20.10.2021

17:01 | t-on: Festnahmen wegen Terrorverdachts: Ex-Soldaten wollten offenbar Privatarmee aufbauen

Zwei ehemalige Bundeswehrsoldaten wollten offenbar eine Privatarmee aufbauen. Bis zu 150 Söldner sollten in den Bürgerkrieg im Jemen eingreifen. In Bayern und Baden-Württemberg wurden die Männer festgenommen.
Die Bundesanwaltschaft hat zwei ehemalige Bundeswehrsoldaten wegen des Verdachts festnehmen lassen, dass sie eine terroristische Vereinigung gründen wollten. Die beiden Männer hätten geplant, eine 100 bis 150 Mann starke Söldnertruppe unter ihrem Kommando zu bilden, hauptsächlich bestehend aus Ex-Soldaten und Ex-Polizisten, teilte die Behörde am Mittwoch in Karlsruhe mit. Mit dieser Gruppe hätten sie dann in den Bürgerkrieg im Jemen eingreifen wollen.

Scheint nach wie vor ein lukratives Geschäft zu sein mit diesen "Söldnerarmeen"!? Wo sich der Staat die Hände nicht schmutzig machen will, heuert man eben ein paar schießwütige und gut ausgebildete Gringos an... Die Frage ist, wer steckt hinter dieser Aktion? OF

11:02 | orf.at: Tanktourismus wegen hoher Spritpreise in Deutschland

Die hohen Spritpreise in Deutschland kurbeln den Tanktourismus an den Grenzen zu Österreich und Tschechien an. Die Bereitschaft, für ein paar Euro Ersparnis Umwege oder eine eigene Fahrt auf sich zu nehmen, sei gestiegen, sagte Florian Hördegen vom ADAC Südbayern. Seit vergangener Woche habe das Thema wieder an Schwung gewonnen. Jenseits der Grenze sehe man teils Schlangen an den Tankstellen.

Wer SPD, Union, FDP, GrünInnen*Außen oder Linke gewählt hat, dem sollte der Tanktourismus jedenfalls verboten werden. Schließlich haben diese Personen Parteien gewählt, die für eine mehr oder weniger starke Verteuerung von Benzin eintreten. Eine weitere Konsequenz des Tanktourismus wird zudem häufig übersehen: Da die CO2-Emissionen jenem Land zugerechnet werden, in dem der Sprit getankt wird, kann Deutschland so seine Emissionen senken, ohne sie wirklich zu senken. AÖ

10:16 | bild.de: Spahn will Corona-Maßnahmen doch behalten

Nix mit Corona-Ende: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte zwar am Montag das Auslaufen der „epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ gefordert. Doch das scheint nur ein PR-Trick zu sein: Den Spitzen der Ampel-Parteien gibt er gleichzeitig Tipps und Vorschläge, damit sie die Corona-Maßnahmen weiter aufrechterhalten!

Zum Abschied mach Jens Spahn jetzt noch den Drehhofer. Oder hat Jens Spahn gar einen Anruf aus "Südafrika" erhalten, mit der Aufforderung, seine Aussage vom Montag "rückgängig" zu machen? Oder war es gar Karl Lauterbach, der mögliche Nachfolger von Jens Spahn, der den Anruf getätigt hat, und der ob der Urgenz gleich am Steuer telephonieren musste (bild.de: Bei Corona Regel-Papst, am Steuer Regel-Sünder...)?  AÖ

06:07 | reitschuster: Abschiedsbrief einer Grünen an ihre Partei

".... Ihr erfüllt nicht nur die Regierungsvorgaben, Euch gehen sie nicht weit genug – Ihr habt als erste einen Zwang zur Impfung gefordert. Wenn Frau Merkel sagt, dass zur Pandemiebekämpfung eine Maske aufgesetzt werden muss, tragt Ihr freiwillig zwei. Wenn Herr Spahn verspricht, dass es keine Impfpflicht gibt, schäumt der Grüne Kretschmann in Baden-Württemberg, “die Bevölkerung wird durchgeimpft und dann ist es rum mit dieser Pandemie“. Für diesen autoritären, menschenverachtenden Satz wäre er früher ausgebuht worden."

Dazu passendes Internetfundstück HP

(freihals.at) Im Zeitalter der Demokratie ist die Moral bekanntlich eine Waffe, derer sich jedermann bedienen kann. Grün hat das erkannt und leitet daraus nicht nur ihre Existenzberechtigung, sondern auch ihre Selbstimmunisierung ab.
Der zentrale Hebel des Moralisierens besteht darin, dass man mit sogenannten Werten (ein Wieselwort im Sinne Hayeks) alles fordern und rechtfertigen kann.
Ethische Apelle, nein, alleine schon die Verwendung dieser Begriffe, lässt ein vermeintliches zivilisatorisches Hochgefühl mitschwingen. Sie erzeugen eine Art moralische Überlegenheit, erinnern an Orwells Gleichheit und schmeicheln dem eigenen Ego. Diesem Mechanismus können offensichtlich viele nicht widerstehen. Da ist die zum Welterklärungs-/rettungsnarrativ passende Gestaltung des eigenen Lebenslaufes im Grunde nur konsequent.
Allerdings tritt Grün dabei in Falle des eigenen Dogmatismus und entblößt nicht nur deren Spitzenkandidatin. Vielmehr zeigt sich, dass die grünen Lehr-(Droh-/Verbots-)sätze weitgehend leer sind beziehungsweise alter kollektivistischer Wein in neuen Schläuchen. Da kann auch kein Kobold mehr helfen, selbst wenn das Netz, das bekanntlich der Speicher ist, grundlastfrei wäre.
Mit einem Schuss Zynismus gewürzt, ergibt das den Schluss: Moralische Empörung verleiht selbst mentalen Blindgängern einen Hauch von Würde. Mehr jedoch nicht.
Durch die meist nüchterne Brille Machiavellis betrachtet, lautet die Conclusio: die Emanzipation der Politik von der Moral(isierung) ist die/eine Bedingung für eine Ethik der Politik. Eine andere wäre „Skin in the Game“, doch davor hüten sich die Politiker aller Parteien.

19.10.2021

19:10 | sna: Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH meldet Insolvenz an

Die Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH im Hunsrück hat Insolvenz angemeldet. Hahn-Betriebsleiter Christoph Goetzmann sagte der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag, der Insolvenzantrag sei beim Amtsgericht Bad Kreuznach eingereicht worden. Zuvor hatte die „Wirtschaftswoche“ darüber berichtet.
Der Flughafen Hahn gehört zu 82,5 Prozent dem chinesischen Großkonzern HNA. Das Unternehmen hatte die Anteile 2017 für rund 15 Millionen Euro vom Land Rheinland-Pfalz erworben. Die restlichen 17,5 Prozent liegen nach wie vor beim Land Hessen. Zuletzt hatte die Festnahme der Führungsspitze des finanziell angeschlagenen HNA-Konzerns für Aufsehen gesorgt.

Das hat man jetzt davon, den omnipotenten Investoren aus dem Reich der Mitte alles verscherbelt zu haben! Auch in China fallen die Kartenhäuser, korrupte Manager wandern zu Hauf vor den Richter und auf den Schaden bleibt unsere Breite sitzen... Wird leider nicht die letzte Insolvenz mit chin. Beteiligung bleiben. OF

17:02 | bild: MANIPULATIONS-VORWÜRFE - Wollte SPD-Kandidat Wählerstimmen kaufen?

Der Vorwurf ist ungeheuerlich: Wollte ein Frankfurter SPD-Kandidat die Kommunalwahl manipulieren, damit er Stadtverordneter wird?
Laut ihr sollen die Vorwürfe konkret den damaligen Sozialdemokraten Zafar Khan (38) betreffen. Anonyme Zeugen berichten, der IT-Fachmann habe ihnen Geld für Briefwahl-Stimmen angeboten. 20 Euro pro Stimme, damit sie unter anderem Briefwahlunterlagen aus Briefkästen fischen.

Hüben wie drüben...!? Kandidaten, die ob ihrer Leichtbrüstigkeit wissen, dass sie politisch beim Wähler kaum Chancen haben, müssen offenbar immer mehr zu unlauteren und betrügerischen Methoden greifen...!? Harte Vorwürfe, aber verwundern tät's nicht. OF

06:52 | ntv:  Berliner SPD und Grüne für Koalitionsverhandlungen

Der Landesvorstand der Berliner SPD entscheidet sich für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen. Die Grünen schließen sich an. Die Dritten im Bunde - die Linken - sprechen sich ebenfalls für die Verhandlungen aus, stimmen aber erst am Dienstag ab. Die Gespräche sollen am Freitag beginnen.
Die Berliner SPD hat den Weg für Koalitionsverhandlungen mit Grünen und Linken frei gemacht. Gut drei Wochen nach der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus sprach sich ihr Landesvorstand einstimmig für die Aufnahme von Gesprächen mit den beiden Parteien aus, wie die SPD mitteilte, noch bevor die Vorstandssitzung zu Ende war.

Berlin ist ein Sonderfall .. ähnlich wie Graz. Scheinbar haben die Menschen in größeren Städten das Bedürfnis dem Wahnsinn zu verfallen oder unter der Hand zu verblöden. Solange der finanzielle Rosinenbomber seine Ladung ablädt, wird so ein Spuck nicht vorübergehen.  TS

18.10.2021

19:40 | Leser-Beitrag: Der süddeutsche Piefke

stauamberlinerring

Deutschland bereite Dich auf Deine Zukunft vor ...

Anton, der zum Hof reitet!? Passt doch schon mal... Leider ist das irgendwie gar nicht so witzig!? OF

10:58 | focus: Mindestens 7123 Euro Grundgehalt - Last-Minute-Beförderungen für Regierungsbeamte - Braun schiebt Riegel vor

Der Wechsel steht vor der Tür, doch noch ist die alte Regierung in Amt und Würden. Das nutzten einige Ministerien, um auf den letzten Drücker noch zahlreiche Beamte in gutbezahlte Spitzenjobs zu hieven. Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) sprach deswegen nun eine Mahnung aus.

Auch wenn dieses Regime den Untergang nicht mehr hinauszögern kann, gilt die alte Regel: die letzten Tage von Langzeit-Regimen sind immer die teuersten! TB

tom-cat
Früher: Der gute Mann denkt an sich selbst zuletzt.
Heute:  Der gute Mann denkt an sich - selbst zuletzt.

08:57 | bild: Unions-Nachwuchs rechnet mit Partei-Bossen ab

Besonders deftig wurde es gestern für Unions-Fraktionschef Ralph Brinkhaus (53, CDU). Nach dessen Ampel-Kritik erklärte der JU-Delegierte Hagen Blöcher (24): Die CDU sei „nicht in der Lage, in 16 Jahren die Bundeswehr auszustatten“. Aber dann „noch so dreist, unser eigenes politisches Versagen auf die politischen Gegner abzuschieben“.

tom-cat
nteressant: Bei der Schadensblianz von 16 Jahren wird der Name Merkel nicht genannt.

Die war schliesslich auch ka echte CDU-lerin, oder? TB

06:34 | ntv:  Grüne begeistern einander für die Ampel

Das Sondierungspapier zur Ampelregierung findet beim kleinen Parteitag der Grünen Zustimmung. Die Partei freut sich über viele der Vereinbarungen mit FDP und SPD. Doch die Themen Finanzen und Klima sorgen für Skepsis, das Thema Ministerposten sogar für ein wenig Ärger.

Die Begeisterung wird schwinden, wenn das Geld fehlt und die Grünen werden ihre Fusstruppen von FFF auf die Straße schicken ... um den "Volkswillen" kund zu tun. Wenn es wirklich halbwegs funktionieren kann, dann nur mit einem Habeck als Finanzminister, da würde die soziale und grüne Basis mit Geld befriedigt werden können. Doch muss man dann die FDP fragen, wie sie den Linksrutsch verhindert haben.  TS

17.10.2021

19:32 | welt: Russland übernimmt wieder die Verwaltung von Berlin

Als im Sommer 1994 die letzten sowjetischen Soldaten Berlin-Karlshorst verließen, war man voller Optimismus, dass man die Region guten Gewissens in die Selbstverwaltung entlassen könnte. Doch nun, 27 Jahre später, präsentiert sich ein desaströses Bild: Bei dem Versuch, demokratische Wahlen und einen Flughafen in der Herbstferienzeit zu organisieren, scheiterte man auf ganzer Linie und machte sich zum Gespött in der ganzen Welt.
Hier wie da mussten Bürgerinnen und Bürger in langen Schlangen warten, bis ihnen der Ferienflieger vor der Nase abhob oder der minderjährige Dackel endlich seine vollgesabberten Wahlzettel in die Urne werfen durfte. Es sind unhaltbare Zustände, die man in der ehemaligen Besatzungsmacht so nicht mehr länger hinnehmen will. 

Ein als Satire gekennzeichneter Artikel mit latenter Sprengkraft!? Angesichts der noch nicht fertig gelösten Vertragssituation in Deutschland zwischen Ost und West nach dem wwII könnte es möglicherweise jetzt ein derartiges Showdown-Szenario geben!? Washington taumelt, Tschörmany ebenfalls, detto GB und China... Also wer weiß, ob diese Satire nicht bald zur Realität wird!? OF

19:59 | Leser-Kommentar
Mein größter Wunsch wäre dass Russland alle Politiker in Berlin fest nimmt und für immer in das hinterste Gulag in Sibirien verfrachtet. Dafür würde ich in Zukunft auf einen nicht geringen Teil meines Lohns verzichten.

btw: Die Bayern seien nochmals an das laufende Volksbegehren erinnert, hinsichtlich der Absetzung und Neuwahl des Landtages! Wie man über Parteigrenzen hinweg hört, sei man erstmalig durchaus bestrebt, mit dieser Art von Politik einen Schlussstrich ziehen zu wollen!? 1 Mio Unterschriften brauchts, bis jetzt läge man schon recht gut im Rennen, ein bißchen was bräucht's aber noch! OF

18:20 | br: Protschka neuer AfD-Landeschef - Rechtsruck wahrscheinlich

Stephan Protschka ist zum neuen Vorsitzenden der AfD Bayern gewählt worden. Der Bundestagsabgeordnete setzte sich auf dem Parteitag in Greding im zweiten Anlauf der Vorstandswahl durch. Damit zeichnet sich im Landesverband ein Rechtsruck ab.

