10.12.2019

06:12 | FAZ:  Putin verspricht Merkel Hilfe bei Aufklärung von Tiergarten-Mord

Russlands Präsident will Deutschland bei der Aufklärung des Mordes an einem Georgier im Berliner Tiergarten helfen. Gleichzeitig macht Wladimir Putin dem Ermordeten und auch der Bundesregierung Vorwürfe. usslands Präsident Wladimir Putin hat Kanzlerin Angela Merkel Hilfe bei der Aufklärung des Mordes an einem Georgier im Berliner Tiergarten versprochen. Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz in Paris kritisierte Putin allerdings die Ausweisung zweier russischer Diplomaten. Er warf dem Ermordeten vor, in einen Sprengstoffanschlag in Moskau verwickelt zu sein.

Für Europa wird es immer dann unangenehm, wenn die russische Seite zu Wort kommt. Da wird wieder einmal zurückgerudert und die pösen Russen erscheinen am Ende des Tages doch wieder in einem anderen Licht. TS

09.12.2019

18:19 | ET: CDU Sachsen-Anhalt: „Der Islam gehört nicht zu Deutschland“ – Patriotismus schon

Mit ihrem neuen Grundlagenpapier „Wir, die CDU – Unsere Identität“ hat die CDU Sachsen-Anhalt die Maßstäbe für ihre zukünftige Arbeit festgelegt. Delegierte aus dem ganzen Land waren am Samstag nach Magdeburg gekommen, um im Vorfeld über die neuen Grundsätze auf dem 16. Landesausschuss der CDU Sachsen-Anhalt zu diskutieren.

Die Leseratte
Die Parteien der Republik sortieren sich neu! Nachdem der Parteitag der SPD zu einem deutlichen Linksruck geführt hat, positioniert sich die sächsische CDU deutlich weiter rechts! Mal sehen, wann die Rüge aus dem Kanzleramt kommt. In Sachsen ist die AfD zu einer echten Bedrohung für die dortige CDU geworden, die die Zeichen der Zeit erkannt hat und ihr Profil wieder konservativer machen will. Mal sehen, ob es noch was nützt!


15:08 I peymani: Neues Deutschland: Die Folgen des Vormarschs der Linkspopulisten in der SPD

Es war ein Faustschlag ins Gesicht einer Partei, die verzweifelt versucht, sich gegen ihren Absturz zu stemmen. Mitten in die Erneuerungshalluzination der Genossen hinein platzte die Forsa-Bombe. Die ehemalige Volkspartei SPD ist in der aktuellen Wählergunst auf vernichtende 11% abgerutscht. Als wäre dies nicht niederschmetternd genug, trauen gerade noch drei Prozent der in den Tagen nach der Festlegung auf die neue Doppelspitze Befragten der Regierungspartei zu, die Probleme Deutschlands am besten zu lösen. Das ist der freie Fall in die politische Bedeutungslosigkeit. Die Kür des erzlinken Führungsduos hat den jahrelangen Niedergang zu einem neuen vorläufigen Tiefpunkt getrieben. Dies liegt jedoch nicht nur am ungeeigneten Personal, bei dem sich die ganze Verrücktheit des Dogmas zeigt, politische Positionen nicht nach Kompetenz und Können zu besetzen, sondern nach Parität und Proporz. Es liegt mindestens so sehr am Linksschwenk der Partei, den die neuen Protagonisten an der Spitze versprechen. Mit dem Ex-Finanzminister Nordrhein-Westfalens, der mit gestohlenen Daten-CDs und verfassungswidrigen Haushalten bundesweit in die Schlagzeilen kam, und einer farblosen Bundestagsabgeordneten, die nur wegen der gendergerechten Doppelbesetzung auf den Wahlzettel musste, hat sich die SPD keinen Gefallen getan. Mit zwei neuen Vorsitzenden im vorgerückten Alter, die jahrzehntelang Zeit hatten, ihre Eignung für höhere Weihen nachzuweisen, diesen Beweis aber bis heute schuldig geblieben sind, geht die SPD schweren Zeiten entgegen. Hilfreich ist auch nicht, dass der sozialistische JuSo-Bundesvorsitzende Kevin Kühnert nun zu den Parteimächtigen gehört.

Liest sich wie eine Grabrede, herrlich! Speziell klein Kevin scheint den Kurs in Richtung DDR 2.0 zu prolungieren. HP


12:24 | bild: Zeitplan für Tesla-Gigafactory in Gefahr

Wenn es nach dem Elektro-Autobauer Tesla geht, sollen die ersten Autos 2021 vom Band der geplanten Gigafactory in Grünheide (Oder-Spree) gehen. Ob dieser Zeitplan eingehalten werden kann, ist derzeit fraglich.

