Die b.com-Redaktion stellt ausdrücklich fest, dass diese Rubrik für Christen geschaffen wurde, die sich Sorgen um die Entwicklung der Kirche machen und hier die Möglichkeit haben, sich Luft zu verschaffen. Dies ist kein von Theologen oder Philosophen geführtes Diskussionsforum. Deshalb kann es zu Beiträgen und Äußerungen kommen, die wissenschaftlich nicht fundiert sind. Die Kirche besteht schließlich aus uns allen und nicht nur aus Gelehrten. Diese wiederum laden wir zu Kommentaren oder Beitragszusendungen herzlichst ein!

 

 

28.05.2017

13:38 | PINews: „Martin Luther wäre auf dem Evangelischen Kirchentag unerwünscht!“

Martin Luther kommt auf dem Evangelischen Kirchentag nur auf Plakaten vor. Die Stargäste des Megaevents sind zwei Politiker: Barack Obama und Angela Merkel. Dabei ist Luther 500 Jahre nach dem Thesenanschlag aktueller denn je. Denn die Kirche paktiert wieder mit Politik und betreibt ungeniert Ablasshandel. Käme Luther selbst nach Berlin, würde er von den Kirchentagsveranstaltern wohl gar nicht erst hereingelassen. „Rassist“ und „völkischer Nationalist“ wäre das Mindeste, was EKD-Funktionäre dem „Propheten der Deutschen“ um die Ohren schlagen würden.

27.05.2017

19:46 | ET: Papst Franziskus kritisiert Finanzinvestoren als „wirtschaftliche Krankheit“

"Die fortschreitende Verwandlung des Unternehmers in einen Spekulanten ist eine wirtschaftliche Krankheit" erklärte der Papst in einem Stahlwerk in Italien.

18:19 | journalistenwatch: Taqiyya auf dem Kirchentag: „Moslems tragen keine Schuld an islamischen Terroranschlägen“

Es gibt Menschen unter uns, die sind so abgebrüht, dass sie beim Lügen nicht mal mehr rot werden und lange Beine haben. So einer ist Großscheich Ahmed Mohammad al-Tayyeb aus Kairo, der auf dem Kirchentag die Taqiyya mal wieder glänzend beherrschte.

13:21 | ET: Christliche Minderheit im Visier des radikaler Islamisten – Kopten fühlen sich wie „Bürger zweiter Klasse“

Die christlichen Kopten fühlen sich in Ägypten in vielen Bereichen benachteiligt und beklagen, dass sie von Posten in der Justiz, an Universitäten und bei der Polizei ausgeschlossen werden. Die Kopten fühlten sich als "Bürger zweiter Klasse", sagt ein ranghoher Vertreter des Vatikans. Sie sind auch im Visier radikaler Islamisten.

.... und was macht Europa dagegen? Es stellt die gleichen Verhältnisse her. TS

 

26.05.2017

18:20 | Lesermeldung.... und Hinweis:

Ich habe gerade das Programm der"Langen Nacht der Kirchen" am 9.62017 vor mir liegen.
Als Eröffnung und Vorprogramm findet von 16.15-17.00 h ein CSI-Schweigemarsch für verfolgte Christen statt. Csi.or.at (Christian Solidarity International)
Treffpunkt Stephansplatz (Wien) und um 17.00 Ökumenisches Gebet zum Abschluss des Schweigemarsches in der Augustinerkirche.
Es ist also nicht so, dass gar nichts passiert, aber ich frag mich warum "Schweige"marsch? Warum so leise? Ich habe vor teilzunehmen, obwohl mir eher nach schreien als schweigen zumute ist ob dieser unglaublichen Zustände.

Übrigens, auch Van der Bellen durfte ein Vorwort platzieren im Programm: "Ich freue mich, dass durch die Lange Nacht der Kirchen am 9. Juni 2017 so viele Chancen zu persönlichen Begegnungen eröffnet werden, unabhängig von Glauben und Herkunft, religiösen Einstellungen und Lebensentwürfen."
Unsäglich und eine Frechheit, finde ich.

Da muss man den Häupl direkt loben, sein Kommentar: "In unserer Gesellschaft sind es die christlichen Kirchen, die Werte wie Glaube, Ethik und Spiritualit maßgeblich vermitteln."

