18.06.2021

12:40 | bild.de: Viele Trainer kommen nach Corona nicht zurück!

Alle sprechen über die Geldsorgen der großen Fußballclubs mit ihren Fußball-Millionären. Darüber, wie hart sie die Corona-Pandemie getroffen hat. Kaum einer spricht dagegen über den Breitensport. Wie geht es also den 90 000 kleinen, ganz normalen Sportvereinen in Deutschland, in denen Millionen Deutsche kicken, Körbe werfen oder sonst Spaß an Bewegung haben?

Der nächste verheerende Kollateralschaden der völlig überzogenen Corona-Maßnahmen, der sich mittel- und langfristig katastrophal auswirken wird. Wer gesellschaftliche Strukturen vorsätzlich zerstört oder deren Zerstörung billigend in Kauf nimmt, ist kein Staatenlenker, sondern ein Revolutionär, selbst wenn er auf der Regierungsbank oder im Parlament sitzt. AÖ

08:15 | Netzfund - Die Mannschaft

201329124 3978800745532059 7290405296090262442 n

Der Selbsthass dieser Menschen ist nicht nur aus biographischen Erfahrungen entstanden ... er beruht auch nicht nur aus aktuellen gesellschaftlichen Erwartungen. Selbsthass entsteht auch aus dem Versagen, dem Versagen nicht den Idealen die eine Gesellschaft prägt, zu entsprechen.  Versagen, fehlende soziale Kontakte oder Isolation können in diesem Hass auf eine Fahne oder die Nation den Auslöser finden.
Wenn nun eine Kanzlerin, die Nationalmannschaft auf "die Mannschaft" umbenennt ... zeigt es viel über den Charakter und die Liebe zum eigenen Land .. zur eigenen Nation.
.. und so regte der Selbsthass dieser Frau ... andere Randgruppen an, hier einen Selbsthass zu entwickeln. 
Traurig für so eine große Nation ... doch "die Mannschaft" hat es dieser Kanzlerin bereits im ersten Spiel gedankt ... und sich selbst versenkt.  TS
P.S.:  England wird Europameister .... Football´s Coming Home ....  und ich glaube ganz fest daran .. wenn man in England eine Fahne vom Auto reißt und einen solchen Zettel aufhängt, bekommt eine verpasst .... das man bis nach Wales läuft. 

09:14 | Leser-Kommentar
Ganz mein Humor! Besonders die Textstelle: Ersparen Sie...der Natur den Müll. Steht auf dem Müll der statt der Deutschland Flagge jetzt am Auto hängt. Diese verstrahlten sind halt zu blöd die eigene Blödheit zu erkennen und sind dann noch so blöd uns mit der Nase drauf zustoßen.
HERRLICH!!

 

06:25 | Welt:  „Das Grünen-Programm ist leider Sozialismus pur“

Gesamtmetall-Chef Stefan Wolf warnt vor einem Überbietungswettlauf der Parteien beim Klimaschutz und beklagt einen grassierenden Opportunismus. Er warnt vor Inflation und fordert von der nächsten Regierung wieder mehr wirtschaftliche Kompetenz. Der Präsident des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall, Stefan Wolf, will die Abhängigkeit der deutschen Wirtschaft von asiatischen Zulieferern reduzieren.

Hört man den Grünen so zu und visualsiert diese zu Kopfbilder, so hat man immer den Eindruch .. die deutsche Industrie macht alle ihre Produkte unter freiem Himmel und die Arbeiter schauen zu, wie sich die giftigen Dämpfe in die Luft verflüchtigen, die giftigen Stoffe in der Erde verbreiten .... und sowieso alles in den Fluss abgeleitet wird, was nicht gebraucht wird.
Ebenso bei der Autoproduktion, da steht eine Herrschar von unterdrückten Arbeitern am händisch betriebenen Förderband ... und das Öl tropft nur so vom Montageband ... 16 Stundentage und der einzige Roboter ... ist der Kaffeeautomat.
Solche Kopfbilder ... und wenn man noch ein Stück weiterdenkt ... werden ganze Herden von Kühen weggefressen ... wie von Wölfen und dem deutschen Bürger tropft das Fett aus den Mundwinkeln. Die Flüchtlinge die nach Deutschland kommen, sind kurz vor dem Verhungern und werden in Kasernen getrieben  ... und den lächelnden Blicken von Aufsehern mit Flammenwerfern. 
Kinderleichen schwimmen in den Grenzflüssen, nur weil es ein halbe Minute Wartezeit an den Grenzen gegeben hat ... so in etwas ... das Kopfkino der Grünen.
Sieht man sich jedoch einmal die Realität an, dann wird man schnell erkennen, die deutsche Industrie hält sich an die Umweltauflagen (oder kennt jemand einen Skandalfall in den letzten Jahren), der deutsche Arbeiter steht neben einer hochkomplexen Produktionseinheit und Rohstoffe werden effizent und sparsam verarbeitet ... da ist es sauberer als in so manchen Operationssaal ... und was die Flüchtlinge betrifft, so darf man auch einmal auf die Aufnahmezahlen und die Kriminalstatistik schauen.
Das Grüne Programm ist ein solches Kopfkino, schreckliche Szenarien, des Klimauntergangs, der Flüchtlingsbehandlung und der Zukunft ohne grüne Handschrift werden hier gezeichnet, doch die Wahrheit, die Realität sieht leider anders aus .... und die wirklichen Umweltverschmutzer, die wirklichen Flüchtlingsproduzenten und die wirklichen Missstände werden nicht in Deutschland vorangetrieben oder verursacht (außer die Waffenlieferungen) ... doch mit dem grünen Parteiprogramm wird nur eines verhindert, der technische Fortschritt ... der eben helfen kann, die Natur zu schonen, die Resourcen effizent einzusetzen, einen wirklichen Beschäftigungsschutz zu gewährleisten .... und vor allem den Wohlstand und die soziale Sicherheit abzusichern. 
Ohne Betriebe keine Beschäftigung .... ohne Beschäftigung ... keine Steuerzahler und ohne Steuerzahler ... keine Grünen Hirnwixxereien.  TS

17.06.2021

19:16 | t-on: PCR-Tests: Tausende Daten öffentlich bei Google

Testzentren in Bayern haben öffentlich zugängliche Google-Dateien genutzt, um Termine für PCR-Tests zu organisieren. So war zu lesen, wann welche Person getestet wird – mitsamt allen persönlichen Daten. Es war einfach, komfortabel – und für Datenschützer ein Graus: Zur Terminabstimmung für PCR-Tests in zwei Testzentren des Arbeiter-Samariter-Bunds (ASB) in Bayern wurden öffentlich abrufbare Google-Tabellen eingesetzt. Jeder, der den Link kannte, konnte sie aufrufen. t-online liegen Listen mit einer vierstelligen Zahl von Personen mit persönlichen Daten vor, die in den vergangenen Wochen Termine für PCR-Tests vereinbart haben. Der Fall ist offenbar ein Musterbeispiel für blauäugigen Umgang mit Datenschutz.

Das Maß dieses ganzen C-Wahnsinns ist längst erreicht, eine rote Linie nach der anderen meilenweit überschritten und jetzt der nächste Skandal um private Daten!? Datenschützer, Staatsanwälte und Gerichte gehören längst auf den Plan, dass dieser Irrsinn endlich gestoppt wird! Wozu man uns jahrelang mit der DSGVO gequält hat, ist nimmer zu verstehen, und hier interessiert sich scheinbar keiner, jeder tut was er will, ohne Standards und Kontrollen, wie es aussieht!? Unfassbar. OF

15:41 I pp: Polizei stürmt Rigaer Straße 94: Doch Rot-Rot-Grün will „Schutzhaus“ für Linksextremisten nicht räumen lassen!

"... Dass bedeutet, sobald der Brandschutzbeauftragte seine Arbeit getan hat (falls es überhaupt dazu kommen kann) dürfen die sogenannten Hausbesetzer so weiterleben wie bisher. Die Rigaer Straße 94 wird also auch weiterhin ein Schutzhaus für linksextreme Gewaltverbrecher bleiben, die Brandstiftungen oder schwere Körperverletzungen begehen sowie mit Waffen und Betäubungsmitteln handeln."

Da hilft nur ein verstärkter Kampf gegen rechts. HP

16:15 | Leser-Kommentar
In Frankreich und anderen europäischen Ländern würde dies nicht passieren. Ich lasse mir doch nicht als Polizist einen Pflasterstein auf meinen Kopf werfen. Diese Ganoven gehören doch da oben auf dem Dach abgeschossen. Warum passiert das nicht. Warum werden noch immer diese linken Organisationen vom Staat unterstützt?

18:02 | Das Maiglöckli
wer da als Bulle noch reingeht bruacht keine Spritze mehr, der hat schon einen an der Waffel.

18:20 | Monaco
vielleicht sollte Mr. Brandschutzbeauftragter die Probe aufs Exempel verwirklichen......mit ein paar Benzinkanisterl ´rumjonglieren´.....sein Endbericht ohne Worteintrag.....nur eine CD beigefügt...´Hubert von Goisern - brenna tuats guad´......

14:20 | bild.de: Hier humpelt der Chaos-Pilot nach Hause

Er protestiert gegen den Volkswagen-Konzern – und fährt selbst einen VW Polo ++ Der Mann, der die weltweite Öffentlichkeit suchte, ist polizeibekannt

Ein typisch grünInnen*außen Heuchler, wie er im Bilderbuch steht, wohlstandsgelangweilt, der sich den Kick bei gemeingefährlichen Aktivitäten sucht. Es steht nur zu hoffen, dass die Gerichte an ihm ein Exempel statuieren. Denn sonst werden sich wohl bald andere Gruppierungen mit grüner Signalfarbe und der ebenso falschen Behauptung des "green peace", an Kai, dem Bruchpiloten, ein Vorbild nehmen. AÖ

12:14 | welt.de: „Bundesregierung führt bei Grauen Wölfen Eiertanz vor“

Bei der Deutschen Islamkonferenz dürfen weiterhin türkische Rechtsextremisten mitreden. Die Linken-Abgeordnete Dagdelen kritisiert die Passivität der Bundesregierung scharf. Auch die milliardenschweren EU-Heranführungshilfen an die Türkei will sie beenden.

Dass ich einmal einer Linken-Abgeordneten - neben Sahra Wagenknecht - recht geben muss. Andererseits sollten die Linken auch kein allzu großes Interesse daran haben, dass die Grauen Wölfe vollständig in der Versenkung verschwinden, denn dann gäbe es ja weniger rechtsextreme Straftaten. Und wie ließe sich dann noch die üppige Finanzierung des "Kampf gegen Räääächts" rechtfertigen? AÖ

06:35 | ntv:  Sieben-Tage-Inzidenz nur noch bei 11,6

Die Zahl der Neuinfektionen ist nochmals deutlich geringer als vor einer Woche, der bundesweite Inzidenzwert nähert sich langsam der Marke von Zehn an. Sorge bereitet derweil, dass die Todeszahlen nach wie vor dreistellig sind. Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 1330 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das geht aus Zahlen vom Donnerstagmorgen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 04.34 Uhr wiedergeben, nachträgliche Änderungen oder Ergänzungen des RKI sind möglich.

.. Öffnung?  Nein nie, es kommt die Delta Variante die Lambda Variante und die Bundestagswahl .... warum lockern?  Ein bisschen Vorgeschmack auf die Grüne Öko Demokratur muss schon sein.  TS

16.06.2021

18:12 | RT: Trachtenladen sorgt für Wirbel: "Zutritt nur für Nicht-Geimpfte"

Im bayerischen Hof sorgte ein Trachtenladen für einige Kontroversen in den sozialen Medien. Grund dafür ist ein Aushang mit der Aufschrift: "Zutritt nur für Nicht-Geimpfte". Die Inhaber begründeten dies damit, dass man sich unter Geimpften "unwohl fühle".

Spannende Aktion! So erkennen hoffentlich die Menschen, wie sehr bereits die Gesellschaft gespalten wurde!? Jetzt könnten die Läden in Pro-Impfer- und Contra-Impfer-Kunden geteilt werden und wenn die Erkenntnis ob des generellen Wahnsinns bei allen gereift ist, dann finden die Menschen hoffentlich wieder zusammen!? OF

17:01 | mmnews: Regierung bereitet Bevölkerung auf Blackout vor

Weil die Stromversorgung dank EEG-Phantasien immer unsicherer wird, startete das Bundesamt für Bevölkerungsschutz den Rezeptwettbewerb "Kochen ohne Strom". Hauptgewinn: Ein 3-Flammen Gasherd. Ein Notfallkochbuch erscheint bei Bertelsmannn.

Deutschland scheint im Jahr 2021 dank der hervorragend weitsichtigen Politik sich wieder am Rande steinzeitlicher Umstände zu befinden!? Gut, dass wenigstens NordStream2 fertig ist, so können die Gasversorgungen mit Füllflaschen für die privaten Gaskocher sichergestellt werden und der Tesla bleibt in der Garage!? OF

14:58 | dbresearch.de: Stimmungsbild deutscher Unternehmen zu zentralen Wahlkampfthemen

Schwarz-grüne Koalition: Veränderung zum Guten oder Schlechten. Eine solche Koalition wird laut 85% der Befragten Veränderungen mit sich bringen. Einer elative Mehrheit (42%) verknüpft damit einen längst überfälligen Umbau der deutschen Industrielandschaft oder ein staatliches Investitionsprogramm, von dem auch der Unternehmenssektor profitiert (39%). Ein etwa gleich großer Anteil der Befragten befürchtet jedoch eine Abnahme der Wettbewerbsfähigkeit des Industriestandorts Deutschland und einen schuldenfinanzierten Ausbau des Sozialstaates durch eine schwarz-grüne Koalition.

Dieses Ergebnis zeigt sehr schön, wie Subventionen Unternehmer zu gefügigen Erfüllungshilfen staatlicher Phantastereien machen. Dank dieser Subventionen erscheinen aktuell "grüne" Unternehmen als besonders erfoglreich, auch wenn dieser Erfolg - zumindest zum Teil - den Subventionen geschuldet ist. AÖ

14:24 | welt.de: Union vergrößert Vorsprung – Laschet überholt Baerbock bei Popularität

Knapp drei Monate vor der Bundestagswahl kann die Union den Puffer zu den Grünen weiter vergrößern – aktuell liegt sie sieben Prozentpunkte vorne. Im Vergleich zur Wahl von 2017 spricht der Trend dennoch eine deutliche Sprache.

42% der Befragten würde für keinen der drei "Kanzlerkandidaten" stimmen. Weitsichtig wie er war, hat Friedrich August von Hayek dieser Negativauslese in seinem Buch "Der Weg zur Knechtschaft" ein eigenes Kapitel gewidmet, das in der englischen Originalfassung bezeichnenderweise den Titel trägt "Why the Worst Get on Top" und in der deutschen Übersetzung "Der  Triumph der menschlichen Gemeinheit". AÖ

14:04 | jf: Brennende Barrikaden auf der Rigaer Straße: Vermummte attackieren Polizisten

Linksextremisten haben am Mittwoch vormittag in der Nähe des teilbesetzten Hauses Rigaer Straße 94 Barrikaden angezündet und Polizisten attackiert. Nach Angaben von Reportern brennen zwei Barrikaden in dem Berliner Stadtteil Friedrichshain. Auf einem Video ist zu sehen, wie Polizisten in Deckung gehen müssen, weil sie von schwarz vermummten Personen mit Steinen angegriffen werden.

Unglaublich, was für eine Narrenfreiheit diese Linksextremen genießen. Auf den ersten Blick würde man es als skandalös erachten, wie die Linksextremen der Politik und den Behörden auf der Nase herumtanzen, bis man realisiert, dass wichtige Teile der Politik - und wohl auch der Behörden - gemeinsam mit den Linksextremen tanzen. AÖ

12:16 | welt.de: Polizei ermittelt – Greenpeace-Aktivist droht Haftstrafe

Die Polizei München bestätigt, wegen drei Delikten gegen den Greenpeace-Aktivisten zu ermitteln. Derweil wird bekannt, dass auch Frankreichs Trainer Didier Deschamps betroffen ist. Unionspolitiker Merz stößt eine politische Debatte an.

Das einzig Gute an dieser verwerflichen Straftat ist, dass es durchaus möglich wäre, dass Greenpeace den Bogen deutlich überspannt hat. Jedenfalls hat Greenpeace - oder doch Greenwar? - sehr viel an Kredit in der Bevölkerung verspielt und es steht zu hoffen, dass der Schmusekurs gegenüber diesen sich über das Gesetz erhebenden Glaubenskriegern ein Ende hat. Friedrich Merz u. a. haben mit ihrer Forderung, Greenpeace - und ich würde ergänzen allen - NGOs, die keine Vereine im eigentlichen Sinn sind, nicht nur die Gemeinnützigkeit zu entziehen, sondern einen eigenen Rechtsstatus für NGOs zu entwickeln, der die Gesellschaft fördernden und tragenden Vereine vor diesen großkapitalistischen, den politischen Prozess unterlaufenden NGOs schützt. Greenpeace, nur als Beispiel, zählt gerade einmal 40 (!) stimmberechtigte Mitglieder. Denn die Fördermitglieder dürfen nur spenden, aber nicht, wie es in Vereinen üblich, ja für einen Verein konstituierend ist, mitreden. Jede Aktiengesellschaft ist demokratischer als derart strukturierte NGOs. AÖ

16:23 | Der Kolumbianer
Ich glaube nicht im Traum daran, dass dem Piloten eine Haftstrafe droht. Greenpeace wird das mit Geld regeln.
Die Empörung der Politiker für diese Aktion hält sich ausserdem stark in Grenzen - von links/grün hört man natürlich so gut wie nichts.
Man stelle sich vor, ein "Querdenker" (den hätte man in der Presse sicher nicht "Aktivisten" genannt) wäre mit einer regierungskritischen Botschaft ins Stadion geflogen. Steinmeier, Merkel, Roth & Co. hätten sich sofort "fassungslos" zu Wort gemeldet und keine 5 Sekunden gebraucht, um einen Bezug zur AfD herzustellen. Der Pilot wäre mit 100%iger Sicherheit für ein paar Monate in den Knast gegangen...

16:29 | Monaco
so denke ich an meine Jugend.....ex-aequo, eine gelungene Strafe, Mr. Greenpeace-Segler muß ins Tor.....und alle Spieler dürfen aus 5 Meter Entfernung draufballern.....auch ein Spaß....

08:41 | rt: EM-Auftaktspiel: Deutschland verliert durch Eigentor – Fallschirmspringer stürzt beinahe ab

Ein Greenpeace-Aktivist landete mit einem Fallschirm auf dem Spielfeld in München vor dem EM-Spiel zwischen Deutschland und Frankreich. Die DFB-Elf verlor ihr Auftaktspiel durch ein Eigentor - das ausgerechnet der vom Bundestrainer jüngst wieder ins Team berufene Mats Hummels schoss.

Der Terrorspatz hat es gestern schon angekündigt und fast genauso hat es sich abgespielt.
Ein Abend - bezeichnend für die Lage Deutschlands.
1. Transferleistungen von einem EU-Staat in den anderen sind nichts anderes als Eigentore
2. Kaum jemand, der für die WM 2020 ein Ticket gekauft hat (so auch ich), darf ins Stadion - nur ein Grüner Idiot fliegt mittels Verbrennungsmotor und ohne dafür zu bezahlen mitten ins Herz des Geschehens und stört den Ablauf! TB

11:05 | Leser-Kommentar
Dem Greenpisser ist sicher das „Öl“ ausgegangen.

11:14 | Der Beobachter
Ja TB, grüne Idioten trifft es wohl. Was jedoch noch schlimmer ist, dieser von Greenpeace fremdbestimmte Mensch gefährdete sich bei dieser dummen Aktion nicht nur sich selbst, sondern auch die Zuschauer, Spieler, Organisatoren und Rettungskräfte, die sich zu diesem Zeitpunkt im Stadion aufhielten.
Und ja, als wäre das noch nicht genug, kommt dieser sauerstoffunterernährte Mensch auch noch mit einem motorbetriebenen Fluggerät daher und verbraucht dabei genau das, was diese Deppen anderen vorwerfen: nämlich Öl und Treibstoff!
So geschehen zudem auch vor wenigen Tagen, bei einer weiteren dümmlichen Greenpeace-Umweltverschmutzung und Sachbeschädigung, nämlich bei der "Schlüssel- Klau- und Sachbeschädigungs-Orgie, wo im Nordseehafen tausende von Autoschlüssel aus dort zum Verschiffen bereit gestellten Fahrzeugen geklaut wurden, was dann einen Riesenschaden verursachte, und diese gestohlenen Fahrzeugschlüssel dann zur Zugspitze verbracht wurden, um dort "großzügig" wieder an seinen Besitzer zurück gegeben zu werden. Das die hier zurückgelegten Hunderte von Kilometern, der an dieser Tat beteiligten Greenpeacewirrköpfen, in wenigstens drei, vier oder mehr privaten Öl- und Benzin- verbrauchenden Schrottkarren der Greenpeacer zurückgelegt wurden, wird freilich verschwiegen.
So bedienen sich dann auch diese selbsternannten "Umweltschützer" genau der Technologie, die sie doch so sehr verachten, um einer ganzen Gesellschaft ihre Denke aufzuoktroyieren.
Ein typisches Beispiel, wie eine verschwindend kleine Minderheit, die sich einfach nur einen grünen Anstrich verpasste, versucht, Volkswirtschaften und Millionen von Menschen zu bevormunden und zu gängeln! Typisch grün, verachtenswert und dumm eben.
Und diese Leute, die da andere Menschen einfach mal eben gefährden und die Gesundheit und körperliche Unversehrtheit wildfremder Menschen unbedacht aufs Spiel setzen und deren Schaden so, für eine dümmliche Aktion in Kauf nehmen, gehören mit der vollen Härte des Gesetzes gestraft. Und auch die Flugberechtigung muss eingezogen werden, lebenslang. Solche Menschen sind unzuverlässig!

16:30 | Der Kolumbianer
Es macht die Sache zwar nicht besser, aber ich gehe davon aus, dass es sich um einen Paraglider mit Elektromotor handelte. Sehr ungewöhnlich ist allerdings, dass der Propeller völlig offen lag, also ohne Rundum-Schutzbügel und Netz.

