18.06.2021

13:33 | heise: Bundesamt für Justiz geht gegen Telegram vor

Das Bundesjustizministerium geht gegen den Messenger-Dienst Telegram vor. Grund sei, dass Möglichkeiten zur Beschwerde über strafbare Inhalte nicht leicht erkennbar und erreichbar seien, erläuterte eine Sprecherin am Montag in Berlin. Dies schreibe das Netzwerkdurchsetzungsgesetz aber vor.

Kommentar des Einsenders
Beschäftigt Euch schon mal mit VPN-Anbieter wie Proton oder RiseUp (beides kostenlos) und Proxy-Umgehung. Für die Proxy-Umgehung haben die Telegram-Entwickler bereits die Implementierung "MT-Proxy" in die App eingebaut. Proxy-Server gibts hier und die lassen sich einfach per Klick aktivieren:
https://t.me/MTProxyStar

15.06.2021

09:19 | spiegel: Apothekenpreise beim digitalen Impfpass 18 Euro für einen QR-Code

Rund 19 Millionen Menschen sind in Deutschland bereits vollständig geimpft – und haben dafür eine Bestätigung auf Papier erhalten: einen Zettel oder einen Stempel in ihrem Impfpass. Dieser Nachweis, der inzwischen zu einem Passierschein für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben geworden ist, soll künftig auch per Smartphone erbracht werden können.

Bis jetzt dachte ich stets, dass totalitäre Politiker der Hauptgewinner rund um den großen Hype mit dem kleinen Virus wären. Aber die Pharmaindustrie mit der mittlerweilen 3. Abcashwelle ist den Politikern schon dicht auf den Fersen! TB

Kommentar des Einsenders
Nach den Masken Betrügern und den Test Betrügern kommen nun die Impfpass QR Code Betrüger zum Zuge.
Nur immer schön weiter so, das zeigt recht deutlich diese totale Inkompetenz der Möchtegern-Politiker. Ich würde
die nicht mal in meinem Garten ein Beet umgraben lassen, dann wäre mit Sicherheit alles kaputt. Geschweige denn
das ich es zulasse das solche Figuren sich um meine Gesundheit bemühen, ich denke das mache ich mal besser
selber.

14.06.2021

08:44 | orf: EU-Kommission zu Mängeln in Österreichs Schengen-System

".... Die Kommission empfiehlt da nämlich, „das in Österreich verwendete System zur Erkennung von Kfz-Kennzeichen wieder an das SIS anzubinden“. Die geplante Vernetzung dieses Systems aber hatte der österreichische Verfassungsgerichtshof (VfGH), wie auch die Weiterverarbeitung von Daten aus der Section-Control, bereits 2019 als unverhältnismäßig verworfen. "

Das Politbüro der EUdSSR bei der Arbeit. HP

12.06.2021

12:47 | fp: An Schule in Bad Lippspringe: Piepsende Armbänder überwachen Corona-Abstand!

Corona hat bei vielen Menschen offenbar extrem aufs Hirn geschlagen. Anders kann man sich die Bilder von Menschen mit Maske beim Spaziergang in der Natur, im Wald und sogar beim Baden einfach nicht erklären. Nicht wenige Leute scheinen zudem mit Wonne auf bevormundend anmutende Maßnahmen in Sachen Corona anzuspringen…SCHÜLER FEIERN ÜBERWACHUNGSARMBAND FÜR CORONA-ABSTAND!

Kinder werden an Abstände gewöhnt!
Und in 10 Jahren werden die dann jungen Erwachsenen mit denselben Bändern und Piepstönen daran gehindert, sich mit Menschen gleicher Hautfarbe zu paaren, damit der blonde, deutsche Nazi endlich vom Erdenrund verschwindet! TB

Der Ketzer
Ein kleiner Schritt für die Schüler, ein Meilenstein für die Hygienepolitik der Notbremsen-Großraute… diese Form der Überwachung dient immerhin der Volksgesundheit. Nähe, das neue NoGo. Deshalb brauchen wir ein umfassendes 24/365 Trainingprogramm für Abstandhalten. Meine Empfehlung: Bei Abstand 90 cm… 10db(A), bei Abstand 55 cm bereits dB(A) 100, weil dann bereits Lebensgefahr der Mutanten-Ansteckung besteht, und damit man es kilometerweit hören kann. D. h. derjenige, der zu nahe kommt, muss einen Schreck fürs Leben abgekommen, so dass er in Zukunft besser aufpasst. Abstandhalten… der neue Volkssport, hat hunderte andere Sportarten ersetzt, da diese aktuell ab mehr als 1 Person nicht mehr betrieben werden können. Abstand halten als Sport, das geht aber ganz gut. Alleine oder sogar in der Gruppe. Allerdings ist damit zu rechnen, dass es ab und zu piepst.

