24.02.2017

Italien

12:20 | geolitico: Italien wird zum Schreckgespenst

Mit jeder Wahl in Europa wird es um Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel etwas stiller und einsamer. Ihre ganzen Grenzenlos-Freunde werden abgewählt. Einer nach dem anderen. Die sogenannten „Qualitätsmedien“ haben jetzt Frankreich auf dem Schirm und die Niederlande. Was da alles schief gehen könnte. Die Schreckgespenster der Medien, Le Pen und Wilders, sind in den Umfragen stärkste Kaft, was noch nicht bedeutet, dass sie auch regieren werden. Sie werden die Regierungen jedoch vor sich hertreiben.

Frankreich

11:05 | zerohedge: French Voters Call On Obama To Run For President To "Give French People Hope"

As French voters look set to make a massive swing to the right in their upcoming presidential election (see our notes on the topic here and here), a group of frightened liberal protesters have decided to back a relatively surprising, if impossible, presidential candidate in 2017, Barack Obama.

Kommentar des Einsenders
Das stinkt ja foermlich nach Soros.....

09:10 | ET: Paris: Gegen „Polizeigewalt-Opfer“ wird seit 2015 wegen „Verdacht auf Untreue und Betrug“ ermittelt

Theo, um den es bei den Pariser Unruhen (auch) geht, und seine Familie, stehen seit 2015 im Mittelpunkt polizeilicher Ermittlungen wegen "Verdacht auf Untreue und Betrug". Es geht um 678.000 Euro staatlicher Unterstützung für einen Verein, von denen 52.000 Euro auf Theos Konto zu finden waren.

Niederlande

08:15 | jouwatch: Wollte ein Geheimdienstmitarbeiter die Ermordung Wilders vorbereiten?

In Holland ist ein Geheimdienstmitarbeiter, der für den Schutz des niederländischen Politikers Geert Wilders zuständig war, suspendiert worden. Er soll Details zum Aufenthaltsort Wilders an eine „kriminelle Organisation“ weitergegeben haben.

passend dazu: ET: Wilders sagt öffentliche Auftritte in Niederlanden ab – Bedroht eine marokkanische Bande den Politiker?

Frankreich

07:42 | inselpresse: Migrantenkrieg in Frankreich: Bei den neuesten Ausschreitungen setzen vermummte "Schüler" Mülleimer in Brand um die Polizei zu provozieren

Tausende französische Schüler blockierten heute Morgen die Zugänge zu den Schulen in Paris, nachdem eine linke Gruppe die Jugendlichen dazu aufrief, gegen die Polizeibrutalität zu demonstrieren und "Gerechtigkeit für Theo" zu verlangen.

Allemal spaßiger als Pauken. NB

23.02.2017

Deutschland   Daenemark

19:16 | welt: Dänischer Politiker will Grenze zu Deutschland neu ziehen

Keine Panzerschlacht - aber doch eine gewisse Erwartungshaltung. Der Vizevorsitzende der rechtspopulistischen Dänischen Volkspartei will die Grenze zu Deutschland neu ziehen. Ganz Schleswig soll dänisch sein.

Sozialistisch regiert - ob die Dänen damit Freud haben werden? TB

Griechenland

19:05 | cicero: Schauspiel der Illusionisten

Was Angela Merkel mit IWF-Chefin Christine Lagarde über Griechenland besprochen hat, soll vertraulich bleiben. Klar aber ist: Die griechische Odyssee nimmt kein Ende. Es ist eine politische Illusionsschau auf Kosten der Steuerzahler.

Normalerweise zaubern Illusionisten allerdings für ein Publikum, welches auch verzaubert werden will. Das ist bei Trulla und IWF ja eher nicht der Fall. Dort werden wir zwangsbeglückt! TB

22.02.2017

Frankreich

12:32 | fmw: Wenn Le Pen gewinnt, wird Frankreich ökonomisch das neue Argentinien!

Wir hatten kürzlich über das Wirtschaftsprogramm des Front National in Frankreich berichtet (siehe dazu den Artikel „Was Le Pen bei einem Sieg machen will: Geld drucken!“). Zentrale Punkte sind die Abschaffung des Euro und die Wiedereinführung des Franc („Neuer französischer Franc“), der Euro würde ersetzt durch Einführung eines Währungskorbs (wie damals der ECU war). Und die auf Euro lautenden Schulden Frankreichs sollen dann im Verhältnis 1:1 in Francs umgebucht werden.

Der Beobachter
Was hat man nicht alles über einen bevorstehenden Brexit spekuliert und in den schlimmsten Farben ausgemalt. Das dabei die Welt nicht unterginge, war gerade noch alles. Ebenso in den USA, als die Wahl Trumps bevorstand und man doch bitteschön die Clinton wählen sollte.Die Börsen würden abstürzen, England würde sich im 18.ten Jahrhundert wiederfinden, die USA würde bei einem Trump Sieg schlicht untergehen.
Und - was ist eingetroffen? NICHTS. Oder besser gesagt, das genaue Gegenteil.
Deshalb schießen die linken Gazetten ja immer noch gegen Trump und England freut sich seiner Unabhängigkeit, wie wirtschaftlicher Prosperität.

Also, ganz ehrlich, wenn Le Pen in Frankreich gewinnt, wird auch das zunächst einmal sehr gut für Frankreich sein! Frankreich wird weder explodieren, noch untergehen und schon gar nicht Argentinien nacheilen. Frankreich wird befriedet werden, unanhängig von der EU und seinen ganzen Trotteln, einschließlich Draghi, sein und hat endlich wieder die Chance wirtschaftlich und menschlich zu wachsen.
Allerdings ist das natürlich schlecht für die Rest-EU-Teilnehmer und die Rest-€uronen-Drucker: Der €uro kann von Deutschland alleine nicht mehr aufrecht gehalten werden und wird einfach zerfallen. Auch für die EU bedeutet es dann das Aus. Und genau davor hat man in Brüssel und vor allem in Berlin Angst. Aber mal wirklich, was interessiert es uns, welche Ängste die Berliner Mischpoke schiebt?!
Merkel, Schäuble, Özdemir oder auch der kleine Schulz, mit allen ihren Vasallen und Geiern haben doch nur Angst um ihre goldenen Eier, die ihnen das Volk wieder wegnehmen wird - und das genau wird das Volk dann auch machen! Eine Le Pen in Paris und Frankreich bedeutet nämlich auch für Deutschland endlich wieder Freiheit und Unabhängigkeit! Ebenso dann für den Rest Europas.
Ich jedenfalls habe nun endlich wieder Hoffnung, dass sich die Vernunft doch noch durchsetzt. Es wird gerade in Deutschland jedoch noch einwenig dauern und die Merkel, wie der Schäuble werden ihre Handlanger, Maas, Schwesig und andere anweisen, gegen das eigene Volk zu agieren und weiter die Unwahrheit zu verbreiten, aber seit Trump besteht Hoffnung und setzt sich Le Pen durch, haben sie endgültig verloren. Wie hörte man doch 1989 überall auf dieser Welt und beileibe nicht nur in der DDR - Wir sind das Volk!

Kommentar zum Beobachter
vielen Dank an den Beobachter für seinen Beitrag über Le Pen, Europa usw.. Richtig, wir sind das Volk und auf geht's, lasst uns den Möchtergerneliten so richtig in den Arsch treten. Zu sagen, man kann eh nichts machen, das zählt nicht mehr und stimmt auch nicht. Wenn viel genug Leute mitmachen, schaffen wir das. Siehe Montagsdemos 1989 in der damals-noch-DDR.

Griechenland

11:43 | ET: Wagenknecht für griechischen Euro-Abschied: „Schäuble täuscht die Öffentlichkeit – Griechenland ist pleite“

„Seit Jahren täuscht Schäuble die deutsche Öffentlichkeit, obwohl er weiß oder zumindest wissen sollte, dass Griechenland pleite ist“, sagte Wagenknecht der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe). Die von der Bundesregierung mit zu verantwortenden Kredite an das Land seien „ein Milliardengrab für deutsche und europäische Steuergelder“, sagte Wagenknecht.

Reality kicks in! Die europäischen Banken werden sich wohl bald ein neues todsicheres Geschäftsmodell suchen müssen. Der Griechenlandschmäh zieht nicht mehr und selbst die Linkesten unter den Linken ziehen beim internationalen Umverteilungsspiel nicht mehr mit! TB

13:13 | Der Ungarn-Korrespondent
„Seit Jahren täuscht Schäuble die deutsche Öffentlichkeit, obwohl er weiß oder zumindest wissen sollte, dass Griechenland pleite ist“ Na wenn das keine Aussage ist liebe Sahra. Das ganze GR Dilemma war doch der IWF und den Geldgebern in Europa von vornherein klar. Sie wussten damals wie heute das GR ein Fass ohne Boden ist, das ganze sollte auf Teufel komm raus solange wie möglich hinausgezögert werden. Wie hat es Draghi formuliert: EZB wird „alles tun, um den Euro zu erhalten“. Und das muss auch die Kernaussage der Geldgeber gewesen sein als sie GR die erste Hilfspakete abgesegnet haben!
Mal ganz ehrlich, was ist das für ein Finanzminister dem das nicht von vornherein Klar war. Jeder Finanzminister der Hilfen für GR befürwortet hat sollte von seinem Amt enthoben werden und dermaßen einen Arschtritt bekommen, dass er mit dem Gesicht auf einer Betonplatte min. 5M weit rutscht.
Soviel zum Thema Finanzminister und Ökonomie.