Wetten, daß wieder das grüne Doppelspiel festzustellen sein wird: Auf Bundesebene für alternative Energien und alternative Antriebe sich einsetzen, auf lokaler Ebene deren Umsetzung zu be- oder sogar zu verhindern. Ich muß zugegeben, auf lokaler Ebene sind mir diese Bürgerinitiatven, nicht NGO-gesteuerter Aktionismus durch sympathisch. AÖ

13:24 | Leser-Kommentar
Huch... der Zeitplan ist in Gefahr.... Das sind die Schnellmerker von der Bildzeitung. Jeder der 1 und 1 zusammen rechnen kann weiß, dass Ende 2021 kein Auto vom Bandlaufen wird. Das ist genau so eine Luftnummer wie die Fabrik in den USA - produziert die überhaupt schon die angestrebte Zahl von Autos? Aber jetzt mal konkret: Selbst wenn Musk schon das Projekt in den USA oder wo auch immer geplant haben sollte, dann braucht es Vorlauf für Material, Personal usw. da ist die Baugenehmigung noch das kleinste Problem.
Es müssten jetzt bereits Fertigteile in Größenordnungen in China gefertigt werden, es müssten Schiffe mit sämtlichen Materialien und Menschen aus China hierher unterwegs sein. China ist das einzige Land das die Kapazitäten für ein solches Projekt hätte. Hat jemand schon davon etwas gehört? Und keine möge sagen, die Fachkräfte sind schon zu Fuß hierher gekommen.

18:40 | Der Bondaffe
Tesla und die Giga-Factory. Das ist eine Story mit Potential. Denn je größer die Erwartungen und die Hoffnungen und je größer die Enttäuschungen (was in D angesichts feuchter grüner Verhinderungsträume kein Problem ist) sein werden, desto stärker kann auch ein Kursrutsch bei der Tesla-Aktie ausfallen. Da muß nicht einmal ein Spatenstich getan sein, zum richtigen Zeitpunkt fällt dann der Aktienkurs wie ein Stein.

19:59 | Leser-Kommentar
Mich würde mal interessieren - von fachlich kompetenter Seite - wie lange man mit heißer Luft einen Aktienkurs aufblasen kann. Hat man Deutschland gewählt, nach dem Motto, die können Auto, die sind weit weg, so weit könnnen unsere Investoren nicht gucken..... Musk muß doch mal liefern... die erste Fabrik hängt doch dem Zeitplan mindestens 2 Jahre hinterher und die wurde in Amerika gebaut.
Egal ob die Autos funktionieren umweltfreundlich sind oder sonst was. Wenn ich keine Autos baue, kann ich keine verkaufen, wenn ich keine verkaufe müssen meine Investoren in Vorkasse gehen oder ich gehe pleite. Ein Aktienkurs mit "ich könnte ja, wenn ich denn fertig wäre (und die Leute so ein Auto denn wollen)" aufzublasen hat schon was und die jenigen, die noch investiert sind müssen ganz schön dicke Eier haben... Ich bin nur Ingenieur - vielleicht kann mir mal ein Wirtschaftler erklären was die Aktie am Leben hält.

06:47 | Welt:  Ralf Stegner konnte sich vorstellen, Vizekanzler Scholz zu ersetzen

Ein umstrittener YouTuber gibt sich als designierter SPD-Chef Walter-Borjans aus und ruft Ralf Stegner an. Man wolle Olaf Scholz als Vizekanzler durch ihn, Stegner, ersetzen. Der sagt quasi zu, er wolle das nur noch mit seiner Frau besprechen.

Ralf ist weder Leistungsträger noch Sympatieträger, er wäre sogar der perfekte Kanzler. TS

08.12.2019

16:54 | jouwatch: Deutschland: Die Besten wandern gleichzeitig aus und ein

Einer neuen Studie zufolge wandern alljährlich 180.000 Deutsche aus. Gut drei Viertel der Emigranten sind hochqualifizierte Akademiker. Man könnte also meinen, es drohe Deutschland der Verlust von Fachkräften, deren Ausbildung zuvor vom Steuerzahler finanziert worden ist. Man spricht dabei von einem sogenannten „brain drain“. Aber darf das wirklich so wahrgenommen werden im Lande derjenigen, die doch das Weltklima retten müssen? – Nein, darf es nicht. Wo es um unerwünschte Wahrnehmungen geht, hilft erfahrungsgemäß die Studie. Notfalls tut es auch eine Umfrage.

In Deutschland auf die Welt kommen und Schule gehen, in Österreich studieren dabei die Sprache der Einheimischen verwässern und Linksgutsein, und danach ins Ausland abhauen! Sympathisch geht anders! TB

Kommentar der Einsenderin
Typischer Fall von in die eigene Tasche lügen.

19:39 | Monaco zum grünen TB-Kommentar
in Deutschland (piefke-Bezirk) gehen sie zur Schule, in Austria in die Schule......der Unterschied, in Österreich gehen sie auch hinein......(orig. Alfred Dorfer).....

