28.10.2020

15:07 | FoxNews:  Biden schweigt zu Bobulinskis Behauptungen über die Unternehmungen der Familie

Joe Biden and his presidential campaign are staying mum after Hunter Biden’s former business associate went public to say he met twice in the past with the former vice president -- despite past statements from Biden on the campaign trail that he had no involvement with or discussions about his family's overseas business ventures.
That associate, Tony Bobulinski, gave an interview on Fox News’ “Tucker Carlson Tonight” on Tuesday and detailed his alleged meetings with the former vice president—one of which took place on May 2, 2017, according to text messages first reported by Fox News last week.

Die Demokraten könnten auf einen alten Wahlspruch von Bill C. zurückgreifen .... "Ich hatte kein finanzielles Verhältnis mit diesen Menschen Ich habe nie jemandem aufgetragen, für mich zu lügen, nicht ein einziges Mal; niemals."  TS

14:15 | yt: Obama analysiert den Zustand der US Demokratie (2016)

Grossartige Analyse von Barack Obama. Egal wie man zu seiner Politik steht, er war hoch intelligent, gebildet, elegant und konnte noch dazu Englisch in ganzen, grammatikalisch richtigen Sätzen sprechen. Seine 10 minütige Antwort (aus dem Stegreif) auf die Frage eines Studenten wäre in einer Uni Vorlesung nicht fehl.

PAC = Political Action Committee. Der Supreme Court hat 2009 in dem Fall Citizens United erlaubt, dass Super PACs Geldgeschenke in unbegrenzter Höhe von Konzernen und Gewerkschaften erhalten dürfen. Mit diesen Geldern dürfen sie dann Wahlwerbung in unbegrenzter Höhe für einen politischen Kandidaten finanzieren. (In Europa haben wir im Allgemeinen staatllich finanzierte Wahlkampagnen. Die Höhe der Finanzierung orientiert sich am Wahlerfolg der Partei und ist nach oben gedeckelt). Obwohl die Kläger (die "vereinten Bürger") dies womöglich nicht beabsichtigten, war das Ergebnis dieses Urteils eine Explosion in der Finanzierung von politischen Wahlkampagnen durch mega-reiche Konzerne.

Die Jugend Wahbeteiligung könnte bei dieser Wahl extrem schrumpfen, Durch die Schliessung der Unis, die vor allem von den Democrats forciert wurde, sind die Studenten nicht in den urbanen Zentren, wo sie vermutlich registriert sind, in dem üblichen Ausmass anwesend. Es fehlt dazu auch das Peer Pressure. Zu Hause werden viele von Ihnen nicht registriert sein und werden daher nicht wählen dürfen. Auch wenn Studenten zu Hause registriert sein sollten, es wird ihnen wesentlich leichter fallen, daheim in (z.B. )Oklahoma für Trump zu stimmen als im Studentenwohnheim in New York. Schätzungen gehen von einer Schrumpfung der Jugendwahlbeteiligung von bis zu 50% aus. SInd die Uni-Schließungen rückblickend vielleicht ein weiteres Eigentor der Democrats gewesen? JJ

11:18 | twitter: Texas voter fraud story

Did we forget to mention that this was just Part 1 of our Texas voter fraud story? And that it gets worse? And that it involves a certain Presidential candidate?

Dagegen geht's in Wiener Altersheimen (was man so hört) ja richtig demokratisch zu! TB


11:04 | halturner: People Keep Asking Who Will Win Election . . .

Here's How You Already Know: Crowd Size

Jeder Amerikaner weiß mittlerweile, dass es so gut wie keine Massen bei Bidens Auftritten gibt. Nur die armen Europäer werden von unseren medien derart in die irre geführt, dass man immer noch ausgeht, dass Biden stimmenmässig gewinnen könne!
PS: Am Montag hats (laut Dan Bongino) einen Biden-Auftritt gegeben wo wesentlich mehr Trumpfans vor Ort waren und er es nicht einmal gemerkt hat!
PPS: Trump ist nicht das Gelbe vom Ei, das wissen wir. Aber mir tun jene vermeintlich gut Gebildeten jetzt schon leid, die meinen, die Democrats samt Korrupt-Personal wären besser für die USA und in weiterer Folge für Europa und die Welt als Trump.
Deren Gesichter, wenn diese in den nächsten Tagen draufkommen, dass sie wieder einmal (zum gefühlt 100. Male) von den "Qualitätsmedien" an der Nase herumgeführt wurden - priceless!  TB


10:15 | theguardian: Democrats urge voters to hand-deliver ballots to beat court deadline

Interessanter Artikel aus The Guardian. Der Supreme Court hat geurteilt, dass Briefwahlkarten, die in Wisconsin nach dem 03. November eintreffen, nicht gezählt werden dürfen. Die republikanische Partei in Wisconsin hat an den Supreme Court appelliert, diese von den in Wisconsin regierenden Demokraten geplante Vorgangsweise zu verbieten und der Supreme Court hat in diesem Sinne entschieden.

Die Republican Parteivertreter in North Carolina und Pennsylvania haben ähnliche Anträge gestellt und der Supreme Court wird diese Woche auch in diesen Fällen ein Urteil veröffentlichen.

Die Wahl kommenden Dienstag hängt von dem Ausgang in 7 Staaten ab. Diese sind im Süden Florida, North Carolina und Arizona, im Norden Wisconsin, Michigan, Pennsylvania und Ohio.

WI, MI, NC und PA haben demokratische Gouverneure. Die Exekutive in diesen Staaten ist somit unter democratic control.
Ohio, Florida, Arizona haben republican Gouverneure. Man sagt, dass kein US Präsident jemals gewonnen hat, ohne entweder Florida oder Ohio oder beide zu gewinnen.

Nun ist die democratic Party in Wisconsin anscheinend in Panik verfallen. Laut Guardian gehen sie davon aus, dass die US Post nicht in der Lage ist, innerhalb 6 Tagen innnerhalb der Grenzen Wisconsins Briefwahlkarten zuzustellen, obwohl diese oberste Priorität geniessen sollten. Sogar The Guardian merkt an, dass die US Post früher durchaus in der Lage war, solche Glanzleistungen zu vollbringen. Warum ihr diese Fähigkeit plötzlich abhanden gekommen sein sollte, erläutert The Guardian nicht.

Erstaunlich an der Sache sind zwei Dinge:
1. The Democratic Party in Wisconsin ruft ihre Wähler dazu auf, ihr Briefwahlkarten nicht per Post, sondern persönlich im Magistrat oder in der Wahlzelle abzugeben. Dies, obwohl die Democratic Party bisjetzt der Meinung war, dass ihre Wähler durch diese Vorgehensweise ihre Gesundheit, in manchen Fällen sogar ihr Leben, aufs Spiel setzen.
2. Die Menge an Briefwahlkarten ist verblüffend: 360,000 sind angeblich noch im Umlauf. In der Präsidentschaftswahl 2016 wurden 3 Mio Stimmen in WI abgegeben, 1,4 Mio für Hillary Clinton. Die Democrats in Wisconsin scheinen davon auszugehen, dass fast alle dieser Briefwahlkarten Biden Stimmen mitbringen, sonst wurden sie nicht so fieberhaft danach suchen. 360/1400 = 25% der zu erwartenden Biden Stimmen. Falls die Democrats wirklich vorhatten, 25% ihre Stimmen nach dem 03.11 zu produzieren, dann haben sie sich für die letzen 5 Tage dieses Wahlkampfs ein Riesenproblem eingehandelt. JJ

Zitat:
The Wisconsin decision triggered a rush by Democratic party campaign workers to track more than 360,000 so far unreturned mail-in ballots in the state. They urged voters to deliver their ballots by hand by 3 November.
“We’re phone banking. We’re text banking. We’re friend banking. We’re drawing chalk murals, driving sound trucks through neighbourhoods & flying banners over Milwaukee. We’re running ads in every conceivable medium,” Ben Wikler, the party’s chairman in Wisconsin, tweeted after the supreme court decision.


08:38 | TeamTrump: Every voter should know this...

Endlich schlägt Trump los. Was von vielen von uns lange erwartet war, geschieht jetzt eine Woche vor der Wahl. Wahrscheinlich deshalb so spät, damit die Dems keine glaubwürdige Ersatzkandidatur, - kampagne mehr aufstellen kann! TB

09:24 | Dazu Merkwürdiges - rt: "Höchst verwunderlich": Wladimir Putin über Aussagen Donald Trumps und Joe Bidens zu Russland!
Da spielen wohl 2 Player sehr gut zusammen! TS

06:29 | FoxNews:  'Plausible deniability': Tony Bobulinski claims Biden family shrugged off concerns about risk to 2020 bid

Bobulinski said he raised concerns in 2017 to Jim Biden about Joe Biden’s alleged ties to a joint venture with a Chinese energy firm.

siehe auch - Foxbusiness: Bannon: Hunter Biden email scandal ‘only going to get worse’

... und Hunter Biden himself auf EXC:   Hunter Biden Audio on Chinese Spies and Joe

So brutal es auch jetzt erscheint, das die Biden´s mit ihren Business-Deals brav Geld von den chinesischen Kommunisten genommen haben .... Sozialismus verbindet, doch das keine einzige große Zeitung in Amerika diesen Skandal aufgreift .... zeigt uns, wir sind schon lange verkauft.  TS

08:50 | Leser-Kommentar
Muss leider auf WE Nievau runtergehen. In DACH werden es VIELLEICHT 30-40 % anfangen zu verstehen, wenn Italien, Spanien, Frankreich bereits lichterloh brennen. Und selbst dann wird Lieschen Müller noch die Frage stellen, was denn jetzt passiert sei und warum es jetzt nichts mehr zum Frühstück gibt. Erst wenn es kein Essen mehr gibt, wird DACH zu vielleicht 50 % aufwachen. Der Rest wird nicht mehr aufwachen, denn wer jetzt noch nicht wach ist, wird erst aufwachen, wenn er in der Kremierung im Ofen ist und es heiß wird.

09:52 | Leser-Kommentar zum Kommentar darüber
Werter Leser, wenn Sie sich schon aufs Orginell beziehen. Nix Ofen und Kremierung, sondern Massengräber an Autobahnen usw. Und mindesten so schlimm wie "Walking dead". Ausser man hat eine Fluchtburg.

11:14 | Leser-Kommentar zu den Kommentaren um 08:50 h & 09:51 h
Warum so geschamert?
Helldeutschland braucht die reinigende Katharsis.
Die Georgia Milestones müssen ja schließlich abgearbeitet werden.
Ohnedem geht´s halt net.

27.10.2020

13:50 | yt: The desperate search for Biden supporters

 

12:10 | faz: Warum geht es bei den Wahlen in Amerika um die Macht bis 2032?

Über das Trump-Biden-Duell geht unter, dass die Amerikaner bis zum 3. November viele weitere Entscheidungen zu treffen haben. Nebst Weißem Haus und Kongress – ein Drittel des Senats und das gesamte Repräsentantenhaus – werden in den meisten Bundesstaaten auch die Parlamente neu gewählt, teils zudem die Gouverneure. Das Ergebnis dieser Wahlen ist dieses Mal auch für die Machtverhältnisse in Washington besonders wichtig. Warum?

Die USA sind ein Beispiel dafür, wie staatliche Institutionen Opfer der Parteien werden können. In Ermangelung halbwegs parteipolitisch neutraler Institutionen wird das gesamte gesellschaftliche Leben parteipolitisiert und, was erschwerend hinzukommt, jede Partei versucht in den Momenten der Macht sämtliche Institutionen nach nahezu ausschließlich eigenen Vorstellungen umzubauen. AÖ

08:31 | Leser-Kommentar zu gestern 20:30

Im Kommentarbereich des ersten Videos merkt jemand an, er habe den Rat bekommen sich in einem demokratischen Staat demokratisch zu registrieren und in einem republikanischen eben republikanisch. Unabhängig von seiner Wahlentscheidung. Aus dem einfachen Grund, weil das angeblich das erste ist worauf geachtet wird, wenn man mal mit dem Staat zu tun hat. Das handhaben vermutlich einige so.
Allerdings ist es meines Erachtens müßig darüber noch zu diskutieren. Bis nächste Woche wird Joe Biden unwählbar sein. Mr. Bobulinski (der Mann mit den drei Handies) ist Dienstag Abend bei Tucker Carlson zu Gast und man munkelt er werde interessante Audiodateien vorspielen. Da kommt noch einiges, diese Woche...

