28.03.2017

14:56 | Nachtwächter: Gerald Celente: Trump-Rallye basierte auf Erwartungen – Gold einziger sicherer Hafen

Gerald Celente: »Es gibt nur einen einzigen Grund für die Trump-Rallye: Sie basierte auf hohen Erwartungen bezüglich dessen, was er als Präsident Trump tun würde. Gehen wir nur zurück zu der Trump-Veranstaltung in Louisville/Kentucky vergangene Woche. Bei dieser Kundgebung sagte Trump, dass er keine Steuererleichterungen umsetzen könne, bevor ObamaCare nicht zurückgezogen wurde. Die Trump-Aktienmarkt-Rallye basierte also auf seiner Fähigkeit seine Wahlversprechen zu liefern.

12:45 | gr: Die neue Goldbarren-Kollektion von Umicore

Umicore hat neue Goldbarren mit zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen auf den Markt gebracht. Kettner Edelmetalle stellt die Kollektion in einem Video vor. Das vermehrte Aufkommen von gefälschtem Anlagegold aus China hat die Hersteller von Edelmetallprodukten zum Handeln veranlasst. Im vergangenen Jahr waren auch Imitate von 10g-Goldbarren aus dem Hause Umicore aufgetaucht.

27.03.2017

15:35 | berliner kurier: 100 Kilo, Millionen Euro wert Räuber klauen weltgrößte Goldmünze aus Bodemuseum

Super-Raub im Bodemuseum: Laut Polizei haben am Montag in den frühen Morgenstunden dreiste Räuber ein Mega-Ding gedreht. Ziel der Diebe war eine 100 Kilogramm schwere Goldmünze mit einem Nennwert von etwa einer Million kanadischer Dollar (etwa 690.000 Euro), die im Bodemuseum ausgestellt war. Das seltene und wertvolle Sammlerstück hat einen Durchmesser von 53 Zentimetern und ist 3 Zentimeter dick. Der Materialwert des Goldes liegt bei über 3,7 Millionen Euro.

11:45 | n8wächter: Egon von Greyerz: Die USA schulden der Welt fast 3 Mal mehr Gold, als es auf der Welt gibt

Während Marktbeobachter sich Sorgen darüber machen, was die FED als Nächstes tun oder wie das Gesundheitsgesetz aussehen wird, sieht niemand, dass die Vereinigten Staaten sich auf dem Weg in den total Ruin befinden, weil sie seit über einem halben Jahrhundert Defizite gefahren sind und seit über 40 Jahren ein Handelsdefizit aufweisen.

26.03.2017

18:35 | KWN: John Hathaway – China To Radically Reprice Gold Higher In 2017 As Demise Of The COMEX & LBMA Accelerates

As we near the end of the first quarter of trading in 2017, here is a reminder from one of the greats in the business, John Hathaway, which says China is preparing to radically reprice gold higher as the demise of the COMEX & LBMA accelerates. KWN wanted its global readers to review this masterpiece from Hathaway before we kickoff trading in the second quarter of 2017.

25.03.2017

16:12 | gs: John Hathaway: Physisches Gold wird knapp - das Ende der Futures-Märkte?

John Hathaway, einer der Manager des Tocqueville Gold Fund, legte in einem gestern auf KingWorldNews.com veröffentlichtem Artikel dar, wie er die weitere Entwicklung des Goldmarktes einschätzt und ging dabei auch auf Faktoren ein, die seiner Meinung nach normalerweise unterschätzt werden.

08:50 | gs: Die Verflechtung zwischen Gold und den US-Schulden

... Im Laufe der Jahre sind die Goldpreise gemeinsam mit der Schuldenobergrenze gestiegen. Das mag Zufall sein, aber es könnte auch ein Hinweis darauf sein, dass der US-Dollar durch nichts weiter gedeckt ist als ein Versprechen der US-Regierung, die Besitzer der Banknoten auszuzahlen. Das ist die klassische Definition einer Fiatwährung. Zwischen 1971 (als sich die Welt von Goldstandard verabschiedete) und etwa 1990 haben sich die Goldpreise meist schneller erhöht als die Schulden.

