25.04.2019

Frankreich

10:05 | kpk: Der Brandfall Notre Dame

Die FAZ und der „giftige Reflex der Schuldzuweisung“ – Der Verdacht auf einen Anschlag ist abwegig keineswegs – Der einstige Notre-Dame-Chefarchitekt Mouton: der Brand war kein Unfall – Der gegenwärtige Chefarchitekt der Kirche bestätigt seinen Vorgänger – Überhaupt brennen konnte der Dachstuhl nur durch Brandbeschleuniger – Ein Rundumschlag der FAZ gegen die AfD überhaupt.

tom-cat
Wird da etwas verheimlicht?

Unsere mehrfach erwähnter Disclaimer gilt, bis es Handfestes oder Nicht-Handfestes zu etwaigen Theorien gibt! TB

18:13 | Leser-Kommentare
(1) F braucht keine Initialzündung mehr für einen Bürgerkrieg, es hat ihn schon oder wie würden sie es bezeichnen, wenn 60.000 bis an die Zähne bewaffnete Staatsterroristen demonstrierende Zivilisten wahllos zusammenknüppeln?
Bisher nur im Samstagsnachmittagsprogramm und über wiegend in Paris, demnächst vielleicht jeden Tag rund um die Uhr und überall, das halten die Staatsterroristen physisch nicht aus und dann gnade ihnen Gott!

(2) Also der Kampf bzw. die Schändung gegen Kirchen in Frankreich wütet schon seit Monaten, vgl diesen Kommentar vom März:
https://katholisches.info/2019/03/25/in-ganz-frankreich-werden-katholische-kirchen-geschaendet/


09:38
 | infowars: Shock Report: Michelle Obama Drinks As Notre Dame Burns

Michelle Obama was sipping wine as she watched the Notre Dame cathedral fires from a Paris dinner cruise, paparazzi photos appear to show. In one photo of the Ducasse sur Seine dinner attended by the former First Lady, smoke clouds and the church inferno appear to reflect off her wine glass as she looks on.

Church-Downer statt Sun-Downer! TB

11:19 | Leser-Kommentare
(1) also die Obama´s waren zumindest teilweise schon mal da, vielleicht um vom Erfolg zu berichten...?
Fehlen noch, Killary, Busch, Leute von cia,, mi und mossad....Deutsche werden, der Unfähigkeit wegen wohl eher nicht dabei gewesen sein.

(2) Weinschlürfende Michelle trägt passendes Halskettchen. Steht da wirklich "Burning" ? Und im Weinglas spiegelt sich brennend Notre Dame. Was für ein Foto !
https://www.newsypeople.com/michelle-obama-was-on-a-paris-cruise-when-notre-dame-caught-fire/

24.04.2019

Italien

15:07 | newspunch: Masonic Lodge Busted By Police; 27 Politicians, High Level Officials Arrested

Police have arrested 27 people during a raid on a Masonic Lodge involved in illegal activities, including corruption and interfering in politics and the judicial system, according to local reports. Numerous local politicians, officials and police officers turned out to be connected to the notoriously secretive Masonic Lodge’s activities, adding weight to claims that Freemasonry exerts control over politics.

Europa geografisch karte de 1

14:04 | zeit-fragen: «Die Gründerväter Europas waren in der Hand der Amerikaner»

Das schlaffe Europa, unter dem wir heute leiden, ist keine Fehlentwicklung der eigentlichen Absichten der Gründer des Vertrags von Rom [Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft], sondern die eigentliche Umsetzung ihres Projekts, hebt der ehemalige Präsidentschaftskandidat für das Elysee, Philippe de Villiers, anklagend hervor.

Frankreich

14:03 | manniko: In Frankreich steigen die Zweifel an der offiziellen Version für den Brand der Notre Dame Kathedrale

In Frankreichs digitalem Äther regt sich Unmut gegen die offizielle Version für die Brandursache der Notre Dame Kathedrale. Ein (doppelter) Kurzschluss soll es gewesen sein, während ein Terrorakt ausgeschlossen wurde, noch während das Feuer wütete. Vielen gefällt das nicht und so fordern nun auch die ersten Politiker im Fernsehen strafrechtliche Ermittlungen in diese Richtung.

Uns erreichen auch täglich Zweifler Mails und auch Bitten um Stellungnahmen. Genauso wie die Restwelt wissen wir leider auch nichts Genaueres und wir können und wollen über die Brandursachen nicht spekulieren. TB

14:22 | dazu passend und nicht überraschend - focus: Gerüstfirma gesteht: Arbeiter setzten sich "ab und zu" über Rauchverbot hinweg! TB

Grossbritannien 

09:43 | rubikon: Lästiges Volk

Bald wird der Tag drei Jahre zurückliegen als sich — am 23. Juni 2016 — eine Mehrheit der britischen Bevölkerung dafür entschied, der Europäischen Union den Rücken zu kehren. Großbritannien ist aber noch immer Mitglied der Union. Was sind die Gründe für die ständigen neuen Verzögerungen? Soll die Wahl so oft wiederholt werden, bis maßgeblichen Kreisen das Ergebnis behagt? Und warum positioniert sich die britische Linke eigentlich derart unklar.

23.04.2019

Frankreich

19:16 | asur: Verdoppelung der Suizide bei der Polizei Frankreichs

In der französische Polizei rumort es, nachdem in diesem Jahr bisher 28 Polizisten Selbstmord begangen haben. Dies ist das Doppelte der im letzten Jahr zum selben Zeitpunkt verzeichneten Zahl. Während sich die Medien eher auf Beschwerden über fehlende Ressourcen, unbezahlte Überstunden und ineffiziente Führung konzentrieren, spricht sie nicht über die soziale Ausgrenzung, die Polizisten in der Gesellschaft erleben, weil sie die Regierung gegen die Bevölkerung verteidigen.

Ukraine

12:25 | cicero: Vom „Diener des Volkes“ zum Präsidenten

In der Ukraine haben die Menschen mit Wladmir Selenskij einen Comedian zum Präsidenten gemacht und den Amtsinhaber Petro Poroschenko abgewählt. Damit haben sie sich für mehr Pragmatismus entschieden.

10:44 | rt: Kiewer Bürger äußern sich zu Selenskijs "ungewöhnlichem" Erdrutschsieg

Bewohner von Kiew teilten am Montag ihre Gedanken über die Zukunft der Ukraine mit, nachdem der Komiker und Schauspieler Wladimir Selenskij einen Erdrutschsieg in der gestrigen Stichwahl gegen den Amtsinhaber Petro Poroschenko eingefahren hatte.

Sämtliche ukraninischen Bürger haben sich per Wahl bereits geäußert. Das ...... Liebkind der westlichen Wertegemeinschaft wurde abgestraft, wie noch nie zuvor ein Kandidat in der Ukraine! Warum dieses Abstrafen in Deutschland und der EU nicht funktioniert, bleibt mir ein ewiges Rätsel Sind die Ukrainer vielelicht demokratie-reifer oder -freier als die Bürger der westlichen Wertegemeinschaft? TB

13:29 | Der Musikant
...also...die Ukraijner haben zumindest die Wahl zwischen Pest und Cholera , wobei der Selensky sich erst entpuppen muß , was er darstellt... jedenfalls "hängt er in den Seilen" und ws wird sich zeigen , was sein "Puppenspieler" anstrebt. Was die Reife des ukraijinischen angeht sind wir denen sicher ebenbürtig. Wir wurden bei den letzten Wahlen arglistig getäuscht...und haben nun keine Wahlalternativen mehr. Wenn sich keine "AfÖ" erhebt, sind wir gelackmeiert bis in die nächsten Dekaden. Wir würde halt jemand brauchen, der zumindest im "Liegen" nicht mehr umkippt wie ein überladener Sattelschlepper...und da ist nichts in Sicht...also..wenn wir frei sind und die Wahl haben, sind "wir" auch nicht ungeschickter ald die Leut' in der Ukraijne... meine Stimme bekommen die Blauen nimmer...

22.04.2019

Schweden

16:28 | jfb: Wie Sozialdemokraten und Grüne ein ehemaliges Vorzeigeland sukzessive zu Grunde richten

In den 1970er-Jahren war Schweden das viertreichste Land der Welt, die Arbeitslosigkeit lag knapp über Null. Es fiel den Schweden leicht, großzügig zu sein und in großem Stil Migranten aus der Dritten Welt aufzunehmen. Doch was ist aus diesem unumkehrbaren Sozialexperiment, wie es noch kein reicher Staat jemals versucht hatte, geworden? Die Fakten sind so erschreckend, dass man versucht, sie möglichst unter Verschluss zu halten.

Als Maturant hab ich die Schweden noch für cool und beneidenswert gehalten. Trotz oder vielleicht auch wegen Olof Palme. Heute tun sie mir nur leid - leider auch die Individuen! TB

Deutschland   Ukraine

16:07 | faz: „Die Bundesregierung wird der Ukraine zur Seite stehen“

Die Bundeskanzlerin teilte dem neugewählten ukrainischen Präsidenten mit, sie freue sich, ihn bald in Berlin begrüßen zu können. Beistandsversicherungen kamen auch aus Amerika und Frankreich.

Was für eine Solidarität. Das ukrainsiche Liebkind der westlichen Wertegemeinschaft hat ob seiner dreisten Poltik die Rechnung präsentiert bekommen und schon wendet sich die Wertegemeinschaft sofort dem Sieger zu! Von daher leider keine  Änderung in der Ukraine zu erwarten! TB

17:46 | Leser-Kommentar
Merkel, sitzend in einem riesigen roten Punkt, gratuliert Selenski zu seinem Sieg und überreich ihm ihre Wunschliste. Vor einigen Tagen empfing sie Poroschenko, wo mit hundert Prozent sicher war, dass er draußen ist. Warum wohl? Es ging vermutlich um die weitere Strategie in der Ukraine, denn Poroschenko hat gleich nach der Wahl Selenkis seine Unterstützung in den für die Interessen der westlichen Welt wesentlichen Politikfelder angeboten. Nun wäre Selenski dumm, wenn er Poroschenko auch nur in seine Nähe lassen würde. Das wäre gleichbedeutend mit einem Verrat an seinen Wählern.

18:10 I TQM ad Leser: Keine Sorge! Die Pastoren-Tochter kann ihre Thesen an die Toilettentüre nageln! Es findet sich dazu ein sehr interessanter Kommentar auf RT: Quintessenz - der Westen setzte seit dem Maidan auf das falsche Pferd, die Ukrainer haben es satt als Spielball des Westens hungern und darben zu müssen, so wie seinerzeit Russland zu lange auf Janukowitsch setzte und die Ukraine verlor. Doch nun gilt der Zahltag dem Westen! 

18:56 | Monaco
ich denke, es hätte auch ein Leberknödel gewinnen können....sie würden ihn umschmeicheln, und nicht nur aus gaumentechnischen Gründen...

Frankreich

11:31 | ET: Rätsel zur Brandursache Notre-Dame – Bauunternehmer: „Unsere Werkzeuge sind Hämmer und 22er Schlüssel“

Die berühmte Kathedrale Notre-Dame stand am Montagabend in Flammen. Die Feuerlöscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden. Seitdem laufen die Ermittlungen zur Brandursache auf Hochtouren.Während ein Terroranschlag seitens der Behörden noch während der Löscharbeiten ausgeschlossen wurde, rückte eine Baufirma in den Fokus der Ermittler.

21.04.2019

Ukraine

20:30 I Sputnik: Ukrainische Präsidentschaftswahl: Poroschenko räumt Niederlage ein

Er werde das Amt des Präsidenten im nächsten Monat niederlegen. „So hat die Mehrheit der Ukrainer entschieden, und ich akzeptiere diese Entscheidung“, sagte Poroschenko.
Zugleich versprach der scheidende Präsident, in der Politik zu bleiben. Er sei bereit, dem neuen Präsidenten in allen Entscheidungen, die den nationalen Interessen der Ukraine dienen und das Land der EU und der Nato näher bringen werden, den Rücken zu stärken.


