24.04.2019

15:02 | gr: Unglaublich: Diese Goldmünze ist eine Falle!

Ein Künstler aus Russland verwandelt gängige Gold- und Silbermünzen in feinmechanische Wunderwerke. Münzen werden zu kleinen Fallen oder sind mit Geheimverstecken versehen.

11:20 | unzensuriert: Stabile Wertanlage: Deutsche Privatinvestoren besitzen 8.918 Tonnen Gold

Deutsche Privatinvestoren setzen auf das Edelmetall Gold bei ihren Veranlagungen. Aktuell besitzen Privatanleger in Deutschland nicht weniger als 8.918 Tonnen Gold in ihrem Portfolio. Gut die Hälfte des privaten Goldvermögens besteht aus Barren und Münzen, die andere Hälfte ist Goldschmuck. Diese Bestandsaufnahme fußt auf einer Analyse der Steinbeis-Hochschule Berlin, die im Auftrag der deutschen Reisebank gemacht wurde.

Diese Menge hat selbst mich als goldaffinen Menschen überrascht. Ihr Deutsche seid so vernünftig wenn es um Wertanlagen, Ingenieurswesen, ec geht, warum klappt es beim Wählen nicht!? TB

11:51 | Eri Wahn
Wenn man das in Relation setzt, ist das nicht überraschend. Die bisher geschürfte Goldmenge beträgt 193t https://www.gold.de/artikel/goldmengen-wie-gross-ist-goldwuerfel-wirklich/ davon halten die deutschen Privatanleger 8,9 kt, d.h. ca. 4,6%. Das Vermögen Deutschlands beträgt ca. 14.499 Mrd US$ https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L%C3%A4nder_nach_Gesamtverm%C3%B6gen also etwa 4,6% des WW Vermögens. Damit liegt das durchaus im Rahmen auch wenn man berücksichtigen muß, daß beim Gold hier nur Privatvermögen berücksichtigt wurde, beim Ländervermögen auch Wirtschaft und Staat.
Entscheidend sind aber wie sich meine deutschen Landsmänner und Landsmäninnen bei einem Goldhandels oder Goldbesitzverbot verhalten werden, wovon ich bei diesen Zahlen zwingend ausgehen würde. Wie ich die Kartoffeln so kenne, werden sie als erstes fragen, wo sie das entsprechende Quittungsformular für den Zwangsverkauf finden können ...

Mich überrascht es trotzdem, immerhin besitzen die deutschen Bürger mehr Gold als der größte offizielle Goldhalter der Welt, die USA! TB

14:03 | Leser-Kommentar
wenn wir uns da mal nicht vertun?!
Die gewerblichen (Weißgeld) Bargeldsammelstellen wie Frisöre, Metzger, Bäcker, Kioske, etc., tun sich inzwischen schwer, ihr Bargeld kostenlos bei einer Bank einzutauschen gegen eine Kontogutschrift. Die "Selbstzählautomaten werden abgeschafft - angeblich zu oft kaputt - jetzt läuft das über Wertpäckchen und Kurrierdienst - noch kostenlos, das wird es aber nicht bleiben und - max. 1*/Woche mit Kontogutschrift nach xyz Tagen.
Der 500 € Schein wird eingezogen weil ihn angeblich eh keiner entgegen nimmt.
Wie wir feststellen können, dürfen, müssen, wird oben und unten beim Bargeld schon fleißig genagt und
viele können mit ihre EC- oder sonstigen Karte auch nur mehr max. 1.000,--€ pro Tag am Automaten abheben - wenn der denn soviel überhaupt ausspuckt je Transaktion.
Die bargeldlose Zeit wird in ihren Anfängen sichtbar. Spätestens dann, wenn nix mehr geht mit Bargeld - außer am Kaugummiautomaten, wird das Goldverbot für Privatleute kommen.
Ein Freund, Goldschmied, erzählte mir von den schon recht aufwändigen Formularen und Nachweisen, die er als Stammkunde inzwischen beim Kauf von Gold für die Schmuckverarbeitung, aufbringen muß.
Dann heißt es für alle, die die 8.900 to. AU besitzen, abliefern gegen Kontogutschrift, nominaler Wert der uz AU = 300 € max.

