26.02.2024

07:40 | bild: „Mr. Cash Money“ bescheißt uns jedes Jahr um 1,5 Mio. Euro

Dortmund (Nordrhein-Westfalen) – Er nennt sich „Mr. Cash Money“ („Herr Bargeld“), sammelt in seiner Heimat Luxus-Karossen, wirft mit Scheinen um sich. Finanziert von unseren Steuern! Um fett vom Amt abzukassieren, erkennt Jonathan A. (so der richtige Name des Mannes aus dem
Ruhrgebiet) die Vaterschaft von Kindern an. Eine offenbar beliebte Betrugsmasche, wie das ARD-Magazin „Kontraste“ enthüllt.

Weitere Peinlichkeit für Deutschland, denn ausgerechnet der erste deutsche Profi-Schnaxxler, der für die Fortpflanzung vom Staat bezahlt wird, ist Legionär. Und noch dazu lagert er Teile seiner Arbeit aus. Wo sind Marktamt und TÜV wenn man sie wirklich braucht? TB

08:55 | Leser-Kommentar
...jeder aber auch jeder der diesen "Mainstream-Dreck" gewählt, müßte zur Verantwortung gezogen werden. Das sind die wahren "Kriminellen" in unserer Gesellschaft. Schämt euch.

12:50 | Leser Kommentar
In den späten 90igern hatte ein ausgewanderter Deutscher in Paraguay angefangen, hunderte von Kindern zu adoptieren. Für die hat er dann in D Kindergeld eingestrichen (1997 je Kind 220 DM, ab 1998 je Kind 250 DM - monatlich, versteht sich). "Nach oben offen", erklärte er, und nannte tausend Kinder als Ziel. Zirka 370 hat er wohl geschafft, bevor er festgesetzt wurde. Der Spiegel, SpiegelTV und auch die Krone berichteten seinerzeit darüber:

https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/paraguay-rheinlaender-strebt-vaterschaft-von-tausend-kindern-an-a-414906.html

https://www.krone.at/51392

Mit > 80k DM netto war er ohne jeden Zweifel der König im Urwald...

15:17 | Leserkommentar
Wer ko, der ko…! Gratulation, alles richtig gemacht. So lange der Steuermichl dafür gerne täglich um 6 aus den Federn springt, sich von der Regierung derartiges Narrentum gefallen läßt und solche Geschichten mit einem Schulterzucken zur Brotzeit hinnimmt, wird sich wohl nichts ändern…!? Und diese Story wird mit Sicherheit kein Einzelfall sein…!?

25.02.2024

09:47 | unzensuriert: Wegen Wählerschwund pochen linke Parteien auf das Ausländer-Wahlrecht

Die ewige Debatte um ein Wahlrecht für Nicht-Österreicher hat wieder Fahrt aufgenommen, seit die SPÖ dieses einführen möchte. Angestoßen hatte die Diskussion Nikolaus Kowall, ein großer Unterstützer von SPÖ-Chef Andreas Babler. Kowall, selbst als „Alternative“ für den SPÖ-Chefsessel gehandelt, bevor Babler seine Kandidatur abgegeben hatte, brachte in einem Kurier-Interview als Integrationsmaßnahme ein Wahlrecht für Nicht-Österreicher ins Spiel.

Widerwärtig dieser Rassismus der Linken! Fordern das Wahlrecht doch nur, weil sie zu genau wissen, dass die Einwandernden in der Mehrzahl zu wenig politisch gebildet sind (woher auch, nicht umsosnt haben sie ja ihre Heimat verlssen), um zu verstehen da Sozial- und Kommunismus nie und nimmer funktionieren können - egal in welcher Verkleidung sie daherkommen.
LINKS ein heißt: Rassismus für seinen eigenen Vorteil nutzbar zu machen! TB

23.02.2024

15:16 | YT: Islam-Einfluss an Schulen wächst

Du musst das Kopftuch tragen. Du musst fasten. Mit einem Nicht-Muslim darfst du nicht befreundet sein. Aussagen wie diese hören Lehrer an Brennpunkt-Schulen in Österreich immer öfter. Streng gläubige Muslime bestimmen dort die Regeln im Klassenzimmer. Und sie haben Erfolg damit: Denn ein Muslim zu sein, das ist derzeit IN bei Jugendlichen. Man gehört dazu. Bei unseren Recherchen schlagen Lehrer Alarm. Aber nicht nur sie: auch moderate Muslime, die ihre Religion frei und ohne Zwang leben wollen, erheben schwere Vorwürfe.

Sobald diese Kultur die Mehrheit erlangt, werden sie uns mithilfe unserer Demokratie und Gesetzen ganz demokratisch abwählen. Und von diesem Kipppunkt sind wir nicht mehr allzu weit entfernt. JE

18:40 | Leser Kommentar  
Hat auch positives, werte JE. Transhuman hat sich erledigt. Zudem kommt wenn die demokratische Mehrheit, mit köperlichen Interface verbunden ist. Wird man voll eingeschworen auf "Gott ist groß". Und die Vielfalt gibts dann allenfalls noch im Untergrund. Doch wie sagt manche, "Spannende Zeit und viel Spass..." Und ab einen Kippunkt, wird das Kino geräumt. Und dann realisiert man endlich, im Film ist. Wie Anspruchvoll und welche tolle Herausfoderung?! In Zeiten wo wir Hyperdimensional werden...? 
Doch noch gilt dieses Ideal. Das dieser Film aus dem SF-Genre beweisst.

https://de.wikipedia.org/wiki/Valerian_%E2%80%93_Die_Stadt_der_tausend_Planeten

Aus der ISS hervorgegangen, umkreist die stetig wachsende Raumstation Alpha die Erde. Als ab dem Jahr 2150 erste Außerirdische zu den Menschen aus allen Nationen der Erde dazukommen, fängt die Station wegen immer neuer Anbauten und andockender Schiffe an, das Kraftfeld der Erde zu beeinflussen. Daher wird Alpha mit Schubtriebwerken in Richtung der Magellanischen Wolken geschickt... ... Die gesamten Produktionskosten sollen sich auf 180 Millionen US-Dollar belaufen, womit der Film die teuerste europäische Produktion überhaupt wäre, auch im Vergleich zum Film Cloud Atlas mit Produktionskosten von 100 Millionen US-Dollar, einer der bislang teuersten deutschen Produktionen...

https://www.youtube.com/watch?v=K8kFeUp3TG4&ab_channel=KinoCheck

... Die siebzehn Millionen Einwohner von Alpha haben sich über die Zeiten einander angenähert und ihre Talente, Technologien und Ressourcen zum Vorteil aller vereint. Doch nicht jeder auf Alpha verfolgt dieselben Ziele – tatsächlich sind im Verborgenen Kräfte am Werk, die alle Bewohner der Galaxie in große Gefahr stürzen könnten.. Für mich ist der Film ein Meisterwerk des manipulieren und des programmieren. 
Von der Tricktechnik hervorragend. Das ist allerdings schon ca. 8 Jahre her.

22.02.2024

18:36 | heute:  "Westbalkan-Kontingent" soll Mega-Loch bei Jobs stopfen

Die ÖVP plant, mehr Balkan-Bewohner ins Land zu holen, um dem gravierenden Arbeitskräftemangel der Tourismusbranche entgegen zu treten. Tourismus-Staatssekretärin Susanne Kraus-Winkler (VP) preschte am Donnerstag mit einem Lösungsvorschlag für den gravierenden Mangel von Saisonkräften im heimischen Tourismus vor.

Der Spaziergänger 
In unserer Bezirkshauptstadt gibt es seit Jahrzehnten eine große Tourismusschule mit verschiedenen Schultypen/Teilbereichen. Man wird dort ausgebildet vom Kellner/Koch bis zu höheren Tätigkeiten im Rahmen Gastronomie, Hotelerie. Mit guter Werbung u. verheißungsvollen Versprechungen auf tolle u. sichere Jobs füllt man sich die Klassenzimmer Jahr für Jahr.

Diese Schule alleine (es gibt ja viele davon in Ö!) wird jährlich von zahlreichen jungen Leuten erfolgreich abgeschlossen. Den im Artikel zitierten „gravierenden Arbeitskräftemangel“ kann es so nicht geben. Es mangelt quantitäts- u. qualitätsmäßig sicher nicht an brauchbaren u. interessierten Personen. Aber wo findet man die meisten Absolventen dieser Schule nach ein, zwei Jahren im erlernten Beruf? Überall, nur nicht im Gastgewerbe: bei der Parkraumüberwachung, Security-Firmen, im Einzelhandel, bei irgendwelchen angelernten Tätigkeiten, arbeitslos etc.

Die wirklichen Probleme in der Gastrobranche werden im Artikel natürlich nicht angesprochen. Wie generell so gern üblich, bemüht man sich, zusätzliche Einwanderung als unumgänglich u. als Lösung des Problems darzustellen. Viele der Westbalkanesen, sofern überhaupt noch welche kommen, werden enttäuscht sein. Rentabel ist es für diese Leute nämlich auch nur dann, wenn sie keinen Cent hier ausgeben u. alles „runter“ bringen können u. dort dann damit leben. Das ist aber oft nicht möglich. Ist der Immigrant gezwungen, auch nur einen Teil seines Verdienstes hier auszugeben (z. B. für Mobilität, Unterkunft, Energie, Essen), dann ist es sowieso sofort vorbei mit jeglicher Rentabilität. Dann kann er gleich „unten“ arm bleiben u. braucht nicht den Umweg über Ö zu nehmen.

 

07:49 | journalistenwatch: “Umvolkung” läuft: Einbürgerungen wie am Fließband in Berlin

Wer gehofft hatte, in Berlin würde der linke Wahnsinn unter einem CDU-Bürgermeister auch nur minimal reduziert, sieht sich abermals einer Illusion beraubt. In der Hauptstadt, in der so gut wie gar nichts mehr nach mitteleuropäischen Standards funktioniert, werden mit wahnhaftem Eifer Einbürgerungen vorangetrieben. Hier zeigt sich die deutsche Bürokratie auch erschreckend effizient. Wo die Digitalisierung sonst überall hinterherhinkt, können Einbürgerungen online und fast völlig papierfrei gestellt werden. Die Bewilligung ist reine Formsache. Zu Jahresbeginn hat die zentrale Einbürgerungsbehörde den Betrieb aufgenommen. Mittlerweile gebe es bereits 5000 digitale Anträge auf Einbürgerung, sagte Innensenatorin Iris Spranger (SPD) im Innenausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses. „Das ist eine sehr, sehr gute Zahl“, meinte sie, ohne zu erklären warum. Im vergangenen Jahr habe es 9100 Einbürgerungen in Berlin gegeben.

Die Verteilung der deutschen Staatsbürgerschaft erfolgt inzwischen ohne jedes Beratungsgespräch. Alles kann per Click erledigt werden. Eine ernsthafte Prüfung ist ohnehin nicht erwünscht. Das bankrotte Berlin hat auch Geld übrig, um eine eigene Firma mit der Digitalisierung der noch nicht bearbeiteten 40.000 Anträge zu beauftragen. Diese sollen in einem „Massendigitalisierungsverfahren“ eingescannt und an das Landesamt für Einwanderung (LEA) übermittelt werden.

Kommentar des Einsenders
Das shithole an der Spree lässt es krachen, kracht selbst bereits wie die sprichwörtliche Kaisersemmel und bringt Bund und Länder (inkl. EU) noch mehr unter Druck. Ungezügelter Irrsinn in der Hoffnung, bei den Wahlen noch ein paar Stimmen erheischen zu können…!? Doch mittlerweile geht sogar die links-woke Bobo-Bubble auf die Barrikaden gegen die städtischen Vorhaben, da ihnen die eigene Suppe, die sie mitangerührt haben, nimmer schmeckt!? Land an der Wand, aber man macht einfach weiter…

21.02.2024

14:31 | nius: Ärger in der Eifel: 60 Flüchtlinge für ein 90-Seelen-Dorf

Die 90 Bewohner des Dörfchens lieben ihre Idylle. Und sie fürchten um sie, weil der Landkreis 60 Flüchtlinge dort unterbringen will. Ein leerstehendes Hotel, in dem früher Wanderer und Radfahrer unterkamen, will SPD-Landrätin Julia Gieseking zur sogenannten Gemeinschaftsunterkunft machen. 

Wahlergebnisse aus der Vulkaneifel, wo auch dieser Ort (Michelbach) liegt: 40,5 CDU, 18,5% SPD, 12,6% Grüne und AfD nur 3,5% bei der Kreistagswahl 2019. Wie gewählt so geliefert. Passt doch. MA

 

20.02.2024

14:59 | kosmo: Offizielle Zahlen in Wien: Ausländeranteil steigt enorm an!

Wien beherbergt jetzt über zwei Millionen Einwohner. Gleichzeitig verzeichnet das Land einen kontinuierlichen Anstieg der Bevölkerungszahl, einschließlich eines wachsenden Anteils von Menschen mit ausländischer Staatsbürgerschaft. Nach den neuesten Zahlen der Statistik Austria, die am 1. Jänner 2024 veröffentlicht wurden, zählt Österreich insgesamt 9.159.993 Einwohner. Dies entspricht einem Anstieg von 55.221 Personen oder 0,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Wien, die pulsierende Metropole an der Donau, hat dabei den stärksten Zuwachs aller Bundesländer erlebt. Mit einem Bevölkerungsplus von 1,2 Prozent im Jahr 2023 hat die Stadt im dritten Quartal desselben Jahres die 2-Millionen-Marke geknackt. Zu Beginn des Jahres 2024 waren in Wien genau 2.006.134 Menschen registriert.

Auslaender Oesterreich

Die Verteilung der 1,765 Millionen Personen mit ausländischem Geburtsort in Österreich ist wie folgt:

Wien: 35,4 Prozent
Oberösterreich: 16,0 Prozent
Niederösterreich: 12,2 Prozent

Die Top-Herkunftsländer seit 2015 waren in den meisten Bundesländern unverändert: Deutschland, Bosnien-Herzegowina und die Türkei. Allerdings rückten in Niederösterreich und der Steiermark Personen mit rumänischem Geburtsort an die Spitze der Zugzugs-Statistik. Etwa 80.000 Ukrainer leben mittlerweile in Österreich, wobei nur etwa 16.000 von ihnen erwerbstätig sind. Ukrainer, die als Geflüchtete nach Österreich gekommen sind, sind im Allgemeinen hochgebildet, zeigen jedoch weniger Interesse an Arbeit und haben geringere Rückkehrwünsche, je weiter sie sich im Westen Europas befinden.

Forscher haben festgestellt, dass 66 Prozent der Geflüchteten in der Krakauer Stichprobe und sogar 83 Prozent in der Wiener Stichprobe einen höheren Bildungsabschluss haben, im Vergleich zu 30 Prozent in der Gesamtbevölkerung der Ukraine. Die Arbeitslosenquote unter Ausländern war in Wien am höchsten, gefolgt von Kärnten und der Steiermark. Insgesamt sind ausländische Arbeitskräfte weiterhin stärker von Arbeitslosigkeit betroffen als Inländer. Na woran das wohl liegen wird? JE

16:02 | Der Ostfriese
Wie sieht das in Österreich aus?- Bekommen keine Ausländer die Staatsbürgerschaft? 1,8 mio. Personen, die nicht in Ö. geboren sind? Oder eher 1,8 mio. die nicht in Ö. geboren sind UND noch keinen Ö.Pass erhalten haben? Es kämen dann zu den 1,8mio. noch die hinzu, die die Staatsbürgerschaft schon geschenkt bekommen haben. Faktisch ist Wien schon erobert. Macht 'ne große Party mit Schlüsselübergabe. Die Kanonen sind diesmal nicht vor den Toren der Stadt, sondern mitten drin. Wäre die Zahl 2,3 - 2,7 mio. aus fremden Kulturen nicht realistischer, was Ö. betrifft?

10:14 | gmx: Schwere Ausschreitungen bei Eritreer-Treffen in Den Haag

Bei einem Treffen von Eritreern im niederländischen Den Haag ist es am Samstagabend zu schweren Ausschreitungen mit vier verletzten Polizisten und großen Sachschäden gekommen. Zwischen Anhängern und Gegnern der diktatorischen Regierung des ostafrikanischen Landes eskalierte an einem Veranstaltungsgebäude die Gewalt, wobei Beamte und Feuerwehrleute mit Steinen und Feuerwerkskörpern angegriffen wurden, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Zwei Polizeiautos und ein Reisebus brannten aus. Weitere Personenwagen wurden schwer beschädigt, ebenso das Veranstaltungsgebäude, in dem eine der Gruppen ein Treffen organisiert hatte. Einigen Teilnehmern wurde durch die Hitze der Brände in der Veranstaltungshalle schlecht.

Langsam aber sicher wird es bei uns auch so aussehen wie in diesen dritte Welt Ländern wo diese Fachkräfte alle herkommen. Nix leisten und nur alles demolieren hält keine Substanz lange aus. Eine Verpflichtung zur Arbeit würde diesen Typen sicher auch bei uns guttun, dann hätten sie weder Zeit noch wäre denen so fad in der Birne um auf solche Gedanken zu kommen. JE

19.02.2024

19:20 | focus:  Chaos um die Asyl-Bezahlkarte zeigt zwei Grundübel dieser Ampel

Die Koalition hat sich in den letzten Tagen wegen der Bezahlkarte für Flüchtlinge in die Haare bekommen, die Opposition gießt weiter Öl ins Feuer. Der Streit zeigt: Mit den Grünen ist keine Wende in der Asylpolitik zu machen und der Kanzler hat seine Mannschaft nicht im Griff.

