18.06.2021

08:39 | fz: Warum Chinas Generation Z mit dem Aussteigertum liebäugelt

Freiheit und Glück statt Karriere- und Konsum – im Wachstumswunderland Volksrepublik geht der Begriff "sich hinlegen" viral. Forscher suchen nach Gründen.

Nur allzu logisch, dass die erste totalüberwachte Generation nix wie weg will. "Würde ich ich doch auch tun", werden Sie, sich jetzt denken - während Sie in einer S-Bahn, in der Deutschen Bahn oder am Flughafen sitzen und eine Maske aufhaben und Sie, werter österr. Leser im Kaffeeehaus bei Ihrer pre-office Melange sitzen, nachdem Sie einer Kellnerin Ihre Tel-Nummer gegeben und Ihre Xundheit mittels schwindliger Tests bewiesen haben! TB

 

17.06.2021

17:19 | tsp: Next Chernobyl: Potential leak in China nuclear plant facing 'performance issue

Dazu passend: Death toll in China gas pipe explosion 💥 rises to 25 || China gas pipe explosion

Dazu passend: 17 JUNE Indonesia Very strong mag. 6.0 earthquake Seram, Indonesia || Indonesia earthquake TODAY

Mittlerweile vergeht kein Tag, an dem im Pazifischen Raum nicht ein Erdbeben nach dem anderen und heftige Unwetter Städte zerstören, Dämme brechen und ganze Regionen ausser Gefecht setzen. Dazu tägliche Explosionen von Firmen, Lagerhäuser, Tankstellen... Da scheint einiges nimmer so richtig zu laufen!? OF

 

12:56 | scmp: China’s yuan could become world’s ‘currency of choice’ by 2050 under dual circulation plan

Inmitten steigender Anti-Globalisierungsstimmung und während westliche Länder ihre Bemühungen zur Eindämmung Chinas verstärken, tritt das Land in eine Phase der wirtschaftlichen Entwicklung ein, die eine neue Infrastruktur schaffen wird, um die globale Nutzung des Yuan zu ermöglichen, so ein ehemaliger stellvertretender Gouverneur der chinesischen Zentralbank. Da sich Chinas Wirtschaft mit dem Rest der Welt integriert, werden die Marktteilnehmer den Yuan für grenzüberschreitende Zwecke nutzen, obwohl die Globalisierung des Yuan im Rahmen des so genannten Dual-Circulation-Plans letztlich darauf abzielt, Chinas Realwirtschaft, Handel und Investitionen zu dienen, sagte der Vorsitzende der Export-Import Bank of China, Hu Xiaolian.

China wird mit Sicherheit auf die strategischen Zielländer massiv Druck ausüben, dem Yuan in diesen Ländern mehr Gewicht einzuräumen, sei es als - bilaterale - Handelswährung, sei es als Reservewährung, sei es als Yuanisierung der heimischen Währung, sollte diese durch eine hohe Inflation an Vertrauen einbüßen, so wie viele lateinamerikansiche Staaten entweder die eigene Währung direkt an den US-Dollar koppelten oder den US-Dollar als Ersatzwährung eingeführt haben. AÖ

06:42 | FAZ:  Chinesische Astronauten starten zu neuer Raumstation

Erstmals seit fünf Jahren bringt China wieder eigene Astronauten ins All. Die drei Raumfahrer sollen wichtige Funktionen der im Bau befindlichen Raumstation „Tiangong“ testen – und könnten einen Rekord brechen. Drei chinesische Astronauten haben sich auf den Weg zu Chinas im Bau befindlicher Raumstation gemacht. Ein Raumschiff mit den Astronauten Nie Haisheng, Liu Boming und Tang Hongbo an Bord hob am Donnerstagmorgen vom Raumfahrtbahnhof Jiuquan in der Wüste Gobi ab.

... hoffentlich wissen die Chinesen ... wo sie wieder landen werden.  Die letzten Raketen waren ja ein bisschen unsicher ... wo sie aufschlagen.  TS

 

15.06.2021

07:04 | exxpress:  Dramatischer Atomunfall in China befürchtet

Merkwürdige Vorkommnisse in einem Atomkraftwerk lösen in einem chinesischen Industriegebiet Nervosität aus. Der beteiligte französische AKW-Bauer Framatome bittet sogar die USA um Hilfe. Ein Atomkraftwerk in China gibt Grund zur Besorgnis: Die französische Firma Framatome fürchtet ein Leck in der Hülle des Brennstoffelements, was zum Austritt von radioaktiven Spaltprodukten führen kann. Das Unternehmen hat die USA um Hilfe gebeten.

Selbstverständlich werden die USA helfen ... und trotzdem ist zu erwarten, das die Chinesen die Sache in gewohnter kommunistischer Wuhan-Manier angehen ... warten bis die Tür nicht mehr zugeht. TS

12.06.2021

19:44 | ET:  Oxford-Studie: Auf dem Tiermarkt in Wuhan wurden keine Fledermäuse oder Schuppentiere verkauft

Weder Fledermäuse noch Schuppentiere wurden auf den Märkten in Wuhan zum Zeitpunkt des Coronavirus-Ausbruchs verkauft, wie eine Studie der Universität Oxford nun herausfand.
Chinesische Beamte haben behauptet, dass das Coronavirus außerhalb des Landes entstanden sei. Verschiedene Berichte deuten jedoch darauf hin, dass das Virus entweder aus einem hochrangigen Labor in Wuhan kam, in dem die ersten Fälle auftauchten, oder von einem Tiermarkt nahe dem Labor.

Die Leseratte
Wie geil ist das denn? Wissenschaftler der Uni Oxford haben seit 2017 in Wuhan geforscht und haben Daten gesammelt zu den auf den Märkten verkauften Tieren! Sie waren tatsächlich im November 2019 noch dort, also "zur richigen Zeit am richtigen Ort". Die Studie ist inzwischen erschienen und dokumentiert, dass auf den Märkten dort KEINE Fledermäuse oder Schuppentiere verkauft wurden!

08.06.2021

06:10 | RT:  US-Experten: "Erdrückende" Beweise für Labor-Ursprung des Coronavirus

Im Wall Street Journal behaupten zwei führende US-Wissenschaftler, die Beweise, dass COVID-19 aus einem Labor stammt, seien eindeutig. Indes spekuliert Deutschlands Topvirologe Christian Drosten in einem Interview, dass die Ursprünge in der Pelzindustrie liegen könnten.

