20.10.2021

Lettland

17:28 | anti-spiegel: Lettland: Neuer Lockdown mit Ausgangssperre und die Forderung, eine Militärregierung einzuführen

In Lettland wurde wieder ein Lockdown verkündet, der auch eine strenge Ausgangssperre beinhaltet, die für jeden – egal, ob geimpft oder nicht – gilt. Der lettische Justizminister fordert gar die Einführung einer Militärregierung. Das russische Fernsehen hat über die letzten Meldungen aus Lettland berichtet und ich habe den Bericht des russischen Fernsehens übersetzt. Nach der Übersetzung werde ich noch einige Worte zur Situation in Russland sagen.

EUschi!? Offensichtlich fangen jetzt alle irgendwie an, ein bißchen durchzudrehen...!? Die EU zerbricht wohl gerade an den diktatorischen Phantasien bizarer Figuren...!? Was reitet diese Herrschaften? OF

Irland

11:23 | independentsentinel: 99.7% of Adults in Waterford, Ireland, Are Vaccinated as COV Surges

Waterford, einst der Vorreiter des irischen Impfprogramms, hat derzeit die höchste Infektionsrate des Landes. Waterford, Irland, rühmt sich damit, dass 99,7 Prozent aller Erwachsenen "vollständig" gegen das Wuhan-Coronavirus aus China geimpft sind. Leider schützt sie das nicht, denn sie sind mit einem massiven Ausbruch der Krankheit konfrontiert.

Auch in Irland gilt: kollektives Bravsein zahlt sich eben aus - für Pharmaindustrie und Spitäler! TB

Deutschland   Polen

06:45 | Welt:  Seehofer schlägt Polen gemeinsame Grenzpatrouillen vor

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sucht Hilfe bei seinem Amtskollegen in Warschau: An der Ostgrenze sollen gemeinsame Patrouillen von deutschen und polnischen Grenzschützer verstärkt werden. Grenzkontrollen will Seehofer aber vermeiden. Bundesinnenminister Horst Seehofer will unerlaubte Einreisen über die Belarus-Route nach Deutschland mit verstärkten deutsch-polnischen Patrouillen bremsen. Diese sollten vorrangig auf polnischem Gebiet stattfinden und lägen unterhalb der Schwelle von Grenzkontrollen, schrieb der CSU-Politiker an seinen Kollegen Mariusz Kaminski in Warschau. Der Brief lag der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag vor.

Passt ja auch ins Bild von einem offenen Deutschland, die eigenen Grenze nicht schützen wollen, doch bei den fremden Grenzen aktiv werden. 
Seit 2015 ist die Politik nicht fähig die Flüchtlingsthematik in den Griff zu bekommen und davon abgeleitet, hat die Regierung alle anderen Probleme auch nicht in den Griff bekommen. Kriminalität, Integration und Islamismus. Wenn nun über die Belarus-Route die Afghanen einmarschieren, ist es nur eine Frage der Zeit bis das System in Deutschland kippt.  TS

19.10.2021

Italien

12:34 | faz.net: Warum Draghi fest im Sattel sitzt

Viele Italiener sind mit der Regierungsarbeit ihres Ministerpräsidenten zufrieden – Mario Draghi führt sein Regierungsbündnis mit Geschick. Nach den Stichentscheiden bei den Kommunalwahlen kann er sich als indirekter Sieger fühlen.

Wie durch ein Wunder sind die hohen und - stark gestiegenen - italienischen Staatsschulden kein Thema mehr, seitdem der brüsselitische und den Sozialdemokraten nahestehende Mario Draghi das Amt des Ministerpräsidenten bekleidet. Es gibt wirklich Zufälle, die so zufällig sind, dass man fast den Eindruck bekommen kann, dass diese zufälligen Zufälle vielleicht doch nicht ganz so zufällige Zufälle sind. AÖ

Polen

07:15 | sna:  Wegen System der Richternominierung: Polen erwägt Klage gegen Deutschland

Polens Justizminister, Zbigniew Ziobro, will gegen Deutschland eine Klage beim Europäischen Gerichtshof einreichen. Der Grund ist das deutsche System zur Nominierung von Richtern am Bundesgerichtshof, das laut Ziobro überprüft werden soll. Ziobro erklärte am Montag in einer Pressekonferenz, er wolle die polnische Regierung ersuchen, ein Gerichtsverfahren gegen Deutschland vor dem EuGH anzustrengen.

Die Rache folgt auf dem Fuss und wie wird Deutschland reagieren ... es ist ein Sturm im Wasserglas, doch zeigt es die Fehler im Justizsystem.  In Wien sprach die ÖVP von roten Zellen in der Justiz, es bleibt bei der Aussage: "Vor Gericht bekommt man ein Urteil und keine Gerechtigkeit!"  TS

18.10.2021

Grossbritannien

17:01 | telegraphTG: Prime Minister invites Top Business Leaders to Downing Street

Der britische Premierminister Boris Johnson wird Gastgeber eines Abendessens mit führenden Wirtschaftsvertretern aus aller Welt sein, darunter Bill Gates und Jamie Dimon, Vorstandsvorsitzender von JPMorgan Chase & Co. Dem Bericht zufolge werden rund 20 Führungskräfte erwartet, die an dem Abendessen am 18. Oktober in der Downing Street 10 teilnehmen werden, um ein "globales Großbritannien" zu schaffen.

Leider ein Schrankenartikel, aber äußerst erhellend, da offenbar die alten (Denk-)Strukturen des britischen Imperalismus wieder aufleben sollten!? Wohl der wahre Grund, warum GB den Brexit so forcierte, um den eigenen Größenwahn ohne die EUrokraten erneut auf den Weg zu bringen!? Man darf gespannt sein, was sich die Herrschaften diesmal einlassen werden... OF

18:06 | Monaco
ein Abendessen, respektive so etwas ähliches, in Großbritannien.....muß wirklich dringlich sein, dies in Kauf zu nehmen.....an Guadn.....

18:15 | Die Leseratte
Das britische Empire ist seit dem 2. Weltkrieg (den die Briten zwar unbedingt wollten, mit dem sie sich aber kräftig verhoben haben) Geschichte! Sie haben zwar die CoL und ihr Commonwealth, dessen Länder aber keine Kolonien sind und deshalb nicht ausgeplündert werden können. Wo wollen sie ihren Imperialismus in Zukunft ausleben? Klar haben sie immer noch ihre Armee, aber die Soldaten können halt entweder zu Hause Tanklaster fahren ODER irgendwo schießen.

Grossbritannien

14:30 | ntv:  In Großbritannien fehlen die Türsteher

Als Klubs und Bars während der Pandemie schließen mussten, haben sich viele Türsteher einen anderen Job gesucht. Etliche haben die Branche verlassen und neue Anstellungen mit besseren Arbeitszeiten gefunden. Vielen Klubs fehlt jetzt das Personal.
Der britischen Klub-Branche fehlen derzeit die Türsteher. "Wenn der Mangel größer wird, kann das zu einer Bedrohung für die öffentliche Sicherheit werden", sagte der Chef der Night Time Industries Association, Michael Kill, wie der Sender Sky News berichtete.

