16.10.2018

19:48 | servustv: Talk im Hangar-7: Wiesinger & Sarrazin: Wie weit darf Islamkritik gehen?

Zwei Bücher sorgen aktuell für Diskussionen über den Einfluss des konservativen Islam in unserer Gesellschaft. Ex-Politiker Thilo Sarrazin prophezeit in seinem Buch „Feindliche Übernahme“ nahezu den Untergang des Abendlandes, die Wiener Lehrerin Susanne Wiesinger schildert in ihrem Buch „Kulturkampf im Klassenzimmer“ schonungslos die Integrationsprobleme muslimischer Schüler.

18:44 | sz: Familiennachzug über Erding

Am Montag sind mit einem Flug aus Athen 177 Angehörige von bereits in Deutschland lebenden Flüchtlingen über den Fliegerhorst eingereist. In den kommenden Wochen sollen viele weitere folgen

09:22 | Leser-Zuschrift mit Links zum Migrationspakt

Lieber Herr Bachheimer, hier der sehr klare 4-Minuten-Beitrag von Dr. Nicolaus Fest über den „GLOBAL COMPACT FOR MIGRATION“ (Marrakesch, 10./11. Dezember 2018) als Youtube-Link: https://www.youtube.com/watch?v=beYW5Gx9oJ0  
Hier die Anfrage von Nicole Höchst (Mitglied des Bundestages, AfD) zum Global Compact for Migration an die Bundesregierung. Bitte achte auf die Einzelheiten der Antwort von Michael Roth, Staatsminister im Auswärtigen Amt: https://www.youtube.com/watch?v=Trqqid_AvC0 
Hier eine kurze Rede von Martin Hebner (Abgeordneter der AfD) im Bundestag zum Global Compact for Migration, schon vom 19.04.2018 (AfD Bayern TV): https://www.youtube.com/watch?v=beYW5Gx9oJ0


08:56
 | ET: Bald 300 Millionen Moslems und Afrikaner in Europa? Volksaustausch und Islamisierung keine „Verschwörungstheorie“

Worum es geht, dürften mittlerweile die meisten aufgeweckten Leserinnen und Leser erfahren haben. Es geht um zwei große globale Pakte der Vereinten Nationen, einmal um den „Globalen Pakt zu Flüchtlingen“ und um den „Globalen Pakt zu sicherer, geordneter und regulärer Migration“

15.10.2018

19:36 | Epocht Times: Bald 300 Millionen Moslems und Afrikaner in Europa? Volksaustausch und Islamisierung keine „Verschwörungstheorie“

Worum es geht, dürften mittlerweile die meisten aufgeweckten Leserinnen und Leser erfahren haben. Es geht um zwei große globale Pakte der Vereinten Nationen, einmal um den „Globalen Pakt zu Flüchtlingen“ und um den „Globalen Pakt zu sicherer, geordneter und regulärer Migration“

Ein weiterer guter Beitrag zum desaströsen UN-Migrationspakt. Bitte an FPÖ Politiker des Vertrauens, insbesondere HC-Strache weiterschicken, damit die Regierung ihn nicht unterschreibt! IV 

16:12 | jf: England: Passagiere verhindern Abschiebung eines Vergewaltigers

Erneut sorgte ein Fall für Schlagzeilen, bei dem Flugpassagiere eine Abschiebung verhinderten. Am Londoner Flughafen Heathrow weigerten sich Reisende im Flieger Platz zu nehmen und stoppten so die Ausweisung eines Somaliers. Wie sich später herausstellte, handelt es sich bei dem 29 Jahre alten Afrikaner Yaqub A. um einen verurteilten Vergewaltiger, berichtet die Daily Mail.

17:45 | Leser-Vorschlag
Einfach die Kosten der weiteren Unterbringung im Knast auf die Chaoten (Verursacherprinzip) abwälzen.


14:07
 | MMNews: 2017: 1,6 Mio. Zuzüge - 1,2 Mio. Fortzüge

Im Jahr 2017 sind rund 416.000 Personen mehr nach Deutschland zugezogen als aus Deutschland abgewandert. Insgesamt gab es im vergangenen Jahr 1,551 Millionen Zuzüge und 1,135 Millionen Fortzüge über die Grenzen Deutschlands, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. Im Jahr 2016 hatte der Wanderungsüberschuss noch 500.000 Personen betragen.

Die Leseratte
Und hier endlich die Zahlen für 2017 - haben sie lange gebraucht dafür, war wohl viel zu frisieren. Eine Nettozuwanderung von gut 400.000 Menschen klingt wenig, aber in Wahrheit kamen eineinhalb Millionen überwiegend ganz oder zumindest funktionale Analphabeten. Dafür sind in der Regel gut bis sehr gut ausgebildete Menschen gegangen (trifft auf EU-Bürger zu, aber z.B. auch auf viele Türken, die in die Türkei zurückgehen. Die meisten habe eine Berufsausbildung und versprechen sich dort gute Chancen. Die Nichtskönner könnten nämlich in der Türkei nicht überleben, also bleiben sie im hiesigen Sozialsystem). Es findet also tatsächlich längst ein Bevölkerungsaustausch statt - von gebildet zu ungebildet.

14.10.2018

09:14 | oj: Irre EU Studie: Deutschland kann 192 Millionen Migranten verkraften

Laut dieser Studie könnte man in Österreich 75 !!! Mio Menschen unterbringen - und im EU-Raum 3,2 Milliarden! TB

12:15 | Leser-Kommentar
So'n Quatsch, da geht noch mehr, denn in's Ösiland paßt die gesamte Menschheit rein - und wer die Doku 'Population Boom' https://bitchute.com/video/nFSCAXdG8NPl/  gesehen hat, der kann das auch nicht mehr leugnen! ☺


09:15 | Monaco ergänzt das grüne TB-Kommentar von gestern 19:52

... ....und an Schweinsbrodn mit Pfefferminzsoß´ ist, und bis heut´ noch auf der falschen Straßenseite fährt.....

13.10.2018

19:52 | sun: HIJABS FOR KIDS Marks & Spencer sparks online row after selling £6 school uniform hijabs for young girls

MARKS & Spencer has sparked an online row after it emerged the store is selling school uniform hijabs for young girls. The company's social media pages have been flooded with messages regarding the black headscarf, which is on sale for just £6 in their 'School Essentials' section.

Sie denken, die Briten spinnen? Andererseits: was will man von einem Land erwarten, wo sogar sich Männer Milch in den Tee schütten? Alles gut! TB

11.10.2018

20:06 | wochenblick: Brisante Vorwürfe: Kassierte CSU-Söders Familie durch Asyl-Krise viel Geld?

Wenige Tage vor der bayerischen Landtagswahl sorgt ein Skandal rund um Ministerpräsident Markus Söder (CSU) für reichlich Aufregung. Laut Medienberichten soll die Firma Baumüller, an der Söders Ehefrau Karin Baumüller-Söder beteiligt ist, in Folge der Asyl-Krise und der Unterbringung von Asylwerbern hohe Geldbeträge auf Steuerzahler-Kosten kassiert haben! Der „Wochenblick“ hat dazu nachgehakt – und stieß auf äußerst spärliche Auskünfte der beteiligten Stellen.

17:20 | um: Österreich erwägt den Ausstieg aus dem UN-Migrationspakt

Die österreichische Regierung könnte tatsächlich einen Schritt setzen, der dem Willen der Wähler entspricht und aus dem UN-Migrationspakt aussteigen. Die Tageszeitung „Die Presse“ berichtete diesbezüglich am 9.10.2018. Die Spitzen von ÖVP und FPÖ seien sich der Presse zufolge einig, dass sie den Pakt in der jetzigen Form nicht unterschreiben wollten, und hätten im Außenamt den Wunsch nach Neuverhandlung deponiert.

Für Euch Deutschen wäre diese Schlagzeile eine Sensation, ich weiß. Als Österreicher sag ich: erwägen ist zu wenig. Klare Linien schaffen. Wenn Kurz jetzt nicht raschestens agiert, verliert er sofort das Vertrauen der Österreicher. Ein zweites 2015 darf nicht einmal in Ansätzen passieren. Da hätte der Kanzler ein Kern-Problem und wäre in drei Sekunden Geschichte! Die Österreicher lassen sich ihr Land nicht vegvaporisieren - nicht wir! TB

18:16 | Monaco
das ganze ist tatsächlich eine ´Schicksalsfrage´. Welche Position nimmt er ein. Die, der ´unsäglichen Wertegemeinschaft´, oder der ´Visegrad-Versteher´.
Vermeldet er, ich habe durchaus meine nicht zu verleugnenden möglicherweise-eventual- durch aus könnt was dran sein Bedenken, und be-Kurzt das Schriftstück, oder er vermeldet nem-Baszd meg (ungar.) Seehofer oder Orban, daß ist hier die Frage.....


12:55 | phoenix: Jetzt live im Bundestag: AfD diskutiert über Islam und Scharia

Am heutigen Donnerstag ab 10.00 Uhr berät der Bundestag ein Stunde lang zu einem von der AfD-Fraktion angekündigten Antrag mit dem Titel „Unvereinbarkeit von Islam, Scharia und Rechtsstaat".

11:46 | geo-Haarp: Europa soll umgepflügt werden: IS Kämpfer in Europa warten auf Signal

Hatten wir zwar schon einmal, aber weils wirklich wichtig fürs Verständnis ist, seis nochmal gebracht! TB

07:36 | pp: Entlarvende Antwort der Bundesregierung zum „Global Compact for Migration“

Die Bundestagsabgeordnete Nicole Höchst von der AfD hat bei der Bundesregierung angefragt, ob diese den Globalen Pakt für Migration (Global Compact for Migration) im Dezember unterschreiben wird, der vorsieht, dass Millionen Migranten legal nach Deutschland umgesiedelt werden, wodurch wir zu Minderheit in eigenem Land werden.

Am besten selbst ansehen. Die letzte Minute des Videos genügt. Der Mann, Staatminister Roth, SEDPD ist eine Meister des "Neusprech".  Sollte jemand meinen, es wird schon nicht so schlimm werden, dürfte sich diese Meinung als gefährlicher Irrtum herausstellen. Ohne Widerstand schaffen die das - alternativlos! Wie sich der österreichische Bundeskanzlerdarsteller von WählersSchüssels Gnaden in dieser Frage verhalten darfwird, wird sich zeigen. HP

10.10.2018

14:23 | cicero: Erst Migration, dann Sozialismus

Glaubt man Studien, so steckt die zunehmende Ungleichheit hinter dem Aufschwung der Populisten in Deutschland. Doch wer genauer hinsieht, stellt fest: In Wahrheit dient diese These nur als Rechtfertigung für immer mehr Umverteilung.

Ist nicht Ersteres der Turbo-Modus von Zweiterem? TB

08:37 | ard: Essen im Griff der Clans: Eine Stadt wehrt sich | report München

Sie kamen vor dreißig Jahren als Flüchtlinge. Mittlerweile beherrschen libanesische Familienclans die Unterwelt in mehreren deutschen Großstädten. In Essen wehren sich Bürger und Geschäftsleute. Polizei und Stadtverwaltung versuchen durchzugreifen. Doch ist es nicht schon zu spät?

Heimatfilm des 21. Jahrhunderts! TB

17:40 | Der Kolumbianer
Der Libanese greift das Kamerateam an, während der Polizist untätig zusieht. Und der deutsche Anwalt meint, die Polizei sei selbst schuld, wenn sie verprügelt wird. Rechtsstaat 2018!


