05.12.2021

18:37 | Leser-Beitrag ''Ratgeber für Impfpflichtverweigerer: Überleben während der Impfpflicht – Lebensmittel einkaufen''

Ich rate Ihnen, sich in Deutschland einen Norma-Markt zu suchen. Diese Discounter befinden sich in der Regel nicht in Einkaufsgebieten mit vielen Geschäften, sondern in Wohngegenden oder einsam am Ortsrand. Und sie machen schon morgens in aller Frühe um 07.00 Uhr auf. Normas sind keine Vollsortimenter, aber Sie bekommen recht preiswert, alles, was Sie zum Leben brauchen. Wenn Sie Dinge bevorzugen, die es dort nicht zu kaufen gibt, sollten Sie sich rechtzeitig vor Beginn der Impfpflicht einen gehörigen Vorrat davon anlegen. Auf Dinge, die nicht lange haltbar sind, müssten sie verzichten. Aber es sollte Ihnen ohnehin klar sein, dass man in Kriegszeiten mit gewissen Einschränkungen rechnen muss.

Suchen Sie sich einen Norma in bis zu maximal 6 km Entfernung zu Ihrer Wohnung, den Sie zu Fuß auf einsamen Wegen durch Wald und Flur erreichen können. Ein kurzes Stück des Weges durch ein Wohngebiet wäre frühmorgens zwischen 6.00 und 07.30 Uhr auch noch bedenkenlos möglich. Autofahren nur zum Einkaufen geht nicht mehr. Das noch im Tank befindliche Benzin werden Sie für absolute Notfälle brauchen, wenn ihnen vielleicht unerwartet das Bier ausgegangen ist. Mit dem Fahrrad werden Sie wahrscheinlich einige Pfade und Steige Ihres Einkaufsweges nicht bewältigen können, also zu Fuß. Vermeiden Sie es unbedingt, einen Weg zu konzipieren, auf dem Sie tiefe Bachläufe oder ausgebaggerte Flüsse überqueren müssten. Fahrrinnen für Binnenschiffe sind üblicherweise nicht tiefer als 3 Meter, aber trockenen Fußes kämen sie doch nicht hinüber und Sie müssten ja später auf dem Rückweg auch wieder herüber. Üben Sie die Begehung des von ihnen ausgekundschafteten Einkaufsweges und stoppen Sie die Zeit, die Sie in mit Lebensmitteln unbeladenen Zustand dafür brauchen. Das ist wichtig, denn Sie müssen es schon beim ersten Einkauf so einrichten, dass Sie gegen 06.30 Uhr am Norma-Markt eintreffen. Suchen Sie sich dort eine nicht einsehbare Stelle, von der aus sie in der nächsten halben Stunde die Umgebung observieren können, insbesondere die Zufahrtsstraßen zum Parkplatz. Sofern keine potentiellen Booster-Impfbescheinigungskontrolleure auszumachen und nur Ihnen unverdächtig erscheinende Personen vor dem Norma aufgetaucht sind, bedecken Sie Ihr Gesicht mit einer besonders großen FFP2-Maske, eilen um 07.01 Uhr samt Einkaufswagen in den Norma hinein, erledigen zügig Ihre Einkäufe, kommen unverzüglich wieder heraus, stopfen die Lebensmittel in Ihren Rucksack und machen sich sofort auf den Heimweg. Sobald Sie den Wald erreicht haben, sind Sie in Sicherheit und können den Rest des Heimwegs entspannt fortsetzen, allerdings nicht herumtrödeln.

Auch wenn Sie auf verschlungenen Pfaden einsam durch den Wald wandern, dürfen Sie die Coronao-Prophylaxe nicht vergessen. Stellen Sie sich nur das hämische Gelächter ihrer gespikten und geboosterten, plötzlich und unerwartet dahinsiechenden Nachbarn vor, die in ihren Pflegerollstühlen sitzend dabei zusehen würden, wie Sie als an Corona erkrankter renitenter Impfverweigerungsquerulant vielleicht per Notarztwagen in die Klinik abtransportiert werden müssten. Bewaffnen Sie sich also unbedingt mit einer Fiegenklatsche, mit der Sie vor Ihrem Gesicht herumwedeln und in den Wald eingedrungene Omikrons abwehren können.

Sehen Sie zu, dass Sie von Ihrem Einkauf zeitig wieder zuhause zurück sind, auf jeden Fall bevor Ihre noch nicht dauerhaft bettlägerigen Nachbarn von den Pflegediensten aus den Pflegebetten heraus in die Rollstühle verfrachtet woden sind. Lassen Sie tagsüber die Rolläden an den Fenstern unten, öffnen Sie keine Fenster und Türen - frische Luft bekommen Sie auf Ihren Einkaufsgängen und sonstigen Freizeitaktivitäten im Wald genug – stecken Sie ein paar alte Zeitungen in Ihren Briefkasten, damit er überquellt; kurzum, sorgen Sie dafür, dass Ihr Haus unbewohnt aussieht. Am besten verbreiten Sie das Gerücht, Sie und Ihre ganze Familie seien plötzlich und unerwartet verstorben.

19:43 | Leser-Kommentar
Ach, werter Leser, auf Deutsche bezogen. Da haben die Vollgeimpften schon viel Angst. Über Nacht wird da keiner zum Randerlierer. Wir leben heute in einer fast vollkommen zerschossen Gesellschaft. Wer soll denn da noch in Gruppen auftreten? Das schaffen noch unsere Goldstücke, die werden aber einen Teufel tun aus der Deckung für für sowas zu gehen.
Mein Edeka-K. hat mir kürzlich erzählt, als der Chef nicht Laden war, wo er ständig patroliert. Konnte sich der UG sich mit VG mal etwas unterhalten. Die haben nur inzwischen nur noch Angst, um sich, um die Familie usw.
Sie sind voll gestresst und fertig, weil sie meinten es käme zu einem Ende. Inzwischen kennt jeder mind. einen, aus der Familie oder Freudeskreis, der massive Schwierigkeiten gesundheitlich hat, das sich nach der Spritze manifestierte. Im Moment halten Sie noch den Mund, weil sie sich nicht testen lassen müssen, jeden Tag. Das bringt zumindest das Potenzial, einfach ausgedrückt, wenn die so weitermachen, fängt man ab einem gewissen Punkt, wenn nicht mehr auskommt, aus dem Käfig, das beissen an.

Manche kommen obwohl sie noch arbeiten, die Treppe in den 5 Stock nicht mehr hoch, sie müssen verschnaufen, fühlen sich schwach usw. Und die sind fast alle merkbar unter 60, mache sogar um die 30ig. Vor was soll man denn da Angst haben ? Denn wenn wirklich Mangel kommt, braucht man sich vor dieser Gruppe, wenig in Acht nehmen.
Und das Spritzzeug ist drin in den Menschen und von Tag zu Tag, wird dieser Umstand wohl nicht besser sondern eher das Gegenteil ?
Und wenn ich mir das alles so besehe, kann man davon ausgehen, das Jahr 2022 wird das Jahr der Entscheidung. Hoffen wir das beste, der Zug ist längst aus dem Bahnhof raus, und und Lebensmittel helfen nur, um nicht zu verhungern.
In worst Case brauchen wir also auch eine gute Portion Glück und sehr überlegtes handeln. Norma hin oder her...

18:16 | Der Bondaffe  ''Ich habe mir Gedanken über die Personalstärken der Polizei gemacht. Das kam dabei heraus.....''

https://de.wikipedia.org/wiki/Polizei_Bayern
Der Frei statt Bayern hat in der Firma Polizei GmbH gerade einmal 41.000 Personen unter Vertrag.
Zum Vergleich: Im Territorium des Frei statt Söder Landes gibt es aber gute 13 Millionen Einwohner.
https://de.wikipedia.org/wiki/Bayern
Zahlenmäßig sieht das so aus, das ist beeindruckender: 41.000 vs. 13.000.000 Da wird es lächerlich, denn muß sich ein 13 Millionen Volk von ein paar zigtausend Angestellten einer Sicherheitsfirma unterdrücken lassen? Wohl kaum.

Es lohnt sich nachzudenken, denn irgendetwas passt nicht bei diesen Zahlen. 13.000.000 Menschen werden von 41.000 Personen in Angst und Schrecken gehalten. Das entspricht einem prozentualen Anteil von etwas mehr als 0,3% (i.W.: null Komma drei Prozent), genau 0,315%

Die Eliten wissen eben wie es geht. Und die Bezahlung für diesen Job ist wirklich miserabel. Eine junge Polizei-Familie kann davon nicht leben. Na gut, weiter oben wird die Bezahlung besser, da wird aber nur mündlich nach unten angeschafft. Weiter oben hat man von der Basis unten aber immer weniger Ahnung. Weiter oben hat man gewaltige Angst, daß das alles Licht kommt.

Das kenne ich von meiner alten Firma. Je unglaubwürdiger die Anordnungen und Vorgaben von oben, desto schneller geht der Zerfall. Der ist auch bei einer Sicherheitsfirma wie dieser nicht mehr aufzuhalten. Aber in dem Status, den sich die Personen in der Firma gegeben haben, kommt eine Pleite niemals vor. Also bis jetzt nicht. Die wissen nicht, wie es gehen kann, wenn die Firma plötzlich aufgelöst ist. Aber die Gehälter schlagen durch und noch zahlt der Zwangssteuern-Zahler. Aber die Wirtschaft löst sich auf, die Zwangs-Steuern-Zahler fallen weg (Steuer zahlen kennt man in dieser Firma nur bedingt) und damit kommt irgendwann der Tag, an dem die Gehälter nicht mehr bezahlt werden können. Das wird eine Überraschung werden.....

Im übrigen, wie sieht es in Ihrem Territorium aus? Im bevölkerungsreichsten Territorium Nordrhein-Westfalen kommen auf 17,9 Millionen Einwohner etwa 50.000 Bedienstete (davon 42.000 Polizei-be-amt-e). Hier sind die Gesamtquoten 0,279% bzw. 0,234%. Die fallen kaum ins Gewicht. Nur die Bevölkerung meint es wären viel mehr und sie hätten viel mehr Macht. Dabei sind die Sklaven mit 17.9 Millionen weit in der Überzahl. https://www.aphorismen.de/suche?f_thema=Sklaverei „Schlimmer als Sklaverei ist, für dumm verkauft zu werden.“ © Siegfried Wache (*1951), technischer Zeichner, Luftfahrzeugtechniker und Buchautor

Interessanter wird es in Österreich. Die Bundespolizei bekommt gerade einmal 23.000 „Mitarbeiter“ zusammen. https://de.wikipedia.org/wiki/Polizei_(%C3%96sterreich) Da schafft jede Corona-Demo mehr, z.B. die vom 04.12.2021 in der österreichischen Hauptstadt Wien: „Trotz Quasi-Lockdown: 40.000 auf Corona-Demo in Wien“ https://de.euronews.com/2021/12/04/trotz-quasi-lockdown-40-000-auf-corona-demo-in-wien?utm_source=news.google.com&utm_campaign=feeds_coronavirus&utm_medium=referral
Und das ist auch der Kick, der Grund warum die Teilnehmerzahlen bei Demonstrationen bewusst niedrig gehalten werden. Es darf nicht auffallen, dass die Polizei sehr wenig Personal zusammenbringt. Die stellen personalmäßig kaum was auf die Füße. https://www.aphorismen.de/suche?f_thema=Sklaverei&seite=2 "Wo keine Sklaven sind, kann kein Tyrann entstehen." Johann Gottfried Seume (1763 - 1810), deutscher Schriftsteller, unternahm 1801/02 seine berühmte Fußreise nach Sizilien (»Spaziergang nach Syrakus«)
Zum Thema Sklaverei hat sogar die "moderne Kinderwelt" etwas beizutragen. https://kinder.wdr.de/tv/kaiserkoenigkarl/epochen/roemer/roemer-sklavenhandel100.html

So heißt es im Artikel: "Viele Sklaven trugen eine Metallmarke um den Hals, auf der der Name und die Adresse ihres Besitzers standen. Ein Senator schlug einmal vor, die Sklaven mit besonderer Kleidung auszustatten, damit man sie sofort erkennen könnte. Das wurde jedoch abgelehnt. Man befürchtete einen Aufstand, wenn sie sehen würden, wie viele sie waren. Im 1. Jahrhundert nach Christus bestand ein Viertel bis ein Drittel der Bevölkerung Roms aus Sklaven."

Heute ist das nicht anderes. Das System wurde nur verfeinert. Die "Metallmarke um den Hals" heißt jetzt "Personalausweis". https://www.aphorismen.de/suche?f_thema=Sklaverei&seite=6 Die Welt sähe viel besser aus, wenn nicht so viele Sklaven sich unbewußt mit ihren Ausbeutern identifizierten. © Prof. Querulix (*1946), deutscher Aphoristiker und Satiriker

Die "moderne Kinderwelt"! Das hatte ich vergessen zu erwähnen. Das sind heute die "Mainstreammedien". Denn viele Menschen (Sklaven) sind noch nicht erwachsen geworden und holen sich Ihre Informationen z.B. aus Zeitungen mit großen BILDern. https://kinder.wdr.de/tv/kaiserkoenigkarl/epochen/roemer/roemer-sklavenhandel100.html

So heißt es im Artikel: "Je nach Besitzer konnten sie sich manchmal frei bewegen, oft aber auch nicht. Auf dem Land wurden Sklaven sogar in Arbeitsgefängnissen untergebracht, wenn man befürchtete, dass sie fliehen würden."

Für den Beobachter der modernen Neuzeit sei aktuell der Blick nach Australien gerichtet. Dort ist es kaum anders als vor 2.000 Jahren. https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/australische-quarantaene-camps/ "Freiheit ist Gefangenschaft. Das gilt zumindest in Australien. Und einig ist man sich dabei, positiv getestete Bürger in Lager zu verbringen, damit sie dort freigehalten werden können."

https://www.aphorismen.de/suche?f_thema=Sklaverei&seite=6 Sklaven! Befreit euch von euren Ketten im Kopf, dann bersten die Ketten, die eure Körper fesseln ganz von allein. © Prof. Querulix (*1946), deutscher Aphoristiker und Satiriker

https://www.welt.de/vermischtes/article235459296/Sachsen-Ministerin-Koepping-verurteilt-Fackel-Proteste-vor-ihrem-Haus.html Das die Ministerin Angst hat versteht sich von selbst. Denn im Territorium Sachsen gibt es nicht viele Polizisten, es sind gerade einmal 15.000. https://de.wikipedia.org/wiki/Polizei_Sachsen Und das bei guten 4 Millionen (4.000.000) Einwohnern. 15.000 Personen halten 4.000.000 Einwohner in Angst und Schrecken. Noch funktioniert es. https://de.wikipedia.org/wiki/Sachsen

Da muß man natürlich so tun, als sei die Sicherheit gewährleistet. Dabei waren NUR 30 Menschen vor dem Haus der Ministerin friedlich protestierend zusammengekommen. Wenn man schon vor 30 Menschen Angst hat, sollte man vielleicht einen Thearpeuten für Phobien aufsuchen. Die Politik scheint angstgetrieben zu sein. Die Polizei auch? https://www.aphorismen.de/suche?f_thema=Sklaverei&seite=6 Schlimmster Dienst: Sklavin eines bösen Weibes. Wilhelm Busch (1832 - 1908), deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller

19:21 | Der Bondaffe ergänzt zu 18:16
....was ich nicht im vorherigen Artikel erwähnt habe ist folgendes. Hier in D-A-CH gibt es eine Menge Jäger, Schützen und andere Menschen, die ganz offiziell eine Knarre haben. Die werden sehr böse, wenn man denen die Dinger wegnimmt. Das müssen ein paar Millionen sein.

Das ist lächerlich im Vergleich zu den paar GmbH-Bediensteten, die schon Angst haben, das Ding überhaupt in die Hand zu nehmen, weil die schon allein beim Anblick der Knarre sofort eine DISZIPLINARMASSNAHME erwartet.

DIE POLIZEI HIER IN D-A-CH HAT IHRE EXISTENZBERECHTIGUNG NUR VON DEN MENSCHEN, BEI DENEN DIE FIRMA POLIZEI SELBST ANGST ERZEUGT.

POLIZEI = ANGST

KEINE POLIZEI = KEINE ANGST MEHR

und dann gibt es noch den Zoll: 43.000 Bedienstete in Deutschland. Jede mittelgroße Stadt hat mehr Einwohner als dieser Angstmacherverein 

das kam rein aus Brasilien
Niemand denkt, so, nach! Bravo!!! Widerstand wird zur Pflicht. Selbst denken auch !!!

Z.B. Ich wohne/lebe in Brasilien.
Dort gibt es pro Jahr ca. 50.000 Morde, ergo, ca. 41.000 Mörder. Das sind ca. 0,02 % der Bevölkerung.
ERGO sind, schonmal, 99,98 % der Menschen in Brasilien KEINE Mörder!
Es gibt ca. 450.000 Polizisten (Siehe, auch, ähnlich, ca. 0,21 % der Bevölkerung!)
Dann gibt es ca. 400.000 Soldaten !
Ergo: 850.000 "Beamte". die an der Waffe ausgebildet wurden !!!

Bei 41.000 Mördern, ergo, ca 21x mehr "bewaffnete" Beamte (vom Volk bezahlt)
Das sind 21x Beamte pro Mörder ! Bei einer 8-Stunden Schicht, 7x bewaffnete Beamte, die den einen Mord präventiv vorhersehen und/oder verhindern könnten (7/24 !!!)

Frage: Will die GmbH das !??? NEIN !!!
Könnte die GmbH das !??? JA !!!

Selbst in den USA, mit der größten, proportionalen Anzahl an Inhaftierten ist diese Summe weit weniger als 1% . In D ca. 0,2-0,3% des Volkes.!??
D.h. 99,80 % der Menschen sind NICHT kriminell !!! Straffällig ! (Mussten, deshalb so viele importiert werden, um das Volk so indirekt in Schach zu halten !?)

Steckt hinter der Angstmache vor der Kriminalität eine Absicht der GmbH !!???
Steckt hinter der schleppenden Verurteilung und Behandlung von Krminialität systemische Absicht !!???
Könnte die allwissende Regierung (BND) nicht leicht all kriminelle Tätigkeit präventiv unterbinden !!???
Könnte die GmbH nicht alle Finanzbewegungen und Kommunikation dieses "winzigen" Personenkreises unter Konntrolle halten. Könnten die Gerichte nicht alle Probleme in kürzester Zeit abhandeln !!???

 Werter Bondaffe! Da sind schon ein paar martialische Gedanken inbes. der Jägerschaft usw. dahinter und  auch der Vergleich mit Brasilien!? Wie sich gezeigt hat, kann das Volk friedlich ihr Recht der freien Meinungsäußerung und des zivilen Widerstandes auf der Straße kundtun und wie man gesehen hat, tat das auch die Polizei sowie das Miliär! Wenn dies Vorbildwirkung hat, tun andere es denen gleich und das ist gut so! Wenn alle vor dem Gesetz gleich sind, sitzen auch alles im selben Boot! OF

18:00 | ET: Allgemeine Corona-Impfpflicht - Kubicki: „Ungeimpft sein“ ist kein Verbrechen

FDP-Parteivize Wolfgang Kubicki lehnt eine allgemeine Corona-Impfpflicht weiter ab. Eine solche Maßnahme sei ein „tiefer Grundrechtseingriff“, der zudem die vierte Infektionswelle nicht brechen könne, schrieb Kubicki in einem Gastbeitrag für die „Fuldaer Zeitung“ (Samstagsausgabe).
Nach den Beschlüssen von Bund und Ländern vom Donnerstag gebe es überdies „bereits eine faktische Impfpflicht für all jene, die lediglich am öffentlichen Leben teilnehmen wollen“.

Gut gebrüllt Löwe! Dann möge er es bloß noch seinem Kollegen Lindner, dem Umfaller, erklären, und aus der Sache wird ein Schuh! OF

17:55 | JF: Röttgen: Ungeimpfte spalten Gesellschaft stärker als Impfpflicht

Der Kandidat für den CDU-Vorsitz, Norbert Röttgen, hat Ungeimpften vorgeworfen, den gesellschaftlichen Zusammenhalt mit ihrem Verhalten stärker zu gefährden als eine Impfpflicht dies tue. „Die Spaltung dadurch, daß man es immer noch einer Minderheit überläßt, eine riesige Infektionswelle auszulösen, die die gesamte Bevölkerung trifft und einschränkt, wiegt deutlich schwerer“, sagte er am Sonntag dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Herr Röttgen fabuliert von einer Minderheit, die es nur auf dem Papier gibt. Viele Geimpfte ließen sich schließlich nicht aus gesundheitlichen Gründen „impfen“, sondern aus Angst vor dem Verlust der Arbeitsplatzes, weil sie ausgegrenzt oder anderweitig massiv unter Druck gesetzt wurden. Des Weiteren sollte Herr Röttgen an einer Nachschulung im Fach Demokratie teilnehmen, denn in der Demokratie werden Minderheiten geschützt. Das gilt nicht nur für Schwule, Lesben und Transsexuelle, sondern ebenso für Ungeimpfte.  RI

18:59 | Leser-Kommentar
Ist das der Anfang für Aktionen, die man früher mit mit dem Kürzel "KZ" benannte ? Und dann gibt es immer noch die Optimisten, welche meinen der Mensch wäre a priori lernfähig ? Seit Jahrtausenden immer wieder das gleiche Todespiel. Und dann halten sie sich noch für die Krönung der Schöpfung...

16:12 | Vera Lengsfeld: Wie die Fortschrittskoalition Familie und Identitäten zerstören will

Olaf Scholz Bemerkung, es gäbe in der Corona-Bekämpfung „nichts, was nicht in Betracht gezogen“ würde, trifft auch auf den Koalitionsvertrag der Ampelparteien zu. Es gibt kaum einen Bestandteil der Gesellschaft, der nicht dekonstruiert werden soll. Das trifft vor allem auf die Familie zu, die bisher nur von Diktaturen unter Beschuss genommen wurde, weil eine intakte Familie ein Rückzugsort gegen die Zumutungen einer Willkürherrschaft ist. Die traditionelle Familie soll es in Deutschland nicht mehr geben. 

Dieses Teufelswerk entstand unter fröhlicher Mitwirkung der FDP. Zur Erinnerung:  
2011
Guido Westerwelle schrieb seiner Partei ins Stammbuch: "Wir sind die Partei, die sich im Zweifel für die Freiheit entscheidet. (...) Wir wollen ein Volk von selbstbewussten Staatsbürgern und nicht von Staatskunden, nicht von Untertanen. Bürgerrechte zu verteidigen, das ist eine heilige Aufgabe der FDP - zu allen Zeiten: In der Vergangenheit und auch der Zukunft." 

2021
Christian Lindner verkauft die Bürger für ein paar Dienstwagen und Ministerämter.  RI


14:30
 | Berliner Zeitung: Heribert Prantl zu Corona-Urteil: „Ich bin ungläubig, empört, zornig!“

Viele Juristen waren sehr erstaunt über das Urteil. Wie war Ihre Reaktion?

Erst war ich nur enttäuscht über das Ergebnis. Dann habe ich gelesen und noch mal gelesen. Und ich war, in dieser Reihenfolge: ungläubig, empört und zornig. Es ist ein peinliches Urteil. Wenn man das Bundesverfassungsgericht so schätzt, wie ich es tue, weil es sich große und größte Verdienste erworben hat – dann hat man ein Fremdscham-Gefühl. Ich habe mich gefragt, wo die intellektuelle Kraft dieses Gerichts geblieben ist. Vom Geist der großen Richter in der Geschichte des Verfassungsgerichts –  Helmut Simon, Ernst-Wolfgang Böckenförde, Dieter Grimm, Winfried Hassemer – ist nichts zu spüren: keine Checks, keine Balances.

Olaf Scholz hat gesagt, jetzt gäbe es für die Regierung „keine roten Linien“ mehr. Das klingt nicht sehr beruhigend, oder? 
Meine Großmutter hatte für solche Blindheit ein altes Sprichwort parat: „Wenn das Aug’ nicht sehen will, helfen weder Licht noch Brill’.“ Olaf Scholz hat mit seinem Satz eine rote Linie überschritten. Sein Koalitionsvertrag ist mit dem Satz „Mehr Fortschritt wagen“ überschrieben. Es ist nun ein seltsamer Fortschritt, Grundrechte kleinzumachen. Die roten Linien, die es angeblich nicht mehr gibt, zieht das Grundgesetz. Das ist so und das bleibt so, auch wenn sogar das Bundesverfassungsgericht so tut, als sähe es sie nicht.

Herr Scholz im Wortlaut und Video: "Wir werden tun, was notwendig ist. Es gibt da keine roten Linien." Auch nicht das Grundgesetz, das die roten Linien zieht (Prantl), Herr Scholz?

Es handelt sich hier nicht um eine spontane Aussage, sondern um eine sorgsam vorbereitete Ansprache von Scholz. Ein Missverständnis kann daher ausgeschlossen werden. Seine Formulierung schließt jede Form von Gewalt mit ein. Müsste Herr Scholz nicht sofort vom Verfassungsschutz beobachtet werden? RI

18:40 | Leser-Kommentar
Die Frage die ich mir zu Olaf Scholz stelle ist eher, wer hat ihn dazu gebracht und welche "Leichen" hat er im Keller, womit man ihn erpressen kann, das zu tun.

19:36 | Die Leseratte zu 18:40
Erster Gedanke: Wirecard? Com-Ex? Wer weiß was noch? Aaaaber: Schon um dabei mitzumachen musste er erpressbar sein. Aus welcher Richtung der Wind weht sieht man daran, dass er trotzdem so beschützt wird, dass er sogar Kanzler werden kann ... Normalerweise müsste er längst vor Gericht stehen. Wenn ich aber mal so weiter fantasiere: Warum lässt man einen offensichtlich endweder korrupten oder aber tief im Sumpf steckenden Kandidaten für dieses Amt zu? Vielleicht Absicht, damit er zu passender Zeit von derartigen Dingen "eingeholt werden" kann? Damit dann ein Habeck nachrückt (Vizekanzler) und die ganze Agenda richtig Fahrt aufnimmt.


09:33
| vl: Wie die Fortschrittskoalition Familie und Identitäten zerstören will

".... Unter diese Definition fällt die Vielweiberei. Die Koalition findet offenbar, dass es höchste Zeit ist, dass dieses Familienmodell endlich anerkannt wird. Damit Kinder ihren Eltern möglichst entzogen werden, sollen „Ganztagsmodelle“ auf allen Ebenen gefördert werden. Aber es ist noch mehr geplant. Kinder sollen regelrecht gegen ihre Eltern aufgehetzt werden: „Mit einer Kampagne informieren wir Kinder über ihr Rechte und Beschwerdemöglichkeiten.“ (S.98)

Die Einführung einer Kindergrundsicherung liest sich erst einmal gut. In der Praxis bedeutet sie aber eine Ausweitung und Legalisierung des grassierenden Kindergeldmissbrauchs: „Diese Leistung soll ohne bürokratische Hürden direkt bei den Kindern ankommen und ihr neu zu definierendes soziokulturelles Existenzminimum sichern.“ (S. 100)..."

Ein Programm des Schreckens! Künftig darf der Steuermichl für den Harem zahlen und auch deren Nachwuchs fördern....HP

04.12.2021

19:17 | FOCUS: "Martin Hagen: Wusste Söder, dass die Zahlen, mit denen er seine Politik begründet, manipuliert sind?"

Nun wurde allerdings bekannt: Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL), das die Daten in Bayern erfasst, kennt nach "Welt"-Recherchen offenbar oft gar nicht den Impfstatus der einzelnen Infizierten. Statt nun aber die Fälle mit unbekanntem Status rauszurechnen, werden sie den Ungeimpften zugerechnet.

Die Schieflage kann dabei gravierend sein. So wurden laut einem Behördensprecher beispielsweise für die Woche vor dem 24. November insgesamt 81.782 Corona-Fälle gemeldet – 9641 Infizierte mit vollständigem Impfschutz, 14.652 ohne Impfschutz und 57.489 mit Impfstatus "unbekannt". Diese 57.489 Infizierten wurden dann aber laut LGL der Gruppe der Ungeimpften zugerechnet - mit erheblichen Folgen für den Inzidenzwert für Ungeimpfte.

Markus Söder verbreitet regelmäßig seine Verschwörungstheorie der "Pandemie der Ungeimpften". Nach Söder Verschwörungserzählung würden die Ungeimpften ganze Krankenhäuser und Intensivstationen lahmlegen und damit anderen die Intensivbetten wegnehmen. Zwar kann Söder diese Behauptung nicht mit Daten unterlegen, aber das hat einen Verschwörungstheoretiker und Fake News-Verbreiter noch nie vom Verfolgen seiner freiheitsfeindlichen Agenda abgehalten. Auf Grundlage dieser Fake News will Söder sogar einen "Impf"-Zwang "gesetzlich" festschreiben, obwohl er es längst besser weiß, denn am 15. November 2021 erklärte Gernot Marx, Präsident des DIVI-Intensivregisters, auf die Frage des  AFD-Abgeordneten  Martin Sichert, "wie viele der 1662 Patienten, die letzte Woche in die Intensivstationen aufgenommen wurden, geimpft respektive ungeimpft sind": «Die Frage kann ich leider nicht beantworten, weil wir bisher noch nicht erfasst haben, welche Patienten auf den Intensivstationen geimpft und nicht geimpft sind. Die Frage ist richtig und wichtig. Wir haben als DIVI jetzt auch entsprechend Vorbereitungen getroffen, mit dem RKI gemeinsam, dass wir sehr schnell diese wichtigen Informationen erfassen, haben wir aber noch nicht zur Hand. Von daher kann ich die Frage leider nicht beantworten.» 
Das äußerst sehenswerte Video von Boris Reitschuster findet sich hier. Es ist jetzt an allen aufrechten Demokraten, dass sie den Verschwörungstheorien von Herrn Södern, Herrn Scholz und Herrn Spahn widersprechen. Wer schweigt, stimmt dem Unrecht zu.  RI

18:16 | RT: Olaf Scholz: "Einschränkungen für das Miteinander"

Am Samstag erklärte er in Berlin, es hätten noch einmal "Einschränkungen für das Miteinander" festgelegt werden müssen. Scholz beschuldigte in diesem Zusammenhang jedoch Personen, die sich bisher noch nicht gegen COVID-19 impfen ließen. Man müsse dies noch einmal machen, "weil nicht genug sich haben impfen lassen", so Scholz. Dem SPDler zufolge könne man sich nun jedoch auf Regelungen konzentrieren, die "sich an die richten, die diese Schutzmöglichkeiten für sich nicht genutzt haben". 

Obwohl die neue Koalition der Freiheitsfeinde noch keinen Kanzler gewählt hat, bedient sich dieser bereits Merkels Propagandaabteilung. Jetzt fehlt nur noch Merkels Hosenanzug und Scholz würde glatt als Merkelklon durchgehen.  RI

09:29 | vl: Die große Transformation – wer soll das bezahlen?

"... Unter „Sozial gerechte Energiepreise“ steht:

„Um – auch angesichts höherer CO2-Preiskomponenten – für sozial gerechte und für die Wirtschaft wettbewerbsfähige Energiepreise zu sorgen, werden wir die Finanzierung der EEG-Umlage über den Strompreis beenden. Wir werden sie daher zum 1. Januar 2023 in den Haushalt übernehmen. Die Finanzierung übernimmt der EKF, der aus den Einnahmen der Emissionshandelssysteme (BEHG und ETS) und einem Zuschuss aus dem Bundeshaushalt gespeist wird. Der EKF wird in der Lage sein, die Finanzierung der nötigen Klimaschutzmaßnahmen und der EEG-Umlage zu stemmen. (S. 62)

Damit das mit dem Stemmen auch klappt, soll eine neues „Energiedesign“ erarbeitet werden. „Wir werden die staatlich induzierten Preisbestandteile im Energiesektor grundlegend reformieren und dabei auf systematische, konsistente, transparente und möglichst verzerrungsfreie Wettbewerbsbedingungen abzielen, Sektorenkopplung ermöglichen und so ein Level-Playing-Field für alle Energieträger und Sektoren schaffen“. (62)

Da staunt der Fachmann und der Laie wundert sich, hieß ein Spruch in meiner Kindheit. Die Planungen in der DDR waren durch ähnliches Fachchinesisch geprägt und von äußerst mäßigem Erfolg...."

Da empfiehlt sich ein Kanister Benzin oder eine Schachtel Kerzen als Weihnachtsgeschenk... HP

03.12.2021

17:40 | jouwatch: Salamitaktik bei der Impfpflicht, Palmer will die Alten „abspritzen“

Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer, Grüne, hat eine sofortige Impfplicht für ältere Menschen gefordert. „Ich finde, die Impfpflicht sollte sofort umgesetzt werden. Ob sie im März noch verhältnismäßig ist, weiß ich gar nicht“, sagte er dem Nachrichtensender „Welt“ dazu. „Bei der üblichen Saisonalität kann es sein, dass sie da schon stark auf dem Rückzug ist und man sich fragt, warum brauchen wir jetzt noch eine Impfpflicht? Jetzt wäre es aber eine Möglichkeit, die über 60-Jährigen, die noch nicht geimpft sind, sehr schnell bis Weihnachten alle zu impfen, also eine Impfpflicht für die Risikogruppe sofort einzuführen.“ Denn diese Menschen profitierten viel mehr von der Impfung und die benötigten viel öfter Intensivbetten. „Also: Impfpflicht ab 60 jetzt, das wäre die richtige Maßnahme.“
In einer allgemeinen Impfpflicht sieht Palmer sogar die Chance, die Gesellschaft wieder zu versöhnen, statt weiter zu spalten:

In welcher Blase leben diese Herrschaften? Letzter Satz, Sechs setzen. Und solche Vögel verbraten das hart erabeitete Steuergeld der Bürger...!? OF

16:13 | tom-cat: Wer hat's gesagt ?

„Sollte Baerbock regieren, leidet die Freiheit des Einzelnen“

( ) Rainer Maria Woelki, kath. Kirche

( ) Heidi Klum, ist schon nach Kalifornien geflüchtet

( ) Dieter Bohlen, Pop-Titan, studierter Betriebswirt

( ) Caroline Bosbach, Tochter des langjährigen CDU-Abgeordneten Wolfgang Bosbach

( ) Neil Diamond, hatte einst grossen Erfolg mit seinem Lied "Sweet Caroline"

( ) Dorothee Bär, CSU, war in der Regierung Merkel angeblich für Digitales zuständig

( ) Alice Schwarzer, Feministin mit grossem Vertrauen in Schweizer Geldhäuser

( ) Alice Weidel, AfD

( ) Howard Carpendale, besang einst eine Alice, die lange Zeit "next door" lebte
( ) Friede Springer, Verlegerwitwe (u.a. BILD und Welt)

( ) Christian Lindner, FDP, will das Wetter schützen, übersetzt Eigenverantwortung jetzt mit Impfpflicht

( ) gemeinsame Presseerklärung von Rösner & Degowski, Gladbecker Geisel-Gangster

( ) aus einer Presseerklärung des ADAC

16:11 | Leser-Beitrag ''Die Politiker der deutschen Länder gehen auf Tauchstation''

Heute kam zu mir in den Betrieb ein alter Bekannter, dieser hat vor ein paar Jahren in Österreich einen Hof erworben. Vor allem in der Voraussicht, dass wenn es hier in Bayern gewaltig kracht, er in seinen grenznahen Bergen gezielter um sein und das seiner Familie Leben beschützt ist bzw. kämpfen kann. Ein Kämpfer ist er und unnachgiebig bei Unrecht, daher musste ich ihn vorhin ein paar Mal runter bringen, denn die Wut ist unglaublich.
Wir redeten über die Kurz(e) Regierung in seiner zweiten Heimat und über die Rücktritte, auch dass das Volk der Ostmark im Gegensatz zu den gegenderten nördlich die Straßen belebt. Sie wollen nun auch die Häuser der Politiker besuchen, was die größte Wirkung erzielen wird, jeder will einen Politiker anscheinend treffen zur Zeit, aber am liebsten zwischen die Augen.
Im Gespräch merkte er dann an, dass durch seine Betriebe, die er hat, ein Geschäftsfreund erzählte, dass unser Impfzwang herbei Beter Söder in Nürnberg einen gewaltigen Bunker für sich und seine Familien errichten läßt. Natürlich wissen die Laternenorden erwartenden, was ihnen blühen wird. Wenn man dies nun als Zeichen deuten kann, dass ihnen die Muffe geht, kanns nicht mehr allzu lange dauern.

12:04 | bild.de: Jetzt betteln wir schon bei unseren Nachbarländern

30 Millionen Impfungen bis zum Jahresende, generalstabsmäßig durchgeplant – das ist das erklärte Ziel von Bund und Ländern. Nur, wie soll das gehen, wenn derzeit allerorten Impfstoff-Mangel herrscht, Impf-Willige weggeschickt werden, wie in Frankfurt oder dem bayerischen Rosenheim, wo zuletzt nur 1000 statt der bestellten 22 000 Impfdosen ankamen?

Lieber Jens, lieber Jens-Nachfolger!
In einem Akt heiligmäßiger Solidarität den deutschen Nachbarn gegenüber verzichte ich hiemit hochoffiziell auf meine Coronaimpfdosen. Ich hoffe doch sehr, dass dieser Akt der Solidarität auch von der österreichischen Bundesregierung entsprechend gewürdigt wird. Denn in den Augen von Karl & Wolfgang, Olaf & Jens-Nachfolger setze ich ja mein eigenes Leben ein, um das Leben eines anderen zu retten. Opferungswillige Mitglieder von Nicht-Risikogruppen mögen es mir gleichtun. AÖ

13:30 | Leser Kommentar
Vielen Dank für die wertvoll Motivation, lieber AÖ! Auch ich folge nunmehr Ihrem aufopferungsvollem und selbstlosem Beispiel (Ihr grüner Kommentar unter dem Beitrag von 12:04, "Lieber Jens, lieber Jens-Nachfolger, ..." ) und stelle als Naturreligiöse und langjährig Immune oder Kreuzimmune die für mich angedachten Impfdosen ebenso selbstlos, aufopferungsvoll und solidarisch den Menschen, die sich gern impfen lassen wollen, zur Verfügung. Ich kann es weder mit meinem Gewissen vereinbaren, noch mit ansehen oder ertragen, dass diese nicht rechzeitig oder zu spät ihre Dosis oder den Booster bekämen, sich in langen Schlangen vor Impfzentren beim Warten auf die Zuteilung eventuell erst recht bei diesem Superspreader-Event infizieren. Für deren Leben nehme ich das Risiko gern und solidarisch auf Basis gelebter Erfahrungen auf mich. Weiter setzte ich, wie bisher erfolgreich, und der Kenntis von menschlicher Natur geschuldet, rigoros auf Kontaktbeschränkungen. Gern darf die für mich gedachte Ration auch in die bislang unterversorgten Länder verschifft, verflogen, gebeamt oder teleportiert werden.

 

10:08 I reitschuster: Merkel bleibt sich treu – Dreister Zynismus und Aufruf zur Spaltung zum Abschied

Angela Merkel sagte heute bei ihrer Verabschiedung durch die Bundeswehr im Rahmen eines großen Zapfenstreichs:
„Unsere Demokratie lebt von der Fähigkeit zur kritischen Auseinandersetzung und zur Selbstkorrektur. Sie lebt vom steten Ausgleich der Interessen und vom Respekt voreinander. Sie lebt von Solidarität und Vertrauen, im Übrigen auch von dem Vertrauen in Fakten, und davon, dass überall da, wo wissenschaftliche Erkenntnisse geleugnet, Verschwörungstheorien und Hetze verbreitet werden, Widerspruch laut werden muss. Unsere Demokratie lebt auch davon, dass überall da, wo Hass und Gewalt als legitimes Mittel zur Durchsetzung eigener Interessen erachtet werden, unsere Toleranz als Demokratinnen und Demokraten ihr Ende finden muss. Ich möchte dazu ermutigen, auch zukünftig die Welt immer auch mit den Augen der anderen zu sehen, also auch die unbequemen und gegensätzlichen Perspektiven des Gegenübers wahrzunehmen, sich für den Ausgleich der Interessen einzusetzen…. Ich danke auch für eine politische Streitkultur, um die uns viele andere Nationen beneiden.“

Eines muss man der DDR lassen, sie hat ihre FDJ-Mitglieder ausgezeichnet ausgebildet, Ironie off. HP Eine internationale Reaktion auf Merkels Zapfenstreich hat uns ein Leser geschickt: Uniformen, Fackeln, Helme: El Salvadors Präsident vergleicht Merkel-Zapfenstreich mit „Diktatur“

 

09:35 | vl: Armes Deutschland! Berlin, Stadt der Versager, will Dein Vorbild werden!

