27.11.2020

08:49 | focus: Marc Friedrich: Neue Gold-Vorschriften kommen - jetzt lohnt sich der Kauf

„Man muss sich das Gesamtbild anschauen. Seit Jahresbeginn haben sich die Preise deutlich nach oben bewegt. Da ist ein Rücksetzer völlig normal – und gesund“, sagt Marc Friedrich im Hinblick auf die jüngsten Kursverluste bei Gold . Er ist überzeugt: Edelmetalle wie Gold und auch Silber bleiben trotzdem ein essentielles Vermögensstandbein, „weil die Notenbanken weiter Geld drucken, als ob’s kein Morgen gibt“.

"Es gibt keinen Impfstoff gegen den Wahnsinn der Notenbanken" - schön gesagt!
Natürlich weiß Friedrich, dass der einzige Impfstoff "Gold" ist! Und im Gegensatz zu den gehypten Corona-Impfstoffen, wo keiner die Nebenwirkungen kennt, ist der Gold-Impfstoff schon seit 6.000 Jahren für uns da um uns gegen den Irrsinn der Herrscher zu immunisieren. Nebenwirkungen? Allesamt nur positiv! TB

10:00 | Der Krochnspezialist "Immer dieser Vollholler von Gold als Eigenkapital von Banken"
Mögen die Edelmetallbugs diesen Fake-News nciht trauen.. ..aus Sicht einer Bank und Basel III sowie der simpeln Doppelten Buchhaltung wirds das wohl nie spielen..Faken gut erläutert..
https://www.dasinvestment.com/das-maerchen-vom-gold-das-zum-eigenkapital-werden-sollte/ 
Gold ist ein Vermögensgegenstand, und den bilanziert eine Bank immer auf der linken Seite der Bilanz, der Aktiva. Das Eigenkapital steht aber immer auf der rechten Seite der Bilanz, der Passiva. Dorthin gehört alles, was die Bank anderen Leuten schuldet: Kernkapital schuldet sie entweder sich selbst (Gewinnrücklagen) oder ihren Aktionären (Grundkapital). Fremdkapital schuldet sie ganz normalen Kreditgebern, zum Beispiel anderen Banken oder ihren eigenen Kunden, die dort ein Konto haben.

Dem ist nichts hinzuzufügen... ausser das Gold nix in Banken verloren hat sondern daheim oder bei fähigeren Verwahrern...
ein mahnendes Beispiel https://www.krone.at/2285337

24.11.2020

08:53 | gs: Gold-Manipulation & Gold Salvation

Vermögen schützen und ausbauen - nie zuvor habe ich eine bessere Gesamtlage gesehen, wo das möglich ist. Mehr dazu am Ende des Artikels. Echte Märkte gibt es nicht. Die heutigen Finanzmärkte sind ein großes Kasino, wo wildgewordende Spieler Papier-Assets kaufen und verkaufen, als seien es Chips. Ein deutliches Beispiel dafür war vor einer Woche beim Gold zu beobachten. Der Goldpreis stieg innerhalb von 5 Tagen um 100 $ - von 1.860 $ auf 1.960 $; anschließend brach er innerhalb von 5 Stunden um 100 $ ein. Die angeblichen Auslöser waren ein Covid-Impfstoff und ein Sieg Bidens.

Gestern hat man die 1850er Unterstützung nach unten durchbrochen und es gibt absolut KEInEN Grund gerade in dieser Woche goldbearish zu sein. Woher die Verkäufe kommen, wissen wir noch nicht genau, aber es ist anzunehmen, dass es - wie von uns im September beschrieben -, dass die großen Börsen im Dezember extrem viel Anmeldungen für Goldauslieferungen zu verzeichnen haben. Wie kann man diese Auslieferungsanträge, die unmöglich von den Börsen erfüllt werden könne, wohl am besten minimieren? TB

23.11.2020

12:34 | noe.orf.at: Schließfächer: Das sollten Kunden beachten

Der spektakuläre Coup, bei dem zahlreiche Schließfächer ausgeräumt wurden, beschäftigt nicht nur die Polizei, sondern auch viele Kunden. Wer haftet für die Wertgegenstände und wie hoch ist allenfalls eine Versicherung? noe.ORF.at hat nachgefragt.

Einmal mehr zeigt sich, dass zumindest gewöhnliche Bankschließfächer für die Lagerung von Gold nicht wirklich geeignet sind, angesichts der Haftungsobergrenze von 3.000 bis 4.000 Euro. Damit sind aktuell gerade einmal 2 Unzen abgedeckt. AÖ

22.11.2020

18:58Ep. 25: Live from the Vault - 3 fresh bullish drivers for silver (youtube)

Bei der Erkundung der Gold- und Silbermärkte in dieser Woche enthüllt Andrew Maguire drei neue bullische Treiber für physisches Silber, die in den letzten 14 Tagen aufgetaucht sind. Der Edelmetallexperte teilt die Sweet Spots der Gold- und Silberoptionen vor dem Ablauf der Optionen am kommenden Dienstag sowie eine mittel- und langfristige Sicht auf Gold und Silber.

Leserkommentar:
Andrew Maguire berichtet über 3 aktuelle Treiber im Silbermarkt:

20.11.2020

12:54 | mining.com: Gold is a hedge against bad government decisions

Investors don’t really have a handle on what gold is or what it represents. Many erroneously believe gold is some sort of inflation hedge, because of our experience in the 1970s. It’s also not a hedge against stock market crashes, as we discovered in March. Gold is a hedge on government authorities making poor economic choices. Inflation is usually the result of those poor decisions, but people confuse cause and effect here. Gold is a hedge on policymakers screwing up, and there has been a lot of screwing up in the last 20 years.

Da hat Gold aber Tag für Tag immer mehr abzusichern, vor allem wenn man sich vor Augen hält, dass die Irrsinnssummen der Coronarettungsmaßnahmen im Vergleich zu jenen Summen, die Klimawandelapokalyptiker zur Rettung des Klima ausgeben - oder wohl eher hinausschmeißen - wollen, nichts als Brotkrümmel sind. AÖ

19.11.2020

09:29 | gs: Schweiz: Außenhandel mit Gold und Silber im Oktober 2020

Die Eidgenössische Zollverwaltung der Schweiz (EZV) gab gerade die aktuellen Angaben zum Außenhandel mit Gold, Silber und Münzen per Ende Oktober 2020 heraus. Demnach beliefen sich der EZV zufolge die Importe der Schweiz im zehnten Monat des Jahres auf rund 243,8 Tonnen Gold, Silber und Münzen im Wert von ca. 6,25 Milliarden Franken. Demgegenüber betrugen die Exporte des Landes rund 299,5 Tonnen Gold, Silber und Münzen im Wert von ca. 5,0 Milliarden Franken.

Und abermals fließen EMs netto aus der Schweiz ab. Man könnte mittlerweile meinen, dass die Eidgenossenschaft 2020 die gesamte Welt mit Gold versorgt! TB

10:18 | Dipl.Ing.
Bin zwar Dipl.-Ing., aber scheinbar im Kopfrechnen schlecht:
Einfuhr: 243,8t zu 6,25Mrd. Sfr. = 25‘635.767 Sfr pro Tonne
Ausfuhr: 299,5t zu 5,0Mrd Sfr. = 16‘694.490 Sfr pro Tonne
9 Millionen Verluste pro Tonne? Sehr schlechtes Geschäft für die Schweiz! Wer zahlt die Differenz? Das Schweizer Volk?