Nachdem in meinem Kopf eine Stimme sagte ....
"Ich befürchte", "Es könnte sein", "Es macht mir Sorgen", "Ich denke nicht", "Ich glaube", "Ich glaube nicht", "Ich hoffe", "Ich warne", "Es scheint", "Man weiß gar nicht", "Man fragt sich", "Ich habe das Gefühl", "Es gibt Hinweise", "Ich habe schlimme Befürchtungen", "Es gibt keine Sichere Datenlage", "Es gibt keine Hinweise", "Ich schaue besorgt", "Ich bin beunruhigt", "Ich erwarte", "Ich schaue optimistisch", "Das sieht nicht gut aus"... gebe ich den zwei US-Experten recht. 

09:05 | Der Beobachter zum grünen TS-Kommentar
Genau. So macht es auch der "Vornestehende" in der Kirche: "Glaube mir, denn ich weiß auch nichts! Aber, Du kannst mir vertrauen, am besten sagst Du mir gleich alles! Dann wird Dein Gewissen leichter und nur meins schwerer. Und ich kann damit umgehen, denn ich weiß ja nichts, aber habe Vertrauen und glaube erwartungsfroh und optimistisch, dass sich das eines Tages in der Ferne doch sehr zum Guten wendet." "Der Klingelbeutel steht gleich da drüben - und bitte nicht zu knapp, denn mein Gewissen ist nun schon sehr belastet!" "Und wir woll´n doch dass sich das alles zum Guten wendet?! Am besten, noch gleich auch ein, zwei Kerzen, -hilft immer. Macht einen Euro".

05.06.2021

16:46 | rt: Trump fordert von China "10 Billionen Dollar Entschädigung für COVID-19-Tote und Zerstörung"

In einer Pressemitteilung hat der ehemalige US-Präsident Donald Trump gefordert, dass China der Welt 10 Billionen US-Dollar an Entschädigung für die COVID-19-Pandemie zahlen soll. Diese Forderungen kommen nach der Veröffentlichung von Dr. Anthony Faucis E-Mails, die darauf hinweisen, dass er von biologischen Manipulationsexperimenten mit dem Coronavirus in Wuhan wusste.

Kommentar des Einsenders
Dafür schickt unsere Regierung Entwicklungshilfe nach China, damit in Wuhan fleissig Biokampfstoffe entwickelt werden können.

19:56 | Leser-Kommentar
Drosten hat da wohl den vollen Durchblick.... (letzter Absatz): "Darum sei die Idee eines Forschungsunfalls für ihn "ausgesprochen unwahrscheinlich". Zur Idee eines böswilligen Einsatzes irgendeines Geheimdienstlabors müsse man letztlich Geheimdienste fragen: "Wenn überhaupt, dann käme so etwas wohl nicht aus dem Wuhan-Virologie-Institut. Das ist ein seriöses akademisches Institut."

20:12 | Maiglöckli
warum nach China gehen, wenn das Böse liegt so nahe?
Fauci, Drosten, Merkel, etc., könnte man ja mal fragen - notfalls müßte man halt a weng nachhelfen......bei Erinnerungslücken.....

04.06.2021

08:40 | Bild:  China könnte alle Corona-Beweise schon zerstört haben!

Sir Richard Dearlove führte einst den britischen Geheimdienst an. Jetzt warnt er im englischen „Telegraph“, dass es fast unmöglich sein könnte, Chinas Schuld in der Corona-Pandemie nachzuweisen!
„Wir wissen nicht, was passiert ist, aber sehr viele Daten wurden zerstört oder sind verschwunden, deshalb wird es schwierig sein, die Forschung als Ursprung der Pandemie nachzuweisen.“
Denn Fakt ist: Bereits im September wurden gewaltige Datenmengen über die neueste Corona-Forschung im Wuhan-Labor gelöscht.

... nicht nur die Daten sind verschwunden .. die Forscher auch. TS

07:15 | Zerohedge:  Shenzhen's Busiest Commercial Street Closed Due To COVID-19 Outbreak

Die COVID-19-Epidemie in der Provinz Guangdong verschlimmert sich weiter. Die Epoch Times hat erfahren, dass eine der belebtesten Geschäftsstraßen in der Megastadt Shenzhen gerade wegen der Infektion geschlossen wurde. Unterdessen wurde in der Provinzhauptstadt Guangzhou von Lebensmittel- und Medikamentenknappheit in abgesperrten Gebieten berichtet.

Soll man das wirklich glauben?  Während wir in der Welle waren (virustechnisch und nicht alkoholisch) und mit Maske und Ausgangsbeschränkungen unser Leben fristen durften .... haben die Chinesen Party gemacht .... TS

01.06.2021

06:53 | zerohedge:  61-Year-Old Woman Living Near Wuhan Lab May Have Been 'Patient Zero' - Three Weeks Before CCP Claims First Case

Drei Wochen bevor China zugegeben hat, dass ein mysteriöses Virus in der Stadt Wuhan zirkuliert, war eine 61-jährige Frau, die etwa eine Meile von mehreren Fledermaus-Forschungseinrichtung lebte, als "Patient Su" in einem lokalen Krankenhaus bekannt.
Ihre Identität wurde versehentlich aufgedeckt, nachdem ein führender chinesischer Beamter einen Screenshot an eine medizinische Fachzeitschrift geschickt hatte, der teilweise persönliche Informationen enthüllte, einschließlich der Tatsache, dass sie in das Rongjun-Krankenhaus in Wuhan eingeliefert wurde und "mit ziemlicher Sicherheit in der Kaile Guiyan-Gemeinschaft in der Zhuodaoquan-Straße lebte, etwa 600 Meter vom medizinischen Zentrum entfernt."

Erstaunlich was sich alles auf einmal "finden lässt", wenn die Suppen-Theorie mit Fledermauseinlage nicht mehr als die "Entstehungsgeschichte" angenommen wird. Was hätte sich sonst noch finden lassen, wenn man Trump nicht belächelt hätte .... jetzt ist aufgeräumt und wir können nur mehr die Fragmente erforschen .... TS

31.05.2021

12:20 | orf.at: China erlaubt Paaren drei Kinder

Peking hat seine strenge Zweikindpolitik gelockert und erlaubt Paaren nun, drei Kinder zu bekommen. Die Maßnahme werde helfen, um „aktiv auf die alternde Bevölkerung zu reagieren“, gab die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua heute bekannt.

