19.01.2020

16:31 | wb: Niederlande: Maastricht eröffnet supermodernes Asylzentrum

Die Stadt Maastricht im niederländischen Limburg jubelt: im Frühjahr öffnet dort das modernste und komfortabelste Asyl-Aufnahmezentrum der Niederlande. In bester zentraler Lage mit guter Verkehrsanbindung bietet der totalsanierte Komplex seinen Bewohnern nicht nur eine schöne Aussicht, sondern auch beste Ausstattung mit Fußbodenheizung und vielen anderen Annehmlichkeiten. 650 Personen finden dort künftig eine dauerhafte Bleibe.


11:05
 | ano: Volker Beck (Grüne): Deutsche sollen gefälligst Arabisch lernen!

Der Grünen-Politiker Volker Beck hat gefordert, dass die Deutschen Arabisch zu lernen haben. Wenn man etwa Probleme hätte, Zuwanderer zu verstehen, solle man gefälligst deren Sprache lernen, so der Politiker.

M
Los ihr Köter, bellt zukünftig gefälligst in arabisch. Ich glaube, ich wähle diese Vollpfosten, dann ist das Ende schneller herbei geführt.

Diesen Wahnsinnigen zu wählen, ist In der Sache ein richtiger Gedanke - aber nicht gut für Seelenhygiene, oder? TB

12:11 | M
Werter Herr Bachheimer, es war nur ein kurzer Moment der Schwäche. Bevor ich "Grün" ankreuze, lasse ich mir die Hände abhacken. Allerdings hat es Vorteile, wenn man die Sprache des "Gegners" spricht. Mein Neffe (blond, blaue Augen) spricht fliessend türkisch, da er einen türkischen Vater hat. Auf einem Volksfest sagte er zu uns, wir sollten möglichst flott gehen. Man hatte es auf unser Portemonnaie abgesehen und wir verschwanden.

12:50 | Leser-Kommentar
Hat es in Berlin so viele arabische Strichjungen neuerdings?

13:19 | Der Bondaffe
Werter Volker Beck - dann fang' mal an Arabisch zu lernen und geh' mit gutem Beispiel voran. Dann glauben wir dir das. Was türkisch angeht bin ich dabei. Ich habe hierzu die Schulbank gedrückt. Ich war so lange dabei, daß ich sogar fit bin im Umgang mit Schimpfwörtern, was ich meiner gutherzigen Lehrerin aber nicht angetan habe. Aber im praktischen Sprachgebrauch zeigt es Wirkung.
Hier eine Liste üblicher, recht gängiger türkischer Schimpfwörter, die man nicht nur in Berlin besonders gut brauchen kann.
http://www.spin.de/hp/zombie433/blog/id/2042203  

17:44 | Die Leseratte
Mit Arabisch ist es leider nicht getan. Wir beherbergen hier mittlerweile Hergelaufene aus über 50 Ländern, wobei alle überwiegend muslimischen Länder vorrangig vertreten sind. Dazu kommen zunehmend afrikanische Sprachen in unbekannter Anzahl. In Anbetracht der Fülle von fremden Zungen, die wir lernen müssten, um mit allen diesen Neusiedlern kommunizieren zu können, erscheint es doch irgendwie logischer, wenn diese nur die eine Sprache lernen, die hierzulande (noch) überwiegend gesprochen wird, oder Herr Beck?

18:57 | Leser-Kommentar zur Leseratte
Mit solch einleuchtenden Argumenten kann man doch jemanden, der auch Sex mit Kindern legalisieren möchte, nicht überzeugen. Es gab und gibt immer Leute, die besser ohne wenn und aber weggesperrt gehören. Leider gibt es auch immer wieder Zeiten, wo die größten Verbrecher eines Landes das Land führen. Das war in den 30er Jahren bis 1945 in Deutschland so. Und das ist jetzt so.