Natürlich schreiben sie das nicht selbst, aber absegnen werden sie es wohl.

PS: Falls noch andere b.com LeserInnen teilnehmen könnte man ja vllt was koordinieren

08:33 | Leserkommentar:
Also...ich könnt auch hingehen...vielleicht bringen wir was z'amm. Steirischgrüne BT- Pins zum anstecken wären ein Hit kostet wenig und ersetzt andere Dinge..wie...zB. ...blaue Traumhyazinthen oder rote Nelken...


17:10 | uncut-news: Papst trifft ukra-faschistische Söldner & Soldaten

Der katholische Papst Franziskus hat eine Gruppe aus ukrainischen Soldaten und ukra-faschistischen Söldnern zu einem kurzen Fototermin getroffen. Also diejenigen, die gerade aus dem Donbass kommen, wo sie die Donbass-Bevölkerung mit schwerer Artillerie angreifen und töten. Fotos & Videos davon gibt es mittlerweile zu Hauf. Gesegnetes Töten?

Die neue "Schweizer Garde"? Oder gar..... Pauperes commilitones Christi templique Salomonici Hierosolymitanis? Gott will es!! TS

12:30 | n-tv: "Unser Kreuz hat keine Haken "Evangelischer Bischof verurteilt AfD

Auf dem Evangelischen Kirchentag liest der Berliner Bischof einer AfD-Politikerin die Leviten und verurteilt den rechtspopulistischen Kurs der Partei. Die Politikerin lässt das nicht auf sich sitzen und sieht die evangelische Kirche als Handlanger linker Parteien.

Und unser Jesus hatte keinen Bauch und vor allem kassierte unser Jesus keinen Obulus von seinen Followern ein! TB

Kommentar des Einsenders
In Wahrheit hat das Kreuz viele Millionen Haken: Das sind die Millionen von Menschen die von den christlichen Kirchen gemeuchelt wurden und die Millionen die sie gequält und verstümmelt- und nicht zu letzt sexuell missbraucht haben. Außerdem gibt es keinen einzigen Beweis für ihre kruden Thesen.Im Gegenteil. Ihr Gott ist ewig, ohne Anfang und Ende. Folglich braucht er keinen Nachfolger, Sohn. Wobei sich außerdem die Frage stellt, ob der besagte Gott irgendwann in den Ruhestand geht und die "Geschäfte" auf den Sohn überträgt.  Die getauften Gläubigen kommen in das Himmelreich, wo sie dann ohne jedes Bedürfnis in alle Ewigkeit endgelagert werden und  wo sie mit einem riesigen Fernrohr die Nachfolger beobachten können. So gesehen ist das Glaubensbekenntis großer Tobak.


08:40  | Focus: Papst gesteht hohe Pädophilen-Rate in seiner Kirche

Der Papst spricht mit einem Kirchenkritiker über Pädophilie in den Reihen der katholischen Kirche. Zwei Prozent der Kleriker seien Pädophile, soll er eingeräumt haben. Besonders pikant: Auch Kardinäle gehörten dazu. Letzteres wurde nie gesagt, behauptet nun der Vatikan.

08:07 | RT: Obama auf dem Kirchentag – "Ein verhängnisvolles Signal"

Der 36. Evangelische Kirchentag im 500. Jahr der Reformation ist eine religiöse Veranstaltung. Sie wird jedoch zunehmend zur politischen Bühne. RT Deutsch hat Willy Wimmer, Reiner Braun und Kerstin Kaiser nach der Rolle der Politik bei der Veranstaltung befragt.

16:24 | Leser Kommentar:
Den einzig richtigen und wahren Kommentar zur evangelischen Sekte möchte ich hier vom unvergessenen Klaus Kinski einstreuen. .... Klaus Kinski und das scheiß Gesindel
Heute aktueller denn je und gilt natürlich auch für die Katholen.

25.05.2017

14:18 | pp: Evangelischer Kirchentag: Adonai, Alter!

Gott, Abraham, Moses, Isaak, Jakob, Josef, Jesus, Judas... Alles Männer! Das soll mal gesagt werden und zwar in aller Deutlichkeit: Die Bibel leidet unter einem eklatanten Mangel an starken Frauen.