10.06.2021

07:11 | Zerohedge:  China's White Collar Workers Face Invasive Surveillance By 'Big Tech' Overlords

Die Geschichte von Nikkei beginnt mit der Aussage von Andy Wang, einem IT-Experten in Hongkong, dessen Unternehmen sich verstärkt darum bemüht, seine Belegschaft zu überwachen. Sie nennen es DiSanZhiYan oder "Drittes Auge". Die Software, die auf dem Laptop jedes Mitarbeiters installiert ist, überwacht alle seine Kommunikationen und Bewegungen sowie seine Surfaktivitäten und Software- und App-Nutzung.

... schön in Zukunft dienen wir der Maschine ... und nicht die Maschine uns.  TS

09.06.2021

09:38 | netzpolitik: Große Koalition einigt sich auf Staatstrojaner-Einsatz schon vor Straftaten

 Die Bundespolizei soll Staatstrojaner gegen Personen einsetzen, die noch gar keine Straftat begangen haben. Darauf haben sich SPD und Union im Bundestag geeinigt, übermorgen wollen sie das Gesetz beschließen. Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken hatte eigentlich angekündigt, das „auf keinen Fall“ mitzutragen.

In zwei Themenbereichen gleichen Abstimmungsergebnisse wie ein Ei dem anderen
- Parteienfinanzierungsgesetze
- Bürgerüberwachung
Parteiendemokratien haben ihre Manketten - gewaltige Manketten! TB

04.06.2021

16:23 | zerohedge: Danish Authorities Shut Down Access To Bitchute Over "Dangerous" COVID-19 Information

Die Behörden in Dänemark haben den Zugang zur Videoplattform Bitchute größtenteils gesperrt, um die Verbreitung "gefährlicher Informationen" über COVID zu verhindern.

Kommentar des Einsenders
Den Zugang zu Information muss ich nur dann beschränken, wenn ich etwas zu verbergen habe.

06:58 | ET:  Brüssel plant zentrales Digital-Archiv für alle Ausweise und Dokumente der EU-Bürger

Die EU-Kommission will ein europäisches digitales Ausweissystem einführen. Ihr schwebe „eine Art sicherer Ordner“ vor, um Personalausweis, Führerschein, Diplome und andere wichtige Dokumente digital abzulegen, sagte Kommissionsvizepräsidentin Margrethe Vestager am Donnerstag. Damit könne den Bürgern die Nutzung von Online-Diensten überall in der EU erleichtert werden.

... sicher ist es eine Erleichterung, die Dokumente für die unmündigen Bürger zu verwalten ... und falls eines der Schäfchen besonders unmündig ist ... wird ihm geholfen.  Sind wir schon in einer Chinadiktatur ... oder haben wir hier bessere Pläne?  Es stinkt schon nach Schwefel ... und nicht mehr zum Himmel, soviel ist sicher. TS

Leser-Kommentar
Was Brüssel hier plant liegt auf der Hand, Zentrale Diktatur und totale Überwachung. Wenn ich das schon lese von wegen "sicherer Ordner", im Endeffekt landen die Daten auf einem Konzernserver bei Amazon o.Ä., da sie es technisch selber eh nicht gebacken bekommen. Lässt sich im Artikel so auch nahezu direkt ablesen. 
Ein zentrales Digital-Archiv als Vorstufe zu einer dann folgenden digitalen EU-Währung mit gekoppeltem Social Scoring System à la China, selbstverständlich mit Vollzugriff auf das Geld der Bürger.

