12.12.2018

15:05 | hdK: AKK und der Plan für Deutschland

Falls sich nun jemand fragt, ob ich verrückt geworden bin, den kann ich beruhigen, allerdings meine ich das tatsächlich nicht ironisch. Tatsache ist, dass alle drei Kandidaten Apparatschiks waren. Mit keinem hätte sich wirklich substanziell etwas verändert. Allerdings hätte Friedrich Merz die Hoffnung darauf verbreitet, sodass viele in einen längeren Wartezustand verfallen wären. Bei AKK ist hingegen völlig klar, wofür sie steht. Das wird die Dinge deutlich beschleunigen.

Peter mit vermeintlich abwegigen aber leider nicht undenkbaren Szenarien! Must read!!! TB

15:32 | Leser-Kommentar
Bei AKK muss ich jedesmal an Michail K. denken. Der Konstrukteur einer Stanzmaschine Namens AK aus dem Jahr 47. Querverbindung??!
Jaja, ich weiss; zu tef... ;-)

10:07 | juergenfritz: Geheimtreffen in der Nacht: Wie AKK sich ihre hauchdünne Mehrheit verschaffte

Mit nur 51,75 Prozent der Stimmen haben die Parteitagsdelegierten Annegret Kramp-Karrenbauer zur neuen CDU-Vorsitzenden gewählt. Ganze 18 Stimmen fehlten Friedrich Merz in der entscheidenden Stichwahl, dann wäre er und nicht AKK der erste Anwärter als Nachfolger von Merkel im Kanzleramt gewesen. Wie war es Kramp-Karrenbauer möglich, die Mehrheit zu erringen? Ging hier alles mit rechten Dingen zu? Seit Tagen gibt es nun immer mehr Gerüchte, mit welchen Methoden die Saarländerin sich die letzten Stimmen besorgte.

11:03 | Bambusrohr
Von wegen hauchdünne Mehrheit. Das mit Merz, Spahn und AKK stinkt bis zum Himmel. Wer Merz seine Rede beim CDU-Parteitag gesehen hat, dem dürfte nicht verborgen geblieben sein, dass sich Merz total unwohl bei seiner Rede fühlte und nicht so souverän redete, wie man es sonst von ihm gewohnt ist. Man sah ihm an, dass etwas nicht stimmte. Erst nachdem sich heraus kristallisierte, dass AKK gewonnen hatte, änderte sich sein Gesichtsausdruck und er was wieder der Alte. Will heißen, Merz wollte überhaupt nicht gewinnen, er hatte das Spiel nur mitgemacht und sich dabei offensichtlich alles andere als wohl gefühlt. Was also wurde uns da vorgegaukelt?

11.12.2018

12:32 | andernwelt: Kramp-Karrenbauer ist CDU-Chefin – die Merkel-Medien haben gewonnen, die CDU verloren

Das Ergebnis der Wahl von AKK zur CDU-Chefin ist katastrophal. Noch nie sollte eine neue Führungskraft eine Partei führen, die keine Mehrheit in der eigenen Partei hinter sich hat. 51,7 Prozent sind schon wenig genug, aber nüchtern betrachtet, zählt hier das Ergebnis des ersten Wahlgangs: 45 Prozent. Die CDU ist jetzt genauso gespalten, wie das Land.

08:57 | br: Regierungserklärung: Markus Söder und das Ziel Landesvater

Nach der Landtagswahl hat Markus Söder einen neuen Politikstil angekündigt. Heute hält er seine erste Regierungserklärung in dieser Legislatur. Auch thematisch setzt Bayerns Ministerpräsident inzwischen andere Schwerpunkte.

Ein Vater sollte eine selbständig abgeschlossene Persönlichkeit sein, aber man hat den Eindruck, dass der Landesvater sich nicht so ganz von der Staatsmutti etablieren wird können! TB

10.12.2018

19:19 | ET: Lindner: Enttäuschte Konservative laufen zur FDP über

Nach der Niederlage von Friedrich Merz bei der Wahl der neuen CDU-Spitze wollen nach Angaben von FDP-Chef Christian Lindner prominente Persönlichkeiten aus der CDU zur FDP wechseln. „Es haben sich bereits einige Persönlichkeiten bei uns gemeldet. Viele sind noch auf dem Sprung, wie mir scheint“, sagte Lindner der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe).

20:09 | Monaco
hier schein wohl der Wunsch, der Vater des Gedanken zu sein.....
das sinkende Schiff verlassen auf ein seit Jahren völlig unmanövrierfähiges.....
diese Wendehalspartei hat es versäumt, sich dem kollektiven Links-Ruck zu entziehen und sich dementsprechend zu positionieren......
das am Silbertablett offerierte Vakuum zu Nutzen, was als ´etablierte´ Partei ein Leichtes gewesen wäre.....
frei nach Warren Buffet, Alleinstellungsmerkmal mit Preissetzungsmacht = Stimmenanteil.......
so haben sie es dem Feind, der AFD überlassen.....und jetzt dieses Pfeiffen im Walde und kümmerliche Winseln.....erbärmlich


17:14 | sputnik: Willy Wimmer (CDU): „Frau Kramp-Karrenbauer ist Verbrauchsmaterial“

Annegret Kramp-Karrenbauer ist neue CDU-Vorsitzende, Paul Ziemiak, der Chef der Jungen Union, wird ihr Generalsekretär. Ist damit die Volkspartei CDU gerettet? CDU-Urgestein und Staatssekretär a.D. Willy Wimmer hat Zweifel und sieht keinen wirklichen Neubeginn. Sein Favorit wäre weder Spahn, noch Merz, noch AKK, sondern ein Ministerpräsident.