18.01.2020

08:12 | Lengsfeld:  Anmerkungen zum Migrationsbericht der Bundesregierung 2018

Vor wenigen Tagen veröffentlichte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge den Migrationsbericht 2018 mit über hundert Tabellen auf 325 Seiten. Ein Zahlenfriedhof.
Die WELT widmete diesem Bericht einen Beitrag (hinter der Bezahlschranke): Wie die WELT diesen reißerischen Titel „Hunderttausende Bürger kehren Deutschland den Rücken“ bei einer Differenz von 61.000 deutschen Staatsbürgern (Tabelle 4-10: Fortzüge 262.000 minus Rückkehrer (Zuzüge) 201.000 Personen, Abbildung 3-25) rechtfertigen kann, bleibt ihr Geheimnis.

..... wie sonst kann man die Wahrheit verbergen, in dem man Sie mit einer Statistik hinterlegt. TS

 

06:39 | Welt:  UNHCR fordert Rückführung von Bootsflüchtlingen nach Libyen zu beenden

Die Bundesregierung will mit einer Konferenz die Friedensbemühungen der Vereinten Nationen in Libyen unterstützen. Vor dem Treffen fordert der Deutschlandchef des Flüchtlingshilfswerks: „Niemand sollte nach Libyen zurückgebracht werden.“

... um eine neue Flüchtlingsbewegung zu verhindern, müssen alle Flüchtlinge aus Libyen nach Deutschland gebracht werden. TS

17.01.2020

12:14 | dailymail: Whistleblowing detective says police chiefs should face charges over Asian grooming gang scandal that saw 97 men left free to rape or abuse 57 young girls because officers feared arrests would 'stoke racial tensions'

A whistleblowing detective has said Greater Manchester Police chiefs should face charges after a damning new report revealed they left 97 men free to groom 57 young girls by dropping their investigation into Asian grooming gangs.

Weitere höchst bedauernswerte Opfer der Politischen Korrektheit, die selbst in dem Artikel trotz des Horros, den die jungen Mädchen durchleben mußten, weiter geübt wird. Denn die "Asians" sollen vornehmlich aus Pakistan stammen und Muslime sein. (Siehe auch den "Missbruchsskandal von Rotherham"). Das Kind beim Namen nennen, das geht aber nicht. Lieber opfern die Politisch Korrekten weitere junge Mädchen am Altar ihrer unmenschlichen "Religion". AÖ

16.01.2020

13:03 | br: Berlin und Potsdam wollen mehr Migranten in Eigenregie aufnehmen

Keine transparenten Angaben - Es gibt in beiden Städten keine transparente Darstellung darüber, wie viel Geld jetzt und in Zukunft für die Aufnahme von Migranten zur Verfügung steht und wie viele man demnach aufnehmen könnte. Diese Fragen werden geradezu tabuisiiert. Wer sie stellt, gerät in den Verdacht, ein Unmensch zu sein.

08:40 | jf: Migrationsbericht: Immer weniger Deutsche, immer mehr Ausländer

Immer mehr Deutsche verlassen das Land. Laut dem Migrationsbericht 2018 der Bundesregierung wanderten zwischen 2016 und 2018 etwa 295.000 Deutsche mehr ab als zurückkamen. Demnach übersteigt bereits seit 1993 die Zahl der Auswanderer die der Rückkehrer. Unter Berücksichtigung der Spätaussiedler sei der Wanderungssaldo allerdings bis 2004 immer noch positiv gewesen.

Abgesehen von den Numerus-Clausus-Flüchtlingen verlassen gut ausgebildete Deutsche das Land, während unter den Neuankömmlingen viele schlecht bis gar nicht ausgebildete "Flüchtlinge" zu finden sind. AÖ 

15.01.2020

17:46 | nfn: Die WAHRHEIT kommt ans LICHT!

14:32 | Tom Cat:   Zum Migrantenzustrom äusserte sich 2015 wer mit diesem Satz?

 „Aber im besten Fall kann es auch eine Grundlage für das nächste deutsche Wirtschaftswunder werden - so wie die Millionen von Gastarbeitern in den 50er und 60er Jahren ganz wesentlich zum Aufschwung
der Bundesrepublik beigetragen haben.“

( ) Peter Altmaier, CDU-Schwergewicht

( ) Reinhard Kardinal Marx, kath. Kirche

( ) Dieter Zetsche, Ex-Daimler-Chef, Aufsichtsratschef der TUI

( ) Claudia Roth, Grüne

( ) Reiner Hoffmann, DGB-Chef

( ) Kevin Kühnert, SPD- Ex-Call Center-Agent

( ) Sahra Wagenknecht, LINKE

( ) Giovanni di Lorenzo, ZEIT

... irgend einer von den Sternensingern ..... TS

14.01.2020

20:31 | ET:  „Jetzt spricht das Volk“: Griechen protestieren gegen überfüllte Migrantenlager