19:45 | H. Lohse
Forest Gump Suite oder woher kommt dieser Ohrwurm, den ich beim gestrigen Weihnachtskonzert von fünf jungen Saxophonisten geboten bekam....nun ist der Groschen gefallen. Lieber Tom, -sympathisch geht anders so lautet Dein statement. Packen wir's also an und bekennen uns zu Deutschland, Forest Gump Suite -erfahren vom Blasorchester Nordenau Oberkirchenrat. Hier der gefallene Groschen, singen wir uns das Land einfach schön.
https://m.youtube.com/watch?v=-nNSyt314TU . In diesem Sinne, einen schönen zweiten Advent Dir & allen b.com'lern.

07.12.2019

19:45 | jouwatch:  Sozendämmerung: Wahlklatsche für Stegner & Müller, Maas schmerzfrei – und Kühnert pfeift auf die Wähler

Die Transformation der 11-Prozent-Partei SPD von der einstigen Volkspartei, die die Belange und Sorgen der Bevölkerung ernstnimmt, zu einer Polit-Sekte, die sich an ideologischen Richtungsdebatten und einer Nabelschau des personellen Mittellmaßes abarbeitet, ist fast abgeschlossen: Der zweite Tag des Parteitags wurde zum Parcours der Peinlichkeiten.

Die Leseratte:
Der Artikel bei Jouwatch zur Wahl der SPD ist um einiges erhellender als der kurze ntv-Artikel - und auch boshafter, nebenbei. Z.B. wird ein Telefon-Prank gegen Stegner erwähnt (der ihn sicherlich die eine oder andere Stimme gekostet hat, Brudermord ist bei den Sozen zwar eine Art Sport, aber bitte heimtückisch und nicht öffentlich!). Wie schreibt ein Kommentator: Jetzt hat Pöbel-Ralle mehr Zeit zum Twittern. Twittern kann übrigens auch der kleine Kevin, der nur noch handverlesene Wähler für die SPD zulassen will. Scheints nicht mehr viele zu geben, nach den 11% lt. Umfrage.

 

19:15 | ntv:   Maas schafft es doch noch in SPD-Vorstand

Der SPD-Parteitag verpasst Heiko Maas einen Denkzettel. Im ersten Wahlgang für den Bundesvorstand fällt der Außenminister durch. Erst beim zweiten Mal klappt es. Andere prominente Sozialdemokraten werfen nach dem ersten erfolglosen Anlauf hin. Außenminister Heiko Maas ist im zweiten Wahlgang erneut in den Bundesvorstand der SPD gewählt worden. Er erhielt auf dem Parteitag in Berlin nach einer Niederlage im ersten Versuch dann doch deutlich die erforderliche Mehrheit.

Er wurde gemessen, er wurde gewogen und er wurde für zu klein empfunden .... und dies in der Kategorie Zwerge!  Wie ist dann die Wahrnehmung außerhalb der geschützen Werkstätte?  TS


15:00 | ET: Forsa: SPD mit neuer Spitze im Sinkflug – Partei auf elf Prozent abgesackt

Zum Start der neuen SPD-Spitze hat die Partei bei den Wählern weiter an Zustimmung verloren. In dem am Samstag vorgelegten „RTL/ntv-Trendbarometer“ des Instituts Forsa kommen die Sozialdemokraten nur noch auf elf Prozent. Das sind drei Prozentpunkte weniger als in der Umfrage der Vorwoche. Auf die Frage, welche Partei am ehesten die Probleme in Deutschland lösen könne, nannten nur noch drei Prozent der Befragten die SPD.

Der SPD sei zur Sonntagsfrage folgender Fröhlich-Song gewidmet! 8 -11 Sonntage noch und die SPD braucht sich vor dem Tag auch nicht mehr fürchten! TB

07:12 | FAZ:  Kühnert schneidet immer noch besser ab als Heil

Die SPD wählt fünf Stellvertreter und vermeidet damit eine Kampfkandidatur zwischen Kevin Kühnert und Hubertus Heil. Der Juso-Chef und der Arbeitsminister schneiden bei der Wahl am schlechtesten ab. Generalsekretär Klingbeil wird im Amt bestätigt.

Das letzte Aufgebot für die Bedeutungslosigkeit. TS

06.12.2019

17:07 | spiegel: Deutsche Bahn will Stilllegung von Strecken stoppen - und tote Abschnitte reaktivieren

Die Deutsche Bahn setzt nach Informationen des SPIEGEL eine Sondereinheit ein, die prüfen soll, welche alten Bahnstrecken wieder reaktiviert werden sollten. Gleichzeitig stoppt der Vorstand bis auf Weiteres alle beabsichtigten Stilllegungen von Strecken, die sich wirtschaftlich derzeit nicht rechnen. Damit will das Unternehmen auf die gestiegene Bedeutung des Schienenverkehrs für den Klimaschutz reagieren. J

Kommentar der Einsender
(1) Hoffe es wird wieder so wie früher! Ich habe gerade meine Buchhaltung für 2018 gemacht und dort die schönen alten Bahnfahrkarten von meiner Osteuropareise auf DIN A4 geklebt. Von mir aus können diese Zeiten gerne wiederkommen.

