24.02.2021

17:49 | tichy: Mehr als die Hälfte kommt ohne Ausweispapiere

Das heikle Thema Asylrecht und Migration ist in Corona-Zeiten deutlich in den Hintergrund getreten. Deshalb ist eine Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine kleine Anfrage der FDP-Abgeordneten Linda Teuteberg so aufschlussreich, die jetzt öffentlich wurde.
Ein Kernsatz des Innenministeriums, der fassungslos macht: „Im Jahr 2020 lag der Anteil der Asylerstantragstellenden ab 18 Jahren ohne Identitätspapiere bei 51,8 Prozent.“ Mehr als die Hälfte der Leute, die Deutschland erreichen und das Zauberwort Asyl kennen, sind also nicht in der Lage oder auch nicht willens, ihre wahre Identität zu offenbaren.

Papiere sind doch Schall und Rauch! Das wichtigste ist, dass die Herrschaften ein internetfähiges Handy/Smartphone besitzen, anhand dessen man sie zu willigen Sklaven halten kann! Denkt man die aktuelle Situation ein wenig weiter dann hieße das: Der Deutsche mit/ab einem gewissen IQ kehrt dem System den Rücken und läßt div. Spielchen mit sich nimmer machen, als Ersatz halten sodann die Millionen Neubürger her, die am leichtesten zu erpressen sind!? Ein altes, funktionierendes Spiel, wo Ausweise keine Rolle spielen. OF

12:40 | jf: Abschiebungen: Antifa demonstriert für Vergewaltiger und Schläger

Flüchtlingshelfer haben in der österreichischen Hauptstadt versucht, die Abschiebung mehrerer abgelehnter Asylbewerber nach Afghanistan zu verhindern. Bis zu 50 Personen, darunter auch Mitglieder der linksextremen „Autonomen Antifa Wien“ blockierten dabei eine Straße und forderten ein Bleiberecht für die Abzuschiebenden. Es bildete sich ein größerer Stau Richtung Wiener Innenstadt. Die Polizei mußte einschreiten und die Blockade räumen.

In den Medien wurden die Linksextremen natürlich wie immer als "Aktivisten" bezeichnet, was selbstverständlich eine bewusste Verniedlichung darstellt. Dagegen wurde immer betont, dass die Polizei sogar einen Polizeipanzer aufgeboten hat. Es würde mich auch nicht überraschen, wenn ein erheblicher Teil der Linksextremen aus (Nord-)Deutschland stammen. Allzu oft ist bei einschlägigen Demonstrationen ein norddeutscher Zungenschlag zu hören. AÖ

23.02.2021

17:15 | jouwatch: Familiennachzug von Flüchtlingen boomt – während immer mehr Deutsche um ihre Existenz bangen

Während in Deutschland Urlaube und Reisen für die Normalbevölkerung nur unter Vorlage von Negativtests oder Impfnachweisen möglich sein sollen, während Kontaktbeschränkungen gelten und Reisen ins Ausland nur unter Inkaufnahme von erheblichen Schikanen wie Quarantänen und Testzwang möglich sind, läuft der Nachschub an Asylbewerbern und ihren Angehörigen reibungslos wie immer. Für die wirklich wichtigen politischen Herausforderungen hat Deutschland auch in Zeiten der schlimmsten wirtschaftlichen Not, der pandemischen Dauerkrise und eines nie dagewesenen Dauer-Lockdowns Kapazitäten.

Betrachtet man die Situation aus einem buchhalterischen Blick, dann ergibt es für das System BRD unglaublichen Sinn! Die Goldstücke sind wirklich fast bares Gold. Leider haben die Oberbuchhalter aber längst die Grenzen des Vertretbaren überschritten und der Karren wird kippen... Wie es dann weitergeht, darüber scheinen sich wohl die wenigsten Gedanken zu machen!? OF