Gut - Merkel hat ihr "Patenkind" in Kiew verloren. Poroschenko will offenbar nicht fliehen und erhofft,  mit einer schnellen Machtübergabe, der kommenden Strafverfolgung und dem Einzug seines gestohlenen Vermögens zu entgehen. Ihm droht ein Schicksal wie Saakaschwili. Denn sein Haupt-Widersacher und Selensky Pate, der Oligarch Igor Kolomoisky wird rückkehren und sich an Poroschenko rächen - das zu gewähren ist ihm Selensky schuldig.
Poroschenkos  Ankündigung dem EU- und NATO-Beitritt treu zu bleiben, gleicht einem "Visa-Antrag" und erhofftes Exil in der "Westlichen Wertegemeinschaft".
Da Selensky jedenfalls die Gesprächsbasis zu Russland sucht und weiß, daß er weder den Donbass und schon gar nicht die Krim zurückholen kann, wird sich das Klima entspannen. NATO- und EU-Beitritt bleiben auf russischer Seite jedenfalls ein Tabu. Konzessionen bezüglich Donbass und Handelsbeziehungen sind möglich.
Russland wird den Druck auf Kiew nicht reduzieren, so lange die NATO/EU nicht vom Tisch ist. Selensky muß zwar nicht und wird auch nicht auf Janukowitsch-Schiene schwenken, aber die Grausamkeiten des Maidan/McCain/Biden/Obama-Spektakels müssen korrigiert werden. 
Russland hat nebst dem Donbass auch den ukrainischen Gas-Transit und neuerdings das Öl-Embargo ab 1. Juni, in der Pokerhand - Kiew hat nichts, nicht einmal mehr die EU-Mutti-Merkel. Die muß sich nun von Poroschenko und ihrer penetranten Wahlkampfunterstützung abwenden. Echte Freundschaft mit Selenky wird das aber nicht mehr.
Immerhin hat der Comedian mit Merkel ein interessantes "Gesamt-Kunstwerk", wie Jean-Claude Juncker meinte, die sich vortrefflich zur Satire  eignet. TQM

Slowenien

11:02 | zuerst: Neue Rechtspartei in Slowenien: „Domovinska liga“ tritt gegen „Multikulti-Globalismus“ an

In Slowenien hat sich wenige Wochen vor der Europawahl eine neue rechte Partei formiert. Die rechtspopulistische Partei „Domovinska liga“ (Heimatliga), die sich an der italienischen Lega von Matteo Salvini orientiert, wählte am Wochenende Bernard Brščič zu ihrem Parteichef.

Die Leserattte
Auch wenn es für die EU-Wahl wohl ein bisschen spät ist, auch in Slowenien wurde gerade eine rechte Partei aus der Taufe gehoben, die "Heimat-Liga", die sich an Salvini und Organ orientiert. Auch sie treten an gegen die Multikulti-Globalisten.

Frankreich

18:59 | andernwelt: Warum man beim Brand von Notre-Dame an Churchill denken sollte

Der Wiederaufbau der großartigen Kathedrale Notre-Dame in Paris soll fünf Jahre dauern und etwa eine Milliarde Euro kosten. Abgesehen davon, dass ich diese Summe für überhöht halte, zeigt sie doch auf, welcher Aufwand betrieben werden muss, eine beschädigte Kirche zu restaurieren. Selbst dann, wenn sie “nur” gebrannt hat und nicht von diversen Bomben in gezielter Zerstörungsabsicht getroffen worden ist.

18:18 | spiegel: Gelbwesten fordern Polizisten zum Suizid auf

Bei den jüngsten "Gelbwesten"-Protesten in Paris haben Demonstranten in Paris die Sicherheitskräfte in Sprechchören zum Suizid aufgefordert - und damit öffentliche Empörung ausgelöst. Die größte französische Polizeigewerkschaft Alliance sprach am Sonntag von einem "Höhepunkt des Hasses" auf Polizisten. Französische Politiker zeigten sich entsetzt. Innenminister Christophe Castaner schrieb auf Twitter, die Betroffenen sollten sich schämen.

Das wars dann mit der nach dem Notre-Dame-Unglück herbeigesehnten Einigekeit! TB

19:27 | Die Leseratte
Die Formulierung, die Sprechchöre der Gelbwesten seien "eine Anspielung auf eine Reihe von Suiziden unter Polizisten seit Beginn des Jahres" ist schon wieder eine Spiegel-Heuchelei sonder Gleichen. Die Selbstmordrate unter Polizisten ist in Frankreich exorbitant hoch, praktisch jede Woche begeht einer Suizid - und das war auch schon letztes Jahr so. Grund sind die Arbeitsbedingungen, also die Arbeitszeiten, der Druck usw.
Niemand spricht davon, aber was für Einsätze haben die Polizisten denn ständig? In Frankreich herrscht faktisch bereits Bürgerkrieg mit den Migranten. Und jetzt müssen sie auch noch jede Woche auf die eigenen Leute los, deren Forderungen sie wahrscheinlich dick und rot unterschreiben könnten. Das Vorgehen der Polizei ist brutal, weil es so angeordnet wird. Es wird den meisten sicher nicht gefallen, und jetzt auch noch verhöhnt zu werden erst recht nicht. Die Sprechchöre der Gelbwesten sind eine bewusste Provokation, denke ich, um die Polizisten zum Streik zu bewegen.

08:58 | jonXarmy: Webcam Catches Person On Notre Dame Roof & A Flash Before Fire

Just moments before the Paris, Notre Dame Cathedral fire, a webcam catches unknown person and a bright flash of light!

10:50 | Leser-Zuschrift
Zitat: Bis in die frühen 1950er-Jahre waren in Deutschland mit Sonderführerschein etliche Kleinlastwagen im Einsatz, für die nur geprüfte und freigegebene Buchenholzscheite verwendet werden durften. Dabei konnte etwa ein Liter Benzin durch die aus 3 kg Holz gewonnene Gasmenge ersetzt werden. Das speziell für die Holzvergasung getrocknete und in die richtige Größe zerkleinerte Holz wurde als Tankholz bezeichnet und in sogenannten Tankholzwerken produziert und bevorratet. Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Holzgas  
Ich habe es gestern Abend, beim privaten Osterfeuer im Garten, wieder selbst sehen können. An den Stirnseiten der brennenden Scheite tritt ein Gas aus das mit blauer Flamme brennt. Hobbyköche wissen welche Flüssigkeit eine blaue Flamme erzeugt: Alkohol.
Noch einmal Wikipedia zum Thema Holz und Alkohol: https://de.wikipedia.org/wiki/Methanol
Es ist vorstellbar das 800 Jahre lang ausgegaste Eichenbalken (Hartholz) nicht so einfach in Brand zu setzen sind....

19:07 | Leser-Kommentar zum Kommentar darüber
Wir wissen alle, dass es versteinertes Holz gibt. Ich habe selbst ein Stückchen aus einem Naturpark aus versteinerten Bäumen in Nordamerika. Nach 800 Jahren ist das Holz wohl noch kein Stein, aber sicher nicht mehr leicht entflammbar.

20.04.2019

10:42 I TQM: Good old Caliphate

Das US-Retorten-Territorium "Kosovo" gerät heute in die Schlagzeilen der "Jerusalem Post". Jener, aus Serbien rausgebombte "Staat", der eine 2 Euro Briefmarke für den außenpolitischen Fraktionsvorsitzenden im US-Kongreß und globalisitschen Deep State Hardliner, Elliot Engel (Democrat) drucken ließ, bekam heute eine US-Flugzeugladung einheimischer Dschihadisten nach Prsitina heimgeliefert
Die Maschine landete heute morgen im Kosovo und überbrachte die Familienmitgleider der rund 300 Kosovo-Dschihadisten, die im "syrischen Bürgerkrieg" kämpften. 70 der 300 Kämpfer, die 2012 nach Syrien aufbrachen, verblieben unter dem syrischen Wüstensand. "Die geplante Operation endete erfolgreich" so der kosovarische "Justizminister",  Abelrad Tahiri. Also, "Islamist-Mission accomplished!" Mehr Details werden später bei einer Pressekonferenz bekanntgegeben.
Nicht bekanntgegeben wurde, wer 2012 unter den Augen der KFOR, die lokalen Dschihadisten anwarb, wer dafür aufkam, wer sie nach Syrien schleuste und wer aller an der kosovarischen "Staats"-Spitze die Terror-Transaktion durchwinkte. Nun ist also die "Operation erfolgreich beendet worden" die Blutspur des Kalifats führt zurück ins "Good old Europe" in einer Maschine unter US-Hoheitszeichen, am Cargo-Hangar von Pristina. Gewiß werden sie demnächst auf den EU-Raum aufgeteilt. Wer wie Unhgarn keine nimmt, dem drohen schwedische Sanktionen und ein BRD-stipuliertes EU-Strafverfahren. Zum ko....!

Frankreich

07:36 | watergate: Ex-Architekt von Notre Dame: Das war kein Unfall

Benjamin Mouton, ehemaliger Chefarchitekt der Kathedrale von Notre Dame, hat in einem Fernsehinterview im US-Fernsehen (Quelle) gesagt, dass der Brand von Notre Dame kein Unfall gewesen sein kann. Das Feuer sei entgegen der Behauptungen der Mainstream-Medien nicht dort ausgebrochen, wo die Renovierungsarbeiten beginnen sollten.

Ihr kennt bereits unseren Disclaimer dazu! TB

07:30 | Leser-Kommentare zum Monaco-Kommenar von gestern 21:00

(1) Es gibt bereits nicht nur den Vorschlag anstatt der Turmspitze ein Minarett zu installieren, nein es gibt bereits jetzt eine Petition um Notre Dame beim Wiederaufbau in eine Moschee zu verwandeln. Hat aber bislang nur sehr wenige Petenten.  https://www.change.org/p/muslims-of-paris-turn-the-notre-dame-ruins-into-mosque

(2) Sorry, lieber Monaco, dieser Vorschlag ist nicht nur gemacht worden sondern wird auf Change.org auch bereits mittels Petition beworben! Bitte die Zeichnung genau ansehen! Vera Lengsfeld hatte diese Petition bereits am 16.04. in einem Beitrag verlinkt (https://vera-lengsfeld.de/2019/04/16/notre-dame-die-feuerschrift-des-untergangs-europas/#more-4311).  https://www.change.org/p/muslims-of-paris-turn-the-notre-dame-ruins-into-mosque

19.04.2019

Frankreich

20:41 | spiegel: Bienenstöcke überstehen Brand von Notre-Dame

Als in Notre-Dame am Montagabend das verheerende Feuer ausbrach, galt seine große Sorge auch den Bienen, die seit 2013 auf dem Dach der Sakristei leben. Nun konnte Nicolas Géant, der Imker der Kathedrale, eine gute Nachricht verkünden: Alle drei Bienenstöcke auf dem Dach der Sakristei sind intakt. "Die Bienen leben. Das hatte ich nicht erwartet", sagt Géant. Er habe Anrufe von Menschen aus aller Welt erhalten, die sich gesorgt hätten.

Unabhängig von der Notre Dame und ganz ohne Zusammenhang fällt mir hier ein: die Biene ist ein überaus wichtiges Freimaurer-Symbol. Weiß auch nicht warum mir das gerade jetzt einfällt! TB

19:05 I RT: ‘Don’t touch Notre Dame’: Fury at suggestion of reimagining cathedral with modern twist

Es bestehen Befürchtungen, daß der Notre Dame durch die Renovierung ein neues, modernes Gesicht bekommen könnte. Macron selber sagte, daß Elemente moderner Architektur vorstellbar wären. 

