09.07.2020

19:51 | ET: Baden-Württemberg: Schulbesuchspflicht ab September aufgehoben – Abstandsgebot entfällt

Künftig reicht in Baden-Württemberg eine formlose Meldung der Eltern an die Schule, wenn ihre Kinder nicht am Präsenzunterricht teilnehmen wollen. Es muss kein Attest vom Arzt vorgelegt werden. Das Abstandgebot entfällt - doch über eine Maskenpflicht für ältere Schüler wird beraten.
Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) stellte am Mittwoch in Stuttgart den Plan für die schulische Bildung nach den Sommerferien vor. So sollen Schüler zwar grundsätzlich im Klassenzimmer lernen, Präsenzunterricht sei die Regel. „Wir streben so viel Präsenz an wie möglich“, erklärt Eisenmann. Doch, so meldet das Bildungsportal „News4teachers“, gelte:

Wenn`s nicht so traurig wäre, könnte man schlicht sagen: Auch schon wurscht! Diese Generation scheint eh bereits verloren!? Das alles hat ja mit Bildung, Ausbildung, Lehre, Wissenvermittlung und Neugier eh nichts mehr am Hut! Diese Bildungssysteme verdienen ihren Namen nimmer! Systemische Verdummungsanstaltungen nach Rot-Grünem Format! OF

07.07.2020

16:30 | zerohedge: "Racist" College Researcher Ousted After Sharing Study Showing No Racial Bias In Police Shootings

The vice president of Research and Innovation at Michigan State University, physicist Stephen Hsu, has been forced out of his position at the university after daring to show actual facts from a 2019 study that show there to be no racial bias in incidents of police shootings. Hsu wrote on his blog on Sunday that “The [Graduate Employees Union] alleged that I am a racist because I interviewed MSU Psychology professor Joe Cesario, who studies police shootings.”

Wieder einmal zählt Haltung mehr als Erkenntnis. Diese Universitäten sollten sich zu säkularen Priester_*Innen[und was auch immer noch hinzugefügt werden muss, damit sich die unendlich vielen Gender inklusiv behandelt fühlen]seminar umgründen, denn das sind sie mittlerweile geworden. AÖ

03.07.2020

16:23 | danisch: *Heul*

Sie hatte einen Job bei Deloitte und wurde wegen des Videos gefeuert. Weil die Leute nicht mögen und gebrauchen können, die andere mit
Abstechen bedrohen. Geschäftsschädigend. Sie heult Rotz und Wasser, weil sie ihren Job verloren hat, und meint, die bösen Trump-Wähler wären schuld daran.

Kommentar des Einsenders
Deppenflutung in den Universitäten, auch in Deutschland speziell an der Humbold-Uni in Berlin. Diese Leute landen dann irgendwann wegen
irgendwelchen (Idiot*innen) Quoten in verantwortungsvollen Jobs. Irgendwann sind wir soweit wie im Film Idiocracy:
https://www.youtube.com/watch?v=L9N1I522t1Q 

11:31 | ag: Deutsche Unis und die Weltspitze: Es war einmal

Da gibt es diesen edlen Wettstreit, wer die Schönste aller Frauen und wer die Beste aller Universitäten sei. Bei den Universitäten sind sich die Rating Agenturen einig: Die vorderen Plätze gehören den „Big Five“: MIT, Stanford, Harvard, Oxford und Cambridge, also dreimal USA und zweimal UK. Deutschland spielt in dieser Liga nicht mit. Die beste deutsche Hochschule, die TU München, schafft es auf Platz 55. Die Hauptstadt des Landes der Dichter und Denker aber ist hoffnungslos Dritte Welt: Die Humboldt-Universität liegt auf Platz 117, knapp zwanzig Plätze hinter Mexico City, die anderen Berliner Hochschulen rangieren noch weiter hinten.

Keine Sorge, ein bißchen mehr Gender-Studies, alle naturwissenschaftlichen Zweige (sind schließlich strukturell sicher rassistisch, sozial unausgewogen, zuwenig gendersensibel.... ) streichen und mehr safe places einrichten, dann wird alles wieder gut! Bei dieser Gelegenheit könnte man auch gleich alle Nobel- und sonstigen Preise für Max Planck und Co. rückwirkend  - da alte weiße Männer - aberkennen. HP

30.06.2020

16:34 | danisch: Die politische Kompensation der Dummheit

Die Pressestelle der Freien Hansestadt Bremen teilt mit, dass sie die zunehmende Dummheit der Schüler durch Anhebung der Noten kompensieren. Mathe-Abitur im Land Bremen 2020 – Noten werden um zwei Punkte angehoben.
Die Ergebnisse der Abiturprüfungen sind im Bereich Mathematik erneut auffällig, der Notendurchschnitt ist schlechter als üblich. […]Die Senatorin hat deshalb eine Anhebung der Noten für alle Prüflinge, in Leistungs- und in Grundkursen um zwei Punkte entschieden. „Wir gehen davon aus, dass es sich weniger um ein Corona-bedingtes Phänomen handelt, als vielmehr um die Schwere der Aufgaben. Vor diesem Hintergrund hatten wir bereits im vergangenen Jahr die Noten angehoben.

