25.02.2018

15:52 I Der Standard: Afrika und der Ansturm auf Europa

Die Bevölkerung Afrikas explodiert, in 30 Jahren könnten 190 Millionen Menschen vom Nachbarkontinent nach Europa kommen. Derzeit sind es neun Millionen. Jene, die unlängst in den sozialen Medien die Eltern des österreichischen Neujahrsbabys mit rassistischen Bemerkungen überhäuft haben, weil seine Mutter ein Kopftuch trug, sollten sich vorbereiten: Früher oder später wird das Neujahrsbaby schwarz sein. Denn eine "Begegnung" von erheblichem Ausmaß zwischen Europa und Schwarzafrika wird bald stattfinden. In dreißig Jahren, warnt Stephen Smith in La ruée vers l'Europe. La jeune Afrique en route vers le Vieux Continent ("Ansturm auf Europa. Das junge Afrika auf dem Weg zum Alten Kontinent"; Grasset, 2018), könnten 150 Millionen Europäer afrikanischer Herkunft sein – Stand heute: neun Millionen. Es wäre naiv zu glauben, dass Länder ohne koloniale Vergangenheit in Afrika, wie Österreich, nicht betroffen wären. Dieses polemische, aber gründlich recherchierte Buch erscheint mitten in einer Debatte um ein kontroverses Gesetz der Regierung Emmanuel Macrons über Asyl- und Migrationsrecht.
Was sicher ist: Die europäische Bevölkerung, die sich seit Jahrzehnten daran gewöhnt hat, am "richtigen" Ort der Welt geboren zu sein, und dieses Privileg genoss, muss nun Platz für andere machen. 

...sagt eine priviligierte, weisse Europäerin! Wie verkommen und todessehnsüchtig ist dieses Europa?! Und noch immer hat unsere Politik nichts besseres zu tun als vor Orban zu warnen und über "Familienachzug" zu sprechen, statt von einer Festung Europa, einer gemeinsamen Festung des eurasischen Kontinents.
Die EU jedoch errichtet Handelsbarrieren, Mauern, Stacheldrähte und Visa-Schikanen gegenüber Russland, statt in Richtung Afrika unseren Kontinent zu schützen! Es reicht auch nicht vor der drohenden "Islamisierung" zu sprechen. Das Motto "Islam ist okay, Islamismus schlecht" dient nur der Aufrechterhaltung der liberal-LGBT-verblödeten "Westlichen Wertegemeinschaft", sie dient also nur der fortwährend ungestörten Ausrottung abendländischer Restkulturbestände.
Die Schleusenwärter des Soros haben längst schon den ethnischen Dammbruch aus Afrika über Europa eingeleitet und da ist der Islam/Islamismus nicht das Hauptproblem. Wenn wir halb Afrika in unseren Gärten, auf unseren Straßen, Plätzen., Spitälern, Kindergärten und Schulen sitzen haben wollen, dann weiter so! Es bedarf eines ehrlichen ethnisch-kulturellen Bekenntnisses zum christlich-abendländischen Europa. "Daham statt Islam" greift nicht  - wir wollen kein afrikanisches Europa - weder mit, noch ohne Minarett! TQM

18:08 l Leser-Kommentar zu TQM
wie ich Ihnen bereits mitgeteilt habe, sieht das der Plan aber vor. Wir werden, sofern es nicht doch noch überraschend zu einer Wende oder zu einem Aufstand kommt, was angesichts unserer Gutmenschlichen Mitbürger fast schon als Phantasie betrachtet werden kann, überschwemmt werden. Wir befinden uns erst am Anfang.
Auch die Visegrad-Staaten werden einknicken, da sie finanziell an der Angel hängen und sobald die Weltbank den Hahn zu dreht, bricht der Damm undbdie Flutung beginnt auch dort. Oder wie erklären Sie sich den Umstand, das die Massenmigration gleichzeitig in allen Teilen der Welt stattfindet, quasi gleichzeitig?

 

13:27 l jouwatch: Jörg Meuthen: Die Inkompetenz der Grünen ist erschreckend!

Die grüne Abgeordnete Manuela Rottmann hat nun gestern im Deutschen Bundestag ein weiteres, beeindruckendes Zeugnis grüner Inkompetenz in Sachen Wirtschaft abgelegt; sie sagte wörtlich: „Die Sozialkassen sind voll, weil wir Zuwanderung haben, weil wir junge Menschen haben, die aus dem Ausland kommen und in die deutschen Sozialversicherungen einzahlen.“

Die Inkompetenz alleine wäre ja schon schlimm genug. Wenn diese sich aber mit einer verbalen Inkontinenz paart, dann wirds unerträglich! TB


08:50
 | jouwatch: Verfassungsgericht und „Umvolkung“: Merkel ist nicht an allem schuld

Dass an dem Experiment Umvolkung eine ganze Menge „WIRS“ beteiligt sind, hat in den Tagesthemen ja „Harvardlegende“ Yascha Mounk eindrucksvoll bestätigt. Sicher hat Angela Merkel dem Projekt mit der bedingungslosen Grenzöffnung ziemlich Schwung gegeben. Doch zum Weltsozialamt wurde Deutschland durch ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts aus dem Jahre 2012.

14:26 l Leser-Kommentar
Merkel hat nichts allein entschieden, sondern lediglich moderiert: Panoptikum der Perspektiven (Sprungmarke)
https://youtu.be/M9aRIkud-jQ?t=586
... und die installierten "Gegner" moderieren ebenfalls ... wann werden das auch die "Erwachten" merken?

24.02.2018

16:18 l jouwatch: Jouwatch: Essen nur für Deutsche

Wieder einmal ein politisierter Aufreger, der die deutschen Gemüter erhitzt. Die Essener Tafel will derzeit keine Ausländer mehr versorgen. Nahrungsmittel werden nur noch an Bedürftige mit deutschem Pass abgegeben. Jörg Sartor, der Vorsitzende des Vereins der Essener Tafel sieht sich nun den heftigsten Angriffen ausgesetzt, nachdem diese Meldung im Fernsehen Furore macht.

08:41 | Focus:  Wieder Stadt mit Zuzugssperre für Flüchtlinge: Was hat die Blockade anderswo bewirkt?

Städte wie Delmenhorst, Wilhelmshaven, Cottbus und Salzgitter sind vom Flüchtlingszuzug stärker betroffen als viele andere Kommunen. Nach Freiberg in Sachsen will nun auch Pirmasens in Rheinland-Pfalz den Zuzug von neuen Flüchtlingen vorübergehend aussetzen.
Die betroffenen Kommunen haben in den vergangenen drei Jahren einen Zustrom an Migranten erlebt, der meist deutlich über dem Bundesdurchschnitt liegt. In Salzgitter zum Beispiel stieg die Zahl der Flüchtlinge von rund 2000 Anfang 2016 auf knapp 6000 Mitte 2017.