08:15
 | Leser-Vor-Ort-Bericht "Spaniens Importe"

Stehe gerade mit dem Camper in Motril am Strand. Hier werden geradem illegale Migranten mit drei Omnibussen abtransportiert. Reporter vor Ort haben mir gesagt, dass diese nach Barcelona, Madrid usw. gefahren, dort ausgeladen und laufen gelassen werden. Hier gab es vom Militär Erstverpflegung und per Busse gehts dann ab in die Städt. Als Anhang sende ich ihnen noch den Flyer den die Migranten erhalten haben.
In dem Flyer ist mehrfach der Hinweis auf deren Recht auf Asyl, dass ihnen Übersetzter und Rechtsberatung zustehe und das man sich von NGO's beraten lassen könne.

Der Flyer wurde vom Leser mitgesendet kann leider hier nicht gebracht werden! Wir danken für diesen Bericht - schönen Aufenthalt noch! TB

09.10.2018

12:34 | un.org: Intergovernmental Conference on the Global Compact for Migration

The Intergovernmental Conference to Adopt the Global Compact for Safe, Orderly and Regular Migration PDF document takes place in Marrakech, Morocco on the 10th and 11th of December, 2018.

Die Ausschreibung zur unsäglichen Konferenz die mit dem Pakt ihren Höhepunkt finden soll! TB

14:10 | Dazu passend - ts: D/A/CH: Widerstand gegen globalen Migrationspakt wächst! TB


10:49 | zero-h: Salvini Resists German Plan To Return Asylum Seekers By Threatening To Close Airports

While the Italian ruling coalition's steadfast defiance of the European Commission's dictats regarding their plans to swell the Italian budget deficit have been garnering most of the headlines, the government in Rome risked reviving the controversy surrounding Italy's decision to close its borders to migrants by refusing to bow to Germany's demands that the country accept several plane loads of migrants.

08:11 | dailyfranz: Die Knebelung der Welt

Der sogenannt UN-Migrationspakt soll Anfang Dezember in Marokko von den UNO-Mitgliedern unterschrieben werden. Der Pakt ist eine Anhäufung von Phrasen, in denen die Menschlichkeit, der Humanismus und die Verantwortung der UNO und ihrer Mitgliedsstaaten beschworen wird. Das Schriftstück enthält aber nicht nur schöne Worte, sondern auch brisante Formulierungen, welche die Souveränität der Nationen und die Rechte der jeweils einheimischen Bürger gefährden und einschränken. Flucht, legale und illegale Migration sollen mit dem Pakt de facto gleichgestellt und das Phänomen Migration an sich zur modernen Ikone der "Menschlichkeit" gemacht werden. Die Folgen werden dramatisch sein.

10:33 | M zur Knebelung
Was heute unterschrieben wird, muss morgen nicht unbedingt mehr gelten. Ein geordneter "Rückzug" (hier doppeldeutig) ist immer denkbar. Es gab Ausstiege, Ausstiege vom Ausstieg und auch deren Ausstiege haben wir erlebt. Das lehrt uns die Geschichte immer wieder und deshalb werde ich noch von relativer Gelassenheit getragen. Der Zeitpunkt kommt und da hängt Merkel neben Schröder im Kanzleramt.

11:43 | Der Schwermetaller
bis jetzt wurde nur bekannt, daß USA, Ungarn und Australien diesen Migrationspakt nicht unterzeichnen wollen. Wie ist eigentlich Russlands Haltung? Putin und Kollegen haben ja ein umfangreiches Unterstützungsprogramm für junge russische Familien aufgelegt und auch sehr viele Kirchen restaurieren lassen. Das sieht danach aus, daß man die russische Kultur und Tradition festigen will und kein Interesse an einer unkontrollierten Zuwanderung hat. Wie sieht es mit Italien aus? Dort machen Salvini und Co. ordentlich Dampf gegen Merkel und Konsorten. Was ist mit den anderen drei Visegard-Staaten?

08.10.2018

10:13 | heise: Missing Link zu Smart Borders: Die Stadt der Zäune und das Land der Träume

Es ist Nacht. Jede Straße in der französischen Atlantikstadt Calais ist von grellen Straßenlaternen gesäumt, die das Pflaster in weiß-gelbes Licht tauchen. Keine Schatten sind zu sehen. Sachte plätschern die Wellen des Kanals in der grellen Dunkelheit. Noch eine Biegung, dann fließt er ins dunkle Meer.


10:08
 | fw: Dänemark und Österreich distanzieren sich (vorerst) vom Globalen-Migrations-Pakt der UNO

Die USA, Australien und Ungarn sind ganz abgesprungen. Dänemark und Österreich treten zumindest einen Schritt zurück. Der sogenannte »Globale Pakt« für Flüchtlinge und Migranten, der große Umververteilungen und Umsiedlungsprogramme vorsieht und bald in der UNO unterzeichnet werden soll, schreckt diese Länder ab.

Nachdem der österreich. Kanzler sich der UNO-Menschenrechts-Überprüfung gegenüber zahnlos gezeigt hat (eigentlich eine Frechheit), stand die nächste Blamage zu befürchten. Es dürfte endlich wieder die Vernunft am Ballhausplatz einziehen und man wehrt sich - typisch österreichisch halt - a bissal! TB

15:49 | dazu überhaupt nicht passend - unzensuriert: Bundeskanzler Kurz will UN-Migrationspakt durchwinken, FPÖ strikt dagegen! TB

06.10.2018

11:40 | jouwatch: Salvinis nächster Plan: Halal-Schlachten wird verboten

Die islamische Tierquälerei hat auch in Italien bald ein Ende. Die italienische Regierungspartei Lega hat einen Gesetzentwurf vorgelegt, nachdem das grausame Schächten der Vergangenheit angehören soll.

Mal was ganz anderes: Vogeljagd? TB

05.10.2018

19:28 | ET: Frankreich verlängert Grenzkontrollen bis April 2019 – als erstes Land des Schengenraums

Frankreich hat die Verlängerung seiner Grenzkontrollen bis ins kommende Jahr hinein angekündigt.

Bis zu 10.000 Terroristen könnten laut französischen Behörden zur Rückkehr nach Europa gezwungen sein. Gut wäre es, wenn man sie dann gleich beim Grenzübertritt festnehmen könnte - aber da werden die europäischen Geheimdienste wohl andere Interessen/Verwendungszwecke haben! IV

 

04.10.2018

18:34 | Leser-Zuschrift "Poiitik am Bahnhof"

Das „Hotel zum Bahnhof“ in Köln-Dellbrück hatte CDU-Politikerin Andrea Horitzky früher nur gepachtet. Der lukrative Vertrag mit der Stadt – auf sieben Jahre angelegt – ermöglichte es ihr, das Hotel zu kaufen. Nach Bekanntwerden des Skandals hat Horitzky auf Druck der Partei und der Öffentlichkeit ihre Parteiämter aufgegeben. https://www.express.de/koeln/trotz-skandal-um-koelner-hotel-mehr-fluechtlinge-fuer-andrea-horitzky-31379250


14:59
 | heute: Sozialbetrüger, Straftäter: Schweiz schiebt nun alle ab

Keine Gnade für straffällige Ausländer! Was die Schweizer 2010 in einer Abstimmung forderten, wird am 1. Oktober, nach sechs Jahren Feilschen um die Umsetzung, Realität: Wer wegen Mord, Totschlag, Vergewaltigung, Raub oder Menschenhandel zu mehr als einem Jahr Haft verurteilt wird, muss künftig die Schweiz verlassen. Aber auch bei Vermögensdelikten mit diesem Strafausmaß wird abgeschoben – etwa bei Sozial- oder Steuerbetrug.

Eri Wahn
Die Schweiz, Urhölle der direkten Demokratie, schiebt ab sofort aufgrund einer Volksabstimmung von 2010(!) konsequent ab; vermutlich auch oft ins nördliche Nachbarland: Die Kapazitäten des asyl-industriellen Komplexes sind dort momentan nämlich nicht ausgeschöpft. Man sollte diese Maßnahme in den Kontext der Äußerungen von #notmypresident Frank-Walter, https://www.merkur.de/politik/steinmeier-gegen-direkte-demokratie-auf-bundesebene-zr-9817258.html und dem verbitterten, alten Mann im Rollstuhl https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-09/fluechtlingsdebatte-wolfgang-schaeuble-abschiebungen-integration setzen. Noch Fragen ... ?


15:20 | Leser-Kommentar zur Fremdenfeindlichkeit in Ostdeutschland von gestern

Es ist doch ganz einfach. Die Ossis wurden in der ehem. DDR über viele Jahre hinweg vom System angelogen. Aus dem Grund haben sie sehr sensible Antennen entwickelt, wenn man ihnen die Unwahrheit auftischt. Was uns 2015 im Zusammenhang mit den Migranten gesagt wurde: „Facharbeiter, zukünftige Renteneinzahler, keine Belastung der Sozialsysteme“ etc. haben sie von Anfang an nicht geglaubt. Die Wessis hingegen standen mit Plüschbärchen am Bahnhof… Ich als Wessi verstehe die Ossis sehr gut, die haben das Herz auf dem rechten Fleck und sind mündig genug, ihre Meinung zivilisiert zu kommunizieren.

03.10.2018

13:19 | welt: Migrantenverbände fordern „Tag der deutschen Vielfalt“

Neben dem Tag der deutschen Einheit sollte es nach Ansicht von Migrantenverbänden auch einen „Tag der deutschen Vielfalt“ geben, der die positiven Aspekte der Einwanderungsgesellschaft würdigt. „Es ist wichtig, dass die Wiedervereinigung jedes Jahr symbolisch gefeiert wird“, heißt es in einem Appell, den die Verbände am Mittwoch gemeinsam mit den „Neuen Deutschen Organisationen“ veröffentlichten, einem Netzwerk von Vereinen, die für Teilhabe und gegen Rassismus eintreten.


16:10 | Die Leseratte zum "Tag der detuschen Vielfalt"

So eine bodenlose Frechheit, von UNS zu fordern, dass wir SIE feiern sollen! Wofür denn? Dafür dass Millionen von Ausländern sich - vom Volk unerwünscht - in diesem Land aufhalten, von denen die meisten noch nie etwas für uns und unser Land getan haben oder jemals tun werden? Was für eine Perversion unseres Nationalfeiertages! Dieser ist in der Tat eine rein deutsche Angelegenheit, denn wir feiern die Wiedervereinigung des deutschen Volkes. Wenn Migranten gut integriert sind, werden sie sich an diesem Tag mit uns freuen und mit uns feiern. Wenn nicht, sollten sie das nicht noch promoten durch aggresive Forderungen, sie tun sich damit keinen Gefallen.

09:15 | sputnik: „DDR ist nicht die Ursache“ – Soziologe über Fremdenfeindlichkeit in Ostdeutschland

Die typischen Ostdeutschen gibt es nicht, sagt der Soziologe Thomas Hanf. Er erklärt im Interview, warum das Klischee nicht stimmt, ebenso, wo die Ursachen für die im Osten verbreiteten ausländerfeindlichen Haltungen zu sehen sind. Zudem äußert er sich dazu, warum die AfD und nicht die Linkspartei im Osten punktet.

