16.10.2018

11:05 | fliegende Bretter: Finis Bavariae

Jo sog amal, wo leben wir eigentlich? Da geht eine Landtagswahl ungefähr so aus wie von Demoskopen seit Wochen und Monaten prognostiziert, in Bayern muss die CSU sich zum zweiten Mal in ihrer Geschichte in eine Koalitionsregierung bequemen (und wird das wohl auch in Zukunft tun müssen) und dann übertrifft man sich medial mit Katastrophen-Superlativen. Ein politisches Erdbeben! Ein Fiasko! Casca il mondo! Was soll nur werden? (Fürs Protokoll: Dass Mehrheiten sich ändern, gilt außerhalb Bayerns als ziemlich normaler demokratischer Vorgang.) Was werden soll, weiß natürlich keiner, weil man nicht in die Zukunft sehen kann.

Das Fiasko kommt erst. Denn, die CSU hat den Kopf durch ein von Demoskopen angekündigtes Wunder nun doch nicht verloren. So, wie wir die Politik der letzten Jahre kennen, wird die sie weitermachen, als wäre nichts geschehen und bei der nächsten Wahl, "wermas scho a no hinkriegen". Die CSU hat genau nichts verloren. Die wichtigsten Ämter wurden behalten und die Mandadare, die Sitz und Pfründe verloren haben, werden schon gut genug im Freistaats-Apparat (die Mutter aller Oxymorone) versorgt werden. Verloren haben die Bayern! Volks-Selbstauflösung vorprogrammiert, aber immerhin selbst so gewählt! TB


10:45 | geolitico: Warum die SPD nicht sterben darf

Es ist Zeit, die SPD zu retten! Allerhöchste Zeit sogar! Denn diejenigen, die sie führen, sind augenscheinlich willens, 155 Jahre deutsche Sozialdemokratie sang- und klanglos sterben zu lassen. Wie keine andere hat die SPD für soziale Absicherung, Mitbestimmung, gesellschaftlichen Aufstieg, Gleichberechtigung, Frieden, Freiheit und letztlich eine gerechte Verteilung des Wohlstandes gekämpft. Sie hat Fehler gemacht, keine Frage. Aber ihre Erfolge wogen diese Fehler lange Zeit bei Weitem wieder auf.

13:27 | Leser-Kommentar
So ein Quatsch. Ähnliches könnte man von A. H. auch behaupten. Er hat schließlich dafür gesorgt, daß Millionen Menschen aus der Armut und Bettelei wieder in Lohn und Brot kamen. Er hat die Autobahnen in den 30ern gebaut, ohne die man sich den Straßenverkehr heute nicht vorstellen kann. Er hat dem Deutschen Volk wieder Selbstvertrauen gegeben...
Die SPD-Verbrecher waren nach dem Krieg gemeinsam mit den Grünen die ersten, die wieder völkerrechtswidrige Angriffskriege befürworteten und
durchführten. Mit Hilfe der SPD-Regierung haben die USA Teile Jugoslawiens zerbombt mit Uranmunition, wo heute deswegen ganze Gegenden
verseucht sind und die Krebsraten und die Kindersterblichkeit sehr hoch sind. Genozid ist das, wird von einigen Experten behauptet. Gemeinsam
mit den Grünen hat die SPD Dumpinglöhne eingeführt, die Sozialleistungen heruntergeschraubt, die Zeitarbeit so ausgeweitet, daß mancher Arbeiter
nie wieder einen festen Arbeitsplatz bekam, den deutschen Arbeiter zum Sklaven der südeuropäischen Völker gemacht. Gemeinsam mit der CDU hat
die SPD die Verursacher der Finanzkrise zu Gewinnern gemacht, indem Sie den Zockern die Gewinne gelassen hat und die Milliarden an Verlusten dem
Steuerzahler und dem Arbeiter aufdrückten. Gemeinsam mit der CDU machen diese Schwerkriminellen sich seit Jahren daran, das Deutsche Volk
abzuschaffen. Man holt ohne Grund Millionen von Afrikanern ins Land, und schenkt denen Geld und Wohlstand. welches man dem Deutschen Arbeiter
gestohlen hat.
Das die SPD die bornierten Genossen an der Spitze durch neues Personal ersetzt wird absolut nichts bringen. Egal was die Funktionäre in der SPD
faseln; die Mitglieder rufen immer "hurra". Und was nachkommt wie dieser Kühnert ist auch schon bereits verrottet. Die Verbrechen der SPD werden
mindestens ebenso in die Geschichte eingehen, wie die Verbrechen einer anderen sozialistischen Partei im letzten Jahrhundert. Hoffentlich gibt
es bald Richter, die diese Verbrechen aufarbeiten und die die dann ehemalige SPD in dem Licht erstrahlen läßt, die es verdient. So daß jedes einfache SPD-Mitglied sich schämt, jemals sich diesen Verbrechern angeschlossen zu haben. So, das mußte mal geschrieben werden.

09:28 | Riesling zum Erfolg der Grünen

Die Grünen, nie erwachsen geworden, immer noch Kind um Kopf und im Benehmen, meistens an der Staatszitze hängend. Die Grünen, seit Jahren "Die Partei der Reichen". Die Partei der Stazis. Sie frönen nicht dem Nationalismus, sondern suchen ihr Heil im Internationalismus. Die Abtreibung ist ihm „Menschenrecht“, ist ihm heiliger als alles andere.
Seine geistigen Mentoren haben Millionen ermordet. Sie bezeugen dies auch heute. Wie brüllt er doch so gerne, im Schutz der Masse anderer Internationalsozialisten: „Hätt Maria abgetrieben, so wärt ihr uns erspart geblieben“. Man erkennt sofort: Das Grüne Etwas liebt sein Leben nicht, sondern er ist ein psychisch labiles Persönchen, immer voller Selbstzweifel, immer vom Weltschmerz, Neid und Hochmut geplagt. Er trägt den Hass in seinem Herzen immer abrufbereit bei sich. Zwar jettet er mehr als alle anderen durch die Welt, gerne auch mit vorbereitendem, selbstredend veganem, Gemüse-Tofu-Einlauf vor dem Langstreckenflug in der Businessclass, aber immer mit einem
schlechten Gewissen. Das ist bei ihm am schlimmsten ausgeprägt. Deshalb beteiligt er sich auch am Ablasshandel, den die Christen vor Jahrhunderten überwunden, und meint sich so von allen CO²-Sünden reinwaschen zu können.
Er irrt. Er kann sich nicht freuen wie wir. Er ist anders. Er ist ein Grüner.
Eri Wahn analysierte das zutreffend und ich möchte ergänzen, daß die Grünen die großen Verbrechen nie vor eigenen Haustüre verüben. Und die anderen das bisher zulassen. Das muß sich, daß wird sich ändern. Der Grüne in den Studentenstädten stimmt über Windkrafträder auf dem Land ab. Daher sollten die naturverbundenen Freien Wähler eine Windradpflicht in München und den anderen grünkontaminierten Orten fordern.
Fordert die Unterbringen von noch mehr „Schutzsuchenden“ hauptsächlich in Grünen Bezirken, in München Mitte, Pasing, Milbertshofen, usw. (tolle Graphik von Sciencefiles -braucht man nur auf den Kopf stellen) und gemahnt sie mit den Worten des Heiligen Wolfgangs:

"Abschottung würde uns in Inzucht degenerieren lassen."
Geb den Grünen ihre eigene Medizin!

Anderen das Leben schwer zu machen ist überhaupt sein Lebenselixier, nun sollte der Grüne der eigenen erschaffenen Wirklichkeit entgegengetragen werden, denn selbst kann er nix.
Die Hände macht sich der Grüne höchstens im Darkroom schmutzig.
Die eigenen Landsleute hasst und verachtet er, sobald diese rechts von Erich Honecker stehen.

Und wenn, das liebe Grüne sollten ihr Euch merken, die Ökonomie am Ende, wie immer, über Eure Politik, mit dem Voodoopriester Draghi und der FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda gesiegt hat, Schumpeters so treffend beschriebene, schöpferischen Kräfte der Zerstörung nicht nur Eure Windkrafträder häckseln werden, dann, ja dann, merkt auch der letzte Depp, daß nicht Deutschland verschwunden ist, sondern die Grünen mitsamt ihrem Hass im Herzen.

19:52 | Eri Wahn ergänzt den Riesling-Beitrag
Passend dazu eine schöne Persiflage aus jouwatch: https://www.journalistenwatch.com/2018/10/16/gruen-gutmenschen-familie/

15.10.2018

19:25 | sputnik: Willy Wimmer: „Das gestern war eine Bundestagswahl mit Lokalkolorit“

Die Bayernwahl war ein weiteres Desaster für die Volksparteien. SPD und CSU mussten gehörig Stimmen nach links und rechts an Grüne und AfD abgeben. Die Freien Wähler könnten sich als lachende Dritte erweisen. Staatssekretär a.D. und CDU-Urgestein Willy Wimmer sieht die Hauptschuld für die CSU-Schlappe in Berlin. Sputnik hat mit ihm gesprochen.

Guter Kommentar von Willy Wimmer! IV 

17:56 | scifiles: Grüne: 42,5% in München-Stadt – Verantwortungslosigkeit als Wahlursache

Ist es nicht erstaunlich? Bayern ist das Land mit der größten Wirtschaftskraft in Deutschland. Bayern ist Produktionsort moderner Technologien, von Biotechnologien, bis zu Raumfahrt und Flugzeugbau. Bayern ist auch ein agrarisches Land, bekannt für Milch, Käse und Bier. Und Bayern war und ist, ein konservatives Land, in dem der Katholizismus wie in kaum einem anderen Bundesland die regionalen Strukturen geprägt hat.

Wahnsinn hat einen Namen: Münchern Wahlvolk! TB

Eri Wahn
Bei der Landtagswahl 2016 in Rheinland-Pfalz sind die Grünen auch nur wegen des Wahlverhaltens in den Studentenstädten mit 5,3% gerade so in den Landtag bekommen. Eigentlich eine erschreckende Zukunftsaussicht des Teils der Bevölkerung der wesentlich zum Wohlstand in der Zukunft beitragen soll. Meiner Meinung nach fehlt in der Analyse aber eine zweite Gruppe von typischen Grünenwählern, denn in Starnberg wohnen eher weniger Studenten. Das ist die Gruppe der gutverdienenden Beamten und Angestellten, die mit ihrem Hybrid-SUV zum Bio-Bäcker fahren, ihre Fernreisen "CO2 neutral" buchen und ergänzend dazu ihre „Stimme für die Umwelt“, sprich Grün, abgeben. Nur die können sich nämlich eigentlich die Konzepte der Grünen auch leisten und sich dabei auch noch soooo gut fühlen …


14:04 | MMNews: Bayern-Beben

Das Ergebnis der Bayern-Wahl lenkt den Blick mehr auf die Verlierer als auf die Gewinner. Es passt ins Bild, dass die Grünen und die AfD mit ihren Erfolgen kaum etwas werden anfangen können - was der AfD allerdings wesentlich weniger ausmachen dürfte als der Öko-Partei. Die Grünen bleiben nur knapp unter der 20-Prozent-Marke, sind aber als zweitstärkste Kraft im neuen bayerischen Landtag trotzdem nicht erste Wahl als Koalitionspartner für die CSU von Ministerpräsident Markus Söder.