... typisch Deutsch .. da hätte man mal eine gute Idee .. und dann sowas, dann wird Haar gespalten, dass es nicht mehr geht.  Es tut mir leid, beim Absaufen ... macht den Mund weit auf .. TS 

 

18:00 | K:  Stadt Köln sucht für 217 Millionen Euro Sicherheitsdienst für Flüchtlingsunterkünfte

Die Stadt Köln sucht aktuell für die nächsten fünf Jahre Sicherheitsdienstleister für knapp 160 städtische Unterkünfte für geflüchtete Menschen, Spätaussiedler oder Obdachlose. Die Verwaltung veranschlagt dafür ab Juli laut einer Ausschreibung 216,6 Millionen Euro, durchschnittlich also 43,3 Millionen Euro jährlich.
Demnach geht es um insgesamt rund 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich teils rund um die Uhr um die Sicherheit in den Unterkünften kümmern sollen. Ende Januar waren laut städtischer Statistik insgesamt 9906 geflüchtete Menschen in Köln untergebracht, allerdings nicht alle in Unterkünften der Stadt, auch die Bezirksregierung betreibt beispielsweise eine in Bayenthal.

.. ich will das gar nicht hochrechnen .. in Flaschen für Rentner.  TS 

 

12:25 | vol: Ex-Frontex-Chef tritt für Frankreichs Rechtspopulisten an

Der ehemalige Chef der EU-Grenzschutzagentur Frontex, Fabrice Leggeri, hat sich in Frankreich der rechtspopulistischen Partei Rassemblement National (RN) angeschlossen. Leggeri erklärte am Samstag, er kandidiere auf der RN-Liste für die Europawahl im Juni. Die Partei habe "einen konkreten Plan und die Kapazitäten, ihn umzusetzen", sagte der 55-Jährige der Sonntagszeitung "Journal du Dimanche". Ihm gehe es vor allem darum, die "Migrationsüberflutung zu bekämpfen".

"Mein Ziel ist es, meine Erfahrung und mein Fachwissen in den Dienst der Franzosen zu stellen", schrieb Leggeri zu seiner Kandidatur für das Europaparlament im Onlinedienst X. "Nachdem ich fast sieben Jahre lang Frontex geleitet und rund 30 Jahre für den Staat gearbeitet habe, insbesondere in den Bereichen Sicherheit und Migrationsmanagement, ist diese Entscheidung nur konsequent", fügte er hinzu.

Ein Mann aus dem System: Da werden Erinnerungen an den "falschen Fuffzger" Zemmour wach. Diesmal aber im Rennen für Le Pens RN. Man darf gespannt sein, ob er Frankreich weiterbringt. Frontex war ja bisher keine allzu große Erfolgsgeschichte. Ma

 

18.02.2024

14:30 | ZH: Der „Selbstmordpakt“ der EU droht, den Kontinent mit weiteren 75 Millionen Migranten zu überschwemmen

Die EU hat ein Migrationspakt verabschiedet, das als „Selbstmord Europas“ bezeichnet wird und dazu führen könnte, dass der Kontinent mit bis zu 75 Millionen neuen Migranten überschwemmt wird. Der LIBE-Ausschuss des Europäischen Parlaments hat am Mittwoch das Gesetz verabschiedet, das die Verteilung von Migranten auf die Mitgliedstaaten formalisiert und diejenigen bestraft, die sich weigern, sie aufzunehmen. Da kulturelle Bereicherung und Vielfalt „unsere größte Stärke“ sind, werden Länder, die versuchen, ihre nationale Identität zu bewahren, ohne von Migranten unterworfen zu werden, mit schweren finanziellen Strafen belegt.

Marine Le Pen, die Vorsitzende des parlamentarischen Flügels der Rassemblement National, sagte zuvor, der Pakt würde zum „Selbstmord Europas“ führen und fügte hinzu, dass es sich um einen Deal mit dem Teufel handele und einen „organisierten Plan zur Unterdrückung Europas und der Nationen, die ihn bilden, darstelle“. Es."

Kommentar des Einsenders
Selbstmord-Pakt trifft es am besten! Zeit, dass man diese Irren, die dies entscheiden, endlich aus den Ämtern treibt und die Bürger übernehmen! So geht’s nimmer weiter.

18:39 | Leser Kommentar zum Einsender  
Trockene Sonntags-Frage werter Einsender. Wer soll da noch kommen, wenn in EU nichts mehr holen gibt? Wenn das Luftgeld in richtige Inflation gerät und noch nebenbei paradoxer  Weise, Geld an allen Ecken und Kanten fehlt. Und ein Teil welche dann kommen, ziehen dann mit großer Freude nach Osten um Russland zu besiegen? Falls sie dann Arbeit in  Deutschland überhaupt noch bekommen. Dürfen sie bis 70 + X arbeiten. Um danach nicht mehr vorhandende Flaschen in Müllkörben zu suchen usw. Dann stellt sich die  Frage grundsätzlich, will ich unter diesen Umständen auch wirklich da hin. Das Ganze geht nur so lange wie, was für ein Geld auch immer vorhanden ist, nur um in dieser EU zu überleben, reicht das nicht bzw. gibt es keinen merkbaren Vorteil, zudem wo man vorher war. Wer soll dann denn noch in der Anzahl kommen. Mal abgesehen von marordierenden Banden und Clans. Aber auch für die gilt, man geht nur dorthin wo es noch was zu holen gibt. Ob die EU, dann dieses nur bieten kann, wer weiss das schon?

Nur mal so in den Untergangs-Raum gestellt...

18:43 | Die Eule  
Werter Einsender , auch dieses Problem sollte man wie die Abzahlung eines Hauskredits betrachten Die Gesamtsumme erscheint übermächtig, aber in Häppchen abbezahlt, dann durchaus machbar.  Betrachtet man nun den Bevölkerungsschwund Europs, der vor der Pandemie ca. 1.8 Millionen betrug, dürfte der sich durch den Spritzenwahn deutlich erhöht haben. Da im digitalen Zeitalter aber körperliche Arbeit zur Eigenerzeugung des Nachwuchses aus der Mode gekommen ist, muss der eben ins Lamd geholt werden. Dazu müssen natürlich regelmäßig Kriege entfacht e rden, um so die Menschen zur Flucht zu bewegen. Verteilt man nun de geschätzte Zahl über die nächsten 35 Jahre, wäre der selbst verschuldete Schwund zumindest mal ausgeglichen und immer noch keine Überschwemmung in Sicht. Geht aber das Geld für Kriege aber aus, setzt natürlich der unvermeidliche Schwund sofort wieder ein. 

17.02.2024

19:21 | ntv:  Grüne bremsen bei Bezahlkarte für Flüchtlinge

Aus Sicht der Grünen sind keine bundesweiten Gesetzänderungen nötig, um die Bezahlkarte für Asylbewerber flächendeckend einzuführen. Die SPD wirft Habeck eine Blockade vor, die Bundesländer warnen vor einer Klagewelle.   
Die Grünen weigern sich Medienberichten zufolge, die für die flächendeckende Einführung der Bezahlkarte für Asylbewerber vereinbarten Gesetzesanpassungen mitzutragen. Geplante Änderungen beispielsweise am Asylbewerberleistungsgesetz stünden damit wieder zur Disposition, berichtete die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf Koalitionskreise.

Wie wäre es mit einer Bezahlkarte für arme Rentner und arme Deutsche?  ... aber diese Idee ... die hat niemand in Deutschland.  TS 

15.02.2024

19:26 | Welt:  „Wir lassen uns nicht von ‚Remigration‘ abbringen“

Seit Wochen protestieren Tausende gegen rechtsextreme Ideen für eine sogenannte „Remigration“. Die Thüringer AfD ficht das nicht an. Ihr Vize René Aust sagt: „Das Einzige, was es von uns gibt, ist das kostenlose Ticket nach Hause.“ Die Thüringer AfD will weniger Flüchtlinge in Deutschland und dafür an einer sogenannten „Remigration“ von Menschen festhalten. „Und wir werden uns auch davon nicht abbringen lassen – egal, was in diesem Land darüber geschrieben und gesendet wird“, sagte der Thüringer AfD-Vize-Landesparteichef René Aust beim politischen Aschermittwoch seiner Partei in Pfiffelbach (Kreis Weimarer Land) vor rund 150 Besuchern.

Es tut mir leid .. ja die Migration ist ein Problem, doch die Probleme sind vielschichtig ... und jetzt benötigt Deutschland mal eine Analyse .. was funktioniert noch und was nicht.  Wenn Deutsche keine Rechnungen mehr zahlen können ... dann ist dies nicht rechts sondern ein Armutszeugnis und das vermisse ich in der Diskussion.  TS 

13.02.2024

13:30 | Bild: Korruptions-Skandal im Ausländer-Amt

Zwei städtische Mitarbeiter des für Einwohner-Angelegenheiten zuständigen „ Hamburg Service“ sitzen in U-Haft, weil sie eigentlich unberechtigten Ausländern Aufenthalts-Titel verschafft haben – und dafür Geld genommen haben sollen! „Den Beschuldigten wird vorgeworfen, als Amtsträger gemeinschaftlich und gewerbsmäßig Vorteile für sich als Gegenleistung für Diensthandlungen entgegengenommen zu haben“, heißt es in einer Mitteilung des Senats.

Bestechungs-Skandal im Amt! Freitag schlug die „Dienststelle Interne Ermittlungen“ zu, durchsuchte Privat- und Geschäftsräume, die beiden männlichen Mitarbeiter wurden verhaftet. Vorwurf: besonders schwerer Fall der Bestechlichkeit! Liddy Oechtering, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Hamburg, zu BILD: „Wir ermitteln gegen die beiden Beschuldigten und weitere Personen in einer niedrigen zweistelligen Anzahl von Fällen.“

Kommentar des Einsenders
Wegen des Verdachts der Bestechlichkeit im Amt im besonders schweren Fall sind zwei Behördenmitarbeiter in Hamburg verhaftet worden.

10:05 | r24: Comedian mit MiHiGru empört sich über Bezahlkarten: „Flüchtlinge“ müssten plötzlich arbeiten

An Dreistigkeit kaum zu überbieten: Für einen Comedian mit Migrationshintergrund sind Bezahlkarten für Asylbewerber diskriminierend, denn sie würden dafür sorgen, dass die Migranten sich gezwungen sehen, „irgendwelche Drecksjobs im Niedriglohnsektor anzunehmen“. Er fordert die Abschaffung des Gesetzes. Die Drecksjobs sollen also den Einheimischen vorbehalten bleiben, während Migranten es sich in der sozialen Hängematte gemütlich machen?

Burschi, wenns Dir und Deinen Leuten hier nicht passt, dann ab nach Hause wo es bestimmt besser ist ohne Bezahlkarte und Drecksjob.  JE

18:20 | Leser Kommentar  
Mehr davon, ich will mehr davon! Mehr! Ich brauch' das! ;-)

Wenn dieser Comedian das in deutscher Sprache verbreitet, kann das garnicht häufig genug gesehen werden. Wie will man die "Kartoffeln" denn sonst aufrütteln? Aha-Erlebnisse lassen sich eher auf die lustige Art hervorrufen, da die meisten Menschen in dem Fall aufnahmebereiter sind. Bei einigen Adressaten bleibt etwas davon im Hirn - und wird, wenn man Glück hat, dazu führen, dessen eigene bisherige Meinung zu überdenken (auch wenn das wohl nicht die Absicht des Comedians gewesen sein dürfte).

12.02.2024

19:02 | Focus:  Kurz vor Scholz-Treffen spricht Polens Ministerpräsident Klartext zu Migration

Am Montagnachmittag treffen sich in Berlin Bundeskanzler Olaf Scholz und der polnische Ministerpräsident Donald Tusk. Zuvor äußerte sich Tusk schon knallhart zum Thema Migration. 
Neben dem Ukraine-Krieg wird es beim Treffen der zwei Regierungschefs Scholz und Tusk auch um das Dauerthema Migration gehen. Der Pole fährt dabei einen klaren Plan.

... wenn Tusk als Gartenschlauch schon als "Hoarter Hund" dargestellt wird .. was ist dann Scholz .. Spongbob Schwammkopf  ... der gerade von einem Einlauf zurückgekommen ist.  Die deutschen Generäle bereits in Kiew .. und welche Generäle sonst noch?  
.. und da ist das Thema Migration geradezu eine Auflage am Elfer .. um das Kommende zu verschleiern.  TS 

10:38 | Welt: Bei einem Zerfall der Ukraine droht eine Massenflucht

Bundesbehörden rechnen in Worst-Case-Szenarien mit zehn Millionen zusätzlichen Geflüchteten aus der Ukraine – ein Zielland wäre Deutschland. Die ausbleibenden US-Hilfen sind ein Problem. Trotzdem geht die Bundesregierung davon aus, dass die Ukraine die Front bis Ende 2024 halten kann.

Die Bundesregierung geht bei einem potenziellen Zerfall der Ukraine davon aus, dass rund zehn Millionen Menschen zusätzlich das Land verlassen. Die überwiegende Mehrheit der Flüchtlinge würde in diesem Szenario nach Westeuropa aufbrechen, ein Zielland wäre Deutschland. Das erfuhr WELT AM SONNTAG sowohl aus Sicherheitskreisen als auch von unterrichteten Parlamentariern. Das Innenministerium (BMI) und die Bundespolizei teilten auf Anfrage mit, grundsätzlich keine Prognosen zur Entwicklung des Migrationsgeschehens abgeben zu wollen.

Die Ukraine kämpft mit vielen verschiedenen Problemen, darunter Mangel an Soldaten und Munition an der Front, sowie innenpolitische Machtkämpfe und ausbleibende Hilfen aus den Vereinigten Staaten.  Die Medien beginnen also schön langsam ihre User auf eine Niederlage der Ukraine vorzubereiten indem sie eine Massenflucht von Ukrainern ankündigen. So nach dem Motto, Geld oder Flüchtlinge... Man sollte sich allerdings die Frage stellen, wer von den dann noch Überlebenden überhaupt noch flüchten kann und möchte....

Die EU hat ein neues Hilfspaket für die Ukraine beschlossen, aber einige argumentieren, dass mehr noch getan werden muss, insbesondere wenn die USA ihre Unterstützung nicht verstärken. Die Bundesregierung geht davon aus, dass die Ukraine bis Ende 2024 über die Mittel verfügt, um die Verteidigung und Stabilität aufrechtzuerhalten, obwohl große Frontdurchbrüche mittlerweile auch für westliche Journalisten unwahrscheinlich erscheinen. JE

08:12 | mises: Der Open Borders-Irrtum

Der derzeit stattfindende massive Ansturm auf die Südgrenzen der EU und der USA führt zu erheblichen sozialen Verwerfungen, die nur noch von verblendeten Ideologen geleugnet werden oder von denjenigen, die sich einen politischen Vorteil davon versprechen. Auch vielen Libertären sind mittlerweile Zweifel an der Richtigkeit des Open-Border-Dogmas gekommen. Zurecht, denn es handelt sich um eine Irrlehre, die auch nach libertären Maßstäben falsch ist. Das soll im Folgenden aufgezeigt werden. Gleichzeitig wird eine Antwort gegeben, wie ein funktionierendes, freiheitliches Zuwanderungsregime aussehen sollte.

Nicht nur die Gastgeber sondern auch die Gäste begehen dramatische Irrtümer, wie den zeitlich verzögerten unfreiwilligen Gruppenselbstmord. 7 Ägypter vergewaltigen Tochter des Mafia Bosses von Catania!
Wohl die grausamste aber auch die effektivste Form des Suizids! TB

11.02.2024

19:20 | Exxpress:   Laura Sachslehner (ÖVP): "Österreich-Eid" von allen Migranten - sofort!

Die ehemalige Generalsekretärin der ÖVP, Laura Sachslehner (29), gibt mal wieder die Hardlinerin. Die wortgewaltige Wiener Landtagsabgeordnete fordert jetzt einen “Österreich-Eid” von Migranten. Und das nicht etwa bei einer Einbürgerung, sondern von “Tag eins” an.

Von Zeit zu Zeit meldet sich der Trans-Sebastian von der ÖVP, die sich nach Wien verzogen hat .. und zeigt uns ihr Weltbild.  
Sicher ... ältere Spender, die sich durch die Verbindungen zur ÖVP den einen oder anderen Vorteil verschafft haben .. und sich dann mittels Wohnsitzroulette die eine oder ander Mittelschule/Kindergarten/Pflegeheim erspart haben .. werden dann immer ganz wuschig, wenn die Rote aus dem Schwarzen Sektor auf hart macht.
Nun, vielleicht sollten wir keine Eid verlangen .. und sie gleich Brandmarken, nicht die Alten .. sondern die Migranten. TS

08:42 | ntv:  Trump verspricht massive Abschiebungen

Seine ersten Tage im Amt hat der Wahlkämpfer Trump schon fest verplant. Falls er wieder US-Präsident werde, wolle er sofort alle Waffengesetze von Biden kippen, verspricht er am Freitag. Am Samstag kündigt er an, an seinem ersten Tag im Weißen Haus die größte nationale Abschiebeaktion zu starten. 
Der frühere US-Präsident Donald Trump hat das Scheitern eines Gesetzesentwurfs zur Migration im Senat begrüßt und für den Fall seiner Wiederwahl massive Abschiebungen angekündigt. "Vom ersten Tag an werde ich die gesamte Politik der offenen Grenzen der Biden-Regierung beenden und wir werden die größte nationale Abschiebeaktion in der Geschichte der Vereinigten Staaten starten", erklärte Trump bei einer Kundgebung im US-Bundesstaat South Carolina.