Nicht nur Tucker Carlson ist heute spannend. Angeblich solls ja auch Enthüllungen aus China (der dortigen Opposition) geben, die nicht nur in den USA sondern auch in China für mächtig Wirbel sorgen sollten! TB

26.10.2020

20:30 | yt: 2020 Presidential Map Based on Election Results So Far

Zwei hoch interessante Videos zum US Wahlkampf. Unsere Seite ist etwas Trump lastig. Um ein bisschen Balance in die Berichterstattung reinzubringen, lohnt es sich, obiges Video anzuschauen. In diesem werden die Ergebnisse aus dem Early Voting aus Democratic Sicht hochgerechnet. Man muss allerdings dabei zwei Dinge berücksichtigen, die der Vlogger nicht erwähnt.

Erstens, seine Zahlen sind nicht das Ergebnis einer tatsächlichen Auszählung der Stimmzettel, sondern nur ein Zusammenzählung der Stimmzettel, die von registrierten demokratischen, republikanischen und unabhängigen Wählern bestellt und retourniert wurden. Wie ich in meinem Artikel erklärte, US Bürger (und Briten nebenbei bemerkt) werden nicht automatisch im Wahlregister eingetragen. Sie müssen dies aktiv einfordern. In den USA muss man sich bei dieser Gelegenheit als Democrat, Republikaner oder Unabhängige deklarieren. Der Vlogger vergleicht also, wie viele Wähler aus jeder Gruppe Stimmzettel retourniert haben. Seine Voraussetzung dabei ist, dass alle Democrats Biden wählen werden und alle Republikaner Trump. Das wird bestimmt nicht der Fall sein. Das Video ist trotzdem interessant, da es zeigt, wie viele Democrats Trump braucht, um in den "Battleground States" zu gewinnen.

Der zweite Aspekt, der im Video nicht erwähnt wird, ist die Tatsache, dass die Democratic Wähler eher früh und per Brief wählen und dass Republikaner (da konservativ und Behörden-skeptisch ) eher persönlich am 03. November wählen werden. Dieses Jahr dürfte diese Tendenz um so ausgeprägter sein, da die Democrats ihre Wähler aufgefordert haben. möglichst früh zu wählen. DIes wohl, um Trumps Wahlkampf möglichst abzukürzen.

Wahlanalysten gehen daher davon aus, dass die Democrats nach dem Early Voting weit vorne liegen müssen, da die republikanischen Wähler am 03.11 in der Überzahl sein werden. Biden muss also mit einem Vorsprung in den 03. November gehen, um diese republikanische Welle abzuwehren.

Das zweite Video ist ein Bericht von Steve Turley von dem heutigen Trump Rally in Pennsylvania. Er ist unter die Trump Anhänger gegangen und hat mit  ihnen geplaudert. Ich möchte vor allem auf die Aussagen seines Gesprächspartners um Minute 31 in Video hinweisen, der eine sehr deutliche und kompakte Erklärung für Trumps Popularität bringt. JJ

steve turley: Live Interviews at Lititz Trump Rally

17:39 | TAS: Boom! — Emails Expose Biden Inc.

Over there in the New York Post investigative reporter Peter Schweizer has revealed a treasure trove of 26,000 emails that paint a vivid portrait of Biden family corruption — and Joe Biden’s central role in it. The headline:
Long-standing claims of Biden corruption all but confirmed with Hunter’s emails
Schweizer says this of the collective information revealed by Biden insiders and one-time Hunter Biden partners Tony Bobulinski, Bevan Cooney, and the computer repair shop owner John Paul Mac Isaac, the latter who turned over Hunter Biden’s unclaimed laptop to the FBI and Rudy Giuliani.

Schon interessant, dass die Familie und ihre Verbindungen samt dem bereits länger bekannten Materialien der Verfehlungen so lange vom FBI gedeckt werden konnten!? Umso interessanter, dass man ihn dennoch zum Kandidaten bestellte, wo doch das meiste intern bekannt hätte sein müssen!? Vielleicht war eine andere Strategie geplant, die wird aber wohl nimmer greifen!? Trump hat jedenfalls im Falle des Wahlsiegs bereits angekündigt, dass alle aktiven Direktoren der Sicherheitsdienste, die hier die Finger mit im Spiel hatten, gekündigt werden! Und das wird wohl einigen nicht so schmecken! OF

19:59 | Leserkommentar zu OF:
Die Strategie muss von vornherein Wahlmanipulation gewesen sein. Nur dann kann man einen solchen Kandidaten aufstellen, einen so armseligen Wahlkampf führen und sich dennoch zuversichtlich geben.

Könnte wohl stimmen!? Interessanterweise hat Joe selbst gestern bei einem Auftritt über die Wahlmanipulationen der Dems in der Vergangenheit gesprochen! Für den Aussenstehenden Beobachter passt hier jedenfalls nichts mehr wirklich zusammen! OF

15:47 | sputnik: Bush oder Trump: Vergisst hier Biden, gegen wen er eigentlich für die US-Präsidentschaft antritt?

Kurz vor der Präsidentschaftswahl in den USA sollten sich die Kandidaten aber keine solche Pannen erlauben: In einem Interview unterlief Joe Biden ein merkwürdiger Patzer, bei dem er Donald Trump mit dessen republikanischem Vorgänger George W. Bush verwechselte.

Hoffentlich merkt er sich den military chief of staff vornahmen, wenns dann einmal brenzlig wird! TB

Kommentar der Einsenderin
Woher will Biden wissen, was auf den 2 Mio bereits durch Briefwahl abgegebenen Stimmzetteln steht? Gibt es da schon eine Vorausauszählung oder vielleicht eine Durchleuchtung.


15:00 | Zerohedge:  Joe Biden Forgets Trump's Name Again, Claims He Is Running Against "George Bush"

With 8 days left until Election Day, Vice President Joe Biden is still having trouble remembering exactly who he's running against.
It's definitely not the first time this has happened, but during a critical opportunity to appeal to young voters from the safety of his basement (Joe and Dr. Jill Biden were making a brief appearance during the "I Will Vote" livestream) Biden stumbled and appeared to forget President Trump's name, awkwardly referring to him as "my opponent" before stammering out "George Bush".

... und der wurde von seiner Partei aufgestellt!!!!!!! Was ist das die Agenda?   TS

12:28 | sputnik: Biden bezeichnet Russland als „größte Bedrohung für Amerika“

Der demokratische US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden hat Russland als die größte Bedrohung für die Vereinigten Staaten auf internationaler Ebene bezeichnet.

Ein weiterer Vorteil für Trump. Die Amis haben ja trotz der Beendigung des Kalten Krieges eine traditionellere Feindkultur als die Europäer (obwohl unsere Staaten wesentlich mehr Erfahrungen mit Feinden haben). Sie brauchen auch ein wenig den Feind und wissen zumeist auch, wer der wirkliche Feind im jeweiligen Moment ist. Wenn ein Kandidat den wahren Feind jedoch nicht ausmachen kann, fällt er durch! So wirds auch Biden gehn! TB

17:28 | Leserkommentar:
Da lockt er die alten Genossen zum Wahlkampf... die den Stand des kalten Krieges noch fest im Hirn eingebrannt haben.

06:54 | Tichy:  Joe Biden: Wir haben Wahlbetrugsorganisation zusammengestellt

Seit längerem wird den US-Demokraten vorgeworfen, die Wahlsicherheit zu ihren Gunsten schwächen zu wollen. Jetzt hat Biden gesagt, dass sie die umfassendste Wahlbetrugsorganisation in der Geschichte zusammengestellt hätten. Hätte Trump so etwas gesagt, wäre der mediale Aufschrei grenzenlos - und weniger das Gelächter.
siehe auch - Family describes horror as violent maskless rioters throw rocks, attack 'Jews for Trump' convoy

Die Demokraten setzten alle Mittel ein um Trump zu verhindern ... und man kann sich ausmalen was nach einem Trump Sieg los sein wird. TS

25.10.2020

16:50 | Die US-Korrespondentin: Bidens politischer Untergang

Bidens politischer Untergang: Bestechungsgelder aus China angenommen

Ein jahrelanger Schwelbrand in der politischen und gesellschaftlichen Diskussion, der jetzt durch die Beweislage eruptiert. Der Kampf gegen diese unvorstellbare "globale" Korruptionsmaschine geht nun in die Offensive und es wird dem Volk gezeigt! Die Bilder und Videos samt den gut verteilten Geldmengen an die führenden zumeist linken Gesetzesbeiflusser sind ein schönes Beispiel, wie hier hinter den Kulissen "gearbeitet" wurde und das neigt sich jetzt dem Ende zu! Darum sind die Gegenwinde und Stürme der Entrüstung der Leftis und linken MSM ja auch so enorm! Global. Game over. OF

14:05 | b.com/John James "Leitfaden zur US Wahl"

Für jene, die sich fragen, ob die Wahl in den USA geschoben oder manipuliert werden kann, hier ein Direktlink zu meinem Artikel aus dem Jahr 2016. In diesem haben ich das Thema Wahlbetrug in den USA eingehend untersucht. Ich fürchte, es hat sich in den letzten 4 Jahren in dieser Hinsicht nicht viel geändert. ICh halte es für wahrscheinlicher, dass die drin gehaltenen Videolinks nicht mehr funktionierern als dass es i mWahlsystem der USA eine Wandel zum Besseren gegebn hat. Um Mißverständnisse auszuräumen, das sind systemische Probleme, die alle Bundesstaaten betreffen und nicht nur jene, die von der Democratic Party regiert werden. JJ

11:25 | b.com/John James "Trump oder Biden – sind wir am Ende der Fahnenstange"

.... Es droht ein Machtspiel, das seinesgleichen sucht. Die Demokraten kontrollieren manch wichtigen Bundesstaat, können auf dieser Ebene den Gang der Geschichte weitgehend bestimmen. Die Bundesebene, zu der das Präsidentenamt gehört, liegt aber unter der Kontrolle von Trump. Am 14. Dezember tritt das Electoral College zusammen, um den neuen Präsidenten gemäß den Ergebnissen in denjeweiligen Bundesstaaten zu wählen. Falls es keine Einigung über das Ergebnis der Wahl geben sollte, dann müssen die Democratseinen Weg finden, Trumpzur Aufgabe des Weißen Hauses zu zwingen.

Unbedingt zum besseren Verständnis, der nachwahl.-Ereignisse, die auf die Welt zukommen, zu verstehen! Herzlichen Dank an John James! TB


08:26
 | faz:  „Ich hatte es, hier bin ich“

Während der amerikanische Wahlkampf in den Endspurt geht, steigt im Land die Zahl der Corona-Infektionen auf einen neuen Rekordwert an. Präsident Donald Trump spielt die Gefahr jedoch weiterhin herunter. Derweil gibt es einen neuen Corona-Fall im Umfeld des Weißen Hauses.

.... Umkehrschluss ... Biden hatte es nicht und sitzt im Keller? TS

24.10.2020

14:40 | ET:  Faktencheck: Was wissen wir von dem Biden-Gate-Skandal?

Kurz vor der US-Präsidentschaftswahl veröffentlichte die „New York Post“ einen Enthüllungsartikel über Joe Bidens Sohn, Hunter Biden. Jeden Tagen erscheinen neue Beweismaterialien wie E-Mails, Fotos, Videos und Zeugenaussagen, welche die Biden-Familie schwer belasten. Es geht um dubiose Geschäfte mit ukrainischen und chinesischen Firmen, und es geht um sexuellen Missbrauch von jungen Mädchen.