24.03.2017

08:02 | zero-h: A New Trend Emerges – Digital Gold "Gifting" Gains Popularity In China

China’s virtual gifting market, typically the domain of plugged-in young consumers celebrating special occasions or flirting, is luring major financial institutions keen to boost trade of another auspicious commodity: gold. Tencent’s digital gold packets, known as “microgold”, are backed by the country’s biggest bank, Industrial and Commercial Bank of China (ICBC). They allow users to send funds that track the real-time value of gold to friends over the firm’s popular messaging platform WeChat.

22.03.2017

16:20 | dr: The Biggest Gold Story Not Being Reported

... Frik dissects a recent report by Thomson Reuters about how primary global gold output declined in 2016. Specifically, Mining.com sums up the report: “World gold mine supply fell by 22 tonnes, or 3%, year on year according to the GFMS Gold Survey, to 827 tonnes in the third quarter of 2016. By all indications, mine supply contracted in the fourth quarter of 2016 as well. That means 2016 was the first year of a fall in mine production since 2008.

21.03.2017

15:25 | Warnung vor Fake-Shop Feingoldversand.de

07:45 | gs: Der richtige Blickwinkel: Warum die Zeit für Edelmetallkäufe davonläuft

Selbst für eingefleischte Perma-Bullen kann es schwierig sein, Edelmetallanlagen zu halten, geschweige denn mehr zu kaufen. Wir sehen, dass der Dow Jones derzeit bei über 20.000 Punkten notiert, während Gold und Silber unterhalb verschiedener "Widerstandslinien" stagnieren und nur von ein paar "Unterstützungslinien" vor dem Absturz bewahrt werden. (Um das in Perspektive zu rücken: Seit dem Jahr 2000 hat der Dow Jones rund 65% zugelegt, während der Goldpreis um 300% gestiegen ist.) Die leidgeprüften Edelmetallbesitzer haben den Eindruck, dass ein Damoklesschwert über ihren Köpfen schwebt, welches nur vom sprichwörtlichen seidenen Faden gehalten wird.

20.03.2017

07:50 | ano: Deutsche Goldbestände: Warum die Bundesbank nicht mehr Gold aus New York abziehen darf

.... Daraufhin stoppten die Amerikaner die Aktion, bis eine Formel gefunden war, die es erlaubte, die Abzüge eng zu begrenzen, ohne jemanden etwas verwehren zu müssen, was man anderen gestattete. Diese Formel scheint etwas nach der Art gewesen zu sein wie: Jeder der will, darf die Hälfte seines Goldes im Heimatland verwahren und wir geben so viel raus wie dafür unbedingt nötig ist.

Man muß sich das einmal vorstellen: die Verwahrer fremden Eigentums (Amerikaner) entwickeln eine Formel für die Herausgabe von fremden Eigentum. Die Eigentümervertreter (Politik und BuBa) stimmen zu und die eigentlichen Detektive/Anwälte der Eigentümer (Medien) berichten nicht darüber! TB

... Die Zusage der Bundesbank an die Deutschen, 300 Tonnen Gold aus New York zu holen, ist vor allem als Zusage an die Amerikaner zu lesen, nicht mehr als 300 Tonnen aus New York zu holen.

19.03.2017

18:12 | krone: Schatzsucher auf der Jagd nach dem Weltkriegs- Gold

Der Meeresboden als Paradies für Schatzsucher: Gold im Wert von 4,5 Milliarden britischer Pfund (rund 5,1 Milliarden Euro) wurde laut vorsichtigen Schätzungen in den beiden Weltkriegen von deutschen Kriegsschiffen und U- Booten im Atlantik versenkt. Das Edelmetall war auf britischen Schiffen nach Kanada oder in die USA geschickt worden, um für Kriegsmaterial und Waffen zu zahlen. In den nächsten Jahren sollen die Schätze nach und nach geborgen werden.

18.03.2017

14:56 | gr: Gold: Viele Terminhändler stiegen vor der Fed-Sitzung aus

Die jüngsten CoT-Daten zum amerikanischen Gold-Futures-Handel zeigen die Positionen der großen Goldhändler vom 14. März 2017. Es war der Tag vor der Zinsentscheidung in den USA.

