21.07.2017

19:05 | PI: Identitäre Pflichtlektüre

Ob sie auf dem Brandenburger Tor für innere Sicherheit demonstrieren oder auf dem Mittelmeer die Schleppermafia stoppen wollen – die Identitäre Bewegung legt in ganz Europa zu. Weil ihre Aktivisten gegen Islamisierung und Antifa-Terror gut gelaunt und kreativ ins Felde ziehen sind, werden sie diffamiert, verleumdet, bekämpft. Mit allen Mitteln. Auch vom Verfassungsschutz, der sie für potenziell „rechtsextrem“ hält. Auch bei Wikipedia steht, dass die „Politikwissenschaft“ die identitären Aktivisten für extrem rechts hält. Doch wen interessiert heute noch das Geschwätz von SPD-Innenministern und Antifa-Wikipedia-Autoren?


15:37 | jouwatch: Nein zum Stoffgefängnis: Kein Menschenrecht auf Burka und Niqab

Kaum beachtet von der deutschen Öffentlichkeit ist der politische Islam in der vergangenen Woche höchstrichterlich in die Schranken gewiesen worden. In Straßburg fällte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) ein Urteil, in dem viel mehr steckt, als die biedere Chronistenpflicht der wenig begeisterten Journalisten vermuten lässt.

15:35 | staatsstreich: NGOs, Hipster-Nazis & Piraten

Die mit sogenannten Rechtsextremisten beladene C-Star, die vor der libyschen Küste die Rettungsaktionen von Nichtregierungs-Organiationen dokumentieren will, muss sich gegen eine diverse Koalition von Feinden behaupten, die aus Staaten und Schleppern, Nichtregierungsorganisationen und Journos besteht. Hier ein Interview mit dem aus Österreich stammenden Martin Sellner, der von einer spanischen Zeitung kürzlich zum Hipster-Nazi gekürt wurde.

11:13 | kathpress: US-Experten warnen vor Transgender-Boom bei Kindern

Erfahren Menschen eine Nicht-Übereinstimmung zwischen ihrem erlebten und biologischen Geschlecht, spricht man von einer Geschlechtsidentitätsstörung (GIS), auch Transsexualität genannt. Sie zeigt sich in dem Wunsch, als Angehöriger des anderen Geschlechtes zu leben und anerkannt zu werden - auch mittels hormoneller und chirurgischer Eingriffe. US-Experten warnen nun vor einer frühzeitigen Behandlung von Transgender-Kindern mit Hormonen, die die Pubertät unterdrücken, berichtet das Wiener kirchliche Institut für Medizinische Anthropologie und Bioethik (IMABE) in seinem Informationsdienst "bioethik aktuell".

... da hatten wir es früher einfacher, wir haben Doktor gespielt und alles war klar. Den Kindern wird der Spass genommen. TS

09:00 I RT: Woman who used prosthetic penis to assault blindfolded female friend jailed for 6 years

Die  27-Jährige Gayle Newland aus der Gegend von Manchester wurde zu 6 1/2 Jahren Haft verurteilt. Sie lebte ihr bizarres Sexleben dadurch aus, daß sie, getarnt als Mann, eine Frau im Internet kennenlernte, sie bei den persönlichen Treffen mit einer Augenbinde versah und mit ihr dann mittels einer künstlichen Penis-Atrappe  über 15 Mal Sex innerhalb von zwei Jahren hatte und sogar gemeinsame Fernsehabende (!!!) verbrachten. Die Täterin verstellte zudem ihre Stimme und nahm die Identität eines Mannes an. Erst, als sie einmal beim Sex dem Opfer die Maske abnahm , erkannte das Opfer den Betrug.

Der Penis als Waffe? Alice Schwarzer wußte das seit Jahrzehnten! Dennoch sind 6 1/2 Jahre Haft etwas hart, in Anbetracht der eigenartigen Unkenntnis des Opfers. Ich mutmaße der Täterin wird, so sie vorzeitig entlassen wird, lebenslänglich die Penis-Trageeerlaubnis entzogen!

07:51 | YT: Über den Verlust des kritischen Denkens und warum wir es wieder brauchen

Auf Einladung der Heidelberger Regionalgruppe des Evangelischen Studienwerks Villigst untersucht der Herausgeber der NachDenkSeiten, ob und wie das gut ausgebildete Bürgertum seiner Aufgabe als kritischer Begleiter des politischen Geschehens gerecht wird. Das Ergebnis seiner Analyse: Weitgehend wird es seiner Aufgabe nicht mehr gerecht.

Der Teufelskreislauf - geistig gut trainierte Menschen haben diese Fähigkeit in den staatlichen Bildungseinrichtungen erworben und dabei leider auch das Propagandawesen und damit den Glauben an die Allmacht des Staates mit ins Gehirn eingesaugt! TB

20.07.2017

20:08 | jouwatch: »Europa muss sich entscheiden, ob es leben oder verschwinden will!«

Bei seinem aktuellen Staatsbesuch in Budapest sind sich Benjamin Netanjahu und der ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban in ihrer Kritik an der EU, insbesondere in Hinblick auf die fatale „Flüchtlingspolitik“ einig. Europa müsse sich zudem „entscheiden, ob es leben und florieren will – oder ob es schrumpfen und verschwinden will“.

17:15 | welt: Einweg-Kaffeebecher adé? Berlin setzt auf Eigeninitiative

Berlin - Kaffeekäufer mit eigenem To-Go-Becher sollen in vielen Berliner Cafés und Bäckereien künftig belohnt werden. Eine neue Initiative empfiehlt dem Handel, diesen Kunden einen Rabatt von 20 Cent zu gewähren. «Wir wollen die Flut von Einwegbechern stoppen», sagte Umweltsenatorin Regine Günther (parteilos, für Grüne) am Freitag zum Start der Initiative «Better World Cup».

Der Dissident:
super Idee! Das löst alle unsere Probleme! Mehrwegbecher-Pfandsystem... schön, daß wir darüber geredet haben, man fühlt sich gleich so grün und bessermenschlich. Als konsequente Weiterentwicklung schlage ich vor, wir etablieren ein Mehrweg-Pfandsystem für gebrauchte Kaugummis...

Mehrweg-System für die Polit-Flaschen: jeder der mit Schwachsinnsideen kommt sollte danach mehrere Monate wirklich ernsthafte soziale Arbeit leisten und das Denken den Normalos überlassen! TB

11:47 | kath-net: Expertin: Tiere besser geschützt als ungeborene Kinder

Juristin Breunlich: Gezielte Tötung von Föten bei Mehrlingsschwangerschaften gesetzlich nicht geregelt - Sie fordert einen "Mindeststandard beim Töten Ungeborener"

Tja, dies ist das Resultat grüner Themenführerschaft in den MSM! Bin neugierig ob dereinst die Tiere unsere Rechte mittels Petitionen nackt Herumlaufen und Herzeigen von Zitzen schützen bzw. vor dem Aussterben bewahren werden! TB


08:29
 | Focus: Neues Gesetz macht kriminellen Clans das Leben schwer

„Unsere Kolleginnen und Kollegen auf der Straße erleben jeden Tag solche Geschichten“, erzählt der Benjamin Jendro von der Berliner Gewerkschaft der Polizei. „Wenn junge Männer mit dem Lamborghini den Kudamm entlang rasen und gleichzeitig Sozialhilfe beziehen, fragt man sich schon, wie das sein kann.“

Lamborghini bleibt da und der "Junge" geht samt seiner Familie nach Hause..... sein richtiges Zuhause, wo er diese schwere Traumatisierung her hat. Die schein ja kuriert zu sein. TS

15:37 | Kommentar
Es geht Schlag auf Schlag
Gestern die Nachricht von den Badekleidungsregeln in Villach. Heute grad bei der Übertragung der Tour de France gehört:
Die Podiumsmissen welche den Siegern der jeweiligen Etappe die Trikots und Blumen und ein Küsschen überreichen, sollen der Vergangenheit angehören.
Bei der Vuelta(Spanienrundfahrt) und Mallorca_Rundfahrt sind sie schon verbannt. Wegen Sexismus. Lt Kommentator kommt die Anregung aus Schweden (no.na)
Das ist noch ausbaufähig. Bei der nächsten TdF 2018 werden die Räder gegen Kamele getauscht. Die Teilnehmer tragen Zauselbärte und weiße Nachthemden mit aufgemalter Startnummer.Sponsoraufschriften von den örtlichen Kebabständen im Zielort. Dann hat es Europa geschafft!

16:55 | Der Dissident zum neuen Gesetz gegen kriminelle Gangs
das ist wieder sowas von lachhaft! Dieser neue Bürokraten-Theoretiker-Auswurf ist leicht umgehbar. Außerdem können/wollen die staatlichen Organe schon jetzt die bisherigen Gesetze nicht gegen kriminelle Clans oder sonstige Ausländer-Zusammenrottungen durchsetzen. Diese Subjekte scheren sich weder um eure alten oder neuen Gesetze, die kennen nur ihr eigenes Faustrecht. Wen dieses neue Gesetz treffen wird, kann ich Euch sagen: den Einheimischen, dem man sein (vielleicht steuerschonend) ERARBEITETES Geld mit Drogen- oder Schutzgeld gleichstellt und es vom Staat wegnehmen will, damit man noch mehr kriminelle Analphabeten finanzieren kann...

19.07.2017

19:25 | Unzensuriert: Nächster Kniefall vor politischem Islam: "Burkini" offizielle Badekleidung in Villacher Therme

„Männliche Besucher: Badehose und Badeshorts – Weibliche Besucher: Bikinis und Badeanzüge oder Burkinis“. Das steht so in der Badeordnung der Villacher Therme. Markus di Bernardo, Landesgeschäftsführer der Freiheitlichen Jugend Kärnten, kann diese Werbung für den sogenannten Burkini kaum fassen:


08:26
 | dailyfranz: Migration schadet

In der europäischen Politik beschäftigte man sich die längste Zeit nur mit dem angeblichen Nutzen der Migration: Vor gar nicht allzu langer Zeit hieß es noch, Europa bekomme Menschen geschenkt, neue junge Arbeitskräfte würden die Märkte stärken und Multi-Kulti würde dem alternden und auf dem Weg in die Tristesse befindlichen Kontinent guttun. Die vielen jungen Zuwanderer seien gut geeignet, die demografischen Verzerrungen Europas auszugleichen.


11:19 | Der Goldguerilla zur vorsätzlichen Kinderlosigkeit von vorgestern

Im Hinblick auf die bevorstehende Unfinanzierbarkeit der Pensionen gibt es kaum eine brisantere und dringlichere Frage, die mehr Berechtigung zur kritischen und fundamentalen Auseinandersetzung hätte, als die Frage, ob die vorsätzliche Kinderlosigkeit amoralisch sei.. Dennoch wird offenbar bewußt vermieden, diese heikle Thematik der vorsätzlichen Kinderlosigkeit als zentrales Hauptthema in die öffentliche Diskussion einfließen zu lassen.

Der Sozialismus hat lange genug „den Menschen im Mittelpunkt“ propagiert mit dem fatalen Ergebnis, dass Männer und Frauen zunehmend  lieber einem lebenslangen, lasterhaften und egoistischen Selbstverwirklichungstrip frönen als familiäres und gesellschaftliches Verantwortungsbewusstsein an den Tag zu legen. Der Sozialismus hat im Rahmen einer gnadenlosen Umsetzung seiner Ideologie die Menschen dabei nicht zwangsläufig glücklicher gemacht, sondern sie lediglich ihrer natürlichen Bestimmungen entfremdet. Künstliche Lebensinhalte haben sukzessive natürliche Instinkte im Menschen verdrängt, verkümmern lassen und großteils zerstört.