17:11 | Der Goldguerilla
Wenn man sich daran zurückerinnert, auf welche Weise Griechenland den Beitritt zur EU vollzogen hat, sollte man Griechenland eher als Trojanisches Pferd, denn als tauglichen EU-Partner sehen. Unter Vortäuschung falscher Tatsachen ist es diesem vermaledeiten Land gelungen, sich in die EU-Gemeinschaft einzuschleichen. Goldman Sachs fungierte damals als wohlwollender Erfüllungsgehilfe zum organisierten Verbrechen.

Griechenlands Aufnahme in die EU basierte in erster Linie auf Betrug, Lüge, Manipulation und Fälschung. Goldman Sachs hat gewiß prächtig an dem Manöver verdient, Griechenland an EU-Bord zu hieven. Es handelt sich dabei um Tatsachen und Fakten, die den damaligen EU-Entscheidungsträgern klar bekannt und ersichtlich hätten sein müssen. Es grenzt daher an gröbster EU-Beamtenfahrlässigkeit ein derartig marodes Land zum Beitritt in die EU überhaupt zugelassen zu haben.

Als marginales, unbedeutendes, unwichtiges und irrelevantes Land tritt Griechenland als Koloss auf, das EU-Projekt zu zerstören oder zumindest schwer zu gefährden. Allen voran zeichnen sich EU-Politiker und nationale Politiker wie Schäuble samt deren Heerscharen an Beamten höchstpersönlich verantwortlich für das unausweichliche, bevorstehende Fiasko Europas. Schäuble und Co. werden natürlich versuchen, in bewährter und gewohnter Manier die eingetretenen Verluste über die ungefragten EU-Steuerzahler abzuschreiben. Etwaige Profite aus der Erdöl- und Erdgasgewinnung in den Gewässern Griechenlands werden andere machen, davon wird der EU-Steuerzahler nur träumen können.

WEG MIT DER INTERNALISIERUNG EXTERNER EFFEKTE !
HER MIT DEM BEAMTEN-SOLI UND DER BEAMTENSOLIDARHAFTUNG !

Schweden

11:37 | mm: Moslem-Aufruhr: In Stockholm wird jetzt scharf geschossen!

Es waren kaum ein paar Stunden vergangene, nachdem die linke Weltpresse Trump verhöhnt hatte, weil dieser angeblich einen Terroranschlag in Schweden erfand. Was eine dreiste Lüge war. Denn Trump wies nur auf die katastrophalen islamischen Verhältnisse in Schweden hin (ich berichtete)), da wurde die Presse von den Ereignissen erneut überholt und als der wahre Lügner dargestellt.

Kommentar
die Zustände (nicht nur) in Stockholm hat die dunkelrot-sozialistische Regierung in Schweden zu verantworten. Bin gespannt, wann sich die ersten dieser Vollversager und Fremdgesteuerten vom Acker machen, wegen Unkontrollierbarkeit der Lage. Der Autor des Artikels könnte recht haben, daß die Schweden die ersten sein werden, die die Regierung und die Medien zum Teufel jagen. Bei uns in Deutschland versucht man gerade diesen Ekelbatzen Schulz zu inthronisieren, der schon verlauten ließ die SPD wieder roter machen zu wollen. Hat er vielleicht die Aufgabe in Deutschland das zu machen, was wir in Schweden gerade sehen können. Es sieht so aus als wollte das noch an der Macht befindliche Parasitenestablishment das Tempo zur Umsetzung ihrer kranken Pläne erhöhen, da ihnen die Zeit davonläuft. Man betrachte nur die Aussagen Lawrows auf der Münchner Siko und zunehmend erscheinende Artikel über das Kommen des Goldstandards in Russland und China. Sogar der Herr Alan Grünspan hat zugegeben, daß Ron Paul recht hatte bzgl. Goldstandard. Da kommen Umwälzungen, die den Sozialisten vermutlich nicht passen werden.

Montenegro

08:11 | faz: Ein mutmaßlicher Putsch und eine russische Spur

Nicht nur an der russischen Beteiligung, sondern auch an der Frage, ob es überhaupt einen Putschversuch gegeben hat, scheiden sich die Geister. Die prorussische Opposition in Montenegro sieht darin eine Erfindung des Machthabers Milo Djukanović, mit der dieser einen Vorwand zur Verfolgung seiner Gegner schaffen wolle.

Und wieder wird in Europa gezündelt, um den Vorschmarsch der Nato voranzutreiben. NB

21.02.2017

Italien

19:17 | sputnik: Italien: Lombardei und Venetien planen Unabhängigkeitsreferenden  

Im Norden von Italien werden zwei Regionen – die Lombardei und Venetien – Referenden über ihre Autonomie schon in diesem Herbst abhalten, berichtete die örtliche Zeitung „Il Messaggero“ unter Verweis auf den Chef der Oppositionspartei „Lega Nord“, Matteo Salvini.

Schweden

11:50 | zerohedge: Meanwhile, Rioting Breaks Out In Sweden

Was haben sich die MSM nicht das Maul zerrissen über Trumps vermeintlichen Versprecher. NB

passend dazu in ET: Schwere Unruhen in Stockholm – Realität holt Medienwirbel um Trump-Zitat ein

Portugal

10:46| faz: Portugal zahlt IWF-Hilfskredit früher zurück

Portugal hat früher als erwartet eine weitere Tranche von 1,7 Milliarden Dollar an Hilfskrediten aus der Zeit der Schuldenkrise an den Internationalen Währungsfonds (IWF) zurückgezahlt. Der um sechs Monate vorgezogene Schritt spiegele „die robusten wirtschaftlichen und finanziellen Bedingungen“, erklärte das Finanzministerium in Lissabon.

EM-Titel beflügelt! TB

Frankreich

08:45 | Video: Bürgerkrieg in ganz Frankreich! Moslems wollen Herrschaft! Es geht los! Siehe Videobeschreibung!!!!!

20.02.2017

Griechenland

20:14 I makronom: Was bei den Griechenland-Verhandlungen wirklich auf dem Spiel steht

".... Verschiedene aufeinanderfolgende Regierungen haben eine Rückkehr zum Wachstum und einen Ausweg aus der Krise versprochen – Versprechen, die sich als leer erwiesen haben. Meine Freundin Stella, eine Ladenbesitzerin in Trikala und Mutter von zwei Teenagern, fasst diese Stimmung so zusammen: „Bürokraten und Politiker in Berlin und Brüssel werden darüber entscheiden, ob ich eine Zukunft habe oder nicht. Sie werden entscheiden, ob ich lebe oder sterbe.“ Das ist es, worum es in den kommenden Monaten bei den Treffen der europäischen Finanzminister geht, und nicht einfach nur um die Aushandlung von Schuldenrückzahlungen – ihre Entscheidungen werden uns etwas mehr Klarheit darüber geben, wie die Zukunft aussehen wird."

"Bürokraten und Politiker....." Sozialismus 2.0 HP

18:48 | DOC du réel: Revolte pour Théo

Jugendliche Migranten ziehen brandschatzend durch ihren Wohnort, die sozialistisch erbaute Satellitenstadt Bobigny, und fordern "Justice pour Théo".
Der vermeintliche Drogendealer behauptet, im Zuge einer Routinekontrolle anal vergewaltigt worden zu sein.

Man erkennt in diesen migrantischen Jugendlichen nicht nur jene wieder, die den damals vom Westen bejubelten "Arabischen Frühling" begingen, sondern auch jene Müßiggänger, wie wir sie seit Jahren in ganz Westeuropa heranzüchten. Am Arbeitsmarkt unvermittelbar erfreuen sie sich des Spektakels und beteiligen sich an den Krawallen, angefeuert unter "Alerta, Antifascista" von linksradikalen Studenten, wie man in den Pariser Videos sehen kann. BC

 

Griechenland

11:55 | ET: Wieder Zitterpartie um Griechenland – Droht im Sommer die Staatspleite?

Im endlosen Griechenland-Drama hat eine neue Zitterpartie begonnen. Ein Streit um die Athen zumutbare Schuldenlast und die Beteiligung des Internationalen Währungsfonds (IWF) blockiert das laufende Rettungsprogramm und weitere Hilfszahlungen. Finanziell knapp dürfte es dann ab Juli werden. Dann muss Griechenland mehr als sieben Milliarden Euro an internationale Gläubiger zurückzahlen, die Athen ohne frisches Geld aus dem Hilfspaket wohl nicht aufbringen kann.