Als ob die Glaspyramide im Louvre, als architektonische Freimaurer-Kathedrale nicht reichen würde. Während des Brandes mußte man schon von solchen frevlerischen Gelüsten ausgehen - und wie man anhand der mieserablen Post-Vaticanum II Kirchenbauschändungen vielfach belegen kann, sind die Kirchenoberen selbst die Auftraggeber der Zerstörung. Im Falle des Rothschildbürgers Macron wundert es gar nicht! TQM


17:41 | Leser-Zuschrift "Renovierung überfällig"

Renovierung überfällig: Feuer rettete Notre Dame Restaurierung der Kirche war längst überfällig Ironischerweise könnte ausgerechnet der verheerende Brand die Finanzierung einer vollumfänglichen Renovation des Gotteshauses sichern
- und die war schon vorher dringend nötig. Denn Notre Dame ist schon seit Langem baufällig. Verantwortlich für den beklagenswerten Zustand der Kathedrale sind - neben dem unerbittlichen Zahn der Zeit - die Luftverschmutzung sowie eine schlecht ausgeführte Renovation im 19. Jahrhundert. Es gibt kaum einen Teil der Fassade, der nicht durch Abgase verursachte Schäden aufweist. Besonders die im 19. Jahrhundert angebrachten charakteristischen Wasserspeier haben teilweise ihre Gesichtszüge verloren.
Um Geld für die Instandstellung zu beschaffen, hatte das Erzbistum die Stiftung „Friends of Notre-Dame de Paris“ gegründet, die ab 2017 innerhalb von fünf bis zehn Jahren 100 Millionen Euro zusammenbringen sollte. Bis Montag lag dieses Ziel noch weit entfernt. Mittlerweile sind schon mehr als 900 Millionen Euro für den Wiederaufbau aus privaten Mitteln, Stiftungen etc. zugesagt worden. Mit der Leitung des Wiederaufbaus hat Präsident Emmanuel Macron den
Fünf-Sterne-General Jean-Louis Georgelin beauftragt. https://www.krone.at/1906755

19:43 | dazu passend - uncut: Notre Dame – Wann brennt ein Balken? TB

21:00 | Monaco
das Projekt Wiederaufbau, erscheint tatsächlich bald überfinanziert....mich wundert, daß bisher noch keine Vorschläge offeriert wurden, an Stelle der Turmspitze evtl. ein Minarett zu installieren.....bei dem Geldüberhang evtl. aus purem Gold (brennt auch nicht so leicht)......und endlich kann einer ´runterjammern´.....

Griechenland   Deutschland

17:00 | focus: Griechenland erwägt Enteignung von deutschem Besitz

Das griechische Parlament hat beschlossen, offiziell von Deutschland Reparationszahlungen für die Kriegsschäden und -verbrechen im Zweiten Weltkrieg einzufordern. Es geht einer griechischen Expertenkommission zufolge um bis zu 290 Milliarden Euro.

Riesling
Einfach Target2 fällig stellen oder Herr Scholz könnte verkünden, daß Deutschland keine weiteren Unterstützungen mehr für Griechenland leisten wird. Dann kann man, wie Tsipras es wünscht, auf "Augenhöhe" verhandeln und er 30% Zinsen am Kapitalmarkt zahlen. Selbst falls er seine Forderung durchbrächte, dürfte er Deutschland, nach Verrechnung, dann in griechischer Drachme oder Oliven bezahlen. Deutschland sollte ihm zusätzlich sofort 400.000 junge und kräftige "Gastarbeiter" entsenden. Insofern er an Enteignungen denkt, so sollte sich der junge, elanvolle Grieche zuvor in seinem Freundeskreis erkundigen, ob dieser bereit ist auf seine recht neu erworbenen Immobilien in Berlin zu verzichten, denn als guter Sozialist ist er sich des Gleichheitsgrundsatz befreundeter sozialistischer Staaten sicher bewußt, zumal deren Finanzierungen dann sowieso implodieren.

18.04.2019

Italien

19:21 | faz: Padanien durch die Hintertür

Matteo Salvini bleibt dabei: „Das wird gemacht, und damit basta!“ So lautet das letzte Wort des Innenministers und stellvertretenden Ministerpräsidenten von der rechtsnationalistischen Lega im Streit über die regionale Autonomie in Italien. Aber wann „das gemacht wird“, steht in den Sternen und hängt von der Fünf-Sterne-Bewegung ab, dem Koalitionspartner der Lega.

Griechenland

19:01 | MMNews: Reparationsforderungen: GR will jetzt pfänden

Streit um Reparationsforderungen: Griechenland denkt über Pfändungen nach. Es geht einer griechischen Expertenkommission zufolge um bis zu 290 Milliarden Euro.

Die Leseratte
Griechenland hat - genau wie Polen - auch wieder das Thema Reparationen hervorgekramt. Sie wollen jetzt erstmal den Rechtsweg beschreiten und schließen auch Pfändungen(!) deutschen Eigentums nicht aus. Das wird die Summe deutscher Investitionen in Griechenland sicherlich exorbitant erhöhen (Satire off).
Ich finde langsam wirklich, wir sollten ihnen das Geld geben, dann müssten wir direkt anschließend Konkurs anmelden. Damit wäre das Spiel sofort vorbei, die EU und der Euro im gleichen Augenblick Geschichte, genau wie Griechenland ohne die EU umgehend pleite wäre. Alternativ könnten wir vorher noch die Target-Salden fällig stellen und um Ausgleich bitten. Dann können wir anschließend von Italien, Spanien (als Hauptschuldnern) und den anderen unsererseits Zahlungen verlangen. Hätte was.

Grossbritannien

19:30 | jouwatch: Schock: Neue Brexit-Partei von Nigel Farage bei EU-Wahlumfrage auf Platz 1

Größer könnte der Schock für die versammelten Anti-Demokraten aus den Reihen der Brexit-Gegner nicht sein: Nur vier Tage nachdem Nigel Farage seine neue Brexit Party vorgestellt hat, kommt sie in der neuesten Umfrage von YouGov zu den anstehenden EU-Wahlen auf 27 Prozent und wird damit stärkste Partei.

Der wird erst wieder wirklcih glaubwürdig wenn er das EU-Parlament und die damit verbundenen Pfründe hinter sich lässt! TB

10:31| New York Times: Brexit Is Happening Now (at Least on Some U.K. Passports)

Some British citizens planning to travel abroad already have a tangible sign of what life will look like once the country is no longer a member of the European Union: new passports missing “European Union” on the front cover.

Man kann ja fast schon "endlich wieder eine BREXIT-Meldung" sagen. Das Thema wurde von der französischen Kirch'n komplett verdrängt. Gleich wie die Tsunami-G'schicht von der Mooshammer-Ermordung verdrängt wurde! TB

10:57 | Leser-Kommentar
Und Robin Tilbrook besteht darauf, dass Großbritannien die EU am 29. März – wie es ursprünglich geplant war –auch tatsächlich verlassen hat. Das ganze Verlängerungsgeplänkel der Premierministerin Theresa May sei null und nichtig. Es werden 2 verschiedene Pässe ausgegeben...welche mit und welche ohne
Bezug zur EU.
Mit den Verlängerungsverhandlungen habe die Premierministerin ihre gesetzlichen und verfassungsrechtlichen Kompetenzen eindeutig überschritten. Robin Tilbrook sagte: „Was wir damit erreichen wollen, ist eine Bestätigung, dass wir bereits draußen sind aus der EU.“ und er setzt noch hinzu: „Wir haben bereits
alles erledigt, wir haben vor etwa einem Monat schon damit angefangen. Wir haben den gesamten Papierkram im Voraus erledigt und ihn heute abgeliefert. Ich erwarte, dass es ziemlich bald die Anhörung gibt. Ich habe den High Court darum gebeten, dass das umgehend gehört wird. Meiner Meinung nach haben wir ein starkes Argument dafür, dass wir bereits draußen sind.“
Die Regierung mache aber einfach weiter und gehe davon aus, dass Großbritannien immer noch in der EU sei. „Wir behaupten, dass das nicht der Fall ist. Wenn das Höchste Gericht bestätigt, dass wir aus der EU draußen sind, muss die Regierung mit einer neue Realität fertig werden.“

Frankreich

11:54 | Hagen Grell: Notre-Dame in Flammen - Angriff auf das Christentum?

Die weltberühmte Kirche von Notre Dame brennt. Ein Anschlag ist nicht ausgeschlossen.

Wie bei anderen Mutmaßungen zu diesem Thema gilt auch hier der diesbezügliche b.com-Disclaimer! TB

Kommentar des Einsenders
Hagen Grell erwaehnt, dass Pres. Trump vorgeschlagen hatte, den Brand mit Hilfe eines Flugzeuges zu loeschen. Das Gleiche dachte ich mir auch. Warum setzen sie nicht Hubschrauber ein?

08:21 | bin: Arson Says Notre Dame Architect! Bright Flash Seen Before Fire! Eat It Fake News!

Above we see the tweets that indicate the insiders already know the Notre Dame fire was arson and you’ll also see somebody who said it would burn in 3 days before the event! Now we have shocking footage of what appears to be a man lighting something that flashes brightly! Clearly this person is up to no good and most likely lighting something.

Ein paar Minuten überlegt, ob ich das bringen soll! Aber immerhin handelt es sich einerseits um den Dombaumeister von NDP anderseits um einen Time-Kolumnisten.
Disclaimer: bachheimer.com hat keine Einstellung oder Meinung zur Brandursache und will schon gar kein Vorantreiber von Verschwörungstheorien sein. Wir sind aber seit 3 Jahren bemüht, ein möglichst umfassendes Bild des Zeitgeschehns zu bringen und das bedeutet auch unpopuläre Meldungen/Meinungen, die zumeist von den MSM ausgelassen werden! TB

12:53 | dazu passend - amb: Die Kathedrale - Die Baumeister des Straßburger Münsters! TB

09:05 | Leser-Kommentare
(1) Soweit ich die Bilder richtig sehe, wird der Gelbwestenmann mit weissem Hut als Feuerwehrmann verkauft. Allerdings sind im gleichen Artikel Bilder von richtigen Feuerwehrmännern, die eine tiefrote Kluft und einen silbernen Helm (nicht weiss!) anhaben. Fazit: Die AntiFakeNews scheinen Fake zu sein - oder gesinnungstechnisch opportun.

(2) Vor 1 Monat brannte bereits eine andere Kirche in Paris welche von großem historischen Wert ist. Diese wurde ebenfalls durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr vor der totalen Zerstörung gerettet.
Für mich sind das keine Zufälle - wenn ich ein geisteskranker Religionsfanatiker wäre, würde ich vermutlich auch über die Zerstörung religiöse Wahrzeichen nachdenken. Nun ist es doch inzwischen so, dass auch in christlichen Einrichtungen ganz selbstverständlich Moslems als Putzfrauen, Hausmeister, Handwerker Ärzte und Pflegepersonal arbeiten. Gelegenheit macht halt eben Diebe!!!
Das Feuer ist noch nicht gelöscht und man schließt eine Brandstiftung sofort aus...das ist schon etwas komisch!
Würde mich nicht wundern wenn auch in Notre-Dame die Handwerker vorwiegend muslimisch wären und das Sicherheitspersonal (falls vorhanden) ebenso.
Eine False-Flag Operation möchte ich aber ausschließen, wo liegt der Sinn in einer False-Flag wenn man es niemandem in die Schuhe schiebt? Man hat schlicht Angst vor einem Bürgerkrieg und schließt deshalb gleich sofort die Brandstiftung aus!
Wenn man in Deutschland ein Plüschtier in Form eines süssen Schweinschens vor einer Moschee ablegt gibts anschließend Lichterkettendemos, Sondersendungen und Schweigeminuten im Bundestag. Eine Kirche in Deutschland, aber auch in Österreich würde vermutlich auch bei Brandstiftung NOCH folgenlos abbrennen. In Frankreich würde garantiert Blut fließen, und nicht nur das der Christen!!!

(3)  Das Schlimme ist eigentlich, daß diese Spekulationen gar nicht so ohne Grundlage sind wie sie in einer gesunden Gesellschaft sein sollten.
https://gellerreport.com/2019/04/notre-dame-terror-plot-sentencing.html/  Die westlichen Gesellschaften sind zerstort ! Vorsätzlich !