Was für ein Erfolg des Sozialismus, wenn Frauen nicht mehr zu Gebärmaschinen degradiert werden und Männer ihrer Pflichten zum Hausbau, zur Zeugung eines Sohnes und zur Pflanzung eines Baumes entbunden werden! Die Befreiung der Menschen von was auch immer durch den Sozialismus hat großteils anscheinend auch tatsächlich stattgefunden. In letzter Konsequenz muß der Sozialismus aber noch die Verantwortung für die Aufrechterhaltung und Funktionsfähigkeit des Generationenvertrages dahingehend übernehmen, dass er die freiwillig und vorsätzlich Kinderlosen ihrer Pensionsansprüche in höchstmöglichem Ausmaß befreit. Das gehört einfach zur Abrundung einer überzeugenden, sozialistischen, befreienden Selbstverwirklichungsideologie auch dazu.

WEG MIT DER KÜNSTLICHEN SELBSTVERWIRKLICHUNG !
HER MIT DER NATÜRLICHEN SELBSTVERWIRKLICHUNG !

13:40 | Leser Kommentar zum Goldguerilla:
Absolut, Goldguerilla. Das ist ein Thema, das viel zu wenig diskutiert wird. Und wenn es diskutiert wird, dann natürlich so gut wie immer einseitig. Diese Paare hätten nur Karriere und ein einfacheres Leben ohne lästige Kinder im Kopf. Und schon ist sie fertig, die allseits beliebte Schuldzuweisung. Da kann es ja mit den Renten nichts werden.
Natürlich gibt es diese Fälle und sehr wahrscheinlich nicht wenige. Vielleicht sogar die Mehrheit (oder sogar sehr sicher die Mehrheit?). Aber eines wird immer wieder vergessen: Das es eine ganze Menge Paare gibt, die ungewollt kinderlos sind. Nach offiziellen Zahlen zwischen 1,5 bis 2 Millionen Paare. Und da hört das Nachforschen und Nachfragen dann ganz schnell auf. Warum sind diese Menschen ungewollt kinderlos? Schlechte Ernährung und Lebensweise wird oft angeführt. Ich kann Ihnen versichern, dass Paare mit Kinderwunsch, bei denen es nicht klappt, fast alles versuchen, um Kinder zu bekommen. Diese Menschen führen nur in den wenigsten Fällen ein offensichtlich ungesundes Leben. Aber wurde denn schon mal untersucht, welchen Einfluss die ganze in die Umwelt geblasene und abgelassene Chemie hat? Östrogene im Grundwasser (durch die Pille) oder hormonähnliche Stoffe im Plastik von Getränkeflaschen. Geht deshalb die Spermienzahl bei deutschen Mann laut Statistik immer weiter zurück, sodass es letztlich zu keiner Schwangerschaft kommt? Aber damit nimmt man ja die heilige Kuh in Deutschland, die Industrie, bzw. die Pharmaindustrie, ins Visier. Und da ist dann jede Diskussion und Erforschung möglicher Ursachen ganz schnell beendet.

Adoption? Löst kein Rentenproblem, da dadurch kein einziges Kind mehr geboren wird. Damit kann man sich höchstens aus obiger Diskussion herausnehmen. Und Adoption ist auch nicht jedermanns Sache.

Künstliche Befruchtung? Ja, ist vielleicht möglich. Erstens unter sehr hohen Kosten. Zweitens kenne (besser: kannte) ich drei Paare, die es so versucht haben, und an den Fehlversuchen ist die Ehe oder Partnerschaft zerbrochen. Hier könnte man sagen: So ist eben die Natur. Die Partner suchen neue Partner und bei einem klappt es dann. Richtig. Trotzdem lässt dieser Ablauf viele vor dem Versuch zurückschrecken, weil man die Partnerschaft nicht auf´s Spiel setzen möchte. Eine sehr schwierige und persönliche Entscheidung. Wer will sich hier anmaßen, auf diese Leute mit dem Finger zu zeigen. Deshalb wird über dieses Thema auch nicht diskutiert. Nur als Schuldige hinstellen ist halt einfacher. Nicht laut, aber wenn es ums Bezahlen geht, werden diese Menschen gleich mit denen, die sich bewusst gegen Kinder entschieden haben, in einen Topf geworfen und haben Schuld, dass die Renten bald nicht mehr reichen. Ich warte nur darauf, dass diese Menschen es auch Schuld sind, dass so viele Migranten ins Land kommen. Schließlich werden die ja willkommen geheißen, damit endlich das Demographieproblem gelöst wird. Dann sollen die doch auch gleich die ganzen Kosten tragen, die dieses Problem verursacht. Von LinksGrün kamen ja schon solche hirntechnischen Aussetzer, dass Kinderlose einen Flüchtling finanzieren sollten. Spätestens dann wird die Vorbereitung aufs Auswandern abgeschlossen.

18.07.2017

20:00 | Jouwatch: Wir finanzieren unseren eigenen Untergang!

Meine Tochter schaut sich die Kölner Lichter „life“ an, und ich mache mir Sorgen, ob irgendein religiös motivierter Idiot irgendwelche Morde plant und ob meine Tochter wohlbehalten zurückkommt. Die Angst um eine mögliche Vergewaltigung ist heute nicht so groß, da sie die Kölner Lichter zusammen mit ihrem Freund schaut und zwei Menschen mehr ausrichten können, als einer alleine. Nicht schön, sich ständig sorgen zu müssen. Und toll, Sorgen schon kategorisiert, heute nicht Vergewaltigung oder Mord durch einen einzelnen psychisch Kranken, sondern heute Großveranstaltung also Möglichkeit eines Attentates, das nichts mit dem friedlichen Islam zu tun hat.


19:05 | ET: „Absurde Hetzjagd“: Hamburger Linke demonstrieren gegen Linken-Feindlichkeit nach G20

Am Mittwoch wird es in Hamburg wieder eine linke Demo geben – gegen die "absurde Hetzjagd" gegen die linke Szene und die mögliche Schließung der Roten Flora.


16:08 | krone:  Unbekannter schlitzt Grazer (34) Kehle auf

Blutige Attacke auf offener Straße in Graz: Ein Unbekannter hat am Sonntag in den frühen Morgenstunden einem an ihm vorbeigehenden 34-Jährigen mit einem spitzen Gegenstand die Kehle aufgeschlitzt. Der Grazer erlitt eine vier Zentimeter lange und einen Zentimeter tiefe Schnittwunde. Der Angreifer ergriff die Flucht.

... südländischer Typ... Einzelterror... die neue Realität. TS 

15:40 | defendevropa: Violent “Honour” Crimes in Germany; 2017 Looks to be a Record-Breaking Year

 An “honour” crime is a violent crime or incident that is committed in order to protect or defend the honour of a family or community. The victim (usually female) is chosen because she is thought to have brought ‘shame’ upon those around her. It’s important to note the difference between honour crimes and ‘crimes of passion’. Honour crimes, as described above, are culturally determined.

Leseratte:
Auflistung der Honor-Crimes (Ehrenmorde), die allein in diesem Jahr in Deutschland stattgefunden haben. Hier wird sowas nach Möglichkeit vertuscht und nicht etwa aufgelistet. Wie war das: Wenn du ausländische Medien lesen musst, um zu erfahren was in deinem eigenen Land vorgeht, lebst du entweder in Nordkorea oder - in Deutschland.

10:00 | prisonplanet: Swedish Liberal Youth Party Wants to Legalize Necrophilia & Child Porn

The Liberal Youth League says it wants to make Sweden a more tolerant society by endorsing “ruthless mass immigration,” necrophilia and even child pornography.

Yes, really. If you thought you’d heard it all in terms of Sweden as the ‘progressive’ basketcase of Europe, then think again. During a tweetstorm, the youth group made plain its desire to see Sweden adopt the Euro single currency and join NATO, but the organization’s social policies were the real eyebrow raisers.

Seit der Vasa gings bergab. TS

09:22 | journalistenwatch: Ermittlungen: Rechte Bank aufgeflogen

Stadtverwaltung und Heimatverein des malerischen Windeck in der Rhein-Sieg-Region stecken bei verwerflichen Banksanierungsgeschäften mit Rechten unter einer Decke. Die Verschwörung ist aufgeflogen, die Ertappten in den Ämtern wollen ihre Verwicklung in die Nazisauerei kleinreden. Dabei schlottern ihnen die Knie, daß sie klingen wie klappernde Kastagnetten. Aber der Reihe nach …

.... sie sind überall, diese rechten Recken... TS

12:40 | Leser Kommentar: 
Früher hieß es: Wir bauen auf und reißen nieder dann haben wir Arbeit immer wieder.

Heute sind wir fortschrittlicher: Die Rechten bauen auf, die linken reißen nieder - und der Rest schreibt Zeitungsartikel darüber.  Arbeitsteilung in Perfektion !

Die Menschen sind einfach nur noch GAGA !

08:13 | Gulfnews: Man cross-dresses to spend night at girlfriend´s dormitory

Während die US-Armee Broschüren und Leitlinien erstellt um "Männer im Übergang" den weiblichen Soldatinnen in Duschräumen und Schlafsälen nahezulegen, endet so eine Verkleidung in Dubai noch recht ungut.
Dies mußte ein 20 jähriger, chinesischer Manager erfahren, der sich einen rosa Rock unter einer schwarzen Abaya (arabisches, langes Damenübergewand) anzog, sich deftig schminkte und damit versuchte in das Frauenschlafheim seiner chinesischen Freundin zu gelangen. 
Die Wachen jedoch enttarnten, diesen Schabernack und hielten den Mann zur Feststellung seiner Personalien fest. Der Mann wurde verhaftet, verhört und vor Gericht gestellt. Der Mann ist angeklagt wegen verkehrter Bekleidung und posieren als Frau, sowie für den Versuch in eine Damen-Schlafanstalt einzudringen.  Nicht auszumalen, die massenhaften Festnahmen, die es in unseren Breiten bei so einer Rechtssprechung gäbe. Vielleicht sollte der Chinese in die USA/Kanada oder nach Australien auswandern, wo er das Recht hätte seine Freundin auf die Toilette zu begleiten - als "gute Freundin", natürlich! TQM

17.07.2017

20:25 | dailymail: Girl, 17, is sexually assaulted by 'three Afghan asylum seekers' and Iraqi migrant is accused of sexual harassment as youths riot at German music festival Read more

- The incidents occurred at Volksfest in Schorndorf, Baden-Wuerttemberg state
- A 20-year-old Iraqi man and three Afghan asylum seekers treated as suspects
- The Afghan men, aged 18 to 20, said to be accused of groping a 17-year-old girl
- Crowd of more than 1,000 people reported to have hurled bottles at riot police

 ... und weil es soooooo schön ist nochmals in englischer Sprache..  TS

19:25 | SWR: Krawall und sexuelle Übergriffe

Auf einem Volksfest in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) hat es am Wochenende Krawalle und sexuelle Übergriffe gegeben. Auch für die Polizei wurde es gefährlich. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, soll am Samstag eine 17-Jährige von drei Asylbewerbern festgehalten und am Po begrapscht worden sein. Bereits am Freitagabend wurden den Beamten drei Fälle sexueller Belästigung gemeldet. In einem Fall wurde ein verdächtiger Iraker ermittelt.

Eri Wahn:
Man muss sich mal den Zahlenvergleich ansehen: In einem mittelgroßen Städtchen mit ca. 39.000 Einwohnern (30km von Stuttgart entfernt) kommen mal soeben 1.000 „Personen mit Migrationshintergrund“ vorbei, um ihr Programm (Randale, sexuelle Nötigung, Angriff auf Polizisten, Messer- und Schußwaffeneinsatz) abzuziehen, das man bis jetzt nur aus Köln kannte. Schau ich mir allerdings die Ergebnisse der letzten Landtagswahl (März 2016, also nach der „Flüchtlingskrise“) an, hält sich meine Betroffenheit in Grenzen: 27,1% für Grün und 25,8% CDU in Schorndorf! Das ist die schöne Seite der "Demokratie" in Deutschland: Die Mehrheit bekommt, was sie gewählt hat – viele Kulturen frei Haus aufs Dorffest geliefert mit all ihren Bräuchen und Gepflogenheiten! Ob an dem Abend auch der Spruch der Trulla galt: „…nun sind sie halt da!“?