In alternden Demokratien sind ALLE Verlierer! TB

16:10 | Monaco
´Bayern-Beben´...!? ´Brot und Spiele´....´Aus is´ und gar is´ und schad is´, daß wahr is´ (bayer. Philosophie)
Die CSU lacht sich in´s Fäustchen. Das best-case-Szenario ist eingetreten. Ein nach den Umfragen, doch noch respektables Ergebnis, ein Koalitionspartner ´auf Linie`.....´jetz hamma 5 Jahr unser Ruah` !
Obwohl nicht masochistisch veranlagt, hätte ich dem Volke eine Innenministerin Schulze gegönnt. Worauf der Bayer, im speziellen der landbevölkerte im einhelligen Tenor mit den Worten ´zefix, ja wos hob i denn do gwählt´ seinen Unmut kund getan hätte.
Wie heißt es so schön, wer seine Augen nicht zum Sehen benutzt, braucht sie zum Weinen.
Das einzig Grüne an ihr, ist die Farbgebung hinter ihren Ohren.

11:07 | Der Schwermetaller "schon komisch"

gestern also Landtagswahl in Bayern. Auch das war wieder eine doch merkwürdige Veranstaltung. Die CSU wurde vorher schon, auch mit sogenannten Meinungsumfragen, in die Richtung 35 % geschrieben. Die Partei der GrünINNEN Landschafts-und Wirtschaftszerstörer hob man medial auf etwas um die 18 %. Das Ergebnis war scheinbar so schon geplant. Auffällig ist der starke Zuwachs bei den freien Wählern. Hat man dadurch versucht möglchst unauffällig ein höheres Ergebnis der AfD zu verhindern? Den freien Wählern mehr Stimmen zu erlauben hatte ein geringes Risikopotential, da die freien Wähler bisher dadurch aufgefallen sind, daß sie niemandem gefährlich wurden. Die AfD dagegen schon. Wie sagte Stalin: Es ist nicht wichtig, wer die Stimmen abgibt, sondern wer sie auszählt.

10:40 | landtagswahl2018: Landtagswahl am 14. Oktober 2018

Eri Wahn
Es sind jetzt (20:48) vier ländliche Wahlkreise ausgezählt. Grüne bei 9,7% hinter der AfD (13,6%). Wieder einmal wird das urbane Stimmvieh in den Städten die vermeintliche Umweltschutzpartei nach oben puschen. Die müssten dort so um die 25% bekommen haben ...

10:52 | dazu passend - scifiles: Landtagswahlen in Bayern: Seit 1978 hat sich kaum etwas verändert! TB

Eri Wahn
Ich hatte gestern schon die Zahlen der politischen Blöcke für die letzte Landtags- und Bundestagswahl hier gepostet (SPD+Grüne+Linke): Das waren 31,3% bei der Landtagswahl 2013, 31,2% bei der letzten Bundestagswahl und jetzt 30,4%(!). Es gibt absolut keine Anzeichen in Bayern für einen Meinungstrend nach Links, auch wenn uns der Mainstream das Aufgrund des Ergebnisses der GrünInnen erzählen will. Ganz im Gegenteil: Die Nichtwähler sind wohl eher motiviert worden, den linken Block zu verhindern! Nun sind die irrationalen Wählerentscheidungen kein vollständiger Indikator für einen grundlegenden Politikwechsel. Wenn eine der „Volksparteien“, die es inzwischen nicht mehr gibt, von einer feindlichen Person (Trulla) und ihren Hintermännern (?) übernommen wird und eigentlich die Politik des politischen Gegners umsetzt (Ehe für alle, Atomausstieg, Energiewende, Deindustrialisierung, offene Grenzen, EU bis zum Abwinken, …), dann stimmen natürlich diese Analysen nicht mehr. Bei Söder und in Bayern sehe ich die Gefahr momentan nicht; der wird von den eigentlichen Partei-Granden schon eingenordet werden. „Der Islam gehört zu Deutschland“ wird der nicht mehr so schnell verkünden dürfen!

Die Freien Wähler als Koalitionspartner sind jetzt interessant: Für einige Bereiche (direkte Demokratie, Zuwanderung) sind sie der AfD sehr ähnlich. Sie haben den Vorteil, daß sie in keine Koalition mit der Trulla eingebunden sind, sondern ihre Wahlergebnisse ausschließlich durch die Verankerung in den Gemeinden (Subsidiaritätsprinzip!) ziehen. Deswegen wäre es für sie sowieso politischer Selbstmord davon wesentlich abzuweichen. Wollen wir hoffen, daß die Liberalalas (ehemals FDP) deswegen außen vor bleibt …

10:57 | Leser-Kommentare
(1) Zu dem desaströsen Wahlergebniss unseres Nachbaren, bei dem es mir quasi "die Ski verrissen hat", ist zu erwarten, dass in Zukunft zigtausend Deutsche in Österreich um Asyl wegen politischer Verfolgung ansuchen werden. Ein jammer...

(2) Nach der Landtagswahl in Bayern ist vor der Bundestagswahl in Green-Horn Land. Das war heute der Start und die Initialzündung für den Öko-Faschismus. Schwarz-rot hat die deutsche Umwelt-Sau zur Schlachtbank geführt und die grünen werden sie schlachten. Das Christentum ist obsolet und wird ersetzt durch eine fanatische Klimareligion. Im abseits befinden wir uns schon aber die grünen werden Deutschland versenken und begraben. Hoffentlich finden wir in der zukünftigen Wüste Deutschlands noch einen anständigen Kranz um das Grab abzudecken.


07:38 I Die Welt: Auf Union und SPD wartet schon das nächste Desaster

Der Bayernschreck ist noch nicht ansatzweise verdaut, da lugt in den Umfragen das nächste Desaster um die Ecke. Die CDU steuert in Hessen nach derzeitiger Umfragelage auf ihr schlechtestes Ergebnis seit 1966 zu. Zehn Prozentpunkte weniger als bei der letzten Landtagswahl 2013 sind möglich. Das hieße: Ein disziplinierter CDU-Landesverband, der mit den Grünen regiert und Merkel unterstützt, verliert genauso viele Stimmenanteile wie eine schlingernde CSU, die die Grünen und Merkel bekämpft. Wenn das am 28. Oktober tatsächlich so kommt, dann hat die hessische CDU seit der Übernahme des CDU-Bundesvorsitzes durch Angela Merkel 2000 nahezu die Hälfte der Wähler verloren.

Die Freude über den bayrischen Platz 5 der SPD ist getrübt durch das doch nicht so desaströse Ergebnis der CSU und den bedauerlichen Einzug der FDP. Die Grünen sind ein reines Umverteilungsprodukt, das den Kampf gegen "die Mitte" anheizt und die berliner GROKO schwächt - also gar nicht so schlecht.
Jeder Blockpartei-Politiker sieht sich bestätigt - Söder sieht einen klaren Wählerauftrag, sich sogar durch die Landesverfassung zum Regieren gezwungen, wie er gestern im TV sagte, Nahles meinte nebulos, daß sich "was ändern muß", sicher aber nicht ihr persönlicher Abgang.
Dem Wähler zeigt es vor der Hessen-Wahl einmal mehr, daß sich die Blockparteien, wie im Häuserkampf in Berlin April/Mai ´45 zum (Anti-)Volkssturm zusammenrotten und an ihrem Machterhalt bis zur letzten Patrone  festhalten. Wir können uns jetzt schon die Interview-Floskeln am hessischen Wahlabend aus dem Setzkasten des BRD-Establishments zusammenlegen. TQM

07:23 | ag: Broders Spiegel

03.35 Min. - MUST SEE! HP

14.10.2018

18:03 | Bayernwahl: 1. Hochrechnung

CSU 35,5% Grüne 18,5% AfD 11% FW 11,5% SPD 10% FDP 5 % Linke 3,5%

18:30 | Leser-Kommentare
(1) Man kann eigentlich bei der ersten Hochrechnung schon sagen und den Zuwachs der Grünen sieht dass es für Deutschlands Zukunft düster aussieht. Um Gottes Willen, wie verblendet und naiv die Deutschen doch sind. Das wird eines Tages ganz böse enden.

(2) Die Leseratte: Unglaublich! Entgegen den Wahlbefragungen erscheinen bei der ersten Hochrechnung exakt DIE Zahlen, die also das wünschenswerte Ergebnis sein sollen. Inklusive dem Abschmieren der FDP, damit auch ja keine Dreierkoalition mit FW und FDP zustande kommen kann, sondern ausschließlich mit den Grüninnen. Wenn diese Ergebnisse sich nicht noch erheblich ändern, brauchen wir wirklich internationale Wahlbeobachter!

OSZE-Wahlbeobachter - ich habe das in einem Kommentar schon am Anfang dieser Woche gefordert. Fast 20 % für happy Hippo, in Bayern? TB

(3) Der Realist: Ich wiederhole mich, aber ich muss es leider machen: mit solchen Leuten wiilst du reden? Diesem Volk, willst du helfen? Michel ist und bleibt, ein hoffnungsloser Fall. Als ich die Hochrechnung sah, lachte ich mich krumm! In AT, fliegen die GrünInnen kopfüber aus dem Parlament, in DE starten sie anscheinend durch. Für Michel ist die Lage nicht mehr hoffnungslos, sondern fatal. Ohne Nachbarschaftshilfe, geht da wieder nixi!! Der Deutsche braucht das anscheinend, er kann ohne diese Erniedrigung, einfach nicht leben. Der Unterschied zwischen einem Dummschaf und dem Durchschnittsdeutschen ist, dass das Schaf noch die Restfunktion, eines selbstständigen Denkens besitzt. SORRY an die Aufgewachten, Ihr seid leider im unsichtbaren Promillebereich!

Genau deshalb müssen wir noch härter arbeiten.  bachheimer.com ist offensichtlich noch zu klein um zu helfen. Vor der Prämisse, dass die Volksparteien eine Schallende bekommen werden ist das Resultat ist genauso, wie es für die alte Herrschaft in Deutschland optimal ist. Die FW kennt niemand, die Christlichen können regieren und der preis dafür - könnte man fast meinen - ist ein Rekordergebnis für die Grünen! Fast wie nach Drehbuch. Braves Bayernvolk. Aber liebe Bayern, beim nächsten persönlichen Treffen: kommt's mir ja nicht mir Freistaat und so. Ihr habts Euch heute noch mehr beunfreit! Ihr sats neamm ihr, ihr sats de aundan!  TB

(4) Die US-Korrespondentin: Gruene in Bayern bei 18.5%. Da kann man nur sagen: "Gute Nacht Bayern und Deutschland!" Den Deutschen und repraesentativ, den Bayern ist wahrhaftig nicht mehr zu helfen. Wenn man einmal die Zitate des obersten Gruenen Guru´s, Joschka Fischer und Co. liest, wie sie die Deutschen sehen, dann ist dem nichts mehr hinzu zufuegen. Deutschland ist fertig. Der deutsche, von oben indoktrinierte Selbsthass, traegt hiermit reiche Fruechte. https://www.youtube.com/watch?v=1Dk3GfrMPS4

20:05 I TQM: Ich finde das Ergebnis nicht schlecht - schade nur, daß es für die CSU nicht noch schlechter ausfiel. Sie hätte es sich für die aktive Kollaboration am Invasionsverbrechen der Merkel redlich verdient.
Wichtig ist, daß die BRD überwunden wird, der ganze FDGO-Schlamm gehört wie in ein einer Kläranlage verquirrlt und abgebaut. Die traditionelle Parteienlandschaft der BRD bricht auseinander, fast 25 Jahre nach Italien und schlechter kann es nicht mehr werden.
Zwar landeten die Grünen bei 18,3%, viele davon "BedenkenträgerInnen" aus "bürgerlichem" Elternhaus, aber was soll´s? Schauen wir uns die weiteren, schönen Aspekte an: Die SPD ist einstellig (!!!) und nur mehr auf Platz 5! Nahles, Kevin und der Mann mit den Haaren im Gesicht können sich jetzt nur mehr gegenseitig den Angstschweiß vor den nächsten Bundestagswahlen abtupfen.
Würde man die nicht-linken Parteien zusammenzählen, selbst wenn man den FDP-Hermaphroditen außen vor läßt, dann kommen CSU+Freie Wähler+AFD auf knapp 58% - die arrogante nicht-mehr Volkspartei CSU auf nur 35%. Und völlig egal was Herr Söder jetzt macht, es geht weiter bergab, mit der CSU in Bayern, mit Seehofer in Berlin und mit der Blockparteien-Regierung. Die Besonderheiten Bayerns inklusive der Freien Wähler ließen kein höheres Ergebnis für die AFD zu - mögen auch Interna eine gewiße Rolle gespielt haben. Für die kommenden Wahlen ist aber klar, daß die AFD zweistellig durchschlägt und die Blockparteien dahinsiechen. Das wird auch ein Spahn nicht mehr stoppen. 

