21.07.2017

19:43 | YT: Silberjunge Thorsten Schulte: 6,6 Millionen warten auf Einlass

Gesetz zur Homoehe war nur eine Ablenkung.
Warum im Jahr 2017 3,2 Milliarden Euro für Straßen ausgegeben wurden und 35 Milliarden für Flüchtlinge?
Die EZB ist eine Macht im Staate.
Wenn Merkel nicht gestoppt wird, sieht es übel aus

Verschiedene Themen für eine Rubrik musste ich mich entscheiden! TB


09:48
 | jouwatch: Pro Asyl und Co. haben ganze Arbeit geleistet: Asylklage-Tsunami

Während sich die deutsche Justiz nach vier Jahren und 373 Verhandlungstagen gegen eine offensichtliche Mittäterin oder/und Mitwisserin von zehn Morden des NSU-Trios in München wieder einmal vertagt und die Welt über deutsche Gründlichkeit grübeln lässt, kommt eine Welle ganz anderer Art auf die deutsche Erfolgsjustiz zu: Die Asylklagewelle, Pardon, der Asyltsunami.

11:05 | Leser Anfrage:
Befindet sich bei den Rohstoffen....ist das ein Versehen..? ;-)

.... für die NGO´s ist es ein Rohstoff. Für die Caritas eine Chance und für viele von uns..... einfach zu viel. TS

11:33 | Leser Kommentar:
...der Rohstoff aus dem Richterträume geschnitzt werden...ich versteh... ;-)

20.07.2017

20:00 | YT: Soros & Merkel verstecken Kalergis Schwarze Massen vor der Wahl auf Sizilien

Die Flüchtlingslüge 2017 - Und es wiederholt sich doch!
Hört, hört! - Das wird von Merkels GEZ, Beitragsservice & Konsorten vor der Wahl im September 2017 verschwiegen! - Soros & Merkel verstecken Kalergis Schwarze Massen vor der Bundestagswahl am 24.09.2017 in abgelegenen KZs mit Schiffen und Bussen auf Sizilien - Operation Sophia - Hört, hört! - Und deshalb wird auch der Migranten-Tsunami per Familiennachzug erst nach der Wahl erfolgen. - Dies brisante Video ist ein Re-Upload von dem Zeitungsverlag "Junge Freiheit", JF TV mit dem Originaltitel "Die Flüchtlingslüge 2017 – Und es wiederholt sich doch (JF-TV Dokumentation)" - Veröffentlicht am 14.07.2017

19:30 | mmn: BAMF: Fast 230.000 Asylanten ausreisepflichtig

Die Zahl der bundesweiten Abschiebungen ist im ersten Halbjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurückgegangen. Das zeigen Zahlen des Bundesinnenministeriums, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe in ihren Freitagausgaben berichten. Demnach wurden in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 12.545 Ausreisepflichtige in ihre Herkunftsländer zurückgeführt.

... sind doch Mutti´s Lieblinge. Sind noch nicht soweit, es bedarf noch umfangreicher Mutterliebe bis sie selbstständig werden. TS

Leseratte:
Entgegen den vollmundigen Ankündigungen der Kanzlerin, dass "jetzt" aber konsequent abgeschoben werde, sind die Abschiebezahlen sogar zurückgegangen.

19:17 | deutschesweb: Bewegungsprofile der NGO Schiffe vor & im lybischen Gewässer: Ein deutliches Bild zeigt sich auf

Die 12-Meilen-Zone besagt, dass sich Schiffe der EU-Marine-Mission „Sophia“ und der NGO´s zwar vor der libyschen Küste, aber nicht in die sogenannte 12-Meilen-Zone bewegen dürfen. Jedoch zeigt sich anhand der dokumentierten Bewegungsdaten von Jugend rettet, Sea-Watch und Sea-Eye ein anderes Bild:

..... jetzt eine Frage.... ist das Boot von den Identitären dann auch drauf?  In "braun"? Es bleibt spannend! Ich wollte eingentlich für b.com vor Ort Bericht erstatten und ..... den Rest kann man sich denken.  TS

09:05 | Krone: Südtirol meldet doppelten Zustrom von Flüchtlingen

Die Warnungen aus verschiedenen Richtungen werden jetzt zunehmend Wirklichkeit. Aus Südtirol kommen besorgniserregende Nachrichten. Laut der Caritas in Bozen sieht man sich bei den österreichischen Nachbarn mit einem Zustrom an Flüchtlingen konfrontiert. Zugleich steigen die politischen Spannungen zwischen Österreich und Italien. Von einer Gefährdung der Beziehungen ist die Rede. Die katholische Presseagentur kathpress hat am Mittwoch berichtet, dass sich die Südtiroler Caritas mit einem doppelten Flüchtlingsstrom konfrontiert sieht.

Erinnern Sie sich an 2015? Da wurde mit den Bildern Flüchtender ordentlich die Werbetrommel gerührt. Heuer kommen mindestens gelich viele und kein einziges Foto erreicht die Medien! Wahljahr! TB

19:01 | Leserinnen Kommentar:
Die Verantwortlichen in Deutschland haben im Jahre 2015 die Grenzen geöffnet, um "hässliche Bilder zu vermeiden".

Die Verantwortlichen in Deutschland haben sich seinerzeit vor der Grenzöffnung weder mit den verschiedenen Parteispitzen noch mit den anderen EU-Ländern abgesprochen.

Die Verantwortlichen in Deutschland lassen seitdem alles mehr oder weniger laufen - abgesehen von einigen scheinbar hilfreichen neuen Regelungen im Zuge des Wahlkampfs.

Die Verantwortlichen in Deutschland haben versäumt, bei ihren "Entscheidungen" über den Tellerrand hinauszublicken (eine Bedingung, um ein Land führen zu dürfen!!), + wirklich verantwortungsbewusst im Sinne unseres Landes, unserer Bürger + unseres Kontinents zu handeln. Sie haben sich nicht gefragt, was ihre "Entscheidung" in 2 - 5 Jahren für Auswirkungen auf alle haben wird.

Die Verantwortlichen in Deutschland werden erkennen müssen, dass die Bilder, die kommen werden oder teilweise schon da sind, wesentlich hässlicher sein werden als die, die sie seinerzeit zu verhindern versuchten.

Die Verantwortlichen in Deutschland, die den immensen Schaden, den wir bereits haben + noch erwarten müssen, durch ihre Fehl"entscheidungen" möglich gemacht haben, dürften niemals!! ein Land + seine Bürger führen. Das ist unverantwortlich! Würde ein normaler Arbeitnehmer bezüglich der Firma, in der er arbeitet, sich soviel zuschulden kommen lassen haben wie die Verantwortlichen in Deutschland - mit größtem Schaden auch für seine Kollegen -, würde er nicht nur hochkant rausgeschmissen werden, sondern garantiert einen Wiedergutmachungsprozess am Hals haben + ein Zeugnis erhalten, das es ihm sehr schwer - wenn nicht sogar unmöglich - machen würde, jemals wieder einen Job zu bekommen.

Die Verantwortlichen in Deutschland können jedoch nach wie vor schalten + walten, wie sie wollen - mit größtmöglichem Schaden für die Firma/das Land + die Belegschaft/die Bürger....

WIE KANN SOWAS BLOSS MÖGLICH SEIN?????

19:10 | Leserinnen Kommentar zum Kommentar von 19:01
Ganz einfach, weil der Chef der Firma das so will. Merkel ist nur Geschäftsführerin, wenn überhaupt.

 

08:26 | Focus: Asylklagen-Flut überlastet Verwaltungsgerichte: „Irgendwann bricht alles zusammen“

Die Verwaltungsgerichte sind durch die Flut von Asylklagen völlig überlastet. Gerichtsverfahren von mehr als 250 .000 Personen sind zurzeit vor deutschen Gerichten anhängig. Die Lage an den Verwaltungsgerichten sei dramatisch.

... die Realität ist auch schon beim Focus angekommen. TS

08:59 | Indianer:
Was soll da bitte dramtisch sein. Ist wie beim Arzt oder einer Behörde, man zieht ne Nr. das wars. Ich hab vor kurzem ein amtl. Schreiben bekommen. Da steht drin: "Schon jetzt (Jahre vorher auf den Vorgang gesehen) bitten wir um eine eines Geburtsnachweises (Geburtsurkunde

o.ä. im Orginal oder als bestätigte Kopie - eine amtliche Beglaubigung ist nicht erforderlich.