Uups da dürften die sich verrechnet/vertippt haben.
Ich habe nur auf die Einfuhr/Ausfuhr-Tonnagen geachtet! TB

10:55 | Ein Leser klärt auf
Die Ein- und Ausfuhr kumuliert Gold und Silber. Daher kommt der Wertunterschied. Anders ausgedrückt hat die Schweiz einen größeren Goldanteil importiert als exportiert und beim Silber genau entgegengesetzt mehr verkauft als gekauft.

18.11.2020

16:06 | Goldvorsorge.at "Gold in unsicheren Zeiten"

„Die zweite Welle hat uns nun erreicht, Österreich ist jetzt im zweiten harten Lockdown, und die Bevölkerung ist verunsichert. Wir erhalten derzeit viele Anfragen zum Thema Edelmetalle und Sicherheit. Österreich steht still und manche sehen sogar schon das Ende des Euros kommen. Viele sind besorgt und haben Angst, dass während des Lockdowns der Weg zu Ihren Edelmetallen versperrt bleibt.

Wir können Sie beruhigen, der Euro wird den Lockdown auf jeden Fall überleben. Es steht wieder ausreichend Geld zur Verfügung, um die Auswirkungen zu kompensieren. Solange die Inflation nicht stark ansteigt, ist es nur halb so kritisch, denn man kann Geld drucken und verteilen. Dies führt jedoch unweigerlich dazu, dass begrenzte Sicherheit, wie Gold und Silber, in den Preisen deutlich steigen wird.

Der besondere Vorteil unserer Hochsicherheitslagerung ist, dass unsere Kunden rund um die Uhr über Ihre Edelmetelle verfügen können. Dies ist weltweit, von überall aus, über den Webshop, per Telefon oder E-Mail möglich. Sie können also in Zeiten des Lockdowns bequem von zuhause aus, einen Auftrag für Kauf oder Verkauf der Edelmetalle vornehmen.
Selbst, wenn Sie etwas physisch aus Ihrem Lager benötigen z.B. für Weihnachten, können Sie sich Artikel zusenden lassen.

Gerade im Lockdown freuen wir uns darüber, dass unser Service der Hochsicherheitslagerung so gut angenommen wird. Deswegen haben wir zwei zusätzliche Berater für Sie bereitgestellt, die für Sie neue Lager einrichten und für alle Themen zur Verfügung stehen.

Weitere Infos finden Sie unter: https://goldvorsorge.at/33-0-Sichere-Safelagerung.html

16.11.2020

09:09 | KWN: Greyerz – We Are Now Seeing Physical Shortages In The Silver Market

"Eric, es gibt einen Mangel an Silber. Und es gibt immer eine Verzögerung bei der Beschaffung von Silber. Wir handeln hauptsächlich mit 1.000-Unzen-Barren, aber wenn man zu Kilobarren übergeht, muss man jetzt sechs Monate auf die Barren der Schweizer Raffinerien warten. Deshalb können Leute, die die kleineren Barren verkaufen, massive Prämien verlangen - wegen der (Knappheit und) Verzögerungen. Der Silberpreis wird Hunderte von Dollars erreichen... um weiter zuzuhören, wie Greyerz die Knappheit auf dem Silbermarkt und vieles mehr diskutiert.

Wie von b.com bereits im August angekündigt - allerdings für den Dezember 2020! Gilt auch für das Gold! TB


08:19 | Goldvorsorge: Eilmeldung

Barzahlungen ab EUR 3.000,- sind am Montag dem 16.11.2020 noch möglich. Wir nehmen noch uneingeschränkt Papier an und tauschen es gegen Echtes.
Exklusive Sonderöffnungszeiten des größten Edelmetallhauses in Österreich in folgenden Filialen:

Goldvorsorge Salzburg:    Geöffnet von 8:30 bis 18:00, Tel. +43 622 527 447
Goldvorsorge Graz:          Geöffnet von 8:30 bis 18:00, Tel. +43 316 23 33 23
Goldvorsorge Linz:           Geöffnet von 10:30 bis 18:00, Tel. +43 7229 644 48
Zentrale Wien:                  Geöffnet von 8:30 bis 18:00, Tel. +43 1 33 050 33

Goldvorsorge versorgt weiterhin alle mit Edelmetallen.
GVS-Lager-Kunden können auch in den nächsten Wochen uneingeschränkt kaufen und verkaufen.
Weitere Infos auf: www.goldvorsorge.at

14.11.2020

18:04 | Goldvorosorge: Die Goldvorsorge in Wien zu Lage an der "physischen Front"

Warteschlangen bei Goldvorsorge in Wien, Linz und Salzburg. Schon am Donnerstag führte der Kundenandrang immer wieder zu längeren Wartezeiten. Da dürften schon einige die kommenden Corona-Verschärfungen am Samstag vorhergesehen haben. Auch am Freitag konnte der Kundenandrang nur mit Mühe bewältigt werden. Obwohl einige Artikel schon knapp sind, kann Goldvorsorge beruhigen, es gibt noch ausreichend Gold und Silber auf Lager. Der Kauf kann einfach per Überweisung erledigt werden. Aufgrund des Andranges sind Barzahlungen am Samstag den 14.11. und am Montag den 16.11. nur mehr ab 3.000,- Euro möglich.


13:41 | gr: Gold angeschlagen, aber nicht ausgeknockt

Am vergangenen Montag stürzte der Goldpreis knapp 5 Prozent ab. Im Fokus der Anleger standen der US-Wahlsieg von Joe Biden und die Hoffnungen auf einen baldigen Corona-Impfstoff. Im Wochenverlauf hat sich Gold dann wieder etwas von dem Rückschlag erholt und kratzte bereits kurzzeitig wieder an der Marke von 1.900 US-Dollar pro Unze.

Gold befindet sich 8 % unter dem All Time High! Wie kann man da von agneschlagen sprechen? TB

11:13 | fuw: Keine Goldrally in Sicht

Gold (Gold 1'889.62 +0.66%) ist kein zuverlässiger sicherer Hafen. Die Veränderung des Goldpreises hängt nur sekundär an der Nervosität der Anleger. So hat die politische Unsicherheit um die US-Wahlen dem Edelmetall in der ersten Novemberwoche gerade einmal ein Plus von knapp 4% beschert. Die Euphorie um den Corona-Impfstoff diese Woche hat diesen Profit ziemlich genau wieder zunichtegemacht.

Wenn man einen Aufsatz über Gold von einem Autor lesen möchte, der Gold nicht im Entferntesten versteht, dann empfiehlt sich dieser Beitrag! TB

13.11.2020

12:48 | finanzen.at: Gold-Nachfrage im dritten Quartal massiv eingebrochen

Geht es nach der Goldpreisentwicklung in diesem Jahr, könnte man meinen das Edelmetall sei beliebter denn je. Dabei ist die Nachfrage nach dem glänzenden Rohstoff im dritten Jahresviertel regelrecht eingebrochen - nur ein scheinbarer Widerspruch.

