25.01.2021

19:15 | welt: Xis Rede oder: die schleichende Normalisierung von Schurkenregimen

Es ist immer wieder verblüffend, die Chuzpe zu erleben, mit der autoritäre Herrscher ihre Propaganda-Inszenierungen im Westen durchziehen. Jüngstes Beispiel ist Xi Jinping, Chinas Diktator, der beim virtuellen Gipfel des Davoser Weltwirtschaftsforums ein Loblied auf den Multilateralismus sang und sagte, es sei lebenswichtig, internationalem Recht und internationalen Regeln verpflichtet zu bleiben anstatt „Dominanz“ anzustreben – womit der Westen gemeint war.

23.01.2021

14:57 | ntv:  Wieso verschwinden in China Milliardäre?

In China verschwinden nicht nur Dissidenten plötzlich von der Bildfläche, sondern auch Milliardäre. In dem undurchsichtigen politischen System kann sich auch das Schicksal der Reichen und Mächtigen schnell wenden.
Die Verhaftungen waren filmreif: Vor fünf Jahren nahm Chinas Polizei den Hedgefonds-Milliardär Xu Xiang (Spitzname: Big Xu) fest, als er im Auto auf dem Weg zu seiner Großmutter war. Dafür sperrte sie eine der wichtigsten und spektakulärsten Brücken des Landes für eine halbe Stunde ab. Doch das war nichts gegen die Verhaftung von Xiao Jianhua.

... ich will hier jetzt keine Verschwörungstheorien in den Raum stellen.  Doch wenn ein Jack Ma eine Firma hat, die 70% aller Konsumentkäufe mit seiner Dienstleistung abwickelt ... hat er schon ein gewisses Gewicht in der Wirtschaft.  Wenn jetzt nun ein Jack Ma in einer ruhigen Minute dieses TechFin Projekt für ein paar Tage abstellt ... können 70% der Chinesen keine Fledermaussuppe mehr kaufen.  Welchen Einfluss hat nun seine TechFin-Firma auf den chinesischen Krypto oder wie kann diese Dienstleistung integriert werden?  Ebenso sollte man nicht vergessen, das im Zuge des Wahlkampfs in den USA einige Infos aus China rausgespielt wurden, die sehr wohl den Wahlkampf beeinflusst haben und auch Rückwirkungen auf China haben könnte.  Wenn man nicht bereits die MSM in der Hand gehalten hätte .... und so ist es immer nach einem Putsch ... man ist futsch. TS

21.01.2021

06:56 | SPON:  China verhängt Sanktionen gegen Pompeo und andere US-Bürger

Die Nachricht aus Peking kam fast zeitgleich mit der Vereidigung von Joe Biden als US-Präsident: China ordnete Sanktionen gegen Donald Trumps Außenminister Mike Pompeo und 27 andere US-Bürger an. Worum es genau geht, steht nicht in der Mitteilung des chinesischen Außenministeriums: Peking verhängte am Mittwoch weitreichende Sanktionen gegen Mike Pompeo, den Außenminister von Ex-US-Präsident Donald Trump, sowie weitere 27 US-Bürger. Dazu gehören mit dem früheren Sicherheitsberater John Bolton und dem einstigen Chefberater Steve Bannon zwei andere frühere Vertraute von Trump.

Die späte Rache der Chinesen an der Trump-Administration ... doch ist zu befürchten, dass diese Sanktionen das geringste Problem ist.  Aber wie kann sich die Sanktion auf Pompeo und die anderen auswirken? Sie dürfen nicht mehr bei Wish bestellen?  TS

20.01.2021

12:28 | the story line: How the CCP’s 50 Cent Army Censors YouTube and Why It Matters

Vor ein paar Jahren stieß ich zum ersten Mal auf den YouTuber "laowhy86", nachdem ich ein Video von ihm gesehen hatte, in dem er Chinas zerfallende Geisterstädte erkundete (das ich damals in der Top News-Spalte gepostet hatte). Obwohl die überwiegende Mehrheit seiner Inhalte nicht kontrovers ist, hat sich der langjährige China-Bewohner mit dem Wandel Chinas unter Xi Jinping langsam zu einem KPCh-Kritiker entwickelt. Das hat ihm nicht nur das Leben in China schwer gemacht, sondern macht ihm auch zunehmend das Leben auf Plattformen wie YouTube schwer.

