22.09.2018

17:01 | money: Gold steht vor einem großen Comeback

Der Dax müht sich darum, die Marke von 12 000 Punkten zu halten. Und was macht der Dow? Marschiert weiter in Richtung eines neuen Allzeithochs. „Eine so große Divergenz zwischen Dax und Dow hat es noch nie gegeben“, wundert sich Johannes Hirsch, Geschäftsführer des Vermögensverwalters Antea in Hamburg. Den Boom in den USA sieht er allerdings skeptisch. Der Aufschwung sei nicht selbsttragend. „Die Handelspolitik von Donald Trump wirkt – aber negativ“, so der Finanzmarktexperte. Zeit, sich zu wappnen für holprigere Zeiten an den Börsen und in andere Anlagen umzuschichten? Bei Gold werde aktuell wild spekuliert, beobachtet Hirsch. Er traut dem Edelmetall ein großes Comeback zu.

20.09.2018

08:16 | gs: Vorbereitung auf den nächsten großen Silberbullenmarkt

Obgleich die Edelmetalle für die Mehrheit der Investoren nicht von Belang sind, bereitet sich Silber gerade auf einen großen Bullenmarkt vor. Ja, es ist schwer zu glauben, da die Gold- und Silberpreise nach unten tendierten, während die allgemeineren Märkte stiegen. Aber wenn wir die fundamentalen und technischen Indikatoren betrachten, dann befinden sich Aktienmarkt und Edelmetalle aktuell auf gegensätzlichen Extrempositionen.

19.09.2018

10:56 | greghunter: Michael Pento - Inflationary Insolvency Will Make Gold and Silver Explode

What happens to gold and silver prices when the Fed “goes all in” during the next financial crisis? Money manager Michael Pento says, “They are going to explode . . . when the stock markets melt down and deficits are rising . . . where is the money going to come from? It has to come from another unprecedented wave title way, a tsunami of money printing from the Federal Reserve.

18.09.2018

15:53 | gr: Silber: Große Fonds mit 4.261 t netto-short!

Warten auf den „Short Squeeze“: Im Handel mit Silber-Futures an der US-Warenterminbörse COMEX haben die „Großen Spekulanten“ ihre Netto-Short-Position vergangene Woche nur geringfügig verkleinert.

14:41 | Goldcore: Silver Is ‘Undervalued’ Relative to Stocks, Bonds, Gold – GoldCore

– Silver is ‘undervalued’ relative to stocks, bonds and gold: GoldCore
– Silver at $14/oz is cheap relative to gold with gold-silver ratio near 80
– Silver drops to 32-month lows prompting sellout of Silver Eagle coins at U.S. Mint
– U.S. Mint said “recent increased demand” prompted a “temporary sell out” of its American Silver Eagle bullion coins as investors see silver coins as a bargain
– “We believe that we are on the verge of another financial crisis”

10 Jahre nach der letzten Krise auf der Schwelle zur nächsten - so funktioniert westliche Krisenbewältigung! IV

16.09.2018

12:20 | Greg Hunter: Catherine Austin Fitts - We’ve Reached “Never Never Land” Accounting

In closing, Fitts says, “I am a gold fan. . . . You also want to have as little leverage and debt as possible. . . . I am also a silver fan, and I am getting reports that silver is getting hard to find. Gold is down 8% for the year and silver is down 16%, but go and try to buy a bunch of silver. It’s tough.”

14.09.2018

18:07 | Wittmann: Silberkurs teuer oder billig? Wie Silber kaufen?

Nach Zypern bin ich inzwischen in Zürich angekommen und das nicht ohne Grund. Ich habe dort das vielleicht sicherste Silber-Zollfreilager der Welt im „Sankt-Gotthard-Massiv“ besucht. Aber warum gerade Silber und wieso bin ich hier selbst investiert? Silber ist für die meisten Investoren ein blinder Fleck und kaum bekannt.

13.09.2018

13:25 | proaurum: Weiter unter Druck

Der Edelmetallsektor bleibt weiterhin unter Druck. Zwar kann sich der Goldpreis bislang klar über dem am 16.August erzielten Tiefpunkt von 1.160 USD halten, wirklich überzeugend ist diese Erholung aber nicht. Vielmehr drängt sich zunehmend der Eindruck auf, dass es sich hier nur um eine Zwischenkonsolidierung auf dem weiteren Weg gen Süden handelt.

12.09.2018

07:13 | gs: Interview mit David Morgan: Wendepunkt für Gold und Silber

... Zuerst möchte ich sagen, dass Sie vollkommen richtig liegen, was die Ausbrüche oder möglichen Ausbrüche bei Gold und Silber angeht. Gold befand sich auf einem Niveau von 1.350 Dollar. Es schien, als würde es das Metall schaffen, doch letztlich scheiterte es. Und dann war da Silber auf einem Niveau von 17 Dollar, was ich prognostiziert habe. Aber Gott sei Dank unter Verwendung der Morgan-Regelung. Erfahrung zahlt sich aus. Und die muss man sich verdienen, man muss die Jahre, die Tage, die Monate investieren.

10.09.2018

17:52 | kingworldnews: First Time In 17 Years Commercials Long Gold, Plus A Silver Shocker!

Bullion banks are now long the gold market for the first time in 17 years! They also massively increased their long (for the first time in history) silver positions as they continuing tightening the noose around hedge funds and speculators that are massively short the gold and silver markets. Now they are preparing to unleash a historic short squeeze.

07.09.2018

08:53 | gs: Eine Flut für Gold und Silber?

s gibt Gezeiten auch für unser Tun ...Damit beginnt eines der wohl berühmtesten Zitate aus Shakespeares Stück Julius Caesar. Brutus spricht mit Cassius und meint: "Es gibt Gezeiten auch für unser Tun. Nimmt man die Flut wahr, führet sie zum Glück ..."
Die Flut ist der Zeitpunkt des höchsten Wasserstandes. Sobald der "Gezeitenwechsel" eintritt, kann die Ebbe nicht aufgehalten werden, bis - deutlich später - ein anhaltender, vielleicht negativer Tiefstand erreicht wird.

