27.11.2020

11:14 | konjunktion: Systemfrage: Macht ist eine Illusion und Kontrolle eine Fassade

2020 ist ein Jahr, dass der Öffentlichkeit in zahlreichen Ländern aufzeigt, wie das System offene totalitäre Macht und Kontrolle ausübt – etwas das seit Generationen in Vergessenheit geraten war. Ich denke, dass insbesondere die Mehrheit der westlichen Bevölkerung davon ausging “sicher” vor totalitären Regierungen, vor kollektivistischem Mikromanagement und vor kommunistischem Kultismus zu sein. Sie dachten lange, dass sie die Alpträume des 20. Jahrhunderts hinter sich gelassen hätten. Sie dachten gar, dass die “Schöne Neue Welt” utopischer werden würde und dass die Freiheit zusammen mit dem technologischen Fortschritt eine natürliche Symbiose eingehen würde.

Das Schlimmste daran ist, dass diese Macht real nicht von denen ausgeübt wird, denen wir mittels Wahlen die Macht übertragen haben sondern von obskuren Organisationen, NGOs und Philanthropen mitsamt den angeschlossenen Medien und SM-Giganten! Aufgrund der Zusammenarbeit mit dem Medien scheint Widerstand zwecklos. Wenn diese "Bande" dann sogar die Wahlen in den USA endgüpltig gekippt haben werden, dann werden die letzten Kladenker resignieren und flugs befindet sich die halbe Welt in einem Nordkorea-artigen System TB

08:09 | ai: Political Correctness: Selbstzerstörung des Liberalismus und der abendländischen Kultur?

".... Nennen wir das Kind also beim Namen: Die Political Correctness ist eine sprachpolitische und massenpsychologische Methode im Weltanschauungskampf der politischen Linken, um die Deutungshoheit in westlichen Gesellschaften zu erlangen. Es geht nicht um Menschen, Menschenwürde oder Menschenrechte, es geht um Macht. Und ihr Ziel ist der Umbau der traditionellen bürgerlichen liberalen Gesellschaft. Mehr noch: Im Kern geht es um die Beseitigung jener Kultur, die den Liberalismus hervorgebracht hat. Sie gilt es als rassistisch, imperialistisch und sexistisch zu entlarven und schließlich zu diskreditieren."

Etwas längerer, aber umso lesenswerterer Beitrag! HP

26.11.2020

12:08 | orf.at: Frauen, Herkunft, Sexualität: Filmfirma Ufa will mehr Diversität

Die Ufa will in ihren Film- und Fernsehproduktionen die deutsche Bevölkerung realistischer abbilden, etwa was den Anteil an Frauen, Homosexuellen und People of Color angeht. Dafür gibt sich das Filmunternehmen eine Selbstverpflichtung im Bereich Diversität, wie „Süddeutsche Zeitung“ und „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ in ihren aktuellen Ausgaben berichten.

Die deutsche Bevölkerung soll also realisitischer abgebildet werden. Konkret hieße das, dass deutlich weniger Homosexuelle im Fernsehen zu sehen sein werden, dafür werden in Krimiserien deutlich mehr Täter Ausländer sein. Und wer auf Anglizismen wie "People of Color" zurückgreift, zeigt ohnehin nur, dass er eine kulturmarxistische Agenda verfolgt. AÖ

09:01 | tom-cat "Wer sprach so über die Deutschen?"

"Ich weiß nicht, womit sie heizen wollen. Atom wollen sie nicht, Gas wollen sie nicht. Wollen sie wieder mit Holz heizen?"

( ) Bundesverband Heizung und Energie, beklagt, dass die Stromkosten in Deutschland mehr als doppelt so hoch sind wie in Frankreich

( ) Arbeitskreis Kernenergie, bietet die flächendeckende Vorsorgung Deutschlands mit billiger Kernernergie an, verspricht eine Halbierung der Stromkosten

( ) Xi Jingping, chinesischer Kommunistenführer; sorgt dafür, dass in China jährlich 100 neue Kohlekraftwerke ans Netz gehen. Das von Luisa Neubauer hochgelobte "Pariser Klimaschutzabkommen" erlaubt Chinesen und Indern (zusammen also mehr als 2,5 Milliarden Menschen) bis auf weiteres, CO2 völlig unbeschränkt in die Atmosphäre zu blasen. Der Chinese findet Greta, Grüne sowie "Paris" prima, weil dadurch deutsche Arbeitsplätze in grossem Stile in Richtung China verlagert werden.

( ) Nelson Mandela, Ex-Präsident Südafrikas, wollte den Armen der Welt als Menschenfreund preisgünstige Energie zur Verfügung stellen

( ) Nena, dreifache Grossmutter, hat aus allen 99 Luftballons das CO2 abgelassen, soll daher von der "Deutschen Umwelthilfe" (DUH) ein Elektrofahrzeug geschenkt bekommen Inline image

( ) Holger Thuss, Präsident von EIKE, "Klimaskeptiker", fühlt sich immer häufiger an die DDR erinnert. Lobt CO2 als Wohltat für die Menschheit

( ) Jabob Zuma, Ex-Präsident Südafrikas, hat 4 Frauen und 18 Kinder; atmet beim Kindermachen mehr CO2 aus als im Normalbetrieb,
will darauf trotz aller Klimaschutzbemühungen nicht verzichten

( ) George W. Bush, konterte den Vorwurf wirtschaftlicher Interessen in Sachen Holz im Wahlkampf 2004 mit der Frage: "Need some wood?", als Sohn reicher Eltern nicht auf Bausparkassen angewiesen Need Some Wood?

( ) Nathalie Wood, Schauspielerin, spielte schon mit James Dean zusammen; die Welt rätselt, wie es zu ihrem tragischen Tod auf einem Boot kam

( ) An-Alpha Bet, griechischer Bildungsminister, will das "Olympische Feuer" aus Klimaschutzgründen löschen

( ) Adolf Hitler, gebürtiger Österreicher; Wissenschaftler vom PIK versuchen gerade, die CO2-Bilanz des II. Weltkriegs zu ermitteln

( ) Waldimir Putin, zu DDR-Zeiten eher mässig erfolgreicher KGB-Agent in Dresden, damals im Umgang mit Nowitschok und Polonium noch ungeübt, gilt als Milliardär, würde sich nie von einem Bausparkassenverkäufer beraten lassen

( ) Donald Trump, Bauunternehmer, auch kein Bausparkassen-Kunde

( ) Kim Jong-Un, Demokratie-Aktivist und Menschenfreund, will in Nordkorea eine Bausparkasse eröffnen

NUR der Blick von außen verschafft den richtigen Überblick! TB

25.11.2020

18:21 | MMNews: Frauenhäuser wegen Angst vor Corona weniger angefragt

Die Coronakrise hat nach Aussage von Heike Herold, Geschäftsführerin des Vereins Frauenhauskoordinierung, zu mehr häuslicher Gewalt in Deutschland geführt. Mit Sorge beobachte sie daher, dass Frauenhäuser in einigen Regionen seit der Pandemie weniger angefragt werden, sagte sie dem Nachrichtenportal Watson. "Was wir wissen, ist, dass es in Partnerschaften, in denen Probleme mit Gewalt ausgetragen werden, zusätzliche Stressfaktoren als Verstärker der Gewalt wirken", sagte die Geschäftsführerin Watson zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen.

Wer fürchtett sich vorm (Schwarzen) Mann? NIemand
Wenn er aber mit Virus kommt? Dann ......TB

18:23 | Kommentar des Einsenders
Wie soll man das verstehen, sich lieber verprügeln lassen ?

18:16 | welt: „Was würden Sie tun, wenn 338 Kollegen Sie mobben?“, fragt die Autorin verzweifelt

Irgendwann, sagt Suzanne Moore in einem ihrer ersten Interviews, seit sie die Zeitung verlassen hat, für die sie fast 30 Jahre lang schrieb, ging es einfach nicht mehr mit ihr und dem „Guardian“. Einmal sei da ein ganz grundsätzliches Problem: „Ich fühle mich betrogen. Wir leben in einer Welt, in der es immer schwieriger wird, bestimmte Dinge zu sagen“, sagt die 62-jährige Britin zu den Kollegen vom „Telegraph“, die sie um eine Stellungnahme ersucht hatten.

tom-cat
Der britische Guardian hat offenbar eine bestimmte Zielgruppe im Visier. Die Snowden-Enthüllungen haben dem Links-Blatt anscheinend kaum geholfen.


14:14 | SPON:  Bremer Pastor Olaf Latzel zu Geldstrafe verurteilt

Er bezeichnete Homosexualität als »Degenerationsform«, den »ganzen Genderdreck« als satanische Sache: Jetzt hat ein Gericht den Bremer Pastor Olaf Latzel wegen Volksverhetzung verurteilt. Das Amtsgericht Bremen hat den Pastor der St.-Martini-Gemeinde, Olaf Latzel, am Morgen wegen Volksverhetzung verurteilt.   
Die Vorsitzende Richterin Ellen Best sagte, der 53-jährige Theologe habe in einem sogenannten Eheseminar zum Hass gegen Homosexuelle und Intergeschlechtliche angestachelt.

... und wieder wurde einer wegen seiner Meinung an die Gerichtstür genagelt.  Frei Meinung hin, frei Meinung her .... in Hinblick auf diese Gesellschaft ist nur mehr abnicken nicht straffrei. Wie schön waren die Zeiten, als man noch seine Meinung sagen konnte und den Politikern war es auch wurscht. Wie schön war noch die Zeit, wenn man für seine Gedanken ausgelacht wurde und nicht gleich verurteilt.
Wie schön war die Zeit .... als wir noch alle der Meinung waren, wir leben in einer freien Gesellschaft und in einer Demokratie, das Wahlen etwas bewirken und Politiker eine gewisse Moral haben.
Es hat sich nichts geändert ... nur die Sichtweise von uns. TS
P.S.: .. und Gendern ist wirklich zum Kotzen. 

13:04 | kurier.at: Grüne sind gegen Statistik zu Abtreibungen, ÖVP-Ministerinnen dafür

"Selbstbestimmungsrechte von Frauen sind für uns nicht verhandelbar", twittert die Grüne Frauensprecherin Meri Disoski.