16:44 | Der Kolumbianer
https://www.express.de/sport/fussball/fussball-em/absturz-im-stadion-scharfschuetzen-schossen-nur-wegen-aufschrift-nicht-38491494
Auf dem Foto sieht man ganz gut, dass die Propellerenden (vermutlich vom touchierten Stahlseil) rasiert wurden. Vermutlich wurde dabei auch der Schutzbügel abgerissen. Eventuell könnte es sich dabei um das grüne Metallteil handeln, dass Dechamps fast getroffen hätte.
Die abgetrennten Propellerenden aus Carbon sind übrigens tödliche Geschosse - der Pilot kann von Glück reden, wenn niemand dadurch getroffen wurde.
Man erkennt auch sehr gut, dass es sich um einen Elektromotor handelt.
Praktisch für andere Terroristen zu wissen, dass man in Zukunft nur eine Greenpeace-Aufschrift benötigt, um nicht von Scharfschützen erschossen zu werden.

17:10 | Leser-Kommentar
Fussball interessiert mich zwar nicht im Geringsten, da Brot und Spiele für den “Pöbel”. Aber im übrigen bin ich der Meinung das solche Figuren keine Aktivisten sind, sondern Terroristen,
da sie durch Terror versuchen der friedliebenden Bevölkerung ihren Willen aufzuzwingen. Also schönen Grüße an Medien und Politiker, ihr bekämpft ja so gerne den Terror, da ist es Zeit
zu handeln. Dem Terroristen muss die Fluggenehmigung entzogen werden und Haftstrafen sind bei Terroranschlägen sicherlich auch angebracht.

15.06.2021

17:26 | RT: "Epidemische Lage" wird in NRW nicht verlängert

Der nordrhein-westfälische Landtag wird die "epidemische Lage von landesweiter Tragweite" nicht noch einmal verlängern. Darauf haben sich nach dpa-Informationen am Dienstag die Regierungsfraktionen von CDU und FDP verständigt. Damit entfallen ab dem 19. Juni besondere Befugnisse der Regierung. Auch die oppositionelle SPD ist gegen eine Verlängerung.

Hier würde man mit dem Herrn Koarl (Helmut Qualtinger) sprechen was da gerade passiert: Simmering gegen Kapfenberg (Fußball), das ist Brutalität! ...Laschet muss reagieren und die SPD fühlt absteigend wohl schon die 5%-Hürde, also müssen sie den Koarl Lauterbach auch ausbremsen...!? btw. Wer kann den diesen Zirkus noch überhaupt erklären, es glaubt doch keiner mehr!? OF

14:58 | jf: „Besorgniserregend“: Zahl linksextremer Gewalttaten steigt sprunghaft

 Die Zahl linksextremer Gewalttaten hat im vergangenen Jahr deutlich zugenommen. Laut dem am Dienstag vorgestellten Bundesverfassungsschutzbericht registrierten die Sicherheitsbehörden 1.237 solcher Delikte. Dies entspricht einem Plus von 34,3 Prozent gegenüber 2019. In dem Papier ist von einer „besorgniserregenden“ Zunahme die Rede.

Sehr "besorgniserregend" kann das Problem der Politik nicht sein, wenn es noch keinen "Kampf gegen Links" gibt. AÖ

16:12 | Leser-Kommentar
Die holen sich nur was sie in ihrem Werteverständnis glauben dass es ihnen zusteht. Die Justiz und Politik gibt ihnen doch Recht! Viele denken wohl so dass für sie unser Recht nicht gilt, sich von den Kuffars holen können was sie möchten und diese sie und ihre Familien zu versorgen haben. Was haben sie mit dem Schutz durch die Justiz und Politik denn zu befürchten? Ein paar Stunden Sozialarbeit?:Die Polizei in D ist für die nur eine Lachnummer und das wissen die schon bevor die hier ankommen. Die wissen überhaupt schon über ihre Rechte und Möglichkeiten Bescheid bevor die hier ankommen und über das was ihnen zusteht sowie dass ihnen nix grosses passieren kann.

18:10 | Leser-Kommentar
In JF:Zahl Linksextremer Gewalttaten steigt Besorgniserregend. Grade im ORF im Regionalradio OÖ in 16 Uhr Nachrichte das Gegenteil.
Anstieg Rechtsextremer Gewalttaten in Deutschland. Auch ein kurzer Kommentar von Drehhofer wurde gebracht.Danke an den ORF.So geht Berichterstattung.

18:25 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 18:10
Dem ORF müsste mal etwas Orientierungshilfe gegeben werden, zu Deppen sagt man bekanntlich: „Links ist dort wo der Daumen rechts ist“!

14:44 | jf: Innenminister fordern differenziertere Erfassung von antisemitischen Straftaten

Die Innenminister von Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen, Thomas Strobl und Herbert Reul (beide CDU), haben angeregt, antisemitische Straftaten deutschlandweit differenzierter zu erfassen. Dies soll auf der nächsten Sitzung der Innenministerkonferenz ab Mittwoch verhandelt werden, wie die Welt am Montag berichtete.

Es geschehen ja noch Zeichen und Wunder - oder ist das bloß reines Wahlkampfgetöse? AÖ

14:16 | welt.de: Jetzt rufen die Krankenkassen nach dem Steuerzahler

GKV-Mitgliedern droht in den nächsten Jahren ein Beitragsschock. Das liegt nicht nur an der Coronakrise. Höhere Steuerzuschüsse sollen helfen – und zwar für immer. In einem Ausmaß, wie es bislang nur bei der Rentenversicherung notwendig ist.

Deutschland steht ja, wenn man die impliziten Schulden heranzieht, wesentlich schlechter als zum Beispiel das viel geschmähte Italien. AÖ

16:08 | Das Maiglöckli
Der Wähler bestellt seit Jahren Goldstücke ohne nennenswerten ökonomischen Nutzen. Die wollen natürlich, da bestellt, auch unterhalten werden. Allein die Unterhaltung deren Gesundheit kostet rund 60 Mrd. €/a, macht rund 4.000,--€/Netto-Steuerzahler oder ca. 800,--€/Einwohner. Wer bestellt, bezahlt.

13:58 | neopresse: Wirecard – der ahnungslose Olaf Scholz?

Der Fall Wirecard bleibt in Deutschland zumindest noch minimal in der öffentlichen Diskussion. Derweil ist der neunköpfige Untersuchungsausschuß zum Skandal um Wirecard noch nicht beendet. Er tagte erneut – die Opposition zeigte sich indes in ihrem Urteil schon vor Abschluss des Ausschusses eindeutig. Ist Olaf Scholz in diesem möglicherweise größte Bilanzskandal in der Geschichte Deutschlands einfach nur ahnungslos gewesen – oder gab es sogar ein institutionelles Versagen?

Ahnungslosigkeit ist für einen derart "wichtigen" Politiker zwar peinlich - dennoch in diesem Falle wünschenswert. Ich sag auch warum:
einige österr. Politiker haben viel mehr Ahnung von Wirecard bzw. eine große Nähe, welche sich demnächst auch den (dann nicht mehr ganz so) geneigten Wählern offenbaren könnte. So mancher Österreicher würde sich dann die Ahnungslosigkeit Scholzens bei österr. Politikern herbeisehenen! TB

 

12:44 | spiegel.de: Höhere Benzinpreise wird es auch mit der Union geben

In die Debatte über höhere Spritpreise hat sich jetzt auch Unionsfraktionschef Brinkhaus eingeschaltet. Er stellte klar, dass Erfolge beim Kampf gegen den Klimawandel nicht kostenlos möglich seien.

Brinkhaus liegt in der Rangliste der unsympathischen Politker ganz weit oben, ein SchwarzgrünInnen*Außen und Merkel-Adept wie aus dem Bilderbuch. AÖ

16:13 | Leser-Kommentar
Mit höheren Spritpreisen, erzeugt das zumindest von Teilen der Bevölkerung, das weniger PKW gefahren wird. Erwischen tut es immer voll, die beruflich auf ein Auto angewiesen sind. Doch durch Homeworking, Arbeitslosigkeit usw. sinkt hier auch der Spritverbrauch. Firmen juckt das weniger, aus bekannten Gründen. So stelle ich die Frage, was wird für den Staat hier mehr rausspringen ? Was haben wir dann noch, was Steuegeld merkbar erbringt, das ist MwST. Nach der Wahl wird sicher sehr interessant.

12:08 | welt.de: Grüne fallen zum ersten Mal seit März unter 20 Prozent

Nach dem digitalen Parteitag am Wochenende rutschen die Grünen laut eines Meinungsforschungsinstituts erstmals seit März unter 20 Prozent. SPD und Union gewinnen jeweils einen Prozentpunkt dazu. Insgesamt wurden über 2000 Deutsche befragt.

Was ein bißchen Auf-den-Zahn-Fühlen alles so bewirkt. Mit Druck können die medial meist gehätschelten GrünInnen*Außen überhaupt nicht umgehen. Doch ist das (halbwegs) rationale Agieren unter Druck eine wesentliche Grundvoraussetzung dafür, gute Entscheidungen zu treffen. Eigentlich sollte ein derartiger Stresstest eine der unverhandelbaren Voraussetzungen sein, um für ein Spitzenkandidat in Frage zu kommen. AÖ

13:41 | M
Hauptsache zur Wahl dann pünktlich auf 4,99% gebaerbockt.

14.06.2021

17:39 | focus: Italienisches Hotel ließ Mitarbeiter einfliegen - Half Bundesregierung bei Impftourismus in München? Arzt rudert plötzlich zurück

Über hundert Mitarbeiter eines Luxushotels auf Sardinien sollen im Mai am Münchner Flughafen geimpft worden sein. Eine Impfreise nach Bayern, während Millionen Deutsche noch auf ihre Impfung warten? Der Impfarzt behauptet zunächst sogar, dass die Bundesregierung an der Aktion mitgeholfen haben soll. Am Montag macht er plötzlich einen Rückzieher, auch das Hotel meldet sich zu Wort.

Gibt es eigentlich noch irgendeine Sauerei, bei der die Bundesregierung über die letzten 18 Monate nicht dabei gewesen ist!? Dieser ganze Corona-Schmarrn treibt immer wahnwitzigere Blüten und die Verantwortlichen sitzen immer noch fest in ihren Sesseln!? Höchte Zeit, mit dem großen Aufräumen zu beginnen. OF

15:30 | jf: Wagenknecht mahnt Partei: Belehrende Debatten vergraulen Wähler

Die frühere Fraktionschefin der Linkspartei im Bundestag, Sahra Wagenknecht, hat ihre Partei vor einer Schlappe bei der Bundestagswahl gewarnt. „Wenn SPD und Linke so weitermachen wie bisher, sieht es nicht gut aus“, sagte sie dem Tagesspiegel. Daß die Partei mit Ausnahme von Thüringen seit 2019 nur Wahlniederlagen erlitten habe, müsse ihr zu denken geben.

So viel innerparteiliche Expertise würden sich andere Parteien wünschen und ist das Schreckensszenario für alle Berater mit ihren hohen Stundensätzen. Aber bekanntlich zählt der Prophet im eigenen Lande nichts und ist der schlimmste Feind auf diesem Erdenrund der Parteifreund. AÖ

07:11 | FAZ:  Nur jeder vierte Deutsche will reich sein

Strebt die ganze Welt nach Reichtum? Repräsentative Umfragen in sieben Staaten belegen, dass dies nicht so ist. Sie zeigen auch: Männer jagen häufiger dem großen Geld hinterher als Frauen. us Goethes „Faust“ wissen wir: „Nach Golde drängt / Am Golde hängt / Doch alles!“ Repräsentative Umfragen in sieben Staaten belegen nun allerdings, dass dem nicht so ist. In Auftrag gegeben hat sie der Reichtumsforscher Rainer Zitelmann. Sie sind Bestandteil seiner Studie über die „Einstellung zu Reichen“, die an diesem Montag in der britischen Fachzeitschrift Economic Affairs erscheint.

Bei den Deutschen verstehe ich es ... es sind Wahlen und wenn die Linken kommmen ..... 
Halten wir also fest ... jeder vierte hat Angst vor dem Erschießen oder will nicht in die Zwangsarbeit. Männer jagen das große Geld und Frauen diese Männer.  Was den Rest von Europa betrifft ... die sind froh, dass es die Deutschen gibt ... wer soll sonst die Rente zahlen.  Sowas nennt man deutsche Solidarität.  TS

11:17 | Leser-Kommentar
Werter TS, jede Feier hat ein Ende. Und dann kommt mind. ein Kater um die Ecke...

11:48 | Leser-Kommentar
Solche Sorgen bloß nicht wohlhabend zu werden bzw Angst vor Reichtum zu haben, können sich nur Deutsche machen.
Aber dann werden die in Zukunft wohl zu den glücklichsten Völkern gehören. Die Altersarmut ist den meisten sicher.

13:11 | Maiglöckli
für das rest-DE-Dummvolk gilt Folgendes: "lieber arm dran als Arm ab", man könnte auch sagen: "lieber armrot als reichtot." Kommt ja, spätestens mit der nächsten Rentenreform; schaffe, schaffe bis 69, dann als Dachdecker freiwillig vom Dach fallen oder nach 53 Versicherungsjahren mit Grundrente in Altersarmut dahin vegetieren - oder freiwilliges Ableben mit 70 und Bonus von 2 * Grundrente für die Nachkommen. Ist irgendwie wie nach dem Saufen: "Der Kater geht, Dummheit bleibt."

13:12 | Die Zecke
Man hätte die Deutschen in dieser "repräsentativen" Umfrage von Herrn Zitelmann einfach anders fragen müssen:
"Wollen Sie arm sein?"
Es hätte jeder erste Deutsche mit Nein geantwortet.
Unter reich stellen sich alle etwas anderes vor.
Unter arm stellen sich alle vor, das man weniger Geld hat, als man für seinen Lebensstil braucht.
Somit ist die ganze Umfrage mal wieder für den Müll bestimmt. Für mehr aber garantiert nicht.
Ach, doch, für sozialistische Propaganda taugt sie auch noch.

16:19 | Der Bondaffe
Der Propaganda und den Mainstreammedien sei Dank: Die Deutschen leiden unter einem schuldhaften Minderwertigkeitskomplex. Das kann man aber von den "Herren der Deutschen" nicht sagen. Die "Räuber Deutschlands" leben auf Kosten der Deutschen in Saus und Braus.


11:19 | Leser-Kommentar zu "Die Grünen haben es verpasst" von gestern


Bei den Grünen brauchts keine Wahlfälschung, es kommt auch so keiner an Katrin vorbei!
https://www.welt.de/politik/deutschland/article161002767/Wie-die-Gruenen-die-Wahl-von-Goering-Eckardt-regeln.html

13.06.2021

19:52 | ntv: Rund 20 Millionen Masken in Baden-Württemberg nicht nutzbar

Fast 20 Millionen Masken in den Beständen des Landes Baden-Württemberg sind einem Zeitungsbericht zufolge derzeit nicht nutzbar, weil sie nicht ganz den Normen entsprechen. "Insgesamt sind 15,2 Millionen Masken aus Landesbeschaffungen aus den Jahren 2020 und 2021 im Lager gesperrt", teilt das Sozialministerium den "Stuttgarter Nachrichten" mit. Hinzu kämen rund 4,6 Millionen vom Bund gelieferte mangelhafte Masken. "Trotz sorgfältiger Auswahl der Lieferanten und der Vorgabe einer Herstellung in Deutschland waren zum Teil Masken nicht normentsprechend", heißt es. Bis Ansprüche auf Schadenersatz mit den Herstellern geklärt seien, blieben die Masken zur Beweissicherung im Lager. Mit dem Bund stehe das Land ebenfalls in Verhandlung über eine Kostenerstattung.

Hoffentlich kommen bald die U-Ausschüsse, um diese Malversationen und enorme Steuergeldverschwendung aufzuklären... Und in den anderen Bundesländern wird es wohl ähnlich aussehen!? Aber nachdem die Cafefilter eh von Anbeginn an fehl am Platz waren, da sie nicht taugen, könnte man sie zurückschicken, verbrennen oder für den nächsten Karneval als trauringen reminder-Gag aufbewahren...!? OF

08:04 | Focus:  Die Grünen haben es verpasst, sich den Wählern der Mitte zu empfehlen

Auf dem Weg zur Macht mussten die Grünen bei diesem Parteitag drei Steine aus dem Weg räumen. Wirklich gelungen ist es ihnen nicht. Die Hindernisse - sie sind noch da. Vielleicht etwas zur Seite gerückt, vielleicht etwas gangbarer gemacht, aber abgeräumt sind sie nicht. Da ist die Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock, deren Vorteil ihr authentisches Auftreten war. Doch wie authentisch ist eine Kandidatin, die ihren Lebenslauf frisiert und den Anforderungen an finanzieller Transparenz, die die eigene Partei aufstellt, nicht genügt?

Annalena Baerbock hat bereits bei den "positiven" Dingen aus ihrem Leben gelogen, gemogelt und verschleiert ... und was darf der Wähler dann von einem grünen Programm erst erwarten. Die Grünen sind linker als die Linken, Kontrollsüchtiger und Einschränkender als jede kommunistische Diktatur ... und zu guter Letzt sind alle Programme auf eine Phantasie aufgebaut, das Klima zu retten, dem werden alle anderen notwendigen Probleme hinten angestellt.  
Wer die Probleme nicht in der Gesamtheit und im Wechselspiel zueinander erkennt und diese nur in einem Problem sieht, hat bereits bei der Regierungsarbeit verloren. 
Schön schreiben können die Medien die Grüne Welt nur jetzt vor der Wahl, nach der Wahl werden alle die versteckten Probleme zeitgleich auftauchen .... und niemand würde es den Grünen zutrauen diese zu lösen.  TS

12.06.2021

19:00 | Twitter:  Baerbock-Fail der Sonderklasse

In Rot und einfach nur da stehen und abgehen ... und selbst hier scheiterte die grüne Lebenslüge ... 
.... 98,5% der klar denkenden Menschen ... stimmen das erste mal in ihrem Leben ... Annalena zu!  TS
P.S.:  ... und Scheiße sagt man nicht!

17:15 | Welt:  Grüne küren Baerbock mit 98,5 Prozent – „Erstmals seit Jahrzehnten liegt Wechsel in der Luft“

Das Ergebnis fiel mehr als deutlich aus: Mit 678 von 688 Stimmen hat der Grünen-Parteitag Annalena Baerbock zur Kanzlerkandidatin gewählt. In ihrer Rede zeigte sich Baerbock selbstbewusst, aber auch selbstkritisch: „Ich habe mich tierisch über meine Fehler geärgert.“ 
Der Grünen-Parteitag hat Annalena Baerbock mit überwältigender Mehrheit als erste grüne Kanzlerkandidatin bestätigt.

... Mit Mut, „Erfindergeist, Solidarität und Vielfalt“ lasse sich eine Veränderung gestalten .... übrigens Lebensläufe auch.  Den Erfindergeist muss man erst einmal haben, die Solidarität der Partei, die Vielfalt an Lügen muss man auch mal den Mut haben. Aber nichts desto trotz, einen klimagerechten Kommunismus hatten wir noch nie, daher ist es auch was neues für die b.com Redaktion.
Vielleicht werden wir die ersten Öko-Flüchtlinge an der Grenze interviewen?  
„Es geht um eine verbindliche Verabredung, dass der Staat Unternehmen jene Kosten ausgleicht, die sie zusätzlich bis jetzt noch erbringen müssen, wenn sie klimaneutral werden wollen – made in Germany“
... soviel Geld kann nicht einmal die EZB drucken ... wie Bearbock mit diesem einen Satz verbrennt.  .... dieser "klimagerechte Wohlstand" ... den muss erst ein Bioökonom durchrechnen. TS

19:31 | Leseratte
Genau so fing es mit dem Maddin auch an, damals! Frenetischer Beifall, alle im Freudentaumel, völlig der Realität entrückt, der Schulz-Zug. Fährt ein Zug ins nirgendwo ... Keiner kann sagen, die Grüninnen wären nicht gewarnt worden! Sie hatten die Chance, doch noch Habeck zu wählen, aber sich quasi einstimmig für Annabaer entschieden. Sollten sie jemals eine Chance gehabt haben, einen grünen Kanzler zu stellen, so haben sie diese heute versenkt! ACAB wirds auf keinen Fall.

19:54 | Leser-Kommentar
Ich vermisse "Ihr könnt ruhig Annalena rufen".
 

14:12 | Focus:  Böses Erwachen für linke Arbeiterfeinde: Was passiert, wenn man seine Wähler verachtet

Auch die Wähler der Linken sind nicht blöd. Tatsächlich sind sie weniger blöd, als einige Politiker annehmen. Auf den linken Führungsetagen fragt man sich händeringend, warum der Erfolg ausbleibt. Vielleicht liegt hier die Erklärung. Zu den bewundernswerten Eigenschaften des Kapitalismus gehört die Fähigkeit, alles zu seinem Vorzug zu nutzen, jetzt eben den Kampf gegen den Rassismus. Mein Freund Jakob Augstein vertritt die These, dass dem Kapitalismus im Grunde gar nichts Besseres passieren könne als die Fixierung auf Minderheiten.

Grundsätzlich hat niemand etwas dagegen, Themen die Minderheiten betreffen aufzugreifen, aufzuzeigen ... und thematisieren, doch wenn die Mehrheit der Deutschen und vor allem der deutschen Arbeiter zu einer Minderheit gemacht werden ... die Interessen der Mehrheit in Bezug auf Sicherheit, Wohlstand und Bildung geopfert werden auf dem Altar der * und -, dann muss man mit einer Partei brechen, die eine lange Tradition hat.  
Der - zur Geschlechtertrennung wird zum Schlussstrich ... und das Verständnis dafür haben die Parteien nicht ... den die Mehrheit wird dann als Rassisten oder Unverbesserliche klassifiziert, nur damit man seine eigenen Fehler nicht eingestehen muss.  TS

08:55 | Bild:  Spahn fühlt sich nicht zuständig

Seit Monaten wird bei den Intensivbetten gemogelt. Doch der Gesundheitsminister fühlt sich nicht zuständig!
Zwischen 360 und 760 Euro bekommen Kliniken für jedes Bett, dass sie für Corona-Patienten freihalten. Doch im November 2020 wurde das eingeschränkt. Nur noch Krankenhäuser mit knappen Intensivkapazitäten kamen in den Genuss der Ausgleichszahlungen.
Genau zu diesem Zeitpunkt begann der große Bettenabbau!