19:44 | Leserinnen Kommentar:
Jetzt bekomme ich schon Nachrichten ueber die Vorkommnisse in Schorndorf auf meinem US-.com account.
Auch im Fernsehen, hier in den USA, haben sie darueber berichtet. Merkt denn keiner von den verantwortlichen Politikern, dass sie sich auf der ganzen Welt laecherlich machen und dass die ganze Welt nur noch den Kopf ueber Deutschland schuettelt? Hamburg war in den Medien ueber mehrere Tage. Aber eine kleine Stadt wie Schorndorf jetzt auch? Was muss eigentlich noch geschehen, dass die Leute endlich aufwachen und sich gegen die Krawalle und sexuellen Uebergriffe zur Wehr setzten?

19:44 | Leserkommentar:
Da ist auch etwas Positives zu entnehmen, (was vielen vielleicht entgangen ist) Es wurden Täter genannt, ihre Herkunft, und auf welchem Weg sie „ansässig“ geworden sind. Wenn man die üblichen Berichterstattungen durchgeht, sind solch klare Angaben kaum zu finden. 

Ändert sich da gerade etwas?

09:30 | dailyfranz: Ist vorsätzliche Kinderlosigkeit amoralisch?

Im ersten Moment ist alles einfach. Die Antwort scheint zunächst klar: Würde Kinderlosigkeit zu einem "allgemeinen Gesetz" erklärt, käme es innerhalb von absehbarer Zeit zu einem Versorgungsnotstand in jeder Hinsicht. In einer alternden Gesellschaft ohne Nachwuchs würde zunächst die Wirtschaftsleistung sinken und danach die medizinische und vor allem die pflegerische Versorgung zusammenbrechen, weil altersbedingt bald niemand mehr in der Lage wäre, körperliche Arbeiten durchzuführen.

Trotz des reisserischen Titels sei Ihnen dieser Afusatz ans Herz gelgegt! Must read!!! TB

16.07.2017

12:44 | ET: „Emanzipation der Muslime“ gefordert – Wenn du dieses Land verachtest, dann suche dir ein anderes

"Wenn du dieses Land verachtest, dann such dir ein anderes Land. Spuck nicht auf das Land, das dir Freiheit schenkt - sondern liebe es", fordert Berlins SPD-Fraktionschef. Er verlangt eine "Emanzipation" der Muslime von der Türkei, Iran oder Saudi-Arabien in Deutschland.

 

10:38 | dewächter: Wie Südkoreas Videospiel-Sucht seine Zukunft zerstört

In einer der weltweit am intensivsten verkabelten Nationen auf der Erde hat sich e-Sport – Südkoreas nationaler Zeitvertreib – in eine nationale Krise verwandelt, in der mindestens 680.000 Kinder im Alter von 10 bis 19 Jahren süchtig nach Online-Gaming sind. Man sagt, dass Kinder die Zukunft eines Landes sind, aber während fast 1 von 10 Kindern (das sind 10%, wobei Schätzungen gar bis 50% gehen) 7 bis 20 Stunden pro Tag mit Videospielen verbringen, ist die Zukunft von Südkorea so gut wie verloren.

15.07.2017

18:56 | Kommentar zum Überleben im Walde

die romantischen Vorstellungen in einem deutschen Wald leben oder überleben zu können erscheinen mir sehr seltsam.

Jeder, der schon einmal über DE im Flugzeug geflogen ist kann sehen, wie klein die meisten unsere Wälder von der Ausdehnung her eigentlich sind. Sämtliche Wälder sind zudem in Jägerhand und werden "begangen". Größere Gebiete stehen sehr oft unter Naturschutz und wenn man von einem Pächter oder Eigentümer bei der Naturschutzbehörde angezeigt wird, wird es spannend. Bitte einfach mal googeln unter den Schlagwörtern "was darf man im Wald".  Eigentlich nichts, außer auf den Wegen spazieren gehen und vielleicht noch Pilze sammeln. Und als Gemeinschaft geht schon gar nichts.

Bleibt nur der Wald, desse Eigentümer man kennt und dessen Erlaubnis man einholen kann. Oder man stellt sich gut mit dem Jäger und Waldbauern, so daß sie einen nicht verpfeifen. Es gibt immer immer wieder Berichte von Aussteigern in deutschen Wäldern, aber die legale Seite - also die zugedrückten Augen der Behörden oder die Erlaubnis des Eigentümers - wird eigentlich nie thematisiert.

Oder es bleiben die Wälder im östlichen Ausland. Dann wünsche ich aber viel Mut und Glück mit dem echten Wald, Wölfen, Moskitos und der harten Seite der Natur. Ja, ich bewundere die Leute schon, die soetwas können, diese Wetterstrapazen ertragen und täglich für ihre reine physische Existenz zu sorgen. Und ja, ich weiß wie das ist, wenn man für eine Weile unter Extrembedingungen lebt und daß man auf gewisse Art süchtig nach diesem minimalistischen Lebensstil werden kann. Aber warum will man dann unbedingt in einen deutschen Zivilisationswald?Ständig versteckt leben? Keinen Ofen bauen dürfen? Keinen größeren Baum fällen? 

Ein verfallenes Bauwerk bekommt man in Rumänien, Bulgarien und derartigen Ländern mit großen Naturgebieten um einen Apfel und ein Ei und darf dort zudem noch Jagen, egal ob mit Fallen, Gewehr, Bogen oder Armbrust. Die Gewässer sind sauber, die Natur noch vielfältig und im rudimentären Haus kann man sich besser einrichten als in einem Tipi oder einer Höhle. Und da man sowieso die Einsamkeit sucht ist es auch schon egal, wenn man die Landessprache nicht spricht. Der Onkel eines Bekannten hatte auf seinem Einödhof 8 Jahre nicht mitbekommen, daß Ceaucesco nicht mehr regierte, solange hatte er den Rest seiner Familie nicht gesehen.

Oder wer den Ost-Winter fürchtet: in Südfrankreich gibt es Bergregionen mit vielen verlassenen Dörfern und Gehöften. Die Verwaltungsbezirke sind froh, wenn jemand dorthin zieht. Man kann ja Schafhaltung betreiben und Tauben- und Hühner ..

Daher denke ich, wer wirklich will, der spricht nicht über das, was er tun wollte (wenn er denn könnte), sondern er tut es "einfach". Wie überall im Leben bleibt es aber meist bei Wunschgedanken und Lippenbekenntnissen und das ist die wahre Ursache für das tief empfundene Unglücklichsein. Vielleicht liegt dahinter auch die Erkenntnis der eigenen Mutlosigkeit, ich weiß es nicht.

 

13:01 | ET: Gay-Pride-Parade in London: Ex-Muslime sorgen mit „Allah ist schwul!“-Plakate für Wirbel

Bei der Gay-Pride-Parade in London demonstrierten auch ehemalige Anhänger des Islam. Auf ihren Plakaten waren Slogans wie "Allah ist schwul", "F*ck islamische Homophobie" und "Ex Muslim und stolz drauf" zu lesen. Die Banner sorgten für Aufregung.

08:40 | ET: „Linksextremistische Rückzugsorte“ in der Kritik: Hamburg und Berlin „sind ein Hort verfassungsfeindlicher Ideologie“

"Wie für Rechtsextremisten, so muss auch für Linksextremisten gelten: Es darf in den Städten unseres Landes keine tolerierten Rückzugsräume für Gewalttäter geben", so Bundesinnenminister Thomas de Maizière. 

... eine Ferndiagnose. Wobei das linke Auge leicht verschlossen wurde, jedoch in der Sache richtig. Übersiedlung steht an. Es gibt viele andere Städte. TS

14.07.2017

08:41 | jouwatch: Innenminister gibt zu: Zwei Drittel aller Straftaten begehen Ausländer!

CDU-Bundesinnenminister de Maizière hat erneut auf die hohe Zahl ausländischer Tatverdächtiger bei der Organisierten Kriminalität (OK) verwiesen. Auf einer Konferenz zu diesem Thema sagte er aktuell in Berlin, dass zwei Drittel der Tatverdächtigen Ausländer seien: „Sie prägen die organisierte Kriminalität in Deutschland. Und in fast achtzig Prozent der OK-Ermittlungsverfahren in Deutschland stellen wir eine internationale Tatbegehung fest“. Täter reisten häufig nach Deutschland ein, um hier über einen gewissen Zeitraum Straftaten zu verüben und kehrten anschließend in ihre Heimatstaaten zurück.

Fake-News, die Straftäter reisen nicht mehr in die Heimatländer zurück und hate speech.... die sind doch eine Bereicherung ..... Die schaffen das!!!!! TS

08:07 | ET: „Sharia-Polizei“ terrorisiert Berlin – Auf Koran geschworen: „Sag nicht, du seist nicht gewarnt worden“

In Berlin treibt sich offenbar eine Gruppe von 80 islamistischen Schlägern in Form einer "Sharia Police" herum. Es gab Angriffe auf Personen, die teils schwer verletzt wurden. Der Staatsschutz ermittelt. Die Polizei Berlin untersucht eine Reihe von Mob-Angriffen auf Personen, begangen durch Islamisten, die versuchen, in der Hauptstadt das Scharia-Gesetz offen zu erzwingen, berichtet „World Tribune“ basierend auf einen Artikel des „Gatestone Instituts“.

Wie wäre ein Einsatz in Hamburg, könnte man diese "frommen Männer" nicht in Krisensituationen einsetzen? Es handelt sich ja dabei um "Fachkräfte"! TS

13.07.2017

20:40 | compact: Zuviel CO2: Klimaforscher fordern Verzicht auf Nachwuchs

Die angeblich effektivste Weise, den Klimawandel zu bekämpfen ist nicht, auf Autofahren und Fliegen zu verzichten oder sich vegetarisch zu ernähren. Nein, wer den Planeten retten möchte, der müsse einfach ein Kind weniger in die Welt setzen. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher aus Schweden in einer neuen Studie, die erforscht, wie Menschen ihre CO2-Emissionen verringern können. (1)

Der Klimareligion zufolge muss der Mensch seinen CO2-Ausstoß bis 2050 auf zwei Tonnen pro Jahr senken. In Deutschland liegt der Verbrauch derzeit bei circa neun Tonnen (USA: 16 Tonnen). Die Forscher wollen errechnet haben, dass ein Elternteil seinen jährlichen Gesamtausstoß durch den Verzicht auf ein Kind um sagenhafte 58 Tonnen CO2 reduzieren könne.

19:12 | mm-news: Linke applaudieren bei Hitler-Zitaten 

Ein angeblicher Anti-Trump-Protestler lockte linke „Anti-Faschisten“ mit einer Führer-Rede in die Falle. Diese applaudierten heftig - ohne zu wissen, dass es sich um Zitate aus Hitlers "Mein Kampf" handelte. - Der SPIEGEL bedient sich der gleichen Rethorik.

Leserratte
Ist das jetzt der Beweis, dass der Gröfaz tatsächlich ein Sozialist war - wenn sogar die heutige internationale Linke sich mit seinen Aussagen identifizieren kann? Uups, böse.

14:16 | sott: Äußerst kranke Gesellschaft: Sexroboter in Kinder- und Frauengestalt

Brauchen wir irgendwann keine anderen Menschen mehr, um Sex zu haben? Wer allein im Bett liegt, muss schon lange nicht mehr nur auf die eigenen Hände zurückgreifen. Schließlich gibt es Dildos und künstliche Vaginas, Virtual-Reality-Pornos, Sex-Puppen - und bald wahrscheinlich auch Sex-Roboter, menschengleiche Puppen, die sprechen und sich bewegen können. Und die im Bett jeden Wunsch erfüllen.

