17.01.2020

14:22 | jouwatch: Händel und Luther menschenverachtend? In Halle hetzen Linke jetzt sogar gegen Tote!

In Halle an der Saale läuft derzeit eine linke Hetzkampagne gegen berühmte Söhne der Stadt. Plakate stempeln den Komponisten Georg Friedrich Händel zum Beispiel als Sklaventreiber und Martin Luther als Judenhasser ab. Kein Einzelfall: Überall in der Republik werden große Deutsche jetzt auf politische Korrektheit getestet.

Nur noch eine Frage der Zeit, wann die Tiraden gegen die deutschen Klassiker Goethe und Schiller losgehen! TB

Kommentar der Einsenderin
Die Bundesrepublik Deutschland entwickelt sich nicht zur DDR 2, sondern ist heute schon DDR hoch 3. In der DDR war vieles falsch, aber unsere Dichter und Denker, Wissenschaftler und Philosophen wurden in Ehren gehalten. In der Ideologie wurde ihnen zugestanden, in anderen Zeiten gelebt zu haben. Nur politische Namen aus dem Nationalsozialismus wurden ausgemerzt. Es wurde auch ein intensiver Nationalstolz auf die DDR gepflegt. Darin unterscheidet sie sich zu den heutigen Politikern, die Deutschland von innen aushöhlen und zerstören wollen.

14:50 | Leser-Kommentar
ich möchte der Einsenderin von 14:22 Uhr vollumfänglich zustimmen. In der DDR gab es noch Nationalstolz, mein Lieblingslied s. u. Dieses hat auch der nun vom MDR geschasste Kabarettist Uwe Steimle bei seinen Auftritten oft zum Besten gegeben.
https://youtu.be/sWPl94rpKrI 
Dem Team ein schönes Wochenende trotz Arbeit.

16.01.2020

17:06 | KenFM: Ein Auszug aus dem Buch „Wer schützt die Welt vor den Finanzkonzernen?“

22.10.2021. München (Reuters) – In einer eigens einberufenen Pressekonferenz erklärte der Vorstandsvorsitzende der Siemens AG Joe Kaeser heute seinen Rücktritt. Dieser Schritt war von den Finanzmärkten erwartet worden, nachdem eine Gruppe internationaler Investoren unter Führung des Großaktionärs BlackRock vergangene Woche eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen hat. Diese Gruppe repräsentiert 55 Prozent der Stimmrechte der Siemens AG.

Dass dies all keine Utopie ist sondern sich sehr leicht bewahrheiten könnte, beweist dieser Film über Blackrock/Fink! TB

18:28 | Der Bondaffe
22.10.2021! Das wäre aber ein langer Vorlauf bis zum Kaeser-Rücktritt. Das sollte schneller gehen. Was desweiteren die Diskussion um Black Rock
und die symbolischen schwarzen Würfel angeht, möchte ich an den bekanntesten Ausspruch eines römischen Staatsmanns, Feldherrn und
Autors, Gaius Julius Caesar erinnern, der da meinte "Alea iacta est", was traditionell mit "Die Würfel sind gefallen" übersetzt wird. Das kann
man modernisieren in "Alea nigro iacta est", womit ich ausdrücken möchte: "Die Schwarzen Würfel sind gefallen".

15.01.2020

08:28 | manniko: Fehler bei Facebook entblößt Greta Thunberg als Marionette, deren Beiträge in den Sozialen Medien von Dritten verfasst werden

Am Donnerstagabend führte eine Softwareaktualisierung bei Facebook versehentlich dazu, dass jeder einsehen konnte, wer für die Nutzerkonten von Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Unternehmen und anderen Institutionen Beiträge veröffentlicht, wie Wired berichtet. Als Konsequenz ergaben sich einige sehr interessante Einblicke. Beispielsweise haben die circa drei Millionen Facebooknutzer, die der jugendlichen Klimaaktivistin Greta Thunberg folgen auf ihrer Seite vor allem Beiträge gelesen, die aus der Feder ihres Vaters Svante Thunberg stammen, sowie jener des indischen Klimaaktivisten Adarsh Prathap, der als Delegierter bei der UN-Klimaorganisation tätig ist.