02.06.2021

09:30 | Leser-Kommentar zum Ketzer von gestern (17:51)

Es gibt Möglichkeiten das Zeug aus dem Körper zu bringen. Immer wenn etwas verteufelt oder als Gift bezeichnet wird, ist etwas komisch, vor allem wenn 1000de das Zeug zu sich nehmen und positiv darüber schreiben.
https://shop.marigin.ch/products/cdl-chlordioxid
Hier wie die DNA Roboter funktionieren
https://pubs.acs.org/doi/10.1021/acs.nanolett.9b01320#

Ein Freund von mir ist Medizin Forscher und der sagt, dass wir immer noch da stehen wie vor 100 Jahren - wir wissen nicht wie sich Menschen anstecken. Das hat man schon von der spanischen Grippe nicht gewusst und jetzt immer noch nicht.

01.06.2021

07:17 | oe24:  Blamage um unseren Grünen Pass

Der groß angekündigte­ ­Grüne Pass kommt frühestens Mitte Juni.
Der für diesen Freitag, den 4. Juni, ange­kündigte elektronische Grüne Pass mittels QR-­Code verzögert sich um eine ­Woche. Das musste das Gesundheitsministerium am Montag eingestehen. Technische Probleme. Als Grund für die Verzögerung nennt das Ministerium kurzfristig durch die EU bekannt gegebene Änderungen der technischen Anforderungen. „Wir müssen die IT neu anpassen“

Wenn es keine Impfpflicht gibt ... wieso gibt es dann "Impfverweigerer", denn es gibt ja auch eine "Wehrpflicht" und dazu passend einen "Verweigerer"!  ... und weil die EU im "grünen Pass" die Genesenen nicht anerkennt und testen voraussichtlich ab dem Sommer nicht mehr Gratis sein wird ... wird es ein einfaches G!  Für die anderen wird es dann auch ein G geben, doch dieses steht für "Gefangen".
... somit ist es wieder eine Pflicht!  
Doch zurück zu unserem Wunderwutzi-Talent Mückstein, er spritzt PR-mässig, er entwickelt einen eigenen Öffnungskalender mit ja/nein/vielleicht Datum und er wird als neuer Superstar gegen S.Kurz aufgebaut. Jetzt noch schnell den grünen Pass ... und im Alleingang wird er die sozialen Probleme lösen.  Man möchte ihm gern die Hand schütteln!
Was den Datenschutz betrifft, so brauchen wir keine Angst haben, weil ja die einzelnen Ministerien noch nie ein Problem mit Hackern hatten ... und so auch in diesem Fall. 
Wenn sich jetzt noch die EU mit diesem Projekt beschäftigt ... wird es ein Spass .... den die EU hatte bekanntlich immer schon für Händchen für solche Projekte.  TS

15:50 | Facebook - Herbert Kickl
fpö

Schön wenn das was wir schreiben von anderen aufgegriffen wird. ......  da sieht man einmal wieder ... b.com wird gelesen.  TS

 

09:03 | Leser-Kommentar zum "Tracken von Geimpften" von gestern

Ich habe mir das „Tracken von geimpften„ durchgelesen.
Ich finde es immer lustig wenn sich Ingenieur zu Wort melden die vor 20-30 Jahren studiert haben und sagen das das nicht möglich ist. Mein Dozent hat mir erzählt das sein Prof ihm erzählt hat das es nie blaue LED geben wird weil man die nicht herstellen kann. Nun ja es gibt Blaue LEDs .
Und nun zu den 5 G Frequenzen Auszug aus Wiki

https://de.m.wikipedia.org/wiki/5G

Der Frequenzbereich FR2 beginnt oberhalb von 24 GHz und arbeitet im Millimeterwellenbereich. Bis Mai 2019 waren Frequenzen bis 40 GHz für 5G freigegeben, eine Erweiterung bis 60 oder 80 GHz ist jedoch in Zukunft prinzipiell möglich und geplant.

Wir haben ein Pilot Projekt wo in einer großen Halle jeder Reed Sensor der für 5 g ausgelegt ist getrackt wird. Ich kann genau sagen an welcher Anlage welcher Sensor geschaltet hat oder zu spät schaltet oder garnicht schaltet. Und das ist Schnee von vor vor vor vorgestern.

https://wyss.harvard.edu/news/researchers-at-harvards-wyss-institute-develop-dna-nanorobot-to-trigger-targeted-therapeutic-responses/
Nano Roboter ist kein Unfug das ist von der Harvard Universität der Artikel ist von 2012.
https://is.mpg.de/de/news/nanorobots-propel-through-the-eye
Das ist vom Max Planck Institut. Die Dinger sind so klein das man die mit dem blossen Auge nicht sieht.
Es gibt Nano Roboter die sind 30 nm groß.
https://www.welt.de/gesundheit/article13872163/DNA-Nanoroboter-greift-gezielt-Krebszellen-an.html
Von diesen Dingen weiß ich selber Bescheid
Aber es gibt auch DNA basierte Nanothermometer
https://www.researchgate.net/publication/8955139_A_Nanothermometer_Based_on_the_Differentp_Stackings_of_B-_and_Z-DNA

