmen“, fügte er hinzu. Der Gesundheitsbeamte sagte voraus, dass es nun eine anhaltende Periode rückläufiger Fallzahlen geben wird, oder „Ruhe“, wie er es nannte, bevor „Covid-19 gegen Ende des Jahres wieder auftauchen könnte, aber nicht unbedingt die Pandemie zurückkommt“.

Dazu passend: uncut: Der Arzt, der Omikron entdeckt hat: „Ich wurde von höherer Stelle angewiesen, diese Variante für Ernst zu erklären“!

Dieser ganze Bullshit muss jetzt endlich beendet werden, sonst wird ihn wohl - zurecht - die Straße beenden und all die Apologeten dieses längst durchschauten Irrsinns-Systems gleich mit hinwegfegen! Für die WHO wäre es am leichtesten, sie bräuchte bloß den Schalter umlegen und die Sache wäre gegessen!? Leider profitieren immer noch genügend von dieser Scheinsituation, obwohl die Geschichte bereits derart durchlässig und -sichtig ist wie ein Blatt Papier...! Glaubwürdigkeit ade, die "nächsten Pandemien und Rückkehr von C zum Jahresende" können sie die Herrschaften Experten mit/unter sich selber ausmachen! OF

19:04 | Leser-Kommentar
Eher wohl - "Razor blade and stop everywhere - 24 hours a day...?"

 

15:57 | Leser-Zuschrift "Wie beeinflussen Politik und Weltsituation die Entwicklung der Menschen?"

Die Vielfalt der möglichen Entscheidungen in jeder einzelnen Lebenssituation ist riesig. Wir durchlaufen nicht nur eine Erfahrung nach der anderen, unsere Essenz kann alle potentiellen Möglichkeiten gleichzeitig durchspielen. Die Persönlichkeit kann sich das nicht vorstellen und quält sich deshalb völlig unnötig, ''richtige'' Entscheidungen zu treffen und wie in der Schule verlangt, keine Fehler zu machen. Dabei genügt es völlig, den inneren intuitiven Impulsen zu folgen und wenn diese nicht wahrgenommen werden, das Naheliegende zu tun oder sich komplett auszuklinken, denn das beinhaltet ebenfalls wertvolle Erfahrungen.

Die Menschen neigen dazu, aufgrund ihrer angelernten Vorurteile, Mitmenschen sowie Situationen zu verurteilen und vom Verhalten bestimmter Gruppen ihre eigene Bewusstseins-Erweiterung abhängig machen. Kann ich wirklich unter diesem gegenwärtigen totalitären Regime nicht wachsen? Bewusstseins-Erweiterung ist jedoch eine individuelle, persönliche, innere Angelegenheit und für uns der Sinn und Zweck unseres Daseins. Dabei ist das Außen immer auch ein Spiegel für uns: Was mich aus der Mitte wirft, hat noch etwas mit blinden Punkten in mir zu tun. Bewusstseins-Erweiterung bedeutet, sich selbst auf Schliche zu kommen, das eigene Unbewusste zu entwirren und bewusst zu machen.

Aus Sicht von reifen und weisen Menschen erscheinen viele Aktionen von jungen oder unerfahrenen Leuten - z. B. von Politikern - als unsinnig und schädlich. Es wird von Schande gesprochen, die sie sich aufladen, ähnlich der Sünde der Kirchen. Dabei stehen diese vermeintlich ''verwerflichen'' Aktionen auf dem Lernprogramm dieser Jungen. Wenn sie das nicht tun, fehlt für sie etwas, ebenso wie für das Ganze. Die reifen und weisen Menschen haben diese Phase des Begreifens schon hinter sich. Im ''Buch des Lebens'' darf keine Seite herausgerissen oder verändert werden, weil das die Möglichkeiten zu Begreifen einschränkt. Es muss ihnen jedoch Jetzt bewusst werden, was sie ihren Mitmenschen antun - so lernen sie daraus.

Ins Lug & Trug Marionettentheater der Politik können die Bürger alles (Un-)Mögliche hineininterpretieren und für wahr halten, abhängig von ihrem Wunschdenken und ihrem äußerst begrenzten Wissen. Ereignisse in unserer illusionären, stark eingeschränkten ''Realität'', verfälscht durch ein eingebildetes lineares Zeitkonzept, sind unser Unterhaltungs-, Ablenkungs- und Lernprogramm. Einzelne Ereignisse - z. B. aus der Politik - bestimmen aber niemals ob und wann höhere Bewusstseinsgrade erreicht werden. Das ist eine tröstliche und zugleich Mut machende Erkenntnis.

