26.06.2019

19:30 | wochenblick: Berlin führt anonymen Krankenschein für Illegale Migranten ein

Vor zweieinhalb Jahren gab die rot-grüne Regierungskoalition von Berlin dieses Versprechen, jetzt wird es eingelöst: der anonyme Krankenschein für die schätzungsweise 50.000 illegal in Berlin lebenden Menschen. Bei Vorlage dieses Scheines, muss sich der Betreffende nicht ausweisen. Krankenhäuser und niedergelassene Ärzte sind verpflichtet, diesen Krankenschein zu akzeptieren.

In Memoriam Walter Lübcke: "Wem das nicht passt, der kann ja auswandern"! TB

 

15:30 | MMnews: Ex-Flüchtlingshelferin packt aus: Das ist die erschreckende Wahrheit

Zwei Jahre arbeitete Christiane Soler als freiwillige Flüchtlingshelferin. Die Erfahrungen sind erschreckend und zeigen drastisch, wie die "Flüchtlings"-Realität aussieht, die teils aus Lügen besteht und ein Problem mit Frauen hat.


12:05 | Welt: Deutsche Schwimmbäder klagen über aggressive Gäste

Der Bundesverband deutscher Schwimmbäder warnt vor einer zunehmenden Aggressivität. Seit etwa zehn bis 15 Jahren werde es von Jahr zu Jahr schlimmer. Anlass ist der Angriff auf einen Bademeister in Essen.

Ist bewusst in dieser Rubrik. Dass die allermeisten Aggressivlinge junge Männer mit mindestens Migrationshintergrund sind und immer mindestens zu dritt "auftreten" braucht man ja gar nicht mehr erwähnen. Ist jedem halbwegs Vernunftbegabten auch von selbst klar. Nur eben linkslinken Gutmenschen halt nicht. FG

14:55 | Maiglöckchen
demnächst werden sie zu gemacht!
dann dürfen die Gutmenschen trocken schwimmen.
nicht erstaunlich ist, dass es diese jammerlappen sind, die ganz vorne in der ersten reihe stehen bei "welcome refugees", politisch kusch, die Schnautze halte und jeder Ideologie frönen um ihren Arsch und Pfründe zu retten - feiges Gesindel!


06:07
 | rt: Um der Abschiebung zu entgehen: Hunderte Flüchtlinge geben sich als Terroristen aus

".... Grund für die Selbstbezichtigungen ist vermutlich, dass Terrorverdächtigen in manchen Herkunftsländern teilweise eine nach deutschem Verständnis unzumutbare Behandlung droht und sie deshalb nicht abgeschoben werden. Allerdings kann andererseits die Beteiligung an Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit wiederum einen Schutzstatus auch ausschließen."

14:55 | Maiglöckchen
dass DE der welt größte schwarzgeldwaschanlage ist, sollte mitlerweise hinlänglich bekannt sein. Denn ohne Schwarzgeld (Clans, Nigeria-Mafia, russen-Mafia, etc. liefe in DE nur mehr wenig. (Vielleicht macht die BundesreGIERung deshalb die Nobelkarossenproduktion platt?)
Jetzt wird DE auch noch - zusätzlich zu seinen staatlichen Terrororganen in/mit/ohne Uniformen, auch noch ein Hort von Exil-Terroristen....
Man gehtßs uns gut - Wir schaffen das, fragt sich nur wie?


10:43 | Leserkommentar zu "Sea-Watch 3" von gestern

es lohnt nicht mehr, sich darüber aufzuregen! Bei 70% Abgabenquote und mehr, ist die Finanzierung dieser Subjekte gut gesichert - aber irgendwann ist Schluß. Dann wird auch der dümmste Michel gelernt haben, dass es sich nicht lohnt, sich für 70% Abgabenquote zwecks Finanzierung solch widerlicher Subjekte, zu arbeiten. Dann haben sich alle Nixnutzigkeiten, einschliesslich solcher Subjekte erledigt.

15:45 | Leserkommentar zum selben Thema:
Mal sehen wo die Frau 👩 Kapitänin Rakete 🚀 einschlägt, vielleicht erst beim little rocket man fragen wie es geht - doch ob es Mr Salvini gefällt? Das wird spannend, beobachten

25.06.2019

17:55 | ET: Kapitänin der „Sea-Watch 3“ will notfalls ohne Erlaubnis in Italien anlegen

Vor der Beratung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) über Italiens Umgang mit einem Rettungsschiff der deutschen Hilfsorganisation Sea-Watch hat die Kapitänin des Schiffs angedroht, notfalls auch ohne Erlaubnis in italienische Hoheitsgewässer zu fahren. „Ich werde in italienisches Gewässer fahren und sie an einen sicheren Ort auf Lampedusa bringen“, sagte die Kapitänin Carola Rackete am Dienstag der Zeitung „La Repubblica“ mit Blick auf die 42 Migranten an Bord der „Sea-Watch 3“.


10:24 | Leser-Zuschrift zum FRONTEX-Schlepper-Video

Die Masche der Schlepper mit den von Fischer/Schlepperbooten gezogenen Migrantenkaravellen dürfte keine Neuigkeit sein für die Behörden, man hat es wie so vieles lediglich der Öffentlichkeit vorenthalten. Andernfalls müsste man grundsätzlich an den Kompetenzen der Sicherheitsbehörden zweifeln und nicht nur ernsthaft. In wieweit man auch der aktuellen italienischen Regierung in dem Zusammenhang etwas vorgespielt hat kann ich nicht beurteilen, vermute aber dass deren Marine und Grenzschutz nur im Auftrag der EU agiert haben und man dort evtl das ein oder andere Beweisstück bei Salvini und Co. nicht für berichtenswert hielt. (Das wäre Verrat, aber wo gibts den im Staatssektor heute nicht?)
Mein Gefühl sagt mir, dass die Veröffentlichung des Schleppervideos zurückgehen könnte auf das EU Wahlergebnis, weil sich dort keine Mehrheit für die Zentralisierer findet, und nun werfen sie ihren möglichen Koalitionspartnern ein paar Knochen hin. Die "Liberalen" im EU Parlament sind ja bekanntlich nicht zu 100% für die Grenzenlosigkeit, sondern nur zu geschätzt 70%. Als Fazit könnte man daraus fast(!) schlussfolgern, dass EU Wahlen tatsächlich etwas bewirken, auch wenn das natürlich nur eine reine Spekulation ist. :-)
Was es ebenfalls impliziert ist, dass die Italiener aufgrund dieser Machtverschiebung im Moloch evtl. tatsächlich mit ihren Mini-Bots durchkommen könnten. Geht es doch um eine vergleichbare Kontroverse, bei denen einige der EU-Liberalen (also nicht die Macron Leute..) mit den Hufen scharren.
Eine andere Theorie wäre noch, dass Salvini den Brüsslern die Pistole an die Schläfe hielt. Oder wer weiß, vielleicht sogar Trump. Fest steht jedenfalls in Anlehnung an einen Film: Nichts ist, wie es scheint.

08:41 | unzensuriert: UN-Kommissarin drängt Österreich auf Rücknahme der Familien von IS-Kämpfern

Michelle Bachelet fordert Österreich auf, Familien von IS-Kämpfern in ihre Heimat zurückzuholen. Die UN-Hochkommissarin erlangte hierzulande bereits zweifelhafte Bekanntheit, nachdem sie Österreich bei Flüchtlingen die Verletzung von Menschenrechtsstandards vorgeworfen und sogar eine diesbezügliche Prüfkommission ins Land geschickt hatte.

Dazu passender Dialog zwischen info-direkt: Kurz (ÖVP): „Nur wenn wir kontrollieren, wer bei uns lebt, können wir die Sicherheit aufrechterhalten!“
Info-DIREKT: Also der Migrationskurs wird ähnlich sein, wie in der vorigen Regierung?
Kurz: Ja, selbstverständlich, weil nur, wenn wir kontrollieren, wer bei uns lebt, können wir auch die Sicherheit und die Stabilität aufrechterhalten.

09:51 | Leser-Kommentar
Zum Zitat des Herrn KURZ (Beitrag von 8:41h) erlaube ich mir folgende Bemerkung, respektive Interpretation: Das Gesagte KANN dahingehend verstanden werden, dass weiterhin allen und jedem die Einreise gestattet wird. Um die öffentliche Sicherheit dennoch gewährleisten zu können, gilt es jedoch die multi-ethnische Bevölkerung zu KONTROLLIEREN, und zwar in einem maximalen Ausmaß, wie es die heutigen Technologien eindeutig ermöglichen - siehe dazu folgenden Beitrag: https://youtu.be/VbOv_ClA7j0 
In aller Kürze: KURZ kündigt mit rhetorischer Raffinesse den weiteren Ausbau des Überwachungsstaates an, und das patriotische Lager jubelt!? Seid wachsam. Und schmeißt eure Smartphones weg ..
.