Voll verfassungswidrig. Bald wird irgendso ein Quotenweib die Nichteinhaltung der Quote in der Bibel beim Gerichtshof für Menschenrechte verklagen. Und der Vatikan wird für das diskriminierende Bibelwerk ordentlich Strafe brennen! TB


12:36 | ET: Merkel: Religion gehört in den öffentlichen Raum

Aber nur wenn es um den Islam geht. Denn die leidenschaftliche Fastenbrecherin wurde jdoch noch nie (zumindest mir nicht bekannt) öffentlich bei einem christlichen Fest erblickt. TB


10:52 | faz: Obama-Besuch wird zum Politikum

Das Setting könnte nicht schöner sein: Brandenburger Tor im Sonnenschein, Angela Merkel und Barack Obama. Doch beim Auftritt auf dem Evangelischen Kirchentag geht es nicht um Wahlkampf. Oder doch?

Da verschmelzen wohl zwei Interessenslagen zu einer höheren Einheit. Obama strebt nach Beendigung des US-Präsidentenamtes wohl den nächsten, ultimativen Schritt in der Karriereleiter an: Messias der One World Religion! Dazu ist das geschichtsträchtige Brandenburger Tor gerade gut genug. Und Trulla möchte einige Unschlüssige mit dem Messias an ihrer Seite beeindrucken! TB

12:26 | Die Leseratte ergänzt
Über die Themen des diesjährigen Kirchentags. Da erübrigt sich für viele die Frage, ob man DIESE Amtskirche wirklich noch braucht.
https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/das-queer-entscheidet/


14:14 | Eri Wahn

Mit der Zurschaustellung Obama's auf dem Kirchentag bekommt der Begriff "schwarze Messe" plötzliche eine viele klarere Bedeutung!

08:29 | RT: Evangelischer Kirchentag: Obama auf Werbetour für Veränderung und seine Stiftung in Berlin

US-Präsident Trump hatte heute eine Audienz beim Papst. Morgen wird sein Vorgänger Barack Obama am Brandenburger Tor sprechen, um im Namen seiner Stiftung "Obama Foundation" für den guten Bürger von Morgen und für sein Präsidentenzentrum in Chicago zu werben.

23.05.2017

08:33 | ET: Organisator der Reformationsfeiern: Kirche muss politisch sein – besonders während der Flüchtlingskrise

"Wenn wir uns Deutschland, wenn wir uns Europa anschauen, dann ist die Stimme der Kirche eine Stimme, die für den Zusammenhalt steht, für einen menschlichen Umgang mit allen, zum Beispiel auch mit Flüchtlingen," so Ulrich Schneider, Geschäftsführer des Vereins Reformationsjubiläum 2017.

21.05.2017

09:55 | jouwatch: Katholische Kirche München: Asyl für moslemische Kampfbeter

Die Jesuitenkirche in der Neuhauser Straße gewährte den islamischen Kampfbetern am Freitag Asyl. Zuvor hatten die Moslems ihr Protestbeten am Marienplatz abgesagt. Wegen konkreter Gewaltandrohungen, wie die Initiatoren behaupteten. Nun hat eine der zentral gelegensten Kirchen Münchens den Moslems ein Ausweichquartier angeboten. Doch wer diese Hilfe gewährte, sollte die Öffentlichkeit nicht erfahren.

20.05.2017

11:34 | welt: Grüne und Linke wollen Kreuz auf Kuppel verhindern

Grüne und Linke fordern, die Rekonstruktion des Berliner Stadtschlosses in einem Punkt zu ändern: Auf der Kuppel dürfe kein Kreuz errichtet werden. Sonst gefährde man die Neutralität des Bauwerks.

17.05.2017

16:44 | ET: Berlin: Bischof Dröge für Reform des Neutralitätsgesetzes – Tragen eines Kreuzes oder Kopftuchs gehört zur Religionsfreiheit

"Der Staat hat der Religion gegenüber eine fördernde Neutralität zu wahren - und nicht eine verdrängende", so Bischof Dröge. "Religiöse Symbole sind dann gefährlich, wenn man nicht über sie spricht und sie verdrängt."

