23.06.2018

16:50 | futurezone: Erster Datenschutz-Bescheid: Gratis-Zugang zu alten Bankdaten

Weil ein Auskunftbegehren eines Kontoinhabers bei einer Bank nicht beantwortet wurde, wurde die Datenschutzbehörde aktiv und verpflichtet diese zur Auskunft.

Die österreichische Datenschutzbehörde hat nun den ersten Bescheid ausgestellt, der auch die neue Datenschutzgrundverordnung in der Sachlage berücksichtigt. Der Fall betrifft die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien (RLB NÖ-Wien) und eine Auskunft von alten Kontodaten eines Nutzers. Das teilte der Datenschutzaktivist Max Schrems auf Twitter mit.

Erstaunlich, was die neue Datenschutzverordnung für Vorteile bringt! IV 

14:20 | heise: "Datenschutz goes Mainstream" – Ein Monat DSGVO

Die seit kurzem geltenden EU-Datenschutzregeln haben die Position der Internet-Nutzer nach Ansicht des Europapolitikers Jan Philipp Albrecht (Grüne) schon in den ersten Wochen deutlich gestärkt. Selbst wenn Nutzer nicht alle Datenschutz-Hinweise lesen würden, hätten Verbände jetzt die Möglichkeit, gegen illegale Praktiken vorzugehen.

13:32 | heise.de: Kommentar: Die EU deformiert das Urheberrecht

Statt das Urheberrecht zu modernisieren, holt das EU-Parlament gescheiterte und schädliche Projekte aus der Mottenkiste, meint c't-Redakteur Holger Bleich.

Guter Kommentar zur gegenwärtigen Urheberrechtsveränderung in der EU. Das beste Zitat aus dem Artikel: Facebook-Sicherheitschef Alex Stamos auf Twitter: "Wenn das Europäische Parlament garantieren will, dass keine europäischen Unternehmen jemals in der Lage sein werden, mit den US-Giganten zu konkurrieren, dann hatten sie einen guten Start." IV

13:01 | Epoch Times: Ein Monat DSGVO: Datenschutz-Behörden durch neue EU-Regeln massiv überlastet + Video

Der erste Monat mit der neuen europäischen Datenschutz-Verordnung hat die deutschen Behörden zum Teil an ihre Grenzen gebracht. "Wir nennen uns nur noch Call-Center", sagte eine Sprecherin des hessischen Datenschutzbeauftragten.

Was passiert, wenn man nicht genug Personal hat um Datenschutz-/überwachungsverordnungen ordentlich durchzuführen? Man wird zum Call-Center. Langsam zweifelt man daran, dass die Deutschen einmal die Preußen zu ihrem Volk zählen durften... IV

21.06.2018

17:26 | youtube - Rechtsanwalt Christian Solmecke: EU: Upload-Filter soll kommen! So könnt ihr Art. 13 verhindern

Ausführliche Infos zum Upload-Filter (Artikel 13 der neuen Richtlinine) und zum neuen Leistungsschutzrecht (Artikel 11) aus der Sicht eines Medienrechtlers.

Die Petition, mit der ihr den Upload-Filter noch in letzter Sekunde verhindern könnt, ist hier zu finden: https://www.change.org/p/stoppt-die-zensurmaschine-rettet-das-internet-uploadfilter

 

12:23 | heise: "Ein trauriger Tag für das Internet und Europa"

Heute Vormittag stimmte der Rechtsausschuss des Europaparlaments mit 15 zu 10 Stimmen für eine Fassung des Artikels 13 einer neuen Copyright-Richtlinie, die Online-Plattformen faktisch zum Einsatz von Upload-Filtern verpflichten dürfte. Eine etwas knappere von den Christdemokraten angeführte Mehrheit von 13 zu 12 Stimmen fand eine Fassung des Artikels 11, die Rechteinhabern fünf Jahre lang Einnahmen aus Abgaben auf so genannte "sprechende Hyperlinks" bescheren soll

