22.07.2017

18:21 | Der Goldguerilla zum "Gastkommentar"

Die Eröffnung der neuen Rubrik ist grundsätzlich zwar absolut zu befürworten, dennoch muß angemerkt werden, dass auf die Auswahl von „Persönlichkeiten“ besonders Bedacht genommen werden sollte. Persönlichkeiten, die aus der Vergangenheit hervor gegangen sind, könnten allzu leicht diese Plattform für Parteizwecke und eigene Vorteile mißbrauchen.

B-com-Leser legen gewiß keinen Wert auf das Hinunterrezitieren von Parteiprogrammen von Leuten, die nicht mehr als Beamtenkarrieren aufzuweisen haben. Warum sollten gerade dann b-com-Leser Interesse an den Aussagen von Auslaufmodellen der Vergangenheit haben, nachdem die Zukunft etwas ganz Anderes darstellen sollte als das Bisherige?

Deshalb gilt es das Hauptaugenmerk auf Personen zu richten, die zwar noch keine sogenannten Persönlichkeiten sind, aber das Zeug dazu haben, zu Persönlichkeiten mit Visionen und Gestaltungskraft zu werden. Darunter zu subsumieren sind allen voran politische Quereinsteiger, bevorzugt aus der Wirtschaft, Kultur und Sport kommend wie z.B. Stronach, Lugner, Lotte Tobisch, aber auch Oppositionspolitiker wie Strache, die bisher noch nicht an den Schalthebeln der Macht gesessen sind.

WEG MIT DEN ALTEN APPARATSCHIKS !
HER MIT DER GESELLSCHAFTLICHEN AUFBRUCHSTIMMUNG !

18:33 | Kommentar zum Gastkommentar

Politiker gehören zur Marketingabteilung und genauso liest sich sein Gastbeitrag. Denn warum wird davon gesprochen und geschrieben aber nicht danach gehandelt? Warum werden muslimische Straftäter sanft mit Bewährungsstrafen verurteilt, aber ein nicht Muslime mit Haftstrafen? Warum wird das Volk nicht befragt ob sie diese Massen an Migranten nicht nur aus Syrien sondern auch aus Afrika überhaupt wollen, für die sie ungefragt bezahlen müssen? Warum stehen Kriminellen mehr Menschenrechte zu als den Opfern? Warum erhalten Migranten so viel Geld und Sachleistungen und Einheimischen wird der Strom abgedreht oder müssen unter der Armutsgrenze leben?

Weil sie erhöht werden und alle anderen werden dadurch automatisch abgewertet. Mit welchem Recht erlaubt sich R. Sobotka sich über alle anderen zu stellen um uns ohne zu fragen zu sagen wie unser Gesellschaftssystem auszusehen hat? Es ist nur bla, bla, bla, Marketing eben. Schade, dass er in so vielen Positionen tätig war und nichts gelernt hat, denn das Ein mal Eins des Lebens beherrscht er nicht.

Und nur weil jemand rhetorisch geschult ist, um sein „Produkt“ besser verkaufen zu können, das Versprechen aber nicht halten kann da nicht danach gehandelt wird, bezeichne ich ihn nicht als Kaliber. Eine Erhöhung die keinen Menschen zusteht, keiner hat bei seiner Geburt etwas mitgebracht alle sind gleich, es gibt nur diese eine Ebene, also warum ihn oder andere auf ein von Menschen erfundenes Luftpodest stellen. Damit werden alle anderen gleichzeitig unausgesprochen abgewertet, klein gemacht und für dumm gehalten, die jemanden brauchen der ihnen sagt was und wie sie zu leben haben. Und das Rad des gewünschten Systems dreht sich weiter…. Die Einen werden erhöht, die Anderen werten wir ab.

Schon klar, dass die rhetorisch geschult sind. Dennoch bringen wir Meinungen, die sie so von solchen Polit-Vertretern im MSM nie finden würden. Sie würden zensiert werden. Von daher ist es legitim, wenn wir auch Politiker hier "sprechen" lassen - so lange es nicht 08/15 Gewäsch ist. Und das kann man von diesem Artikel wahrlich nicht behaupten! TB


18:10
 | b.com "undemokratisch"

Wenn denn TB für Demokratie steht, frage ich mich warum sie Rubrik, einfach so reingestellt haben ? Wäre es hier nicht besser gewesenmal die Leserschaft (Volk) zu fragen, ob sie das in Mehrheit beführworten ? Auch die ganze Aktion, auf Teufel komm raus, noch mehr "Service" auf TB zu bieten, mal zu fragen wäre angenehm gewesen. Definiert sich für TB so Basisdemokratie, für die man auch noch Spenden soll ?

Also das ist echt der Hammer eine solche Unreife habe ich bislang noch bei keinem b.com-Leser festgestellt. B.com befindet sich im Privatbesitz von eingen Gesellschaftern und wird im Wesentlichen von mir (locker 60 Std die Woche), TS, TQM und einigen Mitstreitern bearbeitet. Bitte mit welcher Begründung sollten wir irgendjemanden fragen, was wir auf dieser Seite Tun oder Lassen sollen? Bezugnehmend auf Ihre "Spenden-Erwähnung": niemand soll spenden sondern jene können spenden, die das Service weiterhin in Anspruch nehmen wollen! Es gibt KEIN MUSS! Und Sie selbst haben e noch nix getan! TB

21.07.2017

16:20 | Aus der Redaktion: neue Rubrik "mit offenen Karten"

In der neuen Rubrik "mit offenen Karten" werden ausschliesslich Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens - manche sagen auch "Prominente" Kommentare abgeben. Hier kann jeder der Gastauroren bei freier Themenwahl unverblümt seine Meinung kundtun, ohne Gefahr zu laufen, gekürzt, verlängert, erklärt oder gar zensiert zu werden. Die Rubrik wird in unregelmässigen Abständen upgedatet - je nachdem wann wir die nächste Einsendung einer bekannten Persönlichkeit aus Österreich, Deutschand oder der Schweiz erhalten.

Morgen wird Reinhold Lopatka, der Clubobmann des ÖVP-Parlamentsklubs den Reigen eröffnen! 
Sein Thema: Unsere Leitkultur, Begriff, Ausformung und Bedeutung! TB

16:36 | Kommentar zur neuen Rubrik

Alter Schwede, tolles Leserservice. Ihr habt euch wirklich zu einer sehr sehr guten Plattform entwickelt... Seid es von Beginn an gewesen. Mir ist es schon fast peinlich, dass ich nicht mehr spende als die 5 Euronen monatlich...Weiter so und vielen Dank für die Arbeit!

Förderbeiträge können niemals peinlich sein! Und 5 Euronen monatlich sind äußerst stark und genau das, was wir angepeilt haben! Wir danken! TB

20.07.2017

17:03 | Aus der Redaktion: in letzter Zeit enorm viele Zuschriften

Werte Leser, wir danken für die vielen Zuschriften, die uns seit geraumer zeit erreichen. Leider übersteigt die Anzahl das Pouvoir der Redaktion aber auch der Leser (kann man nicht mehr verarbeiten bzw. lesen). Deshalb sind wir gezwungen einige Zuschriften mehr als sonst nicht zu bringen. Bitte grollen Sie uns nicht und bitte schränken Sie Ihre Zuschriften ja NICHT ein. Wir brauchen Eure Nachrichten dringend auch wenn sie einmal nicht "vorkommen"! Wir danken für Ihr Verständnis! TB und Team

19:09 | Leser Kommentar:
.. von Groll kann keine Rede sein - bloß, die BT-Wahl ist an einen Termin gebunden - und somit die folgende Aktion, die sinnvollerweise möglichst lange zuvor anlaufen sollte, auch.

11:04 | Der Dissident: Ich bin auch für eine Rubrik " Aktionen, Veranstaltungen, Proteste" --- NIE AUFGEBEN!

Hier Martin Sellner, der zusammen mit seinen Mitstreitern meinen Respekt hat:https://www.youtube.com/watch?v=psU5SF9Fiqg&t=203s
Wir wissen, dass unsere nächste Aktion riskant ist. Aber nichts ist riskanter, als einfach zuzusehen und nichts zu tun während unsere Politiker durch Masseneinwanderung eine demographische Bombe basteln... Deswegen fahren wir vor Libyen.