(4) Der Schwermetaller: ein guter Artikel über die Notre Dame. Das Zitat von Vera Lengsfeld am Ende des Artikels spricht Bände. Sollte es wirklich ein von gewissen Kreisen initiierter Anschlag auf die europäische, christliche Kultur gewesen sein, ist es höchste Zeit diesem Gesindel so richtig in den Hintern zu treten. Eine gut infomierte Bevölkerung mit einhergehendem Bewusstseinswandel hilft da schon viel weiter. Hoffentlicht wird vielen Menschen klar, daß mit diesem Ereignis ein Schritt zu weit gegangen wurde.
https://www.tichyseinblick.de/meinungen/die-auferstehung-von-notre-dame/

17.04.2019

Frankreich

17:03 | krone: Aufgedeckt: „Weiße Gestalt“ ist ein Feuerwehrmann!

Eigentlich war es logisch, aber leider ist das Internet ein Hort für krude Theorien: Die „weiße Gestalt“ in einem Video (siehe oben) des Brandes von Notre Dame ist schlicht und ergreifend ein Feuerwehrmann. Aufgedeckt wurde dies von der österreichischen Rechercheplattform „Zuerst denken, dann klicken“, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Fake News im Internet zu entlarven und Pseudo-Theorien zu zerschlagen.

17:51 | Peter Denk dazu
da Ihr auch gerade die "Entlarvung" der Krone bzw. von Minikama gebracht habt. Grundsätzlich sehe ich dieses Video nicht als einen Beweis an, dass dort ein Araber umherläuft - dazu ist es zu schlecht aufgelöst.
Aber
Die in der Krone gezeigten Bilder (den Film dazu kann man dort ja "leider" nicht mehr sehen..) passen nicht 100% zu dem Film. Hier ist das Original-Video: https://twitter.com/TipsyPianoBar/status/1117938596952993793
Das angeblich gut aufgelöste Bild kommt definitiv nicht aus dem Film, denn die Kameraperspektive ist definitiv eine andere, was so nicht vom Abfilmen eines Monitors kommen kann. Vergrößert man das hochauflösende "entlarvende" Bild, zeigt sich sehr schnell, dass es sich hierbei um eine schlecht gemachte Fotomontage handelt. Da wurde ein Foto von Notre-Dame genommen (das "leider" nicht genau von dem Ort des Filmes aufgenommen wurde) und ein Mann mit Gelbweste (Feuerwehrleute in Paris haben diese eher nicht an..) hineinmontiert. Leider ist dabei ein ganzes Stück des Oberkörpers und des Halses "abhanden gekommen". Und nein, in dieser Größenordnung ist das eher kein Artefakt der Videokompression. Besonders der andere Winkel des Fotos entlarvt aber diesen "Beweis" unmittelbar.
Wie gesagt, deswegen muss dort trotzdem kein Araber umhergelaufen sein, aber diese notorischen "Entlarvungs-Plattformen" wie Minikama fälschen sich ihre Aussagen auch gerne mal zurecht. Dafür werden sie ja auch bezahlt... Dass die Krone es einfach übernimmt, zeigt deren Qualität.

18:14 | Leser-Kommentar
Was für eine false-flag spricht, ist die historische Erfahrung. Immer, wenn ein Herrscher (hier Macron) mit dem Rücken an der Wand steht, braucht er "was großes, was nationales" , um das Volk im "gather-round-the-flag" wieder hinter sich zu bringen. Das spricht sehr dafür, daß das Ding angezündet wurde, von wem auch immer, spielt eigentlich gar keine Rolle. Und wenn dann schon Gelbwesten als mutmaßliche Brandstifter via Photoshop gelauncht werden, dann braucht man kaum noch die smoking gun, das spricht für sich.

15:34 | Leser-Zuschrift "Ein Bauarbeiterversehen liegt durchaus im Bereich des Möglichen" must read!!!

Schon vor über 10 jahren war ich für eine deutsche Baufirma in  Frankreich tätig und das hatte einen besonderen Grund: Die französische Arbeitszeitbegrenzung. Dort durfte nicht mehr als 35 Stunden pro Woche am Bau gearbeitet werden und deshalb kaufen französische Firmen, nach heute, deutsche Subunternehmen ein, da die eigenen Leute nocht länger arbeiten dürfen.
Anzunehmen, daß auf einer franz. BAustelle Arbeiter nach 18Uhr arbeiten, ist so unwahrscheinlich, wie Intelligenz  bei den Grünen. Hier käme lediglich der rumänische oder tunesische Schwarzarbeiter in Frage, aber sicher keine franz. Firmenangestellten.
Was noch dazu gegen Brandstiftung  spricht, ist der mutmaßliche Ort des Feuerausbruchs, denn wenn jemand eine schnelle Feuerausbreitung wünscht, zündet der unten an (Kamineffekt) und nicht oben. In Frankreich finden ausländische Firmen oft eine feindselige Atmosphäre vor, die leider dazu führt, daß nicht die besten Unternehmen die Arbeiten durchführen, sondern die französischen, oder die oben erwähnten ausländischen Gastarbeiter/unternehmer.
Ob jetzt aber wirklich die grobe Fahrlässigkeit hier zu Katastrophe führte, bleibt abzuwarten.

Danke für diese wertvollen und wichigen Informationen! Wir haben auch keine Meinung zur Brandursache - die Tatsache aber, dass die Behörden bereits während des Brandes festgestellt haben, dass dies "natürliche Schlamperei-Gründe" hätte, stimmt scho a bisserl bedenklich! TB

17:53 | Die Leseratte ergänzt - jouwatch: Keine Restaurierungsarbeiten an Kathedrale Notre Dame?
Der Chefarchitekt von Monuments Historiques, Francois Chatillon, teilte mit, daß die Restaurierungsarbeiten am Dach der Kathedrale Notre Dame noch gar nicht begonnen hatten. Es hätten deswegen auch keine Schweißarbeiten stattgefunden und die Entstehung eines Hot-Spots aus arbeitstechnischen Gründen sei daher auszuschließen.


12:17 | faz: Merkel bietet Hilfe beim Wiederaufbau der Notre-Dame an

Das „Herz von Paris in Flammen zu sehen“ hat die Bundeskanzlerin tief berührt. Sie sei gerne bereit, beim Wiederaufbau der Kathedrale mitzuwirken.

Riesling
Macron droht mit Grenzschließung zu Deutschland, falls Merkel ihre Drohung wahrmacht  und die deutschen BER- und S21-Politiker zur Unterstützung des Wiedseraufbaues nach Frankreich entsendet!


12:02 | nachdenkseiten: Dutzende von Notre-Dames sind auch mit militärischer Unterstützung Frankreichs in Schutt und Asche gelegt worden

Dass die berühmte Kirche in Paris einem Brand zum Opfer gefallen ist, ist schrecklich. Genauso schrecklich ist aber die Zerstörung von Kulturgütern (mindestens) ähnlich bedeutender Art im Irak, in Libyen, in Syrien, im Jemen und an vielen anderen Orten der Welt. Sie wurden Opfer der westlichen Kriege, an denen Frankreich wie die USA, Großbritannien und andere Nationen beteiligt sind.

09:30 | Leser-Zuschrift "Nachwort Notre Dame - Ist das Dekadenz oder sehe ich das nur falsch ?"

Der Brand in Notre Dame und die schnelle Spendenbereitschaft der reichen Gesellschaft zeigt die Dekadenz der westlichen Welt in seiner ganzen arroganten Art. Innerhalb von Stunden kommen 600 Millionen an Spenden zusammen und es werden wohl noch viel mehr werden. Wie lange dauert es im Gegensatz dazu, solch eine Summe für humanitäre Projekte zusammen zu bekommen ?! Für Notre Dame ist Geld ohne Ende da, auch der deutsche Steuerzahler wird es vielleicht sogar mittragen. Aber woanders fehlt das Geld an allen Ecken und Enden. Das ist Dekadenz pur.

Eine andere Überlegung ist: Die Kirche in Frankreich ist arm und lebt hauptsächlich von Spenden, dort gibt es keine Kirchensteuer. Die Kirche in Deutschland dagegen ist reich, weil es hier die Kirchensteuer gibt. Warum helfen sich die Kirchen bei solchen Vorfällen nicht gegenseitig, auch der Vatikan hätte das Kapital, für Notre Dame Geld zu geben. Am Ende kommen aber wieder die meisten Spenden von der Masse der Bevölkerung, meist von denen, die am wenigsten haben. Was mit den Spendengeldern am Ende passiert und wieviel Geld davon in dunklen Kanälen verschwindet, werden wir ebenfalls nie erfahren.

Was sagt denn eigentlich das englische Königshaus zu Notre Dame ?! Die Queen und ihre Nachkömmlinge sind doch Woche für Woche in jeder Klatschzeitung zu finden. Zu mehr scheinen sie aber nicht zu taugen, da sie sich zu den wirklich wichtigen Themen so gut wie nie äußern. Beim Thema Brexit herrschte auch nur Totenstille seitens des Königshaus. Oder hab ich da was verpasst ?!

14:59 | Die Leseratte zum Kommentar darüber
Während der Live-Schalte bei ntv und Welt gab es viele Informationen zur Notre Dame. Eine davon war, dass in Frankreich wegen der Trennung von Kirche und Staat sämtliche Kirchen dem Staat(!) gehören. Zudem hat man ein Gesetz verabschiedet, nach dem diese Gebäude nicht versichert werden müssen, die Versicherung sei der Staat. Mit anderen Worten: Egal wie arm oder reich die franz. versus die deutsche Kirche oder auch der Vatikan sein mag, für den Wiederaufbau der Notre Dame ist der franz. Staat zuständig. Wenn reiche Franzosen großzügig spenden, dann ist daran nichts auszusetzen, dann haben sie das Geld auch über. Nebenbei helfen sie dem Staat (und Macron) und sparen dabei sicherlich viele Steuern, was bei humanitären Projekten vermutlich weniger der Fall ist und die Auswahl von Spendenempfängern erklärt).
Was das englische Königshaus angeht, so sind diese schon seit Heinrich dem VIII nicht mehr katholisch und die Queen ist das Oberhaupt der anglikanischen Kirche. Zu politischen Themen äußert sich die Queen nie, vermutlich steht es ihrer Rolle im Lande nicht zu. Gerüchteweise steht sie dem Brexit aber positiv gegenüber.
Und was die Dekandenz angeht: Deutschland will 450 Millionen Euro bezahlen für den Wiederaufbau einer Moschee(!) im Irak. Dort gäbe es ganz bestimmt viele andere Projekte, die für die dortigen Menschen hilfreicher wären.

06:52 | krone: Aufregung im Web um „weiße Gestalt“ im Inferno

Nach dem Großbrand in der Kathedrale Notre Dame sind die Ermittlungen zur genauen Brandursache voll im Gange. Nicht nur die zuständigen Pariser Experten, sondern Millionen Menschen rund um den Globus fragen sich, wie es zu dem Inferno in dem 850 Jahre alten Gebäude kommen konnte. Dabei sorgt ein Video für Aufregung, das eine Person während des verheerenden Feuers in einem Gang im oberen Teil der Kathedrale zeigt. Eine offizielle Erklärung darüber, um wen es sich bei dieser unbekannten Person handeln soll, gibt es vorerst nicht.

16.04.2019

Frankreich

21:22 | bild: Warum hier mehr brannte als nur ein Gebäude

Notre-Dame ist ein Symbol unserer europäischen Kultur. Der Psychologe Christian Lüdke, den BILD fragte, warum wir einerseits das Verhungern von Kindern in der Dritten Welt klaglos erdulden, andererseits aber in Klagerufe verfallen, wenn ein Gebäude brennt, sagt: „Da brannte mehr als ein Gebäude. Viel mehr! Notre-Dame und vergleichbare Bauwerke sind nicht einfach aufeinander geschichtete Steine, sie sind Symbole. Ein Symbol ist psychologisch das äußere Zeichen einer inneren Verpflichtung. So, wie ein Ehering ein Symbol dafür ist, Verantwortung füreinander zu übernehmen.“

Obwohl Bild-Artikel, sehr lesenswert! TB

18:37 | Krone: Diese Schätze fielen dem Inferno zum Opfer

Die prächtige gotische Pariser Kathedrale Notre Dame hatte bereits Plünderungen, Krawalle und Kriege überstanden - doch bei dem Flammeninferno von Montagabend sind nicht nur Teile des imposanten Gotteshauses zerstört worden, sondern auch wichtige Kunstschätze wurden in Gefahr gebracht. Viele der wichtigsten Gegenstände konnten gerettet werden - doch einiges ist auch für immer verloren.