Warum soll man in Clubs gehen, wenn es dort nichts mehr aufgrund der Versorgungskrise gibt?  TS

Frankreich   Weissrussland

08:49 | bbc: Belarus: French ambassador leaves Minsk after Minsk expels him

Der französische Botschafter in Weißrussland hat das Land verlassen, nachdem die weißrussische Regierung ihn des Landes verwiesen hatte, berichtet die Nachrichtenagentur AFP. Ein Sprecher der Botschaft bestätigte gegenüber AFP, dass Botschafter Nicolas de Lacoste das Land am Sonntag verlassen hat. Er war aufgefordert worden, das Land bis Montag zu verlassen. Der 57-jährige de Lacoste war Ende letzten Jahres nach Minsk entsandt worden.

Erinnert mich an meine Schulzeit. Wir waren ziemlich wilde, aber clevere Burschen, die trotz mancher Renitenz von den Lehrern gemocht wurden. Unter anderem hatten wir eine recht schlanke Bio-Professorin. Im Biosaal stand auch ein Skelett und als "da Peda" aufgefordert wurde, nach vorne zu kommen um eine Arbeit der Professorin zu übergeben, ging er zum Skelett und hielt diesem seine Arbeit hin.
Kann man machen - zumindest in einer obersterir. Schule anfang der 80er - in Weißrusslund eher nicht empfehlenswert! TB

Kommentar des Einsenders
Französischer Botschafter in Minsk übergibt seine Ernennungsurkunde nicht an Lukaschenko, anerkennt also den Weissrussischen Staatspräsidenten nicht (!!!) und wird des Landes verwiesen:

13:40 | Waldbauernbub
@TB: Biobauer!!!
lg vom Waldbauernbub dem Erinnerungen hochkommen ;-)

17.10.2021

Frankreich

14:38 | Focus:  Gegen Macrons neue Mini-Meiler geben sogar die Grünen den Widerstand auf

Die internationale Atomenergiebehörde meldet sprunghaft steigende Nachfrage nach Atomkraftwerken. Immer mehr Länder bauen neue Atommeiler. Um das Klima zu schützen und gleichzeitig die Strompreise niedrig zu halten. Neue Super-Technologien für Mini-Atomkraftwerke helfen dabei. Frankreich schwört nun Europa auf Kernkraft 2.0 ein und macht damit Druck auf die neue Regierung in Berlin. Wie reagiert Deutschland?

Heil Klima!  TS

16.10.2021

Frankreich

17:26 | publicsenat: Senat lehnt Gesetzesentwurf zur Covid Impfpflicht ab

Senat lehnt Gesetzentwurf zur Impfpflicht ab 262 gegen 64 Stimmen 🎉🎉👏🏼
Der Covid-19-Impfstoff wird nicht in die Liste der obligatorischen Impfungen im Gesetz über die öffentliche Gesundheit aufgenommen. Die Senatoren haben den von der Sozialdemokratischen Fraktion am 13. Oktober vorgelegten Gesetzentwurf nicht angenommen.
Ein weiterer Rückschlag für die Befürworter der Impfpflicht gegen Covid-19 in der Allgemeinbevölkerung, ebenso wie die 11 Impfungen für Kinder ab 2018 geboren. Der Senat hat den Gesetzentwurf zur „Einführung einer Impfpflicht gegen SARS-CoV-2“ nicht verabschiedet. Der Ende August von Mitgliedern der sozialistischen Fraktion vorgelegte Text wurde mit 262 zu 64 Stimmen abgelehnt.
🌍 WORLDWIDE REVOLUTION

Italien

15:24 I twitter: #Italien: allerlei wichtige Häfen wie Trieste und Genua sind dicht, es gibt Streiks und Proteste im ganzen Land (hier Udine) gegen den #greenpass.

"Bemerkenswert", das brüllende Schweigen der Qualitätsmedien angesichts dieser Bilder! HP

16:47 | Leser-Kommentar
Lieber Hausphilosoph, "Bemerkenswert", das brüllende Schweigen der Qualitätsmedien angesichts dieser Bilder!
Nein, das geht noch viel besser, DerStandard.at
Ziemlich gelungene Coronavirus-3G-Premiere in Italien
In Italien fürchtete man einen "schwarzen Freitag", Horden randalierender Impfgegner in den Innenstädten, wilde Streiks,
die das ganze Land blockieren. Am Ende war dann alles halb so wild: Zwar kam es am Freitag in fast allen größeren Städten
zu Protestkundgebungen, zumeist nahmen aber nur wenige Dutzend Personen daran teil. Auch in Triest, wo die Hafenarbeiter
gedroht hatten, die Terminals zu blockieren, blieb es verhältnismäßig ruhig; der Hafenbetrieb konnte mit wenigen Einschränkungen
aufrechterhalten bleiben.
https://www.derstandard.at/story/2000130486617/ziemlich-gelungene-coronavirus-3g-premiere-in-italien

Und für das kassieren die auch noch Presseförderung!

14:01 | UM:  Italien blockiert von Nord bis Süd

Erinnern Sie sich an Solidarność: Die Proteste der Danziger Hafenarbeiter brachten das kommunistische Regime in Polen zu Fall.
Wiederholt sich die Geschichte? Das Corona-Regime des Bankers Mario Draghi, eine neokommunistische Diktatur der kapitalistischen Finanziers, deren würdiger Vertreter er ist, sieht sich massiven Protesten vom Norden bis zum Süden der Halbinsel gegenüber.

Bondaffe
Geht hier noch mehr...
"lm Stiefelland (Italien) bricht eine Revolution aus..."

Grossbritannien

09:45 | John James - Auf die Frage zur gegenwärtigen Versorgungsproblematik 

Ausschnitt aus eine Redaktionsgespräch

TS: Ich verstehe das mit den Briten nicht mehr. Wieso kommen die nicht in die Gänge. Du schreibst über die Baukrise, es werfen sich Leute vor die Autos und haben im Grunde nichts zu essen? Ich versteh das echt nicht....und keiner geht auf die Strasse und sagt der Regierung...Stopp, so geht`s nicht. Ich dachte mir immer, die Briten sind streitbare Gesellen und haben eine tief verbundene Liebe zu ihrem Land.

JJ: Nun. Die Arbeiterklasse will die Ost Europäer weg haben. Es fehlen dann Ernte Helfer, Lkw Fahrer, Altenpfleger usw.

