05.10.2022

18:27 | Die Leseratte: Feigheitsvorwurf

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, kritisiert den Bericht der UN-Menschenrechtskommission für den Zeitraum 1. Februar bis 31. Juli 2022. Sie wirft dem Büro des Hohen Kommissars vor, zu feige zu sein, die Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Menschenrechtsverletzungen des Kiewer Regimes aufzudecken. Sie zählt dann sowohl die kriegerischen Handlungen wie den Beschuss von Zivilisten und zivilen Einrichtungen auf, das Vorgehen der Armee in zivilier Umgebung, den Umgang mit Gefangenen usw., benennt aber auch die Politik mit ihrem Vorgehen gegen die Opposition, gegen Medien, gegen Minderheiten und die Missachtung internationaler Vereinbarungen.

Was aufhorchen lässt: Sie erklärt, dass das Ignorieren dieser Tatsachen die Kommission kompromittiere und droht damit, die Zusammenarbeit mit ihr einzustellen, wenn diese ihre Arbeit nicht ordentlich macht! Das ist präzedenzlos, bisher haben die Russen die Stellung der UNO immer hervorgehoben (vielleicht weil Lawrow so lange dort war). Aber der Ukraine-Konflikt hat auch deutlich gezeigt, wie sehr die UNO von den USA dominiert wird und extrem heuchlerisch und mit Doppelstandards arbeitet. Jetzt zwingen die Russen sie, öffentlich Farbe zu bekennen!

https://srbin.info/de/svet/zaharova-izvestaj-un-o-ljudskim-pravima-u-ukrajini-jednostran-trazimo-ostru-osudu/

Zitat:
Das Ministerium ist der Ansicht, dass die Aktionen Kiews im Rahmen des bewaffneten Konflikts in vielen Fällen de facto Kriegsverbrechen darstellen und die Repression gegen Vertreter der politischen Opposition, unabhängige Medien, Zivilgesellschaft, nationale und sprachliche Minderheiten gegen grundlegende internationale Vereinbarungen verstößt , und dass die Autoren des Berichts sie lieber nicht erwähnen möchten.

Zakharova weist darauf hin, dass das Büro des Hohen Kommissars „widerwillig und beiläufig“ zugibt, dass die ukrainischen Streitkräfte wahllos schwere Waffen einsetzen, militärische Ausrüstung in der Nähe von zivilen Objekten einsetzen, Kriegsgefangene grausam behandeln, dass Kiew „Verräter“ verfolgt, dass die Menschen dazu gezwungen werden verschwinden, dass es Probleme bei der Rechtspflege gibt, sowie Neuerungen in der Gesetzgebung, die darauf abzielen, Oppositionskräfte zu verbieten.

„Das Büro des Hohen Kommissars für Menschenrechte und Führung hat den Artilleriebeschuss von Siedlungen, Schulen und Krankenhäusern und ziviler Infrastruktur nicht verurteilt. Unter jedem solchen Angriff ukrainischer Soldaten mit westlichen Waffen leiden weiterhin Zivilisten, darunter auch Kinder“, betonte Zakharova.

Ihrer Meinung nach kompromittiert die Tatsache, dass Candelaria ignoriert, dass Kiew Menschenrechte verletzt, das Büro und seine Führung nur weiter, und die Herangehensweise an die Menschenrechtsaspekte der Krise in der Ukraine sollte radikal überarbeitet werden.

„Die Parameter der weiteren Zusammenarbeit Russlands mit dieser Struktur werden weitgehend von der Fähigkeit des Büros abhängen, zu dieser Frage eine objektive und unvoreingenommene Position einzunehmen“, betonte sie.

Zakharova kam zu dem Schluss, dass Moskau vom Büro eine zeitnahe und scharfe öffentliche Reaktion auf die massiven Menschenrechtsverletzungen und Kriegsverbrechen des Kiewer Regimes sowie auf die Aktionen seiner westlichen Gönner verlange.

Zeit wär's, aber im derzeitigen Zustand der UN-Gremien höchst unwahrscheinlich, objektive Untersuchungsberichte zu bekommen!? OF

17:41 | krone: Zweifelhafte Ehre: Meloni wäre ugandischem General „100 Kühe“ wert

Die voraussichtlich nächste Ministerpräsidentin Italiens, Giorgia Meloni, sieht sich mit einem zweifelhaften „Kompliment“ aus Uganda konfrontiert. Vier-Sterne-General Muhoozi Kainerugaba sah sich dazu veranlasst, die Politikerin zu „bewerten“. In einem Twitter-Posting fragte er: „Wie viele Kühe kann der nächste italienische Premierminister wert sein?“ Die Antwort gab er sich gleich selbst: „Mindestens 100 Kühe der Rasse Ankole (auch Nkore, Anm.).“

Meloni muss erst mal liefern, falls sie sich nicht aufgrund ihrer Vita schon vorher als "Kukuksei" oder billiger "Kuhhandel" erweist!? Immerhin scheint man in Uganda noch etwas mehr Sinn für die Realität zu haben bei derartigen "Komplimenten"!? OF

18:11 | Silverado
Also ich finde das einen sehr guten Preis, ich würde wahrscheinlich verkaufen. Ich glaube nicht, dass jemand für mich 100 Ankole-Kühe bieten würde. Die G´schicht in Italien wird meiner Meinung nach ein Massaker. Die gesamte Linkaille ist gegen diese noch zu bildende Regierung (sie verhandelt ja sogar mit Draghi!), das heißt Richter, Staatsanwälte, Beamte usw. Dazu noch der Rückbau und der zu erwartende Verteilungskrieg in Europa. Wer sich hier etwas anderes als den Kampf um (Schulden-)Mittel erwartet, irrt sich. Wie einst Hugo Michael Sekyra in Kapfenberg müssten sie und auch alle anderen sich eigentlich hinstellen und sagen: „Wir sind pleite. Verstehen Sie das bitte, wir sind pleite!“

04.10.2022

19:49 | Die US-Korrespondentin: Berichten zufolge erneuert Elon Musk sein Angebot, Twitter zu kaufen!

Berichten zufolge hat Elon Musk sein Angebot, Twitter für 54,20 Dollar pro Aktie zu kaufen, erneuert. Der CEO von Tesla und SpaceX hat das Angebot in einem Brief an Twitter über Nacht erweitert.
Das erneuerte Angebot ist die jüngste Wendung in einer anhaltenden Saga, in die der freimütige, exzentrische Milliardär und die Social-Media-Plattform verwickelt sind. Twitter befindet sich seit April in Aufruhr, als Musk erstmals erklärte, er wolle die Social-Media-Plattform kaufen. Zur Finanzierung seines unaufgeforderten Angebots stellte er 46,5 Milliarden Dollar bereit, wobei er sich auf Darlehen und 33,5 Milliarden Dollar aus seinem eigenen Kapital stützte. Als der Deal zustande kam, wurden einige der Top-Führungskräfte von Twitter aus dem Unternehmen gedrängt und andere traten zurück.
Musk deutete jedoch schon bald an, dass das Geschäft auf Eis gelegt sei, und beschwerte sich über die Anzahl der gefälschten Konten auf der Twitter-Plattform. Im Juli erklärte Musk dann, dass er aus dem Geschäft aussteigt. 

14:22 | Berliner Zeitung: Letzte Generation: Dauerhafte Blockaden in Berlin angekündigt 

Die Klimaschützer fordern von der Ampel ein Tempolimit und ein dauerhaftes 9-Euro-Ticket. Andernfalls komme es bald zur „maximalen Störung des Alltags“.

Es handelt sich hierbei um einen Erpressungsversuch. Es werden Straftaten angekündigt, wenn die Erpresser nicht ihren Willen - etwa in Form eines von allen Steuerzahlern subventionierten 9-Euro-Ticket - bekommen. Wichtig: Die sogenannten Klimaschützer stellen einen außerparlamentarischen Arm der deutschen Bundesregierung dar. Dass sie in der Opposition zur Regierung seien, ist nur ein dummdreistes Täuschungsmanöver. Wären sie es, hätte sie die Staatsmacht längst in die Schranken verwiesen. Während tatsächliche Regierungskritiker mit Wasserwerfern amtsbehandelt werden, finanziert die Bundesregierung sogar wesentliche Teile der vermeintlich oppositionellen Wetterschützer. Leseempfehlung hierzu: Die radikale Klimaprotest-Bewegung „Letzte Generation“ erhält 156.420 € vom Staat. Die Wetterschützer liefern daher lediglich das von der Bundesregierung Bestellte. Sie ziehen gemeinsam an einem Strang.  RI  

16:40 | Leser-Kommentar zu grün
Werter RI, was kann heutzutage mit 156 K reisen auf der Ebene. Da gibts sicherlich noch mehr Türen ?
 

13:03 | orf: Physiknobelpreis für Zeilinger und zwei weitere Quantenforscher

Der Nobelpreis für Physik geht heuer an drei Quantenforscher. Er geht zu gleichen Teilen an den Franzosen Alain Aspect, den US-Amerikaner John F. Clauser und den Österreicher Anton Zeilinger. Sie hätten bahnbrechende Experimente mit verschränkten Quantenzuständen durchgeführt, bei denen sich zwei Teilchen wie eine Einheit verhalten, auch wenn sie getrennt sind, heißt es in der Begründung. Die Ergebnisse hätten den Weg geebnet für auf Quanteninformation basierende Technologien.

17:48 | Der Bondaffe
"Wissenschaft meets Esoterik!" Nobelpreisträger kommen mit Einsteins "spukhafter Fernwirkung" in Berührung. Es ist unglaublich.

Hier etwas, was die wenigsten wissen. Das Münchner Oktoberfest ging gestern zu Ende. Und das Oktoberfest ist de faco "nobelpreisträgerfrei".
Das hat mit Esoterik gar nichts zu tun. Eher mit den "spukhaften Direktwirkung" von Maßkrügen. Wenn ein Maßkrug fliegt dann ist das ein
Teilchen. Wenn der Maßkrug am Kopf trifft, breiten sich Schmerzeswellen dortselbst aus.

Das weiß ich auch, aber dafür ich keinen Nobelpreis. Da bin ich wohl nicht ver- oder beschränkt genug.
Gerhard Polt: Der Nobelpreisträger auf der Wiesn
https://www.youtube.com/watch?v=CPo3xtEbD3Y

03.10.2022

19:38 | Die US-Korrespondentin: Liz Truss: „Ich bin eine große Zionistin und große Unterstützerin Israels“

Premierministerin Truss sagte bei einem Empfang der konservativen Freunde Israels, sie sei eine „große Zionistin und große Unterstützerin Israels“ und versprach erneut, sie werde „die Beziehungen zwischen Großbritannien und Israel immer stärker machen“. In einer Rede auf der Konferenz der Tory-Partei am Sonntagabend in Birmingham äußerte sie weitere Bedenken hinsichtlich der nuklearen Ambitionen des Iran. Der Premierminister behauptete: „Glauben Sie mir, das Vereinigte Königreich wird niemals zulassen – zusammen mit unseren Verbündeten – dass der Iran eine Atomwaffe erhält.“ ...
Währenddessen sprach Außenminister James Cleverly bei der Veranstaltung von seinem „unglaublichen Stolz“ darauf, an der „Erwärmung der Beziehungen zwischen Israel und seinen Nachbarn in der Region beteiligt zu sein“, und fügte hinzu, dass dies „etwas ist, das Großbritannien feiern sollte“.

Kann sie ja, die verstrahlte Urschl! Und übermorgen ist Jom Kippur - u.a. Tage der Reue und Umkehr -, dann möge sie gleich mal ordentlich zu Kreuze kriechen für den Bockmist, den sie bereits in ihren ersten Amtstagen aufgeführt hat! Dank solcher Figuren rücken Friedensbemühungen schon wieder in die Ferne...! OF

02.10.2022

17:10 | thenationalpulse: Anthony Fauci’s Net Worth Increased Over 70% to $12.7M Since The COVID Pandemic, Report Says

Ein weiterer wundersamer Gehaltszuwachs für einen sogenannten Staatsdiener.

Neu aufgetauchte Finanzdokumente zeigen, dass das Nettovermögen des umstrittenen und oft gescholtenen Anthony Fauci 12,5 Millionen Dollar überschritten hat und inmitten der COVID-19-Pandemie um 5,1 Millionen Dollar gestiegen ist.
Die Aufzeichnungen, die von der Gruppe „Open The Books“ (Offene Bücher) in Erfahrung gebracht wurden, zeigen detailliert, wie Amerikas mächtigster Beamter des öffentlichen Gesundheitswesens sein Nettovermögen durch Investitionen, Geschenke und sein vom Steuerzahler finanziertes Gehalt angehäuft hat. Faucis Frau, Christine Grady, ist ebenfalls Mitarbeiterin der National Institutes of Health (NIH) und fungiert kurioserweise als Leiterin der Abteilung für Bioethik des NIH Clinical Center.
Der Fauci-Haushalt gab bekannt, dass sein Gesamtnettovermögen von etwa 7,6 Millionen Dollar am 1. Januar 2019 auf über 12,6 Millionen Dollar am 31. Dezember 2021 gestiegen ist. Das entspricht einer Steigerung von fast 70 Prozent.

Als einer der Hauptakteure im großen Spiel muss er natürlich ordentlich entlohnt werden, für seine - und die seiner Frau - braven Dienste im Sinne der "Volksgesundheit". Er selbst wird davon aber wohl nicht mehr ganz so viel haben in nächster Zukunft...!? OF

13:36 | newswars: Kanadische Schauspielerin enthüllt, dass sie zwei Wochen nach der Impfung eine halbseitige Gesichtslähmung hat, und sagt, sie würde trotzdem wieder impfen lassen

Die kanadische Schauspielerin Jennifer Gibson hat in einem Video, das sie ursprünglich auf Instagram gepostet hatte und das ein Jahr später auf Twitter viral ging, enthüllt, dass sie zwei Wochen nach der Impfung an einer Bell'schen Lähmung litt, bevor sie sagte, dass sie sich wieder impfen lassen würde. Gibson postete das Video erstmals im Juli 2021 auf Instagram. Es wurde eigentlich am 11. Mai aufgenommen, fand aber kaum Beachtung, bis es gestern Abend auf Twitter viral ging und bereits Millionen von Aufrufen für verschiedene Versionen des Clips verzeichnete. "Das ist kein Video, das ich machen wollte, und es ist irgendwie schwer zu machen, denn wenn ich mir selbst zuschaue, sehe ich, was ich sagen werde", sagt ein sichtlich verärgerter Gibson in die Kamera. Die linke Seite von Gibsons Gesicht ist deutlich gelähmt, ein Zustand, den sie später als Bell's Lähmung bezeichnete.

Ein prototypisches Beispiel für das millionfach aufgetretene Stockholmsyndrom bei Impflingen. Die Geiselnehmer, in diesem Fall eine weltweite agierende Politbande, haben eine solchen Psychoterror auf ihre Geiseln ausgeübt, dass sich diese ihren Peinigern erneut fügen und unterwerfen würden.  RI  

14:12 | Monaco
tja, dieses Stockholm-Syndrom.....so stellt sich für den Austrian die Frage, an was leide ich lieber, an der Bell´schen Lähmung, oder an der van der Bell´schen Lähmung ?! ´net so oafach´.....

01.10.2022

18:00 | bild: Teppich und Teeküchen für 109 000 Euro

Das Nachrichtenportal „The Pioneer“ berichtete, dass Lambrecht für Verschönerungsmaßnahmen im Ministerinnen-Trakt und für Büros von Staatssekretären 109 000 Euro ausgeben ließ. Allein der neue Teppichboden von Staatssekretärin Margaretha Sudhof (63, SPD) soll demnach 25 000 Euro gekostet haben.

Würde gerne wissen, was Schoigus Teeküche gekostet hat und wieviele seiner Kinder mit russischen Armeehubschraubern herumkutschiert werden! TB

Die Leseratte
Da haben wir uns kürzlich noch aufgeregt über das italienische Parkett und teure Möbel in der Führungsetage eines öffentlich-rechtlichen Senders, was zusammen mit einigen anderen Merkwürdigkeiten immerhin zum Rücktritt der Dame führte. Und jetzt stellt sich heraus, dass auch unsere Verteidigungsministerin offenbar einen Hang zum Luxus hat. Ob Rundfunktgebühren oder Steuergeld - wenn es beim Zugriff darauf keine Kontrolle gibt.


08:11
 | Epoch Times: "WERTEGELEITETE AUSSENPOLITIK" - Baerbock rechtfertigt Rüstungs-Exportgenehmigung für Saudi-Arabien

In „der schwersten Sicherheitskrise Europas seit Jahrzehnten“ sei „Verlässlichkeit gegenüber unseren Verbündeten in EU und NATO noch wichtiger geworden“, erklärte Baerbock das grüne Licht für das Gemeinschaftsprojekt. Es werde „in jedem Fall sehr kritisch und gewissenhaft über Ablehnung oder Genehmigung“ entschieden. Nur die genehmigten Lieferungen würden an den Bundestag berichtet, und die wenigen Fälle machten deutlich, dass die Menschenrechtslage und der Aspekt, dass Lieferungen nicht zur inneren Repression genutzt werden können, „die zentrale Rolle in unserer Außen-, aber auch in unserer Wirtschaftspolitik spielen“.

Wir wissen leider nicht, ob Kleinmädchenträume von Tausendundeine Nacht oder der zu häufige Konsum der arabischen Ausgabe von Shades of Grey zu Annalenas Votum führten. Jedenfalls darf man festhalten, dass der grüne Menschenrechts-TÜV so löchrig ist wie ein Schweizer Käse. Im Prinzip erlaubt er Geschäfte mit allen Ländern, außer es betrifft Russland oder eine explizit christliche Nation.  RI

30.09.2022

17:56 | report24: Brave Vertreter fremder Interessen: “Time” ehrt zwei deutsche Grüninnen als aufstrebende “Stars”

An Lächerlichkeit kaum zu überbieten: Gleich zwei Mitglieder der Partei Bündnis 90/Die Grünen haben es im Time-Magazin auf die Liste der 100 aufstrebenden Persönlichkeiten der Welt geschafft – Außenministerin Annalena Baerbock und Klimaschutz-“Aktivistin” Luisa Neubauer.
Das US-Magazin “Time” veröffentlicht jedes Jahr eine Liste der 100 aufstrebenden Persönlichkeiten aus allen Gesellschaftsbereichen und Ländern, inklusive Musiker, Unternehmer, Aktivisten und Politiker. In diesem Jahr fiel die Wahl auch auf zwei Deutsche: Zum einen wird Annalena Baerbock in der Kategorie “Leader”, also der politischen Führer, aufgeführt.

Ein äußerst positives Zeichen, denn wenn das Time beginnt die größten Vollpfosten in den Heldenrang zu erheben, noch rasch Nobelpreise vergeben und Medaillen umgehangen werden, weiß man aus der Vergangenheit, dass es nimmer lange dauert, bis der Spuk zuende ist...!? Dümmer geht's eh kaum noch! OF

07:38 | bild: Mullah-Gewalt „hat nichts mit Religion zu tun“

Am Donnerstag sagte Baerbock im Bundestag: „Bei allem Respekt vor kulturellen und religiösen Unterschieden. Wenn die Polizei wie es scheint, eine Frau zu Tode prügelt, weil sie aus Sicht der Sittenwärter ihr Kopftuch nicht richtig trägt, dann hat das nichts, aber auch gar nichts, mit Religion oder Kultur zu tun. Dann ist das schlicht ein entsetzliches Verbrechen.“

Gut, Annalena Baerbock ist bekanntermaßen eine ausgewiesene Expertin, nein die Expertin für Völkerrecht, da muss man ihr diesen kleinen fachlichen Lapsus schon durchgehen lassen. Zumal sie ja der bekannen Glaubensrichtung "Nix hat mit nix zu tun" in führender Position angehört. AÖ

08:25 | Leserkommentar
Ihre Aussagen haben, ob ihrer Wertigkeit und meist Deckungsgleichheit mit ihren Kolleginnen nichts mit den Grüninnen zu tun, sondern daß sie beim Trampolinspringen z´Haus zu oft mit ihrem Köpflein, die Zimmerdecke geküsst hat.....

08:27 | Leserkommentar
Richtig erkannt, Trampolina!. .. Und wenn der ISIS mal wieder jemandem den Kopf abschneidet, dann war das wohl nur ein bedauerlich Versehen, oder??Herr lass Hirn regnen!

09:09 | Leser-Kommentare
(1) Zwei Wochen nach dem Tod der jungen Iranerin erhebt unsere Politik die Stimme. Offensichtlich musste man sich intensiv abstimmen und mehrmals in den USA nachfragen, was nun zu tun ist: Iran = Regime, Mullahs haben nichts mit dem Islam zu tun.

(2) Spartakuss: Auf alle Fälle werden die Menschen in anderen Ländern, nicht mit Gas-Entzug langsam zum Tode getrieben.
Sie werden schnell erschlagen und müssen nicht lange leiden.
In Deutschland hat die politische Spinne, erst die Menschen mit günstigen Preisen in das Gas-Netz gelockt und eingewoben.
Nachdem der Gas-Verbraucher ordentlich eingewickelt wurde, wird er jetzt bei lebendigem Leibe, bis zum letzten Blutstropfen ausgesaugt.
Man könnte jetzt darüber streiten, welche Methode unmenschlicher oder barbarische wäre.
Ein Jäger mit Ehre, lässt ein Tier nicht lange leiden.
Jeder hat so seine eigene Sichtweise!

(3) KlassenFrau BärBock, man kann sich auch selbst zur Zielscheibe degradieren. Aber das machen sie ja seit der letzten Wahl ohnehin mit Erfolg. Ich bin mir nur nicht so sicher, ob sie sich dessen auch wirklich bewusst sind. Drum Merkeln wir uns eines: Die Rechnung wird immer am Ende bezahlt.

18:58 | Leser-Kommentar zu 09:09 (2)
Gott zum Gruße, werter Spartakuss,
die letzten Jahre wurde Deutschland immer mehr ins Gas gejagt, ob bei den Kfzs, den Heizungen oder dem CO2. In Deutschland dreht sich jede Steuer nur um Gas und eine Regierung, die ein Land mit der Bevölkerung ins Gas, Zwangsgas treibt, sollten wir laut den Siegermächten ja schon mal bzw. unsere Großeltern oder teilweise noch Eltern, miterlebt haben.
Nach drei Generationen ist alles weit verschüttet an Wissen in den Gedächtnissen der Enkel und Urenkel, aber die Leitmedien sorgen täglich dafür, dass die Synapsen neu geformt werden, nach dem Willen der Sieger.
Am Arsch können sie mich alle lecken mit ihrem Gas. Erst ins Gas, dann wieder weg vom Gas, wie soll man da eine vernünftige Abhängigkeit bekommen?
Die späte Rache der entente für das Deutsche Reich wird seit Jahren aufgebaut und nun wieder vollzogen, all die Umerziehung, die Lager für unsere Vorfahren, die Landser und die vom Volkssturm die Flakhelfer und die Kinder, welche mit 15 schon in Rheinwiesenlager gepfercht und am Ende mit Kettenfahrzeugen in den Boden gemantscht wurden, waren nicht genug, die allgegenwärtige Erbsünde, welche die Bibel immer nur für uns geschaffen hat, wird nie enden.

Putin, Biden, Trump, all die Figuren sind nur Schauspieler, welche ihr Spiel auf unsere Kosten veranstalten, Scholz weiß es, Holzbock weiß es, bei Bärbock bin ich mir nicht sicher, die mag wirklich naiv dumm sein, all die anderen vorher und vor allem die Strähne Lindner weiß es, der wirklich tief drinnen steckt. Ich hoffe, die drei Tage Dunkelheit und die Roten lassen keinen von denen entkommen, denn da wird kein Flugzeug mehr davon steigen mit den Vollgefressenen.

29.09.2022

19:45 | nf: Weltbank schickt mehr als 11 Mrd. $ in die Ukraine, obwohl weltweit 700 Mio. Menschen unterhalb der Armutsgrenze leben

Die Weltbank (WB) hat seit Beginn der russischen Operation über 11 Milliarden Dollar für die Ukraine ausgegeben, während 700 Millionen Menschen unter der Armutsgrenze leben, berichtet HispanTV.

Damals, als die österreichischen Popkünstler noch aufrechte Künstler und noch keine kleinen Linksfuzzi-Staatskünstler waren, hat's noch Texte gegeben, die so ziemlich alles ausgesagt haben und leider, leider noch immer gültig sind. Hier das Lied "Warum?" TB

Warum?
Sie herrschen wie die Könige
im Land herrscht die Not,
Der Hunger hat Methode
es gibt Waffen stat Brot.

Das Land verbrennt, das Elend kennt
wie üblich kein Pardon,
der große Bruder reibt si'd Händ'
und schickt die Munition

Die Leseratte
Mal ganz abgesehen von der moralischen Komponente, die hier zu recht auch mal angesprochen wird: Bei den angesprochenen Summen ist es unmöglich, dass die Ukraine weiter existiert! Wer soll über 100 Milliarden Dollar aufbringen, zumal die Hälfte davon (mindestens) auf Offshore-Konten landen wird.

