25.05.2018

08:09 | gs: Ohne Gegenleistung

Der Wert des Geldes kann nicht in Bezug auf Verbrauchergüter gemessen werden. Verbrauchergüter besitzen keinen stabilen Wert und den Mittelwert eines Warenkorbes zu ermitteln, löst das Problem nicht. Viele nicht-monetäre Kräfte können die Preise der Güter steigen lassen: Regulierung, Arbeitsrecht, Gerichtsverfahren, Regelkonformität, Begrenzung, Steuern, Umweltrecht, etc. Und einige nicht-monetäre Kräfte können sie nach unten drücken: Effektivitätssteigerungen, größere Kapitalinvestitionen, Massenproduktion, etc.

Mein Kollege vom Goldstandard Institute USA mit einem theoretischen Aufsatz über Geld! Socher einiges dabei, dass Sie nicht wußten, bzw. worüber sie (noch) nichtt nach gedacht haben! Lesenswert! TB

21.05.2018

10:37 | mises: Gold Should be Viewed as Money — Not as an Investment Instrument

... ut when gold is seen as a form of money, Buffett’s comparison of the performance of stocks and gold misses the point. To explain, every investor has to make the following decisions: (1) I have investible funds, and I have to decide how much of it I invest (e.g. in stocks, bonds, houses, etc.), and how much of it I keep in liquid assets (cash). (2) Once I have decided to keep X percent in cash, I have to determine which currency to choose: US dollar, euro, Japanese yen, Swiss franc – or “gold money”.

... oder als Hedge gegen die Politik/Regierung! TB

20.05.2018

13:10 | sildoctors: Is Italy Launching A Gold-Backed Currency Called The ‘Mini-BOT’?

The world’s third largest gold holder may be exploring the launch of a new parallel currency that’s backed by gold. Here’s the details…One thing is certain: The closer we get to the global reset, the more speculation there is as what the reset will look like.

14.05.2018

13:39 | idc: "Why New Gold Backed Currencies Reset" by Ron Giles

The confusion lays in the assumption that the old will be assimilated into the new as if one could pour old wine in a new bottle to produce a better taste. That process will not work. The old wine is still tainted and needs to be thrown out and destroyed. If this is still not clear, let’s put it this way. Any old spoiled wine is bad and is not only distasteful, but repugnant and will continue to make people sick even if it is poured into a new bottle and sold as new wine.

07.05.2018

17:10 | gr: Goldreserven: Russland stockt auf, Argentinien verkauft

Die aktuelle Liste des World Gold Councils enthält die offiziellen nationalen Goldbestände per Februar/März 2018 und einen Druckfehler.

Die Leseratte
Die neuesten Bestände bei den Goldreserven der Staaten. Interessant, dass Griechenland genug Geld hat, um Gold zu kaufen, aber zu wenig, um seine Schulden zu bedienen. Wenn sie selbige wengistens mit ihrem Gold besichert hätten! Apropos besichert: Auch die Bestände von Italien z.B. wären hoch genug, um damit ihre Target-Salden zu besichern.

Die Griechen können sich auch amerikanische Abfangjäger kaufen - mit europäischem Hilfsgeld. Ein Affront und eine Provokation sondergleichen! TB

04.05.2018

19:51 | Peter Boehringer: "Ortstermin bei der Buba"

Heute Ortstermin in Frankfurt bei der Deutschen Bundesbank: Es wurde verabschiedet in den Ruhestand u.a. der langjährige "Goldvorstand" der Bundesbank, Carl-Ludwig Thiele. Ganz großer Bahnhof für den persönlich durchaus sympathischen Thiele, mit dem ich viele direkte und indirekte Debatten seit Beginn der Initiative "Holt unser Gold heim" geführt habe.