Das kommt davon ... wenn die minderwertigen Maske fällt.  Nichtleister alle samt und sonders.  TS

16:06 | H. Lohse
Da liegt Herr Spahn schon richtig, -alle Macht an den Super Nanny Staat EU ! Der Lissabon Vertrag, -da ist konkludentes Handeln schon mal angesagt. Aber keine Panik, Euren Nachbarn
dürft ihr weiterhin hier vor Ort verklagen, -dafür braucht ihr nicht nach Brüssel.
https://marbec14.wordpress.com/der-lissabon-vertrag/

08:34 | RT DE: Merkel beim Händeschütteln auf dem G7 Gipfel

Nur die besten Schauspieler können stets in ihrer Rolle bleiben. Frau Merkel gehört nicht dazu.  RI

 

07:09 | Focus:  Richtung Rot! In der Baerbock-Krise kennt Habeck als erster Grüner die Lösung

Nach dem Lebenslauf-Fiasko droht Annalena Baerbock nun auf dem Parteitag der Grünen weiterer Gegenwind durch die Fundi-Basis. Durch die heikle Gemengelage laviert die Frontfrau der Grünen nicht gerade souverän. Indes scheint Robert Habeck als erster verstanden zu haben, wie teuer die Grünen die neue soziale Klima-Frage zu stehen kommen kann.

Der Habeck und sein Huhn ... haben scheinbar auf dem Parteitag*innen sehr viel zu tun.  Einerseits wird sich so mancher Grüner fragen, wie konnte es nur soweit kommen, dass die Lebenslüge vom Huhn so ungeprüft und ohne Biozertifikat auf den Wahlkampfmarkt geworfen wurde.  Manchmal errinnert der Lebenslauf von Annalena an einen gewissen ... Konrad Kujau!
Wenn jetzt Annalena auch noch ein Tagebuch führt ... sind die Stern-Tagebücher eigentlich ein Tatsachenbericht, den er hat sich noch halbwegs an den geschichtlichen Tatsachen gehalten.  Doch zurück zum Part-Ei Tag.  
Die Grünen negieren die Fälschung und wollen mit Fragen die wichtiger sind als Lebenslügen in die Regierung ... um die Lebenslüger der Grünen zu retten ... den klimagemachten totalen Menschnwandel.
Dazu ist ihnen jedes Mittel recht ... selbst wenn es bedeutet sich mit den Roten ins Bett zu legen. Aber da legt er Annalena rein .... und sich selbst in die Schaltzentrale der Deutschen ... hat er sich das so ausgedacht?  TS

08:40 | Monaco
er wurde von Baerbock ja der Landwirtschaft ´bezichtigt´.....ist bekanntermaßen mit Bauernschläue verbunden.....

... lieber und werter Monaco ... also übertreiben wollen wir es jetzt aber auch nicht.  Sagen wir einfach mal Bauer. TS

16:17 | Leser-Kommentar zu Monaco
Werter Monaco, "Bauernschläue" für mich ist das "geerdet" sein, Bodenständig ohne die Kuh um zubringen, die man melkt. Franz Josef Straus, war in mancher Beziehung "Bauernschlau". Das mit der Dame zu verschränken, halte ich für sehr anspruchvoll. Denn ansonsten hätten wir schon lange keine Bauern mehr. Ohne Bauern, und das ist noch gar nicht so lange her, stirbt ein Land, ein Staat, die Menschen. Denn ohne deren Produktion, würden wir einfach verhungern. Bauernschlau ist zudem auch postiv besetzt. Die Fähigkeit bei widrige Umstände zu überstehen, und trotzdem für die Gemeinschaft nützlich zu sein. Ob Frau Baerbock das meistern könnte, ist sehr fragwürdig.
Sie will in Deutschland Kanzlerin werden, mit Aussagen, "den Pflug verkehrt rum anspannen", als Vergleich, eine maßlose Untertreibung ist. Das dies im besten Deutschland, das wir jemals hatten, überhaupt zeigt den Geisterzustand unser Funktionseliten großartig an. Und das Volk macht mit ?
"Die Bauern kennen keinen Völkerhaß. Der ist den oberen Klassen vorbehalten."
- Guy de Maupassamt - (1850 - 1893), französischer Erzähler und Novellist

 

11.06.2021

19:23 | ntv: Bundestag verlängert Pandemie-Notlage

Die epidemische Lage von nationaler Tragweite in Deutschland bleibt bestehen. Sie dient als rechtliche Grundlage für Corona-Regelungen etwa zu Impfungen und Testkosten. Der Bundestag billigt den von den Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD eingebrachten Antrag zur Verlängerung bis Ende September.

dazu passend: Briten melden wieder mehr Infektionen wegen Delta-Variante

An Erbärmlichkeit nicht mehr zu überbieten! Wo ist die Grundlage? Es gibt sie nicht, es ist reine Willkür. Die Menschen haben die Schnauze gestrichen voll von der Leier und dem ganzen Variantenkram, der keinen mehr interessiert! Das ist reine Provokation und eine Propaganda, die man sich bis zum Herst (Wahl) wohl nimmer gefallen lassen wird (können)!? 

14:48 | RT: Was tun mit Impfverweigerern? Propaganda und Herdentrieb statt teurer Zwangsmaßnahmen

Für die Suche nach den "besten Lösungen" greift die Politik noch einmal tief ins Steuersäckel und spannt viele Wissenschaftler ein, zum Beispiel sogar Verhaltensforscher. In diesem Metier sind Katrin Schmelz von der Universität Konstanz und Samuel Bowles vom Santa Fe Institute (SFI) in New Mexico tätig.  In einer neuen, auf der Webseite der Nationalen Akademie der Wissenschaften der USA veröffentlichten Publikation plädieren sie für maximale Verhaltenssteuerung. Die Politik solle besser den Druck zum Konformismus erhöhen und den "Herdentrieb" befeuern, um "Corona-Impfverweigerung zu überwinden" (…). Statt viel Geld für repressiven Zwang auszugeben, solle die Bundesregierung also besser mit ihrer Kampagne nachlegen. (…) "Haben Nachbarn, Freunde und Kollegen sich bereits freiwillig impfen lassen, steigt der Wunsch, auch selbst diesen Schritt zu gehen", glaubt die Forscherin. Sie bezeichnet dies als "Konformitäts-Effekt" und "Herdentrieb". Dies werde viele Unentschlossene und Ängstliche mitziehen, ist Schmelz überzeugt.

Die verhaltensmanipulierende Studie findet sich hier. Sie wurde durch Bund und Länder teilfinanziert (siehe „Acknowledgments“).

Offensichtlich holte sich Merkels Nudging-Truppe im Kanzleramt externe Erziehungsunterstützung, um die Deutschen zum Impfen zu stupsen (to nudge). Das Kunststück beim Corona-Nudging ist, dass man die Zielperson im Glauben lassen muss, dass sie die Entscheidung aus eigenem Willen träfe, da sonst die Manipulation nicht funktioniert. Der potentielle Impfling soll auf keinen Fall merken, dass er zur „Impf“-Akzeptanz psychologisch abgerichtet wurde.   RI

16:14 | Leser-Kommentar
Ich lasse mich bestimmt nicht von der Bande zwangsimpfen !!!!

18:51 | Leser-Kommentar
Nur eines bereitet ihnen offenbar Sorgen: "Impf-Verweigerer". Sollte man sie nun besser mit Zwang und Gewalt zum Impfen treiben oder eher die psychologischen Strategien verbessern? Für die Suche nach den "besten Lösungen" greift die Politik noch einmal tief ins Steuersäckel und spannt viele Wissenschaftler ein, zum Beispiel sogar Verhaltensforscher.
Je lauter Politik und Medien in ein gemeinsames Horn stoßen so klarer ist das Gegenmoment. Sozialer Druck und moralischer Druck, erzeugt von asozialen und unmoralischen Elementen. Da wird es einen starken "psychischen Außenborder" brauchen um gegen diesen Strom zu schwimmen. Mir spritzt ihr diesem Mist auf keinen Fall!

19:18 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 18:51
Unsere Regierung besteht aus lupenreinen Demokraten! Rechtsbruch nur schön verpackt. Despoten die "zu unserem Wohle" nur Gutes durchdrücken wollen.
Aber je schlimmer sie werden umso mehr zeigen sie mit dem Finger auf Putin.
Für mich ist in der Coronazeit das Vertrauen in diesen Staat zerstört worden. Ich habe gesehen wie schnell sich eine angebliche Vorzeigedemokratie in einen despotischen Polizeistaat verwandeln kann und wie schnell ein Grundgesetz- und Menschenrechte ausgehebelt werden können.
So manchem in der Politik wünsche ich, dass wenn er kritisierend den Namen Putin in den Mund nimmt, ihm die Zunge im Maul verkohlen sollte!

19:32 | Leser-Kommentar zu 18:51
Welchen Druck bitte erzeugen, die Menschen sind mometan immer noch sehr seperiert. Im Verein hat man sich seit Oktober 20 nicht mehr gesehen. Und dann tun sie, als wäre überhaupt nix geschehen
Wenn man Unterhaltung will, muss auf sie zugehen. Was will man da für Druck aufbauen. Ja den Druck des gehorchens kann man aufbauen, das würde aber bedingen, eine Impfplicht einzuführen.
Im Grunde sind viele Menschen sehr trauig, haben sich zurückgezogen usw. Das ist keine Motivation irgendwas durchsetzen zu wollen, die wollen in Regel keinen Zoff und Konfrontation mit anderen Menschen. Die haben inzwischen genug mit selber zu tun. Deswegen kann man annehmen, das die Politik ihr Pulver verschossen hat. Weil die Illusion aus mannigfalten Gründen, nicht mehr aufrecht erhalten werden kann.
Und z.Zt. tun sich jeden Tag, neue Abgründe auf. Wir brauchen nicht gegen den Strom schwimmern, wir setzen uns ans Ufer und sehen zu. Und wenn Strom, etwas von uns willl, lassen wir ihn kommen und weichen halt so gut aus, wie man es persönlich will. Die Masse merkt inzwischen schon, vor allem unterbewusst, das inzwischen etwas massiv schief geht.
Hier ist sehr anspruchvoll zum Angriff zu blasen, weil die Bedrohung eben nicht mit dem 5. Sinnen zu erfassen ist. Ist und Soll klafft immer weiter auseinder. Und das ist ein Umstand, den ich mit einer merkbaren Chance verbinde. Doch letztendlich können wir es nur in Ist-Zeit erleben.

19:53 | Die Leseratte zu 19:32
Sehr gut beobachtet! Die Menschen sind müde, sie sehnen sich nach etwas Normalität, kriegen aber nur eine "neue" Normalität, die sie mehrheitlich nicht annehmen. Klar nutzen sie die Gelegenheit, mal wieder ins Restaurant zu gehen - aber es ist eben anders als vorher und macht keinen Spaß. Und ja, viele nutzen die Gelegenheit, Dinge im Geschäft einkaufen zu können, Kleider und Schuhe direkt anzuprobieren usw. Manch einer hat dringend drauf gewartet, speziell wenns um Kinder geht, die auch während einer sog. Krise wachsen. Aber es ist nicht wie vorher, es fühlt sich anders an.
Und dann kommt hinzu: Die Menschen haben sich impfen lassen, viele vor allem, weil man ihnen dafür "Freiheiten" versprochen hat. In ihrer Vorstellung haben die damit verbunden, "so wie früher". Jetzt sind sie geimpft und die Versprechen werden nicht eingehalten! Auch die Geimpften haben ihre "Freiheiten" nicht wieder. Auch die müssen im Supermarkt immer noch einen Einkaufswagen nehmen, selbst wenn sie nur Zigaretten kaufen wollen, auch die müssen immer noch FFP2-Maske tragen, auch die müssen sich beim Wirt noch registrieren, auch die dürfen immer noch nicht einfach den runden Geburtstag mit allen Freunden feiern usw.
Es wird einige resignieren lassen, andere werden wütend werden. Nicht nur wir, auch Viele da draußen haben das Vertrauen in die Regierung verloren. Dazu all die Skandale, die da jetzt hochkommen ... Ja, die Masse kann das vielleicht noch nicht so recht fassen, realisieren, aber es gibt ein Unwohlsein, ein Gefühl, dass etwas nicht stimmen kann, irgendwie "gefangen" zu sein, eh nichts ändern zu können, verarxxxt zu werden. Jetzt die Verlängerung des Ermächtigungsgesetzes, nur um weiter testen und impfen zu dürfen ... Es besteht tatsächlich eine Chance, dass sie überziehen bis zur Wahl, desperat genug sind sie inzwischen!

Wie lange das noch gutgehen wird, bleibt zu bezweifeln!? Sollte die First-Gang in Berlin All-In gehen(müssen), dann sind auch die möglichen "Wutausbrüche" der Bevölkerung bereits einkalkuliert! Vielleicht legen sie es wirklich drauf an!? OF


11:20 | exxpress.at: Mysteriös: Annalena Baerbocks Doktorarbeit hat jemand anderer vollendet, als sie selbst noch daran gearbeitet hat

Die Grüne-Kanzlerkandidatin hat ihre Doktorarbeit nie abgeschlossen – das hat anscheinend jemand anderer getan, wie neue Recherchen jetzt zeigen. Doch das alles passt nicht zu Baerbocks bisherigen Behauptungen über ihr eigenes Doktoratsstudium.

Und schon ist wohl die nächste "Präzisierung" im CV der Annalena fällig. Und ob Matteo Garavoglia, der die Disseration unter dem Titel "Humanitarian Aid and Natural Disasters: A Study of Selected European Countries" eingereicht hat, noch ruhig schlafen kann, ist der b.com-Redaktion allerdings nicht bekannt. AÖ

09:18 | oj: Wann unternimmt die AfD etwas dagegen?

Kommentar des Einsenders
Offensichtlich hat man der AFD gewaltige Mengen an Briefwahlstimmen gestohlen und fast gleichmäßig auf alle anderen Parteien verteilt. Nur die Grünen bekamen deutlich mehr. Sonst wären sie vermutlich rausgeflogen aus dem Parlament.

Wir von b.com plädieren seit  Jahren schon dafür, die Briefwahl endlich abzuschaffen.
Wer ka Zeit für Demokratie hat soll einfach sch..... gehn! TB

10:33 | Leser-Kommentar
Die Frage wann die AfD etwas gegen Wahlfälschung unternimmt, ist leicht zu beantworten. Die AfD wird genau nichts unternehmen. Wer die Ausschlußliste der AfD für eine Mitgliedschaft kennt, weiß woher der Wind weht. Dort sind praktisch alle nationalen Organisationen und Verbindungen gelistet. Wer also in einer der gelisteten Organisationen und Verbindungen war/ist, bleibt draußen. Es ist das selbe Spiel wie mit der Schillpartei vor Jahren in Hamburg. Abfangen der Protesrwählerstimmen in für das System ungefährliche Kanäle. Oder hat schon jemand erlebt, das die AfD z.B. die Rechtsbereinigungsgesetze, das EMGR-Urteil gegen die BRiD aus 2006, das ungültige Wahlgesetz, die Nichtstaatlichkeit der BRiD usw. zum Thema macht? Lediglich harmlose Initiativen, wo vorher bekannt ist, die kommen niemals durch. Kurz: AfD == Blendgranate!!!

10:36 | Leser-Kommentar
die Frage hab ich dennoch (auch wenn ich mich bisher niocht ausführlicher mit dem Thema befasst habe):
was ist dann mit den Leuten, aus gesundheitlichen Gründen nicht können oder am Wahltag nicht in ihrem Wahllokal aufkreuzen können?

Für solche Leute müsste es natürlich schon Ausnahmen geben! Entweder sollen die "per Brief" dürfen oder - so wie früher - eine Wahlkommission besucht Spitäler bzw. Altersheime  etc.! TB

16:22 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 10:36
Der Aussage des Lesers möchte ich mich anschließen.
Ob Gewerkschaften oder Oppositionsparteien sind meiner Meinung nach nur Blitzableiter für die Unzufriedenheit des Bürgers. Man lässt ihn im Glauben er könne irgendetwas durch Beteiligung in der Politik oder durch Wählen bewirken.
Es sind eben Möglichkeiten für den Bürger entweder am 1. Mai mal richtig seine Wut mit die roten Trillerpfeife zu artikulieren oder was die AfD betrifft das Gefühl zu haben dass die Rettung naht.
In Wirklichkeit merkt er gar nicht wie sehr er durch die Demokratiesimulation verarscht wird.
Die Gerwerkschafter klüngeln mit der SPD, bzw. indirekt deren Kollegen der Einheitspartei, die AfD spielt die Rolle des nationalen Stinkers mit dem keiner spielen will und ist hauptsächlich mit sich selbst beschäftigt.
Und alle verdienen sie gut und haben Freude daran dass für ihren Michl die Welt in Ordnung ist und er in voller Zufriedenheit bei Chips und Bier am Abend vor dem Fernseher einen Ordentlichen in die Furzkuhle seines Sessels drücken kann

16:24 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 10:36
hier möchte ich zu bedenken geben, dass, wenn man wieder Ausnahmen zulässt und Stimmzettel von außen eingebracht werden dürfen, das Einfallstor für Manipulationen ebenfalls offen steht. Dann braucht man die Briefwahl gar nicht erst abschaffen, was dringend geboten wäre. Es ist halt im Leben so, dass es immer wieder Situationen gibt, in denen man verhindert ist und man nicht allen in jeder Lage gerecht werden kann.

16:28 | H. Lohse
Die Frage ist nicht "wann unternimmt die AFD etwas dagegen", die Frage muss lauten, wann unternehmen die Deutschen selbst etwas gegen den Wahnsinn, der Ihnen hier täglich verkauft wird. Egal ob Klima, Corona oder Schuldgefühle, -sie glauben inzwischen Alles. Selbst, wenn man Ihnen heute noch erklären würde, Corona sei unter einem Meter Höhe nicht ansteckenden, -selbst dann würden Morgen hier mehr als 70 Mill. auf allen "Vieren" durchs Land kriechen.
Prof. William Toel in einen aktuellen Veranstaltungs-Vortrag bezieht Stellung über die Deutschen. https://m.youtube.com/watch?v=Q2_v8VQ4ff8 Ein aufschlussreicher und interessanter Vortrag, -allein seine positive Einstellung und Haltung gegenüber den deutschen, Menschen zeigt, wie sehr dieses Volk nach Liebe und Anerkennung durstet, -einzig die Frage, die bleibt, woher bezieht dieser Mann die Erkenntnis über den am 21. Juni beginnenden, perfekten Sturm ? Steht den Deutschen ein dritter" desert storm" ins Haus, angeführt von den USA und legitimiert durch eine Resolution des UN-Sicherheitsrates, -ist es das, was er mit seinen Vorträgen verkünden möchte, die Befreiung Deutschlands? Wir leben in einer schnelllebigen Zeit, täglich neue Hiobsbotschaften, exponentiell sich steigernder Wahnsinn und Handlungsunfähigkeit im gesamten politischen Bereich erinnern an die Tage des Mauerfalls.
Was erwartet dieses Land und wer sind die Kräfte im Hintergrund die es steuern ?

16:30 | Dipl.-Ing. zum grünen Kommentar von TB
Lieber Herr Bachheimer … in den Altersheimen machen meistens die Pfleger die Kreuzle bei den ihnen bevorzugten Parteien/Kandidaten … und nicht die wirklichen Wähler!

16:33 | Leser-Kommentar zum grünen Kommentar von TB
..also...keine Ausnahmen, Briefwahl abschaffen, komplett, wer es nicht schafft am Wahltag an der Urne seine Stimme versenken hat Pech gehabt , früher haben die Leute sich den Wahltermin freihalten können da es die Briefwahl nicht gab, das müssen sie jetzt wieder lernen. Fliegende Wahlkommissionen haben den Nachteil, dass es zum "geführten Kreuzerl" kommt...auc nicht gut...wer sterbenskrank im Krankenhaus liegt, sollte sich nicht mehr an der Zukunft beteiligen und wer dement im Pflegeheim lebt nimmt auch nicht mehr unbedingt am allgemeinen Leben teil ...und ausserdem sollte das Wahlrecht überarbeitet werden um eine Prolokratie zu unterbinden...

06:48 | ntv:  Als Merkel den Vizekanzler wegdrückte

Seit mehr als 20 Minuten unterrichten Merkel, Müller und Söder die Presse nach dem jüngsten Treffen von Bund und Ländern. Völlig entgangen ist der Termin offenbar Vizekanzler Scholz. Oder es ist sehr dringend. Denn plötzlich ruft er an. Doch es bleibt dabei - für die SPD läuft es einfach nicht.

... am Telefon drückt Sie in weg ... und in der täglichen Regierungsarbeit unterdrückt Sie ihn.  ...und da reden wir von Quotenfrauen und mehr an weiblicher Führungsqualität. TS

09:40 | Die Kleine Rebellin zu: Als Merkel den Vizekanzler wegdrückte
Kann jemand mir erklären in welcher Funktion der Regierende Bürgermeister von Berlin immer an den Pressekonferenzen der Kanzlerin teilnimmt?

16:20 | Leser-Kommentar
Vorsitzender Ministerpräsidentenkonferenz !!!! Dachte erst Bundesrat, aber da ist der Präsi ja Haseloff.

16:34 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 09:40
...und kann mir jemand erklären, warum Söder immer dabei ist?


