20.09.2017

20:03 | Focus (am Locus): CDU wirbt mit drei Jahre alter Merkel - ein Sturm der Entrüstung folgt

Auf einem Wahlplakat der CDU ist derzeit die drei Jahre alte Angela Merkel zu sehen. Neben dem Motiv steht der Slogan "Für ein Deutschland, in dem jeder alles werden kann". Im Netz ernten die Christdemokraten dafür einen Shitstorm.

 

19:35 | All-in: SPD-Kanzlerkandidat Schulz glaubt noch an Wahlsieg

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz glaubt noch an einen Sieg bei der Bundestagswahl: "Alle Erfahrungen der Wahlkämpfe national oder international lehren, die Anzahl von unentschiedenen Menschen nimmt immer mehr zu. Es ist noch alles möglich", sagte Schulz dem Sender RTL. "Diese Behauptung, es gäbe keine Wechselstimmung, stimmt nicht. Die Union baut massiv ab in den Umfragen. Es stimmt, wir bauen noch nicht auf. Es gibt eine enorme Verunsicherung. Ich glaube, dass wir sehr wohl einen Last-Minute-Swing haben."

... es war einmal.... und in der DDR war viel möglich. TS

19:35 | Focus: AfD-Frau zu Partei-Skandalen: "Verstehe, wenn die Wähler entsetzt sind."

Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry sieht die Wähler durch den Richtungsstreit in ihrer Partei verunsichert. Mit Blick auf heftig kritisierte Aussagen wie die von Spitzenkandidat Alexander Gauland über Stolz auf die Wehrmacht sagte sie am Mittwoch: "Ich verstehe, wenn die Wähler entsetzt sind."

Man beachte den schmeichelhaften Begriff "AfD-Frau" in der Überschrift, würde bei anderen Parteien nie passieren. FG

20:05 | Leser Kommentar:
Nein, würde nicht passieren. Die Merkel als CDU-Frau zu schmeicheln (Christlich Demokratisch) wäre ja auch ein Witz.


19:15 | ET: De Maizière: Putin hat sich bislang nicht in den Wahlkampf eingemischt

"Wir sehen nicht, dass Putin sich in den Wahlkampf eingemischt hat, und wir sehen auch keine große Wirkung", so Bundesinnenminister Thomas de Maizière.


19:05 | Bambusrohr:  Wählen oder nicht und wenn wen?

Vielen stellt sich die Frage, Afd wählen oder gar nicht wählen gehen. Ich möchte der B-com Gemeinde eine dritte Variante vorschlagen. Die Afd ist für mich in Wahrheit gar keine Alternative sondern nur eine Scheinalternative. Die einzige Alternative wäre die Abwicklung der BRD mit ihrem als Demokratie getarntem Sozialismus. Wählt man nun die Afd, wird diese den unumkehrbaren Zusammenbruch nur qualvoll hinaus zögern aber nicht verhindern. Und bevor hier noch länger unnötig Zeit verschwendet wird wäre eine Möglichkeit: die Partei zu wählen, die schnellst möglich und brutalst den Karren vor die Wand fährt. Keine Partei ist da qualifizierter und glaubwürdiger als die Grünen. Alles was die angehen endet im Ruin (siehe Claudia Roth als Managerin von Ton Steine Scherben). Würden die Grünen die Kanzlerin stellen (die Göring) wäre binnen Monaten Schluss mit dem Affenzirkus und man müsste sich nicht mehr täglich aufregen und ohnmächtig das politisch-gesellschaftliche bunte Untereinander (statt Miteinander) ertragen. Als Begleitservice in den Untergang wollen die Grünen auch noch Cannabis legalisieren, damit die Party auch ordentlich steigen kann. Wer kann da noch nein sagen?! Also, wer was verändern möchte wähle (bitte per Briefwahl) gift-grün. Ich weiß, eine gewagte These, aber wenn ein Patient unheilbar im Sterben liegt, sollte man ihm den Gnadenschuss geben bzw Gift, um ihn von seinem Leiden zu erlösen.

.... liebes Bambusrohr.... für die Leserquoten von b.com wäre es super. Nur.... wer verdammt soll das aushalten? Jeden Tag Göring? TS

 

17:25 | jouwatch: AfD: Kontrolle der Stimmenauszählung statt Wahlparty

Bayerische AfD-Bundestagskandidaten werden am Wahlabend die Auszählung in den Wahlkreisen überwachen statt aufwändige Wahlpartys zu organisieren. Petr Bystron: „Am 24. September werden wir Wahlbetrug verhindern.“ Mit Wahlbeobacher-Information.


16:28 | Welt: „Viele bürgerliche Wähler wenden sich ab“

Ungewöhnlicher Schritt: Kurz vor der Bundestagswahl hat AfD-Parteichefin Petry Abstand von den eigenen Spitzenkandidaten genommen. Sie könne nachvollziehen, wenn Wähler „entsetzt“ auf Weidel und Gauland reagierten.

 

12:34 | Geolitico: Die Folgen der vierten Merkel-Wahl

Angela Merkel macht sich auf, die letzte Phase des „Wir schaffen das“ im Auftrag Dritter umzusetzen. Zusammen mit ihrer Propaganda-Abteilung, den Medien der Atlantik-Brücke, den NGO´s und den aus den Fugen geratenen profitierenden Gesellschaftsteilen, die aus Profitgier und Lust an der Macht ein Interesse am größten Experiment der Menschheitsgeschichte haben: Den Abriss der Nationalstaaten, um an ihre Stelle eine demokratisch nicht kontrollierte , multiethnische Konstruktion zu setzen, die die Interessen der Finanz- und Konzernoligarchie verfolgt. Hierfür stehen zwei Buchstaben: EU. An die Stelle der Volks-Identität soll eine künstlich erzeugte „Multi-Kulti-Toleranz-Identität“ treten, die null Toleranz für Andersdenkende zulässt. Ein Narrativ, das seinesgleichen sucht.

08:37 | Leser-Zuschrift zu "Manipulationsmöglichkeiten bei der Wahl"

Vorab vielen Dank einmal fuer eure grandiose Arbeit und euren immer wieder hoechst erfrischenden Witz! Ein steter Balsam fuer meine Seele ...

In aller Kuerze habe ich einen Beitrag fuer die Rubrik Deutschland.
Scheinbar sind die Manipulationsmoeglichkeiten fuer die BTW17 bereits "vorprogammiert. "Der Chaos Computer Club veröffentlicht in einer Analyse gravierende Schwachstellen einer bei der Bundestagswahl verwendeten Auswertungssoftware. Im Bericht wird eine Vielfalt erheblicher Mängel und Schwachstellen aufgezeigt. Praktisch anwendbare Angriffstools werden im Sourcecode veröffentlicht.  https://www.ccc.de/de/updates/2017/pc-wahl

 

08:30 | YT: Angela Merkel Lügen, Hetze, Propaganda - Teil 1 - Vergangenheit und Gegenwart

08:29 | YT: Angela Merkel - Lügen, Hetze, Propaganda - Teil 2 - Die Zukunft Deutschlands

Merkels populistische Politik. Lügen, Hetze, Propaganda - mit Fakten entkräftet. Teil 2 befasst sich mit den evtl. zukünftigen Ereignisen.

19.09.2017

17:22 | jouwatch: AfD prüft Klage gegen Kanzleramtschef Altmaier wegen Boykottaufruf gegen AfD-Wahl

Fünf Tage vor der Bundestagswahl hat Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) die Bevölkerung aufgerufen, anstatt die AfD zu wählen, gar nicht zur Wahl zu gehen. Die AfD prüft nun eine Klage gegen Kanzleramtschef Altmaier wegen Boykottaufruf gegen AfD-Wahl.

... soetwas hält die Demokratie aus. Es handelt sich ja alles um mündige Bürger, die das Spiel der Parteien durchschaut haben..... oder? TS

16:13 I altermannblog: Mein Wahlaufruf mit Outing

Weil ich es satt habe, dass es nur noch eine Weltmeinung gibt und diese von Brexit-Gegnern, Flüchtlingsjublern, Clinton- und Obamanachtrauernden, Macrönchenliebenden, Weltrettenden, permanent gegen Rechtskämpfenden, … (wird bei Bedarf erweitert), mit einer absolut fehlenden Toleranz gegen Andersdenkende, mit großer Penetranz in Medien, in allen gesellschaftlichen Gruppierungen – bis hinein in das Private – durchgedrückt wird, schere ich aus der Gemeinschaft der Rundgelutschten aus. Ich verweigere beim Blitzkrieg der Mitmenschlichkeit den Wehrdienst. Ich hätte vor Jahrenden nicht gedacht, dass ich mal dem katholischen Gotteskrieger Matthias Matussek zustimmen werde, aber dieser Satz hat den Purlitzer Preis verdient: „Seit dem 3. September 2015 wird nun zurückgeliebt!“

14:44 | ET: Forsa-Umfrage: Union verliert weiter – schlechtester Wert seit April

Wenige Tage vor der Bundestagswahl am Sonntag lässt die Union laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa weiter in der Wählergunst nach: Im Wahltrend, den das Institut für das Magazin „Stern“ und den Fernsehsender RTL erstellt, büßt sie im Vergleich zur Vorwoche einen weiteren Punkt ein und kommt jetzt auf 36 Prozent, ihren schlechtesten Wert seit April.

Was ist der Grund? Sehen die Menschen es endlich ein oder Schlußsprint der Rotlichtgestalt? TB

06:00 | early b - Focus: Wie unfähige Moderatoren helfen, dass SPD-Kandidat Schulz zum Heiligen Martin wird

Die Journalisten können Punkteblusen von Pullundern unterscheiden. Das war’s dann aber auch. In der ARD-Wahlarena macht Martin Schulz billigsten Wahlkampf. Und keiner greift ein. Das ist unfassbar.

... und da schlägt er wieder zu - Sch(n)ulzi, die Helene Fischer der Sozaildemokratie, mit seinem Lieblingslied...... "Atemlos unverschämt".  Der große Europa Grante mutiert in Deutschland zu EU-Opa. TS

12:57 | Kommentare
(1) ... das F(M)erkel wird erneut an's Ruder gebracht - und der Schulz ist eine von mehreren Puppen, deren Aufgabe darin besteht (so blöd, wie der sich anstellt, das traut ihm nicht einer, der wirklich denken kann zu - es kann nur Absicht sein), die bisherige Puppe auf Position zu halten. Und in solchen Kotzblättern, wie dem Locus ... ähm Focus wird die Glotze-Kotze dann entsprechend aufbereitet präsentiert.
Zugleich: Erwischt! Ausgesuchte Gäste die Fragen stellen dürfen bei "Klartext, Frau Merkel" https://youtube.com/watch?v=r9nSqf5JNyo
Alles nur erbärmlich offenkundiges Theater. Schmeißt endlich Eure Glotzen aus Eurem Leben und fangt das Denken an!

(2) In meiner Heimatstadt an einer vielbefahrenen Straße stehen die Ikonen der Wahl 2017 als Plakate zur Schau. An der 1.Ampel die Mutti ohne Kinder mit ihrem für mich dämlichen Grinsen und dem Slogan "Gut für Deutschland" , dann nach einer langgezogenen Kurve wieder die Mutti aller Schutzsuchenden und dann der SEPD Kandidat Schulz. Die Leute die für Schulz die Kampagne aufgesetzt haben, haben diese Kampagne mit voller Absicht gegen die Wand gefahren. Angefangen bei der hässliche Krawatte bis hin zu dem ungepflegten Bart und dem Gesichtsausdruck eines unsympatischen Verkäufers von Lebensversicherungen. Alles Absicht oder Unfähigkeit oder Beides der Agenturen.
Am Ende wird die SED Nachfolgepartei unter der Herrschaft der Alternativlos-Mutti obsiegen und Hitlers und Honeckers Nachfolgerin wird den Europäern und Deutschen weitere 4 Jahre erhalten bleiben.

(3) Die Bildbearbeitungssoftware hat aber bei den Spitzenkandidaten ganze Arbeit geleistet. Meine ersten Gedanken zu den Personen auf den Plakaten waren folgende:

Angela hatte ich aus dem Fernsehen noch recht zerknittert und blass in Erinnerung. Plötzlich war auf den Plakaten ihr Gesicht so kugelrund wie das von Kim Jung Un, und bei der gelben Hautfarbe dachte ich, daß sie hoffentlich keine Leberprobleme hat.
Martins "Junker Nase" hab ich hingegen noch nie so weiß gesehn, fast schon aristokratisch gepudert.
Sahra´s Augenbrauen erschienen mir plötzlich so zart. War sie vielleicht doch mal beim Kosmetiker?
Nur der Christian sieht auf jedem Plakat völlig fertig aus. Konnte ihm denn keiner mal sagen, sich vor dem Fototermin ne Mütze Schlaf zu gönnen?

 

18.09.2017

10:06 | Leser-Zuschrift "einfach verschoben"

Anhand dieser Daten kann man gut die Nachbearbeitung der Umfrage feststellen. Bei anderen Befragungen gibt es diese Unterschiede zwischen Rohdaten und Repräsentativ Daten nicht. Es wurden einfach 8,5% bei eher unwahrscheinlich und ausgeschlossen verschoben. Tolle Statistik!! Repräsentativ

Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie bei der kommenden Bundestagswahl AfD wählen?
Sehr wahrscheinlich 13,7%
Eher wahrscheinlich 3,0%
Unentschieden 4,0%
Eher unwahrscheinlich 6,7%
Ausgeschlossen 72,6%

Nächste Abstimmung in 29 Tagen. Rohdaten: Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie bei der kommenden Bundestagswahl AfD wählen?
Sehr wahrscheinlich 22,3%
Eher wahrscheinlich 3,2%
Unentschieden 2,3%
Eher unwahrscheinlich 4,5%
Ausgeschlossen 67,7%
https://app.civey.com/shares/1608

 

08:43 jouwatch: Panik pur: Grüne wollen Mehrwertsteuer senken

Kurz vor knapp und mutmaßlich wegen der im freien Fall befindlichen Umfragewerte haben die Grünen verkündet, im Fall einer Regierungsbeteiligung die Mehrwertsteuer „um ein bis zwei Prozentpunkte“ senken zu wollen und im Gegenzug „unsinnige Ausnahmen“ – was immer das auch nach Auffassung eines Grünen sein soll – konsequent zu streichen.

Ausgerechnet das größte und gleichzeitig primitivste Werkzeug zur Ausbeutung und Unterdrückung wollen die GrünINNEN SENKEN? Die Verzweiflung muß groß sein! TB


07:58
 | achgut: Merkel gewinnt und keiner weiß wozu (sie auch nicht)

Wenn es unter den vielen Populisten unserer Zeit eine ganz merkwürdige gibt, der man das kaum ansieht, weil sie so ganz anders wirkt, dann ist das Angela Merkel, die deutsche Bundeskanzlerin, die sich am nächsten Sonntag zur Wiederwahl stellt. Nie würde sie mit bombastischen Versprechen auffallen, nie brannte sie rhetorische Feuerwerke ab, die die Menschen blenden könnten, stattdessen gleicht ihr Vortragsstil dem eines Sparkassenverwalters, der uns über die neunte Revision der internen Weisungen betreffend Kundenverkehr aufklärt: Angela Merkel ist vielleicht die schlechteste Rednerin der deutschen Geschichte, womöglich fanden sich im frühen Mittelalter unter den Kaisern noch ein paar schlechtere.

07:59 | dazu passender Film-Beitrag - YT: Angela Merkel und ihre CDU sind die Katatrophe für Deutschland! TB

17.09.2017

17:19 | jouwatch: Wissenschaftsblog „Science Files“: AfD 15,5 Prozent, SPD 18 Prozent

Vor vier Jahren sagte der Wissenschaftsblog „ScienceFiles“ die Bundestagswahl 2013 sogar genauer voraus als das renommierte Umfrageinstitut Infratest Dimap. Auch diesmal haben die Jungs ihr „Fuzzy-Wahlprognose-Tool“ angeschmissen. Heraus kam Erstaunliches bis Erfreuliches …

Der Indianer zu "vorqaussichtliche Löcher im Wahlablauf"
Lieber H.TB, ich bezweifle mal, das wir nach der Wahl, ein forensicheres Ergebnis bekommen werden. Zuviele Löcher in Wahlablauf. Wahlsoftware die nicht sicher ist. Möglichkeit das Wahlen manipuliert werden, da eine "rechte" Alternativpartei nicht merkbar in den Bundestag kommen soll. Und dann noch folgende Meldung:
http://www.badische-zeitung.de/ettenheim/panne-bei-briefwahl-ettenheim-verschickt-stimmzettel-aus-dem-jahr-2013--141792535.html
Was soll man davon bitte halten ? Warum werden Stimmzettel aus dem 2013 verschickt. Warum sind diese Blanko-Stimmzettel nicht längst vernichtet. Und wenn das 2013 vorhanden war. Sind Blanko-Stimmzettel sicher auch 2017 vorhanden und was kann man denen machen bei Briefwahl, sie austauschen gegen einen, wo eine andere Partei angekreuzt ist. Nach logischen Verständnis, müssten überhängige Stimmzettel, bei Wahlbeginn sofort versiegelt werden und baldigst vernichtet. Statt dessen schafft es Wahlbürokratie Stimmzettel aus dem Jahr 2013 zu versenden. Die müssen ja in Briefwahlunterlage verpackt werden und keiner hat mitbekommen das der Stimmzettel nicht von 2017 ist. Nicht umsonst gibt es wohl Bananen-Flaggen in Deutschland. Zurecht.

19:36 | Leser-Kommentar zum Indianer und seinen Löchern
Dazu kommen dann noch die anderen beiden Vorfälle:
1. Köln: die roten Wahlbriefumschläge rissen unten auf (was eigentlich gar nicht möglich ist, da es durchgängiges Papier dort ist - nicht geklebt oder so). Werden die Unterlagen (blauer Umschlag mit Stimmzettel) und der Wahlbrief (der befindet sich im roten Umschlag) getrennt, dann ist die Stimme ungültig.
2. Bielefeld: dort wurden Briefwahlunterlagen doppelt verschickt. Da nicht mehr nachzuvollziehen war, wer doppelte Unterlagen bekommen hat, wurden sicherheitshalber alle versandten Unterlagen ungültig gemacht und die Briefwahlunterlagen erneut ausgestellt ......
beides Meldungen aus dem Radio / WDR2 vor knapp 2 Wochen.
Weiß nicht, ob diese beiden Punkte auf b.com schon angesprochen wurden? Das Ding mit der unsicheren Software (Punkt 3) wurde hier ja schon genannt.
Die Vorzeichen dieser Wahl könnten chaotischer nicht sein


11:51 | spiegel: Das Rennen um Platz drei - AfD legt zu

Bei einer neuen Großen Koalition könnten die Rechtspopulisten Oppositionsführer werden - das sagen immer mehr Umfragen. Eine Mehrheit der Wähler macht die Politik Merkels für den Aufstieg der AfD mitverantwortlich.

@ Prozent-Spekulationen: Welches Video man von Merkel-Auftritten auch nimmer anschaut - man sieht überall nur pfeiffende und demonstrierende Menschen. Ich würde zu gern wissen, wo sich die angeblichen 40 % der Wähler befinden, die Fans von Merkel sind. Es kann doch nicht immer nur ein großer Zufall sein, dass ausgerechnet die Gegner vorbeischauen und die Fans zu Hause bleiben! TB

13:10 | Der Kolumbianer
Die meisten Merkel-Wähler sind die, denen es noch nicht schlecht genug geht und das Märchen von der Alternativlosigkeit glauben.


09:45 | oz: AfD will Spruch „Dem deutschen Volke“ im Bundestag anbringen lassen

Die AfD will nach einem Einzug in den Bundestag den Spruch „Dem deutschen Volke“ im Plenarsaal anbringen lassen. „Das soll für jeden Abgeordneten sichtbar sein“, sagte der Thüringer AfD-Landesvorsitzende Björn Höcke am Samstag bei einer Wahlkundgebung in Neubrandenburg an.

Kommentar des Einsenders
Sehr vernünftiges Vorhaben. Da ja die Blockparteien den Bundestag seit Bestehen dieser Republik blockieren, damit des Volkes Stimme nicht in den Reichstag einziehen kann, um sich eine eigene Verfassung zu geben, ist dies der erste richtige Schritt: das Volk betritt nach Jahrzehnten endlich wieder den Reichstag, wenn auch erst mal nur mit einem Slogan. Aber immerhin, erst einmal einen Fuß drinnen haben, dann kann das Alles ganz schnell gehen.

06:54 | early b - SZ: Warum es falsch ist, taktisch zu wählen

Sozialdemokraten, die FDP wählen? Schwarz-Grün-Fans, die sich für die Linken-Kandidatin entscheiden? Oder gleich Protestwahl? Wahlbürger sollten besser langfristigen Überzeugungen vertrauen als momentanen Kalkülen.

10:19 | Der Indianer zum taktisch Wählen
Lacher des Sonntags, um "Taktisch" zu wählen, braucht man eine Alternative. Ob die gegeben ist, kann jeder für sich entscheiden. Ansonsten "Langfristige Überzeugungen" haben die restlichen Parteien nicht, sonst hätten wir nicht das was wir haben.


09:41 | Leser-Reaktionen zum grünen TB-Kommentar von gestern

Eine Gewissensfrage, die heuer besonders schwer fällt! Mitstimmen und Staatsbürgerpflicht erfüllen oder die Seelenhygiene wahren? TB

(1) Das lieber TB, ist sehr einfach und elegant, falls man eine realistische Lebenseinstellung hat. Da nicht wählen, wie Lufgeld oder Bitcoins eigentlich nicht vorhanden sind, geht man also das geringere Übel wählen. Auf Deutschlands Parteien gesehen. ist das recht leicht. Sein Gewissen kann man besser ruhig stellen, wenn man nicht wählt. So ist man reiner Beobachter und steht für sich. In Diskussionen nach Aussen sollte man sich nicht verwicklen lassen, weil dann der Eindruck entstehen könnte, man hätte die Demokratie nicht verteidigt. Alles hat nun mal seinen Preis

(2) Der Mittelweg zwischen "Staats"bürgenpflicht und Seelenhygiene ist dieser: http://antiterror-info.org/exchange/latr/Wahl_2017.pdf

(3) Erst macht man sein Kreuz (Totensymbol) auf einer Art Testament und beerdigt es dann in einer Urne..hat irgendwie was von einem Totentanz das Ganze.

(4) Für mich ist das nur noch ein Malwettbewerb wo erwachsene Menschen dran teilnehmen sollen. Erwachsene Menschen dürfen dann grüne, rote, schwarze, gelbe, dunkelrote und blaue Kreuze malen. Und wer am meisten bunte Kreuze für sich sammeln kann, der darf dann in Berlin unter einer Kuppel auf Anweisung "ja" sagen oder die Hand heben und bekommt viel Geld dafür. Manchmal darf er aber auch auf Anweisung "nein" sagen. Wenn jemand das zweite Mal "nein" gesagt hat, obwohl er die Anweisung bekommen hat dass er "ja"zu sagen hat, dann steht am folgenden Tag etwas Negatives über ihn in der Zeitung und die "politische" Karriere ist vorbei.

16.09.2017

19:26 | pravda-tv: Bundestagswahl: Die Stimme abgeben (wählen) oder lieber behalten (nicht wählen)?

Derzeit wird gebetsmühlenartig, beinahe stündlich, von allen Parteien die demokratische Pflicht eingefordert, wählen zu gehen. Doch wen oder was wählen wir eigentlich?

Eine Gewissensfrage, die heuer besonders schwer fällt! Mitstimmen und Staatsbürgerpflicht erfüllen oder die Seelenhygiene wahren? TB

20.11 | Kommentar
Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne, und nähme doch an seiner Seele Schaden? oder
Wiederum führte ihn der Teufel mit sich auf einen sehr hohen Berg und zeigte ihm alle Reiche der Welt und ihre Herrlichkeit…


18:12 | n-tv: Verachtung für allesWahre Demokratiefeinde wählen "Die Partei"

Der Bundestagswahlkampf 2017 ist zum Erbrechen langweilig. Das Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz, das in etwa so kontrovers war, wie die Oberste Volksversammlung in Nordkorea, ist eines der Sinnbilder dafür. Doch das ist noch lange kein Grund, seine Stimme der Partei "Die Partei" zu geben.

Der Kolumbianer
Selten habe ich einen demokratiefeindlicheren Artikel gelesen als den dieses Systemschreiberlings!
Parteien, die inhaltlich nicht dem sozialistischen Einheitsbrei entsprechen, sollten sich seiner Meinung nach am besten selbst auflösen oder verboten werden. Nicht zu wählen wäre sinnvoller als "Die Partei" zu wählen? Genau das Gegenteil ist der Fall, denn der typische Nichtwähler bleibt der Wahl fern, weil er sich stattdessen lieber ein Fußballspiel oder die neueste Folge von "Bauer sucht Frau" anschaut. Wähler von "Die Partei" hingegen geben ein klares, politisches Statement ab, indem sie eine Satirepartei, statt der üblichen Politclowns wählen. Sie bringen damit ihre Unzufriedenheit zum Ausdruck, was immerhin besser ist als gar nicht zu wählen!

Also bei aller berechtigten Kritik, aber Verbote jeglicher Art sind bei b.com nicht wirklich erwünscht! TB


18:11 | jouwatch: Über 2.000 Straftaten im Bundestagswahlkampf

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat über 2.000 Straftaten im Zusammenhang mit dem aktuell laufenden Bundestagswahlkampf verzeichnet. Darunter mehr als 50 Gewaltdelikte wie Körperverletzungen. Das berichtet die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf ein BKA-Papier „Bundeslagebild Nr. 2 – Wahl zum 19. Deutschen Bundestag“ („VS – Nur für den Dienstgebrauch“) vom 13. September 2017.


10:36 | deutschland-pranger: Umfragen

Gerade in Wahlzeiten wie aktuell, werden wir besonders inflationär mit mehr oder weniger sinnfreien Umfragen geflutet. Der eigentliche Zweck dieser häufig von interessierter Seite finanzierten Umfragen ist es allerdings nicht, die Meinungen der hier lebenden Menschen abzufragen, sondern eher gewünschte Meinung für die hier lebenden Menschen zu machen. Aktuell geistert eine Umfrage durch die Medienwelt, die sich mit dem gern genommenen Thema Freiheit beschäftigt. Unter dem Motto „Deutsche fühlen sich so frei wie schon lange nicht mehr“, will uns das „John-Stuart-Mill Institut“ einen abgemerkelten Wahlschlager allererster Güte vermitteln.

08:11 | ET: Merkel begrüßt Comeback von zu Guttenberg: „Finde es gut, dass er im Wahlkampf auftritt“

Ex-Verteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg unterstützt im Wahlkampf seine Partei. "Ich schätze Karl-Theodor zu Guttenberg und finde es gut, dass er im Wahlkampf auftritt", sagt dazu die Bundeskanzlerin.

... der pfeift nicht, er hält kein Plakat hoch und er ist brav auf Linie.... nur mit der Ehrlichkeit und der Moral hat er halt ein Problem, somit der Sohn den sich Mami immer gewünscht hat. TS

07:55 | YT: Merkel-CDU führt Morgenthau-Plan durch - Grandiose Rede von Erika Steinbach

Erika Steinbach (ehemals CDU und jetzt Parteilos) spricht bei der AfD und fasst die Politik der CDU der letzten 10 Jahre zusammen: Fazit: Die Merkel-CDU scheint den Morgenthau-Plan umzusetzen. Durch die sogenannte "Energie-Wende" werden die Stromkosten in die Höhe getrieben und die deutsche Industrie massiven Kosten auferlegt, wegen der sogenannte "Euro-Rettung" haftet Deutschland für beinahe 1 Billiarde € und die unkontrollierte Masseneinwanderung scheint der letzte Todesstoß zu sein.

15.09.2017

08:10 | focus: Beim Thema Rente greift eine Reinigungskraft die Kanzlerin hart an

Zehn Tage sind es noch bis zur Wahl. In der ZDF-Sendung "Klartext" durften die Bürger Angela Merkel ihre Fragen stellen - und die nahmen kein Blatt in den Mund. Vor allem eine Reinigungskraft ging beim Thema Rente hart mit der Kanzlerin ins Gericht. Merkel selbst zeigte einige Male klare Kante.

Offensichtlich durften auch kritische Fragen von unzufriedenen Bürgern gestellt werden ist neu. Der einzige (den ich gesehen habe) der Trulla gelobt hat war ein "Syrer". Dieser meinte "Frau Merkel ich liebe Sie"! Syrer lieben Eure Kanzlerin die meisten anderen hassen sie. Sagt alles! TB

08:12 | dazu passend - welt: „Ich liebe Sie“, sagt der syrische Flüchtling zu Merkel! TB


06:06
 | early b - SZ: SPD fällt auf 20 Prozent

Laut einer Umfrage von Infratest dimap stürzt die Zustimmung zur SPD auf einen Tiefststand von 20 Prozent. Rechnerisch möglich wären demnach eine große Koalition oder eine sogenannte Jamaika-Koalition aus Union, FDP und Grünen. Die Umfragewerte bilden nur die politische Stimmung ab und stellen keine Prognose dar.

14.09.2017

16:19 | MMNews: AfD stellt Strafanzeige und Strafantrag gegen Gabriel

"Nazis bald im Bundestag" - Dr. Rainer Podeswa (AfD MdL Baden-Württemberg) stellt Strafanzeige und Strafantrag gegen SPD-Vizekanzler Sigmar Gabriel wegen Beleidigung, Verleumdung und übler Nachrede. - 19 ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete mit NSDAP-Parteibuch.

Dummheit gehört auch wirklich einmal bestraft! TB

Kommentar
Dem adipösen Vizekanzler-Darsteller wird nach dieser Anzeige nichts passieren, denn wir leben in einem Rechtsstaat und hier haben die Rechten, die Rechtschaffenden, die Rechtsverdreher und Rechtsüberholer um die Staatsratsvorsitzende Merkel (aus dem ehemaligen Rechtsvorzeigestaat DDR, heute DDR 2.0) immer Recht. Somit wird die Anzeige im Sand verlaufen. Recht so?


10:53 | achgut: Fliegen die Grünen aus dem Bundestag?

Die neuen Umfragen sind für die Grünen ein Desaster. Anderthalb Wochen vor der Wahl sackt die Partei in der Wählergunst weiter ab und liegt nurmehr knapp über der Fünf-Prozent-Hürde. In Berlin grassiert bereits der Spruch “Die Grünen von 2017 sind wie die FDP von 2013” – es droht der Rauswurf aus dem Bundestag. Tatsächlich sinkt ihr Rückhalt in der Gesellschaft so rapide wie der der Liberalen vor vier Jahren.

Gegenfrage: braucht die Menschheit sie noch? TB

13:49 | Gegenfrage zur grünen Gegenfrage
Gegenfrage zur Gegenfrage: Wie so noch? Wurden die jemals gebraucht?

Kommentar
Ja selbstverständlich werden die Grünen dringend benötigt. Mehr denn je. Ihre Aufgabe ist es doch, mit dem Finger auf die Deutschen zu zeigen und ihnen ein schlechtes Gewissen zu machen, damit diese sich schuldig fühlen und sich folglich unterwerfen und genötigt sehen, als Gutmenschen die Schmach wieder wett zu machen. Denn nur wer schuldig ist hat das Bedürfnis, seine Schuld wieder gut zu machen. In den meisten Fällen klappt dieser 0815-Trick.


08:09
 | einprozent: Medien verschweigen Wahlbeobachtungs-App

Abseits von Parteien, staatlichen Institutionen und Verbänden versuchen einige Bürger Licht in die sehr undurchsichtigen gesetzlichen Regelungen rund um die Bundestagswahl zu bringen. Während in Deutschland so gut wie alles bis ins kleinste Detail geregelt ist, bleibt die Bundestagswahl und die Ergebnisübermittlung unübersichtlich. Genau hier will der unabhängige Verein zur Förderung politischer Bildung und Demokratie aus Brandenburg helfen und eine Lösung anbieten, die einer Demokratie im 21. Jahrhundert würdig ist:

13.09.2017

17:15 | Leser-zuschrift „Deutschland, Deutschland über alles“ – Nur nicht für Deutsche

Wenn das Haus eines Menschen in einem Krieg zerstört wird und du dem vom Schicksal Heimgesuchten ein Obdach gibst, bist du ein guter Mensch. Wen du diesem Menschen dann noch längere Zeit beherbergst, bist du ein sehr großzügiger Mensch. Wenn der Mensch dein Haus/Wohnung nicht mehr verlassen will, nachdem der Krieg in seinem Land vorüber ist, sondern weiter auf deine Kosten leben will, und du läßt dir das bieten, dann bist du ein fast krankhafter, selbstloser Mensch mit einer übersteigerten Hilfsneurose, möglicherweise einer Profilneurose, weil du als Gutmensch gesehen werden möchtest.

Wenn du ihn immer noch bewirten und beherbergen willst, selbst dann, wenn er begonnen hat sich in dein Leben einzumischen, deine Sitten und deine Moralvorstellungen missachtet oder zu verurteilen und von dir verlangt, dass du deine alten Gewohnheiten aus Rücksicht auf ihn ablegen sollst, bestimmte Speisen nicht mehr essen darfst, dann bist du vermutlich ein bisschen irre. Wenn du obendrein noch klaglos hinnimmst, dass er in deinem Haus/Wohnung noch mehr Zimmer beansprucht und dich aggressiv behandelt, weil du nach seinem Dafürhalten unrein bist und zum falschen Gott betest, dann brauchst du dringendst professionelle Hilfe. Wenn du dennoch darauf bestehst, dass er bleiben soll, auch dann noch, wenn er deiner minderjährigen 13-jährigen Tochter und deiner Frau an die Höschen geht, im Keller haufenweise Waffen zu horten beginnt und dir mit Gewalt droht, solltest du ihn nicht mit gleichen Rechten im Mietvertrag einsetzen. Selbstverständlich sollst du seine Exkremente aus den Ecken entfernen, die er mangels fehlender Toilette in seiner Behausung nicht kennt und selbstverständlich auch für ihn putzen, sowie halal-konforme Speisen kredenzen, dann bist du komplett wahnsinnig und dir ist eigentlich nicht mehr zu helfen.

Und wenn dir die Hausverwaltung im Namen des Bürgermeisters erklärt, dein neuer Nachbar/Mitbewohner und hochqualifizierte Facharbeiter verhält sich im Sinne unserer bundesrepublikanischen Vorstellung völlig angemessen, denn er habe die gleichen Recht auf dein Haus/Wohnung, wie du und jeder andere auch und deine heilige Christenpflicht bestehe jetzt darin, unverzüglich die Renovierung seiner vom Krieg beschädigten Bleibe zu bezahlen, um dort nach Fertigstellung zukünftig, mit deinem Steuergelder, seinen Jahresurlaub zu verbringen, dann lebst du wahrscheinlich im besten Merkel-Deutschland, dass es je gegeben hat. Mann was sind wir doch alle so gut!

Also wähle am 24.09. 2017 ohne Wenn und Aber, „CDU-Merkel“ oder „CSU-Seehofer“, damit das verdammt noch mal so bleibt und per Gesetz, im besten jemals vorhandenen Rechtsstaat Bundesrepublik Deutschland, im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, als neuer Artikel 147, verankert werden kann. Titel: „Gesetz zur Behandlung von deutschen Neubürgern“.

Erst dann wirst du zum selbstlosen „deutschkonformen Gutmenschen“ per „höchst-führerischer“ ä‘, sorry „höchst-merkelischer“ Auszeichnung mit Staatsurkunde ernannt, anstatt weiter per übler Nachrede, als Rechter, Nazi, Neonazi oder Reichsbürger tituliert zu werden. Erst dann bist du in einer guten, wirklich politisch korrekten Gutmenschengesellschaft, angekommen!

 

10:42 | ET: Ökonom Max Otte: „Mein Gewissen treibt mich zur AfD“

Sein Gewissen treibe ihn zur AfD, erklärt der renommierte Wirtschaftsprofessor Max Otte in einem Interview mit der Wirtschaftswoche. "Angela Merkel ist für mich nicht wählbar", so sein Statement vorab auf Twitter.

Otte und Gewissen? Mir gegenüber ist der gute Mann wortbrüchig geworden! TB


10:39 | H. Lohse-Empfehlung
Zwei Wochen vor der Wahl eine Wahl treffen. Vielleicht wird es klarer, wenn man diesen Vortrag einmal genau anhört.
https://www.youtube.com/watch?v=_ImkA3N3VlU


08:15
 | Leser-Zuschrift "verblüffende Erfahrung"

Habe die letzten Tage 2 verblüffende Erfahrungen machen dürfen: Von Mitgliedern der Familie habe ich erfahren, dass diese
a. in der Gegend um Hannover
b. in der Gegend östlich von Stuttgart
von ihrem gesamten Umfeld die Information erhalten hatten in Gesprächen über die bevorstehende Wahl, dass diesesmal fast ausnahmslos die AFD gewählt werden würde... alles andere sei aussichtslos.
Normalerweise redeten diese Leute nicht direkt über die Partei, die sie wählen werden an der kommenden Wahl, das war eigentlich sonst kein Thema... jetzt ist es aber eines geworden, wohl durch den Leidensdruck und das Gefühl, das Mass sei nun voll...
Diese Leute hatten traditionell früher CDU und SPD gewählt. Ja, da habe ich echt gestaunt und sicherheitshalber noch mal nachgefragt, aber es blieb dabei :-)

12.09.2017

19:52 | ET: Bundestagswahl: AfD könnte am Ende stärker sein als erwartet

Die Afd könnte zur Bundestagswahl doch besser abschneiden, als im Moment noch angenommen. Meinungsforscher sprechen davon, dass es in den Umfragen noch "Luft nach oben" gebe. Besorgt darüber zeigen sich vor allem die etablierten Parteien.

.... Nazi Alarm.... (okay, schon wieder ein Alarm). TS

17:13 | Handelsblatt: „Echte Nazis am Rednerpult“

Außenminister Gabriel greift im Handelsblatt-Interview die AfD frontal an. Er warnt vor dem Einzug „echter Nazis“ in den Bundestag. Innenpolitiker von Koalition und Opposition sehen den Verfassungsschutz am Zug.