In Griechenland nehmen Proteste gegen die Überfüllung der Migrantenlager sowie den Bau neuer Lager zu. "Bringt die Migranten endlich zum Festland... jetzt spricht das Volk", so die Demonstranten. Aufgebrachte Einwohner haben am Montagabend im Rathaus der Insel Chios den konservativen Vizeminister für Arbeit und Lokalabgeordneten, Notis Mitarakis, beschimpft. „Bringt die Migranten endlich zum Festland… jetzt spricht das Volk“

Zuerst reduziert man die Griechen finanziell auf ein afrikanisches Land und dann überschwemmt man diese mit Migranten ..... da stellt sich doch schon die Frage .... geplant? ;-) TS

19:55 | lengsfeld: Ein Jahr Petition gegen den Migrationspakt – der Petitionsausschuss blockt ab

Heute ist es genau ein Jahr her, dass der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages gezwungen war, innerhalb weniger Wochen eine öffentliche Anhörung zur Frage der Masseneinwanderung in Deutschland zu veranstalten. In beiden Fällen war das Quorum von 50.000 Unterschriften von Unterstützern von den Petenten weit überboten worden.

18:04 | wb: Deutschland schiebt Ausreisepflichtige nicht ab und nennt es „Gnade“

Deutsche Medien feiern die Vorgangsweise als „Humanität“. Für rechtsstaatlich orientierte Geister scheint eher eine organisierte Rechtsbeugung vorzuliegen. Zumindest aber führt der Staat seine eigenen Organe ad absurdum. Nachdem die Asylbehörden oft nach Jahren eine endgültige Entscheidung zu einem Fall getroffen haben, kann nochmals die so genannte Härtefall-Kommission angerufen werden. Diese kann nach „menschlichen“ oder „moralischen“ Maßstäben ein Bleiberecht vorschlagen.

Dafür gibt's keine Gande mit den "länger hier schon Lebenden", Sparern, Steuerzahlern und vor allem den Rentnern, die mit ihrer Lebens-Arbeit (unwissentlich) diese Exzesse erst ermöglicht haben! Gnade mit gaaanz falschen Vorzeichen! TB

13:59 | krone: Emigrationswelle gefährdet Demokratie in Osteuropa

Experten sehen durch die massive Abwanderung aus Mittelost- und Südosteuropa die Demokratie in den betroffenen Staaten gefährdet. „Die Bevölkerungsimplosion, verbunden mit einer zunehmenden Emigration, schafft eine Situation, in der die Regierungen darüber entscheiden, welche Art von Volk sie haben wollen“, sagte der bulgarische Politikwissenschaftler Ivan Krastev am Montag bei einem Seminar in Wien. „Man muss die Leute nicht mehr nach Sibirien schicken, es reicht, die Grenzen zu öffnen“, meinte er sarkastisch.

Keiner kann mir weis machen, dass DAS die EU-Experten vor der Ost-Erweiterung nicht gewußt hätten? Absichts-Alarm! TB

12:40 | ntv: Bandenkrieg im sicheren Schweden - Nächste Explosion erschüttert Stockholm

Schweden gehört zu den sichersten Ländern der Welt. Doch in den vergangenen Jahren detonieren landesweit immer wieder Sprengsätze. Vergangene Nacht trifft es die schwedische Hauptstadt. Die Polizei hat bereits eine Vermutung, was dahintersteckt.

Das schafft auch nur die Gutmenschen-Presse: Ein Land, in dem es 2019 insgesamt 121 (!) Bombenexplosionen gegeben hat, d. h. jeden dritten Tag eine, als "sicher" zu bezeichnen. Wann ist Schweden dann eigentlich unsicher? Videos der bislang letzten Bombenexplosion hat das schwedische Boulevardblatt "Aftonbladet" veröffentlicht (Bericht 1, Bericht 2). AÖ

12:20 | welt: Deutschlandweit Razzien gegen „mutmaßliche Islamisten“

In Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Thüringen führte die Generalstaatsanwaltschaft Durchsuchungen im „islamistischen Milieu“ durch. Im Verdacht sind tschetschenischstämmige Beschuldigte.