19.07.2017

15:39 | Leser-Zuschrift "Einrichten einer Protest-Rubrik"?

Wie PEGIDA wöchentlich plädiert, gehört sich's mittlerweile auf die Strasse gegangen.
Nur weinerliche Briefe schreiben und alles mögliche lesen um dann, wie ein Karnikel vor der Schlange, zuckungslos verharren und abwarten dass andere den Karren aus dem Dreck ziehen reicht nicht mehr.
Daher bitte ich Sie und plädiere dass es eine neue Rubrik Aktionen & Veranstaltungen oder Proteste (o.ä.) geben soll, die darauf hinweist wer, wo und wann auf die Strasse geht.
Es war 5 vor 12 und es sind nur noch wenige Wochen. Bitte mobilisiert jetzt.

18:30 | Kommentar
Endlich mal zackige und feurige Diskussionen hier aber dennoch bringt das nichts mehr "auf die Straße zu gehen". Der "point of no return" ist schon längst überschritten. Der deutsche hat keine Lobby mehr. Deutschland/Europa hat keine Zukunft mehr und ein Blick in die Geschichte zeigt einmal mehr wie viele fettgefressene Hochkulturen schon untergegangen sind. Wir reihen uns da nur ein. Die "whatever we takes-EU" wird Europa mit ihrer Grenzenloser Menschen und Geldpolitik völlig dahinraffen. Vielvölkerstaaten sind einfacher zu regieren, weil es eben keine Einigkeit mehr gibt. Und je mehr ihr euch gegen das System wehrt, umso brutaler wird das Regime gegen euch vorgehen. Das Wahlvolk will es so und alles andere macht trotzdem seinen Gang. Siehe die LMU, ging auch 60 Jahre bis es an Griechenland und am Ende an Italien scheiterte. Wird es diesmal anders sein?


08:09
 | Add-Blocker und Förderbeiträge

Die Diskussionen der letzten Tage rund um monetäre Beförderung bzw.Entfernung von Ad-Blockern haben dazu geführt, dass wieder eine Handvoll Leser den Spenden-Button gedruckt haben, wofür wir uns aufs allerherzlichste bedanken. Auch dürften einige die Ad-Blocker entfernt haben was in den letzten beiden Tagen spürbar für Aufwind (das heißt bei uns plus 20 Euronen) gesorgt hat.

Wir weisen darauf hin, dass sämtliche Einnahmen in den Ausbau unseres Services gehen - zunächst in die Erweiterung der Redaktionsarbeit. Die Bundestags- und Nationalratswahlen stehen an und wir wollen in der Vorberichterstattung innenpolitische Redakteure verpflichten!

Nochmals Danke! TB samt Team!

08:55 | Kommentar
Ich empfehle, darauf hinzuweisen, dass man ganz gezielt den Ad-Blocker ausschalten kann.Bachheimer.com ist die einzige Seite, für die ich den Blocker ausgeschaltet habe.
Bei Windows 7, Outlook geht das so
Internetoptionen/Datenschutz/Einstellungen (Popupblocker)/ Bachheimer.com eingeben/Schliessen/OK

11:29 | Ergänzung zum Kommentar darüber
Für ältere User oder solche, die sonst nur den Computer „bedienen“.Im Falle, dass sie „Internetoptionen“ nicht finden (ein Zahnrad auf der Menüleiste) Dann drücken sie auf „Start“ ganz unten links auf dem Bildschirm), auf dem nun erscheinenden Menü,SYSTEMSTEUERUNG drücken.Es erscheint eine ganz Menge von Einstellungsmöglichkeiten (alphabetisch geordnet) Dort findet sich auch „Internetoptionen“.


11:22 | Kommentar zu gestern 18:26 2)

Klar, ich geniesse jeden Scheisstag in dieser Hoelle die sich Leben auf der Erde nennt, massivst. Ich geniesse so massiv die Kulturbereicherung, dreckige Parasiten aka Politiker ueberall, ich geniesse es mir jeden Tag auf den Kopf scheissen zu lassen von diesem ganzen Dreck der da existiert und meint die Fresse aufmachen zu muessen.
Ich geniesse Deutsche Prinzessinen, die meinen sie sind die Zentren der Universen, ich geniesse es 75% direkte und indirekte Steuern zu blechen, und zu nichts zu kommen. Ich geniesse es jeden Tag auf Alte Ruecksicht nehmen zu muessen, weil deren Zahl inzwischen unueberschaubar geworden ist, ich geniesse es im Stau zu stehen, ich geniesse den Verwaltungsterror, die geile EU, deren Buerokraten, die verlogenen Medien, usw. usf.

Was ist das fuer ein Gelaber bitte? Die Gesellschaft und das System sind so abartig verrottet, dass es nicht mehr weiter geht. Alles ist zum Kotzen, Ich kann mir die Lebensgrundlage nicht leisten die ich brauche (Land und Boden), damit ich in Autarkie leben kann, aber es ist alles soooo toll im ueberbevoelkerten Freiluftgefaengnis auf dem Strafplaneten Erde namens BRD.

Nichts kann ein Junger mehr herbeisehen als Ausnahmezustand mit brennenden Haeuser/Barrikaden/Politiker usw. Ich hoere aus dem Beitrag einen alten satten Menschen sprechen, der sich auf seinen Besitztuemern ausruhen kann, und weiterhin so tun kann als sei heile Welt.

Der Dreck den WE auf HG erzaehlt ist doch nur Beschwichtigungsscheisse um die Leute ruhig zu halten - Immer mit der Karotte vor der Nase, dass sich morgen oder uebermorgen die Zustaende dahin verbessern, dass man die Fuesse still haelt, und ja nichts in die Luft jagt. Der Typ ist doch (bewusst oder unbewusst) von der Elite gesteuert um den „Aufgeklaerten“ ein Ventil und Hoffnung auf ein besseres Morgen zu geben.

Es gibt den Spruch: Den Deutschen befreit niemand, er kann nur, und muss sich selbst befreien. Auch wenn viele Putin insgeheim als grossen Retter herbeisehnen, denke ich dass das auch nur ein Teil des Spiels ist - Die Hoffnung auf Rettung. Das ist Bullenscheisse. Wenn wir nicht endlich anfangen was zu machen, das ueber die Beine vertreten bei Demos hinausgeht, wird gar nichts passieren, es wird alles immer noch Katastrophaler.

15:32 | Kommetare zum Beitrag darüber (11:22) must read!!!
(1) Der beste Kommentar des Tages! Kraftvoll und auf den Punkt gebracht! Da und dort vielleicht etwas untertrieben, aber ansonsten wirklich gut!
Ja, es ist ein widerlicher Gefängnisplanet, auf dem wir da leben. Und sie wollen es so und damit meine ich die verbrunzten 7% weisse Welt - Bevölkerung und vornehmlich jenen Teil der 7%, der im total überalterten und vom Christentum debilisierten Europa lebt.

Nicht nur, dass sich das bürgerliche Gutmenschentum mit seinem Wahlverhalten komplett selbst enteignet hat und sich für die verlogenste aller kommunistischen Abarten entschieden hat (Anm. es sind wesentlich mehr als 70% direkte und indirekte Steuern sofern man Raucher, Schnellfahrer und Alkoholiker ist!), es hat auch mit seiner zunehmenden Verfettung und Tablettensucht den letzten Rest von Mum und Anstand abgelegt. Bevor diese debile amorphe Masse an Hausschweinen jemals den Aufstand wagt, konvertiert sie lieber 1000 Mal zum Islam bzw. hält auch die andere Bake hin und wenn das nicht reicht, auch die fetten Arschbaken.

Und Putin, der aus meiner Sicht einer der vernünftigsten Politiker der Welt ist, wird sich hüten den senil-verschwulten Westen zu retten. Dass ist sicher auch nicht seine tiefere Agenda als ehemaliger KGB Mann. Und weil er ein Clevermax ist wird er warten, bis das Bürgerkriegsblut in Europa meterhoch steht und dann wird er es überfallen:-))))))

Und die Gehirnamputierten argumentieren mit den alten Kamellen, dass es ihnen noch nie so gut ging nur weil sie mit einem verklemmten Furz, weil sie sich wie Mastschweine ernähren, zu 10 Fachärzten gehen können, weil sie nicht merken, dass sie von 50% funktionalen Analphabeten umgeben sind, weil sie zugeschissen werden mit vertrottelten Sport- und Musikspektakeln, weil sie auf Kredit unbeschränkt leben können und und und.