Wenigstens bliebs in der Familie!
Die Ausreden und das Festhalten, dass es doch Gretl ist, sind jedoch peinlich! Woher soll die denn die Zeit haben zu schreiben, die muß sich ja hauptberuflich fürchten! TB

14.01.2020

08:50 | Der Bondaffe zu "Black Rock - Schwarze Würfel" von gestern

Was "Schwarze Würfel" oder "Schware Kuben" als Symbol angeht, habe ich auch hier eine interessante Antwort erhalten, die ich den b.com-Leser/innen nicht vorenthalten will. Hier der Text: "und naturlich das Kreuz ist auch eine kube nur muss mann es nur falten". Wie immer ist die Antwort und die Symbolik ziemlich einfach. Nimmt man ein Kreuz und faltet es, erhält man einen Würfel. Man sieht wieder den Machtblock, der dahintersteht. Da wird es natürlich noch interessanter wenn man weiß, daß es sich ausgerechnet beim höchsten moslemischem Heiligtum, der Kaaba im Innenhof der Heiligen Moschee in Mekka, ebenfalls um einen Würfel handelt.

Schwarze Würfel, Black Cubes, gibt es überall auf der Welt mit unterschiedlichen Bedeutungen. In München erinnert an Schwarzer Würfel im Hofgarten an den "Widerstand im Nationalsozialismus", eine interessante, ehe unbekannte Skulptur, genannt Zwillingsplastik, findet man im Tucherpark in München: https://de.wikipedia.org/wiki/Tucherpark

Da ist auch gleich die Unicredit bzw. frühere Bayerische Vereinsbank in den Bürogebäuden daneben untergebracht. Man sieht ganz deutlich einen Machtblock, der kommuniziert. Habe ich eigentlich erwähnt, daß der "Black Cube of Saturn" einen ganz ganz bösen Gott verehrt, wenn nicht den Teufel gar? Und das die Stadt Rom ursprünglich als Saturnia oder City of Saturn bekannt war? Da sind wir wieder beim Kreuz, der Kreis schließt sich. Manche Vertreter des Kreuzes schmücken sich gar mit einem "Saturnhut". https://de.wikipedia.org/wiki/Saturno

11:56 | Leser-Kommentar
Vielen Dank an den Bondaffen für seine Ausführungen zum Saturn-Kult und der daraus hervorgegangenen Symbolik des Black Cube. Interessierten Lesern sei zur Vertiefung dieser Thematik folgender Video-Beitrag empfohlen: https://www.youtube.com/watch?v=-ZQBYiZ-ztU


13:47 Leser-Ergänzung zum gestrigen Kommentar "Assange als Kronzeuge gegen DS?"

Zu meinen gestern mitgeteilten Gedankengängen heute " zufällig" ein Artikel von TE
https://tagesereignis.de/2020/01/politik/julian-assange-warum-eine-auslieferung-in-die-usa-das-beste-fuer-ihn-sein-koennte/13795/
Es denken doch wohl auch andere in diese Richtung! Viele Grüße und allen einen schönen Tag!


16:27 | Leser-Kommentar zu "Queen stimmt Umzug zu" von gestern

hier ein weiterer Artikel zu dem Thema „Auszug eines Königssohnes bzw. -enkels“. Das Thema könnte wirklich sehr viel mehr politischen Sprengstoff enthalten. Immerhin ist Prinz Harry der Neffe von Prinz Andrew, der wiederum Epstein gut kennt. Beide, Prinz Harry und Prinz William, sollen auf der „Epstein Insel“ gewesen sein. Meines Erachtens alles andere als ein "Scheinrückzug á la HC & Philippa“. Eine gute Analyse von Thomas Röper, die auch, wie er selbst darauf hinweist, derzeit noch spekulativ ist.
https://www.anti-spiegel.ru/2020/skandal-im-britischen-koenigshaus-weiss-prinz-harry-etwas-ueber-epstein-und-prinz-andrew/

 

13.01.2020

20:48 | standard: Queen stimmt Umzugsplänen von Harry und Meghan nach Kanada zu

Die britische Königin Elizabeth II (93) hat am Montag dem Teilrückzug ihres Enkels Harry und seiner Frau Meghan aus der Rolle als "Senior Royal" zugestimmt. Die Queen lobte die "konstruktive Diskussion" auf einer Krisensitzung in Sandringham. Ihre Familie und sie selbst unterstützten den Wunsch der beiden, ein "neues Leben als junge Familie zu schaffen". Sie würde die Entscheidung der beiden "vollkommen unterstützen", obwohl sie sich gewünscht hätte, dass ihr Enkel Vollzeit für die royale Familie arbeiten würde.