Dafür hält sich der Goldpreis durchaus wacker bis hervorragend. AÖ

11.11.2020

18:58 | yahoofinance: Dank Inflation: Gold heute weniger wertvoll als 1980

Bildschirmfoto 2020 11 11 um 19.02.54

Auf den ersten Blick sehen solche Zahlen ziemlich positiv und vielversprechend aus. Sie suggerieren immerhin, dass Gold abgesehen von einer schwächeren Phase zwischen 1980 und 2000 stark gestiegen ist. Für eine Person, die am Anfang des Jahres 1970 Gold gekauft und heute verkauft hätte, würde das Investment eine Rendite von 5.120 % bedeuten (Bezugsdatum: 08.11.2020; gilt für alle Daten). Dadurch wären aus einem 10.000-US-Dollar-Investment stattliche 522.000 US-Dollar geworden.

Weniger wertvoll? Also im Vergleich zum wichtigsten Rohstoff der Welt, dem Öl und somit zu den meisten anderen Stoffen und Produkten hat der Wert des Goldes ordentlich zugelegt. Konnte man sich 1980 rund 17 Barrel Crude kaufen, so sinds heute 44 Barrel! Womit wir den Artikel getrost als Nonsense oder Propaganda-Artikel abtun können! TB

Der Bondaffe
Schon allein die Überschrift ist 100% Bullshit.
Dank Inflation: Gold heute weniger wertvoll als 1980.
Ein gewisser Scaramanga aus dem James Bond Film "Der Mann mit dem goldenen Colt" wüßte sicherlich eine Lösung für solch eine Verblendung. Aber was bringt das schon? Der Mann schoß mit goldenen Pistolenkugeln.Und wenn man Inflation dankbar sein soll, also Gentwertungen in allen Variationen, dann kann ich das nicht nachvollziehen. Vielleicht hilft eine Corona-Impfung von BioNTech?

10.11.2020

14:43 | DirkMüller:  Mögliches Gold-Verbot, tieferer Dax, wann die Inflation kommt

Dirk Müller erklärt wann die Inflation anspringt
Dirk Müller wird von vielen Leitmedien als einer der alles schlecht redenden „Crashpropheten“ oft in die Clown-Ecke gestellt. Dabei muss man aber betonen, dass er immer wieder sagt, dass auch er keine Gewissheit hat wohin die Kurse gehen werden, oder wie sich bestimmte Dinge entwickeln. Er spricht in seinen Aussagen über Tendenzen und seine Meinung, welche Entwicklung wahrscheinlicher ist.

Eine Zeitlang war es sehr still um Dirk Müller, jetzt ist er wieder da ..... und ich wünsche mir die Zeit zurück. TS

10:08 | gr: Gold nach Einbruch auf Erholungskurs

Die Grundlage für höhere Kurse bei Gold und Silber waren gelegt. Die Edelmetalle setzten in den vergangenen Tagen zu einer neuen Rally an, nachdem Joe Biden den US-Wahlkampf für sich entscheiden konnte. Doch nun richtet sich der Blick der Investoren wieder auf ein anderes Themenfeld. Nachrichten über positive Ergebnisse bei der Impfstoff-Entwicklung des Mainzer Biotech-Unternehmens Biontech ließen viele zyklische Aktien am Montagnachmittag in die Höhe schießen. Tech-Werte wurden abgestoßen, Gold und Silber brachen ebenfalls ein. War es das jetzt mit der großen Edelmetall-Rally?

Gestern kam es bei den Edelmetallpreisen zu einem Reverse-Biden-Hook.
Während der "Biden-Hook" ©bachheimer.com einen plötzlichen und unbegründeten Sprung nach oben darstellt, kam es gestern eben zum Gegenteil!
Plötzlich und unbegründet und genau wie bei der US-Wahl werden sich auch bei den Edelmetallen die Wahrheit bzw. die natürlichen Gegebenheiten durchsetzen! TB

09.11.2020

10:27 | wso: Wieviel Dutzende Mio. Unzen Gold liegen auf diesem 17.913 Hektar großen Projekt in Kanada’s Goldenen Dreieck?

Das ‚Treaty Creek‘-Projekt ist das derzeit heißeste Goldprojekt in British Columbia – hier liegen womöglich 10, 20, 30 oder sogar 60 Millionen Unzen Gold im Boden. Top Infrastrukturanbindung.

"Plötzliche Goldfunde im grossen Stil". Eine neue Form der Goldpreisdrückung? TB

14:02 | Leserkommentar
Vergessen Sie bitte nicht die 144 Tonen Gold, die man Libyen/Muammar al-Gaddafi geraubt hat. Auch diese müssen erst gewaschen werden, bevor man sie legal verbuchen kann.
Wie macht man das?
Man kauft billigst eine wertlose und ertragsfreie Goldmine und findet plötzlich und unverhofft reiche Goldvorkommen. So ca. 144 Tonnen. (ca.5,2Milionen Unzen) Dann ist die Mine erschöpft.

... das war eine Aufwandsentschädigung ... für die Bombenstimmung in Libyen. TS

05.11.2020

11:44 | gr: Weltweit weniger Gold verfügbar

In den ersten neun Monaten des Jahres haben Minen 2.447 Tonnen Gold produziert. Der Wert liegt 5 Prozent unter Vorjahr. Das Angebot aus Recycling ist dagegen gestiegen.

Und die nächste Gold-Shortage auf Grund des weltweiten Lockdwons steht unmittelbar bevor!
Gold Gold? TB

10:39 | gr: Goldpreis – Jetzt stehen auch noch diese Zahlen an!

Auch wenn der Wahlausgang bei Anleger derzeit eine dominante Rolle spielt, in dieser Woche stehen auch noch einige bedeutende Berichtstermine an. Neben der Bekanntgabe der wöchentlichen US-Arbeitsmarktdaten wird am Donnerstag auch das Ergebnis der aktuellen geldpolitischen Sitzung der US-Notenbank bekanntgegeben. Und am Freitagnachmittag erscheint der offizielle US-Arbeitsmarktbericht für den Monat Oktober (Non-farm Payrolls). Aus Deutschland kommen am gleichen Tag Zahlen zur Industrieproduktion im September.

02.11.2020

19:42 | SD: 1981 Article: 7,000 Tons of Gold Bullion Removed from Fort Knox From 1973-74!

SD has discovered the manuscript of a 1981 article by The Globe which reported that 7,000 tons of gold bullion were removed from Fort Knox from $1973-74, and the only bullion that remained was from melted down gold coins & was of such poor quality (at least 10% copper) that it would not be accepted on the open market by any nation. “300 truckloads of bullion were simply driven away.”

Wo die wohl hingefahren sind? Erinnert an den Die Hard-Film mit Bruce Willis, wo die bösen Jungs das Gold der Fed mit zig LKWs abtransportieren oder an die Berichte nach 9/11, wo ähnliches berichtet wurde!? Im Film kamen die bösen Jungs jedenfalls mit der Nummer nicht durch! OF

31.10.2020

18:16 | pravda:  Russlands Gold-Reserven auf Rekordniveau

Im August hat die Russische Zentralbank den höchsten Stand der Reserven aller Zeiten gemeldet, als die steigenden Goldpreise den Wert der russischen Reserven über die Marke von 600 Milliarden Dollar getrieben haben. Trotz neuer Hilfsprogramme der Regierung konnte der Wert fast gehalten werden

.... die Grundlage für einen Goldstandard ... wenn es dann mal richtig schön kracht .... wie werden die sanktionsgeilen EU-Bürokraten dann aus der Wäsche schauen?  Die Schleimspur wird sicher bis in den Kreml gehen. TS

30.10.2020

18:28 | Leser-Zuschrift "Pre-Lockdown-Sale oder was?"

ich war heute beim Lateiner in München. Ich habe mich um 10:30 in der Schlange angestellt und bin um 11:45 wieder raus. Die Dame sagte mir, das die Leute schon die ganze Zeit wg. drohenden Lockdowns kaufen.

