03.08.2021

16:13 | jw: FDP-Kubicki: Knallharte Abrechnung mit Deutschlands Totengräberin Angela Merkel

So deutlich wie FDP-Parteichef Wolfgang Kubicki im aktuellen „Welt„-Interview hat wohl noch kein Politiker der Altparteien mit der in zwei Monaten (zumindest den bisherigen Verlautbarungen nach) scheidenden Kanzlerin abgerechnet. Die Corona-Politik „würdigt“ er als einzige Katastrophe, das Treiben der Merkel-Regierung als Deformation des Rechtsstaats und die Pandemiepolitik als Aneinanderreihung von Pannen, Versäumnissen und Fehlentscheidungen.

Die Leseratte
Wolfgang Kubicki von der FDP rechnet mit Merkel ab. Sein Buch sollte man sich wohl vorsorglich ins Regal stellen für die Zeit, wenn es um die Aufarbeitung der Merkel-Kanzlerschaft geht. Der hat das scheinbar schon ganz gut zusammengefasst (so dass man es für eine Klageerhebung gleich verwenden kann - Satire off).

15:31 | Politico: Mexikanischer Präsident kritisiert Europas "übertriebene" Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus

Andrés Manuel López Obrador sagt: "Wir müssen es mit autoritären Maßnahmen wie Ausgangssperren nicht übertreiben. Der mexikanische Präsident Andrés Manuel López Obrador verteidigte seinen Ansatz zur Bekämpfung des Coronavirus, während er die "übertriebenen Maßnahmen" Europas und insbesondere Frankreichs anprangerte. (...) "Es wird nichts geschlossen, wir können alle auf uns selbst aufpassen", sagte er und fügte hinzu: "Wir müssen die Freiheit garantieren. Wir brauchen es nicht mit autoritären Maßnahmen wie Ausgangssperren zu übertreiben.
"Warum kümmern sich die Leute nicht um sich selbst, warum müssen die Behörden hinter den Leuten stehen ... und ihnen Desinfektionsmittel für die Hände geben, als wären sie Kinder, die nicht verstehen können? Nein!"

Mexiko setzt weiter auf die Freiwilligkeit seiner Bürger - im Gegensatz zu Deutschland und Österreich. Die 'Operation Corona' trennte die Freiheitsfreunde von den eiligen Freiheitsabschaffern und verschaffte uns so ein ehrliches Bild von den jeweiligen Staaten. Es zeigte uns wie sie es unter verschärften Bedingungen mit Menschen-, Grund- und Freiheitsrechten halten. Leider müssen wir festhalten, dass die Politiker Deutschlands und Österreichs zu denjenigen Landesvertretern gehören, welche sich umgehend ihren totalitären Reflexen hingeben.  RI

14:53 | RT: Mexiko wird keine "Geisel" von Big Pharma sein, sagt der Präsident, während das Internet Probleme vorhersagt, nachdem das Land Covid-Impfungen für Kinder abgelehnt hat

Mexiko wird sich nicht zur Geisel von Pharmaunternehmen machen lassen, die nur Geschäfte machen und Kinder mit der Vorstellung erschrecken wollen, dass es notwendig sei, gegen Covid-19 zu impfen. Ähnlich kritisch äußerte er sich zu Plänen von Arzneimittelherstellern, Auffrischungsimpfungen nach der dritten oder sogar vierten Dosis einzuführen, da diese Impfungen "überflüssig" sein könnten. 

Die Erst-"Impfungsrate" in Mexiko beträgt 37,4%. In Deutschland beträgt diese 61,9% und Österreich 59,7%.  RI

14:28 | MSN:  Impfung? Greta Thunberg setzt eindeutiges Zeichen!

Die schwedische "Fridays For Future"-Gründerin Greta Thunberg ist ob ihrer klaren Aussagen bekannt. Eine solche hat sie nun auch in Sachen "Corona-Impfung" getätigt.  
Greta Thunberg setzt eindeutiges Impf-Statement
Thunberg schreibt via Instagram: "Heute habe ich meine erste COVID-19-Impfdosis erhalten. Ich bin sehr dankbar und privilegiert, in einem Teil der Welt zu leben, in dem ich bereits geimpft werden kann. Die Verteilung der Impfstoffe auf der Welt ist extrem ungleich. In der New York Times heißt es: '84 Prozent der weltweit verabreichten Impfungen wurden in Ländern mit hohem und mittlerem Einkommen verabreicht.

Der Greta-Stempel ... für alle die am AXXXX sein wollen.  TS

Der Ketzer
Darf ich zynisch sein?... Vielleicht ist das sogar gut, nicht alle Grünen brauchen sich unbedingt fortzupflanzen… allerdings jubelt jetzt der Mainstream ob so eines prominenten Vorbildes, das die Jugend dazu infiziert, sich vaxxinieren zu lassen… also ob es eine Auszeichnung wäre, sich Gift zu inkorporieren. Greta ist aber Teil des GR… also muss sie mitspielen… und Vorzeige-Impfprofi spielen. Allerdings könnte es sein, dass sie beim impfen mit Zuckerlösung geimpft wird… denn so ein Prachtstück darf dem GR doch nicht verloren gehen. Und wenn die nach der Impfung zusammenklappen würde wie die Krankenschwester in Kanada vor laufender Kamera, die Folgen wären nicht auszudenken. Oder hat jemand schon die nadellose Kanüle gesehen, die rückwärts in die Spritze gestoßen wurde, damit die Spritze vorwärts in den Arm kommt? Will sagen, selbst dabei kann man tricksen ohne Ende.

09:29 | tt: Jens Spahn - Mein Bilderberger Treffen !!!

Kommentar des Einsenders
Meiner Meinung nach haben wir es in der Politik, nach Jahrzehnten systemimmanenter Negativauslese, mit zahlreichen, gekauften Psychopathen zu tun!
Nachdem man auf Ihrer Internetseite nun erfreulicherweise immer öfter den Mut findet, auch das bisher "Unaussprechliche" in zaghaften Ansätzen auszuformulieren, möchte ich hier noch einmal den Versuch starten, Ihnen das folgende, psychologisch sehr aufschlussreiche Video von Jens Spahn zu übermitteln, bei dem er thematisch hier auf die Inhalte seines letzten Bilderbergtreffens eingeht.
Das Bild im Hintergrund (finstere Kindergestalten in einem blutverschmierten Käfig) sowie der schwarze Totenhalbschädel auf der Anrichte, links hinter ihm, lassen psychologisch, oder besser gesagt, psychopathisch, sehr tief blicken...
Auch interessant, bei min 1:07 blickt er kurz verschämt nach unten, als er die Thematik der Weltregierung beim Bilderbergtreffen abstreitet.
Bitte finden Sie den Mut diesen Kommentar und den Link zu diesem Video zu senden, denn denken Sie daran, es geht nicht mehr nur um uns,
ES GEHT JETZT UM DAS WOHL ALLER KINDER !!!

02.08.2021

07:02 | rt.de:  Baerbock will Gender-Sprech in deutschen Gesetzen – Politik aus "Lebenswirklichkeit der Menschen"?

Die Kanzlerkandidatin der Grünen hat bereits mehrere Debatten ausgelöst. Erst ging es um ihren frisierten Lebenslauf, dann um Plagiatsvorwürfe gegen ihr Buch, zuletzt nutzte sie in einer Talkshow das "N-Wort". Ihr Vorhaben zur Gendersprache bei Gesetzestexten könnte ebenfalls eine Kontroverse auslösen.

Wieder Interessantes von Annalena #Baerbock: «Wetter sorgen zu Zerstarrung. Daher konseklemte Klimavorsorge. Wir dürfen nicht verwarren beim überregionen Flut! Ich, flima-politische Sprecherin, daher in Gesetzesform essen!»

Sie verursacht nur Schmerzen ... der Kobold.  TS

08:36 | Leser-Kommentar
Mal eben nachgeschaut: ‚Vorschriftentexte müssen sprachlich richtig und möglichst für jedermann verständlich gefasst sein (§ 42 Absatz 5 Satz 1 GGO). Wer Rechtsvorschriften formuliert, muss also darum ringen, sie sprachlich so genau zu fassen, wie es nach der Eigenart der zu ordnenden Lebenssachverhalte mit Rücksicht auf den Normzweck möglich ist.‘ Zitiert aus dem ‚Handbuch für Rechtsförmlichkeit, zu finden z.B.:
http://hdr.bmj.de/page_b.1.html
Muss ich nichts weiter dazu sagen…

01.08.2021

10:35 | Michael Klonovsky: Der Staat ist nicht ihr Freund

Passend dazu:
Michael Klonovsky: "Ich komme aus der DDR, ich komme aus der Zukunft!"  RI

14:31 | Leser-Kommentar
Der friedliche Mauerfall war meiner Meinung nach in der Hinsicht ein Fehler, dass man die Verantwortlichen z u m i n d e s t nicht festgenommen und bis zu ihrer Verurteilung kaserniert hat.
Stattdessen hat man geduldet dass bis auf wenige die zum Showprozess vorgeführt wurden, ehemalige Funktionäre, überzeugte Sozialistenspitzel und Mitglieder der SED insbesonders des Zentralkomitees frei laufen ließ.
Dadurch und durch die Aufnahme der Ost-CDU in die West-CDU hat man verkannt dass deren starkes internationales Netzwerk der Sozialisten dazu geführt hat dass sich die Ost-CDU in Wirklichkeit die West-CDU einverleibt hat.
Natürlich erst nicht offensichtlich aber seit IM Erika die sozialistische Agenda ganz offensichtlich während ihrer Amtszeit immer mehr vollzogen wurde.
Deutschland ist heute fast sozialistisch im Zusammenspiel mit den ehem. Führungspersönlichkeiten der EU denen man eine marxistische Nähe nachsagen kann. Das Parlament entmachtet, gilt nur noch dem Postenerhalt der Abgeordneten ansonsten die Funktion wie im Zentralkomitee der DDR immer annähernd. Man schreibt sich ja jetzt ganz offen marxistisch/sozialistisches Gedankengut mit der Agenda 2030 auf die Fahnen nachdem die deutsche Regierung sich die letzten Legislaturperioden darin geübt hat mit Hilfe ihrer abhängig gemachten Richter ehemals geltendes Recht zu relativieren und zu brechen. Die eine Partei mehr, die andere weniger aber nicht ausreichend das Ruder herum zu reissen. Man erinnere sich an die bildliche Aussage als Merkel die Fahne der Bundesrepublik Deutschland wie einen Putzlumpen auf den Boden warf. Gab es einen Aufschrei? Wer da nicht erkannt hat dass die DDR die BRD übernommen hat muss eine sehr begrenzte Auffassungsgabe haben.
Aber wenn man bei Deutschland bleibt kann man objektiv sagen dass die DDR ihr schwarzes Tuch über Deutschland und der EU zieht. Die EU hat sich mit dem Mauerfall, sozusagen mit der unkontrollierten Öffnung der DDR eine Blutvergiftung geholt indem man es bewusst oder naiv zugelassen hat dass der Schwanz mit dem Hund wedelt.
Vielleicht mit strategischem Interesse der USA um alle Flöhe (europ. Nationen) in einen sozialistischen Sack (EU) unter Kontrolle zu bekommen, den ehem. Wirtschaftskonkurrenten Deutschland zu ruinieren und letztendlich zuzusehen wie sich die Flöhe selber gegenseitig das Blut aussaugen bevor EU in Armut und Anarchie zerfällt.
Wir befinden uns seit Corona an einem Punkt indem sich die Regierung mit Hilfe ihrer lancierten Richter ganz bewusst durch Rechtsbeugung über Grundrecht hinweg setzt.
Das ist der erste Schritt bzw. ein latenter Wandel nachdem man über Jahre hinweg das Grundgesetz relativiert hat, in eine neue sozialistische Gesetzgebung. Diese wird am Ende des Jahrzehnts mit den neomarxistischen Ideen des Weltwirtschaftsforums enden.
Auf die Bevölkerung der EU kommt das Schicksal zu, welches die Bürger der DDR erlebt haben nur das die Kontrolle viel tiefer sein wird aber inkl. dem jeder Person zugestandenem Bewegungsradius nicht verlassen zu können, inkl. Unkonvertierbarkeit der Währung, weil bargeldlos und genau kontrolliert wo man was dafür zahlen kann. Flucht elektronisch ausgeschlossen.
Die Bevölkerung schläft, wird im Sozialismus aufwachen und sich damit arrangieren müssen wie einst in der DDR.

18:50 | Leser-Kommentar
ein sehr guter und treffender Artikel ! Ich würde unbedingt bestärken, dass diese Entwicklung Deutschlands der Preis für die Einheit ist und war. Aber auch, dass dieses niemals ohne Zustimmung, Förderung und Lenkung des großen Bruders, erfolgte!

19:57 | Leser-Kommentar
Ein weiterer Beweis dieser These ist, dass im Militär ehem. NVA Offiziere welche nicht mit der Wimper gezückt hätten ihren Klassenfeind gnadenlos nach einem atomaren Schlag zu vernichten, sowie in der Wirtschaft oder Politik ehem. Anhänger der SED Politik und des Sozialismus mehr oder weniger mindestens in die mittlere Führungsebene durchgewunken bzw. untergebracht wurden und somit im weiteren Aufstieg oft Schaltstellen besetzen konnten. Das war in den Jahren nach der Wende sehr auffällig.

 

10:17 | The Real Estate Alley: Osama bin Laden’s family’s abandoned Bel Air estate lists for $28M

Osama bin Laden’s brother, Ibrahim bin Laden, has listed his longtime Bel Air mansion for a whopping $28 million, The Post can confirm.  Ibrahim, who is the older half-brother of the late terrorist, has owned the property for nearly four decades, since 1983, property records show. Ibrahim purchased the Mediterranean villa-style mansion for $1,653,000 at the time — what would be roughly $5.5 million after accounting for 38 years of inflation. But, according to the listing, he hasn’t occupied the home since the September 11 attacks. 

Sachen gibt es.  RI

29.07.2021

19:22 | RT: "Peru wird nun von einem Bauern regiert" – Pedro Castillo übernimmt das Präsidentenamt in Lima

José Pedro Castillo hat am Mittwoch, dem 200. Unabhängigkeitstag in Peru, sein Amt als Präsident angetreten. Der 51-jährige Lehrer aus dem ländlichen Raum versprach "eine neue Verfassung und ein neues Peru". Im Kongress hat der neue Staatschef jedoch keine Mehrheit. ..."Ich schwöre für das peruanische Volk, für ein Land ohne Korruption und für eine neue Verfassung", sagte Castillo vor dem Parlament.

Bauer und Dorflehrer wären ja prinzipiell ok, aber ob er als ehemaliger linker Gewerkschaftsführer seinem Amtseid hinsichtlich der Korruption gerecht werden kann, bleibt doch zu bezweifeln!? OF

19:49 | Monaco zu grün
Bauer und Dorflehrer....eine Berufs-Symbiose aus Robert Habeck und Rudi Anschober.....weiß auch nicht so recht.....

Die hätten auch beide in Peru wohl kaum eine Chance!? Und da in Deutschland Korruption bei Politikern nicht verboten ist, fiele der Habeck auch aus dem Rennen... OF

16:13 I reitschuster: Neue Funde: Hat der Gedankenklau Baerbocks jahrzehntelange Methode?

