17.01.2017

20:10 | Metropolico: »Pussyhat« – Linke Genderhysterie in pink

Sie nähen, stricken und häkeln als gäbe es kein Morgen. Die Aktivisten des »Pussyhat Projects« wollen mit ihrer linksdrehende Idee über Amerika hinweg und den gewählten Präsidenten am liebsten aus dem noch nicht angetretenen Amt hinaus fegen.


19:00 | ET: Schweigende Mehrheit bei Brexit unterschätzt – Politikforscher „gehören zur Elite – Sorgen der Normalbürger sind ihnen fremd“

"Wir unterschätzen dauernd die schweigende Mehrheit", sagt der Politikwissenschaftler Richard Heffernan von der Open University in Milton Keynes. Viele Politikforscher gehörten der "städtischen Elite an", der die Sorgen der Normalbürger fremd seien.


11:46
 | achgut: Das Ende der Welt oder der Illusionen? (2)

Der Islamismus, der als der Nachfolger der totalitären Systeme Nationalsozialismus und Kommunismus gedacht werden kann (siehe auch mein Essay zum Islamismus als Empörungsparadigma), hat den Ungläubigen als „objektiven Gegner“ definiert, dem der Hass und die Vernichtung gilt, einfach deshalb, weil er existiert und nicht weil er sich falsch verhält.

So ist es: klar und einfach.

16.01.2017

19:19 | youtube, QuerdenkenTV: TABUTHEMA Kindesmissbrauch Ritualmorde Mindcontrol - STAAT JUSTIZ POLITIK involviert!

DAS TABUTHEMA - nichts für 'schwache Nerven' - und ungeheuerlich! Frühsexualisierung, Kinderpornografie, Mindcontrol, Ritualmorde, Schlachten und essen von Kindern! Alles nur Einzelskandale oder Skandale im großen Stil? Die Medien, die Justiz und die Politik schweigen über GRÄUELTATEN mit Kindern durch Geheimdienste, Organisationen, Politikern, Geistlichen, Prominenten, Menschen - und sind vor allem selber in Gräueltaten gerade mit Kindern involviert! Es kann doch nicht sein - Kinderpornografie im großen Stil, Kinder werden bei lebendigem Leibe AUFGEGESSEN!? Und Kinderpornografie durch MINDCONTROL - doch völlig undenkbar!? Deutschland unter extremen Werteverfall!?
unterwandert?

15:00 | lann hornscheidt

Ich verstehe mich als entzweigendernd. Das heißt: ich verstehe mich weder als Mann noch als Frau und lebe auch nicht als Frau oder Mann. Dies lebe ich auch darüber, dass ich neue Sprachformen für mich wähle. Diese fordern die Vorstellung von Zweigeschlechtlichkeit heraus. Momentan benutze ich die Endung –ecs und das Pronomen ecs als Bezugnahme 3. Person Singular. Ecs steht für Exit Gender, das Verlassen von Zweigeschlechtlichkeit. Diese Formen haben Lio Oppenländer und ich zusammen uns ausgedacht. Ein Beispielsatz: „Lann liebt es mit anderen zu diskutieren. Ecs lädt häufig dazu ein, einen Roman zu besprechen. Lann ist Lesecs von vielen Romanen.“

Warum wir das bringen? Weil das Hornscheidt seit 1. Dezember 2016 nicht mehr bei der Humboldt Uni angestellt ist - das sollte uns doch ein schadenfröhliches Kichern wert sein. NB

16:27 | Dazu passend - Profxin Lann Hornscheidt von der Humboldt-Universität entfernen! TB

Der Holländer
Vielleicht sollte es "das Hornscheidt-Dings" mal mit der Endung "esc" für "escape" versuchen. Damit wäre vielen Menschen geholfen und Steuern werden so auch noch gespart.

Kommentare
(1) Solche Menschen gibt es auch, und er/sie/es darf leben wie er/sie/es will. Aber brauchen tut seine Arschloch-Theorie niemand.

(2) Schadenfreude hin oder her, aber muss man einem derartig eklatanten Irrweg der Evolution, wirklich so breiten Raum geben? Aber bachheimer.com ist wohl unserer Zeit voraus. Diese Person darf nicht nicht in Vergessenheit geraten. Denn wenn dereinst der europäischen Gesellschaft der Darwin Award verliehen wird, wird die Auszeichnung wohl stellvertretend für alle, an Lann Hornscheidt überreicht werden.


12:00 | jf: Volk als Fiktion

Das Volk hat seine Schuldigkeit getan
Bei wohlwollender Deutung könnte man sagen, daß Lammert meint, die bestehende Ordnung rechtfertige sich durch ihr Funktionieren. Das Volk hat seine Schuldigkeit als „pouvoir constituant“ getan, als jene Größe nämlich, die die Verfassung schuf und dann beiseite trat, um den politischen Profis das Feld zu überlassen und Ruhe zu geben.

Nachdem jetzt offensichtlich der gesamte Reichtum, der an die "Bedürftigen" verteilt werden soll, schon geschaffen wurde, kann man auf die Schöpfer sch***. NB


07:55
 | faz: Acht Männer sind reicher als die halbe Welt

Das behauptet Oxfam mit Blick auf die Vermögensverteilung in der Welt. Nobelpreisträger Stiglitz fordert Konsequenzen. Aber Oxfams Rechenmethode überzeugt nicht alle.

Weiß nicht ob es an am WEF in Davos liegt oder ob es Polit-Agenda der nächsten Wochen wird, jedenfalls hat das Handelsblatt dasselbe Thema heute auch "ziemlich weit oben"! TB

Kommentar
Eine typische „Fake News“ um von den wirklich Reichen abzulenken. Da ist vermutlich einer von ihnen reicher als die „zehn reichsten der Welt“.

15.01.2017

18:40 | ET: Frauen-Nothilfe gegen „aufdringliche Typen“: ZDF-Video sorgt für Empörung

Kommentar
Das ist mal eine vernünftige Aktion, anstatt dämliche Armbänder zu verteilen oder eine Armlänge Abstand ... Dass da schon wieder Kritik aufkommt ist heutzutage wohl normal, den total gehirngewaschenen Linksgrüninnen kann man es eben nicht recht machen. Die in Berlin gelante politisch korreckte Aktion mit den "Nein ist Nein" Karten (letzter Absatz im Artikel) gehört auch in die Kategorie "Armlänge". „Sexuelle Handlungen gegen den Willen einer Person sind strafbar.“ Ach? Wurde schon mal ein "Flüchtling" für derartige Straftaten bestraft? Die lachen sich doch tot (sofern sie keine Analphabeten sind und die Karten überhaupt lesen können)!

Bräuchte man nicht bei einer Grenzbewirtschaftung, wie sie jeder Staat in Afrika hinbringt. Aber bei uns herrscht ja die Menschlichkeit die für die Einwohner zur Unmenschlichkeit abdriftet! TB

13:51 | Kath.net: Die Gender- Polizei hat wieder zugeschlagen

Laut einem Bericht der "Krone" will die rot- grüne Studentenvertretung der Uni Salzburg mit einem Stasi- ähnlichen Sitzungsprotokoll "Verstöße" gegen ihre Gender- Ideologien dokumentieren.

