17.08.2018

15:30 | Leser-Anfrage an alle Bachheimer-Mitstreiter

Ich habe eine Freundin auf den Philippinen, die sich sehr für das FIAT des Dollar und des Euro interessiert. Das dumme ist: Die Philippinen sind ein solch besetztes Land durch die USA, das die Lokalsprachen des Landes zerstört werden. Alles wird nur in englisch feil geboten. Bücher und Filme nur auf englisch. Viasaya (Region Negros Oriental) wird nur im engen Kreis gesprochen.
Ich hatte ihr bereits das Buch „The Creature from Jekyl Island“ gesendet. Haken: Die Bankensprache da drin ist für sie zu schwer.
Nun habe ich zwei Fragen:
1. Welches Buch kann man hinsenden, das auf englisch ist und die Magie des FED Systems und den ganzen Verbrechen rund herum um FIAT zu erklären, dass man es auch versteht Es muss wirklich bürgerlich geschrieben sein
2. Kennt man sogar Bücher, die in einer Landessprache der Philippinen erschienen sind? Vorzugsweise Visaya

Ich muss das Buch sowieso hinsenden, weil vor Ort gibt es kaum etwas bzw. schwer ranzukommen. Marktwirtschaft sieht anders aus. Ich bin dank ihr immer bestens informiert, wenn unsere Hetzpresse mal wieder über deren Präsidenten her zieht. Vielen Dank für Eure Mithilfe.

15.08.2018

09:51 | Leser-Kommentare zum Bambusrohr-Kommentar von gestern

(1)  Zum Teil stimmt das Eichelburg-Szenario, es kommt aber natürlich kein Kaiser zur Rettung :
https://www.zerohedge.com/news/2018-08-14/does-politically-correct-western-media-keep-covering-violent-attacks-extremists
So hat es auch in Syrien angefangen. Verkauft wurde es dann als Bürgerkrieg. Wie bei uns waren es aber ausländische Söldner die ein Eingreifen erforderlich machten. Keine Kaisertruppen werden uns retten, es werden UNO-Truppen sein die uns von Gegenwehr abhalten werden.

(2) Das "Schalten und Walten" geht mittlerweile soweit, daß zur Lösung der sog. "K-Frage" dazu aufgerufen wird (s. Rubrik Cartoons vom 14.08. laufenden Monats, " Ausgekrebst: HK - So lösen wir die K-Frage jetzt gemeinsam sehr effizient!"), gezielt ein "Angebot zu machen, welches nicht abgelehnt werden kann" (Erschießung). Nicht, daß ich das Merkel besonders mag, jedoch wird dieses Etwas noch gebraucht - und zwar l e b e n d - denn Tote kann man nicht anklagen! Insofern überschreitet der Crash-Fake-Porn-Master die sog. 'Rote Linie' zunehmend mehr als deutlich.

14.08.2018

10:47 | Update-Ausfall heute Vormittag

Auf Grund der Ereignisse der letzten Tage mussten wir eine außerordentliche Redaktionskonferenz einberufen, an welcher alle Mitarbeiter teilnehmen mussten. Deshalb kam es heute Vormittag zu einem längeren Ausfall unseres Services. Wir bitten um Verständnis! TB


10:51 | Leser-Kommentar zum Freiwilligen Förder Abo

(1) ich habe zwar auch keinen Dukatenscheisser unter meinem Bett liegen, aber 5.- EUR pro Monat im Rahmen eines Dauerauftrages, meinetwegen auch 60.- EUR einmal pro Jahr, das wäre mir Ihre Seite lesen zu können es allemal wert. Und wenn ich könnte, würde ich Ihnen für die AIDA noch ein Extra-Vanillekipferl für den Einspänner am Morgen spenden. Machen Sie das mit einem Spendenabo. Ich bin überzeugt, daß viele Leser hier den 5er springen lassen werden. Und viele auch noch Einen drauflegen.

Danke für die Ermunterung und das virtuelle Vanillekipferl! TB

(2) Es gibt ja diese Weltuntergangsseite, die den wöchentlichen Untergang mit teils markigen Kommentaren prognostiziert. Ja, ich es zu. Ich lese auch dort. Aber wenn Google den gleichen Maßstab anlegen würde, dann wäre diese Originell-Seite doch schon längstens von Google zu sperren. Aber wahrscheinlich haben die kommenden Monarchen doch wohl schon ihre Hände im Spiel. Nächster Untergang: Ende dieses Monats, wenn ich es richtig interpretiere. Und dann Herr Bachheimer, machen Sie sich schon mal bereit mit ihrem Rucksack für Workuta! :-) Vielleicht sollte ich mit dem Dauerauftrag noch ein wenig warten? Aber ich schick' Ihnen ein paar Vanillekipferln nach Workuta. Die Aida wird das bestimmt managen können.

