20.09.2017

09:59 | Goldseiten: David Smith: Gold- und Silbernachfrage wird in Zukunft schwer zu decken sein

Mike Gleason: Heute darf ich erneut David Smith, den Chefanalyst des Morgan Report, zum Interview willkommen heißen. David, schön, dass Sie wieder bei uns sind! Wie geht’s?

18.09.2017

13:06 | gs: Der goldene Maulwurf im Welthandel: Und er wühlt und wühlt und wühlt 

... Möglicherweise könnte man diesen Spot jetzt, oder in den kommenden Monaten, auf ein imaginäres Tier beziehen, nämlich den goldenen Maulwurf, wie er sich langsam aber unbeirrbar unter der wirtschaftlichen und finanziellen Grasdecke des Welthandels eingräbt und dort immer weiter wühlt. Ab und zu wird an der Oberfläche ein neuer "Maulwurfshügel" sichtbar, der den emsigen Wühler in seine ansonsten nahezu unsichtbaren Aktivitäten verrät.

16.09.2017

14:52 | IP: „Unser Wohlstand wird dann vorbei sein“

Egon von Greyerz, Ur-Schweizer und Finanz-Globetrotter: Von Zürich aus wirbt er für Gold als einzige Crash-Versicherung.

16:53 | Leser-Ergänzung
Gold, sagt von Greyerz im Interview, sei in den letzten anderthalb Jahrzehnten seine grosse „Leidenschaft“ geworden.

Damit ist er nicht allein.  Wie war das doch noch: "Das ist Gold, Mr. Bond. Schon mein ganzes Leben lang hab ich seine Farbe geliebt, seinen Glanz, seine göttliche Schwere."  - Goldfinger Gert Fröbe -


08:43 | Goldcore: Gold Up, Markets Fatigued As War Talk Boils Over

North Korea threatens to reduce the U.S. to ‘ashes and darkness’ Markets becoming used to ongoing provocations from North Korea Russia and China continue to support watered down versions of sanctions on Kim’s regime Both NATO and Russia running war games on one another’s borders
Putin says Russia will “give a suitable response” to NATOs threatening behaviour Gold set to climb as fears over economy and war will drive safe haven demand.

07:42 | Goldseiten: Der goldene Maulwurf im Welthandel: Und er wühlt und wühlt und wühlt ...

Die etwas älteren Semester unter uns erinnern sich vielleicht an den VW-Werbespot für eines der erfolgreichsten Automodelle aller Zeiten: Den Käfer "… und er läuft und läuft und läuft und läuft …"

Möglicherweise könnte man diesen Spot jetzt, oder in den kommenden Monaten, auf ein imaginäres Tier beziehen, nämlich den goldenen Maulwurf, wie er sich langsam aber unbeirrbar unter der wirtschaftlichen und finanziellen Grasdecke des Welthandels eingräbt und dort immer weiter wühlt. Ab und zu wird an der Oberfläche ein neuer "Maulwurfshügel" sichtbar, der den emsigen Wühler in seine ansonsten nahezu unsichtbaren Aktivitäten verrät.

15.09.2017

08:30 | silverdoctors: BREAKING: LBMA Silver to be PRICED IN Russian Rubles and Chinese Yuan

ON SEPTEMBER 25th, 2017, London silver will be priced in RUBLES, ONSHORE AND OFFSHORE YUAN, Rupees, and other currencies as sweeping changes are beginning now. Here’s the details so far…

Ob das mit den Freunden übern großen Teich auch abgesprochen ist? TB

13.09.2017

09:06 | pravda: Die große Gold-Lüge – unser Gold ist nicht „heimgekommen“

„Fake News“ der anderen Art: Unser Gold ist nicht zu Hause, wie es die Öffentlichkeit annehmen soll. Vielmehr ist das Gold zu mehr als 40 % weiterhin im Ausland und wird wahrscheinlich niemals bei uns in Deutschland ankommen. Wenn Sie also glauben sollten, dass wir im Besitz unseres eigenen Goldes seien – das ist falsch.

Und ich dachte schon, dass die größte Evakuierung der deutschen Nachkriegsgeschichte in Frankfurt (60.000 Menschen mussten rund um die BuBa ihre Wohnungen verlassen) mit der Rückführung des Goldes zu tun hätte! TB

12.09.2017

07:59 | gs: Von Mexiko bis Schweden: Die Top 10 der weltweiten Silberminen

Silber wird oft von Gold überstrahlt und auch die meisten Edelmetallinvestoren konzentrieren sich vorwiegend auf das gelbe Metall. Doch die industrielle Nachfrage, die nach Gold kaum besteht, macht Silber zu einer attraktiven Anlageoption. Da Silber in vielen Anwendungsbereichen unersetzbar ist, ist es für zahllose Industrieunternehmen und Investoren äußerst wertvoll.

11.09.2017

20:09 | gr: Offizielle Goldreserven: Kasachstan überholt Österreich

Die aktuelle Liste der offiziellen weltweiten Goldreserven zeigt nur wenige Veränderungen gegenüber Vormonat. Die bekannten Adressen haben weiter Gold zugekauft.

Gebe es ja zu, ist schon a beisserl peinlich. Dafür haben wir in Wien gefühlt mehr Morde unter Kasachen als die in Kasachstan und ich fürchte, dass wir bald auch gefühlt mehr Kasachen als die Kasachen haben werden! TB


15:21
 | zeroh: Tragedy of the Speculations, Gold & Silver Report 10 Sep 2017

Think about that scenario. The price of the dollar has already fallen from a high over 7 grams of gold in 2001, to its present value just over 23 milligrams (prices should be measured in money, which is not the dollar but gold, so we look at the dollar as falling rather than gold as rising). If gold exchanges at $23,760 an ounce, that means the dollar will have fallen much further, to 1.3 milligrams gold. What would make people want to pay out their gold? Gold is hoarded today, and if anything, the falling dollar will confirm why it was right to hoard gold.