... darum die zwei Meldung ... 14:37 und 14:40 .... TS

14:37 | Leserkommentar     
Das Gemälde hinter Trump ist der ehemalige Präsident James Monroe, der bisher als einziger! Präsident ohne Gegenkandidaten wiedergewählt wurde.

James Monroe Bild hinter Trump

 

13:20 | John James: Trump oder Biden - sind wir am Ende der Fahnenstange? (2)

Der zweite Teil meiner Analyse der Präsidentschaftswahl 2020, die die Themen Briefwahl, möglichen Wahlbetrug und die Zeit nach dem 03.November beleuchtet. Am Ende ist ein Link zu einem Artikel aus dem Jahr 2016. Plus ça change, plus c'est la même chose. JJ

10:20 | ef: Die Folge gründlicher Gehirnwäsche: Euroland wählt Biden

Doch zum Glück werden die amerikanischen Präsidentschaftswahlen nicht durch Umfragen entschieden

Man kann dem Autor dieser Zeilen, Andreas Tögel, nur ohne jeden Abstrich zustimmen. Allein für die Wiederholung der langen Gesichter unter den "Wir berichten die Wahrheit, nur die Wahrheit und nichts als die Wahrheit"-Mainstreamjournalisten müsste man sich eine Wiederholung des Wahlsiegs von Donald Trump wünschen. AÖ

23.10.2020

19:50 | benshapiro: The Final Debate: Trump’s Big Comeback

Analyse der letzten "Debatte" (beginnt nach 15 min) samt guter Darstellung der verlogenen und parteiischen Arbeit der Journalisten der grossen Medienhäuser. JJ

19:40 | benshapiro: I didn’t vote for Trump in 2016. I am in 2020 — here's why

Ausgezeichnete Zusammenfassung der Gründe, die für Trump und gegen Biden sprechen. JJ

14:50 | Leserkommentar
Das liberale Netz empört sich gerade sehr darüber, dass Trump in der Debatte davon sprach, dass viele der Kinder - die er vermeintlich in Käfige steckt - von Coyotes (Kojoten) ins Land gebracht werden. Obwohl das dort seit Ende des 19. Jahrhunderts ein umgangssprachlicher Begriff für Menschenschmuggler ist, der seinen Ursprung auch noch in Mexiko hat, unterstellt man ihm hier natürlich von den Tieren zu reden.

14:15 | NachDenkSeiten:  Willy Wimmer im Gespräch mit Albrecht Müller - Kontroverse über Trump

Willy Wimmer und Albrecht Müller diskutieren über ihre unterschiedlichen Einschätzungen zu dem außen- und sicherheitspolitischen Wirken des US-Präsidenten Trump. Wimmer hält Trump zugute, dass er bislang keinen Krieg begonnen hat. Müller hält das eher für eine beschönigende Feststellung und nennt einige Beispiele für Konfliktzuspitzungen. Beide sind sich darin einig, dass es in den USA und deren Umfeld nach den Präsidentschaftswahlen zu einer kritischen Entwicklung kommen könnte, die mit Demokratie wenig zu tun hat.

Die Einschätzung von Williy Wimmer ist immer wert gehört zu werden. TS

12:20 | derstandard: Für fast ein Drittel der Wähler ist die US-Wahl schon vorbei

Der Tag der Entscheidung – das ist spätestens jetzt. Denn der Wahltermin in den USA rückt nicht nur näher, für viele ist er sogar schon wieder vorbei. Mehr als 50 Prozent aller Wählerinnen und Wähler haben in den Umfragen angekündigt, diesmal schon vor dem 3. November ihre Stimme abgeben zu wollen – auch um der Corona-Gefahr im Wahllokal zu entgehen. So ganz geglaubt haben das manche nicht. Mittlerweile sind sie widerlegt. Lange Schlangen sind seit Tagen in vielen US-Bundesstaaten vor den Wahllokalen zu sehen. Das "Early Voting", die vorzeitige Stimmabgabe, ist nachgefragt wie noch nie.

Aus dem Bauch heraus würde ich vermuten, dass eine hohe Wahlbeteiligung eher für Trump positiv ist. AÖ

06:36 | Welt:  Trump vs. Biden – Das TV-Duell mit deutschem Dolmetscher

Corona Krise, Auslandspoltik, Migrationspolitik, Wirtschaft und Umweltpolitik sind die Themen des Abends. Trump bleibt optimistisch und gibt die Richtung an, wie immer in die Richtigung Amerika wieder groß zu machen. Trump zog auch Biden mit in die Geschäfte seines Sohnes hinein und es ist unglaubwürdig, dass Biden nichts von diesen Geschäften wusste. Trump hat sich mühsam zurückgehalten und Biden war angriffiger. TS

22.10.2020

20:05 | Leserkommentar:
Servus Herr Bachheimer,
heute schrieb ein Red., dass "sich jemand am Morgen nach der Wahl sehr wundern wird".
Ich denke, dass fast alle sich wundern werden. Mein Kontakt in der Administration geht von folgendem Szenario aus:
Beide Kandidaten werden den Sieg für sich reklamieren. Es wird noch Tage/Wochen andauern, bis alles ausgezählt ist. Alles wird von allen angezweifelt werden. Es werden Klagen (wg. Wahlfälschung) eingereicht werden; bis der gesamte Rechtszug ausgeschöpft ist,
können Monate ins Land gehen. Es werden in Großstädten Unruhen (Antifanten) erwartet.
Die Nationalgarde wird bereit stehen.
Solange kein amtliches Endergebnis festgestellt wurde, hat der "sitting president" gem. Verfasssung die Karten in der Hand. Er wird sie nutzen. Spannende Zeiten stehen uns und der Welt bevor.
Diese Zuschrift bitte nochmals am 04.11. einstellen, dann werden wir sehen.....

Vielen Dank, werter Leser! So könnte es kommen, wenn nicht davor noch der Versuch eines Kandidatentauschs gemacht wird oder nur einer zur Wahl steht!? Unter Monroe hat es das schon gegeben. Ist zwar schon ziemlich lange her, aber wer weiß!? Für die geneigten Beobachter ist es auf alle Fälle spannender als jeder Krimi würd ich sagen!? OF

12:56 | zerohedge: JPMorgan's Kolanovic Has Another Warning For Those Expecting A Crushing Biden Victory

Last week, we published an article detailing a warning from JPMorgan's top quant Marko Kolanvoci to all those expecting a landslide Biden win (and by extension Blue Sweep) in which he showed the recent changes in voter registration data and their possible implication for state outcomes. In a nutshell, the JPM strategist found that there had been a sizable increase in Republican voter registrations in key battleground states compared to only modest increases in Democrat registrations...

Das Rennen dürfte spannender sein, als es sich die links-liberalen Medien erträumen. So oder so, jemand wird am 4. November in der Früh ein böses Erwachen haben. AÖ

12:14 | cnbc: Kevin O’Leary says election pollsters are ‘irrelevant’ and ‘do not know what’s going on anymore’

In the lead-up to one of the most divisive election campaigns in U.S. history, the media and campaign strategists are fixated on the most highly-sought after data available this time of year: polling numbers. Investor and chairman of O’Shares ETFs Kevin O’Leary, meanwhile, says they’re basically useless.

Entscheidungskriterium für den Wahlausgang dürfte werden, welchem der beiden Kandidaten es besser gelingen wird, seine Wähler zu mobilisieren. Dass eine wahlentscheiden große Zahl an Wählern, die heute Biden wählen würde, nur wegen einer TV-Debatte oder irgendeinem neuen Wahlversprechen am 3. November Trump wählt, und vice versa, kann ich mir angesichts der tiefen Kluft zwischen den beiden Parteien einfach nicht vorstellen. Daher werden Mobilisierungsversuche bei den eigenen Wählern und Demobilisierungsversuche bei den Wählern des jeweils anderen die letzten Tage vor der Wahl bestimmen. AÖ

06:20 | SPON:  Obama nennt Trump "unfähig, das Amt ernst zu nehmen"

"Das ist keine Reality-Show. Dies ist die Realität": Barack Obama hat Donald Trump scharf attackiert. Die Inkompetenz an der Staatsspitze habe in der Coronakrise viele Menschenleben gekostet. Lange hat sich Barack Obama mit Kritik an seinem Nachfolger im Weißen Haus zurückgehalten. Im Finale des Wahlkampfs greift er nun jedoch noch einmal ein. Der frühere US-Präsident hat bei seiner ersten Wahlkampf-Kundgebung zur Unterstützung des Präsidentschaftskandidaten Joe Biden harte Angriffe gegen Amtsinhaber Donald Trump gefahren.

Wieder ein Anzeichen dafür das es für Biden nicht läuft .... wenn sie jetzt schon Obama ausgraben müssen. TS

14:08 | Leser-Kommentar
Der US - Hof - Virologe, zumindest hat er es versucht, Fauci warnte zu Beginn der Plandemie vor mindestens 2,2 Millionen Toten durch Corona in den USA während der "Original - Welle". Geworden sind es, selbst nach den gefakten Zahlen, 200.000. Schlussfolgerung: Trump hat durch seine Corona - Politik, unter anderem Einreisesperre für Chinesen lange vor allen europäischen Ländern, 2 Millionen Menschen das Leben gerettet...

21.10.2020

21:15 | tw: LInke Aktivisten drohen Trump Wähler in Kansas

Matt Schlapp, Vorstand der American Conservative Union, berichtet, dass Trump Wähler in Kansas Drohbriefe von Anhänger der Democratic Party bekommen. In diesen Flyer wird den Adressaten mitgeteilt, dass Sie in einem Database als Ziele eingetragen wurden. Falls Trump gewinnt, werden sie angegriffen. Sie sollen ihre Haushaltsversicherungen erneuern, vor allem gegen Brandstiftung. Neulich wurde in Kansas ein Parteifunktionär der Republikaner anscheinend vor seinem eigenen Haus überfahren. Der Terror breitet sich langsam aus. Wird die Drohung der Antifa, nicht länger in den Stadtzentren, sondern auch in den bürgerlichen Vororten angreifen zu wollen, nun Realitä. JJ

NB: Die Kansas City Police Dept hat getweetet, dass sie niemanden kennt, der einen solchen Brief erhalten hat. Fake NEws von den Reps vielleicht?

21:00 | tw: vollständige Liste aller Websites, die vergangen Donnerstag gelöscht wurden

Liste der Websites, die von youtube und facebook gelöschst wurden, um eine Berichtsestattung über die Bidens zu erschweren.

20:50 | tw: Richterin ordnet die Freigabe der Abschrift des Verhörs von Ghislaine Maxwell an.

20:45 | tw: US medien boykottieren Pressekonferenz der US Regierung zu Menschenhandel in den USA

Das muss man gesehen haben. Die erste Pressekonferenz der Govt. Center For Countering Human Trafficking in the US. Das Interesse der Medien: Null. JJ

 

18:38 | ET: Bidens Wahlkampfmanagerin gibt zu, dass es eng wird: „Wir liegen nicht mit zweistelligen Zahlen vorn“

Nationalen Umfragen zufolge führt Joe Biden im Wahlkampf gegen den amtierenden Präsidenten Donald Trump. Nun sickerte jedoch eine Äußerung der Biden-Wahlkampfmanagerin nach außen, in der sie andeutete, dass der Vorsprung nicht so groß sei, wie öffentlich verbreitet werde.
Die Wahlkampfmanagerin des demokratischen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden räumte Berichten zufolge ein, dass die Zahlen der nationalen öffentlichen Meinungsumfragen, die zeigen, dass Biden mit überwältigender Mehrheit vor Präsident Donald Trump führt, überhöht sind.

