18.09.2017

13:02 | toponline: Schweiz: Unterschlupf für Terroristen?

Sechs Beteiligte an den jüngsten islamistischen Attentaten in Europa hielten sich vor ihren Angriffen in der Schweiz auf. Die Schweiz diente damit schon mehrmals als Transitland oder Rückzugsort für Attentäter.

17.09.2017

18:57 | focus: Terrorgruppen kassieren Millionen durch organisierten Umsatz-Steuerbetrug

International operierende Finanzkartelle lassen Waren zum Schein über etliche Landesgrenzen kreiseln und betrügen den deutschen Fiskus um zwei- bis dreistellige Millionenbeträge. Die Gewinne aus dem Schwindel landen auch bei islamistischen „Gotteskriegern“.

16.09.2017

17:03 | RT: London: Fulham Broadway Station kurzzeitig nach Sicherheitsalarm evakuiert

Einen Tag nach dem Anschlag in einer Bahn in Parsons Green, kam es zu der Festnahme eines 18 Jährigen. Die Fulham Broadway-Sation ist nur eine Station von Parsons Green entfernt. 29 Menschen wurden gestern durch die Explosion einer selbstgebauten Bombe, die einem Zug explodierte, verletzt.

Schnappatmung beim Originell - endlich gehts los! TB

08:08 | ET: Anschlag in Südfrankreich nur Stunden nach Messerattacke in Paris

Zwei Frauen wurden in Chalon-sur-Saône, in Bourgogne-Franche-Comté, Südfrankreich von einem Mann der „Allahu Akbar“ rief, mit einem Hammer angegriffen. Die Attacke fand Stunden nach dem Messerattentat am Morgen des 15. September 2017 in Paris statt. Beide Frauen sind in einem kritischen Zustand, berichtet Le Journal. Der Angreifer wird noch gesucht.

 

06:20 | early b - SZ: Großbritannien erhöht Terrorwarnstufe auf "kritisch"

In der Londoner U-Bahn-Station Parsons Green ist am Morgen eine selbstgebaute Bombe explodiert und hat mindestens 22 Menschen verletzt. Augenzeugen berichten, es habe einen Knall gegeben, dann sei ein "Feuerball" in die Luft gestiegen. Ersten Einschätzungen zufolge war der Brandsatz eher laienhaft gebaut und ist deshalb nicht vollständig explodiert.

15.09.2017

18:40 | Sputnik: Anschlag in Londoner U-Bahn: Polizei identifiziert den Terrorverdächtigen

Scotland Yard hat den mutmaßlichen Täter des Anschlags vom heutigen Freitag in der Londoner U-Bahn identifiziert. Dies meldet der TV-Sender Sky News.

10:10 | dailymail: BREAKING NEWS: Several people are injured as explosion on Tube train in west London

 Terrified commuters 'ran for their lives' after an explosion on a London Underground train this morning. People fled in panic and jumped out train doors after a 'fireball flew down the carriage', leaving several passengers with facial burns on the packed train in Parsons Green, west London.

17:20 | Leser Kommentar:
Die Medien zeigen uns einen fast unversehrten weissen Plastikeimer aus dem Drähte hängen. Er steht ganz normal am Boden, daneben steht(!) eine Damenhandtasche. Flammen züngeln noch aus dem Eimer. Und aus diesem Eimer heraus soll eine Explosion mit einer Feuerwalze, welche durch den Waggon raste und 22 Menschen verletzte, entstanden sein? Wie bitte? Schmeiss mal einen fetteren Sylvesterböller in so einen Kübel und schau was passiert. Bleibt der Kübel unversehrt und auf seinem Boden stehen? Ich wage es zu bezweifeln.

Die zweite Ungereimtheit: Im Falle eines Anschlags werden zwecks Evakuierung nicht alle Türen des U-Bahn-Waggons geöffnet? Na ned schlecht....  Xund bleiben, Freunde. Vor allem im Kopf!

