24.02.2021

12:49 | t-online: "Ein Bitcoin-Investment kann sich lohnen"

Der Bitcoin hält mit seinem sprunghaften Kursverlauf die Finanzwelt in Atem. Krypto-Professor Philipp Sandner erklärt, warum der Bitcoin nie wieder verschwinden wird – und was das für unser Finanzsystem bedeutet.

Die (20.000er-)Mauer wird noch in 100 Jahren stehen! TB

Kommentar des Einsenders
Ich halts wie James Bond. "Sag niemals nie".

23.02.2021

15:40 | theblockcrypto: Bitfinex, Tether settle with New York's Attorney General for $18.5 million

Leserkommentar des Einsenders
Hier die interessante Passage aus dem Artikel: "Im Gegensatz zu Online-Spekulationen gab es keine Feststellung, dass Tether jemals Tethers [USDT] ohne Unterstützung oder zur Manipulation von Kryptopreisen herausgab", sagte Weinstein, ein ehemaliger Bundesanwalt."
Damit haben wir heute auch eine positive Nachricht für die Kryptoaffinen.

15:02 | finanznet:  Blutbad am Kryptomarkt: Handel mit Ethereum zeitweise ausgesetzt

Kryptowährungen werden am Dienstag auf breiter Front abverkauft. Nicht nur der bekannteste Vertreter Bitcoin kommt unter die Räder.
Neben dem Bitcoin bricht auch die zweitgrößte Kryptowährung, Ethereum, am Dienstag massiv ein. In der Spitze verliert die digitale Münze fast 25 Prozent an Wert verglichen zum Preisniveau des Vortages. Die Verkäufer sind in dermaßen großer Zahl aktiv, dass Binance die Reißleine zieht.

 

14:10 | Krone:  Bitcoin seit Sonntag um 13.000 Dollar abgestürzt

Nach dem Höhenflug am Wochenende hat die Kryptowährung Bitcoin um bis zu 18 Prozent auf 45.000 Dollar stark nachgegeben. „Mit einer derartig panischen Korrekturbewegung dürften nur die wenigsten gerechnet haben“, sagte Analyst Timo Emden von Emden Research. Die älteste und wichtigste Cyber-Devise hatte am Sonntag ein Rekordhoch von 58.354 Dollar markiert, am Montag war ihr aber die Luft ausgegangen. Zunächst fiel der Bitcoin auf rund 53.000 Dollar, am Dienstag waren weitere 8000 Dollar Kurswert weg und der Kurs sank bis auf 45.000 Dollar.

... wer hat sich jetzt wieder was reingepfiffen?  Kommt jetzt in ein paar Tagen wieder heraus, das irgend ein Typ etwas bei Reddit gepostet.  TS

13:02 | heisenbergreport.com: How Bitcoin Can Replace The Dollar

I’m hardly the first person to suggest what I’m about to suggest and I’m not the first person to draw the parallels I’m about to draw either.

Ich halte es für völlig ausgeschlossen, dass eine Kryptowährung, insbesondere eine mit einer unwiderruflich gedeckelten Geldmenge, jemals den US-Dollar dauerhaft wird ablösen können. Eine starre Geldmenge ist mit einer dynamischen Wirtschaft nicht vereinbar. Schließlich war allen Fehldeutungen zum Trotz, selbst der historische Goldstandard alles andere als starr. Die zirkulierenden Banknoten waren im Regelfall nur teilgedeckt, ebenso die Sichtguthaben, was den Geschäftsbanken die Giralgeldschöpfung ermöglichte. AÖ

11:06 | Friedrich: BITCOIN - verkaufen, halten oder kaufen? (4 Jahres Zyklus)

Bitcoin hat einen weiteren Meilenstein erreicht - 1 Billion Dollar Marktkapitalisierung. Wie geht es nun weiter? Sollte man aussteigen und verkaufen oder sogar einsteigen und kaufen? Was ist meine Strategie? Wann kommt die Korrektur und welches Kursziel anhand von Daten und Fakten sehe ich in diesem Jahr und langfristig für Bitcoin.

Kommentar des Einsenders
Ich halte Marc Friedrich inzwichen für ein Troja-Pferd des Systems, ob ihm das bewusst ist, kann ich nicht einschätzen. Anders ist sein Affinität zum BTC nicht mehr zu erklären. Sein neues Buch spricht von Chance, BTC ist ne Chance, nein, sogar ein goldens Kalb, zu nur zu Reichtum führen kann.