05.09.2018

16:24 | gc: Gold Surges To Record Highs In Emerging Market Currencies – New Highs In USD, EUR, GBP In the Coming Months?

– As emerging market currencies internationally collapse in value, there is a real risk of contagion in bond and currency markets
– Turkish lira falls 43.6% and Argentine peso falls 51% and are respectively the 2nd worst and worst internationally traded and non pegged performing currencies in 2018

04.09.2018

14:49 | gc: September Is The Best Month For Gold and Worst Month For Stocks

If you listen closely, you’ll hear gold investors whispering that “it’s an ill wind that blows no good.” That’s because, while September may be the worst month of the calendar for stocks, it’s the best month for gold.

31.08.2018

12:41 | gr: Gold- und Silber-Manipulation: Deutsche Bank überführt

Der Fall von Gold- und Silber-Manipulation am US-Terminmarkt wird intern mit einer Strafzahlung von 30 Millionen US-Dollar belegt. Die US-Börsenaufsicht CFTC hat die US-Tochter der Deutschen Bank noch einmal deutlich gemaßregelt. Eine Zivilklage gegen Händler der Bank ist bereits anhängig.

07:22 | gs: Dollar-Bullen mit fataler Fehleinschätzung! Warum Gold massiv ansteigen wird!

"Handelskriege sind gut und leicht zu gewinnen". Eine Behauptung von Donald Trump, die den Dollar-Bullen sehr entgegenkommt. Sie sehen den Greenback inzwischen als einen besseren Hafen als Gold, nachdem sich der Handelskonflikt verschärft. "Der Dollar ist zum Hauptziel für Safe-Haven Investoren geworden", so Ole Hansen, Rohstoffstratege der Saxo Bank, in einer Email an Bloomberg. "Das geopolitische Risiko steigt, Anleihen und Aktien sind abverkauft worden und dennoch sinkt Gold weiter ab".

Klingt bekannt, hatten wir schon...... Bleiben die Fragen: Wann, wie hoch etc. HP

30.08.2018

07:34 | gs: In der nächsten Krise wird Gold nicht wie 2008 fallen

".... Die nächste Krise wird eine Schuldenkrise sein, die auch Staatsschulden umfasst. Wie 2008 wird jeder Vermögenswert fallen. Gold wird zusammen mit allen anderen Kursen zurückgehen, wenn auch weniger stark. Danach wird der Goldpreis auf das 10- oder 50-Fache in die Höhe schnellen."

Der tägliche Blick in die - goldene - Glaskugel.... HP

29.08.2018

15:08 | gr: Platin und Palladium: Automobilmarkt bestimmt weiterhin die Nachfrage

Platin und Palladium könnten am Beginn einer Erholung stehen, da die Stimmung ungerechtfertigt schlecht ist.

13:50 | kitco: Another Gold Bearish Factor

Last week, we said that the consensus is that gold must go down (as measured in terms of the unstable dollar) and then will rocket higher. We suggested that if everyone expects an outcome in the market, the outcome is likely not to turn out that way. We also said that this time, there is likely less leverage employed to buy gold and that gold is less leveraged as well. And this, combined with a contrarian perspective on the consensus view, means that this time gold won’t go down before going up.

 

27.08.2018

16:17 | gr: Silber: Short-Seller aus Positionen geflüchtet

Der Silberpreis-Anstieg am vergangenen Freitag war begleitet von einem Rückgang des Open Interest im Futures-Handel. Offensichtlich mussten short-positionierte Spekulanten Positionen zu höheren Kursen glattstellen.

26.08.2018

14:38 | Greg Hunter: Jim Sinclair & Bill Holter - The World Is Venezuela

Renowned gold and financial expert Jim Sinclair and financial writer Bill Holter get ready for the reset in the price of everything including gold and silver. Sinclair also says, “It’s going to be a Friday to Monday event. There is going to be an explosion, and the explosion is a change. It may blow your mind, but the explosion would not be three or four months or a year in upticks in these items (gold and silver prices). Oh, they are going to uptick. That’s for sure. The finality of this is going to be the reset. . . .It is going to be something entirely new that doesn’t exist now. It may be engineered and not happening by natural causes. . . .You need to know who President Trump is, what he is a master of and what tools he has used effectively as part of his business. It’s not “The Art of the Deal,” it’s the science of bankruptcy.” How bad is it going to get? Holter sums it all up when he says, “The world is Venezuela.”


08:49
 | gs: Goldpreis vergebens manipuliert, Dollar zu Recht filetiert

... Nun kann man meinen, ein solcher Abwertungsverlust schädige den Dollar als einzige Weltwährung so sehr, dass er seine dominierende Rolle allmählich verlieren müsste. Doch gerade das passiert noch nicht. Von mehreren Gründen seien hier nur zwei genannt: Erstens hat die Dollar-Abwertung sich über ein halbes Jahrhundert erstreckt, sodass sie vielen Marktteilnehmern nur selten bewusst geworden ist. Und zweitens ist es einer verschworenen Gemeinschaft von Geldpolitikern und Investmentbankern immer wieder gelungen, dem Goldpreis an bestimmten Hochspitzen Einhalt zu gebieten, wie Anfang 1980, Mitte der 90er Jahre und im Spätsommer 2011.

09:50 | Der Systemanalytiker
Obwohl hier erhebliche Diskrepanzen in der Strategie zwischen der FED und Trump bestehen, wird sich hier wohl die einzig vertretbare Vorgehensweise durchsetzen: "Drucken bis zum Untergang..."

11:35 | Leser-Kommentar
im Artikel wird erwähnt, dass der Dollar fallen wird. Das ist schon möglich, aber dass er deutlich gegenüber dem Euro fallen wird, halte ich die nächsten Monate für fast ausgeschlossen. Solange die FED die Zinsen erhöht und die EZB die Zinsen bei Null belässt, hat der Euro eigentlich keine Chance nennenswert gegenüber dem Dollar zu steigen. Das heißt aber nicht, dass Gold nicht steigen kann. Die short Position der Commercials ist deutlich zurückgegangen, was einen Goldpreisanstieg die nächste Zeit wahrscheinlich werden lässt.