Schon auch interessant, wer solche Zahlen zu den Vorsprüngen veröffentlich!? Auch wurde gestern bekannt, dass fast 2 Mio. registrierte Geisterwähler in den Wahllisten gefunden wurden, die wohl klar dem Dems zuzurechnen wären! Wenn man sich die Rallys der beiden ansieht, dann muss man schon ein sehr schräges Verständnis haben, bei wem die Sympathien liegen! Gepaart mit den SM-Kontosperren bei den Reps, macht das gesamt kein gutes Bild! OF

17:45 | Lion: Die Biden-Kampagne zerfällt: Neue Beweise für widerliche Verbrechen

Habe gerade eine unbestätigte Meldung erhalten, dass Biden durch Hillary ersetzt werden sollte.
Angesichts der Beweislage würde einen das auch nicht verwundern - trotzdem, wir glauben das vorerst einmal nicht! TB

18:13 | Die Leseratte zu TB:
Müsste dazu nicht ein neuer Nominierungsparteitag durchgeführt werden? Selbst wenn Harris schon vor der Wahl übernehmen wollte, oder? Das wird nicht mehr klappen vor der Wahl! Vielleicht hat Trump genau deshalb so lange gewartet, um die längst bekannten Tatsachen zu veröffentlichen?

Natürlich war die Fristsetzung der Veröffentlichungen ein Volltreffer! Dass es womöglich Verfassungstricks geben könnte, um Hillary zu bringen, ist nicht bekannt, wenngleich es eher nicht wahrscheinlich scheint, bei den Anschuldigungen... Und Harris langjährige Verfehlungen als Richterin sind auch bereits öffentlich bekannt, zumal immer noch das "Abstammungsthema" bei ihr Thema ist, wonach sie zwar als Senatorin, nicht aber als Vizepräs. nominiert werden hätte können... Man wird sehen, was in der heißen Phase noch kommt!? OF

15:00 | oe24:  Mega-Eklat: Trump stürmt aus TV-Interview

Der US-Präsident droht nun mit vorzeitiger Veröffentlichung des Beitrags in '60 minutes'
Zwei Wochen vor der Präsidentschaftswahl in den USA hat Amtsinhaber Donald Trump ein TV-Interview vorzeitig abgebrochen. Das teilte der Fernsehsender CBS am Dienstagabend (Ortszeit) mit. Trump drohte auf Twitter damit, einen Mitschnitt noch vor dem geplanten Ausstrahlungstermin am kommenden Sonntag selbst zu veröffentlichen.

.... das kann wieder sehr lustig werden ... wenn Trump die Medien dort nimmt wo es schmerzt. TS

14:22 | SPON:  US-Präsident besitzt chinesisches Bankkonto

Donald Trump führt seit Jahren einen Handelskrieg mit China. Nun wurde aufgedeckt: Er selbst hat Geschäfte in der Volksrepublik vorangetrieben - und dort teils mehr Steuern gezahlt als in den USA. US-Präsident Donald Trump hat laut einem Medienbericht jahrelang Geschäftsinteressen in China verfolgt - und besitzt in der Volksrepublik weiterhin ein Bankkonto. Das berichtet die "New York Times" und beruft sich auf Steuerunterlagen.

Trump hat Steuern in China gezahlt .... hat Biden die Zahlungen aus China und der Ukraine auch versteuert?  TS

08:38 | bi: Lautlos per Knopfdruck

Präsidentschaftskandidaten, die sich ständig ins Wort fallen und einander beleidigen: Dieses Szenario soll es bei dem zweiten TV-Duell zwischen Donald Trump und seinem Herausforderer Joe Biden nicht mehr geben. Das Mittel der Wahl: eine Stummschalttaste für die Mikrofone der Kandidaten.

Das muss man sich wirklich einmal geben: der Lautlos-Knopf ist schon an sich ein Verbrechen - aber die Manipulation des Democrats-TV-Duell-Komitees geht noch viel weiter. Was hier nicht berichtet wird und daher keiner weiß:  traditioneller Weise gehts in der 3. Konfontation stets um die US-Aussenpolitik. Dieses Thema wurde jetzt aber gecancelled. 3 Mal dürfen wir raten warum? Hat sicher nichts mit Bidens Ukraine-Problemen zu tun. An Trumps stelle würde ich drauf pfeiffen! TB

20.10.2020

08:48 | rt: I don’t care Trump doesn’t like black people': Rapper 50 Cent says 'Vote Trump' reacting to Biden's tax hike plan

Der Rapper 50 Cent ist zu einem unwahrscheinlichen Unterstützer der Wiederwahlkampagne von Donald Trump geworden. Der Hip-Hop-Künstler reagierte entsetzt auf Joe Bidens Steuerplan, der die Steuersätze für Hochverdiener erhöht, und forderte die Fans auf, "für Trump zu stimmen". Der "Get Rich or Die Tryin"-Stern setzte sich am Montag in einem Instagram-Posting für den Präsidenten ein und zeigte einen Screencap aus einer Nachrichtensendung, die die höchsten kombinierten staatlichen und lokalen Steuersätze nach Bidens Vorschlag zusammen mit einer empörten Bildunterschrift zeigte.

Abwandlungsvorschlag für den Text seines Megahits
I don't know what you heard about me
But the state can't get a dollar out of me
No Biden, no Belosi, you can't see
That I'm a motherfucking T-R-U-M-P      TB

09:14 | PS: natürlich distanziert sich die Redaktion gegen den eklehaften Sexismus, der in dem Video zur Schau gestellt wird! Wir haben das Video aber gebracht, weil es mit Sicherheit die BLM-Bewegung befördert! TB

Kommentar des Einsenders
N-Wort Tiefsteuer!

06:32 | FAZ:  Stummschalttaste für Trump und Biden bei TV-Duell

Bei der letzten Debatte zwischen Donald Trump und seinem Herausforderer Joe Biden wollen die Organisatoren mit einem Stummschalttaste für ein geregeltes Wortgefecht sorgen. Trumps Wahlkampfmanager bezeichnet die Entscheidung als parteiisch. Nach dem chaotischen ersten TV-Duell zwischen dem amerikanischen Präsident Donald Trump und seinem demokratischen Herausforderer Joe Biden werden die Regeln für ihr nächstes Zusammentreffen angepasst.

Soviel zur Redefreiheit ... es wird das Recht auf Widerworte genommen und gleichzeitig eine wunderbare Idee .... um einen der Kandidaten zu benachteiligen. TS

19.10.2020

19:52 | rt:  "Russische Hacker" statt Biden und Burisma: US-Medien finden zur alten Form zurück

Behauptungen, Hunter Bidens Einstellung beim ukrainischen Gasunternehmen Burisma sei einwandfrei gewesen, sind absurd. Noch absurder sind nur Behauptungen, dass Russland irgendwie hinter der Enthüllung des Gegenteils stehen soll. Doch natürlich hört man nun genau das.

Selbst mit der Hilfe der Medien kommt Biden nicht mehr aus dieser Kiste raus .... den selbst wenn die Medien es nicht oder falsch bringen .... Trump können sie den Mund nicht verbieten. TS

19:35 | Leserkommentar zu "russischer Info-Kampange!"

Der Direktor der nationalen Nachrichtendienste der USA sagt, dass Hunter Biden's laptop "kein Bestandteil einer russischen Informationskampange ist"
Damit fällt die Verteidigungs-Strategie der Demokraten in sich zusammen, die eine neue Russland-Verschwörung aufbauen. Joe Biden hat bis zur Debatte am Donnerstag alle Auftritte abgesagt.
sieheDNI John Ratcliffe says info on Hunter Biden laptop isn’t Russian disinformation
sieheJoe Biden retreats to Delaware as Trump stumps through four states

 

18:48 | ET:  FBI erhält Hunter Biden-Computer mit Daten über Geschäfte mit der Ukraine

Nur wenige Tage vor der US-Präsidentschaftswahl kam es im Oktober zu einer großen Überraschung, als Hunter Bidens angeblicher E-Mail-Verkehr mit einem ukrainischen Energieunternehmen von den US-Medien entdeckt wurde, zusammen mit zahlreichen Fotos und Videos des jungen Biden. Die von der New York Post offengelegten E-Mails stammten alle von einem Laptop mit einem Aufkleber der Beau-Biden-Stiftung. Er wurde mit einem Wasserschaden an eine Computerwerkstatt geschickt, aber niemand kam, um ihn abzuholen. Am 14. Oktober sperrte Twitter das Konto der "New York Post" wegen dem Artikel, der Hunter Bidens zwielichtige geschäftliche Verbindungen in die Ukraine und nach China erneut offenlegte.

Sowas gibt es natürlich in Europa nicht ..... weil da würden die Medien es nicht bringen. TS

18.10.2020

16:56 | RT:  "Linker Widerstand" für Biden und gegen Trump hilft Neocons bei Fortsetzung illegaler US-Invasionen

Trump bezeichnet die US-Invasion im Irak als "eine Katastrophe", und er will "endlose Kriege" beenden und die US-Truppen nach Hause bringen. Das hat die Bestrebungen des tiefen Staates befeuert, ihn mit allen Mitteln aus seinem Amt zu entfernen. Die Falken wollen, dass Biden gewinnt.

Der Raubzug in der Welt spühlt unglaubliche Mittel in die Kassen der Firmen, der Parteien und der Poltiker .... und dann kam Trump. TS

16:30 | darkjournalist: Deep State Target USA: October Surprise!

Ein Election Special für Menschen, die Verschwörungstheorien interessant finden. Zwei Großmeister dieses Genres, Daniel Liszt und Joseph P. Farrell, in einem langen (4 -stündigen!) Gespräch, das die bevorstehende Präsidentschaftswah zum Anlaß nimmt, die Lage der Welt und der Menschheit an diesem kritischen Punkt in unserer Geschichte zu untersuchen.

Ein Wort zu Verschwörungstheorien. sIe sind ein Versuch, eine plausible Erklärung für Vorgänge zu finden, die erklärungsbedürftig erscheinen. Per definitionem sind Theorien keine erwiesene Beschreibung der Wirklichkeit und können niemals die ganze Wahrheit wiedergeben. Manche sind weithergeholt, andere helfen vielleicht, der Wahrheit einen Schritt näher zu kommen.

Joseph Farrell ist jedenfalls ein sehr gebildeter, gut informierter und ungewöhnlicher Denker, wenn auch gleichzeitig ein sehr eigenwilliger Denker. JJ

14:25 | FoxNews:  Free speech rally marred by violence as counterprotesters storm event, beat pro-Trump demonstrators

A rally called to promote free speech and denounce big tech censorship turned ugly Saturday in San Francisco, when hundreds of alleged Antifa counterprotesters showed up and berated and attacked demonstrators, leaving one missing a tooth.
The conservative group Team Save America organized the event to protest Twitter, which it argues censors free speech. They planned to rally at United Nations Plaza before moving the protest to Twitter's headquarters a few blocks away. But the event quickly devolved into a shouting match and violence as hundreds of counterprotesters stormed the scene.

So stellt sich die Antifa die neue Welt vor ... nur sie bestimmen wer Reden darf. Ich kann mir bis heute nicht vorstellen, dass dieses Gesindel in Amerika nur einen Millimeter Fuss fassen konnte. TS

17.10.2020

10:15 | b.com/John James: Biden oder Trump - das Ende der Fahnenstange?

Viele b.com-Leser erinnern sich noch. B.com hat als eines der wenigen deutschsprachigen Medien im Jahre 2016 den Wahlsieg Trumps voraussagen können. Dies gelang uns nicht zuletzt deshalb, weil wir den b.com-Hauspolitologen John James unter uns wissen, der mit seinen brillanten Analysen immer wieder für tiefere Erkenntnis gesorgt hat. Heuer ist es natürlich ungelich schwieriger den Wahlsieger zu prognostizieren. Dennoch freut es uns, dass unser Hauspolitologe eine 2-teilige Analyse zum bisherigen Verlauf und zu dem was kommen könnte, verfasst hat.
Diese Analyse finden Sie hier! TB

07:17 | FAZ:  Trump bezeichnet Bidens Familie als kriminell

Donald Trump versucht Zuversicht zu verströmen, doch seine Umfragewerte und Wahlkampftaktik sprechen eine andere Sprache. Er greift seinen Kontrahenten persönlich an und versucht in alten Hochburgen Mehrheiten zu retten. Amerikas Präsident Donald Trump setzt unter dem Druck absackender Umfragewerte auf schärfere Verbalattacken auf die Familie seines Rivalen Joe Biden. Am Freitag bezeichnete Trump die Bidens bei einem Auftritt in Florida als „eine Familie des organisierten Verbrechens“.