Bei allen Klimaapokalyptikern läuten jetzt natürlich die Alarmglocken, gelten doch für viele dieser Klimaanbeter die Menschen, und damit auch jedes Kind, als Öko-Übel Nummer 1. Daher ist es wohl nur mehr eine Frage der Zeit, bis die Öko-Faschisten den Vorschlag präsentieren werden, das Kinderkriegen in den CO2-Emissionshandel einzubeziehen. AÖ

19:04 | Der Bondaffe
Besser gar keine Kinder in allen Überwachungsstaaten, besonders im China der Gegenwart bekommen. Drei Kinder bedeuten, mindestens verdreichfachte Überwachung. Das hält keine Familie aus. Dreifache Überwachung bedeutet immensen Ärger. Die Kids stellen auch mal etwas an. Dann ist man als Vater oder Mutter dran mit verschiedensten Repressalien und Strafen. Wer kann das als normaler Mensch wollen?

Am 31.05.2021 um 16:48 schrieb.de:
In Deutschland wäre das auch nötig, hier hat man freiwillig keine 3 Kinder mehr...

https://finance.yahoo.com/news/1-china-announces-three-child-072601252.html?.tsrc=fin-notif

Hier geht die Überwachung von Eltern aus - Helikopterkinder... auch nicht viel besser!? OF

07:00 | FoxNews:  Former FDA commissioner says lab leaks 'happen all the time' amid COVID-19 origin scrutiny

Ehemalige Food and Drug Administration Kommissar Scott Gottlieb sagte Sonntag, dass versehentliche Labor Lecks "passieren die ganze Zeit" inmitten der wachsenden Besorgnis über die Ursprünge der COVID-19 Pandemie. Gottlieb drückte seine Besorgnis über die Sicherheitsprotokolle in Forschungslaboren in den USA und im Ausland während eines Auftritts in der CBS-Sendung "Face the Nation" aus. Der ehemalige Kommissar sagte, eine schlüssige Bestimmung, wo die Pandemie ihren Ursprung hat, sei entscheidend, um tödliche Ausbrüche in der Zukunft zu verhindern.

 Ach, was haben sie gelacht, als Trump mit der Labor-Theorie angekommen ist und ein deutscher Forscher ebenso?  Was war den ... als Prof. Dr. Wiesendanger der Uni Hamburg seine Arbeit veröffentlichte ... da wurde die "Nicht-Denken-Bombe" ... Faktenchecker wieder abgeworfen.  Faktenchecker ... eine wunderbare Erfindung, um gegenteilige Meinungen und Studien einfach als Humbug hinzustellen.  TS

09:19 | Leser-Kommentar
Ja, jetzt sollte man wieder lachen, denn wie will man Ausbrüche verhindern, wenn doch, wie berichtet, "versehentliche "Lecks zur Tagesordnung gehören? Ja nun auf einmal, wenn´s nicht so traurig wäre, könnte man wirklich mal herzhaft lachen.
Einzige Alternative ist eine komplette Einstellung derartiger Versuche, wenn sich Lecks nicht vermeiden lassen. Welche Desillusion wohl zuerst wahr wird?!

30.05.2021

08:17 | ntv:  Weitere Studie erhärtet Laborunfall-Verdacht

Wie entstand der gefährliche Erreger Sars-CoV-2? Diese Frage beschäftigt seit fast anderthalben Jahren die Welt. Während die überwiegende Mehrheit in Wissenschaft und Politik davon ausgeht, dass das Virus auf natürliche Weise auf den Menschen übersprang, mehren sich die Stimmen, die an einen anderen Ursprung glauben.
Die Theorie, wonach Sars-Coronavirus-2 nicht von einem Tier auf den Menschen übergesprungen ist, sondern seinen Ursprung im Labor hat, findet in der Öffentlichkeit immer mehr Anklang.

Was wäre wenn?  .... und was wären die Auswirkungen?  Wie kann China die Schadenersatzforderungen begleichen?  TS

28.05.2021

08:09 | exxpress:  Der chinesische Medienunternehmer und Milliardär, Jimmy Lai, wurde zu 14 Monaten Haft verurteilt

Jimmy Lai, bekannt dafür, sich für die Demokratie stark zu machen, wurde nun zu 14 Monaten Haft verurteilt. Er hatte sich schuldig bekannt, an einer, im Zuge der Massenproteste in Hongkong 2019, nicht genehmigten Kundgebung teilgenommen zu haben.

... die nächste Stufe für Europa.  Da kann man sich dann die Pressförderung sparen ... und die Medien gleich mit Haft unter Druck setzen. Hongkong sollte eigentlich von uns einmal analysiert werden, wie waren die "sanften" Übergänge von einer "Demokratie" zu einer nunmehrigen Diktatur?  TS

27.05.2021

06:47 | DerSpiegel:  China empört sich über Ermittlungen zu Coronavirus-Ursprung

US-Präsident Joe Biden hat Geheimdienste mit der Suche nach dem Ursprung des Coronavirus beauftragt, den Bericht erwartet er binnen 90 Tagen. Die chinesische Botschaft in den USA reagiert pikiert. Es war eine Ankündigung, die es in sich hatte, und die Reaktion folgte prompt. US-Präsident Joe Biden hat amerikanische Geheimdienste beauftragt, dem Ursprung der Corona-Pandemie auf den Grund zu gehen und ihm binnen 90 Tagen einen Bericht dazu vorzulegen.

Die Amis werden nichts finden ... die Chinesen haben jetzt die Labortür zugemauert ... und die Forscher... ach die Forscher, die wurden umgeschult.  TS

11:37 | Leser-Kommentar
Als ob das nur einen Deut ändern würde, was wir derzeit im Jetzt haben ? Das ist so ähnlich als würde man Fragen, ist forensicher in Braunau eine Mensch geboren. Hat sich z.B. dann in der Jetzt-Lage z.B. 1945 irgendwas geändert, ausser das die Feststellung getroffen hat, das es in Braunau eine Geburt gegeben hat. Man will hier primär einen Schuldigen finden, um vom eigenen Versagen abzulenken, wie man mit Aufgabenstellung umgegangen worden ist. Der Fokus wird auf was anderes gezogen, um sich selber aus der Schussline zu bringen. Ein banal langweiliger Spiel, Muster, das schon seit Jahrtausenden gespielt wird.

26.05.2021

12:48 | scmp: China warns metal industry of ‘zero tolerance’ for speculation as commodity prices soar

China hat seine Bemühungen verstärkt, die in die Höhe schießenden Rohstoffkosten einzudämmen, die eine Bedrohung für die wirtschaftliche Erholung darstellen, und rief am Wochenende Vertreter der Metallindustrie zusammen, um sie vor allen Maßnahmen zu warnen, die die Preise in die Höhe treiben würden.