10.09.2017

17:19 | ET: China: „Gold ist teuer, aber Jade ist von unschätzbarem Wert“

Ein chinesisches Sprichwort besagt: „Gold ist teuer, aber Jade ist von unschätzbarem Wert." Mit anderen Worten gesagt - Gold ist mit Reichtum gleichzusetzen, aber Jade verkörpert etwas, was man mit allem Gold und Geld der Welt nicht kaufen kann.

09.09.2017

07:48 | Goldseiten: 6 Behauptungen, mit denen die Gegner der Edelmetalle völlig falsch liegen

Gold hat eine beachtliche Menge an Kritikern. Die typischsten Einwände gegen Gold als Geld oder als Safe-Haven-Asset innerhalb eines diversifizierten Anlageportfolios sind unangebracht, doch die Anti-Gold-Mythen sind allgegenwärtig. Multimilliardär Warren Buffet hat zu Gold beispielsweise einmal spöttisch angemerkt:

"Es wird in Afrika oder irgendwo anders aus der Erde geholt. Dann schmelzen wir es ein, heben ein neues Loch aus, vergraben es wieder und bezahlen ein paar Leute dafür, dass sie darum herum stehen und es bewachen. Es hat keinen Nutzen."

07.09.2017

19:23 | kitco: Gold Just Got Cheaper - New ETF Hits The Block As Demand Soars

Launching a new gold-backed ETF could not come at a better time. Last week, $1 billion (with a ‘b’) poured into SPDR GLD – the world’s largest exchange-traded fund backed by bullion. That marks its highest inflow since mid-2016, with GLD up about 16% since the start of the year. Now, the former head of SPDR has started his own fund, aimed at attracting a broader crowd with lower fees. ‘I believe this is a turning point now for commodities, certainly in terms of ..

Beitragstäter:
Ein neuer ETF lässt wieder etwas Luft raus.  Wieder kommen ein paar Tonnen "neu geschöpfte Goldklumpen" auf den Markt. Mir kommt das alles sehr kryptisch vor.

06.09.2017

08:04 | Goldseiten: Schöne Neue Märkte: Warum die Gefahr eines katastrophalen Crashs steigt

Eines ist klar: Das sind nicht mehr gleichen Märkte wie damals, als unsere Eltern in unserem Alter waren. Der Aufstieg der Maschinen, d. h. der Hochfrequenzhandels-Algorithmen, hat die sogenannten Kapitalmärkte völlig umgekrempelt.  Betrachten wir diese Entwicklung als Voher-Nachher-Geschichte. Vor der Ankunft der Maschinen waren Märkte ein Ort, an dem Menschen, die ungefähr über die gleichen Information und Reflexe verfügten, den Preis finanzieller Vermögenswerte durch Käufe und Verkäufe festlegten. Die Fundamentaldaten spielten eine wichtige Rolle.

05.09.2017

10:48 | gr: Russland will mehr Gold nach China liefern

Russlands größte Geschäftsbank plant, im kommenden Jahr bis zu 15 Tonnen Gold nach China zu verschiffen und über die Shanghai Gold Exchange zu verkaufen.

03.09.2017

09:23 | diepresse: Ein Goldherbst für die Börse

In geopolitisch heiklen Zeiten braucht es gar keinen Kim Jong-un, um Börsen durchzurütteln. Wenn der Gottseibeiuns der internationalen Politik dann aber doch selbst aktiv wird, ist Panik die logische Folge. So zu Beginn der abgelaufenen Woche, als der nordkoreanische Diktator eine Rakete über Japan hinweg- schoss. Die Indizes sackten ab Dienstag weltweit ab, der deutsche DAX fiel deutlich unter 12.000 Punkte. Dazu trug auch bei, dass der Euro am Dienstag über die Marke von 1,20 Dollar je Euro geklettert war, was einer Exportnation insofern schadet, als die Waren aus der Eurozone im Ausland teurer werden.

08:52 | Goldseite:  Deutsche Sparer und ihre falsch verstandene Sicherheit

Zuletzt überschlugen sich die Gold- und Silberprognosen, typischerweise vor und nicht nach der einen oder anderen Preiskorrektur. Mal dienten die spärlichen Aussagen einiger Zentralbanker in Jackson Hole als Begründung, warum der Goldpreis über 1300 Dollar je Feinunze gestiegen war, mal sah man den Auslöser im schwachen Dollar, mal wollten Kurvendeuter die Ursachen in so mancher Chartformation gefunden haben, mal galt der Nordkorea-Konflikt als Vorwand. So recht zufriedenstellend war allerdings keines der Argumente.

02.09.2017

17:15 | Silverdocotors: David Morgan’s Forecast May be MUCH HIGHER and FAR SOONER Than You Thought

lijah Johnson and Eric Dubin welcome David Morgan to the show. The Silver Guru says a major shift is transpiring in the markets right now. David brought some gold & silver price targets and some dates to share on this week’s must listen SD Weekly Metals & Markets. The gold mining shares are leading the bullion. This is extremely bullish, says Morgan.