(2) Das wird sicher schwierig, denn viele alte Bahnstrecken sind oftmals zu Wanderwegen geworden. Das bringt sicherlich Widerstand. Viellleicht äußert sich das dann ja so: "Friday for hiking trails".

(3) Monaco: Draisinen......wir brauchen Draisinen.......und aktive Grüninnen für die aktive Einweihungsfahrt.......

13:30 | bielmeiersblog: Mut und Fantasie

Das Wirtschaftswachstum in Italien stagniert bereits seit einiger Zeit und das Land ist damit das Wachstumsschlusslicht im Euroraum gewesen. Deutschland und auch andere Länder haben diese Entwicklung schon länger mit Sorge verfolgt. Nun hat sich das Blatt zumindest für Deutschland aber gewendet.

Steuersenkungen wären eine vernünftige wirtschaftspolitische Maßnahme. Politik und Vernunft schließen sich jedoch allzu häufig aus, und im Augenblick insbesondere in Deutschland. AÖ

12:48 | handelsblatt: Deutschland braucht bessere Straßen und Netze

Kaputte Brücken, überfüllte Autobahnen, ein überlastetes Schienennetz und eine rückständige Datenkommunikation: Die deutsche Infrastruktur ist nicht zukunftsfähig und muss an vielen Stellen erneuert werden.

Die Investitionen kann man sich doch sparen, wenn Deutschland ergrünen soll. Wozu um teures Geld Autobahnen erneuern, wenn dann das Autofahren verteufelt und verteuert wird. Das ergibt ja keinen Sinn. Daher war auch der Einsatz der FPÖ für Tempo 140 richtig, denn wenn man schon die Autobahnen derartig großzügig baut, dann soll man sie auch entsprechend verwenden können. Oder man spart sich gleich das Geld. AÖ

10:14 | ET: „Wohlfeil“ und „überflüssig“: BDI-Präsident Kempf kritisiert SPD-Klima- und Steuerpolitik

„Die Forderung nach einer Senkung der Strompreise ist wohlfeil, ohne eine einzige Idee zur Konkretisierung bleibt sie eine Floskel“, sagte Kempf den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). Die geforderte Quote für Elektroautos zur Stärkung der Elektromobilität sei „überflüssig und bringt kein zusätzliches E-Auto auf die Straße“.


"Unmittelbar vor dem SPD-Bundesparteitag hat der Präsident des Industrieverbands BDI, Dieter Kempf, die geplanten Beschlüsse der Sozialdemokraten in der Klima- und Steuerpolitik scharf kritisiert."
Und mit was? Mit Recht!!!

Da war sein Vorgänger, der brave Herr Grillo schon aus ganz anderem Holz geschnitzt - nur selten hat er sich auf die Seite der von ihm "Vertretenen" gestellt sondern stets der Politik das Wort geredet! TB


08:40
 | tom-cat "Wer hat's gesagt?"

„Norbert Walter-Borjans hat einige Führungsämter gehabt – Kämmerer in Köln, Finanzminister in Nordrhein-Westfalen. In allen Ämtern hat er sich nicht mit Ruhm bekleckert ... Diejenigen, die ihn unmittelbar dabei sehen konnten, zum Beispiel seine Beamten, hielten und halten ihn für einen maximalen Versager. ... Wenn eine Partei diejenigen, die es nicht können, nach vorne stellt, dann hat sie ein großes inneres Problem." 

( ) Peer Steinbrück, SPD
( ) Friedrich Merz, CDU
( ) Susanne Klatten, BMW-Grossaktionärin
( ) Siegmar Gabriel, SPD
( ) Edmund Stoiber, CSU
( ) Alice Weidel, AfD
( ) Thilo Sarrazin, SPD
( ) Reiner Holznagel, Bund der Steuerzahler
( ) Hannelore Kraft, SPD
( ) Andrea Nahles, SPD
( ) Heinrich Bedfrod-Strohm, EKD, SPD

 Hinweis: ich hab ihn schon interviewt! TB

05.12.2019

19:16 | ET: Maaßen im „Tagespost“-Interview: Demokraten dürfen radikal sein – Grenze ist die Verfassungsordnung

Der langjährige Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat gegenüber der „Tagespost“ deutlich gemacht, dass die freiheitlich-demokratische Grundordnung auch radikale Meinungen aushalte. Gegenüber totalitären Bestrebungen dürfe es jedoch keine Toleranz geben.

Endlich einmal jemand, der versucht, die Begriff "rechtsradikal" und "rechtsextrem" zu definieren. Schon allein dieser Versuch trägt zu einer Versachlichung und damit Entemotionalisierung einer politischen Debatte bei. AÖ

19:01 | welt: Nach SPD-Votum ist Scholz erstmals beliebtester Politiker Deutschlands

Finanzminister Scholz avanciert im Deutschlandtrend nach seiner Niederlage beim SPD-Votum erstmals zum populärsten Politiker – gleichauf mit der Kanzlerin. Nur etwa jeder fünfte Bürger traut Esken und Walter-Borjans zu, die Sozialdemokraten auf Kurs zu bringen.