15:00 | südwestpresse: Interview mit Margot Käßmann über Luther und Zivilcourage

Im Jahr des Reformationsjubiläums steht die Protestantin noch einmal in der Öffentlichkeit, kämpft für Zivilcourage und gegen Fremdenhass. Sommerluft liegt über dem Gendarmenmarkt, dem wohl schönsten Platz Berlins. Der Deutsche und der Französische Dom flankieren das historische Zentrum, das im 17. Jahrhundert nach den Plänen von Johann Arnold Nering geschaffen wurde und bis heute von der Vielfalt protestantischer Religion zeugt.

17:01 | Leserinnen Kommentar:
Es kämpfen immer die mit einem ausgesprochenen Deutschenhass so verbissen gegen Fremdenhass.

18:08 | Leserinnen Kommentar:
Die ist erst ein paar hundert Jahre später als Martin Luther auf die Welt gekommen, weiß aber mehr über den Mann und die Zeit damals, als er selbst.

 

12:11 | jouwatch: Indonesien: Christlicher Politiker muss wegen „Gotteslästerung“ in den Knast!

Was passiert, wenn Muslime die Mehrheit bilden, erfahren wir heute aus Indonesien, dass ja für viele immer noch das Vorbild für einen freiheitlichen, demokratischen Staat gilt. Der „Spiegel“ schreibt, dass ein Gericht in Jakarta den amtierenden Gouverneur der indonesischen Hauptstadt, Basuki Tjahaja Purnama, zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt hat. Die Richter sollen den christlichen Politiker für schuldig befunden haben, sich mit abfälligen Bemerkungen über den Koran der Gotteslästerung schuldig gemacht zu haben. Zugleich ordneten sie die sofortige Verhaftung des 50-Jährigen an.

16.05.2017

16:20 | kath.net: Christen im Irak haben schlechte Erfahrungen mit Muslimen gemacht

Die aus dem Irak nach Österreich geflohenen chaldäischen Christen sind sehr um die Integration in ihrer neuen Heimat bemüht. Das hat der für die Chaldäer in Europa zuständige Bischof Saad Sirop im "Kathpress"-Interview betont. Zugleich gebe es große Ängste unter den geflohenen Christen, weil so viele Muslime nach Europa kommen würden. Bischof Sirop hat dieser Tage in seiner Funktion als "Apostolischer Visitator" die chaldäischen Gemeinden in Wien und Linz besucht.

Nicht nur im Irak...... TS

18:28 | Leser Kommentar:
Schlechte Erfahrung mit Muslimen? Kann nur von mir selbst erzählen. Als in unseren Lückenmedien von "Hasspredigern" in Wiener Moscheen berichtet wurde, bin ich in die Wiener Moscheen gegangen. Zuerst mit einem türkischen Freund, dann alleine. Freitagspredigt im Wiener Islamzentrum ist auf deutsch und arabisch. Kann ich nur empfehlen. Wenn die Muslime merken, dass man ehrlich interessiert ist, wird man extrem gastfreundlich aufgenommen. Vergleicht man dann seine eigene Beobachtungen, mit dem was in der Lückenpresse berichtet wird, dann fällt natürlich sofort auf, wie die Lückenpresse lügt und die Wahrheit verdreht. Unsere muslimischen Mitbürger empfinden das als beängstigende Hetze. Und das aus gutem Grund. Es ist einfach üble Hetze. In München habe ich muslimische Freunde, die in Deutschland geboren sind, aber ernsthaft daran denken, in die Türkei auszuwandern. Ein Armutszeugnis für Mitteleuropa.

14.05.2017

15:35 I RT: Saudi cleric calls on FIFA to ban sign of cross, Twitter fires back imedialtely

Der saudische Kleriker Mohammed Alarefe, der 17,5 Millionen Follower auf Twitter hat, verlangt von der FIFA den Fußballspielern das Bekreuzigen nach Tortreffern, etc. zu verbieten. Dafür erntete er auch Kritik auf Twitter. Real Madrid, welche die Fluglinie Emirates als Dressen-Sponsor hat, entfernte jedoch seit wenigen Monaten das Kreuz aus seinem Mannschaftswappen, um die Dressen in 6 Nahost-Länder verkaufen zu können.