Das ist das Land, in dem Angela Merkel gut und gerne lebt, in dem die Zeitungen derartige Berichte schnell verschwinden lassen, in dem sich von den sonst ach so besorgten Spitzenpolitikern niemand zu Wort meldet und in dem jetzt vermutlich der Kampf gegen Rechts verstärkt wird. AÖ

09:08 | geolitico: Die Rosstäuscher in der Zuwanderungsdebatte

Ein nicht unwesentlicher Aspekt der verantwortungslosen Zuwanderungspolitik der Regierung Merkel ist der Umgang mit sogenannten „unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (UMA)“. Die Kosten für deren Betreuung betrugen nach einem Bericht der „Zeit“ Anfang 2017[1] 5.250 Euro pro Person und Monat. Inzwischen sind sie offenbar weiter gestiegen und liegen zum Beispiel im Bundesland Hessen bei 8.460 Euro monatlich, wie eine Anfrage der AfD bei der Landesregierung ergab.

11:12 | Leser-Kommentar
Dafür muss eine alte Oma lange stricken und Flaschen sammeln. Welche Familie kann für ihre Kinder so viel Geld ausgeben. Ich würde gern wissen, was diese Knäblein im Monat alles bekommen, denn das meiste fließt nur in die gierigen Taschen der Flüchtlingsprofiteure. Und das muss aufhören.

 

09:06 | kurier: Raab: Kopftuchverbot für Lehrerinnen "möglicher nächster Schritt"

Die neue Integrationsministerin Susanne Raab (ÖVP) hat nach dem geplanten Kopftuchverbot für Mädchen bis zu 14 Jahren ein ebensolches für Lehrerinnen an öffentlichen Schulen als "möglichen nächsten Schritt" bezeichnet. Im "Ö1-Morgenjournal" ortete sie in der türkis-grünen Regierung einen "breiten Konsens". Schließlich gehe es darum, welches Rollenbild in den Schulen vermittelt wird.

Alles Gute, Frau Raab, denn mMittlerweile hat die Muslimische Glaubens-Gemeinschaft Verfassungsbeschwerde gegen das Kopftuchverbot für Mädchen eingelegt. TB

12.01.2020

15:37 | CF:  Linkspartei fordert mehr Asylanten als bisher

Die innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, Ulla Jelpke, hat die Bundesregierung aufgefordert, mehr Asylsuchende in Deutschland aufzunehmen. Deutschland verfüge über „große humanitäre Aufnahmekapazitäten“, die „umgehend genutzt werden“ müßten, teilte Jelpke mit.
Handlungsbedarf sehe sie „bei der Aufnahme von aus Seenot geretteten Flüchtlingen, bei der Übernahme von Schutzsuchenden aus überforderten Erstaufnahmeländern, beim Familiennachzug zu subsidiär Geschützten und bei einer humanitären Bleiberechtsregelung“. Zudem müßten „unbegleitete Flüchtlingskinder aus den völlig überlasteten EU-Hotspots“ in die Bundesrepublik überführt werden.

Die Kommerl sind nun bald am Ziel, zuerst haben sie die Familie zerstört, der Glaube wurde durch die Kirche zerstört, die Gesellschaft beginnt sich aufzulösen und jetzt wollen sie die Länder dieser Erde noch der letzten Bastion berauben ..... der Kultur und der Nationalität. TS

11.01.2020

09:25 | Die Leseratte "Heimaturlaub"

Ich verzichte darauf, den Original-Artikel von "Deutschlandstimme" zu verlinken, weil dieser auf facebook erschienen ist, welches ich nur im Notfall promoten möchte. Der Link ist im Text, sie können natürlich gerne auf diesen zurückgreifen. 

