03.08.2021

19:21 | RT: USA: Millionen Mietern droht die Zwangsräumung

Millionen US-Amerikaner treibt seit Montag die Angst um, obdachlos zu werden. Ein in der Pandemie seit elf Monaten geltendes Räumungsmoratorium lief am 31. Juli aus, nachdem der US-Kongress aus Washington in den Urlaub abgereist war, ohne ein Gesetz zur Verlängerung zu verabschieden. Das Moratorium hatte Mieter davor bewahrt, während des durch die Corona-Krise ausgelösten Wirtschaftsstillstands ihre Häuser zu verlieren.

Der nächste Wahnsinn ist offenbar im Anrollen!? Die Situation war bis dato in vielen Bundesstaaten schon äußerst prekär... Ob der Kongress tätig wird und dagegensteuert, bleibt unter dieser Admin aber zu bezweifeln!? OF

18:00 | sna: Das sind 2021 die beliebtesten Babynamen in Deutschland

Eine repräsentative Vornamensstatistik des Schwangerschaftsportals Babelli.de hat eine Liste der beliebtesten Babynamen 2021 hervorgebracht.

Die Leseratte
Eine Auflistung der beliebtesten Babynamen in Deutschland. Natürlich fällt sofort auf, dass Mohammed nicht genannt wird. Wie ein Kommentator richtig schreibt, liegt das wohl daran, dass es für diesen Namen verschiedene Schreibweisen gibt, die man - im Gegensatz zu den genannten deutschen Namen - absichtlich NICHT zusammenfasst. Allerdings fällt noch etwas anderes auf: Besonders bei den Mädchennamen sind fast ausschließlich ALTE Namen auf der Liste. Fast alle diese Namen gab es schon vor vor dem Krieg (Mia und Mila als Abkürzungen/Kosenamen). Allein in meiner eigenen Verwandschaft gab es einige dieser Namen. Zu Luis, Paul, Theo oder Henri muss man auch nichts weiter sagen. Wollen die jungen Menschen in diesem Land tatsächlich sowas wie Transhumanismus, während sie ihren Kindern altmodische Namen geben?

14:45 | Leser Beitrag - Ach wie schön ist es bei uns!

Ich habe eben mit meinem Bruder telefoniert. Er hatte wieder mal Kontakt zu seinem Kumpel, der vor 10 Jahren nach Brasilien ausgewandert ist. Im Moment ist er für 3 Monate in der CH.

Er ist entsetzt über die Zustände hier in D und CH. Das sei ja ein Gefängnis! In Brasilien sei nichts Derartiges, keine Masken, die Leute leben ganz normal und schon gar nicht seien Tausende in den Spitälern am Sterben. Das ist alles eine glatte Lüge der MSM. Zudem käme es ihm vor, dass die Antifa die Waffen-SS ist und die Klimagören die Hitlerjungend sei.

Mein Bruder überlegt sich nun nach Brasilien auszuwandern...

16:02 | Leser-Kommentar
Das ist wieder ein Indiz dafür, irrationaler Glaube der Masse, erschafft Realität. Denn die MSM stellen nur was in den Raum. Ob man dies glaubt, dafür sind sie nicht verantwortlich. Vor dem sogenannten Informationzeitalter hätte das eine andere Wertung. Doch heute kann sich jeder Bürger nach wie vor über diese Sache relativ leicht informieren, um für sich das Für und Wider abzuklären. Aber nein, er tut es in der Masse nicht, trotz Smart-Ph. usw. Wo sind wir dann wieder ?
Guter König, böser König. Wir leben nach wie vor, in einer Hierachie, wo halt Demokratie draufsteht. Auch das mit Brot und Spiele gibt es noch. Diese wurden halt an die Zeit angepasst. Und wer nicht mitspielen will, ist wie damals ein Rebell ?

16:07 | Leser-Kommentar
Naja, es kommt immer auf den Zeitraum, den Ort und die Wahrnehmung an. Ist regional sehr unterschiedlich, da auch regional festgelegt. Kenne Brasilien seit ü 25J und war mehrere Jahre vor Ort, derzeit im Winter für ein paar Monate. Bsp. Salvador, drittgrösste Stadt in Bras. Dort waren sogar die Strände!!! bis Mitte November letzten Jahres gesperrt (Shopping C.bis August), dann war alles bis Ende Feb. ganz normal geöffnet, dann kam es dort wieder zum lockdown. Kneipen zuerst um 21 Uhr, dann 18 Uhr, dann ganz zu...shopping ganz geschlossen, nach ein paar Wochen allerdings wieder auf. So langsam merken die dort auch, von was die Menschen eigentlich leben. Fast alle haben eine Maske im Freien auf, sogar einige wenn sie alleine im Auto sitzen, oder beim Fahrrad fahren oder joggen. Herr, schmeiss Hirn...
Ist aber keine Pflicht (ausser in Geschäften und Bus etc, wie bei uns), und es belehrt einen auch niemand. In einfacheren Stadtvierteln eher weniger Masken bis gar keine.

14:13 | mdr:  Die erste Bratwurst um 6: Impf-Aktion in Sonneberg stößt auf großes Interesse

In Sonneberg gab es am Freitag eine Impfaktion: Wer sich gegen das Coronavirus impfen lässt, bekommt danach eine Bratwurst. Bereits in den ersten vier Stunden haben sich über 100 Menschen eine Impfdosis abgeholt. Sonneberg hat angebissen: Die Impfaktion mit Bratwurst ist auf großes Interesse gestoßen. Wie Christian Jauer von der Kassenärztlichen Vereinigung sagte, wurden bereits bis zum Freitagmittag rund 200 Menschen gegen das Coronavirus geimpft.

Die Zecke
Wer könnte da noch Nein sagen? Ohne Worte.

... für Sauerkraut dazu ... hätten Sie die Oma auch noch zum Organspender gemacht ... TS

16:30 | Leser-Kommentar
Großes Interesse - aha. Dass dieser tolle Impferfolg von 200 Leuten nicht mal 1% der dortigen Einwohnerzahl ausmacht, haben sie offensichtlich übersehen. Ich würde das eher als Flop bezeichnen.

16:50 | Die Leseratte
Früher hieß es "fürn Appel und n Ei". Heute darfs auch ne Bratwurst sein. Dafür verkaufen die ihre Gesundheit?

19:52 | Leser-Kommentar
zur Thüringer Bratwurst: Es könnten auch vorgezogene oder nachgezogene Impfungen sein - war sicher in der Lokalpresse zuvor angekündigt.

02.08.2021

19:00 | krone: Aus Strafakten geholt - 4000 Kinderpornos besessen: Ex-Richter verurteilt

Ein ehemaliger deutscher Richter ist wegen des Besitzes von Kinderpornografie zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Der 59-Jährige habe einen Teil der mehr als 4000 Dateien mit Missbrauchsabbildungen aus Strafakten beschafft, sagte der zuständige Oberstaatsanwalt am Montag. Ein Strafbefehl des Amtsgerichts Augsburg sei nun rechtskräftig, der Mann sei damit vorbestraft.

Traurigerweise wieder einmal ein "Einzelfall"... Vorbestraft und? Einweisung? Oder können sich Ex-Richter dabei immer noch in Sicherheit wiegen, wenn sie bei derartigen Schweinereien ertappt werden!? OF

19:25 | Monaco
tja, wär schon ein Spaß, wenn Mr. Richter in Häfn (JVA) müßte.....und seiner ehemals verurteilten Kundschaft begegnet.......

 

09:02 | welt: „In jedem Fall möglich, Ungeimpfte auszuschließen“

Ungeimpfte notfalls ausschließen: Die Veranstaltungs- und Gastrobranche beruft sich aufs Hausrecht. Ist es legitim, Ungeimpfte von Besuchen in Clubs, Restaurants und Konzerthallen auszuschließen? Für die Verantwortlichen ist die Antwort ein klares Ja – auch wenn sie sich die Entscheidung nicht leicht machen. Sie sehen sonst ihre wirtschaftliche Grundlage in Gefahr.

Hausrecht über alles, ist klar! Besser die Unternehmer entscheiden, mit wem sie Geschäfte machen, als dass der Staat diktiert!
Bleibt nur zu hoffen, dass jene, die auf geimpfte Kunden setzen, nicht vom Staat geheime Förderungen oder Steuernachlässe kassieren!
Ob die Unternehmer sich mit der Arpartheidspolitik allerdings einen Gefallen tun, sei dahingestellt. TB

Der Ketzer
Das Hausrecht wird aufgeblasen zum Recht, Apartheit und Diskriminierung zu betreiben. Der Staat will, dass Ogimpfde verfolgt und benachteiligt werden. Also hat man die Veranstalter, Wirte und Hotelbetreiber so in die Enge getrieben und geregelt, dass sie über Apartheid nachdenken und diese durchsetzen. Willkommen im Reich der 2 Klassen: Gimpfde mit Masterrecht und Ogimpfde als Abschaum. Da hört man doch schon die Nachtigallen trapsen… das ist die Vorbereitung des Kommenden. Im privaten Bereich hat das schon längst Einzug gehalten… Gimpfde fragen, ob man geimpft ist und verlangen für Ogimpfde (wie kann man nur, how dar You not vaxxen?) einen Test, ansonsten solle man von der Geburtstagsfeier weg bleiben. Da kommt doch gleich viel Stimmung auf.
Die Tische der Feiern sind jetzt doppelt so lang, die Zahl der Gäste halb so groß… Simulation von Abstand und vorweg genommene Impfpaßkultur (Frage nach Impfung), selbst bei Geburtsfeiern! Biblischer Vergleich: Ich und Ihr anderen Ogimpfde seid jetzt die Leprakranken. Die Regierung reibt sich die Hände… so treiben sie die restlichen Ogimpfden in die Ompfong. Und so entsteht Wut auf die Geschäftsinhaber, die diese neue Form der Apardheit betreiben. Willkommen im Impfaschismus.

11:27 | Leser-Kommentar
Also ich dreh den Spieß jetzt immer um ! Hab vor kurzem meinen ehem. Arbeitskollegen Arbeitskolleginnen (bin jetzt Rentner) einmal Pralinen vorbeigebracht und einmal eine Torte.
Beide Male wollten sich einige mit einer Umarmung bedanken ! Beide Male hab sie gefragt :
- Bist du geimpft ?
- Jaaaa !!!!
- Dann bleib weg !!!!
und bin einen Schritt zurück ! Die Gesichter waren unbezahlbar ! Eine meinte dann Ich nicht ! Die hab ich dann ... !

11:48 | Maiglköckli
Wo ich nicht willkommen bin, bleib ich weg! Warum soll ich mein Geld zu Henkersknechten bringen?

16:17 | Leser-Kommentar zum Kommentar vom Ketzer
Werter Ketzer, inzwischen ist mir egal wie man das nennt. Solange das von der Masse akzeptiert wird, ist es schlichte Realität im Jetzt. Ich trete also ein paar Schritte zurück. Je nach subjektiven Standpunkt, kann ich mich verweigern, wenn ich nicht geimpft werden will. Wenn körperliche Zwangsimpfung mit Gewalteinsatz vonAussen vor lässt. Ich muss weder in ein Restaurant gehen, noch muss ich in Urlaub fahren, ins Konzerte gehen, in Stadion usw.
Ich kann fast alle Waren über Amazon o.ä. beziehen. Wenn sie Selbsttest zulassen. Wenn man irgendwo rein will, ein Spucktest zum Selbsttesten kostet bei Abnahme von 1 Stck ca. 3,75 Euro. Ich geh ca. 50 mal in Krafttraining, das wäre 187,50 Euro. Da ich auch Sportschütze bin, müss ich um mein Bedürfnis zu für Sportwaffen zu erhalten, 1 x im Monat trainieren gehen. Schon alleine für die einsparte Munition, kann ich mir viele Tests leisten. Denn wenn man seine persönlichen Aktivitäten auf ein Mindestmaß runterfährt, spart man auch viel Geld. Damit gewinnt viel Zeitl. Um so länger sie das machen wird die Trennung usw.,immer stärker und es wird eine Gegenreaktion kommen. Und das führt zu Verwerfungen die Übel sind, dann haben wir die Nebenwirkungen, den wirtschaftlichen negativen Effekt usw.

So bleibt aus meiner Sicht, im Moment nichts anderes als am Flussufer sitzen zu bleiben und weiter zu beoachten. Ich als einzelner kann den "Impfaschismus" nicht ändern. Was ich jedoch kann, ist wie ich darauf reagiere und wie ich für mich handele. Denn es bringt nix hier auf andere zu sehen. Hier bleibt nur persönliches selbstbewusstes Handeln. Denn man gibt damit auch eine Botschaft nach Aussen Und hier muss nicht mal auf eine Demo gehen. Und es gibt viele andere Fronten.

Wir stehen deshalb auf unserer Brücke und sagen, hier kommste nicht vorbei. Und wenn doch, was ergibt sich daraus ? Und wenn ich es überlebe ich schon die nächste Brücke da. Was soll denn dann anderes sagen, als an mir kommste nicht vorbei ? Ausser Du bringst mich um ?

Doch hierauf bin ich frei und dann Gnade Dir Gott ? Oder ich sehe es, unter stirb und werde, und ausserdem wer sagt denn, das ich mich hier wieder runterladen muss ? Ich kann auch andere Pfade gehen, und löse ich mich im Nichts auf, weshalb sollte mich jucken, es ist dann halt, wie es ist. Doch solange ich sagen mir selbstbewusst sagen kann, ich Bin, ich existiere, habe ich die Freiheit mich zu entscheiden, wer ich bin. Und das kann mir keiner nehmen, denn ich bin auf meinen Körper gesehen zu Gast hier und nicht für die Ewigkeit... Jedem das Seine nach seinem Glauben, denn ich habe es satt immer das gleiche Muster zu spielen. Was kann ich verlieren - Nichts - Denn das Wuinder, welches wir Leben nennen, werden wir nie mit dem Verstand auch ansatzweise erfassen können.

So erlaube ich mir das, was mir gemäß ist, um zu erfahren wer ich bin. Der Rest wird sich finden, denn ich mag nicht glauben, das Leben wäre Zufall
und hierzu brauche ich mir nur eine Blume zu besehen, in der unendlich Vielfalt dieses Universums. Weshalb sollte ich glauben es wäre alles vorbei - Nein - es beginnt erst, ich kann schon spüren, fühlen wenn ich in mich höre...ja, wenn ich es denn will. Und ja, ich outside the box, raus aus den immer gleichen Mustern, wo sie denn auch hinführen werden...

01.08.2021

20:13 | Der Musikant mit einer Bildzusendung

Chinesisches Damenolympiateam...in welcher Disziplin...? Nussknacker?

Bildschirmfoto 2021 08 01 um 20.13.18

18:46 | rt: Ein Wochenende der Proteste: Weltweit Tausende Menschen gegen Corona-Politik auf der Straße

n Paris kam es zu einer massiven Eskalation zwischen Polizei und Protestlern bei der Demonstration gegen den "Gesundheitspass". Ein Demonstrant erlitt Berichten zufolge eine Kopfverletzung durch einen Tränengaskanister. Die Polizei meldete mindestens drei verletzte Beamte. Insgesamt wurden 3.000 Polizisten in Paris mobilisiert.

Die Leseratte
In vielen Städten gingen die Menschen zu tausenden auf die Straße um gegen Corona-Maßnahmen inkl. Pässen zu demonstrieren. In Paris kam es zu den üblichen Gewaltexzessen, auch in Berlin wurde Pfefferspray eingesetzt, Wasserwerfer und Räumpanzer aufgefahren, als wären die Demonstranten schwer bewaffnete Kriminelle.

09:50 | reddit: Ja dann gibt es halt keinen Breitbandausbau für euch!

".... Das ist aber nicht der Auslöser. Vor etwa einem Monat tritt die lokale Umweltschutzbehörde auf mich zu, da die Telekom bereits mich als zuständigen Tiefbauer benannt hätte (wenig überraschend). Wie es denn mit dem Baumschutz aussehe. "Kein Problem, das machen wir mit Rohrpressungen." Und wie schütze das die Bäume? "Indem wir die Erde verdrängen, drücken wir einfach die Baumwurzeln zur Seite, ohne sie zu durchtrennen. Es findet eine lokale Verdichtung der Erde statt, die aber den Baumwurzeln nicht schadet." Ja, tut der Sachbearbeiterin sehr leid, aber das könne man nicht genehmigen, weil ich nicht ausreichend dargelegt habe, dass ich die Baumwurzeln schütze.

Ausraster #1
WOLLT IHR MICH VERARSCHEN?! Seit über 25 Jahren baue ich nun mittels Erdrakete baumschonend. Das Landesverkehrsministerium hat die Bauweise offiziell anerkannt. Das Bundesumweltministerium hat die Bauweise offiziell zugelassen. DAS VERKACKTE BUNDESVERKEHRSMINISTERIUM HAT DIE SCHEISSE ZUGELASSEN, IHR APFELMUSKÖPPE! Aber klar, Frau Dr. Heinrike Doppelname-Doppelname hat da mehr Ahnung von als die Experten der gesamten Republik. Verkanntes Genie, oder so...

Willkommen in Schilda! Wer meint, das gäbe es nur in besten aller denkbaren Deutschland, weit gefehlt. Österreichs Amtsschimmel ist mitunter ähnlich kompetenz- und hausverstandsbefreit...... HP

31.07.2021

14:20 | RT: Tierärztliche Hochschule verleiht Ehrendoktortitel an Drosten und Wieler

Die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover hat Christian Drosten, Gerd Sutter und Lothar Wieler die Ehrendoktorwürde verliehen. Sie zeichnet sie damit für ihr Engagement in der COVID-19-Pandemie aus. Das Echo in den sozialen Medien fiel geteilt aus.

Welch eine Farce! Humanmedizinische Themenführerschaft in Bezug auf virologische Fragestellungen werden seit Jahren aus höchsten Kreisen von Tierärzten einvernommen...!? Wo ist diese Gesellschaft hingerutscht, um sich die tägliche Portion "Expertise" von diesen Scharlatanen auf's Auge drücken lassen zu müssen!? Wie hier bei uns kommen u.a. Virologen der Veteritärmedizinischen Universität (link) über den Flimmerkasten und dürfen ihre Märchen erzählen und die Menschen glauben es auch noch!? Brett vor'm Kopf trifft's wohl am besten. OF

15:55 | Leser-Kommentar
Ich finde das absolut logisch und folgerichtig. Schließlich konnte u.a. durch das Engagement dieser Herren bei der Entwicklung der Impfstoffe auf Tierversuche verzichtet werden.<Ironie off>

11:39 I ag: Chronik des Irrsinns – der Juli

Der siebte Monat des Jahres geht zu Ende, also das siebte Zwölftel eines Irrsinns. Die mit dem Klammerbeutel Gepuderten erhöhen die Schlagzahl, der Chronist kommt kaum hinterher. Lesen Sie, staunen Sie!

Ein Augsburger Polizist wird zu einer Geldstrafe von 4.400 Euro verurteilt, weil er auf seinem öffentlich sichtbaren Facebook-Profil das Gesicht der Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) mit einem Pferdehintern verglichen hat. „Das geht zu weit“, entschied Richterin Rita Greser. Das Pferd blieb offenbar ohne juristische Vertretung.

Das arme Pferd! HP

09:30 | welt: Den Deutschen vergeht die Lust auf Bier – Absatz noch weiter eingebrochen

Der Absatz von Bier in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2021 weiter eingebrochen. Zunehmende Exporte konnten die Einbußen im Inland durch die Corona-Einschränkungen nicht ausgleichen, wie das Statistische Bundesamt am Freitag berichtete.

Fehlt nur noch, dass der Deutsche neben dem Bier sein 2. Klischee-Hobby fallen lässt - den Gartenzwerg.
Nicht auszudenken, ein Deutschland ohne Gartenzwerge! Finster-Deutschland!
Aber vielleicht ist dieses Hobby noch zu retten, in dem Gartenzwerge mit Masken und Impf-Pflaster am Oberarm produziert werden! TB

10:20 | Leser-Kommentar
Werter H.TB, Bier trinken gehen oder saufen, ist in der Regel ein Ereignis wo sich Menschen miteinander treffen. Die Behinderung dieser Austausches ist immer noch sehr hoch. Kein Oktoberfest, Party machen im Strandkorb usw. Wir sollten hier nicht zu hart sein, wo solls denn herkommen ? Zudem macht sich eine gewisse Schwermut breit oder ist das eine Folge der Impfung ? Inzwischen hocken sie oft am Tisch herum, wenn sie denn dürfen und reden nix, erst wenn man etwas bleed daher redd, kommt etwas Bewegung rein. Der Gartenzwerg ist traurig fragen wir uns mal weshalb ? Nur ein Beispiel ein Dorf in meiner Umgebung feiert 1000 Jähriges Jubi. Heute, Morgen, in einem Monat, Nein - voraussichtlich im nächsten Jahr, falls wir nicht im Lockdown sind. Eigenlich ist das Ganze, nicht mehr Worte zu fassen. Und macht einen irgendwie immer mehr sprachlos.