14.01.2017

09:56 | gg: EUROPE-FREE-FAIR-PRESS: Gewalt-Protest von Uni-Studenten gegen Afd-Mitglieder!

Widerspruch im Verhalten! Nazihafter als die "Nazis raus"-Aktivisten kann man sich nicht mehr benehmen! TB

09:20 | pi-news: Die linke Impertinenz

Immer offensichtlicher wird es auch für unbedarfte Bürger wahrnehmbar, wohin extreme Ideologien ihre fanatisierten Anhänger treiben. Die Welt als Wille und Vorstellung gemäß Schopenhauerscher Philosophie und Logik wird nur dann akzeptiert, wenn es explizit die eigene Vorstellung ist.

09:14 | inselpresse: Kultur hinterlässt größere Spuren in der DNS als bislang gedacht

Forschungserkenntnisse deuten darauf hin, dass sich die kulturellen Eigenheiten stärker auf die DNS auswirken, als man bislang erwartete. Eine gemeinsame Abstammung, eine gemeinsame Kultur, und eine gemeinsame Umwelt - all diese Faktoren wirken sich auf das Genom von Menschen der selben ethnischen Gruppe aus.

Ist das die Wahrheit oder nur gutmenschliche Propaganda um die Einwanderungsskeptiker zu beruhigen und zu "beweisen", dass in der nächsten Generation dann alles integriert sein wird? TB

Kommentar zum grünen Kommentar
Umgekehrt wird doch ein Schuh daraus: ein paar Generationen lang werden uns die Bereicherer noch bereichern bis sich in der DNS wieder was ändert. Sofern das alles überhaupt stimmt.

13.01.2017

15:40 | achgut: Was treibt den Denunzianten an?

Denunziation – warum gibt es das eigentlich? Warum haben Menschen überhaupt das Bedürfnis andere Menschen zu denunzieren, anzuschwärzen, zu verraten, zu verpfeifen oder öffentlich anzuprangern... wohlwissend, ob nun zurecht oder zu unrecht, demjenigen damit in der einen oder anderen Form Schaden zuzufügen?

Es muss wohl der Wunsch sein, sich über andere zu erhöhen. NB

Kommentar
Was treibt den Denunzianten an? Das ist doch ganz einfach. Denunzianten habe eine gewaltige Profilneurose gepaart mit Neid und Rachegefühlen, so wie wir es von diesen linken sozialistischen Gutmenschen her bestens kennen. Klatsch und Denunziation sind eng miteinander verwobene Kommunikationsprozesse, die häufig der Ausgrenzung Einzelner dienen. Die Denunziation zeichnet dabei die Besonderheit aus, dass sie an eine übergeordnete Instanz (Vorgesetzte, Partei, staatliche Stellen) ergeht, von der – in aller Regel unausgesprochen – Sanktionen gegen die Betroffenen erwartet werden. Insofern ist sie ein Mittel der sozialen Kontrolle, das die „höhere Instanz“ gern zu instrumentalisieren versucht. Nicht selten treten Neid und Rachegefühle als Motive für Denunziation zu Tage, die dann als gesellschaftspolitisches oder gar staatserhaltendes Anliegen verbrämt wird. Seit jeher spielt etwa die sexuelle Denunziation nicht nur im Alltag, sondern auch in politischen Auseinandersetzungen eine erhebliche Rolle.


12:52 | gg: Darf so etwas gezeigt werden? – Geld für Flüchtlinge, kein Geld für Deutsche in Not!

Die Informations- u Diskussionsplattform für Bürgerbewegungen in Deutschland/Europa, GESIWISTA (Gemeinsam sind wir stark), hat ein Video gepostet, das momentan auf youtube und Facebook herumgeistert. Der Titel: „Weil du Deutscher bist!“ Es zeigt den Unterschied zwischen einem in Not geratenen Deutschen und einer Flüchtlingsfamilie.

In Deutschland sind halt manche gleicher! Bitte unbedingt Video anschauen! TB

17:46 | Leser-Anfrage
Ganz abgesehen davon, daß Flüchtlinge besser gestellt sind als Deutsche, habe ich eine Frage: Soweit ich weiß, steht doch jedem Menschen laut
Grundgesetz ein bedingungsloses Existenzminimum zu, welches ihm gezahlt werden muß. Das Grundgesetz steht über dem Jobcenter. Wie kann es überhaupt sein, daß dieser Mann also ohne Geld da steht? Kann mir das jemand erklären?


07:48
 | focus: Trachtenverein verweigert AfD-Politikerin die Mitgliedschaft

Ein Heimat- und Volkstrachtenverein in Niederbayern hat einem AfD-Landesvorstand die Aufnahme verweigert. Es wurde ein Antrag auf Mitgliedschaft gestellt und der Vorstand hat einstimmig abgelehnt.

War sicher der Verein für maoistische Volksarbeiter-Tracht! TB

Kommentar
... und die örtliche Abgeordnete der Abnickbude namens Bundestag hat ein AfD-Fest durch persönliche Drohungen gegen den Wirt dieses verhindert. Wenn ich mit Kollegen hier drüber rede, dann kapieren die nicht mal um was es geht !!
Ob die Kandidatin der AfD jetzt noch medizinische Behandlung bekommt ? Oder Semmeln beim Bäcker ? Im GG steht sinngemäß „niemand darf wegen seiner politischen Ansichten benachteiligt werden“
Tja, das war einmal, jetzt hamma hier Idiotistan, Merkelstan, Gaga-Land.

12.01.2017

20:00 | Tichys Einblick: Links und etabliert

Links ist nicht mehr APO und Revolution, sondern Beamtentum und Kathrin Göring-Eckardt im Hosenanzug. Die romantisierte 68er-Vorstellung hält: Links ist System und Anti-System zugleich. Die Differenz ergibt sich aus Wahrnehmung und Wirklichkeit.

19:50 | ET: Von der Leyen lädt zu Sex-Seminar: Vielfalt bei der Bundeswehr fördern

Das Seminar ist für Parlamentarier, den Beirat Innere Führung der Bundeswehr und die Chefs der Teilstreitkräfte gedacht, so die „Bild“. Diese Führungskräfte sollen demnach die Botschaft sexueller Vielfalt in der Truppe verbreiten und in die Öffentlichkeit tragen.

Damit es abwechslungsreicher ist, wenn mal Eine*r die Seife fallen lässt? BC

18:36 | Express: Nur 300 Euro zum Leben Rentner sucht im Müll nach Essen – und bekommt Geldstrafe

Dieser Gerichtsprozess macht traurig! In Oberbayern wurde nun ein Rentner zu einer Geldstrafe verurteilt. Der Grund: Er hatte im Müll eines Lebensmitteldiscounters nach Essen gesucht.

Es sind Nachrichten wie diese, die aufzeigen, wie unfähig unsere Regierung ist. Während Nichteinzahler aus den Steuertöpfen fürstlich entlohnt werden, müssen Rentner ums nackte Überleben kämpfen und werden dafür auch noch von der Judikative belangt. Und da argumentieren manche noch mit "Gleichheit". BC

Kommentare

Das ist bestimmt ein Rentner, der bei der Tafel immer leer ausgegangen ist und jetzt sein Essen direkt vor Ort besorgt hat, um nicht zu verhungern.
Der soll nicht im Müll suchen, der hat doch zwei Fäuste, die er an der richtigen Stelle einsetzen kann. Was kann schon passieren? Das Gefängnisessen ist besser.