Kommentar des Einsenders (aus Österreich)
Irgendwie so fortdauernd parasitär samt Scheinrückzug wie der HC-Man und Philippa

19:52 | alarabyia: US submits extradition request for WikiLeaks founder Assange

Der Gründer von WikiLeaks, Julian Assange, trat am Montag kurz vor Gericht auf, um die Auslieferung an die Vereinigten Staaten wegen schwerwiegender Spionageanklagen zu verhindern.
Er und seine Anwälte beschwerten sich darüber, dass ihnen nicht genügend Zeit zur Verfügung stand, um ihren Kampf gegen die US-Staatsanwaltschaft zu planen, die ihn wegen der Veröffentlichung von Hunderttausenden vertraulicher Dokumente durch WikiLeaks vor Gericht stellen wollte.

Einer, der Kriegslügen und andere Verbrechen aufgedeckt hat, wird von einme europäischen Staat ausgeliefert, damit die USA sich an ihm rächen Können. Wo sind Europas Werte und die ständig (für jeden Verbrecher) erwähnten Menschenrechte? TB

20:16 | Leser-Kommentar
wäre es nicht auch möglich, dass Trump ihn als Kronzeugen braucht gegen die Verbrechen des Deep State? Daß die miese Behandlung im Londoner Gefängnis Methode hat um keinen Verdacht zu wecken und eben so zu tun als ob?
Trump ist schließlich ein ausgezeichneter Stratege und Meister im 4D Schach... und die Gegenwart hat des öfteren ja schon bewiesen, dass nichts so ist wie es scheint ;-)

Die Idee scheint zunächst nicht abwegig, Aber glauben Sie im Ernst, dass Trump ernsthaft noch gegen den DS kämpft? Bei all den Ankündigungen, Startschüssen und Beschwörungen, die sich nicht bewahrheitet haben? TB

20:37 | Leser-Kommentar
Ich habe auch den Eindruck, das Deep States ihn dermaßen in der Zange hat, dass er im Moment nur ums Überleben kämpft. Seine Mitstreiter scheinen auch sehr verunsichert zu sein, sonst hätten sie schon längst alles offen angeklagt. Angst ist eine starke Kraft. Obama arbeitet jetzt schon offen auf vielen Ebenen gegen Trump.

11:00 | häring: Blackrock & Co.: „Wer schützt die Welt vor den Konzernen?“

Morgens, 6.30 Uhr in Deutschland, der Wecker klingelt. Erst einmal unter die Dusche. Das Duschgel der Marke Axe stammt vom niederländisch-britischen Konzern Unilever. Dessen größter Aktionär ist der Finanzkonzern BlackRock. Das Wasser kommt von den Stadtwerken, an denen mehrheitlich der französische Konzern Veolia beteiligt ist, dessen zweitgrößter Anteilseigner ebenfalls der Finanzkonzern BlackRock ist. Die Zähne geputzt. Die Zahncreme der Marke Colgate stammt vom US-Konzerne Colgate-Palmolive, dessen größte Aktionäre die Finanzkonzerne Vanguard, BlackRock und State Street sind – zusammen gehören ihnen mehr als 22 Prozent des Unternehmens.

Der Blackrock-Konzern füllt Deinen Alltag (aus) und seine Taschen! TB

20:10 | Der Bondaffe
Das Wort "Blackrock" ist sehr symbolisch und natürlich nicht zufällig gewählt. Dahinter läßt sich viel verbergen und wer die Information "Blackrock" hat und achtsam seine Umgebung beobachtet, findet die "Schwarzen Felsen" in unterschiedlichen Formen. Hier ein schönes Beispiel:
https://deadline.com/2019/12/cbs-black-rock-headquarters-building-will-be-sold-off-by-viacomcbs-1202804659/ 
Man darf auch nach "Black Cubes" suchen. Das kommt aufs gleiche raus. Alles strotzt nur so von Symbolik.