13:17 | Nukleus zu "DDR ist nicht die Ursache"
Hier muss man direkte Vergleiche der beiden Systeme anstellen. In der DDR MUSSTE man die Familie groß schreiben, da dort ein permanenter Mangel an vielen Dingen bestand. In der BRD war alles im Überfluss vorhanden, wenn man die finanziellen Mittel dafür hatte. In der DDR war Geld nicht das Wichtigste, in der BRD war Geld ALLES. Und jetzt macht mal die Augen auf. Was geschah nach der Wende und wohin sind viele junge Menschen aus dem Osten gegangen? Und das geschah bereits vor der Wende, als viele Menschen über Ungarn abgehauen sind.
Geld spiele im Osten nie diese Rolle und man musste schon selber anpacken. Entweder du hast es selber gemacht, jemanden gekannt oder hattest Devisen(aus dem Westen). Beziehungen waren dort extrem wichtig. Heute nimmt man ein Bündel Geld in die Hand und auf wundersame Weise macht jemand die Drecksarbeit für dich. Diese Zeit neigt sich dem Ende entgegen und man wird entweder wieder etwas selber machen müssen oder man muss jemanden kennen, der es kann. Was hat das mit Ausländerfeindlichkeit zu tun? Der DDR-Bürger hat für seine Familie gearbeitet und musste irgend einen Tagesgeschäft nachgehen. Heutzutage muss er für andere arbeiten, er sieht wohin seine Arbeitskraft entschwindet in Form von Geld.
Früher kamen die „Ausländer“ und sind wieder in ihre Länder mit dem Wissen und Können, welches man ihnen hier vermittelte. Das bedeutet, es kamen Menschen in die DDR, welche dieses Wissen und Können auch in der Lage waren, vermittelt zu bekommen. Was kommen heute für Menschen?
Ganze Familien werden hier ausgehalten und Familien zusammen geführt und was ist mit den Familien oder mit der Familiengründung der schon länger hier Lebenden?
In der DDR gab es eine sozialistische Erziehung und diese war durchwegs sozial geprägt mit vielen Bezügen zur natürlichen Familie. In der BRD fand eine degenerative Entwicklung statt, angestoßen durch die 68´er. In der BRD gibt es extrem viele vollkommene Psychopathen in den KMUs. Die Philosophie der Unternehmer und Eigentümer dieser KMUs ist wahrlich krankhaft, absolute Menschenfeinde. Was ich da schon erleben musste. Man ist der Meinung, niemals dem Mitarbeiter recht geben zu dürfen und man entlohne jene bereits schon viel zu hoch. Auf den Hinweis, man hätte doch in langjährigen und loyalen Mitarbeiter hervorragende Firmenberater bereits im Haus, erntet man nur verwirrte und missbilligende Blicke.
Mit der Wende wurde in den alten und neuen Bundesländern aufgehört, Politik für den Menschen und die Familie zu machen. Was in der BRD langsam und schleichend bereits seit den 68´ern einsetze, setze nach 1990 für die neuen Bundesländer schlagartig ein. Umgekehrt geschah dies mit dem Totalitarismus, welches in der DDR schon immer bestand, wurde jetzt schlagartig dem Bürger der alten Bundesländer aufgezwungen – die gewaltsame Wiedervereinigung auf Teufel komm raus.
Tatsache ist, die BRD konnte mit der DDR in der Produktivität nicht mithalten und die VEBs mussten sofort vernichtet werden. Höhere Produktivität in der DDR, als in der BRD...nie und nimmer? Doch, wenn man sich den Scheiß anschaut mit dem die DDR produzierte und jetzt Zugang zu all den feinen Fertigungstechnologien bekamen, dann ist eigentlich klar, wer hier besser produzieren wird können in Zukunft. In der DDR hat man aus nichts, vieles gemacht. Um das alles zu relativieren, in beiden „Zonen“ gibt es extrem innovative und erfinderische Menschen, das Verhältnis ist mittlerweile sogar recht ausgeglichen. Man ist wieder stark an Handwerk und an Landwirtschaft interessiert. Witzig auch, was manche Menschen zum handeln bewegt. So eine Führungskraft aus dem oberen Management, welches das Buch „Bedrohung Blackout“ lass und dann anfing sich krisenfester zu machen. Ist übrigens ein „Wessie“ gewesen.
Es tut sich etwas in den deutschen Länder und immer mehr Menschen entdecken die Antifragilität für sich. Sie tun etwas, sie handeln, machen Fehler und erkennen diese Fehler und korrigieren ihr Handeln, bevor diese Fehler in der „falschen“ Zeit passieren ohne Chance auf eine Korrektur. Wer hier ein BRD Bashing erkennt, hat leider Minderwertigkeitskomplexe. Wer hier eine Lobeshymne auf die DDR erkennt, der hat wohl keine Augen im Kopf.
Generell sehe ich die Entwicklung mit Wohlwollen, da die Menschen aus ihrer Wohlfühlzone raus müssen und wieder die Chance auf eine Weiterentwicklung besteht, da der Druck immer mehr zunimmt. Evolve or Die. ;-)


06:53
 | Liveleak-Video: Muslim immigrant destroys Virgin Mary statue

Das Video aus Italien zeigt, wie ein muslimischer Einwanderer auf einem öffentlichen Platz eine Statuen der Gottesmutter mit dem Jesuskind am Arm zu zertrümmern versucht. Erst schimpfen Passanten, dann werfen sie Steine, schließlich  ergreifen sie den Mann und übergeben ihn der Polizei.

Und diese EU oktroyiert Ungarn und anderen "Flüchtlingsquoten", diese Merkel/Macron-BRD sieht die Invasion als "Chance" und denunziert die Deutschen von Köln bis Chemnitz, dieser "Papst", Kardinal Marx&Co. veranstalten Lichtermeere als Leuchtfeuer für die Landungsboote der Soros-Invasion! Diese "Westliche Wertegemeinschaft" ist für den Misthaufen der europäischen Geschichte! TQM

02.10.2018

18:11 | HagenGrell: Deutschland: Die Migration frisst ihre Helfer?

Die Revolution frisst ihre Kinder und die Migration ihre Helfer. Georg Wagner im Gespräch.

10:51 | unzensuriert: Video: Kurz lobt moslemische Parallelgesellschaft für "Vielfalt, die uns eigentlich bereichern kann"

Mit der Aussage "Der Islam gehört zu Österreich" kopierte ÖVP-Chef Sebastian Kurz seinerzeit die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, die meinte, dass der Islam selbstverständlich zu Deutschland gehöre. Kurz folgte Merkel auch in der Flüchtlingspolitik, bis er bei der Bundespräsidentenwahl in Österreich erleben musste, wie die SPÖ- und ÖVP-Kandidaten aufgrund ihrer fast schon euphorischen Haltung gegenüber der Willkommenskultur schlimm abgestraft wurden.

Aus dem 13er -Jahr! Es gilt die Standard-Ausrede: "Ich war jung und brauchte ......................... die Stimmen! TB

13:15 | Eri Wahn
Jetzt kann man sich mal wieder aussuchen, was der "wahre" Kurz darstellt. Ich schau mir ja bekannter Weise immer die Biographien der Personen an, die als Heilsbringer dargestellt werden. Macron, Spahn und jetzt auch Kurz fallen zumindest durch mein Glaubwürdigkeits-Raster durch. Offensichtlich auch ein "charismatischer" Jungspund, der sehr früh gelernt hat, daß es sich als Berufspolitiker am besten leben läßt. Einige seiner Äußerungen und die "Rolle", die man der FPÖ zugesteht, lassen Schlimmeres vermuten ... (Das sind allerdings nur die Außenansichten einer deutschen Kartoffel!).

16:30 | VonSavoy zu Eri Wahn
Welche Gemeinsamkeiten Spahn, Macron und Kurz sonst wohl noch so haben? You have more than you know…

Jung sinds! TB

01.10.2018

17:11 | bto: So macht man das: keine Aufenthaltsbewilligung für Einwanderer, die staatliche Hilfen erhalten

„Wer ein Einwanderungsvisum hat und Lebensmittelhilfe, Unterstützung beim Wohnen oder die Krankenversicherung für Arme (Medicaid) in Anspruch nimmt, läuft künftig Gefahr, keine permanente Aufenthaltsbewilligung mehr zu bekommen, also auf die berühmte Green Card verzichten zu müssen.“ – bto: Ich schlage in meinem Buch genau dies vor. Wer keinen ausreichenden Beitrag leistet und nicht verfolgt ist, muss ausreisen. Mindestens aber keine finanzielle Unterstützung bekommen.

11:53 | tichy: Ein bisschen Klartext, viel Traurigkeit und Angst

Paul (Name geändert, Anm. d. Red.) ist seit rund drei Jahren in Deutschland. Erst neulich bekam er seinen Status als anerkannter Flüchtling für ein Jahr mitgeteilt, mit subsidiärem Schutz. Paul, der eigentlich den arabischen Vornamen Jihad trägt (das „Christsein“ musste früher verborgen werden, aber auch heute noch), ist studierter Psychologe und arbeitete als IT-Spezialist für eine Stadtverwaltung in Syrien. In Deutschland angekommen, arbeitete er engagiert als Übersetzer für das BAMF sowie für soziale Institutionen innerhalb der Landeserstaufnahmestelle (LEA), und in anderen Einrichtungen für 0,80 €/Stunde – Paul wollte aber immer aktiv sein.

11:57 | Kommentar des Einsenders
1. Auch für Nichttagesschaukonsumenten erschreckend, dies nochmal „aus erster Hand“ zu lesen - sowohl was die Organisation des Ganzen betrifft, als auch das bei uns angestrebte Ergebnis.
2. Was wissen die, die es wissen müssten (noch)?
3. Verdammt, solche Texte müssten doch jeden und jede überzeugen.


08:57
 | mises: Dr. Thilo Sarrazin: „Einwanderung und Bildung als Vehikel politischer Utopie“ (Vortrags-Video)

Thilo Sarrazin studierte Volkswirtschaftslehre in Bonn. Seine berufliche Laufbahn führte ihn in mehrere Bundes- und Landesministerien, zum Internationalen Währungsfonds und in den Vorstand der DB Netz AG. In seiner Amtszeit als Berliner Finanzsenator wurde das Haushaltsdefizit abgebaut und in den Jahren 2007 u. 2008 schloss der Berliner Haushalt erstmals in der Geschichte des Landes mit Überschüssen ab. Von Mai 2009 bis September 2010 war er Mitglied des Vorstandes der Deutschen Bundesbank. Sein Buch „Deutschland schafft sich ab“ (2010) wurde zum meistverkauften deutschen Sachbuch seit 1945. Auch die Bücher „Europa braucht den Euro nicht“ (2012), „Der neue Tugendterror“ (2014) und „Wunschdenken“ (2016) waren Bestseller. Vor wenigen Tagen erschienen: „Feindliche Übernahme: Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht“.

Am Freitag, 5.10.2018 spricht Sarazin in der Wiener Stadthalle gemeinsam mit Roger Köppel! B.com hat noch eine Freikarte zu verlosen! TB

30.09.2018

15:22 | jouwatch: Köln: Bischof Puff betet für Zweitfrauen!

So mancher Flüchtling wartet sehnsüchtig auf seine Zweitfrau, langweilt sich mit seiner Erst-Frau im Reihenhaus zu Tode. Solche vor Sehnsucht zerfließenden, gebeutelten Männer bekommen jetzt geistigen Beistand von Ansgar Puff. Ansgar Puff ist Weihbischof im Kölner Dom und hat gestern im Rahmen der Domwallfahrt eine Andacht in der Kathedrale für und mit Geflüchteten gehalten.