Dazu muss er einmal die Migranten erwischen .. den ein Teil des amerikanischen Wohlstands baut auf den Sklaven auf. Früher hat man sie über das Meer gebracht, heute werden sie über die südliche Grenze angelockt und abgezockt.  Die "Schwarzen" haben das teilweise erkannt und sich in BLM, dass dann später unterwandert wurde, formiert und hätten auch hier eine gesellschaftlichen Bruch heraufbeschwören können .. doch es gibt keinen MLM Mexican Live Matters .. und solange die Mexikaner und Südamerikaner billige Arbeitkräfte sind .. passt es .. und Peitsche brauchen sie auch keine.   TS 

10.02.2024

08:11 | Welt:  Bei einem Zerfall der Ukraine droht eine Massenflucht

Bundesbehörden rechnen in Worst-Case-Szenarien mit zehn Millionen zusätzlichen Geflüchteten aus der Ukraine – ein Zielland wäre Deutschland. Die ausbleibenden US-Hilfen sind ein Problem. Trotzdem geht die Bundesregierung davon aus, dass die Ukraine die Front bis Ende 2024 halten kan

10 Millionen Ukrainer sind billiger als die Waffen die wir noch liefern werden .... und 10 Millionen Ukrainer sind sicherlich schneller im Arbeitsmarkt als die bisherigen Goldstücke und bei aller Freundschaft, wenn eine ukrainische Frau belästigt wird... spart sich Deutschland den Prozess.  
Die Ukraine jedoch ... kann sich unter günstigen Umständen zu einem Hofnungsmarkt entwickeln, den wer Arbeit möchte, wird dort arbeit bekommen, die Russen werden dafür sorgen .. und das ist jetzt nicht böse gemeint. ...siehe Mariopol.  TS 

09:03 | Die Eule   
Die Strategie ist doch glasklar. Um dem Volk der Michels weitere Milliarden für Waffen und Unterstützung abpressen zu können, wird nun eine nachtschwarze Drohkulisse aufgebaut.
Um aber für den Wertewesten weiter kämpfen zu können, benötigt die Ukraine ja auch jede Menge Geld. Da ihr weder die grüne Jungend, noch die rote als Frontkämpfer zur Seite steht,
ist sie jetzt gezwungen, für teures Geld Söldner im Ausland anzuwerben. Würde die Ukraine auseinanderbrechen, wie einst Jugoslawien, wäre der Krieg ja zu Ende. Die verbliebene
Bevölkerung würde in Jubel ausbrechen und der Wertewesten wäre nicht nur wirtschaftlich, sondern auch geistig völlig ruiniert.

 

09.02.2024

09:56 | UCN: Die Massenzuwanderung nach Deutschland wird den Steuerzahler Billionen Euro kosten

Deutschlands Sozialsystem steht vor einer Schuldenexplosion, die weiter steigen wird. Ein Top-Professor zeigt, dass es einfach billiger wäre, die Grenzen ganz zu schließen. Die Masseneinwanderung könnte Deutschland bis zu 19,2 Billionen Euro kosten und hat das Land bereits 5,8 Billionen Euro gekostet, so der führende deutsche Finanzwissenschaftler Prof. Bernd Raffelhüschen von der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Die Studie des oft als „Rentenpapst“ bezeichneten Prof. Raffelhüschen widerlegt die Behauptung von Zuwanderungsbefürwortern und Wirtschaftsführern, die Masseneinwanderung werde die öffentlichen Finanzen und den Arbeitsmarkt in Deutschland retten. „Die bisherige Zuwanderung kostet uns gesamtwirtschaftlich 5,8 Billionen Euro“, schreibt der Professor in einer neuen Studie. Im Gegensatz zu einigen anderen Ökonomen, die sagen, dass Deutschland durch unqualifizierte Arbeitskräfte finanziell geschädigt wird und mehr qualifizierte Arbeitskräfte benötigt, sagt Raffelhüschen aber auch, dass der Import von qualifizierten Arbeitskräften das deutsche Steuer- und Rentensystem tatsächlich mehr kosten wird als die komplette Schließung der Grenzen für jegliche Zuwanderung.

Kommentar des Einsenders
Der Herr war unlängst bei ServusTV und hat das Deasaster recht deutlich beschrieben! Dieser Weg funktioniert nimmer, ohne suizidale Tendenzen in Kauf nehmen zu wollen!? Rein statistisch, funktionell, und verwies dabei auch auf Dänemark, die es scheinbar verstanden haben…

07:35 | bild: Die Mischung stimmt nicht

Seit Jahren erzählt uns die Regierung zwei Dinge. Es sollen weniger Asylbewerber und mehr Investoren nach Deutschland kommen. Die Realität sieht anders aus. Es kommen monatlich zehntausende Flüchtlinge zu uns, während deutsche Firmen ihre Arbeitsplätze ins Ausland verlagern.

Ich wohne in einem Emirat mit 92 % Ausländeranteil. Aber diese sind bis (auf a poa Russn und manchmal eine Polin zu viel) schön durchmischt und es macht Freude so unterschiedliche Menschen mit unterschiedlicher Herkunft zu treffen. Auch ni Zürich in den Nullerjahren waren viele nationen vertreten (und maximal a poa nördliche Nachbarn z'vü) - auch das hab' ich sehr genossen.
Nur Deutschland und Österreich scheinen sich auf einen gewissen Menschenschlag zu fokussieren.
Und zu allem Überfluss nennen die Grünen das dann auch noch "bunt"! TB

08.02.2024

15:25 | heute: Terror-Prozess: Angeklagter nun als Zivildiener tätig

Im Prozess kam nun ein interessantes Detail ans Tageslicht: Der 23-Jährige arbeitet derzeit als Zivildiener – ausgerechnet in einer Beratungsstelle für geflüchtete Menschen. Diakonie-Sprecherin Roberta Rastl-Kircher bestätigte das gegenüber der APA. Der Mann habe sich aus eigener Initiative um die Stelle beworben, so die Sprecherin. Von seiner Terror-Vergangenheit habe man nichts gewusst.

Er wird mit Sicherheit einen guten Einfluss auf die Neuankömmlinge aus Gaza und Co. ausüben. Da kann man sich gleich über weitere Bereicherungen im Gastland austauschen. Das Bart-Foto zeigt, dass der Typ noch genauso islamistisch drauf ist, wie zuvor. Spitze. Ma

 

07.02.2024

12:05 | Welt:  Deutlicher Anstieg – Mehr als 26.000 Asyl-Erstanträge im Januar

Im ersten Monat des Jahres registriert das Bundesamt für Migration etwa 3000 Asylanträge mehr als im Dezember. Und das trotz der Einführung stationärer Grenzkontrollen im Herbst – sie wirken sich somit bislang nicht auf die Zahlen aus. Erneut kommen die Asylbewerber vor allem aus drei Ländern.

Das ist der Sellner Effekt ... dem haben sie auch nicht abgeschoben, da dachten die anderen .. da können sie auch.  TS 

06.02.2024

15:21 | unzensuriert: „Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern“ war Migranten-Gewalt

Die Männer, die sich gegenseitig mit einem Messer bedrohten, sich mit Steinen bewarfen und laut Zeugen auch einen Pfefferspray einsetzten, sind Staatsbürger der russischen Föderation (vermutlich Angehörige einer tschetschenischen Jugendbande) und Syrien. Mehrere Passanten gaben auch an, Schüsse gehört zu haben, weshalb es zur Panik kam und die Besucher der Millennium City ins Freie gelaufen waren.

In Wien wird einem nicht fad. Wahrscheinlich musste ausverhandelt werden, wer nun das Vorrecht in der Millennium City hat: Tschetschenen oder Syrer. Ich bestell dann doch lieber online... Ma

 

05.02.2024

15:01 | unzensuriert: Von wegen “Asylbremse”: 2023 gab es 4.500 Asyl-Titel mehr als im Jahr davor

Summa summarum ergibt das gegenüber 2022 ein Gesamtplus von zusätzlichzen 4.500 Schutz-Titeln, die unter ÖVP-Innenminster Gerhard Karner vergeben wurden. Die Zahl der Asylanträge gesamt lag bei 58.698. Das entspricht mehr als der Einwohnerzahl von St. Pölten (57.639).

Nicht das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht: Unter diesem Motto segelt die ÖVP. Man darf gespannt sein, wie viele Dumme es ihr abkaufen. Ma 

04.02.2024

09:51 | Focus: Söder prescht bei der Bezahlkarte für Asylbewerber vor - was bald gilt

In Bayern soll in wenigen Wochen als Pilotprojekt in vier Kommunen eine Bezahlkarte für Asylbewerber eingeführt werden. Ministerpräsident Markus Söder erklärt in einem Interview, dass damit „nur noch Waren in Geschäften des täglichen Gebrauchs gekauft werden können“.

Der Windschattensöder schlägt wieder zu .. wenn eine Idee in einer CSU-sofort-Umfrage einen halben Prozent bringt .. springt Söder schon aus dem Windschatten und verkauft die Idee als seine eigene.  TS 

16:05 | Der Vogtlănder
Mahlzeit. Da doch nur Raketenforscher, Herzchirungen, IT-Spezialisten und Diplomingenieure zu uns neu zuziehen, kann ich mir gut vorstellen, dass die Bezahlkarte bald geknackt wird und dann unbegrenzt aufgeladen werden kann. Sozusagen neues Geld aus dem Nichts erschaffen, wie die Zentralbanken. Könnte ein unkontrollierbares Geldwachstum bedeuten.
Grüße an das Team und danke für eure Arbeit!

 

06:53 | bild: Zoff um Abschiebung des ICE-Vergewaltigers

Am 7. August missbrauchte der abgelehnte Asylbewerber im ICE nach Ulm eine schlafende Frau (19), seit Ende Januar wird ihm am Landgericht Stuttgart der Prozess gemacht. Ein erster Abschiebe-Versuch scheiterte im Dezember 2020 an der Staatsanwaltschaft. Sie beharrte darauf, dass Sefatullah S. eine Haftstrafe wegen „Sexualdelikten an Kindern“ absitzt.

Ich bin mir darüber völlig im Klaren, dass ich jetzt wieder eine von der Politik nicht geliebte heisses Eisen anfasse, aber wenigstens in der Asylpolitik wäre ich für eine persönliche Haftung von Politikern und Amtsträgern die für Abschiebungen verantwortlich ind, diese aber nicht vorangetrieben oder gar behindert haben. Diese sollten für die Schäden aufkommen.
Diese sind zumeist von der Person gerade noch tragbar verglichen mit politischen Fehlentscheidungen größerer Natur, wie "fehlerhaftes Verhalten bei einer Entschiedung von bundesweiter Tragweite. TB

12:11 | Die Eule
Werter TB, auch hier genügt ein kurzer Blick in die Gesetzeslage, die dem sogenannten Politiker eine traumhafte Haftungsfreistellung bietet. Die gewährt ihm heute eine sakrosankte Stellung, wie sie einst der von Gottesgnaden bestellte Adel hatte. Der wurde aber raffiniert entmachtet und durch sogenannte Politiker ersetzt. Wie einst der Adel seine sakrosankte Stellung weidlich ausnutzen durfte, dürfen dies eben jetzt die Politiker. Nur eines hat sich geändert: Es gibt kein Gottesgnadentum mehr, sondern jetzt bestimmt die Gnade der Finanzwelt.

03.02.2024

19:30 | A:   Ampelprojekt scheitert: „Job-Turbo“ für Flüchtlinge endet im nächsten Milliardendesaster

Nach etwa drei Monaten Laufzeit des Programms zur beschleunigten Integration von Flüchtlingen in den deutschen Arbeitsmarkt, dem sogenannten "Job-Turbo", ist das Fazit fatal. Mit der Maßnahme sollte ein Milliardenloch im Haushalt gestopft werden.

Wenn man absolut nichts fordert .. wird man absolut nichts bekommen.  Doch kommen wir auf einen Punkt, egal ob AfD, FDP, die Grünen, die LInken, die Sahra, die CDU oder SPD .. keiner dieser Vägel wird irgend etwas richtig machen können in diesem Land.  Dazu .... ist die Karre zusehr im Dreck.  TS 

 

18:58 | Focus:  Scharfe CDU-Kritik: Grüne haben „Frühwarnsystem“ ins neue Abschiebegesetz eingebaut

Der Bundesrat hat das neue „Rückführungsgesetz“ gebilligt. Doch CDU-Politikern zufolge haben Grüne es so verändert, dass es Abschiebungen in Wirklichkeit fast unmöglich macht.

Das neue „Rückführungsgesetz“ hat am 2. Februar den Bundesrat passiert. Es verschärft die Strafen für Schleuser und soll die Ausweisung krimineller Ausländer erleichtern. Doch wie die „Bild“ berichtet, hegt die CDU starke Zweifel, ob es seine Funktion erfüllen kann. Grünen-Politiker hätten das Gesetz vor der Verabschiedung so stark modifiziert, dass es eher einer Abschiebe-Verhinderung gleichkäme.

Wir brauchen einen "Geh-Heim-Plan" ... und das einzige was blinken sollte .. ist der Licht an den Flügel des Fliegers.  TS 

 

08:09 | Welt:  Söder will „weg vom individuellen Recht auf Asyl“

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) plädiert für eine neue Flüchtlingspolitik. Das individuelle Grundrecht auf Asyl stellt er infrage, außerdem fordert er, Abschiebungen in bestimmte Teile Syriens prüfen lassen. Zur AfD findet er klare Worte. Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat seine Forderung nach einer grundlegenden Wende in der Flüchtlingspolitik erneuert und das individuelle Grundrecht auf Asyl in Frage gestellt. „Wir müssen weg vom individuellen Recht auf Asyl hin zu einem objektiven Anspruch“, sagte er der „Rheinischen Post“ vom Samstag. Zudem sollte der sogenannte subsidiäre Schutz, der Flüchtlinge wegen Gefahr für Leib und Leben in ihrem Herkunftsland vor Abschiebung bewahrt, nach Ansicht des CSU-Vorsitzenden überarbeitet werden. „Wir müssen zum Beispiel prüfen, ob in bestimmte Teile von Syrien abgeschoben werden kann“, erklärte er.

Solange Deutschland und vor allem die Politiker nicht kapieren, dass Deutschland gerade im Krieg ist .. die Migration eine Waffe, die Wirtschaft angegriffen wird und vor allem die Energiepolitik darauf abzielt, Deutschland nachhaltig zu schädigen ... den was ist es anderes als ein Angriff ... wird sich auch in dieser Sache nicht tun.

Deutschland ist das Ziel und Europa die Ersatzziele.  Es gibt Leser die gerne in der Filmwelt leben, doch eines ist aus der "Sektion Hollywood" abzuleiten, der Bedarf für das Militär .. Filme über Seals oder Top Gun ... und jetzt mit Masters of the Air ... wird der "überlegene" Ami gegebenüber der Welt und vor allem der Deutschen wieder in die Hirne gespielt.  

Doch nun zu Söder .. wer sich so oft am Tag verkleidet wie ein Markus Söder .. der kann nicht ernst genommen werden ... TS 

02.02.2024

15:23 | Der Vatikan Korrespondent: "Dass ganze Stadtteile scheinbar übernommen wurden von Arabern... "

Hasso Plattner, der Gründer von SAP, das wertvollste deutsche Unternehmen, hat gegenüber der NZZ mitgeteilt, dass er nicht mehr nach Berlin fahren werde, da ganze Stadtteile von Arabern übernommen wurden. Der 80-jährige spricht in dem Interview Klartext zur deutschen Migrations-Lage. "Ich bin Berliner, aber ich fahre nicht mehr nach Berlin, ich bleibe in meinem Potsdam. Dass ganze Stadtteile scheinbar übernommen wurden von Arabern, dass dort deren Ethik und Verständnis für Gesetze gelebt wird, ist nicht gut." Der Unternehmer kritisiert die deutschen Politiker scharf und stellt fest, dass die Integration schiefgegangen ist. "Aber keiner geht hin und sagt: Ja, das ist schiefgegangen, jetzt müssen wir es ändern." Der Aufstieg der AfD mache ihn Sorge, die Partei möchte er aber nicht verbieten lassen. Der ehemalige SPD-Wähler zeigt sich schwer besorgt über die Bedrohung durch Putin: "Jetzt muss Deutschland aufrüsten. Es muss sich verteidigungsbereit zeigen und die anderen Nato-Länder genauso. Der russische Präsident Putin hat etwas Besonderes mit uns vor, wenn er sein Ukraine-Problem gelöst hat."

12:45 | krone:  Nach deutschem Vorbild - Asyl: ÖVP drängt auf Bezahlkarte - Grüne skeptisch

Statt Bargeld sollen Asylwerber in Deutschland ab Sommer eine Bezahlkarte bekommen. So soll Geld für Grundbedürfnisse nicht mehr zweckentfremdet und etwa ins Ausland überwiesen werden. Die ÖVP liebäugelt jetzt mit dieser Idee und will auch in Österreich eine Bezahlkarte einführen.

So wird die digitale Währung schmackhaft gemacht. Bei den Asylwerbern wär es ja noch in Ordnung, die Erfolge sind gut. Doch: Genau auf diesem Weg werden sie uns die Sklaverei aufdrängen. Es fängt bei Asyl an, geht weiter über die Sozialhilfe, das Kindergeld, staatliche Förderungen für Unternehmen usw. Ma

10:02 | UCN: Deutschland öffnet Staatsbürgerschaft für 1,5 Millionen Türken: Ärger über AK-Partei-Ableger

Deutschland öffnet 1,5 Millionen türkischen Einwanderern die Staatsbürgerschaft und wird dann wütend, wenn Recep Erdoğans „rechtspopulistische“ und „autoritäre“ AK-Partei Pläne zur Gründung eines deutschen Ablegers enthüllt. Die neue Partei wird bei den EU-Parlamentswahlen im Juni kandidieren und verspricht, sich für offene Grenzen und bessere Sozialleistungen „für Menschen mit ausländischen Wurzeln“ einzusetzen.