05:42 | add: Migration: Der Balkan wird wieder durchlässig

Neue Zahlen zeigen: Im Schlüsselland Bosnien gab es 2019 um 76 Prozent mehr Ankünfte als im Jahr davor. Immer mehr Menschen starten wieder das – von Migranten, Politikern und Behörden „Game“ genannte – Glücksspiel der (illegalen) Reise auf dem Landweg in die EU.

24.06.2019

09:06 | addendum: Wie durchlässig ist die Balkanroute?

Balkanroute ist in Österreich zum geflügelten Wort geworden. Die Schließung der Balkanroute, die er für sich reklamierte, war für den nunmehr jüngsten Altkanzler Sebastian Kurz ein wesentlicher Teil der Erfolgserzählung, mit der er zuerst der FPÖ das Monopol auf das Migrationsthema wegnahm und dann die Wahl im Herbst 2017 gewann. Die Frage, ob Sebastian Kurz tatsächlich die „Balkanroute geschlossen“ hat oder nicht, ist auch mit dem Wissen von 2019 nicht exakt zu beantworten.

05:38 | danisch: Ein Video von Frontex:

Ein Fischkutter fährt auf hohe See, schleppt ein leeres Boot hinter sich her, setzt das dann ab, befüllt das mit Leuten, und unsere Medien erzählen uns dann einen von der Seenot.

Wenn dieses Video von Frontex stammt, stellt sich die Frage: Was tut Frontex? gehört doch: "Together with the Member States, we ensure safe and well-functioning external borders providing security." zu deren "Mission".... HP

23.06.2019

11:38 | ET: Ex-Verfassungsschutz Chef Maaßen fordert Untersuchungsausschuss zur Migrationskrise 2015

In einem Interview fordert der Ex-Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen einen Untersuchungsausschuss zur Migrationspolitik der Regierung ab 2015. Viele Leute – vor allem in den neuen Bundesländern – würden eine vorbehaltlose Aufarbeitung erwarten, so Maaßen gegenüber dem "Nordkurier".

Er war damals im Amt - hätte er schon damals fordern können, oder? Bei aller Sympathie für den zuletzt gezeigten Mut des Mannes: warum diese Akteuere immer erst dann die Pappn aufreißen, wenn Sie nicht mehr im Sold stehen? TB

16:22 | Nukleus
Die Pappn aufreißen kann man nur, wenn man den Schlamassel auch erkennt. Maaßen hatte auf seinem Posten viele andere Dinge an der Backe und ihm war das volle Ausmaß noch nicht so bewusst damals. Man muss den Arbeitsalltag von „Managern“ vor Augen haben, damit man sich ein Bild der Situation in der sich so ein „Manager“ befindet machen kann.
Neben der „Asylkrise“ musste sich Maaßen mit vielen anderen Dingen beschäftigen und konnte sich nur bruchstückhaft mit den vielen Themen beschäftigen. „Manager“ werden mit so viel Unsinn beschäftigt, dass sie kaum noch Zeit haben, sich um die essentiellen Dinge zu kümmern und dementsprechende Entscheidungen treffen können.
In der Politik ist das auch so und dort kümmert man sich vorwiegend um inhaltsleere Dinge und das geht zu Lasten der wirklich wichtigen Sachen. Wie ich bereits in Was kommen soll schrieb, man hat das Fundament aus den Augen verloren, da alles Wichtige selbstverständlich geworden ist. Wenn man keine Not kennt, dann verfängt man sich in hirnrissigen Dingen.
Und dann wundern sich Politiker, deren einzige Not ist, wiedergewählt zu werden, wenn die Bevölkerung sich abwendet und „rechtsextrem“ wird.Das geht soweit, wenn man sich mit überlebenswichtigen Dingen beschäftigt, wird man sofort in die rechtsextreme Ecke gestellt, weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Strom kommt aus der Steckdose und Essen aus dem Supermarkt.
Maaßen ist nun die Last seines Postens los und hat nun Zeit, sich den ganzen Schlamassel in Ruhe anzuschauen. Dies ist die andere Seite der Medaille und hat weniger mit dem, wessen Brot ich es, dessen Lied ich sing, zu tun. Skin in the game....die merken das schon – wenn sie Zeit dazu haben, das die Entwicklung, diese Dynamik sie genau so treffen wird, wie den „kleinen Mann“.
Warum sind die Grünen gerade so populär? Die malen die Apokalypse an die Wand und die Menschen merken unbewusst, wie wir in den Abgrund rasen. Die Menschen denken also, ahhh die Grünen haben es begriffen und wollen etwas tun. Die Grünen setzen wie immer auf ihren Untergangshype und treffen so genau den Zeitgeist, aber wohlstandsverwahrlost wie sie nun mal sind, erkennen sie nicht das reale Problem.
ACHTUNG: Wie schon gesagt, das war die andere Seite der Medaille und ist keine Entschuldigung für die tausendfachen Fehlentscheidungen dieser Polit-Kaste.

16:35 | Leser-Kommentar
Naja H.TB, er bekommt keinen Sold mehr, aber dafür sicherlich eine Pension. Diese scheint ja Titan gemeisselt zu sein. Er wird heuer 57 Jahre alt. Zudem gibt es ja noch diesen Sachverhalt https://de.wikipedia.org/wiki/Einstweiliger_Ruhestand
Im Gegensatz zum Normalbürger bemerkenswert. Das lässt folgende Spekulation zu, auf Grund seiner Postens in Verbindung seines Alters hat er sich entschlossen aufzubegehren, nach dem Grundsatz, was kann ich verlieren.
Das ganze Beamtenrecht wurde ja erschaffen um zu binden und eben nicht das Gegenteil zu unterstützen. Beamte sind nun mal Diener des Staates und speziell auf Deutschland gesehen, wann wurde hier mal aufbegehrt ? Meist nachdem das "Kind" schon lange über den Brunnenrand gekippt ist.
Auch ne Interpretation von "Der Endsieg ist sicher", "wir schaffen das" usw. Beamte sind Befehlsempfänger und würden sie in merkbarer Menge aufbegehren, könnte man fast sagen, das wäre eine Revolution. Doch ein Staat lebt nicht von Revolution sondern von Status Quo. Wobei das bei uns wohl besonder ausgeprägt ist, eine sogenannte "Kultureigenschaft". Ansonsten wären wir wohl in Mexiko und das geht offen schon mal gar nicht, wo wir bei berühmten Ausnahmen der Regel sind. Doch selbst diese haben bei dieser Systemhöhe meistens einen Grund.

17:00 | Die Leseratte
Den grünen Kommentar versteh ich nicht. Der Mann steht nicht mehr im Sold, WEIL er die Pappn aufgeriessen hat! Schon vergessen? Und auch dabei ging es um die Auswirkungen der Einwanderung, nämlich die Heiligsprechung von moslemischen Verbrechern und die Kriminalisierung der Bevölkerung, die sich dagegen wehrte.

Das stimmt auch, werte Leseratte! Er wurde gegangen, weil er die Pappn aufgrissen hat. Aber in leicht anderem Kontext. Über die Einwanderungspolitik hätte er schon wesentlich früher reflektieren können - vor allem bei seinem damaligen Kenntnisstand! TB

21.06.2019

14:10 | ET im Fokus: Andreas Unterberger: Was Hunderte Millionen Moslems denken (Video)

So falsch Gewalt auch ist, so falsch ist es ebenso, die Fakten über den Islam zu ignorieren, schreibt unser Gastautor, der renommierte österreichische Journalist Andreas Unterberger. Seine erschreckende Analyse unter anderem über Medien in Österreich im Zeichen muslimischer Migration gilt ebenso für Deutschland.

19.06.2019

17:00 | ET: Der UNHCR-Bericht: 2018 kamen 95.000 Menschen mehr nach Deutschland als im Vorjahr

In Deutschland lag die Zahl der anerkannten Asylbewerber Ende 2018 bei 1,063 Millionen – das ist weltweit der fünfte Platz als Aufnahmeland, wie der jährliche Bericht des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) verdeutlicht. Dabei zeigt sich eine Besonderheit.

Die Leseratte
In Deutschland lag die Zahl der anerkannten Asylbewerber Ende 2018 bei 1,063 Millionen – das ist weltweit der fünfte Platz als Aufnahmeland, wie der jährliche Bericht des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) verdeutlicht. Dabei zeigt sich eine Besonderheit.


08:39
 | welt: Christian Wulff - „Der Flüchtlingszuzug wird ein Glücksfall wie die deutsche Einheit“

Der große Flüchtlingszuzug wird sich für Deutschland nach Einschätzung des Ex-Bundespräsidenten Christian Wulff zu einem ähnlichen Glücksfall entwickeln wie die deutsche Einheit. In einigen Jahren werde Deutschland auf den Flüchtlingszuzug als einen großen Moment seiner Geschichte zurückblicken, sagte Wulff am Dienstag in Hannover.