Es kommt immer dicker für die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock. Der Plagiatsjäger Stefan Weber, der ihr schon bei ihrem aktuellen Buch „Jetzt“ merkwürdige Ähnlichkeiten mit anderen Quellen nachgewiesen hat – um das Wort Plagiate zu vermeiden, ist nun erneut fündig geworden. Besonders peinlich: Versuchten bisher viele ihrer Anhänger Baerbock damit zu rechtfertigen, dass sie ihr neues Werk in Eile geschrieben habe, so wurde der Plagiatsjäger jetzt in einem älteren Text von Baerbock aus dem Jahr 2017 fündig,

Verstehe das Fragezeichen in der Überschrift nicht..... HP

15:01 | report24:  Raphael Bonelli fragt nach Todesfällen „mit“ Impfung: Masse der Rückmeldungen schockiert

Der österreichische Neurowissenschaftler und Psychiater Dr. Raphael Bonelli berichtet in einem aktuellen Video, er habe nun schon zwei Todesfälle im Bekanntenkreis zu beklagen, die zuvor mit einem Covid-Vakzin geimpft worden waren. Dafür kenne er aber niemanden, der an (oder mit) Corona gestorben sei. Ihn störe, dass im Hinblick auf „Corona-Tote“ und Impftote öffentlich mit zweierlei Maß gemessen wird und dass – wie in den beiden ihm bekannten Fällen – bei einem Tod nach der Impfung jedweder Zusammenhang zum Vakzin geleugnet wird. Er möchte daher ein „Sozialexperiment“ ohne Anspruch auf Wissenschaftlichkeit starten – und fragt seine Zuschauer: „Wie viele kennen Sie, die an oder mit Corona gestorben sind? Wie viele kennen Sie, die an oder mit der Impfung gestorben sind?“

Waldbauernbub   
2 Tage hat's gedauert und das Video hat auf Youtube den Verschwindibus gemacht. Angeblich 210.000 Aufrufe und knapp 6.000 Kommentare. Dieser Bonelli muss ja ein Verschwörungsschwurbler der übelsten Sorte sein. Also wirklich.

Mich wundert nur eines. Auf der Webseite der hiesigen Bestattung waren in der Vergangenheit Todesanzeigen mit 1950er Jahrgängen die absolute Ausnahme. Jetzt sind sie die Regel. Aber nachdem die Veröffentlichung im Internet ein Opt-In ist, hat es sicher mit dem neuen Mitarbeiter der Bestattung zu tun.

18:13 | Leser-Kommentar
Also werter Waldbauernbub, ich kann ja nur von meinen Umfeld sprechen. Doch schon vor Corona, konnte ich Freunde und viele Bekannte der 50 Jahrgänge, nur noch auf dem Friedhof besuchen.

06:40 | report24:  Nächste Biden-Blamage: Entlarvende Äußerungen in CNN-Sendung

Die ständigen Pannen von US-Präsident Joe Biden bereiten regierungstreuen Medienhäusern in den Vereinigten Staaten wahrscheinlich eine Menge Arbeit: Immer wieder zeigt Biden deutliche Anzeichen kognitiven Verfalls – und immer wieder bemühen sich Mainstream-Medien redlich, seine Aussetzer zu vertuschen. Das gelingt ihnen freilich mehr schlecht als recht. Zuletzt sorgte CNNs „Town Hall“-Veranstaltung mit dem amtierenden US-Präsidenten für reihenweise Negativschlagzeilen.

... dieser Auftritt von Joe Biden ... lässt sämtliche Aussagen die uns durch die Zeitungen übermittelt werden, relativieren. Dieser Mensch und hier sehe ich nur den Menschen, gehört betreut und es ist absolut unwürdig, das ein kranker Mensch so missbraucht wird, egal wie man zu ihm als Politiker steht.  
Keine einzige Aussage von Biden, ob jetzt auf einer Pressebühne, bei einer Ansprache oder seine Meinung in einem Artikel ... kann diesem Mann zugeordnet werden, der Mensch ist einfach Dement. Da gibts keine guten Phasen mehr ... in seiner Verfassung.  Halten wir uns das einmal vor Augen.  TS

28.07.2021

18:12 | pb: Boehringer im ARD-VERHÖR

Da auch ich für diese kommende üble ARD-Sendung speziell zu meiner Meinung zu „Telegram“ interviewt wurde und schon die komplett abwegigen FRAGESTELLUNGEN klar erkennen ließen, dass reine Hetze und vor allem FRAMING mit übelsten Methoden geplant ist, veröffentliche ich hiermit meine Interview-Antworten an die ARD bzw. an den Bayerischen Rundfunk in vollständiger, ungekürzter Form, so dass sie in der bald ausgestrahlten ARD/BR-Sendung nicht unwidersprochen wie sonst immer sinnentstellend gekürzt und absurd geframed werden können. Natürlich ist diese Veröffentlichung ein ungleicher Kampf gegen ein ARD-Millionenpublikum.

Die Leseratte
Peter Boehringer hat ein Interview gegeben im "ARD-Verhör". Da er befürchtet, dass seine Aussagen bei der offiziellen Sendung z.T. sinnentstellend gekürzt bzw. oder absurd geframed werden könnten, veröffentlicht er das ganze Interview hiermit UNGEKÜRZT. Offensichtlich hofft er der Verfälschung vorbeugen zu können, zumindest aber zu zeigen, dass Infos auch gegen deren Willen unverfälscht verbreitet werden können.

10:57 | welt: Ricarda Lang kritisiert Baerbock für „N-Wort“

Die stellvertretende Bundesvorsitzende der Grünen Ricarda Lang kritisiert Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock für den Gebrauch des N-Worts. „Dieses Wort sollte niemand von uns aussprechen, weil es Rassismus reproduziert und weil es Menschen verletzt“, sagte Lang am Dienstag dem „Spiegel“.

Kommentar des Einsenders
Im Wirrwarr der Säue die zur Zeit durch's Dorf getrieben werden und der dröhnenden Stille der Politkerkaste, die Ihre "Sommerpause" genießen, hat die Baerbock doch erneut Ihre Inkompetenz unter Beweis gestellt. Diesmal unterlief ihr allerdings ein Fehler der selbst in den geschlossenen Reihen der Grünen für blankes Entsetzen sorgte, so dass ihr sogar der viel gescholtene Boris Palmer zur Seite springen musste (welch Ironie). In einem Interview mit dem Zentralrat der Juden hatte sie wärend der Erläuterung eines belanglosen Zusammenhangs das Wort "Neger" benutzt; ein absolutes No-Go in der sprachkorrigierten Welt der Idiologen und Hypermoralisten. Der "Skandal" wurde klein gehalten um die Baerbock nicht noch weiter zu beschädigen. Doch nun ist der Zweifel in die Reihen der Grünen Partei getragen worden, ob man sich bei der Wahl dieser Lichtgestalt zur Kanzlerkandidatin nicht hat blenden lassen. Zum Skandal äußerst sich ,wegen der wohlverdienten Sommerpause (noch knapp 7 Wochen bis zur Wahl!), keiner der anderen Spitzenkandidaten.

06:30 | Focus:  Querdenker senden Notfallplan für Großdemo in Berlin mit Codewort "Mutti"

Die Stuttgarter Querdenken-Bewegung veröffentlicht vor einer geplanten Großdemonstration in Berlin ein vermeintlich geheimes Dokument. Darin gehen die Organisatoren verschiedene Ausweichszenarien durch. Auch das Codewort "Mutti" fällt. Die Stuttgarter Initiative "Querdenken-711" wollte in einer an Medienhäuser verschickten Mitteilung eigentlich die vermeintlich korrupte Thüringer Landesregierung und die diffamierende Berichterstattung über ihre Bewegung an den Pranger stellen. Doch dabei hat sie ein vertrauliches Dokument mitgeschickt.

Das klingt jetzt natürlich nach einem Sturm auf Berlin ...  und das hissen der Fahne auf dem Berliner Reichstag.  Überhaupt ... Sitzblockade = Panzersperre und Friedenslied = Stalinorgel. So hätte es die Regierung gerne .. und doch sollte es ein friedlicher Protest sein und werden.  TS

27.07.2021

12:54 | sna: Vom schauspielernden Nachrichtensprecher zum weltweit ältesten aktiven Mimen – Herbert Köfer ist tot

m Alter von 100 Jahren verstarb am Wochenende der frühere DDR-Schauspielstar Herbert Köfer, der auch nach dem Beitritt der DDR zum Geltungsbereich des Grundgesetzes im vereinten Deutschland Erfolge feiern konnte. Köfer galt als ein wandlungsfähiger Künstler und als der älteste beruflich aktive Schauspieler der Welt. Ein Nachruf.

Die Kleine Rebellin
Herbert Köfer war eine Perle in der deutsch-deutsch-deutschen Geschichte. Er hat sich nie instrumentalisieren lassen und hat durch seine Kunst viele Herzen zum schmunzeln gebracht. Er wird vielen Menschen in guter Erinnerung bleiben.

08:42 | standard: Unbekannter scannte sein Gesäß in Grazer Büro der Neos

Eine unbekannte Person bewies in den vergangenen Tagen einen liberalen Zugang zu den Themen Eigentum und Nacktheit. Wie die "Kleine Zeitung" berichtet, verschaffte sich jemand Zugang zum Büro der steirischen Neos in Graz und scannte dort sein nacktes Gesäß. Der Scanner der Partei befindet sich demnach in einem unversperrten Vorraum des Büros. Der Besitzer des Hinterteils dürfte über einen Seiteneingang dorthin gelangt sein, den sich die Neos mit einem Lokal teilen.

Kommentar des Einsenders
Im Falle mangelnder Hygiene könnte diese Person einen Strichkot hinterlassen haben!

16:36 | Leser-Kommentar
Strichkot ... endlich mal 'was erfrischendes heute !!!!

26.07.2021

06:24 | Focus:  Nena wütet bei Konzert gegen Maßnahmen: "Holt mich mit der Polizei hier runter"

Popsängerin Nena fiel zuletzt häufiger mit Kontroversen um Corona auf. Vor einigen Monaten bedankte sich die 61-Jährige für eine Anti-Corona-Demo in Kassel. Jetzt wetterte sie bei einem Konzert in Berlin selbst lautstark gegen die Corona-Politik.
Ein neues Video, das auf Twitter kursiert, sorgt derzeit für Aufsehen. Darauf zu sehen ist die Pop-Legende Nena. Die 61-Jährige steht mit Gitarre und Mikrofon auf einer Bühne, um sie herum hunderte Fans.

"... fiel zuletzt häufiger mit Kontroversen um Corona auf!"  und die Reaktion?  Einige verlassen die Veranstaltung ... weil ... "Querdenker Parolen und nicht eingehaltene Hygienekonzepte kann ich nicht gutheißen."  Kritik an Deutschland ist nicht erwünscht .. und so wie jetzt die Katastrophen Gebiete aus den Medien verschwunden sind .. werden die "Mitdenker" auch aus den Medien verschwinden.  TS

25.07.2021

14:01 | YT: Gestern: David Icke's speech - "You'll Never Walk Alone", auf dem Trafalgar Square in London: "Auf gehts Leute für die Freiheit!"

David Icke bringt London und jede Stadt auf der ganzen Welt zusammen, die gegen Tyrannei protestiert, mit einer Botschaft der Hoffnung und einer Erinnerung, dem treu zu bleiben, was wir für richtig halten. Wenn wir zusammenstehen, gehen wir nie allein. Gefilmt am Trafalgar Square, London am Samstag, 24. Juli 2021.

David Icke on Fire mit einem flammenden Plädoyer für die Freiheit und gegen die tyrannischen Politiker. "Kein Inch den Tyrannen." "Keine Unterwerfung vor der Tyrannei, denn der Faschismus wurde niemals von Faschisten errichtet, sondern von sich den Faschisten unterwerfenden Menschenmassen."

Hier geht es direkt zum Gänsehautmoment, als die Freiheitsfreunde auf dem Trafalgar Square "You'll never walk alone" singen.
Icke: "Erinnert Euch daran, wenn es in den nächsten Monaten härter wird, dass wir diesen Weg gemeinsam gehen." "Wir werden gewinnen." "Freiheit!!!!!" RI


08:15
 | Welt:  Baerbock soll auch bei Habeck abgeschrieben haben

Die Passagen in ihrem Buch zum Bildungssystem habe Annalena Baerbock überwiegend aus Robert Habecks Buch „Von hier an anders“ abgeschrieben, behauptet der Plagiatsforscher Stefan Weber. „Eine zufällige Wortketten- und Ideengleichheit ist auszuschließen“, sagte er WELT AM SONNTAG.

Xi Jinping musste in seiner Jugend alle Mao Zitate auwendig können und ebenso sein Reden, das Ergebnis ist bekannt, er trägt den chinesischen Kommunismus in die Welt und möchte China als Nummer Eins sehen.  Doch wie verhält es sich bei unseren Politikern, abgesehen von S. Kurz, der keine Ausbildung hat und aus der Retorte der Parteienbefruchtung entstanden ist. Baerbock hat sogar bei Habeck abgeschrieben ... ist wie Lenin schrieb bei Stalin ab?
Das Rezept der Grünen ist doch einfach, alles was eine Gesellschaft glücklich macht, soll verboten werden, damit bleibt auch nicht sehr viel Spielraum für eigene Gedanken oder Ideen, den diese grünen Kobolde träumen von einem Kolchosen Deutschland und von Dauersonnenschein.  ... und beides zusammen ... löst eine Dürre aus, geistig wie auch faktisch.  TS


11:35 | Leser-Kommentar zum grünen TB-Kommentar von gestern (11:35)

Ich habe es ja schon viel und reichlich bemängelt, letztmalig dem lieben OF gegenüber, aber Ihre Vision daß das BVG die FDJ-Kreatur und das üble Gefolge jemals zur Rechenschaft ziehen wird ist ja geradezu zwanghaft – oder haben Sie ggf. andere Informationen? Falls die von Ihnen visionierten Fälle jemals eintreten werden bin ich gerne bereit Ihnen und dem guten OF jeweils eine Flasche eines hochwertigen Getränkes Ihrer Wahl auszugeben.
Vorausgesetzt daß ich dann noch in Freiheit und unter gesunden Umständen in wirtschaftlich erträglichen Verhältnissen überlebt habe. Nehmen´s meine permanente Anpatzerei bitte nicht allzu persönlich, n´ bisken mehr Realitätssinn wäre recht angebracht.

Also würd' ich auf das nicht mehr hoffen, würde ich
1. Bachheimer.com sofort liegen und stehen lassen
2.  nach West Papua auswandern,
3. mir eine ordentliche Stammeskleidung (wie im Bild unten) zulegen,
4. Dschungelkräuter rauchen,
5. so Lächeln wie der Herr Natureinwohner im Bild und
6. den Herrgott einen guten Mann sein lassen!
Denn auf eine AUFLÖSUNG DER VERKOMMENHEIT DURCH DIE POLITIK IST NICHT ZU HOFFEN UND BÜRGERKRIEG IST FÜR UNS KEINE ALTERNATIVE! TB

Bildschirmfoto 2021 07 25 um 11.37.48

12:40 | Leserinnen Kommentar
gibt es die Stammesbekleidung auch in Größen für Steirer?

Ja, liebe Leserin ... ja ... Bio Strohhalme Trinkhalme aus Stroh umweltfreundlich 200 mm mm Ø 4mm .... er passt zwar nicht ganz ... aber ... man ist ja im Dschungel.  TS

16:05 | Um in den Worten Bruno Kreiskys zu sprechen: Lernens Biologie, Herr Terrorspatz! Es gibt noch was anderes als Niederösterreichs Kolibri-Varianten! TB

16:07 | Leser-Kommentar
Die von Ihnen Punkte 1 bis 6 können Sie getrost schon mal in Angriff nehmen. Sind übrigens keine schlechten Ideen, wenn auch mit dem Verlust Ihrer lobenswerten Website verbunden. Ich frage mich allerdings wie Sie an das Photo kommen. Hat mein Bruder Ihnen die Veröffentlichung genehmigt?

17:14 | Leser-Kommentar
Hö, hö, höööö….. Lustig – wollen`s mich damit zum CSD abkommandieren?
Dann brauche ich von Ihnen noch einen handfesten Rat wie ich die Stammeskleidung ordentlich ausfüllen soll.
Aber bitte kein steirisches Kürbiskernöl oder die blauen Pillen. Dennoch, Danke für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen in meine körperlichen Vorzüge. Ich werde über eingegangene Dankesbriefe sodann eine Statistik erstellen.