(anm: siehe channel 4 video (untertitel einschalten!): Businesses hit by labour shortages call for Brexit rules to be relaxed)

UK hat seit 1980 alles outsourct. Hat keine Produktionsstätten im Land und ist Just in Time Lieferketten ausgeliefert,
Johnson Austritt aus dem Gemeinsamen Markt hat eine Zollbürokratie notwendig gemacht, die aber nur rudimentär vorhanden ist. Import/Export ist sehr langsam und mühsam geworden. Bei verderblichen Gütern wie Lebensmitteln lohnt es sich nicht. Die Gefahr, dass sie unterwegs verrotten, steht in einem negativen Verhältnis zu dem Gewinn margin.

Covid hat die Briten in einen Schockzustand versetzt. Die Politiker sind alle inkompetent, aber es gibt kein Gegenkonzept. Farage ist abgetreten und arbeitet als Journalist. Die Linke findet die allgemeine Krisenstimmung super. Endlich ist ein financial und social Reset zum greifen nah.

Manch Verschwörungstheoritker mag sich fragen, ob das Chaos Absicht ist, um Brexit zu diskreditieren. Angeblich warten 5000 heimische LKW Fahrer auf ihr Zulassungsschein und die Bürokratie verschleppt dies. Ich glaube eher, dass der Brexit tiefsitzende Probleme sichtbar gemacht hat. Jetzt erkennt man erst, was alles in dem Land schief gegangen ist.

Ich fürchte, die Talsohle ist lang nicht erreicht. Gestern wurde ein Parlamentarier in seinem Wahlkreis niedergestochen.

https://www.dailymail.co.uk/news/article-10097509/Terror-police-probe-British-Muslim-Somali-descent-extremist-links-MP-stabbed.html

Meine Meinung nach steht die wirkliche Krise in GB steht noch bevor. Briten haben eine ungebrochene, nicht verhandelbare Liebe zu ihrem Land, sind aber keine streitbaren Gesellen. Im Gegensatz zu Franzosen und Italiener sind Briten nicht gewohnt, auf die Strasse zu gehen. Gott weiss, was passieren wird, wenn es so weit ist.

15.10.2021

Schweiz

17:48 | RT: Wachsender Widerstand von Ärzten in der Schweiz gegen Corona-Politik

In der Schweiz wehren sich bereits Hunderte Ärzte dagegen, Menschen per Spritze experimentelle Stoffe gegen COVID-19 zu verabreichen. Das berichtet das Schweizer Wochenmagazin Die Weltwoche in seiner neuesten Ausgabe. Darin wird das Netzwerk "Aletheia - Medizin und Wissenschaft für Verhältnismäßigkeit" vorgestellt.
"Mehr als 480 Ärzte und Wissenschaftler fordern, dass die Schweiz mit dem Impfen gegen Corona aufhört", heißt es in dem Weltwoche-Beitrag. Die sogenannten Impfstoffe gegen COVID-19 würden verharmlost und seien unsicher. Der Initiative haben sich den Angaben nach bereits 1.900 Krankenschwestern und Pfleger sowie über 3.200 Personen aus anderen Berufen – Ingenieure, Lehrer, Unternehmer – angeschlossen.

Berset und sein gekaufter Haufen bekommen vermehrt den Druck der eidgenössischen Straßen zu spüren! Unfassbar, sich gerade in der Schweiz sich derart gegen das Volk zu stellen!? Wenigstens stehen die Ärzte vermehrt - wie auch hierorts - auf entsagen dem Wahnsinn immer stärker...! btw. Triest, Genova, Monfalcone und andere Häfen in Italien sind bereits zu, Tausende Hafenarbeiter werden von der lokalen Bevölkerung im Streik geben die c-Maßnahmen - insb. GreenPass - unterstützt! OF

14.10.2021

Grossbritannien

21:00 | video channel 4: Insulate Britain

TS pflegt zu scherzen, aber die Energiefrage in UK ist für manche wirklich eine Frage von Leben und Tod. Jedes Jahr sterben viele alte Menschen, weil sie ihre Heizkosten nichtt bezahlen können. Die Energiekrise und die Inflation versprechen, die Situation dieses Jahr noch einmal zu verscharfen. Dazu kommt der katastrophale Niedergang des Handwerks in UK. Wer wissen will, wie erbärmlich das Bau-Niveau inzwischen auf der Insel ist, muss dieses Video anschauen. Die Bilder allein reichen. Unvorstellbar für Deutsche und Österreicher.

Insulate Britain (isoliere Britannien) ist kein grüner Spleen. Diese Bewegung ist motiviert durch berechtigte Angst vor dem Winter. Also wird TS akzeptieren müssen, dass ich meine Freizeit auf der Strasse verbringe. Dort ist es oft wärmer als in der schattigen und luftigen Stub`n. JJ

18:11 | rt: Die eigentliche Post-Brexit-Katastrophe: Lohnerhöhungen in Großbritannien!

Die Schadenfreude einiger war fast mit den Händen zu greifen: "Den Briten geht der Sprit aus", hieß es. Oder, "den Briten laufen die LKW-Fahrer weg". Doch all diejenigen, die nun glauben, dass London den Preis für den Brexit bezahlt, übersehen ein wichtiges Detail.

Die Leseratte
Während sich einige (nicht nur in Brüssel) klammheimlich freuen über die Meldungen aus GB wegen fehlender LKW-Fahrer und leerer Supermarktregale wird hier ein Aspekt beleuchtet, den auch deutsche Arbeitgeber nicht gerne hören: In GB ist die Zeit der billigen ausländischen Arbeitskräfte, die die Löhne massiv gedrückt haben, vorbei - und genau DAS war einer der Gründe für den Brexit, für den auch vor allem die Arbeiterklasse gestimmt hatte! Durch die Beendigung der (europäischen) Freizügigkeit verschieben sich die Machtverhältnisse in der Wirtschaft zugunsten der Arbeitnehmer. Und noch etwas zeigt sich GB: Es sind NICHT die Sozialisten, die die Interessen der Arbeiter vertreten und für höhere Löhne stimmen, sondern die Konservativen!

Italien

17:57 | handelsblatt: Insolvente Alitalia soll 900 Millionen Euro zurückzahlen

Noch knapp einen Monat, dann soll Ita in die Lüfte starten. Schon jetzt prangt das neue Airline-Kürzel auf einigen alten Alitalia-Maschinen, fürs Umlackieren aber bleibt keine Zeit mehr. Auch die Homepage von „Italia Trasporto Aereo“ – die ersten Flüge sind schon buchbar – erinnert sehr stark an den Vorgänger, selbst die Schriftart ist die gleiche. Dabei sollte Ita eigentlich ein kompletter Neuanfang sein.
Kurz vor dem Neustart wird die italienische Airline nun auch noch finanziell von der Vergangenheit eingeholt: Laut den Wettbewerbshütern der EU-Kommission soll Alitalia rechtswidrige Beihilfen in Höhe von 900 Millionen Euro erhalten haben. Jahrelang hat der italienische Staat immer wieder Geld in die dauerhaft kurz vor der Pleite schwebende Fluggesellschaft gesteckt.