17:07 | Goldcore: 4 Reasons Why “Gold Has Entered A New Bull Market” – Schroders

– 4 reasons why “gold has entered a new bull market” – Schroders
– Market complacency is key to gold bull market say Schroders
– Investors are currently pricing in the most benign risk environment in history as seen in the VIX
– History shows gold has the potential to perform very well in periods of stock market weakness (see chart)
– You should buy insurance when insurers don’t believe that the “risk event” will happen
– Very high Chinese gold demand, negative global interest rates and a weak dollar should push gold higher

07:13 | goldseiten: USA: Wirtschaftliches Umfeld - schlimmer geht’s fast nimmer

Sieht man sich das Zahlenwerk, genauer den gesamten Dunstkreis, des wirtschaftlichen Umfeldes der USA an, beginnt man am Verstand mancher Politiker, der Finanzeliten, besonders aber der Investoren, ganz speziell aber am eigenen, mehr als ernsthaft zu zweifeln. Eine Art Krisenstrudel in der unübersehbaren Größe der Amazonasmündung (also die größte Flussmündung der Welt) erblickt das erschreckte Auge, doch die Anleger in den USA und weltweit, verwechseln dies augenscheinlich mit dem Abfluss eines verlandeten Dorfteiches in Ostfriesland.

01.09.2017

16:03 | GoldCore: Precious Metals Outperform Markets In August – Gold +4%, Silver +5%

– All four precious metals outperform markets in August
– Gold posts best month since January, up nearly 4%
– Gold reaches highest price since US election, climbs due to uncertainty and safe haven demand
– S&P 500 marginally higher; Euro Stoxx, Nikkei lower for month
– Platinum is best performing metal climbing over 5%
– Palladium climbs over 4% thanks to seven year supply squeeze
– Fear, uncertainty and political sanctions are amongst biggest drivers for precious metals
– Never been a better time to diversify and rebalance portfolios with stocks and bonds near record highs and looking vulnerable

08:26 | srsrocco: INVESTORS RETURN: U.S. Silver Eagle Sales Surge Over Past Two Days

While interest and sentiment in the precious metals have been depressed compared to the preceding month, this all changed during the past few days. This trend change is particularly the case for silver. Even though Silver Eagle sales have been much weaker this year, positive signs show that investors still believe in acquiring the shiny metal when fear and uncertainty enter into the markets.

31.08.2017

18:21 | goldreporter: Nichts für schlechte Zeiten: Ein Computer aus Gold

Kunst- und Gebrauchsgegenstände aus massivem Gold erhält man nie zu Preisen nahe am aktuellen Goldkurs. Es sind Sammler- oder Luxusartikel, keine Geldanlage wie im Falle eines goldenen Computers aus der Schweiz.


14:35 | Goldcore: 4 Reasons Why “Gold Has Entered A New Bull Market” – Schroders

4 reasons why “gold has entered a new bull market” – Schroders
– Market complacency is key to gold bull market say Schroders
– Investors are currently pricing in the most benign risk environment in history as seen in the VIX
– History shows gold has the potential to perform very well in periods of stock market weakness (see chart)
– You should buy insurance when insurers don’t believe that the “risk event” will happen
– Very high Chinese gold demand, negative global interest rates and a weak dollar should push gold higher

08:11 | Goldseiten: Das Goldpreismanagement in Zeiten der Finanzrepression (Teil 2/3)

Das Plunge Protection Team und offene Fragen
wir im Goldmarkt betrachten, beteiligt sein. Gesetzt, die Eingriffe fänden über den Verkauf und/oder den Verleih des US-Staatsgoldes statt, so wäre zu berücksichtigen, dass der Treuhänder des (zuletzt in den 1950er Jahren ordnungsgemäß auditierten) US-Goldhorts das US-Schatzamt ist. (1) Außerdem fehlt ihr das rechtliche Mandat zu einer solchen Handlung. Der Exchange Stabilization Fund (ESF) des Schatzamtes besäße ein solches Mandat dagegen schon eher. Es ist ihm qua des Gold Reserve Acts von 1934 gegeben, der den ESF innerhalb des Finanzministeriums begründete.

30.08.2017

06:13 | early b. - Handelsblatt: Raketenstart fürs Gold

Nordkorea zündelt wieder – und prompt springt der Goldpreis über die Marke von 1300 Dollar. Einige Analysten erwarten weiter steigende Notierungen. In manch einem Szenario verteuert sich das Edelmetall drastisch.

29.08.2017

09:24 | Focus Money: Nordkoreas Raketentest treibt Goldpreis auf Jahreshoch

Aktien, Währungen, Fonds, Rohstoffe, Zertifikate in Realtime. Hier finden Sie täglich alle wichtigen News inklusive der Kursbewegungen in Dax, Dow Jones, Nikkei, sowie beim Gold- oder Ölpreis. Verfolgen Sie die aktuelle Entwicklung der Märkte samt Echtzeit-Charts auf FOCUS Online.

.... und jetzt allerliebster Kim.... eine geht noch.... TS

08:13 | Goldseite: US-Banken halten Rekordmengen an Edelmetall-Futures und anderen Derivaten - Probleme vorprogrammiert

Nach Angaben des jüngsten Berichts zu den Handelsaktivitäten der US-Finanzinstitutionen an den Derivatemärkten hielten die amerikanischen Banken im ersten Quartal dieses Jahres eine Rekordmenge an Edelmetallkontrakten. Der Bericht zeigte jedoch nicht nur am Gold- und Silbermarkt Positionierungen in Rekordhöhe - auch der nominelle Wert der Rohstoff- und Aktienderivate in den Portfolios der Banken ist höher als je zuvor.

28.08.2017

15:54 I Lesererfahrung-RAIKA Österreich

Anscheinend kauft die RAIKA in Österreich nur noch auf Euro lautende Goldmünzen (Philharmoniker) und ausschließlich von Raika-Kunden/Kontoinhabern. Auf Nachfrage lautete die Antwort des Bankmitarbeiters: Anweisung von der Zentrale. Haben andere Leser ähnliche Erfahrungen gemacht beziehungsweise nähere Informationen?

13:31 | Rott&Meyer: Deutsches Gold – schon heim geholt?

