21.11.2017

13:01 | statista: Massive rise in MP security costs since Jo Cox murder

Since the murder of MP Jo Cox last June as she was campaigning in her Batley and Spen constituency, the total expenses claimed by MPs for security assistance have increased on a massive scale. From 2010/11 to 2015/16, the mean annual total was £73 thousand. In 2016/17 this rose to an astounding £2.55 million.

Anfrage des Einsenders
Since the murder of MP Jo Cox last June as she was campaigning in her Batley and Spen constituency, the total expenses claimed by MPs for security assistance have increased on a massive scale. From 2010/11 to 2015/16, the mean annual total was £73 thousand. In 2016/17 this rose to an astounding £2.55 million.

Der Schutz unserer Abgeordneten hat oberste Priorität. Immerhin haben die Volksvertreter segensreiche Dinge wie die Bankenrettungspakete und den ESM verabschiedet. Sind ja wahre Goldstücke! TB

17.11.2017

14:01 | Beitragstäter .... Aqua Pod - Trinkwasservorrat in der Badewanne zur Notfallvorsorge

Das eigentliche Problem ließe sich nur durch einen Kanisterdeckel mit einem kurzen Zulauf und einem langen Steigrohr als Ablauf lösen.  Fertig hab ich das nicht gefunden, wäre aber mit einigen Rohrsystembauteilen machbar. Das Ganze muß aber drucklos betrieben werden wie ein Untertischspeicher. Man muß also die Dusche/Zulauf aufdrehen damit am Ende was rauskommt. Wird das Ende verschlossen platzen die Kanister!!! Ob das alles auch dicht wird kommt auf die Kanister/Verschraubungen an. Falls ich Zeit finde versuche ich mal an einem Prototyp!

 

13:02 | Leser-Zuschrift - Wasser, Krisenvorbereitung

Frage an die Gemeinde, die ziemlich viele betreffen düfte.
Ich wohne in einer eher beengten Mietswohnung im norddeutschen Flachland. Da keine Hochspeicher für Wasser mehr gebaut werden, ergibt sich bei größeren Stromausfällen aus gemachter Erfahrung heraus sofort ein Wasserproblem: Ist Strom weg, ist es auch das Wasser, ohne das man wirklich nicht viel Zeit hat. Da es unsinnig ist, Hunderte von Wasserflaschen irgendwo aufzubauen und nach einer gewissen Zeit wegzuwerfen und wieder neu hochzutragen, liebäugele ich mit einer anderen Lösung. Ich habe sowohl ein Duschbad als auch eine Badewanne, die ich nie benutze und in die locker 6 Kanister à 20 l passen, was fürs Gröbste erst mal reichen würde. Nur wäre der regelmäßige Wassertausch zur Qualitätserhaltung ein sehr lästiger Akt, auch in Anbetracht der Tatsache, daß man längere, bakteriologisch einwandfreie Haltbarkeiten zwar mit Silbersalzzusätzen erreicht, die sind aber recht teuer und auch nicht unbedingt bekömmlich. Die Frage ist nun, ob es nicht Kanistersysteme gibt, die in Serie zu schalten sind und einfach an einen Duschschlauch angeschlossen werden können z.B. über Schraubverschlüsse, durch die einerseits eine Wasserzuführung und andererseits eine Wasserweiterleitung in den nächsten Kanister erfolgen kann. Das Problem wäre somit durch einfaches Wasserhahnöffnen über eine gewisse Zeit erledigt. Any idea?

14:49 | Leser-Antworten auf die Frage darüber
(1) Der Leser von 13:02 möge bitte nach Wassersack oder water bag im Internet suchen. Je nach Größe passt solch ein Sack auch in die Badewanne.
Darüber hinaus ist es durchaus sinnvoll einen Vorrat an Wasser in Flaschen zu lagern, laufend zu verbrauchen und wieder aufzufüllen.