Der Kampf gegen die pösen, pösen Spekulatoren nimmt Fahrt auf - in China kann das allerdings auch tödlich enden. AÖ

25.05.2021

07:01 | SPON: China weist Bericht über kranke Labormitarbeiter vehement zurück

Geht die Corona-Pandemie auf ein Leck in einem chinesischen Labor zurück? Diese Theorie wird von einem neuen Medienbericht gestützt. Peking dementiert scharf – das Weiße Haus hält sich bedeckt. China hat einen US-Medienbericht zurückgewiesen, wonach drei Wissenschaftler des Instituts für Virologie in Wuhan (WIV) im November 2019 in ein Krankenhaus gekommen waren. Es handele sich um eine »komplette Lüge«, zitierte die chinesische Staatszeitung »Global Times« den Chef des Wuhaner Instituts, Yuan Zhiming. Aus dem chinesischen Außenministerium hieß es, die USA arbeiteten »weiterhin an der Laborlecktheorie«.

.... die Suppentheorie gefällt mir auch besser!  Die ist so logisch und sättigend. TS

14:18 | Leser-Kommentar zum grünen Kommentar
bei vielen leider vor allem geistig sättigend...

24.05.2021

16:00 | SPON:  Labormitarbeiter in Wuhan offenbar vor Pandemieausbruch erkrankt

Bereits im November 2019 sollen sich Mitarbeiter eines chinesischen Forschungslabors mit Covid-19 infiziert haben. Das geht aus einem US-Geheimdienstbericht hervor und stützt die Laborleck-Theorie der USA.

Die chinesische Version dieser Untersuchung ... das Virus wurde in das Labor, durch gefrorene Schweinehaxen, eingeschleppt.  ... ist doch logisch oder?  TS

22.05.2021

17:45 | rt:  Start eines Megaprojekts: Von chinesischer Firma gebauter Tiefseehafen in Kenia geht in Betrieb

Mit der Ankunft von zwei Schiffen nahm der von einer chinesischen Firma gebaute kenianische Tiefwasserhafen Lamu am Donnerstag seinen Betrieb auf. Der Hafen ist ein Schritt Kenias in dem Bestreben, zur wichtigsten Handelsdrehscheibe in Ostafrika zu werden. Die ersten Schiffe aus den Häfen von Mombasa und Daressalam legten am Donnerstag im kenianischen Seehafen Lamu an. Die kenianischen Behörden hoffen, dass der Hafen am Indischen Ozean, der zweite Tiefwasserhafen des Landes, Fracht anziehen wird, die für die benachbarten Binnenstaaten Äthiopien, Südsudan und auch Somalia bestimmt ist, und dass er Umschlagdienstleistungen anbietet, bei denen große Schiffe ihre Fracht zur Weiterverteilung durch kleinere Schiffe hier umladen lassen.

Aflika .... die Spielwiese von China ... Auffangbecken ... wird jedoch Europa, für neuen Mitbürger.  TS

21.05.2021

19:05 | Die US-Korrespondentin: China: Wie China nach der C-Pandemie die Welt formen will! Must watch!

https://www.youtube.com/watch?v=xSj9asQE_yY
Wer sich mit China beschäftigt, kennt bestimmt den Namen Sunzi. Er wurde 500 Jahren vor Christus geboren und galt als ein Genie in der strategischen Kriegsführung. Sein berühmtestes Werk „Die Kunst des Krieges“ gilt bis heute als Pflichtlektüre für jede Führungskraft, ob in der Wirtschaft oder in der internationalen Politik. Einer der meist zitierten Sätze aus dem Buch heißt: Wenn du dich selbst und auch deinen Gegner kennst, kannst du ohne Gefahr hundert Schlachten gewinnen.

Sunzi sagte auch, dass du niemals einen Gegner stören solltest, wenn er im Begriff ist, sich selbst zu zerstören! Und das mit dem Umbau werden wir noch sehen, immerhin wird China auch mit sich selbst eine Menge zutun haben in der nächsten Zeit!? OF

20.05.2021

12:42 | foxnews: House Intel Republicans say 'significant circumstantial evidence' of COVID Wuhan lab leak

A panel report notes investigations into the origins of the virus have been 'stymied by a lack of cooperation' from China.

Schau einer an! Nach über einem Jahr kommt nun auch der US-Mainstream aus der Deckung. Jetzt müssen die Herren/Damen Aufdecker nur noch einen Blick ins US-Patentamt werfen. Zum Beispiel auf die Nummer 7279327. Hier beginnt vor rund 20 Jahren (!) die Schleimspur. Immer mit dabei: „Mister Corona“ Anthony Fauci. Bleibt die Frage offen, warum die Forschung nach China „ausgelagert“ oder in eine „Kooperation" umgewandelt wurde?! Vielleicht liegt es daran, dass China die Biowaffenkonvention zwar unterzeichnet, aber nicht ratifiziert hat, im Gegensatz zu den USA.... HP

 

19.05.2021

19:47 | htrs: China Communist Party Adviser: U.S. is Beaten By Our Biowarfare

Dieses Eingeständnis, von einem hochrangigen Beamten der Kommunistischen Partei, sollte Ihr Verständnis darüber, wo die COVID Situation kam aus zu festigen. ...
Als solche sollte der Einsatz von Massenvernichtungswaffen die Antwort der Vereinigten Staaten und anderer Nationen sein. China sollte von der Landkarte gesprengt und vollständig zerstört werden.
Wenn man befürchtet, dass das vielleicht zu chaotisch ist, dann sollte die Welt Biowaffen gegen China als Vergeltung für deren Kriegshandlung einsetzen. Je früher, desto besser.

Die Propagandamühlen laufen auf Hochtouren, damit jeder etwaige Schadensansprüche von sich weisen kann!? So wie es momentan in China wettertechnisch zugeht, dann regelt die Zerstörung gerade eine andere Kraft!? Hier ein aktueller Beitrag über die Zerstörung Teile von Wuhans durch Tornados  OF

 

 

15.05.2021

08:07 | WSJ:  China, Fauci und die Ursprünge von Covid

Kam das Virus aus einem chinesischen Labor, das vom US-Regierungsinstitut des berühmten Arztes finanziert wurde? Bevor Covid-19 die Welt verwüstete, finanzierte Dr. Anthony Faucis National Institutes of Allergy and Infectious Diseases Coronavirus-Forschung, die auch Arbeiten am chinesischen Wuhan Institute of Virology einschloss. Die Idee war, die Fähigkeit solcher Viren zu untersuchen, Menschen anzugreifen, aber könnte ein von Fauci finanziertes Experiment tatsächlich die Quelle der tödlichen globalen Infektion sein? In einer ausführlichen Darstellung der viralen Möglichkeiten, die diese Woche im Bulletin of the Atomic Scientists veröffentlicht wurde, argumentiert Nicholas Wade, dass das chinesische Labor die wahrscheinlichste Quelle der weltweiten Qualen ist.