24.08.2018

07:57 | gs: Historische Wiederholungen und die oft übersehenen Triebkräfte der Edelmetallmärkte

... Was uns allen jedoch entgeht, sind zwei wichtige, entscheidende Merkmale der heutigen Marktrealität. Auf diese werde ich mich in diesem Beitrag konzentrieren. Ich könnte über den Commitments of Traders (COT) Report schreiben oder mich langatmig über den RSI, den MACD, die Histogramme oder umgekehrte Teetassen, schreiende Dojis und halluzinierende Haramis auslassen, aber im Vergleich zu den primären Triebkräften am Gold- und Silbermarkt ist das alles nur bedeutungsloses Geschwafel. Alles, was zählt, ist die Tatsache, dass der Goldpreis seine Aufwärtsdynamik seit dem Top bei rund 1.365 $ im Jahr 2016 nicht beibehalten konnte - und das liegt hauptsächlich an diesen beiden Faktoren.

23.08.2018

14:13 | gc: Is Silver Set for a Massive Breakout?

Stephen Flood (GoldCore.com CEO) takes a look at the silver price chart with commodities technical analyst Carley Garner of DeCarleyTrading.com Silver looks to be forming a base with very strong support. After a long period of consolidation is silver set to soar? How will its volatility compare with moves in gold?

08:18 | gs: Warum der Goldpreis auf mehr als 6.000 US$ steigen wird (Teil 2/2)

Ja, das haben Sie richtig gelesen. Bier ist ein greifbares Asset, dessen Wert im Laufe der Zeit relativ stabil bleiben sollte (solange Sie es nicht öffnen und in die Sonne stellen). Die Biernachfrage ist keinen großen Schwankungen unterworfen und auch das Angebot bleibt annähernd gleich - zumindest in den Regionen der Welt, in denen Bier das bevorzugte alkoholische Getränk ist. Es könnte daher durchaus aufschlussreich sein, den Goldpreis auf ähnliche Weise mit dem Bierpreis zu vergleichen, wie wir ihn gerade mit dem Kurs des Dow Jones verglichen haben.

21.08.2018

08:26 | gs: Warum der Goldpreis auf mehr als 6.000 $ steigen wird (Teil1/2)

In unseren regulären Goldtrading-Updates konzentrieren wir uns auf die kurz- und mittelfristigen Aussichten und kommen nur selten auf langfristige Trends oder Kursziele zu sprechen. Der Grund dafür ist simpel: Langfristige Entwicklungen und Prognosen ändern sich nicht oft und es gibt meist nicht viel Neues zu berichten. Es ist folglich schon ziemlich lange her, dass wir unsere Ansichten zum explosiven Aufwärtspotential des Goldpreises dargelegt haben.

20.08.2018

09:32 | gs: Silber: Die Bullen schlagen zurück

Nach einer zähen Seitwärtsphase zwischen der Hürde bei 15,59 USD und der Unterstützung bei 15,26 USD wurde mit dem Bruch dieser Marke bei Silber ein weiteres Verkaufssignal ausgelöst. In der Folge brach der Kurs des Edelmetalls in der vergangenen Woche in einer steilen Verkaufswelle bis an das Tief aus dem Juli 2017 bei 14,31 USD ein. Dort ging der Kursrutsch nahtlos in einen Konter der Bullen über, der den Wert zuletzt wieder über die 14,60 USD-Marke klettern ließ.

07:47 | gs: Gold: Preis fällt unter Wert

Einiges deutet darauf hin, dass auf den Finanzmärkten die Systemrisiken unterschätzt und der US-Dollar als “sicherer Hafen” überbewertet wird. Der aktuelle Preis des Goldes dürfte mittlerweile merklich unter seinem Wert liegen. Kundige Investoren wissen: Es gibt einen Unterschied zwischen Preis und Wert. Der Preis steht für das Geld, das man zahlen muss, um zum Beispiel eine Aktie, Anleihe oder eine Feinunze Gold zu kaufen. Der Wert ist das, was man für sein Geld bekommt.

19.08.2018

09:09 | gs: Eine Lanze für Gold und Silber

Vor zwei Wochen habe ich an dieser Stelle die negativen Schlagzeilen zum Gold aufs Korn genommen. Inzwischen sind viele weitere hinzugekommen, allesamt Indikatoren für das Auslaufen der Goldbaisse. Bei dieser Gelegenheit reizt es mich, Schlagzeilen aus der Zeit um 2001/02 zu zitieren, als der Goldpreis zu seiner zehnjährigen Hausse ansetzte. Hier sind drei von unzähligen Beispielen: "Gold als 'sicherer Hafen' gilt nur als Wunschdenken" (FAZ, 20. April 2001), "Gold verliert seinen Nimbus als sicherer Hafen" (Financial Times Deutschland, 12. Oktober 2001), "Ohne Glanz" (Finanztest, März 2002).

09:28 | Leser-Ergänzung
Hallo Herr Bachheimer, https://boerse.ard.de/anlageformen/rohstoffe/gold-als-sicherer-hafen-von-wegen100.html
hier ist schon ein Artikel dieser Art, jetzt noch ein, zwei weitere und die Trendwende für Gold wäre von der Artikelseite her perfekt.

18.08.2018

09:14 | gs: Bullisch gegenüber Gold: Zeit für die Nonkonformisten

Gold scheint keine Pause gegönnt zu sein. Das gelbe Edelmetall fungiert in Zeiten politischer und wirtschaftlicher Unruhe üblicherweise als sicherer Hafen, doch angesichts der Währungskrise der türkischen Lira sind die Investoren stattdessen zum US-Dollar geflohen. Am Montag drückte der stärkere Dollar Gold zum ersten Mal seit Januar 2017 auf unter 1.200 Dollar je Unze.

17.08.2018

16:13 | proaurum: Kapitulation und Trendwende!