12:30 | welt.de: „Wir sind an den Stadtrand gezogen. Es war auch eine Flucht“

Philipp Möller kann sich noch gut an den Schulbeginn seiner Tochter erinnern: „Wir haben genau gesehen, wie Klara, die anfangs mit einer Riesenfreude in die Schule ging, jeden Tag ein bisschen frustrierter zurückkam“, sagt der Berliner. Der Grund: „Das Sprach- und dadurch das Lernniveau waren so brachial gering, dass die Lehrerin es schwer hatte, da überhaupt Unterricht zu machen. Es gab nur vier oder fünf andere Kinder ohne Migrationshintergrund in der Klasse“, erzählt Möller. Viele Mitschüler hätten ein sehr verknapptes Deutsch gesprochen. „Klara wusste teilweise gar nicht, wovon da geredet wird.“

Bei den eigenen Kindern hört ist dann Schluß mit lustig. Auch in Österreich ist es ein offenes Geheimnis, dass führende rote, grüne und pinke Befürworter einer lockeren Einwanderungspolitik ihre Kinder in Schulen mit geringem Ausländeranteil schicken, gerne auch in katholische Privatschulen. Schließlich sollen die eigenen Kinder nicht jene Medizin schmecken, die die Politiker dem Rest der Bevölkerung verabreichen möchten. AÖ

20.02.2021

08:02 | SPON:  USA lassen erste Asylsuchende aus Mexiko über Grenze

Die US-Regierung hat nach ihrem Richtungswechsel in der Migrationspolitik zunächst 25 Menschen mit laufenden Asylverfahren einreisen lassen, weitere sollen folgen. Am Grenzübergang El Chaparral herrschte zunächst Verwirrung. 

... 25 Menschen und schon haben wir einen Jubelschrei in Europa.  Wieviele waren es nochmals ... die bei uns reingelassen wurden und ein laufendes Asylverfahren hatten?  TS

18.02.2021

19:50 | Die Kleine Rebellin: US: Top Democrat aims to use funds for the wall to deter illegal immigration by other means

Die Biden-Regierung und ein Top-Demokrat im Kongress versuchen, Milliarden von Dollar für die Grenzmauer der Trump-Regierung für andere Zwecke zu verwenden, um das gleiche Ziel der Abschreckung der illegalen Migration zu erreichen. Der stellvertretende Vorsitzende von House Appropriations, Henry Cuellar, ein zentristischer Demokrat, der einen Bezirk vertritt, der 200 Meilen der Grenze zwischen Texas und Mexiko umfasst, hat wochenlang versucht, ein Abkommen zwischen den Gesetzgebern beider Parteien, den Strafverfolgungsbehörden des Bundes an der Grenze und Präsident Bidens Politik auszuhandeln ernannte Personen.
Cuellar, der seit 2005 den Grenzbezirk vertritt, hat Erfahrung in Verhandlungen über Grenzsicherheit zwischen Anwohnern, Strafverfolgungsbehörden des Bundes und beiden Regierungen. Er hat sich lange gegen jede Art von physischer Barriere zwischen den Vereinigten Staaten und Mexiko ausgesprochen, wie sie der frühere Präsident Donald Trump 2016 zum Schlüsselbrett seiner Plattform gemacht hat.

Der Druck auf die Dems scheint sich zu erhöhen!? Bei der Mauerfrage hat jetzt auch Mexiko etwas mitzureden und ohne feste Barrieren wird in dieser Gegend wohl kaum gehen, um den illigalen Drogen- Waffen- Menschen- Geld-etc Schmugglern das Handwerk zu legen!? OF

16:59 | unzensuriert: CDU fordert noch mehr Migranten aus Griechenland aufzunehmen

2021 ist in Deutschland Superwahljahr und offenbar bereiten sich einige CDU-Politiker bereits auf eine Koalition mit den Grünen vor. Dies wäre zumindest eine Erklärung, wieso der frühere Unions-Fraktionschef Volker Kauder fordert, Deutschland solle noch mehr Asylanten aus Griechenland aufnehmen.

Migrantenimport nicht aus Nächsten- sondenr aus Eigenliebe! Die CDU wird künftig Wähler brauchen und importiert und unterhält diese auf Kosten der Ex-Wähler! Eigentlich Diebstahl! TB

 

17.02.2021

11:26 | PP:  EU-Migrationspakt: Von der Leyen und Merkel wollen Europa an den Islam vererben!