.... 2017 das Jahr in dem die Nazis wiederendeckt wurden. Wo waren die Nazis die ganze Zeit? TS

19:20 | Leseratte:
Der Spruch "bis zum ersten Mal seit Kriegsende wieder die Nazis im deutschen Parlament sitzen" stammt von Jan Böhmermann. Nachdem Eva Högl (jaaa, genau die, die sich hinter Schulz Betroffenheitsbekundung so köstlich amüsiert hat) ihn retweeted hat, bekamen sie von Götz Frömming eine passende Antwort. Zitat: Von 1949-1990 waren schon 19 Ex-NSDAP-Mitglieder für die #SPD im Bundestag. Besser #AfD wählen! Weiter unten unter führt eine Dinah in den Kommentaren auch gleich noch die Namen entsprechender CDU-Mitglieder im Bundestag auf (Globke, Kiesinger, Filbinger, Gehlen, Lübke, Oberländer). Klar haben in den ersten Parlamenten nach dem Krieg jede Menge ehemaliger Nazis im Bundestag gesessen!

https://twitter.com/GtzFrmming/status/904334803209789441

15:12 | H. Lohse "Menschen, Tiere, Sensationen"

Der Wahlzirkus hat begonnen, -für Alle Gutmenschen, Schafe und Ungläubige gibt wieder Freikarten für das Nachmittagsprogramm der CDU 2002/2017. An der Abendkasse kostet jeder Sitzplatz nur Eure Stimme. Wer kein Zirkus mehr mag, dem sei das Wahlprogramm der Selbigen Partei exklusiv bei b.com als Anhang zum Studium empfohlen, -selbstverständlich kostenfrei. Politik läuft unter dem Motto, was stört mich mein Geschwätz von gestern...der Unterschied zu heute ist nur noch in Lichtjahren zu beurteilen.
http://www.documentarchiv.de/brd/2002/wahlprogramm_cdu_2002.html


08:22
 | pp: PP-Faktencheck: Was ist dran an der angeblich von Alice Weidel verfassten E-Mail?

(3) Die „Welt“ behauptet, ihr liege eine eidesstattliche Versicherung des Mail-Empfängers vor. Was diese genau besagt, konnte ich nicht eruieren. Fakt ist aber: Gerade im Bereich des E-mail-Verkehrs ist es äußerst schwierig, juristisch wasserfeste Aussagen zu machen bzw. Authentizitäten nachzuprüfen. Im Zweifel gilt auch hier: Für den Angeklagten. Hinzu kommt außerdem: Eidesstattliche Versicherungen, welche angeblich der PRESSE vorliegen, sind rechtlich gegenstandslos, denn was der WamS vorliegt, ist rechtlich völlig belanglos – diese Eidesstattl. Versicherung müsste einem GERICHT vorliegen, damit sie überhaupt ein Argument sein kann.

11.09.2017

15:04 | YT: Bundestagswahl 2017 - Bevor Du wählst ansehen! - Tu es nicht!

Nur ein Land und eine Regierung, die es sich „leisten” können, gigantische Summen an Arbeitskraft und Ressourcen, an Steuer- und Spargeldern ihrer Bürger zu verschwenden, kann sich das angeblich „humanitäre” Mäntelchen des „mittleren Weges” umhängen. Die Mitte zwischen Effizienz und Bankrott ist schon immer nur das gerade noch erträgliche Elend gewesen, und die Mitte zwischen Wahrheit und Lüge das feige Rattentum der lauwarmen Anbiederer und Duckmäuser. Ohne die kapitalistischen „Erbsünden” des Privateigentums an den Produktionsmitteln und der freien Preise für alle Produktionsfaktoren und Produkte bleiben alle „Reformen” Makulatur. - Roland Baader


06:09
 | early b - FAZ: Maas hält AfD-Wahlprogramm für verfassungswidrig

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) wirft der AfD vor, in mehreren Punkten ihres Wahlprogramms gegen das Grundgesetz zu verstoßen. Dazu zählten Forderungen nach einem pauschalen Verbot von Minaretten und Muezzin-Rufen in Deutschland. „Selbstverständlich muss jede Religion unsere Verfassungsordnung einhalten“, betont Maas in einem Gastbeitrag der „Frankfurter Rundschau“.

07:50 | H. Lohse
...und was hält denn Maas vom Grundgesetz Artikel 21, warum existiert immer noch Artikel 120 und warum wurde der Artikel 23 geändert wenn er dann den räumlichen Geltungsbereich des GG beschreibt bis zur Wiedervereinigung beschrieb ? Vielleicht wäre er dann auch in den genannten Punkten mal so "gesetzestreu" und erklärt den geschätzten Lesern der FAZ die "Opferrolle" in der die jetzige Koalition sind befindet. Wer im Glashaus sitzt möge doch bitte nicht mit Steinen werfen. Ein Schelm, wer Böses denkt.

08:19 | Gerhard Breunig
die ganze Wahl ist wie alle anderen seit 1956 verfassungswidrig, wie es das Bundesverfassungsgericht ja bereits 2013 festgestellt hat.
Aber im Gegensatz zum AfD Programm scheint diese Tatsache für Herrn Maas kein großes Problem zu sein.

10.09.2017

17:30 | ET: Axel Retz: „Wieso gilt die AfD eigentlich als rassistisch?“ Ein Blick ins Wahlprogramm der CDU von 2002

Die Leseratte
Genau das ist das Problem! Die konservativen Wähler wählen gefühlt immer noch das CDU-Programm von 2002. Die meisten haben dank der Medien doch garnicht gemerkt, wie weit die CDU heute von der Kohl-Partei entfernt ist. Dagegen wird die AfD, die dieses Programm jetzt vertritt, als Nazis verunglimpft.


17:07 | deutschland-pranger: Warum sollte ich noch wählen gehen?

Am 24. September werden wieder Millionen von „Personal Deutsch“ in so genannte Wahllokale rennen, dort ihre Stimme mit einem Kreuz abgeben und danach in einer Urne beerdigen. Dieser Vorgang nennt sich dann hochtrabend Bundestagswahl. Das ganze ist angeblich nicht nur demokratisch, sondern auch eine „Pflichtveranstaltung“, wenn man danach mitreden will. Frei nach dem Motto, wer mitbestimmen will, der muss auch wählen gehen. Ich habe mir die in diesem Zusammenhang benutzten Worte und Handlungen etwas genauer angesehen.

19:40 | H. Lohse
Ein durchaus interessanter Gesichtspunkt zum Thema Wahlen unter besonderer Berücksichtigung von "Naturdünger" und "Artenvielfalt". Aus der Biologie weiß man bekanntlich, dass bestimmte Rahmenbedingungen erfüllt sein müssen, um Arten heimisch werden zu lassen. Zwischenzeitlich konnte man es ja mittels gesteuertem Klimawandel auch erreichen nicht heimische Arten in bunter Vielfalt sesshaft zu machen. Das dabei die Lebensbedingungen der heimischen Spezies Kollateralschaden genommen haben nimmt man insofern in Kauf, als diese sich aufgrund notwendiger Veränderungen als zu wenig anpassungsfähig erwiesen haben. In einer globalisierten Welt können Fäkalhaufen nicht mehr individuell nachgedüngt werden, -langfristig wird es daher notwendig werden, dass die Fliegen sich dem Haufen anpassen wenn Sie davon partizipieren wollen. Im Übrigen ist es immer einfacher dem Propheten einen Berg anzubieten, als den Berg zu bitten auf den Propheten zuzugehen.


09:37 | sputnik: „Mein rechter, rechter Platz ist frei…“: Keiner will im Bundestag neben AfD sitzen

Erst in gut zwei Wochen wird der neue Bundestag gewählt, doch schon jetzt grübelt der Haushaltsausschuss, welcher Partei er den Vorsitz verweigern würde. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung wollen einige Mitglieder des Gremiums einen Vorsitz der AfD nicht akzeptieren.

Man stelle sich einmal vor, was passieren würde, wenn keine Partei neben der Islam-Partei sitzen wollte! Man würde über Nazi-Deutschland, Intoleranz und unfassbarem Skandal sprechen. An höchster Stelle ausgelebter Deutschland-Verteidiger-Hass und Ideologie-Rassismus jedoch sind salonfähig und man ist (wahrscheinlich) auch noch stolz drauf! TB


06:44
 | early b - FAZ:  „Zerstoerung der buergerlichen Gesellschaft“

Alice Weidel soll vor Jahren eine Mail mit rassistischen und verschwörungstheoretischen Inhalten verschickt haben, die nun offenbar aufgetaucht ist. Die AfD streitet sie als Fälschung ab.

Der Verfassunsschutz kannte diese Emails wahrschienlich ohnehin schon seit dem Tag des Verfasstwerdens! TB

11:20 | Kommentare
(1) ...also....was heute unter rassistisch und verschwörungstheoretisch gereiht wird...war..früher freie Meinungsäußerung..oft mit erheblichen Wahrheitsgehalt gepaart..und in diesem Fall wird es einer intelligenten Person zugeschrieben. Falls sie es geschrieben hat..sollte sie nicht" Kindesweglegung" betreiben...fall es nicht von ihr stammt...könnte es "adoptiert" werden...nähmlich ...so wie die Paradeiser(Tomaten) der Trulla zufliegen...könnten Wählerstimmen der Alice W. zufliegen wenn man den Mut hat Dinge beim Namen zu nennen ..und der Wähler den Mut hat sein Missfallen auszudrücken. Und ...dass die Mail im Postkasterl eines früheren Freundes liegt, zeigt deutlich, dass der Judas seit 2000 Jahren lebt...mein Gott muss der einen langen Bart haben.....so viel zu "Freunden"

(2) Neid scheint bei den Anfeindungen eine große Rolle zu spielen. Alice Weidel war eine der Jahrgangsbesten ihrer Uni, sammelte Berufserfahrung bei Goldmann & Sachs, promovierte anschließend mit summa cum laude inklusive Begabtenförderung usw usf...inhaltlich und praktisch hat sie was vorzuweisen und das scheint ihr Manko zu sein. Eine Last, möchte man heute politisch Karriere machen. Allein die Tatsache, dass man jetzt alte Mails hervor kramt ist ein Indiz dafür, sonst nichts Belastendes gefunden zu haben. Das eigentlich Widersprüchliche an ihr ist, eine gleichgeschlechtliche Ehe zu führen und gleichzeitig bei der AFD zu sein. Dies widerspricht sich zwar, aber genau betrachtet geht es bei der AFD ja nicht um eine gemeinsame politische Agenda als vielmehr schlicht um gebündelten Protest aus allen Richtungen. Gebildet gegen Ungebildet, darum geht es hier.

09.09.2017

14:59 | Der Indianer ......  ein Powwow für Fortgeschrittene

Ich komme gerade vom einkaufen zurück. Auf dem Weg zum deutschen Gemüsehdl. das sind auf der Stadtteilhauptstr. ca. 150 m, dort war ein kleiner Wahlkampfstand vor dem Hdl. auf dem Bürgersteig wo der Direktkanidat der CSU für sich warb. Ich stellte mich eine kurze Zeit mit hin.

Es wurde erzählt, wie toll es doch uns in Bayern bzw. Franken in Bayern geht. Das wir "san di ma san" und das Bayern immer ein patriotisches Bollwerk sein wird (Sinngehaltlich umschrieben). Ich flüchtete. Im Gemüseladen überfielen mich Gedanken. Einer davon war, wieviele deutsche Ladengeschäfte die auf meinem Weg waren noch verhanden sind, auf beiden Straßenseiten.

Der Einfachheit halber, zähle ich die zunächst die türkischen Geschäfte usw. auf (ohne Gewähr). Zwei Friseure, zwei Nagelstudios, ein Fussboden und Teppichhdl, eine Bäckerei, zwei Cafes, eine Bar, ein Schneider, zwei Vereine, einer scheint als Moschee zu fungieren, ein Tattoo-Studio, ein Handyladen, ein Gebrachtwarenladen. Wahrscheinlich nicht türkisch wg. Namen, kann aber Strohmann sein, eine Spielhalle, ein Wettladen, hat aber russischen Namen. Und nun zu den deutschen Geschäften, der Gemüsehdl., eine Apotheke, ein Uhrmacher und ein Waschsalon wo nicht zu erkennen ist, wer der Eigentümer ist, und eine Kneipe. Und was erzählt die CSU ? Das ist in der Stadt nicht Ausnahme sondern die Regel. Gott mit Dir, du Land der Bayern.

.... liebe Stammesbrüder des Indianers ..... wer glaubt die Mähr von ...... "Ich stellte mich kurze Zeit hin!" ..... lieber Indianer..... wie geht es dem CDU Direktkandidaten jetzt? TS

16:43 | Der Indianer zum grünen Kommentar
Lieber TS, dafür war leider keine Zeit. Da ich mir wegen Zuschrift zu TB, das ganze nochmal verinnerlichen musste und ungefähr zählen und nochmal angucken. Ich bin ja selber ein gebrannter Indianer. War selber 30 Jahre lang Mitglied einer heute unsäglichen Partei. Und bin erst im Jahr 2000 ausgestiegen, wo ich endlich kapiert hatte, wie das Spiel so ungefähr läuft. Seitdem fühle ich mich recht unwohl, wenn solche Parteien um mich rumstehen und labbern.

 

08:01 | ET: AfD-Wahlkampfveranstaltung in Nürnberg – Antifa-Proteste erwartet

Die AfD hält heute in Nürnberg eine Wahlkampfveranstaltung mit ihrem Spitzenkandidaten Alexander Gauland ab. Nach einer kritischen Äußerung Gaulands über die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), hatte die Stadt Nürnberg versucht, die Veranstaltung zu verhindern, indem sie den Mietvertrag für den Veranstaltungsort kündigte. Die AfD zog dagegen mit Erfolg vor Gericht. Die Partei kündigte an, ein „Fest der Demokratie und Meinungsfreiheit“ feiern zu wollen.

72 Jahre nach Kriegsende erkennt man, dass die Antifaschisten immer aktiver werden, je mehr Zeit vergeht seit dem Ende der NS-Zeit desto aufgeregter wird danach gesucht. Das nenne ich Mut. TS

06:03 | early b - Focus: Protest bleibt draußen vor der Tür

Laute "Hau ab"-Rufe und Plakate mit der Aufschrift "Merkel muss weg": Mit einem lauten Pfeifkonzert und Tomatenwürfen ist die in ihrer Limousine vorbeifahrende CDU-Bundesvorsitzende Angela Merkel am Freitagabend zur Kundgebung in Wolgast empfangen worden.

06:00 | early b - SZ: Selbst Schönrednern in der SPD gehen die Ideen aus

An der Parteispitze wird immer intensiver über den Wahlabend und die Zeit danach sinniert. Drei Hauptszenarien zeichnen sich ab - sie bemessen sich an den Ergebnissen von Martin Schulz' Vorgängern.

08.09.2017

17:41 | achgut: Aufklärung von Dr. Özoguz über deutsche Parteien

Was wählen eigentlich die Muslime, die einen deutschen Pass haben, am 24. September? Wählen sie überhaupt? Die Türken unter ihnen haben immerhin eine Wahlempfehlung des Mannes bekommen, der sich immer noch als ihr Präsident sieht, denn wer Türke ist, bleibt Türke. Im deutschen Pass mancher Landeskinder sieht er allenfalls eine nützliche Hilfs-Staatsbürgerschaft.

17:21 | FAZ: Merkels dunkles Deutschland

Rathenow, Torgau, Bitterfeld - Bundeskanzlerin Angela Merkel tourt im Wahlkampf durch ostdeutsche Kleinstädte. Dabei schlägt ihr häufig Hass entgegen. Wie konnte es so weit kommen?

... in schönem Deutsch beschreiben, warum wir die Merkel nicht mehr lieben...... guten Morgen FAZ..... auch schon aufgewacht? TS

08:06 | Politikversagen: Merkels letzte Fans

Kommentar
Überall wo Angela Merkel auftaucht, schlägt ihr ein ohrenbetäubendes Pfeifkonzert der "schon länger hier Lebenden" entgegen. Schön für sie, dass wenigstens noch einige von ihr importierte, vom Wahlkampfteam hindrapierte und vom Steuerzahler durchgefütterte Flüchtlingsjungen mit ihren Plakaten fuchteln. 0:41 min


07:53
 | focus: Massive Sicherheitslücken bei deutscher Wahl-Software enthüllt

Bei einem Computerprogramm für die Bundestagswahl am 24. September gibt es offenbar erhebliche Sicherheitsprobleme. Lücken in dem Programm „PC Wahl“ könnten dazu führen, dass das vorläufige Wahlergebnis manipuliert wird, berichtete „Zeit Online“ am Donnerstag.

Echtes Problem oder die Vorab-Entschuldigung sollten Wahlfälschungs-vorwürfe erhoben werden! TB

09:18 | passend zum grünen Kommentar - sputnik: Hacking for Dummies: Wahlfälschung leicht gemacht! TB


08:31 | Leser-Kommentar zur AfD bei Online-Abstimmungen

Hallo Bachheimer Team, bei all dem, was diese Schergen von Re-Gierungen, speziell unter Merkel bereits verbrochen haben. Glaubt denn wirklich noch jemand, dass diese ihren Zieleinlauf verpassen werden oder wollen.
Die arbeiten mit allen erdenklichen psychologischen Tricks, zwar oft stümperhaft und haben aber die gesamten Mainstreammedien voll auf ihrer Seite als 4.Macht im BRD Wirtschafts- und Verwaltungskonstrukt.
Die lassen sich nicht die Butter vom Brot nehmen und werden, sollte tatsächlich die AfD bedenklich zu viele Stimmen bekommen, die Wahl so was von manipulieren. Wer kann es denn wirklich überprüfen? Wie bei der letzten Wahl, als die AfD von Anfang an, bereits bei der 1. Hochrechnung bei 4,9% lag und sich dann sogar noch verringerte. Alle anderen Vereinsparteien haben sich kontinuierlich nach oben verändert. Habt ihr diesen offensichtlichen Wahlbetrug schon vergessen?
Diese BRD Politiker sind, wie die in den USA oder anderen Unrechtsstaaten korrupt, hinterhältig, verlogen, primitiv, oft pädophil oder anderweitig pervers und vor allem nicht ihrem Volks-Souverän verpflichtend tätig.
Als Vasallen Ihrer wahren Herren, in deren Arschloch sie sich suhlen, müssen diese ihren Auftrag erfüllen. Tun sie es nicht, werden sie existenziell zerstört oder sogar ermordet. Es wird so kommen, wie in zigfacher Weise vorhergesagt. Nicht genau so, jedoch ähnlich. Ziel ist eine Weltregierung. Lest die sogenannten "gefälschten Protokolle" (nicht vom Netz herunterladen, kann in der BRD Probleme bereiten) genau und ihr werdet darin erkennen, dass dieser Plan seit langem umgesetzt wird. Stück für Stück, auch wenn sie einmal eine Niederlage hinnehmen müssen. Dann greift deren Plan B, C, D... usw. Zeit spielt keine Rolle. Würden die Eliten die AfD benutzen wollen, evtl. tun sie es ja schon, dann wäre sie bereits bei der letzten Wahl in den Bundestag gekommen. Wir, und dass meine ich jetzt kollektiv, sind dumme unfähige und vor allem uneinige Schafe, die sich nicht mehr gegenseitig austauschen, sondern vor der Glotze sitzet die Lügen, Halbwahrheiten, zusammengestammelte Brocken von sogenannten Experten oder hohlen Soaps bzw. den Geißens verarschen und verblöden lassen und uns trotz dieses unglaublichen Verhaltens auch noch mit all unseren einprogrammierten Profilneurosen für intelligent halten. Wir sind trotz aller Aufdeckungen und Infos die das Netz uns bietet und geboten hat, blöder als jemals zuvor. Würde es das Netz nicht geben, dann hätten seit Jahrzehnten die CDU/CSU mit ihrer Schwesterpartei SPD wahrscheinlich 99,9% aller Stimmen. SED, Fidel Castro, Kim Jong Un, Mao Zedong konform eben. Wir haben mittels geschickter psychologischer Programmierungen, unseren gesunden Menschenverstand völlig verloren. Uns kann man noch hunderttausende Informationen geben, die klar und unmissverständlich zeigen, was ein bestimmter Dreckshaufen von manisch psychisch kranken Kreaturen will und Stück für Stück umsetzt. So ganz nach dem Motto: Gegen Dummheit ist bekanntlich kein Kraut gewachsen. Wir sind leider Kinderseelen, die von einer bösen Mutti noch betreut, geschimpft, verprügelt an der Hand geführt werden müssen. nicht umsonst werden wir von diesen Vasallen als unmündige Trottel behandelt und betitelt. Und weil wir das mit uns in einem vorauseilendem Gehorsam machen lassen, kommt es genauso, wie es diese Kreaturen wollen. Wir schaffen das! Wie wahr!
Diese Wahl dürfte gar nicht stattfinden. Erinnert euch an das Urteil des Bundesgrundgesetzgerichtes. Alle Wahlen seit 1956 sind nichtig. Urteile vom höchsten Gericht werden von unseren Angestellten ignoriert. Was für ein toller "Rechtsstaat", Der beste Rechtsstaat den es je auf deutschem Boden gegeben hat (Politikerjargon). Das ist eigentlich eine Lachnummer, wenn es nicht so traurig wäre. Die haben sogar die Frechheit "Ewigkeits-Artikel" im alliierten BRD Grundgesetz ohne jegliche Rechtsgrundlage, mit ein paar Hanseln im Bundestag (10-20 von über 650 reichen immer), einem korrumpierten Bundesrat und einem willigen sabberten Bundesgrüß-August zu ändern oder abzuschaffen.
Heinrich Mann, Der Untertan - war (ist) ein weiches Kind, das am liebsten träumte, sich vor allem fürchtete und an den Ohren litt.
Anmerkung: Und auch an einem klaren Verstand leidet.

07.09.2017

20:02 | Welt: Schulz droht bei Bundestagswahl historisches Debakel

Das TV-Duell hat nicht geholfen: Der SPD droht bei der Wahl am 24. September ein Debakel von historischem Ausmaß.
Laut Deutschlandtrend erzielen die Sozialdemokraten in der Sonntagsfrage aktuell nur noch 21 Prozent.
Das bisher schlechteste Wahlergebnis der SPD waren 23 Prozent im Jahr 2009. CDU und CSU werden bei 37 Prozent taxiert.

.... mit einem Wort "Schulzmatikus" TS

13:41 | Leser-Zuschrift "Online ist AfD eindeutig vorne"

In den Online-Umfragen erreicht die rechtskonservative AfD teils 80%. Liest man Kommentare zu politischen Themen, erkennt man eine große Unzufriedenheit mit der Bundesregierung. Vor allem die schlimme Flüchtlingspolitik stößt vielen sauer auf. Dennoch soll die AfD in den staatlich gelenkten Umfragen nur bei 10% liegen? Ob das wirklich noch alles mit rechten Dingen zugeht...

Euer kleiner Jusitzminister wird sicher daraus schliessen, dass alle Internet-User zumindest 80 % davon rechtsradikal sind! TB

16:31 | Der Ungarn-Korrespondent
laut akzuelle Umfragen informieren sich ca. 70% der deutschen über die ARD und ZDF!!! Das würde bedeuten, dass 70% der Wähler die Blockparteien wählen würden und damit CDU und SPD bevorzugen. Die kleinere Mehrheit die sich über diverse Onlineplattformen informieren die werden ihr kreuzchen sicherlich bei der Afd machen.
Wie einst Kurt Tucholsky aber schon sagte: Wenn Wahlen etwas ändern würden, dann wären sie verboten. Ich denke, wenn 90% der Wähler die Afd wählen würden, würde immer noch ganz knapp die CDU gewinnen. Ich hoffe ich liege falsch mit meiner Einschätzung.

19:21 | Eri Wahn
Die Welt stellt freundlicherweise eine Online-Umfrage mit Roh- und korrigierten Daten zur Verfügung: https://www.welt.de/politik/deutschland/article167912136/AfD-rutscht-hinter-Gruene-Jeder-Zweite-unentschlossen.html (im Kopf der Tabelle kann man zwischen den beiden Ansichten wählen). Mehrere Dinge sind interessant: 1) Angeblich haben 3.3Mio(!) Leser abgestimmt 2) Die Rohdaten werden durch die Anpassungen für die AfD von 19% auf 8% korrigiert, also um mehr als 58% reduziert! Die FDP ebenfalls um 38% (von 13,2% auf 8,2%). Die CDU wird um 61%(!!!) nach oben korrigiert: von 24,1% auf 38,9% 3) Die anderen Parteien (SPD, Linke und Grüne) werden mit maximal 14% korrigiert. Die Firma, die diese Umfragen anbietet, gibt auch noch ein paar Erklärungen zu den Anpassungen. Rein aus dem Bauchgefühl kann ich die Korrekturen nicht nachvollziehen: Die typischen Leser der Welt sind eher CDU/FDP/AfD-affin. Deswegen würde man die notwendigen Korrekturen eher im linken Spektrum erwarten und zwar generell nach oben; die CDU nach unten. Dass die CDU 61% mehr Stimmen bekommen soll als im Schnitt der Welt-Leser, halte ich für einen Fake.

Zufälligerweise (?) ergeben die Korrekturen genau dasselbe Bild wie die herkömmlichen Befragungen von typischerweise etwa 1000 Wählern: http://www.wahlrecht.de/umfragen/ :-) Ich habe die korrigierten Zahlen mal durch einen Mandatsrechner laufen lassen. https://www.mandatsrechner.de/ Et voilà: Wir sind nur knapp an einer CDU/FDP Mehrheit vorbei - meiner Meinung nach die Wunschkoalition von gewissen Kreisen! Vielleicht kann man hier ja schon das „Wunschergebnis“ ablesen. In fünf Tagen wird die Umfrage in der Welt wieder geöffnet: Jeder kann sich dann direkt beteiligen und nochmals vergleichen.

13:40 | RT: Merkel booed, pelted with tomato on campaign trail in eastern Germany (VIDEOS)

Chancellor Angela Merkel was met with loud boos and calls to “get out” of Germany during her election campaign stops in east German towns of Torgau and Finsterwalde on Wednesday. It comes just a day after she was hit with a tomato at a rally.

 

10:40 | eike: AfD fordert Schluss mit Klimaschutz und Schluss mit der Energiewende – Medien schweigen

Die AfD Pressekonferenz zur Klima & Energiefrage liefert Paukenschläge zur gegenwärtigen Politik der Altparteien und der Bundesregierung. Das mediale Interesse ist sehr groß, das mediale Echo fast nicht zu vernehmen. Ausgrenzen durch Verschweigen.

08:07 | pp: Illegale Aktionen zur Bundestagswahl: Wie Migranten ohne Wahlrecht doch wählen können …

Man traut seinen Augen nicht recht, wenn man die Internetseite Votebuddy (wir verlinken aus juristischen Gründen nicht zu der Seite) im Netz aufruft. Ganz offen sagen die Seitenbetreiber, worum es ihnen geht: Die Seite „verbindet Menschen, die nicht wählen wollen – mit Menschen, die nicht wählen können. Melden Sie sich an und wir vermitteln Ihren Stimmentausch zur Bundestagswahl.“

Das Wahlrecht sollte einerseits "heilig" sein, andererseits ist's auch schon egal. (K)ein Wahlkampf, kein echter Wettbewerb und ungeliebte Wahlwerber (Parteien) werden diskreditiert, was macht's da schon wenn auch die Wähler gefälscht sind. TB

11:16 | H Lohse zur Manipulation
Liebes b.com Team, vielen Dank für diesen Artikel. Zeigt es doch wieder die von vielen vermutete und nun wieder bestätigte Wahlmanipulation in D auf. Vorsichtshalber habe ich die Seite aber über einen nicht "Google-Server" geöffnet, -was dabei herauskommt ist die völlige Kontrolle über das Netz und bei denjenigen, die ja "Nichts" zu verbergen haben. Ein Schelm, wer Böses denkt.Habe für Euch zur Info einen Anhang beigefügt, welcher den Fremdzugriff eindeutig belegt. Die totale Kontrolle dank "Netzwerkdurchsuchungsgesetz.

 IMG 2293

13:46 | Der Waldbauernbub zu H Lohses Kommentar

Mit Verlaub, die Aussage "Habe für Euch zur Info einen Anhang beigefügt, welcher den Fremdzugriff eindeutig belegt." ist nicht ganz richtig. Dasselbe macht z.B. auch handelsblatt.com. Worum es dabei geht ist auf https://www.heise.de/ct/ausgabe/2014-18-Browserprofile-mit-Canvas-Fingerprinting-2283693.html recht schön erklärt. Für Werbeeinschaltungen will man einfach den Benutzer identifizieren können. Nichts anderes als die Billa-Card oder
sonstiger Müll.
Als Grundmaßnahme zur relativen Nichtverfolgbarkeit/Nichtangreifbarkeit reichen mMn folgende Netzwerkeinstellungen und Browser-Addons.
1. irgendeinen DNS-Server aber keinesfalls den des eigenen Providers oder von Google siehe https://anonymous-proxy-servers.net/wiki/index.php/Censorship-free_DNS_servers
2. Ad-Blocker
3. Cookie-Self-Destruct
4. Canvas-Fingerprint-Blocker
5. NoScript (für DIE richtigen Männer die keinen Honig essen sondern Bienen kauen) alternativ "JavaScript on-off applet"
6. keine History, keine gespeicherten Passworte im Browser etc.
7. betreibt (in den Ländern wo es zulässig ist) ein offenes W-LAN
8. kein Google, Facebook, Whatsapp Konto o.ä. ( Ja, ein Weiterleben ist damit möglich !)

17:15 | H Lohse kontert dem Waldbauernbuben
Mit Verlaub..... wenn ich mich recht erinnere wurde diese Floskel von einem ehemaligen Körner-Kabinettsmitglied in einem anderen Zusammenhang geäußert. Ich gehe mal davon aus, dass es sich hierbei eher um einen Zufall handelt ? Der b.com Familie wäre schon geholfen, wenn Sie lieber Waldbauernbub uns Ihr EDV Statement noch einmal zum mitschreiben erläutern könnten, ich jedenfalls habe bei EDV Fuzzis immer den Eindruck mit Außerirdischen zu kommunizieren, -nichts für ungut auch ich lerne gerne dazu.

 

06:26 | early b - Focus: Gröl-Konzerte und Hitlergruß: Rechte brüllen Merkel bei Wahlkampfauftritt nieder

Schon bevor Angela Merkel auf dem Marktplatz im nordsächsischen Torgau ankommt, grölen Anhänger von NPD und AfD - dann brüllen sie die Kanzlerin während ihrer gesamten Rede nieder. Für die CDU war es am Mittwoch einer der schlimmsten Auftritte der bisherigen Wahlkampftour.

06.09.2017

18:15 | andernwelt: Redeverbot für Gauland in Nürnberg – der Skandal liegt woanders!

Nun hat sich also die Stadt Nürnberg aktiv in den Wahlkampf eingeschaltet, indem sie dem AfD-Vorsitzenden Alexander Gauland Auftrittsverbot erteilt. Sollte die Partei, die in der städtischen Meistersingerhalle am kommenden Sonnabend eine Wahlveranstaltung abhalten will, dem Verbot nicht nachkommen, will die Stadtverwaltung von ihrem außerordentlichen Kündigungsrecht Gebrauch machen und den Mietvertrag mit der Meistersingerhalle auflösen.

19:57 | Bambusrohr:
Wie will die Stadt das denn durchsetzen? Angenommen Gauland tritt auf, dann müsste binnen Sekunden der Vertrag aufgelöst und der Gauland von der Polizei sofort von der Bühne geholt werden. Wie soll das technisch gehen? Zutritt zur Halle verweigern? Solch ein Vorgehen kann sich die Stadt gar nicht leisten, denn das wäre dann der Beweis der Nürnberger Inquisition anno 2017. Denke der Gauland wird daher auftreten.

17:17 | ET: Ex-CDU-Politikerin Erika Steinbach macht jetzt Wahlkampf an Seite von Gauland und Weidel

Ex-CDU-Mitglied und Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach nimmt aktiv am Wahlkampf der AfD teil, so auch am Mittwoch Abend in Pforzheim. "Ich bin überzeugt davon, dass die AfD in den Deutschen Bundestag einziehen muss, damit es dort wieder eine wirkliche Opposition gibt", sagte sie bereits im Mai.

Die wahre Sensation ist das offenen Bekenntnis zur fehlenden Opposition! TB


08:55 | Geolitico: Wahlkampf der Täuscher und Trickser

Der Wahlkampf ist auf dem Niveau einer Waschmittelwerbung angekommen. Das Ausland ist entsetzt: „Ein Land ohne Debattenkultur. Beängstigend. Beklemmend.“ Selten war die Diskrepanz zwischen dem, was die Blockparteien auf den Wahlplakaten den Wählern suggestiv vorgaukeln, und ihren tatsächlichen politischen (Un-)Taten so groß wie zur bevorstehenden Bundestagswahl 2017

06:05 | early b - Focus: Merkel bei Wahlkampf-Auftritt mit Tomaten beworfen

Die politische Stimmung ist seit dem Flüchtlingszustrom rauer geworden. Auch die Kanzlerin hat das bei Auftritten schon zu spüren bekommen. Im Wahlkampf geht es nun noch einen Schritt weiter.

Der Musikant:
Merkel be Wa(h)lkampf mit Paradeisern(Tomaten für die deutschen Leser) beworfen... also....während bei Politauftrittsparadeiserwürfen auf Körperverletzung hin ermittelt wird....werden brutal vergewaltigte Frauen zu "Erlebenden" abgestempelt denen es nach Anfangs herben Erlebens laut Aussage eines Lokalpolitikers dann ehh Freude bereitet.....Frau Merkel ist die neue Prinzessin auf der Erbse wenn sie diese Ermittlungen nicht abstellt....

05.09.2017

17:17 | deutschland-pranger: Merkel in Erlangen

Am 3.9.2017 flog Frau Dr. Merkel mit dem Bundeswehrhubschrauber nach Erlangen, um dort für Ihre Politik zu werben. Da es im Internet so schön heißt, Frau Dr. Merkel wird überall mit „standing hate“ gegrüßt, wollte ich dort dabei sein. Ich wollte mir selbst ein Bild von der Situation machen und meinen Unmut über ihre Politik kundtun. Ich wollte Youtube und die alternativen Medien prüfen.

08:55 | ef: Offene Brief an alle Angela-Merkel-Wähler

Sie, lieber wahlberechtigter Mitbürger, haben also vor, am 24. September 2017 Ihr Kreuzchen bei der CDU/CSU zu machen und damit zu einer weiteren Amtszeit von Angela Merkel als Bundeskanzlerin beizutragen. Zweifellos haben Sie dafür gute Gründe, wovon der verständlichste das untaugliche Alternativangebot in Person des SPD-Kandidaten Martin Schulz sein dürfte.

Ein absolutes Must-Read für all die Realitätsverweigerer in Deutschland! TB

09:25 | Kommentare
(1) Wer wären denn "wahlberechtigte Mitbürger" ? Wählen dürften/könnten nur, wer die "deutsche Staatsangeörigkeit" BESITZT.
Das wären dann Richter, Beamte, Ärzte, Anwälte..... und ein paar hunderttausend ehemalige BRD Mitglieder welche ihre Abstammung nachgewiesen haben und auch den Status "deutsche Staatsangehörigkeit" im Stand von 1934 Hitlerverordnung auf dem Papier verbindlich BESITZEN.
Das BRD Personal "DEUTSCH" sind Juristische Personen die nur Angehörige in einem Personenkreis sind ohne Zugriff und Recht auf gültige Gesetze und auch ohne "Wahl"recht.
Deren Zugehörigkeit zu einem Staat "DEUTSCH" wird durch Personalausweis und Reisepass nur vermutet. Sie geben ja auch nur ihren NAMEN (nicht den Familiennamen !) via Mitgliedsausweis der Firma mit Personalausweis ab, bzw, ihr NAME wird in einer URNE beerdigt.
Nur die Briefwähler "wählen" mit FAMILIENNAMEN und sind so in einem anderen Personenstand, also wahlberechtigt (zumindest in dem Moment).
Wobei der ganze Wahlzirkus ja eine einzige Farce ist, wenn man an der Basis erkennt was die BRD und all die sogenannten "Politiker" sind.
Aber leider interessiert das nur wenige und über 90% verharren in ihrer Gehirnwäsche, da sie die Wahrheit nicht wahrhaben und nicht glauben können oder wollen.

(2) @ (1) Also, ich habe mal meinen Schwager gefragt, der seit ca. 10 Jahren Beamter ist, wie das bei seiner Einstellung so war. Er musste keine Abstammung nachweisen, keine Staatsangehörigkeitsurkunde vorlegen. Der Personalausweis reichte. Ich weiß leider nicht, was bei diesem Thema wirklich koscher ist und was Humbug. Sorry, aber es gibt ja da nun offensichtliche Diskrepanzen zwischen dem, was hier immer wieder von Lesern behauptet wird und dem Beispiel aus der Praxis. Die Qualität der Informationsquellen scheint ein eklatantes Problem zu sein.

(3) Kurze Erklärung zu immer wiederkehrenden Missverständnissen:"Beamte" bekommen auch unwissentlich die "deutsche Staatszugehörigkeit" zugesprochen. Die kann jederzeit wieder entzogen werden. Einen Abstammungsnachweis bedarf es für die Hitlerverordnete "deutsche" Stassangehörigkeit zu diesem Zweck nicht. Zumal es ja auch keine rechtsgültigen Beamten seit dem 8. Mai 1945 mehr gibt. Sie werden nur als solche benannt/bezeichnet. Eine Staatsangehörigkeitsurkunde kann nur derjenige vorlegen, der eine BESITZT !"Normale" Beamte denen die Staatsangehörigkeit zugesprochen wurde für die Dauer ihres ihres Dienstverhältnisses, sind NICHT im BESITZ einer Urkundedie das VERBINDLICH nachweist.

(4) @ (3) "Zumal es ja auch keine rechtsgültigen Beamten seit dem 8. Mai 1945 mehr gibt."
Diese elendige Hirnkotze ist nicht zu fassen!!! Immer wieder derselbe Müll.