(2) Trinkwasserbevorratung kann man mit kohlensäurehaltigem Mineralwasser machen. Wichtig: Nur Glasflaschen und ausschliesslich mit Aluverschlusskappen. Alles kühl und dunkel lagern. Hält sich ewig, trotz aufgedrucktem Verfallsdatum. ( Selbst über viele Jahre ausgetestet) . Alternativ Leerbehältnisse z.b. als Faltkanister einlagern. Und vorab Standorte von relativ sauberen Öberflächengewässern auskundschaften. Im Ernstfall von dort Wasser holen und mit einem Katadynfilter zu Trinkwasser aufbereiten

16.11.2017

15:30 | Leser-Zuschrift "Wasservorrat"

in 2016 ist in unserer Nachbarschaft ein dreistöckiges Haus wegen eines Kurzschlusses in Brand geraten. Wegen der Kälte im Dezember und der schwierigen Löschwasserversorgung waren die Löschzüge aus allen 8 Ortsteilen sowie eine Drehleiter aus der Nachbarstadt im Einsatz.
Nach rund 10 Stunden waren die Feuerwehrleute , besonders auch wegen der Kälte , mit ihren Kräften am Ende. Nicht auszudenken wenn es während dieser Zeit einen zweiten Einsatz gegeben hätte.
Erschwerend hinzu kommt, dass mehr als die Hälfte der Einsatzfahrzeuge älter als 30 Jahre ist und alle Tragkraftsprizen bereits mehr als ein halbes Jahrhundert auf dem Buckel haben.
Da "kein Geld da ist", zumindest nicht für den Schutz der Köter sind die Einsatzkräfte mittlerweile gezwungen sogar ihr Schuhwerk auf eigene Rechnung zu beschaffen.
Das letzte Geld des Sachkostenträgers hat gerade noch ausgereicht, um auf den letzten 400 Metern zum Feuerwehrgerätehaus eine 30er Zone einzurichten. Damit es für andere " vordringlichere " Aufgaben nicht verloren war, hat man es aber gleich wieder zurückgeholt, nämlich von den Feuerwehrleuten, indem man einen Blitzer aufgestellt hat, während die Jungs zu einer unangekündigten Übung gerufen wurden.....
Ich kann daher Jedem raten, sich für einen möglchen Brand selbst so gut es geht vorzubereiten und sich nicht darauf zu verlassen , dass der Staat seine Kernaufgaben, für die er uns ja auch noch Steuern abpresst, verantwortungsvoll wahrnimmt, besonders wenn turbulente Zeiten anstehen, wie man bei den Hamburger Krawallen ja sehr schön sehen konnte.
Ich selbst habe mir einen Wasservorrat mit 12000 Litern angelegt und mir 2 ausgemusterte, aber fast neuwertige Tragkraftspritzen aus der ExDDR zugelegt. Ansaugschläuche habe ich mir bedarfsgerecht selbst zusammengestellt , Schläuche u.ä. fertig gekauft. An zentralen Stellen im Haus habe ich mir Wandhydranten mit Schnellangriffseinrichtungen eingebaut und Schaumlöscher postiert. Als weitere Massnahme habe ich konsequent alle Brandlasten soweit möglich reduziert und auch zusätzliche Brandschutztüren eingebaut.
Das hat in der Summe etwa 3000 € gekostet.
Für Alle, die es interessiert: Die robusten TS 8/8 Tragkraftspritzen von Jöhstadt werden bei Ebay und Ebay Kleinanzeigen zahlreich angeboten und ich habe meine Beiden jeweils für weniger als 100 € erstanden.
Meine Wassertanks sind aus GFK und waren früher als Weintanks im Einnsatz. Diese werden z.Z zahlreich ausgemustert und durch Edelstahltanks ersetzt . Daher ist das Angebot recht gross und die Preise sind niedrig.(Ebay Kleinanzeigen)

18:35 | Leser-Kommentar "Wassertanks"
Meine Wassertanks sind aus GFK und waren früher als Weintanks im Einnsatz. Diese werden z.Z zahlreich ausgemustert und durch Edelstahltanks ersetzt . Ich würd´ ja wieder Wein reinkippen. Wenn dann alle Tanks leergesoffen sind, sind sämtliche Krisen vorbei.

13.11.2017

12:08 | SZ:  Mehr als 320 Tote bei Erdbeben in Iran und Irak

Bei einem Erdbeben in der Grenzregion zwischen Irak und Iran sind mehr als 320 Menschen ums Leben gekommen. Das Beben der Stärke 7,3 ging vom Gebirge nahe der irakischen Stadt Halabdscha aus und war bis in die Nachbarstaaten zu spüren. Auch im mittelamerikanischen Costa Rica kam es am Sonntag zu einem Erdbeben.