Wir müssen hier nicht naturnotwendig als Krieger auftreten, die gegen Zwietracht, Unrecht und Unterdrückung kämpfen. Kampf als persönliches Lernprogramm ist extrem anstrengend, kräftezehrend und zieht immer weiteren Kampf und Ablehnung an. Für Unerfahrene macht das einen Sinn, sie lernen dabei wie beabsichtigt. Manche Persönlichkeiten kämpfen weil sie glauben, dass sie durch ihre Aktionen die Mitmenschen retten. Diese brauchen jedoch nicht gerettet werden. Alle Retterfiguren der Menschheit sind Mythen der Religionen. Es ist eine grandiose Lernaufgabe, dies zu begreifen. Es genügt völlig sich schlicht und ergreifend zu verweigern, das ganze Theater nicht mehr mitzumachen und dies friedlich zum Ausdruck zu bringen, wie es die "Spaziergänger" tun. Das gesamte Drama im Außen dient uns dazu, mehr nach Innen zu schauen und die eigenen angelernten Programmierungen aufzulösen.

Für Menschen, die ihre Bewusstseins-Erweiterung realisieren wollen, macht es keinen Sinn, ihr Bemühen von anderen Menschen abhängig zu machen. Niemand kann stellvertretend für dich begreifen. Begreifen und Bewusstseins-Erweiterung sind zwar ein Gruppenprozess. Dieser muss jedoch von allen Beteiligten gleichermaßen getragen werden, indem jeder für seine eigene Aufgabe selbst verantwortlich ist.

Es ist deshalb völlig egal, ob wir hier unter sozialistischen, kommunistischen, kapitalistischen, demokratischen oder diktatorischen Regimen leben. Es hat keinen Einfluss auf die Bewusstseins-Erweiterung zu wissen, welche Partei in den USA den Präsidenten stellt, ob die Wahl gefälscht ist oder welcher Politiker am korruptesten oder senilsten ist. Selbst die viel genannten Enthüllungen müssen nicht zwingend den Aufstieg bewirken. Das Bewusstsein wird nicht mit angelerntem Wissen erweitert. Allerdings kann der Schock der gegenwärtigen Enthüllungen und der enorme Druck durch die ungerechtfertigten Restriktionen sehr viel auslösen und die Wahrnehmung schärfen und erweitern.

Die derzeitigen eskalierenden Vorgänge empfinden wir zwar als höchst unerfreulich und befremdend. Wir können jedoch mit völliger Gewissheit davon ausgehen, dass gerade die extremsten politischen und ökonomischen Maßnahmen letztlich das Gegenteil von dem auslösen, wofür sie gedacht waren - und zwar innerhalb kurzer Zeit. Bedenke immer, dass die sogenannten Eliten im Hintergrund, die alles steuern und ihre Helfershelfer in Wirtschaft und Regierung bewusstseinsmäßig im unteren - eher weniger bewussten - Bereich angesiedelt sind. In ihrem egoistischen, unstillbaren Hunger nach Macht haben sie zu wenig Überblick des Großen Ganzen, dessen einziger Sinn und Zweck - wie der eines jeden einzelnen Lebewesens - ebenfalls Bewusstseins-Erweiterung ist.


08:35 | Leser Kommentar zum Kommentar von OF 1922 - 230122

Achtung grüner Kommentar:
"Sehr kreativ werter Leser! Und den täglichen anonymen Anruf bei der Polizei nicht vergessen, dass man einen Maskenverweigerer in xy gesehen habe und diese Person sofort anzeigen möchte! OF"
Bringt Leser in Gefahr, da er nicht als ironie gekennzeichnet ist, es gibt KEINE ANONYMEN NOTRUFE/ANRUFE bei der Polizei die Rufnummernunterdrückung wird dann aufgehoben!