Man darf nicht vergessen, dass während alle Welt auf die Ukraine starrt der Rest von Europa gerade über die Klippe gesprungen ist. Wenn dieser Krieg endet, wird Europa nicht mehr imstande sein, der Ukraine zu helfen. Und die US-Wirtschaft wird lieber die Reste der europäischen Wirtschaft aufsammeln, als in einem vom Krieg zerstörten Land zu investieren! Es wird keinen Wiederaufbaufond für die Ukraine mehr geben! Und entgegen den Behauptungen der westlichen Propaganda hat Russland nicht die Absicht, die gesamte Ukraine zu annektieren, die wollen nur die überwiegend russisch besiedelten Gebiete (von mir aus Novorossia) übernehmen. Dort werden sie den Wiederaufbau bezahlen, der Rest interessiert sie nicht. Allerdings könnten sie dort den Preis erhöhen, indem sie die Infrastruktur im Westen zerstören, wenn Selenskij sich nicht zurückzieht.

28.09.2022

12:44 | jf: Friedrich Merz: Das Ende eines Hoffnungsträgers

Das Entsetzen in der CDU und dem ihr nahestehenden Milieu über den Vorsitzenden Friedrich Merz ist groß. Erst die provokative Aussage zum „Sozialtourismus“ ukrainischer Flüchtlinge, dann kurz darauf seine peinliche Entschuldigung und der Rückzieher. Der einstige Hoffnungsträger wird zur Lachnummer.Nun wenden sich immer mehr einstige Unterstützer von dem „Umfaller“ ab. Zumal es nicht das erste Mal ist, daß Merz innerhalb kurzer Zeit einknickt, wenn Kritik von Links kommt.

Merz ist auch so ein Bürgerlicher, der im Herzen von den Linken geliebt und verstanden werden will, zumal er - im großen Unterschied zu Horst Dreh-/Seehofer - sehr selbstbewusst und dominant auftritt. AÖ

27.09.2022

11:07 | skynews: Peer who organised Queen's funeral banned from driving for using phone behind wheel

Der Graf Marschall, der Herzog von Norfolk, 65, argumentierte vor Gericht, dass er von einem Verbot verschont werden sollte, weil er seine Lizenz für die Organisation der Krönung von König Charles III. benötigt.

Herzog erbittet Führer-Scheinentzug! TQM

08:20 | youtube: Von der Leyen is hilarious as she tallies EU-funded war spending

Früher hatten wir - angeblich degenerierte - Kaiser, Könige und Fürsten, doch heute sind Personen vom Schlage der brüsselitschen Flinten-Uschi unsere Elite. Der Vergleich macht mittlerweile sicher. AÖ

26.09.2022

18:13 | Ria: Putin verleiht Edward Snowden die russische Staatsbürgerschaft

Putin unterzeichnet Dekret, das Snowden die russische Staatsbürgerschaft verleiht.

Nach neun Jahren mit Asylstatus in Russland erhält Snowden nun eine dauerhafte Bleibe in Russland.  RI

25.09.2022

19:50 | beckernews: White House Press Secretary Causes a Stir by Condemning World Bank President’s Remarks on Climate Change

Die Pressesprecherin des Weißen Hauses, Karine Jean-Pierre, sorgte am Freitag für Aufsehen, als ihre Bemerkung "Wir sind mit den Kommentaren des Präsidenten nicht einverstanden" in den sozialen Medien viral ging.
Aber KJP sprach nicht über Präsident Joe Biden, der mehrere Kommentare gemacht hat, die "zurückgenommen" wurden, einschließlich seiner Erklärung, dass die Covid-19-Pandemie "vorbei" sei. "Die Pandemie ist vorbei", sagte Biden in einem Interview in 60 Minutes. "Wir haben immer noch ein Problem mit COVID. Wir arbeiten noch viel daran. Aber die Pandemie ist vorbei. Wie man sieht, trägt niemand eine Maske, alle scheinen in ziemlich guter Verfassung zu sein. Ich glaube also, dass sich die Situation ändert, und ich denke, dies ist ein perfektes Beispiel dafür.
Einem Bericht von Politico zufolge waren mehrere Covid-Berater im Weißen Haus "überrumpelt". Politico versuchte auch, die Aussage des Weißen Hauses zu revidieren, indem es auf die neuesten Daten zu Covid-19-Fällen" verwies.

Stattdessen sprach KJP über den von Trump ernannten Weltbankpräsidenten David Malpass, der für Furore sorgte, indem er die Überzeugung der radikalen Linken in Frage stellte, dass der vom Menschen verursachte "Klimawandel" eine existenzielle Bedrohung für den Planeten darstellt.

Sollten die Dems mit ihren wahnhaften Narrativen nicht in Bälde Richtung Sonne, Mond und Sterne geschossen werden, könnte sich Hr. Weltbankpräsident auch bald einen neuen Job suchen müssen!? Abweichler von der öffentlichen Meinung - und sei sie noch so ein widersinniger Blödsinn - werden eben nicht geduldet! Hier nochmals der Bezug auf die WorldClimateDeclaration. OF


 

23.09.2022

19:39 | heute: PENSIONIERTER SOLDAT: Steirer ordinierte 30 Jahre lang als falscher Arzt

„Haben Sie jemals Medizin studiert“, fragt Richter Andreas Rom den 83-jährigen Pensionisten, der zwischen Jänner 1987 und April 2020 in seiner Wohnung in der Oststeiermark „ordinierte“. „Nein, aber ich habe in den 1960ern in Deutschland eine Ausbildung zum Heilpraktiker gemacht“, versucht er sich zu rechtfertigen. Außerdem habe er als Sanitätsunteroffizier beim Bundesheer mehr als 2000 junge Sanitäter ausgebildet.
„Das berechtigt sie aber nicht dazu, als Arzt zu ordinieren“, so der Richter. „Ich habe nie behauptet, dass ich ein Doktor bin“, sagt der Angeklagte. „Warum hatten Sie dann Visitenkarten und Stempel, auf denen ,Dozent Doktor L.‘ stand?“, fragt der Richter. Da muss der Mann zugeben, dass er „zumindest nicht widersprochen“ habe, wenn er als Doktor angesprochen wurde. Und er gab auch zu, dass er sich die Promotionsurkunde, die er hängen hatte, „im Internet heruntergeladen hat“.

Der Spaziergänger
Bester Satz: „Ja, einige haben auf einer körperlichen Untersuchung bestanden.“ ...
Ob er wohl auch die Corona-Spritzen empfohlen hat?

Dem Steirer ist es an sich immanent, eine ehrliche und aufrichtige Haut zu sein, aber dieser erneute Fall zeigt, dass bei den Weißkitteln samt ihrem aufgeblähten Organisationsapparat einiges im Argen liegen muss!? Solange die Pharmagelder stimmen und mit dem Pensionsfonds Nobelimmobilien in besten Lagen gekauft werden können, scheint alles in Ordnung zu sein!? Nach den Offenbarungen der letzten zwei Jahre ebenso längst an der Zeit, die Läden mal ordentlich auszumisten! OF

18:27 | inFranken: Habeck: "Kein Scheiß: Die können nicht mehr" 

Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck (Grüne) hat eindrucksvoll die hohe Arbeitsbelastung in seinem Ministerium geschildert. Er sagte am Donnerstag (22. September 2022) bei einem Kongress des Bundesverbands der Deutschen Industrie in Berlin: "Die Leute, irgendwann müssen die auch schlafen und essen." Er fuhr fort: "Es ist jetzt kein Scheiß, den ich erzähle: Die Leute werden krank. Die haben Burnout, die kriegen Tinnitus. Die können nicht mehr."

Waren es nicht Robert Habeck und seine Schergen, die den deutschen Inlandsgeheimdienst auf zwei unschuldige Mitarbeiter seines Hauses ansetzten? Heise berichtete dazu kürzlich: "Wie das Handelsblatt nun berichtet, gibt es unter den Beamten große Verunsicherung und Zweifel an der Integrität des Ministers. Auslöser für die Unruhe ist ein angeblicher Spionagefall: Habecks Vertraute hatten den deutschen Inlandsgeheimdienst auf zwei Beamte angesetzt, die offenbar in Fragen der Gasversorgung der Bundesregierung eine andere Meinung vertraten als der Minister. Die Zeit hatte Anfang September über den Fall berichtet. (...) Die beiden Beamten wurden vom "Verfassungsschutz" durchleuchtet und gefunden wurde: nichts. Außer, dass einer der beiden einen Studienaufenthalt in Russland hatte."  RI

22.09.2022

19:32 | testrt: Loyalität lohnt sich – Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung ehrt Ursula von der Leyen

Die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung würdigt EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen für die "Leitung der EU" und ihre "Entschlossenheit bei der weltweiten Reaktion auf die COVID-19-Pandemie". Eine Belohnung für die Weigerung, Informationen zum Impfstoffgeschäft zwischen der EU und dem US-Pharmakonzern Pfizer preiszugeben? (...) Wofür wurde Frau von der Leyen nun aktuell ausgezeichnet? So heißt es in der Begründung: "In diesem Jahr wurde der Preis an Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission, verliehen, die sowohl in der EU als auch weltweit entschlossen auf die COVID-19-Pandemie reagiert hat – vom Krisenmanagement bis hin zu langfristigen Wiederaufbaumaßnahmen."

Das hat schon was für sich...! In knapp drei Jahren der völligen Wohlstandsvernichtung, eines wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Blattschusses, enormen gesundheitlichen Folgeschäden und Tod durch die Spritz sowie unerträglicher Korruption/Gier auf Entscheidungsträgerebene von entschlossenen Wiederaufbaumaßnahmen zu sprechen, läßt einem den Frühstücksbrei hochkommen! Unser Kanzler passt in diesen Reigen, der unlängst in Graz meinte, dass wir stärker aus der Pandemie gekommen seien, als hineingegangen...!? Dürften alle wohl im selben Fremduniversum auf Psychopharmaca (+Alkohol) leben, wie's aussieht!? OF

20:08 | Leser-Kommentar
Preise zu verleihen ist eine geschickte Strategie der sogenannten Elite, um den eigenen Betrug zu kaschieren. In den Augen des Schafsvolk hat ja ein Preisträger immer etwas außerordentliches geleistetund wird deshalb auch belohnt. Deshalb hält es auch kaum ein Schaf für möglich,
dass der oder die, in die eigene Tasche gewirtschaftet hat. Dieser optischen Anerkennung des geföhnten Felsens (Ley = mittelniederdeutsch: der Fels) dürfte sicher eine gewichtige Tantieme vorausgegangen sein, denn das Impfregime der von der Leyen hat doch für erkleckliche Umsätze
im Reiche der Gates gesorgt.

...und dennoch war der Billy-Boy nicht zufrieden...!? Die erwarteten "Ergebnisse" hatte man sich dann wohl doch anders vorgestellt! Auch eine UvdL kann ihre unsäglichen Spielchen nicht auf Dauer spielen...! OF

21.09.2022

17:46 | BZ: „Akt der Verzweiflung“: Scholz kritisiert Teilmobilmachung in Russland

Russland könne den Krieg nicht gewinnen, so der Kanzler. Putin habe die Lage unterschätzt. Verteidigungsministerin Lambrecht spricht von einem „Zeichen der Schwäche“. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat die als „Akt der Verzweiflung“ bezeichnet. „Russland kann diesen verbrecherischen Krieg nicht gewinnen“, sagte Scholz am Mittwoch in New York. Mit seinen jüngsten Entscheidungen mache der russische Präsident Wladimir Putin „das alles nur noch viel schlimmer“. Zudem habe Putin den Widerstandswillen der Ukrainer von Beginn an unterschätzt. „In der Welt, in der wir leben, muss das Recht über die Gewalt siegen und kann nicht die Gewalt stärker sein als das Recht“, sagte Scholz am Rande der aktuell laufenden UN-Generalversammlung.

Ein bißchen mehr Realitätssinn wär jetzt durchaus angebracht bei Olli und seinen kriegsgeilen Koalitionspartnern! Sie bangen wohl um ihre Investments in die politische Jauchengrube Kiew!? An selbiger Stelle hatte vor vielen Jahren Putin eine wichtige Rede gehalten - ähnlich der im dt. Bundestag; und da verlachte man ihn! Nun scheint Scholz&Co gerade das Lachen zu vergehen...!? OF

18:59 | Monaco
frei nach Dieter Nuhr, ´wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten´......

Daran kann er sich wohl auch nicht erinnern...!? OF

08:00 | cnbc: Beyond Meat suspends operating chief after arrest for allegedly biting man’s nose

"Beyond Meat" teilte mit, dass sein Betriebsleiter Doug Ramsey mit sofortiger Wirkung suspendiert wurde, nachdem er am Samstagabend verhaftet wurde, weil er angeblich einen Mann geschlagen und in die Nase gebissen hatte.

Hätte Doug Ramsey doch lieber ein Steak gegessen, dann hätte er sein Verlangen nach Fleisch befriedigen können, ohne gegen das Strafrecht zu verstoßen. AÖ

20.09.2022

17:22 | tom-cat "Wer hat's gesagt?"

"Ich habe den Grünen nie abgenommen, dass sie am Klimathema so ernsthaft interessiert waren, wie sie taten. Denn dann hätten sie die Kernkraft nicht verteufelt. Die Grünen sind aus der Anti-Atomkraft-Bewegung entstanden. Als das Klimathema aufkam, wurden sie zunächst auf dem linken Fuß erwischt. Dann aber machten sie sich auch dieses neue Thema zu eigen und schwangen sich mutig zum Doppelausstieg aus Kernkraft und Kohle auf. Spätestens Putin hat nun klargemacht, dass ihre Energiewende ein Scherbenhaufen ist. Der Flatterstrom aus Wind und Sonnenenergie, auf den sie setzten, braucht als Komplement zwingend den Strom aus Gaskraftwerken, um während der vielen Dunkelflauten die Stromversorgung zu sichern. Der grüne Wasserstoff, von dem sie träumen, kann zwar auf längere Frist auch Ersatz bieten, doch wird er aus den französischen Elektrolyseuren stammen, die mit Atomstrom betrieben werden."

( ) Roger Köppel, fordert die Deutschen auf, sich von ihren Politikern zu befreien

( ) Harald Lesch, erklärt den TV-Zuschauern die Welt

( ) Franz Beckenbauer, bayerischer Philosoph (Schaun mer mal)

( ) Yasmin Fahimi, DGB-Chefin (SPD)

( ) Paul Breitner, Fussball-Weltmeister von 1974, der ein Faible für Masssenmörder hatte

( ) Uli Hoeness, Wurstfabrikant

( ) Justus Frantz, Pianist. Einer von zahlreichen verärgerten Bahnkunden.

( ) Hans-Werner Sinn, Wirtschaftsexperte

( ) Jan Fleischhauer, früher Spiegel, jetzt Focus. Will zuerst Merkel das Gas abdrehen.

Hinweis: eine tolle Liste von Vorschlägen. Leider waren noch nciht alle zu Gast bei b.com! TB

12:14 | twitter: disclose.tv: German Finance Minister Lindner (FDP): "Now is the wrong time to shut down any power plant."

Finanzminister Lindner fügte in Bezug auf die Kernkraft hinzu: "Ich habe einen Amtseid geleistet, um Schaden von diesem Land abzuwenden. Es kann nicht sein, dass wir in einer Energie- und Leistungskrise sichere und klimafreundliche Stromerzeugungskapazitäten abschalten."

Ich bin mir sicher, dass Lindner binnen 24 Stunden den Drehhofer macht. Denn de facto stellt er mit dieser Aussage speziell den GrünInnen*Außen die Koalitionsrute ins Fenster. Und der linksverdrehte Lindner wird sicher nicht mit der Union und der AfD für eine Laufzeitverlängerung stimmen. AÖ

19.09.2022

17:58 | tkp: „Müssen eine neue Medizin schaffen“ – Zum Abschluss der Better Way Conference

Sucharit Bhakdi, Ulrike Guérot, Christian Schubert, Ryan Cole die Vorsitzende des „World Council for Health“, Tessa Lawrie, oder Andreas Sönnichsen: zum Abschluss der „Better Way Conference“ versammelte man sich zu einer Pressekonferenz.
Zu Beginn der Pressekonferenz wiederholte Sucharit Bhakdi seine Warnung, die er bereits am Freitag formuliert hatte. Bei der mRNA-Technologie beginnen die Zellen eines Körpers, ein fremdes Protein zu produzieren. Dann werde der Körper die körpereigene Zelle als fremd erachten und zu bekämpfen versuchen. „Es ist ein Verbrechen, ein fremdes Gen in den Körper einzubringen. Es ist ein Genversuch. Lasst es nicht zu.“

Die "Alte" tät ansatzweise schon mal reichen, wenn man sich wieder auf die Grundsätze abseits des Pharmairrsinns zurückbesinnen würd!? Dennoch wichtig und gut, dass es verantwortungsvolle Stimmen gibt, die dem drohenden Unheil Positives entgegensetzen wollen! OF

 

18.09.2022

14:04 | orf: „Lassen wir die Sanktionen wirken“

Der russische Angriffskrieg in der Ukraine steht in der kommenden Woche ganz oben auf der Tagesordnung der UNO-Generalversammlung. Für Österreich wird Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) nach New York reisen. Er zeigte sich im Interview im Ö1-Mittagsjournal am Samstag überzeugt, dass der russische Präsident Wladimir Putin irgendwann ein Einsehen haben werde. Der Forderung des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj nach noch schärferen Sanktionen erteilt er eine Absage.

Schallenberg, der im Widerlichkeitswettbewerb ganz weit vorne steht, meint das in Wirklichkeit natürlich ganz anders. Er kann gar nicht mehr darauf warten, dass die Sanktionen in Europa so richtig zu wirken beginnen, sprich, die hiesige Wirtschaft zerstören. Und wenn er von einer "internationalen wirtschaftlichen Isolation" spricht, dann leidet er an Wahrnehmungsschwierigkeiten und ist im Grunde amtsunfähig. AÖ

16.09.2022

09:14 | Leser-Kommentar zum Doppelvorfall von gestern

Da bin ich jetzt mal gespannt wie das weiter geht: Selenskyjs Unfall ging gestern, mit Bildern, durch so ziemlich alle Kanäle. Vom Anschlag auf Putin hab ich nur in einem Kanal mitbekommen und gestern (15.09) Abend ging durch die einschlägigen russischen Kanäle ein Dementi. Da Putin sich zur Zeit ja auch noch in Samarkand auf dem SOZ befindet, also eigentlich voll in der Öffentlichkeit, tendiere ich dazu diesen Anschlag für einen Fake zu halten.
Wie gesagt: ich bin gespannt…

Es kommt ja auch immer drauf an, was man als "Vorfall" definiert! Selbst wenn irgendein Wagen aus der "High-Rank-Politiker-Kolonne" einen anderen touchiert, werden Medien und Personenschützer nervös und behandeln den Kleinunfall als "Vorfall"! TB

15.09.2022

19:41 | ET: MYSTERIÖSER DOPPELVORFALL: Anschlag auf Putins Autokolonne – Auch Selenskyj in Unfall verwickelt

Im Rahmen des Ukraine-Kriegs gibt es viele bis dato ungeklärte Vorfälle und jetzt zwei weitere: Fast zeitgleich sahen sich die Staatschefs der beiden Kriegsländer in einem Autounfall beziehungsweise -anschlag wieder. Beide bleiben dabei unverletzt.
Wie das ukrainische Nachrichtenportal „Glavred“ berichtet, fand kürzlich ein Anschlag auf die Wagenkolonne des russischen Präsidenten Wladimir Putin statt. Kurz darauf reagierte Putin, der diesen Vorfall als Sicherheitslücke sah. Er suspendierte den Leiter seines persönlichen Sicherheitsdienstes und mehrere andere Personen. Sie befinden sich nun in Haft.
Auch in Kiew ist der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj nach Angaben seines Sprechers in einen Autounfall verwickelt worden. Ob es eine Verbindung dieser beiden ähnlich aussehenden Vorfälle gibt, ist derzeit nicht bekannt.

Die Kleine Rebellin
Schon komisch diese parallelen Ereignisse. An solche Zufälle glaube ich nicht. Will da jemand diese beiden kriegsführenden Präsidenten beseitigen, um selbst die gesamte Führung übernehmen?

Wird da grad wer nervös? OF

13.09.2022

20:06 | Die Leseratte: Ka Kuh', ka Muh'...

Uuups! Auch Bill Gates (lt. Bericht seiner Foundation) hat schon gemerkt, dass die Kosten für den Ukraine-Krieg (und die gleichzeitige Zerstörung der europäischen Industriestaaten) gewisse Nebenwirkungen haben wird. Er bejammert, dass Europa das Geld ausgeht und sie deshalb nichts mehr ausgeben können, um die UN-Agenda 2030 voranzutreiben oder - seine Impfkampagnen gegen Polio und Malaria zu finanzieren, lach. Auch die Geschichte mit dem Getreide für die Dritte Welt ist ihm schon aufgefallen, auch dass die Sanktionen Russland am Export hindern. Tja, wenn man die Kuh schlachtet gibt sie keine Milch mehr! Man kann nicht beides haben. Auch die Reemtsma-Göre wird das noch lernen müssen. Entweder sie kriegt ganz viel Geld fürs Klima, oder sie will die Zerstörung der Industrie fürs Klima - dann ist aber kein Geld mehr da.

https://srbin.info/de/svet/bil-gejts-eu-ima-sve-manje-para-zbog-ukrajine/

Wie sagte einer der Zirkus-Direktoren hinter Cum-Ex gestern beim Prozessauftrakt: Wir einfach nur noch gierig... Wenn jeder maximal gierig ist und alle das größte Stück von der Torte wollen, bleibt am Ende nur der Pappteller, und den will keiner... Hoffentlich ist dieser  Abgesang bald zu ende!? OF
 

09:39 | bild: Kubicki ledert gegen Lauterbach-Lifestyle

Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (70, FDP) lederte gegen den Bundesgesundheitsminister. Kubicki sprach auch über seine eigene Gesundheit, sagte, er habe sich einen weißen Hautkrebs weglasern lassen. Die Stelle an seiner offenbar betroffenen Nase war deutlich gerötet. Auch nahm er sich die Energiepolitik der Ampel-Regierung vor: „In einer solchen Phase, in der wir uns jetzt befinden, nicht auf eigene heimische Kapazität zu setzen, sondern in der Welt herumzufahren und darum zu betteln, dass andere uns die Probleme abnehmen, halte ich für verantwortungslos“, sagte er.

Der Wutbürger
Bundestagsvizepräsident Kubicki knöpft sich den Panikpropheten Lügenbach vor. Nicht nur seine einseitige Lebensweise moniert er, sondern insbesondere die in Deutschland einzigartig geltende Maulkorbpflicht in bestimmten Lebensräumen. Die Unstimmigkeiten im Ampelregime werden jetzt immer häufiger. Täglich gerät ein anderer Polithansel ins Visier der Öffentlichkeit. Es darf gewettet werden, wie lange das Regime noch an der Macht bleibt. Spätestens zum Jahresende sollte aber dann mal Schluss mit denen sein!

10:45 | Leser-Kommentar
Werter Wutbürger, wenn jemand am Futtertrog sitzt, läßt er sich nicht gern dort wegstoßen. Freiwillig dort abzuhauen ist für einen Politiker undenkbar! Gut, Herr Kubiki ist in einem Alter, wo er bei kleinem an sein Altenteil – oder wie man in Bayern sagt Austrag denken kann. Welche Alternative gäbe es denn für F.D.P.-ler? Hinschmeißen, Neuwahlen? - zu riskant! Aus der „Ampel“ austreten? - Koalition mit wem? Wie sieht es zahlenmäßig aus? SPD + CDU + F.D.P. ? Aber würde sich für uns Untertanen da wirklich etwas ändern? Würde sich ein neues Regime von einem alten wirklich unterscheiden? Könnte es sein, das man „Lauterbach“ dem „Pöbel“ formell zum fraß vorwerfen möchte, um eine Volksseele zu beruhigen ( L. würde in dem Fall nichts drastisches passieren, nur das sein Geltungsdrang etwas darunter leiden dürfte) ? Das was Politiker in der Öffentlichkeit geben, ist SHOW, nichts anderes – mir sind da Beispiele bekannt!

 

12.09.2022

17:10 | ckom: Conservative Party names Pierre Poilievre its new leader

Nach monatelangem Wahlkampf gab die Konservative Partei Kanadas (CPC) bekannt, dass Pierre Poilievre das Rennen um die Parteiführung 2022 in Ottawa gewonnen hat. Der 43-jährige Poilievre gewann die Wahl mit 68,1 Prozent der Stimmen, während der Zweitplatzierte Jean Charest 16,8 Prozent der Stimmen erhielt.
Poilievre, ein Parteiveteran und ehemaliger Kabinettsminister, der für seinen kämpferischen Stil bekannt ist, gewann die Wahl im ersten Wahlgang, als die Ergebnisse am Samstagabend vor einem Saal voller konservativer Anhänger in Ottawa bekannt gegeben wurden.
Poilievre ist der erste CPC-Vorsitzende, der im ersten Wahlgang gewinnt, seit Stephen Harper 2004 im ersten Wahlgang siegte. Im Jahr 2020 dauerte es drei Wahlgänge, bis die damalige Vorsitzende Erin O'Toole zur Siegerin gekürt wurde.
Poilievre, der gegen vier andere Kandidaten antrat, war der klare Spitzenkandidat bei der letzten Wahl der CPC. Nach Angaben seiner Kampagne hat er 300.000 Mitgliedschaften verkauft. Zweiundsechzig der 118 Parlamentsabgeordneten der Partei unterstützten ihn ebenfalls. Poilievre ist in Calgary aufgewachsen. Er sagte, der Grund für sein Interesse an der Politik sei eine Verletzung gewesen, die ihn daran hinderte, als Teenager Leistungssport zu betreiben.
In den Jahren nach dem Machtverlust der Konservativen diente Poilievre als Finanzkritiker der Partei und verfeinerte seine wirtschaftspolitischen Botschaften gegen Staatsausgaben und Defizite, die er nach dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie und dem Anstieg der Inflation noch lauter vortrug.