13:16 | Krone: Oralsex in Uniform: Online-Skandal bei US-Marines

Es ist kein halbes Jahr her, dass ein Skandal um heimlich geknipste Nacktfotos, deren Veröffentlichung auf Facebook und die Demütigung von Soldatinnen, die US-Marines in Verruf gebracht hat. Obwohl die Beteiligten bestraft wurden, scheint es in der Truppe immer noch Unbelehrbare zu geben: Es wurde bereits die nächste Facebook-Gruppe ausgehoben - unter anderem mit Nacktbildern einer Bewusstlosen und Aufnahmen von Oralsex in Uniform.

Lieber TQM.... bei den Mariens scheint noch alles in Ordnung zu sein.... TS

19:22 I Lieber TS - aber die BBC, die sonst jede Perversion befeuert, warnt vor Oralsex! Und oin 18 US-Bundesstaaten ist Oralsex VERBOTEN!!! TQM

 

10:50 I Lifesitenews: Army prepares women to shower with men as part of "transgender" training

Das Pentagon bereitet Frauen darauf vor, in ihren Barracken, Duschen und Feuchträumen Männer im Übergang hinzunehmen um "Würde und Respekt" für Transgender Soldaten zu schaffen. Eine Soldatin im Übergang würde bereits die weiblichen Eintrichtungen benützen, auch wenn sie noch pre-operativ die männlichen Genitalien trägt. Die Transgender-Richtlinie, die von Obama erlassen wurde soll ab 1. Juli in Krft treten, Verteidigungsminister Mattis verschob sie aber um 6 Monate. Alleine die Geschlechtsumwandlungen der Transgender Soldaten werden der Army in den nächsten Jahren 1,35 Mrd. USD kosten, soviel wie 14 Super Hornets F-18. 
Tony Perkins vom "Family Research Center" meinte, man solle sich überlegen, ob man eine Armee wolle, die den IS-bekämpft und Amerika beschützt, oder eine Armee der linken Sozial-Agenda? Eine Armee der gezüchteten Meerschweinchen, oder eine tödliche Armee, die uns verteidigt?

So ein Programm hätte der 23-Jährige Jordanier benötigt, der in Dubai aktuell vor Gericht steht. Er verfolgte eine Arbeitskollegin auf die Toilette, stellte sich in der Nachbarskabine auf die Toilette-Schüssel und spähte über die Trennwand zur Nachbarin. Diese wurde von einer Arbeitkollegin informiert, die dann die Polizei riefen. Der Mann gestand und wartet nun auf sein Urteil. Alles hinkünfitg kein Problem in der Army. Dort könnte er auf sein Recht pochen ungestraft die Damentoilette zu besuchen und behaupten nur noch -  rein physisch - Penis-Träger zu sein. Falls er auf den Geschmack kommt, könnte er dann sogar einen "verkürzten" Wehrdienst absolvieren und sich auch noch auf Kosten der Army gründlich beschneiden lassen. TQM

 

09:36 | faz: Die Verirrung der Linken

Zum deutschen Umgang mit dem politischen Extremismus gehört das Aufrechnen. Was ist schlimmer, der rechte oder der linke Extremismus? Wie viele Morde gehen auf das Konto des linken, wie viele Morde auf das des rechten Terrors? War die linke Gewalt im vergangenen Jahr nicht viel gefährlicher als die rechte? Gab es aber nicht mehr rechte Gewalttäter als linke? Wer hat die höheren Steigerungsraten?


08:29
 | express: Zwischen Köln und Düsseldorf Im RE 6: Mann (28) befriedigt sich vor zwei Frauen selbst

Sexuelle Belästigung im RE 6! Ein 28-jähriger Deutscher soll sich am Dienstagabend um 22.50 Uhr auf dem Weg von Köln/Bonn Flughafen nach Düsseldorf Hauptbahnhof vor zwei Frauen (beide 21) befriedigt haben – die Bundespolizei stellte einen Tatverdächtigen im Düsseldorfer Hauptbahnhof.

...... Er verwickelte sie demnach in ein Gespräch und währenddessen öffnete der 28-Jährige seine Hose, holte sein Geschlechtsteil heraus und begann sich zu befriedigen!  Multi-tasking-fähig der Junge!! TS

Der Kolumbianer:
Bei Straftaten von Ausländern wird in den MSM gerne die Herkunft verschwiegen, aber wenn es mal um einen Deutschen geht, kann man nicht oft genug betonen, dass es sich auch tatsächlich um einen Deutschen handelt. Wobei sich heute ja fast jeder Deutscher nennen darf...

12.07.2017

14:57 | oe24: Hochschwangere verprügelt und vergewaltigt

Dieser Fall erschüttert ganz Deutschland. Eine 22-jährige Frau, die zu diesem Zeitpunkt im siebten Monat mit Zwillingen schwanger war, wurde im Sommer 2015 auf dem Weg zu ihrer Wohnung attackiert. Ein polizeibekannter Asylbewerber aus Marokko soll die Frau in Folge misshandelt und vergewaltigt haben. Der 27-Jährige steht nun in Hannover vor Gericht. Ihm droht eine lange Haftstrafe.

Kastrieren ..... und dann abschieben. TS

15:29 | Leser Kommentar:
abschieben bringt nicht viel lieber TS, er kommt in paar Wochen später sicher wieder! Es wäre keine richtige Strafe für ihn.
Ich würde ihn Schweinefleisch fressen lassen, das ganze filmen und bei All Jazeera ausstralen lassen.
Als Strafe würde ich ihn dann in eine Zelle sperren (vorher natürlich kastrieren, die Idee ist nicht schlecht) und ihm nur Schweinefleisch zum essen geben. Wenn er nicht frisst, einfach verhungern lassen, fertig.
Mehr Strafe geht nicht für ein Muselmann.

15:29 | Leserinnen Kommentar:
Kastration ist eine Sache, aber was schneidet man gegen Brutalität und Aggression ab?

Liebe Leser, in Wahrheit ist das Abschieben das Perfide ...... Sinnesfreuden im Islam nur für den Mann..... die dauerhafte Strafe ist die folgende Stellung in diesen Ländern. TS

17:47 | Leser Kommentar:
Also jetzt fehlen nur noch die Peitschen und die nackt ins Straflagertreiberei und ich komme mir vor wie beim Originell.

.... uns in der Redaktion ist nicht bekannt ob er sich gegen den Kaiser defätistisch benommen hat. Peitsche und Straflager nur bei Königs- und Kaiservergehen. TS

11:04 | Focus: Wieder eine Frau in U-Bahnhof angegriffen! Brutale Attacken erschüttern Berlin

Der Fall des Mannes, der eine junge Frau in einer Berliner U-Bahn-Station die Treppe hinuntergetreten hatte, schockierte im Herbst vergangenen Jahres ganz Deutschland. Der Angriff erfolgte wie aus dem Nichts, das Opfer war offenbar willkürlich gewählt.

Es wäre so schön gewesen, die schöne Gesichte...... "Der Edle Wilde ist ein Idealbild des von der Zivilisation unverdorbenen Naturmenschen. Das Konzept drückt die Vorstellung aus, dass der Mensch ohne Bande der Zivilisation von Natur aus gut sei. Er ist bis heute ein beliebter Topos kulturkritischer Autoren. In der modernen Ethnologie gilt der Begriff der Edlen Wilden als längst überholte These." ..... und so begegnen wir uns auf den Stufe der Evolution wieder .... der Deutsche fällt die Stufe runter und der "Edle" tritt auf eine neue Stufe. TS

11.07.2017

16:49 | compact-mag: Sex und Umvolkung – Die Verlockung des Fremden

Sex und Umvolkung, das ist das Titelthema der gerade erschienen Juliausgabe von COMPACT-Magazin. Jürgen Elsässer schreibt im Leitartikel: "Der Multikulti-Wahn hat auch eine sexuelle Komponente: Je verpönter die einheimischen Machos sind, umso attraktiver erscheinen die heißblütigen Wilden. Und der Softi holt sich, was die Emanzen verweigern, von den willigen Exotinnen." Angereichert mit den erotischen Eskapaden von Boris Becker beschreibt Elsässer die paradoxe Inversion der "sexuellen Revolution" 68er: "Beckers Irrweg ist ein Ausdruck der Konfusion, die 1968 begonnen hat. Die Revoluzzer stürzten sich und die folgenden Generationen in einen unauflösbaren Widerspruch: Einerseits propagierten sie die grenzenlose Libertinage unter dem Motto „Wer zwei Mal mit derselben pennt, gehört schon zum Establishment.“ Andererseits wurde eine feministische Diktatur installiert, die jeden männlich-erotischen Zugriff als frauenfeindliche Grenzüberschreitung ahndete und – etwa in Schriften von Alice Schwarzer – Penetration generell als Vergewaltigung darstellte. Der daraus folgende Geschlechterkampf hat deutsche Männer und deutsche Frauen auseinandergebracht. Da sich erotische Bedürfnisse aber nicht wegdiskutieren lassen und von einer übersexualisierten Konsumindustrie auch ständig angefacht werden, müssen sie sich ein politisch-korrektes Ventil suchen: In der Fremdenliebe ist alles erlaubt, was unter Einheimischen verboten ist. Der Fluchtpunkt der Kommune-Fantasien, die Uschi Obermeier und Rainer Langhans 1968 in die Welt setzten, ist die islamische Vielweiberei bei Houellebecq." COMPACT ist wie immer erfrischend zu lesen und kann am besten über das COMPACT-Bachheimer-Partnerprogramm bestellt werden (dann bekommen wir auch einen Anteil...)


15:56 | Kurier: Macron: Afrikanische Frauen bekommen zu viele Kinder

Mit einem kontroversen Sager über die weibliche Bevölkerung Afrikas hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron am Samstag im Rahmen des G20-Gipfels in Hamburg für Wirbel gesorgt.

Ich gebe Macron nicht gerne recht, aber da hat er von 100 Punkte alle erwischt. Dazu eine altbekannte Weise...... hat sein Kind gebissen .... ab 1:20 bitte alle mitsingen. TS

17:08 | Der Ungarn-Korrespondent
Macron hat eines vergessen, die afrikanische Frauen bekommen deshalb soviele Kinder, weil die afrikanische Männer nicht mit einer Oma verheiratet sind, die bekanntlich nicht mehr viele oder gar keine Kinder mehr bekommen können! Sie haben auch nicht ihre Lehrerinen geheiratet nach dem Studium.
A, weil sie zu wenig Schulen haben und
B, weil kaum Lehrerinnen zur Verfügung stehen, Herr Macron.
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/199590/umfrage/lebenserwartung-in-afrika-nach-region-und-geschlecht/

19:09 | Leseratte:
Der Mann hat natürlich recht, die Bevölkerungsexplosion in den afrikanischen, aber auch arabischen Staaten, ist eine Katastrophe! In keinem dieser unterentwickelten Länder steigt die Produktivität, Industrialisiserung (aka Arbeitsplätze) auch nur annähernd im selben Verhältnis wie die Geburtenrate. Die Bevölkerungen verdoppeln sich teilweise innerhalb nur einer Generation. Die Folge ist, dass diese Länder ihre Bevölkerung nicht mehr ernähren können. Ägypten ist so ein Beispiel! Die können selbst nicht mal mehr genug Nahrungsmittel für alle ihre Menschen produzieren und sind zwingend auf Hilfe von außen angewiesen.

Für die hohe Geburtenrate ist nicht nur verantworlich der fehlende Zugang zu Verhütungsmitteln, sondern die Stellung der Frau in der Gesellschaft, fehlende Bildung, schlechte medizinische Versorgung, die Armut allgemein. Eine fehlende Altersversorgung bedeutet, dass man Kinder haben muss, die in der Landwirtschaft mitarbeiten und einen im Alter versorgen. Bei einer hohen Säuglingssterblichkeit muss man eben viele Kinder haben und hoffen, dass einige durchkommen.

Die Geschichte hat bewiesen, dass in Ländern, in denen der Bildungsstand der Frauen gestiegen ist, in gleichem Maße die Geburtenraten gesunken sind. Beispiele gibt es in Asien. Die asiatischen Länder sind im übrigen auch ohne Marshall-Plan auf die Beine gekommen. In Afrika ist die Situation mittlerweile dermaßen aussichtslos, dass einfach nur noch Kosmetik betrieben wird, das traut sich nur niemand zu sagen!

