08.12.2018

11:32 | gs: Zentralbanken im Osten wie im Westen stützen Goldpreis

Gold erhält inzwischen die volle Unterstützung westlicher wie östlicher Zentralbanken. Edelmetallinvestoren können mit voller Zuversicht physisches Gold, Silber sowie Platin kaufen und halten - im besten Wissen darum, dass die Maßnahmen der Zentralbanken im Westen wie im Osten dafür garantieren, dass der Goldpreis nur steigen kann. Die erhaltene Unterstützung aus West und Ost unterscheidet sich jedoch ganz deutlich in ihrer Form. Seit Jahrzehnten sind die westlichen Zentralbanken keine Freunde des Goldes und haben ihre Bestände deutlich reduziert.

06.12.2018

07:39 | gs: LBMA: Transparenz im Londoner Papiergold-Kasino?

Die London Bullion Market Association (LBMA) hat kürzlich einen Satz Daten zum "Handelsvolumen" veröffentlicht, die die OTC-Märkte für Gold und Silber in London und Zürich erfassen. Diesen Daten zufolge werden täglich umgerechnet 939 Tonnen Gold (30,2 Mio. Unzen) und 11.174 Tonnen Silber (359,2 Mio. Unzen) von den Mitgliedern der LBMA (wie Market Maker und Banken) zur Abwicklung auf diesen beiden Märkten (loco London/loco Zürich) gehandelt.

05.12.2018

17:50 | Leser-Zuschrift "Erste Vorboten?"

Canada, versenden von Edelmetallen per Post jetzt strafbar, bis zu 5 Jahre Knast und Beschlagnahme der Metalle. On November 9, the Canadian government amended rules for “non-mailable items” and snuck into those rules is a prohibition against mailing “. . . gold bullion, gold dust and non-manufactured precious metals . . .”
Precious metals are now a prohibited item and can be seized if mailed. Worse, anyone found violating the non-mailable guidelines can be charged with an Indictable offense and may be IMPRISONED for up to five years.
http://halturnerradioshow.com/index.php/news/world-news/3517-canada-outlaws-the-mailing-of-precious-metals
Hmm, versenden von verbotenen Substanzen wie etwa Sprengstoffen oder Rauschgiften, ist ja verständlich. Aber legale, ungefährliche Substanzen ? Da kann doch ein Komplettverbot nicht weit sein, oder ? Ob versenden von legal tender in der Weihnachtspost die Oma in ein Canadisches Straflager schickt ?


10:48 | proaurum: Reines Gold: Teuerster Weihnachtsbaum Europas in München ausgestellt

Noch bis zum 15. Dezember 2018 kann im Münchner Goldhaus von pro aurum ein ganz besonderer Weihnachtsbaum bestaunt werden: Wir zeigen in Kooperation mit der Münze Österreich einen Goldbaum, der aus 2.018 Wiener Philharmoniker Münzen besteht. Der knapp drei Meter hohe Baum ist unverkäuflich und hat einen Wert von derzeit knapp 2,3 Millionen Euro – abhängig vom jeweiligen Goldkurs.

04.12.2018

14:38 | gr: Australisches Gold im November stark gefragt

Der Goldabsatz der Perth Mint erreichte im vergangenen Monat mit 64.308 Unzen den größten Umfang seit Januar 2017.

03.12.2018

11:19 | gs: Beeindruckende Charts: Goldinvestitionen vs. globale Verschuldung

Anfang 2018 hat sich die globale Verschuldung schneller erhöht als je zuvor. In nur einem Quartal sind die Gesamtschulden um mehr als 8 Billionen $ gestiegen, was recht viel ist, wenn man bedenkt, dass sie 2017 insgesamt "nur" 22 Billionen $ und damit im Durchschnitt 5,5 Billionen $ pro Quartal zugenommen haben.

14:00 | Der Systemanalytiker
Weil wir täglich mit großen Zahlen konfrontiert werden, die man als Normalo gar nicht mehr richtig begreifen kann, möchte ich ein kleines Beispiel geben, um ein anschauliches Bild von der weltweiten Goldmenge zu bekommen, die derzeit investiert ist (im Privatbereich und bei den Zentralbanken): Wenn jeder Österreichische Einwohner in etwa 300 Unzen Gold sein Eigen nennen würde, so hätten "wir" die gesamte geschürfte Goldmenge, die derzeit weltweit verfügbar ist.

01.12.2018

08:41 | gs: Liebe, Angst und Inflation: Das Dreiergespann des Goldmarktes

Auch in Zukunft wird es drei primäre Einflussfaktoren für weltweite Nachfrage nach physischem Gold (und Silber) geben. In der Vergangenheit waren meist nur ein oder zwei dieser Elemente für die vorherrschende Dynamik verantwortlich. Doch mit dem Beginn des Jahres 2019, und womöglich für den Zeitraum der gesamten nächsten fünf bis zehn Jahre, werden alle drei Faktoren eine Rolle spielen. Sie werden synergetisch zusammenwirken und so eine stete Zunahme der Edelmetallkäufe rund um den Globus herbeiführen. Zur gleichen Zeit wird es jedoch immer schwieriger werden, diese Nachfrage mit einem ausreichenden Angebot zu decken.

Liebe? Angst? Da fehlt noch der böse Stiefvater der das schöne Mädchen im Haus halten möchte, damit die Anzahl der Verehrer gering bleibt und das Mädchen nicht erblühen kann. Der Stiefvater heißt Herr Zentralbank! TB