Leser Kommentar: zu 0:17 | Leser-Zuschrift zum Erdbeben (muss nicht unbedingt mit der Meinung der Redatkion konform gehen)
Die Häufigkeit der Erdbeben und der übertriebene Nationalismus/Patriotismus und die daraus entstehenden Konflikte,oftmals militärischer Natur, in der neueren Zeit verwundern mich nicht. Aus der unten genannten Passage fragten die Jünger ihren Lehrer (Jesus), wann denn das Ende kommen würde, bzw. wann er wieder irdische Präsenz zeigen würde. Achtung, Trinitianer werden aufschreien: Da dies auch Jesus nicht genau wusste, aber wenigstens ein paar kleine Hinweise hatte, sagte er Folgendes:
"Und als er auf dem Ölberg saß, traten seine Jünger zu ihm und sprachen, als sie allein waren: Sage uns, wann wird das geschehen? Und was wird das Zeichen sein für dein Kommen und für das Ende der Welt? Jesus aber antwortete und sprach zu ihnen: Seht zu, dass euch nicht jemand verführe. Denn es werden viele kommen unter meinem Namen und sagen: Ich bin der Christus, und sie werden viele verführen. Ihr werdet hören von Kriegen und Kriegsgeschrei; seht zu und erschreckt nicht. Denn es muss geschehen. Aber es ist noch nicht das Ende. Denn es wird sich ein Volk gegen das andere erheben und ein Königreich gegen das andere; und es werden Hungersnöte sein und Erdbeben hier und dort." Matthäus 24,3-7 (Luther-Bibel 2017)

Was kann man heute mehr denn je beobachten? 
Kriege, Kriegsgeschrei (spätestens seit Trump und Kin Jong-un für jedermann offensichtlich)
Ein Volk gegen das Andere (nie gab es so viele Kriege wie heute)
Hungersnöte (Afrika, Asien - schlimmer denn je) 
Mehrung der Erdbeben/Naturkatastrophen mit Steigerung der Intensität (ebenfalls ganz offensichtlich)
Vergleiche mit dem Fettgedruckten.
PS zur Beruhigung: Mit dem Ende der Welt ist nicht der Weltuntergang gemeint, wie ihn ein paar Sekten vielleicht beschreiben. Vielmehr wird hier das ursprüngliche Paradies prophezeit, so wie es eben vorgesehen war. Man gestatte mir hierzu den folgenden Gedanken: Wenn es den einen allmächtigen Gott gibt, warum sollte er seinen ursprünglichen Vorsatz von einer paradiesischen Erde nicht durchsetzen, bzw. wer könnte das verhindern? Sollte die Bibel tatsächlich Recht haben, so ist es nur folgerichtig, dass ziemlich bald eine deutliche Veränderung eintreten wird.

 

12.11.2017

10:18 | Lesermeinung:

In ihrer Rubrik "FAQ" erwecken sie den Eindruck, daß man in der Krise mit Gold und Silber einkaufen kann. Ich kann nur jedem abraten, während der Krise anderen zu zeigen, daß man noch was von Wert besitzt. Sie werden dann unangemeldeten Besuch von der Mafia oder dem Staat bekommen. Ihr Gold und Silber können Sie erst nach der Krise benutzen, wenn wieder Rechtssicherheit herrscht. Bevor Sie sich mit Edelmetall eindecken, sollten Sie sich zuerst mal haltbare Lebensmittel besorgen, damit Sie zuhause bleiben können. Unauffällig lebt sich länger.

Krisenvorbereitung umfasst das gesamte Spektrum der Vorbereitung, Lebensmittel, Hygieneartikel (einer der Grundbausteine der Krisenvorsorge), Medikamente und Vorsorge im Bereich der persönlichen Sicherheit. Ebenso Tauschgüter (Alkohol zum Beispiel) .... darum gibt es auch die b.com - Clubs, Netzwerke, Erweiterung des Horizonts und Diskussionsrunden gelten ebenso als Krisenvorbereitung. TS