 

08:05 | oe24:  Volksbegehren: 120.000 gegen Impf-Pflicht    

Der Wiener Anwalt Florian Höllwarth, der die Initiative gegen die Impfpflicht gemeinsam mit seinem Anwaltskollegen Alexander Scheer aus der Taufe gehoben hat, zeigt sich euphorisch: „Wir haben das Volksbegehren erst am 15. Jänner genehmigt bekommen und noch nicht einmal aufgelegt“, sagt er Sonntagnachmittag zu ÖSTERREICH: „Trotzdem haben wir nach nur einer Woche bereits über 120.000 Unterstützer(innen).“ Sein Zusatz: „Geht das so weiter, wird es das erfolgreichste Volksbegehren aller Zeiten“

Mit Sicherheit wird es das erfolgreichste Volksbegehren aller Zeiten. TS

23.01.2022

20:09 | breitbart: Poll: Nearly One-Third of Americans Say They Have Not Gotten a Coronavirus Vaccination

Fast ein Drittel der Amerikaner gibt an, nicht gegen das chinesische Coronavirus geimpft worden zu sein, wie eine diese Woche veröffentlichte Economist/YouGov-Umfrage ergab.
In der Umfrage wurden die Befragten gebeten anzugeben, ob sie einen Impfstoff gegen das Coronavirus erhalten haben. Während 69 Prozent angaben, mindestens eine Impfung gegen das Coronavirus eines beliebigen Herstellers erhalten zu haben, gaben 31 Prozent an, dies nicht getan zu haben.

Und die Dunkelziffer wird wohl - wie auch in unseren Breiten - eine weitaus höhere sein (hoffentlich)!? Sonst würde der Druck und Kreativität bei den irrsinnigen Maßnahmen nicht so groß sein!? OF

19:22 | Leser-Beitrags: Protest der wirkt - Jeden Tag eine gute Tat

man sollte sich Gedanken machen über neue Protestaktionen die wirken. Ich würde diese unter das Motto stellen, JEDEN TAG EINE GUTE TAT !
Montag -> Moneten von der Bank holen (Bankrun), danach spazieren gehen
Dienstag -> Dienen vergessen, krank melden
Mittwoch -> spazieren fahren (18:00 Uhr) und im Kreisverkehr immer wieder die Ausfahrt verpassen. Der Verkehrskollaps wäre vorprogrammiert.
Donnerstag -> 18:00 Uhr, wir knipsen dem System das Licht aus. Zu den Nachrichten um 18:00 Uhr könnte man zeitgleich Herd, Waschmaschine etc also starke Verbraucher anmachen.
Freitag -> GEZ, Kirche, unnütze Altervorsorgeverträge usw. kündigen
Samstag und Sonntag -> Freunde und Familie treffen und Spaß haben

Das gute, keiner müsste seine Komfortzone verlassen. Hier kann jeder mitmachen! Machen wir es wie die Pfadfinder. Auch positiv, wir sind nicht an Land gebunden.

Sehr kreativ werter Leser! Und den täglichen anonymen Anruf bei der Polizei nicht vergessen, dass man einen Maskenverweigerer in xy gesehen habe und diese Person sofort anzeigen möchte! OF

18:18 | Leser-Zuschrift zu Einrichtung dieser Rubrik

Diese Seite ist eine geniale Rubrik und wird hoffentlich ordentlich mit Artikeln gefüttert!
Gute Nachrichten und Hoffnung, sogar wenn es nur ein Glaube ist, hilft, den Wahnsinn zu überstehen. Hoffnung macht uns noch stärker im Kampf gegen das Böse.
Vielen dank für Ihre unendlich wichtige Arbeit!

Ehre wem Ehre gebührt - war eine Idee von TS!
Er ist ja einsamer Kämpfer gegen das Grauen im Morgengrauen und möchte wahrscheinlich auch Aufhellendes lesen und auch posten! TB

17:20 | uncut: Die WHO empfiehlt: Aufhebung internationaler Reiseverbote und Abschaffung der Anforderungen an den Impfnachweis

Die Weltgesundheitsorganisation hat empfohlen, die internationalen Verkehrsverbote aufzuheben oder zu lockern, da die Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung der Omicron-Variante unwirksam seien. Die UN-Gesundheitsbehörde hat ihre Empfehlungen für internationale Gesundheitsvorschriften während einer Dringlichkeitssitzung am Mittwoch aktualisiert.
Darin wird u. a. empfohlen, die internationalen Verkehrsverbote aufzuheben oder zu lockern, da sie keinen zusätzlichen Nutzen bringen und weiterhin zur wirtschaftlichen und sozialen Belastung einiger Länder beitragen“.
Pauschale Reiseverbote sind „nicht wirksam bei der Unterdrückung der internationalen Ausbreitung“ und „können von einer transparenten und schnellen Meldung neu auftretender besorgniserregender Varianten abhalten“, so die Agentur in einer Erklärung.