Die G'schicht mit dem darin enthaltennen Namen in Verbindung zum Frauenimport ist einfach von Natur aus zu gut, als dass man sie kommentieren könnte! TB

11:54 | mm: US-Regierungspartei-Politiker gibt zu, dass Recep Tayyip Erdogan die Islamisierung Deutschlands und Europas steuert

Wir Islamkritiker lagen von Anfang an richtig. Die Islamisierung Europas ist kein Zufall, sondern Teil eines gigantischen Plans zur Vernichtung des christlich-abendländischen Europas. Die Kräfte, die dies steuern, sind keinesfalls nur der Islam, wie manche (z.B. Stürzenberger) meinen. Denn dieser dient vor allem als Werkzeug für jene, die die Abschaffung Europas wollen, jedoch nicht stark genug sind, dies durchzuführen.

12:06 | dazu passend - krisenfrei: Putin: Die EU fördert die Migration mit Sozialleistungen! TB

Deutschland und Österreich bedfinden sich also "between a rock (USA) and a hard place (EU)! TB

15:21 | Leser-Kommentar
Das macht doch die Merkel auch, oder?

29.09.2018

20:55 | dw: Danish police shut down bridge to Sweden, halt ferries to Germany in 'major operation'

Police in Denmark temporarily halted travel over a key bridge linking the country to Sweden as part of a "major operation." Ferry services, including to Germany, have also been suspended.

Trullas aber auch Schwedens Migrationspolitik lässt Europa zusammenwachsen! TB


17:57 | bazonline: Millionen Afrikaner sitzen auf ihren Koffern

EU-Politiker haben sich in der Vergangenheit als Zweckoptimisten profiliert. Die Einstellungen gegenüber den demografischen Wellen aus Afrika über Libyen machen da keine Ausnahme.

... und in der EU sitzen die Koffer (österr. für..... Erkkläring hier) in den Regierungen! Auch Afrika irgendwie! TB

17:10 | MMNews: Gruß vom Bosporus: Türkei schickt 40.000 Flüchtlinge

Die Zahl der Migranten, die in diesem Jahr aus der Türkei in die Europäische Union gekommen sind, hat sich zwischen Januar und Mitte September dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum drastisch erhöht.

Die EM 2024 ging an Deutschland. Jetzt kommen die Flüchtlinge in Stadion-Größen-Formation - wöchentlich. Rache kann auch irgendwie schön sein - für Despoten! TB

17:54 | dazu passend - pp: Erdogan eröffnet Großmoschee in Köln: „Allahu akbar“-Rufe schallen über die ganze Stadt! TB

17:17 | Die Leseratte
Der Sultan wollte wohl im Vorfeld seiner Bemühungen um mehr Geld von EU und Deutschland und natürlich deren staatsrechtliche Angleichung an seine eigene Diktatur schon mal für Gutwetter sorgen und hat - wie von diesen gewünscht - endlich wieder mehr Invasoren gen EU geschickt. Juncker und Co. sowie Merkel werden begeistert sein. Dafür gibts sicher ein paar extra Milliarden.


16:39
 | Leser-Zuschrift "Demo in Wittenberg"

Hallo Herr Bachheimer, ich habe noch keinen Beitrag über die Demo in Wittenberg unter dem Motto „Gerechtigkeit für Markus Hempel“ gefunden. http://www.pi-news.net/2018/09/heute-afd-demo-in-wittenberg-gerechtigkeit-fuer-marcus-hempel/
Ich halte diese Information für wichtig, weil
1. es noch Parteien gibt, die sich für durch Merkelgäste ermordete Deutsche interessieren und trauernde Angehörige, die Gerechtigkeit fordern nicht als Nazis diffamieren.
2. es noch Deutsche gibt, die Solidarität mit ihren Mitmenschen zeigen und nicht zur Tagesordnung übergehen, wenn Menschen ermordet werden und die Mörder straffrei ausgehen.
3. die Gesinnungsjustiz in Deutschland offenbar wieder Einzug gehalten hat – die DDR lässt grüßen. Immerhin scheint die Fraktion der AFD erreicht zu haben, dass das Verfahren nicht eingestellt wurde und die Staatsanwaltschaft Magdeburg weiterermittelt.

Die Bereitschaft in vorauseilendem Gehorsam gegenüber der Obrigkeit die eigenen Landsleute zu denunzieren, diffamieren und zu schädigen besteht leider genauso wie zu Zeiten Honeckers und Hitlers. Ich bin sehr enttäuscht von dem Verhalten meiner Landsleute. Wenn ich sehe, wie der Vater von Markus in dem Video auf der PI Seite mt „Nazi Raus“ begrüßt wird, frage ich mich regelmäßig was für ein erbärmlicher genetischer Abfall sich für sowas hergibt.

Offenbar hatte Napoleon mit seiner Einschätzung gegenüber den Deutschen völlig recht. Die Ostdeutschen nehme ich jetzt mal aus -die kennen solche Zustände noch aus DDR Zeiten. Es besteht noch eine geringe Hoffnung, dass sich Ostdeutschland vielleicht irgendwann abspaltet und den Merkel Irrsinn nicht mehr mitmacht.
P.S._ Ich habe heute eine Spende überwiesen, weil ich meine Informationen oft über ihre Homepage suche. Vielen Dank!!!

29.09.2018

09:19 | amfedersee: Profitiert Söders Familie von der Flüchtlingskrise?

Unter der Überschrift »Familie von Asylkritiker Söder macht Kasse!« berichtete am 19. Januar 2016 erstmals die Internetseite ›Mopo24.de‹, ein Ableger der in Dresden und Chemnitz erscheinenden sächsischen ›Morgenpost‹, über ein Grundstücksgeschäft, das in der Region »für Diskussionen« sorge. Andere Medien wie die ›Nürnberger Nachrichten‹ und die Münchner ›Abendzeitung‹ zogen nach und fragten: »Profitiert Söders Familie von der Flüchtlingskrise?«

Kommentar des Einsenders
das glaube ich nicht.............

Also wir auch nicht! Längst hätte die SPD dies im Vorwahlgeplänkel verwendet. Andererseits, dürften in diesem Sumpf auch einige rote Frösche quacken, weshalb man gscheiter "die Goschn" hält? TB

28.09.2018

19:25 | katehon: Remigration – die einzige Lösung

Remigration ist ein Überbegriff. Ein Überbegriff dafür, dass jeder Mensch das Recht auf Heimat hat. Das Recht darauf mit seinem Volk, seiner Familie in jenem geografischen Umfeld zu leben und gemeinsamen Wohlstand und Erfüllung anzustreben, in dem dieses Volk und seine Kultur historisch eindeutig verwurzelt sind. Dieses Recht ist unabdingbar und unverzichtbar, denn es ist Teil der Essenz des menschlichen Wesens. Gerade deshalb waren Remigrationsprozesse immer schon Teil der geschichtlichen Wirklichkeit. Mit dem Begriff Remigration ist nichts anderes gemeint, als die friedliche Rückkehr in die eigene Heimat.

Remigration ist und bleibt die einzige Lösung! Sonst ist Europa wirklich am Ende. KO

 

14:00 | gsb: Wie gefährlich ist der künftige UN-Plan?

Die Masseneinwanderung ist KEINE Naturge­walt. Die UN will zwar „die tieferen Ursachen großer Flüchtlings-und Migrantenströme anzugehen“, hat aber als einige Lösung die weltweite Legalisierung von Migration vor und verlangt von allen Staaten ihre Grenzen zu öffnen. Der Plan gehört zu ihren großen geopolitischen Bestrebungen.

08:30 | fassadenkratzer: Religion, Macht und Magie bei den Schwarz-Afrikanern

Wir sind gut beraten, wenn wir uns angesichts dessen, dass Tausende junger Schwarzafrikaner ins Land geströmt sind und weiter strömen, bei den Afrika-Forschern über die Mentalität und die kulturellen Hintergründe der Schwarz-Afrikaner erkundigen, um ihr positives und negatives Verhalten zu verstehen. Nur die Erkenntnis der Wirklichkeit kann zu einem angemessenen eigenen Verhalten und zu sinnvollen Lösungen der Probleme führen, die mit diesem Teil der Massenimmigration verbunden sind. Es seien daher zu den Aspekten, die hier bereits beschrieben wurden, weitere wesentliche hinzugefügt.

27.09.2018

10:08 | jouwatch: Chaos in Deutschland: 450.000 Ausländer untergetaucht – Polizei weiß nicht, wo sie sind

In Deutschland fahndet die Polizei nach rund 450.000 Ausländern. Auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion hat die Bundesregierung diese Zahlen erstmals nicht mehr geleugnet. Die Partei spricht von „einer totalen Überforderung der Sicherheitsbehörden“. Deutschland leide „unter den Auswirkungen einer plan- wie verantwortungslosen Grenzöffnung“, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer Jürgen Braun. Insgesamt sind 643.000 Menschen einfach verschwunden.

Im Deutschland der 10erJahre verschwinden ja schon fast mehr Menschen als im Chile der 70er - zwar auch staatsgewollt bzw. statsgeduldet - doch aus ganz anderen Gründen! TB

12:02 | M
Ich kann mir diese hohen Zahlen nicht wirklich vorstellen. Welcher Zeitraum ist hier maßgeblich? Wenn das stimmt, dann gute Nacht Marie.

12:44 | Leser-Kommentare
(1) Ich denke nicht, daß es planlos ist. Es ist geplant. Man kann es auch daran erkennen, daß es bereits durch Gerichte verboten worden ist,
Personenkontrollen durchzuführen, weil es sich offensichtlich um Migranten handelt. Das ist ja angeblich diskriminierend. Hoffentlich ist die Hexe bald weg.

(2) 643000, das sind 3 1/2 x mehr als die Bundeswehr Soldaten hat. Vergleich: Stärke der Bundeswehr
179.797 aktive Soldaten und Soldatinnen umfasst die Bundeswehr insgesamt. Sie verteilen sich wie folgt:
Bundesministerium der Verteidigung: 986
diesem unmittelbar nachgeordnete Dienststellen: 3.033
Streitkräftebasis: 27.601
Zentraler Sanitätsdienst: 20.145
Heer: 61.290
Luftwaffe: 27.794
Marine: 16.339
CIR: 12.599
Bereich Infrastruktur, Umweltschutz, Dienstleistungen: 965
Bereich Ausrüstung, Informationstechnik, Nutzung: 1.602
Bereich Personal: 7.443, davon bis zu 5.400 Studierende an den Bw-Universitäten  
Die Bundeswehr umfasst aktuell 171.931 Berufs- und Zeitsoldaten und 7.866 Freiwillig Wehrdienstleistende (Durchschnitt 2018: 8.831). Zur Bundeswehr gehören 21.643 Soldatinnen.  Stand: 31. Juli 2018

26.09.2018

19:39 | suworow.tv: Wochenrückblick: Japan als neues Ziel der Masseneinwanderung?

Japan möchte der Überalterung seiner Gesellschaft mit Masseneinwanderung begegnen. Geopolitischer Wochenrückblick des Suworow Instituts.

Nach Europa ist nun auch Japan das Ziel der Globalisten. KO

 

25.09.2018

17:00 | MMNews: Falscher Arzt aus Libyen arbeitete jahrelang in Deutschland

Ein Libyer gab sich in Deutschland als Mediziner aus und erschlich sich so mehrfach Jobs als Arzt. Seit Mai 2018 sitzt der Mann in Haft, doch nun wurde bekannt: Er praktizierte an mehr Kliniken als bislang vermutet.