Deutschland 2020: Deppen erzeugen Deppen
Vielleicht sollte man angesichts der Verblödung der Jugend nur mehr die Lehrer benoten. Geben Sie Prüfungen aus, die alle bestehen, gibt's ein Sehr gut fliegen 1 oder 2 durch, gibts ein Nicht Genügend für den Lehrer und das Kompensations-Abi für das Jungdamen und -herrenkommitee der Downgrader-Generation!TB

19:32 | M zum grünen Kommentar:
Es wird die Zeit kommen, in der ein Senior der Politesse beim Ausfüllen eines Knöllchens behilflich sein muss und der ältere Kunde dem Handwerker zeigt, wie er die Kelle zu schwingen hat. Dafür kennen die "Schööler"* alle 66 Geschlechter und können ihren Namen tanzen. Da kommt mir noch in den Sinn, die Politesse könnte ihr Anliegen dem älteren Verkehrsteilnehmer auf diesem Wege vermitteln und der schreibt mit: Prämisse hierbei, er sollte einmal die Waldorfschule besucht haben.
* Filmtipp: Die Feuerzangenbowle (ich werde sie heute Abend in meinem Privatkino geniessen. bachheimer.com, in jeder Lage eine Lebens,- und Entscheidungshilfe).

Im Grunde genommen a scho wuascht! Lost Generation! Und sie erkennen`s niciht mal! ...Eigentlich zum Weinen! OF

26.06.2020

15:05 | jouwatch: Hysterische Aufregung: Tochter von Bremer AfD-Bundestagsabgeordneten Magnitz soll in Bremen Geschichte unterrichten

In der SPD-geführten Bremer Bildungsbehörde steht man offenbar kurz vor dem Kollaps. Nein. Es wurde keine bekennende Linksextremistin in ein Verfassungsrichteramt gewählt. Der Grund für die Aufregung: Die Tochter des Bremer AfD-Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz, Ann-Katrin Magnitz, selbst in der AfD aktiv, hat „aus Versehen“ einen Platz als Lehramtsreferendarin für Geschichte und Spanisch zugesagt bekommen.

Kommentar der Einsenderin
Diese Frau wird vermutlich unter sehr strenger ideologischer Kontrolle während ihres Referendars stehen.

25.06.2020

17:12 | Danisch: Deppenflutung der Universitäten: Warum Mathematik rassistisch ist

Eine Soziologin erklärt, warum alles im Allgemeinen und Mathematik im Besonderen rassistisch ist. Schnell gucken, bevor Youtube es wegzensiert..

Dansich ist einer meiner Lieblingsautoren aber hier würde ich anders ansetzen.
Die Unis werden nicht mit Deppen geflutet sondern mit wissbegierigen jungen Menschen.
Nachdem die Unis (nicht alle, nicht alle Fächer und institute, aber das Gros) mit ihnen fertig sind, wird die Menschheit mit Deppen geflutet! TB


12:58
 | RT:  Nationaler Bildungsbericht 2020: Arme Kinder bleiben in Deutschland immer mehr auf der Strecke

In Deutschland sinkt das allgemeine Bildungsniveau, mehr Jugendliche fallen durchs Raster, und die soziale Herkunft bestimmt wie eh und je den Werdegang von Kindern. Weltweit hat eine Viertelmilliarde Kinder gar keinen Zugang zu einer Schule.
Die soziale Herkunft von Kindern bestimmt in Deutschland weiterhin ihre Bildungswege und Berufschancen. Und offenbar wird die obere Spitze mit der Entwicklung digitaler Technologie dünner. Ein bisher beobachteter Anstieg des allgemeinen Bildungsniveaus scheint sich seit einigen Jahren ins Gegenteil zu verkehren

Es kostet einen gewaltigen Aufwand an Geld, Zeit und Personal ...... um billige Arbeitskräfte mit einem geringen Bildungsgrad zu erzeugen. Die verblöden nicht einfach unter der Hand .... sondern werden Sonderbetreut. TS

24.06.2020

06:22 | sf: Macht es wie Australien: Lasst Gender Studierte ihr Studium selbst finanzieren