Da der Goldpreis Anfang/Mitte Juli seine wichtige Unterstützung im Bereich um 1.240 bis 1.250 USD nicht verteidigen konnte, war der Abverkauf in den letzten Wochen eigentlich nur logisch und konsequent. Dadurch ist es in den letzten Tagen zu einer Kapitulation und Panikverkäufen gekommen, die den Goldpreis heute Nacht bis auf ein Tief bei 1.160 USD drückten. Silber beschleunigte den Abverkauf in den letzten Tagen und erreichte bei 14,32 USD sein Paniktief.

Seitdem sind erste Umkehrsignale und positive Divergenzen zu beobachten. Kann der Goldpreis jetzt das Preisniveau oberhalb von 1.280 USD halten und in den nächsten Tagen bis auf 1.310 USD ansteigen, ....

15:35 | kitco: Is The Pain Over For Gold Investors?

All of the near-money types, gold, silver, and bitcoin, they’re all down this year. When is it going to turn around? I think soon, because nothing goes forever,” Doody told Kitco News. Doody noted that the Commitment of Traders report showed the highest level of net short positions on gold ever recorded, with 15% of the open interest in short positions.

15.08.2018

08:45 | gs: Gold - Finale Panikphase erreicht!

Jedes Mal in solchen Situationen, in der Gold deutlich fällt und man nur noch negative Schlagzeilen liest, ist der untere Wendepunkt meist um die Ecke. Ich will Sie nicht davon abhalten, alles zu verkaufen. Das ist nicht meine Aufgabe. Ich kann Ihnen nur sagen, was ich tue und was ich glaube, dass passieren wird.

14.08.2018

19:07 | gs: Spekulanten wetten mit 23,7 Milliarden USD gegen den Goldpreis!

Die jüngsten COT-Daten wurden per 07.08.2018 und bei einem Goldpreis von 1.215,40 USD (Fixing London) ermittelt, rund 4 USD tiefer, als zum Stichtag der Vorwoche. Die Commercials haben in der Berichtswoche die LONG-Position um 8.949 Kontrakte aufgestockt (positiv) und gleichzeitig die Short-Position 13.360 Kontrakte reduziert (positiv). Die Netto-Short-Position hat sich somit von -47.918 auf -25.609 Kontrakte nochmals deutlich reduziert (positiv). Somit liegt die Position nun in der Region von Ende 2015.

13:21 | gr: Türkei-Krise: Warum zieht Gold nicht stärker an?

Die Türkei befindet sich in einer Wirtschaftskrise. Die Lira ist innerhalb einer Woche um 34% auf ein neues Allzeittief gefallen. Auch der Euro fiel in der vergangenen Woche um 2%, da einige der größten Banken der Eurozone Kreditgeber für die Türkei sind, wie die Abteilung für Finanzaufsicht der Europäischen Zentralbank hervorhebt. Gold wird traditionell als sichere Anlage angesehen, die in Zeiten der Angst der Anleger oft nachgefragt wird. Allerdings sind die Goldpreise in der vergangenen Woche um 0,4% gesunken.

Wenn die Gerüchte stimmen, haben die Russen das meiste Geld aus dem Verkauf der Treasuries in Gold angelegt! In diesem Falle brauchte man sich keine Sorgen zu machen! TB

13.08.2018

14:10 | crushthestreet: Silver’s Outlook And Cryptocurrencies Brutal Economic Lessons With David Morgan

We have a great interview today, David Morgan is our special guest to give his expertise on the market’s ability to humble and rinse investors, we look at cryptocurrency in this regard and also discuss the economy and Silver.

11.08.2018

08:14 | gs: Gold und das Verhältnis zwischen US-Dollar und Yuan

Gold ist nun an den Yuan und nicht den US-Dollar gekoppelt." - Anonymer Kommentator Ich habe wie folgt geantwortet:"Alle Währungen stehen stellvertretend für echtes Geld, d. h. Gold. Und alle Regierungen inflationieren und zerstören ihre eigenen Währungen. Es ist nicht wichtig, ob Gold in Yuan, Sonderziehungsrechten oder Dollar bepreist wird. Das Argument für Gold ist nicht der Preis (in irgendeiner Währung), sondern der Wert. Gold ist echtes Geld und eine dauerhafte Wertanlage."

Die Behauptung wurde vermutlich unter Bezugnahme auf verschiedene Artikel und Kommentare gemacht, die vor Kurzem in den Finanzmedien erschienen sind. Unter anderem:

07.08.2018

14:12 | gc: Gold—Even at its Lowest Levels in 2018—is Behaving Just as Prescribed

Gold’s sharp decline over the past month serves as little surprise to the investors who want the asset to perform in just this fashion—that is, as an alternative to assets perceived as risky, like stocks.

04.08.2018

17:35 | KWN: Andrew Maguire – Gold Market Set To Spike Violently Higher, Crushing Hedge Fund Shorts

Today London whistleblower and metals trader Andrew Maguire told KWN that hedge funds are about to be crushed on their massive gold short positions as the price of gold spikes higher.

02.08.2018

08:23 | gs: Ted Butler: Neue Hoffnung auf höhere Silberpreise

Eigentlich ist es relativ simpel. Sie haben einen wichtigen Namen bereits genannt: JP Morgan. Bei jeder Silberrally, die wir in den letzten zehn Jahren erlebten - oder genauer gesagt, seit JP Morgan die Investmentbank Bear Stearns übernommen hat - stockte JP Morgan seine Short-Position am Papiermarkt der COMEX stark auf, während die Spekulanten, die Hedgefonds und alle anderen auf der Käuferseite in den Markt einstiegen, um von den steigenden Kursen zu profitieren. JP Morgan war stets der "Verkäufer letzter Instanz". Die Bank verkauft immer genug, ganz gleich, wie viel benötigt wird. Sie verkauft genug, um den Markt zu sättigen und die Nachfrage zu decken.