Aus der Überschrift geht - streng genommen - nicht ganz hervor, was falsch war. Er war zwar Arzt und nicht aus Lybien oder er war aus Lybien und kein Arzt. Für Ersters hätte ich auch ein gewisses Verständnis, da man als lybischer Arzt im Bewerbungskampf in Duetschland sicher leichte Vorteile genießt! TB

Die Leseratte
Und es gibt sie doch, die ausländischen "Fachkräfte", die Ärzte, Ingenieure und Techniker jedweder Art. Leider düften die meisten falsch sein und dies hier ist sicherlich nur die Spitze des Eisbergs, allerdings in einem Bereich, wo es um Leib und Leben geht:


12:46 | ET: Wir haben die Schnauze voll“: Linke Bar setzt Flüchtlinge vor die Tür

Afrikanische Flüchtlinge sind in einem linken Lokal in Augsburg mehrfach durch Diebstähle aufgefallen, aber auch durch Belästigungen von Frauen und aggressives Verhalten. Am Wochenende eskalierte die Situation.

Erste Anzeichen der Linken-Dämmerung! Es beschleicht einen das Gefühl leichten Mitleides, wenn "die Guten draufkommen", welches kulturelle Drama sie mit ihrer "Liebe alle außer Deinen Nächsten"-Ideologie angerichtet haben. Die betretenen Blicke und das Wegschauen verspürt man schon jetzt manchesmal. Das "ja aber" und "Einzelfälle" wird im Diskurs immer seltener, das Schweigen immer mehr! TB

12:43 | welt: Marseille weist Rettungsschiff „Aquarius“ ab

Frankreich sagt „Non“: Das Rettungsschiff „Aquarius“ - seit wenigen Wochen unter dem Namen „Aquarius 2“ unterwegs - darf nicht wie geplant in der Hafenstadt Marseille anlegen. „Im Moment ist unsere Antwort nein“, sagte Finanzminister Bruno Le Maire dem Fernsehsender BFM auf die Frage, ob Paris die Anfrage der Betreiber, SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen, positiv beantworten werde. Die Hilfsorganisationen hatten die französischen Behörden gebeten, mit 58 Flüchtlingen in dem südfranzösischen Hafen von Bord gehen zu dürfen.

10:34 | suworow-tv: Wochenrückblick: EU Gipfel in Salzburg und die gescheiterte Migrationspolitik

Geopolitischer Wochenrückblick des Suworow Instituts.

Trotz aller Beratungen unserer Politiker; Europa bleibt den anstürmenden Horden der Völkerwanderung ausgesetzt. KO

08:29 | redice: Hungary Wants Austria to Use EU Presidency to 'Completely Reverse' Brussels' Migration Policy

The Hungarian government will do everything it can to support Austria in overturning the EU’s disastrous immigration policy, according to Foreign Minister Péter Szijjártó. “Hungary expects the Austrian EU Presidency to practice a totally new politics that is the complete reverse of Brussels’ existing migration policy,” he said.

Da werden sich die Ungarn aber die Zähne ausbeißen. Österreichs Kanzler ist mit Sicherheit der beste, von allen, die um uns herum (vor allem westlich und nördlich von uns) so dahinwerkeln. Eines ist er aber nicht - ein "Reverser". Er ist eher als der Cooler zu verstehen, der dämpfend auf falsche Entwicklungen wirkt - diese aber nicht umdreht. Dazu sind wir auch zu klein! TB

24.09.2018

16:13 | ET: US-Regierung will Einwanderung per Green Card weiter eindämmen

Die US-Regierung will die Vergabe von dauerhaften Aufenthaltsgenehmigungen (Green Card) weiter verschärfen. Demnach sollen Einwanderer keine Green Card mehr erhalten, wenn sie beispielsweise staatliche Hilfen für Lebensmittel oder Unterkünfte in Anspruch nehmen, berichteten die US-Medien unter Berufung auf eine entsprechende Mitteilung des US-Heimatschutzministeriums vom Samstag. Davon betroffen könnten bis zu 380 000 Menschen pro Jahr sein.

13:31 | der Westen: Bahn-Chaos im Ruhrgebiet: Angebliches Bekennerschreiben von Abschiebegegnern aufgetaucht - Bahnstrecke manipuliert

Verspätungen im Pendlerverkehr der Deutschen Bahn am Montagmorgen: Wegen zahlreicher Signalstörungen an mehreren Stellen auf der Strecke zwischen Dortmund und Köln kommt es seit etwa 6 Uhr zu massiven Verspätungen und Zugausfällen im Nah- und Fernverkehr.

16:23 | Eri Wahn
Alle Achtung! Schnelle Reaktion! Am Wochenende hat Schäuble verkündet "Keine Abschiebung mehr!". Am Montag wird schon gehandelt! Da hat wohl der asyl-industrielle Komplex schon eine Vorabversion des Interviews erhalten?

 



08:04
 | Epoch Times: Panama entzieht „Aquarius“ die Registrierung – Hilfsorganisationen entsetzt

Hilfsorganisationen auf dem Mittelmeer haben entsetzt auf Panamas Ankündigung reagiert, dem Rettungsschiff „Aquarius 2“ die Registrierung zu entziehen. „Die Ankündigung verurteilt Hunderte Männer, Frauen und Kinder, die verzweifelt versuchen, sich in Sicherheit zu bringen, zu einem nassen Grab“, schrieben „Ärzte ohne Grenzen“ (MSF) auf Twitter.

Die Organisation SOS Méditerranée forderte die EU-Regierungen auf, zugunsten der „Aquarius“ zu intervenieren. Der italienischen Innenminister Matteo Salvini bestritt, Druck auf Panama ausgeübt zu haben.

Jetzt gehts den Freizeitschleppern an den Kragen! Hoffentlich werden diese Huren der Mitmenschlichkeit endlich hinter Gittern landen! IV 

 

23.09.2018

18:43 | brd-schwindel: „Eurafrika“ ist Europas demographische Zukunft

Das Haus Rothschild hat erneut seinen Propagandaflügel für die demographische Verschiebung mobilisiert, und das einflussreiche Magazin „The Economist“ sagt den Europäern, dass „Eurafrika“ (supranationale Vereinigung von Europa und Afrika) ihre „demographische Zukunft“ ist.

18:44 | dazu vielelicht passend - pp: Warum die Immigration auch Vorteile hat! TB

22.09.2018

17:05 | mm: BKA bestätigt: Über 200.000 kriminelle arabische Clanmitglieder in Deutschland. Was nun zu tun ist.

... Rot-rot-grüne Landesregierungen legen durch ihre Inaktivität fast schon schützend ihre Hand über diese Kriminellen und ihre massiven Gesetzesbrüche. Doch selbst wenn einmal ein Schlag gegen das organisierte Verbrechen geführt wird (wie jüngst in Berlin – 77 hochpreisige Immobilien wurden beschlagnahmt), finden sich schnell abgefeimte Juristen, die diesen Verbrechern ihre aus Beute finanzierten Reichtümer zurück beschaffen

Der Normalbürger weiß doch ohnehin zu tun sein müßte, nur Politik und Justiz tun so, als wüßten sie es nicht. Gehört zum Putsch gegen die Deutschen! TB

13:47 | neopresse: Linke Demo fordert: Seebrücke für Migranten nach Frankfurt

Am Montag fand unter dem Motto „Seebrücke statt Seehofer – Demo für Humanität und Menschenrecht“ eine Demonstration von über 6.300 Personen in Frankfurt am Main satt. Sie forderten, Frankfurt müsse zu einer sicheren Hafenstadt für Bootsflüchtlinge aus dem Mittelmeer werden. Wie die Frankfurter Rundschau berichtet, hatten viele Initiativen zu dieser Kundgebung aufgerufen. Die Demonstranten forderten auf Transparenten und Plakaten einen Wechsel der „menschenfeindlichen“ Migrationspolitik der Bundesregierung.

Es ist oft nicht zu glauben, wie viele Unverbesserliche es so gibt - und vor allem warum die alle den Zwang verspüren ihre humanistische Ader an Kulturfremden auszuleben und ihnen das Leid einiger der länge hier schon Lebenden völlig egal scheint! TB

16:48 | Leser-Kommentar zur "Frankfurter Seenot"
„Seenotrettung ist kein Verbrechen“; Sie wollen die Welt retten, aber können wahrscheinlich selbst nicht einmal eine Dichtung richtig einsetzen...
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich
schäme, ihr anzugehören." Arthur Schopenhauer
Hirnlose Schreihälse- Man darf keine konkreten Fragen stellen...
https://www.facebook.com/martinschillermuenster/videos/1996968357260806/

21.09.2018

17:22 | ET: Nach massiven Protesten: Athen bringt Flüchtlinge zum Festland

Um die völlig überfüllten Flüchtlingslager im Osten der Ägäis zu entlasten, hat die griechische Regierung zahlreiche Flüchtlinge und andere Migranten auf das Festland gebracht. Tausende sollen in den kommenden Tagen folgen.

Die Leseratte
Und weil der Vertrag mit der Türkei so gut funktioniert, wie man sieht, will nicht-unser-aller Kanzlerin ähnliche Verträge mit den Staaten südlich des Mittelmeeres abschließen. Die "Flüchtlinge" haben jetzt also ein Jahr in einem Drecksloch in der Ägäis ausharren müssen, bevor sie doch nach Germoney weitergereicht werden. Die Balkanroute ist weiterhin offen, und auf selbige werden sich diese Menschen umgehend begeben, sobald sie endlich das Festland erreicht haben - was von vornherein ihr Ziel war.

20.09.2018

13:25 | ET: Braucht unser Land tatsächlich Migration?

Deutschland erlebte in den letzten Jahren eine millionenfache Zuwanderung. Hat es dem Land wirklich Vorteile gebracht? Oder würden wir in vielerlei Hinsicht nicht besser dastehen, wenn es ein paar Leute weniger wären? Gastautor Albrecht Künstle geht der Sache auf den Grund.

19.09.2018

19:25 | journalistenwatch: Chemnitzer Hetzjagd-These bricht zusammen: 93,1 Prozent der Opfer sind Deutsche

Die Hetzjagd-These von Chemnitz, die Angela Merkel und die Mainstream-Medien verbreiten, bricht immer weiter in sich zusammen. Bei den Demonstrationen und den Gegenaktionen der Antifa gab es laut LKA zusammen insgesamt 158 Geschädigte – darunter lediglich elf Ausländer, wobei hier angezeigte Beleidigungen mitgezählt werden. Das heißt lediglich 6,9 Prozent der Opfer waren Ausländer – 93,1 Prozent Deutsche.

Kein Wunder! Die Deutschen sind ja auch die Hauptopfer der Einwanderungspolitik! KO

 

14:09 | jf: FLÜCHTLINGSLÜGEN 2018

Was geschah diesen Sommer wirklich in Südspanien? Welche Rolle spielt dabei Marokko? Und was geschah wirklich in Deutschland seit 2015? Die große JF-TV Dokumentation zum Stand der Asylkrise.