Mann werden die sich wundern wenn das Scheissgeld verreckt, allen voran der Eurotz, und der Russe sich den Rest holt! Da ist kein Widerstand zu erwarten! Auch nicht vom wild krächzenden WE, der am Fenster seiner Fluchtburg steht und mit seinem Megaphon die Leute zu seiner Verteidigung dirigieren wird. Dem geht der Arsch auf Grundeis, sobald ihm der Russe seine Kalashnikov unter die Nase hält.

Keine Angst lieber Klardenker von 11:22, diese moderne Welt ist dermassen kaputt, dass man keine Sorge haben braucht, dass sie nicht untergehen wird.

(2) Das ist Bullenscheisse. Wenn wir nicht endlich anfangen was zu machen, das ueber die Beine vertreten bei Demos hinausgeht, wird gar nichts passieren, es wird alles immer noch Katastrophaler.

Werter Leser, sie sind unlogisch. Wer geht denn z.B. in Deutschland auf Demos, welche unsere Einstellung vertreten ? Und mehr noch, wieviele gehen denn hin ? Eines haben Sie aber angedacht. Die Revolution wird nicht von unten kommen. Wenn, dann rebelieren entweder Menschen aus der Funktionelite oder es kommt der vielbesungene Untergang der Zusammenbruch des Finanzsystems.

Das würde zur Folge haben, das eine hohe Wahrscheinlichkeit vorhanden ist, das der Bürger in Masse rebelieren würde. Was dies für Folgen hätte, würde sich nur in Istzeit erleben lassen. Ein Staat, wie man ihn auch nennen mag, definiert sich immer über das Massenbewusstsein und deren Verhalten.

Deshalb ist ihre Aussage irrational, da eine Minderheit, die Mehrheit in diesem Bezug eben nicht schlägt. Beispiel Reichsbürger bzw. "rechts" allgemein. Ein Bewusstseinswandel, wird demnach sehr wahrscheinlich nur über Mangel und Verlust kommen. Ansonsten schwimmt nur gegen Strom und hier kann man nur verlieren, wenn man was macht, das mehr als Beine vertreten ist. Alles hat seine Zeit, man kann sich einbringen wenn da Umfeld stimmt, ausser man liebt Kamikaze.

(3)Es gibt nur einen Weg, den wir früher oder später gehen können und es ist richtig, nur wir alle können ihn gehen.Unumgänglich ist es, sich damit zu beschäftigen, wer die Rechte hat. Es ist ganz einfach, wir sind es.Ich zitiere aus meinem Brief an den Finanzminister NRW:

Nun kann man diese Thematik allerdings auch fortführen. So stellt sich die Frage, ob diejenigen die Ihnen gewisse Rechte verleihen überhaupt das Recht dazu haben. Einfach ausgedrückt hat uns der Schöpfer (je nach Befindlichkeit auch Gott, Buddha, Allah, Krishna usw. ) diese wunderbare Erde allen Männern und Frauen zu den gleichen Rechten und Pflichten zur Verfügung gestellt.

Bei Gott äußert sich das in den 10 Geboten. Wie kann sich nun ein Mensch bzw. eine Gruppe von Menschen hinstellen und Regeln (Gesetze) für die anderen Menschen erstellen, nach denen sich die Anderen zu richten haben. Das hieße diese Menschen stellen sich auf die gleiche Stufe mit Gott. Das ist Blasphemie (Luziferismus). Ich denke selbst der Papst in Rom sollte sich schwer tun, einen Beweis anzutreten, von Gott selbst eine Ermächtigung bekommen zu haben.

Insofern handelt es sich bei unserem jetzigen Rechtssystem um eine Fiktion (nicht real), bzw. um eine Fiktionstheorie. Ich möchte zitieren aus dem Fachbuch zur Ausbildung von Juristen, dem „Juristischen Wörterbuch“ von Gerhard Köbler: „Fiktionstheorie ist die Theorie zur juristischen Person, die davon ausgeht, daß für die Zuordnung herrenloser Rechte die juristische PERSON durch Fiktion geschaffen werden müsse. Sie steht im Gegensatz zur Theorie der juristischen PERSON als realer Gesamtpersönlichkeit“.

Eine Heilung wäre nur durch eine Legitimation durch das Volk im kleinen, wie auch im großen Rahmen möglich. In der Tradition unserer Geschichte war das der Ting, im kleineren Maßstab oder die verfassunggebende Versammlung, im größeren Maßstab. Wir finden das niedergelegt in allen größeren Rechtskonstrukten, z.B. im [Grundgesetz]: „Alle Macht geht vom Volke aus“, mit dem klaren Auftrag in [Art.146], uns eine Verfassung zu geben. Daraus ergibt sich u.a., daß das [GG] keine Verfassung sein kann, aber es ist ohnehin ungültig. Auch findet sich in all diesen Gesetzeswerken grundsätzlich die Möglichkeit der Subsidarität. Eine Legitimation durch das Volk hat, abgesehen von der Paulskirchenverfassung 1849, in Deutschland nie stattgefunden. In Deutschland haben wir derzeit nur See- bzw. Handelsrecht. Zitat Ende.

 

 

18.07.2017

18:26 | Leser-Kommentare zum "Ausbleiben des Großterrors"

(1) Und  schon wieder nichts passiert. Walter Eichelburg putzt sich zum 1000-mal ab und tut so als ob nichts gewesen wäre. Was will er eigentlich erreichen? Glaubt er eigentlich diesen unbeschreiblichen Mist vom Kaiser selber noch? 

Eigentlich müssten die bei HG einmal ihre Geheiminformanten hinterfragen - hat WE schon zu meiner zeit nie gemacht! Der Informant ist absolut wert- und sinnlos! TB

(2) Na ja ich sehe es so. Bei den Kaiserlichen ist der Montag schwarz, früher war er blau.(besoffen zu Hause im Bett)
Mittwoch wird bei den Kaiserlichen eh nicht gearbeitet. Anreise zur Fluchtburg. Donnerstag und Freitag ist Konserven essen angesagt, das alte Zeug muss ja auch mal weg.
Samstag geht bei den Kaiserlichen wieder ein Lämpchen an, das wieder nichts passiert ist.Sonntag auf der nachhause Fahrt werden entlang der Autobahn ausgehobene Massengräber gesehen und Container randvoll mit Waffen.
Eine Menge weise LKW deuten den nahenden Weltuntergang an, und ups schon ist der schwarze Montag wieder da. 
Ach ja MH 370 im Tiefflug mit einer A-Bombe wird auch gesichtet. 
Eine Frage stellt sich mir, wer zum Teufel braucht einen Kaiser. Einen neuen vollgefressenen Idioten mit seiner aufgeblähten Hofstatt. Arrogant bis auf die Knochen.
Irgendwann wird was kommen. Wann, wie und wo weiß niemand. Vielleicht sind diejenigen die es überleben die armen Hunde.

Der Hunger treibt tausende wenn nicht Hunderttausende übers Land, und die finden jede Fluchtburg. Die holen sich das was sie brauchen, würde jeder von uns auch so machen. Der alte Adel würde vielleicht zur Waffe greifen, aber viele Hunde sind des Hasen tot. Wer Wind säht, wird Sturm ernten. 
Wie steht es in der Bibel. Ich werde kommen wie der Dieb in der Nacht.

Geniest jeden Tag der kommt. Lest bei HG mit so habt Ihr alle immer was zum Schmunzeln, denn das lachen wird uns allen vergehen, wenn wir mit der Peitsche nach Sibirien getrieben werden. 
In diesem Sinne sehen wir uns Morgen, Mittwoch, alle wieder auf der Fahrt zur Fluchtburg.


10:41
 | Leser Anfrage (berechtigt)

Wo bleibt den nun die Auflösung des Kommentars vom 13.07; 12:06,  "Statement zu den weißen LKW's der letzten Tage" (Inhalt der Container)?