09:13 | Jim Willie: Front Seat in Shanghai: Jig Is Up

Something big is afoot in the Shanghai Gold market. It seems that we are at the door of the RESET finally, with China being betrayed by the USGovt and USFed in concerted collusion. The attempt to reduce the USDollar while maintaining ultra-low bond yields seems the final straw. The inference is made that the jig is up finally, and a significant turning point is upon us.

17.03.2017

07:39 | gs: Edelmetalle 2017: Das Ende der Manipulationen und die Rolle der "neuen Garde"

Seit fast vier Jahren beobachte ich nun schon die Preisentwicklung am Edelmetallmarkt zur Eröffnung des Londoner Papiermarktes um 02:15 Uhr. An 806 der insgesamt 923 Tage, die seitdem vergangen sind, wurden die Gold- und Silberkurse vom allgegenwärtigen "Kartellboten"-Algorithmus attackiert oder zuerst gedeckelt und dann nach unten gedrückt. Tatsächlich wurde dieser Algorithmus in den letzten 15 Jahren (so lange beschäftige ich mich bereits mit den Edelmetallmärkten) zu praktisch jeder Tageszeit eingesetzt, um alle Rallys der Gold- und Silberkurse zu stoppen.

16.03.2017

08:00 | gr: Bundesregierung lässt neue 100-Euro-Goldmünze prägen

Die Bundesregierung setzt die Ausgabe einer jährlichen 100-Euro-Goldmünze auch im kommenden Jahr fort. Das Bundesfinanzministerium hat heute das neue Motiv für den Jahrgang 2018 vorgestellt. Es lautet „UNESCO Welterbe – Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl“.


07:59
 | Ragnarök zum Handelsblatt-Artikel von gestern

Also ehrlich. Hier muss ich (ausnahmsweise) dem Handelsblatt zustimmen. Gold ist Pfui Bäh und man bekommt auch noch davon die Pest! Jawohl. Nur aus diesem Grunde habe ich etwas davon an einem sicheren Ort deponiert. Ich bin eben auch ein Gutmensch. Ok – soviel zur offiziellen Meinung. Für uns die inoffizielle – weiter so. Goldpreise von 500 € sind ein Traum. Da bekommt man wenigstens was für sein (Papier)geld. Alle anderen wachen irgendwann – vielleicht – auf. Sehen wir doch in den Massenmedien *Hust*. Was für ein Glück, dass ich auf keiner Insiderliste mehr stehe J. Wobei – das wäre wohl auch irrelevant, da meine „Deals“  und „Informationen“ rein gar nichts mit meinem Job zu tun haben J. Also für uns Optimal – Papier verkaufen (alle anderen, den Preis drücken), für uns physisch kaufen. Na dann. Ein paar Jahre das Theater und möglichst viele Gelegenheiten, das Weihnachtsgeld sinnvoll anzulegen – da sag ich „Danke Handelsblatt“.

15.03.2017

12:35 | handelsblatt: Der Irrglaube vom Gold als sicheren Hafen

Gold sei die einzig taugliche Währung in Krisenzeiten und ein sicherer Hafen, sagen die Goldinvestoren. Keine andere Anlageklasse ist mit solchen Lorbeeren behaftet. Aber wird das Edelmetall diesem Image auch gerecht?

Noch kurz bevor das Finanzsystem in Richtung Süd abdreht, wird vorher noch vorsichtshalber aufs Gold eingedroschen! Bravo Handelsblatt! TB

 

13.03.2017

19:24 | gr: US-Banken mit 4.600 Tonnen Silber short

Die am US-amerikanischen Silber-Futures-Handel beteiligten US-Banken haben ihre Netto-Short-Position gegenüber Vormonat um 12 Prozent aufgestockt. Im Goldhandel blieb deren Netto-Verkaufsposition dagegen fast unverändert.

Leser-Gebet
Prima, prima, prima, bitte bitte haltet durch, ihr US-Banken. Wenigstens noch zwei Wochen.
Da bekomme ich wieder Gehalt, und es bleibt bestimmt was übrig für "Gehaltvolles", hihihi.