Knapp die Hälfte des Goldes verbleibt in New York und London, wo es im Ernstfall schnell verkauft bzw. in wertlose Papier-Dollar eingetauscht werden kann – also Wahres gegen Bares. Ob dieses Gold dort wirklich noch ist? Niemand hat es kontrolliert. Ausgerechnet in dieser Woche schaute der US-Finanzminister in Fort Knox vorbei und twitterte, alles sei da und alles sowas von sicher. Sicher!

... .und genau deshalb wird dem Wunsch nach einem Monitoring (von Sen Ron Paul) schon seit 1987 nicht stattgegeben! TB

26.08.2017

07:41 | Goldseite: In einer besseren Welt

In einer besseren Welt könnten wir erwarten, dass...:

- Privatpersonen, Unternehmen und Regierungen nicht mehr Geld ausgeben als sie einnehmen,
- alle "ehrliches" Geld mit intrinsischem Wert verwenden, das seine Kaufkraft behält und nicht von Betrügern oder Bankern gefälscht wird,
- die Regierungen und Banken die Verwendung des "ehrlichen" Geldes unterstützen.

25.08.2017

07:54 | Goldseiten: Brien Lundin: Geheimniskrämerei am Goldmarkt - der beste Grund für Käufe!

Chris Martenson: Willkommen zum Peak Prosperity Podcast. Mein Name ist Chris Martenson und wir schreiben heute den 3. August 2017. Sie haben das mit Sicherheit schon öfter gehört: Wir erleben derzeit eine völlig außergewöhnliche Phase des Gelddruckens, die in der Geschichte der Menschheit einzigartig ist. Es ist absolut irrsinnig, aber diese Form der Geldpolitik ist heute dennoch weit verbreitet.

24.08.2017

08:09 | 24hgold: BILLIONS IN GOLD AT FORT KNOX MISSING? Mike Maloney

We've had a lot of questions from customers asking what Mike thinks about Steve Mnuchin's visit to Fort Knox. Here's part of a Q&A session from a conference where Mike addresses what may or may not be happening to the gold holdings of the United States.

23.08.2017

13:15 | gr: Bundesregierung kündigt neue 50-Euro-Goldmünzen an

Nach der Ausgabe der 50-Euro-Goldmünze „Lutherrose“, will das Bundesfinanzministerium weitere Goldgedenkmünzen mit diesem Währungsnominal prägen lassen. Das wurde in einer heutigen Pressemitteilung bekanntgegeben.

13:35 | Kommentar
„Die Goldmünzen sollen jeweils einen Feingoldgehalt von 999,9/1.000 aufweisen, einem Gewicht von ¼ Unze entsprechen (7,78 Gramm) und einen Durchmesser von 22 Zentimetern haben“.

Etwas gross für eine Münze

Mag sein, dafür ist sie hauchdünn, dann passt ja wieder - gwichtmässig! TB

17:11 | Der Ungarn-Korrespondent
Leute, Leute diese Münze soll bestimmt 22 mm Durchmesser haben und nicht 22 Zentimeter, ich kann mir bei aller Liebe nicht vorstellen, dass eine 1/2 OZ Münze 22 cm Durchmesser haben soll egal wie dünn sie ist. Verzerrte Dimensionen. Der Schreiber hat Millimeter mit Zentimeter verwechselt, ganz sicher.

Das wußten wir mein Lieber, trotzdem Danke! TB

07:44 | Goldseiten: Greg Weldon: Gold gleicht einer Sprungfeder - neue Allzeithochs möglich

ike Gleason: Heute habe ich das Vergnügen, Greg Weldon, den Präsident und CEO von Weldon Financial zum Interview begrüßen zu dürfen. Greg verfügt über mehr als 30 Jahre Berufserfahrung im Bereich Marktforschung und Trading und hat sich auf die Metall- und Rohstoffmärkte spezialisiert.

22.08.2017

16:33 | Handelsblatt: Streit um das Gold der Griechen

Eines der größten ausländischen Investitionsvorhaben in Griechenland steht auf der Kippe, 2400 Arbeitsplätze sind in Gefahr. Regierungschef Alexis Tsipras bekämpft das Projekt und versucht, den Investor zu zermürben.

15:19 | GoldCore: Mnuchin: I Assume Fort Knox Gold Is Still There

US Treasury Secretary Steve Mnuchin visits Fort Knox Gold
Later tweeted ‘Glad gold is safe!’
Only the third Treasury Secretary to visit the fortified vault, last visit was 1948
Last Congressional visit was 1974
Speculation over existence of gold in Fort Knox is rife
Concerns over Federal Reserves lack of interest in carrying to an audit on gold
Gold was last counted in 1953, nine years before Mnuchin was born
Mnuchin may be looking to prevent countries and states from worrying about and repatriating their gold

21.08.2017

11:52 | zerohedge: Mnuchin Visits Fort Knox, Says "Gold Is Safe"

Treasury Secretary Steven Mnuchin had a busy day today: shortly after warning once again that a US debt ceiling deal has to be done by late September or else the country would run out of cash and suffer a technical default, roughly around the time he hinted that Trump may keep carried interest tax breaks for some firms that create jobs (while eliminating it for hedge fund managers), the former hedge fund manager and Hollywood producer paid a rare official visit to Fort Knox to check out the nation’s gold stash on Monday, while - as Bloomberg put it - keeping an open mind for future film projects.

14:21 | Leser Kommentar:
Der Ami-Finanzminister hat also publikumswirksam Fort Knox besucht und versichert das Gold "is safe". Natürlich ist das Gold safe, aber sicher nicht in Fort Knox, sondern bei jemand anderem. Wahrscheinlich hat man ihm einen Raum mit Fake-Barren gezeigt. Gezählt hat er die Barren sicher nicht, denn laut zerohedge-Artikel war das letzte Vollaudit 1953. Was für eine Verarsche.