Eine Übersendung eines Geburtsnachweises ist nicht notwendig, wenn Sie eine Bestätigung ihrer Personalstandsdaten im Antragsformular auf Kontenklärung anhand des Personalausweises oder des Reisepasses von der antragsaufnehmen Stelle - z.B. Auskunfts- und Beratungsstelle der deutschen Rentenversicherung anderer Sozialleistungsträger, Versicherungsämter, Gemeindeverwaltungen - vornehmen lassen.

Oder anders ausgedrückt, wenn die Elite und die Beamtenschaft will, gibts nen einfachen Stempel und darauf steht "Abgelehnt". Rechtsmittel nicht mehr möglich. Glauben sie nicht ? Frau Merkel lächelt, wirklich geht immer, wir schaffen das, wenn wir wollen. Doch wir wollen nicht, wir wollen Multikulturell werden und dann heisst der Stempel, "Bevorzugt genehmigt". Und unter größten Anstrengungen haben die Gerichte die Sache in den Griff bekommen. Wer wird sich da beschweren, die Asylanten ? ;-)

 

19.07.2017

19:20 | Unzensuriert: Deutschland: Gutmenschen-Ehepaar bürgte für Asylwerber und muss 22.000 Euro zahlen

Willkommenskultur kann auch Gutmenschen teuer kommen, wenn sie leichtfertig für ihre Lieblinge gebürgt haben. Jetzt flattern diesen Gutmenschen Zahlungsaufforderungen über zehntausende Euro von öffentlichen Stellen in den Postkasten. Ein Ehepaar aus Minden, Bundesland Nordrhein-Westfalen, hatten im Jahr 2014 für ein syrisches Paar gebürgt, damit dieses nach Deutschland kommen kann, um hier einen Asylantrag zu stellen. Sie sprangen für die bereits in Deutschland befindliche syrische Familie des Paares ein, die sich eine Bürgschaft finanziell nicht leisten konnte.


13:53 | Unbestechlichen:  Afrikaneraufstand in Paris nimmt bürgerkriegsähnliche Zustände an (Videos)

Vorgestern in Paris. Solche eine Art der Ausschreitungen von illegalen Afrikanern sind in Frankreichs Hauptstadt mittlerweile zum Alltag geworden, dass es kaum noch jemanden zu interessieren scheint – schon gar nicht deutsche Medien …

Danke an den Leser - für diese Info - Zeitgleich hat uns dieser Leser (ein klassischer Beitragstäter) noch ein Zitat aus FB übermittelt, welches die obigen Bilder untermauern. TS

 

Zitatanfang: "FB Fund:
Es beschreibt genau was passieren wird.

Auch wenn ich mich wiederhole, ich muss es immer wieder einigen vor Augen führen. Gutmenschen, hörst besonders gut hin!

Eure neuen Bereicherer werden erst einzelne Taten vollziehen. Und das meistens in der Dunkelheit. Sie testen aus, wie Ihnen der Staat entgegen tritt. Ihre Erfahrungen haben sie nun gemacht. Der Staat reagiert nicht. Die Polizei darf nicht. Die Justiz will oder darf nicht. Politiker werden nichts daran ändern. Die 2. Phase ist auch schon angelaufen. Die Kölner Sylvesternacht, diverse Stadtfeste, Konzerte usw. belegen das. Übergriffe werden von Kleinen Gruppen von Neubürgern vorgenommen (bereits jetzt schon geschehen). Die 3. Phase werdet ihr bald erleben. Dann ziehen Horden von Neubürgern durch die Straßen, erst nachts, dann tagsüber. Sie werden die, die hier schon länger leben überfallen, ausrauben und Sexualdelikte vornehmen. Einige von den Altbürgern werden sich überlegen, wie Sie sicher von und zur Arbeit kommen werden. In Phase 4 werden die neuen Gäste gewaltsam in Häuser und Wohnungen einbrechen, immer in entsprechender Mannstärke und sich nehmen was sie wollen und brauchen. Das bedeutet, Geld, Wertsachen, Lebensmittel, Frauen usw. Einige werden aus ihren 4 Wänden heraus komplementiert. In der 5. Phase wird das alltägliche Leben zusammenbrechen. Man geht nicht mehr zur Arbeit (zu gefährlich), Einkäufe macht man nur noch in Gruppen und mit selbst gefertigten Verteidigungsmaterial. Phase 6 bedeutet Anarchie und der offene Bürgerkrieg."
Zitatende

 

 

08:08 | ET: Ärzte ohne Grenzen widersprechen Kritik am Einsammeln von Migranten im Mittelmehr – EU muss mehr Menschen aufnehmen

Der Deutschland-Chef der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen, Florian Westphal, hat die Kritik von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) an der Arbeit von Hilfsorganisationen im Mittelmeer entschieden zurückgewiesen. Die Vorwürfe des Ministers seien „unberechtigte Anschuldigungen, dafür gibt es keinen Beleg“, sagte Westphal den Dortmunder „Ruhr Nachrichten“ (Mittwochsausgabe).

11:21 | Kommentar zu den Grenzenlosen
dass die „Ärzte ohne Grenzen" für die Aufnahme von Migranten in der EU streiten, ist völlig klar, denn sie sind seit langem „gekauft".2015 wurden sie vom „Chatham House" mit dem Jahres-Preis geehrt, weil sie natürlich genau die Politik machen, die man dort vorschreibt und sehen will. Sie sind nur ein willfähriges, gekauftes, politisches Instrument für offene Grenzen, wie der Name bereits sagt.

https://www.chathamhouse.org/event/chatham-house-prize-2015-conversation-dr-joanne-liu-medecins-sans-frontieres

 

 

18.07.2017

19:50 | Jouwatch: Migrantenkrise in Italien: Bürgermeister revoltieren!

Verzweifelte Bürgermeister in Italien fangen an, sich zusammenzutun, die ersten treten in den Hungerstreik angesichts des nicht endenden Stroms von illegalen Migranten aus Afrika.


19:15 | ET: Salafistische Szene in Berlin 2016 deutlich gewachsen

Von den 840 Salafisten gelten 380 als gewaltorientiert. Damit geht die Zunahme der als islamistisch geltenden Menschen in Berlin von 1730 auf 1890 binnen einem Jahr ausschließlich auf Salafisten zurück.


14:14 | YT: Wo soll das noch hinführen ▶ALLAH-LAUTSPRECHER: Morgens, halb sieben in Deutschland

 

12:35 | ET: Wegen starker Zuwanderung: Immer mehr Genitalverstümmelung in Deutschland – Knapp 60.000 Frauen betroffen

Der Anstieg von Genitalverstümmelungen in Deutschland "ist besonders auf verstärkte Migration aus Ländern, zurückzuführen, in denen weibliche Genitalverstümmelung praktiziert wird", so Charlotte Weil von Terre des Femmes.

09:14 | Kurier: IKG-Chef Deutsch: "Jeder Flüchtling sollte Mauthausen besuchen"

Viele europäische Juden sind angesichts des Terrors und des zunehmenden Antisemitismus besorgt über ihre Zukunft. Müssen Juden heute wieder auf gepackten Koffern sitzen? – ist eine der brisanten Fragen, mit dem sich ein neues Buch mit dem Titel "Die Zukunft Europas und das Judentum" beschäftigt. Herausgeber des soeben erschienen Werkes ist Oskar Deutsch, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG). Dem KURIER gab er das erste Interview zum Buch.

Der Dissident:
Naja.., Hr. Deutsch macht sich u.a. Sorgen darum, daß ".. Ungarn .. gegen George Soros .. hetzt .." --- und dann noch seine Äußerung: ".. Jede Partei ist wählbar, bis auf die FPÖ. Deshalb sollten SPÖ u. ÖVP auch nicht mit der FPÖ kokettieren .." --- Und überhaupt, Hr. Deutsch: in Europa gehts den Juden x-fach besser als den durch Israel unterdrückten 6 Mio Nichtjuden dort!!.. und auf der IKG-website ist eine Verurteilung von Folter, Rassismus u. Apartheid in Israel nicht zu finden... ein jeder kehre vor seiner eigenen Türe!