(5) Bei diesem Ergebnis bekommt der Sputnik-Artikel:
https://de.sputniknews.com/kommentare/20181014322626649-bayernwahl-wimmer-kommentar/
ein ganz neues Geschmäckle und dass Söder vor der Wahl schon mit den Grünen geliebäugelt hat. Als ob das so vorgesehen ist.

(6) Ich bekam gestern die Info über die 240.000 Irren in Berlin bei #unteilbar. Man was soll denn bei Wahlen herauskommen, wenn die Quote der Menschen, die ihr Hirn benutzen, so gering ist. Auch hier in Hessen wird es in 2 Wochen nicht anders aussehen.
Aber gut. Sollte es einen Plan geben, dann müssen die Grünen nun überall das Sagen haben, um die Industrie, die Familien, unsere Kinder (Genderschei*), usw. entgültig zu zerstören. Darauf läuft alles hinaus. Keinerlei Individualverkehr ab 2030, "nachhaltige" Energieformen, total kaputte Menschen durch perverse Indoktrination ab dem Kindergarten, ab Dezember legalisierte Massenmigration nach UN Charta (Wieviel? Über 200 Millionen allein für "Deutschland"?) usw. usf.
Wer da glaubt, durch Wahlen wird schon alles gut, der hat noch viel zu lernen.
Wer im Internet div. Blogs verfolgt, sollte mal besonders gut die Anbiederung der Bewegung "Aufstehen" und der AfD beobachten. Da gibt's bestimmt noch ne Überraschung. Ausserdem werden von der letztgenannten "Alternative" wichtige Themen nicht mal im Ansatz angefasst. Sei es z.B. das Finanzsystem, oder unsere Besatzung. Ein Auffangbecken für Unzufriedene ist das - und es funktioniert.
Mal sehen, was mit unliebsamen Menschen geschieht, die sich kritisch äussern, nachdem dieser UN Pakt (macht man den nicht mit dem Teufel?) unterzeichnet wurde. Es ist ja schon in der EU legal, Störenfriede in Umerziehungslager zu stecken. Mal sehen, wann es damit so richtig los geht.
Zumindest ist das Wetter toll. Das war es dann aber auch schon.


17:36 | Die Leseratte zu den auf der Landingpage angegebenen Exit Poll Daten

Bei den um 16:58 h veröffentlichten Nachwahlbefragungen zeichnet sich zum Glück genau das ab, was bereits vermutet wurde, nämlich dass die Medien mit gefälschten Umfrage-Daten versuchten, die CSU in den Orkus und die Grünen in den Himmel zu schreiben. Nahezu alle Zahlen (zu dem Zeitpunkt) sind anders als vorhergesagt! Sehr gut!

18:13 | Eri Wahn
Man sollte sich nicht nur die Parteien einzeln ansehen sondern die Entwicklung des linke Blocks analysieren - also des stimmgewordenen Aufstands der Anständigen - SPD, Grüne und Linke: Das waren 31,3% bei der Landtagswahl 2013, 31,2% bei der letzten Bundestagswahl (Ergebnisse in Bayern). Das wären jetzt 30,5%. Also auf keinen Fall ein Abbild dessen, was uns gestern #unteilbar geliefert wurde. Man muß die 30% einfach als den harten Kern Solzialnostalgie aushalten. Kein Linksruck trotz des vermeintlich tollen Abschneidens der Grünen ...


09:25 | hängtdoppelt: Bayerische Grünen-Chefin Katharina Schulze redet sich um Kopf und Kragen

Für all jene bayrischen Leser die noch zur Wahl gehn müssen und unentschlossen sind. Aber diese Option wird ohnehin keiner unserer Leser ziehen! Trotzdem ist diese Video hören!!!swert! TB

10:55 | M
Bitte nach "Gesellschaft im Niedergang" migrieren. Dieses "Happy Hippo" ist nicht zu toppen, schwafelt nach konkreten Fragen nur rum und schwadroniert von Nazi-Mobs, die in Chemnitz Flüchtlinge gehetzt haben. Auweia, das hat Bayern nicht verdient. Der Strauß rotiert im Grab, wenn die bayrische Innenministerin wird. Oder in ihrer Sprache: In deinem Kopf mag das logisch sein, wir sind aber hier draußen.

Happy Hippo! Danke M, jetzt hamma wenigstens an Namen für das bisherige grüne Etwas! TB

11:02 | Kommentar dazu im Gelben Forum
Gestern traf ich zufällig eine alte Bekannte und wir gingen einen Kaffee trinken. Natürlich war auch die Wahl am Sonntag ein Thema. Meine Bekannte ließ durchblicken, dass sie die Grünen wählen würde. Ich zeigte ihr daraufhin das Video mit Katharina Schulze. Meine Bekannte dann meinte nur: "Meine Güte, so eine Schreckschraube hätte ich fast gewählt!". Auf meine Nachfrage, warum sie denn die Grünen wähle wolle meinte sie: Naja, so Umweltschutz ist schon nicht schlecht. Jetzt ist sie planlos (noch mehr als sonst) und weiß gar nicht mehr, wen sie denn wählen soll. Übrigens: Die Dame ist keine 16, sondern Ende 30. Hat Abitur (ein bayerisches). Trotzdem.
Dann heute, nach der Wahl, beim Bäcker meine Nachbarin getroffen (32, Tierärztin). Die hat mir gleich, ungefragt, eröffnet: "Also ich sags Dir gleich was ich gewählt habe: Die FDP. Beim Wal-O-Mat ist zwar die AfD herausgekommen - ich weiß auch nicht, anscheinend muss ich ein paar recht schlimme Ansichten haben".
Da dachte ich mir: vielleicht war das mit dem Frauenwahlrecht doch keine so gute Sache ...

Und irgendwelche obskure Umfragen wollen uns einreden, dass Happy Hippo und Anhang auf knapp 20 % liegen. Das ist eine Verhöhnung der bayrischen Wählerschaft. Ich kanns nicht glauben - auch wenn das offizielle Ergebnis so "sein wird"! TB

16:52 | Eri Wahn zum "gelben Forum"- Kommentar
Bei solchen Beispielen kommt man schon ins Grübeln, ob "one man/woman, one vote" wirklich der richtige Ansatz ist? Wenn jemand in den 30ern mit Abitur nicht in der Lage ist, sich aus allgemein zugänglichen Quellen zu informieren für was eine Partei wirklich steht und was ihre Repräsentanten so darstellen, braucht man sich über manche Ergebnisse auch nicht wundern. Wahrscheinlich gibt es auch immer noch Wähler, die meinen, die Grünen hätten was mit „Frieden“ zu tun …

 

12:24 | Leser-Kommentare
(1) Das scheint am „Grünengen“ zu liegen. Ex Außenminister Fischer konnte auch stundenlang reden, ohne etwas zu sagen. Diese Dame ist aber bei weitem besser als er. Sie ist nicht einmal in der Lage, konkret auf eine einfache Frage zu antworten und ist zu feig oder nicht in der Lage, eine eigene Position zu vertreten. Wenn diese hohle Sprechblase tatsächlich Innenministerin wird, dann armes Bayern. Das habt ihr nicht verdient, lässt sich aber vielleicht heute noch verhindern.

(2) Eri Wahn: Die Sprechpuppe ist natürlich standesgemäß auch noch gegen eine dritte Startbahn am Münchner Flughafen. "Faktenfinder" haben aber das herausgefunden https://www.facebook.com/mucpro3/videos/562740977516370/ und alles belegt - gelobt sei der social-media Narzissmus der neuen "Eliten". Frage: Wie viele Startbahnen bräuchte man, wenn alle Bayern sich so reiselustig (natürlich alles, privat als auch "dienstlich", vom Steuerzahler finanziert) verhalten würden? Ich nehme an die Dämin meint mit zwei Startbahnen kommt man schon aus: Eine Startbahn ist reserviert für die "Eliten" zur freien Verwendung. Bei der zweiten darf sich der Plebs um die Start-/Landerechte streng nach CO2 Kontingentierung bewerben ...

(3) Riesling: Frau Schulze verkörpert ihre Deutschenphobie. So jung und schon so von Hass auf die Eigenen erfüllt.


08:50
 | ET: Karthago an Isar und Inn: Bayern ist im Interesse der Globalisten zu zerstören… Von Willy Wimmer

In der Europäischen Union wird das Ende des Nationalstaates in Europa dekretiert und damit die Grundlage für die demokratische Entscheidung durch den Bürger als Souverän beseitigt. Durch die einsame Entscheidung seitens der Bundeskanzlerin am Wochenende des 4./5. September 2015, die deutschen Staatsgrenzen auf Dauer schutzlos zu stellen, wurde dem deutschen Staat seine rechtsstaatliche Grundlage entzogen.

Deutschland, Deutschland unter Ahalles! TB

13.10.2018

20:25 | n-tv: Schäuble: "Merkel nicht mehr unbestritten"

Innerhalb der nächsten beiden Wochen wird in zwei Bundesländern gewählt. CSU und CDU drohen dabei teils herbe Verluste. Das wird parteiinterne Diskussionen geben, sagt CDU-Urgestein Schäuble.

Ausgerechnet so knapp vor 2 wichtigen Länder-Wahlen schlägt der drittstärkste Mann des Landes mit einer derartigen Meldung über seine Parteichefin solche Töne an. Dahinter muss entweder ein tiefes Zerwürfnis  oder eine grobe Unzufreidenheit mit der Chefin stecken. In Realität ist so eine Meldung das politische Todesurteil. Wenn eine derart in der Republik und Partei stark verankerte Persönlichkeit eine solche "Wuchtel" schiebt, dann ist das Schicksal eigentlich besiegelt. Denn in seinem Windschatten kann so gut wieder in der Partei jetzt am Chefsessel sägen! TB


19:05 | tagesspiegel: Habeck entschuldigt sich für Äußerung zu CSU-Alleinherrschaft

Grünen-Chef Robert Habeck hat sich für eine Äußerung zur bayerischen Landtagswahl entschuldigt, mit der er der bisherigen CSU-Alleinregierung einen demokratischen Charakter abgesprochen hatte. Bei Twitter hatte er angesichts der für die CSU verheerenden Umfragewerte vorausgesagt, dass ihre Alleinherrschaft beendet werde. „Endlich gibt es wieder Demokratie in Bayern“, fügte er hinzu und erntete damit im Netz viel Kritik. Auch die CSU-Alleinregierung sei demokratisch gewählt und habe nach demokratischen Maßstäben regiert, war ihm vorgehalten worden.

Eri Wahn
Ich nehme die Entschuldigung von Dr. Deutsches-Volk-gibt-es-nicht-Philosoph Haberbeck http://www.freiewelt.net/nachricht/fuer-robert-habeck-gibt-es-kein-volk-10074337/ an. Die Formulierung war wirklich völlig mißverständlich! Grün-#werwähltsowas-philsophisch korrekt hätte es heißen müssen: Erst wenn die Ökofaschisten in Bayern die Macht ergriffen haben, werde es wieder Demokratie in Teilen Schlands geben!