Das Podest, ein Podest des politischen Schreckens: Scholz, Merkel, Maas - doch in der Demokratie gilt: wie das Gscherl, so das Herrl. AÖ

04.12.2019

19:17 | Welt:  „Im Grenzraum ist starke Polizeipräsenz vonnöten“

Seit 27 Tagen lässt Innenminister Seehofer die deutschen Grenzen stärker kontrollieren. Die Wirkung ist enorm: 178 Ausländer mit Einreisesperre wurden erwischt und 249 offene Haftbefehle vollstreckt. Die Grünen attackieren die Bilanz als „Farce“.

Zu spät, zuwenig und jetzt der Punkt .... was ist mit den Illegalen innerhalb von Deutschland?  TS

11:15 | zero-h: Germany Is The Rotten Heart Of Europe

Für diejenigen, die die fundamentalen Impulse verstehen wollen, die die Europäische Union dahin geführt haben, wo sie heute ist, und für die zentrale Rolle Deutschlands muss man Bernard Connollys „Das faule Herz Europas“ wirklich lesen. Es ist ein Buch, das so ziemlich jeden in seiner monomanischen Leidenschaft für das europäische Projekt verdammt, aber Deutschland, insbesondere für mich, stößt auf das Schlimmste. Weil die Gestaltung des Euro als Währung von deutschen Industriellen geleitet wurde, die den Vorteil einer einheitlichen Währung suchten.

Eine Hand voll verkommener Seelen in Brüssel und eine in Berlin haben in Alllinaz mit unachtsamen Wählern binnen 15 jahren aus Deutschland das verfaulende Herz Europas gemacht! TB

06:32 | FAZ:  Kühnert warnt vor voreiligem Koalitionsausstieg

Juso-Chef Kevin Kühnert war lange Zeit einer der schärfsten Kritik der großen Koalition. Nun warnt er vor den Folgen, die ein Bruch mit der Union für die SPD hätte. Juso-Chef Kevin Kühnert hat die SPD vor einem vorschnellen Ausstieg aus der großen Koalition gewarnt. „Wer eine Koalition verlässt, gibt einen Teil der Kontrolle aus der Hand, das ist doch eine ganz nüchterne Feststellung“,

a.) Bereits am Morgen mit diesen Gestalten konfrontiert zu werden ist eine Hardcore Aufgabe
b.) Kühnert ist Hardcore²
c.) Die SPD kann die GroKo nicht verlassen, den sonst ist sie tot, schlicht und einfach weg vom Fenster. Der SPD geht es nur um Kontrolle und so wie die Lage gegenwärtig aussieht, hat sie nur deshalb einen Teil der Kontrolle weil die CDU unterirdisch agiert. TS

03.12.2019

17:59 | Aus der beliebten Serie "Das hat uns gerade noch gefehlt"

welt: Juso-Chef Kühnert kandidiert als SPD-Vize

Juso-Chef Kevin Kühnert soll neuer stellvertretender SPD-Vorsitzender werden. Darauf hat sich die Parteilinke laut „Tagesspiegel“ geeinigt. Zuvor hatte die „Rheinische Post“ darüber berichtet. „Ready when you are“, antwortete Kühnert auf Twitter auf den Beitrag eines Journalisten der „RP“, der die Kandidatur Kühnerts öffentlich gemacht hatte.

12:35 | RT:  BER und kein Ende: Hauptstadtflughafen wird wohl um 300 Millionen Euro teurer

Der Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt – besser bekannt als BER – wird im Oktober 2020 eröffnet werden. Dies steht seit einigen Tagen laut offiziellen Verlautbarungen fest. Doch nun eine Hiobsbotschaft: Er wird noch teurer ausfallen als geplant. Unter Berufung auf einen vertraulichen Bericht an die Gesellschafter Berlin, Brandenburg und den Bund berichtet die Bild am Sonntag, dass die Flughafengesellschaft für den Finanzierungsplan 2021 bis 2024 fast 300 Millionen Euro mehr benötigt als bislang veranschlagt.

Ist ja nur bedrucktes Papier .... ist nix passiert. TS

12:20 | ET:   Gabriel: Die neue Arbeiterpartei Deutschlands ist die AfD

Bei einer Rede in Hamburg übte Sigmar Gabriel scharfe Kritik an seiner Partei der SPD und warf ihr vor, Minderheitenpolitik zu betreiben. Ursprüngliche Themen der Sozialdemokratie kämen inzwischen viel zu kurz.Sigmar Gabriel geht mit der SPD hart ins Gericht. Bei einer Rede an der Freien Akademie der Künste in Hamburg warnte er vor Trägheit und moralischer Selbstgefälligkeit. In Zeiten der Machtverschiebung zwischen Russland, China und den USA müssten die deutschen Politiker das dringend ablegen

