26.03.2017

16:00 | wächter: Machen Sie sich bereit für ein auf Gold gestütztes komplottfreies globales Finanzsystem

Ein Bündnis hat sich gebildet, um die Zentralbanken-Clique zu entfernen und ein neues auf Gold gestütztes globales Finanzsystem zu schaffen, das die Welt unter Nutzung der weltweiten Sicherheitenkonten verändern soll.

23.03.2017

09:10 | YT: Rep. Mat Erpelding speaks against House Bill 206 must see!!!

Idiot des Jahres! TB

13.03.2017

07:56 | gs: Kann Silber wieder Geld werden?

Bevor ich auf die interessanten einzelnen Aspekte eingehe, will ich aber zunächst einmal ein paar Fragen an Sie selbst richten: Wer hier im Publikum glaubt, dass Silber wieder zu Geld wird, der möge doch bitte einmal die Hand heben. Und nun einmal die Gegenprobe - wer glaubt, dass es nicht möglich ist, dass Silber wieder Geld werden kann?

Fundstück der Woche! TB

10.03.2017

15:39 | ET: Harte Zeiten für die US-Notenbank? US-Bundesstaat Arizona prüft, Gold und Silber als Zahlungsmittel zuzulassen

Im US-Bundesstaat Arizona wird über ein Gesetz beraten, wodurch Edelmetalle als gesetzliches Zahlungsmittel definiert werden können. Nicht nur das Finanzsystem der USA, sondern auch der Rest der Welt könnte dadurch mit tiefgreifenden Veränderungen konfrontiert werden.

09.03.2017

09:09 | ronpaul: Arizona Committee Passes Bill to Treat Gold and Silver as Money, Remove Capital Gains Taxes

Today, an Arizona Senate Committee passed a bill that would eliminate state capital gains taxes on gold and silver specie, and encourage its use as currency. Final approval of the legislation would help undermine the Federal Reserve’s monopoly on money.


09:01
 | RT: Edelmetalle als offizielle Zahlungsmittel: Arizona fordert die US-Zentralbank heraus

Am heutigen Mittwoch wird der Ausschuss für Finanzen und Regeln des Senats des US-Bundesstaats Arizona über einen Gesetzesentwurf abstimmen. Dieser könnte nicht nur die Zukunft des Finanzsystems der USA, sondern womöglich der ganzen Welt entscheidend verändern.

Laut Info von meinem Goldstandard-Instituts-Kollegen Keith Weiner wurde heute Nacht mit 4:3 (ganz nach Clubzwang) das Gesetz veraschiedet! TB

08.03.2017

19:17 | RT: Edelmetalle als offizielle Zahlungsmittel: Arizona fordert die US-Zentralbank heraus

Am heutigen Mittwoch wird der Ausschuss für Finanzen und Regeln des Senats des US-Bundesstaats Arizona über einen Gesetzesentwurf abstimmen. Dieser könnte nicht nur die Zukunft des Finanzsystems der USA, sondern womöglich der ganzen Welt entscheidend verändern.

Das Ganze auf deutsch - es gilt das gleiche grüne Kommentar wie gestern! TB

07.03.2017

11:02 | mises: Arizona Challenges the Fed’s Money Monopoly

History shows that, if individuals have the freedom to choose what to use as money, they will likely opt for gold or silver. Of course, modern politicians and their Keynesian enablers despise the gold or silver standard. This is because linking a currency to a precious metal limits the ability of central banks to finance the growth of the welfare-warfare state via the inflation tax. This forces politicians to finance big government much more with direct means of taxation.

Neidlos muß man eingestehen, dass die Kollegen vom US-Goldstandard-Institut es schon sehr weit gebracht haben. Bis dato undenkbar in Europa! TB

01.03.2017

10:15 | Leser-Zuschrift zu "Trumps Goldstandardforderung" von gestern

eine Anmerkung zur Aussage Trumps, den Goldstandard wieder einführen zu wollen. Nachdem in anderen Ländern (China, Russland, Indien, Iran usw.) Gold zur Bezahlung von Öllieferungen scheinbar wieder verwendet wird, bleibt Trump nichts anderes übrig, als die Wiedereinführung des Goldstandards. Wenn die USA weiterhin eine Rolle spielen wollen, geht es nicht anders. Vielleicht begreifen das irgendwann mal auch die Wall-Street-Fuzzies und sonstige Bankerparasiten.

28.02.2017

17:49 | godmode: Geldsystem-Krise: Wäre der Goldstandard die Lösung?

... Ein Goldstandard ist nicht die Lösung aller Probleme. Muss der Staat in einer schweren wirtschaftlichen Krise eingreifen, ist das kaum möglich. Optimal wäre ein dynamischer Standard, der an feste Regeln gebunden ist. So wäre denkbar, dass der Staat in einer Rezession zusätzliche Schulden aufnimmt und im Gegensatz dazu der Wert der Währung gegenüber Gold einmalig verringert wird.

