05.04.2020

19:42 | welt: Vernichtete Asservate und Akten bremsen Bundesanwaltschaft aus

Der Schuss fiel im Februar 2003 im Morgengrauen. Von der Straße aus feuerte ein Unbekannter auf das Haus eines Lehrers, der zu diesem Zeitpunkt in seiner hell erleuchteten Küche stand. Das Projektil verfehlte ihn nur knapp.

tom-cat
Deutsche Bürokratie doch nicht so funktionstüchtig ?

Tja, wenns um eigene Interessen geht, dann ist die in Deutschland anundfürsich so verhasste Schlamperei durchaus zulässig! TB

04.04.2020

20:27 | faz: „Alle Indizien deuten auf eine Terrortat hin“

Nach der Messerattacke im Stadtzentrum von Romans-sur-Isère hat Präsident Emmanuel Macron am Samstag die „niederträchtige Tat“ verurteilt. Es werde alles unternommen, um die Straftat aufzuklären, die „ein ohnehin schon leidgeprüftes Land treffe“, so Macron. Er sei in Gedanken bei den Opfern, den Verletzten und ihren Angehörigen.

Manche Beruf(ung)sgruppen "arbeiten" trotz Krise ungestört weiter! TB

12:54 | jf: Coronakrise: Innenministerium warnt vor Anschlägen von Preppern

Die Sicherheitsbehörden fürchten wegen der Coronakrise eine Zunahme rechtsextremer Gewalt. Bundesinnenministerium und Bundesamt für Verfassungsschutz hätten die Obleute der Fraktionen im Innenausschuß des Bundestags über Aktivitäten in der rechten Szene informiert, berichtet das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (RND).
Demnach würden sich angeblich sogenannte Prepper auf einen Tag X vorbereiten, an dem die öffentliche Ordnung zusammenbreche. Laut Behörden sind dafür in mehreren Bundesländern Waffen und Munition aus Verstecken geholt worden. Prepper (to prepare = sich vorbereiten) legen Vorräte an, bauen Bunker und wappnen sich für den Fall einer Katastrophe.

Die JF hat wohl verpennt den Artikel am 1.4. zu veröffentlichen... ML

03.04.2020

19:22 | krone: 16-jähriger Ringer verhindert Kindesentführung

Genau solche Geschichten zeigen, wie wichtig der Sport ist. Der US-Nachwuchsringer Canaan Bower brachte einen Kidnapper zu Boden und übergab ihn der Polizei. Die unglaublichen Szenen sehen Sie oben im Video (Überwachungskamera filmte mit).

Hut ab! Als man sich in Europa noch frei bewegen durfte, ging ich natürlich sehr viel zu Fuß durch Wien und sehr oft bei Schulen und Bskettball-Käfigen vorbei, wo sich die s.g. Jugend (in uralten Körpern) völlig talentfrei mit Bällen und Schwerkraft abkämpfte.  Was ich da an Wastln gesehen hab, da hätte keiner einziger auch nur a Haserl zu Boden gerungen! Obwohl der junge Ami ja auch eher zu den Wastln ghört - zu den beweglichen halt! TB

30.03.2020

10:03 | jouwatch: Frust bei den Linksmedien: BKA sieht in Hanau-Mörder Tobias R. keinen Rechtsextremen

Wochenlang bestimmte das Thema vor Corona die Nachrichten: der Anschlag von Hanau vom 19. Februar, als der offenkundig geistesgestörte Einzeltäter Tobias Rathjen zwei Shishabars überfiel und dabei elf Menschen ermordete, wurde mit fast schon dogmatischer Gewissheit als Tat eines Rechtsextremen und Rassisten definiert und in beispielloser Weise instrumentalisiert. Der derzeit erstellte Abschlussbericht des Bundeskriminalamts kommt hingegen zu dem Schluss: Der Täter wurde nicht von einer rechtsextremen Gesinnung getrieben – sondern von Verschwörungstheorien.