BVerfG, 17.12.1953 - 1 BvR 147/52  Fall: Beamtenverhältnisse
Fundstellen: BVerfGE 3, 58; DVBl 1954, 86; DÖV 1954, 53; JZ 1954, 76; NJW 1954 21
Gericht: BVerfG    Datum: 17.12.1953     Aktenzeichen: 1 BvR 147/52    Entscheidungstyp: Urteil

Leitsätze
1. [...]
2. Alle Beamtenverhältnisse sind am [Anmerkung - nicht seit!] 8. Mai 1945 erloschen.
3. [...]

Wird das endlich mal in die hohlen Birnen eindringen???!!! Die Aussage "Seit [dem 08. Mai] 1945 gibt es keine Beamten mehr." ist falsch, kapiert es endlich!!! Es ging um Diener der NS-Junta, die Versorgungsanspüche stellten - und so wurde unter Anderem festgelgt, daß eben diese Beamtenverhältnisse am 08. Mai 1945 erloschen sind. Es ist zum Kotzen, wenn sich regelmäßig sog. "Experten" anmaßen, die Deutsche Sprache so derart zu vergewaltigen, nur damit es ihrem verqueren Gusto dienlich sei. Wer so etwas macht, ist nicht besser als jene, deren Gebaren er anklagt!!!

Und, weil's so schön ist, nächstes Märchen: Thema sog. fehlende Staatshaftung:

„Das Staatshaftungsgesetz regelte vom 1. Januar 1982 bis zum 18. Oktober 1982 die Haftung für rechtswidriges Verhalten der öffentlichen Gewalt in der Bundesrepublik Deutschland. Am 19. Oktober 1982 wurde es vom Bundesverfassungsgericht für nichtig erklärt.“ … man beachte, wie kurzlebig diese Norm war (was übrigens alle „Experten“ oft und gern verschweigen). Laut BVerfG sei die Norm mit Art. 70 GG unvereinbar gewesen.

Entscheidung des sog. Zweiten Senats des BVerfG vom 19. Oktober 1982, Az. 2 BvF 1/81
http://www.servat.unibe.ch/dfr/bv061149.html
Deren Tenor ist nichts hinzuzufügen – insbesondere, weil:
„1. Art. 34 GG leitet die durch § 839 BGB begründete persönliche Haftung des Beamten auf den Staat über: § 839 BGB ist die haftungsbegründende Vorschrift, während Art. 34 GG die haftungsverlagernde Norm darstellt.“

Übersetzt heißt das – Ansprüche werden zunächst dem BRD-Konstrukt abverlangt – dessen Schergen wiederum können sich dann abmühen, die Millionen von einem in Relation zur Forderung armen Schlucker (z.B. sog. „Richter“, „Rechtspfleger“, Gerichtsvollzieher usw.) zurück zu holen (s. Art. 34 GG) … und §§ 839, 823 BGB, [Art. 25 u. 34 GG] i. V. m. § 5 VStGB … bringt das in umgekehrter Reihenfolge (eigentlich muß man als Täter die Paragraphen-Sequenz bspw. im Merkblatt-Amtswalter nur rückwärts lesen/verstehen – dann weiß man, was die Zukunft bringt) zum Ausdruck.

Das sog „Staatshaftungsgesetz“ war nicht einmal notwendig, denn in Artikel 34 GG ist alles Notwendige geregelt. Die sog. Staatshaftung existiert (ganz gleich, ob die BRD nun ein Firmen-Konglomerat ist oder nicht, sie ist mit dem Grundgesetz – verhaftet) – sogar bis hin zur privaten Haftung des Täters. Warum? – Man lese und verstehe den Artikel 34 GG des sog. Grundgesetzes und deshalb lautet es bspw. im Merkblatt-Amtswalter: … §§ 839, 823 BGB, [Art. 25 u. 34 GG] i. V. m. § 5 VStGB.

Wäre die „Staats“haftung wirklich weggefallen, müßte der Artikel 34 GG weggefallen worden sein! Selbst wenn das GG im Rahmen der sog. „Wiedervereinigung“ irgendwie ungültig wurde – steht immer noch der Artikel 43 HLKO und somit das GG zur Disposition. Die BRD, bzw. deren Schergen kommen also nicht aus der Nummer – GrundGesetz – heraus; denn sie sind mit dem GG, welches sie so gern postulieren – verhaftet!

Dieses 1982 vom sog. BVerfG kassierte sog. „Staatshaftungsgesetz“ hätte das Manifestieren und spätere Eintreiben von Forderungen eher erschwert, denn unter Anderem wären auch Fristen eingeführt und zu wahren gewesen und es diversifizierte insgesamt zu sehr. Hingegen der Artikel 34 GG schön allgemeinumfassend abgefaßt ist, ganz so, wie es später gebraucht werden wird. Und zu guter Letzt - für die armen Irrren, die immer nach einem "Amtsausweis" plärren - es steht nirgendwo geschrieben, daß es einen solchen geben muß!!!

(5) Die Basis eines jeden gebildeten Staates ist der Mensch, der Souverän.
Alles "über" dem Souverän sind ausführende Organe. Wenn sie die entsprechende Rechte definitiv vom Souverän bekommen haben.
Die BRD ist weder Staat, noch hoheitlich, noch souverän, noch hat sie ein Staatsvolk und ist seit 1990 ein reiner Geschäftsbetrieb der Alliierten welcher Personen verwaltet, ohne ein bestimmtes Gebiet welches zuvor noch im GG bestimmt war.
Die Frage ob es da "Beamte" gibt stellt sich überhaupt nicht. Einen entsprechenden "Beamtenausweis" gibt und braucht es nicht.
Und all die zitierten Gesetze und Paragraphen wären auf ihre GÜLTIGKEIT (Zeitpunkt und Gebiet, von wem gemacht) zu prüfen und auf WELCHE Personen denn das Ganze gültig ist.
Es ist ja auch Ziel in diesm Durcheinander selbst gesetzeskundige Menschen auf die falschen Spuren zu lotsen. Was ja auch gelingt.

(6) @ (4) Endlich mal jemand mit scheinbar juristischem Wissen (und Ausbildung?) zu diesem ewigen vermaledeiten Thema. Wenn dieses Thema überhaupt diskutiert werden soll, dann nur mit Leuten, die einen juristischen Hintergrund haben, wie bereits bei den "angeblich auslaufenden Bodenrechten" von mir gefordert. Alles andere ist vergleichbar mit Vorschulkindern, die über Kernspaltung reden. Danke, Kommentator (4). Vielleicht ist jetzt endlich mal Ruhe mit diesem Müll.

(7) H. Lohse @ (4) Bisher habe ich die Auswahl der Veröffentlichungen Eurer Seite immer geschätzt und auch die Kommentare. Bei den unter Punkt 4 veröffentlichten Beitrag erscheint mir das für diese Seite Zumutbare völlig entglitten. Emotionalisierte Polemik und Geschwafel sind nun wirklich nicht zielführend und entsprechen dem HG Level immer mehr. Lag es vielleicht am Steierrischen Bier oder fehlt Euch momentan der zuständige Lektor ?

(8) @ (4)  Kommentar (4) scheint gut recherchiert zu haben. Jedoch ein fader Beigeschmack bleibt, denn es wird auf das Bundesverfassungsgericht und seine Urteile verwiesen und auf das Grundgesetz. Genau da könnte sich die Katze jedoch in den Schwanz beißen, denn ein Verfassungsgericht ohne Verfassung - auf die es gründet - kann es im sprachlichen Sinne gar nicht geben und ein Grundgesetz wird international definiert als "Verwaltungsvorschrift innerhalb einer militärisch besetzen Zone". Um genau die zwei Dinge geht es im Kern, um ihre Rechtsmäßigkeit oder Unrechtmäßigkeit. Eventuell fehlt dem von Kommentar (4) angeführten Begründungen die Rechtsgrundlage und Kommentar (3) liegt doch richtig mit seiner Aussage. Der ganze Zirkus um die staatliche Rechtmäßigkeit gleicht einer Art "schwebenden Zustand" in dem keiner mehr durchblickt, die Meisten warten doch eh nur noch auf das befreiende Ende vom ganzen Zirkus.

(9) @ (8) Werter Leser, (8) danke für ihren Beitrag, genauso wie zu zu (4). Seit es TB gibt, schreibe ich mir die Finger wund und sogar noch davor.Man könnte dem System nur bei kommen, wenn man es über das GG schlägt und zwar das sich das Deutsche Volk nach der Wiedervereinigung ein Verfassung geben kann.

"Art 146:Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist".

Ich gestehe ehrlich, was ist an diesem Satz so unverständlich ? Mehr noch, warum bemüht man ständig und immer wieder die Vergangenheit ? Diese müsste zwangläuftig aufgearbeitet werden, wenn denn ob nun "gelbe Schein Besitzer" oder wer auch immer, das mal anstossen würde. Nada, Schweigen im Walde. Und das seit inzwischen 70 Jahren. Langsam kommt mir das so vor, wie ein "Bug" in einem Computerprogramm. Papier ist so geduldig wie die Menschen, die dahinter stehen. Wenn keiner hingeht. passiert nichts. Das gleiche gilt übrigens auch für die Scharia, nur gehen da halt welche hin. Der Deutsche hätte sogar eine Bahnsteigkarte. Scheint nicht zu jucken. Beschämend.

(10)(4) @ (5) ... - ohne Worte -
(4) @ (6) ... gern geschehen - leider geistert der Müll in manchen Hirnen endlos geschleift herum.(4) @ (7) ... weil der Schrott allmählich unerträglich aussartet, sodaß einem schier der Kragen platzen kann. Es sind nämlich exakt diese und ähnliche Schrott-"Argumente", mit denen man sich mindestens lächerlich macht, weil sie sehr leicht auszuhebeln sind. Somit diskreditiert man nicht nur sich, sondern alle, die etwas zum Guten bewirken wollen.
(4) @ (8) ... es ist bekannt, daß die Entscheidungen des BVerfG (Bundesverfassungsgericht) eigentlich samt und sonders hinfällig sind (und auch, daß man das Ding - wörtlich genommen - BundesGrundGesetzGericht oder so genannt hätte), da das BVerfGG (Bundesverfassungsgerichtsgesetz) seit seiner ersten Verkündung gegen das Zitiergebot verstößt. Darüber hinaus ist im September 1950 der § 15 GVG weggefallen worden und somit sind letztlich alle Gerichte unzulässige Ausnahmegerichte (s. § 16 GVG, 101 (1) GG). Dummerweise kann man aber auch im GVG Verstöße gegen das Zitiergebot nachweisen und so wäre das dann ebenfalls komplett ungültig, usw. und so endlos fort ... ach ja, zwischendurch hat das eigentlich ungültige/nichtige BVerfG herausgefunden, daß etwas mit den Wahlgesetzen so ca. seit 1956 nicht stimmte ... Leute, das ganze BRD-Konstrukt ist für die Tonne, wenn man es genau betrachtet. Der Trick besteht jedoch darin, die Täter mit deren Mitteln zu schlagen - und das geht mit undbasierend auf dem GG für die BRD sehr gut. Ein einfaches Beispiel, wie gut das geht, wird in Fachkreisen die 'Eidesstattliche' [ https://tinyurl.com/h9oru6c ] genannt. Mit diesem Ding hebelt man, einmal losgelassen, das Zielobjekt und die dazugehörigen Akteure juristisch unwiderlegbar aus und bereitet sie für die Zukunft vor.
Ja ja, das Dasein in Koma-Deutschland ist nicht leicht: https://tinyurl.com/ycjkxatl

(11) @ (9) @ (4) (4) @ (9): Vorsicht bezgl. Art.146 GG - es könnte nun jemand behaupten, James Baker III (was bislang leider nicht nachweisbar ist) hätte im Rahmen der sog. Wiedervereinigung (die wiederum als solche strittig ist) den Artikel 23 gestrichen und somit das ganze GG ungültig/nichtig (Geltungsbereich aufgehoben) gemacht ... ein Fass ohne Boden ist das.

(12) Indianer: Werter Leser, meinen sie wirklich das was sie schreiben ? Nehmen wir fiktiv an, das würde öffentlicht. Dann wäre es so, das wir nicht einmal ein GG hätten. Wenn dem so ist. Auf was würde sich dann die BRD legitimieren ? Dann wären wir wieder bei Reichverfassung vor dem 3. Reich. Es ist deshalb kein Fass ohne Boden. Das Fass hätte sicher einen, nur wenn von mir beschrieben, keiner hingeht. Ist das vollkommen egal. Wer gibt dann die Erlaubnis zu einen solchen tun, das Volk oder die "Eliten" ? In der BRD heissen wohl fast alle Schmidt, ich weiss von nix.

(13) Bambusrohr: Es sei dazu gesagt, dass das Deutsche Volk sich keine eigene Verfassung geben kann, da der Bundestag durch sogenannte Blockparteien dem Deutschen Volke den Weg in den Bundestag blockiert. Damit eben dieser Fall - wie von Ihnen genannt - nicht eintreten kann.

(14) Kommentar zu (4) @ (12): ZDF-Diskussion, 23. Mai 1989, Otto Schily (Podiumsdiskussion im Bonner Naturkundemuseum, moderiert von Guido Knopp, 23. Mai 1989): "Es kann eine Wiederherstellung des Deutschen Reiches - das wäre Wiedervereinigung - nicht geben.“

Und nun? Wir kommen vom Hundertsten in's Tausendste, aber keinen Millimeter weiter - fällt das mal endlich wenigstens langsam in homöopathischer Dosis irgend jemandem auf?

 


05:39
 | early b - Handelsblatt: Kleine Parteien zeigen sich kämpferisch

Einen Tag nach dem TV-Duell zwischen Merkel und Schulz sind die Spitzenkandidaten der kleineren Parteien zusammengekommen. Beim „Fünfkampf“ diskutierten die Teilnehmer mit Schärfe, Konsens gab es wenig.

09:26 | Kommentar zu den kämpferischen Kleinparteien
Was die Frage aufwirft, warum sollten sie den "Konsens" haben ? Und warum sollen sie sich nicht kämpferisch zeigen ? Perfide psyschologische Retorik. Kämpferisch ok - wenig Konsens (Uneinig). Unbwusst warum soll man uneinige Parteien wählen ? Deutschland braucht Einigkeit wählt Merkel...


09:24 | Kommentar zum "Redebverbot für GAuland" von gestern

Nur mal ganz hypotetisch angedacht. Könnten dann zukünftig auch ein SPD Bürgermeister einem CDU Kandidaten oder aber ein SPD Bürgermeister einem CDU Kandidaten das Reden vor Ort verbieten? Unabhängig davon das eine Krähe der anderen Krähe kein Auge aushackt sehe ich hier einen offensichtlichen Akt der Diffamierung von unerwünschten Parteien/Personen bzw. deren Meinung, also die defakto Aufhebung der Meinungsfreiheit.

Wenn dieser Akt Schule macht können sich doch gleich die Kartellparteien auflösen, unter dem Namen SED neu firmieren und die beste Kanzlerin aller Zeiten Angela M. als neue erste Sekretärin der Partei ausrufen. Bestens, mit Sekretärsarbeiten kennt sie sich ja aus, SED kann sie bestimmt auch noch schreiben also baut auf, baut auf die Partei!

 

04.09.2017

19:46 | jouwatch: Nürnberg: Redeverbot für Alexander Gauland?

Die AfD wollte am kommenden Samstag eine Wahlkampfveranstaltung in der Nürnberger Meistersingerhalle abhalten. Ein SPD-Bürgermeister grätscht nun dazwischen und der Oberbürgermeister gibt seinen totalitären Segen zu diesem schweren Foul.

... warum nicht? Wäre ich Gauland, würde ich keine Rede halten, sondern eine Film mit den Errungenschaften der erfolgreichen Migration.... ein stiller Protest. TS

17:55 | sputnik: „Welche Verwendung hat man für Schulz nach der Wahl?“- Eindrücke vom TV-Duell

Während CDU und SPD ihre Kandidaten für ihren TV-Auftritt feiern, kommt beim Rest der Republik wenig Freude auf. Ex-BDI-Chef Hans-Olaf Henkel kritisiert vor allem den Sozialdemokraten.

Kommentar des Einsenders
Der ist nix, der kann nix und der wird auch nix.

Und genau deshalb wurde er aufgestellt - damit ja nix passier! TB


10:28 | andernwelt: „Die Linke“: Fake News im Wahlwerbespot

„Ausländer raus“ mit krakeliger Schrift plus Hakenkreuz auf den heruntergelassenen Rolladen eines Blumenladens gemalt in der Adolfstraße (!) in Berlin-Wedding. Na klar, da wollten rechtsradikale Dumpfbacken mal wieder ihr Mütchen kühlen. – Weit gefehlt: Die Schmiererei hat im Auftrag der Linkspartei stattgefunden, ganz offiziell. Um mit einem Wahlwerbespot auf Wählerfang zu gehen, in dem plakativ verkündet wird, wie entschieden „Die Linke“ Ausländerfeindlichkeit bekämpft, hat man eine Produktionsfirma damit beauftragt, dieses Sujet zu inszenieren und entsprechend abzulichten.


06:24
 | early b - FAZ: Schulz punktet, Merkel gewinnt

Selten waren sich zwei Kontrahenten bei einem TV-Duell so einig wie Merkel und Schulz. Trotzdem gibt sich der SPD-Herausforderer angriffslustiger und kann die Kanzlerin bei der Innenpolitik in Bedrängnis bringen. Aber reicht das, um das Rennen noch zu drehen?

09:23 | Leser-Zuschriften zum Duell
(1) Das Duell. Auf der leergefegten Hauptstraße stehen sich die Duellanten gegenüber. Die Bürger der Nation verharren erwartungsvoll gespannt vor den Bildschirmen. Die Duellanten mustern sich verknieffenen Auges abwägend, langsam gleitet die Hände Richtung Colt. Schlag 20:15 Uhr, High Noon, ziehen, ausrichten, abdrücken. Nichts passiert, doppelte Ladehemmung. Sekunden bedrückender Stille. Dann aufeinander zugehen, Hände schütteln und gemeinsam zum nächsten Saloon auf einen Whisky. Den haben wir uns redlich verdient. Prost.
Als Fazit im Westen nicht neues, weiter schreiten wir zusammen Hand in Hand offenen Auges in Richtung Abgrund. Neu wird nach der Wahl die Erhöhung der Schrittfrequenz sein.
Michael Winkler stellt in seinem heutigen Tageskommentar zum Duell passend fest: "Sechstens möchte ich nicht sagen, daß wir eine Wahl zwischen Pest und Cholera haben. Wir werden auf jeden Fall beides bekommen." Quelle: http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html

(2) Das groß übertragene Duell zwischen Angela Merkel und ihrem Herausforderer Martin Schulz zeigte einmal mehr wie austauschbar CDU und SPD geworden sind. Letztendlich ist es völlig egal, wer gewinnt, da sich die beiden Großparteien nicht mehr unterscheiden. Sie bilden eine Einheitsfront gegen das Volk, in dem sie im Gleichschritt für Asylmissbrauch, gigantische Massenzuwanderung oder Milliardenzahlungen ans Ausland eintreten. Beispiele aus der Diskussion gefällig? Merkel zu Schulz:" Herr Schulz hat mit recht drauf hingewiesen." Dieser zurück: "Da sind wir uns ja einig." Oder Schulz zu Merkel: "Frau Merkel das finde ich gut." Nein, so redet man nicht mit einem politischen Gegner. Frau Merkel ist die mit Abstand mächtigste Politikerin der Bundesrepublik Deutschland aller Zeiten. Diese unscheinbare Person aus der tiefsten Provinz, ohne Charisma , die selbst von Helmut Kohl noch belächelt wurde, hat sowohl den roten Koalitionspartner als auch die Opposition (Grüne, Linke, FDP) völlig im Griff. Mit Ausnahme der rechtskonservativen AfD, die noch nicht im Bundestag sitzt, findet de facto keine Kritik an Merkel statt. Deutschland ist zu einem öden Ein -Parteien-Staat verkommen, in dem eine Scheinopposition und leider die meisten Medien alles abknicken, was die Oberbefehlshaberin vorgibt. Leider ist diese Obrigkeitshörigkeit ein Phänomen, das man in der deutschen Geschichte immer wieder beobachtet hat.

(3) Theoretisch könnte man auch Schneewittchen und die 7 Zwerge oder ein explodiertes Sofakissen zur Wahl stellen - das einzige Hindernis: Die Leut' sind noch nicht total verblödet. Es wird aber daran gearbeitet, was also noch nicht ist, kann noch werden - nur Mut - wir schaffen das ... würde das Ferkel möglicherweise in dieser Situation gesagt haben! So gesehen ist diese Wahl also eher ein unbedeutendes Ereignis auf dem Weg der totalitären geistigen Entwaffnung. Ob die totale Verblödung gelingen wird oder doch noch ein Erwachen passiert, das ist die große Frage der Fragen.


08:34 | Leser-Zuschrift von heute Nacht

Eventuell wäre die Redaktion so zuvorkommend und lässt morgen die Rubrik "Bundesatgswahl 2017" ruhen. Der ganze Mainstream wird überquellen von der heutigen Propagandaveranstaltung und man könnte den Lesern ruhig mal einen Tag Pause vor Mutti & Schulzi gönnen, den meisten läuft die Galle ja jetzt schon über. Stattdessen lieber eine Nah-Ost-Analyse mehr von TQM bringen.

Sie haben ja Recht! Aber diese Wahl ist das größte Paradoxon in unserer Lebenszeit: ein Nonevent (Nichtwahlkampf) als einflußreichstes Event dieses Jahrzehnts und weichenstellend für die Folgenden! TB

03.09.2017

19:29 | epoch: Peinliche Panne: SPD erklärt Martin Schulz vorab zum TV-Duell-Sieger

Peinliche Panne der SPD vor dem Fernsehduell ihres Kanzlerkandidaten Martin Schulz mit Angela Merkel (CDU): Schon Stunden vor dem Duell erschien im Internet bei einer Google-Suche nach der Auseinandersetzung eine SPD-Anzeige mit der Überschrift „TV-Duell Merkel verliert klar gegen Martin Schulz“, wie ein Twitter-Nutzer mit einem Screen-Shot am Sonntag belegte.

Fake-News.... so blöd können nicht einma Sozen sein, dass sie Schulzi gut finden.... TS

19:13 | Leser Beitrag:
Ich vermeide politische Diskussionen, weil sie meist emotional entgleiten und selten einen Bekehrungseffekt zeitigen. Allerdings ergibt es sich dennoch gelegentlich im Bekanntenkreis, daß über die anstehende Bundestagswahl gesprochen wird. Schmerzlich zeigt sich hier eine absolute Unkenntnis à la BILD und GEZ.

Dennoch neigen gelegentlich Mitbürger zum Zuhören. Daher sollte man ein paar überzeugende Argumente zur Hand haben!  Ich schlage daher vor, hier eine Liste mit diskussionswürdigen Sachverhalten in Form einer Stichwortliste aufzustellen!  Die selbsternannte Durchregentin hat genug Dreck am Stecken!

Man sollte schließlich gewappnet sein!

Meine wesentlichen Argumente:
- TTIP
- Abhörskandal
- Krieg in Afghanistan und weiteren out of area Einsätzen
-Massenimmigration, großenteils unkontrolliert
- Rettungsschirme und Griechenland"hilfe"
-Bankenrettung
- Verschleuderung von öffentlichem Eigentum: Wohnungen, Autobahnen, Wasserwerke, ...
- Homo Ehe
- Mißachtung unserer nationalen Embleme
- Steuererhöhungen
- GEZ

 
16:23 | Handelsblatt:  Endstation Hoffnung 

Bundeskanzlerin Angela Merkel und SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz könnten mit ihrem TV-Duell heute Abend Wahlkampfgeschichte schreiben. Warum die Königsdisziplin des Wahlkampfs die letzte Hoffnung für die Genossen ist.

19:53 | Der Indianer:  
Ich guck mir als erwachsener Mensch das auf gar keinen Fall an. Bin kein Kind, brauch keine Märchenstunde, wobei wahrscheinich Grimms Geschichten glaubhafter sind, als das was hier laufen wird. Was zur Frage führt, warum tun sich das die Menschen an, die ganze Sendezeit nur eines Lügen hören, das muss doch unendlich langweilig sein ? Etwas positives ist auf jeden Fall daran. Ich habe die Wahl :-)

02.09.2017

08:13 | ET: Umfrage: Deutsche halten Merkel für die bessere Kanzlerin als Herausforderer Schulz

Laut einer Umfrage von Kantar Emnid sagten 53 Prozent der Bundesbürger, Angela Merkel wäre in der kommenden Wahlperiode die bessere Kanzlerin.

... ich darf auf das Video von 07:30 verweisen.... wollen wir das Glauben? TS

09:48 | Kommentar
In der Umfrage konnte man nur zwischen Pest und Cholera wählen. Ob die Bürger vielleicht gern keinen von beiden wollen, wurde nicht gefragt.


07:30
 | YT: Die wichtigste Merkel-Rede aller Zeiten..... in Erlangen

Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel wurde heute in Erlangen schwer ausgebuht - hat sie sadomasochistische Züge? Innenminister Joachim Herrman (CSU) dagegen und Erlangens OB Dr. Florian Janik wurden beklatscht.

... die neue Partei "Hau ab" und "Pfiff" erfreut sich eines enormen Zustromes.... TS

01.09.2017

18:26 | jouwatch: AfD steigt auf 11 Prozent – Union und FDP fallen zurück

Noch dreieinhalb Wochen bis zur Wahl und die AfD legt immer mehr zu, steigt im ARD-Deutschlandtrend (Infratest dimap) in den letzten Wochen um drei Punkte, während CDU/CSU drei und FDP zwei Prozentpunkte einbüßen. Was bedeutet das für die Regierungsbildung nach der Wahl?

... morgen geben wir die Ergebnisse der Sonntagsfrage wieder bekannt .... TS

07:57 | staatsstreich: Parlamentswahlen: Letzte Chance, die EU-Amokfahrer einzubremsen

Wer die kommende Regierung in Berlin (Wien) stellt, ist vergleichsweise uninteressant. Wichtig ist, ob die Europäisten den Bundestag derart dominieren, dass sie eine neuerliche EU-Vertragsänderung “durchwinken” können.

Die Handlungen und Forderungen von Macron sollten uns ein warnendes Beispiel sein, was passieren könnte, wenn wir uns abermals verwählen! TB

31.08.2017

08:27 | ET: Wahlkampfauftritt in Erlangen: Kanzlerin Merkel erntet Buh-Rufe, Pfiffe und Applaus + Video

Erneut ist ein Wahlkampfauftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel von Buh-Rufen und Pfiffen überschattet worden. In Erlangen in Mittelfranken gab es zwar viel Applaus für die CDU-Chefin, doch skandierten Demonstranten „Hau ab“ und „Merkel muss weg.“

Wiederspricht ein wenig den aktuellen Meinungsumfragen....  TS

11:41 | Der Indianer:
Lieber TS, in Erlangen haben sich alle lieb. Universitätsstadt mit einer unbekannten Firma namens Siemes sitzt dort. Was schlicht heisst, wenn der Endsieg sicher ist dann in Erlangen. Eine regionale Befindlichkeit, Erlangen liegt sehr nahe an Oberfranken, da sieht es schon ganz anders aus. Zudem ist die rote Reichhauptstadt Nürnberg nicht weit weg. Wie könnte es denn dann anders sein?

 

08:04 | YT:  AfD CDU SPD Grüne Pispers Merkel Flüchtlinge Wahl 2017 unfassbar

Warum schweigt Merkel? Warum lügt Merkel. Wie souverän ist Deutschland? Was sagt die AfD zum Wahlprogramm? Wann wird Airbase Rammstein geschlossen? Wieso duldet die Regierung Rechtsbruch durch Drohnenmorde? Was sagt Thilo Sarrazin zu den Medien? Spannende Zusammenfassung. Ein absoluter Brüller ist Volker Pispers, was er über Merkel sagt.

... lieber H. Lohse.... machen sie doch den Deutschen kein Kopfweh mit solchen komplizierten Fragestellungen..... TS

H.Lohse: 
Schon entschieden - noch 4 Wochen ? Vielleicht vorab einmal diesen Link anschauen - erst dann wird Euer Kreuz mit dem Kreuz zur heiligen Offenbarung.

30.08.2017

20:27 | Focus: Merkel-Wahlspruch von SED-Plakat geklaut? AfD verbreitet peinlichen Fake

In sozialen Medien kursiert ein Bild, das das Wahlplakat der Kanzlerin und ihren Slogan zeigt. Darunter befindet sich ein SED-Plakat von 1986. Es zeigt offenbar denselben Wahlspruch. Doch hierbei handelt es sich um eine Fälschung, die unter anderem die AfD weiterverbreitet hat.

.... Fake oder nicht.... Lenin, Stalin und Merklin ... alles das selbe. TS

16:38 | andernwelt: Merkels Hintertürchen: Eine mögliche Koalition mit der AfD?

Es ist nicht zu übersehen, dass Kanzlerin Merkel in den letzten anderthalb Jahren nahezu jede Position der AfD übernommen hat, was die Migrationsfrage anbelangt. Sie steht damit konträr zu ihren eigenen früheren Positionen, von denen sie behauptet, sie nicht aufgegeben zu haben. Jetzt wird es aber geradezu peinlich, wenn sie im Wahlkampf nur noch Tage verstreichen lässt, bis sie ein neues AfD-Konzept kopiert.

Nach außen übernimmt sie die Positionen, leben kann Trulla diese Positionen jedoch nicht! TB

16:23 | Der Exzentriker zu "neue Stimmzettel - so geht Wahlfälschung"

 

Der Exzentriker: Habe heute bereits 2 mal im Deutsch Qualitätsradio (SWR) gehört dass dummerweise für mindestens 2 Wahlkreise (Bad Kreuznach und Worms) neue Stimmzettel gedruckt werden müssen. da die alten auf zu dünnem Papier gedruckt wurden und man die Wahlkreuzchen sehen könnte.

Was nicht gesagt wird ist: Die alten Zettel werden bestimmt nicht entsorgt sondern von gutbezahlten Antifanten zu Gunsten der Rot-Grünen Mischpoke ausgefüllt. Gezählt wird dann in Hinterzimmern. Die Systempresse wird eine hohe Wahlbeteiligung bejubeln, sodaß niemandem auffällt, dass es 10.000ende mehr an Stimmen gibt. Die Wahlbeobachter in den Wahllokalen werden wenig Ungereimtheiten erkennen, die "Zusatzzettel" werden von "Beauftragten" beim Auszählen hinzuaddiert und das Ergebnis wird zu Gunsten des Kartell-Geschmeisses ausfallen sodaß die 2. Welle der Umvolkung beginnen kann.

SO GEHT WAHLFÄLSCHUNG!

 


12:51
 | abgeordnetenwatch: Parteispenden aus der Wirtschaft: Diese Unternehmen sind freiwillig transparent – und diese nicht

Fast 11 Millionen Euro haben Unternehmen und Verbände zuletzt an die im Bundestag vertretenen Parteien gespendet. Das ist die Zahl für 2015 – neuere gibt es nicht. Wer wissen möchte, wer was an wen im laufenden Wahljahr gespendet hat, muss sich bis 2019 gedulden. Dann erst werden die Spenderlisten der Parteien öffentlich.

12:54 | dazu passend zur Auflockerung - Willy Brandt! TB

29.08.2017

19:41 | RT: Außenminister Gabriel stiehlt Kanzlerkandidat Schulz die Show

In Salzgitter wollte Martin Schulz glänzen. Sigmar Gabriel aber stahl Schulz mit seinem bekannten Humor und seiner Direktheit die Show. Schulz hat dem nur wenig entgegenzusetzen und so wurde der Auftritt zur Farce.

08:27 | YT: JUGENDLICHER ÜBER DIE BUNDESTAGSWAHL 2017!

Beitragstäter:
ein amüsantes Video aus der Perspektive eines Jugendlichen.

28.08.2017

19:18 | RT: Türkische Gemeinde empört: AfD-Kandidat Gauland will Integrationsbeauftrage "in Anatolien entsorgen"

Der Spitzenkandidat der AfD, Alexander Gauland, hat die Integrationsministerin Aydan Özoguz in einer Rede scharf angegriffen. Parteikollegin Alice Weidel stellt sich hinter Gauland. Wenige Wochen vor den Bundestagswahlen schalten sich Spitzenpolitiker aus der Regierung ein. RT Deutsch sprach mit dem Vorsitzenden der Türkischen Gemeinde zu Berlin.

... okay, dass war jetzt wirklich ein bisschen Hart... Anatolien.... es kann auch Istanbul sein. Okay? TS

16:32 | Leser-Gedanken zur Bundestagswahl 

Die Beobachtung des Vorlaufs zur Bundestagswahl ist natürlich interessant. Dazu gehört auch die Berichterstattung über die Entwicklung der Stimmanteile der Parteien. Erstaunlicherweise findet man dazu beinahe nichts, was die CSU betrifft, außer vielleicht eine Nachricht über
gemeinsames Pool Pinkeln mit der AfD.

Allerdings ist genau diese Kombination von höchstem Interesse!  Die CSU tritt bei der Bundestagswahl nur in Bayern an, muß aber die 5% Hürde im Bundesdurchschnitt schaffen! Daher wird sogar der Vollhorst, der bekanntlich bereits abgedankt hatte, wieder nach vorne geschoben.

Sofern es der AfD gelingt, der CSU stimmen in erheblichem Umfang abzujagen wird es spannend. Sollte die CSU deutlich unter die 40% Marke fallen, droht ein Scheitern des Einzugs in den neuen Bundestag wegen Unterschreitung der 5% Hürde im Bundesdurchschnitt! Das könnte Mutti´s Plan erheblich durcheinander bringen. Schade, daß ihr zu diesem Punkt nichts bringt!

19:10 | Leser Kommentar zum Beitrag von 16:32
Die CSU wird einen Großteil der Direktmandate in Bayern abräumen, daher ist die 5% Klausel für die CSU unwichtig. Außerdem ab 3 Direktmandaten zählt meines Wissens die 5% Klausel auch nicht mehr.

 

07:51 | handelsblatt: Schulz wechselt in den Angriffsmodus

Eine Woche vor dem TV-Duell geben die Kanzlerkandidaten in der ARD und im ZDF Sommerinterviews: Während Schulz es erstmals mit einen Frontalangriff probiert, nimmt Merkel schon das Ende des Jahrhunderts in den Blick.

Ein Politiker aus der Chihuhua-Klasse wechselt in den Angriffsmodus - mehr als lieb ist das nicht! TB

27.08.2017

17:57 | jouwatch: Für ein Deutschland, in dem Terroristen gerne leben

Angela Merkel hat aus Deutschland ein Schlaraffenland für Räuber, Schläger, Vergewaltiger, Mörder, Drogendealer und Sozialbetrüger gemacht. Ein Deutschland, in dem auch Terroristen gerne leben.

Die Leseratte
Da haben einige Menschen die Aussage auf dem CDU-Wahlplakat mal berichtigt. Gute Aktion! Wo gibts die Aufkleber?

16:48 | jouwatch: Verfassungsschutz fürchtet russische „Desinformationskampagne“

Jeder Wahlkampf dient dazu, die Bürger mit falschen Versprechungen zu desinformieren. Von daher ist die Aussage des Verfassungsschutz ebenfalls mit Vorsicht zu genießen, ja sie klingt sogar etwas paraonoid. Die dts-Nachrichtenagentur vermeldet

So ein Fauxpas kann auch nur einem Verfassungsschutz passieren, der eigentlich ja keine Verfassung zu schützen hat und nciht einmal mit einer dreiköpfigen Laien-Terror-NSU-Zelle zu Rande kommt! Peinlicher Verein! TB


12:45 | ET: Grünen-Chef Özdemir nennt Ende des Verbrennungsmotors als Koalitionsbedingung

Die Grünen wollen in keine Koalition gehen, wenn diese nicht das Ende des Verbrennungsmotors einleitet. Özdemir machte deutlich, dass er Seehofers Vorgaben nicht ernst nimmt. Und: "Selbst die Kanzlerin hält das Ende des Verbrennungsmotors für den richtigen Ansatz".

... Ziel eins der Grünen .... letzter Platz (erledigt) ... Ziel zwei der Grünen.... unwählbar werden (70% erreicht) .... Super weiter so! TS
P.S.: Österreich Die Grünen verlieren drei Prozentpunkte und kommen auf vier Prozent. !

16:44 | Leser-Kommentar zum Özdemir
Ja, der Türke Özdemir. Er möchte die türkische Wirtschaft stärken, in dem die Fahrzeuge der Zukunft aus der Türkei importiert werden müssen -
der Eselskarren.


12:15 | Welt: AfD-Programm ist das sprachlich unverständlichste

Die Universität Hohenheim hat die Verständlichkeit von Wahlprogrammen zur Bundestagswahl untersucht. Dabei schnitt die AfD am schlechtesten ab – an der Spitze lag das Wahlprogramm der CDU.

.... das darf niemanden wundern.... das Wahlprogramm ist von Deutschen für Deutsche.... eine Sprache die so in der Realtität nicht mehr vorkommt.... voll krass alder! TS

09:22 | earlyb.com - welt: Dämpfer für Union und SPD – Grüne auf dem letzten Platz

Vier Wochen vor der Bundestagswahl sinken SPD und Union in der Wählergunst, ergibt die aktuelle Emnid-Umfrage. CDU und CSU müssen sogar den ersten Verlust seit zwei Monaten hinnehmen. Nur FDP und AfD können zulegen.

09:11 | Merkel sieht "Heimaturlaube" von Asylbewerbern kritisch

erlin: Kanzlerin Merkel hat sich kritisch dazu geäußert, dass einige Asylbewerber offenbar Urlaub in ihren Heimatländern machen. Die CDU-Vorsitzende sagte der "Welt am Sonntag", Urlaub in dem Land zu machen, in dem man verfolgt wird, gehe nicht. Geschehe dies, könne das Anlass sein, die Asylentscheidung noch einmal zu überprüfen, so Merkel. - Vor kurzem war bekannt geworden, dass nach den Erkenntnissen der Behörden in Baden-Württemberg zahlreiche Flüchtlinge zum Teil mehrmals in ihre Herkunftsländer gereist sind. Der baden-württembergische Justizminister Wolf hatte daraufhin verlangt, Lücken in den gesetzlichen Regelungen zu schließen.