07:46 | gs: Gute Gründe für Gold

Die Finanzmärkte, das gesamte Wirtschaftsleben haben sich mittlerweile darauf eingestellt, dass die Zentralbanken sowohl einen konjunkturellen Einbruch als auch Erschütterungen auf den Finanzmärkten mit niedrige(re)n Zinsen und einem Ausweiten der Geldmenge "bekämpfen". Diese Neuausrichtung der Geldpolitik hatte sogleich sichtbare Folgen: Sie löste zunächst einen fulminanten Rohstoffpreis- und Verschuldungs-Boom aus.

20.08.2017

08:27 | gs: Sicher ist sicher - mit Gold und Silber

In wenigen Tagen, am 24. August, kommt der Film "Tulpenfieber" in deutsche Kinos. Darin geht es um den rasanten Anstieg und den noch rasanteren Absturz der Tulpenpreise, die im Jahr 1637 total zusammenbrachen. Zuvor waren sie zum Teil auf dem Preisniveau ganzer Häuser gehandelt worden. Viele Holländer - reiche ebenso wie arme - hatten Haus und Hof mit Krediten überzogen, nur um am Tulpenwahn teilzunehmen.

Schöner Sonntags-Infotainment-Text! Folgende Anektode kannte ich bislang auch noch nicht! TB

Übrigens bekam die Geschichte in diesem Mai eine pikante Note: Pieter Duisenberg, Sohn des ersten EZB-Präsidenten, überreichte dem jetzigen Präsidenten Mario Draghi aus Anlass von dessen Besuch im niederländischen Parlament einen Tulpentopf. Die Anspielung mit dem Vergleich von Tulpenmanie und EZB-Geldpolitik saß. Draghi war stinksauer.

19.08.2017

08:20 | gs: Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei

... Die Geschichte lehrt, dass todkranke Wirtschafts- und Finanzsysteme nur mit einem von drei Medikamenten geheilt wurden: 1) Hyperinflation, 2) Währungsreform und Totalenteignung der Bürger und 3) Krieg, als plausible Entschuldigung, nebst den dazugehörigen Sündenböcken.

18.08.2017

07:33 | Goldwelt: Neues Interesse an Gold: Wachen die deutschen und britischen Anleger endlich auf?

Zwar stagniert die Goldnachfrage in den meisten westlichen Ländern, doch irgendetwas hat zumindest in Deutschland und im Vereinigten Königreich zuletzt wieder ein verstärktes Interesse an dem gelben Metall hervorgerufen. Mit "verstärktem Interesse" meine ich einen sprunghaften Anstieg der Goldinvestitionen seitens der Deutschen und der Briten, den wir in dieser Form schon Längerem nicht mehr erlebt haben.

17.08.2017

07:56 | Goldwelt: Axel Merk: Machen Sie Ihr Portfolio krisensicher!

ike Gleason: Heute habe ich die Ehre Axel Merk, den Vorsitzenden und Chief Investment Officer von Merk Investment und Autor des Buches "Sustainable Wealth", zu einem Interview begrüßen zu dürfen. Axel ist ein sehr gefragter Gast auf Finanzkonferenzen sowie bei TV-Sendern und anderen Medien auf der ganzen Welt, daher freuen wir uns besonders, ihn heute endlich bei uns zu haben. Axel, vielen Dank, dass Sie sich heute Zeit für uns nehmen.

16.08.2017

11:02 | gr: Steuerreform in Indien: Diese ausländischen Goldanbieter profitieren!

Einige ausländische Prägeanstalten können ihr Gold in Indien seit dem 1. Juli günstiger verkaufen als einheimische Anbieter. Ein indischer Verband hat Beschwerde eingelegt und will die Einfuhr dieses Goldes verbieten lassen.

15.08.2017

12:17 | goldreporter: Fondsriese BlackRock stockt Gold-Investment auf

Die weltweit größte private Vermögensverwalter BlackRock hat seinen Anteil am SPDR Gold Trust im zweiten Quartal noch einmal um 9 Prozent aufgestockt und bleibt damit der größte Anteilseigner dieses Gold-ETFs.

Schau schau, BlackRock. Haben die denn die Rede von Frau Yellen: Keine weitere Finanzkrise zu "Lebzeiten" nicht gehört? Wie kann man nur in ein so archaisches und politisch inkorrektes Relikt wie Gold investieren. Obwohl, wer weiß, vielleicht hat Larry Fink auch Lebzelten statt Lebzeiten verstanden. HP

14.08.2017

19:25 | Süddeutsche: Original oder Fälschung?

Ein Paar aus Niederbayern hat ein europäisches Patent erhalten für die Echtheitsprüfung von Edelmetallen. Es will einfachen Anlegern helfen, selbst herausfinden zu können, welche Qualität gekauft oder getauscht wird.

 

ECbleak 
Von in Straubing lebenden Personen wurde nun ein Patent für ein System angemeldet, indem Edelmetalle in einer Schutzhülle gefasst werden und nun fälschungssicher sein sollen. Da drängen sich mir schon mal mehrere Fragen auf.

Erstens, wie wird sichergestellt, dass diese Schutzhüllen nicht auch manipuliert werden. (Verlaufen vielleicht hauchdünne Drähte in dieser Hülle, und wenn diese durchtrennt werden fließt kein Strom – sprich Manipulation ist im Spiel.)

Zweitens, wenn man diese Hüllen mit etwa Barcodes versieht und in einer zentralen Datenbank vermerkt, ist sowieso die Anonymität von EM Käufen futsch. 

Und drittens, wird es von den Goldbugs wirklich angenommen werden oder verlässt man sich doch auf den Goldhändler des Vertrauens.

Vor allem Punkt zwei dürfte den Staat zur Besteuerung bzw. Enteignung interessieren.