Und gerade ihn hielt ich bisher von allen politischen Akteuren am wenigsten dem Wahnsinn verfallen! So kann man sich täuschen! TB

09:34 | Der Musikant
...also...ersteinmal fällt mir auf , dass da über Flüchtlinge "gesprochen" wird ...die große Masse sind ja keine Flüchtlinge sondern (Wirtschafts)Migranten...entweder der Wulf durchschaut das nicht ;-) ...oder er bringt sich schon in Stellung für einen Posten nach der Herbstwahl( die in Medien als immer wahrscheinlicher erscheint)....

13:12 | Nukleus
Weil wir es so schön davon hatten mit China und seiner Politik, wir hier in Europa sind ein wunderbares Negativbeispiel, welches die chinesische Führung seiner Bevölkerung vor Augen führt. Hier besonders die Einwanderungspolitik und der damit verbundene tolerante/lasche Führungsstil. Damit zeigen die Kommunisten auf, wie degeneriert das westliche Lebenskonzept doch ist und wie vorteilhaft das Chinesische/Kommunistische. Ist das nicht irre, wir schaffen Rechtfertigungen für den kommunistischen Irrsinn!

18.06.2019

19:59 | JF: IQ zu niedrig: Gewalttätiger Kosovare darf bleiben

Das Schweizer Bundesgericht hat die Ausweisung eines kriminellen Kosovaren aufgrund seines niedrigen Intelligenzquotienten verhindert. Einem psychiatrischen Gutachten zufolge hat der 32jährige massive Schwierigkeiten beim Lesen, Textverständnis und Rechnen, berichtete der Tagesanzeiger. Ein IQ-Test habe ergeben, daß sein Entwicklungsstand dem eines Neun- bis Zwölfjährigen entspreche. Damit „dürfte es ihm schwerfallen, sich in der Heimat allein zurechtzufinden und sich eine neue Existenz aufzubauen“, urteilte das Gericht in Lausanne.

17.06.2019

16:53 | ET: Illegale Einwanderung nach Deutschland hält unvermindert an – Balkan-Route wird wieder stärker genutzt

Der Migrationsstrom nach Europa konzentriert sich wieder verstärkt auf die Balkan-Route. Das beliebteste Ziel der illegalen Einwanderer ist weiterhin Deutschland.

So viel zur "Schließung" der Balkanroute durch den Heiligen Sebastian! ML

16:06 | wb: Vertuscht: 46.336 Deutsche wurden 2018 Opfer krimineller Migranten!

Die Medien des Mainstreams stellten im April die Behauptung auf, die Gewalt gegen Ausländer, wie auch die Verfolgung jüdischer Mitbürger habe dramatisch zugenommen, während die Kriminalität generell gesunken wäre. Doch alle diese Aussagen sehen Beobachter nun als „gewaltige statistische Lügen“ enttarnt. Belegt werde das durch das nunmehr veröffentlichte Lagebild zur Zuwanderungskriminalität des Bundeskriminalamtes.
Nach den dort veröffentlichten Zahlen, stieg die Anzahl der Morde an Deutschen, durch die Gruppe der Zuwanderer, gegenüber 2017 um beängstigende 105 Prozent an. Die durch Ausländer verübten Vergewaltigungen kletterten auf den Rekordwert von 13.377 Fälle und schwere und schwerste Körperverletzungen gegen Deutsche stiegen auf die horrende Anzahl von 55.359. Ebenso entlarvt das neu BKA-Lagebild die Behauptung der angeblich zunehmenden Gewalt von Deutschen gegen Ausländer als dreiste Unwahrheit.

14:25 | PfaffeXY: Am Brunnenmarkt - Eine vorbildlich integrierte "Serbin" erzählt von früher

winsche mia daß die olle wea keine Papiere hat, daß a hamgeht, daß a net dobleiben. Weil mia san do scho lang, kamma nimma mehr lebn do, dess alles dreckig, jeda machta, wassa will. Do kamma nimma, kamma nimma mehr aushalten... Wahnsinn. War`s früher besser? - Fria vill bessa! Sibzika Joah waun i herkomman bin... mein Gott. Jetzt ganz dreckig, kannsta net amoi vorbeigehn. So drecki iss jetzt in Wien. Ustarei iss jetz wie in Tschechei vielleicht oda waß i net. So sog i. Soll olle nach Hause gen. Bringta Leute her, bringta, bringta, der heiraten, nimmta Papiere... na Hause olle schickn!

15.06.2019

18:24 | ET: „In 30 Jahren ein anderes Land“: Seyran Ates warnt vor Dominanz des radikalen Islam in Deutschland

Nicht nur Greta Thunberg, auch Seyran Ates will, dass Deutschland Panik hat: Allerdings ist es aus ihrer Sicht nicht die "menschengemachte Erderhitzung", die eines nicht allzu fernen Tages das Ende unserer Zivilisation bedeuten wird, sondern die deutsche Islam-Politik.

Es gibt keine schleichende Islamisierung, denn sie ist galoppierend. Hoffentlich derwischts dann auch die pc Gutmenschen und linksveganen Genderistas. FG

14.06.2019

18:55 | pi: UN-Treffen Genf: „Medien für Strategie gegen Islamophobie erziehen“

Hinter den Kulissen werden bei den Vereinten Nationen im Rahmen des „Global Forum on Migration & Development“ die Strippen gezogen, um die Migration voranzutreiben. Am 28. Mai fand in Genf eine Konferenz statt, bei der in mehreren Projektgruppen Pläne ausgearbeitet wurden, um der Bevölkerung die massenhafte Einwanderung schmackhaft zu machen. In einer Diskussion ging es um „public narratives on migration and migrants“ – also die Gestaltung der öffentlichen Darstellung zu Einwanderung und Migranten. Der AfD-Bundestagsabgeordnete Martin Hebner war bei dieser Konferenz dabei und hat PI-NEWS skandalöse Informationen übermittelt. Es ist unfassbar, wie massiv Vertreter islamischer Staaten Einfluss ausüben und wie bereitwillig linke Politiker aus westlichen Ländern dies aufgreifen.

Das ist die Tyrannei der diktatorischen PC. Meinungsvielfalt unerwünscht, abweichende Meinungen werden sofort sanktioniert.
Größtes Feinbild: erwachsener, weisser Mann, außer er ist schwul oder behindert. FG


06:58
 | sf: Der Irrsinn ist ein Meister aus Deutschland: Besonders schutzbedürftige schutzsuchende Flüchtlinge

".... So hat die Lobby der LSBTIQ durchgesetzt, dass Flüchtlinge, die LSBTIQ sind, sein wollen oder sein könnten, bevorzugt behandelt werden.

Es gibt ein „Konzept zur Identifizierung“ von „schutzbedürftigen Personen im Asylverfahren“, das die Bundesanstalt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) seit 2015 implementiert hat. Es gibt besonders geschulte Sonderbeauftragte, die für die besondere Situation und vor allem die besonderen Vulnerabilitäten, die LSBTIQ-Flüchtlinge allen anderen Flüchtlingen voraushaben, besonders sensibilisiert worden sind. Es gibt zugeschriebene Vulnerabilitäten, die LSBTIQ einen Vorteil im Asylverfahren verschaffen soll, wie der schon „im Rahmen des allgemeinen Gruppengespräches“ erfolgende Hinweis deutlich macht, dass die „Zugehörigkeit zu einer lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Gruppe eine verfahrens- bzw. entscheidungsrelevante Vulnerabilität darstellen kann“ (BT-Drucksache 19/10733, S.2).

Mit anderen Worten: Flüchtlinge, die sich einen Buchstaben aus dem LSBTIQ-Beth auswählen und sich entsprechend bezeichnen, haben gegenüber anderen Flüchtlingen im Asylverfahren einen Vorteil. Das Verteilen von Privilegien, der Todfeind aller Gleichheit oder Gleichstellung, es ist des Linken Lust."

13.06.2019

19:10 | ET: Innenminister-Treffen: Abschiebung Krimineller verpasst – jedes dritte Clan-Mitglied hat deutschen Pass

Die Innenminister wollen Clans mit zahlreichen kriminellen Mitgliedern stärker in den Fokus nehmen. Berlins Innensenator will versuchen, einzelne Kriminelle in den Libanon abzuschieben - doch das ist nicht so einfach.


12:13 | pp: Dekret verabschiedet: Italien stellt die private Rettung von Migranten unter Strafe

Italien stellt die private Rettung von Immigranten aus dem Mittelmeer künftig unter Strafe. Innenminister Salvini nannte den Beschluss einen wichtigen Schritt für mehr Sicherheit. Die Vereinten Nationen kritisieren das am Dienstag verabschiedete Dekret als „Verstoß gegen die Menschenrechte“.