... wo der Verbraucher nur bei der Auswahl desselben nur wenig mitzureden hatte! TB

13:07 | faz: SPD will umstrittene Deutsche Umwelthilfe weiter fördern

Die klagefreudige Deutsche Umwelthilfe entzweit im Streit um Diesel-Fahrverbote die Koalition in Berlin. Während die CDU ihr die Mittel streichen will, hält das SPD-geführte Umweltministerium weiter zu der umstrittenen Organisation.

Kann nur mit die Todessehnsucht einer sterbenskranken Partei begründet werden! TB

09.12.2018

20:08 | nytimes: It Doesn’t Matter Who Replaces Merkel. Germany Is Broken.

Talk of succession is in the air. After 18 years, Angela Merkel is stepping down as chairwoman of the Christian Democratic Union, Germany’s main ruling party since 2005. The party’s conference meets this week in Hamburg to decide her replacement. But whoever follows Ms. Merkel — for many, Europe’s de facto leader — will inherit a fractious party and, if Ms. Merkel is unwilling or unable to see out her chancellorship through to 2021, a fragmented country.

16:53 | mmnews: Deutschland, weiter so?

Die Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur CDU-Chefin könnte Deutschland ins politische Chaos stürzen. Floskeln statt Fakten, weiter so statt Widerstand: AKK steht für Fortsetzung von Merkel.

Die Leseratte:
Ein echt gehässiger Kommentar von Peter Bartels über die Entscheidung der CDU-Delegierten für AKK. Tut auch mal gut.

13:37 | YT: "Landesverrat" - CDU-Parteitag leicht disharmonisch, Eugen Abler zum Migrationspakt

Sehr geehrter Herr Abler, Sie sind in der falschen Partei! Die CDU war vielleicht einmal eine konservative Kraft, das aber ist sie spätestens seit Merkel nicht mehr und schon gar nicht unter AKK. Schön zu sehen, dass es noch Mitglieder mit Mut und Anstand gibt. In der CDU brodelt es und das ist gut so. ML

12:59 | ts: Kritik an Kramp‐Karrenbauers Wahl zur neuen CDU‐Vorsitzenden

Nach der Wahl von Annegret Kramp‐Karrenbauer zur neuen CDU‐Vorsitzenden ist für Alexander Mitsch die Gründung einer neuen Partei ein Szenario, das momentan nicht völlig ausgeschlossen werden kann.

Passend dazu: ET: CDU Baden-Württemberg meldet erste Parteiaustritte wegen AKK-Wahl
Schön zu sehen, wie sich die CDU mit der Wahl von AKK ins eigene Knien schießt! ML

15:44 | Leser-Kommentar:
Das Problem liegt meiner Ansicht nach darin, daß man nicht bereit ist,
die eigene kriminelle Vergangenheit und Gegenwart aufzubereiten. Genauso
wie die SPD auch nicht gewillt ist, ihre eigene kriminelle Vergangenheit
aufzubereiten. Bei der SPD sind es die völkerwidrigen Angriffskriege
(Warum sitzt Schröder deswegen nicht im Gefängnis?), die sogenannten
Arbeitsmarktreformen von Schröder und Co., die Machenschaften von
Schröder und Eichel mit Maschmeyer und Co, um die Menschen abzuzocken wo
es nur geht (was hat Schröder dafür bekommen? Warum sitzt Schröder
deswegen nicht längst im Gefängnis?). Die CDU hat die völkerwidrigen
Angriffskriege gemeinsam mit der SPD forgeführt. Warum wurde nicht
längst das Thema auf den Tisch gebracht? Warum kommen in der Asylpolitik
nur sinnfreie Aussagen wie z. B.: Wir müssen die Fluchtursachen
bekämpfen, während man tatsächlich das Gegenteil tut? Das Hereinholen
von Abermillionen Menschen aus anderen Kulturkreisen, die nicht
integrierbar sind, ist nicht nur illegal, sondern zerstört den
Sozialstaat, das sieht ein Blinder mit dem Krückstock. Warum kann eine
Verteidigungsministerin im Amt bleiben, die nicht nur ihre Unfähigkeit
jeden Tag unter Beweis stellt, sondern auch die eigene Bevölkerung in
Gefahr bringt, wie beim Moorbrand in Meppen oder die aggressiven
Äußerungen gegenüber Russland? Glauben die in der CDU tatsächlich, daß
man mit solchem Handeln in der Geschichte später besser dasteht als der
Gröfaz und seine Schergen? Mit Sicherheit nicht. Die Menschen werden
sich weiter abwenden, egal wie viel Propaganda und
Selbstbeweihräucherung man übt.

10:23 | welt: „Mit AKK sind wieder über 40 Prozent möglich“

CSU-Chef Horst Seehofer traut Annegret Kramp-Karrenbauer zu, wieder deutlich mehr Wähler für die Union zu gewinnen. Die neue CDU-Chefin könne wieder mehr als 40 Prozent holen, sagte Seehofer.