Quelle: B2/KL/Dig 27.08.2017 07:00

Leider war kein Link dazu aufzutreiben! TB

26.08.2017

16:52 | Express: Umfrage-Schock vor der Wahl! AfD legt kräftig zu – jetzt schon auf Platz 3

Vier Wochen vor der Bundestagswahl (hier weitere Infos zum Nachlesen) legt die AfD kräftig zu und ist mit 10 Prozent (+2) auf Platz 3. Sollte es in vier Wochen bei der Bundestagswahl erneut zu einer Großen Koalition kommen, würde dem Rechtspopulisten Alexander Gauland die Rolle des Oppositionsführers zufallen.

Der Kolumbianer:
Die AfD war mal eine vielversprechende Partei - eurokritisch und kompetent in Wirtschaftsfragen. Dann kam mit Frau Petry eine Frau an die Spitze, der ich höchstens so weit traue, wie ich sie werfen kann. Gauland und Höcke sind 2 Gestalten, die eindeutig besser in der NPD aufgehoben wären und ich befürchte, dass es in der AfD noch mehr von der Sorte gibt. Alles in allem ist diese Partei für mich theoretisch unwählbar geworden. In der Praxis jedoch sind die anderen Parteien noch viel unwählbarer! SPD, Linke und Grüne gehen schonmal wegen Ihrer sozialistischen Gesinnung gar nicht, die CDU fällt wegen Landesverrats weg und die FDP tanzt sowieso nur nach der Pfeife der CDU.

19:22 | Leser Kommentar:
Die AfD ist eine "Partei" (eine nichtrechtfähige Personenvereinigung Juristischer Personen) innerhalb des Systems der BRD Treuhandkolonie und zur Ablenkung und Beschäftigung der Bewohner/Mitglieder der BRD installiert worden.

Ist ganz einfach daran zu erkennen, da in keinster Weise etwas in deren "Programm" enthalten ist, wo darauf hinweist, dass die BRD kein Staat ist, es keine Souveränität gibt, es keine gültige "Verfassung" sondern nur Verwaltungsverfügungen, ein ehemaliges GG mit ehemals angegebenem Gebiet gibt, welches seit 1990 nur noch für einen Personenkreis geltend gemacht wird.
Von dem Wunsch und dem Wille einen gültigen Friedensvertrag in Zukunft organisieren zu wollen ganz zu schweigen.
Manipulation wird allerorts ganz groß geschrieben.
Jegliche Diskussionen über "Parteien" und "Wahlen" sind absolute Zeit - und Energieverschwendung.

 

 

16:17 | Welt: Merkel muss sich gegen Pfiffe und Proteste wehren

Ein Wahlkampfauftritt von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in Quedlinburg ist von teils lautstarken Protesten begleitet worden. Sie sah sich beim Wahlkampfauftakt des CDU-Landesverbandes Sachsen-Anhalt am Samstag mit einem Pfeifkonzert und Protestrufen konfrontiert.

38% Nichtpfeifer.... TS

15:00 | ET: 92 Millionen Euro: Bundesinnenministerium rechnet mit Rekordkosten für Bundestagswahl

92 Millionen Euro soll die Organisation der Bundestagswahl am 24. September kosten, so die Veranschlagung des Bundesinnenministeriums. Bei der letzten Bundestagswahl vor vier Jahren waren es noch 77 Millionen Euro.

07:33 | YT: Dirk Müller, 24.8.2017: Bundestagswahl & Bertelsmann-Stiftung - Gehirnwäsche und Propagandaschlacht


08:01 | H. Lohse zur Schreibweise des Namens von gestern

Bei den hier angeführten Kommentaren scheint es, das viele Köche den Brei verderben. Um die Dinge einmal klar zustellen, hier folgende Erläuterungen dazu: Zunächst wird eine Wahlbenachrichtigung (Karte) mit der Schreibweise des rechtlichen Status capitis deminutio minima (römisches Recht) zugestellt. Hiermit können dann Unterlagen zur Briefwahl angefordert werden. Der beiliegende Wahlschein weist die juristische Personen aus, erkennbar an der geschlechtsspezifischen Ausweisung Frau/Herr, -dieser Zusatz fehlt auf der Wahlbenachrichtigungskarte. Wird der Wahlschein zur Stimmabgabe in einem Wahlbezirk verwandt, so wird die Stimmabgabe nur unter Vorlage des Personalausweises akzeptiert , -wodurch der rechtliche Status verändert wird und capitis deminutio maxima (Verlust der Freiheit, Bürgerrechte und Familienzugehörigkeit) besiegelt ist.
Nur wenn mit den Unterlagen ausschließlich auch die Briefwahl vollzogen wird, -und das erfolgt durch Eure Unterschrift "Versicherung an Eides statt" , besteht die volle Familienzugehörigkeit und damit wird der Status capitis deminutio minima dokumentiert.
Damit wird die Person mit deutscher Staatsangehörigkeit nach GG Art. 116/1 ausgewiesen. Theoretisch wäre der Wahlschein nach notarieller Beglaubigung und anschließender Apostillierung mit der Deutschen Staatsurkunde gleichzusetzen, -ob es auch praktischen Bestand hat wäre ein Versuch wert.

 

25.08.2017

18:27 | Leser-Zuschrift "Wahlpropaganda nur für die zugelassenen Vassallen-Parteien

alle Parteien in der BRD oder sonst einem Land, das dem Oberbefehlshaber USA der Alliierten Streitkräfte dienen, nein, dienen müssen, werden medial in allen Mainstream-Medien voran gepeitscht. Allen voran die CDU/CSU (christlich, was für ein Hohn), mit ihrer völlig ergebenen und arschkriechenden Trulla aus der Uckermark, die sich ergeben und windend im Arsch der Eliten suhlt und alle von diesen geplanten Schweinereien ohne jegliche Moral mitmacht. Dieser arschkriechende Wendehals aus der ehemaligen SED der DDR hat keinerlei Skrupel. Perfekt ausgesucht würde ich sagen. Alle anderen Parteien, z.B. die AfD, DM (Deutsche Mitte, von Christoph Hörstel) und die vielen weiteren Parteien, welche eh nicht ernst genommen werden, bzw. nicht erst genommen werden dürfen, läßt man im Mainstream gar nicht zu. Diese läßt man lediglich zu, um den schein einer "Dämonkratie" zu behaupten und wenn darüber berichtet wird, dann immer negativ. Schaut Euch einmal die Bilder auf den Wahlplakaten der CDU mit der Fratze der Trulla an. Die ist darauf mindestens 20-30 Jahre jünger gemacht worden, um den Anschein ins Volk zu tragen, die ist für uns die Richtige, weil die ist noch so jung und wird uns noch lange Glück und Wohlstand bescheren. Psychologisch sehr gut gemacht. Unsere überalterten Bevölkerungsschichten werden da voll drauf reinfallen. Und die jungen Wähler, sofern nicht diese programmierten grün/links Wähler, werden auch darauf reinfallen.


18:01 | jouwatch: Selten so gelacht: Schulz verspricht Abzug von US-Atomwaffen

Auf einer Wahlkampfveranstaltung in Trier versprach Schulz, für den Fall, daß er Kanzler werden sollte, den Abzug amerikanischer. Atomwaffen aus Deutschland. Geht er damit dreist auf Dummenfang, ist er nicht informiert, oder lügt er einfach nur?

McCain! Faß! TB

12:38 | Leser-Zuschrift "Name/Vorname" Auf Wahlzetteln

Wer in Deutschland eine Wahlbenachrichtigung bekommen hat, möge doch mal bitte etwas genauer hinsehen. Dort steht auf dem Schreiben - wie im Personalausweis - der NAME des Wahlberechtigten. Nun definiert sich eine Person laut Gesetzt aber nicht durch den Namen, sondern durch dem Familiennamen. Will heißen, ohne Familienname sind wir alle sind nur Personal und keine Personen und nur die Stimmen von Personen sind gültig. Beantragt man aber die Briefwahl, so bekommt man ein Schreiben, wo es statt Name Familienname heißt. Allein an der unterschiedlichen Form des Briefwahlverfahrens und der "herkömmlichen Wahlbenachrichtigung" sieht man, daß "die da oben" aber ganz genau und bis in Details wissen, was sie tun und warum. Rechtlich bindend sind also nur die Stimmen der Briefwahl. Den bei ihre wählen wahlberechtigte Personen. Die meisten Briefwahlen kommen aus sozialen Einrichtungen wie Altenheime und da wählt ja eh meist das links-grüne Personal stellvertretend für die Wähler. Ich erinnere an das Altenheim, wo ALLE Bewohner CDU wählten und alle den gleichen Stift benutzen. Es ist weiter bekannt, das ungültige Stimmen aussortiert werden und nicht zählen. Welche Stimmen das sind, wie viele und warum ungültig, da hat nie einer nach gefragt und ist daher öffentlich auch gar kein Thema. Die können in Berlin also getrost alle Wahlstimmen bis auf die der Briefwahl entsorgen und so die Wahl völlig legal manipulieren. Hinterher braucht sich keiner zu wundern, es war von Anfang alles rechtlich in Ordnung und jeder hätte es wissen können. Ich wette die Antifa und alle linken Verbände wählen geschlossen per Briefwahl. Ich hatte mich schon immer gewundert, warum die Merkel immer um die 40% Stimmanteil hat während man keinen findet, der sie gewählt hat. So langsam wird die "Verschwörung" einer eventuellen Wahlmanipulation zum simplen Wahlverfahren. Wenn man da genauer drüber nachdenkt, läuft einem der Schauer des Grauens über den Rücken. Im Endeffekt wird eine kleine Gruppe von Wählern für die Tage der Bundeswahl von der Regierung zu Personen gemacht, damit diese unterstützend wählen können, um direkt nach der Wahl wider entmündigt als Personal ihr Dasein zu fristen. Es ist alles nur ein juristischer Trick und die genaue Formulierung auf den unterschiedlichen Wahlberechtigungen beweist das eindeutig. Die verkaufen uns für dümmer als sie selber sind, und es scheint zu funktionieren. Mich wunder hier schon lange nichts mehr, aber das ist der Gipfel.

Höre bzw. lese ich hier zum ersten Mal! Ist das neu oder war das immer schon so? TB

13:04 | Leser-Kommentare
(1) Der NAME ist die staatenlos, rechtlos gestellte Juristische Person. in den Ausweisen immer in Großbuchstaben geschrieben. Steht für totale Entrechtung der Person (z.B. der Personalausweis).Der Familienname wird groß und klein geschrieben. Kennzeichnet eine Natürliche Person mit Rechten !Für "besondere Anlässe" z.B. auch für eine "Beamtung" wird dieses Strategie genutzt um das illegale und vorgetäuschte "staatliche" Recht zumindest teilweise legalisieren zu können.Bei der Briefwahl wird der Familienname abgefragt !

(2) Scheint neu zu sein. Bisher hat man die Briefwahl immer versucht zu erschweren, diesmal jedoch wird es extrem vereinfacht und auch in gewissen Kreisen unterstützt (Grüne CDU).
Darauf hat mich meine Mutter (Juristin) hingewiesen. die Dame ist im Kleingedruckten äußerst penibel und übersieht nie etwas. Es scheint, als halte sich die Regierung eine Hintertüre offen, falls die Wahlen doch nicht so ausgeht wie gewünscht. Das ist der viel beschworene Kampf gegen Recht(s) und Ordnung. Vieles spricht dafür.

(3) Kurzum: alle Stimmen in den Wahlurnen sind rechtlich ungültig. Es obliegt den Wahlleitern, ungültige Stimmen aus zu sortieren. Ein Entfernen gwisser Stimmen wäre also völlig legal, weil diese sind ja ungültig sind. Ergo handelt so ein Wahlleiter vollkommen korrekt und im gesetzlich Rahmen. Das folgerichtige Nicht-Aussortieren aller anderen ungültigen Stimmen stellt nun auch keine Vergehen da, es sind nur Zettel mit des Volkes Wille, rechtlich nicht bindend und daher keiner amtlichen Verantwortung unterlegen. Wenn - wie bekannt - die Antifa sich verstärkt bemüht hat, in Wahlbezirken Stimmen auszählen zu können, dann weiß man, welche Stimmen entfernt werden sollen. Wahrscheinlich, daß das von "weiter Oben" koordiniert wird. Welche Protagonisten das bis in die Wahllokale hineinwirken, das dürfte jedem Leser klar sein. Ich kann mir nicht vorstellen, daß man die die Leute so kampflos nicht etablierte Parteien wählen lässt. Das sieht man ja schon an den Medien, die die AFD konsequent ignorieren und ausblenden. Genauso wird wohl mit deren Stimmen verfahren. So könnte ein eventueller Wahlbetrug - ob nun im großen oder kleinen Stile - aussehen.

(4) Beim Originell ist so manch Geadeltem auch schon aufgefallen, warum man plötzlich in linken Kreisen die Briefwahl so unterstützt. Dort denkt man immer noch, man könne die Briefwahlen manipulieren, obwohl es in Wirklichkeit genau umgekehrt ist, da das die einzig gültigen Stimmen sind und nur die Stimmen aus den Wahllokalen - rein rechtlich - ungültig sind und somit manipulierbar (weil entsorgbar). Bin mal gespannt, wann die "Wissenden" seiner Majestät dahinter kommen, wie es wirklich abläuft. Das dem Originell das nicht schon lange durch die vE mitgeteilt wurde, das wundert mich jetzt aber doch zunehmend. Es handelt sich einfach um schlecht recherchierten Journalismus und Unwissenheit, ersetzt durch Polemik. Nicht mehr, nicht weniger.

(5) wahlberechtigt sind in der "Verwaltung der vereinigten Wirtschaftsgebiete" nur Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit nach GG Art. 116/1.Da diese Wahl genauso, wie übrigens alle seit Wahlen 1956, laut Bundesverfassungsgerichtsurteil (2013) nicht verfassungsgemäß sein werden, ist das alles nur Haarspalterei.Die kümmern sich einen Dreck um ihre eigenen "Gesetze"..
So lange dieses ganze rot, gelb schwarz, grüne Politiker-Pack nicht endlich aus dem Land gejagt wird, ändert sich in Deutschland garnichts.Ob Person deutsch oder sonstwas.Jammern in der Selbsthilfegruppe b.com ändert daran überhaupt nichts.Obwohl dieses Wissen weit verbreitet sein dürfte, rennen die Lemminge demnächst wieder geschlossen über die Klippe ins Merkel-Paradies.

(6) Wer wählen geht zeigt, dass ihn das Urteil des BVerfG zur Unvereinbarkeit des BWahlG mit dem Grundgesetz (mangels Verfassung die einzig vertretbare Formulierung) nicht interessiert, ganz einfach.
Wer wählen geht verwirkt zudem nahezu jedes Recht zum Protest, da jedwede Stimmabgabe -sogar die ungültige- das Einverständnis des Wählers mit dem Wahlmodus impliziert und somit auch dem Gewinner der Wahl -wer immer das auch ist- ein Mandat erteilt wird. Die Politiker sind somit entsprechend beauftragt und absolut zu Recht dort, wo sie sind. Es bleibt also dabei, dass jedes Volk die Regierung bekommt, die es verdient.

(7) zum Thema "natürliche Person", "Person", "Personal", "BRD-Rechtssituation" - kann ich als umfassende Lektüre das Buch: Die BRD-GmbH von Dr. Klaus Maurer - 3. Auflage empfehlen. Lesen und weitergeben, um so viele Menschen in der BRD (Österreich ist genauso betroffen), wie nur möglich, mit diesem Wissen zu erhellen.
Wem darin der Wahnsinn bewußt wird, der erkennt, was für ein perfides Konstrukt uns hier vorgetäuscht wird. Dazu könnte ich hier gewaltig ausholen, was ich aus Gründen der Kompaktheit, den Lesern, dieses überaus sehr gut recherchierten Buches überlassen möchte.
Zur Wahl per Briefwahl: Das nur die Stimmen der eingegangenen Briefwahlzettel gezählt werden, würde erklären, dass die TV-Einheitssender ca. 1-2 Minuten nach Schließung der Wahllokale bereits eine Hochrechnung präsentieren können, die dem Tage folgenden amtlichen Wahlergebnis sehr nahe kommen. Denn Briefwahlzettel liegen bereits einige Tage vor dem eigentlichen Wahltag vor und können bereits ausgezählt werden. Die Wahlzettel aus den "Urnen", wurden dann entsprechend dieses Begriffes beerdigt. Die Stimmen aus den Wahlbezirken kann man ganz leicht, nach diesem Briefwahlergebnis in statistischer Form frisieren und dem Wahlpöbel als Futter vorsetzen, damit das Ganze einem Rahmen von "rechtstaatlicher" Glaubwürdigkeit erhält (seit 1954 ist jede Wahl eh nichtig, weil nicht grundgesetzkonform).
Und wer war schon einmal als Wahlhelfer in einem Wahllokal tätig? Wer kann hierzu Aussagen machen, ob die ausgezählten Stimmen in ihrer Anzahl pro Partei (Verein) auch richtig vom Wahllokalleiter übermittelt wurden. Auch dort, wo diese Daten hin übermittelt wurden, können dort als Leichen aus einer "Urne" verbleiben. Dieses Pack, im Auftrag der Politik, kann doch damit machen was sie wollen. Niemand kontrolliert das nachträglich.

(8) Die US-Korrespondentin: Eigentlich kann man sich den Gang zur Wahlurne sparen. Da habe ich gerade den Beitrag eines Lesers gelesen, bei dem er ueber den Namen auf den Wahlunterlagen schreibt. Irgendeinmal hatte ich ueber das Seerecht oder Admiral-Law gelesen und dabei ueber die Wichtigkeit der Schreibweise eines Namens.
Wenn man eine Fahne mit Goldumrandung sieht, dann wird das Seerecht/Handelsrecht angewandt und die Fahne stellt eine Urkunde einer Corporation dar. Die Staaten werden zu Firmen und dies fuehrt damit zu Machtverlust der Personen.-- Deshalb "Personalausweis."Alexander erklaert das in dem Video wunderbar aufschlussreich und leicht verstaendlich fuer Jedermann.
"Wenn von seinem Tag nicht zwei Drittel fuer sich selbst hat, ist ein Sklave". (Friedrich Wilhelm Nietzsche)
Oder aus "Matrix"; "We are all slaves, Nemo"
https://www.youtube.com/watch?v=iQvMaygmJPI
https://www.youtube.com/watch?v=xB1rab14sig


08:35 | ET: Umfrage: Union und SPD büßen ein – AfD bei 10 Prozent

Vier Wochen vor der Bundestagswahl haben Union und SPD einer Umfrage zufolge an Zustimmung verloren. Die Union büßte demnach im Vergleich zur letzten Umfrage einen Prozentpunkt auf 38 Prozent ein, die SPD zwei Prozentpunkte auf 22 Prozent. Die AfD legt zu.


07:53
 | FAZ: Bye-bye Rot-Rot

Sogar Sahra Wagenknecht wollte mitregieren. Doch nun hauen Linke und SPD wieder wie gewohnt aufeinander ein. Und der Osten hat längst eine andere Protestpartei. 

24.08.2017

16:18 | achgut: Özdemir zwischen Hero und Zero

Cem Özdemir kämpft in diesem Wahlkampf wie ein Bundesligatrainer im Abstiegskampf. Verbissen optimistisch und mit dem Mut der Verzweiflung. Er kämpft für sein angeschlagenes grünes Team, aber er kämpft auch um seinen Job. Und derzeit sieht es düster aus. Die Umfragewerte sind nicht schlecht für die Grünen, sie sind miserabel. Mittlerweile liegen die Grünen auf dem letzten Platz der sechs Parteien, die wohl in den Bundestag einziehen werden. Der Durchschnittswert aller Umfragen liegt in dieser Woche bei 7,6 Prozent – Tendenz bröckelnd.

Die Leseratte
Je mehr Prozentpunkte die AfD kriegt, umso wahrscheinlich wird, dass wir stattdessen die Grüninnen in der Regierung kriegen, also ausgerechnet diejenigen, die gerade ABgewählt werden und die wirklich niemand dort sehen will. Wann war die Situation jemals so bescheuert?


07:50
 | FAZ: „Wir sind nicht für Putins autoritäres Regime“

AfD-Spitzenkandidat Gauland, wehrt sich gegen den Vorwurf, Russlands Interessen zu vertreten. Die Ausdehnung der Nato bezeichnet er jedoch als Wortbruch gegenüber Moskau.

23.08.2017

17:27 | jouwatch: Wahlen werden in der Moschee entschieden

Früher wurden Wahlen an der Wahlurne entschieden, zunehmend nehmen die Moscheen Einfluß. Einige Wahlen in Europa haben die Moslems nämlich auf die eine oder andere Art beeinflußt. Der spektakulärste Eingriff in die Demokratie erfolgte in Spanien. Die Bombenexplosionen am 11. März 2004 in Madrider Vorortzügen drei Tage vor den spanischen Parlamentswahlen.

17:14 | YT: Dieses Video bitte unbedingt vor den nächsten Wahlen ansehen!

08:15 | ET: 46 Prozent der Wähler unentschlossen – Anteil der Unentschiedenen so hoch wie noch nie in den letzten 20 Jahren

Einen Monat vor der Bundestagswahl weiß laut einer Umfrage fast die Hälfte der Wähler noch nicht, für wen sie am 24. September stimmen will. Mit 46 Prozent sei der Anteil der Unentschiedenen so kurz vor der Wahl so hoch wie noch nie in den vergangenen 20 Jahren.

..... die Türken haben sich schon entschieden, dank Erdi! TS

22.08.2017

15:04 | jouwatch: Unsichere Briefwahl und Wahlbetrug im Altenheim

Immer wieder erhält das Bürgernetzwerk „Ein Prozent“ Hinweise aus Kommunen und Altenheimen, dass es gerade bei der Briefwahl Ungereimtheiten und Betrugsverdachtsfälle gibt. So dein besonders dreister Fall, als gleich ein ganzes Pflegeheim mit demselben Kugelschreiber CDU wählte. Vorzeitige Öffnungen der Urnen, verschwundene Stimmzettel oder zu viele Umschläge in den Wahlurnen sind keine Seltenheit.

12:00 | ET: INSA-Umfrage: Union gewinnt, SPD verliert – Linke bei neun- AfD bei zehn Prozent

Im aktuellen INSA-Meinungstrend gewinnen CDU/CSU (38 Prozent) einen Punkt hinzu, die SPD (24 Prozent) verliert einen Punkt. Die Linke steht demnach auf 9, die AfD auf 10 Prozent.

... mit oder ohne Türken?  TS

12:48 | Leser Kommentar:
... unerheblich. Eh` alles "getürkt". ;-))

14:18 | Leseratte:
In einem Mehrparteiensystem benötigt die führende Partei (mit 99,9%-iger Sicherheit wieder die CDU) immer einen Koalitionspartner, denn je mehr Parteien es gibt, umso unwahrscheinlicher ist eine absolute Mehrheit und umso schwieriger wird es, eine Regierung zu bilden. Wie wir im Moment sehen, ist eine Zweierkoalition nur als Groko zusammen mit der SPD möglich, ansonsten benötigt die CDU mindestens zwei weitere Partner. Es gruselt mich bei der Vorstellung, dass hier die Grüninnen genannt werden. Eine Partei, die zu Recht massiv an Zustimmung ihrer Wähler verliert und gerade marginalisisert wird, könnte trotzdem als Mehrheitsbeschaffer in die Regierung kommen und dort ihre deutschenfeindlichen, sozialistischen Forderungen umsetzen! Unfassbar und eine totale Umkehrung des Wählerwillens! Das Fatale ist: Selbst wenn die AfD auf 20 % käme, würde die Trulla lieber eine 4- oder 5-Parteienkoalition bilden, als mit der AfD zusammen Politik machen. Im Gegenteil, je chaotischer die Regierung ist, umso leichter kann sie Alleingänge unternehmen und umso schneller ist das Zerstörungswerk

 

11:38 |welt: Wahl-Boykott der Deutschtürken träfe vor allem eine Partei

Der türkische Präsident ruft seine Anhänger in Deutschland auf, bei der Bundestagswahl nicht für Union, SPD oder Grüne zu stimmen. Verfängt dieser Appell, könnte das schwerwiegende Folgen für das Wahlergebnis haben.

Es ist ja nicht so, dass die Türkei Deutschland etwas böses will .... oder doch? Geht es hier um Deutschland oder um einen Teil der Türkei? Wie ist die Reaktion der Deutschen.... und was machen vor allem die Parteien... sie jammern und weinen. Wie wird das werden, wenn die Syrer,die Afterganen oder Schwarzian den Befehl aus Ihren Heimatländern bekommen .... wird der brave deutsche Denker/Dicher/Klatscher - Gutmensch hier ebenfalls die Wahlempfehlungen irgend eines demokratisch gewählten Despoten und -innen annehmen und der Teddybär und -innen ebenfalls nicht mehr CDUSPDLINKSGRÜN-Partei wählen? Die Deutschen können ja in diesem Fall nicht einmal nach der Mutti schreien, denn die hat ihnen den Schwachsinn eingebrockt, ob Schulzi und -innen versteht was hier abgeht? Wir werden ja sehen wie die Dürkschland Wahl ausgeht.   TS
(P.S.... Liebe Leser, ihr könnt mich ja mit enem Döna / Ziege / Asylantrag  schlagen... aber Dürkschland bleibt bunt)

15:09 | Die Zecke:
Ja, hier wird es langsam so bunt, das es, von weiter betrachtet, schon wieder einfarbig wird. Was kam noch mal für eine Farbe heraus, wenn mann alle Farben miteinander vermischt? Braun? Oh bitte, nicht schon wieder.

.... liebe Zecke.... ich erkläre Wahlen gerne mit einem Beispiel aus der Natur..... Ich bin eine Biene ! ..... bei 0:32 trifft es den Nagel ziemlich genau! TS
P.S.: rechter oberer Rand.... ein Verwandter von mir!

21.08.2017

19:47 | jouwatch: Was Merkel alles schon angerichtet hat

Die Bundestagswahl ist nun schon ziemlich nahe. Was genau dabei herauskommt, wissen wir noch nicht. Aber e i n Ergebnis steht schon jetzt fest: Nach dem Wahltag am 24. September wird die bisherige Kanzlerin auch die nächste werden, also Angela Merkel. Sie selbst will es, die Unionsparteien CDU und CSU wollen es ebenfalls, denn ein anderer aus ihren Reihen steht dafür nicht bereit, hat jedenfalls seinen Hut nicht in den Ring geworfen, weil keine Aussicht auf Erfolg bestünde.

08:08 | focus: Souveräner Auftritt der Kanzlerin im Townhall-Meeting

Fünf Wochen vor der Bundestagswahl steht Angela Merkel den Bürgern Rede und Antwort. Und sie biedert sich nicht an, wie ihr Herausforderer Martin Schulz in der Vorwoche. Die Kanzlerin kennt viele Fakten, gibt sich souverän – auch weil sie sagt: „Das können wir nicht alles schaffen!“ Das gefällt nicht allen.

Schon bei der Ankündigung der vorab aufgezeichneten Sendung um 19:00 wurde derart viel Lobhudelei von seiten des Moderators betrieben, dass man gleich wußte: wieder kein kritischer Vorwahlabend sondern reinste Propaganda! Widerlich! TB


08:04 | Leser-Zuschrift "Man kann sie nicht zwingen die Wahrheit zu sagen...."

Damals war ich ja noch jung, ich habe gedacht mit meiner Stimme koennte ich etwas verändern. Es war so linkslastig, selbst die CDU und die FDP war irgendwie nicht mehr auf meiner Linie. Ich wollte ein Gegengewicht setzen! Unsere Tochter (jetzt 21) war damals gerade geboren und ich habe das erste Mal an die Zukunft gedacht. Also: NPD. ( Programm hab ich gar nicht gelesen, Hauptsache Gegengewicht).
( Bitte jetzt nicht falsch verstehen, ich bin kein Rechter, wirklich nicht ! !!!! ) (Nicht rechts im Sinne von Rechts, Ihr wisst schon )
Jedenfalls habe ich mein Kreuzchen gemacht. ( Hab halt gedacht 80 mio , davon ca. 25 Wahlberechtigt, wird die Schwarmintelligenz schon regeln. ) Damals wurde in der Tageszeitung noch das Wahlergebnis pro Wahlbezirk bekannt gegeben. NPD hatte 0.
Was hatte ich denn falsch gemacht ? Nix !
Ein Mannschaftskammerad (Handball) war Wahlhelfer und hat die NPD-Stimmen für ungültig erklärt. Es gäbe 51 Nazis im Wahlbezirk. Er würde die eigenhändig ermorden wenn er wüsste wer die wären. Das ist jetzt über 20 Jahre her.

Ich gehe aber trotzdem wieder wählen. !! Wisst Ihr warum ? Man kann sie nicht zwingen die Wahrheit zu sagen, aber man kann sie zwingen immer dreister zu lügen. !! Ist ja nicht mein Karma was da kaputt geht !


07:54
 | faz: Die Bundestagswahl als Lotterie

Fünf Wochen vor der Wahl fehlt es bisher an klaren Perspektiven für die zukünftige Regierungsbildung. Gerade deswegen könnte der 24. September doch noch spannend werden, zeigte sich bei Anne Will.

Bitte wie kann man im Ernst bei solchen Spitzenkandidaten klare Perspektiven erwarten - die stehen doch schon mit Namen, Vita und bisherigem politsichen Handeln für Alternativlosigkeit! TB

19.08.2017

19:41 | YT: Schulz reagiert auf Barcelona

... und nicht alle sind so fassungslos und bestürzt wie die Profi-Trauerweide! Eine unglaubliche Urschel versaut dem Maddin die Show! TB

09:21 | geolitico: Merkel-Wahlkampf – voll muttiviert

Dieser Tage schlug Bundeskanzlerin Angela Merkel in der thüringischen Metropole Apolda auf, um den CDU-Bundestagswahlkampf in Thüringen zu eröffnen. Die recht zahlreich erschienenen Zuhörer hatten sich auf Bundes- und Europathemen wie die Asylkrise eingestimmt. Stattdessen erweckte die Kanzlerin den Eindruck, es stünde die thüringische Landtagswahl unmittelbar bevor.

Dass eine kinderlose Frau mit Null emotionaler Intelligenz als Mutti der Nation ausgerechnet das Land der Dichter und Denker fast 2 Jahrzehnte lang terrorisieren kann, ist ausschliesslich einem ausserordentlichen Pech beim Wählen geschuldet. Deutschland - wir können alles, außer Demokratie! TB

19:45 | Leser-Ergänzung zum grünen TB-Kommentar
Dass Merkel kinderlos sei, war auf b.com in den letzten Tagen des Öfteren zu lesen. Das GEZ-finanzierte Qualitätsmedium "3Sat" behauptet da aber etwas anderes (wenn auch nur in einen Nebensatz eingebaut): https://www.youtube.com/watch?v=2ZLFu1CvnfQ Ich hab's mir auch mehrmals angehört und konnte es kaum glauben, was die dort sagen...

Waas? Trulla geschwängert? Das macht doch sauer - oder Sauer? TB

18.08.2017

16:01 | ET: „Alle Feinde der Türkei“: Erdogan ruft Türken in Deutschland zu Wahlboykott von CDU und SPD auf

Der türkische Präsident Erdogan hat die türkischstämmigen Wähler in Deutschland aufgerufen, bei der Bundestagswahl nicht für die CDU, die SPD oder die Grünen zu stimmen.

17.08.2017

16:53 | MMNews: Jeder Zweite vor Bundestagswahl unentschieden

Fast die Hälfte der Wahlberechtigten weiß noch nicht, welche Partei sie bei der Bundestagswahl am 24. September wählen wird. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar Emnid im Auftrag des Nachrichtenmagazins Focus. Demnach haben sich fünf Wochen vor der Wahl 48 Prozent noch nicht entschieden, wem sie ihre Stimme geben werden.

Die Leseratte
Na, das ist doch mal eine gute Nachricht! Viele werden sich wahrscheinlich bis zum Schluss nicht entscheiden wollen und bleiben einfach zu Hause.

Eri Wahn: 
Endlich einmal eine Umfrage, die Hoffnung macht. Bei denjenigen die "Grün" als Parteipräferenz nennen, haben sich erst 49% tatsächlich entschieden. Das könnte bedeuten: Ein Parlament, in dem Volker Beck keinen Konfetti-Regen mehr bekommet, in der Vorfreude darauf, dass er jetzt endlich seinen Lieblings-Dealer ehelichen kann! Familien zerstören, Kinder streicheln, Deutschland hassen und deindustrialisieren endlich nicht mehr als Programm der im Bundestag vertretenen Parteien, obwohl der Rest natürlich nicht weit davon entfernt ist!

13:15 | kath-net: Kanzlerin Merkel will meine Stimme, aber mich für dumm verkaufen

„‚In einer unruhigen Welt‘ sei Europa eine Gemeinschaft des Friedens, der Freiheit und der Stabilität. Wirklich?“ Gastkommentar von Vera Lengsfeld

08:44 | diepresse: Merkels Flirt mit Generation YouTube

Die Kanzlerin lässt sich eine Stunde lang von vier Internetstars befragen. Das geht nicht immer gut, bringt Merkel aber viel Aufmerksamkeit in einer schwer erreichbaren Zielgruppe.

"Das Mütterliche oder – aus Sicht der Jungen – auch Großmütterliche stehe für Geborgenheit, meinte YouGov-Sprecher Holger Geißler damals." ...... kotz. TS

09:10 | Der Dissident
Dissident zu "Merkels Flirt": Alleine schon die Bezeichnung "Flirt" in Zusammenhang mit dem Merkel löst schwerstes Unbehagen aus. Wer sich für Äinschi begeistern kann, sollte vom Wahlrecht ausgeschlossen sein = Unmündigkeit. Sowas wie die Stasi-Mutti hätte man früher in ein Kloster gesteckt, wo sie den ganzen Tag lang labern könnte, Hauptsache der Boden ist geschrubbt und die Fensterblumen sind gegossen und vor allem: kein großer Schaden angerichtet...


08:17
 | diepresse: Deutsche Rechtspopulisten werben mit dem Schweizer Matterhorn

"Hol Dir Dein Land zurück": Auf einem digitalen Wahlkampfplakat präsentierte die rechtspopulistische AfD den 4500 Meter hohen Berg. Der steht allerdings in der Schweiz. Im Land geirrt oder Absicht? Die AfD in Nürnberg hat auf einem digitalen Wahlkampfplakat das Matterhorn kurzerhand nach Deutschland verlegt. Auf Facebook und Twitter postete die rechtspopulistische Partei ein Foto mit dem Spruch "Hol dir dein Land zurück".

... ist allemal besser als "der Islam gehört zu Deutschland"  TS

08:35 | Der Musikant:
...die Idioten bei der Presse haben's ganz einfach nicht begriffen....da geht's nicht um die Eroberung der Schweiz....weil...seit Tells Zeiten schafft das niemand mehr(außer Kim J.vielleicht)...sondern da geht's darum, das Land aus der Umklammerung der Merkelgang zu befreien und so zu positionieren wie die Schweiz + direkte Demokratie....

13:17 | Kommentar
Das geht viel weiter: In Süddeutschland steigt der Wunsch nach Anschluss an die Schweiz. In der NZZ kommen in letzter Zeit häufig Artikel bezüglich einer „Gross Schweiz“. Vor ca. 2-3 Jahren hat die Bundesversammlung die Möglichkeit einer territorialen Vergrösserung der Schweiz beschlossen.

16.08.2017

19:44 | sz: AfD-Funktionäre sollen Verbindungen zu russischem Spion haben

Manuel Ochsenreiter trägt Stahlhelm und kugelsichere Weste. Hinter ihm türmen sich mal Reifenstapel, mal ragen Trümmer in die Luft. Meist steht er dabei freundlich lächelnd und Zigarette rauchend neben Soldaten. Auf einigen der Aufnahmen sind Wahlurnen zu sehen.

Eri Wahn
Was hat die Artikel-Überschrift mit dem Satz gemeinsam "Die SZ-Journaille soll Verbindungen zu seriösem Journalismus haben"? Für beide Aussagen gibt es keine Beweise, die Wirklichkeit spricht eher dagegen... In den nächsten fünf Wochen werden wir noch Steigerungen davon sehen!


18:48 | ET: Union kritisiert Schulz-Rede: SPD-Chef sieht Integration als „eine Bringschuld des Staates“

Integration sei bei Martin Schulz im Wesentlichen "eine Bringschuld des Staates", kritisiert Unionsfraktionsvize Stephan Harbarth (CDU), die Integrationsrede des SPD-Chefs.

..... die Leuchte der SPD..... TS

17:58 | PINews: Wahrheit oder Lüge? GRÜNE raus, AfD 24 Prozent…

Sind Sie heute schon belogen worden? Die neuesten Umfrage-Ergebnisse zur Bundestagswahl vom (15.08.2017) von Insa/Yougov, lauten: CDU 37%; SPD 25%; AfD 10%; Linke 9%; FDP 9%; Grüne 7%.PI-NEWS hat‘s gemeldet. So weit, so richtig…

... Tal Silberstein ist überall. TS

Leseratte:
Es geht um die Methoden der Meinungsforschungsinstitute und die Verlässlichkeit der Ergebnisse. Der Artikel auf Deutschlandfunk ist lang und enthält viele wörtliche Zitate, aber auch viele Infos zum Thema.

17:13 | ET: Michael Klonovsky: „Schulz zu betrachten, das ist wie Merkel zuzuhören!

Haben Sie das ZDF-Sommerinterview mit Martin Schulz gesehen? Ich auch nicht. Ich ertrage es nicht, diesen Menschen anzuschauen, ungefähr wie ich es nicht ertrage, in die Sonne zu blicken. Soviel Glanz hält der nichtsozialdemokratische Sterbliche schwer aus. Schulz zu betrachten, das ist wie Merkel zuzuhören. Man muss dafür geboren sein.

Die Leseratte
Schön analysiert das Dilemma von Schulz, im Wahlkampf Themen zu finden. Die einen gehen nicht, weil die SPD selbst mit verantwortlich ist dafür, die anderen gehen überhaupt nicht, weil gegen das Selbstverständnis der SPD. Außerdem kommt er natürlich als Persönlichkeit auch nicht gegen Merkel an.