Da bekommt, die Stadtgrenze, gleich eine andere Bedeutung! TS

08:05 | journalistenwatch:  Diese Politiker haben im EU-Parlament dem Asyl-Irrsinn zugestimmt

Wie bereits berichtet, hat das EU-Parlament beschlossen, in unbegrenztem Ausmaß die in die EU hineinflüchtenden Asylbewerber nach Deutschland durchzulassen, wenn diese behaupten, dass sich in Deutschland bereits Verwandte aufhalten.
Und wie ebenfalls berichtet, haben CDU und CSU – und die zuwanderungssüchtige SPD sowieso- dieser Regelung klammheimlich im Europaparlament mit deutlicher Mehrheit zugestimmt, so Jörg Meuthen (AfD) auf seinem Facebookaccount.

siehe auch - EU ringt um Reform des Dublin-Systems

Die Leseratte:
Liste derjenigen CDU-Abgeordneten, die dem irrsinnigen Asylbeschluss im EU-Parlament zugestimmt haben. Auch kein einziger CSU-Abgeordneter hat explizit dagegen gestimmt, lediglich einer hat sich enthalten. Soviel zur angeblichen Obergrenze! Da es eine namentliche Abstimmung war, werden diese Namen erhalten bleiben. Wer möchte, kann seinem Abgeordneten ja schreiben.

23.02.2018

11:50 | Focus:  Wohlfahrtsverband prangert Aufnahmestopp an: Tafel spielt Rechten in die Hände

Wegen ihres Aufnahmestopps für Migranten musste die Essener Tafel viel Kritik aus anderen Städten einstecken. Auch der Vorsitzende des Bundesverbandes sprach davon, dass man nicht nach Herkunft, sondern nach Not unterscheiden muss.
Die bislang deutlichsten Worte findet jetzt der Paritätische Wohlfahrtsverband. Er kritisiert: Die Tafel spielt mit ihrem Aufnahmestopp extremen Parteien in die Hände. „Natürlich kann ich nachvollziehen, dass Tafeln unter großem Druck stehen und ihre Ressourcen im Blick haben müssen“, sagte Landesgeschäftsführer Christian Woltering. „Aber Maßnahmen wie ein Aufnahmestopp sind Wasser auf die Mühlen der Rechtspopulisten“.

Die größte Babyklappe der Welt befindet sich in  Deutschland, die Kindsweglegung der Migration, durch Angela Merkel zeigt ein neues Gesicht. Mit dem epochalen Spruch „Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin. Nun sind sie halt da.“ umschreibt die Kanzlerin in kürze ihr Versagen. Doch was tun? Sicher sind viele Flüchtlinge echte Flüchtlinge und viele sind es nicht, hier eine Trennung vorzunehmen oder gar eine Zuordnung zu finden, würde Grenzen erfordern, Grenzen in der Aufnahme und auch an der Landesgrenze. Doch wie gehen wir nur mit den "sie halt da" um? Einerseits versagt der Staat, bereits im Schutz seiner Bürger und nunmehr versagt die private Versorgung, obwohl wir ja alles schaffen. Die Freiheit, die Leistungsgrenze aufzuzeigen und das Eingeständnis des "Es geht nicht mehr", nun dies ist jetzt versteckter Rassimus. Ja, die Freiheit, zu sagen "Wir schaffen es nicht mehr!" ist ab heute verdeckter Rassimus und nicht Staatsversagen. TS

 

09:12 | ET:  Sächsischer Politiker: SPD will Islamisierung Sachsens per „Integrationsgesetz“ fördern

Sachsen diskutiert über ein neues Integrationsgesetz, für das die TU Dresden Vorschläge machte. Die AfD fragt, ob es nicht Zeit wäre, dass Bürgerkriegsflüchtlinge zurückkehren sollten - statt sie hier dauerhaft anzusiedeln. Rolf Weigand, AfD-Fraktionsabgeordneter aus Freiberg, erklärt in „afdkompakt“: „Die SPD scheint mit dem neuen Integrationsgesetz nur eines zu wollen: Möglichst viele Asylbewerber hier dauerhaft anzusiedeln und die Islamisierung Sachsens weiter voranzutreiben.“

22.02.2018

19:29 | ET: 2017 zogen 41.300 Menschen nach Berlin, davon 34.500 mit ausländischer Staatsbürgerschaft 

Das Bevölkerungswachstum Berlins hat sich im vergangenen Jahr abgeschwächt. Die Zahl der Bürger der Hauptstadt stieg 2017 um rund 41.300 auf etwa 3,71 Millionen, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Donnerstag mitteilte. 2016 war die Bevölkerung Berlins noch um 60.500 gewachsen.

16:49 l sn: Flüchtlinge steigen auf den Flieger um

Die Zahl der Flüchtlinge, die von der Bundespolizei bei der illegalen Einreise nach Deutschland erwischt werden, bleibt hoch. Doch die Wege haben sich geändert. Auch in Baden-Württemberg.

Und höchstwahrscheinlich werden die noch mit der Lufthansa eingeflogen, während der TS und ich mit easyjet in der Gegend herumgurken müssen! TB


14:01 | ET: Keine Macht für GroKo in Asylpolitik – EU-Parlament übernimmt die Entscheidung

Immer weniger Mitspracherecht für Deutschland in der EU. Nach den neusten Regelungen zur Asylpolitik haben die Mitgliedstaaten immer weniger Rechte mitzureden, wenn es um die "Verteilung" geht. In der überarbeiteten Version des Dublin-Abkommens - deutlich sichtbar.

Durch die "Allmacht der EU" in der Asylfrage, wird es bald keine Rolle mehr spielen, welche Partei in den einzelnen Ländern in der Regierung sitzt. EUSSR im Endstadium! KO

21:03 I Gerhard Breunig dazu: Ist es nicht merkwürdig, dass es in der EU durchaus einige Staaten gibt, die NEIN zu diesem Asyl-Unsinn sagen können? Warum ausgerechnet der Zahlmeister vor den EU Schmarotzern kuscht, liegt wohl eher an dieser wirbellosen Hochverräterin im Kanzleramt als an der angeblichen Macht der parasitären Vereinsführung dieser immer lästiger werdenden EU.

 

 

13:23 | wiwo: Spaniens Bürokratie treibt Flüchtlinge nach Deutschland 

Nach 18 Monaten enden in Spanien alle Sozialleistungen für Flüchtlinge. Weil der Staat wenig in die Integration investiert, ziehen afrikanische Flüchtlinge zum großen Teil weiter nach Deutschland.