Bachheimer.com feiert die individuelle Entscheidung! Daher geben wir keine Handlungsempfehlungen ab. Auch wennich was tue oder tun würde, heisst das noch lange geeignet für die geesamte Leserschaft ist! TB

Das mit der verkommenen Politik haben Sie richtig erkannt und das Thema Bürgerkrieg werden uns unsere
„Eliten“ noch rechtzeitig um die Ohren hauen frei nach Bert Brecht:
Stell Dir vor es ist Bürgerkrieg und keiner geht hin,
dann kommt der Bürgerkrieg zu Euch.

24.07.2021

18:06 | bild: „Gegen unsere Lebensgrundlagen“ - Luisa Neubauer rechnet mit Merkel ab

Neubauer zur „Neuen Osnabrücker Zeitung“: „Für mich bleibt eine bedrückende Feststellung: Angela Merkel hat – unter dem Strich – immer wieder Prioritäten gegen unsere Lebensgrundlagen, gegen ökologische Rechte und die Chancen künftiger Generationen

Schon richtig. Mit Merkel kann und muss man abrechnen - hoffentlich werden das die Verfassungsgerichte auch tun!
Aber das Klimaherumgetanze und -gehoppse anstatt echter Katastrophenhilfe ist halt auh gegen unsere Lebensgrundlagen! TB

23.07.2021

18:47 | YT: Kurzdoku: Ist Justin Trudeau der Sohn von Fidel Castro?

Kanadas Präsident, Justin Trudeau, baut Kanada während der "Operation Corona" in einen Staat um, welcher einem kommunistischen immer ähnlicher wird. Die englischsprachige Kurzdoku, welche durchaus mit einem Augenzwinkern erdacht wurde, geht daher dem seit langem gehegten Verdacht nach, ob Justin Trudeau der Sohn von Fidel Castro sein könnte. Entscheiden Sie selbst.  RI

11:44 | Leser-Zuschrift "Staatsversagen - wird die UNO übernehmen?"

vor ca. zwei Jahren erschien ein Video, das anscheinend die Übernahme eines US-Gebäudes in Utah durch die UN dokumentiert.
https://www.brighteon.com/d78888cf-50d8-4bb8-802e-794f7e123d3f

Ich habe den gruseligen Verdacht, dass das „Versagen der Institutionen“ im Hochwasser-Katastrophengebiet in der Eifel dazu führen wird, dass Frau Merkel die UN auf den Plan rufen wird, zumal in Australien die NWO offiziell verkündigt worden ist.

In Toronto stehen UN-Fahrzeuge vor dem Gebäude eines pharmazeutischen Herstellers.
https://youtu.be/guwJasQKOos

Ein neues Computerspiel namens „Stayhomer“ ist auf dem Markt erschienen:
https://store.steampowered.com/app/1332860/STAYHOMER/

Für mich sieht das alles so aus, als ob wir aufgrund eigener sogenannter „Unfähigkeit“ und „institutionellem Versagen“ von der UNO übernommen werden „müssen“.
Danach werden wir wahrscheinlich durch UN-Waffengewalt und Geballere in den Strassen Zuhause eingesperrt.

Hätte natürlich eine gewisse Logik! Aber hat nicht auch die UNO an den Hotspots dieser Erde massiv versagt?
Naher Osten!
Haiti!
Ruanda (Tutsis und Hutus)!
Afghanistan!
Irak!
Mit dieser Performance kann man nicht einmal dem Ungebildetsten die UNO als Staatsersatz schmackhaft machen! TB

14:35 | Leser Kommentar  
??? ist es das Versagen der UNO oder ist es Bestandteil des Plans??? 
Australien macht den ersten Schritt und Merkel folgt dem Weg, “als gutes Beispiel für die EU“ 
Nichts passiert zufällig

22.07.2021

18:11 | rt: "Diskriminierend": Eric Clapton droht mit Absage von Konzerten an Orten, die Impfnachweis verlangen

Als bekennender Impfkritiker stellt sich der Musiker Eric Clapton gegen die Forderung nach Corona-Impfpässen für Besucher von Live-Veranstaltungen und Nachtklubs in Großbritannien. Die Regelung prangert er als diskriminierend an und droht mit der Absage von Auftritten.

Die Leseratte
Nachdem Bruce Springsteen kürzlich verlauten ließ, dass er in seinen Konzerten nur zweifach Geimpfte zulassen will, verkündet Eric Clapton jetzt das Gegenteil: Vor einem diskriminierten Publikum würde er nicht auftreten! Das ist eine Reaktion auf die Ankündigung, dass Konzerte künftig nur mit Impfpass besucht werden dürften. Wir hatten die Meldung auf b.com, dass Clapton nach seiner zweiten Impfung schwere Nebenwirkungen hatte und seitdem Impfgegner ist.

Eric ist einer der letzten Rebellen, der in seinem Leben schon derart viel Sch*** erlebt hat, dass er sich jetzt zurecht gegen den Wahnsinn stellt! Als achtbarer Künstler, der nach der Spritze fürchtete nimmer Spielen zu können, sollte seinen Kollegen eigentlich Vorbild und Stimmgeber sein... Aber leider, nur wenige bringen tatsächlich ihr Maul auf! OF

08:45 | reitschuster: „Angela, wir danken Dir…“

Sollten in 30 oder 50 Jahren Historiker die Amtszeit von Bundeskanzlerin Merkel analysieren und beurteilen, dürften vier Jahreszahlen im Mittelpunkt stehen: 2011 als Beginn des überhasteten und milliardenteuren Atomausstiegs, 2015 als Jahr der Aufgabe der Kontrolle über die Landesgrenzen, 2019 als Beginn der endgültigen Zerstörung der energetischen und industriellen Basis des Landes unter der Fahne der „Klimarettung“ und 2021 als Jahr der Demontage bürgerlicher Grundrechte unter dem Deckmantel der Pandemiebekämpfung.

Keine Schuld ist dringender als die, Dank zu sagen
- Cicero -
Kommt halt nur auf die Art des Dankes an. Die Deutschen sollten Ihr die Dankbarkeit mit dem, was ihr zusteht, zeigen:
Schwerer Kerker für mindestens mindestens so lange, wie sie Kanzlerin war! Also 16 Jahre! TB

07:02 | rt:  Australien: Gesundheitsbeamtin fordert, nicht miteinander zu reden – um COVID-19-Fälle zu verhindern

Nachdem bereits letzte Woche erneut einige australische Bundesstaaten in den Lockdown gegangen sind, rief nun Kerry Chant, die oberste Gesundheitsbeamtin von New South Wales, die Einwohner ihres Bundesstaats dazu auf, keine Gespräche mehr zu führen – egal ob mit oder ohne Maske.

Ora et labora .... TS

21.07.2021

18:08 | rt: "Als Politiker getarnter Hysteriker": Schweizer Publikation nimmt sich Lauterbach zur Brust

"Lauterbach ist der fleischgewordene Unfall auf der Autobahn."
"Bei ihm ist alles immer einige Runden schlimmer, verhängnisvoller, dramatischer. So etwas wie Entspannung kennt er nicht, mehr noch: Sie versetzt ihn in Aufregung. "Besorgniserregend sei dabei, dass Lauterbach seine "innere Paranoia" nicht mit sich ausmache, sondern, aus nicht minder pathologischen Gründen, geradezu gezwungen sei, sie anderen aufzudrängen – "wie in einem Fieberrausch".

Die Leseratte
Ein Blick aus der Schweiz auf die Laute am Bach: Einfach nur genießen

17:57 | RT: BioNTech-Impfungen von Neu-Ulmer "Impfluencer"-Hausarzt waren wahrscheinlich wirkungslos

Tausende Corona-Impfungen eines Neu-Ulmer Hausarztes sind möglicherweise wirkungslos, da der Impfstoff über Monate nicht ausreichend gekühlt wurde. Der Hausarzt wurde bundesweit bekannt, da er auch Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren in seiner Praxis geimpft hatte und als selbsternannter Aktivist gegen "Impfstoffverschwendung". ...Wie der Homepage der Praxis zu entnehmen ist, war der Kühlschrank, in dem der Impfstoff gelagert worden war, wohl über Monate hinweg "versehentlich etwas zu warm" und nicht durchgehend bei einer Lagertemperatur von unter acht Grad Celsius eingestellt gewesen. Als Folge könnte der Impfstoff, der verabreicht wurde, nicht oder nur abgeschwächt wirken. ...Auf der Homepage der Praxis heißt es weiter, man sei über den Vorfall "erschüttert", könne dies aber leider "nicht mehr nachträglich korrigieren"..

Gier frißt scheinbar Hirn!? Immerhin eine gute Dokumentation, wenn es zu Haftungsklagen udgl. kommt!? Und Kinder und Jugendliche ans Messer zu liefern ist zusätzlich einfach nur schäbig! OF

14:30 | Forbes:  George Soros And Bill Gates’ Backed Consortium To Buy U.K. Maker Of Covid Tests For $41 Million

Die Milliardäre George Soros und Bill Gates sind Teil eines Konsortiums, das Mologic, einen in Großbritannien ansässigen Hersteller von Covid-Tests, kaufen will, um den Zugang zu „erschwinglicher, hochmoderner Medizintechnik“ auf der ganzen Welt zu verbessern eine am Montag veröffentlichte Erklärung.

Es dauert nicht mehr lange ... und wir werden die Finger in allen Öffnungen von den Beiden spüren.  TS

14:12 | ag: Die Inkompetenz hat einen Namen: Schuster’s Disease

Armin Schuster, Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, findet Vorwürfe, sein Haus habe versagt, unangebracht. Falls etwas nicht geklappt hat, muss es an den heimgesuchten Menschen gelegen haben.

Was heisst hier einen Namen? Mir fallen augenblicklich zig ein.... HP

16:24 | Die Leseratte
Habe ein Interview mit diesem Mann im Katastrophengebiet gesehen. Gestammelt hat er da nicht, aber natürlich alle Verantwortung von sich gewiesen. Was nicht erwähnt wurde ist, dass der Mann sich im Urlaub befand und erst am Tag zuvor zurückgekommen ist, was bedeutet, dass der oberste Katastrophenschützer des Landes es nicht für nötig hielt, angesichts einer Jahrhundertkatastrophe seinen Urlaub abzubrechen. Soviel zunächst zu seinem Verantwortungsbewusstsein. Dass der nachträglich seine Behörde in Schutz nehmen muss, ist klar. Was er aber vermutlich richtig angesprochen hatte ist, dass die Länder auf die Rundfunkanstalten ein sog. Durchgriffsrecht Dritter (?) haben, dann müssen diese die Warnungen senden. Von diesem Recht wurde aber kein Gebrauch gemacht! Klartext: Versagen der zuständigen Behörden in den Ländern NRW und Rheinland-Pfalz, sie hätten das von den ÖRR fordern müssen, haben es aber unterlassen!

Was der da beschrieben hat ist in der Tat ein Armutszeugnis, nämlich dass die Behörden in Deutschland NEBENEINANDER existieren, jede macht ihren Teil im Rahmen ihrer Vorschriften bürokratisch total perfekt, aber nur für sich selbst! Das dient nicht dem Bürger, der sie bezahlt. Es gibt ein Zuständigkeitswirrwarr, keine direkten Hierarchien, keine zwingenden Routinen, keine sinnvolle Vernetzung untereinander, ich meine sowas wie eine "Befehlskette". Da muss dringend reorganisiert werden, es müssen eindeutige Strukturen geschaffen werden von oben nach unten: Wo gehen die Meldungen von DWD und EFAS ein? Wohin werden die weitergegeben von einer Ebene zur nächsten? Welche Maßnahmen müssen auf jeder Ebene selbst ausgelöst werden (z.B. dass die Länder Durchsagen im TV + Rundfunk fordern)? Alle diese Routinen müssen zwingend (!) vorgeschrieben sein und auch, dass die Weiterleitung umgehend (!) zu erfolgen hat. Das Warnsystem muss wieder vereinheitlicht werden, die Kommunen müssen mit den erforderlichen finanziellen Mitteln ausgestattet werden. Es muss auch auf kommunaler Ebene klar festgelegt sein, ab welcher Warnstufe welche Maßnahmen zu ergreifen sind, wann z.B. Polizei und Feuerwehr mit Lautsprechern warnen, wann die Sirenen ausgelöst werden, wann Evakuierungen angeordnet werden. Das darf nicht einfach im Belieben des Bürgermeisters liegen.

Wenn digitale Warnungen (z.B. per Warnapp oder SMS) eingebunden werden sollen, muss die IT-Infrastruktur zur Verfügung stehen, notfalls requiriert werden. (Beim letzten Warntag kamen die NINA-Warnungen nicht oder viel zu spät an, wegen Überlastung der Server!). Und was die Digitalisierung angeht: Wie kann man die Bevölkerung in einem Katastrophengebiet vor einem evtl. drohenden erneuten Notfall warnen? Solche Situationen müssen auch berücksichtigt werden. Beispiel: In den derzeit betroffenen Bereichen ist vielerorts der Strom ausgefallen, auch Telefon und Handyversorgung. Am Wochenende soll es neue Gewitter geben. Man stelle sich vor, es würden weitere Regenfälle die überlasteten Talsperren treffen und die Flüsse erneut anschwellen.

Wir haben sogar ein rel. neues Notstandsgesetz, in dem auch nur die Durchgriffsrechte des Bundes erhöht wurden, ansonsten funktioniert es nicht, wie man gerade sieht (in einigen Landkreisen wurde ja der Notstand ausgerufen).

20.07.2021

19:32 | Die US-Korrespondentin: Rumsfeld ist nicht an Altersschwäche gestorben?!

https://realrawnews.com/2021/07/rumsfeld-committed-suicide-at-military-tribunal-did-not-die-of-natural-causes/
Am 30. Juni berichteten die Mainstream-Medien über den Tod des ehemaligen Verteidigungsministers Donald Rumsfeld am 29. Juni, der im Alter von 88 Jahren sicherlich mit einem Fuß im Grabe stand und jederzeit hätte sterben können. Als Todesursache wurde Multiples Myelom genannt, ein Krebs, der sich in weißen Blutkörperchen bildet und Knochen, Nieren und das Immunsystem schädigt. Obwohl er schwer krank gewesen sein mag, tötete ihn der Krebs nicht. Vielmehr beging er vor einem Militärtribunal Selbstmord, das ihn für den Tod amerikanischer Soldaten im Irak und in Afghanistan verantwortlich machte, die auf Rumsfelds Befehl bei der Jagd nach imaginären Massenvernichtungswaffen ums Leben kamen.

Sollte Bengasi auch noch im Zentrum der Untersuchungen stehen, werden uns wohl andere bekannte Figuren u.U. auch bald verlassen (müssen)!? ...der imaginäre Feind, aber die realen Toten! OF

09:09 | ano: Angela Merkel und Beate Baumann: Regieren zwei Hardcore-Lesben im Kanzleramt?

Gerüchte gehen um in Berlin. Alte Spekulationen erhalten neue Nahrung: Hardcore-Lesben im Kanzleramt? Feministische Männerfeinde auf den Sesseln der Macht? Kein Wunder, wenn jetzt die Spekulationen ins Kraut schießen, denn an der Spitze Deutschlands geht es seit Angela Merkels Machtübernahme auffallend geheimnisvoll und seltsam abgeschottet zu.

Dieses Thema ist seit Jahren kein Unbekanntes. Dennoch könnte man an der Überschrift bzw. der Bezeichnung der Damen noch arbeiten, und dient nicht der Sache! TB

Kommentar des Einsenders
Die Kamelle ist nicht wesentlich neu. Dem aufmerksamen Beobachter war schon seit langem klar daß ´schland durch einen Haufen inkompetenter Megären und Furien regiert und gegen die Wand gefahren wird. In der Politik sind es die unsägliche FDJ-xxxmit ihrer „Königskobra“. Die Medien werden von Friede Springer und Liz Mohn orchestriert mit ihrer Girly Group Maybritt Illner, Sabine Christiansen, Anne Will. Das Feminat auf
dem machtpolitischen Höhepunkt hat ´schland endgültig in die Scheiße geritten.