02.05.2018

09:49 | nzz: Die Türkei im Goldfieber

Ohne Worte darüber zu verlieren, haben Ankaras Währungshüter einen beachtlichen Goldschatz angelegt. Anfang 2017 wies die türkische Zentralbank (TCMB) Goldreserven im Wert von 14 Mrd. $ aus, inzwischen sind es 25 Mrd. $. Der Vorrat des Edelmetalls macht bereits einen Viertel der gesamten Reserven der Zentralbank aus. Hintergrund ist eine signifikante Umschichtung

18.04.2018

16:44 | Goldreporter:  Türkei zieht ihr Gold aus New York ab

Laut Medienberichten hat sich die Türkei 28,6 Tonnen Gold aus ihrem Bestand bei der Federal Reserve Bank of New York ausliefern lassen. Grund sollen politische Spannungen mit den USA sein.
Türkischen Medienberichten zufolge hat die Türkei Gold von der Federal Reserve Bank of New York abgezogen und das Edelmetall stattdessen bei der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich sowie bei der Bank of England untergebracht. Es soll sich insgesamt um 28,6 Tonnen Gold handeln. Der genaue Zeitpunkt der Entnahme wurde nicht genannt.

08:31 | DWN: Erdogan fordert Währungs-System mit Gold-Deckung

Der türkische Präsident Recep Erdogan fordert, dass internationale Kredite künftig in Gold statt in US-Dollar zurückgezahlt werden sollten. Wie ahvalnews.com berichtet, verband Erdogan die Forderung mit einer scharfen Kritik am Internationalen Währungsfonds (IWF).

Auch ansosnten Verrückte können durchaus gute Ideen haben. Aber im Enrst: bei einme traditionellen Goldland wie der Türkei, darf das nicht verwudnern. Das edle Metall ist den Türken wesentlich näher als vielen Bürgern im Westen (denken Sie nur an die vielen Goldgeschäfte in den Basars) . Sie wissen zu genau, dass es Vorsorgematerial, Retter in der Not, Wohlstandsmesser sowie Helfer beim Beeindrucken anderer (besser noch als der ansonsten gern verwendete 5er BMW! TB

14.04.2018

14:07 | nd-e: Nach Goldrückholung: Bundesbank gibt kleine Einblicke in ihren Goldschatz

Nach der geglückten Goldrückholung setzt die Bundesbank auf Transparenz und stellt Teile seines Goldschatzes in einem Bildband sowie in seinem Goldmuseum aus. Erneut nutzt die Bundesbank die einstige Kritik der Verschlossenheit zu ihren Gunsten.

Beruhigungspille, Ablenkung oder doch die neue von uns allen schon so herbeigesehnte Gold-Transparenz? TB

12.04.2018

13:22 | Verbinde die Punkte: 31_3 GoldStandard/Simbabwe/Xi/Putin/Trump Link repariert (17:46)

Gemischte Themen - vorne weg etwas über den GS in heutigen Zeiten! TB

11.04.2018

06:38 | faz: Bundesbank öffnet Tür zum Goldschatz – einen Spalt breit

Die Goldbestände der Bundesbank stammen aus dieser Bretton-Woods-Zeit. Damals, seit den frühen fünfziger Jahren, häufte die Bundesrepublik ihre Gold-Bestände von mehreren tausend Tonnen an, weil die Exportüberschüsse mit Goldübertragungen der Notenbanken beglichen wurden. Bis zum Ende des Kalten Krieges lagerten die Barren fast vollständig in den Tresoren der westlichen Alliierten – weil in New York und London die bedeutenden Goldhandelsplätze waren und weil die Lagerung dort als sicherer galt. Nach 1990 fiel dieser Grund aber weg.

Und wenn man die Goldpolitik der Amerikaner in "engen Zeiten" kennt, weiß man, dass es jetzt sicherer wäre, das Gold zu Hause zu lagern. Löblicherweise tut ide BuBa, was sie kann, um dne Schatz hiemzuholen. Peter Boehringer sei's gedankt! TB

08.04.2018

13:51 | rt: Petro-yuan to launch renminbi as global currency & kneecap petro-dollar

The question number one is whether China will be able to make the oil market its demand market, and not the oil supply market traded in dollars, which it is now,” Vladimir Rozhankovsky, Global FX Investment analyst, told RT. China has recently overtaken the US as the world's number one oil buyer.