Kommentar des Einsenders
Stephan Protschka, der Edelbayer ist neuer AFD Chef in Bayern. Protschka ist authentisch, patriotisch und vor allem glaubwürdig. I woas a ned, der Stephan is afoch a soa Politiker, der wos ma daugt. Der kimt nu authentisch uma, woast schau. Der schmatzt nu so richtig wia a se des denkt und wias richtig wa fias deitsche Voik. I schau eam do oiwei zua auf sein Youtube Kanal. Mei, des is hoid nu oana, dem des deitsche Voik am Herzen liegt.

12:07 | Leser Beitrag - Würfeln in Berlin

Die Landeswahlleiterin hatte nach dem 26. September bekanntgegeben, sie und ihre Mitarbeiter hätten pro Wähler mit einer Aufenthaltsdauer in der Stimmkabine von drei Minuten gerechnet – sehr knapp angesichts der Abstimmungen für die Bezirksverordnetenversammlung, das Abgeordnetenhaus, den Bundestag und das Volksbegehren zur Enteignung
eines Immobilienunternehmens. Zitat aus diesem Artikel von Tichy:
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/wahlwiederholung-in-berlin-regierung-trickst-um-klagen-zu-verzoegern/

Die zurückgetretene Landeswahlleiterin in Berlin ficht nun die Wahl an, die sie zu vertreten hat- was soll man da noch sagen- peinlich, erbärmlich, .."????"

Diese Wahl ist eine Farce und so vollkommen inkompetent und lustlos hingeschlampt in der Vorbereitung, wie es nur Berlin vermag. Sie zeigt in bestürzender Deutlichkeit aber den gegenwärtigen Zustand des Landes auf. Der Sinkflug geht rasant weiter, unbeachtet von der Öffentlichkeit und vor allem den Massenmedien - die Koalitionsverhandlungen werden
geführt und über lächerliche Nebenpunkte berichtet, diskutiert und palavert- wobei noch nicht einmal klar ist, ob diese Wahl überhaupt 
gültig ist.
Wie dem sehr lesenswerten, aber ernüchternden Artikel zu entnehmen ist, hat sich der Oberricht von Kanzlerinnens Gnaden auch schon relativierend zu Wort gemeldet, obwohl er noch gar nicht dran ist... wann kommt das sonst noch vor? Nun zieht der Berliner Senat auch noch ein paar Tricks aus dem Ärmel, um die Anfechtungen und Klagen zu verzögern. Mein Gott,
wo sind wir nur gelandet- wobei gelandet sind wir ja noch nicht- wir sind entweder im Sink- oder Sturzflug und warten auf den Aufprall- hard
landing mal anders.
Noch einen schönen Sonntag - geniessen Sie die Ruhe vor dem Sturm

10:15 | welt: „Wir schaffen es nicht ohne Quote“, sagt Karin Prien

Angesichts der wenigen Frauen an der CDU-Spitze pocht Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien (CDU) auf eine Quote. „Die nüchterne Realität ist: Wir schaffen es nicht ohne Quote. Auch ich kenne keine Frau, die sich jetzt für den Parteivorsitz bewerben will“, sagte Prien dem „Tagesspiegel am Sonntag“. Die CDU brauche künftig ein Team aus Frauen und Männern an der Spitze, die sich vertrauten. „Und dabei dürfen die Frauen nicht nur Garnitur sein.“ In der CDU sei eine echte Frauenquote immer abgelehnt worden.

Hat die CDU nicht schon ohne Quote genügend Probleme? TB

06:19 | pp: Ex-Muslima: „Muezzinruf in Köln erinnert mich an Folter, Hetze und Blut“

Köln erlaubte in der nun zu Ende laufenden Woche der bekannten Ditib Groß-Moschee in der Domstadt ab sofort den muslimischen Gebetsruf. Oberbürgermeisterin Reker verkaufte das den Bürgern der Stadt als Zeichen der Toleranz. Doch genau das Gegenteil ist der Fall.

Könnte man nicht beispielsweise A. Kahane, C. Roth, A. Hofreiter und S. Esken nach Köln schicken?! Wenn der Muezzin die vier auf einem Haufen sieht, verschlägt´s ihm garantiert die Sprache und er ergreift die Flucht. Sollte das nicht ausreichen, wie wär´s, wenn man H. Seehofer, der Mann der noch im Liegen noch umfallen kann, reaktivieren?! HP

16.10.2021

13:45 | Welt:  „Wir müssen das Bollwerk gegen einen Linksrutsch in Deutschland werden“

Der CSU-Vorsitzende Markus Söder sagt, welchen Kurs die Union in der Opposition einschlagen soll. Im Bundesrat will er gemeinsam mit der CDU Steuererhöhungen verhindern. Und noch etwas treibt den bayerischen Ministerpräsidenten um.

Der Brandstifter mutiert zu einem Feuerwehrhauptmann.  
Söder hat alles getan, damit Laschet, der sowieso unterirdisch schwach ist, noch schwächer erscheint im Wahlkampf.  Wann erkennt die CDU endlich, Söder ist ein größerer Schaden als wenn die Linken den Bundeskanzler stellen würden.
Was kam aus Bayern, seit dem Söder dort werkt, wirklich produktives?  TS

07:00 | Leser Kommentar zu 151021 - 1330

Ihre Frage, warum es bei uns so schräg läuft, hat mich nicht losgelassen und ich kann sie nicht beantworten, dazu bin ich ein viel zu kleines Lichtlein, will aber versuchen zu beschreiben, wie ich es empfinde. Die Politiker, die Spitzenkandidaten werden, sind nicht von der Bevölkerung ausgesucht worden, sondern von den Parteien in ihrer Weitsichicht und nur im Hinblick auf das Wohlergehen des Landes (Witzchen, Verzeihung). Die Bevölkerung spielt dabei keine Rolle und ob jemand eine Hoffnung in einen der beiden Genannten gesetzt hat, weiß ich
nicht. Da aber die Dauerbrennerin nicht mehr angetreten ist, weil sie nun scheinbar genug für unser Land geleistet hat, durfte jemand anderes aufgebaut werden. Die Meinung, wer von den Kandidaten das non plus ultra für´s Land ist, wird von den Medien geprägt und nur deshalb konnte die Wahl auf diese beiden fallen, von denen die eine Lichtgestalt nicht fehlerfrei sprechen kann und der andere solche Gedächtnislücken hat, dass sie eigentlich medzinischer Betreuung bedürften. Da die Medien zum großen Teil der SPD und ihren Tochtergesellschaften gehören und viele Redakteure grün sind, ist es kein Wunder, dass die beiden so lange so gut weggekommen sind. 

Gelegentlich gibt es dann die Umfragen, die das ganze untermauern. Es muss wohl einen Pool von repräsentativen Deutschen geben- wer oder was immer das sein soll- die werden befragt und dann kommen die Stimmungsbilder heraus, die stolz als allgemeingültig veröffentlicht werden. Da aber meistens die zugrunde liegende Frage gar nicht mehr mit veröffentlicht wird, kommt es zu solchen Verkürzungen, die dann Herrn Habeck als Wunschaussenminister darstellen. Wenn aber die Frage war Baerbock oder er, dann ist das Ergebnis schon weniger verwunderlich. Dann gibt es hier ein Phänomen, das heißt "Meinungen einholen" und das wird von so manchen Zeitgenossen betrieben. Das ging früher so, dass die herumtelefoniert und bei verschiedenen Leuten nach diesem oder jenem gefragt haben und so die unterschiedlichsten Antworten erhielten und aus dem Konglomerat eine "eigene" Meinung gebildet haben. Das brauchen die sich heute nicht mehr so schwer machen, denn dafür gibt es im Fernsehen die Schwafelrunden, da werden die Meinungen frei Haus geliefert. Dass das sowieso immer die gleiche Meinung, von den immer gleichen Protagonisten ist, fällt gar nicht auf, weil ja der Moderator wechselt, der Sender und die Sendezeit, das ist genug Abwechslung, man darf die
Zuseher ja auch nicht überfordern. 

Ganz lange Rede und kurzer Sinn- es sind die Medien, die die Themen setzen und viele in der Bevölkerung sind zu träge, selber nachzudenken und nehmen es für bare Münze und plappern es nach, weil es ihnen mit dem Holzhammer in die Rübe gehämmert wird- vor allem, wenn es aus dem Fernsehen kommt.

Es gibt aber auch sehr viele andere, die machen sich Gedanken, lesen sich in Themen ein und sind überhaupt nicht einverstanden mit dem, was abläuft, was geplant ist und was die Politik abliefert. Das sind die, die sich in D nicht mehr so richtig heimisch fühlen, nicht mehr zugehörig und viele machen den Absprung. Ja, viele wissen, dass die Energiewende eine Sackgasse ist, die auch immer eine bleiben wird, auch wenn die Gewschwindigkeit mit der wir in sie hineingesteuert werden, noch so hoch ist und immer höher wird... Die wissen, dass in der
Wirtschaft der Zahltag kommen wird, dass viel Knowhow abwandert, dann nicht mehr da ist und vermutlich nur sehr mühsam oder eher gar nicht wiederaufgebaut werden kann, dass die ewigen C-Hilfen kein Ersatz für selbsterarbeitete Gewinne sind, dass ein Stellenabbau in der Autoindustrie und bei deren Zulieferern unweigerlich kommen wird, wenn die E-Mobilität weiterhin das Ziel ist und die hohe Ingenieurskunst bei der Entwicklung der Dieselmotoren, die weltweit unerreicht war, geringgeschätzt wird und sie ausgemustert werden... all das wissen
viele und sind fassungslos, weil man nur zusehen kann. 

Da hat sich ein dicker, fetter Gordischer Knoten gebildet und derzeit gibt es niemanden, der ihn durchschlagen könnte. Ich fürchte, wir müssen wieder mal mit Vollgas gegen die Wand donnern und fatalerweise haben auch die, die sehen, was nicht stimmt, keine Möglichkeit, das zu ändern oder sich selber in Sicherheit zu bringen. Ich hoffe, es gibt jemanden, der eine Idee hat, wie wir das alles zu einem guten Ende zu bringen. Wie gesagt, das ist nur eine Beschreibung, wie ich in meinem Kaff in Bayern die Lage empfinde. Ich könnte noch viel mehr schreiben, aber ich bin sicher, dass Sie an Weihnachten schon etwas vor haben.

06:08 | reitschuster: “Jetzt sind sie halt da”: Die Ampel wird Deutschland leise, aber dramatisch verändern

Seit dem heutigen Nachmittag dürfen wir fest davon ausgehen, dass diese Ampel aus SPD, Grünen und FDP die nächste Bundesregierung stellen wird. Und wenn Sie das “Ergebnispapier” durchlesen, haben Sie erst einmal keineswegs den Eindruck, als stünde ein ökosozialistischer Staatsstreich bevor. Nach 16 Jahren Bundesregierung unter Angela Merkel bin ich heute der Überzeugung, Deutschland überlebt alles. Wirklich alles.

15.10.2021

17:00 | sna: Olaf Scholz als Kanzler? Drei Viertel der Deutschen sind dafür – Umfrage

Eine deutliche Mehrheit der Deutschen findet es laut aktuellem ZDF-Politbarometer gut, wenn Olaf Scholz Bundeskanzler wäre.
Demnach finden insgesamt drei Viertel aller Befragten, dass der SPD-Politiker der bessere Kanzler sei. So denken 92 Prozent der SPD-, 81 Prozent der Grünen-, 78 Prozent der FDP- und 75 Prozent der Linken-Anhänger. Für die Anhänger der CDU/CSU liegt dieser Kennwert bei 55 Prozent.

Dazu passend: ET: Union fällt unter 20 Prozent

Die Union hat im aktuellen ZDF-Politbarometer weiter nachgegeben. Wenn am Sonntag schon wieder Bundestagswahl wäre, kämen CDU und CSU laut der Umfrage nur noch auf 19 Prozent, ein Punkt weniger als vor zwei Wochen. Unverändert bleiben SPD (28 Prozent), FDP (13 Prozent) und Linke (5 Prozent). Die Grünen gewinnen einen Punkt auf 17 Prozent, die AfD einen Punkt auf 11 Prozent. Die anderen Parteien kommen zusammen auf 7 Prozent (-1). 62 Prozent der Bundesbürger finden eine „Ampel“-Koalition aus SPD, Grünen und FDP mittlerweile gut, 19 Prozent schlecht.

Ohne das "deutsche Herz und Hirn" im Detail zu kennen, aber diese Umfrageergebnisse sind hart an der Schwelle des "Glaubbaren"...!? Dreiviertel für Scholz - dann sei noch auf diesen YT-Klassiker einer SPDlerin erinnert - und btw. ein kleiner aktueller Blick in das so schwer getroffene Ahrtal, wo man die Menschen nach wie vor völlig im Unklaren lässt vor dem Winter, hinter der Misere steht eine gewisse Frau Dreyer von der SPD... Also viel Spaß, wenn es denn so kommen sollte liebe Nachbarn!? OF

13:30 | Tichy:  Tichys Ausblick Talk: "Partei ohne Programm: Ist die Union noch zu retten?"

Roland Tichy begrüßt am 14.10.2021 die Vorsitzende des Berliner Kreises Sylvia Pantel, den Politikwissenschaftler Heinrich Oberreuter, die Landessprecherin des „Konservativen Aufbruchs für Werte und Freiheit" Juliane Ried und Fernsehmoderator Wolfgang Herles.

Für mich eines der besten Diskussionen in der letzten Zeit über Deutschland, die CDU und vor allem die Mitanbieter im Klimawahn. 
Diese Nabelschau ... und eine Stückchen weiter zeigt nur eines, dies von der österreichischen Seitenlinie aus, dass die Deutschen egal wer von einer Partei aufgestellt wird, diesem beim richtigen Thema (die die innere Saite berührt) nachlaufen, selbst wenn es bis nach Stalingrad ist. 
Jetzt laufen die Deutschen gerade der glorreichen Idee nach, aus dem hintersten Kaff in Bayern, Brandenburg oder sonst wo ... die Welt zu retten, indem Sie ihren wirtschaftlichen, technischen und gesellschaftlichen Fortschritt aufgeben und "Heil Zöpfchen" schreien.
Wie kann ein gebildeter Mensch, der mitten im Leben steht, der durchaus in der Lage ist ... logische und sachliche Zusammenhänge zu erkennen, die Hoffnung in einen Scholz oder eine Baerbock setzen.  Diese Erklärung ist mir selbst bei den vielen Leserbriefen und -kommentaren bis dato nicht klar geworden.
Verstehen wir uns nicht falsch, diese Frau kann keinen geraden Satz bilden und Scholz ist eine trojanische Fata Morgana hinter dem eine linke Clique steht, die ohne Beruf, ohne berufliche Erfahrung und rein nur durch Elbogen in diese Position gekommen ist.

