28.03.2017

14:58 | kath.net: Kükenschreddern ist schlimm, Massentötung von Ungeborenen okay

„Wer das Leben von ungeborenen Kindern verteidigt und gegen Abtreibung protestiert, ist rechts, was im Normenkatalog der Grünen in etwa die schlimmste Todsünde darstellt.“ Gastkommentar zum Wahlprogramm der Grünen von Mathias von Gersdorff

14:05 | ET: Nazi oder Faschist – Wie hätten Sie es gern?

Begriffe wie Nazi oder Faschist werden heute schon fast inflationär benutzt, um "Andersdenkende zu verunglimpfen und denen, die sich auf sie einlassen wollen, den Appetit auf eine vorurteilsfreie intellektuelle Auseinandersetzung zu verderben". Zu diesem Schluss kommt Joseph Hueber in seiner Analyse über den Gebrauch „politischer Mainstream-Begriffe“ an der „medialen Öffentlichkeitstheke“.

Geht auch .... kleiner gelber böser Piepmatz? Terrorspatz? SP

Leser und -innen Kommentar:
Nazi bitte NIE!!! ausschreiben, sonst könnte noch jemand auf die Idee kommen, daß der nationale-Sozialismus (Anhänger: ein paar Unverbesserliche und der Rest, der vor 67 Jahren verschwunden ist) und der internationale-Sozialismus (Anhänger: Obama, Clinton, Soros, die Transatlantiker und ihre Marionetten, Mutti und GröSchaZ mit ihren treuen Vasallen, ...) doch sehr viel gemein haben.

Leser und -innen Kommentar:
Man kann mich gerne als Nazi bezeichnen, denn ich bin: Nicht an Zuwanderung Interessiert.

14:00 | Metropolico: Neuer Studiengang: »Master of Refugee«

Die Immigrationsindustrie boomt. An der Fachhochschule in Dortmund kann man – insofern man über einen Migrationshintergrund verfügt und eine Fremdsprache aus den »Top-Flüchtlingsländern« beherrscht – auf Steuerzahlerkosten den dualen Studiengang »Soziale Arbeit mit Schwerpunkt Armut und Migration« belegen und nach Studienende sofort als staatlich geprüfter »Master of Refugee« in die Sozialindustrie einsteigen.

Da ist auch ein Turnstunde eingeplant..... Teddybär werfen! SP

12:02 | sputnik: Wird Kampf um Geschlechtergleichheit blutiger? Italien erwägt Menstruationsurlaub

Das italienische Parlament beschäftigt sich derzeit mit einem besonderen Gesetzentwurf: Italienerinnen könnten möglicherweise als erste in Europa sogenannten Menstruationsurlaub bekommen. Manche Frauen fürchten dadurch aber zusätzliche Benachteiligungen am Arbeitsplatz.

Leser und -innen Kommentar:
Die Männer müssen natürlich auch ihren Urlaub bekommen. Irgendjemand muß ja schließlich in dieser Zeit ihren Frauen und Freundinnen im Haushalt behilflich sein, putzen, waschen und bügeln, und am besten gleich noch den Großputz miterledigen. Und schon ist keiner mehr am Arbeitsplatz benachteiligt.

Also Dr. Spatzi und ich machen auch 50/50 im Haushalt.... sie macht es schmutzig und ich putze, sie ist hungrig und ich koche..... ! SP

Torquemada
Damit wird man aber viele Transgender, oder zumindest jene, die sich als Frau im falschen Körper fühlen furchtbar diskriminieren.


11:53 | wz: Sind dann Türkinnen, die verhüten, PKK-Auftragskillerinnen?Auftragskillerinnen?

Irgendwie kann ich die Austrotürken ja verstehen. Dass sie zum Erdogan halten. Der will sie zwar nicht wiederhaben ("Da, wo ihr arbeitet und lebt, ist nun eure Heimat"), aber er würde sie gern alle persönlich besuchen. Sie und überhaupt alle Auslandstürken. Überall in Europa. Wenn diese bösen, faschistischen Besatzer seiner exterritorialen Wahlkampfgebiete ihn nicht mit ihren Nazi-Methoden daran hindern würden. Jeder einzelne Auslandstürke ist ihm wichtig. Und jede einzelne . . . Stimme.

White Rabbit
Schon verblüffend was sich da Fr. Aigner sagen traut, ich mag ihren Stil. Im Kommentar natürlich Schublade: "Hetze".

08:09 | Leser-Gedanken zu "Fragen die in Zukunft eine Rolle spielen werden"

Gedankengang: Wenn ein steierischer Buam ohne Migrationshintergrund sich nun ein deutsches Madl, dass schon immer hier lebte, anlacht oder umgekehrt, in Folge der Mann den Eintritt des Madels in seine Familie erklärt, ferner noch ein Kind gezeugt wird, handelt es sich dann um eine rein rassistisch motivierte Familienplanung von international operierenden Neofaschisten? Ist es in diesem Falle dann möglich, dass die aus dieser Verbindung entstandenen Kinder die Anschuldigungen nachträglich entkräften können, indem sie einen Partner wählen, der noch nicht so lange hier lebt? Fragen, die Zukunft eine Rolle spielen werden.

An und für sich wollen wir hier solche Gedanken nicht diskutieren  - Rasse, Vermehrung, Zucht usw. sind ja keine Themen die uns ernsthaft interessieren! Dennoch kurze Antwort: das obersteirische Männchen paart sich mit dem deutschen Weibe ausschliesslich damit die Lendenfrüchte schöneres Deutsch sprechen - das Hochdeutsch hält auf Dauer ja keine S.. aus. Aber wir sind nicht nur Geber sondern auch Nehmer: gerne nehmen wir das Verlängern der Längsachse des steirschen Sprösslings (mittels Preussengene) billigend in Kauf! TB

27.03.2017

20:13 | Krone: Bald nur noch vertraglich geregelter Sex?

Die Idee ist nicht neu: Bereits 2015 verabschiedete der US-Bundesstaat Kalifornien ein Gesetz, dass Colleges, die staatliche Gelder erhalten, ihre Studenten auffordern müssen, vor dem Sex auf dem Campus eine schriftliche Zustimmung des Partners oder der Partnerin einzuholen. Mittlerweile gibt es dafür sogar online "Affirmative Consent Kits" zu kaufen. Neben Kondomen und Pfefferminzzuckerln sind auch vorgedruckte Zustimmungskarten enthalten.

.... und ein Kreuzerl beim Vermerk - schon wieder Erster! SP

20:03 | The Fat Cat

Leser und -innen Kommentar:
mehr sog i ned.

.... und so schweigen wir Beide und haben ein kleines Lächeln auf den Lippen!!! Oder? SP

19:34 | Bier-Scout: Vollmondbier ♂ & ♀

Ich muss ja ehrlich zugeben, ich habe ja lange nicht gewusst, welches Bier ich heute als Bier des Tages besprechen soll. Nachdem Fasching ist, sollte es “was Jeckes” sein. Andererseits ist auch Valentinstag, also wäre etwas Romantisches angebracht.

Leser und -innen Kommentar:
Das mit dem Bier, ist ein alter Hut zumindest in Franken. Etwas runterscrollen, da gibts auch ein Männer Bier. Es gibt übrigens mehrere Bauereien in Franken, welche spezielle Männerbiere brauen. Warum soll es dann kein Frauen-Bier geben?

Ist es Trinkbar? Das Frauenbier? Gibt es auch Radfahrerbier? SP

Leser und -innen Kommentar:
Nicht ihr ernst? noch nie radler gehört?

Leser und -innen Kommentar:
Natürlich gibt es Radfahrerbier. Heisst Radler. ....*schenkelklopf
Sogar in der Steiemark

.... auch mit HelloKitty Bilder drauf? .... und nein ich trage keine Dienstkleidung. Lieber Leser! SP

Leser und -innen Kommentar:
 So ein Mist, gerade heute fühle ich mich sozial-geschlechtlich so als "demiboy" (Ein Geschlecht, welches zur Hälfte männlich ist. Die andere Hälfte besteht meistens aus einem nichtbinären Geschlecht, oder setzt sich aus mehreren verschiedenen zusammen :-)) ... Da muß ich wohl trocken bleiben, wenn die mich nicht bewerben möchten! Oder kann meine "männliche" Hälfte zumindest ein "Halbes" bekommen?

An dem Beispiel sieht man, was die "Eliten" und ihre Wasserträger aus diesem Land gemacht haben: Es gibt inzwischen ca. 190 Professuren, die sich mit Gendergaga beschäftigen. Die fertigen (im wahrsten Sinne des Wortes!) Studenten kommen jetzt mit ihrem "Gelernten" teilweise in der Industrie an und helfen Firmen sich "trendy" darzustellen. Wieviele Patente , Nobelpreise oder auch nur echte Wertschöpfung werden die Dumpfbacken und Dumpfbäckinnen (ich hoffe, das habe ich jetzt richtig gegendert?) dabei wohl generieren?

Leser und -innen Kommentar:
In Franken gibt es keine untrinkbaren Biere. Egal was draufsteht. Eher Geschmackssache, deshalb haben wir ja so viele Brauereien. Im übrigen gilt, das Leben ist zu kurz, um schlechte Biere zu trinken. :-)

.... das Leben ist so schön.... nur nüchtern sollte man nicht werden! SP

18:42 | Metropolico: Feminines, korrekt gegendertes Bier

Neues aus dem Reich des Gender- und Feministinnen Irrsinns: Eine Brauerei will ein Zeichen gegen Sexismus in der Bierwerbung setzen und kündigt eine weibliche Pils-Edition an. Kein Bereich des Lebens bleibt vom Gender-Wahnsinn verschont.

Leser und -innen Kommentar:
Makes my day! Das hat mir heute echt grad noch gefehlt.

... und die Männer hoffen jetzt auf einen männlichen Prosecco? Nicht einmal beim Trinken hat man seine Ruhe! SP

Leser und -innen Kommentar:
Dabei ist Bier so feminin, daß es aus jedem Mannsbild eine Frau machen kann. Wie das geht? Nach 10 bis 15 Bier labert man am Stück nur noch Blödsinn und Auto fahren kann man auch nicht mehr.

Oh weh, oh weh! Asche auf mein Haupt. Mögen die Damen mir meinen vorlauten, geradezu grotesken Kommentar verzeihen, aber bei so einem Blödsinn wie feminines Bier können einem Mann schon mal die Gäule durchgehen.

.... Lieber Leser.... Danke für das Bild in meinem Kopf....  man kann zwar nicht mehr Autofahren, doch die Steirer können noch Radfahren..... Ihre Terrorspatz
(P.S.: Heute gab es Kreide zum Frühstück)

17:30 | Politversagen: Gefängnisse mit Flüchtlingen überfüllt

Die Gefängnisse im Land Baden-Württemberg sind mittlerweile hoffnungslos überbelegt. Der drastische Anstieg in den letzten zwei Jahren wurde von einer Welle krimineller Migranten verursacht. Besonders mit nordafrikanischen Häftlingen gibt es Probleme.

16:54 | Die Leseratte über das Ver-di-Handbuch

Reaktion auf das vor kurzem hier verlinkte "Handbuch" der Gewerkschaft VERDI für den Umgang mit AfD-Mitgliedern im Betrieb. Die AfD nimmt dazu Stellung - und nachdem VERDI das strittige Pamphlet von der Webseite genommen hatte, haben sie jetzt eine Stellungnahme veröffentlicht, die die ganze Verlogenheit dieses Vereins zeigt! Lesen und genießen! Da steht nämlich jetzt das genaue Gegenteil. An ihren Taten sollt ihr sie erkennen.
AfD über „Mobbing-Handbuch“ von Ver.di – Gewerkschaft gibt Stellungnahme ab


07:59
 | freiezeit: Staatssender ARD verhöhnt traditionelle Geschlechterrollen

Mädchen, die Geschichten über Ponys mögen und Jungs, die mit Actionfiguren spielen? Für das Staatsfernsehen ist so etwas unerträglich. Im ARD-Magazin "extra 3" werden deswegen die traditionellen Geschlechterrollen ins Lächerliche gezogen.

Staatlich verordnete per Zwang finanzierte Identitäts(ZER)störung! TB

Kommentar
Ich habe mir den o.g. Beitrag angesehen und interpretiere ihn anders. Ich denke mit dem Beitrag von extra-3 sollte der Konsumwahn der Eltern bzgl. der Industrie überspitzt dargestellt werden. Ich habe einen älteren Jungen und ein kleines Mädchen. Wo es geht werden die Sachen natürlich aufgetragen. Und selbstverständlich wird das blaue Kinderfahrrad der Tochter übergeben. Umgekehrt bekommt mein Sohn ein älteres rotes Fahrrad der Nachbarstochter. Es ist nicht der Punkt, dass ich es mir nicht leisten könnte, aber wie will man seine Kinder zu Ordnung und zu Respekt vor Sachen bzw. zu Sparsamkeit erziehen. Man muss duch nicht jeden rosa Pups der Tochter oder nen neuesten hellblauen Schiss der Industrie finanzieren....

26.03.2017

19;55 | jungefreiheit: Die Zensur ist wieder da

Justizminister Heiko Maas hat mal wieder ganze Arbeit geleistet. Das heißt bei ihm nichts Gutes. Sein Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG), gedacht zur Bekämpfung von „Hatespeech“ und „Fake News“, ist tatsächlich ein „Netzwerkzersetzungsgesetz“. Jedem Despoten würde es zur Ehre gereichen.

Klemens Wenzel Lothar von Metternich der Neuzeit! SP


19:19 | deutschland-pranger: Wenn destruktive Hektik geistige Windstille ersetzt

T-Online berichtet aktuell, der amtierende Generalbundesanwalt Peter Frank, einer der Top-Mitarbeiter des Maas-Männchens, habe vor einer besonders radikalen Strömung bei den „Reichsbürgern“ gewarnt. "Wir haben eine Gruppe im Blick, von der wir glauben, dass sich eine terroristische Zelle herausgebildet haben könnte". Man beachte, wie nichtssagend der gesamte Satz formuliert wurde.

18:31 | ET: Britische Innenministerin fordert für Sicherheitsbehörden Zugang zu WhatsApp-Nachrichten

Die britische Innenministerin Amber Rudd forderte WhatsApp und andere Social-Media-Unternehmen auf, Sicherheitsbehörden Zugang zu verschlüsselten Nachrichten zu gewähren.

Weil eine Terrorzelle sich im WhatsApp Smilies schickt? SP

17:00 | unzensuriert:  Engpass bei Medikamenten und kein Geld für Untersuchungen: Krankes Kleinkind dreimal aus Spital nach Hause geschickt

Fünf Wochen ist es her, dass die erst eineinhalbjährige Tochter einer langjährigen Leserin aus Deutschland in ein Krankenhaus eingewiesen werden musste, weil sie sich mit einer echten Grippe angesteckt hatte.


16:37 | nytimes: Alex Jones Apologizes for Promoting ‘Pizzagate’ Hoax

Alex Jones, a prominent conspiracy theorist and the host of a popular right-wing radio show, has apologized for helping to spread and promote the hoax known as Pizzagate.