Vor zwei Wochen hat der Deutsche Bundestag in einem monumentalen Sieg für Liberalismus und Demokratie weitreichende Reformen unseres Staatsbürgerschaftsrechts beschlossen. Das Ergebnis ist, dass es nun wesentlich einfacher ist, einen deutschen Pass zu erhalten. Man muss sich nur noch drei bis fünf Jahre rechtmäßig in Deutschland aufhalten und nicht mehr seine bisherige Staatsangehörigkeit aufgeben. Was diese Reformen so besonders humanitär und demokratisch macht, ist die Tatsache, dass sie vor allem verabschiedet wurden, um mehr Stimmen von Zuwanderern für linke Parteien zu gewinnen. Sie sind Ausdruck unserer Dankbarkeit für jene Generation von Gastarbeitern, die seit den 50er Jahren aus der Türkei nach Deutschland kamen und von denen viele die Einbürgerung vermieden haben, weil sie die türkische Staatsangehörigkeit behalten wollten. Die Türkische Gemeinde in Deutschland rechnet damit, dass in diesem Jahr und in den Folgejahren 50.000 Türken einen Antrag auf Einbürgerung stellen werden. Die deutsche Demokratie kann also mindestens mit einem jährlichen Zuwachs von 50.000 demokratischen Einheiten rechnen, bis alle 1,5 Millionen nicht-deutschen Türken eingebürgert sind.

Wenn eine große Bevölkerungsgruppe mit nicht-demokratischen aber dennoch politischen Überzeugungen in eine Demokratie einwandert, wird sie unweigerlich im Laufe der Zeit Einfluss auf unsere politischen Entscheidungen und Wahlen ausüben. Dies wird dazu führen, dass unsere demokratischen Prinzipien und Institutionen untergraben werden, wenn die Mehrheit oder eine bedeutende Minderheit nicht-demokratische Ansichten vertritt. Mit anderen Worten, mit Hilfe unserer Demokratie wird ein totalitäres Regime installiert und unsere Demokratie ganz demokratisch abgewählt...

Wie uns der tägliche Einzelfall zeigt, sind Einwanderer aus nicht-demokratischen Ländern anfälliger für Radikalisierung und Gewalt. Die Integration von Einwanderern aus solchen Ländern funktioniert nur, wenn wir nicht zu viele davon in unserem Land haben. Wenn erst mal eine kritische Masse erreicht wurde wird jedes noch so vorher stabile System zum Kippen gebracht...  Und genau das erleben wir gerade. JE

01.02.2024

15:48 | UCN: Die Krise der illegalen Einwanderung in Amerika bricht mit alarmierenden Zahlen jahrhundertealte Rekorde.

So entwickelt sich die Zuwanderung ab 2010 bis 2023

2023: 3,201,144
2022: 2,766,582
2021: 1,956,519
2020: 405,036
2019: 859,501
2018: 404,142
2017: 310,531
2016: 415,816
2015: 337,117
2014: 486,651
2013: 420,789
2012: 364,768
2011: 340,252
2010: 463,382

Am Tag der Amtseinführung von Präsident Biden wurden Maßnahmen zur Bekämpfung der illegalen Einwanderung eingeführt:

Aussetzung von Abschiebungen
Aussetzung des Programms „Bleibe in Mexiko“
Stopp des Baus der Grenzmauer

Seit Bidens Politikwechsel sind mehr als 8 Millionen Menschen illegal ins Land gekommen, weitere Millionen schleichen sich unentdeckt an den Grenzpatrouillen vorbei.

Diese illegale Einwanderung belastet den amerikanischen Steuerzahler jährlich mit Hunderten Milliarden Dollar. Große US-Städte haben Schwierigkeiten, mit den finanziellen Belastungen durch die illegale Einwanderung umzugehen und kürzen Budgets für wichtige Dienstleistungen wie Feuerwehr, Polizei und Bildung. Biden wird aufgefordert, umgehend Maßnahmen zu ergreifen, um diese Krise zu beenden und die Ressourcen Amerikas zu schützen. Die Lösung wird darin gesehen, dass Biden seine Anordnungen rückgängig macht, die zu dieser Krise geführt haben. Jetzt hätten sicher viele Amerikaner wieder einen Präsidenten mit der Devise "America first" im Amt... JE

13:02 | ET:  Bezahlkarte statt Bargeld: Erste Asylbewerber reisen ab – Streit um Migrationsgipfel

Ein Vierteljahr nach der Einigung auf Eckpunkte einer „Migrationswende“ regten Vertreter der Länder im Kanzleramt einen neuen Migrationsgipfel an. Ziel sei es, Umsetzung und Erfolg der vereinbarten Maßnahmen zu überprüfen. In Berlin sieht man jedoch dafür keine Dringlichkeit. Für Verstimmung hat in den Reihen der Länderchefs die Reaktion des Kanzleramts auf die Forderung nach einem neuen Migrationsgipfel gesorgt. Hessens Ministerpräsident Boris Rhein hatte diese in einem Brief an Bundeskanzler Olaf Scholz angeregt. Der Sinn dahinter sollte eine Evaluierung sein, inwieweit die im Herbst getroffenen Vereinbarungen erfolgreich umgesetzt seien – und wo noch Optimierungsbedarf bestehe.

... würde man diese Pläne vorher mit Sellner besprechen... dann würde er sich nicht so aufregen und könnte einem Beruf nachgehen.  TS 

 

10:19 | JF: Erste deutsche Großstadt sucht Sachbearbeiter für „Remigration“

Erstmals wird bekannt, daß eine deutsche Großstadt ausdrücklich einen Sachbearbeiter für „Remigration“ sucht. Die Hansestadt Rostock hat auf ihrem Karriereportal eine entsprechende Anzeige geschaltet. Gesucht wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt, da es sich bei der befristeten Stelle um eine Krankheitsvertretung handele. Bewerbungsfrist ist der 20. Februar.

Zu den Aufgaben gehören das „Anhören unerlaubt aufhältiger Ausländer und Entscheidung über aufenthaltsbeendende Maßnahmen“ – also Abschiebungen – sowie die Bearbeitung „von Abschiebungshaft und Ausreisegewahrsam“, die Beratung zum Aufenthalts- und Asylrecht und die Rückkehr in die Heimatländer. Auf dem Karriereportal ist die Vollzeitstelle als TVöD, Entgeltgruppe 11, ausgeschrieben. Konkret bedeutet dies für eine 39-Stunden-Woche einen Bruttoverdienst von mindestens rund 3.650 Euro monatlich. Mit langjähriger Arbeitserfahrung kann die Besoldung auf bis zu 5.379,28 Euro anwachsen.

Zusätzlich verspricht die Stadt Rostock ihren Bewerbern familienfreundliche Arbeitsbedingungen, flexible Arbeitszeiten und Weiterbildungsmöglichkeiten. Im Gegenzug erwartet sie einen Fachhochschulabschluß im Bereich Öffentliche Verwaltung, Affinität zu dem Thema Migration und Durchsetzungsvermögen bei Beratungsgesprächen.

Kommentar des Einsenders
Und jetzt? Massenproteste gegen Rostock, oder am Besten gegen den Vergeßlichen und die SPD, den von ihnen kann ja die Steilvorlage, wie uns der Spiegel mitteilte…!?

31.01.2024

10:36 | Merkur: Vernichtende Umfrage für die Ampel – was die Deutschen von der Flüchtlingspolitik halten

Das Allensbach Institut veröffentlichte den Sicherheitsreport 2024. Die Umfrage zeigt, wie wenig Vertrauen die Bevölkerung in die Ampel hat.  Die Bevölkerung in Deutschland fühlt sich aktuell weniger sicher als in den Jahren zuvor. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag des Centrums für Strategie und Höhere Führung hervor. Als Gründe für die Unsicherheit kristallisiert der „Sicherheitsreport 2024“ unter anderem Inflation, Kriege, die unsichere Weltlage und ein geringes Vertrauen in die Handlungsfähigkeit der Regierenden heraus. Eine klare Klatsche für die Ampel-Koalition. Auch der Flüchtlingszuzug macht den Deutschen offenbar Sorgen, deutliche Unterschiede gibt es hier – über 30 Jahre nach der Wiedervereinigung – weiterhin zwischen Ost und West.

Der Sicherheitsreport zeigt, dass viele Deutsche besorgt über den massenhaften Zuzug von Facharbeitern aus muslimischen Ländern und die damit verbundene kulturelle Bereicherung in Sachen Deins ist jetzt Meins.... In der Umfrage gaben 65 Prozent der Befragten an, die Zuwanderungspolitik der Bundesregierung für nicht richtig zu halten. JE

30.01.2024

09:45 | Tichy: Innenministerium: Fast 40.000 Nicht-Ukrainer aus der Ukraine aufgenommen

Das Bundesinnenministerium bestätigt: Durch die Aufnahme von 1,1 Millionen Ukraine-Flüchtlingen haben fast 40.000 Nicht-Ukrainer Zugang nach Deutschland erlangt. Mehr als 27.000 stellten nach Einreise einen Asylantrag. Ein Aufenthaltstitel findet sich dabei noch immer. Allein 2.000 Duldungen entstanden so seit März 2022.

Ihren Ausgang nehmen die Abgeordneten von Presseberichten, die auch von der Kriminalität von Drittstaatsangehörigen aus der Ukraine berichten. So haben im März 2022 zwei „Ukrainer“ eine Ukrainerin auf einem Hotelschiff in Düsseldorf vergewaltigt und müssen dafür laut Urteil vom November für drei und vier Jahre in Haft. Auf dem zugehörigen Pressebild sieht man trotz vorgehalten Aktenheftern, dass einer der Angeklagten ein Schwarzer ist. „Sie gehörte zu den ersten eintreffenden Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine und war in Düsseldorf doch nicht in Sicherheit“, schreibt das Redaktionsnetzwerk Deutschland dazu.

Kommentar des Einsenders
Mutwillig herbeigeführtes Staatsversagen und Hochverrat! Merkel(CDU) und die Ampel müßten wissen, was in einem Rechtsstaat dafür steht…!?

29.01.2024

14:25 | tichy:  USA: Gouverneur Greg Abbott will Texas gegen die „Invasion“ verteidigen

Der texanische Gouverneur Greg Abbott setzt seine Politik der Grenzsicherung unbeirrt fort. Abbott spricht von einer „Invasion“ und will deshalb keine föderalen Richtersprüche über sein Handeln akzeptieren. Achtmal habe er das Weiße Haus über die angehende Invasion des US-Territoriums informiert, aber nie eine Antwort erhalten. Daher sieht sich Abbott nun im Recht, Verteidigungsmaßnahmen zu organisieren. Die texanische Nationalgarde befestigt immer neue Grenzabschnitte mit Stacheldraht, entgegen den Forderungen des Weißen Hauses. Zuvor hatte es Filmaufnahmen von föderalen Zoll- und Grenzbeamten gegeben, die Stacheldrahtzäune – etwa im Grenzort Eagle Pass, zwischen Monterrey (Mexiko) und San Antonio (Texas) – durchschnitten hatten.

Kommentar des Einsenders
Leider wird davon weder direkt noch sachlich in den Medien berichtet: Offenbar erlaubt nicht nur die Bundesregierung in Deutschland illegale Immigration nach Deutschland und schiebt nicht ab, ebensolches unterstützt auch Joe Biden in den USA und dies wohl gegen die Bundesstaaten. Dieser Artikel berichtet darüber. Was sagt die Leserschaft von Bachheimer dazu, was ist da dran?

15:27 | Riesling zum Kommentar des Einsenders
Werter Leser,
unter Obama (pro Legislaturperiode) und Trump kamen schätzungsweise über 5 Millionen. Unter Biden geht man mittlerweile von über 10 Millionen, nach nur gut 3 Jahren Amtszeit, aus. Greg Abbott ist dabei genauso ein Handlungssimulant wie Markus Söder in Bayern: Große Klappe, keine Taten. Obwohl er seit 2015 Gouverneur von Texas ist, bietet Texas im Wesentlichen einen Reiseservice für illegale Einwanderer an. So schickt Abbott die Illegalen kostenlos per Bus in andere Bundesstaaten, statt sie sofort nach Mexiko zurückzubringen. Diese Illegalen müssen, im Gegensatz zu Ihnen, falls Sie in den USA offiziell einreisen wollen, weder Pässe vorzeigen, sich Fingerabdrücke abnehmen oder Fotos von sich machen lassen. Auch das Gepäck der Illegalen wird meist nicht kontrolliert. Abbott ist die Angelegenheit übrigens so ernst, dass er die letzte Woche überwiegend in Indien verbrachte. Die globalen Migrationsfreunde fordern und unterstützen übrigens niemals mehr migrantische Diversität für afrikanische Länder, Israel oder China, sondern lediglich für Länder in Europa, Australien, Neuseeland und Nordamerika. Wichtige Ziele der Hintermänner der Laufburschen (Politiker) sind zum Beispiel die Spaltung der Gesellschaft und der Familien (teile und herrsche), die Einebnung der Kultur zu Gunsten einer global homogenisierten (Globohomo), sowie die dauerhafte Veränderung der politischen Mehrheitsverhältnisse durch ein leichter zu lenkendes Stimmviehvolk. 

14:18 | nzz: Hasso Plattner: Ganze Berliner Stadtteile wurde von Arabern übernommen
Ich bin Berliner, aber ich fahre nicht mehr nach Berlin, ich bleibe in meinem Potsdam. Dass ganze Stadtteile scheinbar übernommen wurden von Arabern, dass dort deren Ethik und Verständnis für Gesetze gelebt wird, ist nicht gut. Hinter vorgehaltener Hand sagt jeder, dass da etwas schiefgegangen ist. Die Integration ist schiefgegangen, die Erziehung, die Schulpolitik. Aber keiner geht hin und sagt: Ja, das ist schiefgegangen, jetzt müssen wir es ändern. Weil das auch wieder unpopulär ist. 

Plattner erklärt, dass er lieber wie Olaf Scholz und Annalena Baerbock in Potsdam wohnt, er gar nicht mehr nach Berlin fahre. Ein Multimilliardär, ein Bundeskanzler und eine Außenministerin können sich das aussuchen, die meisten Menschen hingegen nicht. Politiker wie Scholz und Baerbock haben die Verhältnisse geschaffen, die normalen Menschen müssen es ausbaden. 
Leseempfehlung, Stern, 11.09.2018: Finanzminister Olaf Scholz wohnt bei einem bekannten Lobbyisten zur Miete. (...) Das Haus, in dem Scholz und Ernst jetzt wohnen, steht in der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam. RI

12:05 | Krone:  Gutscheine für Asylwerber spalten Rot-Pink in Wien

Sollen Asylwerber künftig Gutscheine bzw. Sachleistungen statt Geld erhalten? Bundeskanzler Nehammer will es, deutsche Gemeinden testen das bereits. Die Wiener Stadtregierung zeigt sich in der heiklen Frage jedoch uneins.

Gutschein gibts nur für die Wiener .. und da nur ein Schnitzerl.  Wo kämen wir da hin, wenn des Bürgermeisters liebstes neues Wahlvolk .. weil das eigene ist halt schon abgenützt ... nur mehr Gutscheine bekommt.  Außerdem hat Gutschein.. was mit Guthaben zu tun .. und in einem roten Wien, in jeder Hinsicht, kann es kein Haben, kein Gut oder sonst was geben. 
... höchstens bei den Schrebergärten, aber das ist halt was anders.  TS 

09:40 | TGP: 700.000 Fahrzeuge werden voraussichtlich in der kommenden Woche dem „Take Our Border Back“-Konvoi beitreten

Abgeordneter Keith Self: Nun, die Leute, die das organisiert haben, sind die gleichen Leute, die mit den Truckern von Kalifornien nach DC gefahren sind. Ich habe gehört, dass kanadische Trucker zu uns stoßen werden. Diese Menschen engagieren sich also für eine friedliche Demonstration, dass wir genug haben. Das amerikanische Volk hat genug. Wir fordern, dass die Biden-Regierung ihre Aufgabe erfüllt, die geltenden Gesetze durchsetzt und unsere Grenze sichert.

8 Millionen Menschen während der Biden-Regierung. Das ist mehr als die Bevölkerung von Ohio. Dies ist die Zeit für uns, uns als amerikanisches Volk zu erheben und zu fordern, dass unser Präsident seine Arbeit erledigt. Dies sollte eine friedliche Bewegung des amerikanischen Volkes sein, der sich andere Nationen anschließen möchten, wenn sie kommen möchten. Das sind die kanadischen Trucker. Das sind die deutschen Bauern. Das sind die französischen Bauern. Das sind die niederländischen Bauern. Dies ist eine Bewegung, die weit über die Vereinigten Staaten hinausgeht und bei der die Menschen die Übergriffe ihrer Bundesregierung einfach satt haben und die wir zurückschlagen. Jetzt ist die Zeit.

Kommentar des Einsenders
Nach diesem TGP-Artikel „“This Is a Movement, People are Tired of the Overreach – And We’re Pushing Back!” – Rep. Keith Self: 700,000 Vehicles Predicted to Join “Take Our Border Back” Convoy This Coming Week” sind für die kommende Woche auch Proteste in den USA geplant – angeblich mit der Teilnahme von ca. 700.000 Fahrzeugen.

28.01.2024

16:19 | kath.net:  Niederländische Studie: Unbegrenzte Massenmigration bedeutet Ende des Wohlfahrtsstaates

Migrationsforscher haben ermittelt, welche finanziellen Folgen die Einwanderung für die öffentlichen Finanzen hat.
Unbegrenzte Massenmigration bedeutet „das Ende des Wohlfahrtsstaates, wie wir ihn heute kennen“. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie aus den Niederlanden. Renommierte Migrationsforscher um Gerrit Kreffer haben eine Untersuchung mit dem Titel „Folgen der Einwanderung für die öffentlichen Finanzen“ erstellt und veröffentlicht, berichtet die Zeitung BILD.