10:40 | Die Zecke:
Ist das wirklich so? Natürlich kann man in der Krise mit Edelmetallen wichtige Dinge kaufen. Aber Lebensmittel sind in der Krise wertvoller als Gold, denn Gold kann man nicht essen, Lebensmittel schon. Und deshalb kam es dazu, dass es im zweiten Weltkrieg solche Fälle gab, in der ein Bauer für einen halben Sack angekeimte Kartoffeln eine Unze Gold zahlen musste oder es gab eben nichts. Für diesen Fall wurde doch eher kein Gold vorher angeschafft. Gold wird eher dafür angeschafft, sein Vermögen über die Krise hinweg zu retten und danach sein Leben neu aufzubauen. Also, Gold als in der Krise gut nutzbare Währung halte ich für ungeeignet bzw. nur in absoluten Notsituationen benutzbar. Nicht vergessen sollte man in diesem Zusammenhang, dass die für diese Fälle angebotenen Tafelbarren gewaltige Aufgelder im Vergleich zu einer Unze beinhalten, sodass auch ein gewisser Eigennutz der Händler, diese Produkte anzubieten, nicht von der Hand gewiesen werden kann. Ist nicht böse gemeint, nur man sollte es eben in seine Überlegungen einbeziehen.

Silber ist in der Krise viel besser nutzbar, doch auch hier würde ich Stückelungen unter einer Unze vermeiden. Dann kaufe ich halt mehr Lebensmittel und tausche das Zuviel gegen andere Güter, die mir fehlen. Denn, welche Vorbereitung ist schon perfekt.

Nichts für ungut.

10.11.2017

16:29 | uncut-news.ch: Hier sind 20 Tipps um dem System die Macht zu entziehen: 

Die meisten Menschen spüren, dass etwas gewaltig schief läuft in unserer Welt, in unserem jetzigen System! Die Mehrheit fügt sich in das Schicksal, in dem Glauben nichts tun zu können. Dieser Glaube ist falsch!
Man kann viel tun und man muss etwas tun. Viele schweigen aus Bequemlichkeit, nach dem Motto „die anderen sollen mal machen“. Andere schweigen aus Unwissenheit oder Angst.
Doch Schweigen kann niemals die Lösung sein.
Wer schweigt, stimmt zu!
Tausende, nein zigtausende, schweigen nicht mehr, haben ihre Angst abgelegt. Und werden täglich mehr. Du musst nicht mutig sein, nur den Willen haben und die unteren Punkte überdenken und handeln. Denn dein Konsum ist deine MACHT.
Hier einmal 20 Tipps um dem System die Macht zu entziehen:

09.11.2017

08:12 | Leser Kommentar - Schutz durch buntes Papier

Bitte bei der Prüfung geeignete Räumlichkeiten aufsuchen, damit die Umwelt wegen der zu erwartenden, abgehenden Schüsse nicht in Mitleidenschaft gezogen wird.

...... Danke für diesen Tipp ..... beruht dies auf eigenen Erfahrungswerten? TS

08:40 | Leserbeichte:
Lieber TS .. Vom Hörensagen…… mit Erfahrungswerten kann ich nicht dienen. Ob da ein Bunker sicher wäre?

 ... ich schicke Ihnen die signierten Lieblingsheftchen von TB.... Krisenvorbereitung ist wichtig!!!!!! TS 

08.11.2017

20:40 | oe24 | Mann bastelte sich Schutzweste aus Pornoheften

Mit Messern bewaffnet, forderte er seinen Nachbarn zum Kampf auf, aber nicht ohne Schutz. Es war ein ungewöhnlicher Einsatz für die Polizisten in Pontotoc im US-Bundesstaat Oklahoma. Donald Gene Gaither wollte sich nach seinem Rauswurf aus einer Wohnwagensiedlung an seinem Nachbarn rächen.

Zweifache Funktion .... man hat Schutz und kann sich die Wartezeit verkürzen ..... ich bau mir jetzt auch eine Schutzweste .... aber vorher muss ich noch das Material eingehend prüfen .... der Early Bird fällt morgen aus. TS

11:05 | daserste: „Besorgte Bürger" unterwandern Polizei

Es ist schon absurd, was derzeit in Berlin passiert. Polizeiausbilder verunglimpfen Polizeischüler mit Einwanderungshintergrund in rassistischer Weise, und das wird – und das ist das wirklich Absurde – von weiten Teilen der Politik und den Medien wie ernstzunehmende Sachkritik „geprüft". Geprüft heißt hier, dass den anonymen Vorwürfen von angeblichen Polizeiausbildern nachgegangen wird.

Kommentar des Einsenders
keine Satire...wir alle sind Gefährder...