40 % sind nicht nur möglich, sondern sicher! Zu 40 %tigem werden wir greifen müssen um die Auftritte der AKK zu verdauen! TB

10:55 I TQM dazu: Die Schärfe mit der man die BRD richten muß, mit der man die das Übel seiner Akteure ungeschminkt vorführen muß, geschieht aus dem sympathisierenden Wissen um den historischen, heilsgeschichtlichen Auftrag Deutschlands. Das Elend von AKK bis zum falschen Propheten Seehofer und den GROKO-Blockparteien dabei schonungslos darzustellen, dient nicht dazu das ohne geschlagene Volk zu deprimieren, sondern gemahnt zur Verpflichtung die Flamme der Wachsamkeit und des wahren, Heiligen Elements Europas durch die Finsternis unserer Zeit zu tragen. So wie es die falschen Propheten und Hirten sind, die von Berlin und Brüssel aus Deutschland und Europa belagern und pervertieren, so gilt es auch mit Blick auf Österreich, das scheinbar "bessere Deutschland", das letzlich als Stallbursche Merkels nur in anderen Kleidern erscheint, an dem zu messen, was diese Regierung tatsächlich macht und mitträgt.
Die ÖVP-FPÖ Koalition ist nicht "Orban-light", oder ein wenig Salvini, sondern wissentlich und vorsätzlich "südbayrische" BRD-Provinz, letztlich so, wie der Kurz-Freund Seehofer, ein Abklatsch des Soros-Berlin.
Eine besonders miserable Rolle spielt dabei die FPÖ, die mit windigem Geflunker, wie beim Flüchtlingspakt den Wähler täuscht. Österreich und die FPÖ stehen vorsätzlich nicht auf Seiten der Visegrad Staaten und Italiens, sondern der HC-Man hat sich im Schlepptau des Kurz zur Subordinations-Audienz zu Juncker begeben.
So wie also das BRD-Bashing aus Sympathie zu Deutschland geboten ist, ist auch die Aufdeckung der einst hoffnungsvollsten Rechtspartei Europas, der FPÖ, geboten. Sie ist verkommen zu einem politischen Globuli, einem Millionstel verquirlten Botenstoff, wirkungslos, überschätzt und nicht einmal mehr tauglich jenseits angeheiterter Stammtische zu wirken. Beides für sich eine Tragödie, beides gemeinsam eine echte Katastrophe! TQM

Der Hausphilosoph: die "40" waren ein Versprecher. Er hat sicher 40 Stimmen und nicht 40% gemeint......

12:27 | Bambusrohr
Mit der Kramp(f)-Karrenbauer hat sich Merkel im wahrsten Sinne des Wortes den Karren vorgespannt, der das Projekt < 5% schnellstmöglich realisieren kann. In Kürze zu bestaunen bei den mitteldeutschen Landtagswahlen 2019. Mal sehen, wie viel Prozent eine Saarländerin in - sagen wir mal Halle - so bekommt?

08.12.2018

19:50 | zaronews: Deutschlands Elend hat ein neues Kürzel: AKK – die ersten Reaktionen auf das Desaster von Hamburg

Was für ein krankes Affentheater. Der Parteitag der CDU in Hamburg erinnerte nicht nur wegen des Slogans „Zusammen führen – zusammenführen“ an die dunklen Zeiten dieser Republik. Während im Nachbarland gerade verzweifelt aber auch aussichtslos eine „Revolution“ mit brutaler Gewalt niedergeknüppelt wird, Deutschland immer mehr verrottet, jeden Tag deutsche Bürger geschändet und geschächtet werden, gab es in Hamburg dröhnenden Applaus für die alte und neue Parteiführerin.

12:18 | Willy Wimmer zum CDU-Parteitag

es fängt jetzt die Zeit an, in der sich CDU und CSU selbst zerlegen. Mit dem Parteitag hat sich die CDU gegen ein Schicksal gestemmt, dem sie nicht entgehen kann. Ich werde mich dazu am Montag äußern. Zwei Themen von strategischer Bedeutung wurden ausgelassen: September 2015 und der Frieden. Das holt die CDU unausweichlich ein und zerlegt sie, weil es ihre Verantwortung gewesen ist. Die Partei zeigte, daß sie frischen Wind dringend braucht. Das kann man in der Person von Frau Kramp als „politischen Wurmfortsatz“ von Frau Merkel und dem Auftrag, Frau Merkel nicht zur Verantwortung gezogen zu sehen, nicht erwarten. Da wird die Medienmeute ansetzen und vor allem die Wählerinnen und Wähler.

18:08 | Bambusrohr
Es musste so kommen, damit die CDU der SPD auf den Weg in den Keller folgen kann. S'Annegret (saarländisch) mit Wladimir und Donald im Clinch, einfach köstlich diese Vorstellung.

10:59 I pp: „Raider heißt jetzt Twix“: Das System Merkel geht in die zweite Runde

Wer die Diskussion um die Nachfolge Merkels aufmerksam begleitete, konnte sich des Eindrucks nicht erwehren, daß dieser Vorgang für manche eher einem Spiel zu gleichen schien – oder dem Ziehen der Blätter an den Gänseblümchen. Wird er´s? Wird er´s nicht? Wird SIE es? Wird sie´s nicht? usw. Mir wurde phasenweise angst und bange.