1946 gegründet und heute ist der Flug zu Ende! Mal sehen, ob und wie ein geplanter Neustart gelingen wird können!? Arrividerla, alitalia!  OF

Italien

12:04 | orf.at: Hafenmitarbeiter drohen mit Blockade

Die italienischen Behörden befürchten große Proteste gegen die am Freitag geplante Einführung einer „3-G“-Pflicht für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Land. Die Angestellten des Hafens von Triest drohen mit einer Blockade, sollte die „3-G-Regel“ nicht sofort abgeschafft werden. Ähnliche Protestbewegungen werden in anderen Häfen des Landes, vor allem in Genua, Neapel und Gioia Tauro, erwartet.

Wir werden ja sehen, wie lange Draghi von den EU-freundlichen Medien für seinen tollen Aufschwung - in Wirklichkeit handelt es sich natürlich weitestgehend nur um einen statistischen Effekt - bejubelt werden kann, sollten die Hafenmitarbeiter streiken und - wie im Artikel erwähnt - ausländische LKW-Fahrer Italien verlassen. Wenn man eines in den vergangenen 20 Monaten gelernt hat, dann das, dass ein Vorzeigeland sehr schnell zum Nachzügler werden kann. Wir alle erinnern uns sicher noch, wie Neuseeland, auch weil es eine weibliche Ministerpräsidentin hat, und gemäß der objektivsten und unabhängigsten Medien aller Zeiten regieren Frauen an sich besser als Männer, zunächst für seine Zero-Covid-Strategie gelobt wurde. Aktuell sieht es schon gänzlich anders aus. Daher sollte sich auch Mario Draghi in sein Stammbuch schreiben: Lobe den Tag nicht vor dem Abend! AÖ

14:26 | Der Ketzer   
Es ist immer wichtig, wer was instrumentalisiert. Am liebsten sind mir da schon die 3G-Feinde, die Gegner der DS-Raubkatzen, jene, die noch hoffen, die Impfung vermeiden zu können. Die Hafenprobleme sind das Ergebnis von Zentralisierung, Lockdown und Impfschäden. Ich möchte nicht wissen, wie viele Mitarbeiter die schweren Arbeiten nicht mehr so gut wie früher machen können dank Impfschäden und 2 Jahre Lockdownschäden. Schon vergessen? Die Ausbildung ist allerorten massiv mit Corona zusammen gebrochen und inzwischen sind zwei weitere personell starke Rentnerjahrgänge (2020-iger und 2021-iger) im Coronazeitraum in Rente gegangen! Die Lücken können nicht geschlossen werden! Die Grundmängel der Politik werden einfach wieder ausgeblendet! Es war also auch absehbar, dass die coronabedingten Nichtausbildungen von LKW-Fahrern und Hafenarbeitern den Neustart brutal erschweren.

Das Durcheinander jetzt ist eine logische Folge von Lockdown-Versäumnissen ALLER AERT. Die Dreckspolitik wagt aber, den Konsjumer dafür verantwortlich zu machen, weil der angeblich jetzt zu viel kaufen würde. Da lachen ja die Hühner! Und die Läuse mit. Die kleinen Häfen wurden vernachlässigt und wenn es bei einem großen Hafen jetzt nicht rund geht, dann bekommt der ganze Staat das Versorgungs-Armageddon präsentiert. Politiker sind die größten Dummköpfe, haben noch nie was von Autarkie durch Vorratshaltung und von Redundanz der Lieferanten gehört. Kaufen am Ende noch das Gas beim Feind… brillanter Gedanke unseres Terrorspatzen, siehe „Der drohende Kollaps…“ von heute.

Und mit der letzten Wahl haben wir noch mehr und noch dümmere Schädiger bekommen. Personell waren alle Systeme und Häfen (außer wuchernden staatlichen Bürokratien natürlich) bereits vor den Lockdowns auf Kante und Dauer-Überstunden genäht, dass jetzt nach Lockdown = Stopp der Ausbildungen und Impfung = Turbo für Krankenstand dort nichts mehr funktioniert, das darf doch wohl niemanden verwundern?

Och zu brillanter Gedanken ... einmal im Jahr, hab ich so einen Ausreißer.  ... und der wird auch nicht verschwendet.  TS

Grossbritannien

10:03 | Exxpress: Großbritannien: Wütende Autofahrer zerren Demonstranten von der Straße

Öko-Demonstranten sind in Großbritannien mit wütenden Autofahren zusammengestoßen. Diese eine Kreuzung blockiert. Die Autofahrer verloren daraufhin die Nerven und lieferten sich eine handgreifliche Auseinandersetzung mit den Demonstranten. In Großbritannien haben sich Autofahrer am Mittwoch mit Öko-Demonstranten eine handgreifliche Außeinandersetzung geliefert. Diese blockierten eine Kreuzung , die gegen 10.30 Uhr wieder freigegeben werden sollte. Wütende Autofahrer verloren daraufhin die Nerven und zerrten die Demonstranten der Gruppe “Insulate Britain” von der Straße.

Die Dame im Rock und den Turnschuhen .... die Madame ist ordentlich fit.  Wir haben versucht JJ zu diesen Aktionen zu befragen, ging leider nicht, er macht gerade eine Sitzblockade vor dem Vereinslokal von "Insulate Britain" .... er blockiert die blockierer und so wie ich JJ kenne, er hat Sitzfleisch ... TS

06:40 | FAZ:  Jetzt trifft England auch noch die Hafenkrise

Lkw-Fahrer fehlen, Schiffe stauen sich. Der größte britische Containerhafen ist völlig verstopft. Das verschärft die Lieferprobleme der Wirtschaft und könnte sich auch auf das Weihnachtsgeschäft auswirken. uch das noch: Die weltgrößte Reederei Maersk steuert den wichtigsten britischen Containerhafen Felixstowe mit ihren Großschiffen nicht mehr an, sondern lenkt sie zum Kontinent um. Felixstowe ist mit einem Rückstau an Containern verstopft, weil es auf der Insel an Lastwagenfahrern mangelt und Arbeiter in Corona-Quarantäne festsitzen. Nun wächst die Sorge, dass sich die Logistikkrise verschärft.

Die LKW Krise zwingt den Handel auf die Bahn .... klingelts? TS

13.10.2021

Italien

14:50 | Mercur: Straßenschlachten in Rom: Stadt im Chaos - Videos zeigen brutale Auseinandersetzungen

In Rom ist es zu heftigen Ausschreitungen gekommen. Tausende demonstrierten gegen neue Corona-Regeln und gerieten mit der Polizei aneinander.  
Update vom 10. Oktober, 11.09 Uhr: Nach den Ausschreitungen in Rom am Samstag sind zwölf Randalierer festgenommen worden. Unter diesen sind auch die beiden Anführer der rechtsextremen Partei Forza Nuova. Giuliano Castellino und Roberto Fiore waren demnach beide bei den Gewaltexzessen in der italienischen Hauptstadt mit dabei.