Selbiges wurde mir heute auch aus Wien gemeldet! TB

29.10.2020

14:00 | PI:  Gefahren für den Goldbesitz

Viele kluge Leute haben die Geld- und Schuldenexplosion mit Recht als Vorstufe einer kommenden Währungsreform erkannt und sind davor in Sachanlagen geflüchtet – auch in Gold.
Sie haben insofern recht, als Gold in den Jahrhunderten zuvor immer werthaltig geblieben ist, auch nach Währungszusammenbrüchen immer Liquidität garantierte und als Realwert den Zusammenbruch der Geldwerte nicht mitgemacht hat, sondern umgekehrt sogar im Preis gestiegen ist.

 

08:29 | Experten-Zuschrift "Gold nach dem Wahltag"

Beweise über Korruption von Biden:
https://www.youtube.com/watch?v=2zLfBRgeFFo&feature=youtu.be 

Damit wird Biden die Wahl verlieren. In den nächsten Woche wird somit der Dollar stärker sein und der Goldpreis seine Korrektur fortsetzen.
Darüber hört man nichts in Europa.

Dieser Rückschluß ist sicher berechtigt. Andererseits, als Biden mit großem Vorsprung die Vorwahlumfragen anführte (seit August) war Gold nicht besonders stark, obwohl ein Dollar-Rückgang auf Grund Bidens potetentiellen Sieges absolut möglich war! TB

28.10.2020

08:21 | gs: Silber könnte innerhalb weniger Wochen explodieren

Haben Sie eine Taschenlampe, Ersatzbatterien und etwas Klebeband für Notfälle zu Hause, sollte es zu Stromausfällen oder Stürmen kommen? Natürlich tun Sie das. Wie sieht es mit 100 Unzen Silbermünzen aus? Wenn nicht, dann sollten Sie das. Im Falle eines extremen, gesellschaftlichen oder infrastrukturellen Breakdowns - in dem Banken, Geldautomaten und Kartenleser offline sind - könnten Silbermünzen die einzige Möglichkeit darstellen, Lebensmittel für Ihre Familie zu kaufen. Dies ist einer der vielen Gründe, warum die Verkaufszahlen von Silbermünzen und Bullion in die Höhe schießen werden.

Schon seit jeher empfehlen wir Silber als Tauschmittel zu Hause vorzuhalten. Viele andere tun das auch und so ist's auch richtig!
Jim Rickards meint aber, dass man es noch vor der Wahl zu Hause haben sollte, den die Nachwahlunruhen könnten schlimmer werden, als die meisten denken!
Inklusive Dollarprobleme! TB

27.10.2020

10:29 | gr: Türkei forciert Gold- und Silber-Importe

Die Türkei importiert weiterhin große Mengen an Gold und Silber. Im vergangenen Monat importierte man laut den Daten von Borsa Istanbul 34,12 Tonnen Gold. Gegenüber dem 32-Monats-Hoch im August gingen die Goldimporte zwar um 9 Prozent zurück, im Vergleich zum September 2019 wurde aber 80 Prozent mehr Gold ins Land geholt. Im Zeitraum von Januar bis September liegen die türkischen Goldimporte mit 208 Tonnen 120 Prozent über Vorjahr.

Kein Wunder, betrachtet man den Lirakurs - freefall! TB

Bildschirmfoto 2020 10 27 um 10.31.01

11:14 | Leser-Kommentar
Gut für die Türkei, dass die Verantwortlichen Gold einkaufen. Zum Lira Verfall: der Preis der Lira geht gegen Süden, nicht will der Markt es so will, sondern weil es der "Tiefe Staat" so will. Erdogan hat einen entscheidenden Makel. Er setzt sich für die Palästinener ein, und das muss bestraft werden. Alles was wir an Erdogan Bashing sehen, ist dem
geschuldet und wird von Hass- und Hetzblättern wie zB der BILD befeuert.

09:03 | f100: Anlegen in Gold: Richter befreien weitere Produkte von der Steuerpflicht

Wer Gold kauft und nach einem Jahr erst wieder verkauft, zahlt keine Steuern. Das gilt nicht nur für Münzen und Barren, sondern auch für einige Gold-Produkte an der Börse. Ein neues Urteil könnte nun noch mehr gold-gedeckte Papiere von der Steuer befreien.

Natürlich sind wir gegen Sekundärbesteuerung (immerhin ist das investierte Geld schon einmal besteuert worden) Aber, dass man jetzt auch Goldgewinne, die in Cash gesettelt werden, steuerfrei werden könnten, nimmt uns jetzt schon ein wenig Wunder! Indirekt wären ja dann sämtliche Optionen und Futures auf Gold steuerfrei, oder habe ich da jetzt was falsch verstanden! TB

26.10.2020

10:12 | f100: Sibirischer Goldrausch: Weltgrößtes Vorkommen wird nach Jahrzehnten erschlossen

Dank des gestiegenen Preises wagt sich ein russischer Minenkonzern an das größte Goldvorkommen der Welt heran. Mitten im sibirischen Nirgendwo will der Konzern das Edelmetall fördern. Bekannt ist die Lagerstätte schon seit Jahrzehnten.

Seit ich über Stock-to-Flow-Wissen verfüge, habe ich auf so eine Nachricht gewartet. In wenigen Jahren können wir eventuell live erleben, was mit dem Goldmarkt geschieht, wenn "plötzlich" nenneswertes Zusatz-Angebot am Markt eintrifft! Hatten wir (meines Wissens) das letzte Mal in Europa, als Pizarro mit den Goldschiffen aus Südamerika anlandete! TB

10:39 Leser-Kommentar
Werter H.TB haben Sie vielleicht mal kurz überschlagen was 40 Millionen Oz Gold die noch im Boden sind, in der Maßeinheit Tonnen sind ? Eine Tonne hat 1000 kg. Falls ich mich nicht verrechnet habe, sind das ca. 1.240 Tonnen Gold. Wie hoch sind die deutschen Goldreserven, nur mal in Relation gestellt. Und wenn es noch global sieht, ist das dann eine nennenswertes Angebot ?

50 % der jährlichen Weltjahresproduktion!
Gebe zu, das muss ja nicht in einem Jahr produziert werden - dennoch, 'ne Menge Holz bzw. zusätzliches Angebot! TB

15:59 | Leser-Kommentar
Ein kurzer Kommentar zu dem sibirischen Goldvorkommen.
Alleine der Marktpreis bestimmt, wann aus einem Vorkommen eine Lagerstätte wird, sprich wann sie wirtschaftlich abbaubar ist. Da die Lagerstätte im tiefen Sibirien steckt und die nötige Infrastruktur ausgebaut werden muss, hat die Mine mindestens eine fünfjährige Vorlaufzeit bevor sie an das Netz gehen kann. Also fünf Jahre kein neues Gold am Markt. Des weiteren wird die Mine eine Mindestlaufzeit von 15 Jahren aufweisen.
Eines ist sicher, steigt der Preis weiter, bekommen wir mehr Minen, aber nicht im gleichen Maße mehr Gold an den Markt.