11:12 | thehill: President Trump's plans represent the gold standard in pro-immigrant policy  

The future of immigration reform is in limbo. Who shoulders the blame? There can only be one answer: The Democrats.

Since the president’s first day in the White House, Democrats in Congress have tried to undermine him in every way they can. The Democrats have always portrayed themselves as siding with immigrants, but in actuality, it’s the White House and the Republicans who have been working hard to come up with the most sensible solutions. That’s particularly true on the issue of Deferred Action for Childhood Arrivals (DACA).

21.02.2018

12:26 l wochenblick: Insider packen in Linz aus: So plant die EU die nächste Massen-Migration!

Europa steht am Scheideweg: Entwickelt sich endlich ein Europa der Regionen oder verkommt die EU immer mehr zu einem bürokratischen und totalitären Moloch? Die geplante Reform der Dublin-Verordnung sieht keinen Migrationsstopp vor – im Gegenteil Familienzusammenführung und weitere Massenmigration stehen auf dem Plan.

Habe ich am Samstag in Berlin von einem Insider gehört: Flu(ch)t(ung) per Flugzeug ist angesagt! Wir sollten wieder vermehrt die nächtlichen Flugbewegungen an deutschen Flughäfen beobachten! TB

11:42 | ET:  UN-Mitgliedstaaten nehmen Beratungen für weltweiten Migrations-Pakt auf

Mit Ausnahme der USA haben die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen am Dienstag die Beratungen für einen umfassenden Migrations- und Flüchtlingspakt aufgenommen. Mit Ausnahme der USA haben die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen am Dienstag die Beratungen für einen umfassenden Migrations- und Flüchtlingspakt aufgenommen. Das Vertragswerk soll nach UN-Angaben Standards für eine „sichere, ordentliche und regelbasierte Migration“ festschreiben. Die Verhandlungen sollen noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

20.02.2018

16:46 | ET:  Syrer lebt mit zwei Frauen in Deutschland: „Sie geben uns Sozialleistungen und Haus“ – „Bedanke mich sehr bei Mama Merkel“

Ahmad A. lebt mit seinen zwei Ehefrauen und sechs Kindern seid geraumer Zeit im Landkreis Pinneberg. Vielehen sind in Deutschland verboten, seiner zweiten Ehefrau wurde jedoch der Nachzug gewährt. Jetzt besuchte ein Fernsehteam die Familie. Ahmad lebte bereits mit einer Frau und ihren Kindern hier in Deutschland und durfte dann seine zweite Frau und ihre Kinder nachholen. Gemeinsam leben sie jetzt in einem Haus im Landkreis Pinneberg bei Hamburg (Schleswig-Holstein). Das Haus wurde ihm von der Gemeinde gestellt und wird vom Jobcenter bezahlt.

Wir danken Ahmad A. für sein bereicherndes mitwirken an der Gesellschaft! Arbeiten ..... nein, er muss ja seine beiden Frauen auseinander halten. TS

10:25 l focus: EU-Parlament bestimmt die Regeln: Die GroKo hat beim Thema "Obergrenze" nichts zu melden

Die Union hat eine "Obergrenze" für Flüchtlinge ins GroKo-Programm geschrieben. Doch eine Obergrenze kann die Regierung in Berlin gar nicht festlegen. Das EU-Parlament hat mit einer Entscheidung die nationalen Regierungen quasi entmachtet. Mit drastischen Folgen, wie Frank Mertgen, stellvertretender Chefredakteur von FOCUS-MONEY, feststellt.

Und jetzt tun alle überrascht? B.com-Leser wissen längst: mit den unsäglichen EU-Verträgen, die nach irgendwelchen Städten an der West!!!-Küste benannt sind, haben wir demokratie- und souveränitätspolitisch haus und Hof verloren! TB

Terrospatz:
Die EU-Abgeordneten der größeren deutschen Parteien haben dem Antrag zugestimmt, Merkel, Seehofer, Nahles, Schulz und alle jene die eine Obergrenze verhandelten wussten davon. Sie haben uns von Anfang an belogen.
Warum nur? Warum hat Deutschland diesem unwürdigen Schauspiel der SPD und CDU/CSU jene Bühne eingeräumt? Wieso kommt kein Aufschrei der Bevölkerung über die anhaltenden Lügen?
Weil niemand nur eine Silbe davon berichtet hat.
Wir wurden verkauft, verkauft von unseren eigenen Regierungen, den gesalbten der Meinungshoheit. Die vermeintliche GroKo diskutiert über die Obergrenze, diese Dreistigkeit der permanent Lügen, der Volksverarschung en gros ist die Manifestation der Bürokratendiktatur aus Brüssel.
Bei der namentlichen Abstimmung wurden 390 Ja-Stimmen abgegeben, das Ja zur Zerstörung Europas, seiner Kultur und seiner Völker.

12:15 | Leser Kommentar:
Jedes nationale Parlament kann so einen EU-Beschluss ignorieren. Man muss es nur tun.

13:35 | Leser Kommentar:
In diesem Dokument des EU-Parlaments ist veröffentlicht, wie die einzelnen Abgeordneten gestimmt haben. Die Abstimmung fand bereits am 16. NOVEMBER 2017 statt. Das Ergebnis dieser Abstimmung dürfte den Merkelianern und den Chulzianern nicht entgangen sein. Dennoch ziehen sie gegenüber den Wählern eine Show ab, indem sie vorgeben, harte Verhandlungen für oder gegen - ja was denn eigentlich ? - geführt zu haben..Alles Schall und Rauch! Eine gegenüber dem Deutschen Volk verächtliche Vorgehensweise, die ihresgleichen lange sucht.
Seite 21, Punkt 9,:
http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-%2F%2FEP%2F%2FNONSGML%2BPV%2B20171116%2BRES-RCV%2BDOC%2BPDF%2BV0%2F%2FDE&language=DE


10:15 l um: Ungarn lehnen Flüchtlings-Vertrag der UN ab

Mehr als zwei Drittel der Ungarn lehnen die Hauptpunkte des Vorschlags der Vereinten Nationen für einen Vertrag über Flüchtlinge und Migranten ab, heißt es in einer am Sonntag veröffentlichten Umfrage der regierungsfreundlichen Századvég-Stiftung.

 

09:12 l YT: Syrer bekommt ein Haus für sich und seine beiden Frauen.

Und RTL darf darüber berichten! Wende? TB

10:28 l Leser-Kommentar
Besser kann man die deutsche Arschkuh nicht vorführen: Wieviel Geld ich bekomme, weiss ich nicht. Ich hole es einfach von der Bank.Ich nix arbeiten und nix Sprache lernen. Bin lieber bei meinen Kindern. Ist doch lustig, oder? Ich finde es jedenfalls gut. Besser Spiegel TV/ RTL bringen es unters Volk, als die AfD. Noch mehr solche Berichte, und die Wählerstimmen fallen für die AfD wie Manna vom Himmel. Jetzt kann man sich die Familie mit 4 Ehefrauen und 23 Kindern vornehmen. 30 Mille auf die Kralle und wir reden bei unseren Rentnern von Altersarmut und Tafel.