Youtube sperrt also das Nutzerkonto des US-amerikanischen Präsidenten - vermutlich so vorübergehend wie Nixon das Goldfenster "vorübergehend" schließ -, löchst einen Redebeitrag eines österreichischen Abgeordneten und hilft der chinesischen Regierung scheinbar, deren Kritiker mundtot zu machen - eine angsteinflössende Kombination. AÖ

18.01.2021

12:34 | dzreserachblog: China beendet Corona-Jahr 2020 mit kräftigem Schlussquartal

China ist immer wieder für eine Überraschung gut. Auch die aktuellen Zahlen zum Wirtschaftswachstum im vergangenen Jahr machen da keine Ausnahme. So ist die chinesische Wirtschaft im zurückliegenden Endquartal 2020 um 6,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr gewachsen – ein gutes Stück kräftiger als erwartet, und das trotz des wieder schwierigeren Umfelds. China konnte damit nicht nur den abgerissenen Wachstumspfad der Vor-Corona-Zeit wiederaufnehmen, sondern das Wachstum vom Schlussquartal 2019 noch übertreffen. Für das Gesamtjahr 2020 steht nun ein BIP-Zuwachs von 2,3 Prozent zu Buche. Das ist zwar der niedrigste Anstieg seit Jahrzehnten. Damit zählt China aber zu den ganz wenigen Volkswirtschaften, die im vergangenen Jahr überhaupt gewachsen sind, während die Weltwirtschaft um schätzungsweise mehr als vier Prozent geschrumpft ist.

Bis auf Weiteres sind sämtliche Zahlen mit Vorsicht zu genießen, denn die massiven Verzerrungen durch Corona werden noch längere Zeit signifikante Sondereffekte hervorrufen. AÖ

14:18 | Bondaffe
Es heißt in China gibt es in jedem Unternehmen drei Bilanzen: Eine für die Öffentlichkeit, eine für die Bank und eine für den Chef. Wie es wohl bei Statistiken ausschaut? Chinesische Statistiken, das sind
wirklich Meldungen aus dem Reich des Bösen. Aber wer glauben will soll glauben. Auch an das Böse.

 

08:20 | uncut-news: China: Lockdown löst „Chaos und Panik“ aus und die Lebensmittelpreise schnellen um 50% in die Höhe

Chinas Kampf gegen die Zunahme der Coronavirus-Fallzahlen ist auf einem Zehnmonatshochs. Während Beamte mehr als 28 Millionen Menschen in mehreren Gemeinden eingesperrt haben, hat es auch zweifellos die wirtschaftliche Erholung getrübt. So berichtete Reuters.

Kommentar des Einsenders
Es geht los,
Einkaufen wird zu einem Erlebnis, informativ ist besonders das zweite Video im Artikel.

07:21 | RT:  Chinesische Experten warnen nach Todesfällen in Norwegen vor BioNTech/Pfizer-Impfstoff

Chinesische Gesundheitsexperten sprechen sich gegen die Verwendung des mRNA-Impfstoffs von BioNTech/Pfizer aus, nachdem es in Norwegen zu Todesfällen im möglichen Zusammenhang mit der Impfung gekommen war. Für gebrechliche Personen könnten die Nebenwirkungen schwerwiegende Folgen haben. Aufgrund der jüngsten Todesfälle in Norwegen, die im möglichen Zusammenhang mit der Verabreichung des Impfstoffs von BioNTech und Pfizer stehen, forderten chinesische Gesundheitsexperten Norwegen und andere Länder auf, den Impfstoff von BioNTech/Pfizer und andere mRNA-basierte Impfstoffe insbesondere bei der Impfung von älteren Personen nicht mehr zu verwenden.

Die Empfehlungen zum Einsatz des "Impfschutzes" muss an die Realtität angepasst werden .... der Text der Nebenwirkungen wird durch die Massentests erstellt. .... und aufgrund dieser Tatsache nennt man die Kritiker Idioten, Verschwörer und Rechte?  TS

15.01.2021

19:27 | jouwatch: China und der „Great Reset“

Interessantes Gespräch, rundet das Bild sehr gut ab! OF

13.01.2021

19:47 | Der Vatikan-Korrespondent: US Helping CHINA Take Over The World!! (Here's How)

Wie immer in 3 einfachen Schritten erklärt...

Der geneigte Beobachter meint, ein wenig einfältig, für die die es noch immer nicht verstanden haben!? Seit der Ära Bill Clinton wurden die USA sukzessive an die KPC verkauft, mit dem Panamakanal hat es begonnen, mit der Schlüsselindustrie, wichtigen Vorstandsposten in der Topindustrie, Unterminierung der Universitäten und der Politik etc hat es bis dato seinen Lauf gefunden! Also keine große neue Erkenntnis. Man hat halt scheinbar nicht so genau hingesehen!? OF

12.01.2021

14:55 | Welt:  Corona zurück in China – Ausgangssperre für 23 Millionen Menschen

Monatelang schien China das Coronavirus im Griff zu haben, nun gibt es um Peking herum wieder Ausbrüche. Auch wenn diese im Vergleich zu anderen Ländern sehr gering sind, reagiert die Volksrepublik mit drastischen Maßnahmen.
Nach dem größten Ausbruch des Coronavirus in China seit Monaten haben die Behörden die Ausgangssperren für Millionen von Menschen vor den Toren Pekings ausgeweitet. Nach den 18 Millionen Einwohnern der Metropolen Shijiazhuang und Xingtai sollen auch die fünf Millionen Bewohner des Verwaltungsbezirks von Langfang südlich der chinesischen Hauptstadt für sieben Tage nicht vor die Tür, wie die Stadtregierung am Montag verkündete.