30.07.2021

11:03 | fritz box: Fleisch Alternative Veganes Steak aus dem 3D Drucker

Ein spanisches Food-Start-Up hat ein veganes Steak entwickelt, das im 3D-Druck hergestellt wird. Es besteht aus Proteinpulver aus Reis, Erbsen und Seetang. Geschmack und Aussehen sollen an echtes Rindfleisch erinnern.

Nachdem die Abstands- und maskenbürger die Bürden der letzten 17 Monate so brav ertragen haben, steht zu befürchten, dass sie sich hinkünftig auch mit diesem Dreck (buchstäblich) abspeisen lassen! TB

11:13 | Monaco
..dazu ein Oettinger....an Guadn......

Sie meinen hoffentlich das Bier und ned den Politkasperl mit dem perfekten Englisch? TB

14:25 | Leser Kommentar
Bahnbrechend! Und die vegane S….e nach dem Verdauungsprozess kann dann gleich vom 3D-Drucker für den Hausbau wieder verwendet werden. So geht Recycling.

18:05 | Monaco
das Sahnehäubchen, er könnte es kredenzen....´sis is jur iting, wis samsing not drinkeibel´......

29.07.2021

14:36 I rt: Secretive black vigilante group Forever Family are now patrolling London’s streets in stab vests. Who exactly are they?

Racial tensions in the UK are unlikely to be eased by the sight of the Forever Family Force patrolling the streets of the capital in military formation. What do we know about this sinister, confrontational group?

Am interessantesten finde ich nicht diese Gruppen an sich, sondern deren Ausrüstung. Sie zeigt, dass hier offensichtlich/möglicher Weise finanzkräftige "Philathropen" im Hintergrund wirken. Aber keine Sorge, all das dient sicherlich nur dem sozialen xyz, dem Klima, der Milchstraße etc. HP

09:05 | express-zeitung: Gender Mainstreaming ist ein sozialistisches Konstrukt zur Zerstörung der Gesellschaft!

Die Anhänger des sogenannten «Gender Mainstreamings», das auf Basis einer UN-Resolution aus dem Jahr 1995 nahezu weltweit durchgesetzt wird, scheinen kein besonderes Interesse daran zu haben, das Gesamtbild ihrer Ziele, Vorstellungen, Pläne und der zugrunde liegenden Ideologie ins grelle Licht der Öffentlichkeit zu zerren. Offiziell lassen die grossen Organe der Gender-Agenda immer noch verlauten, es ginge in erster Linie um die «Gleichstellung der Geschlechter».

Kommentar vom Ketzer
In einem größeren Zusammenhang gesehen, passt es zum Großprojekt Depopulation. Leider bezieht sich die Entvölkerung auf den freien, querdenkenden, kritischen und souveränen Menschen und weniger auf POC. Die man gut und gerne noch mehr anwachsen lässt, um noch mehr Brain aus den Kulturländern zu verdrängen und deren Brains zu kompensieren. Beweise? Siehe nachfolgende Bildimpression:

28.07.2021

17:39 | TS: Razzia in 150 Teststellen in Berlin: Clan-Männer sollen mit Abrechnungen von Corona-Tests betrogen haben

Mit einer Großrazzia gehen Berlins Generalstaatsanwaltschaft und die Polizei gegen möglichen Abrechnungsbetrug mit Corona-Schnelltests vor. ...Ausgangspunkt der Ermittlungen seien frühere Durchsuchungen von Teststellen in Neukölln gewesen, sagte Martin Steltner von der Staatsanwaltschaft. Dort habe es Verdachtsmomente gegeben, dass in die Abrechnungen der Tests kriminelle Clanstrukturen involviert gewesen seien.
Seit Juni sei daher „flächendeckend“ die Abrechnungspraxis überprüft worden, erklärte Steltner. Wo sich „Unplausibilitäten“ ergeben hätten, werde das nun mit dem Landeskriminalamt kontrolliert. Nach den Durchsuchungen würden die Ergebnisse ausgewertet und „Folgemaßnahmen“ eingeleitet.
Zwischenzeitlich mehr als 1500 Teststellen in Berlin...

Die Herrschaften sind ja in besten Kreisen, die Politdarsteller haben es bereits vorgezeigt, wie man bei der Nummer richtig Kohle machen kann! Der Steuermichl ist immer wieder der Depp und darf sich durch diese lächerlichen "Testmethoden" final auch noch selbst verar**** lassen... Zeit, dem Kasperletheater endlich den Riegel vorzuschieben! OF

18:14 | Die Leseratte
Und in Zukunft sollen wir diesen Betrug auch noch direkt aus unserem Portemonnaie bezahlen, nicht nur indirekt über unsere Steuern!

14:13 | Focus:  "Hol die Kameltreiber!" Deutscher Rad-Funktionär sorgt live im TV für Rassismus-Skandal

Als der deutsche Starter Niklas Arndt auf dem rund 22 Kilometer langen Rundkurs an ihm vorbeifährt, brüllt er ihm hinterher: "Hol die Kameltreiber!"

Das ist doch Motivation ... "Hol die Kameltreiber!" ... da kommt doch Neger nicht vor ... hätte er ... "Hol die Sand-Neger!" gesagt, dann wäre es ein klassischer Fall von Neger-Rassismus. 
... aber Kameltreiber ... bitte!  Die kennen sich doch alle in dieser Community ... und kennen sogar die Hobbys ... TS
P.S.:  Also solange die Baerbock ... die Grüne die ebenso Neger gesagt hat ... nicht meckert ... ist alles in Ordnung.

27.07.2021

15:50 | orf.at: Pandemische Sprachhürden

Arme Menschen und prekär Beschäftigte haben ein höheres Risiko, sich mit dem Coronavirus anzustecken. Auch viele Migrantinnen und Migranten zählen zu dieser Gruppe. Sprachschwierigkeiten erschweren ihnen den Zugang zu seriöser Coronavirus-Information, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Na dann sollen die Immigranten halt Deutsch lernen, denn das Gros lebt ja schon seit vielen Jahren in Österreich. Die meisten Nationalitäten lernen Deutsch auch relativ zügig, schlicht, weil sie es lernen wollen. Andere Ethnien kapseln sich immer stärker ab, und das in der dritten und vierten Generation, aber daran sind sicher die Einheimischen schuld. Abgesehen davon, ist es gar nicht so einfach zu entscheiden, welche Informationen seriös sind, vor allem wenn man sich eingesteht, nicht alles zu wissen. AÖ

15:25 | Bild:  Dressur-Team holt unser 2. Gold

Um 22.13 Uhr Ortszeit war es so weit im Equestrian Park in Tokio.
Als Jessica von Bredow-Werndl (35, Aubenhausen) im Dressur-Viereck mit ihrer 14-jährigen Stute Dalera nach 6:40 Minuten anhielt und grüßte, gab es kein Halten mehr!

Dieser Erfolg geht eindeutig an Angela Merkel ... als sie im August 2020 die Zügel beim deutschen Volk angezogen hat ... hat dies eine ganze Generation geprägt.
Danke Angie .... und jetzt noch die Peitsche ... dann ist alles möglich.  TS

14:12 | Focus:  Affenlaute und "N-Wort": Mitarbeiter verklagt VW wegen Rassismus am Arbeitsplatz

Emad A. reicht Klage wegen Rassismus am Arbeitsplatz im VW-Werk in Zwickau ein. Obwohl er weiter für den Autobauer arbeiten möchte, sperrt sich der Konzern. Dabei könnte das Problem des 43-Jährigen eigentlich recht einfach gelöst werden.
Eigentlich will Emad A. nur arbeiten. Als ihm in der Volkswagen-Sparte VW Nutzfahrzeuge eine Festanstellung in Zwickau angeboten wird, wechselt der 43-Jährige, der mit seiner Familie in Hannover lebt, ins Werk nach Sachsen. Doch dort erlebt er laut eigener Aussage von Beginn an rassistisches Mobbing, wogegen er nun klagt.

Ich sehe schwarz, wenn wir weiter so braunes Gedankengut leben.  Wir sind ja nicht in Afrika und sollten daher ... so wie es sich für eine antirassitische Gesellschaft gehört, das Neger-Problem beim Namen nennen.  Man sagt nicht Neger, nie und niemals ... Neger ist das totale N-Wort. Pfui.  
Außerdem muss man auch den Hintergrund zu diesem Fall verstehen, der "Neger" ist in Wahrheit Ägypter .. und somit ist auch schon die falsche Zuordnung eine rassistische Beleidigung. Man sagt ja auch zu einem Griechen nicht Türke oder umgekehrt ... man sagt Migranten oder Arbeitssklaven. Wobei Sklaven ja auch wieder nicht ganz so richtig ist, aber wenn man die Steuergesetze in Betracht zieht und derjenige wirklich arbeitet ... dann kommt es schon hin. 
Also Neger ... geht nicht.  TS
P.S.:  Selbst wenn es Baerbock gesagt hat, ist es auch nicht erlaubt. TS

07:03 | Welt:  „Gibt nur diesen Weg“ – Veranstalter fordern Impfpflicht für Besucher und Beschäftigte

In Italien und Frankreich ist sie an der Tagesordnung: die Impfpflicht. Sie gilt dort für viele Bereiche und sogar Jobs. Hierzulande ducken sich Politik und Wirtschaft noch weg. Doch nun macht die erste Branche Druck. und 80.000 Menschen gingen in Italien am Wochenende auf die Straßen, sie sahen rot angesichts der Pflicht zum grünen Impfpass. Doch der Protest hilft ihnen nicht – Premier Mario Draghi setzt durch, dass ab dem 6. August der grüne Impfpass mit zwei dokumentierten Corona-Impfungen oder nachgewiesener überstandener Corona-Erkrankung die Eintrittskarte für das öffentliche Leben in Italien wird.

Die Argumentation ... z.B. bei den Ärzten für eine Impfpflicht ist .. der Patient soll aufgrund seines geschwächten Immunsystem geschützt werden und daher muss das Pflegepersonal und die Ärzte geimpft sein ... wäre da nicht das Problem, das Geimpfte ebenso Covid weitergeben können.
Was nun die Veranstaltungen betrifft ... es geht hier nur darum, die Menschen an die Nadel zu treiben ... Spaß gibt es nur .. wenn du Staatsgift in deinem Körper hast. TS

09:26 | Leser-Kommentar
Was soll dieses herumeiern? Die impfpflicht kommt. Die erste Branche bricht schon ein. Wir werden doch jetzt schon medial drauf eingestimmt. Das ganze wird die nächsten Wochen noch an Fahrt aufnehmen. Der Druck wird nach und nach zunehmen. Nur noch zum ko.... diese Entwicklung.
Es gibt genug die regelrecht scharf drauf sind andere zu brechen und zu drangsalieren.

16:11 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 09:26
Ja, ja werter Leser, welches positive hoffen. Man gibt schon im Vorfeld geschlagen. Mich müssen zu Impfen schon holen. Das wird um einfacher, um so mehr der Impfpflicht vorherein nachkommen werden. Danke für die Aufmunterung.
Was zu Frage führt werter Leser, was machen Sie gehen sie zu Impfung wenn der Befehl kommt, oder bleiben standhaft, ist die Spritze gegen Ihren Willen im Arm ist ? Denn um nichts anderes geht es. Und hier ist vollkommen egal, ob irgendwas, oder irgendjemand, auf was scharf o.ä. ist ? Denn wenn ich frage, was kann ich verlieren, halb so wild, ist ja nur event. Gesundheit oder das Leben ?
Manchmal kommt es mir auf TB so vor, als gehe es nur noch um Untergang und krank sein, sterben. Wenn wir diese These von Ihnen, als wahr annehmen, warum fragt fragt niemand, was man dagegen unternehmen kann ?
Wenn man den Brief bekommen hat. Wie kann sich dagegegen wehren, über einen Einspruch schriftlich oder mit einem Anwalt ? Was gibt es hier für Möglichkeiten ?
Anstatt zu sagen, es ist zum k. und andere sind scharf ? Und wenn man die Spritze verweigert, wird man dann eingesprerrt oder gleich Standrechtlich erschossen ? Was nutzt es uns, wenn wir uns hauptsächlich nur Untergang beschäftigen, wo man sich angeblich nicht wehren kann ? Und nun die finale Frage, wen dient das zu ? Wenn wir so agieren, haben wir schon verloren ?

16:28 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 09:26
Blockwarte !

26.07.2021

19:47 | spike: The ‘rainbow dildo butt monkey’ is no laughing matter

Was sagt "Summer Reading Challenge" prägnanter als ein Affenschwanz? Das ist eine der Fragen, die die Entscheidung, die Darsteller der Karnevalstruppe Mandinga Arts am vergangenen Samstag in die Goodmayes Library in Redbridge einzuladen, offen ließ. Vorhersehbar, dass die sozialen Medien wild wurden, als Bilder online geteilt wurden, die einen Mann in einem Affenkostüm zeigten, das mit einem 30 cm langen, schwingenden Affenschwanz geschmückt war.

 Rainbow 1536x864

Frühsexualisierung der dümmsten und groteskesten Art und Weise!? Der Regenbogenaffe mit Dildo als Homowerbung für die Kleinsten, bei denen nur noch Angst und Fragezeichen übrig bleiben!? Dass es Staaten gibt, die sich aus gutem Grund gegen diesen Schmarrn auch per Gesetz zum Schutz der Kinder wehren, ist nur zu verständlich! OF

18:47 | rt: Gegen Sexualisierung von Sportlerinnen: Deutsche Turnerinnen protestieren mit Ganzkörpertrikots

Aus Protest gegen die Sexualisierung von Frauen im Sport hat die deutsche Turnmannschaft bei der Qualifikation zu den Olympischen Spielen in Tokio 2021 am Sonntag Ganzkörperanzüge getragen. Zuvor waren diese nur aus religiösen Gründen getragen worden.

Die Leseratte
Den Einzug unter die besten Acht haben auch sie nicht geschafft, aber Haltung gezeigt! Das war mal wieder wichtiger. Die deutschen Turnerinnen bei Olympia traten im Ganzkörpertrikot an, um gegen die Sexualisierung ihre Sports zu protestieren. Aha. Und das muss man unbedingt im Wettkampf bei Olympia machen? Vielleicht hätten sie im kurzen Trikot mehr Punkte bekommen? Da braucht man dann auch nicht zu heulen - obwohl diese ganze Vereinnahmung des Sports durch Politik und vor allem Ideologie zum Heulen ist.
PS: Mir war nicht bekannt, dass Turnerinnen im Bikini auftreten - das kenne ich nur von den Beach-Volleyballerinnen und von Läuferinnen, die oft ein kürzeres Oberteil tragen, was aber auch kein Bikini ist. Das Trikot von Turnerinnen war klassisch immer beinfrei, aber langärmelig - vielleicht bin ich ja nicht mehr auf der Höhe.

18:58 | Leser-Kommentar
Naja werte Leseratte, vielleicht geht eher um die Tiefe ?

12:26 | bild.de: Weiße sollen sich für ihre Hautfarbe schämen

Das Unternehmen „Diversity Works“, das Konzerne und staatliche Institutionen in Sachen Diversität berät, sorgt mit fragwürdigen Antirassismus-Trainings für Aufregung.

Es ist nur mehr irre, was sich in weiten Teilen des Westens abspielt, unter tatkräftiger Mitwirkung vieler "bürgerlicher" und "konservativer" Parteien. AÖ

Diese Beitrag hatten wir zwar gestern schon ... aber der AÖ macht am Sonntag immer seine Sonntagsökonomen-Ruhe ... aber macht ja nichts.... TS

14:20 | Der Bondaffe:   
Man muß eigentlich gar nicht viel nachdenken, mir ist gleich eingefallen ob das auch für Waschmittelwerbung gilt? Ich meine, da muß doch alles strahlend weiß sein. Ist das jetzt rassistisch? Oder ist das schon ein neues Geschlecht? "Trans-white" vielleicht und das will man verbieten? Womit wir gleich bei der berühmten "weißen Weste" wären, aber da wissen
wir alle schon, daß es diese nicht gibt. In der Wirtschaft nicht und in der Politik sowieso nicht. Obwohl mir beim fränkischen Minisdabräsidändn Markus S. aufgefallen ist, daß die ausgeprägten Festpölsterchen in blühend weiße Business-Hemden verpackt sind. Und ehrlich, ich steh' drauf. Jedesmal fall ich "auf Weiß" drauf rein. Das ist sowas von genial
mit dieser neuen Hemdengröße: "XXXXXL Slim-fit". Für die gepflegte Wampe im Parlament. Im übrigen finde ich, daß dem modernen und seriösen Parlamentarier von heute Regenbogenfarben sehr gut stehen würden. Motto "Bunte Streifenhemden machen schlank". Und auch die BILD-Zeitung könnte über einen schönen grünen Schriftzug im Firmenlogo nachdenken. Die weiße BILD-Schrift ist doch beschämend. Und erst der SPIEGEL? Oder nicht?

Was soll ich sagen? Müssen wir jetzt alle schmutzige Wäsche waschen, weil man sich des Weiß-Seins und der gepflegten Frische schämen soll? Von "rein" will ich gar nicht sprechen, denn (wer erinnerst sich noch an Clementine aus der Fernsehwerbung?), denn da wurde in meiner Kindheit von der Reklame propagandiert: "Ariel kann rein weichen". Ob das was mit
Ariern zu tun hat weiß ich jetzt nicht. Also ich mag schon saubere Hemden auf meiner weißen Typ1-Haut. Und auch die schon lange von uns gegangene Pop-Ikone Michael Jackson wollte unbedingt weiß sein und tat vieles dafür. Aber so richtig geklappt hats dann doch nicht was mich zu der Vermutung führt, daß sich spätere Generationen nicht mehr an eine
weiße Spezies ("Rasse" darf man auf keinen Fall mehr schreiben") erinnern sollen.

Und so bleibt mir als ehrliche Antwort auf eine Hautfarbe für die ich mich überhaupt nicht schämen muß, auch nur ein Werbeslogan: "Ich will so bleiben wie ich bin". Und das hätte doch was: "Ich bin weiß und ungeimpft. Denn ich weiß, was ich weiß". Denn weiß spricht, wie in der Waschmittelreklame propagandiert, für Sauberkeit.

"Bin ich Schuld ein Weißer zu sein?" Ehrlich, ist mir egal. "Was ist Schuld? Was ist Scham?" Diese jahrhundertealten Verblödungskonzepte gehen mir am weißen Arsch vorbei. Das ist bitter, muß ich mich jetzt auch für einen sauberen weißen Arsch schämen? Sie kennen meine Antwort: "Ist mir egal".

Man sieht, wie weit es mit dieser Gesellschaft gekommen ist. Wenn es nur lustig wäre, ginge es. Aber das sind Streitthemen, die die Gesellschaft spalten. Und damit ist klar erkennbar, daß sich die Gesellschaft auflöst. Und wenn noch ein Politiker mit weißem Hemd z.B. im Fernsehen auftritt, sollte er sich schämen. In die Ecke stellen und auslachen (Sie kennen dieses Konzept vielleicht?), das wäre zumindest noch lustig. Aber so sind sie nun mal, die Finsteren. "Weiß" geht da gar nicht. Und da fallen mir all die Leute ein, die stets schwarz (auch im Business und Geschäft, sh. auch Bild im BILD-Report "Jugendliche ab der 9. Klasse sollen hier in einem Gymnasium in Köln-Kalk auf Rassismus „sensibilisiert“ werden") gewandet sind. Schließlich hat auch der Teufel eine Lieblingsfarbe.

Nur bei einem "Schwarzen" mache ich einen Kompromiss. Aber vielleicht wird dieses alte Lied bald verboten, weil es beschämende Propaganda ist: 
https://www.youtube.com/watch?v=hrtCR_vpOJE

 

10:55 | n-tv: Nena fordert Fans zur Missachtung des Hygienekonzepts auf - Konzert abgebrochen

Bei ihrem Open-Air-Konzert neben dem Flughafen BER ruft Nena ihre Fans mehrmals dazu auf, das Hygienekonzept zu missachten. Der Veranstalter hat mithilfe von Cola-Kisten "Boxen" in das Zuschauerarsenal gebaut, um den notwendigen Abstand zwischen den Gästen zu wahren. Doch das will die Sängerin nicht hinnehmen, wie der "Tagesspiegel" berichtet. Mehrmals ruft sie die Fans dazu auf, nach vorne zu kommen und mit ihr zu feiern.

