25.02.2018

18:19 l MMNews: The Walking Dead: Die gefährlichen Untoten der Berliner Republik

Zwar sieht die neue “Große Koalition” nur noch einer dreieinhalbjährigen Amtszeit entgegen, doch lassen die angekündigten Vorhaben selbst für den verkürzten Regierungsabschnitt Schlimmes befürchten.

Demokratie-Zombies können eigentlich nicht anders und müssen auch Untote als deren "Führer" auser-wählen! TB

18:20 l Die Leseratte
Ramin Peymani nimmt sich der drei Untoten in Berlin an: Schutz, Seehofer und Merkel. Auf den Punkt!


14:40 l spiegel: De Maiziere zweifelt Seehofers Eignung an

Eine harmonische Übergabe geht anders: Noch-Innenminister Thomas De Maiziere hat in einem Interview die Eignung seines möglichen Nachfolgers angezweifelt. Auch an der Neuausrichtung des Ressorts ließ er kein gutes Haar.

Mal sehen, ob die Geschichtsschreibung ein gutes Haar an DeMaiziere lassen wird! Es steht eher zu bezweifeln, dass er gut wegkommen wird! TB

10:04 l ET: Merkel macht Spahn zum Gesundheitsminister – von der Leyen bleibt Verteidigungsministerin

CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn soll nach Informationen der „Bild am Sonntag“ als Gesundheitsminister dem künftigen Kabinett von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) angehören.

Hurraaaaa, die Bundeswehr bleibt bunt und NICHT einsatzfähig. NAhTOd, Brüssel und andere Transatlantiker werden jubeln, die b.com-Redaktion kann nur noch milde lächeln! Noch eine Flinten-Uschi-Periode und sogar die österr. Operetten-Armee könnte zur militärischen Bedrohung für Eure Bunt-Armee werden! Denn Bühnen-Bajonette sind immer noch gefährlichere Waffen als Regenbogen- fahnen und "sex. Orientierung Workshops"! TB

10:24 l Der Indianer
Der Bär schmunzelt und trinkt einen Fönwellen-Vodka und denkt mein Name ist Blond, Ursula Blond. (Ursula ist lateinischen Ursprungs (urus = Bär) mit dem Suffix -ula und bedeutet eigentlich kleine Bärin.

13:23 l Kommentar zum Indianer
...also...sprachwissenschaftlich sehr schön hergeleitet...nur...'tschuldigung.. aber mir drängt sich die masochistische Frage auf ob das Kleine Bärchen die militärischen Barttragevorschriften beachtet oder nicht....ich glaub ich hab zu viel Phantasie...tut mir leid...das macht Albträume...

14:24 l Der Partystürzer "Rainbow-Troopers"
Nochmal die Uschi im Kommandobunker. Armes Deutschland. Die einst gefürchtetste Armee der Welt, jetzt als Rainbow Troopers auf den Hund gekommene und demoralisierte Mannschaft. Bestenstiele statt MGs, Truppentransporter und Panzer müssen für den Schwangerentransport ausgelegt sein, der Grossteil des Materials ist kaputt und für neues ist kein Geld da. Mir tun die armen Soldaten leid. Irgendwo ist da doch noch der Stolz und die Verpflichtung, für sein Vaterland im Ernstfall zu kämpfen. Und dann DAS. Jetzt sind sie endgültig Uschis Rainbow Troopers. Wie sich die Dinge mit nur ein paar Jahren intensiver Inkompetenz verändern können...


09:04
 | tichy: Tafeln: drei Informationen für die politische Klasse

Keine andere soziale Gruppe in Deutschland ist materiell so gut versorgt wie die irreführend pauschal Flüchtlinge genannten Einwanderer. Sie suchen Tafeln nicht auf, weil sie Hunger haben, sondern weil sie ihr Geld nicht für Dinge ausgeben wollen, die sie ohne Geld kriegen können.

Was mich aufregt, ist die Aufregung, die drumherum gemacht wurde und ganz besonders die Meldung der Frau Chibli (die hat Deutschland gerade noch gebraucht): Mir läuft es eiskalt den Rücken runter. Essen nur für Deutsche, Migranten ausgeschlossen! IInteressant, bei welchen Themen es denen eiskalt über den  Rücken rinnt und wie eiskalt sie bleiben, wenn die Deutschen enteignet, entrechtet und entwürdigt werden! TB

 

24.02.2018

19:58 l ET: Überlaufen von Soldaten zur AfD soll verhindert werden: Muss von der Leyen gehen?

Mit einer Neubesetzung des Verteidigungsministeriums soll u.a. ein scharenweises Überlaufen der Soldaten zur AfD verhindert werden. Was von der Leyen betrifft, so könnte sie ab 2019 als Kommissarin nach Brüssel wechseln, sie wird auch als künftige NATO Generalsekretärin gehandelt.

Die Leseratte
Das muss man sich mal reintun: Nicht das Komplettversagen der Frau Ministerin, nicht der totale Ruin der Bundeswehr ist der Kündigungsgrund. Nein, das stört offenbar nicht. Aber dass immer mehr Soldaten ihretwegen die AfD wählen, das geht garnicht, deshalb muss ein neuer Minister her.

Dass man überhaupt so offen in einer Demokratie über die Vermeidung/Behinderung einer Partei sprechen darf ist sogar für Zeiten wie diese sehr verwunderlich! TB

12:07 l handelsblat: Der Milliarden-Überschuss ist kein Erfolg, sondern ein Armutszeugnis

Die schwäbische Hausfrau ist das Leitbild der deutschen Finanzpolitik – mit ihrer schwarzen Null als unbestrittenem Ziel. Im letzten Jahr war die Null so tiefschwarz, dass man eigentlich nicht mehr umhin kann, sie einen Überschuss zu nennen. Der Staat, einschließlich Sozialversicherungen, hat 1,1 Prozent der Wirtschaftsleistung weniger ausgegeben als eingenommen.


08:45 | ET:  Dortmunder Polizei verbietet für Samstag angemeldete Demonstration von Kurden

Die Dortmunder Polizei hat eine für Samstag angemeldete Demonstration von rund tausend Kurden gegen den türkischen Militäreinsatz im Norden Syriens verboten. Der Polizeipräsident der Ruhrgebietsstadt, Gregor Lange, begründete den Schritt am Freitag mit „konkreten Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung“.

13:01 l Leser-Kommentar
Ich denke nicht, dass die Gewährung der Demonstrationsfreiheit schlecht für das Geschäft mit Erdogan wäre. Außer D gibt es wohl aktuell keinen weiteren Lieferanten, der diese Waffen liefern könnte. Eigentlich wären diese Demos sogar ein geeignetes Mittel zum Preisdiktat. Weniger Demos = höherer Preis (oder ist das schon so?). Ich wundere mich nur, weshalb sich niemand fragt, was er mit den ganzen Krams tatsächlich will. Die Verteidigung der NATO an der Südgrenze? Jedem noch so dummen Entscheider ist klar, dass Erdo seine eigene Mutter für seinen Machterhalt erschiessen würde und ihm die NATO mittlerweile am kleinen Diktator-Popo vorbei geht. Diesen Mann mit HighTech-Waffen zu beliefern ist schon nicht mehr fahrlässig, sondern ein Fall für den Staatsanwalt (wenn es hier doch nur so etwas wie unabhängige Justiz geben würde). Ach Mann, ich rege mich schon wieder auf...

08:31 | jouwatch:  AfD wirkt im Bundestag wie ein Defibrillator

Es wird immer deutlicher, dass die AfD im Bundestag wie ein Defibrillator für die notleidende parlamentarische Demokratie wirkt. Ihre Abgeordneten legen den Finger dort in die Wunde, wo das politische Kartell aus Taktik, Scham oder Kadavergehorsam schweigt. Sie treiben die Parteien in die moralische Ecke, sie entlarven deren verlogene Moral von Presse- und Meinungsfreiheit. In die Enge gedrückt verlieren links-grüne Sportpalastredner wie Cem Özdemir dann völlig die Beherrschung und können nur noch verbal um sich schlagen.


06:44
 | FAZ:   Bundesregierung will Rechtsgrundlage für Fahrverbote schaffen

Das Verkehrsministerium kündigt streckenbezogene Verbote „zum Schutz der menschlichen Gesundheit vor Feinstaub oder Abgasen“ an. Grünen-Politiker Gastel warnt vor „Flickenteppich unterschiedlichster Regelungen“. Das kündigte das Bundesverkehrsministerium in der Antwort auf eine schriftliche Frage des Grünen-Abgeordneten Matthias Gastel an, die der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ vorliegt.

Rechtsgrundlage? Heißt das etwa, dass derjenige der nicht liniks ist ein Fahrverbot erhält? Zuzutrauen ist denen das ja! TB

13:09 l Leser-Kommentar zum Fahrverbot
Ich habe es wieder geahnt. Wenn ich das Wort Feinstaub lese, schwillt mir der imaginäre Kamm. Wann lernt die Journaillie und die Politik, dass Dieselfahrzeugen mit Partikelfilter kaum Feinstaub emittieren? Im Gegenteil, diese Motoren wirken wie ein Feinstaubfilter. Gefährlicher Feinstaub in bedenklichem Ausmaße entstammen aber den Euro6 Bezinern mit Direkteinspritzung ohne Partikelfilter, die sicherlich noch viele Jahre die geplante blaue Plakette bekommen werden. Natürlich gibt es weitere Quellen, die wahre Feinstaubschleudern sind. Im Artikel ist aber vermutlich das wesentlich harmlosere Stickoxid gemeint. Hierzu ein Zitat:

"Völlig unverständlicherweise, so BOB, würden Jahresdurchschnittsgrenzwert für Stickstoffdioxid (NO2) von 40µg/m³ im Straßenverkehr als Grenzwert festgelegt, obwohl die Grenzwerte von Schadstoffen in Innenräumen weitaus großzügiger betrachtet werden und der Mensch sich zu 70-80 Prozent des Tages in Räumen aufhält. Höchst offiziell sind am deutschen Arbeitsplatz für Beschäftigte laut Bundesgesundheitsblatt 950 Mikrogramm pro Kubikmeter Innenraumluft als „Maximale Arbeitsplatz-Konzentration“ (MAK) erlaubt. Also gut 20 Mal so hoch wie für Stickstoffdioxid auf Straßen – und zwar acht Stunden täglich und 40 in der Woche. Darüber hinaus bewies eine groß angelegte Langzeitstudie durch das Health Effect Institute, Boston (HEI 2015) an Ratten durch Inhalation von Dieselabgasen eines EURO 5 Motors mit Partikelfilter, dass Auswirkungen auf die Lunge durch Partikel nicht nachweisbar waren. Leichte Reizungen der Atemwege traten erst bei einer NO2-Konzentration von etwa 8000 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft auf. Sogar Stickstoffdioxidkonzentrationen von 2000 µg, die den Emissionen eines EURO 5 Dieselmotors entsprechen, hätten keine nachteiligen Wirkungen in den Lungen der Versuchstiere ausgelöst, so BOB."

Quelle: https://www.hasepost.de/bob-umweltzone-abschaffen-gruene-fahrverbote-blaue-plakette-osnabrueck-50717/

Leichte Reizungen bei 8000 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Damit wären wir wieder bei der Resterampe der Politik (Brüssel) und der daraus resutlierenden Willkür. Wäre der Dieselmotor ein Mensch und stünde er vor Gericht, so wäre er wegen erwiesener Unschuld frei zu sprechen

23.02.2018

18:24 l ard: Video: AfD-Politiker Boehringer zum EU-Haushaltsstreit

EU-Kommissar Oettinger hat Polen und Ungarn mit einer Kürzung der EU-Mittel gedroht, wenn die Rechtsstaatlichkeit beider Länder weiter leide. Dazu sagte der AfD-Politiker Peter Boehringer: "Hier wird sehr offen ausgesprochen, dass dieses Wohlverhalten in der Asylfrage, in der Flüchtlingsfrage (…) erwartet wird.

Wohl der einzige Lichtblick in Deutschlands Polit-Sauhaufen momentan ist der Vorsitzende des Haushaltsausschusses, Boehringer! Ein gscheiter Mann an verantwortungsvoller Position! Selten geworden in Deutschland! TB


16:39 l ET: Weidel zur Regierungserklärung Merkels: „CDU und SPD opfern freiwillig das Königsrecht eines jeden Parlamentes“

„Purer Sozialismus, immer umverteilen“ – und zwar das Geld, „dass Ihnen nicht gehört!“ So reagierte AfD-Bundestagsabgeordnete Alice Weidel am Donnerstag in einer Bundestagsdebatte zur Regierungserklärung von Angela Merkel.

13:45 I SPON: "Ich bin strikt gegen einen Rechtsruck"

Kramp-Karrenbauer sprach sich dagegen aus, die Partei weiter rechts zu positionieren. Die CDU sei eine Partei, die verschiedene konfessionelle und weltanschauliche Strömungen vereine. "Wenn unter Rechtsruck verstanden wird, dass wir diese Wurzeln kappen und uns nur noch als konservative Partei definieren, dann bin ich strikt dagegen", sagte sie. "Ich halte den Befund, wir hätten unsere konservativen Wurzeln vernachlässigt, in dieser Absolutheit für falsch."

Ihr Doppel-Name ist schon ein Befund, gepaart mit ihrer humorlos verbissenen Visage so klangvoll und lieblich wie ein Schienenschleifwagen in der Spitzkehre! Was will uns Merkel beweisen? Das etwa niemand glauben braucht es gehe nicht tiefer??? Es ist so verständlich, daß die SPD des Mannes mit Haaren im Gesicht (Tochter/Gabriel)  in den Umfragen hinter der AFD liegt, was aber treibt jemanden in so blinde Verzweiflung, die CDU-Matronen mit Haaren auf den Zähnen zu wählen? Annegret Kramp-Karrenbauer, das radikal-leidenschaftslose Bekenntnis zum Nichts! TQM

 

09:46 | SZ:  Deutschland erzielt höchsten Überschuss seit der Wiedervereinigung

Dank hoher Steuereinnahmen und niedriger Zinssätze nimmt der Staat mehr Geld ein als er ausgibt. Allerdings fiel der Überschuss leicht niedriger aus als erwartet. 
Der Konjunkturboom in Deutschland hat der Staatskasse im vergangenen Jahr einen Rekordüberschuss beschert. Bund, Länder, Gemeinden und Sozialkassen nahmen unter dem Strich 36,6 Milliarden Euro mehr ein als sie ausgaben. Dies teilte das Statistische Bundesamt mitteilte.

In einem Deutschland in dem wir gut und gerne leben, bedeutet hart zu arbeiten, Gehaltseinbußen hinzunehmen, um Exporte zu sichern und die Arbeitsplätze zu sichern. Der Deutsche spart und arbeitet, doch wird er immer ärmer. Das Land mit dem größten Wirtschaftserfolg in der EU scheitert in der Altersabsicherung, denn nach 50 Jahren Arbeit und einer Steuerbelastung bis zu 50% bleiben für die letzten 15 Lebensjahre nur die Altersarmut und das alles hat nichts mit nichts zu tun oder doch nur weil man deutscher Wähler einer der Volksparteien ist. TS

11:50 l Leser-Kommentare
(1) Hurra hurra, der Staat hat das Geld und nicht die Bürger. Da sieht man es wieder, die dümmsten Schafe wählen sich ihre Schlachter selbst. Und der Michel klatscht noch zum Orchester der Staatsclaqueure. Dumm Dümmer am Dümmsten (obwohl es eigentlich keine Steigerungsform gibt)

(2)  Steuerüberschüsse, woher sie kommen. Auf Kosten anderer, kann man gut Überschüsse erwirtschaften.Sollen wir darüber uns etwa freuen? Sie kommen aus der Steuerprogression, die Facharbeiter schon in den Spitzensteuersatz treiben. Sie kommen von weiteren Steuer- und Abgabenerhebungen. Grundsteuern und Grunderwerbsteuern zum Beispiel. Sie kommen von einer völlig herunter gekommenen Infrastruktur. Straßen an der Grenze der Passierbarkeit. Brücken gesperrt. Sie kommen von der Niederträchtigkeit, die darin liegt, alle möglichen fremden Interessen zu finanzieren und die armen eigenen Bürgern den Tafeln zu überlassen, wo sie sich dabei begnügen müssen, auch dort in der zweiten Reihe zu stehen.
 

06:27 | Handelsblatt:  Bayerische Opposition fordert Aufklärung über Immobilien-Deal

Bei einem Verkauf von 32.000 Wohnungen einer Tochter der BayernLB soll Schwarzgeld geflossen sein. Grüne und Freie Wähler können einen Untersuchungsausschuss einberufen. Die Enthüllungen von Handelsblatt und dem ARD-Magazin Monitor zum Geldwäscheverdacht im Umfeld des Verkaufs von 32.000 landeseigenen Wohnungen in Bayern hat zu heftigen Reaktionen in der Politik geführt. Nachdem die Freien Wähler bereits am Donnerstag eine Aufklärung des Falles notfalls per Untersuchungsausschuss gefordert haben, bringen nun auch die bayerischen Grünen dieses Instrument ins Spiel.

Bayern ist halt ein teures Pflaster ...... TS

22.02.2018

16:29 l deutschland-pranger: No GROKO !

Die Abstimmung läuft. Während 463723 (Stand 6.2.2018) Mitglieder der SPD über das Schicksal von 82 Millionen entscheiden und die Qualitätsmedien (wer gewährt eigentlich dieses Privileg?) der Republik uns so ziemlich jeden Mist erzählen, den schon lange keiner mehr hören will, macht sich kaum Jemand die Mühe, das Verhandlungsergebnis einmal näher anzuschauen. Immerhin 178 Seiten haben die Großkoalitionäre zusammenschreiben lassen. 178 Seiten, um den Kern des Vertrages so gut wie möglich zu verdecken. Was uns da als Zukunftsmodell verkauft werden soll, ist in Wahrheit schlicht die völlige Ausplünderung Deutschlands.

15:45 I Sputnik mit Foto: Mini-Harem in Schleswig-Holstein: Syrer erstmals über sein Leben mit zwei Ehefrauen

Der syrische Flüchtling, der trotz des in Deutschland geltenden Vielehe-Verbots seine Zweitfrau offiziell nachholen durfte, hat erstmals über sein Leben mit zwei Ehefrauen in Schleswig-Holstein gesprochen. „Spiegel TV“ hat die syrische Familie ausfindig gemacht und besucht.

In Merkel´s Invasoren Bundes Republik Doof wurde die 2. Strophe des Deutschlandliedes noch anachronistischer, als unter Willy Brandt zuvor die 1. und eigentlich ist die 3. Strophe auch längst Geschichte. Trotzdem vielleicht für alle Burkaträgerinnen zur Einbürgerung, laut, im Harem zum mitsingen: 

Deutsche Frauen, deutsche Treue, 
deutscher Wein und deutscher Sang, 
sollen in der Welt behalten ihren alten 
schönen Klang. 
Uns zu edler Tat begeistern unser ganzes 
Leben lang. 
Deutsche Frauen, deutsche Treue, 
deutscher Wein und deutscher Sang.