Der nächste Beleg über den Geisteszustand der GrünInnen*außen, die viele in der ÖVP ernsthaft als staatstragender erachten als die FPÖ. Jetzt ist schon das Aufstellen einer Statistik über die Abtreibungsgründe ein Angriff auf das Selbstbestimmungsrecht der Frauen, das zudem für weibliche Föten nicht zu gelten scheint. AÖ

10:33 | zdf: Wie Rechte die Gaming-Kultur unterwandern I frontal

Rechtsextreme fühlen sich in Games sehr wohl. Nutzen sie die Gaming-Kultur aus? Unsere frontal_ Recherche zeigt: AfD-Politiker:innen im Jump’n’run Game, Terroranschläge als Games inszeniert. Sie nutzen sie für Propaganda und die Rekrutierung neuer Mitglieder. Mal ganz offensichtlich, mal eher subtil. Über Nazi-Probleme will aber keiner so richtig sprechen, das merken wir auch bei unseren Interviews. Zu groß ist die Angst vor der Killerspieldebatte und einem Generalverdacht. Sicherlich nicht unbegründet, denn Politik und Medien haben in der Vergangenheit viel Vertrauen zerstört. Wir sprechen deshalb mit allen: Zum Beispiel mit Sissor, einer großen Streamerin, aber genauso mit Rechtsextremen, die versuchen über ideologische Games bei jungen Männern zu landen.

Eines vorweg: b.com verabscheut sowohl reale als auch virtuelle Jugendideologisierung und Gewalt sowohl von rechts als auch von links!
Aber es sollte uns schon zu dneken geben, dass einige der linksprotegierten Gäste hier real morden und vergewaltigen und das im ZwangsbezahlTV ignoriert wird, während die virtuelle Ideologisierung und Gewalt dem Sender große Sorgen bereitet! TB

Kommentar der Einsenderin
Peinlich,peinlich...Wie Rechte die Gaming-Kultur unterwandern Für den Bullshit muß ich GEZ zahlen. "Demokratieabgabe"

24.11.2020

14:13 | Presse:  Statistik über Schwangerschafts­abbrüche? Grüne lehnen ÖVP-Vorstoß ab

Die beiden ÖVP-Ministerinnen Susanne Raab und Christine Aschbacher sprechen sich für eine anonyme Statistik aus. Die grüne Frauensprecherin, Meri Disoski, lehnt die Idee vehement ab.
Das Thema Schwangerschaftsabbruch ist politisch heikel - auch bei den beiden Regierungsparteien gibt es sehr unterschiedliche Zugänge dazu. Frauenministerin Susanne Raab Familienministerin Christine Aschbacher (beide ÖVP) gaben im Parlament eine Stellungnahme zur Bürgerinitiative der „Aktion Leben“ ab.

Warum keine Statistik?  Warum wollen die Grünen dem Mord nicht in die Augen schauen? Die Selbstbestimmung der Frau, ist ein Argument, doch vielleicht sollte man auch einmal die Fremdbestimmung der Frau hinterfragen ... warum sie diesen Schritt getan hat, warum sie nicht dem Kind das Leben geschenkt hat ... weil es vielleicht keine Hilfe gab, die Sozialenstrukturen nicht vorhanden waren oder vielleicht die finanziellen Grundlagen nicht da waren?  Würde dies das "soziale Denken" der Grünen nicht in Gefahr bringen?  Da schiebt man es lieber auf die Selbstbestimmung .... da bleibt das grüne Gewissen sauber.
... und wenn sich die ÖVP jetzt besonders berufen fühlt dieses Thema aufzubringen ... diese ÖVP und diese SPÖ haben die letzten Jahre damit verbracht, die Hilfsnetze für Frauen und Kinder so einzusparen, dass vielen Frauen keine andere Möglichkeit mehr bleibt als Abzutreiben. Scheinheiligkeit wohin man schaut. TS

06:38 | Welt:  Für Millionen Familien wirft der Corona-Weihnachtsplan große Probleme auf

Weihnachten nur im engsten Familienkreis: So stellen sich Bund und Länder das Fest trotz Corona vor. Doch damit stellen sie sehr viele Familien vor Probleme. Ist die starre Begrenzung auf Personen- und Haushaltszahl unsinnig?
Als die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten vor knapp einem Monat den November-Lockdown beschlossen, war die Botschaft an die Bevölkerung klar formuliert: Wir müssen uns jetzt alle ein bisschen einschränken und Kontakte reduzieren, damit das Weihnachtsfest im Kreise der Familie gerettet werden kann. Inzwischen ist klar: Die November-Maßnahmen haben nicht gereicht, der Lockdown wird mindestens bis zum 20. Dezember verlängert und sogar verschärft.

Gesunder Menschenverstand ... eine Seltenheit in diesen Zeiten!  Doch Erkin Deligöz, von den Grünen, sieht bei den Familienfesten den Grund für den starken Anstieg .... nun da sollte sie mal in der eigenen Community für diese Regelungen eintreten ... mit den Massenhochzeiten und Familienfesten.  
Aber das sind nur die Probleme an der Oberfläche, tätsächlich ist das Problem, dass die Kanzlerin inzwischen mit ihren Behörden unter dem Weihnachtsbaum sitzt und die Deutschen kontrolliert, der Eingriff ins Private ist gelungen ..... und wird auch nicht mehr rückgängig gemacht werden. TS

09:08 | Leser-Kommentar
die engliche Königin soll in ihrer Weihnachts/Neujahrs-Ansprache davon geredet haben, dass es 2019 die letzten Weihnachten sind die stattfinden. Sie hat es also gewußt was auf uns zukommt! Wenn sie es gewußt hat, dann gibt es Pläne zu diesen Vorgängen. Was wird weiter folgen?? Zumindest, wenn man so weiter macht mit der Zerstörung der Wirtschaft und Gesellschaft, dann ist wirklich Schlimmes zu befürchten!

23.11.2020

17:30 | tichy: Die Grünen auf dem Weg zur planetarischen Macht

Die Politikerin, die das Netz für einen Stromspeicher hält und meint, dass in einer Batterie Kobolde wirken, denkt in planetarischen Dimensionen. In ihrer Rede auf dem Parteitag der Grünen verkündete sie: „Wir haben alles, um diese Pandemie zu überstehen. Wir haben alles, um uns aus der Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen zu befreien. Wir können mit 10 Milliarden Menschen auf unserer Erde leben, ohne Hunger und ohne Krieg. Wir können so vieles schaffen, wenn wir nur anfangen.“ Und da man es in Deutschland epochal liebt, rief sie in beinah wilhelminischem Pathos den Delegierten zu: „Machen wir 2021 zum Beginn einer neuen Epoche.“

Leserkommentar:
Ich finde die geistig Behinderten brauchen auch ihre Repräsentanten in Charge.

Diese völlig verstrahlten Gestalten können einem wirklich Angst machen, da ist das täglich mediale Cov-Zahlen-Horrorkabinett ein sprichwörtlicher Lercherlschas! Der geneigte Beobachter lehnt sich jetzt ganz weit aus dem Fenster und meint, dass das so nicht kommen wird! Wenn die US-Wahlbetrugsnummer in all ihrer Gesamtheit in den MSM ist, schwappt dieser Tsunami nach Europa und wenn man sich die Kundenlisten der Firmen ansieht, die jetzt in US im Betrugsverdacht stehen (EU, Die Grünen, SPD, usw.), dann wird man auch in unseren Breiten Fragen stellen, wie das so mit den Wahlen der letzten zwei Jahrzehnte war und wer sich möglicherweise nach oben geschummelt hat!? Die Geschichte ist noch lange nicht zu Ende erzählt. btw: Die Thunberg Gretl hat lt. Berichten heuer einen Kontostand von 75 Mio. USD eingefahrne und wer ihr das Sparschweinchen so brav gefüttert hat, wird auch wieder eine Gegenleistung verlangen! OF

14:56 | RND: Gäste aus fünf Haushalten: Polizei sprengt 70. Geburtstag

Mit neun Familienmitgliedern feiert ein Mann aus Bayern seinen 70. Geburtstag – bis die Polizei vor der Tür steht. Das Problem: Die Gäste stammen aus fünf verschiedenen Haushalten, ein überaus teurer Verstoß gegen die Corona-Regeln. Jetzt muss die Familie 4000 Euro zahlen.

"Jeden Beteiligten erwarte nun ein Bußgeld von 400 Euro."  .... und die große Frage .... was wäre gewesen wenn man die Tür nicht geöffnet hätte?  SEK, KSK oder GSG9?  TS

15:49 | Leser-Kommentar
Ja werter TS, vielleicht wären sieSchwarz gekleidet gewesen. Warum denk ich an Totenkopf ?

22.11.2020

18:16 | welt: „Querdenken“-Rednerin vergleicht sich mit Sophie Scholl – Mann fällt ihr ins Wort

Bei der „Querdenken“-Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen am Samstag in Hannover hat eine Rednerin mit einem Auftritt als selbst ernannte „Sophie Scholl“ heftige Reaktionen im Netz ausgelöst. Auf einem Video, das bei Twitter bis zum Sonntagmorgen über 1,4 Millionen Mal angeklickt und mehrere Tausend Male kommentiert wurde, ist eine junge Frau zu sehen, die auf einer kleinen Bühne in der Nähe der Oper zum Publikum spricht.

.... wenn die Schneeflocken sich revolutionär fühlen - eine einzige Peinlichkeit, der Trampl! Mit Ihrer Wichtigmacherei macht sie die ganze Bewegung unglaubwürdig! TB

Kommentar des Einsenders
„Widerstandskämpferin“ weint, als ihr ein Trottel ins Wort fällt! Das ruft den BRD-Clown Heiko Maas auf den Plan!

19:38 | Leser-Kommentar
Naja, denken heisst halt Vergleichen, zumindest sah es Herr Rathenau so.
https://www.studiovista.de/projects/walter-rathenau

21.11.2020

07:56 | Leserkommentar -  Erlebnisbericht aus Australien

Anlass: Trauerfeier meiner Familie im laendlichen Gebiet 100 km noerdlich von Melbourne.
Seit 3 Wochen nicht ein einziger Corona “Fall” im Staate Victoria, geschweige Todesfaelle.

Unsere Oma war 96 Jahre alt, 3 Kinder, 12 Enkelkinder und 21 Urenkel (35 engste Familie)

Es war ein Maximum von 20 Trauergaesten zugelassen, das waren gerade die naechsten Verwandten meiner Frau und meines Schwagers aus Melbourne.

Mein Schwager aus Queensland und Familie konnten nicht kommen, weil sie 14 Tage in Quarantaene haetten gehen muessen und man haette entscheiden muessen wer teilnehmen darf und wer nicht, man lasse sich das auf der Zunge zergehen..

Es mussten Masken waehrend der Trauerfeier getragen werden und ein Mindstabstand von 1.5m musste eingehalten werden. Keine Umarmungen, Haende halten etc.

Rundherum Traenen und man sass alleine auf einem Stuhl, die Enkeltochter nahm einfach die Maske ab stand auf ging zu ihrer Mutter und umarmte und troestete sie.

Wir waren so angefressen, dass sein “Unfall” passiert waere, wenn jemand etwas dagegen unternommen haette.
Beim Leichenschmaus war es dann egal, man konnte zusammen sitzen und essen, trinken und sich unterhalten – ohne Masken. Totaler UN SINN.