Und was passiert, wenn eine US oder eine asiatische Seite gegen diese Gesetzte verstößt? Will man die dann in Europa sperren? Na dann Gute Nacht! TB


10:43 | ET: Verfassungsschutz warnt vor zunehmenden Cyberattacken – aus Russland, China und dem Iran

„Wir sehen den Trend auch in 2018, dass die Quantität und Qualität nachrichtendienstlicher Kampagnen weiter zunimmt“, sagte Maaßen den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (Donnerstagsausgaben). Als mögliche Urheber sieht Maaßen nach eigenen Worten besonders die Nachrichten- und Sicherheitsdienste der Russlands, Chinas und Irans.

Natürlich müssen die vor den ausländischen Mächten warnen - a Warnung vor sich selbst schaut a blöd aus! TB

09:45 | uncut-news: Ab 31. August: Bei nicht konformer Meinung kann nun auch PayPal dein Konto sperren.

Auch PayPal toleriert nun keine Hate-Speech/Hassrede! Bei Verstoß wird dein Konto gesperrt! Das wird zur folge haben, das bei diesem schwammigen Begriff nun auch weiteren YouTube-Kanäle oder Blogs die nicht konform berichten der Geldhahn zugedreht werden kann.

20.06.2018

19:58 | Spiegel: Europa entkernt das Internet

Das EU-Parlament hat die Weichen für ein restriktives Urheberrecht gestellt. Nun drohen der Aufbau einer gigantischen Filter-Infrastruktur und gravierende Beschränkungen des Internets.

1984 von George Orwell wird zunehmend als Gebrauchanleitung verwendet. Diese massive Zensur des Internets ist wohl nur eine weitere verzweifelte Maßnahme der globalistischen Eliten die Massen unter Kontrolle zu bekommen. Lassen wir uns nicht einschüchtern und die Globalisten scheitern! IV

10:16 | heise: EU-Copyright-Reform: Last-Minute-Lobbying gegen Online-Zensur

Der Rechtsausschuss im EU-Parlament will über die neuen Urheberrechtsregeln abstimmen. Die Internetwirtschaft und YouTuber protestieren gegen Upload-Filter. Am Mittwoch soll um 10 Uhr im Rechtsausschuss des EU-Parlaments über den Richtlinienentwurf abgestimmt werden, mit dem das Urheberrecht an die digitale Welt angepasst werden soll. Damit entscheidet sich, ob Internetfreiheiten etwa zum Hochladen nutzergenerierter Beiträge auf Online-Plattformen wie YouTube oder zum Verlinken erhalten bleiben. Später könnte die Linie der Abgeordneten kaum noch korrigiert werden.

Wenn man auf youtube seinen Inhalt bringen kann, andere diesen aber nicht bringen dürfen, dann baut man defacto ein Monopol für youtube etc. auf. Das Ende einer solchen Entwicklung: 2, 3 Seiten wo alle Nachrichten konzentriert werden. Diese Konzentration ist sicher erwünscht, zumal die Zensur und Überwachung wesentlich einfacher wird! TB

19.06.2018

10:10 | watson: THE EU IS ABOUT TO BAN MEMES

Any image/video/article in the world can be classified as a meme/hateful content and be banned. A video of migrants harassing a woman can be banned. A pic showing the increas in crime rates due to mass migration can be banned. In short, freedom of speech is dead.

18.06.2018

14:24 | finanzmarktwelt.de: EU-Parlament: Am Mittwoch kommt der „Zensur-Filter“ fürs Internet

Ist es nur ein Zufall, dass ein so wichtiger Vorgang wie ein „Zensur-Filter“ für das Internet beschlossen werden soll, während im Fernsehen die Fussball-WM läuft? So kriegt es kaum jemand mit? Ja, das muss ein Zufall sein! Was da auf uns zurollt, haben die meisten Menschen in Deutschland und Europa noch gar nicht mitbekommen. Und interessanterweise scheint die treibende Kraft hinter dieser Neuerung Axel Springer zu sein!