... die Wahrheit braucht man nicht zu kommentieren. TS

Leser-Kommentar
Offensichtlich hat man sich das auch bei der FAZ gedacht, denn es gibt Möglichkeiten für LeserInnen-Kommentare.
Oder habe nur ich sie nicht gesehen? Mich hätten die Kommentare nämlich sehr interessiert … wie das so gesehen wird.

16.10.2020

19:37 | CM: Asian Americans Increasingly Pro-Trump

Titled "Trump and His Surging Asian American Vote," the analysis reveals a pro-Trump surge among many sectors of the growing Asian American demographic. In the 2016 election, Huang notes, exit polls released by the Asian American Legal Defense and Education Fund (AALDEF) showed that Hillary Clinton crushed Trump, winning the Asian American vote 79%–18%. But in September 2020, according to the Asian American Voter Survey/AAPI Data poll, Biden leads Trump 55%–30%.

Die "Offiziellen", die sich noch für Biden aussprechen, wissen, dass es um ihren eigenen Hintern geht! Was sich die Dems mit den Herrschaften von der KPC ausgepokert haben, wird "leider" nicht mehr zu Ende gebracht werden können! OF

14:15 | Tagesereignis:  Noch 18 Tage bis zur Wahl. Trump: „Wir werden gewinnen!“ Mit QDrop

Die vier Jahre bis zur nächsten Wahl eines US-Präsidenten sind in 18 Tagen um. Schon jetzt gehen die Amerikaner in vielen Staaten wählen, aber die letzte Strecke fehlt noch und hier kann sich noch einiges tun.  Wir erinnern uns an die Oktober-Überraschung, die Q erwähnte. Die muss nicht im Oktober stattfinden, denn sie bedeutet im übertragenen Sinne lediglich, dass derjenige der beiden Kandidaten für die Präsidentschaft, der offiziell vorn liegt, kurz vor der Wahl eine Überraschung erleben und verlieren wird.

Jetzt wo Q von Facebook und Youtube verbannt wurde, auf Twitter und sonstiges gesperrt ist .... schlägt der beste Militärgeheimdienst der Welt zurück. TS

07:00 | Welt:  Liebesbriefe, ein attraktives Lächeln und Verschwörungstheorien

Parallel, zur besten Sendezeit, befragen US-Bürger Amtsinhaber Trump und Herausforderer Biden. Unsere Korrespondenten haben zwei Abende erlebt, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Die Themen und Highlights als Schnell-Analyse im Überblick. Eigentlich sollten sich der Präsident und sein Herausforderer gegenüberstehen (oder sitzen).

Die Show geht weiter .... wieso die B(e)iden nicht direkt diskutieren ... unverständlich, dazu gibt es ja schließlich die Maske!  Die alten Themen wie C, Wirtschaft, Steuern, Migration. Im Grunde nur eine Show und man darf auf die letzte Konfrontation gespannt sein.... da wird Trump alles geben und der Sohn von Biden in allen Medien sein. TS

09:33 | Leser-Kommentar
Das Netz um Joe Biden wird immer enger. Wenn der Druck zunimmt, und noch mehr rauskommt, wird er faktisch in den USA unwählbar (egal, was die hiesigen Medien schreiben).
Der Administration um Trump ist es tatsächlich gelungen, dass Narrativ zu drehen. Es wird eher peinlich sein Biden zu wählen – so wie es vorher peinlich war zu sagen, dass man Trump wählt. Gibt es noch eine Alternative? Ich glaube es wird schwer eine/einer zu finden sein, da ja das gesamte System unter Beschuss steht. Wer wird sich da noch gerne vorne hinstellen? Außer er/sie leidet an starkem Realitätsverlust und ist leicht erpressbar - aber vermutlich nicht einmal dann. Wir dürfen also wirklich auf die kommenden Wochen gespannt sein.
Ich glaube aber, dass die Wahl stattfinden muss, um die Legitimität für die nächsten vier Jahre zu bekommen (ich weiß allerdings nicht, ob es hier Ausnahmeregelungen gibt, wenn eine Wahl aus bestimmten Gründen nicht stattfinden kann) – sie könnte aber durchaus zu einem Erdrutschsieg von DT führen.
Was ich auch gespannt bin, welches österr. / deutsche MSM als erstes auf die „neuen“ Entwicklungen in den USA aufspringt.

15.10.2020

19:00 | lionmedia:  Hunter Bidens Laptop: Beweise für Korruption und Drogenmissbrauch

Hunter Bidens Laptop: Beweise für Korruption und Drogenmissbrauch

 

18:31 | Die US-Korrespondentin - Ich denke, dass es wahrscheinlich keine US-Wahl geben wird!

Gerade hat Kamala Harris ihre Wahl-Kampagne erstmal auf Eis gelegt.
US-Präsident Donald Trump und der demokratische Kandidat Joe Biden werden heute Abend in Rathäusern um das Fernsehpublikum kämpfen, anstatt sich, wie ursprünglich geplant, zu ihrer zweiten Debatte persönlich zu treffen.
Heute ist der vierte Tag der Anhörung des Justizausschusses des Senats für die Kandidatin des Obersten Gerichtshofs, Amy Coney Barrett. Ihr Bestätigungsvotum für den Obersten Gerichtshof der USA wurde für den 22. Oktober festgelegt.
Ich denke, dass es keine Wahl mehr geben wird. Die Neuigkeiten der letzten Tage laufen über alle News-Kanäle und Biden wird es schwer haben, sich überhaupt noch in der Öffentlichkeit sehen lassen können, ohne dass er ausgebuht werden würde.
Momentan besteht, durch den Tod von Ginsburg, der Supreme Court aus acht Mitgliedern. Nachdem Richterin Amy C. Barrett bestätigt und eingeschoren wurde, hängt die Mehrheit der Richter des SCOTUS wieder auf der Seite der Republikaner. Ich denke, dass es keine Wahl mehr geben wird und dass Präsident Trump im Amt bleiben wird.

Liebe US-Korrespondentin, ihre Worte höre ich wohl und ich mags auch glauben .... doch wenn die Wahl nicht wie geplant statt findet .... ist der Bürgerkrieg mehr als vorprogrammiert. Selbst wenn die Dem´s die Wahl abblasen sollten .... die Dem´s würden Trump wieder die Schuld in die Schuhe schieben ... weil diese Vorkommnisse jetzt ans den Tageslicht kommen, obwohl die Vorwürfe seit langem bekannt sind. Die Dem´s würden so argumentieren, wie wir es argumentieren ... der "DeepState" (diesmal der Trumpsche) ist dafür verantwortlich.  Aber eines ist sicher .... spannende Zeiten. TS

15:32 | Anti-Spiegel:  Bidenleaks: Neue Mails belasten Joe Biden, aber die Medien schweigen und die Internetkonzerne zensieren

In den USA sind weitere Informationen über Bidens Korruption veröffentlicht worden. Der Fall zeigt anschaulich, wie Medien und Internetkonzerne durch Zensur und Desinformationen den Menschen verschweigen, was nicht ins gewollte Bild von Biden als Heilsbringer und Trump als Bösewicht passt.

... dadurch wird die ganze Sache noch interessanter. Sag zu jemanden ... schau nicht hin .... und jeder schaut hin. TS

17:11 | Bambusrohr
den sog. Meinungsplatttformen wird es nach Trump´s Sieg mächtig an den Kragen gehen, denn, sie sind Veröffentlichungs-Plattformen von Meinungen ihrer Nutzer, und wenn sie Meinungen selektieren, unterdrücken, aussortieren, etc. arbeiten sie als Redaktionen und Redaktionen haften für das was sie verbreiten.
Trump hat ihnen das schon vor Wochen angedroht und ich denke, da wird was draus werden nach der Wahl, dann rumpelt´s im Karton.

Freuen wir uns mal lieber nicht zu früh.. Hatte schon oft die Hoffnung, dass Trump gegen die Zensur auf den Sozialen Medien etwas unternimmt. Angekündigt hatte er es ja bereits.. ML

10:33 | ASuR: Ist Joe Bidens Rennen am Ende?

E-Mails, die die New York Post erhalten hat, beweisen, dass Hunter Biden seinen Vater, den damaligen Vizepräsidenten Joe Biden unter Obama, einem Topmanager des ukrainischen Energieunternehmens Burisma vorgestellt hat, wo Hunter im Vorstand sass. Zur Erinnerung, Vater Biden hat die Regierung der Ukraine erpresst, einen Staatsanwalt zu entlassen, der gegen das Unternehmen seines Sohnes wegen Korruption ermittelte. Wird diese neueste Enthüllung das Ende von Joe Bidens Rennen um die Präsidentschaft bedeuten?

Alleine das Wort "Ukraine" sollte schon reichen, dass die Dems auf jahrzehnte kein Präsidentenamt mehr ergattern können! TB

10:35 | Der Musikant mit einem Bildbeweis

Bildschirmfoto 2020 10 15 um 10.34.48

14.10.2020

19:50 | NYP:   Facebook Twitter Flipboard Email Copy NEWSEXCLUSIVE Smoking-gun email reveals how Hunter Biden introduced Ukrainian businessman to VP dad

Hunter Biden introduced his father, then-Vice President Joe Biden, to a top executive at a Ukrainian energy firm less than a year before the elder Biden pressured government officials in Ukraine into firing a prosecutor who was investigating the company, according to emails obtained by The Post.
The never-before-revealed meeting is mentioned in a message of appreciation that Vadym Pozharskyi, an adviser to the board of Burisma, allegedly sent Hunter Biden on April 17, 2015, about a year after Hunter joined the Burisma board at a reported salary of up to $50,000 a month.

Leserkommentar
Im April 2019 hat Hunter Biden, der Sohn von Joe Biden, seinen Laptop wegen einem Wasserschaden zur Reperatur gegeben, aber nie abgeholt. Auf dem Computer sind e-mails der ukrainischen Firma Burisma, die Hunter für $50,000 pro Monat eingestellt hat. In den e-mails wird er gebeten, mitzuteilen wie er seinen Einfluss für Burisma einsetzen kann. Acht Monate später hat Joe Biden dafür gesorgt, dass der ukrainische Staatsanwalt, der Burisma anklagen wollte, gefeuert wurde. Joe Biden hatte dies mit einem Milliarden Kredit verküpft und mit dem Rauswurf öffentich angegeben. Weitere e-mails bezeugen mehr Anfragen von Burisma bezüglich Joe Biden's Einfluss. Zusätzlich sind auch Bilder von Hunter im Drogenrausch mit Crack Pfeife im Bett zu sehen. Einen privat-Porno soll es auch geben.
Das FBI hat diesen Computer seit Dezember 2019 und bereits einer grand Jury gezeigt. Ebenso hatte Trumps Anwalt Rudy Guilano eine Kopie des Harddrives. Rein zufällig kommt dies heute am Tag der zweiten Debatte, bzw der Townhall Debatten, in der New York Post. Rein zufällig hatte Trump Biden in der ersten Debatte nach Hunter Biden's Geschäften gefragt, was Joe Biden natürlich abstritt.

19:22 | WE:  Ex-Obama and Trump White House doctor says he's 'convinced' Biden is mentally unfit for office

Former White House physician Ronny Jackson said Tuesday he’s “convinced” former Vice President Joe Biden is not mentally fit to be president.
“I’m pretty familiar with what it takes both physically and cognitively to do that job and what the demands of that job are,” Jackson, who is currently running for Congress in Texas as a Republican, told reporters. “As a citizen, not as a candidate running for Congress, but as a citizen of this country, I’ve watched Joe Biden on the campaign trail and I am concerned and convinced that he does not have the mental capacity, the cognitive ability, to serve as our commander-in-chief and our head of state.”