... während in Deutschland solche Retter bzw. Rettungsorganisationen noch staatlich gefördert werden! TB

14:01 | Leser-Kommentar
Da werden staatliche Rettungen veranlasst. „Man wurde von Angehörigen der Flüchtlinge orientiert“. Diese wussten genau wieviel Personen je auf den Booten sind. Man könnte annehmen, dass diese Flucht abgesprochen wurde. Offensichtlich wussten die „Flüchtlinge“, bzw. deren Angehörigen genau Bescheid, an wen sie sich zu wenden haben.
https://www.zeit.de/news/2019-06/12/suche-nach-111-verschollenen-fluechtlinge-auf-dem-mittelmeer-20190612-doc-1hg4ks


06:05
 | rt: Frauenrechtlerin Seyran Ateş warnt: Der politische Islam übernimmt Deutschland

Deutschland braucht eine radikale Kurswende in seiner Politik gegenüber dem Islam. Das sagt Seyran Ateş, prominente Frauenrechtlerin und Anwältin. Sonst drohe das Land, vom politischen Islam übernommen zu werden und seine Freiheiten zu verlieren.

Die Berliner Anwältin und Frauenrechtlerin Seyran Ateş hat zu einer Wende in der Islam-Politik aufgerufen und gewarnt, Deutschland könne in 30 Jahren vom politischen Islam dominiert werden, wenn es keine Kehrtwende im Umgang mit diesem gebe.

12.06.2019

20:12 | summit.news: “This is For Afghanistan”: Shocking Bottle Attack by Migrant in Germany Caught on Camera

A shock video out of Germany shows a migrant smashing a bottle over another young man’s head while saying, “This is for Afghanistan.”

Okay. Ich beiß mir jetzt auf die Zunge und enthalte mich eines Kommentars. Ich will nämlich nicht in den Knast wandern.
Anmerkung: Sollten Sie sich heute schon genug über Politik aufgeregt haben, dann lassen Sie das Video gut sein. Für Ihre Gesundheit. ML

20:04 | jf: Einreise per Flugzeug: Regierung schweigt weiter zu Flüchtlingszahlen

Die Bundesregierung weigert sich nach wie vor, Informationen zu veröffentlichen, wie viele Flüchtlinge mit dem Flugzeug nach Deutschland kommen. Entsprechende Zahlen hatte der AfD-Bundestagsabgeordnete Leif-Erik Holm bereits mehrfach erfragt.

19:33 | jouwatch: Mit den kongolesischen Flüchtlingen wächst die Angst vor Ebola in Amerika

Hunderte Migranten aus Afrika haben die mexikanische Grenze überquert und sollen – nach kurzzeitiger Festnahme wegen der illegalen Grenzüberschreitung – in die texanische Stadt San Antonio entlassen werden. Eine Ärztin fürchtet Seuchen und Krankheiten, die die mehrheitlich aus dem Kongo stammenden Afrikaner einschleppen könnten. Denn dort wütet derzeit neben den Masern auch Ebola. Sie blickt auch nach Europa und warnt besonders Deutschland vor der leichtfertigen Aufnahme von Afrikanern angesichts der enormen Seuchen-Gefahr für die Bevölkerung.

Die Leseratte
Nur eines muss mir jetzt noch jemand erklären: Wie kommen arme, afrikanische Flüchtlinge nach Mittelamerika? Sind die durch den Atlantik geschwommen? Wohl eher nicht. Bezahlt George Soros, der alte weiße Mann, jetzt schon Flugtickets für Afrikaner, um die USA mit noch mehr Schwarzen zu fluten? Wichtig ist vor allem die Warnung der Ärzte, dass diese Menschen zu einem großen Teil Krankheiten einschleppen (ganze 18 %(!) kommen angebliche mit einer latenten Tuberkulose!). UND auch der Hinweis, dass nicht nur die Bevölkerung in den USA, sondern auch in Europa NICHT vor diesen Gefahren gewarnt wird. Sie drückt ihr Unverständnis darüber aus, dass wir diese Menschen einfach so hereinlassen.

11.06.2019

04:41 | ag: Zahl der Asylbewerber steigt deutlich

Die Zahl der Asylbewerber in der EU steigt seit Jahresbeginn wieder deutlich an, meldet die Welt. Von Januar bis einschließlich April hätten rund 206.500 Menschen erstmals einen Asylantrag in der Europäischen Union gestellt. Das seien gut 15 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum (179.000), heißt es unter Berufung auf einen Bericht der Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Die entsprechenden Zahlen sind auch auf der Webseite der EU-Asylbehörde EASO abrufbar.

10.06.2019

08:37 | wb: Wahnsinn: EU soll gerichtlich zur Massenmigration gezwungen werden

Laut Medienberichten hätte eine Gruppe von „internationalen Menschenrechtsanwälten“ die Europäische Union beim Weltstrafgericht in Den Haag angezeigt. Ihrer Meinung nach wäre die EU dafür verantwortlich, dass „tausende Migranten“ im Mittelmeer den Tod fanden. Dafür hätten sie 245 Seiten mit „möglichen Beweisen“ aufbereitet.

Die Leseeratte
Können Sie nicht eine Rubrik einführen wie "Unglaubliches", oder "das ist Satire, oder?" oder so? Es gibt immer mehr Meldungen, die man nicht ernst nehmen kann.
Was bitte kann die EU dafür, dass Menschen aus ganz Afrika UND der restlichen Welt (z.B. Bangladesh!) illegal in die nordafrikanischen Staaten reisen und sich dort kein Luxushotel leisten können? Was kann die EU dafür, dass diese Menschen sich anschließend vorsätzlich auf offenem Meer in Lebensgefahr begeben? Diese Menschen haben bereits eine lange Reise hinter sich, teilweise um die halbe Welt. Sie haben sie aus freiem Willen und Entschluss und eigenverantwortlich angetreten. Aber sobald sie in Libyen ankommen, sind sie plötzlich Mündel der EU? Lach! Die EU beginnt immer noch auf der anderen Seite des Mittelmeeres! Was diese "Menschenrechtsanwälte" da abziehen, ist noch mal eine Perversion des verbrecherischen UN-Paktes obendrauf, das ist eine totale Entrechtung!

09.06.2019

20:14 | kellner: SENSATIONELL! Friede, Freude, Herzlichkeit bald in ganz Deutschland?

Es gibt Dinge, die muss man sich einfach ansehen. Es kann alles so schön und einfach sein!

06.06.2019

19:34 | MMNews: Milliarden: Städte wollen mehr Geld für Integration von Flüchtlingen

Der Deutsche Städtetag fordert vor der Ministerpräsidentenkonferenz an diesem Donnerstag mehr Geld für die Integration von Flüchtlingen.

Integrations-Milliarden und Draghi-Milliarden sind eng miteinander verwandt! Die Gemeinsamkeit: egal wieviel Milliarden hineingepulvert wird, das jeweilige Problem wird nicht gelöst! TB

17:27 | schrang: Insider über Bilderberger: Achtung, neue Flüchtlingswelle geplant!

Insider über Bilderberger: Achtung, neue Flüchtlingswelle geplant!

12:52 | focus: Tausende tote Migranten im Mittelmeer: Weltstrafgericht soll gegen EU ermitteln

Internationale Juristen haben das Weltstrafgericht in Den Haag aufgefordert, Ermittlungen gegen die Europäische Union wegen des Todes Tausender Migranten im Mittelmeer einzuleiten.

Von wem diese "Juristen" ausgesandt wurden, braucht man wohl nicht mehr hinzufügen, oder! TB

17:50 | Eri Wahn
Müsste man nicht auch konsequenterweise die Drahtzieher hinter der völkerrechtswidrigen Vernichtung des lybischen Staats zur Verantwortung ziehen, z.B. der schwarze Messias und seine Außen-Mätresse Killary "we saw, we came, he died - hahaha!"

04.06.2019

19:14 | ET: Studie zur Migration: Zauberwort „Klima“ bringt die Willkommenskultur zurück

„Klimaschutz“ kann Türen öffnen: Eine Studie des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) hatte zum Ergebnis, dass Deutsche eher bereit wären, eine Politik der offenen Grenzen zu akzeptieren, wenn die Schutzsuchenden als „Klimaflüchtlinge“ gelten. Flucht werde in diesem Fall als „legitim“ eingeschätzt.

