19.09.2017

19:18 | YT: Johann Lafer: Mit 2,8 PS durch die Steiermark - Herbst

..... bei min 01:00 das berühmte Gösser-Gulasch

.... sehenswerte Bilder ohne TB! TS

Wenn das Spatzi mal brav is, dann darf es auch mal in die Gösser, mit TB und mit KS.. aber nur wenn es brav is...*gg* KS

18.09.2017

19:50 | Auf Grund einer Veranstaltung des Bachheimer-Clubs Wien,

wo alle Redakteure dringends gebraucht werden, kommt es heute abend zu einer eher schlampösen Arbeitsauffassung. Aber manchmal müssen wir uns auch mit realen Menschen unterhalten um dazu zu lernen. Wir bitten um Verständnis! TB

20:15 | Der Indianer: Vielen Dank H.TB. Ich bin also nicht "Real" ich schreibe unreal, weil ich wie BitCoin rein virtuell bin, deshalb nicht vorhanden.Und dazu lernen können sie nur von "realen Menschen". Dafür habe kein Verständnis. TB lebt von "unrealen Menschen", die ihnen schreiben. In der Hoffnung das sie das lesen und dazu lernen können. Wir haben keinen Vollmond, so bin ich im Moment schon etwas bestürzt. Ich kenne die steirerische Kultur zu wenig. Doch wo es Licht gibt, gibt es auch Schatten.

Sie sind intelligent genug um zu verstehen, wie ich das gemeint habe. Nur Sie suchen und finden halt überall ein Haar in der Suppe, auch dann, wenn der Teller noch nicht einmal am Tisch ist und langsam zipfen mich ihre destruktiven Meldungen bzw. das krampfhafte Suchen nach Negativem unglaublich an! TB


12:05 | Baldige Besserung KaWe!

KaWe, einer unserer Mitstreiter und Club-übergreifenden Aktivisten und darob sehr vielen b.com-Clubbern wohlbekannt, hat vor Kurzem einen Schlaganfall erlitten! Wir wünschen unserem Untriebigen, dass er um sich ebenso tapfer kämpft wie er es um die Aufklärung und Freiheit der deutschen Bürger stets tut! Die Gesamte b.com-Familie und sicher auch einige HGler sind im Gedanken bei Dir und freuen uns darauf, Dich in einem unserer Clubs in Bälde wiederzusehen!
TB im Namen aller!

 


09:19
 | Hayek Institut Veranstaltungshinweis: Geldgespräch mit Aaron König

Am 20.September werde ich mit dem Bitcoin-Standardwerk- und Bestseller-Autoren Aaron König ein Gespräch über Krypto-Währungen bzw. ob dieselben sämtliche Geldfunktionen erfüllen können, aber auch ob sie sich als Investmentvehikel eignen, führen. Passender Weise wird das Hayek-Institut Wien - Stichworte Entnationalisierung des Geldes/Geld sollte sich stets einem Wettbewerb stellen - Veranstalter und Gastgeber sein. Das Ganze findet um 18 Uhr in den Räumlichkeiten des Hayek-Institutes, 1010 Wien Grünangergasse 1/15–1 statt. Interessierte melden sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  an.

Damit wir dem Herrn König auch alles das rauskitzeln, was die b.com-Leser interessiert, bitten wir Euch, uns Eure brennendsten Fragen zum Thema Kryptos zukommen zu lassen. Die Interessantesten werde ich dann live an Aaron König richten! TB

 


10:09
 | Der Dissident zum Hofer-Interview

Norbert Hofer: " Du mußt es schaffen mit anderen Außenministern echte Freundschaften zu knüpfen, weil dadurch die eigenen Interessen am besten sichergestellt sind."
 Ein Außenminister sollte sich eher mit Sachkunde und korrektem Auftreten Respekt erwerben. Wie sieht "echte Freundschaft" mit dem Außenminister der Türkei aus, wenn ein Erdowahn in Wien Wahlkampf-Amok läuft? Ich seh in solchen Fällen nur unehrliche Anbiederung, die zu verachten ist. Wer wissen will, wie ein souveräner Außenminister sein soll, braucht nur Lawrow zu beobachten - hier lernt Ihr Außenpolitik.
Norbert Hofers richtige Einschätzung: "die Visegrad-Staaten lassen sich nicht alles gefallen"
Dissident: Leider kommt anschliessend Hofers Besorgnis, daß die "EU geschwächt werden könnte" - Gerade die Schwächung bis Abschaffung der EU kann unser Land wieder in eine natürliche Position der nationalen Souveränität bringen! Betreffend österr. Annäherung an die Visegrad-Staaten: http://doedr.forumieren.net/t165-visegrad-gruppe-und-austerlitz-format .. Absage an Visegrád Plus: 2014 gab das ungar. Außenministerium durch seinen Sprecher Kaleta zu verstehen, daß eine Erweiterung der Visegrád-Gruppe nicht geplant sei, u. zog somit das Angebot Zemans an Slowenien u. Österreich zurück. Als Alternativlösung in Folge der ablehnenden Haltung Ungarns haben Tschechien, Slowakei u. Österreich das Austerlitz-Format ins Leben gerufen .. mehr zu Visegrad im link.
Hofers Wunsch, die Russland-Sanktionen zu beenden: Dissident sagt Danke dafür.
Verabschieden wir uns endlich von der Nicht-Politik des automatischen Gehorsams gegenüber EU und USA!

17.09.2017

20:14 | Etappen-Erfolg wie b.com: ET übernimmt das Hofer-Interview

"Am besten wäre es, Frieden zu schaffen zwischen Russland und den USA“, schlägt Nobert Hofer (FPÖ) vor. HC Strache brachte ihn bei einem Wahlsieg der FPÖ am 15. Oktober als künftigen Außenminister ins Gespräch. Ein Blick in ein exklusives Interview von Thomas Bachheimer mit Norbert Hofer.

17:09 | Die Leseratte zum Sontagsdienst

Sie waren schon wieder alle sooo fleißig heute, besonders auch TQM mit seinen Analysen. Schönen Dank dafür Ihnen allen, dass wir auch am Sonntag den Service von b.com genießen dürfen - und natürlich auch Dank an die vielen Einsender, die damit dafür sorgen, dass wir jeden Tag die neuesten Informationen erhalten. Musste jetzt mal sein.

Danke - bei Schlechtwetter ist der Wochenenddienst nicht so dramatisch. Nebenbei pack' ich meine Sachen, weils ans Siedeln (zügeln) geht! TB

17:12 | weiters Kommentar zu TQM

nach dem ich diese Woche wegen dem ,jetzt aber wirklich , ankommenden Mongolensturm im Freien geschlafen habe, bin ich jetzt aber doch betroffen von der sachlichen Analyse des Herrn TQM. Es lese bei TB immer öfter, weil einfach realistischer.

Peu a peu kommen nicht die Wirtschafts- aber die Wissensflüchtlinge vom Originell zu uns herüber. Selbstverständlich erhalten diese bei uns lebenslang Asyl und wir fördern auch den Familien und Freundesnachzug! Nahrung sprich Informationen dafür haben wir in Hüllen und Fülle! TB


17:03
 | Leser-Zuschrift "Fingernägel"

Lieber Herr Bachheimer! Danke, dass Sie die Fingernägel jetzt auf Seite Pos. 2 verbannt haben. Mir wurde jedes Mal übel, wenn ich Ihre Seite aufgerufen habe.
Liebe Grüße und trotz Regen noch einen schönen Sonntag!

Danke Ihnen auch. Sie denken also, dass Nullzinsen angenehmer als die abgekauten Trulla-Fingernägel sind? Interessant! 0-Zinsen und deren Folgen werden uns das gesamte seit WWII geschaffene Vermögen abkauen - das ist grausam! TB

15.09.2017

08:04 | Leser-Zuschrift zum "Steirer-Test" von vorgestern

Moin moin! Ist zwar kein Ruhmesblatt, aber da Ihr danach gefragt habt, wie sich wohl die Deitschen dabei machen würden - bitte sehr:
Als zuagroaster Saupreiß ohne Schummeln und Nachgucken auf Anhieb 8 von 15, macht (so ziemlich wie meine damalige Matura) etwas über 50%, also "bestanden", oder?
Ich gelobe Besserung und beispielsweise den Besuch im Johanneum. (Kennt das größte Museum der Welt aber nicht das größte der Steiermark - Schande).