... da brauchen wir nicht forschen ... aber das ist alles kein Problem. Wenn die Wohlfahrt am Ende ist, ist der Staat am Ende .. und die Migration ebenso.  TS 

 

14:27 | nzz: Mindestens 7000 Frauen sind in Deutschland seit 2015 Opfer sexueller Übergriffe von Flüchtlingen - Die meisten Vergewaltigungsopfer sind Deutschen

Die irreguläre Migration nach Deutschland wirkt sich negativ auf die Sicherheit im öffentlichen Raum aus. Besonders betroffen sind Frauen und Mädchen. Zusätzlich zu der Gewalt, die sie ohnehin durch Inländer erfahren, sind sie durch Sexualverbrecher gefährdet, die mit der Asylmigration ins Land kamen. (...) Das zeigen die Zahlen der Polizeilichen Kriminalstatistik. In den Jahren 2015 bis 2022 gab es mehr als 8590 angezeigte Fälle von Vergewaltigung, sexueller Nötigung und sexuellen Übergriffen durch Zuwanderer. Unter dem Begriff «Zuwanderer» erfasst das Bundeskriminalamt (BKA) Menschen, die über das Asylsystem nach Deutschland gekommen sind. Über 90 Prozent der Opfer von Sexualdelikten sind weiblich. (...) Die NZZ hat alle Parteien, die mit Fraktionen im Bundestag vertreten sind, nach einer Stellungnahme zu den Fallzahlen gefragt. Trotz mehreren Anfragen, auch an Abgeordnete des Innenausschusses, gab es keine Reaktion der Grünen. 

Im Land der Sippenhaft und Kontaktschuld kann zu gegebener Zeit jeder, der diese sexuellen Übergriffe ermöglichte, zur Rechenschaft gezogen werden. Das betrifft Kanzler, Minister, Staatssekretäre und Polizisten, die Grenzen nicht schützen wollen und seit Jahren geltendes Recht missachten, aber auch kleine Verwaltungsbeamte, Bürgermeister, Sozialarbeiter und die Flüchtlingsindustrie, denen die vergewaltigen und misshandelte Frauen nicht gleichgültiger sein könnten. Sie sind nicht schuld, sie haben ja schließlich nur Befehle befolgt - meinen diese Schwerstverbrecher. Diese Misshandlungsermöglicher sollen den vergewaltigten, missbrauchten und misshandelten Frauen vor Gericht ins Gesicht schauen müssen, bevor sie ihre gerechte Strafe erhalten. Angela Merkel sollte dabei einen Ehrenplatz vor Gericht erhalten. Den Grünen dürfte nach der Einstufung zur kriminellen Organisation ein Parteiverbot, sowie die Einziehung des Vermögens der Partei und der grünen Täter drohen.  RI

09:18 | blick: Polizei stoppt Islamisten-Prediger am Flughafen Zürich

Mohamed Hoblos ist ein Star der Salafisten-Szene. Unter dem Motto «Reviving the Ummah» tourt er seit Monaten durch die Welt. Die Umma, deren Wiederbelebung er sich verschrieben hat, ist die «Gemeinschaft der Gläubigen». Die Predigten des Australiers sind Wutreden. Er schreit dann unter anderem ins Mikrofon: «Jede Person, die ohne Grund auch nur ein einziges Gebet verpasst, ist in den Augen Allahs schlimmer als ein Mörder, ein Vergewaltiger, ein Pädophiler oder ein Terrorist!» Viele feiern ihn dafür – allein auf Youtube folgen dem Islamisten mehr als 400'000 Anhänger.

b.com-Bildungsservice "Umma"
Die Umma ist ein zentraler Begriff im Islam und bezeichnet die weltweite Gemeinschaft aller Muslime. Der Begriff stammt aus dem Arabischen und bedeutet so viel wie „Gemeinschaft“ oder „Nation“. In einfachen Worten ausgedrückt, bezieht sich die Umma auf das Gefühl der Zusammengehörigkeit und Verbundenheit, das Muslime auf der ganzen Welt miteinander teilen, unabhängig von ihrer ethnischen, kulturellen, sprachlichen oder nationalen Zugehörigkeit.

09:54 | Die Eule
Na, also so weit ist die Geisteshaltung des Wertewestens doch auch nicht mehr von der Sicht jenes predigenden Mohamed entfernt. Da kann man durchaus noch etwas dazu lernen. So wird auch bei uns die Klimakirche in absehbarer Zeit doch ganz ähnliche Worte gebrauchen und lauthals verkünden: Jeder, der nur 1g CO2 zu viel ausstößt, ist ein ganz übler Klimaverbrecher und Schänder der Natur. Dann werden sich beide Religionen beglückwünschen und darüber freuen, wie gut sie doch ihren Glauben schützen.

27.01.2024

11:06 | TE: NACH GREIZ NUN AUCH EICHSFELD U ORTENAUKREIS - Bezahlkarte statt Bargeld: Ganze Familien vom Balkan reisen ab

Die ersten 15 von ihnen hatten sich schon im Dezember aus Greiz verabschiedet und wurden nicht mehr gesehen. Sozialleistungen bekämen sie aber nur in Deutschland dank einem Vermerk nur in Greiz. (...) Im Landkreis Eichsfeld (ebenfalls in Thüringen gelegen) ging es ähnlich zu. Nach der Abschaffung der Bar-Auszahlungen für abgelehnte, aber geduldete einstige Asylbewerber haben einige serbische und nordmazedonische Familien „das zur Kenntnis genommen und für sich reflektiert, damit möchte ich nicht länger in Deutschland bleiben“, so der Sachgebietsleiter Asyl des Kreises Thomas Dreiling im mdr. In der Folge hätten sie sich entschieden: „Ich möchte Bargeld bekommen, jetzt kriege ich’s nicht mehr. Dann breche ich hier alle Zelte ab und gehe freiwillig nach Hause.“ Insgesamt sind 35 Personen mit Duldung ausgereist, 43 akzeptierten die Bezahlkarte.

Was für eine traurige Woche für alle Kalergi-Jünger. Sozialtouristen, die Regierungspolitiker als Flüchtlinge und Asylanten verkaufen wollten, verlassen Deutschland, weil die Staatsknete nicht mehr Cash fließt.  RI

15:55 | Leserkommentar
Die kommen wieder zurück. Es ist bekannt, dass gerade die Großfamilien vom Balkan über Sommer nach Hause reisen und im nächsten Spätherbst wieder erscheinen, um einen Folgeantrag stellen. In meiner Stadt gibt es eine Familie, die seit dem Zerfall Jugoslawiens über 30 Folgeanträge gestellt hat. Diese werden natürlich aufgenommen. Dies war sogar schon Thema in den großen "Qualitätsmedien". Fazit. Die kommen wieder und werden ihre Folgeanträge dort stellen, wo es halt Bargeld gibt.

26.01.2024

19:23 | ET: Bevölkerung in Deutschland wächst auf 84,7 Millionen

Ende 2023 haben in Deutschland 84,7 Millionen Menschen gelebt. Damit wuchs die Bevölkerung um gut 0,3 Millionen, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Der Zuwachs entspreche dem Durchschnitt der Jahre 2012 bis 2021. Er war deutlich geringer als 2022, als vor allem wegen zahlreicher Flüchtlinge aus der Ukraine die Bevölkerung um 1,1 Millionen Menschen gestiegen war.

Die Nettozuwanderung – also das Ergebnis nach Zu- und Fortzügen – war auch im Jahr 2023 die alleinige Ursache des Bevölkerungswachstums. Wie in allen Jahren seit der deutschen Vereinigung fiel die Bilanz der Geburten und Sterbefälle demnach auch 2023 negativ aus, da erneut mehr Menschen starben als geboren wurden.

Aus der Schätzung der Geburten- und Sterbefälle ergibt sich ein Geburtendefizit (Differenz zwischen Geburten und Sterbefällen) von mindestens 320.000. Dies entspricht etwa dem Niveau des Vorjahres (-328.000) und ist deutlich höher als im gesamten Zeitraum von 1991 bis 2021.

Und das bei einer Übersterblichkeit und einem Geburtenrückgang... Die Ampel kann wirklich zaubern. JE

16:58 | Focus: Migranten bekennen: „Wir wählen AfD!“ - aus Frust über Asylpolitik

Es klingt paradox, aber auch das gehört zur politischen Realität in Deutschland: Migranten, die schon vor vielen Jahren in die Bundesrepublik gekommen sind und sich hier eine erfolgreiche Existenz aufgebaut haben, wählen die AfD. Hauptgrund: Sie sind hochgradig unzufrieden mit der Ampelregierung, vor allem mit deren Kurs in der Asyl- und Migrationspolitik. Diese Unzufriedenheit ist bei einem Teil der hier lebenden Menschen mit ausländischen Wurzeln offenbar größer als die Furcht vor der AfD. Deren Remigrationspläne bestimmen seit Wochen die öffentliche Debatte – und schüren bei zahlreichen Menschen mit Migrationshintergrund massive Ängste. Die Politik diskutiert intensiv wie nie über ein mögliches AfD-Verbot. 

Die Angst wird bei jenen Ausländern besonders hoch sein, die sich in Deutschland nicht mehr rechtmäßig aufhalten, oder auch bei jenen, die sich dementsprechend daneben benehmen. Alle anderen haben nichts zu befürchten, warum auch. AÖ

19:47 | Die Leseratte
Man darf vor allem nicht vergessen, dass die Migranten - auch wenn sie schon länger hier sind - von der deutschen Vergangenheit nicht betroffen sind! Denen gehen die Nazi-Vergleiche in Bezug auf die AfD am Allerwertesten vorbei, waren ja nicht ihre Vorfahren. Aber sie spüren als Erste, wenn die Stimmung im Lande kippt! Sie sehen sich als die "besseren Einwanderer", sind optisch aber nicht zu unterscheiden. Da sie sich kein Schild auf die Stirn pappen können: "Bin integriert, zahle Steuern" oder so, werden die hier geborenen Kinder früherer Gastarbeiter genauso angesehen wie die erst kürzlich ins Sozialsystem hereingeflüchteten - nämlich nicht immer wohlwollend. Sie merken das bei der Arbeitssuche oder bei der Wohnungssuche, wo sie bei der Bewerbung schon aufgrund ihres Namens aussortiert werden. Die AfD ist gegen die ungezügelte Einwanderung, also wählbar.

11:24 | Der Ostfriese zu gestern Mutmaßliche Vergewaltigung im Görlitzer Park
Als Vater, oder Bruder der Frau (natürlich auch als Ehemann) wüßte ich, was ich den Personen für ihren "Freundschaftsdienst" schenken würde. Es gibt da so kleine "Gastgeschenke" aus NE-Metall. Wenn man nicht so viel Geld übrig hat, müssen diese ja nicht unbedingt aus Gold sein... Messing - oder auch Kupfer tut es da auch - auf das Zeigen eines guten Willens kommt es dabei in erster Linie an! Wenn das Geschenk nicht all zu protzig sein soll - Blei ist bekanntermaßen etwas günstiger als Kupfer oder Gold... ich glaube, in diesem Fall ist Kupfer mit einem Kern aus Blei (damit sich das Geschenk nicht so leicht und billig anfühlt) die erste Wahl. ;-) 
Obiges stellt natürlich keine Handlungsaufforderung dar!

25.01.2024

19:37 | JF: Bezahlkarte statt Bargeld: Jeder vierte Asylbewerber reist ab

Statt Bargeldzahlungen gibt es nun eine Bezahlkarte. Damit können Asylbewerber überall in der Region einkaufen. Es sind allerdings keine Bargeldauszahlungen oder Überweisungen in die Heimatländer möglich. Von den 600 im Landkreis untergebrachten Asylbewerbern erhielten zunächst 135 eine solche Karte. Insgesamt 92 dieser Asylbewerber, also 68 Prozent, lehnten die Karte ab. Einige, 35 Personen, reisten sogar in ihre Heimatländer zurück. Lediglich 17 Personen suchten sich eine Arbeit. 40 Personen beharren weiter darauf, Bargeld ausgezahlt zu bekommen. Da sie geduldet sind und bereits länger als anderthalb Jahre in Deutschland leben, haben sie das Anrecht, nicht in Sachleistungen ausgezahlt zu werden.

Was wird denn jetzt aus Deutschland, ohne Menschen, die, entsprechend dem Wunsch von Göring-Eckhardt, in die Sozialsysteme einwandern sollten? Ob sich Deutschland davon erholen wird?  RI

19:27 | krone:  Marine Le Pen droht AfD wegen Deportationsplänen

Das Potsdamer Geheimtreffen von Rechtsextremen, die Deportationspläne wälzten, schlägt weiter Wellen. Die französische Rechtspopulistin Marine Le Pen hat sich deswegen deutlich von der AfD distanziert und mit einem Ende der gemeinsamen Fraktion im EU-Parlament gedroht.

Nach Deutschland, darf dann Martin Sellner auch nicht mehr nach Frankreich?   .. übrigens bei der Gelegenheit, was in Potsdamm besprochen wurde .. gibt es bis heute nicht auf Tonband oder Film.  Da sieht man .. wie der Staat bei seinen Geheimdiensten wieder spart.  Außerdem .. Geh-Heim-Treffen ... sind nix besonderes. TS 

 

14:33 | mopo: Razzien in Hamburg: Illegale Prostitution in Hamburger Kulturverein aufgedeckt

Kurz nach Mitternacht wurden die Polizisten und Bezirksamtsmitarbeiter in einem albanischen Kulturverein an der Nöldekestraße vorstellig. Hier trafen die Beamten auf zwei teils leichtbekleidete Frauen, die dort offenbar der Prostitution nachgingen. Eine von ihnen soll sich illegal in Deutschland aufhalten. Beide Frauen kamen auf die Wache. Ungewöhnlich für einen Kulturverein: In einem der Räume war auch ein Jacuzzi-Pool aufgestellt. Der Laden wurde behördlich geschlossen.

Also bitte! Diese Menschen bereichern unser Land und leben eben ihre Kültür. Wer sagt, dass ein Jacuzzi kein Teil der albanischen Kultur sein kann? Ich fordere ein "Experten"-Gutachten! Das ist doch bestimmt wieder dieser "Rassismus"! Matrjoschka

 

13:28 | WELT: Mutmaßliche Vergewaltigung im Görlitzer Park

Aus Sicht der Verteidigung sind das mutmaßliche Vergewaltigungsopfer, einer der Angeklagten sowie der Ehemann der Frau zu sehen. „Nach den Bildern dieser Videoaufnahme gibt es keinen Anhaltspunkt für eine Gruppenvergewaltigung mit einer in der Anklage dargestellten Dynamik“, sagte Anwältin Anke Heimann am Donnerstag vor dem Landgericht Berlin. (...) Der 23-Jährige, der das Handyvideo aufgenommen haben soll, bestreitet die Vorwürfe. Sexuelle Handlungen seien einvernehmlich gewesen, erklärte er in dem Verfahren. Der Fall hatte erneut eine Diskussion über Sicherheitsmaßnahmen in dem Park ausgelöst.

Wie soll man sich das laut Verteidigung vorstellen? Dass der Ehemann die 1.200€, die ihm nach bisheriger Auffassung geraubt wurden, aus freien Stücken den abgelehnten Asylbewerbern schenkte und diese ihn nur deshalb festhielten, weil zwar die Mutter seiner Kinder freiwillig Sex von mehreren Unbekannten wollte, aber er nicht? Dass die Frau vor Freude so laut schrie, dass die Anwohner die Polizei riefen? Dass sie die Schläge von den mutmaßlichen Tätern einforderte? Man muss wohl befürchten, dass sich der Berliner Apparat um die von Politikern Herbeigerufenen auf altbekannte Art und Weise kümmert. 
Wie stehen eigentlich die Befürworter uneingeschränkter Einwanderung zur Remigration von verurteilten Vergewaltigern?  RI

22.01.2024

18:41 | apollo: Nach Einführen der Bezahlkarte – Asylbewerber verlassen Thüringen

Die beiden Thüringer Landkreise Eichsfeld und Greiz erproben seit Anfang Dezember Bezahlkarten für Asylbewerber. Das Geld, was für Sachleistungen bestimmt ist, wird dabei auf eine Prepaidbezahlkarte geladen, mit der die Asylbewerber dann in Geschäften einkaufen können. Einzig das Taschengeld wird den Asylbewerbern in bar ausgezahlt. Damit soll einem Missbrauch der Leistungen vorgebeugt werden, wie zum Beispiel der Überweisung von Asylbewerberleistungen in ihr Herkunftsland oder der übermäßigen Hortung von Geld.

Im Eichsfeldkreis wurde die Bezahlkarte zunächst nur an Asylbewerber ausgegeben, die ausreisepflichtig sind, aber aktuell noch geduldet sind. Gegenüber der Tagesschau sagte der Landrat von Eichsfeld, dass einige Asylbewerber nach der Einführung der Bezahlkarte freiwillig in ihr Herkunftsland zurückgekehrt sind. Dabei handelte es sich überwiegend um Asylbewerber aus dem Westbalkan.

Kommentar das Einsenders
Prepaid mit 20 Kilo pro Nase und Jahr und Taschengeld…!? Ein kleiner Vorgeschmack für die linken Bios, wie in Zukunft bedingungsloses Grundeinkommen funktionieren wird!? Und erneut angemerkt: Die zu hunderttausenden Gekommenen mit weggeschmissenen Identitäten haben nahezu ALLE ein Smartphone!? Wer vergibt/vergab auf welcher Basis Verträge, bezahlt den Luxus und hostet den Herrschaften die Dienste? Selbstversuch als Nicht-Asyli samt entsprechender Kommentare herzlich willkommen…! Ps: Die Prepaidkarten der Abzureisenden gerne an MindestpensionistInnen geladen weitergeben.

14:37 | Weltwoche: Holländische Studie warnt: Unbegrenzte Migration führe zum «Ende des Wohlfahrtsstaates, wie wir ihn heute kennen»

Flüchtlinge aus Afrika verursachen durchschnittlich 625.000 Euro Kosten pro Person, während Arbeitseinwanderer aus Japan und den USA im Durchschnitt 625.000 Euro zum Staatshaushalt beisteuern. Asylbewerber hingegen bringen im Schnitt keine positiven finanziellen Effekte für die Staatskasse, sondern verursachen Kosten von etwa 475.000 Euro pro Person.