 

13:16 | heise: Trotz Wirtschaftswachstum: Die Menschen in Deutschland sind mehrheitlich unzufrieden und ängstlich 

Nach einer Umfrage erleben viele Deutsche einen Kontrollverlust, der durch Nationalismus und Rechtsruck kompensiert wird

Nicht nur der SPD geht es in Deutschland schlecht. Nach einer Umfrage, für die 5000 Wahlberechtigte vom Berliner Politikforschungsinstitut Policy Matters für die Böckler Stiftung im Januar/Februar und April/Mai 2017 befragt wurden, herrscht im Land zunehmend miese Stimmung. Das vor allem in der Mittelschicht und den unteren sozialen Schichten, die abgehängt sind oder fürchten, abgehängt zu werden. Es soll etwa die Hälfte der Gesellschaft betreffen, die von einer "Ambivalenz wirtschaftlicher Stabilität und neuen sozialen und kulturellen Unsicherheiten geprägt" sei. 

Dazu ergänzend, Frühstücksfernsehen: Frühstücksfernsehen. ARMUTSFALLE RENTEARMUTSFALLE RENTE 

Metaphorisch passend, jede Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied. P

12:15 I jungundnaiv: Bundesregierung für Desinteressierte: Sehenswerte BPK vom 21. Februar 2018 VIDEO

Für all jene, die sich durch nichts den Appetit verderben lassen. Was mich persönlich immer wieder wundert: Wie schaffen es die befragten Beamten immer wieder zu antworten (zu lügen?) ohne rot zu werden oder vor Scham im Boden zu versinken. HP

11:50 I pp: Der frauenfeindliche Zynismus der Linken und GrünInnen

".... Getroffene Hunde bellen nun mal. Mit einer fast schon unverschämten Arroganz in der Stimme eröffnete Caren Ley (LINKE) ihre Rechtfertigungsrede mit der für jeden offensichtlich unwahren Behauptung, sie selbst sei bei einer „friedlichen Demonstration“ gegen den Frauenmarsch dabei gewesen zu sein."

SozialistINNEN unter sich..... Orwell läßt grüssen. HP

10:46 | unbestechlichen: STELTER: ICH WARNE VOR EINER WOHLSTANDS-ILLUSION IN DEUTSCHLAND. INVESTIERT WOANDERS! (VIDEO) 

15 Billionen US-Dollar: diese ungeheure Summe haben die Notenbanken seit Ausbruch der Finanzkrise gedruckt und in die Märkte gepumpt. Manch einem ist angesichts dieser Größenordnung nicht erst jetzt – im Jahre 2018 – etwas mulmig zumute. Dazu gehört der Makroökonom und Strategieberater Dr. Daniel Stelter, den Privatinvestor TV in Berlin getroffen hat. Im Interview spricht der Ökonom u.a. über die Ausprägung von Blasen, Helikoptergeld und (illegaler) Staatsfinanzierung. Dabei folgt er auch der Spur der 15 Billionen Dollar Notenbankgeld und warnt vor einer Wohlstands-Illusion in Deutschland.

07:25 | andernwelt: Andrea Nahles SPD-Chefin? Kanzlerkandidatin? – Armes Deutschland!

Der Personalnotstand bei den Volksparteien, die schon lange keine mehr sind, ist unübersehbar. Wie sonst könnte eine Person als SPD-Vorsitzende auserkoren werden, die sich vor allem durch kindlichen bis hass-pubertären Sprachduktus auszeichnet? „Bääätschi“ und „in die Fresse geben“. Oder die Abgeordneten mit grässlichen Gesangsversuchen foltert? Man stelle sich einmal ernsthaft diese Person als Bundeskanzlerin vor. Wird sie dann den anderen Staatschefs singend in die Fresse geben und anschließend bääätschi rufen?

Hält Deutschland eine weiteren Hosenanzug aus - rein ästhetisch gesehen? TB

21.02.2018

19:30 | Welt:  Das hat von der Leyen zur Ausrüstungsmisere zu sagen

Die Verteidigungsministerin nimmt Stellung zur mangelhaften Ausrüstung der Bundeswehr – und kündigt sogleich neue Auslandseinsätze an. Die FDP wirft den anderen Fraktionen vor: „Keine Partei hat den Ernst der Lage erkannt.“ un kennen auch die Abgeordneten des Verteidigungsausschusses im Bundestag das vertrauliche Papier, das den traurigen Zustand der Panzerlehrbrigade 9 in Munster beschreibt. Das ist jener Heeresverband, der 2019 den Gefechtskern der Nato-Speerspitze für Osteuropa stellen soll.

Wie ein sehr einfacher Mensch schon immer sagte:  "Eine gute Ausrede, ist eine kranke Kuh wert!"  TS

18:51 | ET:  Oppermann: Neuwahlen sind für SPD lebensgefährlich

"Neuwahlen sind im Augenblick eine lebensgefährliche Forderung für die SPD", erklärt Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann und hofft auf eine positive Zustimmung der SPD-Basis. Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann (SPD) hat seine Partei vor dem Risiko von Neuwahlen gewarnt. „Neuwahlen sind im Augenblick eine lebensgefährliche Forderung für die SPD, sagte Oppermann am Mittwoch der „Huffington Post Deutschland“.

Neuwahlen ... jetzt! TS

Die Leseratte:
Juhu, denen geht aber so richtig die Muffe, dass die Abstimmung negativ ausgeht! Keine Ministerpöstchen, keine Dienstwagen, keine Macht mehr. Einfach nur noch einer von über 700 Parlamentariern sein, kein bisschen Wichtiger als alle anderen? Auweia, das geht ja gaaanich!

18:30 I altermannblog: An ein Häuflein zweifelnder GenossenAn ein Häuflein zweifelnder Genossen

"....Fazit: Mit der SPD geht es erst wieder aufwärts, wenn die Prioritäten auf die Einheimischen verlagert werden. Man soll den Nächsten lieben, nicht den Übernächsten! Wäre ich ein guter Zeichner, würde ich ein Wartezimmer malen, wo der Arzt ruft: „Der Übernächste, bitte!“

Treffend wie immer, der "alte Mann"! HP

12:56 l Eva Herman über das GroKo: Vom gefährlichsten Ungeheuer aller Zeiten

Es ist dies eine Zeit, von der man nicht glauben möchte, dass sie derartige Auswüchse hätte annehmen können. Und doch, die Zeichen stehen offenbar total auf Sturm. Die Parteienpolitik, die über Jahrzehnte das Fundament unserer »Regierungen« bildete, offenbart derzeit ihr hässlichstes Gesicht. Gewiss, zuweilen ahnte man schon, dass dieses System uns keine gerechte Zukunft würde schenken können. Doch wer zog es wirklich einmal ernsthaft in Zweifel? Nur einzelne Stimmen waren es, die jedoch im Sturm der sich entwickelnden Ereignisse rasch wieder verstummten.

09:16 | Welt:  „Woher sollten bessere Werte kommen? Bei unserer Performance“

Andrea Nahles will im April SPD-Chefin werden. Von den schlechten Umfragewerten ihrer Partei ist sie nicht überrascht – trotzdem glaubt sie an eine Kehrtwende. Ihr Kollege Stephan Weil zeichnet ein düstereres Bild. hre Mission: Die SPD retten. Am 22. April plant Andrea Nahles, sich auf einem Sonderparteitag der SPD zur Parteichefin wählen zu lassen – und Nachfolgerin des zurückgetretenen Martin Schulz werden. In einem Interview mit dem „Stern“ sagte sie, es sei „nicht schmeichelhaft für die SPD, dass es 154 Jahre gebraucht hat, bis eine Frau an die Spitze kommt“.

siehe auch:   Andrea Nahles’ Bilanz als Ministerin … eine einzige Katastrophe

Na, da kann man eigentlich nur draufhauen. Es hat 153 Jahre gedauert, dass ein "Es" seine Sch(n)ulze singen durfte, die Concihita Würselen ..... ist am Ende auch auf den Hund gekommen. Was soll die SPD nun tun .... vielleicht in Würde sterben? Aber was macht sie? Sie schickt Nahles. TS

08:55 | Watergate:  Medien kolportieren das Scheitern der GroKo

Was geschieht, wenn die SPD-Mitglieder nicht für die GroKo stimmen? Regelt Merkel ihre Nachfolge für mögliche Neuwahlen schon selbst? FDP bringt sich schon mal wieder in Stellung. Diese und andere potentielle Szenarien sind derzeit in den Medien präsent.
Die Mitglieder der SPD können jetzt per Briefwahl über den Koalitionsvertrag mit der Union abstimmen. Der Ausgang der Befragung gilt bislang als unsicher, da auch die Zustimmung für die Aufnahme der Koalitionsvereinbarungen äußert knapp ausfiel.

Würde die GroKo nicht kommen, würde sich im Grunde nichts ändern...... Merkel würde aufgrund einer mündlichen Weisung (ein Selbstgespräch) Kanzlerin bleiben. TS

08:25 | Geolitico:  De Maizière wies Rechtsbruch an

Das Innenministerium löst das Rätsel, auf welcher rechtlichen Basis 2015 die Grenzen geöffnet wurden: Thomas de Maizière habe eine mündliche Weisung erteilt.
Was liegt dem zugrunde, dass die Grenzpolizei seit Herbst 2015 jeden, der das Zauberwort „Asyl“ ausspricht, entgegen entsprechender gesetzlicher Bestimmungen, noch immer täglich ungehindert ins Land lässt? Das Bundesinnenministerium teilte kürzlich dem Schriftsteller Dr. Frank W. Haubold auf dessen Anfrage mit:

„Herr Minister Dr. de Maizière hat am 13. September 2015 entschieden und dem Präsidenten des Bundespolizeipräsidiums mündlich mitgeteilt, dass Maßnahmen der Zurückweisung an der Grenze mit Bezug auf um Schutz nachsuchende Drittstaatsangehörige derzeit nicht zur Anwendung kommen. Eine schriftliche Anordnung des BMI gibt es nicht. Die Entscheidung wurde im Rahmen der bestehenden Zuständigkeiten innerhalb der Bundesregierung getroffen. Die bisherige Verfahrensweise kommt weiterhin zur Anwendung und ist zeitlich nicht befristet.“

... und keiner steht auf und klagt. TS

06:52 | Welt:  Wachsende Zahl von Gefährdern alarmiert Gefängnispersonal

In deutschen Haftanstalten sitzen derzeit nach Auskunft des Bundeskriminalamts rund 150 islamistische Gefährder.Hessens Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) wies zudem auf Hunderte noch laufende Ermittlungsverfahren hin. In den nächsten Jahren rechne sie "mit einer Welle von Extremisten in unseren Justizvollzugsanstalten", sagte sie WELT.

Gegen die "Welle" hilft eine "Welle" an Abschiebungen! Oder ermöglicht man den "Gefährdern" (=Terroristen) noch den Familiennachzug? TS

20.02.2018

19:30 | SZ:  Wie rechte Internet-Trolle versuchten, die Bundestagswahl zu beeinflussen

Rechte Internet-Trolle wollten in Deutschland Einfluss auf die Bundestagswahl nehmen. Dazu nutzten sie Dutzende falsche Nutzerkonten auf Youtube, Twitter und Facebook. Ihr Ziel war es, die aus ihrer Sicht "schweigende Mehrheit" davon zu überzeugen, wählen zu gehen und ihr Kreuz bei der AfD zu setzen. Es gab eine Art Countdown vor der Bundestagswahl, mit täglichen Attacken auf Wahlkampfvideos der Grünen, der Linkspartei, der SPD und der CDU.

Bei manchen Systemmedien verflucht man schon den Tag, an dem man die Kommentarfunktion eingeführt hat. Doch wie nennt man dann die Negation des Wählerwillens?  TS

14:10 | rt:  Wegen Zigarettenschmuggels: AfD-Politiker zu Bewährungsstrafe verurteilt

Der AfD-Landtagsabgeordnete Jan-Ulrich Weiß wurde wegen Steuerhinterziehung zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten auf Bewährung verurteilt. Das Gericht entschied zudem, dass der Politker drei Jahre lang kein öffentliches Amt mehr bekleiden darf.
Der brandenburgische AfD-Abgeordnete Jan-Ulrich Weiß ist im Prozess um Steuerhinterziehung zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten verurteilt worden. Zudem wurde ihm seitens des Landgerichts Neuruppin für drei Jahre das Recht aberkannt, öffentliche Ämter zu bekleiden oder Rechte aus Wahlen auszuüben.

... die Meldung bringen wir nur, weil er von der AfD ist. TS

18:58 | Leser Kommentar:
Wieviel gibts denn für Menschenschmuggel für Merkel, bzw. Beihilfe zum Menschenschmuggel?

Die Kanzlerin Merkel bekommt dafür 18.820 Euro im Monat. – Quelle: https://www.express.de/28152274 ©2018  .... TS

14:00 | Handelsblatt:  Hündin darf bei SPD-Votum nicht über GroKo abstimmen

Nachdem es offenbar gelungen ist, einen Hund als SPD-Mitglied anzumelden, hat die Partei mitgeteilt, dass „Lima“ nicht am GroKo-Mitgliedervotum teilnehmen darf. Nach einem „Bild“-Bericht über einen Hund, der als SPD-Mitglied geführt wird, will die Partei den Eintritt wegen falscher Angaben rückgängig machen. Es handele sich um eine „Fake-Mitgliedschaft“, sagte ein SPD-Sprecher am Dienstag in Berlin.

Lima bekommt für Ihr Ja einen Knochen ... und was bekommen die Anderen? Sie bekommen A.Nahles! TS

12:01 l ET: Heute beginnt SPD-Abstimmung zur GroKo: Wie läuft das Votum ab?

m Mitgliederentscheid der SPD darf die Basis über den Koalitionsvertrag abstimmen. Erst wenn alle Mitglieder ihre Zustimmung geben, darf die Partei in die Große Koalition mit der Union eintreten. Doch wie läuft so ein Votum ab? „Focus“ berichtet.

11:01 l andernwelt: Andrea Nahles SPD-Chefin? Kanzlerkandidatin? – Armes Deutschland!

Der Personalnotstand bei den Volksparteien, die schon lange keine mehr sind, ist unübersehbar. Wie sonst könnte eine Person als SPD-Vorsitzende auserkoren werden, die sich vor allem durch kindlichen bis hass-pubertären Sprachduktus auszeichnet? „Bääätschi“ und „in die Fresse geben“. Oder die Abgeordneten mit grässlichen Gesangsversuchen foltert? Man stelle sich einmal ernsthaft diese Person als Bundeskanzlerin vor. Wird sie dann den anderen Staatschefs singend in die Fresse geben und anschließend bääätschi rufen?

Stell Dir vor es ist Demokratie und Du hast die Wahl zwischen A.Nahles und A.Krampf-Karrenbauer! Uns bleibt immer noch - nein, nicht Paris - das Auswandern! TB


10:22 l bild: Die Elektro-Bus-Pleite von Berlin

Auch die BVG will in Zukunft elektrisch fahren. Denn Linienbusse stoßen 16 Prozent der Stickoxide im Hauptstadt-Verkehr aus. Für rund 37,5 Mio. Euro sollen deshalb 45 große Gelbe mit Batterie angeschafft werden. Doch im Test gab es eine Ausfallquote von 25 Prozent!

Der Krochnspezialist (was, der lebt noch?)
Mut ist.. wenn man zugibt, dass das geplante Vorhaben doch nicht so ausgeht wie man es sich erwartet.
Nur wie nennt man das, wenn man trotzdem weitermacht.?

10:42 l  Der Systemanalytiker beantwortet die Frage vom "Krochnspezialist"
Sozialismus in Reinkultur (obwohl: Ist unsere Kultur noch "rein"? ("rein" als Gegenteil von "durchmischt" gemeint, nicht von "schmutzig", obwohl...)

16:42 | Leser Kommentar:
mich wundert es an Berliner Vorhaben nichts mehr!
Nehmen wir mal ein Beispiel am Flughafen BER, das wird sowieso niiiiieeeee fertig,
jetzt noch das Missglückte Vorhaben mit den Bussen dazu kommt noch im gleichen Atemzug das die Bundeswehr in einem desaströsen Zustand und fast überhaupt nicht einsatzbereit ist. Was wollen wir von/-aus Berlin eigentlich noch erwarten, dass sie vielleicht ein ganzes Land regieren? Lächerlich.
Selbt eine Regierungsbildung bekommen sie nicht auf die Reihe.
GROKO hat in den letzten 4 Jahren nur Mist zusammen regiert und jetzt wollensie noch einmal große Mist zusammen regieren! Und wir sind enttäuscht von der Elektro-Bus-Pleite? Alles halb so schlimm.
Gegenfrage, was habt ihr Berliner in der letzten Zeit überhaupt hinbekommen? Selbt mit dem Amri habt ihr es versemmelt.

18:42 | Leser Kommentar:
Eine Anmerkung zur Elektrobus-Pleite in Berlin. Ist doch schön zu sehen, wie das nächste von einer völlig schwachsinnigen Ideologie getriebene E-Mobilitäts-Projekt an Physik und Chemie scheitert. Ein guter Bekannter, der eine Laborbaufirma betreibt sagte kürzlich zu mir: " Wenn jemand richtig Mist bauen will, sollte er vorher niemals einen Chemiker fragen". Ich würde den Satz um Physiker und Mathematiker ergänzen. Bin selbst Chemiker und mich fragt auch keiner. Schaut man sich den Anteil der genannten Berufe in der Politik an, wird sehr schnell klar warum soviel Mist fabriziert wird.


08:37 l mm: Ex-BILD-Chef Peter Bartels: „Altparteien im freien Fall – Wer nicht hören will, muss sterben!“

Trotz Rund-um.-die-Uhr-Bashing, trotzdem jede Gelegenheit wahrgenommen wird, die AfD als Nazipartei darzustellen (es ist genau umgekehrt: Die Sozis sind die wahren Nachfolger der Nazis), selbst trotz des expliziten Entzugs des Segens der beiden Kirchen für eine Partei, die nichts anderes will, als Deutschland vor dem Untergang zu retten („Wer ein Christ ist, kann nicht die AfD wählen“: die Kirchen werden ihren Verrat an Deutschland noch teuer zu bezahlen haben) – ist die AfD zur neuen Volkspartei geworden. Die SPD hat sie in den meisten Bundesländern bereits überholt – und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die AfD Nummer 1 sein wird in Deutschland.


08:22 | Welt:  In den SPD-Landesverbänden tobt der Streit über die GroKo

Die SPD startet ihre Mitgliederbefragung zum Koalitionsvertrag. Die Parteispitze um Andrea Nahles tourt durchs Land, um die Genossen zum Ja zu bewegen. Doch im größten Landesverband regt sich Widerstand. ie bundesweit rund 463.000 Mitglieder der SPD können seit Dienstag per Briefwahl über den Koalitionsvertrag mit CDU und CSU entscheiden. Doch der Ausgang der Befragung ist unsicher, in den Landesverbänden wird pünktlich zum Beginn des Votums über den Vertrag gestritten.