16:46 | Bambusrohr
Das Zensurgesetz ist doch nur ein weiterer Meilenstein in Merkels Gesamtkunstwerk. Zuerst die Unterdrückung der Bürger, dann ihre Entrechtung & Überwachung und zum krönenden Abschluss noch ihre Enteignung und Vertreibung. Sämtliche rechtlichen Grundlagen dazu wurden bereits in der Merkelära verabschiedet. Nach der zur Zeit durchgeführten Entrechtung der Bürger wird die Enteignung im Sinne des öffentlichen Interesses (Allgemeinwohl) das nächste große Thema sein. Die Enteignung der Altbürger zugunsten einer neuen Gesellschaft war von Anfang an das klar erkennbare Ziel der Merkel, ihre ganze Politik & Gesetzesgebung läuft darauf hinaus. Zum Erreichen des durch sie angestrebten Endzieles hat sie sämtliche gesetzgebenden Positionen innerhalb der EU und der BRD mit ihren Leuten besetzt. Ob nun Heiko M. im Inland oder aber die Grünen im EU Parlament, es sind immer Merkels Leute die reibende Kraft. So auch diesmal mit dem Zensur-Filter. Es läuft auf Zustände wie im stalinistischen Russland hinaus, oder sind wir schon mitten drin?


09:16
 | fz: "Uns droht ein Big-Brother-Szenario"

Der kanadische Forscher Yoshua Bengio gilt als einer der Väter des maschinellen Lernens im modernen Sinn. Der Informatiker hat mit seinen Arbeiten zu neuronalen Netzwerken und Deep Learning den Grundstein gelegt für die Systeme, mit denen Google und Co heute "künstliche Intelligenz"-Schlagzeilen machen.

Warum droht? Sind längst angekommen! TB

17.06.2018

18:00 | youtube - Kanzlei WBS : DSGVO Wahnsinn # 2DSGVO Wahnsinn # 2

14:36 | heise.de: Frankreich zerschlägt Darknet-Plattform

Der französische Zoll zerschlägt "Black Hand", einen illegalen Marktplatz für Waffen, Drogen, falsche Papiere und gestohlene Bankdaten im Darknet.

16.06.2018

16:58 | curioctopus: Unsere Handies hören uns zu? Es scheint so, aber wir können uns wehren

Inzwischen wissen wir, dass unsere Privatsphäre ständig gefährdet ist. Unser Online-Verhalten wird auf mehreren Plattformen aufgezeichnet mit denen wir verbunden sind. Die "Cookies", die die Webseiten speichern sind die Fußspuren unseres Lebens und bilden ein detailliertes Profil unserer Gewohnheiten ab.
Was wir allerdings nicht wussten, aber vermutet haben, ist dass sogar unsere Stimme von Smartphones abhör- und aufzeichenbar ist.

12:21 | oe24: Krisensitzung nach deutscher Abhöraffäre in Österreich

Wie oe24 aus Regierungskreisen erfuhr, soll es heute am Nachmittag zu einer Krisensitzung zur BND-Affäre in Wien geben. Dort soll über die weitere Vorgehensweise und etwaige Reaktionen zur deutschen Abhöraffäre entschieden werden. Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) wird am Samstag früher vom Europaforum Wachau abreisen als vorgesehen, um an der Sitzung teilzunehmen.

Wie verunsichert muß man sein, dass man den kleinen Bruder abhört!  Derart peinlich, dass man keine Worte mehr findet für! Schämt's Eich für Eure Verwaltung, Deitsche! TB

15.06.2018

09:04 | fz: China will Autos über Chips an der Windschutzscheibe tracken

Der Plan der Regierung sieht vor, ab dem 1. Juli neu registrierte Autos in China mit einem RFID-Chip auszustatten, wie das Wall Street Journal unter Berufung auf Insider berichtet. Vorerst ist die Teilnahme an dem Programm freiwillig. Ab Jänner 2019 sollen neu registrierte PKW aber verpflichtend mit den Überwachungschips ausgestattet werden.