08:20 | Der Standard: Neuer Verfassungsschutz-Chef will AfD beobachten lassen

Der neue Präsident des deutschen Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV), Thomas Haldenwang, will einem Bericht zufolge den Einsatz seiner Behörde gegen die rechte Szene in Deutschland verstärken. Haldenwang setze sich für eine nachrichtendienstliche Beobachtung der AfD ein, berichtet das Magazin "Focus" in seiner neuen Ausgabe unter Berufung auf Sicherheitskreise. Derzeit werden im BfV Analysen verschiedener Landesämter für Verfassungsschutz über die AfD ausgewertet. Anschließend soll entschieden werden, inwieweit eine Beobachtung nötig ist. Haldenwang hatte nach seiner Ernennung im November gesagt, das Bundesamt wolle bis Ende des Jahres oder Anfang 2019 einen Vorschlag zur Vorgehensweise im Umgang mit der AfD vorlegen. 

Das nicht enden wollende BRD-Matriachat unter Merkel II./AKK hat sich die Bekämpfung einer Parlamentspartei, der AFD zu einem wesentlichen Ziel gemacht. Also Sinn der CDU-Politik liegt im unangefochtenen Macht- und Systemerhalt der GROKO-SED, welche Politik gegen das Volk, auf Kosten des Volkes und gegen parlamentarische Opposition betreibt. Bekämpft werden nicht nur Bürgerrechtsbewegungen wie Pegida, denen man die demokratische Legitimation abspricht, sondern auch die AFD, die demokratisch zwar legitimiert ist, aber als demokratische "Panne" bekämpft werden muß. Das Volk darf keine Stimme haben, es wird von den Massenmedien und der GROKO-SED gestimmt, indoktriniert und wenn nötig denunziert und moralisch niedergeknüppelt wie in Chemnitz. 
Dazu gehören aber auch zwei Seiten: Die der Täter, die mit AKK ein Kontinuum an politisch korrekter BRD-Ideologie installiert haben und die Opfer, die sich dem beugen. Da kann man noch dem Durchschnitts-Deutschen mitleidvoll attestieren, in dem Punkt eben leider nicht Franzose zu sein, der den stinkend-selbstherrlichen König zur Hölle jagt, sondern der ewige Michel, der stöhnend malocht, damit es auch der kriminelle Afghane hier besser hat, aber die Verantwortung und Mitschuld trifft auch die AFD.
Meuthen und Gauland betreiben mit ihrer hirnrissigen Katalog-Politik der akzeptablen Begriffe genau das defensive Spiel, das der BRD-Deep State als Köder zugeworfen hat.  Statt ihren demokratisch legitimierten Aufstieg mit Beton zu stützen und den Tunnel voranzutreiben, versteigt man sich in Nebenschächte innerer Intrige, unnötiger Parteiausschlüsse und eines idiotischen Katalogs "verbotener" Begriffe, im Glauben durch Gefälligkeit und politisch-korrekten Gehorsam dem Verfassungschutz zu entkommen. So ein Verhalten ist tatsächlich nur in der BRD vorstellbar!
Die AFD ist Feind und bleibt Feind. Die AFD hat als Teil der legislativen Staatsgewalt den Verfassungsschutz als Teil der exekutiven Staatsgewalt nicht zu fürchten, sondern zu fordern, zu kontrollieren und den Anspruch ihn mit zu leiten - nicht umgekehrt. Welches Selbstverständnis haben Meuthen und Gauland eigentlich???
Wenn die AFD aber so angepasst wird, daß sie für das BRD-GROKO-System keine Gefahr mehr ist, dann ist sie gescheitert und verkommt zu Recht zu einem politischen Glühwürmchen, Marke Bernd Lucke. TQM

19:38 | Leser-Kommentare
(1) Ich hoffe es noch erleben zu dürfen dass eines Tages die CDU/CSU als grundgesetzwidrige Parteien verboten werden.

... zumindest wegen Irreführung in der Namensgebung belangt werden! Das Wort christlich ist eindeutige Irreführung! TB

(2) Warum die AfD nur beobachten, wenn doch offenkundig der Artikel 21 (2) GG schon lange erfüllt ist? Speziell die AfD setzt sich durchweg für israelische Interessen (Stichwort: z.B. Staatsräson, Leben und Sterben für Israel!) ein.

07.12.2018

18:41 | pp: Aufstieg einer Kammerzofe: Annegret Kramp-Karrenbauer folgt Merkel nach

Volkskammerstimmung bei der CDU: Ganze neun Minuten Applaus bekam Angela Merkel nach ihrer Abschiedsrede von ihrer Partei in Hamburg. Danach haben die Delegierten des CDU-Parteitags die ehemalige Kammerzofe und Wunschkandidatin Merkels, Annegret Kramp-Karrenbauer, zur neuen Vorsitzenden gewählt.

Die Leseratte
Ich fand diesen Artikel über die Wahl von AKK gut, kurz und knackig. Diese unglaublich "charismatische" noch linkere Spaßbremse AKK ist eine schlechtere Merkel. Mit diesem jüngeren, frischen, unverbrauchten Gesicht will sich also die CDU erneuern? Warten wir mal die die Umfragen ab. Selbst im Rückzug hat die Trulla es damit noch geschafft, die Fortsetzung ihres verheerenden Kurses für Deutschland zu sichern und sich zudem weiterhin Merz vom Leibe zu halten. Die einzigen, die sich darüber wirklich freuen dürften, sind die AfDler.