In der Hauptstadt klappt nichts mehr. Der teure, funktionsgestörte neue Flughafen ist pleite, Wahlen werden in den Sand gesetzt und dennoch für gültig erklärt. In der Coronafrage gilt 2G+, aber Tests gibt es nicht. Das Foto wurde Ende November im östlichen Berlin aufgenomnmen.


16:05 | Leser-Kommentar zu '' Baerbock will "Dialog und Härte" gegenüber China: "Ich verstehe Außenpolitik als Weltinnenpolitik"'' von gestern
Bezüglich des Statement der Frau baerbock Sie sehe die Außenpolitik mit China als Weltinnenpolitik. So will sie eine Änderung der außenpolitischen Linie gegenüber China anstreben. Da die Außenpolitik eines Landes meist über Jahrzehnte wenn nicht Jahrhunderte beständig bleibt, ist das schon eine Ansage. Diese wurde in Moskau, wie der RT Artikel zeigt zur Kenntnis genommen. In China bestimmt auch und viele andere Völker und deren Führung werden sich jetzt fragen ob die deutsche Linie sich gegenüber ihnen auch ändert. Wird auf jeden Fall spannend Scholz als China Freund und die Baerbock als Gegenpol.

02.12.2021

17:41 | RT: Baerbock will "Dialog und Härte" gegenüber China: "Ich verstehe Außenpolitik als Weltinnenpolitik"

Die zukünftige Außenministerin Annalena Baerbock von den Grünen hat einen härteren Kurs gegenüber Staaten wie China angekündigt, wie die Welt berichtet. Sie sagte: "Dialog ist der zentrale Baustein internationaler Politik. Aber das heißt nicht, dass man Dinge schönreden oder totschweigen muss. [...] Für mich ist eine wertegeleitete Außenpolitik immer ein Zusammenspiel von Dialog und Härte." Baerbock meinte das zu der Frage, ob Deutschland mit Blick auf China mit einer grünen Außenministerin stärker auf Konfrontation gehen solle. Die Grünen-Politikerin sagte unter Anspielung auf die scheidende Regierung unter Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU):

Gratulation! Nachdem sie hier schon keiner versteht oder ihre Aussagen deuten kann, wäre Baerbock eine hervorragende AnwerbekanditatIN für das Zentralkomitee der chKP in Peking!? Dort würd sie auch niemand verstehen, aber die Haltung tät zumindest schon mal stimmen... OF

18:08 | Silverado
Kennt ihr die Blumento-Pferde? Mich hat´s dawischt, hab mir wirklich gedacht, sie gendert ein weibliches Wort, nur das Sterndal oder so fehlt und daher werden sich alle anderen 274 mittlerweile wissenschaftlich erfassten Geschlechter aufregen. Aber zuzutrauen wär´s ihr :-))))

18:17 | Monaco
´Weltinnen-Politik´.....brav gegendert.....phantastisch, die erstmalige Chance, diese Absurdität auf dem Silbertablett präsentiert zu bekommen......mach´ mir nur Sorgen um die Kabarerettisten dieses Landes.....wie wollen sie es toppen ?!

17:00 | tagesschau: Wir werden sie noch vermissen

Die 16-jährige Amtszeit von Kanzlerin Merkel geht in der kommenden Woche zu Ende. Am Abend verabschiedet sich schon mal die Bundeswehr mit einem Großen Zapfenstreich von ihr. Wir werden sie noch vermissen.

Der Wutbürger
Die Beweihräucherung der größten Hochverräterin aller Zeiten ist unerträglich. Was soll an ihrer 16-jährigen Willkürherrschaft, die sich stets gegen das eigene Volk gerichtet hat, anerkennenswert sein. Die GröHaZ hat Deutschland geschadet wo sie nur konnte. Merkel werden wir noch vermissen. Ja, aber in den Gefängnissen des Landes.
Hoffentlich kann der bundesdeutsche Zitteraal beim Großen Zapfenstreich wenigstens dieses Mal stehen. Und nehmt die deutsche Flagge weg, bevor Merkel sie noch wegwirft.

18:04 | Leser-Kommentar
Auf ein Land mit Bürgern, die sich so an der Nase herumführen und bescheissen lassen, kann man nur sch.....! Ich habe mir geschworen dass wenn Zeiten kommen in welchen ich auf dem Trottoir obdachlose, deutsche Familien sitzen sehe, innerlich über dieses Bild Genugtuung empfinden werde. Die sind daran Schuld dass demokratiefeindliche Politiker unser Land zerstörten und jetzt in die Diktatur führen. Keinen Cent Almosen bekommen die von mir. Die haben mein Land, meine Heimat verraten sodass ich auswandern muß. Dieser Staat und fast kein Deutscher hat es nicht anders verdient als das was ihm in Zukunft blüht.

16:21 | msn: Diese Corona-Regeln wurden beschlossen: Bund und Länder einigen sich auf großen Wellenbrecher-Plan

Das bedeutet: es wird zu Silvester ein Verkaufsverbot für Raketen und Böller geben - damit sollen auch zu große Menschenansammlungen an Silvester verhindert werden. Vor allem geht es aber darum, dass an Kapazitätsgrenzen kommende Kliniken nicht noch mit zusätzlichen Unfallopfern durch nicht sachgemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern belastet werden.

Der Ketzer zum Böller(verkaufs)verbot
Man muss nur genug Kliniken schließen, um dann alles Mögliche verbieten zu können… denn dann muss man ja Unfalltote vermeiden… demnächst kommen Skifahren, Wandern in den Bergen und Autofahren dran, denn man muss ja die Kliniken vor Überlastung schützen. Sylvester ist abgeschafft, es ist nun der nationale Böllerverbotstag. Sekt trinken darf man aber schon noch? Es könnte so kommen, dass dann halt die Menschen nicht wegen Böllerverletzungen in die Klinik kommen, sondern weil sie an Frust und Angst kollabieren, nachdem man ihnen alles genommen hat, was noch Saß macht.

16:24 | Der Wutbürger
Die Angst des Regimes muss grenzenlos sein. Schließlich könnten die Böller bei Demonstrationen gegen die Polizei verwendet werden. Auch ein Versammlungsverbot gibt es zusätzlich. Man glaubt wohl, dass die Polizei endgültig unterlegen ist. https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/silvester-boellerverbot-bei-corona-gipfel-beschlossen-78419606.bild.html 

17:01 | Leser-Kommentar
Ich lebe im Norden von Berlin mit direktem Autobahnanschluss nach Polen, Auch über die B 158 ist man schnell da. Ich befürchte in den nächsten Tagen und Wochen, dass die A11 und die B158 verstopft sein wird *gg* Wer sich auskennt, kennt auch unkontrollierte Grenzübergänge nach Polen.
Ich kann mir sehr lebhaft vorstellen, dass dort eingekauft wird, was das Zeug hält. Auch der Schwarzmarkt wird blühen. Ich denke, fast jeder von uns kennt die sog. Polen-Böller.!! Erfahrungsbericht hier vom Dorf (halte den Namen geheim): Fast jedes Wochenende, ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter gehen hier im Ort Raketen nach oben. Ne Feier gibt es eben immer mal *gg* Letztes Silvester gab es auch hier auch schon ein Verkaufsverbot für Böller. In verfrühter Vorfreude glaubte ich an eine eher ruhige Nacht. Wir waren 1 Uhr morgens schon zu Hause, weil unsere Kinder eine andere Vorstellung von Feiern und Musik haben. Da kommt ein Pink Floyd Fan nicht mehr mit *gg* Ja, also nach Hause und Ruhe haben ... Pustekuchen!!! bis fast 3 Uhr ein ununterbrochenes Feuerwerk ;-) Wie gesagt, auf dem Dorf *gg*
Ach, ich liebe diesen zivilen Ungehorsam ;-)
Viel Erfolg am 4. Dez. und lasst mir bloss das Sektkorkenknallen sein *gg* Der Sheriff hört alles

15:00 | ntv:  Bund und Länder beschließen bundesweite Einschränkungen für Ungeimpfte

Bundeskanzlerin Angela Merkel sagt nach ihrer voraussichtlich letzten Bund-Länder-Konferenz, "dass die Lage in unserem Land ernst ist was die Corona-Pandemie anbelangt".  Die Runde habe von einem "Akt der nationalen Solidarität" gesprochen, "damit wir sinkende Infektionszahlen bekommen und unser Gesundheitssystem nicht überlasten, sondern entlasten".

Jene Leser, die auch in der Rubrik Österreich mitlesen ... werden das schon kennen ... und das Ende wird ein Lockdown für alle sein.  TS

10:36 I Leserbeitrag/-frage:

In Deutschland hat die Politik die epidemische Lage nationaler Tragweite am 25. November offiziell auslaufen lassen. Das die epidemische Lage in Wirklichkeit wegen der Fristüberschreitung von einer Woche bereits viel eher endete, sei erstmal dahin gestellt. Wichtig ist hier, seit dem 25. November wird den Leuten ein nicht zugelassenes Spritzmittel verabreicht. Denn meiner Kenntnis nach erlischt die Notzulassung mit dem Ende der epidemischen Lage. Wo sind hier die Juristen, welche den Politdarstellern ordentlich Licht ans Rad machen?

09:58 I pp: Stephan Harbarth: Wenn der Gärtner zum Bock wird

"... Unter der Führung des Mannes, den sie gleich in einem Video sehen, hat „Karlsruhe das Grundgesetz gegen seinen Wortlaut ausgelegt“, den Grundrechtsschutz „dramatisch geschwächt“..."

Das Merkel´sche Politbüro hält eben zusammen. Frei nach dem 1950er-DDR-Slogan: KulturVerfassungsabeit ist Friedensarbeit. HP

08:00 | Bild:  Baerbock lässt Diktatoren zittern

Klartext-Ansage der Bald-Außenministerin Annalena Baerbock (40, Grüne) an Diktatoren und Autokraten weltweit!  Die Grünen-Chefin und designierte Außenministerin Annalena Baerbock hat einen härteren Kurs gegenüber autoritär regierten Staaten wie China angekündigt. „Dialog ist der zentrale Baustein internationaler Politik. Aber das heißt nicht, dass man Dinge schönreden oder totschweigen muss“, sagte Baerbock der Berliner „taz“-Zeitung (Donnerstagsausgabe).
„Für mich ist eine wertegeleitete Außenpolitik immer ein Zusammenspiel von Dialog und Härte.“

Für mich eine der besten Nachrichten ... ever ... hier werden wir ein Lehrbuchbeispiel von "Wunschtraum trifft Realität" erleben. So wie der Kobold spricht, so ist er und die Härte bei Putin, Xi und sonstigen Staatschefs wird gut ankommen, einzig bei Macron ist keine Gefahr ... der mag es mehr durch.  TS

Der Wutbürger
ein Kobold wirbelt künftig durch die Außenpolitik der Welt. ‘Klartext-Ansage der Bald-Außenministerin Annalena Baerbock (40, Grüne) an Diktatoren und Autokraten weltweit!‘ Über Baerbock lacht jetzt schon Deutschland, bald die ganze Welt. Wollen wir mal sehen, wo sie künftig auf den Gemeinschaftsfotos steht. Wenn überhaupt, dann mit Sicherheit ganz außen.

10:51 I Leserkommentar
Bin ich froh, das die Bundeswehr nur noch ein lauer Schatten an einem schwangerengerechten Schützenpanzer ist... Wobei noch anzumerken ist Dialog und Härte, schließen sich hier fast faktisch aus. Denn man kann keine Verhandlungen mit härte führen, weil auf dieser Ebene, Härte zu einem Krieg führen kann. Da man das Gegenüber dominieren will. Und es dann keinen Spielraum für Kompromisse gibt. Das ist Wetten auf alles oder nichts, ist nichts anderes als Kriegstreiberei. Und das noch mit zwei Atom-Mächten. Putin, Xi, usw. sind keine keine Schafe sondern knallharte Hirten...   

13:55 | Leser Kommentar
Frau Bärbock hat grosses Glück, daß da schon ordentlich Vorarbeit geleistet wurde.
Die scheidende Verteidungsministerin hat den Amtskollegen in Russland und China schon mal gezeigt wie man mit Diktatoren umgeht.  
https://external-content.duckduckgo.com/iu/?u=https%3A%2F%2Fstatic5.suedkurier.de%2Fstorage%2Fimage%2F4%2F1%2F3%2F5%2F12345314_shift-966x593_1vPW8G_ix34Wv.jpg&f=1&nofb=1

16:26 | Leser-Kommentar
Die lachen doch jetzt schon weltweit mit maximaler Beugung des Körpers bei gerade noch sicherem Stand über uns. Dafür hat unsere derzeitige politische Kaste und unser derzeitiger Aussenminister dank hervorragender Arbeit bereits gesorgt. Wenn die Frau Baerbrock Aussenministerin wird, fallen die vor lauter Lachen um wie die Fliegen und verklagen uns noch wegen Körperverletzung. Es ist nur noch peinlich.

19:46 | Die Leseratte
Was für eine Hybris! Da kommt eine völlig unbedarfte junge Frau aus dem Protektorat Germoney und will sich "mit Härte" in die inneren Angelegenheiten großer, souveräner Länder, zudem Atommächte, einmischen!!! Wie soll diese Härte denn aussehen? Wir sanktionieren Einfuhren aus China? Wir drohen mit der Bundeswehr? Will sie das per Twitter oder über die deutschen MSM machen? Die haben bisher meines Wissens immer nur die Kanzlerin empfangen, kann mich jedenfalls an keinen einzigen Besuch von Maas alleine erinnern.

06:51 | Welt:  „Lasst euch impfen, schützt euer Leben und das der anderen“

Joko und Klaas haben erneut 15 Minuten Sendezeit dem Ernst des Lebens gewidmet: Sie boten drei Menschen eine Bühne, darunter einer jungen Long-Covid-Patientin und Olaf Scholz. „Ich fühle mich verantwortlich dafür, dass endlich gehandelt wird“, erklärte Scholz und appellierte an Solidarität. Der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz hat als Gast der ProSieben-Entertainer Joko und Klaas einen eindrücklichen Impf-Appell an die Fernsehzuschauer gerichtet. „Mir ist wichtig, dass jede und jeder, der kann, sich impfen lässt. Nur das hilft“

Scholz versucht Kanzler und scheitert, denn ein Kanzler geht in keine Show.  Die Politik verkommt zur Show der miesen Überredungskünste. Die Impfung wirkt nicht, die Menschen haben einen schweren Verlauf, die Menschen sterben an der Krankheit und an der Impfung. 
Es wäre die Zeit für Demonstrationen ... auch in Deutschland.  TS 

01.12.2021

17:48 | ET: Für Klima und Transformation: Geplante Ampel-Milliarden und woher sie kommen sollen

Zahlreiche Investitionen kommen auf Deutschland zu. So will es der Koalitionsvertrag der Ampel-Parteien SPD, Grüne und FDP. 50 Milliarden Euro zusätzlich sollen nach Wunsch der Grünen jährlich zu den ohnehin geplanten 50 Milliarden Euro an Investitionen ausgegeben werden, schreibt die „Welt“ dazu.
Die FDP habe zwar vor einem laschen Umgang mit Schulden gewarnt und hätte gerne die Schuldenbremse aus dem Grundgesetz ab 2023 wieder getätigt, doch schließlich habe man sich doch geeinigt: „Wir werden im Rahmen der grundgesetzlichen Schuldenbremse die nötigen Zukunftsinvestitionen gewährleisten, insbesondere in Klimaschutz, Digitalisierung, Bildung und Forschung sowie die Infrastruktur.“

Aja, Klima und Transformation...!? Heißt, noch mehr Schulden (woher?) für den Plan zur Zerstörung des Landes und die Bürger sollen dafür auch noch weiter brav "bürgen"!? Was die Brut unter Transformation versteht, hat ja die Angie bereits jahrelang vorgezeigt - ein Frontalangriff auf die Gesellschaft, und mit der unnötigen Klimadebatte wird dann wohl der letzte Silberling aus der Schatztruhe in Richtung der Big Player geschoben, um fiktive Geschichten weiter zu forchieren!? Ein einziges Drama. OF

17:39 | Der Beschluss des Verfassungsgerichts und die Rede derJustizministerin beim gemeinsamen Essen zum Vergleich

1. Beschluss des Verfassungsgericht zu: 
Verfassungsbeschwerden betreffend Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen im Vierten Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite („Bundesnotbremse“) erfolglos

2. Impulsvortrag der Justizministerin Lambrecht aus Anlass des Treffens der Richterinnen und Richter des Bundesverfassungsgerichts und der Mitglieder der Bundesregierung. 

Der sogenannte Impulsvortrag beim gemeinsamen Essen war eine Argumentationshilfe für die versammelten Richter. Kernargumente aus dem Impulsvortrag wurden wenig verklausuliert im Gerichtsbeschluss übernommen. Das Gericht konnte nach diesem Vortrag gar nicht mehr neutral sein. Dieses Gefälligkeitsurteil wäre auf die gleiche Art und Weise in jeder Bananenrepublik zustande gekommen. Das Gericht und alle beteiligte Politiker haben der Demokratie einen Bärendienst erwiesen. Die Reputation des Verfassungsgerichts ist nunmehr dauerhaft beschädigt.  RI

19:42 | Leserkommentar
Dann muss man sich am besten gleich an den Gerichtshof der EU wenden.Nicht, dass ich annehme, dass man da Recht bekäme. Aber um dieseRichter alle auf Linie zu bringen, wird doch mehr nötig sein als einImpulsvortrag von Justizministerin Lambrecht. Dass wird ihnen vielAufwand bereiten und sie auch teuer Geld kosten.

09:49 | vl: Mehr Abbruch wagen – Was die „Fortschrittskoalition“ will

"... „Wir wollen einen grundlegenden Wandel hin zu einem ermöglichenden, lernenden und digitalen Staat, Wir wollen eine neue Kultur der Zusammenarbeit etablieren, die auch aus der Kraft der Zivilgesellschaft heraus gespeist wird […] Um die Integrität des Öffentlichen Dienstes sicherzustellen, werden wir dafür sorgen, dass Verfassungsfeinde schneller aus dem Dienst entfernt werden können“. (S.9)

Wenn sie ihr Vorhaben ernst nehmen würden, müssten sie sich selbst schnellstens „entfernen“, denn der Koalitionsvertrag ist ein einziger Angriff auf das Grundgesetz."

DDR 2.0 HP

30.11.2021

21:18 | TE: Bundesverfassungsgericht nickt Bundeslockdown ab – Verfassungsrechtler Vosgerau kommentiert: Der Erste Senat (...) entwickelt sich (...) zum Totengräber des freiheitlichen Verfassungsstaates

Der Erste Senat, also der Harbarth-Senat des Bundesverfassungsgerichts, entwickelt sich – ohne dass hiergegen bislang ein Aufstand der Staatsrechtslehre erkennbar würde – zum Totengräber des freiheitlichen Verfassungsstaates. Die Wiedereinführung der „Bundes-Notbremse“ wird in der Politik bereits gefordert. Wir steuern auf chinesische Verhältnisse zu. Vermutlich ist das alles nur eine Übung: Der „Ernstfall“ kommt dann im Verlaufe der nächsten zehn Jahre in Gestalt des „Klimaschutzes“. Auch hier hat der Erste Senat ja bereits den Grundstein gelegt.

Die freiheitlich Demokratie wird nicht von gewählten Politikern geschützt, sondern zu Grabe getragen. Die "Totengräber des freiheitlichen Verfassungsstaats" sind die Richter des Ersten Senats, wie der Verfassungsrechtler Vosgerau feststellt.  RI

 

19:15 | P.Boehringer: Brandner nach BVerfG-Urteil: "Da kommt Schlimmes auf uns zu"

Kollege Stephan Brandner sagt das Notwendige zum Tage, wobei der nunmehr geplante allgemeine Impfzwang sogar noch abwegiger ist als der medizinisch-epidemiologisch in keiner Weise gerechtfertigte weitere Lockdown des ganzen Landes.
"Wir erleben einen von Oben konzertiert durch die ersten drei Gewalten zzgl. der vierten (Medien) beförderten Putsch gegen die Freiheitsrechte der Menschen. Die einzige Ausnahme dabei ist die Legislative die AfD im Verbund mit den wenigen noch nicht korrupten alternativen Medien."

"Wir stehen hier treu zum Rechtsstaat und rufen alle zu Widerstand im Rahmen ihrer Möglichkeiten auf. Auch die Geimpften, die es erstens ohne permanente durchzuführende Gentherapie niemals länger als jeweils fünf Monate sein werden: Lasst euch nicht von den korrumpierten Propagandisten und Lügnern von Montgomery über Jauch bis Scholz gegen die Ungeimpften aufhetzen. Die Ungeimpften sind KEINE Gefahr für eure Gesundheit! Wir sitzen hier alle in einem Boot."

https://www.youtube.com/watch?v=vW6dUw4-cMo (Video, 7 Minuten)

Die fetten roten Linien seit 21 Monaten konsequent übersprungen und jetzt soll auch noch der Tabubruch vom Tabubruch kommen..!? Da läuft bereits einiges schief im Hinterstübchen! OF

16:33 | BILD+: CORONA-HAMMER VON SCHOLZ - Impfstatus läuft nach 6 Monaten ab

Wer sich sechs Monate nach der zweiten Impfung nicht boostern lässt, gilt bald als Ungeimpfter! Das verkündete Bald-Kanzler Olaf Scholz (63, SPD) auf dem Bund-Länder-Gipfel nach BILD-Informationen. 

Scholz aktiviert das "Impf"-Abo. Auf bachheimer.com dürfte das niemanden überraschen. Es konnte allerdings noch nicht geklärt werden, ob es wieder eine Bratwurst für die Impflinge gibt. Alle Neu-Ungeimpften dürfen sich jedenfalls herzlich willkommen fühlen.  RI

19:48 | Leser-Kommentar
Ach so, bei dann bestehenden Impfzwang muss sich jeder das Zeug halbjährlich spritzen lassen oder er verliert seine Grundrechte und seine Arbeit? Dann bleibt einem nur dorthin auszuwandern wo solche Gesetze nicht gelten oder nach einiger Zeit hier an den Folgen zu erkranken?

Werter Leser, sie haben den Plan der „Demokraten“ richtig beschrieben. Diese Politiker setzen weiter auf Einschüchterung und Psychoterrormaßnahmen. Die spielen mit dem Feuer, weil die Zeit gegen sie arbeitet. Zu lächerlich die x-te Variantenpropaganda, zu offensichtlich der nächste Zahlenbetrug, zu groß der angerichtete Schaden. Über diese Politiker lacht ja mittlerweile mindestens 30% der Deutschen. Die haben null Respekt vor der deutschen Negativauslese.  Daher wollen die Politiker, in einem letzten Akt der Verzweiflung, den ca. 15 Millionen ungeimpften Erwachsenen, aber jetzt auch wieder ALLEN Geimpften, eine Ausweglosigkeit vorgaukeln, damit sich diese dem Diktat der Politik unterwerfen und ihren Gehorsamseid regelmäßig durch die Spritze leisten. "Freiwillig". Die werden sich noch wundern. Diese Politiker sind ja vielfach ängstliche Psychopathen, die so ihren Minderwertigkeitskomplex zu bewältigen versuchen. Früher hätte man sie behandelt, heute gibt man denen ein Bundestagmandat. 
Das Ausland wird die Taten dieser Politiker schon geschichtlich richtig einordnen. Die Politik setzt jetzt alles auf eine Karte. Sorgen wir dafür, dass die das Spiel haushoch verlieren. Für die Freiheit. Für die Kinder und Enkel.  RI

 
16:26 | Leser-Quiz "Da kann man nix mache. Des ist jetz` halt so."

Wer von den nachstehend aufgeführten 15 Persönlichkeiten hat unter den beschriebenen Umständen die folgenden Worte gesprochen oder wird es noch tun?
"Da kann man nix mache. Des ist jetz` halt so."

1. Generalfeldmarschall Paulus, als ihm sein Stabschef meldete, dass seine 6. Armee vor Stalingrad eingekesselt ist.

2. Herr Eugen Wimmer, Leiter der Güterabfertigung der Firma Tegometall in Krauchenwies, nachdem ihm die Bahn die Bedienung des Firmenanschlussgleises gekündigt hatte.

3. Herr Prof. Dr. Karli Schlauterback, wenn ihn sein Hausarzt am 6. Dezember abends unerwartet als Nikolaus verkleidet zuhause besuchen und ihm eröffnen wird, dass er an Turbokrebs erkrankt sei.

4. Herr Oluf Wolz, wenn er verwundert feststellen wird, dass man ihn nach seiner erneuten Wahl zum Regierungschef mit "Herr Bundeskanzler" statt mit "Herr Bürgermeister" anredet.

5. Die zukünftige Staatsministerin Claudie Rouge, als sie nach längerer Zeit wieder einmal bewusst in den Badezimmerspiegel blickte und nach Vergleich mit dem Bild auf ihrem Personalausweis feststellen musste, dass dieses Gesicht im Spiegel tatsächlich ihres ist.

6. Bauer August Wendelin aus Altshausen, als er am 17.11. frühmorgens im Stall bei genauerem Hinsehen entdeckte, dass er statt der neuen Milchkuh einen alten Ochsen gekauft hatte.

7. Frau Magdalena Leerwock, wenn ihr der wissenschaftliche Dienst des Bundestages kurz vor der Vereidigung als Ministerin mitteilen wird, dass sie wegen ihres Intelligenzquotienten für dieses Amt nicht infrage kommt.

8. Oma Schröder, als sie am vergangenen Freitagmorgen um 06.21 Uhr entdeckte, dass Opa Schröder wegen seiner Inkontinenz schon wieder ins Ehebett gepieselt hatte.

9. Der kanadische Kardiologe Dr. Sohrab Lutchmedial aus Brunswick zu sich selber, nachdem er nach der 3. Corona-Impfung plötzlich und unerwartet verstorben war.

10. Oberst i. G. Maximilian Schlehdorn, der Kommandierende Offizier des Großen Zapfenstreichs, als tröstende Worte zu Angelina Mirakel, nachdem er ihr mitteilen wird, dass ihr Zapfenstreich wegen unerwartetem Starkregen leider ins Wasser fallen muss.

11. Ein Minister der neuen Bundesregierung, der nach längerer Abwesenheit wieder nach Hause kommen und feststellen wird, dass alle Cannabispflanzen auf dem Balkon eingegangen sind.

12. Kapitän Francesco Schettino nachdem er die Brücke der Costa Concordia nach der Kollision mit einem Felsen sofort verlassen und sich auf einem Rettungsboot in Sicherheit gebracht hatte.

13. Agrarökonom Freiherr von Eichelstein, als ihm sein Vorarbeiter am 8.9. gegen 10.00 Uhr telefonisch berichtete, dass auf den Kartoffelfeldern lauter Runkelrüben geerntet werden.

14. Herr Roberto Huböck, wenn er am Ziel angekommen bemerken wird, dass er zum Dienstantritt seines neuen Ministeramtes aus alter Gewohnheit zum Landeshaus in Kiel statt zum Reichstag in Berlin gefahren ist.

15. Herr Albert Nickmann, als er am 29.11. um 14.35 Uhr zusammen mit Frau Nickmann und drei Nickmann-Kindern zur Spikung und Boosterung das Impfzentrum Offenbach-Süd betrat und man ihm mitteilte, dass nur noch gerade ablaufende Astra-Zeneca Spritzen vorrätig seien.

15:40 | WELT: BIS ENDE FEBRUAR - Designierter Kanzler Scholz spricht sich für allgemeine Impfpflicht aus

Scholz folgte damit dem Vorschlag des designierten Bundesjustizministers Marco Buschmann (FDP). Dieser hatte am Montag eine freie Abstimmung über die allgemeine Impfpflicht vorgeschlagen. „Die allgemeine Impfpflicht berühre viele schwierige Fragen, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Er verwies als Beispiel unter anderem auf die Fragen, ob der Eingriff in die körperliche Integrität verhältnismäßig ist, welche Ausnahmen es geben muss und wie man die Pflicht durchsetzt. „Bei solchen medizinethischen Themen hat es sich in der Vergangenheit bewährt, sie zur Gewissensfrage zu erklären“, sagte Buschmann, der in der künftigen Koalition von SPD, Grünen und FDP Justizminister werden soll.

Dumm, dümmer, FDP. Die Dummheit der FDP wurde bereits unter dem vorherigen Artikel angesprochen. Die FDP kann mit einer Unterstützung der sogenannten Impfpflicht nur verlieren. Herr Scholz ist daher der FDP gerne bei der Organisation ihrer politischen Beerdigung behilflich, indem er auf den FDP-Vorschlag eingeht. Es ist jetzt an Lindner zu entscheiden, ob er sein Rückgrat noch findet oder der alten Umfaller-FDP den Todesstoß versetzen will.
Soll das Wort "liberal" auch zukünftig noch mit der FDP in Verbindung gebracht werden können, so müsste die designierte Koalition am Veto der FDP scheitern. Erwarten sollte man das nicht,  denn schließlich wurde bereits um Ministerämter, Privilegien und Dienstwagen eifrig gerungen.  RI


14:27
 | BILD: Scholz fordert allgemeine Impfpflicht

Der designierte Kanzler Olaf Scholz (SPD) möchte eine allgemeine Impfpflicht. „Ich als Abgeordneter werde diesem Vorhaben zustimmen“, so Scholz. Auch andere SPD-Ministerpräsidenten sind anscheinend dafür.

Von Scholz war bekanntlich nichts anderes zu erwarten. Die FDP will sich allerdings wohl noch vor Beginn der Legislaturperiode politisch beerdigen. Der designierte deutsche Justizminister Marco Buschmann, FDP, wies bereits gestern den Weg, indem er die "Impfpflicht" der Deutschen zur "Gewissensfrage" von Bundestaglern erklären will.  RI


13:17
 | WELT: Verfassungsbeschwerden gegen „Bundesnotbremse“ erfolglos

Die im April 2021 beschlossene Bundesnotbremse mit nächtlichen Ausgangssperren und Kontaktbeschränkungen sowie Schulschließungen war mit dem Grundgesetz vereinbar. Die Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen seien verhältnismäßig gewesen und „dienten verfassungsrechtlich legitimen Zwecken“, heißt es in der am Dienstag veröffentlichten Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts. Sie hätten außerdem „in der Gesamtheit dem Lebens- und Gesundheitsschutz“ sowie der Aufrechterhaltung des Gesundheitssystems gedient. Auch das Verbot von Präsenzunterricht habe das Recht auf schulische Bildung nicht verletzt.

Die Richter des Ersten Senats, die sie jeweils nominierende Partei, Ernennungsjahr und das vorraussichtliche Jahr der Beendigung ihrer Tätigkeit:  

Ines Härtel SPD 2020  2032
Stephan Harbarth CDU/CSU  2018  2030
Henning Radtke CDU/CSU 2018  2023
Josef Christ CDU/CSU 2017  2024
Yvonne Ott SPD 2016  2028
Susanne Baer Grüne 2011  2023
Gabriele Britz SPD 2011  2023
Andreas Paulus FDP 2010  2022

Eineinhalb Jahre schlief man in Karlsruhe und verweigerte jegliche Rechtsprechung zu den willkürlichen Grundrechtseingriffen. Nun ist man offensichtlich aufgewacht und hat eine Rechtfertigungsgrundlage für die Politik verfasst. Nicht, dass man von solch ehrenwerten Mitgliedern der Gesellschaft etwas anderes erwartet hätte, aber musste das Loblied gar so schmalzig ausfallen? Das durchschaut doch jeder. Selbst eher regierungsunkritische Geister der WELT fragen bereits: „Das Urteil klingt, als solle es die Argumentation der Regierung stützen“ – es klingt nicht nur so. Ulf Poschardt, Chefredakteur der WELT, fährt fort: „Das Bundesverfassungsgericht ist dazu da, das Grundgesetz zu schützen, zur Not auch gegen Entscheidungen der Regierung. In der Corona-Pandemie jedoch sucht Karlsruhe in auffälliger Weise die Harmonie mit Exekutive und Legislative.
Jetzt dürfte auch der letzte Träumer verstehen, dass man von diesem politisch besetzten Gericht nicht viel erwarten sollte. Jedenfalls nicht, wenn es seine Beamtenkollegen aus der Politik betrifft. Beamte in den Parteien nominieren schließlich die Beamten zur Besetzung des Gerichts. Diese Gerichtsbeamten entscheiden anschließend über Gesetze, die die Parteien, welche sie nominiert haben, erlassen. Die Politikbeamten bestimmen die Richtergehälter, während sich die Diäten der Bundestagsabgeordneten an der Besoldung der Bundesrichter orientieren. Im Urteil verweisen diese Gerichtsbeamten dann auf weitere Beamten, um sich zu rechtfertigen: Die RKI-Beamten, welche den Gesundheitsministeriumsbeamten unterstehen. Alle gehören einer Partei an: Den Staatsbeamten. Was soll man da schon erwarten? 
Man sollte unbedingt den Gerichtsbeschluss lesen, da aus diesem hervorgeht, dass das Gericht gar nicht erst versucht, seine Affenliebe zur Bundesregierung zu verbergen.  RI

13:55 | Die kleine Rebellin
Wes Brot ich ess, des Lied ich sing. Ein Verfassungsgericht, dass bei der Kanzlerin zum Dinner geladen wurde, hat seine Neutralität verloren.

14:13 | Leser Kommentar
Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts, besser gesagt der "Bundespressekonferenz in rot" mit ihrem der Kanzlerin gewogenen Schlemmermaul, verwundert nicht. Der designierte Bundeskanzler tut sicher gut daran die Ausschreibung für die Modernisierung des wichtigsten Instruments im Bundeskanzleramtes, der Küche, in der Schublade bereit zu halten. Oder gar Essensmarken vom Bundeskanzleramt für alle roten Roben? Gerade auch weil des künftigen Bundeskanzlers neuer Bundespressesprecher und bewährter promy dinner Experten in roter Robe die Unabhängigkeit so sehr durch den Magen geht. Bei der Menge von zu erwartenden Entscheidungen die sein neuer "Bundessprecher in red" künftig verkünden muss, wird wohl auch der Schnitt der roten Robe einem Umstandskleid durch einen entspannenden Seitenschlitz oder Schwalbenschwanz modisch angepasst werden müssen, wie man heute schon ahnen kann. Veränderungen über Veränderungen fallen in Zukunft über unsere Bürger zusammen.


12:08 | orf.at: Hunderte bei unerlaubten Protesten in Sachsen

Die Zusammenkünfte müssen unterbunden werden, forderte der Ostbeauftragte der bisherigen Bundesregierung, Marco Wanderwitz, auf Twitter. „Dass in Sachsen in dieser Corona-Lage Gestörte und Rechtsradikale offenbar ‚erfolgreich‘ Tag für Tag den Rechtsstaat mit öffentlichen Zusammenkünften vorführen, macht schweren Schaden.“

Nicht zum ersten Mal fällt Wanderwitz mit einer völlig indiskutablen Wortwahl auf, und wieder wird er dafür von den nominell Hohen der Politik - Bundespräsident, Bundestagspräsident, Bundeskanzler - keine Maßregelung erhalten. Dass dieser Mann bei der CDU ist und geduldet wird, während Hans-Georg Maaßen wiederholt von eigenen Partei"freunden" öffentlich angegriffen wurde, sagt viel über den verheerenden Zustand der CDU aus. AÖ

14:14 | Leser Kommentar  
!!!! Marco Wanderwitz !!!! W A N D E R W I T Z !!!!   Der Name ist Programm.  
Schräge Figuren laufen hier rum.
Aber wenn man so in`s letzte Jahrhundert zurückschaut, welche Witzfiguren da Karriere machten … na aber hallo.
Da geht noch was!!

 

10:59 | vl: Koalitionsvertrag der Ampel – Ein Fortschritt zum Fürchten!

".... Bleibt noch die neue Kulturstaatsministerin Claudia Roth, die hinter einem Banner „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“ hinterherlief und mit Mullahs High Fives wechselt. Zu der fällt mir kein Kommentar mehr ein. Ob mit dieser Frau die Grünen die notwendige Rückendeckung bei den Kulturschaffenden gewinnen, ist fraglich. Was sie aber mit dieser Wahl unmissverständlich demonstriert haben, ist, dass sie vor Vergleichen mit einem Gruselkabinett nicht zurückschrecken. Leider ist der Koalitionsvertrag noch gruseliger als diese Figuren."

Aus mögest du in interessanten Zeit leben, wurde du lebst/zahlst/gehorchst in interessanten Zeiten. HP

29.11.2021

10:51 I wiwo: Bundesagentur für Arbeit braucht 2021 offenbar Finanzspritze von 18,3 Milliarden Euro

Der Zuschussbedarf der Bundesagentur für Arbeit liegt offenbar höher als erwartet. Laut einem Medienbericht könnte die BA insgesamt 25,2 Milliarden Euro für beide Pandemiejahre erhalten.

09:59 I fr: Tausende demonstrieren gegen „Impfpflicht“

"... Zwischen 1700 und 2600 Menschen haben laut Zählungen der Polizei am Samstagnachmittag an einer Demo gegen eine drohende Impfpflicht in Deutschland und Österreich teilgenommen. Die Polizei sprach von einem Stadtspaziergang, ursprünglich waren 500 Menschen angemeldet gewesen. Der Protest begann vor dem österreichischen Honorarkonsulat im Reuterweg beziehungsweise im Rothschildpark gegenüber. Österreich bange in diesen Tagen, formulierte ein Redner. Im Februar soll die Impfpflicht kommen. Nun sind die hiesigen Staatsbürger:innen nicht ganz uneigennützig, befürchten sie doch auch eine Impfpflicht für die Bundesrepublik."

Kommentar des Einsenders

Für eine Stadt mit 764 000 Einwohnern ist das verdammt wenig!

 

08:17 | MMN:   Lockdown am 8. Dezember?

Die Politik arbeitet hinter verschlossenen Türen am nächsten, harten Lockdown. Die Aktion wird begleitet von scharfen Schlagzeilen in den Medien und Umfragen, in denen eine Mehrheit angeblich dafür ist. Finanzmärkte reagieren skeptisch.
Südafrika fühlt sich regelrecht abgestraft, für eine neue Virus Mutante, die in Johannesburg gefunden wurde. Warum gerade Südafrika? Das Land ist bekannt für seine niedrige Impftquote und niedrige 7-Tage-Inzidenz (zwischenb 5 und 10 in den letzten Wochen). Corona existierte dort praktisch nicht mehr, bis die neue Mutante gefunden wurde.

Die Lust der Politik an der Zerstörung wird jeden Tag offensichtlicher und wenn nun die Grünen mit am Tisch sitzen, wird es sogar noch deutlicher.
Die Normalität wird es nicht mehr geben ... die alte Normalität schon gar nicht. TS

14:30 | Leser Kommentar  
Jeder noch eigenständig denkende Mensch konnte doch schon vor Wochen erkennen, dass der Lockdown eine beschlossene Sache war. Das ganze Spektakel mit der Impfpflicht war inszeniert, um die Geimpften davon abzulenken, dass ihre Impfung nichts taugt, und mit den Ungeimpften die Schuldigen für den Lockdown aufzubauen. Dann ließ man das Impfpflichtgedöns sozusagen über Nacht verstummen und präsentierte die plötzlich aufgetauchte schlimme Omikron-Mutante. Jeder gespikte Homo Ovis-Lemming wird nun einsehen, dass ein neuer scharfer Lockdown der einzige Ausweg aus der schlimmen Situation ist. Verkünden wird man ihn dann kurz nachdem die neue Regierung im Amt sein wird.

Es ist ja fast schon beschämend, dass sie offenbar nicht fähig sind, sich wenigstens eine anspruchsvollere Taktik einfallen lassen.