Was dazu wohl ihr Ex-Lover, der Ex-coole und numehrige Staatsschoßhund Udo Lindenberg sagen wird?
Krisen zeigen ja stets das wahre Gesicht von Freunden und Mitmenschen und mir hat diese Krise bzgl. Udo Lindenberg die Augen geöffnet. All seine großartigen Songs, sein extravaganter Livestyle und seine genialen Wortspenden wurden mit einem COVID-Schlag zunichte gemacht.
Wenigstens Nena hält noch die Stellung! TB

06:55 | RT:  Piepton statt "N-Wort": Baerbock entschuldigt sich für Begriffsverwendung in einem Video-Interview

Annalena Baerbock hat sich dafür entschuldigt, in einem Video-Interview den Begriff "Neger" auch selbst verwendet zu haben, als sie einen rassistischen Vorfall in einer Schule beschreiben wollte, der dem Sohn einer Bekannten widerfahren war. Auf Twitter bereute die Kanzlerkandidatin der Grünen nun öffentlich, das "N-Wort" in einem Video-Interview benutzt zu haben. Sie wisse um den rassistischen Ursprung des Wortes und die Verletzungen, die schwarze Menschen dadurch erführen. "Das war falsch und das tut mir leid"

Es gibt für diese rassistische Neger Entgleisung nur eine einzige Strafe! 
Niemand in Deutschland sagt mehr Neger ohne ein Gendersternchen, wo kommen wir da hin wenn wir die Neger nur auf das männliche toxische Geschlecht reduzieren.  Neger und Neger*innen und Neger52MillionenGeschlechter ... fühlen sich jetzt schlechter.  Durch solche Aussagen, kann ein Neger, Neger*innen und 52 Millionen andere Geschlechter nicht mehr Deutschland flüchten ... obwohl es genug Fluchtgründe gibt.  Annalena hat das sichere Asyl in Deutschland verhindert!!!!!! Rassistin
In der Savanne, im Dschungel oder sonst wo in Afrika, nirgends wird ein Neger, Negerin oder Neger52MillionenGeschlechter mit einem Rassimus dieser Art konfrontiert.
Ich rufe dazu auf ... die Grünen sollen Annalena Bearbock mit einer Seifenlauge den Mund auswaschen und sie muss .... 1000 mal an die Tafel schreiben ... Neger, Neger*innen und Neger52MillionenGeschlechter ... sag ich nicht mehr.  TS
P.S.:  Die Grünen tun gut daran ... es bei Baerbock pipsen zu lassen!!!!! 

25.07.2021

09:59 | bild: Tausende feiern bei CSD in Berlin

Noch immer sind Demonstrationen nur unter gewissen Bedingungen erlaubt, Hygieneauflagen müssen eingehalten werden – eigentlich! Beim Christopher Street Day (CSD) am Samstag in Berlin drängten sich Menschen dicht an dicht.

Natürlich dürfen die Guten sich in Massen treffen, während in Tokio absolut gesunde Menschen sich nicht annähern dürfen!
Die erste sexlose OIlympiade seit Menschengedenken! Und das bei diesen jungen austrainierten voller Adrenalin steckenden Körpern.
Was für eine Verschwendung!
Besonders merkwürdig mutet diese Demo-Erlaubnis erst Recht an, wenn man bedenkt, dass das Gros des Klientels des CSD vor 30 Jahren eine echte Pandemie erleiden musste! TB

Kommentar vom Ketzer
Danke BILD! Man wieder ein Einsatz für den Bürger gegen einen übergriffigen, ungerechten, mit Zweierlei Maß agierenden perversen Staat. Je nachdem, ob eine Veranstaltung in die Agenda (=Vernichtungsplan gegen die Nationalstaaten) der Herrschenden passt oder nicht, wird sie genehmigt oder abgelehnt. Es ist pure Willkür und völlig enthemmt und abseits des Rechts. So fördert der Staat die Zunahme der Dekadenz mit allen Mitteln. Dieser Vorfall zeigt die ganze Heuchelei der politischen Klasse auf. Rechtsstaat, das war mal, jetzt Regenbogenstaat, in dem das Recht zu Rauten und nach unten Richtung Abgrund gebogen ist und dies ach noch bunt jubilierend gefeiert wird.

24.07.2021

20:07 | t-online: Helge Schneider bricht wütend Konzert in Augsburg ab

"Das macht einfach ein bisschen wahnsinnig", hört man ihn in einem Video sagen, das ein Konzertbesucher aufgenommen hatte. "Also, ich breche die Strandkorb-Konzerte an dieser Stelle ab. Es tut mir sehr leid. Vielleicht könnt ihr euer Geld wiederkriegen."

Tja da muss man dem Schneider wohl Recht geben. Wenn schon die schafe so blöd sind und sich derart mit "Strandkorb-Konzerten" (und das mitten in Bayern) verarschen lassen, so muss man als Peer schon Verantwortung übernehmen und den Schafen die Wahrheit sagen.
Im Übrigen: Samstag Abenddienste machen auch mich ein wenig wahnsinnig und ich breche Helge-Schneider-ähnlich auch ab.
Bis morgen früh (Gottseidank muss ich nciht so lange auf den nächstne Dienst warten! Na dann, Gute Nacht!
Während man bie Helge Schneider noch hoffen kann, Geld zurück zu bekommen, so gibts bei uns die Sicherheit, dass es kein Geld zurück gibt.
Auch egal, die meisten von Euch haben ohnehin nicht bezahlt! TB


16:24
 | Telegraph: Covid könnte durch Blähungen verbreitet werden, sagen die Minister


Die Minister haben privat auf Beweise hingewiesen, dass Covid von Menschen verbreitet werden könnte, die in engen Räumen wie Toiletten den Wind brechen. Einer sagte, sie hätten "glaubwürdig aussehendes Material darüber" aus anderen Ländern gelesen, obwohl die Wissenschaftler der Regierung noch kein Papier zu diesem Thema erstellt haben. (...) Ein Sprecher von Boris Johnson sagte, er sei sich der Behauptung nicht bewusst, dass das Virus durch Blähungen verbreitet werden kann. Der Sprecher fügte hinzu: "Wir behalten die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse im Auge."

Der Idiotentest erreicht die nächste Stufe.  RI


13:26
 | Focus:  82-Jähriger spendet zehn Mal so viel wie der FC Bayern für Flutopfer - jetzt legt der Klub nach

Eine unerwartete Spende für die Flutopfer in Nordrhein-Westfalen kommt von einem 82-jährigen Mann aus Münster. Er spendet eine Million Euro an die "Aktion Lichtblicke" und fordert parallel dazu den FC Bayern heraus. Darauf reagiert der Verein prompt und erhöht seine Spende.

 Das sind die aktuellen Top-Verdiener der Bayern:
# Spieler                                       Gehalt  
1 Robert Lewandowski                € 19,5 Millionen           
2 Manuel Neuer                           € 18 Millionen             
3 Leroy Sané                               € 17 Millionen              
4 Thomas Müller                          € 15 Millionen              
5 Lucas Hernández                     € 13 Millionen              
6 Jérôme Boateng                       € 12 Millionen              
6 Douglas Costa                          € 12 Millionen             
7 David Alaba                              € 10 Millionen             
7 Joshua Kimmich                       € 10 Millionen             
7 Leon Goretzka                          € 10 Millionen             
8 Kingsley Coman                       € 8 Millionen               
8 Serge Gnabry                           € 8 Millionen                
9 Corentin Tolisso                        € 7 Millionen 
9 Niklas Süle                               € 7 Millionen
10 Javi Martínez                         € 6 Millionen
11 Alexander Nübel                    € 5,5 Millionen
12 Alphonso Davies                   € 5 Millionen 
12 Benjamin Pavard                  € 5 Millionen 
12 Jann-Fiete Arp                      € 5 Millionen
12 Sven Ulreich                         € 5 Millionen
13 Eric Maxim Choupo-Moting  € 3,5 Millionen 
14 Marc Roca                           € 2,8 Millionen 
15 Tanguy Nianzou Kouassi      € 2 Millionen 
16 Bouna Sarr                            € 1,9 Millionen 
17 Joshua Zirkzee                     € 0,8 Millionen 
18 Jamal Musiala                      noch keine Schätzung 
19 Ron-Thorben Hoffmann       € 0,1 Millionen

siehe auch - FC Bayern München Gehälter der Spieler 2020/21
Spendenkonto für die Bayern Spieler wird gerade eingerichtet.  TS

23.07.2021

12:28 | faz.net: Mama, Papa, wo seid ihr?

Was Kinderfragen angeht, ist man nach langen Jahren als Vater halbwegs gewappnet. Man kennt die Bandbreite von Themen, die ganz unvermittelt angesprochen werden können: Wie groß ist der Jupiter? Wozu braucht man die Milz? Wie viele Wochen habe ich bereits gelebt? Und man weiß diese Fragen zu beantworten, wenn auch häufig mit dem Standardsatz: „Das kann ich dir leider nicht genau sagen, da muss ich mal im Internet nachgucken.“

Warum auch immer "Sex mit Kopftuch" ein Ausdruck sexueller Diversität sein sollte. Der Rest der Bilder spricht ohnehin für sich. AÖ

12:10 | bild.de: „Aufgepumpte Autoposer bedrohen Homosexuelle!“

Schmink-Influencer David Lovric (24, „Prince Charming“) wurde in Köln schon verprügelt, nur weil er schwul ist. Er sagte in BILD deutlich: „Ich erhalte regelmäßig Morddrohungen von Arabern, Türken und Russen.“ Die Folge für Lovric: Rassismus-Vorwürfe!

Ein Blick auf das Wahlergebnis bei den Kommunalwahlen 2020 genügt: Köln-Innensadt: GrünInnen*Außen 36%! RRG kommen auf 60%. AÖ

22.07.2021

17:34 | zz: 2,3, Milliarden Euro mit Coronatests

Die anhaltend hohe Nachfrage nach Coronatests hat dem Schweizer Pharmakonzern Roche im ersten Halbjahr Rückenwind gegeben. “Wir haben im ersten Halbjahr gute Ergebnisse erzielt, vor allem dank der Nachfrage nach unseren neuen Medikamenten und Covid-19-Tests”, zog Vorstandschef Severin Schwan am Donnerstag Bilanz. Roche setzte mit den Tests alleine im ersten Halbjahr 2021 2,5 Milliarden Franken (2,3 Mrd. Euro) um. Der Höhepunkt der Nachfrage dürfte aber im zweiten Quartal erreicht worden sein. In der zweiten Jahreshälfte rechnet Schwan mit einem Rückgang.

Applaus! Mit erzwungener Nachfrage dank massivster staatlicher Interventionen und einem gut geschmierten Betrugsnetzwerk im Hintergrund ist das keine große Kunst, derartige Umsätze einzufahren! Nachdem das sozialististe System eh gerade impoldiert, die Leut bald nix mehr zum Futtern haben werden, könnte zuminest per Dauerschleifentestungen Umsatz generiert und a la chinesischem Spendenmodell gönnerhaft Richtung Volk rückgeführt werden!? Von Anderorts wird wohl eh nimmer viel kommen... OF

06:31 | ntv:  Querdenker und Rechte nutzen Not aus

Nach den verheerenden Überschwemmungen im Westen Deutschlands ist die Hilfsbereitschaft groß. Doch auch Personen aus der Querdenkerszene sowie Rechtsextreme geben sich als "Kümmerer vor Ort" aus – und säen Misstrauen gegen den Staat. Im Katastrophengebiet an der Ahr hat die Polizei mögliche Aktivitäten von Rechtsextremisten und der sogenannten "Querdenker"-Szene im Blick. "Wir wissen um die Anwesenheit aus den sozialen Medien und sind natürlich auch selbst präsent vor Ort", sagte ein Polizeisprecher. Man schaue nicht weg. "Wenn Personen aus diesem Spektrum sich da öffentlich darstellen, geht das an uns nicht vorbei. Wir bewerten das polizeilich."

Bei den Bildern auf Telegram und den dazugehörigen Videos, sieht man viel ... viel Schaden, viel Verzweiflung, viele Helfer .. .viele Bauern und sehr wenig THW, sehr wenig Bundeswehr und sehr wenig Hilfe von außen.  Man sieht Menschen die dreckig sind, von oben bis unten.  Es ist die Nähe zur körperlichen Arbeit, das die Politik irritiert, es ist die bedingungslose Hilfsleistung. Sowas kann einen Politiker verwirren, es ist nicht erklärbar für ihn in seinem Universum. Arbeit und freiwillig.  TS
P.S.:  Natürlich ist das aussenden eines Impfbus eine tolle Sache und hilft natürlich enorm. 

09:21 | Dazu passend - rubikon: Im Gespräch: „Die Mitläufer“ (Alex Olivari und Flavio von Witzleben)! TB

Der Kolumbianer
„ Corona-Leugner und Neonazis haben in der Hochwasserkatastrophe ein neues Thema für ihre Propaganda entdeckt“
Nur Corona-Leugner und Neonazis? Merkel, Dreyer, Steinmeier, Laschet, Baerbock & Co nicht? Da werden Tatsachen wieder um 180 Grad verdreht…

21.07.2021

17:49 | sna: WHO-Chef warnt: Neue Corona-Variante könnte noch gefährlicher als Delta sein

Eine neue Corona-Variante könnte sich laut dem Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO) Tedros Adhanom Ghebreyesus im Vergleich zu der bereits existierenden Delta-Variante als noch gefährlicher herausstellen. Laut Gebreyesus könnte eine weitere weltweite Ausbreitung der Infektion zur Entstehung einer neuen Covid-19-Variante führen. Je weiter die Verbreitung des Coronavirus sei, desto mehr Varianten würden auftreten. Dabei könnten sie noch gefährlicher sein als die Delta-Variante, die bereits so viel Schaden anrichte, erklärte der WHO-Chef. Und je mehr Varianten es geben werde, desto höher sei die Wahrscheinlichkeit, dass der Impfstoff an Wirksamkeit verliere und sich das Rad der Zeit zurückdrehe, fuhr Ghebreyesus fort.

Die Widersprüchlichkeit der Aussagen erwirken den Anschein, als drehen jetzt alle wie die kopflosen Hühner am Rad und wissen nimmer, wie sie ihre sch*** Quoten zustande bringen sollen!? Wieder die Panikmaschine auf Anschlag, Spahn mußte ja auch schon antanzen... Wie hieß es immer: In eine Pandemie hineinimpfen sei ein No-Go! Könnten das jetzt schon die Varianten sein!? OF

16:16 | zerohedge: Top Health Officer Orders Australians: "Don't Have A Conversation" With Each Other

Der oberste Gesundheitsbeamte von New South Wales gab eine Pressekonferenz, auf der er den Australiern mitteilte, dass sie "keine Gespräche miteinander führen" sollten, selbst wenn sie Masken tragen, um die Übertragung von COVID zu reduzieren.
Wie wir schon früher hervorgehoben haben, hat Australien unzählige brutale Abriegelungen verhängt, einige der drakonischsten in der westlichen Welt, in dem verhängnisvollen Streben nach einer "Null COVID"-Politik.

Kommentar des Einsenders
Lieber Herr Bachheimer! Ich glaube, ihr brauchts eine neue Rubrik - Wahnsinn.
"Es liegt zwar in der menschlichen Natur, mit anderen ins Gespräch zu kommen, freundlich zu sein, aber leider ist jetzt nicht die Zeit dafür", sagte Chant.
"Selbst wenn Sie also im Einkaufszentrum Ihren Nachbarn von nebenan treffen... fangen Sie kein Gespräch an, jetzt ist die Zeit, um Ihre Interaktionen mit anderen zu minimieren, selbst wenn Sie eine Maske haben, denken Sie nicht, dass das einen totalen Schutz bietet, wir wollen absolut sicher sein, dass wir in unserem täglichen Leben nicht mit jemandem in Kontakt kommen, der ein Risiko darstellt", fügte sie hinzu.

16:54 | Die Leseratte
Ich fange IMMER ein Gespräch an, wenn ich mal zufällig jemanden treffe, sei es auf der Straße, auf dem Weg zum Supermarkt oder in demselben! Und die anderen freuen sich jedes Mal genauso darüber. Es war schließlich lange Zeit die einzige Gelegenheit, überhaupt mal mit jemandem zu sprechen! Ich unterhalte mich auch mit den Angestellten im Supermarkt, und auch die freuen sich über ein lurzes "normales" Gespräch, vielleicht mal zusammen lachen, denn wenn die Menschen auch vor einem Jahr zunächst freundlich und hilfsbereit und achsam waren, sind viele heute überwiegend genervt, ungeduldig und unfreundlich.

20.07.2021

14:54 | WELT/Landesregierung Rheinland Pfalz: Soforthilfe: Politik schickt Impfbus ins Ahrtal

Kanzlerin Angela Merkel ist wieder in die Flutgebiete gereist. Sie verspricht schnelle Hilfen für die Opfer. (...) Landesregierung und Kreisverwaltung schickten im Ahrtal am Dienstag einen Impfbus los, in dem sich Bewohner der Region ohne Anmeldung impfen lassen können, wie das Gesundheitsministerium am Vormittag in Mainz mitteilte.

Die rheinland-pfälzische Landesregierung teilt mit: "„Die Katastrophenhilfe läuft auf Hochtouren. Dabei arbeiten die Menschen notwendigerweise Hand in Hand, oftmals ohne Corona-Schutzmaßnahmen umfänglich einhalten zu können. Trotz der schwierigen Umstände wollen wir auch hier bestmöglichen Schutz in der Corona-Pandemie ermöglichen. Mit Impfungen und Schnelltests wollen wir den Betroffenen und den zahlreichen Helferinnen und Helfern ein unbürokratisches Schutzangebot machen, um so die Pandemie im Katastrophengebiet im Griff zu behalten. Ich appelliere dringend an alle erwachsenen Personen im betroffenen Gebiet, die bisher noch nicht geimpft sind, sich wenn irgend möglich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen“, so Staatsekretär Denis Alt.

Am 15. Juli, 19.26Uhr, war in dieser Kategorie folgender Kommentar zu lesen: "Während Merkel sich heute einen weiteren Karnevalsorden verleihen lässt, erklärten die Grünen und Söder und Laschet bereits, dass der Klimawandel angeblich am Hochwasser schuld sei und missbrauchen damit die Toten für ihre politische Agenda, statt zu helfen. Jetzt fehlt bloß noch, dass Jens Spahn mobile Impfteams in die Hochwassergebiete schickt."

Das mobile Impfteam ist jetzt tatsächlich da. Diese Politiker haben jeden Bezug zu ihren Mitmenschen verloren. Dort haben Menschen ihr Leben, ihr Heim oder ihre Existenz verloren und die da oben schicken einen Impfbus.  RI

18:57 | Die Leseratte zum grünen Kommentar von RI
Und ich hatte damals geschrieben, dass das durchaus üblich ist nach Katastrophen, man in solchen Fällen aber gegen Cholera und Ähnliches impft.
Willkommen in Takatukaland! Angesichts von Milliardenschäden, unglaublicher Zerstörungen an Landschaft, Bebauung und Infrastruktur, Hunderten von obdachlos gewordenen Menschen, Verletzten, Vermissten und über hundert Toten, fehlenden Einsatzkräften, Helfern und Gerät, haben die Regierungen keine anderen Prioritäten als werbewirksam durch den Dreck zu schleichen und gegen Covid zu impfen! Hatten sie wenigstens Klopapier mitgebracht? Sowas weicht nämlich durch bei Überschwemmungen ...

19:51 | Der Ketzer
Traurig, was über unsere Politiker geschrieben wird. Die meinen es doch nur gut und wollen verhindern, dass aus dem Katastrophengebiet die neue Mutation Theta entsteht. Dann wäre nämlich alles vorherige Geimpfere völlig nutzlos gewesen, weil Theta das Zeug hat, die Super-Spreading-Pandemie zu werden. Satire aus.

Will schreiben, bei denen sind die Oberstübchen durch Corona so verrutscht, die haben kein Gefühl über Prioritäten mehr. Ein Impfteam statt mobile Ambulanzen mit Notfallärzten zu schicken… das ist für die Betroffenen ultimativer Hohn und Spott… wird aber medial als Glanztat hingestellt und als Großzügigkeit und Menschenrettung hochstilisiert. Kann nur hoffen, dass das Corona-Theater bald irgendwie abgebrochen wird, denn noch mehr Wahn und Abgehobenheit der politischen Schandklasse ist kaum zu ertragen. Fehlt noch, dass sie wegen Seuchengefahr das Katastrophengebiet großräumig absperren und umzäunen und zum Corona-Risikogebiet mit Reiseverbot erklären… kann noch kommen..

Erinnert doch an gewissen Umstände in bestimmten Ländern!? Die Menschen hungern und dürsten, es fehlt an Strom und medizinischer Versorgung, aber die oberste Parteiführung schickt Schraubenmuttern und Kiessiebe... Es scheint nun tatsächlich der gesellschaftlich Nullpunkt angesteuert zu werden!? OF


14:02
 | Die Zecke zu 190721 - 1814 Corona treibt die Menschen aus den Städten

Und wieder bekommt der "Verrückte" (WE) recht. Diese Entwicklung hat er schon vor Jahren angekündigt. Na, dann wollen wir mal hoffen, dass er mit vielem Anderen kein Recht bekommt.