Einige Medien loben diesen Weg der Demokratie, 463.000 sozialistische Mitglieder bestimmen über den Weg von Deutschland in den kommenden 3,5 Jahren. Wenn dies bereits Demokratie ist, was würden die Medien schreiben, wenn es wirklich einmal nach dem Wählerwillen ginge? Wahrscheinlich "Rechtsruck". TS

 

06:30 | FAZ:  Merkel-Skeptiker stellen sich hinter Kramp-Karrenbauer

Die designierte Generalsekretärin erhält Unterstützung von Unions-Politikern, die Merkels Entscheidungen ansonsten skeptisch sehen. Kramp-Karrenbauer gibt sich unterdessen kämpferisch. Die Nominierung der saarländischen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer für das Amt der CDU-Generalsekretärin trifft auch bei Kritikern von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf Zustimmung. „Annegret Kramp-Karrenbauer ist in der Partei sehr beliebt und wird ein gutes Ergebnis bekommen“, sagte der langjährige CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach der „Bild“-Zeitung.

"Sie gibt sich kämpferisch" in der ersten Szene ... cut.   Alle Skeptiker stellen sich hinter die zweite Frau .... einer Kanzlerin die sowieso macht wie es Ihr gefällt, das gute Ergebnis in der Partei ist wichtig .... der Rest? TS

08:40 l Leser-Kommentare
(1) Merkel und K-K: Schwestern im Geiste !! Das lässt schlimmes befürchten . Die Trulla geht … und hält weiter die Fäden in der Hand !! Armes Deutschland

(2) Unglaublich, die Trulla hat es schon wieder geschafft. Und auch diesmal stehen wieder alle hinter ihr. Heute nun heisst ihr Opfer Kramp-Karrenbauer. Die ehemals so aussichtsreiche Kanzlerkandidatin aus dem Saarland. Diesmal allerdings ist die tapfere Annegret nicht in der Wirtschaft gelandet, sondern in Berlin an der Seite der ach so glücklosen. Frei nach den Skatbrüdern: Dem Feinde lang, dem Freunde kurz, ist die beliebte Saarländerin nun an die kurze Kadarre genommen worden und wird so wohl noch das eine oder andere Mal am Nasenring durch die Manege gezogen werden. Die Mythologie sagt es so: Wenn du nicht gewinnen kannst, teile. Mal sehen wer am Ende wieder vollkommen aufgelöst und zerteilt in der Ecke steht?!

19.02.2018

14:56 | Focus:  Umfrage-Talfahrt! In sieben Bundesländern liegt die AfD bereits vor der SPD

In einer Umfrage von Infratest Dimap für den ARD-Deutschlandtrend kommen die Sozialdemokraten nur noch auf 16 Prozent. Das sind zwei Punkte weniger als Anfang Februar. Der Wert ist der schlechteste, den die SPD in einer Umfrage bisher erzielt hat. Sie liegt damit nur noch knapp vor der AfD, die sich um einen Punkt auf 15 Prozent verbesserte. Wie „mandatsrechner.de“ anhand des Deutschlandtrends ermittelte, würde die SPD 33 ihrer 153 Mandate im Bundestag verlieren.

... ein guter Tag für Deutschland. Weiter so!!!!!! TS

20:03 l Wenn ein vom Parteitag mit 100 % gewählter Spitzenkandidat zu einem derart desaströsen Ergebnis "führt", dann kann man ruhig davon sprechen, dass der gesamte Parteitag sich von der Realität entfernt hat, rücktrittsreif ist und die Partei sich am besten auflösen sollte - ber derartigen Fehleinschätzern an der Spitze? TB

11:31 l faz: Kramp-Karrenbauer soll neue CDU-Generalsekretärin werden

CDU-Chefin Angela Merkel will die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer zur neuen Generalsekretärin machen. Sie soll Peter Tauber nachfolgen – der zum Abschied für eine Erneuerung seiner Partei wirbt.

Die CDU unter Merkel - eine Partei, welche die Monotonie zur Kunstform erhoben hat. Die farblose Annegret Kramp-Karrenbauer und ihre Trulla-Chefin unterscheiden sich lediglich durch 35 Kilogramm! Also überhaupt kein Grund zur Aufregung! Lehnen Sie sich doch zurück und hören Sie dazu den Song des Tages! TB

15:10 | Leser Kommentare
(1) geht der krampf weiter oder zieht sie den karren aus dem dreck.... fragen über fragen....

(2) Über Inhaltliches braucht man da gar nicht reden. Der angebliche souverän wird in jedem Fall weiter gehäutet. Äusserlich ganz klar das neue Dreamteam. Faszinierend wie die offensichtlich auf jeden gesichts chirurgischen Eingriff verzichten!

10:33 l unbestechlichen: Dortmund: Gab das Gleichstellungsbüro Tipps, wie man Kinder von AfD-Mitgliedern aus Vereinen ekelt?

Die Kommunen sind optimistisch: "Die offenkundig auf mediale Aufmerksamkeit abzielende Erwartung der Deutschen Umwelthilfe, dass mit der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts in Deutschland flächendeckend Fahrverbote verhängt werden, wird sich nicht erfüllen", sagte Gerd Landsberg vom Städtebund.

Die sollten sich nicht Gleichstellungs- sondern Gleichmachungsbüro nennen. Deren Ziel ist es, aus allen Menschen den gleichen links-grün-Derivat zu machen. Bei CDU/CSU ist es schliesslich schon zu 80 % geglückt! TB

06:47 | Handelsblatt:  CDU-Generalsekretär Tauber tritt zurück

CDU-Chefin Angela Merkel will an diesem Montag in den Spitzengremien ihrer Partei (9.00 Uhr Präsidium, 11.00 Uhr Vorstand) den Nachfolger von Generalsekretär Peter Tauber benennen. Der 43-jährige Tauber will nach gut vier Jahren im Amt seinen Rückzug erklären. Damit will er ermöglichen, dass schon auf dem CDU-Parteitag am 26. Februar in Berlin ein Nachfolger gewählt werden könne, hieß es in Parteikreisen. Tauber war seit Dezember 2013 Parteimanager, eigentlich ist er bis Dezember gewählt.

18.02.2018

19:42 l MMNews: Laschet sieht Konservativismus nicht als Markenkern der CDU

Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Armin Laschet warnt vor einem Rechtsruck in der CDU. "Wir müssen deutlich machen, dass der Markenkern der Christlich Demokratischen Union eben nicht das Konservative ist, sondern dass das christliche Menschenbild über allem steht", sagte Laschet in einem Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (F.A.S.). Weiter sagte er: "Mit dem, der die Achsen verschieben will, werden wir hart streiten. Ich bin bereit, darüber eine harte Grundsatzdebatte zu führen."

Wenn er das nicht als Markenkern sieht, so ist dies genau der Grund dafür, dass solche Geistesriesen wie niemals zum Kernpersonal der Partei zählen soll. In der CSU verortet man ähnliche Töner (noch etwas stiller). Wenn das sich nichts bis Oktober ändert, dann Gute Nacht Bayern und Deutschland! TB

Die Leseratte
Das sind die Politiker der Zukunft in der CDU? Das Markenzeichen der CDU ist nicht konservativ sondern christlich? Die CDU wurde über Jahrzehnte von den bürgerlichen Wählern gewählt in der offensichtlich irrigen Meinung, dass diese konservativ Werte vertritt. Wie weit der Mann von der Wirklichkeit entfernt ist sieht man an dem Ausspruch, die CDU müsse "verhindern", dass rechts von ihnen eine Partei entstehe. Hallo? Herr Laschet? Eine solche Partei ist nicht nur längst entstanden, sie ist bereits mit über 90 Abgeordneten als drittstärkste Kraft im Bundestag vertreten. Wenn Sie nicht diejenigen Wähler ansprechen wollen, die rechts von der politischen Linken sind, wen den dann? Also diejenigen, die Sie eh nicht wollen, wählen ja schon AfD. Und die eher linksgerichteten wählen dann SPD, die Linke oder gleich die Grünen. Blieben für Sie evtl. noch die linken Christen - also Evangelen oder so. Dass in der CDU nichts christliches mehr zu finden ist, sondern kräftig der Islam befördert wird, haben Sie auch noch nicht bemerkt? Ich halte mir immer noch den Bauch vor Lachen.


13:35 | Leser Beitrag - Quo vadis Deutschland?

Am Donnerstag tagt das BVG über die Dieselfahrverbote. Die Frage ist, gibt es ein Urteil mit Augenmass oder wird das Kind mit dem Bade ausgeschüttet. 
Augenmass: Millionen Pendler werden nicht ins Bergfreie gefallen gelassen. Dr.Eisenbart: Umfassende Fahrverbote, ohne Rücksicht auf Verluste.

12:30 | ET:  CSU-Staatssekretärin kritisiert „Mode-Bitching“ im Bundestag

"Dass ich zum Holocaust-Gedenktag im schwarzen Kleid erscheine, ist selbstverständlich für mich. Andere Kolleginnen sitzen da in knallroten Jacketts. Aber man empört sich, wenn ich im Plenum nur eine Bluse trage," so kritisiert Dorothee Bär. CSU-Staatssekretärin Dorothee Bär kritisiert ein zunehmendes „Mode-Bitching“ unter Kolleginnen im Bundestag.
Vor allem in der Hauptstadt werde man beäugt, wenn man nicht einer vermeintlichen Norm entspreche, sagte Dorothee Bär der „Welt am Sonntag“. Seit 16 Jahren versuche man, ihr ihre Absätze abzugewöhnen.

Diese Probleme muss man erst erfinden. TS

13:55 | Der Indianer: 
Sehr aufschlussreich. Zunächst mal das eine CSU-Frau mit US-Redwendungen redet. Wir san aus USA ? Ich gucke ins Wörtbuch. für Bitch(ing). Ach was lese ich da für was das alles stehen kann: Die Schimpfen, Zicken, Meckern, Hündin, Wölfin, Dirne, Nutte, Hure, Schlampe, Ziege Aas, Miststück, Saumensch, Hexe. usw. Die Hauptübersetzung für Bitching ist "meckernd" was soll man sich bitte unter "Mode-Meckernd" vorstellen ? Und was für eine Norm ? Wie die Alfa-Hündin Frau Merkel rumlaufen ? Dehalb keine High-Heels ?

12:06 | Leser Kommentar:
Reden wir mal drüber...
Nämlich über das stupide Erscheinungsbild von Angela Merkel. Dunkle Hose. Jacket, oder ist es mehr eine Jacke?, mit zwei auf gesetzten Brusttaschen. Immer und immer wieder, nur die Farbe wechselt. Wo kommt dieses Zeug her? Da gibt es nur eine Antwort, Nord Korea! Entwurf von Kim Jong-un persönlich. Eigentlich ist es zum Fremdschämen für unsere Modebranche. Es gibt einen beispielhaften Gegenentwurf, aber nur in der Kleidungfrage! Petra Gerster, die Nachrichtensprecherin im ZDF. Die kommt jedesmal in anderem Outfit. Top, raffiniert, phantasiereich. Vielleicht hat Merkel kein Geld, für solch eine Modedemonstration. Der Staat sollte dafür aufkommen. Eine Kanzlerin ist auch ein Aushängeschild für unseren Staat. Sie erinnert mich an Charles Aznavour, "Du lässt Dich gehen, Du lässt Dich gehen..."

12:57 | Der Indianer:
Werter Leser, ich bin ausserordentlich fasziniert. Unsere geliebte Führerin inclusiv das deutsche Volk, soll wenn es schon untergeht, dies modegerecht machen, Top, raffiniert und phantasiereich. Scheinbar meine Annahme, gibts inzwischen schon einen Knigge für "nachhaltiges untergehen". Eines haben sie vergessen, das ganze muss unbedingt "Bio" sein, die Rohstoffe für die Kleidung bzw. Mode muss zertifiziert nach DIN werden. Umweltgerechte Herstellung, top Arbeitslöhne. voll vergan, laktosefrei, darf keine Spuren von Nüssen und Sellerie enthalten usw.
Dann haben wir noch das Aufgabenstellung von event. diskriminierenden Farben, welche vielleicht Mohrmäßig sind. Und dann kommen wir, falls das eingesetzt wird zur Wolle. Wo stammt diese her, von welchen Schafen, sind auch schwarze dabei, aus welchem Land ? Und was machen wir mit der Wolle, welche von rechten Schäfern behütet wurden ? Sie sehen, so einfach ist das nicht. Zudem Pol Pot und Mao waren immer für Einfachheit in der Mode. Fundamental halt, haben Sie was gegen fundamentale Mode ? Passen sie auf, das dies der Staatschutz nicht mitbekommt. Und auf Frau Merkel gesehen, fällt mir folgender Witz (bzw. Potenzial) vor die Füße (rein politisch gesehen): 
Doktor zum Patienten: „Sie sind sterbenskrank und Ihnen bleibt nicht mehr viel Zeit!“
Patient: „Wieviel habe ich denn noch?“
Doktor: „Zehn.“
Patient: „Zehn was? Jahre, Monate, Wochen?“
Doktor: „Neun…“

19:40 l Die Leseratte
Ich weiß nicht, wie es beim ZDF gehandhabt wird, denn ich gucke diesen Sender seit langem nicht mehr, vermute aber, dass es dort nicht viel anders ist. Bei den Privaten jedenfalls läuft am Ende der (Nachrichten)sendung ein Trailer im Bild hoch, auf dem dann steht, welche Firma die Moderatoren diesmal ausgestattet hat. Mit anderen Worten: Die müssen sich die "top, raffinierte, phantasiereiche" Mode nicht selbst kaufen sondern die wird gestellt und die Firma darf dafür am Ende der Sendung werben. So einfach ist das. Wenn die Trulla eine normale Figur hätte, könnte sie sich ja auch um einen Sponsor bemühen, grins.


09:55 | Focus:  Erdogan plant Deutschland-Besuch und Treffen mit Merkel

Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim hat einen Deutschlandbesuch von Präsident Recep Tayyip Erdogan nach Vereidigung einer neuen Bundesregierung angekündigt.
"Wenn die Regierung gebildet ist, wird es natürlich auf höchster Ebene Besuche geben", sagte er in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz. "Präsident Erdogan wird (nach Deutschland) kommen und Frau Merkel, die Bundeskanzlerin, wird in die Türkei kommen." Auch die Außenminister würden sich noch häufiger treffen.

Die Rechnung für die Freilassung von Yücel wird immer länger .... jetzt müssen wir nur mehr einen geeigneten Platz für Özdemir finden, nicht das er von den Bodyguards verhauen wird. TS

09:27 | ET: Emnid-Umfrage: SPD auf historischem Tief – AfD immer stärker – Im Osten schon fast vor CDU

"Im Osten droht die AfD die CDU als Volkspartei abzulösen, die SPD hat sie längst überholt," so Torsten Schneider-Haase von Emnid. Nach INSA, Infratest und Forsa sieht auch das Meinungsforschungsinstitut Emnid für die SPD einen Stimmenverlust in der letzten Woche und ein historisches Tief.

Merkel muss bleiben! Weiter so!!!!!! TS

09:07 | Welt:  Cem Özdemir, der „Terrorist“ im Münchner Hotel

Der Grünen-Politiker Cem Özdemir musste bei der Münchener Sicherheitskonferenz unter Polizeischutz gestellt werden. Die türkische Delegation wohnt im selben Hotel wie Özdemir und beschwerte sich über den "Terroristen". In der Vergangenheit hatte Özdemir wiederholt scharfe Kritik am türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan geäußert.

Ist das jetzt Zufall oder einfach nur deppert? TS

17.02.2018

18:25 | Focus:   „Flüchtlingen eine temporäre Heimat geben“: Merkel äußert Nachholbedarf für EU

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hofft auf rasche Fortschritte für ein gemeinsames europäisches Asylsystem. In ihrem neuen Video-Podcast forderte sie am Samstag alle Mitgliedsländer der Europäischen Union auf, sich an den Herausforderungen im Zusammenhang mit der Migration zu beteiligen.
"Ich hoffe, dass wir hier bis Juni Fortschritte erzielen", sagte die Kanzlerin. Solidarität könne keine Einbahnstraße sein, fügte sie hinzu.

Mutti spricht .... Deutscher Fernsehfunk. TS

18:05 | Kurier:  AfD-Politikerin Weidel nennt Yücel "antideutschen Hassprediger"

Der aus türkischer Haft entlassene Journalist solle laut Weidel keine deutsche Staatsbürgerschaft besitzen. Die AfD-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Alice Weidel, hat den aus türkischer Haft freigelassenen Journalisten Deniz Yücel einen "antideutschen Hassprediger" genannt. Auf Facebook schrieb Weidel am Samstag, Yücel als "deutschen Journalisten" zu bezeichnen, seien "zwei Fakenews in einem Satz".

Uhhhhh, da wird die liebe Alice morgen wieder haue bekommen...... TS

17:00 | journalistenwatch:  „Marsch der Frauen“ – Mit Livestream – Mit Update

Am Samstag, den 17.02.2018, wird um 15 Uhr die Demonstration „Marsch der Frauen“ vom Halleschen Tor in Berlin-Kreuzberg bis nach Berlin-Mitte vors Kanzleramt führen. Sie ist angelegt als Protest gegen die Welle brutaler Gewalt gegen Frauen im öffentlichen Raum, die als unmittelbare Folge der unkontrollierten Einwanderung von Millionen zumeist muslimischen Männern angesehen wird. Linke und Linksextremisten mobilisieren mit tatkräftiger Unterstützung der Antifa gegen die Frauen. Mit Livestream und Update.

 

13:44 | ET:  Jeder zweite Deutsche will Abgang von Angela Merkel

Fast jeder zweite Bundesbürger ist dafür, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ihr Amt vor dem Ablauf der Legislaturperiode an einen Nachfolger übergibt. Das meldet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf eine INSA-Umfrage. Demnach sind 47,2 Prozent der Befragten dafür, dass Merkel während der Legislaturperiode an einen Nachfolger übergibt. 38,5 Prozent sind dagegen der Meinung, die Bundeskanzlerin sollte die volle Amtszeit regieren. 8,9 Prozent erklärten, es sei ihnen egal, der Rest machte keine Angaben.

 

08:28 | ET:  Söder vermisst Ernst und Respekt in Heimatdebatte – und fordert mehr Abschiebungen

Der designierte bayerische Ministerpräsident Markus Söder beklagt fehlenden Ernst und Respekt in der Heimatdebatte. "Die Politik in Berlin hat das wichtige Thema Heimat und Kultur zu wenig beachtet vielleicht aus Sorge, belächelt zu werden“, sagte Söder dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagsausgaben). Die Lebensrealität der Menschen sei jedoch eine andere.

Wann geht der Zug nach Berlin? Bisschen muss der Herr Söder noch warten, denn ein Bayer ist noch vor ihm. Ist die CSU nicht in der unheimlichen Allianz mit der CDU die die Themenführerschaft verlangt? Söder muss aufpassen, dass er der seiner Umsetzung seiner Forderungen nicht zu einem Weißwurst Iman verkommt. TS

08:10 | TichysEinblick:  Angela Merkel und ihre GroKo: Deutschlands teuerste Kanzlerin

Die BILD-Zeitung erfasste die GroKo mit einer Schlagzeile: „Wer kriegt was von der GroKo?“ Das wird Merkel freuen. Fehlt natürlich die Zeile: „Wer zahlt was für die GroKo?“. Die Antwort interessiert Merkel nicht - sie ist schon heute Deutschlands teuerste Kanzlerin.