Positive Signale nun auch aus Kanada! Justin Castro und Ziehsohn Schwabs konnte mit seiner Cov-Politik den Bürger nicht eindrucksvoller beweisen, welch geistes Kind er ist und seine menschenverachtenden Maßnahmen inbes. im Umgang mit den Truckerprotesten, haben hoffentlich sein politischen Ende besiegelt!? Mal schauen, was in Kanada noch so alles in den nächsten Wochen und Monaten kommen mag...!? OF
 

12:56 | jf: Essen mit Maske? Lauterbach blamiert sich mit Foto aus Flugzeug

Er hatte es so gut gemeint. Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) wollte aller Welt beweisen, daß im Regierungsflugzeug Maske getragen wird, wenn er an Bord ist. Jüngst hatte es Aufregung gegeben, weil weder Kanzler Olaf Scholz (SPD) und Vizekanzler Robert Habeck (Grüne) noch die mitreisenden Journalisten auf dem Weg nach Kanada Mund und Nase bedeckten. Die Regel gelte nur fürs Volk, nicht aber für die Staatsführung, hatte der Regierungschef anschließend bekräftigt.

Nicht aus parteitaktischen Überlegungen, sondern als Akt der Menschlichkeit sollte Olaf Scholz Bundespräsident Steinmeier vorschlagen, Gesundheitsminister Karl Lauterbach aus seinem Amt zu entlassen. Würde Lauterbach grundsätzlich eine vernünftige Politik betreiben, könnte man über seine Vielzahl an Fettnäpfchen, in die er getreten ist und auch noch treten wird, hinwegsehen. Bezeichnend ist ja auch, dass der Beamte (?) schräg gegenüber von Lauterbach beim Selfie gequält nach unten blickt. AÖ

11:01 | finanzen.ch: Habeck stürzt ab

Starke Verschiebungen gab es in der Bewertung von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne). Bei einer Kanzler-Direktwahl würde der Grüne aktuell 19 Prozent erhalten, damit liegt er deutlich hinter CDU-Chef Friedrich Merz (23 Prozent) und Amtsinhaber Olaf Scholz (SPD, 24 Prozent). Am 19. August gaben noch 25 Prozent an, Habeck zum Kanzler wählen zu wollen, deutlich mehr als Merz (19 Prozent) und Scholz (18 Prozent). 49 Prozent sind zudem der Ansicht, dass Habeck aktuell einen schlechten Job macht (am 3. Juni waren es noch 26 Prozent), nur 34 Prozent bescheinigen ihm, einen guten Job zu machen (am 3. Juni waren es noch 51 Prozent).

Während Annalena Baerbock nicht nur vor ihren deutschen Wählern, die ihr egal sind, sondern auch vor den Umfragen mit einem Sonderzug nach Pankow Kiew flüchtete, rechnen die Deutschen erstmals mit Robert Habeck so richtig ab. Die ihm geneigten Medien hatten gestern große Mühe seinen Absturz schönzureden. Es wird für die Medien immer schwieriger, ihre als Haltungsjournalismus verschleierte grüne Affenliebe fortzuschreiben. Zwar stehen für einen abgehalfterten Politiker fünf neue im Wartestand, aber Habeck gehört zu den gefährlichsten Verführern und Gesellschaftsklempnern. Sein Absturz in den Umfragen ist daher eine sehr gute Nachricht für Deutschland.  RI 

19:17 | Leser-Kommentar zu grün
Werter RI, man fängt nicht die Katze der Hexe, mit Umfragen...?!
 

09:26 | Die Leseratte zu "Die Erde verträgt nur 200 Mio Menschen"

Ganz einfach: Mit nur 200 Mio Menschen weltweit könnten wir keinen Lebensstandard pflegen wie heute! Das wären viel zu wenige Arbeitskräfte, um all die Rohstoffe zu fördern, zu verarbeiten, daraus Maschinen und sonstiges zu bauen, gleichzeitig für ausreichende Ernährung sorgen, Logistik aufrecht zu erhalten, Bildung und Forschung zu gewährleisten etc. Man stelle sich einfach vor, die USA würden vom Rest der Welt abgeschnitten und müssten sich komplett selbst versorgen. Keine Importe mehr, weder Rohstoffe noch Nahrungsmittel noch Menschen. Was für Spinner es doch gibt.


11:19 | Leser-Kommentar zum Kohinoor-Diamanten von gestern

Der Kohinoor-Diamant ist nur einer von 2.800 Steinen in der Krone, die für Elizabeths Mutter, die so genannte Königinmutter, angefertigt wurde - aber der ovale Brillant von 105 Karat ist das sprichwörtliche Juwel in der Krone. In Indien ist er berüchtigt für die Art und Weise, wie er von den Briten erworben wurde.
Ein bereits verstorbener Freund aus Afghanistan hat alle fünf Jahre einen Anspruch auf diverse Edelsteine der Krone schriftlich eingefordert und wurde mit seiner Forderung, das seiner Familie geraubte Gut zurückzugeben, abgewiesen. Er hatte Schuhfabriken, eine Autohandel und einen Darmhandel für die deutsche und österreichischen Metzgereien. Eine Teil der Gewinne ging in diesen Rechtsstereit.

11.09.2022

17:23 | report24: Präsidentschaftskandidat Wallentin: Die Erde verträgt nur 200 Mio. Menschen wie uns

Die Georgia Guidestones empfahlen, die Zahl der Menschen auf unserem Planeten auf 500 Millionen zu beschränken. Tassilo Wallentin, Krone-Kolumnist, Autor, Rechtsanwalt und Präsidentschaftskandidat geht noch einen Schritt weiter. Laut seiner Diktion sind bereits 200 Millionen Menschen genug – wenn sie einen Lebensstandard pflegen wie wir. Der entsprechende Artikel aus 2021 mit völlig unbelegten Zahlen und Behauptungen ist bis heute online. (...)Eine ähnliche Idee zieht sich als roter Faden durch ein Elaborat des Publizisten Tassilo Wallentin, der im Grunde genommen Thesen verbreitete, wie sie von der Weltuntergangssekte Extinction Rebellion oder der bildungsfernen Schulschwänzerin Thunberg stammen könnten. Unter dem Titel “Der Wahnsinn hat einen Namen: Überbevölkerung” erklärt Wallentin linksextreme Stehsätze wie “für ein Kilo Schokolade werden 27.000 Liter Wasser benötigt”. Die Wasser-Hysteriker vergessen nur: Die Erde ist ein weitgehend abgeschlossenes System.

Der nächste Kanditat, offenbar aus dem geneigten Agenda-Kabinett, der mit verhaltensauffälliger Angstpropaganda sich um das Seelenheil des Weltenzustands zu kümmern hat!? Sollt's für schwarz/grün/rot mit dem VdB nicht klappen, gäb's mit Herrn Kolumnisten gleich den nächsten, der brav die Klaviatur der noch verhaltensauffälligeren Figuren wie Schwab, Gates, Soros usw. weiterspielen könnt!? OF

19:38 | Leser-Kommentar
https://sovereign-media.eu/interview-dr-tassilo-wallentin/
Aktuelle Äußerungen und Bekenntnis: ruhendes Mitglied des St. Georgs Ordens! Sonst keine Zugehörigkeit (mehr?).


16:06
 | yahoo: After Queen Elizabeth II's Death, Many Indians Are Demanding the Return of the Kohinoor Diamond

Kurz nachdem die britische Königin Elisabeth II. am 8. September verstorben war, machte das Wort "Kohinoor" auf dem indischen Twitter die Runde. Es war eine Anspielung auf einen der berühmtesten Edelsteine der Welt. Der Kohinoor-Diamant ist nur einer von 2.800 Steinen in der Krone, die für Elizabeths Mutter, die so genannte Königinmutter, angefertigt wurde - aber der ovale Brillant von 105 Karat ist das sprichwörtliche Juwel in der Krone.
In Indien ist er berüchtigt für die Art und Weise, wie er von den Briten erworben wurde.

Der Bondaffe ergänzt

Bildschirmfoto 2022 09 11 um 16.08.12  Bildschirmfoto 2022 09 11 um 16.08.27

10.09.2022

16:56 | report24: Beileidsbekundungen nach Tod der Queen: Biden braucht Spickzettel für Eintrag ins Kondolenzbuch

Das hinterließ keinen guten Eindruck: Nach dem Tod von Queen Elizabeth II besuchte Joe Biden in Begleitung seiner Frau die britische Botschaft in Washington DC, um sich in das dort ausliegende Kondolenzbuch einzutragen. Das Verfassen von Beileidsbekundungen ist gemeinhin keine Raketenwissenschaft – der Präsident der Vereinigten Staaten benötigte für seine dennoch einen Spickzettel, von dem er offensichtlich abschrieb.

Umsomehr fasziniert seine "blutrote Rede" die ja fast fehlerfrei und flüssig über die Bühne ging! TB

Die Leseratte
mmer wieder gerne genommen: Bidens kognitive Leistungen. Heute beim Eintrag ins Kondolenzbuch in der britischen Botschaft in Washington. Für die wenigen Sätze schreibt er von seinem Spickzettel ab. Was ich besonders merkwürdig finde ist, dass er ganz brav ganz oben anfängt und in winziger Schrift versucht, seine Message in der Spalte unterzubringen. Der Mann ist der US-Präsident, der darf auch groß und mitten auf der Seite schreiben.


09:10 | tichy: Am Todestag der Königin – Würde und Pflichtbewusstsein sind mit ihr gestorben

Die Politiker bereiten uns auch bei Illner tatsächlich auf Kälte und Hunger vor. In Großbritannien stirbt die Königin, in Deutschland der Wohlstand.

Ironischerweise war die Queen als Monarchin wie menschgewordene Demokratie, weil sie verkörpert hat, worum es dabei eigentlich geht: das leidenschaftliche Dienen für das Volk, für das Vaterland. Blickt man nach Deutschland, spürt man erst, wie sehr das bei uns fehlt. Keiner hält sich mehr an Protokolle, nichts ist mehr heilig – weder der Bundestag noch das Grundgesetz. Niemand hält es für nötig, mit seinen Aufgaben zu wachsen, sondern man schrumpft stattdessen die Verantwortung auf sich herab.

Regierende Politiker, Journalisten und Experten sprechen im öffentlichen Rundfunk über den politischen Kurs Deutschlands – die Illner-Sendung müsste eigentlich ein wichtiger Bestandteil der Demokratie sein. Doch nichts ist so inhalts- und ehrlos wie diese Formate. Niemand nimmt seine Aufgaben heute noch ernst. Kein Politiker verspürt den Drang, seiner historischen Rolle gerecht zu werden. Kein Journalist spürt die Last, die auf den Schultern der Menschen eigentlich liegen sollte, die das Volk zu mündigen Bürgern ermächtigen soll.

Das gilt aber nicht nur fuer Deutschland, das gilt genauso fuer GB und USA. Ob das auch fuer Russland und Ukraine gilt? JJ

 

09:01 | te: Zum Tod der Queen zwei Kondolenzen aus Amerika

Wie ein Mensch einem anderen beisteht, der gerade in tiefer Trauer ist, weil er einen lieben Angehörigen verloren hat, sagt viel über seinen Charakter aus. Fällt Ihnen das auch auf? Der eine Nachruf ist ganz Kopf, der andere ist Herz. Der eine schreibt, was er fühlt, der andere schreibt, was er sieht.

Die Kleine Rebellin
Zwei Nachrufe, einer von Trump emotional und von Herzen, der andere von Biden vorgefertigt aus der Retorte.

 

09.09.2022

17:33 | ET: Pump and Dump“: Chef vom Bed Bath & Beyond wurde auf 1,2 Milliarden Dollar verklagt

Der geschäftsführende Vizepräsident und Finanzvorstand von Bed Bath & Beyond (BBBY) sah sich seit Ende August mit einer Aktienklage in Höhe von 1,2 Milliarden US-Dollar konfrontiert. Angeblich hat Gustavo Arnal den Aktienwert seines Unternehmens aufgebläht. Er hat sich am 2. September das Leben genommen, indem er sich von einem New Yorker Wolkenkratzer stürzte.

Nach dem Sturz aus dem 18. Stockwerk teilte das Büro des Gerichtsmediziners von New York City mit, dass Finanzvorstand Gustavo Arnal an multiplen stumpfen Traumata gestorben sei. Diese Aussage bekräftigt die Vermutung, Arnal habe sich das Leben genommen, die zunächst unbestätigt blieb und Medien zugespielt wurde.
Neue Erkenntnisse gibt es hingegen zu möglichen Motiven Arnals: So hatte eine Gruppe von Aktionären, die einen Verlust von rund 1,2 Milliarden US-Dollar geltend machten, ihn und den Mehrheitsaktionär Ryan Cohen verklagt. Cohen ist der Vorsitzende von GameStop.
Laut Anklage sollen beide den Aktienkurs von BBBY künstlich mit einer Methode aufgebläht haben, die als „Pump and Dump“ bezeichnet wird. Dabei kaufen Betrüger günstige Aktien eines Unternehmens mit niedrigem Börsenwert und niedrigem Einzelwert der Aktien. Danach verbreiten die Betrüger gezielt falsche (positive) Informationen über die sozialen Medien, damit die Aktien wieder gekauft werden.

Wir berichteten unlängst drüber. Damit wird wohl auch klarer, weshalb Mr. Arnal vor Tagen den Sprung aus dem 18. wählen mußte...!? Bei diesen Summen und möglicher Marktmanipulationen wird die Luft halt scho a bisserl dünner!? OF

08.09.2022

20:30 | bbc: Queen Elizabeth II has died, Buckingham Palace announces

Queen Elizabeth II, the UK's longest-serving monarch, has died at Balmoral aged 96, after reigning for 70 years. The Queen came to the throne in 1952 and witnessed enormous social change.

With her death, her eldest son Charles, the former Prince of Wales, will lead the country in mourning as the new King and head of state for 14 Commonwealth realms.

Ein trauriger Tag fuer Grossbritannien. Mit Elisabeth II stirbt eine Aera, etwas, dass Konsequenzen fuer den gesamten Westen hat. Elisabeth II war wahrscheinlich die letzte christliche Monarchin, jedenfalls in dem Sinne, dass sie das Kroenungseid, in dem sie schwur, den christlichen Glauben zu verteidigen und als Masstab fuer ihr eigenes Handeln zu betrachten, wahrlich ernst nahm. Grossbritannien hoerte vor einigen Jahren auf ein christliches Land zu sein und Charles hat schon vor einigen Jahren verkuendet, dass er nicht als Defensor Fidei, Verteidiger des einen Glaubens, herrschen moechte, sondern als Verteidiger aller Glaubensrichtungen. Es ist daher nicht anzunehmen, dass Charles das Christentum im selben Lichte betrachten will, wie seine Mutter. Abgesehen davon, er kann es wahrscheinlich auch nicht, denn der Atheismus und der Islam sind die dominierenden religioesen Stroemungen in UK im 21. Jahrhundert.  Egal wie man zum Christentum steht, mit Elisabeth II endet endgueltig die Aera, in der Europa als eine christliche Zivilisation betrachtet werden konnte. In den Verfassungen der EU Laender wurde der Bruch und der Schritt zum rationalen Saekularismus schon lange vollzogen.

Ihr Leben als Privatperson und als Monarchin wurde von der Ueberzeugung gepraegt, dass ihre privaten Beduerfnisse ihren Verpflichtungen als Dienerin und Representantin ihrer Voelker untergeordnet werden mussten. Diese Selbstverleugnung waere ohne ihre strenge Erziehung, dem schrecklischen Schicksal ihres Onkels Edward VIII, die Kraft der britischen Kultur, in die sie hineingeboren wurde und die sie vertreten durfte, und ihren christlichen Glauben nicht moeglich gewesen. In den 80er und 90er Jahren merkte man aber am Beispiel ihrer Kinder, dass diese Stuetzen an Kraft verloren hatten. Der Verfall, der durch Harry und Meghan tagtaeglich dargestellt wird, offenbart, wie schwach alle vier Elemente geworden sind. Die Kultur der Ich AG hat schon den inneren Kreis der koeniglichen Familie erreicht und zerruettet und eine Debatte darueber entfacht, ob und warum solche Menschen auf Kosten der Steuerzaehler mit Medaillen und titeln ein Jetset Leben fuehren duerfen.

Als Mensch war Elisabeth II in ihrem Verhalten  fuer viele, wahrscheinlich fuer die meisten Briten ein Vorbild. William und Katherine geniessen aehnliches Ansehen. Charles muss erst beweisen, dass er in die Fussstapfen seiner Mutter treten kann. Er hat in den 80er Jahren viel an Respekt und Autoritaet eingebusst.

Abgesehen vom religioesen / sittlichen Element hat der Tod Elisabeths auch Bedeutung fuer Politik und Justiz im Koenigreich. Sowohl die Regierung wie auch die Richter sprechen formal in ihrem Namen und vertreten die Krone, daher der Titel Prime Minister of Her Majesty's Government. Die Versuche Ihres Onkels Edward VIII in den 30er Jahren, Einfluss auf die Politik zu nehmen, scheiterten. Ihr Vater George VI nahm im Krieg physisch Platz an der Seite seines Volkes (er und die Koenigin weigerten sich, London im Blitz zu verlassen) und gewann so das Vertrauen und Respekt aller Menschen. Politisch hielt er sich aus der Politik zurueck und ueberliess alles Churchill.

Allerdings ist in der Verfassung die Krone ist der Politik uebergeordnet, ein Monarch hat die Aufgabe, die Nation und seine Untertanen vor Unbill zu schuetzen. Tagespolitik ist eine Sache, aber nach dem 2. Weltkrieg fielen Entscheidungen, die Grossbritannien in seinen Grundfesten erschuetterten. Dazu gehoeren Thatchers Entscheidung, die Gewerkschaften zu entmachten und das Land zu deindustrialisieren, dies alles mit dem Ziel, die Arbeiterklasse politisch zu entmachten, Dazu gehoert auch der Masstrichter Vertrag und die Verfassungsreform von Tony Blair 2005, die Justiz und Verfassung auf einer anderen (EU-konformen) Basis stellten. Dazu gehoert auch die Enscheidung Blairs, die Grenzen fuer Masseneinwanderung aus der dritten Welt zu oeffnen.

In den 80er Jahren wurde offen diskutiert, ob Elisabeth II  sich an der Seite der Arbeiterklasse stellen koennte, wuerde, oder sollte, wie ihr Onkel Edward VIII in der Grossen Depression. Sie hat mittels Presseleaks ihre Unzufriedenheit mit Thatchers Politik durchsickern lassen. Letzten Endes entschied sie sich, politisch im Abseits zu bleiben und zu schweigen. Damit wurde die Entpolitisierung der britischen Krone versiegelt. Nach 1985 war es fuer die Monarchin nicht moeglich, gegen die Politik ihrer Regierungen Stellung zu nehmen. Das kann man bedauern, denn die Veraenderungen die nach 1990 erfolgten haben das Land in seiner Grundkonsitution veraendert und nach meiner Auffassung destabilisiert. Dass der Staatsoberhaupt und Souveraen (denn in GB ist die Krone und nicht das Volk der Souveraen) zu solchen Veraenderungen keine Meinung haben darf, ist im eigentlichen Sinne des Wortes fragwuerdig.

Jetzt ist nicht die Zeit, Kritik an der Amtsauffassung dieses grossartigen Menschen zu ueben. Aber diese Entscheidung, die zu einer Zeit fiel, als die Krone noch die politische Autoritaet besass, eine Regierung zu bremsen, hat meines Erachtens weitreichende Konsequenzen gehabt. Dadurch wurde die Monarchie als Institution jenseits der Person der Monarchie geschwaecht. Sie hat seitdem keine inhaltliche Aufgabe mehr, kann nur durch die Kraft der Persoenlichkeit der Monarchin eine einigende Wirkung auf das Volk ausueben. Wenn die persoenliche Ausstrahlung der Monarchin nachlaesst, so muss auch die Einheit des Landes darunter leiden. Die Fragmentierung des Landes ist in meinen Augen eine unmittelbare Konsequenz der Entpolitisierung der Monarchie. Vielleicht erkannte Elisabeth, dass diese Entwicklung nicht zu verhindern gewesen waere. Vielleicht gibt es eine Parallele zu der Situation der Paepste seit Vatikan II. Jedenfalls, Grossbritannine ist aber inzwischen so fragementiert, dass eine Veraenderung dieser politischen Passivitaet ausgeschlossen erscheint.

Mit Elisabeth I und dem Sieg ueber die spanische Armada 1558 begann Englands Aufstieg. Erst 1603 entstand das Vereinigte Koenigreich von England und Schottland. Lasst uns hoffen, das der Tod von Elisabeth II nicht den politischen Zerfall dieser so erfolgreichen Doppelmonarchie einleitet. Das UK braucht eine Fuhrungspersoenlichkeit, aber die gewaehlten Politiker sind offenkundig nicht in der Lage, diese Fuehrungsaufgabe zu uebernehmen. Jetzt liegt es an Charles III zu zeigen, ob er dazu in der Lage ist. JJ

19:20 | Tichy: Patrick Graichen antwortet Preussen Elektra – Heillos verirrt im Nebel der Ideologie

Robert Habeck machte nicht nur besagten Patrick Graichen zu seinem Staatsekretär, sondern auch Michael Kellner, der wiederum mit Verena Graichen, Patrick Graichens Schwester verheiratet ist. Das fiel sogar der Taz auf, die unter der Überschrift: „Energiewende als Familienprojekt“ am 19.12.2021 schrieb: „Verena Graichen wiederum arbeitet als ‚Senior Researcher‘ beim Öko-Institut zu den Themen Klimapolitik und Emissionshandel und ist gleichzeitig Vorsitzende des Umweltverbands BUND in Berlin. Und als wäre das noch nicht genug Öko-Power, arbeitet auch das dritte Kind der Eltern Graichen, Jakob, als ‚Senior Researcher‘ zu Klima- und Energiefragen beim – genau – Öko-Institut, Seite an Seite mit seiner Schwester, der Ehefrau und Schwester der Staatssekretäre.“ (...) Der Journalist Frank Lübberding hat, was wichtig zum Verständnis ist, getwittert: „Die Energiewende ist kein Idealismus, sondern ein Multi-Milliarden-Markt. Das ist längst big business, wo die wirtschaftliche Zukunft ganzer Netzwerke von abhängen. Vom Umweltverband über Pseudo-NGO bis zur Industrie, von der Wissenschaft über Medien bis zur Politik.“ (...) Zusätzliches Gas wird aus Norwegen nicht kommen, aus Katar und Kanada wird überhaupt kein Gas angeliefert. Ludwig Möhring, Geschäftsführer des Bundesverbands Erdgas, Erdöl und Geoenergie, schätzte in einem Interview im August ein, dass mit „ernsthaft großen Mengen an LNGs wahrscheinlich nicht vor 2027“ zu rechnen ist. Annalena Baerbock und Robert Habeck haben mehrfach und sehr laut in die Welt hinausposaunt, dass sie kein Erdgas aus Russland mehr wollen.

Alle sind stramme grüne Ideologen oder Lobbyisten, die vor allem eines gemeinsam haben: Keiner von denen verfügt über Fachkompetenz.  RI 

17:33 | ume: Skandalurteil: Michael Stürzenberger zu 6 Monaten Haft ohne Bewährung (!) verurteilt

Der Islamkritiker Michael Stürzenberger wurde AM Mittwoch von einem Hamburger Richter, mit der Begründung der Volksverhetzung, zu sechs Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt.
Vorausgegangen ist diesem Urteil eine Kundgebung der Bürgerbewegung Pax Europa am 8. Oktober 2020 in Hamburg. Stürzenberger kritisierte dort den „Politischen Islam“ und seine Gräueltaten. Er differenzierte dabei klar zwischen brutalen islamischen Tätern und friedlichen Moslems.
Seine Kritik richtete sich auch gegen sogenannte Flüchtlinge aus islamischen Ländern, die hier Straftaten begingen und belegte dies mit Fakten des Bundeskriminalamtes.
Hier schildert der mutige Aktivist den Prozess und verspricht – wir haben es nicht anders erwartet – weiter für die Menschenrechte und gegen Islamismus zu kämpfen.