Diese Dame ist wohl das Schlimmste was der ARD und somit den Duetschen passieren konnte und der beste Beweis für: "man mit dem Ersten sieht man gar nix mehr"! TB

12:53 | Kommentare zur Reschke
(1) Reschke sieht halt einfach gut aus und es ist schon offensichtlich, wie sie die Waffen der Frau einsetzt. unser allseits bekanntes und beliebtes mittelalterliches Blondie, nicht zu verwechseln mit der Sieglinde aus den Nibelungen läuft halt gerne in high heels herum und irritiert die Männer durch ihr auftreten.
Gestern aber habe ich von einer bekannten Transsexuellen gehört, dass in NRW ein Polizist mit Migrationshintergrund, ein nichtdeutscher also vor wenigen Jahren noch auf einem Portal transsexuelle und Transen anschrieb, traf und dann auf den Strich schicken wollte. Zudem ist der nette Kulturbereicher Mitglied eines bekannten Clans und schon öfters strafrechtlich aufgefallen.aber das ist ja alles Rassismus.

(2) Guten Tag, dieser Mist wurde nicht von der Dame auf dem Bild geschrieben, sondern von Kaveh Kooroshy.Offenbar ein halb Iraner, halb Finne (Bild unten)Das muss sich ein Deutscher Bürger für sein abgepresstes GEZ-Geld gefallen lassen.Es ist nur eine logische Folge, wenn man jedem Penner aus dem Nahen Osten den Deutschen Pass in den Hintern schiebt. Bildergebnis für Kaveh Kooroshy


09:25
 | ET: Polizeiakademie Berlin von kriminellen Clans unterwandert?

Die Polizeiakademie in Berlin ist in die Schlagzeilen geraten. Dort sollen Polizeischüler mit Migrationshintergrund negativ auffallen. Mitglieder krimineller Großfamilien wollten sich einschleichen, lautet eine der Vermutungen. Nun soll die Polizeiführung im Parlament Stellung nehmen.

Dazu passend - soundoffice: Polizeischülerin: Zustände sind schlimmer als bekannt! TB

06.11.2017

08:17 | breitbart: 20 Times Bad Guys Were Stopped by Armed Citizens in 2016

What follows is a list containing examples of everyday Americans doing exactly what the left decries as a fabrication of the mind — namely, using firearms to defend their own lives and the lives of others.

Artikel mit besonders aktuellem Bezug. Anscheinend hat ja ein bewaffneter, privater Texaner den Kirchenmörder gestellt. Ein besseres Argument für Waffen gibt es nicht! TB

09:34 | dazu passend - jouwatch: Bürger an die Waffen? TB

11:49 | Leser-Ergänzung zum grünen TB-Kommentar
Hier ein paar Links zu Artikeln, die den Zusammenhang zwischen bewaffneter US-Bevölkerung und Gewaltverbrechen statistisch aufarbeiten. Wenig erstaunlich: Dort, wo die Bewaffung der Haushalte am höchsten ist, sind die Gewaltverbrechen am geringsten. Das hatte ich schon mal vor vielen Jahren gelesen. Für mich logisch, denn es stimmt einen Gewaltbereiten nicht sanftmütiger, wenn sein potentielles Opfer wehrlosist. Irgendwo habe ich auch mal gelesen, dass in Israel im Grenzgebietimmer wieder Schulen überfallen wurden - bis man diese Schulenbewaffnete und Lehrer und sogar (ältere) Schüler an der Waffeausbildete. Der Spuk soll innerhalb weniger Monate drastischzurückgegangen sein. (Die ehemalige Quelle kann ich nicht mehr finden -liegt ebenfalls viele Jahre zurück).

http://www.tagblatt.de/Nachrichten/Im-US-Staedtchen-Kennesaw-ist-das-Tragen-einer-Waffe-Pflicht-Zahl-der-Verbrechen-nimmt-seitdem-ab-127245.html
http://volkert.caliber-corner.de/2014/07/25/amerikanische-verhaeltnisse/
http://www.gegenfrage.com/israel-lehrt-schulkinder-umgang-mit-schusswaffen/

15:57 | Leser-Kommentar zum Kommentar darüber
Die Statistiken schenke ich Glauben. Ich habe mal 6 Monate im Großraum Washington D.C. gelebt. Waffen waren in der Region eher verpönt, außer bei Bankräubern und anderen Gaunern. Anders im Mittel Westen wo die meisten weder ihre Autos noch ihre Häuser abschliessen. Ein potentieller Dieb, Einbrecher, Gauner weiß also genau mit was er rechnen muß, wenn er irgendwo eine Straftat begeht. Mitunter ist das nächte Sheriffoffice auch 50 km entfernt. Wer will solange auf jemanden warten? Also heisst es hier Hilfe zur Selbsthilfe.