17:00 | Leser-Zuschrift zur Neutralität von google

so neutral schein Google auch nicht zu sein, ganz aktuell ein Link auf der Startseite auf google.de zu einem Online Stream auf https://www.youtube.com/watch?v=Uq2zIzscPgY  dort gab es wohl ein Live Interview von 13:30 -14:30 Uhr


08:45 | Basler Zeitung: Ein Wahlkampf, der keiner ist

Vor Tagen brachte der Kanzlerkandidat der SPD, Martin Schulz, die Idee ins Spiel, in Deutschland eine Quote für Elektroautos einzuführen. Glaubt der Kandidat wirklich, mit solchen Vorschlägen Wähler für seine Partei mobilisieren zu können? Er befindet sich in guter Gesellschaft. Auch die politischen Konkurrenten sprechen nur über Nebensächliches.

Besser als mit diesem Titel kann man den Bundestagswahlkampf 2017 nicht beschreiben - besser kann man auch nicht die frühen Stunden einer jeden Dikatur beschreiben. Es beginnt ja immer damit, dass man keine Wahl mehr hat! TB

10:10 | Der Dissident zum "Nicht-Wahlkampf"
Es gäbe schon Wahlkampf und zwar ums Thema Nr.1, die Ausländer-Überschwemmung. Nur die AfD wird halt zur Diskussion über die Massenmedien nicht angenommen, sondern höchstens diskriminiert und stigmatisiert. Ohne gute Medienarbeit gibt es keine öffentlich wahrnehmbare Diskussion - somit keinen echten Wahlkampf. Stattdessen gibt es den üblichen Wahl-Krampf mit "Diesel- und CO2-Problemen" + Ausländer-Kuschelkurs + Energiewende + Mülltrennung usw.

17:21 | Kommentar zum Nicht-Waholkampf
Naja HTB, wenn ich das "Mutti" schon höre. Was soll das bitte heissen ? Fakt ist, die Mutti ist keine Mutti, sondern eine "Führerin" die schalten und walten kann, wie sie will. Ich will ja jetzt nicht das "Volk" bemühen um zu sagen es wäre "Schuld"Sondern ich frage einfach, wer gibt Frau Führer denn die "Macht" ? Das sind die Parteien, mit 598 Sitzen im Bundestag. Und was machen die, knien vor dem Hosenanzug nieder und küssen Ihr die Füsse. Was haben wir noch, alle Führungspositionen in Wirtschaft, Militär und auf der ganzen Beamtenebene. Was machen diese, siehe oben. Daran erkennt man grundsätzlich, das Demokratie im Moment nur eines ist, eine Massen-Illlusion.
Was zur Frage führt und nicht nur in Deutschland, gibt es überhaupt noch einen merkbaren Ausdruck dessen, was vor wenigen Jahrzehnten noch mit Gewissen, Redlichkeit, Rückgrat, Standhaftigkeit ect. umschrieben hat ? Ich meine inzwischen Nein, das gibt es nicht mehr und wird allenfalls noch in Filmen und Fernsehserien ab und zu thematisiert und das oft auf Comic-Ebene.
Doch wen soll man inzwischen dafür Verantwortlich machen ? Ein Volk, das alles mit sich geschehen lässt ? Abgeordnete welche alles mitmachen ? Konzerne welche sich fast alles vorschreiben lassen, von E-Autos zu Wattzahl von Staubsaugern, bis zu abstossenden Bildern auf Ziggarettenschachteln und sich noch verdieseln lassen, um Euro 6 verkaufen zu können usw. ?
In einer Zeit wo man sich wie zahnloser Rebell vorkommt, wenn aus der Gaststätte tritt, um nach einem genossen Essen, eine Zggi rauchen will ? Und in Gebäuden, wenn man eine nicht angzündete Ziggi im Mundwinkel hat, immer öfter zu hören bekommt, die dürfen sie aber nicht anzünden ?
Wer bitte ist der vermeintliche Schuldige ? Ich kann inzwischen keinen Vorsatz mehr erkennen, und falls es einen gibt, warten sie wohl fast alle auf den Einschlag, in der Hoffung es wird sie selber nicht erwischen. Wir nennen sie Schafe, ich nenne schlicht, Lust am Untergang, welche die Langeweile vertreibt und deshalb nicht denken braucht.
Ich heisse Schmidt und mache alles mit. Wenn die Hirten zu Klippen rufen, wohlan, endlich, bald das Gefühl der Freiheit und des freien Falls. Der Aufprall stört mich nicht, denn ich bin wie Tom & Cerry und diese stehen immer wieder auf... Und die Götter dämmern in Bayreuth und die Nemesis (Nemesis (griechsich Νέμεσις „Zuteilung (des Gebührenden)“) ist in der griechische Mytologie die Göttin des „gerechten Zorns“, auch: „ausgleichenden Gerechtigkeit“) steht hinter der nächsten Kurve und lächelt...


08:18
 | DWN: Schulz: Integration ist keine Frage der inneren Sicherheit

SPD-Chef Martin Schulz ist gegen eine Verengung der Integrationsbemühungen auf die Frage der inneren Sicherheit.

H. Lohse
..wartet die Wahl nur ab, -der Merkantilismus arbeitet in bekannter Salami Taktik daran das Bargeld sukzessive abzuschaffen, während das andere Lager seine getreue Wählerschaft Schulzig vernebelt und Ihnen Drogen als Wahlfutter serviert.

15.08.2017

19:49 | ET: Merkels Wahlkampf-Start: Jubel und Buhs in Hessen und NRW

Freundlicher Beifall für die Kanzlerin wurde überlagert von „anhaltenden, gellenden Pfiffen, Ratschen, Rasseln und Buh- oder ‚Lüge‘-Rufen“, so der Bericht weiter. Der prall gefüllte Obermarkt sei regelrecht in die Zange genommen worden von Protestlärm, der einerseits aus „Hau ab“ und „Merkel muss weg“-Rufen von AfD-Anhängern bestand – und andererseits von Windkraftgegnern vom Dachverband „Gegenwind MKK/Naturpark Spessart“ kam.


10:10
 | Leser-Zuschrift zu den ersten Wahlplakaten

Gestern habe ich die ersten Plakate in Bayern gesehen. AFD: wir halten das was die CSU verspricht... Daneben das CSU Plakat: Steuer senken Soli abschaffen - dazu kann ich nur sagen die CDU CSU ist ja aktuell in der Regierung. Bis zur Wahl sind es noch ein paar Wochen. Die haben also noch genug Zeit bis zur Wahl den Soli abzuschaffen . Nur warum sollten die den nach der Wahl abschaffen ? Würden sie das nämlich wollen, hatten sie Jahre dazu Zeit und sogar noch bis zur Wahl Zeit. Bei Diäten Erhöhung sind die nämlich auch ganz schnell und natürlich gilt eine Diäten Erhöhung immer ab sofort. Von fremden Geld lebt es sich bekanntlich besonders gut.

14.08.2017

16:47 | Leser-Zuschrift "die ersten Wahlplakate sind aufgetaucht"

Die ersten Wahlplakate spriessen in Nürnberg. Gesehen AfD, NPD, CSU und eine linke Wahlgruppe die mit M anfängt, Rest habe ich vergessen, doch nicht den Wahlslogan: "Recht auf Flucht" daneben Strichzeichnung von Menschen die rennen bzw. flüchten. Inzwischen kann man sagen, das die linken Gruppenbewusstseine, vollkommen durchgedreht sind. Wobei sich für mich die Frage stellt, wenn sie sowas auf Wahlplakate schreiben, warum flüchten sie dann nicht ?!

07:49 | handelsblatt: Martin Schulz ist noch nicht müde

Im ZDF-Sommerinterview zeigte sich der SPD-Kanzlerkandidat in Kampflaune. Schulz versäumte keine Chance, rhetorisch Siegesgewissheit zu demonstrieren und überraschte sogar mit ein bisschen Sarkasmus.

"Schulz" und "Sarkasmus"? Wie soll denn das funktionieren. "Schulz" und "Ironie" ist doch die bessere Wortpaarung. Es kann doch nur Selbstironie der SPD sein, so etwas als Spitzenkandidaten aufzustellen! TB

11.08.2017

20:07 | MMN: AfD zu Grüne: Politik für den Arsch

Die Sachsen Grünen-Fraktion wünscht sich Aktenablagen in den Toilettenräumen. AfD: Politik für den Arsch: Neues von den fäkalfixierten Grünen.
Zitat:
„Echt, die Grünen kümmern sich um jeden Scheiß. Dieses Land geht langsam, aber sicher, den Bach runter, wenn sich nicht bald etwas ändert. Und was machen die Grünen? Lieber Politik für den Arsch. Fordern oder wollen eine Mullah-konforme-Toilette in einem Kulturhaus, Tampons auf dem Männerklo, Pinkelbecken auch für Frauen oder Schüsseln für jene, die sich noch immer nicht für eines der 69 möglichen Geschlechter entschieden haben. Und weil eben noch nicht alle Probleme im Sinne der Offen-Für-Alle-Aber-Nicht-Ganz-Dichten Grünen erledigt sind, wünschen sie sich Bretter, auf denen sie während des Geschäfts ihre Akten ablegen können.

dazu passend die letzte Umfrage:  Grünes Ende? 5% Hürde rückt näher
Zitat:
Katalputieren sich die Grünen aus dem Bundestag? Letzte Umfrage: nur noch 6% trotz Klima-Alarm und CO2-Wahn. Aber auch für die SPD sieht es schlecht aus.

 

 

19:31 | ET: AfD wünscht sich wie alle Parteien einen Vizepräsidentenposten im künftigen Bundestag

Nach der Geschäftsordnung des Bundestages ist jede Fraktion durch mindestens einen Vizepräsidenten im Präsidium vertreten. Die AfD würde gern ein solches Amt besetzen, jedoch: "Man versucht ja gerade alles, um das zu verhindern."

08:57 | breunig: Wahljahr 2017

Wer immer noch der Merkel traut, dem hat man das Gehirn geklaut. Es gibt Zitate, die kann man gar nicht oft genug wiederholen. Auch der von mir so sehr geschätzte Roland Baader hatte einst sehr treffend festgestellt: „Wir brauchten mehr als 1000 Jahre um festzustellen, dass wir keine Kaiser, Könige und Fürsten benötigen, damit sie uns sagen was wir zu tun und zu lassen haben. Hoffentlich dauert es keine weiteren 1000 Jahre, bis wir feststellen, dass wir dazu auch keine Regierungen, keine Politiker, keine Parteien und keine Funktionäre brauchen“.

Wer hingeht stimmt diesem System der Unterdrückung zu, deshalb betteln die Politker ja auch immer vor den Wahlen: "Gehens doch wählen"! TB

19:49 | Leserinnen Kommentar (Frau mit Senf....)  
Hierzu muss ich doch mal meinen Senf dazu abgeben. Wie es sich in Österreich verhält, weiß ich nicht. Aber in Deutschland gibt es bei den Wahlen kein Quorum. Geht also überhaupt niemand wählen, wählen sich die Politiker halt selbst und diese Wahl wäre gültig. Man würde es mit Sicherheit dann so interpretieren, dass die Leute mit der Politik zufrieden wären und nur leichte Zweifel anmelden, wieso kein Mensch zur Wahl gegangen wäre und sein Bedauern darüber ausdrücken. Das wäre es aber schon.

Wer in unserem Land nicht wählen geht, wählt automatisch die Parteien, die er sehr wahrscheinlich nicht haben will. Nichtwähler werden prozentual den Wählern zugerechnet. Wenn man die etablierten Parteien ärgern will, geht man wählen. Entweder man entscheidet sich, etwas Neues zu versuchen (AfD - wobei deren Parteiprogramm fast genauso aussieht wie das Programm der CDU von 2002) oder man wählt die Tierschutzpartei oder ungültig. Nicht wählen gehen wäre in Deutschland Land der größte Fehler.


 

11:53 | Kommentar zum Baader-Zitat
Unmöglich, zu dieser Aussage zu schweigen. Kaiser, Könige und Fürsten haben den Leuten EBEN NICHT vorgeschrieben, was sie zu tun und zu lassen hatten. Das wäre auch völlig unsinnig gewesen, schließlich lebte der Adel aus sich heraus und durch sich selbst anstatt wie die Politiker (= Proleten) auf Kosten des Volkes zu leben, wie heute die Sozialisten in den Parlamenten. Millitärische Sicherheit und Rechtssicherheit waren garantiert, um alle anderen Angelegenheiten kümmerte man sich in würdevoller Eigenverantwortung selbt. Heutzutage ein verbotener und (auch auf b.com) geschmähter Gedankengang. Wer wählen geht setzt seine Unterschrift (Kreuz) unter dieses System und bejaht es, egal in welcher Form

14:36 | Nukleus zum 11:53-Kommentar
Dieser herzige Kommentator möge mir bitte erklären, wie diese Kaiser, Könige und Fürsten an ihren Besitz kamen? Ich habe vor kurzem beschlossen, die Sonne ist mein Eigentum und jeder muss mir Lichtsteuer zahlen. Nur mal so als Denkanstoss, vor allem in Hinsicht auf Rechtssicherheit und Schutz. Ich halte es auch für eine wirklich gewagte Behauptung, man hätte zu dieser Zeit den Menschen nicht vorgeschrieben wie sie zu leben hätten. Kaiser, Könige und Fürsten haben immer alle Konkurrenten ausgeschaltet, bevor sie zu mächtig wurden in ihren Augen. Und da war natürlich noch dich supertolle christliche Kirche, bei der konnte natürlich auch jeder so leben wie er wollte. Ich sehe natürlich ein, es gab unter den Adligen immer wieder herausragende Persönlichkeiten mit einer sehr guten Moralvorstellung und großem Verantwortungsgefühl. Auch unter diesem System gab es bereits eine Bürokratie mit allen Grauslichkeiten und Verderbtheiten. Der Staat ist immer Feind von Ethik und Freiheit, auch ein Minimalststaat. Leider sind die meisten Menschen zu ängstlich und zu klein im Geiste, um neue Konzepte des Zusammenlebens überhaupt in Erwägung zu ziehen. Man opfert Alles, nur um etwas trügerische Sicherheit zu gewinnen.

16:40 | Der 11:36-Kommentator antwortet dem Nukleus
Dieser herzige Kommentator möge mir bitte erklären, wie diese Kaiser, Könige und Fürsten an ihren Besitz kamen?
Werter Nukleus, ganz einfach: der Besitz wurde geerbt. Die Vorfahren hatten halt nachhaltig gewirtschaftet, sodaß das Vermögen von Generation zu Generation zunahm und sich vermehrte, ganz ohne großes Zutun. Heutzutage völlig undenkbar, schließlich gibt es ja die sogenannten sozialen Generationenverträge: Generation 1 schafft an, Generation 2 bewahrt es, Generation 3 verpraßt alles. So wie in unserem (eurem) Rentensystem. Da wird Generation 4 (die meinige) aber dumm ins Leere gucken.

17:26 | Der Dissident
Wie eine Diskussion falsch laufen kann, sehen wir am hier angerissenen Thema "Politiker, Kaiser, Könige und Fürsten". Aus Frust gleich jede staatliche Organisation obsolet zu betrachten, halte ich für sehr kindisch. Von mir aus regieren sogar regionale Fürsten oder ein König (aber bitte nicht Typen, die bereits versagt haben, wie Habsburg & Co). Worauf es ankommt, ist: was ist der oberste Wert für die Regierung, dem sich alle anderen Umstände und Entscheidungen unterzuordnen haben? Und nun ratet mal, welches der oberste Wert sein sollte, damit ein Land in eine gute Zukunft steuert...

Ist es die Homo-Ehe? Ist es das Faustrecht des wirtschaftlich/körperlich/betrügerisch Stärkeren? Sind es Merkels Invasoren? Ist es das ewige auf Knien Herumrutschen wegen 1939-45? Ist es der Besitz von x-Kilo Gold? Ist es der Beamten- und Oberlehrerstaat, der alle bemuttert? Der Polizeistaat samt Lauschangriff bis ins Schlafzimmer?
Hoffentlich kommt einer drauf, was ich mir als obersten Wert für ein Staatswesen vorstelle.

 

10.08.2017

09:24 | Focus: Grüne stürzen weiter ab: Ist der Einzug in den Bundestag gefährdet?

Die Situation der Grünen vor der nächsten Bundestagswahl wird immer heikler: In einer repräsentativen Umfrage des Instituts YouGov im Auftrag des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) verschlechterten sich die Grünen bei der Sonntagsfrage auf sechs Prozent.  Sie liegen damit nur noch einen Prozentpunkt über der kritischen Einzugsgrenze für den Bundestag. Auf einen neuen Tiefstand ist auch die Sympathie der Deutschen für ein Regierungsbündnis aus SPD, Grünen und Linkspartei angekommen: Nur noch 15 Prozent halten Rot-Rot-Grün als Bündnis für ganz oder zumindest teilweise überzeugend.

.... so schön! Ein guter Tag! TS

08:29 | Focus: Merkel verliert zehn Prozent an Zustimmung

Im „Deutschlandtrend“ hat Bundeskanzlerin Angela Merkel deutlich an Beliebtheit eingebüßt. Nach der ARD-Umfrage sind nur noch 59 Prozent der Befragten mit der Arbeit der Kanzlerin zufrieden. Damit hat sie zehn Prozent der Zustimmung innerhalb eines Monats verloren. Die sinkende Zufriedenheit könnte mit dem Dieselskandal zusammenhängen. 63 Prozent der Befragten glauben laut „Deutschlandtrend“, dass für die Politik eher die Interessen der Autobauer und weniger der Schutz der Umwelt und die Gesundheit der Bürger im Vordergrund stehen.

... diese arme Frau..... alles muss Sie alleine machen. Stellen Sie sich vor bei der parteiinternen Wahl dieses Jahr, würde es einen akzeptablen Gegenkanditaten geben. TS

11:23 | Eri Wahn zu den beiden Beiträgen darüber
Die Trulla: Stürzt angeblich ab wegen ihrem zögerlichen Umgang mit den Autobauern. Die Grünen: Obwohl sie am vehementesten für die Deindustrialisierung Deutschlands eintreten, stürzen auch ab! Kann mir jemand mal die verschwurbelten Gedankengänge der Journaille erklären, die in zwei Artikeln zu völlig inkonsistenten Erklärungen kommen? Vielleicht ist die einfache Antwort auch (falls die Umfragen stimmen): Langsam wacht der Blödmichel auf und merkt, dass wir von den Parteien der nationalen Front völlig heruntergewirtschaftet wurden und nur noch von der Substanz leben, die auch immer kleiner wird. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt …

09.08.2017

10:06 | jf: Bayerns AfD-Chef beklagt Wahlbehinderung

Bayerns AfD-Chef Petr Bystron wirft der bayerischen Staatsregierung Rechtsbruch und Behinderung des Wahlkampfs vor. Der AfD-Politiker will deshalb die Wahlbeobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) über die Benachteiligung seiner Partei informieren.

10:04 | jouwatch: Rotenburg: Linksfaschisten sauer, weil Gastwirt standhaft bleibt!

Das Bündnis „Bunt statt braun Hersfeld-Rotenburg“ übt wegen einer AfD-Veranstaltung scharfe Kritik an der Hotelgruppe Göbel. Hintergrund ist eine Veranstaltung der AfD im Rotenburger Rodenberg-Hotel, bei der am kommenden Montag auch der Bundesvorsitzende Jörg Meuthen zu Gast sein wird.

 

09:33 | ET: Göring-Eckardt kritisiert Sonderrechte für Politiker bei der Altersversorgung – Abgeordnete sollen in Rentenkasse einzahlen

„Mit den Sonderrechten für Politiker bei der Altersversorgung muss es vorbei sein“, sagte die Grünen-Fraktionschefin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwoch). „Auch Abgeordnete und staatliche Amtsträger sollten in die gesetzliche Rentenkasse einzahlen.“

Ja, es gibt sie die Positionen, die man unumwunden mit den Grünen teilen kann! Sehr, sehr selten, aber doch! TB

Leserinnen Kommentar:
Wir haben doch Wahlkampf. Vielleicht schaffen sie es mit der Forderung gerade über die 5 % Hürde. Allerdings ist nach der Wahl nicht vor der Wahl.

13:50 | Die Zecke ..... Blut ist seine Sache!
Ja, auf den ersten Blick scheint es so, als könne man diese Position teilen. Doch aller Erfahrung nach werden dann die Diäten in Zukunft so angehoben, dass bei den Abgeordneten nichts oder nur sehr wenig hängen bleibt. Nur die Belastung der Steuerzahler wird dadurch größer. Also auch hier wieder von Göring-Eckardt nur Scheinheiligkeit.

08.08.2017

08:03 | faz: Wagenknecht findet Lindners Russland-Vorstoß richtig

Seltene Übereinstimmung von Linkspartei und Liberalen: Sahra Wagenknecht unterstützt Christian Lindners Aufruf zu einer Kurskorrektur im Umgang mit Russland. Der präzisiert daraufhin seine Aussage.

Der wichtigste Punkt in der außenpolitischen Neuausrichtung des Landes! TB

07.08.2017

17:38 | MMN: Türken kämpfen gegen AfD

Türkische Gemeinde": "Wir wollen die AfD mit allen demokratischen Mitteln bekämpfen. In unseren Zukunftsvisionen für Deutschland hat die AfD keinen Platz“ Die Türkische Gemeinde in Deutschland hat sogenannte Wahlprüfsteine für die Bundestagswahl vorgelegt. Sie will von den Wahlkreiskandidaten der CDU, SPD, Grünen, FDP und Linken wissen, wie diese zum deutsch-türkischen Verhältnis stehen, wie die "Heilbronner Stimme" und der "Mannheimer Morgen" am Wochenende berichteten.

... Grundsätzlich hat nichts Deutsches Platz in der Vision der türkischen Gemeinde, außer die Errungenschaften wie BMW, Sozialhilfe und ab und zu eine kleine Blonde.... dieses Recht haben sich die Türken erworben, da sie ja zum Aufbau des zerbombten Deutschland zu 99,9% beigetragen haben. TS
 

10:48 | RT: FDP-Vorsitzender Lindner fordert Annäherung an Moskau - Özdemir tobt

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner sprach sich in einem Interview für eine Wiederannäherung an Russland aus. Das Thema Krim müsse demnach zunächst ausgeklammert werden. Grünen-Chef Özdemir warnt derweil vor einer „Koalition der Diktatorenfreunde“.

Es ist wie immer: jemand stellt eine vernünftige Forderung auf und die Grünen toben! Vernunft - nicht die Sache der Grünen! Aber beim Genderbrunzen, da sinds vorne dabei! TB

06.08.2017

19:28 | YT: WIE WÄHLT DEUTSCHLAND? Brandenburg packt aus

Im Jahr der Bundestagswahl produziert RT Deutsch die Serie WIE WÄHLT DEUTSCHLAND? Dafür reisen wir durch die Republik und fragen die Wählerinnen und Wähler was sie bewegt und was sie sich von der Politik wünschen.

Leser Kommentar:  
Geht 6min. Menschen an der Curry Bude befragt. Viele reden aber keiner sagt was. Am besten wäre es, wir würden wirklich alle CDU wählen damit das alles schnellstmöglich den Bach runter geht. Für ein Deutschland in dem wir gut und gerne sterben..ähh Leben.

.... Herrgott.... Deutschland geht unter. Die haben keinen Würstelstand... nur eine Curry Bude ...... und Teschendorf.... da möchte ich nichteinmal als Toter über dem Zaun hängen...... TS

19:48 | Leserprotest.... (ups)
 Lieber TS,  ich muss auf´s schärfste protestieren. Nicht weit von Teschendorf wohnte/lebte meine Oma, also auf dem Weg dorthin fuhren wir immer durch Teschendorf. Und dort gibt es - auch heute noch - den einzigst wahren deutschen Bäcker. Dort kaufe ich heute noch seit mittlerweile ca. 35 Jahren ab und an meine Weissbrote + mehr. Nix gegen Teschendorf, sonst werf ich mit meiner Badeente ;-)

.... Würstelstand ..... und jetzt schauen sie nochmals Curry Bude ..... wo ist mehr Spass? Und sie haben sicher eine voll liebe Oma! TS

21:00 | Lesergemeinheit:
Ok. Ob´s entzückend ist, keine Ahnung, kenn nur den Bäcker. Außerdem kriegst du meine Badeente nicht ;-)

 

19:07 | Welt: Je höher, desto sicherer, lautet die AfD-Devise

In der Nacht zum Sonntag hat in den Straßen Berlins der Plakatwahlkampf angefangen. Es ist ein Wettrennen um die besten Plätze: Nur wer gesehen wird, hat eine Chance. Und die Kandidaten packen selbst an.

 

14:32 | Handelsblatt: „Merkel wird Bundeskanzlerin bleiben“

Sieben Wochen vor der Bundestagswahl steht für Christian Lindner die Siegerin schon fest: die Union. Amtsinhaberin Angela Merkel bleibe Bundeskanzlerin. Im Wahlkampf will der FDP-Chef vor allem eine Partei attackieren.

.... scheinbar sind die Stimmen schon ausgezählt! TS

19:43 | Leser Kommentar:  
... ja, ich weiß - speziell die betonterweise Aufgewachten, also solche, die sich dafür halten - brauchen noch "etwas" Zeit, um die Funktionsweise der "Demokratie" zu verstehen (bis dahin dümpeln sie in dem ewig gestrigen Aberglaube - eine der Auffangwannen des Unmutes wäre die Rettung). Bedauerlich für die, die es bereits verstanden haben, denn die müssen solange (mit)leiden, bis die Nachzügler es auch verstanden haben - zum Kotzen!!!

Dennoch schönen Rest-Sonntag.

05.08.2017

19:54 | journalistenwatch: DAS LEBEN IN „MENSCHLAND“ – PARTEIEN LEHNEN „DEUTSCHE“ TOTAL AB!

In der wunderschönen, bunten Republik Menschland gehen bei sonnigem Wetter die Menschen gerne in die gepflegten Tiergärten der großen Städte. Nicht nur, dass die Menschen dort in schöner, grüner Pflanzenumgebung, auf saftiggrünen Pflanzenteppichen unter Holzstammpflanzen spazierengehen können und sich erholen, die dort zu bewundernden Tiere sind immer eine Attraktion.

Leseratte:
Die Wahlprogramme der Parteien in Deutschland analysiert. Deutsche kommen darin so gut wie nicht mehr vor. Erst wird der Begriff "Deutsche" abgeschafft, dann wird das deutsche Volk abgeschafft, dann wird der Name "Deutschland" abgeschafft, dann ist das Land selbst abgeschafft.

19:25 | jouwatch: Linksfaschisten verhindern AfD-Wahlkampfveranstaltung mit Alice Weidel!

Der Wahlkampf ist eingeläutet, die Linksfaschisten haben sich schon mal warmgelaufen und die AfD bekommt immer mehr Probleme, ihre demokratischen Grundrechte in Anspruch zu nehmen. Der Grund: Die Veranstalter zucken ob der Terrordrohungen der Antidemokraten aus dem linken Spektrum dieser Republik zusammen. Jüngstes Beispiel: Die Henkel-Saal-Betreiber in Düsseldorf.

07:56 | Leser Meinung:

Nein, es gibt kein sogenanntes Quorum. Alle Nichtwähler, die sich nach der Wahl aufregen, wenn die nach ihrer Ansicht falsche Partei an der Macht ist, sollten sich erst selbst in den Arsch treten!

04.08.2017

17:07 | sputnik: Russlanddeutsche kehren CDU den Rücken: Interessengemeinschaft in AfD gegründet

Russlanddeutsche aus mehreren Bundesländern haben am Wochenende in Pforzheim (Baden-Württemberg) die deutschlandweite „Interessengemeinschaft der Russlanddeutschen in der AfD“ gegründet. Nach der „Sozialdemokratisierung“ der CDU unter Angela Merkel fühlt sich diese Landsmannschaft nach eigenen Angaben nicht mehr durch die Union vertreten.

Ein Zeichen, ein Zeichen, wir haben ein Zeichen erhalten! TB

16:57 | ET: Mehr als 50 Prozent wollen auf keinen Fall Merkel als Kanzlerin – Schulz aber noch viel weniger

Was für ein niederschmetterndes Ergebnis für die beiden Spitzenkandidaten von CDU/CSU und SPD. Fast 53 Prozent der Deutschen möchten auf keinen Fall Angela Merkel als Kanzlerin und knapp 73 Prozent noch weniger Martin Schulz, wie jetzt eine aktuelle Umfrage von Civey ermittelte.

Die Gleichung Minus* Minus ergibt + gilt hier nicht! Nur weil niemand niemanden will heisst das noch lange nicht das alle das Ergebnis akzeptieren würden! TB

Die Leseratte
Soviel zu den Jubelmeldungen, dass eine Mehrheit der Deutschen unbedingt Angela Merkel als Bundeskanzlerin will. Wie sähe das Ergebnis wohl aus, wenn es eine dritte Möglichkeit gegeben hätte: Keinen der beiden?

18:40 | H.Lohse:
Die dritte und damit einzig richtige Möglichkeit wäre dann nur Wahlverweigerung. Allein dieses Thema auch nur anzusprechen ruft bei den "Hühner Volk" spontan wieder die Fuchs Phobie hervor und damit ein automatisches Umschalten in den Panik Modus, -somit ist die rasche Bereitschaft zur Furchtsamkeit wieder hergestellt ist. Ergo, -wenn Wahlen etwas verändern würden, wären sie längst verboten. Was aber, wenn die "Nichtwähler" stärkste Fraktion werden ?
Nun dann wählt sich die Polit-Oligarchie halt selber, da es in der BRD keine Mindest-Wahlbeteiligung gibt - also keine Mindestzahl an abgegeben Stimmen, unterhalb derer die Wahl ungültig wäre. Was aber meint der Begriff "Quorum" ? Es ist die Bezeichnung von Angehörigen einer Personenmehrheit, die bei einer Abstimmung mindestens anwesend sein muss, um zu einer Beschlussfähigkeit zu gelangen. Wird die Zahl nicht erreicht, so ist das Gremium nicht beschlussfähig. Ein Schelm, wer im Sept. 2017 für sich die dritte Möglichkeit entdeckt.

03.08.2017

13:06 | YT: WAHLEN und die sogenannte Demokratie...


12:08
 | jf: OSZE entsendet Wahlbeobachter nach Deutschland

WIEN. Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) wird ein Experten-Team zur Beobachtung der Bundestagswahl nach Deutschland schicken. Eine entsprechende Empfehlung habe die Menschenrechtsinstitution der OSZE (Odihr) abgegeben, heißt es in einem am Dienstag veröffentlichten Bericht.

18:20 | Leser Kommentar:
Ich habe die schlimme Befürchtung, dass es wieder massenweise und offensichtliche Mauscheleien geben wird bei der Stimmenzählung. Und nu sorgt man vor mit der OSZE, damit man nachher sagen kann von dieser Seite aus, dass alles voll in Ordnung ist. OSZE schläft ja schon seit ewig in den Betten mit den vEliten.

02.08.2017

08:14 | sz: Abgeordnete erhalten teils üppige Nebenverdienste

Er untersuchte die Nebeneinkünfte der 655 Abgeordneten, die in der zu Ende gehenden Wahlperiode dem Bundestag ganz oder zeitweise angehört haben. Das Ergebnis: Nur 45 geben an, keine veröffentlichungspflichtigen Nebentätigkeiten zu haben; 610 führen solche auf. Im Fall von 193 Abgeordneten gab es für diese Nebentätigkeiten Geld; das sind 29 Prozent aller Abgeordneten.

Nur so ein Gedanke jetzt: sollte - in einer echten Demokratie - die Aufwandsentschädigung für Abgeordnete nur ein Nebenverdienst sein und der Herr/die Frau Abgeordnete eigentlich einem Brotberuf nachgehen? TB

 

08:40 | Kommentar zu den Nebenverdiensten
Der sogenannte "Bundestag" ist auch nur ein Geschäftsbetrieb innerhalb der BRD Treuhandverwaltung.

Name der Firma : Deutscher Bundestag    D-U-N-S Nummer : 332620814
Name der Firma : Bundesrepublik Deutschland BRD   D-U-N-S Nummer : 341611478

Und selbstverständlich können die Angestellten (Abgeordneten) dieses Geschäftsbetriebes auch sonst noch Geschäften nachgehen.

15:54 | Kommentar zum Kommentar darüber
Diese Klugschwätzer regen mich langsam auf. Es ist seit Jahren bekannt, aber keiner kommt auf die Idee, nach den Besitzern dieser Firmen zu forschen. Da kommt man nämlich keinen Millimeter voran.

16:50 | Kommentar zum Kommentar darüber (15:54)
Kommentar zum Kommentar darüber

19:47 | Kommentar zur DUNS-Nummer
AG München erwägt eigene Klage in Sachen Reichsbürger http://justillon.de/2016/04/ag-muenchen-eigene-klage-reichsbuerger/ Das mit den DUNS-Nummern ist so eine Sache und sie nerven offensichtlich sehr. So hat es bspw. ein gewisser Herr Nemetz bislang nicht geschafft (vermutlich blieb es wegen Aussichtslosigkeit auf Erfolg der Klage bei deren "Erwägung"), die DUNS-Nummer (344551106) für seine in Freisler's ewig gestrigem Gedenken getünchte Halle wegzukriegen, denn der Eintrag ist noch da. Zum Thema "Reichsbürger" ist übrigens hier Interessantes zu lesen:

http://antiterror-info.org/exchange/latr/Thema_Koma-Deutschland.pdf

Die Besitzer (jeweilige Machthaber) der Unternehmen sind leicht zu identifizieren, aber Eigentümer und bspw. den Gesellschaftervertrag oder Ähnliches zu den jeweiligen Firmen zu finden, das ist bislang ein echtes Problem. Was also bekannt ist, es gibt BRD- oder BRD-nahe Firmen, deren Unternehmensform meistens unbekannt ist [ http://antiterror-info.org/exchange/latr/BRD-Konglomerat_Akrobatik_im_Bereich_der_Unternehmens_bzw_Rechtsformen.pdf  ].

Warum muss ich mich anmelden? https://www.upik.de/faq.html#identifi1

"Jedes Unternehmen kann nur für sich selbst eine D&B D-U-N-S® Nummer anfordern oder ein eUpdate vornehmen.

Um Missbrauch vorzubeugen und um gleichzeitig die Legitimation überprüfen zu können, werden Ihre persönlichen Angaben zu jeder UPIK® Anfrage benötigt. Ihre Daten werden mit den Daten Ihrer Anfrage in UPIK® gespeichert und darüber hinaus genutzt, um die Legitimation zu prüfen und die Bestätigung oder Ablehnung Ihrer UPIK® Anfrage zuzusenden. Zudem werden sie für zukünftige Recherchezwecke bei Anfragen oder Reklamationen genutzt."

... möglicherweise auch deshalb kann der Herr Nemetz für seine in Freisler's ewig gestrigem Gedenken getünchte Halle den UPIK-Eintrag nicht loswerden und somit verkommt die diesbezügliche "Klageerwägung in Sachen Reichsbürger" schnell zu dem, was sie ist - eine schlechte Einlage aus Freisler's Kasperletheater.

01.08.2017

19:38 | journalistenwatch: Facebook sabotiert die AfD

Facebook gehört offenbar zu den eifrigsten Unterstützern der deutschen Untergangsparteien. Seit Monaten wird dort willig jede Kritik an deren zerstörerischer Politik gelöscht. Doch damit nicht genug: Nun wurde auch einer ganzen Partei – der AfD- ein wichtiges Instrument zur zielgerichteten Verbreitung von Nachrichten genommen, um so die Reichweite einzuschränken, Botschaften möglichst untergehen zu lassen und Interaktion zu verhindern.

14:49 | ET: „Kanzlerformel“: Merkel-Sieg und Zweierkoalition

Schwarz-Gelb, Schwarz-Grün oder doch eher ein Dreierbündnis - acht Wochen vor der Wahl sind die Demoskopen noch unsicher. Ein Team von Politikforschern geht indes fest von einer Zweierkoalition unter Merkels Führung aus. Seit 2002 lag es in der Kanzlerfrage richtig.

Die Gewinnerformel - bei der stets das System gewinnt - niemals das Volk! TB

31.07.2017

14:40 | pp: Manfred Weber (CSU): An den Grenzen Recht mit Waffengewalt durchsetzen!

Manfred Weber, CSU-Politiker und seines Zeichens EVP-Fraktionsvorsitzender im Europäischen Parlament hat in einem Interview mit Phoenix angekündigt, dass er der „Mafia“ bzw. den Flüchtlingsschlepperbanden im Mittelmeer das Handwerk legen will.

Kommentar des Einsenders
Und zwar mit Methoden, die vor einigen Monaten schon Frauke Petry vorgeschlagen hatte. Worauf sich damals allerdings die gesamte Medienlandschaft in einer bisher nicht gekannten Weise echauffierte. Das scheint nun anders zu sein. Was deutlich macht, dass es den Mainstreammedien nicht darauf ankommt, was gesagt wird, sondern wer etwas sagt. Und wie es politisch instrumentalisierbar ist.

Formel17: je näher der Wahltag rückt desto mehr ähneln die Forderungen der Großparteien jenen der AfD! TB

15:37 | Kommentar zur Formel17
Und die Formel 1, wenn's um Wahlen geht, ist das hier: https://tinyurl.com/ybwlr6uw
Ansonsten: Mal sehen, wann das Schlachtvieh (der Wähler seiner eigenen Todes-Qualen!) begreifen wird, daß die AfD (der Ersatz für die fehlgeschlagene NPD) auch nur eine Auffangwanne des Unmutes, sprich ein Metzger in anderem Gewand ist. Allen zur Wahl der Qual stehenden Parteien und Personen ist eines gemeinsam - sie müssen, um zu den Wahlen der Qualen zugelassen zu sein, die Regeln des Systems (die sog. "freiheitliche demokratische Grundordnung", welche in Wahrheit aus einer Minderheitsdiktatur besteht, die das postolierte Leitbild der "freiheitlichen demokratische Grundordnung" rund um die Uhr übelst vergewaltigt und traktiert) akzeptiert haben - ganz gleich, ob sie rechts, mitte, links, oden unten, scharz, weiß, bunt oder unsichtbar sind.