Weshalb erzaehle ich das?
Es gibt kaum einen besseren Beweis dafuer, dass unsere intimste Privatsphaere und unsere sozialen Strukturen/Traditionen gerade gezielt eliminiert werden, man kann sich das nur schwer vorstellen, wenn man nicht selbst und unmittelbar betroffen ist wie bei einer Trauerfeier.
Die Kroenung des Tages war als ich dann nach Hause kam, fand ich den Artikel mit der Ueberschrift:

Top Pathologist Claims COVID -19 “Is The Greatest Hoax Ever Perpetrated On An Unsuspecting Public”

Dem ist nichts hinzuzufuegen. Viele Gruesse, danke fuer die grossartige Arbeit

20.11.2020

19:57 | Leserzuschrift: Übersetzerin: „Die Flüchtlinge hassen uns, sie planen uns zu islamisieren“

"In einer Veröffentlichung auf der katholischen Website Kath.net erklärte sie, dass islamische Flüchtlinge „erst dann ihr wahres Gesicht zeigen“, wenn sie untereinander in ihrer eigenen Sprache reden können.

„Sie wollen, dass Deutschland islamisiert wird. Sie verachten dieses Land und unsere Werte“, sagte sie.
[...]
Ein Zitat, das sie öfters von muslimischen Frauen hörte: „Wir werden unsere Zahl vervielfachen. Wir müssen mehr Kinder als Christen haben, denn nur so können wir sie hier vernichten.“

Geburtendjihad. So wie von den Mullahs, Imamen, Kalifen befohlen. Natürlich zusätzlich zum "Wir prügeln/kopftreten/messern/vergewaltigen/plündern - Djihad" der islamischen Invasoren. Aber Hauptsache, das Abermillionenheer der brutalen parasitären Eindringlinge aus der Steinzeit wird nicht in seinem wohlverdienten Nachtschlaf gestört, in Düsseldorfistan und ganz Deutschistan, noch dazu von den zu vernichtenden indigenen Untermenschen. So ein Krieg an allen Fronten fordert schließlich unheimlich Kraft.  Während die deutschen Untermenschen schon arbeiten und das Geld erwirtschaften, das ihre Verräterregierung den Invasoren für ihre Invasion und den Nachschub in den Arsch bläst.

Mir ist klar, dass der nicht durchgeht, aber raus musste er trotzdem. Und ich kann nur hoffen, das Ende dieses Vernichtungsfeldzugs noch zu erleben, diesem Abschaum faule Eier hinterher werfen zu können, wenn er, auf welchem Weg auch immer, hier rausgeschmissen wird. Ich kann nur hoffen, noch sehen zu dürfen, dass meine Kinder, deren Generation, meine Enkel und deren Kinder wieder eine Zukunft haben, in einem SICHEREN, lebenswerten deutschen Deutschland.

Werte Leserin! Sie hätten es auch anders ausdrücken können, aber es ist ihre persönliche Meinung, wir wollen uns aber in der Form nicht anschließen oder uns an einer Form der Hetze beteiligen! Wie schon so oft erwähnt, wird ein neues Problembewußtsein vonnöten sein müssen, damit wir alle mit den gegebenen Situationen umgeben und ordentlich leben können! Recht muss auf alle Fälle wieder zu Recht werden! Wir und die scheint zu kurz gegriffen, und ja, es stehen enorme Herausforderungen in der Zukunft an, die mit allen Beteiligten zu lösen sein werden! OF

20:27 | Das Bambusrohr:
N´ abend werter OF, ich hingegen möchte mich der Leserin im Wortlaut uneingeschränkt anschließen. Musste mal gesagt werden. Die Wahrheit ist nun mal nicht immer rosig und blumig in ihrer Wortwahl. Fragen Sie doch mal die Bulgaren, die Rumänen oder aber die Armenier, die Alle ein Lied davon zu singen haben.

 

14:15 | Leserkommentar - Spruch des Jahres:
„Ein guter Verschwörungstheoretiker läßt sich nicht von Fakten ablenken“.
PS: Bin gespannt, ob man Derartiges hier postet. Glaub eher schon, da b.com in der Vergangenheit oft viel Humor bewiesen hat.

Wir haben keinen Humor .... wir sind auch nicht lustig .... wir beweisen jeden Tag Galgenhumor. TS

07:42 | ef: Die Pandemie und der dräuende Wohlstandsverlust

 ".... Die geradezu geniale Strategie: Zuerst ruiniert die Regierung mit zum Teil verfassungswidrig verhängten Zwangsmaßnahmen und wirtschaftlich verheerenden Aktivitäten erhebliche Teile des Mittelstands, und lässt sich anschließend als deren Retter feiern, weil sie an die Geschädigten schuldenfinanzierte Almosen verteilt. Wer am Ende für den nicht vom Virus, sondern von der Regierung angerichteten Schaden aufkommen soll, liegt im Dunkeln. "

Interpretation 1, frei nach Shakespeare: Ist dies schon Wahnsinn, so hat es doch Methode. Mit anderen Worten: Politik (Agieren von Menschen ohne Skin in the game)
Interpretation 2: je größer der Schaden, desto leichter ist der "Reset" zu begründen und Schuld ist der böse Virus. HP

19.11.2020

20:08 | deutschland-pranger: Es ist Zeit zu handeln

Wir kennen sie alle, die Sprüche, die uns die scheinbare Rechtfertigung geben, wieder einmal NICHTS zu tun. „Damit müssen wir jetzt halt Leben“ ist so ein Spruch, der gerne genommen wird, wenn Politik und Medien mal wieder über unsere Köpfe hinweg entscheiden, wie unser zukünftiges Leben zu laufen hat. Das passiert eigentlich fast jeden Tag und wir haben uns längst daran gewöhnt. Wenn wir wider erwarten doch einmal aus dem medialen Tiefschlaf kurz erwachen und eventuell sogar erkennen, dass da was gewaltig schief läuft, kramen die meisten von uns das gern genommene „Was soll ich als einzelner schon machen“ aus der Schublade. Schließlich „wissen die da oben ja ganz genau, was sie tun“. Und damit ist der Griff in die Ausreden-Schublade, aus der das „Wir vertrauen den Experten“ gern heraus gekramt wird, noch lange nicht der letzte. So können wir jeden kurzen Anfall von gesundem Menschenverstand jederzeit verdrängen und gleich wieder komplett abschalten.

Gerhard Breunig is back! Wir freuen uns! TB

13:02 | welt: Bundesweites Böllerverbot? Pandemie befeuert den großen Wunsch der Umweltschützer

Weil Krankenhäuser bereits überlastet sind, fordert SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach ein deutschlandweites Böllerverbot. Weitere Politiker und Umweltschützer schließen sich seiner Forderung an. Kritiker weisen jedoch auf einen heiklen Nebeneffekt hin.

Die neue Biederkeit und Spaßbefreitheit ist an Unmenschlichkeit kaum zu überbieten. AÖ

15:27 | Barbarossa
Ich bin ja auch kein Verfechter von diesem Zeug, aber es ist ein Brauch und jedem das seine.
Nun kann jeder mal seinen Rechner schnappen und schauen, was einem hier erzählt wird.
Die Böllerei soll verboten werden, damit die Corona Patienten Platz haben und nicht auch noch Verletzte durch die Böllerei die Krankenhäuser überlasten.
Laut "Welt" gibt es 1300 solcher "Patienten" wohlgemerkt im Nachbarland. Wieviel oder wie wenig es hier sind wird nicht erwähnt - es gibt keine Statistik dafür. Außerdem werden diese in Krankenhäuser UND Hausarztpraxen behandelt. In den Niederlanden soll es 100 Krankenhäuser geben. Hier in Deutschland gibt es laut Wiki knapp 2000 Krankenhäuser. Ich will das nicht verniedlichen. Sicher passiert in einer Großstadt mehr, als auf dem Land. Aber es ist ein Tag. Einer. Es auf die Tour zu versuchen ist schon unterste Schublade. Es ist ein Brauch, bei dem man gute Wünsche in den Himmel schießt. Das sollen die Leute sich auch noch abschminken. Schluss mit guten Wünschen. Wahrscheinlich wird man aber an Silvester arbeiten dürfen, der Rest ist eh abgesagt. Die deutsche Umwelthilfe setzt noch einen drauf und bringt den bei Silvester entstehenden Feinstaub mit Corona in Verbindung. Die sind sich wohl für gar nichts zu schade.
Könnte man nicht alle Raketen im Land bündeln und dieses Pack damit endlich auf den Mond schießen?

08:36 | tagesspiegel: Neue Kommission soll Giffeys Doktorarbeit bis Februar prüfen

Die Freie Universität Berlin will die erneute Prüfung der Doktorarbeit von Franziska Giffey (SPD) „noch im Verlauf der aktuellen Vorlesungszeit“ abschließen. Das kündigte FU-Vizepräsident Klaus Hoffmann-Holland im Akademischen Senat der FU am Mittwochnachmittag an.

tom-cat
Darf eine Schummlerin Bürgermeisterin werden?

Sicher, aber nur in Schilda! TB

14:11 | Leserkommentar  
TB hier irren Sie, sie wird es in Berlin
Giffey schrieb "Wer ich bin und was ich kann, ist nicht abhängig von diesem Titel. Was mich als Mensch ausmacht, liegt nicht in diesem akademischen Grad begründet".
Da irrt Frau Giffey. Das sagt alles über sie als Mensch und ihren Charakter aus. Es zeigt, dass sie alles zu ihrem persönlichen Vorteil benutzt, sei es geistiger Diebstahl in ihrer zusammen geschusterten Doktorarbeit noch ihre Reaktion nach Auffliegen ihres Betrugs. Charakterliche Größe hätte sie gezeigt, wenn sie ihr Amt zur Verfügung gestellt hätte. Sie aber beharrt auf ihrem Posten und plant weiterhin ihren politischen Aufstieg. Konsequenzen aus ihrem Fehlverhalten sind nicht zu erkennen. Das macht sie als Mensch aus. Lügen, betrügen, der Griff nach der Macht und nicht zu ihren Fehlern stehen. Da ist sie leider in Berlin ganz richtig.

 

08:33 | Leser-Zuschrift zur "Für wen?"-Frage von gestern (20:11)

...für wen? Na für die Gleichen die Genderwahn, Klimawandel, Corona Restriktionen usw. toll finden. Damit gehts von Null in Richtung Minus. Außer die Grünen, die haben ihr Soll bereits mehr als erfüllt, damit haben Sie recht.