Wie glauben die denn, dass sie den Spannungsbogen aufrecht erhalten können, wenn sie schon so früh im Jahr damit beginnen? Da könnte Schafsmichel ja skeptisch werden und auf einmal nicht mehr zahlen wollen! Und welche Bank bekommt heuer ihre Außenstände vom deutschen Steuerzahler beglichen? TB

09.27 I gr-b: Austerität zerstört Griechenland

"... Von Griechenland verlangte Primärüberschüsse sind Wahnsinn

Der Artikel fährt fort: „Wenn man dies aus wirtschaftlicher Sicht betrachtet, handelt es sich um Wahnsinn, dass ein Land in einer Krise – und mit einer zweistelligen Arbeitslosenquote – beständige Überschüsse in seinem Haushaltsplan hat anstatt jeden Euro in seine eigene Wirtschaft zu stecken. Die Austerität vernichtet. Das bewiesen die vergangenen Jahre, während derer Griechenland bis zu 8% seines BIP einsparen musste. Wenn man dies auf deutsche Verhältnisse überträgt, bedeutet das Austeritätsmaßnahmen – sprich Ausgabenkürzungen und Steuererhöhungen – in Höhe von 130 Mrd. Euro seit 2010. Jedes Jahr.„

„Die große Rezession der 30er Jahre – ein klassisches Beispiel einer wirtschaftlichen Katastrophe – führte die USA für vier Jahre in eine Wirtschaftskrise. Die Reduzierung der Rezession wurde nach 7 Jahren möglich. Die griechische Krise dauert inzwischen fast 8 Jahre, dennoch bleibt die Europäische Union optimistisch ...„, endet die deutsche Zeitung."

Aber, aber, für das alternativlose Friedens-, Freiheits- und Wohlstandsprojekt EUdSSR muss man halt ein paar Opfer bringen.... HP

Frankreich

07:58 | compact-onl: Krawalle in Frankreich. Hollande an die Täter: Bitte, bleibt ruhig!

In Frankreichs Banlieues, den hässlichen Beton-Vororten, eskaliert derzeit die Gewalt. Seit Mittwochabend nähern sich die Krawallzüge aber auch dem Pariser Zentrum. Und die deutsche Kriecherpresse tut, was sie immer tut, wenn ihr Weltbild wackelt: Sie schweigt mehrheitlich oder verharmlost.

19.02.2017

17:26 | sputnik: Merkel für Wirtschaftszone "von Lissabon bis Wladiwostok"

Auf dem Landesparteitag der CDU Mecklenburg-Vorpommern stellte Merkel am Freitagabend in Güstrow nach Angaben der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (FAZ) ein sofortiges Ende der EU-Sanktionen gegen Russland in Aussicht, „wenn die Regierung in Moskau ihre Verpflichtungen aus dem Minsker Abkommen für die Ostukraine umsetzt“.

Vor lauter Trump-Triggeredness ist der Merkel eingefallen, dass es ja noch einen zweiten Alliierten gibt, der uns jederzeit den Fuß in die Tür halten kann und sagen: Spielts euch nicht! Da werden schon einmal Positionen aufgegriffen, die man bisher nur von den Identitären kannte, Stichwort "von Lissabon bis Wladiwostok". Den Franzosen geht unterdessen der Arsch auf Grundeis: Frankreich warnt USA vor Europa-Spaltungsversuchen
BC

Leseratte
Habe ich doch gestern schon festgestellt: Merkel dreht sich! Ich könnte jetzt sagen, das ist Opportunismus, die Frau ist nur am Machterhalt interessiert, der Wahlkampf hat begonnen, die SPD gewinnt Anteil. Sie kann die Wahl nicht noch einmal gewinnen OHNE jedes Programm, nur mit Personenkult und "ich stehe für weiter so". Weiter so geht nicht mehr! Nachdem sie (und ihre Berater) offenbar den ersten Trump-Schock verdaut haben, ist unserer alternativlosen Trulla tatsächlich doch eine Alternative eingefallen.
Allerdings: Das war schon früher ihre Position, sie war dieser Idee einer Wirtschaftszone von Wladiwostok bis Lissabon nicht abgeneigt und hat sich mit Putin gut verstanden, die beiden hatten angeblich jede Woche telefoniert! Wie wir wissen (Friedman), ist eine engere Bindung Deutschlands an Russland für die USA DAS Horrorszenario schlechthin! Die sehr plötzliche 180 Grad Kehrtwende gegen Russland wurde ihr mit 100 %iger Sicherheit deshalb von Obama aufgezwungen. Da Trump Europa zumindest im Moment nicht im Focus hat, nutzt sie die neuen Möglichkeiten. Es bleibt abzuwarten, ob und wann sie zurückgepfiffen wird. Vielleicht ist es ein Test, wie groß der Spielraum für Europa jetzt ist.

Kommentar
Solche Aussagen sind für mich schwer nachvollziehbar. Denn entweder die USA hat die Macht oder welche Macht im
Hintergrund auch immer über Merkel bzw. die BRD. Und Trump müsste das ja wissen. Deutschland ist der 1. Brückenkopf in Europa, GB lass ich bewusst raus, wegen massiver historischers Verschränkung, gepaart das GB eine Insel ist und zudem nie dem Euro beigetreten ist.
Deshalb ist sowas reines Theater für mich, denn wenn es anders wäre, hätte die USA seit Kriegsende keine Macht in Deutschland gehabt. Die Begründung das Obama weg, ist sekundär, da es hier um grundlegende geografische, wirtschaftliche und Machtansprüche geht. Deshalb kann sich Merkel eigentlich gar nicht drehen, da im diesen Kontext nur eine Figur auf dem Schachbrett ist. Als Statthalternin wird einem die Macht gegeben und es ist eine große Illusion anzunehmen, Frau Merkel könnte sich jetzt Macht nehmen. Das gibt das Spiel nicht her.

(2) Da hat Merkel ihren Meck-Pommern schon wieder eine faustdicke Lüge untergejubelt. Wenn Moskau ihre Verpflichtungen aus dem Minsker Abkommen für die Ostukraine umsetzt, wird sie sich für die Aufhebung der Sanktionen gegen Russland stark machen. MP ist ein agrarwirtschaftliches Land und leidet unter den Sanktionen. So versucht sie Stimmen für sich zu sammeln. Nur vergisst sie bei der Rede zu erwähnen, dass Moskau wiederholt zugesagt hat, das Abkommen zu unterzeichnen, nur weigert sich die Regierung der Ukraine. Also bleibt alles beim alten.

18.02.2017

Frankreich

16:30 | express: PARIS RIOTS MAPPED: Violence spreads to 20 areas ACROSS FRANCE

Worryingly about 60 per cent of those involved in the street fights are children, police say.

Früh übt sich, ....

13:36 | ET: Frankreich: Hälfte des Militärs auf den Straßen – Bürgerkriegsartige Unruhen in 20 Städten – Schusswaffengebrauch erleichtet

Nach Angaben von Twitter-Usern setzt Frankreich zur Zeit die Hälfte seines Militärs auf den eigenen Straßen ein. Die Regeln für den Schusswaffengebrauch der Sicherheitskräfte seien gelockert worden. In den letzten Nächten breiteten sich die Ausschreitungen in die Pariser Innenstadt und in andere Städte des Landes aus.

17.02.2017

Frankreich

12:21 | um: Le Pen Werbevideo wird zu Internet-Hit

Schon um die 800.000 Besucher haben das Video auf YouTube angeklickt. Die patriotische Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen wird mit ihrem Werbevideo gerade zum Internet-Star.

Man kann zu der Dame stehen wie man will, man kann zu ihrer Partei stehen, weie man will. Aber man kann nur schwerlich die in diesem Video getätigten Aussagen widerlegen! TB

Kommentar
Natürlich kann man die Aussagen schwer widerlegen, lieber TB, sind auch dementsprechend allgemein gehalten. Damit Menschen zu verzaubern ist nicht schwer. Das Video ist richtig gut gemacht, Leni Riefenstahl läßt grüßen.

Der Leser erkennt genau, dass wir willige Opfer jeglicher Propaganda sind - war schon bei der Impf-Diskussion so! Warum lesen Sie uns eigentlich? So leichtgläubige Redaktionen können ja kritischen Geistern wie Ihnen nichts bieten, oder? TB

Der Kommentator von darüber nochmals
Ich glaub, lieber TB, jetzt tun Sie mir unrecht. Ich lese Ihre Seite, weil ich sie einfach sehr gut finde. Meine Kommentare
sind manchmal etwas frech, weil ich ganz im Sinne von b.com nicht alles hinnehmen will, was mir aufgetischt wird. Ich mag ich ja Ihre Seite gerade deshalb, weil sie kritisch ist und weil sie aufdeckt. Gelegentliche, zugegeben manchmal etwas bissige, sarkastische Kommentare verträgt b.com schon, glaube ich, ist ja das Salz in der Suppe.
Meine Bemerkungen zum Le Pen Video oder zu den Impfungen waren keine Häme, sondern
gut gemeinte Beiträge. Der Riefenstahl-Vergleich hingegen war eher nicht ganz todernst gemeint.