08:35 | RT: 11 passengers thrown off plane following spontaneous protest over on board deportee

Die spanische Billigfluglinie "Vueling" mußte einen Flug von Barcelona nach Dakar abbrechen, da ein anzuschiebender Senegalese der zwischen zwei Grenzschutzbeamte im hinteren Teil des Flugzeugs sich gegen seine Abschiebung wehrte und lautstark rief, daß er krank sei und nicht weg wolle. Daraufhin fingen 11 spanische Passagiere teilweise zu randalieren und zu diskutieren an, um die Abschiebung zu stoppen. Alle Passagiere mußten das Flugzeug verlassen. Es wurde neu geboarded und die Protestierer, die bereits einen "Sieg" gegen die Abschiebung twitterten, wurden polizeilich erfasst. Sie wurden nicht mehr an Board gelassen, sondern müssen mit Strafen zwischen 60-90.000 Euro rechnen. Der Senegalese, konnte schließlich mit 150 Minuten Verspätung  und in Gesellschaft vieler Reisewilliger doch noch seinen Heimflug antreten.

Endlich einmal eine schöne Geschichte und ein kleines Happy End, wenngleich das Verhalten der 11 Spanier zeigt wie krank diese Gesellschaft dort ist! Es zeigt aber auch die Qualität der "Facharbeiter", die Merkel aus der ganzen Welt nach Europa rief. In den 50´er und 60´er Jahren standen die angeheuerten italienischen und türkischen Gastarbeiter noch Schlange vor der Gesundenuntersuchung um dann nach Deutschland arbeiten zu kommen. Heute kommt Afrrika und der Hindukusch krank, um sich gratis behandeln zu lassen und dann in Hartv IV "Frühpension" zu treten. TQM

18.07.2017

07:38 | YT: geplante "Rassenvermischung"

Dialoge der Zukunft ..Vision 2050...alle Menschen werden gemischt sein..Lieblingsbuch der Kanzlerin
-2050 sind Begriffe ausgestorben wie Migrationshintergrund, da alle Menschen so gemischt sind, dass jeder einen Migrationshintergrund hat (Auszug aus dem Buch) -Zitat Dez.08 Sarkozy (ehemaliger französischer President)
"Das Ziel ist es die Herausforderung, der "Rassenmischung" aufzunehmen, die Herausforderung zur "Rassenmischung", die wir im 21. Jh. haben..es ist keine Wahl es ist eine Verpflichtung ..Wenn das Volk nicht freiwillig mit macht, dann wird es notwendig sein, dass die Republik strengere Methoden anwendet" -Es wird gezielt in ganz Europa darauf hingearbeitet

17.07.2017

19:39 | jungefreiheit: Die Flüchtlingslüge 2017 – Und es wiederholt sich doch

"Eine Situation wie die des Sommers 2015 kann, soll und darf sich nicht wiederholen“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Ende vergangenen Jahres. Doch wie war dieser Satz gemeint? Soll es keine Massenzuwanderung mehr nach Europa geben? Oder dürfen lediglich keine Bilder mehr von überfüllten Bahnhöfen und Straßen über deutsche Fernsehgeräte laufen – erst recht nicht vor der Bundestagswahl?

Leser Kommentar:
Eine sehenswerte Reportage von Reportern der Jungen Freiheit. Sie zeigen darin auf, dass die Migrantenflut aus Afrika keinesfalls abgerissen ist, sondern dezentral organisiert und somit in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen wird. Der einzige Störfaktor, der das Potenzial hatte, die Schlafschafe aufhorchen zu lassen, war Italiens Hilferuf an die EU vor wenigen Wochen.

19:16 | Kurier: Italien dementiert temporäre Visa für Migranten

Diese Lösung wurde aus Protest gegen die schleppende Umverteilung in der EU ins Spiel gebracht. Italiens Außenminister erklärte aber, dass man eine andere Strategie verfolge. Der italienische Außenminister Angelino Alfano hat am Montag Medienberichte dementiert, laut denen die Regierung in Rom die Verteilung von temporären Visa an Migranten plane. "Dieses Thema steht nicht auf der Tagesordnung. Wir verfolgen eine globale Strategie, die zu einer europäischen Kooperation im Umgang mit der Flüchtlingskrise führen soll", betonte Alfano nach Medienangaben vom Montag.

Die Strategie kann nur sein, dass alle "voll dunklen Syrer" nach Deutschland zu ihren Verwandten kommen und die Afrikaner bleiben in Italien. Wir in Österreich werden eine Panzer auffahren und dann doch wieder nicht, während S. Kurz mit den Identitären die Mittelmeer-Route schließt, weil ja die Identitären den Kurz manchmal gut finden. Die deutsche Regierung beschäftigt sich einstweilen mit Hamburg und wird die "voll dunklen Syrer" in Hamburg zur restlichen Schleifung einsetzen. Nach den Wahlen (Deutschland und Österreich) ist alles wieder anders, dann nehmen wir alles und die Italiener gleich mit dazu und wenn die nicht wollen, doch zumindest die Banken.  TS 


14:50 | zero-h: Soros-Sponsored Immigration Network Exposed In Italy

Why is there a migrant crisis in the Mediterranean? Why are NGOs involved? Because there is an extensive network of open borders activists and organizations behind it; many of them are directly funded by or cooperated with George Soros’ Open Society. Is it illegal? Not really. Political activism is an essential part of democratic societies. However, sometimes it goes too far, or the promoted causes prove to be either unrealistic or unsustainable.

Sehen Sie dazu auch bitte den Orban-Bericht in der Rubrik Europa! TB

14:04 | krone: Italien will 200.000 Migranten weiterschicken

Aus Protest gegen die schleppende Umverteilung von Flüchtlingen aus Italien denkt die Regierung in Rom an die Verteilung von temporären Visa an Migranten. Damit könnten bis zu 200.000 Migranten Italien verlassen und ihre Angehörigen in anderen EU-Ländern erreichen, heißt es in Rom nach Medienangaben.

11:02 | welt: Randale und sexuelle Übergriffe bei Volksfest

Auf einem Volksfest in Schorndorf in Baden-Württemberg hat es am Wochenende Krawalle und sexuelle Übergriffe gegeben. Wie die Polizei mitteilte, soll am Samstag eine 17-Jährige von drei Asylbewerbern aus Afghanistan festgehalten und am Po begrapscht worden sein. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

11:05 | dazu passend - geolitico: Deutschlands neue NormalitätTB

10:13 | ET: Merkel lehnt Obergrenze für Flüchtlinge weiter strikt ab: „Ich werde sie nicht akzeptieren“

„Zur Obergrenze ist meine Haltung klar: Das heißt, ich werde sie nicht akzeptieren“, sagte Merkel im ARD-Sommerinterview. Mit einer Reduzierung der Flüchtlingszahlen, mit Steuerung und mit dem Kampf gegen Fluchtursachen könne etwas erreicht werden auch ohne eine solche Obergrenze für den Flüchtlingszuzug. CSU-Chef Horst Seehofer fordert nach wie vor eine Obergrenze.

Ihr Haltung zur Obergrenze sollte eigentlich eine automatische Obergrenze bei den Wahlen nach sich ziehen, aber dazu ist Schafsmichel in der Herde leider zu dämlich! TB


10:11
 | Leser-Kommentar zum grünem Kommentar TS: " ... und Österreich wird dann Nord-Nord-Afrika" von gestern

Und dann wird man mit Sicherheit eine staatstreuen und karrierebewussten Geologen finden, der schlüssig nachweisen wird, dass Europa schon immer zu Afrika gehört hat. Wetten?

16.07.2017

17:39 | lbc: London Has Three Acid Attacks EVERY WEEK

A total of 83 cases have been recorded by the Met police so far this year. The issue came to attention when Resham Khan was attacked with acid last month as she was sitting in her car on her 21st birthday in Beckton, east London.

Sicher alles christliche Attentäter! TB


12:51 | Krone: "Bringen Zehntausende in Zügen an den Brenner"

In dieser Deutlichkeit ist Österreich bisher noch nicht unter Druck gesetzt worden: "Wir öffnen die Häfen und schicken den Großteil unserer Flüchtlinge in Zügen und Bussen an den Brenner", drohte jetzt der Direktor des italienischen Flüchtlingsrats, Christopher Hein. Er will damit erreichen, dass "Europa endlich reagiert". Dafür will Hein offenbar auch unkalkulierbare Spannungen an der Staatsgrenze riskieren.

... und Europa wird reagieren, Österreich wird reagieren.... wir werden Nord-Nord-Afrika..... TS

12:33 | n-tv: Flüchtlingsstrom über Libyen reißt nicht ab

Deutsche Diplomaten beschreiben die Zustände in libyschen Flüchtlingsslagern als "KZ-ähnlich". Das hält allerdings afrikanische Flüchtlinge weiterhin nicht ab, in das arabische Land zu kommen, um von dort aus nach Europa überzusetzen.