18.11.2020

19:02 | dfw: Die Jungen Liberalen wollen Inzucht legalisieren

Die Jugendorganisation der FDP fordert, das Inzestverbot abzuschaffen. Bei einer einvernehmlich praktizierten Blutschande gäbe es keine Opfer, lautet das Argument. Im Gegenteil: Wer Inzest verbiete, betreibe Eugenik. »An alle, die glauben, wir würden zurückrudern oder uns schämen, weil wir den Paragraph 173StGb (Beischlaf mit Verwandten) abschaffen wollen: Das ist unsere Position und wir finden Sie (sic! Anm. der Redaktion) richtig. Warum?« twitterten die Jungen Liberalen (Julis) vergangene Woche. Es folgt eine Kette von vorgeblich rationalen Argumenten gegen das Inzestverbot. Warum die Blutschande mit Freiheits- oder Geldstrafe verfolgt würde, wenn es bei diesem angeblichen Verbrechen doch keine Opfer gäbe? Nicht jeder Inzest, schreiben die Julis, führe zur Empfängnis.

"Die Welt gehört in Kinderhände, dem Trübsinn ein Ende..." a la Gröni, dann weiß man wo die Reise hingeht! Diese Julis-Forderung haben die GrünInnen*Außen auch schon im Programm gehabt und zeigt eigentlich nur noch die Hilflosigkeit dieser Parteikindergärten. Die gehören im Grunde geschlossen, den der Virus der da umgegeht, ist wirklich gefährlich! OF

20:11 | Leserkommentar:
Der IQ der Deutschen muss in den Minusbereich gebracht werden, die Vermischung mit Goldstücken ist ein Teil, Inzest ein weiterer. Ist moderne Kriegsführung ohne Bomben, nebenbei noch wesentlich angenehmer....

...bloß für wen, ist die Frage!? Solchen Forderungen zeigen deutlich, dass sich der IQger. bereits im Minusbereich befinden muss! OF

14:23 | jouwatch:  Lagerkoller greift um sich: Landkreis zäunt Wohnblock nach 16 Corona-Fällen ein und sperrt rund 100 Menschen weg

Nach einer Riesen-Hochzeitsfeier kam es in einem Wohnblock im Helmstedter Wohnviertel Dammgarten zu einem sogenannten „Corona-Ausbruch“. Weil sage und schreibe 16 Personen (?) nun positiv auf den Erreger getestet wurden, hat der Landkreis kurzerhand zwei Wohnblocks eingezäumt und rund 100 Menschen unter strenge Zwangsquarantäne gestellt. „Die Maßnahme sei angemessen und nötig“, teilt der Landkreis mit.

.... was im Kleinen möglich ist .... wird bald im Großen alltäglich. TS

11:23 | schauffert: Die systematische Zerstörung der menschlichen Psyche David Icke

Ein weiteres "Must-See-Video" von David Icke! 26 Minuten die es wert sind - vielleicht in der Mittagspause?
Mit einer Einschränkung: die Maskenpflicht für Kleinkinder ist mir nicht bekannt! TB

Kommentar des Einsenders
Herzlichen Dank für eure unermüdliche Aufklärungsarbeit!


09:16
 | ostschweiz: Gedanken eines Maskenbefreiten - Der Hass auf die Gesunden

Vorausschicken muss ich, dass ich leide, wenn Menschen nicht frei sind. Es schmerzt mich, mitansehen zu müssen, wenn sie gehorchen, weil sie zu etwas gezwungen werden. Deshalb tut es mir in der Seele weh, wie sich ein ganzes Volk dem Corona-Joch beugt, als ob es eine von Gott verordnete Strafe sei. An den Anblick maskentragender Menschen will ich mich nie gewöhnen.

Das psychologische "divide et impera" gibt's seit jahrhunderten - jetzt kommt das physiologische "divida et impera"! Geht schneller und ist efektiver! TB

Kommentar des Einsenders
Heute ein hübscher Beitrag, womöglich für die Rubrik "Gesellschaft im Niedergang" geeignet. Titel: Der Hass auf die Gesunden. Meine Prognose für 2021: Der Hass auf die ungeimpft Gesunden. Friedrich & Weik schrieben ein Buch mit dem Titel "Der Crash ist die Lösung". Bei der gegenwärtig völlig ausufernden Behördenhörigkeit bleibt
selbst das zu bezweifeln.
Drohender Klimakollaps? Planwirtschaft! Drohender Seuchentod? Autoritäter Staat! Drohender Kollaps? MMT-Sozialismus! Der Mensch muss die Sklaverei nicht lieben. Es reicht wenn er sie als das kleinere Übel versteht. Die neue alte Sklavenrasse gedeiht prächtig!

11:28 | Leser-Kommentar
Als Nudist kann ich die Maske ja auch unten rum tragen. Was hat der für Probleme.
Die Frauen tragen dann halt eine oben und die andere unten rum. Zudem kann man mit Masken auch seine Ellenbogen verzieren. Die Maske kann vielfältig getragen werden, gehört aber sicher nicht auf Mund und Nase, es sei denn, man ist Mediziner

Ob unten oder oben getragen - an Steirer erkennst immer! TB

14:02 | Leserkommentar
Sepp BUMSINGER trägt MundNasenSchutz falsch herum wegen Segelohren zruckbiagn und so. Fungzionniert!
https://www.youtube.com/watch?v=fHoLH2z_K5I&t=5s

17.11.2020

17:42 | Die US-Korrespondentin: Das ist fei echt wichtig, was Carlson sagt - in Deitsch!

Viele bunte Seifenblasen, jede Menge Diskonebel und goldenes Glitzerspray. Die großen BIG MEDIA- und BIG TECH-Konzerne phantasieren sich gerade mit viel Aufwand eine kunterbunte Parallelwelt zusammen, in der sie sogar ihren eigenen Präsidenten haben: Joe Biden. Und wer ihrer erfundenen Wirklichkeit nicht glauben will, dem tun sie weh. MARKmobil zeigt heute die Tucker Carlson Tonight Show von Foxnews vom 9. November mit deutscher Übersetzung. Die Sendung befasst sich nicht nur mit den Datenkraken aus dem Silicon Valley, sondern liefert auch reihenweise Belege für einen Wahlbetrug und fasst zusammen, was wir bis jetzt wissen. Außerdem legt Tucker Carlson die brutale Verachtung offen, mit der "die andere Seite" gegen Menschen vorgeht und nach der Macht greift. Die Ausmaße der Menschenjagd sind schon jetzt erschreckend.

Kunterbunte Parallelwelt trifft es wohl am besten! Ein wesentlicher Teil der Gesellschaft scheint das aber immer noch nicht zu checken, in welcher Fiktion sie eigentlich gefangen sind!? Und man dachte, der Hollywoodstreifen Matrix sei einfache eine coole Geschichte... Irre. OF

15:00 | Leserkommentar - Die Angst als Steuerungsmechanismus

Am besten können die Politiker mit der Angst die Massen steuern. Die Angst vor einem Virus führt leider bei vielen Menschen dazu, dass sie alles über sich ergehen lassen. Horst Seehofer, einst deutscher Gesundheitsminister gab in einem Interview zu, dass die großen Pharmakonzerne die Politiker steuern. Aufgrund dieser zweifelhaften Corona-Tests wurden bereits Millionen verdient. Dazu kommen Impfungen, Psychopharmaka, die derzeit wie Süßigkeiten verkauft werden und Masken.
Alles bringt Unmengen an finanziellem Gewinn. Verdient nicht Frau Söder an diesen Masken? Eine Bekannte aus Kalifornien erzählte mir, dass im Bundesstaat alle Weinproduktionen geschlossen wurden, außer die des Gouverneurs.
Mit der Angst lässt sich Unmengen verdienen. Die meisten Menschen nehmen es hin, dass die Kleinunternehmen jetzt immer mehr dem Untergang geweiht sind. Die mächtigen Unternehmen werden noch reicher. Siehe der Onlinehandel. Dazu passt eine Aussage von David Rockefeller: „Alles was wir brauchen, ist eine große Krise und die Menschen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.“

12:52 | jf: „Kinderkriegen oder Ressourcen?“ – ARD sorgt mit Videoclip für Empörung

Die ARD hat mit einem Video für Empörung gesorgt, in dem die Frage aufgeworfen wird, ob man für den Ressourcenschutz auf das Kinderkriegen verzichten soll. Der zwangsfinanzierte Rundfunkverbund veröffentlichte in mehreren sozialen Medien einen Clip zur Themenwoche „Wie leben“. Darin wird einigen Prominenten und Passanten die Frage gestellt: „Was ist dir wichtiger? Eigene Kinder oder die Ressourcen der Erde?“

Der Zwangsgebührensender ARD rechtfertigt sich damit, dass "die Frage im Video ... zur offenen Diskussion anregen [soll]." Und dann auch noch feig sein. Abgesehen davon, allein der Gedanke, dass Kinderlosigkeit im ohnehin schon kinderlosen Deutschland die Welt retten könnte, zeugt ebenso sehr von Hochmut wie von Geistesverwirrtheit. AÖ

14:08 | Leserkommentar   
„Was ist dir wichtiger? Eigene Kinder oder die Ressourcen der Erde?“ Kinder sind unsere Ressourcen!

Sorry liebe Leserin, wenn ich mir so manche Kinder ansehe ... sind sie eher biblische Plagen als Ressourcen. Besonders jene Kinder die mittels Konsumfernsteuerung erzogen werden ... und wenn es nichts neu gekauftes gibt in Verzweiflung fallen. TS

16:03 | Leser-Kommentar
Ich verstehe die Argumentation nicht.
Es wird so kommen, daß über das umlagefinanzierte nur noch Menschen mit Kindern eine Rente bekommen, solche mit einem Kind 45%, mit zwei Kindern 95% mit drei
Kindern 135%. Diese Rente wird dann mit einem %-Satz multipliziert, der das Einkommen der eigenen/adoptierten Kinder widerspiegelt. Wer mit Eintritt in das Rentenalter keine Kinder hat, bekommt die einbezahlten Rentenbeiträge ausbezahlt und muß damit auskommen bis zum Tod. Auch Sozialhilfe wird es dann nicht mehr geben. Die Menschen werden dann ruck zuck wieder Kinder haben und danach schauen, daß diese lernen und fleißig sind.


06:27
 | Welt:  Jetzt radikalisieren sich die Impfgegner

Die großen Fortschritte bei der Entwicklung von Corona-Impfstoffen mobilisieren die Impfgegner in Deutschland. Jetzt mehren sich in der Szene Zweifel an der grundsätzlichen Glaubwürdigkeit des Staats. Auch die AfD mischt munter mit. Die Frau aus Bayern spricht am Telefon mit freundlicher und sanfter Stimme, obwohl sie eine innere Wut anzutreiben scheint. Es werde jetzt ein Impfstoff „durchgepeitscht gegen eine Pandemie, die keine ist“, klagt Ria Mezger. Das sei eine „Verdummung des Volkes“.