Es ist nur noch beschämend, die diese linksversiffte Skandaljustiz in Deutschland mit mahnenden und aufklärenden Menschen umgeht, die es wagen, das Kind beim Namen zu nennen! Interessierten seien bei Zeit die YT-Videos von Michael Stürzenbergers öffentlichen Veranstaltungen nahegelegt, damit sich jeder selbst ein Bild machen kann, was sich da mittlerweile abspielt in Tschörmony! Ein absolutes politisches Integrationsversagen, importierter Hass gegenüber Andersdenkenden &-gläubigen, Aufrufe zu Mord und Totschlag und eine Gewaltbereitschaft, dass einem schlecht wird!? Mag das Weltbild von so mancher Kultur darstellen, in unseren Breiten haben derartige Exzesse jedenfalls keinen Platz mehr. OF

10:31 | bild: Rätsel um die blaue Hand der Queen

BILD fragte den Berliner Handchirurgen Dr. Michael Lehnert. Seine Ferndiagnose: „Die blaue Hand der Königin könnte die Folge einer lokalen Durchblutungsstörung sein. Denkbar ist auch ein Hämatom (Bluterguss) nach einer Infusion.“

Blaublütler? TB

Typisch für Reptiloide! Im hohen Alter spricht man vom „Morbus Chamäleon“ - die menschliche Tarnkappe wird zunehmend undicht und so müssen wir vermuten, daß die Queen kurz vor der Foto-Aufnahme ihren blauen Hut in Händen hielt und dadurch blau machte. Blöd gelaufen! TQM

13:36 | Der Bondaffe
Blaue Hand? So etwas nennt sich "Zyanose". https://www.netdoktor.de/symptome/zyanose/ 
Da hilft ein Kasten gutes Steirer Bier heilend. Da geht das Zittern weg, den Blutdruck steigt und dann wird es wieder "normal". Sagt man! Ob es stimmt, weiß ich nicht.

14:55 | Leser-Kommentar
Blaublütler? TB Die wird bald für immer blaumachen

15:30 | Die Kleine Rebellin zu 10:31
Dann bin ich auch blaublütig. Hatte mir die Hand gestoßen und sie sieht aus wie bei der Queen.

16:23 | Spartakuss zu 10:31
Corona ist es bestimmt nicht und Affenpocken denke ich auch nicht.
Ich hoffe, dass sind nicht die ersten An äh Handzeichen, für den Ausbruch einer erneut weltweiten blauen Feudal-Pest
Es soll absolut hoch ansteckend sein und wird über das Händeschütteln und Speichelleckerische Anhalten verbreitet.
Politiker jeglicher Couleur also am besten alle und besonders die mit der Ampel-Flagge, werden ihr zum Abschied noch mal ordentlich die Hand schütteln.
Ist es eigentlich die Rechte oder die Linke Hand des Teu…..?

08:18 | jf: CDU-Frauenquote: Merz erhält Unterstützung von Süssmuth

In der Debatte um die Einführung der Frauenquote in der CDU hat Parteichef Friedrich Merz Unterstützung von Rita Süssmuth erhalten. Die frühere Bundestagspräsidentin forderte ihre Partei auf, dem Antrag des Vorstandes auf dem Parteitag am Wochenende zuzustimmen. „In dieser schwierigen europäischen und weltpolitischen Situation muß eine breite politische Beteiligung der Frauen sichtbar werden“, sagte die 85jährige der dpa. Frauen würden „dringend gebraucht bei der Suche nach Problemlösungen, konkreten Hilfen und Alternativen zum Krieg“.

Was für ein unsäglich dummes Argument. Von Ursula von der Leyen und Christine Lagarde abwärts wird Tag für Tag eindrucksvoll bewiesen, wie katastrophal Quotenbesetzungen sind. Die Union wäre gut beraten, sich darüber den Kopf zu zerbrechen, welche Kompetenzen in Zukunft gefragt sind, um auf dieser Grundlage geeignete Persönlichkeiten in die Führungspositionen zu wählen. Ob Manderl oder Weiberl ist völlig irrelevant, solange die ausgewählte Person im umfassenden Sinn kompetent ist. AÖ

10:35 | Leser-Kommentar
Es ist kein Argument, es ist - 'tschuldigung das so zu sagen – Verarschung. Alternativen zum Krieg? - und da sind Frauen besser als Männer? Baerbock? Und in GB? Aber, wird auch diesmal wohl passen. Man hat damals ja auch 'ne 150%ige SED und Stasimitarbeiterin... Wer kann diese Partei noch wählen? Abkehr vom Krieg, weil die Deutschen schon langsam beginnen kriegsverdrossen zu werden? Da sollte man (Frau) sich neu positionieren, da man ja schon immer dagegen war, sich nur nicht getraut hat, das zuzugeben...

07.09.2022

18:00 | Tichy: MARIANA MAZZUCATO - Die Frau, deren Wirtschaftsvorstellungen Robert Habeck umsetzen will

Habeck hatte in einem Interview Mazzucato als eine Frau bezeichnet, die sein Leben verändert hat. Es besitzt schon eine rustikale Ironie, dass ausgerechnet dort, wo sich die Reichsten der Reichen treffen, auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos, Robert Habeck der linksliberalen Ökonomin Mariana Mazzucato begegnete, von ihr persönlich initiiert und auf Kosten Deutschlands auf die Mission zur Weltrettung geschickt wurde. In dieser Mission lagen für Habeck offenbar die Sterne, zumindest der Mond zum Greifen nahe. Dort auf dem Berg von Davos wurde dem Germanisten und Sohn eines Apothekers aus Lübeck womöglich eröffnet, dass er in die Geschichte eingehen könnte, wenn er sich nur an Mazzucatos Leitideen halten würde. (...) Bei Robert Habeck auf dem Parteitag der Grünen klingt Mazzucatos Mission so: Die öffentliche Hand, der Staat gibt vor, wo auch Bürger und Unternehmen zu investieren haben. Die freie Marktwirtschaft sei wichtig, aber nur wenn der Staat dafür sorgt, dass „die großen Kräfte der Märkte, der Marktwirtschaft in die richtige Richtung laufen – und dann brauchen wir alle die Freiheit der Märkte, die Kreativität der Unternehmerinnen und Unternehmer“. Der Parteivorsitzende der Grünen glaubt wirklich, dass diese öffentlichen Investitionen einen „gigantischen Weg von weiteren privaten Investitionen“ „schieben“ werden, weil der Staat das allein nicht schafft. Man könnte Mazzucatos redundante Wirtschaftslyrik in dem kurzen Satz zusammenfassen: Der Staat befiehlt, die Wirtschaft folgt. (...) Es geht nicht um Freiheit, sondern um Kontrolle und Indoktrination, es handelt sich darum, den Bürgern vorzuschreiben, wie sie zu leben, was sie zu essen und zu trinken, wie sie und wen sie zu lieben, was sie zu träumen und wie sie zu atmen haben. Auch zu atmen? Ist das nicht übertrieben formuliert? Auch zu atmen, denn Mazzucato fordert tatsächlich die „Ausgabe von CO-2 Ausweisen, damit jede Person ihre Klimabilanz überwachen kann“. Nur, wenn jede Person ihre Klimabilanz überwachen kann, dann wird natürlich bald der Staat die Klimabilanz jeder Person überwachen – dass der deutsche Staat keinerlei Respekt vor den Freiheits- und Bürgerrechten seiner Bürger kennt, hat der deutsche Staat in der Pandemie unter Beweis gestellt.

Ein sehr informativer Artikel über die Intellektuelle Mazzucato und den ihr gefügigen Schüler Robert Habeck. Im Artikel wird auf die pseudo-ökonomischen Theorien Mazzucatos eingegangen, die Robert Habeck in seinem  Experimentierlabor - Deutschland - gerade ausprobiert. 

Roland Tichy ergänzt heute: "Habecks Morgenthau-Plan für Deutschland – die Stilllegung seiner Wirtschaftsbereiche bis auf das Allernotwendigste zum Überleben, unterstellen wir, dass er uns wenigstens das Dahinvegetieren noch gönnt – ist kein Zufall. Er folgt der vielgelobten Italoamerikanerin Mariana Mazzucato; sie habe sein Leben verändert. Von Mariana Mazzucato hatte Robert Habeck gelernt, dass „sich Missionen im Kampf gegen die Erderwärmung in dem Augenblick rechtfertigen lassen, in dem die Gesellschaft den Richtungswandel hin zum Umweltschutz akzeptiert“.  RI

05.09.2022

19:47 | nypost: Bed Bath & Beyond exec Gustavo Arnal faced $1.2B stock suit when he plunged from NYC building

Ein leitender Angestellter von Bed Bath & Beyond sah sich mit einer Klage wegen Aktienbetrugs in Höhe von 1,2 Milliarden Dollar konfrontiert, als er letzte Woche aus seiner protzigen Wohnung im 18. Stock in Lower Manhattan in den Tod sprang.
Gustavo Arnal, der Finanzchef von BBB war, gehört zu den Beklagten, die in einer Sammelklage genannt werden, in der er, der Gründer von Chewy.com, Ryan Cohen, und andere beschuldigt werden, den Aktienkurs des angeschlagenen Haushaltswarenriesen künstlich in die Höhe getrieben zu haben.
In der Sammelklage, die am 23. August bei einem Bundesgericht in Washington eingereicht wurde, wird behauptet, dass es sich um einen klassischen Versuch handelt, einen Gamma-Squeeze auszulösen". Diese Taktik beruht auf dem Kauf von Aktienoptionen und wurde laut der Website von Motley Fool während des letztjährigen GameStop-Aktienhandelsrauschs eingesetzt. Cohen, der Vorstandsvorsitzende von GameStop, geriet letzten Monat in die Kritik, weil er 68,1 Millionen Dollar Gewinn machte, indem er eine Beteiligung an BBB veräußerte, die Berichten zufolge 7,78 Millionen Aktien und Optionen zum Kauf von weiteren 1,67 Millionen umfasste.
Cohens lukrativer Gewinn von 56 % kam etwa sieben Monate, nachdem er erstmals in BBB investiert hatte.

Die nächste äußerst misteriöse Geschichte inbes. wenn man sich die möglichen Hintergründe ansieht!? Sollte etwas konstruiert werden oder ist die pure Verzweiflung in den Vorstandsetagen bereits eingezogen...!? OF

 

04.09.2022

17:02 | wiwo: Die Pseudo-Thatcher mit besorgniserregend simplizistischem Mantra

Um den Job des britischen Premiers ist in diesen Tagen niemand zu beneiden. Die Wirtschaft des Landes steckt in einer Krise, eine lang anhaltende Rezession droht. Immer mehr Haushalte geraten wegen der rasant steigenden Lebenshaltungskosten in wirtschaftliche Not. Hunderttausenden Unternehmen droht wegen der astronomischen Energiepreise das Aus. Die Inflation, aktuell bei 10,1 Prozent, schießt weiter in die Höhe. Einige Analysten warnen schon, dass sie auf über 20 Prozent steigen könnte. Doch Liz Truss gibt sich unbeeindruckt: „Ich glaube daran, dass die besten Tage unseres Landes vor uns liegen!“
Am 5. September soll bekannt gegeben werden, wen die Tory-Parteibasis zum neuen Parteichef und Nachfolger von Boris Johnson zur Wahl stellen will. Truss, derzeit Großbritanniens Außenministerin, liegt in Umfragen weit vor ihrem Rivalen, Exschatzkanzler Rishi Sunak. Johnsons theatralischen Hauruck-Optimismus hat sie bereits eingeübt, wirtschaftspolitisch aber eifert sie einer anderen Exbewohnerin der Downing Street Nummer 10 nach: Margaret Thatcher.

Der Vergleich mit der Maggi Thatcher hinkt gewaltig, inbes. wenn man die Auftritte der Dame in den letzten Wochen mitverfolgte!? Wenn Truss das Zepter in die Hand bekommt, ist Britannien dem Abgesang wieder einen großen Schritt näher gekommen..!? OF

08:43 | cf: Selbsthilfe-Initiative kritisiert fehlende Unabhängigkeit des Paul-Ehrlich-Instituts

Die bundesweit tätige Selbsthilfeinitiative zu Impfkomplikationen reagiert empört auf eine Studie, die vom Paul-Ehrlich-Institut (PEI) in Auftrag gegeben wurde und im Resultat zur Erkenntnis gelangt, wonach es keine Belege für Impfschäden durch die Corona-Vakzine gibt. Wie der Leiter des ehrenamtlichen Selbsthilfeangebots, Dennis Riehle (siehe Foto) aus Konstanz mitteilt, bestehe Wissenschaftlichkeit aus Unabhängigkeit, Transparenz und Objektivität:

Eine ähnliche Meldungüber die Machenschaften des Institutes hat uns schon vorige Woche ereilt. Nomen non est omen! TB


10:30 I Leser-Kommentar zu "Orban bei Trauerfeier für Gorbatschow von gestern"

Wenn ich mir die deutschen Bunzelprälidenten der "neuen Zeit' anschaue waren die Heuchler, Honigschmierer und Knierutscher.
Keiner hat jedoch Eier in der Hose und keiner von denen hat einen Charakter. Nicht mal den geringsten Anstand jemanden den sie immer in Bezug auf die deutsche Einheit hochgepriesen haben die letzte Ehre zu erweisen.
Das einzige was für diese verlogenen Feiglinge unter Ehre verstehen ist als erlesene Menschen-Freunde auf der Weltbühne aufzutreten. Miit Zuhilfenahme der ewigen Geschichte ihr eigenes Volk öffentlich vorführen, zugleich sich lauthals als glänzende Statthalter der Moral, selbsternannte Wachtürme und Mahner der Geschichte sich in der latenten Verachtung für ihr Volk gegenseitig als was Besseres überbieten. Darin sind sie gut.
Sie glauben als lupenreine Moraldiamanten umso stärker zu glänzen je stärker sie auf der öffentlichen Weltbühne ihr Volk bespucken. Tatsächlich glauben die dafür noch in der Welt bewundert zu werden.
Die Mehrheit der Menschen wundert sich wohl nur über die Gutmütigkeit der Bürger dass sie solche Scharlatane noch nicht aus dem Land getrieben haben.

12:39 I Die Kleine Rebellin zu 22:02 von gestern.
Hier zeigt sich wieder deutlich, wie der Wertewesten zu Versöhnung und Frieden steht. Ihnen ist dem Mann, der den Kalten Krieg beendete, nicht einmal eine Kondolenz zu seinem Ableben wert. Beschämend. Der einzige europäische Politiker, der Anstand zeigte und ihm die letzte Ehre erwies, ist Orban. Er schätzte den neuen Weg, den Gorbatschow eingeschlagen hat. Diese Meinung teilten die übrigen Mitglieder der Allianz nicht. Er passte nicht in ihr Weltbild. Orban ist in meiner Wertschätzung weiter gestiegen.

 

03.09.2022

22:02 | n-tv: Viktor Orban nahm als einziger EU-Regierungschef an Trauerfeier für Gorbatschow teil

Wegen der russischen Invasion in der Ukraine sagen sämtliche westliche Regierungschefs ihre Teilnahme an der Trauerfeier für Michail Gorbatschow ab - abgesehen von Viktor Orban. Der ungarische Ministerpräsident reist trotzdem nach Moskau. (...) Der ungarische Regierungschef hatte seine Reise nach Moskau auf Twitter angekündigt. Er wolle Gorbatschow "die letzte Ehre erweisen", teilte das Außenministerium mit.

Wie alle EU-Zonenländer ist auch Ungarn von Russland als unfreundlicher Staat eingestuft. Trotzdem erwies Viktor Orban dem Toten die letzte Ehre. Er war damit der einzige anwesende Regierungschef eines EU-Zonenmitglieds. Hatten die deutschen und österreichischen Kanzler, Außenminister und Bundespräsidenten etwa die Hosen voll? Van der Bellen gab heute jedenfalls einer Red Bull Flugshow den Vorzug vor dem Begräbnis. Politiker vom alten Schlag hätten solch eine Gelegenheit einst auch genutzt, um mit der russischen Regierung zu sprechen.  RI 

14:05 | The White House: Präsident Biden beruft John Podesta zum leitenden Berater des Präsidenten für Innovation und Umsetzung sauberer Energie

John Podesta wird leitender Berater des Präsidenten für Innovation und Umsetzung sauberer Energie; Ali Zaidi tritt die Nachfolge von Gina McCarthy als Assistentin des Präsidenten und nationale Klimaberaterin an. Heute gab Präsident Biden bekannt, dass John Podesta zum Senior Advisor des Präsidenten für Innovation und Umsetzung sauberer Energien ernannt und Ali Zaidi zum Assistenten des Präsidenten und nationalen Klimaberater befördert wird. In seiner neuen Funktion wird Podesta die Umsetzung der umfangreichen Bestimmungen des Inflation Reduction Act für saubere Energie und Klima überwachen und zur Unterstützung dieser Bemühungen den Vorsitz der National Climate Task Force des Präsidenten übernehmen. Zaidi wird in die Rolle des Nationalen Klimaberaters schlüpfen und stellvertretender Vorsitzender der Nationalen Klima-Taskforce sein. Gina McCarthy wird am 16. September aus dem Weißen Haus ausscheiden.

Ja, der John Podesta.  RI

16:29 I Monaco
....ganz oben angekommen, der John Podesta, oder wie der Austrian sagen würd´, ´Hans Stockerl´..

02.09.2022

20:02 | welt: „Lauterbach ignoriert die Tatsachen. Das ist Politikversagen“ 

Der Chef der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Gerald Gaß, fordert eine sofortige Aussetzung der Impfpflicht im Gesundheitswesen. Zudem warnt er, der Corona-Winter könne schlimmer als in den vergangenen zwei Jahren werden. Er rechnet mit „deutlichen Lücken“ in der Patientenversorgung.

WELT: Herr Gaß, Grundlage für die Corona-Maßnahmen im Herbst und Winter ist das Infektionsschutzgesetz. Wie bewerten Sie den aktuellen Entwurf?

Gerald Gaß: Ich würde gerne zwei Punkte hervorheben, die ich kritisch sehe. Ein Punkt ist, dass in den aktuellen Änderungsanträgen vorgesehen ist, dass alle Krankenhausmitarbeiter...

Leider bezahl, aber zumindest steigt der Kritiklevel an der unsäglichen Politk des Herrn L. OF

31.08.2022

17:10 | BZ: Sigmar Gabriel bei Maischberger - „Keine Angst, wenn Wohnung zwei Grad kälter ist“

Gabriels Rat: „Ich finde, es hat was mit Selbstbehauptungswillen zu tun, wenn man nicht gleich Angst hat, wenn es zwei Grad kühler in der Wohnung wird. Gabriels Rezept gegen die Krise: „Ein Gaspreisdeckel. Das kostet viel Geld, man wird dann die Schuldenbremse nicht einhalten können. Aber man hat dann wenigstens keine so schweren Verwerfungen, wie sie uns jetzt drohen.“

Wieso sollte Sigmar Gabriels Wohnung zwei Grad kälter werden? Der Business Insider schrieb zur fürstlichen Vergütung Gabriels durch die Deutsche Bank: "Sigmar Gabriel hat ein neues Jobangebot — ein sehr lukratives auch noch dazu. Der ehemalige SPD-Chef und Ex-Vize-Kanzler soll Aufsichtsrat der Deutschen Bank werden. Das Geldhaus hat nach eigenen Angaben am Freitag einen Antrag zur Bestellung des 60-Jährigen beim Amtsgericht Frankfurt eingereicht. Gabriels Vorgänger, Aufsichtsratsmitglied Richard Meddings, verdiente 2018 exakt 429.167 Euro. So viel könnte der ehemalige Spitzen-Genosse auch verdienen, je nachdem, in welche Ausschüsse des Aufsichtsrates er berufen wird." Politiker, die behaupten, dass sie von den Maßnahmen betroffen, obwohl sie zum reichsten Prozent gehören, sind schlicht Heuchler.  RI

19:18 | Leser-Kommentar zu grün
… aber die Zuschauer (Deppen / Wähler) kapieren es „Gott sei dank“ ja nicht! Haben die Wähler dieser Parteien auch früher nicht kapiert! Oskar L. und S. W. 's bescheidene Hütte – eben so wie man sich ein Haus von Linken vorstellt. Es gilt „er / sie ist eine(r) von uns“! Das Geld korrumpiert, ist eine böswillige Unterstellung ;-) ! Welchen Anreiz werden solche Parteipolitiker wohl haben, die, die sich für deren Klientel halten, wirklich zu vertreten?

10:10 | bz: Oskar Lafontaine: „Deutschland handelt im Ukraine-Krieg als Vasall der USA“

... Es gab deutsche Politiker, die die von der US-Politik ausgehende Gefahr sahen und eine eigenständige deutsche Außenpolitik versuchten. Willy Brandt beispielsweise wusste, dass nach dem Zweiten Weltkrieg Frieden mit Russland und den osteuropäischen Nachbarn gefunden werden muss. Er forderte Abrüstung und Entspannung und war überzeugt, dass Sicherheit nicht gegeneinander, sondern nur gemeinsam erreicht werden kann. Helmut Kohl verhandelte mit Gorbatschow die deutsche Einheit und erkannte, dass Frieden und Zusammenarbeit mit Russland Voraussetzung für eine europäische Friedensordnung waren.

Oskar wollte ja auch einmal Kanzler werden und wurde es nicht. Es ist halt immer leicht reden, wenn man nicht an der Macht ist. Das Bizarre an Deutschland ist ja die Tatache, dass der höchste Machtposten ausgerechnet jener Job in Deutschland ist, wo man am wenigsten selbst entscheiden kann und man als Amtisinhaber sich nach den Wünsche fremder Mächte richten muss.
Und ich frage Herrn Lafontaine jetzt: "Glauben Sie, dass wenn Sie an der macht wären, Deutschlands Ukraine-Politik der letzten Moante anders verlaufen wäre? Nicht im Ernst, oder?" TB

10:40 | Die Leseratte
Oskar Lafontaine mit einer Analyse der Situation - im Vergleich zu früheren Politikern in Deutschland, die auf Versöhnung und Zusammenarbeit mit Russland gesetzt hatten. Ein Artikel, an den man sich erinnern sollte, wenn die jetzigen Clowns in der Poltik abgetreten (worden) sind und die Aufarbeitung ansteht.
Übrigens las ich heute in einem anderen Beitrag, dass seine Frau mal wieder von den eigenen Parteifreunden sabotiert wurde und wohl langsam auch keine Lust mehr hat. Man kann spekulieren, ob sie auch demnächst austritt. Wenn, dann bitte VOR den nächsten Wahlen, liebe Frau Wagenknecht. Damit Die Linke endgültig in der Versenkung verschwindet.

30.08.2022

14:50 | BILD: KEIN EINZIGES TREFFEN SEIT KATAR-ENERGIE-REISE - Habecks Luftnummer

Im März verkündete Wirtschaftsminister Robert Habeck (52, Grünen) nach einem Treffen in Doha mit dem Emir von Katar, Tamim bin Hamad Al Thani (42), eine langfristige Energiepartnerschaft – und die Lieferung von Flüssiggas. Über Details sollten gemeinsame Arbeitsgruppen beraten. Fünf Monate nach dem Treffen hat es aber nicht ein EINZIGES Treffen gegeben. In einem Antwort-Schreiben (liegt BILD vor) auf die Anfrage des CSU-Bundestagsabgeordneten Stefan Müller (46) erklärte Patrick Graichen, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium: „Die Arbeitsgruppen der Energiepartnerschaft wurden im Rahmen der Unterzeichnung etabliert. Erste Termine für die Steuerungsgruppe und Arbeitsgruppen werden derzeit abgestimmt.“ Während in Deutschland die Energiekrise schlimmer wird, passiert in Habecks Ministerium offenbar nichts.

Auf bachheimer.com wurde bereits während Habecks Reise im März dokumentiert, dass Habeck in Katar lediglich Märchen aus Tauseindundeine Nacht erzählte. Habeck will hohe Energiepreise, um seinen grünen Teuerstrom zu etablieren, um die verarmte Mittelschicht anschließend am grünen Gängelband führen zu können. Sein Geschwurbel war schon damals als Lug und Betrug durchschaubar, aber die eisernen Schreibtischkrieger der Massenmedien deckten damals Habecks Märchen. Ebenso wurde auf bachheimer.com im März berichtet, dass der Energieminister Katars bereits im März Habecks Lügen entlarvte. Er stellte klar, dass vor 2025 auf keinen Fall Gas aus Katar fließen werde. Habeck durfte damals noch in geneigten Medien schwurbeln: "Wenn wir vielleicht auch in diesem Jahr noch russisches Gas brauchen werden: in der Zukunft nicht mehr. Und das fängt ja jetzt erst an. Also wer Ohren hat, der höre." - Worte eines Märchenerzählers.  Habeck macht täglich das, was er am besten kann: Er erzählt Kindermärchen. Und die Erwachsenen glauben sie. Wer wissen will, welches Märchen Robert als Nächstes erzählen will, sollte die Kurzbeschreibung zu Robert Habecks "Kleine Helden, große Abenteuer: Neue Vorlesegeschichten" lesen: "Die kleine Susanna entdeckt mit ihrer Freundin die Geheimnisse der Zeit, und Emily erfährt aus erster Hand, wie aufregend ein nächtlicher Stromausfall sein kann." Aha, ein aufregender "nächtlicher Stromausfall". Ob die Erwachsenen den grünen Blackout allerdings genauso aufregend wie die kleine Emily finden werden, darf bezweifelt werden.  RI

29.08.2022

15:46 | JF: Der Absturz des Robert Habeck - Als Habeck sich als Opfer stilisiert, platzt der Kragen

Es sind Töne, wie man sie selten aus den Regierungsfraktionen über einen eigenen Minister hört. Doch nun gibt es bei SPD und FDP offenbar kein Halten mehr, wenn es um Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) geht. Der in den Medien stets gefeierte Politiker ist zur Zielscheibe massiver Angriffe aus den eigenen Reihen geworden. Grund ist die völlig mißglückte Gasumlage, mit der die Verbraucher Energiemultis stützen müssen. Jetzt kommt heraus, daß damit auch gesunde Unternehmen ihre Gewinne weiter erhöhen können. Eigentlich war sie gedacht, um Gasimporteure vor der Pleite zu retten. (...) Als Habeck klagte, die Sache habe ihm – wörtlich – „die letzten 48 Stunden den Tag ganz schön versauert“ und sich als Opfer darstellte, sprangen zwar zahlreiche Journalisten auf den Zug auf und bedauerten den Minister. In der Ampel-Koalition platzte aber immer mehr Politikern der Kragen über den Selbstdarsteller. 