Die meinten wohl eher IN der Windschutzscheibe anstatt AN. Denn würden die Chips an der Scheibe kleben könnte der pöhse Bürger es ja runterkltzeln und am Wagen des Nachbarn anbringen! TB

08:20 | ndr.de: Upload-Filter: Meinungsfreiheit in Gefahr?

Leserkommentar
In dem Video wird anschaulich erklärt worum es sich bei Upload-Filtern handelt und die sich daraus ergebenden Konsequenzen.

10:43 | Leser-Kommentar zum Uploadfilter
zum Artikel "Uploadfilter: Meinungsfreiheit in Gefahr?". Die selbstherrliche, selbsternannte, sich selbst überschätzende und parasitäre Elite ist nun voll im Panikmodus. Als letztes Mittel vor Anwendung von Gewalt bleibt dieser Elite nur noch die Zensur um sich vor dem Untergang zu retten. Druck erzeugt jedoch immer Gegendruck, und die Zensur wird deshalb nur noch aufschiebende Wirkung haben.

 

08:02 | wi3000: EU-weite Totalzensur wird am Ende des Monats beschlossen

Zukünftig soll alles, was wir ins Netz setzen, vorab auf Urheberrechtsverletzung geprüft werden, d.h. wir können nicht mehr so einfach Artikel z.B. im DGF schreiben, sonst werden wir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit verklagt respektive abgemahnt.

Eine Video-Sammlung über die neueste EUnsäglichkeit! TB

14.06.2018

11:51 | wdr: Bundesweite Razzia gegen Internet-Hetzer

Cybercrime-Spezialisten sind seit dem frühen Donnerstagmorgen (14.06.2018) bundesweit gegen Internet-Hetzer vorgegangen. Ermittler durchsuchten in zehn Bundesländern Wohnungen und vernahmen Beschuldigte, auch in Nordrhein-Westfalen.

Kommentar der Einsenderin
.. bei so etwas ist das Geschwafel von der Überlastung der sog. POLIZEI und der Justiz plötzlich wie weggeblasen. Alle, sogar der WDR (wenn man sich mit einem Mißstand an die wendet, kommen regelmäßig nichtssagende Texbausteine, weil die Herrschaften ja so überlastet sind), haben Zeit und Ressourcen Hingegen auf dem Kanal von Ali Bashar (Causa jüd. Susanna) sind derbste Haß-Kommentare beobachtbar; dort tobt sich seit Tagen im Kommentarbereich von 4 Videos der Lynch-Mob aus: https://youtube.com/channel/UC2bHshYuujA7TvhZez61Tzg

13:33 | Der Systemanalytiker
Die Internet-Hetzerei wird ja sowieso nur als Vorwand herangezogen, um sich "offiziellen" Zutritt zu den Wohnungen von uns Bürgern zu verschaffen. Dabei wird dann ausspioniert, ob dort im Krisenfall etwas zu holen ist (zB. EMs)


07:17
 | heise: DSGVO: Kein schneller Schutz vor Abmahnungen

Die Initiative der Bundestagsfraktion von CDU und CSU, nach der Anwälte vorübergehend bei missbräuchlichen Abmahnungen auf Basis der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) keine teuren Gebühren mehr verlangen könnten sollten, ist gescheitert. Die vorgesehene "Soforthilfe" sei "mit der SPD in dieser Form leider nicht möglich" gewesen, zeigte sich die Rechtsexpertin der Union, Elisabeth Winkelmeier-Becker, am Dienstagabend enttäuscht vom Koalitionspartner. Allerdings sei man sich mit der SPD einig, "uns sehr schnell und umfassend um das Thema Abmahnmissbrauch zu kümmern". Dies sei im Koalitionsvertrag auch so abgesprochen.

