20.09.2020

Frankreich

14:49 | Welt:  Über 13.000 Neuinfektionen binnen 24 Stunden – Frankreich meldet neuen Rekord

In Frankreich schnellen die Zahlen der Coronavirus-Fälle nach oben. Auch die Zahl der Toten steigt. Die Regeln werden in vielen Departements immer strenger. In einem anderen Nachbarland Deutschlands sind die Zahlen ebenso auf Rekordniveau. Frankreich hat einen neuen Rekord bei den Neuinfektionen verzeichnet. Binnen 24 Stunden kamen 13.498 Corona-Fälle hinzu, wie das Gesundheitsministerium am Samstagabend mitteilte.

 

Schweiz

08:41 | Krone:  Zürich: Demo gegen Corona-Maßnahmen eskaliert

In Zürich haben am Samstagnachmittag rund 500 Personen gegen eine vermeintliche „Corona-Lüge“ und die Corona-Schutzmaßnahmen demonstriert. Weil die Teilnehmer die Maskenpflicht nicht einhielten, griff die Polizei ein. Sie führte Kontrollen durch und trug Teilnehmer sogar weg.

... und hätten die Teilnehmer brav die Maske aufgesetzt, dann hätte die Polizei gefordert die Abstandsregel einzuhalten .... und so weiter und so weiter .... TS

19.09.2020

Frankreich

07:08 | Focus:  Rekordzahl an Neuinfektionen: Frankreichs Kampf gegen Corona wird zur Herkules-Aufgabe

Kurz vor Herbstbeginn hat Frankreich am Freitag eine Rekordzahl von mehr als 13.200 Corona-Neuinfektionen verzeichnet - die höchste Zahl seit dem Beginn der Pandemie. Erstmals seit Ende der Ausgangssperre im Mai nehmen auch der Druck auf die Krankenhäuser und die Zahl der Todesfälle wieder spürbar zu. Nicht nur Mediziner haben Zweifel, dass die Regierung die Lage in den Griff bekommt.

Das Problem liegt am Test ... den die Leute sind gesund. TS

18.09.2020

10:17 | tom-cat "Wer hat's gesagt?"

"Die Spaltung in Europa, mit der wir es derzeit zu tun haben, die hat doch einen Namen, und der heißt Angela Merkel. Und das wissen die anderen Europäer doch. Und wenn Frau Merkel heute sagt, sie wolle eine europäische Regelung haben, dann kann ich doch nur annehmen, sie will den rechtlosen Zustand möglichst lange aufrechterhalten, der uns Millionen ins Land gebracht hat, von denen wir größtenteils nicht wissen, um wen es sich handelt."

( ) Horst Seehofer, CSU, während seiner Zeit als Ministerpräsident von Bayern und CSU-Vorsitzender
( ) Willy Wimmer, CDU, Ex-Staatssekretär im Verteidigungsministerium
( ) Boris Johnson, genesener Corona-Patient, laboriert unverändert am Brexit
( ) Sebastian Kurz, gibt Merkel die Schuld am Brexit
( ) Donald Trump, hat in seiner gesamten Amtszeit noch keinen neuen Krieg angefangen, gilt daher in vielen Medien als Kriegshetzer
( ) Viktor Orban, weiss aus eigener Erfahrung, wie es sich anfühlt, als Oppositioneller von
( ) Dr. Jaroslav Kaczynski, polnischer Politiker, Katholik
( ) Dr. Karl-Theodor zu Guttenberg, Ex-Verteidungsminister mit guten Kontakten zu Wirecard
( ) Henry M. Broder, früher Spiegel, jetzt Welt
( ) Roland Tichy, hat als Chefredakteur der WirtschaftsWoche die Toleranz von des Holtzbrinck-Verlages übermässig beansprucht
( ) Dr. Wolfgang Herles, früher ZDF-Studio Bonn, von Helmut Kohl verjagt, jetzt Tichys Einblick
( ) Papst Benedikt XVI.
( ) Thomas Berthold, Fussball-Weltmeister von 1990, politisch interessiert
( ) Eva Herman, früher tagesschau-Sprecherin, wurde von Johannes B. Kerner aus einer laufenden Talk-Show "verabschiedet"
( ) Peter Gauweiler, CSU, Rechtsanwalt, EURO-Gegner
( ) Alexander Gauland, früher CDU, heute AfD

 Quasi ein Redaktonsmitglied von bachheimer.com! TB

17.09.2020

15:34 | welt: Erdogan hat ausgerechnet in Europa mächtige Verbündete

Europas Geldinstitute müssen den Kollaps der Türkei fürchten. Denn viele von ihnen sind noch immer mit Milliarden in dem Land engagiert, der Westen hat viel zu verlieren. Das erschwert Sanktionen – und stärkt die Machtposition von Präsident Erdogan.