Es geht um die Opfer des Flugzeug-Unglücks (neutrale Formulierung) im Iran. Der Iran hatte angegeben, dass 3 Deutsche und 4 Afghanen unter den Opfern seien. Deutschland hatte deutsche Opfer bestritten. Mittlerweile wurde bekannt, dass es sich in allen Fällen um afghanische "Flüchtlinge" auf Heimatbesuch gehandelt hat. Im folgenden Artikel geht es um die 3 angeblichen Deutschen. Sputnik berichtet von den weiteren 4 Opfern, einer Doktorandin aus Mainz und einer Familie (Mutter mit zwei Kindern) aus NRW. Dabei dürfte es sich um die korrekt als Afghanen benannten Opfer handeln. So traurig diese Todesfälle sind (und die weiteren unschuldigen Opfer dazu), so unverständlich sind die Begleitumstände, nämlich dass angeblich verfolgte "Flüchtlinge" per Flugzeug Heimaturlaub machen und diesen durch die Vermeidung von Direktflügen diskret verschleiern. Vom finanziellen Aspekt mal ganz abgesehen!
https://www.journalistenwatch.com/2020/01/10/boeing-absturz-teheran/ 
https://de.sputniknews.com/panorama/20200110326321678-mainz-nrw-absturzopfer-iran/ 

10:46 | Leser-Kommentar
Menschen die angeblich in Ihrer Heimat bedroht werden,machen Urlaub zu Hause in Ihrer alten Heimat und haben noch Geld dazu die Flüge so zu verdrehen das es für das Asylland nicht auffällt. Das ist nicht zu glauben wenn es nicht so traurig wäre.S.W.

Ob sie wirklich absichtlich die Flüge verdrehen? Nicht viele Carrier fliegen heutzutag noch kabul an! TB


06:43
 | SPON:  Bürokratie behindert Familiennachzug bei Flüchtlingen

Das Kontingent für den Familiennachzug bei Flüchtlingen mit eingeschränktem Schutzstatus wurde nach SPIEGEL-Informationen auch 2019 nicht ausgeschöpft. Die Opposition kritisiert das Verfahren. Der Familiennachzug für Flüchtlinge mit subsidiärem Schutz bleibt hinter dem zurück, was die Große Koalition ermöglichen wollte. Seit August 2018 dürfen auch Migranten, die diesen eingeschränkten Schutzstatus haben, ihre engsten Familienangehörigen nach Deutschland holen.

Nach "No Border" und "No Nation" .... folgt jetzt der Angriff auf das deutsche Herz..... No Amstschimmel. Da lacht das Herz, des deutschen Bürgers eine Reform des Bürokratismus durch Flüchtlinge. Warum Links und Grün immer so gegen die Bürokratie ist, hat doch super funktioniert in der UdSSR.  TS

10.01.2020

20:33 | wb: Ungarn verdoppelt Militär an Grenzen

Ungarns Regierung befürchtet eine neue Migrationswelle im Ausmaß von 2015. Weil sich die illegalen Übertritte von Migranten nach Ungarn gegenüber dem Vorjahr verzehnfacht haben, kündigte Verteidigungsminister Szilard Nemeth jetzt eine Verdoppelung der Militärpatrouillen an den Grenzen mit Serbien, Rumänien und Kroatien an. Insgesamt werden dort künftig über 500 Soldaten im Einsatz sein, solange das eben notwendig sei.

20:00 | ET: Behörden streiten über Einreise für syrischen Weißhelm

Die Leseratte
Und noch eine Meldung für die gute Laune zum Schluss: Das Maasmännchen blamiert sich gerade bis auf die Knochen. Wir erinnern uns an die nach Jordanien ausgeflogenen "Weißhelme", von denen Maas sofort und eilfertig die Aufnahme meherer Familien zugesagt hatte - wie auch immer? Das Innenministerium unter Seehofer hat die Leute überprüfen lassen und verweigert einem der Männer die Aufnahme in Deutschland wegen seiner Nähe zu Islamisten. Er sitzt jetzt seit anderthalb Jahren in Jordanien fest, zum Missmut der Jordanier. Ein anderes Land will ihn aber auch nicht, aus den gleichen Gründen. Auf b.com wurde seinerzeit schon gemutmaßt, dass alle diese Männer Dreck am Stecken haben.


11:56
 | ET: Umfrage: Migration ist wichtigstes Thema – Bundesbürger wollen Lösung von Problemen in der Asylpolitik

Die Bundesbürger sind der Meinung, dass die Probleme in der Flüchtlings-, Einwanderungs- und Asylpolitik sowie der Integration vordringlich gelöst werden müssen.