(3) 5€ für ein Abo? Her mit der Kontonummer! Ist ja ein durchaus akzeptabler Preis. War, wie du weißt, eh immer schon ein Verfechter der Idee, deine Seite zur Pay-Site zu machen. Warum auch nicht? Und wenn dann die C.Roth und Mutti nicht mehr erscheinen ... nur beeilen solltet ihr euch, denn Ende dieser Woche ist schließlich Schluss! Und zwar mit ALLEM! Der 24/7 betrunkene Zausel hat’s gesagt. Moment, das war ja letzte Woche?!? Egal, diese Woche hätte ich eh keine Termine für den König/Fürst/Führer/Kaiser mehr frei. Wie auch immer... her mit der Kontonummer!

(4)  Eigentlich ist die Nachricht über die Google-Bestrafung eine sehr gute!
1) Wie viele andere auch, so wäre ich bereit, eine Art Abo-Lösung zu akzeptieren. Damit hätte sich der finanzielle Aspekt der Google-Maßnahme totgelaufen.
2) Wenn schon Google euch aufs Korn nimmt, dann müßt Ihr dem "Feind" schon richtig wehgetan haben! Quasi das Eingeständnis, daß b.com ein sehr ernstzunehmender Gegner ist. Ehre, wem Ehre gebührt!
3) Wie dicht "das System" schon am Abgrund steht, sieht man an solchen Aktionen besonders gut. Solange die sich auf der Siegerstrasse wähnten, wurden die alternativen Medien nur belächelt und ignoriert! Jetzt aber werden sie aktiv bekämpft - weil sie als konkrete Gefahr wahrgenommen werden. Wie war das mit Ghandi? Nach "bekämpft werden" kam der Sieg, oder?
4) Wer noch zweifelte, "ob denn das alles so stimmen kann", der hat jetzt den nicht mehr wegdiskutierbaren Beweis vor der Nase. Google und andere sind Dienstleister "des Systems" geworden - billig, leicht zu durchschauen und vor allem schon ziemlich verängstigt, denn souverän sind solche Maßnahmen ganz gewiss nicht.
5) Je extremer die Zensurmaßnahmen werden, desto mehr Leute werden aufmerkten und mißtrauisch werden. Mißtrauisch gegenüber den MSN, den Politikern, den Konzernen, den Banken etc. Irgendwann kann ein Lügensystem nicht mehr gehalten werden, dann muß eine Diktatur kommen, um das System "zu retten". Und das wird der Todesstoß sein. Spannende Zeit, in der wir leben!

(5) Das mit dem Abo sollte schon längst auf Schiene sein. Ohne Geld ka Musi! Aber bei einem Abopreis von 10€ ist es leider so daß die Bankspesen so irre hoch sind daß es zum Bespiel16€ kosten wird daß Ihr zu 10€ kommt. Ich habe diese Erfahrung einmal im Rahmen einer Spende an Euch erlebt. Also legt euch bitte ein Konto in AT und Deutschland zu und schöpft diese Auslandskonten wenn sie hoch genug sind ganz einfach ab. So fällt einmal eine hohe Überweisungsgebühr an und die Leser werden nicht durch hohe Bankgebühren verprellt. In Erwartung einer vernünftigen Lösung.

Danke für die Info, wir sind uns dessen auch bewußt und arbeiten an einem "europ." Konto! TB

(6) die Dauer-Überweisung von 60,- Euro/Quartal auf das schweizer B-Com-Konto mit der IBAN CH59 0483 5179 6931 3200 0 kostet uns mit dem
Postgirokonto meiner Frau überhaupt nichts an Gebühr! Dass ist doch einer der Vorteile der umständlichen IBANs, dass dies
jetzt völlig unproblematisch und kostenfrei (...wie innerhalb des Landesmit einem Privatkonto) geht!Aber wie gesagt, wir überweisen statt 20,- im Monat, einmal im Quartal, frei nach dem Motto "Was die GEZ kriegt, verdient das B-Com-Team allemale...".

Wir danken herzlichst. Sowohl für Ihre Dauerspenden als auch für diesen Tipp. Wir sind aber auch gerade dabei, ein Konto im EU-Raum aufzubauen um Kleinspenden möglichst kostengünstig durchzuführen! TB

(7) Ich brauchte ein wenig Zeit, um den Anschlag auf b.com zu verdauen. Im Hinterkopf hatte ich so etwas schon befürchtet. Ich frage mich, ob ich mit meinem „kleiner Heiko“ Beitrag zu dem TB Kommentar zum Maasartikel mit dazu beigetragen habe. Wenn er den wirklich gelesen hat, ist er durch die Decke gegangen und hat gleich alle seine beschriebenen Eigenschaften bestätigt. Politiker, wenn sie Größe haben, sollten darüber stehen.
Nun zu den Fragen der Finanzierung. Ich hatte einige Zeit ein Abo der DWN, bis ich trotz Zahlung sie doch nicht lesen konnte. Sie nehmen für den Monat 7 €. Daran könnte man sich doch orientieren. Gut, sie liefern eigene Artikel, b.com in geringerem Umfang auch. Dafür bietet b.com dem Leser eine Informations- und Diskussionsplattform zu unterschiedlichsten Themen aus aller Welt, die seinesgleichen sucht.Ein kleines Team hat täglich einen enormen Arbeitsaufwand zu bewältigen und muss auch seinen persönlichen Bedarf finanzieren. Wenn b.com weiter mit seinem hohen Anspruch bestehen bleiben soll, sollten die Leser nicht kleinlich sein.