 ... und China leidet auch nicht mehr unter der C-Krise. TS

19:18 | Die Leseratte
Der Verdacht, dass das SarsCov-2-Virus aus einem Labor stammt und eine gezüchtete Biowaffe ist erhärtet sich immer mehr. Hier gibts ne Zusammenfassung der bisherigen Argumente. Obwohl die sog. Faktenchecker jeglichen Wissenschaftler, der diesen Verdacht äußerte, am Anfang "vernichtet" haben, melden sich jetzt immer mehr von ihnen zu Wort. Es wird schwer werden den Geist wieder in die Flasche zu kriegen.

https://sciencefiles.org/2021/05/16/sars-cov-2-das-stammt-aus-dem-wuhan-institute-of-virology-woher-sonst-die-gesamt-liste-der-indizien/

Aus der Obama-Admin kamen Finanzierungen, auch Merkel war in Wuhan (!?) und plötzlich sperrt die Welt zu und in China gibt's nach einem Jahr Pandemie um 600 Milliardäre mehr wie man hört!? Zufälle gibt's!? Bleibt bloß die Frage, an wen die Länder der Welt die Forderungen für die Kollateralschäden schicken dürfen!? OF

14.05.2021

19:39 | Die Leseratte: Zielerreichung der KP

Deutlicher kann man es eigentlich nicht mehr sagen. Wenn der Westen jetzt immer noch nicht aufwacht und sich stattdessen durch die Klimasekte und Gendergage selbst demontiert, dann ist bald Game over und China hat uns alle in der Tasche. Das wird dann sicher besonderes für die FFF-Kinder und die Grüninnen eine besonders schöne Zukunft!

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/xi-jinping-spricht-ueber-weltweites-chaos-pandemie-bietet-guenstige-situation-fuer-die-kp-chinas-a3513135.html

Das sind ja die Schwestern im Geiste!? Ob der Rest es gutheißen wird, in eine kommunistische Zukunft zu marschieren, darf aber bezweifelt werden!? OF

11.05.2021

17:25 | querschuesse: China: Exporte April 2021

Die chinesische Zollbehörde berichtete die Außenhandelsdaten bei Waren und Gütern für den Monat Apri 2021. Das Exportvolumen stieg um +32,3% zum Vorjahresmonat, auf 263,923 Mrd. Dollar. Das Importvolumen stieg um +43,1% zum Vorjahresmonat, auf 221,064 Mrd. Dollar. Die Handelsbilanz ergab einen Überschuss, in Höhe von +42,859 Mrd. Dollar. (Bezahlartikel)

Sind die nicht alle längst am "Killer-Virus" aus Wuhan gestorben oder im Lockdown weggesperrt? Anscheinend nicht. Weggesperrt und hinter Masken gezwängt sind nur die (meisten) Europäer. Scheint bei uns eine Art Umerziehungsprogramm für den großartigen, transhumanistischen "Neuanfang" zu sein, beginnend mit der Befreiung von der Freiheit. HP

18:03 | Das Maiglöckli
ist doch geil! Die KPC tut was, für sich, für´s Land, für´s Volk, was will man mehr! Und sich über das sozial scoring aufzuregen entbehrt jeder Grundlage! Die Asiaten sind dafür, und hier im Westen, zumindest in DE plädieren indirekt auch 80% dafür - PASST ALLES - mit einem kleinen Unterschied, dass die DE-SED halt eben nur was für sich tut, und ihr Land und Volk egal ist.

10.05.2021

12:16 | nzz: Die Chinesinnen wollen keine Kinder mehr bekommen. Ihnen ist auch die Lust auf eine Hochzeit vergangen

China steht vor einer demografischen Krise. Doch an der Überalterung der Gesellschaft ist nicht nur die frühere Ein-Kind-Politik schuld. China ist bei der Bevölkerungsentwicklung Opfer des eigenen wirtschaftlichen Erfolgs geworden.

Wie nervös die chinesische Regierung diese Entwicklung macht, hat man vergangene Woche an dem sofortigen und scharfen Dementi Pekings auf einen Zeitungsartikel erkannt, der über den erstmaligen Rückgang der Bevölkerungszahl Chinas seit der Kulturrevolution berichtete. Vielleicht kommt ja China auf die Idee, das demographische Defizit durch die "Abwerbung" jener afrikanischen Kernphysiker und Ärzte zu beheben, die für "Martin! Martin! Martin!" Schulz "wertvoller als Gold" waren. AÖ

14:15 | Leser-Kommentar
Jede Wette, im Politbüro schwirren schon Ideen herum, sich die Kinder einfach selbst zu züchten. Künstliche Fruchtblasen gibt es bereits, Eizellen spenden die uigurischen Frauen (evtl auch Falung Gong, falls es noch welche gibt) und die Samenspende kommt von verdienten Parteikadern. Und da sowieso alles egal ist, wenn man so etwas macht, kann gleich noch etwas an der DNS herumgebastelt werden für Superstärke, Superintelligenz, Gehorsam und Loyalität. Die Gene für totale Gleichheit und Brüderlichkeit sollten allerdings weggelassen werden, da das bei der Züchtung von Supersoldaten nur abträglich ist.

 

07:01 | SPON:  Chinas Trawler fischen Afrikas Küsten leer – für unseren Lachs aus Norwegen

Es ist ein absurder Kreislauf und ein Milliardengeschäft: Vor Westafrika werden gigantische Mengen Fisch für chinesische Fischmehlfabriken gefangen – das Futter für unsere Lachse aus norwegischen Aquakulturfarmen. Tagsüber ist einiges los an den weißen Sandstränden Gunjurs, einer 15.000-Einwohner-Stadt an der Atlantikküste im Süden Gambias. Fischer steuern lange, bunt bemalte Holzkanus, sogenannte Pirogen, zum Ufer, wo sie ihren noch flatternden Fang an Frauen übergeben, die dort schon warten. Kleine Jungen spielen Fußball, Touristen schauen von ihren Liegestühlen aus zu.