15.07.2017

08:01 | Welt: Zahlreiche Flüchtlinge zeigen sich „wegen Terror“ selbst an

Eine Flut an Verfahren müssen Juristen seit Beginn der Flüchtlingskrise ohnehin bewältigen. Jetzt kommt ein Phänomen hinzu: Junge Männer bezichtigen sich selbst der Mitgliedschaft in einer Terrorgruppe. Was steckt dahinter?

Sehr gut und jetzt in Sicherheitsverwahrung..... bis der Prozess beginnt in Den Haag beginnt. Nach der Haftstrafe die Abschiebung in das Heimatland, denn durch die Einwanderungspolitik sind die restlichen "unbekannten" Terroristen schon bei uns im Sozialsystem. TS

07:12 | n-tv: "Identitäre" wollen Europas Grenzen sichern

Hilfsorganisationen retten im Mittelmeer Flüchtlinge vor dem Ertrinken. Jetzt will auch eine Gruppe von Rechtsextremen dafür sorgen, dass die Schutzsuchenden gerettet werden - aber ganz anders, als die sich das vorstellen.

14.07.2017

19:44 | info-direkt: Islamkritiker warnt: Golfstaaten wollen Europa mit Muslimen besiedeln

Saudi-Arabien wird laut Berichten in den nächsten Jahren bis zu 670.000 (muslimische) Gastarbeiter ausweisen. In einem Facebook-Posting warnt der bekannte Islam- und Einwanderungskritiker Imad Karim vor einem „Islamisierungsplan“ der Golfstaaten.

19:37 | Allgemeine Zeitung: Schlägereien von afghanischen Gruppen in Bad Kreuznach: Integrationsbeirat mahnt zum Handeln

Das Verhalten einer Gruppe afghanischer junger Männer in der Stadt sorgt in den letzten Tagen für Unmut – und das sogar bei der Vorsitzenden des städtischen Migrationsbeirats, Annette Bauer. Von ihr ist man deutliche Worte zwar gewöhnt, aber was sie kürzlich auf ihrer Facebook-Seite schrieb, kam wie ein Weckruf daher.

Der Exzentriker:
Der Wind beginnt sich zu drehen für unsere Fachkräfte. Meines Wissens nach gab es in unserer Region noch nie einen solchen Artikel, der so offen die kulturellen Eigenarten unserer Goldstücke und ihre angeborene Zurückhaltung und Bescheidenheit darstellt. Ich kenne die Plätze an denen solche Jagdszenen stattfinden, und das Pack, das da rumlungert ist wirklich handverlesener Abschaum, um den man am Besten einen riesigen Bogen macht!

16:32 | ET: Offener Brief an EU-Vize Timmermans: Unkontrollierte Massenmigration heute – Vergleich mit Ungarn 1956

"Eine freiwillige Aufnahme von Flüchtlingen funktioniert nur dann und ist auch nur dann gerechtfertigt, wenn sie vom Willen der Bevölkerung getragen ist und die Zustimmung der gesamten Bevölkerung hat. Wenn auch die Genfer Flüchtlingskonvention heute einen zeitlich und räumlich erweiterten Geltungsbereich hat, so ist sie dennoch auf die derzeitigen Migrantenströme nicht anwendbar", so Rechtsanwältin Dr. Eva Maria Barki.

Die Leseratte
Den rechtlichen Hintergrund sollte sich jeder merken! Mit dem Adressaten ist natürlich der Bock zum Gärtner gemacht: Diversity-Fan Frans Timmermans (wir erinnern uns an seine Ansprache, div. Videos verfügbar).

 

16:25 | Dazu passende Leseranfrage
ich hätte gerne eine Erklärung, wieso unsere deutschen oder europäischen Politiker unsere Nationen in den Abgrund führen weil sie und ihre Familien ja natürlich ebenfalls unter der Zerstörung leiden wuerden? Die können doch nicht alle auf den Mond flüchten wenn es brenzlig wird?


12:06 | Leser-Anfrage "Rolle der Russen"
mal eine grundsätzliche Frage zur Rolle der Russen in der Europa aufgezwungenen Migranteninvasion. Von russischer Seite hört man wenig bis gar nichts in der Öffentlichkeit, wie sie eigentlich zu diesem Drama stehen. Einerseits wird immer von einer deutsch-russischen Freundschaft gesprochen, die die Russen gerne vertiefen würden. Andererseits sind zumindest für mich keine Bestrebungen Russlands erkennbar, dieses Migrantenproblem zu lösen. Russland dürfte doch eher an einem intakten Deutschland interessiert sein und nicht an einem durch die sogenannten Flüchtlinge runinierten Gebiet. Warum verhalten sich die Russen öffentlich so ruhig? Weiß jemand mehr darüber?

14:56 | Leser-Antwort
Die verhalten sich so, weil es sonst von deutscher, europäischer und auch von der amerikanischen Seite Kritik gäbe, das man sich in die inneren Angelegenheiten einmische, was ja auch so wäre. Wenn man allerdings sucht, findet man tatsächlich auch Hinweise, dass die Russen so eine Politik nicht gut finden. Siehe unten.
http://quer-denken.tv/wladimir-schirinowski-wenn-uns-das-deutsche-volk-um-hilfe-bittet-wird-russland-helfen/
https://www.welt.de/politik/ausland/article166634105/Die-Europaeer-sind-zu-bedauern.html

19:27 | Leser Antwort zur Leserfrage von 16:25  
zur og. Leserfrage meine persönliche Sicht der Dinge:

 

"Unsere" deutschen und europäischen Politiker führen unsere Nationen offenen Auges wissentlich in den Abgrund. Sie wollen auf Deubel komm raus den zentralistischen, planwirtschaftlich organisierten, europäischen Einheitsstaat verwirklichen. Diese Politiker wissen nur zu genau, das sie ihr Ziel, den europäischen Einheitsstaat, unter normalen Bedingungen, also den Bedingungen der sich aus den letzten 40+ Jahre heraus gewachsenen Normalität, nicht verwirklichen können. Der Widerstand innerhalb der einzelnen Völker Europas gegen diesen europäischen Einheitsstaat wäre zu groß als das sich dieses Konstrukt zentral verordnet umsetzen ließe.

Also gilt es den mit Sicherheit zu erwartenden Widerstand der europäischen Völker zu brechen.
Eine Möglichkeit den Widerstand zu brechen ist Chaos, sprich Instabilität, Unruhe, innerhalb der europäischen Völker zu erzeugen. Die persönlichen Lebensumstände möglichst vieler europäischer Menschen müssen sich schlagartig zum Negativen ändern. Nicht mehr die Ratio (eher die liebgewonne Normalität), sondern eine von außen aufoktroyierte Angst soll das tagtägliche Leben, das Handeln, der Europäer bestimmen. D.h. die tagtäglich, persönlichen Lebensumstände eine Mehrheit von Europäern sollen für den Einzelnen so dermaßen unerträglich werden das genau dieser Einzelne alles Mögliche zu tun bereit ist um wieder in die von ihm mittlerweile vermisste, liebgewonnene Normalität zurückfallen zu können.

Die Heilsbringer in diesem Fall sind die Initiatoren des Chaos, die eigennützige handelnde, politische Kaste eines fast jeden Landes in Europa. Die dann argumentieren wird , tja liebes jeweilige Volk, den verlustig gegangenen Normalzustand stellen wir für euch gerne wieder her, aber nur unter der Bedingung, daß ihr dann ohne wenn und aber den europäischen Einheitsstaat akzeptiert und uns, Euren Rettern, von Morgens bis Abend, tagein, tagaus, huldigt, uns lobpreiset, uns hochleben lasst. Natürlch müßt ihr dazu auf das eine oder andere angestammten Bürgerrechte wie z.B. die Meinungsfreihet, euer eigenständiges Denken, verzichten. Aber dafür bekommt ihr eure geliebgewonnene Normalität zurück, nichts im Leben ist eben umsonst.

Der eine oder andere verräterische Politiker mag vlt. während der Zeiten der Veränderung in einem gewissen Grade unter temporären Unbilden leiden; die Maße dieser subversiven Subjekte allerdings wird sich aber aufgrund ihren Beziehungen, ihrer monetären Mittel in sog. gated Communities retten, vom Sofa aus auf den Tag warten, an dem sie sich als Heilsbringer in Szene setzen können.