Da gibts jetzt eine neue Art von Brot und Spiele ... keine Brot aber tolle Spiele.  TS

10:27 | ai: Green Pass: dal 15 ottobre, tamponi gratis? I portuali di Trieste dicono no

Am Vorabend des Tages des Grünen Passes am 15. Oktober wird über kostenlose Tampons diskutiert, aber die Hafenarbeiter von Triest sagen nein.
Am Vorabend des obligatorischen Grünen Passes für den Zugang zu Arbeitsplätzen, der am Freitag, den 15. Oktober, in Kraft tritt, wird immer noch über die Möglichkeit gesprochen, kostenlose Tampons zu benutzen, um die Blockierung bestimmter Tätigkeiten zu vermeiden.

Silverado must read!!!
In Italien soll bzw. wird ab 15.10.2021 die Greenpass-Verpflichtung am Arbeitsplatz in Kraft treten. Die Mehrheit der Unternehmen ist dafür. Das kann man als Privatisierung der Impfpflicht betrachten, insbesondere wenn die Tests kostenpflichtig werden, worüber noch debattiert wird. Gleichzeitig ist es die Aushebelung des Schutzes der Privatsphäre, da man ja andere Gesundheitsauskünfte nicht geben muss, denn wie auch immer, ist dann klar, wer geimpft und wer nicht geimpft ist.
Jedenfalls werden am Freitag die Hafenarbeiter in Triest aus Protest gegen diese Maßnahme die Arbeit nicht aufnehmen. Auch wenn zwischen den betroffenen Unternehmen und dem Staat für die Arbeiter kostenlose Tests vereinbart wurden.
Michel Foucault, 1975: "Derjenige, welcher der Sichtbarkeit unterworfen ist und dies weiß, übernimmt die Zwangsmittel der Macht und spielt sie gegen sich selber aus; er internalisiert das Machtverhältnis, in welchem er gleichzeitig beide Rollen spielt; er wird zum Prinzip seiner eigenen Unterwerfung."

Deutschland   Oesterreich

09:21 | Maaßen-Tweet "Unterschied Deutschland/Österreich"

Europa - Kontinent der unterschiedlichen Kulturen TB

Bildschirmfoto 2021 10 13 um 09.21.35

11.10.2021

Griechenland

09:45 | orf: ÖVP-Affäre sorgt für Zündstoff in Griechenland

In Griechenland ist anlässlich des Rücktritts von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ein Schlagabtausch zwischen der konservativen Regierungspartei Nea Dimokratia und den oppositionellen Linkspopulisten von SYRIZA entbrannt. SYRIZA warf Mitsotakis gestern vor, Inserate auf undurchsichtige Weise zu vergeben und unlautere Umfragen zu lancieren. Wie sein „engster politischer Freund Kurz“ werde sich Mitsotakis aber nicht der zuständigen Ermittlungsbehörden entziehen können, warnte SYRIZA.

Kommentar des Einsenders
Was für eine herrliche Werbung für das Establishment! Wahrscheinlich ein russischer Angriff auf unser freiheitlich demokratisches Wertesystem:

Klar, österreich hat durch die obskuren Aktivitäten der türkisen Slim-Fitter (es gilt die Usnchuldsvermutung) ordentlich Schaden genommen. Es steht aber auch zu befürchten, dass die Rest welt auf Dauer geschädigt sein wird. Immerhin werden sich viele Korruptionisten auf dieser Welt das "System Kurz"aneignen. Beidl-Fotos exklusive, denn so verrückt ist man nur im Fritzl-Land! TB

Italien

06:06 | sf: „Bravi, siamo con voi!“ – Die italienische Bevölkerung im Widerstand gegen den Grünen Pass

"..... Vielleicht ist es gut für alle Europäer, dass es ausgerechnet die italienische Regierung ist, die den obligatorischen Grünen Pass einführen möchte, denn in Italien ist die Widerstandsbereitschaft gegen staatliche Übergriffe offensichtlich deutlich größer als in vielen anderen europäischen Ländern. Vielleicht kann Italien ein abschreckendes Beispiel für andere Regierungunge mit totalitären Anwandlungen sein oder werden. Andere Länder könnten dies vorhersehbar nicht; man stelle sich nur vor, es wäre die deutsche Regierung, die den Grünen Pass obligatorisch zu machen beschließt …"

Es ist zu hoffen, dass sich die Italiener nicht unterkriegen lassen. Wichtig: es ist NICHT notwendig, dass sich eine Mehrheit auflehnt, dagegen stellt. Es genügen ein paar Prozent, die auf die Straße gehen und "skin in the game" zeigen. HP

10.10.2021

Ungarn

19:40 | RT: Hungary’s Orban blames Brussels & its climate change policies for soaring EU gas prices

Die EU sollte ihre Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels zurücknehmen, da sie der Grund für den Rekordanstieg der Energiepreise auf dem Kontinent im Herbst sind, so Viktor Orban, ungarischer Ministerpräsident.
Die Energierechnungen seien für die Kunden in ganz Europa in die Höhe geschnellt, weil "Bürokraten in Brüssel" schlechte Entscheidungen getroffen hätten, die für die Ökologie kämpften, indem sie die Preise für aus Kohle und Gas erzeugte Energie ständig erhöhten, betonte Orban in einem Radiointerview am Freitag.
"Diese Entscheidungen müssen zurückgenommen werden... die Gaspreise sind heute dort, wo sie im Jahr 2035 sein sollten. Brüssel ist heute nicht die Lösung, sie sind das Problem", sagte er. "Polen, Tschechen und wir Ungarn fordern, dass die Vorschriften zurückgenommen werden müssen."

Das Versagen der EU in zentralen Fragen wird immer größer und um abzulenken, drischt man auf die ein, die mit nationalen Lösungen ihre Stabilität gewährleisten wollen/müssen!? Mit reiner Lobbypolitik für Konzerninteressen wird/kann ein gemeinsames EU-Projekt nimmer funktionieren... Das ist nicht Europa! OF

Frankreich

18:39 | um: „Rassist“ Zemmour überholt Le Pen: wird er Macron in der zweiten Runde herausfordern?

Marine Le Pen wird möglicherweise nicht die Herausforderin von Emmanuel Macron bei den französischen Präsidentschaftswahlen 2022 sein, da sie in den Umfragen zum ersten Mal von einem anderen Kandidaten, Éric Zemmour, überholt wurde, der ihr Gegenkandidat auf der rechten Seite ist und für den in den letzten Tagen auch Jean-Marie Le Pen seine Unterstützung angekündigt hat.