..... man könnte Sigmar Gabriel jetzt einen Beitrittsantrag zur AfD schicken ..... damit er in seiner tiefen Verzweiflung wieder Anschluss findet. Hoffnung in die SPD zu setzten ist vergebene Liebesmüh ... oder einfacher gesagt .... Tote Pferde reiten nicht mehr. TS

12:50 | Maiglöckchen ist überzeugt!
Nein, es braucht keine SPD-Gabi in der AfD, die ist schon unterwandert von einem ex-CDU-Mann und einer Goldmansächsin und sie wird gerade von einigen Karrieristen, die es nicht erwarten können, selbst über Sterbende (CDU) hinweg, an den ReGIERungstrog zu gelangen, in den Untergang gefahren.
Statt weiter mit Fleiß dafür zu sorgen, dass die Schandtaten der Regierungsparteien an die Öffentlichkeit kommen, lockt die politische Macht als Partner eines Zombies.
Die Hoffnung auf eine Alternativ für DE schwindet...

02.12.2019

20:01 | FAZ:  Friedrich Merz für Minderheitsregierung

er frühere Unionsfraktionsvorsitzende und unterlegene Kandidat für den CDU-Parteivorsitz, Friedrich Merz, hat im Fall eines Koalitionsbruchs für eine Minderheitsregierung plädiert. „Der Bundeshaushalt ist beschlossen, eine Minderheitsregierung könnte im Jahr 2020 regieren“, sagte Merz dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND, Dienstag). „Ich war bereits 2017 der Meinung, dass man dieses Modell zumindest ausprobieren kann.“

Da braucht es aber einige andere Kaliber als die gegenwärtige Mannschaft!  Mit AKK (dem Luftdruckgewehr für Arme) ist keine Minderheitsregierung zu machen ..... TS

19:35 | Welt:  Die Angst hinter dem Schweigen der Union

CDU und CSU lehnen die Neuverhandlung des Koalitionsvertrags rundweg ab – die für die designierten SPD-Chefs Esken und Walter-Borjans ein Kernthema ist. Dass die Union jetzt nicht mit eigenen Vorschlägen kommt, hat mit einer großen Befürchtung zu tun. In ein paar Tagen werden alle Unionspolitiker mindestens einmal das Gleiche gesagt haben: Der Koalitionsvertrag wird nicht neu verhandelt. Am Montag ließ Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) durch ihren Regierungssprecher mit Blick auf Forderungen des designierten neuen SPD-Spitzenduos Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans wissen: „Eine Neuverhandlung des Koalitionsvertrags steht nicht an.“

Die SPD wirkt wie die letzte Wirbelsäulenstütze eines lebenden Zombies, der noch das Klima in Europa und Deutschland vergiftet. Lässt die SPD die GroKo platzen, ist abzusehen, dass die Regierungsparteien bei den anstehenden Wahlen einen massiven Verlust hinnehmen müssen, doch die SPD wird nicht als Sieger aus diesen Wahlen hervorgehen, sie wird atomisiert. Die SPD wäre gut beraten, eine klare Linie zu zeigen und so die CDU mit AKK vor sich herzutreiben, doch dazu fehlt es der SPD an Führung. Die Grünen können nur bei Umfragen punkten, regierungsfähig sind sie noch lange nicht und sollte die Koaltion in Österreich mit den Grünen zustande kommen, wird dies ein abschreckendes Beispiel für Deutschland werden. Im Grund muss die CDU dies nur aussitzen..... immer mit dem Blick nach Österreich. TS
 

16:55 | ET: Merz glaubt nicht an Unternehmensteuerreform mit neuer SPD-Spitze

Der Haushaltsexperte der SPD Johannes Kahrs sprach zwar gestern von Gesprächsbereitschaft bei der SPD, doch nach Ansicht von Friedrich Merz wird der Führungswechsel an der Spitze der SPD lähmende Wirkung auf die Arbeit der Großen Koalition haben.


14:20 | MdB: AfD deckt auf, was die Altparteien verschweigen wollen

- Wahlrechtsreform für einen kleineren Bundestag: nur die AfD liefert
- Märchen sinkender Asylkosten entlarvt
- Nun 2 Millionen Hartz IV-Bezieher mit Migrationshintergrund
- Plus 25% ggü. Vorjahr; bei Flüchtlingen sogar plus 93%
- Jeder zweite Arbeitslose im Westen hat heute Migrationshintergrund
- Neuer Taschenspielertrick bei EU-Beiträgen - nun NETTO-Ausweis

08:33 | Leserbrief anläßlich der Vorstandsentscheidungen bei SPD und AfD an diesem Wochenende must read!!!