Das ist der Linken (Regierung) in Coronazeiten (eigentlich auch schon davor) sowieso egal! TB

MdB Peter Boehringer
Damit es in Corona-Zeiten nicht untergeht. Nunmehr ist endlich amtlich, was jedem klaren Beobachter IMMER klar war (siehe hier ganz unten nochmals mein Mailing vom 21. Februar zu Hanau): Das Framing ALLER Massenmedien in D zum angeblich „rechtsextrem motivierten“ Täter von Hanau ist nun ganz offiziell auch vom BKA als Fake und Lüge enttarnt. Der Mörder war einfach ein durchgeknallter Irrer. Was es nicht besser macht – und damit ginge er nicht mal ins Gefängnis (ist er auch nicht – Psychiatrie seit Februar) – aber die Tat wurde ja von den linksextremen Medien massiv instrumentalisiert und war Gegenstand einer völlig verheuchelten, linksextrem gedrehten Trauerstunde auch im Bundestag und Aufhänger für Gesetzesänderungsvorschläge und VS-Aufrüstung gegen „Rechts“.
=> Cui bono? Wem nützte das nun erwiesenermaßen anlassfreie Lügenframing? Wie so oft dem linkstotalitären Überwachungsstaat und den Altparteien [eine Tautologie, ich weiß] !

21.03.2020

18:08 | ET: Festnahme nach versuchtem Anschlag auf ICE-Strecke in Hessen

Die Leseratte
Es wurde ein 51-jähriger gefasst, der angeblich den Anschlagsversuch auf die ICE-Strecke zwischen Frankfurt/M. und Köln begangen haben soll. Auf einer Brücke der Strecke waren auf einer größeren Länge die Gleisverschraubungen gelöst worden. Da sollte nicht nur ein Zug entgleisen, sondern auch gleich von der Brücke stürzen. Das Wort "Mann" wurde nicht erwähnt, es heißt aber auch nicht, dass es ein Deutscher (Staatsbürger) war.

15.03.2020

14:59 | nyp: ISIS tells its terrorists not to travel to Europe for jihad — because of coronavirus

After years of urging its terrorists to attack major European cities, ISIS is now telling them to steer clear due to the coronavirus. Any sick jihadists already in Europe, however, should stay there — presumably to sicken infidels, according to a ‘sharia’ directive printed in the group’s al-Naba newsletter, the Sunday Times of London reported.

Selbst der IS kümmert sich mehr um seine Leute als Merkel. Hart aber wahr. ML

14.03.2020

17:43 | ano: Experte deckt auf: Wie die linksterroristische ANTIFA mit Steuergeld gefördert wird

Bezuschusst aus öffentlichen Kassen, bekämpfen linksextreme Aktivisten die politischen Gegner der etablierten Politik. Christian Jung und Torsten Groß behandeln dieses Phänomen in ihrem Buch „Der Links-Staat. Enthüllt: Die perfiden Methoden der ,Antifa‘ und ihrer Helfershelfer in Politik und Medien“. PAZ-Mitarbeiter Bernd Kallina sprach mit Jung über zentrale Aussagen der Neuerscheinung.

Passend zum Künast-Artikel von gestern (17:59) in dieser Rubrik! TB

13.03.2020

19:35 | six: "OZEAN VON LÜGEN" - Völkerrechtler zweifeln am neuen MH17-Tribunal

Am Montag begonnen, ist es nun unerwartet wieder um zwei Wochen vertagt worden: Das niederländische Tribunal zum Abschuss der Passagiermaschine MH17 über der Ost-Ukraine. Enthüllungen von "Bonanza Leaks" über die unsaubere Kriminalermittlung erschüttern den Prozess. Die NATO-nahen Medien reagieren mit verstärkter Propaganda, um das offizielle Narrativ zu schützen.

17:51 | th: Renate Künast gibt Finanzierung der ANTIFA offen zu!