Steirer werden ist offensichtlich schwieriger als Abiturent werden! Mit 50 % reiß0t man bei uns wirklich nichts. Aber die Tatsache, dass Sie es probieren, das beschämende Ergebnis zusenden und Abbitte im Joanneum leisten (obwohl sie es falsch geschreiben haben), ringt der Redaktion gehörigen Respekt ab! Bier steht - sollten wir uns einmal treffen! TB

13.09.2017

09:17 | Leser-Kommentar "Alternative zum Alternativlosigkeits-Slider"

Servus aus NRW, Zunächst mal vielen Dank für Ihre Arbeit, ein bescheidener Gegenvorschlag zur Alternativlos-Verkehrsschild-Grafik, wäre gerade in Bezug auf die merkelsche Vergangenheit nicht das Verkehrschild "WENDEVERBOT" viel besser geeignet? in sämtlicher Mehrdeutigkeit?

12.09.2017

19:31 | ...... für alle Katastrophen-Verzweifler... weil es will und will nicht kommen, daher ...........  Euer TS

12:25 | Veranstaltungshinweis: Team Stronach Akademie "Politische Gespräche" - Podiumsdiskussion

Heute um 19 Uhr findet in der Team Stronach Akademie in 1050 Wien Nikolsdorfer Gasse 1 eine Podiumsdiskussion zum Thema "Nationalratswahlen 2017" statt. Die Akademie war so freundlich mich aufs Podium zu laden. TB

Reservierungen unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


14:18 | Leser-Zuschrift "HG und der Schaden für die Systemkritiker"

Vor einigen Jahren hatte ich schon so ein komisches Gefuehl in der Bauchgegend was die ganze Thematik HG anging, und das ganze bestaetigt sich jeden Tag mehr und mehr:
Das Ziel von HG ist die Bindung der Systemkritiker an eine Hoffnung die sich nie erfuellt: Dass jemand wohlgesonnenes daherkommt und uns aus unserer Misere rettet. Ich erwartete von der Gold-Revolution Freiheit. Freiheit vor Oberen, Freiheit vor FIAT Geld, Freiheit und Unabhaengigkeit auf meinem eigenen Land zu meinen eigenen Konditionen, ohne Gaengelungen, Ueberwachung und ohne Abgaben.
Ich weiss noch das dieser Tenor so zwischen 2007-2012 rum anhielt, und dieses immer mit den Marktteilnehmern erklaert wurde, welche zum Zeitpunkt X aussteigen werden, dann kracht alles zusammen. Das ist nie passiert, das Spiel lief weiter.
Dann kamen irgendwann vE ins Spiel, und ich dachte mir damals schon: Das sind doch die gleichen die die NWO wollen - Sprich alles unter einer Weltregierung vereinen, unter absoluter Versklavung und Knechtschaft. Das war dann schon der Zeitpunkt wo mir das ganze sehr suspekt vorkam. Ich will Freiheit, keine Fortfuehrung der Knechtschaft unter anderen Herren. Die letzten Jahre wird ja jetzt offen kommuniziert, dass die neuen Herren die Rothschilds sein werden, und diese die vE sind - Genau wie ichs mir dachte.

D.h. HG ist im Endeffekt der Rattenfaenger der die Systemkritiker mit der Aussicht auf eine ominoese Rettung ruhighalten soll. Nichts anderes. Die Frage ist nur ob er sich dessen bewusst ist oder nicht. Vielleicht wurde ihm seine Frau von den vE gestellt, die ihn genau dahingehend manipuliert. Die Alternative waere dass die Systemkritiker aufstehen und alles in die Luft jagen - Im Endeffekt das was NV von postcollapse sagt: Hilf dir selbst, toete Linke und anderen Abschaum, und nimm das Heft selbst in die Hand.

Ich glaube dass der Kampf wirklich so ausgetragen werden muss. Es wird keinen Crash geben der das System wegfegt. Es kommt vielleicht ein Crash der das aktuelle System durch ein anderes ersetzt, aber im Grunde wird es so oder so aehnlich bleiben, nur die Herren wechseln. Ich weiss nicht wie es euch geht, aber ich scheisse auf diese Herren, die koennen alle zur Hoelle fahren!

Leider sehe ich aufgrund der Demographie schwarz: Die Alten stehen nicht auf, die sind satt, traege, und eben Alt. Das sind die gleichen die in den Kommentaren im Netz rumkotzen: Ja warum macht denn keiner was?! Gegenfrage: Warum macht IHR nichts?
Ich bin "Jung" und habe mein Leben noch vor mir, und sehe ehrlichgesagt nicht ein fuer "euch" und eure politischen Fehler der Vergangenheit den Arsch hinzuhalten, anzufangen und damit mein Leben wegzuwerfen. Denn das was ich als Ausweg sehe ist nicht veroeffentlichbar, aber vielleicht koennt ihr es euch denken.

Ohne Tote geht es nicht. Aber ich sehe keine Wut die das bewerkstelligen koennte - Ich sehe nur Schafe die ruhig grasen. Ok: Die Wut gibts, nur leider bei denen die ins Land stroemen...

15:00 | Kommentare zu "HG und der Schaden an der Systemkritik"
(1) Eichelburg seine Jünger vergleichen ihn schon mit Moses. So gelesen in einem Internetforum. Er führe wie Moses sein Volk durch eine dunkle Zeit in's gelobte (Kaiser)Land, wird es selber aber nie betreten können, weil er vorher verstirbt. Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis sich die HG-Ultras gründen werden.

(2) HG erscheint mir mehr und mehr ein Sprachrohr der Eliten zu sein.
Kritische Geister zu sammeln und mit Fehlinformationen zu füttern um im Hintergrund am OneWorldSystem zu arbeiten ohne sich mit Nervbacken auseinandersetzen zu müssen.
Ich erinnere mich gut: Gold bei 1000 USD und es haut alles zusammen   Gold bei 1200 und es haut alles zusammen  Dann v.E's  Jetzt der Kaiserschmarrn und die Moslems.
Die mittlerweile dritte BTW soll nicht mehr stattfinden, weil alles krachengeht    Das ist nichtmal vollständig!
HG ist ein Produkt der Eliten. Wie anders ist es sonst zu erklären, dass dort Dinge verlautbart werden die jeden anderen unbefristet in die geschlossene Abteilung einer Psychiatrie katapultieren würden? Ich glaube durchaus dass Eichelburg Informanten hat. Bezahlte Spezialisten die ihn im Auftrag mit falschen Informationen füttern.
In seiner Eitelkeit (Adelung steht an) bemerkt er das nur nicht. Er ist eine Sprechpuppe, nicht mehr und nicht weniger. Ein Desinformant. Sonst nichts.
Warum hat er gegen b.com so gegiftet? Sachliche Information! Das brauchen Eliten nicht. Darum!
Die ,,kaiserliche Informationszentrale" ist ein Propaganda-Zentrum, das Desinformationszentrum der v.E, und Eichelburg der neue Propagandaminister. Klein, schrill und vollkommen der Realität entrückt.


09:17 | Leser-Zuschriften zur originellen 9/11-MH370-Terror-Warnung

(1) Hab sie gefunden. Krieg ich jetzt eine Flasche Kernöl? (stellvertretend für Dutzende solcher Mails)

(2) kann mich nicht beteiligen - stop - sitze im flochtbonker - stop - ab sofort fonkstille - stop - sortiere abgelaufene konserven fuer entlohnung der wachmannschaft - stop - moege der kaisa uns bald erretten!

(3) Wie ich vorhin erfahren habe, fliegt MH-370 schon. Anscheinend ohne Transponder.WE.  (aus HG)
Die USA haben ihr Radar abgeschaltet oder die MH-370 ist ein Tarnkappen Jet!
HG gräbt sich sein eignes Grab, Wien Zenralfriedhof ?