Fazit: Wir sehen ein perfides Spiel der politischen Kaste, wir sollen langsam aber sicher auf kleiner Flamme weichgekocht werden damit wir am Ende mit Freuden dem nicht gewollten europäischen Einheitsstaat zu stimmen.

 

 

12:01 | freiewelt: 180.000 neue Asylbewerber sowie 300.000 per Familiennachzug
Nach Angaben der "Welt" und des Innenministeriums rechnet man für 2017 insgesamt mit rund 180.000 Asylbewerbern. Das Auswärtige Amt schätzt zudem, dass insgesamt 200.000 bis 300.000 per Familiennachzug kommen werden.

10:00 | staatsstreich: Ein rechtsextremes Geisterschiff unter mongolischer Flagge
Die rechtsextreme Identitäre Bewegung (IB), deren Extremismus darin besteht geltendes Recht durchsetzen zu wollen, will vor die libysche Küste schippern um den Rettungsalltag der dort versammelten NGO-Schiffe zu beobachten (der Augenschein legt nahe, dass die “aus Seenot geretteten Migranten” deren Schleppern umstandlos abgenommen werden). Seit fast einer Woche ist die dafür gecharterte C-Star aber von den Radarschirmen verschwunden.

08:21 | ET: „Heute sieht Göttingen aus wie ein Flüchtlingslager“: Syrischer Professor rechnet mit Merkel ab
Merkels Politik ist eine Politik des Versagens, attestiert Professor Bassam Tibi. Der international tätige Wissenschaftler ist Träger des Bundesverdienstkreuzes und Experte für die arabische Welt. In einem akutellen Interview rechnet er scharf mit Merkels Willkommenspolitik ab.

Syrischer Nazi. Pfui.... warte nur, irgend wann schicken wir dir die Antifa und Scharia Polizei .... TS 

13.07.2017

17:23 | klatv: Migrationskrise als Verschwörungstatsache

Handelt es sich bei der Flüchtlingskrise nur um eine zufällige Entwicklung?  http://www.kla.tv/10711 Oder wurde das ganze Szenario vielmehr von langer Hand geplant und von Eliteleuten wie etwa George Soros gezielt eingefädelt? Nachfolgende Dokumentation bringt Drahtzieher-Bekenntnisse ans Licht, die einen neuen Blick auf die Migrationskrise ermöglichen.

13:20 | Focus: Freistaat fordert von Flüchtlingen "Wuchermieten" in Sammelunterkünften

In Bayern erhalten viele Flüchtlinge und Asylbewerber, die über ein eigenes Einkommen verfügen und in Sammelunterkünften leben, derzeit einen Gebührenbescheid für ihre Unterbringungskosten.
Flüchtlinge und Asylbewerber müssen, so ist es im Asylbewerberleistungsgesetz geregelt, für ihre Unterkunft selbst aufkommen, wenn sie über ein eigenes Einkommen verfügen. Die Höhe der Kosten legt jedes Bundesland nach eigenem Ermessen als Gebühr fest.

07:52 | bbc: The Greek island where Syrian refugees are welcome

The 800-strong community on the small Greek island Tilos have made 50 refugees feel at home. New arrivals are being given accommodation and residency, as long as they work and integrate.

Werbefilm über die Schönheit der bunten Gesellschaft..... so und jetzt schicken wir noch 150 Afrikaner auf die Insel und schauen uns an was dann passiert. TS

12.07.2017

14:38 | ET: „Ihr seid alle Terroristen“: 18-jähriger Syrer klagt deutsche Gesellschaft an

Seit seiner Ankunft in Deutschland werde er und seine Familie wie Tiere und Produkte behandelt, schreibt der Syrer Ahmad Hashish in einem Kommentar. Das sei Terrorismus und müsse sich ändern, meint der 18-Jährige.

Der Waffenstillstand hält.... bald gehts wieder ab nach Hause.... zu den "Menschen"! TS

14:25 | unzensuriert: Nun erwartet auch Spanien Rekordansturm von "Flüchtlingen" aus Afrika

Nachdem für "Flüchtlinge" aus Nordafrika und dem Nahen Osten die Mittelmeerroute von Libyen nach Italien immer unsicherer wird - auch weil Schlepper-NGOs zunehmend unter Beschuss geraten und die libysche Küstenwache stärker patrouilliert - verlagern sich die Fluchtbewegungen nun wieder in Richtung Spanien. Denn die Route über Marokko und die Exklaven Ceuta und Melilla gelten als "sicherer Weg in die EU".

Ich denke mal, Spanien wird sich sicher nicht von den Afrikanern überrennen lassen.  TS

12:20 | RT: Seltsame Fragen des BAMF an homosexuelle Asylbewerber: "Wie haben Sie den Verkehr empfunden?"

Homosexuelle, denen in ihrer Heimat drastische Strafen drohen, müssen offenbar während ihres Asylgesuchs in Deutschland bizarre Fragen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge beantworten. "Ein strukturelles Problem" beim BAMF, so der Homosexuellen-Verband LSVD.

 

12:03 | Gatestone: Deutschland: Tschetschenische Scharia-Polizei terrorisiert Berlin

Rund hundert Islamisten setzen in Berlins Straßen mittlerweile offen das Schariarecht durch – das berichtet der Berliner "Tagesspiegel" unter Berufung auf Justizkreise. Die Polizei untersuche eine Reihe von Gewalttaten, die es in der jüngsten Zeit in der deutschen Hauptstadt gab. Die selbsternannte Moralpolizei rekrutiere sich aus Salafisten aus Tschetschenien, einer überwiegend sunnitisch-muslimischen Region in Russland.

Am tschetschenischen Wesen wird Deutschland genesen und eine Burka ist ja schön... so bunt. TS

09:18 | ET: Berlin und Rom wollen illegale Migration stoppen – Engere Zusammenarbeit mit Libyen gefordert

In einem gemeinsamen Gastbeitrag in der „Welt“ erklärten Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und sein italienischer Amtskollege Marco Minniti: „Um dieses Ziel zu erreichen, müssen wir stärker mit unseren Nachbarn in Nordafrika, allen voran Libyen, zusammenarbeiten.“ Die Bewältigung der Flüchtlingskrise könne sich „geografisch nicht auf die EU beschränken, vor allem nicht auf die italienische Küste, an der Migranten ankommen“, heißt es mit Blick auf die rund 85.000 Personen, die in diesem bereits über die zentrale Mittelmeerroute gekommen sind.

Erinnern Sie sich noch als Gaddafi 2010 in Rom campierte (samt scharfer weiblicher Wüstentöchter-Bodyguards) um mit Berlusconi eine Migrations-Abwehr-Strategie zu besprechen. So schnell haben die gar nicht schauen können, hat man sie zum leibhaftigen Bösen erklärt und beide beseitigt. Und jetzt geht man genau jenen (hoffentlichen) Rettungsweg, den "die Bösen" vorangehen wollten. Was für Dramen hätten wir Europa ersparen können, hätten wir die beiden machen lassen! TB

11.07.2017

17:45 | jouwatch: Sachsen ist kein Ersatz-Mekka für marodierende Islamisten

Das Landesamt für Verfassungsschutz Sachsens warnt erneut vor zunehmendem Einfluss der Moslembrüder und deren harmlos klingendem Verein „Sächsische Begegnungsstätte“ (SBS). Der massive Ausbau der islamischen Infrastruktur durch den SBS hängt unmittelbar mit der islamischen Masseneinwanderung ab 2015 zusammen. Die AfD Sachsen ist der Meinung: „Sachsen ist ein christlich-abendländisch geprägtes Bundesland und kein Ersatz-Mekka für marodierende Islamisten“.

Die Leseratte
Das kann man schon fast als Landnahme bezeichnen, wenn man sieht in wie vielen Städten die sich bereits ausgebreitet haben. Und es wird immer noch verharmlost.

19:06 | Leserinnen Kommentar:
Stimme der Leseratte voll zu – es ist eine Landnahme. Warum es die Moslems machen ist mir klar, aber warum die Politiker nichts dagegen unternehmen ist mir schleierhaft. Auch wenn oft vermutet wird, dass diese es nicht sehen, oder sehen wollen, ich glaube das aber nicht, so dumm sind sie nicht. Abgesehen davon haben die Politiker mehr Informationen als das Volk. Mich würde wirklich interessieren warum sie nichts unternehmen, sie haben auch Familie und Kinder oder Enkelkinder, es geht ja auch um deren Zukunft… Was nützt eine Privatschule wenn sich die Kinder im eigenen Land nicht frei bewegen können, oder abgeschottet werden, das kommt einen Gefängnis gleich.