Habeck hat die Profiteure der Gasumlage an der Gasumlageverordnung mitschreiben lassen, so der Business Insider gestern (siehe gestern in Deutschland, 21:43). Er wurde erwischt. Der Bundeskanzler sollte ihn rausschmeißen. Habeck wird sonst weitermachen und auf anderen Wegen versuchen die Mittelschicht zu zerstören.  RI

28.08.2022

17:15 | uncut: Moderna gerät unter Beschuss, nachdem Novak Djokovic wegen des Covid-Protokolls von den US Open ausgeschlossen wurde

Der ehemalige Weltranglistenerste Novak Djokovic ist aus den falschen Gründen wieder in die Schlagzeilen geraten. In einem Twitter-Posting verkündete Djokovic seinen Rückzug von den US Open und gab seinen Fans einen Einblick in seine Entscheidung. Er erklärte, dass er aufgrund der strengen COVID-19-Präventionsvorschriften, die die Regierung erlassen hat, um die Verbreitung des Virus einzudämmen, nicht nach New York reisen kann, um an dem Turnier teilzunehmen.
Während unzählige von Fans ihrem Ärger Luft machten und die Regierung beschuldigten, den Menschen ihre Freiheit zu nehmen, schürte eine Gruppe ihren Hass auf Moderna, das vor allem als Hersteller des COVID-„Impfstoffs“ bekannt ist.
Moderna, einer der Hauptsponsoren der US Open, hätte Djokovic niemals spielen lassen, geschweige denn die Trophäe an einen ungeimpften Spieler übergeben!!! Das Ausmaß an Korruption und Unterwanderung, in das der Tennissport gesunken ist, ist absolut lächerlich!

Die gescheiterten Mitverursacher des größten weltweiten Medizinversuchs am Menschen versuchen wohl noch PR-technisch ihr Image als Sportsponsoren aufzubessern, leider geht die Sache schon voll die Hose! War plötzlich&unerwartet noch eher ein "nicht erklärbares Phänomen" der unteren Sportklassen, kommt es bereits im Hochleistungssport an. Auch der Openteilnehmer Grigor Dimitrov ist geimpft. Nach dem Herz-Kreislauf-Kollaps der Weitsprung-Olympiasiegerin Malaika Mihambo ist Grigor Dimitrov bei den Winston Salem Open an der Reihe, aufzugeben. ...OF

27.08.2022

12:13 | tw: Weiterer GEZ-Maskenpropagandist flog oben ohne im Jet der Bundesregierung

So sind sie, die Doppelplusguten in den Medien.  RI

11:48 | exxpress: Zuckerberg gesteht: Facebook zensierte Laptop-Skandal um Hunter Biden

Was für ein Geständnis: In einem Interview gibt Mark Zuckerberg nun offen zu, dass Facebook die Hunter-Biden-Laptop-Geschichte sieben Tage lang algorithmisch zensiert hat. Und zwar auf der Grundlage einer allgemeinen Aufforderung des FBI, “Wahl-Fehlinformationen” einzuschränken.

Spätes Geständnis, wie viele solcher Geständnisse wewrden noch folgen und am Ende kommen wir drauf, dass die gesamte FB-Realtät eine Art Truman-Show ist.
Am besten jedoch sind die Krokodilstränen des Großmanipulators: "Wenn wir etwas löschen, was wir nicht sollen, ist das das Schlimmste". TB

26.08.2022

19:29 | Die Leseratte: Herrn L's Publicity 

So sieht halt die Realität aus. Lauterbach zu Besuch in einer Seniorenresidnz, eine Pflegerin schreibt sich ihren Frust auf Facebook von der Seele. Sie hatte, wie ihre Kollegen, ein Gespräch erwartet, aber „Alles was ich sah war pure Publicity für Medien und Presse.“

https://www.berliner-zeitung.de/news/karl-lauterbach-in-seniorenresidenz-pflegerin-schreibt-wutbrief-li.259600

Dass Karlchen sich überhaupt noch auf die Straße traut, zeigt wie durch er schon in der Birne sein muss bei derartigem Realitätsverlust!? Der Rest inzeniert sich in BW-Fliegern oder in Militärmuseen, Lauterbach zieht es doch noch an die lebendige Front...!? Wie lange dieser schändliche Zirkus wohl noch gehen mag? OF

11:01 | Eurosport: Novak Djokovic darf als Ungeimpfter nicht in die USA einreisen - verpasst die US Open

Novak Djokovic wird nicht bei den US Open 2022 antreten. "Ich werde leider dieses Mal nicht nach New York zu den US Open reisen können", twitterte der dreimalige Turniersieger. Djokovic, der eigenen Angaben zufolge nicht gegen das Coronavirus geimpft ist, bekommt aufgrund dessen keine Einreisegenehmigung für die USA. Im Vorjahr hatte der Serbe das Finale gegen Daniil Medvedev verloren. (...) "Leider werde ich dieses Mal nicht nach NY zu den US Open reisen können. Danke für eure Nachrichten der Liebe und Unterstützung. Viel Glück an meine Mitspielerinnen! Ich werde in guter Form und positiver Stimmung bleiben und auf eine Gelegenheit warten, wieder antreten zu können. Bis bald, Tenniswelt!"

Die USA sperren Ausländer aus, wenn sie nicht "geimpft" sind. So gilt für Ungeimpfte und Hunde, die Zutritt begehren, weiterhin: Wir müssen draußen bleiben. Derweil dürfen ungeimpfte Amerikaner einreisen. Im Amerika des Joe Biden sind ungeimpfte Ausländer somit weiter Menschen zweiter Klasse. Es spricht für den Freiheitsfreund No-vaxx Djokovic, dass er sich dem Impfdiktat nicht unterwirft. Sein Beispiel hat Signalwirkung und wird möglicherweise seine sportlichen Erfolge in der Zukunft überstrahlen. Den Reputationsschaden erleiden allein die USA und die US Open. Ebenso hat das einst bewunderte Australien einen massiven Imageschaden durch Djokovics Internierung und Ausweisung im Januar diesen Jahres erlitten. Australien wird unter Freiheitsfreunden weiterhin in der Kategorie "Shithole" gehandelt. Ob Djokovic jemals wieder in Australien einreisen darf, ist noch nicht entschieden. Für sein "Verbrechen" ungeimpft zu sein, droht ihm im besten Australien, das es jemals gab, ein dreijähriges Einreiseverbot durch die lokalen Impfdiktatoren.  RI

08:31 | uncut: Robert Kennedy Jr.: Es könnte ein sehr schwieriges Jahr für Dr. Tony Fauci werden

Robert Kennedy Jr. sprach über sein neues Buch „A Letter to Liberals“. Darin stellt er die tyrannische Politik des „Lockdown-Liberalismus“ in
Frage, die einst einen Affront gegen die von ihm hochgehaltenen Grundsätze darstellte.

Robert Kennedy Jr. äußerte sich auch zu der Ankündigung von Dr. Tony Fauci am Montag, dass er im Dezember in den Ruhestand treten wird.

Kennedy hat den New York Times-Bestseller „The Real Anthony Fauci“ geschrieben, in dem er seine Bilanz der Dezimierung der menschlichen
Gesundheit aufdeckt und Fauci als selbstsüchtigen Scharlatan entlarvt.

Man sollte dieses Buch kaufen - und lesen - und ausborgen. JJ

25.08.2022

18:37 | Der Bondaffe: Strack-Zimmermann fordert Deutsche zu Opferbereitschaft auf

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2022/strack-zimmermann-ofper/

Wenn das Wort "Opferbereitschaft" fällt, dann dauert es nicht mehr lange bis zum Ende.

"Opfer", das ist das, was der "Böse Geist" von seinen Handlangern fordert. Am besten "Blutopfer". In der modernen Version auch "Impfopfer".

Es wird interessant werden zu sehen, wer die "Opfer" sein werden? Wenn das Volk die Schnauze voll hat.
...

Das Unwort des Jahres wurde erst jüngst erschaffen. Es heißt. "GASUMLAGE": Will heißen, daß man nach vielen Jahren des Schweigens dem Wort "GAS" eine neue Bedeutung zumisst. Obwohl, "Gas" und "umlegen" hat schon ein Gschmäckle.

Opferbereitschaft für...!? Eine völlig abgehobene Kaste, hochbezahlt, irrlichternd, lösungsfern und gegen den Pöbel, fordert...!? Es wird immer frecher... Zumindest nimmt sie das Wort Solidarität nicht in den Mund...! OF

17:46 | oe24: Hofburgwahl: Auch MFG-Kandidat Brunner hat die 6.000 Unterschriften

Als vierter Kandidat hat am Donnerstag MFG-Vorsitzender Michael Brunner bekannt gegeben, dass er die nötigen Unterstützungserklärungen für die Kandidatur bei der Bundespräsidentenwahl zusammen hat. Er werde diese am 31. August bei der Bundeswahlbehörde abliefern, so Brunner, der sich bei allen Unterstützern bedankte.

Menschen-Freiheit-Grundrechte-Gründer Rechtsanwalt Brunner hat es also auch geschafft, die nötigen Unterstützungserklärungen zu sammeln, um als Kanditat für das höchste Amt ins Rennen zu gehen! Auch ihm sei von dieser Stelle aus gratuliert! OF

15:50 | nt: Florian Post tritt aus SPD aus: "SPD für Menschen mit gewöhnlichen Alltagssorgen keine wählbare Partei mehr" - SPD auf dem Weg in den Untergang

„Früher setzte sich die Münchner SPD selbstverständlich für Handwerker, Gewerbetreibende und Gastronomen ein. Heute feiert man stolz, dass sie für diese Gruppe die Parkgebühren um mehrere hundert Prozent verteuert hat“. (...) „Eine riesige Mehrheit aller Menschen, die täglich ihrem Beruf nachgehen und sich um ihre Kinder kümmern sind befremdet, dass Gender-Sternchen und Gender-Beauftragte für Kitas plötzlich das Wichtigste sein sollen. Die SPD will gar nicht wissen, wie ihre früheren Wähler denken und sie hat gar nicht mitbekommen, dass die Anhänger der neuen Rituale längst eine andere politische Wahlheimat gefunden haben.“ (...)Daher ist es auch kein Zufall, dass seit dem letzten Wahlparteitag der Münchner SPD, diese bis auf wenige Ausnahmen von einer linken Juso-Truppe geführt wird und einer der stellver­ tretenden Vorsitzenden und heutige Stadträtin sich noch vor der Kommunalwahl in den sozi­ alen Medien selbst mit den Worten „linke Extremistin" beschrieb. Derartige Personen sind si­ cher nicht in der Lage. Mehrheiten in der Münchner Bevölkerung anzusprechen und verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen.

Auf Bundesebene gilt dies neben vielen anderen für Generalsekretär Kevin Kühnert (im November 2019 Schöpfer der Kampfparole „an Niko­ laus ist Groko aus"), der wiederum für einen Opportunismus steht, der seines Gleichen sucht. (...)Dies alles lässt mich zu dem Ergebnis bzw.zu der Einschätzung kommen, dass die SPD für Menschen mit gewöhnlichen Alltagssorgen keine wählbare Partei mehr ist, der politische Niedergang gerade der Münchner SPD nicht mehr umkehrbar ist und ich persönlich in einer solchen Partei auch kein Mitglied mehr sein kann.

Seite 1 und Seite 2 des Schreibens von Florian Post.  RI

24.08.2022

18:07 | kurier: Tragödie nach Titelgewinn: Mountainbike-Ass stirbt mit erst 37 Jahren

Der schottische Radsport trauert um Mountainbike-Ass Rab Wardell. Der aus Glasgow stammende Wardell starb völlig überraschend im Schlaf, er wurde nur 37 Jahre alt. Erst am Sonntag hatte er bei den nationalen Meisterschaften den Titel gewonnen. Der schottische Radsportverband zeigte sich schockiert: ..

Dazu passend: heute: Norwegischer Weltmeister mit nur 25 Jahren verstorben

Heimdal war eine der größten Hoffnungen Norwegens im Orientierungslauf und wurde 2021 bereits Weltmeister im Ski-Orientierungslauf, gewann darüber hinaus WM-Silber in der Sprint-Staffel. Nun ist Heimdal tot.

Die symbolischen Wochenmeldungen aus dem Spitzensport zu #plötzlich&unterwartet... OF

23.08.2022

17:57 | ume: Nach eigener Covid-Erkrankung: Lauterbach warnt nun vor „dauerhaften Hirnschäden“ nach Corona-Infektionen

Bekanntlich laufen jetzt schon massive Vorbereitungen zur Umsetzung weiterer Corona-Maßnahmen und Fortsetzung der experimentellen Impfungen im Herbst. Die Bevölkerung soll in einem permanent Angst- und Panikzustand gehalten werden, der Corona-Wahn darf nicht aufhören. Die Impflobby will nicht auf Milliardengewinne verzichten, die Linken Gesellschafts-Konstrukteure nicht auf volkspädagogische Erziehungs- und Disziplinierungs-Maßnahmen.
An vorderster Front der Angstmacher steht der Gesundheitsminister Karl Lauterbach, dessen Wortspenden in zunehmendem Maße wirrer werden. Viele Menschen fragen sich warum? Die Antwort ist einfach: Der Mann ist nur mehr bedingt zurechnungsfähig.

Herr L. hat diesbezüglich nicht ganz unrecht, denn es wird einen Grund gehabt haben, warum man in amerikanischen Kliniken die rapide Zunahme von Creutzfeld-Jakob-Erkrankungen nach der Spritze schnell unter den Tisch fallen ließ...!? Corona getauscht durch Impfung, dann könnte es passen!? OF

19:00 | Spartakuss
Insofern man als Mensch, zu selbständigen Denken befähigt ist und eine gesunde Menschenkenntnis sowie Skepsis zu Verbrechern besitzt, wusste man von Anfang an, dass Corona nur der Geldgier von schlechten Menschen geschuldet IST.
Ich besitze eine eigene Meinung und bin Stolz sowie froh darüber.
Ein Teil meines Lebens verbrachte ich in der DDR und es hat schon seinen Grund, warum die Sachsen so vehement gegen das Omega-Pfang sind.
Es interessiert mich nicht und hat mich nie interessiert, was der Lautersumpf sagt, geschweige denn, was alle anderen Volksverräter so gegiert von sich Posaunen.
Ihnen gebührt eigentlich nur eines und das ist eine ihnen angemessene sowie angehängte Mahlzeit.
Vier Impfungen für diese Abscheulichkeiten?, nein eine Spritze reicht, um andere vor ihnen zu schützen.
Nur eine Impfung für diese ver-Wesen-en reicht völlig aus, um das Volk vor weiteren: Vier Gewinnt zu schützen.

19:02 | Die Leseratte
Kann es vielleicht sein, dass der Karli schon VOR der Impfung, also so im Jahr 2020, eine Corona-Erkrankung durchgemacht hatte, unbemerkt, ohne Symptome?

19:04 | Leser-Kommentar
Die einzigsten Gehirnschäden, die ich kenne, kommen von Gespritzten!
Die sind alle gaga!

19:21 | Der Bondaffe
Er zeigt den Menschen wie korrupt das PharmaSystem ist, hat früher nie jemand gemacht, wurde immer heimlich gemacht, große Aufwach-Show!

 

12:54 | tw: Die deutsche Bundesregierung bei der "Arbeit"

Man kann auf den Fotos deutlich erkennen, wie hart Habeck und Co. für das deutsche Volk arbeiten.  RI

10:24 | kath-net: 99-jährige Urgroßmutter feiert ihr 100. Urenkelkind

Die 99jährige Peggy Koller hat vor kurzer Zeit ihr 100. Enkelkind bekommen. Sie sei als Einzelkind aufgewachsen und oft einsam gewesen. Deshalb habe sie sich immer eine große Familie gewünscht, sagte Koller gegenüber der Plattform Breitbart.

Beklemmende Gefühle beim (noch) kinderlosen Redakteur! Ich sollte weniger arbeiten! TB

11:38 | Die Kleine Rebellin zum grünen TB Kommentar
Ich möchte dem Redaktionskollegium vorschlagen, TB bekommt zum jeweils passenden Zeitpunkt Fortpflanzungsurlaub.

Wird schwierig. Im Moment sind bei b.com 5 Redakteure intensiv am Schaffen 4 davon kinderlos! Der einzige Vater unter uns möcht sich schön bedanken, wenn alle Kinderlosen Fortpflanzungsurlaube beanspruchten! TB

 

22.08.2022

19:18 | Leser-Zuschrift: BREAKING: Fauci Stepping Down as NIAID Director, Adviser to Biden

Fauci legt seine Ämter zurück!

https://www.infowars.com/posts/breaking-fauci-stepping-down-as-niaid-director-adviser-to-president-biden/

Jetzt wird's interessant! ... OF

19:23 | Die US-Korrespondentin ergänzt
Dr. Anthony Fauci, der herausragende Experte für Infektionskrankheiten des Landes, der unter sieben Präsidenten gedient hat, sagte am Montag, dass er im Dezember von seinem Posten zurücktreten werde, um das „nächste Kapitel“ seiner Karriere fortzusetzen. „Ich gebe heute bekannt, dass ich von den Positionen des Direktors des National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) und des Leiters des NIAID Laboratory of Immunoregulation, sowie von der Position des Chief Medical Advisor von Präsident Joe Biden zurücktreten werde “, sagte Fauci, 81, in einer Erklärung. Präsident Biden dankte Fauci für seinen jahrelangen Dienst in der Regierung und nannte ihn einen „engagierten Beamten und eine ruhige Hand mit Weisheit und Einsicht, die über Jahrzehnte an der Spitze einiger unserer gefährlichsten und herausforderndsten Krisen im Bereich der öffentlichen Gesundheit geschliffen wurde“.

17:33 | dwn: Suizid mit mehreren Schüssen? Abteilungsleiter des ukrainischen Geheimdienst tot aufgefunden

Ein führender Abteilungsleiter des ukrainischen Geheimdienst ist erschossen aufgefunden worden. Die Hintergründe sind noch unklar. Angeblich war es Selbstmord – mit mehreren Schüssen.

Klassischer Suizid, auf den Rücken gefesselte Hände, nach unten aufgehangen, Messer im Rücken und mehrere Schüsse mit Todesfolge...!? Die Einschläge rund um den Komiker häufen sich wie's aussieht..!? OF

19:05 | Spartakuss
Auch wenn er wieder mal, der erste Mensch war, der sich nach seinen eigenen angeblichen Kopfschüssen, mit seinen eigenen Händen aufgegangen hatte, so war er doch ein Staatsdiener!
Gott lebt in uns allen und so hat er wohl, dass bekommen, wonach er gebeten hatte.
Tja wer mit den Wölfen heult, muss sich nicht wundern, dass er nach dem, der Zweck heiligt die Mitte(l), dementsprechend angepasst wird.
So wird sein heulen von den lebenden nicht mehr erhört und in der Hölle, interessiert es eh keine weitere SAU!

19:07 | Monaco
.....fast wie im Zirkus....neben dem Komiker, auch noch Künstler, der Anti-Harry Houdini, der Verfesselungs-Künstler.......

19:37 | Leser-Kommentar zu 19:07
Nicht zu vergessen 'the ghost of Kiev', die Eurovision-Song-Contest-Gewinner und die komisch-tragischen Clowns vom Azov-regiment. Der Cirque du Soleil kann einpacken, wenn die Truppe beschließt auf Tournee zu gehen.

12:00 | report24.news: Mike Tyson sitzt im Rollstuhl – er erklärte, sich unfreiwillig der Impfung unterworfen zu haben

Die weltweit respektierte Boxlegende Mike Tyson wird zurzeit im Rollstuhl durch die Welt geschoben. Er äußerte, dass er befürchte “sein Ablaufdatum erreicht zu haben”. Der experimentellen Gen-Spritze hatte er sich im Vorjahr widerwillig gefügt. Er wäre aus beruflichen Gründen dazu gezwungen worden, er sei dazu gedrängt worden, sich zu unterwerfen.

Tut mir leid um Iron Mike, jedoch kann ich nicht ganz nachvollziehen wie Iron Mike gezwungen worden wäre sich zu unterwerfen. Mir scheint, das ist nun die neue Entschuldigung für die eigene Schwäche. SS

 

07:52 | bpb: Marina Weisband: Einfach nur Mensch sein

"Sehr geehrte Menschen, in der Ukraine hieß ich Onufriyenko. Meine Familie hat damals mit Absicht den jüdischen Namen Weisband nicht tragen wollen, wegen der Nachteile, die er bedeutete." Mit diesen Worten hast du deine Rede am 27. Januar 2021 im Bundestag eingeleitet. Was bedeutete es in der Ukraine, jüdisch zu sein? Welche Erinnerungen gibt es in deiner Familie dazu?

Interessanter Lebensbericht der gebürtigen Ukrainerin und spätere Piratenparteichefin Marina Weisband. JJ

21.08.2022

17:12 | ansage: Kretschmann und die grünen Waschlappen-Maoisten

Der baden-württembergische grüne Ministerpräsident Winfried Kretschmann ließ gerade verlauten: „Man muss nicht dauernd duschen. Auch der Waschlappen ist eine brauchbare Erfindung”, und riet dazu, seinem Vorbild zu folgen und „nur ein Zimmer im Haus” zu heizen. Es sei zudem „auch gesünder, wenn man im Haus nicht überall die gleiche Temperatur hat.“ Es handelt sich dabei nur um die jüngste einer ganzen Reihe dummdreister Spar-und Hygienetipps, die Kretschmann und seine Gesinnungsgenossen mit unsäglicher Arroganz einer Bevölkerung vorsetzen zu einem Zeitpunkt, da diese – eben aufgrund der grünen Wahnpolitik – durch Preisexplosionen und Energieknappheit in existenzielle Not zu geraten droht. Was in Kretschmanns hinterrotzigen „Spartips“ zum Ausdruck kommt, ist die uralte maoistische Attitüde, die ganz tief in der grünen Identität verwurzelt ist – nicht nur, aber insbesondere bei Kretschmann, und auch bei wesentlich jüngeren Politikern, die die Kämpfe der 1960er-und 70er-Jahre gar nicht erlebt haben.

Welch Geistes Kinder Kretsche&Co sind, war ja bereits angesichts der Spritzendebatte in den letzten Monaten kaum mehr überbietbar! Totalitär bis auf's Letzte, nun bevormundet und völlig abgehoben... Ideologien, die mit der Lebensrealität von 2022 ff. nicht mehr kompatibel sind. OF

18:42 | Die Leseratte
Wenn Kubicki die Waschlappen-Politiker einordnet und sich selbst Kevin Kühnert angeekelt zeigt von derlei Paternalismus: Ich finde es schräg, wenn Menschen mit fünfstelligem Monatseinkommen anderen erklären, wie man spart.

https://www.rnd.de/politik/kubicki-gegen-waschlappen-rat-niveau-erreicht-das-schwerlich-unterboten-werden-kann-J7XBDY4HDDGWW5I42QBT7K6JSM.html

Zitat:
„Wenn der Staat Vorgaben zur Körperpflege macht, dann haben wir ein Niveau erreicht, das schwerlich unterboten werden kann“, sagte FDP-Vize Wolfgang Kubicki der „Bild“.
SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert sagte dem Nachrichtenportal „T-Online“: „Ich finde es schräg, wenn Menschen mit fünfstelligem Monatseinkommen anderen erklären, wie man spart.“ Ärmere Menschen wüssten nicht erst seit dem Krieg Russlands gegen die Ukraine und der damit verbundenen Energiekrise, wie man im Alltag spart und wie hart dies sei. „Ich kommentiere mein Duschverhalten nicht. Die Hinweise von diversen Politikern und Politikerinnen zu diesem Thema haben in meinem Kopf Bilder ausgelöst, die ich gar nicht haben wollte“, sagte Kühnert.