31.07.2018

07:48 | gs: Ed Steer: Schockierende Preisbewegung der Edelmetalle zu erwarten

Nun, dies sind wahrlich frustrierende Zeiten, keine Frage. Vor allem diese letzte Abwärtsbewegung seit Mitte Juni. Jeder weiß, dass die Edelmetalle in den letzten fünf, sechs oder sieben Jahren schlecht abgeschnitten haben. Und dieser letzte Tritt, der Abwärtstrend, hat alle Marktteilnehmer nur weiter demoralisiert. Ich denke, dass die technischen Unterstützungslinien und die technische Analyse im Allgemeinen im Grunde genommen das bestätigen, was Ted Butler beschrieben hat. JPMorgan und die anderen Commercials legen die Trader des Managed Money wieder einmal herein, um selbst nette Gewinne einstreichen und die Preise kontrollieren zu können.

09:55 | Leser-Kommentar
Kaufen, kaufen, kaufen, auch wenn die Kanonen nur manchmal donnern, verkaufen wenn die Violinen spielen!

Wann haben zuletzt die Violinen gespielt? FG

13:35 | Leser-Antwort auf die grüne FG-Frage
2011 zB war der Goldpreis bei 1895,- US Dollar, das klang doch schonmal ganz gut? Heute bei ca. 1220,- US Dollar. Und wenn Sie u.a. bei Bachheimer.com verfolgen, was da so weltweit zusammengetragen wird, da kann man ganz deutlich ein entfentes grummeln und donnern hören, was so langsam immer näher kommt.

29.07.2018

16:28 | kopp: Goldpreisabsturz: Warum man jetzt kaufen sollte

Das erste halbe Jahr war für Goldanleger alles andere als erfreulich. Und im Juni ging es mit dem Preis für das gelbe Edelmetall noch einmal richtig talwärts. Jetzt aber ist es an der Zeit, so zu handeln wie viele vermögende Privatkunden und Family Offices: Sie nutzen die günstigen Preise, um ihre Goldbestände aufzustocken.

26.07.2018

15:41 | gc: Gold Outlook In H2 2018

In their outlook for the second half of 2018, the World Gold Council have identified three key macro trends that will influence gold’s behaviour and should be positive:
i) positive but uneven global economic growth
ii) trade wars and their impact on currency; US dollar’s rise may not last forever
iii) rising inflation and an inverted yield curve

25.07.2018

07:51 | gs: Wichtige Faktoren kündigen nächste Goldrally an

Die Sommerflaute hat den Goldmarkt fest im Griff und der Kursrückgang ist bislang stärker ausgefallen als gewöhnlich. Verantwortlich dafür ist das Zusammenspiel verschiedener Faktoren: Der stärkere Dollar hat die Spekulanten am Goldterminmarkt zu aggressiven Verkäufen bewegt und die Abwärtsdynamik hat sich verselbstständigt. Die Investitionsnachfrage hat infolge des schwächeren Goldpreises und der nach wie vor in Rekordnähe notierenden Aktienkurse ebenfalls abgenommen. Das sollte sich aber schon bald ändern.

Neben der endogenen (selbstbegründeten) Preisdynamik (Schwäche durch Schwäche)  wurde auch noch von außen kräftig nachgeholfen, was man an den heftigen kurzfirstigen Down-Bewegungen erkennen konnte. Und das geschieht immer vor einem "Event" sei es politischer oder finanzpolitischer Natur. Damit das Gold nicht in unbequeme Höhen abhebt senkt man einfach die "Abschußbasis" und wird zusätzlich noch schnell die schwachen Hände los, denen man das Material schliesslich abnimmt! TB

24.07.2018

08:33 | cash: Der Goldpreis schwächelt - wie lange noch?

Der sich zuspitzende Handelsdisput sorgt für Verunsicherung. Eigentlich ein guter Nährboden für die «Krisenwährung» Gold, könnte man meinen. Aber das Edelmetall befindet sich im Fall. Was es für eine Trendwende braucht.

Was es für eine Trendwende braucht? Keine Manipulation! TB

23.07.2018

07:40 | gs: Gold: Alternative zu USD und EUR

So mancher Edelmetallanleger ist vermutlich verwundert: Der Goldpreis scheint seit etwa Mitte April 2018 zu "enttäuschen", denn er ist nicht etwa gestiegen, sondern gefallen - und das trotz vielfältiger, nicht zu übersehender Risiken weltweit. Wie ist das offensichtlich nachgelassene Interesse am Gold zu erklären? Ein Erklärungsfaktor, der sich aufdrängt, ist der gestiegene US-amerikanische Kurzfristzins. Er hat die Kosten der Goldhaltung erhöht: Wer Gold hält, dem entgehen nun Zinseinnahme, die man alternativ durch das Investieren in kurzlaufende Schuldpapiere erzielen könnte.

22.07.2018

10:13 | goldswitzerland: Jim Rickards and Egon von Greyerz discuss $10,000 gold

In this 18 minutes video, recorded in a Swiss vault, Jim and Egon cover many vital factors that investors must be aware of to protect themselves against the major risks in the financial system.. Among the topics covered are:
- Why gold will reach at least $10,000
- The timing of gold’s rapid rise
- The significance of gold exports from the UK to Switzerland
- Swiss banks in breach of contract
- Central banks and gold
- The importance of silver
- How to buy gold and silver
- Hyperinflation and velocity of money
- China and gold
- The End Game

14:04 | Leserkommentar:

ja, Hyperinflation, von vielen erwartet aber bisher nicht eingetreten. Sind wir doch ehrlich, bei dieser Gelddruckerei, wie wir sie in den letzten Jahren gesehen haben, gab es keine Hyperinflation und die Wahrscheinlichkeit ist gering, dass sie demnächst kommen wird. Stärkere reale Inflation von 5- 10% pro Jahr, ja, das ist die nächsten Jahre möglich und dementsprechend kann man auch in etwa soche Goldpreissteigerungen erwarten, was ja schon mal etwas ist. Ein Goldpreis von 10000$ ist auch gar nicht unmöglich, aber das wird wohl noch 50 - 100 Jahre dauern, schätze ich aber eben nicht in den nächsten Jahren. Es braucht aber auch niemand zu glauben, dass die offizielle Inflationsrate von 2% der Realität entspricht. Unter Angela Merkel wurde wieder einmal der Warenkorb für die Berechnung der Inflationsrate angepasst. Lebensmittel wurden von 20% auf 10% reduziert. Und gerade Lebensmittel aber auch Mieten sind die letzten Jahre stark gestiegen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

21.07.2018

08:43 | gs: Gold und die trügerische Jagd nach Profiten

Betrachtet man den Chart, scheint es so, als befände sich Gold in einem langfristigen Bullenmarkt und man könne über die Zeit hinweg kontinuierlich höhere Preise erwarten. Befürworter dieses Goldpreisansatzes zitieren Fundamentaldaten wie einen schwächeren US-Dollar, soziale Unruhen, Kriege (militärisch und Handels-), politische Instabilität, etc.