10.07.2017

19:53 | MMNews: Bürgen blechen für Flüchtlinge

Christine Emmer-Funke (61) aus Minden kann es nicht glauben: 22.000 Euro an Sozialleistungen soll sie zurückzahlen, die ein aus Syrien geflüchtetes Ehepaar bekommen hat. Sie hatte 2014 für das Paar gebürgt, nur dadurch konnte es sich aus dem Krieg nach Deutschland retten, berichtet das Westfalen-Blatt.

2008/9 mussten wir Staatsbürger für die Banken bürgen und jetzt für Wüstensöhne und wenige Töchter! Hallelu.... ähhhh Inschallah!TB


08:07
| pp: Inschallah: Was uns bald ganz konkret bevorsteht

Alle sprechen von Islamisierung. Keine täglichen Nachrichten, bei denen nicht spätestens an zweiter Stelle der Islam auftaucht. Sie denken, das wäre der Höhepunkt? Weit gefehlt. Hier lesen Sie, was alles noch ganz konkret ansteht: Von Ihrem Hund über Ihre Weinvorräte bis zu Ihrem schwulen Nachbarn!


08:03 | Leser-Zuschrift "Die Migrationswelle von Asylanten und Flüchtlingen aus dem arabischen/afrikanischen Bereich und ihre Folgen"

1. Terroranschläge, München, Ansbach, Berlin usw
An den Terroranschlägen bestehen nicht die geringsten Zweifel. Die Politelite zittert vor weiteren Untaten. Bezeichnend, das der Weihnachtsattentäter, Amri, sein "Werk" quasi unter Aufsicht  der Sicherheitsbehörden verrichten konnte.

2. Hunderte Morde, Mordversuche, schwere Körperverletzungen

3. Tausende Vergewaltigungen
Unschlagbare, absolut erschreckende Beweise für 2. + 3. findet man unter:
https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=1_rNT3k2ZXB-f9z-2nSFMIBQKXCs&hl=en_US&ll=51.36119443931468%2C6.969721633496192&z=4 

4. No-Go areas sind unleugbare Realität
Auch dafür finden sich Aufstellungen im Internet: Liste der No-Go areas in Deutschland

5. Diebstahl und Raub, täglich augenfällig
Dabei werden die Goldstücke von der Polizei und Justiz geschont. Supermärkte resignieren. Abziehen meint nicht mehr eine Folie, sondern Straßenraub. Je höher die Migrantenquote ist, desto mehr kommt vor. Was ja logisch ist, weil Migranten und Flüchtlinge einen sagenhaften Anteil an dieser Kriminalität haben. Über 90% sind sogenannte Südländer, oder Personen mit dunkler Hautfarbe, wenn es unter dem Diktat der PC überhaupt berichtet wird.

6. Sicherheit war einmal
Wer sich in den Innenstädten noch wohl fühlt, hat ein gestörtes Wahrnehmungsvermögen. Garnicht zu sprechen von Migrantenvierteln. Die Bundesbürger wissen
alle bescheid und hoffen, das es immer nur die anderen trifft.

7. Illusion von Fachkräften hat sich in Luft aufgelöst
Kreishandwerksmeister Rudolf Waxenberger sagt: „Flüchtlinge als Lehrlinge und Arbeitskräfte bringen nichts.“ Nicht nur er! Praktisch alle, die es versuchen.

8. Über 90% fallen in unser Sozialsystem
Es kamen keine Fachkräfte, Raketentechniker oder ähnliches. Es kamen Leute mit völlig unzureichendem Bildungsstand, wenn man überhaupt von gebildeten Menschen sprechen kann, die überwiegend keinen Hauptschulabschluss haben und strukturelle Analphabeten sind. Sie fallen auf Jahrzehnte in unser soziales Netz ohne jede Aussicht, das sie daraus kommen oder kommen wollen.

9. 45-50 Mrd jährlicher Aufwand in zersplitterten Kostenstellen
Die Kosten sind auf Bund, Länder und Gemeinden verteilt. Transferleistungen und Gelder laufen über NGOs. Es dreht sich um den Gesamtaufwand für unsere
Gesellschaft. Prof. Raffelhüschen sprach von fast 1 Billion Euro. Es kann auch noch mehr sein. Verteilt kann nur werden, was zuvor erwirtschaftet wurde. Die Leistung-
träger sind dann die Ochsen, die einen Esel tragen müssen.

10. Schleichende Islamisierung unserer Gesellschaft
Unsere Gesellschaft wird durch die Medien derart traktiert, das den Moslems immer mehr zugestanden wird, statt von ihnen Anpassung an unsere überkommenen Werte zu verlangen.

11. Der Familiennachzug zerstört den Sozialstaat endgültig, weil unbezahlbar.
Alle Blockparteien spielen hier Blindekuh. Keiner nennt realistische Zahlen und zeigt auf, was wir dafür aufwenden müssen. Dann geht u n s e r Sozialstaat in die Knie. Ein Chaos ist vorprogrammiert. Dann könnte eine Abwehrschlacht beginnen, wenn dem Michel erstmals bewußt wird, was da angerichtet wurde.

12. Es gibt keinen einzigen nennenswerten Vorteil, der durch die Aufnahme von
Migranten und Flüchtlingen aus Arabien und Afrika für uns entsteht. Die Goldstücke sind der Rohrkrepierer des 21. Jahrhunderts.

09.07.2017

21:18 I Jerusalem Post: Is Hungary´s anti-Soros campaign anitsemitic? Even Israelis can´t decide

Quer durch Ungarn wurden Plakate affichiert, die den jüdischen Milliardär angreifen. Neben dem lachenden Bild von Soros findet sich der Schriftzug: "Lassen wir ihn nicht zuletzt lachen!" Dies bezieht sich auf die ungarischen Regierungslinie keine Immigranten ins Land zu lassen. Während der askenanische Oberrabiner David Lau und andere jüdische Vertreter die ungarische Regierungslinie unterstützen, forderte der israelische Botschafter in Budapest die Regierung auf die Plakate entfernen zu lassen. Der Sprecher Orbans meinte,daß solche Kampagnen nicht gegen die jüdische Herkunft Soros´ gerichtet ist, sondern gegen seine Kampagnen Immigranten nach Europa zu holen. Während zahlreiche jüdische Vertreter in Ungarn Orban in Schutz nehmen, da die Plakate keinen jüdischen Bezug nehmen, gibt es auch andere Stimmen. Nachdem Orban letzten Monat Horthy als "außergewöhnlichen Staatsmann" bezeichnete, forderte der Parteichef von Yesh Atid, Yair Lapid Netanyahu dazu auf seinen geplanten Ungarn-Besuch abzusagen. 

Die Vertreter der jüdischen Gemeinschaft vor Ort werden es wohl am besten wissen. Es wird sich gewiß auch kein Vertreter der jüdischen Organisationen  in Frankreich bei Soros bedanken, Muslims generell und verrückte Islamisten im Speziellen ins Land zu schleusen. Es gab nach den wiederholten Anschlägen in Frankreich vermehrt die Rufe aus Israel, aber auch in Frankreich selber, daß Juden auswandern sollen, da sie in Frankreich nicht mehr sicher wären. TQM

 

09:13 | ET: Bundesregierung: Bis zu 300.000 Migranten durch Familiennachzug – Die Visa sind erteilt

Die Bundesregierung schätzt, dass weitere 200.000 bis 300.000 Syrer und Iraker einen Anspruch auf Familiennachzug nach Deutschland haben. Das ließ das Auswärtige Amt auf Anfrage der „Welt am Sonntag“ verlauten. Grundlage für diese Kalkulation sind demnach zum einen die bereits erteilten Visa, zum anderen die erwarteten Anträge.

10:09 | Der Kolumbianer
Der IS ist in Syrien so gut wie besiegt und unter den 300.000 befinden sich wahrscheinlich einiger dieser Besiegten. Na klasse!

17:34 | Leser Kommentar:
Es ist inakzeptabel, wenn die Regierung und ihre Verwaltung für Hunderttausende rechtswidriger Immigranten weitere Zuzugsbewilligungen erteilt (inoffiziell spricht man von Millionen, die einen Anspruch auf Nachzug haben),
während gleichzeitig nach Medienberichten Hunderttausende von Syrern in ihre Heimat zurückkehren!