Dafür haben wir für unsere eigenen Anliegen, wie zum Beispiel die vernünftige Finanzierung unserer Ärzte um unser Gesundheitssystem auf dem Laufen zu halten, kein Geld. Was machen unsere Politiker eigentlich beruflich? Matrjoschka

12:50 | Kurier: Frontex-Chef: EU-Außengrenzen für Migration schließen ist "aussichtslos"

Manchmal werde so getan, "als könne man schlicht einen Deckel oben auf die Flasche setzen, und dann wird die Migration gestoppt. Aber das ist ein Irrglaube", sagte der Niederländer der Welt am Sonntag. "Dieses Gerede von 'Leute stoppen' und 'Grenzen schließen' kann nicht ständig unser Narrativ sein." Leijtens betonte: "Nichts kann Menschen davon abhalten, eine Grenze zu überqueren, keine Mauer, kein Zaun, kein Meer, kein Fluss."

Aber Aslyverfahren an den Grenzen, die er fordert, sollen etwas bringen, ohne dass die Grenzen geschlossen sind. Geschlossen bedeutet ja in diesem Zusammenhang immer, für nicht Einreiseberechtigte. Wichtiger als eine rein formale Grenzschließung ist aber definitiv, dass von jedem Einwanderer ein hohes Mindestmaß an Integrationswilligkeit eingefordert und auch durchgesetzt wird. Das ist aber allen voran eine Aufgabe all jener, die im Alltag mit Einwanderern zu tun haben, was wiederum voraussetzt, dass die Einheimischen ihre eigene Heimat wertschätzen, es also als einen Gewinn ansehen, wenn der Einwanderer einheimisch wird. Genau daran fehlt es aber vielfach, weil die globalistisch, heimatlosen Flutungsbefürworter ihre eigene Heimat zutiefst verachten. AÖ

07:50 | krone: Was Massenmigration kostet - und was sie bringt

Wir brauchen Zuwanderung, um der demografischen Entwicklung entgegenzuwirken!“ versus „Die Migration treibt unsere Gesellschaft in den Ruin!“: Zwei klare Zugänge zur Flüchtlingsfrage und ganz aktuell zwei Studien, die nun den Ausgaben auch die volkswirtschaftlichen Einnahmen durch Massenmigration gegenüberstellen. Mit klarem Ergebnis ...

78:22 Männer vs. Frauen bei Asylanträgen (und das ist höchstwahrscheinlich geschönt). 
Ja, wir brauchen Zuwanderung - aber in einem derartigen Missverhältnis sicher nicht! TB

09:35 | Leser Kommentar 
Wir brauchen definitiv keine Zuwanderung. Das ist ein Märchen welches leichtgläubige Sklaven und Etatisten glauben. Was wir brauchen sind dass das Geld der Deutschen bei ihnen bleibt, sie dadurch mehr Geld haben, die Frauen zu Hause bei den Kindern bleiben kann und nicht als Sklavin eines Arbeitgebers schuften muss und sich so um die neue Generation kümmern kann. Da kann dann die Werte die das Deutsch sein ausmachen gelehrt werden ohne Fremdeinfluß und so auch Facharbeiter herangezogen werden, die die leeren Stellen dann besetzen können. Und das auf einem Niveau, welches man durch Zuwanderung nie erreichen kann.

21.01.2024

15:30 | Ansage:  “SCHNELLER DEPORTIEREN”, FORDERTE SCHOLZ IM SPIEGEL

Der Staatsfunk im Dauersirenen-Modus. Antidemokratische Propaganda in Endlosschleife. Hass, Verleumdung, Manipulation, peinlichste Lügenmärchen, Plattitüden und Grotesken. Ein nervtötendes Hupkonzert wie aus einem bunten, proletenhaften Autokorso. Was seit einigen Tagen allen kritisch-rational denkenden Menschen mittels der gleichgeschalteten Medieneinöde („Landschaft“ kann man diesen Sumpf längst nicht mehr nennen) an Schlagzeilen-Possen und Fäkal-Geschreibsel aufgetischt wird, stellt sogar die Endloshetze gegen die Systemkritiker der letzten Jahre in den Schatten. 

Die Kleine Rebellin   
Sie nennen sich Demokratie, ist es aber nicht. Die DDR nannte ich auch Demokratie und war es nicht. Die DDR ist untergegangen, weil das Volk und die Hintergrundmächte sie nicht mehr wollten. Die Menschen dachten, dass nun alles für sie besser wird, weil sie einen höheren Lebensstandard bekamen. Aber nun gibt es eine Regierung, die nur noch gegen seine Bürger arbeitet. Das gab es nicht mal in der DDR, man gab sich wenigstens den Anschein. Im Osten ist der Gegenwind daher am stärksten, denn die Bürger kennen die Zeichen einer falschen Demokratie, wo man nur das wiederholen durfte, was einem von den Machthabern vorgeschrieben wurde. Die AfD bietet ihnen eine Plattform der Meinungsfreiheit. Aber die sogenannte Demokraten wollen keine Opposition, denn sie deckt auf, was alles im argen liegt und legt den Finger in die Wunde. Da muss es für sie doch möglich sein, sich ihrer zu entledigen?

 

07:06 | merkur: „Wenn sich das herumspricht“: Türkische Gemeinde warnt vor Folgen der Einbürgerungs-Reform

Mit der Reform des Staatsbürgerschaftsrechts rechnet die Türkische Gemeinde in Deutschland mit 50.000 Anträgen auf Einbürgerung durch türkischstämmige Bürger in diesem Jahr und jeweils in den Folgejahren. „Und ich gehe davon aus, dass auf Dauer alle 1,5 Millionen türkischstämmigen Bürger in Deutschland, die bisher keine deutsche Staatsbürgerschaft haben, eine doppelte Staatsbürgerschaft erlangen werden“, sagte der Vorsitzende der Gemeinde, Gökay Sofuoglu, dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).

Der Tragödie letzter Akt! Wenn die Türken die Deutschen vor deren Gesetzen, welche die Einbürgerung von Türken erleichtern, warnen, weißt Du, Du bist am Ende der Tragödie angelangt! TB

11:09 | Leser-Kommentar
Es gibt nicht nur die Steirer die was Besonderes sind, Auch die Greizer sind ein ganz besonderes Völkchen. Zwei drittel der Stadt waren zur gegen Corona Demo. Als Fluchteln kommen sollten wurden ganz schnell zwei Plattenbauten abgerissen. usw

20.01.2024

17:00 | Welt:  Moldau, Marokko, Kenia – Faeser kündigt weitere Migrationsabkommen an

Migrationsabkommen sollen die Abschiebung abgelehnter Asylbewerber in ihre Herkunftsländer erleichtern. Nach Angaben von Innenministerin Nancy Faeser spricht die Bundesregierung derzeit mit sechs weiteren Staaten über eine solche Vereinbarung.

Geht ganz einfach ... kein Geld und ein Ticket .. und schon ist Ruhe ... und eine weitere Idee wäre .. Gefängnisse in Serbien oder Albanien .. jede Straftat und schon gibt es ganztägige Betreuung ... und einen Landesverweis.   TS 

11:44 | bild: Erste Flüchtlinge reisen wegen Bezahlkarte ab

Deutschlands dienstälteste Landrätin Martina Schweinsburg ( CDU, seit 1990 im Amt) hat seit Anfang Dezember im Kreis Greiz (Thüringen) bereits 200 Bezahlkarten an Flüchtlinge ausgeteilt. Bis Monatsende sollen alle 740 eine haben. Mehrere Kreise und Bundesländer haben sich nach BILD-Informationen bereits bei ihr erkundigt, wie sie nachziehen können. Denn die Maßnahme zeigt Wirkung.

Stellt sich jetzt nur noch die Frage: wann und wo wurde diese Bezahlkarte denn beschlossen?
Auf der Potsdammer Wannsee-Konferenz (die geographische Verquickung ist mir heute noch ein Rätsel) - dann wär' das jetzt natürlich gefährlich rechts.
Oder doch im Thüringer Landtag oder Kreisrat - dann wärs deutsche Demokratie! In Thüringen wie wir wissen, besonders intensiv ausgelebt. TB

19.01.2024

18:50 | ET:  Heute im Bundestag: Abstimmung zur Reform der Staatsbürgerschaft

Der Bundestag stimmt am Freitag abschließend über die Pläne der Ampel-Koalition zur Reform des Staatsangehörigkeitsrechts ab. Sie soll Einbürgerungen vereinfachen und doppelte Staatsbürgerschaften grundsätzlich ermöglichen.   
Die Einbürgerung von Menschen, die nicht für den eigenen Lebensunterhalt aufkommen können oder die sich nicht zur freiheitlich demokratischen Grundordnung in Deutschland bekennen, will die Regierung hingegen erschweren.

Die Kleine Rebellin
Der Gesetzesentwurf enthält folgende Artikel:

Einbürgerungsfrist, Doppel-Pass, Kinder, Bekenntnis zum Grundgesetz, Bekenntnis zum Schutz jüdischen Lebens, Sprachkenntnisse, Lebensunterhalt, Rücknahme der Einbürgerung, Einbürgerungsfeier, Zahlen und Inkrafttreten
Das hört sich ja in der Theorie erstmal ganz gut an, aber ob die Grünen das mittragen, kann ich mir nicht vorstellen. Ob nun eine Einbürgerungsfeier bei der Integration hilft, wage ich zu bezweifeln. Wichtig finde ich die Voraussetzung, für den Lebensunterhalt selbst zu sorgen. Aus mit Hängematte?

19:40 | Die Kleine Rebellin
Link zur Abstimmung im BT Reform der Staatsbürgerschaft 18:35

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/heute-im-bundestag-abstimmung-zur-reform-der-staatsbuergerschaft-a4560540.html?ea_src=frontpage&ea_pos=col-left&ea_elmt=latest-news&ea_cnt=25

 

12:46 | Bild: Erste Schüler konvertierten bereits zum Islam

Oberstufen-Schüler wollten an einer Gesamtschule in Neuss ultrastrenge Islam-Regeln durchsetzen und führten sich wie eine „Scharia-Polizei“ auf. Sie lehnten die Demokratie ab und setzten Mitschüler unter Druck. BILD erfuhr nun von den Mitschülern, wie die Islamisten auf die Schule Druck ausübten. Es ist ein erschreckender Vorgang, der sich mitten in Deutschland abspielte.

Eine Islamisierung findet bekanntlich nicht statt! AÖ

18.01.2024

12:04 | Bild: Unbegrenzte Migration zerstört den Sozialstaat

Diese Studie alarmiert Sozialpolitiker in ganz West-Europa! Renommierte Migrationsforscher aus den Niederlanden um Gerrit Kreffer haben die „Folgen der Einwanderung für die öffentlichen Finanzen“ (Titel der Studie) untersucht. Ihre Berechnungen lassen keinen Zweifel daran, was die unbegrenzte Massenmigration bedeutet!Nämlich: „das Ende des Wohlfahrtsstaates, wie wir ihn heute kennen“, schreiben die Experten. HIER lesen Sie, was ein Flüchtling den Staat kostet – oder in welcher Höhe er ihn bereichert. Die Tabelle schlüsselt Einwanderer nach Migrationsmotiv (etwa Asyl, Arbeit), Herkunftsländern und den finanziellen Folgen auf.

Wir haben - wenn mich meine Erinnerung nicht in Stich lässt - diese Studie bereits einmal vorgestellt. Nun der Artikel in der Bild-Zeitung. Ob Sozialpolitiker tatsächlich alarmiert sind, möchte ich aber in Frage stellen. Zu viele Sozialpolitiker sind Sozialromantiker, die noch dazu mehr darin geübt sind, Geld auszugeben, als Geld zu verdienen. Aber auch viele Ökonomen verbreiten seit Jahren die Mär, dass die Einwanderung, also diese Einwanderung, wie sie sich sozio-ökonomisch abspielt, gut für Wohlstand und Sozialsysteme wäre. Und die sollten sich die Studie tatsächlich genauer anschauen, da sie die Realität widerspiegelt und nicht irgendwelche theoretischen Modellannahmen. AÖ

14:57 | Der Wutbürger
die Bild traut sich was. Gerade jetzt, wo die Umvolkung Deutschlands salonfähig gemacht werden soll, die AfD als rechtsextreme Partei herhalten muss, da schreibt die Bild über eine Zerstörung des Sozialstaates durch unbegrenzte Migration. Nachdem die Bauern letzte Woche gezeigt haben, wie man demonstriert und es den Machthabern zeigt, geht das Regime in die Gegenoffensive und lässt Bilder und Berichte zeigen von tausenden Demonstranten gegen rechts. Die Bilder könnten aber bei genauerem Hinsehen auch von jeder anderen Demonstration sein. Die begleitenden Wortbeiträge zu den Bildern sind nicht überprüfbar. Und wieso sind dabei so zahlreiche Palästinenserfahnen zu sehen? Das Regime dreht jetzt auf. Sie wollen dem ausgepresstem Volk jetzt ihre Politik erklären. Heißt also, sie werden nicht nur Radfahrwege in Peru von unserem erpressten Geld bauen, sondern sie werden uns jetzt auch erklären, warum wir dafür eine miserable Infrastruktur in Kauf nehmen müssen.

Die Demokratten haben abgewirtschaftet. Jetzt suchen sie die Schuld – nach altbekanntem Muster – natürlich bei den sogenannten Rechten und angeblichen Nazis. Dazu ist ihnen jede Lüge willkommen.

Gemeinsam gegen das Regime!

17.01.2024

17:02 | Bild: Scharia-Schüler drohten mit Steinigung

Oberstufen-Schüler wollten an einer Gesamtschule inNeuss ultrastrenge Islam-Regeln durchsetzen. Sie lehnten die Demokratie ab. Jetzt werden weitere Details über die Vorfälle bekannt!Die vier Jugendlichen (17 bis 19 Jahre) führten sich angeblich als „Scharia-Polizei“ auf. Sie sollen in der Schule von Steinigung als Strafe für Verstöße gesprochen haben. Darüber berichtet das Magazin „Focus“. Außerdem sollen die jungen Männer gefordert haben, dass Mädchen und Jungen in den Klassen und beim Schwimmunterricht getrennt werden.

Eine Islamisierung findet bekanntlich nicht statt! Wer das Gegenteil behauptet, ist ein Verfassungsfeind, ebenso jeder, der sich in der Öffentlichkeit nicht darüber freut, dass sich Deutschland ändert. Das Freudenstrahlen muss vor einem Göring-Eckardt-Konterfei einmal im Quartal erfolgen, erfasst von einer Kamera. AÖ

16.01.2024

18:30 | orf.at: Bericht: Tunnelnetz unter Gaza länger als vermutet

Das Tunnelnetz der islamistischen Hamas im Gazastreifen ist laut einem US-Medienbericht womöglich länger als bisher von Israel angenommen. Es sei schätzungsweise rund 560 bis 720 Kilometer lang, meldete die „New York Times“ unter Berufung auf hochrangige israelische Verteidigungsbeamte heute. Noch im Dezember gingen israelische Schätzungen dem Bericht zufolge davon aus, dass das Tunnelsystem unter dem Palästinensergebiet rund 400 Kilometer lang sei. 

Nachtrag zu 18:20: Fachkräfte im Tunnelbau also. Vielleicht haben wir die Fähigkeiten unserer orientalischen Goldstücke bisher nur falsch eingeschätzt und können endlich den U2-Ausbau beschleunigen. Matrjoschka

 

18:20 | DerStatus.at: Katze ist aus dem Sack: Israel will, dass Deutschland halb Gaza aufnimmt

Nach der massenhaften Vertreibung der über 2 Mio. Menschen aus Gaza sollen westliche Länder die Palästinenser aufnehmen - darunter Deutschland. Dies sagte der einflussreiche israelische Knesset-Abgeordnete Simcha Rothman nun auch ganz offen.

In Palästina haben die Palästinenser nichts verloren, da ist sich der Werte-Westen einig. Denn Palästinenser wohnen, wie wir alle gut wissen, natürlich am besten in deutschsprachigen Großstädten. Widerspruch vernimmt man bisher keinen. Was sollte schon schief gehen. Matrjoschka

 

12:24 | orf.at: EuGH: Häusliche Gewalt ist Fluchtgrund für Frauen

Zur Begründung verwies der EuGH auch auf das Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt aus dem Jahr 2011. Dieses Übereinkommen von Istanbul sei für die EU bindend und erkenne Gewalt gegen Frauen aufgrund des Geschlechts als eine Form der Verfolgung an.

Ganz ehrlich, auch wenn der Einzelfall tragisch sein mag, aber dieses Urteil öffnet das nächste Scheunentor für die Massenzuwanderung. Die Männer der verfolgten Frauen sind ja übrigens schon da. Zudem zeigt dieses Urteil, dass internationale Abkommen reihenweise aufgekündigt werden müssen, weil sie eine unfassbare und unkontrollierbare Rechtswirkung entfalten. Diese EU ist der Untergang Europas. AÖ

10:13 | apollo: Erstmals seit 2016 eine Million Asylanträge in der EU – Deutschland Zielland Nummer eins

Laut einem Bericht hat die Zahl der Asylanträge in der Europäischen Union, Norwegen und der Schweiz im Jahr 2023 erstmals seit 2016 wieder die Millionenmarke überschritten. Die EU, die Schweiz und Norwegen verzeichneten insgesamt 1,13 Millionen Asylanträge, ein Anstieg um 17 Prozent im Vergleich zu 2022, als 966.000 Anträge gestellt wurden. Deutschland verzeichnete mit 329.120 Anträgen einen Anstieg um 51 Prozent gegenüber dem Vorjahr (217.774), was über dem europäischen Durchschnitt lag.

Deutschland bleibt damit das Hauptzielland für Asylanträge, gefolgt von Spanien (161.732), Frankreich (160.769) und Italien (135.294). Die meisten Anträge in Deutschland stammten von Syrern (29 Prozent), gefolgt von Türken (18 Prozent) und Afghanen (15 Prozent). In Zahlen haben fast 100.000 Türken in Deutschland Asyl beantragt.