Könnte aber auch sein, dass Herr Friedrich nur ein Krypto-Fan ist.
Andererseits hat er auch mich im Dezember interviewt, hat aber das Interview nicht gebracht, weil ich natürlich mit meiner Meinung nicht hinter dem Berg gehalten hab! TB

Gleichzeitig malt er als Hintergrundbild den Untergang, den er aber dann kurz darf gleich wieder relativiert, in Du gewinnst wenn du richtig agierst. Scheinbar hat er vergessen, über wieviel Resoursen der normale Bürger verfügt.
Um nicht in Verruch zu kommen, macht er dann noch Videos für die, welche wirklich wenig haben mit Vorschlägen, die auf Ebene, übe Einschränkung, drück Deine Zahpastatube bis zum letzten Milligramm aus, dann kannst Du in X Jahren, auch ein paar Nano-Krümmel Fülle bekommen, was für eine Chance ? Die Mohrrübe hinhalten, damit der Betreffende nicht aufmuckt und somit devot funktioniert. Der Magier des Glücks, in der Ära des Untergangs und des Wandels und es dient seiner Fülle gut ?

13:21 | Leser-Kommentar
Im Grunde ist er ein "Fan" von allem, nur der Krypto ist halt der Erste unter den Gleichen. Und es ist ja nicht unbekannt, das man nicht alles auf ein Pferd setzen soll. Nur kommt das eben auch auf den Geldbeutel an, den man sein Eigen nennt. Interessanterweise rät er denen welche, wenig haben, zumindest in dem Video das ich gesehen haben, sich dafür Silbermünzen zu kaufen, falls was über bleibt. Wenn also Digitalwährungen welche auch immer, das Bargeld abschaffen, was ja ein massiver Sprung wäre, zu fast 100 % Sklave sein, obwohl er ja in seinen Videos immer von Freiheitsrechten usw. spricht, weshalb gibt er dem Krypto so einen Rang, das er H.TB nicht bringt ? Alles hat seinen Grund und dieser muss ja nicht immer redlich sein ?


06:00
 | ntv:  "Habe keine Ahnung von dem Scheiß"

Auf Reddit sagt vor einem Monat ein angeblicher Tesla-Mitarbeiter voraus, dass Elon Musk bald Bitcoin kaufen wird - und wird gefeiert, als es tatsächlich passiert. "Ihr habt es hier zuerst gehört", schreibt Henning Kastner (Nachname geändert) unter dem Pseudonym TSLAinsider bei Reddit. Als Tesla später für 1,5 Milliarden Dollar Bitcoin kauft, geht Kastner aus seinem Zimmer im verschneiten Nordhessen mit seiner vermeintlichen Insiderinformation viral.

... er schrieb auf LSD den Post ... was wäre erst gewesen wenn er es auf Koks geschrieben hätte?   TS

13:23 | Leser-Kommentar
Zitat: "Ich glaube, dass Gold und Silber auf kurz oder lang digitalisiert werden, deswegen investiere ich in Bitcoin und Ethereum." Versteht das jemand? Sind das dann Edelmetall-gedeckte Kryptos?

22.02.2021

12:38 | faz.net: Schweizer können im Kanton Zug jetzt Steuern in Bitcoin zahlen

Der Schweizer Kanton Zug war lange vor allem für niedrige Steuersätze bekannt. Inzwischen steht der Landstrich südlich von Zürich auch für seine Vorreiterrolle auf dem Feld der digitalen Währungen und der Blockchain-Technologie. Der stete Zuzug pfiffiger Entwickler und digitaler Glücksritter machte die Region am Zuger See zum „Crypto Valley“ – ein griffiger Titel, mit dem die Kantonsregierung eifrig wirbt, den sie aber auch mit eigenen öffentlichkeitswirksamen Taten unterfüttert.

Einen großen Vorteil, seine auf Schweizer Franken lautenden Steuerschulden mit Bitcoin zahlen zu können, sehe ich angesichts des aktuellen Kursfeuerwerks zwar nicht, aber ein netter Marketinggang der Zuger Kantonsverwaltung ist das Einräumen dieser Option allemal. AÖ

21.02.2021

16:43 | Leser-Anfrage "Bitcoin Mining"

ich habe eine Frage zu Bitcoin. Die Kursentwicklung ist enorm, viele Experten (z.B. Friedrichs) sehen astronomische Kurse voraus. Andere, u.a. Krall, sind skeptisch. Ich verstehe dieses System überhaupt nicht, ist sicher altersbedingt. Nun zur Frage: mein Sohn meint, mit Bitcoin Mining kann man reich werden und plant größere Anschaffungen.
Es wäre nett, wenn das Team und die Leser eine Stellungnahme dazu abgeben würden und mir bei der Meinungsbildung helfen.
Vielen Dank für die Unterstützung.