Und noch viele andere Dinge von denen die meisten Menschen garnicht erst träumen.
Das komische ist das das alles mehr oder weniger vor 100 Jahren begonnen hat davor 5000 Jahre haben wir Hammer und Meisel gehabt.

10:19 | Der Ketzer zum Beitrag 09:03 über "Tracken von Geimpften"
Danke für diese Stellungnahme. Ich dachte schon, man würde mich hier als Verschwörungsalien betrachten, nachdem ich es wagte, das Tracken von Geimpften tatsächlich für real MÖGLICH zu halten. Dabei ist das, wie Sie es zu Recht beschreiben, bereits REALITÄT, mindestens greifbar. Ich hätte mich auch sehr gewundert, wenn die im (militärischen) Hintergrund nicht weit vor dem aktuellen Stand der Technik liegen, den die Zivilwirtschaft nutzen kann und den wir bei Wikipedia nachlesen können. Es wäre naiv, diesen Bereich und dessen Möglichkeiten zu unterschätzen. Ich gehe so weit, zu sagen, die tun viel dafür, dass wir sie unterschätzen, weil wir dann weniger Verschwörungstheorien haben. Wir sollen glauben, das da nicht viel ist, weil ansonsten würden wir viel mehr aktiv werden und noch mehr recherchieren, noch entsetzter sein. Die Great Reset Sektenanhänger schwärmen auffallend für Digitalisierung, 5G, selbstfahrende Autos, Nanomedizin und wenn sie Impfen zum Zwang machen, dann MUSS man annehmen, dass sie jeden Geimpften jederzeit tracken können. Ansonsten wären sie Stümper oder fürchten sich davor, dass das heraus kommt und dann ein Nürnberg Sturm der Entrüstung gegen sie entfacht wird.

10:52 | Leserfrage
wenn ich das mit dem Traken richtig verstanden habe, ist der Chip im Muskel oder auch im Blut. Bei einer Bluttransfusion bin dann noch ich oder bin ich dann der Spender?

17:51 | Der Ketzer zu 10:52
Das perfide ist, die „Dinger“ werden Sie nicht mehr los, die docken dort an, wo sie vom Blut nicht weggeflutet werden können (wäre reiner Zufall), der Körper will sie weg haben, kann sie aber nicht abbauen, umgibt sie mit einer Eiweiß-Lopoid-Hülle und legt sie irgendwo im Gewebe ab. Ausscheiden geht gar nicht, denn sie sind nicht in der Verdauungsbahn. In der Blutbahn dürfte da nix mehr sein, nur unmittelbar nach dem Impfen. Von daher dürften Sie sogar Blut spenden. Die Dinger werden Sie selbst im Grab noch begleiten. Aber: Wir wissen noch nicht, ob die Impfung durch gute Kräfte kontrolliert abläuft.
Es gibt Kräfte, die zu großen Schaden verhindern und die könnten dafür gesorgt haben, dass die Great-Reset-Typen diesen Unfug mit dem Tracing nicht anwenden konnten, obwohl sie es könnten. Es wird also Untersuchungsausschüsse und Untersuchungslabors geben, die nach dem Ende des Reset-Wahns auch die Geimpften durchtesten werden, was für Wirkungen und Besonderheiten die Impfstoffe hatten. Aktuell wird das ja absichtlich nicht untersucht, eher verhindert.
Man sollte tatsächlich vor seiner Impfung eine Dosis aus derselben Charge einem Labor geben, um sicherzustellen, dass da keine Partikel drin sind, die man zwar nicht sieht, die aber bspw. magnetisch oder metallisch-keramisch sind oder sogar wie Sputnik funken und mehr über die Gesundheit des Geimpften wissen als dieser selbst weiß… (bitte den letzten Satz nicht ernst nehmen).
Und trotzdem: der gläserne Geimpfte ist von den Trackingtools weniger gefährdet als durch die Genmanipulation und durch die Nanopartikel, die wie Asbestfasern krebserzeugend sind, rein gesundheitlich gesehen dürfte das Tracking vernachlässigbar sein. Perfide ist aber, die Virenstärkungs-Virenforscher (Gain-of-Xtra-Function) haben jetzt getestet, wie die Versuchskaninchen-Menschen auf Nanopartikel reagieren im Great-Reset-Impfexperiment.

