07.05.2021

12:28 | jf: Moslems machen gegen Gesetz zu Erscheinungsbild von Beamten mobil

Einzelne Moslems und Verbände haben den Bundesrat dazu aufgerufen, das geplante Gesetz zum „Erscheinungsbild von Beamtinnen und Beamten“ zu kippen. Mit den neuen Regelungen könnte moslemischen Frauen im Staatsdienst untersagt werden, ein Kopftuch zu tragen, kritisierte der „Koordinationsrat der Muslime“ am Mittwoch in Köln. Das Gesetz schränke das Grundrecht auf Religionsausübung ein.

Es findet keine Islamisierung statt, haben sie gesagt. AÖ

14:23 | Die Kleine Rebellin 
Hier wird laut geschrien Verstoß gegen Grundrechte? Was ist denn das, die werden doch de facto nicht mehr angewandt, ausgehebelt durch Gesetze und Verordnungen. Aber wetten dass es hier für die Moslems eine Ausnahme geben wird.

06.05.2021

12:30 | jf: Sind Zuwanderer wirklich so relevant in der Start-up-Szene?

Laut dem Deutschen Start-up-Monitor hat jeder fünfte Firmengründer (20,3 Prozent) mittlerweile einen Migrationshintergrund. Diese Meldung machte in der deutschen Medienlandschaft schnell die Runde. Kaum ein Bericht kam ohne die Erwähnung Uğur Şahins und Özlem Türecis aus, die das Unternehmen Biontech gegründet hatten, das derzeit durch seinen Corona-Impfstoff in aller Munde ist.

Wie immer gilt: Traue keiner Statistik, der Du nicht selber auf den Zahn gefühlt hast. AÖ

09:15 | uncut: Der wahre Wahnsinn in der Schweiz! Renitente Nordafrikaner in Asylzentren

Ich hab's zwar schon öfters auf b.com geschrieben, aber einmal geht's noch:
Ich habe 8 Jahre lang in der Schweiz gelebt mit Ausländer!!!-Ausweis! Niemals hätt' ich nur im Entferntesten angenommen, dass die Schweizer Behörden - ähnlich den verblödeten EUropäern - sich derart auf der Nase rumtanzen lassen! TB

16:53 | Die Kleine Rebellin
Meine Tochter hatte sich nach ihrer Promotion vor etwa 30 Jahren in Zürich zur Teilnahme an einem Spezialsemester an der Uni beworben. Bedingung für die Genehmigung war ein Abstammungsnachweis bis ins dritte Glied, damit sie für diese Zeit in der Schweiz wohnen durfte. Das fand ich damals ziemlich extrem. Wie man in der Schweiz mit ihrem Nationalstolz und Wahrung ihrer Werte so in das andere Extrem fallen konnte, ist mir unbegreiflich.

05.05.2021

17:27 | jouwatch: Bereichernde Vielfalt: Jung-Muslime klauen Lämmer fürs Zuckerfest

Viehraub mutmaßlich im Namen der Religion des Friedens, die ein fester Bestandteil Deutschlands ist? Immer öfter klagen deutsche Schäfer über den Diebstahl von Schafen und Weidelämmern, meistens nachts und aus der Herde – und ganz gewiss ist es kein Zufall, dass sich gerade jetzt, da sich der Fastenmonat Ramadan seinem Ende zuneigt und überall in der muslimischen Gemeinschaft schon Vorkehrungen fürs Fest Eid al-Fitr, das mohammedanische Zuckerfest, getroffen werden, derartige Fälle wieder häufen…

Früher waren es Wolf und Bär, jetzt die jungen Neubürger! Was würde man in ihrer Heimat mit Dieben machen? Die rechte Hand abhacken!? Hier wird es wohl nur als kleiner Bubenstreich beahndet... OF

18:20 | Monaco
so schaut er auf, mit großen Augen und bewundert seinen Meister.....der kleine Eierdieb´.....

14:52 | SPON:  Kein Essen für Akademiker

Geschlecht und Bildung entscheiden ab sofort über Essensrationen: In Ruanda erhalten nicht mehr alle Menschen in Flüchtlingslagern Geld für Lebensmittel. Das Modell soll künftig weltweit angewandt werden. Kagabo* hat Angst, dass sein Uniabschluss ihn das Essen kostet. Auslöser ist ein Zettel, den er und die anderen Geflüchteten im Mahama Refugee Camp in Ruanda kürzlich in die Hand gedrückt bekamen. Es werde sich bei der Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner einiges ändern, ist darauf zu lesen.

... in Deutschland würden sich die Kosten verdoppeln, nicht wegen dem Geschlecht wohlgemerkt. TS

16:41 | Die Leseratte
Erster Gedanke: Pol Pot hat auch die Akademiker und Intelligenten versucht auszurotten, der wollte nur noch dumme Bauern.
Zweiter Gedanke: Das ist ein Versuch, neue Flüchtlingsströme nach Europa auszulösen. Hat ja schon mal funktioniert, 2015 in den Lagern im Nahen Osten.
Dritter Gedanke: Das World Food Programme hat Geldnot und kann die "Flüchtlinge" nicht mehr ernähren, Pharmafirmen bekommen Milliarden geschenkt, einfach so, nicht rückzahlbar. Finde den Fehler!
Vierter Gedanke: Sagt nicht ausgerechnet die UN, alle Menschen sind gleich? Darf man sie dann in Kategorien einteilen, wenn es um die Existenz geht?
Letzter Gedanke: Klaus Schwab will, dass niemand mehr etwas besitzen und auch nicht mehr für sich selbst sorgen darf, sondern dass der "Staat" für ihn sorgt. Und DAS denken wir jetzt mal zu Ende ...

04.05.2021

18:31 | zeit: Gericht stärkt Flüchtlingsrechte in Deutschland

Sind Geflüchtete in einem EU-Land anerkannt, werden dort aber unmenschlich behandelt, können sie in Deutschland Leistungen erhalten. Das entschied ein Sozialgericht.

Kommentar des Einsenders
ALLE rein, WIR HABEN PLATZ! Gericht stärkt Flüchtlingsrechte in Deutschland- Dann wissen die anderen EU-Länder ja jetzt, was sie zu tun haben, um Flüchtlinge "Umverteilung" zu können.

19:33 | Die Leseratte
Die Gerichte setzen bereits das Wahlprogramm der Grüninnen um! Läuft! Griechenland wird sofort seine Lager auf den Inseln leeren, indem es sämtlichen Asylanträgen stattgibt, die Leutchen in den nächsten Flieger nach Germoney setzt und ihnen nachwinkt. Hier werden dann umgehend ganz viele tolle Wohnungen für sie bereitgestellt werden, damit die Herrschaften (das ist absichtlich nicht gegendert, denn zu 99 % korrekt) standesgemäß untergebracht sind.
Dabei helfen wird der geplante deutschlandweite Mietendeckel, die Beschänkung von Mieterhöhungen auf wenige Prozent bis zur Höhe des Mietspiegel, der dann 20 Jahre zurückreichen soll, die vorgeschriebende energetische Sanierung bei Eigentümerwechsel, die Vorschrift von Solardächern, das Verbot von sonstigen Sanierungen, der Gentrifizierung usw. Da werden die Neubauten nur so aus dem Boden sprießen - schade dass es kein Baumaterial gibt, aber den Grüninnen wird dafür schon was einfallen: Wir könnten ja vielleicht Lehmbauten errichten?

Guter Lehm wird für die Ziegelproduktion gebraucht und den werden sich die Brennereien von den GrünInnen*Außen nicht wegnehmen lassen! Problem: Auch die Ziegel verteuern sich und werden den Bau ordentlich ins Schwitzen bringen... Und Betonbuden sind ökologisch bedenklich, teuer... heißt auch der Neubau kommt bereits stark unter Druck. OF

20:03 | Der Bondaffe
...kann ein Sozialgericht entscheiden.. Kommt ruhig rein in dieses Land. Es ist genügend Impfstoff übrig.
Schließlich hat jeder Flüchtling das Recht auf den Impfstoff. Und dann hat sich das Flüchtlingsproblem in ein paar Jahren von selbst erledigt.

04.05.2021

17:32 | sna: Hürden abbauen: Sachverständigenrat plädiert für mehr Einbürgerungen in Deutschland

Der Sachverständigenrat für Integration und Migration (SVR) hat Bund und Ländern empfohlen, die praktischen Hürden für die Einbürgerung zu senken.
Die Einbürgerungsverfahren sollten bundesweit einheitlich und nutzerfreundlich gestaltet werden, schlägt das Beratergremium in seinem am Dienstag veröffentlichten Jahresgutachten vor. Im europäischen Vergleich sei der Anteil von Ausländern, die sich einbürgern ließen, in Deutschland relativ niedrig, was einen Mangel an politischer Beteiligung von Menschen mit Migrationsgeschichte zur Folge habe. Nur in Dänemark, Österreich, der Slowakei und Litauen würden noch weniger Menschen durch Einbürgerung zu Staatsbürgern.

Seit wann gibt es in Deutschland noch Hürden? Seit 2015 sind in unseren Breiten so gut wie alle Regeln aufgehoben, die Scheunentore und Gateways sperrangelweit offen... Die Frage die sich stellt ist, vielleicht verzichten mittlerweile die Herrschaften gern und gut auf eine deutsche Staatsbürgerschaft; verwundern würde es nicht!? OF

03.05.2021

17:09 | ET: "Ghetto-Gesetz" - Dänemarks rote Regierung: Mit Durchmischung und Zwangsumsiedlung zur Integration

Die Verschärfung des bestehenden „Ghetto-Gesetzes“ soll Parallelgesellschaften bekämpfen. Um eine einheitlichere Bevölkerungsstruktur zu erreichen, sollen auch Zwangsumsiedlungen realisiert werden. Die angekündigt harte Migrationspolitik der Sozialdemokraten brachte 2019 die entscheidenden Stimmen zu ihrer Wahl an die Macht.

Es ist was faul im Staate Dänemark!? Alte Phantasien der roten Vorgängerteufel (DAP, Nazis, Kommunisten, Sozialisten etc) im neuen Gewand 2021...!? Und nach wie vor bringen solche kruden Ideen Wahlerfolge!? Einfach zum Haareraufen. OF

30.04.2021

19:21 | jouwatch: Rufen Imame in deutschen Moscheen jetzt zum Impf-Dschihad auf?

Seitdem das Tabu gebrochen ist, über den maßgeblichen Anteil migrantischer Parallelgesellschaften am Infektionsgeschehen und insbesondere an den Covid-Intensivbelegungen in deutschen Kliniken kein Wort verlieren zu dürfen, grübelt das Corona-Regime fieberhaft, wie man die entsprechenden Bevölkerungsteile ansprechen und zu mehr Regeltreue animieren könnte. Dazu zählt natürlich auch die Steigerung der vor allem unter Muslimen sehr gering ausgeprägten Impfwilligkeit.