12.01.2020

09:56 | rfe: Iran's Supreme Leader In 1989: 'I Am Not Qualified'

Kommentar des Einsenders
Das Video zeigt die Wahl Ali Chameneis zum Staatsoberhaupt des Iran durch ein entsprechendes Gremium im Jahr 1989, just nach dem Tod Ruholla Khomeinis. Dabei wird deutlich, daß Chamenei unmittelbar vor der Abstimmung gegen (!) seine eigene Nominierung argumentiert und sich selbst die Kompetenz zur Ausübung des Amtes abspricht. Letztlich wird er gegen seinen eigenen Willen gewählt, wobei jedoch klar gestellt wird, Chameneis Amstzeit sei auf die Dauer eines Jahres begrenzt und stelle lediglich eine Übergangslösung dar, ehe das iranische Volk nach Ablauf des Jahres per Referendum einen Nachfolger wählen solle.
Daraus ergibt sich die Frage, warum Chamenei bis heute das Amt des iranischen Staatsoberhaupts inne hat. Hat Chamenei in seinem ersten Amtsjahr einen solchen Machterhaltungstrieb entwickelt, daß er seine (ursprünglich gar nicht angestrebte) Amtszeit aus eigenen Stücken um mittlerweile Jahrzehnte verlängerte? Oder ist es vielmehr so, daß er von einer bis dato nicht sichtbaren Machtinstanz dazu gezwungen wird, seinen Posten zu behalten? Wird ihm die Option des Rücktritts verweigert?
Im Laufe der letzten zwei Jahre haben wir zahlreiche Indizien dafür kennen gelernt, daß der nordkoreanische Staatsführer Kim Jong Un in wesentlichen politischen Fragen nicht souverän entscheiden durfte, sondern vom US-Deep-State und insbesondere durch den Clinton-Clan kontrolliert wurde. Erst nach mehreren Interaktionen mit Donald Trump, die durch vordergründiges Säbelrasseln begleitet wurden, durfte Kim Jong Un etwa nach China reisen, was ihm zuvor nicht möglich war.
Läuft im Iran womöglich gerade eine ähnliche "Befreiungsaktion" im Hintergrund ab, begleitet von noch weitaus lauterem Getöse? Sollte Chamenei in nächster Zeit abtreten oder das iranische Volk gar Entscheidungen im Rahmen von Referenden treffen dürfen, so könnte dies wohl als ein Indiz für die genannte These betrachtet werden.

16:32 | Leser Kommentar:   
1) Chamenei. Das Gebaren erinnert mich an den Ausspruch: „Herr, lass diesen Krug an mir vorbei gehen, aber nicht mein Wille geschehe, sondern der Deine“. 
Allah, hat gesprochen und somit ist er „gottgewollt“. Das dürfte viel mehr gewirkt haben, als irgend welche Werke von den Clintons.  
2) Nordkorea, sicherlich ist dieser Staat seit langem abhängig. Allerdings kaum von den USA. Fact ist, dass ohne China, ohne Abnehmer für Exporte aus Nordkorea, es kaum überlebensfähig gewesen ist. Wenn jemand dort bestimmt hat, dann China. Korea-Krieg nicht vergessen! Nicht zu vergessen ist auch, dass kommunistische Länder ein Zusammenwirken mit Korea nicht abgeneigt waren. Insbesondere was geheimdienstliche Spezial-Aufgaben betroffen hat.
Trotz Ausbildung in der Schweiz muss Korea systembedingt (und auch System-Erhalt und Macht-bedingt) auf dieser Schiene weiter kutschieren. Nordkorea dient als Pufferstaat für die Interessen von China.


09:05
 | ET: Maas: Flugzeugkatastrophe von Teheran darf sich nicht wiederholen

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat Teheran aufgefordert, Konsequenzen aus dem versehentlichen Abschuss der ukrainischen Passagiermaschine zu ziehen. „Es war wichtig, dass der Iran diese Klarheit geschaffen hat“, sagte Maas den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagsausgaben). Nun solle Teheran „in der weiteren Aufarbeitung dieser schrecklichen Katastrophe die richtigen Konsequenzen ziehen und Vorkehrungen treffen, damit so etwas nicht wieder passieren kann“, so der Außenminister weiter.