Der Schlüssel ist höhere Bildung für Frauen(!), fairer Zugang zum globalen Markt (freier Handel ist nämlich in Wahrheit nur zwischen den Industrienationen erwünscht, Afrika ist ausgeschlossen), Beendigung der bewaffneten Konflikte (keine Waffen mehr liefern), keine Entwicklungsgelder mehr für die korrupten Regierungen, Land, Minen usw. zurückgeben. Wie kann es bitte sein, dass Länder mit Öl und sonstigen Ressourcen zu den ärmsten der Welt gehören, während die Oil-Company im Geld schwimmt? Und ganz wichtig: Schuldenerlass! Dank IwF sind diese Länder allesamt hoffnugnslos verschuldet. Diesen IWF-Krediten ist der Ausverkauf der natürlichen Ressourcen geschuldet! Und genau das ist vom IWF so gewollt! Die Multis reißen sich die Bodenschätze und das Ackerland unter den Nagel und machen dicke Gewinne. Dieser Ausverkauf und Ausplünderung der afrikanischen Staaten hat mit diesen betrügerischen Krediten zu tun.

Dumm nur, dass fast alle diese Maßnahmen (mit Ausnahme des fairen Handels) erst in etlichen Jahren greifen würden. Und heute? Brot für die Welt schickt Getreide für die Hungernden im grade aktuellsten Katastrophengebiet.

19:44 | Leser Kommentar:
Anbei zwei von vielen Artikel (basierend auf einen UN Bericht)

Auszug FAZ:
In Afrika werde sich die Zahl der Menschen von heute 1,2 Milliarden bis zum Jahr 2100 auf 4,4 Milliarden fast vervierfachen.
In Europa dagegen - heute 738 Millionen Menschen - lebten dann nur noch 646 Millionen Menschen.

Kommentar:
Selbst wenn Europa bis 2100, 3 Milliarden Afrikaner aufnimmt, hat Afrika dann immer noch mehr Einwohner als jetzt (und wahrscheinlich die gleichen Probleme)
und auf einen Europäer kommen dann ca. 5 Afrikaner. Dabei sind die "Flüchtlinge" aus den anderen Ländern noch gar nicht berücksichtigt.
Dies zeigt eindeutig: Migration ins KEINE Lösung !

Links:
In Afrika wird es eng   
Stoppt das Bevölkerungswachstum

 

15:29 | Krone: 13-jähriger Bombenbauer von Salafist betreut

Im Dezember 2016 wollte ein damals Zwölfjähriger im deutschen Ludwigshafen zwei Nagelbomben zünden. Die mutmaßlichen Anschläge misslangen, es wurde bekannt, dass der Bub stark religiös radikalisiert gewesen sei und sich sogar in Syrien dem IS anschließen habe wollen. Nun fand ein Politikmagazin heraus: Der inzwischen 13-jährige Teenager, der strafunmündig und an einem unbekannten Ort untergebracht ist, wurde nach seiner Unterbringung unter anderem von einem Salafisten psychologisch betreut.

Die Leseratte ergänzt ihr Kommentar von 08:18

Maas sollte sich gerade was derartige Konzerte angeht mal ganz bedeckt halten. Erst im August 2016 hatte er (auf Twitter) nach einem Konzert gegen RECHTS (!) ausdrücklich die Band "Feine Sahne Fischfilet" gelobt. Diese Band steht genau für das, was gerade in HH abgegangen ist! Und jetzt propagiert er das genaue Gegenteil, nämlich ein Konzert gegen LINKS? Dieser Vorschlag ist auch insofern an Opportunismus und Scheinheiligkeit nicht zu überbieten!
Link:  Maas lobt Punkband - kurz darauf trifft ihn ein Sturm der Entrüstung

Zitat Wolfram Weidner - Politik machen: den Leuten so viel Angst einjagen, dass ihnen jede Lösung recht ist.    TS

16:39 | Kommentar
Das haben die Politiker geschafft, ich habe Angst. Daher bin ich für die Lösung die Politiker „verjagen“.

08:18 | Die Leseratte zum Konzert gegen Links

Was für eine bescheuerte Idee! Wir machen ein bisschen Musik "gegen Links" und alles ist wieder gut? Oooh, schaut doch mal, wie viel Mühe wir uns geben gegen die Chaoten, in Zukunft machen die das auch ganz bestimmt nie wieder! Wie niedlich! Und natürlich wieder vom Maasmännchen. Wann ist eigentlich der Punkt erreicht, an dem er merkt, dass er nur noch peinlich ist? Der redet doch nur, um täglich mindestens einmal in die Medien zu kommen!
Wir brauchen kein Konzert gegen Links, sondern einen ordentlichen Sondereinsatz der versammelten Ordnungskräfte und ein paar Schnellgerichte mit Richtern, die diesen Namen noch verdienen, um die verwöhnten Schmarotzer zur Läuterung wegzusperren.

Wenn der Politik nichts einfällt, kann man die meisten Probleme einem Konzert lösen. Das hilft immer! Konzert gegen Rechts mit der Band Laibach, gegen AIDS mit Bronsky Beat, geen Altersarmut mit den Stones, gegen sexuelle Ausbeutung der Frau mit Udo Jürgens, gegen Inzucht mit den Gailtalern Schwesternjägern und eines gegen Rechenschwäche mit den drei Lustigen Vier! Auch b.com arbeitet an einem Konzert gegen die Fremdenfeindlichkeit. Hauptakt: die Zillertaler Kanakenklatscher! TB

12:15 | zu grünem TB-Kommentar 
"Konzert von Udo Jürgens gegen sexuelle Ausbeutung von Frauen"
Lieber TB, wolltest Du damit andeuten, dass sich kein männlicher Künstler finden lassen wird, der gegen die sexuelle Ausbeutung von Frauen ist und der noch lebt? Ganz dünnes Eis.

Du wirst sicher bei den anderen Themen bemerkt haben, dass es sich bei den jeweiligen Akteuren um echte Experten in diesem Bereich geht! TB

07:55 | BBC: Indian man kills his wife over dinner delay

Während in unseren Breiten so manche Frau in ihrer "midlife crisis" die indische Geisteswelt, Buddha Statuen  und Räucherstäbchen für sich entdeckt, scheint es in der indischen Wirklichkeit bereits vor der Witwenverbrennung tragische Momente im Leben einer Frau zu geben, die ihr Leben mitiunter vorzeitig beenden.
So berichtet die BBC heute, daß die Polizei einen 60 jährigen Mann festnahm, weil dieser seine Frau erschoss, da sie nicht rechtzeitig das Abendessen kredenzte. Nachdem er betrunken heimkam, wollte sie über seine Trunksucht diskutieren, er jedoch sagte der Polizei, daß er  "frustriert" gewesen sei und bestand auf unverzüglich serviertes Abendessen.  Laut  einer Umfrage heissen es 54% der Männer und 51% der indischen Frauen für gut und richtig, wenn Männer ihre Frauen verprügeln, mitunter auch aus trivialere Gründen, wie etwas "zu wenig, oder zu stark gesalzenes Essen." TQM

10.07.2017

19:15 I Gulf Today: Air India stops serving non-vegetarian meals on domestic flights

Die nationale Luftlinie Air India verkündete heute auf allen Inlandsflügen aus Gewichts- und Abfallgründen  nurt mehr vegetarische Speisen in der Economy zu servieren.

Eine eigenartige Begründung? Ist ein Rindercurry schwerer als Kürbis? Erzeugt Fleisch mehr Abfall? Gilt das  eventuell auch für nachträgliche "Beilagen" wie Kakerlaken? Man sollte auch nur mehr starke alkoholische Getränke servieren, da Alkohol leichter ist als Wasser!TQM 


17:17 | Leser-(P)Fundstück der Woche mit Frechheit des Jahrhunderts

ist dies möglicherweise der harte kern der b.com redaktion im knallharten undercover-einsatz anl. des csd in köln? 
http://www.rundschau-online.de/image/24318138/2x1/940/470/1a36f6d851e655a9fdd038fbe82ff16a/pd/71-101858388--null--30-06-2016-07-34-31-492-.jpg
ok.... nix für ungut - spass muss sein.... :-)))

Scherzkeks! Selbstverständlich wird dieser Leser zu lebenslanger b.com-Lesesperre verdonnert. Als Beistrafe ziehen wir das Bezahlen eines Leberkässemmerls/Woche an jeden der Redakteure sowie das monatliche vollständige Aus-Lesen von EMMA in Betracht. Und am nächsten Karfreitag soll er Claudia Roth rituell die Füße waschen und danach natürlich küssen! TB
PS: Habe gerade nachgesehen - ned amal gespendet hat der und glaubt derart frech sein zu müssen. Ausserdem legen wir Wert auf die Feststellung, dass uns der Wampenvergleich nicht stört (stimmt teilweise ja) aber die Regenbogen!!! Unverzeihlich! TB

19:52 | Terrorspatz:
Wer hat uns verraten? Wer?


14:33 | jf: Maas wünscht sich Rockkonzert gegen Links

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat eine gesellschaftliche Reaktion auf die schweren Ausschreitungen von Linksextremisten während des G20-Gipfels in Hamburg gefordert. Denkbar sei beispielsweise ein Rockkonzert gegen Links, sagte Maas auf Nachfrage der Bild-Zeitung.

Geh, der verarscht Euch doch nur! TB

16:27 | Kommentare
(1) Die ganze Künstlerszene gegen Links singen lassen ist so, als würde ich einen Rechtshänder auf links umtrainieren wollen. Die Texte und Melodien will ich hören. Da kommt höchstens ´ne Gute-Nach-Mmusik raus, damit unsere Regierung in Frieden einschlummern kann. Oh bitte Gott, nicht auch noch das. Wenn das kommt, mach`ich ab Morgen mein Jodeldiplom.

Grönemeyer und Lindenberg wreden es jedefalls nicht tun! Ich habe den Udo sehr geliebt, seit er die Helene Fischer zu einem Statement gegen Rechts genötigt hatte, musste ich leider seine CDs entsorgen! Hinter dem Horizont geht's weiter, leiber genialer aber leider politisch mißbrauchter Udo! TB

(2) Hauptact: die Böhsen Onkelz spielen das Horst Wessellied......

(3) Sieht fast so aus als wolle man jetzt die Linke Szene untereinander spalten. Was kommt dabei heraus, noch mehr Unruhe.

(4) ...vielleicht als Eröffnungs-Song für das Gegen-Links-Konzert! ;)   https://www.youtube.com/watch?v=7_EM5P3d2iw


09:03 | dailyfranz: Wo sind die Konservativen?

Europa, wir haben ein Problem: Wo sind deine Konservativen? Die Grundtendenzen des europäischen Denkens weisen immer mehr nach links und der Konservatismus in den ehemals bürgerlichen Parteien ist nur noch rudimentär vorhanden. Längst sind viele echte Konservative von ihren Stammparteien abgefallen, haben sich von der Politik abgewandt oder finden sich in den sogenannten rechtspopulistischen Gruppierungen wieder, die heute wesentlich klarere konservative Positionen vertreten als die traditionellen und alt gewordenen Parteien rechts der Mitte.

Ich glaube, dass die sehr wohl unter uns sind und in höherer Anzahl als man dneken möchte. Nur, getrauen die sich nciht mehr es wirklich zuzugeben. Was früher die Drogensucht eines Kindes, Diebstahl oder Alkoholismus waren, nämlich eine Schande, ist heute das Konservativ sein eine Schande, die man besser verbirgt! TB

07:47 | faz: 13 Jahre alter Junge verschenkt mehr als 4000 Euro auf der Straße

Ein 13-Jähriger hat in Bad Tölz viel Geld an Fremde verschenkt. Wie die Polizei mitteilte, gab der Jugendliche den Passanten je 100 bis 2400 Euro. Einigen der Beschenkten kam der unverhoffte Geldsegen später merkwürdig vor, sie meldeten die Schenkung der Polizei.