... und wir müssen dann unsere Kriegsschiffe in diese Regionen schicken, weil die Fischer auf Pirat umsteigen.  Brennt dann die Region entgültig und wir zu einem Ort für Terroristen, schütten wir Ihnen die technischen Segnungen aus unseren Waffenfabriken aus.  China ist am Vormarsch in Afrika und aufgrund der Programmierung der chinesischen KP ist für Afrika nichts gutes zu erwarten.
Aber zu derartigen Vorgängen schweigt eine Greta und eine Lisa .... die sehen das Auto als Feind.  TS

16:10 | Das Maiglöckli
China, ich nennen die Macht in China jetzt mal als Person, sonst paßt es nicht; also China ist egoistisch, vielleicht ein wenig zu egoistisch - und setzt sich damit durch, sowohl gegenüber Afrika, ok, die sind arm und China wedelt mit $ aber auch gegenüber Europa, USA; etc., auch da greifen viele nach den angebotenen $. So lange andere Staaten, dem keinen eigenen Egoismus entgegensetzen um in einer Staatengemeinschaft exzentrische Auswüchse zu vermeiden, wir da nix passieren, bei den Armen schon gar nicht und bei den selbstlosen Teddybärwerfer/innen-Staaten erst recht nicht. Warum also die Aufregung, China sorgt für sich und mehr - würden andere das ähnlich handhaben, gäbe es erst mal Streit, der u. U. heftig wäre, der aber wohl, bevor er eskalierte in gemeinsame Bahen gelenkt werden könnte - nur mit Menschen die sich lieber mit Teddybären und Goldstücken beschäfigen, wird das leider nix.

17:00 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 16:10
Also wertes MG, "das mit ein wenig zu egoistisch", hallte ich für untertrieben. Ich sehe es so, der einfachheithalber modifiziere einen Spruch. "An China soll die Welt genesen". Sochle Passionen ziehen sich ja durch die Ganze menschliche Historie. Das hat wenig mit Teddybären zu tun, sondern neuzeitlicher Krieg unter dem Teppich. Ob sich hier was in
Bahnen lenken lässt, ist ein reines Potenzial. China ist immer noch sehr bevölkerungreich zum kämpfen reicht es allemal. Ist Atommacht und der Weltraum ist auch nicht unbekannt.
Allerdings glaube ich nicht, das China trotz allem die kulturellen Eigenschaften hat, wie Deutschland mal nach dem 1. WK hatte usw. Hätte China diese wertes MG, dann gnade uns Gott.

18:50 | Das Maiglöckli zum Kommentar von 17:00
ich habe einen sog. Glaubenssatz der lautet: "Die Summe aller gesunden individuellen Egoismen ergibt ein soziales Miteinander".
China ist unzweifelhaft egoistisch zu seinem Nutzen; es agglomeriert Rohstoffe für das Wachstum, das nicht nur der KP sondern auch seiner Bevölkerung zugute kommt. DE ist m. E. unzweifelhaft egoistisch zu einem sehr fraglichen Nutzen seiner Bevölkerung und der Welt. DE ruiniert seine wirtschaftliche Grundlage mit allen negativen Konsequenzen für die Bevölkerung und einem mehr als zweifelhaften Nutzen für den Rest der Welt. Was setzt sich wohl durch? Ein Volk, ein Staat, der primär an EIgennutz - und meinetwegen auch an die Unterdrückung der gesamten Menschheit arbeitet, oder ein Volk, ein Staat, der sich in masochistischer Weise mit Hurra in seinen eigenen Untergang kasteit? Das soll mir bitte mal jemand erklären!
Da halte ich es klar mit den Chinesen. Wenn es was zu holen gibt, dann bitte von mir, denn sonst nimmt es ein anderer, übrig bleibt da nix, weder hier noch in China!


18:27 | Der Ketzer zu China-Überlegungen des Lesers 18:44 von 8.Mai
Bravo, die Machtpolitik Chinas wird viel zu wenig diskutiert! Warum sollten die chinesischen Kommunisten so anders sein als dazumal die UDSSR Kommunisten Weltpolitikspieler? China pfeift ÜBERDEUTLICH auf Kohlendioxidvermeidung unter absichtlicher Inkaufnahme großer Umweltschäden, weil es damit seine Weltmachtposition und seine Dominanzpläne konterkarieren und schwächen würde. Also… Njet! Man baut Straßen und unterwirft sich die dritte Welt mit seinen Rohstoffen. China sperrt seine Bevölkerung ein, wenn es seiner KP nützt und zwingt sie trotz Pandemie an den Arbeitsplatz, wenn es nützt. Und komischerweise haben beide Schritte genützt. Der Lockdown als Vorbild für den Westen und zwecks Angstmache und der Zwang an die Arbeitsstellen, um nachher ein noch größerer Lieferant für den Weltmarkt sein zu können, mit dem entscheidenden Vorteil… Simulation von Mangel und Erhöhung der Preise. Bingo! China macht Kasse und schaut zu, wie im Westen alles zugesperrt ist und die Menschen an Angst, Panik, C-Traumatisierung, Klaustophobie, Abstandskoller, C-Virus-Falschbehandlung, HOT (Home~Office~Thrombosen), Impfung und Folgen krepieren. Und dann, wenn die Lawine der Insolvenzen der High~Tech~Schmieden in Europa heruntergekommen ist, wird billig eingekauft in die zentralen Werte des Westens, mit in China gedrucktem Geld. Mit der Druckerpresse wird dann das letzte aus Europa übernommen oder abtransportiert, was noch von Wert ist: Know-How, Immobilien, westliche Marken und Patente. Ja, wir haben Krieg, nur haben wir bisher nicht erkannt, wie dieser heißt und wo er am ehesten zu vermuten ist. Jedenfalls ist es kein Zufall, dass die Pandemie ihren Ursprung in China hat.

09.05.2021

08:04 | SPON:  Trümmerteile laut Staatssender in den Indischen Ozean gestürzt

Experten hatten einen Trümmerregen über bewohntem Gebiet befürchtet. Doch China meldet nun, der Großteil seiner Rakete sei beim Wiedereintritt in die Atmosphäre verbrannt, der Rest ins Meer gestürzt. Die Reste einer chinesischen Rakete vom Typ »Langer Marsch 5B« sind in der Nacht zum Sonntag zwischen der Arabischen Halbinsel und Indien ins offene Meer gestürzt. Wie der chinesische Staatssender CCTV berichtete, sei das 18 Tonnen schwere Raketenmodul um 4.24 Uhr mitteleuropäischer Zeit in die Erdatmosphäre eingedrungen und zerfallen. Für die Absturzstelle im Meer wurden der genaue Längen- und Breitengrad angegeben.