Wenn die Bedeutung von "halal" u.a. Zuverlässig ist, dann haben die Herrschaften durchaus recht, sich gegen dieses Dreckszeugs zu stellen!? Käme dann noch der grüne Pass dazu, können wir uns anschauen, was sich dann dort wohl abspielen wird!? Statt in die Moschee auf die Straße wär gescheiter, betrifft ja schließlich alle!? OF

28.04.2021

18:34 | FAZ: „Ein Paradies für Hemmungslose“

Die zentrale Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen gilt als Brennpunkt der Kriminalität. Ein Flüchtlingshelfer berichtet von seinen Erfahrungen und fordert Unterstützung für Unterkünfte.

Die Leseratte
Unsere naiven Gutmenschen haben nicht nur vergessen, Wohnungen für alle die Neubürger zu bauen, sie konnten sich auch nicht vorstellen, dass wir - wenn Abschiebungen nicht erfolgen dürfen - mehrere neue Gefängnisse bauen müssen für diese Menschen, die oft aus Verhältnissen kommen die mit unserem Land unvereinbar sind und die auch nicht resozialisierbar sind. Man könnte zumindest mit Tunesien und Marokko beginnen, indem man den Tourismus dorthin verhindert und keine Visa mehr für Tunesier ausstellt. Auch keinerlei Entwicklungshilfe oder sonstige Zahlungen mehr, am besten EU-weit koordiniert, denn Frankreich, Belgien und die Niederlande haben dieselben Probleme mit genau dieser Klientel. Zudem grundsätzlich Asylanträge aus diesen Ländern ablehnen.

17:37 | FO: "Sofort Empörungswelle": Boris Palmer über "Tabuthema" Corona bei Migranten

Ist es ein Tabuthema, dass Migranten mit Corona häufiger Intensivbetten benötigen? Darüber wurde am Dienstagabend bei Markus Lanz diskutiert. Der Tübinger Bürgermeister Boris Palmer meinte, dass er bei solchen Themen stets Rassismus-Vorwürfe fürchtet.
Angestoßen wurde die Debatte unter anderem durch eine Aussage von Jens Spahn am Montag. Laut BILD-Informationen sagte der Gesundheitsminister bei einer CDU-Präsidiumsschalte „Es sei eine große Herausforderung, bei Migranten für die Impfung zu werben.“ Markus Lanz berichtete von einem Telefonat mit Karl Lauterbach über das Thema:

Das wahre Problem der heutigen Politik, Medien und Gesellschaft: Tabus, Intransparenz und Politiker die sich fürchten, etwas "falsches" zu sagen! Macht endlich euer Maul auf wenn es ein Problem gibt, sprecht es an, dann gibt es nämlich auch Lösungen! So ist es wieder nur Spaltung und Hetze! OF

17:54 | Leser-Kommentar
Werben ? Läuft das unter der Show "Persil" ? "Da weiss man, was man hat"
"Mit diesem Werbeslogan warb Henkel ab 1975 für das Waschmittel Persil. Doch was wenige wissen, der Werbeslogan stammte eigentlich von Volkswagen. Denn bereits ab 1969 bewarb der Autobauer Volkswagen mit dem gleichen Slogan seinen Dauerläufer VW Käfer."

Mit Persil müssen wir ein wenig vorsichtig sein, da gab es schon mal einen, der sich damit ordentlich in die Nessln gesetzt hat..!? Doch ja, das scheint eben der perfide Plan zu sein, wozu man die Neuzuwanderer (ohne Deutschkenntnisse etc) gebraucht!? Billiges Kollateral, dass für deren Zwecke leicht missbrauchbar ist! Schändlich. OF

18:31 | Die Leseratte
Passend zum Palmer: Das Nichtansprechen der Problematik kostet Menschenleben! Diese Menschen sollten auch bevorzugt geimpft werden, dann braucht der Rest der Republik das wahrscheinlich gar nicht mehr und diejenigen, die hier noch hackeln, könnten ihr gesundes Immunsystem behalten. Auch in Norwegen und Dänemark hat man bereits gemerkt, dass die Migranten die Pandemie treiben. Aus Norwegen verlautbart, dass der Anteil der Pakistaner 9 x höher ist als der der Einheimischen, bei den Somalis sind es 8 x mehr. http://www.pi-news.net/2021/04/spahn-impfwerbung-bei-migranten-grosse-herausforderung/ 

14:15 | Focus: Zahl der Muslime in Deutschland ist deutlich gewachsen

Die Zahl der Muslime in Deutschland ist in den vergangenen Jahren gestiegen. Mittlerweile leben zwischen 5,3 und 5,6 Millionen Menschen muslimischen Glaubens in Deutschland, das entspricht einem Anteil von 6,4 bis 6,7 Prozent an der Gesamtbevölkerung.

Gestern hatten wir den Bericht aus Frankreich, die Generäle warnen dort vor einem Bürgerkrieg, durch die Zuwanderung und vor allem durch die "Abschiebung der Parallelgesellschaft" in die Außenbezirke. Hier wird in den einschlägigen Medien immer von eine 10% Anteil innerhalb der Bevölkerung gesprochen .... doch wie wir aus leidvoller Erfahrung feststellen können, sind schon 5% genug ... und es ist auch die Frage ob es in Deutschland zu einem Brief der Generäle kommen wird .... oder ob dieser Zustand einfach hingenommen wird?  TS

27.04.2021

14:15 | zdf:  Die Schwarze Axt - Nigerias Mafia in Deutschland

Die nigerianische Mafia hat sich mittlerweile auch in Deutschland festgesetzt. Sie schleusen junge Frauen in Flüchtlingsbooten nach Europa und zwingen sie, dort als Prostituierte ihre Schulden abzuarbeiten. 

Dipl.Ing.
Danke, danke, liebste Kanzlerette, dass du diese „Schutzsuchenden“ zu zig-tausenden hereingelassen hast!

... Baerbock versteht darunter eine "einladende Zuwanderungspolitik" ... TS

16:22 | Leser-Kommentar
Nunja werter Dipl.Ing., es gibt ja nicht nur "schwarze Äxte", was uns dem amerikanischen Lebensgefühl, wieder etwas näher bringt. American way of life, darf man sich da verwehren ?

12:08 | jf: Grünen-Politiker kritisieren Dänemark und heißen Flüchtlinge willkommen

Mehrere grüne EU-Parlamentsabgeordnete haben die dänische Regierungschefin Mette Frederiksen (Sozialdemokraten) zu einer Umkehr ihrer Asylpolitik aufgerufen. Die Unterzeichner eines offenen Briefs fordern Frederiksen „dringend auf, den derzeit eingeschlagenen Weg zu überdenken und Ihre derzeitige Asyl- und Migrationspolitik um 180 Grad zu ändern“.

Irgendwie ein höchst passender Beleg für den verlinkten NZZ-Artikel von gestern. Grün und Grün gesellt sich halt gern. AÖ

26.04.2021

12:44 | nzz: «Die Linken sind nützliche Idioten»: Islamkennerin kritisiert falsche Toleranz gegenüber Radikalen

Unterwandern Islamisten unsere Gesellschaft? Und wie lassen sie sich stoppen? Die Islamkennerin Saïda Keller-Messahli spricht in «NZZ Standpunkte» über Drohungen, die Indoktrinierung von Schulkindern und eine Politik, die sich zum Gehilfen macht.

Die Vergötzung des Anderen macht schlicht und einfach blind für dessen dunkle Seiten. Dafür ist man bei der eigenen Geschichte nur mehr auf die dunklen Seite fokussiert, damit sich auch der kleinste Kleingeist noch erhaben und groß dünken kann. AÖ

25.04.2021

19:03 | ET: „Verheerend“ für Deutschland: Migrations- und Sozialpolitik der Grünen

Die Migrationspolitik, die die Grünen in ihrem Wahlprogramm vorschlagen, wird unzählige ungelernte Arbeitskräfte nach Deutschland holen. Der Kollaps des Sozialsystems ist nur eine Frage der Zeit, warnt Dorothea Siems in der "Welt".

Leser-Kommentar
Das wäre der Dolchstoss für D. Der Zusammenbruch des Sozialsystems, der Gesellschaft durch Überfremdung und horrenden Steuererhebungen mit anschließenden Unruhen, Plünderungen und Bürgerkrieg ist dann die Folge.

Alles nette Vorschläge, doch weder die Altparteien noch letztlich die GrünInnen'Außen können die zentrale Frage beantworten: Wer soll das bezahlen? Das Gelddrucken wird bald vorbei sein. OF

19:27 | Die Leseratte
Wenn die Regierung es in der nächsten Woche nicht noch hinkriegt, die Aussetzung der Insolvenzpflicht erneut bis zur Wahl zu verlängern, schlägt das bis zum Sommer voll durch, d.h. die Arbeitslosenzahlen werden so steigen, dass sich für viele der Sommerurlaub ohnehin erledigt, geimpft oder nicht. Da könnte die Stimmung zu so manchem linksgrünen Traum kippen. Wie war das noch: Wenn diejenigen, die den Kuchen verteilen (die Grüninnen) denjenigen, die ihn backen (die Letzten, die noch Arbeit haben) zu wenig übrig lassen ...

Eigentlich kann die Regierung sich freuen, dass das Wetter in Deutschland immer noch so kalt und wenig frühlingshaft ist! Sobald es wärmer wird wollen die Leute raus, der Aktionsradius steigt und das ganze Narrativ fällt genauso in sich zusammen wie die Corona-Zahlen fallen werden. Nicht umsonst kündigt Söder jetzt an, nicht erst im September wie Merkel, nicht erst im Juni wie Spahn sondern schon im Mai die Impfung für alle freizugeben. Weil die Alten im Sommer nämlich durchgeimpft sind und die Jüngeren dann drauf pfeifen werden. Ausgerechnet wenn endlich all die schon lange bezahlten Lieferungen ankommen sollen (mit Verfalldatum!). Einigen läuft in jeder Hinsicht die Zeit davon, für die findet die Wahl einfach zu spät statt, viele Menschen könnten bis dahin am eigenen Leibe merken, was geplant ist. Nur Merkel freut sich vermutlich noch über die verbleibende Zeit - und denkt dann an die Sintflut.

Sobald die linksgrünen Träumer selbst in der Reihe vorm Arbeitsamt stehen, wird wohl dem einen oder der anderen auch mal ein Licht aufgehen!? OF

19:32 | Leser-Kommentar zu grün 19:03
Lieber Oberförster, stimmt schon, irgendwann geht das System zu Ende, irgendwann.
Aber bis es soweit ist, geht es um die MIETEN. Und zwar nicht aus Sicht der Mieter, sondern aus Sicht der Immobilienbesitzer: Viele neue Einwanderer und deren Angehörige brauchen Wohnraum!
Biodeutsche sind am Ende und können ihre Mieten kaum noch oder nicht mehr bedienen. Und hier kommen die "Neubürger" ins Spiel: Diese übernehmen die Wohnungen und die Miete wird nun vom Staat an den Besitzer überwiesen, perfide oder?! So hält man den Mietmarkt und Mietspiegel "oben" und verhindert ein Übergreifen der Armut von den Mietern auf die Immo-Besitzer! Und der Immobilienmarkt kann weiter boomen. Denken Sie mal in Ruhe darüber nach, ich sag´ Ihnen da fallen Ihnen Sachen ein...