08:43
 | bild: Camping-Vergewaltiger braucht Haut-Transplantation

Er vergewaltigte eine junge Frau vor den Augen ihres Freundes, hielt ihr dabei eine Astsäge an die Kehle – dafür muss der Camping-Vergewaltiger elfeinhalb Jahre im Knast absitzen. Hier soll Eric X. (31) eigentlich über seine Taten nachdenken, Reue spüren. Doch der Ghanaer entschied sich, das Gegenteil zu tun: Er terrorisiert die JVA-Beamten, vergangenen Dienstag zündete er das Bettzeug in seiner Zelle an.

Demnächst wird er meinen, dass er die Frau auf Grund seiner Komplexe  wegen einer zu kurzen Männlichkeit vergewaltigen musste. Irgendein Gutmenschenrechtsbeauftragter wird es ihm glauben und wird mit einem Gutmenschenrechtsanwalt eine Penisverlängerung auf Kosten der Steuerzahler durchsetzen! TB

08:48 l dazu passend - derwesten: Einblick in Gefängnisakten: So tyrannisiert der Siegauen-Vergewaltiger Mitarbeiter und Häftlinge! TB

19.02.2018

17:48 | Dailymail: ‘Pay now or I switch off the machines!’: British tourist, 39, died after his family couldn't pay the £7,000 medical bill at an Egyptian hospital where he lay in a coma with suspected kidney failure

Der 39 Jährige Brite Adrian King verbrachte mit seiner Freundin einen Urlaub am ägyptischen Roten Meer bei Hurghada, als er sich nach einer Kameltour unwohl fühlte und in das örtliche Spital einlieferte stellte man Nierenversagen fest und schloss ihn an die Dialyse. Sein Zustand verschlechterte sich und er hing an der Herz-Lungenmaschine. Seinem 59 jährigen Vater wurde im Spital mitgetiel, daß die Versicherung seines Sohnes nicht zahlen könne und er sofort 7000 Pfund zahlen müsse, oder die Ärzte schalten die Mascheinen ab. Der verzweifelte Vater versuchte das britische Konsulat zu erreichen, da er keine 7000 Pfund dabei hatte. Doch über 50 Versuche blieben ergebnislos. Die Ärzte begannen währenddessen die Maschinen abzuschalten. Der 39 jährige Sohn verstarb an Nierenversagen.

Andere Länder, andere Sitten! So werden europäische Devisenbringer in ausländischen Krankenhäusern in den Tod geschickt, während bei uns die Invasoren wegen jedes Kratzers die Spitalsambulanzen okkupieren, bzw. zur Gratisbehandlung die ganze gebrechliche Sippe ankarren ("Familiennachzug"). Die Dummheit der Europäer eine grenzenlose Schande, das ägyptische Spital ein Sinnbild der grenzenlosen Wertschätzung  gegenüber Europa. TQM

 

18.02.2018

09:40 | JF: Eine stille Eroberung

Sein Fazit wirkt wie ein böses Omen. „Schwer zu glauben, daß das die Situation Deutschlands heute ist“, bedauert der israelische Journalist Zvi Jecheskeli am Ende seiner Deutschland-Reportage für Kanal 10 des israelischen Fernsehens. Die hat ihn als syrischer Flüchtling nach Berlin geführt.
Jecheskeli, der fließend Arabisch spricht, ist auf einer Undercover-Mission. Geholfen haben ihm dabei auch israelische Geheimdienstler. Akribisch nahm er Unterricht in islamischen Riten und Gepflogenheiten, etwa mit welchem Fuß er zuerst auf den Gebetsteppich treten soll. Auch seine insgesamt vier Identitäten sind bis ins letzte Detail ausgearbeitet – inklusive Internetauftritt und Visitenkarten.

Wir glauben auch nicht mehr, dass dies das Deutschland von heute ist .... TS

12:20 | Leser Kommentar:
Wer wollte da behaupten, wir wurden nicht wieder durch das Dritte Reich erobert?
Mündliche Anweisungen allerorten! Was haben mündliche Anweisungen in einer Demokratie zu suchen? Richtig - nichts.
Jedoch in der Nazi-Zeit gang und gäbe. So konnten sich doch viele "Nazis" rausreden: Es gab keine schriftlichen Anweisungen! Und die Anweisungsempfänger: "Ich habe doch nur getan, was man mir gesagt hat. Ich bin nicht verantwortlich".

Ja, so war es im Dritten Reich und so war es in der DDR. Und willkommen im 21. Jahrhundert, wir sind dank Merkel wieder da wo wir früher schon waren, nie wieder hin wollten und alle machen mit.
Bezeichnend, mündliche Anweisungen werden bei der Polizei und Bundespolizei genauso befolgt wie unter Richtern und Staatsanwälten. Unter den Bediensteten der Länderbehörden und der Stadtverwaltungen sowieso. Nur deshalb war es möglich, dass die Grenzen nicht kontrolliert und geschützt werden und jeder nach Deutschland und Mitteleuropa kommen kann, wer immer will.
Und auch heute haben mündliche Anweisungen den Vorteil, dass sie nur schwer nachzuvollziehen und ggf. zu beweisen sind. Vor allem in unserer "modernen" zwei Klassen Rechtsgesellschaft. Auf der einen Seite, die, die schon länger hier lebenden, die man der vollen Härte des "Rechtsstaates" unterzieht und auf der anderen Seite die "Nun sind sie halt schon mal da, vor was auch immer, Gefüchteten, die absolut darauf vertrauen dürfen, auch bei schlimmsten Verbrechen, von der deutschen Justiz nicht oder nur sehr zart belangt zu werden. Aufgrund mündlicher Anweisung. Und dass da selbst gestandene Richter und Staatsanwälte mitmachen und sich dem nicht verweigern ist mehr als bemerkenswert. Die freiheitlich demokratische Grundordnung ist nicht mehr, es lebe die Diktatur.
Der Staatsschutz wie auch andere Verfassungshüter belangen nicht die, die diesen Staat derartig unterwandern und schädigen, sondern die, die darauf hinweisen und dieses üble Geschehen anprangern. Und so macht sich Justiz mit Verwaltung und Exekutive im Rechtsbruch gemein.
Allerdings, macht es auch nachdenklich, wenn sich eine türkischstämmige Frau Özoguz hinstellt und dann auch noch behauptet, es gäbe keine Deutsche Kultur und weiter eine Hetze gegen Muslime kritisiert.
Wenn es doch keine Deutsche Kultur gäbe, weshalb dann diese zwei Klassen Rechtsgesellschaft, in der Muslime eindeutig bevorteilt werden? In der Genitalverstümmelung, Tierquälerei und Gewalt an Frauen an der Tagesordung sind und nicht verfolgt werden. In der Andersdenkende mit dem Tode, einer so genannten "Fatwa", bedroht werden?!