13:38 | Leserzuschrift

Info ist auch heute noch aktuell: Telefonat vor rd. einem Jahr mit einem befreundeten Homosexuellen. Klar, dass Flüchtlinge thematisiert wurden. Er ist entsetzt, dass diese nicht nur 130,- € pro Woche ZUSÄTZLICH zu Hartz IV erhalten (ein Deutscher erhält KEIN Taschengeld, wird nach Möglichkeit teilweise sogar verfassungswidrig sanktioniert!), sondern sich auf den Gay-Online-Portalen gayroyal.com und gayromeo.com als Escort-Service "passiv" (also wieder für's nixtun) für 150 € von Homos verwöhnen
lassen! Denn Allah erlaubt ja nix anderes... Darunter seien vor allem viele Marokkaner-Stricher!
Nettes Extra-Taschengeld...

Ich hoffe, ich bekomme diese Bilder schnell wieder aus meinem Kopf. BC

13:18 | ET: Marieluise Beck: „Weg zurück in Nationalstaat führt zu Dumpfheit“

Die Grüne Außenpolitikerin Marieluise Beck warnt vor nationalistischen und autoritären Tendenzen in der EU. Der Weg zurück in den Nationalstaat bedeute Enge und Dumpfheit. Denn es sei das Wesen autoritärer Regime, anderen ihre engen gesellschaftlichen Vorstellungen aufzuzwingen.

Und es ist das Wesen der Grünen, anderen ihre engen, gesellschaftlichen Vorstellungen aufzuzwingen. Beschränkt und dumpf sind sie auch. Vielleicht sollten wir ihnen schön langsam mit ihren eigenen Gesinnungsspitzeleien und der damit einhergehenden Verrechtlichung auf die Nerven gehen, diesen Faschos. BC

Leser und -innen Kommentar: 
Jetzt fühle ich keine "Enge im Nationalstaat" mehr, dafür traue ich mich jetzt nicht mehr aus dem Haus.

11:44 | freethought: 500 Kids Have Gone Missing in DC in 2017 — Sex Trafficking Fears Have Officials Asking FBI for Help500 Kids Have Gone Missing in DC in 2017 — Sex Trafficking Fears Have Officials Asking FBI for Help 

Washington, D.C. — A total of 501 juveniles have been reported missing in D.C. since the beginning of the year. This startling number has forced the hands of several officials who’ve written a letter to call on special help from the Justice Department in investigating the matter.
The letter, obtained by the Associated Press, asked FBI Director James Comey and Attorney General Jeff Sessions to “devote the resources necessary to determine whether these developments are an anomaly or whether they are indicative of an underlying trend that must be addressed.” It was signed by Congressional Black Caucus Chairman Cedric Richmond (D-La) and Del. Eleanor Holmes Norton, who represents D.C. in Congress.

Die Suche nach den verschwundenen Kindern geht weiter, auch in Europa verschwinden immer mehr Kinder auch viele Flüchtlingskinder bleiben spurlos verschwunden.

08:53 | Leser-Zuschrift zur "Tyrannei der Möchtegernbefreier"

ich bin gerade (gerade als ehemalige trannsexuelle, vielleicht auch als verwirrter mann) dem vorwurf von phobie konfrontiert, dabei habe ich erfahrungen mit der gruppe, die ich nicht mag und benachteilige die nicht mal. es scheint also darum zu gehen, dass ich nicht mehr äussern darf, was ich in meiner familie haben wollte oder nicht.

das stiess ich auf ein sehr intetessantes zitat und eine abwandlung. vielleicht ja für sie relevant? http://anmerkungendonecvenias.blogspot.ch/2011/01/was-hat-voltaire-wirklich-zur.html?m=1 
Voltaire hat aber doch etwas zur Meinungsfreiheit gesagt:"Le droit de dire et d’imprimer ce que nous pensons est le droit de tout homme libre, dont on ne saurait le priver sans exercer la tyrannie la plus odieuse. Ce privilège nous est ... essentiel ... ; et il serait déplaisant que ceux en qui réside la souveraineté ne pussent pas dire leur avis par écrit." Quelle : Questions sur les miracles - und auf Deutsch:
„ Das Recht zu sagen und zu drucken, was wir denken, ist eines jeden freien Menschen Recht, welches man ihm nicht nehmen könnte, ohne die widerwärtigste Tyrannei auszuüben. Dieses Vorrecht kommt uns von Grund auf zu; und es wäre abscheulich, dass jene, bei denen die Souveränität liegt, ihre Meinung nicht schriftlich sagen dürften.“ und die abwandlung:
"Friends of Voltaire“ (1906) von Evelyn Beatrice Hall, die schrieb:
"I disapprove of what you say, but I will defend to the death your right to say it."

es passt einfach zu gut in die heutige tyrannei der möchtegernbefreier, die doch nur unterdrücker gemäss ihrer eigenen freimaurerischen vordenker sind

Hab zwar nix verstanden - dennoch! TB

25.03.2017

08:58 | konjunktion: Wenn Dummheit weht tut – 1.400 Euro für einen Beutel „Adelescher Atemluft“

Das unsere Gesellschaft langsam aber sicher vor die Hund geht, können wir täglich feststellen. Durch jahrelange Indoktrination, medialer Manipulation und einem immer schlechter werdenden Bildungssystem hat man die Mensch zu willfährigen Konsumsklaven gemacht, die oftmals nicht einmal mehr in der Lage sind, die offensichtlichsten Lügen und Betrugsmaschen zu erkennen.

Beachtlich! Wenn die Atemluft schon so viel einbringt, würd ich nur allzu gerne wissen, wieviel erst ihre Fettzellen - von denen sie ja reichlich hat, einbringen würden! TB

Kommentar
Was muss dann erst ein gebrauchtes Tampon von Adele "wert" sein? (Satire Ende)

In diesem (Nischen-)Bereich gibts nur wenige Experten und Sammler - Prinz Charles wäre vielleicht einer! TB

Es ist schon erstaunlich und erschreckend zugleich, für was sich die Leute alles begeistern lassen. Da wird auf einem Konzert der Gestank der Leute "eingesammelt", welches als Atemluft von dieser schrillen Sängerin verkauft wird. Dekadenz pur!

24.03.2017

12:32 | oe24: SPÖ-Vorschlag: Musiker sollen Wien sicherer machen

Wiener SPÖ-Klubtagung - Sima will Musiker in U-Bahn-Stationen holen Öffi-Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) will Musiker in Wiener U-Bahn-Stationen einsetzen, um das Sicherheitsgefühl zu erhöhen.

Es wird Zeit für Wahlen, mit Musikbegleitung..... am besten ein Requiem. SP

Kommentar
Im Kampf gegen das Böse ist jedes Mittel erlaubt.

Der Krochn-Spezialist zu Musiker sollen Wien sicherer machen.
speilten die Musiker beim Untergang der Titanic nicht auch bis zum Schluss... irgendwie schon sehr sarkastisch von Frau Sima.. oder sieht sie schon den Eisberg knapp voraus für die Wiener SPÖ...? KS

Kommentar
Schlau, ich kenn Musiker die haben z.B. im Geigenkasten keine Silber und Goldmünzen sondern Maschinenpistolen. Deshalb stellt sich die Frage welche Musik meint die SPÖ ? Wobei sich dann natürlich die versteckten Mittel von sicherer machen stellt. Hach, wie ich Österreich manchmal gern hab :-) Jetzt kommt vielleicht noch die versteckte Musik :-) Mit dem Titel Kadenz. ;-)


11:53 | oe24: Linke verwüsten FPÖ-Infostand

Aufregung: Antifa soll Stand verwüstet und Frauen attackiert haben. Vom 16. bis zum 18. Mai finden die ÖH-Wahlen statt – der Wahlkampf dafür ist bereits im vollen Gang. Nun soll es dabei zu einem gewaltvollen Zwischenfall gekommen sein.

Wenn uns die Meinung der Anderen nicht passt, dann sind wir voller Gewalt. SP

07:56 | oe24: Gegen Islamophobie - "Hello Hijab": Jetzt kommen Barbies mit Kopftuch"Hello Hijab": Jetzt kommen Barbies mit Kopftuch

Drei US-Mütter aus Pittsburgh wollen nun mit "Barbie-kompatiblen Kopftüchern" gegen Islamophobie ankämpfen. Durch das Spielen mit kopftuchtragenden Barbies sollen Kinder lernen, besser mit anderen Religionen umzugehen, so die Idee von Gisele Fetterman, Safaa Bokhari und Kristen Michaels.

Auch wir von der b.com-Redaktion gegen die Islamophobie ankämpfen und überlegen, ob wir nicht gesteinigte Barbies auf den Markt bringen sollen. Das würde das Verständnis für den Islam fördern und wir hätten endlich die so dringend gesuchte Einnahmemöglichkeit um die Seite weiter zu finanzieren um fürderhin gegen die ungezügelte Einwanderung/Islamisierung zu arbeiten. Aber irgendwo ist da ein Loop drin! TB

Torquemada
Da wäre dann auch noch ein "Ken" im orangen Overall und mit abtrennbaren Kopf ein sensibler Bestandteil der Kollektion!

Kommentare
(1) Herr Bachheimer, Sie haben die Barbies ohne Kopf vergessen. Dann erübrigt sich nämlich die Kopftuchdiskussion. Diese verkaufen sich bestimmt auch viel besser als die gesteinigten Barbies. Sie solltenn auch wirtschaftlich denken.

(2) Islamophobie, ......... Phobie. Die andauernde Verwendung dieses Begriffes in allerlei Zusammenhängen geht mir langsam auf die Nerven. Es impliziert nämlich, dass man sich vor etwas fürchtet. Ob mit Recht oder zu Unrecht, wird dabei offen gelassen. Aber wenn jemand einfach Angst hat, ist das zumeist negativ belegt. (Fürchtibuz). Das heisst aber auch, dass das Gegenteil besser wäre. Die korrekte Bezeichnung, an Stelle von „Phobie“ wäre meistens „Aversion“. Da lehnt man ganz klar etwas ab. Aus irgendwelchen Gründen. In den veröffentlichen Meinungen wird (so habe ich den Verdacht) mit Absicht das Wort Phobie verwendet, um eine ablehnende Haltung zum Vorne herein, als ängstlich zu bezeichnen.

(3) ein Erklärungsversuch, weshalb "Phobie" gewählt wurde anstelle von "Aversion". Phobie ist ein im Medizinischen, dh in der Psychiatrie, geläufiges Krankheits- bzw. Symptomenbild. Arachnophobie = die irrationale Angst vor Spinnen, Claustrophobie = die irrationale Angst vor geschlossenen Räumen, es gibt auch die Höhenangst, die Angst vor weiten Plätzen usw.
All diesen Ängsten liegt eine Irrationalität zu Grunde, ein psychisches Problem. Derjenige ist somit krank und muß zu seinem eigenen Besten behandelt werden.
Eine Aversion hingegen ist eine, meist begründbare Ablehnung von etwas. Ob moralisch, oder aus der Erfahrung, oder einfach aus der Natur heraus (die Aversion eines Pflanzenfressers vor Fleisch, Aversion gegen giftige Gerüche) derjenige mit einer Aversion hat in der Regel also einen trifftigen Grund und reagiert auch nicht mit Panik oder irrational, wenn er auf den Auslöser seiner Aversion trifft
Somit ist klar, wer kritisch gegen die derzeitige PC ist, muß eine Phobie haben und keinesfalls nur eine Aversion.


08:30 | Leser-Kommentar zur Sprachenwaschmaschine von gestern

So ein Schmarrn, so viel Kaffee wie ich kotzen möchte kann ich gar nicht trinken. Sprache ist alles andere als wissenschaftlich, sie transportiert auch keine Denkmuster, sondern Sprachbilder. Und diese Sprachebilder steigen aus dem Unbewußten empor, was den Menschen denken läßt. Logisch, daß das der Industrie bzw seinen Nutznießern nicht schmeckt. So ermächtigen sich die an einen höheren Auftrag glaubenden (Natur-)Wissenschaftler der Sprache, um die Sprachbilder im Sinne des industriellen Verbrauches durch Rechtschreibreform zu zerstören, denn eine Rechtschreibreform ist auch immer eine Sprachreform. Zerstöre die Bilder der Sprache, und du zerstörst die Fähigkeit des Menschen, eigenständig zu denken. Die Irren treiben das noch so weit, daß eines Tages der Duden anfängt mit "ey alder". Dann kommen auch endlich die klar, "die schon länger hier leben". Schließlich sollen wir ja alle gleich sein, was nun auch sprachlich umgesetzt wird. Wahnsinn, Hölderlin und Heidegger drehen sich im Grabe wie ein Händl aufm Grillspieß.

23.03.2017

20:00 | Compact: Sprachwissenschaftler: Eliten betreiben Sprachwaschmaschine

Die ständige Tabuisierung von Wörtern, deren Ersetzen durch monströse Sprachkonstrukte, die verbalen Zwänge der Political Correctness haben für Sprachwissenschaftler Jürgen Trabant ihren Ursprung in früher Neuzeit: Philosophen wie Francis Bacon versuchten, ein wissenschaftliches Denken zu etablieren. Das beinhaltete auch eine Klärung der Sprache, denn Wörter – so glaubt(e) man – transportieren Denkmuster.


19:44 | DiePresse: Wie viel Steuer braucht das Tampon?

In den USA, Frankreich und Großbritannien wurde schon über eine geringeren Steuersatz von Damenhygieneprodukten diskutiert. Jetzt ist die Debatte auch in Österreich angekommen.

Einführungssteuer oder selber wuzeln! SP

11:42 | profil: Der Bürger-King: Elfriede Jelinek bearbeitet Donald Trump

Eine erblindete Miss Piggy soll die Erzählerin sein, das Blut strömt ihr aus den Augen wie einst dem tragischen König Ödipus. Die Muppet-Seherin mutet wie eine postmoderne Version des antiken Teiresias an, wie eine prophetische Instanz, die aus dem erratischen Verhalten des US-Präsidenten einen Blick in die Zukunft der Welt abzuleiten versucht und ihn dabei mit mächtigen biblischen Gestalten (von Israels Vätern Abraham und Isaak bis zu Jesus selbst) sowie mit dem NS-affinen Philosophen Martin Heidegger konfrontiert.

Na Gottsei Dank, die Jelinek meldet sich endlich zu Wort. Ohne Ihre Denkensanleitungen wären wir ja alle sowas von strunzendeppat! Endlich hab auch ich eine Meinung zu Trump! Danke Elfriede, für ein neuerliches Geschenk, welches mir auf Grund der zu erwartenden Kotzerei rechtzeitig zur Mountainbikesaison Abnehmhilfe leisten wird! TB

Spatzenpostleser
Die Jelinek interessiert mich eher weniger, aber wie ist es mit den Speckröllchen von TB und gibt es Stützen für ein Mountainbike? Hat TB einen rosa Hallo Kitty Helm auf und weint er wenn er Letzter wird?
Kommt daher der Spitzname Susi am Rad? Fragen über Fragen?

White Rabbit
Als Ergänzung würde ich noch ein "Orgien-Mysterien-Theater" von Hermann Nitsch im Trump Tower vorschlagen!