19:54 | Leser-Kommentar zu 17:51 
Werter Ketzer, ich habe die Grippe jedes Jahr bisher überlebt, weshalb sollte man sich deshalb überhaupt impfen lassen. Denn sogenannte Verlaustzahlen gibt es auch bei Grippe.Ich habe mich nur einmal Grippe impfen lassen und habe sie dann postwendend bekommen. Zufall, kann sein, muss aber nicht. Oder hat mich damals dann ein Mutant erlegt ? Für mich nur eines relativ klar, die Kräfte die das unterstützen, wollen Muster aufbauen, das der Bürger laufend an der Spritze hängt.

Und wenn wir es in worst case sehen, was können die Eliten verlieren, wenn es wie manche sagen ein Reduktionsmittel ist. Denn hier würden sie sich den Ast absägen auf dem sie selber sitzen. Man kann keine Macht behalten bzw. ausbauen, wenn die Volk stirbt und darbt. Was wollen denn die Eliten z.B. mit 500 Millionen Weltbevölkerung noch stemmen ?
Das ganze Thema ist so emozional besetzt, was es sehr schwierig macht. es rational zu beobachten. Das ist kein "great Reset", sondern hört eher an, wie ein Rückfall von Win10 mind. zum Ur-Dos, wen soll das bitte dienen ?

Oder die Menschheit bzw. deren Funktionselite ist wirklich verrückt geworden, aber wer weiss das schon genau ? Was ich aber sicher weiss, ist der Umstand das es vom Volk und hier vom deutschen Volk erlaubt worden ist. Und wie nennt man das, gelebte Realität in einem Land auf der Erde. Deshalb sind wir auch keine Kaninchen, was der Unterschied zu einem Menschen und Kaninchen ist, sollte vielleicht noch klar sein. Auch Schafe machen nur das, was von der Natur mitbekommen haben.
Doch wir haben immer die Wahl, wenn wir denn wollten. Denn wenn wir ein Schaf sein wollen, ist das nichts anderes als das wir uns entscheiden ein Schaf zu sein. Unter dem Gesichtspunkt,
werter Ketzer, von was reden wir eigentlich, Sie, ich, haben uns doch anders entschieden ?Wo sind wir dann wieder, Massenbewusstsein erschafft Realität, doch die Entscheidung ob ich dieser Realität folgen will, liegt immer beim einzelnen Menschen. Man trifft eine Wahl lebt damit,das war es schon.

Ansonsten gäbe es keine Dualität nur Eins sein und sich selber genügen. Das Universum wurde aber erschaffen, das sich jeder Ausdruck geben kann, eben über diese Polarität. Was bleibt, man macht das "beste" für sich daraus, und lebt sein Leben seiner Wahl, ob nun als "Schaf" oder in Bewusstheit seiner selbst. Und immer wieder, wir sind nur  Gast hier unten Reisende. Man trifft eine Wahl und lebt damit und das nicht auf immer und ewig. Corona hat auch postives bewirkt, denn fragen sicher mit sehr großer Wahrscheinlichkeit,
immer mehr Menschen, wer bin ich, wo willl ich hin. Und darin liegt ein merkbarer Wandel, der von keiner Elite gehändelt werden kann. Und schon gar in heutigen Zeiten, wie lange haben wir die sogenannte tech. Revolution ? Seit Strom entdeckt worden ist und Edison das Licht anmachte. Vor angeblich ca. 9 Tsd Jahren wurde der Mensch sesshaft.
Und jetzt reden wir von Nanopartikeln usw. Wenn wir das Jahr 1900 als Fixpunkt nehmen sind das gerade 121 Jahre, 4 Generationen a 30 Jahre. Was hat die Menschheit provokant gefragt, in der restlichen Zeit von 8.979 Jahren gemacht ? Für ist das merkwürdig, Das Wunder des Lebens ? Das wird sicherlich noch sehr interessant. Das Universum hat viel Zeit, und es liefert halt das was man bestellt hat ? Nur mal so angemerkt.