Die EU hat die Corona-Hysterie genutzt, um den „unverbindlichen“ UN-Migrationspakt in einen für alle Staaten, die der Brüsseler Kommission unterworfen sind, verbindlichen EU-Migrationspakt zu gießen. Im September 2020 wurde der Plan ohne großes Presse-Tamtam vorgestellt. Nun soll er bald verwirklich werden. Ziel ist die demographische Transformation. Ursula von der Leyen tritt aufs Gaspedal! Fakten schaffen, bevor der Lockdown zu Ende ist!

.... die Rechnung für die "KeineKinder"-Politik der letzten Jahren und nun werden die Super-Vermehrer in Europa angesiedelt. Doch der "Fisch ist noch nicht geputzt", wäre da nicht die Kleinigkeit der kommenden Krise ... den wer will den das alles bezahlen, wenn er mit der Kindererziehung bzw. -produktion beschäftigt ist. Eine "Familienförderung" wird da nicht mehr drinnen sein.  TS

16.02.2021

12:38 | burgenland.orf.at: SPÖ fordert Zuwanderungsstopp

Die SPÖ Burgenland fordert angesichts der Coronavirus-Krise einen Zuwanderungsstopp. Die illegale Migration sei im Burgenland in den vergangenen Jahren – aber vor allem in den vergangenen Wochen – gestiegen.

Die SPÖ Burgenland war schon immer einwanderungskritischer als der Rest der SPÖ, insbesondere als der Bobo-Flügel, aus dem auch Rendi-Wagner stammt. Dieser Vorstoß ist zugleich ein deutliches Zeichen des alten sozialdemokratischen Flügels innerhalb der SPÖ gegen eben diesen Bobo-Flügel. Pamela Rendi-Wagner wird wohl in die Politgeschichte als jener Parteivorsitzender eingehen, der sich am längsten weigerte einzusehen, dass er politisch mausetot ist. AÖ

15.02.2021

15:00 | SPON:  Rechtsanwälte wollen Frontex-Chef Leggeri vor Gericht bringen

Die europäische Grenzschutzagentur Frontex ist in der Ägäis in Menschenrechtsverstöße verstrickt. Juristen wollen nach SPIEGEL-Informationen nun gerichtlich gegen Behördenchef Leggeri vorgehen. Ein Team von Anwälten möchte die europäische Grenzschutzagentur Frontex rechtlich dazu zwingen, sich aus der Mission in der Agäis zurückzuziehen. Das geht aus einem Schreiben hervor, das der SPIEGEL einsehen konnte.

Da wird der letzte Zahn des Zahnlosen gezogen. TS

14.02.2021

12:33 | PI:  Echte Seenotrettung

Zu den Lebenslügen deutscher Flüchtlingshelfer gehört die dreiste Falschdarstellung, sie würden Seenotrettung betreiben. Damit haben sich Carola Rackete und andere publikumswirksam in Szene gesetzt – und (bewusst oder unbewusst) wirkliche Seenotretter verhöhnt, die unter Einsatz ihres Lebens Menschen auf dem Meer aus lebensbedrohlichen Situationen bergen. Zur wirklichen Seenot gehört, dass sie weder absichtlich herbeigeführt, noch medienwirksam zur politischen Selbstinszenierung instrumentalisiert wird.

Selbstinszinierung kann für die echten Seenotretter gar nicht in Frage kommen .... dazu finden sich keine Kameras.  TS

11:30 | krone: Linz: Bursche (19) aus Eifersucht niedergestochen

Bei einer Aussprache wegen eines Beziehungsdisputes zwischen afghanischen Jugendlichen und einem Syrer in Linz soll ein 16-jähriger Afghane aus Wien plötzlich ein Messer gezogen und mehrmals auf den Kontrahenten eingestochen haben. Das Opfer (19) wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Kommentar des Einsenders
Die syrischen „Burschen“ wurden aber offenbar im Gegensatz zu Tiroler Busreisenden nicht wegen Verstoß gegen Maskenpflicht&Abstand bestraft?!