Also mit "kann man reich werden" hab ich so meine Probleme.
Es stimmt aber, dass es mittlerweile viele Angebote gibt, am Mining mittels Investment mit zu partizipieren.
Ich sehe, den "Kryptokauf vs Mining" ähnlich wie den "Kauf physischen Goldes vs Kauf einer Minenaktie".
Beim Miner bzw. bei der Goldaktie gibt es sowohl mehr Phantasie als auch mehr Risken als beim fertigen Produkt.
Risken
- politisches Umfeld im Produktionsland (ähnlich wie Goldminen liegen auch die Anlagen der Kryptominer oft in prelären Staaten)
- plötzliche Sprünge bei den Produktionskosten (im Falle Krypto vor allem Strom - Personalkosten beim Gold)
- Versorgungslage (Stromlieferung im Produktionsland sicher)?
- Mangementrisiko (wie gut sind die Minenmanager, für welche Ausstattung haben die sich entschieden etc. etc.?)
- Kursrisiko ist sowohl beim geminten Produkt als auch beim Mining vorhanden.
Generell können und dürfen wir keine Empfehlung abgeben und ich sag einmal so "wenns sein muss, Mining als Beimischung" TB

18:09 | Leser-Kommentar
deser ganze Hype erinnert mich zu sehr an den sog. Neuen Markt. Auch ich war damals natürlich involviert und abends wenn ich von der Firma nach Hause gefahren bin oftmals DM 10.000,-- reicher als morgens. Welch Wunder, dass manche Zeitgenossen alles auf eine Karte gesetzt haben, Schulden aufgenommen haben, eingestiegen sind und dann recht unsanft gelandet sind. Ob nun Krypto – Mining oder nicht – ich sehe das Ganze als zusätzliche Anlagemöglichkeit unter der Prämisse diese Anlage mit einem Teil des vorhandenen Kapitals zu realisieren. Also bestimmt keine Anlage für Leute mit Dollarzeichen in den Augen zumal sich das Risiko nicht einordnen lässt.


11:03 | t-online: Elon Musk findet Bitcoin-Kurs derzeit zu hoch

Nachdem am Wochenende die Kryptowährung Bitcoin weiter gestiegen ist, hat sich der Tesla-Chef und Krypto-Fan Elon Musk zu Wort gemeldet. Er hat Zweifel am derzeitigen Wert.

Hinweis des Einsenders
letzter Absatz: Während einige Analysten weiteres Aufwärtspotenzial sehen, warnen Kritiker vor den Risiken der hochvolatilen digitalen Währungen, die kaum in der Realwirtschaft genutzt werden, sondern hauptsächlich als Futter für Spekulanten dienen. Die momentanen Kurse seien deutlich höher als der faire Wert, heißt es bei JP Morgan.

Sind nicht auch die hohen Kurse der Aktienbörsen der angesichts zu erwartenden globalen Wirtschaftsentwicklung zu hoch und dienen diese nicht auch hauptsächlich als Futter für Spekulanten? TB

10:36 | greg hunter: Catherine Austin Fitts on Bitcoin, Gold and The Go Direct Reset

Fitts erklärt: "Wir wissen, dass sie zu einem volldigitalen System mit Zentralbank-Kryptos übergehen wollen. Der einfachste Weg, das Gefängnis zu bauen, ist, dass man überall Freiheitsliebende dazu bringt, das Gefängnis für einen zu bauen. Für mich war Bitcoin immer der Prototyp auf dem Weg zum Bau des volldigitalen Kryptosystems, das sie gerne einführen würden. Sie haben 400 Billionen Dollar in Fiat (Währung) und es braucht einen Platz, um zu gehen. Wenn Sie versuchen, all das Gold, Silber und Ackerland aufzukaufen, das letzte, was Sie brauchen, ist die Konkurrenz des Einzelhandels. Sie wollen sie in Krypto verschieben und sie dazu bringen, die Krypto-Zugstrecken zu bauen. Auf eine lustige Art und Weise, es ist brillant.