Dem Heiko kann das ohnehin nicht passieren, weil ja die Luftwaffen-Flieger just dann nicht einsatzbereit sind, wenn der Herr Außenminister von A nach B fliegen will! Auch eine Art Lebensversicherung! TB

Einsender-Zynismus
Sehr geehrter Herr Maas, ich kann Sie in dieser Hinsicht beruhigen. Dieses Flugzeug wird nicht ein zweites Mal abgeschossen werden.

11.01.2020

09:04 | welt: Kapitän Claus-Peter Reisch bricht mit Mission Lifeline

Der Kapitän Claus-Peter Reisch möchte in Zukunft keine Seenotrettungsmissionen mehr für Mission Lifeline übernehmen. Es gebe Differenzen zwischen ihm und dem 2016 gegründeten Verein, wie Reisch in einem Interview mit „Zeit Online“ betonte. Demnach habe Reisch Probleme mit der „politischen Agitation“ des Vereins. „Ich kann mich nicht mit Aussagen gemeinmachen, wie etwa, der österreichische Kanzler Sebastian Kurz sei ein Baby-Hitler. Da bin ich nicht dabei“, sagte Reisch.

Wenn die Gesinnung der "ganz Guten" für "ziemlich Gute" zum Problem wird! TB

10.01.2020

08:31 | welt: „Wird die Welt von guten Menschen oder von Schwachköpfen regiert?“

In diesem Jahr, an diesem Donnerstag, richten sich die Blicke der Elb-Society auf FDP-Chef Christian Lindner, auf Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne), vor allem aber auf Friedrich Merz (CDU). Für den Sauerländer, das hat er selbst auf dem CDU-Parteitag Ende November in Leipzig kaum verhohlen angekündigt, ist mit 2020 das Jahr der Entscheidung angebrochen.

Angesichts des Wahnsinns, der uns seit 5-6 Jahren umgibt: die Titelfrage hat sich zumindest ein Schwachkopf gestellt! TB

09.01.2020

19:15 | BAZ:  Greta Thunberg reist für Klimademo nach Lausanne

Die schwedische Aktivistin nimmt anlässlich des ersten Jahrestages der Klimastreikbewegung an der nationalen Demonstration der Schweiz teil. Klimaaktivistin Greta Thunberg wird am ersten Jahrestag der Klimastreikbewegung in der Schweiz am 17. Januar teilnehmen. Danach reist sie voraussichtlich weiter nach Davos ans Weltwirtschaftsforum WEF. Die Ankündigung der Kundgebung erfolgte auf der Website desSchweizer Klimastreikkollektivs climatestrike.ch.

Hurra är Greta här! Hur vågar du?  Blond fläta för klimatet!  TS
P.S.: Schwedisch ist leichter als Walisisch .... gell JJ!!!!!

 

16:55 | ET: Die Polizei fährt Volkswagen – und gern auch SUVs

Die Polizei in Deutschland gibt jedes Jahr mehr als 100 Millionen Euro für neue Autos aus. Die meisten stammen von deutschen Herstellern, wie eine Umfrage ergab. Doch viel verdienen lässt sich damit kaum.


08:24
 | rtl: Günther Krause: „Angela Merkel duldet meine Teilnahme“

1990 unterzeichnete er den Einigungsvertrag. Jetzt hat er auch für's Dschungelcamp unterschrieben. Das gab's bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" noch nie! Ex-Bundesverkehrsminister Günther Krause (66) ist der erste Politiker, der ins Dschungelcamp einzieht.

Es gab bisher nur ein ernstzunehmendes Dschungelcamp - jenes mit dem österr. Modell-Tramperl Larissa, die sich mit zunehmender Fortdauer zu einer wahre Philosophin herausgemausert hat! Allein Ihr Satz "Ich hab mich noch nicht an mich gewöhnt"! Nobelpreisverdächtig!
Ich bin damals zufällig in die Sendung reingestolpert und hab mir danach jeden Tag "gegeben". Dachte, was für ein geiles Format! Ein Jahr später eingeschaltet - Nullnummer, dürfte an den Campern liegen! Nie mehr schau ih mir das an -nNicht nur weil ich keinen Fernseher mehr hab! TB