Mag alles stimmen oder auch nicht. Festzustellen hier ist jedenfalls, dass Europa auch über genügend Männer verfügt, die ihre jeweiligen nationen an die Wand gefahren haben! TB

07:10 | FAZ:  Philipp Amthor distanziert sich von Gruppenfoto

Ein gemeinsames Foto mit zwei mutmaßlichen Holocaust-Leugnern hat Philipp Amthor in Erklärungsnot gebracht. Der CDU-Bundestagsabgeordnete hat sich nun von dem Bild distanziert und sagt, er kenne die beiden Männer nicht. Ein gemeinsames Foto mit zwei Männern hat den CDU-Bundestagsabgeordneten Philipp Amthor in Erklärungsnot gebracht. Das im Internet verbreitete Bild zeigt Amthor auf einem Pferdefestival zwischen zwei Männern, von denen einer ein T-Shirt trägt, auf dem er sich mit der verurteilten und inhaftierten Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck solidarisiert.

Der Amthor muss mal wieder eine Erklärung abgeben .... TS

14:30 | Der Kolumbianer
Welcher Neonazi will ein Bild mit Amthor??? Das wird eher ungekehrt gewesen sein?

19.07.2021

17:31 | RT: "Nackt und ohne Maske": Britische Kolumnistin wird nach Corona-Verstoß aus Australien abgeschoben

Die 46-jährige britische Kolumnistin Katie Hopkins, die für extrem rechte Ansichten bekannt ist, sollte in Australien an einer Reality-TV-Show teilnehmen. Nach ihrer Einreise musste sie in Sydney für zwei Wochen in einem Hotel in Quarantäne. Hopkins hatte Berichten zufolge auf Instagram ein Video gepostet, in dem sie damit prahlte, Essenslieferanten nackt und ohne Maske die Tür ihres Hotelzimmers zu öffnen.

Könnte zu einem neuen Sommertrend werden: Nackt und ohne Maske!? 2021 und Planetarier samt Behörden scheinen vollkommen das Hirn abgegeben zu haben!? OF

18.07.2021

18.59 | t-on: Laschet lacht im Krisengebiet – ein Fettnapf zu viel?

Patzige Interview-Antworten, eine verrutschte Maske: Es gibt Pannen im Leben eines Kanzlerkandidaten, die einen Tag lang für Aufregung sorgen und dann wieder vergessen sind. Der Ausrutscher vom Samstag, als Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet bei einem Besuch in Erftstadt im unpassenden Moment lacht, könnte so ein Fall sein. Vielleicht wird dem CDU-Vorsitzenden die dadurch ausgelöste Diskussion, ob er das Format hat, die nächste Bundesregierung zu führen, aber auch langfristig schaden. Sie trifft ihn in einem ungünstigen Moment. Denn in den Wählerumfragen ging es für die Union zuletzt wieder etwas bergauf.

Politiker in ihren Filterblasen tun sich mittlerweile anscheinend schon wirklich schwer, eine reale Katastrophensituation emotional zu verstehen!? Salbungsvolle Plattidüden mit gespielter Anteilnahme, aber offentlich kein G'spür, was die Menschen in der Situation wirklich brauchen!? Und dem Herrn Laschet möge nach der Wahl hoffentlich sein Lachen vergehen... OF

19.30 | Monaco
so sind es immer die Bilder, welche hängen bleiben.....die, des empathielosen ´Oarsch´.....unpackbar, nicht revidierbar......

18:25 | reitschuster: „Das Verhalten und diese Äußerungen sind nicht zu akzeptieren“

Die Protagonisten der EMA, die ihm das Wort reden, lobt er als „Profis“ – wohingegen er die Stiko als „ehrenamtliche Organisation“ betrachtet. Die so Geschmähte holte nun gleich mehrfach zum Gegenschlag aus. „Wir haben einen klaren Auftrag, nach wissenschaftlichen Erkenntnissen zu entscheiden“, unterstrich der Virologe und Vorsitzende der Ständigen Impfkommission, Thomas Mertens, im TV-Talk „Markus Lanz“. Es sei nicht notwendig, dass die Politiker „uns auffordern, diesem Auftrag nachzukommen“.

Die Leseratte
Es gibt doch noch Menschen mit Rückgrat, die dem dicke Backen machenden Söder seinen Platz zuweisen: Die STIKO wehrt sich gegen seine ständigen Forderungen, die Impfung für Kinder zu empfehlen. Söder hatte sie als "ehrenamtliche Organisation" bezeichnet, das war dann wohl doch zuviel. Die Stiko besteht immerhin aus 18 Mitgliedern, allesamt mit Doktortitel, 13 sogar mit Professorentitel. Man könne nicht ein wissenschaftliches Beratergemium diskreditieren, weil einem dessen Meinung nicht passt. Söder habe überzogen, das Verhalten und die Äußerungen seien nicht zu akzeptieren. Zum Schluss wird er noch verglichen mit Politikern aus undemokratischen Ländern (der versteht es, sich diplomatisch auszudrücken, im Gegensatz zu Polter-Söder).

15:13 | SNA:  1026 Kilometer in 24 Stunden: Österreichischer Extrem-Radsportler schafft Weltrekord

Der österreichische Extrem-Radsportler Christoph Strasser hat binnen 24 Stunden 1026,215 Kilometer zurückgelegt und damit nach Angaben seines Teams einen neuen Weltrekord aufgestellt. Der 38-Jährige startete demzufolge am Freitag um 17.00 Uhr auf der 7,58 Kilometer langen Strecke am Fliegerhorst im steirischen Zeltweg. Mit einem Tempo-Durchschnitt von 42,75 Stundenkilometern überbot Strasser im strömenden Regen die bisherige Bestmarke von 914 Kilometern, die der Slowene Stanislav Verstovsek innehatte.

... was hat ein Kätzchen am Helmchen und ein rosa Trikot mit einem Miau ... TS

Die Kleine Rebellin    
Ja, die Steirer

 

11:46 | Krone:  Frequency 2021 abgesagt: „Enttäuschung groß“

Backstage wurde, wie mehrfach berichtet, ohnehin bereits seit Wochen verhandelt. Wie die „Krone“ nun vorab erfuhr, ist es jetzt aber fix: Das Frequency-Festival wird heuer nicht stattfinden! Die Stadt St. Pölten bläst das für 19. bis 22. August geplante Spektakel aus Sicherheitsgründen ab. Beim Veranstalter ist die Enttäuschung groß.

Ketzer  
Kultur ade, finis Spaß, Erholung war mal, Feste & Festivals gestorben, Konzerte abgesagt. Und das bei Inzidenz = Suizidenz im ein- bis maximal zweistelligen Bereich. Irre, aber Realität. Die Angsthasen in den Ämtern haben Röcke an, schwenken die Regenbogenfähnchen und übernehmen keine Verantwortung vor lauter Panik mit ihrer notorischen Abstandsunterschreitungsfurcht. Sie fürchten die Wiederauferstehung von Pest und spanische Grippe und Eintreffen der Warnungen von Millionen-Opfern-Hochrechnern in den Wirrologenanstalten, wenn sie nicht alles unterbinden, was Spaß macht. Eine psychotische neue Massenkrankheit. Und was soll uns unter solchen bürokratischen Bedingungen eines Hygienestaates nun die Impfung gebracht haben??? Nüscht. Riente. Nothing.

Österreich in der Hand von Wirrologen, Testlabormäusen & Spritzpersonal. Big Pharma hat das ganz toll eingefädelt, alle tanzen jetzt nach ihrer Spritzenpfeife, nach ihren Dosen. Und leider sind die Medien zu Panik-Superspreadern degeneriert. Merke: Willst du irgendwas verbieten… dann bringe nur das Wort „Superspreading“ ins Spiel. Wette 100:1, dass das dann nicht mehr stattfindet und verboten wird. Ich kenne die Behörden-Pappenheimer, deren Pappe wird sofort nass, wenn dieses Wort auch nur einmal genannt wird.

17.07.2021

17:30 | Twitter - Luisa Neubauer

Lisa Neubauer

Der ist echt nicht mehr zu helfen ... und da wären wir schon bei Helfen.  Sie ruft zu Demos und Streick auf ... anstatt einmal was wirklich produktives zu tun.  Sie könnte mit ihren verwöhnten Gören in das Katastrophen-Gebiet fahren, dort Brote schmieren oder für die Helfer was kochen ... 
Von einer Schaufel oder Aufräumen ... brauchen wir bei diesen Trampeln gar nicht reden.  Fest die Schnauze offen und belehren ... aber selbst einmal die Hand anzulegen, geht ja nicht. TS

 

14:51 | Der Musikant "Todesspur der NWO"

Was haben die hier abgebildeten Herren gemein?
Nein, nicht die Hautfarbe, was sonst? TB

Bildschirmfoto 2021 07 17 um 14.51.24


08:24
 | Bild:  Baerbock meldet neue Nebentätigkeiten nach

Neuer Ärger um die Nebentätigkeiten von Annalena Baerbock (40). 
Die Kanzlerkandidatin der Grünen hat auf ihrer Bundestagsseite nachträglich drei neue ehrenamtliche Nebentätigkeiten hinzugefügt, wie als erstes die Transparenz-Organisation abgeordnetenwatch.de berichtet.

Stipendium von EUR 40.000 .... von der Heinrich-Böll-Stiftung von 2009 bis 2012 .... und bis 2018 war sie auch Ehrenamtlich für die Heinrich-Böll-Stiftung tätig. Leider gibt es keine Angabe ab wann dies "Tätigkeit" begonnen hat, doch was lernen wir daraus ... Annalena ist immer dort zu finden, wo es schnell was abzustauben gibt. TS

16.07.2021

10:54 | rtl: „Latente Übermüdung“ schuld an Merkels Zitteranfällen

In der RTL-Doku "Angela Merkel – ihr Weg, ihre Geheimnisse & ihre Zukunft" erzählt Juncker, die Bundeskanzlerin habe ihm nach dem zweiten Zitteranfall im Stehen gesagt, "sie habe jetzt Angst, dass das immer wieder passiert". Eine Zeit lang ausländische Staatsgäste im Sitzen empfangen zu müssen, habe sie "sehr gestört". Zu Grunde gelegen hätten aber keine "psychischen, mentalen Gründe sondern eine latente Übermüdung". Juncker: "Diese Frau hat 17, 18 Stunden pro Tag gearbeitet, das halten auch gestandene Männer nicht aus."

Luxembourgischer Ischias-Patient analysiert teutonischen Zitter-(W)A(a)l!
Sollte er Recht behalten, so ist dies doppelt dramatisch. Zum einen für die Dame zum anderen für die Deutschen, die sich jetzt zu Rcht denken: "Wie gut stünde Deutschland jetzt da, hätte die Dame nur 8 Stunden am Tag gearbeitet!" TB

14:03 | Leser-Kommentar
18 Stunden Stunden arbeiten ? Kommt halt darauf an, was man unter arbeiten vesteht. !8 Stunden pro Tag aussitzen, ist sicherlich anstrengend, wenn sich zudem nicht bewegt, kann das sehr wahrscheinlich zu zittern führen, weil der Körper nach Bewegung und Ausdruck schreit ?

16:12 | Dipl.-Ing.
Ich denke, das Zittern sind nur die Nerven … der Geist und der Körper reagiert nur auf die tagtäglichen Grundgesetzverletzungen und die Rechtbrüche von IM Erika!

15.07.2021

19:00 | RT: Hubert Aiwanger: Wir dürfen nicht in eine Apartheidsdiskussion um das Impfen kommen

...Zwang würde den Widerstand gegen die Impfung nur verstärken. "Die Frage ist, können wir Corona so managen, dass nicht die einzige Antwort darauf ist, jeden jedes halbe Jahr zu impfen", meinte er. "Eine Impfung ist ein medizinischer Eingriff, die Entscheidung darüber ist ein elementares bürgerliches Freiheitsrecht."
Während sein Koalitionspartner Markus Söder sogar mehr Impfungen von Kindern fordert und über Impfkampagnen in Discos nachdenkt, besteht Aiwanger auf dem Recht der persönlichen Entscheidung und greift zu harten Vokabeln, um seine Ablehnung von Zwang zu illustrieren: "Wir müssen aufpassen, dass wir nicht in eine Apartheidsdiskussion kommen."

Dazu passend: Ärztepräsident will "auf Dauer immer mehr Nachteile für Ungeimpfte"

Bislang hat sich die Bundesregierung stets gegen eine Impfpflicht ausgesprochen. Doch der Druck, sich impfen zu lassen, steigt kontinuierlich an. Der Ärztepräsident fordert nun, dass "Impfverweigerer" bald keine kostenlosen Corona-Tests mehr machen dürfen – und trifft damit auf Widerhall in der Politik.

Schönes Beispiel personeller Disposition! Die Wähler werden es entscheiden, ob sie den freiheit(lichen) oder den absolutistischen Weg nehmen!? btw. Diese Präsidenten und Systemhuren, wie sie alle sind, sind der Ärzteschaft nimmer würdig, wenn sie mit derartigen Aussagen zu glänzen versucnen! Eine Schande für die demokratische Gesellschaft. OF

19:34 | Monaco
Hubert Aiwanger ist Niederbayer....ähnlich gestrickt wie ein Steirer.....bevorzugt den Dialekt.....selbst beim Versuch sich hochdeutsch zu artikulieren, für alle anderen unverständlich :) er hat Hausverstand und Rückgrat......ja so is ea......

Das sind eben Steirische Attribute, die dem Niederbayer zuzusprechen sind, nicht umgekehrt! OF

19:40 | Die Leseratte
Ich bin auch einigermaßen entsetzt. Nach dem Krieg wurde der sog. Nürnberger Kodex eingeführt, mit dem Namen wurde bewusst Bezug genommen auf die Prozesse gegen Ärzte, die im dritten Reich menschenverachtende medizinische Experimente u.a. an KZ-Insassen vorgenommen hatten. Es ist mehr ein Ehrenkodex, der verhindern sollte, dass sich sowas jemals wiederholt. Darin wird ausdrücklich ausgeschlossen, dass medizinische Experiment OHNE freiwillige, informierte Einwilligung oder gar GEGEN den ausdrücklichen Willen des Betroffenen vorgenommen werden! Und präzisiert, dass Menschen auch nicht direkt oder indirekt genötigt werden dürfen dazu!

Und da wagen sich heute ausgerechnet in Deutschland wieder Ärzte (!) aus der Deckung und fordern genau das? Haben die alle im Geschichtsunterricht geschwänzt? Allein die Tatsache, dass überhaupt ein landesweiter Medikamententest an Mio von Einwohnern erlaubt wurde, ist schon ein Skandal, denn die Menschen müssen zwar unterschreiben, aber da steht nicht explizit (wie gefordert!), dass sie ausdrücklich zustimmen, sich als Versuchskaninchen zur Verfügung zu stellen! Das ist vermutlich der einzige Grund, warum bisher kein Impfzwang ausgesprochen wurde, auch nicht für bestimmte Berufsgruppen. Allerdings sind die jetzt geforderten Maßnahmen auch bereits ein Verstoß gegen jegliche Moral und Ethik, ganz zu schweigen von denjenigen, die tatsächlich einen Impfzwang fordern, z.B. Söder! Ich kann gar nicht so viel essen ...

19:57 | Leser-Kommentar zu 19:40
Warum sich aufregen, wir wissen doch, das Nürnberg irgendwie in Bayern liegt ? Dabei ist eh wurscht, die anderen sind nicht besser. Vielleicht hilft es, nach Texas auszuwandern, doch selbst hier bin ich mir nicht sicher, selbst auf den Rest Welt gesehen ? Eisbar will ich nicht werden. Darum bleib ich hier...