Ich erlaube mir jetzt mal einen Blick in die Glaskugel: SPD beendet die GroKo (bald oder nach Ablauf) und D bekommt eine Rot-Rot-Grüne Regierung. Darauf hin werden bei der CDU die üblichen potomkinschen Patrioten-Darsteller ausgegraben und man macht auf bürgerlich-konservativ-laurechts. Das wiederum schadet der AfD, weil einige Unbelehrbare wieder denken werden: Schau, schau, die gute alte CDU ist ja doch patriotisch! Und am Ende des Tages sind alle glücklich und zufrieden: Unter einem Chef Friedrich Merz wird die CDU als deutlich nach rechts gerutscht gelten, dabei ist es Blackrock doch schnurz egal, unter wessen Leitung Deutschland und Europa verhökert werden. Ob die Links-Links-Linken nun das Ruder halten oder nicht - der Wind weht allemale aus Amerika und Merz darf schäumende Fensterreden halten. Der doofe Deutsche hat sich beruhigt, die Medien sind beschäftigt, und die große Politik marschiert in genau die Richtung, in die sie die Systemlinge schon lange haben wollten.
Gute Nacht Deutschland!

06:37 | SPON:  "Die SPD muss jetzt mit dem Neoliberalismus brechen"

Linkenpolitiker Oskar Lafontaine traut dem designierten Spitzenduo der SPD eine Rückkehr zu den sozialdemokratischen Wurzeln und eine Trendwende bei den Umfragen zu - allerdings nur ohne die Union.

DAS ist der Witz des Tages! Die SPD würde den Liberalismus nicht einmal erkennen, wenn dieser Liberalismus die SPD in den Hintern bei beißt. Bei der ersten Sichtung dieses "Duos" war mein Gedanke ..... WTF ist das?  Die SPD hat die Bremse gelöst .... auf der Fahrt in das Tal der Tränen. TS


08:43 | Leser-Kommentar zum Maiglöckli von gestern
Hier kann ich Maiglöckli nur zustimmen. Die AfD macht sehr auf Opposition und gibt der Regierung in ihren Reden ordentlich Feuer. Was uneingeschränkt zu begrüßen ist. In den Debatten vertritt die AfD die Interessen unseres Volkes. Allerdings kommen erhebliche Zweifel an dem Vertretungsanspruch auf, so man sich die Ausschlußliste der Partei für eine Mitgliedschaft anschaut. Da sind praktische alle ausgeschlossen, die in einer national gesinnten Partei, Oranisation oder Verbindung waren bzw. sind. Was soll solches Gebaren, wenn man vorgibt, für deutsche Interessen zu kämpfen?

01.12.2019

21:00 | welt: „Das könnte zum plötzlichen Abgang Merkels führen“

Die französische Tageszeitung „Le Monde“ hält durch den Wechsel auch einen „plötzlichen Abgang von Angela Merkel“ als Bundeskanzlerin für möglich. „Ein schlimmeres Szenario hätte sich Merkel nicht vorstellen können“, heißt es hier. Auch die Zeitung „L‘Opinion“ schrieb, die SPD habe „das Ruder nach links“ gerissen – und Merkel so auf den „Schleudersitz“ gesetzt.

Die Leseratte
Die Geier warten schon! Die linksgrünverstrahlten Journos können gar nicht mehr abwarten, bis das neue SPD-"Führungs-Duo" die Groko platzen lässt und Neuwahlen endlich die Grüninnen an die Regierung spülen sollen. Selbst im Ausland wartet man angeblich sehnsüchtig darauf, dann endlich all das umsetzen zu können (natürlich auf Kosten der Deutschen), was Merkel derzeit noch blockiert. Hoffentlich unterschätzen sie die Pattex-Kraft auf dem Regierungssessel. Wir brauchen noch etwas Zeit, bis die Grünen entzaubert sind, weil die Arbeitslosenzahlen steigen, die Folgen des schon jetzt beschlossenen Klimapakts auf das Portemonnaie durchschlagen und den Wählern das Hemd wieder näher rückt als die Jacke.

Das mit den Geiern mag stimmen, wenngleich ich beim Primärziel der Geier "Merkel muß weg" zum ersten Mal Sympathie für Aasfresser empfinde! TB


20:36 | tom-cat "Wer hat's gesagt?"

„Wer Sozialismus negativ verwendet, hat halt einfach keine Ahnung“

( ) Papst Franziskus
( ) Norbert Blüm, CDU
( ) Sahra Wagenknecht, Linke
( ) Saskia Esken, SPD
( ) Angela Merkel, früher FDJ, jetzt CDU
( ) Maybritt Illner, früher SED, jetzt ZDF
( ) Margot Kässmann, evang. Kirche
( ) Fidel Castro, langjähriger Kommunisten-Chef auf Kuba

Zurück in die sozialistische Zukunft! TB

08:31 | welt: Kühnerts Trojaner übernehmen die SPD

Sechs Monate, seit dem Rücktritt von Andrea Nahles Anfang Juni, war die SPD führungslos. Nach langen Debatten, 23 Regionalkonferenzen und zwei Basisbefragungen steht nun fest, wer künftig an der Spitze der ältesten deutschen Partei stehen wird. Von den anfangs zur Auswahl stehenden sieben Bewerberpaaren blieben am Ende Norbert Walter-Borjans (67) und Saskia Esken (58) übrig. In der finalen Stichwahl bekamen sie 53,06 Prozent der Stimmen, für die letzten verbliebenen Konkurrenten Olaf Scholz (61) und Klara Geywitz (43) entschieden sich nur 45,33 Prozent der 216.721 Mitglieder, die sich mit gültigen Stimmen beteiligt hatten.