Kommentar des Einsenders
Ein weiterer, orchestrierter Sabotage-Akt zur Verhöhnung der Politdarsteller…
Wie dumm und tief gefallen muss man sein, um sich das als ehemaliger Bundesminister anzutun ?!
Krause : “Angela Merkel wäre dschungeltauglich“ ….da muss man ihm wohl uneingeschränkt Recht geben !!!
“Ich gehe ins Camp, weil ich einiges zu erzählen habe“…..Die kommenden Schlagzeilen in der BILD werden dann an Peinlichkeit wohl kaum zu überbieten sein…
“Merkel duldet meine Teilnahme“ ….etwas anderes kann sie ja auch gar nicht sagen…ich nehme an, sie zittert sich tatsächlich schon wieder warm…
So mobilisiert man auch die bildungsfernsten Gesellschaftsschichten aus der Fernsecouch gegen die Politmarionetten….Systemchange….alles läuft nach Plan…

08.01.2020

19:25 | finanzen100:  Ex-Manager Ghosn erklärt Flucht aus Japan: "Schwerste Entscheidung meines Lebens"

Der flüchtige Ex-Manager von Renault-Nissan, Carlos Ghosn, hat sich heute erstmals vor der Öffentlichkeit über sein Verschwinden aus dem Hausarrest in Tokio geäußert. Ende Dezember war ihm auf mysteriöse Weise die Flucht in den Libanon gelungen.

Der Griff in die Kassa wird nicht thematisiert ..... die Flucht schon. TS

09:08 | vienna: Erste internationale Mahnwache für Julian Assange in Wien

Der australische Journalist und WikiLeaks-Gründer Julian Assange ist derzeit unter prekären Bedingungen inhaftiert. Am 9. Jänner 2020 findet erstmals in Wien eine Mahnwache für Assange statt.

07.01.2020

22:46 I rt: Epstein-Skandal: Neue Autopsie-Fotos nähren Mordverdacht

Vergangenen Sommer soll sich der US-Investmentbanker Jeffrey Epstein in einer Gefängniszelle erhängt haben. Er wurde angeklagt, einen Sexhandelsring mit Minderjährigen unterhalten zu haben. Nun veröffentlichte Fotos seines Leichnams sprechen jedoch eher für einen Mord.

Die Anwältin im Video beweist Mut; und rt gutes Handwerk, vom Schnitt bis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Das Denken bliebt jedem - wie immer  - selbst überlassen. The show must go on.... HP

19:18 | tom-cat "Wer hat's gesagt"

„Wir wussten von den Menschenrechtsverletzungen im Sozialismus, haben dies aber nicht nachhaltig genug thematisiert.“

( ) Paul Breitner, Ex-Fussballprofi
( ) Günter Wallraff, Buchautor
( ) Klaus Bednarz, WDR
( ) Henri Nannen, STERN
( ) Theo Sommer, ZEIT
( ) Heribert Prantl, Süddeutsche
( ) Gerhard Schröder, SPD
( ) Klaus Wowereit, SPD
( ) Hans-Dietrich Genscher, FDP
( ) Heinrich Bedford-Strohm, evang. Kirche

... .wenn ein Aufdecker sich selbst aufdeckt! TB

06.01.2020

20:49 | tomcat "Wer hat's gesagt?"

„Die SPD ist in ihrem jetzigen Zustand nicht reformierbar....
Die SPD ist nicht mehr die Partei des sozialen Aufstiegs. Ich habe Mitleid mit ihr.“

( ) Sigmar Gabriel, Ex-SPD-Vorsitzender
( ) Christian Lindner, Arbeiterführer
( ) Uli Hoeness, Ex-Fussball-Manager
( ) Margot Kässmann, evang. Kirche
( ) Florian Gerster, Ex-SPD-MdB, Ex-Chef der Bundesagentur für Arbeit (BfA)
( ) Sebastian Kurz, österr. Bundeskanzler
( ) Andrea Nahles, Ex-SPD-Vorsitzende
( ) Reinhard Kardinal Marx, kath. Kirche
( ) Konstantin Wecker, Liedermacher
( ) Oskar Lafontaine, Ex-SPD-Vorsitzender, jetzt LINKE

Und seine (die, des Zitatspenders) Partei hat's viel leichter? TB


15:04 | n8chtwächter:  Golden Globes: Ricky Gervais zerstört Hollywood

Die Verleihung der “Golden Globes“ in Hollywood ist eine der vielbeachtetsten Veranstaltungen im “Show Biz“ und fand am gestrigen 5. Januar 2020 zum 77. Mal statt. Bei derartigen Selbstfeier-Veranstaltungen ist es inzwischen üblich, dass ein Komiker die Zuschauer und das Saalpublikum durch den Abend führt und bereits zum fünften Mal wurde diese Ehre dem Briten Ricky Gervais zuteil – wenngleich auch wohl zum letzten Mal.