11:48 | dazu passend und wirklich zufällig zeitgleich mit Jelinek reingekommen und hier NICHT zufällig gebracht:
UNSERE ZUKUNFTGUTMENSCHENDENKEN VERNICHTET CONREBBI  TB

22.03.2017

19:38 | Focus: Klaus Kinkel: "Die Versuchung ist groß, zurückzuschlagen"

Von 1992 bis 1998 war Klaus-Kinkel Außenminister im Kabinett von Bundeskanzler Helmut Kohl. Ein Verhalten, wie es der türkische Präsident Erdogan an den Tag legt, habe er noch nicht erlebt, sagt der FDP-Politiker im Interview.

Erstaunlich, es sind immer die Ex-Minister, Ex-Kanzler und Ex-Politiker plötzlich klare Worte finden können..... in Amt und Würden hört man nichts. SP

18:47 | YourNews: Victim Sold To Elite Pedophile Ring Goes Public -Video

A brave victim who was sold to an elite paedophile ring has gone public with her harrowing story to millions of viewers via Dr. Phil’s national broadcast.
The woman, who now goes by the name of Kendall, claims she was sold by her parents at birth to a sex trafficker.

16:17 | RT: Ukrainischer Sicherheitsdienst verbietet Einreise der russischen Eurovision-Teilnehmerin Samoilowa

Die Leseratte
Ist jetzt nicht grad die Meldung des Tages, aber Sie sind ja eh kein Freund dieses ESC, der dieses Jahr ausgerechnet in der Ukraine stattfindet. Dieser wird von einem Gesangswettbewerb immer mehr von politischen und gesellschaftspolitischen Akteuren vereinnahmt. Nach dem Sieg der Wurst verweigert jetzt die Ukraine der russischen Teilnehmerin die Einreise. Geht gar nicht! Russland wird den Contest jetzt vermutlich komplett boykottieren, aber eigentlich müssten das jetzt alle westlichen Länder tun.

15:39 | n8wächter: Sexsklavin gechippt wie ein Haustier

Alternative – vor allem englischsprachigen – Medien richten ihr Augenmerk aktuell verstärkt auf jedes greifbare Stückchen Information im Zusammenhang mit Pädophilie, Prostitution und Menschenhandel. Nachdem The Daily Sheeple am 20. März auf einen zunächst durchaus surreal wirkenden Sachverhalt aufmerksam machte, haben zwischenzeitlich eine ganze Reihe alternativer US-Medien das Thema ebenfalls aufgegriffen. Worum genau geht es?

21.03.2017

15:45 I ppp: Auf der Flucht vor dem Wort

Es geht, wie immer öfter, um Gleichheit. Und es muss, wie immer öfter, ein Gericht entscheiden. Muss ein Abiturient, der am Ende seiner Schulzeit nicht schreiben und lesen kann, in seinem Abschlusszeugnis einen Vermerk dulden, der erklärt, dass er wegen einer "fachärztlich festgestellten Legasthenie" keine Rechtschreibnote erhalten hatte? Oder diskriminiert das den Betreffenden, wie drei Abiturienten glauben, die vor Jahren wegen eines solchen Hinweises im Zeugnis geklagt hatten.

15:30 | pi: Baberowski darf ‘rechtsradikal’ genannt werden

Baberowski ist ein unbescholtener Bürger, angesehener Geschichtsprofessor, der seit rund 13 Jahren unterrichtet. Für eine Studie über Stalin erhielt er 2012 den Preis der Leipziger Buchmesse. Dennoch bekam er es nun vom Staat schriftlich, die linken Denunzianten und Meinungsfaschisten dürfen ihn weiter verunglimpfen und beruflich schädigen.

Unsäglicher Linksterror, besonders an den Unis. NB

dazu passend: Gesinnungsterror im Hörsaal: Linksradikale versus Meinungsfreiheit

12:59 | pi-news: Akif Pirinçci: Die Evolution des Spießers

Ich kann es nicht beweisen, doch bin ich fest davon überzeugt, daß es den Spießer schon bei den Neandertalern gegeben hat. Auch unter diesen Halbaffen waren bestimmt viele dabei, die jedes Wort des Häuptlings und sein Regelwerk als Gottesgesetz verinnerlichten, darauf bedacht waren, stets im Kollektiv zu schwimmen und nirgendswo anzuecken ...

Die Geschichte der Unterdrückung ist eine Geschichte voller Missverständnisse! TB

12:10 | oe24: Zu Porno: Strip-Club muss wegen "Vagina-Video" schließen

Torquemada
Widerlich, diese heterosexuellen Auswüchse, verwirrt noch die ganze Jugend. Der Mann gehört zu seinem Geburtstag zu einem Transgender-Seminar verdonnert, dreckiger Hetero-Sexist!

Spatzenpostleser:
Wir könnten ja das nächste Clubtreffen in diesem Lokal veranstalten.... so quasi als ..... um Ausreden wird ersucht!  SP


08:58
 | Krone: Bewusstloser Steirer erst nach 15 Stunden gefunden

Auf dem Heimweg von einem Gasthausbesuch fiel in der Nacht auf Sonntag in Modriach in der Steiermark ein 69-Jähriger in ein Rinnsal und konnte nicht mehr aufstehen. Danach lag er bei nur vier Grad plus 15 Stunden hilflos da. Dass er überlebte, verdankt er dem Polizisten Erwin Bauer. Der Zustand des Pensionisten - als er gefunden wurde, lag seine Körpertemperatur bei nur noch 24 Grad - ist mittlerweile stabil.

Alle Jahre wieder saufen sich die Steirer nieder! Fett wie die steirische Erde.... oder so!  SP 

Kommentar
Dieser Spruch, o weh, o weh, ich wart‘ auf die Antwort von TB

Dazu sag ich nicht viel - rechtzeitig zu Frühlingsbeginn beginnt der naturverliebte Steirer wieder im Freien zu nächtigen. Völlig in Ordnung. Die schwuchteligen Tullnerfelder würden bei 4 Grad plus ohnehin erfriefen. Die saufschlafen erst im Juni und Juli im Freien eh' sie sich wieder in ihre Weinhäuser zurückziehen - und das auch nur wenns die Alte erlaubt.
Allen nicht-österreichischen b.com Lesern sei bezüglich Alkohol in Österreich dieser Kurzclip ans Herz gelegt (besondere Aufmerksamkeit auf Sekunden 15-20 richten )! TB

Torquemada
Vielleicht hat ihn ein altes Glycol-Tröpferl aus dem BURGENLAND konserviert und warm gehalten?

Kommentare
(1) Sehr symphatisch dieser Ur-Steirer, anscheinend ein praktizierender Hardcorechrist. Ich erinnere an das Gleichnis von den Vögeln: Sehet die Vögel unter dem Himmel an: sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen; und euer himmlischer Vater nährt sie doch. Seid ihr denn nicht viel mehr denn sie? Daher heißt es doch auch: Besoffene hätten Schutzengel. Die Steirer pflegen ihren Glauben und die christlichen Traditionen auf die ihnen ureigene und besondere Art.

(2) Mein Ururgroßvater ist nach einem Wirtshausbesuch auch in einen Graben gefallen. Leider war er kein Steirer und ist daher in dem Graben ertrunken.

(3) Zur Diskussion über den lustigen Steirer fällt mir folgendes ein: https://www.youtube.com/watch?v=tLoZsqCZvYE

Leser-Link-Zusendung: Kern Buam - I lieg' im Straßngrabn

Wirklich nobelpreisverdächtig, das Einleitungs-Couplet:
iiiiii lieg im Stroßngrobn,
wos wird mei Oide sogn
Warum nur fallen mit nie solch herzerwärmende Phrasen ein? TB

Kommentar zu den Kern-Buam
Ich bin einigermaßen irritiert! Entnehme ich doch ihrem Kommentar zu den Kern Buam eine Unkenntnis des betreffenden Textes. Als Steirer sollte man doch zumindest über ein rudimentäres Repertoire der Kern Buam verfügen. Ich hoffe doch dass Sie in der Lage sind zumindest die (kompletten) Texte von STS/Fürstenfeld bzw Steinäcker/Steiermark rezitieren zu können. Irriterte Grüße aus der Steiermark

Wieso Unkenntnis? TB

Spatzenpostleser:
Die Lösung des Rätsels ist relativ profan, der Ursteirer suchte den Eingang zu seinem Eigenheim. Doch scheinbar mehren sich die Fälle der grundlosen
Besäufnisse und die Steirer sind nicht mehr zu den einfachsten Tätigkeiten fähig. Falsche Leiche in Oststeiermark begraben, oder handelt es sich 
herbei
um einen krassen Fall von Hausbesetzung? Wie argumentiert TB jetzt wieder..... oder mein Freund Krachi?

Kommentar zum Spatzenpostleser
Nein lieber Spatzenpostleser, es handelt sich definitiv um einen frommen Christen, der sich pünktlich zu Frühlingsanfang auf die steierische Pilgerfahrt begab. Welch Strapazen und öffentliche Häme musste der gottesfürchtige Mann über sich ergehen lassen, ganz zu schweigen vom finanziellen Aufwand. Gerechterweise konnte b.com dazu beitragen, die Reputation des Gelästerten wieder herzustellen.

Kommentar zu den Kommentaren:
Sicher die Variante der Frömmigkeit ist nicht aus acht zu lassen, jedoch tritt die Frömmigkeit zumeist am nächsten Tag ein..... zumeist vor der Angetrauten. Es handelt sich hier auch nicht um einen klassichen steirischen Kirchgang ("Jetzt saufen wir dem Pfarrer den Wein weg"). Ob der Pfarrer beim Besäufnis dabei war lässt sich leider nicht feststellen. SP

 

 

20.03.2017

Zum internationalen Tag des Glücks

12:53 | RT: Vereinigte Arabische Emirate gründen weltweit ersten „Rat für Glück“

Noch ein Glück, dass es bei uns noch keinen (islamistischen)  Rat für Glück gibt! TB

12:55 | dazu passend - n-v: Erster Platz neu belegtNorweger sind am glücklichsten! TB


11:32
 | siencefiles: “Deutschsprachige Länder” – Pädagogin will andere Bezeichnung

Deutschsprachige Länder, so haben wir bislang gedacht, sind Länder, in denen mehrheitlich deutsch gesprochen wird. Man geht zum Bäcker und bestellt Brötchen. In deutscher Sprache. Man geht ins Kino und schaut einen Film an. In deutscher Sprache. Man hört Nachrichten im Radio. In deutscher Sprache. Man liest die Tageszeitung. In deutscher Sprache. So ziemlich alles, was das tägliche Leben in Deutschland, Österreich und in Teilen der Schweiz ausmacht, es ereignet sich in deutscher Sprache: Deutsche Knöllchen fürs Falschparken, deutsche Flüche, deutsche Preisschilder, deutsche Verkehrskennzeichen, deutsche Fahrpläne an Bahnhöfen ... So ist das eben, in deutschsprachigen Ländern.

19.03.2017

09:55 | geolitico: In der Welt der Hass-Ideologen

Man kann über den Niedergang klagen, wie man will, aber eine Verbesserung gibt es. Fußball ist inzwischen derart hoffähig geworden, dass auch Philosophen den Fußball in den Mund nehmen dürfen (bildlich gesehen ist das natürlich eine problematische Aussage).

17.03.2017

16:40 | Linksammlung zu fehlender politischer Kultur und Mobbing legaler Parteien

https://www.google.com/search?q=petry-Vortrag+Frankfurt&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b
http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Villa-Bonn-Petry-Auftritt-gekippt;art675,2530477
http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Heftiger-Streit-ueber-AfD-Chefin;art675,2526869
https://www.facebook.com/NOFRAGIDA1/

16:30 | jouwatch: Politisch motivierte Kriminalität (PMK) auf Höchststand

„Die politisch motivierte Ausländerkriminalität ist im vergangenen Jahr geradezu explodiert. Mit dem entsprechenden Anstieg um 87 Prozent bekommen wir in Baden-Württemberg nun die Konsequenzen des Putsches in der Türkei zu spüren“, sagt AfD-Fraktionsvize Bernd Gögel. Auf seiner heutigen Pressekonferenz zur polizeilichen Kriminalitätsstatistik bezifferte Innenminister Strobl (CDU) den Höchststand politisch motivierter Ausländerkriminalität mit 555 Fällen.

12:03 | kath-net: Abwiegeln, verniedlichen, schönreden - Gutmenschen und Populisten

„Ein Amokläufer vielleicht, psychisch gestört‘? Als ob nicht jeder Terrorist, der sich in einer Menschenmenge in die Luft sprengt oder mit einem Beil Leute im Regionalzug attackiert, einen an der Klatsche hat.“ Gastkommentar von Klaus Kelle

10:10 | ET: Pizzagate: Erster US-Senator wegen „Kinderprostitution“ verhaftet

Ein republikanischer Senator wurde heute wegen Kinderprostitution verhaftet. Er war vor kurzem mit einem 16-Jährigen in einem Motel-Zimmer in Oklahoma-City angetroffen worden.


08:35 | geolitico: Der Mensch als Ware der Reichen

Im Zeitalter des Absolutismus besaßen etwa 1 Prozent der Bevölkerung die entscheidenden wirtschaften Ressourcen: den landwirtschaftlichen Boden, die Wälder, die vorindustriellen Manufakturen. Diese kleine Elite bestimmte das öffentliche Leben, das Recht und zahlte keine Steuern. Die übrigen 99 Prozent der Bevölkerung arbeiteten direkt oder indirekt für dieses eine Prozent. Ihr Vermögen und die damit verbundenen gesellschaftlichen Stellungen wurden auf die nächste Generation weitervererbt.

ECbleak
Nicht nur der Mensch wird zur Ware, auch seine Arbeitskraft wird zum Teil verschwendet. Natürlich kann man diskutieren, ob Privateigentum gut oder schlecht ist. Allerdings sehe ich viel größere Verwerfungen in der geplanten Obsoleszenz und der Schaffung von Einkommensplätzen anstatt von Arbeitsplätzen.
Unter geplanter Obsoleszenz versteht man eine absichtliche Begrenzung der Lebensdauer von Produkten die eigentlich lange halten sollen. Zum Beispiel steht in meinem Elternhaus ein Kühlschrank, der schon über 30 Jahre ohne Probleme funktioniert. Kauft man sich heute einen, kann man bereits davon ausgehen das der in 5-8 Jahren erneuert werden muss. Bei Tintenstrahldruckern ist dieses Phänomen besonders auffällig. Elektroniker haben bereits in bestimmten Druckern ein EEprom (Chip) gefunden, der ein Zählwerk beinhaltet das nach einer bestimmten Anzahl von gedruckten Seiten dem Drucker einen Defekt anzeigt.
Unter Einkommensplätze verstehe ich Posten die unsinnige Arbeit machen, nur damit die Arbeiter ein Einkommen haben und Arbeitslosenzahlen sinken. Für mich ist das gesamte Steuersystem danach aufgebaut. Sehr Komplexe Gesetze und Verordnungen werden erlassen die nur Experten anwenden können – ein ewiges Rennen das viele Ressourcen von Gesetzgebern und Steuerberaten verschlingt. Ein einfacheres System würde uns viel Ärger, Zeit und Ressourcen sparen.


08:31
 | sciencefiles: Das Ende der Gender Studies

".... Mit der Streichung des NEH ist nicht nur das Ende dieser Projekte und Maßnahmen, sofern sie nicht bereits abgeschlossen sind, gekommen, tatsächlich stellt die US-Administration damit jegliche Förderung von Gender Studies und verwandtem Unsinn ein. Das Ende der Gender Studies ist eingeläutet. Die Zeit, in der man mit Gender Fördergelder für jeden Unsinn erheischen konnte, sie ist vorbei – zumindest in den USA ..."