 

15:22 | Goldcore: Gold Has Yet Another Purpose – Help Fight Cancer

- Gold has yet another purpose and may help fight cancer
– Gold increases effectiveness of drugs used to treat cancer cells by acting as catalyst – research shows
– Use of gold in technology and health growing each year
– Tech use to increase- number of patent applications in 2017 grew
– Industrial applications such as solar and bio-metrics reduce availability of above ground supply and gold for investment
– Another string to the bow of gold and potential impact on sentiment towards gold and on the gold price
– ‘Could gold finally have a purpose?’ bizarre headline ignores gold’s 2,500 plus year history as a means of exchange, money and a store of value

11:58 | börsenblogger: Robert Halver: Ist Gold der sichere Hafen?

In den vergangenen Monaten hat der Goldkurs wieder zugelegt. In politischen Konfliktzeiten ist Gold der sichere Hafen, aber sollten Anleger jetzt einsteigen? Manuel Koch fragt bei Robert Halver (Baader Bank) nach.

12.08.2017

07:11 | Goldseite: Sechs-Fronten-Krieg gegen das Bargeld

Sobald ein Kunde Bargeld in Höhe von 3.000 $ oder mehr abzuheben oder einzuzahlen versucht, erfolgt in den USA sofort eine Meldung der Bank an die Behörden an der ersten Front, als "verdächtige Aktivität", hierfür wird das "Formular SAR" also Suspicious Activity Report des Schatzamtes benutzt. Andererseits probieren die global kooperierenden, herrschenden Geldeliten das Vermögen der Bürger an der zweiten Front durch Negativzinsen und stark überhöhte Bankgebühren zu ihren Gunsten, im Wesentlichen also zum Vorteil der Banken, zu minimieren.

11.08.2017

08:11 | Goldseiten: Nachdenken über den Sicherungswert von Gold und Silber

Mit großen Eifer stürze ich mich aus der Entfernung auf alle Nachrichten, die aus Deutschland herüberkommen und alle sind so erschreckend, dass man es kaum noch glauben kann. Und die Politik ist hilflos, lässt ihre Bürger allein und produziert Gesetze, nach deren Zweck man lange suchen oder meist einfach unterstellen muss, dass sie sich gegen die "eingeborene Bevölkerung" richten werden.

10.08.2017

08:42 | goldseiten: Drei Schwarze Schwäne

"Die Welt, in der wir leben, weist immer mehr Rückkopplungsschleifen auf, in denen Ereignisse weitere Ereignisse nach sich ziehen (z. B. kaufen Leute ein Buch, weil andere Leute dieses Buch ebenfalls gekauft haben). Auf diese Weise entstehen Schneeballeffekte und arbiträre, unvorhersehbare, weltumspannende Folgen nach dem Prinzip 'the winner takes it all'."
Nassim Nicholas Taleb, The Black Swan

08.08.2017

10:33 | gr: Goldimporte der Türkei steigen auf Allzeithoch

Die Türkei festigt ihre Stellung als Goldhandels-Handelskreuz in Vorderasien. Im vergangen Monat wurden mehr als 60 Tonnen Gold eingeführt.

07.08.2017

10:52 | gs: Produktion von vier großen Silberproduzenten bricht ein – Steve St. Angelo

Wie Steve St. Angelo auf seiner Website SRSroccoReport.com berichtet, ist die Produktion von vier großen primären Silberproduzenten im zweiten Quartal dieses Jahres eingebrochen. Den Angaben zufolge handelt es sich um Rückgänge zwischen 20% und 34% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

"Normale" Produktions-Anomalie oder schlägt gar das alte Natur-Gesetz "wenn der Preis des Produktes unter die Gestehungskosten fällt, geht die Produktion plötzlich und stark zurück" wieder zu? TB

17:39 | Dissident hat (leider?) keine Silbermine,
aber ich würde bei einem miesen Silber-"Preis" meine Angestellten zuerst auf Urlaub schicken oder Kurzarbeit machen lassen. Schlüsselpersonal möglichst halten, aber sonst alles zurückfahren, um Kosten zu sparen. Sobald der Erlös wieder normal wird, kann die Förderung wieder hochgefahren werden. Damit man seine Abnehmer nicht verliert, sollte zu den guten Zeiten möglichst ein Lager angelegt werden, damit bei nächstem Produktions-Rückgang trotzdem weiter geliefert werden kann. Es wäre gefährlich, seine Kunden nur zu Hochpreis-Zeiten zu beliefern und zwischendurch gar nicht. Das ist wohl das Problem der Minen: Ist der Preis sehr hoch, wird weniger gekauft, ist er niedrig, dann mehr... ich vermute, das Minengeschäft läuft am besten, wenn es einen durchschnittlichen Preis gibt und man in der Lage ist, technisch/organisatorisch seine Produktionskosten geringer zu halten als es die Konkurrenz kann. Aber selbst die perfektest geführte Mine wird nicht gegen die verbrecherischen Marktmanipulationen der heutigen "Eliten" anstinken können.

17:50 | Leser Kommentar:
Das ewige Mißverständnis: Die Goldproduktion hat keinen großen Einfluss auf die Preisentwicklung. Den Preis macht das Papiergold, die ETF's.

06.08.2017

16:38 | MMN: Gott, Gold und ganz einfach wir

Nicht von ungefähr hat der Mythos Gold seit Anbeginn der Menschheit etwas Göttliches an sich. Gewiss „stirbt“ das ewige Metall Gold in unserer Zeit nicht an Altersschwäche.

05.08.2017

16:17 | GoldStockBull: “Inflate or Die,” Peak Silver and Gold’s Coming Breakout 

“Inflate or die” was Richard Russell’s characterization of our economic system and the central bank response to most problems during the past three decades. INFLATE THE CURRENCY SUPPLY! Examine the currency supply as measured by M3 and reported by the St. Louis Fed.