18.09.2018

15:00 | jouwatch: Der neueste Schenkelklopfer: 71 Prozent finden, Flüchtlinge bereichern uns

Wer die Meldung von hinten liest, erspart sich so manches Kopfschütteln und vor allem Kopfrechnen. So wurden bei der in Berlin vorgestellten statistischen Erhebung 9300 Personen befragt. Davon nur 2700 Deutsche ohne Migrationshintergrund. Zuzüglich 1500 meist russische Spätaussiedler. Der Rest der Befragten waren EU-Zuwanderer, Türken, 1760 Zuwanderer mit Migrationshintergrund aus der „übrigen Welt“ und 370 Asylzuwanderer, die bereits seit 2014 in Deutschland leben. Das Ergebnis sieht wie folgt aus:
„Für einen von vielen beobachteten Rechtsruck bei den Einstellungen zur Migration liefert die Studie keine Belege. Das Zusammenleben in der zunehmend von Einwanderung geprägten Gesellschaft wird überwiegend positiv wahrgenommen – und die Zufriedenheit mit der Migrationsgesellschaft bleibt im Vergleich zur Vorgängerbefragung von 2015 stabil. Nur bei den Deutschen ohne Migrationshintergrund (die Minderheit der Befragten) hat sich das Integrationsklima demnach minimal verschlechtert.“

Glaube nur der Statistik, welche du selbst gefälscht hast! IV 

09:18 | Sie wollen den Pakt zur grenzenlosen Migration - wir wollen das nicht

Unsere Demokratie ist in Gefahr. Unsere Identität ist in Gefahr. Unsere Souveränität ist in Gefahr. Und die Uhr tickt. Das “soziale Experiment” namens Multikulti, das an uns und gegen uns durchgeführt wird, erreicht seinen Höhepunkt. Die UN, deren Migrationsbeauftragte 2012 forderte, alles zu tun, um die “nationale Homogenität” von Europas Staaten zu “unterminieren”, und die alles tun, um die “replacement Migration”, also den Bevölkerungsaustausch umzusetzen, gehen aufs Ganze.

Unsere Contributorin und Club-Mitglied SueNami hat uns gebeten dies zu veröffentlichen. Zwar bringen wir weniger Initiativen, aber die Identität und das was Europas Stärke und Schöhnheit ausmacht, die kulturelle Vielfalt ist in Gefahr, weshalb wir diesem Wunsche sehr gerne nachgegagnen sind! TB

11:50 | Leserkommentare
(1) zum Pakt der grenzenlosen Migration. Natürlich muss die UNO jetzt aufs Ganze gehen. Es ist in Europa nicht mehr zu übersehen, daß die Zahl der Leute stetig wächst, die von den ewigen Lügen der EU-Nomenklatura, den Globalisten usw. die Schnauze voll hat. Dem Establishment bleibt zur Durchsetzung dieser kranken Pläne nur noch mehr Lügen, noch mehr Meinungsunterdrückung und Diffamierung Andersdenkender. Mehr haben die nicht mehr. Dazu kommen noch die Visegardstaaten, die deutlich zeigen, daß es auch anders geht und dieser Multikultiirrsinn den Europäern nur schadet. In Russland gibt es ein Programm, das die Gründung russischer Familien massiv unterstütz. Dem Establishment schwimmen die Felle davon, deshalb muß jetzt dieser Migrationspakt her. Wenn dann dieses Merkel als Migrationsstatthalterin auch noch fällt.... . Die Bezeichnung Wirrkopf für Merkel in der New York Times und die Ausführungen von Willy Wimmer sind mehr als deutlich.

(2) Der Systemanalytiker: Um ein gewünschtes Ergebnis bei einer Befragung zu erreichen, braucht man nur die Stichprobe (also die Menge der befragten Menschen) geschickt zusammensetzen, dann klappt das schon. Aber der Aha-Effekt dieser Umfrage für mich ist, dass bei dieser die Deutschen ohne Migrationshintergrund bereits in der Minderheit sind. Wird also nicht mehr lange dauern, bis sich das flächendeckend durchsetzt. Armes Deutschland!

(2) Die US-Korrespondentin:  Aufruf an alle Bachheimer Leser, deren Familienangehoerige, Freunde, Bekannte usw.
Bitte zeichnet die Petition "Pakt gegen die grenzenlose Migration." Nur drei Laender haben sich gegen die Ueberflutung mit Migranten ausgesprochen: USA, Australien, Ungarn. Deshalb danke ich meinem Praesidenten Trump dafuer. Wenn ihr nicht wollt, dass Migranten Deutschland, Oesterreich und ganz Europa stuermen, dann handelt bitte. "An den Taten sollt ihr sie erkennen."
Zuwanderung ja, aber gezielt und ausgewaehlt.


07:41
| orf: Plan B für EU-Asylsystem

Die Grenzen dicht machen, Abschiebungen forcieren, „Ausschiffungsplattformen“ in Drittländern: Europa sucht nach wie vor nach einer Strategie im Umgang mit Flüchtlingen, Migranten und Migrantinnen. Patentrezept wurde bisher keines gefunden. Eine Forschungsgruppe erarbeitete nun Alternativen zum verbreiteten Ruf nach Abschottung.

Mehr Zentralisierung, mehr EU(dSSR)..... kommt jetzt die Salami-Taktik? Eines ist nach Meinung des Herrn Prof. sicher: „Was nicht funktionieren wird, sind nationale Lösungen". Tja, klingt nach : Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing. HP

17.09.2018

19:34 | freiewelt: »Italien hat mit Deutschland kein Flüchtlingsabkommen geschlossen!«

Kurz vor der Bayernwahl wollte Seehofer offensichtlich für seine CSU noch einmal punkten und verkündete. man habe mit Italien ein Rücknahmeabkommen für »Flüchtlinge« abgeschlossen. Das ist glatt gelogen, sagt dagegen Italiens Innenminister Salvini.

Die Leseeratte
Das wird den Horsti aber gar nicht freuen! Eigentlich sollte es ja der Kanzlerin schaden, aber es war leider der Drehofer Horst, ders verkündet hat. Er hat sich damals von Merkel über den Tisch ziehen lassen, die mit einer unglaublichen Tour durch die EU unglaublich viel Wind gemacht hat und angeblich die Flüchtlingskrise dabei durch viele, viele Abkommen gelöst hat - von denen es kein einziges gibt. Und Horsti hat nachgegeben. Ergebnis: Es hat sich NICHTS geändert, und Dank der Medien es fällt auch noch auf Seehofer zurück und nicht auf Merkel.


09:16
 | Leser-Zuschrift "wenn man ohne Mauern dasitzt"

Hesekiel 38. 10
So spricht der Herr, HERR: Zu der Zeit wirst du solches vornehmen und wirst Böses im Sinn haben 11 und gedenken: "Ich will das Land ohne Mauern überfallen und über sie kommen, so still und sicher wohnen, als die alle ohne Mauern dasitzen und haben weder Riegel noch Tore", (Sacharja 2.8) 12 auf daß du rauben und plündern mögest und dein Hand lassen gehen über die verstörten Örter, so wieder bewohnt sind, und über das Volk, so aus den Heiden zusammengerafft ist und sich in die Nahrung und Güter geschickt hat und mitten auf der Erde wohnt. (Hesekiel 5.5) 13 Das reiche Arabien, Dedan und die Kaufleute von Tharsis und alle Gewaltigen, die daselbst sind, werden dir sagen: Ich meine ja, du seist recht gekommen, zu rauben, und hast deine Haufen versammelt, zu plündern, auf daß du wegnimmst Silber und Gold und sammelst Vieh und Güter, und großen Raub treibest.

Das hat man dann davon wenn man ohne Mauern dasitzt.

16.09.2018

14:52 | baz: Pakt zur Förderung der Migration

Heute findet im Bundesrat eine Aussprache zu einem brisanten Papier statt. Es geht um den Entwurf zum «Globalen Pakt für sichere, geordnete und reguläre Migration», kurz um den Migrationspakt der UNO und um die Frage, ob die Schweiz diesen unterzeichnen soll. Dass sie das tut, ist wahrscheinlich, zumal die Schweiz bei der Erarbeitung des Papiers federführend war.

Dazu passend: bundestag: Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage des Abgeordneten Martin Hebner und der Fraktion der Afd


09:00
 | Sputnik: Tschechiens Regierungschef Babis für ausnahmslose Ablehnung von Flüchtlingen

Selbst syrische Kriegswaisen sollen nicht nach Tschechien kommen dürfen, wie der Premierminister des Landes, Andrej Babis, in einem Interview für die Tageszeitung „Právo” erklärte.
„Warum sollten wir sie aufnehmen? Wir haben auch bei uns Waisenkinder, die wir auf ihr Leben vorbereiten müssen”, sagte er. Babis betonte weiter, dass Tschechien seine Solidarität beispielsweise mit finanzieller und medizinischer Hilfe direkt in Syrien und anderen Krisengebieten beweise. Prag vertrete eine klare Position: „Wir nehmen keinen einzigen Flüchtling auf!“

Weder der "links-populistische" Sozialdemokrat, Staatspräsient Zeman, noch der "rechts-populistische" Premier Babis wollen der Tschechei weitere Invasoren zumuten. Die unpopulistische mitte-gar-nichts Koalition der BRD-Blockparteien betrachtet hingegen die Invasion als "Chance".
Wenn also, wie Seehofer es sagte, die "Einwanderung die Mutter aller Probleme" ist, dann soll er die Mutter Merkel verlassen und aus der Bundesregierung ausziehen. Er tut es aber nicht. Stattdessen schweigt er zu den ungeheuerlichen Ausfälligkeiten des Luxemburgers Jean Asselborn.
Wie man als pauschal priviligierter Bewohner des Herzogtums Luxemburg Sozalist  sein kann ist per se schon abartig, aber wer weiß, vielleicht gibt es im Fürstentum Liechtenstein auch einen Maoisten.
Jedenfalls müssen sich Tschechen, Polen, Ungarn und wie man gesehen hat auch Italiener auf eine besonders unverschämte "Argumentation" des Salon-Sozialisten einstellen und dieser in aller Schärfe entgegentreten.  
"In Luxemburg haben wir Zehntausende Italiener, mein Herr!" Sie seien auf der Suche nach Arbeit gekommen, "damit Sie in Italien Geld für Ihre Kinder haben", sagte Asselborn und fügte ein "Scheiße noch mal" hinzu.
D
iese Frechheit, diesen unverschämten Vergleich muß man einmal setzen lassen.
Der mit dem Großkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland vielsagend "dekorierte" Asselborn, vertritt zwar nur einen "Fliegenschiss" auf der Landkarte Europas - worüber sich bereits der britische Schauspieler Sir Michael Caine gebührend mokkierte - beansprucht aber mit dem Luxemburger Juncker bei den ganz großen Ausscheidungsorganen der EUnuchen an vorderster Front mitzumischen.
Nun setzt also Asselborn, der "Ober-Europäer" die Italiener, die nach Luxemburg und andernorts emigrierten um überwiegend im Dienstleistungsbereich hart zu arbeiten, mit Pizze und Pasta die spröden Küchen der spröden Nordeuropäer genießbar zu machen und roten Fürsten wie Asselborn den Brunello in den Weinkelch zu schenken gleich mit Afghanen, Somalis, Nigerianer, etc. - die als Dauerempfänger - die bestenfalls  (!) nichts anrichten - kommen, oftmals jedoch kriminell und gewalttäig in Erscheinung treten. Italiener aus einem, wenn nicht den wichtigsten Kulturraum Europas, mit verschleierten Sippen aus den Bergen Wasiristans gleichzusetzen und mit dem selben Anspruch auf europäische Bewegungsfreiheit zu stellen ist der eigentliche Skandal. 
Man muß Asselborn mit voller Inbrunst den Satz einbrennen "Europa gehört den Europäern"! Dieser katastrophal kultur-rassistische Ausfall stammte zuletzt vom: Dalai Lama - den sonst Hobbyphilosoph/Innen von der intellektuellen Kapazität eines Asselborns gerne zitieren. TQM

15.09.2018

10:38 | handelsblatt: Weber schlägt Umsiedlungsprogramm für Flüchtlinge vor

Manfred Weber warnt vor einer Abschottung Europas vor Flüchtlingen [sic!]. Dabei verweist der Fraktionschef der EVP auf christliche Werte. Der CSU-Europapolitiker Manfred Weber hat ein Umsiedlungsprogramm für Flüchtlinge vorgeschlagen. „Europa darf sich nicht abschotten“, sagte der Fraktionsvorsitzende der Europäischen Volkspartei (EVP) der „Süddeutsche Zeitung“. „Als ein Kontinent, der christlichen Werten verpflichtet ist, müssen wir Menschen unterstützen, die unsere Hilfe brauchen.“

Und damit hat sich diese Polit-Schranze endgültig für den Head-Honcho Posten im Brüssler Irrenhaus qualifiziert. Der Irrste soll das Irrenhaus leiten! TB

Peter Boehringer
Unglaublich. Legal – illegal (zudem undemokratisch und irre) – scheißegal. Wenn der Weber so weiter macht und das im Mainstream oder den Alternativen Medien weit verbreitet wird, fällt CSU noch tiefer. Deutschland allerdings auch... Nicht vergessen: Weber wird demnächst Nachfolger von Juncker als EU-Kommissionspräsident!