Man stelle sich vor, in Österreich, Deutschland oder der Schweiz........ HP

16.03.2017

19:46 | derstandart: Geschichte-Pflichtkurse für Richter kommen doch

Ob alle angehenden Richter Justizgeschichte lernen müssen, war zuletzt ungewiss – nun kommt Bewegung in die Sache Angehende Richter sollen Geschichte lernen, damit sich Fälle wie die Causa "Aula" nicht wiederholen: Dieser Plan von Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) war seit dem Herbst ins Stocken geraten (DER STANDARD berichtete) – doch nun scheint wieder Bewegung in die Sache zu kommen.

 

19:20 | Krone: NÖ: Grüne fordern Verbot von feuchten WC-Tüchern

Skurriler Antrag im niederösterreichischen Landtag: Die vier Abgeordneten der Grünen haben ein Verbot von feuchten Toilettentüchern verlangt. Weil sich die Tücher nicht auflösen, würden sie nach Ansicht der Grünen Pumpen in den Kläranlagen verschmutzen und verstopfen. Gegenüber der "Krone" bestätigte die Zentrale der Grünen: "Ja, so einen Antrag gibt es wirklich."

Jetzt sind wir im A......! SP

Kommentare
(1) Ich glaube in diesem Fall, da haben die Grünen nicht mal so unrecht. Wasser läuft beim Spülen schlecht ab bei soviel Tücherzeugs. Ist mir auch schon aufgefallen.

(2) Wie lange gibt es die Tücher schon ? Haben Kläranlagen bzw. die Betreiber sich schon mal beschwert ? Als nächstes wird wohl das normale Toilettenpapier drankommen, mit der Begründung kostet zuviel Holz ?


19:18 | Kurier: Saudi-Arabien gründet Mädchenrat - ohne Mädchen

Frauen und Mädchen sind im saudi-arabischen Königreich in ihren Rechten stark eingeschränkt. So ist ihnen beispielsweise das Lenken von Autos untersagt, die Verschleierung ist in der Öffentlichkeit Pflicht.

Sowas haben wir in Österreich auch...... nennt sich die Grünen! Belehren als Minderheit die Mehrheit.  SP

19:15 | Sputnik: Neuseeland ernennt Fluss zu Person

Der Fluss Whanganui in Neuseeland hat den offiziellen Status einer Persönlichkeit bekommen. Er hat nun Rechte und Pflichten, kann vor Gericht stehen und offizielle Anfragen absenden. Dies schreibt die Zeitung „New Zealand Herald“.

Der Einsender
Ob Nacktbaden den Fluß persönlich kränkt?


17:30 | achgut: Die Rückkehr des Judenhasses

In einem Interview mit der Basler Zeitung im Juli des vergangenen Jahres habe ich am Beispiel meiner eigenen Lebensgeschichte in Damaskus erläutert, wie Menschen im Nahen Osten in einer politischen Kultur des Judenhasses aufwachsen. Die Flüchtlinge, die aus dieser Region nach Europa kommen, bringen diese antiwestliche und judenfeindliche politische Kultur mit sich.

15:20 | ET: Rostock: Frau (28) will helfen und wird überfallen – Tat mit gesellschaftzersetzender Brisanz – Täterprofil südländisch

Nicht nur, dass es sich hierbei um eine hinterhältige Form der Wegelagerei handelt, so sabotiert sie auch noch die Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung und fügt damit dem gesellschaftlichen Zusammenleben großen Schaden zu. Dies musste auch eine Frau in Rostock erkennen, als sie einem offenbar hilflos am Straßenrand liegenden Mann helfen wollte.

Man muss sich leider wieder an archaische Verhaltensregeln halten: sieht mir ähnlich = gehört zu meiner Gruppe = verdient Hilfe. Alle anderen nicht. NB

12:45 I ET: Keine Entwarnung beim Thema sexuelle Gewalt

Einer Studie zufolge gibt es bei sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche keine Entwarnung.


08:47 I altermannblog: Auf dem Oberdeck wird noch getanzt

".... Was machen wir hier, wenn Erdogan zum finalen Dschihad aufruft? Eine Handvoll Leute genügen, um diesen fragilen, gesichts- und geschichtslosen Staat aus den Angeln zu heben. Egon W. Kreutzer hat auch schon mal über dieses Szenario nachgedacht. Leider auch nicht mit positivem Ende. Wenn Erdogan droht, dass wir dafür bezahlen, dann hat er recht. Gesellschaften verändern sich langsam, aber merklich. Diesen Aufsatz von Ronald G. Asch kann ich empfehlen und dieses Video soll man sich auch betrachten. Ich weiß nicht, ob die Fakten so stimmen, aber auf ein paar Jahre kommt es auch nicht an.

07:41 | welt: Wer ist gefährlicher – Islamisten oder Populisten?

„Sag mir, wovor du dich fürchtest, und ich sage dir, was dir passiert ist“, schrieb der Psychologe D. W. Winnicott Anfang des 20. Jahrhunderts. Das klingt einfach, bis man bedenkt, wie viel passiert ist – und wie viel es zu fürchten gibt.

Diese Frage kann jetzt nicht der welt ihr Ernst sein! Was für peinlicher Propaganda-Scheißdreck! Was wollen die denn als Antwort hören? Vielleicht den Standard-Satz, der jedem Gutemnschen eingetrichtert wurde? "Natürlich sind die (Rechts)Populisten vieeeeel gefährlicher! Die wollen doch Eure Stimme!"
Ja, eh! Die friedfertigen Islamisten wollen ja nur Euren Kopf! TB

15.03.2017

15:20 | standard: Diese Reiseziele sind schwulenfreundlich

Torquemada
Die Neigung ist das Ziel! Wen kümmern schon die Sehenswürdigkeiten? Gibt es auch ein Ranking für Schweinefleisch-freundliche, heterophil-sexisitische Reiseziele?

Wo die sexuelle Orientierung zum (scheinbar) vordringlichen Lebenszweck wird, tritt alles andere in den Hintergrund. NB

die konservative transe
zu den kommentatoren: jetzt aber echt mal halblang. selbst das schönste Colosseum bringt auch einen homosexuellen Menschen nichts, ausser wenn er in der Arena eines islamistischen Landes das Futter für irgendwelche Löwen sein will.
ich bin ja wirklich für konservative Werte, aber Rücksicht sollte man schon einmal nehmen. Ich wünsche jedem, der solche ignoranten Kommentare ablässt, einmal 5 Minuten in der Haut eines Betroffenen.

14:35 | ET: „Propaganda für Homosexualität“: Die Schöne, das Biest und ein schwuler Diener

„Viel Lärm um nichts“, kommentiert Helmut Metzner vom Bundesvorstand des Lesben- und Schwulenverbandes die Empörung etwa in Russland. „Das spricht für eine Angst vor Homosexuellen oder Menschen, die anders leben oder anders empfinden“, meint er. Kinder würden die Anspielung wahrscheinlich nicht mal bemerken. Dass es diesen besonderen Moment in „Die Schöne und das Biest“ gibt, freut Metzner aber. „Es ist ein Signal der Selbstverständlichkeit, das gehört einfach dazu.“

Von wegen. Das hat System und ist sehr erfolgreich. Junge Leute heutzutage glauben längst, das diese sexuellen Minderheiten-Programme Mainstream wären. NB

10:57 | oe24: Lkw-Unfall: 550 Kisten Mineral zerbrochen

Biertrinker können aufatmen, diesmal hat es einen Mineral-Laster erwischt: nach einem Ausweichmanöver ist in Deutsch Goritz ein Lkw beladen mit 550 Kisten Mineral umgekippt. Die ganze Ladung wurde über die Fahrbahn verteilt.

Wurde in der Steiermark nicht einmal registriert! SP

Der Krochn-Spezialist zum LKW-Unfall mit 550 Kisten Mineral ..
verhält sich in der Steiermark ungefähr wie das Sackerl Reis, welches in China runtergefallen ist...
http://uebermedien.de/152/sack-reis-umgefallen

14.03.2017

19:51 | derstandart: Umfrage zur Arbeitssituation von LSBTI-Personen

Das Forschungsinstitut SORA fragt in einer österreichweiten Onlinebefragung nach den spezifischen Erfahrungen von LSBTI-Personen am Arbeitsplatz - derstandard.at/2000054078636/Umfrage-zur-Arbeitssituation-von-LSBTI-Personen

Leser und -innen Kommentar:
Schon wieder was NEUES!!! Das „I“ steht nicht für Interspar, sondern Intersex - was immer das sein mag!

Schwerste Diskriminierung - die PUME wurden vergessen "die permanenten unregulierten masturbatorischen Emissionisten" wurden vergessen. SP

18:41 | focus: Ein Lehrer zeigt sich besorgt: Gymnasium wird zur neuen Hauptschule

Hochschulen und Firmen klagen, Studenten und Auszubildende würden immer weniger wissen. Trotzdem schaffen immer mehr Schüler das Abitur, oft mit einer Eins vor dem Komma. Die Erklärung dafür ist erschreckend.

dazu passend.... SP

Leser und -innen Kommentar: (Nachtrag)
Alle Hilfsschüler von damals in Deutschland werden zutiefst bedauern, daß sie ein paar Jahre zu früh auf die Welt gekommen sind, denn heute
hätten sie auch problemlos ein Abitur mit einer Eins vor dem Komma 
geschafft.
Das deutsche Einser-Abitur in der Tasche und mit Schwung hinein in die guten Arbeitsstellen in Deutschland.


15:18 | Kurier: unregulierte masturbatorische Emissionen

Die Abgeordnete Jessica Farrar hat dem Senat des US-Bundesstaates Texas einen Gesetzesentwurf vorgelegt, der eine Strafe von 100 Dollar (rund 94 Euro) für Männer vorsieht, die "außerhalb von Spitälern und anderen medizinischen Einrichtungen" masturbieren. Genauer wird dieser Vorgang darin als "unregulierte masturbatorische Emissionen" bezeichnet. Der Gesetzesentwurf ziele darauf ab, die Gesundheit von Männern sowie ungeborenes Leben zu schützen.

In Texas wurden den Männern quasi die Hände gebunden! SP

13:29 | oe24: Notstand in der Steiermark ausgerufen

Ein mit 400 Kisten Bier vollbeladener Lastwagen war auf dem Weg zu einer Großhandelskette in Bruck an der Mur, als in einer Kurve zwischen Auf- und Abfahrt der Semmeringschnellstraße (S6) plötzlich die Verriegelung der Bordwand des Lkw brach. Die Folge: Die Wand klappte auf und rund 200 Kisten Bier kippten auf die Fahrbahn.

Notstandsverordnung in Kraft getreten - allergische Reaktion auf Trinkwasser befürchtet. SP

14:23 | Krochenspezialist, woas sogst? Das Spatzerl zwitschert scho wieder! TB
15:05 | Zwei Steirer gegen eine Spatzen? SP


16:03 Der Krochnspezialist reagiert ungewöhlich auf dne Spatzen
um etwas an Abwechlung zu haben: Spatz - Schweizer Armee Rezept / Feldküche
Schmatz-Spatz: Mährische Spatzen auf Sauerkraut mit Kartoffelknödeln

16:17   Der Spatz antwortet... 

12:29 | servustv: Feindbild Feminismus: Was will die Frau? | Talk im Hangar-7

Der Exzentriker
Ich möchte auf diesem Wege Euch liebe Österreicher zu den beiden feministischen Prachtexemplaren gratulieren, die diese Diskussion kurzweilig und erheiternd gestaltet haben. Wenn Ihr noch mehr solcher Frau(ix) zu bieten habt, mache ich mir um die Zukunft Eurer Gesellschaft keine Sorgen mehr. Alles wird gut und vor allem gerecht.

11:17 | oe24: Deutsche Weltenbummlerin: "Schwarze klauen alles!"

Die deutsche Weltenbummlerin Heidi Hetzer (79) hat am Montag im ZDF-"Morgenmagazin" für einen Eklat gesorgt. "Die Schwarzen klauen, wenn sie nur eine Jacke sehen. Die klauen alles", sprach sie über ihre Erfahrungen in Südafrika.

Da war die Oma mal zwei Jahre weg und hat viel versäumt..... die klauen jetzt auch bei uns! SP

Kommentar
Moderatorin:" Ist halt ein ärmeres Land".
In unserem sehr armen Land Deutschland, unserem Dritte-Welt-Land, das laut Aussage der Weltenbummlerin keine so schönen Kaufhäuser hat wie dort unten, klauen die verarmten Einheimischen aber nicht wie die Raben, sondern sammeln fleißig Pfandflaschen um zu überleben. Arm, aber ehrlich!


10:10 | blick: Hausbesetzer machen ihr Paradies zur Hölle

Im spanischen Ferienhaus der Schweizer Familie Giannini hat sich eine Hausbesetzerin eingenistet – die laut Gesetz im Recht ist. Jetzt darf das Ehepaar sein eigenes Grundstück nicht mehr betreten.

Privateigentum ist ohnehin unmoralisch! TB

09:23 | geolitico: Die Nazi-Keule schlägt zurück

Angela Merkel und das Berliner Establishment sind von den Socken, daß Deutschland von der Türkei in die ganz rechte Ecke gestellt wurde. Als Nazideutschland. Eine gewisse Schadenfreude kommt da schon auf. Denn der lockere und inflationäre Umgang mit der Nazikeule hat seinen Ursprung in der ehemaligen Reichshauptstadt.

Von der NAZI-Keule zum NAZI-Boomerang ist's oft nur ein kurzer Weg! TB

13.03.2017

16:15 | ET: Linguistik-Professor über Zwang zur Genderneutralität: „Typisch für autoritäre Regimes, aber nicht für Demokratien“

Studierende, GärtnerInnen, Geflüchtete - Grammatische Kunstformen zu verordnen, um eine Genderneutralität zu erzwingen, sei typisch für autoritäre Regimes, aber nicht für Demokraten. Zu diesem Schluss kommt der Potsdamer Linguist Peter Eisenberg in Folge seiner Kritik an den frei erfundenen femininen Personenbezeichnungen.

15:40 | jouwatch: „Vergewaltiger sind auch Opfer!“

Swedish suicide – oder kurz Swedicide – ist das Phänomen, dass sich auch die Schweden in rasender Geschwindigkeit selbst abschaffen. Wie in Deutschland sind auch in Schweden insbesondere Sozialisten am Werk, die diesen Selbstmord der schwedischen Nation planen und politisch unterstützen.

18:16 | Der Realist
Aaaaaalter Schwede, als ich den Text las, dachte ich so viel, dass mein Gehirn begann verrückt zu spielen! Vielen Dank an die Schweden, Ihr seid am richtigen Weg!
Somit kann jetzt die Info verbreitet werden, dass alle potenziellen Vergewaltiger nach Schweden gehen sollen. Dort kann man mit den Frauen machen was man will, und die Opfer entschuldigen sich bei der Vergewaltigern. Somit wären wir in DE,AT, erlöst, um die Schweden ist es sowieso nicht schade. Die haben Längst begriffen, wer die wahren Täter sind!
Ach ja, bitte bei Julian Assange auch gleich entschuldigen und den Mann in Ruhe lassen, wenn wir schon dabei sind!