"Folge dem Geld/den Investitionen" - Es wird Zeit, dass die Spanier und Franzosen Erdogan die finanzielle Rute ins Fenster stellen. AÖ

Spanien

10:33 | 20min: Directo | Illa: "Hay que hacer todo lo que haga falta para controlar la situación en la Comunidad de Madrid"

Gestern stand in den Medien, dass vermutlich gegen Ende Woche "Mobilitätsbeschränkungen", sprich Quarantäne in Madrid ausgerufen wird. Andere Bezirke nicht Provinzen stünden unter Beobachtung und könnten Madrid folgen. 18.9.2020 könnte passen als Ausrufungsbeginn Quarantäne in Spanien. Regeln werden wie üblich sehr individuell lasch ausgelegt und eher unwillig eingehalten. Gefühlte 90 % sind angepisst ob dieser Coronaregelungen. Hinterfragt wird aber wenig. Der größte Teil glaubt an die Existenz eines solchen Virus und an Viruse insgesamt. Wobei die Frauen an Gläubigkeit mal wieder streng obenauf stehen. Ohne die Strenggläubigkeit der Frauen wäre hier schon lange Ende Corona. Wenn es aber ans "Tratschen" und Abküssen/Abbusserln (Begrüssung unter weiblichen Freundinnen) geht, gilt die Coronaangst bei der hiesigen Weiblichkeit, auch mit Fremden, wenn es gerade gefällt, nicht.

Kommentar des Einsenders
Im Artikel weiter scrollen und dort sind dann die Zahlen, wie viele Neu-Autos in der EU in den größten Ländern dieses Jahr weniger verkauft wurden.

16.09.2020

Spanien

14:22 | oe24:  Madrid will ganze Wohnviertel abriegeln

Die Corona-Zahlen explodieren: 'Wir müssen so schnell wie möglich handeln'
Wegen sprunghaft steigender Corona-Fälle in der spanischen Hauptstadt Madrid hat die Regionalregierung die Absperrung besonders betroffener Wohnviertel angekündigt. "Wir müssen so schnell wie möglich handeln", sagte der stellvertretende Regionalminister für Gesundheit, Antonio Zapatero, am Mittwoch.

Ein Modelversuch in Spanien, ist dieser ohne größere Aufregung durchzusetzen, ist es nur eine Frage der Zeit bis wir uns auch zu diesen Maßnahmen durchringen werden. Wir könnten eine Ampel an die Zufahrten stellen .... und so den Menschen signalisieren .... bleibt wo ihr seit, wenn die Ampel auf .... die Farbe ist noch nicht festgelegt hüpft. TS

15:54 | Leser-Kommentar
Das Datum steht bereits: Die spanische Regierung unter der Führung von Premierminister Pedro Sanchez wird am Freitag, dem 18. September 2020, Spanien erneut in den sogenannten Lockdown

16:47 | Dazu passend rt: Arrests made as hundreds rally in Madrid against COVID restrictions! TB

Oesterreich  Deutschland

10:54 | bild: „Wir werden dem deutschen Weg nicht folgen“

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (34, ÖVP) lässt die Kritik der deutschen Kanzlerin Angela Merkel (66, CDU) an seiner Haltung in der Debatte um die Aufnahme von unbegleiteten Minderjährigen aus dem abgebrannten Flüchtlingslager Moria abprallen.

Kurz zeigt Haltung, aber eine Form von haltung die die Haltungsfetischisten und -forderer überhaupt nicht gerne haben.
Und die Rache folgt auf den Fuß - Standard: Deutschland wird Wien noch heute auf rote Corona-Liste setzen! TB

tom-cat
Beschädigt die Kanzlerin die guten Beziehungen zu Österreich?

Schweden

06:43 | Focus:  Bargeld ist in Schweden fast verschwunden - der Notenbank wird es unheimlich

Münzen und Scheine sind bei den Schweden schon lange unbeliebt, aber die Corona-Krise hat den Trend zum bargeldlosen Bezahlen weiter verstärkt. Die Notenbank schlägt daher nun Alarm. Sie befürchtet, dass das Bargeld tatsächlich physisch verschwindet.
Nicht einmal das Taschengeld wird in Schweden noch traditionell von Eltern ausgezahlt. Nur noch 16 Prozent der Kinder erhalten nach einer Umfrage im Juni ihre wöchentliche oder monatliche Ration in Scheinen und Münzen.