.... dazu braucht man kein Doktor sein .... sondern einfach nur das Alter von Biden und den Job, die täglichen Herausforderungen ... bedenken und kann nur zu diesem Schluss kommen. TS

13.10.2020

15:02 | AndiKandare:  Wahlbetrug durch Demokraten? Deutscher Journalist bekam drei Wahlzettel zugeschickt

Wahlbetrug durch Demokraten? Trump hat Recht, „Wahlunterlagen wurden dreimal versendet“. „Deutscher Journalist, der in den USA ohne Wahlrecht lebt, hat mehrere Wahlzettel in der Post gehabt. Das ist ungeheuerlich.“

Spannender Beitrag. TS

06:24 | Focus:  Trump spottet über Corona-Infektion - seine Anhänger verzichten auf Masken und Abstand

US-Präsident Donald Trump hat bei seiner ersten Wahlkampfreise nach seiner Coronavirus-Infektion mit seiner Erholung von der Erkrankung geprahlt. "Ich fühle mich so stark!" rief Trump am Montag vor begeisterten Anhängern in Orlando im Bundesstaat Florida aus. Damit setzte sich das fort, was die meisten auch erwartet hatten: Von Respekt vor dem Virus keine Spur.

Warum auch sollte Trump Respekt vor dem Virus haben?  Er hat den "Virus" überlebt, die Ärzte haben ihn mit was auch immer Fitgespritzt .... und jetzt ist er wieder unterwegs. Es ist eher ein Zeichen für jene Menschen die angesichts der täglichen Angstmeldungen verzweifeln, es gibt ein Leben mit dem Virus und nach dem Virus. Die täglichen Horro-Meldungen der Politikern, die bereits eine Nierenentzündung vom Dauereinnässen haben müssten, ermüden die Menschen .... und Trump stellt sich hin und zeigt ... es geht auch anders. TS

12.10.2020

19:34 | TE: Jetzt bestätigt auch ARD-Korrespondent: Trump lag mit Bedenken bei Briefwahl richtig

Trump beanstandet seit längerem, dass die Briefwahl in den USA nicht sicher sei. In Deutschland wurde ihm deshalb stets vorgeworfen, er plane, Leute vom Wählen abzuhalten und die Demokratie zu beschädigen. Als TE auf diese Probleme hingewiesen hat, ernteten wir Kritik.

17:36 | Focus:  Große US-Wahlprognose: So steht es wirklich im Kampf zwischen Trump und Biden

Jetzt wird es eng für US-Präsident Trump: Rund drei Wochen vor der Wahl gibt es erstmals Umfragen, die nahelegen, dass Konkurrent Joe Biden die nötigen Wahlmännerstimmen zusammenbringen könnte, um ins Weiße Haus einzuziehen. Ein Blick auf die wichtigsten Trends bei den US-Umfragen.

Aufgrund der Prognosen die wir in den letzten Jahren so erlebt haben, müsste jetzt Hillary vor der zweiten Amtszeit stehen .... bzw. die rauchenden Trümmer dieser Erde würden einer zweiten Amtszeit entgegen zittern .... natürlich weil sie sich so freuen.  TS

12:10 | Die kommende Krise der US-Demokraten

Meiner Einschätzung nach werden auf die US-Demokraten nach der Wahl am 3. November harte Zeiten zukommen - vollkommen unabhängig davon ob nun Biden oder Trump gewinnen wird. Der Grund dafür liegt in dem Selbstverständnis der Demokraten, welches sich seit 2016 entwickelte. Sie definieren sich fast ausschließlich über eine ablehnende Haltung gegenüber Trump. Inhaltliche oder wirklich substanzielle Kritik ist kaum vorhanden bzw. in den Hintergrund gerückt. Es geht einzig und allein darum Trump aus dem Weißen Haus zu jagen. Wenn es halt nicht mit dem Russia Hoax, dann aber spätestens zur Wahl dieses Jahr!
Was passiert, wenn Biden gewinnt? Die Demokraten werden sich anfangs euphorisch über den Sieg freuen, kurze Zeit später jedoch werden alte Grabenkämpfe innerhalb der Partei aufbrechen und sie in eine Krise treiben, denn das alles einende identitätsstiftende Element, die Ablehnung von Trump, fällt von jetzt auf gleich weg. Vor allem wird Biden Probleme von der linksextremen Flanke bekommen (bspw. AOC) und den "Bernie Bros". Es wird der Partei jeglicher Kompass fehlen, denn dieser war die letzten 4 Jahre einzig und allein auf Trump ausgerichtet.
Was passiert jedoch, wenn Trump gewinnt? Meiner Auffassung nach wird dieses Ergebnis ebenfalls zur Krise der Demokraten führen, wenn auch weniger ausgeprägt wie im ersten Szenario. Die Wahl von Trump 2016 gilt als einmaliger „Fehler“, der sich nicht wiederholen darf. Wenn nun Trump ein zweites Mal gewinnt, kann dieser Mythos nicht mehr aufrechterhalten werden. Trump, der ja als die Reinkarnation des Teufels von den Linken angesehen wird, wird damit für immer unbesiegt bleiben (denn ein dritter Antritt ist laut Verfassung nicht erlaubt). Als Konsequenz eines weiteren Siegs von Trump werden sich die Linken wohl immer weiter radikalisieren, wie wir es bereits die letzten 4 Jahre beobachten konnten. Auch das wird die Partei vor eine Zerreißprobe stellen, denn es wird immer schwieriger werden zentristische Kandidaten wie Joe Biden aufzustellen, und damit Wahlen zu gewinnen. 
Unabhängig davon wie die US-Wahl ausgeht, auf die Demokraten kommt meiner Einschätzung nach eine Krise zu. ML

19:50 | Leser Kommentar
Ganz ausgeschlossen ist eine dritte Amtszeit allerdings auch nicht. Ein Weg wäre bei der nächsten Wahl als Vizepräsident hervorzugehen und das Amt des Präsidenten zu übernehmen, falls dieser ausscheidet. Unabhängig davon wird Donald Trump Jr. bei öffentlichen Auftritten auch schon gerne mal als „Fourty Six“ (sprich Nachfolger seines Vaters) empfangen, Ivanka als erste Präsidentin gehandelt. Die ganze Famile wird von Trump-Anängern verehrt und letztere haben mehr und mehr genug von Berufspolitikern, die Jahrzehnte im Amt nichts verbessert haben. Ich habe schon munkeln hören, wenn die Demokraten diese Wahl verlieren wird es über Generationen keine demokratischen Präsidenten mehr geben. Das Establishment hat dann ausgedient. 

11.10.2020

19:35 | jf: Trump-Anhänger in Denver erschossen

Bei Protesten in der US-amerikanischen Stadt Denver im Bundesstaat Colorado ist ein Anhänger des US-Präsidenten Donald Trump erschossen worden. Die Polizei teilte mit, sie habe einen Verdächtigen, der als privater Sicherheitsmann arbeite, festgenommen. Der 30jährige wird nun wegen vorsätzlichen Mordes („first degree murder“) angeklagt.

Keine Sorge - war nur ein Weißer und noch dazu Trumpanhänger! Da passiert nix, kein Aufschrei der Medien, keine proteste und keine brennenden Polizeistationen! TB

19:32 | jerusalempost: Hate Trump? Understood. Vote for him anyway - opinion

Wir stimmen nicht nur für einen Präsidenten, sondern auch für eine Präsidentschaft. Trumps Präsidentschaft war im Großen und Ganzen ein Erfolg.
Ich weiß. Viele von Ihnen verabscheuen US-Präsident Donald Trump. Er löst Ihre Verachtung, Verachtung, Verachtung und verschiedene Trumpian-Synonyme aus, die noch geprägt werden müssen. Sie finden ihn vulgär, narzisstisch, unehrlich, ignorant, bigott, spaltend, unhöflich, frauenfeindlich, rassistisch, nativistisch, islamfeindlich und antisemitisch, ganz zu schweigen von Betrug, Betrug und Steuerbetrug. Sie "saßen Shiva" und trauerten um seine unvorstellbare Wahl - Ihre Abneigung hat sich erst seitdem verschneit. Sie glauben nicht an jedes Wort, einschließlich "und" und "das". Beweise oder nicht, Sie bleiben davon überzeugt, dass er mit Russland zusammengearbeitet hat, um Hillary Clinton unfair zu besiegen. Sein Mangel an moralischem Kompass und verhätschelnden Diktatoren und weißen Supremacisten macht dich krank. Und, verlegen wie Sie sind, dass er Präsident ist, sind Sie noch mehr entsetzt über seine Wähler. (Habe ich etwas ausgelassen?)
Verstanden. Ich kann nicht zustimmen, aber ich verstehe auf jeden Fall, woher Sie kommen. Ich respektiere, dass Sie die Dinge so nicht unangemessen sehen. Ich werde nicht versuchen, Sie anders zu überzeugen. Wirklich!

10.10.2020

17:10 | halturner: Biden-Harris Arizona Rally Draw HUGE Crowd (For them) - VBG!

Es wird erbärmlich; wie wenige Menschen Joe Biden und Kamala Harris zu ihren politischen Ereignissen ziehen können. Es ist, als hätten sie fast KEINE Unterstützung. Und warum sollten sie auch? Keine RATIONAL-Person wird für sie stimmen! Schauen Sie sich die Größe dieser "Menge" an. Es ist nichts. Dieser Mangel an Unterstützung durch die Wähler zeigt sich immer und immer wieder.

07:02 | FAZ:  Zweites TV-Duell zwischen Trump und Biden abgesagt

Wegen der Coronainfektion des Präsidenten sollte die zweite TV-Debatte virtuell abgehalten werden. Doch damit war das Team um Donald Trump nicht einverstanden. Das für kommende Woche geplante zweite TV-Duell zwischen Präsident Donald Trump und seinem Herausforderer Joe Biden findet nicht statt. Diese Entscheidung verkündete am Freitagabend die für die Organisation der Präsidentschaftsdebatten zuständige unabhängige Kommission.

... warum die Sicherheit von allen Beteiligten schützen ... wenn Biden gewählt wird, nimmt er auf die Sicherheit und das Wohlbefinden der Menschheit auch keine Rücksicht. TS

09.10.2020

11:37 | ServusTV:  Talk im Hangar-7 – Phänomen Trump: Wohin steuern die USA? | Kurzfassung

Gebannt schaut die Welt auf die USA. Vier Wochen vor der Wahl hat Präsident Donald Trump sämtliche Schlagzeilen im Griff: Von seiner Corona-Blitzheilung bis zu seinen spöttischen Attacken auf seinen Kontrahenten Joe Biden. In den Umfragen liegt der Herausforderer Joe Biden noch immer voran, doch vieles deutet auf einen ähnlichen Ausgang wie 2016 hin. Bis zum Wahltag sah Hillary Clinton wie die strahlende Siegerin aus, ins Weiße Haus aber zog Donald Trump ein.

.... Argumente für oder gegen Trump und ein Blick auf Geopoltik.  TS

08.10.2020

19:28 | Die US-Korrespondentin: Harris muss überdurchschnittlich oft blinzeln - was ist die Ursache dafür?

Bei der gestrigen Debatte zwischen Vice Pence und Harris ist mir aufgefallen, dass Harris überdurchschnittlich oft blinzelt. Vermehrtes oder auch dauerhaftes Blinzeln kann bei Dystonie-Erkrankungen (häufig zusammen mit anderen unwillkürlichen und oft mit Schmerzen verbundenen Fehlbewegungen im Bereich der Gesichts- und/oder Halsmuskulatur mit Grimassieren und Fehlstellungen des Kopfes) gesehen werden. Vermehrtes Blinzeln muss nicht immer ein Zeichen für Nervosität sein. Es wird auch als Begleiterscheinung bei Erkrankungen wie Dystonien beobachtet. Außerdem kann ein sehr häufiger Lidschlag zu den Symptomen einer Tic-Störung gehören.

Ich möchte diese Kiste nicht aufmachen, aber wer unlängst diese Doku über KI und Robotic gesehen hat... dort wurde das Blinzeln auch zum Thema gemacht! Beim Informationsempfang sei ein Augenaufschlag mehrfach pro Sekunde zu sehen gewesen! Aber das gibt`s wahrscheinlich nur in Hollywood!? OF

15:02 | zerohedge:  "Not Going To Waste My Time" - Trump Rejects 'Virtual' Debate With Biden, Will Hold Rally Instead

Well that didn't take long - as we suspected - President Trump said on Foxthat the decision to change the format for the next presidential debate to virtual "is not acceptable to us," adding that "I'm not going to waste my time on a virtual debate, that's not what debating is all about. You sit behind a computer and do a debate, it's ridiculous.”

