15.09.2019

10:54 | Leser-Zuschrift "Margin Erhöhungen Silber"

Man sieht beim Silberpreis klar die Auswirkungen der Margin Erhöhung der Comex. Das zeigt klar, das die EM Preise nicht signifikant steigen können solange der Papiermarkt existiert. Jeder kleine Anstieg kann sofort vernichtet werden.

18:34 | Leser-Kommentar
Sicher werter Leser, deshalb ist der Silberpreis, auch auf Stand im Jahr 2000 stehengeblieben, dort gabs übrigens auch Margins.
https://www.gold.de/kurse/silberpreis/entwicklung/2000/

14.09.2019

09:25 | Mike Maloney: Platinum & Palladium vs Gold & Silver

Tatsächlich ist Platin seltener als Gold. Warum wird es so selten gehandelt? Es hat mit ihrer Verwendung und ihrem Status als sicherer Hafen zu tun. Folgendes müssen Sie wissen, bevor Sie in diese Metalle investieren ... Sind Platin- und Palladium-Investmentmetalle?

12.09.2019

12:50 | welt: „Viel attraktiver als Gold finde ich derzeit Silber“

Gold gilt derzeit als Investment der Stunde. Vermögensverwalter Rainer Beckmann rät allerdings zum genaueren Blick auf Edelmetalle – und macht dabei auf die auffällig große Gold-Silber-Lücke aufmerksam.

11:45 | gr: Beflügelt die EZB den Goldpreis?

Die Märkte erwarten von der heutigen EZB-Sitzung Signale einer erneuten Lockerung der Geldpolitik. Das Sitzungsergebnis könnte auch Einfluss auf den Euro-Goldpreis haben.

08:21 | gs: Silber - Goldene Gelegenteit

Es gibt derzeit eine spektakuläre Anlagegelegenheit, über die praktisch niemand spricht. Sie steht für 0,1% der globalen Finanzanlagen. Diese Anlage hat das Potential für eine Versechsunddreißigfachung (36 x) bzw. einen Anstieg um 3.500 %. Das Abwärtspotential hält sich extrem in Grenzen, da das Angebot endlich und die Nachfrage stark ist. Der Preis der Anlage entspricht derzeit ungefähr den Produktionskosten, zudem hat sie tatsächlich intrinsischen Wert. Sie ist darüber hinaus Tausende Jahre lang Geld gewesen.

Niemand spricht? Halt ich für leicht übertrieben. Liest der ka b.com? TB

09.09.2019

10:08 | gr: Greenspan: Goldpreis steigt auf Suche nach harten Finanzmitteln

Negative Zinsen, steigender Goldpreis, eine Rezession in den USA? Der ehemalige Fed-Präsident Alan Greenspan schildert gegenüber CNBC seine Einschätzung der aktuellen Entwicklungen auf den Finanzmärkten.

Ende letzter Woche und auch heute Vormittag wurde die Suche offensichtlich ausgesetzt! Gold steht auf 1506 und Silber kratzt an der psychologischen 18er-Unterstützung! TB

07:51 | gs: David Brady: Mittel- und langfristige Aussichten für Edelmetalle und Minenaktien bleiben bullisch, doch kurzfristige Risiken steigen

Die meisten von uns konzentrieren sich auf den Goldpreis in Dollar und in nur einem Jahr stieg dieser Goldpreis um 34%. Wenn man das auf den S&P mit 2.800 als Ausgangspunkt überträgt, würde es einer Rally um fast 1.000 Punkte in einem Jahr gleichkommen. Beim Dow Jones mit 25.000 als Ausgangspunkt entspräche es einer Rally um 8.500 Punkte. Einfach gewaltig. Doch das ist nicht der interessanteste Aspekt des Anstiegs von Gold.

08.09.2019

09:12 | alt-market: Gold Prices Will Keep Rising Because Crash Conditions Are Becoming Obvious

The price movements of precious metals are difficult for some people to understand. In the world of equities, investors are mesmerized by tickers day in and day out, and market movements occur minute by minute. This realm of investment teaches people to shorten their memories, their attention spans and their patience. In the world of gold and silver, however, investors buy and sell according to cycles that last years – oftentimes decades. It is the complete antithesis to stocks.

07.09.2019

13:03 | Leser-Zuschrift "Die Vola der letzten Tage"

Als Fazit der Bewegungen der letzten Woche, muss festgestellt werden, es sind der Brexit und Italien, die den Markt beeinflussen. Beide sind nicht ausgestanden und werden den Markt noch eine Weile beschäftigen. Was danach kommt, sollte nicht weniger bewegen.

Die langfristigen Saisonalitäten zeigen auch eine erhöhte Vola im September mit einer leichten Abwärtstendenz von Mitte September bis 2. Oktoberwoche! Gold war beim sommerlichen Anstieg leicht früh dran, so auch mit der jetztigen Korrektur! TB

16:10 | Der Systemanalytiker
Politische Börsen und ihre Preisvolatilitäten sind ohnehin meist nicht nachhaltig, um im korrekten Jargon der Linken zu bleiben.