16:19 | Die Leseratte
Hier wird ganz unverhohlen gesagt, dass es keine Frage mehr ist, OB ein neuer Lockdown kommt, sondern nur noch WANN. Söder hat seinen Job als Scharfmacher im Auftrag der Kanzlerin also hervorragend gespielt, inkl. der hohen Inzidenzen im eigenen Land als Begründung desselben (in dem er die veröffentlichten Zahlen am besten manipulieren kann?). Interessant der Gesichtspunkt, dass man mit der neuen "Mutante", die angeblich aus Südafrika kommt, dieses Land in die Knie zwingen will (weil dort die Impfraten zu niedrig sind?). Blaupause für ganz Afrika, das sich erdreistet, die mit viel moralisierendem Gutmenschen-Brimborium gespendeten, sündteuren Impfdosen einfach verfallen zu lassen? Jedenfalls ist mit dem Stopp des Flugverkehrs und den strikten Einreisebestimmungen für Rückkehrer der Tourismis in Südafrika tot!

08:12 | Leser Beitrag zu Deutschlands Grüne

Keiner muß sich Sorgen um die Grünen machen, die werden ganz schnell zu den übelsten Kapitalisten!
Die Grünen sind keine Mütter mehr, mit Kindern auf dem Arm, die sich Sorgen um die Zukunft ihrer Kinder machen.

Die Grünen kämpften in Frankfurt am Main u.a. für die Frischluftschneise der Stadt und gewannen damit massiv Stimmen.
Als sie an die Macht im Rathaus waren, natürlich mit der CDU, ließen sie den Kamm von Bergenenkheim mit mehrstöckigen Wohnhäusern zubauen und im Ackerland/ehemaliger Frischluftschneise entstand ein ganzer neuer Stadtteil, der Riedberg. Da soll noch einer sagen die Grünen wären nicht kreativ!?
Die neue Umwelterkenntnis, das frische Luft durch Zubetonieren besser in die Stadt fließen kann, kam wohl erst nach der Machtübernahme!

28.11.2021

20:19 | Die Leseratte: Schamlose Vorhaben

Es wird jeden Tag schlimmer, immer mehr Möchegerndiktatoren melden sich zu Wort und schreien nach immer schlimmeren "Strafen" für ungehorsame Untertanen. Langsam fallen alle Schranken und jegliche Scham. Es widert mich langsam nur noch an. Hier fordert einer, Hausärtzen die nicht gegen Covid impfen wollen die Zulassung zu entziehen. Gehts noch? (Mal abgesehen davon, dass wir zu wenig davon haben, da macht das ja Sinn - es sei denn es geht wirklich um die Zerstörung des Gesundheitswesens. Zu teuer geworden?)

https://www.mmnews.de/politik/174155-spd-fraktionsvize-impfunwilligen-hausaerzten-zulassung-entziehen

Diese Dame schreit nach der Impfpflicht und macht kräftig in Panik
https://www.mmnews.de/politik/174147-wirtschaftsweise-grimm-verlangt-einschneidende-corona-massnahmen

Und diese Meldung finde ich echt verstörend! Was haben die vor? Ein Bundeswehrgeneral soll Leiter des geplanten Corona-Krisenstabes werden.
https://www.mmnews.de/aktuelle-presse/174153-bericht-bundeswehr-general-soll-coronakrisenstab-leiten

Riecht nach völliger Eskalation!? OF

18:43 | rt: Wagenknecht attackiert Lauterbach: "Architekt" des Pflegenotstands

In ihrer neusten Folge "Wagenknechts Wochenschau" geht die Linken-Politikerin wieder hart mit den "Corona-Maßnahmen" ins Gericht – diese machten vor allem Kinder "krank und dick". COVID-19 bedrohe sie und die Intensivstationen kaum – sehr wohl hingegen die durch Politiker wie Lauterbach forcierte Schließung von Krankenhäusern.

Die Kleine Rebellin
Lauterbach ist maßgeblich für den Abbau der Krankenhausbetten und des Pflegepersonals verantwortlich und dient sich jetzt als Gesundheitsminister an. Die heutige Situation ist langfristig geplant und zielt auf den Zusammenbruch des Gesundheitssystems ab. In dem ganzen zerrüttete System spielen die Bedürfnisse der Patienten keine Rolle. Es geht nur um den größtmöglichsten Gewinn in der Gesundheitsindusrie.

18:37 | ET: Migrationsstreit: SPD und FDP attackieren Union

Politiker der neuen Ampel-Regierung lassen die Kritik aus der Union über den geplanten Migrationskurs der neuen Koalition nicht gelten. Die Union müsse aufpassen, nicht nach rechts abzudriften, heißt es unter anderem.

Die Kleine Rebellin
Die Regierung ist noch nicht im Amt und schon gibt es Angriffe von links gegen die CDU, dass sie nach rechts abdrifte. Nun sind sich die Parteiprogramme der CDU und der AfD recht ähnlich, was eine gute Zusammenarbeit im Parlament durchaus realistisch macht. Es kann spannend werden.

18:53 | Monaco
der verehrten kleinen Rebellin gegenüber....so wäre es ein natürlicher Prozeß.....eine Frage des Damokles-Schwerts.....so wußte selbst Franz-Josef Degenhardt, nicht ganz so libertär, ´spielt nicht mit den Schmuddelkindern´......

19:31 | Die Leseratte
Ist ohnehin sehr auffällig: Alle möglichen Politiker, die es mit ihrer Partei nicht geschafft hatten, genügend Wähler zu mobilisieren für einen Platz in der Regierung, glauben komischerweise, dass sie per Medienäußerungen trotzdem mitregieren können. Jedenfalls geben unglaublich viele Pfeifen gerade ihren Senf dazu, kritisieren, stellen Forderungen - an eine Regierung, die noch nicht mal im Amt ist! Noch bevor die Minister ihre Ernennungsurkunden in der Hand halten hat jeder von denen bereits mind. 10 ungebetene Berater, die Einfluss nehmen wollen. Söder und die Laute am Bach sind nur zwei von vielen, auch die geschäftsführenden Minister wollen noch schnell ein paar Pfähle einklopfen, scheints. Komödienstadl.

18:25 | rt: Koalitionsvertrag, Infrastrukturprojekte: Wo ist das Geld, sind die IT-Leute, die Bauarbeiter?

Wohnungsbau, Bahn, Digitalisierung, Energiewende – der Koalitionsvertrag der künftigen Bundesregierung ist voller ehrgeiziger Projekte, die hübsch klingen. Aber sie stoßen an harte finanzielle Grenzen, und außer Privatisierung werden nicht viele Ideen geboten. So wird das nichts mit der Zukunft.

Die Leseratte
Der Koalitionsvertrag, auf den die 3 Parteien so stolz sind, ist einerseits nur utopisches Geschreibsel im Sinne von "wünsch dir was" und andererseits eine durch verwaschene Neusprech-Formulierungen verklausulierte Absichtserklärung von mehr Privatisierung, war erfahrungsgemäß zu schlechterer Versorgung bei höheren Preisen führt. Viele der hehren Ziele sind entweder schlicht nicht finanzierbar oder undurchführbar, weil dazu schlicht die erforderlichen Fachkräfte fehlen, z.B. in der IT-Branche oder bei den Bauvorhaben, vom Ausbau der Kabel- oder Ladeinfrastruktur bis zur Neuauflage von Plattenbauten (ja, echt!). Die Autorin weist auf das Problem hin, dass man noch so schöne Pläne machen kann, wenn man für die Umsetzung auf private Investoren angewiesen ist.

17:25 | jouwatch: Nicht mehr ganz knusper: CSU will Lauterbach als Gesundheitsminister

„Dass die Ampel nicht in der Lage ist, einen zukünftigen Chef für das Bundesgesundheitsministerium zu benennen, ist in diesen Tagen beschämend“, sagte der bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) der „Bild am Sonntag“. Und weiter: „Zudem, wenn ich bedenke, dass mit Karl Lauterbach ein erfahrener Arzt und Epidemiologe zur Verfügung steht, der als Corona-Fachmann immer im Team Umsicht und Vorsicht war.“

Wir hatten vor Tagen bereits selbige Forderung erhoben, jetzt folgt die CSU...! Keiner hätte sich dieses Amt mehr verdient als der hysterische Karl! Schon schlimm genug, dass man Hofreiter nicht das Verkehrsministerium anvertrauen wollte, aber zu Advent müssen die hellsten Kerzen auf den Kranz! Macht Karl zum Großen! OF

18:13 | Die Leseratte
Made my day!!! Die Laute vom Bach sei "ein erfahrener Arzt und Epidemiologe"? Ist der Typ nicht mal in der Lage, bei Wiki zu googeln? Die wandelnde Apokarlypse hat meines Wissens genau NULL Erfahrung als Arzt, der hat keinen einzigen Tag seines Lebens als Arzt gearbeitet. Und einem Epidemiologen verstehe ich jemanden, der das Fach wirklich studiert und anschließend mehrere Jahre in einer entsprechenden Position gearbeitet hat. Während des Studiums mal ein Semester lang eine Vorlesung in Epidemiologie zu besuchen reicht dafür nicht! Zum "Team Umsicht und Vorsicht" sag ich nur: Panik zu verbreiten ist NICHT umsichtig! Und wenn er mit seinen Äußerungen "vorsichtiger" gewesen wäre, würde ihn nicht die Hälfte der Bevölkerung für eine lächerliche Figur halten.

15:18 | n-tv: Lauterbach, Söder und das Netz Wut über 50.000 im Kölner Stadion kocht über

50.000 Fußballfans feiern den Derby-Sieg des FC Köln über Borussia Mönchengladbach - dichtgedrängt, singend und oft ohne die vorgeschriebene Maske. Politiker und das Internet reagieren entrüstet. Die AfD scheint sich dagegen über die maskenlosen Zuschauer zu freuen.

Wenigstens kann bei Euch sich noch das Pack (O-Ton des bladen EX-SPD-Vorsitzenden) zusammenrotten. In adelgeführten Österreich ist das nur der Elite vorbehalten (siehe "It ain't over"Cover-Slider)! TB

Der Kolumbianer
So kennt man ihn, den Södogan. Im eigenen Königreich/Bundesland herrscht das reine Chaos und statt sich darum zu kümmern, pöbelt er rum und mischt sich in die Angelegenheiten derjenigen ein, die es besser machen als er. Was für eine bemitleidenswerte Kreatur!

20:12 | Leser-Kommentar zu Söders Vorschläge
warum fragt eigentlich nicht mal jemand Herrn Söder, warum sein Bundesland mit den Coronazahlen so mies dasteht? Wenn das, was er als Maßnahmen den Bayern überstülpt, einen Erfolg, also Sinn hätte, wären dort die Verhältnisse anders. Da das nicht der Fall ist, sollte man einfach nicht mehr auf ihn hören- für ihn wahrscheinlich schmerzlich, für das Land ein Vorteil. Er kann es einfach nicht.

...auch andere haben jetzt 21 Monate und länger bewiesen, dass sie es nicht können! Und täglich wird es offensichtlicher... OF


10:09
| rt: "Mindestens mal das ganze Jahr 2022": Spahn fordert lange Einschränkungen für Ungeimpfte

Eine "ziemlich klare Ansage" braucht es laut Jens Spahn in Richtung der Ungeimpften. Zum Beispiel "2G" in allen Lebensbereichen, und zwar "mindestens mal das ganze Jahr 2022". Geimpft, so der Minister, bedeute dabei ab einem gewissen Punkt "auffrischgeimpft". "Stellt Euch darauf ein, 2G, geimpft oder genesen, und zwar auffrischgeimpft dann ab einem Punkt x, gilt mindestens mal das ganze Jahr 2022. Wenn Du irgendwie mehr tun willst als dein Rathaus oder deinen Supermarkt besuchen, dann musst du geimpft sein." / "Wir sehen ja alle, was los ist in diesem Land, weil elf Millionen Erwachsene sich haben noch nicht überzeugen lassen. Und darunter leiden jetzt alle."

Leserkommentar;
Sie ziehen gerade die Zäune des Ungeimpften-Geheges hoch und spicken die Grenze mit Stacheldraht und Stromstoßanlagen. Die Wahlergebnisse der Bundestagswahl haben die Dämme des Rechtsstaates völlig ruiniert. Sie rudern gerade ungeniert gegen die Interessen der Bürger. Der Schuldkult trifft jetzt die Ungeimpften, sie sind für vogelfrei, als Gefährder und Kriminelle eingestuft worden. Ungeimpfte als Schädlinge. Und alle berüchtigten Instanzen hetzen im Chor der NWO mit.

Werter Leser, 
in Spahns Äußerungen manifestieren sich die letzten Zuckungen eines spätrömisch dekadenten Systems, welches mit drohendem Untergang immer wilder um sich schlägt. Ein Beispiel: Vor sechs Tagen erklärte Spahn noch: "Jeder wird im Winter geimpft, genesen oder tot sein." Wen will Spahn denn in 2022 noch wegsperren, wenn wir Ungeimpften demnächst doch sowieso alle tot sind? Spahns immer irreren Drohungen, Angstmachereien und Lügen entblößen eine Politikkaste im Panikmodus. Niemals hatten sie mit so vielen Menschen gerechnet, die sich ihnen nicht beugen, nicht unterwerfen und nicht gehorchen. Auch jetzt nicht, wo der Druck weiter politisch eskaliert wird.  RI

15:29 | Leser-Kommentar
Mal abgesehen werter Leser, ob das durchzuhalten ist. Die letzten 21 Monate war das als Ungeimpfter nicht viel anders. Man gewöhnt sich daran. Der Mensch ist nun mal ein Gewohnheitstier. Mir gehts nur darum ungeimpft zu bleiben. Denn was ich verlieren, wenn die Impfung wenig oder gar nicht hilft ? Weshalb sollte ich mir dann das Giftzeug in Arm jagen lassen, wo manche Fachleute, neben den Nebenwirkungen sagen, das zusätzlich sogar noch die persönliche Lebenzeit durch das impfen verkürzt wird. Wo sind wir dann wieder - Sie müssen mich schon holen ud es...

18:11 | Leser-Kommentar
Vielleicht wird Spahn, bald andere Probleme haben. Wie ich darauf komme. Ich hab als Ruheständler, einen "Transport-Job" übernommen. Und fahre einen Ungeimpften, jeden Tag in Arbeit und hole ihn wieder ab, weil nicht mehr Öfffis fahren darf. Da ich quer durch die Stadt Nürnberg muss, ist folgendens aufgefallen. JedenTag relativ viele Krankenwagen die auf Straße fahren, oft mit Blaulicht. Oder sie stehen in Seitenstraßen vor Häusern. Sowas habe ich seit dem ich Nbg. lebe und das sind über 40 Jahre noch nie gesehen. Heute mal einen kleinen Spaziergang etwas weiter um meinen Wohnblock gemacht.
Hier traf ich drei Krankenwagen an, die vor Häusern standen. Bei einem wurde gerade ein Patient eingeladen zum weitertransport ins KH. Wenn das so weiter geht bzw. noch erhöht, wird das sicherlich recht interessant werden ? Für mich diese Beobachtungen ein Indiz, das eine gewisse Aussagekraft hat. Bleib dran, ob sich das wirklich ein Muster wird.

18:14 | Die Leseratte zum Kommentar von 15:29
Sehe ich genauso! Den Winter über störts mich mäßig, bei unserem nasskalten und grauen Wetter hier im Norden kann man draußen eh nicht viel machen. In Bars, Clubs und Disko gehe ich in meinem Alter eher selten (lach), im Kino seit Jahren nicht mehr gewesen weil mir die neuen Machwerke nicht zusagen, dito im Theater, ist mir zu teuer für das was so geboten wird. Die Mitgleidschaft im Fitnessclub auch schon vor ein paar Jahren gekündigt (die Mitstreiterin fiel aus). Man kann auch zu Hause was tun für die Fitness ... Was mir fehlte waren die Outdoor-Veranstaltungen in der Stadt wie Feste, Märkte usw. Was Shoppen angeht: Solange gesellschaftliche Ereignisse weiterhin tabu sind brauch ich nix Neues. War seit Corona-Beginn in keinem Bekleidungsgeschäft oder sonstigen Laden in der City.

Zudem glaube ich nicht, dass es noch ein Jahr dauert. Die anschwellende Kakophonie von Angstmacherei und Panikattacken bis Hysterie, immer schlimmeren Drohungen gegen die Gesunden bis hin zum Wegsperren und zwangsweisen Impfen zeigen deutlich an, dass ihnen die Zeit davonläuft. Für mich klingt das so wie ein Hinsteuern aufs Finale, kann nicht mehr lange dauern. Sie brauchen einen Grund, um uns nochmal einzusperren - wahrscheinlich über Weihnachten und den Jahreswechsel. Wer weiß, wo wir im Neuen Jahr aufwachen? Falls sie das Ruder doch nochmal rumkriegen: Auch gut!

18:17 | Leser-Kommentar
Bei geimpft, bin mir hier nicht so sicher...

27.11.2021

19:38 | rt: Willy Wimmer: Wenn Baerbock Außenministerin wird, ertönt in Deutschland bald der Ruf nach Heiko Maas

In einem Interview mit "RT DE" bezweifelte Willy Wimmer, dass Politiker, die in Deutschland derzeit Ministerposten besetzen, "in einer normalen deutschen Großstadt Oberbürgermeister werden können." Dies betreffe auch Annalena Baerbock als künftige Außenministerin. Was man dem deutschen Volk nicht zumuten wollte, wolle man jetzt dem Rest der Welt zumuten, so Wimmer.

Tja man kann noch tiefer sinken, wobei das ja kaum zu glauben war' - nach dem Heiko! TB

19:46 | Die kleine Rebellin dazu passend
Ein Vorgeschmack dessen, was uns erwartet. Von Diplomatie keine Ahnung. Der Schaden wird furchtbar.
rt: Baerbock kritisiert Merkel: Hätte Lukaschenko nicht anrufen dürfen


11:08 | andreas-unterberger.at: Hereinspaziert! Deutschland hat jetzt rund um die Uhr offen!

Allen Wahnsinn, den die Grünen in Österreich vor zwei Jahren nicht durchsetzen haben können (wobei ohnedies noch immer genug Unsinn in das österreichische Regierungsprogramm hineingekommen ist …), haben die deutschen Grünen – und Roten – jetzt problemlos erreicht. Das wird beim Studium des deutschen Koalitionsvertrags glasklar. Das gilt insbesondere in Hinblick auf die katastrophale Grenzöffnungspolitik für alle Art von Immigranten.

Selbst wenn nur die Hälfte dessen von dem, was Andreas Unterberger aus dem 177 Seiten starken Koalitionsvertrag zusammengetragen hat, stimmt, dann heißt es endgültig "Gute Nacht, Deutschland". Und die FDP agiert als willfähriger Mehrheitsbeschaffer, daher auch "Auf Wiedersehen, FDP!". Und es steht ja zu befürchten, dass mit der Kulturministerin (!) Roth der links-liberal-grün-totalitäre Umbau des kulturellen Überbaus eine bislang noch unvorstellbare Dynamik entfalten wird. AÖ

14:55 | Die Kleine Rebellin zu 11:08 AÖ "Auf Wiedersehen, FDP!"
Lieber auf nimmer wiedersehen. Die FDP hat sich immer an die Mehrheit verkauft, wann immer sie konnte. Sie hatte einmal einen Vorsitzenden, der aus der Partei etwas machen wollte mit eigenen Vorstellungen und Zielen. Nur leider gab es bei seinem Fallschirm Probleme. Also blieb die Partei was sie war, Verräter an seinen Wählern. Den schlimmsten hat sie heute begangen, indem sie sich mit dem totalen Gegner verbündete und die Interessen der FDP Wähler vernichtet hat. Ich hoffe, dass es für die Existenz der Partei Folgen hat.

14:57 | Der Bondaffe
Ich habe vernommen, das bundesdeutsche Außenministerium sucht seit ein paar Tagen qualifizierte Logopäden. Damit ist die "deutsche Variante"
dieses Ministeriums wohl die einige auf der Welt, die mehr Logopäden als Bodyguards beschäftigt.

08:21 | Welt: Zahl der Impfpass-Fälschungen steigt sprunghaft an

Die Polizei verzeichnet einen drastischen Anstieg beim Handel mit gefälschten Impfnachweisen. Mehr als 2500 Fälle sind den Ermittlungsbehörden einer Abfrage von WELT AM SONNTAG zufolge bekannt – und das sind nur jene Fälle, die auffielen. Selbst auf offenen Plattformen wie Instagram wird mittlerweile mit den Fälschungen gehandelt.

Da würde ich jetzt gerne einmal eine tiefergreifende Analyse fordern.  Welche Gruppen in Deutschland ... und woher die Fälschungen?  TS

26.11.2021

20:04 | Leser-Beitrag: Überblick Impfstati

Überblick: Wer gilt zur Zeit in D als nicht Corona-geimpft:

- Impfstatus unbekannt = ungeimpft
- 1x geimpft = ungeimpft
- 2x geimpft = < 14 Tage Abstand = ungeimpft
- 2x geimpft + C Symptome = ungeimpft
- 2x geimpft, aber kreuzgeimpft = ungeimpft
- 2x geimpft +6 (4, 5, 12) Monate = ungeimpft

- Mit in der EU nicht zugelassenen Injektionen wie Sputnik oder Sinovac, etc. geimpft = ungeimpft

- Genesen + 6 Monate = ungeimpft (denn auch eine weiter vorhandene natürliche Immunabwehr zählt ab dann nicht mehr). Quelle: technicus_News (26.11.21)

Alles viel zu kompliziert! Am besten zuwarten, bis die nächste FSME-Impfung wieder fällig wird!? Dann ist wieder 10 Jahre eine Ruh'. Danke dennoch für die Information! Nur noch verrückt. OF

14:40 | Express:  Spahn und Wieler einig Massive Kontaktbeschränkungen jetzt zwingend notwendig

Corona ufert in Deutschland offenbar immer mehr aus: Jens Spahn (CDU) und RKI-Präsident Lothar Wieler wollen in der Bundespressekonferenz in Berlin Stellung zur Corona-Lage nehmen. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und RKI-Präsident Lothar Wieler haben am Freitag, 26. November 2021, eine Pressekonferenz zur aktuellen Corona-Lage in Deutschland gegeben.

Der Kolumbianer
Und zum zweiten Mal wird es einen Lockdown "für" Weihnachten geben. Beim dritten Mal wird es zur Tradition!
Wie dumm sind die Menschen, die immer wieder auf dieselben Sprüche reinfallen? Ist der R-Wert unter 1, ist alles gut. Noch ein Lockdown, dann sind wir gerettet. Nur noch ein Piks und Ihr bekommt Eure Rechte zurück. 60, 70, 80, 90, 100% Impfquote und Corona ist vorbei. Wer glaubt das noch?
Die Politik verliert massiv an Glaubwürdigkeit, auch bei den Geimpften. Leider sind diejenigen, die sauer auf die Politik sind in der Unterzahl. Die breite Masse sucht die Schuld, wie eingeimpft, bei den Ungeimpften.

15:00 | Leser Kommentar
Und ein Feuerwerksverbot wird es vermutlich auch wieder geben. Das wird dann zum Todesstoß der heimischen Feuerwerks-Industrie und auch der entsprechenden Händler. Die Grünen begrüßen es, der Deutsche Umwelt Hilfe-Verein sowieso. Angeblich weil die Feinstaubwerte zu hoch sind, angeblich weil so viele Unfälle damit passieren (und da ist in erster
Linie Alkohol im Spiel), angeblich weil Polizisten und Zuschauer mit Böllern beschossen werden ... Und zwei Grüninnen in Österreich wollen Traditionen, so auch das Feuerwerk, in Innsbruck verbieten lassen und stattdessen ein Licht- und Lasershow veranstalten. Mit Traditionen wollen sie eh aufräumen.  
 

10:32 I Danisch: Stell’ Dir vor, es ist das Gesundheitsministerium…

…und keiner will hin…

made my day! HP

09:31 I ag: Die neue Bundesrepublik kommt! Zur Freude der weltweiten Konkurrenz

Nun hat es auch die FDP erwischt. Die vormals freiheitliche Marktwirtschaftspartei der erfolgreichen Bundesrepublik unterschrieb den Koalitionsvertrag „Mehr Fortschritt wagen. Bündnis für Freiheit, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit“ und damit dessen ideologische Einstimmung auf die Transformation der deutschen Wirtschaftsordnung zu einer sozial-ökologischen Marktwirtschaft. Wir kennen das Klangbild noch aus Ostblockzeiten. Die SED verkündete im Juni 1971 die „Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik“ als Hauptaufgabe in der DDR.

Ein Erklärungsversuch: H.H. Hoppe, warum die Schlimmsten an die Spitze kommen. HP

08:46 | Tichy:  Baerbock fordert die Abschaffung der Gewaltenteilung und eine oberste Klima-Instanz

Wenn Baerbock das Vetorecht eines Klimacheckamtes fordert, will sie die gesetzgebende Aufgabe des Parlaments abschaffen oder eine Exekutivgewalt als oberste Kontrollinstanz über das Parlament setzen. Damit wäre die Gewaltenteilung nicht nur aufgehoben, sondern umgekehrt. anchmal sind es nur wenige Worte, die ganze Bände sprechen darüber, wie es in den vernetzten, grauen Zellen eines Mitbürgers aussieht. Und manchmal bestätigen diese wenigen Worte all das, was man immer schon über die Person zu wissen meinte, aber nicht glauben wollte.

... und genau hier liegt auch das Problem bei Baerbock ... zwischen dem ganzen Müll den diese Frau den ganzen Tag von sich gibt ... verstecken sich genau jene Dinge, die unseren Staat gefährden.  TS

08:57 | Silverado
"Hütet euch aber vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie reißende Wölfe" (Mt 7,15). Das Problem ist also seit einiger Zeit bekannt.

... also das ist jetzt es voll der XXXXX.  Hab ich mir doch gerade von meinem Internethändler meines Vertrauens neue schöne warme Pullover aus Lammwolle aus England bestellt und jetzt kommt Silverado mit dem Spruch daher.  Danke Silverado ... echt Danke.  TS

09:57 I Leserkommentar zu TS
Wir haben noch einen Staat der diesen Namen verdient ?! Wie werter TS, kommen Sie auf diese fiktive Annahme ?


16:31 | Leser-Beitrag  ''Kleines Update zum Bayerischen Roten Kreuz von gestern''

Nachdem man gemerkt hat das ein Großteil der ehrenamtlichen Sanitäter nun nicht mehr eingesetzt werden dürfen, bettelt die Führung nun darum das sich dringend alle Impfen lassen. Sorgte für Gelächter.
Na ja, unser lokales Impfzentrum wird jedenfalls von Impfwilligen Bürgern überrannt und jeder wird bedient. Ohne billige Helfer von der Bundeswehr und dem THW würde es mangels Personal nicht gehen

25.11.2021

19:44 | P.Boehringer: Die Ampel will den Bundesstaat Europa - Utopie oder Verfassungsbruch mit Ansage?"

https://afdbundestag.de/peter-boehringer-die-ampel-will-den-bundesstaat-europa-ein-vorhaben-gegen-die-interessen-deutschlands/

Im gestern veröffentlichten Koalitionsvertrag kündigen die Ampelfraktionen auf Seite 131 an, die EU zu einem föderalen europäischen Bundesstaat umwandeln zu wollen. Auch fasst man einen verfassungsgebenden Konvent und ein europäisches Wahlrecht mit transnationalen Listen ins Auge.

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Peter Boehringer kommentiert dieses Ansinnen wie folgt:
„Hinter der Vision eines föderalen europäischen Bundesstaats verbirgt sich nichts weniger als die Aufgabe der deutschen Souveränität. Noch vermeiden es die Koalitionäre, es deutlich auszusprechen, doch was hier im Raum steht, ist die Entmachtung des Deutschen Bundestags und seine Degradierung zu einer Regionalkammer. Ein solches Vorhaben ist eindeutig gegen die Interessen Deutschlands gerichtet. Der Umbau zu einem Bundesstaat wäre ohne Referendum ein klarer Verfassungsbruch. Das ergibt sich aus dem Lissabon-Urteil des Bundesverfassungsgerichts von 2009.

Auch vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte ist es anmaßend, dass ein Vorschlag, der die Souveränität aller anderen EU-Staaten in Frage stellt, von einer deutschen Bundesregierung gemacht wird. Abseits der Brüsseler Blase werden auf diese Weise Misstrauen und Ressentiments geschürt. Die übrigen Nationalstaaten in der EU sind nämlich noch weniger an ihrer Selbstaufgabe interessiert als Deutschland.“

Schon bemerkenswert, wozu eine Ampel so alles fähig sein kann! Rot bedeutet immer noch STOP - man darf also gespannt sein...!? OF

19:58 | Monaco zu grün OF
wie bei einer Kreuzung.....die Ampel zeigt grün....und zwar auf allen 4 Seiten......

Kommt schön langsam einer KreuzIGUNG gleich - die des Volkes!? OF

18:22 | Leser-Beitrag ''Wahnsinn''

Einer meiner Kunden (Friseurbetrieb) hat mich nun gebeten wieder Kurzarbeit anzumelden. Es dürfen nur noch Gespritzte in den Laden und voraussichtlich ab nächste Woche müssen die auch noch einen negativen Test mitbringen, der nicht im Laden gemacht werden darf oder kann. In der Kleinstadt selbst gibt es keine weitere Test-Möglichkeit, also müßten die Kunden in die größere Kreisstadt, sich einen Test besorgen und dann wieder zurück. Da wird der Friseurtermin lieber gleich storniert. Selbst der gutgehende Verkauf im Laden muß mit Test gemacht werden, das bricht nun auch weg. Aber bei Rossman kann man ja so rein. Was soll man dazu sagen?

18:17 | anti-spiegel: Wie in Russland über die neue Bundesregierung berichtet wird

Die russischen Experten haben sich ironisch über die weltfremden Pläne der Grünen gesprochen und es wurde viel über den Unsinn, den diese Partei auf allen Politikfeldern als Programm bezeichnet, gelacht. Als ich dort sagte, dass Baerbock wahrscheinlich Außenministerin wird, gab es schallendes Gelächter, denn dass diese Frau, deren einzige nennenswerte Fähigkeit offensichtlich darin besteht, aufrecht gehen zu können, ausgerechnet ein so wichtiges Amt wie das der Außenministerin bekommen könnte, war für die russischen Experten undenkbar.

Die Leseratte
Thomas Röper war grad auf einer Konferenz, als die Nachrichten über die neue Regierung kamen. Er schildert anschaulich, wie im Kreise der Professoren und sonstigen Experten gelacht wurde, als die Sprache auf Baerbock als Außenministerin kam, vor allem die Vorstellung, wie ein Gespräch zwischen ihr und Lawrow wohl ablaufen würde, fanden sie erheiternd (ich auch). Als sich diese Meldung bestätigte, verging ihnen allerdings schlagartig das Lachen. DAS konnten sie sich nicht vorstellen. Die Medien schätzen die neue Situation ziemlich richtig ein, benennen auch genau die Vorbehalte, lassen aber etwas Sarkasmus durchaus durchscheinen. Klingt nicht so, als würden sie die Ampel wirklich ernst nehmen - und das dürfte der Meinung der russischen Regierung entsprechen.

19:52 | Leser-Kommentar
Na dann kann sie mit Putin über Kobolde in Gasleitungen sprechen, die produzieren dort das Gas ?!

...Oder über seinen neuesten Faible für experimentelle Covid-Nasensprays...!? Da sind sicher auch Kobolde drinnen... OF
 

18:10 | mmnews: DKG-Chef: Ungeimpfte Behandlungen nicht selbst zahlen lassen

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) will nicht, dass ungeimpfte Corona-Patienten ihre Behandlung künftig selbst bezahlen müssen. "Bei allem Ärger und Unverständnis für die mangelnde Solidarität von Impfverweigerern sollten wir jetzt einen klaren Kopf behalten", sagte Präsident Gerald Gaß dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagausgaben). "Der Finanzierung unseres Gesundheitssystems liegt aus gutem Grund kein Schuldprinzip zugrunde." Auch Menschen, die hohe gesundheitliche Risiken eingingen, stehe "die bestmögliche Versorgung" offen.

Die Leseratte
Immerhin wenigstens einer in dieser Kakophonie von Gewaltfantasien, in die inzwischen immer mehr kleine Möchtegern-Diktatoren einstimmen. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft DKG lehnt eine Kostenbeteiligung oder mehr für Ungeimpfte ab und erinnert an das Solidaritätsprinzip: Es gibt bei der Finanzierung des Gesundheitssystems kein "Schuldprinzip", auch wer "selbst schuld" ist, hat Anspruch auf Behandlung!

19:13 | Der Ketzer zur Leseratte
Ja, aus gutem Grund… Es gibt bei der Finanzierung des Gesundheitssystems kein "Schuldprinzip", auch wer "selbst schuld" ist, hat Anspruch auf Behandlung! Wenn man da nämlich erst anfängt, kann es nur in der Katastrophe enden. Die Geimpften sollten froh sein, dass es so bleibt… denn bald schon kommen die Graphenschäden und ihre Aliengene zum Tragen und dann werden sie es sein, die das Hospitalsystem über alle Maßen überfordern und brauchen werden.
Und sollten dann froh sein, wenn wir nicht auch fordern, dass… wer selbst schuld ist und sich Gifte hat injizieren lasen, solle gefälligst… ich wünsche allen, gut durch diesen Winter zu kommen. Und bitte, denkt darüber nach, wie wir die Wahnsinnigen stippen können, die uns die Arbeit weg nehmen, wenn wir uns noch nicht den Stich geben haben lassen, der ein Stichkarussell eröffnet.
So eines:

bildEingangAusgang

Das ist die „Geimpften Behandlung“, von der Big Pharma in seinen Stichträumen träumt. Es fehlt nur der Notausgang auf der Hinterseite, auf der die zahlreichen Ambulanzfahrzeuge die zahlreichen Schwindelnden, Umfallenden, Erblindeten und Gelähmten dem Geschehen auf der Fassadenseite entziehen. Fehler im Cartoon: Die Geimpften kommen bestimmt nicht so quietschfidel aus dem Ausgang!

19:42 | Leser-Kommentar zu 19:13
Danke für diesen Cartoon!
Es wird mich jetzt noch etwas Zeit und Farbtinte kosten, aber das Bild wird morgen an jedem durch mich zugänglichen Infobord hängen. "Fehler im Cartoon: Die Geimpften kommen bestimmt nicht so
quietschfidel aus dem Ausgang!"
Ich interpretiere es eher so, dass die Geimpften am Ausgang schon die ersten Suchterscheinungen verpüren und dadurch beschleunigt zur Nachboosterung eilen.

 

16:15 | mmnews: Auch Söder für vorgezogene MPK zur Corona-Lage

Angesichts weiter steigender Corona-Zahlen setzt sich jetzt auch der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) für ein Vorziehen der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) mit der Bundesregierung ein. "Jede Möglichkeit, die derzeitige Krisenlage zu verbessern, muss genutzt werden", sagte Söder der "Süddeutschen Zeitung"

Kommentar des Einsenders
Der nächste Voll-Lockdown wird angerichtet, vielleicht sperren sie dann im Sommer 2022 für ein paar Tage wieder auf ? Aber nicht bevor 110 % X-mal geimpft sind...

16:41 | Leser-Kommentar
Die Ministerpräsidenten wollen sich also möglichst schnell wieder treffen. Jetzt wartet man nur noch auf die Meldung, dass sie die Konferenz in einer Villa am Wannsee abhalten, um dort die Endlösung der Ungeimpftenfrage zu erörtern. Die Parallelen werden immer beängstigender.

10:01 I Leserbeitrag: Holetschek: Bayern setzt neue Dokumentations- und Berichtspflicht der Ampel-Koalition für Einrichtungen des Gesundheitswesens aus – Bayerns Gesundheitsminister: Neues Infektionsschutzgesetz der Ampel-Koalition schafft gewaltige Bürokratie

Gesetzlichen Regelungen, die im Ergebnis nicht "passen", werden ausgesetzt, alles andere bleibt bestehen, was für ein Selbstverständnis...

Ein aktuelles Beispiel aus Bayern dazu von gestern... Zitat:
"...neue Meldepflichten erfüllen und z. B. alle durchgeführten Corona-Testungen und Daten zum Impfstatus täglich dokumentieren und an die zuständigen Behörden berichten."

==》
Die bayerische "Aussetzung" dieser Regel bedeutet im Ergebnis, daß es ab sofort keine oder weit weniger über Normal an "Geimpften" (Gespritzten) mehr in Bayerischen Krankenhäusern geben wird.
"Nur" noch "Corona Positiv", da dieser festgehaltene "Status" bekanntlich eine höhere Abrechnungssumme einbringt.
Voraussichtlich ist das Bayerische "Moratorium" auch die Motivation für diesen "Schachzug".

Zu Beginn wurden die Obduktion der "Corona Toten" unterdrückt und "Beweismittel" verbrannt, nun heben die Verantwortlichen dieser "P(l)andemie" die Erfassung statistischer Grundlagen auf, die eine Beweisführung einer "Arbeitsthese" unmöglich macht, selbst im Nachgang!

Das geht erneut in Richtung Strafvereitelung (§ 258a), weniger zur Unterstützung überlasteter medizinischer Einrichtungen wie Krankenhäuser.

 

09:50 I pp: EUDSSR: Ampelkoalition plant Auflösung Deutschlands als souveränem Staat

Die neue Bundesregierung plant eine Art Vereinigte Staaten von Europa, in denen die einzelnen Länder von souveränen, natürlich gewachsenen Staaten zu Bundesstaaten der EU degradiert werden. Nicht nur ein Angriff auf unserer Verfassung. Auch ob die anderen EU-Länder da mitmachen wollen, hat die neue Regierung offensichtlich nicht gefragt.

Wo Subsidiarität plakatiert wird, ist Zentralismus/Diktatur drin! HP

10:10 I Peter Böhringer ergänzt:
'
"Die Ampel rüttelt an den Grundfesten des deutschen Nationalstaats! Die Vereinigten Staaten von Europa als EUropäischer Bundesstaat würden die Souveränität Deutschlands beenden! Gemäß Lissabon-Urteil des BVErfG von 2009 ist das ein glatt illegaler Plan!"

10:13 I Der Hausphilosoph dazu:
Die EUdSSR samt EZB ist eine Ansammlung von Rechtsbrüchen. "Ischias" Juncker hat es doch ganz offen ausgesprochen: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“ Das einzige, was tatsächlich zählt, ist die normative Kraft des Faktischen. HP

16:31 | Leser-Kommentar
Na hoffentlich gibt es nicht noch ein Krieg, zwischen Nord und Südstaaten in Europa.
An die freundlichen Österreicher! Bitte schickt nicht nochmal so einen Stadtstreicher zu uns nach Deutschland.
Der letzte wollte alle Juden befreien und für sein weltweites betteln, zahlen wir immer noch in irgendwelche Fremden Töpfe mit geistig mickrigen Hintergrund.Wer weiß was dem nächsten Individuum, so für ein Plan im Kopf herum schwebt und was dann befreit werden muss.
Lincoln kommt nicht mehr in Frage und die ganzen Schwarzhumoorigen haben Europa auch schon befreit.

16:32 | Leser-Kommentar
Nachtrag zum schwarzen Humor
Es sollte SchwarzhuMO(H)Riger heißen.

07:03 | Welt:  Die Ampel hat große Pläne – aber wer soll die bezahlen?

Die künftige Ampel-Regierung hat ihren Koalitionsvertrag vorgelegt. Das Bündnis plant zahlreiche Investitionen rund um Bildung, Digitalisierung, Forschung und Klima. Nicht vollständig geklärt ist derweil noch eine wichtige Frage: Wie soll all das bezahlt werden? Es war eine der Kernforderungen der Grünen im Wahlkampf: Der Staat müsse künftig 50 Milliarden Euro zusätzlich für Zukunftsinvestitionen im Jahr ausgeben – zusätzlich zu den 50 Milliarden Euro, die ohnehin Jahr für Jahr für Investitionen eingeplant sind.

Sanierungsfall Deutschland ... werden dann die EU-Mitglieder anreisen, vor allem die Griechen und die deutschen Finanzen sanieren? TS

24.11.2021

20:00 | focus.de: Gastkommentar von Gabor Steingart: Impfpflicht ist die Ultima Ratio der Politik - und der verheerendste Wortbruch

Die weitsichtige Hannah Arendt hat in „Wahrheit und Lüge in der Politik“ dazu schon 1972 das Notwendige geschrieben: "Niemand hat je Wahrhaftigkeit zu den politischen Tugenden gerechnet. Lügen scheint zum Handwerk nicht nur des Demagogen, sondern auch des Politikers und sogar des Staatsmannes zu gehören. Ein bemerkenswerter und beunruhigender Tatbestand."