14:01 | sputnik: ESC-2017: Kiew nennt Teilnahme-Bedingungen für russische Sängerin Samoilowa

„Wenn Julia Samoilowa die Annexion der Krim und die Aggression gegen die Ukraine öffentlich nicht unterstützt, sehe ich kein Problem. Wenn sie Künstlerin ist, freuen wir uns, wenn Vertreter des russischen Volkes auftreten werden“, so Geraschtschenko.

Und sollte die russische Teilnehmerin wieder in Führung liegen (wie 2015), müssen die Schaltungen in die einzelnen Nationen (wie 2015) wieder unterbrochen werden, damit man die Juroren wieder auf antirussische Linie bringen kann! TB

Torquemada
...und wenn sie Sevastopol in der Live-Übertragung auf russisch grüßt bekommt sie von Poroshenko persönlich eine Radklammer am Rollstuhl!


13:56
 | sputnik: Muslime und Schwule erhalten Recht auf "Königsschuss"

Muslime und Homosexuelle sollen künftig aktiv in katholischen Schützenvereinen mitmachen dürfen, wie die Vertreterversammlung des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften (BHDS) in Leverkusen Medienberichten zufolge beschloss.

Torquemada
Ich fordere sharia-konforme, muslimische Transgender-Winzerköniginnen!!!!

Kommentar
Es gibt katholische Schützenvereine??? Und die Mitglieder sind schwul und muslimisch? Was kommt als nächstes? Islamische Mettigelzüchter mit jüdischen Transgendermitgliedern?

12.03.2017

19:19 | servusTV: Feindbild Feminismus: Was will die Frau?

Kommentar des Einsenders
ie so oft bin ich auf diesen Beitrag auf orf-watch gestossen: http://www.orf-watch.at/Debatte/2017/03/ideologie-trifft-auf-realitt

wer nicht die Zeit hat sich den Beitrag anzusehen, bitte jedenfalls den Artikel kurz lesen - mir ist schon bewußt, dass die verschiedenen Lager ihre eigenen Lebenswirklichkeit haben, aber die Aussagen, vor allem von Fr. Michalitsch, sprengen einiges was ich von der anderen Seite als denkbar angenommen habe. Fr. Kelle darf ich als Buchautorin wärmstens empfehlen. (habe zwei Bücher von ihr zu Hause und gelesen)


15:45 | focus: Beziehungsexpertin rät: Geben Sie die Suche nach dem perfekten Partner auf!

Perfektion ist einer der Trends unserer Zeit. Wir suchen nach dem perfekten Job, wir trainieren für den perfekten Körper, erwarten die perfekten Erlebnisse, wenn wir auf Reisen oder im Urlaub sind. Und natürlich gehört für viele auch der perfekte Partner zu einem perfekten Leben. Doch passt das überhaupt zusammen – Perfektion und Liebe?

Statt jede freie Minute den eigenen Körper im Fitness-Studio zu optimieren, sollte man mal an der eigenen Sozialverträglichkeit arbeiten. Vielleicht hält man es dann auch mal länger mit einem Partner aus, anstatt ihn/sie wegen angeblicher Mängel abzubauen. NB

Kommentar
Ich muß den Perfekten suchen, damit ich hinterher einen Normalo abkriege, den ich stolz herzeigen kann. Stellen Sie sich mal vor, ich würde von Anfang an einen Normalo suchen, dann hätte ich ja letztendlich einen ,ich weiß nicht was... Und das geht auf keinen Fall.
 

10:40 | welt: Wie man auch ohne Abi reich werden kann

Über Deutschlands Superreiche ist wenig bekannt. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) spricht von einer „Blackbox“, in die man nicht hineinschauen könne. Der Historiker und Soziologe Rainer Zitelmann hat Dutzende Selfmade-Multimillionäre nach ihrem Weg nach oben befragt. Er widerspricht der These, dass vor allem Herkunft und akademische Bildung für den sozialen Aufstieg nötig sind.

Das Gründen von alternativen Online-Nachrichtenplattformen macht NICHT reich an Geld, aber reich an Erfahrung und neuen Bekanntschaften mit interessanten Menschen! TB

Leser-Buchtipp
"The Millionaire Next Door" aus den 90er Jahren
Witzig geschrieben, zeigt auf, dass man nur dann Millionär wird, wenn man sparsam ist, am besten zusätzlich selbständig.

11.03.2017

19:10 | merlin: Das Gender-Attentat – Terror gegen die Menschlichkeit....... 

Tatsächlich geht es um die Zerstörung nicht bloß „natürlicher“ Zusammenhänge, nein, es geht noch viel weiter. Wenn man Sexualität zum „Spaßfaktor“ oder „Rollenspiel“ macht, geht das natürliche Energiepotential der Sexualität verloren. Und das ist genau so beabsichtigt. Ich meine hier die innere Energie. Wenn man sich schlapp und kraftlos „fühlt“. Oder wenn man sich vor lauter „Energie“ unwiderstehlich fühlt.....

Wieviel Menschen können es wagen zu behaupten, dass sie eine normale Sexualität leben, in einer Zeit wo pervertierte,abartige Exzesse und Unzucht in der medial hypersexualisierten, hochgradig sexuell frustrierten Gesellschaft das einzige ist was den emotional ausgebranten, leergesaugten,  emotional bindungsunfähigen Menschen ein "Kurzzeiterleben" ermöglicht?
 

18:18 | mm: Über die Lüge der Gutmenschen. Eine Satire mit Pfiff

Vorsicht, Satire! – Gutmenschenqualitätsexperiment! Ganz wie im richtigen Leben!
Man stelle sich einmal vor, die Flüchtlinge wären keine Muslime, Afrikaner oder Araber, sondern Pegida-, AfD- oder Trump-Anhänger, die bei uns wegen Krieg und Verfolgung Asyl beantragen würden:


12:40
 | ET: SPD will „Ehe für alle“ spätestens in nächster Wahlperiode

„Ich bin absolut sicher, dass die Ehe für alle spätestens in der nächsten Wahlperiode kommt“, sagte Oppermann der „Frankfurter Rundschau“ (Samstagausgabe). Das Thema habe für seine Partei eine „hohe Priorität“.

Kommentare
(1) "Ehe für alle"....ja wie genial ist das denn bitteschön?! Dann kann ich ja demnächst endlich meinen Goldhamster heiraten. Hoffentlich wird es - nach dem Vorbild des islamischem Eherechts - dann auch noch möglich werden, zusätzlich zum Goldhamster meine Goldfische und meine Katzen zu ehelichen. Mit Deutschland wird sich nun auch das Eherecht total ändern, und viele von den Grünen freuen sich ja so sehr darauf. Jetzt weiß ich auch warum!!! Es ist schon erstaunlich, wie der Staat, der die Ehe nicht "erfunden" hat und somit auch kein Urheberrecht an ihr geltend machen kann, diese in ihrem Sinn total zerstört und in ihr Gegenteil verdreht hat. Die Ehe ist und bleibt immer noch das Privileg von Mann und Frau, mit dem Himmel einen Bund einzugehen, den kein Grüner zerstören kann.

(2) Vielleicht wäre es möglich eine Standarderklärung unter solche Themen zu setzen? Viele Schwule und auch ehemalige oder noch Transsexuelle sind auch gegen die „Homeehe“. Das würde verhindern, dass uns diese grünlinke Terrorbande missbraucht.
Heiraten wäre auch für mich schön, aber dann als Mann und Frau. Ich möchte mich nicht weiter von diesen Kulturmarxisten missbrauchen lassen. Mitunter daher bin ich auch bereit unsere Werte zu verteidigen.

Das habe ich mich schon oft gefragt: wie finden es die Homosexuellen eigentlich, von der Gender-Mafia instrumentalisiert zu werden? Viele wohl eher vermeidbar. NB

10.03.2017

15:20 | sputnik: CNN-Moderator verdrückt Menschenhirn zusammen mit Kannibalen – VIDEO

Torquemada
Ich denke die "Creuzfeldt-Jakob-Platte" fällt eher in die Kategorie „fake food“.

11:13 | RT: Schwedische Ärzte: Lebensrettende Maßnahmen der White Helmets sind gestellt und gefährlich 

Erst vor wenigen Tagen wurde eine Dokumentation über die vermeintliche Hilfsorganisation White Helmets mit einem Oscar ausgezeichnet. Doch die Kritik an der Organisation reißt nicht ab. Das neueste Beispiel: Schwedische Mediziner der Organisation "Ärzte für Menschenrechte", haben sich ein Video mit „lebensrettenden Maßnahmen“ der White Helmets an kleinen Kindern angeschaut. Ihr Fazit ist schockierend.

Die white helmetss fakes und ihre Rettung Fakes, deshalb mit einem Oskar prämiert für die Täuschung der Welt und den dreifach gelungenen Fake, unter dem Motto aller guten Dinge sind drei.

07:55 | spiegel: Schlimmste Veranstaltungen der Welt Millionen Pudel können nicht irren

Holländischer Walzerkönig, der seine Fans in Ekstase fiedelt. Selbst auch schon 67, gleichwohl alterslos. 40 Millionen verkaufte Alben. War zwischendurch pleite, weil er Schloss Schönbrunn als Kulisse nachbauen ließ. Seine Botschaft: "Musik bringt Menschen zusammen." Stilikone: Millionen Pudel weltweit tragen seine Frisur.

Ein hervorragendes Beispiel für die Verzerrrung von wahren, edlen Werten zu einem absurden Mischmaschprodukt, welches dann für jeden genießbar ist. Downgrading!
Hierzu bitten wir unseren anonym bleibend wollenden Redakteur der Rubrik "Freude am Schönen" um eine kleine Wortspende! Ich persönlich glaube, dass Andre Rieu das für die Klassik ist, was Guildio Horn (der eigentlich Horst Köhler hieß, wirklich!) für die Rockmusik ist! TB

Der "Freude am Schönen"-Redakteur
Da muß ich André Rieu in Schutz nehmen. Seine Aufführungspraxis ist vermutlich näher an dem, wie wir uns öffentliche Konzerte des Walzerkönigs vorstellen können. Strauß hat nicht für ein Publikum komponiert, das den brillant aufspielenden Philharmonikern schweigend, sitzend, also lediglich passiv in einem Konzertsaal zuhört, darauf achtend, daß der Anzug keine Falte erhält. Konzerte von Strauß sind eher mit heutigen Popkonzerten zu vergleichen, die das Publikum so in Bann zogen - kein Wunder bei der Musik -, daß es zu tanzen begann, zumindest aber mitschunkelte. Walzermusik war in der damaligen Zeit U-Musik, revolutionäre, tabubrechende Musik, keine E-Musik und wäre eher auf Ö3 bzw. Bayern 3 gespielt worden. (Youtube-Tip: "Dokumentation: Die Geschichte des Donauwalzers") 

b.com - die Redaktion der unterschiedlichen Meinungen die bei uns - im Gegensatz zu anderen Medien - auch ausgelebt werden dürfen!
Scherz beiseite, sei's Ihnen sehr gedankt, lieber Herr Redakteur, man lernt halt nie aus! TB

Torquemada
Andre Rieu ist Synonym der Trivialität und ultimatives Kulturprogramm des spießigen CDU-Wählers der heimlich seinen Nachbarn darum beneidet den Mut aufzubringen AFD zu wählen. Eine emotionsgeschwängerte Dunstglocke zur weiteren Benebelung der Bourgoisie. Das mag arrogant klingen, aber es nervt so wie der „Il silenzio“-Trompeter in der Shopping Mall!

16:25 | Kommentar zum "Freude am Schönen"-Redakteur
Ich sehe das genauso wie Sie! Danke, dass Sie den Mut haben, dafür einzustehen. Das muss ich auch andauernd. Ich finde André Rieu großartig, wenngleich ich nicht alles gut finde, was er so spielt. Ich habe sehr viele Videos von ihm + auch eine DVD. Ich liebe viele seiner Arrangements + sein Johann-Strauß-Orchester. Allerdings würde ich nicht live hingehen, da in jedem Konzert auch einige Stücke gespielt werden, zu denen man schunkeln "muss" + die mich irgendwie an den "Blauen Bock" mit dem großmäuligen Heinz Schenk erinnern (zum Ansehen dieser Sendungen + zum anschließenden Schönfinden wurde ich als Kind oft genötigt + bin davon bis heute traumatisiert).:-)
Doch wenn ich für mich alleine seine Musik höre/seine Videos oder DVDs sehe, macht es mir richtig gute Laune. Man merkt André an, wie sehr er die Musik liebt, + die Leute sind glücklich. Ist doch schön! Seine Musik macht mich fröhlich + schenkt mir ein Gefühl von Beschwingtheit + Leichtigkeit - besonders dann, wenn man es eh ganz schön schwer hat... Und dafür bin ich ihm sehr dankbar! Einige Kostproben gefällig?
https://www.youtube.com/watch?v=EJC-_j3SnXk "Carmina Burana", der Kracher von Orff
https://www.youtube.com/watch?v=LwLABSm0yYc "Boléro" von Ravel - 3 x Wow!

Kommentare
(1) Wir haben uns inzwischen so sehr an eine seltsame Kunst gewöhnt vor der man lange nachdenklich stehen muß, weil man nicht weiß, ob ein Bild von einem Schimpansen oder einem Kunstprofessor gemalt wurde, daß uns die schöne Kunst, bei der die Menschen ganz spontan und aus dem Herzen heraus zustimmen und glücklich sind, befremdlich wirkt.

(2) Meine Mama hat ihn immer gern gehört und gesehen, insbesondere nach ihrem Schlaganfall, nach dem sie nicht mehr Sprechen und Laufen konnte bis zum Tod. Da war es oft ihre einzige Freude im Leben neben ihren Enkelkindern. Mit Politik hatte sie nichts am Hut, sie wählte das was mein Vater auch wählte.

(3) Na auf gehts Leute, wann ist die Wiesn in München dran ? Noch mehr Pudel ? Jedes Volksfest eine Pudelverantstaltung mit dekadenter Blasmusik ? Was mich zur Rubrik "Freude auf schönen bringt". Bis jetzt sah dort ausschließlich "Freude aus Kaiser und Königszeiten". Alles nur Klassik. Heisst das nun, die Defination was Freude und schön ist in Musik bezieht sich nur darauf ? Nennt man das Einfalt ? Ja klar, wir sind Multi überdrüssig

(4) Torquemada: Ich möchte ja niemandem die Freude und Leichtigkeit in diesen finstren Zeiten vermiesen und ich habe auch nichts gegen Walzer und etwas Kitsch. Dazu haben wir in Wien die Konzerte im Kursalon Stadtpark und im Kurpark in Baden bei Wien. Die blosse Aneinanderreihung vom Zigeunerbaron bis „In the Ghetto“ in Form eines Potpourris das mit dem Schaumstoffhammer ein „lustiges" Ende findet ist jedoch nur schaurig.

(5) Ich finde es lustig, wenn Journalisten über Pudel-Frisuren bei anderen schreiben, wo doch jeder, der die Fotos dieser Schreiberlinge in der Zeitung sieht, sofort denkt: "Du meine Güte, die sehen ja frisurenmäßig aus wie gerupfte Hühner".