Wurde in China nicht geimpft?  Vielleicht kann mir einer der Leser helfen.  Soweit mir bekannt ist ... hat die Industriespionage gut funktioniert.  TS

11.01.2021

17:59 | sf: SARS-CoV-2: China vernichtet Belege. Was Sie einmal mehr in der ARD nicht erfahren!

Seit SARS-CoV-2 von den Chinesen der Welt geschenkt wurde, berichten wir von dem Verdacht, dass SARS-CoV-2 nicht direkt aus der Natur stammt, keines zoonotischen Ursprungs ist, sondern ein Virus ist, dessen wesentliche Eigenschaften im Labor manipuliert wurden, man denke nur an die optimierte Receptor Binding Domain und den seltsamen Furin-Cleavage, die SARS-CoV-2 auszeichnen, beides führt dazu, dass das Virus viel ansteckender und viel erfolgreicher im Befall von menschlichen Organismen ist, als die meisten bekannten Viren. Das Labor, in dem diese Manipulationen am wahrscheinlichsten ausgeführt wurden, ist das Wuhan Institute of Virology, in dem Forschung betrieben wird, wie die folgende aus dem Harbin Veterinary Research Institute, die an die Öffentlichkeit gelangt ist:

Im Grunde genommen ist es schon fast unerheblich, woher oder von wem ein Virus in die Welt getragen wurde! Entscheidend ist die Tatsache, auf welche Art und Weise von ganz oben (WHO) bis ganz unten (Politik/Bürger) die Geschichte gehandhabt wird. Sieht man sich zb. Reiseberichte aus div. Ländern der Welt an, und wie da mit dem Thema umgegangen wird, ist es unverständlich, was bei uns für ein Affenzirkus veranstaltet wird! Es ist eben schon längst nimmer Verhältnismäßig. OF

10.01.2021

15:00 | ntv:  China meldet größten Ausbruch seit Monaten

Seit dem Sommer stellt China nur noch vereinzelt Infektionen mit dem Coronavirus fest, das Leben verläuft weitgehend normal. In der Provinz Hebei ist das seit einigen Tagen anders. Mit rigorosen Maßnahmen versuchen die Behörden den Ausbruch einzudämmen.
In China sind von den Behörden 136 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. 99 der neuen Fälle wurden in der Provinz Hebei, direkt vor den Toren der chinesischen Hauptstadt Peking, nachgewiesen. Insgesamt stieg die Zahl der Infektionen in Hebei auf knapp 400. Es handelt sich um den größten Ausbruch seit sechs Monaten.

Diesmal gab es Fledermaus-Schenkel .... im Labor und der Letzte hat leider vergessen die Tür zu schließen.  TS

14:41 | DieUnbestechlichen:  CHINA: DIE EROBERUNG VON HOLLYWOOD

Im Oktober überholte China zum ersten Mal Nordamerika als größten Filmmarkt der Welt. „Die Kinokartenverkäufe in China für das Jahr 2020 kletterten am Sonntag auf 1,988 Milliarden Dollar und übertrafen damit Nordamerikas Gesamtwert von 1,937 Milliarden Dollar, so die Daten von Artisan Gateway. Es wird erwartet, dass sich die Lücke bis zum Jahresende noch deutlich vergrößern wird“, schrieb The Hollywood Reporter am 18. Oktober. „Analysten haben lange vorhergesagt, dass das bevölkerungsreichste Land der Welt eines Tages die globalen Charts anführen würde. Aber die Ergebnisse stellen dennoch eine historische Wende dar“.

Wann immer die Chinesen das Bedürfnis haben ... sich Schrottfilme anzusehen, Bitte. TS

07.01.2021

07:02 | Zerohedge:  Chinas "uneingeschränkter Krieg" gegen die Vereinigten Staaten

1999 schrieben Oberst Qiao Liang und Oberst Wang Xiangsui ein Buch mit dem Titel Uneingeschränkte Kriegsführung . In diesem Buch diskutierten diese Offiziere, die beide im aktiven Dienst der chinesischen Volksbefreiungsarmee (PLA) waren, die Lehren aus der Golfkriegsaktion im Jahr 1990. Das Buch wurde vom PLA-Verlag für Literatur und Kunst in Peking veröffentlicht. Dies deutet auf eine offizielle Genehmigung durch das PLA-Kommando hin.