Lasst den Strom ausfallen .... und das Problem erledigt sich in ein paar Minuten. TS

15.09.2020

Weissrussland   EU

17:56 | ET: Belarus: EU erkennt Lukaschenko nicht als Staatschef an

Die EU erkennt Alexander Lukaschenko nach der umstrittenen Präsidentschaftswahl in Belarus nicht als Staatschef an. „Wir halten die Wahlen vom 9. August für gefälscht und wir erkennen Lukaschenko nicht als legitimen Präsidenten von Belarus an“, sagte der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell am Dienstag im Brüsseler EU-Parlament. Gegen eine „große Zahl“ der Verantwortlichen für die Gewalt und die Wahlfälschung in Belarus würden derzeit Sanktionen vorbereitet.

Die EU-Bürger erkennen auch die Von der Leyen nicht als Kommissionspräsidentin an, sie stand erst recht nie zu Wahl und wurde uns durch einen billigen Taschenspielertrick vorgesetzt! Bleibt zu hoffen, dass Lukaschenko eine entsprechende Protestnote formulierte hat!? OF

Schweiz

15:38 | B:  BAG meldet 315 neue Corona-Fälle

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) informiert täglich über die Entwicklung der Corona-Epidemie in der Schweiz. Im Statistik-Ticker fasst BLICK die Zahlen der Behörden laufend zusammen. In den letzten 24 Stunden wurden in der Schweiz und Liechtenstein insgesamt 315 neue Corona-Ansteckungen gemeldet. Gemäss Bundesamt für Gesundheit (BAG) wurden 10'817 Tests gemacht. Die Positivitätsrate beträgt damit 2,9 Prozent. In 18 Fällen ist es im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung zu Hospitalisierungen gekommen. Eine Person ist verstorben.

 

Grossbritannien

06:35 | ntv:  Unterhaus billigt Johnsons Brexit-Änderung

Bereits in erster Lesung stimmt das britische Parlament für die umstrittene Änderung des Brexit-Vertrages. Dabei geht es um ein neues Binnenmarktgesetz, das die im Januar mit der EU geschlossene Vereinbarung einseitig ändern würde. Auf das Gesetz warten aber noch mehrere Hürden.
In einer ersten Abstimmung hat sich allen Warnungen zum Trotz eine deutliche Mehrheit im britischen Unterhaus für das umstrittene Binnenmarktgesetz von Premier Boris Johnson ausgesprochen.

In klaren Worten .... eine Gonorrhoe hat man in kürzer Zeit weg. Auch Corona ist in kürzer Zeit überstanden.  TS

14.09.2020

Frankreich

17:21 | Leser-Zuschrift "Frankreich - in den Kommentaren schlimmer als WE"

Bild (1) Die Franzosen schreiben SCHLIMMER als WE in den Kommentaren........da dürfte die Stimmung in Frankreich sich schon langsam dem Siedepunkt nähern....😀
Bild (2) In den Kommentaren wird von Polizei=SS und SA geschrieben von Rücktritt des Mörders Macron und Bürgerkrieg....

     Bild (1)                                                  Bild (2)

Bildschirmfoto 2020 09 14 um 17.20.55 Bildschirmfoto 2020 09 14 um 17.20.41

19:07 | Die Leseratte:
Zumindest die Meinungsfreiheit scheint in Frankreich noch existent zu sein, im Gegensatz zu Deutschland (und offenbar auch Österreich), wo die Zensur fröhliche Urständ feiert!

Zensur ist bei uns gar nicht mehr notwendig, da den gekauften Schmierfinken die Mehrheit so getreu an den Mäulern hängt wie dem Pfaffen am Sonntag! Hierzulande wissen die Wenigsten, was Meinungsfreiheit wirklich bedeutet! OF

 

Deutschland   Oesterreich

14:21 | focus: Merkel kritisiert Österreichs Kanzler Kurz - und zeigt sich offen für Flüchtlings-Aufnahme

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat in einer Sitzung des CDU-Präsidiums Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz für dessen Haltung in der Flüchtlingspolitik kritisiert. „Finanziellen Rabatt“ zu fordern passe nicht zu der Haltung Österreichs in der Flüchtlingspolitik. Die Rolle von Österreich sei „nicht gut“, ebenso wie die der Niederlande. Nach Informationen von FOCUS Online ging es dabei vor allem um die niedrige Zahl an Flüchtlingen, die die Niederlande aufnehmen wolle.

tom-cat
Sparsame Produzenten von Werbemitteln fragen sich, ob es sich jetzt noch lohnt, Druckschriften mit "Merkel muss weg" zu produzieren. Oder es noch einmal heisst: Heia Safari !