(4) Bitte machen Sie den eichelzwerg nicht so runter. Ich habe selten so gelacht über eine Internet Seite. Ich finde eichelberg geil ich habe ja noch nie wahnsinnigen her eine Seite von einem Größenwahnsinnigen gekannt. Übrigens hab ich heute 4 weiße LKW s gesehen... Uiuiui da wird wohl mh370 transportiert und in Manhattan in die Luft gesprengt.. Ich scheiß mich ab ist dieser Typ ein..... Jetzt mal ernst, sie kennen doch persönlich diesen wahnsinnigen oder? Ist der in echt so oder will der nur Klicks auf der Seite. Denn wenn der echt so ist ist dann gehört der weggesperrt.
Gruß Der exexexexbanker

(5) Brrrrrrrrrrrrrrrröööööööömmmmmmmmmmmmmmmm! Öttelöttelöttel!
Der Kaiser sagt: "Gefunden!"
 https://www.google.de/search?client=firefox-b&dcr=0&biw=1280&bih=627&tbm=isch&q=mh370+gefunden&sa=X&ved=0ahUKEwiPj_v07p3WAhXCuBoKHWMnAxwQhyYIJA  
Und nu! Her mit der Pulle! Zur Not nehme ich auch eine Flasche Wachauer Marillenbrand. Oder 'ne Kiste Gösser.

(6) WE, das Sprachrohr der Rothschilds und des Hauses Habsburg hat für heute folgendes angekündigt: Das Flugzeug MH-370 wird mit einer Bombe aus Nordkorea von Katar aus nach New York fliegen und die Wall-Street zerstören. Dann beginnt bei uns der Moslem-Aufstand, aber erst nachdem zugleich die Israelis die Moschee am Tempel-Berg zerstört haben. Die Moslems, die alle schon den Angriffsbefehl von Erdogan in der Tasche haben, werden bis zu 90% der Menschen in den Großstädten Westeuropas töten, der Rest stirbt an Hunger und Wahnsinn. Alle Papiergelder gehen unter und Gold steigt ins Unermessliche.

Dann kommen die Russen und die Ungarn mit ihren Truppen und retten uns. Das Volk hat inzwischen alle Demokraten, sprich die herrschenden Politiker aufgehängt oder in die Straflager Putins getrieben. Vor allem Vegetarier, Schwule, Neger, Zigeuner, Beamte alle Linken und TB werden besonders hart ausgepeitscht werden, wenn die Russen die Städte befreit haben. In der Zwischenzeit wartet das VOLK auf den Erlöser. Dann präsentiert sich Karl Habsburg als Retter des deutschen Volkes. Zu Weihnachten wird er im Dom von Aachen zum Kaiser des heiligen deutschen Reiches gekrönt. Er wird aber den Sozialstaat komplett abschaffen, so dass vor allem Rentner, Kranke und alle die irgendwie vom Staat leben und kein Gold haben zu 75% sterben werden. Die Goldbesitzer, Rothschilds und die "versteckten Eliten" werden dann ein Feudalsystem einführen, in dem man für ein Stück Gold eine Fabrik kaufen kann. Goldbesitzer werden die "Schlafschafe" wie Sklaven behandeln, diese werden aber dennoch glücklich, da Karl Habsburg sie von Demokratie, Sozialismus und Islam und allen sonstigen Negern und Asylanten befreit hat. Walter Eichelburg wird wegen seiner unschätzbaren Verdienste geadelt werden und den Titel "Baron" oder "Freiherr" erhalten. Die Gesellschaft wird dann ungefähr so aussehen wie 1811.

(7) Der Ungarn-Korrespondent: bei aller Liebe, wenn ich so viel Champus tagsüber trinken und noch zusätzlich die Kaiserhymne spielen würde, würde ich auch weiße LKW´s und MH-370 fliegen sehen. Beide sind bekanntlich weiß, wie die Kittel und die Wände im Irrenhaus. Ein Irrenhaus als Fluchtburgszentrale! Sehr passend.

(8) Es ist natürlich auf der einen Seite bitter zuzusehen, wie ein ehemals gutes Medium wie Hartgeld zum Trash-Medium avanciert ist. Allerdings und da spreche ich für mich, wer sucht nicht nach Erlösung aus diesem Wahnsinn der uns umgibt? Am Anfang war dieser ganze vE-Mist ein Hoffnungsgeber, der unsere Hoffnungen genährt hat, dass das Ruder (Kaiser oder wer auch immer) rumgerissen und insbesondere dieser Flüchtlingswahnsinn gestoppt wird. Mittlerweile nährt HG noch immer diese Hoffnung, dass es endet, auch wenn deutlich zu sehen ist, dass die weltpolitische Lage alles andere als nach Umkehr aussieht.
Wir rennen mit großen Schritten, m.E., in die NWO. Umsomehr muss ich mir insgeheim zugestehen, dass es enttäuschend ist, wenn diese Ankündigungen des Systemabbruchs auf HG wieder einmal nur heisse Luft waren. Selbst dann, wenn man es trotzdem eigentlich besser weiss, setzt kurzfristig Enttäuschung ein, weil einem bewußt wird, dass das System, so wie es ist, unaufhaltsam fortgeführt wird. WE, so vermute ich, weiss genau um diese Hoffnungen der Leser auf eine bessere Welt und nährt diese mittlerweile tagtäglich mit diesem Crash-Schwachsinn, sicherlich auch in dem Bewußtsein damit Geld zu verdienen. Was unterscheidet WE nun von unseren Politikern? Vermutlich nichts.

(9) Übrigens, rein theoretisch könnte durchaus jederzeit ein Malaysia-Airlines-Flug 370 (mit der Flugnummer MH370) unterwegs sein - die eigentliche Schwierigkeit besteht darin, daß dabei am Flieger gut lesbar das Kennzeichen 9M-MRO sichtbar zu sein hat - damit es quasi die "Fortsezung" des Fluges MH370 vom 08. März 2014 ... allerdings, wie vom Crash-Porn-Master ersponnen, mit anderer Ladung ist.
Insofern sollte die Auslobung bzw. die Gewinnbedingung, welche zum Erhalt einer Flasche Kernöl Kernöl führen kann, präzisiert werden.

(10) zum Kommentar: 9:17 Übrigens hab ich heute 4 weiße LKW s gesehen...
...einer davon biegt gerade ab Richtung Eichelburg. Ein paar weißgekleidete Leutesteigen aus, einer hat eine weiße Jacke unterm Arm die auf dem Rücken zugeknöpft und zugebunden wird. Was die wohl vorhaben?

(11) Die ständigen Warnungen auf der Seite des "Originell" sind in der Tat enervierend. Sie machen bestimmt vielen Menschen grundlos Angst, und letztenendes werden diese sinnlosen Warnungen die Leserschaft vergraulen.
Es mag durchaus sein, dass Herr Eichelburg allmählich den Verstand verliert. Je mehr Tage verstreichen, ohne dass etwas passiert, umso abenteuerlicher werden seine Warnungen, aber über folgende Punkte sind wir uns bestimmt alle einig, egal ob b.com oder HG-Leser. Unser friedliches Zusammenleben wird von drei Säulen getragen.
1. Das Finanzsystem: materielle Sicherheit und Wohlstand
2. Das politische Gerüst (Demokratie): schafft Rahmenbedingungen
3. Die Gesellschaft: Homogene (geringer Ausländeranteil, hohe Integrationsquote) oder Heterogene (gescheitertes Multikulti) Gesellschaften
Alle 3 Säulen haben in den letzten Jahren Risse bekommen (bzw. es wird bewusst daran gearbeitet, dass diese Risse immer größer werden). Die Säulen sind m.E. kurz vor dem Einsturz. Und wenn das passiert, dann können wir uns alle warm anziehen. Des Weiteren wissen wir, dass es zu diesem Einsturz kommen wird, weil es nicht mehr zu vermeiden ist, alleine der Tag ist uns unbekannt. Außerdem wird man das Finanzsystem nicht untergehen lassen, ohne einen Schuldigen zu präsentieren. Wer dieser Schuldige sein wird, steht in den Sternen, aber es wird einen geben.
Bei den ganzen Bestrafungsandrohungen geht einem die Hutschnur hoch. Wer will denn in so einer Gesellschaft leben?