17:46 | Leser-Kommentar zum Kommentar darüber
Naja werter Leser, das nenn ich mal wieder echten deutscher vorauseilender Gehorsam. Oder anders ausgedrückt, das kluge Schaf geht eben freiwillig zur Goldschlachtbank. Wie wir ja wissen, hält Papier, Luft und neuerdings absolutes virtuelles Geld genannt BC o.ä. ewig.
Deshalb ist es sicherlich richtig, warum reden wir auf TB überhaupt noch über Edelmetalle bzw. Metalle überhaupt ? Die werden alle verboten und jeder Haushalt mit Sturmtruppen, Schäferhunden, Metallsuchgeräten überprüft. Zuwiderhandlung wird mit Standrecht bestraft.
Für den Rest der Bevölkerung gibts als Zuckerl noch die Zwangs-Vernetzung per Microchip. Das Imperium schlägt zurück und uns bleibt nur noch das ultimative erlauben. Und wer nicht mitmacht bekommt die ne Pille. Das war es dann, Frage, warum brauchen wir noch TB ? Um den Untergang vorausschauend zu erleben, was zur Frage führt, stirbt man dadurch besser ? Ja man hat die Möglichkeit sich vorausschauend in den Suizid zu begeben, das hat doch was oder ? Die Gartenzwerge fallen ohne Widerstand, was will Merkel mehr...

23.04.2019

10:34 | gr: Gold der USA wandert ungebremst ins Ausland

Die US-amerikanischen Netto-Exporte an Gold haben sich im Januar mehr als verdoppelt. Im Gesamtjahr 2018 lieferten die USA insgesamt 474 Tonnen Gold ins Ausland.

Dazu passend - gr: Russland kauft weiter tonnenweise Gold
Gold fließt stets von "Weakland" ins künftige "Strongland"! Ob die Russen künftig wirklich ein ökonomisches Strongland sein werden, vermögen wir natürlich nicht zu sagen - berachtet jedoch man die Goldflüsse, muß man feststellen: die "attempts" dazu sind jedenfalls da! TB

19.04.2019

08:03 | gs: Der große japanische Goldhandel von 1859

Der Goldpreis befindet sich zurzeit bei 1.300 US-Dollar je Unze. Nun stellen Sie sich vor, es gäbe einen Ort auf der Welt, sagen wir Japan, wo Sie eine Unze Gold für einen Bruchteil dieses Preises - 450 US-Dollar - kaufen könnten. Indem Sie es exportieren und zum Weltpreis verkaufen, erzielen Sie leicht einen Gewinn von 850 US-Dollar je Unze. Das klingt zu gut, um wahr zu sein, aber genau so geschah es 1859 in Japan. Dieser Artikel handelt von einem der größten Goldhandel aller Zeiten.

18.04.2019

18:56 | gr: Schweiz liefert im März 65 Tonnen Gold nach Fernost

Im vergangenen März wurde wieder deutlich mehr Gold aus der Schweiz nach Fernost geliefert als in den Vormonaten. Aus Großbritannien und den USA kamen dagegen keine substanziellen Mengen an Gold mehr zur Weiterverarbeitung an.

Für die neuen b.com-Leser: das geht schon seit 5, 6 Jahren so. Fast täglich wird Geld aus Zürich Richtung Fernost ausggeflogen. Das Gold geht immer dorthin wo die "Action" ist! Da hlefen selbst Bank-Geheimnis und Privilegien nix! TB

17.04.2019

09:12 | spiegel: Archäologen untersuchen mehr als 9000 mittelalterliche Münzen

Wissenschaftler haben einen Schatzfund mit mehr als 9000 mittelalterlichen Silbermünzen am Dienstag in Esslingen präsentiert. "Es ist in den letzten 30 Jahren sicherlich der größte spätmittelalterliche Münzschatzfund in Baden-Württemberg überhaupt", sagte Claus Wolf, Präsident des Landesdenkmalamtes.