 

 

13.09.2017

16:08 | RT: Over 10.000 evacuated across Moscow over various bomb threats

Aufgrund zahlreicher telefonischer Bombendrohungen evakuierten die russischen Sicherheitsbehörden zahlreiche Metro-Stationen, Einkaufszentren und Universitäten. Etwa 10.000 Personen sind davon betroffen.

Viel Feind, viel Ehr´! Das ist der Preis den Russland dafür zahlt, daß es den westlich befohlenen islamistischen Terror-Teufel aus Syrien ausgetrieben hat. Jetzt wenden sich die letzten Dämonen feig am Telefon gegen den Exorzisten Putin und die anständige Bevölkerung in Moskau. Chaos zu schaffen wird ihnen nicht gelingen. Bravourös gelang es den russischen Sicherheitsbehörden in den letzten Jahren Anschläge zu vereiteln. Sicherheit und Stabilität von der man in Nizza, Paris, Brüssel, der BRD und London nur mehr träumen kann. TQM

11.09.2017

13:31 | ASuR: Ist die Wahrheit über 9/11 noch relevant?

Die amerikanischen Sicherheitsbehörden, Politiker, Medienvertreter und Historiker haben das Buch was die Ereignisse vom 11. September 2001 betrifft schon lange geschlossen und verweisen auf den offiziellen 9/11-Bericht aus dem Jahre 2004, der den Tathergang erklären und die Täter nennen soll.

 

11:51 | n8wächter: 9/11: Kritische Fragen im britischen Mainstream

Heute jährt sich zum 16. Mal das Illusionstheaterstück um die “Terror“-Anschläge vom 11. September 2001. Wie kaum ein anderes Einzelereignis der Weltgeschichte hat dieser Tag die Erde verändert – nachhaltig und eindeutig zum Schlechteren. In Bezug auf die mediale Berichterstattung über 9/11 herrscht in den deutschsprachigen Medien jedoch praktisch Flaute. Vereinzelte Aufhänger finden sich bei einigen großen Blättern, der Welt ist das Thema dagegen überhaupt gar keinen Beitrag wert.

10:47 | presse: 9/11: Wie viele Muslime unterstützen den Terror?

Vor 16 Jahren, an einem strahlend schönen Septembermorgen in New York, erreichte der islamistische Terror gegen den Westen eine neue Stufe. Die vier Attacken, die um 8:46 Uhr Ortszeit begannen, kosteten 2996 Menschen das Leben.

Schließen Sie die Augen und denken Sie an Terroristen!
Wetten, dass Ihre Gedankenterroristen männlich, 25-40, dunkelhaarig mit Bart sind? Wohl kaum einer denkt bei geschlossenen Augen an irische, baskische, tamillische Terroristen oder gar an Schreibtischtäter in eckigen, runden oder gar ovalen Offizien! (Experiment n D. Ganser).
Ein Zeichen dafür, wie gedanklos wir das nachdenken, was die MSM-Medien vorbeten! Daher auch der Papagei am b.com-Slider! TB

11:30 | Kommentare zu den Terroristen
(1) So so, die bösen Saudis stecken also hinter "9/11". Wollen wir tatsächlich glauben, dass ein Aluminiumflieger ein Hochhaus zum Einsturz bringt und dass dieses dann, später musikalisch untermalt und ikonisiert, genau so einstürzt, wie ein Hochaus bei einer kontrollierten Sprengung einstürzt? Wie gehen wir damit um, dass es Aufnahmen gibt, die die Explosion zeigen, aber kein Flugzeug? Und was machen wir mit der Information, dass erfahrenen Berufspiloten der kalte Schweiss ausbrach angesichts der Flugmanöver, die ein Anfänger mit gerade ein paar Übungsstunden angeblich durchgeführt haben soll? Die Profis hielten das für unmöglich. Und schließlich: woher kamen die vielen Todesfälle, vor allem Krebserkrankungen, unter den Helfern und Feuerwehrleuten, die ohne jeden Schutz dem sonderbaren Staub ausgesetzt waren, der halb Manhattan bedeckte? Der war nämlich, so raunt man, radioaktiv verseucht. Fragen über Fragen.... Und jede Wette: hinter den Kulissen läuft ein ganz anderes Schauspiel.