Ob die Burschen auch eine Burschenschaft haben? TB

14:01 | Leser-Kommentar zur ''Türkischer Sozialbetrüger kommt mit Bewährungsstrafe davon'' von gestern
hast du in deiner EKSt-Erklärung vergessen Einkünfte anzugeben, unterstellt dir dieser korrupte Haufen von Staat, sofort Steuerhinterziehung. Kostet 50 Riesen oder 5 J Knast.
Bescheißt du diesen korrupten Haufen erfolgreich um Mio. zeigst du, dass du das System verstanden hast und damit bist du einer von ihnen. Die Strafe hat dann lediglich symbolischen Charakter um den Mob ruhig zu halten.

13.02.2021

13:51 | unser-mitteleuropa: Gran Canaria für Urlauber gesperrt, während „Boots-Migranten“ fröhlich in Hotelpools planschen

Während weite Teile Europas für Touristen aus aller Welt aufgrund der Corona-Verbote weitgehend gesperrt und nicht zugänglich sind, dürften diese Maßnahmen nicht für die neuen Mitbürger aus Nordafrika gelten, die zu Tausenden über das Mittelmeer kommen. So beispielsweise auf der spanischen Insel Gran Canaria, die seit Monaten mit einer regelrechten Flut an „Boots-Migranten“ aus Afrika zu kämpfen hat.

Dazu passend: Afrikanische Migranten auf Gran Canaria: Erst Gratis-Urlaub im Luxusressort, dann Randale


13:56 | Leser-Kommentar
Herzlich willkommen auf den Kanackischen Inseln, der hippen In - Destination für Luxusurlauber aus Islamistan und Schwarzafrika, voll finanziert vom europäischen Kuffar - Steuerzahler. Freuen Sie sich auf die erste Etappe Ihres lebenslangen Urlaubs in den Ländern der Ungläubigen und schöpfen Sie Kraft fürs Dealen, Fordern, Kopftreten, Vergewaltigen und Bomben bauen. WIR HABEN PLATZ!

08:30 | die unbestechlichen:  IN 700 FÄLLEN RUND 6 MILLIONEN EURO ERSCHLICHEN: TÜRKISCHER SOZIALBETRÜGER KOMMT MIT BEWÄHRUNGSSTRAFE DAVON

Der türkische Sozialbetrüger Selim Öztürk hat durch angebliche Scheinselbstständigkeiten in 700 Fällen insgesamt 6 Millionen Euro erschlichen. Vor Gericht wurde jetzt ein Urteil abgesprochen, er kommt mit einer Bewährungsstrafe davon. Der Türke Selim Öztürk hatte in Bremen ein Unternehmen gegründet, um von der durch Merkel maßgeblich zu verantwortenden massiven Zuwanderung nach Deutschland profitieren zu können. Seiner Agentur für Beschäftigung und Integration stand er als Geschäftsführer vor und entwickelte einen ganz eigenen Plan, um kräftig abkassieren zu können.

Leser-Kommentar
Bewährungsstrafe wegen 700-fachem Rabatt? Ist das Gericht mit dem Betrüger irgendwie verwandt, verbandelt oder gar dessen Kunde? Bewährungsstrafe… das wirft wirklich Fragen auf. Wo ist die gerechte Justiz, wenn man sie mal braucht? Für mein Dafürhalten ist dann doch der Rabatt pro Straftat dann doch etwas zu groß geraten. Irgendwie auffallend und verdächtig.

12.02.2021

12:26 | orf.at: Französischer Minister: „Viertel von Islamismus erobert“

Frankreichs Innenminister Gerald Darmanin hat vor der Ausbreitung des Islamismus im Land gewarnt. „Es gibt Stadtviertel, die vom Islamismus erobert sind“, sagte er gestern in einer TV-Debatte mit der Rechtspopulistin Marine Le Pen. Die Chefin der Rechtsaußen-Partei Rassemblement National (RN, früher: Front National) will im kommenden Jahr wieder zur Präsidentenwahl antreten. Laut Umfragen könnte die 52-Jährige in die entscheidende zweite Runde kommen.