15:50 | goldcore: Digital Gold On Blockchain – For Now Caveat Emptor

We have long argued that bitcoin and gold should be seen as complementary assets. But not everyone agrees and it doesn’t make a good story. Given bitcoin was first touted, and still is by some, as ‘digital gold’ or ‘as good as gold, but better’ then it has been inevitable that each time there is a significant movement in the bitcoin price then the media starts once again to pitch them against one another in a simplistic ‘cash of the currency titans’ narrative.

13:21 | gr: Brisante Details zu den Goldreserven Mexikos

Nur für 74 Prozent ihrer Goldreserven verfügt die mexikanische Zentralbank über einen eindeutigen Identitätsnachweis. 930.000 Unzen befinden sich in Sammelverwahrung. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Veröffentlichung.

Wäre nicht die erste Zentralbank, die sich die Welt in puncto Gold schön rechnet! TB

13:20 | gr: US-Banken mit 4.600 Tonnen Silber short

Die am US-amerikanischen Silber-Futures-Handel beteiligten US-Banken haben ihre Netto-Short-Position gegenüber Vormonat um 12 Prozent aufgestockt. Im Goldhandel blieb deren Netto-Verkaufsposition dagegen fast unverändert.

11.03.2017

12:45 | bloomberg: How to Become an International Gold Smuggler

As the minutes ticked by on the afternoon of April 28, 2015, Harold Vilches watched stoically while customs officers at Santiago’s international airport scrutinized his carry-on. Inside the roller bag was 44 pounds of solid gold, worth almost $800,000, and all the baby-faced, 21-year-old college student wanted was clearance to get on a red-eye to Miami. Vilches had arrived at the airport six hours early because he thought there might be some trouble—he’d heard that customs had recently seized shipments from competing smugglers.

09.03.2017

11:34 | gr: Wo sind die Goldreserven Griechenlands?

Laut einem früheren Bericht der New York Times haben sich die internationalen Geldgeber im Fall eines griechischen Zahlungsausfalls den Zugriff auf die Goldreserven des Landes gesichert. Aber wo lagert das Gold Griechenlands?

Von Washington in Sicherheit gebracht? TB

08:35 | Ragnarök zu Leschs-Gold-Ergüssen

Eine absolut glaubwürdige, gute und tolle Sendung! Da lass ich gar nichts drauf kommen. Will wieder Goldpreise von unter 500 € sehen, damit ich wenigstens das Weihnachtsgeld 2017 gut anlegen kann. Einem geschenkten Gaul – oder wie war der Spruch? Die Verzweiflung muss allerdings schon gehörig groß sein. Lasst doch bitte mal euren EM Händler in Ruhe... der braucht auch mal ein Sabattical oder so. Aber ernsthaft – ich fürchte die 500 € werde ich bei Gold wohl nicht mehr sehen. Aber vielleicht bei Zigaretten? Seien wir mal auf die Wahlen in Frankreich und Holland gespannt. Ich finde es immer noch blöd, dass der EuGH Wahlkampf gegen LePen macht mit seiner Entscheidung. Aber zurück zum Thema: Immer schön physich kaufen und immer anonym und weit weg von einer Bank verwahrt. Die (zusätzliche) Anlageempfehlung in 9mm Blei ist zwar eine absolute Hommage an Lechs Kosmos (da hat er recht) – aber wer kann, sollte definitiv über den letzten Part nachdenken...

weiteres Kommentar zu Lesch
eine Anmerkung zu diesem Lesch und seiner Anti-Gold-Sendung. Dieser Professor und seine Ergüsse sind symptomatisch für den Zustand des Systems. Damit meine ich das politische System, das uns drangsaliert und ausnimmt. Dieses System ist komplett im Arsch und kann nur noch durch massive Lügen, Zensur und Betrug aufrechterhalten werden. Dieser Lesch ist eine Symbolfigur des Untergangs eines völlig verlogenen Systems (Sozialismus halt). Das sollte uns eigentlich freuen und jetzt ist die Zeit gekommen noch richtig nachzutreten. Betrachtet man Leschs Sendereihe alpha centauri, die richtig gut war, und vergleicht es mit heute, so zeigt sich, ein akademische Ausbildung schützt nicht vor Dummheit.