05.04.2018

14:47 l cashkurs: Gastbeitrag Dr. Ron Paul: Wirtschaftliche Sturmwolken formieren sich

Dass eine massive Wirtschaftskrise ins Haus steht, ist für Ron Paul ausgemachte Sache – der danach beschrittene Weg hingegen ungewiss. Doch er hegt die große Hoffnung, dass mit den immer lauter werdenden Rufen nach einem Verlassen des Federal Reserve Systems ein Ende des Papiergeldsystems zugunsten eines Systems mit „echten“ Zahlungsmitteln erfolgt.

12,9 % Erhöhung der Staatsausgaben - das unter republikanischer Kongressführung! Wusste ich nicht, hätte ich auch niemals gedacht! Das macht Trump in den b.com-redaktionellen Augen auch unglaubwürdig! TB

18:45 | Leser Kommentar:
Es könnte auch sein, dass Trump das System crashen will um sich aus der Umklammerung der FED zu lösen.


12:40
 | finalwakeup: Economic law demands that the golden Dawn is upon us

Making real things, and providing real services should earn us real money. Fake money is different. It is not earned and adds nothing to the world’s wealth. Fake money is borrowed from future output, and issued by a criminal bankster syndicate.

03.04.2018

08:11 | sgt: The Chinese Oil Futures Market Has Opened. Here’s What It Means.

ust read the fine print on the SC1809 contracts, as related by Xinhua: “At the beginning, US dollars can be used as deposit and for settlement. In the future, more currencies will be used as deposit.” So (for the moment, at least) this isn’t a golden ticket for bypassing the dollar. Overseas traders will still be putting dollars in and getting dollars out. The yuan will just be the denomination of the contract.

Für die Neuen unter den b.com-Lesern: die gesamte Yuan/Öl-Future-Diskussion bringen wir unter Goldstandard, zumal in letzter Konsequenz diese Öl-Futures in Gold (wenn auch recht kompliziert aber doch)  redeemed werden können! TB

Kommentar des Einsenders
Aha, sehr interessant, es ist also noch gar nichts passiert. Der Dollar wird noch gar nicht "umgangen". Das hat also real noch gar keine Auswirkungen auf die Kapitalströme.

Dazu passend - sgt: UPDATE – China to start paying yuan for oil ! TB

02.04.2018

20:07 l US Congress: H. R. 5404 - To define the dollar as a fixed weight of gold. IN THE HOUSE OF REPRESENTATIVES March 22, 2018

Mr. Mooney of West Virginia introduced the following bill; which was referred to the Committee on Financial Services

Erklärung des Einsenders
Die Amis bestimmen den Preis des Goldes in Dollar und die Chinesen lassen den Preis vom Markt in Shanghai bestimmen und die Grenzen sind offen ! Wir schaffen das !


16:46
 | rt: China can succeed with petro-yuan where Gaddafi failed – killing the US dollar in oil trade

Muammar Gaddafi wanted to shatter the dominance of the greenback in the Middle East by introducing gold-backed dinar, but failed. China has a chance to finish what he started, one industry expert has told RT.

01.04.2018

09:49 | gs: Die alte und die neue Rolle des Goldes

EZB-Präsident Mario Draghi wirkt in letzter Zeit recht verstört. Da schwadroniert er zum Beispiel mit dem Satz, die Bilanzen der Banken im Euroraum seien hinreichend gegen Risiken abgesichert - um daraus im selben Atemzug das Fazit zu ziehen, deshalb solle die Einlagensicherung vergemeinschaftet werden. Was das eine mit dem anderen zu tun hat, bleibt Draghis Geheimnis. Oder er sagt einfach voraus, Wertpapierkäufe durch die EZB mitsamt Niedrigzinsen seien noch so lange erforderlich, bis das Inflationsziel von annähernd 2 Prozent in greifbare Nähe rücke. Auch diesbezüglich hat das eine kaum etwas mit dem anderen zu tun.