Leider findet das edle Metall nur in der s.g. "Wissenschaft" Aufmerksamkeit. Man würde sich wünschen, dass auch die Staats-Verantwortlichen und Währungshüter die Segnungen des Gelben wissenschaftlich untersuchenwürden! TB


10:30 | Leser-Einspruch zum 2. grünen TB-Kommentar von gestern (10:56)

Die Deutschen können selbstverständlich nicht nur Flughäfen sondern auch alles andere ruck zuck bauen.
Der Grund dürfte woanders liegen.
Schau´ Dir einmal im Peter Denk Buch Marsgeheimnis die Seiten 101 (insbesondere ab dem letzten Absatz) bis 104 an.
- 30 Mio Haushalte können nicht geprüft werden.

Das halte ich für gut möglich. Es müssen ja nicht alle bis auf das letzte Vreneli gefilzt werden. In D und A sind seit längerer Zeit Käufe über EUR 10.000 nicht mehr anonym. Diese Listen werden dann einfach abgearbeitet !
Für so eine Aufgabe wird es allemal genug Personal geben. Na und wie das geklappt hat in Deutschland, Russland, China, VSA und und...
Sehr lichtvoll auch Prof Böckers Ausführungen zu diesem Punktum.

16.04.2019

19:34 | goldswitzerland: SILBERENGPÄSSE SIND DA, DIE GOLDKNAPPHEIT KOMMT

MMT ist der Traum der Sozialisten. Offiziell steht es für Modern Monetary Theory, passender wäre aber More Money Theory. Denn MMT ist nur eine schicke Bezeichnung, um Geldschöpfung, höhere Defizite und mehr Schulden zu rechtfertigen. Sozialisten lieben MMT, denn für Nationalstaaten ist es die Legitimation, dauerhaft über die eigenen Verhältnisse zu leben.

10:56 | faz: Deutsche horten so viel Gold wie nie

Die Goldbestände privater Haushalte in Deutschland haben einen Rekordstand erreicht. Das geht aus einer Studie der Steinbeis-Hochschule für die Reisebank hervor. Demnach besitzen Privatleute in Deutschland derzeit rund 8918 Tonnen Gold, davon 4925 Tonnen in Form von Barren und Münzen und knapp 4000 Tonnen in Form von Schmuck. Das ist eine größere Menge als beispielsweise die Goldreserven der Vereinigten Staaten von Amerika, die bei der Notenbank Federal Reserve, kurz Fed, gelagert werden.

Die FAZ-Redaktion hat wohl bewußt das Wort horten verwendet. Mit der Hortung "guten Geldes" drücken die Bürger ihr Mißtrauen gegenüber dem Herrscher aus! TB

Tomcat
Was sagt der Sozialist dazu?  "Es gibt viel zu holen, sacken wir es ein."

... obwohl ich glaube, dass die Goldverbots-Diskussion nur ein Mittel zur Gold-Diskreditierung ist. Deutschland kann keinen Flughafen bauen, wie soll es dann 30 Millionen Haushalte auf Goldstücke durchsuchen? TB

14.04.2019

12:37 | Leserkommentar zu SILVER SHORTAGES ARE HERE
Ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben. Laut dem alten Börsenfuchs Andre Kostolany reicht ein Angebotsdefizit von nur 5% und die Preise des entsprechenden Rohstoffs schießen in die Höhe. Umgekehrt reicht ein Angebotsüberschuss von 5% und die Preise fallen in den Keller. Es reichen also kleine Diskrepanzen bei Angebot/Nachfrage aus um große Preisbewegungen auszulösen. Ich halte es für gut möglich, dass bei Silber ein Angebotsdefizit von 5% längerfristig entsteht. Die großen primären Silberminen sind irgendwann erschöpft und Exploration findet nur wenig statt und wenn Silbervorkommen gefunden werden, reichen sie von der Größe her längst nicht an bestehende Vorkommen heran. Das sind eigentlich gute Vorausssetzungen für den Silberpreis nur momentan gibt es eben keine Knappheit. Der Silberinvestor wird eines brauchen: Geduld. Vieleicht werde ich die Silbermünzen auch an meine Kinder vererben. Irgendwann wird es kaum noch Silbervorkommen geben und dann wird der Preis steigen. Das ist zumindest sehr wahrscheinlich.

13.04.2019

15:47 | sd: Egon von Greyerz: SILVER SHORTAGES ARE HERE And Gold Scarcity Is Coming!