Hier können wir schon lesen worauf wir uns in 1-2 Jahren einstellen dürfen. Zuerst werden Bilder von staubtrockenen, wüstenähnlichen Landschaften Afrikas 24/7 über die Bildschirme laufen, um Europa anschließend die nächsten Millionen "Klimaflüchtlinge" schmackhaft zu machen. ML

19:31 | Die Leseratte
Man könnte nur noch kotzen über die Dummheit seiner Mitmenschen! Entschuldigung. Der Klimahype dient nicht nur zur Ablenkung von der Invasionskatastrophe, er hilft sogar noch dabei! Die hirngewaschene Spezies der Gutmenschen ist eher bereit, "Klimaflüchtlinge" aufzunehmen als Wirtschaftsflüchtlinge. Als ob da ein Unterschied bestünde.

03.06.2019

05:31 | vl: Seenotrettung oder Schlepperdienst

".... Deshalb die Verurteilung durch das maltesische Gericht. Übrigens hat der holländische Flaggenstaat schon vor dem Gerichtsurteil der „Lifeline“ die Flagge wieder entzogen und hat somit eine gleiche oder ähnliche Bewertung wie das Gericht.

All diese Umstände in Betracht ziehend (seerechtliche Fragen wie die Erlangung der Sportbootflagge zur Seenotrettung, technischer Zustand des Schiffes, Ausbildungsstand der Offiziere und Besatzung) lassen starke Zweifel aufkommen an der Eignung solcher Schiffe für die Seenotrettung.

Deshalb ist der Begriff der Seenotrettung für die Aktivitäten der NGOs im Mittelmeer unzulässig. Diese Organisationen sind weder technisch noch personell in der Lage, diese anspruchsvollen Tätigkeiten durchzuführen.

Was vor der libyschen Küste geschieht, ist eine Übernahme von Personen von Schlauchbooten auf NGO-Fahrzeuge und keine Rettung aus Seenot.

Es ist der Personentransport über See und somit der Endpunkt der kriminellen Schleppertätigkeit."

02.06.2019

08:12 | jouwatch: Vortragsabend „Der Große Austausch“ – Martin Lichtmesz

„Großer Austausch“ und „Bevölkerungsaustausch“ – diese Begriffe sind in den letzten Wochen ins Visier multikultureller Politiker und Journalisten gekommen. Sie versuchen mit aller Kraft, die damit bezweckte Thematisierung des demographischen Wandels in den Ländern Westeuropas als „rechtsextreme Verschwörungstheorie“ abzutun und jeden, der es wagt, davon zu sprechen, in die Nähe von Terrorismus zu rücken.

31.05.2019

09:24 | jouwatch: Papst lobt Schweden als „Musterland“ in Sachen Einwanderung

Der Papst spart nicht mit irritierenden Kommentaren zu Migration, Islam und Europa. Erneut meldete er sich zum Thema Einwanderung zu Wort und lobte Schweden als Musterland der Migration. Dort liefe es prima.

Früher hat sich die Kirche gewissen Wahrheiten verschlossen um ihre eigenen Interessen voranzutreiben, heute ignoriert sie die Dramen, um die Interessen des Globalismus (und somit fremde Interessen) voranzutreiben. Ich weiß jetzt nicht genau, was schändlicher ist! TB

30.05.2019

19:29 | jf: Deutschland ist unattraktiv für ausländische Akademiker

Deutschland hat bei hochqualifizierten Arbeitnehmern aus dem Ausland einen schlechten Stand. In der Rangliste der attraktivsten Länder für Fachkräfte mit Masterabschluß oder Doktortitel belegt die Bundesrepublik nur den zwölften Rang, meldet die Nachrichtenagentur dpa unter Berufung auf eine Studie der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit (OECD).

Was für eine Lüge! Die letzten Jahre kamen doch hunderttausende Akademiker nach Deutschland!!! ML

18:19 | pp: So groß ist der Hass auf Israel bei jungen Arabern – Umfrage in Berlin-Neukölln

Die folgende Umfrage der Bildzeitung ist zwar schon ein gutes Jahr alt, verändert hat sich -das werden wir am kommenden Samstag beim Al-Quds-Marsch sehen – in der Zwischenzeit nicht wirklich etwas. Zumindest nicht zum Guten. Vielmehr werden nun immer öfter aus den hasserfüllten Worten Taten. Eine Schande für Berlin, für Deutschland, für ganz Europa.

28.05.2019

07:58 | fassadenkratzer: Arabische Sippen und Clans – archaische Elemente einer anti-freiheitlichen Kulturinvasion

Die vorwiegend aus islamischen Ländern unaufhörlich grenzenlos einwandernden Menschen sind weitgehend kulturellen und religiösen Bindungen verhaftet, die durch archaische Strukturen blutsverwandter Gruppen sowie einer theokratischen Religion geprägt sind, denen der Einzelne völlig untergeordnet ist. Dies führt zu immer mehr sich abkapselnden Parallelgesellschaften, die der hier veranlagten demokratischen Ordnung, welche auf der Selbstbestimmung freier Individualitäten beruht, ablehnend und feindlich gegenüberstehen.

 

26.05.2019

19:03 | ETD: UN: Mittelmeer-Rettung muss nach Wahl Priorität haben – Zwangsverteilung von Migranten gefordert

Die UN fordert nach der Wahl eine Zwangsverteilung von Migranten in Europa. Es müsste mehr für die Rettung von Migranten im Mittelmeer unternommen werden, so die Institution.

Passt perfekt zur Abberufung des Migrations-kritischen Innenministers in Österreich! TB

15:11 | freitag: Auf und davon und zurück

Weißrussland Jeden Morgen machen sich tschetschenische Flüchtlinge von Brest aus auf den Weg nach Polen und sind mittags wieder da

06:29 | et: Dortmunder Stadtrat aus SPD, Grüne und Linke hat entschieden: Die Stadt nimmt noch mehr Migranten auf

"...... Es gab eine hitzige Debatte um die Aufnahme zusätzlicher Asylbewerber. Dem Antrag stimmten SPD, Grüne und Linke zu, diese Parteien stellen die Mehrheit im Stadtparlament dar. CDU und FDP lehnten ebenso wie die AfD weitere Einwanderer ab. (.....) Gab es im Laufe des Jahres 2012 in Dortmund insgesamt 333 Zuweisungen, so kamen im zweiten Halbjahr 2015 wöchentlich 213 Menschen. Diese Zahl ging zum Halbjahr 2016 auf durchschnittlich 100 Personen pro Woche zurück. Bis auf wenige Fälle der Familienzusammenführung seien in der Zeit von Juli 2016 bis Oktober 2017 in Dortmund keine Migranten hinzugekommen. Ab November 2017 befand sich Dortmund wieder in der Aufnahmeverpflichtung. Bis Ende 2018 kamen durchschnittlich 30 Menschen wöchentlich hinzu...."

...pro Woche (!) HP

25.05.2019

09:03 | kath-net: Niederlande: Minister fällt über Bericht zu Flüchtlingskriminalität

Einwanderungsminister Mark Harber ließ in einer Statistik des Ministeriums harmlose Delikte von Migranten wie Ladendiebstahl eigens ausweisen, aber schwere Verbrechen wie sexuelle Übergriffe, Mord oder Totschlag in Sammelkaterorie verschleiern.

23.05.2019

20:05 | ET: Neue Islam-Gang in NRW warnt: „Benimm Dich respektvoll, sonst wird Gott jemand senden“

In Nordrhein-Westfalen geraten zunehmend die alteingesessenen kurdisch-libanesischen Clans mit den neuen irakisch-syrischen Clans aneinander. Denn die neuen irakisch-syrischen Clans sind eine wachsende Konkurrenz im etablierten Drogen- und Waffenhandel und im Schutzgeld-Erpressungs-Geschäft.


10:09
 | pi-news: Paukenschlag: Dänemark will dauerhafte Grenzkontrollen

Dänemark will die im Jahr 2016 „vorübergehend“ eingeführten Grenzkontrollen jetzt dauerhaft weiterführen. Der Grund: Die Bedrohung des Landes durch die Massen-Migration und den Terrorismus, der durch die „Flüchtlinge“ ins Land getragen wurde. Damit widerspricht das Königreich offen dem Schengener Abkommen der EU, das dauerhafte Grenzkontrollen ausschließt.

14:54 | Eri Wahn
Frage an Radio Eriwan: Kann Dänemark souverän über die Sicherung seiner Grenzen entscheiden? Im Prinzip ja, außer es hat eine gemeinsame Grenze mit Deutschland, Jan B. aus B. hat noch ein paar Termine frei und die versteckten Kameras in einem eher bescheidenen AirBnB-Ferienhaus auf den dänischen Inseln (die Dänen bleiben am liebsten im eigenen Land) sind noch nicht richtig justiert …

22.05.2019

17:54 | welt: Niederländischer Minister tritt wegen umstrittenen Berichts zurück

Im Streit über einen Bericht zur Flüchtlingskriminalität hat der niederländische Minister für Einwanderung, Mark Harbers, sein Amt verloren. Harbers trat angesichts der Kritik an dem Bericht am Dienstag zurück. Der Bericht hatte Unmut ausgelöst, weil in der Statistik vergleichsweise harmlose Delikte wie Ladendiebstahl eigens ausgewiesen wurden; dagegen wurden von Asylbewerbern begangene schwere Verbrechen wie sexuelle Übergriffe, Mord oder Totschlag in einer Kategorie „Andere“ ohne Aufschlüsselung nach einzelnen Taten zusammengefasst.