Da ist was dran, werter Leser, doch ist es nicht egal, von wem der Vermieter welches Geld erhält!? Ob es staatliches Arbeitslosengeld vom Bio oder Unterstützungsleistung für den Neo ist, macht im Grunde wenig Unterschied; und mit dem Neubau wird es in Bälde wohl auch nimmer so boomen, die Finanzierungen werden marktbedingt immer schwieriger... Aber mal schauen wie's kommt!? OF

19:59 | Leser-Kommentar zu 19:32
Ich Wette dass es dann auch für Immobesitzer eng wird. Ausser der Zwangshypothek und Mietendeckel kommt dann auch die Kühnertsche Enteignung oder eine Zwangszuweisung von Flüchtlingsfamilien in leerstehende Wohnungen oder Häusern mit umgerechnet auf die Einzelperson zu viel Wohnraum bzw. eine Zwangsabgabe für den überschüssigen Wohnraum zum Bau von Sozialwohnungen.

08:36 | Welt:  Deutschland bietet Griechenland Übernahme von Flüchtlingskosten an

Die Bundesrepublik will Asylbewerber, die in Griechenland anerkannt wurden, aber später nach Deutschland weiterreisten, wieder zurückschicken können. Hierfür wurde der griechischen Regierung angeboten, die Unterbringung vor Ort zu finanzieren. Die Bundesregierung bietet Griechenland die Übernahme von Flüchtlingskosten an. Ziel ist es, Asylbewerber, die sich in Deutschland aufhalten, aber in Griechenland anerkannt sind, wieder dorthin zurückzubringen.

"Reise nach Jerusalem" wer kennt nicht dieses Spiel ..... und jetzt sitzen sie in Deutschland.  TS

24.04.2021

11:22 | sna: Sechs Millionen Migranten in Ägypten“: al-Sisi hofft auf europäische Unterstützung

Ägypten verhindert laut Staatspräsident Abdel Fattah al-Sisi seit Jahren, dass Migranten illegal nach Europa kommen. Europa seinerseits könnte sich an einer Regulierung legaler Migration beteiligen und dem arabischen Land helfen, Industrien aufzubauen und wirtschaftliche Perspektiven für junge Menschen zu schaffen.

Eine unglaubliche Herausforderung - auch wenn man davon ausgehen kann, dass Ägypten die erste "Einwanderung-Zivilisation" der Menschheitsgeschichte war! TB

23.04.2021

12:44 | exxpress.at: Deutschland verlängert Grenzkontrollen zu Österreich bis November

Der deutsche Innenminister Horst Seehofer hat die Grenzkontrollen zu Österreich wegen der Migrationslage um weitere sechs Monate bis November verlängert. Die Situation an der deutsch-österreichischen Grenze sei “unverändert bedenklich”, schrieb Seehofer nach AFP-Informationen vom Donnerstag in einem Brief an die EU-Kommission. Er verwies dabei auf ein weiter hohes Maß an sogenannter Sekundärmigration von Flüchtlingen, die über andere EU-Staaten nach Europa einreisen.

Ich bin ja für Grenzkontrollen, aber dass Deutschland jetzt jene Goldstücke nicht aufnehmen will, deren Kommen von führenden Vertretern fortwährend begrüßt wird, ist an Heuchelei nicht überbieten. AÖ

16:04 | Leser-Kommentar zum grünen Kommentar von AÖ
weil wir Wahlen haben, da ist die Heuchelei besonders groß!!!!!! Seehofer ist darin Experte!

21.04.2021

19:48 | Leser-Kommentar zu gestern 1650 .... Grillfest

Alles Lüge. Das Problem war eigentlich nur, dass A. Merkel nicht eingeladen war! Ich meine wer lässt sich schon eine Grillparty entgehen? Wäre ich auch sauer. 
Ach übrigens – für meine anstehende Grillparty ist sie übrigens eingeladen. Ehrlich. Ich meine Grillgut ist so teuer…
Und wenn ich Dr. Hannibal Lecter glauben schenken darf – ist das fast wie Hähnchen. Nur eben fast.

 

19:18 | N:  Gov. Ducey Declares State of Emergency, Orders National Guard to Border

Arizona Gov. Doug Ducey hat einen Notstand an der Südwestgrenze des Staates erklärt und hat bestellt 250 Nationalgardisten in die Region, um die lokale Strafverfolgung zu unterstützen, The Hill berichtet.
"Die U.S. Border Patrol ist überwältigt. Lokale Strafverfolgungsbehörden und Bürgermeister rufen um Hilfe," Ducey sagte Dienstag in einer aufgezeichneten Erklärung. "Die Bürger und unsere Grenzgemeinden sind um ihre Sicherheit besorgt, und gemeinnützige Organisationen, die die Scherben einer verfehlten Bundespolitik aufsammeln müssen, sind überfordert."

... und die Beauftrage von Biden ... hat sich noch kein einzige Mal zu diesem Problem geäußert und mutiert zu Kamilen-Tee .... TS

20.04.2021

16:50 | bild: Polizei stoppt Grillfest mit 70 Leuten

Die Polizei hat am Sonntag um 14.30 Uhr in Gelsenkirchen eine illegale Feier aufgelöst. „Rund 70 Personen standen eng beieinander und feierten, ohne einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen“, sagt Polizeisprecherin Merle Mokwa (31). Nach BILD-Informationen haben die Party-Gäste einen rumänischen Migrationshintergrund.

Der Ketzer
Da fehlt es an Kommunikation zwischen bestimmten Bürgern und den Gesundheitsämtern. Kein Wunder liegen bestimmte Ethnien besonders oft in den Intensivstationen mit Corona. Zusätzlich meiden sie religionsbedingt das Sonnenlicht mit Hilfe der Kopftücher. Das gilt auch für die Männer, die ebenfalls wegen der Scharia kurze Hosen verurteilen. Fett- und fleischreiche Kost und dazu noch gegrillt… alles andere als gesund, auch viel Zucker… willkommen in der Gemeinde der Diabetesanwärter. Frauen mit Diabetes, die fett sind, sich wenig bewegen, denen das Grundglück der Heimat fehlt im fremden Land, kaum draußen sind und wenn, dann mit langen Kleidern und Kopftuch. Deren Anteil an der Intensivbettenbelegung in unseren Kliniken ist also sehr leicht erklärbar.

18:07 | Der Bondaffe
Übrigens ist es am heutigen Tag sehr gefährlich irgendeine Feier zu veranstalten. Man könnte den Feiernden sofort einen "Rechten Hintergrund" unterstellen. https://de.wikipedia.org/wiki/Adolf_Hitler In Österreich kennt man da keinen Spaß was Geburtstagsessen angeht. https://www.berliner-zeitung.de/news/hitlers-lieblingsspeise-polizist-fuer-foto-von-eiernockerln-verurteilt-li.153241 "Laut Anklage hatte der Mann das Foto im Vorjahr an Hitlers Geburtstag am 20. April gepostet – versehen mit der Bildunterschrift „Mittagessen heute! Eiernockerl mit grünem Salat!“"

18:15 | Leser-Kommentar zum Kommentar vom Ketzer
Werter Ketzer, ich halte Ihre Aussage für gewagt. Denn um das zu belegen, müsste es zumindest Indiz geben, das diese Gruppe auch bei normaler Grippe aussergewöhnlich wäre. Auch bei anderen Krankheiten, müssten diese dann im statistischen Vergleich merkbar aus dem Durchschnitt fallen, wie man es eben besieht. Zudem kann ich als Bürger, nicht abschätzen ob das stimmt. Es sind Zahlen welche ich nicht nachprüfen kann, so bleibt nur das glauben.
Doch mal ehrlich gefragt, was kann man heute noch glauben ? Man kann bei diesen Sachen eigentlich nur noch von Wahrscheinlichkeiten sprechen.
Da man es nur schwerlich mit dem Aussen abgleichen kann .Zum Beispiel eine Pandemie kann mit dem Aussen abgleichen. Man sieht es daran, Bestatter sind ausgebucht, bei Verbrennung gibt es massive Wartezeiten. Kränkenhäuser sind voll. Fast jeder kennt Menschen die schwer krank sind oder verstorben. Die Versorgungslage wird angespannt weil viele Funktionsträger ausfallen usw. Ich bin sowas von...
Die halten sich angeblich nicht an die staatlichen Vorgaben und deshalb sind sie an Corona schuld. Mann, werter Ketzer, bitte nachdenken, stabeln sich in Texas o.ä. denn schon die Leichen in Straßen, und was machen die gerade ? Das was ihnen in Deutschland verboten wäre, das was Ihre herausgeriffene Gruppe gerade macht. Meine Vater sagte immer, wenn Ihn was wirklich auf den Senkel ging. HimmelArsch und Wolkenbruch.

18:21 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 18:07
Heute, wie jedes Jahr, ist auch four-twenty .. also immer schön locker bleiben. :)

12:08 | exxpress.at: Schockierendes Video: Tschetschenen gegen Kurden: Krieg der Jugendbanden mitten in Europa

Tschetschenen und Kurden liefern sich in Belgiens Straßen einen bewaffneten Konflikt. Videos in sozialen Medien zeigen nun das Chaos in den Städten Lüttich und Verviers.

Und Annalena Baerbock will eine "einladendende Einwanderungspolitik" umsetzen. Bei einem Wahlsieg der GrünInnen*Außen sollte Österreich die Grenzen zu Deutschland scharf kontrollieren. Der grüne "Segen" darf nicht noch stärker nach Österreich herüberschwappen. AÖ

16:07 | Leser-Kommentar
Da müsste doch dem Herrn Van der Bellen das Herz aufgehen?

18.04.2021

19:38 | RT: Über 18.000 minderjährige Flüchtlinge in Europa spurlos verschwunden

Mindestens 18.292 geflüchtete Kinder und Jugendliche sind laut einer Studie zwischen 2018 und 2020 in Europa spurlos verschwunden. Die Zahlen sind allerdings nur Näherungswerte. Frankreich und Dänemark erheben überhaupt keine Zahlen und auch die Statistiken in Deutschland sind laut BKA lückenhaft.

Riesen Thema, wo noch ordentlich Fragen zu stellen siind! Wobei die Zahl sehr "untertrieben" erscheint, da lt. der schweizer Statistik missingchildren allein 100000 Kinder p.a. in GER als vermißt gemeldet werden...OF

17.04.2021

14:24 | sueddeutsche.de: Dänemark schickt Geflüchtete zurück nach Syrien

Nach Ansicht der Behörden hat sich die Lage im Herkunftsstaat verbessert. Kritiker halten das für "herzlos". Und für eine talentierte Schülerin hat es gravierende Folgen.