 

15:14 | lead-digital: Wie ein Roboter Notre-Dame rettete

Beim Anblick der brennenden Notre-Dame in Paris schmerzte es vielen Beobachtern im Herzen. Dank neuer Technologien wie Roboter, Drohnen und Lasertechniken konnte die Feuerwehr viele Teile der 850 Jahre alten Kirche retten und vor einem kompletten Absturz bewahren.

09:33 | Video einer Privatperson "No workers onsite. Who tf is this?"

Disclaimer: b.com hat mangels genauerer Informationen momentan keine Einstellung/Verdächtigung bezüglich der Brandursache. Wir gehen im Moment NICHT von einma Anschlag aus. Viel mehr von einer schicksalhaften Ermahnung in Richung Christentum. Wir bringen dieses Video ausschliesslich als Informationsergänzung! (sehen Sie bitte den Kommentar des Einsenders und den beigelgten Link) TB

Kommentar des Einsenders
Auserdem: Französische Medien bestätigen, dass in Notre Dame zur Zeit des Feuers KEINE BAUARBEITER waren!
Link: https://www.thegatewaypundit.com/2019/04/developing-french-media-confirms-there-were-no-construction-workers-at-notre-dame-cathedral-at-time-of-fire/

09:40 | dazu passend t-online: Dombaumeisterin: "Ich kann das Feuer von Notre-Dame kaum begreifen" TB

11:41 | Der Musikant
....also...wenn die Dombaumeisterin das Feuer nicht begreifen kann...auch momentan keine Bautätigkeiten bekannt sind kann nur ein Maurer ,Steinmetz oder ein Zimmermann( so wie Jesus) eine leere.Bierflasche da oben vergessen haben, die durch die Sonneneinstrahlung und Gottes Hilfe das Feuer entzündet hat...ein Zeichen Gottes halt...

11:46 | Leser-Kommentare
(1) ist die innenpolitische Situation in Frankreich schon so verfahren, dass es zu einem "angeordneten" Brand kam, um in der Stunde der Gefahr die Nation zu einen....

(2) Das waren die Russen, ganz klar.

(3) Das Bedauern in streng islamischen Ländern klang gar nicht bedauernd. Mal sehen ob sich Brandbeschleuniger findet, Hunde haben die Franzosen ja noch. Wenn sie gar nicht erst suchen … mache sich jeder seinen Reim drauf. In der Luftaufnahme ist zu sehen, dass alle Teile der Kirche gleichzeitig brannten, kann sein ( Blow out ) ist aber eher unwahrscheinlich.

(4) Der Schwermetaller: in Anbetracht der zahlreichen Schändungen christlicher Kirchen in Frankreich seit Jahresbeginn, drängt sich der Verdacht auf, daß das Feuer in der Notre Dame kein Zufall, Unfall, technischer Defekt, Bauarbeiten usw. war. Hat eigentlich zeitgleich in Paris eine "Übung" stattgefunden? Man denke nur an Neuseeland vor kurzem. Es ist sehr zu hoffen, daß der Brand in der Notre Dame, was auch immer die Ursache war, endlich zum lange überfälligen Aufwachen in der Bevölkerung führt. Es reicht jetzt einfach. Interessant wird auch sein, wie sich der Vatikan verhalten wird.

(6) In Frankreich wurden über 1000 Kirchen aufgebrochen, zerstört, ausgeraubt, abgefackelt oder vollgekackt! Das waren keine Christen. Das blüht uns im Abensland wohl auch

09:13 | Riesling "So werden sie reagieren"

Boris Palmer und Habeck kommentieren als erste: "Die katholische Kirche soll bloß nicht glauben sich so den grünen Enteignungen entziehen zu können! Außerdem werden die Katholiken, gleich morgen, eine fette Feinstaubrechnung vom roten Danny übergeben bekommen." Eilige Fakenews Ende.


08:22 | bin: France jails Muslima who plotted to blow up Notre Dame cathedral in Paris with gas canisters

ONE OF THREE women allegedly involved in a foiled plot in 2016 to blow up a car packed with gas canisters near the Notre Dame cathedral in Paris was today sentenced to eight years in prison by a French court for earlier offences.

Notre Dame war gestern schon einmal in den Schlagzeilen, drei Stunden vor dem Brand! Dabei gings um die Verurteilung einer der drei "Aktivistinnen", die 2016 einen Anschlag gegen Notre Dame versucht haben - Gottseidank aber gescheitert sind! TB

06:06 | ag: Notre Dame in Flammen – eine nationale Katastrophe für Frankreich

"... Noch gibt es keine gehässigen Kommentare. Noch ist es nichts weiter als ein großes Unglück. Paris, vielleicht die zivilisierte Welt, hält entsetzt den Atem an. Das einzige Wort, was den Leuten – egal ob Präsident oder Bürgern auf der Straße – einfällt, ist „schrecklich, schrecklich, schrecklich“. Notre Dame ist Paris. Notre Dame de Paris ist eines der schönsten Symbole der Christenheit. So schön, weil so zerbrechlich. Notre Dame hat vieles überlebt, das Mittelalter, die Französische Revolution, zwei Weltkriege, Besatzungszeiten, Zeiten des Widerstandes, Zeiten des Friedens. Sie wird sicherlich wiedererstehen, in alter Schönheit. Aber das wird ein bisschen dauern."

09:10 | Leser-Kommentar
In den Nachrichten am Morgen war von allen Seiten das Bedauern über den Verlust der Kirche als Welt Kulturerbe, als Bauwerk, als Kunstwerk, und so weiter. Kein Wort wegen dem Verlust als oder dem Gotteshaus.

10:50 | Der Kolumbianer
Falls es ein terroristischer Anschlag von Islamisten war, wird es wahrscheinlich vertuscht werden, da es sonst zu massiven Ausschreitungen kommen wird. Die Franzosen verstehen bei sowas keinen Spass!
Zum Thema Trump und Notre Dame: https://www.express.de/news/panorama/feuer-inferno-in-paris-trump-mischt-sich-ein--die-franzosen-sind-nicht-begeistert-32383344 
Da brennt ein christliches Heiligtum ab und die deutsche Journaille hat nichts besseres zu tun als Trump in die Pfanne zu hauen. Auch wenn seine Idee tatsächlich nicht so clever gewesen sein sollte, dann war es wenigstens eine Idee und zeigt, dass er ein Mann der Tat ist. Von deutschen Politikern hört man nur jämmerliche Beileidsbekundungen...

16:24 | Leser-Kommentare
(1) kommentar m. winkler dazu (16.4. weiter unten) 
"....Vielleicht wäre es besser, die Trümmer in Ruhe zu lassen, als Sinnbild für das, was aus Europa geworden ist. ...."

(2) Die Gläubigen Christen europaweit, wenn nicht gar weltweit, sind nachvollziehbarerweise sehr erschüttert in Anbetracht dessen, was der Notre Dame wiederfahren ist. Ebenso jene, die schon einmal in Paris waren und die Kathedrale als Bauwerk zu schätzen wissen. Aber, liebe Leute, wir sollten so ehrlich auch zu uns selbst sein und genau hinschauen und uns mit den tatsächlichen Gegebenheiten konfrontieren statt wegzuschauen. Wenn man sich diese https://twitter.com/Bradford_C_S/status/1117937727905902594 oder auch diese https://twitter.com/RandomInfo2018/status/1117858633180536835 Bilder anschaut und sich klar macht, daß solche Elemente tatsächliche Bestandteile der Notre Dame sind (oder waren?), dann muß man sich doch ernsthaft die Frage stellen, was das WIRKLICH für ein Gebäude war, das da gestern Abend gebrannt hat. Sieht so eine christliche Kirche aus?

(3) @ (2) Der Leser fragt: "Sieht so eine christliche Kirche aus?"
Ja! Die Ornamente haben Künstler gemacht und sie haben sie so angebracht, daß ihre Perversen Auftraggeber, es nicht gemerkt haben. Das ist Gesellschaftkritik an Stellen, die "für die Ewigkeit", wenigstens aber sehr viel spätere Generationen gebaut wurden. Goya hat ebenfalls für Kirche und Fürsten gemalt und für sich "Bilder des menschlichen Abgrunds" erstellt. Man hat den Perverslingen, ihre Perversionen an ihre Prunkgebäude gebaut, genial und mutig. Wir wissen jetzt mit Sicherheit, daß die Katholische Kirche schon immer ein Hort von Perversion und Doppelmoral war. Das Christentum hat meines Erachtens nach nichts mit Katholizismus zu tun, und es ist gut möglich, daß christliche Künstler auf diese Weise "gegen ihre Obrigkeit" demonstriert haben - wer hätte heute diesen Mut und diese Tollkühnheit?

(4) Die Leseratte @ (2): Nicht verunsichern lassen oder gleich Satanisches vermuten. Diese Darstellungen stammen aus dem Profanbereich, es gab sie schon lange vor dem Bau romanischer und gotischer Kirchen und zwar weltweit! In allen Kulturen gibt es Skulpturen mit Fratzen, Zungenzeigern, Gesäßentblößern, Phallus-Zeigern etc. Meist sollen sie Feinde und Dämonen abschrecken und verhöhnen. In Deutschland ist auch der Begriff Neidkopf verbreitet für Fratzen, die die Zunge zeigen. Sie wurden am Haus angebracht und ganz offensichtlich haben die Steinmetze diese Tradition auch für das Haus Gottes übernommen. Die meisten befinden sich übrigens außerhalb der Kirchen, an der Fassade, am Dach als Wasserspeier und als Skulptur an Giebeln und Türmen. Einige "Experten" haben sie dann einfach für die Kirche vereinnahmt und behaupten, sie sollten die Sünden und Verfehlungen der Menschen darstellen. Nicht wirklich, wenn man ehrlich ist. Kirchen werden eben nicht vom Papst gebaut oder vom Priester, sondern von Architekten und Handwerkern.

15.04.2019

Frankreich

Notre-Dame in Paris brennt

CBS News - Livestream: Notre Dame Cathedral in Paris on fire

RT - Livestream: Notre-Dame cathedral in Paris on fire

19:23 | rt: Notre-Dame cathedral in Paris on fire (PHOTO, VIDEO)

Smoke and fire is seen bursting from the top of Notre-Dame, the iconic Paris cathedral.

Hoffentlich geht dieses zentrale Erbe Frankreichs nicht unter wie die Nation selbst. ML

19:58
Der spitze Kirchturm ist wohl vor wenigen Minuten kollabiert! Einfach furchtbar..Man kann nur hoffen, dass sie nicht bis auf die Grundmauern niederbrennt.. Macron sagte nun die Ansprache an die Nation ab. "Das sagte am Abend ein Sprecher des Elysee-Palasts. Macron wollte sich ursprünglich an die Nation wenden, um fünf Monate nach dem Beginn der „Gelbwesten“-Proteste neue Erleichterungen für die Franzosen zu verkünden." - Ein Schelm, wer Böses denkt.. ML

20:12
Link: Video: Einstutz eines Turmes von Notre-Dame
Der Telegraph berichtet, dass das Feuer vermutlich aufgrund von Bauarbeiten ausgebrochen sei:
Link: Notre-Dame cathedral fire 'may have broken out due to renovation works'

20:18 | Leser-Kommentar:
Notre-Dame brennt..........
Meines Erachtens das christliche Symbol gleich nach dem Petersdom.
Warten wir ab, was wohl die Brandursache sein wird oder muss

Absolut. Wie symbolisch dieser Brand doch für Frankreich und das christliche Europa ist... ML

21:20 | summitnews: Notre Dame Cathedral in Paris on Fire, Worker Claims it Was “Deliberately” Started

The famous Notre Dame cathedral in Paris is on fire, with one worker claiming that the blaze was deliberately set.