Gut gemeinter Aufsatz mit hanebüchener Gold-Schulden-Abwertungs-Kombination als Lösungsmittel! TB


17:22
 | ynw: Trump Vows To Bring Back The Gold Standard

US President Donald Trump has hinted that he will bring back the Gold Standard and introduce it as the world’s global currency.
During a speech at CPAC, Trump made an intriguing observation: “Global cooperation, dealing with other countries, getting along with other countries is good, it’s very important. But there is no such thing as a global anthem, a global currency or a global flag. This is the United States of America that I’m representing.”

Bye Bye Profite für die Banker bei der Staatsverschuldung! Ob er das überlebt? TB

26.02.2017

09:17 | Infowars: Greenspan Admits Ron Paul Right About Gold

Greenspan once exhibited a keen understanding of the gold standard

23.02.2017

19:47 | gs: Goldstandard im internationalen Handel: China & Russland bereiten den Weg 

Die Einführung goldgedeckter Handelswechsel - der Gold Trade Notes - rückt Schritt für Schritt näher. Innerhalb strukturierter Verträge nehmen sie als Einzelkomponenten langsam Form an. Der Petro-Dollar hat bald ausgedient. Der Petro-Yuan steckt noch in den Kinderschuhen, ist in rudimentärer Form aber schon zu erahnen. Sobald alle Puzzleteile zusammengefügt sind, wird der Umstieg auf die Gold Trade Notes ein Leichtes sein.

07:39 | gs: "Barbarisches Relikt"? Von wegen! - Regierungen im Goldrausch

... Die Zentralbanken erhöhen also ihre Goldreserven, während die Märkte gleichzeitig mit Propaganda über die Nutzlosigkeit des gelben Metalls dauerbeschallt werden. Mein Lieblingsargument ist ja, dass Gold keine Rendite abwirft - dabei ist das verglichen mit den Staatsanleihen im Wert von mehr als 10 Billionen Dollar, die derzeit eine negative Rendite haben, sogar ein Vorteil.

22.02.2017

09:32 | zero-h: Alan Greenspan: Ron Paul Was Right About The Gold Standard

As John Rubino eloquently puts it, "when the history of these times is written, former Fed Chair Alan Greenspan will be one of the major villains, but also one of the greatest mysteries. This is so because he has, in effect, been three different people." Greenspan started his public life brilliantly, as a libertarian thinker who said some compelling and accurate things about gold and its role in the world.

Greenspan, das Apparatschick-Meisterbeispiel, wie man seine innere und auch wissenschaftliche ausgebildete Einstellung an den Staat verkaufen kann um den Menschen Schaden zuzufügen. Nur um wenige Jahre nach Amtsniederlegung wieder zur wissenschtlichen Vernunft zurückzukehren. Religionsexperten meinen ja, dass auch späte Reue helfen soll (seelenfriedensmäßig und so). TB

20.02.2017

18:17 | silverdoctors: Former Fed Chairman Warns Gold The “Ultimate Insurance Policy” as “Grave Concerns About Euro”

In a remarkable interview, former Fed Chairman Alan Greenspan has warned BREXIT will likely trigger the END of the Euro, and recommended investors buy gold now as protection:
“Significant increases in inflation will ultimately increase the price of gold. Investment in gold now is insurance...”

15:45 | n8wächter: Unruhen voraus, Goldstandard in China kommt – »Jeder Investor sollte Gold kaufen«

Chinas langfristige Planung hat Leebs Ansicht nach bereits in den späten 1970er Jahren mit dem Aufstieg Deng Xiaopings begonnen. Die Pläne seien facettenreich gewesen und es habe eine Menge Raum für Versuche und Fehler gegeben. Jedoch sei das beständigste Element der chinesischen Pläne stets die Akkumulation von Gold gewesen. Allein die chinesische Goldproduktion sei von den späten 1970ern bis heute von rund 10 Tonnen auf über 400 Tonnen jährlich angewachsen.

Ad propos: rund um die AIIB und um die NDB sowie das Seidenstrassenprojekt ists ziemlich ruhig geworden in den letzten Monaten! Kann uns jemand über die jüngsten Entwicklungen informieren? TB

17.02.2017

17:36 | Cashkurs: Bundesbank zum deutschen Gold: Man will stur bei 50% Gold-Heimholung stehen bleiben!

Wieder einmal versucht man dem Bürger beim Thema der Heimholung des Deutschen Goldes aus dem Ausland, welches ja Eigentum aller Bundesbürger ist, zu beruhigen. An dieser Stelle geben wir einen treffenden Auszug aus einem Text von Peter Böhringer wieder, der Mitbegründer der Initiative "Holt unser Gold heim" ist.