Und dann wären da noch die neuen deutschen Schlägertruppen. Früher nannte man diese Nazitruppen "SA", heute nennen sie sich diese neoSOZIALISTISCHEN Schlägertrupps - Antifa.
Und wie selbstverständlich stellen sie sich gegen alles, was nicht in ihr linkes nationalSOZIALISTISCHES Weltbild passt. Prügelnd und nötigend. Und was macht die Polizei, wie in Berlin geschehen? Nein, diese wilden Horden werden nicht etwa verfolgt, überwacht und an ihren schäbigen und abartigen Taten gehindert. Nein, sie werden durch die Polizei und linke wie grüne Politiker-Brut geschützt! Und ihre schändlichen Taten durch die Medien durchgängig verschwiegen. Wie auch die Taten der "noch nicht so lange hier lebenden", verschwiegen, unterdrückt und gedeckt werden.

Wer also will behaupten, wir sind nicht zurück im tiefsten demokratischen Mittelalter?
Wie sich eine kultivierte Gesellschaft also so schnell verändern kann ist schon erstaunlich, Merkel hat ganze Arbeit geleistet, allerdings auch ihre Paladine, wie Schäuble, De Maiziere, Maas und viele weitere Helfershelfer. Und alles mit einer mündlchen Weisung.

09:05 | Leser Kommentar - zu Offener Brief an Seehofer: Nehmen Sie als Innenminister die mündliche Weisung der Offenen Grenzen zurück?

wer am hindu kuscht braucht keine heimat.

17.02.2018

19:30 | ET:  Offener Brief an Seehofer: Nehmen Sie als Innenminister die mündliche Weisung der Offenen Grenzen zurück?

Die Regierung öffnete die Grenzen, sie läßt "auch keinerlei Bemühen erkennen, diesen rechtswidrigen Zustand zu ändern". Werden Sie das tun, Herr Seehofer? Werden Sie als zukünftiger Minister für Inneres, Bau und Heimat die mündliche und vermutlich rechtswidrige Weisung des gegenwärtigen Amtsinhabers Thomas de Maiziere an die Bundespolizei zurücknehmen? Ein Offener Brief von Frank Haubold.

Zwischen Berlin und Hindukusch ist Heimat. Was braucht es da eine Grenze? TS

19:45 | Der Indianer:
He, He, lieber TS. Retten und Erobern ? Heia, das geht erst recht in Hose. Nennt man wohl, deutsche Gründlichkeit, wenn dann ganz.

16.02.2018

11:18 | diepresse:  Wie leicht sich Islamisten nach Europa einschleichen

Der israelische Journalist Zvi Jecheskeli hat unter Lebensgefahr gezeigt, wie man zum "syrischen Flüchtling" werden und Zugang nach Deutschland erlangen kann. Und was die wachsende islamistische Gemeinde in Europa langfristig vorhaben könnte. Ein Israeli mit einem perfekt gefälschten syrischen Pass; deutsche Sozialarbeiter, die beim Erlangen des Flüchtlingsstatus mehr als behilflich sind, ja Tipps geben, wie man die deutschen Behörden übers Ohr legen kann; islamische Prediger, die die "gewaltlose Unterwanderung Europas" forcieren; muslimische Migranten, die von Anfang an keine Lust haben, sich zu "integrieren", wie man in Europa sagt und es zumindest gerne sehen würde:

Es ist kein Wunder, dass dieser Artikel bei der "Welt" gesperrt ist und es nur über "Abschrift" zu lesen ist, wie wir von der Regierung verarscht werden. Offene Grenzen, offene Börsen und hoffen Idioten die Dankbar für die Eroberung sind. TS

15.02.2018

13:02 | Epoch:  Der unbemerkte Niedergang: Eine Zivilisation gibt sich auf

EU-Kommissar Dimitris Avramopoulos ist der Meinung, dass es im Zuge der Vergreisung der Gesellschaft in den nächsten 20 Jahren 70 Millionen Migranten bräuchte, um Europa zu retten. Das berichteten die Salzburger Nachrichten Ende 2015. Doch geht es dabei tatsächlich um die Rettung Europas?

.... Europa bekommt ein neues Gesicht und dieses Gesicht wird uns nicht gefallen. TS

09:24 | dieunbestechlichen:  „Ohne Zuwanderung stirbt Deutschland aus“ – So schnell sind die bunten Lügen widerlegt!

Das breite gesellschaftliche bunte Bündnis mit dem angehörigen Qualitäts- und Staatsjournalismus hat viele absolut intelligente Thesen aufgestellt, wie etwa die Behauptung, das Deutsche ohne Zuwanderer aussterbe. Man sei auf Zuwanderer angewiesen, denn die Bevölkerungspyramide zeige, daß wir Deutschen zu wenig Kinder bekommen. Nur mehr Zuwanderung (jüngerer Jahrgänge) könne demnach die negativen Folgen noch abmildern. Schließlich müssen Schneeballsystem-Renten bezahlt werden, und die müssen bekanntlich von den jüngeren Menschen im erwerbsfähigen Alter erwirtschaftet werden, und so ist es ungemein wichtig Zuwanderung zuzulassen, so die einhellige Meinung der Bunten.

14.02.2018

19:58 I et: „Zur Unterstützung des Globalen Migrationspaktes“: UN-Generalsekretär fordert mehr deutsche Blauhelm-Soldaten

UN-Generalsekretär Antonio Guterres hat deutlich mehr Engagement von Deutschland bei den Blauhelm-Einsätzen der Vereinten Nationen gefordert. Zugleich rief Guterres im "Stern" zur Unterstützung des Globalen Migrationspaktes auf, der Ende dieses Jahres verabschiedet werden soll.

Man sehe sich den Werdegang des Herrn UN-Gen.Sek. an, schlüssig! HP

12:45 | pp: RRG-Berlin baut 24 neue Flüchtlingssiedlungen mit je 450 Wohnungen

"... Um den Volkszorn nicht zu hoch kochen zu lassen, lässt die zuständige Ministerin von der Linkspartei wissen, dass die neu zu bauenden Wohnungen ja den deutschen zur Verfügung stehen, wenn die Flüchtlinge ausziehen. Über die Prognosen, wann das ist und in welchem Zustand diese Wohnungen dann vermutlich sind, schweigt die Ministerin."