... so Container auf den Tisch und Auflösung her! TS

12:20 | Leser - mit der Lösung
Ne ganz einfach Sache. Als ich da in der 1nen Woche langlief, wie gesagt waren 2 auf. Und ich hörte Stimmen, also hin. Leider keine deutschsprechenden Leute. Die gehörten zu einer Gas-Wasser-Installationsfirma, die wohl nur Subunternehmer beschäftigt. In diesem Fall Polen + Rumänen+Bulgaren soweit ich die verstand.

4 Container stehen da, die wussten aber auch nicht, was in den anderen ist. Die 2 offenen waren
1ner als Wohncontainer (mit 2 Sofa+Tisch+Fernseher+Strom (irgendwo hier auf dem Gelände beziehen die den per Kabel)).
Der ander offene war ganz einfacher Lagerschrank, Container mit Werkzeugen so weit das Auge reicht. Was die Tarnnetze sollten, keine Ahnung - wie gesagt war ja auch keine Firmenbeschriftung etc. da und nichtmal der Hausmeister vom Gelände hier weiss was davon. So einfach kann es sein und man kommt gleich auf komische Gedanken. Aber super Idee solche
alten Container umzufunktionieren.

12:31 | Der Partystürzer:
Das ist wie mit den weissen Elefanten. Die einen sehen sie, die anderen nicht. Ich dachte mir beim letzten Mal schon. "oh je, beim Originell sehen sie wieder weisse Container"

12:36 | Leser Kommentar:
Ach geht's weiter mit die Container. Der Muslaufstand soll kommen! Wann war der gleich nochmal? Moment... Mittwoch. Gut, weil ich wollt heut noch in den Biergarten. In diesem Sinne, Weitermachen:-)

17.07.2017

10:21 | Leser-Zuschrift "Bälle zuspielen"

Guten Morgen, hmmh, ich glaube immer mehr, daß es auch auf Ihrer Seite ein Teil des Geschäftsmodells ist! So ein bisschen sich die Bälle hin und her zu werfen ist anscheinend nicht abträglich. Ganz ehrlich, mich nervt es nur noch! Und ich denke mir oft "Himmel, wann ignorieren sie den WE endlich?" Denn bei ihm bin ich mir sehr sehr sicher, daß es ein Teil des Geschäftsmodells ist!

Werter Leser, ich danke für Ihre Zuschrift wenngleich ich Ihre Anschuldigung, dass WE und ich gemeinsame Sache machen würden auf Schärfste zurückweise. Niemals mehr würden weder er noch ich jemals wieder mit den jeweiligen anderen zusammenarbeiten. Wir haben sehr viele Zuschriften und sogar einige Anrufe von besorgten Lesern erhalten, die sich auf Grund der Panikmache auf HG große Sorgen machen. Es ist unsere Verpflichtung hier für Klarheit bzw. Entspannung zu sorgen. Das mit den eingefahrenen Ernten stimmt größtenteils nicht - sehen Sie dazu den Aufruf des Müllereiverbandes am Ende meines Kommentares! 
Und eines, werter Leser sei Ihnen auch ins Stammbuch geschrieben: Sowohl bachheimer.com als auch HG arbeiten mit großem Aufwand daran, Sie zu informieren und das ohne verpflichtende Kosten. Und ich habe heute extra nachgesehen, ob Sie einen Beitrag für unsere Seite geleistet haben. Das haben Sie nicht. Sie lesen Huckepack auf der Spendenbereitschaft anderer mit, haben die Chuzpe uns zu schreiben was Sie nervt, sprechen Verdächtigungen aus, erteilen uns Verhaltensregeln und nehmen auch noch an, dass wir diese befolgen würden. Sagen Sie mir bitte, was Sie geraucht haben, das hätte ich auch gerne! TB

Sehr geehrte Mitglieder!
in den nächsten Tagen ist regional mit dem Beginn der Roggenernte zu rechnen und auch Weizen wird vereinzelt auf frühen Standorten bereits druschreif sein. Um Sie umfassend und aktuell über den Beginn und Fortschritt der Ernte und über die entsprechenden Getreidequalitäten informieren zu können, benötigt der Müllerbund Ihre Unterstützung. 

Neben den Informationen aus Landwirtschaft und Handel brauchen wir vor allem von Ihnen umfangreiche Informationen zur Qualität des Getreides, um Qualitäten und die Versorgung der Mühlen realistisch einschätzen und darstellen zu können.

Deshalb bitten wir Sie, sobald bei Ihnen in der Region die Roggen- bzw. Weizenernte beginnt, bzw. wenn Sie einen repräsentativen Überblick darüber haben, das im Anhang befindliche Rückantwortfax „Getreide zur Ernte 2017“ ausgefüllt an uns zurückzusenden. Zudem bitten wir Sie um Ihre laufende Unterstützung aus Ihrer Region zum Erntestand, den Qualitäten und den erwarteten Preisen. Sie profitieren von den anonym aufgenommenen Daten durch die umfangreiche Auswertung in den nächsten Rundschreiben und Markttelegrammen. 

Der Bayerische Müllerbund dankt Ihnen im Voraus für Ihre Mitarbeit!

14:09 | Leser-Kommentare zur "Debatte um WE"

(1) Diese ständigen Auseinandersetzungen zwischen WE und TB finden mit Sicherheit viele unterhaltsam. Als das vor einigen Monaten am Höhepunkt war, schaute ich auch ich öfter rein, um zu sehen,
wie das weitergeht. Ich denke, für die Klickzahlen ist es sicher nicht schlecht, wenn auf WE eingegangen wird.

(2) Es ist mir eigentlich um die Zeit schade, noch etwas zu WE zu Schreiben, aber nachdem Sie Kritik einstecken müssen... Sie haben genau PERFEKT gehandelt. Ich habe mir selber oft überlegt, wie ich reagieren würde und Sie schreiben es in einem Satz, so einfach "Man muss dagegenhalten wenn die Panikmache zu gross wird". So wie Sie es sagen, es gibt nich einen einzigen Anhaltspunkt für Grossterror heute. WE sagt es selber:"Das wesentliche Argument für den morgigen Crash ist dieses: die Nachschub-Operation hat am Freitag geendet und am Wochenende sind keine Crashes möglich.WE." 
Das ist ein Luftschloss! Nicht mehr, nicht weniger!!!

Und man muss - zumindest manchmal - dagegenhalten. Einen einzigen Vorschlag würde ich machen. Ab mit WE in die Kategorie Medien und Propaganda. Dort kann man dann sein Medium genauso auseinandernehmen wie jede andere fake news Seite. Das ist die wesentliche Aufgabe alternativer Medien.

(3) Richtig, finde ich auch so, bei den depperten Kommentaren liegt WE jedenfalls eindeutig vorn. Da hat TB noch nachholbedarf. Aber er ist bald auf der Überholspur.

(4) Der Leser (10:21) nochmals: gemach, gemach Herr Bachheimer in einem Punkt haben Sie sicherlich recht, ich lese "Huckepack". Alldieweil ich beispielsweise den Blocker deaktiviert habe. Andererseits habe ich nur von den Eindrücken geschrieben, wie sie sich mir darstellen. Und diese habe ich artikuliert. Das denke ich ist mein gutes Recht. Dabei habe ich aber nicht von expliziter Zusammenarbeit gesprochen, noch habe ich mir angemaßt Ihnen vorzuschreiben wie sie sich zu verhalten haben. Das wiederum wäre meinerseits anmaßend!
Und um dann doch konstruktiv zu schließen hier ein Vorschlag von mir. Eröffnen Sie doch eine Rubrik "Fehlgeschlagene Prognosen". Wenn Sie diese auch nur annähernd mit dem füllen was da so fehlschlägt muß eigentlich der Letzte drauf kommen, was, beispielsweise WE, seit Jahren diesbezüglich so vom Stapel  gelassen wird.