08:03
 | ET: Städtebund will Wohnungsreserve für Migranten – Flüchtlingszahlen könnten wieder deutlich ansteigen

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund fordert die vorsorgliche Bereitstellung von Unterbringungsmöglichkeiten für Geflüchtete.
„Nach wie vor kommen rund 200.000 Flüchtlinge pro Jahr nach Deutschland und niemand kann mit Sicherheit vorhersagen, ob die Zahlen nicht wieder deutlich ansteigen“, sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg der „Welt am Sonntag“ (9. Juli 2017). „Damit sich dramatische Engpässe bei der Unterbringung wie im Jahr 2015 nicht wiederholen, müssen Unterbringungsmöglichkeiten vorgehalten werden“, verlangte er.

Lassen wir das "könnte" in der Überschrift weg und ersetzten es durch "werden", doch solange der beste Grenzschutz aller Zeite noch aktiv ist, gibt es keine "bekannte" Invasion in Deutschland. Doch hat Frau M. ihre  38,5% oder so, dann ist der Grenzschutz weg..... und Deutschland wird wieder "FickiFicki-Zone"!. TS

08.07.2017

20:05 | Unzensuriert: Kein Schweinefleisch im Kindergarten - Eine Frage der Gesundheit oder der Religion?

Wieder rast eine Welle der Empörung durch das Land: ServusTV berichtete, dass in städtischen Salzburger Hort- und Kinderbetreuungseinrichtungen kein Schweinefleisch mehr serviert wird. Der Grund: Es gehe „unter anderem um die Bedürfnisse muslimischer Kinder“, wie der Sender aus dem Büro von SPÖ- Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer zitiert.


08:21
 | Krone: US-Militärbasis wurde zur "Stadt der Flüchtlinge"

Tausende Menschen wurden in den vergangenen Tagen wieder mit Schlauchbooten vor die Küsten Italiens geschleppt. Besonders dramatisch ist die Situation auf Sizilien. Die "Krone" und krone.at waren vor Ort. Ein Lokalaugenschein (siehe auch Video oben) im größten Flüchtlingslager des Landes, wo 4000 Asylwerber auf ein Leben in Europa hoffen.

07.07.2017

15:50 | ET: Innenministerium: Über 90.300 Asylsuchende im ersten Halbjahr 2017

Im ersten Halbjahr 2017 sind insgesamt 90.389 Asylsuchende in Deutschland registriert worden: Im ersten Halbjahr 2016 waren noch etwa doppelt so viele Asylsuchende nach Deutschland gekommen, im zweiten Halbjahr 2015 sogar mehr als achtmal so viele, teilte das Bundesinnenministerium am Freitag mit.

Der Indianer:
Mal grundlegend angemerkt. Das sind keine Asylsuchenden, sondern Honigtopf-Asylsuchende. Ich kann nach nachvollziehen, das dies ein Innenministerium nicht schreiben kann. Wobei ich nicht nachvollziehen kann warum gerade das Ministerium dafür zuständig ist. Das sollte sich eigentlich um Innen kümmern und nicht um wandernde Kampfbienenschwärme. Hier wäre ein ganz anderes Minsterium gefragt. Deshalb ist die ganze Sache eher ein Mysterium.

Leseratte:
Gestern hatte ich noch im ntv-Teletext gelesen, dass Frau Merkel Italien die Abnahme weiterer "Geflüchteter" zugesagt habe. Ist aber inzwischen verschwunden. War klar, dass das so kommt, sollte aber wohl nicht so wirklich publik werden.

.... liebe Leseratte, sie haben sich nicht geirrt, nur meinte Frau Merkel Schwarze aus Italien.... die sind auch schon in Hamburg und sind derzeit beschäftigt! TS

12:28 | journalistenwatch: Der Exodus – Die Karte des Grauens!

Es ist sieben Jahre her, daß der damalige libysche Staatschef Muammar al-Gaddafi bei einem Italien-Besuch Europa die Pistole auf die Brust setzte: Entweder Ihr zahlt mir 5 Milliarden Euro pro Jahr damit ich gegen die illegale Einwanderung vorgehe, oder Euer Kontinent verwandelt sich in ein „schwarzes Europa“.“ Europa werde zu Afrika werden, denn „Millionen Afrikaner wollen zu Euch rein“.

05.07.2017

15:49 | Der Exzentriker:
Ein befreundetes Ehepaar will ein Grundstück verkaufen. Ein deutscher Käufer, dessen Haus an dieses Grundstück grenzt zeigt Interesse. Nur beim Preis wird man sich nicht einig. Der Käufer in spe bietet zu wenig. Was geschieht. Das Verkäufer Ehepaar organisiert über einen bekannten syrischen Eindringling eine Großfamilie (gegen Bezahlung). Sodann geht eine E-Post an den Interessenten mit dem Hinweis, man kläre noch einige Details mit dem Sozialamt und dann würde eventuell diese syrische Großfamilie das Grundstück kaufen. Reaktion des Käufers in spe: Er erhöht sein Angebot um satte 10%. Da das den Verkäufern noch zu wenig ist, wird noch ein Besuch dieser Goldstück-Familie auf dem Grundstück organisiert werden und mit Sicherheit wird der Wunschpreis der Verkäufer dann erreicht.

10:33 | um: Bayern: CSU geht gegen Schüler vor, die gegen „Flüchtlinge“ sind

Die Hintergrundgeschichte: Babara Stamm (CSU) fragte in einer Unterstufenklasse einer bayrischen Schule: „Gibt es zu viel Flüchtlinge in Bayern? oder zu wenige?“ Die von ihr gewünschte Antwort wäre – wer hätte es anders erwartet – die zweite gewesen, allerdings gingen damit nur 10% der Kinder konform. Die anderen 90% antworteten, es gäbe schon zu viele Flüchtlinge in Bayern, und zeigen damit vor allem ein Phänomen auf: Es ist ganz natürlich, wenn man der Überfremdung entgegentritt.


08:13 | Achgut: Familienplanung darf kein Afrika-Tabu bleiben

Es ist weltfremd zu glauben, die „Flüchtlingskrise“ 2015 wäre unerwartet über Europa hereingebrochen. Lange ist bekannt, dass die Bevölkerung in den meisten afrikanischen Staaten unaufhaltsam wächst – und in keinem Verhältnis zur ökonomischen Entwicklung steht. Auch weiterhin werden Tausende Afrikaner in den industrialisierten Norden drängen. (Nach seriösen Prognosen der UN kommen allein 2017 mehr als 300.000 Migranten, meist junge Afrikaner, über die Mittelmeerroute nach Italien.) Deshalb müssen die betroffenen Länder und die Entwicklungshilfegeber endlich den Schwerpunkt auf Familienplanung legen.

07:44 | PI: Tatsächliche Unterbringungskosten von „Flüchtlingen“ laut leistender Behörden

Seitens einiger Politiker, Medien und linker Sozialingenieure wird ja bekanntlich noch immer geglaubt, dass Kapital im Deutschland des 21. Jahrhunderts mittlerweile auf Bäumen wächst, blüht und gedeiht und jeden Oktober vom Baum regnet, die örtliche Stadtreinigung kommt, Rechen und Plastiktüte auspackt und die roten, braunen und gelben 10-, 50- und 200-Euro-Noten wie die Herbstblätter zu großen Haufen zusammenzieht, in Tüten füllt und sie zu den lokalen Sozialbehörden schickt.

06:53 | diepresse: Heer am Brenner: Diplomatische Krise zwischen Wien und Rom

Italien und Österreich haben eine neue Brennerkrise: Nachdem Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil erklärt hat, wegen der Flüchtlingskrise im Mittelmeer einen möglichen Assistenzeinsatz des Heeres an der Grenze - sprich die Verlegung von Soldaten sowie gepanzerten Truppentransportern für Straßensperren - intern vorzubereiten, herrscht dicke Luft zwischen den Nachbarn. „Österreich lässt Panzerfahrzeuge am Brenner auffahren“, titelten gestern Online-Editionen großer italienischer Medien.

04.07.2017

19:41 | sputnik: Flüchtlingskrise spitzt sich zu: Italien bestellt österreichischen Botschafter ein

Täglich kommen Tausende Flüchtlinge nach Italien. Zur selben Zeit will Österreich Kontrollen am Brenner-Pass einführen und die Grenze mithilfe von rund 750 Bundesheersoldaten sichern, was für Aufregung in Rom sorgt, berichtet der "Kurier".