18:55 | Leser-Kommentar zu ''Was war los in Sachsen Anhalt?'' von gestern
Ich kenne das Procedere auf der unteren Ebene. Geregelt ist das in einem Landeswahlgesetz und in einer Wahlordnung. Wenn sich Mitglieder des Wahlvorstandes, von denen immer drei anwesend sein müssen, einig sind, etwas zur Verhinderung der AfD tun zu wollen, könnten die schon was machen. Ist zwar gefährlich, in Stendal im Norden Sachsen-Anhalts ist vor einigen Jahren mal Wahlbetrug zugunsten der CDU aufgeflogen, das ging lange durch die Medien. Ein kleinerer CDU-Mann ist zu mehr als einem Jahr ohne Bewährung verurteilt worden. Da wurde bei der Briefwahl gedreht. Bereitwillig aufgeklärt wurde das wohl auch nicht bis zum Ende. Ein Untersuchungsausschuss beim Landtag war jedenfalls nicht rundum zufrieden und es gab spektakuläre Austritte bei der CDU Stendal.
Jedenfalls könnte man z. Bsp. AfD Stimmzettel bei der Auszählung ungültig machen. Dazu genügt ein zusätzlicher Strich irgendwo auf dem Zettel. Oder man kreuzt 20 Blankozettel bei der CDU an, versenkt die in der Urne und macht kurz vor 18.00 Uhr noch 20 Wahlvermerke bei Leuten, die noch nicht da waren oder als chronische Nichtwähler bekannt sind. Wie gesagt, das muss man sich aber erstmal trauen und solche Einzelaktionen würden das Landesergebnis nicht so beeinflussen. Auffällig sind jedoch deutlich differierende Werte bei der Wahlbeteiligung in benachbraten Wahlkreisen.
Die Briefwahl wird auf Ebene der Landkreise ausgezählt. Das ist ab 15 Uhr möglich. Da hat mir ein Wahlbeobachter gestern erzählt, dass die Wahlumschläge schonmal geschlitzt waren, um Zeit zu sparen. Ich weiß nicht, ob der pünktlich da war, aber sowas ginge z. Bsp. gar nicht. Wahlbriefe werden wochenlang gesammelt und gelagert bis zum Wahltag, möglich ist da vieles.
Der Grundsatz war jedenfalls jahrzehntelang, dass Briefwahl per Gesetz nur in begründeten Fällen erlaubt war (körperliche Einschränkungen, Abwesenheit vom Wohnort etc.) Seit Jahren wird das aber gepusht und beworben auch von staatlichen Stellen. Die geschürte Corona-Angst hat das noch weiter befeuert. Cui bono?
Software wird nur zur Übermittlung und Plausibilitätsprüfung benutzt. Auf Kreis-und Landesebene dann auch zur Zusammenführung der Wahlergebnisse. Wahlmaschinen sind in D nicht zugelassen. Bestrebungen zur Einführung gab es vor Jahren schon, das wurde aber höchstrichterlich abgewehrt.

 

 

10.06.2021

20:15 | Leser-Beitrag: Der erloschene Rechtsstaat

Laut Urteil ist die BRD als angeblicher Rechtsstaat schon seit 1956 erloschen, sowohl das neue Wahlgesetz als auch das alte Wahlgesetz sind nichtig. Demzufolge hat von 1956 bis heute keine einzige gültige Wahl in der BRD stattgefunden. Gleiches gilt für fast alle Gesetze und Verordnungen die seit 1956 erlassen worden. Mitglieder im Bundestag und im Bundesrat in Ermangelung eines gültigen Wahlgesetzes seit 1956 ohne Legitimation für eine Gesetzgebung!

Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider – Ordinarius für Öffentliches Recht – hat als Verfahrensbevollmächtigter für das „Mitglied des Deutschen Bundestages“, Bayer. Staatsminister a.D., Dr. Peter Gauweiler eine Organklage, eine Verfassungsbeschwerde, einen Antrag auf andere Abhilfe, sowie einen Antrag auf einstweilige Anordnung bei dem „Bundesverfassungsgericht“ – betreffend das neue Wahlrecht – eingereicht.

Nach einer diesbezüglichen Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichtes vom 25.07.2012 steht nunmehr endgültig fest[1], dass unter der “Geltung” des Bundeswahlgesetzes – Ausfertigungsdatum von 07.05.1956 – noch nie “ein verfassungsmäßiger Gesetzgeber” am Werk war und somit insbesondere alle erlassenen „Gesetze“ und „Verordnungen“ seit 1959 nichtig sind.

So zum Beispiel sind das Richtergesetz[2], das Beurkundungsgesetz[3], das OWiG[4] und viele andere “Schein-Normen” nichtig, da in Ermangelung eines “verfassungskonformen” Wahlrechts in der BRD seit 1956, Politiker nicht gewählt werden durften und somit nicht in Bundesrat und Bundestag hätten einziehen und schon gar nicht Gesetze und andere Normen hätten erlassen dürfen, da die hierfür notwendige Legitimation nicht bestand !

👉@technicus_news [10.06.2021]

19:45 | reitschuster: Was war los in Sachsen Anhalt?

Gastbeitrag von Sönke Paulsen. Kommentar dazu von John James

Die Sachsen-Anhalt Wahl wirft wohl wichtige Fragen auf, meiner Meinung nach aber Andere als die in diesem Artikel Erwähnten. Ich habe mich Sonntag über das Ergebnis der Sachsen-Anhalt Wahl sehr gewundert. Bis zu einem Tag vor der Wahl haben die Meinungsforschungsinstitute berichtet, dass AfD und CDU Kopf an Kopf liegen. Sonntag Abend Tichy schalte ich Tichy ein und höre plötzlich von einer ARD Prognose (also von Schätzung der bevorstehenden Hochrechnung), die CDU und Afd mehr als 10 Prozentpunkte auseinander sieht. Bei der offiziellen Hochrechnung war diese Differenz dann noch einmal größer.

Das Ergebnis wirft bei mir folgende Fragen auf.

- Wie kann eine solche Diskrepanz zu Stande kommen? Wie wir alle wissen, geben viele AfD Wähler bei Umfragen ungern zu, dass sie AfD wählen wollen. Die Umfragen sollten demnach die AfD eher unterschätzen als überschätzen. Was hätte diese massive Überschätzung der Afd-Stärke verursachen können?

- Im vorläufig amtlichen Endergebnis (welch ein Begriff!) gewinnt die CDU offiziell 7,3% an Stimmen gegenüber 2016, Linke und SPD verlieren gemeinsam 7,5%. Laut der Wählerstromanalyse vom Tagesspiegel wählten 40 000 vormals SPD- und Linke-Wähler die CDU. Das statistische Landesamt Sachsen-Anhalts gibt an, dass diese beiden Parteien noch 200 000 Wähler am Sonntag hatten. 40 aus 240 macht ein Sechstel, also wählten mehr als 15% dieser Kommunisten und Sozialisten Christdemokratisch. Ist das glaubhaft? Ich habe nicht wahrgenommen, dass die Spitzenkandidaten dieser Parteien zu dieser wahltaktischen Finte aufgerufen hätten.

- Es ist erstaunlich schiwerig, in deutschen Medien genaue Informationen über die absoluten Zahlen an Stimmen zu bekommen, die auf jede Partei gefallen sind. Wikipedia berichtet nur Prozente, genauso die anderen Mainstream Medien. Die Wählerstromanalyse bietet zwar genaue Zahlen, aber diese müsste man erst zusammenrechnen, um Gesamtzahlen zu erhalten, und sie sind sowieso wohl nur Schätzungen.

Die Welt bietet zwar genaue Zahlen zu allen Wahlkreisen, aber keine Tabelle, wo diese Ergebnisse gesammelt und zusammenadddiert werden.
Das statistische Landesamt bietet unter einem untergeordneten Link eine genaue Tabellisierung der landesweit abgegebenen Stimmen, bricht diese aber nicht auf die Wahlkreise runter. Noch verwirrender, hier gibt es zwei Tabellen: Eine für Erststimmen und eine für Zweitstimmen. Das vorläufig amtliche Endergebnis scheint sich an die Zweitstimmenabgabe zu orientieren. Das Landesamt bietet keine Erklärung, welche Rolle die Erststimmen bei der Errechnung des Endergebnisses spielen.

Das bringt mich zu einer Frage an die Leser? Falls in der BRD eine Wahl geschoben werden sollte, wie könnte man dies bewerkstelligen?
Da ich in der Vergangenheit als Wahlbeobachter in UK fungiert habe, bringe ich den Vorgang in diesem Land als Vergleich. Es gibt nur Papierstimmzettel, die Parteien stellen Wahlbeobachter, die im Raum herumgehen und den auszählenden Beamten über die Schulter schauen, zwecks Erkennung und Melden von Fehlern. Wenn das Ergebnis von allen Parteien akzeptiert wird, werden im Wahllokal die absoluten Zahlen (nicht Prozente) öffentlich vorgelesen. Problematisch wird es nur, wenn die Wahlbeobachter nicht direkt hinter den Beamten stehen dürfen, wie beim Schottland Referendum 2014 oder der US Präsidentschaftswahl 2020, sondern aus 20 Meter Entfernung den Vorgang der Auszählung zwar „beobachten“ aber die Stimmzettel nicht überprüfen können.

Vor einigen Jahren gab es eine Diskussion auf dieser Seite über die Sicherheit von BRD Wahlen. Wenn ich mich recht erinnere, hat ein Leser gemeint, dass die Ergebnisse in den deutschen Sprengeln wohl stimmen, dass diese aber dann telefonisch auf die nächsthöhere Ebene weitergeleitet werden und dass im Laufe dieses Prozesses Fehler sich einschleichen können.
Weiss ein Leser mehr über den Auszählungsprozess in der BRD? Ist es vorstellbar, dass falsche Zahlen gemeldet  oder unbemerkt verändert werden können? Man möchte meinen, dies wäre in einer modernen Demokratie ausgeschlossen.

Oder ist das Alles nur ein Hirngespinst? Unter den Kommentaren des Tichy Livestreams waren zwar viele, die Wahlbetrug gewittert haben, aber kein Journalist oder politischer Analyst scheint sich für diese Überlegung zu interessieren. (Außer Herrn Paulsen). JJ

20:13 | Leser-Kommentar
Ist doch alles in etwa so wie es sein soll. Mich wundert nur, das die Blockparteien nach 16 Jahren Murksel immer noch nicht über 90 Prozent auszählen können.

13:15 | BILD: Haben die Kliniken bei Intensivbetten manipuliert? (...) Das Brisante: Das Robert-Koch-Institut (RKI) und die Bundesregierung wussten Bescheid!

Ein neuer Bericht des Bundesrechnungshofs (liegt BILD vor), der am Mittwoch dem Haushaltsausschuss des Bundestags vorgelegt wurde, legt genau das nahe und zweifelt massiv die Verlässlichkeit der Intensivbelegung an – jener Zahl, die als harte Währung der Pandemie galt, auf deren Grundlage Deutschland mehrfach in den Lockdown ging. 
Das Brisante: Das Robert-Koch-Institut (RKI) und die Bundesregierung wussten Bescheid! Demnach äußerte das RKI bereits am 11. Januar dieses Jahres die „Vermutung, dass Krankenhäuser zum Teil weniger intensivmedizinische Behandlungsplätze meldeten, als tatsächlich vorhanden waren.“ Der Brief ging an das Bundesgesundheitsministerium (BMG) von Jens Spahn (41, CDU). (...) Nun ist klar: Zu diesem Zeitpunkt wusste das RKI bereits aus „zahlreichen E-Mails und Telefonaten“, dass Krankenhäuser falsche Zahlen über ihre wahre Intensivbetten-Belegung meldeten. 
Merkel warb mit Intensivbetten-Belegung für Lockdown (...) Noch am 16. April warb Bundeskanzlerin Angela Merkel (66, CDU) mit den Worten für die „Bundesnotbremse“ im Bundestag: „Die Intensivmediziner senden einen Hilferuf nach dem anderen.“ DIVI-Präsident Gernot Marx (55) warnte Ende März: „Wir rennen sehenden Auges ins Verderben.“ Auch er forderte einen schnellen Lockdown. (...) Nun ist klar: Zu diesem Zeitpunkt wusste das RKI bereits aus „zahlreichen E-Mails und Telefonaten“, dass Krankenhäuser falsche Zahlen über ihre wahre Intensivbetten-Belegung meldeten. (...) Ansonsten aber schwieg das Gesundheitsministerium über den möglichen Fehlalarm für die Intensivstationen. Spahn habe weder „den für die Kontrolle in diesem Bereich geschaffenen Beirat“ noch die Bundesländer „über diesen Sachverhalt informiert“.

Laut Bericht wusste die Bundesregierung, somit insbesondere Spahn und Merkel, das DIVI und RKI-Wieler Bescheid. Damit liegt jetzt ein eindeutiger, gerichtsfester Beweis, dass die Vorgenannten absichtlich falsche Tatsachen vorgetäuscht haben, um ihre politische Agenda durchsetzen zu können, vor. Keiner der Vorgenannten kommunizierte die Statistikfälschung bis heute. Wir haben es möglicherweise mit einer Verschwörung,  also einer geheimen Zusammenarbeit mehrerer Personen zum Nachteil Dritter, von politischen Hochleistungskriminellen, zu tun. Die potentiellen Täter sind somit für den entstandenen Schaden anzuklagen und, nach entsprechendem Gerichtsurteil, mit ihrem Privatvermögen in Haftung zu nehmen. Da die Verantwortlichen nicht nur Schaden in Deutschland verursachten, sind auch Klagen vor Gerichten außerhalb Deutschlands zu erwarten. Im privaten Sektor würden die Verantwortlichen umgehend ihrer Verantwortung und Entscheidungsbefugnisse enthoben, damit weiterer Schaden ab sofort verhindert werden kann. Dies scheint auch hier von besonderer Dringlichkeit, da sich die nächste potentielle Verschwörung einiger der Vorgenannten, durch die gesetzliche Verlängerung der Freiheitsberaubung über den 30. Juni hinaus, bereits abzeichnet.  RI

16:06 | Der Ketzer
Das ist eine Wende, wenn ein Hauptblatt der Medien der Bundesregierung in den Rücken fällt und damit das tut, was die Medien tun sollten: Kritik üben, die Aufgaben einer medialen Opposition wahrnehmen. Und es ist auch klar: Wer das erfährt und als mediales Blatt nicht bringt, der macht sich mitschuldig an einem der größten Verbrechen von Hochleistungskriminellen. Diese Wortschöpfung unseres Riesling werde ich mir gut merken, das passt in dem Zusammenhang perfekt. Langsam wird es eng für die Macher des Lockdowns. Die ideologische Grundlage des Lockdowns ist somit hinfällig, sie beruhte auf Verschweigen elementarer Fakten und ist damit Betrug schlimmsten Kalibers. An alle Unternehmer: Jetzt wisst ihr genau, weshalb eure Läden zu sind, man euch bankrott gemacht hat. Weil man euch angelogen hat und vortäuschte, nicht genug Intensivbetten zu haben, obwohl man a) genug hatte und b) jederzeit neue hätte schaffen können und c) sogar mutwillig zudem noch zusah, wie Intensivbetten durch Schließung von Krankenhäusern weg fielen. Ich fordere einen Ad-hoc-Sofort-Untersuchungsausschuss der Justiz, welcher prüft, wer alles Bescheid wusste über die Lüge.
Jede Person, welche dieses Wissen absichtlich für sich behalten hat, gehört aus allen Ämtern und Funktionen entfernt. Wir brauchen keine Verräter in Ämtern und keine Personen ,welche Hochleistungskriminellen den Rücken decken. Fazit: Wissen verpflichtet, wenn durch Verbreitung von Wissen Menschenleben gerettet werden können oder Schaden verhindert werden kann. Unterlassene Hilfeleistung durch absichtliches Zurückhalten von Informationen ist ein schweres Delikt, dessen Schwere mit der Größe des bewirkten Schadens zunimmt. Mit dieser Nachricht… man könnte kotzen vor Ekel über diese Schweinerei, uns mit der Intensivbettenkapazitäts-Lüge so betrogen zu haben.

16:08 | Leser-Kommentar zum grünen Kommentar von RI
Glauben Sie tatsächlich man könnte gegen diese kriminelle Vereinigung juristisch vor gehen wenn selbst die Richter dazu zählen?
Ich sehe eigentlich keine Chance. Selbst für die Bevölkerung wäre es unvorstellbar, die ja noch nicht einmal von diesem Riesen Clou eine Ahnung hat. Es käme der gutmütigen Bevölkerung gar nicht in den Sinn dass wir an der Politik eine schwerkriminelle mafioese Vereinigung hätten die nicht davor zurück schreckt größten Schaden anzurichten..

16:49 | Leser-Kommentar
Ich stimme den Leser voll zu. Das sogenannte Bürgertum bzw. die bürgerliche Mitte, ist vollkommen ahnungslos oder es wird einfach negiert-
Wenn man Dinge anspricht, zeigt sich Unwissenheit oder es wird mit einem lauen Schulterzucken abgetan. Oder anders ausdrückt, das ist nicht vollstellbar, das der "Staat" so agieren könnte, schlicht hinter dem Horizont. Deshalb hat man in der Regel auch keine Chance, hier merkbar was zu bewegen. Schon alleine die Impfquote zeigt das und das vollkommen irrationale Maskentragen-Verhalten. Man kann sogar
dezent Schwarzhumoriig werden, man erntet oft nur einen Fragezeichen-Gesichtsausdruck. Darauf sage ich, nicht so wichtig und wechsle das Thema und schon ist es vergessen. Gestern habe ich seit Oktober wieder Vereinsmitglieder getroffen, ich fragte drei, lange nicht gesehen, zwei haben mir sofort die Gegenfrage gestellt, Wieso ? Dann habe ich mich erst mal hinter mein Bier zurückgezogen...

17:32 | Riesling zum Leserkommentar von 16:08
Werter Leser,
Volkswagen wurde auch nicht in Deutschland zur Strecke gebracht, sondern von der US-Justiz in den USA. Man verhaftete sogar einen deutschen VW- Manager auf einem US-Flughafen, machte ihm den Prozess und steckte ihn in einen US-Knast. Gleiches geschah, ebenso auf Betreiben der USA, im vergangenen Jahr in Kroatien. Vielen weiteren Personen droht lebenslang das gleiche Schicksal, falls sie in das "falsche" Land reisen. 
Auch beim deutschen Atomausstieg klagte Vattenfall  in den USA. 
Sollten deutsche Gerichte also weiter im künstlichen Corona-Wachkoma bleiben, hätte das keinen Einfluss auf ausländische Gerichte. Es bleibt allerdings zu hoffen, dass die deutschen Gerichte aus ihrem Wachkoma aufwachen und ihre Arbeit aufnehmen, da eine rechtliche Klärung vor deutschen Gerichten geführt werden sollte. Am besten live im Fernsehen.  RI

18:16 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 16:49
Es ist ja gerade in Deutschland für den Bürger unvorstellbar, da wir in den Jahrzehnten vor dem Merkel Regime Rechtsstaatlichkeit gewohnt waren.
Deshalb ist so etwas leicht durchführbar da fast niemand glaubt, es geht ja jedem noch gut und Jahrzehnte des Wohlstands töten das gesunde Bauchgefühl ab , dass wenn man dem Leitbock folgt dieser die Herde mit einer sicheren Eiseskälte in den Schlachthof führt. So ist es im übrigen nicht nur mit der Gesundheitspolitik. Man hat ja eigentlich geflissentlich die ganze Industrienation Deutschland in den letzten Legislaturperioden zerstört wenn man u.a. an die Windräder denkt. Das wird alles in einer Sackgasse enden und am Ende steht der gesellschaftliche Zusammenbruch und der Ruin unseres Landes. Nur durchblicken das die meisten Menschen nicht weil jeder nur an der Oberfläche kratzt. Die Deutschen sind überwiegend, entweder aus Ignoranz oder Bequemlichkeit unfähig Rückschlüsse zu ziehen. Wer da weiter denkt und 1+1 zusammen zählt dem wird innerlich der Vogel gezeigt bzw. Schublade Verschwörungstheoretiker auf, rein, zu. Deswegen werden viele eines Tages vom Zusammenbruch geschockt sein wenn deren Zukunft vor einem Aus steht. Bezüglich der Renten stimmt man das Volk ja schon mittlerweile darauf ein dass nix mehr da ist.

18:20 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 17:32
a, ja werter RI, träumen darf schon noch in Deutschland, ab und zu. Warum ? Weil eine Traumsteuer noch nicht zu realisieren ist. Das wäre auch auch schlimm, weil wenn man einen Terrortraum hat, wäre man sofort dran ? Da dieser ja nur rechts sein kann, bei einem linken Traum hat man nichts zu befürchten, weil es positive Systemumgestaltung ist, wo der Zweck die Mittel heiligt, das ist doch jedem echten Bürger klar ?

19:10 | Der Mann aus der Münchner Klinik
ja gibts denn sowas…, da wurden falsche Zahlen gemeldet? Is ja n Ding! Und nu kapiert wieder keiner wie sowas geht oder? Ganz einfach… ich sperre freie Betten…
Sagen wir, ich habe 15 Betten, davon sind 8 belegt. Aus Personalmangel sperre ich vier Betten. Schon hab ich nur noch 3 freie Betten für die DIVI…
Und das ist kein Betrug! Das ist normal. Zu COVID-Zeiten war es sogar Notwehr. Das ist einer von mehreren Wegen.
Ein zweiter Weg… ich lasse meine Patienten einfach zwei oder drei Tage länger auf der Intensiv liegen, verlege also später auf die Normalstation. Betrug? Ich lach mich tot… will Facebook-Peter das jemals beweisen??? Niemals… wenn ich sage der hat ne Tachyarrhythmie, darum bleibt er hier, dann bleibt er… Ende Gelände. Das zweifelt keiner an und wenn schon… der Gutachter im Prozess ist auch Arzt😂😂

Das ist das Ergebnis dieses pervertierten Systems. Da wird niemand angeklagt, das sind nur feuchte Träume.
Genau so erreichen Kliniken auch die 75% Belegung. Länger liegen lassen und Betten sperren. Da muss kein großer Aufwand betrieben werden…Von draußen hat niemand ne Chance etwas daran zu ändern.
Klar haben die Katastrophenstäbe davon gewusst und damit auch die Politik. War doch ein netter Deal… ihr plärrt über Notstand und wir zahlen euch die leeren Betten. Und ein paar Wichtigtuer haben nebenbei noch Sendezeit zur Primetime gekriegt, eitel sind sie ja eh, die Chefärzte.
Ich bin zum Glück aus diesem kranken Spiel mit vollkommen verkommenen Hauptdarstellern ausgestiegen. Das war eine der größeren Sauereien der letzten Jahre… aber eben nur eine von vielen. Da kommt noch mehr, viel mehr… nur Geduld!
Nur… eure Phantasien von Strafprozessen, träumt weiter! Nichts wird passieren, es war nicht gegen Gesetze, es war pervers aber nicht illegal. Die Bettennot war da, künstlich verursacht, aber das ist nicht justiziabel. Die sind nicht so doof wie alle glauben. Ich hab vor Monaten schonmal geschrieben, sie haben gewonnen. Seht es ein und kümmert euch um die Zukunft, die wird schwer genug.