19.07.2021

18:57 | RT: Schweizer grünliberaler Politiker fordert Markierungspflicht für nichtgeimpfte Pfleger

Politiker in der Schweiz fordern jetzt mit Unterstützung der Eidgenössischen Impfkommission für Nichtgeimpfte Nachteile im öffentlichen Leben und auch Stigmatisierungen, wie die Sonntagszeitung berichtet.
So forderte der Präsident der Grünliberalen Partei Jürg Grossen am Sonntag, dass die Zertifikatspflicht "auf kleinere Veranstaltungen wie Theater und Kinos oder auch für Bankette in der Gastronomie" ausgeweitet werden solle. Demnach solle so vor allem bei jüngeren Leuten ein "großer Anreiz" zur Impfung geschaffen werden. Auch wer ins Kino oder in die Kneipe will, soll künftig nachweisen müssen, dass er geimpft, getestet oder genesen ist.

Großartig, der gelbe Stern hält wieder Einzug!? Und diese Worte aus der Schweiz!! Grün+Rot=Braun... Ekelhaft. OF

18:14 | sna: Ifo-Institut: Corona treibt die Menschen aus den Großstädten

Die Corona-Pandemie hat dem bestehenden Trend der Abwanderung aus Stadtzentren in den Speckgürtel einen starken Schub gegeben. Das geht aus einer Befragung des Ifo-Instituts und des Immobilienportals „Immowelt“ von mehr als 18.000 Personen in Deutschland hervor.

Die Leseratte
Während die Grüninnen davon träumen, die Menschen nur noch in kleinen Schuhschachteln von 30 m² in den Städten zu konzentrieren, damit die alles zu Fuß oder mit dem Fahrrad erledigen können, geht der Trend in die gegenteilige Richtung: Immer mehr Menschen flüchten aus den Großstädten in den Speckgürtel oder in kleinere Städte. Dieser Trend hat sich unter Corona-Bedingungen noch verstärkt. Grund: Seit die Menschen durch das Homeoffice mehr Zeit zu Hause verbringen, wird die Wohnsituation wichtiger! Die kleine, weil sündteure Stadtbehausung reicht nicht mehr. Dazu kommt noch, dass man im letzten Jahr nicht nur die Arbeitszeit, sondern ja auch die gesamte Freizeit in dieser Wohnung verbringen musste, weil sämtliche Freizeitaktivitäten abgesagt waren, das urbane Umfeld existierte praktisch nicht mehr. Was man zuvor akzeptiert hatte, weil man praktisch nur zum Schlafen dort war, wird inakzeptabel. Für Familien kommt sicherlich noch dazu, dass man den Kindern mehr Auslauf geben will, zumindest im eigenen Garten, wenn schon die Schule geschlossen ist und nicht mal die Spiel- und Bolzplätze benutzt werden dürfen. Auch der Weg ins Grüne wird dadurch kürzer.

14:05 | Leser Beitrag:  Die drohende Ökodiktatur

Die massiven Überschwemmungen in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz kamen für gewisse Leute wie gerufen. Jetzt werden sie die totale Umwandlung der europäischen Wirtschaft in eine grün-sozialistische Planwirtschaft fordern. Die Auswirkungen werden verheerend sein. Es drohen gewaltige Steuererhöhungen (CO2-Steuer), Fahrverbote, Klima Lockdowns, Abschaffung von Verbrennungsmotoren, Verschandelung der Landschaft durch Windräder und Solarparks. Dadurch werden Wälder gerodet und Wiesen verbaut. Die Stromversorgung wird immer unsicherer werden, zumal auf Flatterstrom umgestellt wird. In der Zukunft drohen daher tatsächlich vermehrt Stromausfälle. Unter dem Vorwand einen Klimawandel zu bekämpfen, wird von einigen Öko-Fanatikern ein Folterprogramm zur Lasten der Bevölkerung ausgepackt.

Es sollte eigentlich Allgemeinbildung sein, dass 96% des gesamten CO2-Ausstoßes der Erde nicht menschlichen Ursprungs ist. Der Anteil von CO2 beträgt 0,038% in der Atmosphäre. Selbst wenn dieses Gas umweltschädlich wäre, was es nicht ist, da wir es zum Pflanzenwachstum brauchen, kann die Menschheit es kaum reduzieren. Politiker in der BRD wurden bereits Tage vor dem Unwetter gewarnt, haben aber nichts getan, um die Bevölkerung zu schützen.

Daher drängt sich der Verdacht auf, dass man es geschehen ließ, um die Klimaagenda durchzudrücken. Wurde etwa die Dialektik von Hegel angewandt? Ministerpräsident Laschet lachte höhnisch, als er bei einer Rede des Bundespräsidenten im Katastrophenort gefilmt wurde. Übrigens hörten Bewohner der Hochwassergebiete unmittelbar bevor es losging einen großen Knall. Ich glaube mittlerweile nicht mehr an Zufälle.

06:55 | Welt:  Aiwanger wirft Grünen „Mobbing gegen Männer“ vor

Die Grünen seien zu einer Partei der Intoleranz geworden, beklagt Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger. „Bei denen muss man sich schon dafür entschuldigen, ein Mann zu sein“, kritisiert er in einem Interview. Der Chef der Freien Wähler, Hubert Aiwanger, wirft den Grünen mit ihrer Gleichstellungspolitik ein „Mobbing gegen Männer“ vor. „Bei denen muss man sich schon dafür entschuldigen, ein Mann zu sein. Die Grünen praktizieren keine Gleichberechtigung, sondern Mobbing gegen Männer“

Dreht den Ziegen den Nachschub an Testosteronbombern ab ... und sie scheitern auf dem "freien Markt".  Meine Freiheit endet nicht dort ... wo die Gefühle dieser Kühe anfangen.  TS

18.07.2021

17:07 | jouwatch: Es wird immer kränker: Nürnberger Kindertheater eröffnet Menstruations-Parcours für Kinder

Kein gesellschaftlicher Stein soll auf dem anderen bleiben: Unter dem Motto: „Menschen, die menstruieren, stinken“, will ein Nürnberger Kindertheater das blutige Thema Kindern ab 10 Jahren näher bringen. Mit im Propagandaboot: Der öffentlich-rechtliche BR, der den linken Pädagogenwahnsinn heftig bewirbt und beklatscht.

Wie wäre es mit einfacher Aufklärung!? So wie die Kinder verdrottelt werden, ist das kaum noch packbar! OF

08:28 | Leser Beitrag .... Gesülze/Vorsorge/Sparen

Das gesülze auf ihren Seiten wird ja mittlerweile unerträglich, und verkommt zum Steigbügelhalter der alten Ordnung. Einst klar belegte und vorgeschlagene Ergebnisse und Analysen über Geld,Zins,Klima,Gesellschaft usw. geraten in Vergessenheit. Nur ein kleines Beispiel: - jeder Mieter sollte eine Hausratversicherung besitzen 
- jeder Autobesitzer eine Teilkasko
- jeder Hausbesitzer eine Versicherung gegen Wasser,Sturm ,Hagel oder sonstiges, wo man wohnt,
am Fluss gegen Hochwasser, im Gebirge zusätzlich gegen Erdrutsch und Lawine usw.

Wer diese Kosten spart, braucht keine Hilfe vom Staat bzw. würde ich nicht spenden. Die das System verstanden haben, reiben sich in die Hände, denn es erspart uns den 3. Weltkrieg und lässt Staat und Elite ihre Macht erhalten und festigen.Ich würde mich freuen ,wenn wieder Sachverstand einkehrt.

Lieber Leser, beim Hausverstand wird gespart und warum auch nicht .. Hilfe vom Staat ist doch die ureigenste sozialistische Grundhaltung. Es braucht uns auch nicht um das System zu festigen, das System festigt sich von allein ... oder geben Sie sich noch der Hoffnung hin, etwas verändern zu können? 
Was nun das Sparen betrifft ... ja, Geiz ist Geil ... oder der Monat ist lang, das Verdiente kurz .... wie soll der Crash sonst funktionieren oder sind wir alle im Glauben, es geht mit vollen Börsen, gefüllten Regalen und ein bisschen Urlaub vor dem Untergang ... so weiter?  Wir könnten uns bei der Luisa Neubauer einiges abschneiden ... und einen Streik ausrufen. TS

11:43 | Leser Kommentar  
Zu den Versicherungskosten wurde noch der Schubkarren vergessen: zum Abholen, wenn die Versicherung in der hyperinflationären Phase auszahlt! Kaufkraft ist nicht mitversichert! - Mir hat der ausgewanderte Dr. Annau vor 4 Jahren vor Abreise erzählt, die dt. Lebensversicherer wären schon seit 2 Jahren pleite, in A zu erwarten. 
Mit und ohne papierene Vertragspolster wünsche ich schönen Sonntag allerseits!

17:57 | Leser-Kommentar
Natürlich haben Sie Recht, wenn Sie meinen das Kind ist längst in den Brunnen gefallen. Nur sollten wir Aufklären und vor allem klare Lösungsvorschläge und Ansätze aufzeigen.
Ich habe in der DDR mein Abi gemacht und studiert, die damalige Agenda ertragen und versucht zu verstehen.
Erstaunt und fassungslos musste ich nach dem Zusammenbruch ,die völlige Ahnungslosigkeit und Verblödung unserer "Eliten" zur Kenntnis nehmen.
Machte mir aber auch keine Illusionen, was zum Beispiel mit BK Merkel zu erwarten ist. Ihr Wesen ist christlich,sozialistich,stalinistisch geprägt,vor allem durch Ihr Studium in Moskau.
Sie kämpft fürs "große und ganze", das einzelne Induvidium bzw. Schicksal sind Kollateralschäden bis hin zum Tod. Nationalstolz bedeutet für sie Krieg, freie Energie (Kernfusion) den Zusammenbruch der Wirtschaft bzw. Steuersystem. Vor 40 Jahren schon gelehrt und vorhergesagt was kommt.
Wer bei der NVA gedient hat und mit sowjetischen Soldaten Kontakt hatte, weiß wovon ich Rede. Vielleicht erwacht die Gesellschaft erst ,wen Chaos herrscht, und dann brauchen wir wirklich jemandem der die Zügel straff in der Hand hält.

Die Zügel selbst wieder in die Hand nehmen und Abkehr von der dauerhaften Fremdbestimmung durch nationale, supranationale Einheiten, die in die kleinsten Lebensbereiche eingreifen...!? Das wär schon was. OF

18:05 | Leser-Kommentar
So, so verehrter Leser, erstmal zur Klarstellung: Hilfe vom Staat in dem Fall gibt es nur wenn man nachgewiesen hat dass man sich um eine entsprechende Versicherung bemüht hat aber abgelehnt wurde. Andere, welche aus freiwilligem Grund diese Versicherungen nicht abgeschlossen haben bleiben auf den Kosten sitzen. Da ist es freiwillig ob sie diesen Menschen finanziell helfen möchten oder nicht. Nur zu sagen das die Betroffenen alleine klarkommen sollen ist höchst asozial und egoistisch. Geld ausserdem, lässt das Leid der Menschen die andere verloren haben nicht weniger werden. Was das Hab und Gut angeht, die Versicherungen zahlen zwar was aus, trotzdem muss alles wieder von vorne aufgebaut werden. Sie haben wahrscheinlich noch nie so ein Leid erlebt, lieber Mal ein anderes Mal sowas für sich selber behalten!

18:30 | Die Leseratte zum Kommentar von 18:05
Zunächst waren auch gleich die ersten Aussagen (Dreyer und Scholz, glaube ich), dass man nicht statt Versicherungsleistungen einspringe werde. Eindeutige Ansage. Zweitens ist es so, dass Versicherungen immer nur einen Zeitwert ersetzen. Weiß jeder, der mal einen Autounfall hatte: Das Geld reicht nicht für einen Neuwagen. Auch Hausratversicherungen ersetzen einem nicht den gesamten Hausrat in der Form, dass man sich neu einrichten kann. Mein Versicherungsvertreter sagte seinerzeit: Die Menschen versichern die Küchenmöbel, dabei ist das, was drin ist, meist teurer als die Möbel! Will sagen: Wenn wirklich ALLES weg ist, kein Geschirr, keine Töpfe, kein Besteck, keine Kleidung, kein Bettzeug, kein Sofakissen, kein TV + PC etc. - nichts mehr da ist, erhöht sich die Summe gewaltig. Und wer kann schon nachweisen, was er alles hatte? Viele werden nicht mal mehr ihre Versicherungspolice haben, durchgeweicht, weggeschwommen. Nach welchen Richtwerten eingestürzte Häuser bewertet werden weiß ich jetzt nicht, aber man wird überall Abstriche machen müssen. Was ich meine ist, dass der Staat in jedem Fall was zuschießen muss - aber eben on top. Wer keine Elementarschaden-Versicherung hatte und das Haus verlor, wird Probleme kriegen .

19:33 | Leser-Kommentar zu 18:05
Ja, ja werter Leser, das Leben ist schon sonderbar und steckt voller Erfahrungen. Doch könnte man inzwischen schon den Eindruck bekommen. Viele meinen das Leben wäre bis zum Schuss eine Art Geburtsparty und wenn hier, ab und an mal etwas nicht hinhaut oder man im Rausch Mist gebaut hat. Muss der Nachbar oder die Gemeinschaft dafür zahlen.

17.07.2021

19:45 | BR24:  Menstruations-Parcours: Nürnberger Kindertheater bricht Tabu

 Die Menstruation gilt oft noch als Tabuthema. Um dem entgegenzuwirken, präsentiert das Nürnberger Kindertheater Pfütze heute einen neuen Theaterparcours. Sein Name: "Der Tag, an dem ich meine Binde in den Dünen vergrub". Auf einem langen Tisch stehen Kärtchen mit roter Schrift in einer Reihe. Darauf sind Aussagen wie "Alle Menschen sollen menstruieren müssen" oder "Menschen, die menstruieren, stinken". Vor jedem Schild stehen zwei Gläser – sie symbolisieren Zustimmung oder Ablehnung. Gefüllt sind sie mit einer dunkelroten Flüssigkeit.

Ist für Kinder ab 10 Jahren ... da ist man natürlich sehr froh, dass ein Kindertheater und der BR ... die Aufklärung für die Kinder übernehmen. Es ist so schön ..... TS

12:22 | Ach, diese Luisa ... 

twitter neubauer

Leser Beitrag 
Wer sich von der unfassbaren Arroganz gegenüber Tod und Leid der Flutopfer unserer "selbsternannten Klimaschützer" überzeugen möchte der kann ja mal beim Twitteraccount von Luisa Neubauer vorbeischauen.  
https://twitter.com/Luisamneubauer/status/1415795915223355403
Bildschirmfoto anbei, falls der tweet wieder verschwindet...
Und was das "fossile Patriarchat" gerade in den Überflutungsgebieten leistet beweisen eindrucksvoll die deutschen Landwirte!

Während Millionenerben, Sojajungen, ÖRR-Schreiberlinge und andere nicht zu identifizierende Gestalten auf Twitter über #JungeFrau heulen, ist das fossile Patriarchat auf dem Weg ins Krisengebiet, um dort zu helfen. Ehrenmänner
https://twitter.com/konfliktmag/status/1415989911874908160

Kommentar vom Einsender:
Es gibt Frauen, Weiber und Fot... Sorry für die Andeutung des dritten Wortes. Aber Neubauer ist eine.  Nachricht an die Redaktion: Wenn Ihr das so nicht bringen wollt, was ich verstehen kann, dann ändert meine Zuschrift gerne nach eigenem ermessen. Aber ich denke der tweet dieser mit sicherheit antiautoritär verzogenen Rotzgöre hat es verdient einen breiten Publikum präsentiert zu werden.  Ebenso das Video das die Entschlossenheit und Leistungsfähigkeit der (NOCH!!) deutschen Landwirte zeigt. DANKE!!

08:15 | M zu Beitrag 160721 - 1820

Ich sagte noch zu meiner Frau: "Siehste, in D wird, anders als in Südafrika, nicht geplündert, da hält man zusammen." Tja, wenn für das Plündern aber extra mobile ethnische Minderheiten ungestört anrücken, dann kann ich nur die USA und ihre Nationalgarde bewundern. Plünderer sind Abschaum! Sie nehmen verzweifelten, oftmals nur mit dem blanken Leben bekleideten Notleidenden auch noch das Letzte weg. Menschen, die möglicherweise ein paar Stunden vorher um ihr Leben kämpfen mussten und vermutlich Teile ihrer Familie, Freunde und Bekannte verloren haben. Wenn ich so etwas sehe, möchte ich nur eines...

16.07.2021

18:20 | jouwatch: Dank für Deutschlands Hilfsbereitschaft? Bunte Plünderungen im Überschwemmungsgebiet

Rinnsale wurden zu Sturzbächen, Bäche und Nebenflüsse zu reißenden Strömen und die Flüsse zu riesigen Seen: Während Westdeutschland in den Fluten versinkt und hunderttausende Helfer anpacken, um Vermisste zu finden, Festgesetzte zu bergen und Aufräumarbeiten zu leisten, kam es gestern bereits zu den ersten Plünderungen in den meterhoch mit Wasser bedeckten Fussgängerzonen. Vor allem in Stolberg bei Aachen schlugen Kriminelle zu – und griffen in Mode- und Schmuckgeschäften zu.

Die Leseratte
Klang gestern nur kurz an, dass in Stolberg mehrere "Menschen", "Personen", ein "Mann", auch eine "Frau" beim Plündern erwischt wurden, angeblich wurden auch 5 Verdächtige "vorübergehend" festgenommen. Ich hatte in einem Kommentar nur vorsichtig und kurz geschrieben, dass sowas früher nicht bekannt war hierzulande. Hier gibts etwas nähere Informationen dazu, und die bestätigen leider die Vorurteile in noch schlimmerer Art und Weise. Es waren nicht einzelne Plünderer, sondern „Horden von Männern von 15 bis 45 Jahren“ mit auffallend dunklen Teint, Folklorekleider ,Ikeaeinkaufstaschen und vollgeladene Kinderwagen und schieben alles Richtung Oststraße, wo lauter Kleintransporter mit xxx Kennzeichen stehen. Im Klartext: Da sind gewisse Kreise extra angereist mit Kleintransportern, um zu plündern. Bekannt für eine derartige "Infrastruktur" (Kleintransporter) sind sog. Südosteuropäer. Auf der verlinkten Seite sind viele Beiträge inzwischen gelöscht. Sowas aber auch.

19:23 | Leser-Kommentar
Kulturelle Bereicherung !

Derartige Berichte bringen jetzt überhaupt nichts - tragisch, aber wertlos... Bleibt eher zu hoffen, dass sich ausnahmslos ALLE in den Dienst der Sache stellen (oder gestellt werden), um der Situation Herr zu werden!! Reicht ja schon, wenn die Parteien lieber politisches Kleingeld wechseln, als dass sie ihre Anhängerschaft zur Hilfeleistung mobilisieren... Das wäre Solidarität und Nächstenliebe! OF

20:02 | Leser-Kommentar zu grün
Lieber OF
Sie schreiben:
"Derartige Berichte bringen jetzt überhaupt nichts - tragisch, aber wertlos... Bleibt eher zu hoffen, dass sich ausnahmslos ALLE in den Dienst der Sache stellen (oder gestellt werden), um der Situation Herr zu werden!! Reicht ja schon, wenn die Parteien lieber politisches Kleingeld wechseln, als dass sie ihre Anhängerschaft zur Hilfeleistung mobilisieren... Das wäre Solidarität und Nächstenliebe! OF"

Solche Berichte bringen sehr wohl was, um im Falle des Falles vorbereitet zu sein. Sie schreiben genau so wie die Mainstreammedien und Gutmenschen und wollen uns praktisch den Mund verbieten.
Blos nicht die Bürger/Opfer darauf aufmerksam machen, von woher Gefahr droht.
Ihr Wahlspruch ist doch: frei nach Jaspers: „Frieden ist nur durch Freiheit zu gewährleisten und Freiheit nur durch Wahrheit“. Dem sprechen Sie selber Hohn.
"dass sich ausnahmslos ALLE in den Dienst der Sache stellen" Wen meinen Sie mit ALLE ?
Die blöden Deutschen !? Sie sehen doch dass unsere Freunde das Gegenteil machen.
Sie sind mir schon öfter als möglicher Mitläufer aufgefallen. Am besten wäre, Sie würden nicht mehr bei bachheimer.com schreiben !