Weil die linksliberalen Leitmedien und die "Flüchtlinge Willkommen"-teddybärenwerfenden-Jubler bewusst die Begriffe Flucht, Einwnanderung, Asyl durcheinander geworfen haben und weiter durcheinander werfen, ziemlich sicher mit dem Vorsatz, die Bevölkerung zu verwirren, sind jetzt alle erstaunt, wenn all jene, deren Asylgrund wegfällt, das Land wieder verlassen müssen. AÖ

08:31 | Leser-Kommentar zu Neukölln von gestern

Uhhuhu — ich kann vor Tränen in den Augen fast meine Tasten nicht sehen — so schlimm! Die armen armen Mihigruler in Neukölln — oh weh oh weh!
Was waren die doch arm, als ich grad neulich wieder genau da — in Neukölln — war, all die stiernackigen Goldkettenträger in ihren tiefer-breiter-lauter-Benz und BMWs, ohh, isch hab so Mitleid — escht jetzt, Bro!
Komisch nur, daß aber ausnahmslos alle (!!) Mülleimer-Gucker, Flaschensammler und Obdachlosen rein Biodeutsch sind. Nur die Bettlerinnen an Straßenecken und in den U-Bahnen, die stammen aus der Gruppe der «Reisenden Völker». Aber sonst? Erst hockt man in Horden zusammen in den Kültürü Klubs, Dönerbuden und Spielsalons (sind ja keine Kneipen, haben also auf) und dann bevölkern sie die Intensivstationen — ach — laß mich doch an Land...

Man sollte sich aber schon vor Augen halten, dass man ja hauptsächlich die 16-Zylinder-Autos sieht bzw. die einem auffallen. Hinter jedem "Tiaffglegten" stehen 5-8 Personen, die man nie auf der Strasse sieht und die ein eher trostloses Dasein fristen.
Was jetzt aber nicht heissen soll, dass a Tiaffaglegter Trost spenden würde! TB

11:48 | Monaco
....da Manta-Fahrer wird beerdigt.....die Mutter geht zum Pfarrer, steckt ihm unauffällige an 50er zu....´legens eam bitte 10 cm tiefer´.....

16.04.2021

17:22 | mmnews: Impfteams stoßen in Flüchtlingsunterkünften auf spezielle Probleme

In norddeutschen Unterkünften für Flüchtlinge stößt die Impfkampagne gegen das Coronavirus auf geringe Resonanz. Impfteams, die Einrichtungen in Niedersachsen aufsuchten, berichten von einer Impfbereitschaft von nur etwa 20 Prozent, schreibt der "Spiegel". Auch in Schleswig-Holstein lief die Impfkampagne schleppend an. In Aufnahmestellen kursiert unter anderem das Gerücht, geimpfte Asylbewerber könnten leichter abgeschoben werden. "Wir gehen mit Dolmetschern in die Unterkünfte und versuchen, solchen Falschbehauptungen entgegenzutreten", sagte Wolfgang Kossert vom Landesamt für Zuwanderung und Flüchtlinge in Neumünster.

Das oft zitierte Problem des Zusatzkollaterals kommt zum Tragen!? Das milliardenschwere kmininelle System samt ihren NGOs bringen bezifferbares "Menschenmaterial" ins Land, dass man dann für all seine perfide Schweinereien nutzbar machen kann!? Von der Schleppung, Versorgung bis zum großen Spritzexperiment... Wo der Einheimische aufsteht und sich weigert, sollen diese Menschen herhalten!? Es ist abscheulich, und zurecht wehren sie sich! ps: In US sind bereits Zwangsimpfung an Menschen mit psychischer Behinderung gegen deren Willen zu sehen... So etwas gab es auch schon mal! OF

19:13 | Der Kolumbianer
Was haben Impfteams in Flüchtlingsheimen zu suchen? Dort leben doch grösstenteils junge Menschen?

14:08 | Focus:  Corona und der Migrationshintergrund: In Neukölln zeigt sich wahre Dimension des Problems

Corona trifft vor allem Ärmere. Eine Gruppe, in der Menschen mit Migrationshintergrund bekanntermaßen überproportional vertreten sind. Über das Problem diskutieren möchte jedoch niemand, weder in der Gesellschaft noch in der Politik. Wozu das führt, zeigt sich in Berlin Neukölln.

Jetzt machen sich die jahrelangen Versäumnisse in Deutschland bemerkbar, einerseits die Förderungspolitik ohne Forderungen, die Vernachlässigung im Bildungsbereich, die Duldung von Parallelgesellschaften und die politische Verantwortungslosigkeit von Rot Grün.  TS

15.04.2021

12:22 | welt.de: So gelangen Migranten trotz Pandemie illegal nach Europa

100.000 Menschen haben dieses Jahr einen Asylantrag in der EU gestellt. Die Mehrheit ist illegal nach Europa gekommen – trotz Pandemie arbeiten Schleuserbanden mit Hochdruck. Nun zeigen interne EU-Dokumente: Die Menschenschmuggler werden immer dreister.

Ich hoffe doch sehr, dass diese meist illegalen Migranten zu einer Uhrzeit anlanden, zu der keine Ausgangssperre in Kraft ist. Gut, diese Gesetze scheinen ohnehin nur für die Einheimischen zu gelten. AÖ

13.04.2021

12:48 | sz: Zuflucht für fast 1,9 Millionen

Laut neuen Zahlen leben in Deutschland so viele Flüchtlinge wie seit der Nachkriegszeit nicht mehr, die meisten von ihnen mit anerkanntem Schutzstatus. Im Corona-Jahr 2020 kamen nur wenige neu hinzu.

Liest man sich die Zahlen durch, ist es ernüchternd, wie wenig Bemühungen es von Politik und Bürokratie gibt, dem Asylrecht Wirkung zu verleihen. Man kann sich jetzt schon vorstellen, was passieren wird, sollte nach der Bundestagswahl Grün-Rot-Rot an die Macht kommen. AÖ

16:26 | Das Maiglöckli
in einigen Städten gibt es ja noch relativ große vermietete Altbauwohnungen, die lediglich noch von einer Person bewohnt werden. in de beträgt die statistische Wohnfl. 45 qm/person. Gehörte ich zum verwelkenden Grünzeug, würde ich beim Gewinn der Wahl sofort gegen den Wohnungsmangel vorgehen. Alle, die mehr als die durchschnittliche Wohnfläche belegen, zahlen eine zusätzliche progressiv steigende Abgabe. 10 qm mehr = 20 €/Mon.; 20 qm mehr = 50 €/Mon.; 30 qm mehr = 100 €/Mon. extra. Ruckzuck wäre die Omi oder der Opi raus aus der großen Altbauwohnung und Platz für Neusiedler-Großfamilien. Dasselbe natürlich auch für Eigennutzer! Im Zuge der Verdichtung von Bauland: Bebaute Grundstücke über 300 qm werden besonders besteuert Die Fläche >300 qm muss innerhalb der Legislaturperiode für eine weitere Bebauung genutzt oder verkauft werden oder wird enteignete. Das wird für die eher konservativen (SPD + CDU-Wähler) Betongoldbesitzer noch lustig.

08.04.2021

09:44 | welt: DNA-Analyse entdeckt Europas erste menschliche Siedler

Es war eine gemütliche Zeit für die Neandertaler. Konkurrenz anderer Menschenarten kannten sie über einige Hunderttausende Jahre in der Steinzeit im Europa und in den nördlichen Regionen Asiens nicht. Doch vor mehr als 45.000 Jahren war damit Schluss: Damals wanderten moderne Menschen aus Afrika nach Norden ein, und die Neandertaler verschwanden vor rund 39.000 Jahren für immer.

Und der Chef-Säbelzahntiger in der Sandsteppe, wo heute Berlin liegt, meinte damals gelassen "Wir schaffen das"! TB

10:23 | Leser-Kommentare
(1) Und heute passiert das gleiche wie vor 45.000 Jahren … Heerscharen fallen massenhaft von Afrika/Arabien nach Europa ein … nur sind es dieses Mal keine „modernen“ Menschen … dafür meist Menschen mit IQ <75 …

(2) Manches wird uns ja in Filmen, schon vorab gezeigt, ist also in Battlestar Galactica, ein Körnchen Wahrheit drin, ich mein ja nur, bei so vielen Alienfilmen ?
https://www.youtube.com/watch?v=xKZS3wwAofA&ab_channel=coffeybrad7

04.04.2021

17:56 | Die Leseratte: Beschützte Überfahrt

Sieht so aus, als hätte Griechenland vor kurzem eine Grundsatzentscheidung getroffen, nämlich sein Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen und sich in Sachen Migration nicht länger auf die EU zu verlassen. Die "Flüchtinge", die schon im Lande sind, schleusen sie per Anerkennung und Flugticket aktiv nach Deutschland durch und Neuankömmlinge werden von der griechischen Küstenwache z.T. schon an ihrer Seegrenze abgewiesen und gar nicht erst in griechische Gewässer gelassen - nicht obwohl, sondern WEIL sie von türkischen Kriegsschiffen begleitet wurden! Klare Aussage: Menschen, die bei der Überfahrt vom Militär beschützt werden, sind keine Flüchtlinge, Punkt.

https://snanews.de/20210403/griechenland-migranten-tuerkei-1552244.html

Erdogan scheint wohl noch genügend "Faustpfand" im Land zu haben!? Es wird immer perfider, und das auf dem Rücken ahnungsloser Menschen! OF

10:28 | orf: Bischof fordert erneut Flüchtlingsaufnahme

In seiner Osterbotschaft ruft Bischof Hermann Glettler auf, das Osterfest als Unterbrechung des beschwerlichen Pandemie-Alltags zu nutzen und wieder aus dem Glauben an die Auferstehung zu leben. Glettler setzt sich dafür ein, dass die Bundesregierung die Aufnahme von Flüchtlingen aus Lesbos gestattet.

10:29 | Kommentar des Einsenders
Dies ist der einzige Moment in dem Sympathie für Kurz und ÖBAG-Schmid in deren harschem Umgang mit der Amtskirche aufkommt! Dieser Kirchen-Funktionärsapparat gehört materiell auf Nulldiät gesetzt, mitsamt Zwangsflüchtlingsquote in jedem bischöflichen Palais!

31.03.2021

12:40 | msn:  Flucht aus Lesbos: Runter von der Insel

Am 1. April sollen die vorerst letzten Geflüchteten von Lesbos nach Deutschland geflogen werden. Für Tausende, die zurückbleiben, gibt es fast keine Perspektive. Die Balkontür geht auf und zu. Erst sieht man das gepunktete Tuch um ihre Schultern, dann ihre fein gezeichneten Augenbrauen auf dem Bildschirm. "Heute hat meine älteste Tochter Geburtstag", sagt Masume Soltani. "Sie war ganz verwirrt, warum es keinen Kuchen gibt. Dabei müsste sie mittlerweile wissen, dass ich ja nicht zaubern kann." Obwohl wir nur wenige Kilometer voneinander entfernt auf unterschiedlichen Balkons auf der Insel Lesbos sitzen, sprechen wir einen Tag vor ihrer Abreise nach Deutschland über einen Videochat.

Wie wird das Leben im "Lager Deutschland"?  ... aber es wird weitergehen, solange diese Regierung in Deutschland die Fäden zieht.  TS

Der Bondaffe
Willkommen in der Hölle!

30.03.2021

06:38 | FoxNews:  San Diego public school teachers to give migrant kids in-person instruction before their own students

Lehrer aus dem einheitlichen Schulbezirk von San Diego unterrichten Migrantenkinder persönlich, bevor ihre eigenen Schüler das Lernen persönlich erleben, hat Fox News erfahren.
SDUSD- Schüler lernen derzeit nur online und werden voraussichtlich am 12. April in ein Hybridmodell wechseln, in dem sie laut der Website des Schulbezirks in einer Kombination aus persönlichen und Online-Formaten lernen werden .