Die Leseratte
Die Entwicklung scheint extremistische Positionen (auf beiden Seiten) zu befördern! Nachdem Le Pen in den letzten Jahren jede Menge Kreide gefressen hat, macht ihr jetzt plötzlich ein Rechtsaußen Konkurrenz, der die ganz harte Tour fährt - mit besseren Aussichten! Sowas passiert, wenn der Staat die Menschen zu sehr unterdrückt.

Ungarn

09:28 | Welt:  Mit Chinas Kredit an Ungarn schwindet die Dominanz von Weltbank und IWF

Eine von der Volksrepublik gegründete Entwicklungsbank macht den etablierten Weltfinanzinstitutionen zunehmend Konkurrenz, jetzt auch innerhalb der EU. Ein Skandal um die Chefin des Internationalen Währungsfonds könnte die Legitimität der westlichen Institutionen weiter untergraben.

Darum prüfe was aus Ungarn kommt. Es ist kein Misstrauen gegenüber den Ungarn, nur vergessen wir eines nicht, die Chinesen kauften zuerst die "Schlüsselfirmen" und jetzt vergeben sie Kredite an Staaten.  Es geht nur um Einfluss und um Spaltung.  TS

Tschechien

09:07 | DerStandard:  Konservatives Bündnis Spolu gewann Parlamentswahl in Tschechien

Bei der Parlamentswahl in Tschechien konnte das konservative Bündnis Spolu (Gemeinsam) nach einer Nervenschlacht am Wahlabend knapp den ersten Platz erringen. Nach Auszählung aller Stimmen kommt Spolu auf einen Anteil von 27,8 Prozent. Die liberal-populistische Partei Ano (Tschechisch für Ja) von Premierminister Andrej Babiš liegt mit 27,1 Prozent nur noch auf Rang zwei.

Die Papers als Wahlmotivation. TS

09.10.2021

Schweiz

19:38 | Weltwoche: Roger Köppel: Wehret den Anfängen!

Es ist ein Skandal, wie die Minderheit der Ungeimpften in unserem Land behandelt wird. Der Staat grenzt sie aus, unterdrückt sie, beraubt sie fundamentaler Freiheitsrechte. Menschen zweiter Klasse, Heloten, Untermenschen? Die Medien und viele Politiker jubeln mit, berauschen sich auf Seiten der Mehrheit an diesem Akt der Unterdrückung einer Minderheit. Es ist widerlich. Hier zeigt sich, was mit Medien geschieht, die sich von den Regierenden durch Subventionen kaufen lassen. Ein trauriges Kapitel. Der Bundesrat schafft den zertifizierten Schweizer. Angeborene Freiheitsrechte werden plötzlich an willkürliche Bedingungen geknüpft. Haben wir den Verstand verloren? Seit wann darf uns der Staat medizinische Behandlungen aufzwingen? Der faktische Impfzwang ist nichts anderes. (...) Freiheit, die auf der Unfreiheit von Minderheiten beruht, ist keine Freiheit, sondern Unfreiheit. Und an alle, die sich mit der Feststellung beruhigen, es treffe ja nur die Ungeimpften: Immer beginnt die Abschaffung der Freiheit bei einer Minderheit. Diese wird verleumdet und verketzert, um sie der Verachtung und der Entrechtung preiszugeben. Doch dann geht es weiter. Als Nächstes geraten die Personen ins Visier, die sich mit der diskriminierten Minderheit solidarisch zeigen.

„Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?“ - Papst Benedikt XVI. im Deutschen Bundestag.  RI
 

Ungarn

18:18 | jw: EU-Kommission geht gegen Ungarn vor

Brüssel – Im Osten geht die Sonne auf, in Brüssel geht sie unter: Nach jahrelangem Zögern geht die EU-Kommission gegen die Regierung des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban vor.

Die Kleine Rebellin
Ein Land, das funktioniert, wird jetzt die Knute der EU zu spüren bekommen, weil sie den EU Oberen nicht folgt und eine für ihr Land zugeschnittene Politik betreibt. Würden es alle tun, wäre Europa ein blühender Kontinent.

Frankreich

16:25 | SNA:  Neue Proteste der Gelbwesten in Paris

Die Gelbwesten versammeln sich am Samstag, den 9. Oktober, zu einer Demonstration in Paris. Nachdem Frankreich einen Gesundheitspass eingeführt hatte, der Geimpften besondere Privilegien einräumt, hat die Bewegung mehrere Proteste gegen Corona-Maßnahmen organisiert.

... schöne Bilder aus Paris.  TS

07.10.2021

Frankreich

19:06 | uncut: Frankreich lehnt die Zwangsimpfung ab

Nach der Ablehnung des Gesetzentwurfs der Sozialdemokratischen Fraktion zur Einführung einer Pflichtimpfung gegen Covid-19 im Ausschuss bedauert der Berichterstatter Bernard Jomier, dass es keine Alternative zum Gesundheitspass gibt.
Der Berichterstatter des Gesetzentwurfs zur Einführung einer Pflichtimpfung gegen Covid-19 für die gesamte Bevölkerung wurde vom Ausschuss für soziale Angelegenheiten nicht berücksichtigt. „Jeder übernimmt seine Verantwortung“, antwortet Bernard Jomier, Mitglied der sozialistischen, ökologischen und republikanischen Fraktion, am Mikrofon von Public Sénat.

Dazu passend: ucn: Kanada führt Impfpflicht für Reisende und Staatsangestellte ein! „Wenn Sie sich impfen lassen, verdienen Sie die Freiheit“

Schaut nach völligem Chaos in der westlichen Welt aus!? Zumindest werden die letzten Geld-Bastionen der Pharmamafia immer deutlicher sichtbar... Wie das in der Praxis in Zukunft weitergehen soll, steht wohl in den Sternen... OF

Slowakei

09:12 | DiePresse:  Protest von Corona-Maßnahmen-Gegnern in Slowenien eskaliert

Die Demonstration fand parallel zum Beginn des EU-Westbalkan-Gipfels statt. Die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein.  
In der slowenischen Hauptstadt Ljubljana ist es am Dienstag beim Protest gegen die Corona-Maßnahmen und die Regierung des rechtskonservativen Premiers Janez Jansa, der parallel zum Beginn des EU-Westbalkan-Gipfels stattfand, zur Eskalation gekommen. Die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer gegen die Demonstranten ein, um einen Protestzug durch die Innenstadt zu verhindern und den Protest aufzulösen.

Immer diese Leugner und Alu-Umwelt-Verschmutzer.  TS
P.S.:  "rechtskonservativ" ... auch nicht besser als die Linken.

06.10.2021

Daenemark   Schweden

20:01 | Bild:  Schweden setzt Moderna-Impfung für U30-Jährige aus

Für Jüngere gibt es in Schweden und Dänemark vorerst keine Impfung mit Moderna! 
Die schwedische Gesundheitsbehörde teilte am Mittwoch mit, dass Menschen, die 1991 oder später geboren wurden, zunächst nicht mehr mit dem Vakzin Spikevax geimpft werden. Die Impfung werde vorsichtshalber vorläufig bis zum 1. Dezember ausgesetzt. Hintergrund seien Berichte über seltene Nebeneffekte wie Herzmuskelentzündung (Myokarditis).