Neun Minuten Applaus für Merkel! Sie hat ihren Job auch wirklich gut gemacht. Deutschland mit 2 Mio. Kulturfremder zu überfluten und den Deutschen Wirtschaftsmotor bei jeder Gelegenheit abzuwürgen. Gratulation! Deutschland wird vernichtet und das Volk wählt sie immer noch. Das muss man auch erstmal schaffen! ML

17:40 | Welt: Kramp-Karrenbauer löst Merkel an CDU-Spitze ab

nnegret Kramp-Karrenbauer wird die neue CDU-Vorsitzende. In der Stichwahl setzte sie sich im zweiten Wahlgang gegen ihren Konkurrenten Friedrich Merz durch. Kramp-Karrenbauer erhielt 517 Stimmen, Merz 482. Das entspricht 51,75 bzw. 48,25 Prozent. Wie bereits im ersten Wahlgang gaben 999 CDU-Mitglieder ihre Stimmen ab, es gab keine Enthaltungen und keine ungültigen Stimmen. Nach der Bekanntgabe des Ergebnisses durch Schleswig-Holsteins Ministerpräsidenten Daniel Günther gab es minutenlangen Applaus. Kramp-Karrenbauer nahm die Wahl an. Sie bedankte sich für das Vertrauen und bei ihren Konkurrenten für den fairen Wettbewerb. Die Auseinandersetzung habe der Partei zu einem Auftrieb verholfen. Sie hoffe auf eine gute Zusammenarbeit mitMerz und Spahn.

Sehr gut! Mit Mutti 2.0 wird es mit der CDU nur noch weiter bergab gehen. Einige Konservative, die mit dem Kurs von Merkel unzufrieden waren, hätte man mit Spahn oder Merz vielleicht wieder umdrehen können. Mit Merkels Zwilling aber nicht. ML

15:22 | kz: Wahl der neuen CDU-Führung - Große Emotionen bei der letzten Rede als CDU-Chefin

Seit mehr als 18 Jahren ist Angela Merkel Vorsitzende der CDU - heute wählen die deutschen Christdemokraten eine neue Parteispitze. Beim Parteitag in Hamburg bewerben sich CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz sowie Gesundheitsminister Jens Spahn um Merkels Nachfolge. Zu Beginn des Parteitags können die Delegierten zudem weitere Personalvorschläge machen.

Große Emotionen beim Abschied? Hätte sie doch nur Emotionen für das ihr anvertraute Volk gehabt! So weit geht die Gefühlswelt der Dame allerdings nicht! TB

11:33 | sputnik: Ein Parteitag der Superlative – Wie die CDU schon jetzt alle Rekorde bricht

Kaum hat der Parteitag der CDU in Hamburg begonnen, bricht er schon jetzt alle bisher von der Partei aufgestellten Rekorde: Es ist eine Veranstaltung der Superlative, die weltweit verfolgt wird. Damit schafft es die CDU sogar, sich in der Wählergunst wieder leicht zu verbessern. Doch nach der Euphorie könnte der Kater folgen.

Merkel droht in ihrer Rede mit Kanzlerschaft bis 2021 - DAX reagiert und fällt -03 %! TB

08:56 | unbestechlichen: Petra Paulsen: Herr Maas, wollen Sie mit Ihrer Politik einen Bürgerkrieg heraufbeschwören?

Wenn Politiker und Bürokraten nicht halten, was sie versprechen – was sehr oft geschieht – wird oft gesagt, das Problem könne gelöst werden, wenn wir nur die richtigen Leute in die Regierung brächten. Uns wird gesagt, dass die alte Garde von Regierungsmitgliedern sich nicht genug bemühte oder sie nicht die richtigen Absichten hatte. Es stimmt zwar, dass es in der Regierung viele inkompetente und Menschen mit schlechten Plänen gibt, aber wir können den beteiligten Personen nicht immer die Schuld geben.

07:28 | vl: Das ZDF-Mittagsmagazin darf menschenverachtende Propagandamittel einer linksextremen Organisation verbreiten

".... Das ZDF gab in seinem Bericht eindeutige Hinweise auf eine aus dem Internet downloadbare Broschüre “Riot Maker, Augsburg Reiseführer für Krawalltouristen“. Darin wird detailliert beschrieben, mit welchen perfiden Mitteln sich die Autoren der Broschüre den „Kampf gegen rechts“ bzw. gegen die AfD vorstellen. Das ZDF hat daraus nicht nur zitiert, sondern im Bild gezeigt, wie größtmöglicher Schaden an Hab und Gut von Menschen angerichtet werden kann. Es hat damit billigend in Kauf genommen, dass gewaltbereite Antidemokraten diese „Tipps gegen rechts“ schon am nächsten Tag in Augsburg auch in die Tat umsetzen würden."