09.01.2020

12:16 | stern: Für Geld in den Westen: Wie Mitarbeiter des UN-Flüchtlingswerks falsche Papiere verkaufen

Mit dem "Resettlement"-Programm des UN-Flüchtlingswerks soll den Bedrohtesten ein neues Leben in Europa ermöglicht werden. Das Problem: Mitarbeiter der Organisation verkaufen die begehrten Plätze, wie eine Recherche des stern in Europa und Ostafrika zeigt.

Die - von den westlichen Mitgliedsstaaten - hochbezahlten UN-Angestellten und ihre örtlichen Mitarbeiter, die wohl ebenfalls überdurchschnittliche Löhne kassieren, bekommen ihren Hals einfach nicht voll, und das allen voran zu Lasten jener Staaten, die einen Gutteil des Programms finanzieren. Dass das Resettlement-Programm an sich ein Skandal ist, braucht nicht extra erwähnt werden. AÖ

08.01.2020

19:05 | ET:  Weniger Asylanträge, mehr Arbeitsmigranten – Doch BAMF änderte die Zählweise

Deutschland ist attraktiv für Menschen, die hier studieren wollen oder einen Job suchen. Die Zahl derjenigen, die hierzulande Schutz suchen, sinkt hingegen. Das Bundesinnenministerium ändert derweil die Zählweise in der Asyl-Statistik - was Befremden auslöst und Applaus von der Linken. In Deutschland geborene Kinder mit Asylantrag werden nicht mehr gezählt.

Die Leseratte:
Die letzten Zahlen aus einer gefälschten Statistik über die Einwanderung. Und dass ausgerechnet Seehofer den angeblichen Rückgang der Migration auf seine nicht stattgefundenen Maßnahmen zurückführt, gehört für mich in die Abteilung Satire. Man kann sicher sein, dass in dieser Statistik weder die "Resettlement-Flüchtlinge" noch die demnächst auf "legalen, sicheren Wegen" einreisenden Millionen von Afrikanern enthalten sind. Auch der Familiennachzug steht übrigens nicht darin!

 

17:13 | tweet:"Dauer-Forderer in Not"

Notleidenden Flüchtlinge heute vor dem Bürgeramt in #Erfurt
Sie fordern und fordern und fordern, so wird das bestimmt etwas mit der Integration. Ohne Worte...

08:59 | heute: Muhammed beliebtester Name in drei Bezirken

Wienweit sind Alexander und David beziehungsweise Sara und Sophia voran. In drei Bezirken schaffte es Muhammed an die Spitze des Vornamen-Rankings. "Heute" hat das Ranking aller Bezirke.

tom-cat "mission accomplished?"
1683: Türken vor Wien
2020: Türken in Wien

11:21 | Der Kolumbianer
Wien wurde 2019 zum 10. Mal in Folge zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt. Warum auch immer?

Vielleicht, weil wegen des (von uns nicht, aber) allseits befürchteten Klimawandel hier bald Datteln wachsen werden? TB


08:26
 | tom-cat "Wer hat's gesagt?"

"Jeder Flüchtling hat gegenüber dem Land, in dem er sich befindet, Pflichten, zu denen insbesondere die Verpflichtung gehört, die Gesetze und sonstigen Rechtsvorschriften sowie die zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung getroffenen Maßnahmen zu beachten."

( ) Strassenverkehrordnung
( ) Hausordnung für Nordwürttenberg/Nordbaden
( ) Allgemeine Schulordnung NRW
( ) Hausordnung in Justizvollzugsanstalten der Schweiz
( ) Erlass des Bundesministeriums des Inneren
( ) Hausordnung für Flüchtlingseinrichtungen der Frankfurter Arbeiterwohlfahrt (AWO)
( ) Genfer Flüchtlingskonvention
( ) Weihnachtsbotschaft des Papstes
( ) Neujahrsansprache von Angela Merkel

Hat auch mit dem Roten Kreuz zu tun! TB

07.01.2020

19:07 | ano: Deutsche sollen für Nobel-Boutique spenden

Deshalb sind nun alle Deutschen angehalten, möglichst hochwertige Kleidung für die Nobel-Boutique zu spenden, die praktischer Weise direkt im ANKER-Zentrum eingerichtet wurde. Denn nach der beschwerlichen „Flucht“ nach Deutschland kann man unmöglich noch weite Wege auf sich nehmen, um sich einzukleiden. In der Boutique erwartet illegale Einwanderer eine reichhaltige Auswahl an luxuriösen Bekleidungsartikeln. „Die Bestände an Herrenjacken und Herrenschuhen sind massiv geschrumpft“, beklagt das Rote Kreuz und bittet um entsprechende Spenden.