12:03 | YT: Sensationsvortrag von Guido Reil in München AfD Wahlkampf Landtagswahl 2018

M
Reißerischer Titel, aber dieser Vortrag spiegelt in verständlicher Weise die aktuelle Situation wider.

09:42 | sputnik: CNBC weiß, wer Merkel im Kanzleramt ablösen kann

CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, Gesundheitsminister Jens Spahn, CDU/CSU-Fraktionschef Ralph Brinkhaus oder Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Diese Politiker wurden vom Wirtschafts- und Finanznachrichtensender CNBC als mögliche Nachfolger von Angela Merkel im Bundeskanzleramt aufgelistet.

Vom Regen in die ...

10:56 | Leser-Kommentare zur Trulla-Folge
(1) "Es ist bei mancher Wahl ein großer Trost, daß von mehreren Kandidaten nur einer gewählt werden kann."

(2) Merkel Nachfolge? Wenn es nach der BILD geht, ist Wolfgang Bosbach der klare Favorit. Der wird aktuell gepusht, das hat schon was Obszönes an sich.
Armes Deutschland: Steinmeier Bundespräsident, Bosbach Kanzler - Charakter ist bei beiden nicht als Hauptstärke auszumachen, aber das prädistiniert sie anscheinend für den Politiker-"Beruf".

(3) Eri Wahn: CNBC mal wieder mit Fake-news: Dem Zeitgeit folgend muß die neue Trulla entweder schweiblich, schwarz oder schwul sein! DIe Parteifarbe gilt dabei nicht! Also fällt Brinkhaus weg ...

10:59 | Das Abtreibungs-Thema wurde in die Rubrik Gesellschaft im Niedergang migriert! TB

07:31 | ag: AfD im (Schul)-Klassenkampf

".... Dass ein Teil der Lehrerschaft eine linksgrüne Agenda verfolgt, die bei passender Gelegenheit zum Einsatz drängt, ist keine Verschwörungstheorie. Hatten wir die Zivilgesellschaft nicht schon erwähnt? Hier ist sie wieder, in Gestalt einer ideologischen Spezialeinheit namens „Amadeu Antonio Stiftung“. Welche unter anderem von der Bundesregierung und der Bertelsmann-Stiftung alimentiert wird und über eine Chefin verfügt, die einst fachkundig der Stasi zuspitzelte und sich bis heute nimmermüde dem nicht unlukrativen Kampf gegen „rechts“ widmet. Die Stiftung empfiehlt ihre Anti-AfD-„Handreichung“ vor allem „Erzieherinnen und Lehrkräften“. Liest sich zum Beispiel so: „Menschenverachtende Positionen hinterfragen: Im Rahmen der U18-Wahlen können PädagogInnen mit Jugendlichen demokratiefeindliche und menschenverachtende Positionen in Wahlprogrammen oder Äußerungen von AfD-SpitzenpolitikerInnen kritisch hinterfragen und diskutieren.“ Njet, zwischen die GEW und Frau Kahanes Handreichungsbetrieb passt kein Stasi-Aktendeckel. Meldung machen, das war beiden immer ein Anliegen. Jetzt bekommen sie Konkurrenz. „So ist die Welt“."

12.10.2018

09:02 | ET: Bundestag knallhart: „Der Islam gehört zu Merkel, aber Merkel gehört nicht länger zu Deutschland!“ – Curio attackiert Kanzlerin frontal

Am Donnerstag, 11. Oktober, beriet der Bundestag auf Antrag der AfD-Fraktion über die „Unvereinbarkeit von Islam, Scharia und Rechtsstaat – Der Radikalisierung den Boden entziehen, keine Verbreitung gesetzwidriger Lehren“ (19/4840).

Die Leseratte
Beste Rede von Dr. Curio bisher überhaupt! Endlich traut sich mal jemand, im Bundestag schonungslos deutlich darzustellen, was der Islam in Deutschland anrichtet. Seine mehrfachen Aufzählungen sind eindringlich und führen vor Augen, dass wir bereits in sämtlichen gesellschaftlichen Bereichen beeinträchtigt sind. Die wutentbrannten Zwischenrufe der linksgrünen Heuchler zeigen, dass er voll ins Schwarze getroffen hat. Der Islam kann nicht zu unserem Rechtsstaat gehören und ist nicht reformierbar.

11.10.2018

19:42 | politicacom: SPD-Chefin Andrea Nahles: Warum wir uns vor den Ergebnissen der Bayernwahl nicht fürchten müssen

die letzten Umfragen zeigen deutlich, dass wir in Bayern nur knapp über 10 % liegen. Das ist überhaupt kein Grund zur Sorge, oder gar Untergangsstimmung, ganz im Gegenteil: Während die Wähler der anderen Parteien mit irgendwelchen Versprechungen geködert werden, und die Grünen nun in Lederhosen in den Wahlkampf ziehen, heisst es bei uns: “Wir san wir”. - Andrea Nahles, 11.10.2018 -

„Die Mauer wird in 50 und auch in 100 Jahren noch bestehen bleiben" - Erich Honnecker, 19.01.1989 - TB


18:17 | recentR: 7 Billionen Schulden: Deutschland ist richtig pleite

Der IWF rechnet mal genauer nach: Der Deutsche Staat hat mehr Vermögenswerte als die zwei Billionen € Staatsschulden, muss aber künftig ein Vermögen irgendwo herbekommen, um die ganzen Beamtenpensionen zu zahlen. Bei den 31 untersuchten Ländern steht Deutschland sehr schlecht da im Vergleich. Wenn man fällige Renten, Sozialsysteme usw. miteinberechnen würde, sähe es noch übler aus: Insgesamt fast 7 Billionen € Schulden. Man rechnet das noch nicht rein, weil Renten nicht formell als vertragliche Verpflichtungen gelten. In anderen Worten: Deutschland ist ganz übel pleite.

Nachdem eigenen kulturelle Bankrott ist der finanzielle Bankrott fast schon eine logische Folge und erster direkt mitverantwortlich für zweiteren! TB

15:52 | jouwatch: Absturz ohne Grenzen: SPD nur noch viertstärkste Kraft – AfD auf Platz 2

Immer wenn man denkt, es ginge nicht mehr tiefer, erreicht die Sozialdemokraten die nächste Hiobsbotschaft. Mit 15 Prozent und Platz vier hat die SPD in einer Umfrage ein neues Tal erreicht. Inzwischen liegen neben der AfD (18 Prozent) auch die Grünen (16) vor der von Andrea Nahles geführten Partei. Mit ebenfalls bescheidenen 27 Prozent steht die Union vorn. Das ergibt die aktuelle Erhebung des GMS-Institutes.

15, 16 und 18 Prozent - ein knappes Höschen. Wetten, dass "die Bayern" oder die Wahlorganisatoren es schaffen werden, dass Rot und Grün for AfD liegen werden? TB

16:12 | Leser-Wett-Angebot
da hoid i moi dagegen. SPD liegt def. hinter der AFD. Wetteinsatz evtl. 1 Kasten Bier einer heimatlichen Brauerei. Übergabe, zur Edelmetallmesse in München....:)

Angenommen .... mit einer Einschränkung. Nicht beide linken Parteien müssen vor Afd liegen, ok? TB


09:46 | rationalgalerie: Juden für die AfD - Da wächst was zusammen

Schon als jüngst Henryk M. Broder, der Sonderbotschafter Israels in Deutschland, gemeinsam mit Vera Lengsfeld, der Botschafterin von Pegida im „Bayernkurier“, im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages die Petition „Asylrecht – Gemeinsame Erklärung 2018" eingebracht hatte, ging ein Raunen durch das philosemitische Deutschland. Hatten damit doch zwei echte Deutsche aus bestem Schrot und Korn gefordert „die Rechtmäßigkeit an den deutschen Grenzen wieder herzustellen“. Lengsfeld, zwar in der DDR geboren, aber ruck-zuck im Westen assimiliert, kam im schönen Sondershausen zur Welt.

15:30 | Der Kolumbianer
Dann sind für die Linken Juden jetzt auch Nazis?

17:03 | VonSavoy
Anbei der Link zu einem Artikel von Michael Mannheimer bzw. die Antwort von Prof. Jörg Meuthen an Frau Knobloch zum Thema „Juden in der AFD“Er beleuchtet zudem die Haltung des ZdJ gegenüber dem Islam, die Ähnlichkeiten zwischen Talmud und Koran und zitiert einiges Rabbis zu der Thematik. Meine Erachtens lesenswert, zeigt es doch, das sich auch innerhalb des Judentums verschiedene Strömungen gegenüber stehen und sich auch nicht alle einig sind wer jetzt eigentlich „NAZI“ ist.
https://michael-mannheimer.net/2018/10/11/joerg-meuthen-afd-zum-nazivorwurf-der-praesidentin-des-zentralrats-der-juden-deutschlands-frau-knobloch-es-reicht/


08:53 | skb: Nebelkerzen, Verdrehungen und Täuschungen im Petitionsausschuss zur Erklärung 2018

Seit die AfD-Bundestagsfraktion vor dem Bundesverfassungsgericht gegen die widerrechtliche Grenzöffnung geklagt und die Klageschrift im Internet veröffentlicht hat1, ist in den Medien, angeführt von den öffentlich-rechtlichen Propagandasendern, zu beobachten: Die Klage wird nicht erwähnt, und es wird vielfach bestritten, dass es überhaupt eine Grenzöffnung gegeben habe.2 Denn seit dem Schengen-Abkommen hätten ohnehin, auch schon vor dem Herbst 2015, alle europäischen Binnengrenzen offen gestanden. Und wo es keine Grenzöffnung gab, da könne man auch nicht von einer rechtswidrigen Grenzöffnung sprechen.

11:44 | M
Die Klage wird nicht erwähnt, und es wird vielfach bestritten, dass es überhaupt eine Grenzöffnung gegeben habe. Denn seit dem Schengen-Abkommen hätten ohnehin, auch schon vor dem Herbst 2015, alle europäischen Binnengrenzen offen gestanden. Und wo es keine Grenzöffnung gab, da könne man auch nicht von einer rechtswidrigen Grenzöffnung sprechen."
Nicht nur in der Politik gilt: "Sei windig wie eine Schlange und glatt wie ein Aal." Schauen wir doch einmal wieviele Schlangenaale über diese Petition befinden. Sie haben zwar Zeit gewonnen und fühlen sich sicherlich gut dabei, der geneigte Wähler hat aber hoffentlich schon den Räucherofen auf Temperatur. Ich freue mich auf Sonntag und die langen Gesichter. Dann haben wir Pferdeschlangenaale.

07:38 | ag: Ideologisch grenzwertiger Sondermüll

Es ist schon ein paar Jahre her, dass ein „Genhonigskandal“ die Gemüter erhitzte. Damals war der Anbau des gentechnisch verbesserten Mais MON810 in Deutschland noch zugelassen, und so kam es dazu, dass der Honig eines Imkers einige Pollen ebendieser Pflanzen enthielt. Es waren nur Spuren, denn Mais ist für Bienen kaum attraktiv, weil er keinen Nektar produziert. Trotzdem musste der Honig entsorgt werden und zwar als Sondermüll. Der Produzent blieb obendrein auch noch auf den Entsorgungskosten für seine 342 Kilogramm Honig sitzen. So wurde es medienwirksam verkündet.