Kommentar des Einsenders
jetzt ist es offiziell, jetzt stünde dem Weg zum Obersten Verfassungsgericht eigentlich nichts mehr im Wege, dass Parteien, die offiziell die Finanzierung von Terrorbanden und demokratiefeindlichen NGOs unter dem Deckmantel „Demokratiefördergesetz“ weiter forcieren wollen, sofort verboten gehörten! DIESE vollkommen verstrahlten Dummschwätzer haben eigentlich in einem Parlament, das sich noch irgendwie demokratisch schimpft, nichts mehr verloren!!! Der brave Steuermichl zahlt seine eigenen Feinde im Land! Da kann man einfach nimmer wegschauen! Es ist ungeheuerlich!

12.03.2020

13:59 | pi-news: Rollkommando der roten SA überfällt Infostand der AfD-München

Am Sonntag finden in Bayern Kommunalwahlen statt. Militante „Linksaktivisten“, also demokratiefeindliche Subjekte, die mit Recht und Gesetz nichts am Hut haben, schieben derzeit Sonderschichten, um die Wahlplakate der AfD schneller wieder abzureißen, als die fleißigen Wahlhelfer sie aufhängen können. Zudem werden Rollkommandas gebildet, um Info-Stände der Alternative für Deutschland zu verwüsten.

Natürlich müssen wir an dieser Stelle vor der einzig wahren Gefahr warnen - der Gefahr von räääächhttttts! TB

16:39 | Leser-Kommentar
Der Titel ist zwar mehr als idiotisch, weil die motivation eine sehr unterschiedliche war.Staatliche Kräfte hat einst verhindert, dass solcher Dreck die Straßen beherrscht und anständige Menschen terrorisiert hat. Bei Mutti haben ihre Junges im Dienste des Systems natürlich Narren- und Straffreiheit. Vermutlich waren nach 5 minuten alle wieder auf freiem Fuß, spätestens nach dem Anruf von Söder.
Sowas nennt sich dann dämonkrattischer Rächtsstaat.
"Die Antifanten, die im Grunde genommen nichts anderes sind, als verwöhnte Bälger, werden sich am allerschlechtesten auf Notzeiten, wie sie die Eltern der Babyboomer noch miterleben mussten und wie sie uns jetzt möglicherweise erneut ins Haus stehen, einstellen können."
Die werden bald ganz andere Sorgen haben, die feigen Ratten.

11.03.2020

09:24 | fassadenkratzer: „Der Brandstifter beschuldigt den Feuermelder“

Das Ausmaß des Rechtsterrorismus und der rechtsextremen Gewalt wird von der herrschenden politischen Kaste gewaltig aufgebauscht und die Ursache der einzig relevanten Oppositions-Partei im Bundestag in die Schuhe geschoben. Doch wo liegen die Ursachen eigentlich, und wie häufig ist Rechtsterrorismus wirklich? Bezichtigt der wahre Verursacher in schamloser Weise diejenigen, die ihn durchschauen und ihm dadurch gefährlich werden?

09.03.2020

09:53 | lengsfeld: Laut Europol-Daten kaum Rechtsterrorismus in Europa

Europol-Statistiken zu Terror-Attacken (https://www.europol.europa.eu/tesat-report#fndtn-tabs-0-bottom-2) führen bereits bei grober Analyse zu verblüffenden Aussagen, die für die gesellschaftliche Debatte und die praktische Politik äußerst wichtig sind. Unten die Zahlen für die Jahre 2016 bis 2018 gegliedert nach Tätergruppen und Ländern. Wenn man die drei Jahre aufaddiert, ergeben sich für die insgesamt 476 Terrorattacken folgende prozentuale Tätergruppenanteile: Separatisten 67%, Dschihadisten 15%, Linke 15%, Sonstige 2%, Rechte 1,5%

Trotzdem wollen wir hier ausdrücklich vor der Gefahr von Rechts warnen, damit Politik, der Mainstream und der Werbekonzern mit uns glücklich sind! Und wir warnen in der Tätersprache, denn das ist die einzige Sprache, die die ungebildeten Rechten verstehen! TB

09:23 | heise: Keine Fingerabdrücke und DNA-Spuren von Amri im Tat-LKW

Der Untersuchungsausschuss im Bundestag entdeckt massive Hinweise auf Manipulationen bei den Anschlagsermittlungen - Landeskriminalamt eng mit islamistischer Szene verwoben.