Richtig, werter Kliniker! Eckert hat das in seinem DIVI-Report ja auch so schön aufgezeigt, wie die Praxis funktioniert - quasi in Notwehr der Häuser, damit noch Geld vor dem möglichen Sperren lukriert werden konnte...!? Nicht lllegal, aber ein trauriges Geschäft mit angeschlosser Lüge! OF


12:44 | welt.de: Baerbock verliert in Umfrage drastisch an Ansehen in der Bevölkerung

Ist Annalena Baerbock als Bundeskanzlerin geeignet? In einer Umfrage brechen die Werte der Grünen-Kandidatin bei dieser Frage ein. Auch die Grünen verlieren deutlich, die Union dagegen kann zulegen.

Womit auch bewiesen ist, dass der von den GrünInnen*Außen versuchte rhetorische Kniff, die zahlreichen Korrekturen als "Präzisierung" zu verkaufen, bei der Bevölkerung - im Unterschied zu vielen Medien - nicht gewirkt hat. AÖ

20:12 | H.Lohse
Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack für alle, die glauben die Grünen haben etwas gemeinsam mit Klimarettung und grünen Blättern
https://m.youtube.com/watch?v=6fErk2aC9Kk&feature=youtu.be

12:18 | welt.de: „Vollimmunisierte Menschen unbegründet in ihren Rechten eingeschränkt“

Bundestagsvize Kubicki (FDP) wirft der Regierung „Organisationsversagen“ vor. Denn ihr fehlen Erkenntnisse über Covid-Genesene, die keinen PCR-Test gemacht haben – und deshalb in ihren Freiheitsrechten beschnitten werden. Ein neuer Test-Typ macht nun Hoffnung.

Als Mitglied einer - nominell - liberalen Partei sollte sich Kubicki nicht nur für die Rechte dieser kleinen Splittergruppe einsetzen, sondern für die Grund- und Freiheitsrechte aller Bürger. Aber die Liberalalas schwimmen lieber im breiten Strom der "demokratischen" Grund- und Freiheitsrechteentzieher mit. Damit ist auch klar, dass die FDP keinen Widerstand gegen etwaige Klimarettungsgrundrechtebeschneidungen leisten wird, der diesen Namen verdient. AÖ

14:35 | Der Ketzer zu „Aber die Liberalalas schwimmen lieber im breiten Strom der "demokratischen" Grund- und Freiheitsrechteentzieher mit.“

Zu Ihrem Kommentar passt die  Sitzung 51 – Der Realitätscheck

Vom Corona Ausschuss ab 3:12:15 wie die Faust aufs Auge. Wilfried Schmitz referiert darin über die „Kontrollierte Opposition“. Diese tut so, als ob sie die Bürger und deren Interessen vertreten und die Aufgaben einer Opposition erfüllen würde. Was sie aber nur zum Schein tut, weil sie mit der Macht kooperiert und gleiche Interessen wie die Macht hat und von dieser Tantiemen, Einkünfte und Bevorzugungen bei Willfährigkeit erfährt. Fazit vom Vortragenden: So gut wie alle wichtigen Organisationen und Verbände als Vertreter für bestimmte Bürgergruppen haben in der Coronakrise nicht funktioniert, sondern haben sich sehr passiv gegenüber der Impf- und Lockdownmafia verhalten und ihre Mitglieder und Bürger verraten. Sie haben eben nicht, wie es Aufgabe einer Opposition wäre, faktenbasiert gekontert und haben nicht im Interesse ihrer Mitglieder berechtigte Kritik vorgetragen bspw. bei logischen Widersprüchen bei den Maßnahmen (Virus vor 22 Uhr inaktiv und nicht gefährlich?). Sie hätten gegen die Lockdown-Maßnahmen vehement opponieren MÜSSEN, wie es ihre Aufgabe als Verbandsführer gewesen wäre, weil die Maßnahmen ja direkt und gezielt die Wirtschaft ruinieren und dem Bürger Freiheiten und Grundrechte rauben. Auch die Ärztevertretungen haben zuerst die Maske und dann die Impfung durchgewunken und empfohlen und kritische Stimmen untergebuttert. Also auch als „Kontrollierte“ im Sinne der Regierung, im wohlwollenden Sinne der gerade Herrschenden, reagiert und agiert. Fazit: Das BRD-System ist in allen Organisationen unterlaufen und unterwandert. In den Verbänden, Vereinen, Behörden und Organisationen sitzen an den Schaltstellen „Kontrollierte“ und Mitläufer des Systems, linientreue Leute mit dem passenden Parteibuch, ihr Handeln steht im Kontrast zur Funktion laut Statuten. Und deshalb werden die Lieberallahhalalas weiter nur Opposition spielen, aber im Zweifelsfall Dinge durchwinken, die so gar nicht lieberale Werte verkörpern. Unsere Demokratie ist deshalb nur noch eine verschmutzte hauchdünne Fassade und die Verbandsvertreter sind durch lenkbare und mit Zuckerbroten versorgte Puppen ersetzt worden.


08:36
 | Leser-Kommentar zu Habecks Versprechen von gestern

Allein schon die Tatsache das Herr Habeck sich dreist hinstellen und behaupten kann die Grünen würden Geld hergeben welches im Gegensatz die CDU/CSU/SPD behielte, ohne das schallendes Gelächter durchs Land braust, zeigt in welchem bedauernswerten Zustand die deutschen Lande sind…

11:02 | Leser-Kommentar
Der denkende Teil der Bevölkerung ist inzwischen zu konsterniert
um diesen grünen Sch…. zu reflektieren und entsprechend zu kommentieren.

11:47 | Maiglöckli
würde ich jeden grünen Schwachsinn kommentieren, müßte ich die 1 h Mittagspause mit hinzunehmen um den Tag auf 25 h auszudehnen.

 

09.06.2021

19:05 | Focus:  "Mit uns kriegen Sie am Ende mehr Geld": Das Versprechen des Grünen-Chefs im Faktencheck

Robert Habeck versichert: Wer dafür sorgt, dass die Grünen ans Ruder kommen, hat in der nächsten Legislaturperiode mehr Geld in der Tasche. Stimmt das? FOCUS Online macht den Faktencheck.
Haben die Menschen in Deutschland mehr Geld zum Leben, wenn die Grünen an der Regierung sind? Robert Habeck vermittelt diesen Eindruck. „Wenn Sie die Grünen wählen, haben Sie am Ende mehr Geld in der Tasche, als bei CDU und SPD, weil die die gleichen Erhöhungen machen, aber das Geld für den Staat behalten wollen“

Egal welche Partei in die Regierung kommt, außer der AfD ... die wird nie in eine Regierung kommen, wird den deutschen Steuerzahler das letzte Hemd ausziehen. Deutschland ist im Grunde pleite ... nicht nur weil es sich ein Migrationsproblem gezüchtet hat, nicht nur weil das Rentensystem marode ist, nicht nur weil Deutschland jetzt für halb Europa den Schuldenzahler macht ... nein, weil Deutschland seine eigene Industrie tötet, die Arbeitsplätze vernichtet und weil es die Kinder in diesem Bildungssystem verblödet.
Der Mittelstand wird ausgerottet, dazu braucht es keine Machette oder ein Gewehr ... nein, dazu braucht es nur Verordungen.
Der verordnete Untergang ... alles nach Beamtenvorschrift und mit Gesetz.  TS

19:40 | Monaco
eine Grüninnen, im speziellen Habeck, zu geld- respektive wirtschaftspolitischen Dingen zu befragen.....die gleiche Erfolgsaussicht auf etwas vernünftiges als Antwort, wie wenn ich den Metzger ´meines nicht ganz Unvertrauens´ damit konfrontiere, warum mein Auto nur auf 3 Zylinder läuft.......

12:38 | focus.de: "Das war Mist": Schon vor acht Jahren schraubte Annalena Baerbock an ihrem Lebenslauf

Annalena Baerbock hat die irreführenden Angaben in ihrem Lebenslauf mit den Worten "Das war Mist" entschuldigt. Ein "Mist", der sich offenbar über einen längeren Zeitraum hinzog. Wie ein Blick in die Vergangenheit zeigt, hat die Kanzlerkandidatin der Grünen schon öfter an ihrer Vita herumgeschraubt.

Mindestens ebenso skandalös wie die Unfähigkeit Baerbocks, ihren Lebenslauf korrekt darzustellen, ist, dass viele Medien die von den GrünInnen*Außen vorgegebene Formulierung "Präzisierung" übernommen haben, so als hätte der Lebenslauf keine Fehler enthalten, sondern nur Ungenauigkeiten. In Wirklichkeit handelte es sich natürlich um Korrekturen. Aber die Unfehlbaren machen - ex definitione - keine Fehler. AÖ

08.06.2021

16:38 | sna: AfD will weiter eigenen Bundestagsvizepräsidenten – Anhaltende Blockade

Die „Alternative für Deutschland“ (AfD) will auch in der nächsten Legislaturperiode einen Bundestagsvizepräsidenten stellen. Das meldet die Deutsche Presse-Agentur (DPA). Dagegen stellt sich Parlamentsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) den Meldungen zufolge hinter die Blockade durch die anderen Fraktionen.

Die Kleine Rebellin
Die AfD ist eine demokratisch gewählte Partei und bildet die größte Opposition im BT. Ihr steht auf Grund der Verhältnisverteilung lt. BT Geschäftsordnung ein Vizepräsident zu. Was die alten Parteien da veranstalten hat nichts mit Demokratie zu tun. Ihr steht das Recht, zu sich oppositionell zu verhalten. Das ist keine Missachtung der Verfassungsordnung und keine Diskreditierung parlamentarischer Prozesse sondern ein gesunder Disput im BT. Herr Kubicki, das ist Demokratie. Was sie betreiben ist Willkür unter demokratischem Deckmantel.

14:30 | SPON:  Sächsischer Verfassungsschutz sammelte illegal Daten über Vize-Ministerpräsident

Die Datenaffäre beim sächsischen Verfassungsschutz weitet sich aus: SPIEGEL-Recherchen zufolge speicherte die Behörde illegal Informationen über mehrere Landtagsabgeordnete – darunter Vize-Regierungschef Martin Dulig von der SPD. Der Skandal um das illegale Sammeln und Speichern von Daten zu sächsischen Landtagsabgeordneten durch das Dresdner Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) ist größer als bislang angenommen. Laut einem Bericht der für die Geheimdienstaufsicht zuständigen Parlamentarischen Kontrollkommission des Landtags (PKK) gehörte zu den betroffenen Politikern auch Sachsens Wirtschaftsminister und stellvertretender Ministerpräsident Martin Dulig (SPD).

.. ups, es waren nicht die Dänen.  Wieso hat der sächsische Verfassungsschutz hier mitgelesen?  ... und wer hat diese Daten zu Gesicht bekommen?  Das ist die eigentliche Frage, die niemals behandelt wird, es geht immer nur darum, wer hat es angeordnet, wer hat es verantwortet ... und nie darum ... wer hat es gewusst, gelesen und wurden diese Daten auch noch von anderen Diensten missbraucht?
Nun, wenn wir schon die "höheren Ränge" in Deutschland überwachen müssen ... wo liegt dann der Unterschied zur DDR oder einer anderen Diktatur?  TS

12:10 | sueddeutsche.de: Bayern muss Strom importieren

Bayern kann seinen eigenen Energiebedarf immer weniger durch Eigenproduktion decken. Nach Angaben des Wirtschaftsministeriums musste der Freistaat bereits in den Jahren 2018 und 2019 im großen Umfang Strom importieren, 2018 waren dies rund 12,8 Terawattstunden (TWh), 2019 waren es 10,8 TWh. Dies entspricht in beiden Jahren etwa 12,5 bis fast 15 Prozent des Gesamtverbrauchs, der je bei 85 bis 86 TWh lag. Neuere Zahlen lagen dem Ministerium auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur nicht vor.

Die Nachbarländer freuen sich über das Körberlgeld, das sie durch die dummen deutschen Energiepolitik zwar nicht wirklich verdienen, aber dennoch erhalten. AÖ

15:07 | Leser-Kommentar
Richtig! Bei Landshut das AKW wird demnächst stillgelegt und da dieses ganz Südbayern versorgt gab es fundierte Einwände.
Diese wurde abgebügelt mit dem Argument das man genug Strom billig aus dem Ausland bekommt

16:35 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 15:07
Vor allem wird es spannend für BMW in Dingolfing, die sind ganz nah am AKW und auf den Strom angewiesen

19:07 | Der Titellink schien fehlerhaft und wurde dank eines aufmerksamen Lesers nun geändert! Besten Dank! OF


09:29 | ET: Wanderwitz: Wegen AfD mehr politische Bildung nötig

Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Marco Wanderwitz, sieht in dem Wahlerfolg der AfD in Sachsen-Anhalt bei jüngeren Wählern die dringende Notwendigkeit für mehr politische Bildung.

Ein Relikt aus älteren Zeiten, er "wachsame Volksgenosse", macht sich Sorgen um die Wahlhygiene des Kollektivs! TB

Kommentar des Einsenders
Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Marco Wanderwitz transportiert hier als Subtext, die Menschen in Sachsen-Anhalt oder gar alle Menschen
in/aus Ostdeutschland sind politisch dumm oder was? Der FAZ hatte er gesagt, Menschen in Ostdeutschland seien teilweise „in einer Form diktatursozialisiert“ und nicht in der Demokratie angekommen. FRECHHEIT! Wer war denn in der Lage sein totalitäres Regime zum Teufel zu
schicken? Ich denke eher das die Menschen aus der ehemaligen DDR ein feines Gespür dafür haben was Totalitarismus Und Unterdrückung angeht. Sie  kennen die propagandistischen Mittel.
Weiter, ...die dringende Notwendigkeit für mehr politische Bildung. Aha, was schwebt Herrn Wanderwitz denn da vor? Kombinierte Impf- und
Umerziehungslager? Konzentriert?

13:26 | Maiglöckli
Dieses Land braucht einen Aufstand derjenigen, die sich eine Zukunft in Freiheit wünschen. Doch die sind rar! Zu viele Alte, deren Zukunft längst vorbei ist; zu viele Bequeme, die mit ihrem gestern, heute und morgen so zufrieden sind; zu wenige die ihre persönliche Zukunft gefährdet sehen; ergo wird alles versucht, den status quo zu konservieren, bis sich die Dose ausbeult und der Inhalt ungenießbar ist und alles in den Müll wandert.

08:44 | reitschuster: Was war los in Sachsen-Anhalt?

Die Wahl in Sachsen-Anhalt gibt durchaus Rätsel auf, die abseits der allgemeinen politischen Kommentare zum Wahlausgang wenig Aufmerksamkeit haben. Ein Wählervotum „gegen Rechts“, wie es Reiner Haseloff darstellen möchte, sieht wohl anders aus. Deshalb hier noch ein paar Punkte, in Bezug auf die Wahl, die aus der Sicht eines durchschnittlichen Menschenverstandes nicht plausibel wirken.

Noch eh die Welt dem Wahnsinns-Virus, besser gesagt dem Virus-Wahnsinn verfallen ist, war ich 2-3 mal im Jahr in Sachsen. Wir haben eine starke Community dort. Wenn man dort mit den Menschen (Hotelpersonal, Taxi, Restaurantgäste, zufällige Treffen) spricht, was ich ja grundsätzlich überall mache, um die jeweilige Stimmung zu erforschen, käme man nie auf die idee, dass die CDU ein derart starkes Ergebnis einfahren könne. Und schon gar nicht, nach den Virus-Aktivitäten der Regierung. Daher hab auch ich das Ergebnis am Sonntag mit größter Verwunderung zur Kenntnis genommen und an meiner Menschenkenntnis gezweifelt! TB

Kommentar der Einsenderin
Reitschuster hat sich die Mühe gemacht und das Wahlergebnis in Sachsen-Anhalt mal näher betrachet und Erstaunliches gefunden. Ich weiß von einem Bekannten, der am Nachmittag in Naumburg unterwegs war, dass zu der Zeit, als der Run auf die Wahllokale stattgefunden haben soll, dort tote Hose war- also alles leer - nun gut, ist nur ein Einzelfall.

10:00 | Leser-Kommentar
Kann man einen Hintergrund " Dominion Voting Systems " ( oder eines anderen Wahlmaschinenunternehmens ) ausschliessen ?
Ich bin vor einigen Monaten im Internet auf eine Dominion-Kundenliste gestossen, die sehr wohl auch Verbindungen zu verschiedenen offiziellen
Stellen in Deutschland UND Österreich ausgewiesen hat - habe ich Heute vergeblich gesucht.
Auffällig ist, dass - ähnlich wie in Österreich regelmässig bei der FPÖ - das Ergebnis der AfD im Laufe der Stimmenauszählung immer kleiner wird.
Welche Rolle spielte die Briefwahl ? Ich halte einen so starken CDU-Zuwachs nach einer derartigen Minderleistung
in einem Ossi-Land für vollkommen unglaubwürdig.

10:39 | Monaco
statt Wahlen evtl. den aus dem Bundestag bekannten ´Hammelsprung´ !? rein optisch, wären die Schlafschafe leicht auszumachen.......

10:57 …| Leser-Kommentar zum Kommentar von 10 Uhr
Die Briefwahl sei auf einem Rekordnievau, hieß es kurz vor der Wahl und da hab ich dann gleich an Donald T aus über´m Teich gedacht- und
sein Wahlergebnis. Das in Sachsen Anhalt kommt mir auch recht unplausibel vor. Erst gab es keine Umfragen, dann ein paar Tage vorher wurde
ein Kopf an Kopf Rennen prognostiziert und dann haben die Merkelisten solch ein Ergebnis. Das kann man jetzt glauben, aber wenn man es nicht tut,
macht man wahrscheinlich auch keine Fehler. Alles aufrechte Demokraten halt und Wahlen wie früher...

10:58 | H. Lohse
....das die Sachsen schon immer eine kämpferische Struktur innehatte ergibt sich aus deren Geschichte. Habe in DD die Feiertage verbracht und genau wie TB berichtet hat, dort intensive Stimmungen ausgelotet.
Exakt ab Mi. erfolgte in den Hotels die Öffnung f d. Touristen, das galt auch für die Außengastro und teilweise im Innenbereich.
Es wurde aber differenziert, die großen Hotels hielten ihre Innenbereiche geschlossen oder nur mit C-Test, -das galt auch für die Meißener Porzellan Manufaktur, deren Zugang nur mit Testung, nachweislichem Impfstatus oder mit nachgewiesenem Titer nach erfolgreich durchgemachter Erkrankung, möglich war und auch Im nicht touristischen Verkaufsbereich.
Natürlich wurde unter derart restriktiven Auflagen nicht nachgekauft, warum auch ?
Interessant ein dort abgestelltes Fahrzeug eines Zulieferers akustischer Sprachsysteme für Touristenführung, mit der Aufschrift.....99,8 % der Menschen haben kein C.
Natürlich wurde der dort "Einpackenden" sofort angesprochen und natürlich hat er seine Meinung offen mitgeteilt, -am Eingang trennten sich unsere Wege, wie oben beschrieben. Je weiter man im Erzgebirge nach Süden kam, um so weniger wurden die C. Sanktionen dort umgesetzt, viele Menschen waren hier maskenlos und unaufgeregt.
In DD haben die Menschen die wieder gewonnenen Freiheiten genutzt, um endlich bei fast 27 C*
unter blauem Himmel die Gastrobetriebe aufzusuchen, die Elbwiesen waren mit jungen Menschen in kleinen Gruppen bis zu fünft, mit mobilen Grill und sixpacks erfüllt. Es war einfach nur schön, diese Unbeschwertheit als Zaungast beobachten zu dürfen.
Auch etwas abseits von den Tourimagneten waren die Menschen wandernd im Bereich re/li seitig der Elbe im Bereich der vielen Kalksandsteinfelsen unterwegs, teils mit Registrierung, teils ohne.
Ein großer Magnet war die Festung Königstein, -auch hier wieder nur mit Testung und akribischen Kontrollen. Kostenfrei konnte man die Burg mit festem Schuhwerk auf dem sog. Patroullienweg umwandern und den tollen Ausblick ins Elbtal geniessen.
Es wurde aber auch von einem Blockwart Erlebnis in einer Bäckerei berichtet. Ein männliches "Etwas mit vergessener Maske" hat dort die Ahnungslosigkeit der Verkäuferin ausgenutzt, welche ihm Zugang gewährte und dieser dann sein wahres Gesicht gezeigt hat. Die Angestellte wurde fristlos entlassen !
Insgesamt waren die Menschen hier um DD wesentlich entspannter, als man es im Westen der Republik bisher wahrnehmen konnte, -"die Menschen aus der ehemaligen DDR haben ein feines Gespür dafür, was Totalitarismus und Unterdrückung angeht. Sie kennen die propagandistischen Mittel".
Soweit der Privatbericht zur Lage vor Ort

13:28 | Leser-Kommentar
Zum Thema ein Tendenz-Kommentar vom Dushan Wegner: https://www.dushanwegner.com/letzter-versuch/

16:26 | Das Maiglöckli
Wer glaubt, mit von der Staatsmacht dem Büreger zur freien Verfügung gestellten legalen Mitteln, die Staatsmacht des Mordes, des Verrats, des Mißbrauchs zu überführen, der hat den Schuss noch nicht gehört. Wahlen sind ein solches, von der Staatsmacht dem Bürger gewährtes legales Mittel - "Wenn Wahlen etwas änderten, wären sie längst abgeschafft." Noch Fragen?

18:05 | Die Leseratte zum Kommentar von 16:26
Das haben die Wähler in Sachsen-Anhalt ja gerade wieder erfahren! 40 % der Wahlberechtigten haben deshalb von vornherein verzichtet, wobei gegen 16:00 h angeblich sogar erst 40 % gewählt hatten. Die CDU hat (lt. dem Beitrag bei Reitschuster) mehr Wähler verloren als sie von anderen Parteien dazu gewinnen konnte (lt. dieser Wählerwanderungsermittlung), hat trotzdem über 7 % mehr Stimmen als bei der letzten Wahl. Erinnert schon ein bisschen an die letzte US-Wahl, wo auch im letzten Moment plötzlich noch ganz viele Briefwahlstimmen auftauchten, die alle für Biden gestimmt hatten. Und die Krone der Wählerverhöhnung ist halt, dass es keine große Koalition gibt, weil nicht der Wählerwille sondern Merkels Wille zählt.
Die Tatsache, dass der AfD, diesen Antidemokraten, von den anderen echten Demokraten im Bundestag ihr demokratisch verabredetes Recht auf einen Bundestags-Vizepräsidenten vorenthalten wird (sh. Meldung von 16:38 h), passt auch dazu. Ob die AfD-Abgeordneten nach der Wahl wohl so fair sein werden, nochmal eine Claudia Roth mit ihrer Stimme zu legitimieren?