13.09.2020

Schweiz

16:08 | blick: Berset legt sich mit Corona-Skeptikern an

Die Kritik an der Landesregierung wächst: Immer mehr Menschen glauben nicht an die Gefährlichkeit von Corona und fühlen sich von den Massnahmen unterdrückt. Nun widerspricht Gesundheitsminister Alain Berset den Skeptikern.

Man sieht an der Schweiz sehr deutlich: selbst im "direkten Demokratieparadies" hat der Skeptiker gegen Corona keine Chance! TB

12.09.2020

Schweden

19:02 | kurier: In Schweden eskaliert die Gewalt der Banden

Stefan Löfven, schwedischer Premierminister und Sozialdemokrat, hat diese Woche ein Eingeständnis gegeben, das Aufsehen in dem Land mit der traditionell generösen Einwanderungspolitik erregte – er verband die hohe Kriminalität mit dem großen Zuwachs an Migranten: „Wenn man eine Einwanderung hat mit einer Größenordnung, die eine Integration erschwert, so führt dies zu sozialen Spannungen.“

Die Leseratte
Aus Schweden kommen immer wieder Bankrott-Erklärungen bzgl. der Einwanderung. Corona dürfte dort tatsächlich bereits ein untergeordnetes Problem gewesen sein. Vermutlich hätten die Schweden gar keine Chance gehabt, einen Lockdown einzuführen, weil dann auch für den letzten sozialistischen Träumer offensichtlich geworden wäre, wieweit der Staat bereits die Kontrolle im Lande verloren hat.

Frankreich

14:27 | Leser-Zuschrift "Die Franzosen trauen sich was! 😂😎👍"

Am Freitag ordnete der Präfekt von Lille an, dass Bars, Restaurants und Gewerbebetriebe um Mitternacht schließen müssen. Man wolle so versuchen, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Das machte nicht wenigen Geschäftstreibenden im wahrsten Sinne des Wortes einen Strich durch die Rechnung. Einer von ihnen ist der Gastronom Arnaud Meunier. Da der jährliche Braderie-Straßenmarkt anstand, hatte er eine Extra-Portion Miesmuscheln und zusätzliches Personal organisiert. Durch die „frühen“ Schließzeiten aber habe er zwei Tonnen davon nicht verkaufen können. Um seine Wut darüber zum Ausdruck zu bringen, lud er die unverkauften und mittlerweile miesen Muscheln dem Präfekten direkt vor die Tür seines Amtssitzes ab.
https://www.youtube.com/watch?v=wYKykt2XG_8

Spanien

13:04 | jouwatch: Erst Spanien, dann Europa? Nächster Corona-Lockdown am 18. September

Das Datum steht bereits: Die spanische Regierung unter der Führung von Premierminister Pedro Sanchez wird am Freitag, dem 18. September 2020, Spanien erneut in den sogenannten Lockdown zwingen. Das berichtet die größte englische Zeitung des Landes, Euro Weekly News.

Zu beginn der letzten Woche hat mich ein Schweizer leser in Spanien lebend angerufen und mich über den Lockdown informiert. Es wurde schon im 'Radio vermeldet. Da ich keine andere Quelle hatte, hab ich darauf verzichtet, diese Meldung zu bringen.
Desweiteren hat derselbe Leser mich darüber informiert, dass ganz Europa einen neuen Lockdown durchziehen würde und niemand mehr rein oder raus kann. Das größte Gefängnis der Geschichte droht! TB

14:23 | Dazu passend - oe24: Orban: EU wird dem ungarischen Beispiel folgen! TB

15:53 | Leser-Kommentar
Nun, was soll ich sagen? Die Info zum neuerlichen Lockdown, der ja auch brav von den deutschen Medienhuren herbeigeschrieben und -geschwafelt wird, während das Bill - Koch - Institut versucht, die Zahlen dazu herbei zu testen, habe ich schon vor geraumer Zeit beim "geisteskranken" WE gelesen. Und folglich immer schon darauf geachtet, die Vorratshaltung nicht zu vernachlässigen. Danke, WE.