30.07.2017

16:32 | ET: Zwei Wahltrends – Emnid: SPD 24 Prozent, AfD 9 Prozent – Wahltrend bei Agrarheute – SPD 3 Prozent, AfD 25 Prozent

Emnid sieht in dieser Woche die CDU/CSU bei 38 Prozent, SPD bei 24 Prozent und die AfD bei 9 Prozent. Die Webseite agrarheute, die einen Wahl-O-Mat für Landwirte anbietet, zeigt folgendes Ergebnis: CDU/CSU 35 Prozent, AfD 25 Prozent, FDP 25 Prozent, SPD 3 Prozent...

07:14 | faz: Sonntagsfrage SPD fällt weiter zurück

Der Abstand zwischen Union und SPD wächst laut einer Emnid-Umfrage. In der Flüchtlingspolitik halten die Deutschen Angela Merkel für deutlich kompetenter als Herausforderer Martin Schulz.

Der Sonntag - wegen der Sonntagsfrage eindeutig nicht der Tag des Herren Schulz! Zu sehr schmerzen die wöchtlichen Rücksetzungen durchs Stimmvolk! Wir finden das gut! TB

29.07.2017

12:20 | ET: Bundestagswahlen 2017: Landwirte würden zu 25 Prozent AfD wählen

Im Hinblick auf die Bundestagswahl 2017 befragte das Internetportal für Landwirte „agrarheute“ seine Leser, welche Partei sie wählen würden. Bei der direkten Stimmabgabe kam die AfD dabei auf 25 Prozent. Die Umweltpartei "Die Grünen" landete bei mageren 6 Prozent.

27.07.2017

10:28 | jouwatch: Hilft Google Merkel im Wahlkampf?

Google und Angela Merkel verbindet ein langes freundschaftliches Verhältnis. Kritiker beschuldigen Google, konservative Inhalte bei den Suchergebnissen zu benachteiligen. Kann der Internet-Riese den deutschen Wahlkampf beeinflussen?

Kreislauf des Grauens! Merkel macht Gesetze, damit Google sich breit machen und den Markt beherrschen kann danach hilft Google der Trulla beim Wahlkampf woraufhin Trulla wiederum google den Auftrag gibt die Überwachung und den Freiheitsentzug der Bürger zu perfektionieren. Das Ganze endet dann mit einer Alexa im Wohnzimmer (derweilen noch ausschliesslich bei Konsum-Deppen)! TB

26.07.2017

19:12 | ET: AfD bei Wahlumfrage in MeckPomm zweitstärkste Kraft vor SPD

Laut einer Insa-Umfrage für den Nordkurier hat die AfD in Mecklenburg-Vorpommern die SPD abgehängt, wenn es um die Wählergunst der Bundestagswahl geht: Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, würde die AfD in dem Bundesland 22 % der Stimmen erhalten und die SPD 21 %. Die CDU erhielte 32 %, die Linke 13 %, FDP 5 % und andere würden keine Rolle spielen.

 

11:11 | Leser-Kommentar zur Leseratte: " bei einem bunten Baby würde sich niemand aufregen" von gestern

Na, ich weiß nicht. Wenn Frau Petry sich mit einem bunten Baby ablichten hätte lassen, dann wäre das Geschrei riesig. Die Vorsitzende einer Partei, die gegen Migration ist, angeblich einen Schießbefehl auf ankommende Flüchtlinge gutheißt, wirbt mit einem bunten Baby? Das gäbe nicht nur Geschrei vom politischen Gegner, sondern auch von AfD-Anhängern, meiner Meinung nach. Oder habe ich hier eine Ironie nicht verstanden?

25.07.2017

18:28 | jouwatch: Deutschland – wo ein Baby eine Provokation ist

Wenn ein Foto einer Mutter mit ihrem Baby als Provokation durchgeht, dann lässt das tief blicken. Es ist ein Blick auf eine im besten Fall kinderkritische Gesellschaft, deren kinderlose Vorsitzende von vielen liebevoll „Mutti“ genannt wird.

Wohl kaum etwas beschreibt den Wahnsinn in Duetschland besser als dieses Foto bzw. die Aufregung darüber! TB

Die Leseratte
Wie schreibt ein Kommentator zu diesem Artikel so richtig: Wenn es ein "buntes" Baby ware, dann würde sich niemand aufregen.


12:16 | jouwatch: Martin Schulz, unser Bi-Ba-Butzemann

…ein altes Kinderlied aus des „Knaben Wunderhorn“, das derzeit genau auf unseren allseits unbeliebten Martin Schulz und seine politischen Veitstänze zutrifft. Besonders die letzte Strophe: …er wirft sein Säcklein hin und her, am Morgen ist es wieder leer…


11:49 | kath.net: 'Wie ist Ihre Meinung zu Ehe für alle, Lebensschutz, Waffenexporten?'

Eine Handreichung, mit der Christen ihre jeweiligen Bundestagskandidaten vor Ort befragen können, hat die Evangelische Allianz in Deutschland (DEA) herausgegeben. Die Evangelische Allianz ruft die Christen zu Wahlbeteiligung und zu Gebet auf.

Leser Kommentar:
Deutsche Evangelische Allianz gibt Fragenkatalog heraus, mit dem man die Kandidaten vor der Bundestagswahl befragen kann - Die Handreichung in voller Länge als Download

10:27 | achgut: Wahlkampf: Ohne Kompass in der Abwärtsspirale

Die Sphinx (Plural: die Sphingen) ist ein Fabelwesen, dessen Orakel sich am Ende gegen den Fragenden richtet. Blöder Weise bin ich in der Position des Fragenden. Seit Jahren frage ich, ob ich mit dem Konzept vom „Populismus“ von einer Sphinx hereingelegt werden soll. Nun sehe ich langsam klarer.

Ich dachte, dass mit der Aufstellung von Peer "die Zeit des Zuckerbrotes ist vorbei" Steinbrück im 2013 ein Ende der Abwärtsspirale erreicht gewesen wäre. Mit der Rot-Lichtgestalt Schulz hat man diese Spirale um einige Umdrehungen tiefer sinken lassen! TB

23.07.2017

14:26 | jouwatch: Wahlkampf durchgeknallt: Schulz will jedem Erwachsenen 20.000 Euro schenken!

Jetzt ist der Buchhändler aus Würselen, Maddin von der Sterbenden Partei Deutschland (SPD) und der sterbenden EU, der unbedingt den nächsten Bundeskanzler machen will, komplett verrückt geworden: In Berlin präsentierte er kürzlich seinen alternativen „Zukunftsplan“ („Deutschland kann mehr“), der zehn Punkte enthält.

Ausnahmsweise muss man die Rot-Lichtgestalt loben, ausnahmsweise hat Schulz konsequente Handlungsweisen. Er, der selbst sein Leben mit Bestechlichkeit bestritten hat, weiß wie sehr sich Menschen schon für 20.000 Euros verändern können - sie  werden biegsam wie Wachs. Unerwünschte Nebenwirkungen: macht den Betroffenen unsympathisch, realitätsfern, Haarausfall! TB

14:46 | natürlich darf an dieser Stelle der Gassenhauer von Reinhard Fendrich nicht fehlen! TB

Kommentar der Einsenderin
Das kann man einfach unter Bestechung verbuchen. Typisch Schulz. Stellt er dafür sein Privatvermögen zur Verfügung?

Haha, der war gut! TB

17:45 | Kommentar
Grundsätzlich ist das in meinen Augen ein guter Vorschlag. Allerdings ist das an Bedingungen geknüpft. Besser wäre ohne Bedingungen und die 20.000 Euro gibt es jedes Jahr und ansteigend mit der Inflationierung. Natürlich müßten andere Sozialleistungen sowie Renten und auch Einkommen im öffentlichen Dienst angerechnet werden. Wenn die technologische Entwicklung so weiter geht wie prognostiziert wird man den Menschen etwas geben müssen damit sie leben können. Aber der Schulzi hat sicher  kein bedingungsloses Grundeinkommen für die Menschen im Sinn, sondern den Machtanspruch (Aussage Schulz:  Ich schwitze den Machtanspruch ja aus jeder Pore) nach der Wahl.

22.07.2017

18:39 | ET: Bundestagswahl 2017: Das Selfie mit dem Wahlzettel ist verboten

Die Wahlverordnung wurde Anfang April den aktuellen Erfordernissen angepasst. Hinzugefügt wurde in der neuen Wahlverordnung im § 56 Absatz 2 / Satz 1 die Formulierung „In der Wahlkabine darf nicht fotografiert oder gefilmt werden.“

Gilt wahrscheinlich nicht der Selfie-Generation sondern allen die politisch erpresst werden bzw. die Beweise fürs richtige Wählen brauchen. D. h. ein Schuß vor den Bug von Parteien die Leistung gegen Wahlverhalten tauschen wollen! TB

21.07.2017

09:14 | jouwatch: Will Angela Merkel die AfD „ausradieren“?

Im Kanzlerblatt „Bild“ macht sich Textsklave Ralf Schuler Sorgen um den „wohlverdienten“ Urlaub seiner Chefin Angela Merkel. Die Schlagzeile lautet: Der Zitter-Urlaub der Kanzlerin. Folgende Themen werden angesprochen: Flüchtlinge, Hacker, Erdogan.

20.07.2017

15:39 | sputnik: OSZE-Wahlbeobachtung in Deutschland - Vorstufe zur "farbigen Revolution"?

Man hat Erfahrung mit der Wahlbeobachtung durch die KSZE/OSZE und diese ist durchaus zwiespältig. Dabei macht es fast keinen Unterschied, ob sich nun eine Delegation der Parlamentarischen Versammlung der heutigen OSZE oder seitens der Regierungsrepräsentanz der OSZE-Mitglieder in Warschau für u. a. Wahlen auf den Weg in ein Mitgliedsland macht.

18.07.2017

18:42 | MMnews: DDR 2.0 - dank Merkel, Maas & Co.

Unsere Regierung hat George Orwells "1984" nicht als Warnung, sondern als Anleitung verstanden. In kürzester Zeit kamen zahlreiche neue Gesetze und Regeln hinzu, die ein unglaubliches Mißbrauchspotential inne haben.

Die Leseratte
Noch ne kleine Auflistung, diesmal all die Maßnahmen der Regierung, die unsere Grundrechte und Freiheiten einschränken und Deutschland in ein komplett anderes Land transferiert haben. Ob man das DDR 2.0 nennen will, Orwell-State oder wie auch immer, ist eigentlich egal. Und es wird weitergehen!

 
12:38 | jouwatch: Ein Hoffnungsschimmer bei den Umfragen: AfD wieder drittstärkste Partei

Es ist zwar so, dass die Wurzel allen Übels auch bei dieser Wahl nicht herausgerissen wird, aber in erster Linie geht es ja erst mal darum, nach Jahren des politischen Einheitsbreis endlich wieder eine vernünftige Opposition in den Bundestag zu hieven. Von daher ist diese neue Umfrage schon so etwas wie ein Hoffnungsschimmer.

14:04 | Leser Kommentar:
aut Bericht würden nach angegebener Umfrage 85,5% die etablierten Parteien wählen und lediglich 14,50% diverse Alternativen hierzu (10% AfD, 4,50% die restlichen alternativen Parteien).

Es wird bei verschiedenen Leserkommentaren doch immer wieder vereinzelt von einer sogenannten kritischen Masse gesprochen, die angeblich bei ca. 10% liegt, bis das etablierte System anfängt zu kippen. Nun, wir haben hier eine kritische Wählermasse von 14,50% und gar nichts kippt. Ich habe die große Befürchtung (die immer wieder durch kleine Anekdötchen im Alltag bestätigt wird), dass die kritische Masse in Deutschland bei ca. 99% liegen muss, damit etwas verändert wird. Und in Resteuropa dürfte es nicht viel besser sein (außer Ungarn, Polen und ein paar andere ehemalige Ostblockländer).

Mit anderen Worten: Wir können es vergessen. Hier ändert sich gar nichts. Und wenn es wirklich knallt, wird man hilfesuchend nach irgendeinem Führer (Führerin?) brüllen, und die Lösung wird die Lösung der Eliten sein. Es sei an Warren Buffets Antwort auf die Frage erinnert, was er als den größten Krieg in der heutigen Zeit bezeichnen würde: "Der Krieg Reich gegen Arm, und wir (die Reichen) werden ihn gewinnen." Wir (die Armen) sind einfach nicht organisiert und die Reichen sind weltweit vernetzt und organisiert. Deshalb sind deren Maßnahmen mindestens in der gesamten westlichen Welt auch so gleichartig. Dem hat die Bevölkerung nichts entgegenzusetzen.

Manche träumen ja schon mal von einer Lösung à la Französische Revolution. Ich würde darauf wetten, dass, sollte eine solche Art Revolution tatsächlich irgendwann ausbrechen, sich noch einige wundern werden, dass keine Guillotine zur Revolution mitgebracht wird, weil die meisten nur das Handy mitbringen, um alles filmen zu können.

14:33 | Leser Kommentar:
Eine Anmerkung zum Leserkommentar bzgl. der eigentlich notwendigen kritischen Masse von 99 %. Der Schreiber hat schon recht, daß die Masse der Bevölkerung zumindest momentan noch sehr unorganisiert wirkt im Gegensatz zu diesen selbsternannten Eliten, die scheinbar Krieg gegen uns führen. Ein wichtiger Punkt fehlt jedoch: diese Eliten haben sich durch Betrug das "Recht" erschlichen Geld in unbegrenzten Mengen aus dem Nichts zu schaffen. Deshalb haben sie auch alle Möglichkeiten im Gegensatz zu uns. Wir würden für das Geldfälschen (die Eliten machen nichts anderes) in den Bau gehen. Mit diesen unbegrenzten finanziellen Mitteln können sie alles und jeden kaufen um ihr System zu erhalten. Die Geschichte zeigt jedoch, daß jeder Betrug irgendwann ein Ende hat.

15:42 | Leser Kommentar: (zum Leserkommentar von 14.33 Uhr zu meinem Kommentar)
Da gebe ich Ihnen natürlich Recht. Das Problem ist nur: Wenn es kracht, sitzen mindestens 85,5% der Wähler auf wertlosen oder eingefrorenen Papiergeldforderungen (die etwas später, so nach 5 Jahren wertlos gestellt werden). Die sogenannten Eliten (Würg!) werden das nicht. Zumindest die meisten von denen. Die werden dann die ganze Wasserversorgung, Nahrungsmittelversorgung, Energieversorgung, einfach alles, was lebenswichtig ist, durch Aktienmehrheit besitzen und bestimmen, wie es danach weiterläuft. Dass diese Eliten sich untereinander frühzeitig warnen, zeigt der Blick in die Vergangenheit. Die Fed informierte ihre Großaktionäre, dieGroßbanken, und diese informierten die Großaktionäre anderer Konzerne rechtzeitig von dem Crash 1929, dass großes ansteht. Eine Krähe hackt der anderen bekanntlich kein Auge aus. Und dann wird das Problem mit der zu großen Population der Menschheit angegangen. Angeblich sollen ja 500 Millionen genug sein (lt. Allbright).

10:50 | jouwatch: Ui-Jui-Jui-Au-Au! BILD macht Wahldampf!

„Was sich alles ändern muß“ heißt die Schlagzeile Seite 1, etwas kleiner: Rente“ Steuern! Sicherheit ! Auf Seite 2/3 geht’s dann ans Eingemachte: „Es kann doch nicht sein“, empört sich das Blatt, „… dass die Bürger Europa nicht mehr verstehen … Manager Bonus-Zahlungen erhalten, wenn sie wegen Misserfolg das Unternehmen verlassen … man jedes Mal auf dem Amt alle Formulare neu ausfüllen muß … Ja, es wird ernst, liebes Deutschland. BILD macht Wahldampf! Helau, ihr Mainzer Bänkelsänger von einst, da bleibt kein Auge trocken …

14.07.2017

15:00 | YT: Björn Höcke - Hinter der Politik - Interview bei der AfD im Thüringer Landtag

Hagen Grell interviewt den (wohl hauptsächlich wegen des laufenden Parteiausschlußverfahrens) in letzter Zeit eher zurückgezogenen Björn Höcke und ermöglicht so einen alternativen Blick auf Höcke als Mensch und Politiker - in Zeiten des gleichgeschalteten Mainstreams daher besonders wertvoll! Das Interview eignet sich, denke ich, auch für Leute, die politisch eher wenig Interesse zeigen, da sie hierin die AfD und Höcke im Speziellen von einer ganz anderen Seite kennen lernen können, als der Mainstream ermöglicht.

12.07.2017

17:25 | MMN: Umfrage: 36 Prozent können sich für Merkel richtig begeistern

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) löst bei den Deutschen offenbar deutlich mehr Enthusiasmus aus als SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz: 36 Prozent der Wählerschaft können sich laut einer Umfrage des Instituts für angewandte Sozialwissenschaft (Infas) im Auftrag der Wochenzeitung "Die Zeit" für die Bundeskanzlerin "richtig begeistern".

Leseratte:
Eine dicke, schlecht gekleidete alte Frau als Popstar? Ich geh jetzt erst mal kotzen.

Der Indianer:
Aber nicht doch Leseratte. Sie wissen doch, gleiches zieht gleiches an. Wenn es stimmt, ist es nicht zu ändern. Weshalb dann kotzen ? ;-)

Leser Kommentar:
Eine super Umfrage über die angebliche Beliebtheit dieses Merkels. Durchgeführt vom Infas-Institut im Auftrag der Wochenzeitung "Die Zeit". Was soll da schon anderes herauskommen. Das Ergebnis stand wahrscheinlich schon vorher fest. Ich wäre zu 100% begeistert, wenn der sprechende Hosenanzug endlich weg wäre.

20:03 | Der Musikant:
...also...wir könnten im TB Leserkreis eine Umfrage starten....mit Österreichbezug...weil...Evchen der Lokalmatador ist ja schon in "Pension"....also...wen küren wir in Österreich..?
 

11:33 | ET: Gericht: Erste Landesliste der Saar-AfD für Bundestagswahl weiter ungültig 

Die erste von der saarländischen AfD aufgestellte Landesliste für die Bundestagswahl im September ist weiterhin ungültig.

Das Oberlandesgericht (OLG) in Saarbrücken bestätigte am Mittwoch eine entsprechende vorläufige Eilentscheidung des Landgerichts. Die Saar-AfD hatte mit Hinblick auf diese erwartete Entscheidung bereits einen neuen Parteitag abgehalten und fristgemäß eine alternative Landesliste bei der Bundeswahlleitung eingereicht. 

11.07.2017

19:11 | PI: Akif Pirinçci: Ein paar Worte zu der „Schicksalswahl“

Gestern bekam ich eine Lese-Mail zu meinem neuen Buch „Der Übergang – Bericht aus einem verlorenen Land“. Dem Absender gefiels. Was ihm jedoch überhaupt nicht gefiel, war der resignative Unterton und der Schluß meiner Ausführungen. Gerade ich als Patriot, meinte er, müsse doch „Lösungsvorschläge“ anbieten, wie das Zusteuern dieses schönen Landes in den Zustand eines bestialisierten Dauer-Chaos-islamisch-afrikanischer Manier zu verhindern, die Ausplünderung seiner Bewohner zu stoppen und das Rad der Geschichte in Richtung des guten alten Deutschlands zurückzudrehen sei.

07:56 | sz: Wie es in Facebooks Echokammern aussieht - von links bis rechts

Politische Meinungsbildung findet mehr und mehr in den Echokammern der sozialen Netzwerke statt. Die Frage ist: Wie beeinflussen sie Wahlentscheidungen?

10.07.2017

09:47 | ET: AfD: Petry bleibt Spitzenkandidatin in Sachsen

AfD-Chef Frauke Petry bleibt Direktkandidatin ihres Kreisverbandes für die kommende Bundestagswahl. Ein Parteitag des Kreisverbandes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge stimmte am Sonntag in Dohna gegen einen Antrag, sie als Direktkandidatin abzuwählen. Nur 19 Delegierte stimmten für den Antrag, 33 dagegen.

07.07.2017

13:37 | jouwatch: Martin Schulz, das heimtückische „Unschuldslamm“

Ok, wir wissen, es ist Wahlkampf und da darf jeder Politiker belügen und betrügen, dass sich die Balken biegen. Aber was Martin Schulz da wieder vom Stapel gelassen hat, ist wirklich unter aller Sau.

12:30 | Einprozent: Was hat Merkel vor? – Eine Programmanalyse

In dieser Woche stellten CDU und CSU ihr Programm für die nächste Legislatur vor. Ein Konzept, das sich nicht wie das Programm der zwei Regierungsparteien liest, die Deutschland in den letzten 12 Jahren dominiert haben – es strotzt vor Realitätsverleugnung, dem Ausblenden von elementaren Problemen. Und eine bei Angela Merkel unbeliebte Gruppe kommt überhaupt nicht mehr in den Zukunftsplänen der Christdemokraten vor: die Deutschen.

.... sehenden Auges ins Verderben rennen.... TS

13:07 | Nukleus:
Ins Verderben rennen und einfach nur dumm .... Anonymous - Der dumme Deutsche

04.07.2017

18:58 | focus: Ihr gemeinsamer Auftritt zeigt, was Merkel und Seehofer aus Streit gelernt haben

Ihr gemeinsamer Auftritt zeigt, was Merkel und Seehofer aus Streit gelernt haben
„Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte.“ Diese alte Volksweisheit hat die Union sich offensichtlich zu Herzen genommen. Nach monatelangen massiven Auseinandersetzungen um die Flüchtlingspolitik waren die Umfragewerte eingebrochen. Horst Seehofers Dauerfeuer auf die Kanzlerin schien Wirkung zu zeigen.

Kommentar
wer jetzt noch CDU oder CSU wählt gehört doch auf seinen Geisteszustand untersucht. Diese Schmierenkomödie, die vor allem Seehofer aufgeführt hat, macht diese beiden Parteien doch völllig unglaubwürdig und unwählbar. Seehofer der Suppenkaspar, der als Tiger gestartet ist und als Schmusekätzchen an Muttis Rockzipfel gelandet ist. Doch leider werden am Ende des Wahltages wohl wieder mehr als 80 bis 90% ihr Kreuz bei den Einheitsparteien gemacht haben. Ich habe mittlerweile kaum noch Hoffnung, daß sich in DE etwas Grundlegendes ändert. Bestimmt hat Jimmy Carr auch die deutschen Wähler im Sinn gehabt, als er behaputete "Wähler sind dumm wie Scheiße".

03.07.2017

09:12 | faz: Union verspricht Vollbeschäftigung bis 2025

CDU und CSU versprechen nach vorab kursierenden Informationen in ihrem Wahlprogramm finanzielle Entlastungen und mehr Geld für Familien. Einigkeit demonstrieren die beiden Unionsparteien aber nicht. Im Gegenteil.

Ich kann mich nicht erinnern (korrigieren Sie mich bitte fallls ich irre), dass eine bürgerliche Partei das jemals NICHT versprochen hätte! Und das nennt Horstl im O-Ton "bin glücklich, dass uns so viel eingefallen ist"! TB

10:43 | Kommentar
Wählerfang auf niedrigstem Niveau. Leider wird es aber wieder funktionieren. Bekämpfung der Arbeitslosigkeit höre ich seit 1974. Damals im Sommer - ich erinnere mich noch als wäre es gestern gewesen - titelte die Bildzeitung: 500.000 Arbeitslose und tat, als würde jetzt die Welt untergehen.

13:55 | Kommentar
Nun ja, diese Familien-Versprechungen haben wir schon viele Jahre lang gehört mit dem Ergebnis mangelhafter Ausführung. Jetzt gibt es zusätzlich ein Versprechen der Vollbeschäftigung bis 2025. Wie hat die Union sich das denn vorgestellt? Gilt das Vorhaben nur für die einheimischen Wähler oder auch für die Unmassen an Zuwanderern, die im Arbeitsmark nicht zu vermitteln sind und das vor dem Hintergrund der Unsicherheiten, denen sich die deutsche Wirtschaft zukünftig stellen muss. Ein wenig genauere Auskünfte wären schon hilfreich. Aber das soll wohl so sein, damit Michel nicht nachdenkt. Insgesamt sind die Vorstellungen der „Volks“parteien sehr wage und wenig zukunftsweisend und werden uns sehr viele Überraschungen bescheren.

16:40 | Die Leseratte
Bis 2025 sind noch 2 Legislaturperioden. Glaubt die Trulla wirklich, dass sie dann immer noch Kanzlerin ist? Und Horsti will uns auch so lange erhalten bleiben? Ich fänds ja toll, wenn sie eine dem Land dienende Vision entwerfen würden für die nächste Dekade und mit der Umsetzung sichtbar beginnen würden, aber Wahlversprechen ohne Substanz machen, auch schon für die nächste und übernächste Regierung? Lach!

01.07.2017

15:27 | HP: Die Deutsche Mitte

Kommentar des Einsenders
Sie möchten zur kommenden Bundestagswahl antreten und benötigen Zustimmungen, um die Mindestanzahl an Befürworter zu haben, um überhaupt antreten zu können.Derzeit scheint mir, diese Partei die einzige Alternative in der BRD zu sein, die einer Demokratie am ehesten ist, obwohl ich diese Institutionen "Parteien" in einer Gesellschaftsform nicht gut finde, weil Demokratie anders aufgebaut sein muß. Trotzdem geht es derzeit ohne Parteien nicht. Parteien sind lediglich Stiftungen und Vereine, die sich anmaßen (damit meine ich die etablierten Parteien), das Volk zu repräsentieren. Repräsentieren tun diese jedoch lediglich ihre Lobbyisten.Jeder der sich für diese Partei interessiert möge sich auf der Homepage selbst ein Bild davon machen.


12:38 | analitik: Die wollen doch selber weg!

Die Medien erklären den Zombies, dass Amri wegen seiner Drogendelikte Angst vor der Polizeigewalt hatte und aus Deutschland weg wollte – seinetwegen auch zurück nach Tunesien. Aber, aber… Deutschland durfte ihn leider nicht rauslassen, weil er ein behördlich bekannter (!) „islamistischer Gefährder“ war und ein Stück Papier gefehlt hat, um ihn nach Tunesien ziehen zu lassen – was er sogar selbst wollte. Und da dachte sich Amri, dass er, wenn er nicht aus Deutschland ausreisen darf, dann aufhört Pornos zu schauen und sich lieber dem IS anschließt und einen Terrorakt verübt.

Wenn das Problem, das man selbst verursacht hat zum Wahlkampfthema gemacht wird und damit allen anderen den Wind aus den Segeln nimmt, dann kann man das getrost als teuflisch genial bezeichnen! TB


09:17
 | geolitico: Martin Schulz pöbelt grenzwertig

Kürzlich hat einer der Pöbler vom Dienst in der deutschen Politik mal wieder zugeschlagen. Der Sozi Martin Schulz, der gegenüber seinen eigenen Mitarbeitern immer wieder androhte: „Sie sind gefeuert!“. Der Mann, der sich in Brüssel in beleidigender Weise mit Ministerpräsidenten anderer Länder anlegte. Der in Würselen auf dicke Badehose machen wollte und einen finanziellen Bauchklatscher in seinem Spaßbad hinlegte.

Ein zweistelliges Ergebnis om September würde ich angesichts der Dauerentgleisungen schon als einen Erfolg für den Mr. 100 %-Sympathieträger verbuchen! TB

29.06.2017

13:33 | ET: Schulz-Atacke gescheitert: Union und AfD legen im Wahltrend zu

Nach dem Angriff von SPD-Spitzenkandidat Schulz gegen Kanzlerin Merkel auf dem Parteitag der SPD legten sowohl die Union als auch die AfD in der Wählergunst zu. Laut Ergebnissen des Meinungsforschungsinstituts YouGov stagnierte dagegen die SPD im Vergleich zur Vorwoche.

28.06.2017

18:56 | Tichyseinblick: SPD-Regierungsprogramm – Ohne Deutsche

Sachlich bringt das eben beschlossene Programm der SPD nichts Neues; überraschend ist aber ein sprachliches Merkmal: Die Sozialdemokratische Partei Deutschlands vermeidet das Wort Deutsche.

Mit muss verlieren.... SPD! TS

07:48 | Geolitico: Die Bundestagswahl ist längst egal

Europa steht eine Neuordnung der Machtverhältnisse ohne die Amerikaner und die Briten bevor. Also eine neue Nachkriegsordnung – wie einst in Deutschland.

Die Welt schreckte noch einmal auf, als kürzlich die US-Militärs ein syrisches Kampfflugzeug abschossen, das den IS bekämpfte. Die russische Antwort war unmissverständlich. Jeder weitere Flugkörper der US-Koalition westlich des Euphrat wird zum Ziel der russisch-syrischen Flugabwehr.

Die Mitgliedsstaaten der EU samt ihren Institutionen, haben es verschlafen eine starke föderalistische Union zu bilden, die Rechnung haben wir in Form einer Diktatur der Bürokraten erhalten. Europa hat sich selbst abgeschafft und übernimmt die Rolle des zukünftigen Schlachtfeldes der einzelnen Weltmächte. TS

 

27.06.2017

09:48 | ET: Wahlprogramm der CDU/CSU : „Soli“ bis 2030 beenden, Spitzensteuersatz erst ab 60.000 Euro Einkommen / Jahr

... Der Solidaritätszuschlag soll von 2020 bis 2030 auslaufen, und zwar in elf Schritten von je 0,5 Prozentpunkten. 2020 würde er also erstmals auf 5,0 Prozent der Einkommensteuer sinken, 2021 auf 4,5 Prozent und so weiter – 2030 gäbe es dann keinen Soli mehr.

Zu Recht hält die CDU/CSU die Deutschen für völlig vertrottelt und hofft Schafsmichel wird den Schmäh auch noch schlucken! TB

26.06.2017

19:05 | tichy: Steuern: Jagd auf Reiche und Pferde

Über den Einwand ideologischer Verklemmtheit in Sachen Steuerpolitik an die Adresse der SPD hinaus ist der Vorwurf an die Politiker aller Parteien zu richten, politisches Problemlösen schlechthin immer wieder mit dem Schröpfen der Bürger gleichzusetzen.

08:08 | faz: Politische Gegner schießen sich auf Schulz ein

Mit den harten Angriffen von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz auf die Union beim Parteitag in Dortmund nimmt der Wahlkampf Fahrt auf. Während Politiker von CDU und CSU eher gelassen auf die Attacken von Schulz auch auf Kanzlerin Angela Merkel persönlich reagierten, lässt vor allem die Linkspartei kaum ein gutes Haar an der SPD.

Gar nicht mehr nötig - die SPD hat sich mit der Kandidaten-Auswahl und der oktroyierten "Spntan"-Euphorie selbst in den Orbit geschossen. DIe Spin-Doktoren dieser Partei würde ich gerne einmal treffen - müssen unglaubliche Nebochanten sein! TB

08:47 | Kommentar
Für mich ist Schulz der One-Night-Stand der SPD.

Selbstverständlich kenn' ich mich bei One-Night-Stands nicht (mehr) aus - aber so an miesen möcht' i ned gschenkt haben - allein des Aufwachen is so grausam. Wird die SPD am 25.9. auch erkennen müssen!TB

09.30 I Wie macht man IM Erika Merkel (schon wieder) wählbar? Indem man ihr einen selbstverliebten Gockel aus dem Apparat der EUdSSR als Herausforderer zur Seite stellt. Wie meinte unserer Bundesschaffner Kern so treffend "95 Prozent der Politik, die geboten wird, besteht aus Inszenierung." In diesem Sinne, viel Vergnügen beim Kreuzerl-Machen. HP

16:26 | Die Leseratte zu den Kommentaren über den SPD-Parteitag
Wenn ich mir die Kommentare vor allem der Linken und Grünen zum Parteitag der SPD ansehe, dann sehe ich einfach beleidigte Kinder, die ihre Enttäuschung nicht verbergen können, dass ihre hochfliegenden Träume gerade platzen. Eine reine Ostpartei DIE Linke sowie die gerade heftig abgeschmierten Grüninnen haben sich der Illusion hingegeben, im Fahrwasser der SPD an die Regierung zu kommen. Lach! Total realistisch, wie sie nunmal sind, haben sie selbst dafür völlig irre Parteiprogramme verabschiedet. Und als Krönung haben diese beiden Minderheitenparteien auch noch allen Ernstes von der SPD erwartet, dass diese ihre jeweiligen Parteiprogramme übernimmt. Und das hat die SPD jetzt nicht gemacht - au weia, großes Geschrei. Haben die Träumer wohl vergessen, dass es in der SPD ne Menge Leute gibt, die bereits an den Fleischtöpfen sitzen und dort gerne bleiben wollen?

25.06.2017

10:21 | CDU: Plakate zur Bundestagswahl

Kommentar des Einsenders
Ist einem denn schonmal aufgefallen, daß die Slogans allesamt an der Realität vorbeigehen, wie das bei Sozialisten mit ihrem "Ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt"-Mantra auch garnicht anders sein kann?"Für ein Deutschland in dem wir gut und gerne leben" - das ich nicht lache; mir kommt ja fast die Galle hoch. Halt, daß trifft ja garnicht auf die schon länger hier lebende Köterrasse zu, sondern ist auf Merkels Wunschvolk zugeschnitten.

"Für mehr Respekt vor Familien." Damit kann nicht die Köterrasse gemeint sein, denn eine Familie ist hierzuland für Biodeutsche kaum noch unterhaltbar.
"Für eine starke Wirtschaft und sichere Arbeit." Ja sicher, Billiglöhne und den Lohn drückende Migranten, insofern sie überhaupt je legal arbeiten, also kein Verbrechen begehen. Sichere Arbeit soll wohl heißen, daß man zwei bis drei Jobs ausführen muß, um überhaupt noch einen gewissen Lebensstandard aufrechterhalten zu können; außerdem muß man ja Ferkels Wunschvolk, und die veramteten Säue par excellencé, durchfüttern; also jene die von Arbeit ohnehin keine Arbeit haben. Auf bizarre Weise also, ist dieser Slogan auf die Politik selbst zugeschnitten.

"Für Sicherheit und Ordnung". Ich kann mir den Kommentar doch sparen, oder? Halt, auch das ist auf das Wunschvolk zugeschnitten, dem somit suggeriert wird keine Angst vor den schon länger hier lebenden Kötern haben zu müssen; das Ferkel selbst wird für entsprechende Rechtebeschneidung sorgen.

"Europa stärken heißt Deutschland stärken": Kommt von denen die Europa erst in Form der EU, dann dem € und den damit verbundenen Fiaskos, dann Vassalenzugehörigkeit und Teilnahme an Sinnloskriegen und Kreierung der Flüchtlingskrise in immense Bedrängnis gebracht haben; und in ihrer unendlichen mentalen Krankheit, oder Bosheit oder beides, die Wiege der Zivilisation, nämlich Europa; jenen großartigsten aller Kontinente, mit sogenannten Flüchtlingen flutet.

Es gibt einen Grund dafür, daß ich diese verdammte Welt, dieses System der Volksfremden Politik immer mal wieder "Zynismus perversum" nenne. Besagte Slogan und die deutsche Politik generell, sind ein überuas repräsentatives Beispiel hierfür!

Die EU aufzulösen, heißt Europa stärken; die Politiker zur Rechenschaft ziehen, heißt Gerechtigkeit ausüben; die "Flüchtlinge", also jene schon von jeher kulturell unintegrierbaren über'm Jordan jagen, daß heißt Europa und seine Kultur schützen und stärken. Keine der sogenannten relevanten Systemparteien, also die üblichen Verdächtigen, (mit Ausnahme der AFD), kann ich mit gutem Gewissen wählen. Und wer eine dieser Parteien wählt, macht sich schuldig am Genozid der weißen Rasse; der großartigsten aller Rassen, welche die Menschheit im Alleingang auf ihren heutigen Stand gebracht hat. In diesem Sinne: WHITE LIVES MATTER --- IMMENSLY!!!

10:36 | Kommentar
Was auch auffällt, sind die verballhornten Deutschlandfarben (die Farben der Freiheit) im Hintergrund - wie aus verschiedenen afrikanischen Stoffen als Fleckenteppich erstellt. Da kommt einem wieder das verächtliche "Wegwerfen" der Deutschlandfahne durch Frau Merkel bei der letzten BT-Wahl in den Sinn ...


09:40
 | focus: Kurzer Hype, kleine Themen: Wie die SPD die Chance auf den Wahlsieg verspielt

„Das Medienimage von Martin Schulz ähnelt dem von Rudolf Scharping im Bundestagswahlkampf 1994.“ Das ist ein Satz, der die ohnehin schon gereizte SPD am Nerv trifft – denn er stammt nicht von einem Wahlkämpfer der Konkurrenz, sondern einem nüchternen Schweizer Medienanalytiker, dessen Firma in Wien residiert.

Wer auch immer die Idee hatte, diesen unsympathischen Widerling, der noch dazu sein Geld bei der noch unsympathischeren Lobby-Organisation EU verdient hat, als Kanzlerkandidat ins Rennen zu schicken, der kann kein Freund der SPD sein - nie und nimmer! TB

10:23 | dazu passend - ET: Umfrage: Abstand zwischen Union und SPD steigt auf 15 Prozentpunkte! TB

10:27 | Kommentar
Wenn man eine Wahl verliert und uns Deutsche nicht mehr drangsalieren darf, das muß furchtbar sein. Zum Glück für die Wahlverlierer haben dannja andere gewonnen, die dies genauso gut können.

23.06.2017

08:22 | Welt: Alternative für Deutschland

Wenn in Deutschland die Steuern gesenkt werden, dann läuft das zumeist so ab: Die Parteien versprechen eine Entlastung für die Mittelschicht, und am Ende profitieren vor allem die Gutverdiener. Das liegt auch in der Natur der Sache: Wer mehr verdient, der bezahlt in Deutschland auch mehr Steuern, die Steuersätze steigen also mit dem Einkommen. Das ist im Prinzip sinnvoll, weil die, die es sich leisten können, dadurch stärker zur Finanzierung der Staatsaufgaben herangezogen werden.

18.06.2017

11:02 | faz: „Obere Schichten werden privilegiert“

Schluss mit „Geschenken an die Reichen“, fordert SPD-Kanzlerkandidat Schulz im Interview mit der F.A.S.. Klare Worte findet er auch zum Thema Steuervermeidung.