 

07.06.2021

19:24 | merkur: Rente mit 68 soll kommen - Regierungsberater schlagen Erhöhung des Eintrittsalters vor

„Schockartig steigende Finanzierungsprobleme in der gesetzlichen Rentenversicherung ab 2025“, prognostizierte der Wissenschaftliche Beirat beim Bundeswirtschaftsministerium anlässlich seines neuen Gutachtens zur Zukunft der Rente am Montag in Berlin. Berater der Bundesregierung haben rund drei Monate vor der Bundestagswahl eine Reform hin zur Rente mit 68 vorgeschlagen. So soll nach der geltenden Rechtslage die Altersgrenze für die Rente ohne Abschläge bis 2029 sukzessive von 65 auf 67 Jahre angehoben werden.

BOOM! Und da möcht noch einer an das Sachsen-Anhalt-Ergebnis (*nachträgl. Änderung) der CDU "glauben"!? Ein Debakel nach dem anderen und Hiobsbotschaften, die einem gesellschaftspolitischen Tsunamie gleich kommen... Aber die Kanzlerpartei legt zu!? Das Spiel jetzt ist nur noch für die ganz bescheuerten, anders ist das nimmer zu erklären!? OF

19:52 | Leser-Kommentar zu grün
Werter OF! "Sachsen - Anhalt". Für den Rest der Welt, mag das kein Unterschied sein. Aber die Sachsen, haben die Zündschnur kürzer. Naja, die Frauen sind zackiger, muss man zugeben.

Werter Leser! Danke für den Hinweis, war besser gemeint als geschrieben! Die Unterschiede gehören respektiert, wir Steirer wissen das nur zu genau in Bezug auf andere Bundesländer! OF

20:01 | Die Leseratte zu grün
Die eigentiche Sauerei ist, dass dieser BOOM genau einen Tag NACH der Wahl bekannt gegeben wird! Glückwunsch an alle, die CDU gewählt haben!

20:27 | Das Maiglöckli zu 20:01
Oh Wunder oh Wunder - wer jetzt erstaunt tut, hat die ganze Zeit gepennt - was habt ihr denn erwartet? Außerdem interessiert das das größte Wählerklientel der Merkel-Partei recht wenig, die sind nämlich schon in Rente! Oma und Opa sind keine Umweltschweine, sie sind egoistisch und unsolidarisch, bestehen auf der monetären Anerkennung ihrer Lebensleistung und wenn andere deshalb verrecken - scheißegal!

 

17:13 | Tichy: WAS STIMMT ÜBERHAUPT NOCH? Baerbock korrigiert Lebenslauf erneut: Ortsangabe Brüssel als Arbeitsplatz gänzlich verschwunden

Baerbock hatte in ihrem Lebenslauf angegeben, von 2005-2008 deren Büro in Brüssel geleitet zu haben. Zunächst wurde durch archivierte Website nachgewiesen, dass Baerbock zunächst nur für die Website der Abgeordneten tätig war, und das Büro 2005 und 2006 noch eine andere Leiterin hatte. Die Grünen versuchten sich aus der Affäre zu ziehen, indem sie angaben, dass Baerbock bereits zuvor Aufgaben einer Büroleiterin übernommen hätte, auch wenn sie nicht als solche geführt wurde. (…)Still und heimlich wurde nun am Montag Baerbocks Lebenslauf erneut korrigiert. Zwar wird dort weiterhin behauptet, Baerbock wäre von 2005-2008 „Büroleiterin der Europaabgeordneten Elisabeth Schroedter“ gewesen – die Ortsangabe „Brüssel“ fehlt allerdings völlig. Was uns das über die tatsächliche Form ihrer Beschäftigung offenbart, sei mal dahingestellt.

Eine grüne Märchenerzählerin ist aufgeflogen. Was beim Klimathema recht gut funktionierte, weil die grünen Klimamärchen nicht für jeden durchschaubar waren, stößt jetzt offensichtlich an seine Grenzen. Die Mainstreammedien haben viel Arbeit vor sich.  RI

18:15 | Monaco
jo eh.....Baronesserl Münchhausen.....


16:20 | welt: „Dann fliegt der Kandidat bei uns in der Personalsuche sofort heraus“

Wie viele Unstimmigkeiten und Korrekturen im Lebenslauf kann man sich leisten, ehe man raus ist aus der Personalauswahl? Christine Stimpel ist Deutschlands bekannteste Headhunterin und erklärt im Gespräch mit WELT die scharfen Regeln im Umgang mit der Vita.

Der Ketzer
Die Medien haben gemerkt, was für ein riesen Fehler es war, die grüne Trampolinistin so hoch geschrieben zu haben. Der Baer*innen*draussenbock wird langsam zur Wählbarkeitsgefahr für die Grünen. Köstlich, wie Annalena den Melkenden mit Kühen, den mistlandwirtenden Habeck bei der Vorstellung von sich als Trampolin-Kanzlerpraktikantin Baerbock mit Völkerrechtsdiplom runter gemacht hat und sich als Völkerrechtlerin hochgestapelt hatte bis zur Zimmerdecke. So tief wie sie jetzt gefallen ist, so eine Grube muss erst noch erfunden werden. Mein Tipp an die Grünen: Zieht den Bock wegen Burnout sofort aus dem Verkehr und kommt erst 1 Woche vor der Wahl mit dem Superstar Habeck wieder groß raus, der braucht zwei Wochen, um sich bis auf die Knochen zu blamieren. Bei nur einer Woche vor der Wahl könnt ihr vom Vorschuss der Medien für den Superstar einen Großteil der dummen Wähler abräumen, die jedem Medienjubel blind folgen. Diesen Absturz einer grünen Praktikantin genieße ich in vollen Zügen, kann nicht oft genug daran denken, nach alledem, was uns die Grünen so angetan haben. Und auch den grünen Medien gönne ich diesen blamablen Schnitzer des Hochjubelns der Grünen zu Bock kann Kanzler von ganzem Herzen. Was ist der Unterschied zwischen Relotius und Baerbock? Keiner, beide blamieren andere, erfinden Geschichten, Kobolde, Mitgliedschaften in Organisationen, die gar kein Mitglieder haben, beide sind Blasen der Unwahrheit und Unlogik und platzten.

16:12 | ET: Lebenslauf von CDU-Kanzlerkandidat Laschet enthält Falschangabe

Nicht nur der offizielle Lebenslauf von Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock, auch der des CDU-Kanzlerkandidaten Armin Laschet weist laut eines Medienberichts eine Falschangabe aus.

Kommentar des Einsenders
Liebe Redaktion, das wird ja immer armseeliger in Deutschland.
Jetzt versucht man doch allen Ernstes ACABs kreativen Umgang mit ihrem Lebenslauf durch die hinterste Hintertür ein bisschen zu relativieren, in dem man bei Laschet nachgräbt und tatsächlich feststellt, dass er eine Tätigkeit für eine Preisverleihgesellschaft als noch aktiv dort stehen hat und deren Ende im letzten Herbst nicht erwähnt und eine unrühmlich beendete Lehrtätigkeit ganz unter den Tisch fallen läßt. Es geht also um Tätigkeiten, die er tatsächlich ausgeführt hat. Bei Madame sieht das ein wenig anders aus, da sind einige Stationen ihrer Vita völlig übertrieben dargestellt und recht üppig aufgebauscht worden. Nicht falsch verstehen, ich habe kein Verständis und noch weniger Sympathie dafür, dass sich Kandidaten, die sich ums Kanzleramt bewerben, mit einem unkorrekten Lebenslauf aufwarten, aber was die Journaille jetzt damit versucht, ist erbärmlich und so offensichtlich, dasss man es nicht glauben mag. Ich fürchte, dass es klappen wird und alle darauf anspringen und dann über Hr. Laschets Verfehlung sprechen werden und nur noch darüber- sehr seltsamer Zufall, nach dem Wahlergebnis gestern.

17:03 | Leser-Kommentar
Wo kommen wir denn dahin, wenn ein Kandidat und Erlöser nach seinen Taten gemessen wird?
Ein sehr arbeitssamer, fleißiger, erwachter und wissender griechischer Chef ist bei mir oft zugegen. In einem geselligen Gespräch kamen wir zu dem Punkt, wer die Welt verdirbt und immer wieder an der Spitze steht. Bei Alexander dem Großen, einem Heroen, sagte er, Alexander war eine Schwuchtel, aber eben durch die Erzählungen ein Held geworden.
Hier in unserem Land, Germanistan, sind die Obersten, die Heroen, bis jetzt noch nie nach ihrem Können oder Hirn gewählt worden, da dies nie nicht geht, sondern eben nach ihrem Schein. Wo kämen wir hin, wenn das Können zur Schau gestellt werden muss, um zu dürfen, ist auch überflüssig, mehr und mehr in unserer Zeit, da der Faktor Mensch immer mehr überbewertet wird. Die Kostenstelle und der Verbraucher sind die meßbaren Parameter, auf das sich das System bezieht, alles außenrum ist einfach nur Geplänkel, ob links, rechts, wer oben oder unten liegt, hinten oder von vorn.
Was am Ende hinten rauskommt, egal in welcher Form oder Farbe, ist wichtig. Die Form, es muss noch nicht einmal das Zugfahrzeug Geld sein, ist in der Größe vorgegeben, da diese die Agierenden bezahlt.
Die Ebenen darunter, was wir Menschen sind, stellt keinen Wert dar, außer eben als Konsument, um den Geldkreislauf aufrecht zu erhalten, welcher eigentlich auch nur dazu da ist, um den Schein zu wahren, nicht mal dieser wird benötigt, um die Maschinerie am Laufen zu erhalten. Es wird vorgegaukelt, dass der Geldkreislauf das System am Laufen erhält, aber eigentlich die kleinen Beträge, mit welchen wir leben, kein Vergleich zu den Buchungen der Dark Net Geldschöpfung sind, welche eigentlich die Welt kaufen und verkaufen.

12:26 | ntv: Deutschland hat teuersten Strom Europas

An der Börse wird Strom für rund drei Cent pro Kilowattstunde gehandelt, Verbraucher zahlen aber auch noch Steuern und Abgaben und Netzentgelte. Diese Gesamtkosten haben im letzten Jahr in Deutschland noch einmal angezogen - entgegen dem europäischen Trend.

Deutschland - das Möchtegern-Vorbild für den Rest der Welt - und der Rest Welt der Welt weiß dieses Vorbild zu schätzen, dieses Negativvorbild wohlgemerkt. AÖ

08:58 | ET: Wahl-Ticker: Bei Männern zwischen 18 und 59 Jahren AfD stärkste Partei – Prognose: CDU 36,9 Prozent, AfD 21,4 Prozent

Den Hochrechnungen zufolge erreichte die CDU rund 36 Prozent. Die AfD folgt mit rund 22 Prozent, die Linke wird mit etwa 11 Prozent drittstärkste Partei. Die Wahlbeteiligung lag bei 61,6 Prozent.

Der Ketzer
Eigentlich müssen wir uns jetzt über die dummen Rentner aufregen, die wieder mal die Bequemlichkeit gewählt haben und stur ihr Kreuz dort machten, wo sei es schon immer machten… bei den Parteien, die mit Wahlgeschenken winken und laut Mainstream als demokratisch gelten. Sie wählten also die Parteien, welche vermeintliche Sicherheit bei der Gesundheit versprechen und nicht die Partei, welche die Wirtschaft wieder möglichst schnell in Gang bringen will. Die Alten, das sind auch die am meisten von der ARD-ZDF-Faktenchecker-Bande und von den Propagandamedien beeinflussten Bürger, denen man leichter Angst machen kann als den Jüngeren, die beispielsweise durch Impfung ihre Fruchtbarkeit und Potenz verlieren könnten (siehe Berichte bei ET über bedenklich hohe Konzentrationen von Nanopartikeln in Eierstöcken nach mRNA-Impfungen), was für die Alten nicht mehr wichtig ist.
Die über den Main-(FILTER)-stream gar nicht erfahren, dass die Impfung hohe Konzentrationen von Nanopartikeln und Spikeproteinen in ihre Milz spült, wo dann Blutgerinnsel stattfinden. Mit nur noch halb leistungsfähiger Milz sinken dann die Chancen des Überlebens bei der nächsten Grippewelle oder n-ter Coronawelle, die laut Lauterbach so sicher kommt wie das Amen in der Kirche. Es war eine Wahl pro Plandemie. Ich kann in ihr kaum Elemente von Widerstand dagegen erkennen, wohl aber, dass die MSM mit ihrer Lügen- und Faktencheck-Propaganda Erfolg hatten. Ihr konzertierter Kampf gegen Rechts hat Wirkung gehabt. Die Alten blieben der AfD fern.

16:05 | Das Maiglöckli
die Wahl ist gelaufen und was hat sie wieder mal gezeigt?
1. die Meinungsbefrager liegen immer falsch
2. restDE-Dummland fühlt sich wohl in Merkel´s Dikatatur
Gälte für die Menschen hier in restDE-Dummland der Tierschutz, wären die Erffüllungsgehilfen der Staatsmacht schon lange wegen gravierenden Verstößen gegen den Tierschutz vorm Kadi.....

16:30 | Leser-Kommentar
Hängt das Wahlverhalten der zwischen 18 und 59jaehrigen etwa mit dem Zustand des Gehirns von der Vollentwicklung bis zum Punkt der Degeneration zusammen?

16:34 | Die Leseratte zum Kommentar von 16:05
Immerhin hat das Wahlergebnis dazu geführt, dass die CDU in Anbetracht der hohen Verluste der anderen "demokratischen" Parteien zum Schluss doch so viele Stimmen hatte, dass es mit diesen für eine Dreierkoalition reicht und sie ohne Probleme weiterregieren kann. Das muss man erstmal hinkriegen! In allen Umfragen vor der Wahl sah das nämlich nicht so aus. Dafür hat sich ein anderer Trend umgekehrt, nämlich dass diesmal weniger Menschen die AfD gewählt haben als in Umfragen angegeben. Bisher war das immer andersrum, weil angeblich die AfD-Wähler sich in den Umfragen nicht outen wollen und daher lügen.

19:03 | Monaco
die ´Sonstigen´ kämpfen mit ´die Linke´ um die 3.-stärkste Kraft im Lande.....eine klare Botschaft.....jeden, nur ´Euch´ nicht......so wie bei ´die Partei´, initiiert durch das Titanic-Magazin, finden sich zur nächsten Wahl evtl. ähnliche Gruppierungen.......Partei ´sonstige´, Partei ´Nichtwähler´, ´Partei der ungültigen Stimmen´......tja, diese Koalition hätte eine Mehrheit......

06:34 | SPON:  CDU gewinnt Wahl in Sachsen-Anhalt deutlich, Linke und SPD historisch schwach

Die CDU hat bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt die Konkurrenz weit hinter sich gelassen. Linke und SPD fuhren dagegen dem vorläufigen Ergebnis zufolge die schwächsten Resultate der Landesgeschichte ein. Es war der letzte große Stimmungstest vor der Bundestagswahl im September: Mit deutlichem Abstand hat die CDU die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt gewonnen.

CDU 37,1% +7,3
AfD 20,8% - 3,5
Linke 11,0% -5,3
SPD 8,4% -2,2
FDP 6,4% +1,5
Grüne 5,9% +0,7
Sonst.  10,3% +1,4

.
Scheinbar können Parteien in Deutschland an Stimmen gewinnen oder zumindest halten, wenn sie sich nicht mit neuen Sprachregeln und Sprachgängelung beschäftigen, das Geschlecht in der Hose bleibt und nicht vor sich hergetragen wird .... und der vernünftige Weg eingeschlagen wird.  Ob diese Ergebnise für die CDU Bundesweit zu sehen sind, daran wage ich zu zweifeln, den Laschet ist nicht Haseloff und die AfD in Sachsen nicht die AfD im Bund. 
Aber das Bedürfnis der Menschen nach Lösungsansätzen in Bezug auf Arbeit, Verdienst und Sicherheit auch in Zukunft ... dürfte als Bundesweites Anliegen angesehen werden ... für Baerbock ist es jedenfalls kein Test den Sie sich gewünscht hat.  TS

09:23 | Der Ketzer ergänzt
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/sachsen-anhalt-cdu-laut-vorl%C3%A4ufigem-ergebnis-wahlsieger-verluste-f%C3%BCr-afd-linke-und-spd/ar-AAKLMG0?ocid=msedgdhp
CDU bombastisch… Lockdown, Maskengeschäfte, mRNA-Impfung und Notbremse mit 37,1% voll bestätigt, AfD in Relation zum Potential… desaströse 20,8 Prozent, schwächelte am späten Abend noch mal, weshalb?… Linke & SPD = schwächste Ergebnisse der Landesgeschichte. Linke 11 und SPD 8,4%. Die Grünen profitierten nicht von ihrem Höhenflug auf Bundesebene und legten nur leicht auf 5,9 Prozent zu. Baerbocks Lebenslaufakrobatik und Benzinpreiserhöhungsfantasien mitsamt Habecks Druckserei bei den Kurzstreckenflugverbotsgedanken zur Unzeit haben sich also nicht bewährt. FDP zieht mit 6,4 Prozent nach zehn Jahren wieder in den Landtag ein.
Spannende Frage: Wahl gefälscht und getrickst, oder sind die Wähler wirklich so blöd und wählen diejenigen, die ihre Geschäfte schließen, sie zuhause einsperren, gefährliche Impfungen zur Pflicht machen und Steuergeld der Bürger in der ganzen Welt verteilen? Hat Merkel dazugelernt und verändert Wahlen jetzt verstärkt, so lange noch ausgezählt wird? Damit man erst gar nichts mehr rückgängig machen muss? Oder war das nicht notwendig, weil alleine die fiese Berichterstattung zur AfD und die Lebenslaufakrobatik der Grünen die Wähler dorthin gelenkt hat, wo man sie haben wollte? Bei der CDU? Damit sich diese bis zur Bundestagswahl retten kann und nicht vorher wegen Wahldesaster zerbricht.

09:38 | Der Beobachter
Das Ergebnis ist bedeutend! Zeigt es doch sehr deutlich, dass auch Landtagswahlen von Menschen gewonnen und auch verloren werden und weniger von Ideologien.
Wenn man sich das Ergebnis anschaut, hat Haseloff offensichtlich den "Landesvaterbonus". Ähnlich wie in Baden -Württemberg der Winfried Kretschmann. Da sind zwei gestandene Persönlichkeiten, die mit Kredo und Tat den Menschen Vertrauen geben. Die Menschen suchen eben Halt in diesen schwierigen Zeiten und keine dummen Sprüche. Die Menschen suchen nicht nach Ideologien. Das durften die Linken deutlich spüren und auch die Grünen, die nicht ernst genommen wurden, ob ihrer immer gleichen Klima-/Umweltheuchelei. Von den roten Socken der SPD will ich erst gar nicht sprechen, die sind nicht einmal mehr eine Randnotiz wert.
Und bei Licht betrachtet bedeutet das für mich, die Bundestagswahl im September wird für Armin in die Hose gehen! Er ist weder eine Vaterfigur, noch kann er den Menschen einen Halt bieten. Er ist auch nur ein Ideologe, wie Baerbock und Habeck bei den Grünen und Henning-Wellsow oder Wissler bei den Linken. Keine Erfahrung, keine Ahnung, nur hohle Sprüche. Das holt niemanden wirklich hinter dem Ofen hervor! Den Wähler schon gar nicht.
Das bedeutet aber auch, - Merkel geht nicht, kann nicht. Die "Mutter der Nation" wird gebraucht, sonst ist nicht nur die CDU im Eimer, sondern auch die von ihr favorisierten Grünen. Ihre "Nachfolger kriegens halt nicht hin. Können die Menschen nicht begeistern, nicht mitnehmen.
Anders wäre es freilich, wenn nun ein Herr Kretschmann von den Grünen, im Bund anträte, das allerdings werden die Graben- und Grubenkämpfer der Umwelt-und Menschenvernichter der Grünen nicht zulassen. In jedem Fall wird es spannend. Mal sehen, was sich die Kellerasseln wie Ziemiak, Lindner oder der bayerische Thronfolger und Großkotz noch so alles einfallen lassen.

09:58 | Silverado zum Ketzer
Silverado: 37% von 60% Wahlbeteiligung sind 22%. Das geht sich locker aus für
1. Leute, die keinen finanziellen Schaden erlitten bzw. davon profitiert haben
2. Leute die sich tatsächlich vor Coronangst in die Hosen gemacht haben und daher glücklich über die Lockdowns usw. waren und sind sowie für den Rest ihres erbärmlichen Lebens ohnehin Maske tragen wollen.
In schlechten Zeiten neigen viele Menschen wohl dazu, sich an den Stärksten anzulehnen. Die Dinge die schief gelaufen sind: was soll´s, wo gehobelt wird, fallen eben Späne; besser zu teure Masken als keine, nicht wahr?
Die Sieger, die ihren Sieg allerdings nicht auskosten können, sind ohnehin die Nichtwähler mit 40%.
Interessant die Sonntagsfrage für die BTW: https://www.wahlrecht.de/umfragen/

12:02 | Leser-Kommentar zum Beobachter
Landesvater werter Beobachter ? Im Grunde geht es nur darum einen vermeintlich guten König bzw. Herzog zu wählen. Und die Königsmacher ect. ist nicht mehr Adel, sondern die Medien. Weil die Masse die noch wählen geht, eine Führung will. Sie wollen geführt werden und einem Hirten folgen. Und wie richtig anmerken, werden Wahlen von Menschen gewonnen, die sich wie auch jeder guter Verkäufer, gut verkaufen können. Es geht nur sekundär um den Inhalt, sondern darum ob man den Inhalt, ob er nun gut ist oder weniger, verkaufen zu können. Verstand bzw. Logik spielen hier nur eine Nebenrolle, weil die Entscheidung jemanden oder eine Partei zu wählen, bei der Mehrheit immer über das Gefühl läuft, man könnte diesem Menschen oder dieser Organisation vertrauen. Wenn sich nicht bewusst damit beschäftigt, gehts es über den Glauben, das es so sei. Selbst wenn der Verstand skeptisch ist, wird trotzdem meist über Emozion und Glauben getroffen.
Wo wir beim Impfen ankommen sind, denn die sich impfen lassen, glauben das es Ihnen hilft. Inwieweit das Impfen sich so offenbart, wie man glaubt, ist eigenlich unbekannt, weil man es nur erfahren kann, wenn geimpft ist. Entscheidungen kann man mit Verstand und Bauch treffen. Mit Herz und Verstand. Doch was wird meistens gemacht, man folgt oft dem Gefühl um ein negatives Gefühl los zuwerden, auf Impfen gesehen, ich bin gerettet wenn ich mich impfen lasse. Mag der Verstand auch noch so schreien, wenn sich derjenige mit der Sache beschäftigt hat. Man gibt dann oft den Gefühl der Emozion den Vorzug, weil es ja "Rettung" bedeutet. Das haben gewisse Kräft ganz klar erkannt und ziehen das für Ihre Interessen voll durch.