Vielleicht könnte man Biden in Plastik einpacken und über einen externen Schlauch mit demokratischer Luft versorgen?  Trump dürfte noch ansteckend sein .... und Biden hat zu recht Angst, er könnte sich infizieren und Trump wählen. Aber was wird der Amerikaner daraus lernen, Biden ist kein Keller zu tief um Angst zu haben .... Leadership schaut anders aus. TS

14:26 | Welt:  Trump will an virtuellem TV-Duell nicht teilnehmen

Für nächste Woche ist das zweite TV-Duell zwischen US-Präsident Donald Trump und seinem Herausforderer Joe Biden angesetzt. Wegen Trumps Corona-Erkrankung soll die Debatte virtuell stattfinden. Aber da macht der Amtsinhaber nicht mit.
US-Präsident Donald Trump will wegen einer Änderung des Formats nicht am zweiten TV-Duell mit seinem Herausforderer Joe Biden in der kommenden Woche teilnehmen. Der Wechsel zu einem virtuellen Format sei „inakzeptabel“, sagte Trump am Donnerstag in einem Interview des Fernsehsenders Fox Business.

Trump says he will 'not waste my time' with a 'virtual debate' after CPD announces changes ..... Trump braucht eine Fährte .... TS

15:39 | Leser-Kommentar
Trump ist klug, hat er doch erkannt, das der Magen immer noch handfestes braucht. Rein virtuell kann er nicht überleben und wird sterben ? Nun stelle ich einen Diskussionsvorschlag mit der Frage, kann der Mensch in Masse ohne Magen überleben oder ist schon möglich sich in eine Computersystem hochzuladen, um darüber zu diskutieren, bis eben der Strom ausgeht ? Viele sagen ja das nicht möglich, da Strom alleiniglich aus der Steckdose kommt, weil er dort produziert wird und das Stromnetz ist ein fast unendlicher Speicher. Was halten die TB-Leser davon ?

14:20 | Leserkommentar -  Kommt der große Einbruch?
Die Bewertungen am US Aktienmarkt sind ambitioniert. Da könnte die bevorstehende US Präsidentenwahl der Auslöser für einen deutlichen Rückgang sein. Joe Biden liegt laut Umfragen deutlich vorne, was per se nicht schlimm wäre, solange der Senat in republikanischer Hand bliebe. Aber auch hier haben die Demokraten zugelegt und liegen gleich auf bis leicht vorne. Es könnte die böse Überraschung (Aus Sicht der am US Aktienmarkt engagierten) werden, wenn der Senat auch noch an die Demokraten ginge. Dann hätten die Demokraten den Präsidenten, den Kongress und den Senat in ihrer Hand und damit fast uneingeschränkte Macht. Die von Biden geplante Steuererhöhung der US Unternehmenssteuer würde Unternehmensgewinne um durchschnittlich gut 9% sinken lassen. Offen bleibt, was den Demokraten dann noch wirtschaftspolitisch einfällt. Ein kleiner Crash ist angesichts dieser Gemengelage im November je nach Wahlausgang deshalb durchaus möglich.

08:25 | marshall: VP Pence won debate with Kamala Harris! Dr Marshall's Analysis of the Debate

Ich kenn Dr. Marshall nicht, dürft aber ein Rep sein. Dennoch, habe heute in der Früh US-Blogger und Newssites durchgesehen und sehr viele haben Pence als Sieger gesehen. Eigentlich ien Wunder. In den USA des Jahres 2020 kann ein alter weißer Mann gegen eine angebliche schwarze junge Frau gewinnen? Er dürfte sie mit Fakten geschlagen haben! TB

08:34 | Dazu passend - wsj: Westerners prevent Security Council hearing! TB

06:33 | FAZ:  Harris: „Das größte Versagen einer Regierung in der Geschichte unseres Landes“

Das TV-Duell der amerikanischen Vizepräsidentschaftskandidaten steht ganz im Zeichen der Corona-Pandemie. Angesichts der Krise habe die Trump-Regierung ihr Recht auf Wiederwahl verwirkt, sagt die Demokratin Harris. Bei einigen Frage weicht Republikaner Pence aus.

Im Grunde eine farblose Debatte, jeder der Kandidaten bringt das Programm seines Herrn. Harris fährt den "Angela Merkel" Geldvernichtungskurs mit Umweltschutz, GreenDeal, Steuererhöhungen und Pence wird zum Landeplatz einer Fliege ... und diese nutzt ihn minutenlang als Träger. Die entscheidende Frage .... wie ist der Plan, wenn der Präsident im Amt verstirbt oder amtsunfähig wird, bleiben beide schuldig, wobei dies bei Harris eher schlagend ist als bei Pence.
Warten wir auf die nächste Konfrontation Trump - Biden ..... TS

07.10.2020

16:19 | Dipl.-Ing. "Briefwahlchaos in New York"

Falsche Adressen und Namen: Rund 100.000 Wähler in New York haben ungültige Briefwahlunterlagen erhalten. Eine heikle Panne und Bestätigung für Präsident Trump. https://www.tagesschau.de/ausland/briefwahlchaos-new-york-101.html 

und auch hier: Briefwahl unter erschwerten Bedingungen
Für viele Amerikaner ist es die normale Art zu wählen. Dennoch läuft seit Wochen eine heftige Diskussion über die Briefwahl: Ist die Post dem coronabedingten Boom gewachsen? Und ist Wahlbetrug möglich, wie Präsident Trump suggeriert?

https://www.tagesschau.de/ausland/usa-briefwahl-105.html 
Der Trump weiß halt von was er redet!


14:12 | N8chtwächter:  Die Trump(f)-Karte? Narrativ-Bildung und “Russland-Gate“: Obama belastende Unterlagen freigegeben

In den vergangenen Wochen war im US-amerikanischen Wahlkampf deutlich zu beobachten, wie die Trump-Administration die politische Gegenseite ein ums andere Mal vor sich hergetrieben hat. Ein Narrativ folgte dem anderen und die Demokraten und ihre mit ihnen verbündeten linksliberalen Spottdrosseln hatten alle Mühe, ihre Linien halbwegs zu halten und befinden sich weiterhin in der Defensive.

Das wird jetzt das Thema des Wahlkampfes ... TS

11:00 | Welt:  Warum diese Debatte nach Trumps Covid-Infektion so wichtig wird

In der Nacht auf Donnerstag diskutieren Vizepräsident Mike Pence und Herausforderin Kamala Harris. Die angriffslustige ehemalige Staatsanwältin trifft auf einen salbungsvollen Amtsinhaber. Aber da ist eine wichtige Erkenntnis, die das Land alarmiert hat. An Vorbereitungszeit lassen es weder Mike Pence noch Kamala Harris vor ihrer gemeinsamen Debatte am Mittwochabend in Salt Lake City (Bundesstaat Utah) mangeln. Der amerikanische Vizepräsident traf mit seiner Wagenkolonne am Montagabend in der fast 1300 Meter hoch gelegenen Stadt am Großen Salzsee ein.

Pence wird nicht in den Genuss der Präsidentschaft kommen, bei dem gegenwärtigen Gesundheitszustand von Trump .... doch bei Kamala Harris stehen die Chancen schon besser. Die erste schwarze Frau an der Spitze des Staates .... was würde Europa träumen?  Black Lives Super. TS

11:48 | Leser-Kommentar
Wertes Terror-Spätzle .. falsch .. die Harris ist doch gar keine „Schwarze“, die ist doch höchstens „Milchkaffee“! Die ist doch nur unwesentlich „dunkler“ als Sleepy Joe, aber auch nur deshalb, weil der Biden zu oft in den Keller geht um zu lachen!

10:38 | Tagesereignis:  Donald Trump zurück und im Angriffsmodus – kommt jetzt die Oktoberüberraschung?

Man sah gestern Abend einen Präsidenten, der minutenlang reglos, die Hand zum militärischen Gruß erhoben, auf dem Balkon des Weißen Hauses stand und in die Ferne schaute. Man könnte vielleicht sagen: Er schaute übers Land. So schien es. Vielleicht dachte er in jenem Moment an die vielen Amerikaner aus sämtlichen politischen Lagern, die ihm, ihrem Präsidenten, eine gute Genesung gewünscht haben, nachdem er positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden war.

Leserkommentar
Pres. Trump ist jetzt vollstaendig genesen und wieder aktiv im Amt. Hat vielleicht dabei die Kraft des Gebetes fuer ihn geholfen? Auf jeden Fall haben viele Gruppen und Organisationen fuer seine schnelle Genesung gebetet. Vor dem Walter Reed Hospital haben sich mehrere hundert Anhaenger zusammen gefunden, um ihm nahe zu sein. Pres. Trump hat alle 45 Minuten einen Pizza Lieferdienst auffahren lassen, um seine Fans kulinarisch zu versorgen - auf eigene Kosten wohlgemerkt!
Pres. Trump hat sehr viele Unterstuetzer, wie z.B. die Bikers for Trump, Sikhs for Trump, kath. Nonnen, Boaters ... und nicht zu vergessen, "The Silent Majority"!
Wer allerdings etwas gesundheitlich angeschlagen zu sein scheint, ist Biden!
https://www.youtube.com/watch?v=O4v-ofuZrfU

13:18 | Leser-Kommentar
Ganz großes Kino. Jetzt fehlt nur noch siehe: https://www.youtube.com/watch?v=WCoqdyjVnkk&ab_channel=MichaelAppert

 

07:00 | FAZ:  „Wenn Trump immer noch Covid hat, sollten wir keine Debatte haben“

Der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden will keine Debatte mit Donald Trump, wenn dieser immer noch an Covid-19 erkrankt ist. Derweil hat sich ein weiterer Berater des Präsidenten infiziert – das Weiße Haus räumt einen Ausbruch ein.

Die Angst sitzt tief, so tief, dass man in den Keller geht. Ich bin mir sicher, Biden würde das selbe Zeuge bekommen wie Trump, falls er sich doch ansteckt ..... und er würde sich auch 20 Jahre jünger fühlen ....  Doch hier hat Trump Biden nun so richtig an den ....., sollte der Präsident noch "possitiv" sein und trotzdem seine Arbeit machen, wie würde dann Biden da stehen?  Biden kann mit einer solchen Aussage nur verlieren. Die Amis wollen Leader ... und keine Loser. TS

06.10.2020

14:55 | ET:  Kardinal Müller: Freiheit oder Kommunismus? Die US-Wahlen sind für die ganze Welt richtungsweisend

„Das Ergebnis der US-Wahlen wird darüber entscheiden, ob die USA – zugunsten von Freiheit und Demokratie – die führende Weltmacht bleiben oder ob eine kommunistische Diktatur (China) diese Rolle für die Weltgemeinschaft übernehmen wird", sagte Kardinal Müller in einem exklusiven Interview bei „Breitbart“.

... und es riecht nicht einmal nach Schwefel wenn Kardinal Müller das von sich gibt. Da fragt man sich aber schon .... warum hat der Papst damals so ein "böses" Gesicht gemacht als Trump im Vatikan vorbeigesehen hat?  TS
P.S.:  Das ist ja ein direkte Frage an den Vatikankorrespondenten .... wenn er sie beantworten kann. 

15:32 | Der Medizinmann
Ob das mit ein Grund war...? ;)
Der Papst & Trump Händchen Halten

14:35 | Zerohedge:  Wie kann er es wagen, sich zu erholen? !!

Halleluja hallte Ende letzter Woche in den Blue Media wider, als die Nachricht kam, dass Donald Trump positiv auf Coronavirus getestet wurde.