MMT is the socialists’ dream. It officially stands for Modern Monetary Theory but a more appropriate name would be More Money Theory. Because MMT is just a fancy name to justify more money printing, more deficits and more debts. Socialists love MMT, because for a sovereign nation, it justifies constantly living above your means.

18:12 | Leser-Kommentar
wenn wir wirklich Silberknappheit hätten, würde Silber nicht auf diesem ausgebombten Niveau notieren.

19:40 | Leser-Kommentar zum Kommentar darüber:
Klatschklatschklatsch, ich finde es gut, daß das jemand so klar ausdrückt. Die Papier-Silber und Papier-Gold Argumente der Knappheits-Verfechter greifen zu kurz. Auch wenn das Papier-Silber kein echtes Silber ist und x-mal mehr als alles Silber auf der Welt, brauchen die Papier-Silber-Besitzer kein physikalisches Silber, sie wollen es auch gar nicht haben, sie wollen Fiat-Geld in Fiat-Silber wandeln, um Anlage oder Spekulation zu betreiben.

Silber wird erst knapp, wenn mehr gebraucht wird, als auf dem Markt ist, was bzgl. der Industrie nicht absehbar ist, weil der Silberverbrauch immer auch Alternativen hat. Unwahrscheinlich, daß Silber plötzlich und unerwartet in viel größeren Mengen verwendet wird, als jetzt.

Die Vorstellung, Silber als Massen-Münzen käme wieder, ist gewagt. Während eines Crashchaos kann man nichts wirklich sicher sagen und nachher müsste das moderne Wissen und "unsere Techologie" vergessen und verloren sein, was wenig wahrscheinlich erscheint. Eher werden die post-chaotischen (regionalen?) Gemeinschaften eigene neue Kryptowährungen ausgeben, um den Handel zu ermöglichen, als Münzen zu giessen und Probleme mit Fälschern zu haben. Das Giessen des Silbers verbraucht viel Energie, ob es effizienter ist als effiziente Kryptos?

Ich persönlich mag Silber als Metall, habe selber Silberfiguren gegossen und habe ein paar Kilo in Münzen unterschiedlicher Art, aber daß das Silber einmal einen extreme Wertzuwachs haben werden, ist eine Spekulation mit sehr vielen Unbekannten. Insbesondere der, wie stark die Technologie "vergessen" und "vernichtet" wird. Die letzten Kriege waren eher techologische Fortschrittzeiten, warum sollte der nächste Weltkrieg/System-Zusammenbruch die Menschheit ins Mittelalter bringen?

11.04.2019

14:02 | gr: Goldmarkt: Südafrikas Vorkommen versiegen

Auch im vergangenen Februar ging die Goldproduktion in Südafrika um mehr als 20 Prozent zurück. Mittlerweile haben die Bergbaubetriebe siebzehn Monate in Folge weniger Gold aus der Erde geholt.

10.04.2019

11:30 | derstandard: Venezuela entnimmt tonnenweise Gold aus Notenbank-Tresoren

".... Dafür kommt scharfe Kritik aus den USA. "Die Vereinigten Staaten verurteilen alle Versuche von Maduro und seinen Unterstützern, Ressourcen des venezolanischen Volkes zu stehlen", sagte ein Sprecher des Außenministeriums in Washington. "Wir ermutigen Unternehmen, Banken und andere Instanzen, ob nun in den Vereinigten Staaten oder in anderen Ländern, nicht mitzumachen beim Notverkauf venezolanischer Produkte durch das Maduro-Regime."..."

"... zu stehlen...." Naja, Humor scheint der US-Aussenministeriumssprecher ja zu haben. HP

04.04.2019

12:47 | gr: Saudi-Arabien investiert in Gold-Förderung und könnte Dollar ausbooten

Die Saudi Arabian Mining Co. will mehrere Milliarden Dollar in den Bergbau investieren und die Gold-Förderung innerhalb von fünf Jahren auf 1 Million Unzen verdoppeln. Außerdem gibt es Gerüchte, das Land könnte sich vom US-Dollar als Zahlungsmittel für Öllieferungen distanzieren.