(12) Der Indianer: Wir sollten uns nicht täuschen. Vorhin beim Überfliegen von HG, habe ich gelesen das die MH-370 einen Tankstopp in Kuba einlegt. Vielleicht wird ja die MH elektrisch betrieben, wer weiss das schon ? Deshalb muss sie laden, nein nicht Bin Laden, sondern Strom laden. Deshalb ist die Sache noch lange nicht gegessen. Kann durchaus sein, das die Maschine wegen Strommangel wassern tut. Dann kommt ein Reichs U-Boot übernimmt die A-Bombe taucht vor NY auf und die Bombe wird mit einer Kim-Rakete ins Ziel befördert. Danach sterben 99 % der Menschheit, der Rest flüchtet nach Entenhausen zu Dagobert D. und schwimmt in Ewigkeit in Goldlagerhäusern die Kaiserlich sind. Und wenn sie nicht ertrunken sind, dann schwimmen sie noch heute.

(13) Und warum soll es Häme sein – ich beziehe mich auf eure eigenen Aussagen und frage: Wie oft noch? Wann lernt ihr endlich, dass eure Vorhersagen nicht eintreffen? Wenn ich für jede Vorhersage von euch einen Euro bekommen hätte, müsste ich wahrscheinlich nie mehr arbeiten. Wer sich in die Öffentlichkeit stellt, muss sich auch den kritischen Stimmen stellen – ansonsten ist er nur eins EINE LACHNUMMER!
Ich wünsche ja eigentlich niemandem etwas Böses – aber der Herr Eichelburg wird hoffentlich die saftige Rechnung für sein Treiben schon bald bezahlen. Wenn es nach mir ginge dürfte er von mir aus qualvoll und langsam aus diesem Leben scheiden, denn er hat zig Leben schon zerstört oder zumindest in Mitleidenschaft gezogen mit seinen kruden Verschwörungstheorien.

(14) Liebe Leser, was soll WE denn machen? Nachdem seine Vorhersagen zu jedem längeren Wochendende, christlichen Feiertag, jüdischen Feiertag, Terrorgedenktag usw. allesamt nicht eingetroffen sind, bleibt ihm doch garnichts anderes übrig, als den Crash bzw. den Beginn des globalen Terrors jetzt wöchentlich zu verkündigen. Denn irgendwann WIRD irgendwas passieren - und dann, DANN hatte er Recht! Endlich! Und nur, wenn er dann zeitnah orakelt hat, kann er sagen: Seht ihr, ich habe es euch gesagt, ich habe es schon lange vorhergesagt! ICH wusste es! Darum MUSS er jetzt dran bleiben, auf Gedeih und Verderb.

(15) Es sollte nicht MH-370 sein; der Plan der verbogenen Eliten war nämlich, die Titanic zu diesem Zweck zu reaktivieren, nachdem man lange genug vergeblich nach MH-370 gesucht hatte.
Die Titanic sollte in den Hafen von New York einlaufen, wo Kapitän Smith sich bei den Passagieren für die 105 jährige Verspätung entschuldigt und ihnen einen angenehmen Aufenthalt wünscht. Nachdem die Passagiere das Schiff verlassen haben, wäre dann eine 50 Megatonnen-Wasserstoffbombe gezündet worden.
Was die Musels damit zu tun haben, bleibt unklar, aber niemand kennt den ganzen Plan.
Es wird aber heute Nacht, oder spätestens morgen passieren. Das ist ganz sicher, wie die verschrobenen Eliten nochmals ausdrücklich bestätigt haben.

(16) @ (14) Lieber Leser, was er machen soll ? Endlich mal in seinen Leben vor anderen und sich selber EHRLICH sein. Wenn wir mal seinen Massenvernichtungwahn ausschließen. Das ist ja das schlimme für ihn daran. Er kann sich nicht anpassen bzw. er passt nur das an, was ihn passt. Zwei Beispiele, am Anfang von HG waren die Russen, die schlimmsten Leute die es gibt, denen man keinesfalls in irgendeinerWeise trauen kann, auf immer und ewig. Zeitnah, vor kurzem hat er geschrieben, das die Bombe mit allem kommt, aber nicht über ein Flugzeug. Machen könnte er jederzeit etwas, z.B. zurückkehren zum dem was er mal war. Er war zwar immer schon etwas verschroben, aber zu heute gesehen, war er kein Fanatist, man konnte mit ihm noch reden. Das ist sehr traurig. Und komme mir jetzt keiner der sagt Haarp o.ä. wäre daran schuld. ;-)

(17)  Schon vor längerer Zeit habe ich mich gefragt was Eichelburg eigentlich so begeistert an der Kaiseridee festhalten lässt, zumal doch bekannt ist das Karl Habsburg Präsident der Paneuropabewegung ist und Coudenhove-Kalergi der Gründer dieser Bewegung war. Wer auch noch weiß für welche Ideen der Bevölkerungszusammensetzung Coudenhove-Kalergi stets gestanden ist und dies mit den aktuellen Bildern in den europäischen Ländern vergleicht, der weiß, es läuft alles nach Plan. Ihrem Plan. Dies ist wohl auch der Grund warum man nur sehr wenig Kritik aus den „meist rechten Adelskreisen“ hört, wenn es um die systematische Zerstörung unserer Kultur durch linke Kräfte geht. Was der Normalbürger einfach nicht begreifen kann, hier geht es nicht mehr um links oder rechts, das ist alles nur noch Makulatur, hier geht es um die NWO und die hat keine ideologische Richtung im Sinne von bisher gewohnten parteilichen Interessen.

So gesehen schließe ich mich dem Vorkommentator an, Eichelburg weiß sehr wohl was er tut und ist somit bestenfalls ein geduldeter oder aber was mir wesentlich realistischer erscheint, ein bewusst eingesetzter, bzw. gesteuerter Lakai des Systems. Kein wirrer alter Zausel, sondern ein trojanisches Pferd eben.

(18) Ich bezweifle, dass überhaupt irgendwelche "Eliten" (so denn es diese überhaupt gibt) dem Walti seine Ideen einflüstern. Zum einen haben Eliten immer eigenen Interessen, natürlich auch gegeneinander. Zuweilen sprechen Sie sich sicher hier und da mal ab (ähnlich der Schummelsoftware im Diesel), aber generell dürften es Konkurrenten sein. Völlig egal allerdings, denn niemand würde eine Seite wie Hartgeld dazu verwenden. Die Seite liegt im DE-Ranking auf Platz 500, und hat im Schnitt 1.5 Millionen Seitenaufrufe pro Monat. Das mag viel klingen, im Vergleich zu "richtigen" Webauftritten ist es allerdings lachhaft. Ich betreue beruflich zwei Internetportale, die beide zusammen auf rund 40.000 Seitenaufrufe kommen, allerdings PRO MINUTE. Eliten würden sich als Sprachrohr ganz andere Seiten kaufen. Der Mann driftet schlichtweg in eine paranoide Scheinwelt ab, und versucht, auf seinem Weg so viele Leute wie möglich mitzureissen. Dass er scharfe Schusswaffen besitzt, ist unglaublich fahrlässig. Irgendwann klingelt bei dem mal der schwarze Postbote, und dann ist das Drama perfekt. Eigentlich müsste man Verantwortungsbewusstsein zeigen, und die entsprechenden Behörden informieren. Zumindest dem eigenen Gewissen
gegenüber macht man sich sonst schon fast selbst mitschuldig.   Schlimm, das ganze.

 

11.09.2017

20:08 | Beitragstäter Informiert: 
Der nackte Wahnsinn..... Kategorie: Crash-Porn, manisch depresssiver Symptomenkomplex gepaart mit Psychopathie und Irresein

[19:40] Der Bondaffe zu Keine Mohrenkopftorte mehr in Lübecker Café
[...]
Jetzt dreht sich alles um.MH-370 soll schon in der Luft sein.WE."

Der Typ ist nicht zu toppen - der nackte Wahnsinn.