Wenn einer, der so viele ethisch nicht vertretbare Privilegien er- und auslebt wie der steuerbefreite Martin Schulz, in Vorwahlzeiten den Klassenkämpfer gibt, geht mir die Galle hoch. Deshalb schreie ich es mit voller Inbrunst heraus: MARTIN SCHULZ IST EIN STEUERSCHWEIN! TB

14:14 | Leser-Zuschriften zu Schulzens Aussagen
(1) „Diejenigen, die für ihr Geld arbeiten, dürfen nicht schlechter gestellt werden als diejenigen, die ihr Geld für sich arbeiten lassen“.Nachgerechnet: Ehepaar legt risikoavers in 10 Jährige Bundesanleihen an. Der Ertrag mag bei 1602 Euro liegen. Das entspricht dem steuerfreien Freibetrag von1602 Euro. Damit gewinnt Schulz aber keinen Cent für seine Goldstücke.

Anlagebetrag: über 500 000 Euro! Wer mehr will, muss sich schon in Aktien, Immobilien kaufen oder sich in andere risikoreiche Investitione vornehmen. Wieviel Risko dabei ist, macht am besten die Volksaktie DTE klar, die vom Hoch auch schon mal über 90% gefallen ist. Schulz ficht das alles nicht an. Vielleicht läßt er sich noch auf die Linke ein, die mit einer Vermögenssteuer dem ganzen die Krone aufsetzen will. Die Flucht aus dem Steuer- und Abgabenstaat ist durch die Kontrollmitteilungen versperrt. Wehret den Anfängen!

(2) Wie bekloppt muß man als Deutscher sein, Schulz zu wählen überhaupt in Erwägung zu ziehen? Der Mann hat doch schon im Jahr 2014 sehr offen gesagt, daß er ganz sicher keine Deutschen Interessen vertritt: Say a big 'thank you' to Martin Schulz
http://www.haaretz.com/misc/iphone-article/.premium-1.574332

“For me, the new Germany exists only in order to ensure the existence of the State of Israel and the Jewish people.”

 

 

15.06.2017

18:34 | ET: „Verschwommen, widersprüchlich und fragwürdig“: Schily kritisiert programmatisches Profil der Grünen

Die gegenwärtige Schwäche der Grünen ist nach Einschätzung des einstigen Mitbegründers der Partei und späteren Bundesinnenministers Otto Schily (SPD) das Ergebnis schwerwiegender politischer Fehler: „Das programmatische Profil der Grünen ist inzwischen in vieler Hinsicht verschwommen, widersprüchlich und fragwürdig“, sagte Schily der „Bild“ (Freitag).

Oder haben sie den Auftrag zur Selbstabschaffung? TB

14.06.2017

22:00 | annotazioni: Eine neue Klassenpolitik

Warum wir die Kritik an der AfD mit einer Kritik an der herrschenden Politik verbinden sollten. – Die AfD ist anders als die bisherigen rechten Parteiversuche in der Geschichte der Bundesrepublik. Der AfD gelingt es besser, ihre Inhalte in eine moderne Hülle zu verpacken. Aber nicht nur das: Als rechte Sammlungspartei ist sie mehr als eine völkische Partei, sie ist auch eine nationalneoliberale und eine nationalkonservative Partei. Entsprechend funktionieren erprobte Anti-Rechts-Politiken − Diskreditieren, Blockieren und Ausgrenzen − nicht mehr. Andere Strategien sind gefragt.

Kommentar des Einsenders

obschon, mir wurde erstmal fast nur schlecht, danach war ich aber nur noch am kichern dank der verkorksten Gedanken des Verfassers.

 

13.06.2017

16:27 | krisenfrei: Zitate, die einem die Sprache verschlagen

„Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person, sondern der gleich gesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland“ Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen, Quelle (Sarrazin hat bis zu 90% Zustimmung in der Bevölkerung)

Natürlich kennen alle b.com-Leser diese Zitatensammlung. Dennoch wollen wir uns krisenfrei anschliessen und diese Zitate besonders in Vorwahlzeiten hier immer wieder bringen. Ihr kennt den Slogan: Gegen das Vergessen! TB

11.06.2017

18:46 | spiegel: Rot-Rot-Grün Game over

Auf ihrem Parteitag wollte sich die Linke fit machen für den Bundestagswahlkampf. Tatsächlich hat sie gezeigt, wie unfit sie fürs Regieren ist. SPD-Kanzlerkandidat Schulz sollte jetzt die Konsequenzen ziehen.

10.06.2017

08:09 | brd: Horst Mahler und der Zusammenhang aller Dinge

Es ist völlig egal, wen Sie wählen und aus welchem Grund, denn das System ist ein und dasselbe! Sie brauchen sich nur einmal anzusehen, wer heutzutage als „Nazi“ abgestempelt wird. Die Apothekenrundschau dürfte dem ganzen wohl die Krone aufgesetzt haben, nachdem man ihr „eine rechte Gesinnung“ vorgeworfen hatte, weil sie die Frechheit besaß ein Bild von weißen Mädchen mit blonden Zöpfen zu drucken! Wenn dies schon als „Nazi“ gilt, dann muss man sich doch ernsthaft mit der Frage beschäftigen, was ein „Nazi“ in Wirklichkeit ist!?

10:48 | H.Lohse
H. Lohse: Bilder - die die Welt bewegen. Oder anders ausgedrückt: Jeder Mensch hat seine Eigenart, -doch nicht jeder eine eigene Art.Aber unsere Eigenarten sind auch oft unsere "Unarten". Das Greifen nach Strohhalmen hat Ertrinkenden noch nie geholfen.

14:40 | Kommentar
Horst Mahler - das ist jene Sorte "Patrioten", die durch ihre derb-bekloppten mit-dem-Kopf-durch-Wand-wollen-Aktionen mehr kaputt machen als sie jemals aufbauen könnten.

09.06.2017

19:59 | pi-news: AfD-Plakate: Qual der Wahl

Die AfD wird mit zwei unterschiedlichen Plakatserien in den Bundestagswahlkampf gehen. Einer „offiziellen“ des Bundesverbandes und einer „inoffiziellen“, gleichwohl vom Parteivorstand geduldeten Plakatserie aus Bayern.

Über Geschmack lässt sich bekanntlich ja streiten! TB

07.06.2017

08:21 | journalistenwatch: So will man die AfD um bis zu 11 Bundestagssitze „betrügen“!

Es ist unglaublich, was sich das Polit-Establishment einfallen lässt, damit die AfD WENIGER Bundestagsmandate erhalten würde. Das alles erinnert mich an die unseligen Zeiten der Weimarer Republik.Aber der Reihe nach ... Norbert Lammert (CDU), seines Zeichens Bundestagspräsident hatte schon vor Monaten – in Hinblick auf die Wahlen 2017 – vorgeschlagen, maximal 630 Sitze im Bundestag zuzulassen. Somit würden nicht mehr alle Überhangmandate ausgeglichen.

07:41 | PINews: Vor Bundestagswahl: „Bremer Erklärung“ hetzt gegen AfD

In einer so genannten „Bremer Erklärung“ bemüht sich im Vorfeld der Bundestagswahl ein ‚breites Bündnis‘ darum, eine Neuauflage des Judenboykotts der 30er Jahre zu organisieren. Ziel ist es, Mitglieder oder Sympathisanten der AfD vom Arbeitsplatz zu vertreiben, sie in Geschäften nicht zu bedienen, ihnen Schulbesuch und Vereinsmitgliedschaft zu verwehren, ihnen die Wahlwerbung auf der Straße unmöglich zu machen und sie später daran zu hindern, ihre Parlamentssitze einzunehmen.

Leseratte:
PI bietet den (hier namentlich genannten) Professoren unter den Mitunterzeichnern der "Bremer Erklärung" eine Diskussion an. Man darf gespannt sein, wer sich dieser stellt.

08:31 | H. Lohse
....sieben zu fünf und wieder dominiert das Weib, -die neuen "Eva's im Schafspelz. Ein Schelm, wer Böses denkt....

03.06.2017

16:46 | ET: Wahl-O-Matrix: FDP überholt Linke und AfD – SPD bald wieder unter 25 Prozent?

Wahl-O-Matrix: Die FDP ist im Aufwind, überholt sowohl Die Linke als auch die AfD. Die SPD verliert dagegen von Woche zu Woche immer weiter und dürfte bald wieder unter 25 Prozent liegen. CDU/CSU scheint den Peak überschritten zu haben und fällt nun ebenfalls, während die AfD leicht steigt. Die Grünen inzwischen abgeschlagen auf Platz 6.

Das gesamte linke Spektrum wird im herbst die Hucke voll bekommen! TB

20:06 | Eri Wahn:
... das ganze "linke Spektrum": Dann müsste ja Mutti endlich abdanken, und der will-auch-an-den-Futtertrog Lindner wieder dorhin zurück, wo er hergekommen ist: unter 5%!

 

31.05.2017

14:26 | MMNews: Forschungsgruppe Wahlen: SPD verliert erneut

Mir ist es noch immer ein Rätsel auf wessen Auftrag hin dieser widerliche Typ zum Spitzenkandidaten gemacht wurde. Das kann doch kein Unfall gewesen sein. Jeder Grundschüler hätte prophezeihen können, dass das mit dem nix wird! TB

09:53 | AfD: PROGRAMM FÜR DIE WAHL ZUM DEUTSCHEN BUNDESTAGDEUTSCHEN BUNDESTAG

Kommentar des Einsenders
Da stehen ziemlich böse Sachen drinnen, zB:
Die AfD fordert den dauerhaften Erhalt der uneingeschränkten Bargeldnutzung als wichtiges bürgerliches Freiheitsrecht. oder
Das Spurengas Kohlenstoffdioxid (CO2) ist kein Schadstoff, sondern eine unverzichtbare Voraussetzung für alles Leben. ...
Wir wollen das Projekt der Dekarbonisierung über die „Große Transformation“ beenden und den Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung aufheben.

Wird eine spannende Lektüre.

 

30.05.2017

18:31 | taesschau: Ist Martin Schulz "Multimillionär"?

Martin Schulz sei der reichste Kanzlerkandidat der Geschichte - so überschrieb "Focus online" einen Artikel über den Sozialdemokraten. Der Beitrag steht in einer Reihe ähnlicher Artikel, die Schulz massive Vermögenswerte unterstellen - ohne Belege zu liefern.

In jedem Falle hat er mehr Geld als außerparteilichen Wahlerfolg! TB

28.05.2017

13:52 | MMN: Emnid: FDP, AfD, Grüne, Linke 8%

Sonn­tags­trend: FDP auf Sie­ben-Jah­res-Hoch / SPD ver­liert er­neut
Die FDP klet­tert in der Wäh­ler­gunst auf ein Sie­ben-Jah­res-Hoch. Im Sonn­tags­trend, den das Mei­nungs­for­schungs­in­sti­tut Emnid wö­chent­lich für BILD am SONN­TAG er­hebt, ge­win­nen die Li­be­ra­len einen Zäh­ler dazu und kom­men jetzt auf 8 Pro­zent. So gut stand die Par­tei zu­letzt im Mai 2010.

Leseratte:
Alle kleinen Parteien, die eine Chance haben in den Bundestag einzuziehen, liegen jetzt bei 8 %. Mutti brilliert mit 38 % - da ist es dann schon egal, wie weit die SPD noch abrutscht, sie ist eigentlich der einzig mögliche Koalistionspartner. Oder glaubt jemand an irgend eine Dreierkoalition?

Eri Wahn
Ich glaube auch nicht, dass eine Dreier-Koalition angedacht ist, sondern momentan auf eine CDU/CSU-FDP Koalition hingearbeitet wird. Mit den jetzigen Umfrageergebnissen fehlen einer solchen Koalition nur 11 Mandate. Hier gibt es einen prima Rechner, bei dem schon freundlicherweise die Ergebnisse der letzten Umfrage eingetragen sind und in Sitze umgerechnet wird: https://www.mandatsrechner.de/ Man kann aber damit auch mit den Prozenten spielen. Wahltaktisch sieht das momentan m. M. nach so aus: Die FDP wird gerade gepuscht, z.B. durch dauernde Auftritte in Laber-Shows, um sich als Sammelbecken der unzufriedenen liberalen in der AfD und für die Merkel-Unzufriedenen aufzustellen. Die AfD wird weiter marginalisiert, bzw. tut das selbst durch Beschäftigung mit so zentralen Themen wie Burkaverbot :_) (Weidel gestern!). Außerdem „öffnet“ sich momentan die CDU wieder etwas weiter nach links, wie man am Auftritt der bekannten Protagonisten beim EKD-Parteitag sehen konnte. Anscheinend hat die „Leitkultur“-Debatte von TdM nichts gebracht und man versucht sich deswegen eher bei den Schulz-Unzufriedenen in der (rechten) SPD anzubiedern.


13:18
 | jouwatch: SPD weiter im freien Fall!

Herzlichen Glückwunsch, Herr Schulz und Herr Stegner! Bald haben Sie es geschafft, bald sind Sie da, wo Sie hingehören: An den linken Rand der Republik. Ein kleiner Stoß noch und Sie stürzen in den Abrund! Das ist leider aber die einzige gute Nachricht, die man aus der neuesten Umfrage ziehen kann.

In der EU scheint sich ein Paradigmenwechsel abzuzeichnen, früher hat jede Regierung die größten Pfeifen nach Brüssel geschickt.... heute schickt Brüssel diese Pfeifen wieder zurück. TS

Leserinnen Kommentar: 
Der Kommentar des Terrorvogels schreit nach einer winzigen Ergänzung:
Aber nur in Deutschland dürfen sich diese Flachmaten dann als SPD-Kanzlerkandidaten an vorderster Front zur Gaudi des Volkes bis auf die Knochen blamieren. Ich finde, Mister 100% und seine Jünger (die immer spärlicher werden) haben einen hohen Unterhaltungswert und das sollte man doch goutieren! Das ist Kabarett vom feinsten!

27.05.2017

18:10 | ET: „Steht da jetzt Erich Schulz-Honecker?“ und „Heulsusen“: Steinbrück rechnet mit SPD-Wahlkampf ab

Der frühere Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück rechnet mit dem Bundestagswahlkampf der SPD ab: "Der Begriff der Heulsusen trifft gelegentlich den Gemütszustand der SPD. Nur wehe, Sie sprechen ihn aus." Die SPD darf sich aus Sicht ihres früheren Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück im Bundestagswahlkampf nicht allein auf das Thema Gerechtigkeit festlegen.

Mit Gerichtigkeit sind doch 99,9% der Themen abgedeckt.... 

25.05.2017

19:03 | sputnik: Bundestagswahl als Plebiszit über staatszerstörerische Migrationspolitik?

Man glaubt, seinen Augen nicht mehr zu trauen. Meldungen dieser Art waren bisher irgendwelchen Bananenrepubliken vorbehalten. Nein, es ist diesmal Nordrhein-Westfalen, wo das "Kölner Modell" der erneuten Stimmauszählung bei einer Wahl umgesetzt werden muss.

13:03 | maischberger | 24.05.2017 | Martin Schulz im KREUZVERHÖR !

Habs gestern gesehen. Er meinte, er wolle nicht von öffentlichen Geldern jetzt vor der Wahl leben, deshalb zahle ihm die SPD ein Gehalt. Woher diese das Geld hat und dass dieses Geld auch öffentlich ist, vergißt die Rot-Lichtgestalt offensichtlich zu gerne. TB

20:04 | Eri Wahn
Der Umverteilungs-Apparatschik hat übrigens „großzügig“ auf sein Übergangsgeld als Europa-Parlamentarier in Höhe von ca. €7.400/Monat über 23 Monate verzichtet. Die Aktion wurde „nicht an die große Glocke gehangen", aber trotzdem in der Presse bekannt :-) Laut BamS erhält er von der SPD eine „Aufwandsentschädigung“ etwa in Höhe einer doppelten Diät. Das wären rund €18.600 im Monat! Das Tolle dabei: Das Übergangsgeld wäre sowieso um andere Einnahmen gekürzt worden und damit entfallen: Verzicht für Sozialisten-Funktionäre! Über die Frage wieviel Prozent der Einnahmen der SPD steuerfinanziert sind, brauchen wir uns gar nicht mehr zu unterhalten ...


10:36
 | geolitico: Woran Merkel scheitern könnte

Die letzte Bundestagswahl brachte ein abstruses Ergebnis, das der Souverän so nicht gewollt hatte. Obwohl nur 42,7 % der Wähler SPD, Grüne und Linke gewählt hatten, erhielten diese drei Parteien die Mehrheit im Bundestag. AfD und FDP hatten die 5-%-Hürde knapp gerissen. Insgesamt hatten etwa 16 % der Wähler ihre Stimme für Parteien abgegeben, die den Einzug in den Bundestag verfehlten. Der Flop der kleinen Parteien kam den Radikalen zugute.

Das Tragische daran: bei dem Schafsvolk scheitert die nicht einmal an sich selbst, was bei normalen Wählern völlig logisch wäre! TB

19:26 | Der Realist
Das trifft den Nagel auf den Kopf. Die Deutschen sind das dümmste und begriffstützigste Schafsvolk, das es gibt.
Dabei hatte es die besten Dichter und Denker, bis heute noch die klügsten Klöpfe. Kein deutscher Schuldirektor, Lehrer oder Professor, den/die ich je befragte, kennt einen Roland Baader, Prof. Senf, Prof. Hankel, Prof. Schachtschneider, Prof. Bocker oder Prof. Polleit. Es ist das gehirngewaschenste Volk, das es auf diesem Planeten gibt! Von den Deutschen kann man nichts erwarten, außer dass sie sich ihren eigenen Untergang wählen, weiterhin ihre Produkte verschenken und es auch noch gut finden!

24.05.2017

07:55 | focus: Tweets des Kanzlerkandidaten zeigen, wann der Schulz-Zug falsch abbog

Anfang des Jahres war der Hype um die Personalie Martin Schulz enorm, doch dann flachte er ab und brach schließlich bei den Landtagswahlen in sich zusammen. Wie konnte das passieren? Das Twitter-Profil von Schulz liefert eine Antwort: Hier zeigt sich, wie der Schulz-Zug erst falsch abbog – und ihm dann die Kohlen ausgingen.

Wenigstens hatte er - ganz im Gegensatz zu den b.comern - einmal an seinen Sieg geglaubt! TB

22.05.2017

09:06 | t-online: Wenn zwei sich PaZ-en

Ehe und Homo-Ehe gehen den Grünen nicht weit genug, sie fordern eine weitere Alternative. Wenn Menschen aus unterschiedlichen Gründen zusammenleben, sollen sie einen "PaZ" schließen können.

Der Exzentriker
Hier mal wieder ein Kommentar, der für viele Bachheimer Leser aus der Rubik „the far side“ sein wird. Ich danke aber TB dafür, dass er solche Kommentare dennoch zulässt, obwohl dieser wiederum sehr wahrscheinlich nicht seine Meinung widerspiegelt. Der geneigte Bachheimer Leser möge bitte das zum Artikel gehörige Foto genauer betrachten. Dort sind die Göre Eckardt und der Özdusimir zu sehen. Der Özi zeigt mit dem Finger in eine Richtung und die Göre mit ebenfalls ausgestrecktem Zeigefinger nach oben. Ist dieses Foto ein Zufall oder enthält es eine Botschaft? Meiner Meinung nach eher letzteres. Der Finger des Ötzi sagt den informierten Beobachtern, da geht es lang und der Finger der Göre bedeutet es wurde uns von oben so aufgetragen. Meine Deutung: Der politische Selbstmordkurs der Grünen wird befohlen – aus welchen Gründen auch immer und das Spitzenpersonal muss sich fügen und es anderen mitteilen.

Sie haben Recht, Ihre Analyse geht mir zu weit bzw. bin ich sehr skeptisch. Wie können die beiden Protagonisten denn damit rechnen, dass ein Fotograf ausgerechnet die richtige Zehntelsekunde erwischt? TB

10:16 | Eri Wahn
Für mich bedeutet die Geste eher: Falls in uns die Faulgaskonzentration weiter zunimmt, können wir irgendwann von ganz alleine dort oben schweben!

18.05.2017

17:34 | Merkur: Umfrage zur Bundestagswahl: Sozialdemokraten weiter im Sinkflug

Berlin - Wird Angela Merkel abgelöst? Zieht die AfD in den Bundestag ein? Und kann der „Schulz-Effekt“ noch etwas ausrichten? Hier finden Sie einen Überblick über aktuelle Prognosen zur Bundestagswahl.

15.05.2017

07:08 | faz: Die Union hat Rückenwind für die Bundestagswahl

CDU-Präsidumsmitglied Jens Spahn hofft auf eine schwarz-gelbe Koalition in Nordrhein-Westfalen als Signal für den Bund. Die CSU sieht den Wahlsieg in NRW als Erfolg Angela Merkels – warnt jedoch vor Übermut.

Martin Schulz ist eine lebende Rückenwindturbine für JEDEN noch so schwachen politischen Gegner und sogar für die CDU. Da helfen selbst die 100 % Inszenierungen und die befohlenen "Martin, Martin" Rufe nichts! TB

12.05.2017

18:39 | ET: Anschlag oder Unfall? Auto von AfD-Wahlkämpfern in voller Fahrt gerammt

In Köln raste am Dienstag morgen ein Unbekannter mit voller Fahrt auf einen AfD-Kandidaten zu, der am Kofferaum stehend mit Plakaten hantierte. Sein Wagen wurde 8 Meter weit geschleudert. Die Polizei spricht von einem Unfall.

15:04 | sputnik: Russischer Blick: „Geisel der Erwartungen“ mit schrumpfenden Chancen gegen Merkel

Trotz seines ursprünglichen Erfolgs bekommt SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz immer mehr Schwierigkeiten damit, die Wähler davon zu überzeugen, dass ausgerechnet er eine passende Alternative zu Angela Merkel wäre. Darauf weist die russische Analystin Jewgenia Pimenowa hin.

Das wird so was von einer Niederlage. Da fällt mir ein: seit meiner Kindheit hatte ich immer gewisse Sympathien für Verlierer (vielleicht weil ich immer gegen den Stefan beim Wettrennen verloren habe). Bei Schulz ist das erstmalig nicht so - da werde ich mich freuen! TB

Die Leseratte
So wird Schulz im deutschen Bundestagswahlkampf aus Russland gesehen: Chancenlos, aber diplomatisch formuliert.

@TB: Bis zur Wahl ist noch ein wenig Zeit. Andererseits: bedeutet die Freude über das Verlieren von Schulz im Umkehrschluss auch Freude über einen Sieg von Frau Merkel!? Pest oder Cholara? HP

15:36 | Kommentar
Beide Kandidaten gehören schon längst weggesperrt, und zwar für den Rest ihres Lebens. Leider kann man sich nur über die Niederlage eines der Kandidaten freuen. Der andere wird mit der Zerstörung Deutschlands weiter machen. Und er wird von sich geben, das er dafür einen Wählerauftrag hat. Aber ich bin davon überzeugt, das der teuflische Plan letztlich nicht aufgeht.


14:36
 | jouwatch: Neueste Umfrage: Schulz-Zug landet auf dem Abstellgleis

Was haben Miley Cyrus und Maddin gemeinsam? Beide reiten die Abrissbirne und bei beiden schauts überhaupt nicht geil aus! Trotz oder gerade wegen spärlicher Bekleidung (Miley) bzw. befohlener Maddin-Euphorie! TB

10.05.2017

16:36 | MMNews: Grüne wollen Strafsteuer für große Autos

Grüne wollen SUV-Fahrer mit "Spritschlucker-Motoren" und Diesel-Besitzer zur Kasse bitten für den Umstieg aufs Elektroauto, fordert Grünen-Vorsitzender Cem Özdemir.

Strafsteuer für dumme Politiker wäre besser. Zum einen wesentlich einträglicher und zum anderen würden einige Verbots-Parteien von der Erdoberfläche verschwinden! TB

18:22 | Kommentar
der Özdemir als Mitglied der ökofaschistischen Verbotspartei braucht wieder mal mediale Aufmerksamkeit. Ein Vorschlag an ihn: Herr Özdemir, bitte wandern Sie ins hinterste Anatolien aus. Dort kaufen Sie sich dann einen Esel als Fortbewegungsmittel. Um weiterhin Ihre Besteuerungs- und Verbotsmanie ausleben zu können, sollten die dem Esel als erste Maßnahme das klimaschädigende Furzen verbieten. Mit der Besteuerung wird Ihnen schon was einfallen. Rechnen Sie allerdings nicht damit, daß der gekaufte Esel andere grüne Esel transportieren will. Weiterhin verschonen Sie uns bitte bis zu ihrer Auswanderung mit Ihren Verbalergüssen. Vielen Dank.

19:23 | Leser und -innen Kommentar:
ber warum soll der liebe Onkel Cem denn nach Anatolien auswandern?
Kann ich den vielleicht haben??
Dann kann der Gute, ökologisch korrekt, meinen Eselskarren ziehen. Zur Belohnung gibt's n ökologisch ebenso korrektes Karnickel-Snickers (Möhre) aus meinem Garten. Echt jetze...!
Der Gedanke das der Vogel nach Anatolien verschwindet bricht mir das Herz. Der Typ erhellt meinen Tag, wann immer ich ihn sehe/höre...
Diese angepisste ,, ich weiß es besser" Fresse in Verbindung mit dem nahenden Absturz seines faschistoiden Veganergebetskreises sind an sich schon der Hammer, aber wenn der dann auch noch das Maul aufmacht, gibt's bei mir kein halten... ich könnte mich vor Lachen bepieseln...
Also bitte, lasst ihn hier!
Bitte, bitte, bitte... -liebkuck-

19:45 | Leser und -innen Kommentar:
Sollte der grünfaschist Özdemir nicht in der Lage sein dem Esel das furzen zu verbieten, so möge er doch bitte mit seiner Nase diese Abgase direkt wegschnüffeln. Nicht das am Ende noch der CO2 Gehalt in der Atmosphäre wegen dieser Eselreiterei ansteigt.

14:15 | geolitico: Des Wählers falsches Glück

Alle Welt redet über den Macron-Sieg in Frankreich, Aber was war eigentlich am vergangenen Sonntag in Schleswig-Holstein los? Die FDP punktet zweistellig, und die AfD ist in den zwölften Landtag eingezogen. Sicher schien das nicht, denn die Umstände des Wahlkampfes waren denkbar widrig, in dem viele AfD-Plakate zerstört worden waren. Dennoch ist Spitzenkandidat Jörg Nobis ins Ziel gekommen.

08.05.2017

07:55 | focus: In der SPD wachsen die Zweifel an Schulz - doch wer sollte es sonst machen?

Der Wahltag im Norden ist ein Erfolg für die CDU und eine schwere Hypothek für den SPD-Kanzlerkandidaten. War der Schulz-Hype nur Einbildung?

Die Realität hat die Sozen-Träume mit atemberaubender Geschwindigkeit ein- und überholt - love it! TB

07.05.2017

12:13 | Focus: Wähler stellen Schulz aufs Abstellgleis

Die SPD verliert weiter in der Wählergunst. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für „Bild am Sonntag“ erhebt, kommt die Partei nur noch auf 28 Prozent, ein Zähler weniger als in der Vorwoche. Damit hat die SPD in den vergangenen vier Wochen 5 Prozentpunkte abgegeben.

Wir in Österreich haben uns vom Gleis einen Kanzler geholt und (f)eiern tolle Erfolge...... oder so.... TS

13:48 | Eri Wahn:
Der Wähler gibt zum größten Teil nur wieder, was er durch die Mainstream-Medien vermittelt bekommt: Es ist offensichtlich, das Schulz jetzt leicht "runtergeschrieben" werden darf, z.B. sein Interview im ZDF am Abend der französischen Präsidentenwahl, die Berichte über seine finanziellen Machenschaften im EU-Parlament, so daß "was hängen" bleibt, der Artikel im Focus, daß er wahrscheinlich Multi-Millionär ist, etc. Anscheinend wurde im Hintergrund entschieden, daß er "es nicht wird", aber die SPD genug Stimmen bekommt, um die GröKotZ unter Mutti weiterzuführen. Man beachte im Vergleich dazu die Berichterstattung über unsere Staatsratsvorsitzende in spe: Sogar auf bachheimer.com mit lachendem Gesicht gezeigt :-)

06.05.2017

07:18 | Welt: Im Schulz-Zug wächst die Angst vor dem 0:3

Die SPD schwächelt deutlich in den letzten Umfragen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen. Das Schulz-Momentum ist verflogen. Verliert die SPD zum ersten Mal seit zwölf Jahren wieder ein Bundesland?

b.com ist der härteste Job der Welt....... Schulzi um 07:18..... das ist hart! TS

Ragnarök:
Jetzt macht Ihr mir angst. Um kurz nach 7 schon solch harte, unerträgliche Arbeit machen. Verstößt das nicht gegen die Menschenrechte? Und viel wichtiger – wirkt um diese frühe Zeit schon euer Anti-Depressivum? Oder nehmt ihr lieber Joints um die Arbeit erträglich zu machen? Fragen über Fragen. Muss jedenfalls gutes Zeug sein... um die Uhrzeit hätte mich heute niemand aus dem Bett gebracht.

... es ist die Liebe zu unseren Lesern! TS

04.05.2017

09:19 | pa: Rechts reden, links handeln

Die aktuelle Diskussion um Thomas de Maizières Thesen zur Leitkultur ist so inhaltsschwer wie die Debatte während der Fußballturniere, ob Deutsche Schwarz-Rot-Gold flaggen dürfen.

08:19 | jouwatch: Martin Schulz: Notfalls auch mit den Stalinisten an die Macht!

In seinem Streben nach Macht kann man den Kanzlerkandidaten der Arbeiterverräterpartei, Martin Schulz, durchaus mit der Kanzlerin vergleichen – und auch äußerlich sind kaum Unterschiede zu erkennen. Vielleicht ist Angela Merkel etwas geschickter in der Wortwahl. Wenn man Martin Schulz so hört, kann einem Angst und Bange werden:

03.05.2017

14:36 | jouwatch: Die miesen Wahlkampftricks der Kanzlerin

In 1 1/2 Wochen finden in dem von Linken und Grünen zerstörten Bundesland Nordrhein-Westfalen Wahlen statt. Da ist es klar, dass sich die Bundeskanzlerin, die ja auch Vorsitzende der CDU ist, sich in den Wahlkampf einschaltet, um ihre Partei weiter nach oben zu schießen.

10:06 | Focus: SPD fällt im Wahltrend auf 28 Prozent - Merkel baut Vorsprung auf Schulz aus

Am 24. September 2017 wird in Deutschland der Bundestag gewählt. Der Wahlkampf ist bereits in vollem Gange: Die SPD geht mit Martin Schulz in die Offensive, die Union stellt erneut Angela Merkel als Kanzlerkandidatin. Die Grünen wollen mit einem Realo-Duo punkten, die FDP hofft auf einen Wiedereinzug ins Parlament. Alle Informationen zur Bundestagswahl 2017 im News-Ticker von FOCUS Online.

Schulzi solidarisiert sich mit den Grünen! TS

01.05.2017

19:28 | AN: Skandalös: Merkel-Regime verhöhnt Opfer von Migrantengewalt

18:51 | MMBlog: Die volkstümliche Nähe der SPD zum Islamisten und Terror-Unterstützter Erdogan

Wer sich so weit von der Macht hat korrumpieren lassen wie die SPD, entwickelt sich zwangsläufig zum Totengräber seines Landes." Der Großteil der deutsch-türkischen Wählerschaft, die mehrheitlich SPD wählt, orientiert sich an einem faschistoiden Weltbild und favorisiert einen Führerkult.

Meine Leseratte:
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten! Dieser Ausdruck kommt einem unwillkürlich in den Sinn, wenn man den folgenden Artikel liest - kleine Geschichte der SPD, wann und wie sie Verrat beging und mit wem sie sich alles verbrüdert hat. Wem danach nicht schlecht ist, dem ist nicht zu helfen.
Selbst heutzutage kaufen sie völlig gewissenlos die Stimmen der Moslems, biedern sich bei diesen an und sind von ihnen unterwandert.

18:23 | MMNews: Fake-News Hetzkampagne gegen Alice Weidel

Persönliche Erklärung der Spitzenkandidatin Alice Weidel. "Meine Partnerin und ich bedauern es zutiefst, wie die Medien in den letzten Tagen versucht haben, unsere intimste Privatsphäre an die Öffentlichkeit zu zerren, um haltlose Stories zu produzieren."

Die Leseratte
Wenn die Bekämpfung eines politischen Gegners nur noch über die persönliche Diskriminierung läuft der Kandidaten läuft, geht der Poppes wohl schon ziemlich tief auf Grundeis.


18:56 | Leser-Kommentar zu "So stehts im Bundestagswahlkampf" von gestern

zum Kommentar um 15:15h muss ich mich doch einmal zu Wort melden.
Die Menschen mögen sich doch bitte mit dem deutschen Wahlsystem befassen: es gibt KEIN Quorum. D.h., wenn kein einziger Bundesbürger zur Wahl ginge, würden sich die Politiker selbst wählen ..............und das wäre gültig!

Bei einer Wahlbeteiligung von nur 30%, die der Kommentator wünscht, gäbe es nach außen ein paar Betroffenheitsfloskeln der Politiker, wie man denn die Leute wieder erreichen könnte. Innerlich würden sich die Damen und Herren des BT jedoch kaputt lachen, denn ihr Saläre wäre genauso sicher wie vorher und an der Macht wären sie trotzdem.
Wenn man etwas ändern will, bleibt einem wirklich nur kritische und alternative Parteien zu wählen (davon gibt es leider nur eine) oder man wählt die Tierschutzpartei und ärgert die Politiker damit. Denn jeder Platz im BT, welcher an eine andere Partei geht, schwächt deren Gesamteinkommen.

 

 

28.04.2017

12:18 | kurier: "Gottkanzler" Schulz und die Mühen der Ebene

Der SPD-Star hat es nicht leicht: Das EU-Parlament rügt seinen Ex-Präsidenten für seinen Umgang mit Steuergeld, die Umfragewerte sinken.

Gleich einme Teenagerder sich zum ersten Male am Weibe versucht, war das Feuerwerk des Herrn Schulz recht kurz! Dass einem das in seinem Alter passiert ist etwas laienhaft, zudem man im Alter ja der 2. Anlauf schon eher fraglich ist! TB

08:04 | sz: So steht es im Bundestagswahlkampf

Im Moment steht die CDU/CSU etwas besser da als die SPD. Das hatte jüngst noch deutlich weniger klar ausgesehen. Für einige Wochen lagen die Unionsparteien und die SPD in den Umfragen zur Bundestagswahl fast gleichauf. Bis zum Januar dagegen waren die Werte für die Sozialdemokraten noch deutlich schlechter.

15:15 | Kommentar
Meine persönliche Empfehlung ist es diesem Spektakel names Wahlen fern zu bleiben, d.h. seine Stimme zu behalten und nicht wieder abzugeben. Würden das 60-70% der Menschen machen würde ich gerne einen Schulz und eine Merkel am Wahlabend sehen....

27.04.2017

08:09 | heise: Grüne: Inbegriff des Uncoolen

In den neuen Umfragen der Meinungsforschungsinstitute INSA, Forsa und Emnid liegen die Grünen mit sechs Prozent nur mehr einen Punkt über der Fünf-Prozent-Hürde: Vor einem Jahr lagen sie dort noch bei Werten zwischen zehn und 13,5 Prozent, vor einer Woche bei sechseinhalb und sieben Prozent. Das zeigt, dass das Absinken nicht ausschließlich am "Schulz-Zug" der SPD liegt (dem der Dampf auszugehen scheint, wenn die Union wieder fünf Punkte vor der SPD liegt und Gabriel auf der Beliebtheitsskala besser abschneidet als der aktuelle sozialdemokratische Kanzlerkandidat).

26.04.2017

08:30 | Leser-Reaktionen zum Häuserwahlkampf von Claudia Roth

(1) H. Lohse: Jetzt muss die Zwei auf ihrer Wahlkampftour nur noch jemand einfangen, in Formaldehyd tauchen und sie dann bei Körperwelten in die Ausstellung schmuggeln. Alternativ könnt ihr sie auch in Zement gießen und dem Thomas B. als Geschenk zum "Einjährigen" in seinem Vorgarten stellen, -ich bin mir sicher, es wird sein Herz erfreuen und wir wären sie los. Jedem, der nach den Damen fragt bitte immer schön die Wahrheit sagen. Glaubt Euch sowieso kein Mensch, -die werden sie überall suchen, nur nicht in Österreich. Ist Ironie !!!!

(2) Eri Wahn: Frage an Radio Eriwan: Kann Claudia Roth den Wahlausgang entscheidend beeinflussen? Im Prinzip ja, die Taktik hat auch bei Rüpel-Ralle hervorragend funktioniert - als Geheimwaffe der Gegenseite https://twitter.com/ralf_stegner/status/790622604558274560?lang=de

(3) ich wär in Österreich da mal vorsichtig beim Pizza bestellen! Immer schön die Kern -lose nehmen, sonst gibt es auch hier Überraschungen an der Haustür. Für Steirer bestimmt besonders arg: Bloß nix mit Kern- öl bestellen.

(4) @ (1) Das Tolle an den beiden ist es doch, dass die Zwei es schaffen, ihr Hässlichstes ganz ohne Sezieren und Formaldehyd nach außen zu kehren, nämlich ihr Menschenbild. Oder wie sonst kann man sich diesen Gesellschaftsumgestaltungswahn erklären.

(5) Man(n)/frau könnte sie mit den eigenen Waffen schlagen.... Anbringung eines grünen Original-Wahl-Plakat-Ausschnitts an der Pforte (oberer Teil).... "Wir müssen draußen bleiben." Oder selbst was entwerfen.... http://www.gruene-ronnenberg.de/userspace/_processed_/csm_Landwirtschaft_01_bfd8e5388c.jpg

25.04.2017

20:22 | MMNews: Achtung: Claudia Roth greift zum Häuserwahlkampf

Was tun wenn's an der Tür klingelt und plötzlich Claudia Roth im Eingang steht? Hausfriedensbruch? Nötigung? Nein: Häuserwahlkampf bzw. "Haustürwahlkampf" der Grünen in NRW!