Leider nicht nur im (ehemaligen?) Land der Dichter und Denker..... HP

06.12.2018

06:45 | vl: Die Robert-Bosch-Stiftung und die Deutsche Journalistenschule

"... Es ist die Robert-Bosch-Stiftung mit dem Projekt “JUMA . Jung, muslimisch, aktiv“. Die Bosch-Stiftung schreibt: „Ziel des Projekts JUMA ist es, das Engagement junger Muslime zu stärken und ihre Wahrnehmung in der deutschen Öffentlichkeit zu verbessern.“

Ein Sittenbild der deutschen "Elite"? HP

05.12.2018

17:49 | Willy Wimmer: Big, Big Picture: Willy Wimmer und Dr. Andreas Noack

Verstörende Einblicke für Menschen mit Wirklichkeitsphobie

15:44 | Tim Kellner: ANGELA MERKEL – Wenn eine Verräterin von einem Verräter verraten wird!

Die Leseratte
Tim Kellner mal wieder mit einem sehr schönen Beitrag über Schäubles Bemerkung, dass er sich Friedrich Merz als Nachfolger wünscht. Keller bezeichnet es so: Wenn eine Verräterin von einem Verräter verraten wird. Über den erwünschten Nachfolger hat er auch noch eine nette Info - zur Erinnerung über die Mitmenschlichkeit des Kandidaten.

10:08 | welt: CDU-Politiker muss nach Blutwurst-Streit Partei verlassen

Das Bundesinnenministerium stand in den vergangenen Tagen heftig in der Kritik, weil es ausgerechnet bei der Islamkonferenz Blutwurst reichte, eine Wurst, die größtenteils aus Schweinefleisch besteht. Muslime dürfen kein Schweinefleisch essen. Die Frage wurde aufgeworfen, wie viel Respekt das Ministerium den anwesenden Muslimen entgegenbrachte.

Der b.com Hausjurist DDr. Schimanko
Es zeigt sich wieder: Islamismus und Meinungsfreiheit sind inkompatibel. Gut, daß der Richtige die Partei verlassen mußte. Ein Schritt der CDU zurück auf den Weg der Vernunft ?

04.12.2018

20:02 | sternenlichter: Hymne an die Deutschen

Liebe Nachbarn lasst euch sagen:
mit Recht und Freiheit ist`s vorbei!
Eure Uhr hat zwölf geschlagen,
Merkel seid ihr einerlei..
Denn sie hat jetzt neue Freunde
aus der großen weiten Welt,
Denen es in eurem Lande
leider viel zu gut gefällt.....

15:25 | ET: Es brodelt in Deutschland: Vertrauliche Verfassungsschutz-Analyse warnt vor „Wut und Hass auf die Politik“

Unmittelbar nach den Unruhen von Chemnitz hat das Bundesamt für Verfassungsschutz eine vertrauliche Analyse erarbeitet, die nun dem „FOCUS“ zugespielt wurde. Darin warnt das Amt vor einem immer tiefgreifenderen Vertrauensverlust in die Politik und den Staat insgesamt. Die Mahnungen Hans-Georg Maaßens gewinnen so zusätzlich an Brisanz.

Die Leseratte
Der Verfassungsschutz hat kurz nach den Vorfällen in Chemnitz einen Bericht verfasst, der die Stimmung in Deutschland recht gut wiedergibt, nämlich dass die Deutschen das Vertrauen in Politiker und Medien, in Politik allgemein und in den Staat überhaupt verlieren. Sowas nennt man gemeinhin Bankrotterklärung. Zu der Zeit war Maaßen noch im Amt und man kann annehmen, dass seine Äußerungen - in Kenntnis dieser Tatsachen - auf Deeskalation gerichtet waren. Was daraus geworden ist, wissen wir. Der Regierung liegt der Bericht vor, Konsequenzen bisher keine, ganz im Gegenteil, wie der UN-Pakt zeigt. Ob wenigstens der Focus, der diesen Bericht jetzt veröffentlicht hat, daraus die richtigen Schlussfolgerungen zieht?

17:48 | Eri Wahn zur Leseratte
Der Focus soll hier die "richtigen" Schlussfolgerungen ziehen? Von was träumen, nachts? Hier der Link zum Artikel https://www.focus.de/politik/sicherheitsreport/reaktionen-auf-focus-online-bericht-zur-stimmung-im-land-vertrauliches-sicherheitspapier-veroeffentlicht-jetzt-spricht-der-innenminister_id_10018299.html
Wieder der übliche Schmarrn: "... dass die Asylpolitik der Bundesregierung Teile der Bevölkerung stark verunsichert und empfänglich macht für Populismus von rechts." Nicht die Ursache ist das Problem, sondern wie der Wutbürger darauf reagiert, der den Segen der Umvolkung nicht verstanden hat! Wieder einmal nur ein abartiges Stück Propaganda. Seehofer prahlt "zu Chemnitz": „Binnen Monatsfrist gab es erste Verurteilungen von Rechtsextremisten.“ Von der Verurteilung der Schlächter von Chemnitz, die das Ganze ausgelöst haben, kein Wort. Die stehen wohl wieder einmal als persönliche Gäste der Trulla und des asyl-industriellen Komplexes unter besonderem Artenschutz?
Interessant an dem Artikel ist nur die Umfrage am Ende: „Wie sicher fühlen Sie sich in Deutschland?“ Rohdaten (um 17:30): 69,3% „sehr unsicher“ und „eher unsicher“. Die angeblich repräsentative Auswertung zeigen dann nur noch 27,9% in diesen Kategorien, aber plötzlich 42,2% als „eher sicher“. Die Umrechnung wurde wahrscheinlich direkt vom Politbüro durchgeführt …


12:30
 | tichy: Hart aber Fair: Merz, Kramp-Karrenbauer oder Spahn?