Helmut Schmid, Willi Brandt ... und dann Scholz?  Liebe Leser, versucht es mir zu erklären, rupft von mir aus meine Federn, aber gebt mir einmal eine Erklärung für diesen Wahnsinn.  TS

 

12:44 | faz.net: Wird aus dem Corona- der Klimafonds?

Der Wirtschaftsstabilisierungsfonds war mit 600 Milliarden Euro das größte Einzelelement unter den Corona-Hilfsmaßnahmen. Das Geld wurde kaum abgerufen. Zum Jahresende sollte der Fonds auslaufen – doch es gibt Pläne für eine Anschlussverwendung.

Diese Chance werden sich die Klimaapokalyptiker nicht entgehen lassen und begierig auf die prall gefüllten Coronatöpfe zugreifen. Auf EU-Ebene wird nach Auslaufen des "NextGenEU"-Programms dasselbe passieren. Die brüsselitischen Klimaphantasten werden den überragenden Erfolg der gemeinschaftlichen Schuldenaufnahme loben und dieses selbst gegebene Lob dazu nutzen, dieses Konzept für ihre eigenen Zwecke zu mißbrauchen. AÖ

06:20 | rt: Verheerende Folgen falschen Anscheins gesellschaftlicher Stabilität – Germanist über Merkel-Erbe

Eine klare und deutliche Abrechnung nicht nur mit der Bundestagswahl, sondern auch mit der Ära von Angela Merkel nimmt der Germanist und Philosoph Peter J. Brenner in der Schweizer Zeitung "Die Weltwoche" vor. Er widerspricht dem positiven Bild, das viele von den 16 Jahren Kanzlerschaft Merkels zeichnen.

Bekommt A. Merkel für diese "herausragende Leistung" eigentlich eine Abwrackprämie? Vielleicht den Karl Marx-Orden? HP

16:53 | Leser-Kommentar
Hervorragender Artikel, der das ganze Dilemma des Verlustes der deutschen Seele, des Selbstbewusstseins und der Kreativität aufzeigt. Und wenn man sich dann noch mit der im Artikel verlinkten „Angststudie“ der R&V beschäftigt, fallen krasse gegenläufige Trends auf, die die Wirksamkeit der Systempropaganda leider nur zu gut illustrieren.

Beispiele:
Angst for Kriminalität sinkt, während die Kriminalität sprunghaft steigt.
Angst for höherer Arbeitslosigkeit sinkt, während und die Wirtschaft um die Ohren fliegt.
16 Jahre Einlullung durch Angie trägt leider leider reiche Früchte. Den Deutschen ist Sicherheit wichtiger als Freiheit geworden - MIR NICHT !!!

14.10.2021

19:31 | Leser-Beitrag: Söder muss weg

Liebe Bayern, geht zum unterschreiben in Euer Rathaus! 14. - 27. Oktober - das könnte das beste "Oktoberfest" aller Zeiten werden !
Historisch.1 Mio. können Regierung in Bayern stürzen. Landtag unter Söder ab 14. Okt. unter Druck. - YouTube
Söder hat uns genug gegängelt... wer immer noch einen draufsetzt, seinen Hals im Kreis wendet um an der Macht zu bleiben (grün, links...) muss vom Volk abgesetzt werden.

Da reicht Söder nicht, das gesamte System scheint im Chaos zu versinken!? Aber immerhin. OF

17:39 | RT: Medienberichte: Landeswahlleitung will Einspruch gegen Berlin-Wahl einlegen

Die Landeswahlleitung will laut der Nachrichtenagentur DPA beim Berliner Verfassungsgerichtshof Einspruch gegen Ergebnisse der Wahl zum Abgeordnetenhaus in Berlin am 26. September einlegen. In zwei Wahlkreisen habe es laut Landeswahlleiterin Petra Michaelis Wahlrechtsverstöße gegeben. Das könne Auswirkungen auf die Mandatsverteilung haben, sagte Michaelis laut DPA am Donnerstag bei einer Sitzung des Landeswahlausschusses.

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) berichtet in dem Zusammenhang von falschen oder fehlenden Wahlzetteln sowie Stimmabgaben weit nach 18 Uhr am Wahltag. In 207 der 2.257 Berliner Wahllokale sei es am 26. September unter anderem bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus zu Wahlpannen gekommen. Das habe Landeswahlleiterin Michaelis am Donnerstag bei der Sitzung des Berliner Landeswahlausschusses eingeräumt. Sie bezeichnete danach die Zahl 207 als "erschreckend".

Ein Schelm der böses denkt! Aber diese Pannen traut man nicht nur Berlin alleine zu...!? Erschreckend. OF

16:41 | sna: Fackelzug wie aus NS-Zeit? Afghanistan-Veteran teilt Eindrücke von Großem Zapfenstreich

Viele Grünen- und Linken-Politiker wollen nichts von der Würdigung des Afghanistan-Einsatzes mit dem Großen Zapfenstreich am Mittwochabend wissen. Fackeln sind fehl am Platz, zu feierlich vor dem Hintergrund der verstorbenen Soldaten und Zivilisten – lautet die Kritik. Afghanistan-Veteran Christian Szafran hat das Zeremoniell ganz anders empfunden.

Die Kleine Rebellin
Der Staat hat junge Soldaten in einen Einsatz geschickt, wo sie nichts zu suchen hatten. Als nun alles vorbei ist, ist es eine anständige Geste, die Soldaten, die dort waren und diejenigen, die dort ihr Leben gelassen habe zu ehren..

16:15 | jw: Schwesig macht’s vor: Kommunisten dürfen mitregieren

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) will in Koalitionsverhandlungen mit den Linken gehen. Das sagte die SPD-Politikerin am Mittwochabend in Güstrow nach Beratungen. Die Sozialdemokraten waren als klarer Sieger aus der Wahl hervorgegangen, zusammen mit der Linkspartei hätten sie im Landtag eine deutliche Mehrheit von 43 Sitzen von 79 Sitzen.

Die Kleine Rebellin
Haben die Menschen in MeckPom vergessen, wie es in der roten DDR war oder war es eine Abwahl von Merkels Partei?

17:58 | Leser-Kommentar
Wieso erst in MeckPom? In Thüringen regieren die Roten schon viele Jahre und ihr Versprechen, es würde bald gewählt, ist Schall und Rauch. Im Gegenteil Herr Ramelow, der Salonkommunist, «bedauert» das er non noch weitere Jahre an den Pfründen Sitzt. Glaubt denn irgendwer mit gesundem Menschenverstand, dass sich die sogenannte Kommunisten auch nur einen Deut von den Anderen unterscheiden? Hauptsache Kohle angreifen…
Alle Verbrecher, meine Grossmutter hätte gesagt: Alle in einen Sackund immer mit dem Knppel drauf, triffst immer den Richtigen

14:52 | NTV:  Natürlich muss in Berlin neu gewählt werden

Es ist ein etwas mühsamer Prozess, doch langsam wird den Akteuren klar: Die Summe der Wahlpannen am 26. September in Berlin übersteigt das Maß des Zulässigen. Es hilft nur ein erneuter Urnengang.  
Das amtliche Endergebnis für Berlin steht. Doch der Pannen-Wahltag in der Hauptstadt am 26. September ist damit nicht ausgemerzt.

Natürlich muss nochmals gewählt werden ... TS

16:05 | Monaco
mit einer Brieftauben-Wahl.....der BER, zeigt als umfunktionierter Taubenschlag seinen Nutzen.......

16:07 | Die Kleine Rebellin
Ein ungewöhnlich kritischer Beitrag über die Wahlen in Berlin. Ich frage mich nur ob die Politik bereit ist, ihren Fehler wiedergut zu machen. Sie erkennt ihren Fehler nicht einmal, dass die Wähler ihr Souverän ist und jede einzelne Stimme berücksichtig werden muss. Wahlergebnisse sind kein Spielobjekt der derzeit Machthabenden, mit dem man beliebig umgehen kann. Die Bürger haben nur einmal in 4 Jahren die Möglichkeit, aktiv in die Politik einzugreifen und das muss korrekt von statten gehen, sonst kann man sie gleich sein lassen.
Deutschland schreit am lautesten und unterstellt nicht konformen Ländern Wahlbetrug. Den eigenen redet er geflissentlich klein und in Ordnung. Welch gewissenlose Politiker haben wir.

16:24 | Die Leseratte zum Kommentar von 16:07
Richtig! Man stelle sich nur mal vor, Russland würde jetzt Zeter und Mordio schreien, lautstark von Wahlbetrug reden, die Berlin-Wahl nicht anerkennen und Sanktionen verhängen! Desgleichen natürlich Lukaschenko, der nicht nur Demonstrationen organisieren würde in Berlin, sondern auch gleich einen Putsch planen ... ich komme ins Schwärmen ... mancher wäre ihm dankbar ...

16:25 | Leser-Kommentar
Hier noch mal eine Erinnerung zum Volksbegehren das ab heute beginnt.
Meine Eintragung wurde geleistet und ich hoffe das jeder Bachheimer-Leser aus Bayern dies innerhalb des Zeitkorridors der gegeben ist auch tut.
Dies ist eine Möglichkeit der Direkten Demokratie die jeder , der für direkte Demokratie ist und steht wahrnehmen MUSS!
Ansonsten ist der "Wille des Volkes" von Pappnasen regiert zu werden.
Oder anders formuliert:
Wenn die Leute auf solche Möglichkeiten der direkten Entscheidung (und diese ist gegeben) keine Zeit haben (2min im Rathaus) , dann brauchen sie auch nicht rum zu jammern.
Dann braucht keiner mehr sagen das wir in einer Scheindemokratie leben , wenn der Bürger nicht Willens ist, so eine einfache Aufgabe mal schnell zu erledigen.

12:52 | welt.de: Verdi fordert mehr Lohn wegen Inflation – Walter-Borjans sieht „Panikmache“

Steigende Energiepreise und die hohe Inflation befeuern Diskussionen um Unterstützungsleistungen für Menschen mit geringen Einkommen. Während sich der Verdi-Vorsitzende für höhere Löhne ausspricht, warnt der SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjans vor „verantwortungsloser Panikmache“.

Deutschland im Jahre 2021; Sozialdemokraten stemmen sich gegen Lohnerhöhungen - außer natürlich, sie können wie Mindestlöhne staatlich dekretiert werden. Und wir werden ja sehen, um wie viel die - ohnehin schon üppigen - Diäten der Bundestagsabgeordneten 2022 erhöht werden. AÖ
 

12:20 |  jf: Links-Twitter klagt über Zapfenstreich

Nach dem Zapfenstreich zum Abschluß des Afghanistan-Einsatzes der Bundeswehr ist eine Diskussion um das militärische Zeremoniell entbrannt. Auf Twitter meldeten sich zahlreiche vorrangig linke Nutzer zu Wort, die sich an den Bildern der Soldaten mit Fackeln vor dem Reichstag störten.

Wäre Twitter (in Deutschland und Österreich) eine natürliche Person, müsste sie vom Verfassungsschutz beobachtet werden. AÖ

14:36 | Leser Kommentar 
Jan Böhmermann, eine zwielichtige Figur, die eher den Mut eines Radrennfahrers hat (nach oben buckeln, nach unten treten). Ständig Leute brüskieren, die dem Medienschrott konsumieren müssen, den sich Hr. Böhmermann und seine Freunde ausdenken und uns vorsetzen.

Eine Kultur des Provozierens, Beleidigens und herabwürdigen von Menschen, die Ihm persönlich nichts getan haben, dann sich hinter dem „feigen“ Feigenblatt der Satire verstecken und einen auf Kasperl machen, mit dem Gedanken, dass er alle damit für blöd halten kann.

Böhmermann hetzt und streut Zwietracht.

Uniformierte vorm Reichstag im Zusammenhang gelassen, sind die Ehrerbietung an die 59 Kameraden, die in Afghanistan Ihr Leben gelassen haben, auch für Herrn Böhmermann.

Oder ist er nicht der Meinung, dass DE am Hindukusch verteidigt werden müsste?

Die Leute sind nicht als private Söldner in Afghanistan gewesen, sondern von der gesamten DE Bundesregierung gesendet, um „den Kampf gegen den Terror“ aufzunehmen, der auch Herrn Böhmermann in DE zu Gute kommt und Ihn auch persönlich schützten soll.

Will er dies nicht?

Dann soll er es doch offen Kund tun, dass er von deutschen Soldaten in Auslandseinsätzen nicht verteidigt werden will, aber mit „SATIRE OFF“ davor. Mal sehen, welche Sendezeit sein öffentlich, rechtlicher Brötchengeber dafür wählen würde (Late night, wo`s keiner sieht)

Ich hatte bis dato noch keinen Aufschrei oder satirische Aufführung von Herrn Böhmermann zur deutschen Regierung gesehen, mit der Frage, warum 59 Soldaten dort unten sterben mussten.

Wenn die Ehrerbietung an der falschen Location war, dann hätte ich den Vorschlag, den Zapfenstreich in einer Aufbahrungshalle zu verlegen, mit 59 Särgen in Reihe aufgestellt.  Die Kameraden hinter den Särgen und Herr Böhmermann stellt vor eingeschalteter Kamera die Frage „WARUM und WOFÜR diese 59“ an die Politiker im Reichstag.

Somit wäre der Reichstag nicht mit Bildern von Soldaten „kontaminiert“, sondern nur mit den darinsitzenden Politikern, welche die Urheber des „Schadens“ und der aufgebahrten Särge sind.

13.10.2021

18:08 | ntv: Spahn ruft Pflegekräfte auf, sich zu wehren

Zum Auftakt des "Deutschen Pflegetages" trifft Gesundheitsminister Spahn auf Beschäftigte der Branche. Das größte Problem sei die Besetzung offener Stellen, meint der CDU-Politiker. Die Debatte müsse aber ehrlich sein: Bessere Bezahlung und mehr Personal führten zu höheren Kosten.