Nach der Reichsbürger-Szene erblickt die Welt jetzt eine neue radikalie Gruppe die im Volk Arbeitskraftzersetzend agiert "Die Heipraktiker- und Homöopathie-Szene" die in kleinen Dosen gewirkt haben.  Ihre Waffe ... die Globuli Flinte und das Bachblüten-Gas. Das Muster der MSM und der finanzierenden Pharma ist  durchsichtig ..... den Widerstand im Keim ersticken. Jedem Gegner wird eine Emotion unterstellt und die Rationalität abererkannt .... Idioten eben. TS 

16.11.2020

19:38 | spiegel: Superspreader-Orte sind für Großteil der Infektionen verantwortlich

Längerer Kontakt mit vielen Menschen treibt Corona-Infektionen in die Höhe. Das verdeutlicht erneut eine aktuelle Studie. Die Forscher sehen in der Erkenntnis aber auch eine Chance.
Innenräume, in denen sich viele Menschen über längere Zeit aufhalten, gelten seit Langem als perfekt für die Ausbreitung des Coronavirus und als häufiger Ort sogenannter Superspreading-Ereignisse. Eine große Datenauswertung aus den USA bestätigt diesen Eindruck nun einmal mehr. Demnach findet ein großer Teil der Infektionen an nur wenigen Orten statt, die sich dadurch auszeichnen, dass Menschen dort lange in größeren Gruppen verweilen. Die Wiedereröffnung von Restaurants, Cafés, Fitnesscentern treiben die Infektionszahlen demnach am stärksten nach oben. Die Ergebnisse basieren auf der Analyse anonymisierter Handy-Bewegungsdaten von 98 Millionen Amerikanern in zehn der größten Ballungsräume des Landes, darunter New York, Los Angeles und Chicago. Sie wurden im Fachmagazin "Nature" veröffentlicht und sämtliche Daten und Rechenmodelle zur Verfügung gestellt.

Man muss den Relotius-Spiegel mittlerweile nur noch bemitleiden und das Nature als nächstes, nicht-erstzunehmendes Medium in die Liste der Big Fake einreihen! So sieht Wissenschaft aus, die auf Basis von anonymisierten Handybewegungsdaten zustande kommt! Da stellen sich allerdings ganz andere Frage dazu (auch bei uns), wer auf welcher Basis solche Daten liefert und darf!? btw. lieber Spiegel: vorausblickend haben wir ein Experiment gemacht, indem beim abendlichen Besuch beim Wirten des Vertrauens alle ihre Handys zuhause ließen und bis dato gab es noch keinen einzigen bestätigten Fall oder eine nachweisliche Erkrankung! Erklärung? OF

15.11.2020

16:39 | ffn: ffn-Coronasong: Lockdown (Is Doof, Abba Nütz‘ Ja Nix)

Für die Indoktrinierung Gehirn-Amputierter! TB

M
Ich habe die ersten Takte im Radio gehört. Nach spontaner Übelkeit konnte ich vor dem Übergeben noch rechtzeitig ausschalten. Dümmer geht tatsächlich immer. Wie fühlt sich bei diesem Song wohl jemand, dessen Selbstständigkeit durch diese Maßnahmenpakete für immer vernichtet ist? Radio ffn wird immer übler - wir wollen die Lustigsten sein, sind aber Ursache für Fremdscham. Vor ein paar Jahren konnte man noch auf DLF umschalten, was heute wegen Framing und Rotfunk nicht mehr ratsam ist. Was mich aber am meisten schockiert sind die dämlichen Klatschaffen in der Kommentarspalte. Deren Masse zwischen den Trommelfellen könnte man auch durch nen Pfund Mett ersetzen. Wie sagt man so schön: "Freude ist der bloße Mangel an Information."

18:54 | Leserkommentar zu TB:
Vorsicht TB, die Zillertaler Virenjäger sind als Nazi-Band bekannt.

Werter Leser! Angesichts der vielen Geschichtsberichtigungen auf b.com, ist es schwer, ihren Hinweis bezüglich dieser musikalischen Geistesverwerfung richtig einzuteilen! Nationalsozialstisches will man diesen Herrschaften möglicherweise andichten, weil sie gegen das Establishment dichten, zuminest in diesem Song!? Es könnte aber auch zur fidelen Untermalung für so manch "kritische" Bewegung im Umgang mit dem Generalthema Corona dienen!? Möchte hier nicht werten oder alles immer wieder von einer Ecke in die andere drängen, aber die Ernsthaftigkeit der ganzen Situation (Politisch/Gesellschaftlich) oberflächlich in einen Malle-Kracher verpacken zu wollen, ist schon eher eine seichte Angelegenheit. So einfach wird es diesmal nicht funktionieren!? OF

Sehr gut reagiert, OF! Dennoch zur Vorsicht hab ich es einmal gelöscht! TB

12:03 | Dipl.Ing. "Erlebnisbericht zu den Corona-Schwachsinnsmaßnahmen"

In Karlsruhe gibt es einen Zoo mitten in der Stadt. Im nahe gelegenen Oberwald werden Tiere des Zoos ausgelagert (Rotwild, Kamele, Gämse, Bisons, etc.). Die Tiere haben es dort besser als im Zoo, da die Gehege sehr groß sind und die Tiere mitten im Wald leben. Der „Oberwald-Zoo“ wird sehr gerne von Familien, Radfahrer und Spaziergänger genutzt, da der Besuch kostenlos ist und Abwechslung bringt. Es sind aber immer wenige unterwegs.
Nun hat die Stadt Karlsruhe entschieden, dass der Zoo wegen Corona nach April wieder gesperrt wird, auch der „Zoo“ im Oberwald. Sperrschilder auf den Wegen abgestellt sollen die Wanderer abhalten durch die insgesamt drei Waldwege zu benutzen. Gut ist, dass es doch geschätzt 30-50% unerschrockene Menschen gibt, die die Schilder einfach „übersehen“ oder so schnell daran vorbeilaufen, dass die Schilder im „Luftzug“ einfach umfallen oder sogar in den Wald „fliegen“. Nur bei der Oma Tütelbeck mit dem Rollator bleiben die Verbotsschilder stehen.
Die Menschen haben die Schnauze voll und praktizieren den bürgerlichen Widerstand nach Art. 20 Abs. 4 Grundgesetz!

Deshalb habe ich auch die Stadt Karlsruhe angeschrieben:
„Guten Tag, mit Erstaunen und Unverständnis durfte ich zur Kenntnis nehmen, dass der „Zoo“ im Oberwald schon wieder koronabedingt geschlossen wurde.
Ich frage mich als besorgter Bürger wieder einmal – „was soll das?“Es „verirren“ sich zwar relativ viele Wanderer, Jogger und Radfahrer in den Oberwald, jedoch treten die nie „im Rudel“ auf, als dass dadurch eine Infektions-Gefahr erfolgen könnte. Die Abstände der einzelnen „Gruppen“ wie Familie und (Ehe)Paare sind meist immer mehr als 1,5m - und besonders erwähnenswert - auch noch an der frischen Luft!
Da wird m.E. von der Stadtverwaltung mal wieder kräftig übers Ziel hinausgeschossen.

Hier drängst sich mir die Frage auf, ob die Stadtverwaltung schon einmal von der Verhältnismäßigkeit der Mittel gehört hat?

Zur Verdeutlichung und Information: Übermassverbot und Zurückhaltungspflicht der Behörden

Zitat aus BGH vom 27.10.1955, NJW 1956 Seite 57:
„Für die öffentlichen Behörden besteht nach rechtlichen Grundsätzen ganz allgemein die Verpflichtung, Eingriffe von hoher Hand in die Rechtssphäre von Privatpersonen in den Grenzen des unumgänglich Notwendigen zu halten, Diese Pflicht gebietet es den Behörden nicht nur, den Eingriff selbst von vornherein auf das unbedingt notwendige zu beschränken, sondern es obliegt den Behörden darüber hinaus, im Rahmen des zumutbaren das Ihrige zu tun, um dem einzelnen Betroffenen die Wahrung seiner Rechte zu ermöglichen und zu erleichtern und dazu beizutragen, die nachteiligen Folgen des Eingriffs für den Betroffenen herabzumindern".

Vielleicht befürchten die Oberen der Stadt Karlsruhe nur, dass im Oberwald „Fledermäuse auf die Menschen überspringen“?
Zoobedingt wiehert mal wieder der „Amtsschimmel“ richtig laut ob der Unsinnigkeit!“

14.11.2020

19:49 | rt: Kein triftiger Reisegrund: Frau mit gefälschtem OP-Termin überführt – zu viel Reizwäsche im Gepäck

Um trotz einer weltweiten Corona-Sperre nach Deutschland zu gelangen, gab eine Frau aus Georgien bei der Einreise einen vorgetäuschten Krankenhausaufenthalt an. Eine Gepäckkontrolle ließ jedoch auf einen wohl etwas anderen Reisegrund der Passagierin schließen.

Der besuchte Deutsche muss ein g'standener Hengst sein, wenn man bedenkt, was die Dame so auf sich niimmt, um ihn zu sehen?TB


16:29 | YT:  ffn-Coronasong: Lockdown (Is Doof, Abba Nütz‘ Ja Nix)

Der neue ffn-Coronasong ist da! Da alle unter dem Lockdown leiden, singen wir den Leugnern, Verschwörern und Aluhüten mal ein Lied. Ein Schmählied! (Achtung, Satire)

Leserkommentar
Ich habe die ersten Takte im Radio gehört. Nach spontaner Übelkeit konnte ich vor dem Übergeben noch rechtzeitig ausschalten. Dümmer geht tatsächlich immer. Wie fühlt sich bei diesem Song wohl jemand, dessen Selbstständigkeit durch diese Maßnahmenpakete für immer vernichtet ist? Radio ffn wird immer übler - wir wollen die Lustigsten sein, sind aber Ursache für Fremdscham. Vor ein paar Jahren konnte man noch auf DLF umschalten, was heute wegen Framing und Rotfunk nicht mehr ratsam ist. Was mich aber am meisten schockiert sind die dämlichen Klatschaffen in der Kommentarspalte. Deren Masse zwischen den Trommelfellen könnte man auch durch nen Pfund Mett ersetzen. Wie sagt man so schön: "Freude ist der bloße Mangel an Information."

.... eine tragische Aufarbeitung der geistigen Umnachtung in musikalischer Form. Lieber Leser, danke ... sie haben meinen Tag bereichert.  Echt. TS

08:28 | Gunnar Kaiser:  „Die Wendung in der Politik unserer Regierung wird die Zustimmung aller Menschen finden“

... muss an sich in Ruhe anhören .... kommt alles wieder! Ihr Werktätige!   TS 

13.11.2020

19:33 | NN: VAX THE BLACKS: Joe Biden’s Covid-19 taskforce member recommends withholding food stamps and rent assistance from those who refuse coronavirus vaccines

If you vote for tyrants, you get tyranny. This is what millions of Joe Biden supporters are about to discover if their candidate manages to steal the election and seize control of the White House. A prominent member of Biden’s Covid-19 taskforce, a CIA-linked operative named Luciana Borio, says that people who refuse to be vaccinated should be deprived of food stamps and rent assistance. And in order to convince Black Americans to take the vaccines, influencers should be hired to brainwash Blacks with special compliance messages that are scientifically tested in social engineering focus groups.
In other words, obey or starve. This is all contained in the report linked in this story, by the way.