14:23 | Leser-Kommentar
Wenn sich das „kümmern“ so gestaltet wie die Aktionen bei
-der ungeregelten Einwanderung von 100tausenden erkennungstechnisch nicht erfassten Migranten
-dem drohenden Verbot von Dieselfahrzeugen
-dem Ausbluten der dt. Wirtschaft über Target 2 und überbordenden Zahlungen an die EU
-dem Rentenfiasko
etc. pp
dann kann man sich schon denken, was da rauskommt…

 

13.06.2018

13:35 | russia insider: Homeland Security Is Compiling a List Of All Bloggers, Journalists And 'Social Media Influencers' 

So if you have a website, an important blog or you are just very active on social media, the Department of Homeland Security is going to put you on a list and will start collecting information about you. The DHS has already announced that it will hire a contractor to aid in monitoring media coverage, and they will definitely need plenty of help because it is going to be a very big job…

13:21 | wächter: Netzneutralität: USA verabschieden sich vom offenen Internet

Ab heute gelten in den USA die Regeln zum Schutz des offenen Internets nicht mehr. Netzbetreiber dürfen nun bestimmte Webseiten oder Dienste bevorzugt behandeln, den Zugang zu anderen drosseln oder gleich ganz sperren und sich von Diensteanbietern oder Nutzern für Überholspuren bezahlen lassen. Die Regeln waren vor drei Jahren in Kraft getreten und im vergangenen Dezember durch einen Mehrheitsbeschluss der republikanisch dominierten Telekom-Aufsicht FCC (Federal Communications Commission) wieder aufgehoben worden.

So ein Gesetz mit "Regeln zum Schutz des offenen Internet zu benennen, dafür Bedarf es schon einer ordentlichen Menge Sarkasmus'! TB

08:25 | t3n: Vergesst die DSGVO: Das Netz verliert gerade seine Informationsfreiheit

Ab dem 20. Juni wird über den Abschied von der Informationsfreiheit entschieden, wenn die EU-Abgeordneten über die neue Urheberrechtsreform entscheiden. In einfachen Worten: Es wird nicht mehr möglich sein, Zeitungsartikel und andere urheberrechtliche Veröffentlichungen kostenfrei zu verlinken. Plattformen müssen zukünftig jeden Upload mit einer kostenpflichtigen Datenbank abgleichen, um festzustellen, ob es sich tatsächlich oder annähernd um urheberrechtlich geschützte Inhalte handeln könnte. Das simple Analysieren von öffentlich verfügbaren Daten wird ebenfalls urheberrechtlich geschützt.

Eine recht ernste Sache! Besonders b.com wäre davon massiv betroffen. Mich interessiert vor allem, wieviel der Gebühren wirklich an die Urheber gehen und wie viel die Organisatoren/Behörden davon für sich in Anspruch nehmen! TB

10:55 | Der Waldbauernbub
Natürlich wäre b.com davon massiv betroffen. Genau darum geht es ja ! Das Volk muss mit den RICHTIGEN Informationen versorgt werden.

10:58 | Leser-Kommentare
(1) Hallo Herr Bachheimer, ich möchte Sie fragen, warum der Artikel in dieser Rubrik ist? Es geht doch eigentlich darum, wie sich der Mainstream die Deutungshoheit mit dem Mittel der Zensur sichern will. Ist zwar von einer "Piratin", aber wo sie Recht hat, hat sie Recht:
https://juliareda.eu/2018/04/voss-leistungsschutzrecht/ 

Weil es ans DSGVO anschließt und wir alles rund um diese Verordnung in dieser Rubrik bringen! TB

(2) Alles komplett an andere Server mit einer Betreiberperson nach RU oder andere Länder etc. auslagern!