".... Die Veränderungen sind erheblich. Ein dreijähriges Studium der Sozialwissenschaften verteuert sich auf diese Weise um 23.100 Australische Dollar von $20.400 auf $43.500, ein Studium der Rechtswissenschaften von $34.000 auf $43.500. Dagegen wird ein Studium der Mathematik um $18.000 billiger, eines im Bereich Ingenieurswesen, Maschinenbau oder Gesundheitswissenschaft um $6.900. Mit der Neustaffelung der Studiengebühren will die australische Regierung nicht nur Studenten in die Fächer kanalisieren, für die in Zukunft eine erhöhte Nachfrage besteht, sie will auch den Kosten eines Studiums insofern Rechnung tragen als diese bei bestimmten Fächern der Sozialwissenschaften in keinem Verhältnis zu dem gesellschaftlichen Nutzen stehen, den z.B. Queer oder Gender Studies und heutzutage leider auch überwiegend die Soziologie oder die Politikwissenschaft, ganz zu schweigen von Kultur- und Medienwissenschaften oder Jura bereitstellen."

Fürchte, innerhalb der EUdSSR wird es andersrum laufen..... HP

14.06.2020

11:49 | ntv:  Schulen sollen keine "Superspreader" werden

Eine schnelle Virus-Ausbreitung in Schulen wäre nach Ansicht des Lehrerverbandes folgenschwer. Der geplante Regelbetrieb sei eine Frage des richtigen Konzepts. Stichprobenartige Tests reichen dem Verband dabei nicht aus. Manuela Schwesig fordert gar eine nationale Test-Strategie. Wenn die Schulen nach den Sommerferien wie geplant wieder komplett öffnen, sollten Lehrer nach Ansicht des Deutschen Lehrerverbandes einmal pro Woche auf das Coronavirus getestet werden.

Das Menschenmaterial muss optimal für die zweite Welle aufbereitet werden. TS

11.06.2020

09:41 | Krone:  Umgangssprache bei 52,5% der Schüler nicht Deutsch

52,5 Prozent der Schüler in Wien haben eine nicht-deutsche Umgangssprache. Der Anteil ist im Schuljahr 2018/19 leicht gestiegen. In Favoriten sind es 72,7 Prozent, wie neue Daten für Wien zeigen, die im Juni vom Österreichischen Integrationsfonds veröffentlicht werden. Integrationsministerin Susanne Raab (ÖVP) hat mit der „Krone“ vorab über die Zahlen gesprochen.

Umvolkung?  Blödsinn, die gehen doch eh alle brav an der Leine. TS

10.06.2020

17:13 | oe24:  Eklat in NÖ: Schulkinder müssen an Leine gehen

Unglaubliche ''Corona-Maßnahme'': Schulkinder einer 4. Volkschulklasse mussten im Bezirk Krems an einer Leine im Gänsemarsch spazieren gehen. Derzeit sorgt ein Foto von vier Schulkindern, die an einer Leine im Gänsemarsch im Freien spazieren, für heftigen Wirbel im Netz.

Die Züchtung der "neuen Normalen" geht seinen Weg, wie sich die Kinder dabei fühlen ist doch egal, weil das ist Pädagogik der höheren Art. Möglich wird dies durch das leuchtende Beispiel der Eltern, weil wenn sie "aufmucken" werden die lieben Kleinen gleich ganz anders bewertet .... im Gegensatz zu den Lehrern.  Vielleicht sollte man dies auch noch unter dem Aspekt der BLM sehen, damit die lieben Kleinen lernen wie es war als Sklave zu vegitieren .... oder kommt da ein eigenes Projekt ... wie das Flüchtlingsprojekt in Wien .....  Nur eines ist sicher unsere Kinder sind in der Schule vor der Indoktrination nicht mehr sicher, so wie es Wöginger bereits gesagt hat .... "Kinder kommen von Wien als Grüne zurück ..." und dies unter einem schwarzen Bildungsminister. Ich liebe diese neue Normalität. TS 

09.06.2020

18:22 | ET: Experten-Team empfiehlt abgespeckte Lehrpläne im neuen Schuljahr: Kosinussatz streichen – Lyrik verkürzen

Homeschooling, Online-Unterricht, Kontaktverbot zu Freunden. Während der Corona-Krise wurde die Bildung aus der Schule verlagert. Der Präsenzunterricht wurde für viele Wochen aufgrund eines vermuteten Infektionsrisikos ausgesetzt. Und auch im neuen Schuljahr wird es keinen normalen Schulbetrieb geben. Davon geht ein Experten-Team der Friedrich-Ebert-Stiftung aus.

"Alter, was willst du mit scheiß Kosi-deppat, bekommst gleich Sinus-Kick auf Birme!" ...Auch recht lyrisch und reicht doch, oder!? OF

21:27 | Die Leseratte
Gerade gelesen, dass immer mehr Bundesländer damit beginnen, die Kitas und Schulen wieder zu öffnen, wobei Kitas wohl noch in diesem Monat öffnen, die Schulen nach den Sommerferien in den Regelbetrieb übergehen sollen. Sieht so aus, als ob die Arbeitgeber ihre Angestellten wieder in der Firma haben wollen. Jetzt frage ich mich, wieviel Verständnis wohl in Zukunft Lehrer, Eltern und Gesellschaft noch aufbringen werden fürs Schule schwänzen am Freitag?