Steigende Preise mehr Gold - fallende Preise weniger Gold so solls sein. Goldfunktion!
Mit unserem Geld ist das nicht so. Eigentlich sollte es ja so gehn:
steigendes Risiko - steigende Zinsen, fallendes Risiko fallende Zinsen - was wir aber haben ist:
steigendes Risiko fallende Zinsen, und dadurch kein fallendes Risiko mehr sondern nur mehr steigendes, was wiederum mit noch weiter fallenden Zinsen beantwortet wird.
Erkenne den Wahnsinn! TB

25.10.2020

19:23 | mmnews: Goldguru Prof. Bocker tot - Interview zu Gold und Silber

Prof. Hans J. Bocker ist am Freitag überraschend gestorben. Sein Edelmetallwissen bereicherte eine ganze Generation. Ein Interview mit Michael Mross vor einigen Jahren ist aktueller denn je.

Großer Verlust u.a. für die EM-Szene! Interessant, wie gut das Interview zum Beitrag von 10:31 passt! OF

10:31 | f100: Silber ist das Edelmetall der Energiewende - der kleine Bruder von Gold wird erwachsen

Silber ist in diesem Jahr schon stark gestiegen. Das könnte aber erst der Anfang sein. Denn Silber ist wichtiger Bestandteil vieler Technologien für den Klimaschutz. Das Thema würde noch mal einen enormen Schub erfahren, sollte Joe Biden die Wahl in den USA gewinnen.

Also fleissig Silber kaufen, damit kein Sinnlos-Batterien-Schindluder mit diesem edlen Metall getrieben werden kann! TB

24.10.2020

12:19 | Focus:  Goldrausch in Sibirien: Russland erschließt nach 50 Jahren das größte Vorkommen der Welt

Der gestiegene Goldpreis macht es möglich: Ein russischer Minenkonzern will das größte Goldvorkommen der Welt erschließen. Die Lagerstätte ist schon lange bekannt, eine Förderung lohnt sich aber erst jetzt. Fünf erdbraune Hügel inmitten der unendlich scheinenden russischen Taiga sind bisher alles, was von Sukhoi Log zu sehen ist. Die Lagerstätte in Irkutsk, umgeben vom sich verfärbenden Herbstwald Sibiriens, ist noch nicht kommerziell erschlossen. Doch das wird sich bald ändern: Der Minenkonzern Polyus hat jetzt die Ergebnisse einer amtlichen Prüfung vorgestellt.

40 Millionen Feinunzen Gold .... TS

23.10.2020

19:42 | Kinesis Money: Ep. 23 Live from the Vault: China’s gold and silver buying spree cuts out LBMA bullion banks (youtube)

Andrew Maguire, der diese Woche tief in die Gold- und Silbermärkte eintaucht, enthüllt Chinas beispiellosen Einstieg in physisches Silber, bevor er die Auswirkungen auf das physische Angebot und die Papiermärkte aufschlüsselt. In weiteren Nachrichten aus China untersucht der Edelmetallexperte die Auswirkungen der Volksbank von China auf den Markt, die außerhalb der LBMA-Versorgungskanäle große Mengen an Gold-Doré-Barren erhalten.

Leserkommentar: Was Keith Neumeyer für den Silbermarket ist, ist Andrew Maguire für den Goldmarkt. Kurz zusammengefasst: es wird immer "physischer".

 

12:44 | cnbc: Goldman is calling a bull market for commodities in 2021 on dollar moves and inflation risk

Goldman Sachs is forecasting a bull market for commodities in 2021 based on its outlook for a weaker dollar, inflation, and the prospect of further economic and fiscal stimulus.

Mit einem prognostizierten Preisanstieg von 26% für 2021 ist die Prognose von Goldman Sachs durchaus mutig, wenngleich sie aber nur leicht über dem Anstieg von Gold seit Jahresbeginn liegt. AÖ

22.10.2020

19:57 | Stansberry Research: If the Silver Price Is Manipulated, Why Bother Investing? | Keith Neumeyer (youtube)

Keith Neumeyer, CEO des Silberminenunternehmens First Majestic, spricht mit Daniela Cambone über die jüngste Rekordabrechnung von JP Morgan bezüglich der Manipulation von Metallpreisen. Die Bank war gezwungen, Gebühren in Höhe von fast 1 Milliarde US-Dollar zu zahlen, um Ansprüche auf Marktmanipulation zu lösen, an denen zwei ihrer Handelsschalter beteiligt waren - die größte Sanktion, die jemals mit der als Spoofing bezeichneten illegalen Praxis verbunden war.

Neumeyer spricht auch über den jüngsten Anstieg der Prämien für Silberprodukte und verdoppelt seine Forderung nach dreistelligen Silberpreisen.

Leserkommentar: Interviews mit Keith Neumeyer sind immer hoch interessant für einen Silber-Investor. Insbesondere die vielen kleinen "Fußnoten" über die aktuelle Marktlage. So verkauft sein Unternehmen die Unze derzeit um $28,--. Aktuell überlegt man aber den Aufschlag noch weiter zu erhöhen.

21.10.2020

18:05 | GR: Goldpreis in Euro: Kursausbruch wahrscheinlich!

Der Goldpreis am Spotmarkt notierte am Mittwochvormittag um 9:45 Uhr bei 1.918 US-Dollar. Das entsprach 1.618 Euro. In Euro gerechnet lag der Goldkurs damit 7 Prozent unter dem Allzeithoch vom 6. August 2020. Wie ist die aktuelle charttechnische Lage? Wir betrachten dazu den Euro-Goldchart auf Basis der US-Futures per 20. Oktober 2020. Ein Ausbruch aus dem genannten Kursband dürfte beim Goldpreis neue Dynamik entfachen. Wobei der kurzfristige Trend eher Richtung Norden zeigt. Die Marke von 1.600 Euro bildet einen wichtigen Widerstand. Tagesschlusskurse über 1.630 Euro erhöhen die Wahrscheinlichkeit einer anschließenden Kursrally.

Goldpreis Euro Chart 20.10.20

20.10.2020

10:11 | gr: Goldmarkt: Hierhin geht derzeit das meiste Edelmetall

Am meisten Gold aus der Schweiz erhalten hat Großbritannien mit 50,9 Tonnen. Das entspricht einem Anstieg von 167 Prozent gegenüber Vormonat und einem Rückgang um 18 Prozent gegenüber September 2019. In Großbritannien werden große Teile der weltweiten Gold-ETF-Bestände gelagert. Und diese mit Gold gedeckten Fonds waren bei Investoren zuletzt sehr stark gefragt (Rekord: 3.880 Tonnen Gold in Fonds gebunden). In die Türkei und die USA wurden zuletzt jeweils 13 Tonnen Gold

Gold Richtung ETFs? Heißt nichts andere, als dass im QIII der Investment-Bedarf an Gold massiv stieg, während die klassische "buying-motivation" Schutz vor Krise und Absicherung vor Inflation stagniert. Oder wurde diese Motivation bereits in QI und QII abgedeckt? TB

19.10.2020

12:24 | visual capitalist: The World’s Gold and Silver Coin Production vs. Money Creation

Both precious metals and cash serve as safe haven assets, intended to limit losses during market turmoil. However, while modern currencies can be printed by central governments, precious metals derive value from their scarcity.