Wie viele der Wahlberechtigten haben zuletzt CDU gewählt? 20,2 Prozent (Union 24,8). Heute wären es Umfragen zufolge noch deutlich weniger. Deutschland hat etwas mehr als 80 Millionen Einwohner, wahlberechtigt sind 61,8 Millionen, die Wahlbeteiligung betrug 76,2 Prozent.

Nach Schulz und Nahles offenbart sich nun auch bei der CDU das problem des Parteienstastes. Parteien stellen - warum auch immer - Kandidaten auf, die es unter "normalen Bedingungen" niemals an die Spitze schaffen würden, weil die Akzeptanz beim Stimmvolk nicht da wäre! Eigentlich ein Glück, weil sich nun mit der CDU beide Volks-Parteien ad absurdum führen. Keiner der drei Kandidatenkann als MannIN des Volkes bezeichnet werden. Die Wähler werden im nächsten Jarhzehnt sich von Parteien ab- und organisch gewachsenen, zeitgemäßen Bewegungen zuwenden! TB

03.12.2018

17:27 | ET: Gauland im NZZ-Interview: „AfD hat das Land jetzt schon verändert – Merz wäre nur im Westen eine Konkurrenz“

„Merkel hat zwei Leistungen vollbracht. Erstens: Sie hat die AfD hervorgerufen. Zweitens: Sie hat den Markenkern der CDU völlig zerstört..." meint AfD-Fraktionschef Alexander Gauland im Interview mit der „Neuen Zürcher Zeitung“. Er persönlich würde Jens Spahn als Merkel-Nachfolger bevorzugen.


09:53
| Leser-Kommentar aus andernwelt bzgl. "Merkels Pannenflug"

Die seltsame Flug – Panne der Kundesbanzlerin
Wie wohl alle mitbekommen haben, hat gestern das Fluggerät ihrer Majestät die Kommunikaton verweigert und musste umkehren. Wie der Funkverkehr so komplett ausfallen kann, ist schon mal rätselhaft, aber es scheint nun mal so gewesen zu sein. Bereits 20 min nach dem Start (um 19 Uhr) soll ausser dem Satellitentelefon kein Mucks mehr möglich gewesen sein. Der Pilot ist offenbar vorschriftsmäßig auf der geplanten Strecke weitergeflogen, bis alle Stellen von der Abweichung und Umkehr informiert waren, und er Köln/Bonn anfliegen konnte. Das Flugzeug war voll betankt, Sprit ablassen war angeblich auch nicht möglich, weil es ebenfalls nicht funktioniert hat.
Nun ist seltsam, dass man das Flugzeug nach Köln/Bonn diverted hat, wo durch Bauarbeiten nur eine verkürzte Landebahn zur Verfügung stand, und
man nicht Frankfurt angepeilt hat. Wie zu erwarten war, wurden die Bremsen ziemlich heiß, Feuerwehr stand aber bereit. Die Passagiere durften 70 min lang nicht aussteigen, was nun meiner Notfall – Ausbildung als Ex – Flugbegleiterin total widerspricht. Nach einer Notlandung sind als allererstes die Paxe in Sicherheit zu bringen, und ich weiß natürlich nicht, ob es da inzwischen Änderungen gegeben hat, aber in den Trainings mussten wir binnen 90sec. alle draußen haben.
Dass man in einem vollgetanken Flugzeug mit glühenden Bremsen die Leutz über 1 Std. sitzen läßt, ist mir da komplett unverständlich. Des weiteren startete in Frankfurt der Flug FH 510, etwas verspätet, um 22.28 Uhr nach Buenos Aires. Die Lufthansa hätte nett sein und der Kanzlerin den Flug zur Verfügung stellen können, die eigentlichen Passagieren wg. techn. Probleme mit einem Fressi – Gutschein geben ein paar Stunden vertrösten können – hamse aber nich.
Und so musste die Frau Kanzlerin nach Madrid, und von da weiter – in der Holzklasse, weils auf diesem Flug nix anderes gibt, was mich schon sehr
amüsiert. Irgendwie, ich weiß ja nicht, wieso mir da die „Donald Cook“ einfällt, aber ich bild mir ein, der Putzi grinst sich eins.
BTW, die Regierung hat zig Flieger , neben den beidenA340 und es gibt ca. 50 Private Airlines, die Flugzeuge mit 10,000 Miles Reichweite haben. Allein VW hat 3 ! Es gab also keine Airline, die diesen lukrativen Auftrag haben wollte? Und wo haben die eigentlich die 6 Personenschützer von Merkel untergebracht? Sind die mit ner UBER oder BlaBla Airline geflogen? Merkel würde NIE mit ner Linien Maschine fliegen! Die fährt selbst in Berlin nur mit ner gepanzerten Limo rum.Die Geschichte passt vorne und hinten nicht!

02.12.2018

13:08 | andernwelt: Wie gefährlich war die Situation im Kanzler-Jet?

Der A 340-300 „Konrad Adenauer“ der Luftwaffe gehörte einst der Lufthansa und damals habe ich diese Maschine oftmals selbst als Kapitän geflogen. Ich kann mich an keine technische Störung bei diesem Flugzeug erinnern, die eine Verspätung oder gar den Ausfall eines Fluges verursacht hätte. Wie kommt es dazu, dass sich die Ausfälle der „Konrad Adenauer“ in der letzten Zeit häufen?