12:00 | Veranstaltungshinweis: Team Stronach Akademie "Politische Gespräche" - Podiumsdiskussion

Morgen, 12. 9. 2017 um 19 Uhr findet in der Team Stronach Akademie in 1050 Wien Nikolsdorfer Gasse 1 eine Podiumsdiskussion zum Thema "Nationalratswahlen 2017" statt. Die Akademie war so freundlich mich aufs Podium zu laden. TB

Reservierungen unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


17:53 | Leser-Zuschriften "9/11-Warnung im Originell und wieder nix passiert"

Bevor sich wieder einige aufregen, dass wir uns mit HG befetzen: uns erreichen heute wieder einmal sehr viele beunruhigte und erzürnte Leser-Zuschriften ob der sinnlosen Warnungen, die viele Menschen verängstigen. Da wir ja das Plagiat sind und uns verantwortlich für diese Form der Medien zeichnen, müssen wir diese Zuschriften veröffentlichen und regelmässig Entwarnung geben. Dies ist der einzige Grund, warum wir soclhe Schreiben immer weider veröffentlichen! TB

(1) Der Qualitätsunterschied zwischen B.com und dem Nuschelkopf, der völlig den Verstand, so scheint es, verloren hat, wird immer signifikanter: Auf der einen Seite objektiver und nicht hasserfüllter Qualitätsjournalismus auf B.com (wie das Interview mit Nationalratspräsident Ing. Norbert Hofer), direkt mit den Parteigranden im Gespräch, während der Immernochnichtgeadelte anmassend herumkrakelt alles über die Parteien zu wissen, ohne einen direkten Kontakt dorthin zu haben. Trotz erfrischender Objektivität in den diversen Themen selbst, ist B.com nicht weniger hart in der Blattlinie, jedoch um Lichtjahre kompetenter und niveuvoller als das Originell, mit seinen blutrünstigen Märchenstunden.

(2) Die Email geht primär an Herrn Bachheimer mit der Bitte, das zu veröffentlichen, denn von hartgeld.com wird’s wohl keiner tun, weil die nur das publizieren was den Herren bzw. dem Messias genehm ist.
Das ist meine zweite E-Mail in der ich die Wette anbiete (1 Goldunze, hinterlegt bei einer Person/Institution nach Wahl), dass bis zum Ende dieser Woche (So 23:59:59) nichts passiert, also weder der Grossterror, noch der Crash noch irgendwelche Bodenangriffe. Es ist eine verdammte Sauerei, dass hartgeld bzw. Mr. Eichelburg nun in der Kadenz schon bei Tagen ist, wo der Terror und der Crash kommen soll. Aus diesem Grund wiederhole ich die Wette nochmals – wenn es hartgeldler gibt, die dem Mr. Eichelburg so zustimmen, dann sollte es je kein Problem darstellen mit mir zu wetten, denn ich werde ja mit grosser Wahrscheinlichkeit die Wette verlieren.
Eigentlich sollte man Herrn Eichelburg wegen Schreckung der Öffentlichkeit anzeigen – denn seinen Rat, man solle seinen (Sklaven)job vergessen hätte in der Zwischenzeit dazu geführt, dass man mindestens schon ein halbes Jahr ohne Arbeit wäre. Seine verdammte Panikmache, die auf NICHTS und wieder NICHTS fusst, ausser auf irgendwelchen dubiosen Quellen und Mutmassungen, von denen er a) nicht alles preisgeben darf und b) nicht nennen kann, zeugen von einer geistigen Verwirrtheit seiner Person, die man mal untersuchen lassen sollte.
Aber den ganzen Tag von Realitätsverweigerern reden, von Verschleierungen und so weiter – dabei ist er selbst der grösste Realtitäsverweigerer und Verschleierer, denn von all seinen SUPER QUELLEN und Ankündigungen ist bis heute NICHTS eingetroffen und er glaubt den Typen auch weiterhin ohne irgendwelche Einschränkungen – das nennt man im übrigen auch Wahnsinn – also immer wieder das gleiche zu tun aber andere Ergebnisse zu erwarten.
Also nochmals – Wer wettet gegen mich, dass bis Ende der Woche ein Crash kommt (ich sage es kommt keiner)? Wer Eichelburg glaubt, müsste ja mit grosser Sicherheit die Wette gewinnen – hartgeld.com hatte ja bei meiner letzten Aufforderung zur Wette eine Wahrscheinlichkeit von 80% angegeben – dieses Mal wird sie sicherlich noch höher sein – aber es werden wahrscheinlcih 100 Ausreden gefunden, warum man nicht wetten kann.
Es gibt nichts erbärmlicheres als ein fehlgeleiteter, sich selbst als Messias fühlender Egomane, dem es wahrscheinlcih mehr um die Klicks als um die Wahrheit geht!

(3) Es gibt einige Wenige, denen es sehr recht wäre, wenn es möglichst einen WW III gäbe (böse Zungen sagen ja, WW II ist nicht beendet worden, so wird's halt nix mit WW III). Gleichzeitig ist die Bevölkerung des Planeten Erde auch noch insgesamt eher kriegs- und terrormüde.Der Crash-Porn-Master (in jedem Land gibt es solche Typen) zelebriert in immer kürzeren Abständen einen Untergang - oft in Kombination mit dem Wort 'grausig' und mit entsprechend kopfkinogerechten Szenarien ausgeschmückt - so soll wohl erreicht werden, daß die Konsumenten die gewünschten Szenarien vor dem geistigen Auge visualisieren und sich das Ganze dann im weiteren Verlauf materialisiert.
Wenn seine Angaben stimmen, er also Sprachrohr der Elite(n) ist, dann ist die Strategie, Angst, Terror und Chaos zu sähen auch durchaus gewollt (denn aus dem Chaos soll ja bekanntlich die "neue Weltordnung" entstehen, was eigentlich falsch ist, denn sie ist weder neu, noch muß sie entstehen - sie muß nur neu gestartet werden ... was nun hoffentlich und endlich für alle Ewigkeit mißlingen möge!).
Kapiert's endlich: Der Typ war, ist und wird kein Messias und sicher auch nicht dessen Helfer!!!

(4) zum Originell fällt mir nur noch das ein - Oh ja, es wird alles grauslich werden.
Danke für Ihre Arbeit und besonders für Early Bird, da hat man früh zum Käffchen schon was zu Lesen. Besten Dank! Viele Grüße aus Dunkeldeutschland

(5) hr seid schon lange kein Plagiat mehr, Ihr seid das Original schlechthin!!! Alles was Ihr bringt stammt von den Lesern selbst oder aber von Euch, jedenfalls ist alles Gebrachte von irgend jemandem aus der b.com Community selbst erdacht und verfasst worden. Originaler geht es nicht. 1:1 unverfälscht direkt auf die b-com Seite OHNE Abänderung des Eingesendeten. Weiter gibt es bei Euch auch eine interne Opposition und kontroverse Diskussionen (die mit dem Indianer sind die Besten), Beim Youtube-Plagiat HG hingegen ist man ohne Opposition, ganz wie bei Merkel. Das Originell, das plappert nur anonyme Quellen (Anonymous) nach, was hier schon reichlich nachgewiesen wurde. Schon oft wollte ich deswegen anregen, auf Eurer Seite wo steht "Think outside the Box - Bachheimer" rechtes davon in weiß den Schriftzug "...das Original" zu setzen. Wobei Original bitte nicht mit Originell verwechseln. Ihr hättet das Recht dazu.

(6) @ (2)  Heute passte der Link, und daher die Empfehlung an den Leser: http://umgang-mit-narzissten.de/
Erklärt alles in kurzen Sätzen und noch weniger Worten.

(7) Terrorspatz:  "Du sollst den Tag nicht vor dem Massaker loben" ..... also betet... betet... betet.... nicht schreiben, nicht lesen und überhaupt nix...... beten inbrünstig beten.... und lobt den Kaiser nebst Kaiserpudel.