09:14 | ET: Erfahrungsbericht einer Flüchtlingshelferin: Man hätte 2015 schon gegensteuern müssen

Eine ehemalige Flüchtlingshelferin berichtet im Rahmen der "Initiative an der Basis" über ihre Arbeit. Sie war in Deutschkursen involviert und sagt: "Nach den Unterrichtsbüchern zu gehen, besteht die deutsche Kultur nur aus Schlager und Fußball."

21.05.2019

20:11 | contra magazin: Paris: 500 Illegale besetzten Flughafen Charles de Gaulle

500 illegale Migranten aus Afrika stürmen am Sonntag den Hauptflughafen von Paris und forderten vom französischen Premierminister das Recht auf dauerhafte Aufenthaltserlaubnis oder die französische Staatsbürgerschaft.

Wo sie schon mal dort sind, kann man sie auch gleich in den nächtsten Flieger nach Hause setzen! ML

16:50 | p&C D: Asyl für "Klima-Flüchtlinge"?

14:10 | ET: Historischer Rekord: Bund gab im Vorjahr 23 Milliarden Euro für flüchtlingsbezogene Kosten aus

Die Aufwendungen des Bundes für flüchtlingsbezogene Ausgaben waren 2018 so hoch wie nie zuvor. Dies geht aus einem Bericht des Bundesfinanzministeriums hervor, über den am Mittwoch im Ministerrat abgestimmt werden soll. Die Länder wehren sich gegen eine geplante Minderung der Bundesbeteiligung an den Betreuungskosten.

Rekord-Steuereinnahmen, Rekord-Flüchtlingsbezogene Kosten! Langsam reichts mit der REkordwut Deutschlands! TB

08:43 | um: Salvini will NGO-Schlepperschiff beschlagnahmen

Bekanntlich ist erst vor wenigen Tagen das NGO-Schiff Sea-Watch 3 nach einem längerem Zwangsaufenthalt in Marseille unter niederländischer Flagge wieder Richtung Libyen ausgelaufen. Diese „gute Nachricht“ haben natürlich auch die nordafrikanischen Schleuserbanden mitbekommen, und so traf das „Rettungsschiff“ 30 Seemeilen vor der libyschen Küste erwartungsgemäß und wie bestellt auf ein seeuntaugliches Schlauchboot mit 65 „Flüchtlingen“, die dann sofort „gerettet“ wurden.

09:07 | dazu unpassend - gs: "Sea-Watch" simulierte "Flucht" im Übungsbecken! TB

20.05.2019

19:48 | um: Innenminister Kickl: Einwanderungsfanatiker haben Koalition gesprengt

Der österreichische Innenminister, Herbert Kickl schrieb am Sonntag in seinem Facebook-Post, wie die österreichische Regierung von innen gestürzt wurde: „Im Spiel des Bundeskanzlers Kurz ging es darum, ihn von seinem Posten zu entfernen”. Warum? Weil er als Innenminister eine zu selbstbewusste Anti-Migrationspolitik führte, die die einwanderungsfreundlichen Kräfte, wie die ÖVP, sensibel traf.

.. auch Europa-Zentralisierungsfanatiker waren dabei, bzw. sind es ohnehin dieselben! Es bleibt spannend, da wir nicht davon ausgehen, dass die Strippenzieher ständig im Verstekc bleiben könne. Zu groß ist diese Sache! TB

19:20 | welt: Wenn Gesinnungsethik die sachliche Aufklärung verhindert

Vor rund zwei Jahren hatte der frühere Journalist und spätere Kommunikationsforscher Michael Haller eine umfassende Analyse zur Berichterstattung der Flüchtlingskrise in den Medien vorgelegt. Überregionale Zeitungen, so der Befund aus einer Inhaltsanalyse von Zehntausenden von Beiträgen, hätten sich vor allem an den Positionen der politischen Elite abgearbeitet und zu wenig mit den Einschätzungen von Bürgern und ihrer Alltagswelt befasst.

18:31 | Leser-Zuschrift "totaler Medien-Blackout in Frankreich"

Interessant ist hier der totale Medien-Blackout! Kein Wort davon in der europäischen Presse, dass sich illegale Schwarzafrikaner am Pariser Flughafen zusammengerottet und dem Vernehmen nach gestern den Terminal 2 lahmgelegt haben. Das muß man auf Zero Hedge lesen. Es wird immer toller. Die Kolonialmacht Frankreich weiß doch, dass dieses Volk nur eine Sprache versteht – und das ist nicht die der Kuschel-Demokratie für Minderheiten. Aber wie sagte der Ex.Kanzlerkandidat der SPD einmal: ‚Sie sind wertvoller als Gold‘.
Hundreds Of "Black Vest" Migrants Seize Paris Airport Terminal: "France Does Not Belong To The French!" https://www.zerohedge.com/news/2019-05-20/hundreds-black-vest-migrants-seize-paris-airport-terminal-france-does-not-belong
‘What kind of precedent does this set? One tweet even suggests “Prime Minister Édouard Philippe caved into their demands and gave them all permanent legal status, though that hasn’t been confirmed.” (source)
#Breaking: Just in - The situation around the Charles de Gaulle Airport in #Paris has ended, when 400 illegal African immigrants stormed the terminal and demanded from prime minister Édouard Philippe, will give all of them permanent legal status to stay in #France.
— Sotiri Dimpinoudis ❁‏ (@sotiridi) May 19, 2019

17.05.2019

16:17 | ET: AKK wähnt Russland und China hinter Lega-Erfolgen und sagt: Merkels Migrationspolitik „war absolut richtig“

Von Sorge ob der zunehmenden „anti-europäischen“ Haltung in Italien erfüllt ist CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer. In einem Pressegespräch tritt sie für mehr gemeinsame Zuständigkeiten in der EU ein. Dies gelte auch für den Bereich der Grenzsicherung.

Klar, sie hat Recht. Richtig für wen? Für AKK selbst und Weißturnschuh-Iphone-Träger-"Flüchtlinge" - für die hats gepasst! TB

15:25 I TQM: Lehrer, Stein, Papier!

Im Ramadan liegen die Nerven offenbar noch blanker! Die Zeitung "Österreich" berichtet aus Linz: "Nachdem am Mittwoch ein 17-Jähriger seine Klassenkameradin gewürgt hatte, griff ein Zwölfjähriger am Donnerstag in einer anderen Linzer Schule zur Schere und drohte seinem Lehrer mit dem Umbringen. Der Bursche wurde suspendiert und war am Freitag nicht im Unterricht.  Der Zwölfjährige habe am Mittwoch um 12.45 Uhr eine Schere gegen den Pädagogen gerichtet und ihn bedroht, berichtete die oö. Polizei. Der Bub gab an, er habe sich von dem Lehrer provoziert gefühlt und sei in Rage geraten. Er habe den Lehrer nicht verletzen wollen und wisse auch nicht, wie es zu der Kurzschlussreaktion gekommen sei. Ein anderer Pädagoge ging dazwischen, brachte den türkischen Schüler auf den Gang und beruhigte ihn. Die Polizei wurde gerufen. Als die Mutter des rabiaten Teenagers in die Schule kam, zeigte sie sich unkooperativ und verhielt sich aggressiv gegenüber den Beamten. Sie muss mit einer Anzeige rechnen."
Wie Merkel sagte, muß man Zuwanderung "als Chance" betrachten und zumeist sind es ausgerechnet die Lehrer, die mit "Refugees Welcome"-T-Shirts herumlaufen und "Workshops gegen rechts" verordnen. Also an sich ein überwiegend politisch-korrekt Pädak-verbildeter Berufsstand, der die Früchtchen der Tat nun erntet. Bemitleidenswert sind vielmehr die normalen Kinder, die nicht nur in öffentlichen Verkehrsmitteln, in Parks und Schwimmbädern, sondern mittlerweile auch unter der "Obhut moderner Pädagogen" Zeugen des Wahnsinns werden!


10:25
 | fox10: BREAKING: President Trump MAJOR Immigration Policy Proposal

President Trump's new, soon-to-be-announced immigration plan "fundamentally changes the way we think about immigration," Axios reporter Jonathan Swan said Wednesday. Trump is scheduled to deliver a major immigration address on Thursday, Fox News has learned, as the White House is set to formally unveil the plan.