Und so wie es aussieht, wird sich die Geldproduktion in den kommenden Wochen und Monaten nicht verlangsamen, sondern eher beschleunigen. Die Zentralbanken werden ja nicht müde daraufhinzuweisen, dass sie für weitere Liquiditätsspritzen Gewehr bei Fuß stehen. Für Gold und Silber sind das rosige Aussichten, für die allgemeine Lage allerdings mitnichten. AÖ

09:00 | gs: Der Himmel fällt herab - Gold und Silber folgen!

Gold (COMEX) schloss am 6. August bei 2.058 Dollar. Silber schloss am 10. August bei 29,26 Dollar. Zum Stand vom 25. September verlor Gold 10% seines Hochs und Silber 21%. Was passiert jetzt?

Option 1 - Bearisches Argument: Gold erreichte im August ein neues Allzeithoch, wie im Januar 1980 und August 2011. Der Goldpreis fiel dann jahrelang. Der Preis könnte nach diesem Allzeithoch ebenfalls mehrere Jahre fallen.
Option 2 - Bullisches Argument: Gold betrat nach seinem Tief im Dezember 2015 einen langfristigen Bullenmarkt. Der aktuelle Rückzug ist eine gesunde Korrektur für den Goldpreisanstieg von 1.182 im September 2018. Der Bullenmarkt wird weitergehen.
Option 3 - Wahnhaftes Argument: Der Goldpreis wird nahe 1.000 Dollar fallen, wenn Kongress und Regierung ankündigen, dass sie den Haushalt ins Gleichgewicht bringen; die Fed entschuldigt sich dafür, ein Desaster in den weltweiten Volkswirtschaften angerichtet zu haben; Demokraten und Republikaner vertragen sich; und die meisten Aufrührer finden Jobs in Kalifornien. Wichtige Probleme wie COVID-19, globale Erwärmung, Rassismus und Arbeitslosigkeit werden gelöst und CNN ermutigt zu einer gemeinsamen Sitzung des Kongresses, in der alle Mitglieder Kumbaya singen und Händchen halten.

18.10.2020

09:44 | Bambusrohr ergänzt die Gold-Vorratshaltungs-Diskussion von gestern

Die Diskussion um die Goldvorräte und in welcher Form nimmt ja wieder rasant Fahrt auf. Da habe ich mir eine Alternative überlegt. Wie Dr. Markus Krall oft erwähnt hat, wird es erwartungsgemäß zur (Hyper-)Inflation kommen, da die Notenbanken Geld drucken als ob es kein Morgen mehr gäbe, bis auf die russische Notenbank. Wäre es daher nicht sinnvoll, neben Gold auch Rubel als Geldanlage in Betracht zu ziehen? Für € 1,- bekommt man zur Zeit knapp 92 Rubel. Eventuell, wenn der Wind sich dreht, wird man für einen Rubel € 92,- bekommen. Nur so ein Gedanke…

10:10 | Leser-Kommentar zum Bambusrohr
der Rubel hat in der Vergangenheit immer dann zur Stärke geneigt, wenn der Ölpreis gestiegen ist. Wahrscheinlich wird es auch diesmal so sein. Die aktuelle Ölpreisschwäche spricht eher gegen ein Rubel Investment. Zur Inflation und Euro Entwertung. Ich stehe hier selbst vor einem Rätsel. Es werden immer mehr Euros und Dollars gedruckt aber die Inflation mag nicht anziehen. Es gibt dafür eigentlich nur die Erklärung, dass das frisch gedruckte nicht bei den meisten Konsumenten ankommt. Wenn ich in Rubel investieren würde, würde ich eher russische Staatsanleihen statt Rubel kaufen. Da profitiert man von einer Rubel Aufwertung 1:1 und bekommt noch stolze Zinsen.

Kurz-Erklärung zur nicht eintretenden Inflation
Es geht um den natürlichen Zins. Das ist jener Zins (Profit), den die Summe aller Unternehmer aller Branchen erwirtschaften, wenn sie neues Geld einsetzen. Liegt dieser Zins bei z Bsp. 5 % und der Kreditzins bei 2 %, so erwirtschaften sie 3 % und werden investieren. heute ist es aber so, dass das billige Geld zu lange schon unterwegs ist, und die wesentlichen Preise (Immobilien, Anlagen etc) angezogen haben und auch die Lohnkosten relativ hoch liegen. Daher kann man keinen oder nur einen zu geringen natürlichen Zins gemessen am Risiko erwirtschaften. Deshalb halten sich die Unternehmer Investitionen und Beschäftigten-Neueinstellungen zurück und die Inflation kommt nicht in Gang! TB

17.10.2020

07:30 | FoxNews:  Airline passenger arrested for hiding gold in rectum to avoid tax in India

Der Mann versuchte, mehr als 2 Pfund Gold einzuschmuggeln, indem er es in seinem Rektum versteckte
Dies scheint ein schmerzhafter Weg zu sein, Steuern zu vermeiden.
Ein Mann wurde Anfang dieser Woche auf dem Kannur-Flughafen in Kerala, Indien, verhaftet, nachdem Flughafenbeamte laut jüngsten Berichten über 2 Pfund (972 Gramm) abgeflachtes Gold gefunden hatten, das in seinem Rektum versteckt war. Beamte der Air Intelligence Unit (AIU) des Flughafens entfernten das Gold von dort, wo es versteckt war, so ein Tweet der Agentur am Dienstag.

.... aber er hatte ein goldenes Lächeln auf den Lippen ..... TS
P.S.:  Fragen Sie die Goldvorsorge wo Sie Ihr Gold besser aufbewahren können ... ohne Schmerzen und Vaseline. 
P.P.S.:  .... ob man beim Vorbeugen und Husten - Test darauf gekommen ist? Der schwere Gang? 

10:52 | oder das golden-strahlende Lächeln? TB

14:05 | Leser-Kommentar
Jetzt mal ehrlich: Was für Möglichkeiten habe ich denn, wenn ich die Schnauze voll habe mit meinen EMs (was nicht so wenig ist), sagen wir mal z.b. auf die Phillipinen zu bringen. Vorzugsweise klimatisch warme und günstige Länder. (z.b. in Südamerika, Südost Asien, o.ä.?????????). Wohne in der früher mal schönen Schweiz. Was für Länder gibt es noch die mich als "wohlhabenden Flüchtling" gerne aufnehmen würden?!?! Ehrlich gesagt habe ich mir auch überlegt mir das in den A..... zu schieben.
You only own it if you hold it.