Kommentar
Was erlauben Doskozil? Österreich kann doch nicht einfach die Grenze schließen, wenn zigtausende arme "Schutzsuchende" den Schutz Italiens verlassen und ins gelobte Germoney weiterziehen wollen! Was für ein ungeheuerlicher Vorgang! Italien ist froh um jeden Neger, der nur durchreist! Die Empörung ist verständlich, deshalb wurde auch gleich der österreichische Botschafter in Italien einbestellt. Bevor ihr euch Gedanken macht, was die Soldaten denn tun könnten, wenn die armen "Geflüchteten" an der Grenze stehen, solltet ihr lieber demütig zu Kreuze kriechen. Kotz. So, jetzt gehts mir besser. Wenn das den Italienern nicht passt, sollen sie doch endlich ihre Häfen schließen. Und überhaupt: Was für ein Gejammer! Die angeblich so hohe Zahl von neuen Goldstücken in "nur" einer Woche hatten wir am Höhepunkt der Krise täglich zu bewältigen. Und fast alle sind hiergeblieben. Organisation ist die Sache der Italiener halt auch nicht, oder?


13:46 | ET: 2017: Mehr als 100.000 Migranten über Mittelmeer nach Europa gekommen

In diesem Jahr sind bereits mehr als 100.000 Migranten über das Mittelmeer nach Europa gekommen. Wie die Internationale Organisation für Migration (IOM) am Dienstag bekanntgab, nahm allein Italien 85 Prozent von ihnen auf. 2247 Menschen kamen demnach bei ihrem Fluchtversuch ums Leben. Von Januar bis Juli vergangenen Jahres seien mehr als doppelt so viele Flüchtlinge nach Europa gekommen.

13:08 | ET: Mob-Alarm in Witten: Zivilpolizist brutal attackiert, weil er Mädchen in Not half – Jörg Meuthen: „Gesinnungsmedien“ verschwiegen Täterherkunft

Warum die Polizei in NRW immer wieder die Täterherkunft verschweigt, ist angesichts der dramatischen Lage in diesem Bundesland nicht mehr nachvollziehbar. Viele Medien machten es genauso. AfD-Chef Meuthen sprach von "Lückenpresse" und "Gesinnungsmedien".

Mobbing, das neue Hobby der Beklatschten.  TS

09:40 | AN: Asylbewerber kommen, Deutsche werden aus Häusern vertrieben

Sie wohnen mitunter seit mehr als 500 Jahren in vier Reihenhäusern in Hamburg-Lokstedt. Seit drei Jahren ziehen viele von ihnen aus. Bereits 30 Familien haben an der Lohbek ihr jahrezehntlanges Zuhause aufgegeben.

... die Alten sind nichts mehr wert, die kosten dem Staat nur Geld und bringen nichts mehr. Die Beklatschten sind die neue "Wertsteigerung"! TS

09:02 | jouwatch: Das Seerecht erlaubt die Schließung der Häfen

Unter der Überschrift: Einwanderung, Admiral Caffi über die Schließung von Häfen: „Sie sind gedeckt durch das Seerecht“ berichtete das Internetportal Illiberoquotidiano über die aktuelle Diskussion bei unseren südlichen Nachbarn in Italien.

08:46 | Der Dissident zum Grünen Kommentar von "Alarmplan: 750 Soldaten für Grenzsicherung bereit"

Okay, es stehen rd. 2000 Flüchtlinge vor der Brenner-Sperre und was dann? Wie reagieren die Soldaten? TS

Grüne Spinner, Kern, Merkel & Soros befehlen unseren Soldaten aus humanitären Gründen, die Okkupanten durchzulassen. Ein gewissenhafter Kommandeur ist sich mit seinen Jungs einig und verweigert den Befehl weil unser Heer damit gegen den Schutzauftrag an unserem Volk handeln würde, weshalb ein solcher Befehl nicht befolgt werden darf.
So würde ich es mir wünschen...

08:36 | Krisenfrei: Umkehr der Migrationsströme

Bis zum Jahr 2025 werden die Bevölkerungen vieler Länder massivst schrumpfen. Uns interessiert natürlich Deutschland. Deagel geht davon aus, dass die deutsche Bevölkerung von 2016 mit rund 80 Millionen auf 2015 nur noch 31 Millionen sinken wird. Die Schrumpfung muß nicht durch ein großes Kriegsereignis oder eine Naturkatastrophe ausgelöst werden, sondern ganz einfach durch Migration.

03.07.2017

19:40 | Krone: Alarmplan: 750 Soldaten für Grenzsicherung bereit

Nach den alarmierenden Meldungen über die Flüchtlingsbewegungen in Italien gehen die militärischen Nachrichtendienste von einer möglichen Zuspitzung der Lage aus. Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) hat daher am Montag alle Vorbereitungen für die Sicherung der Brenner-Grenze getroffen.

Okay, es stehen rd. 2000 Flüchtlinge vor der Brenner-Sperre und was dann? Wie reagieren die Soldaten? TS

19:32 | ET: Berlin und Paris stellen sich in der Flüchtlingskrise hinter Italien – „Verhaltenskodex“ für NGOs geplant

Im Problem der Mittelmeer-Krise wird ein Sechs-Punkte-Plan beraten, der auch einen "Verhaltenskodex" für Hilfsorganisationen enthält. Pro Asyl spricht vom "größten Angriff auf das europäische Asylrecht seit Gründung der EU".

Punkt 1 - Zurück nach Libyen, Punkt 2 - In Libyen von Bord gehen, Punkt 3 - In libysche Häfen bringen, Punkt 4 - NGO´s die Förderungen entziehen, Punkt 5 - NGO´s die Schiffe wegnehmen und Punkt 6 - Die Flüchtlinge in Italien zurück nach Libyen bringen..... TS

10:01 | Leser-Zuschrift "Spärlicher Neubevölkerungszuwachs im Norden"

Hallo Herr Bachheimer, bin gerade in Ostfriesland.  Absolut Kopftuchfreie Zone. In zwei Tagen nur 2 Mufels gesehen. Beide wie üblich auch bei uns in Karlsruhe tiptop gekleidet. Der Hammer: einer trug eine schwarze Basecap aus Leder mit der Aufschrift VIP in goldenen Buchstaben. Er fuhr grinsend mit dem Fahrrad durch den Ort. Im wahrsten Sinne des Wortes ein GOLDSTÜCK. 
P.S.: die weißen LKW auf den Autobahnen gibt es wirklich.

08:24 | jouwatch: Endlich! Italien will NGO-Schiffe beschlagnahmen!

Bei einem heutigen Krisentreffen in Paris mit Politikern aus Frankreich, Deutschland und Spanien forderte der italienische Innenminister Marco Minniti die Europäer auf, endlich zu handeln, berichtet The Times. In der vergangenen Woche kamen innerhalb von nur zwei Tagen mehr 13 500 Migranten mit Hilfe der Schiffe der NGOs an, die sie direkt vor der Küste Libyens aus dem Wasser „retteten“. Die italienischen „Willkommenszentren“ seien vor dem Kollaps. Erst vor wenigen Tagen hatte Italien verkündet, es werde die Häfen für die „Rettungsschiffe“ schließen.

Und hierzulande werden die Schlepperorganisationen mit Awards ausgezeichnet! TB

01.07.2017

08:47 | oe24: Akademiker-Paar zu Hause ermordet

Ein Ehepaar, 87 und 85 Jahre alt, verheiratet seit 60 Jahren, wurde in Wien brutal ermordet, ihr Haus nach der Tat in Brand gesteckt. Erst fehlte vom Täter jede Spur, aber noch am Vormittag packte den Verdächtigen, Mohamed H., einen Biolebensmittellieferanten aus Dornach, das Gewissen und er stellte sich selbst bei der Polizei: „Hier bin ich. Ich habe zwei Menschen getötet.“ Zu Redaktionsschluss liefen die Ermittlungen noch auf Hochtouren. Als Motiv eine Psychose, aber auch ein Raub nicht ausgeschlossen. Es gilt die Unschuldsvermutung. Der Verdächtige ist Lebensmittellieferant (50) mit nordafrikanischen Wurzeln.

Offenbar hat der "Verdächtige" Lebensmittellieferant nicht nur "nordafrikanische Wurzeln", sondern auch Dolche, bzw. anderes Mordwerkzeug. Ein weiterer Täter mit Migrationsvordergrund, der einem betagten, österreichischen Ehepaar das Leben kostete. Aus grüner Sicht gewiß bis vor kurzem ein gefeiertes Beispiel gelungener "Integration": Biolebensmittelhändler mit nordafrikanischen Wurzeln und ökologisch einwandfreiem Salatherz! TQM