Die Kleine Rebellin
Spahn verhöhnt die Pflegekräfte. Sie sollen um ihre Forderungen kämpfen.
Seit Wochen streiken Pflegekräfte von Vivantes und der Charité in Berlin für die Anerkennung ihrer Leistungen, Verbesserung ihrer Arbeitsbedingungen, mehr Personal und eine bessere Bezahlung.
Dort bewegt sich gar nichts. Es gibt nicht mehr Geld. Wenn nicht besser bezahlt wird aktiviert man aber kein neues Personal. Es werden Unmengen an Geld für Migranten ausgegeben, für Klima, Gender und vielen viele überflüssige Dinge.

16:54 | multipolar/ucn: Der diskrete Charme des Kapitals

„Der Verzicht auf jede Konfrontation mit dem Kapital hat sich für die SPD verheerend ausgewirkt“, so Olaf Scholz in einem politischen Strategiepapier aus den 1980er Jahren. Der Staat, so Scholz damals, sei ein „Instrument des Kapitals zur Durchsetzung seiner Interessen“. Hinter solchen markigen Parolen steckte eine gründliche gesellschaftliche Analyse des Politikers, die heute aktueller denn je erscheint und eine neue Lektüre verdient. Multipolar präsentiert Auszüge – und schaut zurück auf Scholz´ Karriere und deren selten beleuchtete Wendepunkte.
Dass Olaf Scholz sich in seiner Jugend antikapitalistisch äußerte ist bekannt und wird gelegentlich in den Medien erwähnt. Meist bleibt es bei einzelnen kurzen Zitaten, auf deren Kontext nicht weiter eingegangen wird und die Scholz als „Irrtümer, die ich hinter mir habe“, kommentierte. Gegenüber der FAZ erklärte er einmal: „Damals war das meine...(Kommentar von Paul Schreyer)

Bevor dieser feine und abgefeierte Herr den Thron besteigen kann, möge die Staatsanwaltschaft nochmals etwas genauer hinsehen... Die in der Wolle gefärbten "Antikapitalisten" aus der Jugendzeit sind offenbar schnell dem zarten Geruch des frisch geschlüpften Mammons verfallen, genug dürfte dabei auch hängengeblieben sein!? Ohne umfängliche Grundreinigungsorgien in den Altparteien wird wohl zukünftig ein Stern nach anderen schneller verglühen als ein Sternspritzer am Weihnachtsbaum...!? OF

16:23 | Ken Jebsen: Wie weit würdet ihr gehen

Jebsen warnt vor einer Wiederholung der Geschichte!

Die US-Korrespondentin
Ich habe mir dieses Video jetzt schon drei mal angeschaut und muss sagen, dass Jebsen mit seinen Befürchtungen über die Zukunft von Deutschland durchaus recht haben könnte. Die Geschichte scheint sich in modifizierter Form zu wiederholen.

15:25 | Exxpress:  Trotz Bomben-Alarm musste junge Frau in Quarantäne bleiben

Eine Fliegerbombe wird in München-Ramersdorf gefunden. 2000 Anwohner müssen sofort ihre Häuser verlassen. Nur Julia W. (26) muss in der Wohnung bleiben. Sie wartet gerade auf das Ergebnis eines PCR-Tests und muss in Quarantäne bleiben – obwohl sie sogar geimpft ist! …

... da könnte sie sich auch gleich neben die Bombe stellen ... TS

12:26 | focus.de: Eon bietet keine neuen Gasverträge mehr an

Eon zieht die Reißleine! Wegen der massiv gestiegenen Gaspreise bietet Deutschlands größter Versorger Kunden vorerst keine neuen Gasverträge mehr an.

Es wird ein kuscheliger Winter werden. AÖ

12.10.2021

19:14 | Der Bondaffe: Skandal: Bayerischer Staatskanzleichef spricht offen von REGIME und UNTERWERFUNG

Er spricht es offen aus. Wahrscheinlich meint er, das Bayernland ist aktuell und dieser Regierung auf gutem Wege zu einer Diktatur. Er spricht sogar von "unterfallen".

Staatskanzleichef Florian Hermann:
https://www.br.de/radio/live/br24/programm/2021-10-12/3138490/
17:31 - 3G-Regel gilft künftig auch für Mitarbeiter mit Kundenkontakt - Astrid Halder ab 17:32:22

".....weil wenn ich alle dem Regime unterwerfe, dann wärs nicht logisch und auch nicht sicher, wenn ausgerechnet die Beschäftigten, die ja doch mit sehr vielen dann Kontakt haben, dem Regime nicht unterfallen würden."

Dazu Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Regime
"Im allgemeinen Sprachgebrauch findet ‚Regime‘ mit abwertender Konnotation vor allem für nicht demokratisch gebildete und kontrollierte Herrschaftsformen, etwa für Diktaturen oder Putschregierungen, Verwendung."

Keine Ahnung, wer oder was diese Vögel alle reitet oder ist es der Geltungsdrang, einmal sich nach vor drängen zu dürfen...!? Entscheiden werden's letztlich die Bürger, die diesen Falotten zeigen, was sie von dem ganzen Schmuh halten...! OF

20:10 | Leser-Ergänzung
Wer es noch nicht weiß: Vom 14.10.21 – 24.10.21 kann man in seiner jeweiligen Gemeinde den Bayerischen Landtag abwählen.

 

18:58 | tichy: Katarina Barleys barmherziger Rat für Geringverdiener: „Die günstigste Kilowattstunde ist die, die man nicht verbraucht.“

Bei Hart aber Fair diskutiert man über die steigenden Verbraucherpreise und findet: Solange man einfach die Stromsperren aussetzt, passt eigentlich alles. Alles wird teurer - Hurra! Wo ist eigentlich das Problem? ...Die Antwort der Sendung kann eigentlich ganz leicht zusammenfasst werden: Es soll alles für jeden sehr viel teurer werden. Immerhin wurde das Thema Inflation angeschnitten – dann aber schnell verworfen. Das sei ja ohnehin alles eine Frage der Berechnungsmethode, lässt man den Zuschauer wissen – und im Zweifel berechnet man sie halt einfach weg. Problem gelöst!

So schaut's aus, wenn diese Schurken von Sozis wieder Aufwind bekommen! Barleys, gut vollgepempert als ehem. BD-Abgeordnete und aktive Vizepräsi des europ. Parlaments wird es ziemlich egal sein, wie sich die Energie- und Rohstoffpreise entwickeln, das wird ihr Börserl nicht einmal spüren!? Anstatt sich mit einem Problembewußtsein zu geben, wird auf die, die die aktuelle Situation am stärksten trifft, auch noch hämisch hingedroschen...! Und dann will man Scholz auch noch am Thron sehen...!? Unpackbar. OF

19:21 | Leser-Kommentar
Warum essen sie keinen Kuchen ?

16:35 | rundfunk-frei: RUNDFUNK-VOLKSENTSCHEID

Hier erhältst du zu den aktuell am häufigsten gestellten Fragen zum geplanten Rundfunk-Volksentscheid einfache und verständliche Antworten. Sollten für dich zusätzliche Fragen entstehen, prüfe bitte, ob diese ggf. im Informationsbereich zu deinem Bundesland erläutert werden. Dort findest du auch weiterführende Informationen zum genauen Ablauf des Volksentscheides in deinem Bundesland.

Kommentar des Einsenders
Für alle, die den Öffentlich-Rechtlichen-Rundfunk und dessen GEZ-Zwangssystem nicht mehr trauen, hier der Link zu rundfunk-frei.de, dem Rundfunk-Volksentscheid

16:07 | ET: Frauen in der CDU wollen mehr Macht und Einfluss

Die Bundestagswahl hat sie krachend verloren - nun will sich die CDU neu aufstellen. Die weiblichen Mitglieder wollen da ein Wörtchen mitreden. Unterdessen sinkt die CDU weiter in der Wählergunst. Bei der Neuaufstellung der CDU pochen Frauen auf mehr Macht und Einfluss. Die bisherige Vize-Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Nadine Schön (CDU), sagte der „Rheinischen Post“: „Wir haben seit Jahren zu wenig Frauen in Parlament und Partei. Wir müssen mehr werden.“

Die Kleine Rebellin
Genug ist genug! Merkel 16 Jahre Kanzlerin, von der Leyen Verteidigungsministerin (wegen ungeeignet versetzt auf den Chefposten der EU) dafür nicht fähiger Karrenbach. Die Machtgeilheit dieser Emanzen kennt keine Grenzen. Wir brauchen Menschen mit Verstand, Klugheit, Verantwortungsbewusstsein. Da darf das Geschlecht keine Rolle spielen. Frauenquoten sind der Untergang für Parteien und für unserer Land. Eignung muss da sein.

12:50 | aerotelegraph.com: Wer ab dem BER fliegt, soll vier Stunden vorher dort sein

Am Wochenende kam es am BER zu Chaos und langen Wartezeiten. Jetzt reagieren der Flughafen Berlin und Airlines.

Das Einzige, was in Berlin offensichtlich noch funktioniert, ist das Handaufhalten für die Zahlungen aus dem Länderfinanzausgleich. Oder ist das die neue "grüne" Verkehrspolitik, dass die Eisenbahnen dadurch unterstützt, indem die Bruttoflugzeiten künstlich verlängert werden. AÖ

09:41 | polt: Blaubluadjodler

Der Bondaffe
"Muslimischer Gebetsruf ab sofort erlaubt: Jetzt ruft der Muezzin über Köln - Deutschland - Bild.de" https://m.bild.de/politik/inland/politik-inland/muslimischer-gebetsruf-ab-sofort-erlaubt-jetzt-ruft-der-muezzin-ueber-koeln-77926248.bildMobile.html 

07:39 | FAZ:  Die Totalsanierung der CDU

Mit der Entscheidung für den personellen Neuanfang schlägt die CDU den richtigen Weg ein. Doch führt der auch zum innerparteilichen Frieden? tunde null: Mit dem Beschluss, auf einem Sonderparteitag die komplette Führung neu zu wählen, zieht die CDU die größtmögliche Konsequenz aus der Wahlniederlage vor zwei Wochen. Die Entscheidung für einen Neuanfang ist mittlerweile aber auch der einzige Erfolg versprechende Weg aus der tiefen Krise der Partei.

Die CDU hat keine Krise, es kann auch keine Totalsanierung geben ... die CDU ist ein Totalschaden.  TS

11.10.2021

20:01 | Netzfund: Nachwuchshoffungen der neuen rechten Linken

grüneJugendLeeHeinrichPlakat

Nehmt den Kindern endlich das Gras weg, denn sie wissen nicht mehr, was sie tun!? Der nächste kleine Schwachmatikus, der sich jetzt auf die nächste Stufe bei den GrünInnen*Außen begeben darf, völlig rassistisch; gegen die sie sind, von denen finanziert und in Alt-Tweets das Hakenkreuz mit Heil quttiert!? Als es von oben Hirn regnete, waren die wohl die ersten, die Unterschlupf suchten...!? Unfassbar. OF

17:50 | focus: Lindner, Habeck, Baerbock auf Top-Positionen: So könnte Scholz’ Ampel-Kabinett aussehen

Die Koaltionsverhandlungen kommen voran – und die Ampelregierung rückt näher. In Berlin beginnen hinter den Kulissen bei den Parteien auch erste Personalabsprachen. So könnte das rot-gelb-grüne Kabinett aussehen.
Die Ampelregierung nimmt inhaltlich Gestalt an. Was aber heißt das personell? Wer könnte was werden? Zwei Vizekanzler sind im Gespräch – doch Baerbock ist nicht dabei. Derzeit sieht das Lagebild so aus:

Grandios - das allerbeste Deutschland, das es je gab, könnte damit Reaiität werden!? Die größten Loser will man weiter pempern, bloß damit die SP zum Kanzler kommt! Dasselbe Trauerspiel wie in Wien; Rendi war bereit alles zu opfern und zu ertragen - hauptsache es gibt den Platz an der Sonne...!? Ego - Das Spiel des Lebens - wie es Frank Schirrmacher einst so trefflich beschrieb. OF

18:15 | Monaco
die einen benennen es Kabinett.....andere ´Monty Python´s Flying Circus´.....

18:54 | Die Leseratte
Ich will doch mal sehr hoffen, dass das bloß Gedankenspiele der Focus-Redaktion sind! Annabaer als Außenministerin wäre mindestens so furchtbar wie Lauterbach als Gesundheitsminister! Man stelle sich mal vor, wie das Mädel auf Lawrow trifft, einen Berufsdiplomaten mir jahrzehntelanger Erfahrung - und rügt ihn, weil Russland doch die Ukraine besetzt hat. Dagegen dürften seine Kommentare über Borrell glatte Komplimente gewesen sein.

19:25 | Monaco zu 18:54
der verehrten Leseratte nur beipflichtend.....ein Außenminister repräsentiert das Land......Guido Westerwelle, seine sexuelle Orientierung, -es ist gut so-....jeder nach seiner Fasson.....in arabischen Ländern ? Hallo, ich bin der Guido und das ist mein Mann.....der Scheich denkt ´Glück ghabt, daß ihr an Krauss-Maffei habts´.....danach der Heiko, das windige Zigarettenbürscherl......selbst wenn er alleine dasteht, keiner nimmt ihn wahr......und jetzt evtl. die Analphabetin......selbst ein gegnerischer Saboteur könnte es sich nicht kreativer ausdenken......

11:48 | stern: Bengalos und Hubschraubereinsatz: Randalierer protestieren vor Privathaus von NRW-Innenminister Reul

Aufregung im beschaulichen Leichlingen: Am Sonntag haben Vermummte mit Pyrotechnik in der Nähe des Privathauses von NRW-Innenminister Herbert Reul eine Spontanversammlung abgehalten. Die genaueren Hintergründe sind noch unklar.

Der Kolumbianer
Ein randalierender, vermummter, linker Mob brüllt Parolen und zeigen Banner, aber weder die Parolen, noch was auf den Bannern stand, ist bekannt. Wie ist soetwas möglich??? Warum wurde der gefasste Randalierer wieder auf freien Fuß gesetzt? Hätte es sich um einen rechten Mob gehandelt, gäbe es Bilder von Reichsfahnen und den Bannern. Die Parolen wären bekannt und hundertfach in der Presse abgedruckt worden. Einzelne Teilnehmer wären sofort als "Täter aus der Neonaziszene" identifiziert und der AfD zugerechnet worden. Politiker sämtlicher Parteien hätten diesen Vorfall verurteilt und mehr Maßnahmen im Kampf gegen Rechts gefordert.