Es gibt durchaus gute und sichere Möglichkeiten, Ihr Gold zu - sagen wir mal - beamen. Wenns so weit ist, einfach melden! Wir schaffen das! TB

14:36 | Leser-Kommentar
Nana..... wer wird denn so schwarz sehen ? Flucht muss nicht sein - und schon gar nicht aus Deutschland oder Österreich, Schweiz is halt a bisserl unpraktischer.
Uns Schäflein wird hier (Merkelklonsyndikat) ja sogar konfiszierung von Gold und Goldschmuck angekündigt - beschlagnahmung ohne Schadensausgleich !
Da könnt schon einer auf die dumme Idee kommen Gold wäre für`n Arsch. Aber es KOMMT NICHT WAS GEPLANT IST !!!
Alles feuchte Träume die jetzt sehr zeitnahe zerplatzen werden. Macht euch locker trotz ansatzweiser "Lockdowns" ! Lasst euch überraschen wie die Show demnächst noch spannender wird - und was letztendlich geschieht....

16:33 | Der Leser von 14:05 noch

mals zum grünen TB-Kommentar
Nur in bestimmte Länder oder überall hin "beamen"?
DANKE für den Moment
Bin ein bischen verwirrt aber OK.

In sehr viele Länder! TB

18:24 | Leserkommentar zu 16:33:
Vielleicht werden wir leider noch darauf zurück kommen müssen. Hoffe aber nicht. Gibt es da eine Minimalsumme?

Werter Leser! Angesichts einer Minimalsumme müssen wir bei TB nachfragen! Die Empfehlung des Lesers von 14:36 ist nicht schlecht, die Sache etwas entspannter anzugehen - vielleicht "beamen" mit ein wenig Jim Beam!? Zzt. hat man wirklich den Eindruck, es beginnen alle wie die kopflosen Hühner herumzurennen!? OF

16.10.2020

18:47 | zh: Goldman Sachs: Dump Dollars, Buy Silver

In response to the economic shutdowns imposed by governments to deal with the coronavirus pandemic, the Federal Reserve is printing money to infinity and beyond. On top of that, it has shifted its inflation targeting to allow inflation to run hot meaning there is no end in sight to the currency debasement. This is bearish for the dollar and an article published by Reuters last month quoted a number of mainstream analysts talking about “dollar woes.” Goldman Sachs has jumped on that bandwagon, saying in a recent report that “the risks are skewed toward dollar weakness.” Analysts see an increasing likelihood of a Biden victory in the upcoming election.
"A ‘blue wave’ US election and favorable news on the vaccine timeline could return the trade-weighted dollar and DXY index to their 2018 lows.”

Es geht schon wieder das Gespenst um! Entweder gibt es die Wahl zum Wahltag nicht, aber Biden wird wohl nicht gewinnen!? Aber diese Empfehlung scheint keine so gute zu sein...!? OF

10:11 | gr: Corona-Krise: IWF will kein Gold verkaufen

In einer Pressemitteilung der Organisation heißt es: „Der Gewinn aus dem Verkauf von weniger als 7 Prozent des Goldes des IWF würde ausreichen, um alle Schuldenzahlungen der ärmsten Länder der Welt an den IWF und die Weltbank für die nächsten 15 Monate zu erlassen. Das wäre weniger als der Wertzuwachs des IWF-Goldes seit Beginn der COVID-Krise“. Der IWF hat den Vorschlag abgelehnt, obwohl der Währungsfonds im Jahr 2010 eine Menge Gold offiziell mit ganz ähnlichen Absichten veräußert hat.

Gold ist ein Krisenschutz und sollte auch in Krisen eingesetzt werden - vor allem die die ärmsten der Armen. Die Ablehnung des IWF beweist, dass diese Organisation sich dafür in keinster WEeise zuständig fühlt. Die krise wird sich verstärken und niemand wird vergessen, wer wo das Gold der Allegemeinheit gebunkert hat! TB

14.10.2020

12:18 | orf.at: Geld und Gold in Millionenhöhe in Kofferraum entdeckt

Gold, Silber und Bargeld im Wert von etwa 1,5 Millionen Euro haben deutsche Grenzbeamte bei Füssen im Auto eines 30 Jahre alten Mannes entdeckt. Wie ein Polizeisprecher heute mitteilte, hatte eine Zufallskontrolle auf der Autobahn 3 kurz vor der österreichischen Grenze zu dem „keineswegs alltäglichen“ Fund von insgesamt 15 Kilogramm Gold, elf Kilogramm Silber und nahezu 500.000 Euro Bargeld geführt.

Wenn man schon so viel Gold transportiert, sollte man sich eine gute Geschichte überlegen, sofern man überraschend, aber gesetzeskonform kontrolliert wird. AÖ

13:58 | Dipl.Ing.
Die Herkunft der beiden Männer ist bisher unklar“ .. klaro, die Polizei weiß wahrscheinlich noch nicht genau, ob die Täter aus Syrien, Afghanistan oder sonst einem anderen Shit-Hole-Land kommen.

09:18 | gr: Goldman Sachs kauft jetzt Silber: Das ist der Grund!

Die US-Investmentbank erwartet positive Effekte für Silber aufgrund einer stark steigenden Nachfrage im Zusammenhang mit der Installation von Solar-Panels – insbesondere dann, wenn Biden die US-Wahl gewinne.

13.10.2020

16:01 | gr: Goldmarkt: Förderrückgang in Südafrika beschleunigt sich

Stats SA hat Zahlen zur Entwicklung der südafrikanischen Bergbaubranche im August veröffentlicht. Demnach ist die Goldproduktion gegenüber dem Vorjahresmonat um 14,8 Prozent zurückgegangen. Das heißt, der Förderrückgang hat sich zuletzt wieder beschleunigt. Im Vormonat war noch ein annualisierter Rückgang um 10,1 Prozent gemeldet worden. Der Tiefpunkt ereignete sich im Zuge der Corona-Lockdowns im April. Seinerzeit brach die Goldproduktion um 60,7 Prozent ein. Absolute Zahlen gibt der Branchendienst in seinen monatlichen Reports üblicherweise nicht bekannt.

Die Goldpreise am Hoch und die Produktion geht zurück? Unnatürlich! Und eines der besten Argumente dafür, dass Goldinteressierte eher die physische Ware kaufen sollten und Minen-Aktien nur zur Beimischung hinzufügen sollten! TB

11.10.2020

08:30 | Focus:  Vermögensberater: „Gold schützt vor Inflation“

Philipp Vorndran von der Vermögensberatung Flossbach von Storch findet: Jeder Anleger sollte Gold besitzen. Im FOCUS-Interview spricht er darüber, welches Gold man kaufen sollte, wo man es lagert und welches Risiko er nicht eingehen würde.


10:53 | Dem Vatikan-Korrespondenten sein Bruder zum American Eagle von gestern

Why $67/oz Silver at US Mint is a "Nothing Burger!" (Bix Weir) https://www.youtube.com/watch?v=G0FMndrbnyQ 
Es handelt sich nicht um eine herkömmliche Unze sondern um eine Sammlerausgabe (kommt in einem Etui und mit einem Zertifikat daher), die vorher schon $54,-- gekostet hat – Siehe Video ab Min. 2:50.
Hier haben wir wieder ein Beispiel für eine Meldung, in die zu viel hineininterpretiert wurde.