Und eigentlich wollt ich ja auf den Quatsch mit der Ernte nicht eingehen. Wer aber nur einigermaßen 1+1 zusammen zählen kann dem muß doch klar sein, daß das völliger Nonsens ist: Im nächsten Jahr, sofern es da den Kaiser noch nicht gibt, können die Bauern ja mal versuchen im Januar auszusäen, damit sie die Ernte im April/Mai eingefahren haben bevor sie "die Anderen" ernten. Mei, mei, no ham wer also dann Winterweizen,
im wahrsten Sinne des Wortes...Und so ich schließe hiermit in aller Hochachtung (und das meine ich ehrlich),

Dass Sie noch einmal geschrieben haben obwohl mich der furor styriaticus gepackt hat, finde ich wieder achtenswert (auch ehrlich gemeint) TB

(5) Nach den Aussagen der Leserschaft, möchte ich mal grundsätzlich was feststellen. Wir kämpfen ja inzwischen schon lange für die Pressefreihet, weil sich das ganz einfach aus der Sachlage ergibt. TB und HG sind ein online Presse-Organ, ausserhalb des MSM.
Wenn wir HG alles durchgehen lassen bzw. HG ingnorieren, kommen wir schlicht unserer eigenen Intention nicht nach. Wir kritisieren z.B. das Medium Spiegel. Warum in aller Welt sollen wir dann nicht HG kritisieren können ? Oder anders, wenn ich einem Haus Feuer rufe und den Feuermelder einschlage und es brennt nicht, darf ich dann nicht zum diesem der das gemacht hat, nicht sagen sagen, Du bist nicht ganz sauber, und ihn deswegen kritisieren ? Herrgott wo laufen wir denn alle rum ?

(6) Naja, lieber TB das ist vielfältig, hier ein paar Spektulations-Potenziale:
1. Er glaubt was er schreibt, diese Woche ist game over, dann ist TB uninteressant, weil wir alle nach Workuta gehen.
2. Er mag nimmer streiten. Von seinem Profil her, auf Grund unserer Erfahrungen wenig nachvollziehbar.
3. Der hat einen Handler, der ihm verboten hat, weiter zu giften. Eigentlich nicht einschätzbar.
4. Seine Frau hat ihn das befohlen. Ebenfalls nicht einschätzbar.
5. Er wartet noch ab, und schlägt dann zu.
6. Seine Leser haben ihn vorgeschlagen nichts mehr zu machen. Was ich für recht unwahrscheinlich halte. Denn selbst wenn,
seit wann hätte er schon mal auf seine Leserschaft gehört ?
7. Werbeinserenten haben das angemerkt, ansonsten werden keine Werbeaufträge mehr gegeben.
8. Auf ärztliche Empfehlung z.B. Blutdruck ect.
9. Faktor den wir nicht kennen.

19:37 | Leser Kommentar:
Ich glaube inzwischen, dass Walter Eichelburg auf gut Deutsch gesagt gezielt "verarscht" wird. Diese "Insider"-Informationen wie die letzte aus angeblichen "BW-Kreisen" (BW = Bundeswehr) sind keine sondern nur Fakes von irgendwelchen "Spassvögeln" die sich mit ihm ein böses Spiel machen und er merkt das noch nicht einmal. Wenn das so weiter geht dann muss Eichelburg aufpassen, dass er nicht irgendwann selbst abgeholt wird und zwar von aufgebrachten, enttäuschten Lesern. HG ist auf dem besten Wege dazu jegliche Reputation zu verlieren. In New York etwa deutet nichts auf einen (Atom)Terror heute hin. Und auch der "Moslem-Aufstand" ist doch ebenfalls nur in seinen Hirnwindungen existent. Er kann sich schon mal auf gewaltige Häme vorbereiten die auf ihn hernieder regnen wird. Er hat sich aber jede einzelne Häme-Mail redlich verdient.

Herr Bachheimer und seine Kollegen kennen solche abstrusen "Insider"-Informationen nicht und das ist auch gut so. Bitte gehen Sie nicht auch irgendwann noch diesen Weg solche "Insider"-Meldungen zu posten, sollte man Ihnen so etwas zusenden. Wer glaubt denn im Ernst dass es sein wirdx, dass wirkliche Insider sich bei Medien wie b.com oder HG bedienen. Die haben ganz andere Wege wenn es sie denn gibt.

HG und b.com sind Info-Medien die das auch bleiben sollten. Für solche "Insider"-Meldungen aber sind sie nicht da. Diese dürften alle Fakes sein.

 

16.07.2017

18:46 | Leser-Zuschrift "das können wir nicht erlauben"

17:50] Leserkommentar-DE: Die Felder in MV sind noch nicht abgeerntet:

Ich kann die Aussage des Landwirtes aus Brandenburg bestätigen. Auch die Felder hier in MV sind noch nicht abgeerntet. Es hat in letzter Zeit zu viel geregnet. Sind heute an diversen Feldern vorbei gefahren.

Das ist die letzte Leserzuschrift, die wir zu diesem Thema bringen. Sagen wir es so: manche Bauern bekamen den Rat sehr früh auszusäen. Andere nicht. Deren Ernte könnten Andere einbringen. Siehe den Leserkommentar darüber. Das gilt für Ostdeutschland, wo es nach 1945 massive Enteignungen gab. Mehr darf ich nicht mitteilen.WE.

oder

[18:15] Leserkommentar-DE:
Dass was kommt daran gibt es keine Zweifel, ob Morgen da bin ich noch skeptisch, möglich wäre es und irgendwie wäre ich auch fast froh wenn der Irrsinn endlich abgebrochen wird, aber ich sehe den zeitlichen Ablauf etwas anders.
Nun einmal mehr sind wir alle sehr gespannt ob und wenn was Morgen alles passiert. In jedem Fall soll man sich immer so vorbereiten als wäre Morgen der Tag X. Hoffen wir die Kommunikations- und Informationskanäle bleiben offen, damit wir verfolgen können was passiert.

Grossterror und Crash morgen dürften fix sein, denn bereits am Mittwoch soll der Moslem-Aufstand kommen.WE

oder
17:45] Dringende Warnung: mein Szenario auf der Seite Systemkrise gestern stimmt. Spätestens am Mittwoch sollte man in der Fluchtburg sein, da beginnt offenbar der Moslem-Aufstand.WE.
Er versetzt wieder X Menschen in Angst und Panik, wollen wir das erlauben, oder in Rahmen der Mittel welche uns zu Verfügung stehen dagegenhalten ?

Wir halten dagegen! Im Rahmen unserer Möglichkeiten und das ist genau hier: liebe Leser, bitte nicht in Panik verfallen - es gibt keinen einzigen Anhaltspunkt, der es zuließe von einem Großterrorevent nächste Woche auszugehen - außer man hat Eichelburgsphantasie, die mit ihm ja nicht das erste Mal durchgegangen ist! Auf HG geschieht wieder einmal purste Panikmacherei, wem diese nutzen soll ist mir rätselhaft. Ihm, bzw. HG sicher nicht! TB

14.07.2017

10:20 | Wieder einmal ist es Zeit, Danke zu sagen

Wir bedanken uns bei einem Spender der "statistisch" wieder einige Leser Huckepack genommen hat und so soziales Verhalten im Bildungsbereich an den Tag gelegt hat. Danke im Namen der Redaktion und der Huckepacker! TB


10:10
 | Leser-Kommentar

für dieses herzerwärmende Bild (Daimler), es tut unendlich gut nach den zwielichtigen Gestalten, die sonst manchmal zu sehen sind – darf gerne über’s Wochenende bleiben!

13.07.2017

19:48 | Guten Abend liebe Bachheimer-Redaktion,

Ja, diese Woche sollte es losgehen. So jedenfalls eine
"Insider"-Information auf der Seite des originellen Mitbewerbers. Nun ja noch ist davon nicht viel zu sehen. Und wir haben morgen schon Freitag...... Zu den LKW wäre noch zu sagen dass Eichelburg zwar Fotos reinbekommen haben will, diese aber aus "Platzgründen" nicht bringen kann........ Klingt ein wenig....... naja. Nicht sehr vertrauenswürdig, evtl. ein wenig "originell" halt. Dabei sollte ein Informatiker wie Herr Eichelburg eigentlich wissen dass es Bildbearbeitungssoftware gibt mit der man Bilder "verkleinern" kann so dass sie wenig Platz auf der Webseite benötigen. Ich denke es geht ihm um die Datenmenge von Bildern...... Und eigentloich sollte er ein Interesse haben seine Thesen mit Bildern zu untermauern. Ich bin mir sicher, Bachheimer würde Bilder bringen wenn es was Interessantes gäbe..........