Wir glauben, dass der Junge damit gegen die kollektive Korruption (Annehmen von Almosen im Austausch gegen mündiges Verhalten) der Bürger aufmerksam machen wollte! Weiter so! TB

PS: Ich habe als 13jähriger einmal einem Mädel an einem Tage 2 Eis gekauft (zum späteren Ewig-Gaudium meines Vaters). Aber das hatte biologische Gründe - es war Frühling! TB

08:49 | Kommentar
Ich glaube eher, das der Junge den existenziellen Faktor den Geld hat, nicht mehr kennt. Genauso unverständlich ist es, das Eltern solche Geldbeträge einfach rumliegen lassen 10.500 Euro verdienen viele Menschen gerade mal im Jahr netto. Der Junge wollte sich Freunde kaufen, er fühlt sich einsam. Generation Schneeflocke und leider haben wir schon mehr als eine, das wird noch lustig.

09.07.2017

18:06 | diepresse: Mit Kindern ohne Gas und Strom: Flüchtlinge protestieren

In einem Haus voller Flüchtlinge in der Maroltingergasse in Ottakring wurden in der vergangenen Woche Strom und Gas abgedreht - trotz der vielen Kinder im Haus. Mit einem Protest auf der Straße wollen die Bewohner auf ihre Not und die Praktiken ihres Vermieters aufmerksam machen.

Der Vermieter ist ein Iraker Namens Hamed Ali Shirhie ... und scheint noch nie was von seiner Religion gehört zuhaben

2:177 … und sein Geld – mag es einem noch so lieb sein – den Verwandten, den Waisen, den Bedürftigen, dem, der unterwegs ist, den Bettlern und für (den Loskauf von) Sklaven hergibt…
2:215    Man fragt dich, was man spenden (infak) soll. Sag: „Wenn ihr etwas Gutes spendet, soll es den Eltern, den nächsten Verwandten, den Waisen, den Armen und dem, der unterwegs ist, zukommen. Und was ihr an Gutem tut, darüber weiß Gott Bescheid.“
2:273     Für die Armen, die im Dienst Gottes beschäftigt und behindert sind, indem sie nicht im Land unterwegs sein können. Unwissende halten sie aufgrund ihrer würdevollen Erscheinung für reich. Du erkennst sie aber an ihren Gesichtern. Sie bitten die Leute nicht in aufdringlicher Weise (um Almosen). Und was ihr an Gutem spendet (infak), darüber weiß Gott Bescheid.
9:60       Die Almosen (sadaqa) sind für die Armen und Bedürftigen und für die mit der Verwaltung (der Almosen) Beauftragten und für die, deren Herzen kürzlich wiedergewonnen wurden, für die (Befreiung von) Sklaven und für die Schuldner, für die Sache Gottes und für den Sohn des Weges; (Dies ist) eine Vorschrift Gottes. Und Gott ist Allwissend, Allweise.

... aber Vermietung scheint im Koran nicht vorzukommen und wer darf es wieder bezahlen..... ja, der Ungläubige. TS
 

17:40 | jouwatch: Moslemische Vergewaltigungsepidemie in Schweden: Fast die Hälfte der Opfer sind Kinder

Vergewaltigungen zählen in Schweden nach vielen Jahren der moslemischen Einwanderung zur täglichen Dosis der alltäglichen Verbrechen. Ein beunruhigend hoher Prozentsatz der Opfer sind Kinder. Vergewaltigungen sind in Schweden seitdem des Land unter einer feministischen Regierung begonnen hat, eine große Anzahl moslemischer Migranten und Flüchtlinge zu importieren, völlig aus dem Ruder gelaufen. Laut einer Statistik werden 92 Prozent aller schweren Vergewaltigungen von Migranten und Flüchtlingen begangen.

Traurig die Tatsache das es soviele Vergewaltigungen gibt, trauriger jedoch ist die Tatsache, dass die Schweden und insbesondere die männliche Bevölkerung nicht dagegen vorgeht. Hodenträgerinnen. TS

08:20 | schlüsselkind: Islamisierung in Frankreich: das große Schlachten in den Hinterhöfen 

In den letzten Jahren tritt in Frankreichs Straßen und Hinterhöfen zum Ende des Ramadan Festes, regelmäßig ein unschönes Ritual zu Tage, die Politiker und Massenmedien des europäischen Islamisierungsprozesses gerne verschweigen. In ganz Frankreich können die Franzosen Schauplätze beobachten, die sich in den Hinterhöfen von Häusern, auf den Balkonen und sogar in Wohnungen abspielen.

"Du bist, was du isst!" ..... TS

Leserinnen Kommentar:
Wenn ich mir dieses Bild ansehe, dann faellt mir folgende Geschichte ein, die mir mein Mann schon mindestens fuenf mal erzaehlt hat. Anscheinend hatte das Ereignis bei ihm einen bleibenden Eindruck hinterlassen, obwohl dieses schon mehrere Jahre zurueckliegt. Eines Tages wurde er angerufen, dass er sofort kommen moege, um sich etwas anzusehen. Beim Eintreffen an dem besagten Ort (Duschraum), war schon von mehreren Metern Entfernung, ein Gestank festzustellen. Es lagen fuenf oder sechs Koepfe von Schafen und Ziegen herum und Lachen von angetrocknetem Blut waren bedeckt von Schwaermen von Fliegen. Gedaerme waren in verschiedene Toiletten gestopft worden und durch die damit verursachte Stauung kam es zu einer Ueberschwemmung. Der Tatort war eine mil. Einrichtung im Sueden der USA und die Taeter waren Soldaten und Offiziere von einem muslemischem Land, welche zur Ausbildung in der besagten Einrichtung voruebergehend stationiert waren. Woher die Tiere kamen, konnte niemals festgestelt werden. Am naechsten Tag rueckten Bagger an.......

12:36 | Nukleus
Diese grausamen Schlachtungen gehören zur Desensibilisierung bei dieser Religionsgruppe. Es ist nicht nur brutal, es hat also einen tieferen Sinn. Ein psychologisch gesunder Mensch ohne Not, tut einem anderen Menschen keine Grausamkeiten an. In dieser Religionsgruppe wird den Leuten aber beigebracht Ungläubige sind wie Tiere und auf grausamste Art und Weise zu behandeln oder zu töten und eines dieser erzieherischen Maßnahmen sind diese Schlachtungen. Beim Militär wird ja auch versucht, den Soldaten die Hemmungen zu nehmen, auf Menschen zu zielen und abzudrücken.

 

08.07.2017

19:35 | ET: „Man könnte auch ganz anders demonstrieren,“ stellt Kammersänger Bernd Weikl fest

Das Chaos auf den Strassen überträgt sich emotional negativ auf die erwünschten Entscheidungsfindungen bei diesem G 20 Gipfel", stellte heute in Hamburg Prof. Dr. Bernd Weikl, Kammersänger und weltberühmter Opernsänger, fest.


08:25 | ET: Wien: Organisierte Pädophilen-Gangs zwingen unter 12-Jährige zur Prostitution

Medien berichten über das Aufkeimen von Kinderprostitution in Wien. Sowohl am Prater, als auch im davon nördlichen Stuwerviertel wird von Kinderprostituierten unter 15 Jahren und sogar unter 12 Jahren von Behörden und Anwohner berichtet.

Importierter Kinderstrich... danke an die Klatscher.... und was macht ihr jetzt dagegen?  TS

08:03 | jouwatch: Vandalismus, die neue Demokratie

In Altona brennen Kleinwagen, Ladenbesitzer verzeichnen eingeschlagene Scheiben und verwüstete Geschäfte, Hunderte Polizisten verletzt. An anderer Stelle werden gleich zu Dutzenden teure Luxus-Autos abgefackelt, Molotowcocktails werden wahllos umhergeworfen und Pflastersteine fliegen durch die Gegend. Kurzbilanz einer blindwütigen Gewalt am Rande des Gipfels, die amoralischer und destruktiver, ja dümmer nicht sein kann.

Die Demokratur der staatlichen Organe ermöglichten erst diese Verhältnisse, der Konzern Antifa-International hat sich in Hamburg versammelt um willfährig der Poltik in die Hände zu spielen, "seht nur, liebe Menschen, wir brauchen mehr Sicherheit" oder gar "hätten wir das Netzdurchsuchungs-Gesetz gehabt, hätten wir es verhindern können"! Am Ende bleibt der Schaden bei den "Menschen", den Bürger hätten die Chaoten verjagt..... Demokratie ist nicht Recht sondern auch Pflicht. TS

07.07.2017

19:16 | PI: Massiver Polizeischutz bei CSD Köln

Der Kölner Christopher Street Day (CSD) der Schwulen- und Lesbenbewegung am 9. Juli findet dieses Jahr unter massivem Polizeischutz statt. Schon am Freitag zogen überall in der Innenstadt Polizeiwagen und schwer bewaffnete Polizisten auf. Am Wochenende werden zudem LKW-Fahrverbote und schwere Sperranlagen installiert. Die Angst vor einer islamischen Terrorattacke ist groß.

Leseratte:
Die Schwulenparade in Köln benötigt ein massives Polizeiaufgebot zu ihrem Schutz - vor Islamisten. Und die Klientel selbst suhlt sich immer noch in moralisch überlegenem Gutmenschentum und Multikulti-Besoffenheit. Soviel Realitätsverweigerung auf einem Haufen! Ich kann mir nicht helfen, aber diese Idiotie erzeugt bei mir einfach nur Lachanfälle.

17:21 | ET: Die „freie Liebe“ – das gescheiterte sowjetische Experiment

"Alle Verbote, die die Sexualität betreffen, müssen abgeschafft werden […]. Wir können von den Suffragetten viel lernen: Auch das Verbot der gleichgeschlechtlichen Liebe muss abgeschafft werden" – das schrieb Lenin 1911 an seinen Mitstreiter Leo Trotzki. Die Einstellung der Kommunisten zur Sexualität läutete 1917 das sowjetische Experiment der "freien Liebe" ein, das fast in einer gesellschaftlichen Katastrophe endete.

Leseratte:
Das habe ich nicht gewusst! Es ist unglaublich! Wir wiederholen gerade ein 100 Jahre altes Experiment der Kommunisten, das (logischerweise) damals schon gescheitert ist. Sollte man nicht vielleicht doch wenigstens ein kleines bisschen aus der Geschichte lernen? Und dass es wieder die Kommunisten sind, die uns diesen Unsinn heute einbrocken, passt auch.

16:54 | Krone: Aus für Schweinefleisch an Salzburger Kindergärten

Schweinefleisch-Produkte sind vom Menüplan in von der Stadt Salzburg betriebenen Hort- und Kinderbetreuungseinrichtungen gestrichen. Der Grund: Es gehe um "die Bedürfnisse muslimischer Kinder", wie es aus dem Büro von SPÖ-Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer heißt. Eltern zeigen sich von dieser Regelung, die offenbar bereits im Stillen seit einiger Zeit in Kraft ist, überrascht und reagieren größtenteils ablehnend.

... ziviler Widerstand ..... Schnitzl-Semmerl, Blutwurst, Schweine-Schmalz-Brot... als Jause... und anschließend Gummibärli.. TS

16:24 | TAZ: Die Insel der Unseligen

Für Cyberfahnder Markus Koths vom BKA geht von dem Fahndungserfolg der Aufdeckung des Kinderpornorings „Elysium“ ein klares Signal aus: „Auch die verschleierten und anonymisierten Strukturen des Darknets schützen nicht vor Strafverfolgung“, sagte er am Freitag in ­Wiesbaden.

..Kastrieren und ........ TS

13:59 | jouwatch: Anabel Schunke „Man hält uns für bekloppt!“

Glaubt eigentlich immer noch jemand daran, dass man uns im Ausland für unsere Politik der offenen Grenzen und die bedingungslose Aufnahme von jedem, der einen Fuß auf deutschen Boden setzt, bewundert?