19:46 | Leser-Kommentar
Wir sollten nicht vergessen, das wir vor weningen Jahren bei solchen "Vola" eher gelacht hätten.

06.09.2019

19:18 | mm: Darum ist Silber derzeit der vielleicht bessere Edelmetall-Kauf

Handelskrieg, Brexit, Konjunktursorgen - verschiedene Gründe haben dem Goldpreis in den vergangenen Monaten Auftrieb gegeben. Doch was vielfach kaum beachtet wird: Der Preis für Silber ist zeitgleich ebenfalls stark angestiegen. Mit mehr als 18 Dollar je Unze notiert das weiße Edelmetall inzwischen wieder auf dem höchsten Niveau seit mehreren Jahren. Einiges spricht zudem dafür, dass Silber auch in den kommenden Wochen und Monaten gut laufen könnte - besser als Gold womöglich.

14:38 | Der Bondaffe "Langfristig siehts sehr gut aus"

Ich weiß, man sieht vor lauter bunten Linien die Candles im Silberchart auf Monatsbasis nicht mehr. Aber wenn der Preis wie hier auf monatlicher Basis z.B. auf 25 USD ausbricht, dann ist wohl der Teufel los :-)
Noch besser sieht man den Widerstand bei 1.400 EUR für Gold in EUR im 2. Chart. Hier braucht es nur noch einen Ausbruch nach oben.
Aktuell sind die Preisbewegungen übertrieben, das sieht man daran, daß sich die rote Linie (5-Monats-Durchschnitt) nicht in der Kerze befindet. Ist also zu "weit weg". Ansonsten schaut das sehr gut aus.

Bildschirmfoto 2019 09 06 um 14.39.29

Bildschirmfoto 2019 09 06 um 14.39.44

05.09.2019

20:16 | fmw: Euro und Goldpreis: Erklärung für die aktuellen Kursbewegungen

Irgendwie hängt vieles, sehr vieles mit dem US-Dollar zusammen. So auch die aktuellen Bewegungen im Euro vs US-Dollar und im Goldpreis, der als wichtigste Gegenwährung auch den US-Dollar hat. Was ist aktuell los auf dem Planeten? Relativ wenig beachtet in der deutschen Öffentlichkeit, hat sich die Lage in Hongkong deutlich entschärft (Massenproteste). Das lässt die Angst vor einem militärischen Eingreifen aus Festland-China in der Sonderverwaltungszone sinken, die für das globale Finanzsystem so wichtig ist. Außerdem gab es jüngst wieder Hoffnung für eine Entspannung im Handelskrieg.

Gold fiel heute recht deutlich sowohl im Euro als auch im USD um mehr als 2 %. Ob die Gründe dafür wirklich in der oben angegebenen Beruhigung in Hongkong liegen, wage ich zu bezweifeln. Der schwache Euro konnte dem Golpreis auch nicht helfen, daher gehe ich eher von einer systemischen Preisverteidigung aus! Trotzdem Gute Nacht! TB

14:39 | Leser-Anfrage: "Ist Ihnen aufgefallen, dass...."

Ist Ihnen aufgefallen, das die Edelmetalle steigen wenn die WallStreet öffnet und noch mehr, wenn die europ. Börsen geschlossen haben?
Ich bin gespannt auf Ihre Beurteilug!

Also ehrlich gesagt ist der starke asiatische Morgen (europ. Nacht) nichts ungewöhnliches. Wir wissen alle, dass nicht nur die asiatischen Notenbanken (die kaufen allerdings "off screen" sondern auch die Asiaten selbst vermehr zu Gold greifen - und das schon seit 2009.
Ungewöhnlich allerdings ist, dass der Goldpreis ab 13:00 nicht mehr in der Art und Weise fällt, wie er es bis vor 2 Monaten immer tat. Ich habe dafür keine Erklärung aber eine Vermutung. Die buying motivation, bzw. die bying areas haben nach Westen geshiftet. D.h. Marktteilnehmer, in Europa und USA waren bisher eher zurückhaltend aber das Interesse ist seit einigen Wochen zurückgekehrt. Wenn man will, kann man aus Ihrer Beobachtung schlessen, dass der Goldmarkt einer starken Veränderung unterwrofen ist und nun globales Interesse vorherrscht! TB

16:33 | Leserkommentar
Na super, Thomas! Hättest du sie mal nicht daran erinnert...... Jetzt haben wir den Salat

03.09.2019

17:32 | b.com Gold in der Spitze 1412 nun 1410

H. Lohse
Moin moin, ist das jetzt die Initialzündung oder wird es erst in 2020 passieren....? Es bleibt spannend, auch und gerade durch Johnson`s Handlungen !!!


16:34 | b.com: Gold auf 1408!!!