20.07.2018

13:00 | proaurum: Es geht doch noch eine Etage tiefer

Nachdem es vor zwei Wochen erste vielversprechende Anzeichen für einen Boden bei den Edelmetallen gegeben hatte, sind diese mittlerweile Makulatur. Rückblickend bin ich eindeutig zu früh bullisch geworden! Mit dem gestrigen Kursrutsch geht die Abwärtswelle sowohl beim Silber als auch beim Gold weiter. Angesichts der miserablen Stimmung und den immer besser werdenden Terminmarktdaten dürfte das noch verbleibende Abwärtspotential aber überschaubar sein.

14.07.2018

19:29 | sprottmoney: CHINA takes control of GOLD from the COMEX

This article goes into detail on what each of these pegs means for the Gold, but there are obvious common denominators between the two: Gold and China. It’s clear that China is now directly involved in Gold pricing and, by derivation, the role of the COMEX is diminishing in the process.

11.07.2018

15:57 | seasonaxx: A close Look at the Seasonal Trend in Gold

Take a look at the seasonal chart of gold below.  Contrary to standard charts, seasonal charts illustrate the average performance of an asset price in the
course of a year.

10.07.2018

11:35 | gs: Preisausblick der Edelmetalle: Kaufen Sie jetzt

Angesichts der beeindruckenden Kehrtwende des Goldpreises am letzten Montag, zu der es offenbar während der Öffnungszeiten der europäischen und asiatischen Börsen gekommen ist - und nicht während der regulären Handelszeit des kriminellen New Yorker Terminmarktes - hat es nun den Anschein, als würden sich die Edelmetallkurse an ihrer oft kommentierten Saisonalität orientieren. Allerdings muss man dazu sagen, dass der Handel basierend auf saisonalen Mustern im Allgemeinen eher zu zufälligen als zu verlässlichen Ergebnissen führte - insbesondere in den letzten vier Jahren.

07.07.2018

14:44 | midas-touch: 066/18 Gold – Technical Analysis 5th of July 2018

This is the bottom! Buy into the sector now! From the last important high at 1,365 USD on April 11th, gold prices moved into a nearly three-month downtrend. Especially since June 14th, gold prices were sliding down 13 trading days [...]

09:13 | gs: Ronan Manly: Die Entwicklung des Goldpreises jenseits des US-Dollars

Da sich nun das erste Halbjahr 2018 dem Ende zuneigt, konzentrieren sich die meisten Goldschlagzeilen und -kommentare der Finanzmedien auf die seit Jahresbeginn stattfindende Abnahme des Goldpreises in US-Dollar. Von 1.302,50 Dollar am 31. Dezember 2017 ist der Goldpreis in den letzten sechs Monaten um etwa 3,8% auf etwa 1.252,50 Dollar gefallen; ein Rückgang von 50 US-Dollar.

Am interessantesten sicher die Tatsache, dass sich die Kaufkraft des Goldes gegenüber den meisten Rohstoffen gemessen am Höchststand (Sep 2011) gesteigert hat! TB

05.07.2018

12:44 | silverdoctors: The Gold Price Has Been Locked To SDRs And The Global Monetary Reset Is UNDER WAY

GoldCore’s daily blog today reprints analysis by Jim Rickards in his latest Gold Speculator letter arguing that the great “global monetary reset” often speculated about is already underway, as indicated by the recent close correlation between the gold price and the International Monetary Fund’s super-currency, the Special Drawing Right, which began shortly after the IMF made the Chinese yuan a component of the basket of currencies composing the SDR. Since then, Rickards writes, the gold price, ordinarily volatile, has exhibited little volatility as priced in SDRs.

1 Unzerl für jedes angekündigtes "Reset underway"! TB

09:54 | gs: Es ist Zeit, sich wieder für die Edelmetalle zu interessieren

Die Preise waren im letzten Jahr größtenteils in einer relativ engen Spanne gefangen und es gab innerhalb des gesamten Sektors nur wenige bemerkenswerte Entwicklungen zu berichten. Heute sehe ich mich allerdings aus zwei Gründen dazu veranlasst, über die Edelmetalle zu schreiben:

04.07.2018

13:32 | goldcore: Gold $10,000 In Currency Reset As Russia China Gold Demand Overwhelms Gold Futures Manipulation

- Is the currency reset or global monetary reset (GMR) upon us? - Russia sold half their Treasuries in April and bought 600k ozs of gold in May - China has stopped buying US Treasurys and PBOC is quietly accumulating gold bullion - China has over $3 trillion in foreign exchange reserves and Russia has $461 billion - Physical gold market is finite and tiny vis-à-vis the fx markets and bond markets - Tiny diversification into gold by the world's creditor nations will end manipulation - Gold to be revalued much higher - possibly to $10,000/oz or higher - Time is of the essence and important to own gold bullion in safest way possible

Leider bleibt der gute Mann uns schuldig, warum es exakt 10.000 sein sollten und nicht 15 oder 20 oder 23000 wo mein fairer Wert im moment läge (heißt jetzt aber nicht, dass ich davon ausgehe, diese Levels bald zu erreichen) ! TB

16:10 | dazu passend - greg hunter: Michael Pento – Gold Big Beneficiary in Coming October Market Crash! TB

03.07.2018

08:35 | silverdoctors: No Pain No Gain: It’s Best To Prepare For Pain This Week In Gold & Silver Prices

This is the week where both fundamentals and technical data dumps can have an effect on the cartel’s ability to smash the price of the metals. Meaning they will be able to strong arm gold and silver with ease. Let’s recap the fundamentals for the week. On Wednesday the markets are closed for Fourth of July.