Richter sind in der Mehrzahl Deutschenhasser und big Time involviert in den Logen, respektive der Logenagenda.

11.01.2017

18:10 | pi: Nobelpreisträger: Europa wird untergehen, weil es seine eigenen Feinde heranzüchtet

"Europa wird bald auf Grund seines Liberalismus, der sich als kindisch und selbstzerstörerisch gezeigt hat, untergehen. Europa hat Hitler produziert, und nach Hitler steht der Kontinent ohne Argumente da: die Tore sind weit geöffnet für den Islam, man wagt es nicht mehr, über Rassen und Religionen zu reden, während der Islam nur die Hassrede gegenüber fremde Rassen und Religionen kennt."

Sagt ein jüdisches NS-Opfer. NB


13:23 | sci-files: Wissenschaftsmagazin: „Unworte des Jahres“ zielten bisher immer auf Kapitalismus, Rechte und Eigentümer

Kurz: Die Agenda, die die Jury mit ihrer Unwortwahl setzen will, ist eine sozialistische Agenda. Hier treffen sich die Unwort-Setzer wohl mit den Medienvertretern, deren Agenda eine ähnlich sozialistische zu sein scheint. Zudem wollen die Unwort-Juroren die „Grenzen des öffentlich Sagbaren“ anmahnen. Sie wollen nicht zensieren, nein, nur mahnen und dafür sorgen, dass bestimmte Begriffe nicht mehr verwendet werden oder ein öffentliches Klima schaffen, das die Nutzung der entsprechenden Begriffe nicht mehr erlaubt.

Kommentar
„Unwörter“ oder „Wörter des Jahres“ haben mit Sprachwissenschaft nichts zu tun. Im Grunde ist es vollkommen irrelevant was da genannt wird. In Österreich wurde ein „Wort des Jahres“ erkoren: Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung. Das ist ja recht nett für eine Sekunde bis man es wieder vergessen hat. Die „Unwörter“ sind nicht einmal mehr langweilig, weil vorhersehbar das kollektive Pfui gegen irgendetwas Reaktionäres gerichtet wird.

Wirklich bedenklich ist die Gewalt, die an der Sprache verübt wird. Angefangen vom Tschändern (Sternderln mit Unterstrich oder Binnen-Is), über die seltsam künstlichen Wortschöpfungen aus dem Politbüro des „Guten und (Selbst)gerechten“, bis hin zu den zwar nicht gesetzlich, aber gesellschaftlich verordneten Verboten von Ausdrücken und Redewendungen, Reimen, Kinderliedern, usw. Akribisch wird nach immer mehr Ausdrücken gesucht, die man versucht, aus dem allgemeinen Sprachgebrauch zu verbannen.

Der Versuch die Sprache künstlich und von oben angeordnet in ein ideologisch genehmes Korsett zu pressen ist der deutlichste Beweis dafür, daß man in keiner freien Gesellschaft lebt. Gespräche mit Menschen die ein paar Kilometer östlich von uns, die noch den „realen Sozialismus“ erdulden mußten, können im wahrsten Sinne des Wortes Lieder davon singen.

Die Sprache ist ein Lebewesen, ein wildes obendrein. Der Versuch sie zu zähmen scheitert, sie beißt früher oder später zurück und bahnt sich ihren Weg, ob es einem Politbüro paßt oder nicht. Und unsere österreichische Sprache ist eine besonders schöne wenn man sie läßt...


12:19
 | pp: Hört auf mit dem Überzeugungsterror!

Die „Säuberung“ der Presse ist in vollem Gange! Und jeder, der sich nun nicht wehrt, wird bald nichts mehr über die Wahrheit erfahren. Seid ihr etwa der Aufforderung gefolgt, eure XING-Premium-Mitgliedschaft zu kündigen, damit Tichy seinen Hut nehmen muss? Dann kündigt doch bitte auch gleich noch eure Facebook und Twitter-Accounts!

Lagertha
Leider ist es tatsächlich so, dass speziell in Wien, viele Menschen sehr aggressiv und vor allem zielstrebig im Internet vorgehen, wenn es darum geht, ihre Meinung als allumfassende Wahrheit zu verteidigen.
Auch ich habe den Verdacht, dass dieses konsequente „entfreunden“ und stetige „posten“ von sehr einseitigen Medienberichten über die „heile Welt“, bei vielen die Angst vor der Realität sehr deutlich zeigt. Schon immer hat gegolten: Was nicht sein darf, kann auch nicht sein!
Wie auch im Originalbeitrag auf Tichys Einblicke von Herrn Jürgen Fritz dargelegt, geht es um eine konsequente Negation von Fakten und Berichten, die nicht einmal hinterfragt oder gar in Betracht gezogen werden.
Sehr typisch sind dann äußerst aggressive Statements im Internet, die auf unangenehme oder gar beängstigende Nachrichten sehr emotional ausfallen und meist mit einer persönlichen Entwertung des Beitragsteilers enden.
Diese „Gutmeschen“, wie sie seit neuestem genannt werden, wollen und können nicht argumentieren, da ihnen die Sachargumente gänzlich fehlen, da sie ausschließlich emotional gesteuert sein dürften. Jede Diskussion würde aber auch nichts bringen, da sie ansonsten ihr gesamtes Weltbild in Frage stellen müssten und somit bedroht sehen würden. So bleibt für diese Menschen letztendlich nur mehr der Rückzug in eine "heile Fantasiewelt", die um jeden Preis gestärkt und erhalten bleiben MUSS, aus Angst vor der Angst.
Aus eigener Erfahrung muss ich leider feststellen, dass viele, großteils auch sehr gebildete Menschen, sich konsequent weigern, Probleme oder gar Bedrohungen in unserem System wahrzunehmen und sich stetig mehr von mir als Person auch abwenden, da ich bei Ihnen, alleine durch eine liberale Lebenseinstellung und Offenheit für verschiedene Anschauungen, ihre Welt bedrohen dürfte. Letztendlich bleibt nur die Neuorientierung mit Gleichgesinnten, für sie und für Menschen wie mich. Das Land ist und wird auch noch eine absehbare Zeit gespalten bleiben, zumindest, bis das System so zusammenbricht, dass niemand mehr die Bedrohung auf Existenz mehr „schön reden“ kann!
Aber es ist tröstlich zu wissen, dass zuerst das Alte „sterben muss“, bevor etwas Neues entstehen kann.

10.01.2017

17:30 | mmnews: Unwort des Jahres 2016 ist Volksverräter

Der Begriff "Volksverräter" ist zum Unwort des Jahres 2016 gekürt worden. Das teilte die Jury, die aus vier Sprachwissenschaftlern und einem Journalisten besteht, am Dienstag in Darmstadt mit.

Der Krochn-Spezialist zum Unwort des Jahres
Eine Jury, die aus vier Sprachwissenschaftlern und einem Journalisten besteht, teilt uns in DARMSTADT das Unwort des Jahres mit....
das muss man sich mal auf der Zunge zergehn lassen...