Und in der Demokratie wird die bemerkenswerte Illusion gepflegt, dass in Demokratien Politiker aufrichtig und wahrhaftig wären. Wenn die aktuelle Pandemie eines zeigt, dann dass es sich definitiv um eine Illusion handelt. AÖ

19:04 | welt.de: Im Koalitionsvertrag der Ampel steht häufiger „Klima“ als „Deutschland“

Im Koalitionsvertrag der Ampel-Parteien findet sich 198-mal das Wort „Klima“ – der Begriff kommt damit häufiger in dem Papier von SPD, FDP und Grünen vor als das Wort „Deutschland“ (144-mal). Die Koalitionspartner machen sehr deutlich, dass die Klimapolitik ein zentrales Anliegen der Regierung ist. „Die Klimaschutzziele von Paris zu erreichen, hat für uns oberste Priorität“, heißt es in dem Dokument. Im Koalitionsvertrag von Union und SPD 2018 war das Wort nur 74-mal zu finden („Deutschland“: 230-mal).

Wer ernsthaft glaubt, dass die FDP in dieser Ampel irgendetwas zu sagen hat, sollte schon jetzt eines Besseren belehrt sein. Wenn es der Anspruch der FDP ist, dank des Koalitionseintritts Schlimmeres verhindert zu sagen, dann ist das im Grunde ein Eingeständnis der eigenen Bedeutungslosigkeit. AÖ

17:43 | RT: Virologe Kekulé: Geimpfte wurden falsch informiert – und 2G ist Teil des Problems

Im Interview am Dienstag mit der Welt spricht der Virologe Alexander Kekulé Klartext: Die Einschränkungen für Ungeimpfte werden die Corona-Krise nicht beenden. Der Bundesregierung bescheinigt er ein schlechtes Zeugnis und falsche Versprechungen – auch für die Geimpften. ... "Vor allem das sogenannte 2G-Modell ist ja Teil des Problems. Geimpfte und Genesene glauben, sie wären sicher, weil man ihnen das bis vor Kurzem so gesagt hat. Aber auch sie infizieren sich zu einem erheblichen Teil. Dadurch haben wir jetzt diese massive Welle unter den Geimpften. Sie ist deshalb so gefährlich, weil diese Menschen glauben, sie seien geschützt. Sie wurden falsch informiert, sogar das Robert Koch-Institut hat das noch bis vor Kurzem auf seiner Website falsch dargestellt. Immerhin haben sie inzwischen den Satz entfernt, dass Geimpfte so gut wie nichts zum Infektionsgeschehen beitragen. Diese Kommunikation ist schlecht gelaufen."

Angesprochen auf die Wirkung der Impfung und die Heilversprechen mancher Politiker für alle Geimpften sagte er: "Ich würde eher von einem falschen Versprechen der Bundesregierung reden. Es wurde suggeriert, dass Geimpfte wieder ein völlig normales Leben führen könnten."

Wenigstens kommt bei dem einen oder anderen noch ein kleiner Hoffungsschimmer durch. Ja, die Heilsversprechungen waren falsch, und die Kommunikation hüben wie drüben war/ist grottenschlecht! Aber auch das haben die Ungeimpften nicht zu verantworten. OF

16:29 | tichy: Heute beginnt die Koalition der Zerstörung

Wie aus Kreisen der Verhandler der Koalition der Wohlstands-Zerstörung berichtet wird, könnte heute der Koalitionsvertrag von Rot-grün unter beifälligem Posieren der Lindner-FDP, die an eine einsame Ballerina auf der Hinterbühne erinnert, unterschrieben werden. Die Grünen haben dem Vernehmen nach ihr Ziel – die Selbstzerstörung Deutschlands, die Vernichtung des Industriestandorts und des Wohlstandes – erreicht, was unter dem Schlagwort „1,5-Grad-Pfad“ zu verstehen ist. Den „1,5-Grad-Pfad“ kann man auch verstehen als: 1,5 Tage in der Woche heizen, 1,5 Tage in der Woche Strom haben, 1,5 Tage in der Woche für sich und nicht für den grünen Staat aus NGOs sowie Gleichstellungs-, Diversitäts- und Klimaschutzbeauftragten arbeiten. Über die Dynamik der Abwärtsspirale, die in Gang gekommen ist, freuen sich die Grünen besonders.

16:13 | Epoch Times: Friedrich Merz: „Kein Ungeimpfter mehr im Büro, auf dem Fußballrasen, im Bundestag, im Hörsaal“

CDU-Vorsitzkandidat Friedrich Merz hat einen Lockdown für Ungeimpfte vorgeschlagen. „Wer nicht geimpft oder genesen ist, kann dann nur noch zur Apotheke, in den Supermarkt und zum Arzt“, sagte Merz dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND, Mittwochausgaben). Ungeimpfte könnten dann auch nicht mehr arbeiten: „Mit konsequenter 2G-Regelung wäre der Zugang zum Betrieb und zur Arbeitsstelle auch nur noch für Geimpfte und Genese möglich – mit allen Konsequenzen“, sagte Merz. Es müsse gelten: „Kein Ungeimpfter mehr im Büro, kein ungeimpfter Fußballspieler mehr auf dem Rasen, kein ungeimpfter Abgeordneter mehr im Bundestag, kein ungeimpfter Student mehr im Hörsaal.“

Friedrich Merz hat wohl im Geschichtsunterricht nicht aufgepasst. Falls er seine Bildungslücke schließen möchte, sei ihm sich das aktuelle Video von Henryk M. Broder empfohlen. Broder gibt darin den Geschichtsvergessenen Nachhilfe: (...) "alle Leute die glauben: „Das Schlimmste ist überstanden, weiter kann es nicht gehen“, sollten sich ein bisschen in der der Geschichte umsehen, um zu erfahren: es geht immer weiter und es wird selten besser, meistens wird es schlechter und auch in dem Falle, was die Ungeimpften angeht (…), ist das schon gruppenbezogene Menschenverachtung. Man könnte auch sagen: Hass und Hetze." 
Verbreitet Herr Merz mit seinen Aussagen gruppenbezogene Menschenverachtung, Hass und Hetze? RI

16:31 | Leser-Kommentar
Mit dieser diktatorenhaften Aussage/Forderung ist Merz nun auch endgültig untragbar geworden.

16:44 | Leser-Kommentar
Schöne Grüsse aus Hamburg.Im Radio berichten Sie schon das die Schnelltests knapp werden könnten,weil 2. Geimpfte sich auch testen lassen müssen.Also nichts mehr mit 2G am Arbeitsplatz so wie es dann weitergeht wenn das kommen sollte,das Geimpfte ihren Status dann nicht mehr haben.

17:08 | Leser-Kommentar
So etwas kann man nur vorschlagen, wenn man genau weiß, dass es nie umgesetzt werden würde. "Ungeimpfte könnten dann auch nicht mehr arbeiten.". Dann würden ihn seine eigenen Kumpane von der Atlantik-Brücke hinunter in den Atlantik werfen.

18:08 | Leser-Kommentar
Herr Merz arbeitet für seinen alten Herren und nicht für Deutschland. Denn die Aktionäre, wie BlackRock, wollen an allem Verdienen, was aus "Fleißig" herauszuholen ist. 200 Millionen Impfdosen sind bestellt. Und es sollen sicherlich nicht die Letzten sein. Bei einer Mischkalkulation ist sicher auch schon ein gewisser Schwund an "Fleißig" eingerechnet. Es ist wie im Bergbau, neue Minen müssen jahrelang vorbereitet werden. Die Exploration neuer Themenfelder, wie Pharma- und Klimaindustrie wurden akribisch vorangetrieben, da alte Minen, wie Staatsanleihen, abgeerntet waren und nun wird geschürft. Auflagen für eine schonende Nutzung werden ausgehebelt oder durch Politik, NGO's und Medien beseitigt. Manchmal habe ich den Optimismus zur Person Merz unter uns "Outboxer" nicht verstanden.

Unabhängig davon, ob Herr Merz tatsächlich Berufsverbote, für bis zu 20 Millionen Menschen in Deutschland, erneut (DDR, '33ff.) durchsetzen will, macht seine Forderung fassungslos. Herr Merz bewirbt sich bekanntlich nicht um den Vorsitz des Kaninchenzüchtervereins Bielefeld, sondern um den der CDU. Will er mit einem Berufsverbot den informierten Ungeimpften etwa die Lebensgrundlage entziehen? Oder übt sich Merz in radikaler Rhetorik, um die Menschen durch Angstmache in die Nadel zu treiben? In beiden Fällen dürfte der Jurist Merz den Boden der freiheitlich-demokratischen Grundordnung verlassen haben. Für seine Kollegen in der CDU gilt: Wer schweigt, stimmt zu.  RI

14:52 | Welt:  Grüne erhalten fünf Ampel-Ministerien – Baerbock und Habeck übernehmen Schlüsselressorts

Um 15 Uhr wollen die Ampel-Parteien den Koalitionsvertrag präsentieren. Offiziell sollen die Ministerposten dabei noch nicht verraten werden. Was schon bekannt ist, lesen Sie hier im Überblick.
SPD, Grüne und FDP wollen den Koalitionsvertrag für eine gemeinsame Ampel-Regierung am Mittwochnachmittag um 15.00 Uhr vorstellen. Das kündigten die drei Parteien am Morgen an. Was bisher über die Ressortzuschnitte und Personalien bekannt ist.

Innenklimasuper .. Habeck ... Außen .. Bearbock ... ein Kobold wer böses Denkt.  TS

09:40 I nds: Die Ampel-Hölle nimmt Gestalt an

".... Die nächste absolute Katastrophe bahnt sich im Außenressort an. Während „Hühner, Schweine, Kühe melken“-Habeck als Superminister die deutsche Wirtschaft managen soll, fühlt sich die selbsternannte Völkerrechtsexpertin Annalena Baerbock leider prädestiniert, um als erste deutsche Außenministerin Geschichte zu schreiben. Und diese Geschichte wird keine gute sein. Eine Außenministerin Baerbock ist der feuchte Traum aller Transatlantiker. Ihre außen- und sicherheitspolitischen Vorstellungen sind das genaue Gegenteil einer heute mehr denn je lebensnotwendigen Neuauflage der Brandt´schen Entspannungspolitik. "

Liebe Nachbarn, wir würden euch ja gerne ein paar von den unseren schicken, beispielsweise den Herrn Mückstein (die Impfung geht nicht ins Blut), unseren Erinnerungslücken-Finanzminister Blümel oder das militärisch/strategische Genie, Frau Tanner, doch widerspricht das den Grundsätzen guter Nachbarschaft. HP

10:12 Leserkommentar
Wir bieten unseren deutschen Freunden keine Polit-Unterstützung an, dass ist schon EINMAL gehörig schief gegangen.
Daran leidet Deutschland heute noch und wir sollten eher Reparationszahlungen unterstützen.
Wenn wir Ösis mal so ins letzte Jahrhundert zurückblicken würden, haben wir es 2 x bereits verkackt!!!!
Läßt sich unser guter Kaiser nach Sarajevo in den Krieg ziehen und reißt mit den „Beistandspäkten“ alle anderen Freunde mit.
Kommt aus dem Nachkriegsdesaster aus WK I so ein „Muggel“ (halb „adelig“, halb „Gouvernante“, in Anlehnung an Harry Potter), unverhohlen und spontan, wie das Corona-Virus, empor und reißt unsere Freunde und uns in den WK II, wo wir noch immer dran büßen
Wird`s schon wieder komisch im Ösi-Land … also sollten wir versuchen, unseren Nachbarn alles vom Leib zu halten, was wir an politischen Emporkömmlingen haben. Wenn wir so über den Zaun schauen, gibt es genügend personelle Probleme die DE selbst hat, da brauchen wir nicht „ausleihen“. Finger weg!

10:33 I Leserkommentar
Schon oft gehört, dass "wir Ösis" den Deutschen den Adolf verpasst haben. Meine Antwort dazu war immer: mit all seinen "Talenten" und "Fähigkeiten" hat es Adolf in Österreich zum arbeitslosen Stadtstreicher gebracht. Genau diese Fähigkeiten haben ihn in Deutschland zum Führer gemacht....

08:50 | Tagesschau:  "Was muss eigentlich noch passieren?"

Gesundheitsminister Spahn hat die Ungeimpften in Deutschland scharf kritisiert. Zugleich schloss er angesichts rasant steigender Fallzahlen einen Teil-Lockdown nicht aus. Auch die Ministerpräsidentenkonferenz könne vorgezogen werden.Der geschäftsführende Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat angesichts der Corona-Lage das Verhalten von Ungeimpften beklagt. "Es gibt immer noch diejenigen, die glauben, das Virus könne ihnen nichts anhaben. Diese Menschen würde ich am liebsten auf eine Intensivstation zerren und sie im Angesicht des Leids fragen: Was muss eigentlich noch passieren, damit ihr es kapiert?"

Leser Kommentar
bei den derzeit niedriegen Sterbezahlen wird sich kein impffreier Mensch hinter dem Ofen hervorlocken lassen. 
Es müßten also (leider) mehr Menschen sterben, um Angst zu erzeugen.
Da aber kaum einer einen (Gesunden) kennt, der einfach nur an C19 gestorben ist (und nicht an Vorerkrankungen), wird das nichts.
Es lohnt nicht, einen toten Gaul weiterzureiten.
Bitte absteigen, es gibt Nichts zu sehen.
Gebt dem Spatzen weiter Futter und Danke für Eure mutmachenden Infos

10:15 Der Kolumbianer zu J. Spahn
Zu völliger Inkompetenz, Geldgier, Machtgeilheit und Skrupellosigkeit gesellen sich jetzt auch noch Gewaltphantasien hinzu. Passt ins Bild!
DIESER Mann hat die Schliessung von Krankenhäusern forciert und sich höchstpersönlich mit dem Virus infiziert. Er hat sich in der Krise persönlich bereichert und sich auch noch über HartzIV-Empfänger lustig gemacht. Er hat 6,4 Milliarden Euro für nutzlose Papiermasken verplempert und wollte die minderwertigsten davon an Obdachlose und Behinderte verschenken.
Es ist schon bezeichnend für ein Land, wenn der Gesundheitsminister derjenige unter 84 Millionen Menschen ist, der am wenigsten zur Gesundheit im Land beiträgt.
Jeder gesunde Ungeimpfte dagegen hat in 2 Jahren Pandemie bewiesen, dass er eben nicht zur Verbreitung des Virus beigetragen hat.

14:10 | Der Ketzer zum scharfen Ministerdruck:    
Bevor die neue Koalition scharfe Zähne bekommt… der Spahn ist jetzt der aktuelle TOP Einpeitscher für die Impfung, damit das mRNA-Verbrauchssoll von Big Pharma Profit erfüllt wird und die Impfstoff-Läger rechtzeitig verspritzt werden. Er ist jetzt noch im Vorteil… die Impfpflicht steht im Raum als teuflisches Gespenst, noch steht das Gerücht, dass die Ungeimpften das Problem sind, als Fixpunkt am Medienhimmel. Wer weiß, das kann sich ändern. Deshalb muss jetzt ganz schnell die Impfquote gesteigert werden. Da schrieb jemand, da könnte was drin sein, um das freie Denken auszuschalten… könnte passen. Ist uns auch aufgefallen… je mehr Geimpfte, desto weniger Widerstand. So lange die Impfpolitiker am Drücker sind, machen sie Druck, so viel wie eben möglich. Eine Inspektion der Intensivstationen wäre gar nicht schlecht. Dann könnten wir nachprüfen, ob die wirklich voll sind und vor allem mit was! Mit Geimpften nach dem Durchbruch, mit Flüchtlingen oder zu 99,9999% mit Ungeimpften?

 

08:33 | pb:  Ampel-BRD mit DDR-Vorbild: „Angebotsorientierte Güterzuteilung“ – Boehringer Klartext

- Willkürliche Diskriminierung der AfD bei Bundestags-Redezeiten
- „Umvolkung“ wird fälschlich der AfD als Nazisprache vorgeworfen
- Menschen als „Viren“: Söder nutzt tatsächlich Nazi-Metaphern
- „Verschleierung ist Freiheit“; orwellianische Kampagne der EU
- Ampel-BRD mit DDR-Vorbild: „Angebotsorientierte Güterzuteilung“
- Wahlalter-Absenkung auf 16 – aber Jugendstrafrecht für 25-jährige
- PB-Wette auf mehr als 100 Mrd. Euro Neuverschuldung in 2022
- Schattenhaushalte, Staatsunternehmen, Aufschuldungstricks
- Der 800-Mrd-Corona-Fonds wird zum Klimafonds „verstetigt“
- „Einmalige“ aber 100-jährige Schuldenausnahme fürs Klima
- Die FDP gegen Markt und Freiheit

... Zeitverschwendung.  TS

23.11.2021

19:15 | uncut: Neue Corona-Maßnahmen verfehlt und willkürlich (von Oskar Lafontaine)

Die Corona-Maßnahmen der letzten Monate haben viel Vertrauen zerstört, die neuen Beschlüsse sind verfehlt und willkürlich. 2G-Veranstaltungen steigern die Verbreitung des Virus, auch nach Meinung der Mehrheit der Fachleute: Hendrik Streeck: Das 2G-Modell ist „gefährlich“, Detlev Krüger: „Im Endeffekt bedeutet 2G nur mehr Unfreiheit, ohne mehr Sicherheit zu bieten“, Alexander Kekulé: „Dieses sogenannte 2G-Modell ist ja Teil des Problems und nicht Teil der Lösung“, Christian Drosten: Die anwesenden Geimpften haben „ein substanzielles Risiko, unerkannt infiziert zu sein“.
Ein Impfzwang durch die Hintertür für Menschen, die sich bislang noch nicht zu einer Impfung entschlossen haben, ist nicht zu rechtfertigen. Die zugelassenen Impfstoffe halten nicht das, was versprochen wurde.

Die Forstkanzlei konnte einem Lafontaine politisch so gut wie nie zustimmen - in diesem Fall muss man ihm aber rechtgeben! OF

19:59 | Leser-Kommentar
Nachdem ich den Beitrag von Oskar Lafontaine auf uncutnews mehrfach gelesen habe, habe ich mich an andere Beiträge von Oskar Lafontaine auf anderen Sites erinnert, in denen er auf ebenso sachliche Weise
(Sachlichkeit, keine Polemik! Das ist für mich das Maß der Dinge!) auf diese Misere eingegangen ist.
Ich konnte Herrn Lafontaine politisch nie folgen und eine der Parteien wählen, denen er angehört und vorgestanden hat. Aber heute würde ich mir wünschen, er wäre einer der Entscheidungsträger der neuen
Regierung.

Bloß passen die Schabracken, die heute am Start stehen, besser denn je zu jetzigen Zeitqualität, um das Übermaß an Verrücktheit im System noch besser zu skizzieren...! Wenigstens dürfen wir es jetzt sehen!? OF

18:58 | Die Kleine Rebellin ''Vorbereitungsgespräch zur Krankenhauseinweisung''

Heute war ich zu einem Vorbereitungsgespräch für eine Knieoperation. Zum Abschluss kam die Frage zum Impfstatus. Ich teilte ihm mit, dass ich ungeimpft bin. Er wollte wissen warum. Ich antworte aus Überzeugung. Darauf fragte er mich, ob mir bekannt ist, dass in Kliniken mehr Keime vorhanden sind als sonst irgendwo. Ich bestätigte das. Er sagte daraufhin, wir werden dann sehen, wie wir das handhaben. Er sprach also nicht dass ich andere anstecke sondern dass ich geschützt werden muss. das war sehr entspannend.

17:11 | Achgut.Pogo: Henryk M. Broder: Gruppenbezogene Menschenverachtung gegenüber Ungeimpften

Henryk M. Broder: (…) diese Fixierung auf die Ungeimpften als Ursache, als Grund für diese Pandemie ist ungeheuerlich, die ist ungeheuerlich und die löst eigentlich alle moralischen Maßstäbe, die bis jetzt in Deutschland galten, vollkommen auf. (…)
Wo hört das auf?
Wird man ihnen die ärztliche Versorgung verweigern?
Wird man ihnen keinen Lohnausfall zahlen?
Wird man sie aus ihren Häusern entfernen?
Ich weiß: Ich fantasiere jetzt, ich fantasiere jetzt, aber es kann immer schlimmer kommen und alle Leute die glauben: „Das Schlimmste ist überstanden, weiter kann es nicht gehen“, sollten sich ein bisschen in der der Geschichte umsehen, um zu erfahren: es geht immer weiter und es wird selten besser, meistens wird es schlechter und auch in dem Falle, was die Ungeimpften angeht (…), ist das schon gruppenbezogene Menschenverachtung. Man könnte auch sagen: Hass und Hetze.

Jeder, dem die Freiheit am Herzen liegt, sollte spätestens jetzt seinen Hintern hochbekommen, wenn der Geschichtsunterricht nicht ganz umsonst gewesen sein soll.  RI

18:11 | Leser-Kommentar
Herr Broder liegt mit seinem Gedanken ihnen die ärztliche Versorgung verweigern? gar nicht so weit daneben ... Berliner Zeitung schreibt heute das immer mehr Rechtswissenschaftler eine Impfpflicht mit dem Grundgesetz für vereinbar halten.
Eine allgemeine Impfpflicht gegen das Coronavirus wäre nach Ansicht des Staatsrechtlers Ulrich Battis vom Grundgesetz gedeckt. „Eine solche allgemeine Impfpflicht ist durchaus vertretbar – und zwar, um das Leben anderer Menschen zu schützen“, sagte der Rechtswissenschaftler von der Berliner Humboldt-Universität der Neuen Osnabrücker Zeitung (Dienstag). Battis verwies auf Artikel 2 des Grundgesetzes, der den Schutz des Lebens anderer Menschen festlegt. „Das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit, das ebenfalls der Artikel 2 festschreibt, hat dahinter zurückzutreten.“

Also sollen sich nun Ungeimpfte - die bislang durch ihr intaktes Immunsystem nicht erkranken - sich Impfen lassen , mit der wahrscheinlichkeit dann zu erkranken, nur damit sie das Leben Anderer schützen .... was für eine Logik !!

Der Bielefelder Rechtsprofessor Franz C. Mayer sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Dienstag): „Die Freiheit der Einzelnen endet da, wo Freiheit und Gesundheit anderer in Gefahr sind – das ist hier der Fall, wenn die Impfkampagne nicht gelingt.“ Mayer machte klar, dass es um eine Impfpflicht und keinen Impfzwang ginge. Für Impfverweigerer seien ein Bußgeld oder gesetzliche Regelungen zum Verlust des Krankenversicherungsschutzes denkbar. Auch Ministerpräsident Kretschmann hält Bußgeld für möglich. Niemand werde im Gefängnis landen oder von der Polizei zum Impfen abgeholt.

 
14:28 | faz.net: Inflation könnte im November fast auf sechs Prozent steigen

ie Deutsche Bundesbank hat ihre Prognose für die Inflation in Deutschland offenbar noch mal hochgesetzt. Sie erwartet für den laufenden Monat jetzt sogar eine Inflation von knapp unter 6 Prozent. Das geht aus dem aktuellen Monatsbericht hervor.

Und niemanden in Deutschland scheint es zu interessieren. Aus EU-Solidarität - Sie lebe hoch, hoch, hoch, hoch, hoch!!!!! - werden die Deutschen noch solidarisch vollständig verarmen. AÖ

16:15 | Leser-Kommentar
Werter AP, ist Gold ein Fieberthermometer für die weltweite Wirtschaft?, weil es innerhalb von drei Tagen, von 1650€ auf seinen Kurs bei 1550€ zurück geprügelt wird.
Inflation in Deutschland beträgt ca. 6% aber Fieber scheint noch niemand zu haben. Jedenfalls kein Inflationsfieber, eher haben einige mit einem Schnupfenviehrus zu tun. Ich würde behaupten, dass 6% Inflation noch kein Inflationsvirus sind, dass es zu bekämpfen gilt. Das Hauptaugenmerk liegt wohl auf einem anderen Goldviehrus namens Chor-Ohnmacht und mit absichtlich versagenden Dumpfbacke-Stoffen, wird eine Geldsprudelnde zur Aderlassende WAHNDEMIE erzeugt.

10:59 I Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe: „Kochen ohne Strom“ gibt es ab sofort im Buchhandel

Das Kochbuch mit den 50 Rezepten der Gewinnerinnen und Gewinner des Wettbewerbs „Kochen ohne Strom“ erscheint am 27. September und ist ab sofort auch in den Buchhandlungen erhältlich. Die jetzt ausgewählten 50 besten Rezepte bieten Frühstücksideen, Suppen und Salate, Hauptgerichte, Snacks und Desserts.

Das beste Deutschland, das es je gab.. oder so ähnlich. Nehme an, die Herrn Siemens, Daimler, Maybach, Porsche, Lielienthal, Focke, Röntgen, Linde etc. drehen sich gerade im Grab um - aus Scham. HP

16:07 | Leser-Kommentar
"Kochen ohne Strom", - man darf auf den Fortsetzungsband: "Denken ohne Hirn" gespannt sein.

17:14 | Monaco
´Kochen ohne Strom´.....Untertitel ´Lieblings-Henkersmahlzeiten für Politiker´....

09:37 I ag: Bundespressekonferenz: Ich muss draußen bleiben! Zutritt nur für Gehorsame?

Ab sofort dürfen nur noch Geimpfte und Genesene auf der Bundespressekonferenz der Bundesregierung persönlich gegenübersitzen. Das bedeutet faktische eine Einschränkung der ungehinderten Berichterstattung.

DDR 2.0 HP

08:40 | Dipl.Ing. - Zum Kommentar 19:36 / 221121

Widerspruch, lieber Kommentator .. bis der Baerbock geht man nicht zum Burger-KING, sondern nur zum McDOOF .. das passt besser zu Annalenchen!

22.11.2021

20:02 | Leser-Beitrag: LIVE aus Chemnitz 22.11.2021 Berichterstattung (gemäß des) Grundgesetzes Art.5

Auch Sachen zeigt wieder einmal wie es geht, wir mögen es nur etwas subtiler. Last uns zusammen stehen. Es geht um alles oder nichts!

Danke für den Beitrags-Link! Schön, wenn auch die Sachsen zusammenstehen! OF

18:40 | nzz: Nach der Bundestagswahl: Lindner wird offenbar Finanzminister, Habeck Super-Klimaminister, Baerbock Aussenministerin

Sozialdemokraten, Liberale und Grüne beraten über ein Regierungsbündnis. Die CDU versucht, sich neu aufzustellen und abermals ihre Führungsfrage zu klären.

M
Baerbock wird Aussenministerin !!! Bei Maas dachten wir alle, es geht nicht schlimmer... Über Spanien lacht die Sonne, über Deutschland dann die ganz Welt.

18:51 | Leser-Kommentar
Baerbock wird Aussenministerin !!! Das ist doch hoffentlich nur ein blöder Scherz?????? Wenn das stimmt dann werden meien schlimmsten Befürchtungen noch weithin übertroffen. Hoffentlich bricht der Laden noch vor der Jahreswende zusammen.

19:36 | Leser-Kommentar
Aber,aber, bitte nicht so despektierlich!
Wenn Frau Aussenministerin Bearbock Auslandsbesuche macht, wird man in den Hauptstädten schon einen Regierungssekretär finden, der sie am Flughafen empfängt und mit ihr zum Arbeitsessen im Burger King fährt.

Angesichts des kafkaesken Gesamtzustandes ist diese Baerbock-Nachricht Klasse! Man darf schon auf die ersten Auslandsbesuche bei Erdogan, Putin, Raissi oder einem Mullah Yaqoob gespannt sein... Ob die sich für's Trampolinspringen erwärmen können, bleibt fraglich!? OF

10:34 | kurier: Ansage von Maas: "Keine Impfpflicht in Deutschland"

Nach der Ankündigung einer allgemeinen Corona-Impfpflicht in Österreich schließen Politiker der möglichen künftigen deutschen Ampel-Koalition eine solche Regelung für Deutschland aus. "Die wird's nicht geben", sagt der geschäftsführende Außenminister Heiko Maas (SPD) dem TV-Sender Bild Live. "Weil wir es nicht für notwendig halten, weil wir es auch aus verfassungsrechtlichen Gesichtspunkten für schwierig halten."

Je stärker das Dementi, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie kommt! ML

09:55 I pp: Geimpfte: Statt Rückgabe gestohlener Grundrechte gibts jetzt G2+ und ein Impf-Abo auf Lebenszeit

Mit kostenlosen Bratwürsten, Liefergarantien für Klopapier und Bordellbesuchen, für die etwas Anspruchsvolleren mit der Rückgabe der ihnen zuvor gestohlenen Grundrechte, hatte man die Menschen an die Covid-Impfung gelockt. Mit der Einführung von G2+ zeigt man – nach Art von Drückerbanden – den aufs Impf-„angebot“ Hereingefallenen, dass sie statt der versprochenen Freiheiten ein Dauer-Impfabo auf die Nasse gedrückt bekommen haben. „Bätschi“, kann man dazu mit Andrea Nahles sagen!

Die westliche Wertegemeinschaft, von den USA (noch mit Ausnahmen wie z.B. Florida) über D. bis Ö. bei der Spritzarbeit. Die Nuancen sind verschieden, das Ziel ist das gleiche. HP

06:52 | Welt:  „Allgemeine Impfpflicht dürfte verfassungswidrig sein“

Vorbild Österreich? In Deutschland nimmt die Debatte um eine allgemeine Corona-Impfpflicht deutlich Fahrt auf – gerade in den Bundesländern. Die Union im Bundestag meldet aber schwere Bedenken an. In der Ampel öffnet sich auch die FDP für eine Pflicht in bestimmten Berufen.

Gut nehmen wir das Beispiel Österreich, viele Maßnahmen der Regierung waren verfassungswidrig und es hat die Regierung nicht gehindert, diese umzusetzen. Die Impfpflicht wird genauso umgesetzt werden, wenn es die Menschen zulassen. Es braucht nur ein paar Politiker die es im Brustton der Überzeug dauernd sagen ... es braucht nur eine gespaltene Gesellschaft und ein Ereignis.  Das Ereignis wurde in den letzten Monaten herbeigeführt, eine Überlastung der Spitäler und der Pflege.
Die Gesellschaft wurde gespalten in Geimpfte und Ungeimpfte ... und jetzt hat man solche "Einpeitscher" wie Söder .... 
Was alle nicht am Schirm haben, eine Verfassung kann auch geändert werden .... TS


08:40 | Leser Kommentar zum Aiwnager-Beitrag von gestern

Stimmt nicht : Ein Politiker lügt sobald er einatmet !!!

21.11.2021

19:16 | P.Boehringer: Freie Wähler mit 180-Grad-Volte bzw. Wahlbetrug: "Die Fraktion der Freien Wähler ist nun für eine allgemeine Impflicht"

Mehr vom Heuchler Aiwanger (Chef der Freien Wähler, die vor der BTW angeblich gegen die Impfung und erst recht gegen eine ImpfPFLICHT waren)! Leider erreichten die FW damit in BY absurd hohe 7,5%. Merken Sie sich das bitte. Solche Wahlbetrüger nie wieder wählen. Schon gar nicht wenn sie die FREIHEIT verraten, die sie im Namen tragen!
„Die Fraktion der Freien Wähler im By. Landtag ist nun für eine allgemeine Impflicht. Die Freien Wähler sind die Partei Hubert Aiwangers. Hier die Erklärung der Fraktion.“

Quelle: Twitter ZDF Bayern https://twitter.com/ZDFbayern/status/1462387688825368579 :

Puh, das ist eine harte Ansage! Die Opportunisten zeigen ihr wahres Gesicht... Und werden dabei politisch unter die Räder kommen!? OF

19:36 | Leser-Kommentar
Wann lügt ein Politiker? Sobald er die Lippen bewegt.

17:29 | jouwatch: Rettet die Menschheit, aber nicht die Deutschen? Spahn „verschenkte“ 10,5 Millionen Biontech-Dosen ins Ausland

Berlin – Der deutsche Steuerzahler hat im November gezwungenermaßen fast 8,8 Millionen Dosen Biontech über die Initiative Covax an Drittstaaten „gespendet“ oder wird das voraussichtlich tun. Das geht aus einem neuem Regierungspapier zu den Lieferprognosen des Gesundheitsministeriums hervor, über das das Portal „Business Insider“ berichtet. Im Oktober sollen demnach bereits fast 1,7 Millionen Dosen verschenkt worden sein.

Teil des Vertragsplans, "humanitäre" Geschenke für Drittländer, damit ein paar Herrschaften und Philantropen diverser Stiftungen und Initiativen in der Welt wieder glänzen können! Bloß, was wird passieren - der Mist wird nicht verspritzt, sondern verbrannt werden!? Am deutschen Steuer(geld)wesen, soll die Welt genesen..!? Vollpfosten. OF

18:16 | Leser-Kommentar zum grünen Kommentar von OF
Spinnt ihr jetzt völlig? Erst schimpft man auf die Spritzerei und dann beschwert man sich dass der Dreck verschenkt wird? Ja was denn jetzt?
Und ich hoffe inständig, dass sich die Bewohner der sogenannten "Drittländer" sich nicht so verarschen lassen wie hier und den Scheiß verbrennen!

18:18 | Leser-Kommentar
Seien wir doch froh, dass er die 10,5 Mio Dosen verschenkt hat! Die können in Deutschland schon mal nicht mehr verboostert werden. Bleibt zum Wohle der restlichen Menschheit nur zu hoffen, dass das Zeug irgendwo vergammelt und weggeschmissen werden wird.

16:54 I rt: Bundesarbeitsministerium: Bis zu 70 Prozent Lohnunterschied zwischen Ost und West

Nach wie vor gibt es deutliche Lohnunterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland, die in manchen Branchen bis zu 70 Prozent betragen. Das geht aus einer Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Linkspartei hervor.

Die Kleine Rebellin
So viel zur inneren Einheit Deutschlands. Die versprochene Lohnanpassung des Ostniveau der Beschäftigten auf das Westniveau ist vielfach ausgeblieben. Einzig in Berlin hatte die Anpassung zügig erfolgt. Es war niemandem zu ermitteln, dass ein Arbeiter aus der einen Straßenseite mehr für die gleiche Arbeit verdienen sollte, als der Bewohner auf der anderen Seite der Straße.
Das macht den Frust der Ostdeutschen etwas verständlicher.

16:07 I sna: Rüstungsexporte für fast vier Milliarden Euro bis Anfang November

Die Bundesregierung hat in den ersten zehn Monaten dieses Jahres Rüstungsexporte für fast vier Milliarden Euro genehmigt.
Das geht aus einer Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der Linken-Abgeordneten Sevim Dagdelen hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Vom 1. Januar bis 3. November wurden Ausfuhren von Waffen und anderen Rüstungsgütern für 3,78 Milliarden Euro erlaubt. 27 Prozent davon sind für Länder außerhalb der Europäischen Union und der Nato bestimmt. Exporte in diese sogenannten Drittstaaten gelten wegen der Menschenrechtslage in einigen dieser Länder und der Verwicklung in Konflikte als besonders brisant.

Die kleine Rebellin
Deutschland rüstet die Welt auf, hat aber sonst nichts mit Rüstung zu tun. Die Bundeswehr ist am Verhungern. Wer genehmigt oder befiehlt diese Exporte?

09:00 | Bild: Kommt die Impfpflicht für alle auch bei uns?

Riesenstreit um die Impfpflicht! Kurz nachdem sie für das Gesundheitswesen beschlossen wurde, legt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (54, CSU) nach: „Ich glaube, dass wir am Ende um eine allgemeine Impfpflicht nicht herumkommen werden.“  Widerspruch von Außenminister Heiko Maas (55, SPD): „Die wird’s nicht geben“, so Maas bei BILD LIVE. „Weil wir es nicht für notwendig halten, weil wir es auch aus verfassungsrechtlichen Gesichtspunkten für schwierig halten.“

Die Politik hat die Situation eskalieren lassen, alleine schon durch den Abbau von Betten in den Spitälern, durch das in Kauf nehmen von Problemfeldern und deren totalen Ingnoranz gegenüber den Problemen in den Kliniken und vor allem beim Personal.
Jetzt trägt trägt es Früchte und der nächste Schritt auf dem geplanten Weg zur totalen Impfpflicht kann gegangen werden.
.. und so wird es uns auch in vielen anderen Dingen gehen, die Schritte Richtung Wetterdiktatur, Energiediktatur und am Ende finden wir uns in einer grünen Planloswirtschaft mit Mangel und Regen.  Es wird kalt in diesem Land und jeden Tag den wir diese Figuren an den Hebeln der Macht dulden ist ein verlorener Tag.  TS

10:09 I Leserkommentar zum Terrorspatz:

Werter TS, die Impfpflicht war von Anfang an geplant!
Sie mußte nur Stück für Stück verkauft werden, scheibchenweise wie bei der Salamitaktik.
Wer jetzt noch glaubt, dass die Politiker speziell in Österreich und Deutschland Ahnungslose Dilettanten sind, sollte langsam anfangen nachzudenken.
Die wissen ganz genau was sie tun um euch an der Nase rumzuführen.

Einen schönen Gruß

10:07 I Leserkommentar:

Guten Morgen,
ich hab bislang nur von denen, die bald aus den Ämtern scheiden, gehört, dass sie eine Impfpflicht ausschliessen. Gestern abend war in der Tagesschau die Impfpflicht der Aufmacher und Hr. Kubicki sagte sinngemäß, dass man die Ungeimpften ja nicht polizeilich zur Impfung vorführen könne - das wären zuviele.
Zuviele! Also scheint es solche Überlegungen zu geben? Die aufstrebenden Ampelianer melden sich eher verhalten und ausweichend zu dem Thema. Ich fürchte, man darf sich da nicht in Sicherheit wiegen....
Überhaupt hab ich bei der Vehemenz mit der von den Politgrößen grade zur Impfung aufgefordert wird, die Assoziation mit einem Vertriebler, der bei einer US Firma arbeitet und der seine Quartszahlen noch nicht geschafft hat und der nicht nur dieses eine Quartal hinterherhinkt. Die werden dann immer richtig hektisch, weil die Provision nicht kommt und das Damoklesschwert der Kündigung über ihnen schwebt- keine Performance - kein Job.

Noch einen ruhigen Sonntag
& herzlichen Gruß aus Bayern

19:05 | Die Leseratte
Ich denke, sie werden es auch in Deutschland versuchen. Wie schon ein Leser schrieb, sind es im Moment ausschließlich diejenigen, die vielleicht noch vor Weihnachten abtreten dürfen, die brav gegen eine Impfpflicht votieren. Die erlassen jetzt in schönster Salamitaktik noch eine Impfpflicht für das Pflegepersonal etc. und machen sich dann aus dem Staub. Dann wird man beobachten, wie stark der Widerstand bei den Betroffenen ist, eine passende Hetzkampagne gegen die "verantwortungslosen Pfleger", die dann möglicherweise das sinkende Schiff verlassen, ist sicher schon in Vorbereitung - und im Januar verkündet die neue Regierung dann als eine der ersten Maßnahmen die strafbewehrte allgemeine Impfpflicht. Das ist ja das Perfide! Während unsereiner noch denkt, wir sind zu viele, die können uns nicht alle mit der Polizei zum Impfen zerren, erlassen sie einfach Strafen in vierstelliger Höhe für alle, die ihrer neu erfundenen "Staatsbürgerpflicht" nicht nachkommen! So einfach kriegen die uns!

Angeblich sind es derzeit noch 30 %, die sich der Gentherapie verweigern. Sahra Wagenknecht meint, dass 10 % davon die Kinder sind, also seien es nur noch 20 %. Wieviele Migranten darunter sind, wusste leider auch Sahra nicht. Spaß beiseite, auch wenn es nur noch 20 % sind, ist das jeder Fünfte! Wenn die Regierung diesen Rest jetzt mit brutaler Gewalt an die Spritze zwingt, haben die dann alle nicht nur eine Riesenwut im Bauch, sondern werden die verantwortlichen Politiker wegen dieses Angriffs auf Leib und Leben von Herzen hassen! Da schafft es also eine Regierung, die noch nicht einmal im Amt ist, jeden Fünften im Lande gegen sich aufzubringen! Gegen 20 % der Bürger anzuregieren könnte anspruchsvoll werden, das ist durchaus eine kritische Masse! Und die könnte in Wahrheit noch viel größer sein, denn bereits jetzt gibt es wahrscheinlich Mio von Menschen in Deutschland, die die Spritze gegen ihre Überzeugung genommen haben, weil sie den Druck in Familie und Arbeitsplatz nicht mehr standhalten konnten. Die sind mit Sicherheit auch wütend. Dieses total wütende Fünftel, wahrscheinlich eher Viertel der Bevölkerung bekommt dazu eine Regierung, die gerade per Vertrag festschreibt, mit welchen weiteren Schikanen sie die Deutschen beglücken will. Die werden uns nicht nur abzocken, sondern durchaus heftig in unseren Lebensstandard und unsere Gewohnheiten eingreifen.