Das müssen eindeutig Fake News sein, die der französische Innenminister zum Besten gegeben hat. Schließlich haben alle Leitmedien als Teil des Kampfes gegen Rechts gebetsmühlenartig behauptet, dass eine Islamisierung nicht stattfindet. AÖ

11.02.2021

17:50 | sna: EuGH-Gutachten: Deutschland muss Flüchtlingsaufnahme aus Konfliktgebieten besser prüfen

Anträge für die Aufnahme von Menschen aus Konfliktgebieten werden in Deutschland nach Ansicht eines Gutachters des Europäischen Gerichtshofs nur unzureichend geprüft. Laut Generalanwalt Priit Pikamäe darf bei einer solchen Entscheidung nicht ausschließlich das Verhältnis von Todesopfern zur Gesamtbevölkerung eine Rolle spielen.
Vielmehr müssten andere Faktoren wie das geografische Ausmaß willkürlicher Gewalt oder die Intensität der bewaffneten Auseinandersetzung berücksichtigt werden, erläuterte der Generalanwalt in einem am Donnerstag vorgelegten Gutachten.

Die Kleine Rebellin:
Gibt es da tatsächlich Kritik an der Kanzlerin?

Die gottoberste Heerfüherin und Kanzlerin der Herzen darf nicht kritisiert werden! Und Prüfungen sind so und so obsulet; für die eigenen Bürger wird ein Stacheldraht aufgezogen, aber über die Gateways der Herzen kommen täglich frische Ladungen mit Gestrandeten ins Land!? Also wozu prüfen!? OF

10.02.2021

12:30 | bt.dk: Politiet fuldstændig tavse: Syv anholdt i terrorsag (Die Polizei schweigt vollständig: Sieben Personen wegen Terrorverdachts festgenommen)

Unter strengster Geheimhaltung wurden in den letzten 24 Stunden sieben Personen in einem neuen, schwerwiegenden Terrorfall in Dänemark festgenommen und inhaftiert.

Der Artikel nennt überhaupt keine Namen, das wäre ein strafrechtlich ahndbarer Verstoß, und auch kein Motiv. Dennoch ist es naheliegend, dass es sich um ein islamistisches Motiv handeln könnte. Das wäre ein weiterer Grund dafür, warum die sozialdemokratische Ministerpräsidentin Dänemarks, Mette Fredriksen, erst vor kurzem eine drastische Verschärfung des Einwanderungs- und Asylgesetzes in Aussicht gestellt hat. AÖ

12:08 | ndr.de: Polizei nennt Nationalitäten regional sehr unterschiedlich

Eine Datenanalyse von Hunderttausenden Polizeimeldungen zeigt: Regional gibt es große Unterschiede, wie die Polizei mit der Nennung von Nationalitäten umgeht. Lüneburg und Mecklenburg-Vorpommern stechen heraus.

Manche Kritiker, meist handelt es sich um Soziologen, monieren, dass die Herkunft nicht das entscheidende Kriterium sei. Das Alter und die soziale Herkunft der Betroffenen würden die Unterschiede in der Kriminalitätsrate wesentlich besser erklären. Selbst wenn dem so ist, wäre das kein Argument gegen eine drastische Verschärfung der Einwanderungs- und Asylregeln, denn es kommen - egal ob legal oder illegal - vornehmlich junge Männer aus schlechten bis katastrophalen wirtschaftlichen Verhältnissen, unbeschadet der Tatsache, dass, warum auch immer, genügend Geld für die Bezahlung der Schlepper vorhanden ist. Eine Unterbindung dieser Migrationsströme hätte also einen Rückgang der Kriminalitätsrate zur Folge und zwar hinsichtlich jener Kriminalitätsrate, die sonst geherrscht hätte. Dafür muss die absolute Fallzahl gar nicht sinken, sie müsste nur niedriger sein, als sie es sonst gewesen wäre. Ebenso bedeutet ein Absinken der absoluten Fallzahlen nicht, dass die Migranten nicht überdurchschnittlich kriminiell wären. Denn ohne sie wäre die Fallzahl noch niedriger gewesen. AÖ

13:50 | Der Bondaffe
Es fällt aber dann doch auf, das bei den "Nationalitäten" keine Arias dabei waren. Es waren wohl mehr braun- und dunkelhäutige Deutsche. Ich finde angesichts von der Politik gewünschter und geforderter
Vermischungstendenzen sollte man weniger auf die Nationalität eingehen und mehr die Haut- oder Irisfarbe nennen.