Auch hier gilt das AÖ-Kommentar von 12:10

12:10 | usnews: Spanish NGOs Accuse Spain of Illegal Migrant Push-Back

Spanish human rights groups called Saturday for an investigation into potential human rights violations by Spanish authorities after the alleged expulsion of 42 migrants to Morocco without due process.

Diese NGOs gehören endlich an die Kandare genommen, denn sie treiben die Politik und die Öffentlichkeit vor sich her, ohne jede demokratische Legitimation. AÖ

11:05 | ET: Totes Recht? Länder ignorieren Seehofers Geordnete-Rückkehr-Gesetz zur Sicherung von Abschiebungen

Da zahlreiche Abschiebungen in Deutschland bereits daran scheitern, dass die Ausreisepflichtigen nicht greifbar sind oder keine Dokumente besitzen, wollte Horst Seehofer die Abschiebehaft-Optionen erweitern. Das Gesetz verstaubt jedoch bislang in den Schubladen.

Horstl's Law = dead law! TB

12:05 | Monaco
der Horst, verkörpert wie kaum ein Zweiter, den ultimativen, bayerischen Aktivismus....´erst schau ma moi, dann sehn ma scho´....


09:35
 | jouwatch: Ex-Innenminister warnt: Muslime werden 2025 Europa übernehmen

Niemand Geringeres als der ehemalige Innenminister von Frankreich, Gérard Collomb, warnt vor einer fortschreitenden Islamisierung Europas. Die könnte schneller vonstatten gehen als bislang voraus berechnet. Besonders pikant: Collomb ist kein „Rechter“, sondern Sozialist und darüber hinaus ein erfahrener Politiker.

2025 ganz Europa ist eher als "Alarmismus einzuschätzen - obwohl in Frankreich könnts ja wirklich schon bald so weit sein! TB

05.01.2020

10:59 | tom-cat "Wer hat's gesagt?"

"Bitte sagen wir nicht Flüchtlinge, sondern Migranten. Denn der Premierminister Griechenlands hat unzählige Male erklärt, ...
dass die Menschen, die in Griechenland gerade ankommen, größtenteils Wirtschaftsflüchtlinge sind und nicht Flüchtlinge im Sinne der Genfer Konvention. Wenn wir diese Menschen jetzt alle weiter nach Deutschland oder anderswo hinbringen, dann ist das genau das Geschäft der Schlepper. Denn das bedeutet, dass sich immer mehr Menschen auf den Weg machen, weil sie wissen, es funktioniert. Es führt dazu, dass immer mehr Menschen im Mittelmeer ertrinken. Und eine neue Facette ist hinzugekommen: Die Türkei, so hat es der griechische Premierminister formuliert, setzt die Migranten mittlerweile als Waffe ein. Das ist nichts, was man unterstützen sollte.“

( ) Alexanderr Gauland, AfD
( ) Hans-Georg Maassen, CDU, Ex-Verfassungsschutzpräsident
( ) Alexander von Stahl, FDP, Ex-Generalbundesanwalt
( ) Sebastian Kurz, öVP, bis 2018 Bundeskanzler
( ) Alice Weidel, AfD
( ) Edmund Stoiber, CSU
( ) Tino Chrupalla, AfD
( ) Jörg Meuthen, AfD

Stellt sich die Frage, ob er das wording nicht ändern wird müssen, seit er in den ersten Jännertagen eine wirklich gruselige Koalitionsmöglichkeit verwirklicht hat! TB

04.01.2020

16:15 | ano: Ärztin spricht Klartext: Migranten schleppen Seuchen und Infektionen nach Europa ein

Die folgenden Informationen werden Ihnen durch bundesdeutsche Qualitätsmedien gezielt verschwiegen. Deshalb sollten Sie umso aufmerksamer lesen, denn es geht auch um Ihre Gesundheit! Der italienische Reporter Francesco Fossa hat in der TV-Sendung „La Quarta Repubblica“ nämlich aufgedeckt, was viele von uns bereits seit geraumer Zeit vermuten. Er führte ein Interview mit Mariarosaria Ferrante, einer leitenden Ärztin des Aufnahmezentrums für Asylforderer in der Region Apulien.