Kein Kommentar! HP

13.02.2018

Frankreich

08:10 | Geolitico:  Frankreich: Migrantenkrise gerät außer Kontrolle

Der französische Innenminister Gérard Collomb beschrieb das in Calais erreichte Maß an Gewalt als "beispiellos". Er führte die Auseinandersetzungen auf einen eskalierenden Bandenkrieg zwischen afghanischen und kurdischen Banden zurück, die beide die Kontrolle über das Schleppergeschäft von Calais nach Großbritannien erlangen wollen. Großbritannien wird wegen seiner großen Schattenwirtschaft von vielen Migranten als "El Dorado" angesehen.

11.02.2018

18:24 | ET:  Belastung der Kassen durch Flüchtlinge ist groß – NRW zahlt fast eine Milliarde Euro

Wie TAG 24 berichtet zahlte das Land Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr bereits 940 Millionen Euro Flüchtlingspauschale an die Kommunen. Der Integrationsminister Joachim Stamp (FDP) von NRW teilt dies in einem Schreiben dem Nordrhein-westfälischen Landtag mit.

... wie war nochmals die Bezeichung aus Italien .... "soziale Bombe". Wieviele Kinder von Einheimische hätten mit diesen 940 Millionen Euro versorgt werden können?  Da bekanntlich das Produzieren von Kindern Spaß macht, wäre der Rest auch einfacher für die jungen Eltern gewesen. TS

08:40 | Welt:  50.000 Euro pro unbegleiteten jungen Flüchtling

Zahlen der Bundesländer zeigen hohe Ausgaben für Jugendliche, die allein nach Deutschland gekommen sind. Der Bund erstattet aber nur einen Bruchteil der Kosten. Jetzt schlagen die Finanzminister Alarm. ie Aufnahme unbegleiteter Flüchtlinge hat im vergangenen Jahr im Durchschnitt rund 50.000 Euro pro Fall gekostet. Das ergab eine WELT-Umfrage in den Bundesländern.

.. in einigen Ländern würde man umgerechnet je Flüchtling ein Dorf, Schule und eine Jahr lang Versorgung bekommen. Aber Deutschland rettet die Welt auf seine Weise. TS

10.02.2018

20:10 | ET:  „Offene Grenzen für alle ist weltfremd“: Wagenknecht wirbt mit untypischen Forderungen für linke Sammelbewegung

"Ich wünsche mir, dass linke Sozialdemokraten sagen: Lasst uns zusammen eine starke linke Kraft aufbauen", so die Fraktionschefin der Linken Sahra Wagenknecht. "Wenn die SPD jetzt wirklich noch mal in eine GroKo geht, ist sie nicht mehr zu retten. Aber sie hinterlässt eine große politische Leerstelle..."

... so eine Rechte! TS

19:11 | DPR-Online:  Europa soll sich auf größere Migrationsströme einstellen

Der Flüchtlingskommissar der “Vereinten Nationen” (UN), Filippo Grandi rechnet mit weiteren Migrationswellen und meint, dass die EU-Mitgliedsstaaten ihre Aufnahmesysteme darauf vorbereiten müssen. Ob die Europäer diese millionenfache Masseneinwanderung überhaupt wollen, spielt dabei keine Rolle.

Aus der "sozialen Bombe" wurde das "soziale Flächenbombardemente" ... den eine "Degressive Kostenfunktion" wie wir sie aus der Wirtschaft kennen wird es da leider nicht spielen. TS

15:33 | ET: NRW fordert: Ende der Visa-Freiheit für Georgier – Es kommen immer mehr Kriminelle

Die Landesregierung von NRW drängt auf ein Ende der Visa-Freiheit für Georgier. Offenbar kommen immer mehr Georgier mit kriminellen Absichten nach Deutschland.

Auch wenn ich angesichts der großen "Flüchtlingswellen" aus Afrika und dem Nahen Osten, die Georgier für das kleinste Problem halte, muss hier sicher etwas unternommen werden. KO

08.02.2018

18:30 I Sputnik: Bayern: Abschiebepflichtiger tötete Christin – Lebenslange Haft in Deutschland

Der abgelehnte afghanische Asylbewerber, der im vergangenen Jahr eine Landsfrau vor ihren zwei minderjährigen Söhnen brutal ermordet hatte, weil sie zuvor zum Christentum konvertiert war, ist in Traunstein zu lebenslanger Haft verurteilt worden.
Zahlreiche Besucher des Lidl-Markts in Prein am Chiemsee waren im April 2017 Zeugen der schrecklichen Tat geworden. Der Afghane lauerte Medienberichten zufolge seinem Opfer vor dem Einkaufsmarkt auf und stach mit einem großen Schlachtmesser mehrmals auf sie ein. Zwei ihrer Kinder mussten die Szene mit ansehen. Die Staatsanwaltschaft sprach laut der „Welt“ von einer „öffentlichen Hinrichtung“.

Wozu so jemanden durchfüttern und dann abschieben? Todestrafe und die Urne abschieben reicht. TQM

 

18:04 l achgut: Wieviele Flüchtlinge sind wirklich traumatisiert?

Neulich fragte mich ein ärztlicher Kollege, ob denn bei den im Flüchtlingsherbst und seitdem zu uns Gekommenen eine Traumatisierung tatsächlich so häufig vorkomme, wie man immer lese. Denn obwohl er beruflich viel mit diesem Personenkreis zu tun habe, vor allem mit jüngeren Erwachsenen, sei er noch keinem Traumatisierten begegnet. Hier nun die (ausführliche) Antwort.

08:32 | Unbestechlichen:  Horch, was kommt von draußen rein: „Der Bundesregierung liegen im Sinne der Frage keine Erkenntnisse vor“

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Lars Herrmann, Mitglied des Innenausschusses, hat im Januar die Bundesregierung gefragt, bei wie vielen Asylbewerbern die Personalien in ihrer Aufenthaltsgestattung auf eigenen Angaben beruhen, also nicht durch amtliche Dokumente belegt werden können.
Die Antwort der Bundesregierung lautet: „Der Bundesregierung liegen im Sinne der Frage keine Erkenntnisse vor. Angaben hierzu werden statistisch nicht erfasst.“

Die klassische WeWi-Antwort ..... "Weils eh Wurscht is!" .... TS

07.02.2018

19:57 | ET:  „Fast zu spät für Deutschland“: Flüchtlingshelferin warnt vor steigendem islamischem Einfluss

Menschenrechtlerin Rebecca Sommer hat die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin unterstützt. Doch nun warnt sie vor dem wachsenden Einfluss des Islam in der deutschen Gesellschaft. Menschenrechtlerin Rebecca Sommer engagierte sich aktiv für Flüchtlinge und unterstützte die Migrationspolitik von Kanzlerin Angela Merkel. Doch nun änderte die Flüchtlingshelferin ihre Meinung.