 

06:53 | Focus:  Tausende abgelehnte Asylbewerber dürfen als "Härtefälle" legal in Deutschland bleiben

Seit 2005 können sich abgelehnte Asylbewerber an „Härtefall-Kommissionen“ wenden, die alle Bundesländer eingerichtet haben. Recherchen von FOCUS Online ergaben: Weit mehr als 10.000 Ausländer erhielten auf diese Weise eine Aufenthaltserlaubnis. Nach den Regeln der deutschen Asylpolitik müsste Mouctar Diallo längst wieder in Afrika sein. Der heute 21-Jährige war 2016 von der Elfenbeinküste als „unbegleiteter minderjähriger Flüchtling“ nach Deutschland gekommen.

Es gibt weder Regeln noch Gesetze ... es gibt nur mehr Härtefälle in Deutschland, das geht jetzt solange weiter bis Deutschland selbst ein Härtefall ist. Niemand in der Regierung will "unschöne Bilder" bei den Abschiebungen und so verweigert man die Anwendung der Gesetze durch immer neue "Spielräume" ... die dann meist auch in Parks umgesetzt werden.  TS

09.02.2021

12:26 | orf.at: Neue 24-Stunden-Helpline gegen Pushbacks an Grenze

Die wachsende Zahl von Berichten über illegale Zurückweisungen von Geflüchteten an den Grenzen hat österreichische Aktivistinnen und Aktivisten dazu veranlasst, die derzeit privat finanzierte Initiative „Alarm Phone Austria“ zu gründen.

Wer solche Mitbürger hat, der braucht wahrlich keine Feinde mehr. AÖ

08:38 | Der Bondaffe zur Migrantenimpfung von gestern

"Illegale" Migranten! Ganz klar, auch eine Form der Registrierung im System. Wenn auch recht plump. Also ehrlich, wenn ich "Illegal" bin, brauche ich keine Impfung. Mich gibt's ja offiziell nicht. 1,3 Millionen Menschen? Könnten aber auch 6,66 Millionen sein (sh. auch die im Bericht genannten 66,65 Millionen Gesamteinwohner). Denn unter den Illegalen gibt es noch die Subillegalen.

Obwohl, unbestätigten Gerüchten des Flurfunks zufolge sollen die Impfstoffe die Eumelaninproduktion bei Menschen mit schwarzer Hautfarbe beeinflussen. Will heißen: "aus Schwarz wird Weiß". Menschen mit schwarzer Hautfarbe werden dann zusehends gräulich. Bei Gendefekten der Erythrozyten kann eine Grüne Hautfarbe nicht ausgeschlossen werden, da das Blut grünlich durch die Epidermis schimmert. Selbst bei der einheimischen Bevölkerung wäre das theoretisch möglich. Großes ABER: je weniger Eumelanin produziert wird, desto höher die Gefahr niedriger IQs. Ein Teufelskreis sozusagen, ein "Círculus vitiósus", wie ihn die Mediziner nennen.

Das inoffizielle Portal des Gesundheitswesens in Tirol, "Der Offizin-Bote" meldete jüngst, daß sich der Import von Steirischem Kürbiskernöl seit Jahresbeginn 2021 nach Nordtirol verzehnfacht hätte. Demzufolge neutralisiere Steirisches Kürbiskernöl die neuaufgetauchten Virusmutationen im österreischischen Teil Tirols. In italienischen Südtirol wirke das Kernöl aber nicht, da Virusmutationen hauptsächlich aus Italien importiert würden. Gefürchtet sei die sizilianische Variante, auch Camorra-Corona, genannt.

So läßt sich wohl zusammenfassend sagen, daß immer mehr Mutationen in Umlauf kommen. Das erfordert viel Mut bei einer Impfung, nicht wissend, daß in einer unbedachten Mutsituation vielleicht eine neue Mutation entstehen kann.