Solche Alu´s ... der Impfstoff ist doch getestet und zugelassen.  Nebenwirkungen haben nur Ungeimpfte. Vertrauen, vertrauen ... sonst winkt die Intensivstation. TS

TomCat
Da kommt nur schwer Vertrauen auf ...

 

Grossbritannien

15:10 | ntv:  Britische Regierung kürzt Sozialhilfe deutlich

Die britische Regierung kürzt die Sozialhilfe für knapp sechs Millionen Menschen um 15 Prozent. Die Kritik ist entsprechend groß, nicht zuletzt weil die Inflation aktuell bei vier Prozent liegt. Premier Johnson prophezeit dagegen steigende Gehälter. Als Begründung dafür nennt er wieder einmal den Brexit.
Für ihre Entscheidung, die Sozialhilfe nach einer vorübergehenden Erhöhung während der Corona-Pandemie wieder zu kürzen, ist die britische Regierung in die Kritik geraten.

England ist ja nicht gerade ein Sozialparadies und wenn jetzt noch nach den ganzen Lockdown gekürzt wird, es Versorgungsschwierigkeiten gibt ... dann gibt es keine bessere Mischung die Leute auf die Straße zu bekommen.  TS
P.S.:  Natürlich mit Mistgabeln und nassen Fetzen

19:49 | Leser Kommentar
Werter TS, zu klären wäre ob pauschal gekürzt werden soll oder differenziert? NTV ist schon lange keine vertrauenswürdige Quelle mehr!
Ich vermute eher, dass man arbeitsfähiges Volk in Lohn und Brot bringen will, also runter vom Sofa.
Arbeiten gehen, als LKW Fahrer, einen Stapler fahren im Lager, auf dem Bau mit Anpacken u.d.g. Also soetwas, was in Görmony schon lange überfällig ist!
Ob der Boris so schlau ist und Unterschiede bei der Kürzung macht, zwischen Familien, Schwangeren, alleinerziehenden Müttern und Männern im besten (arbeitsfähigem) Alter sagt uns der schlaue NTV nämlich nicht! Vorstellen könnte ich es mir.

 

Nato  Ukraine

11:02 | sna: Kiews Botschafter: Deutschland sollte Ukraine bei EU- und Nato-Integration helfen

Der ukrainische Botschafter in Berlin Andrij Melnyk erwartet, das Deutschland der Ukraine beim Beitritt zur Nato und zur Europäischen Union hilft. Dies erklärte er in einem Interview mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) am Dienstag.
Melnyk forderte in dem Interview die Einbindung seines Landes in diese Strukturen und kritisierte erneut die deutsche Erinnerungspolitik. Der Diplomat erklärte: „Von der deutschen Politik erwartet man in Kiew zurecht, dass man endlich richtige Schlüsse aus diesen dunklen Seiten der Vergangenheit zieht und die Ukraine sowohl in die EU, als auch in die Nato integriert“.

Der Treppenwitz des Tages! Ein Haufen völlig kaputter Systeme im Endspielkampf soll um den Kaputtesten in der Runde liebäugeln!? Die Ukraine ist mittlerweile ein failed-state in jeder Hinsicht kurz vorm Zusperren, die Nato bald obsolet weil unfianzierbar und Brüssel in der Räumungsphase vor dem Endputz...!? Also erspare man allen Beteiligten bitte diese Wahnsinnsideen! OF

Schweden

08:45 | corona-transition Schweden

Oft wird Schweden von Massnahmenkritikern als Vorbild dargestellt für eine vernünftige Bewältigung der «Corona-Krise». Das Land hatte weit weniger restriktive Massnahmen, doch nicht mehr Krankheits- und Todesfälle als restriktivere Länder. Da jedoch klar ist, dass die Massnahmen nicht unserer Gesundheit dienen sollen, muss eine andere Perspektive eingenommen werden.

Wenn das Ziel dieser Plandemie ein Great Reset und eine vierte industrielle Revolution sind, ohne Bargeld, voll digitalisiert, staatlich versorgt und überwacht, dann ist Schweden schon fast angekommen. Im Jahre 2023 könnte Schweden das erste bargeldlose Land der Welt werden. Schon Tausende haben sich einen Chip in die Hand implantieren lassen, auf dem Bankdaten gespeichert werden können. Und der sozialistische «nanny state» sorgt sich fast um alles.

Aus diesen und weiteren Gründen stelle ich die Hypothese in den Raum, dass Schweden keinen Lockdown hatte, weil es keinen grossen Reset benötigt.

Schweden ist durch sein Königshaus schon historisch im europäischen Establishment verankert. Es ist zwar nicht in der NATO, doch besteht eine enge Kooperation. Schweden ist praktisch ein Flugzeugträger der NATO. Und es ist Teil der EU — wobei es schlau genug war, vom Euro abzusehen. Allein aus diesen Gründen ist es kaum vorstellbar, dass Schweden aus der Reihe tanzt. Wer es versucht, würde vermutlich dasselbe Schicksal wie Olaf Palme riskieren.

Für die vorgeschlagene Hypothese spricht, dass andere skandinavische Länder wie Norwegen und Dänemark, in denen die oben genannten Entwicklungen ebenfalls weit fortgeschritten sind, auch weniger restriktive Massnahmen hatten. Dänemark und Norwegen haben kürzlich sämtliche Massnahmen aufgehoben. Allerdings braucht man für die Einreise in diese Länder ein Covid-Zertifikat, wie auch für Schweden.

Für meine Hypothese spricht weiter, dass in den südlichen Ländern Europas, in denen manche dieser Entwicklungen am wenigsten fortgeschritten sind, die strengsten Massnahmen verhängt wurden. Italien, Spanien und Griechenland gehören ausserdem zu den Ländern, in denen es die meisten KMUs gibt. Vielleicht nicht mehr lange, denn gerade diese Unternehmen sind von den Massnahmen am schwersten betroffen. Ganz anders Schweden: Das Land weist die wenigsten KMUs in Europa auf.

Link leider nicht auffindbar daher hier der Artikel auszugsweise! TB

Kommentar des Einsenders
Falls diese interessanten Überlegungen zutreffen sollte, wäre das ein „eiskalte Dusche“ und ein Beleg für meine Naivität.

05.10.2021

Grossbritannien

14:20 | Bild:  London unter Wasser!

Heftige Regenfälle haben die englische Hauptstadt über Nacht stellenweise unter Wasser gesetzt. Der öffentliche Nahverkehr war teilweise unterbrochen, noble Einkaufsstraßen im Westen der Stadt waren laut Medienberichten knietief überschwemmt.
Wie die Londoner Verkehrsbetriebe mitteilten, waren mehrere wichtige Linien des U-Bahn-Netzes betroffen, was im hektischen Berufsverkehr für Chaos sorgte: u.a. seien die Metropolitan-, die District-, die Piccadilly- und die Circle-Linien von Ausfällen und Verspätungen betroffen.