Der Ungarn-Korrespondent
das ich ned lachen ist alles. Das müsste das WORT des Jahres werden! Da haben sich die feinen Linken Sozi Sprachwissenschaftler Jury aber die verkehrte Bezeichnung für das Wort rausgesucht. Denn VOLKSVERRÄTER kann es nur einen geben, besser gesagt nur EINE, wer hat denn Volksverrat begonnen? Ist Volksverrat ein "un"Wort oder hatten wir tatsächlich eine Volksverräterin 2016 in EUROPA? JA!!! Also sollte das WORT des Jahres "Volksverräterin" heißen und nicht "Unwort".(:-


08:35 | pp: Warum Sie mit psychopathologisch gestörten grün-linken Gutmenschen nicht diskutieren sollten

Normalerweise liegt es mir vollkommen fern, Menschen zu pathologisieren. Damit sollte man äußerst vorsichtig sein und wenn immer möglich davon absehen. In diesem speziellen Fall erscheint es mir aber notwendig, da ansonsten nicht verständlich wird, was in nahezu allen westlichen Gesellschaften seit einigen Jahrzehnten so gewaltig schief läuft. Und da ich hier keine Einzelpersonen anspreche respektive diagnostiziere, sondern ein gesamtgesellschaftliches Phänomen, möchte ich mir heute diese Freiheit nehmen, von meinem Grundsatz ausnahmsweise abzurücken.

Nachdem dieser Gastbeitrag von Tichy's Einblick gemobbt wurde, bringen wir ihn jetzt noch einmal (neu publiziert auf pp). Bittesehr. NB

Mephisto
Bestätigt mich in meinem persönlichen Verhalten, jede Sekunde Gespräch mit Personen, die dieses Krankheitsbild aufweisen, ist verlorene Lebenszeit und führt zur Bildung von Magensäure.
Wenn Sie trotzdem in ein Gespräch verwickelt werden, fragen sie NICHT ihren Arzt oder Apotheker, denn er könnte dasselbe haben.


08:20 | inselpresse: Deutschland am Siedepunkt: Ein schockierendes Ausmaß an Gewalt, bei dem sowohl linke als auch rechte Politiker angegriffen werden

Vermieter in Ostdeutschland weigern sich, sowohl an linke als auch rechte Politiker zu vermieden, nachdem es zu einer Anschlagsserie auf deren Eigentum gab, das dabei stark zerstört wurde.

Keine Meinungsfreiheit, kein Respekt vor dem Eigentum anderer - Vorboten eines Bürgerkriegs? NB


08:00 | Video: Fantastische Wutrede über den Genderwahnsinn | Dr. Wolfgang Leisenberg

07:50 | kopp: Deutschlands Zukunft: Überall Panzer und Soldaten zum Schutz vor Migrantenbanden?

Etwa 60 Prozent der Frauen haben Angst, wenn sie ihre Wohnung verlassen. Schon Kinder lernen, dass man auf dem Schulweg bestimmte Gefahrengebiete meiden muss. Und erwachsene Männer schauen weg, wenn andere angegriffen werden. Wie wird sich Deutschland in Zukunft entwickeln? Ein neues Sachbuch bietet eine beunruhigende und politisch nicht korrekte Perspektive.

Hier geht's zum Buch.

09.01.2017

Cover (von gestern Abend übernommen)

08:13 | dailystormer: Miss Helsinki 2017: Ever Get the Feeling That a Diversity Box Just had to be Ticked?

This is actually hilarious. In this Miss Helsinki 2017 competition, there were many stunningly beautiful European woman and one fairly ugly African woman, Sephora Ikalaba. Guess who won?

Das ist Miss Helsinki 2017! Im Ernst jetzt! Angesichts zahlreicher wirklich schöner Finninnen und auch angesichts wirklich schöner dunkelhäutiger Damen in Ihren Heimatländern ein Affront gegenüber allen Frauen aller Couleurs und Herkunftsregionen.
WARNUNG: Political Correctness kann zur Eintrübung des Urteilsvermögens führen. Sollten Sie von PC befallen sein, so bitten wir Sie, kein Auto zu steuern, NICHT wählen zu gehen und um Gotteswillen KEIN Juror bei einer Miss-Wahl zu sein! TB

09:01 | Dazu passender Comic: Finland yes, Miss Helsinki 2017! TB

Kommentare

(1) Wenn sämtliche Veranstaltungen ab jetzt nicht mehr das sein dürfen, was sie sind, sondern zu politischen Statements missbraucht werden müssen - sollte man sie ALLE absagen. Schon um den Idioten keine Plattform zu bieten.
Dieser Contest war ja wohl eine Verhöhnung der anderen Teilnehmerinnen. Höchststrafe: Nächstes Jahr meldet sich keine einzige Finnin mehr zu so einem Wettbewerb an. Stattdessen empfiehlt man den Veranstaltern, gleich die hässlichsten Frauen in ganz Finnland zu nominieren, zweite Bedingung: Mihigru.

(2) Gratulation! Ich habe schon einen Vorschlag für den passenden Werbespruch, mit dem sich FInnland und die finnische Wirtschaft ab jetzt in der Welt präsentieren sollte: "Sephora Ikalaba - das Schönste und Beste, was Finnland zu bieten hat".

(3) Ist es nicht zutiefst diskriminierend nur weibliche Kandidaten zuzulassen? Was ist mit den viele einfach anders gearteten Menschen, die sich auch weiblich fühlen und still leiden, weil sie von ihrem Traum ausgeschlossen wurden, einmal an so einem Wettbewerb teilzunehmen? Sicher es auch er gibt es auch tierische Lebewesen, die sich als menschliche Artgenossen fühlen....

Allgemein

18:44 | berlinjournal: Feministin zu Köln: „Deutsche wollen ihre Frauen selbst belästigen“

Margarete Stokowski, Kolumnistin bei Spiegel Online, hat sich zu den Übergriffen in der Silvesternacht geäußert. Und sie hat eine Erklärung für die Wut vieler Deutscher über die Gewalttaten der arabischen Männer gefunden: „Die eigenen Frauen will der gute Deutsche immer noch selbst belästigen dürfen.“

Mitleid hab ich mit der, so viel Mitleid! TB

PB dazu
Deutsche machen das auch - mit den Vergewaltigungen. Ist männlicher Volkssport unter den autochthonen Männer - das weiß doch jede Frau hierzulande. Oder jedenfalls SPON-Feministinnen in ihren feuchten Träumen im Hamburger und Berliner Raumschiff der Journaille... Der hier nun sicher folgende Shitstorm wird wohl verdient sein

Kommentar
Die Einzigen, die sich regelmäßig daran aufgeilen zu scheinen sind Journalisten und Journalistinnen, wenn sie Deutsche verunglimpfen dürfen.
Wenn ich mir anschaue wie sich die Weiber heute gebärden, habe ich eher den Eindruck, die armen Männer werden ständig von den Frauen vergewaltigt.


11:37 | freiewelt: Politische Korrektheit: Diese Vokabeln sollten alle Querdenker lernen

Journalisten – Journalierende
Wichser – Wichsende
Wähler – Gefickte
Politiker – Polternde etc., etc.