10.10.2021

14:55 | SNA:  Corona-Tests nicht mehr kostenlos: Für Spahn hat „Fairness vor dem Steuerzahler“ hohe Priorität

Ab Montag sollen die Corona-Schnelltests für die deutschen Bürger nicht mehr gratis sein – vor allem für diejenigen, bei denen keine medizinischen Gründe gegen eine Impfung vorliegen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat diesen von einigen Seiten kritisierten Schritt verteidigt und die Wichtigkeit der Immunisierung noch einmal hervorgehoben.

Die kleine Rebellin  
Da hat unser Gesundheitsminister Milliarden in den Sand gesetzt für Masken, die niemand brauchte, hat Impfstoffe an andere Länder verschenkt. Alles auf Kosten der deutschen Steuerzahler, aber der deutsche Steuerzahler muss für den von ihm verordneten Test selbst bezahlen.

Was ist da Fairness vor dem Steuerzahler! Wer bekommt das Geld für die Test, nicht der Steuerzahler sondern Firmen, die sie herstellen. Mit wieviel % ist Spahn an dem Geschäft beteiligt?

Dieser Mann verhöhnt das deutsche Volk. Er sollte lieber seinen Mund halten und endlich verschwinden. Von Gesundheit versteht er nichts aber vom Geld scheffeln für sich.

 

09:40 | ET:  Union fällt auf 20 Prozent – Deutsche wollen Lindner als Finanzminister

Zwei Wochen nach der Bundestagswahl hält der Abwärtstrend der Union in der Wählergunst an. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut INSA wöchentlich für die „Bild am Sonntag“ erhebt, kommen CDU/CSU in dieser Woche auf nur noch 20 Prozent, ein Prozentpunkt weniger als in der Vorwoche und mehr als vier Punkte weniger als bei der Bundestagswahl. Die SPD bleibt mit unverändert 28 Prozent klar stärkste Kraft.

Wenn Lindner standhaft wäre ... und Lindner seine Wahlversprechen in punkto Schulden und Steuern halten würde ... dann wäre der rot-wetter Zauber gleich vorbei. TS

13:25 | Der Kolumbianer
Zwar war Lindner, anders als viele seiner Kollegen, schon in der freien Wirtschaft tätig, aber leider hat er dort total versagt, weshalb er Berufspolitiker geworden ist. Damit ist er noch immer qualifizierter als seine neuen roten und grünen Freunde, aber wohl ist mir dabei nicht zumute. Aber wie immer in der Politik, muss man sich wahrscheinlich mit dem geringsten Übel zufrieden geben.

14:20 | Leser Kommentar
Das geringste Übel könnte auch eine verlängerte Leidenszeit bedeuten. Vielleicht ist es besser, mit den vollends durchgeknallten Typen erst mal in die Zukunft zu gehen. Obwohl,
andererseits werden die vollends durchgeknallten Typen über jeden vernünftigen Vorschlag nur lachen, und Lindner würde wohl jeden Unsinn mitmachen.


08:14
 | Welt: FDP bekräftigt „rote Linien“ – Habeck sieht „erkennbare Differenzen“   

„Es gibt erkennbare Differenzen zwischen uns beim Thema Finanzen“, sagt Grünen-Chef Habeck. FDP-Generalsekretär Wissing bleibt hart: „Keine Steuererhöhungen und kein Aufweichen der Schuldenbremse“. Klimaschutz-Investitionen oder solide Finanzen? An dieser Frage kann die Ampel scheitern.    
siehe auch - nur Bezahlartikel aber die erste Zeile sagt alles -   Jetzt droht die Milliarden-Eskalation
SPD will 443 Milliarden ausgeben, Grüne wollen Mega-Schulden fürs Klima – aber FDP besteht auf roter Linie. 

Wir brauchen keine Schuldenbremse ... wir brauchen eine Linkenbremse. Egal was aus dem Linken Lager kommt, es wird in Geld investiert, dass nicht vorhanden ist und es wird Geld in etwas investiert, was keinen nachhaltigen Vorteil für Deutschland bringt.
Okay stellen wir uns nur vor, die Grünen setzen sich mit ihren Energiekonzepten durch und seien wir einmal großzügig und sagen es funktioniert.
Es wird für den Bürger nicht finanzierbar sein und die restliche Welt wird nicht mitmachen, weil sie das Geld nicht dazu haben ... und somit wird sich absolut nichts ändern.  TS

09.10.2021

18:03 | sna: FDP will nicht neben AfD sitzen – CDU lehnt Platztausch ab

Vor dem Hintergrund der Verhandlungen über eine Ampel-Koalition hat die FDP einen erneuten Versuch gestartet, die bisherige Sitzordnung im Bundestag zu verändern. Einem Agenturbericht zufolge wollen die Freien Demokraten nicht länger neben der rechts außen platzierten AfD sitzen und möchten im wahrsten Sinne des Wortes in die Mitte wandern.

Die Kleine Rebellin
Der Bundestag mutiert zum Kindergarten. Statt sich um die Probleme in unserem Land zu kümmern, beschäftigen sie sich mit persönlichen Befindlichkeiten. Es ist doch völlig egal, wie die Parteien sitzen und die Anordnung ist doch logisch. Hat die FPD Angst, dass sie die Mitglieder der AfD während der Sitzungen beißen? Und solche engstirnigen Menschen wollen unser Land regieren. Wo bleibt die Toleranz gegenüber dem Anderen. Ich habe immer den Eindruck, dass die Altparteien ihre Aufgaben nur in der Verfolgung der AfD sieht. Sachthemen kommen erst an zweiter Stelle.

15:40 | RT:  Wenn die Masken fallen: Spahns Ministerium wegen unbezahlter Beschaffungsdeals vor Gericht

Kurz nach Beginn der Corona-Krise versuchte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Millionen von OP- und FFP2-Masken zu beschaffen – Geld spielte damals keine Rolle. Doch zahlreiche Anbieter warten immer noch auf die Bezahlung und klagen nun – mit Erfolg.

Die Kleine Rebellin  
Zu einer Bedarfsrechnung müsste der Gesundheitsbanker in der Lage sein. Völlig überfordert und inkompetent. Das ist unsere Politikergarde, kein Fachwissen und kein Charakter.

...... passt aber zum Berufsbild des Bankers ... welcher Banker zahlt schon gerne?  TS

18:06 | Monaco
Anschuldigungen, Klagen.....das Land muß vorausschauend Handeln.....ein neues Wirtschaftswunder.....evtl. in Grenznähe (Passau/Suben, Schärding/Braunau).....wir brauchen und bauen Häfn, viele, viele Häfn.....

13:52 | SPON:  Linke lehnt sich gegen Wagenknecht auf

Nach dem 4,9-Prozent-Debakel bei der Bundestagswahl verschärfen sich in der Linken die Flügelkämpfe. Vor allem das Lager um Sahra Wagenknecht steht in der Kritik. Auf der Suche nach den Ursachen für die herbe Niederlage bei der Bundestagswahl wird der Ton in der Linken rauer. Alte Flügelkämpfe werden mit neuer Härte geführt, vor allem die frühere Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht und ihre Getreuen in der Bundestagsfraktion stehen in der Kritik.

Sahra Wagenknecht wird sehr wohl ihr Auskommen ohne die Linken finden, finden die Linken sich auch ohne eine Wagenknecht zurecht?  
Wie würden die "Sternenkrieger*innen" wohl bei der nächsten Wahl abschneiden .... ?  Das steht in den *.  TS

08.10.2021

09:36 | friedrich: Ampel Regierung: Sozialismus, Steuern und Enteignung (Kanzler Olaf Scholz)

Nachlese zur Wahl: Was bedeutet ein Kanzler Scholz für unseren Wohlstand, Dein Geld und die Zukunft? Wird jetzt alles besser? Oder noch schlimmer? Muss man jetzt gar auswandern? Wie konnte Scholz die Wahl gewinnen, obwohl er etliche Skandale an der Backe hat? Wie konnte es soweit überhaupt kommen?

09:02 | Leser-Zuschrift "Laschet aus"

Um es voraus zu schicken, ich habe die CDU nicht gewählt und dennoch muß ich eine Lanze für den Hr. Laschet brechen. Er ist nicht verantwortlich für das desaströse Wahlergebnis seiner Partei und auch sein „Parteifreund“ und selbsternannter Unionsheiland, Hr. Söder, hat in Bayern massive Verluste hinnehmen müssen. Hr. Laschet ist unter widrigsten Umständen gestartet: Volk und Partei sehnten den Abgang der gottgleichen Lichtgestalt Merkel gleichermaßen herbei und trotzdem war es aufgrund der jahrzehntelangen innerparteilichen Machtpolitik von Frau Merkel nur einem ihrer Paladine möglich Kanzlerkandidat zu werden. Alle Medienvertreter, die sechzehn Jahre lang speichelleckend als Quasiregierungssprecher fungiert haben, haben eine infantile „Vergeltung“ darin gesucht Hr. Laschet wie einen Popanz aussehen zu lassen und stattdessen eine Politikerin zu hypen, die der Truman Show entstiegen zu sein schien. Als sich herausstellte, daß sich selbst das deutsche Wahlvolk keine „Lebens(lauf)frisöse“ verkaufen läßt, wurde Hr. Scholz als Heilsbringer proklamiert, seine Leichen im Keller (CumEx, Warburg, G20-Gipfel um nur einige zu nennen) wurden geflissentlich unter den Teppich gekehrt und so werden wir wohl in die Postmerkelära mit einem Kanzler gehen, dessen altes Ministerium von den Ermittlungsbehörden untersucht wird. Hr. Laschet kann man vorwerfen im falschen Augenblick zu lachen, keine Ausstrahlung zu haben, als „Merkelmann“ nicht gewünscht zu sein und sich auch sonst ungeschickt zu verhalten, wirkliche Skandale, wie unsaubere Finanzgeschäfte hat er aber keine gehabt. Ich persönlich hielt und halte keinen der drei Kandidaten auch nur für halbwegs geeignet und niemand der über Basisrechenkenntnisse verfügt, kann aus dem Wahlergebnis einen wirklichen Wählerauftrag ableiten.

07:10 | SPON:  Merz schließt erneute Kandidatur mit Kampfabstimmung aus

Zweimal unterlag Friedrich Merz bei der Kandidatur für den CDU-Parteivorsitz. Nun stellt der Politiker klar: Nochmal will er sich einer Kampfabstimmung nicht stellen. Mit dem Posten liebäugelt er aber weiter. Der ehemalige Unionsfraktionschef Friedrich Merz hat nach eigenen Angaben noch nicht entschieden, ob er noch mal für den CDU-Parteivorsitz kandidiert. Eine erneute Kandidatur bei einer Kampfabstimmung auf einem Bundesparteitag schloss er am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung »Maybrit Illner« aber aus.

Dieses Signale sind verherrend für die mögliche Koalition und für das Ansehen der CDU. Einerseits ist dieses Signal an die FDP abschreckend, mit wem soll man in der CDU nun Reden?
Laschet moderiert den Umbau und Merz ist noch nicht oder auch doch nicht ... im Amt.
Zwei mal hat die Basis Merz gefordert, zweimal wurde Merz abgedreht.  Friedrich der glücklose Dritte der CDU mit Volk und ohne Land?
Zum Zweiten ist dieses Signal der Startschuss für den mutierten Bayern, man dachte immer die Bayern sind ein "Handschlagvolk" mit Werten und Rückgrad, ehrlich und hart in der Aussage ... was da bei Söder schief gegangen ist ... lässt sich nur Vermuten. 
Wer mit Söder eine Koalition auf Bundesebene eingeht, selbst wenn er in Bayern bleibt, kann nur mit einer Hinterhalt rechnen.
... und so hat die CDU die FPD in die Arme der roten Clans getrieben und der FDP wurde sogar die Ausrede mitgeliefert .. mit der CDU hätte man gerne, doch man wusste nicht mit welcher!  TS

07.10.2021

20:40 | Welt:  Laschet kündigt Rückzug an - Neuaufstellung auf Parteitag

Die CDU muss sich erneut auf die Suche nach einem Vorsitzenden machen. Nach der herben Niederlage bei der Bundestagswahl kündigt Parteichef Laschet einen Neuanfang an. Er wolle diesen moderieren. CDU-Chef Armin Laschet hat seinen Rückzug angekündigt. Er wolle nur noch so lange Vorsitzender der Christdemokraten bleiben, bis ein Nachfolger gefunden sei. Das sagte er nach ntv-Informationen bei Beratungen der Unionsfraktion des Bundestags. Zugleich kündigte er eine personelle Neuaufstellung auf einem Parteitag an. Ziel sei es "mit neuen Persönlichkeiten einen Neuanfang" zu machen, sagte er im Anschluss. Er wolle diesen moderieren.

Pater Armin in seiner Rede ... Statement des CDU-Vorsitzenden zum personellen Neuanfang der CDU
Die Basis wird diesmal eingebunden und so ist es zu erwarten, dass Merz sich ins Spiel bringen wird. Dazu schrieb er bereits auf Twitter: 
"Armin Laschet macht heute den Weg frei für den Neuanfang der CDU. Dafür verdient er Respekt, Dank und große Anerkennung. Ich werde mich nach Kräften daran beteiligen, dafür einen einvernehmlichen Weg zu finden, der auch die Zustimmung unserer Mitglieder findet."

Damit ist Merz meiner Meinung zu früh aus der Deckung gekommen ... und ist Merz auch für die Opposition der Richtige?  Es muss von Seiten der CDU wieder ein rechtskonservatives Profil gefunden werden, es muss eine Entmerkelfizierung vorgenommen werden, von Oben nach Unten und von Unten nach Oben.
16 Jahre Verbiegen zwecks Machterhalt kann kein Programm sein, nicht für Deutschland, nicht für seine Bürger und daraus abgeleitet für die zukünftigen Herausforderungen in Europa, bewusst nicht in der EU, sondern für Europa.

Aber eines darf man Armin Laschet bei dieser heutigen Rede zugute halten, er hat es sympatisch gebracht ... zu spät.  TS

05.10.2021

19:44 | tagesschau.de: Wohl deutlich mehr Geimpfte als gedacht

Das Robert Koch-Institut geht davon aus, dass rund fünf Prozentpunkte mehr Menschen geimpft sind als statistisch erfasst - dann läge die Impfquote unter Erwachsenen bei rund 80 Prozent. Die Schätzung beruht auf Bürgerbefragungen und Meldedaten.