Weil sie zuwenig CO2 Steuern zahlen ... so einfach ist das.  TS

Italien

07:19 | SPON:  Römer befördern Bürgermeisterin Raggi aus dem Amt

Als erste Frau hatte Virginia Raggi den höchsten Posten in der römischen Stadtverwaltung besetzt – nun jedoch wurde sie abgewählt. Ihr Nachfolger wird in der Stichwahl bestimmt. Bei den Kommunalwahlen in Italien haben die Sozialdemokraten in den großen Städten Erfolge gefeiert. In Mailand setzte sich der Mitte-Links-Kandidat Giuseppe Sala als Amtsinhaber dank der absoluten Mehrheit schon im ersten Wahlgang deutlich durch, wie die Auszählung am Montagabend nach zwei Wahltagen ergab.

Die rechte Lega-Partei von Chef Matteo Salvini erreichte nach bisherigem Stand in den großen Städten eher schwache Ergebnisse ... und Draghi sagte leise ... "Whatever it takes!". TS

04.10.2021

Schweiz

18:11 | ct: Bundesrat macht sich mit erweiterter Zertifikatspflicht strafbar

Dieser Ansicht ist der Rechtsanwalt Jacques Schroeter aus Sitten im Kanton Wallis. Der Bundesrat erfülle mit seinem Handeln unter anderem den Straftatbestand der Nötigung.

Der Alpenrebell
So sieht die rechtliche Lage der Coronamassnahmen des Bundes aus. Fazit: Alles Verbrecher!
Mittlerweile regt sich auch in der Schweiz Widerstand. Ich gehe davon aus, dass unsere Regierung mit ihren Massnahmen vor Gericht nicht durch kommen. Ebenfalls zweifle ich die Durchsetzbarkeit der Ordnungsbussen an, welche gegen Verstössen ausgesprochen werden. Bei diesen Ordnungsbussen Zettel fehlt nämlich die Rechtsmittelbelehrung.

Italien

09:43 | Leser-Kommentar zum Absurz von gestern

Sorry, aber wer bei jedem Flugzeugabsturz irgendwelche dunkle Machenschaften vermutet, leidet in meinen Augen an behandlungsbedürftiger Paranoia.
Einem, der samt seiner Familie in ein leeres Bürohaus stürzt, kann wohl kaum Absicht unterstellt werden. Es soll bei Flugzeugen gelegentich technische Pannen geben….

13:37 | Leser Kommentar
Habt’s wieder das Wort „Satire“ vergessen!

03.10.2021

Italien

17:35 | ntv: Kleinflugzeug stürzt in Bürogebäude bei Mailand - Acht Tote

Ein Leichtflugzeug ist in Mailand kurz nach dem Start abgestürzt und in ein leerstehendes Bürogebäude gekracht. Bei dem Unfall kamen nach italienischen Medienberichten der Pilot, ein weiteres Crewmitglied und sechs Passagiere ums Leben. Der Touristenflieger sei vom Flughafen Mailand-Linate gestartet und auf dem Weg nach Olbia auf Sardinien nur wenige Kilometer später abgestürzt. Das Gebäude fing daraufhin Feuer. Wegen Renovierungsarbeiten hätten sich dort keine Menschen aufgehalten. Der Grund für den Absturz ist noch unklar. Augenzeugen berichteten, dass ein Motor der Maschine gebrannt habe und das Flugzeug daraufhin im Sturzflug zu Boden ging, ohne dass Manöver ersichtlich waren. "Der Aufprall war verheerend"...

Was oder wer waren in wessen Flugzeug und Zweck des Flugs und welche Büroräumlichkeiten befanen sich in diesem Gebäude das wem gehört? Eher seltsamer Zwischen-Unfall...!? OF

18:36 | Monaco
der dem des Maistreams zugewandte Konsument, vermisst den obligatorischen ´free-fall´ des Gebäudes......

02.10.2021

Grossbritannien

07:18 | SPON:  Britische Regierung fordert deutsche Einwohner zum Lkw-Fahren auf

Das britische Verkehrsministerium hat Tausende Deutsche auf der Insel gebeten, Lkw zu fahren – auch wenn sie das noch nie getan haben. Hintergrund sind die bis 1999 ausgestellten deutschen Führerscheine. Für Deutsche in Großbritannien war es nie einfacher Lkw-Fahrer zu werden als derzeit: Tausenden von ihnen hat das britische Verkehrsministerium in diesen Tagen einen Brief geschickt, in dem es sie auffordert, eine »Rückkehr« in den Lkw-Sektor in Betracht zu ziehen – auch dann, wenn sie tatsächlich nie dort gearbeitet haben.

Die LKW Branche ... wenn der Polizei langweilig war, dann hat man sich einen LKW Fahrer geschnappt, genau jene "arme Sau" die nichts dafür kann.  Der kaputte LKW von einer Firma, die Ladung von der Spedition und der Lieferdruck vom Disponenten.  Wäre er nicht auf den kaputten LKW gestiegen ... gekündigt, hätte er die Ladung nicht angenommen ... gekündigt und hält er den Liefertermin nicht ein ... gekündigt, obwohl er für die Zustände auf den Straßen genauso zuständig ist ... wie Lichtenstein für Afghanistan.
Der Job ist unterbezahlt, das Essen ist unterirdisch und ein Leben auf ein paar Quadratmeter ... Käfighaltung.  
Das ist  eine selbstgemachtes Problem ... TS

01.10.2021

Serbien

19:15 | sna: Eskalierter Konflikt um Kfz-Kennzeichen: Serbien und Kosovo einigen sich auf Schritte zur Beilegung

Serbien und das Kosovo haben sich im Streit um die gegenseitige Anerkennung von Kfz-Kennzeichen nach drei Tagen Verhandlungen unter EU-Vermittlung auf Schritte zur Beilegung der Situation geeinigt. Darüber teilte der der Europäische Auswärtige Dienst am Freitag mit.
„Wir haben einen Deal“, schrieb der Westbalkan-Beauftragte der EU, Miroslav Lajcak, auf Twitter.

Schweiz

11:40 | Yvesthechief: Bern Bahnhof wird gerockt

Die Schweizer haben den Bahnhof in Bern besetzt und rocken!

Lange konnte man ja von den freiheitsliebenden Schweizern enttäuscht sein. Nie und nimmer hätte ich mir erwartet, das "sowas" in der Schweiz durchsetzbar wäöe. Schliesslich sind dies im Gegensatz zu Österreich und Deutschland keine Untertanenmenschen. Aber jetzt reicht's anschienend auch den Leidgenossen und sie besinnen sich wieder ihre ureigensten Eigenschaften. Hopp Suisse! TB