LESEEMPFEHLUNG! Tja, liebe Nachbarn, wenn ihr etwas macht, dann gründlich - selbst die Selbstschädigung. Erstaunliche Entwicklung, aus dem Land der Denker und Tüftler ist eines der Jakobiner geworden. HP


08:56 | H. Lohse zum "Stoiber nennt Zuzuge als Grund..." von gestern

Liebes Bergvolk, liebe Steiringer... Heinrich Lübke nannte sie Neger....was ja durchaus zutraf, -damals für die Personen in Afrika. Erinnern wir uns an die Rede von Lübke bei einem Staatsbesuch in Afrika....„Meine Damen und Herren, liebe Neger“, und das bei einem Staatsbesuch in Afrika. Großartig !!!. „Equal goes it loose“ als englische Übersetzung von „Gleich geht's los“........und dann wäre da noch ein Herr Oettinger, aber genug des Lobes.
Es gab und gibt immer schon "Einfältige" unter den "Eingeborenen" , -also diejenigen, welche hier schon länger einwohnten.....
Ach ja und der "Herr der Ringe -Gabriel" brachte es dann auf den Punkt: „Wir haben gar keine Bundesregierung. Wir haben Frau Merkel als Geschäftsführerin einer neuen Nicht-Regierungsorganisation in Deutschland.“

10.10.2018

20:00 | Tagesspiegel: Frauke Petry – die Einzelkämpferin

Im Bundestag ist die Ex-AfD-Chefin isoliert. Doch bei der Sachsenwahl könnte Frauke Petry die Rechtspopulisten um den Sieg bringen – ausgerechnet sie.

Neuigkeiten aus dem Intrigantenstadl Frauke Petris. IV 

17:59 | bild: SPD-Chefin droht mit dem Ende der Koalition

„Seit Beginn der Regierungsarbeit, eigentlich sogar schon seit Beginn der Koalitionsverhandlungen, belastet der Richtungsstreit innerhalb der Union diese Koalition ganz massiv“, sagte Nahles der „Zeit“. Zwei „veritable Regierungskrisen“ hätten die Leistungen der Koalition völlig zugedeckt.

Lieb! TB

18:19 | Monaco
immer wenn ich Andrea Nahles sehe, hab´ ich das Bild vor Augen, adäquat mit einer Schürze gekleidet, ihr Gesäß auf einem verstärkterten Schemel platzierend, das Euter anvisierend......und jetzt droht sie der Molkerei....´´ich melke die Kuh nicht´´....

15:17 | welt: Stoiber nennt Zuzug von Deutschen nach Bayern als Grund für CSU-Absturz

Der CSU-Ehrenvorsitzende und frühere bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber sieht in den Zuzügen nach Bayern aus anderen Bundesländern einen Grund für den Absturz seiner Partei in den Umfragen. „In den vergangenen Jahren hat es aufgrund unseres wirtschaftlichen Erfolgs eine einzigartige Wanderungsbewegung nach Bayern gegeben“,

Ahso, die Deutschen verstehen die segensreichen Wirkungen der CSU nicht. Das versteh' ich wieder nicht, genauso wie ich nie verstanden hab, dass man seine Frau so nennen kann, wie er sie nennt. Des geht ned amoi mit Steirerinnen! TB

Eri Wahn
Deutschlands scharfsinnigster Analyst, der schon den Zuzug von Braunbären nach Bayern als Problem erkannt hat https://www.youtube.com/watch?v=aXNi6kaP_qo , transferiert diesen Erkenntnisgewinn mit einer Aktualität, die einem den Atem stocken lässt. Die zugezogenen Saupraißn wollen einfach nicht erkennen, welch überragenden Beitrag die CSU am Erfolg Bayerns hat und „wählen deswegen falsch“. Ich hatte das bis jetzt so verstanden, daß insbesondere der Zuzug von nicht-Preussen den schon länger dort lebenden Bayern nicht nur beim Schuhplattler viechisch auf das Schnurbandl gäd. Wollen wir hoffen, daß seine andere Analyse „Mit den Grünen gebe es nicht den notwendigen Vorrat an gemeinsamen Interessen und Zielen“ nicht so endet wie sein Werben für den Transrapit zur Anbindung des Münchner Flughafens https://www.youtube.com/watch?v=f7TboWvVERU


07:10
 | pp: Gerichtsurteil: Flüchtlingsbürgen müssen doch nicht zahlen

Es kam, wie von vielen schon vorhergesagt: Zwei Bonner Flüchtlingsjubler, die die Bürgschaft für syrische Immigranten unterschrieben hatten, müssen nun doch keine Rückzahlung der offenen Sozialleitungen an die betreffenden Ämter leisten.

Nanny-State, das Gegenteil vom Individuum als Souverän und jene "die schon länger hier leben", bezahlen die Zeche, wie immer. Willkommen in der DDR2.0. HP

11:56 | Eri Wahn
Was haben die Bürgen für einen wertlosen Federstrich auf der Bürgschaftsurkunde (wahrscheinlich) alles bekommen: Sektempfang beim Bürgermeister mit anschließendem Eintrag ins goldene Buch der Stadt, das extra einen Anhang für gutmenschliche Altruisten bekommen hat, Einbeziehung in die Gebete von Kardinal Woelki, die er bei der Weihrauch-Prozession um das „Flüchtlingsboot“ im Kölner Dom vor sich hinmurmelt, offenes Schulterklopfen und heimliches Mitleid im links-grün-vegan-versifften Freundeskreis, Aufnahme in die Vorschlagsliste zum Orden des hl. Georg (gestiftet von Soros) bei #notmypresident Frank-Walter, usw. Das haben die jetzt alles umsonst bekommen, und ich darf als ungefragter steuerzahlender Bürge(r) das alles mitfinanzieren und mich dabei als "Rechtspopulist" auch noch schlecht fühlen?

17:40 | Der Kolumbianer
Tja, so sind sie, die Gutmenschen. Den Rechtsstaat ignorieren, um auf Kosten des Steuerzahlers die halbe Welt zu retten, aber vor Gericht ziehen, wenn es ums eigene Portemonnaie geht.

09.10.2018

07:39 | ag: Broders Lektion in Sachen Demokratie

Vera Lengsfeld und Henryk Broder ist es gestern gelungen, den beängstigenden Zustand und das noch beängstigendere Selbstverständnis einer Auswahl deutscher Parlamentarier einem großen Publikum vorzuführen. Dieser kurze Zusammenschnitt aus der Anhörung zur Erklärung 2018 im Petiotionsausschuss des Bundestages hat das Zeug zu einem demokratischen Klassiker zu werden.

(Fast) schon eine Realsatire, traurig! Andererseits zeigt sich hier deutlich die Abgehobenheit (mancher/der) Politiker gegenüber dem Souverän Pack.... HP

10:28 | dazu passend - steinhoefel: Öffentliche Anhörung der Petition Asylrecht "Gemeinsame Erklärung 2018"! TB

14:43 | H.Lohse
Aller guten Dinge sind drei, -hier die Nachlese der Petentin V. Lengsfeld zu dem gestrigen Anhörungsverfahren. Mann braucht schon starke Nerven um derartige "Abgeordnete" aus dem Grünen Segment länger als unbedingt nötig, zu ertragen. Um mit Heinrich Heine zu antworten: Denk ich an Deutschland in der Nacht.... Hier gilt es mit KANT: Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen ! https://m.youtube.com/watch?v=4rbjnRHwZWc

08.10.2018

20:01 | ET-Video:  Gemeinsame Erklärung 2018: David Berger im Interview

16:05 | MMNews: Hambacher Forst: Fanal der Deindustrialisierung

Im Hambacher Forst geht es längst nicht mehr um Umweltschutz, sondern um Deindustrialisierung. Hambach ist ein Fanal, dass das Gefüge der Bundesrepublik aus dem Gleichgewicht geraten ist und dass es niemanden mehr gibt, der das Gleichgewicht wieder herstellen könnte.

11:41 I Der Hausphilosoph mit neuen Fantastilliarden, Deutschland Target 2

Die Target 2 Forderungen der Deutschen Bundesbank stiegen mit Sept. 2018 auf schlanke „wir schaffen ihr zahlt/spart das“ € 956,5 Mrd., gegenüber dem Vorjahresmonat ein „plus“ von € 77,6 Mrd..
Nur zum Vergleich: vor dem Ausbruch der total überraschenden Finanzkrise, mit der niemand rechnen konnte (© A.v.d. Bellen), lagen die Target 2-Forderungen der deutschen Bundesbank von 1999-2006 bei rund € 1,6 Mrd..
Und weill man es nicht oft genug sagen/schreiben kann: „Target2 Salden sind Ausdruck der Zahlungsbilanz, sie entstehen im grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr innerhalb der Eurozone, via dem Target2 Zahlungssytem und beinhalten Leistungsbilanz (Waren, Güter, Dienstleistungen) und Kapitalbilanz (Finanztransaktionen). Überweisungen mittels dem Target2 Zahlungssystem werden nur über Zentralbankgeld (ZBG) abgewickelt. Fließt einem Bankensystem einer Volkswirtschaft der Eurozone mehr ZBG über das Target2 Zahlungssystem zu als ab, entsteht ein positiver Target2 Saldo, fließt mehr ZBG ab als zu, ein negativer Target2 Saldo.
Der deutsche Target2 Saldo repräsentiert massivste Ungleichgewichte innerhalb der Währungsunion.
Deutschland hortet unfassbare Forderungen, welche in großen Teilen uneinbringbar sind. Genese sind u.a. auch die Zahlungsströme um das schiefe Geschäftsmodell (Nettoexporte) am Leben zu halten. (….) Ein unhaltbares Geschäftsmodell wird mit Druckerpressen, systemkonformer Politik und Medien am Laufen gehalten, die Fehlentwicklungen nicht richtig analysiert, gesellschaftlich diskutiert, noch werden die Probleme richtig adressiert, Jubelperser und Konformismus fast überall – bis der Krug bricht!“
Quelle: querschuesse.de, Bundesbank.de/Portal Target2 Saldo

08:41 | fassadenkratzer: „Neue Verantwortung“ – Die militaristische deutsche Außenpolitik und ihre mediale Propagierung

Was ein ewiges Friedensideal ist, wird niemals durch Krieg erreicht. Wer sagt, er kämpfe für den Frieden und müsse deshalb Krieg führen –
er lügt, wenn er sich dessen auch nicht bewusst ist, wer es auch immer sein möge!“ * - Rudolf Steiner -

Kommentar des Einsenders
insbesondere seit Anfang 2014 werden in den deutschen Staatssendern und Hofblättern verstärkt Tausende von Beiträgen, Kommentaren und „Nachrichten“ verbreitet, in denen die am Tropf der Medien hängende Öffentlichkeit auf weitere kriegerische Auslandseinsätze der Bundeswehr eingestimmt werden soll.
Forscht man nach, was zu dieser verstärkten Propaganda geführt hat, stößt man auf ein Strategiepapier „Neue Macht – Neue Verantwortung“, das die regierungseigene Denkfabrik „Stiftung Wissenschaft und Politik“ gemeinsam mit der US-Stiftung „German Marshall Fund of the United States“, der deutschen Politik im Oktober 2013 vorgelegt hat.
Der Anstoß kam von eben dieser US-Stiftung, die sich „der Förderung der transatlantischen Beziehungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft“ widmet, übersetzt: der Einbindung des deutschen Vasallenstaates in die geostrategische Außenpolitik der USA.
Prompt forderten Bundespräsident, Verteidigungsministerin und Außenminister Anfang 2014 auf der Münchner Sicherheitskonferenz eine aktivere Rolle Deutschlands und die Übernahme von mehr Verantwortung in der Welt, die auch vor militärischen Einsätzen nicht zurückschrecken dürfe. Und das Volk hat von diesen Hintergründen keine Ahnung. Siehe:

07.10.2018

19:03 | jouwatch: Revolte gegen die Kanzlerin: Weiterer Merkel-Kandidat in Bundestagsfraktion droht durchzufallen

Merkels letztes Stündlein scheint zu schlagen. In der CDU ist eine offene Revolte ausgebrochen. Bei der Wahl für den für die Euro-Rettungspolitik zuständigen Franktionsvize droht der Kanzlerin eine erneute Niederlage. Ihr Rückhalt schwindet, und ob sie unter diesen Umständen die Wahl zur Parteivorsitzenden schafft, wird fraglicher. Auch dort haben sich Gegenkandidaten angesagt.