Failed State Beweis Nr. 13.478! TB

08.03.2020

13:53 | PP:  Europol: Größte Terrorismusgefahr in EU geht vom Islam aus, rechter Terror kaum vorhanden

Der neueste, allgemein verfügbare „Terrorism Situation and Trend Report“ von Europol, der Polizeibehörde der EU steht im krassen Gegensatz zu den Aussagen deutscher Politiker: Nach ihm geht die größte Gefahr in Europa vom islamischen Terrorismus aus, danach kommt der linke Terrorismus. Und: Rechten Terrorismus gibt es fast nicht.

Dieses "fast nicht" ist vor allem in Deutschland beheimatet. Hier kommt es zu plötzlichen rechten Terror sobald man mit den Augen eines Gutmenschen hinsieht, heute noch völlig normal und morgen plötzlich rechts. Das ist eben der Deutsche, er steigt aus dem Bett ...... und .... und .... rechts. TS

16:13 | Leser Kommentar:   
Das Problem ist doch nur wie man "rechten Terror" definiert. Das ist wie früher bei der Werbung mit der längsten Praline der Welt.
Vergreift sich ein Merkler z.B. "versehentlich" an einer nicht interessierten Dame so ist dies Normalerweise Ausländerkriminalität, kommt aber ein deutscher Mann dazu und verhindert mit Gewalt das Schlimmste, so wird daraus in Muttis bunter Idiotenwelt "rechter Terror" gegen armen Schutzsuchende.
Genauso zählen sämtliche Übergriffe der Merkelgäste gegen Einheimische selbstverständlich nicht zur Invasorenkriminalität (da bei so was die Nationalität belanglos ist und die Berichterstattung diesbezüglich unter Rassismus fällt.  
Brennt aber eine Mülleimer vor einem Asylhotel, so ist dies automatisch wieder rechter Terror. Sie sehen alles eien Frage des Betrachters.

07.03.2020

09:12 | stern: Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt: Ex-V-Mann erhebt im Fall Amri schwere Vorwürfe gegen Behörde

Der frühere V-Mann der nordrhein-westfälischen Polizei im Fall Anis Amri erhebt einem Bericht des "Spiegel" zufolge schwere Vorwürfe gegen die Sicherheitsbehörden. Demnach sei der Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin zu verhindern gewesen.

Und 2030 kommen dann ähnliche Enthüllungen über Hanau? TB

06.03.2020

19:03 | fassadenkratzer: Europol: Kein Rechtsterrorismus in Europa

Sollte jemand der Einheitsfront der Altparteien und ihren medialen Lautsprechern glauben, lauerte in Deutschland hinter allen Ecken der Rechtsterrorismus, um den nächsten Anschlag zu verüben. Denn die vielen Rechtsextremen, Neonazis und Rechtspopulisten, die unbegreifliche Opposition gegen die fürsorgliche Politik der „Fremdenführerin“ A. Merkel üben – allen voran natürlich die AfD –, bildeten einen fruchtbaren Boden, aus dem mörderische Rechtsterroristen nur so emporsprießen. – Die Erkenntnisse von Europol bringen da klärendes Licht in diese finsteren Verleumdungen.

Aber die linken dürfen 800.000 Deutsche töten wollen und annoncieren das sogar noch in der Tätersprache! TB

12:14 | sputniknews: Angriff in Kabul auf Veranstaltung mit hochrangigen Politikern – 27 Tote, 29 Verletzte

Mindestens 27 Menschen sind am Freitag bei einem bewaffneten Angriff auf eine Gedenkveranstaltung in der afghanischen Hauptstadt Kabul nach Angaben des Innenministeriums ums Leben gekommen. An der Veranstaltung waren mehrere hochrangige Politiker beteiligt.