18:33 | Die Leseratte
Doch, ich glaube, unsere Regierungen beobachten das schon - und überlegen längst, wie sie das ausnutzen können, z.B. um umfangreiche Impfprogramme durchzudrücken. Bisschen Angst machen hilft noch immer, wenn man die Bevölkerung kontrollieren will. Nur die naiven Liebhaberinnen schwarzer Haut sollte man in Anbetracht der kommenden (geplanten) Invasion von Afrikanern (sh. Libyen) etwas nachdrücklicher über die Gefahr von HIV informieren.

03.01.2020

16:47 | fph: Der Einwanderungsschlüssel, der nicht mehr schließt

Der Einwanderungsschlüssel, der nicht mehr schließtDas Einwanderungsproblem ist ein Thema, das es sich verdienen würde, völlig anders diskutiert zu werden. Denn mit keinem Einwanderungsschlüssel der Welt lässt sich das in (Mittel)Europa lösen.Spätestensnach Studium der Bevölkerungsexplosion in denHerkunftsländern und dendamit verbundenen Quantitäten sollte der mündige Bürger immun sein gegen das sinnentleerte Gefasel von Schuld und Verantwortung.Er müsste imstande sein, die ventilierten Parolen àla „Wir bekommen jetzt plötzlich Menschen geschenkt“1, „Was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Gold“2oder das apodiktisch verordnete „Wir schaffen das“3als das zu erkennen, was esin Wirklichkeit ist, nämlich eine Propaganda, die sich gegen ihn, sein Volk und seine Kultur richtet und auch in keiner Weise dazu beiträgt, die Probleme in den Herkunftsländern zu lösen, im gegenteil

Kommentar des Einsenders
In diesem Beitrag wird jenen, die sich mit dem Thema wenig bzw. nicht auseinandergesetzt haben, also den Gutmenschen, plastisch vor Augen geführt, dass abseits all der ideologischen Standpunkte diese Form der Migration nicht funktionieren kann.

13:57 | unzensuriert: Sicherungshaft und Rückreisezentrum: Unter Ex-Innenminister Herbert Kickl noch pfui, unter Schwarz-Grün hui!

Der Koalitionspakt zwischen Schwarz-Grün steht. Und mit dem künftigen Aufpreis auf Flüge ist – Achtung Satire – wohl auch der Klimawandel gestoppt. So unglaubwürdig diese Annahme ist, so eigenartig erscheint, dass plötzlich weder die Schwarzen noch die Grünen ein Problem mit Sicherungshaft und Rückkehrzentren für Asylwerber haben.

Wäre das unter Kickl Programm gewesen,die Grünen hätten Kickl und die Republik vor den Menschenrechtsgerichtshof gebracht! TB

02.01.2020

09:14 | nff: Tschechische Premierministerin: Wir wollen keine afrikanischen Migranten, sie wollen nicht arbeiten und kommen nur, um Wohlfahrt zu bekommen

Der tschechische Ministerpräsident Andrej Babiš erörtert seine Einwanderungspolitik, die darin besteht, die Arbeitskräfte zu importieren, die die tschechische Wirtschaft benötigt, und nicht die Art, die die EU-Politik des Multikulturalismus durchzusetzen versucht.

17:52 | Maiglöckli schwant etwas
oh weh, mir schwant Übles. Jetzt werden die immer mehr Einwanderungsvollstrecker der EU den Tschechen die Kohle vorenthalten wollen, gans vorneweg das brd-Geschwader. Und die brd-schafe werden ganz böse blöken, weil Tschechien ihnen statt Immigranten zu nehmen, den Strom abstellt. Ich freu mich drauf wenn die Dummheit der brd-schafe endlich bestraft wird.