Das freut mich werter Leser, dass ich ihnen aufgefallen bin und dass wir ihre Kritik bringen, zeigt dass hier niemandem der Mund verboten wird! Alle heißt für mich auch unter der Zurhilfenahme sämtlicher Gäste, Neuankömmlinge, Schutzbefohlener usw. Falls sie schon mal derartiges erlebt haben sollten dann wissen sie, dass da keine Zeit mehr ist für Polemik, Hetzerei oder Küchentratsch... Wenn es um Leib und Leben geht, vergessen's bitte das Materielle. OF
 

17:54 | RT: EU startet Verfahren gegen Ungarn und Polen wegen LGBTIQ-Rechten

Als Reaktion auf umstrittene LGBTIQ-Regelungen in Ungarn und Polen hat die EU neue Vertragsverletzungsverfahren gegen die beiden Mitgliedstaaten eingeleitet. "Europa wird niemals zulassen, dass Teile unserer Gesellschaft stigmatisiert werden, sei es wegen der Person, die man liebt, wegen des Alters, ethnischer Zugehörigkeit, politischer Meinung oder religiöser Überzeugung", erklärte EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen am Donnerstag.
Das angebliche Anti-LGBTIQ-Gesetz in Ungarn bezeichnete sie als "Schande". Auch die sogenannten "LGBTIQ-freien Zonen" in einigen Teilen Polens sorgten in der EU für Empörung.

Ihre Sorgen möchten wir haben...! Die Hütte brennt an allen Ecken und Enden, aber Uschi und die priden Männer sitzen beim Flaschendrehen und emören sich über Schmetterlingsthemen... Aufwachen!? OF

12:48 | derstandard.at: Wissenschaftlicher Test verrät, wie anfällig Sie für Corona-Mythen sind

Eine Studie zeigt nun, dass ein entsprechender Test sogar Vorhersagen darüber erlaubt, wie anfällig man tatsächlich für Corona-Mythen ist. Wie das internationale Forscherteam um Marco Meyer von der Universität Hamburg herausfand, dürften sogenannte epistemische Laster dafür einen entscheidenden Einfluss haben. Im Online-Selbsttest (der Test ist in englischer Sprache), der auf den im Fachjournal "Episteme" veröffentlichten Forschungsergebnissen beruht, kann jede und jeder sich in dieser Hinsicht selbst überprüfen.

Ob die angebliche Wirksamkeit von Lockdowns als Verschwörungstheorie eingestuft wird, spielt bei diesem Test natürlich keine Rolle. Als nächste Stufe werden die Regierungen vermutlich selber solche Tests entwerfen, damit jene Bevölkerungskreise, die nicht an das von der Regierung Propagierte glauben, gleich mit einem passenden Bildungs- und Aufklärungsprogramm auf Linie gebracht, äh geschult werden. AÖ

13:59 | Ragnarök
Eigentlich kann der Test streng politisch ganz einfach gestaltet werden. Der Test – zumindest die Quintessenz sieht ungefähr so ausL:
Sie atmen? Sie haben ein extremst hohes Erkankungsrisiko. Sie müssen sich sofort Impfen lassen um das zu verhindern. Sie atmen nicht? Sie können beruhigt sein. Sie haben nur ein geringes Erkrankungsrisiko. Sie können sich jedoch auch Solidaritätsgründen impfen lassen.
In diesem Sinne? Ich wusste doch, dass die Impfung die Testpersonen (Moderna) von hohem Risiko áuf niedriges Risiko überführt.
Mist. Habe ich jetzt einen Teil der gesamtstrategie verraten? Au weia…


16:31 | Leser-Kommentar zu '' US-Uni: Merkel ist "Leuchtfeuer für die Welt"'' von gestern
Statt ihrer - seiner
statt Merkel - Hitler
passt!

15.07.2021

19:51 | ET: Zehntausende Influenza-Tote in Großbritannien erwartet: Kommt jetzt der Grippe-Lockdown?

In Großbritannien rechnen Wissenschaftler mit dem größten Grippeausbruch seit Jahrzehnten. Grund: Die Anti-Coronamaßnahmen. Lockdowns und Kontaktverbote hätten das Immunsystem der Bürger geschwächt. Im schlimmsten Fall rechnet man mit 60.000 Toten. Folgt im Herbst der Grippe-Lockdown?

Dann heißt es dieses Jahr wenigstens wieder richtig...! Wie unlängst von DiStatis aufgezeigt, war's 2020 ein offensichtler Etikettenschwindel bei der Zuordnung der Verblichenen, und die die das C-Virus genommen hat, fielen wohl unter "statistisch vernachläßigbar"!? Aber der Panikmodus darf scheinbar nicht verlassen werden... OF

20:07 | Leser-Kommentar
Ist doch alles ganz einfach, Befehl an die Briten, sich Zuhause einsperren, Schlüssel wegwerfen, nach wenigen Wochen Problem gelöst ?

19:26 | WELT: Wo ist die Ministerpräsidentenkonferenz, wenn man sie braucht?

Wo ist die Ministerpräsidentenkonferenz, wenn man sie mal braucht? Deutschland ist nicht mit einer Flut der Mitleidsbekundungen aus Washington oder aus Politiker-Urlaubsorten geholfen. Deutschland braucht jetzt ein Blitzsignal, dass die Politik handeln und helfen will. (...) Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock regiert mit ihren Grünen in Mainz mit, die Grünen wollen im nächsten Mai die Düsseldorfer Staatskanzlei erobern. Baerbock könnte jetzt Regierungsfähigkeit beweisen. Bisher will sie nur eher aus dem Urlaub zurückkehren.

Während Merkel sich heute einen weiteren Karnevalsorden verleihen lässt, erklärten die Grünen und Söder und Laschet bereits, dass der Klimawandel angeblich am Hochwasser schuld sei und missbrauchen damit die Toten für ihre politische Agenda, statt zu helfen. Jetzt fehlt bloß noch, dass Jens Spahn mobile Impfteams in die Hochwassergebiete schickt.  RI


12:38 | exxpress.at: US-Uni: Merkel ist "Leuchtfeuer für die Welt"

Die amerikanische Johns-Hopkins-Universität hat die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) als “globale Führungspersönlichkeit von beispielloser Entschlossenheit und Integrität” gewürdigt. Die Hochschule verleiht der promovierten Physikerin Merkel bei deren Besuch in Washington an diesem Donnerstag die Ehrendoktorwürde.

Wer Angela Merkel in einem "Santo-subito"-Verfahren heiligspricht, der will sich offensichtlich selbst versenken. Der Pathos der Worte ist nicht nur sachlich unangebracht, sondern fast schon peinlich. Vielleicht lässt ja das "Leuchtfeuer für die Welt" in den letzten Monaten ihrer Amtszeit noch ein Vernichtungsfeuer entfachen, das dann die "Eliteuniversität" mit einer Huldigungsode feiern wird. AÖ

12:45 I Auf AG der Gegenentwurf zur "alternativlosen, jetzt sind sie halt da, Raute": Das Zeugnis für die 16 Jahre einer Kanzlerin

"... „Lässt man die 16 Merkel-Jahre Revue passieren, findet man mehrere planlose Entscheidungen und abrupte, opportunistische Wenden – mit gravierenden Konsequenzen für Deutschlands gesellschaftliche Stabilität und Wohlstand. Das von ihren Spin Doctors gezeichnete Bild einer Kanzlerin, die alle Dinge ,vom Ende her denkt‘, die kühl-naturwissenschaftlich die Konsequenzen, Chancen und Risiken abwägt, ist Fiktion. Vielmehr hat Merkel in entscheidenden Phasen – in der Euro-Krise, bei der Energiewende und in der Asylkrise – ohne Plan gehandelt. Sie fuhr ,auf Sicht‘ und hat sich dabei mehrfach verirrt. Bei der Energiewende ließ sie sich von Ängsten in Medien und Bevölkerung leiten. In der Migrationskrise hat sie kopflos gehandelt und nicht nur Deutschland, sondern ganz Europa ein gewaltiges Problem aufgeladen.“ ...."

06:41 | Welt:  „Müssen jetzt schrittweise von der kollektiven zur individuellen Verantwortung“

Vierte Corona-Welle? Der Chef der Deutschen Krankenhausgesellschaft warnt vor Dramatisierung: Ein Anstieg der Infektionen habe nicht mehr einen Anstieg schwerer Verläufe zur Folge. Außerdem verteidigt er die Krankenhäuser gegen Manipulationsvorwürfe bei den Intensivbetten.

Nach fast zwei Jahren des "Volkskörpers" darf jetzt wieder alleine entschieden werden?  Wie schlecht müssen die Zahlen bei den Impfungen in Wirklichkeit sein ... um plötzlich auf die Individualität zurückzukehren. Sehr eigenartig.  TS

10:50 | Leser-Kommentar "Betr.: „individuelle Verantwortung“
Das sind leere Worthülsen, genauso, wie auch die entsprechenden Aussagen von Hrn. Kurz. Das kann man getrost unter dem Begriff „Scheindebatte“ einordnen. Da macht sich niemand ernsthaft Gedanken um die individuelle „Freiheit“ oder ähnliches. Dient nur der (vorübergehenden) Beruhigung der Bevölkerung. Vielleicht, weil gerade wieder so viel demonstriert wird in sämtlichen Ländern Europas? Man wollte eine (Gesundheits-)Diktatur errichten und das haben die Betreiber auch geschafft; in Rekordzeit.
Was sich jetzt auf Seite der Betreiber noch ereignet, ist nur mehr der Feinschliff: Scheindebatten, falsche Hoffnungen machen, aus denen dann leider, leider doch nichts wird und sukzessive die Schlinge immer enger ziehen.
Es ist verblüffend und schockierend gleichzeitig, wie leicht die Corona-Betreiber unter Mithilfe der Medien die ganzen Massendemonstrationen und auch die daraus resultierenden Gewaltausbrüche ignorieren und relativ wirkungslos halten können. Diese ignoranten Verbrecher sind die gleichen Personen, die zwischendurch plötzlich Respekt vor der „individuellen Verantwortung“ zeigen..?!
Was erwartet speziell unsere Kinder und Jugendlichen? Gibt es noch Möglichkeiten, ohne Gewaltausbrüche, den NWO-Verbrechen Einhalt zu gebieten? Gar mit rechtsstaatlichen Mitteln? Den „Rechtsstaat“ gibt es ja gar nicht mehr. Wenn unsere Politdarsteller beim Rechtsstatt nicht mitmachen und diesen nicht betreiben (wollen), dann gibt es ihn einfach nicht. Das ist der springende Punkt. Und dann behauptet hier vor kurzem ein Leser, wie schwer er es Anfang der 1970er (vor 50 Jahren!!!) als Junger gehabt habe und die heutigen Jugendlichen/Kinder und deren Eltern sollen sich, sinngemäß, mal nicht so anstellen! Wie bitte? Der hat offenbar einiges noch nicht begriffen.

14.07.2021

19:01 | sna: Geste gegen Diskriminierung: IOC ändert olympischen Eid

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) will sichtbar für Inklusion und Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung eintreten. Hierfür wurde kurz vor den Olympischen Sommerspielen von Tokio der Text des olympischen Eides geändert. Zudem werden erstmalig sechs statt drei Vertreter der Athleten, Trainer und Richter den Eid sprechen.

Die Leseratte
Wer geglaubt hat, nur die Fußballer würden für den Diversity-Schmonzes benutzt, der täuscht sich, jetzt wurde der olympische Eid geändert, ausdrücklich Inklusion, Gleichheit und Diskriminierung benannt, es werden nicht mehr 3 Personen den Eid sprechen (für die Athlethen, die Richter und die Trainer), sondern 6, nämlich jeweils ein Mann und eine Frau. Es dürfen auch jeweils ein Mann und eine Frau gemeinsam die Fahne tragen ... Ganz ehrlich, in Kürze ist die Idee des Sports als Wettkampf komplett zerstört! Nur einer kann Erster sein? Diskriminierend! Es gibt extra eine Behindertenolympiade, ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis die zusammengelegt werden (Stichwort Inklusion).

17:13 | handelsblatt: Bis zu zehn Prozent Anstieg: In den meisten deutschen Metropolen werden Immobilien immer teurer

Wer sich in Hannover schon länger eine Immobilie kaufen wollte und es bislang nicht getan hat, könnte das Zögern nun bereuen. Nirgendwo anders sind die Immobilienpreise im zweiten Quartal 2021 so stark gestiegen wie in der Hauptstadt Niedersachsens, wie eine aktuelle Analyse des Onlineportals Immowelt zeigt. Demnach sind die Kaufpreise in Hannover um zehn Prozent zum Vorquartal gestiegen – allerdings auf bundesweit eher günstige 3577 Euro pro Quadratmeter.

Dazu passend: NZ: 38.000 leere Wohnungen in Graz: ÖVP tut nichts gegen den Leerstand

Die Bauwut großer Immobilienkonzerne hat zu einem gewaltigen Wohnungsleerstand in Graz geführt. Als Folge steigen die Mieten dramatisch. Laut Schätzungen könnten bis zu 38.000 Wohnungen leer stehen. Trotzdem blockierten ÖVP und FPÖ im Grazer Gemeinderat einen SPÖ-Vorschlag der den Leerstand bekämpfen würde. Die Rathauskoalition stellt sich damit auf die Seite der Immobilienkonzerne.

Zieht sich durch wie ein schwarz-roter Faden!? Einerseits immense Leerstände, wo rein auf Anlegerbasis investriert wurde/wird, andererseits horrende Eigentumskosten wegen der dauerhaften Anstiege der Grundflächenpreise und jahrelangem Versäumnis (bsp. Wien), in den gemeinnützigen Bau zu investieren... Sollte bald Lösungen geben, sonst ist Krach vorprogrammiert! OF

19:53 | Leser-Kommentar
Wohnungen und damit Wohnen wird teurer. Wo sind hier die Hysteriker, die sich so sehr darüber echauffieren, dass in Zukunft das E-Mobil für viele nicht mehr erschwinglich sein wird - WO sind sie? Wohnen ist ei Grundbedürfnis, Autofahren nicht!

13:50 I exxpress: Verurteilter IS-Geheimagent läuft in Wien frei herum

"... im November 2016 wurde Yasir M. S. verhaftet, nachdem ihn andere Iraker in einer Grazer Asylunterkunft als IS-Anhänger enttarnt hatten. Wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung und gefährlicher Drohung wurde er im November 2017 zu sieben Jahren Haft verurteilt, später wurde das Strafausmaß nach Yasirs Berufung auf sechs Jahre und acht Monate gesenkt. (....) Yasir wurde im April 2021 vorzeitig aus der Haft entlassen. Sein Asylstatus wurde ihm aberkannt, die Abschiebung war bereits geplant. Weil er „eine Gefahr für die Sicherheit der Republik Österreich“ ist, ist er „von der Zuerkennung des Status des Asylberechtigten ausgeschlossen“, stellte das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl fest. Doch es kam anders: Yasir berief gegen seine Abschiebung – mit Erfolg: Das Bundesverwaltungsgericht entschied, seinen Aufenthalt ein weiteres Jahr lang zu „dulden“. Der Grund: Aufgrund seiner Tätigkeit für den IS drohe Yasir im Irak kein faires Verfahren,..."

Der Rechtspositivismus und seine besonderen/giftigen Blüten..... HP

12:42 | bild.de: „Auskundschaftende Person“ anstatt „Spion“

Ob Bonn, Berlin, Köln, Lübeck, Hannover, Dortmund oder Bremen: Immer mehr Stadtverwaltungen halten ihre Mitarbeiter an, nur noch „gendergerechte“ und „diskriminierungsfreie“ Ausdrücke zu verwenden.Dabei werden immer groteskere Wortschöpfungen erfunden. Das krasseste Beispiel befindet sich auf der Homepage der Stadt Bonn, wo den Mitarbeiter ein Sprachleitfaden mit dem Namen „Geschickt Gendern“ empfohlen wird.

Wir werden wohl nicht umhin kommen, eine neue, vierte Steigerungsform über dem Superlativ einzuführen, für all den Schwachsinn, der - auf Steuerzahlerkosten - fabriziert wird. Trost spendet die Einsicht, dass sich diese von Bürokraten und Pseudo-Akademikern oktroyierten Sprachverhunzungen niemals durchsetzen werden. Die verbliebenen normalen Menschen werden niemals so sprechen, wie es diese "Obrigkeit" wünscht. AÖ 

14:14 | Der Kolumbianer
Woanders werden Spione eingesperrt, gefoltert und hingerichtet, bei uns dürfen sie nichtmal diskriminiert werden. Wieviele intersexuelle auskundschaftende Personen mag es in Deutschland geben, die sich wegen der Bezeichnung Spion diskriminiert fühlen?

13.07.2021

17:28 | ET: Johnson & Johnson Corona-Impfung: US-Behörde warnt vor erhöhtem Risiko von Nervenerkrankung

Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat vor einem „erhöhten Risiko“ einer seltenen Nervenerkrankung bei einer Impfung mit dem Corona-Vakzin des Pharmakonzerns Johnson & Johnson gewarnt. Die FDA aktualisierte am Montag ihren Warnhinweis, nachdem dutzende Fälle des sogenannten Guillain-Barré-Syndroms gemeldet worden waren. Nach Angaben aus informierten Kreisen gibt es 100 vorläufige Berichte über ein Auftreten der neurologischen Krankheit mit Lähmungserscheinungen – bei rund 12,5 Millionen verabreichten J&J-Impfdosen.

Dazu passend: Dr. Peter McCullough: ‘whistleblowers’ inside CDC claim injections have already killed 50,000 Americans

Die tägliche Dosis Horrormeldung! McCullough hat auch bereits im Corona-Ausschuss gesprochen und weiß wovon er spricht...! Trotz aller Warnhinweise wird das perfide Programm fortgeführt... Skandalös. OF

12:04 | exxpress.at: Genderneutrale Begrüßung: Austrian Airlines schaffen „Damen und Herren“ an Bord ab

Die Lufthansa-Gruppe, zu der auch die Austrian Airlines gehören, begrüßt die Passagiere künftig genderneutral. So sollen sich auch Minderheiten angesprochen fühlen.

Wenn die Chefitäten in Frankfurt befehlen, muss auch die AUA folgen. Der Lufthansa-Gruppe, und nicht nur ihr, sollte gesagt werden, dass jemand, der sich nur mehr um Minder(st)heiten kümmert, irgendwann einmal die Mehrheit verlieren wird. Was bei Unternehmen gesellschaftlich weitestgehend irrelevant ist, hat im öffentlichen Leben und in der Politik potenziell dramatische Folgen. AÖ

16:06 | Das Maiglöckli
die Wirtschaft folgt der Politik - warum sollten sich die Manager als Gegner outen bei Themen die von der Politik hofiert werden, die Mehrheit aber nicht interessiert. Die Mehrheit ist so lange gleichgültig bis sie soweit dividiert ist, dass es nur noch Minderheiten gibt und dann folgt Niemöller: "Als die Nazis die Kommunisten (Impfskeptiker) holten....."

16:12 | Leser-Kommentar
Nun, werden wir alle Genosse, Genossen ? Fluggenosse, Bahngenosse, PKW Genosse, Kinogenosse usw. Oder läuft das Ganze über den Begriff Wesenheit, Wesenheiten ? Liebe Wesenheiten, in wenigen Minuten erreichen wir den Flugplatz in Berlin, viel Glück beim fliegen. Wobei zur nächsten Frage kommen, gibts dann noch Vornamen ?
Werte Wesenheit Ursula von der Leyen ? Lassen sie das Ursula weg, nur Wesenheit. Auch von der Leyen ??? Und was machen wir mit dem Namen "Baerbock" ? Liebe Wesenheit Baerbock ??? Das kann ja noch lustig werden. Wann kommt endlich mein Visum von den Aliens...

16:47 | Der Franke
Wie das Maiglöckli so treffend sagt: die Wirtschaft folgt der Politik oder besser muß den Befehlsgebern der Politik gehorchen.
So auch der Sportartikelhersteller Puma, wo die frühere weiße Fahne mit Puma gegen eine gendergerchte Fahne in regenbogenfarben mit Pumpe getauscht wurde.
Oder bei Siemens, sowie REWE neben den Konzernfahnen die Regenbogenfahnen vor den Standorten wehen.
Alle Logen, in denen diese elustren Logenbrüder, in den Konzernspitzen ihr Satansleben fristen, müssen schließlich der Agenda gehorchen.

11:33 | rt: "Antirassistische Mathematik": Kanada ändert Schullehrplan

Kanada führt ein neues Mathematikprogramm in Schulen ein. Die Behörden gehen davon aus, dass die klassische Haltung gegenüber den Naturwissenschaften die Normalisierung von Rassismus umfasst. Dunkelhäutige und LGBT-Schüler seien mit systemischen Barrieren konfrontiert.

Aus berufenem Munde habe ich gehört, dass es solche Bestrebungen auch an den Musik-Unis Österreichs gibt. Die klassische Musik der unterdrückenden, weißen Rasse wird zunehmends zurückgestutzt. Für Beethoven bleibt allerdings noch eine kleine Chance - schliesslich wurde ihm ja auf Grund seiner Kraushaare und auch seiner Gesichtsphysiognomie nachgesagt, "schwarzes Blut" in den Venen gehabt zu haben.
Könnte auch was dran sein, denn seine Musik hat (für mich) den kräftigsten "Punch"! TB

14:30 | Leser Kommentar 
Genau, Beethoven, Mozart, Brahms etc. und deren Musik,- alles Rassismus! Umba, Humba, Umba Humba Tätärääää, Tätärääää... das ist jetzt In. Demnächst auch Intelligenz als Rassismus, Nobelpreisträger gibt es ja weitaus mehr weiße als schwarze. Das ist Ungerecht und Rassismus.