07:48 | danisch: Buhuhuhuuuu, keiner hat uns mehr lieb...

Die Grünen waren noch nie eine einsatzfähige Partei, sondern immer nur ein Verein, der sein Klientel betüddelt und mit dem erwarteten Schwachsinn versorgt wie ein Dealer seine Abhängigen. Das geht gut, solange politisch eigentlich nichts ansteht und das politische Umfeld irgendwo zwischen Lust+Muße und ist-eh-egal-was-man-wählt herumdunstet. Mehr so ein Unterhaltungsprogramm wie der Trashtalk am Nachmittag.

08.01.2017

22:20 | Miss Helsinki-Beitrag auf den 09. 01. übertragen


16:20 | ET: Köln: Ehrenmord an 19-Jähriger? – Vater meldet Mord an Tochter und verschwindet – Nachbarn hörten laute Schreie

Ein möglicher Ehrenmord beschäftigt Köln gleich zu Beginn des neuen Jahres. Laute Schreie schreckten die Nachbarn in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in der Neujahrswoche auf. Die alarmierte Polizei fand eine junge Frau (19) tot in einer Garage liegend. Doch hier war nicht der Tatort.


12:19 | ET: Gefährlicher Trend: „Zaubertropfen“ für Kleinkinder – Immer mehr Eltern verabreichen Kindern Schlafmittel

Wissenschaftler und Mediziner warnen vor einem gefährlichen Trend: Immer mehr Eltern geben ihren Kindern Schlafmittel. Dabei sind nicht die Kinder das Problem, mahnt ein Experte.

Nur konsequent: nachdem linksgrün Mama und Papa ihre Unterdrückung verpennen, sollen das ihre Kinder auch tun! Nimmt man ihnen die Macht übers eigene Schlafen, hat man schon halb gewonnen und die Kleinen werden sich zur VorbildgrünINNEN entwickeln! TB

Kommentar
Im 19. Jahrhundert gaben Mütter auf dem Land ihren Kleinkindern selbstgedrehte Mohnschnuller, damit sie am Feldrand schliefen, und die Mütter ihre Feldarbeit verrichten konnten. Der geistige Entwicklungsstand dieser Kinder war dann auch entsprechend. Kindereinrichtungen gab es damals keine und so machte man aus der Not eine Tugend. Aber heute? Es ist ein Frevel, aus Eigennutz die Kinder ruhig zu stellen. Mütter, lasst sie spielen, bis sie selbst vor Müdigkeit umfallen. Ihre positive Entwicklung wird es ihnen danken.


09:51
 | geolitico: Kulinarische Ausgrenzung der AfD

Der Wahn schreitet voran: Wir haben in diesem neuen Deutschland schon wieder Berufsverbote, Kriminalisierung, Bloßstellung, Verleumdung, Einschüchterung, Behinderung, Zensur. Bitte die Aufstellung beliebig ergänzen, denn das Arsenal, die Welt oder wenigstens die deutsche Zivilgesellschaft von Abweichungen der zu herrschen habenden Meinung zu bereinigen, ist wahrhaft gewaltig.

Ist bei uns in Wien fast täglich auf der Karte: Wiener Szenelokal bediente FPÖ-Vizebürgermeister Gudenus nicht! TB

07.01.2017

19:19 | youtube, querdenkenTV: Dagmar Neubronner: Folterplanet & die Heilung extremer Mißbrauchserfahrungen

Dipl.-Biol. Dagmar Neubronner im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Es gibt Erfahrungen, die sind für die betroffenen Kinder die Hölle. Mißbrauch, auch und vor allem sexueller Mißbrauch, gehört dazu. „Der Himmel bleibt offen“ – behauptet der Titel des neuesten Buches, das Dagmar Neubronner in ihrem Genius-Verlag herausgegeben hat. Es handelt von „Heilung und Integration extremer Mißbrauchserfahrungen“. Im Gespräch geht es vor allem um die Auflösung des Tabus, das dieses Thema umgibt und das einzig und allein den Tätern zugute kommt. Wie wird man zum Täter, was stimmt bei ihnen nicht, kann man sie erkennen? Die verschiedenen Stränge von „privatem“, oft innerfamiliärem Mißbrauch und dessen Erweiterung zur kinderpornographischen Industrie, rituellen Mißbrauchs- und Folterritualen in zahlreichen religiösen und sektenhaften Zusammenhängen sowie gezielten Mindcontrol-Manipulationen im Rahmen militärischer Forschungsprogramme werden beleuchtet.

Kommentar
ich weiß nicht, ob dieser Beitrag interessant für Ihre Seite ist. Es geht um Missbrauch an Kindern und das Gespräch ist aus dem letzten Jahr. Mir hat es geholfen, mich zu trauen auch in diese unsäglich brutale Ecke zu schauen, auch wenns schwer fällt. Ich denke, es wird vielen Menschen schwer fallen, sich diesem Thema anzunähern, aber Dagmar hat Recht: wir müssen jetzt hinschauen!! ansonsten wird sich nichts ändern.

16:10 | interessantes Referat zur (früh)kindlichen Zwangssexualisierung: Prof. Wolfgang Leisenberg


16:00 | Biological male dominates women’s cycling event in historic first

Kommentar des Einsenders
Jetzt hoert es echt auf... ist ja wie mit der Williams beim Tennis

Und nicht vergessen: Geschlecht ist nur ein gesellschaftliches Konstrukt ;-) NB


15:55 | Leserkommentar zu den Hasenhaubenträgern von gestern

Herrlich, einfach nur herrlich Herr Bachheimer Sie laufen damit bei mir offene Türen ein. Diese kinderwagenschiebenden Schlümpfe werden von ihren Gender 1 Pondon nur während des "Eisprung" mit Testosteron aufgepäppelt um im Bedarfsfalle als Schneeaffe kopulieren zu können. Vorher wird darüber noch ausgiebig debattiert, ob Mann sich nicht doch lieber mit zwei weiteren Vierbeinern anfreunden möchte. Zieht Mann dann das Wohlwollen seiner Gender 1 Gespielin auf sich, so darf er später auch links am Kinderwagen vorsichtig seine Oberen Extremitäten anlehnen. Frau kann, -was Mann aberzogen wurde. Willkommen in Allschlarffia, it's not Germany, - but near by. http://www.schlaraffia.org/ueber-schlaraffia/was-ist-schlaraffia/

Kommentar
Ich verstehe an dieser Stelle nicht so ganz,was die Schlaraffia mit den Hasenhaubenträgern gemeinsam haben könnte.....?
Mit Verlaub:Es ist doch etwas Genderwahnwitz wenn man hier einen Vergleich vornimmt.Begründung:Die Schlaraffen sind der einzige Verein,in dem die Hauptsprache Deutsch ist-und zwar weltweit.Hier wird ausschließlich nur Deutsch gesprochen,was doch bei der momentan umgesetzten Umvolkung aus Allah Herren Ländern eher eine Ausnahme darstellt.Nicht umsonst wurde das schlaraffische Sippen in der Uhu finsteren Zeit vor ca 75 Jahren verboten,als die sehr stark links orientierte NSDAP an der Macht war.Leider wiederholt sich diese Zeit nun erneut,ohne dass auch nur ansatzweise aus der Vergangenheit gelernt wurde.Möge das schlaraffische Spiel weitergehen um diese aktuell anmutende Genderwitzelzeit Überstehen zu können. LuLu Einer dieser Schlaraffen

Ich habe diesen Bezug zur Schlaraffia auch nicht verstanden. Ein angeheirateter Vorfahre von mir war auch Schlaraffe! Übrigens, heisst die Grußformel nicht: ein donnerndes Lulu? TB


10:33 | monty python: Loretta

Wenn die damals gewußt hätten, ....