Die saudischen Schützlinge der westlichen Wertegemeinschaft haben doch immer neue Ideen. Während das gottlose Europa Millionen Muslims einschleust und das Christentum aus der Öffentlichkeit verbannt, fordert der Saudi aus einem Land in dem auf Konversion zum Christentum die Todesstrafe steht, von der FIFA, das Bekreuzigen der Spieler zu verbieten. Hat irgendwer Protest der FIFA vernommen? Nein, aber Real Madrid, der einst "königliche Verein" des vormals katholischen Spanien, verkauft das Kreuz aus seinem Wappen - dieses Europa muß absaufen! TQM

 

07:53 | DerWächter: Papst Franziskus in der Kritik, weil er einen pädophilen Kinderschänder-Priester begnadigte

Der derzeitige Papst der römisch-katholischen Kirche, Franziskus, ist unter harsche Kritik gekommen, weil er nicht genug getan habe, um Priester davon abzuhalten, Kinder sexuell zu missbrauchen.

Ist das nicht der Sinn der Beichte, alle Details erzählen? TS

13.05.2017

11:28 | katholisches: Die ersten heiliggesprochenen Kinder – 100 Jahre Fatima: Das Wunder, das Lucas Maeda de Oliveira heilte

Das Presseamt des Heiligtums von Fatima organsierte für heute eine Pressekonferenz (die derzeit noch im Gange ist), auf der die brasilianische Familie über das Wunder berichtet, dessen Anerkennung durch den Heiligen Stuhl die Heiligsprechung der beiden Seherkinder von Fatima, Francisco und Jacinta Marto, möglich macht. Die Heiligsprechung wird Papst Franziskus am 13. Mai in Fatima vornehmen, wo er morgen erwartet wird. Anlaß für den Papst-Besuch ist der 100. Jahrestag der ersten Marienerscheinung am 13. Mai 1917. Damals erschien die Gottesmutter drei Hirtenkindern: den Geschwistern Francisco und Jacinta Marto und ihrer Cousine Lucia dos Santos.

ORF2 überträgt gerade live! TB

12.05.2017

14:51 | kath-net: Wegen Orbans Migrationspolitik: Bekannter Jesuit Boulad nun ein Ungar

Ex-Caritas-Chef für Ägypten und früherer "Caritas Internationalis"-Vize für Nordafrika und den Nahen Osten: "Der Westen und der Papst kennen die wahre Natur des Islam nicht"

Glaubensfrage: "Glaubens kriegen wir beim Orban Asyl?" TB

09.05.2017

09:07 | pp: Unglaublich mutig, couragiert und längst überfällig: AfD sagt Kirchensteuern den Kampf an

Die AfD sagte den bereits von Papst Benedikt XVI. hart kritisierten Kirchensteuergemeinschaften, an denen vor allem Berufskatholiken (Motto: „Viel Geld, wenig Arbeit“) mit großer Hingebung festhalten, den Kampf an.

05.05.2017

10:52 | kath.net: Frankreich: Erzbischof beklagt 'hysterisches' Vorwahl-Klima

Bischofskonferenz gibt keine Wahlempfehlung - FAZ: Bis zu 46 Prozent der Katholiken wollen Le Pen wählen - „Deutschlandfunk“: Abtreibung ist in Frankreich zum Wahlkampf-Thema avanciert

 

09:45 | ET: Zentralkomitee der deutschen Katholiken trifft sich zu Vollversammlung in Berlin

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken kommt am Freitag in Berlin zu seiner zweitägigen Frühjahrsvollversammlung zusammen. Das Zentralkomitee ist die bundesweite Organisation der in der katholischen Kirche engagierten Laien.

04.05.2017

17:40 | cnn: Trump to sign executive order to 'vigorously promote religious liberty'

President Donald Trump plans to sign an executive order Thursday that could allow churches and other religious organizations to become more active politically, according to officials.

09:20 | SuorowTV: Moskau - Das Dritte Rom?