Die Leseratte
Jetzt wo die Tragikomödien der letzten Wochen beendet sind, wird nicht etwa endlich gearbeitet, sondern es geht zunächst weiter um Personalfragen, allerdings innerhalb der CDU - und auch diese Show sollte man sich nicht entgehen lassen: Nachdem Ralph Brinkhaus zum Fraktionsvorsitzenden aufgestiegen ist, muss sein vorheriger Posten auch neu besetzt werden. Er war bis dato Fraktionsvize, es geht also um seinen Stellvertreter. Und wie es aussieht, wird es auch bei diesem Posten eine Kampfabstimmung geben - und die Trulla könnte es erneut nicht schaffen, ihren Favoriten durchzusetzen. Der Gegenkandidat ist auf der Linie von Brinkhaus, der bekäme dadurch mehr Macht und die Trulla ein Problem mehr.

20:17 | Monaco mit einem Gedicht
der Profi sägt, doch sind´s nur Nieten
hinterrücks, wie Termiten
der Merkel-Stuhl entbalanciert
stark verwirrt, doch sie es spürt
wo gesägt wird, fallen Spä(h)ne,
evtl. landen Schwarze Schwäne
oder landet ein schwarzer Spahn,
dann fängt das Spiel von vorne an
neues Kleid, alter Mief
jung, schwul, konservativ
warum, wieso, was sind die Ziele ?
wuaschd, es leben ´Brot und Spiele`

06.10.2018

17:07 | svh: Die einzigartige Verlogeneheit der Merkel Regierung Von Evelyn Hecht-Galinski

Diese Bundesregierung, die immer wieder so gern von Werten spricht, hat in kürzester Zeit alle Werte über den Haufen geworfen und millionenschwere Rüstungsexporte genehmigt, trotz der eindeutigen Festlegung im Koalitionsvertrag, keine Ausfuhren an Länder zu genehmigen, die an Kriegen beteiligt sind. Ganz nach dem Motto: was interessiert mich mein Geschwätz von gestern, genehmigte man bei Nacht und Nebel eiligst Lieferungen an Saudi-Arabien, an die Vereinigten Emirate und Jordanien.

11:58 | focus: Seehofer-Gegner sollen bereits Entmachtung des Parteichefs vorbereiten

Der Ausgang der Bayernwahl bleibt spannend: Laut Medienberichten könnte das Umfragetief der CSU vor allem Horst Seehofer teuer zu stehen kommen. Bereits jetzt scheinen sich Gegner des Parteichefs gegen ihn verschworen zu haben.

Das mag ja sein, dass die das vorbereiten. Nur, der Horstl, ansonsten nicht der Geschickteste, hat sie alle düppiert und ist ihnen zuvorgekommen, indem eifrigst selbst mit Fleiß und Akribie an seiner Entmachtung gearbeitet hat! TB

15:41 | Gerhard Breunig
ich glaube inzwischen, dass der Horst´l gar nicht der komplette Blödmann ist, für den ihn alle halten. Der hätte sich nie mit Merkel angelegt, wenn er nicht noch irgend einen Trumpf in der Hinterhand hätte. Auch dass er Söder angesichts der absehbaren Wahlverluste großzügig das "Amt" in Bayern überlassen hat, kann von zwei Seiten gesehen werden. Er hat ja schon verlauten lassen, dass er doch für Bayern gar nicht mehr zuständig ist und alles in Absprache mit der Parteispitze erfolgt sei. Ich habe viel das Gefühl, dass Horst´l als Stehaufmännchen noch Manchen überraschen wird. Das nahe Liegende ist nicht immer das, was wir hinterher auch bekommen.

05.10.2018

16:54 | sputnik: EXKLUSIV: Kurt Beck (SPD) zum Umfrage-Tief seiner Partei – AfD auf Allzeit-Hoch

In Bayern und Hessen stehen im Oktober zwei entscheidende Landtagswahlen an. Im Mai 2019 wählen die Bürger der Europäischen Union ein neues Europa-Parlament. Bundesweit legt die AfD bei den Wählern immer mehr zu. Laut neuester „Emnid“-Umfrage überholt sie mittlerweile die SPD. Sputnik hat bei Parteien und Politologen nachgehakt: Wo liegen Ursachen?

11:07 | Peter Denk: Video Denkanstoss - Interview zur aktuellen Lage in Deutschland,

Der nächste "Denkanstoss" ist zum Monatsbeginn erschienen. In diesem Interview arbeiten Manuel Cornelius und Peter Denk die hochinteressanten Ereignisse in Deutschland rund um Chemnitz und Verfassungsschutzchef Maaßen, die Vorgänge in den USA rund um Richter Kavanaugh und weitere wichtige Entwicklungen in der Welt und deren Hintergründe heraus.

Überall wo Denk drauf ist, ist auch "Denk"-Arbeit drinnen! Unbedingt anscheun! TB

08:47 | faz: CSU fällt vor der Bayernwahl auf 33 Prozent

Die CSU verliert vor der Landtagswahl am 14. Oktober weiter an Zustimmung. Rechnerisch wäre nun sogar eine Koalition ohne die CSU möglich – aber nur, wenn sich vier andere Parteien einig würden.

In Bayern eine Koalition ohne Schwarz? Diese Watschn haben sich die Christlichen redlichst verdient - die Bayern allerdings nicht! TB

11:15 | Leser-Kommentar zum grünen TB-Kommentar
Die Bayern nicht? Leider sind die Bayern auch nicht mehr das, was sie mal waren, so wie Restdeutschland auch. Oder warum wählen in Bayern 18% die Fundamental-Sozialisten und damit landesvernichtenden "Die Grünen"??? Aus masochistischer Erregung heraus?


07:09
 | vl: Die Vision der Angela Merkel

".... Das alles ist Auswuchs des Merkelschen Vision jenes Universalismus‘, der die Abschaffung bzw. Nivellierung von Herkunft, Nation, Geschlecht und Ethnien sowie der für das menschliche Überleben zentralen Unterscheidung von Eigen und Fremd bedeutet. Diese Globalisierungsideologie dient der möglichst reibungsarmen weiteren Konzentration von Eigentum auf ganz wenige: Die Welt soll zu einem einheitlichen Markt, einem globalen Ort der perfekten Verwertung des Verhaltens von Arbeitnehmern und Konsumenten ohne nennenswertes Realeigentum gestaltet werden."

Lesenswerte Bestandsaufnahme der DDR 2.0. Andererseits könnte man meinen, tolle Leistung IM Erika! HP

04.10.2018

19:01 | watergatetv: Union im freien Fall: Nur noch 26 Prozent

Kanzlerin Merkel verliert weiter an Zustimmung. Innerparteilich wurde ihr die Quittung für ihre Politik am 25. September mit der Wahl von Ralph Brinkhaus zum CDU-Fraktionsvorsitzenden präsentiert. In aktuellen Umfrageergebnissen laut INSA stürzt die Union weiter ab. Die Deutsche Presseagentur veröffentlichte für die einstige Volkspartei desaströse Umfrageergebnisse. Demnach liegt die Union nur noch bei 26 Prozent.

11:01 I vl: Der Umsturz mit dem Luftgewehr

".... Dass in Leipzig Connewitz eine Polizeistation von Linksradikalen in einer Art angegriffen wurde, dass die Polizisten um ihr Leben fürchteten, dass es linksradikale Attacken auf Bahnanlagen gab, die tausende Fahrgäste gefährdeten, dass Antifa-Schlägertruppen immer wieder Andersdenkende krankenhausreif schlagen, scheinen dagegen Peanuts zu sein. Keiner Erwähnung wert. Hier ist die Härte des Rechtsstaates windelweich.

In Saalfeld wurden vor wenigen Monaten 50kg Chemikalien zur Sprengstoffherstellung und Buttersäure bei zwei Antifanten gefunden. Der Staatsschutz wollte gar nicht ermitteln, denn bei der Staatsanwaltschaft, die von einer aufmerksamen Nachbarin alarmiert worden war, hatten die beiden angegeben, dass die Chemikalien nur für Spass-Knallerei gehortet wurden und die Buttersäure, die von der Antifa gern gegen unliebsame Gastwirte oder Gentrifizierer eingesetzt wird, sei für die Bekämpfung von Maulwürfen in Mutters Garten gedacht gewesen."

Dringende Leseempfehlung! HP

15:01 | M
"Wir müssen mit aller Härte gegen die Menschen vorgehen, die sich nicht an unsere Rechtsordnung halten (...)"
Absolut meine Meinung, Herr Ministerpräsident Kretschmer. Bitte verhaftet Frau Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel und ihr Gehilfen (bis auf die kommunale Ebene) wegen der Bildung einer kriminellen Vereinigung.


10:42 | ET: Maas eröffnet „Deutschlandjahr“ in den USA und würdigt enge Partnerschaft

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat bei einem Besuch in Washington das „Deutschlandjahr“ in den USA eröffnet. Maas bekräftigte am Mittwochabend (Ortszeit) bei einer Festveranstaltung zum Tag der Einheit in der deutschen Botschaft, die USA seien weiterhin Deutschlands „engster Partner außerhalb Europas“.

„Wir wollen und werden diese Partnerschaft erhalten.“ Angesichts politischer Spannungen zwischen Deutschland und den USA mahnte Maas: „Wenn der Atlantik in einem politischen Sinn breiter wird, müssen wir mehr und solidere Brücken bauen.“

Wie man an den Sanktionen gegen den Iran, Syrien, aber auch der Kriegshetze gegen Russland sehen konnte, steht Deutschland dann am besten da, wenn es außenpolitisch von den USA unabhängige Interessen verfolgt - also seine eigenen. Den Transatlantismus hat Deutschland genau so nötig wie das Merkelregime: Nämlich gar nicht. Besser es befreit sich heute als morgen davon! IV 

 

10:17 | neopresse: Merkel - Chronik eines Staatsversagens

Ein weiterer Artikel, der das großte deutsche Unglück seit Hitler als angezählt betitelt. Bei Merkel wäre ich mir da nicht so sicher - bis zum heutigen Tage ist keine innerparteiliche Alternative zu ihr aufgestellt, die Bürger der Bunten Republik sind nicht dazu bereit, eine Partei welche in Totalopposition zur CDU steht mehrheitlich zu wählen. Außer nach einem Erdrutschsieg bei den kommenden Wahlen kann ich mir keine politische Wende ohne Merkel/CDU bei den kommenden Wahlen vorstellen. Eine Koalition AfD/CDU wiederum wäre eine österreichische Lösung im schlechtesten Sinne und würde nur die Macht der Etablierten weiter stützen. IV