 

06.06.2021

18:44 | tichy: Livesendung Tichys Einblick zur Landtagswahl Sachsen-Anhalt

Am heutigen Sonntag ist Landtagswahl in Sachsen-Anhalt. TE sendet den Abend lang live: alle Ergebnisse und Nachrichten, Hintergründe und Debatten zum Thema – mit prominenten und kundigen Gästen und rundum erneuerter Technik.

17:15 | WHO-Studie (BRD-finanziert): COVID-19 und Zwangsimpfung: Ethische Überlegungen und Vorbehalte

Eine Reihe von ethischen Überlegungen und Vorbehalten sollte explizit in ethischen Analysen erörtert und behandelt werden, wenn man erwägt, ob eine obligatorische COVID-19-Impfung eine ethisch vertretbare Option ist. Ähnlich wie bei anderen gesundheitspolitischen Maßnahmen sollten Entscheidungen über Zwangsimpfungen durch die beste verfügbare Evidenz stützen und von legitimierten Gesundheitsbehörden in einer Weise getroffen werden, die transparent, fair und nicht diskriminierend ist und die betroffenen Parteien mit einbezieht. (...)
Quelle der Finanzierung: Die Unterstützung des WHO-Sekretariats, im Rahmen des "WHO COVID-19 SPRP R&D"-Zuschusses durch das Bundesministerium für Gesundheit der Bundesrepublik Deutschland, wird dankend anerkannt.

 „In dem besten Deutschland, das es jemals gegeben hat", finanziert das deutsche Gesundheitsministerium eine aktuelle WHO-Studie zu Zwangsimpfungen. Wer hätte das nach 1945 in Deutschland für möglich gehalten? Unter der „Demokratin“ Merkel scheint nichts mehr undenkbar.  RI

18:57 | Der Beobachter zu grünem Kommentar
Die "Demokratin Merkel" ist allerdings nur das Eine. Das Andere sind die vielen kleinen "Stangenhalter". Das sind die Menschen, die das System Merkel und ihre Vasallen stützen und auch noch wählen!
Man könnte auch sagen, die haben es doch gar nicht anders verdient?
Deutsche sind halt besonders anfällig und aufgeschlossen für "Gruppendynamik", siehe die Nationalsazialisten, wie hätten die sonst an die Macht kommen können und sich auch noch so lange halten, Gleiches gilt für die SED in der DDR. Und wenn man das einmal genauer betrachten mag, möge man sich hier den Film "Die Welle" von Dennis Gansel nach dem gleichnamigen Roman von Morton Rhue zu Gemüte führen. Dann weiß man wohin der Zug fährt.

20:05 | Leser-Kommentar zu 18:57
Mit ist vor Kurzem ein historischer Aufsatz in die Hände gefallen über die NSDAP Mitgliederkartei, welche den Yanks anno 45 in die Hände gefallen ist. Von den 10 Mio. NSDAP Mitgliedern waren 90 % Angehörige der Funktionseliten (Stangenhalter) aus Bürokratie, Polizei, Justiz, Verwaltung etc. Noch Fragen warum das beim Schickelgruber, Ubricht, Honnecker und der FDJ-Kreatur so gut funktioniert hat. Merke: deutsche Funktionseliten prostituieren sich unter jedes System und administrieren und exekutieren jegliche Anweisung auch unter vorauseilenden Gehorsam.


17:07 | ET: Falsche Corona-Prognosen - Lauterbach räumt Corona-Irrtümer ein: „Glatte Fehleinschätzungen“ – ohne jegliche Evidenz

In den Medien omnipräsent, polarisiert der SPD-Politiker und Gesundheitsexperte Karl Lauterbach mit seinen oftmals alarmierenden Aussagen und Prognosen wie kaum ein Zweiter. Aber kann man sich auf seine Äußerungen rund um Impfungen, Intensivstationen und Kinder verlassen? Wohl nicht immer.
In einem Bericht dokumentierte die „Bild“-Zeitung die „10 größten Corona-Irrtümer“ des SPD-Gesundheitsexperten und Epidemiologen Karl Lauterbach und konfrontierte ihn mit dessen eigenen Thesen. Lauterbach räumte in den meisten Fällen seine Fehlaussagen ein. Ein Ausschnitt:

Diese Fehleinschätzungen - nicht nur von Lauterbach - werden den Herrschaften,  die die Maßnahmen ohne Not angeordnet haben, diesmal mächtig ins Schwitzen bringen!? Hierbei sind so viele rote Linien übersprungen worden und das muss Konsequenzen haben! OF

14:14 | ARD:  "Zum Partyfeiern, für Hochzeiten: Wir müssen den Sommer nutzen"

Im Kabinett wird Bayerns Wirtschaftsminister Aiwanger (FW) an diesem Freitag auf eine Öffnung der Innengastronomie drängen. Die Sorge, dass dann die Inzidenzen wieder steigen könnten, lässt er nicht gelten:

Leser-Kommentar  
Von sich vorher erschießen, spricht er auch... Ich frag mich was für Bier trinken die, Geburtstag feiern, Hochzeiten usw. nur noch im Sommer ? Ab Herbst wird dann wieder zugesprerrt ? 
Scheinbar möchte er irgendwie aus der Kiste, ob das Söder & Co. erlaubt...

 

12:26 | SNA:  Umfrage: Scholz als Kanzlerkandidat in Wählergunst vorn – Baerbock auf Platz zwei

Sollte eine Direktwahl zum Kanzler heute stattfinden, dann würden die Deutschen den Finanzminister Olaf Scholz wählen. Dies folgt aus den Ergebnissen einer wöchentlichen Erhebung des Umfrageinstituts INSA für die „Bild am Sonntag“. Mit 19 Prozent Zustimmung überholte der SPD-Kanzlerkandidat Scholz diese Woche Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen), die im Vergleich zur Vorwoche einen Punkt verlor und auf 18 Prozent kam.

36 Prozent wollen keiner dieser Kandidaten wählen .... was wurde nur aus Deutschland ... das 36% den Überblick haben. TS

10:16 | BILD: VORSCHLAG AUS SPAHNS MINISTERIUM: Minderwertige Masken für Obdachlose und Behinderte

Minderwertige Masken gehören auf den Müll. Das sahen offenbar Mitarbeiter aus Jens Spahns (CDU) Gesundheitsministerium anders. Das für die Maskensicherheit zuständige Arbeitsministerium verweigerte die Zustimmung zu einem Plan des Gesundheitsministeriums: Spahns Haus wollte zuhauf angeschaffte, minderwertige Masken an Obdachlose, Behinderte oder Hartz-IV-Empfänger verteilen.

Spahn wollte doch sicher nur das pandemische Stadtbild erhalten und ausbauen. Er weiß ja selbst genau, dass Masken nichts bringen. Da muss man doch Verständnis haben, denn wo es nie eine Pandemie gab, die Politik aber eine Pandemiesimulation braucht, um ihre Diktatur auszubauen, verteilt man halt Masken, damit wenigstens die Politikhörigen nicht den Glauben an die sogenannte Pandemie verlieren.

Die politischen Demokratieabschaffer wollen auch ihre Herrschaft des Unrechts demnächst im Bundestag verlängern und die nie existente, „pandemische Notlage“ bis zum nächsten Grippesaisonbeginn im September verlängern. Da ist jedes Mittel recht. Auf die nutzlose, jedoch pandemiesimulationsunterstützende Gesichtswindel, will Spahn da natürlich nicht verzichten. So eine schöne Diktatur wollen Merkel und Spahn doch schließlich nicht mehr aus der Hand geben, jetzt, wo sie in ihrem autoritären Element gerade erst so richtig aufzublühen beginnen und in die nächste Phase übergeben wollen. Spahn weiß ja genau, dass die politische Pandemie ohne Masken, Tests und Statistikbetrug morgen vorbei ist.  RI

08:10 | SPON:  Darum geht es bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt

Triumphieren die Rechtsaußen? Kann Reiner Haseloff mit seiner Wackel-Koalition Ministerpräsident bleiben? Und was bedeutet das für den Bund? Viel steht in Sachsen-Anhalt auf dem Spiel. Das Wichtigste zur Wahl. Eines gab es in diesem Wahlkampf nicht: ein echtes TV-Duell. Es hätte Ministerpräsident Reiner Haseloff auch in eine höchst schwierige Situation gebracht. Sein Gegenüber wäre in diesem Fall wohl Oliver Kirchner gewesen, Spitzenkandidat der AfD.

Die Kenia-Koaliton ... regiert auch so, als wäre sie aus Kenia. Das macht den Erfolg der AfD erst möglich, doch wer will schon mit Rechten ... und die Rechten bräuchten 90% aller Stimmen und würden trotzdem bei einer Landesregierung scheitern, weil der Bund alles tun würde ... um die kleinesten Erfolge der AfD zu verhindern.  Das nennt man dann Demokratie .... oder auch Brandmauer gegen Rechts.
Meinungen und Wählerwünsche .... egal.  TS

05.06.2021

09:41 | lostinEU: Neue Details zu Merkels Rolle beim Impfdebakel

Alle schimpfen auf EU-Kommissionschefin von der Leyen. Die frühere Verteidigungsministerin wiederhole beim Impfdebakel ihre altbekannten Fehler, heißt es. Die Rolle von Kanzlerin Merkel wird dagegen kaum beleuchtet. Doch nun sind neue Details ans Licht gekommen.

Merkel ist schuld! Typisch rechtsradikale Aluhutträger! Nur weil sie wenige Wochen vor dem Ausbruch des Virus in Wuhan war! TB

14:50 | Monaco
´Merkels Rolle´, diese Aussage, so denke ich, ist es eher ihrem anatomischen Aufbau geschuldet.....jo eh....


08:29
 | FAZ:  „Wähler im Osten sind grundsätzlich flexibler“

Umfragen kurz vor einer Wahl ergeben nur Stimmungsbilder. Für brauchbare Prognosen müssen viele Faktoren herangezogen werden. In Ostdeutschland ist das schwieriger als anderswo. Nächste Bewährungsprobe: Sachsen-Anhalt. echs Prozentpunkte. So groß war der Unterschied zwischen der Umfrage, die am Freitag vor der Wahl vor fünf Jahren erschienen war, und dem Ergebnis, das die AfD in Sachsen-Anhalt erzielte. Insgesamt kam sie auf 24 Prozent. Inzwischen betonen Demoskopen stärker, was schon vorher galt: Umfragen bilden die politische Stimmung in dem Moment ab, in dem sie erhoben werden, sie sagen nicht den Wahlsonntag voraus.

Ich hatte eine Freundin aus Rostock sie hatte feste Werte, doch sonst war sie flexibel. .... doch vielleicht ist der Osten einfach ganz anders und daher bei den Meinungsforschern so unbeliebt. Fährt man in München, Frankfurth oder sonst wo in den Öffentlichen ... Einheitsdenken spürbar.  Geimpft, gechipt und entwurmt. Vielleicht liegt es im Osten daran, dass man zuerst von einer Partei, geknechtet wurde und dann verkauft ... und die gleichen Proponenten sitzen jetzt wieder an der Macht ... oder deren Klone, im politischen Sinne. 
Ändern .... ändern wird sich nichts, den würden Wahlen etwas verändern ... TS

11:48 | Leser-Kommentar
Der Ostten wurde schon einmal enteignet und verkauft. Die Parallelen kann auch nur der Ossi ziehen. Daher die Meinung.... das hatten wir doch alles schon mal und damals nicht so extrem....

14:15 | Das Maiglöckli
Menschen vergessen gerne und die Menschen in West-rest-DE hatten seit 1945 viel Zeit zu vergessen - außer dem Holcaust, der darf natürlich nie vergessen werden. Die Menschen in Ost-rest-DE haben noch nicht alles vergessen seit 1989 - da leben noch ganz viele, die dem Sozialismus frönen durften/mußten - die haben noch nicht vergessen! Allerdings müssen viele von ihnen frustriert sein, sonst würden sie nicht - nach wessi-Definition - jede Menge links oder rechts wählen und die Mitte aussparen. Ich wünsche, dass meine Freunde im östlichen Teil von rest-DE ihre Erinnerungen noch lange wach halten und entsprechend handeln. 30% rechts, 30% links, getrennt durch den ignoranten, überflüssigen, narzißtischen, jammernden Müll der Mitte!

04.06.2021

16:52 | welt: Merkel will Corona-Ausnahmezustand verlängern

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist trotz sinkender Infektionszahlen laut Regierungssprecher Steffen Seibert für eine Verlängerung der sogenannten epidemischen Lage von nationaler Tragweite. Daran würden viele aktuelle Regelungen in der Pandemie hängen wie etwa die Impfverordnung oder Einreise-Restriktionen. Die Entscheidung darüber treffe aber der Bundestag, der alle drei Monate über eine Verlängerung entscheiden muss. Bei den Beratungen von Merkel mit den Ministerpräsidenten in der nächsten Woche soll das Vorgehen in der Corona-Krise voraussichtlich aber nicht auf der Tagesordnung stehen. Man könne nie sagen, ob etwas gar nicht zur Sprache komme, sagte Seibert.

Natürlich wird sie das wollen, da es ja unglaublich praktisch ist, über Ausschüsse mit den Ländern am parlamentarischen Prozess vorbeizuregieren und mit den letzten Angstpatronen Zeit in Richtung Wahl zu gewinnen...!? Hätte die Mutti der Herzen ihr Ohr ein bißchen mehr am Volk, würde sie merken, dass ihre kognitive Dissonanz, ihr Machtgehabe und vermeintlicher Kampf gegen räääächts täglich mehr zu einem Vakuum verkommen und nur noch das Gegenteil bewirken wird!? Damit wird wohl auch die Briefwahltaktik nimmer aufgehen...!? OF

18:00 | Leser-Kommentar
Frau Merkel währt sich anscheinend schon im Volkssturm, wie ich darauf komme ? Kinder gehen ja demnächst auch an die Corona-Front. Statt einer Panzerfaust, bekommen sie eine Spritze in den Arm.
So ist der Endsieg sicher und wir schaffen das und zwar alternativlos.

16:20 | ntv: Scheuer attackiert Baerbock im Internet-Streit

Grünen-Chefin und Kanzlerkandidatin Baerbock will den Bundesbürgern das Recht auf eine ausreichend schnelle Internet- und Mobilfunkabdeckung zusichern. Verkehrsminister Scheuer reagiert ungehalten. Dieser Anspruch sei gesetzlich bereits verankert.

Die Leseratte
Für die nicht vorhandene Rubrik "Annabaer blamiert sich mal wieder"! Übrigens: Wie wäre es mit einer neuen (vorübergehenden) Rubrik "Wahl in Deutschland?" Der Wahlkampf ist längst im Gange und man könnte viele Meldungen dort unterbringen und aus den normalen Rubriken raushalten.
Baerbock will einen Rechtsanspruch auf schnelles Internet durchsetzen. Scheuer erklärt sie zur Kandidatin "ahnungslos", dieser Anspruch sei bereit in der Novelle zum Telekommunikationsgesetz (TKG) beschlossen worden - pikanterweise gegen die Stimmen der Grünen!

16:32 | Monaco
Scheuer, wirft Baerbock Ahnungslosigkeit vor...... Sorry, mein Lieblingsvergleich.....Toni Polster schreit seine Mitspieler an ´lauft´s a bisserl mehr´.....jo eh.....

19:57 | Das Maiglöckli
Ein Champignon-Kampf von Inkompetenz gegen Dummheit, ich bin gespannt, wer da gewinnt?

16:17 | rt: Berlin ergreift Initiative für einen bundesweiten Mietendeckel

Das Abgeordnetenhaus von Berlin hat eine Initiative beschlossen, im Bundesrat eine gesetzliche Änderung im Mietenrecht herbeizuführen. Der Senat soll einen entsprechenden Vorschlag erarbeiten. Der Beschluss wird von SPD, Linken und Grünen geschlossen unterstützt. CDU, FDP und AfD stimmten dagegen.
Berlin ergreift Initiative für einen bundesweiten Mietendeckel

Die Leseratte
Sie können es nicht lassen! Grad krachend gescheitert - jetzt wollen die vereinigten linken Abgeordneten von Berlin im Bundesrat eine Initiative einbringen für einen bundesweiten Mietendeckel - während dieselben Linken weitere Massen an Neubürgern in Land holen wollen, um die Wohnungsnot noch weiter zu vergrößern.

16:31 | Leser-Kommentar
Werte Leseratte, in zuge und Zeichen des Endsieges, wird jeder Sturm aktiviert. Bis zur letzten Patrone, stirb oder werde Rot, andere Farben gibt es nicht mehr. Es gibt nur noch diese Eine, wie könnte es denn anders sein ? Im Gleichschritt Marsch, nur so kann man die Welt retten. Hier sind wir uns einig Genossen auf der ganzen Welt.

14:30 | Leser-Beitrag  "Deutschland"  
Ich bin nun wirklich kein Freund der CDU und Merkel, aber das sinnentleerte Gefasel mancher Schreiber regt mich doch auf.  Von nix ne Ahnung aber davon eine ganze Menge!

Könnte es nicht sein, dass gerade vor dem Hintergrund der ach so "deutschfreundlichen" Nachbarn sie eine recht gute Politik macht? 
Hier ein Zitat aus den 90igern von einem ehemaligen polnische Arbeiterführer und Ministerpräsidenten aus Polen:

Lech Waleca:
„Wenn Deutschland noch einmal Europa destabilisiert dann wird Deutschland nicht mehr geteilt, sondern von der Landkarte gefegt werden.
Ost und West haben die notwendige Technik, um dieses Verdikt auch vollstrecken zu können. Wenn Deutschland wieder anfängt, bleibt keine andere Lösung.“

Quelle:
Interview in der niederländischen Wochenzeitung Elsevier vom 7. April 1990, laut DER SPIEGEL 15/1990 PDF, mit Karikatur von Pancho Willmarth
Gute Zitate

... dann wäre es ja Selbstbefriedigung was Merkel und die CDU macht ... weils sie es ja alleine machen und keinen anderen dazu brauchen.  TS

12:38 | bild.de: Regierung will Solardach-Pflicht

Die Regierung will die Regeln für Häuslebauer und Immobilienbesitzer massiv verschärfen! Ab nächstem Jahr soll es unter anderem eine Solardach-Pflicht geben. So steht es im Entwurf zum Klimaschutz-Sofortprogramm 2022 (liegt BILD vor). Danach muss auf jedem Neubau-Dach eine Photovoltaik- oder Solarthermie-Anlage installiert werden. Gleiches gilt bei „größeren Dachsanierungen“ bei Bestandsbauten.

Wer das Wohnen noch teurer machen will, schlägt genau so einen Unsinn vor. Doch die Preisbrandstifter werden sich dann auch noch durch das Auflegen einer Mietpreisbremse als Feuerwehr präsentieren - Schilda ist heute kein Dorf mehr, sondern ein ganzer Staat. AÖ

08:35 | SPON:  Esken attackiert Baerbock wegen Spritpreis-Äußerungen

Eine Erhöhung der Benzinpreise um 16 Cent fordert Grünenchefin Annalena Baerbock. Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken kritisiert den Vorstoß nun. Auch Bundestagspräsident Schäuble zeigt sich skeptisch. SPD-Chefin Saskia Esken hat Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock vorgeworfen, mit Äußerungen über höhere Spritpreise dem Klimaschutz zu schaden. »Wer jetzt wie Annalena Baerbock oder auch Andreas Jung von der CDU an der Spritpreis-Schraube drehen will, jagt gerade denen einen Schrecken ein, die auf ihr Auto angewiesen sind und die mit einem schmalen Budget haushalten müssen«

»Solche Manöver führen womöglich dazu, dass sich die Bürgerinnen und Bürger vom gemeinsamen Engagement für unser Klima abwenden« ... da fragt man sich.... wie würde es Esken machen?  .... sie würde leise den Preis erhöhen und es dem Bürger nicht sagen.  TS

14:04 | Dipl.Ing.nörchen
Ich denke, liebes Terror-Spätzle .. die Esken würde nicht nur 16 Cent, sondern 25-30 Cent erhöhen und dann sagen „Die AfD war das!“

 

08:10 | Focus:  Ein Blick auf Laschets Umgang mit der AfD offenbart das ganze Versagen des CDU-Chefs

Am Sonntag wird in Sachsen-Anhalt gewählt. Die AfD kann wiederholt mit einem starken Ergebnis rechnen und sitzt der CDU in Umfragen im Nacken. Wer AfD-Wähler zurückholen will, muss dies ernsthaft wollen. Warum ist CDU-Chef Laschet also so seltsam defensiv? Armin Laschet hat in dieser Woche den einen oder anderen seltsamen Satz gesagt. Und zwar über die AfD. Der eine ging so: Es sei doch nicht sein Problem oder das seiner CDU, wenn die AfD am Sonntag bei der Wahl in Sachsen-Anhalt den ersten Platz belege. Der zweite lautet: Das Hauptziel aller sei es doch, "die AfD zu verhindern".