06:54
 | oe24: Schubhäftlinge in Wien zünden Gefängnis an: Mehrere Schwerverletzte

Wien. Am Freitagabend haben insgesamt sechs Schubhäftlinge in einer Zelle des Polizeianhaltezentrums Hernalser Gürtel Feuer gelegt. Teile des Gebäudes mussten evakuiert werden, berichtet die Polizei. Die Lerchenfelder Straße ist während des Einsatzes komplett gesperrt.
Das Feuer war um 22.30 Uhr im ersten Stock des Polizeianhaltelagers in einer Zelle gelegt worden, die laut Polizei von fünf Afghanen und einem Iraner belegt war.  Die fünf Afghanen sind 18 bis 33 Jahre alt. Beim sechsten Schwerverletzten handelt es sich um einen 30-jährigen Iraner. Zwei mussten künstlich beatmet werden, alle sechs wurden auf Intensivstationen von drei Wiener Spitälern untergebracht. Der Verdacht liegt nahe, dass es sich um einen Suizidversuch handelte: Laut Polizeisprecher Harald Sörös wurde ein angesengter Abschiedsbrief gefunden.

Ein Leuchtfeuer am Tag der EU-Innenministerkonferenz! "Scheisse, nochmal!", hätte der luxemburgische Innenminister doch gesagt gestern gesagt - aber nicht als Brandlöscher, sondern Brandstifter. Es galt also nicht Salvini und denen, die Europa und seine Einwohner schützen wollen, sondern den Invasoren von gestern, heute und morgen.
Wir kennen das aus der BRD, Schweden und Österreich. Der bei der Abschiebung verstorbene "Omufuma" bekam sogar damals ein Denkmal - als tragischer Einzelfall. Die Todesopfer in Chemnitz und Köthen bekommen keine Denkmäler, nicht nur weil Gewohnheitsfall, sondern weil sie von der deutschen Politik auch noch verhöhnt und von erfundener "rechter Gewalt" übertönt werden.
Wenn wir die Abschiebe-Invasorengewalt betrachten, so müssen wir aus den Enzelfällen der Abschiebung zu einer massenweisen Abschiebung übergehen, oder in Anlehnung an Merkel und Macron sagen,daß wir die "Abschiebung auch als Chance betrachten sollen" endlich wieder Ruhe und Sicherheit zu finden! TQM

14.09.2018

19:27 | heise: Syrien: Wohin mit 60.000 Kämpfern für einen islamistischen Staat? 

Sollen sie von westlichen Ländern aufgenommen werden? Ein Kommentar zur Irreführung in der "Rebellen"-Berichterstattung

Im Kiosk der englischsprachigen Weltpresse wird, wie auch in führenden französischen und deutschen Medien, im Syrienkonflikt fast ausschließlich "Rebellen" als Sammelbegriff für den Widerstand gegen die Regierung Assad verwendet. Milizen wäre schon etwas genauer.

08:45 | andernwelt: Migranten undifferenziert nach Deutschland einzuladen ist ein Verbrechen an den Migranten selbst und ihren Heimatländern

m Alter von zweiundzwanzig Jahren habe ich ein Jahr in den USA gelebt. Natürlich war meine Lebenssituation eine andere, als die der jungen Migranten in Deutschland heute. Dennoch hilft mir diese Erfahrung, die Befindlichkeit dieser besser verstehen zu können. So komme ich zu dem Schluß, dass es ein Verbrechen an den Migranten selbst ist, diese undifferenziert nach Deutschland einreisen zu lassen.

08:27 | ET: Hautfarbe oder Herkunft? Egal. Es geht um die Gemeingüter!

Manchmal bedarf es eines einzelnen Ereignisses, damit ein Grundproblem klar vor Augen tritt. So ist es jetzt mit „Chemnitz“: Die Regierenden haben nach dem tödlichen Anschlag von Asylbewerbern auf dem Volksfest in Chemnitz versucht, die Aufmerksamkeit auf einen inneren Feind (den „rechtsextremen Mob“) umzulenken. Doch damit wurde schlagartig deutlich, dass für sie das Rechtsgut der inneren Sicherheit nur ein sekundäres Gut ist. Die Regierenden sind jederzeit bereit, es zur Disposition zu stellen. Sie stellen es insbesondere dann zur Disposition, wenn die innere Sicherheit von Migranten verletzt wird

13.09.2018

18:41 | freiewelt: Globaler Pakt zur Migration wird im Dezember verabschiedet: Hunderte Millionen könnten dann nach Europa 

Am 10. und 11. Dezember dieses Jahres wird es soweit sein: Dann wird in Marokko der »Globale Pakt für sichere, geordnete und reguläre Migration« von den Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen (UN) endgültig verabschiedet.

 

17:42 | M's kleine private Liste

Der noch junge Monat September 2018 beschert Folgendes (natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

STUTTGART NEU!
77 jähriger IRAKER missbraucht 8-jährige sexuell!
https://www.esslinger-zeitung.de/region/stuttgart_artikel,-kind-in-stuttgart-mutmasslich-missbraucht-_arid,2215771.html

HAMM NEU!
Frauenleiche am Flugplatz HAMM gefunden. Tatverdächtiger SYRER verhaftet.
https://www.wa.de/nordrhein-westfalen/leichenfund-flugplatz-hamm-heessen-tote-polizei-gebuesch-gefunden-10235082.html

KARLSRUHE NEU!
Schlossplatz, Frau sexuell belästigt. 26-jähriger Somalier verdächtigt.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4058581

DRESDEN NEU!
Massenschlägerei im Park mit SYRERN, AFGHANEN, MAROKKANERN unter Einsatz von Messern, präparierten Schlagstöcken und Kanthölzern
https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-sachsen-auslaender-messer-und-stoecke-wueste-massenschlaegerei-in-dresdner-park-polizei-771981

PRENZLAU NEU!
Grundschüler (Tschetschenische Flüchtlinge) misshandeln monatelang kleines Mädchen
https://www.nordkurier.de/prenzlau/grundschueler-sollen-maedchen-genoetigt-haben-1133118009.html

COTTBUS NEU!
Zwei Rentner von Migrantengruppe zusammengeschlagen – Krankenhaus Samstag
https://www.unzensuriert.de/content/0027723-Einzelfall-Wieder-Cottbus-wieder-Migranten-diesmal-zwei-Rentner-zusammengeschlagen

Dortmund
Samstag 3 Nordafrikaner stechen auf Deutschen ein

Mainz
Samstag 2 Araber greifen Somalier mit Messern an und rauben ihn aus

Wiesbaden
Samstag mehrere bezeichnet als dunkelhäutig belästigen junge Frauen

Fulda
Samstag 3 als Südlander Beschriebene verfolgen 53 Jährigen nach Discobesuch und schlagen ihn bewusstlos

Friedberg
Donnerstag 16 jähriger Syrer sticht am Bahnhof auf 18 jährigen Landsmann ein
https://www.youtube.com/watch?v=kVZpu7XUk_0
Aufzählung der o.g. 5 Taten ab Minute 2:25 der Gauland-Rede

BONN
Person in Bonner Innenstadt bei „Auseinandersetzung“ schwer

ESSEN
Brutaler Gewaltausbruch vor Shisha Bar, LIBANESEN prügeln Polizistin in Klinik mit Tritten gegen Kopf und Bauch

MOERS/ NRW
Am Bahnhof in Unterführung 14 Jährige von 6 köpfiger Männergruppe bedrängt und begrapscht

BIELEFELD
Massenschlägerei mit Eisenstangen im Bielefelder Nordpark.

BRÜHL
Raum Köln NRW: 28-Jähriger bei Streit durch Messer schwer verletzt , 7 Täter festgenommen

SCHWÄBISCH GMÜND
Bruder, türkisch-deutsch stämmig, erschießt Bruder am Montag!

KÖLN-KALK
Hetzjagd in Ladenpassage! 5-6 Männer jagen und schlagen 37-Jährigen in Kalker KÖLN-ARCADEN zusammen!

STEINFURT/ALTENBERGE NRW
Junger Mann auf Marktplatz von Gruppe Südländer unvermittelt mit Faustschlägen ins Gesicht traktiert.

PARIS
AFGHAN. MESSERSTECHER sticht auf Passanten ein, verletzt 7 schwer

LEIPZIG
Junger Mann verliert durch Messerstiche zu viel Blut

KÖTHEN
Helfer wird zu Tode getreten /von mehreren AFGHANEN

INGOLSTADT
Flüchtling sticht Schere in Hals eines Security Manns

DUISBURG
Messermänner stechen auf Schwangere ein /Nationalität wird verschwiegen

CHEMNITZ
1 Toter 2 Schwerverletzte durch Messerbande

WERL
Macheten-Attacke, Männer springen aus Mercedes und attackieren Personengruppe

MAGDEBURG
Mann sticht auf Joggerin ein

BALLERMANN
Libyer sticht auf zwei deutsche Urlauber ein

NEUKÖLLN
Massenschlägerei mit Messerverletzten vor Rathaus Berlin-Neukölln

ESSLINGEN
Messermännergruppe verletzt 20 Jährigen schwer

AMSTERDAM
Messermann im HBF verletzt zwei US Touristen schwer

BERLIN
Auf Klassenfahrt in ein Schloss vergewaltigen 3 Afghanen 10 jährigen Mitschüler

FREIBURG
Randalierer traktieren Reisende im Zug mit Eisenstangen

FRANKFURT
FFM/ODER Brutaler Clubüberfall Messermänner drohen: Wir stechen euch alle ab

10:18 | baz: EU-Kommission drängt auf Ende von Grenzkontrollen

«Wir haben den Weg für einen maximalen Schutz und eine Kontrolle der Aussengrenzen der EU geebnet. Das sollte uns dazu bringen, so schnell wie möglich zur normalen Funktionsweise von Schengen zurückzukehren», sagte EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vom Donnerstag. Im Schengenraum, dem 22 EU-Staaten angehören, gibt es in der Regel keine stationären Personenkontrollen an den Grenzen.