16:10 | Leser-Kommentar
Werter TB,
Beethoven war schon immer auf der " Richtigen Seite"... nicht ohne Grund wird seine " Ode an die Freude" bei jedem offiziellen Anlass, der auch nur im entferntesten etwas mit dem "Neuen Europa" zu tun hat, mittlerweile schon inflationär heruntergedudelt. Somit könnte Ihre Schwarze Blut -Kraushaar-Theorie durchaus keine Verschwörung sein.

12.07.2021

19:44 | Die US-Korrespondentin: Gov. Kemp - Es wird eine Revolte geben ....

https://www.youtube.com/watch?v=lQj4XKnGBPA
Wenn die Bürger der USA zur "Impfung" gezwungen werden, dann wird es einen Aufstand, eine Revolte geben! Wie wahr, Gov. Kemp!

Das Militär hat ja bereits eine Ansage dazu gemacht, dass sie den Dienst quttieren, wenn ein Impfzwang käme... Bleibt auf Nachdruck im Thema zu hoffen, damit der Funke auch auf die restliche Welt überspringt. OF

18:32 | uncut-news: Ärzte und Anwälte klagen gegen die EU-Zulassung des Pfizer-Covid-Impfstoffs bei Kindern

Ärzte und Anwälte bereiten sich darauf vor, die Zulassung des Pfizer mRNA-Impfstoffs für Kinder durch die EU vor Gericht zu bekämpfen.
Die EU hat die Verwendung des Impfstoffs bei Kindern ab 12 Jahren genehmigt, was die italienische Anwältin Renate Holzeisen dazu veranlasst hat, eine Klage gegen sie einzureichen.
Die aus Norditalien stammende Anwältin führt derzeit auch eine Klage vor dem Gericht der Europäischen Union im Namen hunderter regionaler Angestellter des Gesundheitswesens, die gegen ihren Willen medizinisch behandelt werden, Tausende von Angestellten des Gesundheitswesens aus ganz Europa haben sich der Klage angeschlossen.

Die Leseratte
Nachdem eine Anwältin bereits die EU verklagt hat wegen der Impfpflicht für Medizinische Berufe in Italien, klagt sie jetzt dagegen, dass Kinder und Jugendliche geimpft werden sollen. Etliche Ärzte schließen sich der Klage an.

12:28 | jf: Die diverseste EM aller Zeiten

Hurra! Italien schreibt Geschichte. Vor allem geht diese EM aber in die Geschichte ein als die „diverseste“ aller Zeiten. „Divers“, abgeleitet vom lateinischen divertere, bedeutet wörtlich übersetzt: „nach der entgegengesetzten Seite gewandt“. Damit ist ein Hauptproblem der vergangenen vier Turnierwochen treffend beschrieben: daß sich nämlich die Aufmerksamkeit permanent von der eigentlichen Hauptsache ab- und einem Nebenschauplatz zugewandt hat.

Wie groß war in der Gruppenphase der Jubel über die Multi-Kulti-Mannschaften wie Frankreich, Belgien und die Schweiz als weiterer Bestandteil der unerträglichen Politisierung des Sports. Im Halbfinale waren dann mit Italien, Dänemark, Spanien und England relativ homogene Mannschaften, während die Multi-Kulti-Mannschaften spätestens im Viertelfinale gescheitert sind. Doch jetzt steht schon fest, dass die WM 2022 in Katar noch politischer werden wird. Also nicht die WM selber, das werden sich die katarischen Gastgeber verbitten. Aber im Vorfeld wird in den europäischen links-liberalen Medien wieder mächtig Stimmung gemacht werden. AÖ

10:20 | t-online.de: Harry und Meghan bekommen Preis, weil sie keine Kinder mehr wollen

Vor rund einem Monat sind Prinz Harry und Herzogin Meghan zum zweiten Mal Eltern geworden. Damit soll die Familienplanung der beiden abgeschlossen sein. Dafür werden die beiden nun mit einem Klima-Award ausgezeichnet.

Wie geisteskrank kann eine Gesellschaft eigentlich sein, Kinder als (Klima-)Schädlinge anzusehen, und den Verzicht auf weitere Kinder aus Gründen des Klimaschutzes auch noch auszuzeichnen. AÖ

14:04 | Leser Kommentar
Nun werter AÖ, hier fliegt sehr wahrscheinlich nicht nur einer über das Kuckkucks-Nest, sondern merkbare Teile der Menschheit selber? Auf dem Weg zum Bäcker in Nürnberg, grüsst mich immer der stumme Zeitungsverkäufer und hat heute folgendes in Schriftform vermittelt. "Schwulen und Lesben Fahne an der kath. Frauenkirche". https://de.wikipedia.org/wiki/Frauenkirche_(N%C3%BCrnberg) 
Was ergibt sich hier für ein Aspekt für mich. Polen ist sicherlich nicht verloren, dafür aber der Vatikan in Rom ?!

18:12 | Die Kleine Rebellin
Es ekelt mich einfach nur an. Ich versuche die Geltungsbesessenheit dieser Frau nicht zur Kenntnis zu nehmen, kann es leider nicht immer vermeiden. Wenn ich mir hier vorstelle wie viele Frauen gern ein Kind bekommen wollen und es ihnen aus vielerlei Gründen es nicht vergönnt ist und darunter sehr leiden. Diese Person jubelt sich klimakonform, wenn sie kein drittes Kind will und erhält dafür noch einen abscheulichen Preis. Ist ihr Kommentar ein Seitenhieb gegen ihre Schwägerin? Unserer Gesellschaft ist wirklich nicht mehr zu helfen, wenn es solch einen Preis gibt.

18:30 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 18:12
Werte Rebellin, Sie hat doch Ihr Soll erfüllt ? 2 Kinder sind doch bei den Eingeborenen schon viel ? Ich kenne kenne in meinen Umfeld nur wenige Menschen, die mehr als 2 Kinder haben.
So hat sie, wie recht anmerken, keine Leidenschaft mehr dafür und dann kann man ja vieles sagen, um den im Zeitgeist zu glänzen ?


06:41
 | Welt:  „Wir werden Corona nie wieder los“

„Wir werden in bestimmten Situationen immer Masken tragen müssen, Hände waschen müssen, Abstand halten und regelmäßig nachimpfen müssen“, sagt der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery. Die „Lockerungsübungen“ in Großbritannien kritisiert er mit deutlichen Worten.

Wenn über 60.000 Menschen in einem Stadion ein Match schauen ... wenn Hunderttausende  auf der Straße feiern ... und es würde dann nicht passieren ... was wäre dann?
Stellen wir uns vor ... es würde nur ein paar Ansteckungen geben .... wie erklärt uns die Politik dann den Virus?  TS

11.07.2021

17:22 | YT: Australische Regierung klaut Urangststrategie der deutschen Bundesregierung


Möglicherweise liegt hier eine Patentrechtsverletzung durch die australische Regierung vor, falls sich die deutsche Bundesregierung ihre psychophatische Panikmache mit dem Erstickungstod rechtzeitig patentieren ließ. Wir erinnern jedenfalls noch gut an die Urangststrategie aus dem deutschen Innenministerium. Das Papier wurde damals entworfen, um die Coronashow so richtig in Schwung zu bringen und die daraus angewendeten Strategien jagten Millionen Menschen eine höllische Angst ein - genau wie von der deutschen Bundesregierung geplant. Darin hieß es auf Seite 13: "Um die gewünschte Schockwirkung zu erzielen, müssen die konkreten Auswirkungen einer Durchseuchung auf die menschliche Gesellschaft verdeutlicht werden: 
1) Viele Schwerkranke werden von ihren Angehörigen ins Krankenhaus gebracht, aber abgewiesen, und sterben qualvoll um Luft ringend zu Hause. Das Ersticken oder nicht genug Luft kriegen ist für jeden Menschen eine Urangst. Die Situation, in der man nichts tun kann, um in Lebensgefahr schwebenden Angehörigen zu helfen, ebenfalls."  RI

 

07:29 | Exxpress:   Nach Bluttat von Würzburg: Spendensammlung für mittelloses Mädchen

Der Horror von Würzburg mit drei toten Frauen hat bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Doch jetzt gibt es eine bewegende Geste der Anteilnahme: Hunderte sammeln Spenden für ein kleines, mittelloses Mädchen, das bei dem Attentat seine Mutter verloren hat. “Ich will noch nicht sterben”, mit diesen Worten floh die 11-jährige A. schwerverletzt aus jener Würzburger Woolworth-Filiale, in der ein Somalier (24) am 25. Juni drei Frauen mit Messerstichen getötet hat.

Wohin können jetzt unsere  Kinder flüchten, unsere Mädchen, vor der anherrschenden Gewalt in unseren Ländern?
Wer nimmt unsere Kinder, Mädchen und Frauen auf, damit sie nicht umgebracht, vergewaltigt oder in sonst irgend einer Weise missbraucht werden?
Wo ist der Aufschrei, jener die mit Teddybären traumatisierte beworfen haben ... wo ist eine Merkel, ein Kurz, ein Macron ... oder gar eine EU Kommission?
"Ich will noch nicht sterben!" ... und das mitten in Deutschland. TS

08:30 | Leser Kommentar
Da fällt mir jetzt ein etwa 8 - 10jähriger ein, der letztes Jahr bei einem FFF-Hüpffest in die Kamera geheult hat: Ich will nicht sterben !
Gott, wie erschütternd, er hatte Angst. Wegen der bösen Erderwärmung / Erhitzung. Aber da, wo ein kleines Mädchen jetzt wirklich Angst hatte - und auch Grund dazu, wird es ausgeblendet !
Im besten aller Deutschlands braucht man / frau doch keine Angst zu haben. Da ist die Gottkanzlerin, die gottgesandte Kandidatin, Pfuschi, Christine Lagaga, natürlich Fatima ... alle passen auf uns auf !

10.07.2021

20:23 | sna:  Von „Oben-ohne“-Protest in Berlin gegen frauenfeindliche Doppelstandards bis „Trans Pride Berlin“

Nach einem viel diskutierten Zwischenfall wegen einer entblößten Frauenbrust im Berliner Plänterwald haben etwa 300 Frauen und Männer in Berlin mit einem „Oben ohne“-Fahrradkorso gegen frauenfeindliche Doppelstandards demonstriert. Zeitgleich fand der „Trans Pride“ gegen die Diskriminierung transidenter Menschen statt. SNA war vor Ort.

"Oben ohne für alle" ... und b.com fordert weiters ... "Unten frei, im Mai!"  Mädels befreit Euch von den Zwängen dieser toxischen Männlichkeit .... TS

 

09:05 | lsn: Gay Men’s Chorus sings ‘We’ll convert your children, we’re coming for them.’ They’re serious.

Das sind keine Opfer einer heteronormativen Gesellschaft, die um Akzeptanz bitten oder darum, in Ruhe gelassen zu werden. Dieser Song, der am Tag nach dem Ende des "Pride"-Monats in den sozialen Medien veröffentlicht wurde, ist eine Siegesrunde und ein letzter Schuss vor den Bug.

"Wir werden eure Kinder bekehren, wir kommen sie holen."
Die neue Form des Zusammenrückens der Gesellschaft? TB

15:24 | Leser-Ergänzung
http://mannikosblog.de/2021/07/09/wir-holen-uns-eure-kinder-oder-wie-man-die-schwulenbewegung-unmoeglich-macht/
Hinter dem Link gibts den ganzen Liedtext auf deutsch und ganz unten ein paar Zusatzinfos über den Hauptverantwortlichen und zumindest mal einen der Sänger im Chor. Das sind keineswegs Unschuldslämmer, die eine bessere Welt dahersingen wie es in den US-MSM hingestellt wird. (Seltsam, die dt. MSM haben noch gar nicht darüber berichtet; sonst liefern sie auch alles brühwarm, was in den USA geschieht.)

06:24 | FAZ:  Veteranenverband fordert Afghanistan-Ehrung vor Reichstag

Fast 20 Jahre waren deutsche Soldaten in Afghanistan stationiert. Ihre Würdigung sollte vor dem Parlament stattfinden, finden Veteranen. Aus der SPD kommt Unterstützung – schließlich sei die Bundeswehr eine Parlamentsarmee. Mit Blick auf die geplante Würdigung des Bundeswehr-Einsatzes in Afghanistan mehren sich Rufe nach einer Veranstaltung vor dem Berliner Reichstagsgebäude. „Die Veranstaltung sollte in einem öffentlichen Raum stattfinden“, sagte der Vorsitzende des Bundes Deutscher Einsatzveteranen, Bernhard Drescher, dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). „Da kommt nur die Wiese vor dem Reichstagsgebäude in Betracht.“

Die Bundeswehr ist eine Parlamentsarmee ... nein, die Bundeswehr rekrutiert sich aus den Bürgern, das Parlament hat sie in den unnötigsten Einsatz seit Stalingrad geschickt. Verrecken und verstümmeln ... dazu hat man sie nach Afghanistan geschickt, nicht für die Sicherung Deutschlands oder der Welt. Missbraucht als Söldner für die USA und jetzt hat man nicht einmal das Rückgrad, diese Leistung zu würdigen.  Da wurden die Hilfstruppen der Römer noch mehr gewürdigt, als die eigenen Soldaten. Es ist eine Schande ... und die oberste Schande ist, das die AfD hier nicht laut und deutlich diese Zustände anprangert. 59 Soldaten haben ihr Leben verloren und AKK ..... 
"Wir sollten das, was wir an möglicherweise überzogenen Ambitionen und Zielen in Afghanistan gesehen haben, in den anderen Einsatzgebieten für die Zukunft nicht wiederholen"
..... mit anderen Worten ... Hunde wollt ihr ewig Leben ... TS

15:06 | Die Kleine Rebellin zu 06:24 | FAZ: Veteranenverband
Parlamentsarmee, was ist denn das. Haben unsere Parlamentarier eine eigene Armee, die nichts mit unserem Land zu tun hat. Die Soldaten sind rekrutiert aus der Bevölkerung zum Schutze der Bevölkerung. Die Parlamentarier haben sie durch Handheben als Söldner in einen Krieg geschickt, der mit Deutschland gar nichts zu tun hatte. Jeder Abgeordnete, der für den Einsatz gestimmt hat, soll sich persönlich öffentlich auf der Wiese des Reichstags bei den Angehörigen der Gefallenen und bei all den Verletzten, die lebenslang unter den Folgen zu leiden haben, entschuldigen Die Politiker, die die Verantwortung für den Einsatz tragen sind verpflichtet, sich bei den Soldaten wegen des unnützen und unnötigen Einsatzes in einen Krieg, der nicht ihrer war, zu entschuldigen und ihnen die höchsten militärischen Ehre zuteilwerden lassen.
Der Aufruf der Veteranenverbandes muss landesweit unterstützt werden. Ich fürchte nur, das wird in der grünen Gesellschaft nicht geschehen.

08.07.2021

17:53 | BILD: Reichelt: "Die Politik hat Angst davor, dass ihr großer Bluff auffliegt" 

Jens Spahn spricht mittlerweile mit einer Selbstverständlichkeit darüber, dass er mir vorschreiben kann, was ich mir ins Gesicht zu kleben habe oder wo ich lang zu gehen habe oder wie fern ich mich von anderen Menschen zu halten habe, dass man merkt: Dieses Menschen Bild; wir können den Leuten einfach ohne jegliche Grundlagen sagen wie sie sich zu verhalten haben, hat sich eingeprägt und ich habe einfach das Gefühl, die Politik hat auch an diese Art und Weise mit uns umzugehen gewöhnt und hat Freude daran. (...)

Vieles deutet auf einen wilden Herbst hin, da die Politk ihre sadistischen Lockdowns bereits vorbereitet.  RI

18:49 | jouwatch: Von der Leyens „Krieg“ gegen Ungarn: Schutz von Homosexuellen wichtiger als Kinderschutz?!

Ursula von der Leyen kritisierte das EU-Mitglied Ungarn am Mittwoch während einer Sitzung des Europäischen Parlaments in Straßburg erneut harsch für sein „LGBTQ“-Gesetz. Das „Anti-Pädophilie-Gesetz“, das im Juni ratifiziert wurde, sieht härtere Strafen für Kinderschänder vor, wobei Menschenrechtsaktivisten argumentieren, dass es Pädophilie mit Homosexualität assoziiert. Das Gesetz, das am Donnerstag in Kraft tritt, wird die Darstellung von Homosexualität und Transgender-Inhalten für unter 18-Jährige in Schulen verbieten. Ursula von der Leyen lehnt das Gesetz ab, da ihr der Schutz von Kindern offensichtlich nicht so wichtig ist wie der Schutz von Homosexuellen vor angeblicher Diskriminierung.

Die Kleine Rebellin
Frau vdL hat 7 Kinder. Hat sie denen Literatur oder Bilder mit Homosexualitäts- und Transgenderinhalten und deren Sexualitätsverhalten als Bildungsinhalten zur Verfügung gestellt? Kinder sollen vom Kindergarten bis zum Ende der Schulzeit sich unbeeinflusst entwickeln können und nicht mit den Vorstellung über Sexualität einer sehr kleinen Gruppe in der Gesellschaft in Berührung kommen. Danach sind sie alt genug, über sich selbst zu entscheiden. Das Gesetz von Orban hat nichts mit einer Diskriminierung von Homosexuellen zu tun. Es soll nur Kinder und Jugendliche vor schädlichem Einfluss schützen.
Instinktiv können sie sich vor Annäherungen oft selbst schützen. Im Alter von etwa 10-11 Jahren lauerte mir oft eine Frau auf dem Schulweg auf und wollte mich an die Hand nehmen und mich auf meinem Schulweg begleiten. Das war mir unangenehm, ich konnte sie aber schlecht vertreiben. Aber als sie von mir einen Kuss verlangte, änderte ich meinen Schulweg. Jahre später erfuhr ich von einem Freund, der in ihrer Nachbarschaft wohnte, dass sie lesbisch war.

18:59 | Leser-Kommentar
Kann man irgendwo Wetten abschließen, auch mit Klarnamen, dass der Nordhering Ursula Albrecht, diese Kinder nicht zur Welt gebracht hat?

17:14 | focus: Olympia-Hammer! Alle Zuschauer von Spielen in Tokio ausgeschlossen

Nach der erneuten Verhängung des Corona-Notstands in Japan beschließen die Olympia-Organisatoren den Ausschluss von Zuschauern von den Wettbewerben in Tokio. Dies geben die Gastgeber nach Beratungen mit dem Internationalen Olympischen Komitee bekannt. »

Vollkommen sinn- und wertlos, dann derartige Großevents noch abzuhalten... Der verbindende Charakter ist damit weg und wohl ebenso das Interesse an Sportveranstaltungen... Die Zuschauerzahlen bei der Fussball-EM sprachen ja auch bereits Bände!? OF

18:02 | Monaco
so ändern sich die Zeiten.....Olympia-Hammer.....apropos Hammer, beim Hammer-Wurf verspürte der Weiten-Schätzer bisher ein Unbehagen, daß ihm das Wurfgerät auf den Kopf fallen könnten, heute, daß er er das infektiöse Sportgerät aufheben muß.......

14:05 | PP:  Berlin macht sich frei: „Hedonistische Internationale – Sektion Wilde Möpse“

Nein, den Namen der Bewegung habe nicht ich mir ausgedacht, nachdem ich mal wieder ein Fläschchen Absinth zu viel getrunken hatte. Es handelt sich um eine Initiative, die von Vertretern jener Helden gegründet wurde, die unter unserer neuen Nationalflagge – der Regenbogenfahne – bzw. der Sonnenblume auf grünem Grund oder Hammer und Sichel marschieren.

Ach diese jungen Dinger .... warum auch nicht. Niemand hat etwas gegen eine Frauenbewegung ... solange sie im Takt bleibt.   TS

12:18 | welt.de: Bonner Oberbürgermeisterin verteidigt Leitfaden für gendergerechte Sprache

In Bonn sorgt ein Leitfaden für Kritik, wonach Mitarbeiter künftig geschlechtsneutrale Bezeichnungen verwenden sollen. Die grüne Oberbürgermeisterin wiegelt ab: „Es geht um Gruppen, wo wir nicht wissen, welchem Geschlecht sich die Personen zuordnen“.