09:04 | fb: Millenials - this is exactly whats wrong

Einer der die Misere erkannt hat! Bitte sehen Sie sich unbedingt diesen Beitrag an! TB

Nukleus
Wo hat die Misere begonnen? Schieben wir es jetzt einfach auf die Technologie? Schieben wir es jetzt einfach auf überforderte Eltern, welche sich dieser Technologie nicht bewusst sind, da sie sich nicht damit beschäftigen können/wollen? Jaaa, früher sind wir immer raus und haben nicht vor elektronischen Kisten gehockt.
Tatsächlich befinden wir uns in einer großartigen Zeit. Durch die Neurobiologie und die moderne Psychologie haben wir Werkzeuge in die Hand bekommen, welche uns einen unermesslichen Fortschritt erlauben. Aber, nutzen wir sie? Ich sprach einmal Gerald Hüther an. Hüther wurde sofort von einigen Lesern in die Gutmenschenecke gestellt und verteufelt. Mag sein das er ein linker Spinner ist, aber geht es mir um den Menschen oder um seine wertvollen neurologischen Erkenntnisse? Die Birkenbihl habe ich immer und immer wieder empfohlen. Auf YouTube gibt es wertvolle Videos: Erfolgspsychologie. Dunja schaute dieses Video und war damals begeistert. Wer hat es noch geschaut und sich inspirieren lassen?
Hat von den Lesern hier überhaupt jemand ansatzweise verstanden, was dieser Mann da von sich gab? Dieser Mann liegt total, aber so was von absolut total daneben! Es sind nicht die Kinder (Millenials) mit ihrem sozialen Medien und Telekommunikationsgeräten, es sind die Erwachsenen vor 1980, welche völlig verblödet sind. Vom wem sollen es den die Kinder bitteschön haben, wenn nicht von dem sie umgebenen Erwachsenen? Die Erwachsenen können ihren Kindern keine Werte vermitteln, weil sie selbst schon keine Werte haben! Die verehrten b.com Leser holen sich ihre tägliche Dopamindosis HIER ab. Hier wird ihnen recht gegeben, ihre Lebensauffassung bestätigt, ihnen gesagt, ja es läuft was schief....ja früher, ja da war alles besser, alle anderen sind schuld, nur nicht ich!
Es liegt nicht an den Problemen, da Probleme von allen als Gott verehrt werden. Alle lieben ihre Probleme, aber um Lösungen bemüht sich keiner.
Wie sieht es in den b.com – Clubs aus? Wird sich dort getroffen und so richtig über alles geschimpft, dann ein paar Tipps ausgetauscht? Es gibt wirklich, wesentlich mehr, wie den kurzen Dopaminschuss, es gibt echte und nachhaltige Lösungen. Aber es ist halt wie in der Wirtschaft, sie sind am Anfang schwer, oft risikoreich und erfordern Entbehrung, aber dann versprechen sie einen viel größeren Gewinn.


08:45
 | nzz: Ich – das Mass aller Dinge

Der Komiker George Carlin konstatierte einmal: «Jeder, der langsamer fährt als du, ist ein Idiot, und jeder, der schneller fährt, ein Wahnsinniger.» Es gibt einen wenig bekannten wissenschaftlichen Begriff, der erklärt, warum wir Leute, die nicht so sind wie wir, in der Regel für unterbelichtet oder verrückt halten; er heisst «naiver Realismus».

Und ICH glaube, dass jeder der b.com nicht liest, sowieso einen an der Klatsche hat! TB


11:10 | Leser-Beitrag zu Tichys Gutmenschen-Beitrag von gestern

Jede Ideologie, so auch die Gutmenscherei ist stets eine Art Krankheit des Geistes und der Seele. Man möchte auf der „richtigen“ Seite stehen, es sich dort gemütlich einrichten. Stimmt, mit diesen Menschen ein Gespräch zu führen bringt nichts. Man empfängt negative Energie, die von Ideologie besessenen Menschen ausgeht. Das gilt für alle Ideologien jeder Ausrichtung. Leere Menschen brauchen eine Ideologie.

Wenn man für die sogenannten „Rechten“ zu „links“ ist und von den Anhängern und Mitläufern des derzeit herrschenden Dogmas der Gutmenscherei als „reaktionärer rechter Recke“ beschimpft wird, liegt man ungefähr richtig. Ich sehe ehrlich gesagt auch manche Protagonisten der Gegenbewegung, wenn man es so nennen will, mit großer Skepsis und hab auch schon mit ranzigen Gestrigen einen ordentlichen Köch gehabt. Mittlerweile interessieren mich politische Diskussionen immer weniger. In Westeuropa ist kaum noch eine Gesprächskultur vorhanden. Daran hat eindeutig die herrschende Nomenklatura die Schuld und ihre Propagandainstrumente, die Medien. Die Vernunft ist längst ausgewandert, die Sprache verroht und mit ihr die Menschen.

Es ist schwierig in diesen Zeiten seelisch gesund zu bleiben und man muß auf sich selbst achten, auch indem man sich von all dem ideologischen Mist fernhält, der einen aus allen möglichen Richtungen anspringt. Man muß nicht mit jedem reden, nicht alles lesen und hören.

06.01.2017

19:51 | tichy: Warum Sie mit psychopathologisch gestörten Gutmenschen nicht diskutieren sollten

Schonen Sie also bitte Ihre Nerven und tun Sie es nicht. Reden Sie lieber mit denen, die geistig offen, die - abgesehen von kleinen psychischen Störungen, die wir wohl alle haben - innerlich weitgehend gesund sind. Das ist befriedigender und kann Positives bewirken.

Auch bei mir hats einige Jährchen gedauert, bis ich draufgekommen bin, dass es keinen Sinn hat, mit Menschen zu sprechen, die nicht diskutieren wollen. Das Leben ist jetzt besser! TB

17:53 | volldraht: ++ Gender ++ Die Zerstörung der Psyche von Kindern ++ Staatsterror ++

Gender auf den Punkt gebracht. Zerstörung der traditionellen Geschlechterrollen mit seinen Identitäten und Selbstachtung. Die Neukonstruktion eines Menschen, im Sinne linker ideologischer Profilneurosen.