08:11 | Welt:  Spahn rationiert Biontech, während Deutschland Millionen Dosen an Drittländer spendet

Jend Spahn rationiert Biontech-Impfstoffe. Praxen sollen vorerst maximal 30 Dosen pro Woche bestellen können, Impfzentren und mobile Impfteams 1020 Dosen. Gleichzeitig spendet Deutschland voraussichtlich fast 8,8 Millionen Dosen Biontech in diesem Monat an Drittstaaten.

Der Ketzer
Die wollen wohl Zoff! Einerseits die Impfung als Voraussetzung für den Job vorschreiben, andererseits den Impfstoff knapp machen, damit nicht einmal die Impfwilligen ihren „Stoff“ bekommen. Obwohl mich jede nicht hier verimpfte Giftdosis freut, habe ich für dieses Versagen keine worte mehr. Reiht einfach 1000 Schimpfwörter aneinander und brüllt diese raus, dann kommt es etwa hin. Die Impfstoffe waren doch ALLE so toll, wo wirksam und so sicher. Und jetzt muss schon wieder umgestellt werden? Und unser Steuergeld wird wieder in Form bezahlter Impfdosen in andere Länder rausgeballert? Und die wollen in eine sich ausbreitende Pandemie hinein impfen? Also mit Absicht in ein fallendes Messer hinein laufen? Habe gelernt (Bossche!): Impfen vor dem Ausbruch, vor der Welle und nicht in die ansteigende Welle hinein, was zu Toten führt, wenn parallel zur Impfung innerhalb 14 Tagen eine Infektion eintritt. Fazit: Herr Spahn: Auf einer Skala von 1 bis 6. Note Zwölf minus. Ungenügend, das reicht nicht, das ist schon mindestens vorsätzlich kriminell auf Versagen eingestellt unter vorheriger Vernichtung der Lernmittel (Verschenken der Impfdosen). Hauen Sie ab, wir können Sie nicht mehr ertragen.

20.11.2021

17:49 I reitschuster: Regierung löscht Warnung vor „Fake-News“, weil sie diese „Fake-News“ zur Realität macht

".... Die Schnelligkeit, mit der aktuell die Lügen der Regierung auffliegen, ist atemberaubend. Noch vor gar nicht allzu vielen Wochen sagte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder, es werde keinen Lockdown geben. Nun hat das von Söder regierte Bayern ihn für zahlreiche Landkreise verhängt. Zuvor hatte auch Gesundheitsminister Jens Spahn einen Lockdown für Ungeimpfte ausgeschlossen. Genau den gibt es nun aber in Teilen Bayerns. Am 13.11.2021 titelte der Münchner Merkur: „Spahn lehnt Impfpflicht als ‘absurd‘ ab.“ Am 18.11.2021, fünf Tage später, bringt der öffentlich-rechtliche WDR eine Eilmeldung mit der Überschrift: „Impfpflicht in Pflege und Klinik“. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte noch im Juli im Hinblick auf die Impfpflicht in Frankreich gesagt: „Wir haben nicht die Absicht, diesen Weg zu gehen.“ Ihr Versprechen damals: „Es wird keine Impfpflicht geben.“ Auch der Ministerpräsident des Freistaats Sachsen, Michael Kretschmer, versprach, gegen seinen Willen werde niemand geimpft werden. Aussagen, wonach Ungeimpfte ihre Rechte verlieren würden, seien „absurd und bösartig“, so Kretschmer. Auch Markus Söder und Jens Spahn bekundeten eine Ablehnung der Corona-Impfpflicht."

"Ich bin Politiker, ein Betrüger und wenn ich Kindern keine Küsschen gebe, dann klaue ich ihnen Bonbons!" (aus Jagd auf Roter Oktober) HP

13:35 I et: Lauterbach hält noch härtere Corona-Einschränkungen für denkbar

Karl Lauterbach warnt vor einer Verschärfung der Corona-Krise. Sollte sich die Lage nicht verbessern, könnten schärfere Maßnahmen - wie etwa in Österreich - nicht ausgeschlossen werden.

Die Laute vom Bach und denken, eine contradictio in adiecto, ein Widerspruch in sich. HP

10:24 I rubikon: Der Intensivbetten-Mythos

Der Pandemiker an sich ist eine beklagenswerte Gestalt: Seine Mission der Menschheitsrettung zwang ihn zur Lüge. Nun erweist sich: Er hat die Welt nicht gerettet, sondern zu Klump therapiert, und seine Lügen fliegen ihm um die Ohren. Zwanzig lange und düstere Monate lang sind die Menschen seinen Verheißungen gefolgt, haben ihm das Märchen vom R-Wert unter eins geglaubt, dann folgte die lange Periode des Inzidenzgezockes, und schließlich kam die Endlösung in Sicht: der geradezu aus dem Nichts gezauberte Impfstoff.

 

08:23 | Focus:  „Kann es sein, dass Politikern ihre Wiederwahl wichtiger war als Menschenleben?“

Bernd Böttiger ist Direktor der Uniklinik Köln und Intensivmediziner. Die jüngsten Corona-Schutzmaßnahmen hält er für ungenügend, um die vierte Welle zu brechen. Dass es überhaupt soweit kommen konnte, dafür macht er der Politik schwere Vorwürfe.

Das Vorbereitungs-Interview auf die kommenden Ereignisse in Deutschland ... kein Verständnis, wir unterwerfen uns einem Drittel der Unwilligen, unsozial ... und so weiter, die Situation ist kritisch ... und die Regierung hat es verschlafen.  Deutschland bereitet die Impfpflicht vor, zuerst schaut es auf Österreich und die Worte von Spahn ... zählen nicht, man braucht nur die Figur auszuwechseln ... und schon gibt es die Impfpflicht.

... und die Medien bereiten die Menschen schon darauf vor .... siehe auch:  Ösi-Hammer auch zu uns?  TS

19.11.2021

19:58 | kpkrause.de: Impfpflicht? Ja, gegen Massenverblödung!

Aber das Impfen wird zum Dauerzustand werden, das „Auffrischen“ („Boostern“) also zur Regel, das soll es jedenfalls; zuviel deutet darauf hin.*) Aber wenn schon Impfpflicht, dann bitte nur eine Impfpflicht gegen die Massenverblödung, diese besonders deutsche Krankheit. Geschätzte Ein-Tages-Inzidenz 75 000. Leider ist der Impfstoff dafür noch nicht entwickelt. Der medizinisch-technische Fortschritt hinkt diesem gewaltigen Bedarf doch sehr hinterher. Klar, das wäre ein Eingriff in die Gen-Ausstattung – um das hässliche Wort Gen-Manipulation zu vermeiden. Ebenso klar: politisch ganz und gar undurchsetzbar. E n t blödete Wähler sind in Politikerkreisen sehr, sehr unbeliebt.

Hoffentlich findet man bald ein Heilmittel gegen die Massenverblödung. Vielleicht braucht es auch nur einen mehrmonatigen Propagandaentzug. RI


18:58 | ntv: "Sonst wird das Endlosschleife" - Söder: Werden um Impfpflicht nicht herumkommen

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder plädiert für eine allgemeine Impfpflicht. "Ich glaube, dass wir am Ende um eine allgemeine Impfpflicht nicht herumkommen werden", sagte der CSU-Chef. "Sonst wird das eine Endlosschleife mit diesem Mist-Corona."
Die Corona-Regeln in Bayern sollen am kommenden Dienstag massiv verschärft werden, um die aktuelle Corona-Welle zu brechen. Aber "das ist keine langfristige Lösung", sagte Söder und äußerte Zweifel, ob eine partielle Impfpflicht für einzelne Berufsgruppen wirklich ausreiche und "die einzige Lösung sein kann für nächstes Jahr". Söder fordert deshalb eine Grundsatzdebatte über eine generelle Impfpflicht in Deutschland.

Hüben wie drüben wird die Bevölkerung seit 21 Monaten angelogen, dass sich die Balken biegen und -alle 5/10 Jahre wieder - wird ohne Not mit der Impfpflicht herumgezündelt!? Hüben wie drüben versagt einer hochbezahlter Polit- und Behördenclown nach dem anderen, weil man gar nicht willens ist, etwas pro Gesundheit der Menschen zu unternehmen...!? 2006 die räudige Vogelgrippe - Spritzen, 2008 die räudige Schweinegrippe - Spritzen, die sowieso alljährliche räudige Influenza - Spritzen, das allerräudigste sars-cov - Spritzen; und jedesmal mit dem Dampfhammer!? Sorry, das reicht den Menschen einfach, da braucht's auch keine Grundsatzdiskussion! OF

19:43 | Der Kolumbianer
Wenn jedes dritte Wort, das Politiker und „Experten“ in den MSN platzieren, „Impfpflicht“ lautet, dann bedeutet das nicht, dass diese zur Diskussion steht, sondern dass sie längst beschlossene Sache ist.

Dann muss der Wirt die Rechnung ohne den Gast machen!? OF

19:45 | Monaco
isst es wiederrrr so weit ? Gedankengut aus Österrrreich ? Ich plädiere für das feine, das filigrane, das virtuose, ein sinnumschmeichelndes.....eine Mozartkugel ?!

Das Gedankengut war kein österreichisches, werter Monaco, es fiel bloß auf fruchtbaren Boden! Diese dunklen Ideen wurden leider woanders und schon zu einer anderen Zeit geschmiedet... Und die Mozartkugel können wir uns bald aufzeichen, wenn es so weitergeht in diesem Land!? OF

19:58 | Die Leseratte
Wie der Bondaffe auf Österreich (um 18:59 h) schon geschrieben hat: Die Menschen werden langsam wütend, sowohl die Ungeimpften wegen der zunehmenden Verunglimpfung als mittlerweile auch die Geimpften wegen der gebrochenen Versprechen. Und jetzt stellen wir uns vor, dass eine allgemeine Impfpflicht kommt und sich möglicherweise viele der Ungeimpften wegen Existenzbedrohung stechen lassen - was für eine unglaubliche, nackte Wut werden diese Menschen im Bauch haben? Millionen von Arbeitsnehmern, die die Regierung hassen, aber gleichzeitig auch ihre Firma/ihren Chef hassen, weil die sie ja gezwungen haben zum Stich! Der direkte Druck passiert ja in der Firma! Was passiert wohl, wenn Millionen "hochmotivierter" Arbeitnehmer, morgens mit blanker Wut aufstehen, mit Wut in die Firma fahren, voller Wut ihren Job machen, heimfahren, um völlig frustriert in Hausarrest zu sitzen, bis sie am nächsten Morgen wieder zur Arbeit müssen?

Vielleicht sind die bespritzten Chefs ja auch mittlerweile wütend, weil sie auch belogen wurden!? Dann könnt'ma sich dann um Solidarität bemühen...!? OF

17:08 | TS: Nach Chaos in Berlin: Bundeswahlleiter erhebt Einspruch gegen Bundestagsergebnis

Bundeswahlleiter Georg Thiel legt nach den Pannen bei den Wahlen in Berlin Einspruch gegen das Bundestagswahlergebnis in der Hauptstadt ein.
In bestimmten Wahlkreisen habe es Wahlfehler gegeben, die vermeidbar gewesen wären, teilte eine Sprecherin des Bundeswahlleiters am Freitag in Wiesbaden mit. Der Bundeswahlleiter sehe es deshalb als seine Aufgabe an, Einspruch zu erheben. Zuvor hatte das Portal "Business Insider" darüber berichtet.

Ein bißchen spät, aber dennoch! Im Grunde müßte auch diese Wahl dezertifiziert werden, nachdem sich das Berliner Versagen wohl durch alle Bundesländer zu ziehen scheint..!? Wenn die Ampel nicht zusammenkäme, fliegt das Neuwahlgespenst so und so wieder durch den Raum... OF

17:03 | msn: Vierte Corona-Welle: Schwellenwerte für Kontaktbeschränkungen, Impfpflicht für medizinische Berufe – die neuen Maßnahmen im Überblick

Merkel: „Nur mit einer gesamtgesellschaftlichen Anstrengung können wir dieses Virus besiegen“, heißt es in dem Beschlusspapier. Merkel bedauerte, dass das Land besser dastehen könnte, „wenn die Impflücke nicht so groß wäre“. Umso wichtiger sei es jetzt aber, entschieden zu handeln.

Der Ketzer
Einspruch, ihr Biokriegsfeldherr:innen, ein Virus kann man nicht besiegen. Und mit mRNA wegboostern schon gar nicht. Aber das natürliche Immunsystem kann man damit fast restlos wegboostern, ja, DAS geht! Und danach Krebs bekommen, einen der übelsten Sorte, den Turbokrebs. Wollen Sie genau das? Einen biologischen Superkrieg gegen die eigene Bevölkerung führen? Zwei Spritzen haben nix gebracht. Nur ein Tor würde erwarten, dass durch die Wiederholung einer misslungenen Maßnahme ein besseres Ergebnis als dasselbe Totalversagen heraus kommt. Reicht es Ihnen nicht, zu wissen, dass die durchgeboosterten Länder (Israel, Gibraltar…) schlechtere Ergebnisse haben als Länder, die kaum geimpft hatten und damit Gott sei Dank im großen Rückstand sind? Und jetzt also doch: Impfpflicht! Wieder mal eine Verschwörungstheorie, die total eingetreten ist. Wir brauchen jetzt neue davon, oder doch lieber nicht, denn wenn die sich auch noch bewahrheiten, dann Gnade uns Gott, das wäre dann ein Horror-Armageddon der tiefsten Heißhölle.

18:18 | Leser-Kommentar
Werter Ketzer, und ich vermute mal, dass sich sehr viele Impfbetäubte auch die erhoffte dritte Segnung holen werden.
Einstein hatte mit der unendlichen Dummheit recht und er hat wahrscheinlich auch geahnt, dass es sehr viele Wahnsinnige Menschen gibt.
Nach zwei Impfungen ist noch kein anderes Ergebnis heraus gekommen, naja vielleicht bringt die dritte ein anderes Ergebnis.
Irgendwann erwischt es jeden von uns aber ich hätte nicht erwartet, dass weltweit soviel Selbstmörder frei herumlaufen.

17:00 | ruhr24: Dortmund Weihnachtsmarkt 2021 mit 2G: Ungeimpfte werden ausgeschlossen

Kurz vor der Eröffnung des Weihnachtsmarkts in Dortmund haben die Organisatoren die Corona-Regeln verkündet. Es gilt 2G. Ungeimpfte werden demnach keinen Zugang bekommen. Wer keinen Impfnachweis vorlegen kann, muss mit einem Bußgeld von 250 Euro rechnen. „Ich muss das hier ganz klar sagen: die werden wir auch verhängen“, sagte Westphal.

Der Ketzer
Die 2G-Flaschisten auf dem Vormarsch, sie besetzen schon mal die Weihnachtsmärkte und verhängen jetzt wie im Mittelalter für Impfungslose ihre Strafzölle. Die Ungeimpften fallen damit auf den Status von Kötern zurück… für sie heißt es ab jetzt: „ihr müsst draußen bleiben“. Die Nanozisten (durch Nanotechnologie verseuchten) wollen, dass alle so werden wie sie! Und gönnen Impfverweigerern nichts mehr, was Spaß macht. Das ist Zynik in Reinkultur! Es ist das Prinzip der Verbannung und Ächtung, die Spaltung der Gesellschaft mit strafbewehrtem Kontaktverbot. Die Bildung einer oberen Sp ( R ) itzenklasse aus 100% Nanozisten und einer niederen Klasse von angeblich virusverseuchten Kötern, die nicht einmal mehr im öffentlichen Nahverkehr mitfahren dürfen. Werden wie Aussätzige behandelt, weil sie keine Hundemarke haben und auch nicht bekommen, weil sie böse sind und nicht hygienisch rein genug. Es wird Zeit, dass die Firmen, die am Imfwahn und Impfzwang (ver)zweifeln… über ihren Rückzug aus Dienstleistungen, die Impfwahnverursacher brauchen, nachdenken.

10:07 Leserkommentar aus einem Krankenhaus, irgendwo im besten Deutschland, das.......

na da Idee ja, der Lockdown… zunächst nur in Österreich, bald aber auch in Deutschland.
Meine Kristallkugel sagt Anfang Dezember! 
Betrachten wir mal den Strauß an Maßnahmen in Deutschland…
Jeder der jetzt zum ersten Mal geimpft wird braucht etwa 6 Wochen bis er geschützt sein soll, das dürften noch so ca. 18 Mio Menschen sein.
Weitere etwa 58 Mio Menschen brauchen eine dritte Impfung. Also ca noch 94 Mio Impfdosen die notwendig wären…
Bei ca 600000 Impfungen täglich brauchen wir nur rund 
150 Tage…, sofern alles funktioniert und alle mitmachen! Nun gut… in einem halben Jahr währen wir durch😂 Das ist jetzt nur mal ein Zahlenspiel, real völlig unrealistisch, aber das bedeutet nun die neue Impfkampagne.
Glaubt irgendjemand daran? Es geht doch in D erneut nur darum neue Erklärungen für einen wochenlangen Lockdown zu finden, diese gestrige Treffen hat lediglich den letzten Vorbereitungen gedient. Fast alle Länder die an D grenzen sind bereits Hochinzidenzgebiete oder werden gerade dazu erklärt. Mitte Dezember haben wir eine Situation wie 2020…
dazu brauche ich meine Kristallkugel nichtmal putzen.
Schauen wir zum Abschluss auf die Kliniken.
Bei mir, herzchirurgische Intensiv, 2 reservierte aber leere COVID-Betten. Im Haus insgesamt 42 Patienten, 17 davon auf einer Intensiv. Diese belegen knapp 10% der Betten. 20% der theoretisch vorhandenen Betten werden aufgrund Personalmangel nicht belegt.
Jetzt noch eine Impfpflicht fürs Personal und weitere 10-15% der Betten müssen gesperrt werden, denn nur sehr wenige werden sich in den Kliniken jetzt zur Spritze nötigen lassen.
Wird lustig in den nächsten Wochen.

(Hervorhebung durch die Redaktion, HP)

09:03 I reitschuster: Im Stechschritt in den Corona-Zwei-Klassen-Staat

„Wir dürfen denen, die sich nicht impfen lassen, wirklich nicht die Chance geben, die Impfung zu umgehen, zum Beispiel, indem sie sich freitesten lassen.“ Mit diesen Worten plädierte RKI-Chef Wieler für 2G.

Da wiehert der Wieler..... Anscheinend steht denen das Wasser bereits bis zum Hals. HP

 

08:30 | Bild:  3G im Job – sonst 25 000 Euro Strafe

Schärfere Corona-Regeln für die Beschäftigten in Deutschland: Künftig gilt im Job 3G! Arbeitnehmer müssen geimpft, genesen oder getestet sein – sonst dürfen sie nicht mehr an ihren Arbeitsplatz. Das hat der Bundestag am Donnerstag beschlossen.

Der Wutbürger
Was erlaubt sich Heil? Die Tyrannei nimmt in Deutschland jetzt richtig Fahrt auf. Jetzt sollte auch der Letzte begriffen haben, den Demokratten abzuschwören (1A-Regelung). Hier kann man sich zunächst mal aus der Wählerliste streichen lassen. Da wurde unser Bürgermeister schon richtig nervös.

Lieber Wutbürger, Heil erlaubt sich genau solche Sachen, weil der Bürger es erlaubt!  Die Denkfaulheit von "Alternativlos" kennen wir doch schon aus der Vergangenheit. TS

09:40 I Leserkommentar zum Wutbürger
Werter Wutbürger, in Deutschland wird jetzt jedem Arbeitssklaven ein Arbeitsvisum nur noch erteilt, wenn er die 3G-Regel brav befolgt/ apportiert.
Mit der Impfung erhalten die Leibeigenen (mit der seit gestern beschlossenen Impfpflicht oder eher Impfzwang durch die Hintertür), ein Arbeitsvisum.
Sie und viele andere Leser hier, wissen ganz genau, dass es nur um Geld und Macht geht, aber mit dieser Dealer-Impfung, hat jeder sein Leib an die Pharma-Mafia verkauft und verpfändet.

06:52 | Focus:  Die Politik hechelt dem Virus hinterher - und Scholz freut sich über einen "guten Tag"

Auf der Bund-Länder-Konferenz wurde Wichtiges beschlossen. Doch die 2G-Regel und die anvisierte Teil-Impfpflicht kommen zu spät. Zudem bleibt unklar, was die Länder zusätzlich tun können, wenn die Krankenhäuser überlastet sind. Wie die GroKo liefert nun scheinbar auch die Ampel bei Corona nur Stückwerk.

Deutschland auf den Spuren der Österreicher, zuerst verschlafen, dann verwählt und jetzt in die Pflicht genommen.  
Die Nadel der Pharma steht auf ... Impfpflicht und Großgeschäft .. und das obwohl die Delta Variante in der Schutzwirkung nicht vorkommt, nur Alpha und Beta ... da wird nur der Unternehmensgewinn Geboostert und sonst nichts.  
In 14 Tagen wird Deutschland das Schicksal Österreichers erfahren und wieder in den Lockdown gehen ..... und das mit einem Impfzwang, wenn es in Österreich am 20.11. keine kritische Masse gibt.  TS

18.11.2021

19:42 | Leser-Beitrag: Popularklage Bayern gegen COVID-19 Impfzwang

Die Ärzte für Aufklärung haben auf Telegram den Link zur Popularklage Bayern gegen COVID-19 Impfzwang angegeben:

https://impfentscheidung.online/popularklage-bayern-gegen-covid-19-impfzwang/

"Der Verein “Initiative freie Impfentscheidung e.V.” unterstützt eine bayerische Popularklage eines Münchner Rechtsanwalts gegen den indirekten COVID-19 Impfzwang. Die Klage basiert auf dem vom Verein finanzierten Gutachten von Prof. Dr. Dietrich Murswiek. Sie können diese Popularklage mit einer Unterschrift unterstützen! ... In Bayern kann jeder Bürger eine Beschwerde beim Bayerischen Verfassungsgerichtshof geltend machen. Stellvertretend für viele Betroffene fordert der Münchner Rechtsanwalt mit seiner Popularklage die Überprüfung der Vierzehnten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Dieser Popularklage kann sich jeder bayerische Bürger anschließen."

Dazu gibt es nochmals den Verweis zum Beschluss des Europarates: Hammer-Beschluss: „Impfung NICHT verpflichtend“, Europarat verbietet Diskriminierung von Ungeimpften

Aus einer Resolution des Europarats geht hervor: „Es ist sicherzustellen, dass die Bürger darüber informiert werden, dass die Impfung NICHT verpflichtend ist, und dass niemand politisch, gesellschaftlich oder anderweitig unter Druck gesetzt wird, sich impfen zu lassen, wenn er dies nicht selbst möchte“. OF

18:20 | Die Leseratte  "System"

Wie schlimm steht es schon wieder um das "System"? Die Panikmache hat mittlerweile ein Niveau erreicht, dass nach anderthalb Jahren Aktivismus nicht mehr auszuhalten ist! Merkel ist so gut wie weg, aber Wieler bleibt und macht einfach weiter, auch den Drosten hatten sie vor wenigen Wochen wieder ausgegraben und der muss auch wieder seinen Blödsinn verbreiten (ich brauche keine Nanny, die mich "beschützt"). Die CDU/CSU wurde u.a. abgewählt, weil sie total versagt haben aus Sicht vieler Wähler und fühlen sich trotzdem berufen, den noch nicht mal im Amt befindlichen Nachfolgern unerbetene Ratschläge zu geben im Sinne eines "weiter so".

Die Zahlen sind angeblich die höchsten seit Beginn der Plandemie und niemand stellt das Narrativ von der "Pandemie der Ungeimpften" in Frage! Wie können so viele Ungeimpfte plötzlich "infiziert" sein, wenn es nicht mal mehr ein Drittel der Bevölkerung ist, inkl. der Kinder? Wie können die höher sein als letztes Jahr, wo ALLE ungeschützt waren? O.K., "wir" wissen, dass es diese Entwicklung in ALLEN Ländern gab und gibt, die viel impfen. Die Kurve der Erkrankungen und leider auch der Todesfälle folgt überall auffällig derjenigen der Impfungen. Jeder denkende Mensch zieht daraus den Schluss, dass es die Geimpften sein müssen, die diese Zahlen befeuern, aber in Deutschland schießen sie noch aus allen Rohren gegen die Ungeimpften.

Aus meiner Sicht gibt es für die derzeitige Kampagne zwei Alternativen: Die eine ist, dass sie angesichts der steigenden "Impfdurchbrüche" den Druck auf die Ungeimpften bis zur quasi direkten Impfpflicht unbedingt erhöhen müssen, bevor es zuuu offensichtlich wird, dass die Impfung ein Fake ist und sie niemanden mehr an die Nadel kriegen. Also so eine Art letztes Gefecht. ODER sie lügen uns jetzt in den nächsten Lockdown, weil der Kollaps kurz bevor steht.

17:37 | jouwatch: Interessiert Lauterbach und Co. nicht die Bohne: RS-​Virus-​Welle – Sorge an Kinderkliniken

Durch geschürte Panik auf höchstem Niveau fokussiert sich das Klinikgeschehen auf Corona. Völlig unbeachtet bleibt die Lungenerkrankung, ausgelöst durch das Respiratorische Synzytial-​Virus (RS-​Virus). Betroffen hiervon vor allem Kinder. Aufgrund irrer Corona-Maßnahmen wie Lockdowns und Homeschooling konnten die Kleinen keine Abwehrkräfte gegen RS-Viren bilden. Bundesweit melden Kinderkliniken wegen des RS-Virus landunter. Lauterbach und Co. interessiert das jedoch einen feuchten Kehricht.

Das scheitern der "Etablierten"! So kann Politik nicht funktionieren, wenn sich ein paar hochbezahlte Steuerdiebe als Phamalobbyisten denerieren und völlig den Weitblick vermissen lassen!? Seit 21 Monaten vermisst man jedwedes politisches Handeln, da es offensichtlich nur noch den einen Druckfaktor gibt, um die Töpfe der Pharmamafia zu füllen!? Bloß so kann das nicht weitergehen...! OF

16:20 | bild: „Sehr schlimmes Weihnachtsfest, wenn wir jetzt nicht gegensteuern“

Normalerweise kennt man Lothar Wieler, den Chef des Robert-Koch-Instituts (RKI), als sachlich auftretenden Menschen. Jemand, der im Anzug nüchtern vorträgt, wie es um die Corona-Lage in Deutschland steht. Nun erlebten Zuschauer einer Online-Diskussion mit dem sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU) den 60-Jährigen ungewohnt drastisch in seinen Aussagen.

Der Wutbürger
Pferdedoktor Wiehler warnt also vor dramatischen Zeiten. Er zeigt dabei nur auf, dass das Demokrattenregime nichts, aber auch gar nichts richtig macht. Natürlich liegt es dem Wiehler fern als Regimesymphatisant die herrschenden Schergen zu kritisieren. Soweit denkt der aber nicht. Was soll man von dem Wiehler schon erwarten? Er vertritt schließlich ein Institut, das schon in der Vergangenheit Menschenversuche unternommen hat. Heute wiederholen sich die Zeiten eben. Wiehler ist nun mal eine Fehlbesetzung.

10:00 I ntv: Drosten: Oberstes Ziel ist Schutz der Ungeimpften

Der Virologe Drosten sorgt sich um die Funktionsfähigkeit des Gesundheitssystems. Um es aufrechtzuerhalten, müssten Ungeimpfte geschützt werden. Der beste Weg seien 2G-Regelungen, also Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte. Tests hingegen spricht er die Wirksamkeit bei der Bekämpfung der Lage ab.

Der Kolumbianer dazu:
„Schutz der Ungeimpften“ bedeutet in Wahrheit natürlich „Kampf gegen Ungeimpfte“. Ich für meinen Teil verzichte gerne freiwillig auf Schutz von Herrn Drosten.

 

08:56 | Leser Kommentar zu ... "Wer hat´s gesagt?"

Es war Grassens Blechtrommler, aber nicht der Grass.

17.11.2021

19:53 | rt.com: Die nächste Stufe des Wahns: 3G im Nahverkehr

Die Ampel will auf keinen Fall andere Impfstoffe zulassen und setzt weiter auf Zwang gegen Ungeimpfte. Jetzt wird die Aussperrung vom öffentlichen Nahverkehr geplant. Hat die kommende Regierungskoalition darüber nachgedacht, welche Folgen das hat? Kaum anzunehmen.

Die Leseratte
Was 3G im Bahnverkehr sowie im öffentlichen Nahverkehr tatsächlich bedeuten würde! Nicht jeder wohnt neben einem Testzentrum (z.B. auf dem Land) und viele müssen sogar zum Einkaufen mit dem Bus fahren (auch in der Stadt). Nicht jeder hat ein Auto - und das soll ja angeblich nicht mehr benutzt werden. Viele hätten am Montagmorgen keine Möglichkeit, zur Arbeit zu kommen, übrigens gilt das auch für Polizisten, Sanitäter, Pflegepersonal und Feuerwehrleute. Diese Regelung würde dem Grundsatz staatlichen Handelns wiedersprechen: erforderlich, zweckmäßig und mildestes Mittel.

17:06 | tom-cat: Wer hat's gesagt ?

»Ich will Sie mal aufklären. Sie haben eine Jungkommunistin, eine überzeugte Jungkommunistin zur Kanzlerin gewählt. Ist Ihnen das überhaupt klar?«

( ) Kardinal Marx, kath. Kirche

( ) Friedrich Merz, CDU, Intimfeind der Kanzlerin

( ) Alexander Gauland, früher CDU, jetzt AfD

( ) Robin Alexander, früher taz, jetzt WELT

( ) Stefan Aust, früher Spiegel, jetzt WELT

( ) Edmund Stoiber, CSU, erfolgloser Kanzlerkandidat der Union im Jahr 2002. Durfter 2005 in Berlin nixcht super-Minister werden, da seine Frau mit ernsten Konsequenzen gedroht hatte. Der Mustergatte spurte.

( ) Peter Gauweiler, CSU, klagte mehrfach gegen Merkels Politik vor dem Verfassungsgericht

( ) Florian Stumfall, langjähriger Mitarbeiter des Bayernkurier

( ) Dieter Stein, JUNGE FREIHEIT, sammelt erfolgreich viele frühere Mitarbeiter von FAZ und WELT ein, die eine neue publizistische Heimat suchen

( ) André F. Lichtschlag, eigentümlich frei, garantiert seinen Lesern zu 100 % sozialismusfreie Lektüre

( ) Helmut Markwort, langjähriger FOCUS-Macher

( ) Julian Reichelt, Ex-BILD-Chefredakteur, fiel durch massive Kritik an der Kanzlerin auf - das ist ihm nicht gut bekommen

( ) Oskar Lafontaine, erst SPD, dann SED

( ) Ulrich Wickert, SPD, langjähriger "Mr. Tagesthemen", verheiratet mit Julia Jäkel, der Ex-Chefin von Gruner + Jahr (u.a. STERN und geo)

( ) Karl-Eduard von Schnitzler, erst NWDR, später "Der schwarze Kanal" im DDR-Fensehen

( ) Theo M. Loch, SS-Obersturmführer in der Leibstandarte Adolf Hitler, erst NSDAP, später CDU, 1964 bis 1965 stellvertretender Chefredakteur beim Handelsblatt, danach bis 1968 in gleicher Funktion beim Rheinischen Merkur, Mai 1975 bis 1977 Leiter des WDR-Studios Bonn. Ab August 1977 bis zum 31. Oktober 1983 Chefredakteur des WDR-Fernsehens. Walter Scheel (FDP) hielt eine Grabrede für Theo M. Loch.

( ) Günter Grass, erst Waffen-SS, später Literaturnobelpreisträger, Autor der Blechtrommel, trommelte für SPD und Grüne

16:54 | norberthaering: In Berlin hat der Impfpass ein Verfallsdatum von 24 Wochen

Wir dürfen uns fest darauf einstellen, uns alle sechs Monate impfen lassen zu müssen, oder als unverantwortliche Booster-Verweigerer wieder in den Kreis der Aussätzigen abzusteigen, die an allem Schuld sind. Wer in der Berliner Charitè einen Angehörigen im Krankenhaus besuchen will, muss nachweisen, dass seine vollständige Impfung in den letzten 24 Wochen abgeschlossen wurde. Tests helfen nichts.

Die seit 12. 11. geltende Besuchsregelung in der berühmten Institution des ebenso berühmten Virologen Christian Drosten ist nicht nur menschenfeindlich und hartherzig, sondern auch unsinnig. Im richtigen Zeitfenster Geimpfte, werden problemlos und ohne Test eingelassen, obwohl hinlänglich bekannt und bewiesen ist, dass auch sie infiziert und infektiös sein können, und zwar in nicht geringem Umfang.
Nicht in den letzten 24 Wochen vollständig Geimpfte dürfen dagegen auch dann nicht ihre Angehörigen oder Freunde besuchen, wenn sie gesund und nachweislich nicht infektiös sind, es sei denn, die Patienten sind jünger als 16 Jahre. Berlin war schon bei vielen repressiven Neuerungen während dieser Pandemie Vorreiter.

Willkür, Schikanen, Kopflosigkeit! Das Kalkutta an der Spree mit ihren rot-grünen Paradevordenkern haben es wie anderorts ebenso, scheinbar nimmer unter Kontrolle!? Was hier landauf, landab passiert, ist seit 21 Monaten zu einer reinen Farce verkommen! Ernst gemeinte Frage: Wolle man wirklich, dass bei der nächsten "pandemischen Schnupfen-Planspielerei" der WHO wieder Monate an sinnbefreiten Diskussionen, parteipolitischen Scharmützeln und Kopflosaktionen verstreichen, bis man die Menschen ihren eigenen Steig gehen läßt!? Das kann doch nicht wahr sein, was hier auf Kosten der Lebenszeit der Bürger aufgeführt wird!? OF

16:41 | express: Riesen-Überraschung bei „Markus Lanz“ Stiko-Chef lässt ganz nebenbei den Hammer-Satz fallen

Stiko-Chef Thomas Mertens hat am Dienstag (16. November) ganz nebenbei von der so wichtigen Entscheidung zu den Booster-Impfungen berichtet – bei „Markus Lanz“ am späten Abend. Seine Aussage weicht deutlich von der bisherigen Stiko-Empfehlung ab.

Der Kolumbianer
Die STIKO empfiehlt das Boostern ab 18 noch bevor sie darüber beraten hat. Deutlicher kann man nicht zugeben, dass man ausschliesslich den Forderungen der Politik nachkommt.

14:46 | Berliner Zeitung: 6300 Intensivbetten weniger als vor einem Jahr

72 Prozent der befragten Krankenhäuser gaben demnach an, bis zu zehn Prozent weniger Intensivkräfte zur Verfügung zu haben als noch Ende 2020, berichtet die Bild. Nach Angaben des Intensivmediziner-Verbandes DIVI gibt es offiziell zwar eine Notfallreserve von rund 10.000 Betten. Diese Betten seien theoretisch innerhalb von sieben Tagen einsatzbereit. In der Praxis stimmt das aber laut Bild-Bericht nicht. Demnach teilte DIVI auf Anfrage mit, es handele „sich dabei um Betten, die in den Kliniken vorhanden sind, für die aber aktuell in erster Linie keine Pflegekräfte zur Verfügung stehen“.

Milton Friedman sagte einst: "Wenn man die Bundesregierung mit der Verwaltung der Wüste Sahara betrauen würde, gäbe es in 5 Jahren einen Mangel an Sand." Die gleiche Entwicklung beobachten wir gerade bei den Intensivbetten. Seit die Politik sich um die Krankenhäuser "kümmert", flieht das Personal in Scharen, Betten werden abgebaut und Krankenhäuser schließen. Die Politik versucht wohl absichtlich die Situation weiter zu verschlimmern, denn weniger Betten bedeuten eine höhere Auslastung der Intensivbetten und die Auslastungsquote ist bekanntlich die Rechtfertigungsgrundlage für weitere radikale Maßnahmen der Politiker, wie etwa "Lockdowns" oder Berufsverbote. Sollte die Bundesregierung etwa ein Berufsverbot für Ungeimpfte beschließen, also die sogenannte "Impf"-Pflicht einführen, würde ein nie dagewesener personeller Aderlass folgen. Alle negativen Folgen daraus, wären allein der Politik anzulasten.  RI

16:14 | Der Bondaffe
Da muß die Bundeswehr ran. Die können schnell 1,5 Millionen Leute aktivieren und die machen das dann. Also, wenn es genug Fachpersonal auf diesem Gebiet gibt. Angesichts des Risiko- und Infektionspotentials aber nur mit sechsfach höherem Gehalt. Das Infektionsrisiko würde ich mir bezahlen lassen.

16:28 I Riesling zum Bondaffe 
Werter Bondaffe,
das Nadelöhr der Intensivbetten soll nicht vergrößert werden, denn wie sollte man dann noch die weiteren Maßnahmen begründen? Angst und Panik ließen sich dann auch nicht mehr schüren. Das Problem wurde absichtlich herbeigeführt. Hätte man es lösen wollen, wäre es gelöst. Trump organisiert im März 2020 kurzfristig 1.000 Betten nur für New York. Er schickte ein Lazarettschiff nach New York und der demokratische Gouverneur Cuomo bedankte sich. Gäbe es in Österreich nur ein solches Schiff, wäre die ganze Panikmache nicht mehr möglich. Das Gleiche gilt für Deutschland. Die Amerikaner hätten auch gerne das medizinische Personal mitgeschickt, denn schließlich hat man im masken- und maßnahmenfreien Florida gerade wenig zu tun.


12:20 | destatis.de: Verarbeitendes Gewerbe im September 2021: Auftragsbestand +2,4 % zum Vormonat

Der reale (preisbereinigte) Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe war nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im September 2021 kalender- und saisonbereinigt 2,4 % höher als im Vormonat. Der Auftragsbestand ist damit seit Juni 2020 stetig gestiegen und erreichte im September 2021 seinen höchsten Stand seit Einführung der Statistik im Januar 2015. Dabei haben sich die offenen Aufträge in den vergangenen Monaten stärker entwickelt als die Umsätze. Die Betriebe im Verarbeitenden Gewerbe erhielten also mehr neue Aufträge als sie abarbeiten konnten. Ein wesentlicher Grund für den hohen Auftragsbestand dürften Lieferengpässe bei Vorprodukten sein.

24,6% beträgt das reale (!) Auftragsplus im Vergleich zur Vor-Corona-Zeit. So oder so wäre dieses Plus ein Garant für anziehende Preise. Angesichts der hartnäckigen Lieferengpässe erhält der Preisauftrieb noch einen zusätzlichen Schub. AÖ

08:52 | Die Kleine Rebellin zu: 15:29 | Börsennews.de: Vor dem Einsteigen testen   
Das stelle ich mir grade im Berufsverkehr in Berlin vor. Keiner kommt pünktlich oder überhaupt nicht zur Arbeit. Das können die Gesetzgeber natürlich nicht wissen. Sie fahren weder Bus noch Bahn, sondern eigenen oder staatseigenen SUV. Leidtragende sind die kleinen Leute. 

08:23 | Die Zecke zu 16.11. - 15.14 Uhr
Herr Kubicki ist so ruhig geworden.
Findet er keine Worte ob der Entgleisung seiner Kollegin, oder lacht er sich gerade scheckig?

16:09 I Riesling zur Zecke
Werte Zecke, 
nicht nur Kubicki nimmt keine Stellungnahme, sondern in den Medien wird nirgendwo, über diese zutiefst illiberalen Aussagen der "liberalen" FDP-Politikerin, berichtet. Wie heute von einen Leser, 08.42Uhr, gepostet, fordert Strack-Zimmermann jetzt auch Berufsverbote, auch bekannt als "Impf"-Pflicht, für ungeimpfte Soldaten.  