Wir bringen diese Zuschrift als Beweis dafür, dass es Zweifel an der offiziellen Version von 9/11 gibt. Ansonsten mischen wir uns nicht an den Gedankenspielen um 9/11 ein, weil die Seite ansonsten sofot zur 9/11-Theme-Schwerpunktseite mutieren würde und wir sofort wieder in der Verschwörerecke landen könnten! TB

(2) leider falsch, geschätzter TB. Ich denke an hässliche Weiber in grellen Hosenanzügen, Migrantenkinder mit Parteiausweis, an Damenbartträgerinnen in Kindergärten und vegane, chronisch untervögelte Bessermenschinnen in Schulen. ...und nu geh ich kotzen.

(3) Angenommen ein Hochhaus wäre mit 800 km/h mit einem stehenden Flugzeug aus Aluminium kollidiert. Wäre dann das Hochhaus eingestürzt?

(4) Indianer: Lieber TB, wir haben hier ein ganz andere Aufgabenstellung. Die Hürde ist nämlich eine rein psychologische bzw. geistige. Es gibt ja zich Aufnahmen vom Zusammenstoss der Flugzeuge mit den Türmen. Wenn der Betrachter dies dann aus seinem logischen Standpunkt aus interpretiert, ist das schicht unmöglich was da abgelaufen ist.

Weil die Türme ja wie in einer kontrollierten Abbruchsprengung zusammengefallen sind. Und die Argumentation durch die Erhitzung es brennenden und explodierenden Treibstoffes wurden die Stahlträger so erhitzt, das diese nachgegeben haben und zufällig so zusammenstürzen, darauf muss man erst mal kommen. Leider scheinen inzwischen wenige Menschen mal in Schmiede gewesen zu sein, um mal anzusehen wieviel Dauerhitze man braucht um ein kleines Stück Stahl glühen zu bringen.

Die Türme sind ja nicht abgebrannt sondern in sich zusammengefallen in sehr kurzer Zeit. Im Net kann man viele Filme angucken über kontrollierte Sprengungen von Gebäuden oder Industrieschornsteinen, das diese in sich zufallen. Wenn wir beim Beispiel Schornstein bleiben, stellen wir uns mal vor ein Flugzeug würde da reinknallen. Würde der Schornstein dann in sich zusammenfallen oder durch die seitliche Bewegungskraft bzw. Aufprallenergie eher zur Seite fallen, als in sich zusammen?

Das Fazit daraus ist, die Menschen denken nicht logisch, sondern übernehmen die Argumente der "Hirten". Dann braucht man nicht weiter darüber nachdenken, fertig ist es. Da man erstens nicht selber im Gebäude war und zweitens keine Angehörigen verloren hat. Und die welche drin waren und Angehörige hatten, sind auf die Masse gesehen wenige. Und wenn die Medien das noch massiv unterstützen, fertig ist die Illusion. Und Drama hat doch immer was, solange man nicht eingebunden ist. Eine ganze Industrie lebt davon.