Schon längst geht es ja nicht mehr um Minderheitenschutz, sondern um Minderstheitenschutz, der eben nicht inklusiv wirkt, sondern massiv desintegrativ. Jede Gruppe, die aufhört Gemeinsames zu betonen, jede Gruppe, die nur mehr auf hyperindividualistische Sondereigenschaften blickt, wird sich über kurz oder lang völlig desintegrieren. Und keine Minderstheit kann mehr klein genug sein, dass für sie nicht ein formaler Sonderfall kreiert wird. So drängt sich einem der Verdacht auf, dass mangelndes Vertrauen in die eigene Fähigkeit, spezifischen Einzelfällen respektvoll zu begegnen, zu diesen wahnwitzigen Entscheidungen führt. AÖ

16:20 | Das Maiglöckli
der Stadt BN scheint es gut zu gehen, wenn man sich der Problemlösung der Bürgermeisterin ansieht. Der Schluß könnte aber auch sein, dass mangelnde Kompetenz der zum Handeln berufenen, parasitäres Wachstum erzeugt. Gut, spätestens wenn der Wirt stirbt, stirbt auch der Parasit - nur, das kann dauern, insofern wäre es sinnvoller, die Parasiten wenigsten vorübergehend bis zur nächsten Mutation zu eliminieren

16:24 | Das Maiglöckli
noch mal zu BN. Ob Giffey, ALB-Traum, Regner, Dörner, ich finde es erstaunlich, dass Frauen in herausragenden öffentlichen Positionen sich dermaßen deutlich als komplett inkompetent, korrupt, doof, etc. outen - und Frauen, die im Leben wahrhaft "ihren Mann stehen" sich von diesen Figuren vorführen lassen. Denn wie immer, wird auch in diesem Fall von den Vorbildern auf die Allgemeinheit geschlossen - ob das fair ist oder nicht - spielt dabei erst mal keine Rolle.

07.07.2021

17:51 | jouwatch: Linker Rassismus: Migranten müssen als solche „sichtbar“ sein

Was Linke in Deutschland unter „Migration“ und „Migrationsgeschichte“ verstehen, ist im Rahmen ihrer Identitätspolitik schnell erklärt: weltoffen, bunt und migrantisch ist für sie zwingend nur der, der so aussieht; entweder als People of Colour, oder als anderweitiger visueller Exot fällt man ins Schutz- und Verherrlichungsraster ihrer Weltsicht – und wer zu weiß, normal, europäisch oder autochthon-deutsch aussieht, ist per se suspekt. So wie die in der CDU-Kampagne „Deutschland gemeinsam machen“ abgebildeten Menschen.

Scheinbar drehen jetzt alle völlig durch!? Die Menschen die nach Deutschland migriert sind, um sich hier eine neue Existenz aufzubauen, unbescholten leben, Steuern zahlen, fleißig arbeiten und am gesellschaftlichen Leben tellhaben, können einem wirklich leid tun, was da gerade auf deren Rücken ausgetragen wird! Pure Spaltung von allen Seiten, aber die wirklich wahren Probleme werden negiert. OF

12:52 | tz.de: Muss Münchner U-Bahnhof umbenannt werden? Foto löst im Netz hitzige Debatte aus

Die geschlechtergerechte Sprache ist in der heutigen Zeit zu einer der meist diskutierten Themen geworden. Jeder hat eine andere Auffassung darüber. Auf der Social-Media-App Jodel hat jetzt jemand ein Foto veröffentlicht, das die Diskussion womöglich im kleinen Rahmen angeheizt hat.

Studentinnenstadt ist doch viel zu wenig inklusiv. In Betracht können doch nur kommen Studierendenstadt, StudentInnenstadt, Student_innenstadt, Student*innenstadt, Student:innenstadt und - um zu verhindern, dass jemand meinen könnte es würde sich um die Innenstadt von Student handeln, mein absoluter Favorit: Studierend:*_Innenstadt. AÖ

16:07 | Dipl.-Ing.
Wie wäre es mit „Stud-Enten-Stadt“ .. quak quak

16:24 | Monaco
betrifft in München die U6.....von Begrifflichkeiten negativ übersät......´Freimann´.....´Münchner Freiheit´.....fährt vorbei an der Nicht-Regenbogen-Allianz-Arena......am Besten alle Gleise rausreissen.....

16:40 | Der Bondaffe
Vorschlag zur Güte: "Depp*innenstadt" Und den Oberbürgermeister*innen von MUC gleich mit umbenennen: Reiter*innen. Und weil's so schön ist, benennen wir die Innenstadt auch um. Nämlich in Innen*innenstadt.
Einen habe ich noch: Alle Städte am Inn werden umbenannt: also Inn*innensbruck oder auch Wasserburg am Inn*innen. In*innenteressante Gestaltungsmöglichkeiten ergeben sich hierbei. Von diesem geschlechtergerechtem Schmarrn wird einem echt schlecht. Geht's noch schlechter?

18:41 | Leser-Kommentar
Ganz einfach genderneutral: Studierendenstadt . So tönt die Ansage in U6 dann: Nächster Halt Studierendenstadt
München ist mittlerweile ein sehr gutes Beispiel für die rot-grüne Durchsetzung geworden.

18:46 | Monaco zum Kommentar von 16:40
dem werten Bondaffen gegenüber, ob´s no schlechter geht.....i probier´s einfach mal......Wörth am Donauer.....Landsberg an der Lechin.....nur wie reagieren wir sprachtechnisch auf div. ´das Delta´......?! Fluß-Philosophen an die Meinungsfront.....

12:08 | jf: Gleichstellungsbeauftragte ärgert sich über Beschriftung von Klotüren

Die Beschriftung der Toilettentüren im Kölner Brauhaus „Em Kölsche Boor“ hat die Gleichstellungsbeauftragte der Domstadt, Bettina Mötting, auf den Plan gerufen. „Ich finde es schade, daß sich Gastronom*innen heutzutage keine kreativeren Lösungen für den Toilettenbereich einfallen lassen und demnach auf altbekannte Klischees und Stereotype zurückgreifen. Ich würde mir wünschen, daß sich die Gesellschaft allmählich von diesen platten Geschlechterklischees verabschiedet“, sagte sie der Boulevardzeitung Express.

Einfache Regel: Woran erkennt man einen Ideologen? Ein Ideologe ist der Inbegriff der Humorlosigkeit. AÖ

16:15 | Leser-Kommentar
Ganz einfach die Häusltüre einfach nach der Form (dem Style) der Verrichtung beschriften: Links "Sitzbrun...zen" und Rechts "Steh...." und das Geschlecht ist draussen. Das Ganze auf das Hochdeutsche angepasst "Sitzpinkeln" und Stehpinkeln. So jetzt gehe ich Stehpinkeln!!!!

17:58 | Die Leseratte zum Kommentar von 16:15
Um Himmels willen, das geht gaaar nicht! Dem heutigen Mann wird anerzogen, gefälligst im Sitzen zu pinkeln, zumindest wenn kein Urinal vorhanden ist. Das von Ihnen vorgeschlagene Piktogram (ist ja nicht so, dass es solche Aufkleber nicht gibt!) ist außerdem diskriminierend gegenüber allen Transen, die nicht im Stehen können ...

18:30 | Monaco zum Kommentar von 17:58
Sitzpinkeln´, äußerst begrüßenswert....mein Rekord liegt bei 5,17 Meter......

08:38 | rt: Disgusting perverts or just misunderstood? Meet the zoophiles who have sex with animals and want to be embraced by Pride

Zoophile glauben, dass es akzeptabel ist, mit einem Tier intim zu sein, und wollen, dass die LGTBQ+-Bewegung ein Z zu ihrem Namen hinzufügt. RT sprach mit einem von ihnen über ihre geheime Welt und mit Mitgliedern der "pelzigen" und "therischen" Gemeinschaften. Der Pride Month ist gerade zu Ende gegangen, nach vier Wochen globaler Paraden und Feiern mit schwulen, bisexuellen, queeren, trans, de-trans, asexuellen und anderen marginalisierten Gemeinschaften.

Mit Schaudern denk' ich daran, dass man allen ernstens ein Pride-Year ausrufen wollte! TB

Kommentar des Einsenders
„Z“ steht nicht für Zorro, sondern für Sodomisten, „Zoophile“, die nun auch als „Z“, Teil der LGBTIQ-Gruppe werden möchten. Verdächtig also jeder Lüstling, der sich mit feistem Grinser eine Jahreskarte für den Tiergarten löst! Wo bleiben die „plant based“ Veranlagten, also vegane Liebhaber, die Krautköpfe schänden.

08:58 | Silverado
Und was ist mit mir? Ich grab ein Loch in die weiche Erde...ich bin nämlich geophil.

Geophil, zoophil etc. Aber was sind dann die Philharmoniker? TB

09:39 | Leser-Kommentar
.. jetzt ist aber auch klar, warum die Menschheit jedes mal so gefickt ist, wenn die Philanthropen wieder zum Spielen raus durften..
" Unter Philanthropie versteht man ein menschenfreundliches Denken und Verhalten. Als Motiv wird manchmal eine die gesamte Menschheit umfassende Liebe genannt, die „allgemeine Menschenliebe“ " - wiki

14:18 | Leser Kommentar 
Diesen Tierfixxer sollte man auf die Toilette mit der Python setzten und festbinden …   Bähhh, mich ekelt vor diesen Gestalten! Wieso darf so einer frei herumlaufen?

Ich sag nur .... Bruno .. ich sag nicht mehr .... lasst sie kommen.  TS

16:09 | Leser-Kommentar
Ein C muss dann unbedingt auch dazu. Für alle, die Musik mögen. Sind die dann Collins Phil?

06.07.2021

18:30 | businessinsider: Zuerst Spritze, dann Feiern: Karl Lauterbach plädiert für mobile Impfstationen vor Bars und Clubs

Wie schafft man Anreize, damit die Impfkampagne in Deutschland weiter vorangeht? SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach schlägt vor, dass „nicht nur in Arztpraxen und Impfzentren, sondern auch in Ausgehmeilen“ geimpft wird. Das sagte er im Gespräch mit Business Insider: „Es muss Freitags- und Samstagsabends mobile Impfstationen an belebten Plätzen geben, wo sich viele Leute treffen, auch vor Bars und Clubs“, so Lauterbach weiter.

Der Ketzer
Geht’s noch? Impfen, dann feiern und Alkohol trinken, quasi Stunden später Besoffene dem mRNA Impfstoff überlassen? Die Impfung strapaziert doch das Immunsystem und den Körper auf das Äußerste. Mit dieser Lockmethode im Zusammenhang mit der Vaxxinierung wir mutwillig der Tod von Jugendlichen herbeigeführt werden. Unverantwortlich in Steigerungsform. Dem Dümmsten müsste doch auffallen, dass sie nur noch impfen im Kopf haben, unsere Vaxx-Politiker. Wie früher bei einem Krieg, bei dem sie versuchten, jeden irgendwie Einzugsfähigen in die Militärmaschine als Kononenfutter zu zwingen, so zwingen sie jetzt auch möglichst viele, sich in die Big Pharma Geschäftsmaschine als Versuchkaninchenfutter für die Auswerter der Gene und für die Ersttestungen fragwürdiger Toxinmischungen zu integrieren. Und sie arbeiten mit allen Tricks, mit Drohungen und Angstmache, mit psychischem Druck, mit Zuckerbrot und Peitsche. Stellt euch vor, Kinder lassen sich gegen den Willen ihrer Eltern impfen und haben dann gewaltige Nebenwirkungen. Was macht man dann als Eltern?

18:46 | Monaco
ergo liebe Austrians, immer wieder der Hinweis....beim Verweilen im Piefke-Land, beim Bestellen, es heißt Weinschorle, niemals an G´spritzten ordern.....der Lauterbach wartet.....

17:23 | blick: «Wir überzeugen nur mit Diskriminierung»

Die Impfbereitschaft lahmt und mit der Delta-Variante droht ein Herbst mit strengeren Massnahmen. Wie bringt man Menschen zum Piks, die sich noch nicht geimpft haben? Verhaltensökonom Gerhard Fehr (50) hält systematische Diskriminierung für eine Möglichkeit.

Die Feinde der Menschen, Demokratie und Freiheit mögen sich nur schön postitionieren für den Nachgang. Es soll der Tag kommen, wo diesen Verhaltensauffälligen, Diskriminierer, Propagandisten und Verhetzer der Richterhammer um die Ohren fliegt!? Das Netz vergißt nicht. OF

18:19 | Die Leseratte
Es kommen immer mehr solcher Meldungen, aus Deutschland, Österreich und nun auch der Schweiz. Alles ganz tolle Demokraten, wie man sieht. Wie verzweifelt müssen sie sein, dass sie jetzt zu solchen Mitteln greifen? Im Grunde propagieren sie jetzt die indirekte Impfpflicht, weil sie die direkte nicht erlassen können mit einem nicht zugelassenen Medikament. Trotz all ihre Angstkampagnien und Panikmacherei, ihrer Lockdowns und Schikanen gibt es offenbar doch noch eine nenneswerte Anzahl von selbst denkenden Menschen, bei denen die Hirnwäsche nicht funktioniert hat. Mich machen solche Meldungen sogar optimistisch, zeigen sie doch, dass wir nicht allein sind!

10:04 | jf: Sachsens SPD besteht auf Extra-Mülleimer für „menstruierende Männer“

Der sächsische SPD-Landesverband hat seine Forderung verteidigt, auf öffentlichen Toiletten Mülleimer für Hygiene-Produkte von „menstruierenden Männern“ aufzustellen. „Es mag für manche schwierig zu verstehen sein, aber nur weil es um Probleme geht, die nicht die Mehrheit betreffen, sollten sie trotzdem nicht ignoriert werden. Das hat nichts mit Klientel zu tun, sondern mit Menschlichkeit“, schrieben die sächsischen Sozialdemokraten am Sonntag auf Twitter.

Wer sich - an den Haaren herbeigezogenen - Kleinstproblemen widmet, also kleinstgedenkt, wird zu einer Kleinstpartei verkümmern. AÖ

14:20 | Leser Kommentar 
Meinen Sie das im Ernst werter AÖ ? Es gibt kein Problem. Diese "Männer" sollen dann auf die öffentliche Toilette, für Frauen gehen. Denn Sie sind dann wohl alles nur kein Mann. Oder gleich die Toiletten gleich machen. Problem gelöst. Und der Gleichheit willen stehen halt dann überall Mülleimer. Man geht schlafen und wenn früh aufwacht, ist sofort wieder in einem neuen Film. Werter AÖ, das wird langsam anstrengend, anspruchsvoll, man könnte sogar sagen, eine Herausforderung ?

14:47 | Selbsterklärender Leserbeitrag

threema 20210706 134437 618d95f0dbf1dfdc3834249822395392449

SPD .... SitzPinklerDeutschland.  TS

05.07.2021

19:22 | Der Bondaffe: IMPFEN = FREIHEIT?

Bestürzt nehmen unsere Mitglieder von dieBasis die angestrahlte Inschrift auf dem Düsseldorfer Rheinturm zur Kenntnis: „Impfen = Freiheit“
Welche Absicht liegt dahinter und inwieweit ist man sich über die Tragweite dieser Botschaft eigentlich im Klaren? Zum einen fragen wir uns, ob unsere Mitmenschen genügend über die Wirkung, Nebenwirkung und vor allem Schadwirkung der hiesigen SarsCov2 Impfstoffe aufgeklärt sind.

Die Meldung ist vom 8. Mai, aber angesichts der bisher zu verzeichnenden Schadensbilanz am Menschen, wo jetzt schon zu viele mit dem Leben bezahlen mußten, ist diese Aktion post hum ein Skandal sondergleichen! Genau diese Intension verbarg sich bereits hinter wohlbekannten Schriftzügen in Deutschland und Österreich! Es ist nur noch zum Kotzen! OF

18:26 | rt: Regenbögen und Kniefälle: Um welche Menschenrechte geht es denn?

Bei der Fußball-Europameisterschaft wurde die Situation sexueller Minderheiten in Ungarn als so kritisch eingestuft, dass der Sport einen ganzen Spieltag in den Hintergrund trat. Statt ihre Mannschaften mit den Nationalflaggen zu unterstützen, sollten die Zuschauer in den Stadien Regenbogenfahnen wehen lassen. Aber ging es dabei wirklich nur um die Rechte der LGBT-Gemeinschaft?

Die Leseratte
Hier werden die Hintergründe der "Regenbogenhysterie" hinterfragt. Worum geht es dabei wirklich? Es ist schon heuchlerisch, die Nationalflaggen zu verbannen, aber dann Regenbogenfähnlichen zu verteilen. Sollen auf diese moralisierende Weise und Propagierung von imaginären "Werten" (je nach Nützlichkeit auch gegen manche Staaten) die Nationalstaaten, die nationalen Identitäten beseitigt werden zugunsten der bekannten Agenden?

08:00 | pp: Antifa schlägt auf todkranken AfD-Politiker ein – Polizei empfiehlt, auf Anzeige zu verzichten!

Es gibt Themen, bei denen fehlen mir einfach die Worte. Deshalb lasse ich das flehentliche und herzzereissende Statement der Familie Hebner von gestern Nachmittag auf Facebook für sich stehen und bitte unsere Leser lediglich, so sie es vermögen, unter das Posting der Angehörigen ein paar Worte des Trostes und der Solidarität zu setzen.

Kommentar überflüssig! HP

04.07.2021

18:55 | zerohedge: Spain's Proposed 'National Security Law' Would Allow Seizure Of Citizens' Property During Health "Crisis"

El País berichtet über ein äußerst alarmierendes Szenario, in dem die spanische Zentralregierung über ein nationales Mobilisierungs- und "Sicherheitsgesetz" nachdenkt, das die Bürger dazu zwingen würde, ihre Rechte im Falle zukünftiger öffentlicher Gesundheitskrisen oder Notfälle wie bei der Coronavirus-Pandemie "vorübergehend" aufzugeben.
Das Gesetz befindet sich derzeit auf der Ebene eines bloßen Vorschlags, aber besorgniserregend ist, dass es Angelegenheiten der öffentlichen Gesundheit auf die Ebene der "nationalen Sicherheit" erheben würde - wie El País auf der Grundlage einer Übersetzung ihrer Berichterstattung schreibt: "Jede volljährige Person soll verpflichtet werden, die von den zuständigen Behörden geforderten 'persönlichen Pflichten' gemäß den Richtlinien des Nationalen Sicherheitsrates zu erfüllen, wenn in Spanien der Krisenzustand ausgerufen wird. In diesem Fall müssen alle Bürger ohne Ausnahme den Anordnungen und Anweisungen der Behörden Folge leisten."

Die letzten 16 Monate waren mal eine kleine Trockenübung wie's aussieht und jetzt könnte ernst gemacht werden, wenn sich die Regierungen frei und willkürlich zu einer "nationalen Gesundheitskrise" entschließen und den Menschen ihre Rechte und ihr Eigentum einfach stehlen! Hoffentlich stehen die Winchesters schon bereit!? OF

19:09 | Der Beobachter
Und die nächste regierungsamtliche Bevormundung!
Da soll man doch tatsächlich nicht einmal mehr nachfragen dürfen! Gut Franco´s Diktatur ist noch nicht so lange her. Aber haben die Menschen, speziell hier in Spanien denn gar nichts gelernt? Man kann sich nur noch wundern! Kommunismus wohin man schaut.

16:20 | Exxpress:  Mord an Leonie: "Wir müssen ehrlicher mit unseren Kindern sein!"

Die Reaktionen auf den Mord an Leonie kommen uns mittlerweile nur allzu vertraut vor. Doch, wir dürfen uns nicht daran gewöhnen. Wir dürfen nicht vergessen. Wir müssen uns erinnern. Wenn ich an Leonie denke, dann erinnere ich mich an Michelle. Die damals 17-jährige Steyrerin wurde in ihrem Zimmer ermordet. Der Täter: Ein Asylwerber aus Afghanistan.

Zitat
Erst im März dieses Jahres demonstrierten Linke, darunter die ehemalige Wiener Vizebürgermeisterin Birgit Hebein, gegen die Abschiebung von 15 teils schwerkriminellen Männern nach Afghanistan. Das Land sei nicht sicher, erklärte die Grüne ihre Teilnahme am Protest. Wissen Sie was, Frau Hebein? Eine Stadt, in der ein 13-jähriges Mädchen zum Sterben unter einen Baum gelegt wird, nachdem sie unter Drogen gesetzt und mehrfach sexuell missbraucht und misshandelt wurde, ist auch nicht sicher. Und wenn wir ganz ehrlich sind, sind es auch Menschen mit Ideen und Überzeugungen wie die Ihren, die daran schuld haben.
„Wir müssen ehrlicher zu unseren Kindern sein“, konstatierte mir gegenüber ein Mann in einem kleinen Pub ums Eck. Er meinte, dass wir ihnen erklären müssten, dass das Frauenbild in anderen Kulturen nicht so ist, wie bei uns gewohnt. Er meinte, dass wir unseren Mädchen das natürliche Misstrauen Fremden gegenüber niemals so brachial hätten aberziehen dürfen. Dass man kein Rassist ist, nur weil man vorsichtig ist. Dass es gefährlich sein kann, mit Fremden alleine zu sein.