Kommentar des Einsenders
Damit ist SchengenII Geschichte und die Mitgliedsländer der EU verstoßen erneut und fortlaufend gegen die eigenen Gesetze! Äußerst bedenklich bei dieser Entwicklung: von den über 300K Anträgen in GER 2023 wurden nur(!) 0,7% als rechtmäßig anerkannt, der Rest sind demnach U-Boote, die irgendwo abtauchen!? Und hier sollten die Alarmglocken bei den verantwortlichen Politikern längst schrillen.

15.01.2024

17:18 | Welt: Deutschland europaweit bevorzugtes Land für Anträge auf Asyl

Deutschland bleibt damit europaweit das bevorzugte Land für Anträge auf Asyl. Dass viele in Deutschland Schutz suchen, hat laut Experten damit zu tun, dass sich häufig bereits Verwandte und Freunde hierzulande aufhalten, hinzu kommen relativ hohe Asylleistungen. ... Auffällig ist die mittlerweile geringe Zahl der Anträge in Dänemark (2383), das lange neben Deutschland und Österreich zu den Sehnsuchtsländern gehörte. Der restriktive Asylkurs der sozialdemokratischen Regierung erschwert aber nicht nur die Einreise ins Land, sondern scheint auch viele Migranten abzuschrecken.

Erzählen uns die echtechten Experten, also jene, die im ÖRR und ähnlichen Medien tagein tagaus interviewt werden, nicht seit Jahren, dass es keine Pull-Faktoren gibt. Oder ist die Welt gar ins Schwurblereck abgerutscht aufgestiegen? AÖ

06:41 | bild: Clan-Boss bleibt im Knast, weil er kein Deutsch kann

Seit August 2023 sitzt Clan-Chef Badia Al-Zein (48, Spitzname „Buddy“) in Haft und hoffte, schnell in den offenen Vollzug zu kommen. Doch der wurde abgelehnt und Al-Zein musste verlegt werden. Grund: Der Clan-Boss fiel durch den Sprachtest! Kaum zu glauben: Obwohl er seit 34 Jahren in Deutschland ist, kann er weder Deutsch lesen noch schreiben und spricht die Sprache nur sehr gebrochen.

Ihr Deutschen seid wirklich eine Zumutung - wenigstens die Clanchefs, die Eure Städte regieren, hättet Ihr sprachlich integrieren können. Jetzt kann der arme Hund sich nicht verständigen und muss die Strapazen einer Verlegung ertragen - und das im Winter. Schämts Euch! TB

13.01.2024

13:30 | Focus:  „Wird New York zerstören“: Babys sind Spielball perverser Flüchtlings-Politik

Flüchtlinge als Schachfiguren: In den USA eskaliert die Lage um die Unterbringung von Asylsuchenden immer weiter. Zu Jahresbeginn prahlte der texanische Gouverneur Greg Abbott in sozialen Medien, er habe schon 95.000 Flüchtlinge in den Norden verfrachtet - fast 34.000 davon seit August 2022 nach New York City.

Die Migrationswaffe ist wie eine Atombombe ... die Strahlung der Flüchtlingsströme trifft früher oder später alle.  Amerika hat die Bombe in Syrien gezündet, in Afghanistan und im Norden Arfikas .. diese Auswirkungen spürt man bis nach Nigeria ... und jetzt kommt die "Strahlung" nach Amerika.  Einzig jene Länder, die sich nicht dem "Vergessen der eigenen Nation" und deren Grenzen hingegeben haben .. jene Länder die nicht in * leben und durch - zusammengehalten werden .. sind noch in der Lage die Flut aufzuhalten.  

Die Welt verändert sich .. und vielleicht ist der erwartete Polsprung ja auch ein ganz anderer Sprung.  TS 

14:10 | Leser Kommentar
Die Gewichtsverlagerung der Menschenmasse auf dem Planeten wird den Polsprung auslösen. Wenn alle nach Norden fliehen, kippt die Erde nach unten Richtung Süden.....
(Ironie off)

15:45 | Leser Kommentar  
Aber werter TS. Wir lieben uns doch alle im Mangel. Und sind vielfältig, einheitlich ganz. Und nachhaltig im Sonnenkollektoren-Glanz. Und der Polsprung geht über 360 Grad. Um die Gleichheit auf allen Ebenen zu manifestieren. Dann sind alle gleich arm. Bis auf die, welche sich gleicher sehen. Und die stoßen dann mit Champus an, weil es können. Dann kommt ganzheitliche Freude auf, frei nach stirb und werde?!

12.01.2024

20:30 | Unzensuriert: Fünf Millionen Palästinenser ante portas? EuGH fordert einfachere Aufnahme   

Die Zahl der Einwanderer allein unter dem Titel Asyl ist im vergangenen Jahr geradezu explodiert: Mehr als eine Million Menschen vor allem aus Afrika, Asien und dem Orient ließen sich in Europa nieder. [...] wenn es nach dem aktuellen Rechtsgutachten des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) geht, könnten es bald noch viel, viel mehr von ihnen geben. Denn es sei bei den staatenlosen Palästinensern auch die derzeitige Lage im Gazastreifen zu berücksichtigen und eine leichtere Aufnahme zu ermöglichen. 

Wir spielen weiter "verkehrte Welt": Während Palästina unbedingt Palästinenser-frei werden muss, kann das empörte Europa von ihnen gar nicht genug bekommen. Sind sie in ihrer Heimat, werden uns Kopftuch & Islam als Menschenrechtsverbrechen verkauft, sind sie hier, so fordern die selben Empörten ebendiese kulturellen Eigenheiten als Grundrecht ein. Kürzlich noch pauschal als Terroristen-Volk abgestempelt, sollen die Palästinenser nun in Europa die gewohnte Rolle des armen Flüchtlings erhalten. Ein Schelm, der Böses dabei denkt. 

 

19:35 | AM:  Was wäre, wenn der Westen nur christliche Flüchtlinge aus der muslimischen Welt aufnehmen würde?

Seit Jahren argumentieren mehrere überwiegend osteuropäische Staaten , dass sie Christen vorziehen würden, wenn sie Flüchtlinge aus der muslimischen Welt aufnehmen würden. Ungarn beispielsweise hat offenbar genau das getan .  
Die offizielle Antwort des Westens lautete hierauf „Rassismus!“ Barack Obama beispielsweise nannte einen solchen Vorschlag einmal „beschämend“ und fügte hochmütig hinzu: „Das ist nicht amerikanisch.“ Das sind wir nicht. Wir haben keine religiösen Tests für unser Mitgefühl.“ Später stellte sich heraus, dass seine Regierung genau das tat – allerdings im Gegenteil: Sie diskriminierte verfolgte christliche Asylbewerber und begünstigte gleichzeitig Muslime.

..... dann wären die Leistungsträger weg.  Es blieben nur die Sprenggläubigen mit Detonationshintergrund ....  nein, jetzt im ernst, dazu gibt es keine Fluchtströme oder -ansätze.  Jene Länder, die Leistungsträger aus dem Westen aufnehmen, bauen ihre Städte über der Erde ... und nicht unter die Erde.  TS 

 

18:41 | oe24:  Karner: "Asylwerber für Verfahren nach Ruanda bringen"

oe24.TV. Innenminister Gerhard Karner (ÖVP) startet im großen Interview auf oe24.TV (heute, ab 21 Uhr bei FELLNER! LIVE) einen neuen Vorstoß für Asylverfahren außerhalb Europas, konkret in Afrika.

Da reisen die Migranten von Afghanistan, Syrien oder wo auch immer ... nach Österreich und dann schicken wir Sie nach Afrika, weil wir zu dämlich sind Lokale und Grenzen zu sichern.  Ich bin mir inzwischen nicht mehr sicher ob Karner, Kogler oder Sellner wirkliche Experten sind .. oder einfach wie alle anderen eine Beschäftigungstherapie brauchen.

"Geh-Heim-Plan" ... immer vor der Wahl .. immer wenn es den Schwarzen ordentlich rein regnet und wenn dann die Wahl gelaufen ist ... ist nix.   Sowas von Ekelhaft.  TS 

 

17:26 | RP: Schüler spielten sich als „Scharia-Polizei“ auf

Strikte Geschlechtertrennung, Verschleierungen von Frauen und Befürwortung von Folter: Oberstufenschüler wollten strenge islamistische Regeln an ihrer Gesamtschule einführen. Was sie genau machten, wie die Schule damit umgeht und was in einem geheimen Bericht des Staatsschutzes darüber steht.

Der Artikel ist zwar hinter der Bezahlschranke, der Vorspann enthält aber ohnehin alles Wesentliche. Katrin "Von der Küchenhilfe zum Steuergeldmillionär" Göring-Eckardt ist ganz erfreut darüber, dass sich Deutschland ändert. AÖ

17:12 | JF: Muß Deutschland mehr staatenlose Palästinenser aufnehmen?

Staatenlose Palästinenser könnten in der Europäischen Union künftig einfacher einen Flüchtlingsstatus erhalten. Denn die Behörden müßten, so hat der Rechtsgutachter beim Europäischen Gerichtshof (EuGH), Nicholas Emiliou, argumentiert, auch die derzeitige Lage im Gazastreifen berücksichtigen. Zwar ist der EuGH nicht an Rechtsgutachten gebunden, folgt diesen in der Regel jedoch.Hintergrund des Gutachtens sind zwei staatenlose Palästinenser, die im August 2022 in Bulgarien einen Antrag auf Asyl stellten. Sie stammen aus dem Gazastreifen und lebten in einem Schutzbereich des UN-Hilfswerks für palästinensische Flüchtlinge (UNRWA). Diesen Bereich mußten sie allerdings verlassen.

Na dann, werden bald die Palästinenser in Bausch und Bogen in der EU anklopfen. Israel würde es freuen, und viele islamische Staaten wohl auch. Und da staatenlose Palästinenser staatenlos sind, können sie auch nicht in ihren Heimatstaat nach Wegfall des Asylgrundes abgeschoben werden. Nach ein paar Jahren wartet dann die deutsche Staatsbürgerschaft und damit sind die staatenlosen Palästinenser dann - völlig unabschiebbare - Passdeutsche. Gleiches gilt natürlich für alle anderen EU-Staaten auch. AÖ

11.01.2024

12:18 | JF: Raffelhüschen: Zuwanderung kostet 5,8 Billionen Euro

Der Wirtschaftswissenschaftler Bernd Raffelhüschen hat eine Rechnung vorgelegt, wie teuer die Zuwanderung der deutschen Bevölkerung kommt. Demnach entsteht durch die Massenmigration ein gesamtwirtschaftliches Loch von 5.800.000.000.000 – kurz 5,8 Billionen Euro.Der Freiburger Professor räumte mit dem von allen etablierten Parteien vertretenen Mythos auf, die Zuwanderung rette die Renten- und Sozialkassen. Schon jetzt gebe es in der alternden deutschen Gesellschaft eine große Lücke zwischen dem, was Arbeitgeber und -nehmer an Steuern, Pflege-, Renten-, Krankenversicherungsbeiträgen einzahlten, und dem, was sie künftig ausbezahlt bekommen, so Raffelhüschen.Diese „Nachhaltigkeitslücke“ werde laut dem Experten auf 19,2 Billionen Euro anwachsen, wenn Deutschland weiterhin 300.000 Ausländer jährlich aufnehme. Würden wir dagegen keine Migranten mehr ins Land lassen, läge sie nur bei 13,4 Billionen. Die Zuwanderung vergrößert das Loch also um 5,8 Billionen Euro. Raffelhüschen: „Das ist der Preis der Zuwanderung in unserem bisherigen System.“

Wir alle wissen, dass Mathematik rääääääääääääääääääääääääächtsradikal ist und unter Beobachtung des Verfassungsschutzes steht. Lt. der Rechercheplattform Correctiv sollen sich ja vor einigen Jahren räääääääääääääääääächtsextreme Määäääääääääääääääääääääääänner getroffen haben, die als Ausdruck ihrer toxisch-männlichen Heteronormativität festlegten, dass 1+1=2. Wer sich dieser archaiischen Frauen- und Party-People-Unterdrückungsmaschinerie bedient, ist zweifelsfrei als Rääääääääääääääääääääääääääächter enttarnt. AÖ

15:36 | Leserkommentar
Es gibt meinen Meinung nach zwei Zukunftsprognosen: Deutschland wird wenn nicht zur Diktatur zum Failed State.
Der Schaden durch die bildungsferne Armutseinwanderung ist über Generationen nicht mehr gut zu machen.
Deshalb ist die einzige Chance die jemand hat, dem Raub durch den Staat, der Kriminalität und der Armut zu entkommen auszuwandern. Eine andere Möglichkeit sehe ich reell nicht.

10:43 | tom-cat: So viel kostet uns die Zuwanderung

Raffelhüschen rechnet vor: Es gibt wegen unserer alternden Gesellschaft schon jetzt eine gewaltige Lücke zwischen dem, was Wirtschaft und Arbeitnehmer ins deutsche Steuer- und Sozialsystem einzahlen (Steuern, Pflege-, Renten-, Krankenversicherung etc.) und dem, was sie jetzt und in Zukunft dafür verlangen können (Rente, Pflege, Zuschüsse).

Diese „Nachhaltigkeitslücke“ wird auf 19,2 Billionen Euro anwachsen, so Raffelhüschen, wenn wir weiterhin 300 000 Ausländer/Jahr ins Land lassen, die sich nur langsam integrieren und qualifizieren und danach weniger Einkommen haben und daher weniger in die Sozialsysteme einzahlen. Raffelhüschen hat auch berechnet, was theoretisch geschähe, „wenn wir ab sofort einen Zaun um Deutschland ziehen“, also KEINERLEI Zuwanderung mehr zuließen.

Ergebnis: OHNE Zuwanderung läge die Finanzlücke für die Steuer- und Sozialsysteme bei 13,4 Billionen Euro statt 19,2 Billionen Euro – also 5,8 Billionen Euro niedriger.

„Das ist der Preis der Zuwanderung in unserem bisherigen System“, so der Sozialexperte.

► Im Schnitt brauchen Zuwanderer sechs Jahre für die Integration und Qualifikation für den deutschen Arbeitsmarkt, zahlen in dieser Zeit wenig in die Sozialkassen ein.

► Auch danach verdienen Zugewanderte deutlich unter dem Niveau deutscher Kollegen, zahlen weniger Steuern und Abgaben ins Sozialsystem.

► Als Kassenpatienten, Pflegebedürftige, Rentner erhalten Ausländer dagegen die gleichen Leistungen wie ihre deutschen Kollegen.

Raffelhüschens Beispiel: „Ein Asylbewerber kommt mit 26 Jahren nach Deutschland, wird nach zwei bis drei Jahren abgelehnt, bleibt aber mit Duldung hier. Dann beginnt er allmählich mit ersten Jobs, qualifiziert sich und beginnt mit 35 Jahren eine Karriere als Steuer- und Beitragszahler. Wegen geringer Rentenanwartschaft bekommt er als Rentner die Grundsicherung – für die seine Beiträge niemals gereicht hätten.“

Der Professor hat es in seiner Studie für die „Stiftung Marktwirtschaft“ berechnet: Würde Deutschland zusätzlich zu den bisher 300 000 Zuwanderern/Jahr weitere 100 000 Top-Qualifizierte Ausländer mit Berufsabschluss aufnehmen, läge die „Nachhaltigkeitslücke“ immer noch bei 14,2 Billionen Euro – und damit ÜBER der Finanzierungslast ganz OHNE Zuwanderung (13,4 Billionen Euro).

09:03 | FOCUS: Jens Spahn fordert Abschiebung von Flüchtlingen nach Ruanda oder Ghana

Unions-Fraktionsvize Jens Spahn (CDU) ist dafür, alle neuen Flüchtlinge, „die irregulär die EU erreichen“, nach Ghana, Ruanda oder in osteuropäische Nicht-EU-Länder wie Georgien oder Moldawien zu bringen. „Wenn wir das vier, sechs, acht Wochen lang konsequent durchziehen, dann werden die Zahlen dramatisch zurückgehen“, sagte er am Wochenende der „Neuen Osnabrücker Zeitung“: Viele würden sich erst gar nicht mehr auf den Weg machen, wenn klar sei, „dass dieser binnen 48 Stunden in einen sicheren Drittstaat außerhalb der EU führt“.

Ein Vorschlag, den die CDU im Dezember unterbreitete. Video: IRREGULÄRE MIGRATION: Kontroverser Vorstoß! Jens Spahn für Abschiebe-Deal mit Drittstaaten. RI

08:36 | bild: So viel kostet uns die Zuwanderung

Alarmruf von Rentenpapst und Sozial-Experten Prof. Bernd Raffelhüschen: Zuwanderung wird unsere Wirtschaft, unsere Renten- und Sozialsysteme nicht retten können! Bisher galt unter Fachleuten das Mantra: Wir Deutschen können unseren Wohlstand in Zukunft nur sichern, wenn neben humanitärer Zuwanderung (Asyl) gezielt Arbeits- und Fachkräfte aus dem Ausland angeworben werden.

Uuups, die Bild war wohl auch am Wannsee (genauer gesagt Potsdam)? TB

10.01.2024

19:37 | jouwatch:  Neues Ampel-Staatsbürgerschaftsrecht: Der deutsche Pass als Berechtigungsschein für jeden zum Abkassieren

In diesem Frühjahr wird das neue Staatsbürgerschaftsrecht der Ampel-Regierung in Kraft treten. Dabei handelt es sich um ein Prestigeprojekt von Innenministerin Nancy Faeser, mit der sie die Einbürgerung im Zuge der von ihr geförderten Massenmigration massiv erleichtern will. Als Vorwand gilt auch hier wieder einmal der angebliche Fachkräftemangel. „Wir werden die besten Köpfe in der Welt nur gewinnen, wenn sie in absehbarer Zeit voll und ganz Teil unserer Gesellschaft werden können – mit allen demokratischen Rechten”, behauptet Faeser. Ein modernes Staatsangehörigkeitsrecht sei für Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit ein entscheidender Schlüssel.