Politdarsteller mit Fünfstelligem, die in ihrem Leben noch nie wirklich gearbeitet haben, sollten in der jetztigen Situation endlich liefern und leisten für ihre Gage oder einfach den Schlapfen halten...! Ist's schon Realsatire, braucht man die Bürger nicht auch noch verhöhnen...!? OF

19:02 | Leser-Kommentar zu grün
Welche Bürger werter OF. ? Wir sind nach wie vor ein Besatzungs-Konstrukt. Und zudem ohne Verfassung, da die "Bürger" noch nie über eine Verfassung abgestimmt haben. Deshalb heisst es ja Grundgesetz. Doch wenn die Bürger es halt erlauben, ist es, wie es ist.

Einen bürgenden Bürger gibt's auch ohne "Verfassung" werter Leser! Der Rest ist halt "Auslegungssache"...!? OF

16:36 | uncut-news: Seltsame Bilder der Schauspielerin Anne Heche auf einer Krankenwagen-Bahre gehen viral und werfen Fragen auf

Medienberichten zufolge wurde die Schauspielerin in kritischem Zustand ins Krankenhaus gebracht, in dem sie im Koma gehalten wurde. Sie war mit ihrem Auto gegen ein Haus in Los Angeles gefahren. Das Fahrzeug und das Haus fingen Feuer....
... Heche ist in dem Film ‚Girl in Room 13‘ zu sehen, der nächsten Monat in die Kinos kommt. Darin spielt sie eine Mutter, die sich auf die Suche nach ihrem Kind macht, das an ein Epstein-ähnliches Menschenhandelsnetz verkauft wurde. Heche spielte zuvor in dem Film „Toxic Skies“ mit, in dem ein WHO-Wissenschaftler herausfindet, dass die wahre Ursache einer Epidemie das geheime Chemtrail-Programm der Regierung ist.

Eigentlich wollte ich mir die Videos in diesem Artikel nicht anschauen und habs auf die lange Bank geschoben. Jetzt hab ich es doch getan und konnte feststellen, dass die Dame erstaunliche Vitalitätszeichen von sich gegeben hat! Besonders das erste Twitter-Video im Beitrag hat's in sich! TB

20.08.2022

10:15 | Daily Mail: Rocksänger, 48, erlitt "katastrophale Hirnverletzung" und starb an den Komplikationen einer Covid-Impfung von AstraZeneca, so der Gerichtsmediziner

Ein Rocksänger erlitt bei einer seltenen und aggressiven Komplikation, die durch die Covid-Impfung von AstraZeneca ausgelöst wurde, eine "katastrophale Hirnverletzung", wie eine Untersuchung ergab. Der 48-Jährige, der sich selbst Zion nannte, erkrankte am 13. Mai letzten Jahres, acht Tage nach seiner ersten Impfung im Penrith Auction Mart in Cumbria, an quälenden Kopfschmerzen. Tragischerweise starb er dann am 19. Mai im Royal Victoria Infirmary (RVI) in Newcastle-upon-Tyne. Bei der gestrigen Untersuchung vor dem Newcastle Coroner's Court wurde festgestellt, dass sich sein Zustand in den Tagen nach dem Auftreten der Kopfschmerzsymptome stark verschlechterte. (...) Damian Holliman, der Neurochirurg, der Zion operierte, sagte, dass bei seiner Ankunft beide Pupillen nicht auf Licht reagierten. Zu diesem Zeitpunkt hatte Zion Blutungen im Gehirn, die zu einer Schwellung führten, und wurde dann operiert. Herr Holliman sagte, er sei sich "vollkommen bewusst", dass Zions Blutgerinnsel "das Ergebnis seiner kürzlichen Impfung" war.

Wer sich gegen die vielfache Todesspritze entschied, wurde von der Regierung gegängelt, erpresst und als asozial beschimpft. Sterben darf der Impfling jedoch ohne weitere Belästigungen seiner Regierung. Für die Regierung hat der Impfling schließlich seine Schuldigkeit getan, er kann jetzt gehen. Derweil kümmern sich die Regierungen mit weiterer aggressiver Impfpropaganda um den Nachschub.
Woran werden die Regierungen im Jahr 2023 einen von ihr als Verschwörungstheoretiker geschmähten Aufrechten ausmachen? Er hat keine Herzmuskelentzündung.  RI

12:40 | Spartakuss zu 10:15
Wenn man sich die Definition der Heiligen Corona durchliest, könnte man schon auf den Gedanken eines Märtyrertodes kommen aber Impflinge können das aufgrund ihrer perfekten Konditionierung nicht erkennen.
Bei diesen Menschen hat das christliche Geschwafel von Geburt an über Demokratie in den nach unten gehenden Verbindungen zu Solidarität, Nächstenliebe usw. gefruchtet.
Sie sehen sich als christliche Märtyrer für alles und jeden auf dieser Welt.
Fossile Energie mittels eines Waschlappens wollen sie einsparen und fast die ganze Welt, verfeuert die fossilen Brennstoffe, als gäbe es kein Morgen.
Ich nenne das ein perfektioniertes Retter-Syndrom.
Diese Menschen wollen die ganze Welt retten, nur nicht sich selbst.
Darum ist bei den Deutschen, auch der Nationalsozialismus so verhasst.
In dem Wort, ist der für diese Menschen doch so wichtige Sozialismus aber das Wort National für das eigene Volk, hassen sie unterschwellig und darum hassen sie sich selbst.
Kein Wunder, dass sie sich selbst für alles Opfern, was sie aufgrund ihrer politisch religiösen Indoktrination retten müssen.
Es hieß doch: Impfen um andere zu schützen!
Wie auf einem Schiff: Frauen und Kinder zuerst!
In der Politik sind ergo, Frauen und Kinder.
Matt Damon hat doch diesen Film Downsizing gedreht.
Einige Menschen haben sich auf ca. 12 Zentimeter schrumpfen lassen, weil es sie in der Miniatur-Welt vermögender gemacht hatte und sie weniger Müll verbraucht hatten.
Der Win-Fried(en) Kretschmann macht sich auch schön klein, indem er verlaut-Bar(en) lässt:
Ich fahre E-Auto und Strom nehme ich nur aus der Heiligen Korona unserer Sonne.
Zum Schluss des Films, sind einige mittels eines langen Tunnels, zur Unterwelt hinab gestiegen.
Wahrscheinlich haben sie mithilfe von CERN, nach Mittelerde gesucht.
Corona genmanipuliert die Menschen zwar nicht auf 12 Ritter der Tafelrunde und sie versuchen dann keinen nordischen Abstieg, um woanders zu erscheinen aber sehr viele Menschen, werden mittels Corona hier schneller verschwinden und woanders erscheinen.
Ihr Märtyrertod spart hier-in the closed System-Ressourcen und Energie.
Ihre eigene Energie, können sie selbstverständlich in umgewandelter Form mitnehmen.
Wenn die wüssten, wie man dem Menschen nach Energie-Steuern im Leben, auch seine Eigene im Tode stehlen könnte, sie würden es tun.
Das Christen-Tum, weiß wie man Krisen oder Cri-Systeme schafft, um Gesellschaften zu teilen und zum Eigentum zu versklaven.

19.08.2022

18:53 | Der Bondaffe: Sachen gibt's ...

https://swissjews.ch/de/news/programm_jubilaeum_zionistenkongress

...da kann man zwischenzeitlich auch einen Besuch bei der Zentralbank
der Zentralbanken machen....

https://www.snb.ch/de/iabout/internat/multilateral/id/internat_multilateral_bis

...zumindest wird der Luftraum weitflächig gesperrt sein.

https://www.dhv.de/newsdetails/article/temporaeres-flugverbot-im-dreilaendereck-de-ch-fr-um-basel-28-und-2982022/

Neue Befehlsausgabe in der Schweiz...!? Muss ja wieder hoch hergehen, dass schon wieder der Luftraum gesperrt wird!? Als ob die Davoser Show nicht reichen tät... OF

17:41 | krone: Kandidatur fix: Marco Pogo lieferte Unterschriften

6000 unterschriebene und beglaubigte Unterstützungserklärungen sind nötig, um bei der Bundespräsidentenwahl antreten zu können. Deadline ist der 2. September. Bierpartei-Chef Dominik Wlazny alias Marco Pogo hat dieses Ziel schon jetzt erreicht. Darüber sei er „überrascht“, wie er betonte. Am Freitag lieferte Wlazny die Unterschriften zusammen mit dem Wahlvorschlag bei der Bundeswahlbehörde ab. Damit steht er als erster Kandidat fest, andere sind noch fleißig am Sammeln.

Gratulation dem Vorsitzenden der Bierpartei! Tatsächlich überraschend und beachtlich, dass gerade er aus dem scheinbaren Zwergerleck als erster diese enorme Hürde hinsichtlich eines Antritts zur Wahl genommen hat...! OF

17:14 | Epoch Times: Kretschmann: „Waschlappen ist auch eine brauchbare Erfindung“

Wie lässt sich in der Krise Energie sparen? Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann verrät seine Tipps – und wo er bei sich selbst noch einen Schwachpunkt sieht. Derweil steigt der Gaspreis weiter an. In Zeiten von Gasknappheit und steigenden Preisen sieht sich Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann als Energiesparer auf einem guten Weg. „Ich habe ein Elektroauto, ich habe eine riesige Photovoltaikanlage auf dem Dach“, sagte der Grünen-Politiker der „Südwest Presse“ (Freitag). Seit 25 Jahren erhitze er sein Wasser zu 70 Prozent solar, außerdem habe er eine Pelletheizung bestellt. Kretschmanns Tipp: „Wir heizen in der Regel nur ein Zimmer“, sagte er. „Es ist auch gesünder, wenn man im Haus nicht überall die gleiche Temperatur hat.“ Außerdem müsse man nicht dauernd duschen. „Auch der Waschlappen ist eine brauchbare Erfindung“, riet Kretschmann. 

Mit Waschlappen kennen sich die Grünen ja bestens aus. Die grüne Version von "Sollen Sie doch Kuchen essen", wurde jetzt von Kretschmann geliefert: "Sollen sie doch Tesla fahren".  RI  

18:49 | Spartakuss
Der Herr Kretschmann ist mir schon so ein politisch motivierter Energie-Einsparer.
Er fährt also ein E-Mobil und er hat eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach.
Finde den Fehler, bei den vielen geraubten Rohstoffen an unserer Erde.
Für Mutter Natur wird sich das niemals amortisieren aber mit Steuergeldern, hat er sich die Geldenergiespeicheranlagen, zugelegt.
Das sind selbstverständlich keine grünen Kruzifixe, um die Ungläubigen zu verurteilen, welche der expansierten und Waldscheingrünen Energie-Raub-Religion, immer noch als Heiden der veralteten Fossil-Relion anheim fallen müssen, aufgrund der fehlenden finanziellen Energie.
Diese geraubte Investitionsenergie, fehlt den vielen getürkten Bürgen aber sie steckt in E-Autos und Photovoltaik-Anlagen, von so manchen politischen Quetschmännern.
Er versucht halt den Giftgrünen Schein für sich zu bewahren, welcher finanzielles Gift für sehr viele ausgebeuteten ist.
Von Mutter Natur hat er die Energie-Resourcen, von unterworfenen Bürgen ausbeuten lassen und speichert sie in Investitionsanlagen, welche auch wieder von Steuergeldern gefördert werden und so sieht er selbstverständlich, in eine grüne Zukunft mit viel gespeicherter Geld-Energie aus Steuergeldern.

15:52 | WELT: Eine Frau, die elegant und cool ist – Wer das kritisiert, ist bescheuert

Ein geleaktes Video zeigt Finnlands Premierministerin Sanna Marin, wie sie auf einer wilden Party tanzt. Moralisten nörgeln nun über unangemessenes Verhalten. Dabei sollte sich gerade die deutsche Politik lieber inspirieren lassen: Die Bilder sind eine großartige Botschaft.

Die meisten Deutschen und Österreicher wissen durchaus, dass auch Politiker koksen und trinken können. "Schon im Jahr 2000 ergab ein Test von SAT1: Auf 22 von insgesamt 28 getesteten Toiletten ließen sich Spuren von Kokain nachweisen. Koks-Spitzenwerte auf den WCs des Fraktionsbereichs Linke/Grüne." Das ist also nicht Neues. Was jedoch viele Menschen im Westen stört, ist, dass Politiker wie Sanna Marin - auch in ihrem Namen - das Verhältnis zu Russland weiter beschädigen. Erst vor ein paar Tagen rief Sanna Marin mit ihrem estnischen Pendant zu einer EU-weiten Visasperre für alle (sic) russischen Bürgern auf. Genau wie Baerbock verweigert sie bockig jedes Gespräch. Das Sterben geht derweil weiter. 
Falls eine feministische Politikerin koksen oder trinken müsste, um ihre volle Hose gegen eine Portion drogenenthemmten Mut zu tauschen, wäre das wahrscheinlich vielen Friedliebenden egal, solange sie sich wieder gemeinsam mit Moskau an einen Verhandlungstisch setzen. Aber wem ist bitte damit gedient, wenn man diesmal zwar nicht schlafwandelnd, dafür aber koksend, saufend, schweigend oder tanzend in einen Weltkrieg eintritt? Helmut Schmidt meinte im Gegensatz zur feigen feministischen Außenpolitik: "Lieber 100 Stunden umsonst verhandeln, als eine Minute schießen." War das etwa falsch? 
Vielleicht erklärt uns der WELT-Chefredakteur bei nächster Gelegenheit einmal, wie man ohne Gespräche eine Lösung finden und das Töten beenden will, insofern Sanna Marin im Video nicht einen finnischen Friedenstanz aufführte.  RI

14:30 | wb: Brisante neue Details: Führten Telegram-Beiträge zu Janich-Verhaftung?

Am gestrigen Mittwochmorgen wurde der Aufdecker-Journalist Oliver Janich in seinem Haus auf den Philippinen festgenommen – offenbar auf Geheiß der deutschen Justiz! Dies geschah nur wenige Minuten vor einem geplanten, brisanten AUF1-Interview über deutsche Freimaurer-Netzwerke, die bis in höchste Regierungskreise reichen sollen. Je mehr Details an die Öffentlichkeit gelangen, desto mehr wächst sich die Sache nun zur Justiz-Posse aus. Die Begründung für die spektakuläre Verhaftung per Boot wird in Medien ein verunglückter Satire-Beitrag auf Telegram sein. Janich selbst macht sich Sorgen um seine schwangere Verlobte.

Dazu passend - philipinischer TV-Beitrag über die Verhaftung Janichs! TB

Die Leseratte
Doch, es gibt einige neue Details in dem Fall. Die deutsche Staatsanwaltschaft verfolgt ihn tatsächlich wegen "Hassrede". Merke: Als Deutscher darfst du WELTWEIT nichts Böses gegen deine Regierung sagen! Vielleicht sollte Janich auf den Philippinen Asyl beantragen? Wegen politischer Verfolgung?

18.08.2022

13:40 | Berliner Zeitung: Video-Leak: Finnische Regierungschefin nach Koks-Party unter Beschuss

An finnische Medien ist ein Video weitergegeben worden, das die finnische Ministerpräsidentin Sanna Marin trinkend und feiernd zeigt. Im Hintergrund des Videos hört man Berichten zufolge offenbar einige Personen über Kokain schreien. Marin wird für den Auftritt heftig kritisiert. Es ist aber unklar, wann und wo das Video gedreht wurde. „Dieses Video zeigt die Premierministerin von Finnland (Brünette in weißer Hose und schwarzem Oberteil) auf einer privaten Party. Finnland leidet unter rekordhohen Strompreisen, einem Mangel an Fachkräften im Gesundheitswesen und in der Altenpflege, und so verbringt unser Regierungsoberhaupt ihre Zeit!“, schreibt ein Nutzer.

Ist das die vielgepriesene feministische Außenpolitik?  RI

14:52 | Monaco
wenn ich mich nicht verschaut hab´, ist eine der Party-Löwinnen mit einem ´Stoa-Maßkrug´ bewaffnet.....immerhin, schon sehr kultiviert und stilvoll.....Prost !

Warum sollen nicht auch Regierungschefs ordentlich feiern - solange auch das Volk nicht eingesperrt ist?
Eine die beim Feiern Gas gibt, wird auch sonst Gas geben (vor allem wenn siees in chon so jungen Jahren derart weit gebracht hat)!
Die Koksline hinter ihr und das noch auf Video hätte sie sich allerdings sparen können. TB

16:28 | Leser-Kommentar
Das ist eine gewollte Eskalation. Der gesamte Westen marschiert in Richtung Abbruch der Demokratien. Sanna Marin gehört den Sozialdemokraten Finnlands an, die mit 17,7% im Jahr 2019 die Parlamentswahlen "gewonnen" haben. Der Spitzenkanditat der Sozis war Antti Rinne, der nach der Wahl auch Ministerpräsident wurde. Er trat einige Monate später aus fadenscheinigen Gründen zurück. Egal ob Italien, UK, Deutschland, US&A, Österreich oder was weiss ich wo, eins steht fest: "Die Demokratien haben fertig."
Das ist gewollt - es kann mir keiner weismachen, daß soviel Inkompetenz und Idotie zufällig an der Macht ist (Baerbock!). Klaus Schwab und seine Tafelrunde, und damit meine ich nicht seine YoungGlobalSchweindis sondern Soros&Co., können sich vor Lachen kaum halten und schütteln den nächsten "Traust di' nie!" heraus. Ziel vom Schwaben sind Putsch der Regierungen durch das Volk, Unruhen auf der Strasse und Einsatz von UN-Blauhelmen. Dann klappts auch mit der Agenda wieder besser. Wir sehen diesen Plan und werden uns darauf vorbereiten. Selbst-organisierte und dezentrale Kollektive, die aus souveränen und selbstlosen Individuen bestehen. Das ist Klausis worst nightmare. Wir hatten seit Februar durch Putins Sonderoperation eine Verschnaufpause, diese neigt sich dem Ende zu. Ich hoffe alle auf unserer Seite sind gut erholt und haben ihre Batterien aufgeladen. Das wird ein brandheisser Herbst, den Start schätze ich mal um 9/11 ein.
"So Schwab, let's Rock 'n' Roll. You gonna lose motherf*cker!"
Hold the line and stop paying taxes,

17.08.2022

14:05 | auf1/mmnews/tg-Kanal Oliver Janich/Stefan Magnet: Oliver Janich auf Philippinen verhaftet - soll angeblich abgeschoben werden

mmnews: Oliver Janich ist heute Morgen auf dem Philippinen offenbar verhaftet worden. Das geht aus eigenen Aussagen hervor, die er mit Freunden geteilt hat. Demnach wurde er in Handschellen  in die philippinische Hauptstadt Manila verbracht, wo er dann mit einem Flugzeug nach Deutschland ausgeflogen wird. Dort soll ein Haftbefehl gegen ihn vorlegen. Was ihm genau vorgeworfen wird, ist derzeit unklar.

Auf seinem Telegramm Kanal wurde vom Administrator bestätigt, dass es die Verhaftung gegeben habe, und dass er auf dem Weg nach Manila sei. Es ist aber auch nicht ausgeschlossen, so Beobachter, dass er gegen irgendwelche philippinischen Gesetze verstoßen habe und Deutschland nicht im Spiel ist.
Telegram-Kanal Oliver Janich
"Information um die Verhaftung von Oliver Janich ist richtig. Genauere Informationen sind momentan nicht bekannt. Gruß, ein Admin aus dem Team."

Stefan Magnet/auf1:
"Oliver Janich wurde verhaftet! +++
Er wurde in Handschellen zum Flughafen in Manila (Philippinen) gebracht und soll jetzt nach Deutschland abgeschoben werden. Ich habe die Infos direkt von ihm."

Hat jemand nähere Kenntnisse dazu?  RI

Das ist ein spannender Fall, zumal es zwischen Deutschland und den Philippinen kein Auslieferungsabkommen und auch keine Auslieferungspraxis gibt. Müsste ich mutmaßen, würde ich anmerken, dass die geplante Hochzeit mit seiner philippinischen Freundin den philippinischen Behörden vermutlich ein Dorn im Auge war, da dies womöglich eine Abschiebung erschwert hätte (?). OJ hatte auch mehrfach angemerkt, ohne weitere Details zu nennen, er würde sich in einem Rechtsstreit mit einer deutschen Person befinden. SS

Nun eine erste inoffizielle Bestätigung via TG Stefan Magnet:
Es soll sich um "Involvierung in ein Gewaltdelikt" handeln. Welches verbale Gewaltdelikt er von der Insel aus begangen haben soll, würde ich gerne von den Behörden wissen. Ich habe den Hinweise auf eine konkrete deutsche Behörde erhalten, dort komme ich aber nicht weiter!
Die deutsche Behörde, die laut meiner Information die Auslieferung beantragt hat, weiß nämlich nichts davon: Sehr geehrter Herr Magnet, ein Strafverfahren ist gegen Herrn Janich bei uns nicht anhängig. Für etwaige anhängige Ermittlungsverfahren liegt die Pressehoheit bei der StA. Dies gilt auch für etwaige Maßnahmen, die auf ermittlungsrichterliche Anordnungen zurückgehen. SS

15:05 | Leser-Kommentar
(Ich habe die Information von einem gemeinsamen Freund erhalten, der während der Verhaftung anwesend war und mich gebeten hat, darüber zu berichten. Die beiden hatten während der Verhaftung kaum die Möglichkeit zu sprechen, aber Oli wollte, dass darüber berichtet wird. Apell: Jemand aus Olivers Research-Team möge sich bei mir melden, damit ich den Kontakt herstellen kann, so lange er in U-Haft steckt.) Meine Quelle hat mir soeben mitgeteilt, dass es bei der Verhaftung (mitunter) um Hassrede auf sozialen Netzwerken gehe und, dass die philippinische NBI (National Bureau of Investigation) in Absprache mit der Deutschen Botschaft gehandelt habe. Weiter wird spekuliert, dass die Verhaftung bzw. der Fall gegen Oli von einem anderen Auswanderer, der ein Problem mit ihm hat und ihn seit Längerem belästigt, ausgelöst wurde. Stefan Magnet und Oliver hatten heute ein Interview geplant, das wegen der Verhaftung leider nicht durchgeführt werden konnte. 

15:39 | Die Leseratte
Zum letzten Absatz und dem "verbalen Gewaltdelikt" bitte an den neu geschaffenen Straftatbestand "Delegitimierung der Regierung" denken. Die umbenannte Majestätsbeleidung, allerdings vorsätzlich so schwammig formuliert, dass man jedem Kritiker was anhängen kann.

Und ich möchte auf das Beispiel Alina Lipp verweisen. Der wurde das Konto gekündigt und das Guthaben konfisziert, weil sie vom Donbass aus (also im Ausland) "den Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine" gerechtfertigt bzw. gutgeheißen haben soll! DAS ist in Deutschland inzwischen ein Straftatbestand, denn "Deutschland" hat beschlossen, dass Russland der Aggressor ist und die Ukraine das Opfer, basta. Abweichende Meinungen sind nicht erlaubt und werden strafrechtlich verfolgt. 3 Jahre Haft hat man ihr deshalb angedroht! Auch ihrem Vater wurde das noch bestehende deutsche Bankkonto gekündigt (er lebt schon seit 4 Jahren auf der Krim) und gerade aktuell auch noch ihrer Mutter, die daraufhin nach Russland geflohen ist, da man ihr mit einer "Vorladung" gedroht hatte. Während eines kurzen Zeitraumes im vergangenen Jahrhundert gab es für die Verfolgung von Familienangehörigen durch die Justiz einen speziellen Begriff.

Wie man sieht, ist der Meinungskorridor der noch erlaubten Äußerung sehr eng geworden und wie der Fall Alina Lipp zeigt, ist man nicht mal im Ausland vor Verfolgung sicher (allerdings wird sie auch Russland wohl eher nicht ausgeliefert werden). Da Oliver Janich nicht unbedingt ein Blatt vor den Mund genommen hat und seinen Finger auch in diverse offene "Wunden" gelegt hat, "könnte" das durchaus sein.

15:42 | Leser-Kommentar
Herr Jannich scheint da einem weit verbreiteten Irrglauben zum Opfer gefallen zu sein. Zwar gibt es kein Auslieferungsabkommen bzw. keine -praxis mit den Philippinen, aber tatsächlich ist es für die deutschen Behörden sehr einfach, eine "Person von Interesse" aus den Philippinen nach Deutschland zu holen.
Die Rechsgrundlage hierfür bieten die Paragraphen 7 und 8 des Passgesetzes;.
Gängige Praxis ist es, den Pass dieser Person für ungültig zu erklären und dies den Behörden vor Ort dezent zur Kenntniss zu bringen. Mit der Ungültigkeit des Passes erlischt natürlich auch das eingestemplete (Touristen)-Visum,. Somit ist diese Person dann illegal im Land und wird abgeschoben.
Die Rückreise wird dann in Begleitung von 2 Beamten erfolgen die zuvor mit einem C-Ticket eingeflogen wurden und eine Nacht zur Erholung im 5-Sterne-Hotel verbracht haben. Selbstverständlich sind diese Kosten von der Person zu erstatten.

16:52 | Leser-Kommentar
Die österreichische Staatsanwaltschaft hat schon seit Jahrzehnen ein bewährtes Mittel, so sie wollen, jeden aus dem Ausland ausgeliefert zu bekommen. Sie schreiben einfach er ist verdächtig der Kinderschändung. Einen Kontakt kann man leicht konstruieren. Da liefert jedes Land aus. Weiß ich von einem befreundeten Staatsanwalt. Wenn die Person dann in Österreich ist, wird der Straftatbestand fallengelassen.