Bei Bachheimer hingegen sind solche "Informationen aus Bundeswehr und Geheimdienstkreisen" nicht zu finden, gut so. Ddas dürften sowieso "Fake-News" sein........... Ich meine, es ist immer mal wieder interessant solche "Insider" beim "Originell" zu lesen, aber irgendwie wird das Ganze langsam auch mal langweilig. Bei Bachheimer findet der geneigte Leser dagegen Interessantes ohne irgendwelche "Meldungen aus der Bundeswehr" und "aus Geheimdienstkreisen". Also machen Sie weiter so. Ich lese das "Originell" nur noch aus "Spannung was denn nun wieder los ist" aber die Kommentare auf Bachheimer.com hier sind da schon viel besser.

Machen Sie wie gesagt weiter so!

Im Namen der Redaktion ein herzliches Dankeschön. P

12:06 | Statement zu den "weißen LKWs" der letzten Tage

Mensch Leute, lasst den treuen Diener seiner Majestät endlich in Ruhe. Mal im Ernst, ich sah heute auf dem weiläufigen Betriebsgelände (kenne mich mit Flächenmaßen
leider nicht aus - ca. 4km*1km Fläche) mit Massen an Autowerkstätten, Schrauber und Zubehörfirmen und vieler andere Industriefirmen auch 3 - keine weissen - rote riesige LKW´s, welche ich dort noch nie parken sah (und vor keiner Firma). Naja egal, nachher waren se weg. Sicher die Vorräte an Waffen und Munition gelagert Scherz beiseite, Lesen bei ihm und nicht aufregen.

Andre Sache: Seit ca 5 Monaten stehen auf eben dem selben weitläufigen Gelände 4 riesige UNO Container ohne Beschriftung, mit absoluter Ernst, Tarnnetzen versehen. Diese haben zwar Fenster (die Container) , aber selbst die sind verhangen. Da machte sogar ich mir den Kopf und fragte mal
eines Tages den Geländemeister, Hausmeister, Facility Manager ob er was wüsste. Nado seine Antwort.
Grübel, grübel und studier, gehe dort fast jeden Tag auf dem Weg zum Mittagessen vorbei. Nie jemand gesehen, auch morgens fuhr ich mal dort lang. Niemand zu sehen. Waffen ?`Munition ? Verpflegung ? Keine Ahnung. Jetzt der Knaller, das Firmengelände ist n ehemaliges Kasernegelände !! Auch wo wir sitzen ist so ein Uralter
roter Backsteinbau. War früher für die Soldaten, hab ich nach und nach rausbekommen. Nach der Wende für Übersiedler. Auch waren dort auf dem Gelände damals Senatsreserven Konserven, Milch etc. gelagert, Tja und was ist nun in den UNO Containern, sind Originale, wie man sie aus den aktuellen und früheren Krisengebieten kennt. Trara, gestern mittag raus, da vorbei und was sehe ich. 2 sind offen. Wer jetzt von den Mitlesern errät, was da drin ist, bekommt n Bienchen. Auflösung später, spannend.

12:49 | Leser Kommentar:
ich versuche mal zu erraten was in den Containern drin ist. Ich denke es sind Klamotten und Möbel für die Flüchtlinge drin oder irgend etwas was mit Flüchtlingen zu tun hat!
Bin mal gespannt auf die Auflösung. Vielleicht habe ich 5 Punkte gewonnen.

Lieber Leser, die weißen LKW´s sind ein ernstes Thema. Wir wollen in dieser Sache ernst bleiben, schließlich könnte es sich um kaiserliche LKW´s handeln. Also behandeln Sie bitte diese Angelegenheit mit dem gebührenden Respekt. Und nein sie bekommen keine 5 Punkte.  TS 

12.07.2017

08:26 | Leser Kommentar zum Thema "weiße LKW´s"

Ich fahre seit Jahren Lkw und unsere Spedition hat selber locker 30 Auflieger die nicht beschriftet sind und wir transportieren ganz sicher keine Militärgüter. Zudem gibt es seit Jahren polnische Lkw's die weiß sind, das war immer schon so und nicht erst seit kurzem. Es werden immer mehr Aufträge an Ostblock Staaten abgegeben, die sind billiger und deshalb nehmen auch die Fahrzeuge zu.
Natürlich müssen die Fahrzeuge neutral sein, polnischen unternehmen haben ja nicht nur einen Auftraggeber. Man kann sich wirklich was zusammen spinnen, allerdings muss man dann schon sehr verzweifelt sein.

Nur damit keine Verwechslungen aufkommen. b.com ist nicht der Meinung, dass mit diesen LKWs etwas nicht in Ordnung sei. Wir haben lediglich auf zahlreiche Zuschriften reagiert, die die diesbezügliche Berichterstattung eines originellen Mitbewerbers in Zweifel gezogen haben! TB

10:35 | Der Dissident:
Danke für die info vom LKW-Fahrer - Deshalb bei auftauchenden Fragen und Gerüchten immer am besten die Leute fragen, welche in der betr. Branche arbeiten...

10:35 | Terrorspatz:
Wenn jetzt jemand nur weiße Mäuse sieht und keine LKW´s, ist er dann in einer frühen Phase der Erkenntnis? Oder, sind das dann "kleine Terroristen aus dem Untergrund" oder .....  

11:32 | Leser Kommentar:
eigentlich ist es auch egal ob und wie viele weisse LKW`s auf den Strassen fahren denn "sehr Bald haben wir es hinter uns".
So laut der Wiener Terrorwarninstitut. (-:

11:48 | Leser Kommentar:
Das sind dann wohl der Pinky and the Brian, die die Herrschaft an sich reißen wollen. Könnten auch der Walter und sein Zotl sein ;-)

Wichtige Links:
Pinky and the Brain
Pinky und der Brain Intro (deutsch)
Musischer Geschichtsunterricht mit Prof Brain

12:08 | Leser Bedenken!
Was soll das? Warum wollt Ihr unbedingt bei schwerster Zwangsarbeit totgeprügelt werden?

14:28 | Leser Kommentar:
Was ist denn eigentlich aus den vielen Containern geworden, über die uns das Originell vor ca. 2 Jahren permanent gewarnt hat?
Die standen doch auch überall rum, vollbeladen mit Waffen für die Terroristen. Vermutlich sind die Waffen nicht mehr zu gebrauchen, weil verrostet. Schon komisch... und jetzt sind es weiße LKW's.
Morgen sind es dann Ufos.

15:52 | Leser Kommentar:
Ich finde die aktuelle weltliche Situation schon verwirrend und besorgniserregend genug. Dann leichtgläubige Menschen noch zusätzlich zu verunsichern oder wahrscheinlich vereinzelt auch schon in Panikzustände zu bringen mit irgendwelchem belanglosen Quatsch wie "unbeschriftete LKW", nur um die eigenen Klickzahlen zu erhöhen ist schon mies.
Das mindeste dass man sich damit verdient sollte wohl sein mit "Sichtungen" förmlich bombardiert zu werden.

18:54 | Leserinnen Kommentar:
Die Message galt nicht Bachheimer.com, ich weiß, dass ihr realistisch berichtet, es war eher an eine andere Adresse gerichtet.
Und die Info kam von einer Lkw Fahrerin.    ;-)
Übrigens, unsere Kornfelder wurden auch noch nicht abgemäht, sowas kann man auch nicht vorziehen, Getreide kann auch erst geerntet werden, wenn es wirklich reif ist. Der selbe Schwachsinn der drüben verbreitet wird.