Das es sich hier weder um eine normale Silberunze handelt noch um ein wirklich numismatisches Gut war gestern schon klar. Dass diese "Münze" allerdings bereits 54 USD kostete, wußten wir nicht. Und dass die Silberproduzenten zufällig am Freitag fast durch die Bank enorme Preissteigerungen erfuhren, konnte einen schon etwas aufhorchen lassen! TB

10.10.2020

12:53 | silverdoctors: The US Mint Is Hiking SILVER Prices, Will Charge $67 For Each 1-Ounce Uncirculated American Silver Eagle Coin STARTING Tuesday, October 13!

$67 für jeden nicht im Umlauf befindlichen Silver Eagle? Beachten Sie, dass diese Münzen zwar eine Stufe über z.B. einer "Adlerröhre" liegen, aber nicht unbedingt Münzen sind, die man sich als "numismatisch" vorstellen kann. Ich würde sie als "halbnumismatisch" bezeichnen, aber hey, die US-Münzanstalt erhöht die Preise um fast 25 % allein für den unzirkulierten Silver Eagle, also kann es sich die US-Münzanstalt nicht wirklich leisten, jetzt zu sparen, oder?
Die nicht zirkulierenden 5-Unzen-ATB's stehen ebenfalls auf der Liste der Preiserhöhungen!

Die 67 USD wurden nicht von der US Mint annonciert sondern die wurden von silverdoctors berechnet. Dürfte aber in etwa hinbekommen.
Eine Nachricht von geldhistorischer Bedeutung! TB

17:22 | John James gibt zu bedenken
Jetzt habne wir eine Erklärung, warum gestern viele Silveraktien gestiegen sind. Als ich gestern die märkte berachtet habe, wußte ich noch nicht, warum es zu dieser "bying frenzy" kam. Unter anderem sind gestiegen
- PanAmerican Silver +6 %
- Silvercrest + 10 %
- Aftermath Silver +17 %
- First Majestic + 7,5 %
- Wheaton + 6 %
Noch dazu habne alle mit einme Gap geöffnet und alle am Tageshoch geschlossen.
Da wollte unbedingt jemand noch "rein"! JJ

17:03 | Leser-Frage
was genau ist aus dieser Nachricht zu schließen?
Was sind "Uncirculated American Silver Eagle Coins"?
Was sagt das über den Silberpreis kommende Woche?
Könnt ihr das bitte etwas erläutern?

Uncirculated coins sind unserer Interpretation nach, Münzen, die nicht im Umlauf sind. D.h. jeder American Eagle im Lager wird nicht mehr zum klassischen Preisen sondern nur mehr mit enormen Aufschlägen zu haben sein! Könnte Schule machen und andere Produzenten nachzeihen lassen! TB

09.10.2020

12:56 | roadmap2050: Korneuburg und philoro unterzeichnen Kaufvertrag für Standort der geplanten Goldproduktion

Im Laufe der nächsten zwei Jahre wird einer der führenden privaten Goldhändler im deutsch­sprach­igen Raum, die in Wien ansässige philoro Edelmetalle GmbH, rund 50 Mio. Euro investieren und im niederösterreichischen Korneuburg eine High-Tech Goldproduktion samt Hochsicher­heits­­lager für Gold und andere Edelmetalle errichten. Dies gaben die Stadt Korneu­burg und philoro heute anlässlich der Unterzeichnung des Kaufvertrags für das Grundstück bekannt.

Mutig, mutig kann ich nur sagen. AÖ

06.10.2020

18:06 | anti-spiegel: Gerichtsurteil in London – Bekommt Venezuela sein Gold zurück, das England beschlagnahmt hat?

Die Bank of England hat vor einiger Zeit Gold im Wert von einer Milliarde Dollar beschlagnahmt, das Venezuela dort gelagert hat. Nun hat ein britisches Gericht eine Entscheidung getroffen und Venezuela hat zumindest eine Chance, sein Gold zurückzubekommen.
Die Bank of England hat, als Venezuela Zugriff auf sein Gold wollte, die Herausgabe verweigert, woraufhin die venezuelanische Regierung das britische Gericht angerufen hat. Der Hintergrund ist, dass Großbritannien eigentlich den Putschisten Guaido als venezuelanischen Präsidenten anerkennt und nicht Präsident Maduro. Das Gericht hatte im Juli entschieden, dass das Gold nicht an Venezuela ausgehändigt werden dürfe, weil das Land nicht von dem „wahren“ Präsidenten regiert wird.

Wird noch eine spannende Sache, die wohl auch erst nach der US-Wahl wieder an Fahrt gewinnen wird!? Guaido, der im Sommer noch Unterschlupf in der französichen Botschaft in Caracas gesucht hat, könnte vielleicht ein falsches Spiel spielen, mit Frankreich gab es in Venezuela jedenfalls Zoff! Und wenn es eine Chance auf einen Teil des Goldes gäbe, wer weiß was da noch kommen könnte!? OF

05.10.2020

08:14 | gs: Schweizer Franken als stärkste Papierwährung bestätigt finale Gold-Hausse - Konservatives Kursziel für Silber liegt bei 1.000 USD pro Unze!

Auch hier erleben wir nun, wie zuletzt live zur Jahrtausendwende (Deja-Vu-Erlebnis), als wir am Jahresanfang 2001 strategisch Gold und Goldaktien langfristig zum Kauf empfahlen, die Vollendung einer CHF-Bodenbildungsformation (siehe hierzu die grünen Rechtecke in Abbildung 1). Seit Aufhebung des Gold-Dollar-Standards im August 1971 (Beginn der strukturellen Dauer-Inflation), bestätigen sich der Schweizer Franken und der Goldpreis gegenüber dem US-Dollar immer gegenseitig.

02.10.2020

17:11 | gs: Silber steigt, JP Morgan manipuliert!

... Werfen wir einen Blick auf das, was wir wissen. Wir wissen, dass JP Morgan eine heftige Geldstrafe an staatliche Aufsichtsbehörden zahlen wird. Hin und wieder jagen sie große Unternehmen, wenn die Politik nach Blut verlangt. Wenn wir einen Penny für jedes Mal bekommen würden, wenn ein Unternehmen dazu gezwungen wird, eine Geldstrafe für etwas zu bezahlen, das es nicht getan hat, dann könnten wir damit eine Menge Gold kaufen.Und wenn wir noch einen Penny für jedes Mal bekommen würden, wenn ein Unternehmen eine Geldstrafe für etwas bezahlen muss, das gar kein Verbrechen ist, dann hätten wir wohl eine gigantische Goldsammlung.

01.10.2020

10:37 | gr: So entwickelt sich der Goldpreis im Oktober

In den vergangenen 50 Jahren endete der Monat im Durchschnitt mit einem Minus von 0,17 Prozent. Damit ist der Oktober hinter Juni und März der statistisch drittschwächste Goldmonat des Jahres. 26- von 50-mal seit 1970 stand der Goldpreis am Ende des Monats niedriger – also in 52 Prozent der Fälle. Im vergangenen Jahr betrug der Kursverlust 0,4 Prozent.

Die 7-wöchige Korrektur im August und September sowie das halten einer massiven Unterstützungszone 1800-1830 lassen trotz der statistisch negativen Oktobervorgaben ein 2. positives Oktoberergebnis ensuite erahnen! TB

08:41 | sf: JP Morgan Silver Update

920 Millionen Dollar Bußgeld für eine der größten Banken der Welt.

Und das nur für die Manipulationen im Treasuries- und Edelmetallbereich! TB