22:04 | twitter - Isabelle Daniel (oe24): Alle Kunstwerke aus der Kathedrale sollen gerettet worden sein. Auch der Tresor soll unbeschadet sein.

22:11 | rt: French firefighters 'not sure' if Notre Dame fire can be stopped

 

 

Finnland

14:22 | jf: Finnland: Rechte triumphieren bei Parlamentswahl

Die Partei „Die Finnen“ ist bei der Parlamentswahl in Finnland zweitstärkste Kraft geworden. Mit 17,5 Prozent lag sie nur knapp hinter den Sozialdemokraten (17,7 Prozent), die stärkste Kraft wurden. Die konservative „Nationale Sammlungspartei“ erhielt 17 Prozent. Die bisher regierende „Finnische Zentrumspartei“ von Ministerpräsident Juha Sipilä verlor über sieben Prozentpunkte und kam auf 13,8 Prozent.

14.04.2019

Finnland

14:37 | ET: Finnland wählt – und mancher fürchtet sich vor Gewinnen für einwanderungskritische Partei

In Finnland hat am Sonntag die Parlamentswahl begonnen. Die Wahllokale öffneten um 9.00 Uhr (Ortszeit, 8.00 MESZ) und sollten um 20.00 Uhr schließen. Mit vorläufigen Ergebnissen wird noch vor Mitternacht gerechnet. Rund 1,5 Millionen Finnen hatten in den vergangenen Tagen bereits per vorzeitiger Stimmabgabe gewählt.
Umfragen zufolge könnte die einwanderungskritische Partei „Die Finnen“ auf rund 16 Prozent kommen und damit zweitstärkste Kraft werden. Im Wahlkampf hatte sich die Partei des Politikers Jussi Halla-aho auf ein von Einwanderern ausgehendes Sicherheitsrisiko konzentriert.

Ja leider blieb selbst Finnland von der Migrantenflut nicht verschont.. Ich meine gelesen zu haben, dass sie vor allem mit Somalier beglückt wurden. Hoffentlich regt sich auch dort Widerstand. Wir Europäer sitzen schließlich alle im selben Boot. ML

13.04.2019

09:31 | sputnik: Polen weist russisches Segelschulschiff ab

Polen hat dem russischen Segelschulschiff „Sedow“ am Freitag die Einfahrt in seine Hoheitsgewässer verweigert.

Der Viermaster, an dessen Bord sich 112 Kadetten einer auf der russischen Schwarzmeerhalbinsel Krim gelegenen Universität für Meerestechnik befinden, war von einem Hafen im Gebiet Kaliningrad am vergangenen Samstag losgefahren.

Die NATO provoziert weiter - und der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht! AM

 

12.04.2019

Serbien

19:34 | jouwatch: Der Kosovo ist eine europäische Brutkammer für Islamisten

Hübsche Mädels mit engen Jeans laufen durch die Straßen von Pristina, während Bundeswehrsoldaten und KFOR-Truppen ihren Streifendienst durchführen. Alles scheint ruhig und entspannt, als der Muezzin wieder zum Gebet ruft. Über der Stadt schweben die hohen Türme der Moscheen, die nach dem Krieg hier in Windeseile errichtet wurde.

Guter Artikel von Younggerman. Man kann nur hoffen, dass Serbien sein Herzland bald wieder unter seine Souveränität bringen kann! AM

 

Grossbritannien

18:47 | jouwatch: Zu Soros- und Islam-kritisch: May feuert den berühmten Philosophen Sir Richard Scruton

Ein weiterer konservativer kritischer Geist fällt der politischen Korrektheit zum Opfer. Diesmal trifft es den britischen Philosophen und Schriftsteller Sir Richard Scruton. Seine Äußerungen in einem Interview zum Thema Islamophobie, George Soros und China sind offenbar derart gefährlich, dass er nun als Vorsitzender der „Building Better, Building Beautiful Commission“, einer Kommission, die die Regierung in Sachen schöneres und besseres Bauen berät, gefeuert wurde.

Und bald werden unangenehme Philosophen, deren Bücher ganz verboten! TB

Die Leseratte
Täglich ziehen sie die Mauern höher! Die Wahrheit ist inzwischen dermachen gefährlich geworden, dass sie mit allen Mitteln unterdrückt werden muss, sogar wenn man sich selbst dabei bis auf die Knochen blamieren muss. Theresa May höchstselbst(!) hat den 75-jährigen hochangesehenen britischen Philosophen Sir Richard Scruton von seinem Posten gefeuert - weil er in einem Interview seine Meinung gesagt hat zum Islam, zur kommunistischen Gleichheitsideologie am Beispiel der Chinesen und (Achtung, Schnappatmung): Zu George Soros. Da weiß man doch, wer gerade die Strippen zieht beim Brexit!

Ukraine

11:52 | anti-spiegel: Schlammschlacht Ukraine-Wahl: Ein Wochenrückblick

Auch wenn es dazu in Deutschland kaum Meldungen gibt, geht der schmutzige Wahlkampf in der Ukraine weiter. Hier folgt ein kleiner Überblick über die Ereignisse der Woche.

Überblick über den Fortgang des Präsidentschaftswahlkampfes in der Ukraine! AM

 

11.04.2019

19:04 | ET: Macron setzt umstrittenes „Anti-Randalierer-Gesetz“ in Kraft

Vor dem Hintergrund der "Gelbwesten"-Proteste hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron ein umstrittenes "Anti-Randalierer-Gesetz" in Kraft gesetzt. Damit bekommen Sicherheitskräften bei Demonstrationen wie den "Gelbwesten"-Protesten mehr Befugnisse.

Zwar wurde das Gesetz abgeschwächt, aber letztlich ist es doch durchgegangen. Solange Macron nicht für eine Verbesserung der sozialen Lage im Land gesorgt hat und anschließend die zu recht wütenden Franzosen durch seinen Rücktritt besänftigt hat, wird sich die Lage in Frankreich nicht beruhigen. Jede weitere Repression macht die Lage für den französischen Präsidenten nur noch schwieriger. AM

10.04.2019

19:17 | FAZ: Italien senkt Wachstumsprognose drastisch

Die italienische Regierung hat für das laufende Jahr ihre Wachstumsprognose drastisch gesenkt. Das Kabinett verabschiedete am Dienstag das sogenannte Wirtschafts- und Finanzdokument (DEF), in dem die Finanzziele festgelegt werden. Demnach wird nur noch ein minimales Wachstum der Wirtschaftsleistung (BIP) um 0,2 Prozent erwartet. Zuvor lag die Prognose für diesen Zeitraum bei 1,0 Prozent. Das DEF ebnet den Weg für den Haushaltsentwurf 2020.

Kein Wunder, dass Italien Anschluss an Chinas Seidenstraße sucht, wenn Europa alleine die Wirtschaft vor der Rezension retten kann! AM

 

08:08 | RT: ‘Beyond fanaticism’: Crosses in Italian cemetery covered to avoid offending other religions

Die 7000 Seelen Gemeinde Pieve di Cento, nördlich von Bologna, beschloß die Kreuze am Friedhof und an der Friedhofskapelle zu verhüllen um Personen anderen Glaubens nicht zu verletzen. Zwar sind 90% der Einwohner Katholiken, doch die Zahl der muslimischen Gemeinde steigt. Die Einwohner waren erstaunt, als sie sämtliche Kreuze mit schwarzen Planen verhüllt sahen. Sämtliche italienische Rechtsparteien kritisierten die Maßnahme der "linken Fanatiker". 
Salvini reichte mit der 5-Sterne Bewegung einen Gesetzesentwurf ein, der vorsieht, daß in allen öffentlichen Gebäuden, einschließlich Flughäfen, Bahnhöfen und Universitäten Kreuze angebracht werden müssen. Im Text dazu heißt es: "Das Entfernen der religiösen Symbole, die unsere Gemeinschaft charakterisieren, fordert die Prinzipien heraus, auf die unsere Identität  basiert. Minderheiten zu respektieren bedeutet nicht die Symbole unserer Geschichte, Kultur und Tradition zu verleugnen." 
Diverse, hochrangige Vertreter der katholischen Kirche, inklusive eines Beraters des Papstes kritisierten die Gesetzes-Initiative und sagten, daß "Salvini damit das Symbol der Liebe zum Feind und des unendlichen Willkommens politisiere" 

Soweit ein Blitzlicht auf Europa und die "Westliche Wertegemeinschaft"! Woran glaubt die Bergoglio-Clique? An Merkel und Soros??? Ist es nicht abartig aber heldenhaft, daß die "Anti-Europäer" Salvini und Orban gegen die Linke und die Kirche für die Kirche, Volk und Tradition kämpfen müssen? Ist es nicht noch abartiger, daß die "Soziale Heimatpartei" FPÖ Identität ausmerzt, als wäre es der Trotzkismus der Judgendjahre der KPDSU??? TQM 

08.04.2019

Polen Deutschland

12:01 | Anti-Spiegel: Polen fordert 900 Milliarden Kriegs-Entschädigung von Deutschland

Weitgehend unbeachtet von den deutschen Medien hat Polen seine Forderungen nach Reparationen für den Zweiten Weltkrieg an Deutschland präzisiert. Es geht demnach um ungefähr 900 Milliarden, die Warschau von Deutschland fordern will. Interessanterweise wurde im Gegensatz zu Deutschland in Russland breit darüber berichtet.

Nach der Annexion des Gros der deutschen Ostgebiete sollte Polen schon genug "Entschädigungen" kassiert haben. Aber von einer rückgradlosen Führung fordert man gerne mehr! AM

Bildschirmfoto 2019 04 08 um 08.14.34

08:09 | sputnik: Kosovo-Premier: „Ich bin ein amerikanischer Soldat und befolge die Befehle“

Ramush Haradinaj, Regierungschef der selbsternannten Republik Kosovo, der sich derzeit in den USA aufhält, hat gegenüber lokalen Medien offen zugegeben, er sei ein US-amerikanischer Soldat und führe die Befehle der USA aus. Darüber schreibt die serbische Zeitung „Blic“ am Sonntag.

Klingt für den klassischen Mitteleuropäer erst mal wild. Die jüngere Geschichte und "Freiheit" des Kosovo sind jedoch stark von den USA geprägt und von daher verständlich. Ich war selbst letzte Wcohe in Pristina und bin über den BillClinton-Boulevard gedüst, mit riesigen Bill Clinton Porträt und auch einer Statue. Mein zweifelndes Lächeln wurde von den Einheimischen, die mich begleiteten mit Unverständnis aufgenommen. Ich konnte die Situation nur daduch retten, in dem ich meinte: "wenigstens ein Porträt von ihm und nicht von ihr"! TB

EU   Italien

06:59 | Der Standard: Europas Ultrarechte versammeln sich unter Salvinis Führung

Der wichtigste Zugang ist zweifellos die AfD. Bei der heutigen Zusammenkunft in Mailand wird die Partei durch ihren Sprecher und EU-Spitzenkandidaten Jörg Meuthen vertreten sein. RN-Chefin Marine Le Pen und FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache haben sich entschuldigen lassen. Insgesamt, hofft Salvini, könnten dem Bündnis Parteien aus bis zu zwanzig Ländern beitreten. Einen Korb erhalten hat Salvini dagegen von Ungarns Premier Viktor Orbán und von Jaroslaw Kaczynski, dem Vorsitzenden der regierenden polnischen PiS-Partei. Von ihrer autoritären und chauvinistischen Ideologie her hätten beide Parteien zwar gut zur Salvini-Allianz gepasst, aber Orbán will mit seiner Fidesz zumindest vorläufig noch in der Europäischen Volkspartei verbleiben, während sich Kaczynski an Salvinis unverhohlener Sympathie für den russischen Präsidenten Wladimir Putin stößt. Sowohl Fidesz als auch PiS schließen jedoch eine Zusammenarbeit nach der Europawahl nicht aus. 
Als Programm für die Allianz wird ein "Manifest für mehr gesunden Menschenverstand in Europa" dienen, das Salvini am Montag vorstellt. Dem Lega-Chef schwebt eine Union vor, die "komplett anders ist als die, die uns die Europäische Volkspartei und die Sozialisten beschert haben". Salvini will ein Europa, in dem die Nationalstaaten mehr Gewicht haben, in dem die christlichen Wurzeln betont werden und das sich abschottet. 