15:10 | tagesschau: Antisemitische Aussagen Bhakdi, die Juden und das "Erzböse"

Das Volk, das geflüchtet ist aus diesem Land, aus diesem Land, wo das Erzböse war, (…), und haben ihr Land gefunden, haben ihr eigenes Land in etwas verwandelt, was noch schlimmer ist, als Deutschland war. (…) Das ist das Schlimme an den Juden: Sie lernen gut. Es gibt kein Volk, das besser lernt als sie. Aber sie haben das Böse jetzt gelernt - und umgesetzt. Deshalb ist Israel jetzt living hell - die lebende Hölle.

Mich würde interessieren, ob er auch als Antisemit gelten würde, hätte er das Erzböse zeitlich auf den Coronazeitrazum eingeschränkt? TB

Die Zecke
Diesem Thema sollte man möglichst vollständig aus dem Weg gehen und Anschuldigung gegen Israel meiden, wie der Teufel das Weihwasser.
Sachlich konnten die MSM i.S. Corona Prof. Bhakdi nicht packen. Jetzt haben die MSM ihren Angriffspunkt und damit die Diffamierungsmöglichkeit, die sie benötigen, um ihn auch bei zögerlichen Impflingen /-verweigerern unglaubwürdig zu machen. Sehr schade.

16:19 | Leser-Kommentar
Hallo TB, ich habe das Interview in Gänze gesehen und verfolgt. Er leitet seine Sätze zu Israel und den Juden mit einem Loblied und einer großen Bewunderung für diese Volk ein. Antisemitisch ist da gar nichts, nur wenn man sich wieder nur das herauspickt, was man gerne hören will, ja dann natürlich schon. Vergessen wir die Tagesschau. Reine Hetze. Ich möchte den Spieß sogar umdrehen und behaupten, dass die Tagesschau antisemitisch ist, sonst würden die Redakteure nicht den entscheidenden Teil von baghdis Aussagen weglassen!

16:20 | Leser-Kommentar
Damit hat er sich gänzlich als Antisemit disqualifiziert und hat nicht die geringste Chance mehr in Zukunft gehört zu werden. Man sollte das einfach lassen.

13:45 | WZ:  Ältester Bewohner im Tiergarten Schönbrunn gestorben

Der älteste Bewohner des Tiergarten Schönbrunns ist nicht mehr. Am Sonntag ist die Seychellen Riesenschildkröte Schurli gestorben. "Schurli lebte bereits seit 1953 bei uns. Viele Tiergartenbesucher kannten ihn quasi ewig. Sein Alter ist nicht genau bekannt, aber 130 Jahre hatte er wohl schon auf dem Panzer", berichtete Zoologe Anton Weissenbacher in einer Aussendung am Dienstag. Generationen von Tierpflegern haben Schurli in den 68 Jahren betreut.

Silverado
Ja, seit meiner frühestens Kindheit kannte ich ihn, war immer cool und gelassen, oft dachte ich mir im Ärger oder in der Wut: Moment mal, was täte Schurli jetzt? RIP

130 Jahre alt ... und Silverado kennt ihn seit der frühestens Kindheit ... Ohhh mein Gott, hat sich der Silverado gut gehalten.  ... und Schurli wie würdest jetzt reagieren?  TS
P.S.:  Schurli schau oba.  

06:55 | SPON:  Bolsonaro leidet unter Darmverschluss – Notoperation wird geprüft

Der Gesundheitszustand von Jair Bolsonaro ist ernster als zunächst angenommen. Nach seiner Einlieferung in ein Krankenhaus wegen anhaltenden Schluckaufs ist bei Brasiliens Präsident ein Darmverschluss festgestellt worden. Für weitere Untersuchungen werde der 66-Jährige nun von der Hauptstadt Brasília nach São Paulo verlegt, erklärte das Kommunikationsministerium am Mittwoch. Dort solle überprüft werden, ob Bolsonaro sich einer Not-OP unterziehen muss.

... schon eigenartig was rechts konservativen Politikern immer geschieht.  Die Linken Politiker haben keine solchen Probleme.   TS

10:54 | Leser-Kommentar
Das mit rechts und links hier ist, ist ganz einfach.
„Die“ haben einen Dauerdarmverschluß daher kommt alles oben rauf. Die Öffnung unter der Nase.
Und selbst wenn hinten mal offen ist, dann ist die geistige Inkontinenz noch immer nicht behoben.

14.07.2021

17:21 | CHD: Exklusiv: Teenager, der Herzinfarkt nach Pfizer-Impfstoff hatte: "Ich würde lieber COVID haben"

Isaiah wurde vier Tage lang wegen "akuter Myokarditis" ins Krankenhaus eingeliefert, sagte Harris. "Die Ärzte rieten zu sechs Monaten totaler Bettruhe mit Medikamenten, um sein Herz zu betäuben. (…) Isaiah hatte einen besten Freund mit Verbindungen zur Cleveland Clinic, der ihm einen Termin bei Dr. Allan Klein verschaffte, einem Herzspezialisten und Leiter des Herzbeutelzentrums an der Cleveland Clinic. "Der Arzt in Cleveland forscht über Myokarditis. Er hat persönlich 100 Patienten mit Myokarditis durch den Impfstoff gesehen und hat frühe Forschungen dazu gemacht, als es nur 77 Fälle gab", sagte Harris. (…)"Isaiah wäre besser dran gewesen, COVID zu haben und gesund zu sein, als ein mögliches lebenslanges Problem mit seinem Herzen zu haben, und jetzt einen weiteren möglichen Herzinfarkt, wenn er sich in den nächsten drei bis sechs Monaten überanstrengt", sagte Harris.

Passend dazu: „Die Zahl schwerer Nebenwirkungen wird von Pfizer/BioNTech mit 0,4 bis 0,8 Prozent der Geimpften angegeben. Aktuell leben rund 82 Millionen Einwohner im Alter von 0 bis 19 Jahren in den USA. Würden all diese Kinder und Jugendlichen geimpft werden, ist mit schweren Nebenwirkungen bei 330.000 bis 660.000 Menschen auszugehen. Dies steht einer bisherigen Todeszahl von 295 Kindern und Jugendlichen im Alter von 0 bis 17 Jahren im Zusammenhang mit COVID-19 gegenüber.“ Neue Pfizer-Studie: Vier Fünftel aller geimpften Kinder ab 12 Jahre klagen über Nebenwirkungen   RI

 

14:45 | TomCat - Wer hat´s gesagt?  

"Das Regime Honecker war am Ende, als er über die Bürger, die das Land in Scharen verließen, sagte ‘Wir weinen ihnen keine Träne nach.’ Bei Wanderwitz heißt das heute: ‘Alles Nazis außer Mutti!’“ Die Politik habe mit ihren Verordnungen und Einschränkungen der Grundrechte den Verdruß und den Unmut in der Bevölkerung geschürt und beklage sich nun, wenn sie bei Wahlen dafür die Quittung bekommen. „Die rufen quasi noch: ‘Haltet den Dieb, der hat mein Messer im Rücken!’“

( ) Reinhard Kardinal Marx, kath. Kirche, wollte das Handtuch werfen

( ) Rainer Maria Woelki, kath. Kirche, will das Handtuch noch nicht werfen

( ) Henry Maske, Box-Legende

( ) Tierarzt Wieler, RKI, empfahl erst keine Masken, dann doch

( ) Jogi Löw, Fussball-Experte, will nie wieder in einer Mannschaftsbesprechung fordern
"Macht den rechten Flügel stärker"

( ) Uwe Steimle, Kabarettist, entstammt einem SED-linientreuen Haushalt.
mdr-Intendantin Karola Wille (früher SED) will dem Künstler Auftrittschancen nehmen

( ) Uwe Seeler, Fussball-Idol

( ) Uli Hoeness, Wurstfabrikant

( ) Friede Springer, Verleger-Witwe, blickt ideenlos auf den Auflagenschwund von BILD und WELT

( ) Hubert Burda, Verleger u.a. von BUNTE & FOCUS, verkauft auch Hundefutter

( ) Helmut Markwort, langjähriger FOCUS-Macher, Alterspräsident des Bayerischen Landtags (FDP)

( ) Dr.jur. Heribert Prantl, Ex-Richter und Ex-Staatsanwalt, lange Zeit verantwortlich für die Innenpolitik bei der "Süddeutschen".
Mittlerweile einer der schärfsten Kritiker der grundrechtseinschränkenden Corona-Massnahmen der Regierung Merkel.

( ) Berthold Kohler, einer der FAZ-Herausgeber. Sucht nach einer Strategie, den Auflagenverlust der FAZ zu stoppen.

 

09:35 | f+f: Unfassbare Doppelmoral beim "Standard"

Der Standard, Sprachorgan der Linksguten und -Gutinnen, hat seinen doppelbödigen Haltungsjournalismus wieder mal auf ganzer Linie unter Beweis gestellt. Der unten verlinkte Artikel beschreibt, dass es einen Waffenfund in der Neonaziszene gab. So weit so gut. Geschickt hineingeframt wurde von der Meinungsmacherin, die auch immer wieder gerne mal gegen "Corona-Leugner" in ihren Artikeln wettert, eine Erwähnung der Trauerkundgebung mit einem Autokorso für das 13-jährige Tötungsopfer Leonie. Dadurch wird aber ein Bezug zu Rechtsextremismus hergestellt, wo keiner ist.

Ein kleiner Vorgeschmack dessen, was die Haltungsjournaille zum Auftakt des Porzesses gegen Leonis Schlächter von sich geben wird. Möcht' gar nicht dran denken, wei man das Opfer diffamieren wird! TB
Zur Erinnerung: Ende März 2021war die ehemalige grüne Wiener Stadträtin Hebein bei einer Demo gegen Abschiebungen nach Afghanstan zumindest mit dabei. 3 Monate später, nach der Ermordung des Mädchens gabs keine Demo gegen das Töten von österr. Kindern bzw. nicht einmal eine Wortmeldung der Guten! TB

06:50 | Focus:  Nicht erst seit Baerbock: Mächtiger Thinktank hinter den Grünen seit Jahren in der Kritik

Sie ist ein angesagter Thinktank der Grünen. Die parteinahe Heinrich-Böll-Stiftung steht derzeit in der Kritik, weil sie nicht ganz offen im Fall des Promotionsstipendiums von Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock agierte. Doch ein Blick in die jüngere Vergangenheit zeigt, es gibt mehr Missstände in der Stiftung, die selbst bei der eigenen Partei und ihren Granden aneckt.

Im Fussball sagt man: "Geld schießt keine Tore!" und in der Politik?  Nur am Foto lächeln ... ist es auch nicht?  TS

13.07.2021

17:48 | jouwatch: War klar: WHO-Chef fürchtet weltweiten Anstieg der Corona-Todeszahlen

„Die Welt beobachtet in Echtzeit, wie sich das Covid-19-Virus weiter verändert und übertragbarer wird“, sagte der WHO-Chef. Besonders schlimm sei die Situation in Ländern mit einer niedrigen Impfdichte. Aber „selbst Länder, denen es gelungen ist, die frühen Wellen des Coronavirus allein durch Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit abzuwenden, befinden sich jetzt inmitten verheerender Ausbrüche“, so Ghebreyesus. In Deutschland ist es allerdings nicht ganz so dramatisch – trotz vorherrschender Delta-Variante:

Die Kriminellen und Betrüger sollten sich langsam eine Geschichte überlegen, wie sie die Impfgeschädigten und Toten kommunizieren... Der Rest vom Kartenhaus ist eh bereits zusammengebrochen und ohne die Angstpropaganda das Narrativ der P(l)andemie nicht mehr rechtzufertigen. Oder sind möglicherweise bereits neue "Materialien" zum Einsatz gekommen!? OF

13:47 | News4Teachers: Ethikratmitglied bricht Debatte um Impfpflicht für Lehrer und Kita-Personal vom Zaun

Der Humangenetiker Wolfram Henn vom Deutschen Ethikrat (nicht Geimpfte sollen auf Beatmungsgeräte und Intensivbetten verzichten, RI) hat eine Corona-Impfpflicht für Beschäftigte in Schulen und Kitas gefordert. „Wer sich aus freier Berufswahl in eine Gruppe vulnerabler Personen hineinbegibt, trägt eben besondere berufsbezogene Verantwortung“, sagte Henn der „Rheinischen Post“. „Wir brauchen eine Impfpflicht für das Personal in Kitas und Schulen.“

Die Kampagnen des sogenannten Ethikrates betrachtet man am besten mit einem Schmunzeln, da sich dieser dem neutralen Beobachter als Front- und Tarnorganisation der Deutschen Bundesregierung darstellt. Unterschiedliche Kernpositionen zwischen Ethikrat, PEI, RKI und  Bundesregierung sind schlicht nicht auszumachen. Man spielt einfach über Bande, um eine unabhängige Position und wissenschaftliche Einigkeit zu simulieren und will so das Verhalten der Menschen “designen“.  RI

12.07.2021

17:01 | TG_Schrang: Ehemann von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, Heiko von der Leyen, ist Medizinischer Direktor einer neuen BioTech-Company: Orgenesis

Orgenesis kündigt zellbasierte Impfstoff-Plattform an, die auf COVID-19 und andere existierende und aufkommende Viruskrankheiten abzielt. Initiierung eines neuartigen Programms, das auf das Virus und virusinfizierte Zellen abzielt, unter Verwendung ganzer zellbasierter Impfstoffe.

Und natürlich hat nichts mit irgend etwas zu tun!? Uschi meinte ja auch, dass die es schäbig finde, dass auf dem Rücken verunsicherter Menschen Geschäfte gemacht werden, aber wenn Herr vdL ein wenig im Impfstoffbereich absahnen kann, dann ist das schon wohl feil!? Wirft natürlich Fragen auf! OF

07:20 |   H. Lohse  - 110721 - 1940 - Sandspiele 

Am 9. Juli hat der Bösewicht dieser Welt sein Cyber Polygon 21 Event abgehalten.
Nach der letzten "Veranstaltung" damals verging einige Zeit bis die Masken fielen und sich
neue C. Masken manifestierten...... Es wird auch dieses mal so sein : Nicht gleich Morgen nach dem Event, sondern wohl dosiert über die nächste Zeit. Ein Anfang ist gemacht, -hier zwei Kostproben: 9. Juli: Cyberattacke verursacht Chaos im Iran: https://lbry.tv/@SILVIEW.media:e/iran-cyber:f
10. Juli: Cyberattacke legt Landkreis in Sachsen-Anhalt lahm:
https://www.dw.com/de/katastrophenfall-cyberattacke-legt-landkreis-lahm/a-58227033

Das der bekannte Anti-Viren-Spezialist John McAfee vor ca. 3 Wochen gestorben ist, ist sicherlich reiner Zufall, -vielleicht fehlte Ihm einfach nur die zweite Impfung ! Vielleicht kannte er das Virus auch persönlich und hat deshalb seine Firewall abgeschaltet, vielleicht waren es auch mal wieder die Russen oder es war wieder einmal der Schelm, der Böses denkt.

 

06:53 | FAZ:  Vielleicht wäre es ein Anfang, wenn sie selber liest, worüber sie schreibt

Die Kanzlerkandidatin der Grünen, Annalena Baerbock, hat ein Buch mit dem Titel „Jetzt - Wie wir unser Land erneuern“ vorgelegt. Es war in den vergangenen Wochen Gegenstand einer Debatte über Plagiate. Unabhängig davon lohnt jedoch auch ein Blick auf die inhaltlichen Positionen. Baerbock äußert sich vor allem zu Themen, die sie auch im Bundestag beschäftigt haben, etwa Familienpolitik, Sterbehilfe, Energiewende oder die Europäische Einigung. Dafür fehlen Ausführungen etwa zur Rentenpolitik.

Diese Frau ist ein einzig laufender Fehler .... wenn man so in die Tiefe des Buches geht.  TS

16:20 | Leser-Kommentar
Da sich Annalenchen lt. „ihrem“ Buch mit der Sterbehilfe befasst, stellt sich mir die Frage .. gibt es da niemand, der ihr beim Sterben hilft ……. ?