Nein, so einfach ist es nicht, nicht Merkel allein! Es sind die Söders, Seehofers, die Nahler und die Gabriels die dieses Land an die Wand gefahren haben. Es sind die Wähler die es geglaubt haben, obwohl sie es im Innersten wussten. TS

11:06 l Leser-Kommentar zum grünen TS-Kommentar
Oh, Respekt! Sehr guter Kommentar, kurz, knapp und treffend. Allein die jeweiligen Parteigenossen, die diese Paladine Merkels unterstützen, fehlen in dieser Aufzählung.


06:44
 | FAZ:  „Ideale Besetzung für das Amt des Außenministers“

Die Freilassung von Deniz Yücel befeuert die Debatte über die politische Zukunft von Sigmar Gabriel. Ein Parteifreund fordert eine weitere Amtszeit für den Außenminister. Die SPD-Spitze bremst. Martin Schulz spricht von Versöhnung. In der SPD befeuert die Freilassung des Reporters Deniz Yücel in der Türkei die Debatte über die politische Zukunft von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel. Der frühere Wehrbeauftragte des Bundestages, Reinhold Robbe (SPD), fordert, dass Gabriel in einer großen Koalition Außenminister bleibt.

Würde es keine Personaldebatte in der SPD um das Außenamt geben, so würde Deniz Yücel noch die Annehmlichkeiten der türkischen Regierung für die nächsten 18 Jahre nutzen, dies wäre allerdings nur die Untersuchungshaft. Das A.Nahles jetzt die "Faxen dicke hat" verstehe ich nicht, Schulz tot, Olaf nicht wirklich eine Gefahr, das findet sich sicher noch was zum G-20 und sonst keine wirklichen Kandidaten in Sicht..... wäre da nicht dieses Basisdingsbums. Wie sagt man so schön unter Genossen ...... FREUNDSCHAFT   TS

16.02.2018

15:29 l ET: AfD-Bundesvorstand mahnt Poggenburg wegen „Kameltreiber“-Rede ab

Der Vorstand sprach Poggenburg wegen dessen Aussagen in seiner Aschermittwochsrede am Freitag eine Abmahnung aus, wie Parteisprecher Christian Lüth mitteilte. Der Beschluss sei einstimmig gefallen.

Richtig so! TB


06:30
 | FAZ:  Nahles geht auf Parteibasis zu

Sie wolle prüfen, wie man die Mitglieder stärker beteiligen könne, so die SPD-Fraktionsvorsitzende. Der kommissarische Parteichef Scholz hatte Forderungen nach einer Urwahl am vergangenen Wochenende noch zurückgewiesen. SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles stellt der Parteibasis mehr Mitbestimmung in Aussicht. „Wir werden diskutieren und prüfen, wie wir unsere Mitglieder noch stärker beteiligen“, sagte Nahles der Zeitung „Augsburger Allgemeine“ laut Vorabbericht. „Dazu nehmen wir uns in unserem Erneuerungsprozess ausreichend Zeit.“

.... "Durch das Volk und für das Volk" dürfte ein wenig aus dem Blickwinkel der SPD gekommen sein. Sicher die SPD muss sich für diese Reform Zeit nehmen, aber genau jetzt ist dieser Ansatz wenig brachbar. Sind doch die Plätze am Trog noch nicht besetzt. Die neue erschaffene Jean d´Arc nebst Olfa regiert Deutschland mit einer 15% Zustimmung und Mutti Hosenanzug leckt im Kanzleramt ihre Wunden .... oder bastelt gerade an einem Scheiterhaufen. Es geht hier um die Meinungsführerschaft ...... die Meinung des Volkes ist jedoch Sekundär. TS 

15.02.2018

19:37 l sputnik: Alexander Neu (Die Linke): Marode Bundeswehr im Wesentlichen ein PR-Trick

Die Bundeswehr will zur Abschreckung Russlands ein neues Nato-Hauptquartier in Deutschland bauen und sich zudem an einer neuen Irak-Mission beteiligen. Linken-Verteidigungsexperte Alexander Neu sieht dahinter den Wunsch der Bundesrepublik, eine größere Rolle in der Nato zu spielen. Mängel bei der Bundeswehr hält er jedoch für einen PR-Trick.

12:54 | Geolitico:  Shakespear-Dramen in Union & SPD

Jetzt passiert tröpfchenweise das, was bereits vor einem halben Jahr am Wahlabend überfällig war: Der Rücktritt der Verantwortlichen für die Wahldesaster von CDU, CSU und SPD. 
Zuerst hat es den Spitzbart (Martin Schulz) erwischt. Er war im Winter 2017 von „Siggi“ (Sigmar Gabriel) in eine nicht zu gewinnende Schlacht geschickt worden, war eitel genug, den Schulzzug als Lokführer zu übernehmen und fuhr ihn ohne Fortune gegen die Wand.

... es passiert trotzdem zu langsam. TS

18:56 l Eri Wahn
Dazu passt das Zitat aus Shakespear's König Lear: „Es ist der Fluch der Zeit, dass Tolle Blinde führen!“ ... die (realitäts)blinde Trulla und ihr verrücktes Gefolge!


10:00 | dieunbestechlichen:  Es reicht! – Am Samstag, den 17. Februar: #Frauenmarsch zum #Kanzleramt (Video)

Am Samstag ist es soweit. Die AfD-Politikerin Leyla Bilge hat zum Frauenmarsch auf das Kanzleramt aufgerufen. Derweil hat die sogenannte „Antifa“ Gewaltaktionen angekündigt, nicht nur am Versammlungsort, sondern es sollen weitere Ziele angegriffen werden, heißt es auf verschiedenen Portalen der Linksextremen.

13:55 | Leser Kommentar:
Warum gibt es eigentlich nur einen Frauenmarsch und keinen Männermarsch, die da mal sagen:
"Frauen, wir unterstützen euch mit einem Männermarsch und haun der "Antifa" mal ordentlich eins in die Fresse?"

09:20 | Welt:   Internes Papier belegt Überforderung der Bundeswehr

Die Bundeswehr sucht verzweifelt Kampfpanzer für die schnelle Eingreiftruppe der Nato, die sie ab 2019 führen soll. Flugzeuge der Luftwaffe sind nur vier Monate im Jahr einsatzbereit. Die Opposition sieht die Schuld bei Verteidigungsministerin von der Leyen. 

Mit einem Satz - die Sicherheit der deutschen Soldaten ist nicht mehr gewährleistet. So schützt die Bundesregierung und die zuständige Ministerin ihre "Bürger in Uniform"!  TS

09:35 | Leser Kommentar:
..also...um die Sicherheit der deutschen Soldaten zu gewährleisten...könnte man vielleicht versuchen...diese ordentlich mit "3Wettertaft" einzusprühen...vielleicht macht das undurchschüssig.... ;-)

... Chewbacca liebt Drei Wetter Taft .... TS

09:00 | SZ:  Aschermittwoch für Fortgeschrittene

Eine SPD im freien Fall? Eine kritische CSU? Eine CDU, in der immer mehr zweifeln? Und eine AfD, die das freut? Kein Problem - in Demmin zeigt Kanzlerin Merkel, dass für sie Krisen nichts und Koalitionsverträge alles bedeuten. Ach, diese Krisen. Angela Merkel hat schon so viele überstanden. Die um Helmut Kohl und seine Spenden; die um die Weltfinanzkrise und den Euro; die um Wladimir Putin und den Krieg in der Ostukraine. Selbst die Attacken aus den eigenen Reihen sind für die CDU-Chefin bis heute stets gut ausgegangen.

"Wir schaffen das!", das ewige Mantra der Kanzlerin, Investitionen, Glasfaser, Justiz und Polizei ..... ja Frau Merkel alle gut und schön ..... was haben Sie die letzten 12 Jahre gemacht? Ein schwarze Null? Nein nicht Sie, schafft das auch ein SPD Finanzminister? Ich denke nicht, es ist das letzte Aufbäumen einer ideenlosen Partei unter der Führung einer perspektivenlosen Machtpolitikerin. Am Ende bleibt nur verbrannte Erde für die CDU .... und zum Schluss es gibt kein "Wir" es gibt nur "Sie möchten das!"   TS

13:55 | Leser Kommentar:
Es wäre interessant rauszufinden was der Hosenanzug des Grauens mit diesem Mantra meint. Meint sie mit „wir“ die Globalisten Clique, der sie zu Diensten ist und mit „wir schaffen das“ die Zerstörung Deutschlands? Oder denkt sie an Ziehvater Erich aus B. an der Sp. wobei mit „wir schaffen das“ eher die Aufrichtung einer kommunistischen Bunt-Gesellschaft gemeint ist. Was sie definitiv nicht meint ist wir lösen Probleme in der deutschen Gesellschaft – daran hat sie mit Sicherheit kein Interesse und die 12 Jahre Ihrer unseeligen Herrschaft haben das bewiesen: Sie hat kein einziges Problem gelöst aber etliche beinahe unlösbare Probleme geschaffen.

06:46 | FAZ:  Nahles: Merkels „Göttinnendämmerung“ hat begonnen

Angela Merkel nutzt den politischen Aschermittwoch, um an die Parteien zu appellieren. Nur einmal kritisiert sie die SPD. Ganz anders Andrea Nahles: Sie teilt richtig aus. Sie hat fast keine Stimme mehr, und eigentlich könnte Andrea Nahles bei ihrer kleinen Tochter in der Eifel sein. Stattdessen beginnt ihre neue Zeit als designierte SPD-Chefin hier in einem Waldgebiet bei Schwerte, dort steht der „Freischütz“, ein Ausflugslokal. Lange vor dem Koalitions- und SPD-Drama in Berlin hatte Nahles den Genossen in Westfalen zugesagt zum Politischen Aschermittwoch.

08:08 | Leserinnen Kommentar:
genau das braucht das deutsche volk: karrieregeile weiber, die ihre eigenen kinder im stich lassen. hervorragend.  da ich den weiblichen personenstand habe, darf ich das: göttINNEN? wie lächerlich ist das?  

14.02.2018

19:11 | Welt:  CSU stärkt sich an Selbstgeißelung der anderen

In Passau zeigt Markus Söder, wie einer Partei trotz quälender Personaldebatten die Erneuerung gelingen kann. Angriffe auf den möglichen Koalitionspartner SPD überlässt er dem CSU-General. Doch der Name einer Person fällt nie. Eines der wichtigsten Statements macht eine, die gar nichts sagt. Es ist die Ehefrau von Finanz- und Heimatminister Markus Söder, der demnächst zum Ministerpräsidenten gewählt werden und damit Horst Seehofer ablösen soll. Karin Söder trägt beim Einzug in die Passauer Dreiländerhalle Dirndl.

... noch kann sich die CSU selbst feiern. Doch die Wahlen schreiten mit riesigen Schritten näher .... ein Dirndl zu tragen ist noch kein Programm. TS

18:56 I pp: Olaf Scholz: SPD wird bald den Kanzler stellen

"... Der kommissarische Chef der SPD, Olaf Scholz, reagierte auf die neuesten Umfragewerte, die seine Partei weiter in einem beispiellosen Sturzflug sehen, auf seine Weise. Er prophezeite, die SPD werde nun bald wieder den Kanzler in Deutschland stellen."

Verspätete Meldung, kann sich nur um einen Faschingsscherz handeln...... HP

19:30 | Die Leseratte:
Nee, kein Faschungsscherz sondern zeigt explizit den Zustand der SPD: Totaler Realtitätsverlust!

 

08:50 | ET:  Thilo Sarrazin: Die AfD löst die SPD ab

Angela Merkel und Martin Schulz sind aus der Zeit gefallen, und sie wirken auch so. Jedes Jahr, das CDU und SPD gemeinsam regieren, ist eine Hypothek für die deutsche Zukunft und ein Verlust von Handlungsmöglichkeiten, schreibt SPD-Mitglied Thilo Sarrazin in seiner Analyse.

08:06 | Welt:  Söder will Bayerns Grenzen mit eigener Polizei schützen

Bayerns designierter Ministerpräsident Markus Söder lässt seiner Forderung nach einer eigenen Grenzpolizei konkrete Pläne folgen. Nun verriet er die Personalausstattung. Und dass es ein eigenes Abzeichen geben wird. Markus Söder hat angekündigt, verstärkt auf das Thema innere Sicherheit setzen zu wollen. Nun stellte der designierte Ministerpräsident erste Pläne für eine bayerische Grenzpolizei vor. Einem Bericht zufolge hat sich der CSU-Politiker Passau als Direktionssitz ausgesucht.

Ein bayrisches Begrüßungskomitee für alle neuen Bürger, ist eine nette Geste. Solange der Türöffner in Berlin sitzt führt sich jede Grenzpolizei (auch mit eigenen Abzeichen) ad absurdum. TS

07:00 | FAZ:  Scholz: „Wir wollen wieder stärkste Partei werden“

Der neue kommissarische SPD-Chef will nach dem Wechsel an der Parteispitze die Debatte über den Koalitionsvertrag in den Mittelpunkt rücken. Die SPD solle in Zukunft wieder mehr als 30 Prozent holen. er neue kommissarische SPD-Chef Olaf Scholz hat die Hoffnung geäußert, dass seine Partei auf mittlere Sicht wieder zu alter Stärke zurückfinden wird. „Unser ehrgeiziges Ziel ist, dass wir bei künftigen Bundestagswahlen stärkste Partei werden können und über 30 Prozent der Stimmen kriegen“, sagte Scholz am späten Dienstagabend in Passau.

..... DER war echt gut! TS

13.02.2018

19:54 | Tichys Einblick:  Hamburg: Bericht aus einer verwunschenen Welt

Im Nivea-Shop noch Betrieb, drüben leuchtet das Alsterhaus, daneben Apple, es ist die edelste und teuerste Lage Hamburgs, und die Leute, die sich hier versammelt haben, sehen so aus, als würden sie normalerweise hier einkaufen.

18:44 | Welt:  Nahles soll mit sofortiger Wirkung SPD-Vorsitz übernehmen

SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles soll mit sofortiger Wirkung als erste Frau in der über 150-jährigen Geschichte der Sozialdemokraten auch den Parteivorsitz übernehmen. Dies habe das SPD-Präsidium dem Parteivorstand einstimmig vorgeschlagen, teilte der bisherige Parteichef Martin Schulz am Dienstag mit.

18:56  - Update:  RT 
Das SPD-Präsidium hat die Bundestags-Fraktionschefin Andrea Nahles einstimmig für den Parteivorsitz nominiert. Die Wahl werde am 22. April auf einem Parteitag in Wiesbaden stattfinden, sagte der scheidende Parteichef Martin Schulz am Dienstag in Berlin. Medienberichten zufolge soll entgegen den ursprünglichen Plänen der SPD-Granden Olaf Scholz den kommissarischen Vorsitz bis zum Sonderparteitag übernehmen. Die SPD-Parteispitze hatte unter der Regie von Schulz Nahles auch als kommissarische Vorsitzende vorgeschlagen. Dagegen hatten jedoch breite Teile der SPD protestiert.

19:00 Leser Kommentar:
Jetzt isse tot, die SPD. Bätschi!

Herrlich! "und ab morgen kriegt sie in die Fresse" oder so ähnlich. HP

19:37 | Leser Kommentar:
So Schulz, jetzt ist schulz. Ich bin gespannt welcher Vollversorgungsposten mit Laberfunktion für ihn aus dem Hut gezaubert wird.

 

18:40 | Focus:  Martin Schulz tritt mit sofortiger Wirkung als Vorsitzender der SPD zurück.

Martin Schulz tritt mit sofortiger Wirkung als Vorsitzender der SPD zurück.

16:41 l ET: „Bewusst geplanter Feuersturm“: Dresden gedenkt der Opfer des 13. Februar 1945

"Zum ersten Mal in der Geschichte wurde ein Feuersturm bewusst geplant", heißt es in einem Film mit Augenzeugenberichten von den Dresdner Bombennächten 1945. "Die deutschen Nachtjäger jedoch hatten Startverbot wegen Spritmangel."

13:10 l f100: Rentner und Familien: Wer von den GroKo-Plänen profitiert - und wer drauf zahlt

Union und SPD haben sich auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Darin stehen auch viele Zuschüsse für Rentner und Familien. Ein Forscherteam hat nun errechnet, wie hoch die Ersparnisse der Vorhaben für die jeweils Betroffenen sind - und wer leer ausgeht.

Bei einer Groko, wo noch dazu die SPD das Finanz- UND das Sozialressort in der Hand hat, gibt es KEINE Gewinner! TB

Leser-Kommentare
(1) Doch,- kurzfristig wird es "Gewinner" geben,- kurzfristig bis das Säckl leer ist.

(2) Eri Wahn: Na wie immer: Es profitieren die Bezieher des leistungslosen Grundeinkommens, also vor allem Funktionäre in Institutionen, die vom Staat abhängen, z.B. Parteien, Gewerkschaften, Beamte mit geeignetem Parteibuch und/oder Geschlecht und/oder Migrationshintergrund ab höherem Dienst, Journaille im ÖRR, etc. Es verlieren die ca. 27 Mio Nettosteuerzahler; davon sind ca. nur 15 Mio. nicht vom Staat abhängig. Ich muß immer wieder meinen Hut davor ziehen, wie effizient diese 15 Mio ausgebeutet werden können, um das ganze System am Laufen zu halten. Deswegen wird das Erwachen für die Restlichen umso schlimmer, wenn die Umverteilung einmal nicht mehr funktioniert …

(3)  Der Systemanalytiker: Wenn die Umverteilung nicht mehr funktioniert (aus welchen Gründen auch immer), dann trifft es auch die Leistungsträger, die für Ihre private Vorsorge ausschließlich auf Papiergeld und andere Papierforderungen gesetzt haben. (Finanzielle) Abhilfe dagegen bringt nur ein Veranlagen in echte und anonyme Werten wie Edelmetalle (aber was rede ich, ist eh schon jedem hinlänglich bekannt, oder...?)


11:30 | uncutnews:  Schweizer Politiker: Deutsches erwachen und Machtkartel entlarvt #deutschland #macht #politik

Februar 2018: Roger Köppel über die Politik in Deutschland.

10:00 I peymani: The Walking Dead: Die gefährlichen Untoten der Berliner Republik

Immer noch ringt der Politzirkus mit dem Ergebnis der lange vergangenen Bundestagswahl. Vor allem aber ringt er mit sich selbst. Kaum auszudenken, wenn auch der zweite Versuch, eine Mehrheit zum Regieren zu organisieren, in die Hose ginge. Für Deutschland wäre es ein Segen, doch für die Untoten der Wahlverlierer wäre es das tatsächliche Ende.