Schweiz

1312 | Derselbe Leser (13:04 darüber) hat mir zeitgleich auch über Vorbereitungen in der Schweiz berichtet

Gemäss der Ehefrau, eines langjährigen Geschäftspartners, Kardiologin an einer Schweizer Klinik (Name des Hospitals  der Redaktion), bereitet sich das Hospital per 15. September auf einen langandauernden Lockdown vor. Bereits heute bilden sich lange Schlangen vor den Testzentren von Testwilligen. Video der Redaktion gesendet. Die Kardiologin will nicht genannt werden. Es sei bereits beschlossene Sache und komme zu 100 %.

11.09.2020

Frankreich

06:38 | oe24:  Fast 10.000 Neuinfektionen: Corona-Explosion in Frankreich

Regierung berät am Freitag über Verschärfung von Schutzmaßnahmen. Vor Beratungen der französischen Regierung über eine weitere Verschärfung der Corona-Maßnahmen ist in dem Land die Rekordzahl von fast 10.000 Neuinfektionen binnen 24 Stunden verzeichnet worden. Wie das Gesundheitsministerium in Paris am Donnerstag mitteilte, wurden seit dem Vortag 9.843 neue Coronavirus-Ansteckungsfälle erfasst. Dies ist die höchste Zahl in Frankreich seit Beginn der Pandemie.

.... Frankreich hatte scharfe Beschränkungen, selbst MNS muss in Paris im Freien getragen werde ..... und trotzdem steigen die Zahlen. Testausweitungen .... mit einer Million Test in einer Woche ... das Feuer wird am Leben erhalten. TS

09.09.2020

Schweden

06:34 | ntv:  Schweden feiert Etappensieg über das Virus

Freiwilligkeit statt Lockdown: Der schwedische Sonderweg in der Corona-Pandemie sorgt lange für Skepsis. Doch nun verkünden die Behörden einen Durchbruch: Die Rate der bestätigten Infektionen ist auf einem historischen Tiefstand, während andere Länder Europas vor der zweiten Welle zittern.
Schweden meldet einen Etappenerfolg in der Bewältigung der Corona-Pandemie: Die Quote der Positiv-Tests ist auf den niedrigsten Stand seit Ausbruch des Virus gefallen.

... am Ende des Tages wird Schweden als Beispiel zeigen, dass es den richtigen Weg gegangen ist .... und diese Erkenntnis wird uns exakt nichts bringen.  Die Medien- und Erklärabteilungen werden wieder eine Ausrede finden die supergut ins Gehirn geht und über die nicht nachgedacht werden muss. TS

07.09.2020

Grossbritannien

16:50 | ET:  London: Auslieferungsverfahren gegen Wikileaks-Gründer Assange fortgesetzt

Begleitet von Solidaritätsbekundungen seiner Unterstützer ist das umstrittene Auslieferungsverfahren gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange am Montag in eine neue Runde gegangen. Die Richter in London müssen entscheiden, ob der 49-jährige Australier an die USA ausgeliefert wird. Dort ist Assange wegen der Veröffentlichung geheimer Dokumente und Verstößen gegen das Anti-Spionage-Gesetz angeklagt. Bei einer Verurteilung drohen ihm bis zu 175 Jahre Haft.

Da vermisse ich schon den Aufschrei der "Gerechten und Wohlgesinnten" .... in Berlin und Paris.  TS

Weissrussland

06:28 | FAZ:  Hilfe von „Mike“ und „Nick“

Wieder gehen in Belarus Zehntausende auf die Straße. Lukaschenka will sich mit einem angeblich abgehörten Telefonat im Fall Nawalnyj Moskaus Gunst sichern. Dafür wird er von der Opposition in Minsk verspottet. Unter den Tausenden, die am Wochenende in einem „weiblichen Marsch“ gegen Diktator Aleksandr Lukaschenka durch die belarussische Hauptstadt Minsk zogen, waren zwei fröhliche Frauen, die ein rotes Telefon mit Hörer trugen. Eine verkörperte „Mike“ aus Warschau, die zweite „Nick“ aus Berlin, und gemeinsam machten sie sich über Lukaschenkas jüngste Volte im Buhlen um Moskauer Unterstützung gegen die Protestbewegung lustig:

Es wäre einmal Zeit aufzuklären, welche Rolle Deutschland in diesem Spiel spielt. TS

06.09.2020

Weissrussland

19:44 | ET: Belarus: Zehntausende gegen Lukaschenko auf Straßen – Oppositionspolitikerin Kowalkowa geflohen

In Belarus sind am Sonntag trotz eines massiven Polizeiaufgebots erneut zehntausende Menschen gegen den autoritären Staatschef Alexander Lukaschenko auf die Straße gegangen. In Minsk ließen die Behörden Wasserwerfer und gepanzerte Fahrzeuge auffahren, U-Bahnstationen wurden geschlossen – dennoch versammelten sich die Menschen zu friedlichen Protesten im Zentrum der Stadt. Dutzende Demonstranten wurden nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Viasna festgenommen. Oppositionspolitikerin: „Denkt daran, dass wir stark sind, solange wir vereint sind“.

Wird interessant, wie es in BR weitergehen wird!? Dass die Menschen die vielersehnte Veränderung wollen ist klar, ob dafür aber die richtigen Kanidaten bereit stehen, ist allerdings fraglich! OF

Spanien

17:11 | oe24:  Polizei-Heli jagt Corona-Sünder von Mallorcas Stränden

Um die angeordnete nächtliche Schließung ab 21.00 Uhr durchzusetzen, fliegt der Hubschrauber im Tiefflug über die Strände.
Zur Durchsetzung der Corona-Maßnahmen setzt die Polizei auf Mallorca nun einen Hubschrauber gegen renitente Badegäste ein. Die Maschine flog am Wochenende abends im Tiefflug über Strände, um die angeordnete nächtliche Schließung ab 21.00 Uhr durchzusetzen, wie die Zeitung "Diario de Mallorca" berichtete.

Demnächst auch mit Apache?  TS

18:05 | Der Kolumbianer:
Jaja, abends am Strand oder auf der Strasse ist das Infektionsrisiko immens!!! Die Leute sollten ihr Geld einfach beim nächsten Urlaub in einem Land lassen, in dem sie respektiert werden.

Sünder, Leugner, Idioten, Verharmloser, ...die Sprache der Inquisition! Angewandt für Menschen, die sich einfach am Strand erholen möchten und die man mit schwerem Gerät vertreibt als wären sie krankes Vieh! Der letzte Abgesang einer Politik, die bereits am Sterbebett liegt! Mensch, halte durch! OF

 

Frankreich

16:53 | JW:  Kleiner Plan für Frankreich

Regierung will in der Rezession 100 Milliarden Euro investieren. Hilfen für Beschäftigte gering. 800.000 Jobs auf der Kippe. Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron will mit einem 100 Milliarden Euro teuren Konjunkturprogramm, das am Donnerstag vorgestellt wurde, die heimische Wirtschaft »wiederbeleben« und den »ökologischen Umbau« des Landes vorantreiben. Rund ein Drittel des Geldes soll daher etwa in Radwege investiert werden, in die Wiederherstellung kleiner Eisenbahnstrecken, die jahrzehntelang zugunsten des Automobilverkehrs aufgegeben oder vernachlässigt wurden, und in energiesparende Baumaßnahmen.

Das ist natürlich der große Wurf ... um die Wirtschaft in Frankreich wiederzubeleben. Radwege. Mich wundert es nur, dass Deutschland diesen ökonomischen Wurf nicht als erstes gemacht hat. TS
Radwege!!!!!!

17:30 | Leser Kommentar
Also wenn der Macron für 100 Milliarden für 800.000 Arbeitslose ausgeben möchte, dann könnte jeder Arbeitslose für 1 Jahr 10.416,67 Euro pro Monat Arbeitslosengeld bekommen. Wer darf das jetzt wieder bezahlen?

05.09.2020

Schweden

12:35 | FAZ:  „Schwedens Corona-Strategie war richtig“

Trotz der vielen Toten sieht Schwedens Ministerpräsident Stefan Löfven die Strategie seines Landes bestätigt. Noch habe man aber Corona nicht überwunden. Und er fordert von Russland, sich in Belarus herauszuhalten.