11.07.2021

19:40 | Odysee David Icke: Die Linie im Sand ziehen – Jetzt

Wir sollten uns nicht in die Irre führen lassen, da ein neuer Betrug geplant ist. Sie planen ab dem Herbst Lockdowns mit extremer Brutalität , weil sie ihr Ziel, die totale Zerstörung unabhängiger Einkommen oder unabhängiger Beschäftigung, noch nicht erreicht haben. Deshalb werden die Lockdowns natürlich fortgesetzt werden. Deshalb sage ich, dass wir JETZT die Linie im Sand ziehen müssen.


17:30 | t-on: Milliardär Richard Branson ins All gestartet

Im Rennen dreier Milliardäre um die Führungsrolle in der Weltraumtouristik ist der britische Unternehmer Richard Branson als erster in Richtung All gestartet. Branson verließ am Sonntag mit seinem Raumflugzeug VSS Unity in den USA den Erdboden, um in rund 80 Kilometern Höhe die Grenze zwischen Atmosphäre und Weltraum zu erreichen. Nach verschiedenen Definitionen liegt diese Grenze in einer Höhe zwischen 80 und 100 Kilometern.

...und hoffentlich auch brav geipft!? Wäre unverantwortlich, wenn Erdviren durch Milliardäre in den Weltraum gebracht würden... btw. Die Erdlinge hätten gerade andere Herausforderungen, als sich mit den Spielereien von Milliardären zu beschäftigen, die uns gewisse Zu- und Umstände erst eingebrockt haben!? OF

18:33 | Monaco
und in dem Augelblick, als er denkt er hätte es geschafft, erblickt er von oben, Felix Baumgartner.....´Serwas Richie`......

09:25 | rubicon: Der Corona-Buhmann

Mit Herbert Kickl kommt jemand an die Spitze der FPÖ, der sehr scharf gegen verschiedenste Covid-Maßnahmen der Bundesregierung auftritt. Kickl steht für eine restriktive Migrationspolitik und galt innerparteilich lange als „Sozialist“. Er wird sowohl die schwarz-grüne Regierung als auch die oppositionelle SPÖ unter massiven Druck bringen. Um die aktuelle Entwicklung der FPÖ und die bevorstehende Dynamik zu verstehen, ist eine nüchterne Analyse notwendig — jenseits der moralisierenden Aufgeregtheit großer Teile der Linken.

Kickl wird nicht zuletzt auch deshalb zum Buhmann abgestempelt, weil er in allem, was er zu COVID und den maßnahmen sagt bzw. hinterfragt Recht hat. Sowas stört natürlich den Corona-Totalitarismus und so stempelt ihn der Mainstream zum Aussätzigen.
Das hat seine auswirkungen. Erst vorgestern hat Rendi Wagner ihren Vielelicht-Doch-Widersacher mit Kickl verglichen und sowohl der Maisntream aber auch persönliche Freunde haben dies als die höchste Beleidigung Doskozil bewertet - in Wirklichkeit ist es ein Kompliment! TB

08:10 | ntv:  Bill Gates macht einen Reibach mit Ackerland

Bill Gates ist der größte private Farmlandbesitzer der USA. Der Microsoft-Gründer weiß, was er an seinen Äckern hat. Die Bodenpreise steigen nicht nur in den Vereinigten Staaten rasant. Die Hände macht sich der Milliardär trotzdem nicht schmutzig: Er verdient sein Geld mit Nichtstun. Bill Gates ist vieles: Microsoft-Gründer, Philanthrop, Experte für Klimawandel, Hunger und Viren - und er ist der größte private Farmlandbesitzer der USA. Der 65-Jährige besitzt fast 110.000 Hektar Agrarboden in 18 unterschiedlichen US-Bundesstaaten, hat NBC im Juni berichtet.

Zuerst Kasse gemacht mit Krankheit ... jetzt mit Hunger?  TS

07:44 | TomCat:  Wer hat´s gesagt?

"Wenn früher 100 Weisse einen Schwarzen verfolgt haben, nannte man es Ku-Klux-Klan. Heute heißt es Golf."

( ) Eddy Murphy, war als Cop nicht nur im sozialen Brennpunkt Beverly Hills tätig

( ) Barrack Hussein Obama, Ex-US-Präsident

( ) Donald Trump, Bauunternehmer und Hobby-Golfer

( ) O.J. Simpson, sucht immer noch den Mörder seiner Frau

( ) Tom "Tiger" Jones, Schwerenöter

( ) Tiger Woods, Golf-Profi

( ) Natalie Wood, spielte schon mit James Dean

( ) Gilbert Bécaud, besang einst Natalie

10.07.2021

20:49 | WND:  Byron York: 'Hunter Biden laptop story is not about Hunter Biden'

Der leitende politische Korrespondent des Washington Examiner Byron York erklärte am Mittwoch, warum die Laptop-Geschichte von Hunter Biden so wichtig ist.
Die Beweise von einem Laptop, den Hunter Biden in einer Reparaturwerkstatt zurückgelassen und später dem FBI übergeben wurde – nachdem Kopien des Laufwerks heruntergeladen wurden – haben ergeben, dass Hunter Bidens Geschäftsvisionen für ein globales Imperium waren, dass er anscheinend versucht hat, seine zu nutzen Vaters Einfluss als Vizepräsident, um Geschäfte in mehreren Ländern abzuschließen, dass er diesen lukrativen Posten beim ukrainischen Gasunternehmen Burisma einrichtete, wo er 83.000 Dollar im Monat verdiente, und vieles mehr.

... und wer soll den Sohnemann jetzt verurteilen?  Bei dem Papa?  TS

06:01 | Welt:  „Covid-Heulboje“ - Lafontaine attackiert Lauterbach

In einem mit einer Verschwörungstheorie garnierten Facebook-Posting attackiert Oskar Lafontaine Karl Lauterbach scharf. Er und andere stünden „Arm in Arm mit der Pharmaindustrie“, behauptet Lafontaine. Diese mache Druck, dass auch Kinder geimpft würden. inken-Politiker Oskar Lafontaine hat sich in einem Facebook-Posting sehr kritisch zur Corona-Politik der Bundesregierung geäußert - und SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach scharf attackiert.

„Der Lockdown hat bei den Kindern mehr Schaden angerichtet und ihnen mehr Leid zugefügt, als es eine Infektion mit Covid je könnte“ .... die innere Erschütterung am Morgen, es gibt noch Linke die Denken.  Somit fällt Lauterbach, wie auch Sahra Wagenknecht unter die besonders schützenswerten Minderheiten.  TS

Monaco
in Deim Kommentar ´Lafontaine´ statt ´Lauterbach´.....ned bös sein, moans bloß guad.....gell !

Sorry, liebe Leser, hab an die Sahra Wagenknecht gedacht. .... natürlich Lafonbach ... verdammt schon wieder.  TS


15:04 | Der Franke zum Reitschuster-Beitrag von gestern

Der Franke: Vorsicht! Denkt bitte daran, dass wir im September Bundestagswahl haben.
Ob dass nur ein Wahl-Ballon ist? Sorry, auch wenn der Oskar mit der Sahra Wagenknecht verheiratet ist, die viel Wahrheit verbreitet und ich ihm Schlechtes unterstelle.
Ich traue keinem Politgangster "a Fünferla" über den Weg, Schon gar nicht diesen linken Kommunisten.
Die Linken brauchen Stimmen. Denn auch die verkaufen ihre Seelen an die Herren des Geldes.
Denkt daran, die Herren des Geldes benutzen jeden. Jede Ausrichtung. Jede ideologische Haltung. Sie nutzen immer die Polaritäten aus.
Und das meist gleichzeitig, damit sich die Menschen so richtig gegenseitig zermürben. Würde die Menschheit das kapieren und ablehnen, dann wäre deren perfides Spiel vorbei.
Doch dass ist, weil diese Konditionierung schon seit Jahrtausenden so läuft, leichter gesagt als getan.

09.07.2021

17:56 | Reitschuster: Noch einer: Lafontaine outet sich als „Corona-Ketzer“

Der Ex-SPD-Chef und jetzige Linken-Politiker dreht den Spieß um: „Mittlerweile fällt das Wort Covidioten auf die zurück, die es erfunden haben, um andere herabzusetzen“, schreibt der streitbare Saarländer auf seiner Internet-Seite. Obwohl immer mehr Menschen geimpft seien, benutzten – ich zitiere wörtlich – „Covid-Heulbojen – an vorderster Stelle Karl Lauterbach – die Delta-Variante, um erneut zu warnen und Schreckensszenarien in die Welt zu setzen.“ Dabei, so Lafontaine, „zeigt sich immer mehr, dass die sogenannten Experten Arm in Arm mit der Pharmaindustrie den Teufel an die Wand malen, um möglichst viele Leute mit den Impfstoffen mit ‘bedingter Marktzulassung‘ zu impfen und den nächsten Lockdown vorzubereiten. Dabei verlieren die ‘Experten‘ allmählich ihre Glaubwürdigkeit.“ (...) Dabei teilt Lafontaine noch weiter aus: „Das Herumreiten auf Inzidenzen, ohne die Anzahl der durchgeführten Tests anzugeben, war, vom wissenschaftlichen Standpunkt aus betrachtet, schon immer eine Scharlatanerie.“ Starker Tobak. Und es geht noch weiter: „Die Warnungen vor überfüllten Intensivstationen entpuppen sich bei näherem Hinsehen als interessengeleitete Lügen, wie nicht zuletzt der Bundesrechnungshof festgestellt hat. Und selbst die Statistik der Corona-Toten und die daraus abgeleiteten Schlussfolgerungen geraten ins Zwielicht.“

 

17:28 | twitter: MP Kretschmer spricht sich für Einführung des Apartheidstaat ab Herbst aus

Der Genosse Kretschmer verliert die Nerven, weil die Sachsen ihm die "Impf"-Gefolgschaft verweigern. Laut impfdashboard.de liegt Sachsen bei den Erst-"Impfungen" auf dem letzten Platz (49%) und bei den Zwei-"Impfungen" auf dem vorletzten Platz (39%). Aus "Nächstenliebe" will der Impfjunkie die Freiheit ab Herbst, wohlgemerkt im besten Deutschland aller Zeiten, nur noch selektiv gewähren.  RI

Ergänzung: Die sächsischen Kommunen reagieren bereits und wollen ihn an die Kette legen. Sowohl die Orientierung an dem Inszenierungswert, als auch "massive Einschränkungen" sollen ihm untersagt werden. RI

16:24 | ET: Lauterbach will Gesundheitsminister werden

Wie der SPD-Politiker Karl Lauterbach im Interview mit dem Spiegel erklärte, fände er das Amt des Gesundheitsministers "sehr reizvoll". Er sei zudem "recht zuversichtlich", dass ihn diese Aufgabe "nicht überfordern würde".
Der SPD-Politiker Karl Lauterbach hat Interesse an einem Kabinettsposten in der Bundesregierung bekundet. Gegenüber dem Spiegel erklärte er: "Das Amt des Gesundheitsministers finde ich nach wie vor reizvoll". Er sei zudem "recht zuversichtlich", dass ihn diese Aufgabe "nicht überfordern würde". Er hoffe, dass die SPD bei den Bundestagswahlen im Herbst so gut abschneiden werde, dass man endlich wieder das Gesundheitsministerium besetzen könne

Die Kleine Rebellin
Hochstapler an die Regierungsfront. Grauslig

18:11 | Leser-Kommentar
Lauterbach Gesundheitsminister
Bärboch KanzlerIn
Claudia Roth BildungsministerIn etc.
Merkel noch KanzlerIn
...in diesem Deutschland ist alles möglich.

"Denk ich an Deutschland in der Nacht,
Dann bin ich um den Schlaf gebracht.
Ich kann nicht mehr die Augen schließen,
und meine heißen Tränen fließen".
H.Heine

18:16 | Dipl.-Ing.
Liebe „Kleine Rebellin“ … seine Sie doch froh .. nach einem Bausparvertragsverkäufer als Seelenverkäufer .. achne, als Gesundheitsminister … hätten wir dann mit dem Klabauterbach endlich einen richtigen „Ekschbärtn“ .. oder wie man das auch immer richtig schreibt!
Seine erste Amtshandlung ist dann bestimmt … „Freibier für alle“ … neneneneee, das nicht, sondern „kostenloser Zahnersatz/Gebisse für ALLE!“

09:21 | danisch: Das Geschwätz der Luisa Neubauer

Und wenn man auf Tournee geht, um jedem vorzuführen, dass man es nicht nötig hat, irgendetwas zu arbeiten, dafür aber viel reisen kann, und ständig irgendwo anders ist um mal hier und mal dort nicht zu arbeiten, und sie mittlerweile eigentlich in so ziemlich jeder Stadt und bald auch in jedem Land war, um dort nicht zu arbeiten, aber von jedermanns Steuergeldern lebt, dann nennt man das Grüne. Man nennt es stinkend faul. Man nennt es Luisa Neubauer.

Kommentar des Einsenders
Auch mit diesem Artikel zeigt Danisch, dass er der zur Zeit beste investigative Journalist ist.
Warum bekommt er keine Auszeichnungen dafür? Das Bundesverdienstkreuz in Diamant wäre angemessen.

11:20 | Leser-Kommentar
Werter Leser, ich denke man nicht, das Danisch so ein B-Kreuz annehmen würde. Ab und zu geben es Leute zurück. Um ihre Abscheu auszudrücken, was ein sogenannter demokratischer Staat mit uns macht.


08:45
| danisch: Baerbocks Einkommen 2009-2013: Stipendium als unverschämtes Taschenfüllen?

"... Bei mindestens 7500 € monatlich kommt einiges zusammen, zumal das Stipendium und womoglich die Gelder aus Brüssel sogar steuerfrei gewesen wären (und anderen brummen sie Steuererhöhungen auf). Und Sozialabgaben zahlt man auf Stipendien und das Geld aus Brüssel.
Wenn das stimmt – das müsste man nochmal überprüfen – hatte die schon aus Brandenburg und aus Brüssel dick Geld aus Steuergeldern, und dann wohl den Hals nicht voll bekommen und dann noch ein Stipendium oben drauf, das sie nicht hätte bekommen dürfen, weil sie die Voraussetzungen so wenig erfüllte, wie die Zulassungsvoraussetzungen für London oder das Promotionsstudium in Berlin."

Wer da nicht an Orwell und dessen Schweine denken muss..... HP

08.07.2021

19:07 | welt: Baerbock erhielt über drei Jahre 1050 Euro im Monat für Promotionsversuch

Die Heinrich-Böll-Stiftung hat in den Jahren 2009 bis 2012 den Promotionsversuch von Annalena Baerbock finanziell unterstützt. Baerbock erhielt drei Jahre und drei Monate lang monatlich 1050 Euro als Förderung. Gut 40.000 Euro flossen insgesamt an die Grünen-Politikerin, wie der Berliner „Tagesspiegel“ berichtet. Ein Sprecher der Böll-Stiftung hatte der Zeitung gegenüber die Zahl bestätigt. Promovierende brechen ihr Dissertationsprojekt, wenn sie in einer Begabtenförderung sind, selten ab. Ungewöhnlich ist es aber nicht.

Promotionsversuch ist ein schönes Wort!, und dazu noch gesponsert! Da können Studis von gestern und heute nur davon träumen... Scheint, als hätte man ein bißchen auf das falsche Pferdchen im Stall gesetzt!? Aber sie passt zur Gesamtgemengelage wie die Faust auf's Aug, also laßt sie Kanzlerin werden... OF

19:45 | Leser-Kommentar
Viele Arbeitslose wären froh,wenn sie so einen Betrag bekommen würden ? Und das sogar drei Jahre. Viele Gesellen arbeiten und nebenher machen sie Ihren Meister. Es ist einfach zum... es gibt kein Wort dafür..