08:58 | zh: Fake Noose? '60 Minutes' Shreds Epstein Suicide Theory

'60 Minutes' hat mehrere neue Datenpunkte für den Tod des wohlhabenden Pädophilen Jeffrey Epstein enthüllt, die mehr Fragen aufwerfen als beantworten und darauf hindeuten, dass der Finanzier sich nicht umgebracht hat - eine Meinung, hinter der das Büro des New York City Medical Examiner "fest" steht .

05.01.2020

19:07 | orf: Papst Benedikt sehnt sich zum Lebensende nach Bayern

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. (92) sieht seine Kräfte schwinden und sehnt sich nach seiner Heimat Bayern. „Ich bin ein alter Mann am Ende meines Lebens“, sagte er bei einem Besuch des Bayerischen Rundfunks (BR) und der Zeitung „Münchner Merkur“ im Vatikan.

Rundumschlag des Einsenders (Bayer)
Hoffentlich erspart er uns das - zu den falschen Italienern passt er viel besser.

14:16 | f100: Ex-Elitesoldat half Ghosn bei spektakulärer Flucht aus Japan

Es war ein Überraschungscoup kurz vor Neujahr: Da tauchte der angeklagte Ex-Renault-Chef Ghosn im Libanon auf, dabei durfte er Japan nicht verlassen. Wie die Flucht genau ablief, ist zwar noch unklar. Doch es tauchen immer mehr Hinweise auf.

Warum das mit Assange nicht funktioniert oder zumindest probiert wurde, bleibt ein Rätsel! TB

03.01.2020

20:05 | lion: Iranischer General getötet: Wer war Soleimani wirklich?

Stratege der iranischen Aussenpoilitik? TB

09:36 | ET: Der einstige Hollywood-„Gott“ muss sich vor Gericht verantworten

Jahrzehntelang war Harvey Weinstein einer der mächtigsten Männer Hollywoods. Ein einflussreicher Studio-Boss, Garant für Kinoerfolge und Oscars, Herr über Karrieren – und unantastbar. Doch Vorwürfe sexueller Übergriffe gegen dutzende Frauen haben zum tiefen Fall des „Pulp Fiction“-Produzenten geführt. Weinstein, den Schauspielerin Meryl Streep einmal als „Gott“ bezeichnete, ist jetzt ein geächteter Mann. Am Montag beginnt in New York der Prozess gegen den 67-Jährigen wegen Sexualverbrechen.

Der Mann ist sicher kein Guter nicht. Ich werde aber das Gefühl nicht los, dass er das Opferlamm Hollywoods ist. Der Focus wird auf ihn gerichtet und er wird medial geschlachtet, damit die anderen so weitermachen können, wie bisher oder noch schlimmer. Erschreckende Ähnlichkeiten zum Schicksal Epsteins tun sich auf. Wird Harvey auch gar in der bestüberwachten Zelle freiwillig aus dem Leben scheiden oder geschieden werden? TB

02.01.2020

07:06 | rt:  "Ich sterbe hier langsam": Assanges Freund berichtet RT über Telefonat mit WikiLeaks-Gründer

Ein Freund des WikiLeaks-Gründers Julian Assange hat zu Heiligabend mit dem inhaftierten Journalisten telefonieren können. In einem Interview mit RT berichtet er, dass Assange kaum wiederzuerkennen und durch Medikamente betäubt zu sein schien. Der britische Journalist Vaughan Smith, ein Freund des WikiLeaks-Gründers Julian Assange, gab RT ein Interview und berichtete dabei von seinem Telefonat am Heiligabend mit dem australischen Journalisten.

Wäre Assanges in Russland inhaftiert ...... die Medien würden sich täglich in ihrem Gebrüll überbieten .... doch solange er in der Wertegemeinschaft im Knast sitzt ... ist alles gut. TS