Der Kanzler-Jet-Vorfall aus der Sicht eines Piloten - vor allem eines Piloten, der genau diesen Jet geflogen ist. Bitte lesen Sie sich unbedingt diesen Aufsatz durch. Ein eye-opener sondersgleichen! TB

18:28 | Leser-Kommentar
Frau Merkel sollten doch Bedenken kommen mit ihren Wünschen für eine eigene Europäische Armee. Mit welchem Material soll die aufgebaut werden. Auf die Luftwaffe Deutschlands könnte sie sich nicht verlassen, wenn nicht einmal die Kanzlermaschine in der Luft bleibt und einen Totalausfall hat. Unsere Kanzlerin hat aber in ihrem kriegerischen Größenwahn für Macrons Armee -trotz Kritik- starke Unterstützung in ihren eigenen Reihen.
Der Kandidat für den CDU-Vorsitz, Jens Spahn, plädiert ebenfalls für die Gründung europäischer Streitkräfte – einschließlich einer Beschneidung der Mitwirkungsrechte des Bundestags bei Einsätzen. „Wir werden den Parlamentsvorbehalt relativieren müssen. Wenn wir EU-Eingreiftruppen wollen, muss Europa schnell und verbindlich entscheiden können“, sagte der Bundesgesundheitsminister dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.
Hier wird bereits ganz offen die Beschneidung der Rechte des Bundestages, also der Vertreter des Volkes (wenn sie es denn sind) in die Diskussion gebracht, ob Deutschland Einsatztruppen in andere Länder schickt, Krieg führt oder nicht. Es sind unsere Männer und Söhne, die das betrifft. Eingereichte Petitionen der Bürger werden eh nicht wahr genommen, wie wir beim Migrationspakt gesehen haben. Wir sind ihnen ausgeliefert, es sei denn der Totalausfall der Kanzlermaschine war kein technischer Defekt?

19:14 | Die Leseratte Zum letzten Satz des Leser-Kommentars
Nun, entweder war die indonesische Maus eine ganze Mäusefamilie, die an verschiedenen Stellen die Kabel angenagt hat - sinnigerweise sehr synchron spezifisch die der Kommunikation inkl. allen redundanten Systemen sowie der Not-Batterie und des zusätzlichen "manuellen" Motors unter den Flügeln (nach Haisenko) UND gleichzeitig die des Systems zum Kerosin-Ablassen --- oder es war Sabotage. Wer hat Zugang zu dieser Maschine, um dort solche Schäden zu verursachen, was nicht nur sehr gute technische Kenntnisse verlangt, sondern sicher auch einige Zeit dauert? Gleichzeitig darf der Ausfall der Systeme nicht sofort auftreten, sondern erst, wenn die Maschine schon in der Luft und möglichst auf Reiseflughöhe ist. Wie geht das? Nur, wenn man selbst an Bord ist, oder? Schließlich werden alle Systeme vor dem Start gecheckt.
Da kommen wir wieder zu der Verschörungstheorie, dass ein Eingriff von außen möglich ist. Hatten wir schon mehrfach bei den Unglücken der jüngeren Vergangenheit. Falls es sowas gibt, dürfte das Abschalten der Kommunikation am Einfachsten sein. Haisenko versteht nicht, warum der Pilot für die Landung der vollbetankten Maschine die zu kurze Piste in Köln gewählt hat - nun, vielleicht war noch mehr ausgefallen, so dass die Crew nur noch runter wollte? Vielleicht war es auch Risikoabwägung, wo eine Explosion den geringsten Schaden verursacht? Oder der Pilot hat nicht allein entschieden, es gab eine entsprechende Anweisung? Es handelt sich nebenbei um eine Militärmaschine!

19:35 | Leser-Kommentar
ich kürze die Diskussion um die Störursachen der Kanzlermaschine einfach mal ab:
Maschine in Ordnug, Öffentlichkeit Stuß erzählt, Kehrtwende hat Ursachen (mit Sicherheit keine technischen), die wir nie erfahren werden. Dürfte am ehesten zutrefffen.

19:36 | Die Leseratte legt nach
Wenn der Vorfall tatsächlich eine Botschaft an die Kanzlerin war, stellt sich die Frage: Wer war es - und wie lautet die Botschaft? Und vor allem: Wurde sie verstanden?

01.12.2018

16:48 | um: CDU schafft Deutschland ab

Ohne die Zustimmung der CDU wäre der Migrationspakt nicht unterzeichnet worden. Alleine die CDU ist an dem Schuld was in den nächsten Jahren und Jahrzehnten in Deutschland passieren wird. Wer die CDU wählt, wählt Deutschland ab.

15:00 I YT:  Migrationspakt - Curio in Höchstform

Hier die Bundestagsrede des Dr. Gottfried Curio, AFD, zum "Migrationspakt". Dr. Curio, scharf, sachlich, prägnant, schonungslos, beleuchtet und zerfetzt der großartigste Abgeordnete im deutschen Sprachraum seit Jahren, das Machwerk "Migrationspakt" . Wie armselig dagegen die blauen Armleuchter in Wien! TQM

14:32 | sellner: Verrat und Trotz - Bundestag stimmt für den Pakt