In Zukunft statt zum Arbeitsamt einfach bei der Böll-Stiftung melden... Scheint lukrativer zu sein!? OF

19:50 | Monaco
bei Annalena Baebock denke ich immer an Michael Schanze....1/2 oder 3, mit dem ´Kamerakind´.....wäre die Legislatur auf 1/2 Jahr begrenzt bzw. Robert Habeck, würde ähnlich wie bei Loriot, mit dem Frühstücksei, seiner Mimik beim ´Schweinebauern-Outing´ geschuldet , versprechen ´irgendwann bring ich sie um´.....ich würde sie wählen.....damit evtl. daß letzte Träumerle aufwacht......jo eh......

07:14 | Bild:  Baerbock schrieb auch von der CDU ab

Diese Baerbock-Fundstelle hat es in sich!
Offenbar hat Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock (40) in ihrem Buch („Jetzt: Wie wir unser Land erneuern“) nicht nur aus Zeitungsartikeln, Studien und Interviews abgeschrieben, sondern auch von der politischen Konkurrenz. In Baerbocks Buch findet sich auch eine Passage über die Modernisierung der Verwaltung, die ausgerechnet von der CDU abgekupfert wurde!

Die Ungarn-Korrespondentin  
Eine fast identische Passage findet sich im Buch „Neustaat“, das von den CDU-Bundestagsabgeordneten Thomas Heilmann (56) und Nadine Schön (38) unter Mitwirkung von weiteren CDU-Politikern im Mai 2020 veröffentlicht wurde.

 .... sollten die jetzt auch noch das Parteiprogramm der Grünen überprüfen ... müssen sie nach Moskau ins Archiv ... Abteilung: UdSSR.  TS

07.07.2021

06:44 | Exxpress:  Annalena Baerbock kassierte Fördergelder von mehr als 40.000 € für die Fertigstellung ihrer unvollendeten Dissertation

Von der parteinahen Heinrich-Böll-Stiftung erhielt die Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock ein Stipendium von mehr als 40.000 Euro. Die Steuergelder versickerten im Nirgendwo, Baerbock beendete ihr Promotionsstudium nie. Ihr Dissertationsthema bleibt unterdessen höchst rätselhaft.

Name der Dissertation .... “Naturkatastrophen und humanitäre Hilfe” ... Untertitel, die unbefriedigende Zufälle im Leben der Annalena Baerbock.
40.000 Euronen für leere Blätter ... auch eine Art von Nebeneinkommen?  TS

11:12 | Wenn man sich in Erinnerung ruft, dass Heinrich Böll nicht zuletzt auch durch seinen Roman "Ansichten eines Clowns" bekannt ist, macht eine Finanzierung Boerbocks "Ansichten" durchaus Sinn! TB

06.07.2021

18:55 | bild: Neue Plagiats-Stellen in Baerbocks Buch - Selbst Passagen über eigene Reisen sind abgekupfert

Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock (40, Grüne) schrieb sogar ab, wenn es um ihre eigenen Reiseberichte ging! Das zeigen neue Fundstellen, die der Plagiatsjäger Stefan Weber (51) veröffentlicht hat. Mittlerweile sind es 43 Passagen im Baerbock-Buch („Jetzt. Wie wir unser Land erneuern“, Ullstein), die erkennbar aus fremder Feder stammen.
Bemerkenswert: Sogar für selbst erlebte, hochemotionale Erlebnisse bei Dienstreisen bediente sich Baerbock bei anderen Autoren.

Da könnte sie u.U. den Claas Relotius vorgespannt haben, der hat seine Reiseberichte ja auch frei erfunden...!? Oder Annalena müßte vielleicht AnAlphabeta heißen, möglicherweise ist sie angesichts ihrer sprachlichen Ungewandtheit auch der Schrift nicht Herr!? Doch selbst das dürfte im besten Deutschland dass es je gab, kein Problem darstellen... OF

16:30 I danisch: Das Stipendium der Annalena Baerbock

".... Komisch. Bei ihrem Buch hat sie das ja auch nicht gestört.
Und wer arbeitet 4 Jahre an einer Promotion, hat eine Arbeit „in den letzten Zügen“, dafür auch noch 40.000 Euro bekommen und schmeißt dann einfach so hin?
Und wieso ist eine Arbeit nach 4 Jahren mit Stipendium, als ohne Notwendigkeit, nebenher noch was zu arbeiten, „unter zeitlichem Druck“ entstanden?
Ist es nicht eher so, wie mir jemand steckte, dass es die Angst war, wie zu Guttenberg auf die Schnauze zu fliegen?
An diesem Promotionsverfahren stinkt alles.
Ich habe noch nichts gefunden, was daran nicht stinkt."

Tja, da hat die Annalena anscheinend den nächsten (Selbstbedienungs-)Bock geschossen. Aber wir wissen, der (rechte) Kobold ist schuld.... HP

15:05 | Die Zecke zu  05.07. - 17.44 Uhr

Werter OF, ich möchte und muss hier einfach noch mal klarstellen, dass diese Diskussion eine scheinheilige ist. Es geht ausschließlich darum, das GEIMPFTE von den Beschränkungen befreit werden sollen, nicht die NICHTGEIMPFTEN. Und ganz richtig, "da steht der Gute nicht allein da". Heute Morgen auf dem Weg zur Arbeit lief genau darüber ein Statement im WDR-Radio. Ich weiß nicht, ob das Weigeldt war, ich habe zu spät eingeschaltet. Dort wurde gefordert, dass die Nichtgeimpften mehr gegängelt werden müssten. Kein Besuch von Kinos und Gaststätten wurde gefordert und dazu noch ausdrücklich keine Nutzungmöglichkeit der Nichtgeimpften von öffentlichen Verkehrsmitteln hervorgehoben. Dieser Ausbund an Demokratiefreundlichkeit gehört nicht gelobhundelt, sonder in den Bau. "Und da steht der Gute nicht allein da".

Werte Zecke! Es war auch so gemeint. Wir haben heute bereits auf andere entartete Diskriminierungsversuche hingewiesen mit selbiger Schlußintension der ihrigen! Aber danke dennoch! OF

13:31 | reitschuster: Kein „studierter Epidemiologe“ und auch kein Professor für Epidemiologie

"... Das ist so allerdings nicht richtig, denn Karl Lauterbach hat lediglich das Studium der Gesundheitsökonomie mit einer Promotion abgeschlossen. Seine Dissertation von 1995 mit dem Titel »Justice and the Functions of Health Care / Gerechtigkeit und die Funktionen des Gesundheitswesens« schrieb er zur Erlangung des Doktorgrades im Bereich »Gesundheitspolitik und -management« (»Doctor of Science in the Field of Health Policy and Management«). Somit ist er studierter Gesundheitsökonom."

Dafür hat er sicher einen Dr. h.c. auf Twitter.... Andererseits, als Paniktrommler mit chronischer Verbal-Diarrhoe ist er doch bestens qualifiziert. HP

14:45 | Leser Kommentar
Dass der Klabauterbach ein "Panikologe" ist, hätte ihm jeder ohne Überprüfung abgenommen. Wahrscheinlich ist Panikologie ein Teilstudium der Gesundheitsökonomie!!

05.07.2021

17:44 | handelsblatt: „Sehe keinen medizinischen Grund für Restriktionen“ – Streit über Ende der Corona-Maßnahmen für Geimpfte

Mit der Sorge vor einem zurückgehenden Impftempo mehren sich die Forderungen, die Corona-Maßnahmen für vollständig Geimpfte zurückzunehmen. „Die Bürgerinnen und Bürger haben sich die letzten eineinhalb Jahre sehr solidarisch gezeigt und dabei viele Einschränkungen hingenommen“, sagte Hausärztechef Ulrich Weigeldt dem Handelsblatt.
Wenn man davon ausgehen könne, dass eine Infektion oder Krankheitsübertragung etwa durch eine vollständige Impfung weitgehend ausgeschlossen werde könne, „dann sehe ich keinen medizinischen Grund für weitere Restriktionen für diejenigen, und dann müssen alle nicht mehr notwendigen Einschränkungen von Grundrechten zurückgenommen werden“, forderte Weigeldt. Das gelte gerade in einer Zeit, in der das Gesundheitssystem nicht überlastet sei.

Damit steht der Gute nicht alleine da! Außer bei den Apokalyptikern a la Karl der Zahnlose, Södolf & Konsorten sieht auch keiner mehr Gründe für Restriktionen. Es hätte ja auch lt. österr. AGES-Chef ohne PCR-Tests keine erkennbare Pandemie gegeben, Spitäler wären nicht zugesperrt, Maßnahmen nicht für nutzlos erklärt, bei Intensivbetten getrickst und selbiges nicht schon vor einem Jahr von vielen Experten erklärt worden... Also, Ende der Show! OF

07:20 | ntv:  Merz attackiert den Werte-Union-Chef

Max Otte ist gerade erst Chef der Werte-Union geworden. Doch die ersten Landesverbände rebellieren gegen ihn. Und nach Kritik an Friedrich Merz reagiert dieser mit einem Aufruf, die ultrakonservative Organisation zu verlassen. Der CDU-Wirtschaftspolitiker Friedrich Merz hat die CDU-Mitglieder zum Austritt aus der ultrakonservativen Werte-Union aufgerufen. "Ich fordere alle CDU-Mitglieder dazu auf, die sogenannte Werte-Union zu verlassen und die Zukunft gemeinsam in der CDU zu gestalten", sagte Merz, der zum Wahlkampfteam des CDU-Vorsitzenden Armin Laschet gehört, in Berlin.

Entwickelt sich Merz zum Kettenhund von Laschet oder eher zur Kamala ... der first Merz.  Was hat die Werte-Union verbrochen oder gar Max Otte?  Die Werte-Union ist so zu sehen wie das Globalt sikkerhetshvelv for frø på Svalbard ... da sind alle ehemaligen Werte der CDU drinnen ... die heute nicht mehr gebraucht werden... vielleicht betreibt Max Otte auch Brauchtumspflege, genaues weiß man ja nicht. 
Aber Merz dreht deswegen am Rad, weil ein Kenner der Wirtschaft und der Lobby´s Merz nahelegt, kein Amt zu übernehmen ... und schon wird geschossen .. vielleicht weil es ein Volltreffer war?  Merz meint eine Wissenslücke bei Otte endeckt zu haben .. weil er  "kennt offenbar den Unterschied zwischen Lobby und beruflicher Tätigkeit als Rechtsanwalt und Aufsichtsrat nicht" ... da würde ich als Max Otte nur antworten, ich kenne vielleicht den Unterschied nicht, jedoch aus meiner Erfahrung heraus weiß ich ... keiner der genannten Berufe hat jemals  Haftung oder gar Veranwortung übernommen und schon aus dieser Erkenntnis abgeleitet, ist ein Staatsamt so nicht ganz das richtige für Kamala Merz.  TS

04.07.2021

17:38 | jouwatch: Lauterbach wieder ganz vorne mit dabei: Bußgelder für Impf-Schwänzer gefordert

Und schon folgt die nächste Schikanedrohung der Zeugen Coronas im deutschen Gesundheitsbetrieb – diesmal an die Adresse der „Impf-Schwätzer“: Wer seinen vereinbarten Termin im Impfzentrum ausfallen lässt, soll nach dem Willen von Impflobby-Hardlinern „Konsequenzen“ tragen. Zu den Befürwortern solcher Erpressungsmethoden gehört natürlich an vorderster Front wieder einmal Karl Lauterbach; doch auch der Präsident des Berliner Roten Kreuzes, Mario Czaja, ist dafür, die ihrem Impftermin fernbleibenden Personen „kräftig zur Kasse“ zu bitten und sie zu Bußgeldern bzw. Strafzahlungen zu verdonnern – nach dem Vorbild der vom Patienten zu tragenden Kosten bei Nichtwahrnehmung zuvor vereinbarter Arzttermine in Praxen.

Kasperl und das Krokodil der täglichen Politshow aus dem Narrenwald... Auf die kommenden Narrative darf man jedenfalls schon sehr gespannt sein! Zwangskastration? Duschverbot? Pflicht zur Schnappatmung? ...Nur noch Irre am Werk... OF

11:55 | Handelsblatt:  Anton Hofreiter: Was der heimliche Verkehrsminister der Grünen vorhat

Grünen-Fraktionschef Hofreiter würde in der Verkehrspolitik gern einiges ändern. Beim Zugbauer Stadler hat er erfahren, wie schwer es sein wird, seine Verkehrswende zu organisieren. Im Foyer des Zugherstellers Stadler sitzt ein langhaariger Mann mit Bart und wartet. Er trägt ein graues Sakko. Aus der verwaschenen Bluejeans lugt das hellblaue Hemd. Dieser Mann, dessen Äußeres längst sein Markenzeichen geworden ist, könnte in wenigen Monaten Verkehrsminister der Bundesrepublik Deutschland sein und dafür sorgen, dass die Bahn im Nah- und Fernverkehr einer rosigen Zukunft entgegenfährt.

Leser Kommentar
Manipulation der übelsten Art. A. Hofreiter als Heilsbringer. Der Kopf eingerahmt von einem Kranz, lange Haare und Bart?
Man vergleiche:
https://external-content.duckduckgo.com/iu/?u=https%3A%2F%2Ftse3.mm.bing.net%2Fth%3Fid%3DOIP.BJ8uG4Ynm2AjXAKyNM3-wQHaJB%26pid%3DApi&f=1
Wer den Hofreiter bisher immer als Vollpfosten wahrgenommen hat , sollte ergänzend den Artikel lesen, da trieft das Schmalz aus jeder Zeile.

Lange Haare machen noch keinen Erlöser. Hühner noch keinen Bauern ... und ein Lebenslauf noch keine Kanzlerin.   TS

 

08:11 | FAZ:  Spaltungstendenzen bei der Werte-Union

Die Wahl des neuen Vorsitzenden hat in der Werte-Union beträchtliche Unruhe ausgelöst. Nun verlässt ein Landesverband die Vereinigung. In zwei anderen tritt fast der ganze Vorstand zurück. In der Werte-Union konservativer CDU- und CSU-Mitglieder zeigen sich Spaltungstendenzen. Die bayerische Werte-Union trat am Samstag aus dem Bundesverband aus, wie die bei einer Mitgliederversammlung in Pöttmes neugewählte Landesvorsitzende Juliane Ried sagte.

Frei Meinung, freies Denken und eine wertebasierte Gesellschaftskultur ... brauchen wir nicht mehr.
Wir brauchen Juchu-Politik, Kobolde und vor allem Copy/Paste Politik ... nur sich selbst Denken ... TS

03.07.2021

13:58 | Der Schwermetaller "Übertragbar?"

Der Screen shot aus der Zeitschrift "Der Anblick". Mit der Übertragbarkeit auf den Menschen bin ich mit mir noch nicht im Reinen????
Die Zahl der Bevöljerungsgruppen mit Kleinhirn und ohne "Eier" wird hier vom Allokationsprinzip nicht erfasst. Politiker, grün Wählende/-innen, Vorstandchefs, Wirtschaftswissenschaftler,...
Da stellt sich bei mir auch die Frage, ob die Evolutionstheorie nicht nur eine nette Geschichte vom Darwin ist, weil er keine Idee hatte, wie wir oder der Rest der Spezien überhaupt auf die tolle, blaue Kugel, in der Mitte von Nichts, gekommen sind.
Aber es is a nette Gschicht, könnt aber auch vom Sepp Forcher sein...