(3) sollte die Verlinkung von Artikeln nicht mehr kostenfrei möglich sein, so könnte man doch anstelle des links einen Hinweis bringen, z.B. in der Form: Name Homepage, Datum, Autor und vielleicht einen Satz über das Thema des Artikels. Dann kann jeder interessierte auf der betreffenden Seite selbst nachschauen, ein link wäre nicht mehr nötig.

11.06.2018

12:54 | ET: Axel Retz: Auf den Straßen wimmelt es von Kriminiellen – 99,9 Prozent verstoßen vermutlich gegen die DSGVO

Für die Grünen, viele der SPD und der Linken ist klar: Jeder Mensch auf der Welt hat das Anrecht, von den "Biodeutschen" lebenslang versorgt zu werden - inkl. seiner Familie und/oder denen, die er dafür ausgibt. Axel Retz bei seinen Rückblick auf die letzte Woche: Zum DSGVO, zum Erfinden von Identitäten, zu den Italienern, Andrea Nahles und einigem mehr.

Da hat der Grün-Gute Chef-DSGVO-Ideologe ganze Arbeit geleistet. Ein Gesetz und die gesamte Bevölkerung wird kriminalisiert! Stalin, Idi Amin und Pol Pot würden vor Nied erblassen! TB


08:19
 | soundoffice: DSGVO – Ich glaube, JETZT hab ich es verstanden!?!?!…

Liebe Verängstigte, liebe mundtot Gemachte, ich gebe Ihnen jetzt mal „meine persönliche Meinung“, welche durch das Grundgesetz Artikel 5, vollumfänglich gedeckt sein sollte(!?), über die bizarre DSGVO: Dieses „Instrument“, die meisten werden es bereits erraten haben, ist nichts weiter als ein verzweifelter, totalitärer und für einen angeblich „freiheitlichen Rechtsstaat“ beschämender Feldzug gegen unliebsame Meinungen!

10.06.2018

13:18 | Epoch Times: Christian Lindner fordert Regierung auf, die Datenschutzverordnug abzuschwächen – Klage gegen NetzDG

FDP-Chef Lindner fordert, alle Möglichkeiten zu nutzen, um die Datenschutzgrundverordnung abzuschwächen: "Wir Deutsche sind die einzigen, die die Grundverordnung auf Punkt und Komma umsetzen. Andere europäische Partner nutzen Öffnungsklauseln zum Bürokratieabbau".

09.06.2018

19:00 | jouwatch: Dr. Christian Stahl: Facebook-Gemeinschaftsstandards unwirksam!

Nach dem LG Frankfurt am Main und dem LG Essen hat nun auch das LG Mosbach (Baden-Württemberg) einem Verfügungsantrag unserer Kanzlei zu großen Teilen stattgegeben (Beschluss vom 01.06.2018 – Az. 1 O 108/18). Die Vorsitzende Richterin ließ es sich nicht nehmen, Facebook auf zwölf Seiten einiges ins Stammbuch zu schreiben. Der bedeutsamste Teil: Die Facebook-Gemeinschaftsstandards sind unwirksam!

13:12 | WSWS: Frankreich: Gesetz gegen „Fake News“ verleiht dem Staat uneingeschränkte Zensurbefugnis

Am Donnerstag begann in der französischen Nationalversammlung die Debatte über das neuste Internet-Dekret von Präsident Emmanuel Macron. Es ist ein drakonisches Gesetz, das es dem Staat ermöglicht, drei Monaten vor einer landesweiten Wahl das Internet zu zensieren. Das Gesetz stellt einen weiteren Großangriff auf die freie Meinungsäußerung dar und ist Teil der weltweiten Kampagne, unter dem Deckmantel des Kampfs gegen „Fake News“ das Internet zu zensieren.

08:30 | netzpolitik: Datenschutz-Grundverordnung: Wie sich Unternehmen eine Erlaubnis für alles holen

Zahlreiche Unternehmen haben in den letzten Wochen ihre Datenschutzregeln angepasst, um der Datenschutz-Grundverordnung zu entsprechen. Einige der Änderungen sind eigenartig, andere rechtlich fragwürdig. Wir zeigen Beispielfälle, die uns gemeldet wurden.