18:24 | Leserinnen Kommentar:
Das ist ein grossartiger Bericht und ich kann bestaetigen, dass, was sich seit der Flutung mit Migranten in Deutschland abspielt, der Realitaet entspricht. Ich war vor kurzem in Deutschland und habe gesehen, wie schnell sich dieses Land zu seinem Nachteil veraendert hat und wie gehirngewaschen die meisten Leute ihr Dasein fristen. Meine Grosseltern haben mir von der Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland desoefteren erzaehlt und das man damals sehr aufpassen musste, was man sagt und zu wem man was sagt. Dieses gleiche Verhalten habe ich sogar bei Freunden bemerkt, die sich erstmals umschauten, ob jemand zuhoert und dann, wann die Luft rein war, ihren Unmut ueber die Politik mir gegenueber aeusserten. Deutschland ist ein national-sozialistisches Land geworden. National= Land, sozialistisch=fast alles wird bis ins kleinste Detail von Bruessel und dann von der deutschen Regierung vorgegeben und dann exekutiert. Die wohlbesungene Freiheit in der deutschen Nationalhymne, ist keinen Pfennig (Cent) mehr wert. Es tut schon fast weh, wenn man mitbekommt, wie sich Deutschland sehenden Auges selbst zugrunde richtet.

CNN: Ich schaue gerade das Spektakel in Hamburg an und muss CNN ein Kompliment machen. Die Journalisten haben sich meiner Meinung nach etwas gedreht und berichten positiv ueber Trump als kompetenten Vertreter der USA. Es wird gerade berichtet, das Melania Trump aus Sicherheitsgruenden an dem Ehepartnerprogramm nicht teilnehmen kann. Es werden buergerkriegsaehnliche Szenen gezeigt mit brennenden Autos, Verletzten und schon fast hilfloser Polizei.
Gerade wird gezeigt, wie Trump und Putin miteinander sprechen, waehrend Juncker und Tusk etwas duemmlich und stoisch daneben stehen. Ja, Trump und Putin stellen eine ganz andere Klasse von Politikern dar. Der Buergermeister von Hamburg, Olaf Scholz, hat vielleicht gemeint, dass er mit dem G20 Gipfel in seinem Hamburg auf der Weltbuehne punkten kann. Nein, Olaf Scholz hat sich vor der ganzen Welt selbst am Nasenring vorgefuehrt. Ein Buergermeister, der Gastgeber der wichtigsten Fuehrer der Welt ist und diese einlaedt und beherbergt, hat gefaelligst dafuer zu sorgen, dass dieser Gipfel "smooth" verlaeuft. Scholz hat damit bewiesen, dass er eher als Buergermeister auf Kommunalebene brauchbar waere. Mein Mitgefuehl and die Polizei und die verletzten Beamten, die diesen Irrsinn bis dato recht gut managen.

 

13:13 | jouwatch: Europa im Naziwahn: Jetzt hat es die Schlümpfe erwischt

Der kollektiven Geisteskrankheit in unserem Land – auch Naziwahn genannt – an der erfahrungsgemäß die politisch korrekte Spaßgesellschaft erkrankt ist, sind bereits zahlreiche harmlose Kinderserien, Speisekarten und Kinderlieder zum Opfer gefallen. Dem Negerkönig bei Pippi Langstrumpf wurde ein politisch korrekter Name verpasst, der Osterhase wurde aus Rücksichtnahme gegenüber Muslimen in Sitzhase umgeschrieben, das Spiel „Cowboy und Indianer“ wird von staatstreuen Zeitgenossen mit einer extra Dosis Ritalin vergolten und die leckere Mohrenkopfsüßspeise nennt sich nun Schaumkuss.

..... ich wusste es schon immer.  Aber was ist mit Heidi?  Eva Braun am Berghof?..... suspekt... TS

12:23 | journalistenwatch: Schweden: Männer müssen draußen bleiben!

Die geschlechtergetrennte (islamische) Welt hält wieder Einzug in Europa. Angesichts der steigenden sexuellen Übergriffe auf Musikfestivals präsentiert die schwedische Feministin Emma Knyckare ihre Lösung des Problems: Events, bei denen Männer keinen Zutritt mehr haben.

Schwedische Frauen werden No-Go. TS

Leseratte:
Jaja, die Schweden sind uns immer ein bisschen voraus. Wissen wir doch gleich, welche Auswirkungen der Bereicherung bei uns als Nächstes eingeführt werden. Geschlechter-Apartheid! Wir beginnen mit Konzerten, nach Geschlechtern getrennt, danach getrennte Abteile in Bussen, Bahn und Tram, Volksfeste mit getrennten Bereichen, Weihnachtsmarkt links nur für Frauen, rechts für Männer, Arbeitsplätze etagenweise getrennt? Nur aufm Klo gehen wir den umgekehrten Weg, das muss jetzt gendergerecht für alle sein. Hmmm.

12:37 | Nukleus:
Schwedische Feministin setzt sich für die Scharia in Schweden ein – Liebes Journalistenwatch-Team, wäre dies nicht eine passendere Überschrift gewesen?

08:11 | Video-BBC: Why I climbed Ben Nevis in high heels

Der britische Student Ben Conway bestieg den höchsten Berg Großbritanniens, den Ben Nevis (1345m) in 13cm hohen Stöckelschuhen um für LGBT Spenden zu sammeln.

Wieder eine dekadente Steilvorlage aus dem perfiden Albion, hat aber noch Steigerungspotenzial: Frisch gepierct vor Kapstadt schwimmen, nur mit Latex-Maske bekleidet auf den Nanga Parbat? Was tut man nicht alles als kühner Pilger der LGBT-Religion! TQM

06.07.2017

17:05 | ET: Leihmutterschaft und die Folgen: Was fühlt ein Kind mit bis zu fünf (!) Eltern?

Bei der „Leihmutterschaft“ werden Kinder zur „bestellbaren“ Ware degradiert, Trennungsschock und Traumata inklusive. „Können Menschen das überhaupt wollen?“, fragt unser Gastautor.

Die Leseratte
Da die Ehe für alle und deren Begehrlichkeiten nur der Aufhänger für diesen Artikel sind, finde ich ihn unter Landwirtschaft besser aufgehoben als z.B.- unter Gesellschaft. Wie sagte Juncker schon: Wir machen immer weiter, Stück für Stück, bis es kein Zurück mehr gibt. Jetzt haben sie die Ehe für alle, schon kommen die nächsten Forderungen: Abschaffung des Leihmutterschafts-Verbots! Wenn man diesen Artikel liest, kriegt man allerdings das Gruseln. Wenn ich berücksichtige, dass die In-Vitro-Befruchtung in Deutschland schon eine regelrechte Industrie ist, muss man sich vielleicht nicht wundern, dass immer mehr gestörte Menschen durch die Lande laufen?


12:42 | Leser-Zuschrift zu "Kanada durchgeknallterals die Schweden"

Hier nicht nur ein Video, sondern ein herausragender Kanal dessen Material man sich durchaus mal zu Gemüte führen sollte:
Only in Canada: Omar Khadr - From Taliban to Millionaire https://www.youtube.com/watch?v=HvlxpdwojnQ 

Nur die kanadische Politik ist noch durchgeknallter als die schwedische oder deutsche:
Black Pigeon Speaks Kanallink https://www.youtube.com/channel/UCmrLCXSDScliR7q8AxxjvXg

Und auch den Kanal von Styxhexenhammer666 sollte man etwas Zeit widmen. https://www.youtube.com/channel/UC0rZoXAD5lxgBHMsjrGwWWQ
Sollte dieser Kanal nicht angezeigt werden, was für Deutschland durchaus der Fall sein kann; einfach den eigenen "Standort" bei YT wechseln!


09:03
 | n8wächter: Schwachsinnige Endzeit-Dekadenz

Gesellschaftliche Entwicklungen kommen nicht von irgendwoher, sie werden gezielt gesteuert und manche Veränderungen hinterlassen einen für den ordinären Verstand durchaus faden Geschmack. Insbesondere die propagierten Geschlechterrollen sind Ausdruck bestimmter Wirkungen, welche sich auf den Neoliberalismus gründen und in der Tat eine seiner stärksten Säulen sind.

05.07.2017

19:13 | ET: Einwanderungsbefürworter George Clooney verlässt England – Angst vor Terror

George Clooney hat letztes Jahr Merkels Flüchtlingspolitik noch sehr gelobt, traf sich sogar mit ihr zum Tee. Inzwischen ist Clooney Vater von „süßen Zwilligen“ geworden, die unbedingt als Briten geboren werden sollten. Nun kehrt er offenbar nach Amerika zurück.

Leseratte:
Nicht nur die Grünen sind Pharisäer! Auch unsere Promis, die mediengeil dem Zeitgeist huldigen und sich als Refugees-welcome-Gutmenschen feiern lassen, handeln ganz anders wenn es um ihren eigenen Hintern geht. George Clooney geht mit seiner kleinen Familie zurück in die USA! In das Land des von ihm gescholtenen Präsidenten Trump, der die Grenzen für "Flüchtlinge" dichtmachen will, weil er die Gefahr erkannt hat. Dort scheinen Clooney und seine "Menschenrechtsanwältin" sich sicherer zu fühlen. Noch Fragen?

16:03 | independent: Sex robots are a serious concern that isn’t being thought about enough, say experts

14:28 | rt: Neues aus den Unterklassen: Hartz-IV-Empfänger härter bestraft als Straftäter

Sozialverbände, Richter, Anwälte und Gewerkschafter halten Hartz-IV-Sanktionen für verfassungswidrig. Der Staat verteidigt dagegen auch harte Strafen vehement. Sie seien nötig, um ein bestimmtes Verhalten zu erzwingen.

07:57 | jouwatch: Grüne Papiertiger! Regeln für Euch - Ausnahmen für uns

Wie gehen eigentlich die Grünen selbst mit den von ihnen aufgestellten Forderungen um? Sparen sie an Papier? An Flugmeilen? Ein Video, das das Pharisäertum der angeblichen Umweltpartei aufzeigt.

Ein kleines Lehrvideo der Nachhaltigkeit oder doch Abartigkeit? TS

07:31 | journalistenwatch: Heveling fürchtet Gewalt durch türkische Gruppierungen in Hamburg

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), warnt vor gewalttätigen Auseinandersetzungen türkischer Gruppierungen beim G20-Gipfel in Hamburg. „Es kann nicht sein, dass innenpolitische Konflikte anderer Länder nach Hamburg getragen werden“, sagte Heveling der „Welt“ (Mittwochausgabe). Konfrontationen türkischer Gruppierungen müssten von den deutschen Sicherheitsbehörden strikt unterbunden werden.

Zuerst hofiert man die billigen Produktionsfaktoren, dann lässt man die politischen Aktivisten in Ruhe ihr Werk vollbringen und dann wundert man sich, dass die Gruppe von Invasoren auf einmal Amok läuft.... wenn man den Gott Erdo nicht erhört. TS

04.07.2017

20:02 | RT: Studie in Großbritannien: Transgenderfische durch verseuchte Abwässer

Eine Studie der Universität von Exeter kommt zu einem überraschenden Ergebnis: 20 Prozent der männlichen Fische in Flüssen verwandeln sich in weibliche Fische. In den Gewässern wurden über 200 Chemikalien identifiziert, die östrogenähnliche Wirkungen haben.

Ich sags ja immer wieder Bier und Wein statt Wasser! TB

Die Leseratte
Jetzt wissen wir endlich, woher diese um sich greifende Seuche der vielen Geschlechter kommt: Diese Leute saufen zuviel Abwasser! Also wenn ich mir diese süße braune Plörre aus den USA angucke, glaube ich das unbesehen.