Noch vor wenigen Wochen kündigten Strache und sein Ketten-Chihuahua an, "Europa aufmischen" zu wollen, nun liegt die FPÖ von ihrem Koalitionspartner identitätslos und aufgemischt am Boden. Die blaue Ankündigung, alle Rechtsparteien in eine Fraktion führen zu wollen hatte schon napoleonische Endzüge. Jeder weiß, daß die polnische PIS weder den einschlägigen Ruf der FPÖ erträflich findet, noch die pro-russische Haltung der Lega. Das ist nicht überwindbar und jeder peinlich-hoffnuungslose Versuch unter viel medialem Getöse ist nur ein Beleg der eigenen Inkompetenz. Gut, daß Salvini die neue Wahlbwewegung alleine anführt und ihm die peinliche Präsenz der blauen "Helden von heute" erspart blieb. TQM

06.04.2019

Polen   Deutschland   (Oesterreich)

17:26 | bild: Polen will 800 Milliarden Euro von Deutschland

800 Milliarden Euro habe Deutschland für die Schäden im 2. Weltkrieg als Reparationen an Polen laut Experten zu zahlen, so der PiS-Abgeordnete Janusz Szewczak (65).

Und wie viel wollen die Herren Polen von Österreich für die Beendigung der Türkenbelagerung 1683? Ich frag für einen Freund! TB

18:21 | Die Leseratte
Die Angelegenheit ist erledigt. Trotzdem kommen die Polen jedes Jahr wieder sie mit dieser Forderung. Ich frag dann immer: Was sind die deutschen Ostgebiete wert, die sie vereinnahmt haben? Kriegen wir die im Gegenzug wieder? Ohne die jetzt dort lebenden Polen natürlich. Dann könnte man evtl. darüber reden. (Diese Idee zeigt hoffentlich, wie absurd diese Forderungen sind).

18:53 | Riesling
Zu Polenforderung: Wie aus Kanzleramt zu hören, will man den Polen sämtliche deutschen Target2-Forderungen i.H.v. 1 Billion Euro abtreten. Die Polen können dann mit der Betreiben ihrer Forderungen gegen Italien und Griechenland das Friedensprojekt EU weiter, auf solch vorbildliche Weise, die die Vergangenheit nicht vergehen lässt, stärken.

Schweden

17:21 | jouwatch: Mehrere Schweden begehen Fahnenflucht in Wehrpflichtsarmee

Die modernen Schweden sind nicht gerade für ihre Standhaftigkeit oder Mannhaftigkeit bekannt. Seit der Wiedereinführung der Wehrpflicht gab es drei Fälle von unerlaubter Abwesenheit oder Fahnenflucht, bei denen die betroffenen Soldaten sogar ins Gefängnis geschickt wurden.

Nur Fahnenflucht? Ich würd als g'standener Schwede aus dem D.....Land überhaupt flüchten! TB

Die Leseratte
Wenn deine Regierung dir tagein tagaus erklärt, dass dein Land nicht mehr deines ist sondern die ganze Welt das Recht hat, hier zu leben, dass du keinen Anspruch mehr auf eine Heimat hast, wenn selbst Begriffe wie Heimat, Vaterland, Volk etc. für tabu erklärt werden, warum sollte "Mann" dann bereit sein, für dieses obskure Siedlungsgebiet mit der Waffe in der Hand zu kämpfen? Oder als Fremdenlegionär im Namen einer sog. NATO die Interessen der USA in weltweiten Angrifffskriegen zu verteidigen?

Deutschland

13:15 | RT: Die neue "Afrikapolitik" der Bundesregierung: Ein bunter Strauß aus Plastikblumen

Die Bundesregierung hat ihre Afrikapolitik einem Lifting unterzogen. Durch die Aktualisierung der afrikapolitischen Leitlinien soll jetzt alles besser werden. Große Hoffnung kommt bei näherer Betrachtung jedoch nicht auf.

Kein Wunder, dass China so leichtes Spiel hat, wenn die europäische Afrikapolitik nur über Zwang und Erpressung funktioniert. AM

Grossbritannien

17:58 | independent: UK already issuing passports with words ‘European Union’ removed despite Brexit delay

The government has already begun handing out British passports that do not carry the words “European Union” on the cover, despite Brexit being delayed. The two words were missing from burgundy passports issued this week as the government had initially prepared for Brexit day to be on 29 March.

Kommentar des Einsenders
Hinweis wie's ausgeht - so wie damals bei den griechischen Buchstaben auf den Euroscheinen?

Steht krass im Widerspruch zu den Mitwahl-Ambitionen Mays! Glaub eher an Verwaltungs-Misswirtschaft! TB

10:55 | heise: May trifft Vorbereitungen zur Teilnahme des Vereinigten Königreichs an der Europawahl

Die britische Premierministerin Theresa May hat bei der EU brieflich eine Verschiebung des Austrittstermins auf den 30. Juni 2019 beantragt. Weil dieses Datum zwar vor der ersten Zusammenkunft des neu gewählten europäischen Parlaments, aber nach dem Europawahltermin vom 23. Bis zum 26. Mai liegt, will May gleichzeitig Vorbereitungen zur Teilnahme an dieser Europawahl treffen.

Stand zu befürchten. Die ersten Schritte zur "Wiedervereinigung" und zur Rettung (der Ehre) der EU. Schon ironisch, dass man mit einem demokratischen Entscheid den ersten Schritt zur Vernichtung eines demokratischen Entschiedes setzt. Auch ironisch, dass eine der traditionellen Parlamentarischen Demokratien mittels EU-Ausstieg die Souveränität des Landes und die Oberhoheit des Parlaments retten wollte und genau dieses Parlament wegen dieses Themas mehr als an seine Grenzen und ins Lächerliche geht TB

05.04.2019

Italien

13:04 | wächter: Italien führt Grundeinkommen ein

Es ist das Prestigeprojekt der italienischen Regierung: das Bürgereinkommen. Laut Sozialminister Luigi Di Maio soll es nichts weniger sein als „die größte Investition in das Humankapital der italienischen Geschichte“. Knapp fünf Millionen Menschen in Italien gelten als arm – das soll das Bürgereinkommen ändern.

Gute Maßnahme! Bleibt nur zu hoffen, dass sich die italienische Regierung nicht damit überhebt! AM

17:51 | Leser-Kommentar
Das in Italien eingeführte Grundeinkommen ist leider eine absolute Mogelpackung und wird keines der vorliegenden Armutsprobleme lösen. Es ist auf den Zeitraum von 18 Monaten limitiert und - entgegen den Versprechungen der 5-Sterne-Bewegung - sehr wohl an Bedingungen geknüpft. So erwartet die Antragsteller ein bürokratischer Wahnsinn verbunden mit "aktivierenden" Maßnahmen, ähnlich wie im Hartz4-System der BRD. Interessant ist außerdem der Punkt, daß dieses Grundeinkommen nicht etwa auf ein Konto überiwesen wird, sondern ausschließlich auf einer Plastik-Karte genutzt werden kann, deren Funktion wiederum auf den Kauf von Lebensmitteln etc. beschränkt ist. Quelle zum Nachlesen: https://www.wsws.org/de/articles/2019/03/13/ital-m13.html Besteht hier womöglich sogar die Absicht, die sozial Schwächsten der Gesellschaft in eine Art bargeldlosen Zahlungsverkehr zu zwingen?

Grossbritannien

10:25 | rt: UK prime minister asks EU to delay Brexit until June 30

PM Theresa May has written a letter to Donald Tusk, the president of the European Council, requesting an extension to Article 50 to delay Brexit until June 30, 2019. May also confirmed the UK is preparing for European elections.

12:34 |  Der Systemanalytiker
An diesem Hin-und Her sieht man wieder einmal sehr gut, wie man auf Zeit spielt (ist ein Herrschaftsinstrument) und den Bürgerwillen ignoriert. Schade um die Zeit, die man dabei vergeudet, wenn man sich immer wieder in diese Medienspielchen hineinziehen lässt.

18:44 | b.com-Hauspolitologe John James "BREXIT und kein Ende"

Lieber Systemanalytiker, das sehe ich auch so, weswegen ich in letzter Zeit nichts mehr zu dieser Thematik geschrieben habe.

Was wir seit Monaten erleben, ist eine dilettantisch inszenierten Schmierenkomödie. Die Mehrheit im Unterhaus, unter den Lords und unter den leitenden Beamten des Vereinigten Königreichs will offensichtlich einen Brexit "In Name Only". Sie suchen verzweifelt nach einerm Modus, der de facto den Verbleib Grossbritanniens innerhalb der EU sichert, den sie aber gleichzeitig als einen Austritt aus der EU und als eine Erfüllung des Volksvotums von 23.06.2016 politisch vermarkten können.

Dabei sind sie offensichtlich bereit auf einer bisher unvorstellbaren Art und Weise fundamentale und wesentliche Eigenschaften des Landes aufs Spiel zu setzen, um den Prozess der politischen Integration Europas aufrechtzuerhalten: die Einheit des bisher vereinigten Königreichs, die Gepflogenheiten der britischen Verfassung, die eigene Glaubwürdigkeit, den bis jetzt nahezu untadeligen Ruf des Landes, sogar die Stabilität der britischen Wirtschaft, denn Unternehmer brauchen vor allem eins: Klarheit über die zukünftigen Rahmenbedinungen ihres Wirtschaftens, um für die Zukunft planen zu können.

Nigel Farage wurde in letzter Zeit oft für seinen Entschluss kritisiert, nach 20 Jahren unermüdlichen Einsatz um die Wiederherstellung der parlamentarischen Souveränität Grossbritanniens und nach der gewonnenen Volksabstimmung als Parteiführer von UKIP zurückzutreten und sich eine Auszeit zu gönnen. Zweifellos war dies aus seiner Sicht ein Fehler, wenn auch ein verständlicher.

"I was naive, I thought we had won" sagt er heute dazu. Nicht nur er war naiv, Millionen von Briten haben naiverweise gedacht, ihre Parlamentarier seien der Idee der parlamentarischen Souveränität (noch) loyal. Na ja, jetzt wissen sie es besser.

Es gelingt dieser "political class" (sic Nigel Farage) nicht, die oben beschriebene Quadratur des Kreises zu finden, weswegen die ganze Welt voll Entsetzens auf ihre dilettantischen Verrenkungen schaut und Millionen von Menschen ob ihrer beruflichen und persönlichen Zukunft Tag für Tag, Woche für Woche in Sorge verharren, Sorgen, die der britischen "Elite " scheibar egal sind.

Ein grosses Lob gehört an dieser Stelle der österreichischen Regierung und den Beamten des Innenministeriums, die äüßerst schnell, gründlich und mit einer bemerkenswert positiven Einstellung Gesetze ausgearbeitet haben, die für Österreich und für die in Österreich lebenden Briten einen gesetziichen Rahmen geschaffen haben, der auch im Falle eines Hard Brexit ein produktives und solidarisches Zusammenleben und Zusammenarbeiten weiterhin garantieren wird. Es wurden alle in Österreich lebenden Briten Ende Februar zu einer öffentlichen Versammlung an der Uni Wien eingeladen, wo diese gesetzlichen Regelungen vorgestellt wurden. Wie ich höre, wurde dieses Treffen von einem östereichischen Team um Dr. Eva Pfleger (BMI) souverän geleitet und die anwesenden Beamten gaben sich große Mühe, konstruktive und hilfreiche Antworten auf die Fragen und Sorgen der Anwesenden zu geben.