08.03.2017

17:50 | gr: „Leschs Kosmos“: Anti-Gold-Sendung im ZDF

Im Rahmen der Sendung „Lechs Kosmos“ sendete das ZDF einen besonders kritischen Beitrag zum Thema Gold. Hier ging es schwerpunktmäßig nicht um die Vorzüge des Goldes in Sachen Vermögenssicherung, sondern vor allem um die negativen ökologischen und sozioökonomischen Aspekte der Goldnachfrage.

Und getrauten sich der Herr Lesch bzw. das ZDF auch solche Sendungen über die Erdölproduktion zu machen? Ich denke Nein! TB

Kommentar
(1) zur Antigoldsendung: Die wirklich absolut dümmste und nervigste, aber immer wiederholte Feststellung ist, daß man Gold nicht essen kann.
Haben die Herren mal versucht eine Aktie zu kosten oder von einer Immobilie abzubeißen?

Staatsphysiker! TB

(2) Harald Lesch, die Claudia Roth des Klima­wandels: Glaubt einfach, was ich erzähle – Nach­prüfen schadet nur! Harald Lesch ist ein bekannter Fernsehprofessor. Mit seiner ihm eigenen Art will er den Zuschauern die Wissenschaft näherbringen, darunter auch die Klimawissenschaften.

In regelmäßigen Abständen erläutert Lesch in TV und Online-Videos die Zusammenhänge und ermahnt seine Gefolgschaft zu einer
nachhaltigen Lebensweise, ansonsten würde die Klimakatastrophe über die Welt hereinbrechen und alles zerstören. Rette sich wer kann.

Es ist in Ordnung, dass sich Lesch für das vermeintlich Gute so sehr einsetzt. Er glaubt an seine Sache, ist davon überzeugt, dass das
CO2 den Planeten zerstören wird. Was nicht in Ordnung ist, ist dass Lesch im Zuge seiner Kampagne die wissenschaftlichen Fakten verbiegt.
Wir hatten bereits mehrere Beispiele an dieser Stelle aufgeführt, sind bis zum ZDF-Fernsehrat gegangen, um Fehler korrigieren zu lassen:

Um Antwort wird gebeten: ZDF-Fernsehrat eingeschaltet, um strittige Behauptungen in “Leschs Kosmos: Der Klima-Lügen-Check” überprüfen zu lassen, 22.12.2015, Antwort: 18.1.2016
Um Antwort wird gebeten: Inhaltlicher Fehler in Harald Leschs Klima-Video, 19.7.2016, unbeantwortet
Harald Leschs Prüfung des AfD-Klimaprogramms wissenschaftlich geprüft
Harald Lesch kann das Klimaskeptiker-Mobbing nicht lassen
Leiterin der ZDF-Redaktion Naturwissenschaft und Technik nimmt Stellung zu beanstandeter Sendung “Leschs Kosmos: Der Klima-Lügen-Check”
https://www.eike-klima-energie.eu/2017/01/19/frag-lieber-nicht-den-lesch/   Helmut Kuntz
Kleine Rezension zum Klimawandel-Video: Frag den Lesch – Neues aus der Klima-Küche
Professor Harald Lesch mutierte inzwischen zum Bayerischen Messias des anthropogenen Klimawandels
und lässt wirklich keine Gelegenheit aus, dies in Talkshows, Vorträgen und Videos unter die Leute zu bringen.
Zum Vortragen hat er inzwischen einen ganz eigentümlichen, schauspielerischen Gestus und Sprache entwickelt,
um seine Thesen – zu denen er praktisch nie Fundstellen nennt, wodurch sie äußerst schwer – wenn überhaupt
– nachprüfbar werden – als wahr erscheinen zu lassen und Widerspruch oder Kritik von vornherein als „unangebracht“ abzutun.