... die USA erleben gerade ihren "Wir-schaffen-das!"-Moment und gehen allen anderen National als Beispiel voran, es ist nur eine Frage der Zeit (also nach der Bundestagswahl), bis wir wieder andere Sitten bei uns erleben werden.  TS

29.03.2021

19:15 | tichy: Zyprischer Regierungssprecher warnt vor »demographischen Veränderungen«

Nach Griechenland schlägt nun Zypern Alarm in Sachen irregulärer Zuwanderung. Die Regierung der Inselrepublik weist auf einen hohen Asylbewerberanteil hin und fordert die Unterstützung der EU ein. Die Frage ist, in welcher Form sie zu leisten wäre.

Solange dei gottoberste Führerin Erdogan den Hof macht und das gescheiterte Schlepperunterstützungsprojekt Frontex am Werken ist, wird sich wohl nicht viel ändern!? Die EU wird jetzt dringendere Fragen zu beantworten haben und somit werden die Nationalstaaten wieder auf ihre eigene Lösungskompetenz angewiesen sein!? OF

27.03.2021

06:24 | Krone: Neue Migrationswelle durch Impf-Egoismus droht

Der Impfstoff-Egoismus der EU und anderer reicher Länder könnte zu einer Migrationswelle im Sommer beitragen. Dieses Szenario geht aus einem vertraulichen Protokoll von Experten der EU-Staaten hervor. Die Grenzschutzagentur Frontex, der Europäische Auswärtige Dienst (EAD) und die Asylagentur EASO warnten demnach vor einem Anstieg der Migrationszahlen im Mittelmeerraum.

Derartiger Schwachsinn kann nur über die Billigblätter verbreitet werden ....  Die USA hat die Vorgangsweise in Syrien wieder verschärft und in Afrika ist Corona nicht wirklich ein Thema ... höchstens bei uns mit Mutationen, das Programm der Umsiedlung war nie gestoppt .... TS

25.03.2021

19:19 | uz: “Persisches Neujahr”: Migranten zünden ungestört Lagerfeuer mitten am Stephansplatz an

In der Nacht vom 20. auf den 21. März wird seit mehr als 3.000 Jahren in mehreren orientalischen Staaten die Tag-und-Nacht-Gleiche “Nouruz” als Beginn des Frühlings gefeiert. In Österreich kam es bisher zu keinen öffentlich stattfinden persischen Neujahrsfeiern. ...
Omnipräsent ist bei alledem die Flagge mit dem Emblem der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans, PKK, und das Konterfei von dessen zu lebenslanger Haft verurteilten Gründers Abdullah Öczalan. Wieder einmal wird Wien zum Austragungsort ausländischer Differenzen.

Dazu passend: welt: Berlin beruft Islamisten in Kommission gegen antimuslimischen Rassismus

Mohamad Hajjaj wurde vom Land Berlin in die „Expert*innenkommission zu antimuslimischem Rassismus“ berufen. An seinen Verein Inssan flossen rund 1,3 Millionen Euro aus Steuergeld. Doch Hajjaj war in Vereinen aktiv, die vom Verfassungsschutz als islamistisch bewertet werden.

Frühlingsfeuer vor dem Stepahnsdom, wer hätte das gedacht, und gleich mit polizeilicher Duldung!? Der geneigte Beobachter freut sich bereits auf die vielen Osterfeuer in der Stadt, ist ja auch ein uralter Brauch im Abendland! Mal sehen, wie das den Ordnungshütern gefällt!? OF


18:43 | jouwatch: Wie konnte das passieren? Zahl ausländischer Straftäter hat die letzten 10 Jahre um 50 Prozent zugenommen

Das Bundesjustizministerium teilt auf Anfrage des AfD-Bundestagsabgeordneten René Springer mit, dass die Zahl verurteilter Deutscher in den vergangenen zehn Jahren deutlich gesunken ist. Hingegen hat sich die Zahl der ausländischer Straftäter in Deutschland im gleichen Zeitraum um 51 Prozent erhöht.

Die Leseratte
Die Zahl verurteilter Deutscher (inkl. Mihigrus!) ist um ein Drittel gesunken, die der ausländischen Straftäter um über 50 % gestiegen. Eigentlich nichts Neues, das geht ja schon seit Jahren so. Wirklich interessant finde ich eigentlich den Satz am Ende des Artikels: "Von 2010 bis 2019 wuchs die ausländische Bevölkerung in Deutschland laut Statistischem Bundesamt von 7,2 auf 10,1 Millionen Personen an, was einer einer Zunahme von 40 Prozent entspricht". Wir haben also fast 3 Mio Ausländer mehr im Lande, die meisten davon dürften ab 2015 gekommen sein, ein gewisser Prozentsatz sind natürlich auch deren Nachkommen geschuldet. Soviel zu den offiziellen Zahlen, wo immer noch nur von ca. der Hälfte die Rede ist.

06:18 | SPON:  Harris soll Migrationsstrom in die USA eindämmen

Wegen der hohen Flüchtlingszahl an der Südgrenze des Landes wächst auf die US-Regierung der Druck. Nun hat Präsident Joe Biden seine Stellvertreterin Kamala Harris mit der Lösung der Einwanderungsfrage betraut. US-Präsident Joe Biden legt die Eindämmung der Migration aus Mittelamerika in die Hände von Vizepräsidentin Kamala Harris. Sie soll die diplomatischen Bemühungen mit den Ländern in der Region anführen und Wege ausfindig machen, um die Menschen davon abzuhalten, sich auf den Weg in Richtung USA zu machen, kündigte Biden am Mittwoch im Weißen Haus an.

... wie wäre es mit der Weiterverfolgung des Trump Plans?  Mauer, mexikanische Soldaten und keine halbwarme Einwanderungspolitik. TS

22.03.2021

17:56 | ET: „Sea-Watch 3“ von italienischer Küstenwache in Sizilien festgesetzt

Ein deutsches Rettungsschiff der Hilfsorganisation Sea-Watch ist von der italienischen Küstenwache im sizilianischen Hafen von Augusta festgesetzt worden. Eine Kontrolle der „Sea-Watch 3“ habe unter anderem Verstöße gegen Brandschutz-Bestimmungen und gegen Vorschriften zum Umweltschutz ergeben, teilte die Küstenwache mit.

Gute Nachricht, dass man diesen Schlepperbanden mit Brief und Siegel das Handwerk legt! Dann begeben sich hoffentlich weniger Menschen nicht mehr in Lebensgefahr in der Hoffnung auf Aufnahme!? OF

09:02 | tom-cat "Wer fordert, den Anteil der „Bewohner mit nicht-westlichem Hintergrund“ in Wohngebieten auf 30 Prozent begrenzen? Und meint:

„Wir haben viel zu viele Jahre die Augen vor der Entwicklung verschlossen, die auf dem Weg war, und erst dann gehandelt, als die Integrationsprobleme zu groß geworden sind.“

( ) Silvio Berlusconi, Ex-Ministerpräsident von Italien. Früher Mitglied von P2. Hatte bei seinen wilden Parties nichts gegen blutjunge Damen aus anderen Kulturkreisen.

( ) HC Strache, Ex-Vizekanzler der Republik Österreich. Trotz aller Betonung der Wichtigkeit von nationaler Identität interessierte er sich in Ibiza für eine "schoafe" Dame angeblich östlicher Provenienz. Wie die hiess, will der "Detektiv" Julian Hessenthaler nicht verraten.

( ) Christoph Blocher, langjähriger Chefstratege der SVP. Stemmte sich vehement gegen einen Beitritt der Schweiz zur EU und zum EWR. Die meisten Schweizer hielten das für Synonyme.

( ) Edmund Stoiber, CSU, warnte einst vor einer "durchrassten" Gesellschaft. Hatte in seiner aktiven Zeit bei Reden häufig statt Bier nur Kamillentee im Steinkrug. Benutzte daher seltener Glaskrüge.

( ) Kaare Dybvad Bek, dänischer Innenminister, Sozialdemokrat

( ) Whiteys Only, schottischer Nationalist, trinkt nie irischen Whiskey

( ) Räd Hair, irischer Nationalist, trinkt dunkles Bier

( ) Pale Face, britischer Nationalist, trinkt gerne Ale

( ) Inuff is Inuff, Bürgermeister von Brüssel, trinkt süsses Bier

( ) Mähr Gelassenheit, Bürgermeister von Timmendorfer Strand

( ) Björn Höcke, AfD, war in seiner Jugend Mitglied der Nachwuchsorganisation der CDU. Will das Volk vor den "Zumutungen" der Globalisierung schützen.

( ) Friedrich Merz, CDU, Intimfeind der Kanzlerin. Lebt im Hochsauerlandkreis, wo die Welt noch in Ordnung ist. Sozialdemokraten lebten dort schon immer unter Naturschutz, da Vertreter einer bedrohten Art (endangered species). Würde wohl eine Riesenparty werfen, wenn Parteifreund Peter Altmaier noch vor der Bundestagswahl in die Wüste geschickt würde.

( ) Marine Le Pen, französische Nationalistin. Wettert in Brüssel gegen die EU - und nimmt deren Geld. Globalisierungskritikerin. Argumentiert "national" und "sozialistisch". Politikwissenschaftler suchen noch nach einem passenden Begriff dafür.

( ) Geert Wilders, klärt in den Niederlanden über den Islam auf.

( ) Viktor Orban, ungarischer Ministerpräsident. Bis vor kurzem mit der CDU in einer europäischen Parteienfamilie (EVP).

( ) Wladimir Putin, dominiert die russische Poltik seit der Jahrtausendwende abwechselnd als Präsident, Ministerpräsident und wieder Präsident. Wünscht US-Präsident Biden, der Putin einen Mörder nennt, gute Gesundheit. Kennt Putin etwa amerikanische Staatsgeheimnisse?

( ) Boris Johnson, britischer Premier. Scheint keinen Kamm zu besitzen. Ist zwar von den "Konservativen", aber lobt das "North Korean Style"-Gesundheitssystem seines Landes. Selbst Frau Thatcher hat sich nicht an das NHS rangetraut.

( ) Nigel Farage, Fighter für den Brexit. Hatte für die Brüsseler Bürokraten immer ein paar unfreundliche Worte bereit.

( ) Reinhard Kardinal Marx, kath. Kirche. Spendet eigenes und fremendes Geld, um an die genannte Prozentgrenze näher heranzukommen.

( ) Jaroslav Kaczynski, polnischer Patriot, Katholik.

( ) Donald Trump, Ex-US-Präsident. Laut Untersuchungen waren 98 % aller deutschen Medienberichte über ihn "negativ". In den USA nur 90 %.