 

19:30 | Tichyseinblick:  Eskalation bei Zuwanderungs-Studien: Daten werden einfach gefälscht

Der Staat subventioniert Studien. Die beauftragten privaten Studienmacher wissen um die gewünschten Ergebnisse, fälschen ihre Umfragen und liefern eine Interpretation, die keine kritischen Fragen mehr offen lassen soll.

.... ein weiterer Einzelfall. TS

11:37 | danisch: Inlandsextremismus vom Ausmaß einer Jugendsubkultur

Neulich habe ich schon irgendwo einen Artikel einer Berliner Lehrerin gesehen, die beschrieb, dass es in Berlin immer mehr Jugendliche gibt, die nur noch vom Islam und von nichts anderem mehr reden. Bei christlichen und jüdischen Schülern habe sie sowas nie beobachtet, die benähmen sich völlig normal und würden sich auf Fächer konzentrieren ohne dabei von Religion zu reden, während es immer mehr Muslime gäbe, die Muslim sind und machen und sonst gar nichts mehr. Und das vor allem Leute, die hier in Deutschland geboren sind und deren Eltern gar nicht als so religiös auffielen.

08:14 | NewsforFriends:  Dänische Regierung: Migrantenkrieg, schlimmste Situation seit dem 2. Weltkrieg

Tausende Vorfälle, gelockerte Radmuttern an Autos, große Steinbrocken oder Holzklötze, die von Autobahnbrücken geworfen werden, dünne Stahldrähte, die über Fahrradwege gespannt werden, um unschuldige Radfahrer zu köpfen, verbreiten unter den Dänen Horrorvorstellungen.

 

07:53 | RT:  Netanjahu: Soros steckt hinter Protesten gegen Flüchtlingspolitik in Israel

Israels Premierminister Benjamin Netanjahu beschuldigt den Investor George Soros, hinter den Protesten gegen die Abschiebung von Flüchtlingen zu stehen. Rechte Politiker verteilen unterdessen Einladungen an die Einwanderer, sich bei Liberalen einzuquartieren.

Ich finde die Aktion, die Adressen der Fluchbefürworter bekannt zu geben sehr gut. Sollten wir auch bei uns in Europa machen. TS

06:50 | FAZ:  Verwaltungsrichter: Bewältigung der Asylklagen wird noch Jahre dauern

Die deutschen Behörden können die Flut an Asylklagen kaum bewältigen. Der Bund Deutscher Verwaltungsrichter spricht von enormen Herausforderungen – allein schon bei der Lagerung der Dokumente. er Bund Deutscher Verwaltungsrichter (BDVR) rechnet mit anhaltenden Verzögerungen bei der Bearbeitung von Asylklagen. Die Bewältigung der in den vergangenen Jahren bei den Verwaltungsgerichten eingegangenen Verfahren werde noch einige Jahre in Anspruch nehmen, sagte der Vorsitzende Robert Seegmüller der Zeitung „Heilbronner Stimme“ (Mittwochsausgabe).

06.02.2018

19:50 | ET:  Buch „La communauté“ zeigt: Integration der Einwanderer ist gescheitert

Das Buch „La communauté“ von Ariane Chemin und Raphaëlle Bacqué bewegt die Gemüter in Frankreich. Nach einem Artikel der WELT gilt es dort als „das“ politische Buch des Jahres.„La communauté“ ist ein Buch, dass den sozialen Verfall der berühmt berüchtigten Kleinstadt Trappes 30 Kilometer südwestlich von Paris zeigt. Der Verfall entstand durch den gesteuerten Zuzug von immer mehr Einwanderern. Das Buch zeigt beispielhaft, wie die Integrationsbemühungen in Frankreich missglückten, und wie selbst gute Initiativen am Ende wenig bewirkten.

Diese Wahrheit tut besonders weh. TS

16:26 l t-online: Enttäuschte Flüchtlinge könnten sich radikalisieren

Der IS in Syrien und im Irak liegt am Boden. Sinkt damit die Gefahr von Anschlägen in Deutschland? Im Gegenteil, warnt der BKA-Chef. Eine Gefahr gehe von enttäuschten Erwartungen aus.

12:12 | informationliberation:  German Pro-Refugee Feminist Says She Was Wrong On Immigration, Plans to Emigrate to Poland

In 2012 Rebecca Sommer founded the refugee aid association Arbeitsgruppe Flucht + Menschen-Rechte (AG F+M) [Working Group Asylum + Human Rights]. At the end of 2015, this artist, photographer and journalist and documentary maker applauded Angela Merkel’s decision to open German’s borders to the “refugees” who had been blocked in Hungary, despite the vacuum effect this would create. “At that time I wanted to help everyone and truly believed that all these people were fleeing hell and were in a state of complete distress,” the German activist explained in an article published by the conservative Polish weekly Do Rzeczy on 15 January, discussing how she woke up to reality.

Ich bin jetzt aber sowas von betroffen.... erschüttert .... aber sowas auch. TS

Leserkommentar:
Gesinnungsethikerin verlässt Ponyhof und wendet sich angewidert ab.

11:51 | unzensuriert:  Israel: 40.000 illegale afrikanische Migranten werden abgeschoben

Der Staat Israel macht ernst mit seiner „Aktion scharf“ gegen illegale afrikanische Migranten. 40.000 unverheiratete und kinderlose männliche Zuwanderer, die sich derzeit in Israel aufhalten, sollen in den nächsten Tagen einen Aufforderungsbrief des Innenministeriums zum Verlassen des Landes erhalten. In diesem Brief werden die Ausländer aufgefordert, binnen zwei Monaten freiwillig das Land zu verlassen. Migranten, die bis Ende März Israel verlassen, sollen als Heimkehrprämie umgerechnet 2.800 Euro und ein Flugticket erhalten.

EUR 2.800,00 und Tickelt   X  Wieviel seit 2015 alleine in Deutschland?  =  ups!   TS

05.02.2018

19:25 | Krone:  Jeder dritte Asylwerber lebt bereits in Wien

Die Zahl der Asylwerber in Österreich sinkt. Erstmals seit Oktober 2015 zählte das Innenministerium weniger als 60.000 Personen in der Grundversorgung. Bei der Aufteilung der Flüchtlinge auf die Bundesländer hapert es aber gewaltig. Wien trägt die große Last: Jeder dritte Asylwerber lebt in der Hauptstadt.