 


07:46
 | New York Post: Saudi government allegedly funded a "dry run" for 9/11

Im Verfahren der über 1400 Hinterbliebenen von 9/11 gegen Saudi-Arabien, kam zum Vorschein, daß 2 Jahre vor den Ereignissen die saudische Botschaft in Washington zwei saudischen undercover Staatsbediensteten, die offiziell als "Studenten" in den USA registriert waren, Flüge zwischen Phoenix und Washington zahlten, um einen Testlauf für 9/11 abzuhalten. Es zeigt ein Muster der saudischen finanziellen und logitischen Konspiration in 9/11. In dem Falle ging es darum die Cockpit-Sicherheit auszutesten. FBI-Dokumente stützen die Annahme, daß es sich um saudische Agenten handelte. Sie wurden in Al-Kaida Camps in Afghanistan trainiert und trafen dort auf einige der nachmaligen Entführer. Einer arbeitete im saudischen Ministerium für islamische Angelegenheiten, der andere für die saudische Regierung.
Bei ihrem Testflug von Phoenix nach Washington fragten sie Flugbegleiter über technische Details aus und versuchten mehrmals ins Cockpit zu gelangen. Dies führte zu einer Notlandung in Ohio, wo die beiden verhaftet wurden. Das FBI fand heraus, daß die Tickets von der saudischen Botschaft bezahlt wurden und sie an einer Konferenz der saudischen Botschaft in Washington teilnehmen hätten wollen. Über 5000 Aktenseiten belegen die Involvierung der Saudis in 9/11, hundertausende (!!!) US-Regierungsseiten dazu sind jedoch unter Verschluß. Die Anwälte der saudischen Botschaft waren nicht zu einer Stellungnahme bereit, "hielten jedoch fest, daß es der Anklage nicht möglich ist zu beweisen, daß die saudische Regierung oder ihre Mitarbeiter direkt in die Unterstützung der Entführer involviert wäre."

Ist also die "Verschwörungstheorie" auf hundertausenden Seiten Verschlußakte minutiös belegt? Haben Teile des Deep State den Saudis nur zugesehen um den Startschuss für den  "Patriot Act"  und ihr "Project for the New American Century" einzuleiten, oder gaben sie den Befehl und das Drehbuch von Anfang an ihre Vasallen in Riad? Eigentlich ist nur mehr das die Frage. TQM

10.09.2017

16:11 | focus: Messer-Attacke während Gottesdienst

Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte.

09:47 | focus: Fälschbare Pässe in den Händen von ISIS: BKA fahndet nach 11.000 syrischen Dokumenten

Irak, Syrien, Libyen – in diesen Ländern wütet die Terrormiliz "Islamischer Staat" besonders brutal. Die Anti-IS-Koalition hat ihre Angriffe gegen den IS intensiviert. Deutschland beteiligt sich auch: mit Aufklärungsflugzeugen und Soldaten.

16:12 | Kommentare zu den fälschbaren Pässen
(1) Die BKA Experten hätten ja helfen können die Grenzen zu sichern, da wären dann die 11.000 Pässe irgendwo aufgefallen und wer Hehlerware hat hat ja auch Dreck am stecken und man hätte Merkels-IS-Staatsgäste (*) festsetzen können. So stochert und sucht nach der Nadel im Heuhaufen, man weiß aber gar nicht wo der Heuhafen ist.
*= IS, scheint die Abkürzung für "Idiotischer Staat" zu sein.

(2) Die BILD Zeitung weiß es besser 11.100 falsche syrische Pässe. 100! Damit will man wohl zu verstehen geben, dass es keine "Hausnummer" ist. Die
11.100 Pässe werden auch dringend benötigt. Denn merke: kein islamistischer Terrorist verlässt das Haus zwecks Anschlag ohne einen Ausweis mitzunehmen. Oma Erna und Otto Normalverbraucher können dann leicht 1 und 1 zusammenzählen. 11.100 Pässe sind 11.100 Anschläge a la
Amri. Und die Angst ist ein wieder ein bißchen mehr geschürt.

09.09.2017

16:56 | jouwatch: Jetzt überfahren sie die Leute nicht nur, sie schubsen sie vor die Autos

Am Donnerstagnachmittag wurde ein, vor der Ampel wartender Fußgänger plötzlich vor ein Auto gestoßen. Das Opfer wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Der Täter arabischer Herkunft konnte fliehen.