Die schlimmste Virus-Mutation in Europa wirkt derweil in München in einem großen Gebäude zwischen Max-Weber-Platz und Maximiliansbrücke:

https://www.google.de/maps/dir/Max-Weber-Platz,+M%C3%BCnchen/Maximiliansbr%C3%BCcke,+81675+M%C3%BCnchen/@48.1361378,11.5942313,18z/data=!4m13!4m12!1m5!1m1!1s0x479e7581aef9fc7f:0x78d7e5dcf7f23858!2m2!1d11.5978685!2d48.1353938!1m5!1m1!1s0x479e75868b3ee1db:0xb0bd63a7f78a70a7!2m2!1d11.5915926!2d48.1368865

Gerüchte zufolge heißt es: "Entweder man stirbt daran oder man wird deppert". Es soll einen geheimen starken, schwarzen Impfstoff aus einer benachbarten Großbrauerei geben, der über eine unterirdische Leitung direkt in einen Großcontainer in der Tagungsstätte gepumpft wird und durch langsames, bedachtes Trinken eingenommen wird. Die bayerische Bevölkerung darf aber davon nicht in Kenntnis gesetzt werden, da sonst der Impfstoff "Sal-Va-Tor" nicht mehr in ausreichender Menge zur Verfügung stehen würde. Hier schließt sich der Kreis zur englischen Variante, denn erstens wird die Eumelaninproduktion stark angeregt, was wiederum dazu führt, daß man extrem schwarz sieht und politisch gesehen auch schwarz denkt und schwarz bleibt. Sogar Personen aus dem fränkischen Ausland sollen davon betroffen sein. Wieder ein "Círculus vitiósus", den es zu durchbrechen gibt. Daher auch die FFB-Zwo-Masken-Pflicht in Bayern, daß man das Gesabber nach Einnahme nicht erkennen kann.

08.02.2021

20:46 | krone: Corona: Jetzt „dringende Reisewarnung“ für Tirol

Nach harten, tagelangen Verhandlungen ist am Montag ein Durchbruch im Gezerre zwischen Bundesregierung und Tiroler Landesregierung erzielt worden. Laut Bund gibt es nun eine „dringende Reisewarnung“ für Tirol. Es werde von Reisen von und nach Tirol abgeraten, gleichzeitig soll das Testen im Bundesland massiv ausgebaut werden. Details zur Vereinbarung stehen derzeit noch aus, Tirols Landeshauptmann Günther Platter sprach von einer „allgemeinen Mobilitätseinschränkung“.

Die historisch sehr abwehrbereiten Tiroler haben bei der Südafrikanischen Invasion versagt! Die kuk Hauptstadt bleibt rein und Tirol-skeptisch! TB

Kommentar des Einsenders
Aufgrund der hohen Zahl an Gewalttaten durch Migrations-Mutanten fordere ich eine dringende Reisewarnung in Richtung Reumannplatz und die Absperrung Favoritens!!!

14:14 | MB:  Großbritannien will bis zu 1,3 Millionen illegale Migranten gegen Corona impfen

Krude Verschwörungstheorien sprechen schon lange von vielen Millionen Illegalen, die sich in europäischen Ländern aufhalten. Bislang wurden derartige Behauptungen als Mär abgetan, auch wenn statistische Erhebungen wie etwa über den Abwasserverbrauch auf sehr hohe Zahlen hindeuten. Mit Corona als politischem Prioritätsprojekt bekommen wir nun aber auch in dieser Hinsicht Gewissheit mitsamt der Bestätigung, dass illegale Migration durchaus ein Risiko für die Öffentliche Gesundheit darstellt.

... und wenn man schon so genaue Zahlen hat, einen Plan sie zu impfen, dann wusste man wo sie sind und was sie tun.  Erschreckend ist nicht die Tatsache, dass es soviele Migranten sind, es ist die Tatsache, dass es bereits eine so flächendeckende Überwachung gibt.  TS

05.02.2021

12:46 | orf.at: Asyl: Kogler setzt Kindeswohlkommission ein

Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) setzt im Konflikt über Abschiebungen von Minderjährigen eine Kommission ein, die sich mit dem Stellenwert von Kinderrechten und Kindeswohl bei Entscheidungen zum Asyl- und Bleiberecht befassen soll. Die Leitung der Kindeswohlkommission wird die ehemalige Präsidentin des Obersten Gerichtshofes und Ex-NEOS-Abgeordnete Irmgard Griss übernehmen.