10:01 | Bild:  „Zu schlicht“: Hayali stoppt Claudia Roths Redefluss

Als Talkgast tritt dazu Claudia Roth auf. Die Motzmaschine der grünen Moralbrigade erscheint mit Prilblumen auf der gewaltigen Vizepräsidentenjacke. Fahnen interessieren sie nicht: „Wissen Sie, wir haben genug andere Probleme!“ zetert sie.  „Ne, jetzt reden wir darüber!“ wagt die Talkmasterin einzuwenden, doch Roth hat den bayerischen Wahlkampftunnelblick: „Leute, die die Fahne missbrauchen! Wir sind die wahren Verfassungsschützer – der andere fällt ja aus…
Roth gerät in Rage: „Wir bräuchten einen Heimatminister, der nicht am zweiten Tag seiner Amtszeit erklärt, wer nicht zu dieser Heimat gehört!“ wettert sie. „Das hat Horst Seehofer getan! Er hat gesagt, der Islam gehört nicht zu Deutschland!“ Roth hat sich inzwischen wieder eingekriegt und sagt etwas milder: „Jeder, der eine Fahne tragen will, soll das tun. Ich habe eine Regenbogenfahne, eine Europafahne, eine Grüne-Fahne. Und ich habe 2006 auch die deutsche Fahne gehabt!“ Und wenn sie bei der EM 2024 noch im Amt ist…

Claudia Roth im Papageien-Outfit ist wahrscheinlich die symbolträchtigste Kühlerfigur auf dem BRD-Schrottkarren. Während die Fahne des Jean-Claude Junckers wenigstens etwas persönliches hat, greift Claudia Roth in strenger Bekenntnis Reihenfolge erst zur Regenbogenfahne, dann zur EU-Fahne, dann zur Grünen Fahne (meint sie die Libysche?) und irgendwo im Dreck am Dachboden gibt es offensichtlich noch so eine BRD-Flagge. Claudia Roth, eine "Volksvertreterin", wohlgenährt auf Kosten des Steuerzahlers. TQM

03.10.2018

 19:00 | MM-news: 3,5 Mrd. an UN: D zweitgrößter freiwilliger Beitragszahler

Deutschland ist der zweigrößte freiwillige Beitragszahler an die Vereinten Nationen

Deutschland hat 2017 insgesamt rund 3,43 Milliarden Euro für die Vereinten Nationen aufgebracht – den weit überwiegenden Anteil davon auf freiwilliger Basis. Das geht aus dem Entwurf des Bericht zur Zusammenarbeit zwischen der Bundesregierung und den Vereinten Nationen hervor, der heute im Bundeskabinett verabschiedet wurde und der WirtschaftsWoche vorliegt.

Wenn sich der Todestrieb des Nationalstaates hin zur weltweiten Zivilgesellschaft und Weltstaat irgendwo besonders gut verkörpert, dann in Deutschland. Hoffentlich wacht der Michel einmal auf! IV 

 

Tag der Deutschen Einheit deutsch-israelischen Freundschaft

12:51 | heise: Zahlen, bitte! 500 Millionen Mark pro Monat: der Zusammenbruch der DDR

Die Deutsche Demokratische Republik war am Ende ein völlig überschuldeter Staat, der am Tropf der Bundesrepublik Deutschland hing. Monat für Monat mussten 500 Millionen DM für den Schuldendienst an den "Bestandskrediten" aufgebracht werden. Am Ende versuchten die DDR-Oberen, mit einem "Reisegesetz" die Planwirtschaft zu sanieren. Mit der Öffnung der Mauer und dem unkontrollierbaren Strom der Reisenden in die Bundesrepublik scheiterte dieser Versuch.

13:51 | dazu passend - YT: Rede Erich Honecker 40 Jahre DDR 1989 am 3. Oktober 1989 ! TB

07:45 | Jerusalem Post: AS MERKEL COMES TO ISRAEL, NETANYAHU SEEKS TOUGHER IRAN POLICY

Während Netanjahu mit Trump am lautesten für ein Ende des Iran Deals warb steht Merkel genau auf der anderen Seite. Es wurden direkte, historische Parallelen zum Apeasement Plan gegenüber Hitler im Münchner Abkommen bemüht. Netanjahu wird auch die Tatsache, daß tausende Hisbollah Anhänger auf deutschem Boden frei agieren ansprechen - dies wird Netanjahu nützen um eine kritische Verbindungslinie zu offenen Flüchtlingspolitik Merkels zu ziehen.

Es ist nicht weiter erstaunlich, daß BRD-Merkel am Tag der Deutschen Einheit, Republikflucht begeht und mit dem halben Kabinett nach Israel reist. Israel liegt diesbezüglich bedauerlicherweise näher als Chile und es ist zu befürchten, daß Merkel im Gegensatz zu Honnecker zurückkehrt, um wie einst ein destruktiver Vorgänger Merkels, das bittere Ende in Berlin voll  "auszukosten".
Warum aber Merkel ausgerechnet nach Israel fliegt ist schon fraglich. Dort erwartet sie der Trump- und Putin Freund Netanjahu, mit dem Merkel rein persönlich nicht kann. Inhaltlich reibt sich die BRD mit Israel am halbherzigen Beibehalten des Atomdeals mit dem Iran, auch wenn das NATO-Sudelblatt "Bild" volle Sanktionen einfordert. Die Hisbollah als Terrororganisation einzustufen und rundum zu verbieten befolgt Merkel im Gegensatz zu May auch nicht und schließlich ist das Merkel-Berlin Führungshauptquartier der Soros-NGO-Walze, nachdem dieser - auch dank der Beratung Netanjahus an Orban - aus Budapest flog.
Während Netanjahu nicht-jüdische Mohren in Drittstaaten nach Afrika deportieren möchte - so sie nicht freiwillig packen - können Merkel und der Macronismus gar nicht genug Grabbeigaben zum Untergang Europas einschleusen. 
Trotz hochsommerlicher Temperaturen in Jerusalem wird es ein frostiger Besuch - eisiger jedoch sind ihr gegenüber nur die Herzen der verschmähten deutschen Bevölkerung, die auch heute symbolisch und geographisch zurückgelassen werden! TQM

12:10 | Leser-Kommentare
(1) Merkels Schändlichkeit ist nicht zu überbieten. Die Deutsche Einheit hat ihr doch ihren kometenhaften Aufstieg erst ermöglicht. Sonst wäre sie vielleicht nur Staatsratsvorsitzende in der DDR, wenn überhaupt. Sie hat ein blühendes Land zerstört und hat jetzt nicht den Mut, sich den Deutschen auf der Feier zu diesem geschichtsträchtige Ereignis zu stellen. Sie flieht mit ihrem Hofstaat, um sich dem Zorn der von ihr verratenen Bürger zu entziehen. Ihre Missachtung gegenüber Deutschland und den deutschen Bürgern, konnte sie nicht besser zum Ausdruck bringen. Und diese Frau ist unsere Bundeskanzlerin, die unter Eid geschworen hat, dem Wohl des Deutschen Volkes zu dienen.

(2) Deutonia: Ist denn bisher niemand aufgefallen, dasz beim Bild auf der Bachheimerstartseite unsere Führerin Merkel im gänzlich schlechtesten Licht dargestellt wird und Netanjahus Finger ein kleines Hitlerbärtchen in Merkels Gesicht zaubert? Zufall?

Na, wos glaum'S? TB

(3) zum Hitlerbärtchen unserer geliebten Angela. Wenn man sich den Schatten am Maul des Weibs und die Form der Hand anschaut, sieht man gut, dass dich hier einer einen (wirklich guten) Spaß erlaubt hat. Nein, es war nicht Netanjahu ... Schönen Tag der mittel- und westdeutschen Einheit ohne Merkel.
Ich weiß gar nicht, warum manche sich darüber aufregen. Soll sie doch bleiben, wo unsere U-Boote hingeliefert werden.

19:26 | Leserkommentar:
Ich möchte hiermit nicht allen Lesern die Hoffnung nehmen aber ich glaube, Es Merkel wird von Israel freundlich aber energisch abgeschoben. Allen momentan kniend und vor ihrem privaten kaiserlichen Altar betenden gläubigen beim originell werde ich ebenfalls die gute Laune versauen. Die angeblich beste Armee der Welt und der Mossad wissen, was Merkel während ihrer Psychosen-Amtszeit und ihr Elektra-Komplex weiberkabinett ( alle männlichen politschranzen der SED einheitsparteien eingeschlossen) aus unserer schönen HEIMAT gemacht haben. 11 Leute mit einem Luftgewehr reichen jetzt schon für einen Umsturz in der BRD aus. Van der Leichen hat den Tod der Truppe fast erledigt. Wenn Merkel diese Amtszeit beendet, reicht einer mit ner Rechten Puste Blume um eine Revolution auszulösen. Niemand und schon gar nicht Israel wird die zerstörerin aller Welten Exil geben. Mfg

 

Allgemein

16:20 | heise: Nach den Bierwonnen freut sich Bayern auf den nächsten Vollrausch - die Grüko

In gut zwei Wochen wählt Bayern. Doch egal, was und wie Bayern wählt - es wird sich im Prinzip nichts ändern, denn das einst Undenkbare wird Normalität. Das "Justemilieu" rund um Bündnis 90/Die Grünen hat sich unter der Rainbow-Warrior-Flagge des globalen Fortschritts aufgemacht, nun auch noch hier im Süden den ewigen Stillstand zu garantieren. Im Visier: die Grüko.

München darf NICHT Wien werden. Was die nämlich mit dieser Stadt gemacht haben, spottet jeder Beschreibung. Die Folge, sie wurdne überall abgewählt und die grünen Politiker gibts allesamt nicht mehr und können auch nicht mehr zu Wahlen antreten. Rücktrittsorgien. Die gehn mit den fetten Konten nach Hause, während die Wiener auf einer Schuldenlast sitzen, die ihresgleichen sucht! Haben die  Christlichen noch halbwegs alle Tassen im Schrank, wrüden sie diese katsatrophael Konstellation niemals eingehen! 
BAYERN, schaut Euch zur Mahnung noch einmal dieses legendäre 1-Minuten-Video an und schreitet erst dann zur Urne! TB

02.10.2018

16:25 | israelnetz: Deutscher Nationalfeiertag in Israels Hauptstadt

Der Tag der Deutschen Einheit 2018 steht in diesem Jahr in Berlin unter dem Motto: „Nur mit Euch“. Und das Bundespresseamt vermeldet: „Direkt vor dem Bundeskanzleramt präsentiert sich die Bundesregierung bei den diesjährigen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Berlin.“ Allerdings wohl eher nicht mit Angela Merkel. Denn die Bundeskanzlerin wird im Flugzeug sitzen, anstatt in Berlin vor dem Brandenburger Tor zu feiern.

Ausgerechnet morgen haut Trulla ab? Möchte sie einem Pfeiffkonzert entgehen oder holt sie sich doch "nur" Befehle ab! Wo sind die kritischen Stimmen in den Medien? TB

Kommentar des Einsenders
Kann man dem deutschen Volk am Tag der Deutschen Einheit noch deutlicher zeigen, daß das Merkel-Regime das Deutsche Volk abgrundtief verabscheut?

16:37 | Leser-Ergänzungen
(1) Doch dabei bleibt es nicht in Berlin. Auf dem Europaplatz wird 14 Uhr eine Großdemo stattfinden, organisiert vom Verein „Wir für Deutschland WfD e.V.“ Hier sind hauptsächlich Patrioten aufgerufen, die ein „friedliches, kraftvolles Zeichen“ gegen die Regierung in Berlin setzen wollen. Die Antifa hat sich für diesen Tag vorgenommen, gegen beides anzutreten, einmal gegen den sogenannten „Naziaufmarsch“ und auch gegen die „Einheitsfeiern“. Unter dem Motto „Deutschland ist Brandstifter“ treffen sie sich ab 13 Uhr am Hauptbahnhof. Ziel ist es, „den Nazis ihren Aufmarsch zu versauen“. Am Abend gibt es als Kontrastprogramm zum Einheitskonzert ein Open Air Konzert namens „No Nation. Seebrücken statt Seehofer“ am Mauerpark in Prenzlauer Berg.
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/3-oktober-einheitsfeiern-patrioten-demos-trojanisches-pferd-und-antifa-a2662049.html 
Und das lassen sich Merkel und Co. entgehen ? Da könnte "Es" mal ein freundliches Gesicht gegen "Rächts" und gegen Seehofer zeigen und ausgerechnet dann macht "Es" Heimaturlaub ?