Man stelle sich nur einmal vor, die Saudis stellten auf eine Rohstoff-Basket-Währung oder auf Gold als Öl-Settlement um! Dann würden wir wirklich die Elektroautos brauchen, die die deutsche Automobil in selbstmörderischer Art und Weise auf Gehieß der Regierung produzieren werden! TB

02.04.2019

12:50 | gr: Perth Mint verkauft mehr Gold und Silber

Die australische Perth Mint erlebte im vergangenen Monat einen Absatzschub. Es wurde deutlicher mehr Gold und Silber abgesetzt als in den Vormonaten.

01.04.2019

04:53 | zh: Why Russia Is Dumping Dollars And Buying Gold At The Fastest Pace In Decades

Nine months ago, as US Treasury yields were drifting lower from a seven-year high reached in May of last year, we pointed out a curious development in the market for US sovereign debt that to our complete lack of surprise had been overlooked by the mainstream financial press: In April and May, Russia's central bank liquidated $81 billion in Treasurys, nearly its entire holdings.

Antwort: weil sie es können/dürfen. HP

31.03.2019

17:37 | ilsole24ore: Exor e lo shopping di miniere d’oro, platino e palladio tra Sud Africa e Canada

Silverado
Die Holding der Agnelli-Familie hat in den letzten 12 Monaten massiv in Beteiligungen an Minengesellschaften im Edelmetallbereich, insbesondere Sibanye-Lonmin (die grade dabei sind, zu fusionieren) investiert. Weitere Namen: Harrmony Gold, New Gold, Nova Gold, Cameco, Vaneck. Hauptaugenmerk in industrieller Hinsicht gilt Palladium sowie Platin als möglichem Ersatz für Palladium in der Abgastechnik (Anm: diese Zukunft wird auch vom Anglo American-CEO vorhergesehen). Gold wird als safe haven aufgrund der allgemeinen Turbulenzen und der Auswirkungen exzessiver Liquidität am Markt betrachtet.
Ich hab gestern Abend auch investiert, in flüssiges Gold.

29.03.2019

11:11 | gr: 15 erstaunliche Fakten zum Gold

Gold wird von jeher mit Attributen wie Schönheit, Glück und Wohlstand in Verbindung gebracht. Gold war über viele Jahrhunderte hinweg das wichtigste Zahlungsmittel. Wir präsentieren 15 Gold-Fakten, die Sie vielleicht noch nicht kennen.

Das Grundprinzip "man kann nicht alles wissen" schlägt wieder zu. Das mit den 49ers wußte ich bis dato noch nicht! TB

28.03.2019

11:13 | goldswitzerland: NUR GOLD HÄLT DER FINALEN KATASTROPHE STAND

Der 29. März ist zudem ein sehr wichtiges Datum im Bankenwesen, denn an diesem Tag wird Gold als Klasse-1-Vermögenswert (Tier 1 asset) anerkannt und somit auf eine Stufe mit Bargeld gestellt. Bislang war Gold nur ein Klasse-3-Vermögenswert (Tier 3) dessen Wert im Bereich Bankensolvenz mit 50 % festgelegt wurde.

27.03.2019

16:44 | yt: Der Goldrausch der Banken beginnt: Basel lll

08:52 | gs: Der versteckte Niedergang der Goldbergbauindustrie, von dem niemand spricht

Es gibt einen versteckten Niedergang in der weltweiten Goldbergbauindustrie, den die meisten Investoren nicht wahrnehmen. Es ist ein tückischer und mysteriöser Verfall, der die Industrie seit vielen Jahren plagt. Leider können Investoren nicht sehen, was in der Goldbergbauindustrie geschieht, weil sie nicht in der Lage sind, die subtilen Veränderungen zu bemerken, die sich über Jahrzehnte abspielen, während der Markt seine volle Aufmerksamkeit auf Quartalsergebnisse richtet.

26.03.2019

10:28 | gr: Gold kaufen, weil die Fed in der Zwickmühle steckt

Laut dem US-Finanzexperten Jim Rickards hat die US-Notenbank nicht genügend Zinspuffer, um die USA aus der nächsten Rezession zu befreien. Der verzweifelte Versuch, Inflation zu erzeugen, sei bullisch für Gold.

25.03.2019

20:00 | Goldreporter: 260 Tonnen Gold aus den USA abgewandert

Im vergangenen Jahr sind große Mengen an Gold von den USA ins Ausland abgeflossen. Die Netto-Exporte stiegen gegenüber Vorjahr um 23 Prozent.