 

08.06.2020

10:58 | rdm: Flori erzählt: So funktioniert Öko-Indoktrination an Schulen

Ein authentischer Augenzeugenbericht eines Schülers von einer fridaysforfuture-Demo!

04.06.2020

15:00 | FAZ:  Die unterschätzte Körperpflege

Körperpflege lässt sich studieren – und zwar in Darmstadt. Der Bachelor of Education befasst sich mit Mode, Ästhetik und ihrer Bedeutung für die Gesellschaft. Und ist in dieser Form einzigartig in Deutschland. Für Karolin Ludwig steht die Thesis ihrer Bachelorarbeit schon fest: Space Age und wie die Utopie vom Leben im All die Mode beeinflusste. Ein Thema, für das sich die 27 Jahre alte Studentin begeistern kann.

Leser Kommentar
endlich mal ein attraktiver und zukunftsmächtige Studiengang

16:20 | Maiglöckli
Aus wem besteht denn da der Prüfungsauschuß?
Bolen, Klum, Naomi Campbell, Gisell Bündchen, Paris Hilton, Amstrong, Aldrin, Shepard, oder gar der Russe Gagarin? Wäre es nicht ein Armutszeugnis für ein Land ohne Rohstoffe, das über Jahrzehnte auf helle Köpfe, baute, müßte man über soviel Schwachsinn Tränen lachen.

14:28 | NuoViso:  Bildung mit System Petra Paulsen im NuoViso Talk

Mit ihrem Buch "Deutschland außer Rand und Band" landete die Autorin Petra Paulsen einen SPIEGEL-Bestseller. Mit "Zivilcourage" landet sie erneut einen Volltreffer. Fundiert belegt sie die Gründung mächtiger Elitenetzwerke, die die westlichen Demokratien bis heute beeinflussen. Hierzu gehören der Council on Foreign Relations (CFR), die Bilderberger, die Atlantik-Brücke e.V. und viele mehr. Ebenso beleuchtet sie auch die Interessengruppen, die am Aufbau des Dritten Reiches maßgeblich beteiligt waren.

Bildung war gestern .... mangelnde Kenntnisse über das Klima, die Anzahl der Plastikteilchen in einem Liter Wasser oder die richtige Partei sind die neue EinBildung. TS

02.06.2020

14:05 | Welt:  Warum der Digitalunterricht klappt? „Glück“, antwortet die Schulleiterin

In der Corona-Krise rächt sich, dass die Digitalisierung der Schulen jahrelang nur schleppend vorankam. Den enormen Rückstand aufholen sollen nun die Lehrer. Einzelne Schulen preschen vor – während andere schon an den Grundlagen scheitern. Acht Uhr am Freitagmorgen an der Rosenauschule in Heilbronn: Die Klasse 9 sitzt in ihrem Klassenzimmer, um sich auf die Abschlussprüfung in Deutsch vorzubereiten.

Die "Beschulung" der lieben Kleinen während des Ausnahmezustandes ist zwar in manchen Teilen gegeben, doch wurde nur ein "Notprogramm" gefahren, es wurde der Schulstoff wiederholt und nichts neues gelernt. Anfangs war der Unterricht teils chaotisch und unorganisiert, doch gegen Ende funktionierte die Vergabe der Hausübungen schon reibungslos. Fakt ist jedoch, eine Dauerlösung kann dies nicht sein und die Schüler haben ein verlorenes halbes Jahr. TS

14:28 | Bondaffe
Bei digitalen Medien lohnt es sich wenigstens, bei "Berichtigungen" die Quelldatei zu berichtigen. Ein Buch als pdf und das Original kann man immer verändern wie man will. Die Schüler merken es nicht, die Aufwand
ist minimal. Die Geschichte ließe sich wunderbar manipulieren. Man braucht keine Bücher mehr, jedes Buch aber wäre ein Unikat. Nein, digital ist viel bessser zur Verblödung der Schüler, Studenten und der ganzen Menschheit bestens geeignet. Und dazu noch "Copy & paste". Man muß nur noch WISSEN, wie man kopiert und einfügt.

14:38 | Leser Kommentar
die Eltern von Kids aus meiner Nachbarschaft gehen davon aus, dass die Versetzungen dieses Jahr durchgewunken werden. Die Rückstände dürfen aber auch im nächsten Jahr nicht zu Konsequenzen führen.
Staatliche Leeranstalt: Es reicht, wenn die Kids lesen, schreiben rechnen können und stark genug sind um ein Maschinengewehr zu halten. Alles andere führt nur zu Mißmut.