Bin schon sehr gespannt auf die Reaktion unseres Vatikan-Korrespondenten! TB

15:04 | Der Vatikan-Korrespondent reagiert
Ich schätze die Orthodoxe Kirche sehr. Meine Hoffnung verknüpfe ich aber nicht mit Moskau, sondern mit Fatima – möglicherweise „Das Neue Rom“, wie M. Hesemann in seinem Fatima-Buch spekuliert, falls sich nicht genügend Beter finden und der Papst eines Tages aus Rom fliehen muss, wie etwa im Irlmaier-Szenario beschrieben. Nur wenn eine Neuevangelisierung Europas gelingt haben wir noch eine Chance: „Glaubt ihr nicht, so bleibt ihr nicht“. (Jesaja 7,9)

Und da blicke ich mit Zuversicht nach Heiligenkreuz www.stift-heiligenkreuz.at , nach Salzburg (pfingsten17 mit mehr als 7000 Jugendlichen steht vor der Tür: http://www.festderjugend.at/) und nach Augsburg https://gebetshaus.org/ , und ich hoffe auf Gebetsinitiativen wie den RSK www.rsk-ma.at , wo ich Mitglied bin, auf ESBS (Europe shall be saved: www.esbs.org  und auf die heute an die Öffentlichkeit getretene Gebetsbewegung von Missio: „Gott kann“ http://www.kath.net/news/59430  und www.Gott-kann.at .

 

08:12 | um: Papst Franziskus I., Totengräber des christlichen Abendlandes

Papst Franziskus I., ist der wohl liberalste Papst aller Zeiten. Er hat vergessen, was seine Aufgabe ist, und gibt sich dem Wahnsinn der modernen Zeit bedingungslos hin. Einige Beispiele:

03.05.2017

17:52 | YT: Ralph Ellis - ARC Convention - Pt 1

Die US-Korrespondentin
Nachdem ich fuenf Buecher von Ralph Ellis gelesen habe, denke ich, dass Ellis einen "point" hat. Er beschreibt die "wahre" Geschichte von Jesus, wer er in Wirklichkeit war, die Herrkunft seiner Familie und sein Ende. Da Ellis Freemasion ist, denke ich, dass er "eingeweiht" sein koennte. Tsarion, Jordan, Graves, Icke u.a. berichten ebenfalls ueber die Bedeutung des Sternzeichens Fisch und den langsamen Uebergang zum Sternzeichen Wassermann. Warum haben die beiden Herren Marx und Bedford-Strohm gerade in Jerusalem Verrat am christlichen Glauben begangen, in dem sie ihre Kreuze versteckt haben? Ist es nicht die christliche Kirche, die ihre Glaeubigen immer wieder zur Wahlfahrt nach Jerusalem einlaed?

18:40 | Kommentare
(1) Die „wahre Geschichte von Jesus“... die kennt nur Jesus sonst niemand. Schriftliche Aufzeichnungen aus der Vergangenheit obliegen immer der Möglichkeit gefälscht oder verändert worden zu sein, um den damaligen Herrschern oder herrschen wollenden Personen dienlich zu sein. Was die Menschen machen egal ob christliche Kirche oder alle anderen ist zu glauben aber nicht zu wissen. Was ist ein Eingeweihter? Auch nur jemand der glaubt.

(2) Ich empfehle Verschwörungstheorien immer gegenzuprüfen (besonders wenn es gegen das Christentum geht – da gibt es so viel Unsinn): In Google „Ralph Ellis debunked“ eingeben und man ist einen Nachmittag beschäftigt. Ergebnisse der Bibelforschung können auch ganz hilfreich sein. Hier eine gute Seite mit gratis E-Büchern: http://www.biblicalarchaeology.org/free-ebooks/


12:25 | ET: Kardinal Marx sieht Versäumnis in Missbrauchsskandal „leider erst im Nachhinein“

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Münchens Erzbischof Kardinal Reinhard Marx, sieht den Umgang der katholischen Kirche mit Missbrauchsvorwürfen selbstkritisch.

09:57 | kath: Kirchenvertreter in Kairo: Muslime verstanden Gesten des Papstes

Auslandspfarrer Schroedel: Papst hat in Ägypten durch sein eigenes bescheidenes Auftreten überzeugt, bsp. durch seine Demut, wie er sich einem Golfwagen fahren ließ. Ägyptische Medien haben intensiv über Papstbesuch berichtet

08:28 | kath: Wenn Aldi mehr Evangelium vermittelt als die Kirchen

Der Discounter Aldi und die Tageszeitung Bild haben zu Ostern mehr Evangelium zur Bedeutung des Festes gebracht „als manche rot-grüne Genderideologen auf der Kanzel“ - Er kritisiert auch Kirchensteuersystem, Kreuzabnahme auf Tempelberg.