21.03.2019

12:30 | gr: Citigroup verkauft Venezuelas Gold – 32 Tonnen weg

Es kommt, wie es kommen musste. Venezuela verliert sein Gold, dass die Zentralbank des Landes im Rahmen eines Swap-Deals mit Citigroup verliehen hatte. Wie Goldreporter berichtete, haben die beiden Parteien im April 2015 einen Vertrag im Wert von 1,1 Milliarden US-Dollar geschlossen.

Vertrag ist Vertrag. Dass allerdings der Mehrertrag aus diesem Deal eingefroren wird, ist für den Laien zumindest der  reinste Vertragsbruch. Man muß aber auch hinzufügen: "wer mit US-Großbanken als Ausländer derart große Deals eingeht, dem ist eigentlich nicht zu helfen"! TB

19.03.2019

10:22 | gr: Gold: Schweizer Außenhandel gerät ins Stocken

Die Schweizer Goldimporte sind im Februar mit 134 Tonnen auf den niedrigsten Wert seit einem Jahr gefallen. Es kommt kaum mehr Gold aus den USA und Großbritannien. Aber auch die Goldexporte brachen gegenüber Vorjahr ein.

15.03.2019

13:49 | gr: Goldproduktion in Südafrika sinkt um 22 %

Südafrikas Goldindustrie kommt nicht in Schwung. Erneut wurde im Januar erheblich weniger Gold aus der Erde gehört als im Vorjahresmonat.


06:35
 | gr: Größter Goldschatz der Seegeschichte geortet?

An der Küste Großbritanniens ist man womöglich auf eine Spur zur „Eldorado des Meeres“ gestoßen. Im Wrack des 1641 gesunkenen Handelsschiffes Merchant Royal wird Gold und Silber im Wert von mehr als 1 Milliarde Euro vermutet.

Wo hab ich nur das Schauferl und die Taucherbrille.....? HP

14.03.2019

11:34 | gr: US-Terminmarkt: Silber-Margins werden gesenkt

Der Betreiber der US-Warenterminbörse COMEX verringert die erforderlichen Sicherheitsleistungen im Handel mit Silber-Futures um 8 Prozent.

12.03.2019

10:34 | unzensuriert: Kanada: Goldbergbau will in den nächsten Jahren massiv expandieren

Einen massiven Expansionskurs möchte die Goldbergbau-Branche in Kanada in den nächsten Jahren verfolgen. Bei der Prospectors & Developers Association (PDAC) in Toronto von 3. bis 6. März trafen sich mehr als 1.000 Unternehmer, Investoren und Interessenten in Sachen Bergbau- und Minenwirtschaft. In Zukunft möchte der zuständige Minister für Energie, Entwicklung und Minenwesen, Greg Rickford, mit neuen Rahmenbedingungen für den Bergbau bei Erschließungen und Förderungen vor allem für den Goldsektor einen massiven Schub nach vorne auslösen.

Dabei sind die Kanadier jetzt schon in den top 5 producing countries zu finden: Anbei das Ranking, erstellt von der kanadischen Regierung! TB

Bildschirmfoto 2019 03 12 um 10.39.25

11.03.2019

11:15 | gr: Gold: So sind die Großbanken jetzt positioniert

Die US-Banken haben ihre Netto-Verkäufe im Handel mit Gold-Futures Anfang März um 14 Prozent reduziert. Sie verkauften zu diesem Zeitpunkt 190 Tonnen Gold netto auf Termin. Bei Silber haben sich diese Institute noch stärker von Verkaufspositionen getrennt.

10.03.2019

17:06 | gr: Gold-Investment: Darum ist die Vreneli-Münze ein Hit!

Neben den klassischen Gold-Anlagemünzen zu einer Unze setzen erfahrene Investoren auch auf kleinere Goldeinheiten, die ebenfalls nahe am Goldpreis zu kaufen sind und die in einer möglichen Krise entscheidende Vorteile bieten können. Das Schweizer Vreneli gehört dazu.