... und die ersten Schlachten haben die Chinesen schon für sich entschieden. Medienkrieg, kultureller Krieg (wobei Amerika auf dieser Flanke immer offen war) und nun wird der Wirtschaftshilfekrieg in Afrika umgesetzt. Amerika hat nichts mehr entgegenzusetzen, weder aus militärischer Sicht noch aus wirtschaftlicher Sicht ... der Riese wankt und der neue Riese ist zu allem bereit. TS

05.01.2021

15:00 | FoxNews:  China says Biden represents 'new window of hope' for relations with US

China glaubt, dass der gewählte Präsident Joe Biden laut staatlichen Medien ein "neues Fenster der Hoffnung" für die Beziehung des Landes zu den Vereinigten Staaten darstellt.  
Bidens Kritiker äußerten sich besorgt darüber, dass er China gegenüber eine freundlichere Haltung einnehmen wird als Präsident Trump, da die Spannungen zwischen den beiden Rivalen nach einem Handelskampf und der Verbreitung von COVID-19 zugenommen haben.

Damit man überhaupt Fenster  hat ... muss man sie auch zahlen und einbauen!  Soviel zur Fensterbetrachtung ... TS

04.01.2021

17:56 | Der Exilsteirer "Selbst- oder Fremdzerstörung des/der Soldaten bzw. deren Ausrüstung"

Chinesen installieren eine Bombe im Helm der eigenen Soldaten (Selbst- oder Fremdzerstörung des/der Soldaten bzw. deren Ausrüstung)
Klingt zu absurd um wahr zu sein?
Wenn ein Soldat schwer verletzt ist und er (bzw. das System) nicht gefangen genommen werden will, wird durch die "Wahrnehmung des auch fernbedienbaren Selbstzerstörungsgeräts" nicht nur die Würde des Soldaten gewahrt, sondern auch der Feind nicht in der Lage sein, Informationen über dieses System zu erhalten.
Aha,- human bomb ?
Offene (strategische) Fragen ?
"Es gibt keine Soldaten, nur Kanonenfutter !" (Link zu chin. Seite)
Kamikaze (jap.), "göttlicher Wind" nun auf Chinesisch aber "fremdbestimmt".
Was heißt eigentlich Dschihad Dschihād, DMG ǧihād auf chinesisch ?
https://halturnerradioshow.com/index.php/en/news-page/world/china-army-installs-helmet-bomb-to-self-destruct-troops-and-equipment

03.01.2021

17:46 | oe24:  Alibaba-Gründer verschwunden - nachdem er Regime kritisierte

Vom reichsten Mann Chinas, Alibaba-Grüner Jack Ma (56), fehlt seit Monaten jede Spur. Zuvor hatte er öffentlich das chinesische Regime kritisiert.  
Jack Ma machte mit seinem Online-Versandhaus Alibaba Milliarden. Doch wie die Bild nun berichtet, soll der Chinese seit Oktober spurlos verschwunden sein. Auch um Ma’s Twitter-Account ist es ruhig geworden. Zuvor sendete er täglich mehrere Tweets, seit dem 10. Oktober jedoch keinen einzigen mehr. Zudem wurde der Unternehmer in seiner eigenen Gründer-Show „Africa’s Business Heroes“ als Jury-Mitglied plötzlich ersetzt.

... der Kontostand ist egal ... wenn du in China nicht brav bist. TS

02.01.2021

08:24 | zerohedge:  Täuschung und Unterdrückung: Ein Jahr der Verschleierung von Viren in Peking

Um diese Zeit haben die chinesischen Behörden im vergangenen Jahr anerkannt, dass sich in der Stadt Wuhan eine „unbekannte“ Form der Lungenentzündung ausbreitet. Aber es war schon zu spät. Was wir jetzt als COVID-19 kennen, war bereits in der ganzen Stadt und möglicherweise darüber hinaus ausgebrochen.

Die Chinesen haben diesen Virus genutzt um sich einen Vorteil zu verschaffen .... darum die Anlaufzeit mit der Meldung. Ob er jetzt aus dem Labor oder der Fledermaus entsprungen ist ... ist komplet egal, die Chinesen haben gesehen, dies ist eine einmalige Chance ... und haben sie genutzt. TS

01.01.2021

08:23 | krone:  Tausende begrüßten 2021 in Wuhan dicht gedrängt

In der chinesischen Stadt Wuhan, dem Ursprungsort der Coronavirus-Pandemie, haben am Silvesterabend Tausende Menschen - teils dicht gedrängt (siehe Video) - das Jahr 2021 begrüßt. Vor genau einem Jahr hatte China die Weltgesundheitsorganisation (WHO) über die ersten Fälle von Covid-19 in der Millionenmetropole informiert.

China hat jetzt alle Fledermäuse gegessen und somit den Virus im Griff......  TS