Der Autor hat sich (wieder) die Mühe gemacht, Beispiele seiner inzwischen oft schon abstrus überzogenen Thesen zu sichten
und darzustellen, dass Vieles einer Nachprüfung nicht Stand hält, oder zumindest wesentlich Klimawandel-unkritischer betrachtet
werden kann.

https://www.eike-klima-energie.eu/2016/12/27/harald-lesch-die-claudia-roth-des-klimawandels-glaubt-einfach-was-ich-erzaehle-nachpruefen-schadet-nur/
https://www.eike-klima-energie.eu/2016/12/27/harald-lesch-die-claudia-roth-des-klimawandels-glaubt-einfach-was-ich-erzaehle-nachpruefen-schadet-nur/


11
:40 | rt: Edelmetalle als offizielle Zahlungsmittel: Arizona fordert die US-Zentralbank heraus

Am heutigen Mittwoch wird der Ausschuss für Finanzen und Regeln des Senats des US-Bundesstaats Arizona über einen Gesetzesentwurf abstimmen. Dieser könnte nicht nur die Zukunft des Finanzsystems der USA, sondern womöglich der ganzen Welt entscheidend verändern.

Große Chance: wir halten die Daumen! NB

08:18 | DasInvestment: 5 Gründe für Sparer Gold zu halten

Weiterer Polleit-Einsteiger-Text (s auch "Zentralbanken)
Nr 6: Gold ist das "most marketable good on planet". Es gibt (außer dem Öl/Gas) wohl nichts, was ähnlich leicht zu jeder Zeit an jedem Ort dieses Planeten leichter geen andere Waren einzutauschen ist! TB

07.03.2017

12:00 | bullionstar: Germany’s Gold remains a Mystery as Mainstream Media cheer leads

the Deutsche Bundesbank issued an update on its extremely long-drawn-out gold repatriation program, an update in which it claimed to have transferred 111 tonnes of gold from the Federal Reserve Bank of New York to Germany during 2016, while also transferring an additional 105 tonnes of gold from the Banque de France in Paris to Germany during the same time-period.

06.03.2017

12:18 | gr: Warum Banker Gold und Silber hassen

Gold und Silber werden von Vertretern der Finanzbranche immer wieder in ein schlechtes Licht gerückt. „Silberjunge“ Thorsten Schulte ist der Meinung, man soll sich von den Papiergeld-Protagonisten keinen Unsinn einreden lassen.

08:41 | silverdoctors: *HUGE Silver News From London: CME & Reuters Reportedly EXITING Silver Business!

Hatten wir am Samstag schon (von anderem Anbieter)  - aber das sollte jeder b.com-Leser wissen! TB

04.03.2017

13:32 | sgtreport: SILVER: BREAKING NEWS!! (BIX WEIR) The LBMA is TOAST!

The criminals are running for the hills!! LBMA is falling apart and will leave NO physical Silver Market on Planet Earth!

Kommentar
Das ganze macht mich skeptisch. Stimmt diese Nachricht wirklich? Und wenn ja, welche Auswirkungen hätte es auf den weltweiten Silberhandel? Der offizielle Silberpreis von Kitco z.B. kam mir schon immer zu niedrig vor. Er lag immer unter den Ankaufspreisen gängiger Silberhändler. Bleibt die Frage, welchen Silberpreis Kitco in Zukunft anzeigen will. Den von der Comex (Papiersilber)?

03.03.2017

09:46 | gr: Gold- und Silber-Margins werden gesenkt

Der Betreiber der US-Warenterminbörse COMEX senkt die erforderlichen Sicherheitsleistungen beim Handel mit Gold- und Silber-Futures nach Handelsschluss am heutigen Freitag um jeweils rund 11 Prozent.

02.03.2017

10:30 | gr: Goldbestände der Fed im Januar unverändert

Nach der Bekanntgabe des erreichten Rückführungsziels der Bundesbank, ist aus den Fremdbeständen der U.S. Federal Reserve in New York kein Gold mehr abgeflossen.

01.03.2017

13:01 | fmw: Florian Homm: USA sind Herr über deutsches Gold

Bekanntlich hat die Deutsche Bundesbank kürzlich weitere Goldreserven, die im Ausland lagerten, zurück geholt. Ist nun alles schick? Eher nicht, sagt Florian Homm:

10:58 | ET: China: „Gold ist teuer, aber Jade ist von unschätzbarem Wert“

Ein chinesisches Sprichwort besagt: „Gold ist teuer, aber Jade ist von unschätzbarem Wert." Mit anderen Worten gesagt - Gold ist mit Reichtum gleichzusetzen, aber Jade verkörpert etwas, was man mit allem Gold und Geld der Welt nicht kaufen kann.