16.05.2019

13:12 | MARKmobil #20 - Die Sex-Sklaven von Baadre

Mit einer Geisterfahrt auf der Autobahn beginnt diese Folge, deren Schwerpunkt auf dem Flüchtingscamp im irakischen Baadre liegt. Viele Einwohnerinnen des Camps sind vom IS als Sex-Sklaven missbraucht worden. In ergreifenden Worten schildern Flüchtlingsbetreuer die Situation der Frauen.

10:30 | ano: AfD-Anfrage zur Einreise per Flugzeug: Merkel-Regime erklärt Flüchtlingszahlen zur Geheimsache

Lange galt es als rechtes Gerücht und Fake-News: Flüchtlinge, die mit dem Flugzeug nach Deutschland kommen, um Asyl zu beantragen. Schließlich widersprach ein solches Szenario dem gängigen Bild, bei Flüchtlingen handle es sich ausnahmslos um die Ärmsten der Armen, die quasi nur mit ihrem nackten Leben direkt dem Kugelhagel entkommen waren.

Wer erinnert sich nicht an die dramatischen Bilder, wo Männer mit Babys im Arm in reißenden Bächen abgebildet wurden und Bilder mit größerem Ausschnitt am gleichen Ort  dahinter Brücken wo die "Flüchtlinge" trockenen Fußes  den Fluß überqueren konnten. Dieser Nachrichten-Betrug war nicht die Schuld der "Flüchtlinge" sondern viel mehr ein Betrug unserer MSM-Medien an uns! TB

13:51 | Leser-Kommentar zum Kommentar von TB
Zum verarschen gehören immer Zwei. Einer der verarscht und einer der verarscht wird. Nachdem die Kanzlerette im Spätjahr 2015 mehrfach sich zu Selfieaufnahmen mit Männern aus Fernistan verabredet hatte und Dank moderner Medien nun alle Männer in Fernistan wussten, dass in Deutschland die Kanzlerette die Flüchtilanten direkt mit der Kanzlerlimousine am Bahnhof oder Flughafen abholt - waren die Schleussen weit offen.
Bei dem gewöhnlichen Dummmichel wird nicht verstanden, dass alles von Merkel zum Schaden ds Dummmichels ist. Beispiele: Energiewende, Klimapolitik, EInwanderungsdschihad, Islamisierung des Abendlandes, Euro Rettung, EU Politik, usw.
Wegen dem eigentlichen Thema. Es ist schon logistisch nicht möglich das alle Syrer die assehen wie Schwarzafrikaner über das Mittelmeer geschwommen sind. Also kommt hier auch Großtechnik wie Passagierflugzeuge zjm Einsatz. Jeder müsste beobachtet haben das seit Ende 2015 sich die Ortsbilder in Germoney schlagartig geändert haben und in jedem Kuhdorf NEuGERmanen angesiedelt wurden. Zufall? Quo bono?
ImEnglischen heisst es hier einfach: Fool me once - shame on you. Fool me twice - shame on me.


06:09
 | et: Kroatien: Balkanrouten-Migranten streben über grüne Grenze – Medien beklagen „illegale Pushbacks“

Die Migrationsbewegungen über die Balkanroute gewinnen zunehmend an Intensität. Kroatien will dem Schengen-Abkommen beitreten und versucht daher, seine schwer kontrollierbare Grenze effektiv zu schützen. Damit hat sich das Land den Argwohn deutscher und schweizerischer Journalisten eingehandelt.

15.05.2019

11:40 | jouwatch: Horst Seehofer lädt weiterhin alle Syrer nach Deutschland ein!

Für die Bundesregierung und damit natürlich auch für den Bundesinnenminister ist und bleibt Syrien ein „unsicheres Herkunftsland“. Und das wird wohl auch so lange bleiben, bis jemand Assad vom Thron geschossen hat. Obwohl sich das schwer gebeutelte Land allmählich erholt, der Islam-Terror zurückgedrängt wurde und sich in vielen Gebieten das Leben so einigermaßen wieder normalisiert, sind die Syrer weiterhin herzlich eingeladen, nach Deutschland zu kommen – anstatt ihr Land wieder aufzubauen.

Horstl-Politik: Brain-Drain in Syrien - Kapital-Drain in Deutschland: entnehme einem Land die letzten verbliebenen "Gehirne", importiere sie nach Deutschland, dann gibt's genügend Gründe wieder Milliarden an Entwicklungshilfe an das um die Gehirne bestohlene Land zu überweisen! Und Mutti in Berlin kann wieder stolz auf ihren Horstl sein!TB

14.05.2019

19:31 | ET: EuGH: Schwer kriminelle Migranten mitunter nicht abschieben

Ein Asylbewerber begeht in der EU eine schwere Straftat. Darf er deshalb abgeschoben werden? Und stehen die EU-Regeln in Einklang mit der Genfer Flüchtlingskonvention? Der EuGH hat nun entschieden.

10:03 | tagesstimme: Linz: Identitäre zeigen Gesicht gegen mediale und politische Vorwürfe

Insbesondere greift die patriotische Protestbewegung in ihrer Plakataktion das Wording von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) auf, der sie in einem Statement als ‘widerlich’ bezeichnete. Mit ihrem Gesicht bekennen sie sich zu eigenen Kernpositionen – und versuchen damit einen offensichtlichen Widerspruch zu dieser abwertenden Aussage herzustellen.

13.05.2019

16:30 I Der Standard: Salvini beschließt Geldstrafen für Flüchtlingsretter

Bis zu 5.500 Euro Geldstrafe pro geretteten Bootsflüchtling: Das sieht ein neues Dekret von Italiens rechtsradikalem Innenminister vor Die Politik der geschlossenen Häfen reicht Matteo Salvini nicht mehr: Am Wochenende hat der italienische Innenminister, Vizepremier und Lega-Chef ein neues "Sicherheitsdekret" vorgelegt, in dem er die Kompetenzen für die zivile Schifffahrt vom Verkehrs- an sein eigenes Ministerium übertragen will. Der neue Erlass soll es ihm ermöglichen, "die Durchfahrt oder den Aufenthalt" von Schiffen in italienischen Gewässern "aus Gründen der nationalen Sicherheit" zu verbieten. Im Visier hat Salvini die – nur noch ganz wenigen – NGOs, die im Mittelmeer kreuzen, um schiffbrüchige Flüchtlinge vor dem Ertrinken zu bewahren. Wer sich nicht an die Weisungen aus Rom hält, soll künftig massiv sanktioniert werden: Das Dekret sieht für die NGOs Geldstrafen von 3.500 bis 5.500 Euro für jeden geretteten Flüchtling vor. 

Ein absolut großartiges Signal gegen Überfischung! Wer "Flüchtlinge" abholt, soll für sie zahlen. Gegen 5500 Euro "Selbstbehalt" pro Kopf, sollen Caritas, Christian Konrad und George Soros dafür aufkommen, statt Staaten zu fluten und zu belasten. Auch der an allen Stellen offene Papst Franziskus könnte profitieren und das kostspielige Regiment der 135-köpfigen Schweizergarde durch flüchtige Weißhelme ersetzen. 135x5.500=742.500 Euro - ein Pappenstiel, im Vergleich zum knapp 400.000 Euro teuren Papamobil! TQM

08:56 | MMNews: 20 Jahre Knast für deutsche Seenotschlepperin?

Deutsche Medien feiern sie für heldenhaften Einsatz in Sachen Flüchtlinge in Not. Tatsächlich locken sie Tausende Menschen im Mittelmeer in den Tod, mit der Aussicht auf zweifelhafte Rettung. Dass die selbsternannten Seenotretter verantwortlich für tausende Tote sind, wollen sie natürlich nicht hören .

... während solche Schlepper in Deutschland immer noch Bambi- Grimmepreis- und Bundesverdienstkreuz-verdächtig sind! TB

12.05.2019

19:37 | kellner: AUFATMEN! Hochzeitskorsos auf Autobahnen: HALB SO SCHLIMM!

wir können endlich aufatmen! Ein Migrationsforscher erklärt uns die Gründe für Hochzeitskorsos auf Autobahnen. Alles halb so schlimm!

17:56 | MMNews: Flucht aus Deutschland

Jedes Jahr wandert eine Kleinstadt aus. Immer mehr Deutsche kehren ihrem Land den Rücken. Meist sind es hochqualifizierte Fachkräfte. Wie soll das enden?

Die Leseratte stellt richtig
Jedes Jahr wandert ein Kleinstadt an gut ausgebildeten Deutschen aus - und gleichzeitig eine Großstadt ungebildeter, rückständiger Sofortrentner ein.