10:14 | MMNews: Frankreich: Failed State - Medien schweigen

Die Unruhen in Paris gehen weiter - finden aber kaum Beachtung in deutschen Medien. Schweigen im Blätterwald: aus Angst? Die Kundgebung gegen Polizeigewalt, die am Mittwoch im Norden von Paris relativ ruhig anfing, hat letztlich in Krawallen geendet. Die Polizei hat gegen die Demonstranten unter anderem Tränengas eingesetzt.

10:04 | RT: ‘Colonization was a crime against humanity’: French presidential favorite Macron sparks firestorm

Emmanuel Macron, the centrist French politician who is surging in the polls two months ahead of the presidential election, has been forced to defend himself after criticizing his country’s colonial past. Macron, 39, was asked to clarify previous comments on colonization during an interview with Algerian television, broadcast on Tuesday night – a sensitive issue in a country that fought a bloody war to earn its independence from France.

09:36 | sputnik: WikiLeaks: CIA mischte in Frankreichs Präsidentschaftswahl mit

Die Enthüllungsplattform WikiLeaks hat die CIA der Einmischung in die Präsidentschaftswahlen in Frankreich im Jahr 2012 beschuldigt. Der US-Geheimdienst soll Agenten eingeschleust und sämtliche politischen Kräfte unter die Lupe genommen haben.

Finnland

09:04 | faz: Finnland stockt sein Militär um 50.000 Soldaten auf

Die Sicherheitslage in der Ostsee habe sich angeblich verschlechtert, die Furcht vor Russland wächst. Im Konfliktfall will Finnland sein Militär aufstocken – das Land ist kein Nato-Mitglied.

Man sollte sich einmal die Frage stellen, warum sich die Sicherheitslage an der Ostsee wirklich verschlechtert hat und ob diese Aufrüstung Finnlands freiwillig geschieht? TB

10:06 dazu sehr passend - ET: Riexinger warnt vor Wettrüsten in Europa – Mehr Kriegsgerät „entfacht Eskalationsspirale“! TB

Griechenland

08:03 | gegenfrage: Rothschild soll Griechenlands Regierung „beraten“

Rothschild wird laut einem Bericht der Financial Times wahrscheinlich der neue Schuldenberater Griechenlands. Die Investmentbank würde damit das US-Unternehmen Lazard ablösen.

Was heißt da beraten? Die sollen einfach auf die Forderungen ihrer Organisationen verzichten, haben ohnehin schon genügend verdient! TB

Niederlande

08:00 | n-tv: Wilders in Umfragen weiter vorn"Es ist echter Islamhass entstanden"

Die Niederlande wählen in Kürze. Die Umfragen führt weiter die PVV an, deren Ziele so gar nicht zu den Niederlanden passen wollen. Niederlande-Experte Friso Wielenga erklärt im Interview mit n-tv.de, warum sich das liberale Land so radikal verändert hat.

b.com Leser-Service: die Wahlen finden am 15. März statt! TB

16.02.2017

Frankreich

17:27 | ET: Antifa und Migranten liefern sich Kämpfe mit der Polizei – Erstmals auch in Pariser Innenstadt

Bürgerkriegsähnliche Zustände in Frankreich: Die Proteste gegen Polizeigewalt dauern bereits zwei Wochen an und werden immer gewalttätiger. In einem Viertel nahe des Montmartre lieferten sich am Mittwochabend vermummte Demonstranten und Polizisten gewaltsame Auseinandersetzungen.

Griechenland

14:46 | DWN: Euro-Krise - Merkels Kehrtwende: Euro-Rettung in Griechenland auch ohne IWF denkbar

Wichtige Merkel-Politiker verkünden überraschend, dass die Euro-Rettung in Griechenland auch ohne den IWF möglich sei. Der IWF verlangt – wie alle denkenden Ökonomen – einen Schuldenschnitt. Die CDU will einen solchen keinesfalls vor den Bundestagswahl.

Italien

14:17 | um: Süd-Tiroler Freiheit verleiht Bürgermeister von Bozen „Goldenen Benito“ – der zerschlägt ihn

Renzo Caramaschi, ein Politiker der Partito Democratico (PD), ist Bürgermeister der (Süd-)Tiroler Stadt Bozen, der kürzlich mit einem besonderen Preis geehrt wurde. Er erhielt ob seiner zweifelhaften Verdienste „für seine Beihilfe zur Förderung einer positiven faschistischen Erinnerungskultur in Südtirol und Italien“ den „Goldenen Benito“, der an Italiens faschistischen Diktator Benito Mussolini erinnert.

18:57 | Kommentar
Bemerkenswert. Wenn ich an Merkel und die EU denke, kommt mir "Benito" recht altbacken vor bzw. total überholt vor. In eine paar Jahren bekommen wir sicher den Preis "Goldene Merkel". Für die Verdienste die deutsche Kultur in die Weltkultur assimiliert zu haben. Das wird uns dann einige neue Bauten bescheren. Wo wir uns ansehen können Daueraustellung: "So waren die Deutschen". Untertitel: Das ultimative Böse ist nun überall.

15.02.2017

Nato

19:36 | RT: Europäische NATO-Verbündete und Kanada steigern Verteidigungsausgaben um 10 Milliarden US-Dollar 

Die europäischen NATO-Bündnispartner sowie Kanada haben 2016 ihre Ausgaben für die Verteidigung im Vergleich zum Vorjahr um 3,8 Prozent oder rund 10 Milliarden US-Dollar erhöht, meldet Daily Mail unter Berufung auf NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg. „Wir machen einen bedeutenden Fortschritt, aber uns steht noch ein langer Weg bevor. Das reicht nicht aus“, sagte Stoltenberg bei einer Pressekonferenz.

Italien

08:57 I Der Hausphilosoph mit Horrorzahlen aus Italien

Bad Debt, notleidende Kredite der italienischen Banken im Dez. 2016: € 201 Mrd.. Das entspricht einer Bad Debt-Quote von 12,3%.
Das ausstehende Kreditvolumen sank mit Dez. 2016 um rund 1% zum Vorjahresmonat. Zum Vergleich: von 1997 bis 2007 betrug die Kreditexpansion im Schnitt 8,2%.
Italiens reales BIP grundelt im Bereich der 2000er Jahre. Gut eineinhalb Jahrzehnte für nichts, als heiße €-Luft.
Nur alternativlos FIAT-Geld zu drucken und Banken retten funktioniert/reicht nicht, sondern potenziert/verschiebt nur den Zusammenbruch. Ob Italien, Griechenland, Frankreich oder Deutschland (Target2), das alternativlose Friedens- und Wohlstandsprojekt €/EU offenbart sein Tag für Tag aufgeschobenes Scheitern.

Quellen, Daten: Bancaditalia.it/Statistikportal, querschuesse.de

Frankreich

08:03 | youtube: Paris Burning: A City is Bleeding

Dazu passend - RT: 3 Weltkrieg - Alois Irlmaier Prophezeiung beginnt sich in Paris zu erfüllen! TB

14.02.2017

Griechenland

19:09 I Der Hausphilosoph mit neuen Zahlen, Griechenland

BIP, ein sehr dehnbarer Fantasiewert, aber wenigstens etwas. Das saisonbereinigte reale BIP sank im Q4 2016 gegenüber dem alternativlosen Friedens- und Wohlstandsprojekt Hoch von Q2-2007 um 26,5% (!) und grundelt im Bereich der Jahrtausendwende.

Quelle Daten: Statistics.gr/PRESS RELEASE QUARTERLY NATIONAL ACCOUNTS: 4th Quarter 2016 (Flash Estimates), querschuesse.de

Siehe auch der Immo-Preisindex weiter unten in dieser Rubrik

Niederlande

15:00 | unzensuriert: Wilders hält Islam-Ideologie für möglicherweise gefährlicher als Nationalsozialismus

Anlässlich der am 15. März 2017 in den Niederlanden stattfindenden Parlamentswahl gab der Vorsitzende der Partij voor de Vrijheid (PVV), Geert Wilders, ein Fernsehinterview. Dort erklärte er in der sonntäglichen Frühstückssendung WNL op Zondag, dass er sich nach dem Wahlsieg seiner Partei für ein weitgehendes Verbot des Islam in seinem Land stark machen werde.

Frankreich

12:39 | aa: Migrantenkrieg in 5 Pariser Vororten – Franzosen sollen in Wohnungen verharren

Das Wort „Bürgerkrieg“ hier zu verwenden, wo es sich um Gewaltexzesse von kulturfremden, raumfremden, sprachfremden, sittenfremden und religionsfremden Zudringlingen handelt, ist Desinformation pur, ist Desinformation die lügt und verniedlicht und die Tatsachen verharmlost.