07:58 | Goldseiten: Der übergewichtige Aktienbulle verliert an Zugkraft, seine Knie zittern

Wie weit und wie lange wurde schon vor mehr als 200 Jahren höchst treffend definiert "Die Börse lebt von nur zwei Triebkräften: Gier und Angst", symbolisiert durch die beiden Symboltiere Bulle und Bär, deren Bronze-Statuen sich vor fast jedem Börsengebäude, meist in Form eines imposanten Bronzegusses, finden. Beide wechseln sich in ihren Führungsrollen in bunter Reihenfolge ab. Für den in der Bullenphase Erfolgreichen gilt Wilhelm Buschs Beobachtung: "Er fühlt sich wie neu gestärkt, als er so viel Geld bemerkt". Für die vom Bärenbiss Gestraften gilt eher J.W. Goethes Faust 2, Kapitel 28: "Mich fasst ein längst entwöhnter Schauer, der Menschheit ganzer Jammer fasst mich an".

04.08.2017

17:48 | goldcore: Gold Consolidates On 2.5% Gain In July After Dollar Has 5th Monthly Decline

– Gold consolidates on 2.5% gain in July as the dollar has fifth monthly decline
– Trump administration and vicious “civil war” politics casting shadow over America and impacting dollar
– All eyes on non farm payrolls today for further signs of weakness in U.S. economy
– Gold recovers from 1.7% decline in June as dollar falls
– Gold outperforms stocks and benchmark S&P 500 YTD
– Gold gains 10.8% versus 10.6% gain for S&P – led by frothy tech sector (see performance table)
– Gold outperforms stocks globally – Euro Stoxx 50 up 5.7% ytd, FTSE up 4.8% and Nikkei up 4.5%
– Gold’s technicals increasingly positive; now trading above its 50-day & 200-day moving averages & looks set to target $1,300 again

12:51 | Goldseiten: Jim Rickards: "Russland und China können am Goldmarkt den größten Short-Squeeze der Geschichte auslösen"

In einem aktuellen Artikel, der kürzlich auf DailyReckoning.com veröffentlicht wurde, und in dem sich der Goldexperte und Bestsellerautor Jim Rickards für eine Verbesserung der Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und Russland ausspricht, erklärt er auch die Bedeutung der russischen Goldreserven.

11:41 | focus: Fürchten sie die nächste Krise? Experten rätseln über Gold-Käufe der Notenbanken

Die Nachfrage nach Goldschmuck und Goldbarren ist im Juli weltweit gestiegen. Doch gleichzeitig zogen Anleger Millionen aus Goldfonds ab - deshalb fiel der Preis. Eine große Anlegergruppe verhielt sich antizyklisch. Beobachter rätseln, warum. Die nationalen Zentralbanken haben zwischen April und Juni 20 Prozent mehr Gold gekauft als im Vorjahr. Die Gesamtmenge erreichte 95 Tonnen. Warum die Nachfrage so explodierte, ist unklar.

Wirklich kompetente Experten rätseln nicht über die Goldkäufe der Großbanken den sie wissen genau weshalb die Großbanken sich mit hartes Geld absichern, in den Mainstreamblättchen muss es als ein dubioses Rätselraten den Schlafschaf geläufig gemacht werden damit das Schaf mit einfachsten Mitteln beschwichtigt weiterhin ohne eine Möglichkeit auf eigene Existenz-, Spareinlagenabsicherung mit geringsten Aufwand dumm und ruhig gestellt wird. P

07:39 | gs: Verschwörungstheorien vs. Fakten: Wie viel Gold existiert weltweit?

Viele Investoren fragen sich scheinbar noch immer, wie viel Gold es auf der Welt wirklich gibt. Ich erhalte weiterhin E-Mails von Leuten, die Artikel darüber gelesen haben, dass die weltweite Menge Gold viel größer ist als die offizielle Schätzung. In letzter Zeit habe ich besonders viele E-Mails bekommen, in denen die weltweite Goldmenge aufgrund all dieser angeblichen "geheimen Goldvorräte" hinterfragt wird.

Auf jedem Fall genügend um ein neues Weltwährungssystem damit aufzubauen! TB

02.08.2017

10:42 | scinexx: Nanoschwamm als Schwermetall-Filter

Effektiv und auswaschbar: Forscher haben eine verblüffend simple und effektive Lösung gefunden, um Trinkwasser von Schwermetallen zu reinigen. Ihr Filterschwamm aus Kohlenstoff-Nanoröhrchen und Quarzfasern bindet in kürzester Zeit 99 Prozent aller Metalle. Fünf Liter Wasser reinigt er so in weniger als einer Minute. Der Clou dabei: Mit Essig ausspülen reicht, um den Schwamm wieder aufs Neue einsatzbereit zu machen.

Sollte mich eigentlich bei Gold- und Silberproduktion auskennen, diese Form der EM-Gewinnung ist mir neu! Weiß jemand mehr darüber? TB

11:53 | Kommentar
Zunächst mal "Quartzwolle" ist landläufig bekannt unter https://de.wikipedia.org/wiki/Mineralwolle  Dann haben wir noch "Kohlenstoff-Nanoröhrchen, die werden so erzeugt http://www.nanopartikel.info/nanoinfo/materialien/kohlenstoff-nanoroehrchen/materialinfo-kohlenstoff-nano

Inwieweit das mit dem Essig stimmt, ist im Moment nicht verifizierbar. Zudem stellt sich noch die Frage ob das gereinigte Wasser wieder mineralisiert werden muss, da ja Metalle wichtig für die Körperfunktionen sind. Hier noch ein Link der auch auf Nanoschwamm eingeht
http://www.arnold-chemie.de/2008/06/wasseraufbereitung/ 