Man darf gespannt sein, welche "Hoffnungstotenträger" die Apparate aus dem Hut zaubern. Wie auch immer, alles wird gut, wir leben in der besten aller Welten und Deutschland ging es noch nie so gut wie heute, alternativlos. HP

09:45 | Leser Kommentar:
Kurze Hinweise um das Suchen und Blättern zu verkürzen.

Karneval ist fast vorbei, aber die Narrenzeit geht weiter.  Heute in ET:  Widerstand in SPD gegen Nahles als kommissarische Parteichefin wächst

Rosenmontag im Zug: Das Ende ist NAHles

Heute in NTV:  Im Machtkampf der SPD-Spitze haben sich Martin Schulz und Sigmar Gabriel wechselseitig erledigt.     Aus für die Minister als Außenminister.

SPDSchulzés Provisorische Diktatur
Fachkräfte-Mangel ??? !!!

09:36 | FAZ:  Bayern wollen Seehofer in den Ruhestand schicken

Wenn eine neue große Koalition zustande kommt, soll CSU-Chef Horst Seehofer Innenminister werden. Laut einer Umfrage würden viele Bayern aber lieber etwas anderes sehen: das Ende seiner politischen Karriere. Die Mehrheit der Bayern wünscht sich einer Umfrage zufolge, dass CSU-Chef Horst Seehofer in den Ruhestand geht – und nicht abermals als Bundesminister nach Berlin wechselt. 62,6 Prozent der Befragten äußerten, dass Seehofer seine politische Karriere beenden sollte, wie eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für die „Augsburger Allgemeine“ (Dienstag) ergab. Nur 24,3 Prozent sagten, der 68 Jahre alte Politiker sollte Minister in einer möglichen Bundesregierung aus Union und SPD werden.

07:50 | Geloitico:  So wird die AfD die SPD überholen

Merkels neues Gruselkabinett besteht nur aus Verlierern. Ihnen geht es ganz allein allem um Macht, Posten und Pensionen. Doch die Wähler finden Alternativen. Ein Kommentar. Fast hätte man vergessen, dass wir seit September 2017 ohne Regierung dastehen. Vermisst hat sie sicherlich niemand, und sieh‘ an: Das Land hat trotzdem funktioniert. Jetzt, nach vier Monaten und zwei Anläufen, soll die Regierungsbildung abgeschlossen sein. Da muss man neidlos anerkennen, dass manche weniger fortschrittliche Länder schneller zu Potte kommen. Wesentlich schneller einig waren sich Union, SPD, Grüne und FDP dafür bei der Erhöhung der Diäten im Dezember 2017. Aber Schwamm drüber.

Die SPD kommt unter die Räder, einerseits weil sie zu feige waren, Merkel aus dem Amt zu jagen und eine Opposition anzustreben, auf der anderen Seite bieten sie ein unwürdiges Spiel um Macht und Posten. Der Mann mit den Haaren im Gesicht, mit der Frau, die "Fressen" einschlagen will, dies sind die wahren Totengräber Deutschlands und schön langsam dämmert es dem Wähler. Der Außenminster muss bereits seine Tochter sprechen lassen und "Bart" Schulzi schiebt seine Schwester vor. Nur bei dieser ganzen Seifenoper verstehe ich eines nicht, es gibt doch Stellvertreter in der SPD und Nahles wurde in diese Position nicht gewählt .... warum wird sie jetzt kommissarisch in diese Position ohne Mitgliederentscheid geschoben? Intigration statt Integration?  TS

06:25 | Welt:  Flensburger Oberbürgermeisterin fordert Andrea Nahles heraus

Die Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange hat ihre Kandidatur für den SPD-Bundesvorsitz angekündigt. In einem Brief an den Bundesvorstand der Partei schrieb Lange, sie wolle "den Mitgliedern wieder eine Stimme geben". Damit könnte Lange gegen Fraktionschefin Andrea Nahles antreten, die kommissarische Parteivorsitzende werden soll.

Beruf, Kinder und keine Parteisoldatin ...... TS

12.02.2018

19:35 l jouwatch: Angela Merkels aktuelle Grenztheorien und Afrikamanipulationen von Sarrazin enttarnt

Thilo Sarazzin mit einem 10-minütigen Vortrag über die Einwanderungspolitik der EU, den Sinn und Nutzen von Grenzen und über unsere Manipulation bzgl. Afrika.

18:12 l jouwatch: Die Merkel-Bilanz, eine einzige Katastrophe!

So sieht die Bilanz – mit freundlicher Unterstützung der SPD- von Angela Merkel nach 12 Jahren Kanzlerschaft aus:

18:50 l dazu passend - jouwatch: Der Abstieg: CDU unter 30 Prozent – AfD und SPD etwa gleich! TB


18:04 l MMNews: BRD Titanic: Volle Kraft voraus!

Die MS Deutschland mit hohen Tempo auf großer Fahrt über den Atlantik.Ringsrum EU- Euro- Flüchtlings- EEG-Eisberge. Familie Gauland-Weidel warnt eindringlich vor der Gefahr. Die Leichtmatrosen Peter A. und Sigmar G. sitzen kurzsichtig ohne Fernglas im ächzenden Mast. Die Eisberge kommen immer näher ans Schiff. Kapitän Merkel umklammert apathisch aber immer noch machtbesessen das Steuer. Einige Offiziere murren, aber nur leise.

12:27 l ET: CDU-Politiker Schuster will mehr „charismatische Siegertypen“ – „Besonders für die Funktion des Generalsekretärs“

Der CDU-Obmann im Innenausschuss, Armin Schuster, hat die Führung seiner Partei aufgefordert, die eigene Mannschaft mit „charismatischen Siegertypen“ zu erneuern.

Was glaubt denn der, wo der ist? In Österreich? TB

13:28 l Leserkommentare
(1) Aber Herr Bachheimer, ich glaube Sie scherzen. Das ist doch richtig. Wahrscheinlich wird man das in CDU/CSU mit einer jeweils gleich hohen Quote von Frauen, Männern, Schwulen, Negern, Pastorentöchtern, 3-Wetter-Taft-Frisurenträgern und bayrischen Dreho. versuchen zu erreichen.

(2)  Eri Wahn: Oh Gott, welch Qualifikation: Wir hatten schon einmal eine charismatische Führerfigur, die bis zum "Endsieg" durchgehalten hat ... Wie wäre es einfach mal damit, nur noch Berufspolitiker zuzulassen, die a) eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein Studium haben b) sich mindestens 10 Jahre beruflich außerhalb des Staats oder staatsnaher Bereiche ihr Geld verdient haben. Das ist meiner Meinung das, was neben der Zurückbesinnung des Staats auf seine Kernaufgaben und die absolute Durchsetzung des Rechtsstaats das Land überhaupt noch nach vorne bringen könnte. Der jetzige desolate Zustand der „Volksparteien“ nebst ihrer links-grün versifften Appendixe ist doch auch darauf zurückzuführen, daß es immer mehr Leute mit Saal-Karriere gibt: Kreissaal – Hörsaal – Plenarsaal, wobei man schon froh sein muß, wenn im Hörsaal ein anderer Abschluß als Politologie oder ähnliches herauskommt.

(3) der CDU-Fuzzy Schuster will also charismatische Siegertypen in der Politik. Das zeigt, daß dieser Politpöbel immer noch nichts begriffen hat. Sollen die Siegertypen eine Fassade aufbauen, damit man im Hintergrund das bisherige Totalversagen weiter betreiben kann? Solange Merkel, Seehofer, Gabriel, Nahles und sämtliche weiteren Auslaufmodelle auf den oberen Posten sitzen, wird keiner mit Verstand oder meinetwegen mit Charsima (aber auch nur in Verbindnung mit Verstand) eine Chance haben. Denn in diesem Fall würde die Unfähigkeit und Dummheit der jetzigen Möchtegern-Politeliten noch offensichtlicher werden. Die werden alles tun eine Veränderung zu vermeiden, denn Sie wären die ersten, die ins politische Nirvana wegverändert würden.


09:32 l ET: „Schmerzhaft aber akzeptabel“: Merkel rechtfertigt Verlust des Finanzressorts

„Das ist schmerzlich mit dem Finanzminister“, räumte Merkel am Sonntagabend in der ZDF-Sendung „Berlin direkt“ ein. Sie stellte jedoch klar, dass ohne einen Verzicht auf das wichtige Ressort eine Koalitionsvereinbarung mit der SPD allein an der Postenvergabe gescheitert wäre. „Das war nicht verantwortbar.“ Der Kompromiss sei zudem besser als die Alternativen Neuwahlen und eine Minderheitsregierung.

Das Sozial- UND das Finanzministerium in SP-Händen? Akzeptabel? Für wen? Für Sie, die camouflierte Kommunistin, vielleicht! Für die Steuerzahler eine inakzeptable Katastrophe! TB

11:59 l Leser-Kommentar
Ich würde auch noch einen Schritt weitergehen und behaupten dieseSchmierenkomödie war beiets lange geplant:
Wenn man sich das Personalkarussel um Merkel in den letzten zehn Jahren so anschaut, fällt auf, dass Merkel all Ihre Vasallen, natürlich nur die treu Ergebenen, immer rechtzeitig in neue Positionen parkte, bevor dann kurze Zeit später ein "Ereignis" eintrat und die Grundlage für den betreffenden Vasall entfiel. In diesem Fall Schäuble. Er wurde "rechtzeitig" Bundestagspräsident. Und nun bekommt plötzlich die SPD "alternativlos" das BMF. Wäre ich die SPD, würde ich höllisch aufpassen, denn die Merkel gibt nur etwas her, wenn es ihr nützt. Vielleicht bricht ja nun der Euro ein, oder Schlimmeres? In jedem Fall soll nun dann die SPD den Kopf dafür hinhalten und nicht der langgediente und treu ergebene politische Oberverbrecher Schäuble. Ähnliches passiert gerade mit De Maiziere, der wird auch gerade aus der Schusslinie genommen, wie so häufig.


06:48
 | FAZ:  Hat die Kanzlerin verstanden?

Frische CDU-Gesichter im Kabinett verspricht Angela Merkel. Doch in ihrer Partei sitzt der Frust tief über „Weiter so“ und den Verlust des Finanzministeriums. Einige wollen jetzt für die Zeit nach Merkel planen. n der CDU ist das Bekenntnis der Vorsitzenden Angela Merkel zu einer personellen Erneuerung unterschiedlich aufgenommen worden. Ihr Partei-Stellvertreter, Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier, sagte der „Bild“-Zeitung: „Die Kanzlerin hat verstanden.“

.... von der Leyen.... Botox, Seehofer .... Friseur ..... Altmaier .... Sack über den Kopf und schon hat die CDU neue und frische Gesichter. TS

12:37 l Leser-Kommentar
Zugleich bekräftigte Merkel, dass sie volle vier Jahre im Amt bleiben wolle. „Die vier Jahre sind jetzt das, was ich versprochen habe. Und ich gehöre zu den Menschen, die Versprochenes auch einhalten“. Das klingt ja fast wie eine Drohung, dass sie noch vier Jahre anhängen könnte.
Da fällt mir doch gleich ihre Rede vor dem Bundestag ein, in der sie klar und energisch zum Ausdruck gebracht hatte, dass es unter ihrer Regierung keine Einwanderung nach Deutschland geben wird. So viel zum Versprechen einhalten.

11.02.2018

20:16 | Focus:  SPD-Generalsekretär macht sich über Merkel lustig - die kontert direkt

Die Verteilung der Ministerien innerhalb einer möglichen neuen Koalition hat insbesondere in der CDU viel Kritik hervorgerufen. Etwa der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen beklagte die hohe Anzahl an vorgesehenen SPD-geführten Ministerien. Insbesondere, dass die SPD in den Verhandlungen Angela Merkel das Finanzministerium abgetrotzt hat, schmerzt viele CDU-Vertreter. 
Ganz anders ist die Stimmung innerhalb der SPD: Beim Neujahrsempfang der Hamburger Bürgerschaftsfraktion am Sonntag trat der SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil nach und machte sich offen über Merkels Nachgiebigkeit bei der Vergabe der Ministerien lustig.

... wen wundert es. Merkel hat Deutschland an die Einwanderer verschenkt...... TS

19:02 | jouwatch:  „Berliner Kreis“ fordert „Zeichen“ von Merkel

Das riecht, zumindest für christdemokratische Verhältnisse, ja schon nach Aufstand: Der sogenannte „Berliner Kreis“ in der Union fordert eine klare Ansage von Angela Merkel über ihre eigene Zukunft in der Partei und eine mögliche personelle Erneuerung. „Die Parteivorsitzende muss sich Fragen nach einer deutlichen Kurskorrektur gefallen lassen, aber bisher geht sie diesen Fragen bedauerlicherweise aus dem Weg“, sagte Christian Wagner, Mit-Initiator der konservative Gruppe innerhalb der Union, der „Heilbronner Stimme“ (Montagausgabe). Wagner fügte hinzu: „Als verantwortungsvoller Parteichef denkt man auch über seine Nachfolge nach, aber hier ist bislang nichts zu hören.“

.... ist stille nicht auch ein Zeichen für ...... XXXX Euch? TS

18:30 | Handelsblatt:  „Wir haben sicherlich als CDU einen Preis bezahlt“

Merkel nennt die Aufgabe des Finanzministeriums „schmerzlich“. Sie will weiterhin die vollen vier Jahre Kanzlerin bleiben. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den Verlust von Schlüsselressorts wie des Finanzministeriums an die SPD gegen Kritik aus den eigenen Reihen verteidigt. „Wir haben sicherlich als CDU einen Preis bezahlt für eine stabile Regierung“, sagte sie am Sonntag bei der Aufzeichnung der ZDF-Sendung „Berlin direkt“. „Das ist schmerzlich mit dem Finanzminister.“

Ich ordne die Kanzlerschaft für weitere vier Jahre unter "gefährliche Drohung" ein, doch ganz glauben will ich es nicht. Noch ist sie nicht Kanzlerin! Die SPD begeht gerade Selbstmord unter sozialer Berücksichtigung und am Ende steht noch die Rebellion der "Jungen", der "nicht Berücksichtigten" und "Verschmähten" an. TS

12:22 l achgut: Das Panikorchester spielt auf zum letzten Tanz

Es ist inzwischen fast fünf Monate her, dass die Deutschen ein neues Parlament gewählt haben, und endlich, seit vergangenem Mittwoch, scheint eine neue Regierung in Sichtweite gerückt zu sein. Als dieser vorläufige Abschluss der Koalitionsverhandlungen an einer Pressekonferenz in Berlin verkündet wurde, wirkte Angela Merkel (CDU) neben ihren neu-alten Koalitionspartnern Horst Seehofer (CSU) und Martin Schulz (SPD) so, wie ihre ganze, langjährige Regierungstätigkeit wirkt: vollkommen erschöpft, ratlos, gelangweilt, ohne jeden Enthusiasmus.

09:07 | jouwatch:  Was wirklich im Koalitionsvertrag steht: Sieben Sargnägel für Deutschland

Ein EU-Superstaat, mehr und mehr Zuwanderung, staatlich geförderter Schuldkult, ein Marschall-Plan für Afrika… Der Fahrplan für die neue GroKo der alten Eliten ist publik. COMPACT hat sich das Dokument für Sie ganz genau angesehen… 

Der Katalog des Schreckens ..... EU Hörigkeit und NATO-Verblendung, Islamkommune mit Deutschlandhass und zu guter letzt .... die Verkennung der wirklichen Lage. TS

15:34 l Leser-Kommentar
Und das soll das Regierungsprogramm für die nächsten vier Jahre werden. Na schön, dass wir schon gesagt bekommen, was wir alles für andere zu leisten haben, dass alle Einwanderer die Forderung durchsetzen dürfen, ohne Gegenleistung ihrerseits von uns, der arbeitenden Bevölkerung, durchgefüttert und rundum versorgt zu werden. Auf einmal haben wir nicht nur die Nazischuld zu tragen, sondern die Verantwortung für das Elend der gesamten Welt zu übernehmen.
Was bleibt nun eigentlich für unsere einheimische Bevölkerung von unseren Steuerabgaben übrig? Viel kann es nicht sein, wenn europäische und anderweitige ausländische Aufgaben fast alles schlucken. Das ist kein Regierungsprogramm sondern ein reines Ausbeutungsprogramm. Ich wünsche mir analog der Politik des amerikanischen Präsidenten eine Regierungspolitik „Deutschland zu erst“ und keine Vernichtung unseres schönen Landes!

08:43 | Handelsblatt:  Nahles könnte schon am Dienstag SPD-Chefin werden

Die SPD wird das Kapitel Martin Schulz offenbar schnell abschließen. Fraktionschefin Andrea Nahles könnte den Vorsitz kommissarisch übernehmen. Der Wechsel an der Spitze der SPD vollzieht sich möglicherweise schneller als bislang geplant. Nach einem Bericht der „Bild am Sonntag“ soll die Fraktionsvorsitzende Andrea Nahles bereits an diesem Dienstag zur kommissarischen Parteivorsitzenden ernannt werden. Dies werde in der für diesen Tag angesetzten SPD-Präsidiumssitzung geschehen, schreibt das Blatt, ohne Quellen zu nennen.

Die Leiche ist noch nicht kalt und schon geht es munter weiter. Ich kann mir diese kleine Spitze gegen das Handelsblatt nicht verwehren, daher bring ich den Link zur SPD Geschichte vom Handelsblatt, für jene Journalisten die brav kuschen. TS

10.02.2018

19:45 | BAZ:  Das Panikorchester

Es ist inzwischen fast fünf Monate her, dass die Deutschen ein neues Parlament gewählt haben, und endlich, seit vergangenem Mittwoch, scheint eine neue Regierung in Sichtweite gerückt zu sein. Als dieser vorläufige Abschluss der Koalitionsverhandlungen an einer Pressekonferenz in Berlin verkündet wurde, wirkte Angela Merkel (CDU) neben ihren neu-alten Koalitionspartnern Horst Seehofer (CSU) und Martin Schulz (SPD) so, wie ihre ganze, langjährige Regierungstätigkeit wirkt: vollkommen erschöpft, ratlos, gelangweilt, ohne jeden Enthusiasmus.

Alleine schon die "Verschacherung" der Finanzen an die SPD unter Olfa Scholz, lässt eine gewisse budgetäre Elbphilharmonie erwarten ..... "Voll viel Lärm, besser sehr spät, als noch später und ganz schön teuer!". TS 

15:46 | ET: AfD-Politiker warnt vor Bürgerkrieg und sagte angeblich: „Die Merkelnutte lässt jeden rein, sie schafft das“

AfD-Politiker Peter Boehringer soll Angela Merkel beschimpft haben. Medienberichten zufolge sagte er in Bezug auf die Migrantenpolitik: "Die Merkelnutte lässt jeden rein, sie schafft das."

16:59 l Leser-Kommentar
Ob Herr Boehringer das gesagt hat oder nicht, es trifft zu 100 Prozent den ( Sarg ) Nagel auf den Kopf. Bitte fügen Sie Herr Boehringer noch dazu dass die S........ noch ca 5Mio € ( Steuergelder ) an ihre Zuhälterin Hillary überwiesen hat. Möge der Sturm über dem Atlantik an Fahrt gewinnen.