12:37 | infowars: Economists: Le Pen Victory Would Lead To “Massive Sovereign Default”, Global Financial Chaos

With two months left until the French election, analysts and political experts find themselves in a quandary: on one hand, political polls show that while National Front’s Marine Le Pen will likely win the first round, she is virtually assured a loss in the runoff round against either Fillon, or more recently Macron, having between 20 and 30% of the vote; on the other, all those same analysts and political experts were dead wrong with their forecasts about both Brexit and Trump, and are desperate to avoid a trifecta as being wrong 3 out of 3 just may be result in losing one’s job.

Schweden

09:49 | bild: Heuchel-Auftritt bei den Mullahs

... Ein Gipfel der Heuchelei, sagen Menschenrechtler, denn: Die schwedische Regierung behauptet von sich, die „erste feministische Regierung der Welt“ zu sein und schreibt sich den Kampf für die Gleichheit der Geschlechter – national wie international – auf die Fahnen.

Kommentar
Schizophrene U-Boote in Aktion! Von wem werden die mit was bezahlt?

Griechenland

08:18 | Der Hausphilosoph mit neuen Zahlen, heute Griechenland, morgen.....

Gegenüber dem alternativlosen Friedensprojekt-€-FIAT-Hoch von 2008 ist der Preisindex griechischer Immobilien landesweit um 42% gesunken, in Athen um 44%.

Dazu passend die faulen Kredite (Non Performing Loans) der griechischen Banken in Höhe von € 100 Mrd. Darunter viele Immo-Kredite.
Wie es aussieht, wenn bei uns in Deutschland und Österreich die Preise einbrechen, die Non Performing Loans explodieren und die Banken zusätzliche Sicherheiten verlangen, will ich mir nicht ausmalen.

Quelle Daten: Bankofgreece.gr/Datenportal:Real Estate, querschuesse.de

13.02.2017

Italien

19:02 | NZZ: Vor dem Kollaps - Italiens Mittelstand verarmt

Die jüngste Finanz- und Wirtschaftskrise hat Italien sehr viel härter getroffen als andere europäische Staaten. Armut und Arbeitslosigkeit haben im letzten Jahrzehnt entsprechend stark zugenommen. Lebten vor Beginn der Krise 2007 noch 1,8 Millionen Italiener unter der Armutsgrenze, waren es 2015 fast 4,6 Millionen, das heisst rund 8 Prozent der Bevölkerung.

20:00 | Die Leseratte "Deutschland muß helfen"
Da müssen wir doch helfen! "Deutschland" ist schließlich reich! Ich weiß zwar nicht wer oder was dieses "Deutschland" ist, von dem die Trulla da immer schwärmt, die deutschen Menschen können es jedenfalls nicht sein, die sind arm, sogar ärmer als die Italiener.
http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/deutschland-bis-zu-20-prozent-leben-unter-armutsgrenze-aid-1.4888689

Zitat: "Doch acht Prozent der Bevölkerung sind völlig abgehängt, und zwischen 16 und 20 Prozent leben unterhalb der Armutsgrenze."
Hier ein anderer Artikel, der auf ähnliche Ergebnisse kommt: http://www.n-tv.de/politik/Millionen-leben-unter-der-Armutsgrenze-article19265151.html

Frankreich

19:48 | inselpresse: Paris versinkt in der Gewalt: Viele Strassen nicht mehr zugänglich, fünf Viertel brennen

In den letzten fünf Nächten wurden fünf große Gebiete zu Brügerkriegsgebieten, da maskierte Männer ein absolutes Chaos auf den Strassen verursachen. Inzwischen gibt es die Sorge, dass die Ausschreitungen, die ausbrachen, nachdem es zu Vorwürfen von Polizeigewalt kam, sich auf das ganze Land ausbreiten könnten, nachdem die Stadt bereits außer Kontrolle gerät.

Allons enfants de la Patrie - Le jour de gloire est arrivé! TB

10:11 I Der Hausphilosoph mit neuen Zahlen, Frankreich

Der Output der breit gefassten französischen Industrieproduktion (Bergbau, Energie- und Wasserversorgung und Verarbeitendes Gewerbe), ohne Baugewerbe sank im Dezember 2016 um weitere 0,8% und liegt mit 102,1 Indexpunkten auf dem Niveau der 1990er Jahre. Gegenüber dem FIAT-Hoch von 2008 ging es um 12,7% bergab.
Noch schlechter sieht es beim Baugewerbe aus: Hier liegt der Index/Dez. 2016 bei 89,2 Punkten, ein Minus von 21,7% gegenüber 2008.

Draghi´s Whatever it Takes FIAT-Druckerpresse kann eben weder produzieren noch bauen.

Quelle Daten: Insee.fr/Portal Industrieproduktion, querschuesse.de

09:20 | forward: Emmanuel Macron Vaults Into Lead With French Jews in Rollercoaster Presidential Race

With old favorites knocked out of France’s presidential race and the far-right National Front party making worrisome gains, many Jews are joining fellow voters in supporting Emmanuel Macron, the 39-year-old independent politician and surprising front-runner. A banker who is 18 years younger than the average age of past presidents in France, Macron was widely regarded as doomed only two weeks ago, as no president from outside one of the country’s main parties has ever been elected.

12.02.2017

Niederlande

19:25 | ET: Wilders will Islam aus Niederlanden vertreiben – Moscheen schließen, Koran verbieten

Am 15. März wählen die Niederlande ein neues Parlament. Der rechtsgerichtete Politiker Wilders hat beste Aussichten. In seinem ersten großen TV-Interview zur Wahl enthüllt er seine Pläne für das Land.

Frankreich

09:31 | ET: Erneute Ausschreitungen bei Protesten gegen Polizeigewalt in Frankreich

Am 2. Februar hatten Polizisten in der nur rund ein Dutzend Kilometer von Bobigny entfernten Vorstadt Aulnay-sous-Bois einen jungen Schwarzen festgenommen, den sie des Drogenhandels verdächtigten, und dabei mit Schlagstockhieben schwer verletzt. Seit dem kommt es immer wieder zu Ausschreitungen.

Griechenland

17:34 | pr: Desaster der Griechen-Rettung steht bevor – Athener Regierung hält sich nicht an Absprachen mit der EU

Ein neuer Bericht des Internationalen Währungsfonds (IWF) warnt die Europäische Union weiter vor der griechischen Schuldenlast. Währenddessen haben die EU-Finanzminister Griechenland weiterhin ohne Erfolg aufgefordert, das umzusetzen, was es in Verträgen unterschrieben hat.

09:23 | n-tv: Scharfe Warnung von TsiprasSchäuble soll "nicht mit dem Feuer spielen"

Mehr als sechs Milliarden Euro muss Athen im Sommer zurückzahlen, dafür braucht das Land neue Kredite. Griechenlands Premier Tsipras schickt eine Warnung Richtung Deutschland - die Kanzlerin müsse ihren Finanzminister zur Ordnung rufen.

Nichts beschreibt den Wahnsinn unserer Zeit besser als der erste Teasersatz - Problem: Schulden - Lösung: neuer Kredit! Völlig unkritisiert von n-tv vorgebracht! TB

Gerhard Breunig
NTV hat vermutlich bereits erkannt, dass in dieser verkorksten Welt Schulden nicht zurück gezahlt werden können. Womit denn? Es gibt doch nur wert- und substanzloses Schuldgeld. Man kann damit nur ausgleichen aber nie zurückzahlen.

Portugal

08:51 | contra-mag: Portugals Finanzminister reagiert mit Sarkasmus auf OECD-Bericht

Der ewige Pessimismus der internationalen Institutionen scheint den Portugiesen langsam zum Hals herauszuhängen. Der jüngste Bericht der OECD enthält wieder einige Details, bei der die Regierungsprognose nicht für voll genommen wurde. Da Portugals neue Linksregierung bislang sogar besser abschnitt wie vorhergesehen, reagierte Mario Centeno mit Sarkasmus auf Angel Gurrias Prognosen.

11.02.2017

Griechenland

09:00 | griechenland-blog: Deutschland muss sich entscheiden, welches Europa seinen Interessen besser dient

Mit den näher kommenden Wahlen in Deutschland wird deren politischer Inhalt immer klarer. Die Umstände erlegen dem deutschen politischen System auf, in einer einfachen Frage klar Stellung zu beziehen: Welches Europa dient den deutschen Zielen besser?

Frankreich

08:57 | zero-h: Economists: Le Pen Victory Would Lead To "Massive Sovereign Default", Global Financial Chaos

With two months left until the French election, analysts and political experts find themselves in a quandary: on one hand, political polls show that while National Front's Marine Le Pen will likely win the first round, she is virtually assured a loss in the runoff round against either Fillon, or more recently Macron, having between 20 and 30% of the vote; on the other, all those same analysts and political experts were dead wrong with their forecasts about both Brexit and Trump, and are desperate to avoid a trifecta as being wrong 3 out of 3 just may be result in losing one's job.