07.09.2017

19:31 | Focus: 40.000 Kämpfer: Während der IS an Macht verliert, kommt ein alter Rivale zurück

Irak, Syrien, Libyen: In diesen Ländern wütet die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) besonders brutal. Ziel des IS ist es, mit aller Gewalt ein Kalifat im Nahen Osten zu errichten.

..... Hauptsache es ist US finanziert und die Sand-Neger-Hooligans mit Bettlaken am Schädel .... bomben, stechen, überfahren und ficken sich durch Europa. TS

02.09.2017

20:08 I RT: 9 men thrown off Ryanair flight for shouting "Allahu Akbar"

Kurz bevor der Flug von Brüssel Zaventem nach Madrid abhob behauptete eine Gruppe betrunkener Belgier Bomben zu haben, einer schrie "Allahu Akbar". Einige Passagiere zeigten sich beunruhigt, der Kapitain ließ die Gruppe aus dem Flugzeug werfen (vor dem Start). Zwar meinte der Polzeisprecher, daß einer der Gruppe, der "Allahu Akbar" schrie ein betrunkener Dummpof sei, aber man könne so ein Verhalten nicht tolerieren.
Zwar fragt man sich, weshalb nicht auch Leute die vom "Tower" der Moschee "Allahu Akbar" schreien von der Polizei aus dem Verkehr gezogen werden, dennoch ist es gut, wenn auch der weiße Müll, der andere Passagiere gerade auf solchen Prolo-Horden-Flügen mit Benehmen unter Sau terrorisiert, hinausfliegt - von mir aus auch während des Flugs!  TQM

13:10 | Focus: Noch nicht aufgespürt: Dutzende Kämpfer von Islamistenmiliz sind in Deutschland

Dutzende Kämpfer einer syrischen Terrormiliz sind einem Medienbericht zufolge als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Die Truppe hatte den Angaben zufolge im syrischen Bürgerkrieg zunächst auf Seiten der Freien Syrischen Armee gekämpft und war dann zur Al-Kaida-nahen Nusra-Front gewechselt.

Ach, wie schön war doch noch die "Zeit", als wir in uns in humanitärer Vergeilung auf den Gleisen getummelt haben? Wie schön, war doch das "Bild der Welt" als wir glutenfreie und vegane Teddybären an unsere neuen Mitbürger verteilt haben. Doch im "Spiegel" zeigten sich die ersten Zweifel, haben wir genug getan? Haben wir zu wenig gerettet? Müssen wir noch weitere "Opfer" bringen, damit wir uns wieder gut fühlen? TS

 

10:30 | db: She Doesn’t Regret Torturing Women for ISIS

 

08:33 | Nachtwächter: “Inlandsterrorist“ George Soros

Da George Soros willentlich und auf fortlaufender Basis versuchte, die Vereinigten Staaten und ihre Bürger zu destabilisieren und auch anderweitig Volksverhetzung verübt hat, Dutzende (und womöglich hunderte) einzelne Organisationen geschaffen und finanziert hat, deren einziger Zweck es ist, das Alinsky-Modell terroristischer Taktiken anzuwenden, um den Zusammenbruch der Systeme und der verfassungsrechtlichen Regierung der Vereinigten Staaten zu fördern und einen ungesunden und unangemessenen Einfluss auf die gesamte Demokratische Partei und einen großen Teil der US-Bundesregierung entwickelt hat, sollte das DOJ [Department of Justice, US-Justizministerium] George Soros und alle seine Organisationen und Mitarbeiter augenblicklich zu Inlandsterroristen erklären und all sein persönliches und organisationsbezogenes Vermögen und seine Anlagegüter gemäß staatlicher Beschlagnahmegesetzgebung konfiszieren.

... auf dieser Liste fehlt er noch .... Die meist gesuchten Terroristen der Welt .... TS

01.09.2017

16:42 | kuna: Saudi Arabia condemns Algeria bombing

Saudi Arabia Friday strongly deplored a suicide explosion that targeted a security facility in northwest Algeria.