(8) Indianer: Inzwischen hat, wenn auch extrem, HG wieder einen Lachfaktor. Die Seite kommt mir inzwischen wie Sack Reis in China vor, der jeden Tag wieder umfällt, das eben nichts ausgelöst wird. Diese Erkenntnis, trägt folgende Botschaft in sich. Solange H.WE den Crash und Untergang determinieren will, wird nichts passieren. Wir sehen das auch daran, das sogar die Zahlenorakel und Magie geschlagen geben muss. Aus diesem Sichtwinkel kann er gerne, jeden Tag den Untergang ausrufen. Erreichen wird damit nur, selbst die Ängstlichen werden langsam zu Grinsen anfangen. :-)

(9) Sehr geehrte denkende Mitleser, und natürlich sehr geehrtes b.com Team. Vielen herzlichen Dank für Ihren gewinnenden und hochqualitativen täglichen Einsatz. Es gibt Tage an denen ich die treffenden und tiefblickenden Interpretationen von TQM kaum erwarten kann und die treffende frühmorgendliche Tageseinleitung des Herrn TS ( der ein begnadeter Schelm ist, der sich regelmässig „Böses* denkt)….Zum Originell fallen mir leider nur noch bedauernde Worte ein. Das Stadium seiner geistigen Störung weisst nunmehr pathologischen Hintergrund und Behandlungsbedarf auf. Das ist alles in allem ein trauriges Ende einer vielversprechenden Karriere. Ich erinnere mich noch, als einer meiner engsten Freunde mich auf Herrn E. aufmerksam gemacht und er selbst auch mal ein Seminar von ihm besucht hat. Das war im Jahre 2007 und schon damals war er eigentlich schon nicht mehr gesund. Das zeigte sich auch in Nachhinein an seinem Unvermögen, andere Meinungen und Strategien zu tolerieren und war dann wohl auch der Grund, warum es soviele Abwendungen in seiner „Redaktion“ gab. Aber wir alle haben damals aufgehorcht, als es jemanden gab, der zwischen den Zeilen gelesen und ein Medium geschaffen hat, auf dem es in erster Linie um Berichterstattung neben dem Mainstream Aberglaube gab. Ich erinnere mich noch sehr gut, als ich auf Grund seiner Prognosen und Untergangsankündigungen mit einem sehr knappen Familienbuget zu 120% in EM war und kaum noch wusste wie ich die laufenden Verbindlichkeiten begleichen sollte, weil es ja ohnehin jeden Tag losgehen würde. Auch war ich mal bei so einem HG Stammtisch und brauchte Jahre bis ich aus deren penetranten Verteiler raus war. Die Leute dort haben mich sowas von abgeschreckt, dass ich nie wieder bei einem Stammtisch war. Schon 2007 hiess es: „wenn der Goldpreis über 1000 geht haut es alles zusammen…“ und es wurden eine Menge von plausiblen Gründen angeführt, warum das so und nicht anders ablaufen wird. Ich war dann dabei als der Kurs auf 880 und dann auf 1700 ging und alle warteten nur noch auf das gewisse Ende dieser Epoche. Ich bin mir sicher, viele oder die meisten Leser bei b.com wissen was ich meine und haben mit unter ähnliche/vergeichbare Erfahrungen gemacht. Seine Akzeptanz und auch der Zulauf radikaler Jünger haben quasi sein Ende besiegelt. Heute ist HG nicht mehr lesbar. Zwischen deletantischen Analysen vom „unvermeidbaren“ ausgeführt auf „proleten" Niveau mit entsprechendem intellektuellem Hintergrund und Deutungsmuster nimmt die „Untergangsankündigungskadenz“ rasant zu. Ich erinnere mich noch an seinen verächtlichen Schreibstil die Russen betreffend, jeder der auch nur vermeintlich etwas über die Russen zu sagen hatte, war automatisch ein „Russenversteher“ und wurde entsprechend gebrandmarkt. Heute sind die Russen die herbeigesehnten „Befreier“ (was jede betagte Dame in damals von Russen befreiten Gebieten sicher anders sieht, weil sie es erleben musste, wie Russen befreien). Aber es ging weiter bergab. Heute veröffentlicht er nummernlogistische Berechnungen (das ist keine Wissenschaft, hört sich nur so an) sobald sie ihm in den Kram passt. Seine persönlichen Angriffe und Verunglimpfungen von „abgefallenen“ Jüngeren (wie neulich bei Herrn B.) sind nur eine weitere Zurschaustellung seiner charakterlichen Nichteignung und der rasanten Verschlechterung seiner geistigen Verfassung. Aber verzweifelte Menschen aus ihren Heimen und ihren Broterwerb zu drängen und das nur auf Grund seiner persönlichen Fehleinschätzung der momentanen Lage, sollte jedem noch im Ansatz klar denkendem Menschen ein deutlichen Warnsignal sein, diese Art von Berichterstattung zu meiden, dann doch bitte lieber weiter Blödzeitung lesen, damit ist weniger Unheil angerichtet. Ich möchte alle „betroffenen“ aufrufen, sich nicht Kopfschüttelnd zurück zu ziehen. Diesem Unwesen darf und muss Einhalt geboten werden. Jede Verunglimpfung ist mit angemessenen Mitteln entsprechend zu ahnden. Wie man so hört, ist seine Erscheinungspflicht vor diversen Gerichten auch gestiegen, weil es immer mehr Menschen gibt, die sich seine beleidigenden Äusserungen nicht gefallen lassen. Ein kranker Mensch der in einer Untegangsblase lebt und sich nur noch mit „Seinesgleichen“ umgibt, kann kein zutreffendes Lagebild erstellen und selbst wenn er es vorgesetzt bekäme (sicher nicht aus seinen Reihen) würde es es als Ketzerei verwerfen. Dieser Mann ist krank und mittlerweile allgemeingefährlich. Möge man ihn in sein Kaisereich einweisen (medizinische Einrichtung, idealer Weise geschlossen mit Spezialisierung auf psychische Erkrankungen), dort gibt es so manchen Kaiser, der ihm die ihm gebührende Würde gern erweist. Ich weiss von Insassen, die glaubhaft Karl den ersten spielen, sehr gern bekommt er die Adresse zur zielgerichteten Betreuung.
Die Veröffentlichung (selbst vor dem Hintergrund der Sicheren Deportation nach Sibirien) ist hiermit ausdrücklich gewährt. (Mein Grossvater war schon dort, wir haben also einen gewissen Heimvorteil zu erwarten

(10) Ich habe zweifellos hartgeld.com sehr viel in puncto Aufklärung und Augenöffnung zu verdanken. Aber mittlerweile erinnert mich Herr Eichelburg lustiger Weise an Opa Hoppenstedt aus Loriot's Weihnachtsfeier mit der Marschmusik. 'Früher war mehr Lametta'. Ich glaube Herr Eichelburg hat zu oft den Champagner kaltgestellt und die Kaiserhymne zu laut gehört. Schade um den Mann! Ich fürchte, er driftet so langsam ins Paranoide ab.

(11) Ich muss unseren Herrn "Baron" mal etwas in Schutz nehmen.
Bis vor etwa 1,5 Jahren waren seine Infos etwa identisch mit denen von öffentlicher Sicherheit und Katastrophenschutz. Wir waren da tatsächlich im Alarm...
Aber danach die Warnungen des Herrn aus Wien waren nicht mehr mit unseren identisch und natürlich gnadenlos übertrieben. Auch haben unsere Alarme nichts mit seinen Szenarios zu tun. Erinnert sich noch jemand an die angeblichen Waffencontainern? Blamage pur als Razzien dort aufgrund dieser Warnungen stattfanden.
Also, HG ist nicht mehr als voll zu Nehmen. Schade eigentlich. War jahrelang ein geniales Info-Portal

 

07:34 | Leser-Lob zur "differenzierten Betrachtung der islamischen Welt" auf b.com

da ich viele Jahre für den Emir von Qatar gearbeitet habe und die arabische Welt daher ganz gut kenne, möchte ich Sie und Ihr Team mal riesig loben für die differenzierte Betrachtung der Islamischen Welt, die eben alles andere als uniform oder leicht einsichtig ist. Sowohl zu sagen, alle Flüchtlinge sind toll, ist Quatsch, als auch das Gegenteil zu behaupten.
Die platte Sichtweise von uns Mitteleuropäern (das schließt auch die Franzosen ein), die Welt in Gut und Böse, oder schwarz und weiß, einteilen zu wollen, funktioniert nicht mehr. Das haben uns die Eliten der Araber voraus, auch wenn es schwer fällt, das einzugestehen...doch in dem Moment, wo man die Sehnsucht nach Harmonie und kitschiger Gleicheit endlich hinter sich lässt, fängt alles an, Sinn zu machen!!!

Hayeks Devise "Gleich behandeln und nicht gleich machen" ist auch eine unserer Leitmaximen! TB

08:07 | Der Indianer
Was auf die Frage zeigt. Warum offene Minderheiten, wie die Eliten, religöse Kräfte bzw. Terroristen meinen, die Dinge mit Gewalt lösen zu können. Die sogenannte Mehrheit der Menschen, will das nicht. Und weshalb wehrt sich dann diese Mehrheit nicht ?