Wahrscheinlich die gleichen Ökonomen, die NICHT die US-Subprimekrise vorausgesehen haben, die NICHT 2008 vorausgesehen haben und die den Euro als einen Segen betrachten. Die kann man getrost ignorieren! TB

09:46 | youtube: Marine Le Pen sagt Angela Merkel die Meinung! TB

10.02.2017

Griechenland

10:56 | failedrev: Greece: the low-noise collapse of an entire country

The Greek crisis is still there. European officials and the IMF have issued a new ultimatum to Alexis Tsipras. He has three weeks to present new austerity measures. Exhausted, the country is on the verge of financial, economic and moral collapse. Syriza officials are talking about getting out of the euro.

Vorzeitiges Kommen der Helenen! Normalerweise löst Griechenland die Ukraine (Miss Februar) als Krisenherd des Monats erst im März ab und bleibt bis Mai. Danach kommen wieder die Flüchtlinge bis in den August, mit leichter Europa-Terror-Unterbrechung im Juli, die dann im September von den Sorgen um Israel (3. Tempel, Roshashanah) abgelöst werden! TB

08:51 | ET: Sanktionen „schaden griechischer Wirtschaft“: Tsipras fordert Aufhebung von EU-Sanktionen gegen Russland

Der Sanktionskrieg gegen Russland schadet vor allem auch der europäischen Wirtschaft. Griechenland und andere Staaten fordern die Sanktionen zu beenden. "Die Sanktionen haben der griechischen Wirtschaft geschadet", sagte der griechische Premier Tsipras am Donnerstag.

08:45 | zero-h: The Clintons Assisted Goldman Sachs, Angela Merkel In The Greek Financial Crisis

It's a story that has been told many times in part, but not in total. While Goldman Sachs' role in helping to create the environment for Greece's government-debt crisis is well known, less discussion is given to the role the Clinton family played in helping Angela Merkel to consolidate political control of Greece while also assisting Goldman as it continued to benefit from the meltdown once austerity measures had begun. The Clintons appear to have received funds from both Germany and Goldman Sachs during this period.

09.02.2017

15:40 | ET: Rumäniens Justizminister erklärt Rücktritt nach Massendemonstrationen

Nach tagelangen Massenprotesten in Rumänien: Justizminister Florin Iordache erklärte am Donnerstag in Bukarest den Verzicht auf sein Amt. "Ich habe mich entschieden, meinen Rücktritt anzubieten", sagte er.

Friedliche Massenproteste... funktionieren. NB

15:05 | Video: Geert Wilders - Wahlwerbespot 2017 (Deutsch / German)

Wie immer gilt: wir bringen die Infos (aus erster Hand, nicht MSM-recycelt) - Sie bilden sich Ihre Meinung. NB

10:20 | metropolico: Europa hat sich selbst militärisch impotent und verteidigungsunfähig gemacht

Europa ist im Bereich der globalen Militärstrategie zum Akteur zweiter Klasse geworden und kann ohne die Hilfe der USA nicht militärisch agieren. Indem es Kriege auf seinem Kontinent unmöglich machen wollte, hat sich Europa selbst militärisch impotent und verteidigungsunfähig gemacht, so das Urteil des politischen Forschungszentrums des israelischen Außenministeriums, das ein düsteres Bild auf die Wehrhaftigkeit Europas und somit Deutschlands wirft.

14:55 | Leseratte
Noch ein paar Überlegungen zur (Selbst-) Verteidigungsfähigkeit Europas bzw. einer europäischen Armee. Israel hat Europa bzgl. Verteidigungsfähigkeit ein vernichtendes Urteil ausgestellt. Europa sei im militärischen Bereich ein Akteur zweiter Klasse. Wolfgang Prabel stimmt dem zu. Der deutsche Verteidigungshaushalt sei zu gering, das meiste Geld geht für Personalkosten drauf. In den vergangenen zwei Jahrzehnten sei die Bundeswehr nur auf Auslandseinsätze mit humanitärer Hilfe getrimmt worden. In Frankreich sähe es nicht viel besser aus, durch den Austritt von GB sei der Zugang zu einiger Militärtechnik verloren und Griechenland sei unzuverlässig.
Um das zu ändern, werden eine ganze Reihe von Maßnahmen angedacht: Den Balkan (soweit nicht muslimisch) sollte Europa durch die Russen beschützen lassen, um die Türkei und den Nahen Osten fernzuhalten. Zunächst müsste die EU erstmal aufräumen, auch der Euro muss weg. Dann müssten die europäischen Verträge neu verhandelt werden (Europa der Vaterländer). Um Geld für Rüstungsausgaben zu erhalten gilt: Steuerschlupflöcher schließen, angemessene Besteuerung für alle, Schluss mit der teuren Energiewende und Wiedereinführung der Wehrpflicht, um Personalkosten zu sparen.
Ich ergänze noch: Wirklich wieder eine Verteidigungsarmee aufstellen, Schluss damit, Fremdenlegion für die Amerikaner zu spielen, um in deren Auftrag in Drittweltländern deren Interessen zu verteidigen.

17:35 | Kommentar
Es ist sicher richtig, das Geld wieder verstärkt für die potenzielle Landesverteidigung und nicht für US- oder Frankreich-initierte Auslandseinsätze verwendet wird.
Aber die Energiewende hilft bei näherer Betrachtung, Rüstungsausgaben zu vermeiden, da auch heute schon Bundeswehr-Gelder zur "militärischen Sicherung der Rohstoffversorgung" z.B. in Mali/Niger verwendet werden:
Die Franzosen sind primär dort, um für ihre 58 Atommeiler, wie die demnächst drei in Flamainville, den Zugang zu billigem Uran zu sichern! Für D mit dem Kernenergie-Ausstiegsbeschluss wäre das nicht mehr notwendig!
Und noch gibt es keine bis wenige Särge mit jungen Männern, die von der Sicherung der Rohstoffversorgungswege zurück kommen. Das kann sich aber schlagartig ändern.
Die Abhängigkeit von importierten, nur einmalig der Erdkruste entnehmbaren Rohstoffen - auch zur Energieerzeugung - sinkt mit jeder Kilowatt-Stunde regenerativ erzeugter Energie. Dass ein Modell zur Vergütung der BackUp-Kraftwerke eingeführt werden muss, ist auch klar, da sich diese sonst betriebswirtschaftlich nicht lohnen. Volkswirtschaftlich wichtiger ist aber, die geringer werdende Abhängigkeit von Energie-Importen.
Die Energiewende ist somit gut angelegtes Geld, die Rüstungsausgaben auch in Zukunft - wenn die Verteilungskämpfe stärker toben - klein zu halten.
Da können die Israelis uns noch so gute Vorschläge machen, was man militärisch aufrüsten könnte.
Die technische Aufrüstung mit Alternativen Energie-Techniken durch unsere jungen Männer, die Ingenieure statt Soldaten werden, ist mir da sehr viel lieber.

Griechenland

09:45 | welt: Dieser Chart zeigt, wie schlecht es um Griechenland steht

Die Finanzkrise – fast gar nicht schlimm; die Asienkrise – eine kurze Schieflage; und die Große Depression – heftig, aber schnell vorbei. Das Griechenland-Drama hat neue Maßstäbe für ökonomische Katastrophen gesetzt. Es ist schon jetzt mit Abstand die schlimmste Krise aller Zeiten. Dabei ist noch immer kein Ende absehbar.

Und was haben uns unsere Politiker nicht alles versprochen, bevor sie unsere Kohle zur vermeintlichen Griechenland- real aber zur franzölsischen Bankenrettung hinunterüberwiesen haben! Alleine für die Griechenlandlügen gehörte denen eine ......! TB

Frankreich

09:10 | elsässer: Marine Le Pen wird Präsident: „Alle Macht dem Volke!“

Exklusiv: Video und Redetext Rede von Marion Maréchal-Le Pen zur Eröffnung des Wahlkampfes des Front National hier erstmals komplett auf Deutsch!

Kommentar des Einsenders
als Kontrastprogramm zu dem dümmlichen Spruch von Emmanuel Macron, es gäbe keine französische Kultur, kann ich nur empfehlen die Rede der Nichte von Marine Le Pen, Marion Maréchal-Le Pen zu lesen.

08.02.2017

Frankreich

20:05 | rt: Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron: "Es gibt keine französische Kultur"

Der unabhängige Kandidat für die französischen Präsidentschaftswahlen im Mai leugnet in einer Rede die Existenz einer französischen Kultur. Politiker der Rechten möchten ihm in den sozialen Medien das Gegenteil beweisen. Unter anderem mit einem Schinkenbrot.

Leseratte
Was ist denn in Frankreich los? Jetzt hat sich der nächste Präsidentschafts-Kandidat, nämlich der linke Sozialist Emmanuel Macron, mit einer dümmlichen Bemerkung ins Abseits geschossen. Er hat behauptet, es gäbe keine französische Kultur. Der Shit-Storm trifft ihn zu Recht. Damit hat er sich jedenfalls diametral entgegen LePen positioniert: Der Linke, der für eine geschichts- und kulturlose bunte Gesellschaft steht gegen die Rechte, die die Nation hochhalten will gegen genau solche Entwicklungen.