Der Innenminster hat doch gesagt .... "konzentrierte" Unterbringung..... Wien macht es möglich. TS

16:22 | jouwatch:  EU-Kommissar: „Wir werden die muslimische Einwanderung nicht stoppen können!“

“Es ist Zeit, der Wahrheit ins Auge zu blicken. Wir können und wir werden niemals in der Lage sein, Migration zu stoppen“, diese deutlichen Worte fand kein anderer als der EU-Kommissar Dimitris Avramopoulos vor kurzem in einem Artikel. „am Ende des Tages werden wir alle Migration, Freizügigkeit und Diversität als Normalität und akzeptieren und unsere Politik dem anpassen müssen“, so Avramopoulos.

Wer will den die Zuwanderung auf Zuruf stoppen? TS

09:31 | spiegelTV-magazin: Ein Tag im Spital

Vom Spiegel TV Magazin, also kein Verdacht auf "rechte Hetze"! TB

00:38 | Jerusalem Post: AFRICAN ASYLUM SEEKERS TOLD TO LEAVE ISRAEL WITHIN 60 DAYS

Das Innenministerium Israels verschickte tausende Briefe an illegale Sudanesen und Eritreer in denen ihnen angekündigt wird, daß sie binnen 60 Tagen das Land verlassen müssen, andernffalls in Gefängnissen interniert werden würden, oder in ein Drittland abgeschoben werden würden. Ein hoher Gefängnisbeamter gab jedoch bekannt, daß die israelischen Gefängnisse nur mehr maximal 1000 Personen zusätzlich aufnehmen können. Vorläufig werden nur alleinstehende Männder abgwschoben. Gerüchteweise bekommen die Drittländer 5000 USD pro abgeschobenen Afrikaner. Ruanda bestritt diese Zahlen.  Seit 2013 hat Israel 6500 von 15.000 Asylanträge behandelt und davon 11 positiv beschieden. Das Aufnahmeland wird in den briefen nicht genannt jedoch als stabil mit Bildungs- und medizinischer Infrastruktur beschrieben. Personen, die freiwillig ausreisen bekommen 3500 USD zum Abschied. Wer die 60 Tage verstreichen läßt wird jedoch interniert und in ein Zielland deportiert, wo die Schüblinge empfangen und in ein Hotel eingewiesen werden.
An der Abschiebung wird seitens zahlreicher NGO´s und Politiker Kritik ausgeübt. Ori Lahat vom Afrikanischen Flüchtlingszentrum sagt, daß im Falle einer Abschiebung in Drittländer "die DNA des jüdischen Volkes und Israels über Generationen befleckt werden würde."

Nur so geht es. Israel versteht sich nicht als Einwanderungsland für Nicht-Juden. Es bestimmt wer auf seinem engen Raum willkomme ist und wer nicht. Israel bricht damit wegweisend für Europa ein Tabu, welches Soros&Co. um jeden Preis nicht nur aufrechterhalten, sondern vielmehr durch den Dammbruch globaler  Völkerwanderungen für immer obsolet machen möchten. TQM

04.02.2018

14:55 I Jerusalem Post: NETANYAHU BLAMES SOROS FOR ISRAEL ANTI-DEPORTATION CAMPAIGN

Soros, der Jude ist, ist ein konsequenter Kritiker Israels und Unterstützer linksextremer NGO´s. For dem israelischen Ministerkabinett sagte Netanjahu, "Obama wies 2 Millionen Illegale außer Landes und niemand sagte etwas". Soros stecke hinter der öffentlichen Kampagne, welche die Deportation illegaler eritreischer und sudanesischer Infiltranten in Drittländer verhindern soll.

Netanjahu hat völlig recht! Die Abschiebung in Drittstaaten wird eine hervorragende Blaupause für Europa - an die Adresse aller, die meinen, daß man sich nunmal mit der Invasion abfinden müssse! TQM

 

10:44 | ET: Teuer für den Steuerzahler: Jedes vierte offene Asylverfahren dauert länger als 15 Monate

Mehr als zwei Jahre nach Beginn der Flüchtlingskrise sind im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) immer noch 57.693 Asyl-Verfahren offen. Wie die „Bild am Sonntag“ berichtet, ist davon jedes vierte Verfahren länger als 15 Monate anhängig.

08:34 | jouwatch: Geht’s noch? Claudia Roth will Hilfsfonds für Flüchtlingsbürgen in Finanznöten

Was wäre der Steuerzahler nur ohne diese Katastrophe im bunten Kleidchen: Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) hat die Einrichtung eines staatlichen Hilfsfonds für Flüchtlingshelfer gefordert, die wegen ihrer Bürgschaften in Finanznöte geraten sind. „Der Einsatz der Flüchtlingspaten verdient unseren größten Dank und Respekt, denn sie haben Menschen geholfen, die zu uns vor Krieg und Zerstörung geflohen sind“, sagte Roth der „Welt“ (Online-Ausgabe).

Pech beim Denken aber dafür hat sie eine gewinnende Ausstrahlung - man muß sie einfach mögen! TB

11:25 | Leser-Kommentar
"Flüchtlinge" kosten nicht nur Geld- sie bringen viel mehr mit! In Form von Humankapital! Aus einem Intrview mit einem Diplomaten: ............Es gibt Spielregeln. Man sollte es kaum glauben. Jeder Geschäftsführer, der sich Präsident oder Kanzler nennt, hat im Rahmen seines Arbeitsvertrages Spielräume, die er nutzen kann. Das ist bei Wladimir Vladimirowitch Putin nicht anders als bei Donald Trump. Angela Merkel scheint es sich zur Aufgabe gemacht zu haben, jeden existierenden, internationalen Vertrag während Ihrer Amtszeit und danach (also nach dem 01.11.2017) zu brechen. Das artet schon fast in eine olympische Disziplin aus. Was auch immer Ihre Auftraggeber damit bezwecken wollen. Gut für die Menschen auf deutschem Boden ist es nicht. Aber dies scheint die sog. Bundesregierung auch nicht besonders zu interessieren.
Während Trump und Putin ihre Spielräume den Menschen widmen, scheinen sich Angelas Interessen auf den Islam, die Kulturimporte und die daraus resultierenden Bilanzverlängerungsmaßnahmen zu reduzieren. Den Begriff Kulturimport habe ich mir von meinem besten Freund ausgeliehen. Ich finde dieser Begriff passt einfach. Bitte verstehen Sie mich richtig. Menschen in Not sollte geholfen werden. Menschen auf der Flucht sollte auch Obdach gewährt werden. Das ist unser aller Pflicht. Aber Merkel hat ein Geschäftsmodell unter Umgehung des SOX gemacht. Und sog. Flüchtlinge einzubuchen ist Bilanzverlängerung. Merkel hat ein Geschäftsmodell unter Umgehung des SOX gemacht. Der SOX ist der Sarbanes Oxley Act. Dieser legt fest wie bilanzverlängernde Maßnahmen in der Bilanz festzuhalten sind.