07:30 | Der Södolf .... und seine Erkenntnisse

... die Rechten, die Schwurbler, die VTler, die Reichsbürger, der Pöbel, die nicht mehr angesehenen Experten, die Gefährder, die Ungeimpften .... mit einem Wort, die asozialen Elemente in diesem Volk.  TS

16.11.2021

17:24 | sna: Friedensbewegung fordert Abzug aller US-Atomwaffen aus Deutschland

Die „Deutsche Friedensgesellschaft“ (DFG-VK) stellt klare Forderungen an die mögliche neue „Ampel“-Bundesregierung. Dazu gehört die Ablehnung von US-Atomwaffen, bewaffneten Drohnen und europäischen Kampf-Jets. Berlin soll echte Friedenspolitik gestalten und die Bundeswehr kaum noch im Ausland einsetzen, so die Friedensbewegten.
In einem Offenen Brief richtet die „Deutsche Friedensgesellschaft / Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen“ (DFG-VK) mahnende Worte an die mögliche neue Bundesregierung der „Ampel“ aus SPD, FDP und Grünen. In dem Schreiben an die Bundestagsabgeordneten dieser Parteien werden diese aufgefordert, „Schritte zu einer Entmilitarisierung der Politik in die Wege zu leiten“.

Eine verfassungsgerechte Militarisierung zur umfangreichen Landesverteidigung ist schon ok, aber fremde Atomwaffen noch immer am eigenen und benachbarten Territorium zu wissen, ist nach wie vor beunruhigend! Gerade jetzt, wo die Zerfallserscheinungen der NATO immer sichtbarer werden und überall gezündelt wird, um den Bären aus der Höhle zu locken...! OF

15:29 | Börsennews.de: Vor dem Einsteigen testen - 3G für Busse und Bahnen geplant

3G in Bussen und Bahnen ist ein Teil eines Maßnahmenpakets, mit dem SPD, Grüne und FDP die Ausbreitung des Corona-Virus bremsen wollen. Darauf haben sie sich am Wochenende verständigt. Bislang stehen die Verkehrsmittel allen offen, es gilt aber eine Maskenpflicht.

Der nächste Streich der „liberalen“ FDP. Die FDP setzt jetzt Aussperrung für Ungeimpfte durch. Die Ideenspenderin ist Angela Merkel, die allerdings noch im September ihre Pläne aufgegeben musste. Damals verlautete es aus dem Verkehrsministerium: „Für 3G in Zügen fehlt die Rechtsgrundlage“.  RI


15:14
 | WELT: FDP: Ungeimpfte dürfen nicht die Mehrheit „terrorisieren“ (ab 4.57min)

-Pandemie der Ungeimpften
-99% Ungeimpfte auf den Intensivstationen (ab 4.15min)
-Menschen die sich nicht impfen lassen, verstehen nicht, dass die Impfung ein großer Schutz ist
-In diesen Zeiten kann man wenig ausschließen
-Ungeimpfte werden mit entsprechenden Regeln konfrontiert werden

Die "Minderheit" der Ungeimpften als Terroristen, die die Mehrheit "terrorisieren"? So sieht es jedenfalls die FDP-Bundestagsabgeordnete Strack-Zimmermann (ab 4.57min). Aus der FDP ist kein Widerspruch zu vernehmen. 
Soviel zur vermeintlichen Liberalität der FDP.  RI


12:14 | bild.de: Wegen DIESER Aussagen soll Palmer aus der Partei fliegen

Schluss, Ende, Aus – die Grünen wollen Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (49) endgültig aus der Partei werfen!

Die deutschen GrünInnen*Außen wollen offensichtlich nicht den Schritt zu einer Volkspartei vollziehen. Volksparteien zeichnen sich nun einmal dadurch aus, dass sie eine große Breite an Positionen parteiintern zulassen und mit den daraus resultierenden Spannungen zu leben lernen. Für die GrünInnen*Außen ist aber schon die eine Kluft zwischen Fundis und Realos zuviel des Guten. AÖ

10:07 | bild: Diese Impf-Versprechen hat die Regierung gebrochen

Gesundheitsminister Jens Spahn (41, CDU) versprach im November 2020, dass alle Beschränkungen fallen könnten, wenn zwei Drittel der Bevölkerung geimpft seien. Fakt ist: Aktuell sind rund 68 % der Deutschen geimpft – die Maßnahmen werden immer strenger.

Der Wutbürger
hier sieht man deutlich, was von den Versprechungen des Demokrattenregimes zu halten ist. Wir erleben gerade den Wandel von einer Diktatur zur Tyrannei. Willkürlich werden zweifelhafte Maßnahmen ergriffen, die weder nützlich noch sinnvoll sind. Wann endlich steht das Volk auf und jagt das Regime zum Teufel?

09:28 | bild: Lockdown für Ungeimpfte

Die vierte Corona-Welle baut sich in Deutschland so gewaltig auf wie keine zuvor. Und schon wieder drängt die Zeit, auf dem Weg in den Winter rasant steigende Infektionszahlen herunterzudrücken. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner und Woche am Dienstagmorgen mit 312,4 an. Zum Vergleich: Am Vortag hatte der Wert bei 303,0 gelegen, vor einer Woche bei 213,7 (Vormonat: 70,8) gelegen.

Österreich und Bayern als Vorbilder für fast den gesamten Kontinent. Man probiert in einem der beiden Länder schier unsägliche Maßnhamen und wenn es sich die subordinierten Deppen gefallen lassen gehen diese Maßnahmen über den gesamten Kontinent. Während Söder in den letzten 20 Moanten mehrfach Erstsetzer von Maßnahmen war, musste diesmal Österreich die Spitze übernehmen und Bayern und die anderen folgen! TB

Der Wutbürger
was will der Söderlein eigentlich noch? Die CDU/CSU hat bei der BTW haushoch verloren. Er sollte mal seine unqualifizierten Äußerungen für sich behalten und endlich abdanken. Ich will Söderleins Inkompetenz keinesfalls anzweifeln, schließlich redet der Kerl über Dinge, von denen er absolut keine Ahnung hat. Leider unternimmt der aber mittlerweile auch alles, um dem deutschen Volk Schaden zuzufügen. Weg mit dem Kerl!

15.11.2021

17:42 | jouwatch: Wieder jede Menge falscher Tests im Umlauf!

Wie absurd das Ganze ist, zeigt eine Meldung von „n-tv“: „Aus der CDU-Fraktion der Hamburger Bürgerschaft kommt die Forderung nach einer Aussetzung der Präsenzpflicht für Schüler. Wegen vermehrter falsch-positiver Corona-Tests sollte die Präsenzpflicht bis zur Beschaffung zuverlässigerer Tests ausgesetzt werden, forderte die bildungspolitische Sprecherin Birgit Stöver. „Zusätzlich zum Testchaos verunsichert Schüler, Eltern und Lehrkräfte die steigende Inzidenz.“ Die Schulbehörde müsse größtmögliche Unterstützung leisten, damit der Schulunterricht auch von zu Hause aus möglich sei. Neue Corona-Schnelltests haben nach den Herbstferien an Hamburgs Schulen zu einer Vielzahl von falschen Positivergebnissen geführt. Nach früheren Angaben der Schulbehörde hat es vermutlich Probleme bei der fachgerechten Durchführung gegeben.“

Würde diese ganze Nummer seit 20 Monaten unter einem halbwegs seriösen Stern stehen und wollte man tatsächlich einem pandemischen Zustand entgegenwirken, wären alle Maßnahmen mit endsprechender Sorgfalt über die Bühne gegangen und ernst genommen worden!? Zuerst kam die Gier und das schnelle Geld, dann der Betrug und jetzt der Kontroll-, Image- und Glaubwürdigkeitsverlust! Der besondere Vorteil: Dank einer EU-Regelung dürfen die Test/"Sicherheits"produkte zollfrei und ohne Mehrwertsteuer auch aus Drittländern importiert werden und das ruft halt auch die Gauner auf den Plan, zum Leidwesen der Bevölkerung! Offene Türen und Tore für Betrug... Darum weg mit all den sinnlosen Maßnahmen! OF

16:02 | rt: Ungeimpfte nur noch getestet in Bus und Bahn: Ampel-Koalition will Verschärfung der Corona-Maßnahmen

Einem Bericht der "Deutschen Presse Agentur" (dpa) zufolge, plant die zukünftige Ampel-Koalition eine deutliche Verschärfung der Corona-Maßnahmen. Diese beträfen unter anderem Kontaktbeschränkungen, Öffentliche Verkehrsmittel und öffentlichen Alkoholkonsum.

Die Leseratte
Na also, geht doch! Jetzt haben die Grüninnen doch glatt ein Förderprogramm für den Individualverkehr aufgelegt! Und ich dachte schon, die wollen wirklich die Autos abschaffen und uns alle in öffentliche Verkehrsmittel quetschen. Satire off.
Für den Fernverkehr hatten sie das ja schon im letzten Lockdown angedacht, aber im Nahverkehr? Mit täglicher Testpflicht? Wie soll das gehen? Auch die Unternehmerverbände schreien ja schon, die Tests für 3G sollten nicht in der Arbeitszeit gemacht werden und auch nicht auf Kosten der Arbeitgeber. Wo kann man sich schon VOR der Arbeit testen lassen - und wie kommt man dahin, wenn man den Bus erst benutzen darf, nachdem man getestet ist? Die Österreicher kennen das Problem ja schon, wenn sie auf dem Land wohnen z.B. Wenn die das durchziehen, wird der Krankenstand in Deutschland massiv ansteigen, fürchte ich.
dazu passend: https://de.rt.com/inland/127149-ampel-impfpflicht-fur-pflegeheime-und/

13:02 | Leser-Zuschrift zur 2G-Aussage des Ministerpräsidenten v Niedersachsen Stepahn Weil (s. Cover-Bild)

Man könnte es auch so ausdrücken: wir wollen, dass alle sich impfen lassen, weil die "Impfung" nicht wirkt. Einfach mal auf der Zunge zergehen lassen... Von vorne bis hinten schwachsinnig. Und wenn man sagt, nicht wirkt - wogegen eigentlich? Gegen einen Schnupfen mit mehr als 99% Überlebenswahrscheinlichkeit? Es ist der Kult der Schwachsinnigen. Passt auf ihr Genies, jetzt kommt der Clou: die "Impfung" ist gar keine Impfung und ist das Eigentliche, das krank macht.

15:54 | Leser-Kommentar
Ich kann mir gut vorstellen dass die Pharmaindustrie gut an den Erkrankungen verdienen wird welche die Impfung in Zukunft noch auslösen könnte. Natürliches Immunsystem manipuliert und Zwecks Immunsuppression künftig von Medikamenten abhängig? Macht da dann die Krankenkasse noch mit wenn man bei der mRNA Impfung auf eigene Verantwortung gezeichnet hat? Das würde doch einige Krankenkassen überlasten?

16:29 | Die Leseratte zum Kommentar von 15:54
"Macht da dann die Krankenkasse noch mit wenn man bei der mRNA Impfung auf eigene Verantwortung gezeichnet hat?" Hochinteressanter Aspekt! Vor allem im Hinblick auf die Forderungen gewisser Funktionäre, dass Ungeimpfte im Fall der Erkrankung im Krankenhaus benachteiligt werden oder gar ihre Kosten selbst tragen sollen! An diesen Angriff auf die Solidargemeinschaft der Kassen könnte man sich in Zukunft erinnern und ähnliche Forderungen mal umgekehrt aufstellen. Hoffentlich erinnern sie sich! Da könnten dann die Geimpften doch glatt ihrerseits die Solidargemeinschaft aufkündigen und behaupten, dass es "unfair" sei, die Behandlung von Geimpften mit zu finanzieren, da die Geschädigten sich für die Gentherapie ja freiwillig entschieden hätten!

16:56 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 16:29
Man bedenke auch dass die Beförderung von Geimpften künftig auch für Fluggesellschaften ein gewisses Kalkulationsrisiko darstellen könnten, wenn sich in ein paar Jahren heraus stellt dass Impfschäden z.B. in Form von Autoimmunerkrankungen vermehrt zu teuren Notlandungen führen.

18:08 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 16:29
Die Krankenkassen werden mit machen -… und die Beiträge erhöhen!!! Die MünchnerRück profitiert ja auch von jeder Katastrophe, statt daran pleite zu gehen.


11:23 | bild: Ampel schärft beim Corona-Plan massiv nach!

Wegen der stark steigenden Infektionszahlen und viel Kritik (auch aus den eigenen Reihen) schärfen SPD, Grüne und FDP ihren Pandemie-Plan für den Winter massiv nach.

Offensichtlich war man sich mit der CDU nicht mehr ganz sicher, ob ein weiterer Systemtreuling Merkels nachfolge antretenwürde, weshalb die CDU auch die Wahlen verlieren mussten - wurde uns schliesslich vorab schon per "Umfragen" mitgeteilt. TB

MdB Peter Boerhinger
Die "liberale" "Freiheits"-Partei FDP fällt mal wieder um und wird zur Diskriminierungs- und Gefängnispartei. Es ist unvorstellbar, welche Rechts- und Logikbrüche in diesem Land möglich sind, obwohl der Impfstoff immer offensichtlicher nicht wirkt, auch Geimpfte nicht schützt und Geimpfte ebenso wie Ungeimpfte ansteckend sind (mehr sogar noch, da sie ja nicht getestet werden!)

11:54 | Leser-Anmerkung zu den neuen Maßnahmen
Es ist auch im privaten Umfeld nahezu nicht mehr auszuhalten, als jemand, der eine andere Meinung vertritt. Alles was in den letzten Jahren passiert ist wurde von den Meisten belächelt. Jetzt sind wir an einem Punkt angelangt, wo noch immer Alle in Panik verfallen, obwohl 70% laut Zahlen geimpft sind.
Trotz eines Großteils an Lügen von Seiten der Regierenden (Nur ein Pieks, dann Zwei, jetzt Drei!!) (Die Impfung gibt uns Freiheit) usw. wird es einfach nicht wahrgenommen bei den meisten Menschen, was hier abgeht. Ich frage mich langsam ob das nur noch kognitive Dissonanz ist, oder ob wir als Gesellschaft schon so abgestumpft sind.
Auf berechtige Fragen, ob die Impfung eigentlich das gehalten hat, was versprochen wurde, wird man schon mental „gesteinigt“. Nach dem Motto „Was nicht sein kann, darf nicht sein“. „Der letzte möge bitte das Licht ausmachen“ trifft es am Ende wohl gut.

16:24 | Leser-Kommentar
Das Bayerische Rote Kreuz wurde gerade eben in Alarm stufe 1 versetzt


09:43 | MdB Peter Boehringer: Corona-Maßnahmen-Terror: Impfverweigerer müssen wie Aussätzige behandelt werden

Zivilisationsbruch unter Coronavowand:
- Impfpass und Impfpflicht: von der Verschwörungstheorie in die Praxis
- Absurde Legaldefinition von symptomatisch = ungeimpft
- „Im Zweifel für die Freiheit“: wichtiges Murswiek-Rechtsgutachten
- Rechtsschutzlosigkeit durch Untätigkeit in Karlsruhe
- „Was die Bibel über Ungeimpfte sagt“: Hetze in der „WELT“
- Paul-Ehrlich-Institut schwächt Impfwirkungsdefinition mehrfach ab

08:55 | Bild:  Bloß nicht nachmachen!

Lange galt Österreichs Corona-Politik als Blaupause für Deutschland. Schnell verschärfen, schnell lockern. Mit dem Lockdown gegen Ungeimpfte ist Österreich ein abschreckendes Beispiel geworden. Mal abgesehen von der brutalen Freiheitseinschränkung: Niemand weiß, ob es weniger Infektionen gibt, wenn Menschen zu Hause eingesperrt sind. Zumal längst bekannt ist, wer außer Alten und Vorerkrankten wirklich gefährdet ist: ärmere Menschen, die mit großen Familien in engen Wohnungen leben.

Da Deutschland jetzt die dreiköpfige Hydra bekommt ... wird man sicher den einen oder anderen Weg finden, die Maßnahmen in Österreich zu toppen.  TS

 

08:36 | Bild:  Der große Lockdown-Bluff

Ist diese Corona-Attacke der Union nur ein politischer Bluff?  
Fast nirgendwo in Deutschland ist die Corona-Situation so schlecht wie in Bayern und Sachsen. Jetzt gehen die Ministerpräsidenten Markus Söder (54, CSU) und Michael Kretschmer (46, CDU) auf die Ampel-Parteien los – und fordern massive Verschärfungen!   Kretschmer warnte vor einer „Überlastung“ der Krankenhäuser, erklärte in BILD am SONNTAG: „Die Corona-Politik der Ampel ist brandgefährlich.“

Leser Kommentar  
Der unerträgliche Söder, der sich seit Beginn der Coronalüge als Coronator aufspielt, hat rein gar nichts im Griff, schon gar nicht im eigenen Land. Er reißt die Demokratten in Deutschland immer tiefer in einen politischen Strudel bis zum Untergang. Den will er wohl gemeinsam mit dem warmen Jens und dem lächerlichen Lauterbach gehen. Söder verkommt immer mehr zur armseligen Lachnummer. Er hat immer noch nicht verstanden, wann es Zeit ist zu gehen.

 

08:35 | msn: Coronavirus-Newsblog für Bayern: Söder kündigt "2G für fast alles" an

• Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) verschärft die Corona-Maßnahmen im Freistaat.
• Die Daten des Landesamtes für Gesundheit zeigen, dass rund ein Drittel der Corona-Toten im Oktober vollständig geimpft war.
• Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt am Sonntag bayernweit bei 496,4.
• Als Reaktion auf die außer Kontrolle geratenen Corona-Infektionszahlen führt Bayern eine flächendeckende 2-G-Regelung ein. Sie soll vom 16. November an bayernweit gelten.
• Hier finden Sie Informationen zur Corona-Impfung in Bayern und einen Überblick über die aktuell gültigen Corona-Regeln. Hier finden Sie eine Karte mit den Infektionszahlen in den Landkreisen und Städten.

Der Ketzer zum Coronator Söder 
Dem passt es gar nicht, dass die Buntes-GEN-ierung noch in Bildung ist, er geht jetzt voraus als Coronator: Boosterung schon nach 5 Monaten nach dem letzten TOXIN-GEN-STICH. Will er denn persönlich für die Impfschäden haften? Oder doch wieder der Steuerzahler? Vorausgehen? Wo hin denn, vorne ist doch der Abgrund? Warum eigentlich steht Bayern bundesweit so schlecht da? Die STI fast 500? Seine Maßnahmen jedenfalls haben sich wohl nicht bewährt.

 

06:41 | Welt:  „Lockdown für Ungeimpfte, das ist die Vulgärübersetzung“

Die möglichen Koalitionspartner SPD, Grüne und FDP haben sich auf deutliche Verschärfungen bei der geplanten Änderung des Infektionsschutzgesetzes geeinigt. Grünen-Chef Habeck erläuterte die Pläne in der ARD. Das Interview zeigt zudem, wie angespannt die Lage bei den Ampelgesprächen ist.
Wie ein Politiker aussieht, ob seine Frisur sitzt, ob er müde wirkt, „angepisst“ oder „sehr gestresst“, wie über seinen Auftritt getwittert wird, das hat keine Auswirkung auf die konkrete Politik. Auch Robert Habeck hat das Recht auf schlechte Laune in schwierigen Zeiten.

Habeck, das neue Gesicht Deutschlands ... angepisst und nicht mehr so grün-freundlich!
Vulgärübersetzung .... Ungeimpfte werden weggesperrt und ausgesperrt.  Vulgärübersetzung ... die Politik entscheidet über Gesund und Krank.  TS

14.11.2021

19:19 | ET: Unterauslastung der Krankenhäuser: Bis zur Hälfte der Corona-Patienten nicht „wegen“ COVID behandelt

2020 mussten mehr Patienten auf der Intensivstation behandelt werden, Corona spielte dabei jedoch nur eine untergeordnete Rolle. Analysen der Abrechnungsdaten mit den Krankenkassen zeigen, Krankenhäuser waren stark unterlastet – und bis zu jeder zweite Corona-Patient wurde gar nicht wegen COVID-19 behandelt.
Selbst die Corona-Pandemie schützt Krankenhäuser nicht vor der deutschen Bürokratie. Jeder Patient und jede Behandlung muss sorgfältig dokumentiert und abgerechnet werden. Diese Daten stellt das Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) zur Verfügung. Die InEK-Datenbank umfasst aktuell den Zeitraum von Januar 2019 bis Mai 2021. Karsten Montag, Autor und Corona-Aufklärer, hat diese Daten für das „Multipolar-Magazin“ „mit viel Geduld und Aufwand sichergestellt und ausgewertet“.

Sagen wir seit einem Jahr und dieser rote Faden zieht sich quer durch die Länder!? Die "deutsche bürokratische Gründlichkeit" frisst ihre Kinder und schießt sich selbst ins Knie! Auch so etwas kennen wir bereits aus der Geschichte...!? OF

17:58 | sna: Lage mit „äußerster Dramatik“ – Habeck und Lauterbach wollen 3G-Regel im Bahnverkehr

Angesichts der sich zuspitzenden Corona-Lage fordern der Grünen-Chef Robert Habeck und der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach die Einführung der 3G-Regeln in Zügen. Habeck wünscht sich zudem weitere Freiheitsbeschränkungen für Ungeimpfte.
„Ja, auch das Bahnfahren muss sicherer werden. Aus meiner Sicht sollte hier 3G gelten, darüber werden wir reden müssen“, sagte Habeck gegenüber den Zeitungen der Funke Mediengruppe am Sonntag. „Die Lage in Deutschland hat eine äußerste Dramatik“, so der Grünen-Chef.

Der "Schweinezüchter" und der Durchgeknallte wollen jetzt also auch noch den Bahnverkehr zum Erliegen bringen - ohne Not, wegen eines konstruierten Alarmismus den Bewegungsradius der Menschen weiter einschränken...!? Gut, dass zu Grippezeiten immer alles funktioniert hat! Man schicke sie endlich zum Nervenarzt. OF

16:25 | report24: Impf-Stasi? Grüne fordern Identifizierung von Ungeimpften

Deutschlands Grüne fordern die Identifizierung von Ungeimpften – im Rahmen einer bundesweiten ausnahmslosen 2G-Regelung. Die künftige zeitlose Gesundheitsdiktatur nimmt immer deutlichere Konturen an.

Wir haben auf b.com immer darauf geachtet, dass es keine Vergleiche zwischen dem Corona-Heute und vergangen Polit-Regimen gibt. Zu platt!
Aber dieser Verzicht fällt von Tag zu Tag schwerer! TB

18:06 | Monaco
so ist der Extrem-Vergleich stets angebracht.....die Fulminanz des auszudrückenden findet seine Vollendung.....wenn das verbale Florett nicht ausreicht, bedarf es des Baseball-Schlägers......

18:52 | Leser-Kommentar
Die Grünen outen sich gerade als Faschisten und Apartheitsjunkies.

12:53 I pei.de Da­ten­bank mit Ver­dachts­fäl­len von Impf­kom­pli­ka­tio­nen (DB-UAW)

bisher konnte man hier "sehr genau" nachlesen. Doch siehe da, der Text wurde geändert. Plötzlich ist vom Urheberrecht die Rede. Ein Schelm, der sich.... HP

11:16 I ag: Der Sonntagsfahrer: Dicke Luft in der Klima-Philharmonie

".... Es will den Exzellentesten der Exzellenten nicht gelingen, das Klimasystem des Baus in einen funktionierenden Zustand zu versetzen, hin und hergerissen zwischen Eppendorf und Deppendorf, dem 2 Grad-Ziel und einem IQ von 1,5. Das Haus der Erde ist 160 Meter lang, 32 Meter hoch und 65 Meter breit und sollte in seiner Überschaubarkeit für die Lotsen des planetaren Klimageschehens theoretisch eine leichte Übung sein, allerdings nur eigentlich."

Erinnert an den Berliner Flughafen. Wir Ösis wollen aber nicht großmäulig sein, schließlich haben wir unseren Nachbarn einen Energieschutzring voraus. HP

 

10:53 | telegraph: BRD-Armee will 12.000 Söldner für Corona-Notlage mobilisieren

Die BRD-Armee bereitet sich offenbar auf eine bündnisweite Corona-Notlage vor. Der zuständige Generalleutnant Martin Schelleis wolle deswegen möglichst schnell bis zu 12.000 Söldner zur Unterstützung der überlasteten Kliniken und Gesundheitsämter mobilisieren, berichtet der "Spiegel". Uniformierte Helfer sollen auch für Booster-Impfungen/Gentherapie, Schnelltests vor Pflegeheimen und Hospitälern bereitstehen.

Alles nach Plan - ich möchte an dieser Stelle an einen Screenshot erinnern, den welchen wir bereits im Herbst 2020 veröffentlicht haben! TB

Bildschirmfoto 2021 11 14 um 10.57.25

Bildschirmfoto 2021 11 14 um 10.57.34

Der Ketzer zu den C-Söldnern
„Bündnisweite Corona-Notlage“… ? … das klingt wie eine Drohung mit Militär im doppelt bewaffneten Einsatz… Standardwaffen mit echter Munition plus medizinisch-genetisch-biologische Waffen aus dem Waffenarsenal von Big Pharma an der Hauptfrot = Impffront / Boosterfront?... soll demnächst die EU übernehmen? … sehe ich da Planungen für die Zukunft, die uns gar nicht gefallen sollten? Jetzt wird demnächst das Gesundheitswesen vom Militär übernommen, die Soldaten übernehmen die bewaffnete Zugangskontrolle an den Eingängen und die Sollwerte der Durchimpfung?
Die Soldaten bewaffnet mit den Waffen des 3. Weltkrieges… mit Genspritzen, Genmaterialsammel-Teststäbchen und Kamxxstoffen in den Spritze?. Das sind dann die Big Pharma Truppen zur Abschirmung der Vorgänge in den Kliniken, und damit kann uns der Staat ewig in Quarantäne und Lockdowns eingesperrt halten. Und so bekommen die Politiker spielend ihre Top Steigerungen bei der Anzahl durchgeführter Tests, damit höhere Inzidenzen und damit eine Bestätigung für die „Notwendigkeit“ ihrer harten Maßnahmen. Ein Self Fulfilling System. Und der Staat kann sich als Helfer in der Not darstellen, als Retter im Kampf gegen Corona. Beste Voraussetzungen, damit das kommende große Sterben der Geimpften bestmöglich vertuscht werden kann.
Die werden es schon schaffen, die erkrankten Geimpften in Ungeimpfte umzuwidmen bzw. die doppelt Geimpften als Ungeimpfte darzustellen, weil halt die Boosterspritze fehlte… dieses Land ist jetzt definitiv nicht mehr mein Land, ich erkenne es nicht mehr wieder, es hat (Recht-, Verantwortungs-, Ehrlichkeits- und Demokratie-) Flasche leer.

13.11.2021

20:02 | sna: Koalitionsverhandlungen: Hermann warnte vor Neuwahlen bei fehlendem Fortschritt

Baden-Württembergs grüner Verkehrsminister Winfried Hermann hat Enttäuschung über mangelnde Fortschritte in den Koalitionsgesprächen von SPD, Grünen und FDP geäußert. In einem Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ warnte er die Verhandler vor falschen Kompromissen.
„Was ich höre, klingt nicht so gut. Grüne, FDP und SPD liegen im Verkehr, aber auch bei anderen Themen wie Klimaschutz noch immer ziemlich weit auseinander“, sagte Hermann.
Die Arbeitsgruppen der Fachpolitiker sollen bis zum Mittwoch ihre Positionen vorlegen. Laut Hermann gebe es „noch zu viele nicht geeinte Punkte in den Papieren“. Er könne sich kaum vorstellen, wie sie sich in so kurzer Zeit beseitigen ließen. Man sollte lieber notfalls ein paar Tag länger verhandeln, „als uns auf falsche Kompromisse oder schwache Formulierungen im Koalitionsvertrag einzulassen“.

Wir wählen so lange, bis das gewünschte Ergebnis da ist, wo der ganze Mist am leichtesten durchgedrückt werden kann...!? System-Error. OF

19:00 | rt: Testpflicht für alle ab Montag: Kreis Bautzen will "1G" einführen

Der Landkreis Bautzen, der durch seinen hohen Anteil von AfD-Wählern, eine niedrige Impfquote sowie Kritiker der Corona-Maßnahmen bekannt ist, will ab Montag "1G" einführen: Fortan müssen sich alle – auch unabhängig vom Status als Geimpfter oder Genesener – testen lassen, etwa um Einlass in die Gastronomie zu erhalten.

Die Leseratte
Der Landkreis Bautzen in Sachsen führt ab kommenden Monag 1G ein! ALLE müssen sich testen lassen. Bisher galt 2G, aber die Zahlen steigen, die Impfquote liegt bei 46,5 %, die Inzidenz bei 769,1 % und die Menschen dort sind auch renitent in Bezug auf die Maßnahmen. Weder die 2G-Regel wird konsequent eingehalten noch das Tragen von Masken. Vize-Landrat Udo Witschas (CDU) scheint ein vernünftiger Mensch zu sein. Die Ungeimpften würden sich bei 2G mehr ins Private zurückziehen und nicht testen lassen. Eine Impfung führe erst in 5 Wochen zu einem vollständigen Schutz, 1G soll kurzfristig Entlastung bringen.

12:43 | RT: Merkel: "Die Pflicht, sich impfen zu lassen"

Während ich darüber nachdenke, warum Angela Merkels Aussage, man habe als Mitglied der Gesellschaft die Pflicht, sich impfen zu lassen, bei mir spontane Übelkeit auslöst und mir den Spruch, es sei süß und ehrenvoll fürs Vaterland zu sterben, durchs Gedächtnis jagt (...). Aber sie meint nicht Gesellschaft. Da ist sie ganz wilhelminisch, es gibt die von Gott zum Herrschen bestimmten und dann die anderen, deren Pflicht es ist, zu gehorchen. (...) 

Jede einzelne der Einflüstertruppen, die dafür sorgen, dass die Predigt so schön glatt und geschlossen bleibt, die medial verabreicht wird, ist ein zu diesem Zweck geschaffenes Kunstprodukt ohne jegliche demokratische Legitimation. Ob Leopoldina, Ethikrat, RKI oder die als "Nichtregierungsorganisationen" getarnten Wurmfortsätze der Oligarchen, sei es das Kinderhüpfen oder die "Faktenchecker" – sie alle wirken mit an einer erstickenden Decke der Obrigkeitshörigkeit, wie sie die wilhelminische Staatskirche nicht dichter hätte weben können. Und unter dem dekorativen Gesäusel einer scheinbaren Toleranz ist der alte Gleichschritt zu hören, samt "süß und ehrenvoll ist es," links zwo drei, wo der Feind wohnt, wissen wir ja schon.

Die ganze Republik verwandelt sich in ein Boot-Camp. Jeder Wirtshausbesuch wird mit einem "Jawoll, Herr Wachtmeister" verknüpft. 

Frau Merkel hat ihr Handwerk gelernt. Oskar Lafontaine klärte einst über die heutige Altkommunistin auf: "Ich will Sie mal aufklären! Sie (CDU/CSU, RI) haben eine Jungkommunistin, eine überzeugte Jungkommunistin zur Kanzlerin gewählt. Ist Ihnen das überhaupt klar? Denn Frau Merkel war FDJ-Funktionärin für Propaganda und Agitation, das konnte nur eine überzeugte Jungkommunistin. Und sie durfte in Moskau studieren. Das waren nur Linientreue."  Vielsagend ist auch, dass die Altkommunistin Merkel ausgerechnet in Gegenwart von Jacinada Ardern, ihrerseits Kommunistin und radikale Coronasektenführerin Neuseelands, diese Aussagen tätigte. Hier findet sich das entsprechende Video.  Da Steinmeier gestern in das gleich Horn blies, darf man davon ausgehen, dass er sich zuvor mit Merkel abstimmte. Es stellt sich die Frage, ob die altbekannte Propagandamixtur aus Drohungen, Einschüchterung und Angstmache noch viele Deutsche über den Moment hinaus beeindruckt. Auch die Geimpften, die bekanntlich bald wieder in die Kaste der Unberührbaren –nach Ablauf ihres „vollständigen Impfschutzes“- zurückfallen, müssen sich fragen, ob sie zukünftig ihren Körper der Verfügungsgewalt der Politik unterstellen möchten.  RI

11:42 I ag: Alles in der Schwebe

".... Die drei großen Leitentscheidungen der Merkel-Ära:

• der Übergang von der Europäischen Währungsunion zu einer Schulden- und Fiskalunion,

• der Ausstieg aus der Kernkraft,

• die Öffnung der Grenzen für die großen Fluchtbewegungen 2015/16"

Leid-, nicht Leitentscheidung..... knackige Analyse von T. Sarrazin zum besten Deutschland, in dem wir alternativlos gut und gerne..... HP

08:41 | Welt:  „Sie gefährden uns alle“ – Steinmeier hat keine Geduld mehr mit Ungeimpften

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der gerade erst seine dritte Corona-Impfung bekommen hat, bringt kein Verständnis mehr für Impfverweigerer auf. Die vierte Welle treffe Deutschland hart und jeder sollte eigentlich wissen, was zu tun sei, findet er. er Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat seine dritte Corona-Impfung bekommen. Er erhielt am Freitag im Bundeswehrkrankenhaus in Berlin den Wirkstoff von Biontech, wie das Bundespräsidialamt mitteilte. Steinmeier verknüpfte dies mit einem erneuten eindringlichen Aufruf an die Menschen in Deutschland, sich – sofern nicht schon geschehen – impfen zu lassen.

Der Ketzer
Strotzend vor lauter Narrativen, die Rede des BNP (Bundesnarrativpräsidenten). Die Welt steht jetzt Kopf: Nicht die durch Gentechnik Vergifteten, Kranken, Blutverklebten und Immunsystemvernichtete, sondern die unmanipulierten Gesunden mit ihrem natürlichem Immunsystem sind jetzt das größte Problem der Istzeit. Die Lösung kann da nur sein: Impfen. Wie rührend man sich doch ganz oben um uns sorgt. Wenigstens so lange, bis wir den Pieks bekommen haben. Danach… Hunde, wollt ihr ewig leben?! Bei Impfnebenwirkungen jedenfalls fehlt die Rührung und Beachtung gänzlich. Das sagt dann auch der Arzt: Das hat mit der Impfung nichts zu tun. Die Leserkommentare? Sehr lesenswert! 2 Kostproben: „Not my President“ und ein sehr charmanter Kommentar… „Dadurch, dass ich ungeimpft bin, bin ich zu 100 % sicher vor Nebenwirkungen und zu 99,8 % sicher vor Covid19. Meine Chancen, die Pandemie zu überleben, stehen damit ausgezeichnet. Trotzdem Danke für das charmante "Angebot".“ Oder der Vergleich spricht Bände: „Damals dachte ich, Wulff wäre der schlechteste BuPrä aller Zeiten. Ich habe mich geirrt!“

18:40 | Leser-Kommentar
Wann hat das letzte Mal ein Deutscher Staatsführer einen Teil des Volkes dämonisiert und als Gefahr bezeichnet? Und was ist damals dann passiert? Und was passiert jetzt?

12.11.2021

20:11 | ET: "Große Probleme": Kündigungswelle bei Autobahn GmbH des Bundes

Die bundeseigene Autobahn GmbH hat große Probleme, Mitarbeiter für den Unterhalt und den Bau des Fernstraßennetzes zu finden und im Unternehmen zu halten. Das berichtet der „Spiegel“ in seiner neuen Ausgabe. Seit der Gründung der Gesellschaft Anfang des Jahres seien rund 300 Angestellte ausgeschieden, davon 225 schon nach weniger als sechs Monaten, schreibt das Magazin.
Das gehe aus einer parlamentarischen Anfrage des Grünen-Verkehrspolitikers Stefan Gelbhaar hervor. Entsprechend hebt die Autobahngesellschaft ihren Etat für Personalwerbung deutlich auf gut vier Millionen Euro an, ursprünglich waren nur 2,5 Millionen Euro eingeplant.

Der Bund ist eben der schlechteste Manager... Auch diese Zahlen sprechen eine ziemlich klare Sprache! Echt fatal, dieser Gesamtzustand! OF

17:22 | awo: STIKO bestätigt: Schwere Schäden durch Corona-Spritzen

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt für unter 30-Jährige die Impfungen mit “Moderna” auszusetzen. In einer heute veröffentlichten aktualisierten Impfempfehlung begründete die STIKO dies mit einer neuen Datenlage zu Impfungen. Demnach wurden bei Jungen und jungen Männern sowie Mädchen und jungen Frauen bei Verwendung des Moderna-Impfstoffs häufiger Herzmuskelentzündungen beobachtet. Der Moderna-Impfstoff, auch Spikevax genannt, ist mittlerweile allein in Deutschland etwa 80 Millionen Mal bestellt worden. Das heißt, etwa 40 Millionen haben ihn bereits erhalten, zweimal, oder werden ihn noch bekommen. Jetzt stellt die STIKO fest, dass in “seltenen Fällen” Herzmuskelentzündungen, also Myokarditis oder Perikarditis, festgestellt wurden.
Vor allem bei unter 30-Jährigen. Was aber sagt uns der medizinische Begriff “selten”? Die Definition ist, wenn bei einem Medikament ein Fall von Nebenwirkungen auftritt pro 1.000 bis 10.000 Anwendungen. Die Spanne ist weit gefasst, aber üblich. Die Stufen sind in Zehnerpotenzen angelegt.

Empfehlenswert wäre, alle mRNA-Anbieter auszusetzen! Die EMA- und VAERS-Zahlen gehen bereits durch die Decken und mit "in seltenen Fällen" als Schutzbehauptung zieht einfach nimmer! Rechnet man die Schwankungsbreite (1-10%) in den Meldedaten hoch, muss es jedem Verantwortlichen den Angstschweiß austreiben!? OF

14:15 | ntv:  Drosten: Pandemie-Ende ist "meilenweit" entfernt

Während Länder mit hoher Impfquote die Pandemie im Frühjahr voraussichtlich hinter sich lassen können, stehe Deutschland noch ein langer Weg bevor, sagt der Virologe Christian Drosten. Damit das Gesundheitssystem nicht kollabiert, fordert er drei Maßnahmen.
Wegen der vielen Ungeimpften und der schleppenden Booster-Kampagne ist Deutschland derzeit nach Meinung des Direktors des Instituts für Virologie an der Berliner Charité, Christian Drosten, "noch meilenweit" vom Ende der Pandemie entfernt. "Sobald Delta hier voll zuschlägt, sind die Krankenhäuser schnell überlastet"

Der Virus der alles zum erliegen bringt ... ist der R-Virus, der Regierungs-, Regulierungsvirus, der jahrelange Missbrauch unserer Steuergelder zur Finanzierung von Träumen ... das ist die wirkliche Katastrophe.  (P.S. obiger Artikel enthält Manipulationen)  TS

Leser Kommentar
Dem Hrn. Drosten seien grundsätzlich folgende Maßnahmen empfohlen:

- Schließung seiner Objektivitätslücke
- Schließung seiner Ehrlichkeitslücke
- Shutdown seines Mundwerks
- Kontaktbeschränkung nicht nur für ein paar Wochen, sondern für viele Wochen, zwecks Besinnung. Da muss er jetzt alles daran setzen.
- Intensives eigenverantwortliches Engagement, damit oben Genanntes rasch gelingt.

Würden Hr. Drosten & Konsorten diese Maßnahmen befolgen, würden sich wirklich Erfolge für die Bevölkerung zeigen. Das ist aber offensichtlich nicht gewünscht. So läuft für die C-Betreiber (momentan) alles bestens und Hr. Drosten ist für diese mit seinem hysterischen Geschwafel eine perfekte Unterstützung. Nur so bleibt das vielzitierte Pandemieende meilenweit entfernt…..