08.03.2019

08:42 | Leser-Kommentar zur Silber-Erschöpfung

es findet ständig Exploration nach neuen Silbervorkommen statt und niemand kann sagen, wieviele Silbervorkommen noch gefunden werden. Außerdem wird ca. 75% des Silbers als Beiprodukt von anderen Minen gefördert. Zu sagen "in 21 Jahren wird es kein neues Silber mehr geben" ist einfach nicht richtig.

12:07 | Leser-Kommentar zum Kommentar darüber
es finden eben nicht ständig Explorationen nach neuen Vorkommen statt, wenn der RoI nicht gegeben ist. Und genau das sagt die USGS-Studie. Wenn die Exploration nach Ag und dessen Ausbeutung teurer ist/wird, als der zu erzielende Ertrag - Afa - Kosten, dann ist Schluß!
Kein kapitalistisches System gräbt noch nach etwas, das es nicht gewinnbringend verkaufen kann. Und die Exploration und der Abbau muß vorfinanziert, also entweder mit bereits gemachten Gewinnen oder Schulden finanziert werden. Wer ist denn so hirnverbrannt und wirft schlechtem Geld Gutes hinterher?

12:48 | Leser-Kommentar zu den beiden Leserkommentaren von heute und dem Bericht gestern
Vielleicht hilft den beiden Kommentatoren ja dieser Bericht von Dr. Jürgen Müller weiter, der bereits seine Promotion über Peak-Gold verfasste und hier zu Peak-Silber Stellung nimmt:
https://www.goldsilber.org/artikel/1-peak-silber.php
Er zieht dabei die Hubbert-Theorie heran, die auch bei der Berechnung von Peak-Oil benutzt wird und sich in der ständigen Verifizierung mit aktuellen Daten sehr gut bewährt haben soll.

15:05 | Weiterer Leser-Kommentarezur Silber-Erschöpfung
(1) Erstmalig seit langer Zeit ist mir aufgefallen, dass auch bei fallenden Silberpreise entsprechende Aktien steigen:
Beispiel: Wheaton Precious Metals (ehem. Silver Wheaton Aktie)

(2) es findet sehr wohl noch Silberexploration statt. Siehe z.B. http://www.theaureport.com/pub/na/explorer-continues-to-identify-high-grade-silver-mineralization-in-mexico
Auch Hecla Mining, einer der größeren Player in der Silberbranche, exploriert jetes Jahr in etwa die Menge an Silber neu, die sie abgebaut haben und das schon seit über 50 Jahren. Da kann niemand genau sagen, wann dies nicht mehr möglich sein wird. Die Aussage, es findet keine Silberexploration mehr statt, ist schlichtweg nicht korrekt.

07.03.2019

17:10 | gr: Silber-Vorräte in 21 Jahren erschöpft? Neuer Marktbericht!

Es gibt aktuelle Schätzungen des USGS über die weltweite Silber-Produktion im vergangenen Jahr. Der Bericht zeigt die größten Silber-Produzenten und gibt einen Hinweis auf die Endlichkeit der globalen Silber-Vorkommen.

05.03.2019

11:12 | gr: Australisches Gold und Silber weniger gefragt

Die australische Perth Mint hat im Februar deutlich weniger Gold und Silber abgesetzt als in den Vergleichsmonaten.

04.03.2019

11:29 | gr: Australien fördert so viel Gold wie nie zuvor

In Australien wurden vergangenes Jahr 317 Tonnen Gold gefördert. Ein mehr als 20 Jahre alter Rekord wurde gebrochen.

Leider zeigt sich der Goldpreis heute auch noch schwach! Kann nicht an der Mehr-Produktion Australiens liegen! TB

02.03.2019

08:24 | zero-h: US Army Takes 50 Tons Of Gold From Syria In Alleged Deal With ISIS

According to reports by Syrian state news agency SANA, U.S. forces struck a deal with ISIS whereby the terrorist group would give up 50 tons of gold across eastern Syria’s Deir el-Zour province in exchange for safe passage.

01.03.2019

06:42 | gr: Goldreserven der Türkei abermals gesunken

Die offiziellen Goldreserven der Türkei sind im Januar noch einmal um knapp 5 Tonnen zurückgegangen. Dafür stiegen die Devisenbestände noch einmal um 3,46 Milliarden Dollar.