11.07.2017

08:09 | Leser-Zuschrift zu "ich versteh' die TQM-Diskussion nicht"

Lieber Herr Bachheimer! Ich versteh die ganze Diskussion nicht. Es ist richtig daß TQM fallweise als der nicht zu hinterfragende formuliert. Aber gerade auf Euren Seiten tummeln sich doch Leute die sich unabhängig informieren und das nicht seit gestern. Wem die Ansichten in einem Pfad nicht gefallen, nun ja, Ist doch kein Problem, andere Mütter haben auch schöne Kinder - Herzliche Grüße - Es passt schon, nur weiter so

Diese Diskussion rund um TQMs-Analysen sind hauptsächlich in der Aktivität eines Lesers begründet! TB

08:56 | Kommentar
(1) Lieber H.TB, wenns denn so einfach wäre. HG bedient sich der gleichen pyschologischen Kriegsführung wie die poltiische Elite. HG säht Angst und Hass. Und die "Bestrafung" der Täter, bewegt sich auf der Ebene der Scharia o.ä. Er arbeitet mit den gleichen Mitteln, wie die welche er angeblich bekämpft, der psychologischen Massenhypnose.
Angst schaltet logischer denken aus. Und das macht er nun schon seit Jahren. Er untergräbt den gesunden Menschenverstand und stürzt damit etliche Leser ins Zweifeln und animiert sie, Entscheidungen zu treffen, welche destruktiv sind. Das ist für mich der Hauptgrund, warum TB hier nicht schweigen sollte. Denn wenn wir ehrlich sind, werden sehr viele Leser TB zu HG oder umgekehrt gegenlesen.
Nun, ich könnte jetzt sagen, ich lese HG deswegen, weil ich die Seite als Kontraindikator sehe. Damit belügt man sich aber selber, weil man trotzdem in sich irgendwo annimmt, das HG vielleicht doch Informationen hat, welche TB nicht hat. Der Mensch ist hier irrational und deshalb ist HG so gefährlich.
Der Beweggrund von HG für sein tun, ist eigenlich einfach. Er wiederholt die Dinge solange, bis sie wirklich mal so ähnlich eintreffen. Denn wir haben ja auch die Vorstellung, das sich das System so nicht halten kann. Und wenn das eintritt, sagt er einfach, ich habe es euch immer vorausgesagt, es ist eingetreten. Wenn wir dazu schweigen, ist das leider nichts anderes, als die Gegenmeinung zu akzeptieren. Das ist der Grund, warum ich der Meinung bin, wir sollten das Orginell diesen Raum nicht gänzlich überlassen. Wir können es natürlich so machen schweigen, ob das klug, ist eine ganz andere Frage.

(2) Nun, ich kann die Meinung dieses Kommentators bis zu einem gewissen Grade verstehen.Denn, so wurde am 08.07.17 zwar auf meinen Kommentar (i.Sachen Kurden) geantwortet, aber meine Replik, die darauf folgte, wurde ausser Acht gelassen.Ich hatte versucht, ausführlich auf die Ansicht von TQM zu antworten. (war zeitraubend). Klar, ich versuche meine Kommentare auf die mir zugänglichen Informationen abzustützen, und die dürften nicht so breit wie TQM sein. Immerhin glaubte ich, mit Argumenten aus der Geschichte darzulegen, dass Gesichtspunkte durchaus relativ sind.

09:39 | Kommentar des im grünen TB-Kommentars angesprochenen Lesers
Sie haben diese veröffentlicht, nicht ich. Schieben Sie mir also nicht die Verantwortung zu. Wenn sie diese Diskusion nicht wollten, TQM ist ja nicht irgendein Leser, sondern offen im inneren Bereich von TB. Ich habe meinen Standpunkt benannt, ich habe nichts gefordert und auch nicht verlangt, das man darüber diskutieren soll. Auf Grund es Rahmens von TB, ist es alleine ihre Macht, Themen aufzugreifen und zu erlauben, welche von den Lesern kommen. Warum rufen Sie nun "haltet den Dieb" ? :-)

Niemand ruft "haltet den Dieb" - wo haben Sie eine derartige Aussage verortet? Sie sind ein hervorragender Contributor und deshalb nehme ich alle Ihre Beiträge ernst - ob jetzt inhaltlich oder redaktionskritisch! TB


08:02
 | Leser-Zuschrift zu "nächste Woche gehts los"

Das "Originell" berichtet schon länger von LKW-Massen, die unbeschriftet durch Deutschland fahren um Militärgüter iund Anderes auszuliefern und auf Autobahnen von Lesern des "Originell" gesehen worden sein sollen. Hier gibt es doch auch b.com Leser die viel unterwegs sind nehme ich an.Warum gibt es hier diese Berichte zu den "Sichtungen" nicht? Warum wohl nicht? Weil es diese gar nicht gibt? Und überhaupt klingen die "Informationen aus Militärkreisen" die Eichelburg (das "Originell")
haben will wenig glaubwürdig.
Wer sollte auch einem solchen Medium derartige Informationen zukommen lassen? Gestern Abend schrieb er eine neue Info: "Info aus Militärkreisen: Diese Woche gehts los" oder so ähnlich stand da. Ja, es sollte in der Vergangenheit schon öfter "losgehen" passiert ist aber nie etwas. Kann ja jeder der Lust hat im Archiv bei "hartgeld.com" mal nachsehen. Da ist das auf "bachheimer.com" tatsächlich besser, wenn man hier solche doch ziemlich zweifelhaften "Infos" nicht liest, denn was diese beim "Originell" wert sind wissen wir ja................ Das "Originell" macht sich aber selbst unglauwürdig. Da ist "bachheimer.com" besser aufgestellt.

Eigentlich wollten wir zu diesem Thema nichts mehr posten, aber angesichts vieler Zuschriften in den letzten Tagen sei diese Zuschrift stellvertretend für alle gebracht. Wer heut noch an "diese Woche gehts los" glaubt, glaubt auch an die Geld-Illusion, Politikerversprechen und die MSM. HG ist als alternatives Medium gestartet und hat sich in diese Richtung entwickelt, die man eigentlich bekämpfen wollte: Illusion und Propaganda einer Idee (in deren Fall Crash Bürgerkrieg und Chaos in Kürze)!
Unsere Leser sehen keine LKWs und haben KEINE Geheiminformationen aus Militär- oder Kaiserbereichen und das ist gut so! TB

10:29 | Kommentare
(1) wie ich am 3.7 bereits schrieb: die unbeschrifteten LKW gibt es definitv. Selbst gesehen auf der Fahrt nach Ostfriesland auf der A31 Richtung Emden.Genauso auf der Rückfahrt letzten Samstag. Gestern abend zwei Stück etwas versteckt geparkt in Karlsruhe. Heute morgen wieder zwei gesehen.Was es damit auf sich hat weiß ich nicht aber sie sind unterwegs.Alle polnische Kennzeichen.

(2) Der Dissident zu Originell-Themen "Kaiser und ständig angekündigte Revolution":
Mit den Kaisern ist das so eine Sache. Diese adeligen Dynastien haben sich meist erst getraut, etwas zu unternehmen, wenn sie gut abgesichert waren. Das heisst: Unterstützung durch Militär/Polizeiapparat u. vor allem Geldgebern, welche Einfluß haben. Lange Tradition hatten ja die Hofjuden für Königs- u. Fürstenhäuser welche heute nur anders klingende Titulierung führen u. genauso wie damals mit den stärksten Institutionen mehr oder weniger offensichtlich verbunden sind. Daß gerade diese nicht die Interessen unseres Volkes (und aller anderen) vertreten, sollte klar sein...

Historischer Ausflug ins letzte Jahrhundert: nachdem der österr. Ständestaat mit Dollfuß-Diktatur unter Schuschnigg wackelte u. der Anschluß-Druck durch Hitler u. die österr. Nationalsozialisten immer größer wurde, bot sich Otto Habsburg dem Schuschnigg als Staatsoberhaupt an, was abgelehnt wurde. Nicht umsonst hatten Hitlers Militärs der vorausschauenden Planung für den Fall eines Einmarsches die Bezeichnung "Fall OTTO" gegeben. Die damaligen Geldsäcke der Hochfinanz hatten ganz andere Pläne u. daher hatten der Otto H. und bis heute sein Sohnemann Karl erstmal Pause.

Zur Revolution: Die wirklichen Leute, die am Drücker sind, tun seit Jahrzehnten nichts anderes, als ihr System am Laufen zu halten, koste es was es wolle (zahlen sie eh nicht selber). Die sichern sich selbst und ihe Gruppe in jeder Hinsicht ab. Neue staatliche Machtstrukturen werden von diesen so schnell wie möglich wieder unter ihre Kontrolle gebracht. Etwas wirklich NEUES, das im Sinne unseres Volkes ist, kann nur daran erkannt werden, daß die bisherigen Strippenzieher wirklich keinen Einfluß mehr haben u. nicht an unserer Arbeit u. unseren Ersparnissen schmarotzen können. Daß die derzeitigen Blutsauger einen Umsturz oder Zusammenbruch einkalkulieren, ist klar. Vielleicht auch, daß sie solches bewusst herbeiführen? Ob das ganz so leicht u. sicher steuerbar ist, denke ich nicht, da es nicht nur 1 Gruppe Global Player gibt, sondern mehrere, die nicht immer einig sind. Daß ein Umbruch kommen wird, ist sehr wahrscheinlich. Doch es gibt in diesem "Spiel" einige schwer berechenbare Komponenten, die Vorhersagen so gut wie unmöglich machen. Trotzdem sind Spekulationen jeder Art interessant zu lesen, um darüber nachdenken zu können, wie man als Einzelperson mit Familie u. Umfeld in diesem u. jenem Fall handeln könnte u. was man dafür JETZT schon vorbereiten soll.