19:44 | ET: Warum die Aufklärung scheitern musste – ein Schlüssel zum Verständnis: Psychologie der Massen

Der Anteil des Unbewußten in unseren Handlungen sei ungeheuer, der Anteil der Vernunft sehr klein, notierte gegen Ende des 19. Jahrhunderts Gustav Le Bon, der Begründer der Massenpsychologie. Haben wir hier bereits den Grund genannt, warum Aufklärung letztlich immer zum Scheitern verurteilt ist? Ein Beitrag von Jürgen Fritz.

Die Leseratte
Kein neues Thema, hatten wir hin und wieder schon, aber hier kurz zusammengefasst und mit einem Video garniert. Wenn man Text liest, versteht man z.B., wie die Grünen es geschafft haben, der gesamten deutschen Gesellschaft ihre Meinung aufzudrücken, obwohl sie eine Minderheit sind und auch nur kurz an der Regierung beteiligt.

09:53 | AN: Gutmenschen-Wahnsinn in Schweden: Hunderte radikale IS-Kämpfer erhalten neue Identitäten

Kein Witz! Radikale Islamisten und Kopfabschneider, die in Syrien und im Irak für den "Islamischen Staat" kämpften und nach Schweden zurückkehren, erhalten von der feministischen Linksregierung neue Identitäten, um sie so zu schützen.

Der absolute Witz des Tage. Wie kann man nur so deppert sein. TS

11:55 | Der  Dissident zum Terrorspatzen
Wir leben im Zeitalter der schlechten Witze. Nur Leute mit unverwüstlichen Humor und guten Nerven überleben das ohne geistigen Schaden. Der Rest stumpft ab.

03.07.2017

19:28 | ET: „Die neuen Sklaven Europas“ – Mittelmeer-Flüchtlinge in der italienischen Landwirtschaft + Video

Italiens Landwirtschaft lebt großteils von Migranten. Ernte ist schwere Arbeit, gezahlt wird pro Kiste – vielleicht 20 Euro pro Tag. Der Deutschlandfunk spricht von den "neuen Sklaven Europas". Italien nimmt sehr viele Migranten auf, der derzeitige Ansturm lässt sie in der EU um Hilfe rufen, doch warum? Wie der „Deutschlandfunk“ berichtet, basieren große Teile der italienischen Landwirtschaft auf der Ausbeutung eben dieser Migranten – in sklavenartigen Verhältnissen.

Nach der Ernte geht die Reise nach Deutschland, dort wartet die nächst "Ernte"..... TS

11:10 | Leser-Anmerkung zur Forderung der Grünen zur Ehe mit (Haus)Tieren vom Freitag

Die evolutionstechnische Entgleisung, bekannt auch als Parteimitglied der Grünen, will die Haustiere nicht nur missbrauchen sondern auch noch beleidigen. Man stelle sich vor ein Wellensittichmännchen muß eine Grünin heiraten oder ein schwuler Grüner einen gestandenen Hauskater. Es stellt sich wieder die Frage, welche Füllmasse sich im Kopf der Grünen eigentlich befindet. Ein Gehirn kanns nicht sein.

02.07.2017

19:59 | jouwatch: Die Kapitulation: Wegen Sex-Attacken – Musikfestival in Schweden findet nicht mehr statt

Wegen einer Vergewaltigung und diverser sexueller Übergriffe wird das beliebte schwedische Musikfestival Bråvalla im nächsten Jahr nicht mehr stattfinden, das gaben die Veranstalter FKP Scorpio gestern in einer Pressemitteilung bekannt.

11:52 | unzensuriert: „Du dumme Fotze!“ – Massive Beschimpfungen gegen Kritiker der Homo-Ehe

In Deutschland wurde die Homo-Ehe dank des Einknickens der einst christlich geprägten CDU beschlossen, in Österreich hingegen dank eines letzten Aufbäumens der ebenfalls einst christlichen ÖVP abgelehnt. Angesichts der aktuellen Entwicklungen war die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare zuletzt auch Thema in den sozialen Medien. Wie dort mit Kritikern umgegangen wurde, offenbart den aggressiven Charakter der Homo-Lobby.

12:50 | Leser-Kommentar
Hier beklagt sich ein Verfechter der Homo Ehe, dass ihm Kinder noch verwehrt werden. Wenn ich den Stil dieser Person mir ansehe, würde ich dem nie ein Kind anvertrauen. Kinder brauchen verantwortliches Handeln und keine unflätige Beschimpfungen anders Denkender.

Immer wieder verlangen Homosexuelle Kinder. Aber wo sollen die denn herkommen. Bei Frauen mag es ja noch angehen mit künstlicher Befruchtung, es ist auch nicht konsequent, denn der Samen ist Teil eines Mannes. Bei Männern funktioniert das bekanntlich nicht und sie verlangen fertige Kinder. Ich denke, sie müssen sich entscheiden entweder sie sind homosexuell oder sie wollen Kinder. Beides geht halt nicht. Ich wünsche jedem Kind, das auf irgendeine Weise seine Eltern verloren hat, dass es nicht zum Spielball von Gender Experimenten wird, sondern den Weg in eine liebevolle Familie mit Vater und Mutter und vielleicht auch Geschwistern findet um geborgen zu sein.

 

07:52 | Blick: «Nadeem schlug mich ins Gesicht»

Barbara Schwager (56) wollte im Spätsommer ihren Flüchtling (26) heiraten. Jetzt haben sich die Zürcherin und der Pakistani im Groll getrennt. Es ist aus! Barbara Schwager (56) kann es noch gar nicht fassen. Sie und Nadeem Akram (26) wollten im Spätsommer heiraten. Jetzt ist ihr Lover weg.

Ehe für alles, wird woll nix! Sugar Mami ist wieder alleine, der Lover-Toy-Boy ist weg....! Ach, wie schön war es doch früher, da flog man schnell nach Marokko, Südafrika oder an die Elfenbeinküste, wedelte ein bisschen mit der Landeswährung und schon war er da der Lover-Toy-Boy. So platzen die Träume, hier in Europa ist es nicht mehr so einfach für die Alt68er einen Facharbeiter zu ergattern, hier herrschen andere Regeln, Sozialhilfe statt Sugar Mama-Love. Liebe schmerzt manchmal, doch im Islam ist halt "eine in die Fresse" nicht immer Fifty Shades of Grey" sondern einfach, dass was es ist..... "Eine in die Fresse". TS

01.07.2017

19:29 | jouwatch: Asylbewerber kommen, Einheimische weichen

Sie wohnen mitunter seit mehr als 50 Jahren in vier Reihenhäusern in Hamburg-Lokstedt. Seit drei Jahren ziehen viele von ihnen aus. Bereits 30 Familien haben an der Lohbek ihr jahrzehntelanges Zuhause aufgegeben. Grund: Die rot-grün geführte Stadt Hamburg hat in den Gebäuden Wohnungen angemietet und vergibt sie an Asylbewerber und Geduldete aus 21 Nationen.

Also a bisserl a Verständnis könnten die alten Vertriebenen schon haben. Wie soll denn sonst ein Austausch funktionieren, wenn die Deutschen in der Stadt blieben? Haben eh lange genug schön gelebt! TB


14:33 | Kurier:  Bluttat in Linz: Verdächtiger hatte "Hass auf die FPÖ"

Nach dem brutalen Doppelmord an einem betagten Ehepaar Freitagfrüh in Linz ist nun das Tatmotiv geklärt: So habe der Verdächtige - ein 54 Jahre alter Muslim aus Tunesien - aus Hass auf die FPÖ das Blutbad angerichtet. Er habe viele schlechte Erfahrungen, die er in den vergangenen Jahren in Österreich gemacht hatte, auf die Partei projiziert und wollte an seinen Opfern ein Exempel statuieren.

Die Opfer ein 87-jähriger Mann und eine 85-jährige Frau, dienten als Exempel für seinen Hass auf die FPÖ, obwohl das Ehepaar nicht einmal bei der FPÖ war. Er hat schlechte Erfahrungen gemacht und seinen Hass auf die FPÖ projeziert. Die geleistete finanzielle Unterstützung spielt da keine Rolle für so ein Tier, wie wird es jetzt in Zukunft werden, wenn wir uns die "Mindestsicherung" nicht mehr leisten können? Aber das sind nicht unsere Themen, Tierficken oder Ehe für alles oder Kinderfickern den arabisch schariakonformer Schutz angedeien zu lassen. Frauen aus dem Fenster zu schmeißen, 19mal anzustechen und die Kehle durchschneiden, als kulturellen Brauch anzusehen. Dies ist die "neue Geschwürschaft". Integration bedeutet in Europa - Werte, Traditionen und Würde aus dem Fenster zu schmeißen, die Bevölkerung auszutauschen, um dem neuen Platz zu machen. Mord, Vergewaltigung, Scharia, Islam und Unterdrückung..... das neue  أوروبا    TS

11:35 | MMNews: Grüne fordern Ehe mit Tieren

Das neue Gesetz "Ehe für alle" geht vielen Grünen nicht weit genug. Nun fordern die Partei-Fundis auch die Ehe mit Tieren. Grünen Fraktionssprecherin Katrin Göring-Eckardt spricht von einer "klaffenden Gerechtigkeitslücke."

Halb so schlimm, die grünen wollen "nur" Haustiere heiraten können. Der Hengst im Stall bleibt unberührt - schliesslich ist er ja nicht so treu wie der Hund! TB

Terrorspatz:
Endlich..... und Claudia lacht!!!!

15:18 | Kommentare
(1) Nun schnüffeln Tiere lieber an ihrer eigenen Spezis. Sie würden ihrem Instinkt folgend nie sich um fremde Arten kümmern und der Mensch ist eine fremde Art. Das ist die eine Seite, die andere hat einen juristischen Hintergrund, wie bekommt man vom Tier die Einwilligung zu einer Heirat, das versteht doch gar nicht, was man von ihm will. Es kann weder ja sagen noch ein Ehedokument unterschreiben. Hier geht es nur um das Ausleben abartiger und finanzieller Interessen. Schützen wir unsere Tiere vor solchen bösartigen Lebewesen oder stecken wir sie mit dem Kopf oder anderen Körperteilen zwecks Heirat in ein Wespennest. Vielleicht wachen sie dadurch auf und verstehen was Tiere und wir nicht wollen.

(2) Das scheint eine neue Linie zu sein um unsere (noch) vorhandenen gesellschaftlichen Werte zu zerstoeren. Wer da wohl dahinter steckt?
Wieder einmal: einfach unglaublich! http://www.independent.co.uk/news/world/americas/bestiality-legal-canada-supreme-court-a7073196.html  


07:43
 | TagesAnzeiger: Nicolas Blancho rechtfertigt Steinigung

In einem Video verteidigt der Präsident des Islamischen Zentralrats seine Weigerung, sich von der Steinigung als Strafe für Ehebruch zu distanzieren. Nicolas Blancho, Präsident des Islamischen Zentralrats (IZRS), rechtfertigt in einem Facebook-Video die Steinigung als Strafe bei Ehebruch. Blancho warnt vor der Relativierung der Texte im Koran. Dazu verweist er auf die Sendung «Arena» im Jahr 2010.

Wo ein Vorteil, da auch ein Nachteil. „Ehe für alle“ bedeutet in Zukunft auch „Steine für alle“. Wie gerne hätten so manche Politiker die Steinria als Grundlage für ihre Gesetze. Fake-News ein flacher Kieselstein, leichtes Rechts ein kantiger Stein und voll viel Rechts eine Tonne Stein.
Da lobe ich mir den Nicolas Blanco, er bleibt bei seiner steinzeitlichen Linie, Ehebruch ist Steinbruch. Im Jahr 2010 wollte er sich ja von dieser Praxis distanzieren, doch er wurde ein islamisches Opfer, er wurde gedrängt….. Opfer.....Opfer!!!
Steinigung in der Schweiz, nein…. „dass man die Anwendung der strafrechtlichen Abteilung der „Steinria“ ausserhalb eines islamischen Systems klar ablehnt!“. Steinigung in Deutschland…. man arbeitet daran, den die Systemumstellung ist in vollem Gang. TS