19:30 | sciencefiles: Mehrheit will Einwanderung aus muslimischen Staaten stoppen

Die Etiketten, mit denen jede Individualität beseitigt wurde, damit der Unsinn der homogen guten Gruppen (alle Muslime sind gut, alle Flüchtlinge sind gut, alle Schwulen sind gut ...) verbreitet werden kann, sie entfalten, sind sie einmal in der Welt, ein Eigenleben, das sich der Kontrolle derer, die sie geschaffen haben, entzieht, sich umkehren, in sein Gegenteil verwandeln kann. Und dann werden alle Muslime zu Terroristen, alle Flüchtlinge zu Sozialschmarotzern, alle Schwulen zu Gestörten. Die Etiketten sind da. Man muss sie nur anders bewerten.

Leseratte
Das haben die Gutmenschen nun davon: Ihre Kreation der idealen Gesellschaft kehrt sich in ihr Gegenteil. Ist aber eigentlich nicht der Gegenstand des Artikels, beschreibt nur, warum das folgende passieren kann: Lt. einer Umfrage von Chatham House ist eine Mehrheit der Menschen (55 %) in Europa ist für den Stopp muslimischer Einwanderung! Nur ca. ein Drittel will keinen Einreisestopp. Damit ist Trump bestätigt, nicht nur die Gutmenschen sondern auch unsere Regierung blamiert - und welche Folgen wird das haben? Wahrscheinlich müssen wir dringend den Kampf gegen rechts verstärken.

EU

08:58 | gg: „BÜRGERKRIEG in EUROPA!“+++Der Showdown beginnt!+++Historiker warnt!

Dieses düstere Zukunftsbild zeichnet David Engels, Althistoriker an der Freien Universität Brüssel. Er sieht Parallelen zwischen der gegenwärtigen Krise in der EU und der verfallenden Römischen Republik im ersten Jahrhundert v. Chr. Aufgrund der aktuellen Flüchtlingskrise bekommen seine Warnungen eine eigene Brisanz.

Nur haben damals die Jungen nicht applaudiert, wenn die Politik die Schlinge enger gezogen hat oder Invasoren ins Reich eingedrungen sind! TB

Der Ungarn-Korrespondent
habe gestern dieses PDF-Dokument sorgfältig durchgelesen und feststellen müssen, dass Maria S. die Situation in der Welt und Europa bis 2020 sehr gut voraussah. Ihre Prophezeiungen sind wirklich nahezu Perfekt eingetroffen und der große Zusammenbruch 2019 ist wirklich zum greifen nahe.
Wenn man die Beschleunigungen auf der Welt in den Vordergrund stellt (Brexit, Trump, Le Pen, Wilders, Afd, Flüchtlingskrise etc.) ist das leider durchaus möglich, dass diese Prophezeiungen voll eintreffen werden!
Dennoch sollte man Realistisch bleiben und sich nicht von Prophezeiungen leiten lassen, komplett ausblenden sollte man sie aber auch nicht.
Dank Ihrer Arbeit sind wir Leser von b.com aber auf das kommende bestens vorbereitet.
Der Link würde natürlich auch in eine andere Rubrik passen, das überlasse ich aber lieber Ihnen.

http://uncut-news.ch/wp-content/uploads/2015/11/Stein-Ruben-Der-dritte-Weltkrieg-kommt-Die-Prophezeiungen-der-Maria-S.-2015-58-S.-Text.pdf

Kommentare
(1) Ich merke hierzu an, wir sollten uns doch bitte auch in einem angemessen Anteil den logischen Verstand widmen. Ausser wir nehmen an, das Enterprice Startrek Universum, wäre wirklich vorhanden, mit Zeitpolizei und bösen Buben. Eine Zukunft voraussagen ist schlicht unmöglich, da sich die Zukunft immer aus der momentanen IstZeit, dem jetzt ergibt. Das heisst dann in sich, ein Wahrsager müsste alle Potenziale kennen die sich jeden Tag neu ergeben können. Mehr noch er müsste das Potenzial kennen, das sich dann z.B. bis 2020 verwirklichen würde, also für uns real werden.

Das ist in keiner Weise nachvollziehbar. Mehr noch, es würde bedeuten das die Zukunft determiniert ist. Also nichts anderes als ein Film, der zu gegebener Zeit abspielt wird. Und hier frage ich dann mal provokant, warum brauchen wir eigentlich TB und andere Infoseiten ? Wir kaufen uns die Prophezeiungen von Maria, ein Wunder das sie nicht Magdalena heisst, und das war es schon. Wir sind ja nur Bauern im Film. Wir sind also Marionetten welche keinen Einfluss haben. Ausser unserer jämmerliches Marionettendasein etwas verlängern können, weil wir die Profezeihung kennen.

Es gibt dann keinen freien Willen, sondern nur einen Schlachtplan den uns der allmächtige Zukunftsgott zugewiesen hat. Wir sind Marionetten von Gottes Gnaden. Da sag ich aber danke H. Europa-Korrespondent. Sie negieren sich selber, wenn sich sagen, man sollte realistisch bleiben aber gleichzeitig sagen, man sollte das nicht gänzlich ausblenden. Denn das ist ein mieser Kompromiss. Man sollte hier keine Kompromisse machen, weil Bewusstsein, Bewusstheit, Energie und Fokus die sogenannte Realität erschafft. Wir geben der Propfezeihung Energie und hinterher wundern wir uns, das aus einem X-Potenzial Realität wird. Fasznierend.

(2) Bei dem Zustand dieser Welt frage ich mich, warum „Gott“ all das geschehen lässt. Er ist doch nicht zu blöd, um es besser zu machen! Nein, es muß also ausgeklügelte Absicht sein! Das ergäbe Sinn, wenn wir hier nur ein „Probelauf“ des wirklichen Lebens wären, erkennend durch Sehnsucht, was e i n z i g in einer realen Welt erhalten werden müsste.
Und wir sind der Probelauf! Schaut Euch doch nur die ganze globale „Scheiße“ an! Das kann unmöglich der höchsten Intelligenz entsprechen! Den Probelauf, unsere Welt, hat Gott aber unter Kontrolle, er „träumt“ ihn und wir sind die Marionetten! Dadurch kein Chaos, sondern Kosmos und gezielte Auswahl (Frage: Wie will ich sein) für das wirkliche Leben (Antwort: So will ich sein). Wir werden hier und jetzt gelebt unter dem Motto: „Sein Wille geschehe“

(3) Verstand und Logik sind genau jene hilfsmittel, die nicht geeignet sind das Phänomen Prophezeihung zu erfassen.
Die Möglichkeit reales Geschehen zu erfassen, dass sich in der Zkunft abspielt, entzieht sich dem Intellekt.
Es gibt Menschen mit der Veranlagung die noch nicht Zeit gewordene Gegenwart zu erfassen. Ich vermute, dass das im wesentlichen bildhaft stattfindet.

(4) Zu allen Zeiten hat es Menschen gegeben, die seherisch begabt waren und auch welche, die an so etwas geglaubt haben. Das gilt besonders für Krisenzeiten. Nachweislich haben sich auch Politiker Auskunft und Rat bei den Hellsehern eingeholt. Allerdings ist das heute nicht ganz ungefährlich so etwas publik zu machen. Da kann das Karriereende sehr schnell kommen. Wer daran Interesse hat, sollte allerdings versuchen die Spreu vom Weizen zu trennen. Denn es gibt hier auch viele Scharlatane. Der Erfinder von Maria S., dieser Ruben Stein gehört dazu. Da werden nur Schauungen anderer Seher in ähnliche Worte verpackt und als eigene Schauungen dargestellt. Diese werden dann mit den früheren Schauungen verglichen und behauptet, der oder jener hat das damals auch schon gesehen. Ich denke vorbestimmt ist die Zukunft sicher nicht. Sondern wir sollten uns bessern, ansonsten werden diese und jene Katastrophen eintreten. Bisher kann ich kaum eine Besserung bei den Menschen erkennen. Viele werden sogar extremer, was zu noch mehr Gewalt führt usw

06.02.2017

Grossbritannien

16:43 | ET: Präsident des britischen Unterhauses verweigert Einladung von Trump für Rede vor Parlament

Das ist nun mal wirklich eine gute Nachricht. Schön zu erkennen, dass nicht nur wir in Deutschland und Österreich idiotisches Politpersonal haben, welches sich weigert mit einem demokratisch ligtimierten Präsidenten einer Großmacht zu kommunizieren, sondern dass auch andere Länder mit solch Korrekten gesegnet sind! TB

Rumaenien

08:48 | faz: 500.000 demonstrieren in Rumänien gegen die Regierung

Die Regierung hat ein umstrittenes Korruptions-Dekret zurückgenommen, doch die Demonstrationen in Rumänien gehen weiter. Der Chef der Regierungspartei spricht von Umsturzplänen der Opposition.