Unerwartet gute Nachrichten von der WHO! Heißt, dass die Regierungen in ihrem Maßnahmenwahnsinn im Grunde gescheitert sind und die feuchten Phantasien von Spritzenpficht und greenpass begraben können! Auch diese unterschwellige Panikmache über permanent auftretende Varianten und "tödliche Zufallsfunde" zur Aufrechterhaltung der bereits im Sinkflug befindlichen Auflagen der Mainstreamer, ist damit Geschichte!? Das Narrativ zieht nimmer... OF

18:42 | Barbarossa zum uncut Artikel und OF Kommentar
Lieber OF, ich weiß, das diese Rubrik "Was Mut macht" heißt. Der Artikel sollte aber leider in die Rubrik "Was scheert's die Regierenden" verschoben werden. Erst wenn solch ein Artikel auf Seite 1 der Süddeutschen oder FAZ kommt, würde das bei mir ein ganz klein wenig Hoffnung machen. Aber auch nur Hoffnung, Mut noch lange nicht ...

10:47 | Exxpress:  Wie der fabulöse Wiedehopf unsere nachhaltige Energiezukunft lahm legt

Immer wieder sorgen legendenhafte Tiersichtungen dafür, dass der für eine klimafreundliche Energieversorgung unerlässliche Ausbau der Infrastruktur für Jahre bis Jahrzehnte verhindert wird. Exotische Zugvögel, seltene Storchenarten, geheimnisvolle Biber, aber auch andere „Beschwerdegründe“ von Naturschützern und Projektgegnern im Rahmen von Umweltverträglichkeitsprüfungen, tragen erheblich dazu bei, dass es hierzulande im Infrastruktur-Ausbau seit Jahrzehnten zu massiven Verzögerungen kommt. Die angebliche Gefährdung der genannten Tiere zögerte beispielsweise die Genehmigungsverfahren für Bauten im Strom-Infrastrukturbereich und die Errichtung der Linzer Westring Autobahn um Jahre hinaus.

... und so schlägt die Natur zurück und verhindert den nachhaltigen Zukunftsplan der GrüFaZ. TS

13:16 | Leser-Kommentar
Werter TS, mir macht das keinen Mut. Zeigt des doch die Verrücktheit an in welchem System inzwischen leben. Die Entscheidungsprozesse dauern Jahte !! Ausser man heisst Musk und fährt Tesla ? Ist alles so verlogen, irrational. Bei Menschen gehen sie über Leichen, machen sie krank usw. Doch bei einem Biber o.ä., braucht man Jahre lang Prüfung, wie verrückt ist das denn ? Ehrlich, werter Ketzer - das macht mir keinen Mut ! Und ist für mich als Indiz, eines reltaiv nahen Untergangs zu werten ? Ob das Mut macht, kommt auch Sichtweise an. Eigentlich ist es Paradox ? Und die Natur schlägt sicher nicht zurück, allenfalls die Dummheit der Akteure ? Fragen sie mal Spatzi, ob sowas unter Todestrieb o.ä. abzulegen ist...

22.01.2022

21:10 | MMN:  OVG Saarland kippt 2G

Oberverwaltungsgericht (OVG) Saarland hat die Zutrittsbeschränkung zu Einzelhandelsgeschäften nach der 2G-Regelung vorläufig außer Vollzug gesetzt. Zuvor wurde schon in Niedersachsen und Bayern 2G gerichtlich außer Kraft gesetzt.
Das Oberverwaltungsgericht des Saarlandes (OVG) hat die Zutrittsbeschränkung zu Einzelhandelsgeschäften vorläufig außer Vollzug gesetzt.Damit gebe man einem Eilantrag mehrerer saarländischer Fachmärkte für Elektronikartikel statt, teilte das OVG in Saarlouis am Freitag mit. Die Entscheidung bedeute, dass im Saarland bis auf Weiteres die 2G-Regelung im Einzelhandel generell nicht mehr anzuwenden sei.

Justitia  ... gibt es noch. TS