Ob Afghanistan jemals wieder zur Ruhe kommt, die keine radikalislamistische Terrorherrschaftsruhe ist? AÖ

08:49 | focus: Deutsche IS-Frau besuchte mit Kindern Hinrichtungen und feierte Märtyrertod des Sohnes

Gegen den Willen des Vaters schleuste sie ihre Kinder zur Terror-Miliz "Islamischer Staat" nach Syrien, steckte ihren kleinen Sohn zu den Kindersoldaten der Kalifatskrieger, mit neun starb der Junge bei einem Raketenangriff, seine Mutter feierte ihn als Märtyrer im Namen Allahs. Nun steht ein spektakulärer Prozess gegen die mutmaßliche IS-Kämpferin an. Die Geschichte einer islamistischen Fanatikerin aus dem Ruhrgebiet.

Diese Überschrift zeigt die Verlogenheit von Politik und Medien bestens auf:
Fast "alles" wird als" deutsch" bezeichnet - nur weil es in Deutschland wohnt, gewohnt hat, oder einen deutschen Pass hat. Aber eines ist sicher:
So "was" ist nicht deutsch! TB

04.03.2020

16:38 | dca: #SED #Linke so: Reiche erschießen | Nicht Reiche sind Dödel | Staatskohle abgreifen

Für 1% der Bevölkerung haben sie sich eine Sonderbehandlung ausgedacht, ganz nach sowjetischen und chinesischen Vorbild. Außerdem sind Leute, die sich keine Photovoltaik-Anlage leisten können, "Dödel" und das Wichtigste ist: Staatskohle abgreifen und der Antifa geben. Wir freuen uns drauf, #SED!

Kommentar des Einsenders
jetzt schlägt`s wirklich 13! Zuerst wird am Parteivorstand der Linke vom Erschießen der Reichen gesprochen und dann das…Ein zweites Video von der SED/Linke-Konferenz (min. 9.30) zeigt, wo die Reise hingehen soll: Ausschaltung des Parlaments (bloß Nutzung als Bühne) und die Kohle abgreifen und zur Antifa rüberpacken… Leute, geht`s noch!?! Werdet endlich wach! Diese Menschen müßten wegen Staatsverrats und Verhetzung vor einen Richter! Und mit einer solchen Partie koaliert die CDU/CSU! Man stelle sich vor, solche Worte kämen zb. von der AfD…!? Das Land würde wahrscheinlich brennen!?


06:44
 | Bild:  „Wenn wir ein Prozent der Reichen erschossen haben“

Brutale Revolutionsfantasien bei der Linkspartei!  „Nach einer Revolution, wenn wir ein Prozent der Reichen erschossen haben“, brauche man eine Energiewende für Heizung und Mobilität, sagt die Teilnehmerin in einem Video vom Strategiekongress der Linkspartei am Wochenende in Kassel.
Direkt neben ihr auf dem Podium hört Linken-Chef Bernd Riexinger (64) seelenruhig zu. Seine Klarstellung im Anschluss: „Wir erschießen sie nicht, wir setzen sie für nützliche Arbeit ein.“

Der Linke Terror!  Der linke ökologische Systemwechsel geht nur mit dem bekannten Mitteln, der Zwangsarbeit, erschießen und Unterdrückung. Das dieses Gedankengut bei den Linken zum Wertekanon gehört, kann man voraussetzen, doch die Reaktion darauf ist erschreckend ...... die Akzeptanz der Bürger, wenn derartige Geisteshaltungen lautstark ausgesprochen werden und alles ruhig bleibt.   TS

09:06 | Leser-Kommentar
Von den linken Empörungsspezialisten in der SPD und von den Grünen hört man nichts dazu, jedenfalls habe ich nichts finden können. In der Presse insgesamt in jedem Qualitätsblatt lediglich ein Bericht. Wir sollten auch mal überlegen, wer zu diesen Reichen gehört. Es könnten all jene sein, welche Einkommensteuer zahlen, da ist man schnell hin. Ich gehöre auch dazu. Wegen dieser "Ankündigung" hat man sicher einige bisher unentschlossene besser Betuchte zur Ausreise gedrängt. Die werden ihr Vermögen mitnehmen. Die Umvolkung schreitet voran.