... ich darf nochmals auf den hervorragenden Artikel vom 08.05. - 19:41 in der Rubrik Techno verweisen.  Weltraummüll.  TS

08.05.2021

16:42 | sci-files: Breaking: Chinesen haben schon 2015 die Nutzung von SARS als Biowaffe diskutiert

Australische und britische Zeitungen berichten aktuell, d.h. innerhalb der letzten drei Stunden davon, dass das US-Außenministerium in Besitz eines Chinesischen Dokuments gelangt ist, dessen Authentizität unabhängig geprüft und bestätigt wurde. In diesem Dokument diskutieren führende Chinesische Wissenschaftler und Militärs über die Möglichkeiten, Coronaviren wie SARS-CoV als biologische Waffe einzusetzen.

Und Hollywood hat schon gefühlt 50 Filme mit "waffenfähigen Viren" gedreht! TB


18:44 | Leser-Beitrag

Viren als Kampfmittel wurde bereits bei b.com gleich zu Beginn (Ende 2019) diskutiert. Jetzt 2021 sehen wir, wie erfolgreich dieses Kampfmittel funktioniert und zwar vollkommen anders als es uns Hollyschrott immer zeigte. Ende 2019 machte ich auf die Propagandamaschinerie aufmerksam und wie diese zu einer Pandemie führen wird. Drosten und Spahn kommentierten zu Anfang, es wäre eine Erkältung und Masken wären sinnlos. Wie sehr sich dieses Bild geändert hat, spürt ganz Europa nun.

Wisnewski hat vor kurzem schlüssig darlegen können, wie deagel.com mit hoher Wahrscheinlichkeit eine chinesisch kommunistische PsyOp ist. Ich schrieb auch Ende 2019, CoVid19 stellt wahrscheinlich auch eine PsyOp der KP dar. Die Chinesen sind gründlich und haben gleich 3 Fliegen mit einer Klappe erschlagen: -Beherrschung eines Katastrophenszenarios durchexerziert

-Start einer Viruspandemie PsyOp
-propagandistisches Ausschlachten der Überlegenheit der KP

 Die offensichtliche Problematik bei Viren als Kampfmittel im herkömmlichen Sinne ist der Schutz der eigenen Kampftruppen und Zivilisten. Ein weiteres Problem ist die mangelnde Kenntnis, also der unzureichende Forschungsstand im Bezug auf das Immunsystem. Der Virus ist der Auslöser einer tödlichen Immunantwort, sprich, der Virus tötet nicht. Eine Virusinfektion mit manifestem Krankheitsbild geht immer mit einer Ödembildung einher. CoVid19 löst eine Immunantwort aus, die vollkommen aus dem Ruder läuft und Lungenzellen reagieren auf IL6(Zytokinsturm) mit Ödembildung. Hier kann man sehr gut ansetzen, damit man seine Kampftruppen schützen kann. Man bekämpft diese Ödembildung mit einfach Medikamenten, wie in unserem Fall ein Asthmaspray. Viele Tode gehen auch auf das Konto des medizinischen Personals, weil man einfach wild drauf los alle Hebel der Medizin in Bewegung setzt. Im Medizinstudium wird sehr tief eingegangen auf die virale Infektion und die Immunantwort des Körpers. Es ist nicht die neuste Erkenntnis, was der Körper bei einer viralen Infektion alles für Abwehrkaskaden startet und was diese Immunantwort für den Körper bedeutet.

Man muss einfach die Virenlast erhöhen, so für eine breite Ansteckung sorgen und dann irreleitende Informationen streuen. Den Rest macht eine überängstliche Gesellschaft schon alleine. Einfach medial alles überspitzen mit aus dem Kontext gerissenen Zahlen. Inzidenz ist hier das Zauberwort und sorgt mit einer künstliche hohen Zahl für Angst. 300 bedeutet auf 100.000 in einer Woche 0,3% haben sich infiziert.

Hollyschrott typisch wäre da eigentlich das virale hämorrhagische Fieber, welches neben der Ödembildung zu einer Permeabilitätsstörung im Kapillarsystem führt und „nette“ Blutungen verursacht. Diese Überreaktion des Immunsystems ist schwer bei zu kommen.

Covid19 muss man gar nicht genetisch „designet“ haben, weil es nach kurzer Zeit eh zu einer spontanen Neu/Umstrukturierung kommt. (allgemein als Mutation fälschlicherweise bezeichnet) Virenvervielfältigung hat keine Verifikation – also der Wirt überprüft nicht den erbauten Virus mit seinen üblichen Sicherheitsmaßnahmen.

Ein weiteres virales Kampfmittel ist dann natürlich die Impfung. Hier wird auch auf verschiedenen Pfaden großer Schaden verursacht.

Der worst-case wäre, das Immunsystem generiert Antikörper, welche an körpereigene Strukturen andocken und diese als körperfremd markieren oder Immunzellen von sich aus körpereigene Proteinstrukturen als körperfremd anzugreifen.

Die Hirnvenenthrombosen stellen so eine Reaktion dar und Thrombozyten werden als körperfremd angesehen und angegriffen. Das Immunsystem versucht den Fremdkörper zu immobilisieren und schon hat man das schönste Blutgerinnsel. Blutgerinnsel sind beim Wundverschluss äußerst hilfreich, kommen aber ein paar ungünstige Umstände zusammen, dann wird es gefährlich. Eine Impfung begünstigt leider zu viele solchen ungünstigen Umstände.

Wir haben also seit der breiten Einführung der Funkübertragung hervorragende Grundlagen für eine Pandemie/biologischen Angriff. Man erzeugt einen medialen Angsthype vor einen harmlosen Virus und macht diesen so in der Tat wirklich gefährlich. Vermischt mit Fehlinformationen und falschem medizinischen Umgang hat man schnell die Katastrophe. Die Katastrophe sind nicht die an Covid19 verstorbenen, sondern wie man mit dieser Pandemie umgeht und so das „Immunsystem“ einer ganzen Nation extrem schwächt – Stichwort: Lockdown.

Ich hatte mittlerweile mit sehr vielen Covid19 Patienten zu tun und das Hauptsymptom und Hauptproblem ist und war die Angst.