Kein Wunder, wenn die Jungen heute völlig planlos bzgl ihrer Identität herumschwirren. Können auch nix dafür, sich aber bei den GrünINNEN für ein Leben in der Krise bedanken. Erwachsene Männer haben in Lokalen Zwergenhauben auf und Schals wie Nordpolforscher im Sommer. Ich werde nie vergessen, wie ich 2016 in Wien einen ca. 25jährigen mit einer gestrickten Haube und ca 10 cm Katzenohren gesehen habe - im SEPTEMBER! TB


09:44
 | geolitico: Links als Antithese zum Humanismus

Die Schizophrenie der linken und grünen Agenda ist, dass sie vorgibt, globalisierungskritisch zu sein, die Linksgrünen aber in Wahrheit die tüchtigsten Helfer und Förderer der Globalisierung sind. Die von ihnen forcierte Massenmigration nach Deutschland bedeutet schließlich nichts anderes als die Vereinheitlichung und Nivellierung von Ländern und Staaten. Über unkontrollierte oder nicht mehr vorhandene Grenzen und durch finanzielle Fehlanreize wird eine Massenmobilität erzeugt, die auf der einen Seite den Herkunftsländern Teile der Bevölkerung entzieht und der auf der anderen Seite die Auflösung Deutschlands (und Europas) folgt, wenn dem kein Widerstand entgegengesetzt wird.

Kommentar
Das Gute an den Links-Grünen ist jedoch das sie ihre Dummheit, Schitsophrenie, Eitelkeit und ihren Hass auf der Zunge tragen. Zitate Julia Schramm: "Sauerkraut, Kartoffelbrei // Bomber Harris, Feuer frei!". Kartoffelbrei steht für zu Brei gebombte Deutsche. "Ich sage doch, es wird wieder Zeit für eine antideutsche Twitterdemo."......man erkennt diese Leute. Die gute Frau ist bei DIE LINKE......der Feind im Inneren.

Man muss sich mal vorstellen die würde soetwas in der Türkei machen, oder besser in Saudi-Arabien (mit den dort passenden Themen). Sie würde muslimische Gastfreundschaft erleben. Es ist tatsächlich mit normalem Menschenverstand nicht zu erklären wie jemand die Auslöschung der eigenen Art feiern und unterstützen kann. Ich kann es mir nicht anders erklären als das hier massive psychische und geistige Störungen vorliegen.

05.01.2017

19:20 | baz: Gnadengewinsel

Es ist Zeit, dass sich der Westen von einigen Illusionen verabschiedet. Jihadisten besiegt man nicht mit kindischen Toleranzritualen.

Sehr treffend: Appeaser sind die Walking Dead - sie wissen es nur nicht. NB


14:20 | Bund: Angestellte werden pausenlos vermessen und optimiert

Reinhard Sprenger rät zur Abschaffung von Mitarbeitergesprächen, Zielvereinbarungen und Gesundheitsförderung.

Kommentar
Eine Erfahrung, die ich zu 1.000 % bestätigen kann. Die ersten Erfahrungen damit habe ich vor Jahrzehnten gemacht, als ich einige Jahre bei IBM gearbeitet habe. Die hatten das wohl als erste überhaupt eingeführt. Ein perfides System, Menschen auszubeuten indem sie einerseits extrem unter Druck gesetzt wurden - andererseits war es manipulierend und indoktrinierend (IBM ist eine Sekte!). Den PC-Sprech hatten sie auch schon aus den USA mitgebracht. Im Laufe der Jahre wurde es dann auch bei "normalen" Kleinen oder Mittelständlern immer schlimmer, nur dass die einfach nur diese Mechanismen übernommen hatten ohne den psychologischen Hintergrund. Die benutzen das System ganz offen für Repressalien! Das Erniedrigende und Demütigende daran liegt in der Tat am Neusprech, mit dem dir das verkauft wird und der dir keine Möglichkeit lässt, dich zu wehren, weil ihnen immer wieder ein dämlicher Spruch einfällt, warum das so richtig ist. Niemand gibt seine Persönlichkeit an der Eingangstür ab, wenn er das Firmengebäude betritt. Doch genau das wird von dir erwartet - du hast zur gleichgeschalteten unterwürfigen Masse zu werden.
Es gibt da nämlich ein großes Missverständnis: Wenn du als Angestellter einen Arbeitsvertrag unterschreibst gehst du davon aus, dass du deine Arbeitskraft verkaufst, zu einer definierten Zeit. Dein Chef geht jedoch davon aus, dass er gleichzeitig deine Seele mitgekauft hat - für jederzeit! Das ist die Wurzel allen Übels!


07:52
 | schall und rauch: In Frankreich sind Frauen unsichtbar geworden

Der französische Nachrichtensender France24 hat eine Reportage darüber gebracht, wie Frauen in vielen Stadtvierteln aus dem Strassenbild verschwunden sind. Man sieht nur noch Männer, auch in den Kaffees und Bistros. Um den Zustand zu zeigen, haben zwei Frauen mit versteckter Kamera sich in die Aussenbezirke von Paris begeben. Sie berichten, etwas fehlt im Strassenbild, wie mit einer Airbrush wegretuschiert, es gibt keine Frauen. In einigen Aussenbezirken von Paris haben Männer den öffentlichen Platz übernommen ... und die Frauen dulden das.

Die muslimische Transformation schreitet voran: last exit Marine Le Pen. NB

Ragnarök
Na meine Stimme hätte Marie le Pen. Ich wohne zwar nicht in Frankreich – dennoch. Leider gibt es in D kaum geeignete Kandidaten.

Kommentar zu NB
Gut erkannt. Ein aussagekräftiges Indiz. Unter anderen glaube ich gerade deswegen nicht, das uns der "Islam" mit Terror bzw. groß militant erobern will. Das Ziel ist seit Jahrzehnten bei uns, dies eben nicht mit viel Gewalt zu machen. Sondern über die gesellschaftlichen Veränderungen durch die Zuwanderung.
Die Frauen "dulden" das nicht, sondern sie nehmen es hin, ein wichtiger Unterschied. Was in sich bedeutet, die ganze großartige Emanzipation und Femminismus, war immer eine Schönwetterveranstaltung auf die Masse der Frauen gesehen.
Daran kann man sehen, das Gender und Co. sein Ablaufdatum schon hat. Seit Jahrtausenden, wenn nicht seit dem es die Menschheit gibt, bringen und agieren Frauen in der Regel immer aus dem Hintergrund um Dinge zu änderen. Sie machen das subtil, sie agieren in der Regel nicht offen mit dem Schwert.
Da das Ziel unbewusst immer die Arterhaltung ist, der den eigenen Schutz bedingt, um das zu vollbringen. Um diesen zu gewährleisten gibt es die Männer. Und diese sind jederzeit austauschbar. Früher ging das oft rein dadurch, das der Mann wegen seiner Schutzbringung oft gewaltsam starb.
Heute geht es meist über Scheidungen, wenn ein besserer Schutz (Mann) gefunden worden ist. Zudem hat die Gesetzgebung das ja massiv unterstützt, der sogenannte Unterhalt. Wenn dieser durch externe Einflüsse schwächer wird, gehts noch schneller zurück zum "alten" Rollenbild. Bitte immer auf die Masse sehen, nur mal kurz angeschitten.

04.01.2017

Cover

07:56 | jf: Berlins Justizsenator plant Unisextoiletten in öffentlichen Gebäuden

Berlins Justizsenator Dirk Behrendt prüft die Einrichtung von Unisextoiletten in öffentlichen Gebäuden. Er hat eine Vorlage an das Landesparlament geschickt, die sich mit „Hürden im Alltag beseitigen – Unisextoiletten in öffentlichen Gebäuden einrichten“ beschäftigt, berichtet der Tagesspiegel.