10.09.2017

20:00 | Leser-Kommentar zum "Hofer-Interview"

Es ist ein kluger Gedanke, von Herrn Hofer, sich in den Zwist zwischen den USA und Russland einzubringen und als Vermittler zu fungieren. Ihm kann keine Parteilichkeit vorgeworfen werden, da Österreichs Interessen sowohl in einer guten Verbindung zu Russland als auch zu den USA liegen. Wenn Trump nicht direkt zu den Russen Kontakt aufnehmen darf, so kann es in seinem Auftrag evtl. ein neutraler Staat wie Österreich. Das wäre vielleicht ein Königsweg, die Frage ist nur, lässt der tiefe Staat das zu. Dessen Intensionen liegen in einem Dauerkonflikt zu Russland mit dem Ziel seiner Unterwerfung. Aber einen Versuch wäre es allemal wert.

16:13 | berechtigte Leser-Anfrage zum "Mit offenen Karten"-Interview

"Am besten wäre es, Frieden zu schaffen zwischen Rußland und den USA. Wir verdanken beiden Staaten sehr viel und haben deshalb die Möglichkeit, als neutrales Land vermittelnd aufzutreten. Das war schon ein ganz klar formuliertes Ziel von mir im Präsidentschaftswahlkampf, Wien und Österreich als neutralen Verhandlungsboden zwischen den USA und Rußland anzubieten."

Frage dazu: Wie will man das bewerkstelligen wenn z. B. Putin nach Wien kommt und der Vertreter der USA sucht in Australien die Hauptstadt Österreichs?

Da in der Rubrik "Mit offenen Karten" die Meinung unserer prominenten Gäste "plain vanilla" veröffentlicht wird, werden Kommentare dazu hier in dieser Rubrik "gebracht"! TB

06:55 | early b - com: .... Untergangs-Service .... 9/11 ....

.... betet ohne Unterlass. TS

08.09.2017

17:36 | b.com Redaktion

Liebe Leserinnen und Leser..... bitte nehmt davon Abstand, den geschätzten Indianer zu loben. Er hat seit 35 min. keine Kommentare geschickt..... ich mach mir Sorgen! TS

07.09.2017

14:08 | Leser-Zuschirft "weißer LKW entführt TB"

Achtung! TB wurde in einem weißen LKW entführt und gezwungen, in einem katholisch/muslimischen Restaurant (Saloon), Cevapcici zu essen. Danach wurde er vom Entführer -mit dem Spitznamen "Realist"-, wieder unversehrt nach Hause gebracht.

Wer uns da gesehen hat - würdich zu gern wissen! TB

b.com - Redaktion:
Liebe Entführer, der geforderte Betrag ist auf unserem Spendenkonto eingegangen, wir haben TB in dem besagten Lokal abgeholt. Sie hätten TB noch länger haben können - wir hätten Ihnen einen Rabatt eingeräumt....... jetzt sitzt er wieder in der Redaktion und geht uns auf den Nerv. Wir in der Redaktion, sind jedoch froh, dass Sie diese Entführung so tapfer durchgestanden haben.... wir bedauern die Umstände und würden ihnen empfehlen, nächstes mal ein anderes Ziel auszusuchen. Trotzdem danken wir für die großzügige Spende. TS

 

09:34 | b.com: Förderbeiträge in unterschiedlichster Form haben uns erreicht

.... wofür wir uns auf das Allerherzlichste bedanken. Zum einen haben wir die bisher größte Einzelförderung von einem recht jungen Herrren erhalten, der es lapidar mit "Ihr macht einen guten Job, weiter so" erklärt hat. Alleine dieser Beitrag ermöglicht den Betrieb von b.com für fast eine ganze Woche. D.h. wir sind jetzt safe bis zum 7. Jänner!
Zum anderen hat uns eine Kiste Bier - jede Flasche fein säuberlich in Isolierwolle manuell und liebevoll verpackt. Darunter waren auch zwei Flaschen russichen Pilses, welche mit der Erklärung "damit ihr den Befreiern etwas anbieten könnt" versehen waren. Der Leser bezog sich damit freilich auf die Herkunftsnation der angeblichen Befreieungsarmee die den Weg für "den Kaiser frei" macht - aber das steht sprichwörtlich auf einer anderen Seite! TB


09:34
 | Leser-Kommentar zum Terrorservice von gestern

Fakenews Fakenews: Ihnen glaub ich gar nichts mehr, wirklich nichts mehr! Heute ist Mittwoch und am Freitag sind sie schon da, bestimmt. Erschöpft bin ich nur vom ständigen Wählen der Hilfsnummern, höre immer und immer wieder "Kein Kaiser unter dieser Nummer". Und überhaupt eigentlich möchte ich keine Hilfe, mir geht es gut, uns geht es gut, ich lebe nur in einem Land in dem all über all der Wahsinn galopiert, tagein tagaus laut die Sirenen heulen und oben nicht mehr unten oder unten nicht mehr oben ist.

06.09.2017

18:05 | b.com Terroristen-Serive

Liebe Terroristen, aufgrund der dauernden Alarmbereitschaft, es geht nach dem Freitagsgebet los, es geht von Freitag auf Samstag los, es geht in der Nacht los, es geht alles los. ....... und jetzt geht es los. Ergibt sich zwangsläufig eine gewisse Ermüdungserscheinung, sozusagen eine Erschöpfungsdepression...... das klassische Burn-Out. ... nicht das Ausbrennen von Wunden nach Stich oder Schußverletzungen, wohlgemerkt. 

Hier bekommen sie Hilfe:  
Österreich:                 PSYCHOSOZIALER DIENST (PSD)   
Deutschland:             TelefonSeelsorge 

 

13:48 | Freiwillige b.com-Clubber für Club-Software-Test gesucht

Unsere Arbeit an der Clubsoftware neigt sich dem Ende zu daher würden wir bitte 3-5 Freiwillige benötigen, die sowohl die Software testen wollen als auch uns noch auf nötige fehlende Funktionen und Features aufmerksam machen könnten. Club-Chefs sind hier sehr gefragt, da diese ja am meisten mit der Software arbeiten werden. Freiwillige melden sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!! TB

04.09.2017

09:19 | Hayek Institut Veranstaltungshinweis: Geldgespräch mit Aaron König

Am 20.September werde ich mit dem Bitcoin-Standardwerk- und Bestseller-Autoren Aaron König ein Gespräch über Krypto-Währungen bzw. ob dieselben sämtliche Geldfunktionen erfüllen können, führen. Passender Weise wird das Hayek-Institut Wien - Stichworte Entnationalisierung des Geldes/Geld sollte sich stets einem Wettbewerb stellen - Veranstalter und Gastgeber sein. Das Ganze findet um 18 Uhr in den Räumlichkeiten des Hayek-Institutes, 1010 Wien Grünangergasse 1/15–1 statt. Interessierte melden sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  an.

Damit wir dem Herrn König auch alles das rauskitzeln, was die b.com-Leser interessiert, bitten wir Euch, uns Eure brennendsten Fragen zum Thema Kryptos zukommen zu lassen. Die Interessantesten werde ich dann live an Aaron König richten! TB

02.09.2017

19:20 | Beitragstäter aus dem Norden.... 
Werte TB Redaktion, gibt es bei Ihnen soetwas wie Readaktionsrichtlinien? Also ein Etwas welches jenseits vom wochenendlichen Gösser über die Veröffentlichung von im Schweiße des eigenen Angesichts verfasster Artikeln für die mehr als geschätze b.com Gemeinschaft und Redaktion entscheidet.

.... alles eine Frage des Geldes... Goldes ... oder Coin. Nein im Ernst. Würfel. Wir malen den Würfelzucker an und versenken diesen im Cafe.... TS
P.S.: Sie erkennen lieber Leser... TB ist auf Außendienst... er geht Leuten in den Clubs auf den Nerv. Heute war er in Koblenz und hat die Bombe gestreichelt.... 