Vier Jahre lang hatte der Präsident jede Ambuskade, die sich auf seinem Weg befand, durch einen moralisch entzündeten, räuberischen Widerstand vereitelt , und jedes Mal piepste er sich durch die Falle. Aber jetzt, mit ein wenig Hilfe aus einem erbarmungslosen Universum, hatten sie ihn! Eine Unmenge winziger viraler Attentäter stahl sich wie so viele mikroskopisch kleine Dschihadisten durch seinen Blutkreislauf und bereitete ihn auf einen qualvollen Tod vor: Seine Alveolen verdorren, rote Blutkörperchen, denen ihr lebenswichtiges O2 geraubt wurde, rosa Schaum, der aus seinen Nasenlöchern, Zehen und Fingern austrat, wurde blaugrün - und am köstlichsten von allem, er würde sich seiner bevorstehenden Niederlage bewusst bleiben, des Lebens (das er überhaupt nicht verdient hatte), das allmählich aus seinem bösen, orangefarbenen, aufgeblähten, auf dem Rücken liegenden Kadaver abfloss ...

Die Macht der Bilder .... Trump vor den Fahnen im Weißen Haus ... und er nimmt die Maske ab.  Das bringt mindestens 10 Punkte mehr. TS

09:19 | KenFM: Programmiertes Chaos: Was Washingtons Trump-Gegner nach der Wahl planen

Eine „überparteiliche“ Gruppe von neokonservativen Republikanern und etablierten Demokraten „simulierte“ kürzlich mehrere Katastrophenszenarien für die US-Präsidentschaftswahlen im November. Dazu zählt auch ein Planspiel, bei dem ein klarer Sieg des Amtsinhabers „beispiellose“ Maßnahmen provoziert, mit denen das Biden-Lager eine erneute Amtseinführung Donald Trumps verhindern könnte.

Wir haben gestern mit Lew Rockwell ein Videogespräch aufgezeichnet. Auch er schildert die unglaublichsten Szenarien für die Zeit nach der Wahl und schließt sogar einen Bürgerkrieg nicht mehr aus.
Mit der Namensgebung für diese Rubrik lagen wir dann doch nicht so falsch! TB

05.10.2020

18:05 | mp: Programmiertes Chaos – Was Washingtons Trump-Gegner nach der Wahl planen

Eine „überparteiliche“ Gruppe von neokonservativen Republikanern und etablierten Demokraten „simulierte“ kürzlich mehrere Katastrophenszenarien für die US-Präsidentschaftswahlen im November. Dazu zählt auch ein Planspiel, bei dem ein klarer Sieg des Amtsinhabers „beispiellose“ Maßnahmen provoziert, mit denen das Biden-Lager eine erneute Amtseinführung Donald Trumps verhindern könnte.

Was hier vor den Augen der geneigten Beobachter passiert, hätte sich wohl niemand in den kühnsten Träumen ausdenken können!? Wären div. Herrschaften der Panikabteilung in ihren Ämtern in der Vergangen so akribisch und arbeitssahm gewesen, wie jetzt wegen einer Amtsverhinderung von Trump II, würde das eine oder andere für das Land mit Sicherheit besser gelaufen sein!? OF

 

14:32 | remnanttv: Outside Trump's Hospital

Bilder von der Strasse vor dem Walter Reed Spital 

 

 

03.10.2020

18:31 | hunter: Trump Wins Debate Big, Voters Turning Red, Economy Need Help

Trotz der unfairen Debatte zwischen Präsident Trump und dem ehemaligen Vizepräsidenten Joe Biden zerstörte Trump den Kandidaten Biden. Dies geschah trotz der Tatsache, dass der Moderator Chris Wallace auch im Namen von Biden über Präsident Trump debattierte. Außerdem wurde Trumps Mikrofon im Vergleich zu Biden und Wallace merklich abgelehnt. Daran besteht kein Zweifel, denn Sie können zurückgehen und es sich anhören und auf einem Meter messen. Das ist zu dumm, um dumm zu sein, und es ist einfach ein schmutziger Trick, Trump in der Debatte subtil zu minimieren. Es gibt auch Spekulationen, dass Biden die Fragen vorzeitig erhielt und dass er Hilfe hatte, indem er einen Ohrhörer und spezielle Kontaktlinsen trug, die als Teleprompter fungieren sollten. Das mag stimmen oder auch nicht, aber wen interessiert das. Trumpf gewann und Biden wurde geschlagen.

02.10.2020

14:10 | Welt:  Wettquoten brechen ein – Wahlbörsen schreiben Trump ab

Nach Bekanntwerden der Corona-Infektion stürzen die Quoten an den viel beachteten Wahlbörsen für den Präsidenten ab. Auch die Finanzbörsen reagieren verstimmt. Denn auch ein anderes richtungweisendes Projekt steht jetzt auf der Kippe. Im Januar war der US-Präsident sicher, dass alles gut werde. Im Februar prophezeite Donald Trump, dass das Coronavirus verschwinden werde, „wie ein Wunder“. Im März sah er schon das Licht am Ende des Tunnels.

Spannend die Redaktion der Menschen, die einen finden nur Häme für Trump und die anderen freuen sich ganz offen. Fakt ist, ein Mensch ist erkrankt. Als Merz erkrankte, da war nichts zu hören .... und trotzdem bleibt ein nachhaltiger Geschmack. Wie sehr ist diese Gesellschaft verkommen, um sich über eine Krankheit bei einem Menschen zu freuen ....   
Man kann zu Trump und seiner politischen Rolle stehen wie man will, doch zuerst kommt der Mensch und dann das Amt, das Amt kann nicht krank werden, der Mensch schon. TS
P.S.:  ... und die Wahl wird er trotzdem gewinnen.

14:53 | Der Musikant
..also...vielleicht hat sich, nach seiner Ankündigung vor Wochen, nur aus der Schusslinie gebracht und ist abgetaucht.....und ...außerdem muss er ja nicht erkranken falls ihm jemand Covid in's Essen gestreut hat..."Novitšok wär' da schon heikler....

.... geh bitte lieber Musikant. Aspro hilft gegen Novitsok ... da ist Corona schon gefährlicher, da müsste man nur das RKI Fragen, die Gesichter unserer Politiker jeden Tag betrachten .... vergleich mal den Anschober pder den Spahn  mit dem Nawalny ... der Anschober/Spahn  hat nur Angst vor Corona und noch nicht einmal gehabt und dann schau Dir den Nawalny nach einer Novitsok Dusche an .... blühendes Leben. TS

 

06:53 | zerohedge:  Wird die Wahl 2020 der Anfang vom Ende unseres Regierungssystems sein?

Die meisten Amerikaner gehen davon aus, dass unser Regierungssystem niemals versagen könnte, aber die Wahrheit ist, dass es direkt vor unseren Augen versagt. Damit unser Regierungssystem funktioniert, müssen die Menschen glauben können, dass ihre Stimmen zählen und dass die Ergebnisse unserer Wahlen fair sind. Über 200 Jahre lang hatten die meisten Amerikaner Vertrauen in das System, aber jetzt ändern sich die Dinge schnell. Hier im Jahr 2020 scheinen wir auf ein heiß umkämpftes Ergebnis bei den Präsidentschaftswahlen zu zusteuern, und viele Verlierer werden unweigerlich glauben, dass ihnen die Wahl gestohlen wurde.

Der Ansatz ist gut, doch in Amerika kann man nur Präsident werden, wenn man ein Vermögen hat, dadurch ist das System bereits korrumpiert. In Europa kann man nur etwas erreichen, wenn man mit einer gewissen geistigen Eigenschaft und viel Vaseline, also einem Tunnelblick .... sich die Karriereleiter hinauf schleimt. Solange die Bürger glauben, sie können mit einem versenkten Wahlzettel in einer Plastikbox etwas erreichen, wird sich nichts ändern ..... oder es geht das Geld aus .... und dann geht sowieso alles sehr schnell und hier hat ebenfalls der einfache Bürger wieder das Nachsehen.  TS

01.10.2020

07:16 | zerohedge:  Civil War 2.0: "The Country Is Now Out Of Its Mind"

America has a new manufactured crisis, ElectionGate, as if all the other troubles piling up like tropical depressions marching across the September seas were not enough. America needs a constitutional crisis like a hole in the head, and that’s exactly what’s being engineered for the holiday season by the clever folks in the Democratic Party’s Lawfare auxiliary.

Spannende Einsicht in die Zustände in den USA .... was natürlich nicht von Europa aus befeuert wird .... weil wir sind ja die Guten. TS

30.09.2020

16:20 | thearticle:  Trump vs Biden: what do the polls say?

After three months in which the poll ratings of Donald Trump and Joe Biden have flatlined, two events in three days have — perhaps — shaken up the US election campaign. If last night’s extraordinary TV debate doesn’t do so, surely nothing will. Elections are not just, and sometimes not much, about policy and ideology. They reveal contrasts in character. Nobody can say that last night failed to provide viewers with an exceptionally clear contrast. Add in the possible impact of the New York Times disclosures of Trump’s tax affairs, and we could be in for a chaotic final month.

Die US-Korrespondentin:   
Nicht so flott, werte Medien! Anhand dieser Umfragen-Statistik, wird sehr schnell ersichtlich, wie realistisch und vertrauenswuerdig sog. Umfragen und Meinungen sind! Meist ist es schlicht Wunschdenken!

Last night, CNN found that 60 per cent considered Biden the winner, as against 28 per cent for Trump.
So game over? Not so fast. These were the results when CNN polled viewers immediately after the first debates in the last four presidential elections, and asked them who won the debate. The eventual winners of the election are shown in bold.
2004: John Kerry 53% George W Bush 37%
2008: Barack Obama 51% John McCain 38%
2012: Mitt Romney 67% Barack Obama 25%
2016: Hillary Clinton 62% Donald Trump 27%
As those figures show, the Trump-Biden figures this time are virtually identical to the Trump-Clinton figures last time. We know how that ended. More generally, there is no link between winning the first debate and winning the eventual election. Sometimes a debate has produced a small boost to the winner’s support, but it has never lasted. In fact there is no evidence that any TV debate for many years has had a material impact on the vote.

07:12 | Focus:  Schlammschlacht über 90 Minuten: Trump stürzt Debatte gegen Biden ins Chaos

Das erste TV-Duell zwischen den Präsidentschaftskandidaten Donald Trump und Joe Biden wurde zu einer wilden Chaos-Debatte. Verantwortlich dafür war der Amtsinhaber – und übertönte somit sogar die schwachen Momente von Kontrahent Biden. Die Debatte zum Nachlesen im Ticker-Protokoll von FOCUS Online.

Biden zu Trump: „Kannst du bitte mal die Klappe halten, Mann?“ und in dieser Tonart ging es den ganzen Abend. Anschuldigungen, Untergriffe und Fouls .... und es ist mit Sicherheit zu erwarten, dass in den nächsten Tagen die Tonart noch rauer wird. TS

10:58 | Leser-Kommentar
Ok werter TS, rauer ? Dann warte ich auf folgendes. https://www.youtube.com/watch?v=ui-mzTCmZPE&ab_channel=EdsonElias

11:23 | Leser-Kommentar
Ohhh, das sind jetzt aber Fake-News im Video, denn der Sieger sieht eher aus wie der Biden!

Auf welche Fake-News beziehen Sie sich? TB

14:30 | Leser Kommentar   
Nach jedem Wahlduell werden flugs die Umfrageergebnisse erstellt, um herauszufinden, wer die Debatte gewonnen hat? Nach der Trump / Biden Schlacht NULL Zahlenwerk. Das einzige, dass ich gefunden habe, war auf Breitbart, die sich auf einen spanischsprachigen amerikanischen Sender "Telemundo" beziehen.

66% sehen Trump als Sieger; 34% Biden.   
https://www.breitbart.com/2020-election/2020/09/29/spanish-language-tv-viewers-say-donald-trump-beat-joe-biden/

So werden wahrscheinlich alle Umfragen aussehen, deswegen wird darüber nicht berichtet. Unterirdischer Journalismus, dass es unterirdischer nicht mehr geht.  Auf der Hompeage von Telemundo finde ich dann diese Zahlen auch nicht mehr. GUt, dass Breitbart einen Screenshot gemacht hat.