30.05.2020

13:23 | ET: US-Studie: Häufiges Nierenversagen und Notwendigkeit für Dialyse bei COVID-19

Nierenversagen bei mehr als einem Drittel der hospitalisierten COVID-19-Patienten - bei 14 Prozent war eine Dialysebehandlung notwendig: Dies zeigte eine Studie in einem Krankenhaus in New York City mit über 5000 Patienten. Die Studie soll den Krankenhäusern dabei helfen, zukünftig besser auf die Patientenbedürfnisse vorbereitet zu sein. Nicht nur Beatmungsgeräte, sondern auch Dialysen werden verstärkt bei der Behandlung von COVID-19-Patienten benötigt.

Eine Problematik, die in den letzten Wochen leider viele Länder traf und wegen mangelnder Versorgung von Patienten die "Cov19-Todeszahlen" erhelblich steigen ließ. Auch das wird in der Nachbetrachtung noch viele Gerichte beschäftigen müssen! OF

 

08:30 | kopp: Clan-Gewalt eskaliert und stellt den Rechtsstaat bloß

In den vergangenen Tagen sind die No-go-Areas der Republik von einer regelrechten Gewaltwelle erfasst worden. Ausnahmslos ging diese Gewalt von kriminellen türkisch-arabischen Clans aus. Jetzt, wo die Corona-Zwangsmaßnahmen langsam auslaufen und die ansteigenden Temperaturen nicht nur die Sisha-Bars wieder füllen, droht eine zusätzliche Gewalteskalation in den Problembezirken der Großstädte. Die Politik schweigt dazu wegen Selbstzensur und Political Correctness und lässt Polizisten wie auch Bürger in den No-go-Areas im Stich.

Nicht nur der Rechtsstaat auch die Politik und Gesellschaft sind bloßgestellt! Ein Signal der Selbstaufgabe eines Landes! TB

22.05.2020

19:36 | kopp: Neuseeland: Verschärfte Waffengesetze führen zu mehr Schusswaffenkriminalität

Am 15. März 2019 erschoss der Australier Brenton Tarrant bei Terroranschlägen auf zwei Moscheen im neuseeländischen Christchurch insgesamt 51 Menschen. 50 weitere wurden bei dem Attentat verletzt, einige davon schwer. Die Regierung Neuseelands unter Premierministerin Jacinda Ardern reagierte auf diesen Massenmord – dem opferreichsten in der Kriminalgeschichte des Landes seit 1943 – mit einer drastischen Verschärfung des bis dahin liberalen Waffenrechts.

Hätten sollen in die USA schauen und die Schußwaffentotenstatistik studieren! je strenger die Schußwaffengesetze desto mehr Tote! TB

12.05.2020

21:50 | wbs: Selbstverteidigung gegen Polizisten – darf ich das?

Häufig handeln Polizeibeamte rechtmäßig, wenn sie euch kontrollieren, festhalten oder etwas von euch verlangen. Das ist jedoch nicht immer der Fall. Sei es aufgrund von Irrtümern oder aufgrund einzelner Polizeibeamte, die ihre Grenzen überschreiten und z.B. eine rechtsradikale Gesinnung an den Tag legen - manchmal dürfen auch Polizisten nicht, was sie da tun. Doch darf ich mich eigentlich gegen Polizeigewalt wehren? Darf ich das nur, wenn der Beamte tatsächlich im Unrecht ist oder kann ich auch bei gefühlter Ungerechtigkeit um mich schlagen? Oder muss ich sogar jede Behandlung dulden? Wir klären's in diesem Video.

10.05.2020

21:38 | ef: Beer prepared

Die Krise ist da! Es scheint, wir sind mittendrin: Klopapier, Nudeln, Reis, Mehl und so weiter werden knapp und sogar schon rationiert. Wo genau wir gerade stehen, wie lange die Versorgungslücke anhält und wie schlimm sie sich entwickeln wird, ist ungewiss. Bedenkt man die Äußerungen des deutschen Bundeskanzlers (m/w/d), dass Hamsterkäufe asozial seien, sollten auch bei jedem Biertrinker die Alarmglocken klingeln und eine Notfallvorsorge ernsthaft angegangen werden.