Da bleibt einem nur die Spucke im Hals stecken! Aber es wird den Menschen wahrscheinlich "nur" auf diese Weise klarzumachen sein, was die Satans-Braten scheinen vor zu haben! Sie tun scheinbar alles, um ihren eigenen A**** zu retten!? Wahnsinn. OF

12.11.2020

17:53 | ET: „Wir wollen etwas für unsere Stimmen“: Black Lives Matter richtet Forderungskatalog an Joe Biden

Die Organisation „Black Lives Matter“ sieht sich selbst als entscheidenden Akteur bei der Mobilisierung von Wählern für Joe Biden bei der US-Präsidentenwahl. Für den Fall, dass dieser als Präsident vereidigt wird, richtet man schon jetzt Forderungen an ihn.
Obwohl die US-Präsidentschaftswahlen nach wie vor nicht ausgezählt sind und bedingt durch Nachzählungen und anhängige Gerichtsverfahren noch kein Sieger feststeht, melden erste Interessensgruppen bereits Ansprüche an eine mögliche Administration Biden an. Wie das Portal „Dailywire“ berichtet, hat die Führung der „Black Lives Matter Global Network Foundation“ bereits ein Schreiben an den Präsidentschaftsanwärter Joe Biden und Kamala Harris gerichtet, in dem auf ein Treffen gedrängt wird mit dem Ziel, die Erwartungen und Forderungen der BLM-Bewegung an eine künftige Regierung zu erörtern.

Nun könnte es wirklich knusprig werden in Amerika! Die ganzen Soros-Jünger- und Innen - von BLM bis zu den Gretl-Hüpfern - haben für Sleepy Joe wie die Märthyrer heldenhaft gekämpt und wollen jetzt ihren "Söldnerlohn" haben! Bloß blöd, wenn Oncle Joe das Rennen nicht machen würde und alle erkennen, dass sie wie immer ordentlich angeschmiert  und veräppelt wurden! Sehr unschön. OF

14:47 | cicero:  „Niemand hat die Islamisten mehr hofiert als die Grünen“

Um Muslime zu integrieren, hat der Bundesinnenminister 2006 die Islam-Konferenz ins Leben gerufen. Mit Hamed Abdel-Samad hat sie jetzt einer ihrer bekanntesten Vertreter verlassen. Im Interview erklärt er, warum er ihre Arbeit für gescheitert hält und was das mit dem islamistischen Terror zu tun hat.

.... und der Rest der Parteien?  TS

12:34 | jf: Kampf dem „weißen“ Gerstensaft

Seit ein paar Jahren nehmen sogenannte Anti-Rassismus-Kämpfer in den USA jeden Aspekt des Alltagslebens ins Visier. Ihr Ziel ist nichts weniger als das Ende des angeblich allgegenwärtigen weißen Rassismus. So gelten Sportarten wie Wandern als typisch weiß und damit verpönt. Auch welche Lebensmittel im Einkaufskorb landen, sagt demnach etwas über rassistische Stereotype des Käufers aus. Beispielsweise steht Milch im Verdacht, ein Symbol der „white supremacy“, des weißen Überlegenheitsdenkens zu sein.

Weitere Fragen, die von den "Rassismusbekämpfern", sehr zum Vorteile ihrer eigenen Geldbörserln behandelt werden sollten, sind: Darf ein Weißer nur mehr helles Bier trinken? Und ein Schwarzer nur mehr dunkles Bier? Und Mulatten nur mehr Mischbier? Darf ein Weißer in der Gegenwart eines Schwarzen ein dunkles Bier trinken und der Schwarze ein helles oder müssen beide ein Mischbier trinken. Darf ein Weißer bei einem schwarzen Kellner ein helles Bier bestellen oder muss er ein dunkles Bier bestellen? Fragen über Fragen - doch es wird der Tag kommen, an dem Rassismusforschung als Erkrankung des Geistes eingestuft werden wird. AÖ

14:07 | Leserkommentar
Leserfrage: Was sind Mulatten? Ich hab da eine Vermutung. Halbn. Bin aber nicht sicher.

Cafe mit Milch, Maultier, Zebra .... so in der Art. TS

16:08 | Monaco
Mischbier, an sich schon extrem verwerflich.....v.a. in Bayern o.a. Tirol......Weißbier-Limo = Russ´n....Weißbier-Cola = Neger....der geneigte Konsument, kommt dem Verdursten nah......

16:21 | Der Systemanalytiker ergänzt
Und für die Tierliebhaber gibts dann noch eine köstliche Erweiterung mit Weißbier-Cola-Cherry Brandy, wird dann "Goaß-Moß" genannt (für die Ziegen-Fic...)

 

08:32 | 1984: Weltweite Selbstmordwelle: So tötet der Lockdown

Wir haben als Rechtsmediziner viel weniger Covid 9-Tote, sondern viel mehr mit den Kollateralschäden im Moment zu tun. Wir haben allein letzte Woche mehrfach Menschen obduziert, die seit dem Lockdown nie wieder aus ihrer Wohnung raus gegangen sind und hochgradig fäulnisverändert in ihren Messi-Wohnungen lagen, mit Gasmasken und Astronautennahrung.

All diese Opfer werden selbstverständlich nicht so penibel gezählt und herumgebucht wie die Grippetoten. Aber perfide, wie die staatlichen Corona-Apolegeten nun mal sind, könnte es gut sein, dass in Bälde auch die Maßnahmenopfer in die Coronatotenstatistik gebucht werden! TB

14:37 | Gerhard Breunig
all diese Toten sind Gläubiger der jeweiligen Staaten. Auch die Folgetoten dieser unsäglichen Corona-Maßnahmen. So geht Entschuldung von Staaten auf kommerzielle Art vor sich. Eliminiere den/die Gläubiger und Deine Schuld ist mit ihm verschwunden.

11.11.2020

12:28 | faz: Toleranz im geschlossenen Zirkel

Eine Studie belegt überraschend große Bereitschaft von Studenten der Sozialwissenschaft, die Meinungsfreiheit einzuschränken. Wie kommt es dazu?

Toleranz, die gegenüber Gleichgesinnten geübt wird, ist ja keine Toleranz. Toleranz ist ja das Etragen des Anderen bzw. einer anderen Meinung. Daher sind die selbst ernannten Toleranten der Inbegriff der Untoleranz, wenn nicht sogar der Intoleranz. AÖ

07:43 | br24:  Corona-Pech: Familie seit Anfang Oktober in Quarantäne

Kilian Schilling ist Anfang Oktober positiv auf Corona getestet worden. Seitdem sind er und seine Familie fast durchgehend in Quarantäne. Die Testergebnisse waren mal negativ, mal positiv. Infos vom Gesundheitsamt gab es kaum, sagt die Familie.

.... ein Long-Spreader .... TS

08:43 | Der Systemanalytiker
Die Überschrift ist etwas irreführend: "Pech für Familie...". Tatsache ist, sie haben freiwillig die Quarantäne verlängert, danach freiwilliger CoV Test des Vaters beim Arzt wegen Kratzen im Hals, danach wieder Quarantäne. Sind dies die ersten medial gehypten "Quarantäne-Junkies"?

10.11.2020

12:46 | reitschuster.de: Wie bestellt – die Gewalt bei der Corona–Demo in Leipzig

Als Journalist unterliegt man immer der Gefahr, berufsblind zu werden. Einen Tunnelblick zu bekommen. Ein ganz wesentlicher Faktor und damit auch eine Gefahr ist die eigene Erfahrung – besonders, wenn sie sehr spezifisch ist. Ich war 16 Jahre Korrespondent in Moskau. Dort sind die Methoden von KGB (und dessen Tochter Stasi) bis heute noch allgegenwärtig. Wenn auch in einem neuen, modernen, smarten Gewand. Und ganz ohne Sozialismus. Bei Demonstrationen gehört es fast schon zur Tradition, dass „Provokationen“ angezettelt werden. Radikale Teilnehmer sorgen dabei oft für Eskalationen und auf die stürzen sich dann die Medien.

Es darf ja nicht sein, dass derartige Demonstrationen friedlich über die Bühne gehen, sonst käme Otto Normalverbraucher zum Schluß noch darauf, dass insbesondere in Leipzig Linksextremisten augenscheinlich keine Grenzen mehr kennen und Gewalt als normales Mittel der politischen Auseinandersetzung ansehen. AÖ

08.11.2020

14:20 | PS:  Terroristenjagd: Pozilei-Halali auf Maskenlose

Liebe Freunde der Freiheit, erneut eine Skurrilität unserer Zeit: die Polizei in mindestens Drei-Mann-Stärke macht Jagd auf Menschen, die ihr Gesicht zeigen. Mit dabei Jörg Wenzel, ethisch nachhaltiger Finanzberater aus Würzburg.

.... und die Beamten sind sehr freundlich, kann man ja leider nicht von allen sagen. TS

08:04 | Welt:  Passanten, die Maske trugen, wurden von Demonstranten rüde angegangen

Am Samstag haben rund 20.000 Menschen in Leipzig gegen die Corona-Auflagen demonstriert. Für viele war es scheinbar ein Familienausflug. Doch unter die Teilnehmer mischten sich Hunderte Neonazis und Hooligans. Es kam zu gewaltsamen Ausschreitungen.
Finden Demonstrationen Anfang November in Leipzig statt, ist das selten ein Zufall. Zu mächtig wirkt noch immer der Mythos der Friedlichen Revolution 1989, bei der Zehntausende gegen die DDR-Obrigkeit aufbegehrten.

Sicher können die "Querdenker" nicht verhindern das radikale Gruppen sich unter die Demonstranten mischen, aber die Demonstranten selbst können einiges dazu beitragen.  ... und glaubt wirklich jemand, dass die Randale von den "Querdenkern" ausgegangen ist .... oder man wieder die "Truppen" der Partei bemüht hat. TS

07.11.2020

19:35 | Express:  „Bitterböse“, „widerlich“ Bestatter aus NRW provoziert mit Spruch über Corona-Leugner

Mit einem provokativen Beitrag auf Facebook hat ein Bestattungsunternehmen aus Nordrhein-Westfalen jetzt für Wirbel gesorgt.
Der bitterböse Spruch über Corona-Leugner sorgt für geteilte Reaktionen. Die einen sind schockiert, die anderen finden ihn großartig.
Ein Bestatter aus Waltrop sorgt mit Spruch über Corona-Leugner für Furore
Viele feiern ihn dafür, andere finden es geschmacklos
Unternehmer Sascha Müller hatte selbst Covid19

Der Kolumbianer
So verbreiten Gutmenschen, wie dieser Bestatter, und die Medien Panik und Lügen. Der Mann spricht von 5-6 Toten täglich, aber Coronatote können das wohl kaum sein, da es in Waltrop wohl überhaupt nur 2 Coronatote gab und letzte Woche einen:
https://www.24vest.de/waltrop/waltroper-corona-faelle-zahl-der-infektionen-steigt-weiter-90060956.html

 

16:51 |  jouwatch:  Corona-Wahnsinn: Werden jetzt auch noch die Familien auseinandergerissen?