19:17 | Die Leseratte zu 16:45
Zitat Spiegel: Mithilfe seiner großen Reichweite verbreite Janich »rechtsextremistische Inhalte und schürt ein generelles Misstrauen seiner Anhänger gegenüber dem gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen System in Deutschland«.

Alles klar! Delegitimation des Staates! Und große Reichweite - ganz schlecht, könnten zu viele aufwachen. SO macht man heutzutage Kritiker mundtot! Selbst wenn man sie dafür bis ans andere Ende der Welt verfolgen und nach Deutschland entführen muss. Und der Spiegel erwähnt pflichtschuldigst nicht nur eine frühere Verfehlung, sondern natürlich auch, dass der Verfassungsschutz ihn beobachtete. Mal ganz ehrlich: Hat der Verfassungsschutz nichts Besseres zu tun, als irgendwelche Blogger in Entwicklungsländern zu beobachten, weil sie "Verschwörungstheorien" anhängen? Ist das auch schon verboten?

16:45 | Leser-Kommentar
Der Spiegel berichtet: Nach SPIEGEL-Informationen ermitteln die philippinischen Behörden wegen des Verdachts einer Straftat gegen Janich. Außerdem liegt parallel seit dem 22. April ein deutscher Haftbefehl wegen öffentlicher Aufforderung zu Straftaten und Beleidigung gegen ihn vor.
https://www.spiegel.de/netzwelt/oliver-janich-auf-den-philippinen-festgenommen-a-963cc52c-57c4-4c59-b235-706c0049de93
 
 
 

16.08.2022

18:35 | Die US-Korrespondentin: Nach Joe wurde jetzt auch Jill B. auf Covid+ getestet!

US-First Lady Jill Biden wurde positiv auf COVID-19 getestet und hat leichte Symptome entwickelt, teilte das Weiße Haus am Dienstag mit, zwei Wochen nachdem sich ihr Ehemann Joe Biden zum zweiten Mal mit dem Virus infiziert hatte. Die 71-jährige Ehefrau des Präsidenten sei am Montag negativ getestet worden, habe aber am späten Abend „erkältungsähnliche Symptome“ entwickelt, sagte ihre Kommunikationsdirektorin Elizabeth Alexander in einer Erklärung. Ein anschließender Antigen-Schnelltest war negativ, aber ein detaillierterer PCR-Test war positiv, sagte Alexander. Der First Lady wurde eine Kur mit der oralen antiviralen Pille Paxlovid verschrieben und sie wird sich mindestens fünf Tage lang isolieren.
Sie „ist doppelt geimpft, zweimal aufgefrischt und hat nur leichte Symptome“, fügte Alexander hinzu. Jill Biden wurde im Urlaub in South Carolina positiv getestet, wo sie in einem Privathaus wohnt und nach zwei aufeinanderfolgenden negativen Tests ins Weiße Haus zurückkehren wird, sagte ihre Assistentin. Präsident Biden, der im November 80 Jahre alt wird, hat sich kürzlich von zwei getrennten Anfällen des Coronavirus erholt. Er wurde am 21. Juli erstmals positiv getestet und führte seine Aufgaben weiter aus, während er sich im Weißen Haus isolierte. Nach vier Tagen negativer Tests erhielt er am 30. Juli erneut ein positives Ergebnis und wurde ein zweites Mal isoliert.

Das Aufweckprogramm für die letzten Scharchnasen geht weiter...!? Auch das First-Kindermädchen, offiziell mehrfach therapiert, hat schon wieder einen positiven Test... Hoffentlich beginnen nach zweieinhalb Jahren Charade endlich bei Mehren die Glocken zu läuten und das unsägliche Schauspiel rund um die Kommunisten-Seuche (mit schwachen Symptomen) nimmt hernach ihr baldiges Ende..!? Ist ja nimmer auszuhalten... OF

09:35 | bz: Anzeige gegen Lauterbach: Hat er gegen die Berliner Isolationspflicht verstoßen?

Hat Karl Lauterbach gegen die Isolationspflicht verstoßen? Nein, sagt das Bundesgesundheitsministerium. Vielleicht, sagen Politiker mehrerer Parteien und fordern eine Prüfung des Vorwurfs. Ja, sagt Marcel Luthe, Chef der GG-Gewerkschaft. Deshalb hat der frühere Abgeordnete jetzt Anzeige gegen Karl Lauterbach erstattet.

Manchmal erschleicht mich das Gefühl, Karl ist da, um das Vertrauen in die Institutionen zu mindern und den deutschen Rechtsstaat ad absurdum zu führen. Gleiches Recht für alle? Schauma mal. JJ
 

08:09 | uncut: Wie der Milliardär George Soros seit Jahrzehnten für Chaos sorgt

Als der Finanzier George Soros vor 30 Jahren Leerverkäufe auf das britische Pfund tätigte, tat die britische Regierung alles, um den Wert der Währung zu erhalten. Die Zinssätze wurden auf 15 Prozent angehoben. Auch die Bank of England, die britische Zentralbank, griff ein und verkaufte Devisenreserven.

Vergeblich: Die Bank of England brach zusammen. Großbritannien wurde ärmer, George Soros machte sich mit einer Milliarde davon. Er habe nichts geschaffen, sondern nur zerstört, sagte Tucker Carlson in seiner Sendung auf Fox News.

Vielleicht sollten wir das politiche System, dass Gates, Soros und Co anstreben Oligarchie nennen. Es fällt auf, dass in den Ländern, die Soros im Sinne seiner Open Society befreit hat, wie die Ukraine, Russland vor Putin und anderen einzelne Menschen ernormes Reichtum sich eneignen und auf der Basis die Macht im Lande übernehmen. Im Westen läuft die Politik auch immer mehr auf der Basis ab. Erstaunlich, dass die Grünen, die sich immer mehr als Kommunisten zu erkennen geben, auch als die politischen Vertreter der Oligarchen agieren. JJ

10:14 | Leser-Kommentar zum grünen JJ-Kommentar
Werter JJ, könnte es nicht sein, das Herr Soros als Gallionsfigur fungiert, die das Schiff, an dem diese hängt, und im Nebel liegt, vor „Blitzeinschlägen“ schützt oder schützen soll (ja, es ist mir bewußt, das ein elektrischer Blitz wahrscheinlich natürlich im höchsten Mast einschlägt – ich meine im übertragenen Sinn eher einen „Volkszorn“)? Wer oder was sind „Grüne“? „Sozialisten“? „Kommunisten“? … Ist es nicht so, das einerseits die einfachen Parteigefolgsleute zumeist ihren „Vorbetern“ fast blind vertrauen und ihnen in jeder Stall, den diese für sie ansteuern, folgen? Wer „seine Herde“ gefunden hat, bleibt meistens bis zu seinem Ende in dieser, ohne weiter nachzudenken.
Jedem, der sich für Politik interessiert, sei das Buch „Discorsi“ von N. Machiavelli ans Herz gelegt. Ich unterstelle, das JEDER, der beabsichtigt, politisch tätig zu werden, dieses Buch gelesen hat – auch wenn es bei einigen Politikern Defizite mit dem inhaltlichen Verstehen des Werkes geben dürfte ( Ja, es ist mir bekannt, das „Discorsi“ in der roten Uni Bremen – und bestimmt auch in anderen – als überholt und echt total uncool und doof eingestuft wird). Um die Macht zu behalten, nachdem man sie erlangt hat, sollte man auch die gegen einen gerichtete Opposition unter die eigene Kontrolle bringen. Wenn man damit zu rechnen hat, das eine Opposition entstehen wird, … sei schneller und … wir haben das damals in der Jugendorganisation der Partei, in der ich mich befand, ausprobiert, indem wir die innerparteiliche Opposition mit unsinnigen Nebensächlichkeiten beschäftigt haben – und jeden für seine „wichtige Arbeit und Erfolge“ gelobt haben…
Kommunismus … im englischen Wikipedia ließ sich früher eine interessante Verbindung von Karl Murks? May? … oder wie auch immer sein Name war, finden...
Wo befanden sich die späteren kommunistischen Revolutions-Machthaber, bevor sie nach Russland gingen? Haben sie ihre Instruktionen dort erhalten? - und wenn ja, von wem???
Frage: Wie konnte es passieren, das eine „150 %“ige zur Vorturnerin der CDU werden konnte???
Mit wieviel Stimmen gegen wieviel Stimmen gewählt?

15.08.2022

19:04 | Achse: Terres des Femmes kapituliert

Im Jahr 2020 hat sich der Frauenrechtsverein Terre des Femmes gegen die Gleichmacherei von Frauen und Transfrauen ausgesprochen. Nun rudert er zurück – weil der Vorwurf der Transfeindlichkeit die Arbeit für Frauenrechte unmöglich mache. Im Folgenden zitiere ich zwei Auszüge aus dem im Jahr 2020 veröffentlichen Positionspapier „Transgender, Selbstbestimmung und Geschlecht“ des Vereins Terre des Femmes – Menschenrechte für die Frau e.V. mit Sitz in Berlin. In diesem Positionspapier erklärt der Verein per Mehrheitsentscheid, Frauen und Mädchen seien solche, die dies im biologischen Sinne sind:
„Ein Eintritt durch Transition in fest definierte Geschlechterrollen mit den ihnen entsprechenden Stereotypen ändert allerdings nichts an Binarität oder Hierarchisierung innerhalb des Systems. Er kann im Gegenteil dazu beitragen, das Patriarchat fortzusetzen, zu bekräftigen und sogar dazu führen, patriarchale Logik, Sozialisation und Strukturen in Frauenräume hineinzutragen. Wir unterstützen das Recht, das empfundene Geschlecht auszudrücken, setzen aber dort Grenzen, wo dieser Ausdruck das Recht von Frauen auf eigene Räume (z.B. Frauenhäuser) und Selbstorganisation auch unter Bezug auf den Körper betrifft.“ 
„Keinesfalls darf dem Wunsch zur Transition einer Minderjährigen undifferenziert und ohne fachkundige Prüfung und Beratung über Ursachen und Folgen ihres Wunsches nachgegeben werden. Das gilt ganz besonders, wenn mit der Transition körperliche Eingriffe (Hormonbehandlung und operative Eingriffe) verbunden werden.“ 
Seit der Veröffentlichung dieses Positionspapiers sieht sich der Verein zur Verteidigung der Menschenrechte von Frauen einem Shitstorm von nicht selten sexistischen Anfeindungen, Beleidigungen und Diffamierungen ausgesetzt. Dem Verein wird besonders vorgeworfen, transfeindlich zu sein, weil er sich nicht für Transsexuelle einsetzt.

Die Intolerenz der Woko Haram ist grenzenlos. Sie wollen Brustamputationen, Penisamputationen und die chemische Kastration von Kindern gesellschaftsfähig machen.  RI 

16:06 | tw: Pfizer Ceo Albert Bourla will sich mit Corona1984 infiziert haben - konsumiert jetzt weiteres nicht zugelassenes Pfizerprodukt

"Ich möchte Sie davon in Kenntnis setzen, dass ich positiv auf COVID19 getestet wurde. Ich bin dankbar, dass ich vier Dosen des Impfstoffs von Pfizer-BioNTech erhalten habe, und ich fühle mich gut, obwohl ich nur sehr leichte Symptome habe. Ich isoliere mich und habe mit einer Behandlung mit Paxlovid begonnen." (...) "Paxlovid ist nicht zugelassen, wurde aber von der FDA für den Notfall genehmigt."

Mal ganz abgesehen davon, dass wohl nur die Zeugen Coronas Herrn Bourla abnehmen, dass er so dumm war, sich selbst dem Experiment zu unterziehen, so zeigt es doch den Impfjunkies, dass der Dreck nicht wie versprochen wirkt. Wie auch der rheinische Karnevalsprinz nutzt Bourla die 160 Zeichen, um ein weiteres Pfizerprodukt zu bewerben. Wohl bekomms.  RI 

14.08.2022

07:38 | wallasch; QR-Codename „Fettnäpfchen“ – Eine tragische Figur im turbo-geistigen Verfall

Morgens um zehn in Deutschland, Bundespressekonferenz. Die Hofbericht erstattende Hauptstadtpresse ist versammelt und trägt im vorauseilenden Gehorsam schon die Masken von morgen. Keine Gefahr also für den Gesundheitsminister – selbstredend ohne Maske auf dem Podium –, dass jemand eine kritische, sprich: journalistische Frage stellen könnte.

Die Leseratte
Hier gehts um Karlchen. Die Krankheitssymptome werden immer schlimmer (und damit meine ich nicht seine Corona-Erkrankung). Er redet immer wirreres Zeug. Man muss nur mal die Texte lesen, die im Artikel angeblich wörtlich transkribiert wurden. Ich konnte noch nicht alle lesen, geht einfach nicht. Wir haben eine Außenministerin, die nicht imstande ist, auswendig gelernte Parolen oder von anderen verfasste Reden unfallfrei wiederzugeben und einen Gesundheitsminister, der keinen zusammenhängenden Satz auf die Reihe kriegt, dem leider auch niemand die Texte vorgibt, weder zum Ablesen noch zum Auswendiglernen.

Höhepunkt der Veranstaltung war aber, dass der Karli sein Smartphone mit der Warn-App so schön in die Kamera gehalten hat, dass man seinen QR-Code abscannen konnte. Dabei kam heraus, dass er seine letzte Impfung im November 2021 hatte. Sein Ministerium hat dann Stunden später getwittert, er sei doch viermal geimpft, aber die letzte Impfung sei nicht in der App registriert. Ja nee, is klar.

Und um auf seine Corona-Erkrankung zurückzukommen: Eigentlich hätte er noch in Quarantäne sein müssen! Man kann sich zwar nach 5 Tagen freitesten, muss dazu aber seit 2 Tagen symptomfrei sein. Der Karl hatte am Vortag noch angegeben, es gehe ihm noch nicht so gut. Wie war das mit dem Wasser und dem Wein?

10:13 | Nukleus
Unsere Leseratte hat wieder eine schöne Zusammenfassung gebracht, man muss den Artikel nicht lesen, das Wichtigste bringt sie (wie so oft) schnell auf den Punkt. Ich habe diese faszinierende Lauterbachsche Rede gestern schon genossen und der Herr ist genau da wo er auch sein muss. Was ist seine Aufgabe? Nein, nein, nicht diese Aufgabe, die man als geistig Gesunder erwartet, es geht nur darum die Leute zu verwirren und zu verunsichern. Denn wer wirr und verunsichert ist, der macht lieber etwas mehr, als zu wenig. Wer wirr und verunsichert ist, der ist in der Grundstimmung aggressiv. Das ist alles so gewollt. Wer aus unseren Kreisen die Lauterbachsche Rede selber zu sich nimmt, wird auch aggressiv. Deshalb sollte man bei der Zusammenfassung unserer Leseratte bleiben.

Die Marionetten sind alle stark beschränkt in jeglicher Hinsicht. Die Puppenspieler wollen das auch so. Je mehr Verwirrung(Chaos) ihre Puppen verbreiten, desto besser laufen ihre Pläne im Hintergrund.

 

13.08.2022

21:23 | RUBIKON: Im Gespräch: „Wertlose Auswertung“ (C. Gebauer, M. Matuschek, W. Wodarg und W. v. Rossum)

Im Rubikon-Exklusivgespräch diskutiert Walter van Rossum mit dem Anwalt Carlos Gebauer, dem Publizisten Milosz Matuschek und dem Arzt Wolfgang Wodarg über den offiziellen Bericht zur Evaluation der Pandemiepolitik.

12.08.2022

16:55 | dailymail: 'Harvey was an open secret': Disney heiress says the company IGNORED Weinstein's sexual misconduct when it owned Miramax - as ex-model who was just 16 when 'he attacked her' presses lawsuit against the entertainment giant

. Freimütige Enkelin des Disney-Mitbegründers erhebt schwere Vorwürfe gegen das Unternehmen
. Abigail Disney sagt, Weinsteins Fehlverhalten sei ein "offenes Geheimnis" bei Disney gewesen
. Disney besaß Weinsteins Filmstudio Miramax von 1993 bis 2010
. Weinsteins jüngste Anklägerin erhebt Klage gegen Disney
. Kaja Sokola war 2002 gerade mal 16 Jahre alt, als sie behauptet, Weinstein habe sie sexuell missbraucht
. Sokola, die heute Psychologin ist, hat eine der letzten anhängigen Klagen in diesem Skandal
In einem seltenen Interview sagte sie, sie hoffe, Weinstein zur Rechenschaft ziehen zu können

Spannende Wendungen im Narrativ... Hatte man gedacht, mit Weinstein die Sache aus dem Fokus zu bekommen, kommen erneute Klagen und Disney itself erneut ins Spiel! Nachdem was hier täglich an Pädograuslichkeiten, Kinder-/Menschenhandel, Gewaltverbrechen udgl. weltweit aufgedeckt werden, könnten sich die Themen bald zu einem Supergau entwickeln...!? Es muss an die Oberfläche. OF

11.08.2022

16:50 | breitbart: WEF Adviser Yuval Harari: ‘We Just Don’t Need the Vast Majority of the Population’ in Today’s World

Yuval Noah Harari, Historiker, Futurist und Berater des Weltwirtschaftsforums (WEF), sagte: „Wir brauchen die große Mehrheit der Bevölkerung“ im frühen 21. Jahrhundert nicht, da moderne Technologien die menschliche Arbeit wirtschaftlich und militärisch „überflüssig“ machen.

Harari äußerte sich in einem Interview mit Chris Anderson, dem Leiter von TED, das am Dienstag veröffentlicht wurde. Er schätzte die weit verbreitete Desillusionierung unter den „einfachen Leuten“ so ein, dass sie in der Angst wurzelt, in einer von „intelligenten Menschen“ geführten Zukunft „zurückgelassen“ zu werden. Diese Befürchtungen seien gerechtfertigt, fügte er hinzu, wenn man bedenke, dass die neuen Technologien die wirtschaftlichen Bedürfnisse in vielen Kategorien der bestehenden Arbeit verdrängen werden:
"Viele Menschen haben das Gefühl, dass sie zurückbleiben und aus der Geschichte ausgeschlossen werden, selbst wenn ihre materiellen Bedingungen noch relativ gut sind. Im 20. Jahrhundert hatten alle Geschichten – die liberale, die faschistische und die kommunistische – gemeinsam, dass die großen Helden der Geschichte das gemeine Volk waren, nicht unbedingt alle Menschen, aber wenn man z. B. in den 1930er Jahren in der Sowjetunion lebte, war das Leben sehr düster, aber wenn man sich die Propagandaplakate an den Wänden ansah, auf denen die glorreiche Zukunft dargestellt war, war man dabei. Man sah sich die Plakate an, die Stahlarbeiter und Bauern in heroischen Posen zeigten, und es war klar, dass dies die Zukunft war.

Wenn die Leute jetzt die Plakate an den Wänden betrachten oder den TED-Talks zuhören, hören sie viele dieser großen Ideen und großen Worte über maschinelles Lernen und Gentechnik und Blockchain und Globalisierung, und sie sind nicht da. Sie sind nicht mehr Teil der Geschichte der Zukunft, und ich denke, dass – auch das ist eine Hypothese – wenn ich versuche, den tiefen Groll der Menschen an vielen Orten auf der Welt zu verstehen und eine Verbindung zu ihnen herzustellen, ein Teil dessen, was dort vor sich geht, darin besteht, dass die Menschen erkennen – und sie haben Recht, wenn sie das denken – dass „die Zukunft mich nicht braucht. Es gibt all diese klugen Leute in Kalifornien, New York und Peking, die diese fantastische Zukunft mit künstlicher Intelligenz und Biotechnik und globaler Vernetzung und so weiter planen, und die brauchen mich nicht. Wenn sie nett sind, werden sie mir vielleicht ein paar Brosamen zuwerfen, wie ein universelles Grundeinkommen“, aber es ist psychologisch viel schlimmer, sich nutzlos zu fühlen als ausgebeutet zu werden." ...

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte und die kruden Ideen all dieser linken "Vordenker" im Sinne ihre altvorderen Phantastenfiguren bekräftigt einmal mehr die Entmenschlichung in den Vorstellungen, wie deren Welt in der Zukunft aussehen sollte...!? Bloß was Harari und seine Jünger immer wieder vergessen, wenn es an den banalsten Dingen ihrer technokratischen Modelle (zb. Energie, fehlende Batterien wegen unterbrochender Lieferketten, Fehler in Apps, Fehlende Satellitenverbindungen usw) fehlt, gibt's weder Leistungs-/Gütererbringung -Gestehung noch Kontrolle! Keine App wird eine Schneeschaufel im Winter, eine Spargel- oder Erdbeerernte, einen Forstmann an der Motorsäge, einen Jäger im abwägigen Gelände, einen Arzt, Ingenieur o.ä. auf Dauer ersetzen können...! Der Faktor Mensch steht immer über der Maschine. OF

18:37 | Leser-Kommentar
Da ist sie wieder, die akademische Pfeife Harari. Der ist ja einer meiner "Lieblinge" aus dem WEF-Gruselkabinett. Überraschenderweise stimme ich mit dem Yuval Noah teilweise überein. Auch wir brauchen keine Mehrheit in der Bevölkerung, um dem Schwaben und seinen Knechten so richtig kräftig in den Arsch zu treten und sie in die Hölle zu treiben. Da reichen 15-20% in der Bevölkerung aus, die vehement Widerstand leisten und immer wieder den einen oder anderen aufwecken. Das wissen die genau, deshalb auch die permanente Hetze (vgl. heute Kogler bzw. Meinl-Reisinger). Das Problem der WEFler liegt in erster Linie im Personal. Wer traut z.B. dem Bockbär zu ein taktisch durchdachtes Manöver erfolgreich auszuführen oder gar zu leiten? Eher Fehlanzeige, und das gilt auch für den Rest der Bande (Macron, Rutte, Trudeau und wie sie alle heißen). Somit lassen wir dem Harari Yuval Noah sseine Freude. Mit dieser Truppe auf seiner Seite braucht er hypothetisch eine gewaltige Mehrheit in der Bevölkerung um die Pläne durchzuführen. Das spiesst sich dann aber wieder mit seiner Grundannahme.
Und in der Whatsapp-gruppe der Klausjünger*Innen ist zu lesen: "Ohmanno Noah das ist alles soooo komlpiziert, Annalena (aka ACAB)."

18:40 | Leser-Kommentar zu grün
Wenn es denn nur das wäre, werter OF. Die ganze Medienwelt, Hollywood usw., bearbeitet schon seit langem das, was man Verschmelzung von Mensch und Maschine umschreibt. Und ob dem nicht genug wäre. Auch auch große Teile Eso-Sence ist mit diesem "Virus" vergiftet. Und was machen die Amtskirchen ? Wir brauchen auch keine Seher, ein Dichter hat schon erkannt. Und den Sachverhalt in einen Satz gepackt.
"Das Weltbild dieser Kulturwende ist ein grandioses Schachspiel zwischen Weiß und Schwarz, das von zahllosen Wesenheiten gespielt wird auf dem Schachbrett menschlicher Seelen, die sich in Freiheit entscheiden sollen und werden, ob sie vergötterte oder satanisierte Intelligenzen werden wollen, ob sie Aufstieg oder Untergang wählen."
Manfred Kyber, (1880 - 1933), deutsch-baltischer Dichter und Kulturkritiker

Inzwischen beten wir statt Gott und seine Natur, die Maschinen an. Und es wird so getan, als wären inzwischen Maschinen sogar Geschöpfte. Der Mensch wird "vermaschiniert" verliert seine Wurzeln und weiss nicht mehr was er ist und wo er herkommt, daraus entsteht Dämon Sinnentleertheit.

Wir stehen ohne Zweifel an einer Wegkreuzung ?

"Was Zeit und Menschen zerstören, entsteht in neuen Formen wieder, und die Fee, die allem einen neuen Anfang gibt, ist die Natur."
George Sand, (1804 - 1876), eigentlich Lucie Aurore Dupin, französische Schriftstellerin

12:48 | oe24.at: ORF-Journalistin fordert von Airline "Gemüseburger"

Die Ö1-Journalistin Nadja Hahn sorgt derzeit mit einem Tweet für Wirbel im Netz. Die ORF-Mitarbeiterin fordert von der AUA, dass an Bord automatisch Gemüseburger serviert werden. „Komme gerade aus dem Urlaub zurück. Bin geflogen, ja. Da bekommt jeder automatisch einen Burger mit Fleisch serviert. Der Gemüseburger muss extra bestellt werden. Warum eigentlich nicht umgekehrt? Wäre zumindest ein Beitrag zum Klimaschutz“, schriebt Hahn in einem Tweet, der mittlerweile wieder gelöscht wurde.