 

Serbien

09:51 | Leser-Zuschrift "Mein Serbien-Spezial zum Wochenende"

Kluge und beherzte Männer und Weiber, wie angekündigt, geb ich euch die Informationen bezüglich der laufenden Entwicklung in Serbien weiter - zunächst jedoch die Hauptquelle für den deutschsprachigen Raum, den Börsenwolf > https://boersenwolf.blogspot.com/2020/09/beispiel-volksregierung-aktuell-in.html

Sehr unterstützend wirkt Alex von frag uns doch mit : 118 BOOM !!! Gesara kommt jetzt - Demo Berlin - Veränderungen in Serbien > https://www.youtube.com/watch?v=ZAHIrb58nLM&t=193s

niQola bei Jo Conrad : Volksregierung in Serbien > https://www.youtube.com/watch?v=YRdaHDXAD9o&feature=youtu.be

Trump oversees economic deal that includes Kosovo recognizing Israel, Serbia moving embassy to Jerusalem > https://www.foxnews.com/politics/trump-economic-serbia-kosovo-white-house.amp?__twitter_impression=true

Nebenbei darf ich erwähnen, daß Peer Eifler schon seit Wochen ob seiner menschenfreundlichen 'Aktivitäten' in Serbien 'bekannt' ist . . .

Musik und Lieder verbinden uns Menschen
Hor „Aleksandrov“ — Tamo daleko / Chor Aleksandrov mit : 'weit weg' > https://www.youtube.com/watch?v=wVI60gpv2jI&feature=youtu.be
ВИЛА СА КОШАРА / VILA SA KOSARA - Даница Црногорчевић (УЖИВО - САВА ЦЕНТАР) > https://www.youtube.com/watch?v=K2YCU-FecBk,
ВЕСЕЛИ СЕ СРПСКИ РОДЕ - Даница Црногорчевић > https://www.youtube.com/watch?v=50t-8B0v9CI per 20. Juni 2Q2Q ~ 870.000 Aufrufe !

04.09.2020

Schweiz

19:09 | blick: Neu soll die Partei «Die Mitte» heissen - CVP-Spitze schickt das C zum Teufel

Nach langen Diskussionen und einer Mitgliederbefragung hat sich die CVP-Spitze entschieden: Die Partei soll künftig «Die Mitte» heissen. Nun hat die Basis das letzte Wort.

tom-cat
Ein konsequenter Schritt für die CVP, deren Frauenorganisation im Jahr 2002 für Aufmerksamkeit sorgte, als sie auf die Seite der Abtreibungsbefürworter wechselte.
CVP-Frauen sagen Überraschungs-Ja zur Fristenlösung

Tuerkei

15:13 | FAZ:  Die Türkei rüstet in Rekordtempo auf

Die Wirtschaft der Türkei schwächelt, doch die Rüstungsindustrie wächst rapide. Präsident Erdoğan will sich unabhängig von Waffenimporten machen. Schon hat er ein neues Amphibien-Angriffsschiff und weitere Flugzeugträger angekündigt.

Leser Kommentar
Die Corona-Krise trifft die Türkei hart. Um 11 Prozent schrumpfte die Wirtschaftsleistung im zweiten Quartal gegenüber den ersten drei Monaten. Im Jahresvergleich ging das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 9,9 Prozent zurück – so stark wie seit mehr als einem Jahrzehnt nicht mehr. Der Export sank um mehr als ein Drittel, der Tourismus brach fast völlig zusammen. Doch nicht alle Wirtschaftsbereiche darben.
Die Wirtschaft der Türkei schwächelt, doch die Rüstungsindustrie wächst rapide. Präsident Erdoğan will sich unabhängig von Waffenimporten machen. Schon hat er ein neues Amphibien-Angriffsschiff und weitere Flugzeugträger angekündigt.

Schweiz

06:51 | FAZ:  Bricht die Schweiz mit Europa?

Die Schweizerische Volkspartei kämpft gegen Zuwanderung und stellt das EU-Freizügigkeitsabkommen in Frage. Dabei profitiert die Schweiz davon wie kaum ein anderes Land. Nun bildet sich eine ungewöhnliche Allianz. „Keine Experimente!“ So lautete 1957 der Wahlkampfslogan der CDU. Konrad Adenauer konterte damit die SPD aus, die damals für einen Austritt Deutschlands aus der Nato plädierte. Er setzte sich durch. Einen radikalen Vorstoß erfolgreich abzuwehren, strebt derzeit auch die Schweizer Regierung an, und deshalb ließ sich die schweizerische Justizministerin Karin Keller-Sutter auf einer Pressekonferenz mit den Worten vernehmen: „Es ist nicht die Zeit für politische Experimente.“