(2) nicht nur die Raute des Grauens haut zum "Tag der deutschen Einheit" nach Israel ab, sie nimmt gleich ihr gesamtes Kabinett mit! Das ist extrem merkwürdig, zumal ebenfalls morgen in den USA landesweit der Notfall-Handy-Alarm geprobt wird. Man darf gespannt sein, ob die Rattenlinie diesmal über Israel führt. https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Reiseberichte/2018-10-02-reg-konsultationenISR.html

Warum hat uns der Mitbewerber nicht gewarnt? Der ist doch sonst so gut informiert? Scherz beiseite. Die Tatsache, dass Hartgeld diesmal nicht gewarnt hat, könnte für einen wirklichen Krisentag sprechen! TB

(3) Also ich kann „Es“ gut verstehen. Nix wie weg, denn „Nur mit Euch“ ist nicht ihr Motto. So kann sie nichts Besseres tun und in ihre wahre Heimat fliegen. „Es“ hat mein vollstes Verständnis.

(4) Am Tempelberg taucht geheimnisvoller Nebel auf. Es scheint als ob er aus dem Boden kommt. Vorbereitungsarbeiten für eine " False Flag" Operation?  https://www.breakingisraelnews.com/114396/strange-mist-covers-temple-mount-watch/


16:00 I BBC: Girl’s racist poem sparks row in southwestern Germany

Marie Müller, 14-jährige Tochter der AFD-Bundestagsabgeordneten Nicole Müller wurde aufgrund ihres rassistischen Gedichtvortrags vor 100 Zuhörern in Speyer disqualifiziert, trotzdem sie den lautesten Applaus erhielt. Monika Kabs (CDU), Bürgermeisterin von Speyer, begründete die Disqualifikation damit, daß Marie Müller die Veranstaltung für die AFD mißbrauche. Nicole Müller durfte nicht an der Siegerehrung teilnehmen, dafür wurde ihr Elternhaus mit Anti-AFD-Graffitis besprayed. 

Welche 14-jährige Deutsche schafft es in die BBC? Applaus! Wir berichteten bereits gestern in der Rubrik: "Am Anfang war das Wort -Sprachpflege".
Und es zeigt sich, so ist die BRD, so ist die CDU und so ist die CSU, wo Dobrindt meinte, daß jene in der Union, die eine Zusammenarbeit mit der AFD unterstützen nicht "alle Latten am Zaun hätten". Hat eigentlich Herr Gauland "alle Latten am Zaun", nachdem er meinte sich die CDU als Partner vorstellen zu können, oder war es hoffentlich nur eine Provokation um Öl in den Bayrischen-Unions-Waldbrand zu schütten??? Leider ist das nicht ganz klar! Was die CDU für eine Baggage ist, merkt selbst die 14-jährige Tochter einer AFD Abgeordneten. Gauland soll Farbe bekennen! TQM 


14:11 | Willy Wimmer "Deutschland hält die Luft an: wer nicht spurt, ist Nazi"

Die Abwahl des Merkel-Vertrauten Volker Kauder und die Wahl von Ralph Brinkhaus zum Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU hat eine Lunte in Deutschland gelegt. So scheint es jedenfalls, denn bislang ist eine eigene Handschrift des neuen starken Mannes in der CDU/CSU nicht auszumachen. Ein westfälisches Mitglied der CDU-Führungsetage warb unter vier Augen für Herrn Brinkhaus mit der Bemerkung, daß er „einer der Guten sei“. Das muß sich für den Rest des deutschen Volkes allerdings noch herausstellen. Bislang verfestigt sich der Eindruck, daß er lediglich eine Re-Inkarnation seines Vorgängers und getreuen Merkel-Knappen, Herrn Kauder, sein könnte.

Den ganzen Artikel finden Sie bei uns in der Rubrik "Mit offenen Karten"! TB

14:01 | hessenschau: Landtagswahl aktuell: +++ Gründung der "Juden in der AfD" in Wiesbaden +++

Die Gruppe Juden in der AfD will sich nicht wie geplant in Offenbach gründen. Gegen den Wirt einer Gaststätte, wo die Gründungsversammlung am kommenden Sonntag, 7. Oktober, stattfinden sollte, habe es Drohungen gegeben, sagte AfD-Kreissprecherin Christin Thüne zu hessenschau.de. Sie bestätigte damit einen Bericht der Frankfurter Rundschau. Die Drohungen kamen demnach "aus allen Richtungen, von Vertretern der christlichen und jüdischen Religion sowie aus dem linken Spektrum". Dem Wirt, der als Jude die Veranstaltung gern bei sich gesehen hätte, sei gesagt worden, man wolle dafür sorgen, dass niemand mehr dort verkehrt. Das hätte seine wirtschaftliche Existenz gefährdet.

14:14 | M
Die Schlägertruppen der SA marschieren wieder. Wer ist hier das Pack, mein lieber Siggi?

14:30 | Eri Wahn
An dem Beispiel merkt man, wie kompliziert unser Leben geworden ist. Vor 80 Jahren hieß es einfach: „Kauft nicht bei Juden!“ - die Politik hat es so definiert, die Presse so verbreitet und jeder hat es so verstanden. Heute heißt es „Esst nicht bei Juden, die Juden mit der falschen Meinung unterstützen!“ - die Politik schweigt dazu, die Presse berichtet, dass es sich tatsächlich um die falsche Meinung handelt und kein Mensch versteht, warum es sich hierbei nicht um Antisemitismus handelt.


10:01 | RT: BlackRock & Co: Die größten Eigentümer von Mietwohnungen in Deutschland

Seit der Jahrtausendwende und verstärkt seit der Finanzkrise 2008 übernehmen BlackRock & Co maßgebliche Teile der Wirtschaft in der EU und in Deutschland. Auf dem deutschen Immobilienmarkt sind sie mittlerweile sogar die größten Privateigentümer von Mietwohnungen.

Ein Grundbedürfnis der Deutschen (eines jeden Menschen), das Wohnen, in den Händen einess US-Fonds! Wenn das Willy Brandt und Helmut Schmidt (wobei der müsste es eigentlich noch mitbekommen haben) wüßten, die würden der Trulla den Arsch versohlen, dass sie für die letzten 30 Tage im Bundeskanzleramt ein Stehpult bräuchte! TB

08:32 | jouwatch: Gemeinsamer Wahlkampfauftritt: Söder und Merkel wollen Seehofer abschießen

Knapp zwei Wochen vor der Bayern-Wahl vollzieht Ministerpräsident Markus Söder eine 180-Grad-Wende: Er lobt Merkel, räumt kritische Positionen und geht dafür auf seinen Parteichef und Bundesinnenminister Horst Seehofer los. Söder war mit Angela Merkel in Ottobeuren zu einem gemeinsamen Wahlkampftermin zusammen gekommen. Vom Auftreten der Bundeskanzlerin erhoffe er sich Rückenwind für den Urnengang sagt er jetzt sogar.

Warum das Hinterhältige gerade bei jenen Parteien so stark ausgeprägt ist, die das Adjektiv "christlich" in sich tragen ist und bleibt mir ein ewiges Rätsel! TB

09:23 | M zum grünen TB-Kommentar
Das ist nicht hinterhältig, sondern Tagesgeschäft und den christlichen Anstrich verpassen sich viele Organisationen. Als Beispiel dienen die sogenannten Kirchen, die Jesus nie wollte und brauchte. Dort gibt es für Postenschacherei sogar einen Namen. Dieser ist Simonie. Ein gewisser Simon wollte vom Petrus für einen ordentlichen Betrag die Heilkraft des heiligen Geistes kaufen. Päpste, Kardinäle, Bischöfe haben sich ins Amt gekauft usw. usw. ... Mit "christlich" hat dies natürlich alles nichts zu tun, es ist bloße Makulatur. "Es werden sich viele falsche Christusse erheben" Matthäus 24,24 ;-)

10:37 | weitere Leser-Kommentare zum grünen TB-Kommentar
(1) Und was sind das für Deppen, die das ganze, sogenannte "christliche Gebilde" mit einer Kirchensteuer noch freiwillig finanzieren?

(2) Wie dumm bist Du eigentlich?????
'Solange man nicht die Moral des Christentums als Kapitalverbrechen am Leben empfindet, haben dessen Verteidiger gutes Spiel.'Zum Christentum wird man nicht geboren, man muß dazu nur krank genug sein. - Friedrich Wilhelm Nietzsche -

Zwischen den Zelen sollt'ma halt lesen und ned gleich aufregen! Alleine meine Frage impliziert ja die Skepsis, oder? TB

01.10.2018

20:12 | pp: Bild-Wahl-Check: CDU und SPD im Keller, AfD bei 18,5 Prozent

Die AfD liegt nun mit 18,5 % ganze 2,5 Prozentpunkte vor der SPD und 4,5 Prozentpunkte vor den Grünen, die die Süddeutsche noch am Wochenende als angeblich zweitstärkste Kraft in Deutschland feierte. Für die SPD dürfte nun die Zeit als Volkspartei endgültig vorbei sein.

Was ist das Gegenteil von Volkspartei? Anti-Volkspartei. Programmatisch war die SPD das ja schon seit Jahren, jetzt kommt halt die Stimmen-Ernte bzw. Nicht-Ernte! TB

17:40 | wissensmanufaktur: Hat Deutschland noch eine Chance? Video

Viele haben die offensichtliche Unterwanderung der CDU durch die alte SED-Funktionärin Angela Merkel bis heute nicht erkannt. Sie träumen immer noch von der alten, christlich-konservativen Partei. Doch es wird immer deutlicher: Bei manchen CDU-Politikern sind bereits linksextreme Tendenzen erkennbar, so Vera Lengsfeld. Die schnell wachsende linksfaschistische Antifa wird offenbar indirekt finanziert von verschiedenen Bundesministerien.

17:31 | Leser-Hinweis auf einen Artikel in Neues Gera - "Das aber ist ein Zaun, über den sich wenige trau'n" 20:41 Link nachtr. eingefügt

Aus der Postwurfzeitung „Neues Gera“, geschrieben von einem Stadtratsmitglied. Seite 4 unten „Das Aber ist ein Zaun …“ Ein Artikel, der an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig lässt. Eine Situationsanalyse par excellence.


20:02 | Leser-Kommentar zum Vor-Ort-Bericht

Was dem Leser in Ottobeuren widerfuhr erlebte ich in Osnabrück. 2017 war das Jahr, wo auch in Niedersachsen gewählt wurde…………. Komunalwahl------Ich wollte 2 mal AfD hören und der Weg dahin (und vor allem weg) war gesäumt von Hasserfüllten „Demonstranten“…..Blanker Hass, den ich bis heute nicht vergessen kann………………….Wer hier hin geht (also zur AfD) der braucht Mut…………Beim „weggehen“ geriet ich auch einmal auch unter diese Faschisten. Aufgrund meiner Optik merkten die das gar nicht……………….(Bin halt normaler Bürger)-------Wenn ich mich dort als AfD Interessierter bekannt hätte….OHJE!
Übrigens: Die Neue Osnabrücker Zeitung jubelte, dass es nur 40 Zuschauer für AfD gab. Dass der Zugang gefährlich war (u.a. mit Durchsuchung der Polizei) wurde natürlich verschwiegen.