Zum Glück leb' ich in Österreich! A Roth-Besuch wär so ziemlich das letzte was ich noch brauchat! TB

Genial! Je mehr Hausbesuche Frau Roth absolviert, desto geringer der Grünanteil bei der Wahl! HP

16:10 | RT: Parteiforscher Oskar Niedermayer: "Falscher Zeitpunkt für Kompromissfähigkeit"

Oskar Niedermayer ist seit 1993 Professor für Politische Wissenschaft. Gegenüber RT Deutsch analysiert er den Parteitag der AfD. Zwar sei es erfolgreich, keine Kompromisse zu machen. Aber die AfD muss sich energisch vom rechten Rand distanzieren, sonst kann sie keine Wähler aus dem bürgerlichen Lager gewinnen. Die neue Führung kann diese schwierige Balance erreichen, denkt der Parteiforscher.

08:00 | zdf: heute-journal vom 23. April 2017

Eri Wahn
Gestern Abend ist etwas Erstaunliches passiert, zumindest wenn man die Interviews mit Schulz vor zwei Monaten betrachtet (Interview ab ca. Minute 9:52; nur für Hartgesottene, da GröSchaZ und der klebrige Claus gleichzeitig auftreten). Es gibt mehrere Punkte, die mir aufgefallen sind:
a) Kritische Frage nach der Zukunft der traditionellen Parteienlandschaft in Europa - bei der Antwort hat sich Schulz selber widersprochen, da er ja als "Person" aufgebaut wurde
b) Frage, ob Schulz sein Hauptverkaufsargument (Änderung der Hartz IV Reformen) nicht überdenken muß, da Marcron ja auch FÜR Reformen steht
c) leichtes Schmunzeln bei Kleber, als Schulz von sich als möglichen, zukünfigen Bundeskanzler spricht
d) Rüffel für Schulz am Ende, da Kleber als Moderator natürlich "neutral" bleiben muß (der Witz war wirklich gut!)

Für mich sieht es so aus, als ob Schulz wieder auf Normalmaß gestutzt werden darf.

23.04.2017

17:48 | MMNews: Grüne: weiter Absturz

Sonn­tags­trend: Grüne fal­len auf his­to­ri­sches Tief: 6%. Union baut Ab­stand zur SPD wei­ter aus. Linke und AfD blei­ben wie in der Vor­wo­che bei je­weils 9 Pro­zent.

I'm lovin' it! TB

Eri Wahn
Frage an Radio Eriwan: Gibt es Hoffnung die Grüninnen unter die 5% Hürde zu bekommen? Im Prinzip ja, aber in Deutschland gibt es einen harten, wahlbereiten Kern von Familien-Zerstörern, Deutschland-Hassern und Kinder-Streichler von ca. 6%. Mehrfachnennungen durch Partei-Funktionäre sind bereits berücksichtigt.

15:15 | spiegel: Parteitag in Köln AfD kürt Spitzenduo Gauland und Weidel

Die AfD schickt ihren Parteivize Alexander Gauland und die baden-württembergische Ökonomin Alice Weidel als Spitzenduo in den Bundestagswahlkampf. Das beschloss der AfD-Bundesparteitag am Sonntag in Köln. Zuvor hatte Parteichefin Frauke Petry ihren Verzicht auf eine Spitzenkandidatur erklärt.

Der Euro-Ausstieg wird beibehalten! Gottseidank! TB


14:49
 | ET: Axel Retz: „Wieso gilt die AfD eigentlich als rassistisch?“ Ein Blick ins Wahlprogramm der CDU von 2002

"Wenn die CDU 2002 nicht rassistisch, rechtspopulistisch, fremdenfeindlich etc. galt und ihre Wähler auch nicht, wieso sind es dann heute die AfD und ihre Anhänger?," fragt Axel Retz. Ein Blick in das Wahlprogramm der CDU von 2002 zeigt, dass die AfD heute die konservativen Werte der CDU aufgreift: "Deutschland soll seine Identität bewahren. Die von Rot-Grün betriebene Umgestaltung in eine multikulturelle Einwanderergesellschaft lehnen wir ab."

21.04.2017

10:22 | spiegel: AfD-Politiker Jens Maier Verständnis für Massenmörder Breivik?

Der Richter Jens Maier kandidiert auf Platz zwei der sächsischen AfD-Landesliste für den Bundestag. Äußerungen über den norwegischen Attentäter Anders Breivik sorgen für Aufregung - und womöglich für ein Ende seiner politischen Karriere.

Torquemada
Wahnsinn die Selbstzerfleischung setzt sich fort - das die Leute nicht einfach die Klappe halten können - inklusive Lichtmesz!

Die Selbstzerfleischung spricht entweder dafür, dass diese Partei von Dritten so geplant war, oder dass man sich seit einigen Monaten um die Partei und die führenden Mitglieder sehr kümmert bzw. diese sehr motiviert! Natürlicher Zerfall ist das jedenfalls keiner! TB

12:03 | Kommentar zum grünen TB-Kommentar
H.TB hat recht, da gibt es sicher eine Tür hinter der Tür. Hier der Kernlebenslauf von J. Maier:

Ich, Jens Maier, bin am 19.11.2016 im Wahlkreis Dresden I zum Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2017 gewählt worden. Ich bin 54 Jahre alt, seit 1992 verheiratet und habe zwei in Dresden geborene Kinder (Junge 19 Jahre, Mädchen 15 Jahre alt). Ich selbst bin in Bremen geboren und aufgewachsen. Seit 1991 lebe ich in Dresden. Meine Frau, die ich in Dresden kennengelernt habe, kommt aus Stassfurt. Von Beruf bin ich Zivilrichter und das schon fast 20 Jahre. Davor war ich Dozent an einer Fachhochschule und Staatsanwalt. In die AfD bin ich im April 2013 eingetreten. In der AfD bin ich als Richter am Landesschiedsgericht und als stellvertretender Ortsgruppenleiter tätig. Darüber hinaus bin ich stellvertretender Ortsbeirat in Dresden/Blasewitz.

Wenn man das liest, was veranlasst einen Menschen zu solchen Standpunkten ? Rein vom pyschologischen schwer nachzuvollziehen, da es merkbare Hürden gibt um zu solchen Aussagen zu kommen. Was darauf schließen lässt, das er entweder psychisch instalbil ist oder Dritte merkbaren Einfluss über ihn haben.

Er ist Zivilrichter, vorher war er wohlgemerkt "Staatsanwalt". Schon alleine aus seiner beruflichen Qualifikation müsste er wissen, das solche Aussagen die er macht, mehr als Grenzwertig sind. Die zweite merkbare Hürde ist die Familie, was treibt einen Mann dazu, mit seinen Aussagen nicht nur seine, sondern zudem die Reputation seines Familienslebens so zu unterminieren ?

Dritte merkbare Hürde, warum beisst er als Beamter seinen Dienstherren so in die Hand ? Das die AfD ja als "Rechtsextem" gesehen wird. Beamte sind ja schwer zu entfernen, aber unter diesem Rahmen ist es schon seltsam, das er schlimmstenfalls seinen Beamtenstatus und somit seine Pension auf Spiel setzt ? Wie soll man sich das erklären ?

Eine Hypothese wäre, es wurde ihm was versprochen. Im Kontext zu der Wahl welche bald stattfindet. Im übrigen kann man noch anmerken, das er ein Funktionsträger des Systems ist, welcher angeblich übergelaufen ist. Wie viele, welche die AfD gegründet haben. Ich denk wieder an Troja.

19.04.2017

18:21 | Focus: Was hinter Petrys Rückzug steckt

Drei Tage vor dem Parteitag lässt Frauke Petry die Bombe platzen. Sie will nun doch nicht AfD-Spitzenkandidatin werden. Was steckt hinter dieser Entscheidung? Und was bedeutet das für die AfD, auch in Hinblick auf die Bundestagswahl? FOCUS Online sprach mit Parteienforscher Oskar Niedermayer von der Freien Universität Berlin.


14:55 I sf: Sind Grüne Politiker dümmer als der Rest der Republik?

"Die Grünen sind, wie wir in unserer Wahlprognose berechnet haben, ein Auslaufmodell. Nach unserer Vorhersage sind Bündnis90/Grüne im nächsten Parlament nicht vertreten. Dass die Grünen nicht nur ein Auslaufmodell sind, wenn es um die Gunst der Wähler geht, sondern auch ansonsten alle Anzeichen einer Organisation im Niedergang zeigen, von der moralischen bis zur intellektuellen Degeneration, wird derzeit u.a. im Wahlkampf in Nordrhein-Westfalen deutlich, in dem sich die Grünen mit Inhalten wie dem folgenden hervortun: (...) Die Eingangsfrage kann sich nun jeder selbst beantworten."

Manchmal sind die Nachrichten besser als das Wetter .... HP

14:48 | focus: Frauke Petry erklärt Verzicht auf Spitzenkandidatur

AfD-Chefin Frauke Petry will nicht Spitzenkandidatin ihrer Partei für die Bundestagswahl werden. Die Parteivorsitzende erklärte in einer am Mittwoch verbreiteten Videobotschaft, dass sie "weder für eine alleinige Spitzenkandidatur noch für eine Beteiligung in einem Spitzenteam zur Verfügung stehe".

Kommentar
(1) Womit hat man Ihr gedroht, -was hat man Ihr geboten ? Ich habe noch Nie an die Parteien geglaubt...

(2) Kann ich nur zustimmen. Habe seit Anfang der AfD den Standpunkt vertreten, das diese Partei aus Troja kommt. Da die meisten Funktionträger mehr oder minder schwer, mit dem System verbandelt sind oder waren. Man gibt die Illusion einer Alternative, killt diese dann über Parteiinterne Auseinandersetzungen, welche offen ausgetragen werden. Und schwup die wupp, ist es dann für viele Wähler keine Alternative mehr. Und wo gehen die hin, entweder wählen sie nicht oder sie bleiben beim "bewährten". Daran sieht man, das Machtstreben bzw. deren Erhalt, eben keine Beträchtigung von geistigen Fähigkeiten bringt. Oder anders gesehen, die werden kämpfen bis zur letzten Munitionskiste. Ist ja einfach, wenn die Masse keine Lust hat, sich zu wehren. Und Frau Petry, wäscht ihre Hände in Unschuld, die Dame ist ja schwanger, deshalb bietet sich hier wenig Angriffsfläche.

 

10:30 | Focus: Umfrageschock! Grünen krachen auf niedrigsten Wert seit 15 Jahren

Die Grünen befinden sich weiter im freien Fall. In der neuesten Umfrage des stern-RTL-Wahltrends rutscht die Partei auf den niedrigsten Wert seit 2002. Die Union hingegen darf jubeln, vor allem Angela Merkel steigt in der Wählergunst.

Das ist eindeutig die Schuld der Deutschen..... TS

Leser und -innen Kommentar:
(1) Merke: Beachte niemals die Headline in den Mainstream-Medien! Der Schock ist doch wohl eher, daß CDU/SPD mit 66% der Stimmen rechnen können, z.Zt. 67%. Man stelle sich das Alptraumpaar vor: GröMuZ und GröSchaZ führen die GröKotZ (Größte Koalition aller Zeiten). Auswandern?

(2) Großes Lob und vielen Dank, Ihr habt meinen Tag aufgehellt! Das Bild zeigt die erst- und zweitplatzierten des diesjährigen Herr von Bödefeld look-alike-contests, vermute ich mal.

Lieber Leser, nein, the walking dead Staffel 7 Folge 13..... Begrabt mich hier!  TS 

(3) Es geschehen Zeichen und Wunder. Das schlechteste Ergebnis seit 15 Jahren... mit den miesesten Personal ever.
Die Ur-Grünen waren ja schon grausig, aber diese beiden Kinderschrecks sind doch wohl das Allerletzte, zusammen mit Frau Roth und Oezdemir könnten sie ne Horrorshow allein gestalten.
Anton und Katrin allein zu Haus... der letzte macht das Licht aus.
Pädophilie, Genderismus, Schuldkomplex und Muselversteherei kommen gerade nicht so gut an in Deutschland.
Die Ideen dieser Knallfrösche entlocken den einen Empörung, den anderen mitleidiges Wegsehen.
Die verschwurbelten Aussagen und Ideen dieser offenbar von zuviel Gras vernebelten Hirnakrobaten taugen bestenfalls als Comedy.
Die Muppetshow geht zu Ende

(4) Das sind noch immer 6 % zuviel! Abgesehen davon, wann werden es die sog. Wähler endlich erkennen - sämtliche Parteien sind nur Auffangwannen des Unmutes. ☺

(5) Hm, werden die Grünen Arbeitslos? Aber ich denke nein, die Antifa brauch sicher noch ein paar gute Werfer.

14.04.2017

15:29 | MMNews: Bericht: Guttenberg soll starke Rolle im CSU-Wahlkampf spielen

Der ehemalige Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg wird offenbar viel stärker in den Wahlkampf der CSU eingebunden als bislang bekannt. Im August und September soll Guttenberg in allen sieben bayerischen Regierungsbezirken als Redner bei Wahlkampf-Veranstaltungen auftreten, berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus".

Die Leseratte
Da müssen wirklich starke Interessen im Hintergrund daran interessiert sein, dass dieser PR-Hansel in Deutschland eine Rolle spielt. Anders kann man weder seinen steilen Aufstieg noch das Auffangen nach dem Absturz und nun das ständige Instieren für die den Wiedereinstieg verstanden werden. Schau mer mal, wie er beim Publikum ankommt. In Zeiten, wo Politikern eh jede Glaubwürdigkeit abgesprochen wird, könnte das sogar klappen.

Guttenberg soll also in Deutschland wieder eine tragende Rolle spielen. Der Mann ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik, der Atlantik-Brücke, dem Aspen-Institute, dem Center for Strategic and International Studies (CSIS).... Die Köpfe dahinter, etwa beim CSIS sind u.a. Henry Kissinger, Zbigniew Brzeziński, James R. Schlesinger, William Cohen und Brent Scowcroft. Wie auch immer, Deutschland hat die Wahl und am Reichstagsgebäude/Deutscher Bundestag, am Platz der Republik steht „Dem deutschen Volke“. Welch Ironie. HP

13.04.2017

19:34 | focus: Merkel verspricht milliardenschweres Förderprogramm für NRW

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat in einem Interview ein milliardenschweres Förderprogramm für strukturschwache Regionen angekündigt. Ein großer Teil der insgesamt veranschlagten sieben Milliarden Euro soll Nordrhein-Westfalen zugute kommen.


18:08
 | express: Streit um dieses Foto „Früh“-Flasche erkennbar: AfD muss Wahl-Plakate abhängen

Der  Kolumbianer
Ob die Früh-Brauerei auch gegen andere Parteien vorgegangen wäre? Hin und wieder trinke ich auch Früh Kölsch - ab heute werde ich die Marke dieser Gesinnungsfanatiker meiden.

12.04.2017

08:05 | RT: Umfragen: CDU/CSU immer noch vor SPD

Die Unionsparteien liegen nach zwei aktuellen Umfragen in der Wählergunst weiter vorne. Nach dem vom Forsa-Institut ermittelten stern-RTL-Wahltrend vom Dienstag konnte die SPD ihre Position nach ihrem Drei-Punkte-Verlust in der Vorwoche wieder leicht verbessern. Sie legte danach zuletzt wieder um einen Punkt zu und kommt nun auf 30 Prozent. Die Union aus CDU und CSU allerdings behauptete sich mit 36 Prozent vor den Sozialdemokraten.

Dass beide noch zweistellig sind, ist eine Schande! TB

10.04.2017

14:51 | ET: Wahlkampf Deutschland 2017: Angriff auf AfD-Infostand in Ingolstadt – Polizei sucht „mit Wollmützen vermummte Unbekannte“

Der Wahlkampf zur Bundestagswahl 2017 läuft in seine heiße Phase. Doch entgegen den fairen demokratischen Prinzipien passiert es in Deutschland immer öfter, dass Wahlkampfauftritte und Infostände von Oppositionsparteien Ziel krimineller und antidemokratischer Kräfte werden.

06.04.2017

18:37 | t-online: Schulz umgarnt Lindner - Wenn die SPD mit der FDP

Auch zur strategischen Ausrichtung der FDP unter Parteichef Christian Lindner äußerte sich Schulz wohlwollend. "Christian Lindner hat erklärt, die FDP wolle keinen Steuerwahlkampf führen. Das finde ich bemerkenswert."

Kommentare
(1) Lieber Martin, eine Wanderhure muß man bezahlen, umgarnen erzielt meist nicht die gewünschte Erleichterung ...

(2) Lieber Christian, falls Du unser Steuersystem als angemessen betrachtest, bist Du etwa so liberal wie eine Küchenschabe schabig ist ... Schlaue bemerken: Das Wort "schabig" gibt es nicht!

04.04.2017

07:52 | faz: Bundestagswahl Linke überholt sich links

Mit geradezu sozialistischen Forderungen zieht die Linke in den Wahlkampf: Sie will Mieten deckeln, den Mindestlohn auf zwölf Euro anheben, eine Mindestsicherung von mehr als 1000 Euro – und noch viel mehr.

Sie fordern auch 60 % Steuern bei 260.000! Gilt das auch für Abgeordnete? TB

Kommentar zum grünen TB-Kommentar
Unwahrscheinlich! Der gute alte Erich, als geistiger Ziehvater der Mauerschützen-Partei, hat für die Staatsjacht Klopapier aus dem Westen besorgen lassen. Denn schon damals galt: Für die Rotärsche immer nur das Beste!

Die Leseratte
Die Linke auf Stimmenkauf. Da sie keine Ahnung von Wirtschaft und Finanzen haben, ein typisch sozialistisches Programm. Das natürlich zu einem großen Teil denjenigen zugute kommen wird, die noch nicht so lange hier sind. Natürlich auch vergessen zu sagen, wer es bezahlen soll. Ach sooo, die "Reichen" ! Bei DEN Summen wohl eher die Leistungsträger. Die werden sich bedanken. Auf die eine oder andere Weise. Die wirklich Reichen werden das fortsetzen, was sie zunehmend schon in den letzten Jahren getan haben: Das Land verlassen. Ihr Kapital mitnehmen. Ihre Firmen im Ausland anmelden, Arbeitsplätze woanders schaffen. Alternativ kann man dann immer noch denjenigen die Steuern erhöhen, die hier überhaupt noch ein Einkommen haben. Die werden sich auch bedanken!

03.04.2017

10:56 | faz: Seehofer lobt die Kanzlerin „Merkel ist unser Trumpf“

Seehofer kann auch anders. Der CSU-Chef setzt gegenüber der Kanzlerin im Wahljahr auf Lob und Anerkennung. Selbst im wichtigsten Streitpunkt sei man sich fast einig.

Frei nach Karl dem Großen (Lagerfeld): ein CSU-Chef, der die Trulla nach all dem als einen Trumpf empfindet, hat die Kontrolle über sein (politisches) Leben verloren! TB


08:48
 | YT:
Most people are sheep

Verhaltensforscher analysieren all jene, die am 24. September noch immer wählen gehen! TB

02.04.2017

16:59 | ET: Wer bezahlt? Seehofer und CSU wollen mit Milliarden-Programm für Familien Wahlen gewinnen

Die CSU werde gemeinsam mit der CDU die Förderung von Familien mit Kindern zu einem zentralen Wahlkampfthema machen, so Bayerns Ministerpräsident Seehofer. Die Finanzierung der milliardenschweren Forderungen scheint jedoch noch nicht geklärt.

Natürlich auch nicht populistisch! TB

Kommentar
Der Opa ist zu alt für Nachwuchs, der Sohn hat keine Zeit und keine Lust mehr, und der Enkel ist schwul oder wird gemessert. Da geht leider nichts mehr. Die Politik ist halt wie immer zu spät dran.

19:40 | Kommentar
Die wollen sich so Stimmen bei den Moslems erkaufen. Denn diese stellen die kinderreichen Familien. Und diese sollen profitieren. Irgendwann wird dann Familie definiert als "mindestens 5 Kinder", und wer das Ziel nicht erreicht ist keine Familie und bedarf keiner Förderung. Darauf läuft es hinaus.


08:23
 | focus: CDU-Spitzenpolitiker wollen Islamgesetz im Wahlprogramm

In der CDU wird der Ruf nach einem Is­lam­ge­setz lau­ter. Das Gesetz soll Finanzierung von muslimischen Organisationen aus dem dem Ausland verbieten, aber auch den Anspruch auf muslimische Seelsorger in Gefängnissen und Krankenhäusern festschreiben.

DAS ist Populismus! Die werden diesbezüglich sicher nix machen, da würde zu viel Wahlstimmen aus der "islamistischen Gemeinde" kosten! TB

30.03.2017

18:12 | spiegel: Bundestagswahlkampf CSU setzt auf Guttenberg

Der frühere Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg soll ein Zugpferd der CSU im Bundestagswahlkampf werden. Guttenberg habe zugesagt, für mehrere große Kundgebungen nach Bayern zu kommen, hieß es aus München. Er wolle sich "voll einbringen"

Was ist nur mit Deuschland los. So viel ihr wirrtschaftlich weiterbringt so rückschrittlich seid Ihr in der Politik! Lauter Kandidaten aus der Vergangenheit deren Ablaufdatum längst überschritten ist! TB

Einspruch: eine Wahl der für Bayern/Deutschland besten Köpfe würde voraussetzen, dass tatsächlich die heimischen Interessen im Vordergrund stehen (dürfen). In diesem Fall scheinen die Prioritäten anders zu liegen. Ex-Doktor Karl-Theodor ist u.a. Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik, der Atlantik-Brücke und des Aspen-Instituts..... HP

26.03.2017

16:31 | ET: Wenn Deutschland rot-rot-grün regiert wird – was geschieht dann? Ein Planspiel

Was könnte in der Bundesrepublik bei einer rot-rot-grünen (R2G) Bundesregierung passieren? Was beabsichtigen diese Parteien in Bezug auf die Asylpolitik, Familiennachzug, Wohnungspolitik, Sicherheit und Videoüberwachung, Bildung, Energie- und Verkehrspolitik. Und - wie wollen sie es finanzieren? Ein Blick auf die Wahlprogramme und Berlin, das rot-rot-grün regiert wird.

 

09:22 | tichy: Hybride Zwillingswahl mit zwei Stimmen

Obwohl dafür ein triftiger Rechtsgrund fehlt, wurden die vier – zulässigen - Überhangmandate, die alle bei der CDU angefallen sind, 2013 ohne Not erstmals auch im Bund ausgeglichen - nicht aber durch vier, sondern durch 29 Ausgleichsmandate - das Siebenfache!


09:19 | sm: Schlechte Zeiten für Kanzlerkandidaten

Eine Umfrage des Forsa Instituts schockt Deutschland. 59 Prozent der Wähler sind gegen eine weitere Kanzlerschaft von Angela Merkel. Nur noch 41 Prozent der Deutschen können sich noch einmal 4 Jahre mit Angela Merkel vorstellen.

Das klang gestern bei der SPD gaanz anders. Man freute sich über die - aus Progagandagründen den Mitgliedern abgepreßte - Geschlossenheit in der Basis! TB


 08:44
 | faz: Schulz erklärt Kampf für Lohngerechtigkeit zur Priorität

Zur Saarland-Wahl gibt der Kanzlerkandidat weitere Einblicke in sein Programm: Die ungleiche Bezahlung von Männern und Frauen sei eine „der größten Ungerechtigkeiten“, sagt er. Er verspricht kostenlose Kitas und ein Recht auf Rückkehr in Vollzeit.

Dann sollte man unbedingt auch darüber sprechen, wieviel die Rot-Lichtgestalt höchstselbst zu viel und ungerechter Weise an EU-Schandlohn abgezockt hat und wie er das an die Armen verteilen könnte! TB

Kommentar (Club Böblingen)
Der GröSchaZ hat es wieder geschafft: 100% bei der Wahl zum Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl für die Landesliste Nordrhein-Westfalen https://www.derwesten.de/region/nochmal-mit-100-prozent-martin-schulz-fuehrt-die-nrw-spd-in-die-bundestagswahl-id210051029.html Das macht jetzt schon 200% Zustimmung in der SPD :_) Jetzt habe ich nur noch Angst, daß er einen Rückfall bekommt (wie Insider wissen, war er vier Monate in psychiatrischer Behandlung wegen Größenwahn). Garantiezeit für die Behandlung dürfte abgelaufen sein!

22.03.2017

15:50 | ET: Lafontaine: Zusammenarbeit mit SPD nur bei Ende der Rentenkürzungen und Lohndrückerei – Ein Rentner in Österreich „hat 800 Euro/Monat“

Leseratte
Da werden schon mal die roten Linien abgesteckt. Die wollen auch keine Stimmen an die SPD verlieren. So lange Schulz bzw. die SPD kein eigenes Wahlprogramm aufgestellt haben, machen sie es ihren Konkurrenten und künftigen möglichen Koalitionspartner leicht, sich zu profilieren.

11:35 | freiewelt: Martin Schulz geht Feiern statt zum Koalitionsgipfel

Bei einem Koalitionsgipfel nehmen neben den Fraktionsspitzen auch immer die Parteivorsitzenden teil. Nicht so am 29. März. Der neugewählte SPD-Parteichef Martin Schulz sagte ab. Er nimmt stattdessen lieber an einer Fraktionsfeier teil.

Chacun a son gout! TB

Kommentar
...also..jetzt gibt es ein Videospiel in Deutschland..."der Schulzzug" dient sicher der Beeinflussung und dem Stimmenfang der infantilen Wählerschicht. Ich spiele keine Videospiele....aber vielleicht möchte sich ein Könner darin versuchen....vielleicht unser Kanzlerdarsteller als Lokführer...da kennt er sich aus.. ;)

Originell! Die Linke wird mittels Zug auf Schiene gebracht! TB

19.03.2017

14:15 | focus: SPD krönt Schulz: Hoffnungsträger spricht vor Anhängern

Kommentar
Frage an Radio Eriwan: Haben Schulz und Trump etwas gemeinsam? Im Prinzip nein, aber beide bekommen Zulauf, weil niemand die bissigen Stuten länger ertragen kann.

09:41 | focus: "Report München" wirft Zweifel an sozialer Linie des SPD-Kanzlerkandidaten auf

Vor fast zwei Monaten ist Martin Schulz als Kanzlerkandidat der SPD auserkoren worden, seitdem gibt sich der Mann aus Würselen als Anwalt des kleinen Mannes. Er spricht hauptsächlich über soziale Gerechtigkeit, will „Riesenvermögen“ stärker besteuern und Korrekturen an der Agenda 2010 vornehmen.

bachheimer.com wirft Zweifel an der gesamten Figur Schulz auf! Einfach zum Schämen, sowas als Spitzenkandidaten auch nur in Erwägung zu ziehen! TB

14:11 | Dazu passend: EU-Abgeordnete über Martin Schulz: „Ich bin sehr froh, dass wir ihn los sind“! TB

Kommentar
Man merkt doch sofort, mit welchen Tricks die Bevölkerung eingelullt werden kann.
Wer es glaubt, dem erzähle ich es, dass Schulz grundlegend die Agenda 2010 ändern wird. Das sind nur Nebelgrananten! Letzten Endes werden nur kosmetische Reparaturen an der Agenda 2010 durchgeführt. Niemand will die Agenda 2010 ändern, denn sie bietet für die Wirtschaft und auch für die Eliten nur Vorteile, für die Bevökerung - wenn sie arbeitslos wird - nur Nachteile!
Aber selbst in der Bevölkerung ist man für die Agenda 2010, da sie angeblich wettbewerbsfähig macht. Das ist insofern richtig, in dem die Löhne und Gehälter in der Arbeitnehmerschaft gedrückt und der Niedriglohnsektor auf diese ausgeweitet wurden. Daraus entsteht u. a. die kommende Altersarmut! Und keiner regt sich auf, selbst die Gewerkschaften kaum.

Schulz als Kanzlerkanddat der SPD zu nominieren, hat m. M. folgenden Grund: man will ein Gegengewicht zur AfD schaffen um Wählerstimmen zu bekommen. Was dann passieren kann nach der Bundestagswahl 2017, sieht dann so aus: Zusammen mit der CDU koaliert die SPD und es ergibt sich eine Groko. Die Opposition, allen voran die AfD hat dann kaum Möglichkeiten Oppositionspolitik zu betreiben. Die etablierten Parteien haben dann frei Bahn. Und was das dann heißt brauche ich nicht weiter zu erwähnen. Der Schlafmichel sieht diese Problematik leider offensichtlich nicht.
Nicht umsonst wurde der Familiennachzug auf die Zeit NACH der Bundestagswahl (März 2018) geschoben!

18.03.2017

10:53 | ET: Wahlkampf – CDU zu SPD: „Wir können besser über Gerechtigkeit reden wie Herr Schulz“

"Wir können genauso gut über Gerechtigkeit reden wie Herr Schulz - und sogar besser: Wir kümmern uns um Bereiche, in denen es wirklich Ungerechtigkeit gibt," meint der Vorsitzende des Unions-Sozialflügels, Karl-Josef Laumann.

So ziemlich JEDER in Deutschland kann so ziemlich ALLES besser als diese unsägliche Rot-Lichtgestalt Schultz! TB

12.03.2017

16:10 | jf: Kampf um den Futtertrog

Voltaire und viele andere Denker der Aufklärung haben es schon gewußt: Der entscheidende Beweis für Freiheit und Toleranz ist das Eintreten für die Meinungsfreiheit auch jener, deren Meinungen man selbst total ablehnt. Ein moralisches Recht, deren Freiheiten einzuschränken, besteht erst dann, wenn diese selbst die Meinungsfreiheit anderer einzuschränken versuchen.

13:38 | focus: EU-Parlamentspräsident Schulz: Unser größter Wichtigtuer in Brüssel

Kommentar
Dabei hatte Martin Schulz in früheren Jahren wegen seiner Selbstüberschätzung sogar eine viermonatige Therapie absolviert: „Ich musste lernen, bescheidener zu werden“ Das Geld hätte er sich sparen können. Denn der Schulz von heute prahlt wie eh und: „Wenn Du so lange in Europa dabei bist wie ich, kennst du jedes Schwein.“ So sieht er also die anderen. Doch wie mögen sie ihn wohl sehen?

Kommentar Für den Einsender unter der Rubrik USA mit dem Kommentar: " Mir wird so schlecht wenn ich den Schulz sehe.
Für den Einsender unter der Rubrik USA mit dem Kommentar: " Mir wird so schlecht wenn ich den Schulz sehe. Vielleicht gibt es ein schöneres Motiv für den Sonntag als diesen Kotzbrocken." Vielleicht heitert Sie dieses Video ein wenig auf, zeigt es doch den wahren Schulz: https://www.youtube.com/watch?v=PQ2RPKlHJMM

11.03.2017

12:51 | focus: Martin Schulz fordert Jusos auf, seinen Namen zu rufen (Video must see)

Bei einer Wahlkampfveranstaltung der SPD in Würzburg gab es stehenden Beifall für Martin Schulz. Zwei Minuten lang wollten die Anhänger der Sozialdemokraten nicht aufhören zu klatschen. Doch dem Kanzlerkandidaten war das offensichtlich nicht genug.

Booooaaaahhhhh! Gibt es was Widerlicheres und Peinlicheres und Unpassenderes als diese selbstverliebte Würselener Kleinkrämerseele mit Großbürokraten-EU-Gehalt, die sich mit derart primitiven Selbstbeweihräucherungen anschickt, die Geschicke eines der modernsten Industriestaaten zu übernehmen? NEIIIIIN! TB

Kommentare
(1) Vielleicht hat er als Buchhändler gelesen, wie man das macht, falls ihm nicht gerader der Alk das Gehirn vernebelt hat.
Im Fernsehen kam kürzlich wieder einmal der Film die Welle. Darin startet ein Lehrer das Experiment, Schüler ideologisch so zu beeinflussen, dass sie sich kritiklos auf die sich von ihm ausgedachte Ideologie von Übermenschen einlassen. Was ein Test sein sollte, artet zu gefährlichem Ernst aus. Die Schüler waren vernünftigen Argumenten nicht mehr zugänglich und das Experiment musste abgebrochen werden. Die Ernüchterung den Schülern war groß, sie hätten nie geglaubt, dass sie so manipulierbar sind.
Ähnlich sehe ich das Schulz Phänomen. An dem Mann ist nicht charismatisches aber er versteht sich in Szene zu setzen. Dass alles nur Schaum und Größenwahn ist, wird nicht gesehen. Gott bewahre uns vor dieser Unfähigkeit.

(2) Da hats Erdowahn leichter. Echte Diktatoren bekommen sowas ohne Aufforderung. Im übrigenn wer skandiert schon einer Schnapsdrossel. Das sieht man auf den ersten Blick.

Angeblich ist er ja trocken. Schaut für mich aber auch nicht so aus - mit dieser scharlachroten Knolle im Gesicht. NB

(3) Gerüchten zur Folge wird im ersten Gesetzentwurf des Kabinetts GröSchaZ (Größter Schulz aller Zeiten), der inzwischen mancherorts zum "Laternenlauf" umbenannte St. MARTINs-Umzug, unter Namensschutz gestellt. Allerdings wird die Darstellung der Geschichte zeitgemäß angepasst: Der Bettler hat einen Gehaltszettel in der Hand. St. MARTIN (Darsteller nur mit Bart erlaubt) kommt des Weges und teilt ihn in zwei Teile, aber nicht in der Mitte! Ein Viertel darf beim Bettler bleiben, der damit weiterhin nicht überleben kann, drei Viertel nimmt St. MARTIN zum weiteren Umverteilen mit.


12:48
 | faz: Umfrage: Merkel steigt in Gunst der Deutschen

Die Zufriedenheit der Deutschen mit Kanzlerin Angela Merkel ist deutlich gestiegen. Im jüngsten ARD-«Deutschlandtrend» gewinnt die CDU-Vorsitzende fünf Prozentpunkte hinzu und kommt auf 60 Prozent Zustimmung. Damit erreicht sie den höchsten Wert seit September 2015, also seit ihrer umstrittenen Entscheidung, die Grenzen für Flüchtlinge offenzuhalten. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz erzielt 52 Prozent und verliert damit 3 Prozentpunkte. Die Liste der beliebtesten Politiker führt Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) an mit 65 Prozent Zustimmung an (+3).

Kommentare
(1) Mehr Beliebtheit ist gar nicht mehr möglich. Aber nach jedem Axt-Attentat steigt die Beliebtheit der Kanzlerin trotzdem noch ein bißchen mehr.

(2) Was bei der ganzen Veranstaltung herauskommt,ist,das wir am Ende noch froh sein können das Merkel zu haben. Ich bin erschüttert.

Der Beobachter
Keine Sorge, in den USA lag auch Hillary Clinton deutlich vor Donald Trump - und, wer hat gewonnen??

Dummerweise gibt es hier nur die Wahl zwischen Pest und Cholera. NB

06.03.2017

11:33 | Kommentar Wahlprognose 2017: Bundestag ohne Bündnis90/Grüne

Es wäre ein Segen für Deutschland und die Welt. Das Beste wäre, wenn die Mamba-Wähler das Gegenteil AfD wählen würden und diesen GRÜNEN einen so großen Schock verpassen würde, dass diese sich gleich aus der gesamten Politik verziehen würden. Denn in anderen Parteien (Vereinen) braucht diese Mischpoke auch keiner. Diese Volks- und Hochverräter (die anderen sind aber auch nicht besser), gehören auf Weiden zum Grasfressen verband. Doch Stopp, das ist auch nicht so gutgrün, denn das würde durch deren After-Ausgasungen nach dem Wiederkäuen, den CO2 Anteil in der Atmosphäre erhöhen und evtl. einen Hype zum Thema Erd-Erwärmung auslösen.

06.03.2017

09:22 | sf: Wahlprognose 2017: Bundestag ohne Bündnis90/Grüne

"..... Bündnis90/Grüne sind wie eine Schlange, so hat einst Wilhelm Bürklin geschrieben. Sie fressen zunächst eine Menge Wähler und verdauen diese im Laufe des politischen Lebens der Partei. Das hat zur Folge, dass mit zunehmendem Alter von Bündnis90/Grünen immer seltener Wähler für die Partei vorhanden sind, denn der Reiz der Grünen verblasst immer mehr, und die einstigen Wähler werden auf dem Weg durch den Verdauungskanal der grünen Schlange immer weniger."

Warum fällt mir hier nur spontan Beethoven ein? HP

05.03.2017

17:34 | ET: CDU setzt im Wahlkampf auf Schwarz-Rot-Gold

Die CDU kehrt im Wahlkampf zu ihren Wurzeln zurück - zumindest farblich. Zu Zeiten von Helmut Kohl war Schwarz-Rot-Gold auf CDU-Wahlplakaten eine Selbstverständlichkeit. Unter Angela Merkel wurde Orange zur neuen Symbolfarbe der CDU.

Leseratte
Die nächste Schlappe für Mutti - haben wir doch ihr angewidertes Gesicht beim Wegwerfen der Deutschland-Fahne noch in Erinnerung. Subtiles Zeichen im Hintergrund der Plakate, die ohnehin nur an Emotionen appelieren. Zumindest die Werbeagenturen haben den neuen Wind bemerkt und springen auf den Zug auf.
Im Volk wächst langsam der Widerstand gegen den Versuch, uns Deutschen unsere Identität zu nehmen und uns verschwinden zu lassen. Daran ist die "Flüchtlingspolitik" mit schuld, aber auch die AfD hat ihren Anteil. Alle Parteien, die mit mehr von "Gendergaga, Diversity, Gleichmacherei und Refugees welcome" in den Wahlkampf ziehen, verlieren jetzt schon Stimmen. Und wenn die Wähler endlich kapieren, dass Schulz genau dafür steht, werden auch die Werte für die SPD wieder nach unten gehen.

Leser-Ergänzung
Frage an Radio Eriwan: "Besinnt sich damit die CDU auch wieder auf ihre politischen Wurzeln?"
Im Prinzip nein, "Mutti" hat die orangene Revolution nur teilweise umgesetzt (das Pack mault noch). Zur Strafe muß sie sich wieder vor den von ihr verhaßten Farben ablichten lassen.

Frage an Radio Eriwan: "Darf sich jetzt auch "Die Mannschaft" wieder in den Nationalfarben zeigen?"
Im Prinzip nein, die Farbenrevolution der CDU dauert sowieso nur bis zum 24. September 18 Uhr.