15:09 | ET: Schwester von Martin Schulz attackiert SPD-Führung als „Schlangengrube“

Die Schwester von Noch-SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet die SPD-Spitze als "Schlangengrube". "Andrea Nahles, Olaf Scholz und andere" machten ihren Bruder zum "Sündenbock".

 

12:59 l ET: Scholz: SPD wird im Finanzministerium an der „schwarzen Null“ festhalten

Der mögliche neue Finanzminister Olaf Scholz hat bekräftigt, dass die SPD in einer neuen Regierung an der „schwarzen Null“ festhalten wird. „Die Sozialdemokraten stehen für solide Finanzen“, sagte der SPD-Vize dem „Spiegel“.

Der nächste Politiker der sein Versprechen brechen wird. Man stelle sich vor Finanz- UND Sozial-Ministerium in der Hand der Roten und dann redet der von einer Schwarzen Null! Null und Nichtig! TB

06:25 | FAZ: Barley unterstützt Urwahl für SPD-Parteivorsitz

Die Familienministerin stellt sich hinter die Forderung des linken Flügels, alle Sozialdemokraten über die neue Parteispitze entscheiden lassen. SPD-Vize Stegner warnt vor weiteren Personaldebatten. n der SPD wächst die Zustimmung zu einer von der Parteilinken geforderten Urwahl des Parteivorsitzes. „Der Urwahl-Idee kann ich grundsätzlich etwas abgewinnen und bin dafür offen, denn die direkte Beteiligung der Mitglieder schafft Vertrauen“, sagte die geschäftsführende Arbeits- und Familienministerin, Katarina Barley, der „Rheinischen Post“.

siehe auch:  Nach GroKo-Verhandlung: Enttäuschung und Wut auf der Facebook-Seite von Martin Schulz

Ein gutes hat Facebook zuweilen schon, man kann seine Meinung (in gesitteter Form zum Ausdruck bringen) so geschehen bei Schulzi. Ebenso ein kleines Mail an die jeweilige Parteizentrale kann nicht schaden. Je höher der Unmut ausgedrückt wird, desto mehr kann man kleinen Strömungen in diesen Konstrukten helfen einen Umsturz anzuzetteln. Das Vertrauen der Wähler in alle Parteien ist gestört, daher finde ich es auch gut, seinen Unmut ausdruck zu verleihen, der Wahlzettel hat kein Feld mit "Bemerkungen oder Anregungen". Wer jetzt jedoch glaubt, diese "Regierung" hält, auch nach dem Abgang von Schulz, der hat sich gewaltig getäuscht, nach Bayern gehts so richtig los, wenn die CSU ihre Rechnung bekommt. Hier hat Lindner schon recht, wenn er meinte .... "Besser nicht zu regieren, als flasch zu regieren", doch hier zählt nur das Kanzler Dogma .... "Ich, Merkel, egal was es kostet, ich bin Kanzlerin!". TS

09.02.2018

Allgemein

18:44 l YT: Gerard Menuhin - Über Deutsche Neurosen


GroKo & Gott sei's gedankt, das Schulz-Aus!

19:14 l ET: Kleine GroKo im Größenwahn – Eine Analyse von Vera Lengsfeld

Die Leseratte
Vera Lengsfeld zum Groko-Vertrag, schön in einzelnen wichtigen Punkten gewürdigt. Einer der besten Artikel zum Thema bisher, wie ich finde.


18:46 l ET: Schwache Ämter-Ausbeute für die CDU: „Unzufriedenheit an der Basis darüber ist sehr groß“

"Mittlerweile gilt wohl: Je schlechter die SPD bei Wahlen abschneidet, desto lauter murrt deren Basis, desto mehr müssen CDU und CSU bei Verhandlungen nachgeben, damit die SPD zufrieden ist", kritisierte der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach.

14:23 l welt: Schulz verzichtet auf Amt des Außenministers

SPD-Parteichef Martin Schulz verzichtet auf das Außenministerium in einer großen Koalition. Zuvor berichtete die „Bild“ über Pläne in der SPD-Spitze, Schulz zum Verzicht zu drängen. „Daher erkläre ich hiermit meinen Verzicht auf den Eintritt in die Bundesregierung und hoffe gleichzeitig inständig, dass damit die Personaldebatten innerhalb der SPD beendet sind“, sagte er am Freitag.

Bei allem Pech scheints jetzt so, dass Ihr Deutschen auch a bisserl a Glick habts. Jetzt bleiben Euch die internationalen Blamagen, die Euch diese Witzfigur zugefügt hätte, erspart. Die b.com-Redaktion freut sich mit allen Deutschen! TB

15:20 I TQM: Warum sagte man mir das nicht vor dem Mittagessen? Bei den Roten spritzt jetzt das Blut wie in einem Tarantino-Finale! Für Schulz war ja schon am Ende seiner Zeit als Präsident des EUnuchenparlaments ein hochdotierter Phantasieposten bei der UNO vorbereitet, so was ließe sich doch auch in Berlin einrichten! Wie wäre es mit "Bundesminister für ANahles"? 

17:56 l Leser-Kommentare
(1) Der Indianer: Merkwürdig und seltsam. Das passt in keiner Weise zu seinem pyschologischen Profil. Was folgende Spekualtionen zulässt. Er war ja mal Kanzler(in) Herausforderer. Entweder er hat was einträglicheres angetragen bekommen, gefunden oder er wird einfach erpresst. Das ein Politiker so ein Amt auschlägt, ist als ob ein Hund an einen fetten Knochen vorbeiläuft, was die Frage aufwirft, riecht er was besseres was noch schmackhafter ist oder ist ein Höllenhund hinter ihm her ?

(2) Als 100% Vorsitzender gestartet, jetzt nur noch Bettvorleger. Von so einem Kasper läßt sich die größte Verhandlungsführerin aller Zeiten vorführen. Die geht nicht, denn die hat Patex am Hintern. Jedermann kann aber jetzt sehen, das sie eigentlich auch ein Vollkaskofall ist mit offener Entsorgungslage. Maddin hat sich selbst verbrannt, als er frech das Außenministerium für sich reklamiert hat, obwohl er ja wußte, wie er sich zu einem Amt unter Merkel positioniert hat und damit seinem Parteifreund Dietmar vor den Kopf stoßen wird. Weder Minister, noch Parteivorsitzender. Wenn die SPD dumm genug ist, trägt sie ihm den Fraktionsvorsitz an. Dann werden wir in der Nachrichten diese alberne Figur abendlich sehen und an seinen schäbigen Abgang erinnert werden. Den größten Schaden wird die SPD haben, wenn die Mitgliederbefragung negativ ausgeht und es zu Neuwahlen kommt. Würselen ruft, hau ab Maddin!

 

10:30 I SPON: Gabriel wirft SPD-Führung Wortbruch vor

Gabriel sagte weiter: "Ich komme wohl noch zu sehr aus einer analogen Welt, in der man sich nicht immer nur umschleicht, sondern sich einfach mal in die Augen schaut und die Wahrheit sagt. Das ist scheinbar aus der Mode gekommen."
Zu seiner persönlichen Zukunft sagte Gabriel selbst, für ihn beginne "jetzt eine neue Zeit". "Zu Hause freuen sich schon mal alle darauf", fügte er hinzu. Seine kleine Tochter Marie habe ihm am Donnerstagmorgen gesagt: "Du musst nicht traurig sein, Papa, jetzt hast Du doch mehr Zeit mit uns. Das ist doch besser als mit dem Mann mit den Haaren im Gesicht."

Die Steigerung von "A...." ist wohl "behaartes A....gesicht". Kindermund tut Wahrheit kund! Die häßliche BRD bekommt nun mit Merkel und Schulz die Prototypen "des häßlichen Deutschen" an seine Spitze und als Randfigur am Sautrog auch noch Seehofer, der damit die Masseninvasion und den "Familiennachzug" absegnet.  Charakterlos ohne Ende! Der CSU-Aschermittwoch folgt dem politischen Karfreitag! Aber nach dieser politischen Fastenzeit gibt es für die BRD-Blockparteien keine Auferstehung! Hoffentlich geht es jetzt ganz schnell! TQM

10:00 | ET:  Kritik aus der CDU an Merkel wird lauter

"Die Autorität der Kanzlerin ist nicht nur innerhalb der Partei erschüttert, sondern auch in ihrer Amtsführung als Regierungschefin," so Bundestagsabgeordneter Michael von Abercron. In der CDU wächst nach dem Koalitions-Abschluss die Kritik an Partei-Chefin Angela Merkel. „Wenn die CDU diese Demütigung auch noch hinnimmt, dann hat sie sich selbst aufgegeben“, sagte der frühere Unions-Fraktions-Chef im Bundestag, Friedrich Merz, der „Bild“ (Freitagsausgabe).

Ich bekomme jetzt wahrscheinlich einen Ausschlag oder Durchfall ...... es hängt an den "Jungen Sozialisten" Merkel und ihr System abzuwählen .... mein Gott, ist mir jetzt schlecht. TS

07:13 | SZ:  Wenig Lust auf Groko

Der Wirtschaftsflügel der CDU ist unzufrieden mit dem Ausgang der Koalitionsverhandlungen und der Verteilung der Ressorts. Julia Klöckner dagegen, Landeschefin in Rheinland-Pfalz und Wahrscheinlich-Ministerin im nächsten Bundeskabinett, ärgert sich über die "Miesmacher". Im Norden der Republik ist indes so etwas wie Erschöpfung zu beobachten nach Wochen der Ungewissheit und des Hin- und Herverhandelns.


10:07 l Leser-Kommentare zur Verletzung des Grundgesetzes von gestern

(1) Bevor sich irgend jemand aufregt über nur einen Verstoß gegen das Grundgesetz solltet ihr euch erst mal fragen:
WO UND FÜR WEN ist denn überhaupt das GG geltend gemacht ? (so mal ohne benannten Geltungsbereich, ehemals Art 23) Wie soll es möglich sein rechtsgültige Parteien zu "wählen", da die Vorraussetzungen dafür gar nicht gegeben sind? Eine Verwaltung, die BRD Treuhandverwaltung arbeitet im internationalen Handelsrecht mit Verträgen, Statuten und nicht mit gültigen Gesetzen.
WER regt sich denn auf ? Welche PERSON seid ihr denn/habt ihr denn überhaupt - als Mensch ???

(2) Der grundgesetzwidrige Fraktionszwang ist seit Jahrzehnten gängige Praxis (nicht nur im sog. Deutschen Bundestag), hier auch ein Bericht der "Tagesschau" darüber:
http://antiterror-info.org/exchange/latr/Fraktionszwang-Verbot.pdf Es wird sogar ganz schamlos zugegeben: https://youtu.be/9IKlkPrXm-A?t=873
Aber schön, daß es endlich mal wenigstens bemerkt wird!

(3) at (1) Gerhard Breunig: der Leser hat es zwar im Grunde schon richtig erkannt, zieht aber trotzdem die falschen Schlüsse.
Das was in der BRD Gesetze genannt wird, sind eigentlich Handels-Verträge mit den vertraglich (vielfach) an die BRD gebundenen Personen.
Das Grundgesetz ist eigentlich eine Art von AGB´s der BRD-Treuhandverwaltung (Hab ich schon mal in einem Artikel erklärt).
Und wenn der Chef sagt, dass er diese AGB´s nicht einhalten will, dann darf er das. Welcher Mitarbeiter (Personal) kann schon der Entscheidung seines Chefs widersprechen, wenn er seinen Job auf Dauer behalten will. Da hilft nur Eines, wenn man damit unzufrieden ist - kündigen.

(4) (2) at (3): Solange die "AGB" nicht geändert sind - konkret Art. 38 GG ist weder geändert, noch weggefallen, hat sich auch der "Chef" daran zu halten, so einfach ist das (ganz gleich, ob man das Ganze nun als eine Art "Handels-Verträge" auffaßt oder irgendwo ein Sack Sonstwas umfällt). Die "Kündigung" wäre übrigens die (möglichst öffentliche) Erklärung, den sog. "Amtseid" (z.B. Art 56 GG und analog andere Täter in anderen Normen, z.B. § 38 DRiG, wenn's einer dieser illegalen Sonderrichter ist) mißachten zu wollen.

(5) Der Indianer zu Gerhard Breunig Werter H.Breunig, so sehe ich das nicht. Nehmen wir mal an wir hätten statt "eine Art von AGB`s" eine echte Verfassung. Das heisst aber leider noch lange nicht, das diese von den politischen Führungseliten auch eingehalten wird. Beispiele gibts hier ja viele, wobei wir wieder beim geduldigen Papier sind. Und ob wir nun Personal oder Staatsbürger sagen, ist in dem Kontext sekundär. Es geht einfach darum, ob es das Personal bzw. der Bürger erlaubt, das die Gesetze, AGB`s, Verfassung gebrochen wird. Ein Vertrag oder Gesetz bedingt immer, das sich beide Seiten daran halten sollten. Und wie sie selber sagen, wenn eine Seite kündigt und die andere Seite nix dagegen macht, nennt man das Relalität.
Wobei Ihr Vergleich hinkt, als eigenständige Persönlichkeit kann ich sicher kündigen. Nur reden wir ja von Volksbewusstsein und wenn hier nicht eine wirklich merkbare Masse mit kündigt, bekommt man vielleicht das Kürzel man würde ein Ideal pflegen, doch die Maschine läuft weiter. Um etwas zu ändern, braucht man in einer angeblichen Demokratie eine Mehrheit, was die Sache auch nicht erleichtert.
Und wenn dann die gewählten Vertreter vom Volk, eben nicht den ihren Status leben, der ihnen vom GG oder von einer Verfassung gegeben worden ist, was bitte soll man dann als Indianer machen ? Um ehrlich zu sein, gehen mir diese theoretischen Phrasen inzwischen gehörig auf den Geist. Es wird rumgeredet doch nichts in echt getan. Man schüttet laufend Wasser in der Kühler, der ein großes Loch hat und wundert sich, das die Temperatur nicht sinkt. Hier ist der Mensch wohl recht einmalig.

08.02.2018

18:59 l Leser-Zuschrift "Deutschland - Koalitionsvertrag versus GG Artikel 38?"

im Koalitionsvertrag Zeile 8297 bis 8299
"Im Bundestag und in allen von ihm beschickten Gremien stimmen die Koalitionsfraktionen einheitlich ab. Das gilt auch für Fragen, die nicht Gegenstand der vereinbarten Politik sind. Wechselnde Mehrheiten sind ausgeschlossen."
versus
Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Art 38 (1)
Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Sie sind Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen."

Die Tinte am Vertrag ist noch nicht trocken und schon der erste Verstoß gegen das Grundgesetz - und was für einer! Die Mutter aller Grundgesetzesverstöße! TB


14:35 l Die US-Korrespondentin mit einem Zitat zur Groko

„Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben. Ein Feind vor den Toren ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt und trägt seine Fahnen für jedermann sichtbar.
Aber der Verräter bewegt sich frei innerhalb der Stadtmauern, sein hinterhältiges Flüstern raschelt durch alle Gassen und wird selbst in den Hallen der Regierung vernommen. Denn der Verräter tritt nicht als solcher in Escheinung: Er spricht in vertrauter Sprache, er hat ein vertrautes Gesicht, er benutzt vertraute Argumente, und er appelliert an die Gemeinheit, die tief verborgenen in den Herzen aller Menschen ruht.
Er arbeitet darauf hin, dass die Seele einer Nation verfault. Er treibt sein Unwesen des Nächtens – heimlich und anonym – bis die Säulen der Nation untergraben sind. Er infiziert den politischen Körper der Nation dergestalt, bis dieser seine Abwehrkräfte verloren hat. Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter. Er ist die wahre Pest!“
Marcus Tullius Cicero
* 3. Januar 106 v. Chr. † 7. Dezember 43 v. Chr

17:59 l Leser-Kommentare
(1) Chapeau , nur noch sehr Wenige kenne den Meister der Rhetorik

(1a) Die US-Korrespondentin: Danke! Ich wollte das Zitat von Cicero nicht in der englischen Sprache veroeffentlichen, da es jeder deutschsprachige Leser verstehen soll. Somit habe ich gegoogelt und bin bei Michael Mannheimer fuendig geworden. Deswegen gebuehrt Michael Mannheimer in erster Linie die "Ehr."

(2) John Steinbeck: „Leute, die zu nichts fähig sind, sind zu allem fähig.“


11:11 l nzz: Die deutsche Lust am Niedergang

.... Sehenden Auges lässt sich Deutschland in eine europäische Haftungs-, Schulden- und Sozialunion hineinziehen. Die Grosskoalitionäre Merkel (CDU) und Schulz (SPD) feiern den drohenden Bruch mit den stets beschworenen Stabilitätsregeln auch noch als «europäisches Zukunftsprojekt».

Stabilität Europas durch die Destabilisierung Deutschlands! Diese Groko wirds jetzt entgültig schaffen, wetten? TB

09:06 | jouwatch:  Wow, sind die Wähler sauer! Martin und Angela im „Shitsturm“

Wie es scheint, sind die Sozialisten jetzt aber mal so richtig sauer auf Martin. Sollten die Facebookeinträge die allgemeine Stimmungslage unter den Genossen widerspiegeln, sollte Martin die nächsten Tage lieber zuhause bleiben. Die Gefahr, von dem roten Shitsturm hinweg getragen zu werden, ist groß, Martin!

... und diesmal ist es keine Satire. TS

10:48 l Leser-Kommentar
...also...man kann hoffen das dies flächendeckend so ist.....und...der Horstl ist in Deckung gegeangen in dem er vielleicht wieder umfällt..?...also.ich bin neugierig ob Neuwahlen in's Haus stehen....und noch neugieriger bin ich auf's Wahlverhalten der Deutschen....man kann ja nicht immer Pech beim Wählen haben....außer... man ist lernresistent....


08:16 | Focus:  Überlagert Inhalte - Juso-Chef Kühnert "fassungslos" über SPD-Personaldiskussion

SPD-Chef Martin Schulz hat am Mittwoch nach dem Abschluss der Koalitionsverhandlungen mit der Union seinen Rückzug als Parteichef angekündigt und Fraktionschefin Andrea Nahles als seine Nachfolgerin vorgeschlagen. Juso-Chef Kevin Kühnert zeigt sich "fassungslos". Der Führungswechsel überlagere inhaltliche Diskussionen.