Im ersten Moment hatte ich geglaubt, dass diese Kommission jedes künftige Verfahren beurteilen wird, was mit Irmgard Griss als Leiter der Kommission zu einem Freibrief in allen Fällen geführt hätte. Schließlich überholen die NEOS, Irmgard Griss saß für NEOS im Parlament und kandidierte auf einem pinken Ticket für das Präsidentenamt, die GrünInnen*Außen im weiten Feld der Einwanderungspolitik im Regelfall die GrünInnen*Außen links. AÖ

18:29 | Leser-Kommentar
Eigentlich müsste die Kommission mit Kindern besetzt sein. Doch was rede ich, infantil, kindlich sein ist ja in heutiger Zeit, sicherlich an kein Lebensalter mehr gebunden.

04.02.2021

16:25 | Frankreich: Abgetrennten Kopf aus Fenster geworfen

Einen gehörigen Schock erlebten Passanten in der südfranzösischen Stadt Toulon, als am Montagnachmittag plötzlich eine aus einem Wohnungsfenster geschleuderte Kartonschachtel vor ihren Füßen landete. Die blutige Schachtel enthielt einen abgetrennten Kopf.
Kurze Zeit später traf eine Eliteeinheit der Polizei ein und nahm einen Mann fest, der blutige Hände und offenbar etwas mit der kopflosen Leiche zu tun hatte, die in seiner Wohnung gefunden wurde. Die näheren Umstände sind noch nicht bekannt. Allerdings schließen Ermittler einen Terrorhintergrund aus.

Dipl. Ing.
Janeeee klar …  kein Terrorhintergrund ... eher Terrorvordergrund … hat ja alles nix mit nix zu tun!

02.02.2021

17:38 | welt: Fachkommission empfiehlt Neudefinition des Begriffs „Migrationshintergrund“

Ein Expertengremium der Bundesregierung empfiehlt eine Neudefinition des Begriffs Migrationshintergrund. Der Begriff sei vor rund 15 Jahren in die Statistik eingeführt worden, sagte die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), am Mittwoch in Berlin anlässlich der Übergabe des 284 Seiten starken Berichts der sogenannten Fachkommission Integrationsfähigkeit. „Der Begriff umfasst mittlerweile viele sehr unterschiedliche Gruppen. Das schmälert seine Aussagekraft.“

Das Bambusrohr:
Wie wäre es mit Migrationsvordergrund oder Migrationsvorzug? Käme der Sache inhaltlich am nächsten.

Tut im Grunde rein gar nichts zur Sache, der Irrsinn liegt eigentlich darin verborgen, dass einerseits gerade die Hütte brennt und viele nimmer wissen wie es weitergehen soll und andererseits "Expertengremien" und Fachkommissionen sich bezahlterweise bilden, um auf 284 Seiten geiste "Wertosigkeiten" produzieren. Das müsste mal in die Köpfe! OF

19:14 | Leser-Kommentar
Ich vermute, sie werden wie beim Chinavirus ein Akronym wählen. Beispielsweise: "Einstmals (nach) Deutschland eingewanderte Leistungsträger", kurz: EDEL-Menschen. Da wissen dann alle, wo sie dran sind.

01.02.2021

14:43 | WSWS:  Abschiebungen in Österreich: Grüne setzen Politik der FPÖ fort

Die brutale Abschiebung dreier in Österreich geborener Minderjähriger in der letzten Woche zeigt deutlich, dass sämtliche Parteien – insbesondere die Grünen, die in der Regierung sitzen – die Politik der rechtsextremen Freiheitlichen Partei vollständig übernommen haben.
Am vergangenen Donnerstag wurden aus dem Abschiebezentrum in Wien-Simmering unter dem Protest von etwa 160 Demonstranten mehrere Menschen, darunter drei Minderjährige, zu ihrem Abschiebeflug nach Georgien und Armenien gebracht.

.... nur mit einem feinen Unterschied!  Bei der FPÖ musst man mit einer Abschiebung rechnen, sofern das Recht dazu gegeben war.  Bei den Grünen, fühlte man sich sicher ... nicht abgeschoben zu werden und weil man sich sicher gefühlt hat ... wird man trotzdem abgeschoben.  Wie nennt man dies?  Heuchelei aus Staatsräsion oder Machtstreben?  TS