Die Kleine Rebellin  
Wo bleiben die Pflichten in diesem Gesetz? Wir bekommen nicht die besten Köpfe der Welt. Dafür braucht es eine kontrollierte Einwanderung und Zuzugsvoraussetzungen. Zu uns kommen nur die illegalen Messerstecher, Schläger, Terroristen und Sozialschmarotzer, die nicht einmal versuchen, die deutsche Sprache zu lernen, geschweige denn sich in den Arbeitsprozess einzubringen? Warum soll man arbeiten, wenn alles umsonst und für sie alles erlaubt ist.

 

08:42 | halturner: British Army Supplying AK-47's, Ammo, and Hand Grenades by Crateload to Hotels housing "Migrants" (to arm the Migrants!)

Ein absolut erschütternder telefonischer Bericht eines Bed & Breakfast-Besitzers in der Nähe von Bristol, UK, sendet Schockwellen durch die Welt. Er behauptet, dass die britische Armee kistenweise AK-47-Maschinengewehre, Munition und Kisten mit Handgranaten mit einer Liste von NAMEN von MIGRANTEN abgeliefert hat, denen sie diese geben sollte!
Nach Angaben des B&B-Besitzers wurde er von der britischen Regierung gebeten, "Migranten umzusiedeln", und sie boten ihm dafür eine große Geldsumme an.
Als er zustimmte und bezahlt wurde, teilte ihm die Regierung mit, dass er sein gesamtes Personal entlassen müsse und dass die Regierung Personal und Sicherheit für das B&B bereitstellen würde.
Später wurde ihm gesagt, dass er am späten Abend eine große Lieferung zu erwarten habe, und in den frühen Morgenstunden erhielt er einen weiteren Anruf, in dem ihm mitgeteilt wurde, dass der Lieferwagen vor der Hintertür stehe und er hinuntergehen solle, um sie hereinzulassen.

Eine schier unglaubliche Story - wenn diese nicht ausgerechnet bei Hal Turner erschienen wäre, würde ich jetzt beginnen mich zu fürchten.
Sie ähnelt sehr den Prophezeihungen des WE mit dem nicht zu vernachlässigendem Unterschied, dass dieser gemeint hat, das die Migranten von ihren eigenen Leuten die Waffen erhalten würden, bzw. diese selbst mitbrächten und nicht von unseren Armeen bewaffnet werden wrüden! TB

09.01.2024

14:07 | korybko.substack: Ist Biden darüber, 10 Millionen Hispanics auf den Weg zur amerikanischen Staatsbürgerschaft zu bringen?

Wenn Biden die Republikaner dazu bringt, sich dem Vorschlag seines mexikanischen Amtskollegen zuzustimmen, den 10 Millionen Hispanics, die die letzten Ansprüche 10 Jahre lang in den USA gearbeitet haben, Arbeitsvisa zu gewähren, dann könnten sie fünf Jahre später eine grüne Karte und schließlich die Staatsbürgerschaft beantragen, was zu einer Einführung der Einparteien-Parteien führen könnte.

Der mexikanische Präsident Andres Manuel Lopez Obrador, der unter seinen Initialen als AMLO bekannt ist,offenbartwährend einer Pressekonferenz am Freitag, dass „mexikanische US-Behörden gebeten hat, mindestens 10 Millionen hispanische Migranten, die seit mehr als 10 Jahren im Land gearbeitet haben, Visa zu erteilen“. Sie forderte auch, dass die USA den Regionalstaaten 20 Milliarden Dollar im Austausch für die Eindämmung der illegalen Einwanderung zahlen. AMLO fügte hinzu, dass die Sanktionen gegen Kuba und Venezuela ebenfalls aufgehoben werden sollten, da er sie teilweise für diesen Prozess verantwortlich macht.

Wenn Biden dem ersten seiner drei Anträge nachkommt, dann würde das 10 Millionen Hispanics auf den Weg zur amerikanischen Staatsbürgerschaft bringen, da sie ihr Arbeitsvisumin eine grüne Karte , wonach sienach fünf Jahren . Das Pew Research Centerzitierte Daten des US Census Bureau aus dem Jahr 2020, die im vergangenen November berichteten, dass mindestens 1,6 Millionen Illegale in Texas und 900.000 in Florida leben, was ernsthafte Auswirkungen auf bevorstehende Wahlen haben könnte, wenn sie legalisiert werden.

Latinos haben bei den Wahlen entscheidend dazu beigetragen Biden ins Weiße Haus zu bringen, wobei sie ihn in vielen Staaten mit einem großen Vorsprung unterstützt haben. Es wird geschätzt, dass sich eine beträchtliche Anzahl illegaler Einwanderer in mehreren umkämpften Staaten befindet. Wenn diese illegalen Einwanderer die Staatsbürgerschaft erhalten und die Trendhaltung der Latino-Wähler anhält, könnten diese Staaten leicht für die Demokraten gewonnen werden (wir können hier lernen, wie man in Vorfeld eine Wahl zu seinen Gunsten manipuliert...).

  Die Republikaner sollten die Amnestie für illegale Einwanderer ablehnen, um dies zu verhindern, da sie sonst das Land an die Herrschaft der Demokraten verlieren könnten dann ist Amerika auf lange Sicht dem Untergang geweiht... JE

12:36 | JF: Plus 50 Prozent: Dramatischer Anstieg der Asylzahlen in Deutschland

Die Zahl der Asylanträge in Deutschland ist im vergangenen Jahr deutlich angestiegen. Insgesamt stellten 2023 mehr als 350.000 Ausländer einen Antrag auf Flüchtlingsschutz in Deutschland. Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (217.774 Erstanträge) bedeutet dies einen Anstieg um 51,1 Prozent, teilte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge mit. Die meisten Antragsteller kommen dabei aus Syrien (105.000), der Türkei (63.000) sowie Afghanistan (54.000) und dem Irak (12.000). Insgesamt wurden durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge im vergangenen Jahr über 261.601 Erst- und Folgeanträge entschieden. Die Anerkennungsquote lag dabei bei 51,7 Prozent. Pro Antrag braucht das Bundesamt durchschnittlich 6,8 Monate für eine Bearbeitung.

Was macht eigentlich aktuell Martin "Was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Gold" Schulz? AÖ

14:17 | M
Och, dem geht es gut. Er ist seit der Wahl in 2021 im Ruhestand. Ich vermute einmal, dass ihm nach der Wahl 2026 noch weitere *KOllegen folgen werden. *Verzeihung Kolleg:innen. Die, die auf diese Schreibweise verzichten, werden wohl weiterhin in Lohn und Brot stehen müssen.

08.01.2024

12:28 | Researchgate: Borderless Borderless Welfare State The Consequences of Immigration for Public Finances

Die Ergebnisse gelten sicher nicht nur für die in dieser Studie analysierten Niederlande, dass Asylwerber die öffentlichen Finanzen stark belasten. Ich bin ja schon gespannt, ob die "Glaubt der Wissenschaft"-Fraktion auch diese Studienergebnisse als Wissenschaftsdogma verkünden wird. AÖ

08:33 | bild: „Wollt ihr, dass ein Kontrollverlust eintritt?“

„Die richtige Form ist, Nazis Nazis zu nennen, Rechtsbrecher zu bestrafen und in den Knast zu bringen. Doch mit Leuten, die Angst haben, wohin die Demokratie driftet, weil es zu viel Veränderung gibt, gilt es, anders zu reden als mit richtigen Demokratiefeinden. Mit ihnen muss eine inhaltliche Auseinandersetzung geführt werden: Wollen wir wirklich raus aus der EU? Wollen wir wirklich einen putinfreundlichen Kurs? Wollen wir uns abkoppeln von Amerika? Gleichzeitig müssen Parteien ihrerseits Angebote der Beheimatung für Menschen machen, die wertkonservativ sind.“

Eines ist sicher: die Weisheit des Alters plagt den Mann sicher nicht! TB

05.01.2024

19:03 | Welt:  So viele illegale Einreisen wie seit 2015 nicht mehr

Ein interner Bericht der Bundespolizei offenbart, dass die Zahl der unerlaubten Grenzübertritte gegenüber dem Vorjahr um rund 38 Prozent gestiegen ist. Die Deutsche Polizeigewerkschaft und die CDU fordern, die Kontrollen an den deutschen Binnengrenzen beizubehalten.
ie illegale Einwanderung hält die Sicherheitsbehörden und die Politik weiter in Atem. Das zeigt ein interner Bericht der Bundespolizei, der WELT vorliegt. Die Behörde stellte im Jahr 2023 demnach insgesamt 127.088 unerlaubte Einreisen nach Deutschland fest. Das waren rund 38 Prozent mehr als 2022. Damals hatte die Bundespolizei knapp 92.000 illegale Grenzübertritte registriert.

.. es zu wissen, die Zahlen bekannt zu geben ... und dann kein Vorschlag zur Änderung ... das nenne ich mal deutsche Politik.  TS 

 

16:04 | slaynews: Biden behauptet, er habe nicht genug Steuergelder, um die Grenze zu schützen

Der demokratische Präsident Joe Biden hat behauptet, er verfüge nicht über genügend Steuergelder, um die Grenzen Amerikas zu schützen, obwohl er Hunderte Milliarden Bundesmittel zur Befeuerung endloser Kriege im Ausland geschickt hat. Die Kommentare kommen zu einem Zeitpunkt, an dem weiterhin jeden Tag Tausende Ausländer im kampffähigen Alter die amerikanische Grenze durchbrechen, um illegal in das Land einzureisen. Biden wurde von Kritikern für seine Äußerungen kritisiert, er habe „etwas“ an der Südgrenze der USA unternommen. Die Grenze ist mit einem beispiellosen Ausmaß illegaler Einwanderungsübertritte konfrontiert. Der Zoll und der Grenzschutz gaben bekannt, dass es im Dezember 2023 zu unglaublichen 300.000 Vorfällen bei Begegnungen mit Migranten kam. Mittlerweile hat es ein Niveau erreicht, das noch vor wenigen Jahren unvorstellbar gewesen wäre. Der Dezember verzeichnete die höchste jemals verzeichnete Gesamtzahl eines einzelnen Monats und markierte auch das erste Mal, dass die Zahl der Begegnungen mit Migranten die 300.000-Marke überschritt. Als Biden am Dienstagabend von Marine One ins Weiße Haus ging, wurde er von einem Reporter nach der zunehmenden Grenzkrise gefragt.

Kritiker meinen, dass zusätzliches Geld keine Lösung ist, sondern dass die Regierung das bereits vorhandene Budget nicht effektiv für den Schutz der Grenze einsetzt. Sie sagen, dass zusätzliche Gelder dazu verwendet werden, Anwälte für illegale Einwanderer zu finanzieren und NGOs zu unterstützen, die die Arbeit von Menschenhändlern unterstützen. Die Kritiker argumentieren, dass die Regierung den politischen Willen haben sollte, die Grenze zu sichern und das bereits vorhandene Budget entsprechend einzusetzen. Es wird auch darauf hingewiesen, dass einige der Kritiker die Theorie vertreten, dass die Demokraten bewusst eine hohe Einwanderung von Migranten fördern, um zukünftige demokratische Wähler ins Land zu holen. JE

03.01.2024

15:42 | ZH: Der völlige Wahnsinn von Joe Bidens offener Grenze

Seit Joe Biden zum Präsidenten gewählt wurde, gab es mehr als 8 Millionen illegale Einreisen in die Vereinigten Staaten. Er ernannte Alejandro Mayorkas zum Heimatschutzminister, dessen oberste Anweisung offenbar darin bestand, die Südgrenze zu zerstören. Genau diese Aufgabe hat Mayorkas nun erfüllt. Das Ergebnis ist, dass die Grenze weder „porös“ noch „problematisch“ ist, sondern nichtexistent, kaputt, verschwunden – und das absichtlich.

Es ist eines der surrealsten Erlebnisse in der Geschichte der Vereinigten Staaten, dass Amerikaner jede Nacht Videoclips sehen, in denen Tausende von Ausländern massenhaft und völlig ungestraft die Grenze überqueren – als ob das gesamte Bundeseinwanderungsrecht gesprengt worden wäre. Während Millionen von Bürgern diese Travestie beobachten, hören sie nur von Mayorkas, Biden und seinem Prawda-Megaphon Karin Jean-Pierre, dass die Grenze „sicher“ sei – eine Bagdad-Bob-Erzählung, von der sie wissen, dass wir wissen, dass sie eine völlige Lüge ist.

Sicherlich sind diese absichtlichen Bemühungen, eine ganze Grenze zu zerstören, Millionen unkontrollierter illegaler Einwanderer einzuladen und Eide zu brechen, die Gesetze des Landes treu zu befolgen, sowohl für Biden als auch für Mayorkas strafbare Straftaten . Wenn nicht, welche?

Das sind keine Einwanderer, das ist eine ganze Armee diese Leute haben zumeist auch Waffenkenntnisse und sind bereit den Westen zu erobern.

Ein Land, das die illegale Einwanderung nicht effektiv kontrollieren kann oder vielmehr will, verliert die Kontrolle über seine eigenen Grenzen und die Identität seiner Bevölkerung. Dies wird politische, soziale und sicherheitsrelevanten Sprengstoff mit sich bringen. Es ist unklar, warum die Biden-Regierung die Grenze für Millionen von illegalen Einwanderern oder vielmehr Invasoren öffnet und welches Motiv dahintersteckt. Die illegale Einwanderung begünstigt auch mexikanische Drogenkartelle und führt zu immer gravierenderen Drogenproblemen in den USA. JE

02.01.2024

18:05 | Welt:  Anklage nach Vergewaltigung in Görlitzer Park zugelassen

Nach einer mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung im Görlitzer Park in Berlin-Kreuzberg wird die Anklage nun zur Hauptverhandlung zugelassen. Aus der Anklageschrift geht hervor, dass die Asylanträge der drei Männer abgelehnt worden waren. Zwei Angeklagte haben mehrere Identitäten.

Die Kleine Rebellin
Diesen kriminellen Eliteeinwanderern wurde ihr Antrag auf Asyl schon vor Jahren aberkannt. Sie sind immer noch hier und sie sind nur einige von vielen. Hier ist unsere Politik gefordert, diese Menschen wieder in ihre Heimat zurück zu schicken. Aber sie tut nichts und sie sind alle noch hier und werden rundum sogar im betreuten Wohnen versorgt. Sollten sie tatsächlich verurteilt werden und einsitzen müssen, geschieht das auch mit unseren Steuergeldern. Die Geister die sie, riefen, werden und wollen sie nicht mehr los werden. Den Schaden hat die Allgemeinheit und der kleine Bürger.

.. wir müssen auch mal differenzieren ... das gibt es auch unter Einheimischen.  Es ist aber in der Regel immer nur einer (was es nicht besser macht) .. aber dieses Massenvergewaltigen, ist doch ein Indiz auf "Kriegsmeute" ... sowas kennen wir nur aus Kriegsgebieten.  TS 

15:27 | focus: Bauer fängt Schleuser mit Traktor - jetzt hat er Ärger mit der Justiz

In der Nähe von Berchtesgaden in Bayern halten drei Männer einen Schleuser fest, bis die Polizei kommt. Der Verdächtige sitzt in Untersuchungshaft, aber auch den couragierten Bauern droht Ärger durch die Justiz. „Wir haben doch nur unsere Pflicht als Bürger getan“, sagt Landwirt Hans H. Er kann kaum fassen, dass ihm und zwei weiteren Männern Ärger droht, weil sie einen Schleuser unter anderem mithilfe eines Traktors dingfest machten.

Zunächst bemerkte der Landwirt, dass jemand unterhalb seines Bauernhofs einen Transporter an einer Maschinenhalle geparkt hatte. „Der stand schon um 6.30 Uhr mit seinem Transporter bei uns auf dem Gelände, war dann wieder weg“, berichtet er gegenüber „ Bild “. „Um 9 Uhr war er wieder da, dann sind die Männer alle weggerannt in den Wald, die einen links, die anderen rechts.“

Kommentar des Einsenders
Der alltägliche Wahnsinn in der luetischen Pateien-Ochlokratie.


16:50 | Gerhard Breunig zur Krall–Partei von gestern

Jetzt ist es plötzlich eine Konservative Oartei, Dir Dr Krall Gründen will ? Ich dachte libertär. Als Libertärer muss er gar nicht abschieben sondern nur das Versorgungspaket streichen. Die Unproduktiven werden dann von ganz alleine gehen, wenn aus dem Simsalabim Automaten kein Geld mehr kommt.

01.01.2024

08:44 | jouwatch: Markus Krall: Merkelmirgranten tutto completto abschieben

Der Publizist und Unternehmensberater Dr. Markus Krall, mit der Gründung einer neuen konservativen Partei beschäftigt, nimmt nachfolgend Stellung zu einem X-Posting, in dem er sich im Falle einer Politikwende erklärte, die Merkelmirgranten tutto completto abzuschieben. Selten habe ein Posting von ihm soviel Staub aufgewirbelt, wie seine Aussage, dass im Falle einer Politikwende die Merkelmirgranten tutto completto abgeschoben werden, stellt Markus Krall, Publizist und Unternehmensberater, nachfolgenden in seinem Statement fest.

“Wie soll das rechtsstaatlich gehen?”
“Bedenken Sie die hässlichen Bilder!”
“Die Herkunftsländer werden die nicht zurücknehmen!”
“Aber viele sind doch seit Generationen hier!”

Krall hart am Wind! Mit solchen Ansagen bietet er einen neuen Reibe- und Angriffspunkt für Altparteien und Sytemmedien und "entlastet" so die AfD.
Ob das so intendiert ist? TB