16:13 | Kommentar
"Ihr Filterschwamm aus Kohlenstoff-Nanoröhrchen und Quarzfasern bindet in kürzester Zeit 99 Prozent aller Metalle. Fünf Liter Wasser reinigt er so in weniger als einer Minute".
Ich stell mal die Spekulation auf, der Artikel bezieht sich mit den 5 Liter auf Durchlaufsgeschwindigkeit im Filter. Runden wir auf 60 Sekunden auf wäre es eine Reinigungsvolumen von 7.200 Liter in 24 Stunden. Es wird zudem nicht ausgesagt, ob man die Reinigungsleistung in Liter übeer den Wasserdruck steigern kann. Bei 5 Liter ca. Minute gehe rein von den über Schwerkraft ereichbaren Wert aus.
"Ein Gramm dieses Schwammmaterials kann 581 Milligramm Schwermetalle aufnehmen", berichten die Forscher. "Bei einer Kontamination mit 0,01 Milligramm Metall pro Liter, wie es beispielsweise für Brunnen in Südafrika berichtet wurde, könnte man damit 83.000 Liter Wasser trinkbar machen."
83 Tsd Liter wieder trinkbar zu machen, müsste der Filter 11,53 Tage in Betrieb sein muss. Ob sich sowas in größeren Wasserversorgssystemen unsetzen lässt, kann ich nicht sagen, man bräuchte auf jeden Fall, eine gereinigte Wasservorhaltung. Denn mit ca. 300 Liter Wasser in der Stunde, kann man wohl keinen großen Staat machen. Wo bei das ja zusätzlich noch von biologischen Keimen befreit werden muss, um es trinkbar zu machen.

 

07:52 | gs: Bitcoin vs. Gold und aktuelle Trends an den Edelmetallmärkten

Es wird oft behauptet, dass Bitcoin wie Gold sei. Manchmal ist sogar von "digitalem Gold" die Rede. Wer das sagt, versucht nur vom guten Ruf des Edelmetalls zu profitieren. Das Problem mit dem Geldkurs ist ein weiterer entscheidender Unterschied zwischen Gold und Bitcoin. Gold ist ein extrem nützlicher Rohstoff, Bitcoin ist dagegen gar kein Rohstoff. Nach Bitcoin gibt es keine echte, fundamentale Nachfrage. Die Kryptowährung lebt nur vom unbeständigen Interesse der launischen Spekulanten.

01.08.2017

08:34 | gr: Wie sich echte und gefälschte Goldbarren unterscheiden

Immer wieder sehen interessierte Käufer Gold zum Schnäppchenpreis. Doch das günstige Angebot entpuppt sich schnell als ausgeklügelte Betrugsmasche: Statt Edelmetall verkaufen Schwindler ahnungslosen Kunden vergoldetes Messing, Kupfer oder Wolfram.

Mich würde einmal die Anzahl jener Barren interessieren, die wirklich mit Wolfram gespickt wurden. Diese Prozedur ist aufwendig, teuer und kann daher nur in größeren Einheiten effizient angewendet werden. Und Großbarren kaufen nun mal Profikäufer, die man wiederum nicht sooo leicht übers Ohr hauen kann! Die Geschichte vom manipulierten Gold - Teil der Goldpreismanipulation? TB

08:49 | Der Dissident
Dissident zu gefälschten Goldbarren: Vielleicht werden die sozusagen als Deko-Dummies an Banken verkauft, die damit Kunden und deutsch/österr. Zentralbanker verarschen können. In Geschäften gibts ja auch schon lange Handys ohne echtes Innenleben für Deko und Ladendiebe. Und... angesichts der jahrzehntelangen Goldwert-Drückerei würde es mich nicht wundern, wenn zwecks Investment-Abschreckung regelmäßig extra solche Fälschungen "entdeckt" werden, damit die Leute schön brav im Fiat-Money-System bleiben...

09:02 | Kommentare
(1) Mal trocken angemerkt, warum sollte der normale Anleger vorzugsweise Barren kaufen ? Braucht er von der Menge her einen Gabelstabler um seine Ersparnisse rationell zu verwalten in Barren? Warum tut es nicht eine 1 Oz Münze o.ä. ? Und warum geht man zu einem "Schwindler"? Gibt es in Deutschland keine soliden Händler mehr ? Ach so, Gier frisst Hirn, weil dort Gold angeblich billiger ist ? Ich denk an Regen ;-)

Deshalb raten wir dazu, sich bei Goldkäufen an unsere Werbepartner zu halten - da kann nix passieren! TB

(2) Goldbesitzern wird gerne Angst gemacht mit Fälschungen, Verbot, Besteuerung usw. Habe kürzlich mit Leuten von der Münze Österreich gesprochen, es ist, wie TB sagt, Goldbarren in üblichen Größen zu fälschen, zahlt sich nicht aus. Wenn man bei Banken oder seriösen Händlern Gold von bekannten Scheideanstalten kauft, ist die Möglichkeit, Fälschungen zu erwischen, verschwindend gering. Banknotenfälschungen sind um ein Vielfaches häufiger. Warum immer wieder Berichte von Goldfälschungen auftauchen, weiß ich nicht, vielleicht will man Goldbesitzer ins Papiergold locken oder teure Prüfgeräte verkaufen.

(3) b.com-Club-München hat schon vor Monaten in einer Live Demo die einfachen Möglichkeiten zum prüfen von Gold vorgeführt. Im B.com Club Mchn gab es keinen Fall von Goldfälschung. Dank an U.Z. für seine Vorbereitung und Vorführung.


08:01
 | bullionstar: The West lost at least another 1000 tonnes of large gold bars in 2015

Over the last number of years, one of the most interesting trends in the physical gold world is the ongoing conversion of large 400 ounce gold bars into smaller high purity 1 kilogram gold bars to meet the insatiable demand of Asian gold markets such as China and India.