Dafür machen sich die Kanzlerin und andere Heuchler sicher wieder beim Fastenbrechen der Muislime wichtig! TB

02.05.2017

19:24 | oe24: Islamischer Moralprediger blamiert sich mit Sex-Chat

Eigentlich ist Alsalami für seine Benimm-Videos für australische Muslime bekannt. Der islamische Religionsgelehrte Scheich Zaid Alsalami war von einem schiitischen Religionslehrgang aus dem Iran nach Australien zurückgekehrt, als am Flughafen in Sydney eine Frau seine Moralvorstellungen durcheinanderbrachte.

Oasen Wasser predigen und Dattelmilch trinken..... TS

15:59 | ET: AfD sagt Kirchenfilz den Kampf an

Die Bundesländer zahlen aber nicht nur die Gehälter der (Erz-)Bischöfe, sondern auch der Weihbischöfe, Dignitäre, Kanoniker, Domkapitulare, Oberkirchenräte, Dom-Mesner usw. Ja, sogar das Brimborium wie der Weihrauch für die Dom-Messen wird nicht aus der Kirchensteuer bezahlt, sondern vom allgemeinen deutschen Steuerzahler übernommen. Also auch wenn Sie mit der katholischen oder der evangelischen Kirche überhaupt nichts zu tun haben, Sie zahlen diese Dinge über ihre Steuern immer mit, ob Sie wollen oder nicht.

Die Leseratte
Hier ist mal schön aufgelistet, dass die Kirchen in Deutschland leben wie die Maden im Speck. Von wegen säkularisiert. Was für eine ungeheure Veschwendung von Steuergeld, die Veschwendung der Kirche zu bezahlen. Und zum Dank dafür müssen wir uns auch noch die Unsäglichkeiten des vollgefressenen Bodenpersonals von Gottes Gnaden anhören.

16:34 | Leser-Kommentar zur Leseratte
geschätzte Leseratte, ich glaube sogar, WEIL die Kirchen derart gemästet werden müssen wir uns das unerträgliche Geschwätz der Kirchenfürsten anhören. ...wes Brot ich ess, des Lied ich sing...
Wenn ich das lese bekommt mein Mittagessen Flügel. Du kannst nur einem dienen, dem Herrn, oder dem Geld.
Die Dienerschaft der Kirchen ist ja nun geklärt. Wie nennt man diese Leute? Glaubensprostituierte?
Widerliche Menschen... Gott hat sich suizidiert als er sein Bodenpersonal sah...

01.05.2017

17:49 | unzensuriert: Evangelische Kirche spendet an Schlepper-NGO im Mittelmeer 100.000 Euro

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) wird immer mehr zum verlängerten Arm der herrschenden Polit-Klasse. Es wird polemisch gegen Rechts gewettert und eine grenzenlose Einwanderung gefordert. Damit Migranten auch weiterhin ihren Weg nach Deutschland finden, spendet nun die EKD der NGO "Sea Watch" 100.000 Euro.

17:31 | WZ: "Der Islam hat einen Geburtsfehler"

"Sind Sie der 16.30-Uhr-Termin?", fragt einer der beiden Herren in Schwarz und mit Knopf im Ohr. Sie werden sich für das Interview, bei dem Hamed Abdel-Samad mit dem Rücken zu Wand sitzen soll, dezent an den Nebentisch zurückziehen. Die Frage, ob der deutsch-ägyptische Islam- und Gesellschaftskritiker, der immer wieder Morddrohungen erhält, noch immer unter Polizeischutz steht, erübrigt sich damit.

White Rabbit
Offene Worte zum Islam. Steht nicht ohne Grund unter Polizeischutz. Lesenswert!

 


14:03 | jouwatch: Ist der Papst geistig unheilbar erkrankt?

Ich glaube eher, dass der noch seinen Verstand hat - eine Agenda aber leider auch! TB


08:30
 | TichysEinblick: Trennung von Kirche und Staat

Die Aufforderung zum Kirchenaustritt nennt Martin Schulz „abscheulich“. Vielleicht sollte der SPD-Kandidat darüber nachdenken, ob die politische Geiselnahme der Kirche durch Lautsprecher wie ihn nicht Grund genug sein könnte, der Kirche den Rücken zu kehren.