(4) Zu den unmarkierten LKWs folgende Info:
Aufschriften kosten viel Geld. Polizei und Bundesbank und Bundeswehr Kaufen seit Jahren gebrauchte LKW die nicht markiert sind aber leicht am Nummernschild erkennbar. Gekauft...nicht geleast. .Bisher hat keiner was zu den Nummernschilder gesagt.....Ich halte diese Diskussion für übertrieben

08.07.2017

06:38 | Offline - 08.07.2017

Liebe Leserinnen und Leser!
Nochmals der Hinweis - auf Grund eines Strategie-Meetings der b.com-Redaktion mit anschliessend sommerlichem Ausklang kann es heute ab 16:00 Uhr  vorübergehend zu längeren Update-Pausen auf bachheimer.com kommen. Wir bitten um Euer Verständnis!
b.com-Redaktion

07.07.2017

10:10 | Offline - 08.07.2017

Liebe Leserinnen und Leser,

aufgrund der gestrigen Redaktionssitzung konnten wir leider nicht updaten. Weiters darf ich Sie darauf hinweisen, dass die b.com-Redaktion für morgen Nachmittag eine Klausur angesetzt hat.
08.07.2017 ab 14.00 Uhr kann es zu längeren "meldungsfreien Zeiträume" kommen. Wir ziehen uns zurück, um unsere Qualtitätsstandarts einer eingehenden Überprüfung zu unterziehen.
Diese meldungsfreien Zeiträume haben jedoch keine Auswirkungen auf das Weltgeschehen, Katastrophen, Putsch und Antifa-Festspiele, diese finden selbtverständlich statt ...... nur halt ohne unsere Kommentare. Sollte es jedoch ausgewöhnliche Ereignisse geben (z.B. Merkel tritt ab, der Papst wird Iman oder Trump gibt sich feministisch) werden wir diese selbstverständlich kommentieren.
Ihr b.com-Redaktion 

P.S.: Echte Weltuntergänge oder echte Zusammenbrüche bringen wir selbstverständlich sofort.... eingebildete können bis am nächsten Tag warten. TS

06.07.2017

10:06 | Leser-Zuschrift zum Spendenaufruf

ich dachte bisher so eine Webpräsenz wie ihre, mit hohen Besucherzahlen und Werbung kommt ohne Spenden aus-wie lange meinen Sie können Sie ihre Seite noch betreiben?

Es freut uns, dass wenigstens einer die Situation hinterfragt! Die Antwort ist einfach: ohne Idealismus aller Beteiligten ist so etwas nicht zu bewerkstelligen. Es stimmt, wir haben schon eine Recht große Anzahl von Lesern (für unser Alter) aber die Werbeeinnahmen reichen natürlich noch nicht aus, da bedarf es schon einiger "Zuschüsse", weshalb wir auch den Spendenaufruf gestartet haben. Leider kommt dieser weniger gut an als die Inhalte die wir tagtäglich im Schweiße unseres Angesichts aufbieten! Konkret: wie lange noch? Wissen wir nicht! Also spuckts in die Hände, so wie wir es jeden Morgen tun! TB

12:53 | PS: Weiters möchten wir feststellen, dass immer mehr User eine Bannerblocker bzw. entsprechende Browsereinstellungen aktiviert haben. Dies hat zur Folge, dass die Google-Werbeeinnahmen trotz steigender Zuseherzahlen eher sinken! No good! TB

12:49 | Leser-Kommentar
heute habe ich eine Überweisung auf eines Eurer Konten in Auftrag gegeben. Es ist zwar kein sehr großer Betrag, aber im Rahmen meiner finanziellen Möglichkeiten möchte ich Euch regelmäßig etwas zukommen lassen. Eure Arbeit ist grandios und sehr wichtig. Mit meiner Spende möchte ich einen bescheidenen Beitrag zum Fortbestand von Bachheimer.com leisten.

Wir danken herzlichst und geloben, dass diese Beiträge nicht zur Verbesserung des Redaktions-Lebensstandards verwendet wird (ein leerer Bauch schreibt schneller und besser), sondern dass wir  damit aussschliesslich zusätzliche Produktionseinheiten bzw. neue Features zum Wohle der Leser finanzieren! TB

17:07 | Leser-Kommentar zur Spenden-Diskussion
Adblock Plus auf bachheimer.com deaktiviert und nen Fünfer in die Kaffeekasse geschmissen. Prösterchen und weiter so.

Musterschüler! TB


09:39
 | Erweiter- und Bereicherung des b.com-Leserservicebereiches

Werte Leser! Wir haben unseren Servicebereich um eine Sektion erweitert. Im Pull-down-Menü finden Sie ab heute den Punkt Gold/Silber-FAQ. Hier können Sie direkt sämtliche Fragen rund ums Thema Gold dessen Erwerb und Lagerung etc. stellen. Unsere Experten werden diese Fragen für Sie binnen weniger Stunden/Tage (mit Sicherheit) zu Ihrer vollsten Zufriedenheit beantworten. Sowohl die Fragen als auch die Antworten werden dann in diesem Bereich veröffentlicht zum Wohle aller b.comer. Viel Spass, Erfolg und Informationsgewinn dabei! TB

03.07.2017

10:44 | Leser-Spitzfindigkeit zu den grünen TB-Kommentaren

Jung oder alt?
Daher liegt es nicht an den gewohnten Flüchtligkeits- Tipp und sonstigen Fehlern des alten Bachheimer sondern ist rein technisch begründet.
(Aus Kommentar zu „Gemeinschaft und Haushalt“) 3.7.17 / 07 49 h
Was daran süß ist, vermag ich (noch) nicht zu erkennen - bin ja noch jung, vielleicht wirds noch! TB
(Aus Kommentar zu „Theorien und Konzepte“) 3.7.17 / 08 48 h

Kommentar
Interessante Anwendung der allgemeinen Relativitätstheorie von Einstein.

Ein echter Bachheimer.com-Leser! Er vermag aus den verschiedensten Bereichen Informationen zusammenzutragen, diese zu kombinieren bzw. analysieren, Divergenzen zu erkennen und selbige dannn noch rotzfrech zu kommentieren. Sie, werter Leser, brauchen uns nicht mittels Spende zu befördern. Die anderen bitte schon! TB

13:53 | Kommentar
Die Sache mit dem Alter ist immer relativ. Man ist immer für irgend etwas entweder zu alt oder zu jung. Das habe ich schon als Kind begriffen und es geht mir noch heute so, dass ich für sehr vieles schon zu alt aber für einiges doch noch zu jung bin.Mich verwundert, dass der Leser das noch nicht erkannt hat, denn das gilt ja auch für TB.

20:05 | Terrorspatz
Das Titelbild ist falsch. HelloKitty TB.... deine Lieblingsmarke. TS


07:49
 | Mitteilung aus der Redaktion: fehlende Links

Werte Leser! Vermehrt mussten Sie und auch wir feststellen, dass es zu fehlenden Verlinkungen gekommen ist. Ich verweile im Moment auf dem Lande mit meinme Laptop (ohne Maus) und laut IT gibt dieser die Mousepad-Funktion auf, sodass die durchgeführten Verlinkungen oft nicht ankommen. Daher liegt es nicht an den gewohnten Flüchtligkeits- Tipp und sonstigen Fehlern des alten Bachheimer sondern ist rein technisch begründet. Bytheway: Nach 2 Jahren Mac bin ich absolut KEIN Steve Jobs Fan mehr! TB

16:41 | Kommentar
Gilt sogar für den Laptop. Mit 2 Jahren ist der echt noch jung, aber das Mousepad offenbar bereits zu alt zum anständig funktionieren. Wenn Steve Jobs das wüsste ... Bytheway: Selbst der war noch zu jung für den Abgang.