03.03.2020

14:37 | 1984: Angriffe auf Politiker: Die ECHTEN Zahlen!

Wie sie immer jammern, die Politiker der Altparteien, wenn sie – mutmaßlich – getürkte Morddrohungen per Brief erhalten. Für AfD-Politiker dagegen ist die Gefahr realer. Viel realer. Erika Steinbach schreibt auf Twitter: Mehr als die Hälfte aller Angriffe auf Politiker waren gegen die AfD gerichtet. Mehr als bei allen anderen Parteien zusammen. Das zeigt diese Auflistung der Bundestagsdrucksachen ...

Nicht, dass wir Angriffe auf Politiker guthiessen - aber das mangelnde Interesse an der CSU ist ja fast schon peinlich! TB


10:50
 | Leser-Anfrage "Man hört nix"

Was ist mit dem Autofahrer – wer ist das – wo kommt er her. Man hört nichts mehr w- warum nicht? Bei 60 Verletzten müsste doch die Presse voll sein!!

15:48 | Leser-Kommentar
Bezüglich der Rubrik https://bachheimer.com/terror-und-attentate wollte ich nur anmerken, dass man zwar tatsächlich nichts konkretes über den Fahrer des Autos von Volkmarsen hört, und es auch sonst kein gehyptes Medieninteresse an den 60 Verletzten, inklusive der 18 Kinder gibt, man doch vorsichtig sein sollte. Man sollte sich bei der Täterfrage nicht festlegen, solange man keine gesicherten Information hat.
Ich habe auf folgender Seite https://www.mimikama.at/allgemein/maurice-p-hij-war-der-taeter-von-volkmarsen-marokkaner-faktencheck/ die Behauptung/Information gefunden, nach der es sich bei dem angeblichen Klar-Namen des Täterfahrzeugs nicht um den Namen "Hij" handeln soll, sondern um einen Übersetzungsfehler. Quelle soll ein sehr früh nach dem Anschlag geposteter Tweet der niederländischen Zeitung "Geen Stijl" sein. Hij ist niederländisch für "Er", was nach der Meldung in der italienischen Presse dann eine Reihe von Fehlinterpretationen ausgelöst haben soll.

02.03.2020

15:33 | jf: AfD-Chef Chrupalla bei Brandanschlag verletzt

Der AfD-Vorsitzende Tino Chrupalla ist in der Nacht zu Montag bei einem Anschlag auf sein Auto verletzt worden. Unbekannte hatten den Volkswagen-Caddy des AfD-Chefs auf dessen Grundstück im Landkreis Görlitz in Brand gesteckt. Beim Versuch, diesen zu löschen, zog sich Chrupalla eine Rauchvergiftung zu und mußte mehrere Stunden in der Klinik behandelt werden.

Relativ großes Schweigen im Blätterwald und von politischer Seite. Was wär das für ein Hype, wäre das einem Politiker von den Blockparteien passiert.
Steinmeier würde wieder einen verstärkten Kampf gegen Rechts ausrufen - sogar in der Tätersprache! TB

16:53 | Leser-Kommentar
Zunächst mal gute Besserung für Herrn Chrupalla. Das man allerdings sich eine schwere Rauchvergiftung holt, in dem Versuch zu löschen, ist etwas unüberlegt gewesen, weil der Wagen wahrscheinlich schom massiv gebrannt bzw. geraucht hat. Und es sollte ja eigentlich bekannt sein, das es hier merkbare Schadstoffbelastung gibt, falls man sich nicht mit Atemschutz nähert.