 Die Antwort finden Sie am 17.3.! TB

19.03.2021

19:19 | RT: Medienberichte: Großbritannien will Migranten in externen Gebieten festhalten

Zur Abschreckung will die britische Regierung einem Zeitungsbericht zufolge Migranten zur Bearbeitung ihrer Asylanträge in Drittstaaten und externe Gebiete schicken. Ziel der radikalen Reform sei, die illegale Einreise über den Ärmelkanal zu stoppen. Laut Times vom Donnerstag sind das Überseegebiet Gibraltar an der Südspitze der Iberischen Halbinsel oder die Insel Isle of Man in der Irischen See, die als Kronbesitz nicht Teil des Vereinigten Königreichs ist, im Gespräch. Aber auch andere Länder wie die Türkei würden diskutiert.

Man könnte auch im Vorfeld bereits konsequenter handeln, dann erspart man sich das Deportieren!? Wer die Situation an nordwestfranzösischen Hafenstädten kennt sieht, wie brächtig das illegale Schleppergeschäft laufen muss! Und alle versuchen, irgendwie nach England zu kommen... OF

18.03.2021

11:05 | orf: Migranten an US-Mexiko-Grenze fordern Klarheit über ihre Lage

Angesichts deutlich gestiegener Zahlen von Migranten und Migrantinnen an der Grenze zu den USA haben Bewohner eines Lagers auf der mexikanischen Seite eine Erklärung der Behörden gefordert. „Wir gehen in keine Herberge, bis Klarheit darüber herrscht, wann uns die Einreise in die USA gewährt wird“, hieß es gestern (Ortszeit) bei einer Pressekonferenz von 15 Migranten in der Grenzstadt Tijuana.

Kommentar des Einsenders
Illegale Einwanderer fordern vor Grenzübertritt „Klarheit“. Bankräuber fordern vor Einbruch Informationen über Tresor Inhalt und freies Geleit!

17.03.2021

19:12 | Welt:  Dänemark will Anteil „nicht-westlicher“ Personen in Stadtvierteln begrenzen

Die dänische Regierung macht in ihrem Kampf gegen Parallelgesellschaften Ernst. Der Anteil von Bewohnern „nicht-westlicher“ Herkunft solle künftig in jedem Stadtviertel auf höchstens 30 Prozent begrenzt werden. In Dänemark soll ein umstrittenes Gesetz zur Verhinderung von „Parallelgesellschaften“ in benachteiligten Stadtvierteln verschärft werden. Der Anteil von Bewohnern „nicht-westlicher“ Herkunft solle künftig in jedem Stadtviertel auf höchstens 30 Prozent begrenzt werden, heißt es in einem am Mittwoch von der sozialdemokratischen Regierung vorgestellten Gesetzentwurf.

Das ist ja ... sowas von rassistisch.  Da glaubt man die Gehirnwäsche hat endlich alles durchdrungen ... und nun so ein Wohnungsbegrenzungsrassismus. TS

16:13 | jerusalempost: New York Hasidic men detained in German airport – was there any reason?

Etwa 16 chassidische Männer, darunter eine Gruppe aus New York, die nach Wien reisten, wurden an einem deutschen Flughafen mehr als 10 Stunden lang festgehalten, ohne tatsächlich angeklagt zu werden, so die jüdische Rechtsgruppe Americans Against Antisemitism (AAA), berichtete die New York Post.

Kommentar des Einsenders
New Yorker orthodoxe Juden auf der Durchreise Richtung Wien von BRD-Grenzer selektiert, wegen angeblich „betrügerischer Papiere“ - oder trugen sie keine Masken???

16.03.2021

12:20 | volksblatt.at: Raab entsetzt über Islamisten-Katechismus für Frauen

Thalia hat das Buch schon aus dem Sortiment genommen, bei Amazon war es am Freitagabend noch immer erhältlich: das vom türkischen Uysal-Verlag auf Deutsch herausgegebene Buch „Ilmihal (=Katechismus) für Frauen — Islamisches Grundwissen für Frauen“.

Entsetzt kann nur sein, wer die Augen verschließt. Oder wer so diversitätsbesoffen ist, dass er - meistens sind es allerdings sie - im Rausch kein X von einem U mehr unterscheiden kann. Oder wer meint, dass der Islam das Grün der GrünInnen*Außen parteigängerisch übernommen hat. AÖ

17:32 | Leser-Kommentar
schnell bestellen - bei amazon gibt es das edle Werk immer noch

18:12 | Monaco
....und dann schnell anmelden zur BVP ?! Bücher-Verbrennungs-Party.......

06:50 | FAZ:  Eine Migrationskrise, die nicht so heißen darf

Immer mehr Migranten gelangen über Mexiko in die Vereinigten Staaten. Aber Präsident Biden tut sich schwer eine Linie zu finden. Das Wort „Krise“ will sein Heimatschutzminister nicht hören. Von linken Demokraten kommt Kritik. Das Rio Grande Valley an der südlichen Spitze von Texas ist das Zentrum der Migrationskrise. Am anderen Ufer des Grenzflusses warten die Migranten auf ihren Moment. Zum Teil sind sie gerade erst in Mexiko angekommen, zum Teil sind sie aber auch schon Monate dort und halten nun den Augenblick für günstig, ins Schlauchboot zu steigen.

Kennen wir, Merkel wollte keine unschönen Bilder ..... Biden will auch keine unschönen Bilder ... also ist keine Krise. TS

14.03.2021

16:27 | um: Illegale und Schubhäftlinge werden nicht abgeschoben, wenn sie Corona-Test verweigern!

Erneut sorgt eine völlig willkürliche Corona-Maßnahme in Österreich für große Aufregung. Und erneut wird deutlich, dass Migranten und Kriminelle offenbar weit großzügiger und nachsichtiger als die einheimische Bevölkerung behandelt werden, was das Vorgehen von Justiz und Exekutive betrifft.

Dafür werden Österreicher beim Friseur abgeschoben, wenn sie den Test verweigern! TB

18:24 | Leser-Kommentar
Warum klagt niemand auf Gleichberechtigung????

08:00 | Krone:  72.000 radikale Islamisten in ganz Europa zu Hause

Beängstigende Zahlen aus dem Mund des italienischen Terror-Experten Stefano Piazza, der sich auf ein Interview des französischen Regierungsbeamten Laurent Nuñez bezieht: Demnach sind 72.000 radikale Islamisten verstreut in Europa, und vor allem in Frankreich, Deutschland und Großbritannien zu Hause. Jüngst erst klickten im süditalienischen Bari die Handschellen für einen Algerier. Dieser soll beim Bataclan-Terror in Paris 2015 mit 139 Toten beteiligt gewesen sein.

Suchen, finden und in Haft. Diese Geisteshaltung hat einen höheren Ansteckungsgrad als der Virus .... und die Mortalität schlägt alles.  TS

11:33 | Leser-Kommentar
Da stehen die Brüssler + nationale Schauspieler beim Heustadl, halten die Tore mit Gewalt offen und werfen Stecknadeln ins Heu rein und erklären uns, dass die nicht stechen und die Menge der Stecknadeln hat auch keine Auswirkung auf die "Bequemlichkeit" und sticht deswegen nicht mehr. Jeder, bei gesundem Menschenverstand, auch ohne Erfahrung mit Zweisamkeit im Heu weiss, dass uns diese Klientel für Vollidioten hält und dass sie damit rechnen, dass unsere Möglichkeiten sie aufzuhalten, verschwindens gering sind.
Und damit wir Idioten eine Beschäftigung haben, lassen sie uns die Nadeln suchen und werfen munter immer wieder welche rein.

13.03.2021

19:22 | jouwatch:  Im Maghreb droht die nächste „Migrationsbombe“: Millionen junge Männer machen sich „fluchtbereit“ 

Das vorsätzliche Verschließen der Augen vor den Herausforderungen der Zukunft, vor realen demographischen Gefahren und sozialen Verwerfungen, die Europa wegen riesiger Massenmigration aus angrenzenden Kontinenten drohen, wird dereinst von Historikern als unverzeihlichster Fehler, als gravierendstes Versäumnis der Staatenlenker gewichtet werden – spätestens wenn es um die Frage geht, wie sich hochzivilisierte Staaten ohne jede Notwendigkeit selbst zerstören konnten.

... und dann die Enttäuschung ... wenn diese jungen Männer die alten Grüninnen sehen. Nix Heidi in Blond ... nur Claudia in Rot.  TS

Die Leseratte
Corona hat die Situation in vielen potenziellen "Auswanderungsländern" z.B. Nordafrika noch zusätzlich veschlechtern. Sobald das Wetter wärmer wird, dürften daher neue Massen von Glückssuchern den Sturm auf Europa antreten. Im Maghreb sind Millionen junger Menschen arbeitslos und hoffnungslos und warten auf eine Gelegenheit, nach Norden zu kommen. Gerade diese Klientel ist in der Vergangenheit in Deutschland aber als besonders kriminell in Erscheinung getreten. Da freuen wir uns doch schon! Insbesonders, weil die "Neubürger" sowohl in Italien, Spanien als auch in Deutschland in einer Situation ankommen, wo schon die Einheimischen um Jobs und Existenz zu kämpfen haben.

13:58 | WB:  Bevölkerungspolitik gescheitert: Nur jedes dritte Kindergartenkind in Linz kein Migrant

In den großen Städten Österreichs verändern sich die demographischen Verhältnisse immer weiter zu Ungunsten der autochthonen Bevölkerung. Das heißt konkret: Während Ausländer und Personen mit Migrationshintergrund immer mehr werden, drohen die einheimischen Österreicher immer mehr zur Minderheit im eigenen Land zu werden. Wie weit diese Entwicklung bereits fortgeschritten ist, zeigt sich auch in Linz.

... scheitern kann hier keine Rede sein .... ist doch alles im Plan, die Ziele werden erreicht. TS

Leser-Kommentar
Die Migration wird die geistige Leere und Planlosigkeit unserer Gesellschaft füllen und der Evolution den natürlichen Weg Bahnen.
Der Dumme, bzw. Schwache wird unterdrückt, absorbiert und stirbt aus. Der Kluge und Agressive wird den Platz des autochthonen "Neandertalers" einnehmen, der seine Gesellschaft nicht zu schützen weiss, ja sich sogar bewusst dem Stärkeren in allen Bereichen unterwirft.
Auf der Welt gilt letztendlich nur das Naturgesetz. In 10-18 Jahren wird in unseren Gesellschaften der Schwanz mit dem Hund wedeln :-))!

Es wird kein Schwanz mit dem Hund wedeln, lieber Leser, Hunde sind nicht sauber.  Sie müssen ein anderes Beispiel bringen.  Wie wäre es mit da wedelt der Teppich mit dem Aladdin oder die Burka mit der Madjida.  TS

12.03.2021

14:45 | dieUnbestechlichen:  SEKUNDÄRMIGRATION – DIE HEIMLICHE VÖLKERWANDERUNG NACH DEUTSCHLAND

Während der Corona-Wahnsinn alle Aufmerksamkeit auf sich zieht, geschehen Dinge im Schatten dieser Ereignisse, die früher für großes Medienecho gesorgt hätten. Jede Woche kommen allein aus Griechenland um die Tausend Migranten nach Deutschland, teils direkt aus Griechenland per Flugzeug, teils über Warschau. Das ist bekannt, die WELT berichtet darüber, und es ist ebenso bekannt, dass das oft illegal ist. Aber ein Gerichtsurteil des Oberverwaltungsgerichtes Münster hat vor kurzem ein Urteil gefällt, das sich wie ein Lauffeuer in den Netzwerken der Migrationsindustrie verbreitet hat. Die deutsche Bundespolizei nennt es einen „Pullfaktor“ und muss trotzdem in Griechenland an den Flughäfen stehen und „Illegale“ herausfischen.