Was für ein bürokratischer S**haufen, der noch dazu gravierende Auswirkungen auf die Lebensrealität der Bürger hat. AÖ

19:18 | destatis.de: Öffentlicher Gesamthaushalt im 1. Halbjahr 2021: Finanzierungsdefizit weiter gestiegen

Die Ausgaben des Öffentlichen Gesamthaushalts stiegen im 1. Halbjahr 2021 gegenüber dem 1. Halbjahr 2020 um 10,8 % auf 883,2 Milliarden Euro, die Einnahmen um 6,0 % auf 752,1 Milliarden Euro. 

Und wenn die Ampel tatsächlich kommt, dann ist nur eines gewiss: Die Zahlen werden (tief-)rot bleiben, wenn auch stark grünInnen*außen begründet und von gelb ministriell beaufsichtigt. AÖ

18:14 | the economist: To see Germany’s future, look at its cars

Kurz vor der Wahl stehen die deutschen Automobilhersteller vor denselben Herausforderungen wie die neuen Staats- und Regierungschefs: Sie müssen innovativ sein, den Klimawandel bekämpfen und ihre Handelsbeziehungen zu China neu bewerten. Die Art und Weise, wie diese weltberühmte Automobilindustrie den vor ihr liegenden Weg meistert, könnte viel über die Zukunft Deutschlands aussagen.

Die US-Korrespondentin
Der Economist macht sie Sorgen um Deutschland! "Deutschland muss sehr sorgfältig entscheiden, mit wem es ins Bett geht!"

17:55 | bild: „Erst steht das Projekt, dann die Person“

Unionskanzlerkandidat Armin Laschet hat die Bereitschaft angedeutet, eigene Ambitionen für mögliche Jamaika-Verhandlungen mit Grünen und FDP zurückzustellen. „Wenn es mit anderen Personen besser geht, dann gerne“, sagte der CDU-Chef am Donnerstag in einer Informations-Schaltkonferenz der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zur aktuellen Lage der Union.
Und weiter: „Erst steht das Projekt, und dann die Person.“

Live-Statement von Armin Laschet am 18.30 (Update)

Beides steht nicht mehr so wirklich! Das Projekt hat bereits länger schon eine ordentliche Schlagseite und ist nur dank des Mutti-Kurs noch irgendwie über die Runden gebracht worden... Aber dass man sich mit Laschet verkaloppiert hat, wurde relativ schnell im Wahlkampf sichtbar! OF

 

17:29 | sna: Stärkster Anstieg der Baupreise in Deutschland seit 51 Jahren

Die Preise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude lagen um 12,6 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Ein stärkerer Anstieg wurde den Angaben zufolge zuletzt im November 1970 mit 13,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gemessen.
Aktuell treibt unter anderem die große Nachfrage nach Baumaterialien wie Holz, Stahl und Dämmstoffen auf den Weltmärkten die Preise. Überdurchschnittlich stark verteuerten sich im August Zimmer- und Holzbauarbeiten. Die Preise stiegen wegen der erhöhten Nachfrage nach Bauholz im In- und Ausland um 46,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.

Auch hierorts kommen die Baubetriebe und Planer immer stärker unter Druck. Mittlerweile treten gerade im städtischen Umland immer öfter Bauwillige von ihren Vorhaben zurück, da die Baukostenkalkulation sich permanent erschwert... Werden interessante nächte Quartale, die da auf uns zukommen!? OF

17:15 | Bild:  Laschet deutet Rückzug an

Wieder dringen aus einer internen Unionssitzung Details nach außen. Und die haben es in sich! CDU-Chef und Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet (60) will keine „erneute Personalschlacht“ und den Übergang moderieren, spricht von einem „gemeinsamen Vorschlag“. 
Das sagte er nach BILD-Informationen in einer Schalte der Unionsfraktion am Nachmittag.
Und: Laschet kündigte einen Parteitag mit personeller Neuaufstellung an: „Wenn es mit anderen Personen besser geht, dann gerne.“

Deutlich leiser als in Österreich scheint sich auch hier ein Wechsel anzukündigen ... ob Merkel noch eine Kerbe in ihren CDU-Revolver macht?  TS

18:08 | Die Leseratte
Oder ein deutliches "dann macht doch euren Dreck alleene"?

16:02 I rbb: Polizei findet meterlangen Tunnel unter "Rigaer 94"

Überraschung nach der Durchsuchung des teilbesetzten Hauses in der Rigaer Straße 94: Die Polizei Berlin fand dabei nicht nur zwei bisher unbekannte Wohnungen, sondern auch einen unterirdischen Stollen.

Böswillige fakenews von "rechts"! In Wahrheit was das ein experimentelles Kunstprojekt, welches die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Photovoltaik im Untertagebergbar thematisiert. Alles gut! Ironie off. HP

14:45 | Focus:  Sie denken, Laschet müsste längst weg sein? Dann kennen Sie diese 5 Gründe nicht

Die meisten Menschen werden nicht verstehen, weshalb Armin Laschet nicht zurücktritt. Aber nicht einmal Markus Söder kann ihn in die Wüste schicken. Und dann hat Laschet auch noch seine Gründe, zu bleiben. Es sind persönliche und es sind sachliche. Hier sind sie.

Erstens: Laschets Persönlichkeit  .... Dick und Doof mag man auch
Zweitens: Laschets Offiziere .............Hatten wir schon mal,  "Merz wird kommen!"
Drittens: Das CDU-Gesetz ................Immer nur ein Messer pro Kandidat
Viertens: Die Angst ............................Merklophobie
Fünftens: Der Hoffnungsträger ..........Hängt von der Geburtenrate in der CDU Familie ab
TS

18:16 | Die Leserate
Wie ich gestern schon schrieb, halte ich die Kampagne gegen Laschet für falsch. Schuld sind diejenigen, die ihn - wider besseres Wissen - zum Kanzlerkandidaten gekürt hatten. Laschet hat sich zur Vefügung gestellt, weil sie keinen anderen hatten. Denn hätten sie einen gehabt, wäre er es sicher nicht geworden. So einfach. Was Söder angeht, so nimmt man ihm den "Brudermord" offensichtlich übel, der schießt sich auch grad ins Aus. Ich fand auf Focus (am rechten Rand) gleich mehrere Artikel, in denen sich andere Politiker sehr negativ über ihn geäußert haben. Da wurde auch behauptet, er demontiere sich grad selbst und von seiten der FDP wurde ihm gar eine "Blutgrätsche" gegen Laschet vorgeworfen - und dass ER schuld sei an einem möglichen Scheitern von Jamaika. Das scheint zwar sein Ziel zu sein, aber sein "Rachefeldzug" wird ihm selbst auf die Füße fallen. Bundespolitisch dürfte er anschließend erledigt sein.

14:25 | Bild:  Pannen in mindestens 100 Wahllokalen

Das Chaos bei der Wahl in Berlin! Am Mittwoch, erst anderthalb Wochen später, gibt es vom Senat Angaben zum Ausmaß der Pannen.
Innensenator Andreas Geisel (55, SPD) meldete sich per Presseerklärung zu Wort. Demnach gab es „in vermutlich etwa 100 der 2245 Wahllokale“ Vorkommnisse, die über übliche Nachzählungen hinausgehen.

Wenigstens funktionieren die Polizeieinsätze bei Demos ... vor allem gegen Bürger die mit dem Corona-Schwachsinn nicht klar kommen.  Übrigens das ist jetzt kein System, dass sind 150 Einzelfälle.  Was im Rest des Landes los ist oder war, dass kann man sich nur vorstellen.   TS
P.S.:  Wie nennt sich dann die deutsche Variante von QAnon ... KuhAnton?  

 

06.10.2021

19:58 | Die Leseratte - Deutschland

Der Focus beschreibt mit Söder ein riesengroßes Arschloch und trotzdem liest es sich wie eine Lobhudelei. Schon komisch, die Werteverschiebung heutzutage. Was die Positionierung der CSU für die nächste Landtagswahl angeht, da schauen wir doch mal kurz auf die Ergebnisse der Söder-CSU bei der gerade gelaufenen Bundestagswahl: Verluste von über 7 %, sowohl bei den Erst- als auch bei den Zweitstimmen, also in ähnlicher Größenordnung wie die Verluste der CDU. Auch dort geht die sog. Volkspartei den Bach runter, oder glaubt irgend jemand, dass sich dieser allgemeine Trend dort wieder umkehrt? Auch in der CSU müsste eine Aufarbeitung stattfinden, und ob Söders großkotziges und diktatorisches Auftreten ihm wirklich geholfen oder das Ergebnis verschlimmert hat, sollte Teil dieser Aufarbeitung sein!

Söder ist ein elendig schlechter Verlierer und was er jetzt macht sollte ihn eigentlich für alle Zeiten diskreditieren! Er saß seit Corona-Beginn auf Muddis Schoß und hat sich vorgedrängelt, ohne bis heute zu verstehen, dass das in Parteien anders läuft. Da geht es gar nicht um den Wahlsieg der Partei, sondern in erster Linie um den eigenen Machtanspruch. Genau so hat er doch auch agiert, wieso kann er das nicht reflektieren?

Die Parteibasis UND viele Wähler wollten Merz als Kanzlerkandidaten, auch die Umfragen zeigten auf ihn, aber den wollte Muddi nicht. Die wollte eigentlich AKK, aber die hat sich zum Glück vorzeitig als inkompetent erwiesen. Söder wollte unbedingt, aber IHN wollte weder die Basis noch die Partei noch Muddi. Daran dürfte gerade seine undiplomatische Art und seine Ellbogenmentalität nicht schuldlos sein, das liegt halt nicht jedem. Man kann sichs auch selbst versauen! Spahn hat sich nicht getraut, also wurde Laschet gekürt. Für diesen angepassten, farblosen Kandidaten sprach eigentlich nur, dass nichts gegen ihn sprach. Wer ist jetzt an dem Desaster schuld? Laschet? Der hat sich so gut verkauft wie er konnte, mehr war halt nicht drin. Schuld sind doch diejenigen, die ihn zum Kandidaten gekürt haben, obwohl sie wussten, dass sie damit nicht zum Besten der Partei handeln sondern Partikularinteressen innerhalb der Partei bedienen. Komischerweise machen das alle Parteien!

Die Grüninnen haben mit Annabaer eine Kandidatin gekürt, deren einzige Qualifikation ihr Geschlecht war. Habeck wäre der geeignetere Kandidat gewesen und hätte nach dem Rückzug der "alten Garde" (Özdemir, Trittin, Roth etc.) eigentlich endlich seine Chance gehabt. Aber auch er wurde ausgebootet für die Frauenquote, ohne Rücksicht auf den Wahlerfolg und hat dann im Grunde dasselbe gemacht wie Söder, aber eleganter, mehr mit dem Florett statt mit der Keule. Öffentlich hat er Annabaer immer unterstützt, hat sich sogar von ihr demütigen lassen. Er stand immer daneben wie der Gustl wenns donnert, hat sie fast angehimmelt und in den Arm genommen - und zugesehen, wie sie sich blamierte. Während Annalena sich selbst demontierte und in den Umfragen abstürzte, hat Habeck sich im Hintergrund in Position gebracht fürs Finanzministerium. Angeblich traf er sich mit führenden Vertretern der Finanzwirtschaft, u.a. Jens Weidmann! Annalbaer ist offenbar nicht mehr im Gespräch für einen wichtigen Ministerposten. SO geht Parteipolitik.

https://www.mmnews.de/aktuelle-presse/171493-bericht-habeck-traf-fuehrende-vertreter-der-finanzwirtschaft

Zitat:
Habeck habe sich demnach unter anderem mit Bundesbankchef Jens Weidmann getroffen und sei auf Einladung des Deutsche-Bank-Vorstands Gastredner bei einer Tagung für Topkunden gewesen.

15:05 | focus:  Söder wird zum Jamaika-Totengräber - und wählt für Laschet die größte aller Demütigungen

Die Diplomatie, das Herumgeeiere, hat ein Ende. Markus Söder spielt Hardball. Im bulligen Alleingang schiebt er die Regierungsbeteiligung der Union ins Reich der Träume. Und damit den Vorsitzenden der größeren Schwesterpartei ins Abseits. Auf Armin Laschet kommt es nun nicht mehr an. Söder macht ihn zur tragischen Figur.

Söder will nach Berlin und wenn er über die ganze CDU/CSU als Leiche gehen muss.  TS

11:44 | destatist.de: Verarbeitendes Gewerbe im August 2021: Auftragseingang -7,7 % zum Vormonat

Der reale (preisbereinigte) Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe war nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im August 2021 saison- und kalenderbereinigt 7,7 % niedriger als im Juli 2021. Der starke Rückgang folgt auf kräftige Anstiege in den Vormonaten Juli 2021 (+4,9 %) und Juni 2021 (+4,6 %), die mitunter durch Großaufträge im sonstigen Fahrzeugbau (Flugzeuge, Schiffe, Züge etc.) zustande kamen. Ohne die Berücksichtigung von Großaufträgen ergab sich im August 2021 für die Auftragseingänge im Verarbeitenden Gewerbe ein Rückgang von 5,1 %.

Der tolltollste Aufschwung der Geschichte entpuppt sich als das, was er von Anfang an weitestgehend war: ein dem Basiseffekt geschuldetes statistisches Phänomen, das jetzt noch schneller zu verpuffen droht, als ursprünglich erwartbar war. AÖ

10:51 | jouwatch: Laschet gibt auf

Die CDU Nordrhein-Westfalen hat Hendrik Wüst als Nachfolger des bisherigen Landeschefs Armin Laschet vorgeschlagen. „Wir haben die Absicht, nach der Konstituierung des Bundestages Hendrik Wüst zum Ministerpräsidenten zu wählen“, sagte Laschet am Dienstag nach einer Landesvorstandssitzung in Düsseldorf. Auch die Landtagsfraktion habe dem Vorschlag zugestimmt.

Nach der glanzlosen Wahl-Parade der drei abgefrackten Zirkuspferde, müßten ob der verheerenden Ergebnisse im Grunde alle aufgeben!? Kanditaten und einstige Großparteien, die irgendwo zwischen 15 und 25% herumgurken haben ihr Pulver längst verschossen... Da helfen auch face-changes nimmer viel!? OF

11:25 | Monaco
ja genau, Zirkuspferderl.....der Unterschied zur österreichischen Regierung ?! geistig, inhaltlich ex-aequo, aber es sind Lipizzaner.....so fesch......