Nur mal so in den Raum gestellt, die Mitgliederbefragung geht negativ aus ..... was dann? Gibt Merkel die restlichen Ministerien der SPD und bleibt "nur" Kanzlerin? TS

06:41 | FAZ:  Union beklagt Verlust des Finanzministeriums

Die Union wird das Finanzministerium an die SPD verlieren. Innerhalb der Partei herrscht darüber großes Unbehagen. Kanzlerin Merkel jedoch verweist auf den Bundestag. U-Chef Paul Ziemiak hat die Union zu Wachsamkeit wegen des künftig SPD-geführten Finanzministeriums aufgefordert. Der Vorsitzende der Jungen Union sagte der Deutschen Presse-Agentur, der Koalitionsvertrag sei ein guter Kompromiss, mit welchem sich die Union blicken lassen könne. „Trotzdem müssen wir in den nächsten Jahren sehr wachsam sein, wenn es um generationengerechte Politik und stabile Haushaltspolitik geht – insbesondere wenn die SPD den Finanzminister stellt.“

Die weichgekochten Eier der CDU werden sich noch wundern, wie die SPD die Dominanz ausbaut. Im Grund hat die SPD alle Schlüsselpositionen besetzt und diktiert der CDU das Geschehen. Innen- und Verteidigung sind jene Bereich in dem man keine Blumentopf gewinnen kann, zumal die Kriminalität der "sozialen Bomben" immer zulasten der CDU gehen werden. Man kann der CSU nur viel Spass bei den Wahlen in Bayern wünschen ...... TS

07.02.2018

19:35 | oder auch 5 vor 12 - Abt. Östrogendesaster: Marodierende Weiber im Amt

Bamako – Nach monatelangem Einsatz in Mali können 89 Soldaten der Bundeswehr nicht nach Hause reisen. Wie die „Bild am Sonntag“ berichtet, hängen die deutschen Soldaten seit mehreren Tagen in Bamako, der Hauptstadt des westafrikanischen Landes, fest. Hintergrund: Der Airbus A400M, der die Soldaten eigentlich abholen sollte, fiel wegen einer Panne aus.

Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Berlin sagte der „Bild am Sonntag“: „Als Ersatz wurde eine zivile Maschine gechartert. Die bekam in Südafrika aber keine technische Freigabe. Jetzt wird bei Linienflügen nach freien Plätzen für die Soldaten gesucht.“

Allen Unkrufen zum Trotz, es handelt sich um eine preußische Tugend. "Dort wo der deutsche Soldat steht, da steht er!" Er kann nicht weichen, denn die Werkstätte gibt das scheiß Ding nicht frei. Diese preußische Tugend wird auch in der neuen Regierung gepflegt .... mit Haarspray und sonstigen weiblichen Artikeln. Liebe Leser, GroKo-Land ist für Gleichberechtigung, warum den auch nicht? Wie sagte Uschi einst ..... "Eine Frau ist nicht besser, sie ist anders." ... und wir dürfen ergänzen .... liebe Uschi du bist besonders ...... TS

Die Leseratte:
 So kann man sich seinen Ärger über Berlin natürlich auch von der Seele schreiben: Ein leidenschaftliches Plädoyer gegen Frauenpower in Führungsriegen. Schöne Aufstellung von Geisterbahnpersonal. Mann, zieht der vom Leder! Nun ist es natürlich so, dass in ganz vielen Positionen Frauen eher unauffällig sehr gute Arbeit leisten. Diejenigen, die wirklich nichts drauf haben, zieht es leider gerne ins Rampenlicht, wo sie aus falschen Gründen befördert statt gefeuert werden, weils grad modisch ist. Und wie wir grad lesen durften, werden ausgerechnet die von ihm gescholtene Flintenuschi und Frau Barley auch noch ihr Amt behalten dürfen. Die Pöstchen gehen diesmal entweder an die Sozen oder an Frauen, oder besser beides. Verpasste Chance.

16:15 l sputnik: Ultrageheimer WhatsApp-Chat der SPD: Die Angst vor dem Mitgliedervotum

Der Koalitionsvertrag steht, jetzt müssen die SPD-Mitglieder darüber abstimmen. Angst und Sorge gehen um im SPD-Parteivorstand. Was tun gegen die Jusos und #NoGroKo? Und wer soll eigentlich Minister werden? Sputnik wurde exklusiv der ultrageheime Chatverlauf der Spitzengenossen zugespielt. (Satire!)

17:15 l Eri Wahn
Satire? Für mich klingt das total glaubhaft, wenn ich mir die handelnden Personen als Verkörperung der besten Realsatire ansehe, die man heutzutage kostenlos bekommen kann … Wir hatten schon einmal Zeiten in denen die „Eliten“ durch ihren Glauben an die Unabänderlichkeit der bestehenden Systeme und durch ihre völlige Entrückung von der Wirklichkeit sich als die besten Darsteller von Realsatire erwiesen haben. Die Szene aus dem Führerbunker fällt einem dazu direkt ein https://www.youtube.com/watch?v=pz5AkS0sibM oder aber Erich’s Rede zum 40. Jahrestag der DDR, einen Monat bevor sich dieses Thema erledigt hatte: „Das Leben in unserem Land wie auch die internationalen Ereignisse stellen in unserer Zeit Fragen, die der klaren Antwort von einer festen Position aus bedürfen.“ So oder so ähnlich haben wir es in letzter Zeit auch gehört … Hoffen wir also, daß sich das Regime Raute IV, die Bätschi-Koalition mit dem Arbeitsauftrag „Deutschland verrecke“, genau DAS möglichst bald selbst tun wird!


10:43 | faz-liveblog:
Finanzministerium für SPD - Seehofer wird Innenminister

Na Bravo, an Sozen als Finanzminister! TB

11:38 | Der Musikant
....also ja...SPD - Olaf Finanzministerium...das hat was....OLAF...heißt so nicht das EU-Betrugsermittlungsteam so...? ;-) ich glaub'...dass der Wolfgang Schäuble bald wieder wird laufen können....nähmlich wenn der "Woiferl" den Olaf Krücken schwingend durch's Parlament scheucht wie ein Hendl(Hendl=Huhn für unsere deutschen Freunde). ...und der untote Horstl macht gut g'schminkt auf Innenminister....dabei...war er politisch ein Ablösekandidat....wie leidensfähig seid ihr Deutschen ...SPD Finanzminister wird den Neusiedlerzuzug sponsern... und der Horstl wird ihm dabei sein kurzes Stangerl halten .....gute Nacht Bildung, Harzer und Rentner....

13:02 l Leser-Kommentare
(1) Erstmal muss die Verräterpartei noch zustimmen. Ansonsten gilt: der Befreiungskampf wird kommen. Freundliche, geschockte Grüsse

(2) Der Italien-Korrespondent: Mein herzliches Beileid. ein Tag der Trauer für ganz Europa. Das kannte ich bisher nur von Österreich. Nicht, dass die Dinge in Italien besser laufen, im Gegenteil, aber dass FI mit PD (übrigens in Frankreich ein gängiges Kürzel für Homosexueller, wahrscheinlich mittlerweile verboten, weil sich die Päderasten missverstanden fühlen), koaliert, ist zuumindet derzeit undenkbar.

(3) Ich schäme mich unendlich!!! Not my government!!! Alles Untote, die keiner gewählt hat! Was soll das also???

Habt Ihr auch allen Grund zu - Euch zu schämen! TB

(4) Die BRD macht den Trapattoni: "Was erlaube Schulz? Seehofer regiere wie Flasche leer. Ich habe fertig"

(5) Ich schäme mich nicht nur, mir ist furchtbar übel. Gabriel konnte ich noch tolerieren, aber den Rest unserer neuen Führungsriege niemals. Merkel hat alles verschenkt, nur um ihren Posten zu behalten, hat aber den allerletzten Rest ihres Gesichts verloren. Werden unsere Mitbürger trotz sozialer Versprechungen endlich aufwachen? So tief kann man doch nicht schlafen. Alle Welt wird den letzten Funken von Achtung uns Deutschen gegenüber verlieren.


08:05 | achgut:  GroKo? Nein, Minderheitsregierung

Eigentlich wollte die SPD ja nicht wieder in eine Merkel-Regierung eintreten, und sie hätte weiß Gott gut daran getan, bei diesem Beschluss zu bleiben. Doch sie hat sich aus Angst vor einer Neuwahl an den Verhandlungstisch gesetzt, um Selbstmord aus Angst vor einem möglichen Tod zu begehen.
Was die SPD-Spitze antreibt, ist nur noch mit Motiven wie Postenhascherei um jeden Preis zu erklären. Marin Schulz, bereits ein politischer Zombie, möchte weiter seine gespenstische Politik betreiben können – am liebsten als Außenminister. Da ist aber nicht nur Sigmar Gabriel vor, der seinen Posten mit allen Mitteln verteidigt, sondern auch die Parteibasis. die der Mitfahrt im Schulzzug bereits überdrüssig geworden ist und möchte, dass Lokführer zurück indie Revison versetzt wird.

.... Neuwahlen jetzt? Doch was ändert sich? Bei der letzten Wahl wurde etwas anderes gewählt, als jetzt verhandelt wird. Vielleicht wird Deutschland, wenn es die Parteien nicht bringen, ein EU-Protektorat mit Kommissionen aus Brüssel .... kommt auch nicht, ist es ja schon. TS

09:13 l Der Indianer zu TS
Interessante These lieber TS. Deutschland Protektorat der USA (Siegermächte) und dann noch Prot. von Brüssel. Hier stellt sich die Frage, ist Brüssel nicht auch ein Prot. von ? ;-) Wir sollten hier auch einen Kontext zu England ziehen, hatte nie den Euro und geht jetzt raus und wo hat England seine besten Freunde ?

 

06:47 | Welt:  Plötzlich macht das Gerücht vom Scheitern der GroKo die Runde

Am späten Dienstagabend scheinen die Verhandlungen über eine große Koalition kurzzeitig auf der Kippe zu stehen. Jamaika-Aus reloaded? Die Parteien sind zu einem Dementi genötigt. Dabei kommt das Gerücht einer durchaus gelegen. Kurz nach zehn am Dienstagabend entschloss sich Julia Klöckner, ein für den kommenden Morgen um 7 Uhr geplantes Radiointerview wieder abzusagen. Die CDU-Vize wird nicht die einzige gewesen sein, die ihre Pläne für den Folgetag noch einmal für die große Koalition ändern musste.

06.02.2018

19:45 | Focus:  An mehr als 30 Stellen liegen Koalitionäre über Kreuz

Die „Rheinische Post“ hat einen ersten Entwurf des Koalitionsvertrags veröffentlicht. Das Papier, das vom Dienstag datiert, enthält mehr als 30 Stellen, auf die die möglichen Koalitionäre sich noch nicht einigen konnten.

..... Neuwahlen könnten kurzfristig helfen .... so zur Orientierung. TS

17:52 l RT: Ex-Bundespräsident Gauck zeigt sich „erschreckt“ von Folgen des Multikulti

Bei einer Gastvorlesung an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist Ex-Bundespräsident Joachim Gauck deutlich von der „Willkommenskultur“ abgerückt. Die Gesellschaft mache sich nicht klar, welche Veränderungen durch die Migration ausgelöst würden.

Als Präsident hat er gaaaanz anders getönt! Glaubt dem nichts, der will sich nur "rein"waschen! Gaanz schlimmer Typ! TB


12:01 | Cicero:  Warten auf Groko

Das Willy-Brandt-Haus beherbergt zurzeit die Hauptstadtpresse. Dort warten die Journalisten auf die Verkündung der Einigung zur Großen Koalition. Doch Groko kommt und kommt nicht. Ein absurdes Schauspiel, das an einen Klassiker der Moderne erinnert

16:16 l Leser-Kommentar
Es gibt eine gewisse Korrellation zwischen dem in Deutschland so unbeliebten Trump und der für die BRD-Geschichte überlangen Regierungsbildung. Oder gibt es gar eine Kausalität? Würde mich nicht wundern, wenn unsere "Spitzenpolitiker" nicht wissen wie sie ohne Vorgaben von der Ostküste vorgehen sollen.


11:35 | Focus:  Parlament entmachtet? Verfassungsexperte erklärt, ob SPD-Basisvotum zulässig ist

Ist die Entscheidung der SPD, nach Abschluss der Koalitionsverhandlungen auch noch die Parteibasis abstimmen zu lassen, überhaupt rechtmäßig? Der Verfassungsrechtler und FOCUS-Online-Experte Gernot Fritz hat dazu eine sehr eindeutige Meinung: Nein.

Ist es überhaupt noch notwendig wählen zu gehen, die Stimme abzugeben?   "SPD, hör die Signale!" TS
P.S.: Im Artikel befindet sich eine Abstimmung von 192.000 Befragten, wollen 62% Neuwahlen. 

06:43 | FAZ:  Die geplante Anti-Groko-Tour der Jusos

Noch haben sich Union und SPD nicht komplett geeinigt – doch die Juso-Pläne, wie die große Koalition noch verhindert werden kann, nehmen konkrete Formen an. Dabei ist noch nicht einmal ausgemacht, ob das Votum der SPD-Basis überhaupt zulässig ist.

... wen es so weitergeht, gibt es bald mehr Funktionäre als Wähler..... TS

05.02.2018

19:40 | Focus:  Koalitionsverhandlungen gehen in zweite Verlängerung

Die Koalitionsverhandlungen von CDU, CSU und SPD gehen nach dpa-Informationen aus Teilnehmerkreisen am Dienstag in die zweite Verlängerung. Nach einer Zwischenbilanz der noch offenen Streitpunkte einigten sich die Parteispitzen demnach am Montagabend darauf, die Beratungen in der Nacht zu unterbrechen und den zweiten anvisierten Puffertag zu nutzen.

.... fehlt nur mehr das Elferschießen. Es ist so lächerlich. TS

19:17 | Welt:  „Die Partei ist mit ihm durch“

Kurz vor Ende der Koalitionsverhandlungen fordern prominente Sozialdemokraten, die Namen der Minister noch vor dem Mitgliederentscheid offenzulegen. Der Druck auf Martin Schulz, seine Zukunftspläne zu erklären, wird immer größer.

siehe auch - Focus:  Forsa-Chef rechnet Ergebnis der SPD auf 14 Prozent herunter – was dahinter steckt

.... Schulz ist wie der Bitcoin gut vernetzt und wertlos. TS

17:03 | qpress:  GroKo vereinbart Aussetzung der Demokratie

BRDigung: Keiner will die GroKo wirklich haben, außer Merkel und die Bonzen-Riege von der SPD. Dem Grunde nach ist man sich unter CDU/CSU und SPD schon vor der Sondierung einig geworden, dass alle Beteiligten ihren gewohnten Funktionärs-Luxus nicht aufgeben möchten. Das ist sehr verständlich und besonders die Basis der SPD hat nach Hartz-IV und ähnlichen Eskapaden vollstes Verständnis für die Führungsriege. Selbst dass Schulz, entgegen all der eigenen Beteuerungen, Außenminister werden muss und Gabriel dafür auf den Rollstuhl des Finanzmisters zu entsorgen ist (alles kein Geheimnis) … So könnte das Kabinett »Merkel IV« aussehen … [Freie Welt].

"Wir raffen das!" TS

13:45 | Welt:  SPD im Umfragetief, Mehrheit gegen Schulz als Minister

Auch in der neuen Forsa-Umfrage landet die SPD klar unter 20 Prozent. SPD-Chef Schulz würde das direkte Duell gegen die Kanzlerin verlieren. Und anders als ein anderer Sozialdemokrat soll er nicht Minister werden. Der Niedergang der SPD in Wahlumfragen scheint seit der Bundestagswahl kein Ende zu nehmen: Insa sah die SPD bei 18 Prozent, das Politbarometer und der Deutschlandtrend bei jeweils 19 Prozent. Auch bei der aktuellen Erhebung des Instituts Forsa erreicht die SPD nun mit 18 Prozent einen Wert, der deutlich unter den erreichten 20,5 Prozent bei der Bundestagswahl liegt.

18%iger Schulzi! TS

06:54 | FAZ:  Streit um „Zwei-Klassen-Medizin“ verlängert Groko-Verhandlungen

Zähes Ringen zwischen Union und SPD: Die Gespräche über eine große Koalition werden am Montag fortgesetzt. Heiko Maas zeigt sich zuversichtlich. CDU, CSU und SPD haben sich auf ein schwieriges Finale ihrer Koalitionsverhandlungen eingestellt und setzen ihre Verhandlungen am Montag fort. Am Sonntagabend berieten Union und SPD separat – eine Nachtsitzung wurde nicht vereinbart. Ob die Unterhändler am Montag pünktlich fertig werden oder weitere Termine nötig sind, ist unklar.

16:30 | Leserinnen Kommentar
Welch unfähige charakterlose Menschen maßen sich an, unser Land zu regieren. Wir sehen ja, dass es seit fast einem halben Jahr auch ohne sie geht. Die Situation in unserem geschundenen Land kann nur noch schlimmer werden, wenn sie wieder das Heft in die Hand nehmen und die Einheimischen unseres schönen Deutschlands weiter aussaugen, entrechten und ihrer persönlichen Freiheit berauben. Es ist beschämend, dass so viele Deutsche immer noch nicht erkennen, wen sie da eigentlich gewählt haben.

... heute hab ich einen treffenden Vergleich gelesen .... "alte Schuhe mit neuen Schnürsenkel" ... trifft es irgendwie! TS

04.02.2018

18:38 | Die Leseratte zum "Absichts-Dilemma im Groko-Plan"

Zwei kurze Artikel, die nicht zusammen passen in ihren Absichten:
Die Groko will in der kommenden Legislatur (also in 4 Jahren!) 1,5 Millionen neue Wohnungen bauen! Der Witz dabei ist, dass der Bund gar keinen Wohnungsbau vereinbaren kann, in welcher Höhe auch immer, denn Bauen müssen andere! Der Bund kann lediglich versuchen, die Bautätigkeit zu fördern durch Bereitstellung von Mitteln plus Schaffung eines Umfeldes, das den Wohnungsbau für Investoren wieder attraktiver macht. Den sog. sozialen Wohnungsbau müssen die finanziell ohnhin völlig überforderten Städte und Gemeinden stemmen, inkl. Grundstückskauf und Erschließung. Das ist Wunschdenken und den Bürgern soll gleichzeitig suggeriert werden, dass demnächst alles besser wird, "wir" schaffen das.
http://www.mmnews.de/aktuelle-presse/47867-grosse-koalition-will-neue-grundsteuer-einfuehren
http://www.mmnews.de/aktuelle-presse/47870-mietpreisbremse-wird-verschaerft-vormiete-muss-offengelegt-werden

Läuft bei Euch! TB


18:07 | ET: Das Vertrauen der Menschen in die Politik befindet sich im freien Fall

Keine Beteiligung an einer neuen GroKo. Punkt. Und kein Ministeramt im Kabinett Merkel. Punkt. So tönte SPD-Kanzlerkandidat Schulz nach der Bundestagswahl. Was ist davon geblieben? Das Gegenteil! Ein Artikel von Axel Retz.

09:04 | handelsblatt: Was im Fall einer Großen Koalition alles auf uns zukommt

Die Unterhändler von CDU, CSU und SPD haben sich für das Wochenende nichts vorgenommen – bis Sonntag soll der Koalitionsvertrag stehen. Viele Punkte sind bereits abgehakt, die Bildungs- und Digitaloffensive soll das Aushängeschild der neuen Großen Koalition werden. Manches, was beschlossen wurde, steht bereits im Sondierungspapier, anderes kam während der Verhandlungen dazu.