Dass die britischen Behörden selber nicht in der Lage sind, ihr Land auf einen Hard Brexit vorzubereiten, ist nicht oder nicht nur das Ergebnis beruflicher Inkompetenz, dahinter steckt offensichtlich auch ein zynisches und vermutlich erpresserisches Kalkül.

Damit hat diese möchtegern Elite einen Fass aufgemacht, den sie kaum wieder zumachen werden können. Die eigene Diskreditierung wird Folgen haben, die erst nach dem Brexit Vollzug bzw der Brexit Absage zum Tragen kommen werden. Viele Briten werden jetzt zu dem Schluss kommen, dass mit dieser "Elite" kein Staat zu machen sei. Viele Briten werden denken, dass nicht nur Herr Farage, sondern auch sie naiv waren.

Dieser Brexit ist nur noch ein misslungenes Ablenkungsmanöver. Je schneller er abgewickelt wird, umso schneller werden die Briten beginnen können, ihre Aufmerksamkeit den internen strukturellen Problemen und Fehlentwickungen des Landes zu widmen. JJ

04.04.2019

Frankreich

18:59 | jouwatch: Pariser Metro ist ein Paradies für Taschendiebe

Wie die französische Zeitung Le Parisien berichtet, erlebt die Metro in Paris einen erneuten Anstieg der Taschendiebstähle. Vor allem von Touristen besuchte Stationen sind häufig von den in Banden operierenden Dieben betroffen.

Die Leseratte
Auch Frankreich gehört schon lange nicht mehr zu den sicheren Reiseländern! Meine letzte Fahrt in der Pariser Metro liegt über 20 Jahre zurück, sie ging von einer Station am nördlichen Ring (wo es ein Parkhaus gab) ins Zentrum - und schon damals waren die Mitfahrer zu unserer Überraschung fast ausschließlich Schwarze. Jetzt also osteuropäische Kinderbanden.

19:12 | Monaco hat (noch) Humor
zur Erheiterung vielleicht ein kleines Witzerl....
Unterhaltung zwischen Freunden...´Meiner Frau haben´s letzte Woche ihre Kreditkarte gestohlen´...der andere ´Und, Karte gleich sperren lassen, Anzeige erstattet !? ´Nein !´ ´Echt, wieso ?´ ´Ich hab´ festgestellt, der Dieb gibt wesentlich weniger aus, als meine Frau´...

03.04.2019

Italien

17:30 | ilsole24ore: In 10 anni la busta paga degli italiani ha perso in media 5mila euro

Silverado
Eine Forschungsabteilung der CGIL (linker Gewerkschaftsbund, in Italien gibt es ja mehrere) hat eine einfache Rechnung angestellt. Würde das Durchschnitts-Nettogehalt von 1.464 € genauso besteuert wie in den 80-er Jahren, betrüge es 1.695 €, also um 231 € im Monat mehr. Wenn man die Teuerung hinzurechnet, macht die Differenz etwa 5.000 € im Jahr. Begründet wird das mit sinkender Produktivität, die weniger Investitionen mit sich zieht, was wiederum zu sinkender Produktivität führt.

Ich füge dem hinzu, dass es vor allem eben stetig steigender Steuern und Abgaben zuzuschreiben ist. Nicht berücksichtigt ist die trotz gestiegener Steuern und Abgaben vor die Hunde gegangene Leistung des Staates. Diese trägt ja indirekt ebenfalls zur Verarmung bei. So wie wenn Du zwar 1 Kg Brot beim staatlichen Bäcker zahlen musst, aber nur 0,5 Kg bekommst
Nicht gekürzt worden sind die Entschädigungen für Parlamentarier und aller ihrer, im übelsten Römischen Sinne, Klienten. Mann, wenn ich denke was für ein lebens- und liebenswertes Chaos, von dem FJS mal sagte, ein Deutscher könne da nicht überleben, in Italien geherrscht hat. Da hat man schlechtere Umsorgung durch den Staat als in Ländern wie Dänemark oder Schweden begrüßt. Dolce vita, dove sei?

18:44 | Leser-Kommentar
auch hier nochmals der Hinweis, dass Politiker keineswegs minder intelligent sind, im Gegenteil, sie sorgen für sich und die ihren auf Kosten des Volkes, in dem sie es berauben um selbst in Saus und Braus zu leben. Ich nenne das verbrecherisch und ganz und gar nicht dumm.

02.04.2019

Grossbritannien

13:50 | nachdenkseiten: Disput zum Brexit. Winfried Wolf feiert ihn als Zeichen demokratischen Lebens. Die NachDenkSeiten wundern sich.

Erstens wäre ein Austritts Großbritanniens aus der EU schlicht demokratisch. Es gab dazu in Großbritannien eine lange Debatte; das Brexit-Votum ist in erster Linie das Votum der Arbeitenden und der sozial Schwachen gegen die EU, die sie zu Recht als mitverantwortlich für die brutale Austeritätspolitik wahrnehmen.

Wir stellen fest: die Briten haben auf Grund eines sehr unterschiedlichen Rechts- und Demokratieverständnisses und vor allem, weil sie sich ihr hochverehrtes Parlament nicht von der Despoten-Union nehmen lassen wollten, sich entschieden aus der EU auszutreten. Aber ausgerechnet das Parlament, welches sie schützen wollten, macht derartige "Bröseln" beim Austritt und die Briten beginnen an dieser Institution zu zweifeln. Was Jahrhunderte britischer Geschichte nicht geschafft haben - die EU schafft es! TB

12:27 | rebelmedia: Tommy Robinson's Brexit Rally Speech: “I Produced a Documentary Called Panodrama...”

Dazu passend - AY: BREAKING: YouTube BANS Tommy Robinson! TB


10:52
 | hrp: Hitler rants about Brexit

Es bleiben im (EU)-Raum England, Schottland, Wales und Nordirland! TB

Polen

17:56 | Leser-Kommentar zum gestrigen "Polenbeitrag"
Die Polen!
Schon zweimal wurden sie in den vergangenen 150 Jahren als Spielball der Großmächte zerrieben. Offenbar haben Volk und Regierung nix daraus gelernt, Schade, ist ein stolzes Volk und schönes Land. Der Ami wird´s schon richten

01.04.2019

Polen

19:20 | PAZ: Polen will US-Militärbasis Vizeverteidigungsminister John Rood zu brisanten Verhandlungen in Warschau

Seit Kurzem verhandeln Washington und Warschau erneut über die Errichtung einer ständigen US-Militärbasis in Polen. Von ersten dahingehenden Überlegungen war bereits im Herbst 2018 die Rede gewesen. Nun traf der stellvertretende US-Verteidigungsminister John Rood die zuständigen Beamten der polnischen Seite.

Es ist schon interessant, wie willfährig manche osteuropäische Staaten ihre Souveränität an die USA verkaufen wollen. Anscheinend sind die US-Foltergefängnisse alleine nicht profitabel genug! AM

 

15:24 | focus: Daniel Stelter: Der Brexit ist für die Briten alles – aber kein Desaster

Der Ausstieg der Briten aus der EU steht allgemein in der Kritik. Dabei könnte es gut sein, dass der Brexit bei genauer Beobachtung gar kein Fehler ist – und Großbritannien mehr bringt als schadet.

Völlig Recht hat er. Meine Recherchen für die diversen BREXIT-Vorträge, zahlreiche Gespräche mit Experten aus der Ciy aber auch die Innen-Expertise des b.com-Hauspolitologen John James haben ergeben, dass bisher einmal rein gar nichts öknomisch Relevantes geschehen ist. Desweiteren haben die Briten bereits viele Entshceidungen unter Dach und FAch, für die City ändert sich wenig und HW Sinn meint auch, dass der "normale" Export der Briten für die Nach-BREXIT-Zeit relativ gut geregelt scheint! Die Deutschen werden einiges einstecken müssen, sollten die Briten wirklich gehen. Ausserdem sollten sie  sich beim unsäglichen dafür Schäuble bedanken, der maßgeblich für die BREXIT-Entscheidung aber auch für das Nachtreten der EU auf die Briten verantwortlich zeichnet! TB

Italien

14:19 | ilsole24ore: Istat: a febbraio disoccupazione al 10,7 (+0,1%), quella giovanile al 32,8%

Silverado
as italienische Statistikamt hat die Zahlen für Februar veröffentlicht. Allgemein 10,7%, Jugendliche (15-24 jahre) 32,8%. Lassen wir die Schönfärberei beiseite. Was für mich daraus resultiert, ist folgendes: wenn jeder Dritte Jugendliche arbeitslos ist, egal warum, wie kann man dann den EU-Masterplan für Immigration nach Europa aus wirtschaftlichen Gründen rechtfertigen? Es ist vielmehr so, dass es bereits jede Menge "Überflüssige" in Europa gibt. Ich kann mich auch nicht erinnern, das Zetsche in Griechenland oder Spanien nach Arbeitern gesucht hat. Das wäre jedenfalls viel naheliegender als im Nahen Osten zu fischen. Diese starke Jugendarbeitslosigkeit erklärt übrigens auch die niedrigen Löhne, die bezahlt werden.
Welches vernünftige Unternehmen zahlt mehr, als es muss? Und als Austrian kann man ihnen auch keinen Vorwurf machen. Andererseits, warum waren in den 50-er und 60-er Jahren hunderttausende Italiener bereit, nach Deutschland, Frankreich, in die Schweiz auszuwandern`? Weil erstens Nachfrage da war und zweitens die Kaufkraft selbst der neidrigsten Löhne ausgereicht hat, um sich besser zu stellen. Wanderungen in Europa hat es immer schon gegeben, das ist auch nicht immer friktionsfrei gegangen. Es soll sogar Steirer geben, die nach Wien eingewandert sind. Und die integrationsunwilligen Nachkommen der bajuwarischen Einwanderer hamma nach 1400 Jahren noch immer am Hals (also aus italienischer Sicht natürlich).
Jedenfalls fehlen in Europa nicht junge Leute, es sind zuviel da, zumindest je nach geographischer Lage. Vielleicht könnte diese Masterplan ja auch im Auge haben, Sklaven, die, um den Schein zuwahren, ein Gehalt bekommen, hereinzuholen, damit wir selbst nicht mehr unattraktive Arbeiten für Hungerlöhne verrichten müssen. Diese Kritik wurde grade von der "rechten" Seite in Italien als Argument gegen Massenimmigration vorgebracht. Gleichzeitig müssen wir ja angeblich den Planeten vor Zerstörung durch uns Menschen retten (ich glaube, dem Planeten ist das wurscht). Demnach müßte unser Ziel eine Bevölkerungsreduktion durch natürlichen Abgang sein. Dagegen sprechen eindeutig militärisch-ökonomische Interessen.

Ukraine

07:30 | Jerusalem Post: JEWISH COMEDIAN MOST VOTED IN FIRST UKRAINE PRESIDENTIAL ELECTION ROUND

Ein ukranischer Komiker, der Jude ist, gewann die erste Runde der Präsidentschaftswahlen. Er stammt aus einer Familie jüdischer Wissenschafter und hat laut Kritiker seine jüdische Herkunft absichtlich nicht erwähnt, sondern verhielt sich dazu vage.

Zelensky lebte einige Jahre in Moskau und kündigte an, das Verhältnis zu Russland verbessern zu wollen. Jedenfalls wird seine Wahl allemal besser, als der jetzige Schoko-Zar.
Zelensky wird unterstellt ein Verbündeter Kolomoiskys zu sein. Beide kommen zwar aus Dnepropretowsk, jedoch ist Kolomoisky, ehemaliger Verbündeter Jazenjuks, im Gegensatz zu Zelensky ein radikaler Gegner Russlands und da gegen ihn wegen Plünderung einer Bank ermittelt wird, befindet er sich im Exil in Israel, spielt also innenpolitisch kaum eine Rolle. TQM