14:39 | terragermania: Der neue US-Finanzminister Steven Mnuchin unterzeichnete die Dokumente..... 

Der neue US-Finanzminister Steven Mnuchin unterzeichnete die Dokumente, die zur Herausgabe der neuen Gold-gedeckten Währung notwendig sind, um die Neubewertungen der Währungen (RV) voran zu bringen.
Finanzminister Mnuchin und die Vertreter der Chinesischen Ältesten arbeiteten bis in die Nacht. Sie beendeten erst, nachdem alles erledigt war.

Größere Retail-Banken bekommen dadurch jetzt alle Möglichkeiten, privaten und öffentlichen Devisen-Tausch mit geschätzten 30 Millionen Haltern von Währungs-Beständen weltweit durchzuführen.

08:09 | bloomberg: This Country Wants Everyone to Have 100 Grams of Gold

One of the first post-Soviet republics to adopt a new currency and let it trade freely, Kyrgyzstan’s central bank wants every citizen to diversify into gold. Governor Tolkunbek Abdygulov says his “dream” is for every one of the 6 million citizens to own at least 100 grams (3.5 ounces) of the precious metal, the Central Asian country’s biggest export.

Wenn ich da an unseren Nationalbankpräsidenten denk', werd' ich ganz traurig! Der hätte am liebsten alles Gold in zentraler Hand und das nicht einmal unbedingt in Österreich! TB

07:56 | gr: Greenspan: „Nicht der Goldstandard versagte, sondern die Politik“

Der ehemalige Fed-Präsident Alan Greenspan äußert sich in einem aktuellen Interview äußerst positiv über Gold und den Goldstandard. Er ist der Ansicht, mit Gold als Geld stünden wir heute besser da.

Kommentar
Der Herr Greenspan meint also, mit einem Goldstandard stünden wir heute besser da. Welch eine Erkenntnis. Scheinbar hat er etwas Grünspan von seiner Birne abgekratzt und Licht ins Oberstübchen gelassen. Oder glaubt er immer noch, er könnte mit solchen Interviews den Mist, den er viele Jahre als FED-Präsi gebaut hat, ungeschehen machen?

Das ist schon immer seine Meinung gewesen: http://www.constitution.org/mon/greenspan_gold.htm
Bis auf ein paar unerhebliche Dekaden im Staatsdienst natürlich. NB

09.02.2017

12:29 | n8wächter: Gerald Celente: Eine Welt am Rande des Chaos

Gestern stiegen Bitcoins um mehr als 2 Prozent und erreichte seinen höchsten Preis seit dem 4. Januar. Heute erreichte Gold ein Dreimonatshoch, der Preis ist im laufenden Jahr um 7 % gestiegen. Und obwohl die Aktienmärkte in den USA weiterhin nahe ihrer Allzeithochs gehandelt werden, sind Bitcoins und der Goldpreis ebenfalls gestiegen. Signalisiert der stetige Anstieg von Bitcoins und Gold den Ausbruch eines Marktsturms? Oder nimmt hier ein größerer Trend Form an?

Bitcoin & Co machen den Zentralbanken zunehmends zu schaffen und werden mehr und mehr zu einer Ersatzwährung. Besonders die Blockchain-Technologie eröffnet neue Möglichkeiten für die ehemalige Nerd-Währung! Wir vom Goldstandard Institut haben auch stets ein Auge auf die neue Alternative und freuen uns über die Entwicklungen. ALLES ist besser als FIAT! TB

05.02.2017

09:27 | goldcoin: Donald Trump thinks a return of the gold standard would be ‘wonderful’

His full quote to GQ last year on a return to the gold standard was, “Bringing back the gold standard would be very hard to do, but boy would it be wonderful. We’d have a standard on which to base our money.”

b.com Leser-Service zu Vertiefung ein Forbes-Interiew vom Juni16: Donald Trump, The Gold Standard, Maynard Keynes, And Our Madmen In Authority! TB

03.02.2017

18:44 | gr: Offizielle Goldreserven: Schwellenländer stocken auf

Den offiziellen Reserve-Zahlen zufolge kauften Russland und China im Dezember kein Gold. Dafür haben laut der aktuellen WGC-Rangliste einige kleine Schwellenländer Gold erworben.

02.02.2017

10:18 | bi: Bitcoin is busting out

Bitcoin is busting out of its range that had been in place for the middle part of January. The cryptocurrency spent the past two weeks trapped at the $880 to $920 resistance level but has finally broken through.

In Zentralbankkreisen erzählt man sich, dass die EZB bereits Ihre Fangarme Richtung Bitcoin ausstreckt. Angeblich möchte man im Zuge des TIPS auch ein Abrechnungsmodul für Bitcoins einrichten. Wohlgemerkt, man will eine Währung, deren Hauptmerkmal die Dezentralisierung in der Entstehung ist, zentralisieren. Lustig, wie so manches bei der EZB! TB