08.06.2018

21:05 | heise: Staatstrojaner: Polizei soll in Wohnungen einbrechen dürfen

Die Länder-Justizminister fordern für die Strafverfolger ein "Betretungsrecht", damit diese einfacher Spähsoftware auf IT-Geräte Verdächtiger aufspielen können.

16:05 | youtube - RA Christian Solmecke: 2 x DSGVO

 

08:34 | oe24: Neuer Facebook-Skandal: 14 Millionen User betroffen

Das Online-Netzwerk Facebook hat gegenüber US-Medien eine weitere Datenpanne zugegeben, wegen der private Nachrichten von zahlreichen Nutzern vorübergehend öffentlich angezeigt werden konnten. Der Fehler trat vom 18. bis zum 27. Mai auf und betraf rund 14 Millionen User, wie die Tech-Portale "Recode" und "Techcrunch" sowie andere US-Medien am Donnerstag berichteten.

Natürlich rein zufällig passiert ! Wie das letzte Mal (ein paar Monate vor der DSGVO) um selbige zu begründen? Oder möchte Herr Zuckerberg wieder einmal ein paar Aktien zurückjkaufen und braucht billigere Kurse? TB

07.06.2018

18:42 | Qpress: Google und der Verzicht auf das „Mordsgeschäft“

Auch Google hatte sich bereits strategisch darauf vorbereitet zusätzliche Profite für die Aktionäre, mittels Mord- und Totschlag, zu generieren. Dafür pflegt(e) es ausgedehnte Kontakte zum US-amerikanischen Militär als auch zum militärisch industriellen Komplex. Jetzt sollte man nicht meinen, dass sich das Mords-Geschäft erledigt hat. Aber zumindest aus dem sozialen Antlitz des Unternehmens muss es verschwinden. Sonst besteht die die große Gefahr, dass bedeutend mehr hochqualifizierte Mitarbeiter Nervenleiden bekommen und deshalb das Unternehmen vorzeitig, auf eigenen Wunsch, verlassen.

08:43 | jf: Protest gegen Gesinnungstest bei Feuerwehren

Der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein hat die Befragung seiner Mitglieder nach deren politischer Gesinnung zurückgezogen. Auslöser für den Schritt war Kritik der befragten Feuerwehrleute an den Inhalten der Umfrage. Daraufhin kassierte Landesbrandmeister Frank Homrich den Fragebogen am Dienstag.

05.06.2018

13:23 | sputnik: Weltweites Crash-Down bei Instagram

Die Foto-Sharing-Plattform Instagram hat seit Dienstagmorgen massive Probleme. User in unterschiedlichen Ländern melden einen Absturz der App. Dies bestätigt auch das Portal Downdetector, das Probleme bei populären Internet-Diensten registriert.

Die Leseratte
Instagram hat weltweite Ausfälle zu verzeichnen, auch in Russland. Die Black-outs mehren sich! Oder gibts heute irgendwo ein Ereignis, dessen Fotos nicht hochgeladen werden sollen?

Da müssten facebook und twitter dann auch ausgefallen worden sein! TB

04.06.2018

15:13 | nyt: Facebook Gave Device Makers Deep - Access to Data on Users and Friends

As Facebook sought to become the world’s dominant social media service, it struck agreements allowing phone and other device makers access to vast amounts of its users’ personal information.Facebook has reached data-sharing partnerships with at least 60 device makers — including Apple, Amazon, BlackBerry, Microsoft and Samsung — over the last decade, starting before Facebook apps were widely available on smartphones, company officials said.