Die Frage ist, wie können die westlichen Regierungen der KP so in die Hände spielen? Erhoffen sich diese Vorteile, wenn sie das Spiel der KP mitspielen?

Hierzu muss man eine Reise in die Psyche eines Politikers antreten. Der Normalo kann sich nicht vorstellen, was in den Köpfen von diesen medial überrepräsentierten vor sich geht.

In der Kampfmittelforschung steht man auch immer vor dem moralischem Dilemma, ob man jetzt diese neue Erkenntnis in die Entwicklung einfließen lässt oder man einfach das vergisst, was man da ausgetüftelt hat. Auf der anderen Seite, wie verhält sich ein Entwickler auf der „Gegenseite“ und man wird diese Zurückhaltung eines Tages bitter bereuen. Oft wird alles ausdiskutiert, damit man sich in der Gruppe Gegenmaßnahmen einfallen lässt.

Politiker sind rein opportunistisch eingestellt, sie kennen ab einem Punkt nur den Weg nach oben und zwar koste es was es wolle. Genau diese Politiker schaffen es in der Regel auch nach oben und repräsentieren so des charakterlich und moralisch am meisten verkommene was es gibt. Nach einem alternativlosen Kohl kann nur so etwas nachkommen.Für solche Gestalten ist so ein Pandemieszenario die ideale Umgebung. Was die KP kann, das kann die Bundesregierung schon lange. Nicht umsonst steht jetzt bereits der Klima-Lockdown im medialen Spotlight.

Und hier spielt man der chinesischen KP wieder in die Hände und schwächt den gesamten Westen unumkehrbar.

Wenn dann im Herbst Annalena an die Macht kommt, hat China einen umfassenden Erfolg mit diesem viralen Kampfmittel errungen.

19:23 | Die Leseratte zum Beitrag darüber
Es waren mindestens 4 Fliegen! Die wichtigste haben Sie nämlich lediglich zum Schluss zwischen den Zeilen erwähnt: Den Ruin der Wirtschaft in allen konkurrierenden Ländern!

19:24 | Leser-Kommentare
(1) Sollte sich dies eindeutig beweisen würde ich ich es verstehen wenn dies als Kriegsakt eingestuft würde. Mit den entsprechenden Einbezug von Atomwaffen des NATO Bündnisses als Vergeltung.

(2) zu 18:44: Ja, werter Leser könnte möglich sein. Gute Feststellungen, doch was nützt mir das ? Ausser zu sagen, beim sterben ist jeder der Erste, aus welchen Grund auch immer ?

07.05.2021

14:55 | FAZ:  „Niemand kann uns schlagen oder die Luft abdrehen“

Chinas Staats- und Parteichef lobt sich in einer jetzt veröffentlichten Grundsatzrede für den Umgang mit der Corona-Pandemie. Er setzt auf mehr Eigenständigkeit, um sein Land noch stärker zu machen. Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping sieht die Welt in „Aufruhr“ und will sein Land mit mehr Eigenständigkeit „unbesiegbar“ machen. In einer Grundsatzrede, die am Freitag im Parteimagazin „Qiushi“ (Wahrheit) veröffentlicht wurde, lobt sich Xi Jinping für den Umgang mit der Pandemie und ruft China zu mehr Selbstständigkeit auf. „Danach zu urteilen, wie unterschiedliche Führungen und politische Systeme in der Welt mit der Pandemie umgegangen sind, können wir deutlich sehen, wer es besser gemacht hat.“

... da gab es aber schon einen "kleinen" Wissensvorsprung beim Virus, weil ja die Produktion in China lag.  Der frische Wind aus Wuhan, hat sich leider in der Welt als Sturm entpuppt und wir zahlen die Rechnung jetzt. TS

16:31 | Der Bondaffe
Ganz schön überheblich und arrogangt wenn man bedenkt, welche Viren-Schmankerl in chinesischen Laboren noch auf die Menschen warten. Corona ist doch nur ein Viruslein, von einer wirklichen Pandemie kann man nicht sprechen. Bei einer richtigen Pandemie sterben Hundertausende oder Millionen an einem Tag ruckzuck. Und China ist wirklich nicht bekannt dafür, selbstständig hochwertige Sicherheitssysteme herzustellen. Die können gut kopieren, kupfern und klauen und nachbauen. Aber andere, wirklich wichtige Dinge können die nicht.
„Niemand kann uns schlagen oder die Luft abdrehen“. Das klingt nach Panik, nach Angst. Die Luft wird denen sicherlich keiner abdrehen, wenn es viel einfacher geht.

16:37 | Leser-Kommentar
Die Rotchinesen sind am Ende. Der Dreischluchtendamm ist am letzten Sonntag gebrochen ( es wurde nachgeholfen ). Absolute Nachrichtensperre! Die Zuchtrute Gottes ( RDs ) hat zugeschlagen.

16:47 | Der Beobachter zum Kommentar von 16:37
Bitte um Aufklärung! Ist das jetzt ne Ente? Und wenn es wahr ist und eine absolute Nachrichtensperre besteht, woher, werter Kommentator, wissen Sie es dann? Denn wenn es wahr ist und "nachgeholfen" wurde, bedeutet das unausweichlich einen Krieg!

06.05.2021

19:22 | Leser-Hinweis: China erklärt Biontech-Impfung zur Giftspritze

Wenn die erschreckenden Meldungen von heute auf der Gesundheitsseite lese, besonders 17:10,
fällt mir eine Meldung ein die anscheinend untergegangen ist.:
https://www.n-tv.de/politik/China-erklaert-Biontech-Impfung-zur-Giftspritze-article22323254.html
China macht nicht mit bei der mRNA-Impfung, was das bedeutet kann sich jeder b.com Leser selber ausmahlen....

Zu diesem Thema herrscht jetzt nahezu weltweit die volle Härte der Propaganda und Gegenpropaganda, die Interessen, dass die Firmen ihren Dreck mit allen Mitteln losbringen, ist enorm. Die einzige Hoffnung, dass die Länder mit ihrer diesbezüglichen Politik sich selber aus dem Rennen schießen umd mehr Menschen sich dem vermeintlichen Spritzendiktat entziehen!? OF

08:54 | Leser-Zusendung "Rechnung eingegangen"

Wird wahrscheinlich mit Lizenzgebühren für die Einführug des neuen chinesischen Kommunismus in Deutschland gegengerechnet werden! TB

Bildschirmfoto 2021 05 06 um 08.53.47