Was auf Euch zukommt? In jedem Fall die Häme der europäischen Nachbarn. Wie kann sich ein 80-Millionen-Volk bestehend aus Ingenieuren, Facharbeitern, Ärzten etc. sich (bis auf eine nicht GroKo-Parteien wählende Minderheit) von den Herrschern derart primitv über den Tisch ziehen lassen? Die GroKo von 2013 - 2018 war wohl die für Deutschland schlimmste und schädlichste Regierung nach dem 2. Weltkrieg. und jetzt lassen die Deutschen eine Neuauflage - entgegen aller Polit-Beteuerungen es nicht mehr zu tun - zu? Dümmer gehts wirklich nimmer! Deutschland ist zum 2. Mal Beispiel dafür geworden, dass das Konzept der Demokratie an seine Grenzen stößt! Fassungslosigkeit verdrängt meine Bewunderung! TB

08:53 | sputnik: Bundesregierung: Verantwortung für Nazi-Verbrechen in Polen liegt allein bei Deutschen

Warschau hat ein heftig umstrittenes Gesetz verabschiedet. Es verbietet unter anderem, Polen öffentlich die Teilnahme an Kriegsverbrechen der Wehrmacht und am Holocaust zuzuschreiben. Nun hat Bundesaußenminister Sigmar Gabriel das Gesetz kommentiert und die alleinige deutsche Verantwortung für die Naziverbrechen bestätigt.

Die Verantwortung, was diese Bundesregierung in der letzten Gesetzgebungsperiode alles so verbrochen hat, liegt allerdings auch allein bei den Deutschen Wählern. Und nicht dass mir einer nach Abschluß der GroKo-Verhandlungen kommt und sagt, "wir können nix dafür - wir haben von all dem nichts gewußt und deshalb die Neuauflage zugelassen"! TB

11:21 | Leser-Ergänzung
Dein Link kam gerade zu einem Zeitpunkt, da ich ein Video von Generalmajor Schultze Rohnhof im Netz gefunden habe. Du solltest Dir unbedingt die Zeit nehmen, diesen als "Hörspiel" deklarierten Vortrag einmal anzuhören. Er deckt sich mit dem Dir kürzlich von mir empfohlenen Buch:Die Wahrheit über Deutschland. Hier wird u.a. der von D gewünschte exterritoriale Korridor in die abgespaltenen Ostgebiete über polnischem Gebiet als Eintritt in d. Zweiten WK beschrieben. Das bestätigt auch Generalmajor SR in seinem Vortrag so.
Die Wahrheit über Deutschland -will niemand hören, zumindest nicht von denen, die Sie gefälscht haben. Die Wahrheit FÜR Deutschland dagegen ist der Masse besser zu verkaufen, -hat man doch etwas parat, was wie eine Hausordnung in den Wohnblöcken aufgehangen werden kann, wo nach sich "Jeder" zu richten habe.    https://m.youtube.com/watch?v=-3fG33BX63A  

18:13 | Leser-Ergänzung zur Ergänzung
das ganze ging ja schon 1871 los. da wurde der plan ausgeheckt deutschland, das deutsche volk zu vernichten, den deutschen geist von der erde zu wischen. gut dafür als hintergrund, es lohnt wirklich: monika donner - warum deutschland sterben muss
https://www.kopp-verlag.de/Krieg,-Terror,-Weltherrschaft.htm?websale8=kopp-verlag&pi=A4424588&ci=%24_AddOn_%24
https://youtu.be/XApMoRbnEAk

03.02.2018

19:33 | Handelsblatt:  So viele GroKo-Gegner kapern die SPD

Neue Mitglieder sind der sehnlichste Wunsch eines jeden Parteichefs. Doch bei der SPD schrillen angesichts der Neuzugänge die Alarmglocken. Denn es besteht kein Zweifel daran, dass die meisten Neugenossen nur in die Partei eingetreten sind, um bei der Mitgliederbefragung gegen eine Große Koalition zu votieren. Der Parteispitze passt das gar nicht. Die Leute um SPD-Chef Martin Schulz tun alles, um eine Fortsetzung der Großen Koalition möglich zu machen.

 

18:53 | qpress:  SPD-Umbau zur Opferanode der CDU gelungen

Angela Merkel, nebst der CDU, können sich richtig glücklich schätzen, dass sie die machtgeilen “Korrumpel” von der SPD an ihrer Seite wissen. Als hätte die SPD nie etwas anderes als echte CDU-Kost vorgesetzt bekommen, postulieren sie heute in CDU-Gutsherrenart, dass sie ihr Geschwätz von gestern nicht weiter interessiert. Allen voran “Big Schulz”. Jetzt geht es um die Rettung der Pöstchen Deutschlands. Da muss man schon mal Kompromisse machen und eine Neuwahl so gut es geht in Richtung St. Nimmerlein verschieben. Immerhin könnte das jetzt für sehr lange Zeit die letzte Regierung mit SPD-Beteiligung sein.

18:10 | reuters:  Arab refugees march in German city hit by far-right protests

Arab refugees and Germans carrying pro-immigrant and anti-fascism placards marched in Cottbus on Saturday to denounce what they say are attempts by far-right groups to stoke tension in the eastern city after two knife attacks by Syrian teenagers.

siehe auch - ET:  Hunderte demonstrieren in Cottbus für friedliches Miteinander


17:25 | ET:  Bundesbürger lehnen Diesel-Fahrverbot mehrheitlich ab

Die Deutschen lehnen Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge ab, 52 % der Befragten einer Umfrage vom Emnid spricht sich gegen diese Maßnahme aus. Anhänger der Grünen sind zu 82 Prozent für Fahrverbote. Demnach sprachen sich 52 Prozent der Bürger gegen Fahrverbote aus, 45 Prozent halten Fahrverbote für richtig.

Das ist Demokratie, die Minderheit bestimmt über die Mehrheit .... weil Minderheit. TS

08:08 | Oberhessische Presse: Stellvertretende Bürgermeisterin heiratet Flüchtling

Sie ist 66 Jahre alt, er 34. Auch sonst sind Elisabeth Newton und Kashan Sehar ein ungleiches Paar. Zumindest auf den ersten Blick. Sie ist Deutsche, er Pakistani. Sie ist Christin, er Muslim. Sie genießt als ehrenamtlich tätige stellvertretende Bürgermeisterin einen gewissen gesellschaftlichen Status. Er wartet darauf, dass sein Aufenthaltsstatus abschließend geklärt wird. Dank der Heirat droht Kashan Sehar keine Abschiebung mehr. Ein Umstand, über den das Paar sehr froh ist, der jedoch nicht ausschlaggebend für die Heirat gewesen sei.

Eigentlich wäre diese Geschichte auch ein heisser Kandidat für die Rubrik "Gesellschaft im Niedergang", aber die Rubrik (Merkel-) Deutschland scheint noch geeigneter für dieses Idealbild eines neuen "deutschen" Familienglücks: Sie, 66, herzensgut mit Helfersyndrom, er 32, Pakistani, der sich nicht als unbegeleiteter Jugendlicher deklarierte, wodurch eine Adoption nicht mehr in Frage kam und geheiratet werden konnte. Nun braucht er nur mehr die Ausbildung zur Pflegefachkraft und schon ergäbe sich langfristig eine sinnvolle Beziehungskiste - Merkel macht´s möglich und eröffnet neues Glück für betagte Frauen. Auch die Familiennamen sind dann nicht mehr so schrecklich deutsch und sperrig! Statt einem hölzern-verklemmten Annegret Kramp-Karrenbauer ein wohlklingendes Elisabeth Newton-Sehar! TQM

02.02.2018

19:45 | Welt:  Schwieriger Spagat der Union beim AfD-Antrag zum Doppelpass

Die AfD stellt im Bundestag einen Antrag zum Doppelpass, der im Prinzip der Beschlusslage von CDU und CSU entspricht. In der Debatte wird dann aber schnell klar, dass sich die gar AfD keine Mühe gibt, die Union mit ins Boot zu holen. Wenn ein Politiker im Bundestag in die Debatte zieht, kann er versuchen, den einen oder anderen politischen Gegner für die eigene Position zu gewinnen. Oder er kann es so machen wie der AfD-Politiker Gottfried Curio am Freitagvormittag: voll auf Krawall setzen. Seine Argumente für den Gesetzentwurf seiner Fraktion für die Rückkehr zur Optionspflicht spickte er mit derart vielen Kampfbegriffen gegen die offene Gesellschaft, dass vielen Abgeordneten das blanke Entsetzen im Gesicht stand.

Am einfachsten die AfD würde nur mehr Englisch reden .... da kann nix passieren. TS

16:50 | journalistenwatch:  Israelische Geheimdienstlegende Rafi Eitan unterstützt AfD

Zu der Veranstaltung der AfD-Fraktion am 1. Februar 2018 im deutschen Bundestag gegen Antisemitismus forderte der frühere israelische Minister und Operationsleiter des Mossad Rafi Eitan Deutschland auf, die Grenzen zu schließen und die muslimische Masseneinwanderung nach Europa zu stoppen.

Eitan, der als Operationsleiter Adolf Eichmann in Argentinien verhaftet hat, wünschte der AfD Erfolg, lobte den politischen Ansatz der AfD zur Sicherung der Grenzen und gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass „die AfD nicht nur eine Alternative für Deutschland sein wird, sondern eine Alternative für Europa.“

... das muss man eigentlch gaaaannnnnzzzz langsam lesen. TS

14:05 | Focus:  Schulz schielt aufs Außenminister-Amt: Jetzt macht Gabriel eine klare Ansage

Wer wird Außenminister in einer neuen Großen Koalition? Zuletzt hieß es in Berlin, dass SPD-Parteichef Martin Schulz Ambitionen auf den Posten angemeldet habe. Doch jetzt stellt der Amtsinhaber klar: Er würde gerne bleiben.
„In solchen international verwirrenden Zeiten seinem Land als Außenminister dienen zu können, ist natürlich ungeheuer spannend und auch eine sehr große Ehre“, sagte der amtierende SPD-Außenminister Sigmar Gabriel dem „Spiegel“.

Sigi weiche ..... Schulz als Außenminister, die einzige Mögichkeit ihn in die Wüste zu schicken! TS

16:40 | Leser Kommentar:
Weshalb soll ein Dauerwahlverlierer von vor Kurzem noch mit dem klingenden Beinamen "Siggi das Pack", dem Höchswahlverlierer und Mister 100 % Partei- und Volksbetrüger von jetzt weichen? Die können sich beide die Hände reichen, da ist der eine so schlecht wie der andere. Ehrlich wäre nur ein personeller Neuanfang mit frischen unverbrauchten Geistern und weg mit den alten Merkel-Gardisten. Also beide in die Wüste zu ihren Facharbeitern und vergesst die Trulla nicht.

07:05 | handelsblatt:  SPD erreicht historisches Tief

BerlinDie SPD ist im ARD-Deutschlandtrend auf einen historischen Tiefstand gefallen. Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, würden sich nur noch 18 Prozent der Bürger für die SPD entscheiden, teilte die ARD am Donnerstag mit. Dies seien drei Punkte weniger im Vergleich zur Umfrage von Anfang Januar. Zudem sei dies der niedrigste jemals in der Erhebung gemessene Wert für die Sozialdemokraten.

08:21 | dazu (causal) passend - ET: SPD-Chef Schulz laut Umfrage so unbeliebt wie nie! TB
Von eingebildeten 100 % im vorigen Jahr auf derzeit 18! So schnell kanns gehen, wenn man den falschen Abcasher an die Spitze setzt. Die ihm von der SPD zugesprochenen Fähigkeiten glaubt nicht einmal mehr das deutsche Schlafschaf! TB

09:00 | Leser-Kommentar
(1) als damals bekannt wurde, daß die SPD Schulz als Gallionsfigur bringen will, hatte ich geschrieben, das ist so als wenn man einem Ertrinkenden (SPD) als Schwimmhilfe eine Rettungsweste aus Blei anlegt. Sieht so aus, daß es gestimmt hat.

(2) Der Systemanalytiker: Ganz richtig vermutet damals, mit dem kleinen Unterschied, dass der Bursche so zäh ist, dass ernoch immer bei 18% Sauerstoffvorrat herumvegetiert.

01.02.2018

19:50 | Welt:  Grüne steuern bei Migration an eigenen Anhängern vorbei

Die Grünen-Führung ist empört über die Neuregelung des Familiennachzugs zu subsidiär Schutzberechtigten – und verkennt dabei ihre Anhänger. Laut Deutschlandtrend begrüßen sechs von zehn Unterstützern der Partei den Kompromiss. 

.... und wie gehen die Grünen mit Kritik um ...... Kontroverse Jürgen Braun [AfD] vs Katrin Göring-Eckardt [Grüne]: "Ich finde es armselig" ..... TS

18:55 | stol.it:  Deutschland will Bundeswehr aus Somalia abziehen lassen

Die Bundesregierung will die Bundeswehr aus Somalia abziehen. Ende März werde die Teilnahme von derzeit fünf Soldaten am Flughafen von Mogadischu an der europäischen Ausbildungsmission EUTM auslaufen und nicht verlängert werden, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums am Donnerstag in Berlin. Zuvor hatte der „Spiegel“ über die Pläne berichtet.

Leserinnen Kommentar:
tolle Schlagzeile ................und dann darunter........5 Soldaten ! (in Worten: fünf)

16:52 | ET:  Mord in Waren: Großeinsatz der Polizei mit SEK und Hubschrauber – Täter bewaffnet in der Stadt unterwegs

1. Februar 2018, in Waren am Müritzsee, 45 Kilometer westlich von Neubrandenburg: Die Polizei ist mit einem Großaufgebot in der Stadt unterwegs und sucht einen mutmaßlichen Mörder. Der Täter ist bewaffnet.

Am Mittag hörten Zeugen in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Großen Mauerstraße drei Schüsse. Kurz darauf wurde in einer dortigen Anwaltskanzlei eine tote Frau gefunden. Die Polizei umstellte das Gebäude, wie der „Nordkurier“ berichtet.

12:40 | ET:  Bundestag beschließt Gesetz von Union und SPD zu Familiennachzug

Der Bundestag hat eine weitere Aussetzung des Familiennachzugs für Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus bis Ende Juli 2018 beschlossen. Für das Gesetz stimmten am Donnerstag 376 von 678 Abgeordneten, dagegen 298. Es gab vier Enthaltungen. Mit dem neuen Gesetz wird die seit März 2016 gültige Aussetzung des Familiennachzugs für die subsidiär Geschützten bis Ende Juli verlängert. Zudem sieht es vor, dass ab August monatlich 1000 Menschen nach Deutschland kommen können, hinzu kommen Härtefälle.

... da stelle ich mir schon die Frage, warum verhandelt die Merkel-Gang mit der Schulz-Bande? Es braucht keine Regierung, die Gesetzte werden sowieso beschlossen. TS

08:55 | FAZ: Merkel gerät in eigener Fraktion in Erklärungsnot

Nicht nur Teile der SPD sind unzufrieden mit dem Ergebnis der Groko-Sondierungen. Kanzlerin Merkel muss sich in ihrer Fraktion für eine Passage des Papiers rechtfertigen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gerät in ihrer eigenen Partei wegen ihrer Europapolitik in die Kritik. Wie Mitglieder der Unionsfraktion berichteten, fragte die CDU-Abgeordnete Elisabeth Winkelmeier-Becker in einer Sitzung am Dienstag nach der europapolitischen Passage im Sondierungspapier: Diese habe zu Unruhe bei den Wählern und an der Basis geführt. Sie zeigte sich besorgt, dass das Profil der Partei leiden könne.

Dies ist nicht mehr die CDU/CSU, es ist die Merkel-Gang, wegducken .... mehr kommt da nicht mehr. Die Wirtschaftskompetenz der CDU ist genauso auf der Mühlhalde der Geschichte gelandet, wie die ehemalige Visionskraft für eine starkes Deutschland. Doch selbst Neuwahlen würden nichts bringen, denn es sind nur neue Farben mit alten Gesichtern. TS

08:33 | Bild: Jetzt ist er frei und wieder mit der Frau zusammen

Mamo A. (23) rammte seiner schwangeren Freundin (21) insgesamt 13-mal ein Küchenmesser in Rücken, Arme, Beine. Flippte total aus, weil sie ihn vor die Tür setzen wollte. Jetzt ist der Messerstecher aus dem sozial schwachen Stadtteil Mühlenberg nach nur einem Jahr U-Haft frei! Das Landgericht Hannover ließ ihn nach dem Berufungsprozess laufen. Anfang Februar 2017 ging Mamo A. nach einem Streit mit einem Messer auf seine Lebensgefährtin los. Weil die schwer verletzte Charlyn D. (12. Woche) dem werdenden Vater versprach, keine Polizei zu rufen, ließ der Täter von ihr ab, holte Hilfe. Eine Not-OP rettete der Frau das Leben. Der Anwalt des Angeklagten legte Berufung ein. Begründung: Mamo A. gab an, in Syrien gefoltert worden zu sein, gegen ISIS gekämpft zu haben. Ein Psychiater erkannte eine posttraumatische Belastungsstörung. Richter Dr. Rainer Gundlach sah eine Parallele zwischen Trauma und Attacke: „Die Anweisung auszuziehen, führte zu dieser Reaktion.“

Oft fragt man sich, wem bei solch einem Delikt die höchste Strafe und Verachtung gebührt?! Dem entmenschlichten Invasor, der auf eine Schwangere einsticht? Der Unterschicht-Deutschen, die sich überhaupt darauf einlässt sich mit so einem verkommenem Invasoren Element zu paaren, oder dem Richter, der als Ausgeburt des liberal-verblödeten BRD-Systems auch noch Verständnis für einen kriminellen Psychopathen zeigt?
Der kriminelle Ausländer, der noch auf Steuerzahlerkosten gefüttert wird, die Unterschicht-Deutsche, die systematisch durch BRD-Unterschicht-TV und Hartz-IV Massenmensch-Haltung von jedweder Kultur und Anstand entfremdet wurde und der Richter als Vertreter eines zutiefst verachtenswerten zynischen Systems, welches seine eigenen Bürger nicht schützt, sondern Unrecht spricht: Ein exemplarischer und symptomatischer Abgesang auf die BRD! Es bräuchte um mit Steve Bannon zu sprechen eine vollständige "Deconstruction of State", eine intellektuelle Entgiftung des Körpers. TQM

09:32 | Der Musikant:
..also..das bringt sicher jeden aufrechten Mitteleuropäer in Rage...super g'schrieben und alles ausgedrückt...aber zum Vergleich...eine Rentnerin , die Deutschland mit aufgebaut hat und die die GEZ nicht bezahlen kann/will weil das Geld zu Essen nicht reicht..der Pfandflaschen sammelnde Rentner..der einen kleinen "Mundraub" begeht weil er hungrig ist und zu wenig Flaschen hat, die werden eingebuchtet....das ist hirnrissig...anstatt das Geld den Invasoren hinten in den Arsch zu schieben, sollten's es besser für ihre Wiederaufbauveteranen verwenden...... würdens eh gern tun...wenn 's nicht so ein Pech beim Wählen hätten ..und...seit längerer Zeit schon keine gewählte Regierung mehr haben......ein Volk in Agonie...