Die Lipizzaner sind einer der letzt verbliebenen innen- und außenpolitischen Restmehrwerte mit nachhaltiger Wirkung und überschaubarer CO2-Bilanz! Wenn wir es noch schaffen, ihnen das wiehern der Bundeshymne beizubringen und auf Mozartkugeln anzufixen, könnten die überbezahlten Hofschranzen gleich zuhause bleben... OF

 

05.10.2021

14:30 | Bild:  Minderjährige durften illegal den Bundestag wählen

In Berlin durften bei der Bundestagswahl auch Minderjährige abstimmen – obwohl sie gar nicht wahlberechtigt sind!
Wie die WELT berichtet, wurden mehreren Jugendlichen nicht nur Wahlzettel für die Bundestagswahl, sondern auch für die Wahl zum Abgeordnetenhaus und zum Volksentscheid ausgehändigt.

Kein Mensch ist illegal ... aber es ist alles sch....egal.  TS

14:10 | Welt:  „Ob es weitergeht, das entscheiden FDP und Grüne“, sagt Armin Laschet

CDU-Chef Armin Laschet hat die Vorsondierungen mit den Grünen positiv bewertet. Weil die Union die Wahl nicht gewonnen habe, sei es nun an Grünen und FDP über den Fortgang der Gespräche zu entscheiden. Die Union jedenfalls sei bereit.

Armin Laschet im O-Ton.  TS
P.S.:  ... oder auch Dead man walking.  

11:53 | Die Zecke zu 04.10. - 17.01 Uhr
"Deutschland ist ein sicherer Hafen für Geldwäsche"?
Die Rechtschreibung bei der BILD ist auch nicht mehr das, was sie mal war.
Da fehlt in der Headline der Buchstabe "r" zum Schluss des letzten Wortes.

Da gibts wieder frische Rotstifte beim Einzelhandel .... TS

08:17 | Bild:  Warum Kevin Kühnert jetzt Posten statt Enteignung will

om Wohnungs-Enteigner und Kapitalisten-Hasser zum Macht- und Posten-Schacherer in wenigen Monaten?  
Die Auftritte von Ex-Juso-Chef und Olaf-Scholz-Bekämpfer Kevin Kühnert (32) nach der Bundestagswahl erstaunen: Plötzlich schweigt der Stramm-Linke zu Sozialismus-Träumen, seinem Wunsch nach einem Pakt mit der Linkspartei.
Grund: Kühnert kann abwarten und schweigen – denn er hat so viel Macht wie nie zuvor.

Kühnert zu unterschätzen ist genaus ein Fehler, wie Kühner zu überschätzen.  Doch die "Parteichefs" sind "Parteichefs" von seiner Gnade ... und rd. 50 Jusos sind in den Bundestag eingezogen.  Will das Lindner? Kann man als FDP mit derartigen Gestalten zusammenarbeiten?  TS



04.10.2021

17:01 | bild: STEUERGEWERKSCHAFT REAGIERT AUF PANDORA PAPERS - Deutschland ist „ein sicherer Hafen für Geldwäsche“

Weit mehr als 300 Politiker und weitere Promis stehen seit Sonntagabend im Visier: Ein gigantisches Datenleak mit mehr als 11,9 Millionen brisanter Dokumente legt dubiose Finanzmachenschaften offen – und bringt die Betroffenen schwer in Bedrängnis. Quelle der Enthüllungen sind die sogenannten „Pandora Papers“, an deren Auswertung unter anderem Journalisten von „Süddeutsche Zeitung“, NDR und WDR beteiligt waren. Die Deutsche Steuergewerkschaft (DSTG) kritisiert die Steuerflucht-Bekämpfung der Bundesregierung nun als unzureichend.

Allein schon dass es eine Steuergewerkschaft (!) gibt, zeigt wohl das Ausmaß an Unvermögen und Unwilligkeit, sich dem Geldwäscheproblem ernsthaft zu nähern!? Was ist deren Auftrag? Zuviel Steuern, zu wenig, wer steuert was, oder doch lieber Steueroasen...!? btw. Ösiland sollte hierbei auch nicht vergessen werden. Und zu den Leaks: Ein netter Ablenkungsversuch der Systemmedien, ein paar well-knowns anzupatzen... Offensichtlich kommen die Einschläge bei den Financiers immer näher!? OF

18:04 | Leser-Kommentar
....... warum bringen diese Pressehuren diese Aufdeckung erst nach der BTW ? Sie wäre sicher etwas anders ausgegangen!

18:47 | H. Lohse
Es geht wieder auf die Straße: Montagsproteste in ganz Sachsen!
Heute gehen erneut tausende Sachsen ab 18/19 Uhr auf die Straße, um gegen eine Politik zu protestieren, die sich längst vom Bürger entfernt hat und eine immer arrogantere Fratze zeigt - das belegten die jüngsten Äußerungen des Ministerpräsidenten Kretschmer und das Hass-Video des Ost(beschimpfungs)beauftragten Wanderwitz. Immer deutlicher wird: Das politische Establishment vertritt uns nicht mehr. Viele Bürger gehen deshalb Woche für Woche auf die Straße, um für Alternativen einzutreten, sowie die Gesellschaft wieder von unten nach oben aufzubauen. Mit starken Gemeinden, Kreisen und einem Sachsen, in dem wir entscheiden, was gut für uns ist!
Aktuell sind es etwa 70 Orte mit unterschiedlichem Beginn, die sich daran beteiligen, -neben Chemnitz 18, Dresden 18, Görlitz 18:30, Leipzig 19, Meißen 19, Zittau 18, Zwickau 18 Uhr sind vor allem viele kleine Städte am Start.
Als Unbeugsamer Westfale mit sächsischen Wurzeln ist es jetzt an der Zeit den Menschen dort den Rücken zu stärken.

Hier die Liste:
Verantwortlich sind jeweils Bürger vor Ort, wir stellen hier eine Zusammenfassung zur Verfügung, sind aber nicht Organisator der jeweiligen Versammlungen bzw. Spaziergänge.

Vogtland) - 18 Uhr - Markt
Annaberg – 19 Uhr - Markt
Auerbach (Vogtland) - 19 Uhr - Rathaus
Bautzen – 18 Uhr – Kornmarkt
Beierfeld - 19 Uhr - Bernsbacher-/August-Bebel-Str.
Bernsbach - 19 Uhr - Markt
Brand-Erbisdorf - 18 Uhr - Markt
Breitenbrunn - 19 Uhr - Rathaus
Burgstädt - 19 Uhr - Brühl
Chemnitz – 18 Uhr - Schillerplatz
Colditz - 19 Uhr - Parkplatz Fleischerei Sogut
Delitzsch - 19 Uhr - Markt
Döbeln – 19 Uhr – Obermarkt
Dresden – 18 Uhr - Wiener Platz
Eppendorf - 18 Uhr - Alte Schule
Flöha - 19 Uhr - Markt
Fraureuth - 18 Uhr - Erich Glowatzky Sporthalle
Freiberg – 18 Uhr – Albertpark
Frohburg - 19 Uhr - Markt
Geringswalde – 19 Uhr – Markt
Gersdorf - 18 Uhr - Markt
Glauchau - 18 Uhr - Markt
Geithain – 19 Uhr - Markt
Görlitz - 18:30 Uhr - Postplatz
Greiz - 18 Uhr - Markt
Großharthau - 17.30 Uhr - Eisenbahnbrücke
Grimma – 19 Uhr - Markt
Großenhain - 19 Uhr - Markt
Groitzsch - 19 Uhr - Markt
Hartha – 19 Uhr – Markt
Heidenau - 19 Uhr - Rathaus
Jahnsdorf - 19 Uhr - ab Nahkauf
Johanngeorgenstadt - 18 Uhr - Platz des Bergmannes
Jöhstadt - 19 Uhr - Markt
Königsbrück - 18.30 Uhr - Markt
Königstein - 19 Uhr - Markt
Königswalde - 19 Uhr - Parkanlage
Lengenfeld (Vogtl.) - 18.30 Uhr - Markt
Leipzig - 19 Uhr - Richard-Wagner-Platz
Limbach-Oberfrohna – 18.30 Uhr - Rathausplatz
Königsbrück - 18:30 - Markt
Marienberg - 19 Uhr - Markt
Meißen – 19 Uhr – Heinrichsplatz
Milkau – 18 Uhr - Busplatz
Mittweida - 19 Uhr - Markt
Neugersdorf - 18 Uhr - Markt
Neustadt - 18.30 Uhr - Markt
Niesky - 18 Uhr - Zinzendorfplatz
Nossen – 19 Uhr – Markt
Oederan - 18.30 Uhr - Markt
Oelsnitz (Erz.) - 19 Uhr - Markt
Olbernhau - 19 Uhr - Gessingplatz
Oschatz - 19.00 Uhr - Kirchplatz/ Sparkassentreppe
Ottendorf-Okrilla - 19 Uhr - Rathaus
Pegau - 19 Uhr – Markt
Plauen – 18:30 Uhr – Wendedenkmal
Pirna - 19 Uhr - Markt
Raschau-Markersbach - 18 Uhr - Markt
Radeberg - 19 Uhr - Markt
Reichenbach (Vogtland) - 18 Uhr - Markt
Riesa - 19 Uhr - Rathausplatz
Rosswein - 19 Uhr - Markt
Schönheide - 19 Uhr - Rathaus
Schneeberg – 19 Uhr – Markt
Schwarzenberg - 19 Uhr - Markt
Sebnitz - 19 Uhr - Markt
Thalheim (Erz.) - 18 Uhr - Rathaus
Torgau – 18 Uhr – Markt
Wurzen - 18.30 Uhr - Markt
Zwickau – 18.00 Uhr - Hauptmarkt (Spaziergang), danach Kundgebung
Zittau – 18 Uhr – Stadtring
Zwönitz - 19 Uhr - Markt

Wer noch andere Städte weiß, bitte mit Ort und Zeit ebenso in die in die Kommentare schreiben, wie mögliche Änderungen bei aufgeführten Terminen.

14:10 | Reitschuster:  Geld aus Deutschland: Wehe, wenn es ausbleibt!

Auszug:
Man bekommt den Eindruck, dass Brüssel mit dem Rücken zur Wand steht. Michel Barnier ist nur ein Meinungsführer, der jetzt in das nationale französische Lager wechselt. Wer wird ihm noch folgen?  
Die Krise in Brüssel ist mit Händen zu greifen. Denn für alle großartigen Ankündigungen der letzten zwei Jahre braucht es vor allem eines:
Viel Geld, vor allem aus Deutschland.
Die Liberalen sind in Brüssel schon recht unbeliebt. Denn sie pochen auf die Selbstheilungskräfte der angeschlagenen Mitgliedsstaaten. Der Markt soll es richten.
Das hört man in Brüssel mit großem Schrecken.
Denn die Hauptstadt ist zu einem Sammeltopf von Ideologen und grünen Wirrköpfen geworden, die selbst keinen einzigen Euro generieren können, aber der Wirtschaft das komplexeste Bedingungsgefüge überhelfen wollen, das die europäische Ökonomie seit Ende des Zweiten Weltkrieges jemals schultern musste. CO2-Rechte, Nachhaltigkeitsverpflichtungen und Klimaneutralität. Merkels Erbe und die Ideologie der – in Brüssel recht dominanten – Grünen.
Alle hoffen sie dringend auf Geld aus Deutschland!
Wehe, wenn es ausbleibt, aber genau danach sieht es im Augenblick aus.

Die Grünen werden mit einem Hurra das Geld nach Brüssel schicken, die FDP ebenso ... bis dann der Strom ausgeht.  TS

12:28 | focus.de: "Ein sehr schlechter Moment": Finanzexperte Fuest warnt vor rot-grünen Steuererhöhungen - Gastbeitrag von Gabor Steingart

Clemens Fuest, Präsident des Ifo-Instituts, sieht die gestiegene Inflation mit Sorge, aber noch nicht mit Panik. Doch das könnte sich ändern, wenn SPD und Grüne in Koalitionsverhandlungen Steuererhöhungen durchsetzen, warnt der Top-Finanzexperte. Das gefährde auch Schlüsselprojekte wie Klimaschutz und Digitalisierung.

Das "Schlüsselprojekt" Klimaschutz könnte nahezu vollständig gekübelt werden, was kurzfristig erhebliche Einsparungen bringt und mittel- und langfristig die deutsche Wirtschaft vor noch größeren Ineffizienzen bewahren würde. Aber da der Konjunktiv der größte Feind der Wirklichkeit ist, und Ökoideologen alles und jeden ihren - letztlich menschenfeindlichen, ja menschenverachtenden - Hirngespinsten unterwerfen wollen, wird der vorgezeichnete Weg in den weiteren Abstieg wohl bestritten werden. AÖ

03.10.2021

20:00 | tkp: Endlich: Deutsche Gesellschaft für Virologie anerkennt andauernde Immunität nach Infektion für mindestens ein Jahr

Derzeit gibt es beim Thema Immunität von Genesenen und nach Infektion hauptsächlich dem Stand der wissenschaftlichen Erkenntnis widersprechende Regelungen. Dazu zählen 1G – also Geimpfte, die keine Abwehr gegen Infektion und Weitergabe von Viren dürfen alles, Immune dürfen gar nichts außer sich impfen zu lassen, obwohl sie ein sterile Immunität haben.

Diese Spießgesellen haben jetzt über die letzten 18 Monate bewiesen, dass sie keine Ahnung haben und bloß im Auftrag der Politik entschieden...  Wenn es eine Immunität gibt, gibt es sie. Und wer braucht überhaupt eine Spritze, die jetzt nachweislich keinen oder nur sehr eingeschränkten Schutz bieten kann!? Eigentlich niemand. OF

19:21 | Die Leseratte: Freiheits-Erdrutsch

Das beste Deutschland, das wir je hatten: Eine Studie fördert zutage, dass der "Freiheitsindex" von 2017 bis 2021 von plus 2,7 geradezu erdrutschartig auf minus 2 eingebrochen ist. Auch das Gesellschaftsklima hat sich dramatisch zum Schlechteren verändert, woran angeblich in erster Linie Corona und das Drumherum verantwortlich ist. Die Genderei kommt beim Bürger ebenfalls nicht an und viele äußern, dass sie in den abgehobenen Medien ihre Lebensrealität nicht wiederfinden.

https://www.wochenblick.at/corona-regime-staatsfunk-co-sind-schuld-deutsche-fuehlen-sich-immer-unfreier/

Zitat:
Die Anzahl der Deutschen, die sich in der BRD „sehr frei“ fühlen, fiel von 51 % (2017) um 15 % auf gerade noch 36 % (2021). Im Umkehrschluss heißt das nichts anderes, als dass sich zwei Drittel der Deutschen eben nicht mehr „sehr frei“ fühlen!