08.05.2020

09:04 | bild: „Den Einbrechern wird schon ganz anders...“

Was sich die neue grüne-rote Koalition im Münchner Stadtrat in puncto Sicherheit für die neue Amtsperiode vorgenommen hat, lässt sich schnell auf den Punkt bringen: eher schädlich als nützlich!

tom-cat
Was erwartet man von Sozialisten? Deren Ahnherr Proudhon gab doch die Richtung vor: "Eigentum ist Diebstahl."

05.05.2020

08:10 | Leser-Anfrage "Desinfektionsbesuch"

Als erstes möchte ich mich für ihre tolle Arbeit Bedanken.
Ich arbeite in Deutschland für eine Verpackungsfirma, heute war ein Besuch vom privaten Sicherheitsdienst der BRD (Polizei) in unserem Betrieb um unsere Desinfektionsmittelbestände zu prüfen. (Gelagerte Menge ca 5000 Liter.)
Da mir dieses Vorgehen sehr suspekt vorkommt , würde es mich interessieren ob es weitere Meldungen über solch eine Prüfung gibt.

09:34 | Leser-Kommentar
Machen Sie sich keine Gedanken. Die wollen nur sehen, ob das Zeug sachgemäß gelagert ist, da: Hoch entzündlich, hoch explosibel. Und mit ein paar kleinen "Zutaten kann man da extreme Sprengmittel draus bauen. Das soll und muss natürlich unterbunden werden (Diebstahl und ähnliches mehr).

09:48 | Der Kolumbianer
Die Polizei muss ihren Besuch doch irgendwie begründet haben? Ohne Grund und ohne Durchsuchungsbeschluss muss doch niemand die Polizei einlassen?

Es war NICHT die Polizei sondern ein privater Sicherheitsdienst! TB

11:43 | Der Kolumbianer
Ich bin überrascht! Gehören Sie jetzt auch schon zu diesen Reichsbürgern???

Uuuups, manchmal sollte es auch mir erlaubt sein, auf der Leritung zu stehen! TB

11:45 | Leser-Kommentar
Ich habe hier einen galvanischen Betrieb mit vielen Gefahrstoffenzu führen. Polizei war hier noch nie in den letzten 30 Jahren. Die haben doch auch keinerlei Ahnung von Gefahrstoffen, Zusammenlagerungsverboten oder anderen sicherheitsrelevanten Kriterien. Amt für Arbeitsschutz, OK! Die kenne ich von hier. Aber Polizei ?? Macht keinen Sinn...

14:06 | Die Zecke   
Vielleicht haben Sie ja nur zu häufig b.com aufgerufen. Dies in Kombination mit Desinfektionsmitteln könnte eine höchst explosive Mischung sein. Zumal sich einer der Seitenredakteure auch noch Terrorspatz nennt, der oder die Server in der Schweiz stehen und somit mit nur schlecht bis gar nicht nachvollziehbaren "Geldströmen" finanziert werden muss. Alles höchst dubios und kontrollbedürftig.

 ... "Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein!" ... und sicher muss man b.com kontrollieren ... jede Stunde einmal mindestens .... TS

14:45 | Leser Kommentar
Ich vermute mal, da wird/wurde nur geprüft, wieviel vorhanden, wie gelagert etc. Deutet aber m.M. nach auf evtl. Beschlagnahmungen hin oder zur Vorbereitung für folgende Krisen. Frage nur noch, woher wissen die das?

16:03 | Leser Kommentar  
Alles eine Frage der richtigen Desinfektion, denn dann würde sich das Problem mit der ungeladenen Firma von selbst einstellen: 
https://www.youtube.com/watch?v=WPsoOatOTCM

16:27 | Der erste Leser der über die Überprüfung geschrieben hat!
Es wurden die Desinfektionsmittelbestände sowie die Bestände von Persönlichen Schutzausrüstungen geprüft. Um diese im Notfall an Krankenhäuser weiterzuleiten.

16:56 | Maiglöcklis sind giftig!
Dieser LB ist hier richtig platziert, ich krieg da nämlich die Krise weil: Wenn ich den Text lese und mir dann die Frage vergegenwärtige, schreibt da einer, der 0 (i. W. Null) Ahnung von NIX hat. Was soll das?
ein privater Sicherheitsdienst der BRD (Polizei) ?
Ja wat nu? privater SI-Dienst oder staatliche Exekutive?
Der Galvaniker von 11:45 h hat wenigstens Ahnung, das läßt sich allein aus seiner Wortwahl entnehmen.
Aber der LB von 08:10 h ist Müll.