26.03.2018

15:47 l finanzen: China bietet Handel mit Rohöl in eigener Währung an

15:28 | bloomberg: China Is About to Shake Up the Oil Futures Market

It’s taken a quarter of a century, but China finally has its own oil futures. At 9 a.m. local time on Monday, crude contracts began trading on the Shanghai International Energy Exchange. Futures for September settlement opened at 440 yuan a barrel, up from a reference price of 416 yuan. The world’s biggest oil buyer is offering yuan-denominated futures that foreigners can buy and sell -- a first in Chinese commodities.

dazu passend - zero-h: PetroYuan Futures Open - Over 10 BillIon Notional Trades In First Hour! TB
1,5 Milliarden USD in der 1. Trading Stunde - fulminanter Start, der den enormen Bedarf daran signalisiert, dass das wichtigste Commodity on planet im einzig echten Geld gehandelt werden sollte! TB

Es wird eng für den Petro-Dollar! Der größte Ölproduzent der Welt, Russland und die größte Erdöl-Impot-Nation, China, machen nun gemeinsame Sache in der Zerstörung des Petro-Dollars. Iran, Indonesien und Venezuela habe bereits Interesse angemeldet. Es ist nur logisch, dass man auch die Saudis bzw. die arabischen Länder für die neue Abrechnungswährung begeistern wird müssen. Sollte dies gelingen dann gibts nur 2 Möglichkeiten:
1. Gute Nacht US-Dollar
2. (Welt)Krieg! TB

17:50 | Leser-Kommentar
Ich bin für Option 1. Aus rein egoistischen Gründen. Aus historischer Sicht ist allerdings zu befürchten, dass sich eine andere Option durchsetzt.

Wir auch! TB

17:59 l Der Systemanalytiker
Es ist vielleicht eindimensional gedacht von mir, aber wenn der US-Dollar kollabiert, womit werden dann die Söldnerheere (mittelfristig) bezahlt? Mit Fort Knox Gold, haha...?!

19:30 | Das Bambusrohr:  
Unlängst munkelt man von einer geplanten Ersatzwährung Phoenix, die parallel zu allen nationalen Währungen gelten soll, um diese langfristig abzulösen. Ein seriöser Spaßvogel (Mark Dice) aus den USA - bekannt für tolle und lustige Videos zum Thema Gold - hat all die Infos dazu zusammengetragen und zusammengefasst. Leider nur auf Englisch. The "Phoenix" New World Currency Revealed.

https://www.youtube.com/watch?v=Tl6NxH65mGU

 

13.03.2018

17:31 | goldcore: Hungary’s Gold Repatriation Adds To Growing Protest Against US Dollar Hegemony

Hungary’s Gold Repatriation Adds To Growing Protest Against US Dollar Hegemony
– Hungarian National Bank (MNB) to repatriate 100,000 ounces gold from Bank of England
– Follows trend of Netherlands, Germany, Austria and Belgium each looking to bring gold back to home soil
– Hungary one of the smallest gold owners amongst central banks, with just 5 tonnes
– Central bank gold purchases continue to be major drivers of gold market
– Russian central bank gold reserves now exceed those of China
– Decisions to repatriate and increase gold reserves come as rifts between East and West widen

08.03.2018

17:02 | gr: Ungarn holt Goldreserven nach Hause

Die ungarische Zentralbank hat angekündigt, 3 Tonnen Gold aus London heimzuholen. Steht die Transaktion etwa im Zusammenhang mit jüngsten Gold-Abgängen bei der New Yorker Fed?

28.02.2018

07:10 l d-kurier: Die gefährdete Währungsreserve

Die ultimative Währungsreserve darf weder einem Lagerungsrisiko durch Auslandslagerung ausgesetzt sein noch dem Risiko von Doppeleigentümerschaften der Barren, die buchhalterisch nach wie vor möglich sind. Letztlich ist der physische Besitz im eigenen Land viel wichtiger als die Behauptung angeblich exklusiver deutscher Eigentümerschaft des Goldes durch externe Lagerstellen.