01.07.2018

10:32 | silverdoctors: Ronnie Stoeferle: It’s Time To Say Goodbye To The Equity Markets (And Hello To The Trigger For Gold)

Before we jump into this week’s interview, I want to give a quick update on where bullion spot are today Friday June 19th 2018 at 4 o’clock eastern time. Spot prices for all metals have been dropping over the past few weeks and particularly in silver we are reaching a pretty significant resistance level of $16 to $15.50 an oz.

29.06.2018

12:02 | KWN: Big Money Is Preparing For A Devastating Worldwide Collapse

After the recent trading action in gold, silver, the mining shares and the volatile stock market, we thought it was important to hear a reminder from the great ones. The Godfather of newsletter writers, Richard Russell, on how he believed the end game would unfold: “The most important lesson in investing is never to sustain a big loss. With this in mind, I have and still do advise my subscribers to be out of all common stocks except for gold shares, and to be positioned in silver and gold bullion, holding the actual metals in a safe place.

28.06.2018

16:59 | gr: Gold ist charttechnisch angeschlagen

Die Short-Seller haben bei Gold erneut ganze Arbeit geleistet. Nach dem jüngsten Kursrutsch nähert sich das Edelmetall nun erneut einem charttechnisch kritischem Niveau. Der Kurseinbruch vom 15. Juni hat seine Wirkung nicht verfehlt, ebenso wie im Falle früherer „Flash-Crashs“ an charttechnisch neuralgischen Punkten. Nachdem der Goldpreis mehrfach an Ausbruchsmarken von $ 1.360 und $ 1.300 scheiterte, ging es jetzt stärker südlich.

Anlauf nehmen für neue regionale Hochs! TB

25.06.2018

17:35 | Goldcore: Manipulation of Gold and Silver by Bullion Banks Is "Undeniable"

As a former spot currency trader for a major international bank, I have had first-hand experience of central banks directly intervening in currency markets in massive size, repeatedly. 

23.06.2018

12:53 | zerohedge: Gold Joins The Global "Death Cross" Procession

While US mega-tech stocks support the belief that all is well for many Americans, a glance around the world and the shit is seriously hitting the fan...
Downtrends are everywhere and 'death crosses' are popping up in asset classes from Chinese stocks to global Systemically-Important Banks and most recently gold...
The crossing of the 50-day moving average below the 200-day moving average has been long used a signal of trend change and more euphemistically is known as the "death cross."

Kurze Analyse zur sich gerade abzeichnenden globalen Rezession. Sehr bedenklich, was da gerade auf uns zudämmert! IV 

07:56 | neopresse: Wird der Goldpreis manipuliert? Wer steckt dahinter?

Es ging los am Freitag. Etwa um die Mittagszeit fing der Goldpreis an zu rutschen. Deshalb lohnt sich ein Blick hinter die Kulissen. Der Goldpreis ist genau ab dem Zeitpunkt nach unten gesackt, als China selbst in den Handelskrieg eingriff. Die Chinesen hatten angekündigt, die USA mit Strafzöllen zu überziehen. Als Gegenschlag zum US-Handelskrieg. Die USA hatten chinesische Güter mit Strafzöllen belegen wollen – im Umfang von gleich 50 Milliarden US-Dollar.

Die Lobby der Goldschuldner! Und Goldschuldner ist so ziemlich jede Institution in den US (aber auch in Europa), die mit Geld zu tun hat! TB

11:51 | Nukleus
Wann löst man sich von dieser Vorstellung Gold=Geld in diesem System? Gehard Breunig hat dies in seinem Beitrag deutlich hervorgehoben und mit genauen Daten untermauert.
Es gibt keine Geld mehr, nur noch Schulden. ALLE machen da mit, vor allem China. China mag zwar viel Gold erwerben, dies hat aber rein gar nichts zu bedeuten. In dem Moment wo man mit Gold gegenrechnet, kollabiert alles und dies gilt es zu verhindern. Aber gerne kann man Herrn Breunig und mich als Spinner abtun. Gerne kann man die momentane Finanzlage/Schuldenlage als kurz vor dem Kollaps sehen....ääääh, seit wievielen Jahren wird dies schon propagiert? Wer hat mit Gold sein "Vermögen" vervielfältigt? Wer hat mit Aktien richtig Asche gemacht? Es wird immer eine unrealistische Utopie bleiben, das mit dem Gold und hat auch nie funktioniert. Ist wie mit dem Kommunismus, man hat es bisher nur nicht richtig gemacht. Ja, es hat ja mal kurz funktioniert, aber dann hat man wieder niedriger legiert und blablabla. Und genau da liegt der Hase im Pfeffer. Es hat in Rom nicht funktioniert, es hat in den USA nicht funktioniert und es wird nie funktionieren. Was immer funktioniert hat, einfach etwas mit seinen beiden Händen zu können, etwas zu erschaffen und etwas reparieren können. Und nochmal ganz, ganz deutlich: Das einzige was man bei mir gegen Gold eintauschen kann, ist ein letaler Schlag von mir und ich nehme mir das Glitzerzeug einfach. Entweder der Geschäftspartner kann mir eine wertvolle Fähigkeit/Material anbieten oder wir komme nicht ins Geschäft. Will den wirklich niemand aus der Geschichte lernen? Der Goldspaß geht genau eine Sekunde lange gut und dann ist es schon vorbei. Und genau diese eine Sekunde soll die Lösung sein?

22.06.2018

08:41 | 321gold: This past week in gold

Technik zum Goldpreis. Bringen wir nicht oft, aber diese Woche soltle man sich das schon ansehen! TB

16.06.2018

14:35 | Gold Bouillon: Russia Buys 600,000 oz Of Gold In May After Dumping Half Of US Treasuries In April

Bloomberg, Reuters and other media are now reporting that Russia dumped Treasuries in a major way in April and today comes news that Russia bought another 600,000 ounces of to add to its already sizeable and growing gold reserves.