"Jetzt ist nicht die Zeit zu kommen?" .... sowas kennt man in Deutschland nicht.  TS

06:52 | FAZ:  Weißes Haus an Migranten: „Jetzt ist nicht die Zeit zu kommen“

Die Regierung von Joe Biden will Migranten von der Südgrenze der Vereinigten Staaten fernhalten. Die Sprecherin des Präsidenten wendet sich deswegen mit deutlichen Worten an die Öffentlichkeit. Angesichts der dramatischen Zunahme von illegalen Grenzübertritten aus Mexiko hat die amerikanische Regierung Migranten aufgefordert, sich derzeit nicht auf den Weg in Richtung der Vereinigten Staaten zu machen. „Die Grenze ist nicht offen“, betonte die Sprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki, am Donnerstag. „Jetzt ist nicht die Zeit zu kommen.“ Psaki betonte, die große Mehrheit der Migranten werde auf Grundlage der Gesundheitsbestimmungen in der Coronavirus-Pandemie abgewiesen.

Die Mauer war vielleicht doch keine so schlechte Idee .... und hätte Trump sie fertigstellen können, so hätte die Biden-Regierung nur sagen brauchen.... "Wir können auch nicht helfen, die Mauer hindert uns daran!", doch so zeigt sich das wahre Gesicht der sozialen Humanisten ... keine Zeit. TS

16:07 | Der Kolumbianer
Biden sagt nein zu Migranten und beim Impfen deutlicher "America first!" als Trump es je getan hat.

11.03.2021

16:40 | jouwatch: Riesige Migranten-Partys in Frankfurt: Die wahren Treiber der Pandemie

Die Party- und Eventszene tritt zwar seit vergangenem Sommer nicht mehr allzu aggressiv in Erscheinung, doch verschwunden war sie nie ganz. In letzter Zeit aber wagt sie sich in Deutschlands „buntesten“ Schmelztigeln wieder verstärkt in die Öffentlichkeit – und liefert so die einleuchtende und sichtbare Erklärung dafür, warum auf den Covid-Stationen der Kliniken zu 90 Prozent Migrationsstämmige liegen.

Die Leseratte
Und der Michel begehrt immer noch nicht auf angesichts dieser himmelschreienden Zustände! Er lässt sich monatelang einsperren, seine sozialen Kontakte beschränken, teilweise seiner Existenz berauben - mit der Begründung, dass die Intensivstationen sonst überlastet würden. Jetzt erfährt er, dass daran eine egalitäre Minderheit schuld ist, die ihrerseits selbst im Lockdown natürlich NICHT verzichtet, sondern weiterhin unverschämte Forderungen an diejenigen stellt, deren Zahlungsfähigkeit ihretwegen gerade den Bach runtergeht. Ich erinnere an den gerade abgehaltenen "Integrationsgipfel", an dem die migrantischen Vereine mal wieder eine Wünsch-dir-was-Liste einreichen durften.

10:41 | afdeu: ID-Studie zeigt: Diese EU-Pläne sind selbstmörderisch!

Die EU-Abgeordneten der AfD Dr. Gunnar Beck, Dr. Nicolaus Fest und Bernhard Zimniok haben gemeinsam mit EU-Abgeordneten aus anderen Ländern eine umfangreiche Studie zum EU-Migrationspakt angefertigt, die nun erschienen ist.

Ergänzung des Einsenders
Hier die rechtliche Analyse des Migrationspakts.
Diese Broschüre (engl, deutsch, franz.) wird an alle Pressevertreter und politische Entscheidungsträger verschickt.... damit keiner am Ende sagen kann "davon wußte ich nichts".
https://www.id-afd.eu/wp-content/uploads/2021/03/BAT-Brochure-Pacte-immigration-GE-GB_low.pdf?fbclid=IwAR1uopoewia1EJ-p6fO2Izn6oNqmI1dJMGWmrAPpRdGeIHHVEl7hfeYaqgU

10.03.2021

12:20 | sna: Neuer Abschiebeflug aus Deutschland: Abgelehnte Asylbewerber in Afghanistan gelandet

In Afghanistan ist erneut ein Flugzeug aus Deutschland mit 26 abgeschobenen Männern an Bord eingetroffen. Die Maschine landete am Mittwochmorgen in der Hauptstadt Kabul. Dies teilten Beamte am Flughafen der dpa mit. Nach der corona-bedingten Pause war im Dezember erstmals seit März 2020 ein Abschiebeflug eingetroffen. Seither wurde monatlich jeweils ein Flug absolviert.

350.000 Illegale (Stand 2019) in Deutschland .... und man hat 26 abgeschoben.  TS

16:14 | Leser-Kommentar zum grünen Kommentar von TS
TS, jetzt seien Sie nicht so kleinlich. Die Mission dauert doch nur noch 13.463 Monate bzw. 1.122 Jahre. Für deutsche Behörden ja schon eine atemberaubende Geschwindigkeit. ;-)

16:15 | Dip.-Ing.
Immerhin ein Anfang! Wenn in dem Tempo weitergeht dauert es nur noch 13.460 Monate, bzw. 1.122 Jahre bis alle wieder in ihrer Heimat angekommen sind!

08:40 | manniko: In den USA beginnt “Operation Refugees Welcome 2.0”

Der überraschend harte Winter in Texas hat die Grenzpolitik der neuen Regierung unter Joe Biden zeitlich etwas nach hinten verschoben. Jetzt aber ist es endlich so weit. Die große Karawane setzt sich in Bewegung, nachdem in den letzten Jahren tausende Migranten in kleineren Karawanen in Richtung US-Grenze marschierten, dann aber von Trump mit Hilfe der Grenzmauer und einem Abkommen mit Mexiko vom Übertritt in die USA abgehalten wurden.

Heisst zwar 2.0 ist aber die exakte Kopie des 1.0. Gut gekleidete Flüchtlinge mit teilweise blütenweißen T-Shirts tauchen aus dem Nichts in Grenznähe auf. Sowas muss bestens organisisert werden. Würde zu gerne wissen, wo der "Tower" für den Flüchtlingsverkehr steht! TB

09.03.2021

20:03 | Die Leseratte: Überstrapazierte Toleranz

Immer wieder schön wie, wenn es gerade opportun ist, plötzlich an den "Zusammenhalt" der Deutschen appelliert wird, während dieselben Schranzen seit Jahren das Volk nicht nur gespalten sondern geradezu fragmentiert haben. Es gibt keinen Zusammenhalt in einer BE-völkerung mit einem mind. 25 %igen Anteil Fremder, es gibt nur noch verschiedene Fragmente, die alle nur noch ihre Partikularinteressen verfolgen, Punkt. Meine Partikularinteressen sind mitnichten das Wohlgefühl irgendwelcher Afrikaner sondern meine eigene Freiheit und Sicherheit. Meine Toleranz gegenüber gewissen Gruppen ist längst überstrapaziert und ich bin auf steinzeitliche Kulturen kein bisschen neugierig, dafür gibts TV-Dokus, die kann ich mir vom Sofa aus ansehen, dafür muss ich mich nicht in Gefahr begeben.

https://philosophia-perennis.com/2021/03/09/merkel-fordert-vor-dem-gipfel-mehr-neugier-auf-migranten-und-offenheit-fuer-ihre-wuensche/

Dazu passend: Integration soll schon vor der Zuwanderung starten

„Wir alle sind Deutschland – das ist das Ziel“, sagt Merkel beim Integrationsgipfel. Ein Fünf-Stufen-Plan soll die Eingliederung von Zuwanderern in den Arbeitsmarkt verbessern. Zum Abschluss wird zudem scharfe Kritik an der „weißen“ Gesellschaft laut.

Angie und die "starken" Frauen scheinen bereits vergessen zu haben, wieviele Millionen man seit 2015 einmarschieren ließ und dass es aufgrund ihrer verfehlten Plandemie-Politik bereits über 3 Millionen Arbeitslose im Land gibt! Also wer soll da noch wo eingegliedert werden!? Und eine weiße Abgeordnete, die Kritik an der weißen Gesellschaft im Land übt, möge ihr Koffer packen und um Asyl in Zentralafrika oder sonst wo ansuchen! OF

18:07 | jouwatch: Nur doch dreist: Migranten fordern „Recht auf eine Weiterreise“

Die Kanaren werden aktuell von einer wahren Migrantenflut heimgesucht. Nun forderten auf Teneriffa rund 1200 mehrheitlich aus Afrika stammende Migranten und deren Unterstützergruppen ihr angebliches „Recht“ auf Weiterreise ein, um auf das spanische Festland gelangen zu können.

Die Leseratte
Während wir noch nach Griechenland schauen, wo unter kräftiger Mithilfe der Soros-NGOs täglich neue Glücksritter auf den Inseln anlanden und Griechenland inzwischen begonnen hat, diese einfach anzuerkennen und ausreisen zu lassen, gibt es längst eine viel größere Invasion auf die Kanarischen Inseln. Auch dort hängen die Schätzchen auf den Inseln fest und fordern (mit Hilfe der üblichen Verdächtigen, die ihnen schöne Schilder gemalt haben) die Weiterreise aufs Festland. Witzigerweise wollen sie auch eine bessere Unterbringung, dabei dürfen viele dort in leerstehenden Hotels mit eigenem Pool wohnen, Corona sei Dank. Allerdings sind auch dort die Inselbewohner ziemlich sauer auf die Zentralregierung in Madrid. Sie wollen kein neues Lampedusa oder Lesbos werden und drohen den Hotels inzwischen mit Bußgeldern bis 300.000 Euro, wenn sie ihre Zimmer weiter an die Regierung vermieten. Es kommt auch zu gewalttätigen Auseinandersetzungen mit den Migranten. Die spanische Regierung verhindert allerdings die Weiterreise (auch auf eigene Faust!), weil sie nicht ganz zu unrecht einen Pull-Effekt befürchtet. Schaun mer mal, wie die Tourismus-Saison dieses Jahr wird!

14:46 | sna:  Vor Integrationgipfel mit Merkel: Grüne fordern Doppelpässe und „echte Veränderungen“ für Zuwanderer

Vor dem Vordergrund des 13. Integrationsgipfels am Dienstag fordern die Grünen eine Neuausrichtung der Integrationspolitik. Von den Grünen kandidiert auch Tareq Alaows dieses Jahr als erster syrischer Flüchtling (2015) für den Bundestag. Die integrationspolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Filiz Polat, forderte im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur eine dauerhafte Förderung von entsprechenden Organisationen und „ein echtes Demokratiefördergesetz“.