20:14 | BlauerMond
Sie sind mir ja einer. Hab mir schon gedacht das Ihnen der Umgang mit Fingerfarben fremd ist. Eine Gemeinschaft zeichnet sich unter anderem dadurch aus das eben nicht genau die Mitgliedschaft in dieser Gemeinschaft an den Fluß von irgendwelchen monitären Mittel gebunden ist. Ergo wird sich ein jedes Mitglied dieser Gemeinschaft jenseits einer als imaginären empfundenen Gängelung entsprechend seiner Fasson zum richtigen Zeitpunkt dafür entscheiden dem Betrieb der Gemeinschaft durch einen seinern Verhältnissen angepaßten monetären Beitrag aufrecht zu erhalten.
Beitragstäter, Beitragstäter aus dem Norden oder Nordlicht verwirrt, nicht nur mich. Zur Entwirrung der geschätzen Leserschaft und Redaktion dürfen Sie mich ab jetzt zukünftig BlauerMond nennen.
Gerne dürfen Sie auch als Zeichen Ihres guten Willens meinen heutigen, mittäglichen Beitrag zur Causa Banana zwecks allgemeiner Belustigung bzw. zum allgemeinen Nachdenken anregend, veröffentlichen. Denke nicht das TB Ihnen daraufhin die Fingerfarbe oder aber das Gösser streichen wird.

Diesmal wie schon so oft mit den besten Grüßen aus dem hohen Norden


09:37
 | Der Partystürzer über "early b.com"

An dieser Stelle mal auch von mir einen herzlichen Dank für euren tollen Job. Besonderes Lob dem Terrospatzen für early b.com. Das ist eine grossartige Idee! Ohne Witz, bachheimer.com ist frühmorgens eine der ersten Seiten, die ich täglich öffne. Am Montag kommt ein kleines Dankeschön auf euer Konto.

Danke fürs Lob und ein großer Dank auch dem Terrorspatzen dessen frühmorgendlicher Hahndrang ursächlich für die Service-Verbesserung von b.com verantwortlich zeichnet! TB

01.09.2017

13:56 | Leserspende.... und eine klare Ansage dazu!

Danke für Ihre tolle Arbeit und dass Sie Kryptowährungen ebenfalls als Baustein zur persönlichen Freiheit einbezogen haben. ich habe Ihnen gerade als Zeichen meiner Dankbarkeit symbolische 10 EUR, (0.0026
Bitcoin) von meinem Wallet aus gesendet, aber in 8 Monaten werden dies 40 EUR sein. Warum? ... das möchte ich Ihnen gerne kurz erklären: 

Heute haben wir den 1. September 2017.

Hätte für 10 EUR am 1.Januar.2017 auf ein Konto mit 19% Verzinsung angelegt, hätte ich im Februar 11.9 EUR, im März 14.16 ... im April 16.85... und am 1. September 40.20 EUR. 19% ist genau der Prozentsatz,
den Bitcoin im Durchschnitt pro Monat in diesem Jahr gebracht hat, Gold hat nur 15% geschaft, allerdings in den gesamten 8 Monaten.

Ich bleibe bei meiner Beobachtung: Krypto hält das, was Gold und Silber versprechen. Anders ausgedrückt: wir erleben im Kryptomarkt bereits JETZT die Preissteigerungen, die wir demnächst in Edelmetall auch sehen werden. Oder wieder anders ausgedrückt: der Dollar inflationioniert im Vergleich zu Bitcoin pro Monat um 19%, wenn wir bei 30% pro Monat angelangt sind (so mein Kryptobruder Jeff), spricht man von einer Hyperinflation. 

Daumen hoch für Ihre tolle Arbeit!

Lieber Leser, die Redaktion dankt Ihnen im Namen von TB. TB ist noch unterwegs nach oder in Deutschland zu einem Clubtreffen. Danke TS

 

06:20 | Terrorspatz bringt das Guten Morgen Video: Für die Überlebenden dieser Nacht

08:11 | Der Eidgenosse
Für die Überlebenden dieser Nacht……… die deutsche Luftwaffe tippte auf einen Angriff heute Nacht. Ich tippe heute im Lotto bei Euromillions auf den Jackpot, vermutlich wird daraus ja auch nix.

10:34 | Leser Kommentar:
Irrtum lieber Eidgenosse, die Nacht ist für WE noch lange nicht vorbei! Für den geistig völlig umnachteten Militärexperten mit profunder Durchblicker Grundausbildung beim Öst. BH und dem doch nicht Geadelten, der nur das Wohl seiner unterbelichteten Speichellecker und den Tod durch Auspeitschen in Vorkuta für alle anderen im Sinn hat, dauert sie mindestens noch fünf mal lebenslang!

10:54 | Leser Kommentar ..... "auch im Norden wüten die Horden"
Guten Morgen und Hurra geneigte B.com Gemeinschaft, wir leben noch!
Gestrig mit dem Fluchtzelt auf den Fluchtschuhen zum außerörtlichen Fluchtort neben Bauer Piepenbrinks Kuhweide geflüchtet. Mit flüchtigen Blasen an den Hacken neben einem Wacholder in einem Brennesselhain das Fluchtzelt aufgestellt. Brennesseln schützen vor des Nachts spähenden Fußgängern, verbrennen aber beim nächtlichen Gang die Waden, egal, es gilt Prioritäten zu setzen.

Inhaltsschwer waren mein Gedanken zur Nacht. Werden am morgigen Tag ferngesteuerte von Spähern zu Kämpfern mutierte Horden mein Leben umkrempeln, mir den morgentlichen Brennesseltee bei säuselnd einlullenden Staatsfunk vermiesen? Wird mir gar die geistig mentale Erbauung des originellen Hilfsvasallen versagt? Das monotone klack klack des nächtlich einsetzenden Regens wiegte mich schließlich in einen unruhigen Schlaf.

Glucksende Geräusche von Bauer Piepenbrinks wiederkäuenden Schwarzbunten ließen mich frühmorgens schweißgebadet aufwachen.
Oh, der Himmel ist blau, alles wirkt wie gehabt, vor allem keine ferngesteuerten Horden am Horizont, soll das so sein?
Flux das nächtliche Domniziel demontiert und verstaut, weiter Rückflucht in die Zivilisation.
Dort angekommen, alles wie gehabt, die Welt dreht sich im Kreis, der Strom kommt aus der Steckdose und die geistig mentale Erbauung des originellen Hilfsvasallen weist mir verläßlich den Tag:
"Jetzt muss bald etwas passieren, denn der Islam wird am Crash schuld sein müssen. Entweder kommt der Grossterror, oder der Moslem-Angriff am Boden. Gestern sind noch interessante Infos aus der deutschen Luftwaffe gekommen. Dort tippte man auf vergangene Nacht für den Bodenangriff, in der Bundeswehr eher auf heute früh. Genau weiss man es auch nicht. Es kann jederzeit losgehen.WE.
[7:50] Noch eine vermutliche Insider-Info: über die Medien werden wir es erst erfahren, wenn Grossterror oder Bodenangriff schon gekommen sind. Und der Bodenangriff wird überall gleichzeitig losgehen.WE"

Für heute habe ich mir vorgenommen den ganzen Tag lang das Radio und TV Gerät eingeschaltet zu lassen. Man weiß ja nie was noch alles an Ungemach über einen herein bricht.

Liebe Leserinnen und Leser!
Die Redaktion (und vor allem TB) haben beschlossen, die Berichterstattung, div. Lebenszeichen und Sichtungen nicht mehr zu bringen. Ich denke nach dem Freitagsgebet werden die Moselms wie üblich ein wenig Knieschmerzen haben und den Terror zuhause auf der Fatima ausleben. Wir haben bereits rote Augen (nicht vor weinen) und werden dieses Thema bis zum nächsten "wieüblichTerrorgroßangriffsmeldungaberjetzternst" einstellen. Schreiben Sie uns oder anderen auch keine Häme-, Fehde- oder Terror-Mails (es sein den es gehört zu Ihrem Brotberuf) und lassen sie uns die Kräfte sammeln für das was wirklich kommen wird..... nämlich das Wochenende...... Party.... TB ist nicht in der Redaktion, denn er kümmert sich persönlich um den Club in Aschaffenburg, um jedes einzelne Mitglied  ..... und wir in der Redaktion kümmern uns um Wein, Weib und Gesang...... und vor allem in rauen Mengen! TS
P.S.: Krochn-Spezialist ..... nimm ein paar Gösser mit und für Deine Frau hab ich Dir eine Entschuldigung geschrieben!!!!!