Kommentar des Einsenders
ein super Kommentar eines Lesers der Welt zum neuen SPD Vorsitz. Besser kann man es kaum ausdrücken.
"dieses Ergebnis erfüllt den Tatbestand Störung der Totenruhe, wenn ich an Helmut Schmidt oder Willy Brandt oder andere verstorbene SPD Granden denke°

Noch eine Bemerkung zu ihrer Aussage zur Unkenntlichkeit der Parteien. Der Leser meint mein Komemntar von gestern (18:48)
Da haben Sie sicherlich recht, aber wenn sich eine Partei der Mitte eindeutig nach links orientiert, aber da schon zwei starke Parteien stehen, dann hat man sein Portfolio nicht optimal analysiert und ausgerichtet. Im Markt beobachtet man bei diesen Konstellationen meistens eine Kanibalisierung des schwächsten Anbieters.

Stimmt! Deshalb hab ich auch gemeint, dass dieser Linksschritt der SPD wenigstens "ehrlich" ist und die Bürgerlichen haben nichts zu befürchten, dasSie ja richtig festegestellt haben, dass in Deutschland nicht mehr Menschen links wählen werden, nur weil die SPD wieder nach links rückt, was zur Kanibalisierung führt. Und Restdeutschland ist eine verlogene Partei los, die jetzt endlcih wieder "all in" geht.
Jetzt fehlt nur noch die CDU/CSU, die das Linke loswerden müssen und der Wähler sieht die Horizonte in der Politlandschaft wieder klarer. TB

11:04 | Leser-Kommentar "Ich komme auf mehr als 3 Linksparteien"
1. Ehemalige MauermörderSED, das Original Namens Linken
2. NeoSED unter Original SED Personal wie Angela mErKEL
3. SPDSED, wählbar für die Bonzen, Bosse und ehemalige westdeutsche Arbeiterklasse. Das neue Führungsduo mit dem Charisma einer Packung Spreizdübel.
4. DieGrüninnenSED, 100% Sozialismus & Kommunismus im Zeichen des Kampfes gegen den Klimaschwindel und anderen Windmühlen
5. Freiheitliche SED, das Fähnlein im Winde bzw. der Schwanz am Hunde der sich immer dahin bewegt, wo es gerade opportun ist.
dazu als Gegenpol zu Links
5. AntiSED für Deutschland. Alles was nicht Links ist muß Rechts sein.
Da kann der Wähler sich ja nächstes mal entscheiden, welche SED er diesemal wählt um seine Stimme abzugeben und in einer Urne zu begraben.

15:40 | Leser-Kommentar zum Kommentar darüber
Ich stimme den Leser bei. Im Grunde weiss man ja nicht einmal, ob die AfD konnservativ ist, wenn am dessen Wurzeln sieht.
Sie stehen in keiner Regierungsveranwortung. So kann auch nicht unterscheiden, ob es letztendlich nur heisse Luft ist.
Denn wen soll man denn noch Vertrauen im Kontext, was in Deutchland abläuft. An den Taten wirst Du sie erkennen, doch das sieht man nicht sofort. Denn diese müssten nachhaltig sein und das erfordert den Faktor Zeit.


16:12 | Maiglöckli zum Bundesvorstand der Afd von gestern
der Bundesvorstand (Meuthen im Besonderen) drängt mit Vehemenz in die Verwaltung der BRD. Die Ergebnisse aus den LTW machen anscheinend süchtig nach dem gut gefüllten ReGIERungstrog. Zur Unzeit wie ich meine und mit einer Offerte an einen Zombie (CDU). Der ReGIERungstrog muß mächtig anziehend wirken. Statt mittels aufgedeckter Straft- und Untaten der Blockparteien diese zu zermürben und ein Ergebnis von mehr als 50% anzustreben, will der Bundesvorstand lieber, dass sich die Partei als Juniorpartner eines Zombies verbiegt. Die AfD, von einem ex-CDU-Mann und einer ex-Goldmansächsin unterwandert. Für mich wir immer offensichtlicher, dass die AfD ein systemimanentes Überdruckventil um den Frustrierten eine Hoffnung vor zu gauckeln. Die AfD eine Partei des Verrats.

20:28 | Leser-Kommentar
Leserkommentar: Sollten wir nicht besser abwarten, als vorher schon alles schlecht reden. Die AFD ist doch die letzte Chance zurück zum
Rechtsstaat zu kommen. Die linken Globalisten (außer AFD machen alle mit) rennen doch wieder mit ihrer wahnsinnigen Ideologie und deren
Propaganda direkt in den Völkermord.