03.11.2017

07:32 | Beitragstäter...... auf der Flucht

Hallo Team, habe bei Amazon Kindle folgendes Buch gefunden, die man sogar gratis verfügbar ist, wichtig ist das " Jetzt kaufen -1 click" Button dazu verwendet wird. Wenn es hart auf hart kommt und Du in einer Krisen- oder Katastrophensituation flüchten musst, dann brauchst Du einen guten Fluchtrucksack. Auch bekannt als Bug-Out-Bag, Überlebensrucksack oder Notfallrucksack.

In diesem kurzen Buch (Fluchtrucksack-Packliste) erfährst Du alles darüber, was in Deinen individuellen Rucksack hinein muss.

Die Themen umfassen:
- Wasser
- Nahrung/Essen
- Kleidung
- Schlafen/Obdach
- Feuer
- Erste Hilfe/Medikamente
- Waffen
- Werkzeuge
- Hygiene
- Licht
- Kommunikation/Orientierung/Technik
- Weitere Gegenstände
- Dokumente
- Tausch- und Zahlungsmittel
- Flucht mit Tieren

Die Packliste ist ein Teil des Buchs "Fluchtrucksack - Alles was Du für den Notfall einpacken musst".

Der direkte download Link: Fluchtrucksack: Die Packliste

Einsetzbar in allen Lebenslagen ..... Scheidung, Verwandtenbesuchen und dgl......

02.11.2017

17:30 | SVZ: Versorgungsprofis im Visier

Harmlose Hamsterer, die Lebensmittel für den Ernstfall horten oder terroristische Waffennarren? Die „Prepper“-Szene (von engl.prepare - vorbereiten), der zwei Terrorverdächtige in Mecklenburg-Vorpommern zugerechnet werden, wird im Nordosten genauer unter die Lupe genommen. Die von Innenminister Lorenz Caffier (CDU) dazu vor Wochen eingesetzte Kommission konstituiert sich am Mittwoch, wie eine Sprecherin des Innenministeriums mitteilte. –

Beitragstäterin:
OMG, hoffentlich entdecken die mein Dosenravioli nicht, dann bin ich geliefert. Aber hieß es nicht letztes Jahr noch seitens der Regierung, man solle Vorräte für zwei Wochen anlegen? Ich bin verwirrt. (... und vorbereitet ☺)

..... Sie sind dran, die Ravioli sind wahrscheinlich vom letzten Jahr. TS

Was früher mit etwas Hausverstand und Verantwortungsgefühl für die Familie gang und gäbe war, ist heute verdächtig... weit hammas bracht.. KS

01.11.2017

10:04 | welt: Aufregung um Ton-Aufnahme über Zustände an Polizei-Akademie - Link repariert

In Berliner Polizeikreisen sorgt eine Audio-Datei für Aufregung, in der ein anonym bleibender Mann unhaltbare Zustände an der Berliner Polizei-Akademie im Bezirk Spandau beklagt. Die Aufnahme liegt der WELT vor. Ob die Aufzeichnung echt ist oder eine Fälschung, ist vorerst unklar.

12:01 | Leser-Kommentar
(1) ... und da ist sie wieder, die Freude darüber, daß meine Eltern das alles nicht mehr erleben müssen. Schon die "normalen" Wortmarken-Wärter [ https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/302437827/DE  ] sind sich für kein Verbrechen zu schade (z.B. Aktivitäten als Handlanger/Komplizen der in der BRiD üblichen und illegalen Sondergerichtsbarkeit) - aber mit der neuen Generation "Bock zum Gärtner"-Entkernungstruppe wird's bestimmt noch lustiger in diesem bizarren BRiD-Konstrukt.

(2) In Hessen hatte die Polizei das selbe Problem aber es wurde als die ersten Anzeichen dazu kamen sofort reagiert und die Schüler gefeuert etc. Ein Semester später waren nicht mehr die Hälfte sondern nur noch vereinzelt Türken.