Ein "echte Veränderung" wäre die sofortige Abschiebung aller Illegalen.  Eine weitere "echte Veränderung" wäre zum Beispiel ein Forderungskatalog an die Zuwanderer ... Deutschkenntnisse, Ausbildung und Bekenntnis zu den Werten der Deutschen ... und eine "echte Veränderung" wäre eine Einschränkung auf Sachbezug und nicht mehr Geldbezug ... und schon hätten wir eine Qualifizierung der Zuwanderer.  TS

16:15 | Monaco
Filiz Polat, Grüninnen ohne Doppelnamen, völlig unglaubwürdig......

06:43 | Focus:  Corona-Patienten mit Migrationshintergrund: Welche Faktoren das Infektionsrisiko erhöhen

Konkrete Zahlen darüber, ob der Anteil der stationär behandelten Corona-Patienten mit Migrationshintergrund vergleichsweise hoch ist, gibt es nicht. Doch ein Kölner Sozialpsychologe ist sich sicher: Einige Faktoren erhöhen das Infektionsrisiko von Migranten. "Corona-Infektionen bei Göttinger Großfamilie" oder "Clan-Beerdigung in Essen: 750 Trauernde" - solche Schlagzeilen las man in den vergangenen Monaten häufiger.

 Es ist sicher kein Verständnisproblem ... wenn alle anderen mit Masken herumlaufen, da muss doch der durchschnittliche Analphabet doch erkennen ... da stimmt was nicht. TS

18:00 | Die Leseratte
Der Beitrag im Focus ist pure Desinformation und stammt aus der Rubrik "verarxxxen kann ich mich alleine"! Wenn die "Helfer" in den Flüchtlingsheimen, imstande sind, ihren Schützlingen beizustehen beim Abgreifen von Staatsknete, Ergattern einer Aufenthaltsgenehmigung und Verhinderung von Abschiebungen, dann sind die auch imstande, den Goldstücken die geltenden Regeln beizustreichen und wozu sie dienen sollen! Zumindest wäre das der eigentliche Sinn und Zweck, wofür sie da sind! Den "Flüchtlingen" zu erklären, wie dieses Land funktioniert und an welche Regeln sie sich zu halten haben.
Was diejenigen angeht, die schon seit einigen Generationen hier sind, so wird es vollends hirnrissig! Die Türken gucken türkisches TV, die Türkei war eines der am stärksten betroffenen Länder und hatte sehr weitgehende Restriktionen erlassen, inkl. wochenlanger Ausgangsverbote für alle über 60 Jahren. Erzähle mir keiner, dass die alten Herrschaften das nicht wissen! Und alle, die hier geboren sind, waren auf der Schule und verstehen so gut deutsch, dass sie sich normal informieren können. Die wissen Bescheid und werden ihre Eltern und Großeltern sicherlich informiert haben beim regelmäßigen aufeinanderhocken (welches in der Türkei verboten war und ist!).
Es gibt genau zwei Möglichkeiten, warum der Anteil der Moslems so stark erhöht ist: Entweder, sie bilden tatsächlich Cluster, weil sie zu viel Kontakt haben - oder sie sind anfälliger für das Virus, warum auch immer!
Dazu passt wiederum der Beitrag von heute morgen auf "Menschen und Organisationen", wo die schwarze Community weltweit dazu aufgerufen wird, sich nicht impfen zu lassen!

08.03.2021

12:12 | welt.de: 1000 Flüchtlinge reisen monatlich aus Griechenland ein

Anerkannte Flüchtlinge reisen in großem Umfang legal aus Griechenland ein und beantragen erneut Schutz. Laut Bundespolizei fliegen viele Flüchtlinge direkt nach Deutschland. CDU und FDP fordern, das rechtliche Schlupfloch zu schließen.

Nun denn, CDU und FDP, das wäre doch der geeignete Moment, die indiskutable Isolation der AfD zu beenden, um zumindest mit einer Alternative zu den durch die Ausgrenzung der AfD einzementiert scheinenden Mehrheitsverhältnissen zu drohen. Ok, träumen wird man ja noch ein wenig dürfen. AÖ

06:56 | au: Dänemark sollte nicht nur beim Impfen Partner werden

".... Tesfaye ist der Sohn einer dänischen Mutter und eines äthiopischen Vaters. Und er ist Mitglied einer sozialdemokratischen Regierung. Beides zusammen erklärt:

warum die EU gegen Dänemark im Gegensatz zur rechtsgerichteten Regierung in Ungarn keinerlei Aktionen unternimmt, obwohl Dänemark eine ähnlich scharfe und effiziente Anti-Migrationspolitik betreibt;
warum die ziemlich einheitlich links marschierenden Mainstreammedien an Dänemark keine Kritik üben, während sie gegen Ungarn fast täglich hetzen;
und dass jemand genau weiß, dass dem Migrationsdruck nur mit scharfen Maßnahmen gegengehalten werden kann, der die Verhältnisse in der Dritten Welt und den Wunsch so vieler ihrer Einwohner, ins europäische Wohlstandsparadies zu gelangen, besser kennt und durchschaut als die meisten anderen Europäer."

07.03.2021

08:11 | Welt:  1000 Flüchtlinge reisen monatlich aus Griechenland ein

Anerkannte Flüchtlinge reisen in großem Umfang legal aus Griechenland ein und beantragen erneut Schutz. Laut Bundespolizei fliegen viele Flüchtlinge direkt nach Deutschland. CDU und FDP fordern, das rechtliche Schlupfloch zu schließen. Jeden Monat lassen sich rund 1000 Menschen in der Bundesrepublik nieder, die in Griechenland bereits als Flüchtlinge anerkannt worden sind, ohne dass Deutschland etwas Wirksames dagegen unternimmt.

Die Griechen sind nicht die Kloake der Deutschen oder der EU, warum sollten die Griechen die Flüchtlinge im Land behalten und für diese aufkommen?  Da würde ich mir ein einziges Argument wünschen ... warum die Griechen das tun sollten?  Das trifft natürlich auch die Italiener, die Deutschen fischen vor der libyschen Küste nach Migranten zur geistigen Selbstbefriedigung und die Italiener sollen die Zeche zahlen. Dieses Problem werden wir nicht mehr in den Griff bekommen, zum einen weil in Syrien und Libyen weiter für Krieg und Fluchtgründe gesorgt wird, ist ja ein feiner Absatzmarkt für heimische Tötungsprodukte und zum anderen weil es keine klare Linie innerhalb der EU gibt.  TS

11:56 | Leser-Kommentar
hier wird wieder die Falschheit der CDU/CSU u. FDP, sichtbar: sie hätten dies schon längst ändern können, wenn sie wirklich wollten. Der Bürger und Wähler soll getäuscht werden. Denn diese Parteien hatten nie das Ziel der großen Abschiebungen. Brüssel und die Konsumindustrie,
der Wohnungsbau, die Verwaltungen und Sozialpädogogen, Ärtzte, Anwälte, etc. usw.(Profiteure) usw., wären alle dagegen.

05.03.2021

17:14 | RT: "Damaskus ist sicher": Dänemark plant Abschiebung von rund 100 syrischen Flüchtlingen

Die derzeitige dänische Premierministerin Mette Frederiksen konnte bei der letzten Parlamentswahl mit dem Thema Zuwanderung und Migration punkten. Dort hatte die linke sozialdemokratische Partei (Socialdemokraterne), deren Vorsitzende die Premierministerin zugleich ist, eine politische Kehrtwende vollzogen und sprach sich seitdem für eine strenge Migrations- und Flüchtlingspolitik und eine Konzentration auf eine national ausgerichtete Sozialpolitik aus.
Ende 2019 wurde in Dänemark entschieden, dass die Situation in Damaskus nicht mehr so gefährlich sei, um einen befristeten Aufenthaltsstatus in Dänemark zu rechtfertigen.

Damaskus war nie unsicher! Während bei uns die Schleusen für die Hunderttausendschaften geöffnet wurden, gab es in Damaskus bereits internationale Expo-Messen, zu denen Vertreter aus der ganzen Welt reisten! Und das ohne Sicherheitsbedenken. Bloß hier erzählt man den Menschen permanent etwas anderes! OF

03.03.2021

18:19 | jouwatch: Mehrzahl der Vergewaltigungen in Schweden geht auf´s Konto von Zugewanderten

Diese jüngste schwedische Studie zeige ähnliche Ergebnisse wie andere internationale Studien, die in Norwegen, Finnland und Dänemark durchgeführt wurden. Demnach seien Einwanderer nicht nur massiv überrepräsentiert, sondern stellten sogar die Tätermehrheit bei Vergewaltigungen in Schweden, obwohl sie innerhalb der Bevölkerung in der Minderheit seien, so Free West Media.

Kommentar des Einsenders
Offizielle Erhebungen zum Thema Vergewaltigung gibt es in Schweden schon lange nicht mehr, zu hoch waren die Zahlen und zu offensichtlich die Herkunft der Täter. Aber jetzt gibt es endlich eine Studie zum Thema, die leider den Trend bestätigen. Schweden ist das Land mit den meisten Vergewaltigungen in Europa (und vermutlich weiterhin der ganzen Welt). Und dabei umfasst diese Studie sogar nur den Zeitraum von 2000 bis 2015, endet also genau zu dem Termin, als die Masseneinwanderung einsetzte. Immerhin gibt es semi-offizielle Zahlen, die belegen, dass allein seit 2010 die Vergewaltigungsrate um 44 % gestiegen ist - und dass 60 % der Täter Migranten sind.

12:16 | tlz.de: Ausländerhass auf Gran Canaria - Insel wird zum "Pulverfass"

Immer mehr Geflüchtete gelangen auf die spanische Insel. Die Stimmung droht zu kippen, Rechtsradikale machen Jagd auf Einwanderer.

Immer derselbe Tenor: die armen Migranten/Flüchtlinge/Asylwerber, die Begriffe werden völlig austauschbar verwendet, obwohl sie jeweils etwas anderes bezeichnen, hier, die bösen Einheimischen da. Und dann wundert man sich, dass die Stimmung hochkocht. Aber vielleicht ist das ja von den Kritikern auch so gewollt. AÖ

09:22 | um: Die Hälfte der Asylbewerber kommt ohne Ausweis nach Deutschland

Im vergangenen Jahr konnte die Hälfte der Asylbewerber bei der Einreise nach Deutschland keine Dokumente zum Nachweis ihrer Personalien vorlegen, berichtet die Junge Freiheit. „Im Jahr 2020 lag der Anteil der Asyl-Erstantragsteller ab 18 Jahren ohne Ausweispapiere bei 51,8 Prozent“, zitiert die Nachrichtenagentur DPA aus der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Freien Demokratischen Partei (FDP).

Wird in Österreich nicht anders sein! TB

10:51 | Der Kolumbianer
Aber von den 51,8% ohne Pass haben 98% ein Smartphone dabei, deren Auswertung sicher zur Feststellung der Identität beitragen würde.

18:07 | Das Maiglöckli zum Kommentar von 10:51
Auswertung Samrtphone - äh, wie geht datt denn? Muti hat zwar a la XI, Ulbricht, Breschnew, eine IT-Initiative vorgegeben - man muß sich nur mal das Personal anschauen, dann weiß man, dass das ein Rohrkrepierer ist. Ein dezenter Hinweis auf @Danisch sei an dieser Stelle erlaubt.