Der "Freude am Schönen"-Redakteur
Trivialität in der Musik findet man beim Musikantenstadl, bei Florian Silbereisen & Co. Den Vorwurf der "emotionsgeschwängerten Dunstglocke zur weiteren Benebelung der Bourgoisie" hätte man anno dazumal ebenso gut an den Besucher von Strauß-Konzerten richten können. Ursprünglich wurde zum Donauwalzer, der 1867, also im Jahr nach der für die Monarchie verheerenden Niederlage von Königgrätz, komponiert worden war, folgender Text von Josef Weyl gesungen, der zwar sehr gut die Wiener Seele widerspiegelt, das Prädikat "schöngeistig" aber nicht wirklich verdient:

Wiener seid froh
Oho, wieso
No so blickt nur um!
I bitt', warum?
Ein Schimmer des Lichts
Wir seh'n noch nichts.
Ei, Fasching ist da!
Ah so, na ja!
Drum trotzet der Zeit
Der Trübseligkeit.
Ah! Das wär g'scheidt!
Was nützt das Bedauern
Das Trauern
Drum froh und lustig seid.

Ehrt das Faschingsrecht,
   Wenn auch noch so schlecht
   Die Finanzen,
   Laßt uns tanzen;
   Heut zu Tage schwitzt
   Wer im Zimmer sitzt,
   G'rad so wie der Tänzer-Schwall
   Auf'n Ball. :|

|: Der Bauer kratzt sich sehr,
   Daß die Zeiten gar so schwer,
   Nimmt sich an Rand mit G'walt
   Zum Steueramt rennt er halt
   Hin und zahlt. : |

Das Geld ist jetzt hin, das is g'wiß
Das geb'ns nit mehr heraus,
So weil jetzt der Fasching g'rad is,
Ist Ball im G'moanwirtshaus;
S'gibt saubre Diarndl'n noch
An G'strampften tanzen wir doch
Wann uns das Geld auch fehlt.
Es hat ja fast d'ganze Welt
Kein Geld!

Ein dicker Hausherr, der ärgert sich sehr,
Es steh'n im Haus alle Wohnungen leer,
S'macht nix, er geht trotz seiner Gall
Halt doch auf'n Maskenball.
Fehl'n auch sechs Zinsparteien
G'steigert wern d'Andern halt
Morg'n zieht a Künstler ein,
Der aber g'wiß nix zahlt,
Pfänd't man, ist's ärgerlich,
D'Leut hab'n nix hint und vorn
So denkt der Hausherr sich
Und tanzt voll Zorn.

Der Künstler fühlt in der Grazien Näh'
Wohl sich und weh
Wie's Fischlein im See
Verkörpert sieht er im heitersten Strahl
Sein längst schon geträumtes Ideal
Er ist's, dem die Musen die Stirne geküßt,
S'Leben versüßt,
Den die Schönheit begrüßt
Wo Freude und Liebe erblühen im Keim,
Fühlt sich der Künstler daheim.
Rasch im Schwung,
Frisch und jung
Kündet meisterlich
Jeder Künstler sich,
Drum mit Recht steht die Kunst
Bei den Damen in so hoher Gunst.

Selbst die politischen, kritischen Herr'n
Drehen weise im Kreise sich gern,
Wenn auch scheinbar bewegend sich keck,
Kommen sie doch niemals vom Fleck,
Wie sie so walzen, versalzen sie meist
Trotz der Mühen die Brühen im Geist
Wie's auch Noten schreib'n noch so so exakt
Kommen's leider Gott stets aus dem Takt.
D'rum nur zu
Tanzt ohne Rast und Ruh',
Nützet den Augenblick,
Denn sein Glück
Kehrt nicht zurück.
Nützt in Eil'
Das was Euch heut zu Theil,
Denn die Zeit entflieht
Und die Rose der Freude verblüht.
D'rum tanzt, ja tanzt, ja tanzt

09.03.2017

20:05 | welt: Berlin kapituliert vor Drogendealern im Görlitzer Park

Der Görlitzer Park in Berlin-Kreuzberg gilt als Inbegriff ausufernder Drogenkriminalität. Mit großem Aufwand hat Berlin versucht, den Drogenhandel aus dem Görlitzer Park zu verbannen. Nun aber könnte das Gelände endgültig zur No-go-Zone werden: Der rot-rot-grüne Senat will die Null-Toleranz-Strategie der Vorgängerregierung aufgeben.

16:40 | jf: Linksextreme bedrängen betende Lebensschützer

Linksextreme haben am Mittwoch in Frankfurt am Main Lebensrechtler bedrängt und bedroht. Rund 30 Angreifer rannten laut Angaben eines Betroffenen auf die zehn Frauen und zwei Männer zu, brüllten christenfeindliche Parolen, bewarfen sie mit Farbbeuteln, Konfetti sowie Rauchbomben und besprühten sie mit Schaumschlangen aus Spraydosen.

15:16 I mmf: Wann wird Deutschland endlich islamisch? – Teil 11: Schutz der Ehe und Familie gegen den Kapitalismus

"... Plötzlich – und im historischen Kontext ist es wirklich plötzlich – ist eine Ehe nicht mehr der Zusammenschluss von Mann und Frau. Eine Familie ist nicht mehr Vater, Mutter und Kinder (ggf. über mehrere Generationen). Eine Mutter kann auch männlich sein und vieles andere mehr. Zwar kann man den Artikel 6 des Grundgesetzes nicht so ohne weiteres ändern. Aber man hat einfach den Inhalt der Begriffe geändert. So wird heutzutage die homosexuelle Beziehung genau so gefördert wie die Ehe zwischen Mann und Frau. Homosexuelle Eltern sollen sogar Kinder adoptieren dürfen. Damit das Ganze dann halbwegs mit dem Grundgesetz übereinstimmt, muss man sogar den Begriff „Mutter“ umdefinieren. In Artikel 6 (4) heißt es: „Jede Mutter hat Anspruch auf den Schutz und die Fürsorge der Gemeinschaft.“ Diesen besonderen und ausdrücklich erwähnten Schutz genießt der Vater im Grundgesetz nicht. Die besondere Rolle der Mutter entspricht genau der islamischen Vorstellung zum Thema. In einer homosexuellen Beziehung von zwei Männern, die ein Kind adoptieren wollen, gibt es jene Mutter nicht (mehr). Hier wird eine Diskriminierung der Kinder in Kauf genommen, nur und nur um dem so genannten Zeitgeist zu huldigen."

Es lohnt sich, immer wieder über den Tellerrand zu blicken.... In diesem Fall ein Ausschnitt aus dem Muslim-Markt-Forum von gestern. HP

13:15 | Bild: Kreisligist bietet Großkreutz Job an

Die Kreisligamannschaft der DJK Hehn 1958 hat Kevin Großkreutz (28) ein Angebot über Facebook unterbreitet. Nach seinem unrühmlichen Abgang beim VfB Stuttgart hatte der Weltmeister von 2014 betont, dass er vorerst nichts mehr mit dem Profifußball zu tun haben möchte. Mit dem hätte er in der Kreisliga B, Gruppe 1 Mönchengladbach & Viersen wenig zu tun...

Leserkommentar:
Migrant pruegelt Fussball-Weltmeister halbtot. Das Opfer muss sich entschuldigen. In der Nacht zum 28. Februar am Wilhelmsplatz, in Stuttgart ist Kevin Grosskreutz von einem tuerkischen Migranten halbtod gepruegelt worden. Obwohl Grosskreutz das Opfer eines versuchten Totschlages geworden ist, wurde er von den Verantwortlichen des VfB Stuttgarts dazu genoetigt, sich oeffentlich zu entschuldigen und muss den Verein verlassen. Ein Fall von Taeter-Opfer-Umkehr, der ekeliger gar nicht mehr sein koennte.

Leserkommentar:
Als Fußballer dürfte Großkreutz so viel verdient haben, dass er seine eigene Meinung vertreten kann. Kurzum: ich hätte mich nicht entschuldigt, der Verlust als Kicker beim VfB wäre gleich
geblieben. Etwas mehr Rückgrat täte da gut.

Ein feministisches Rückgrad! SP

13:05 | WZ: Wider die "starken Männer" - werdet FeministInnen!

Gastkommentar: Ob Trump oder Putin - "echte Kerle" führen wieder das Regiment, samt demonstrativer Frauenverachtung, plakativem Sexismus und Gewalt gegen Frauen. Ein feministisches Plädoyer gegen den rechten Weg.

White Rabbit
Was unterrichtet die Frau Prof.*In? Einführung in Gender Studies! Auf dem Selfie schaut´s echt zum Fürchten aus, nicht einmal ein Pressefoto...

"Das Weib" freilich steht mehr denn je in unzähligen kulturindustriellen Produktvariationen als kopfloser sexualisierter Körper, vorwiegend liegend dargeboten, neben dem männlichen Helden und Eroberer gewinnbringend zum Verkauf." Diese Vorstellung gefällt mir! SP

Leser(-innen)kommentar:
Die starken Männer sind in der Zensur untergegangen.

.... und SP schweigt weiter in der Stille seines Kellers, beweint sein Schicksal, den Untergang! (Stark gell)

 

08:52 | oe24: Nike bringt Sport-Kopftuch auf den Markt

Wurde am gestrigen Frauentag massiv "unter die Leute gebracht". Wir habens leider übersehen und bringen die wichtige Meldung heute nach! TB

 

07:50 | zeit: Rechtspopulismus: Alphabet des rechten Denkens

Donald Trump, Viktor Orbán, Marine Le Pen, Geert Wilders, Frauke Petry & Co: Der Aufstieg autoritärer Politiker ist ein Albtraum für liberale Demokraten. Auch wenn sich ihre ideologischen Profile unterscheiden, so ist der harte Kern rechter Programme identisch. Alle sagen der liberalen Gesellschaft den Kampf an, alle wollen ihren "Sumpf austrocknen", alle träumen vom autoritären Staat.

Die Linke will keinen starken Staat? Keinen Staat, der sich überall einmischt und die Rolle der Familie übernimmt? Auf welchem Planeten lebt der Herr Assheuer?

08.03.2017

11:50 | inselpresse: Schweden: Schüler vergewaltigen 14 järhige in Schule, dürfen aber an der Schule bleiben, weil "Vergewaltiger auch Opfer sind"

Ein 14 Jahre altes schwedisches Mädchen, das an ihrer Schule von zwei Jugen sexuell missbraucht wurde, geht inzwischen woanders zur Schule, während ihre beiden Angreifer weiter an der Schule bleiben dürfen. Einer von ihnen, ein 16 Jahre alter Jugendlicher mit dem Namen Ajuub leidet an "einer Beeinträchtigung darüber zu urteilen, was gut und was schlecht ist," so das Urteil über ihn. Er wurde daher nur milde bestraft. Andere Eltern von Kindern an der Schule und auch der Schulleiter sind nun unzufrieden mit der Situation.

Früher hieß es immer: (angebliche) Dummheit schützt vor Strafe nicht. NB

Kommentar zum grünen Kommentar:
Im Juristendeutsch heißt es, Unwissenheit schützt nicht vor Strafe. Aber die Jungs waren ja in Schweden.

Kommentar
in Ihrer Rubrik Gesellschaft und Niedergang haben Sie zwei wunderbare Beispiele gebracht für die Widesprüchlichkeit linksextremer Ansichten.

08:23 | wz: Feminismus - Ein queer-feministischer Blick vs.
11:50 | inselpresse: Schweden: Schüler vergewaltigen 14 järhige in Schule, dürfen aber an der Schule bleiben, weil "Vergewaltiger auch Opfer sind"

Einwanderung = Toll. Die meisten Sexualstraftaten = Einwanderer. Sexualstraftaten = Böse. Einwanderer = um jeden Preis Schützenswert. Genderdingsbums = Toll. Einwanderer = lache über Genderidioten.
Herrlich, man muss den Machern wirklich großen Respekt zollen und von Ihnen lernen.

Leser-Ergänzung zum Kommentar darüber
Das Verrückte an der Sache ist, dass die Ideologie des Islams eher rechtsradikal ist und kaum Schnittmengen mit der Ideologie unserer linken Islambefürworter hat.
Ich bin mittlerweile der Meinung, dass sich die Islamisierung Deutschlands und Europas nicht mehr aufhalten lässt, selbst wenn der Wille dazu vorhanden wäre. Kleines Trostpflaster: Rotgrüne Gutmenschen werden am meisten darunter leiden.

Kommentar
Der Islam hat rein garnichts mit linker Ideologie gemeinsam. Auch nicht der Islam den man als gemäßigt bezeichnet. Dort gibt es kein Genderismus, dort gibt es keine Gleichstellung und es gibt auch kein weinerliches "gib mir weil ich heule". Man könnte den Islam in vorgefertigten Schemata als Rechts bezeichnen im Sinne von Konservativ, wobei dies nur bedingt zutrifft. Die Konservativen Werte unterschiedlicher Religionen und Kulturen unterscheiden sich natürlich. Der Islam (insbesondere der aufgehetzte) dürfte insgesamt sehr viel extremer sein. Um zum eigentlichen Punkt zurück zu kommen. Die Linken koalieren mit dem Islam weil es ihnen gesagt wurde. Multikulti egal welcher Art ist super, alle Menschen sind gleich. die Deutschen im besonderen und die Weißen im allgemeinen sind Schuld an allem Übel der Welt (folglich ist die Ausrottung gut). Ein Linker der heitzutage das ablehnt wird aus den eigenen Reihen bespuckt. Es ist eben Gehirnwäsche, mit Logik kommt man dem nicht bei. Es gibt kein Lebewesen auf dieser Welt dem man sagen muss: Tue alles um zu überleben. Es sei den es ist links.


10:28 | breitbart: DELINGPOLE: BBC Throws Feminist Icon Jenni Murray To The Transgender Wolves

The BBC has thrown its feminist High Priestess to the transgender wolves because she dared to suggest that a man born with a penis isn’t really a woman.

Torquemada
Da musste ich weinen!😢Linke Feministin in Not wegen Transgender Diskriminierung!!!


08:23
 | wz: Feminismus - Ein queer-feministischer Blick

Sexualisierte Gewalt existiert noch immer und ist ein zentrales Thema des Feminismus. Fast jede FLTI*Person hat schon eine Form von sexualisierter Gewalt erlebt. Ein enormer Anteil von Personen, die diese Gewalterfahrungen machen, ist weiblich* oder wurde so gelesen. Egal gegen wen sich diese Form von Gewalt richtet, Täter sind in den meisten Fällen CisMänner.

Mein Gesicht nach dem Lesen dieses Berichtes sehen Sie hier! TB

White Rabbit
FYI: Ein echtes Schmankerl zum Thema "FLTI*" und "Intersektionaler, antikapitalistischer, linksradikaler Feminismus." MFG aus AUT. Ein LMAA verkneife ich mir.
PS.: Zu viele Wuchtgwichtln (= Wienerisch für Piercings) durch die Hauptmeridiane können schon gefährliche Auswirkungen haben.