(8) Bambusrohr: Die Tatsache, dass Google das Originell walten und schalten lässt deutet stark darauf hin, dass es sich beim Originell um einen nicht ernst zu nehmenden Gegner handelt, von dem keine Gefahr ausgeht und der mehr durch Polemik und Fehlprognosen auffällt als durch qualitativ hochwertigen Journalismus. Von daher lässt man ihn wohl gewähren. In diesem Fall wird sich wie immer die Qualität durchsetzen, nie die Quantität (ein Schelm, wer jetzt an die zig verschobenen Kaiserkrönungen denkt). So ärgerlich das mit Google auch sein mag, die Vorteile überwiegen meines Erachtens. Das ist eine gratis Werbeaktion von Google für Euch, die die Qualität von Bachheimer.com in den Mittelpunkt stellt und nicht wie üblich mit leeren Versprechen die Kunden anlockt. Das muss ja in irgendeiner Form mal öffentlich gewürdigt werden und das ehrlichste Kompliment ist immer das der Gegner.
Des Weiteren ist zu bedenken, dass viele Fakenews auch auf unzähligen alternativen Seiten erscheinen (weil Einer vom Anderen übernimmt), weshalb sich die meisten alternativen Seiten kaum noch vom Mainstream unterscheiden. Eine Seite, auf dem man einen lächerlich kleinen Beitrag für ein Abo entrichtet, wirkt da viel seriöser und vertrauensvoller, da man sich so vom ‚alternativen Mainstream‘ distanziert und der Leser so annehmen darf, eine gewisse Qualität erwarten zu können und diese auch voraussetzt, was wiederum gut fürs Image ist. Jeder Verbraucher, zumindest die, die bei Euch lesen, sind sich der Tatsache bewusst, das man nichts im Leben geschenkt bekommt, außer Wertloses. Ich verweise in diesen Zusammenhang schelmisch grinsend auf eine, allen B.com-Lesern bekannte Fakenwes-Seite. Wenn Ihr die Sache richtig anpackt, dann hat sich Google mit der gegen Euch gerichteten Aktion ein ordentliches Eigentor geschossen. Einstelllung der Google-Werbung in drei Rubriken sind zu verkraften und als Aufforderung zu sehen, nun endlich lang Geplantes (Abo) einzurichten. Seht die Aktion von Google als Bestätigung und Ansporn nach dem Motte ‚jetzt erst Recht‘. Schließlich hat jede Krise ihren Sinn und zielt darauf ab, die Dinge anders zu handhaben. Wenn am Ende mehr Moppen durch die Abos reinkommt als durch Werbebanner in drei Rubriken, dann wäre das der Nachweis, dass Ihr den Kampf aufgenommen habt und besser seid als der Gegner. An Mitstreitern wird es Euch mit Sicherheit nicht mangeln.

(9) @ (2) Mein Mann + ich haben gestern Abend auch darüber gesprochen, warum man WE scheinbar gewähren lässt + b.com jetzt wohl nicht mehr so ohne weiteres. Ich denke nicht, dass irgendwelche Monarchen diesbezüglich ihre Hände im Spiel haben + WEs Seite schützen.
Der Unterschied zwischen beiden Seiten - im Sinne dessen, was für D + Eu geplant ist - ist ganz einfach:
WE hält mit den Kaiserprophezeiungen, die bereits über Jahre in ziemlich ähnlichem Tenor gehen, das Volk ruhig!!! Es wird durch WEs Seite nicht zur aktiven Wehrhaftigkeit oder zum Aufstand gegen "Obrigkeiten" kommen - ganz einfach deshalb, weil er den Lesern immer wieder eintrichtert: "Der Kaiser wird's schon richten, + dann aber ordentlich! Ihr braucht nur zu warten + zu warten + zu warten...
B.com jedoch ist aktiv im Sich-Wehren. Es breitet sich über Clubs etc. aus + hat regen Zulauf - hier steht das eigenständige Denken (+ nicht das betreute Denken!) + Handeln im Vordergrund, was immer als gefährlich gewertet von denen, die mit dem "dummen Volk" was anderes planen... Frei nach dem Motto: Einen toten Hund tritt man nicht! Einen, der gefährlich werden könnte, aber schon...

(10) sicherlich wäre es mir das Lesen von bachheimer monatlich 2,99 wert aber bedenken Sie bitte, dass ich die Seite dann schwerer weiter empfehlen kann. Die Weiterempfehlung ist schon schwer genug, da keiner irgendwas im Kopf behält und keiner Zeit hat. Wenn es dann noch bezahlpflichtig wird....