Wenn das so weiter geht, wenn diese völlig durchgeknallten Verantwortlichen nicht so schnell wie möglich ausgebremst werden, gibt es ein rohes Weihnachtsfest. Jouwatch hatte ja bereits des öfteren darauf hingewiesen, dass das Virus nur „besiegt“ werden kann, wenn man jeden Menschen auf der Welt zur gleichen Zeit mindestens 10 Tage völlig isoliert.

Einen Versuch wäre es wert ... jeder bekommt Geld vom Staat für den Einkauf ... dann isolieren wir uns 10 Tage ... und dann müsste der Virus weg sein. Schlüsselpositionen bleiben besetzt und der Rest geht 10 Tag ohne Fernseher schlafen. Schauen wir mal was das rauskommen würde..... TS

18:40 | Leserkommentar
Jau, ich bin dabei! Aber wenn schon ohne Fernsehen, lieber Spatz , dann darf Video doch sein, ja, bitte? Danke! Hab genug Filme für 10 Tage.
Wobei ich doch ergänzend anregen möchte, daß es eher 14 Tage sein sollten, denn das sei ja wohl die übliche Inkubationszeit.
Der Haken bei der Sache: Wenn ich mir anschaue, mit welchem Aufwand die lieben Mitmenschen jeden Freitag/Sonnabend die Supermärkte stürmen und quasi leerräumen - für 14 Tage im voraus können die gar nicht einkaufen - Nie! Daran wirds scheitern.

... der Wochenend Einkauf ist die natürliche Auslese .... und Video ist erlaubt. Bücher übrigens auch ... TS

 

13:08 | danisch: Die Grüne mit dem Tanzdiplom

Jodeldiplom war gestern. In Stuttgart zeigen sich die Auswirkungen des Sozialismus und der Frauengleichstellung. So schreiben die Stuttgarter Nachrichten über den Oberbürgermeister-Wahlkampf und die Grünen-Bewerberin Veronika Kienzle .....

Kommentar der Einsenderin
Statt Loriots Jodeldiplom dann jetzt halt das eurythmische Tanzdiplom. Was mehr bräuchte Frau heute als Oberbürgermeisterin? Erinnert mich an den alten Chauvi-Witz: Was halten Sie von der Frauenbewegung? Solange sie rhythmisch ist ...

08:36 | Netzfund "Generationsübergreifend"

Teststation

06.11.2020

17:24 | tichy: Staatswillkürliche Exzesse im Namen der Corona-Bekämpfung

Alle Deutschen genießen Freizügigkeit im ganzen Bundesgebiet. Dieses Recht darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes und nur für die Fälle eingeschränkt werden, in denen eine ausreichende Lebensgrundlage nicht vorhanden ist und der Allgemeinheit daraus besondere Lasten entstehen würden oder in denen es zur Abwehr einer drohenden Gefahr für den Bestand oder die freiheitliche demokratische Grundordnung des Bundes oder eines Landes, zur Bekämpfung von Seuchengefahr, Naturkatastrophen oder besonders schweren Unglücksfällen, zum Schutze der Jugend vor Verwahrlosung oder um strafbaren Handlungen vorzubeugen, erforderlich ist.“
So schreibt es Artikel 11 des Grundgesetzes vor. Es ist ein Grundrecht, das sich die deutschen Bürger im 19. Jahrhundert erkämpft und in die Reichsverfassung von 1871 geschrieben haben. Es bedeutet: Jeder deutsche Staatsbürger hat das absolute und uneingeschränkte Recht, sich innerhalb des Staatsgebiets zu jedem von ihm gewünschten Ort zu begeben und sich dort nach eigenem Belieben aufzuhalten.

Das, was hier täglich an Berichten aus Deutschland kommt, hätte sich der geneigte Beobachter vor einem Jahr einfach in den kühnsten Träumen nicht ausmalen können/wollen! Auch dass es jetzt noch kadavertreue Juristen/Politiker gibt, die in einer Nacht- und Nebelaktion das Infektionsschutzgesetz ohne erkennbare Not "anpassen", damit man gegenüber Einsprüchen eine bessere Handhabe habe, zeigt schon vom wohlen Ende der deutschen Politik! Merkel hat es gut gelernt in einem menschenverachtenden System "groß" zu werden und lebt mit ihren grünen und roten Freunden die Perversion am eigenen Volk aus! Anders kann man es nimmer ausdrücken, weil es (neben dem Tun ihrer Gesinnungsgenossen in anderen Ländern) nur noch ein Schande ist! Das haben die Menschen, die so viel für ihre Heimat getan haben und nach wie vor tun (in welcher Form auch immer) einfach nicht mehr verdient! OF

18:40 | Leser-Kommentar
Mein halbes Leben habe in ich der DDR verbracht. Vor dem Mauerbau, wo wir völlig in der DDR eingesperrt worden sind, kann ich mich an zwei Situationen erinnern, wo es Einschränkungen gab. So durften Bürger der DDR Bezirke nur mit Genehmigung nach Berlin einreisen, um die massenhafte Republikflucht einzudämmen und nach dem 17. Juni, wo es Ausgangssperren ab 22 Uhr gab und nur drei Personen sich öffentlich treffen durften. Mehr galten als Verschwörung. Das wurde irgendwann wieder aufgehoben und das ZK bemühte sich auch um die Verbesserung der Lage der Bevölkerung. Wir konnten uns unter dem gesteckten Rahmen privat frei bewegen und leben, sofern wir nicht für die Staatssicherheit auffällig wurden.
Wie sagte Merkel so schön, es ist jetzt wie ein bisschen DDR. Es ist viel mehr als DDR. Sie greift in das persönliche Leben eines jeden Einzelnen ein und organisiert wieder ein Denunziantensystem, das es vor 1945 schon einmal gab.

11:25 | flinkfeed: Linker Aktionskünstler klaut Skulptur im Louvre, um sie nach Afrika zurückzubringen – Skulptur ist eigentlich aus Indonesien

Er wollte den Kolonialismus französischer Museen bekämpfen und Afrika zurückgeben, was Afrika gehört. Dabei machte Aktionskünstler Emery Mwazulu Diyabanza allerdings einen nicht unbedeutenden Fehler.

Der Beweis dfafür, dass alle Menschen gleich sind, egal welcher Hautfarbe!
Der linke Künstler hat ebenso großes Pech beim Denken wie seine linken Genossen anderer Hautfarbe!
Das erinnert auch an das Drama rund um Che - dieser wollte auch Bauern befreien, die gar nicht befreit werden wollten! TB

17:11 | Leser-Komemntar
AK-47 werter H.TB befreit immer - in welche Richtung auch immer. Das wusste auch Che.

05.11.2020

20:01 | Kommentar des Lesers:
Sich Klopapier zu kaufen ist eine Investition besorgter Bürger in die Zukunft. Scheißen muss ich immer und Reinheit ist nicht das schlechteste und ist lebenswert!
Weltweit kauften und kaufen die Menschen gerne Klopapier in Krisenzeiten. Ob in Venezuela, auf dem Balkan damals oder heute in Australien, Hongkong oder Deutschland…Das scheint ein sehr menschlicher Reflex zu sein. Diesen zu verurteilen, grenzt mal wieder an Selbstkasteiung. Aber darin sind wir Deutschen ja geübt!

Werter Leser! Sie haben recht, dass ist das einzige Handelspapier, welches immer außerhalb der Kritik stehen muss! Außer es ist mit zu vielen Chemikalien versetzt! Und als Steinmeier unlängst meinte, das heutige Deutschland sei das lebenswerteste dass es je gab, spielte er womöglich auch schon auf ihr Argument der Reinheit an!? Also Kopf hoch! OF

12:20 | heute.at: James Bond wird eine Frau: Lashana Lynch als 007

Es wurde im Vorfeld bereits viel spekuliert, dass die britische Schauspielerin die Nachfolge von Daniel Craig als 007 antreten könnte - jetzt hat die 33-Jährige selbst die Nachricht bestätigt. Lashana Lynch schreibt als erste schwarze Frau im Geheimdienst ihrer Majestät Filmgeschichte.

Ich hoffe, Lashana Lynch ist auch noch eine Transgenderfrau, zumindest aber lesbisch, damit noch weitere Vielfalt-Stereotype bedient werden können. Im Ernst: Das wirklich Erbärmliche an solchen Entscheidungen ist, dass Kleingeister, die selber nicht in der Lage sind, eigenständige Figuren zu kreiieren, sich parasitär an Großes anhängen und es damit zerstören. In diese Kategorie fallen auch all jene (Theater-)Regisseure, die bekannte und herausragende Autoren entstellen, klar ersichtlich im Theaterprogramm am "Stück XYZ nach Autor ABC" anstatt "von Autor ABC". Es ist ja auch nicht so, dass es keine weiblichen Actionfiguren gibt. Solche Entscheidungen sind also nur Ausdruck von Kleingeistigkeit und Zerstörungswillen, nicht von Genialität und Kreativität. AÖ

13:21 | Der Kolumbianer
Miss Monneypenny wird dann aber bitte ein Mann asiatischer Herkunft?
Ich freue mich auch schon auf den neuen Lara Croft mit Idris Elba in der Hauptrolle. Man munkelt auch, dass es ein Remake der Serie Shaft geben wird. Favorit*in für die Hauptrolle ist Scarlett Johansson.

15:57 | Leser-Kommentar
Na da bin ich ja mal gespannt ob der Film erfolgreich wird. Das Muster 007 lässt sich nicht mit einem Film löschen. Nunja und die 7 ohne 00
https://www.ewigeweisheit.de/geheimwissen/numerologie/zahlenmystik/die-sieben-7
Ich warte übrigens darauf, das Zeus ebenso weiblich wird. Auf Netflix hat es ja schon Artus erwischt, nur Frauen retten letztendlich die Welt und Artus wird zum Nebendarsteller. Nennt man das Transformation ?
https://de.wikipedia.org/wiki/Cursed_%E2%80%93_Die_Auserw%C3%A4hlte 
Aus dem Blickwinkel der Protagonistin Nimue wird die Artus-Saga erzählt. Dies allerdings nicht immer der originalen Sage entsprechend; so ist zum Beispiel Artus bereits im gleichen Alter wie Nimue. Das Schwert Exalibur stammt hier von den Faie, in der originalen Sage wurde es von Merlin geschmiedet.