Leser-Kommentar
Gold über 1% im Plus, Silber fast 3% und Bitcoin ebenfalls fast 3% (nach den Angaben auf finance.yahoo.com). Was für ein großartiger Tag.

14:21 | Leser-Zuschrift "Darf ich ein bisschen jammern"

Darf ich bitte hier einmal kurz jammern? Bei uns in Italien wird auch bei Gold eine Kapitalertragssteuer von 26% eingehoben. Traurig nicht? Trotzdem halt ich daran fest. Danke fürs Zuhören und Mitleiden.

Darf ich ein bisschen lästern? Die Kapitalerstragssteuer wird nur bei jenen eingehoben, die das Gold auch für den Staat sichtbar besitzen. Wer macht'n sowas? TB

16:35 | Der Leser von 14:31 stellt klar
EM Kauf und Verkauf in größeren Mengen ist (in Europa) problematisch. Beim Verkauf wird einem die Bank oder Händler kaum sechsstellige Summen in bar auszahlen. Und selbst wenn, wie erkläre ich die Herkunft des Geldes, wenn ich damit ein Auto oder eine Wohnung kaufen will? Oder es in Aktien investieren will?
Längst gilt EU weit ein automatische Finanzdatenaustausch.
Sicher, bei einem Philharmoniker stellt sich das Problem nicht, aber ein paar Kilobarren in den Kreislauf zurückzubringen ist nicht mehr so einfach.

17:05 | Leser-Kommentar
Werter TB, ich denke, der Leser von 14.21 Uhr meinte, dass die Kapitalertragsteuer beim Verkauf anfällt. Ich weiß nicht, wie es in Österreich ist, aber in Deutschland kann man zwar Gold anonym beim Händler kaufen und auch anonym besitzen, aber niemals anonym an Händler verkaufen, auch wenn es steuerfrei ist nach einem Jahr Haltedauer. Der Händler hat bei Ankauf die Personalien festzuhalten. Wenn der Leser an Privat bzw. im Rahmen eines Schwarzgeschäftes verkauft, ist das zwar anonym, aber er begeht in Italien dann Steuerhinterziehung, wenn er den Verkauf nicht anzeigt. Kann klappen oder auch nicht. In einem totalen Chaos ist´s eh egal.


12:34 | moneycontrol: Gold:Silver ratio suggests more upside in silver prices

We believe silver prices will act positively as the top three silver producing countries has reported a decline in mine production in the first half of 2019.

Das Gold/Silber-Ratio ist seit Ende Juni von 93 auf rund 83 abgesackt, d. h. Silber hat stärker im Preis zugelegt als Gold. Für den Anleger ist Silber aufgrund der Differenzbesteuerung bzw. der Verrechnung der Mehrwertsteuer bei überschaubaren Preisbewegungen allerdings deutlich weniger attraktiv als Gold. An der unterschiedlichen Besteuerung wird sich so bald aber nichts ändern. AÖ

14:42 | Leser-Kommentar zu AÖ
Für solche Fälle hat der liebe Gott das Zollfreilager geschaffen: Umsatzsteuerfrei Silber kaufen, z.B. in einem Zollfreilager in der Schweiz. Sollte es einmal drohen, dass dies rechtlich geändert werden soll, kann man immer noch das Silber innerhalb des Zollfreilagers verkaufen, innerhalb des Zollfreilagers davon Gold kaufen, einen schönen Urlaub in der Schweiz oder am Bodensee verbringen und sich die dann im Gewicht deutlich leicheren Talerchen abholen/ausliefern lassen, auch wieder umsatzsteuerfrei. Soviel ich weiß, ist Gold auch in der Schweiz von der Umsatzsteuer befreit.


12:14
 | ET: Der „heilen Welt-Politik“ wird nicht mehr geglaubt: Gold als Versicherung gegen erwarteten Crash des Finanzssystems

"Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh" - so einst Henry Ford. Experten empfehlen angesichts eines erwarteten Crashs des deutschen Finanzsystems, Gold als Vermögensversicherung anzuschaffen.

02.09.2019

17:21 | gc: Silver Rally Is ‘Stealing the Show’ Even as Gold Surges to 6-Year High

Gold rises as U.S., China begin new round of tariffs
Silver rally is stealing the show even as gold surges to 6-year high
Return to capital controls sends Argentina assets tumbling
Argentina central bank tightens FX market access as peso plunge burns through reserves
China, U.S. kick off new round of tariffs in trade war
Hong Kong students rally peacefully after weekend of protest violence

Das zeigt sich auch in der gold/silver-ratio von 84. Obwohl das Gold ja einen fulminanten Sommer hatte sankt die Ration von Anfang Juli (94) auf nun eben 84! Sagt alles! TB

13:14 | gr: So entwickelt sich der Goldpreis im September

Im vergangenen Monat verzeichnete der Goldpreis in Euro den größten August-Gewinn seit 2011. Dagegen lief der September in den vergangenen sechs Jahren nicht sonderlich gut für Gold-Spekulanten.