Der Umkehrschluß gilt aber sicher nicht! TB

Bildschirmfoto 2021 07 03 um 13.58.01

02.07.2021

17:46 | anti-spiegel: Lukaschenko erhebt schwere Vorwürfe gegen Bundeskanzlerin Merkel persönlich

In Weißrussland wird anscheinend immer noch an den Folgen des vereitelten Putschversuches gearbeitet, über den westliche Medien praktisch kein Wort berichtet haben. Bei dem von den USA unterstützten Putsch sollten Lukaschenko und seine Söhne erschossen, innerhalb einer Stunde die gesamte Führungsspitze des Landes interniert, das Stromnetz des Landes abgeschaltet und ein bewaffneter Aufstand gegen die Regierung entfacht werden....
Nun hat Lukaschenko mitgeteilt, dass sein Geheimdienst eine weitere Anti-Terror-Operation abgeschlossen habe und gesagt, dass die Erkenntnisse zu Vorwürfen gegen Bundeskanzlerin Merkel persönlich geführt haben. Details nannte er nicht, kündigte aber an, dass demnächst weitere Informationen veröffentlicht werden.

Das wohl nächste Ungemach für den so hochdemokratischen Westen samt seinen Führern!? Die Nicht-Mitspieler mag man eben nicht, insbesonders wenn sie sich in der geografischen Nachbarschaft zu Russland befinden... OF

14:53 | oe24:  Elon Musk wohnt jetzt in 40 Quadratmeter kleinem Haus

Tesla- und SpaceX-Chef hat seine Villen verkauft und lebt nun in einem Tiny House.
Dass Elon Musk seinen Ankündigungen auch Taten folgen lässt, hat er bereits öfters bewiesen. Meistens geht es dabei um die Umsetzung innovativer Ideen. Einer seiner letzten Pläne, die er in die Tat umgesetzt hat, war der Verkauf seiner Besitztümer (mehrere Häuser) in Kalifornien und die Übersiedlung nach Texas. Besitz sei ihm nicht mehr wichtig.

Grimes

Voll der Held, nur es ist egal .. ob auf 40 m² oder auf 400 m² ... bei der Freundin wird es in beiden Fällen nix mit schöner Wohnen.  TS
P.S.:  Da ist ja der TB nach einer Lokaltour um die Welt ... noch hübscher.  Was er natürlich nie machen würde .... und so ist er von Haus aus eine Naturschönheit. 
P.P.S.:  .. bekomm ich mehr Gehalt?

16:23 | Die Kleine Rebellin zum grünen Kommentar von TS
Schönheit kommt von innen auch bei einem Steirer.

18:09 | Dipl.-Ing.
Schön saufen nennt man das .. oh, nein, beim Saufen werden meistens nur die anderen schöner …

14:25 | mmn:  Baerbock will Entschädigung für Opfer von Wetterkatastrophen

Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock fordert umfassende staatliche Entschädigung für die Opfer von Wetterkatastrophen. "Wir erleben jetzt gerade in Deutschland Extremwetter-Ereignisse, aktuell die Überschwemmungen, letztes Jahr massive Waldbrände, in den Dürre-Jahren Ernteausfälle bei Landwirten", sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe und der französischen Zeitung Ouest-France. "Neben Klimaschutz-Sofortmaßnahmen wie dem Ausbau der erneuerbaren Energien ist deshalb jetzt ein großer Klima-Anpassungsfonds auf Bundesebene nötig, über den diejenigen, die durch wetterbedingte Katastrophen ihr Hab und Gut verloren haben, entschädigt werden."

Im Gegensatz zu AÖ, der ja richtige Abhandlungen über Annalena schreibt und dabei immer zärtlich ihr Bild ansieht ... halte ich mich bei diesem Huhn eher zurück. 
Baerbock will ... abgeschrieben oder kopiert?  Kommt das in ihrem wirklichen Leben vor ... oder im Lebenslaufleben?  TS

Leser Kommentar  
Wunderbare und wunderliche Potenziale. Frei nach, bei uns platzt kein Nichts, wir drucken bis zum Untergang.   Oder soll eher sagen bis zur Ekstase ? 
"Ekstase, früher auch als Verzückung bezeichnet, ist ein in der Religionswissenschaft und Psychologie verwendeter Begriff. Ekstase ist eine Sammelbezeichnung für besonders intensive psychische Ausnahme-Zustände, die einer Trance ähneln oder durch eine solche entfesselt werden."
https://de.wikipedia.org/wiki/Ekstase

16:12 | Die Leseratte
Das ist wieder so eine wischiwaschi-Forderung, die gut klingt und totale Inkompetenz zeigt! Für Ereignisse wie z.B. Überschwemmungen gibt es die sog. Elementarschaden-Versicherung. Und ja, viele Menschen sparen sich diese. Das ist ihre eigene Entscheidung, sowas nennt man Eigenverantwortung! Wenn es sie dann unerwartet doch erwischt, soll plötzlich der Steuerzahler für ihren Geiz aufkommen? Hilfe ja natürlich - aber Entschädigung?

Einerseits soll möglichst viel gebaut werden, was erhebliche Oberflächen-Versiegelung bedeutet, andererseits müssen dazu auch erhebliche Investitionen in Strom-, Wasser- und Telekommunikationsversorgung sowie Abwasser- und Oberflächenwasser-Entsorgung getätigt werden. Das ist überall auf Kante genäht, reicht im Normalfall aus und bei seltenen Ereignissen dann eben nicht mehr. Die Kommunen argumentieren, dass sie nicht für jede Eventualität vorsorgen können - zu recht! Vielerorts wurden schon Regenrückhaltebecken gebaut, wodurch das Wasser verzögert im Kanal ankommt. Oft steht auch die Topographie im Weg. Es gibt Senken, in denen das Wasser nicht ablaufen kann. Wenn dort gebaut wird, steht da halt das Wasser knietief und die Keller laufen voll! Auch wenn Menschen in ehemaligen Überschwemmungsgebieten von Flüssen bauen, die zwar eingedeicht wurden, bei einem Deichbruch aber absaufen (sh. Elbehochwasser). Dort hätte nie gebaut werden dürfen! Auch das ist Eigenverantwortung, aber auch ein Fehler der Kommune, das hätte nicht genehmigt werden dürfen. DAS sind die eigentlichen Baustellen! Sich auf neue Begebenheiten einstellen und Konsequenzen ziehen! Solche Fehler korrigieren, wenn möglich.

Was die Bauern angeht, dafür gibt es bereits einen Fonds. Für Hilfen müssen bestmmte Voraussetzungen erfüllt sein, Julia Klöckner hat das (in der Hitzewelle vor 2 Jahren glaube ich) ganz anschaulich erklärt. Heißt im Klartext, der Verlust muss einen bestimmten Prozentsatz überschreiten, der Rest ist auch hier unternehmerisches Risiko.

Liebe Annabaer, wir müssen in Deutschland vor allem eines: Weg von der Vollkaskomentalität, weg vom betreuten Bürger, hin zu mehr Subsidiarität! Nur weil du offenbar keine drei Schritte geradeaus laufen kannst, ohne dass dich jemand ans Händchen nimmt, trifft das nicht auf alle 83 Mio Menschen in diesem Land zu!

12:22 | bild.de: Razzien beim Chaos-Piloten und Greenpeace-Sprecher

Der Druck auf den Chaos-Piloten aus dem Münchner Stadion Kai von S. (38) aus Pforzheim und mutmaßliche Mitwisser wächst!

Gut so, die Selbstgerechten des grünen Friedens sollen die volle Härte des Gesetzes zu spüren bekommen. AÖ

06:40 | Focus:  Von Selbstkritik keine Spur! Baerbock lässt im Live-Talk große Chance liegen

Es ist Annalena Baerbocks erster Auftritt nach dem Bekanntwerden der Plagiatsvorwürfe gegen sie. Bei "Brigitte Live" hat sie die Chance, sich zu erklären. Fehler einzugestehen. Doch sie bleibt bei ihrer recht simplen Verteidigungslinie. Sie habe ja kein Sachbuch geschrieben. Ein Fehler.

Lebenslauf .... Plagiat ... Nebeneinkünfte ... mit einem Wort:  Arroganz! 
Baerbock macht auf Merkel und Merkel machte nie Fehler, darum war sie die Kanzlerin und Baerbock will es werden.  Ehrlichkeit ist bei den Grünen genauso wenig vorhanden, wie bei den restlichen Parteien, nur Baerbock wurde aufgeklatscht. TS

01.07.2021

17:32 | welt: „Das geht zu weit“ – Polizist muss für Beleidigung von Claudia Roth zahlen

Wegen Beleidigung von Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) ist ein Augsburger Polizist am Mittwoch zu einer Geldstrafe von 4400 Euro verurteilt worden. Der Beamte hatte auf seinem öffentlich sichtbaren Facebook-Profil das Gesicht der Grünen-Politikerin mit einem Pferdehintern verglichen. „Das geht zu weit“, entschied Richterin Rita Greser (Az. 03 Ds 101 Js 100806/20).

Wär' ich Richter, würde ich den Polizisten auch mit einer Geldstrafe belegen, denn sowas tut man nicht.
Wär' ich Richter, müsste der Polizist den Betrag allerdings an die Geschädigten, sprich die Deutsche Pferdegesellschaft, überweisen! TB

19:12 | Leser-Kommentar
Immer wieder amüsieren wir uns köstlich über Ihren Humor, der ist Gold wert! Vielen Dank dafür! Und vielen Dank für Ihre Arbeit, die ist es ebenfalls!
Für den verfolgten Augsburger Polizisten hätten wir eventuell einen Weg, um seine Busse zu reduzieren: Er soll doch statt des Hinterns lediglich den Pferdekopf ins Feld führen, vielleicht würde das den Richter
besänftigen ...

17:21 | focus: Abschreiben, ausflippen, abtauchen: Was ist bloß mit Annalena Baerbock los?

Man würde Annalena Baerbock gerade gerne viele Fragen stellen. Doch sie ist auf Tauchstation gegangen. Wer so handelt, ist von einer bemerkenswerten Arroganz, besonders einer Öffentlichkeit gegenüber, der man über Jahre hinweg gepredigt hat, Grün zu sein bedeute auf eine einmalige Weise ehrlich zu sein.

Würde nicht verwundern, wenn der Habeck der Tippgeber hinter dem ganzen Schlamaßl wäre, so wie ihn die gute Annalena hat öffentlich auflaufen lassen!? Die GrünInnen*Außen am Weg zum politischen Ökomposthaufen mit untergetauchter Kanzlerkandidatin... Mehr braucht's nimmer. OF

18:31 | Die Kleine Rebellin
Annalena Baerbock ist ein Mensch, der nicht in der Lage ist, etwas ordentlich zu Ende zu bringen. Sie beginnt Studien an verschiedenen Universitäten ect, verliert die Lust, sucht etwas Neues. das ihr spannend erscheint und beendet es wieder nicht. Sie möchte immer mehr sein als sie ist. Das zeigt sich auch an ihren Veröffentlichungen, die kaum Gedanken von ihr enthalten dafür viele Zitate von anderen. Das zieht sich durch ihre gesamte Biographie. Sie hat keine Konzepte, keine visionellen Gedanken für unser Land. Außer Genda, Klima und grün ist da nichts.
Wollen wir wirklich in unserem höchsten Amt eine Frau, der Charakterstärke fehlt, die an totaler Selbstüberschätzung und fehlendem Basiswissen leidet und eigentlich eine Hochstaplerin ist.

19:02 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 18:31
gute Zusammenfassung, finde ich. Zitat Wikipedia "Baerbock heiratete 2007[21] den ab 2004 in der Parteizentrale für die Kommunikation zwischen Wirtschaft und dem grünen Bundesvorstand zuständigen Daniel Holefleisch (* 1973).[30] Holefleisch ist seit 2017 als Lobbyist bei der Deutschen Post beschäftigt.[31][32] Das Ehepaar lebt mit seinen beiden Töchtern (* 2011 und 2015)[33] in Potsdam."
Alles sieht für mich als Familienvater nach Überlastung aus. Das alles unter einen Hut zu bringen oder bringen zu wollen - wie soll das gehen? Da bleiben manche Sachen eben auf der Strecke.

14:48 | FoxNews:  What’s next for Bill Cosby after sex assault conviction overturned

Das höchste Gericht des Staates verwarf die Verurteilung des 83-jährigen in Ungnade gefallenen Schauspielers, nachdem es festgestellt hatte, dass der Bezirksstaatsanwalt Kevin Steele, der den Fall gegen Cosby vorbrachte, eine Vereinbarung verletzt hatte, ihn nicht anzuklagen. Es handelte sich um eine Vereinbarung, die der vorherige Bezirksstaatsanwalt Bruce Castor 2005 getroffen hatte, obwohl sie offenbar nie schriftlich festgehalten worden war.

... und alle Sexuallstraftäter weltweit fordern .... #metoo. Ist dies der Beginn einer neuen Bewegung?  TS

09:23 | Leser-Ergänzung zum Sanofi-Manager von gestern

Sanofi hat den Impfstoff Dengvaxia entwickelt. "Die Entwicklung von Dengvaxia hatte 20 Jahre gedauert."
Quelle: https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/pharmakonzern-sanofi-bekommt-beschraenkte-zulassung-fuer-dengue-impfstoff-in-den-usa/24277928.html?ticket=ST-292275-YyG1ba2sXgcLhaZeflhr-ap5

Auch die Nebenwirkung ADE wurde damals schon vermutet.
"Der schwere Verlauf der Dengue-Zweitinfektion
Eine Erstinfektion mit dem Dengue-Virus verläuft oft unkompliziert. Bei einer Zweitinfektion kann es zum Dengue hämorrhagischen Fieber (DHF) und zum Dengue-Schock-Syndrom (DSS) kommen. Wenn eine Dengue-Infektion mit einem anderen Serotyp bereits durchlaufen wurde, oder wenn Kinder restliche maternale Antikörper besitzen, wird die Ausbildung des DHF und des DSS begünstigt. Denn dann liegen zwar bindende Antikörper vor, die jedoch nicht ausreichend neutralisierend wirken (enhancing antibodies).
Das sogenannte "Antibody enhancement" wird durch precursor membrane (prM) Antikörper gefördert: Sie sind kreuzreaktiv zwischen den vier Serotypen, aber nicht neutralisierend.
Ab circa zwölf Jahren, treten kaum noch Komplikationen auf. Es wird vermutet, dass dann in Endemiegebieten, eine ausreichende Immunität gegen alle vier Serotypen erworben wurde.
Möglich wäre also, dass die "enhancing antibodies" auch bei einer Impfung gebildet werden."
Quelle:
https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2017/12/06/warum-sanofi-vom-eigenen-impfstoff-abraet/chapter:all

Nach mehreren Todesfällen von Kindern wurde der Impfstoff zurückgezogen.
Quelle:
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/101203/Philippinen-ziehen-Lizenz-fuer-Dengue-Impfung-nach-Todesfaellen-zurueck

Im Jahre 2018 erhielt Dengvaxia eine Zulassungsempfehlung von der EU.
Quelle:
https://www.pharmazeutische-zeitung.de/erster-impfstoff-erhaelt-zulassungsempfehlung/

14:10 | Der Bondaffe 
Ei, ei, ei, wenn ich DAS lese läuft's mir wirklich kalt den Buckel runter: "Haemorrhagisches Fieber". Das nenne ich gefährlich.
https://tropeninstitut.de/krankheiten-a-z/virales-haemorrhagisches-fieber
https://flexikon.doccheck.com/de/Virales_h%C3%A4morrhagisches_Fieber

Hier noch einmal die viralen Erreger: "Zu den von Viren verursachten hämorrhagischen Fiebern gehören Ebola- und Marburg-Fieber, Dengue-Fieber, Gelbfieber, Hanta-Fieber, Lassa-Fieber, Rift-Valley-Fieber, Krim-Kongo-Fieber und andere Arten, die gesondert beschrieben werden."

Manche Fieberarten wie Ebola-Fieber sind schlimm anzuschauen. Wenn das pandemieartig wäre, wäre der Teufel los. Da sieht man, daß Corona eine "Show" ist. Hier geht es nicht um den Erreger und die Krankheit, hier geht es nur ums Impfen. Und um die Menschen zum Imfen zu bewegen.
Die Herstellung eines "guten wirksamen" Impfstoffen setze ich auf größer drei Jahre. Mindestens. Mit allem drum und dran.

Endless loop