 

08.05.2019

12:26 | pi-news: Neue Idee der Merkel-Regierung: Miete zahlen für „Flüchtlinge“

Möchten Sie endlich zum Gutmenschen werden? Stolz darauf, an der Übergabe des Landes an den Islam tatkräftig mitgewirkt zu haben? Dann hat die Bundesregierung eine großartige Idee für Sie, liebe Leser. Allerdings ein Bündel Geld und viel Zeit für die Jungs aus irgendeinem Shithole des Planeten sollten Sie schon mitbringen.

Schneeschaufeln rund um die Wohhieme, Reifenwechsel für die Flüchtlinge und die pensionsmässig unterversorgten deutschen Rentnerinnen dürfen dann die Leiberl und Hemden der neuen Herren des Landes bügeln und bekommen dafür Lebensmittelmarken! Die Gleichmacherei hat die geistigen Eliten und somit die Oberwschicht vaporisiert. (Natürliche) Herrschaften gibt es sowieso keine mehr in Deutdschland weshalb man die neue Jerrschaft importiert und Sklavendienste für sie verrichtet. TB

07.05.2019

09:02 | info-direkt: Was ist nur mit Deutschland los?

... Alle sprachen über den UN-Migrationspakt, weil dieser Massenzuwanderung ermöglicht und die Berichterstattung über Migranten ausschließlich positiv erfolgen lassen will. Jedoch wird dabei außer Acht gelassen, dass gerade in Deutschland schon Zustände herrschen, als wäre der Pakt längst unterschrieben. Jeder Kritiker der Asylpolitik ist in den deutschen Leitmedien ein „Rassist“, „Rechtspopulist“ oder gar ein „Nazi“.

06.05.2019

19:59 | n-tv: Seehofer will Einbürgerungsstopp bei Vielehe

Der Bundestag soll bald über den Passentzug von IS-Anhängern beraten. Innenminister Seehofer geht im Vorfeld einen Schritt weiter. Der CSU-Politiker will erreichen, dass auch Personen, die mit mehreren Menschen verheiratet sind, keine deutschen Staatsbürger werden können.

Kommentar des Einsenders
Drehofer wird nun also das Gegenteil tun. Er wird dafür sorgen, daß insbesondere untätige Männer mit mehreren Frauen eingebürgert werden.


12:17
 | Prawda: Multikulti-Propaganda in Deutschland: Sie wollen umerziehen

Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) hat gewußt, daß er mit seiner Facebook-Kritik am neuen Internet-Auftritt der Deutschen Bahn den Wutsturm der Rechtgläubigen auf sich ziehen wird. Er hat ihn gewagt.

05.05.2019

16:50 | Klauten ASB-Bosse 10 Mio. Flüchtlingsgelder?

Hannover: Der Skandal um unterschlagene Flüchtlingsgelder beim Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) weitet sich aus. Nun ist von 10 Millionen Euro die Rede. Es kann auch mehr sein.

Wäre natürlich ein Treppenwitz der Geschichte, wenn sich gerade ein Mohammed A. an Flüchtlingsgeldern bereichert hätte. IV

18:50 | Monaco
natürlich werden sie es, manighaft......mit einhergehender, kollektiver Klageabweisung....wie immer, jo eh......


16:38 | Ungarische Regierung kritisiert EU: 1,55 Milliarden Euro für „rechtswidrige“ EC-Karten an Migranten

Nach Ansicht des ungarischen Premierminister sind die durch die UNHCR herausgegebenen und durch die EU finanzierten EC-Karten für Migranten rechtswidrig.

Langsam werden die Machenschaften der UNHCR bei der Migranteninvasion 2015 aufgedeckt - hoffentlich auch bald vor Gericht! IV

 

13:36 | ET: Orban und Salvini planen eine Allianz der Anti-Einwanderungs-Parteien in Europa

Ungarns Regierungschef Viktor Orbán und Italiens Innenminister Matteo Salvini wollen nach der Europawahl eine Kooperation eingehen. „Ich bin überzeugt, dass Europa eine Allianz der Anti-Einwanderungs-Parteien braucht“, sagte Orbán am Donnerstag bei einem Besuch des Chefs der italienischen Lega-Partei in Budapest. Wie genau eine solche Kooperation mit Salvini aussehen könne, müsse später festgelegt werden.

10:13 | welt: Einbürgerung bleibt trotz Mehrehe möglich

Die Bundesregierung hat ein geplantes Einbürgerungsverbot für Ausländer, die in Mehrehe leben, aus einem aktuellen Gesetzentwurf gestrichen. Das bestätigten Innen- und Justizministerium WELT AM SONNTAG. Im ursprünglichen Entwurf des Bundesinnenministeriums war eine entsprechende Regelung noch vorgesehen. Sie fehlt aber im Anfang April vom Kabinett beschlossenen Entwurf zum „Dritten Gesetz zur Änderung des Staatsangehörigkeitsgesetzes“, der nun in die parlamentarische Beratung gehen soll.

Haben wir uns mit dieser Einbürgerungsmöglichkeit nicht auch Teile der Scharia-Ordnung eingebürgert? TB

04.05.2019

19:48 | MDR: Wo Zuwanderung aus Südosteuropa zum Problem wird | Doku | Exakt - die Story

Roma-Familien aus Rumänien kommen nach Deutschland in der Hoffnung auf ein besseres Leben. Für einige sind auch die Sozialleistungen attraktiv. An der Migration verdienen auch Mittelsmänner, Arbeitgeber und Vermieter.

Und weil die Zigeuner Roma Rotationseuropäer noch nicht Bereicherung genug sind, haben wir zusätzlich noch die wunderbaren Goldstücke bekommen! ML

12:36 | welt: Piloten verhinderten 2018 mehr als 500 Abschiebungen

Die Bundespolizei kritisiert, dass viele Piloten sich weigern würden, Flüchtlinge zum Zweck von Abschiebungen an Bord zu nehmen. Mehr als 500 Abschiebungen per Flugzeug seien 2018 aus diesem Grund gescheitert, berichtet die Funke Mediengruppe unter Berufung auf die Bundesbehörde. Dieter Romann, Präsident der Bundespolizei, sagte: „Im Konfliktfall hat die Luftsicherheitsbehörde am Boden das letzte Wort, also die Bundespolizei.“

Natürlich darf an dieser Stelle das berühmte, fast libertäre Anti-Berufs-Verbots-Lied von Curd Jürgens nicht fehlen. Ich hoffe, dass das Bringen des deutschen blonden Hünen nicht zu viel "Nazi" für die beobachtenden Stellen ist!
Zum Ausgleich eine "unverdächtige" Version desselben Songs aus der New-Wave-Zeit!  TB

03.05.2019

19:16 | neonettle: Merkel Defends Immigration Decisions: Opening German Borders ‘Not a Mistake’

German Chancellor Angela Merkel has defended her decision to open Germany's borders to mass immigration in 2015, arguing that the move was "not a mistake."

You're damn right, Chancellor - it was not a mistake it was pure insanity! TB

02.05.2019

14:32 | bild: Mohammed beliebtester - Erstname in Berlin

Welche Namen bekommen in Deutschland geborene Kinder am häufigsten? Diese Frage beantwortet die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) jedes Jahr. Ihre Ergebnisse für 2018 veröffentlichte sie heute.

Hätt' mir jemand in den 80ern erzählt, dass ich die Namen Klaus-Dieter, Kai-Uwe etc vermissen würde, ....! TB

tom-cat
Ob das Katholiken sind, die ihre Kinder Mohammed nennen ? Oder zugewanderte Polen bzw. Russen ? Moslems könen es ja nicht sein.
Denn eine Islamisierung findet ja bekanntlich nicht statt.

01.05.2019

19:58 | unzensuriert: Ad „Bevölkerungsaustausch“: Wie sich ethnische Mehrheiten ändern können - Beispiel Kosovo

Wie auch immer man die Situation mit einem griffigen Wort benennen will, in jedem Land der Erde gab es einen Zuzug und eine Abwanderung, im schlimmsten Fall eine Vertreibung (Deutsche aus der Tschechoslowakei oder Polen) sowie eine teilweise oder gänzliche Ausrottung von Ur-Bevölkerung (Deutsche im Böhmerwald).

Ich war ja vor 3 Wochen im Kosovo, die (zumindest jene, mit denen ich gesprochen habe) sehen das eher gelassen. Für die Kosovaren ist noch immer die Korruption das größte Problem des Landes! TB

11:08 | um: Keller fordert Flüchtlings-Umverteilung auch ohne Ungarn

Die Spitzenkandidatin der Grünen für die Europawahl, Franziska Keller, hat stärkere Maßnahmen für eine Umverteilung von Asylsuchenden innerhalb der EU gefordert. Notfalls müsse diese nur zwischen jenen Mitgliedsstaaten erfolgen, die dazu bereit seien.

Allein das Wort Umverteilung in Verbindung mit armen Geflüchteten - eine typische Skatastrophe! TB