16:17 | Der Ketzer
Drosten ist das perfekte Narrativgeschütz, das täglich die Ungeimpftenschuld-Geschosse abfeuern muss. Damit es endlich alle glauben! Auch für die Geimpften müssen wieder kontakteinschränkende Maßnahmen her… also Nichtstattfinden von Weihnachten und Lockdown für alle bis Mai 2022? Schon wieder Wortbruch… es hieß doch… einen Lockdown wird es nimmer geben. Bin gespannt, wie der neue Lockdown zwecks Tarnung als Nichtlockdown dann heißt? Kontakteinschränkende Aufenthaltsgebotsanordnungsverfügung im Rahmen des Katastrophen-Notfalls? Drosten sagt nicht, dass die Impfung nix mehr taugt… "Und wir haben ganz viele Menschen gerade in den relevanten Altersgruppen, die schon im Mai oder im Juni geimpft worden sind. Die verlieren jetzt allmählich ihren Verbreitungsschutz, und sie werden immer mehr." „Verbreitungsschutz“ statt „Impfschutz“. Raffiniert! Nur der Schutz vor Verbreitung ist defekt, der große Rest des Schutzes (der vor schwerem Verlauf u.v.m.) ist in Ordnung, wird damit implizit suggeriert. Jeder tut halt, was er kann, auch wenn er für die teuflische Seite kämpft.
https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/virologe-drosten-mangels-alternativen-wird-man-wegen-der-ungeimpften-wieder-in-kontakteinschr%C3%A4nkende-ma%C3%9Fnahmen-gehen-m%C3%BCssen/ar-AAQAmu4?ocid=msedgntp

12:34 | jf: Erste Moscheegemeinde stellt Antrag auf öffentlichen Muezzin-Ruf

Eine erste Moscheegemeinde hat in Köln den Antrag gestellt, künftig den Muezzin-Ruf per Lautsprecher ins Freie zu übertragen. Insgesamt haben zehn islamische Gemeinden der Rheinmetropole bereits Interesse an der Maßnahme bekundet, berichtete der WDR unter Berufung auf die Stadtverwaltung. Über den gestellten Antrag sei noch nicht entschieden worden.

Die Büchse des Muezzinrufs wurde geöffnet - und wird sich nicht mehr schließen lassen. Die GrünInnen*Außen und diverse Gruppierungen werden dies als Meilenstein der Multi-Kulturalität feiern, also dass es in Deutschland zu einem Gebet gerufen wird, bei dem strikte Geschlechtertrennung herrscht. Und, so werden die GrünInnen*Außen argumentieren, ökologisch ist der Muezzinruf darüber hinaus auch noch, schließlich muss ein Deutscher nun nicht mehr nach Istanbul, Jeddah oder Dubai fliegen, um sich wie im Orient zu fühlen. AÖ

06:52 | SPON: Lindner hält am Zeitplan zur Regierungsbildung fest

»Die FDP kann ihren Beitrag zur rechtzeitigen Klärung aller strittigen Punkte leisten«, erklärt der Chef der Liberalen in einem Interview. Auch SPD-Kanzlerkandidat Scholz sieht keine »unüberwindbaren Probleme«. Ebenso wie die SPD hält auch die FDP am vereinbarten Zeitplan zur Bildung einer Ampel-Koalition in Deutschland fest. »Die FDP kann ihren Beitrag zur rechtzeitigen Klärung aller strittigen Punkte leisten«, sagte Parteichef Christian Lindner der »Welt«. Allerdings könne er nicht für Grüne und SPD sprechen.

Lindner hat es hier sehr einfach, er braucht bei Steuererhöhungen nur einfach "Nein" sagen und bei "Fantasieprojekten" .. Nein.
Da hat es die SPD und die Grünen nicht so einfach ... nicht jeden Tag schreibt man einen SiFi-Roman.  TS


16:32 | Der Kolumbianer zu ''Karneval in Köln gestartet'' von gestern
Da sieht man sie, die verantwortungsvollen Geimpften und Genesen, die die Pandemie eindämmen. Sicher sind da auch ein paar dabei, die zuvor von Intensivbetten belegt haben. Die Treiber der Pandemie und Blockierer der Intensivbetten sitzen derweil bei bester Gesundheit Zuhause und entnehmen den Medien, was sie doch für egoistische Arschlöcher sind. Habe ich schon erwähnt, dass wir in einer völlig verdrehten Welt leben?

11.11.2021

19:56 | jf: Gemeinsamkeit beschwören, aber Fußangeln auswerfen

Wenn es um große Themen geht, lohnt ein Blick ins Kleingedruckte. Zum Kleingedruckten gehört im Bundestag die Geschäftsordnung, die die Rechte der Opposition, also auch der AfD regelt. Zum Kernbereich des Parlaments gehört das Rederecht. Das entsprechende Berechnungsverfahren soll nach dem Willen der Mehrheit so geändert werden, daß die AfD maximal benachteiligt wird.

Die größten Spalter sind ohnehin jene, die immer den anderen das Spalten vorwerfen, so wie die Intolerantesten jene sind, die den anderen die Intoleranz fortlaufend vorwerfen. Und die Demontage des Parlamentarismus befördern genau jene, die sich in selbstherrlicher Selbsterhöhung über Konvention und Anstand stellen. Dass die Union und die FDP mitspielen, zeigt nur aufs Neue, wie linksverrückt diese beiden Parteien sind. AÖ

18:16 | postillon: Wegen Chipmangel: VEB Sachsenring nimmt Produktion von Trabant wieder auf

Der weltweite Chipmangel lähmt auch in Deutschland die Industrie. Autos können nicht fertiggestellt werden, weil die wichtigen Prozessoren fehlen. Die VEB Sachsenring Automobilwerke Zwickau nutzen diese Verknappung zu ihrem Vorteil und mischen derzeit mit dem völlig chiplosen Modell "Trabant 601" den Markt auf. Der Kundenandrang ist enorm.

Kommentar des Einsenders
Anbei ein Link für alle Leser und Hoffnungsschimmer zu den gestörten Lieferketten. Der Chipmangel trifft uns alle aber in Ostdeutschland wird wieder gebastelt. Endlich können wir aus dem Osten, uns bei der BRiD bedanken und einen Beitrag für die Befreiung aus der Zwangsarbeit des DDR-Regimes leisten.

18:07 | Kölner Stadtanzeiger: Karneval in Köln gestartet

Heute ist der 11.11. - der traditionelle Start der Karnevalssaison in Köln.  RI

16:23 | bild: Söder will Lockdown für Ungeimpfte

Im öffentlichen Leben Bayerns soll bald überall 2G gelten. Ministerpräsident Markus Söder kündigte an: „Wir werden das unserem Koalitionspartner vorschlagen. 2G wo es möglich ist.“ Bedeutet: Der MP will im Kampf gegen die galoppierenden Infektionszahlen flächendeckende Zugangsverbote für Ungeimpfte einführen.

Der Wutbürger
Es wird Zeit, dass der unerträgliche Söder endlich abdankt. Die Demokratte bekommt im eigenen Bundesland nicht auf die Reihe. Er ist ein Meister der Unfähigkeit. Wie lange will sich das Volk die Fehlentscheidungen dieses Kerls noch bieten lassen?

17:01 | Leser-Kommentar
Da hat der Herr Söder so viel Zeit gehabt... Keine Intensivstation geschaffen, kein Fachpersonal ausgebildet, keine Ahnung das auch geimpfte Corona bekommen und auf Intensivstation liegen. Nein, Ungeimpfte sollen eingesperrt werden. Lachhaft, denn bei den Geimpften ist die Wirkung verflogen. Die sollen sich die Boosterspritze geben lassen. Genau mein Humor. Wieviel Kohle bekommt er monatlich???

17:34 | Leser-Kommentar
Soll der Narzisst machen. Ich bin dafür! Dann schaun ma mal, ob die Zahlen nach unten gehen!
Obwohl er bei der heutigen PK nebenbei erwähnt hat, dass es immer mehr Impfdurchbrüche gibt….hihi
Ob ich als Ungespritzte nicht ins Kino oder auf irgendwas anderes darf, ist mir gänzlich egal! Ich war seit 1 1/2 Jahren, seit es dieses Desaster gibt, nicht 1x beim Essen.
Man gewöhnt sich dran und es ist immer noch besser, als gentherapiert zu werden!!
Außerdem bin ich immer noch ungetestet……wurschtel mich da immer gut durch💪

08:25 | Die Leseratte - Kein Anschluss unter dieser Nummer

Merkel hat tatsächlich bei Putin angerufen und ihn um Hilfe gegen Lukaschenko angebettelt! Wie peinlich ist das denn? Es muss wirklich schlimm stehen um die EU, das ist doch ein Akt der Verzweiflung - sie wissen offenbar nicht weiter. Sie können nicht zulassen, dass tatsächlich auf die Menschen geschossen wird, sie können die Polen nicht sanktionieren und gleichzeitig hoffen, dass die uns die Migranten aufhalten. Die Polen können einen großen Durchbruch aber ohne extreme Gewaltanwendung dauerhaft nicht verhindern, wenn dort immer mehr Menschen ankommen. Die Welt schaut zu und Merkel hat mal wieder ein Problem - niemand schreit derzeit, dass er die neuen Goldstücke haben will, sie wollen ja auch nach Deutschland, aber wenn wir die auch wieder nehmen, kommen immer mehr. Das Problem heißt Lukaschenko, den man kürzlich erst per "Maidan" und dann sogar durch einen geplanten blutigen Putsch (er sollte erschossen werden!) beseitigen wollte.

Putin hat genau die richtige Antwort gegeben: Das möge man mit Minsk direkt besprechen! Genau DAS, was sie nicht wollen! Sie haben Lukaschenko geächtet, seine Wahl nicht anerkannt, sie hofieren - auch in dieser Situation, wie instinktlos! - die Tichanowskaja. Es wird ihnen aber wohl nichts anderes übrig bleiben, als endlich die Diplomatie einzusetzen, mit dem verhassten "Diktator" zu sprechen (was einer Anerkennung gleichkommt). Was für eine Niederlage für die EU! Und wie geschickt von Putin, lach.

https://snanews.de/20211110/telefonat-mit-putin-4269532.html

08:58 | Leser Kommentar zur Leseratte
Yep, jetzt merken genau die Handlanger und Erfüllungsgehilfen wie Ursel, Maggus und Muddi vielleicht so langsam aber sicher, dass sie von den Initiatoren und Hintergundfiguren der laufenden globalen Agenda genauso kaltschneuzig verheizt werden, wie sie dies sonst immer selbst mit der Bevölkerung zu tun pflegten. Die wirklichen Kontrolleure wischen sich gerade feixend die Hände ab und schieben jetzt ALLE Schachfiguren gnadenlos nach vorne während die Deckung mehr und mehr ausbleibt. Muss ein wirklich beschissenes Gefühl sein, wenn man merkt dass der Elfenbeinturm um und unter einem wegbröselt und man auf die Ebene der Bauernopfer aufschlägt. Was man sät das erntet man irgenwann auf irgendeine Weise - und im Moment sind die Antworten schneller und direkter als sonst.
Der Zenit ist längst überschritten und die Dinge unumkehrbar. Sollen die Polen doch die Grenze öffen, soll doch der Bundesweite Katastrophenfall ausgerrufen werden, sollen den bereits Gimpften nach 9 Monaten doch der Impfstatus aberkannt werden, sollen die Ungeimpften doch in Heimquarantäne geschickt werden und als Zuckerl oben drauf leere Regale nebst Blackout ........ sollen sie machen. Mag sein dass dann vielleicht ein paar Großkopferte das Land noch verlassen können, aber den kleineren Fischen geht es dann ordentlich an den Kragen und ich hoffe dass genau jenen das langsam mal klar wird, denn ab einem gewissen Punkt hilft die Schuldzuweisung in Richtung "Impfverweigerer" diesen Befehlsempfängern auch nur noch sehr bedingt. Und die Welt ist mittlerweile verdammt klein geworden.

 

06:46 | ntv:  Grüne dementieren Verzicht auf Finanzministerium

In den Koalitionsverhandlungen ist das Tauziehen um das Finanzministerium noch nicht entschieden. Die Grünen weisen einen Medienbericht zurück, wonach sie keine Ansprüche mehr auf das Ressort erheben würden. Die Grünen haben einen Bericht dementiert, dass sie keinen Anspruch mehr auf das Bundesfinanzministerium erheben. "Das ist falsch. Es gibt keinen Verzicht auf irgendein Ministerium und auch keine Festlegung, wer was wird"

Diese Koalition des Schreckens steht und fällt mit dem Finanzministerium, Lindner könnte wenigstens noch versuchen das Schlimmste zu verhindern, doch auch Lindner könnte sich nicht ewig vor den Gegehrlichkeiten der Rot-Kommunisten und Grün-Kommunisten verschließen. TS
P.S.:  In dieser Blase scheint es aber kein Corona zu geben ... und scheint auch kein Thema zu sein.

10.11.2021

19:20 | jouwatch: CDU vor dem endgültigen Aus: Helge Braun immer lauter als Kandidat für CDU-Vorsitz im Gespräch

Kanzleramtschef Helge Braun ist immer lauter als möglicher Kandidat für den CDU-Vorsitz im Gespräch. Nun hat sich Bildungsstaatssekretär Michael Meister offen für eine Kandidatur des Merkel-Vertrauten ausgesprochen. „Helge Braun ist ein kluger Kopf mit Ideen für die Zukunft. Er kann präzise Botschaften formulieren und durchdringt komplexe Sachverhalte“, sagte Meister dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. „Er wäre eine Alternative zu männlichen Bewerbungen aus NRW.“ Meister gehört wie Braun dem hessischen CDU-Landesverband an.

Das nächste scheue Rehlein, die Pole-Dance-Prinzess aus Angie's Hämorrhoiden-Manege darf jetzt endlich ans Ruder...!? Gepaart mit dem geistigen Flohzirkus der SPD-Doppelspitze und den GrünInnen*Außen als opportunes Sahnehäubchen, scheint diese BRD ihr Ziel erreicht zu haben!? Licht aus, wär jetzt wohl am gescheitesten...! OF

19:43 | Monaco
so denke ich, der Spuk ist noch nicht vorbei.....die CDU als auch die anderen, verfügen über ein breites Repertoire an völlig Unbefähigten.....so wollen sie gesamtheitlich präsentiert werden.......
 

18:35 | ntv: Spahn plant Rückkehr kostenloser Bürgertests

Seit Oktober müssen Deutsche ihren Corona-Schnelltest selbst bezahlen. Das soll sich bald ändern: Gesundheitsminister Spahn legt einen entsprechenden Verordnungsentwurf vor. Das soll verhindern, dass Personen aus finanziellen Gründen auf Tests verzichten.

Die Leseratte
Spahn will die kostelosen Schnelltests ab nächster Woche wieder einführen! Das ist angeblich mit der Ampel abgestimmt und soll bis März nächsten Jahres gelten. Hmmm, kriegen sie angesichts der steigenden Inzidenzen kalte Füße (wegen Nachverfolgung), oder wollen sie die Zahlen hoch höher treiben? Man fragt sich ohnehin, wo diese hohen Zahlen herkommen - aus den Schulen oder von den Deppen, die sich für einen Restaurantbesuch testen lassen?

Wichtig ist vor allem der letzte Absatz, das sind Maßnahmen, die seit anderthalb Jahren überfällig sind! Jetzt, wo Spahn schon zum Abschied winkt, verpflichtet er die Krankenhäuser endlich zur korrekten Erfassung der Patienten. Durfte er vorher nicht?

Übrigens: Schmankerl am Rande: Heute mittag las ich im Videotext von ntv, dass Spahn glücklich ist über die Impfung, sonst wäre die Situation noch viel schlimmer, man möge nur auf die Zahlen vom letzten Jahr schauen. Nun, das RKI tut das täglich, einige Tafeln weiter wurde das RKI zitiert mit den aktuellen Zahlen: Fast 40.000 "Neuinfektionen" - die höchsten Zahlen seit Beginn der Pandemie!!! Das nennt man dann wohl schlecht abgestimmte Kommunikation, lach.

Ach ja, seit ein paar TAgen haben sie auch den Drosten wieder ausgegraben, der ebenfalls brav Forderungen nach weiteren Schikanen stellt - Vorbereitung der Steuerzahler auf die geplanten Maßnahmen, genau wie die Leopoldina mit einem ausgemachten "Experten" und die Witzfigur vom Ethikrat. Die Laute vom Bach reicht wohl nicht mehr. Von wegen "Freiheit" zurück, Rechte zurück nach Beendigung der "epidemischen Notlage". Solange Merkel noch was zu sagen hat ganz bestimmt nicht, man sagt uns gerade, wohin die Reise gehen soll.

18:19 | sna: Kreise: Spahn kandidiert nicht für CDU-Vorsitz

Der geschäftsführende Gesundheitsminister Jens Spahn will nicht für die Nachfolge des scheidenden CDU-Vorsitzenden Armin Laschet kandidieren. Das kündigte der bisherige stellvertretende CDU-Chef nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur aus Teilnehmerkreisen am Mittwoch in der Sitzung der Unionsfraktion in Berlin an.

Die Kleine Rebellin
Gesundheitsminister kann er nicht bleiben aber Verantwortung für seine Partei will er nicht übernehmen. Sein Augenmerk wird weiter auf der Aufrechterhaltung der Pandemie liegen, um der Pharmaindustrie, deren Gehilfen und ihm weiterhin Milliardengewinne zu verschaffen.

18:36 | Monaco
Spahn hat jetzt viel Zeit, sich um seine Villa zu kümmern....er wird Heimwerker-König......

18:47 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 18:36
Oder Hausfrau!

16:29 | welt: „Man sollte überlegen, ob nach neun Monaten Geimpften-Status nicht mehr gilt“

Markus Söder sieht eine zunehmend schwierigere Situation in den Krankenhäusern in Bayern. „Die Intensivbetten laufen voll“, sagte er nach der Sitzung des bayerischen Kabinetts. Die Corona-Ampel stehe auf Rot. Söder sagte, er sei dafür, dass der Geimpften-Status nach neun Monaten verfällt.

Kommentar des Einsenders
Noch eine Verschwörungstheorie, welche sich bald bewahrheiten wird. Allmählich sollten sich alle Geimpften verarscht vorkommen.

07:00 | Bild:  Kann Scholz Putin die Stirn bieten?

Ein aus Moskau und Minsk organisiertes Flüchtlingsdrama an der EU-Außengrenze zwischen Polen und Belarus – mit nur einem Ziel: Europa und vor allem Deutschland zu destabilisieren. Dazu von Moskau gedrosselte Gaslieferungen in den Westen. Und was macht der Mann, der in wenigen Wochen der neunte Kanzler Deutschlands werden will?
Olaf Scholz (63, SPD) ist abgetaucht in seine Ampel-Verhandlungen. Am Donnerstag will er im Bundestag reden – aber zu Corona. Eine BILD-Anfrage ließ er Dienstag unbeantwortet: „Heute nicht …“

Scholz macht zwar nicht die Raute, was aber auch nicht bedeutet, dass er im mindesten eine Ahnung hätte was er tun soll.
Was macht also ein Politiker der keine Ahnung hat was er tun soll, er geht nach Brüssel ... er sagt, es ist kein Problem von Deutschland, sondern der EU.  TS

16:44 | Leser-Kommentar
......ein Elefant zertrampelt einen Ameisehaufen.
Eine Ameise springt an seinen Hals.
Ruft unten eine Ameise: ' Ja, Erwin ( Olaf ) würg ihn.'

09.11.2021

18:53 | TG/ARD-ZDF: Söder plant "Kriegsrecht" und damit Militär-Einsätze in Bayern: "K-Fall"

Nachdem das Volksbegehren in Bayern gescheitert ist, die Landesregierung alsbald abzusetzen, kündigt der Ministerpräsident heute am historisch bedeutsamen 9. November 2021 nun wenig unumwunden an, seinen Wünschen in Bayern mit Kriegsrecht und damit Griff auf das Militär Nachdruck verleihen zu wollen: "... Dann werden es hierarchische Entscheidungen. Wir werden das im Laufe der Woche nach einer Beratung zwischen Gesundheits- und Innenministerium machen..." Auf was Söder hier Bezug nimmt, ist das Bayerische Katastrophenschutzgesetz (BayKSG Link) (Link), welches nahezu alle Grundrechte aufhebt. Das ersetzt dann das Infektionsschutzgesetz mit der Möglichkeit von Ausgangssperren, Zwangsarbeit, Tätigkeitsverboten und wohl auch vollumfänglichen Zwangsimpfungen.

Söder & Co scheinen offenbar jetzt die Nerven wegzuschmeißen...!? K-Fall - welche Katastrophe?, wegen gut gefüllter Stationen, die bis zum heutigen Tag todgespart wurden und es ein wenig zu zwicken beginnt!? Bis jetzt leider während der Talsohlen geschlafen, um nun wieder mit "Kriegsrhetorik" und martialischen Maßnahmen gegen die Bevölkerung loszugehen!? Sorry, überbezahlte Kaste, wenn's brenzlig wird, schafft ihr euren Job nimmer... OF

17:08 | TGP: 12-Year-Old Child Dies Two Days After Taking Pfizer Vaccine in Germany – Officials Pull Back on Mandatory Shots for Children

The district of Cuxhaven, Germany confirmed on Wednesday, November 3, 2021, that a 12-year-old child died two days after taking the Pfizer vaccine. Police are investigating and an autopsy was ordered due to the short interval between vaccination and death.
The result of the autopsy is still pending and is expected to be released this week at the earliest. “The current status of the autopsy suggests a connection,” Kirsten von der Lieth, press spokeswoman for the district said about the vaccine and the child’s death.
NDR reported, “As can be seen from the preliminary autopsy protocol, experts from the Forensic Medicine Institute at the University Medical Center Hamburg-Eppendorf consider it likely that “the death was due to the vaccination.” The autopsy has been completed but samples are still being examined.

Traurigerweise wird dieser Fall der 12-Jährigen jetzt erst als Anlaß genommen, um direkte Zusammenhänge zwischen Spritze und Tod herzustellen und das Spritzmandat für Kinder zurückzuziehen, obwohl in den letzten Wochen bereits eine Reihe von toten Kindern und Jugendlichen eingegangen sind!? Immerhin, ein jeder kritische Anfang ist ein guter Anfang. OF

16:23 | Leser-Beitrag  ''Ungeimpfte in Bayern''

Es wird ungemütlich in Bayern als ungeimpfte... Ab sofort müssen sich bei uns alle ungeimpfte unter Aufsicht von geimpfte täglich vor Dienstbeginn Testen. Wer es nicht macht, musst gehen. Die Firma schräg gegenüber mit zehntausende Angestellten da dürfen nur noch geimpfte arbeiten Kommen. Weihnachtsfeier für ungeimpfte verboten. Musical / Konzert kein Zutritt für ungeimpfte und trotz 2x verschoben kein Rücktrittsrecht. Karten Verfallen dann. Heute kurz beim Optiker gewesen. Die haben höchstwahrscheinlich ab Dezember 2g
Würde mich mal interessieren wie die Rechtslage ist betreffend Gehalt in D wenn man nicht arbeiten darf. Einschläge kommen immer näher

16:18 | sz: 3 G am Arbeitsplatz soll Gesetz werden

Die mögliche künftige Ampelkoalition will die 3-G-Regel flächendeckend am Arbeitsplatz einführen. SPD, Grüne und FDP hätten am Dienstagmorgen beschlossen, dies in ihrem neuen Entwurf für das Infektionsschutzgesetz zu verankern, sagte die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD im Bundestag, Sabine Dittmar.

Kommentar des Einsenders
Eine 3G Regelung am Arbeitsplatz soll zum Gesetz erhoben werden. So sieht also moderne Sklaverei im digitalisierten Zeitalter aus und aus einer drei wird ganz schnell 5G.
GETRIEBEN, GETESTET, GEIMPFT, GESCHUNDEN und GETÖTET.
Das Genesen habe ich bewusst weggelassen.
Am deutschen Corona-Phobie-Wesen kann man nicht mehr genesen und die Welt auch nicht mehr.

17:59 | Die Leseratte
Was die da vorhaben, ist eine riesengroße Sauerei - und ich bin entsetzt, dass das bisher von niemandem thematisiert wird! Bisher wurde das - vor extra verschärfte - "Ermächtigungsgesetz" vorgeschoben, um die verbrecherische Agenda der Entrechtung und Entmündigung des deutschen Volkes durchzupeitschen. Jetzt werden sie eine Gesetzeslage schaffen, nach der sie keine Notlage mehr brauchen, d.h. im Klartext, sie werden es machen wie Frankreich, das nach 3 Jahren Ausnahmezustand die wesentlichen Regelungen dieses "Zustandes" einfach in normales Recht überführt hat. Sie geben sich jetzt also ganz regulär Rechte, die ihnen lt. GG eigentlich nur für einen explizit festgestellten Ausnahmezustand (Notfall!) zustehen sollen und nehmen uns damit UNSERE Rechte einen wesentlichen Teil unserer Freiheit! Der Staat darf zukünftig ganz legal übergriffig werden und der Souverän kann sich nicht mal mehr dagegen wehren!

15:39 | WELT: Söder: Geimpften-Status soll nach neun Monaten verfallen

Söder sagte, er sei dafür, dass der Geimpften-Status nach neun Monaten verfällt. (...) „Man sollte sich überlegen, ob nach neun Monaten fast automatisch ein Geimpften-Status nicht mehr gelten kann“, sagte Söder. Es müsse geprüft werden, ob der 2G-Status dann noch erhalten werden kann. Er forderte die Ständige Impfkommission (Stiko) auf, dazu eine Meinung zu entwickeln. 

Aus Sicht von Markus Söder haben Ungeimpfte und Geimpfte eines gemeinsam: Beide Gruppen werden niemals einen „vollständigen Impfschutz“ aufweisen. 
Söders Drückerkolonne will allen ein „Impf“-Abo aufzwingen, dessen Verlängerungsintervall heute auf neun Monate verkürzt wurde. Wer bietet weniger? Sollte sich Söder durchsetzen, sind die Ungeimpften bald wieder in der Mehrheit. Die Ungeimpften werden die Neu-Ungeimpften in ihrer Mitte willkommen heißen.  RI

16:13 | Leser-Kommentar
die verlorenen Söhne und Töchter und deren Töchtertöchter, wären zurück....um gemeinsam vorm Bayerischen Landtag zu skandieren....´ausg´impft is´.....

16:15 | Leser-Kommentar
Wenn Herr Söder weiterhin so angstvoll und panisch auf Rote Ampeln und vollgelaufene Betten reagiert, könnte es passieren, dass er eine Phobie entwickelt und täglich Pillen nehmen muss um seine Wahrnehmung zu verändern. Ich sehe jeden Tag rote Ampeln und die machen mir keine Angst. Irgendwann kommt immer wieder grün und darum warte ich einfach ab. Bei vollgelaufenen Betten kann ich diese Heulsuse schon verstehen. Wer mag schon ein vollgeschiss… Bett oder seine Hose.

17:57 | Die Leseratte
In Bayern haben wir derzeit die höchsten Inzidenzen! Das war auch letztes Jahr schon überwiegend so, nur gelegentlich von Spitzen andernorts übertroffen. Söder ist Ministerpräsident von Bayern, geriert sich aber seit einem Jahr als "Schattenkanzler", hat sich offenbar öfter in Berlin als in München aufgehalten und sah sich schon als nächsten Kanzler. Er hätte mal lieber in seinem eigenen Bundesland für Ordnung sorgen sollen, statt ständig den anderen Ministerpräsidenten unerbetene Ratschläge zu erteilen, der Laute vom Bach Konkurrenz zu machen und sich als Möchtegerndiktator zu zeigen. Er hat das ganze letzte Jahr seine Untätigket und Unfähigkeit bewiesen - eine echte Empfehlung, oder?

Dann kam sein persönliches Desaster, nicht Kanzlerkandidat geworden zu sein. In völliger Verblendung über seine "Großartigkeit" hat er das als persönliche Demütigung gesehen und bis heute nicht verwunden. Statt endlich nach Hause zu gehen und seinen Job zu machen, setzt er seitdem sein verletztes Ego über Arbeit und Partei. Erst hat er Laschet geschadet wo er konnte und aktiv daran mitgearbeitet, dass auch die CSU nun in der Opposition sitzt, was immer noch nicht zu seiner Ernüchterung geführt hat. Jetzt schießt er bereits gegen Scholz und die Ampel, obwohl Merkel defacto immer noch im Amt ist. Und obwohl seine Kollegen seinen Forderungen schon letztes Jahr nicht gefolgt sind (weil es in den anderen Ländern bei weitem nicht so schlimm war wie in Bayern), versucht er dieselbe Nummer schon wieder! Jetzt muss er halt der neuen Regierung und Scholz klarzumachen, dass ER der bessere Kanzler wäre, eigentlich KIanzler sein müsste und darum alle auf sein Kommando hören müssen! Die Wut auf die CDU, die anderen Ministerpräsidenten sowie Merkel und ihr Gefolge muss einfach grenzenlos sein! Dieser Mann ist krank und gefährlich, weil völlig verblendet (und für Führungspositionen charakterlich nicht geeignet)!

18:01 | Die Leseratte
Das war eigentlich klar und konnte man kommen sehen, auch hier war Israel wieder Vorreiter: Dort gilt der Green Pass genau 6 Monate, danach musst du nachspritzen lassen oder gehst zurück auf "Start". Nachdem sie inzwischen nicht mehr leugnen können, dass der "Gamechanger" Impfung nicht hält, was versprochen wurde, rudern sie nicht etwa zurück, sondern nutzen die Situation eiskalt, um auch den Druck auf Geimpften weiter zu erhöhen. Wenn es nicht so furchtbar wäre, müsste man eigentlich lachen: Da sind die Geimpften lt. Umfragen angeblich dafür, die Ungeimpften total auszugrenzen, ihnen ihre letzten Rechte zu nehmen, sogar Zwangsimpfungen werden gefordert - und plötzlich sind diese überheblichen Bessermenschen selbst betroffen, finden sich in derselben Situation wieder wie die Ungeimpften, sehen sich denselben demütigenden Repressalien ausgesetzt, die sie vorher selbstgerecht für die Ungeimpften gefordert hatten - es sei denn, sie beugen sich erneut dem indirekten Impfzwang. Wir könnten ihnen dann ein herzliches "willkommen im Club der Geächteten" zurufen. Vielleicht trennt sich dadurch bei den Geimpften die Spreu vom Weizen. Ich hoffe zumindest, dass einer größeren Anzahl von Deutschen dann endlich ein Licht aufgeht, dass sie belogen und verarscht wurden mit all den Versprechungen, angefangen mit der Rückkehr zur "Normalität" nach der Spritze bis zu den Heilsversprechen der Impfung, mit der man "sich und andere schützt". Wers dann immer noch nicht versteht, lernt es nur noch auf die harte Tour, da ist gesellschaftlich nichts zu machen.


14:20 | ntv:  Union legt zu, Merz verliert leicht

Die politische Stimmung in Deutschland ist weitgehend stabil: Für die CDU/CSU geht es um einen Punkt nach oben, die FDP verliert einen Punkt. Im Kandidatenrennen der CDU gibt Friedrich Merz zwei Punkte ab und steht nun gleichauf mit Norbert Röttgen.
Gut sechs Wochen nach ihrer Niederlage bei der Bundestagswahl scheint es für die Union langsam wieder aufwärts zu gehen. Im aktuellen RTL/ntv-Trendbarometer legen CDU und CSU im Vergleich zur Vorwoche um einen Prozentpunkt zu. Die FDP gibt einen Punkt ab, alle anderen Parteien bleiben in der vom Meinungsforschungsinstitut Forsa durchgeführten Umfrage unverändert.

Würde Merz jetzt in den Angriffsmodus schalten und alle Probleme in Deutschland beim Namen nennen und auch vernünftige Lösungen bieten, würde nicht nur die CDU zulegen.
... und Probleme gäbe es viele zu benennen.  TS

12:38 | jf: Offene Ohren und Arme für eine Linksradikale

Linksradikale verfolgen verschiedene Strategien. Da wäre die klassische Agitation auf der Straße und im Internet. Da wäre die Methode der Gewalt und der Einschüchterung, wie sie mutmaßlich die Gruppe rund um Lina E. angewandt hatte. Und da wäre der Versuch, an gesellschaftlich relevanten Themen und Gruppen anzudocken.Wie das erfolgreich geht, zeigt Emily Laquer. Auf Instagram beschreibt sie sich harmlos als „Aktivistin“. Sicherheitsbehörden ordnen sie hingegen der linksradikalen bis -extremen Szene zu. 

Und die (verbliebenen) Bürgerlichen fallen in ihrer Naivität auf diese und andere Techniken der Linksliberal(radikal)en rein. AÖ

12:04 | ifo.de: Einzelhandel erwartet Lieferprobleme bis in den Sommer 2022

Die Lieferengpässe im Einzelhandel werden sich bis weit in den Sommer 2022 hinziehen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des ifo Instituts. Im Schnitt rechnen die Firmen der Branche damit, dass die Engpässe weitere 10 Monate andauern. „Die Produktauswahl wird zu Weihnachten und lange danach eingeschränkt sein“, sagt der Leiter der ifo Umfragen, Klaus Wohlrabe. Die Fahrradhändler sind am pessimistischsten, sie erwarten 18 Monate Lieferprobleme, die Möbelhändler 12,5 Monate. Die Spielzeugeinzelhändler gehen von rund 11 Monaten aus, die Baumärkte von 10,3 Monaten.

Bis die vorübergehenden Lieferprobleme mit den vorübergehend höheren Inflationsdruck vorübergangen sein werden, wird zumindest Weihnachten 2023 - ob mit oder ohne Lockdown - vorübergangen sein, wenn icht sogar Weihnachten 2024 oder Weihnachten 2025 oder Weihnachten 2026. Bitte gehen Sie vorüber, es gibt nichts zu sehen - im wahrsten Sinne des Wortes. AÖ

08:20 | Focus:  Sitzen wir Weihnachten doch wieder im Lockdown? Experten geben Prognose für Dezember

Die Corona-Fallzahlen klettern rasant. Die Krankenhäuser füllen sich, die Intensivmedizin warnt erneut vor einer Überlastung. Was bedeutet das für den zweiten Corona-Winter – und für Weihnachten? FOCUS Online hat Virologen und Epidemiologen nach ihrer Prognose gefragt.

Sicher wird man dem Beispiel Österreichs folgen und ein 2G-Regime einführen und Gesunde und Ungeimpfte aus den Lokalen sperren, ebenso wird man eine 3G oder 2,5G Pflicht auf den Arbeitsplätzen einführen, nur um dann die Erkenntnis zu bekommen ... nutzt nix. Die Impfung, ob jetzt die 2, 3 oder 25igste wirkt nicht.
Dann steht alles wieder auf Anfang und der Lockdown ist die einzige Möglichkeit ... nur mit dem Ergebnis ... das Geld geht aus.  TS

11:07 | Leser-Kommentar
gegenüber einer nicht vorhandenen Pandemie nutzt es natürlich nix.
Aber um wieder 100tausende um Arbeit Lohn und Brot zu bringen, und weitere ungezählte tausende in den Tod zu treiben, do nutzts scho was.
Kommt immer drauf an, wie man das sieht.

08.11.2021

09:48 I reitschuster: Klartext: Ex-Fraktionsvize Vaatz rechnet mit Merkel und CDU ab

DDR-Bürgerrechtler und Bundestagsabgeordneter Arnold Vaatz wurde schon kurz nach der Wende CDU-Mitglied. 2021 trat er nicht mehr für den Deutschen Bundestag an, dem er seit 1998 jeweils mit Direktmandat angehört hatte.

Wieder  - wie immer - ein Ex, aber immerhin. HP

08:45 | MSN:  „Die 2G-Regel muss jetzt in ganz Deutschland umgesetzt werden“

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher hat dazu aufgerufen, energisch den Kontakt zu den bisher nicht gegen Corona geimpften Menschen zu suchen. „Wir müssen unterschiedlichste Wege gehen, um die noch nicht Geimpften zu erreichen. Die Wege müssen so unterschiedlich sein wie die Menschen unterschiedlich sind, die bisher noch skeptisch sind“, sagte der SPD-Politiker am Sonntagabend im ZDF-„heute journal“.

Leser Kommentar:
Die Krankenhäuser wissen nicht, wie sie mit dem Ansturm der GEIMPFTEN fertig werden sollen und die Herren Politiker haben nichts anderes zu tun, als dies leugnend den Druck zur Impfung immer weiter zu STÄRKEN. Und die Medien leugnen weiter das Leiden und Sterben der Geimpften und hauen die Staatspropaganda ungeniert raus: „Die Ungeimpften sind an den hohen Inzidenzen und Intensivbettenbelegungen schuld und sind auch schuld an der jetzigen 4. Großwelle Corona.“ Dabei müsste den Dümmsten jetzt einleuchten, dass die Impfung das Immunsystem geschwächt hat, eine Durchbruchsimpfung ein Impfversagen ist und dass der frühe Start der Infektionen einen Monat zu früh durch die gentechnische Veränderung zustande kommt, dem geschwächten Immunsystem und der Kontaktfreudigkeit Geimpfter geschuldet ist.

Diese Welle ist real eine Welle der Geimpften, da können die Staatsmedien impftreu posaunen, was sie wollen, es wird eine dreiste Lüge sein und Wesentliches leugnen. Und noch was: Ich verbitte mir jeden Besuch von Geimpften, viel zu gefährlich. Sie sind alleine dadurch, dass sie kampflos die Impfung genommen haben, sowohl für den jetzigen Druck auf Ungeimpfte als auch für die bisherigen Opfer der Impfung mit verantwortlich. Wären sie nicht mit gelaufen, hätte die Politik nicht diesen Impfdruck aufbauen können, den sie nur über die große Zahl der Geimpften als Rückenwind und Stärkung erhielt. Erst nachdem die Ungeimpften in die Minderheit geraten sind, konnte dieser Druck aufgebaut werden. Die Macht der Mehrheit ist das Entscheidende.

 

06:45 | ntv:  Grünen-Minister Hermann warnt vor Neuwahlen

Mit den Verhandlungen über eine Ampelkoalition geht es aus Grünen-Sicht nicht wie gewünscht voran: Baden-Württembergs Verkehrsminister Hermann warnt bereits vor Neuwahlen, sollte man sich bei bestimmten Themen nicht einigen können. Als Knackpunkte nennt er vor allem zwei Bereiche.
Bei den Grünen wächst der Ärger über mangelnde Fortschritte in den Koalitionsgesprächen mit FDP und SPD. "Was ich höre, klingt nicht so gut", sagte der grüne Verkehrsminister von Baden-Württemberg, Winfried Hermann, der "Süddeutschen Zeitung".

Vielleicht sollte man Baerbock ein Malbuch hinlegen, damit sie die Verhandlungen nicht mehr stört. TS

07.11.2021

19:39 | ET: Bayern verschärft Corona-Regeln – FFP2-Maske und PCR-Test

In Thüringen, Sachsen und Bayern gibt es so viele Corona-Fälle wie sonst nirgends in der Republik. Nun gelten auch in Bayern strengere Vorgaben. Doch reichen die aus, um die vierte Welle zu brechen? In Bayern gelten von heute an verschärfte Corona-Regeln. Grund dafür ist die hohe Zahl belegter Intensivbetten.
Zutritt zu Gasthäusern und Veranstaltungen in geschlossenen Räumen haben jetzt nur noch Geimpfte, Genesene und Menschen mit negativem PCR-Test. Ein Antigen-Schnelltest reicht nicht mehr. Außerdem muss generell wieder eine FFP2-Maske getragen werden. In Regionen, in denen die Corona-Zahlen und der Intensivpatienten besonders hoch ist, gelten noch strengere Regeln.

Dazu passend: report24: UK-Wissenschaftler: PCR-Testungen nutzlos und reine Geldmacherei

20 Monate verlorene Zeit, um sich jetzt immer noch mit diesem Schwachsinn zu befassen, den wir vor 18 Monaten als solchen bereits beschrieben haben, jetzt halt von den Briten bestätigt wird, aber die Politik "leider" keine anderen Werkzeuge mehr im Kasten zu haben scheint!? Gut, bei uns müssen 190 Tonnen bestellter China-Test-Mist auch noch unters Volk...! Der PCR ist noch immer nicht besser geworden geschweige denn zugelassen, die Masken seit 20 Monaten für diesen Einsatz in den Schutzklassen ffp1/2/3 nicht zugelassen (untauglich gegen Viren) und somit seit 20 Monaten einzig und allein die Geldmacherei an vorderster Stellen bleibt, plus Verar**** der Bürger! Einfach endlich weg damit. OF

08:13 | Welt:  Ampel-Fraktionen planen neues Corona-Gesetz

Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt stark an, inzwischen auf mehr als 180. Kliniken fürchten Engpässe: Jetzt planen SPD, Grüne und FDP ein Nachfolge-Gesetz für die epidemische Notlage. Das berichtet die „Bild am Sonntag“. Beraten werde über diese konkreten Maßnahmen. Angesichts der hohen Rate an Neuinfektionen in Deutschland beraten die Ampel-Fraktionen zurzeit über die Einführung zusätzlicher Maßnahmen für das Nachfolge-Gesetz für die epidemische Notlage.