.... bis zum Ausbruch der Corona-Krise herrschte in der Schweiz nahezu Vollbeschäftigung." Was vor der Krise war, muss nicht zwangsläufig nach der Krise gelten. Das die Schweiz mit Schweizern bereits überschwemmt ist ... ist hinlänglich bekannt, darüber klagt sogar mein Freund der Eidgenosse. Ich komme dann nie umhin ihn darauf hinzuweisen .... "Was Gott durch einen Berg getrennt hat, sollte der Mensch durch einen Tunnel nicht verbinden!" ... die in üblicher Landessprache ausgesprochenen Worte verstehe ich zwar nicht, doch sie zeigen mir .... ich habe ihn im Innersten berührt, weil ich so empatisch bin. 
Die Schweiz ging in der Geschichte immer schon eigene Wege und drauf gründet sich der Wohlstand und wenn ein "Ausländeranteil" von 24% in den dunklen feuchten Tälern besteht, so ist durchaus berechtigt darüber nachzudenken, die Tunneln in Einbahnstraßen zu verwandeln .... TS

03.09.2020

Spanien

06:35 | Welt:  Ganz Spanien gilt jetzt als Corona-Risikogebiet

Schon seit Wochen ist eine Corona-Reisewarnung für Spanien und auch die beliebte Ferieninsel Mallorca in Kraft. Nur die Kanarischen Inseln im Atlantik waren davon ausgenommen. Bis jetzt. Das beliebte Urlaubsland Spanien gilt nun komplett als Corona-Risikogebiet. Wegen der gestiegenen Zahl von Neuinfektionen auf den Kanarischen Inseln stuften die zuständigen Bundesministerien des Innern und für Gesundheit sowie das Auswärtige Amt auch die Region im Atlantik als Risikogebiet ein.

Schulbeginn .... und Spanien ist Risikogebiet. TS

02.09.2020

Schweden

15:26 | oe24:  Schwedische Eltern sperrten Kinder 4 Monate ein

Das Elternpaar stammt laut Svegfors aus "einem anderen Teil der Welt" und spricht nur gebrochen Schwedisch. Stockholm. Ein Elternpaar in Schweden hat seine drei Kinder aus Angst vor der Corona-Pandemie vier Monate lang in der Wohnung eingesperrt. Die Kinder im Alter zwischen zehn und 17 Jahren wurden nun auf Veranlassung eines Gerichts im südschwedischen Jönköping aus der Familie genommen, wie ihr Anwalt Mikael Svegfors mitteilte.

Österreich oder Deutsche ..... ganz sicher. TS

14:10 | unzensuriert:  Schweden hängt „Lockdown“-Staaten ab: Kaum Neuinfektionen, kaum Tote

Im April verlautete das Bundeskanzleramt, „gemeinsam schaffen wir es, die Kurve flach zu halten.“ Durch weniger Corona-Fälle zur selben Zeit sollte das Gesundheitssystem nicht überlastet werden, vor allem im intensivmedizinischen Bereich, wo die Bettenzahl begrenzt und auch nicht allzu schnell zu steigern ist. Nachdem es zu keinem Zeitpunkt aber auch nur annähernd durch Corona-Patienten gestürmt wurde, ist das Argument der „flachen Kurve“ völlig aus den Medien verschwunden. Seither gilt es, Infektionen zu verhindern, egal bei wem.

Da wird der Ball sehr flach gehalten .... vor allem wenn in Deutschland mehr als 400.000 Beschäftige in Kliniken und bei Ärzten in Kurzarbeit geschickt werden. TS

01.09.2020

09:06 | heise: Corona-Leugnung in Griechenland strafbar

Der Fall einer 24-jährigen Sportlehrerin ist noch komplizierter. Die junge Frau hatte sich bei ihrer Arbeit auf einer Kykladen-Insel angesteckt. Sie wurde in häusliche Quarantäne verwiesen, verließ diese jedoch. Ihr Fehlen wurde von der Polizei bei einer Kontrolle festgestellt und nach intensiver Fahndung wurde die Frau arbeitend in einem Athener Gymnastik-Zentrum angetroffen. Strafrechtlich wird es für die Sportlehrerin kompliziert, wenn ihr eine Ansteckung einer weiteren Person nachgewiesen werden kann. Stirbt eine von ihr infizierte Person an CoVid19, dann droht eine Mordanklage.

Seit langem wieder eine neue Corona-Funktion! Man kann bald jeden (Infizierten) als Mörder anklagen! TB