Schön darüber zu schreiben, aus der Perspektive des Focus, doch eine Frage .... wie will man die Wähler von der AfD zurückholen, wenn man bislang eine Poltik gegen die Bürger gemacht hat? 
Wie will man die Bürger überzeugen, wenn man mit allen staatlichen Institutionen ständig den deutschen Bürger Rassismus vorwirft und ihnen unterstellt Antisemiten, Fremdenfeindlich und sowieso zu sein. Was hält ein Bürger von dieser Regierung in Berlin, wenn er bei klarem Verstand ist und noch den Diktaturdetektor in sich hat? 
... Laschet weiß, er kann in Sachsen-Anhalt nichts gewinnen, egal was er macht ... er hat die Erbpacht von Merkel und alles was Sie getan hat ... erntet jetzt er. TS

03.06.2021

19:55 | jouwatch: Die kopflosen Deutschen in der China-Falle

Deutschland betreibt eine Politik des nationalen Desinteresses. Aus den bekannten historischen Gründen heraus verhält sich die BRD außenpolitisch wie ein sexuelles Neutrum bei Paarungsversuchen. Man weiß einfach nicht wer man ist, wer zu einem passen könnte, mit wem man sich eventuell fortpflanzen und wen man als Feind im eigenen Bett/Umfeld betrachten sollte oder könnte.

Zeit für eine Neupositionierung!? Nach 80 Jahren darf schon mal was neues gewagt werden!? OF

08:36 | MarcFriedrich:  Die WAHRHEIT kommt heraus (Aufgedeckt!)

Die Inzidenz fällt, Deutschland macht auf, der Sommer kann kommen. Die Regierung schreibt sich den Erfolg auf die Fahne. Ist dem so? Heute decke ich einige unbequeme Wahrheiten auf! Unbedingt anschauen und breit teilen.

... heute mal nicht mit Bitcoin ... sondern über die strukturierte Dummheit.  TS

10:23 | Leser-Kommentar
Für Menschen die sich neu dafür interessieren, sicherlich interessant. Doch mich ficht das nimmer an, da ich für mich selber gesehen schon lange erkannt habe, ca. 18 Jahre ist das her. Ich sehs aber mit dem Wort "Dekadenz" noch besser umschrieben. "Das Adjektiv dekadent bedeutet „ausschweifend“, „verschwenderisch“ oder „im kulturellen Niedergang begriffen“.
Der Ausdruck wird überwiegend abwertend gebraucht und kommt im Deutschen relativ häufig vor. Dekadent ist eine Gesellschaft dann, wenn vermeintliche Hochkultur und zunehmender Hang zum Hedonismus zum Verlust der Widerstands- und Durchsetzungsfähigkeit führen. Genuss- und Vergnügungssucht lösen gesellschaftliche Tugenden ab, was zum Niedergang bzw. Verfall der Kultur führt. Die Herkunft des Begriffs findet sich im lateinischen Verb decadere, welches „verfallen“ oder „hinabsinken“ bedeutet."

16:15 | Der Bondaffe zu ''Wie Sie mit einem Aldi-Einkauf Merkel wütend machen könnten…'' von gestern
Ich denke nicht, daß man Merkel mit einer "Deutschland-Fahne" von ALDI wütend machen kann. Schließlich ist das das Firmenlogo.
Eine Fahne ist auch ein Mittel des Krieges und im Krieg befinden wir uns auch. https://de.wikipedia.org/wiki/Fahne "Ursprünglich dienten die Fahnen im Kampf als Orientierungspunkt für die Soldaten und Truppenteile"
Beim Wappen ist es anders, da könnten sie Merkel wütend machen. https://de.wikipedia.org/wiki/Bundeswappen_Deutschlands

Es ist ganz einfach, in den letzten Jahren wurde im öffentlichen Bereich umfirmiert. Aus Gemeinden und Städten wurden eigenständige Firmen. Die brauchten ein neues Logo, ein Firmenlogo und das bekamen sie auch. Aber die alten Symbole für die Körperschaft sind verschwunden. Das waren z.B. die Gemeinde- und Stadtwappen.

Hier ein paar Beispiele für die neuen Firmenlogos:
https://www.paderborn.de/ (Hier "paderborn übergeugt"
https://www.stadt.bamberg.de/ (rechts im Eck)
https://www.hamburg.de/ (rechts im Eck)
https://www.simbach.de/ (in der oberen rechte Mitte)
https://www.lindau.de/ (links oben)
https://www.bremen.de/

Man darf sich nicht täuschen lassen, das hat mit "neu" oder "modern" nichts zu tun. Das sollte andere veränderte rechtliche systemische Hindergründe haben. Hier mit aus meiner Sicht noch das alte Wappen verwendet. Warum das so ist weiß ich nicht. https://www.freising.de/

02.06.2021

18:18 | pp: Wie Sie mit einem Aldi-Einkauf Merkel wütend machen könnten…

Aldi hat Deutschlandfähnchen für Fußball-EM im Angebot. Fürs Auto außen. Aber auch „Handfähnchen“. Sie sind etwa so groß wie das Fähnchen, das Merkel Gröhe wegnahm.

Die Leseratte
Hätte was! Ganz Deutschland deckt sich mit Deutschlandfähnchen ein - nicht wegen der EM, wen interessiert diese "die Mannschaft" denn noch, aber die sind aus diesem Anlass grad günstig erhältlich. Und am Wahltag schwenkt ganz Deutschland die Fahne! Am besten gleich ins Wahllokal mitnehmen. Begründung: Für Merkel!

18:45 | Leser-Kommentar
Hm, werte Leseratte, es gibt sicher welche, die stellen sich bei Farbe der Fahne, andere Farben vor oder zumindest die Fahne auf den Kopf stellt.

18:59 | Monaco
der Wunsch, die Fahne ´auf den Kopf gestellt´....so ist der Austrian stark bevorteilt.....

16:54 | tagesschau.de: Lieber Simbabwe als ein heißer Sommer

Ausgerechnet Sachsen-Anhalt. Der letzte Stimmungstest vor der Bundestagswahl zeigt schon jetzt inhaltliche und strategische Leerstellen der CDU um Kanzlerkandidat Laschet. Augen zu und durch dürfte nicht reichen.

Eine Simbabwe-Koalition wird ungefähr so erfolgreich sein, wie die simbabwische Wirtschaftspolitik der vergangenen Jahre. AÖ

15:11 | BR:  Corona: PCR-Test in Bayern nur noch 24 Stunden gültig

Für Gastronomie, Kultur, Sport und Tourismus sind die Covid-19-PCR-Tests in Bayern nur noch 24 Stunden gültig, nicht mehr 48 Stunden. Das gilt bereits seit dem 14. Mai, doch das ist bisher kaum bekannt.
Bisher wissen das nur wenige: Die PCR-Tests für Gastronomie, Kultur, Sport und Tourismus sind in Bayern nur noch 24 Stunden gültig, und nicht mehr 48 Stunden. Diese Regelung trat bereits am 14. Mai in Kraft. Die Gültigkeit des Tests richtet sich nach der Uhrzeit des Abstrichs.

... und so wird eine weitere Hürde aufgebaut ... die Umleitung ins Impfzentrum ... zum Finalen Stich.  TS

13:30 | welt.de: Ex-Siemens-Chef Kaeser wirbt für Baerbock

Er halte alle drei Kanzlerkandidaten für integer und geeignet, sagte der frühere Siemens-Chef Joe Kaeser. Doch die Grüne Annalena Baerbock stehe für eine sozial-ökologische Marktwirtschaft, die Deutschland brauche.

Nach Wanderwitz nun Kaeser - nomen est omen - der - nomen est omen - einen Bock zum Kanzler machen will und damit dem Wähler alles andere als einen Baeren aufbinden will. AÖ

13:08 | welt.de: Wanderwitz macht sich „große Sorgen um die Demokratie“ im Osten

Wenige Tage vor der Wahl in Sachsen-Anhalt hat der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Marco Wanderwitz (CDU), die Union aufgefordert, sich klar gegen Rechtsradikale abzugrenzen. „Ich bin davon überzeugt, dass es für uns als Union lebensnotwendig ist, auf der einen Seite eine sehr klare Grenze zu Rechtsradikalen zu ziehen und auf der anderen Seite Menschen bis weit in die Mitte hinein anzusprechen“, sagte Wanderwitz der „Rheinischen Post“. Das eine hänge mit dem anderen unmittelbar zusammen.

Der Nachname ist Programm - "bis weit in die Mitte" heißt ja für Wanderwitz und Co., dass sich dort u.a. auch noch die Linkspartei und die grünInnen*außen Ökototalitären befinden. Wer derart die Mitte definiert, hat diese schon längst deutlich nach links verlassen. AÖ

12:44 | welt.de: „Kann nicht die Aufgabe eines Mannes sein, das Problem mit der AfD zu lösen“

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Haseloff hat die politische Konkurrenz dafür kritisiert, ihn im Kampf gegen die AfD alleine zu lassen. Er könne nicht „allein die Prozente bringen, die die AfD uns abgenommen hat“.

Die Union sollte aufhören, den Linken in die Falle zu gehen, die der Union geschickt, Tag für Tag die immer gleiche Abgrenzung von der AfD einfordern. Nur wenn die Union insbesondere die GrünInnen*Außen inhaltlich stellt, wird sie deren Aufstieg - rasch und problemlos - beenden und sogar deutlich rückabwickeln können. Denn damit wäre die Union zugleich gezwungen, selber wieder mehr Profil zu zeigen. Aber das ist offensichtlich weder gewünscht noch gewollt. AÖ
 

08:59 | ps: Berlin: Millionen Steuergelder futsch: Corona-Klinik an der Messe wird wieder abgebaut

Das Corona-Notfallkrankenhaus auf dem Berliner Messegelände soll bis September komplett abgebaut werden. Die Klinik war im Frühjahr 2020 als Zentrum für den Ernstfall entstanden. Genutzt wurde sie allerdings nie. Das nicht genutzte Corona-Klinik auf dem Berliner Messegelände soll bis Ende September komplett abgebaut werden. Das bestätigte ein Sprecher der Senatsverwaltung für Gesundheit am Dienstag dem rbb.

Die gefährlichste Pandemie der Geschichte mit zu geringer Nachfrage an Heilungsbedüftigen! Trotzdem lässt man sich impfen, weil Staat es so will! TB

Der Ketzer
Inkompetenz, eine Fehlerquote jenseits gut und böse im Guiness-ATH-Bereich. Wer ist damit gemeint? Die Berliner Regierung. Die bauen ständig Dinge, die dann a) entweder nie richtig funktionieren (Ber) oder nach Nichtnutzungsphase wieder abgewrackt werden. Sie sind nun zu Spezialisten für Geister-Krankenhäuser geworden. Die hatten mit einer exponentiellen Zunahme einer exponentiellen Entwicklung bei den Corona-Infizierten gerechnet, so viel Angst hatten sie sich selbst gemacht. Und sich damit gründlichst verrechnet. Auch Corona verhielt sich wie eine übliche Grippe, sie kommt, wuchert und geht wieder. Aber der Schaden der Steuergeldverschwendung und die Berliner Gurkentruppe, die bleiben.

01.06.2021

19:34 | Leser-Beitrag: Erste-Beitrag zum Auftritt Spahns

Genau zuhören .... Spahn verschenkte an jede (!) Apotheke in Deutschland im Schnitt 100.000€ Steuergelder für die nutzlosen Stofflappen, die jetzt in jedem Straßengraben, in Wäldern , Wiesen und Städten Deutschlands verrotten und die Umwelt vergiften .... und der Schaden, den er durch seine Anstiftung/ Beihilfe zum Testzentrumsbetrug beim deutschen Steuerzahler anrichtet, dürfte auch nochmal in die Milliarden gehen..... Wir können uns nicht vorstellen, dass dieser arrogante Kriminelle in seiner Villa noch ruhig schlafen kann....

Angesichts der Gesamtgemengelange rund um diese riesen Betrugsmasche an den Bürgern sollte keiner der Verantwortlichen noch ruhig schlafen können!? Gier frißt Hirn, und die Büchse der Pandora geht schon lange nimmer zu! OF

16:45 | bild: Verdacht auf Betrug: Niemand will die Test-Zentren kontrollieren

Corona-Test-Zentren schießen wie Pilze aus dem Boden. Problem: Niemand will diese Einrichtungen kontrollieren, obwohl vielerorts Verdacht auf Betrug besteht. Wie sich Verantwortliche gegenseitig die Verantwortung zuschieben und welche Rolle Gesundheitsminister Jens Spahn in dem Wirrwarr spielt, …(Anm. leider Bild.plus)

Dazu passend: DC: #TestGate - 659.000.000 Euro in ca. 6 Wochen - da wollen viele testen!
...Wildwest in Deutschland. Jetzt kann sich jeder einen Lottogewinn innerhalb kürzester Zeit "verdienen". Mach einfach ein Bürgertestzentrum auf. Ohne Kontrolle, ohne lästige Nachfragen. Stell eine formal ordentliche Rechnung, alles andere ist egal!...

Dazu passend: jouwatch: Schnelltest-Gomorrha Deutschland: Jetzt auch noch Betrug mit gefälschten PCR-Tests
Dazu passend: derstandard: Die familiären und geschäftlichen Bande hinter der Causa HG Labtruck

In Tirol prüft aktuell die WKStA, ob bei der Vergabe des größten PCR-Test-Auftrags Betrug vorliegt. Die Hintergründe des Millionendeals werfen viele Fragen auf

Was hier gerade durch politischer Mithilfe passiert, ist offensichtlich an Wahnsinn nicht mehr zu überbieten!? Alles ohne Kontrolle, wie am Jahrmarkt, es wird aus offenen PKW-Kofferräumen heraus "getestet", nur um das blödsinnige Spiel von ein paar Politmarionetten aufrecht zu erhalten... Hier stimmt nichts mehr zusammen und keiner will politische Verantwortung übernehmen!? Am Beispiel Tirol darf man sich ebenso fragen, wieso ein LH Platter nicht schon längst zurückgetreten ist, wenn man den riesen Skandal um den vermeintlichen Testbetrug bei Labtruck ansieht!? Zu Lasten der Bürger und auf deren Kosten werden Millirarden versenkt für unbrauchbare "Ergebnisse" rein politisch motiviert! Test-Aus, Staatsanwaltschaften Rein. OF

17:29 | Die Leseratte
Was die Testzentren angeht, so sind die in Kürze ohnehin überflüssig. Selbst bei uns in der Stadt ist die Inzidenz mittlerweile unter 35 und keine Tests mehr vorgeschrieben. Damit erledigt sich das Problem von selbst.

Und Spahn sprach von 20!? Unser Problem mit den obrigen Gurkentruppen ist, dass sie die Zahlen kontrollieren und bestimmen...!? Es lässt sich ja jede gewünscht Zahl zurechtbiegen wie man es gerade braucht... also ganz so euphorisch bin ich noch nicht.. OF

18:46 | Der Ketzer zu Test-Zentren
Die Pest-Zentren haben eine Sonderfunktion… sie sollen das derzeitige vorherrschende politische Notbremsen-Impf-Kartell in ein ganz übles Licht stellen. Die politische Klasse soll sich maximal diskreditieren und lächerlich machen, jeder soll sehen, dass sie sinnlos das werte Steuergeld sinnlos zum Impfwahn-Fenster hinaus schmeißen. Sie lassen die Pest-Zentren einfach chaotisch weiterlaufen, denn sie brauchen ja unbedingt ihre hohen Inzidenzwerte und dazu muss ordentlich geschummelt werden. Also riefen sie die Geister des Betrugs herbei. Und das kommt zu einem Zeitpunkt heraus, bei dem in anderen Ländern alles aufgehoben wird.
Also ist das Test-Desaster fast ein perfekte Ouvertüre zum Wahlkampf… und vielleicht ist das Desaster der Auslöser, dass sei gezwungen werden, Impf- und Testzwang zu beenden. Denn dann endet auch dieser Betrug. Irgendwann möchte ich auch wieder „richtig“ und ohne Maske einkaufen gehen und nicht mehr am Gängelband oder an der Testleine des Staates. Langsam wird es nämlich wirklich gruselig, nix klappt mehr… Impfung… wo war der Impfstoff? App… warum funktionierte die nicht? Masken… war für die korrupten Politiker ein Bombengeschäft… ist rausgekommen!!! Föderalismus… Verrat durch die Parlamentarier… prognostizierte Coronaopfer… nie eingetreten… Übersterblichkeit?... keine Spur… überlastete Intensivstationen… eine Mär, ein Fake, ein fieses Framing… Impfstoffe unbedenklich?... von wegen, selbst der Impfstoffhersteller warnt. Und wo sind die Mutanten abgeblieben? Alles Rohrkrepierer?

14:45 | Welt:  „Mit denen wird nicht geredet“ – Laschet fordert klare Abgrenzung von AfD

Die „Brandmauer“ zur AfD stehe, betonte Armin Laschet im Hinblick auf die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt. Gleichzeitig distanzierte sich der CDU-Vorsitzende scharf von der Werteunion und deren neuem Vorsitzenden. Wenige Tage vor der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt hat der CDU-Vorsitzende und Kanzlerkandidat Armin Laschet eine klare Abgrenzung von der AfD gefordert, die derzeit in Umfragen knapp hinter der Union liegt.

... und so wurde zu einer gegenteiligen Meinung auch eine Feuermauer gebaut ... das ist natürlich ein Demokratieverständnis wie aus dem Lehrbuch.  Freie Meinungsäußerung und kritische Positionen sind natürlich ein schwerer Tatbestandteil und erschweren das politische Leben ... wenn man keine passende Lösung hat oder gar keine Antworten.  TS

15:58 | Leser-Kommentar
na hoffentlich lässt sich der Ost-wähler nicht so täuschen von den angeblich aufrechten Demokraten und gibt ihnen eine riesen Klatsche, - so dass sie mit jeder Koalitions-möglichkeit nur eine Minderheitsregierung machen können. Einfach nur noch "Widerlich" von diesen hochnäsigen csucdufdpspdgrüne!

17:04 | Die Leseratte
Jaja, die Abgrenzerietis! Mit dem reden wir nicht, mit denen reden wir nicht, jene ignorieren wir nicht einmal ... Ausm Kohlenpott ist gut grunzen, wenns um den Osten geht. Ich verstehe diese Worte Laschets eher als Warnung an Haseloff: Wehe, du redest mit denen! Und wen interessiert schon der Wählerwille? Wir lassen die Leutchen ihr Kreuz machen damit die zufrieden sind - und dann schaun mer mal. Irgendwas geht immer, und wenn nicht, greift die Kanzlerin ein und erklärt die Wahl für ungültig, weil die Wähler sich leider verkreuzt haben, ein inakzeptabler Vorgang, der rückgängig gemacht werden muss.

Zu der Umfrage in der Welt wurden ganze 1008 Menschen befragt. Selbst angenommen, alle hätten ehrlich geantwortet: Wie will Haseloff da eine Koalition der Mitte hinkriegen? Die einzig mögliche Dreierkoalition wäre die mit SPD und Linke, in der Tat sehr "mittig". Ein glatter Verrat, wenn die Wähler zu über 50 % konservativ gewählt haben! Es gibt übrigens andere Umfragen, die die AfD klar in Führung sehen. Wie werden die Wähler reagieren, wenn die stärkste Fraktion irgnoriert würde? Man sieht, auf die "Zähler" am nächsten Sonntag wartet viel Arbeit! Man kann gespannt sein, wann das Ergebnis bekannt gegeben wird, 3 Tage später?

17:20 | Das Maiglöckli
Mit Mauern haben meine lieben Mitbürger m/w/d im Osten so ihre Erfahrungen. Und wer mein er müßte eine Mauer errichten, wie die CDU, der sollte sich vorsehen, da sich da bei den Ossis ein gewagtes Minenfeld mit Stacheldrahtzaun eröffnet und der Schuss evtl. nach hinten losgehen könnte. Nochmal wird Mutti die Kämpfer der Demokratie im Osten nicht per Telefon düpieren.

 

12:44 | jf: Arrogant und unsozial: Linke verurteilen Baerbocks Benzinpreispläne

Die Linkspartei hat Grünen-Chefin Annalena Baerbock für ihre Forderung nach höheren Benzinpreisen scharf kritisiert. Mit solchen Plänen spalte die Spitzenkandidatin der Grünen weiter die Gesellschaft, schrieb die Chefin der Linksfraktion im Bundestag, Amira Mohamed Ali, auf Twitter. „Baerbock schaut mit einer unerträglichen Arroganz auf die Menschen mit kleinen Einkommen. Denn die trifft das wirklich, während Reiche weiter problemlos volltanken.“

Baerbock hat ja mit höheren Spritpreisen kein Problem, denn sie kann sich ja einfach als Kompensation eine neue Runde an Corona-Boni genehmigen. Und warum die SPD der Linskpartei die Kritik überlässt, weiß auch nur die heillos überforderte Parteiführung. AÖ

08:40 | ET: Ziemiak warnt vor Wahlsieg der AfD in Sachsen-Anhalt

Wenige Tage vor der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt hat CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak vor einem Wahlsieg der AfD gewarnt. Bei dem Urnengang am Sonntag gehe es darum, „dass nicht die extremen Positionen eine Mehrheit bekommen“, sagte Ziemiak am Montag nach den Gremiensitzungen seiner Partei in Berlin. Die Schlüsselfrage sei: „Wer wird stärkste Kraft in Sachsen-Anhalt?“

Ein Generalsekretär einer angeblich demokratisch gewählten Partei, die angeblich die Fahnen der Demokratie stets hochhält, warnt vor einem Ergebnis einer demokratischen Abstimmung! "Demokratie ist nur dann zu begrüßen, wenn wir gewählt werden" TB

Kommentar des Einsenders
Nicht rumlallen Zimiak sondern aktiv werden. Von den Bayern lernen, heisst siegen lernen. Es ist doch so einfach, lasst einen Zug entgleisen (das macht die Antifa gerne für eine Spende an die AA-Stiftung) und dann ertappt ihr einen Rechten auf frischer Tat.

17.19 | Das Maiglöckli
Werter Herr Ziemiak, das Spiel geht so: "erfüllen sie den Wunsch der Mehrheit der Wähler, statt Klientelwirtschaft zu betreiben - und schon müssen sie keine Konkurrenz mehr fürchten." - ja aber wenn da die vielen Korruptis € nicht so jucken würden...