06:20
 | mm: „Identitäre“: Massive Löschkampgane in allen sozialen Netzwerken durch das Merkel-Regime

Kaum jemand dürfte mitbekommen haben, dass der linksfaschistoide Verbrecherstaat Merkel-Land (nicht zu verwechseln mit Deutschland: Denn Merkel ist nicht die Kanzlerin der Deutschen, sondern aller Nichtdeutschen) in einer Nacht-und-Nebel-Aktion die Identitären eurem Blickfeld entzogen hat. Ursache ist eine massive Löschkampgane in allen sozialen Netzwerken. Und damit ein erneuter Bruch der Verfassung (Grundgesetz), welche ausdrücklich (Art 5GG) feststellt, dass eine Zensur von Meinungen nicht stattfindet.

In Österreich wurden sie sogar angeklagt! TB

10:33 | Leser-Kommentar
Wie sich die Bilder gleichen. Erst wird die Meinung anders denkender Menschen verb(r)annt und was folgt dann? Sperrt der Staat die Unbequemen wieder in Lager ein oder vertreibt sie vielleicht des Landes? Führerin befielt und wir haben zu folgen. Unsere Geschichte holt uns bereits mit Riesenschritten ein!

03.06.2018

14:42 | The Dollar Vigilante: The New Blockchain Based Version of Wikipedia Hosted on EOS - Everipedia

Jeff Berwick interviews Sam Kazemian, Cofounder and President and Kedar Iyer, Director of Software for Everipedia. Topics include: everything on an encyclopedia, Everipedia vs Wikipedia, Wikipedia and Google controlling the narrative, censorship resistance, tokenised contribution system, EOS has massive transaction throughput, EOS a general compute version of Steemit, Dan Larimer, Everipedia started with a snapshot of Wikipedia, Everipedia now a million pages bigger than Wikipedia and growing fast, the airdrop for Everipedia IQ tokens, vote Liberty Block for a free EOS

02.06.2018

16:17 | heise: Umgekehrte Google Bildersuche - so geht's

Im Normalfall möchten Sie mithilfe eines Stichwortes ein Bild auf Google finden. Aber was, wenn Sie jetzt ein Bild haben und gar nicht wissen, in welchem Kontext es steht? Oder vielleicht möchten Sie eine andere Größe oder einfach nur die Originalquelle kennen? Dann hilft Ihnen die umgekehrte Bildersuche von Google weiter. Sie finden die Google Bildersuche hier.

01.06.2018

15:20 | futurezone: Eine Woche DSGVO: "Und die Welt steht noch"

Eine Woche nach der Einführung der Datenschutzgrundverordnung zeigen sich Behörden und Anwälte zufrieden. Das befürchtete Chaos blieb aus.

15:15 | heise: Meinungsforscher: Facebook bei US-Teenagern immer unbeliebter

Facebook kämpft nicht nur mit dem Datenschutz, sondern auch um Nutzer – zumindest bei den Jugendlichen. In den USA benutzen immer weniger Teenager das soziale Netzwerk.

13:07 | Bambusrohr zum grünen Metzger-Komemntar von gestern

Ergänzend zu obigem und Partei ergreifendem Kommentar von TB sei hinzugefügt, dass die Bezeichnungen "Fleischhacker" und "Fleischhauer" lediglich in den östlichen Bundesländern Österreichs verwendet wird. Im Westen Österreichs hingegen heißt es weiterhin wie auch in der Schweiz und im Süden/Westen Deutschlands Metzger. Im Osten Deutschlands hingegen verwendet man den politisch korrekten Begriff Fleischer und im Norden ist es der Schlachter. So haben es zumindest die Sprachforscher Prof. Dr. Stephan Elspaß von der Universität Salzburg und Prof. Dr. Robert Möller von der Université de Liège erforscht. Warum nun gerade in der Steiermark der Fleischer das Fleisch der Bezeichnung nach hackt oder haut bleibt weiterhin rätselhaft...eine mögliche Erklärung wäre, dass man sich dort, regional bedingt, mit Schnitzel und Hackbraten begnügt.