Zwangsgebührenfinanzierte ORF-Tante jettet in den Urlaub wohl in den Süden, also dorthin, wo es noch heißer ist als bei uns, aber die Klimaerwärmung wäre natürlich böse, und beschwert sich über Fleisch als Standardessen. Wie abgehoben kann man eigentlich noch sein. Und diese Herrschaften vom ORF wollen noch mehr Geld. AÖ 

10.08.2022

17:06 | news.com.au: Saudi businessman collapses and dies during speech in Cairo

Ein schockierendes Video hat den Moment festgehalten, in dem ein Geschäftsmann während einer Rede auf einer Konferenz in Ägypten zusammenbrach und starb.
Muhammad Al-Qahtani, ein saudischer Geschäftsmann, der Berichten zufolge in den Vereinigten Arabischen Emiraten lebt, hielt am Montag auf der Arabisch-Afrikanischen Konferenz in Kairo eine Rede, als er das Bewusstsein zu verlieren schien und rückwärts hinfiel.
Herr Al-Qahtani war Vorstandsvorsitzender der Al-Salam Holding Company und hatte Berichten zufolge eine Reihe von Ehrenämtern als Botschafter des guten Willens inne.
Nach Angaben von Arabi21 sprach er auf der Veranstaltung, die unter dem Titel "zur Unterstützung der Errungenschaften des [ägyptischen] Präsidenten Abdel Fattah Al-Sisi" stattfand, als er zusammenbrach.

Vielleicht war der Vortragstitel dann doch etwas zu überhöhend oder der nächste für die Liste #plötzlich&unterwartet...!? An der Raumtemperatur kann' wohl nicht gelegen haben.... OF

19:01 | Spartakuss
Ein gieriger Geschäftsmann weniger aber das ist ein Tropfen auf dem heißen Wüstensand.
Er ist nackig gekommen, hat Gierig gerafft und nimmt nichts materielles mit!
Wenn doch endlich alle Geschäftsmänner dieser Welt mit einmal ableben würden, ja das wäre eine Würdigung unserer Mutter Erde und die Weissagung der Hopi-Indianer wäre zum Glück für alle nachkommenden ein Irrtum gewesen.

 

09.08.2022

12:20 | tw: Schauspielerin Jessica Chastain zu Besuch in Kiew

Eine scheinbar endlose Pilgergemeinschaft gibt sich in Kiew die Klinke in die Hand. Chastain spielte in Armageddon Time (2022) und Die Erfindung der Wahrheit (2016) die Hauptrolle.  RI

11:08 | tom-cat "Wer hat's gesagt?"

"Jetzt prügelt man auf die Ungeimpften ein und bläst zum Halali auf den Sündenbock. Die Geschützten müssen vor den Ungeschützten geschützt werden, weil der Schutz gar nicht schützt."

( ) Hermes Phettberg, österreichischer Künstler, lange Jahre Mitglied der öVP

 ( ) Prinz Michael von Kent, Cousin der Queen, prominenter britischer Freimaurer

( ) Ludger K., Kabarettist

( ) Dieter Nuhr, Kabarettist

( ) Lisa Fitz, Kabarettistin

( ) Helmut Markwort, früher FOCUS-Macher, jetzt FDP-Landestagsabgeordneter in Bayern

( ) Julian Reichelt, Ex-BILD-Chefredakteur.

( ) Josuah Kimmich, Fussball-Kicker mit abweichender Meinung, der knapp dem Teeren und Federn entging

( ) Peter Hahne, langjähriger ZDF-Nachrichtenmann

( ) Heidi Klum, hält Schule und Ausbildung für überbewertet

08.08.2022

18:36 | TE: CUM-EX-AFFÄRE - Kahrs – Scholz – Tschentscher: Droht der SPD die Kernschmelze?

Im Bankschließfach des SPD-Politikers Johannes Kahrs wurden 200.000 Euro entdeckt – Bargeld, für dessen Erwerb Kahrs keine Erklärung hat. Gemutmaßt wird, dass es in Zusammenhang steht mit einer Angelegenheit, die sich nicht nur für ihn, sondern für die SPD insgesamt zum Super-GAU entwickeln kann. In Hamburg galt das System Kahrs schon immer als ein Netzwerk, dem alles zugetraut wurde. Selbst altgediente SPD-Mitglieder wandten sich mit Grausen ab, wenn der Name Johannes Kahrs fiel. Und doch kam niemand an den bekennenden Homosexuellen aus dem Stadtbezirk Hamburg-Mitte heran. Ihn zu stürzen, das wäre nur möglich gewesen, wenn innerhalb der SPD-Strukturen in Mitte eine Mehrheit gegen ihn hätte etabliert werden können. Das aber ließ das System Kahrs nicht zu: Karriere durfte nur machen, wer loyal zum obersten Strippenzieher stand. Der bereitete solche Karrieren dann gern auch mal über seinen Facebook-Account mit nur zwei Wörtern vor. „XY – guter Mann!“, lautete das Kahr’sche Adelsprädikat, und nicht nur Insider wussten: Hier soll wieder ein Getreuer in Position gebracht werden.

Ein Artikel mit erheblichem Sprengstoff. Bisher setzte der damalige Bürgermeister Hamburgs, Olaf Scholz, auf die unter Politikern beliebte Stundendemenz, als er Auskunft geben sollte, aber nicht konnte oder wollte. Als Stundendementer hätte Scholz allerdings niemals Kanzler werden dürfen. Er schadet dem Ansehen Deutschlands.  RI

18:54 | Leser-Kommentar
Frage des Tages, wie bescheuert muss man denn sein 200 Tsd in einem Bankschließfach aufzuwahren ?!

19:49 | Leser-Kommentar zu 18:54
Schön, Herr Kollege, dass Ihnen solche wichtigen Fragen einfallen. Geht auch nur knapp am Ziel vorbei …
Es ist keine Aufbewahrung, sondern das Bankschliessfach wird als toter Briefkasten benutzt. Es haben 2 Personen anonym Zugang, der eine spendet und der Andere holt ab. So läuft es halt im korruptesten Deutchland, in dem wir ja leben durften.
Und Kahrs sagt sogar die Wahrheit … er kann sich nicht erklären, wo das Geld herkommt … hätte er gewusst, dass der Spender gespendet hat, hätte er es schon längst abgeholt.
Aber evtl. geben ja Überwachungskameras Auskunft …wobei … na Danke … alle Gesichter des letzten halben Jahres überprüfen und mit Namen hinterlegen, also auch Leute, die nicht erkannt sein wollen …
Also: Bescheuert ist da niemand, nur über das eigen System gestolpert …

19:52 | Spartakuss zu 18:54
Werter Leser, noch bescheuerter ist es, wenn man 200k auf ein Konto einzahlen möchte.
Die Banken fragen sofort nach, wo der Ur oder Eisprung des Papier-Geldes gelegen hatte.
Es sind 200k und mit dem Gewicht um den Hals, könnten sie noch locker schwimmen aber trotzdem, wird wohl irgendjemand, den bitteren Köder schlucken müssen.
Sherlock würde wohl sagen: Was für eine billige und dazu noch falsche Fiat Money Fährte.

 

 



06.08.2022

11:02 | FOCUS: Ermittler finden 200.000 Euro in Schließfach von Scholz-Vetrautem

Seit Monaten wird gegen den ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten Johannes Kahrs ermittelt. Nun fanden Ermittlerin seinem Schließfach 200.000 Euro. Es besteht der Anfangsverdacht der Begünstigung zur Steuerhinterziehung. Es ist eine brisante Entdeckung, die Fahnder im Schließfach bei der Hamburger Sparkasse gemacht haben: Dort lagerten 200.000 Euro in Bar in unterschiedlich großen Scheinen. Das berichtet die „ Bild “. Demnach wurde das Geld bereits letzten Herbst entdeckt, als die Beamten Kahrs' Privatwohnung und die Räume der Finanzbehörde in Hamburg durchsuchten - und eben das Schließfach. Die Kölner Staatsanwaltschaft sieht laut „Bild“ nun ein Indiz dafür, dass Kahrs sich möglicherweise dafür eingesetzt hat, der in illegale sogenannte Cum-ex-Geschäfte verwickelten Hamburger Warburg Bank riesige Steuer-Rückzahlungen in Millionenhöhe zu ersparen.

Ein herzliches Danke an den Scholz-Intimus, Hamburger und Kanzlermacher, für das klare Statement der SPD zum Bargeld.  RI

17:24 | Der Bondaffe
Ein sehr diskret behandeltes Thema, kommt eigentlich niemals in der Öffentlichkeit vor.

Das Vorgehen ist ganz einfach:
Person 1, der Geldnehmer, mietet ein Schließfach und erteilt
Person 2, dem Geldgeber, eine Vollmacht für das Schliessfach.

Beide können unabhängig voneinander zu jeder Zeit die Bankräume und die Tresoranlage betreten und das Schliessfach öffnen.

Am besten sind Zugänge, bei denen man nicht mehr am Bankschalter vorsprechen muß. Die Tür zur Schliessfachanlage wird dann mit Geldkarte und extra Geheimcode geöffnet. Person 2 marschiert also völlig unbehelligt und kaum beachtet in die Schliessfachanlage und kann das Schliessfach "befüllen".

Jetzt darf man fragen: "Die Banken und Sparkassen wissen doch wirklich alles. Die wissen auch ganz genau, wer für welches Schließfach eine Vollmacht hat. Wo ist das Vollmachtsregister?" Das haben die jeweiligen Banken schon, aber eine Einsicht wird kaum gelingen. Stichwort "Bankgeheimnis".

Ganz schwierig in der Nachverfolgung wird es wenn man Person 2 austauscht. Da gibt Person 1 z.B. zuerst dem Ehepartner als Person 2 eine Vollmacht. Diese/r erhält dann die Geldkarte mit Geheimcode zur Schliessfachanlage. Allerdings ist Person 2 gar nicht im Besitz der Karte, diese Karte hat VÖLLIG ANONYM eine Person 3 von Person 1 erhalten, die dann das Schließfach "befüllt". Mit dieser Konstellation geht es (fast) total anonym, denn niemand weiß, wer Person 3 ist? Außer Person 1. Und jede Wette. Im Fall der Fälle gibt es keine Überwachungsvideos.

Daher ist äußerst interessant wer eine Vollmacht für ein Schließfach hat? Denn die Vollmacht lautet normalerweise auf eine "natürliche Person" und die Geldkarte auch. Und da gibt es eine Legitimationsprüfung durch die Bank.

04.08.2022

19:49 | bz: Kubicki zu Infektionsschutzgesetz: „Das darf der Deutsche Bundestag nicht so beschließen“

Der stellvertretende FDP-Vorsitzende Wolfgang Kubicki hat die geplanten neuen Corona-Regelungen scharf kritisiert. „Ich finde nicht, dass das Infektionsschutzgesetz in dieser Form für mich zustimmungsfähig ist“, sagte er den Zeitungen der Mediengruppe Bayern am Freitag.

Die Leseratte
Kubicki ist der einzige vernünftige Mensch in der FDP, wie es scheint. Wenn der seine Kollegen nicht hin und wieder zurückpfeiffen würde, wäre Lindner wahrscheinlich längst den Grünen beigetreten.

14:54 | Leser-Zuschrift "Exklusivinterview: Karin Kneissl ins Exil gezwungen"

Die ehemalige österreichische Außenministerin hat RT DE ein Interview gegeben. Darin sprach sie über die politische Verfolgung in ihrer Heimat, weil sie einst auf ihrer Hochzeit mit Putin tanzte, den Mangel an Freiheit und Sicherheit in Europa und ihren neuen Wohnort.

Die früheren Verbindungen zu Russland hat Karin Kneissl ein Leben in Österreich unmöglich gemacht. Als "politischer Flüchtling" verließ die ehemalige Außenministerin ihr Heimatland und hat zunächst Zuflucht in Avignon gesucht. Aber auch dort war ihr ein normales Leben nicht möglich. Ein Korrespondent von RT DE hat Kneissl an ihren letzten Tagen in Frankreich begleitet. Kurz nach dem Dreh ist sie nach Beirut geflogen. Nachdem sie sich im Libanon eingelebt hat, hat RT DE Kneissl an ihrem neuen Wohnort besucht.

Leider können wir das Interview hier nicht verlinken, da es ja in der achso demokratischen und meinungsfreiheitlichen EU verboten ist, gewisse Medien zu verlinken und die Strafen hierfür sind drastisch, wenn nicht existenzgefährdend! TB

15:48 | Ein anderer Blog aht das Interview nun auch gebracht. Den Link dazu finden Sie hier! TB

03.08.2022

19:16 | Blick: Sie predigen Umweltschutz und fliegen in ihren Privatjets um die Welt - Diese Prominenten sind die grössten Klima-Heuchler

Taylor Swift, Kim Kardashian und Leonardo DiCaprio. Sie nehmen oft und gern den Flieger – manchmal auch nur für 60 Kilometer. Und versuchen dies mit teils abstrusen Aussagen zu rechtfertigen. Als Reinhard Mey (79) im Jahr 1974 mit seinem Lied «Über den Wolken» das Freiheitsgefühl im Flugzeug besang, waren weder Klimawandel noch ökologischer Fussabdruck ein Thema. Heute, im digitalen Zeitalter, umso mehr. Prinz Harry (37) und Herzogin Meghan (40) gelten als die grössten Klimasünder unter den britischen Royals. «Die Uhr tickt, wenn wir unseren Planeten schützen wollen. Lasst uns unseren Beitrag leisten», appellierten sie auf Social Media, kurz vor ihrem nächsten Flug mit dem Privatjet.

EU-Uschi liegt mit einem 70 Kilometerflug von Wien nach Bratislava auf Platz zwei.   RI

15:53 | tom-cat "Wer hat's gesagt?"

"Merkel ist eine autoritäre Politikerin, sie war nie eine Demokratin"

( ) Andrzej Duda, polnischer Staatspräsident  

( ) Silvio Berlusconi, Ex-Ministerpräsident Italien, bekannt für seine besondere Form der Frauenförderung

( ) Papst Benedikt XVI, Katholik

( ) Gloria von Thurn und Taxis, Katholikin

( ) Uli Hoeness, Wurstfabrikant

( ) Sahra Wagenknecht, früher Aushängeschild für die "Kommunistische Plattform"

( ) Hans-Hermann Tiedje, Ex-BILD-Chef, musste 1991 abtreten, weil er ein Kohl-Foto um 90 Grad drehte

( ) Hans Hermann Thiele, verstorbener Lufthansa-Grossaktionär

( ) Peter Thiel, einer der ersten Investoren in Facebook. Sebastian Kurz war Gast bei seiner Hochzeit in Wien, als Thiel seinem Ehemann das Ja-Wort gab

( ) Gregor Gysi, SED/PDS/LINKE. Der gelernte Rinderzüchter bestreitet, "IM Notar" gewesen zu sein.

( ) Ibrahim Böhme, nach der Wende Chef der Ost-SPD, wurde als STASI-Zuträger entlarvt. Politiker, Stasi-Spitzel, Vater: Ibrahim Böhme "wollte nicht normal sein" - n-tv.de

( ) Joachim Gauck, reagiert allergisch auf das Wort "Larve" - WENDIGER PASTOR ǀ Auf Wiedersehen, Herr Gauck — der Freitag

( ) Wolfgang Schnur, Rechtsanwalt, Vorsitzender "Demokratischer Aufbruch", eine Gründung des KGB, machte die frühere FDJ-Funktionärin Merkel zu seiner Pressesprecherin (war Frau Merkel in jungen Jahren somit Pressesprecherin einer KGB-Aussenstelle?)

( ) Lothar de Maizière, Ost-CDU, letzter Ministerpräsident der DDR, soll "IM Czerny" gewesen sein.
Angela Merkel arbeitete auch für diesen Herrn, der häufig Angelas Vater (der rote Kasner) begegnet war.

( ) Markus "Mischa" Wolf, Ex-Chef der DDR-Auslandsspionage, nahm viele Geheimnisse mit ins Grab.
Auch solche über einen Tulpenfreund von der FDP und einen Minister von der SPD.

18:07 | Leser-Kommentar
Ihr Ehemann!
Nach der der Hochzeitsnacht war Schluss mit Lustig.
Du machst den Haushalt mein Freund, keine Diskussionen!

11:14 | Mirror: Rishi Sunak baut seinen privaten Pool, während die lokalen Bäder von Schließungen bedroht sind

Während der reiche Rishi Sunak hofft, den Sprung als neuer Premierminister zu schaffen, können wir heute enthüllen, dass die Dinge für seine armen Wähler nicht gut laufen. In der Tat ist es so, dass er schwimmt und sie untergehen. Denn sie stehen kurz davor, ihre beliebten öffentlichen Bäder zu verlieren, die wegen der explodierenden Energierechnungen geschlossen werden sollen. Und währenddessen gibt ihr Abgeordneter Tausende für einen neuen privaten Pool auf dem Gelände seines 1,5-Millionen-Pfund-Anwesens aus - wobei der Multimillionär keine Schwierigkeiten hat, die laufenden Kosten von etwa 13.000 Pfund pro Jahr zu bezahlen. Die unruhigen Gewässer in Richmond, North Yorkshire, tauchen auf, nachdem neueste Zahlen zeigen, dass unglaubliche 79 % der kommunalen Schwimmbäder im ganzen Land aufgrund der Wirtschaftskrise von der Schließung bedroht sind.

Das wäre doch mal eine Reportage in der Bunte wert: Politiker und ihre Pools - Einblicke in das dekadente Leben der Klimaprediger und Mittelschichtzerstörer.  RI

18:10 | Die Leseratte
Oh bitte, das ist eine Neiddebatte vom Feinsten! Im Grunde ist es ein Jammerartikel darüber, dass ein Schwimmbad geschlossen werden muss, weil die Gemeinde die Energiekosten nicht mehr tragen kann und es keinen Fonds o.ä. gibt, der ihnen hilft. Und ja, das ist schade. Aber es trifft nicht nur dieses eine Schwimmbad, es betrifft sicher alle andern im Lande ebenfalls (in Deutschland werden seit Jahrzehnten immer mehr Schwimmbäder geschlossen wegen zu hoher Kosten, nebenbei bemerkt). Es wird sogar weitere Sportstätten betreffen. Das ist eine ganz miese Entwicklung überall in Europa. Wieso muss man diese Entwicklung vermischen mit der Meldung, dass ein reicher Mann sich einen Pool baut? Werden sie als nächstes die Obdachlosen heranziehen, um zu bemängeln, dass Reiche sich trotzdem große Häuser kaufen? Es ist eben so, dass manche mehr Geld haben und sich Dinge leisten können, die andere nicht haben.

Als das Rennen um den Parteivorsitz begonnen hatte, hab ich mal auf englischen Medien gelesen, um eine Ahnung davon zu kriegen, wie die Engländer das so sehen. Da gab es dann eine Umfrage, welche der Kandidaten am meisten "out of touch" sind. Gemeint ist, wer am abgehobensten ist, am wenigsten dem gemeinen Volk verbunden, am wenigsten Ahnung von dessen Lebensswirklichkeit. Angeführt wurde diese Liste von Rishi Sunak!

Seine Kollegen befürworten ihn, bei der Basis ist angeblich Liz Truss am beliebtesten. Wenn man den Worten von Maria Sacharowa Glauben schenkt, kann sie sich ausdrücken wie ein Droschkenkutscher. "Sie haben Liz Truss noch nicht am Mittagstisch gesehen. In ihrem Mangel an grundlegenden Manieren hat sie es geschafft, ein altes Herrenhaus in eine unzüchtige Kneipe zu verwandeln". Gefällt den Engländern offenbar, ist sie dann "in touch"?

18:50 | Riesling zur Leseratte
Mit Neid hat das gar nichts zu tun. Wieso können denn viele Menschen und Gemeinden die Energiekosten nicht mehr bezahlen? Weil die Politik sie absichtlich verteuerte - angeblich zur Weltrettung vor dem Klimawandel. Für diese perversen Preissteigerungen stehen Politiker wie WEF-Sunak. Wer hat sich denn den Klima-Hoax ausgedacht fürs Volk? Wer fordert denn net zero? Wer will denn Carbon-Credits zur Weltenrettung? Die übelsten Klimaprediger haben einfach die größten Pools. Sunak macht es da genauso wie Al Gore, der Klimawandelmilliardär. Der hat auch einen schönen großen Pool: "Der Strom, der allein für die Beheizung von Gores Swimmingpool verbraucht wird, würde sechs Haushalte ein Jahr lang versorgen". Hier ist ein schöner Videobericht. Wer als Politiker behauptet, dass der Klimawandel die Welt bedroht, kann nicht vom Volk das Eine fordern, aber selbst Privatpools beheizen. Passt nicht. Das ist heuchlerisch. Das sollte man aufzeigen, damit die Menschen sehen können, wie sie hinter die Fichte geführt werden.

02.08.2022

11:42 | BILD: Grüner Politiker: „Vielleicht sollte man Sachsen einfach kontrolliert abbrennen lassen“

Schlick – ein gebürtiger Vogtländer – bezog sich auf einen anderen Beitrag, der u. a. kritisierte, dass Dynamo-Fans eine Aktion gegen den Klimawandel auspfiffen und die Stadt Dresden Feuerwerk zulässt, während es in der Sächsischen Schweiz brennt. Denn April 2020 schrieb er beim Kurznachrichtendienst, „dass wir die Wirtschaft jetzt mal gegen die Wand fahren“ und „TUI und Co absaufen“ lassen, um „was Neues auszuprobieren.“ Stichwort: „Fuck capitalism“, „Systemwechsel“.

Wer die Meinung der Grünen zum Klimaschwindel nicht teilt, soll laut dem Grünen abgebrannt werden? Hat er nicht mitbekommen, dass seine Bundespartei bereits einen landesweiten Flächenbrand vorbereitet?  RI 

10:52 | ga: Australian senator Lidia Thorpe refers to the Queen as a coloniser while making oath of allegiance

First Nations Greens senator refers to 'the colonising her majesty Queen Elizabeth the second' in her oath of allegiance before being interrupted by Senate president, Sue Lines, and made to restart. 'You're not a senator if you don't do it properly,' another senator says

Ich steh jetzt auf der Seife bzw. muss Mut zur Lücke bekennen: was bedeutet ein senkrecht nach oben gerichteter Arm? TB

Kommentar des Einsenders
Es gibt noch mutige Parlamentarier in Australien. Ein must see. Unglaublich, dass die noch alle die Gesichtsschlüpfer tragen.

11:28 | Leser-Kommentare
(1) Black Lives Matter...

Uups, wie konnte ich das nur vergessen? TB

(2) Die is a noch depperter als die unsere mit ihrem Kobold-Geschwafl. Für einen normalen und vernünftigen Menschen ist es nicht mehr zu ertragen, was hier weltweit abläuft. Aber schon allein die Tatsache, das es solche Gestalten in politische Führungspositionen bringen ist nicht mehr nachvollziehbar und macht mir immer mehr Angst. Soweit ich weis, ist doch diese Armhaltung der Erkennungsmerkmal der Linken und Kommunisten ?

(3) Das sieht aus wie die Faust vom Roter Frontkämpferbund, entstanden in der Weimarer Republik.
https://de.wikipedia.org/wiki/Roter_Frontkämpferbund

01.08.2022

14:05 | BPR: Hollywood-Heuchler Leonardo DiCaprio bekommt vom brasilianischen Präsidenten Bolsonaro den Arsch versohlt: "Gib deine Yacht auf, bevor du andere belehrst"

Der arrogante Hollywood-Schauspieler Leonardo DiCaprio hat sein übergroßes Ego vom brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro in die Schranken gewiesen bekommen. Als der gefeierte 47-Jährige, der vor allem für seine Hauptrollen in Kassenschlagern wie "The Wolf of Wall Street", "Es war einmal in Hollywood" und "Titanic" bekannt ist, auf Twitter ein tugendhaftes Zeichen gegen die Abholzung des Amazonas-Regenwaldes setzte, rechnete er wahrscheinlich nicht damit, von dem lateinamerikanischen Staatschef als Heuchler beschimpft zu werden. (...)

"Du schon wieder, Leo?" Präsident Bolsonaro antwortete auf den Tweet des Schauspielers/Aktivisten. "Auf diese Weise wirst du mein bestes Wahlkampfkabel, wie wir in Brasilien sagen! Ich könnte dir wieder sagen, dass du deine Yacht aufgeben sollst, bevor du die Welt belehrst, aber ich kenne die Progressiven: Ihr wollt die ganze Welt verändern, aber niemals euch selbst, also werde ich euch vom Haken lassen."

Bolsonaro weist mit seiner Antwort den Weg für eine erfolgreiche Strategie, um die ökostalinischen Polit-Heuchler und ihre Hintermänner zu entlarven. Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass viele Staatsfunk-Propagandisten und Politiker Villen in Deutschland, Österreich und ganz Europa bewohnen, in denen kleine ukrainische Dörfer ihre zweite Heimat finden könnten, dass Politiker ihre Privatpools mit so viel Energie heizen, die für mehrere Einfamilienhäuser ausreichen würde, dass sie mit Privatjets zu sogenannten Klimakonferenzen reisen, dass sie mehrere Häuser in verschiedenen Ländern besitzen, dass sie wenige Kilometer mit steuerzahlerfinanzierten Privatjets zurücklegen und Grüne die Vielflieger und meisten SUV-Fahrer stellen. Wie das ökonomische Vorbild vieler Grüner, Josef Stalin, ein Ferienhaus in seiner Heimat Georgien bewohnte, so kann man im Sommer die grünen und linken Bußprediger in ihren Villen auf der ganzen Welt antreffen.  RI