Ausnahmsweise ticke ich hier gleich wie die EU. Als Dauerpendler zwischen Österreich und Deutschland habe ich die Schein-Grenz-Kontrollen der produktiven Teile der Bevölkerung echt satt. Kaum ein Ö-D-Grenzübertritt ohne 30minütiger Verspätung - während über die grüne Grenze und über den nächtlichen Luftraum die Gäste Barriere-frei einreisen können. Das Lächerlichste aber ist: kommt man von Tschechien nach Deutschland (wie ich gestern) gibts keine Kontrollen. Der deutsche Gutmensch schimpft zwar auf Visegrad-Staaten, verlässt sich aber sehr beim Schutz der EU-Aussengrenze auf sie und spart sogar Kosten! Peinlich! TB

11:22 | Leser-Kommentar
... das kann ich bestätigen, fuhr heute von Innsbruck nach Mittenwald um Biervorrat (Augustiner Oktoberfest Bier) für die Show aufzufüllen, - KEINE Grenzkontrolle(n) - wäre ich Schlepper, mit Klein- LKW, - ich würde sterben vor Lachen ....
Ganz liebe Grüße an das TB- Team aus den Bergen (seit ein paar Tagen zurück aus dem Urlaub aus der SO- Steiermark - wo das Leben noch lebenswert ist ! ;-) )

Es gibt nur eines, was besser ist als Urlaub in der Steiermark: Leben in der Steiermark! TB

11.09.2018

08:43 | rt: EU-Grenzregime: Frontex soll auch ohne Zustimmung eines EU-Landes eingreifen

Die Verschärfung der Migrationspolitik in der EU ist seit dem Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs am 29. Juni in Brüssel beschlossene Sache. Der Ausbau der Grenzschutzagentur Frontex ist dabei ein bedeutender Schritt. Nun gibt es Berichte über konkrete Pläne.

Der Musikant
...also...fremde Soldaten in frendem Land....

10.09.2018

09:24 | um: Orbán unterstützt den Migrationsvorschlag des tschechischen Regierungschefs

Viktor Orbán unterstützt den Migrationsvorschlag des tschechischen Ministerpräsidenten Andrej Babis – sagte der Berater für innere Sicherheit des ungarischenRegierungschefs, György Bakondi in einer jüngstenFernsehsendung des ungarischen öffentlich-rechtlichen Fernsehens am Samstagabend.

Der Musikant
.....guter Plan...unterstütz' ich auch...

09.09.2018

Bericht um den He(r)(t)zinfarkt-Mord von Köthen wurde nach Deutschland migriert! TB

08.09.2018

18:04 | epoch times: Umfrage für Hessischen Rundfunk: Deutschtürken werden überbewertet

Die Deutschen halten die Deutschtürken laut einer Umfrage für den Hessischen Rundfunk (HR) für wirtschaftlich erfolgreicher, als sie es sind. Laut der Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Infratest im Auftrag des Senders sind 67 Prozent der Befragten der Meinung, Personen mit türkischen Wurzeln, die in Deutschland leben, seien beruflich und wirtschaftlich genauso erfolgreich wie andere Menschen in Deutschland.

Natürlich gibt es super-erfolgreiche Türken vor allem unter den westlich Orientierten. Vor so manchem Unternehmer aus diesem Land muss man sich in Erfurcht verneigen. Aber die auto-fixierten Deutschen messen den Erfolg am Auto des zu Messenden. Und wir wissen, dass der klassische Osmane leicht überrdimensioniert kutschiert! Der Mehrzahl der schwarzen und kakaobraunen Panameras in Wien und Berlin werden von osmanischen Herrenfahrern um die 30 mit Sonnenbrillen und Schrmmütze gefahren und der Motoren-Sound beim 50-m.bis-zur-nächsten-Ampel-Vollgas wird nur noch von Südost-Pop aus dem Fahrzeug-inneren übertönt. Und das beeindruckt den deutschen Reihenhaus-Hälfte-A-4-Fahrer halt und lässt ihn falsche Schlüsse ziehen. Finanziert werden diese Karrossen freilich nicht durch klassisches Unternehmertum! TB

09:05 | ET: Zur Gefahrenabwehr: Frankfurts OB Wilke setzt Ausweisungsrecht gegen Syrer-Gang ein – Grüne verwundert, da „keine neuen Realitäten“

Heißer Wind weht dem Frankfurter Rathauschef Wilke (Linke) nicht nur von seiner eigenen Partei ins Gesicht, sondern auch von den befreundeten Grünen, die auch nach dem Übergriff "keine neuen Realitäten" erkennen können. Statt gegen die Gefährder zu handeln, fordert deren Sprecherin mehr Sozialarbeiter.

07.09.2018

16:00 | Ein FB-Kommentar eines Freundes "Seehofer/Einwanderung"

The German minister for inner affairs, Horst Seehofer, called migration the "mother of all problems" - and unfortunately alot of supporters and functionaries of the Euroskeptic right are clapping hands.

It is bullshit. The "mother of all problems" is not migration. The mother of all problems is the spiritual emptiness the policy of Horst Seehofer, Angela Merkel, the Greens, liberals and Social Democrats created. The migration crisis is just one of many results of this way of suicidal governance.

The "mother of all solutions" is therefore not just building fences and sophisticated border control systems. The mother of all solutions is a total reboot of our political system, including trials with draconic punishments for today´s political and cultural elite.

06.09.2018

09:47 | welt: „Sehr kaltes Land“ – Fachkräfte fühlen sich in Deutschland nicht willkommen

Bei Flüchtlingen steht Deutschland als Zielland hoch im Kurs. Aber bei Fachkräften und Auswanderern verliert die Bundesrepublik immer weiter an Attraktivität. Weltweit gehört sie nun zu den drei Ländern, in denen Ausländern die Eingewöhnung am schwersten fällt.

Versteh ich irgendwie nicht. Die Regierung samt Bundespräsidenten hat sich doch so bemüht, dass die Protagonisten beim Chemnitzer "Wir sind mehr" Konzert möglichst frauenfeindliche und deutschlandkritische Texte in die johlende Menge krakeelen. Da muss man sich doch zu Hause fühlen - zumindest als Fremder! TB

12:11 | Ragnarök
Tjaaa. Die Überschrift sagt – wie wir gelernt haben in vielen vielen Jahren der Domestizierung – alles. Und ich muss sagen. Die Überschrift hat recht! Ich fühle mich in Deutschland auch nicht willkommen. Und die gesellschaftliche Kälte mir gegenüber ist auch sehr sehr Schlimm. Als Fachkraft kann ich denke ich gelten. Daraus lernen wir – die Überschrift scheint schon so einiges auf den Punkt zu bringen. Zumindest solange man den Artikel nicht liest und gemein ist und die Deutungshoheit sich einfach wieder zurückholt. Darf man. Das eigentliche Problem: Deutscher. In Deutschland geboren. In Deutschland aufgewafchsen, in Deutschland zur Schule gegangen. In Deutschland arbeitend und ein Almosen bekommen (nach den ganzen Abzügen). Bei Dingen – die ausnahmsweise Behörden leisten müssen – als unverschämter Bittsteller auftreten. Verachtend angesehen werden. Nein –Deutschland ist ein sehr sehr kaltes Land. Fachkräfte sind hier nicht willkommen. Wenn sie eben hier Geboren wurden, aufgewachsen sind, zur Schule gegangen sind und auch noch hier arbeiten.
Ich glaube allerdings – dass der Artikel hinter der Überschrift etwas anderes erzählen will. Ich glaube die Lektüre spare ich mir lieber. Das Summary unter dem Link sagt denke ich alles – worum es geht. Und Bachheimer traue ich eben zu, dass es halbwegs sinnvolle und inhaltsrichtige Zusammenfassungen schreiben kann. Im Gegensatz zur Presse in Deutschland.


09:15
 | ET: MdB Brandner: 2015 über 97 Prozent der Einreisen illegal – Eine Antwort der Bundesregierung

Aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des Thüringer Bundestagsabgeordneten und Vorsitzenden des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz, Stephan Brandner (AfD), geht hervor, dass 865 000 von 890 000 Einreisen in das Bundesgebiet während des Jahres 2015 unerlaubt waren.

Wenn ich nichts weiß, aber bei einme bin ich mir sehr sicher: das wird die Verantwortlichen dereinst auch vor den Kadi bringen! TB

03.09.2018

10:13 | compact-mag: Geheimpapiere aus bayerischem Innenministerium beweisen: Masseneinwanderung von staatlichen Behörden organisiert

Brennpunkt München: Über deutsche Flughäfen werden ständig Flüchtlinge eingeflogen – die behördlichen Dokumente verschweigen die Herkunft der Passagiere. Unserem Autor wurden geheime Papiere aus dem Bayerischen Innenministerium zugespielt. Aus diesen geht hervor, dass die Bundesregierung verdeckt eine generalstabsmäßige Umsiedlung von Asylanten aus Griechenland betreibt. Es folgt ein Auszug aus dem Artikel „Geheimsache Unterstellung“, den Sie vollständig in der aktuellen COMPACT 9/2018 lesen können.

Muss ja so sein. Bei einem Staat, der das nicht wollte, hätte das niemals geschehen können! Mit Humanität alleine lässt sich das nicht erklären! TB

02.09.2018

14:00 | Tagesstimme: Österreich: Ab heute tritt verschärftes Asylrecht in Kraft

Ab 1. September tritt das neue Fremdenrechtsänderungsgesetz in Kraft. Künftig können Asylwerbern bis zu 840 Euro als Beitrag zur Grundversorgung abgenommen werden. Auch Handys können von den Behörden durchsucht werden.


09:42 | unzensuriert: „Allahu Akbar“-Brüller demolieren ausgerechnet evangelische „Flüchtlingskirche“ mit Steinwürfen

Im Berliner Stadtteil Kreuzberg wurde die evangelische St.-Simeon-Kirche von sechs unbekannten Tätern unter »Allahu Akbar«-Rufen mit Steinen beworfen. Dabei traf es eine Gemeinde, die sich seit Jahren besonders stark für „Willkommenskultur“ engagiert, berichtet das Onlinemagazin feiewelt.net. Am denkmalgeschützten neogotischen Kirchengebäude gab es neben Glasbruch auch weitere Schäden. Der polizeiliche Staatsschutz nahm die Ermittlungen auf.

08:05 | refcrime: Refugee and Migrant Crime Map

Dieses Archiv stellt den Versuch dar, systematisch das Versagen des Staates im Hinblick auf Flüchtlinge, Migranten und Integration zu dokumentieren. Die erhobenen Daten werden mit Quellenangaben der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt, um es jedem Interessierten zu ermöglichen, sich ein eigenes Bild von diesem katastrophalen und unzumutbaren Zustand Deutschlands zu machen.

01.09.2018

18:26 | RT: Endstation: Terrorist aus dem Kaukasus wird von Deutschland an Russland ausgeliefert (Video)

Nachdem ein russischer Staatsbürger aus dem Kaukasus seinen "Aufenthalt" in Syrien beendet hatte, gelang er als Flüchtling getarnt nach Deutschland, wo er sich auch um Asyl bemühte. Fünf russische Behörden arbeiteten seitdem an seiner Auslieferung, zu der es jetzt kam.

So soll es sein!  KO