Im Gegensatz zu Österreich, wo ein durchgeknallter Graf und sein grüner Lakai die Gerte schwingt, sieht Deutschland durch die FDP keinen Lockdown für Ungeimpfte vor. Daran kann man einerseits ablesen, wie groß die Macht der FDP in diesen Verhandlungen ist und auch ablesen, dass die FDP es in der Hand hat, wie sehr Deutschland beschädigt wird in den nächsten vier Jahren. 
Das diese Pandemie nicht beendet ist, nie beendet sein wird, liegt an der Propaganda und wenn wir es schaffen, die "Einstellung" gegenüber diesen Virus zu ändern, fällt das ganze Pharmakartenhaus in sich zusammen. Doch solange die Menschen Angst haben, wird sich nichts ändern. TS

06.11.2021

19:25 | n-tv: Bundesregierung will auf Taliban zugehen

Wie umgehen mit Extremisten, die auf einmal die Staatsmacht stellen? Die Bundesregierung will offenbar mit den Taliban die diplomatischen Möglichkeiten ausloten und schickt einen Botschafter nach Afghanistan. Auch die Ausreise der im Land verbliebenen Ortskräfte nach Deutschland könnte so erleichtert werden.

Der Kolumbianer
AfD, Querdenker und Ungeimpfte im eigenen Land sind für unsere Regierung ein no-go. Diese Menschen werden ignoriert und bekämpft, aber auf eine Bande von Mördern, die dazu noch ungeimpft sein dürfte, will man zugehen. Passt wieder voll ins Bild!

Vielleicht holt sich die Deutsche Bundesregierung auch Ratschläge zu Corona1984. Der politische Fetisch, die sogenannte 7-Tages-Inzidenz, liegt in Afghanistan bei 0,5 und das bei einer "Impf"-Quote von 6,39%.  RI

05.11.2021

12:52 | BILD: KRETSCHMER: Deutschland droht neuer Lockdown

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer warnt davor, dass es ohne schnelles Handeln in der Pandemie eine Debatte geben wird, das öffentliche Leben wieder herunterzufahren. „Wir wissen doch, dass wir in zehn Tagen in manchen Krankenhäusern ein absolutes 'Land unter' haben“, sagt der CDU-Politiker im Deutschlandfunk. „Wir haben keine Zeit. Wenn wir uns jetzt zu viel Zeit lassen, endet das wie im vergangenen Jahr mit einem Lockdown.“

Für Kretschmer und Kollegen ist das Internet anscheinend immer noch „Neuland“. Nicht anders ist zu erklären, dass der Panikbeauftragte Ost keinerlei Scham bei seinen immer dreisteren Lügen zu verspüren scheint, obwohl diese mittels Internetrecherche in Minutenschnelle zu entlarven sind. Wieder quacksalbert er von Lockdown, Tests, 2G und „Impf“-Abofalle, statt den Telefonhörer in die Hand zu nehmen, um sich etwa von Florida oder Schweden seinen Irrweg erklären zu lassen. In Schweden würde Kretschmer jedenfalls erfahren, dass sein 7-Tages-Fetisch dort bei nur 57,5 liegt – ohne jegliche Einschränkungen. In Florida weiß man auch nichts von den Gespenstern, welche in Kretschmers Fantasie erscheinen.

Aufgrund seiner wiederholten Fehleinschätzungen sollte Herr Kretschmer ein mehrwöchiges Auslandspraktikum in Betracht ziehen, um seine gefährliche Bildungslücke zu schließen. RI

10:01 I vl: Grüne Denunzianten wollen Ausgrenzung von Andersdenkenden

".... Ein Vergleich mit der Klimakonferenz in Kopenhagen 2009 ist vielleicht erhellend. Mehr als 15 000 Klimaretter aus aller Welt waren in die Dänische Hauptstadt gereist, hauptsächlich im Flugzeug, darunter 140 Privatjets, die zum Teil auf die Flughäfen anderer Städte ausgeflogen werden mussten, weil der Airport in Kopenhagen nicht genug Platz bot. Über 1200 Limousinen beförderten die Möchtegern-Weltbewahrer durch die Stadt, mehr als es in ganz Dänemark gab. Die fehlenden Luxuskarossen mussten aus Schweden und Deutschland angefahren werden. (...) Ein besonderer Dorn im Auge der grünen Gesinnungswächter sind Initiativen, die sich kritisch mit der Theorie des menschengemachten Klimawandels auseinandersetzen. Für Thüringer Grüne ist besonders das in Jena beheimatete „Europäischen Institutes für Klima und Energie“ ein Dorn im Auge. Besagtes Institut möchte seine nächste „Internationale EIKE-Klima- und Energiekonferenz“ in Gera abhalten. Deshalb haben sich nun diverse grüne Gruppen, angeführt von den Grünen Gera, mit einem Offenen Brief an alle in Frage kommenden Hotels gewandt, um sie durch öffentlichen Druck zu bewegen, die Konferenz nicht bei sich stattfinden zu lassen. "

Wir sehen, bei den GrünInnenAußen endet die Meinungsfreiheit bei der eigenen Meinung. Gelebte Demokratie sowie Freiheit von Wissenschaft & Lehre heute. HP

09:05 | reitschuster: Merkels Sprecher verkündet „Grundwahrheit“ – und offenbart damit dramatische Entwicklung

Alte Warnung von Weizsäcker droht sich zu bestätigen

Wir sehen: die herrschen Rechte sind - wie immer - die Rechte der Herrschenden. Wie heißt es so "schön": die StaatsGEWALT geht vom Volke aus, Amen! So gesehen dürfte es sich um eine Art von kollektiver Autoagression handeln. HP


09:12 | Leser-Kommentar zum grünen OF-Kommentar von gestern (19:38)

Vorsicht, Herr Oberförster: «Hütchenspieler» wissen verdammt genau was sie tun! Und genau das unterstelle ich auch unseren Impfaschisten. «dass die Verantwortlichen nach wie vor keine Ahnung haben was sie tun/sollen»
das glaube ich schon sehr lange nicht mehr. VT? Meinetwegen, aber dumm ist da keiner! Nur schwerstkriminell.

04.11.2021

19:38 | norberthäring: Das Versteckspiel des RKI um die Hospitalisierungsinzidenz hat einen Grund

Eigentlich soll die 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz der neue Hauptindikator der Corona-Politik sein. Doch sie taugt nichts, auch weil das zuständige Robert-Koch-Institut (RKI) sie sehr schwammig definiert hat und sich scheut, für Klarheit zu sorgen. Jeder meldet, wie er will. Also wird mit der 7-Tage-Testinzidenz weiter Angst gemacht, obwohl sie nur minimalen Aussagegehalt hat. Die Daten aus Thüringen zeigen das deutlich.
Aus den Corona-Statistiken der Kreise und Bundesländer lässt sich ablesen, dass die Krankenhäuser für die 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz so gut wie alle Neuaufnahmen mit positiven Corona-Tests melden, unabhängig davon, ob Covid Grund der Einweisung war, oder nur eine durch routinemäßige Testung festgestellte Nebendiagnose. ...

„Was muss gemeldet werden?“ Man erfährt:

Meldepflichtig ist jede Hospitalisierung in Bezug auf COVID-19. Das bedeutet, dass der Grund der Aufnahme in Zusammenhang mit der COVID-19-Erkrankung steht, aber ein direkter kausaler Zusammenhang zum Zeitpunkt der Meldung noch nicht hergestellt werden muss. Dies soll eine niedrigschwellige, zügige und aufwandsarme Meldung gewährleisten. Wird bei Aufnahme der betroffenen Person jedoch deutlich, dass die Krankenhausaufnahme in keinem Zusammenhang mit der COVID-19-Diagnose steht, z.B. bei einem Verkehrsunfall, dann besteht keine Meldepflicht.“

Dummland zum Quadrat, und die Menschen fressen seit 20 Monaten diesen Blödsinn, der sich mittlerweile nur noch im Kreis dreht und zeigt, dass die Verantwortlichen nach wie vor keine Ahnung haben was sie tun/sollen... Argumentatives Hütchenspiel der Sonderklasse, weil es egal ist, es scheint keine Konsequenzen zu geben!? Dass viele Menschen irgendwann echt die Schnauze voll haben, kann man wirklich verstehen! OF

18:59 | sna: Umfrage: 78 Prozent der Geimpften sind bereit für eine Booster-Impfung

Auch wenn es noch nicht für alle Erwachsenen eine Empfehlung für eine Auffrischungsimpfung gibt, sind 78 Prozent der vollständig Geimpften in Deutschland bereit für eine weitere Impfdosis gegen Covid-19. Eine Mehrheit spricht sich auch dafür aus, Impfdosen an Schwellen- und Entwicklungsländer zu spenden.

Die Leseratte
Die Impfung scheint wirklich aufs Gehirn zu schlagen, wie sonst kommen solche Zahlen zustande? 78 % der Geimpften in Deutschland sind angeblich bereit, sich auch noch den dritten Schuss zu holen! Mehr als dreiviertel derjenigen, die auf die Versprechungen der Regierung reingefallen sind, haben also immer noch nicht gemerkt, dass sie belogen und betrogen wurden.

18:07 | welt: Feinschmecker-Bruderschaft tourt durch Sylt – danach ist das Virus wieder da

Bei einem Gourmet-Treffen der „Chaine des Rotisseurs“ auf Sylt infizieren sich mehr als 30 Feinschmecker – allesamt vollständig geimpft. Auf der Urlaubsinsel steigt die Zahl der Corona-Fälle seitdem deutlich. Besonders betroffen: die legendäre Sansibar.

Kommentar des Einsenders
Wenn die jetzt ALLE in einem Hotel auf Sylt in Quarantäne geschickt werden, werden die sicher hervorragend bekocht. Ob man sich da noch einklinken kann?

16:17 | presseportal: 2G-Modell: Corona-Einlasskontrollen sparen Geld und Zeit

Nach Hamburg haben weitere Bundesländer optional zum 3G-Modell das 2G-Modell eingeführt. Es ist im Gespräch, diese Lösung auch auf Supermärkte auszuweiten. Das bedeutet für die Unternehmen erheblichen Kontrollaufwand. Doch das geht auch vollautomatisch mit der mobilen Einlasskontrolle Covid-Doorman. Der Covid-Doormann ist das erste mobile EU-Impfpass-Checksystem zur Kontrolle der 2G-Regel mit Drehkreuz und Labeldrucker.

Kommentar des Einsenders
Der Covid-Doorman kontrolliert die Einhaltung der 2G-Regel. Die Lobbyisten werden das durchdrücken. Schöne neue Welt

16:45 | Leser-Kommentar
Auf der Seite Presseportal kann man sich diese Covid-doorman ansehen... da frage ich mich sind diese Dinger nur schnell umbenannt worden oder hat die jemand in den letzten 2 Monaten ruckzuck entworfen/gebaut und schon produzieren lassen!!?
Denn es ist noch nicht solange her , das darüber im im Weltnetz von 2G möglicherweise in Supermärkten eingeführt werden soll
Rollt man die Seite etwas runter kommt man zum Hersteller und siehe da die Teile kosten 3.500 bis 12.500 da müsste Aldi und Co aber richtig tief in die Tasche greifen wenn alle Supermärkte ausgestattet werden... also mein gefühl sagt Nein

20:05 | Leser-Kommentar 
also mal ehrlich , habe mir die Webseite https://www.coviddoorman.com/pages/wer-sind-wir mal genauer angesehen . seit 20 jahren verkaufen die sicherheitsbringende Systeme . Dieser C-Doorman ist ein ziemlich durchdachtes system

Was kann das System?

• Prüfung digitaler Impfpass (QR-Code), Prüfung der Echtheit der Impfpässe. Bei falschen Ausweisen kein Einlass!
• Am UMTS Covid-Doormen den QR-Code kontaktlos vorzeigen und Einlass bekommen (Schranke / Tür öffnen)
• Fiebermessung - bei erhöhter Temperatur kein Einlass
• Optional mit Labeldrucker
• Optional: Digitales Besuchermanagement (online Termine abstimmen, per E-Mail QR-Code bekommen)
• Personalscreening, Anzahl und Identifikation von Mitarbeitern im Gebäude
• Optional: Personenzählung (bei Erreichung max. Besucherzahl bleibt die Schranke geschlossen)

Firmeninformation

Die UMTS Media Service GmbH aus Hamburg bietet seit über 20 Jahren digitale Lösungen für Unternehmen. Aus Anlass der Corona-Pandemie hat das Unternehmen Geräte zur digitalen Einlasskontrolle - die sogenannte "Corona-Ampel" - sowie ein kontaktloses Fiebermesssystem entwickelt. Neuestes Produkt ist ein mobiles System zur Einlasskontrolle nach der 2G-Regelung.

nun nochmal mein Gedanke : es wird doch gar nicht so lange über 3G / 2G laut in den Medien nachgedacht und die haben ruckzuck die passenden Geräte zur Hand. Also ich habe den Eindruck , die haben da schon länger dran gearbeitet, oder mach ich einen Denkfehler!!??

Nein, werter Leser! Zwischen 2012-2014 wurden die Grundsteine für die Plandemie bereits gelegt, die wesentlichen Abstimmungen 2017-2019 zwischen USA, EU, Israel durchgeführt und jetzt kommt die Umsetzungsphase... Weshalb wohl die kranken Politiker so darauf pochen, hohe Spritzquoten zu haben...!? Weil ohne GreenPass der ganze Zinober zum "Scheitern" verurteilt wäre... OF

16:08 | heidelberg24: Maskenpflicht-Ende bei Aldi und Kaufland: Hier endet die Regel beim Einkaufen

2G in Supermärkten: So reagieren Aldi, REWE, Kaufland und Co. Keine Maske mehr beim Einkaufen? Ein erstes Bundesland macht das jetzt im Einzelhandel möglich – allerdings unter bestimmten Voraussetzungen: Immer mehr Bundesländer, wie zum Beispiel auch Baden-Württemberg, führen das sogenannte 2G-Optionsmodell ein. Demnach dürfen zum Beispiel Gastronomen oder Veranstalter selbst entscheiden, ob sie nur noch Geimpften und Genesenen den Zutritt erlauben. Wer sich für die 2G-Regel entscheidet, darf dafür auf Corona-Regeln wie Abstandsgebot und Maskenpflicht verzichten. Ungeimpfte müssen dann allerdings draußen bleiben.

Der Ketzer zum Leckerli „Ohne Maske“
Eine neue Teufelei, um Ungeimpfte zu Totompfen? Impf-Apartheid jetzt! Privilegien für Geimpfte, die dazu führen, dass sie sich anstecken und die Inzidenzen noch schneller hoch gehen? Man ködert die Discounter, die bisher noch nicht angebissen haben beim Bashing der mRNA-Verweigerer, damit, dass ihre Beschäftigten nicht mehr mit Maske arbeiten müssen. Netter Versuch der Politik. Auf eine Neues, nächster Versuch, die Impfquote zu steigern! Das Massenbewusstsein zu fördern… mit der Impfung wird alles wieder gut! Botschaft: Die Ungeimpften sind die Bösen und müssen benachteiligt werden! Sonst kriegen wir sie nicht unter den Impfhut! Bevor das nicht erledigt ist, haben wir Corona immer noch an der Backe. Es wird erst normal, wenn alle Totompft sind.

14:55 | SPON:  Esken tendiert zu erneuter Kandidatur

Saskia Esken möchte offenbar SPD-Vorsitzende bleiben. Nach SPIEGEL-Informationen erwägt sie, erneut für das Amt zu kandidieren. Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken erwägt, auch künftig an der Spitze der Partei zu stehen. Nach SPIEGEL-Informationen tendiert sie dazu, beim Parteitag im Dezember erneut als Vorsitzende zu kandidieren. Zuerst hatte die »Süddeutsche Zeitung« darüber berichtet.

Esken kann nur in geschützten Blasen kandidieren ... TS

14:09 | BILD+: Kanzleramtsminister Braun: Zwei Pikse heißen nicht für alle: vollständig geimpft

Corona-Klartext von Kanzleramtsminister Helge Braun (49, CDU) – Merkels rechter Hand und selbst Mediziner. (...) Und immer mehr Erkrankte sind vollständig geimpft. Bedeutet: Zwei Pikse heißen heute nicht mehr „voller Impfschutz“. 

Die Bundesregierung aktiviert jetzt die Abofalle für „Geimpfte“, welche sie mittels "Impf“-Nudging aufstellte. Man kennt das von den Drückerkolonnen, die anderen Zeitschriftenabonnements aufnötigen. Meist suchen sich diese halbseidenen Gestalten recht naive Menschen aus, um diese in die Abofalle zu locken. Die Drückerkolonnen profitieren anschließend von den jährlichen Prämienzahlungen für das Abo. Mit dem „Impf“-Abo soll, neben dem monetären Aspekt, eine politische  Verfügungsgewalt über die Körper der Bürger eingeführt werden. 

Bereits vor 7 Monaten berichtete bachheimer.com von der gigantischen Bestellung der Deutschen Bundesregierung. Die Bundesregierung bestätigte damals: „Deutschland erwartet rund 379 Millionen Corona-Impfdosen“. Die ausführliche Antwort der Bundesregierung findet sich hier.  Wer es wissen wollte, wusste somit vom geplanten „Impf“-Abo. Mittels der alten Salamitaktik, die Jean-Claude Junker einst vorzüglich beschrieb, soll das „Impf“-Abo unter die Leute gebracht werden.  

 „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“ Jean -Claude Juncker

Schnappt jetzt die Abofalle zu oder springen die in die Abofalle geratenen Impflinge noch ab?  RI


09:30 I querschuesse: Deutschland: PKW-Produktion Oktober 2021

Der Verband der deutschen Automobilindustrie (VDA) berichtete für den Monat Oktober 2021 von einem Rückgang der PKW-Produktion in Deutschland, in Höhe von -38,0% zum Vorjahresmonat, auf nur 237’000 Einheiten.

(Bezahlschranke) Zur Einordnung: 2020 war der PKW-Output auf dem tiefsten Stand seit 1975 (!) und in den ersten 10 Monaten des aktuellen Jahres ging es nochmals um 7,5% nach unten! Aber was soll´s! Die EZB (u.a.) druckt, China reibt sich die Hände und Deutschland rettet das Klima am Mars. Das ist doch auch etwas wert?! HP

07:17 | Focus:  Hessen will besonders schlau sein und verzockt vier Milliarden Euro

Die Landesregierung unter Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat Zinsen, die sie bezahlen muss, für 50 Jahre festgeschrieben. Was „Absicherungsgeschäft“ genannt wurde, war in Wahrheit eine gigantische Wette, die das Land Milliarden gekostet hat. Jetzt wollen Finanzexperten und die Opposition die Regierung zur Rechenschaft ziehen.

4 Milliarden Steuergeld ... und man möchte zur Rechenschaft ziehen.  Nicht böse sein, wenn vier Milliarden verzockt werden ... gibts nur mehr Gericht, Verfahren und Urteil.  TS

13:25 | Leser Kommentar
Warum wird diese alte Kamelle wieder ausgepackt? Alle halbe Jahre liest man davon. Am Wahrheitsgehalt hat sich dennoch nichts geändert: Hessen hat 100% richtig gehandelt. In Normalzinszeiten würde das Land deutlich von der Entscheidung profitieren. Niemand konnte auch nur ahnen, dass die alte Funzel das grüne Licht für die Epochalkatastrophe gibt. Und wer jetzt meint, sie hätten es ja merken können, was Merkel für ein Luder ist: Die Entscheidung der Zinsabsicherung traf die hessische Landesregierung im Jahr 2011. Das war zu einer Zeit, als Fukuschima noch Strom geliefert hat. In der Kommentarspalte des Focus weisen zum Glück einige auf den Zusammenhang hin, die Mehrheit merkts aber leider nicht einmal mehr, wenn man es ihnen ins Gesicht schmiert. Hier noch der Hinweis, wie sich Hessen des Problems entledigen könnte: Aus dem Euro austreten.

14:13 | Leser Kommentar zu 1325
Lieber Lesekollege, da muss ich doch widersprechen: Ich persönlich finde  nicht, dass Hessen zu "100% alles richtig gemacht hat". Das träfe in meinen Augen zu, wenn es geklappt hätte und sie Zinsen gespart hätten, wenn aber 4Mrd € in den Sand gesetzt wurden, dann muss wo ein gravierender Fehler sein, denn das war hoffentlich nicht die Intention. Seit 2008 weiß man ja, was Zertifikate anrichten können. Ich halte die in Hessen nicht für so weltfremd, dass die geglaubt haben, von den Großbanken einen Deal angeboten zu bekommen, wo sie sparen und die Banken diese Ersparnis auf 40 Jahre finanzieren, denn irgendwer muss immer zahlen so oder so. Dass das Geschäft nun so in die Hosen gegangen ist, kann man auch nicht zuvorderst der Kanzlerin in die Schuhe schieben, die ja im gleichen Verein tanzt, wie der Hessen MP, die hat zwar viel zu viel angerichtet, aber das wär schon sehr viel zu kurz
gesprungen.
Auch wenn das olle Kamellen sind, 4 Mrd sind es immer wert, dass mal nachgebohrt wird, das ist doch auch die Aufgabe einer Opposition, auch wenn die was anderes damit verfolgen. In seeligen Zeiten galt hier mal ein Spruch: Das Erreichte zählt - der wurde modernisiert in: Das Erzählte reicht. So kommen wir aber nicht mehr auf die Beine.


18:02 | Leser-Kommentar zu ''Chemnitzer Klinikum-Geschäftsführer Thomas Jendges ist tot'' von 2.11
Scheint so als wurde der Herr Jendges schon mal beim Abrechnungsbetrug erwischt aber die Anzeige gegen eine Zahlung von 6000 Euro eingestellt.
Des weiteren hat er in einem anderem Klinikum einen einen Niederländischen ?Arzt? ohne Approbation arbeiten lassen. Ganz unbescholten war der Mann wohl nicht.
Wird wohl noch mehr dazu kommen was genau den Mann dazu animiert hat den Freitod zu wählen.

03.11.2021

18:18 | sz: Jazztage Dresden drohen mit Abbruch wegen 2G

Die Ankündigung der sächsischen Staatsregierung, in der neuen Corona-Schutzverordnung, die am Freitag beschlossen werden und ab Montag gelten soll, die 2G-Regel auszuweiten, könnte einen Abbruch der Jazztage Dresden bedeuten. Veranstalter Kilian Forster erklärte am Dienstag in einer Pressemitteilung: "Sollte dies Realität werden, bedeutet das für uns als Veranstalter, dass wir genötigt werden, zu diskriminieren. Hier ist Schluss! Wir machen da nicht mit."

Kommentar des Einsenders
Ich glaube, daß diese Meldung die anderen Leser interessiert. Unser Sachsenpumuckel beißt mit seinen totalitären Verordnungen hier weitestgehend auf Granit. Es dauert nicht mehr lange und die Geduld von uns Sachsen ist am Ende!
''Fürchte den Sturm, fürchte den Wind und fürchte Dich vor Sachsen, die in Rage sind"

14:28 | Mercur:  Volksbegehren „Landtag abberufen“ scheitert krachend: Söder zeigt sich hocherfreut und wird deutlich

Wie kein anderes in der Geschichte Bayerns ist das Volksbegehren „Landtag abberufen“ nun offiziell gescheitert. Unterstützer, von denen die Regierung vielen der Querdenker-Szene zuordnet, sprechen dennoch von einem Erfolg.
Wer mit der U-Bahn durch München fuhr, bekam in letzter Zeit immer wieder Zettel in die Hand gedrückt. „Landtag abberufen – sofort!“*, stand da in großen Lettern. Dort säßen die falschen Leute, daher müsse dieser „durch Neuwahlen mit anderen, besseren und bürgerorientierten Abgeordneten besetzt werden“

Leser Kommentar  
"Nur 204.135 von über 9,5 Millionen eintragungsberechtigten Bayern, also nur 2,15 Prozent, haben den Antrag unterzeichnet. Um über das Volksbegehren einen Volksentscheid herbeizuführen, wären eine Million Unterschriften nötig gewesen“, sagt Michael Blabst, Sprecher des Bayerisches Landesamt für Statistik, wo alle Auszählungsergebnisse der
Kommunen* und Städte überprüft werden."

Und schon geht das Gerücht und die Verschwörungstheorie um, der Verfassungsschutz hätte 204.135 NEUE Adressen zu überprüfen.

12:35 | BILD: WEGEN CORONA-AUSBRUCH - Promi-Wirt schließt „Sansibar“

Mehr als 30 von rund 100 „Sansibar“-Angestellten sind an Corona erkrankt. Seckler zu BILD: „Alle sind doppelt geimpft, ich kann es mir nicht erklären. Aber ich kann es nicht verantworten, weiter geöffnet zu haben.“

30%! Die Realität entlarvt die Lügen der Politiker zusehends. Als Vorspeise erhielten die Geimpften teils heftigste Nebenwirkungen, als Hauptgang wird jetzt ein positiver Test und Hausarrest serviert. Man kann den Geimpften nur wünschen, dass ihnen die Nachspeise erspart bleibt.  RI


08:46 | sna: Für Nawalny und gegen „Unrechtsregime“: FDP-nahe Naumann-Stiftung fantasiert über Strafen für Putin

Die FDP-nahe Friedrich-Naumann-Stiftung macht sich Sorgen um den Kreml-Kritiker Alexej Nawalny und die Menschenrechte in Russland. Das erscheint legitim, bis die Diskutanten die Ampel-Regierung dann plötzlich indirekt auffordern, selbst die Kinder der „Gruppierung um Putin“ zu sanktionieren.

Angesichts der durch die Energiewende verursachten Probleme würde ich als deutscher Poliitker nur mehr im Frühling frech zu Putin sein niemals aber kurz vor dem Winter! TB

Kommentar des Einsenders
Es wird höchste Zeit, daß Russen den BRD-Fetzen von Brandenburger Tor in den Dreck werfen und die BRD-Baggage in einer Siegesparade durch Berlin treiben!

03.11.2021

08:46 | sna: Für Nawalny und gegen „Unrechtsregime“: FDP-nahe Naumann-Stiftung fantasiert über Strafen für Putin

Die FDP-nahe Friedrich-Naumann-Stiftung macht sich Sorgen um den Kreml-Kritiker Alexej Nawalny und die Menschenrechte in Russland. Das erscheint legitim, bis die Diskutanten die Ampel-Regierung dann plötzlich indirekt auffordern, selbst die Kinder der „Gruppierung um Putin“ zu sanktionieren.

Angesichts der durch die Energiewende verursachten Energieprobleme würde ich als Deutscher nur mehr im Frühling frech zu Putin sein! TB

Kommentar des Einsenders
Es wird höchste Zeit, daß Russen den BRD-Fetzen von Brandenburger Tor in den Dreck werfen und die BRD-Baggage in einer Siegesparade durch Berlin treiben!

05:52 | Welt:  Könnte ein Lockdown für Ungeimpfte kommen?

Laut Medienberichten soll Kanzlerin Angela Merkel im CDU-Bundesvorstand Einschränkungen für Ungeimpfte als Möglichkeit genannt haben. WELT gegenüber stellten Teilnehmer den Sitzungsverlauf jedoch anders dar.Bundeskanzlerin Angela Merkel hat laut Medienberichten am Dienstag im CDU-Bundesvorstand angekündigt, dass es „starke Einschränkungen für Ungeimpfte“ geben werde. Sie zeigte sich demnach wegen des exponentiellen Wachstums der Corona-Infektionen und der immer höheren Zahl von Krankenhausbehandlungen in Deutschland äußerst besorgt. 

Heute vor einem Jahr gab es die Impfung noch nicht (01.11.2020 - 12.556 neue Fälle) und heute ein Jahr später, mit einer alles ändernden Impfung hat man 11.315 neue Fälle. Nun werfen viele Befürworter der Impfung die Delta-Variante in den Ring ... doch da gab es die Südafrikanische Variante.
Die Impfung ist kein Game-Changer, die Impfung mag wirken, sie mag den schweren Verlauf verhindern, wenn der Betroffene keine Vorerkrankungen hat, doch die Impfung ist kein Game-Changer, den solange man mit Impfung ansteckend ist, ist sie kein Grund die Ungeimpften in den Lockdown zu schicken.
Jetzt bietet man den dritten Stich an und es wird sich auch hier zeigen, dieser dritte, vierte oder auch fünfte Stich wird nicht jene Änderung bringen, die man sich erwartet, den der Virus wird gerade durch den dritten Stich mutieren, weil es die Logik ist.  TS

02.11.2021

19:05 | FP: Chemnitzer Klinikum-Geschäftsführer Thomas Jendges ist tot

Der Geschäftsführer des Chemnitzer Klinikums, Dr. Thomas Jendges, ist überraschend verstorben. Die Klinikmitarbeiter wurden darüber heute Morgen informiert. Nach "Freie Presse"-Informationen beging er Suizid.
Jendges hatte erst im April dieses Jahres sein Amt als Geschäftsführer der Klinikum Chemnitz gGmbH angetreten. Bis September leitete der 55-Jährige die Geschäfte noch gemeinsam mit Dirk Balster, der den Posten neun Jahre lang bekleidet hatte.

Leser-Kommentar
Einen Tag nachdem er mit dem Bürgermeister über die Corona-Lage diskutierte, stürzt sich der Chef des Chemnitzer Klinikums vom Klinikdach. Die Gesellschaft im Niedergang, die Klinikchefs im Abflug? Waren der Druck der Lüge und die Mitschuld schon so groß? Wurde nachgeholfen?

Hat ja auch in letzter Zeit überraschend viele Todesfälle bei relativ jungen Ärzten gegeben, die unerwartet, plötzlich, aus unerklärlichen Gründen, im Dienst zusammengebrochen, obwohl fit und sehr sportlich, .. Hilferufe eines kranken Systems, wie's aussieht!? OF

19:22 | Monaco
nach der Finanzkrise die Banker-Selbstmorde.....jetzt des Klinik-Personals ?! Die Inkubationszeit hätte sich verringert.....wollen wir hoffen, daß es nicht ex-aequo abläuft.....

19:39 | Der Ketzer zu grünem OF
Ja, so könnte es sein! Klinikleiter trifft die Verantwortung und Schuld. Sie erkennen trotz aller Verdrängung nun die aussichtslose Lage, in die sie geraten sind. Immer mehr Sachen kommen raus und es gibt viele, die in Kliniken viel Schuld auf sich geladen haben. Dachten wohl, mit den Impfungen, das ginge gut über die Bühne. Njet! Auch in den Kliniken gibt es Schuldige, die jetzt nicht mehr ein und aus wissen, ansehen müssen, wie Kollegen nicht mehr operieren können, weil sie so schwere Nebenwirkungen aus der Impfung haben.
Und sie waren mit schuld, dass diese zur Impfung getrieben wurden. Im Prinzip laufen faktisch in allen Krankenhäusern aktuell gleich mehrere Tatort-Produktionen ab, solche mit ungekannter Spannung, höchster Dramatik und mit brutalen Wendungen. Stoff für Jahrzehnte Tatort. Aber ob wir Lust auf solche Krimis haben ,wenn die Sache rum ist? Ob wir dann noch leben, ist schon mal fraglich. Und wenn doch, dann haben wir sicher die Schnauze voll vom zurück liegenden Sterben und brauchen Aufmunterung statt Erinnerung.

 

17:34 | ET: „Das war uns zu heiß“ - Uni-Klinikum Münster stoppt Booster-Impfungen beim Intensiv-Personal

Morgens noch verkündete das Universitätsklinikum Münster (UKM), die Booster-Impfung für alle der über 11.000 Mitarbeiter bis Ende 2021 anzubieten. Nach etwa 800 Impfungen gab es jedoch einen Stopp.
In der Domstadt Münster im nördlichen Nordrhein-Westfalen wird fleißig geimpft, fleißiger als in vielen anderen Städten Deutschlands. Der ehrgeizige Plan: Das Universitätsklinikum Münster (UKM) wollte bis Ende des Jahres allen mehr als 11.000 Mitarbeitern ein Angebot für eine dritte Impfung, eine Booster-Impfung, machen. Doch nach nur einigen Hundert Impfungen wurde das Vorhaben nun gestoppt. Es gab Probleme.

boosterRKItweet Kopie

Ganz ehrlich gefragt, wie dumm kann man als Arzt eigentlich sein, bei dem derzeitigen offiziellen Erkenntnisstand noch mitzumachen...!? Jetzt plötzlich wird es den Herrschaften auf einmal zu heiß!? Das ist der Grund, warum viele bei ihrem Nein bleiben, weil es ihnen bereits von Anbeginn an zu HEISS war und ist! Die Alarmleuchten schrillen hell, aber die Polikt pickt sie wohl noch mit Tapebändern ab... Idiotisch. OF

01.11.2021

18:56 | Der Vatikan-Korrespondent: Pflegenotstand überwinden statt Ungeimpfte schikanieren

Die Impfdebatte erreicht immer absurdere Züge. Zwar sind selbstverständlich die Corona-Impfungen trotz der zunehmenden Durchbrüche nicht wirkungslos. Insbesondere für ältere Menschen spricht deshalb nach wie vor sehr viel dafür, sich impfen zu lassen. Aber wenn fast jeder zweite Covid-19-Fall ein Impfdurchbruch ist und 40 Prozent der hospitalisierten Covid-19-Patienten doppelt geimpft sind, dann ist es falsch von einer „Pandemie der Ungeimpften“ zu sprechen und 2G-Maßnahmen zu propagieren. Auch die Abschaffung der kostenlosen Tests war ein folgenschwerer Fehler, genauso wie das kaputt gesparte und auf Profit getrimmte Gesundheitssystem. Für die Lage auf den Intensivstationen ist deshalb nicht nur das Virus, sondern auch eine falsche, verantwortungslose Politik verantwortlich. Es ist ein Skandal, dass wir nach anderthalb Jahren Corona tausende Intensivbetten und Pflegekräfte weniger haben sowie Krankenhäuser geschlossen wurden.

Wagenknecht scheint wirklich eine der letzten mit klarem Verstand zu sein, da sie - wie u.a. rechtskonservative in AUT auch - auf die skandalösen Umstände im Pflege- und Spitalsbereich hinweist! Offensichtlich mußte sich erst bis zum linkesten Rand marschieren, um auf der Seite der Vernunft wieder rauszukommen...!? Egal, die diesbezügliche Situation in unseren Breiten mit den höchsten Gesundheitsausgaben der Welt ist in dieser Form nicht mehr zu tolarieren. OF

13:05 | SPON:  AfD-Spitze will Landeschef Kestner rauswerfen

Auch in Niedersachsen tobt in der AfD offenbar ein Machtkampf. Der Bundesvorstand hat mehrheitlich beschlossen, den zum ganz rechten Lager zählenden Landeschef Kestner durch ein Verfahren aus der Partei ausschließen zu lassen. Meuthens Gegner stimmten nicht dafür. Der Bundesvorstand der AfD möchte Jens Kestner, den Landesvorsitzenden in Niedersachsen, loswerden. Eine Mehrheit habe sich am Montag in einer Telefonkonferenz dafür ausgesprochen, ein Parteiausschlussverfahren gegen den dem rechten Lager zugerechneten Politiker zu beantragen.

Will Meuthen die AfD vor seinem Abgang von der Parteispitze noch nachhaltig schädigen? 
Diese Frage sollte sich die AfD doch einmal stellen, die AfD ist im Wahlkampf mit angezogener Handbremse gefahren und hat sich auf die unsinnige Diskussion über Klimaziele und Grüne Gesellschaft ein Thema aufdrängen lassen, dass keinesfalls zu den Kernthemen der AfD zählt. Die jetztige Krise an der polnischen Grenze, die sich bereits im Wahlkampf angebahnt hat ... und deren Ausgang noch offen ist, jedoch auf eine weitere Verschärfung hindeutet, hätte zu den Kernthemen zählen sollen. Ebenso die vergangenen Einzelfälle und die "juristische Lösungen" ... der psychiatrischen Behandlung anstatt einer konsequenten Abschiebung.  Ebenso die Clankriminalität und des Totalversagen der Rot-Rot-Grünen Regierung in Berlin.
Aber was erwartet man anderes.... von einem trojanischen Pferd. TS

10:06 | ET: „Aufpassen, dass die Ampel nicht zu einer Spaltung unserer Gesellschaft führt“

CSU-Chef Markus Söder warnt davor, dass eine Regierungsbeteiligung von Grünen und FDP die Gesellschaft weiter auseinandertreiben könnte. „Man muss aufpassen, dass die Ampel nicht zu einer Spaltung unserer Gesellschaft führt“, sagte Söder der „Bild am Sonntag“. „Es droht eine Koalition aus vermeintlich Besserwissenden der Grünen und Besserverdienenden der FDP.“

Auf Grund der Überschrift könnte man ja meinen, dass der sich Sorgen um die Gesellschaft machte! Dem ist aber nicht so. Seelenruhig hat er bei all den Maßnahmen mitgemacht - war zumeist sogar Vorreiter. Jetzt gibt er den Sorgenvollen und ist somit nur ein bajuwarisch-trojanisches Pferd (kein Hengst sondern Wallach)! TB

Kommentar der Einsenderin
Mann, bin ich froh, dass wir so vorausschauende Spitzenpolitiker haben - auf die vom Größten genannten vier Hauptprobleme wäre ich einfaches
Wichtlein gar nicht gekommen- wer hält sich schon mit der wirtschaftlichen Entwicklung, der Inflation, der Schuldenorgie, der drohenden Energieknappheit inkl. eines möglichen Blackouts, der Misere im Bildungswesen, der Unterfinanzierung der Renten und den Folgen daraus
auf, wenn es auch diese herausragenden Punkte gibt( s.u.). Es könnte gut sein, dass im Lockdown letztes Jahr, vllt auch das Hofbräuhaus in
München geschlossen hatte und Alois Hingerl (wer´s nicht kennt: Ein Münchner im Himmel) den Weg zur Regierung nun doch noch gefunden hat und endlich, ja endlich die göttliche Eingebung überbringen konnte. Was dann natürlich schon eine Rechtfertigung für das Auftreten und
Selbstverständnis des Größten sein könnte- über die göttliche Eingebung verfügt schließlich nicht jeder - o mei, o mei
Darum geht es hier:
Die CSU müsse in der Opposition ihre soziale und ökologische Kompetenz stärken und sich für die innere Sicherheit einsetzen, sagte Söder weiter.
Erstens: keine ungebremste Zuwanderung nach Deutschland. Wir helfen gerne, aber wir müssen Ländern wie Weißrussland deutliche Grenzen setzen.
Zweitens: keine Legalisierung von Drogen.
Drittens: die Bundeswehr stärken, nicht schwächen.
Viertens: eine Abschaffung des Paragrafen 219a, also des Werbeverbots für Abtreibungen, ist mit uns nicht zu machen. Ich kann nur davor warnen, den Kompromiss im Abtreibungsrecht aufzukündigen.“ (dts/oz)


06:23
 | ntv:  Merkel für neuen Corona-Gipfel mit Ländern

Die alte Regierung ist abgewählt, die neue noch nicht im Amt und die Infektionszahlen steigen rasant. Kanzlerin Merkel zeigt sich geneigt, noch einen letzten Corona-Gipfel mit den Ländern abzuhalten. Der mutmaßlich künftige Kanzler Scholz setzt allerdings andere Akzente. Bund und Länder müssen nach Ansicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel über Maßnahmen zur Eindämmung der stark steigenden Corona-Zahlen reden. "Man muss jetzt noch einmal mit den Bundesländern sprechen"

Es wird das österreichische Modell kommen ... "geschützt Steuern zahlen"  2,5 G.
Gepimpt, Gesund, Geterror ... alles wird erlaubt sein, was Steuern bringt, alles wo der Staat etwas davon hat und alles andere ist verboten, für die Ungeimpften.
Arbeit ... kein Problem, aber getestet ... Freizeit, klar ... nur zuhause. 
Das machen wir jetzt solange bis ... bis ... alle den dritten Stich haben.  Das die Regierung einen Dauerstich hat, macht sie auch gegen alles andere Immun. TS