Der jeweilige Umgang mit dem Staatsgold bestimmt, welche Nationen im 12. Jhdt. das Sagen haben werden. Obwohl Deutschlands Einstellung zum Golde sich stark verbessert hat - Dank Peter Böhringer von der AfD - sehe ich gemessen an Russland, China und anderen asiatischen Staaten ein wenig schwarz. "Wer das Gold (daheim) hat, macht die Regeln"! TB


07:58
 | sputnik: Rekordreserven: Russland deckt sich massiv mit Gold ein – aber warum?

Der Goldanteil an den Finanzreserven Russlands hat den historischen Rekordwert von 18 Prozent erreicht. Allein im Januar hat das Land fast 19 Tonnen des Edelmetalls eingekauft und damit China in diesem Bereich überholt. Experten erklären, wofür Russland das ganze Gold braucht.

23.02.2018

16:08 | siriusreport: China and Hong Kong Make The Case For Gold Alongside the OBOR

In yet another clear signal that we are going to see the adoption of Gold and the return of “sound money” in the new economic, political and social global paradigm shift ,we note that the Chinese Gold & Silver Exchange Society (CGSE), Hong Kong’s gold exchange, is currently in talks with Singapore, Myanmar and Dubai to establish a gold commodity corridor to promote yuan-denominated products under the umbrella of China’s One Belt One Road Initiative (OBOR).

16.02.2018

08:38 | mises: Der Gold-als-Recheneinheit-Standard

Gutes Geld ist gedecktes Geld. Gedecktes Geld ist entweder Sachgeld, das unmittelbar durch seinen intrinsischen Wert gedeckt ist, oder aber echtes Kreditgeld, das durch ein konkretes, zeitlich terminiertes und auf Sachgeld oder -leistung lautendes Zahlungsversprechen des Emittenten gedeckt ist (z.B. ein Handelswechsel). In einer gesunden, marktwirtschaftlichen Geldordnung gibt es nur diese beiden Sorten von Geld.

11.02.2018

18:21 | Leser Anfrage:

Wie hoch schätzen sie die Wahrscheinlichkeit, dass bei einem Goldstandard das Gold / Silberratio über einen Längeren Zeitraum zum Beispiel bei 1:15 bleibt, oder wird, weil die Zentralbanken überwiegend Gold halten, Silber eine untergeordnete Rolle spielen. Wenn das so wäre, müsste man bei einem Gold /Silberratio von 1:35 langsam anfangen Silber in Gold zu tauschen.
Danke für das beantworten meiner Frage!

20:00 | Der Systemanalytiker:
Werter Kommentator: Die einfachste und schnellste Antwort auf Ihre Frage lautet, dass die Wahrscheinlichkeit dazu irgendwo zwischen 0 und 1 liegt...
Aber Spass beiseite! Das derzeitige GS-Ratio liegt bei guten 1:80, von daher kann ich nicht ganz Ihren Ausführungen folgen (bleibt GS längere Zeit bei 1:15?).
Und der zweite von Ihnen angegebene Schwellwert liegt bei 1:35, aber von welcher Seite her kommend haben Sie angenommen? Im historischen Bezug war das GS-Verhältnis meist irgendwo zwischen 1:10 und 1:12 und vielfach hatte man da sogar den Bimetallstandard (Gold und Silber), welcher sich sehr bewährt hat. Doch irgendwann hat man dann Silber demonetarisiert und einen alleinigen Goldstandard angewendet. Wir kennen das Ergebnis, als 1971 auch das Goldfenster geschlossen wurde...Soviel in kurzen Worten meine Gedanken zu Ihrer Frage.

06.02.2018

16:05 | forbes: The Correlation Between The Gold Standard And Stupendous Growth Is Clear

For some reason, it is conventional wisdom today that the years 1870-1914, the era of the Most Perfect Monetary System Ever Created, was a time of chronic recession and disaster. But how could that be? The United States was the world's greatest economic success story of the last two centuries. When did that happen? It didn't happen during the Civil War and the Great Depression. It must have happened -- logically -- during times of peace and prosperity.

Nach Meinung der Papier(geld)-Tiger hätte das eigentlich niemals passieren dürfen! TB