06:00 | FAZ:  Fast 400 Festnahmen bei europäischer Aktion gegen Kinderhandel

Ermittler sind in Europa gegen organisierte Banden vorgegangen, die Kinder grenzüberschreitend zum sexuellen Missbrauch anbieten sowie als Arbeitskräfte oder Bettler ausbeuten. 249 potenzielle Opfer wurden identifiziert. Bei Polizeiaktionen gegen den Kinderhandel in Europa sind 388 Tatverdächtige festgenommen worden. Zudem seien bei den von Großbritannien, Portugal und Spanien sowie der europäischen Polizeibehörde Europol koordinierten Einsätzen 249 potenzielle Opfer identifiziert worden, teilte die Behörde am Mittwoch in Den Haag mit.

Menschenhändler sind durch "große Clan-Netzwerke" verbunden .... da müsste es doch schon ein wenig klingeln. TS

04.11.2020

12:12 | jf: Terror in Frankreich: Bayerns Grünen-Fraktionschefin irritiert mit peinlichem Selbstlob

Die Fraktionschefin der Grünen im bayerischen Landtag, Katharina Schulze, hat nach den jüngsten Terror-Anschlägen in Frankreich mit einem Internetvideo für Irritationen gesorgt. Darin äußert sich die Grünen-Politikerin zum islamistischen Terror in Frankreich, der das Nachbarland „so hart gebeutelt“ habe. Dieser müsse bekämpft werden, fordert Schulze in dem Video vom vergangenen Freitag, das nach dem Anschlag in Wien vom Montag abend nun in den sozialen Netzwerken für Kopfschütteln sorgt.

Dem immer wieder aufsteigenden Rauchqualm rechts unten zufolge scheint Katharina Schulzes Illuminierung dem Rauchen von bestimmten Kräutern geschuldet zu sein, vielleicht raucht sie als Multi-Kulti-Vertreterin ja einen Schwarzen Afghanen. Das Schlimme ist, dass Katharina Schulze auch in nicht-illuminiertem Zustand solchen Unsinn von sich gibt. AÖ

09:34 | vl: Der Krieg ist unter uns

Alle Politiker, die jetzt Entsetzen über den Terroranschlag in Wien äußern, sind Heuchler. Seit Jahren werden islamistische Anschläge in Europa verübt. Wenn sie etwas kleiner sind, werden sie gern verschwiegen, oder verharmlost, wie der kürzlich rechtzeitig aufgedeckte Nagelbombenanschlag auf einen Regionalzug in Köln-Deutz am 3. Oktober diesen Jahres. Der ist schon wieder vergessen, obwohl die Sache erst einen Monat her ist. Danach kam am 4. Oktober der Anschlag in Dresden, eines syrischen Islamisten, der aber leider nicht abgeschoben werden konnte, da es für ihn in Syrien zu gefährlich ist. Das Motiv Schwulenfeindlichkeit, das auf Islamismus deutet, wurde verschwiegen, bis es nicht mehr ging. Einige Politiker, wie der Niedersächsische Innenminister Boris Pistorius, bekundeten rituell ihr Beileid, behaupteten, ihre Gedanken seien bei den Opfern und ihren Familien. Anschließend weigern sie sich, das Abschiebeverbot für islamistische Gefährder aufzuheben.

03.11.2020

17:49 | krone: Umgangssprache bei 52,5% der Schüler nicht Deutsch 

52,5 Prozent der Schüler in Wien haben eine nicht-deutsche Umgangssprache. Der Anteil ist im Schuljahr 2018/19 leicht gestiegen. In Favoriten sind es 72,7 Prozent, wie neue Daten für Wien zeigen, die im Juni vom Österreichischen Integrationsfonds veröffentlicht werden. Integrationsministerin Susanne Raab (ÖVP) hat mit der „Krone“ vorab über die Zahlen gesprochen.

Das Bambusrohr:
Aufgrund der hohen Geburtenzahl der Gläubigen Tendenz stark steigend.

Wertes Bambusrohr! Ich erlaube mir, angesichts der aktuellen Situation den Unterton im Kommentar herauszunehmen! Aber ja, dass wir speziell in den Städten ein Problem in den Schulen aufgrund großer Überhänge an Kindern haben, die nicht Deutsch sprechen und es Eltern gibt, die gar nicht willens sind, dass die Kinder Deutsch sprechen, ist längst unübersehbar! Und hier wird sich wohl oder übel etwas rasch ändern müssen! OF

15:34 | pp: Vom „Selbstmord des Abendlandes“ über „die kommende Revolte“ zur „Reconquista“

Vor zehn Jahren „prophezeite“ der Soziologe Michael Ley: „Es wird in Europa zu einer Revolte kommen.“ Wir befinden uns nun am Anfang dieses Prozesses, dem „Selbstmord des Abendlandes“. Verursacht haben ihn „Hitlers Kinder, die Generation der 68er“. Wird es unter Ungarns Führung zu einer christlichen „Reconquista“ kommen?

Wenn die Vorantreiber  und Haupttäter dieses Kultur- und Identitätsermordung demokratisch legitimiert sind, muss man diesen Mord getrost als Selbstmord bezeichnen! TB


07:00
 | Focus:  Corona-Verstöße melden? Rund 33 Prozent würden eigene Nachbarn anonym verpfeifen

Immer wieder gibt es Verstöße gegen die Corona-Maßnahmen. Der bayerische Ministerpräsident Söder sagte, Nachbarn könnten wichtige Hinweisgeber sein. Rund 33 Prozent der Deutschen könnten sich vorstellen, die eigenen Nachbarn anonym zu verpfeifen.
Immer wieder gibt es Verstöße gegen die geltenden Corona-Schutzmaßnahmen. Besonders die Personenzahl bei privaten Feiern überschritt in den vergangenen Monaten immer wieder die zulässigen Vorgaben. Am Montag ging Deutschland nun erneut in den Lockdown und Bundeskanzlerin Merkel appelliert dazu, sich an die geltenden Regeln zu halten.

Der Grundstock für den Blockwartkultur haben wir ja schon gelegt ... jetzt geht es nur mehr darum, diese wunderbare Einrichtung in der Praxis zu erproben.  TS

02.11.2020

18:53 | ET: Islam-Kritik: Emirate stellen sich hinter Macron und kritisieren Erdogan

Im internationalen Streit um Islam und Meinungsfreiheit haben sich die Vereinigten Arabischen Emirate hinter Frankreichs Präsident Emmanuel Macron gestellt. „Man sollte sich anhören, was Macron in seiner Rede wirklich gesagt hat. Er will nicht, dass Muslime im Westen gettoisiert werden und damit hat er recht“, sagte der Außenstaatsminister der Emirate Anwar Gargash der „Welt“.
Muslime sollten besser in die westliche Gesellschaft integriert werden, fügte er hinzu. Der französische Staat habe das Recht, nach Wegen zu suchen, das zu erreichen sowie Abschottung und Militanz zu bekämpfen. Die aktuelle Debatte sei eskaliert, weil der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan damit seinen politischen Einfluss ausweiten wolle, sagte Gargash.

Was ist da denn los? Hat er etwa die neuesten Waffen aus Frankreich bekommen, war etwa die Hasch-Shisha verstopft oder gar die Nachwehen eines guten Bordeaux-Rausches? Sind da vielleicht schon Geldquellen an die Muslimbrüder am versiegen und der Dauerbeleidigte vom Borporus unter Ächtung seiner Brüder? Die Welt scheint wirklich Fieber zu haben!? OF

14:38 I peymani: Die Cambridge-Studie: Das gestörte Verhältnis junger Menschen zur Demokratie

".... Sie legt auch eine narzisstische, selbstzentrierte und zugleich von Hypersensibilität geprägte Mentalität offen, die sich vor allem bei den Nachfolgern der „Millennials“, den „Snowflakes“ zeigt. Das Streben nach maximaler persönlicher Zufriedenheit ist das alles überstrahlende Lebensmotto. Der Wunsch, alles immer und überall tun zu können, sich rund um die Uhr völlig flexibel und ohne Verpflichtungen oder gar Zwänge selbst zu verwirklichen, ist dabei ebenso ausgeprägt wie der Reflex, an allem und jedem Anstoß zu nehmen. Man muss die junge Generation dafür nicht verurteilen. Ihre Einstellungen sind das Produkt der Zeit. Und sie sind – dort schließt sich der Kreis – eine Zwangsläufigkeit fortgeschrittener Demokratien, die es auch dem Letzten recht zu machen versuchen. Eine Politik, die suggeriert, dies sei realistisch, ist hauptverantwortlich für den Vertrauensverlust, weil sie durch ihre nicht einlösbaren Versprechen eine Enttäuschung nach der anderen schafft......"

So wie´s aussieht, spielt das in kürze ohnehin keine Rolle mehr. Wir sind vom Orwell´schen Gedankenverbrechen nicht mehr weit entfernt. HP

06:57 | oe24:  Vor dem Lockdown: Corona-Partys bis zum Abwinken

Halloween am Zettel, den Lockdown vor Augen: Am Wochenende gab es in Sachen Partymachen kein Halten mehr. Im ganzen Land rückte die Polizei zu Corona-Partys aus. Allein in Wien mussten nach 230 Gastro-Kontrollen vier Lokale geräumt werden. In Tirol sprengten die Einsatzkräfte eine Fete mit 60 Leuten, weil niemand einen Mund-­Nasen-Schutz trug. In Oberösterreich ging es nur unter dem Einsatz von Pfefferspray. Auch bei Tulln (NÖ) wurde eine ­Corona-Party aufgelöst. Am Maria-Theresien-Platz in der Wiener City trafen sich Hunderte zu einer „Solidarity Rave“-Party.

.... die Tage vor dem Lockdown wurde zum Hamstersaufen genutzt .... den Klopapier hat man schon genug zuhause. TS

01.11.2020

08:49 | kath.net:  Neapels Kardinal in Sorge: Die Stadt ist "auf den Knien"

Erzbischof Sepe: Viele Arbeitslose begeben sich aus Not "in die Hände von Gangstern und kriminellen Organisationen".
Neapels Erzbischof Crescenzio Kardinal Sepe hat eine "totale Lähmung" in seiner Heimatmetropole beklagt. "Wir können sagen, dass Neapel eine Stadt auf den Knien ist", sagte er dem Portal "Vatican News" (Samstag). Die jüngsten restriktiven Maßnahmen angesichts der Corona-Pandemie drohten alle ermutigenden Entwicklungen zunichtezumachen.

Die Gesellschaft zerfällt und die "ehrenwerte Gesellschaft" bekommt neuen zulauf. TS

12:00 | Leserkommentar
Naja, früher hatte diese "ehrenwerte Gesellschaft" zumindest noch Prinzipen und einen Rahmen, wenn auch nicht egal. Heute ist es nicht anders wie beim Staat an sich, legal, illegal, sch...egal.
Wie oben, so unten ?