Der Anteil derjenigen, die sagen, sie könnten ihre Meinung frei äußern, ging von 63 % (2017) auf 45 % (2021) zurück. Das ist der tiefste vom Allensbach-Institut jemals gemessene Wert, der immerhin seit 1975 erhoben wird. Auch das bedeutet, dass über die Hälfte der Deutschen überzeugt sind, ihre freie Meinung nicht mehr kundtun zu können.
Hinzu kommt nach der neuen Studie, dass viele Bürger ihre Lebensrealität in der Berichterstattung der meisten Medien nicht mehr widergespiegelt finden. Experten empfehlen bereits, dass diese wieder mehr Perspektiven einbeziehen sollen, um das „Freiheitsgefühl“ der Deutschen zu verbessern.

Und noch ein wichtiges Indiz für den Verfall der Meinungsfreiheit und des Freiheitsgefühls hierzulande: In der Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkels (2005 bis 2021) sind über 750.000 Menschen aus Deutschland ausgewandert! All das zusammengenommen ist wahrlich ein Armutszeugnis für die „Vorzeigerepublik“ im Herzen Europas.

Na das heißt aber was! Wohl auch dem Umstand geschuldet, dass sich ob der Gesamtlage für Viele die allseits beliebten Malle-Parties nicht mehr so spielten wie gewohnt...!? OF

20:06 | H.Lohse
Werte Leseratte, das von Ihnen dargestellte Ergebnis der Deutschen, die sich sehr frei fühlen
bedarf noch einer Korrektur nach unten. Die ermittelten Werte von 45 % müssen um den Faktor der nicht so lange hier Lebenden, das sind mithin ca. 25 % davon, reduziert werden. Somit kommen wir m. E. auf magere 33%. Grund der Ermittlungen, diese hier noch nicht so lange Lebenden leben i. d. Regel auf Kosten der noch arbeitenden Bevölkerung. Versprochen hat man Ihnen bekanntermaßen das Schlaraffenland......

18:29 | ntv: Klinik streicht Ricardo Lange alle Dienste

Ricardo Lange ist ein charismatischer Intensivpfleger, der Mängel im Gesundheitssektor aufzeigen und verbessern will. Der Klinik, in der er jahrelang arbeitet, wird das offenbar zu bunt. Sie teilt ihn nicht mehr ein.

Der Kolumbianer
„Mediale Präsenz“ ist ein Grund für den Verlust des Arbeitsplatzes? Es geht wohl eher um „zuviel Kritik“?

18:15 | rt: „Wir erleben zusehends Angriffe auf hohe Güter wie die Pressefreiheit“

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Bürger zu mehr Engagement für die Demokratie aufgefordert. Man müsse Demokratie „leben, ausfüllen und schützen“, sagte sie am Sonntag beim zentralen Festakt zum 31. Jahrestag der Deutschen Einheit in Halle (Saale). „Sie braucht uns so, wie wir sie brauchen.“ Demokratie sei nicht einfach da, „sondern wir müssen immer wieder für sie miteinander arbeiten – jeden Tag“. Manchmal gehe man mit den demokratischen Errungenschaften „etwas zu leichtfertig“ um, so die Kanzlerin. Es scheine so, als ob man nichts für sie tun müsse: „Wir erleben aber in dieser Zeit zusehends Angriffe auf so hohe Güter wie die Pressefreiheit.“

Die Kleine Rebellin
Frau Merkel hat in ihrer16jährigen Kanzlerschaft Gelegenheit gehabt, eine Demokratie für das gesamte Volk zu gestalten. Eine gesunde Auseinandersetzung mit Menschen, die andere Vorstellungen haben. Statt dessen hat sie zugelassen, dass sich tiefe Gräben gebildet haben und der Hass auf anders Denkende gezielt unterstützt wird. Pressefreiheit ist dank ihrer Politik zur Fars verkommen. Medien mit eigenen Meinungen werden einfach gesperrt. Das ist die moderne Bücherverbrennung. Die von ihr gewollte Presse ist nicht frei, denn sie muss schreiben, was ihr genehm ist, wie in der DDR gelernt. Gute Ratschläge an ihre Nachfolger kann sie sich sparen.

17:54 | sna: Putin gratuliert Merkel und Steinmeier zum Tag der Deutschen Einheit und ruft zur Zusammenarbeit auf

Der russische Präsident Wladimir Putin hat der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier zum Tag der Deutschen Einheit gratuliert. Dies berichtete der Pressedienst des Kreml am Sonntag.
„Die Wiedervereinigung Deutschlands wurde zu einem wichtigen historischen Ereignis, das das Ende des Kalten Krieges markierte und eine neue Etappe in den Beziehungen zwischen unseren Ländern einleitete“, betonte der russische Staatschef in einem Telegramm anlässlich des nationalen Feiertages Deutschlands, der am 3. Oktober begangen wird.

Was nützt's, wenn die Gegenseite seit Jahren konsequent die gereichte Hand ausschlägt!? Unter diesen Vorzeichen ist der Tag wohl alles andere, als dass einem zum Feiern zumute sein könnte... Die Mauer hat sich bloß imaginär verschoben! OF

06:25 | ag: Rundumschlag vom toten Pferd herab

".... Manchmal hängt es an einem Satzzeichen, das macht das Deutsche ja so schön. „Hängt die Grünen!“ ist eine Aufforderung zu einer Straftat, wegen des Ausrufezeichens. Das ist zu Recht(s) verboten. „Nazis töten.“ geht vollkommen in Ordnung, da keine Aufforderung, sondern lediglich eine Feststellung. Weil wegen des Punkts und keines Ausrufezeichens. Das ist gegen Rechts erlaubt."

Dazu passend: "Wirft man einen Blick auf den politischen Alltag, ist der Eindruck einer Ochlokratie mitunter zwingend." HP

02.10.2021

13:57 | mmnews: Regierung bereitet Bevölkerung auf totalen Blackout vor

Am heutigen "Katastrophenschutztag" informiert das Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BBK) über die Folgen eines totalen Blackouts. Liveübungen und Ratschläge, falls in Deutschland das Licht ausgeht. Die Ursachen des möglichen Desasters (EEG & Co.) werden nicht erwähnt.

Mehr war auch nicht zu erwarten!? Am Beispiel Hochwasser läßt man die Bevölkerung dann doch eher auf sich selbst gestellt und ins offene Messer laufen... Der Hausverstand wird jetzt gefragt sein!? OF

08:01 | Bild:  Die Merz-Bombe

Er will es nochmal wissen!
Bei der Wahl des neuen Vorsitzenden der Unionsfraktion hatte sich Friedrich Merz (65, CDU) demonstrativ zurückgehalten. Doch wenn es um den CDU-Vorsitz geht, bleibt der Sauerländer im Rennen. Aus dem Merz-Umfeld erfuhr BILD: Bei einer Mitgliederbefragung oder einer Wahl durch die CDU-Basis werde er erneut antreten. Merz’ Strategie: An der CDU-Basis hat er weiterhin sehr viele Fans.

Friedrich zum III. ... macht er aus Söder .. Soda?  
Friedrich Merz ist nicht gerade einer, der die Deutschen aus dem Sessel reißen kann, doch eines hat Merz, eine praktische Erfahrung zum Thema Arbeit, Wirtschaft und Gesellschaft, obwohl er sie bei einer Heuschrecke erworben hat.  Merz hat mit seinen 65 Jahren eines nicht, die Jugend und im Vergleich zu Lindner, Habeck und Bearbock schaut er alt aus, doch es wäre genau der richtige Kontrapunkt in einer Jamaika. Merz hat nur zwei Probleme ... Söder und die alte Merkelmafia ... die müssen weg.  TS

01.10.2021

18:57 | focus: Wenn Lindner Finanzministerium beansprucht, will Habeck Innenminister werden

n den Planspielen zur Verteilung der Ministerien im Zuge der Ampel-Sondierungen gibt es eine erste Überaschung. Für den Fall, dass das Finanzministerium an die FDP ginge und mit dem Vorsitzenden der Liberalen, Christian Lindner besetzt würde, könnte Grünen-Chef Robert Habeck das Innenministerium beanspruchen. Der Grünen-Chef beschäftige sich intensiv mit dem Gedanken, heißt es nach Informationen der taz von verschiedenen Stellen in der Partei.

Dazu passend: Geolitico: Die neue Ära der Demokratie in Deutschland

So etwas gab es in Deutschland noch nie. Zwei Kleinparteien machen unter sich aus, wer künftig von ihren Gnaden Kanzler sein darf. Ab diesem Wochenende loten FDP und Grüne Gemeinsamkeiten aus und stecken das Feld für eine mögliche Koalitionsregierung ab. Fest steht dabei nur eines: An den Liberalen und den Grünen kommt keiner vorbei.

Lindner Finanz könnte man noch gelten lassen, aber Habeck als Innenminister... da lachen ja die Hühner! Völlig unverständlich, dass man sich ob der offensichtlichen Pannen, Malversationen und Rücktritte (Wahlleiterin in Berlin) nicht zu einem Veto durchringen kann und diese Wahl wiederholt!? Anfang 70er und den 90ern gab es bei "kleineren" Verfehlungen - bsp. Spionageaffären, Schmidt Natobudget etc. - Anklagen und Rücktritte und nachdem, was da am Wahltag alles passiert ist, sagt keiner einen Mucks!? Das gibt's doch nicht!? Das hat mit einer Demokratie aber schon überhaupt nichts mehr zu tun. OF

19:19 | Monaco
Berlin, Berlin und immer wieder Berlin....gefühlt eine Stadt in der gar nichts klappt.....wäre ich in Berlin und müsste unter Gewaltandrohung einen McDonalds aufsuchen, einen BigMac bestellen, ich bin überzeugt, in der Schachtel läge ein Schraubenzieher(dreher) drin.......

Leider nicht nur Berlin, die Pannen zogen sich doch durch wie ein roter Faden... Interessiert aber offensichtlich niemanden!? OF

16:07 | sna: „Laschet war wie Blei“ – Ostdeutscher CDU-Politiker zu Wahlniederlage der Union

Der Kanzlerkandidat der Union, Armin Laschet, „lag wie Blei auf unserem Wahlkampf“. Das kritisiert Carsten Körber, Chef der sächsischen Landesgruppe der CDU im Bundestag. Die Union müsse diese Niederlage „in Demut“ anerkennen und schonungslos aufarbeiten, sagte er gegenüber Medien. Die Strategie seiner Partei „gegen Rechts“ sei gescheitert.

Die Kleine Rebellin
Entsteht hier ein Hoffnungsschimmer, dass die verfemten Außenseiter integriert werden können oder führt die Kritik zu weiterer Spaltung? Die Quittung für den Kampf gegen rechts hat die CDU im Osten bekommen.

08:38 | Leser-Kommentar zum Dipl.Ing von gestern (19:16)

Lieber Dipl.Ing., in diese Häme möchte ich nun doch reingrätschen:
Das «Amt» des Landeswahlleiters ist ein Ehrenamt ohne zusätzliche Bezahlung, wird von führenden Beamten ausgeübt, welche für diese Tätigkeit vorübergehend freigestellt werden.
Daß Die Berliner Landeswahlleiterin für das Chaos, welches auf verschiedenen Bezirksebenen angerichtet worden war, die persönliche Verantwortung übernimmt — obwohl gerade sie bereits im August via Rundschreiben auf die Gefahr falscher Zettel aufmerksam gemacht und um deren rechtzeitige Kontrolle gebeten hatte - ehrt sie.
Was die Person von Petra Michaelis angeht kann ich versichern, daß sie in keinen Parteischoß fällt, ganz sicher nicht irgendwo Bürgermeisterin wird, sondern eine hochintelligente, absolut integere unbestechliche Beamtin ist. Sie sieht vielmehr ihrer baldigen wohlverdienten Pensionierung entgegen. Woher ich das weiß? Sie war meine Klassenkameradin bis zum Abitur, wir stehen in regelmäßigem Kontakt. Schönen Tag!

09:57 | Leser-Kommentar zum Kommentar darüber
ich finde es sehr loyal von Ihnen, Ihre Bekannte zu verteidigen -dies nur vorweg.
Allerdings empfinde ich persönlich es nicht als ausreichend, daß man im August nur ein Rundschreiben verfasst, wenn man als Wahlleiterin einen so gravierenden Mißstand entdeckt, wie den, der entdeckt wurde. Da hätte ich mir- grade weil ich die Berliner Verwaltung auch kenne und das Phlegma dort, so wie Ihre Beaknnte, die dort tätig ist, es auch kennen muss- schon erwartet, dass man dem nachgeht und kontrolliert, ob der Mißstand auch behoben wurde. Grade weil die Frau ja in der Verwaltung tätig ist, muss sie wissen, wie schwerfällig dort gearbeitet wird. Für mich gehört das zu den Aufgaben jedweden Leiters, jeglicher Organisation dazu, sich zu kümmern und sicherzustellen, dass alles richtig funktioniert. So hab ich es im Berufsleben immer gehalten und sicherlich werden Sie in Ihrer Praxis es auch nicht anders machen, als Ihre Mitarbeiter nicht nur darauf hinzuweisen, dass etwas nicht in Ordnung ist, sondern dem auch nachgehen, ob es wirklich korrigiert wurde. ... und das wurde es in Berlin eben nicht und deshalb finde ich es folgerichtig, dass Frau Michaelis ihr Amt niederlegt. Laut ihrer Vita bekleidet sie das Amt seit 2010 und es war somit ja nicht die erste Wahl, für die sie zuständig war und solch eine Blamage, solch ein Unvermögen eine Wahl zu organisieren, ist in Deutschland bislang nicht bekannt geworden. Ehrenamt hin oder her- wenn man als Spitzenbeamter freigestellt wird, läuft der Sold doch weiter, die Tätigkeit wird also schon recht anständig bezahlt- wenn ich das richtig verstanden habe. Die Integrität Ihrer Bekannten zweifle ich in keinster Weise an, aber wie die Wahl gelaufen ist, ist und bleibt eine Schande für das ganze Land.

18:27 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 09:57
100 % d´accord! Es ging mir auch nur um die Häme. In der Sache bin ich, wenn es so war, bei Ihnen.