18:51 | Nukleus
Mit dem Lesen dieses...was auch immer...Artikel ist so was nicht, wurde mir auch Gewalt angetan. Etwas falsch formuliert vielleicht, er verunglimpft/beleidigt einfach alle Menschen auf diesem Planeten.
Geschlechtliche Identität, wie kommt es eigentlich dazu? Es gibt genau 2 Geschlechter und zwar das XX und das XY. Wenn alles glatt läuft, kommt eine gesunde Frau und ein gesunder Mann dabei heraus mit allem „stereotypischen“ Eigenschaften die man sich so für die beiden Geschlechter vorstellt. Es gibt leider auch viele Defekte, welche aus einem XX einen Mann und aus einem XY eine Frau macht. Hormone spielen eine gewaltige Rolle bei der ganzen Sache und sind bis dato nicht wirklich gut erforscht. Ein trauriges Beispiel stellt hier zum Beispiel die Endometriose dar. Bei der Endometriose sollen Endometrien (Gebärmutterschleimhautzellen) irgendwie aus dem Uterus in den Bauchraum gewandert sein. Dort siedeln sie sich an und bilden Endometrioseherde. Diese können sogar bis im Gehirn entstehen. Diese Theorie ist vollkommener Unsinn! Männer welche hohe Dosen Östrogen verabreicht bekommen, bilden auch eine Endometriose aus. Woher kommen bitte die Endometrien? Es handelt sich also um eine hormonell induzierte Krankheit. Und genau so sieht es auch bei den ganzen Transen und FLTBLATRGFR-Menschen aus. Schwule und Lesben, welche sich als Frau oder Mann kleiden, haben so einen Defekt. Das wurde bereits teilweise erforscht. Entweder ist zu viel des falschen Geschlechtshormons vorhanden oder es gibt eine Resistenz gegen das Hormon oder manchen Gewebe reagieren zu sensibel oder gar nicht...und so weiter. Oft findet man auch ein weibliches Gehirn im Männerkörper oder umgekehrt, da in der Schwangerschaft zu viel vom falschen Hormon zur falschen Zeit die Entwicklung des Gehirns in die falsche Richtung trieb.
Es kommt also alles auf die Hormone und ihre „Verarbeitung“ im Körper an, als was man sich fühlt. Es ist ein Defekt, mit dem man ohne weiteres leben kann. Leider gibt es jede Menge Wirrköpfe, die diese „defekten“ Menschen ein so gewaltigen Dreck einreden, dass sie ihr Leben an sinnfreien Werten ausrichten. Ich frage mich, warum haben wir den noch keine Trisomie 21 Parade oder einen Lupus erythematodes Street Day?
Die Forschung hat eigentlich genug ans Licht gebracht, um mit diesen Menschen umgehen zu können. Ich hoffe, ich konnte alles ein wenig in ein anderes Licht rücken. Diese Menschen reden sich nichts ein oder wurde seltsam erzogen. Sie sind wie sie sind, weil in ihrem Körper es halt so läuft wie es läuft.
Leider gibt es völlig bekloppte Typen wie die/das Wurst und andere „Künstler“, die solche Menschen in den Dreck ziehen. Ich kenne einige solcher Menschen, welche einfach Mann/Frau sein wollen, obwohl das Aussehen des Körpers das Gegenteil vermittelt. Die wollen heute nicht mal Frau und morgen Mann sein, wie das Wurstding.
Vielleicht geht jetzt einigen Leuten mal ein Licht auf und können einordnen, was für Psychopathen sie vor sich haben, welche fordern, „homosexuelle“ ins Gefängnis zu werfen.
Und White Rabbit, da könnt man sich g´streit. Wenn die Hauptmeridiane net scho oan Schaden ham, macht man sich net so a Zeug nei de Lärpf (Gesicht). ;-)

07.03.2017

16:29 | yka: How Nepali Women Are Forced To ‘Sell’ Their Skin To Make Rich Indians Beautiful 

Three years ago, when Sushila Thapa managed to flee from a brothel in Mumbai to her native village in Nepal, the big scar on her back did not matter. What mattered to her more was that she was home alive.
A year later, when she saw another woman with a similar scar, she realised that the skin from her back wasn’t scarred because of one of her clients’ fetish or any injury. She mustered up the courage to make inquiries without raising suspicion and found that the skin was “stolen” to “make rich men and women beautiful”.
The other woman had sold 20 inch square of skin tissue to an agent voluntarily for Rs 10,000 to fight poverty. The money was soon over because of the huge debt she had to clear. The same agent helped her get into sex work.

Ein weiterer Einblick in die Abgründe wo die moderne Medizin und ästhetische Therapien uns hinführen, Haut Farmen.

06.03.2017

16:50 | inselpresse: Video: Moslem attackiert einen "schweinefressenden" Polen und schlägt auf Frau ein

Ein schockierendes Video zeigt einen Moslems, wie er ein Paar rassistisch beleidigt und physisch attackiert, das im Internet einen Aufschei verursachte, allerdings hat es bislang nicht das Interesse der Polizei und Mainstream Medien geweckt.

Interessant zu sehen, wie die Musels territoriale Ansprüche gegenüber hart arbeitenden Einwandern (Polen) stellen. Wahrscheinlich basierend auf ihrem massiven Beitrag zum BIP. NB

15:22 | ET: Die Toleranzfalle: Führte „naive Mentalität“ der 68er zu sozialer Verwahrlosung?

Die Erziehung unserer Kinder ist wohl eine der schwierigsten Aufgaben der neueren Zeit. Zu viele verschiedene erziehungswissenschaftliche Ansätze und die oftmalige Überforderung der Eltern durch mangelnde Zeit und Unsicherheit, lassen Kinder heute all zu oft als kleine Tyrannen erscheinen. Brauchen wir wieder einen gesellschaftlichen Konsens?

09:13 | Die Grünen: Zubereitung Kärntner Blondkind

Kommentar des Einsenders
Was die grünen wohl für lustig halten und natürlich förderungswürdig :
Das Kindsschnitzel schmeckt natürlich nur vom regionalen Anbieter, direkt vom Ortsansässigen Landwirt!

Die Österreicher werdens kennen - für die anderen ein must read!!!
Dachte zuerst, da erlaubt sich einer mit mir einne Scherz. Habe kurz nachgeforscht und bin draufgekommen, dass dies wirklich vor 5 Jahren geschehen ist (nichts bemerkt, da ich in Zürich gelebt habe). Ein geschmackloser Film, gfördert mit Staatsgeldern und gedreht in einem Gasthaus, welches von der Kirche verpachtet wurde (info Kleine Zeitung). TB


08:36 | breitbart: Tebow: ‘I Want to Adopt a Child from Every Continent’

Tim Tebow may be single, but he has already started planning out his future family. “I want to adopt so badly,” Tebow said in an interview with PEOPLE. “I can’t wait. It’s definitely something I see in my future.”

Torquemada fragt sich zu Recht
Weiss der arme Typ schon woher ein Exemplar aus der Antarktis bekommt???

Nur wenige wissen, wer, was und wo dort lebt. Ich sag nur "Kyrill, Kerry, Papst und Putin"! TB

08:12 | breitbart: Transgender boy with girls wrestling title: ‘I don’t cheat’

A transgender boy who won a girls wrestling state title in Texas says he would compete against boys if allowed and is taking lower doses of testosterone to try to be fair to his opponents.

Torquemada
Abartig - was einst bei DDR-Hammerwerferinnen nur so wirkte, ist heute eine US reality show...

Stimmt, Torquemada, mit unwohligem Schaudern erinnere ich mich noch an Ludmilla Kratochvilova (Bild), die uns in den späten 70ern alle sehr verstört hat! Hier ein Video aus 1983! TB

05.03.2017

20:01 | zeit: Schlummernde Schande

Der Kommunismus hat gezeigt, dass die menschliche Natur miserabel und finster ist. Wie jedes totalitäre Regime. Es ist verstörend, die Spuren noch immer zu sehen.

Und das in der Zeit! TB

10:48 | focus: Mitten in Deutschland: Wie Frauen und Mädchen vor der Zwangsehe fliehen

Sommer 2015 in München: Die Sonne scheint, als sich Fatmah auf den Weg in die Schule macht. Mit dabei hat sie ihren kleinen Stoff-Teddybären und ein Fotoalbum. Bücher oder ein Federmäppchen hat Fatmah an jenem Montagmorgen nicht in ihren Rucksack gepackt.

08:37 | inselpresse: Psychologen finden heraus: Moralische Empörung ist eigennützig

Wenn Menschen sich öffentlich über empfundene Ungerechtigkeiten aufregen, die sie selbst nicht betreffen, dann neigen wir zur Annahme, dass diese Verhaltensweise im Altruismus begründet liegt - einer "selbstlosen und ohne Eigennutz begründeten Sorge um das Wohl anderer." Neue Forschungen aber deuten darauf hin, dass diese Drittparteiensorge - was wissenschaftlich als "moralische Empörung" bezeichnet wird - oftmals nur eine Funktion des Eigeninteresses ist...

Also ich will da jetzt wirklich nicht herumg'scheiterln, aber das ist wohl jedem klar, der schon einmal mit einem Guten diskutieren musste! Dafür braucht man kein Psychologiestudium! TB

Diskussionen mit einem Gutmensch sind doch eh nur Monologe in denen mantraartige die Gutmensch-Geisteshaltungen widergegeben werden ohne Reflexion auf die Meinung Anwesender...  KS

Kommentar
der klinische oder auch empirische psycho kann aber im gegensatz zum schwafler freud und konsorten auf empirische beweise aus der realität verweisen. wir können "nur" empfindungen und meinungen kund tun.
das ist eben die technik der marxisten und des regimes: sie schaffen emotionen, die uns glauben und meinen lassen.

ergo: ich kann psycholaberer und medienpropaganda auch nicht leiden. sie haben meinem leben sehr geschadet. jedoch kann die reale wissenschaft, auch die empirische oder klinische psychologie sehr wohl einen nützlichen beitrag leisten

04.03.2017

09:18 | bbc: What do New Yorkers think about this photo?

A picture of a Muslim woman wearing a niqab sitting alongside a drag queen on the New York subway has gone viral on Twitter. While some celebrated the photo as a symbol of New York’s diversity, others have criticised it.

03.03.2017

17:00 | faz: Ein Volk von Antifaschisten

Nichts tut so gut wie das Gefühl, gegen Rechts zu kämpfen. Denn dann steht man garantiert auf der richtigen Seite. Doch hinter der eifrigen Lust, überall die braune Gefahr aufzuspüren, verbergen sich gefährliche Selbsttäuschungen.

Golfen gegen Rechts!!! Dass wir das noch erleben dürfen... schnief. (Bin ganz gerührt.) NB

11:23 | scifiles: Europarat empfiehlt Deutschland, Hasskriminalität zu erfinden

Der Irrsinn feiert weiter frohe Feste. Die letzten Tage war die Antirassismus-Kommission des Europarats in Deutschland, um zu sehen, ob auch alles mit rechten Dingen zugeht. Festgestellt haben die angeblichen Experten u.a., dass Deutschland Hasskriminalität nicht richtig erfasst.

Turnusmässig möchte auch b.com weicder einmal vor der Gefahr von rechts warnen! TB

11:19 | dailyfranz: Der Fluch der Gleichheit

Das Gleichheitsstreben ist das politische Dogma unserer Zeit. Wenn es irgendwo kein rationales Argument mehr für etwas gibt, dann wird sofort die Gleichheit in Anschlag gebracht. Mit ihr lässt sich in Debatten trefflich reüssieren, denn wer gegen die Gleichheit redet, ist ja sicher für Diskriminierung und also ein Böser, oder? So lautet der implizite, aber falsche Schluss in den diversen Debatten. Die "Egalité" ist damit zum Totschlag-Argument in jeder politischen Diskussion verkommen.

Schon Hayek wusste: Gleichbehandeln und nicht Gleichmachen! TB

09:55 | sf: Europarat empfiehlt Deutschland, Hasskriminalität zu erfinden

"..... In Deutsch: Immer dann, wenn sich jemand einbildet, eine Handlung, die er beobachtet hat, sei z.B. rassistisch oder immer dann, wenn einer denkt, weil er schwul ist, sei jede Kritik an ihm homophob oder immer dann, wenn jemand eine Routine daraus gemacht hat, immer dann, wenn ihm etwas passiert, was ihm nicht gefällt, die Tatsache, dass seine Ur-Großeltern aus Namibia zugewandert sind, als Ursache auszumachen und sich zum Opfer von Rassismus zu erklären, soll die entsprechende Einbildung als Hasskriminalität in offiziellen Statistiken gezählt werden."

02.03.2017

14:05 | jf: „Die Rache des Nationalismus“

Das Wort „Nationalismus“ hat einen negativen Beigeschmack. Das ist kein neues Phänomen. Als sich der französische Schriftsteller Maurice Barrès an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert ausdrücklich als „Nationalist“ bezeichnete und der deutsche Schriftsteller Ernst Jünger diese Geste eine Generation später wiederholte, diente das der Provokation: Man wollte zeigen, daß man aufs Äußerste ging für die Nation und sich so von den spießbürgerlichen „Patrioten“ absetzen.

01.03.2017

19:50 | ynw: Police: Max Spiers Was Murdered After Uncovering Pedophile Ring 

British police are treating the death of conspiracy theorist Max Spiers as suspicious and have reopened their investigation into his death.
Spiers was found dead on a sofa in Poland last year after allegedly vomiting over 2 litres of a mysterious black fluid shortly after he had uncovered evidence of an elite pedophile ring.
According to Spiers’ mother, Vanessa Bates, a number of people wanted her son dead due to the fact that he was getting “too close to the truth” and was about to expose a massive political pedophile ring that would have sent shockwaves through the establishment.

Clinton bodycount?

18:20 | haz: Empörung über Bericht von Wohnungsgenossenschaft

Kommentar des Einsenders
ein mutiger und weiser Vorstand wird an den Pranger gestellt, nachdem er im Geschäftsbericht die PC vergessen hat.


13:21 | Leser-Zuschrift zu "Fasching 2017"

Gestern war ich auf einem Faschingszug. Ein junger Mann hat mich angesprochen und mich gebeten, ihm einen 10 Euro Schein zu wechseln. Dabei sind wir ins Gespraech gekommen. Er hat mir gesagt, dass er bei der Polizei sei. Auf meine Frage, ob er auch mit Auslaendern zu tun haette, hat er mir gesagt: "NUR". Er haette die "Schnauze" voll und hat um Versetzung in den Innendienst gebeten.


12:48 | jf: Rockverbot für britische Luftwaffensoldatinnen

Soldatinnen der britischen Luftwaffe dürfen bei Paraden in Zukunft keine Röcke mehr tragen. Grund sei die Zunahme an Transgender-Soldaten, die sich dadurch diskriminiert fühlen könnten, wie die britische Zeitung The Sun aus Armeekreisen erfahren hat. Dadurch solle die Luftwaffe als „moderner und inklusiver Arbeitgeber“ wahrgenommen werden.

In Bälde wird man die Rohre der Kanonen und Gewehre verbiegen und verkonoten müssen, es könnte sich ja jemand durch die Phallusform diskrimminiert fühlen! TB

Leser-Insider-Meinung must read!!!
als ehemalige transsexuelle sage ich: unsinn. mich stören röcke nicht. wer erzählt so einen mist? wir sind keine sündenböcke und die leute zu tyrannisieren!