Russlands baut seine Goldreserven aus und stößt US Papiere ab - gut so! So wird die Herrschaft des Dollars Schritt für Schritt gestürzt! IV

08:22 | gs: Gold, der zweite Weltkrieg und Operation Fish

Vor Kurzem hatte ich die Gelegenheit, den exzellenten Film Darkest Hour aus dem Jahr 2017 sehen zu können. Er handelt vom britischen Premierminister Winston Churchill und seinen Bemühungen, das Vereinigte Königreich weiterhin den Kampf gegen die Nazis zu führen, sogar als ihn Mitglieder seiner eigenen Regierung zur Kapitulation drängten. Gary Oldmans Darstellung des knallharten Landesoberhauptes ist abwechselnd mal sanft, mal stürmisch - und den Oskar als bester Schauspieler wahrlich wert.

10:44 | Nukleus
Gary Oldmans schauspielerische Leistung ist durchaus achtenswert. Was den durch ihn dargestellten Charakter betrifft, sollte man sich den „Großen Wendig“ zu Gemüt führen. (erhältlich bei archive.org, da nicht mehr als Buch verfügbar nur die neueren Bänder) Churchill hatte durchaus auch seine lichten Momente in seiner fast andauernden psychopathischen Denkweise und er fragte sich, ob aufgrund seiner Gedanken mit ihm etwas nicht stimmt. Sein Hass auf alles Deutsche, welches die britischen Herrenmenschen nicht nur fortwährend herausforderte, sondern auch immer wieder extrem beschämte, war grenzenlos.

Zum Artikel selber, den man nur als gefährlich oberflächlich bezeichnen kann, muss wieder auf den „Großen Wendig“ verwiesen werden. Die damaligen Ereignisse und den dadurch erforderlichen Handlungen waren sehr viel komplexer. Was für fürchterlichen Repressionen Deutschland damals ausgesetzt war, kann man schon an den ausländischen Stimmen sich vergegenwärtigen, welche den vier Jahresplan (kennen wir doch irgendwoher?!) entgegen gebracht wurden. Was beinhaltete dieser Plan wirklich und warum man Deutschland mit allem Mittel zwingen wollte von diesen abzurücken? Entlarvend! Es ging um Autarkie und Unabhängigkeit. Deutschland ist tatsächlich ein rohstoffreiches Land, die Lagerstätten sind nur schwerer zugänglich. In der DDR sollte kurz vor der Wende, das größte Uranbergwerk in Europa mit der Förderung beginnen. Wie alles Konkurrenzfähige wurde dieses Unternehmen vernichtet. Um in Tausendste zu kommen: Warum musste der menschlichste und weitsichtigste Banker durch die RAF sterben?

 

13.06.2018

10:43 | silverdoctors: Ronald Stoeferle: Gold Is DIRT CHEAP Right Now 

Ronald sees a new bull market beginning in gold, and it will likely build momentum. Here’s why…

12.06.2018

08:03 | gs: Zwei Schlüsselereignisse werden den Goldpreis entfesseln

"Baum fällt!" Das ist der typische Warnruf, den die Holzfäller in der Forstwirtschaft ertönen lassen, damit ihre Kollegen dem Aufprall der fallenden Baumgiganten ausweichen können. Anleger sollten sich heute ebenfalls auf fallende Baumgiganten im metaphorischen Sinne vorbereiten. Machen Sie sich gefasst auf eine simultane Bankenkrise in den drei größten Volkswirtschaften Europas: Deutschland, Frankreich und Italien. Dieser Krise werden auch die Vereinigten Staaten und der Finanzknotenpunkt London nicht entgehen können.

07.06.2018

09:13 | midas: Just a few more weeks of patience!

Seven years since its top at 50 USD, most investors have probably given up on silver or sticking to their positions in pure resignation. But as already pointed out, silver might be one of the last real contrarian investments as it seems to be very undervalued at current price levels. Especially once inflation is picking up, silver should become one of the best performing assets! And with the current extremely low volatility its just logic to believe that sooner or later money will flow back into this tiny and forgotten market.

06.06.2018

08:03 | gs: Axel Merk: Anstieg der Inflation und der Edelmetallpreise

... Gold geht also zum Teil seine eigenen Wege. Ich gehe davon aus, dass viele der heutigen Goldkäufer diese Anlageentscheidung treffen, weil ihnen die Aktienmärkte aufgrund der sprunghaften Volatilitätszunahme Sorgen bereiten. Der Goldpreis steht im Zusammenhang mit der Volatilität, weil Gold keinen Cashflow hat, d. h. es gibt auch keine zukünftigen Cashflows, die abgezinst werden könnten - im Gegensatz zu Risikoassets wie beispielsweise Aktien. Hier werden die zukünftigen Cashflows stärker abgezinst, wenn sich die Volatilität erhöht, d. h. die Kurse fallen. Unter "normalen" Umständen sollte der Goldpreis also steigen, wenn es an den Aktienmärkten bergab geht. Doch offensichtlich ist das nicht immer der Fall.

03.06.2018

08:22 | Peter Schiff: Interest Rates & Gold Will Both Go Up

Money manager Peter Schiff issues a stark warning, “This is not going to end well, and I don’t think the Fed is going to be able to save us again. If you get it wrong this time, you’re done. You are down for the count. You just can’t hold and hope. If the stock market gets cut in half again, the Fed is not going to bail you out with another round of quantitative easing. They’re not going to bail you out with rate cuts because the next time the Fed tries to do that, it will destroy the dollar. I am confident of that.” What about gold in a rising rate environment? Schiff says, “Gold can go up when rates are rising. In fact, gold will go up when rates are rising. Rates are generally rising because you have more inflation. More inflation is good for gold.” Join Greg Hunter as he goes One-on-One with Peter Schiff, founder of Euro Pacific Capital.