Dreimal dürfen Sie raten, von welcher Partei der Herr Senator stammt! Angesichts der entspannten Lage der Stadt (Verschuldung, Integration, keine bürgerkriegsähnlichen Vorfälle zu Silvester, Arbeitsmarkt und Bildung, Infrastruktur, Flughafen BER) genau der richtige Zeitpunkt, sich um die wirklichen Probleme der Stadt zu kümmern! Und ja, das ist ein Originalfoto des Senators! TB


19:40 | Kommentar

Dann ist es für die Nafris noch leichter, junge Mädels zu vergenotwendigen...Wenn ich denke, dümmer/dekadenter geht's nimmer, kommt immer noch 'ne Steigerung - es wird Zeit, dass eine "Reinigung" kommt...

Allgemein

13:02 | kath.net: TV-Serien bereiten gesellschaftliche Akzeptanz von Inzest vor

In Fernsehserien kommen stabile und moralisch vorbildliche Ehen und Familien praktisch nicht vor. Nun ist das Fernsehen dabei, ein weiteres Tabu zu demolieren.

Brauchen wir für die Inzestler dann auch noch eine neue Anrede? Die Amis haben ja schon eine dafür, wird zwar eher bei den Schwarzen verwendet, dennoch: fängt mit M an und endet auf ohterfucker! TB


09:51 | WiWo: Der Gender-* diskriminiert alle Gender

Neben den "Damen und Herren" soll nach Wunsch der Freunde des Genderings der * in Texten die weiteren 58 anerkannten Gender mit einbeziehen. Und viele deutsche Politiker ziehen mit. Aber es gibt was Pragmatischeres.

Androgyner Mensch, Androgyn, Bigender, Weiblich, Frau zu Mann, Gender variabel, Genderqueer, Intersexuell (oder auch inter*), Männlich, Mann zu Frau, Weder-noch, Geschlechtslos, Nicht-binär, Weitere, Pangender, Trans, Transweiblich, Transmännlich, Transmann, Transmensch, Transfrau, Trans*, Trans* weiblich, Trans* männlich, Trans* Mann, Trans* Mensch, Trans* Frau; Transfeminin, Transgender, Transgender weiblich, Transgender männlich, Transgender Mann, Transgender Mensch, Transgender Frau, Transmaskulin, Transsexuell, Weiblich-transsexuell, Männlich-transsexuell, Transsexueller Mann, Transsexuelle Person, Transsexuelle Frau, Inter*, Inter* weiblich, Inter* männlich, Inter* Mann, Inter* Frau, Inter* Mensch, Intergender, Intergeschlechtlich, Zweigeschlechtlich, Zwitter, Hermaphrodit, Two-Spirit (Drittes Geschlecht), Viertes Geschlecht, XY-Frau, Butch, Femme, Drag, Transvestit, Cross-Gender.
Oder doch nur 2 - Deppen oder Nicht-Deppen! Ohne jemanden zu nahe treten zu wollen: jeder soll sich so fühlen wie/was er/sie 60+ ist! Aber ich glaube kaum, dass irgendeiner diese Anrede zum Ausleben seiner Wasauchimmer benötigt! TB

03.01.2017

19:10 | jf: Grüne empört über Geschlechtertrennung bei türkischer Demo

Die österreichische Grünen haben in einem Brief an türkische Organisationen die Geschlechtertrennung bei Demonstrationen scharf kritisiert. Während einer Kundgebung in Vorarlberg für die Kriegsopfer in Syrien sei den Frauen ein eigener durch ein Absperrband gekennzeichneter Sektor zugewiesen worden.

Kommentar der Einsenderin
Da bekommt die rosa Zuckergussglasur, mit der die Linksgrüninnen den Glauben alles Islamische versehen haben, doch tatsächlich die ersten Risse, sowas aber auch.


14:24 | tichy: Sie ist da, mitten in Deutschland: Die vagabundierende Gewalt

Der umherschweifenden Willkürherrschaft der alltäglichen Gewalt kann man nicht entkommen. Sie zermürbt das Land, zerstört seinen Fleiß und seinen Zusammenhalt. Sie ist mit „Integration“ nicht aufzulösen, sondern alimentiert sich aus der Integration.

Eine Landesführung, die die Gewalt bewusst durch Import von mittelalterlicher Gewalttäter herbeiführt, hat ihre Legitimation verloren! TB

07:50 | standard: 650 Fahrzeuge in Silvesternacht in Frankreich angezündet

Es ist ein Feuerwerk der besonderen Art, das Frankreich bei jedem Jahreswechsel erlebt: Mehrere Hundert Autos sowie ein paar Motorräder gehen in Flammen auf. In dieser Silvesternacht seien 650 Fahrzeuge in Brand gesteckt worden, teilte die französische Regierung am Montag mit.

Odin
Ist doch bereichernd dass politisch unmotivierte Unbekannte Feuerwerke des kleinen Mannes veranstalten. Sie helfen ja nur den armen Autobesitzern die Versicherungsprämien (?) zu kassieren - also quasi "Nachbarschaftshilfe des kleinen Mannes". Danke liebe Zeitung für diese verantwortungsvolle anti-hetzetische Berichterstattung! Sonst würden ja die pöhsen Na*is vielleicht noch behaupten, dass dieses "Phänomen" mir der Einwanderung zu tun hätte - iwo!

02.01.2017

18:50 | welt: Junge Männer, die die Kultur der Gewalt mitbringen

Die Ereignisse von Köln waren nur ein Vorspiel: Viele arabische Migranten bringen ein frauenfeindliches Gesellschaftsbild mit nach Deutschland. Das macht sie kaum integrierbar. Ein Gastkommentar.

Gelungen - ein bekannter Wissenschafter, guter Autor und zweifelsohne brillanter Selbstvermarkter kümmert sich um Frauenrechte, während er bei seinen Vorträgen, die gespickt sind mit Autobiographischem, davon spricht, wie er als Jugendlicher von weiblichen Dienerinnen gewaschen wurde. Habe ich selbst bei einem Vortrag gehört, mußte selbigen verlassen, da mir seine Selbtbeweihräucherungsorgien auf die Nerven gegangen sind. TB


08:10
 | achgut: Seit gestern bin ich Nafri

.... Jetzt lernen wir, dass wir dem nur mit Stärke etwas entgegensetzen können. Dabei ist uns die Freiheit längst abhandengekomme. Diejenigen, die dies nicht sehen wollen, sind das eigentliche Problem. Mit ihrer Politik des Totschweigens, Beschwichtigens und mit ihrer falschen Toleranz liefern sie ihrem politischen Gegner die besten Argumente und machen am Ende denjenigen das Leben schwer, die sie eigentlich schützen wollen: Einwanderer türkischer und arabischer Herkunft, die einfach nur ihre Ruhe in einem einstmals freien Land haben wollen.

Die machen das Leben nicht NUR denjenigen Einwanderern, die friedfertig und leistungsbereit sind, das Leben schwer sondern auch den bereits hier Geborenen Bürgern (siehe Einwnaderungspolitik)! TB