Kommentar
...und ich dachte erst es geht um Musik (no heavy metal during battle).... *grins*


09:56 | breitbart: German Carnival Floats Depict Decapitated Trump, Hitler Comparisons

German cities held their annual Rose Monday float parades today, with many mocking U.S. President Donald Trump, Brexit, and European populist leaders.

Deutschland macht sich beliebt und das macht sich sicher einmal bezahlt! Fragt sich nur wie! TB

Kommentar
Früher hat der Karneval die eigene -deutsche- Politik aufs Korn genommen. Jetzt läuft es überall gleichgeschaltet poltisch korrekt ab, denn die Bilder ähneln sich. Was gar nicht geht: Trump's abgeschlagenen Kopf als Trophäe der Demokratie herumzukarren - denn dieses Gedankengut zeigt den wahren Zeitgeist: Und bis Du nicht mein Freund, dann schlag ich Dir den Schädel ein ... Was haben sich "unsere" angeblichen Demokraten bei Pegida aufgeregt, als dort einer mit einem Galgen gesehen wurde ...
Auch Trump auf eine Stufe mit Hitler zu stellen ist ein Gedankenverbrechen und eine Verhöhnung der Millionen nazistischen Opfer. Trump hat meines Wissens noch keinen Menschen auf dem Gewissen ... Schröder und Merkel mit den völkerrechtswidrigen Angriffsbefehlen auf Jugoslawien, Afghanistan und auf Syrien aber schon.
Wir sollten auch nicht vergessen: Der US-Präsident wurde in freien Wahlen demokratisch legitimiert. Er ist Imperator und der mächtigste Mann der Welt. Wenn Trump pfeift, haben wir zu kuschen und nicht umgekehrt - das alles wird sich bald rächen.


08:00 | Lesermeinung zu "es ist wie damals"

Schon lange verfolge ich Ihre Seite (seit Beginn) und finde die Beiträge/Diskussionen sehr lesenswert. Nur oft ärgere ich mich darüber, daß anscheinend niemand die wesentlichen Dinge beim Namen nennt. Die wirklich wichtigen Dinge, nämlich die Tatsache, daß wir im gleichen System wie 1933-1945 leben und dem nur ohnmächtig gegenüber stehen können. Dieselben Typen, dieselben Beweggründe, dieselbe geistige dumpfe Ausrichtung. Unter diesem Betrachtungswinkel erst ergibt das alles einen Sinn (für mich zumindest). Man könnte seitenlang Parallelen zu damals ziehen. Ich möchte daher mal meinen Senf zu bei Ihnen abladen und es wie folgt erläutern:

Sämtliche Blockparteien, allen voran die Grünen, die alle nicht-linksradikalen als Nazis beschimpfen, sind das beste Paradebeispiel dafür, daß das psychisch Kranke immer von sich auf andere projiziert. Es werden Andersdenkende sämtlicher niederen Instinkte beschuldigt in der Absicht, schlechtes Gewissen erzeugen zu können und somit den Anderen gefügig zu machen. Es ist der Versuch, die eigenen niederen Triebe und Instinkte an einem Anderen auszuleben.

Und genau das ist das heutige Problem. Geändert hat sich nichts, es ist noch viel schlimmer geworden. So leiden viele Menschen in Deutschland heute die gleichen geistigen Qualen wie damals und stehen der schweigenden Masse ohnmächtig gegenüber, ohne etwas ausrichten zu können, außer den Zusammenbruch des Systems herbei zu sehnen. Man sagt immer, 1945 sei die Stunde Null gewesen, jedoch scheint dies erst eine Vorschau auf die noch kommende Stunde Null gewesen zu sein. Die NSDAP (man lasse das irreführende N weg, dann wird der heutigee Sozialismus sichtbar) nannte man im Volksmund „die Grünen“. Die von der NSDAP in Schweden gegründete Schwesterpartei heißt bis heute „die Grünen“ und ist Teil der gegenwärtigen Regierung. Warum „die Grünen“? Weil die Nazis mehrere naturwissenschaftliche Institute pflegten und den Alleinvertretungsanspruch der Naturwissenschaften durchsetzten und alle anderen Sichtweisen ausschlossen, verbaten und jagten. Die Natur ist schließlich grün. Daher nannte das Volk die NSDAP auch „die Grünen“. Der Herr Doktor Mengele zum Beispiel sorgte für die Überprüfung und Einhaltung der naturwissenschaftlichen Vorgaben, was dann in Einzelnen über Leben und Tod entschied.

Dieser Alleinvertretungsanspruch der naturwissenschaftlichen Sicht auf das Weltgeschehen wurde in der BRD wieder durchgesetzt (1972-1982) und später sogar ganz deutlich formuliert als „alternativlos“ – wieder begründet auf den Einsichten einer Wissenschaftlerin (angeblichen Physikerin). So ist es nur logisch, daß die heutigen Blockparteien (blockieren den Bundestag, damit das deutsche Volk durch seine rechtmäßigen Vertreter nicht drinnen Platz nehmen kannn) sich ausschließlich aus Politikern zusammensetzen, deren Eltern/Großeltern NS Größen waren. Der Apfel fällt bekanntlich nicht weit vom Stamm. Es sind dieselben Charaktere von damals, dieselben Typen. Als Beispiel gilt „Sigmar das Pack“, der zum Pogrom gegen Andersdenkende aufrief und forderte „Polizei, Staatsanwaltschaft, Gefängnis“. Göbbels hätte es nicht schärfer formulieren können.
Die Nazis haben alles Deutsche gleichgeschaltet (sozialisiert) und wollten ihre Gesinnung (nationale Gleichschaltung der Massen zum Vorteil von wenigen Unfähigen) über alle Deutschen wie einen Segen ausschütten. Alle Konkurrenz wurde gejagt und entfernt. Dieses System gab den Unfähigen die Garantie, auf Kosten von anderen (den Unterdrückten) leben zu können.

Heute ist es wieder genauso, nur noch schlimmer. Alle Politiker wären ohne die Politik meist arbeitslos, zumindest bedeutungslos. Das politische System hilft ihnen, ohne jegliche Qualifikation (Claudia Roth) - außer ihrer Gesinnung - ein hohes gesichertes Einkommen zu beziehen. Was wären sie alle ohne die Politik? Dann wären sie nach außen hin als das zu erkennen, was sie wirklich sind: Proleten (Politiker). Diesmal begnügt man sich nicht nur Deutschland und seine Menschen gleich zu schalten, nein diesmal sollen sogar sämtliche Kulturen unter einen Hut gebracht werden. Die Gier wächst stetig. Nennt man heutzutage Wachstum. Wieder zum Vorteil von wenigen Unfähigen und zu Lasten der Massen. Gejagt und vernichtet wird heute wie damals alles Andersdenkende, nur diesmal die Deutschen, denn diesmal sind sie die störende Minderheit – sollte die ganze Weltbevölkerung hier „völkisch“ werden wollen.

Nun wiederholt sich Geschichte nicht, sie verläuft jedoch immer nach demselben Muster. Und so wird wie das dritte (grüne) Reich auch das vierte (grüne) Reich zusammenbrechen. Denn wir sind in dem gleichen politischen Muster wie damals gefangen, nur diesmal in einem viel größeren Umfang, daher ist alles auch viel bunter und vielfältiger als früher – kurzum, es ist alles viel grüner geworden. Stichwort Umweltschutz. Und so farbenprächtig gemischt verzichtet man heute auf die Gesinnungsuniformen, würde ja wenig Sinn machen und schnell auffallen. Diesmal agieren die Typen von „damals“ zivilisatorisch verkleidet, quasi anonym (Immunität, juristische Personen). Die Grünen haben aus der NSDAP die ISVAP (international-sozialistisch-völkische-Arbeiterpartei) geformt. Diesmal soll schließlich die ganze Welt für eine Bande von Unfähigen arbeiten gehen.

Man hüte sich vor dem Gift der grünen Mamba und treffe Vorsorge. Wer bei einem System nicht mitmacht, muß dann auch nicht mit selbigem untergehen. Dies beweisen die vielen Blindgänger von damals. Die erste und beste Vorsorge heißt: in seiner inneren Haltung und in seinem Urteil dieses System als das zu erkennen, was es ist: Faschismus = Verbrauch und Vernichtung von Leben... dann die die äußere Vorsorge treffen (Vorräte + Edelmetalle).


10:49 | Der Beobachter zum Kommentar darüber

Whow! Ein absolutes MUST READ.
Wenngleich ich allerdings nicht dazu neige, gleich alle Bundespolitiker über den "Nazigrößen-Nachfahren-Kamm" zu scheren, auch dann nicht, wenn ein "Geschmäckle" dran ist. Viele Tatsachen sind gut herausgearbeitet und auch ordentlich recherchiert, aber bitte nicht in das Verhalten von linksgrünen und der sogenannten Mainstreammedien fallen und alle andersdenkenden über den NSDAP-Kamm scherern. Sowenig alle Nicht-Migrations-Befürworter, wie Nicht-Bahnhofsklatscher Rechtsradikale sind, sowenig sind alle Nachfahren von Nazigrößen unbedingte NSDAP-Anhänger und -Fans. Auch wenn ich nicht bestreiten will, dass die linke Journaille sich dieser Verallgemeinerung sehr gerne und häufig bedient, so wird sie doch nicht richtiger.
Die Sorge des Verfassers allerdings teile ich: Wenn nicht wirklich bald die Menschen aus ihrer Lethargie aufwachen und sich des Tuns der derzeitigen handelnden Politiker bewusst werden, ist die Gefahr wirklich enorm groß, in eine absolute Überwachungs- und Kontrollgesellschaft, wie sie die Nazis geschaffen hatten, hinein zu geraten! Tatsächlich stecken wir schon bis zur Oberkante Unterlippe drin. Wenn nun noch eine/r kommt und "setzen" befiehlt, dann ist es zu spät!
Bargeldabschaffung dient nicht in Ansatz dazu Geldwäsche und kriminelle wie auch mafiöse Geschäfte zu unterbinden, sondern soll lediglich die Kontrolle über das unbequeme Volk ermöglichen und es so einschüchtern. Wenn Geldwäsche und mafiöse Geschäfte unterbunden hätten werden sollen, so hätte man zuallererst die Geschäfts- und Großbanken unter die Lupe nehmen müssen. Diese Banken sind es nämlich gewesen, die die großen Vermögen "hin- und her- verschoben" und das Geld "gewaschen" haben. Ganz groß, vorne mit dabei auch die Bank des Vatikans, also die Kirche. Ausgerechnet die aber bekommen nun aber einen Persilschein und werden durch eine Bargeldabschaffung mit einem konkurrenzlosen Geschäftsmodell versorgt. Das ist wirklich kriminell! Da stimme ich der Lesermeinung absolut zu.

Der Kommentator von 8:00 antwortet dem Beobachter
Es ist so gemeint gewesen: je höher der Status innerhalb der Partei, desto größer der familiäre Bezug zu damals. Weltanschauungen
werden nun mal vererbt (der nicht weit vom Baum weg fallende Apfel). Es werden diese dann auf den Anderen proijeziert, um nur nicht
wahrnehmen zu müßen, daß man Selbst das darstellt, was man nach außen hin bekämpft. Je mehr Be- und Anschuldigungen gemacht
werden (die Masche der Grünen), desto mehr ist der Beschuldiger selbst einer von ihnen. Ob nun Ausländer/Kulturfremde/Juden oder aber Deutsche
vernichtet werden sollen, es ist kein Unterschied, denn Leben ist Leben. Und ob es nun heißt "Jude verrecke" oder "Deutschland verrecke", wo
ist der Unterschied? Verrecken ist verrecken. Ausgehen tut dies von EIN & DEMSELBEN Geist, auch wenn er heute in einem andern (zivilen
und daher unauffälligem) Gewand daherkommt. Dies wollte ich deutlich machen.

Kommentare
(1) Natürlich hat der Schreiber recht mit seinen Vergleichen. Niemand muss vor der Wiederkehr des Faschismus warnen, wir leben im Faschismus. Das Einzige was sich geändert hat ist die Illusion der Entscheidung. Der fundamentale Fehler einer jeden Diktatur ist das sie keine eigenen Entscheidungen zuläßt. Dieser Fehler wurde erkannt und behoben. Und wir sehen das dies wiederum ebenfalls zu einem monumentalem Scheitern führen wird da schon lange angefangen wurde zu zensieren und Gesinnungsverfolgung zu betreiben. Jede Verurteilung wegen Volksverhetzung oder Hate-Speech oder wie man es nennen will ist ein Gesinnungsurteil. Jeder der dafür ins Gefängnis kommt ist ein politischer Gefangener. Die Bandagen werden härter genau weil selbst die Illusion der Entscheidung sich als äußerst hinderlich erweist. Es ist ganz eindeutig das es das Ziel ist die weißen Europäer auszurotten. PC, Gender, Toleranzbesoffenheit, Hilfsbereitschaft für alles und jeden, ackern bis zum Tod, vergessen der eigenen Herkunft und Kultur etc., das alles wird nur von den autochtonen Europäern erwartet. Alle anderen haben Narrenfreiheit. Insofern ist der heute real existierende Faschismus noch um einiges schlimmer da seine Zerstörungskraft explizit gegen die Völker die Ihn nähren gerichtet ist.

(2) zu obigen kommmentar und den folgenden: möchte man der offiziellen, verordneten geschichtsschreibung folgen, ist das alles folgerichtig. sieht man die realität, stellt es sich anders dar. und nein, ich gehe nicht ins detail, denn dieses minenfeld muss sich jeder selbst erarbeiten und durchschreiten. nur soviel: wir wurden nicht befreit


07:54
 | focus: Psychologe fällt vernichtendes Urteil: "Deutsche leiden an Bequemlichkeitsverblödung"

Für viele drängt sich der Eindruck auf, dass die Welt gewissermaßen auf der Kippe steht, so viel Schlimmes scheint in dieser derzeit zu geschehen. Drei Forscher unterschiedlicher Disziplinen teilen diese Einschätzung und rechnen mit klaren Worten mit dem Wahnsinn ab.

Spatzenpostleser
Es trifft halt nicht nur die Köterrasse, es trifft auch den verwandten Köter in den Alpen. Eigentlich alles was der deutschen Sprache mächtig ist, ist halt ein bisschen Blöd. Es ist halt die Welt schuld, die ist aus den Fugen geraten. Blöd halt. Plötzlich ist es der Globalisierungsschock, die Flüchtlingskrise und der Konsumwahn. Es ist nicht das Bildungssystem, die verordnete Verblödung von oben, die Züchtung (weil Köter) von Systemkötern. Plötzlich geht den nicht so blöden Kötern die Nerven durch, den es ist die Endphase der Demokratie.
Was kommt den nach der Demokratie, sicher nicht der Kaiser .... dieses Inzestgezücht von Kötern benötigt keiner..... sosehr man sie auch in einer Dauerschleife von Hymnen herbeibetet. Es beißt der Köter, so wie jeder schlecht gehaltene Köter.... so sind sie halt die Köter und dann war es wieder der deutsche Köter ..... und keiner hat es kommen gesehen.

Dazu muss ich unbedingt feststellen: der Hund in den Alpen ist ein Arbeits- und Rettungshund und kein Zierhund! TB

Der Beobachter
Genau und der Bernhardiener hat immer auch ein kleines Fass um den Hals!