In unseren Breiten würde so eine Demonstration gegen die Korruption nicht funktionieren, weil der Staat bzw. die Regionalverwaltungen (Stadt Wien) alle Bürger in Geiselhaft genommen haben. Da würde sich der kollektiv korrupte Bürger doch nur selbst ins eigene Fleisch schneiden! TB

EU

08:01 | esib: The Malta Plan – a humane EU border and asylum policy is possible

Ten months ago, the EU-Turkey agreement (Aegean agreement) laid the basis for diffusing the refugee crisis. It urgently needs to be implemented fully – and its lessons need to be applied to African migrants arriving by sea in Italy.

08:02 | Dazu passend - nnn: URGENT! NEW REPORT EXPOSES 6 TOP REPUBLICANS ON SOROS PAYROLL! GUESS WHO’S BEING PAID TO STOP TRUMP? TB


08:21
 | Leser-Kommentar zum "Malta-Plan" von gestern

Der sog. Malta-Plan, wie der Türkei-Deal (Merkel-Plan) von dem Soros-Mitarbeiter Knaus für Merkel erstellt, unterstellt eine "breite öffentliche Zustimmung" für die Neuansiedlungspolitik in Deutschland und Schweden. Knaus fordert wörtlich:

Die derzeitige EU-Ratspräsidentschaft (Malta), unterstützt von den Ländern, die am stärksten vom Status quo betroffen sind (Griechenland und Italien), sowie jenen Ländern, in denen eine breite Öffentlichkeiten immer noch das Ziel einer humanen Asylpolitik unterstützt (wie Deutschland und Schweden), sollten den Konsens schaffen für einen konkreten Vorschlag noch vor dem Sommer.“

Dies dürfte der eigentliche Grund sein weshalb die Einwanderungskritische Pegidabewegung und die AfD ausgegrenzt werden. Es soll unbedingt der (falsche) Eindruck einer breiten öffentlichen Zustimmung vermittelt werden. Denn sonst würde die Umvolkung gegen die Menschenrechte verstossen !

Artikel 3 Rechtswidrige Bevölkerungstransfers umfassen eine Praxis oder Politik, die den Zweck oder das Ergebnis haben, Menschen in ein Gebiet oder aus einem Gebiet zu verbringen, sei es innerhalb internationaler Grenzen oder über Grenzen hinweg, oder innerhalb eines, in ein oder aus einem besetzten Gebiet ohne die freie und informierte Zustimmung sowohl der umgesiedelten als auch jeglicher aufnehmenden Bevölkerung.

Da werden dann von Soros Bahnhofsklatscher bezahlt, die dann eine breite öffentliche Zustimmung für die Medien "erzeugen".

05.02.2017

EU

16:24 | pp: Der Malta-Plan: Plant George Soros die Zerstörung Deutschlands?

„Am Freitag, den 3. Februar 2017 trafen sich auf Malta die Regierungschefs der EU zu einem ihrer zahlreichen Sondergipfel. Die Medien berichteten, die zentrale Mittelmeerroute für illegale Migration von Afrika nach Europa solle geschlossen werden. Mit afrikanischen Ländern werde verhandelt, dass sie in Zukunft ihre Staatsbürger zurücknehmen sollen. Dafür sollen sie viel Geld bekommen. Dies ist nur ein Teil der Wahrheit. Hinter den Kulissen wird etwas anderes vorbereitet“

Was um Himmels willen hat der alte misanthrope Philanthrop bei der Münchner Sicherheitskonferenz zu tun? Oder wissen wir nun endlich, warum die Konferenz in Fachkreisen Siko genannt wird? TB

Griechenland

10:29 | faz: Die drei Konfliktzonen des Griechenland-Dramas

Der Streit über die Schuldenkrise in Griechenland könnte wieder ausbrechen. Das hat mehrere Gründe: die Lage im Land, die IWF-Postion nach Trumps Amtsantritt - und die Bundestagswahl.

Niederlande

09:58 | faz: Kann Wilders noch gestoppt werden?

Holland wählt am 15. März. Premier Rutte sollte eigentlich von der anziehenden Wirtschaft profitieren. Doch er kämpft mit einem persönlichen Problem – und gegen den EU-Feind Wilders.

04.02.2017

Ungarn

20:00 | ano: Ungarischer Außenminister warnt: US-Milliardär George Soros plant Putsch in Budapest

Der US-Milliardär George Soros plant einen Putsch gegen die Regierung von Viktor Orbán in Ungarn. Dies erklärte Ungarns Außenminister Peter Szijjarto in einem Interview. Der ungarische Ministerpräsident will als Reaktion auf die Umsturzpläne sämtliche im Land ansässige Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Verbindungen zum Investmentmilliardär und lautstarken Verfechter der EU und offenen Grenzen, George Soros, haben, an die Kandare nehmen.

Schon 3 Tage alt aber leider uns erst jetzt zugegangen! TB

Frankreich

17:51 | ET: Le Pens Wahlversprechen: „Frexit“, Wirtschaftspatriotismus, Einwanderung drastisch beschränken, Franzosen zuerst

2017 - das Superwahljahr in Europa: Zweieinhalb Monate vor der Präsidentschaftswahl in Frankreich hat die Front-National-Chefin Marine Le Pen ihr Programm mit 144 Wahlversprechen vorgelegt.

WAAS? Eine Staatslenkerin, die sich vornehmlich um die eigenen Bürger kümmert? Das wird wieder reichlich für Empörung bei den
inter nationalsozialistischen REste(rampe)-Kanzlern und -präsidenten sorgen! TB

 

03.02.2017

Grossbritannien

19:56 | voltairenet: The Smiles of Mrs. May

Since the induction of Donald Trump has opened a new period in international relations, each state must now try to reposition itself. However, the British government, which has been forced by referendum to accept Brexit, is seeking to reconcile the interests of the ruling class with those of its people. In an attempt to do so, Prime Minister Theresa May is exploring contradictory options.

02.02.2017

Griechenland

13:14 | cash: IfW-Wirtschaftsforscher sehen schwarz für Griechenland

Die Wirtschaftsforscher des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW) sehen schwarz für die Zukunft des Euro-Krisenlandes Griechenland.

Der Ungarn-Korrespondent
was sind es für Wirtschaftsforscher? Ich bin zwar kein Wirtschaftsforscher aber es sah 2008 schon schwarz aus für Griechenland.
In der EU in Brüssel sitzen auch solche Experten Pfeifen die vor lauter Wald die Bäume nicht sehen! Gute Nacht EU, gute Nacht Grichenland.

Grossbritannien

12:29 | MMNews: London verzichtet auf Sondervereinbarungen für Verbleib in Zollunion

Die britische Regierung verabschiedet sich offenbar von dem Plan, mit den EU-Partnern Sondervereinbarungen für einen Verbleib in der Europäischen Zollunion zu finden

Spanien

11:06 | Der Hausphilosoph mit neuen Fantastilliarden, Spanien

Die Bruttoschulden der spanischen Zentralregierung sind im Vorjahr um knapp € 40 Mrd. auf € 951 Mrd. gestiegen, ein neues Allzeithoch. Nimmt man die Schulden der Regionen, Kommunen und Sozialversicherungen dazu, kommt man auf € 1.108 Mrd., (Q3-2016).
Addiert man dazu noch die unbezahlten Rechnungen, Schulden öffentlicher Unternehmen sowie die spanischen Staatsanleihen in den Händen des Reservefonds der sozialen Sicherheit, die nicht in der konsolidierten Bruttostaatsverschuldung ausgewiesen sind, kommt man auf € 1.562 Mrd. (Q2-2016).

Defizit versus Fantasie-BIP-Werte: In den ersten 3 Quartalen 2016 betrug das gesamtstaatliche Defizit € -31,107 Mrd. und schaffte ein nominales Märchen-BIP von € +28,648 Mrd..

Wir sehen, alles in bester Ordnung....

Quelle Daten: Bde.es/PDF: STATE. LIABILITIES OUTSTANDING ACCORDING TO THE METHODOLOGY OF EXCESSIVE DEFICIT PROCEDURE. SPAIN, querschuesse.de

01.02.2017

Frankreich

08:32 | faz: Fillon zahlte Frau und Kindern fast eine Million Euro

Der republikanischen Präsidentschaftskandidaten François Fillon beschäftigte offenbar nicht nur seine Frau zum Schein. Auch seinen beiden Kindern soll er insgesamt 84.000 Euro für nicht näher genannte „Missionen“ gezahlt haben.

Griechenland

08:12 | DWN: Griechenland: Streit zwischen IWF und Eurozone droht zu eskalieren

Der Streit zwischen dem IWF und der Eurozone um Griechenland droht zu eskalieren. Bundesfinanzminister Schäuble machte weitere Kredite von der Beteiligung des IWF abhängig. Dieser fordert jedoch faktisch einen Schuldenschnitt, welchen insbesondere Bundeskanzlerin Merkel ablehnt.