Kann eine Frau um 24:00 Uhr Nachts alleine über den Stefansplatz gehen und dies ohne Gefahr?
So argumentierte ein alter Freund früher, ein geerdeter Sozialist, bei der Diskussion über die Argumente von Jörg Haider.  Haider übertreibt, Haider ist ein Nazi und wir müssen wohl klar erkennen, Haider will hier einen Keil in die Gesellschaft treiben!  
Jetzt ein paar Jahre später müssen wir unsere Kinder anhalten, halte dich ferne von Ausländer ... wenn man auf den Fall von Leonie blickt und schon kommt von Links die Schelte ... Rassist.
Es ist nicht ein Gesellschaftsversagen, es sind die klaren Fehleinschätzungen unserer Politik und es sind klare Rechtsbrüche die im Raum stehen.  Wer glaubt, Menschen aus einer Kultur die nichts anderes kennt als Krieg, Gewalt und ein Frauenbild, das wirklich nicht dem unseren entspricht, wird sich bei Beantragung eines Asylantrages ändern ... Integration hin oder her.
Wer glaubt mit dem Asyl hat es sich und wir brauchen dann keine besondere Beauftsichtigung mehr, der irrt sich gewaltig.
Sozialromantik mit einem Schuss tüchtigen Geschäftssinn, mehr ist es nicht ... und trotzdem kann die Regierung nur eines ... Runder Tisch.  TS

18:16 | Das Maiglöckli
wir sollten uns daran gewöhnen, denn wer solche Repräsen-tanten- und onkel wählt, hat keine andere Chance - es sei denn, er jagt sie zum Teufel.

18:27 | Der Beobachter zum grünen Kommentar von TS
Sozialromantik und runder Tisch trifft es genau, verehrter Spatz.
Aber und das kommt noch hinzu, wird jedoch auch sehr häufig übersehen, diejenigen, die das fordern, sind oft selbst noch halbe Kinder, nicht ausgereift, keine Erfahrung und noch grün hinter den Ohren. Vielleicht heisst es auch deshalb: Die Grünen?!
Wir werden drangsaliert von juvenilen Gören, die noch nichts oder nur wenig geleistet haben. Oftmals kommen die direkt aus der Schule, vom Studium, oder auch vom Privatgleis, weil finanziell abgesichert. Daneben gibts noch ein paar pseudo Politiker im stolzen Alter von 20 bis 30 Jahren, die uns allen sagen wollen, was wir zu tun und zu lassen haben. Die älteren unter diesem Politikabschaum haben meist ebenso begonnen und außer kruder Politik noch nie etwas getan. Allen gemeinsam ist jedoch die Nähe zur Antifa und damit zur Gewalt, zum Kommunismus und zur Verbots- und Beformundungsunion der Grün/Roten!
Mit welchem Recht sagen uns eigentlich all die dummen Gören, was wir zu tun und zu lassen haben?
Dann sind da noch die sogenannten Politiker, die aus sozialen Randgruppen kommen, nämlich Schwule, Lesben und Egoisten, die noch nie Kinder und damit auch noch nie fürsorgliche Verantwortung hatten, und uns Eltern und Älteren sagen wollen, wie wir unsere Kinder zu erziehen haben. Hammer!
Und diese unfertigen Menschen sind es auch, die dann unseren Kindern unbedingt mit ihrer Impfung und Maulbinde die Gesundheit rauben wollen und den Tod unserer Kinder einfach in Kauf nehmen!
Hier ist natürlich die KINDERLOSE >"Mutter der Nation"< Merkel und der schwule Gesundheitsminister Spahn an erster Stelle zu nennen und dann kommen auch schon gleich die grünen Egoisten und Kinderverweigerer, die zudem auch gleich eine Abtreibung bis hin zur Geburt befürworten und sich damit eindeutig gegen die Natur und Kinder stellen, sich aber selbstverständlich als Naturschützer feiern lassen. Wir sollten uns nicht länger von solchem Gesindel beformunden lassen. Zudem ist es deutlich an der Zeit wieder menschlichen Sachverstand in die Politik zu entsenden und die juvenile Impertinenz und Dummheit als das zu Kennzeichnen, was sie ist: Unentwickelter Abschaum der Gesellschaft!
Es ist Zeit die "Spassgesellschaft" zu beenden und wieder Vernunft und Würde einkehren zu lassen. Das Experiment der "jungen Spassmenschen" ist in die Hose gegangen.

14:22 | LOCKDOWN KINDERRECHTE: Dokumentarfilm 

"Die Kinder sind verschwunden. Ihr Lachen. Ihr Schreien. Ihr in die Luft springen und die Welt erobern. Ich will es nicht glauben- dass wir in einer Welt leben, wo Angst und Panik die Regie übernommen haben", so die Dokumentarfilmerin Patricia Machart, die gemeinsam mit der klinischen Psychologin Judith Raunig in diesem sensiblen Dokumentarfilm erstmals den Blickwinkel der jüngsten vom Lockdown Betroffenen einnimmt. „Es wird Zeit, dass wir diese Krise nicht mehr ausschließlich durch die epidemiologisch-virologische Brille sehen“, sagt Raunig. (...)  Nina Proll: „Weltanschauung der Bedrohung wird vermittelt". Kindern wurde implizit die Verantwortung übertragen, die eigenen Großeltern vor einer Erkrankung zu schützen und somit suggeriert, Schuld zu sein, wenn Opa oder Oma nach dem Besuch erkranken würden. „Diese Weltanschauung einer Bedrohung vermittelt man schon den Kleinsten im Kindergarten. Das sehe ich als größtes Problem“ sagt Nina Proll, eine weitere Protagonistin des Films, die als Mutter die Maßnahmen kritisch hinterfragt und den fehlende Diskurs beklagt. Der Psychoneuroimmunologe Christian Schubert bekräftigt: "Ich finde, dass den Kindern die Würde genommen wird. Die Angst und Panik wird von einem Trio Infernal geboostet. Für mich ist das Trio Infernal die Medizin, die Medien und die Regierung.“ Mobbing und „Kinder-Blockwarte“
Die Doku zeigt einfühlsam die Einsamkeit, psychische Belastung bis hin zur Traumatisierung von Kindern und Jugendlichen im Lockdown. Von Depressionen, Waschzwängen, Einnässen bis hin zu Mobbing bei Kindern, die keine Maske tragen. Sie werden von Lehrern ins letzte Eck gesetzt und es werden „Blockwarte“ designiert: Das "Kind des Tages" kontrolliert, ob die anderen die Maske ordnungsgemäß tragen.

 

08:42 | Reitschuster:  Kanzleramtsminister: Lockdown nur noch für Ungeimpfte

„Spahn gegen Sonderrechte für Geimpfte“, hatte tagesschau.de noch am 28.12.2020 als Titel vermeldet. „Viele warten solidarisch, damit einige als Erste geimpft werden können. Und die Noch-Nicht-Geimpften erwarten umgekehrt, dass sich die Geimpften solidarisch gedulden. Keiner sollte Sonderrechte einfordern, bis alle die Chance zur Impfung hatten“, hatte Spahn damals gesagt.

Leser Kommentar
Leute, haltet durch und lasst euch nicht beschwatzen. Von gesund bis tot ist es manchmal nur eine Nadelspitze weit weg. 100.000 sitzen im Stadion und ich bekomme den Ball an den Schädel. Es gibt auch Lotto-Millionäre. Die Wahrscheinlichkeit einer erheblichen Impf-Nebenwirkung ist deutlich höher.

11:45 | Leser Kommentar   
Meiner Ansicht nach gehen wir dem guten Helge schon auf den Leim wenn wir an dieser Stelle (mal wieder) anfangen über Zahlen, Daten und Fakten zu diskutieren. Statt dessen sollten wir am Ursprung anfangen und uns fragen: Was hat der gute Helge denn nun eigentlich gesagt? Der MDR wird (und das stand hier, ich glaub vorgestern schon in einer anderen Rubrik) mit den Worten: ‚Solange die Impfungen gut wirken, kommt ein Lockdown zu Lasten derer, die vollständig geimpft sind, nicht in Frage‘. Damit lautet die Bedingung ‚solange die Impfungen gut wirken‘ und damit ist das Ganze eigentlich nur noch eine Lachnummer, da es von der unbestimmten Definition der Floskel ‚gut wirken‘ abhängig ist.

Fazit: Punkt 1: Wer würde behaupten, dass ein Impfstoff (der laut offizieller Definition noch nicht mal einer ist) der weder vor Ansteckung schützt, noch die Übertragung der Krankheit verhindert gut wirkt? Punkt 2: Nach belieben an und abschaltbar. Damit ist das nur ein weiteres Stück Impfpropaganda, um mit einer nichtswürdigen Versprechung noch ein paar Schafe an die Schlachtbank zu führen und eigentlich nicht die Energie wert auch nur einen zweiten Gedanken daran zu verschwenden!

18:25 | Die Leseratte
Das ist eine leere Drohung, mit der sie die Flaute in den Impfzentren bekämpfen wollen! Fast alle, die Angst vor der Krankheit hatten, haben ihren Schuss bekommen. Alle, die lediglich "ihre Freiheit" wieder haben oder reisen wollten, auch. Inzwischen können auch die Ungeimpften reisen, die Geschäfts sind geöffnet, die Biergärten ebenfalls, also gibt es keinen Grund mehr, sich den zweiten Schuss zu holen.Die Merhheit rechnet ohnehin damit, dass es im Herbst neue Einschränkungen gibt, also warten alle erstmal ab.
Wie sollte dieser Lockdown denn aussehen? Ungeimpfte einsperren, die dürfen nicht mehr auf die Straße? Wäre verfassungswidrig. Zudem sind es in großem Ausmaß die Mihigrus und Ausländer, die sich nicht impfen lassen. Will die Polizei da kontrollieren? Nachts durch die No-Go-Areas? Selten so gelacht, oder haben wir auch schon gepanzerte Fahrzeuge? Es kann bestenfalls wieder zu Zugangsbeschränkungen für Ungeimpfte in Geschäften und Restaurants kommen, wie gehabt? Ja und? Man wird sich wieder arrangieren, Amazon freuts.

02.07.2021

19:32 | RT: Lockdown nur für Ungeimpfte? – Kanzleramtsminister Braun deutet es an

Kommt die vierte Corona-Welle und mit ihr ein neuer Lockdown im Herbst? Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz ist hierzulande rückläufig, doch wird eine Trendumkehr mit Verbreitung der Delta-Variante des Virus befürchtet. Für Geimpfte könnte es künftig in einem Lockdown aber keine Einschränkungen mehr geben. ...Viele spekulieren nun darüber, wie es im Herbst weitergehen könnte. Ist die vierte Welle im Anmarsch und bringt sie einen neuen Lockdown?

Die Schwachmaten in ihren Ämtern wanken von einem verbal/geistigen Bockmist zum anderen und sehen sich an der eigenen Verzweifelung scheitern... Das ist keine Politik mehr, sondern Beschäftigungstherapie für gescheiterte, offensichtlich kranke Existenzen!? Amtträger mit derartigen Ideen haben in deren Funktionen schier gar nichts mehr verloren und gehören zum Wohle der Gesellschaft aus dem Spiel genommen! OF

17:32 | focus: Generation „Abstand halten“? Wie Corona-Glaubenssätze Kinder prägen

„Halte Abstand“, „Fass‘ andere nicht an“, „Berührungen sind gefährlich“: Glaubenssätze wie diese verankern sich tief in Kindern – ganz unbewusst. Als Erwachsene können sie ihre Gefühle und Gedanken negativ beeinflussen. Was Eltern jetzt für ihre Kinder tun können.
Schon jetzt erlebe ich Kinder, die ein schlechtes Gewissen haben, weil sie einem anderen Kind zum Trösten den Arm streicheln – denn „das tut man nicht“. Wird mir diese Generation nicht aufhelfen, wenn ich später als alte Frau auf der Straße stürze, weil „die Berührung mit mir gefährlich ist“ oder „sie mich damit gefährden könnten“? Diese Fragen stellt sich eine Mutter im Gespräch mit FOCUS Online.

So scheint's gewollt zu sein!? Völlige Traumatisierung und Orientierungslosigkeit einer Gesellschaft... Bleibt bloß zu hoffen, dass Eltern, die sich wohl selbst seit geraumer Zeit nimmer spüren, den Verstand wieder zurückgewinnen und dem schändlichen Treiben Einhalt gebieten!? OF

18:13 | Leser-Kommentar
Das Muster wird wohl schwer zu brechen sein, denn der Drang nach Berührung ist tief eingeprägt. Und wenn doch, Ubel für Damen, was zählen noch Reize, wenn man Abstand halten muss ?

16:17 | The Gateway Pundit: CDC-Beamte geben zu, dass es mehr Krankenhauseinweisungen von jungen Menschen durch den Impfstoff, als durch das tatsächliche COVID-Virus gibt - einschließlich einer RIESIGEN Anzahl von Herzproblemen, die gemeldet wurden. 

Auf dem Treffen präsentierten, CDC Wissenschaftler horrende Daten. Es zeigte, dass (...) eine zweite Dosis des Pfizer- und Modernaimpfstoffs das Risiko von Problemen, um das bis zu 200-fach bei jungen Männern erhöhen kann. Aber die Wissenschaftler schlugen dann vor, dass die Impfstoffe trotzdem weiter verimpft sollten - sogar an Kinder, die bereits an Herzproblemen leiden... 
...die eigenen Daten der CDC zeigen, dass von 100.000 Impfungen, die jungen Menschen verabreicht werden, mehr als 25.000 vorübergehende Nebenwirkungen erleben werden, welche sie an "normalen Aktivitäten" hindern, 700 werden medizinische Versorgung benötigen und 200 werden ins Krankenhaus eingeliefert. Im Gegensatz dazu schätzt die CDC, dass nur etwa 50 von 100.000 Jugendlichen JEMALS wegen einer Covid-bedingten Krankheit ins Krankenhaus eingeliefert wurden.


15:38
 | BILD: CORONA-LOCKDOWN HAT HEIMBEWOHNERN SCHWER GESCHADET  

Die Bilanz des Pflege-Reports 2021 zu den Auswirkungen der Corona-Schutzmaßnahmen auf pflegebedürftige Menschen in Heimen fällt verheerend aus! Im Kern: Die Maßnahmen haben Heimbewohnern nicht geschützt, sondern ihnen sogar vielfach geschadet. (…) Die Isolation alter pflegebedürftiger Menschen dürfe „auf keinen Fall noch einmal zur Gefährdungsvermeidung herangezogen werden“, heißt es in dem Report.

Der Pflegereport wird hier zum kostenlosen Download angeboten.  RI


15:02 | ntv:  Bundeswehr benennt "Einmannpackung" um

Generationen von Wehrpflichtigen kennen die "Einmannpackung", kurz EPA. Der Begriff soll verschwinden, denn bei der Bundeswehr dienen mittlerweile auch Frauen. 
Eine Pappverpackung, voll mit jahrelang haltbarem Essen. Das ist die "Einmannpackung" der Bundeswehr. Von Instantkaffee, Keksen und Fertiggerichten wie Ravioli, Reispfanne oder Hamburger soll sich ein Soldat einen Tag lang ernähren können, auch wenn gerade keine Feldküche in der Nähe ist.

Geschlechtslosfutter ... wäre da so ein Vorschlag.  "Du bist, was du isst!" ... da wäre doch für alle was drinnen ... Reispfanne für Vegetaria, "Ich muss noch schauen" .. für Frauen, Schnitzl für toxische Männer ... und ein Fruchtsaft .. für alle anderen?  TS
P.S.:  Das erinnert mich an meine Zeit als Jäger ... da stand im Speisesaal ... "Altes Brot ist nicht hart. Kein Brot, das ist hart!"  und alle Geschlechter war gleich hungrig. 

18:12 | Leser-Kommentar
Ehrlich gesagt, ist mir das ziemlich egal. Da man grundsätzlich gesehen Geschlechter nicht abschaffen kann. Und wenn man Packung braucht, ist vollkommen egal auf drauf steht, Hauptsache man hat sie. Bitcoin ist wohl auch alles, nur keine Münze. Im Grunde ist sowas abgrundtief lächerlich.

18:25 | Leser-Kommentar
EPA geht und ich merke, Nostalgie breitet sich aus.....so erinnere ich mich an meinen Grundwehrdienst Anfang der 90er in Bad Reichenhall......Biwak und dann der absolute Gaumenschmaus ´Grießbrei Florida´....allein die Namensgebung......Florida, weltbekannt für ihren Grießbrei.....mein Zimmerkamerad, 19 Jahre alt, begutachtete ihn und stellte fest, der Grießbrei ist 20 Jahre alt....war eßbar, aber zu wissen, der Grießbrei ist vor dir geboren....jo eh, an Guadn.....

12:16 | rt.com: Bon appetit! Now a woke academic claims France is serving up a side dish of RACISM with its haute cuisine

Die Franzosen sind besonders stolz auf ihr exquisites Essen, aber das kommt bei einem Universitätsprofessor nicht gut an, der behauptet, dass ihre Liebe zu feinem Essen benutzt wird, um das weiße Privileg und die Dominanz zu stärken. Ja, wirklich. Oh, Mann - sacré bleu! Irgendein durchgeknallter Professor von der University of Woke (das ist ein neues College, das in einem geschlechtsneutralen Paralleluniversum angesiedelt ist, in dem niemand irgendetwas sagt, das irgendjemanden beleidigen könnte, NIEMALS) hat mich gezwungen, mit einer höchst angenehmen Gewohnheit meines Lebens zu brechen... und mich auf die Seite der Franzosen zu stellen.

Diesen "Professoren" gehören die finanziellen Mittel gekürzt und als erster Schritt jede Medienöffentlichkeit verwehrt. Wer sich das im Artikel verlinkte Video anschauen möchte, der möge zuvor nicht allzu gut essen. Denn es könnte beim Betrachter extreme Würgereize auslösen. AÖ

07:02 | FAZ: Für Ungeimpfte wird es wohl unbequemer

Die Zeit des Mangels endet: Schon bald werden alle Impfwilligen ihre erste Spritze erhalten haben. Und dann? Die Länder suchen Wege, um die Zögerlichen zu überzeugen. In den deutschen Impfzentren ist es leerer geworden. Es gebe praktisch keine Warteschlangen mehr, und wer geimpft werde, sei in fünf Minuten durch, sagt Benjamin Hilger. Er leitet das Impfzentrum des Kreises Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz. Abends, wenn es darum geht, angebrochene Dosen zu verimpfen, telefonieren seine Mitarbeiter die Listen ab.

Was wird wenn die Ungeimpften unbequem werden ... Zwangsimpfung, wegsperren .... oder was wird, wenn die Ungeimpften auf die Straße gehen und den Geimpften erklären, warum habt ihr Angst, ihr seit doch geschützt und ... wir vertrauen der Impfung nicht!  Warum ist es so ein Problem, wenn die Geimpften geschützt sind ... an den Mutationen kann es nicht liegen, den die Gentherapie macht ja den allumfassenden Schutz!  TS
P.S.:  Wir wissen ja, was passiert wenn man Probleme wegsperrt!


16:26 | Dipl.-Ing. zu ''Polizist vergleicht Gesicht von Grünen-Politikerin mit Pferdehintern'' von gestern
Also, wenn ich es mir so recht überlege, habe ich noch nie einen Pferdearsch mit ner Killerwarze gesehen ….

01.07.2021

16:07 | sna: Polizist vergleicht Gesicht von Grünen-Politikerin mit Pferdehintern – und muss 4400 Euro zahlen

Wegen Beleidigung von Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) ist ein Augsburger Polizist zu einer Geldstrafe von 4400 Euro verurteilt worden, meldet die Deutsche Presse-Agentur am Donnerstag.
Der Polizeioberkommissar hatte demnach auf seinem öffentlich sichtbaren Facebook-Profil das Gesicht der Grünen-Politikerin mit einem Pferdehintern verglichen.

Die Kleine Rebellin
Wahrheit muss bestraft werden.

17:07 | Leser-Kommentar
wer war der Kläger ? Der Pferdebesitzer ?!

18:30 | Leser-Kommentar
Darf man zu CR Arschloch sagen ? Nein !!!! Aber man darf zu einem Arschloch CR sagen !

12:26 | bild.de: SPD und Grüne wollen Islamisten in NDR-Rundfunkrat holen

Sie verbreiten antisemitische und islamistische Hetze – und jetzt sollen Vertreter dieser Verbände das Fernsehprogramm des NDR kontrollieren? Die Regierungsfraktionen SPD und Grüne haben in der Hamburger Bürgerschaft einen Antrag gestellt, in dem gefordert wird, dass der „NDR-Rundfunkrat noch stärker an der Vielfalt der Gesellschaft“ ausgerichtet werden soll.

Und jetzt alle im Chor: "Es findet keine (Radikal-)Islamisierung statt!" AÖ