Auch wenn ich nicht 100%ig mit Austin Fitts Meinung übereinstimme ein überaus interessantes Gespräch und allen, die des Englischen mächtig sind, wärmstens ans Herz gelegt! TB

20.02.2021

10:44 | cointelegraph: Bitcoin schwingt sich mit neuer Bestmarke in Richtung 1 Bio. US-Dollar auf

Leserkommentar: Ethereum hat diese Woche die 2K Marke geknackt und Bitcoin wird wohl demnächst die 1 Bio Marktkapitalisierung schaffen.

12:15 | Leser-Kommentar
Glaube, Strom (Energie) erschafft in der virtuellen Kryptowelt Realität, die sich dann mit Fiat-Money Marktkapitalisierung verschränkt, bzw. das zeigt sich, beim nach wie vor beim ersten unter Gleichen im Kurs von einem BTC in USD, welchen es sogar noch in Papier gibt. Was ist also derzeit die Referenz ? Der USD oder die sogenannte "Krypto-Währung" die sogar den Energie-Freak, Musk mit Tesla Aktien usw. toppt ?
Glaube versetzt Berge, halt wie lang ?

Glaube versetzt Berge? Sie haben heute schon oder werden heute noch Euros gegen Waren eintauschen - das machen Sie seit 19 Jahren. Ihre Handelspartner und auch Sie glauben offensichtlich auch an den Euro, einer Konstruktion, hinter der noch wesentlich weniger steckt, als hinter Kryptos! Von daher ist der letzte Satz Ihres Kommentars irrelevant! TB

16:51 | Der Leser von 12:15 antwortet dem grünen TB-Kommentar
Werter H.TB, in meinem letzten Satz, hinter dem Komma steht "halt wie lang". Und das war noch mit Fragezeichen versehen . Soweit mich erinnere, haben wir auf TB, die Meinung, das der Euro nicht halten wird. Wie das derzeitige FM-System insgesamt, deshalb vielleicht auch, das wir es mit "Reset"umschreiben. 2010 hat das Orginell ein Referat gehalten, in Nürnberg, dem beiwohnte, mit dem Titel "Euro-Crash und Währungwährungsreform" 2010 sein letztes Jahr. Das Wort "lang" im meinem letzten Satz, definiert durch das Fragezeichen, eine nicht bestimmbare Zeitlänge, nicht mehr aber auch nicht weniger. Somit sehe ich von meinem Standpunkt her gesehen, nichts irreleventes.

08:55 | krone: Bitcoin verbraucht mehr Strom als ganz Argentinien

Die digitale Kryptowährung Bitcoin durchläuft derzeit nicht nur einen Höhenflug, sie verbraucht auch enorm viel Strom. Wie eine aktuelle Studie der Universität Cambridge aufzeigt, verbraucht die Digitalwährung rund 121,36 Terawattstunden (TWh) pro Jahr - das ist mehr als Argentinien mit seinen rund 45 Millionen Einwohnern im gleichen Zeitraum benötigte (121 TWh).

Dieses Ausmaß an Energieverbrauch ... und dann noch Windräder in Deutschland. Da zweifelt man an der Marktreife.  TS

Und wie viel Strom bzw. Energie verbrauchen die Bank-Pendler, die tagtäglich in die gut klimatisierten Banktürm ein- und auspendeln und in der Weltgeschichte herumfliegen, weil sie so wichtiges zu besprechen haben? TB

12:20 | Leser-Kommentar
Im Zusammenhang mit dem Vergleich Stromverbrauch Argentinien/ Bitcoin möchte ich auf was anderes verweisen. Ich nutze diese Meldung, um auf eine evtl. Falschmeldung (Ente) aufmerksam zu machen. Man ist extra nach Island gezogen, weil der Strom aus dem Boden kommt. Es geht grds darum wieviel Strom Bitcoin verbraucht. Und in Island ist es wohl egal, weil es dort aus dem Boden kommt (Wir alle wissen ja dass Island direkt auf der Spalte liegt und von Erdwärme profitiert). Das Handelsblatt behauptet aber was von Notstand.
https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/kryptowaehrung-bitcoin-boom-auf-island-stromkonzern-fuerchtet-energienotstand/20956254.html?ticket=ST-1718667-rEJUa0xbu6vDrnNdoo9m-ap2 
Was nun stimmt, möge jeder selber raus finden.

12:21 | Leser-Kommentar
So langsam wird's echt unheimlich - das 35fache der Jahres-Minenproduktion an Silber (die einen "minen" eben Rohstoffe und die anderen verbrauchen dabei Strom). Und es ist mehr, als der Wert aller bekannten Silbervorkommen, die noch gar nicht exploriert sind. Wenn die BTC-Leute von ihren Gewinnen dann mal Silber kaufen wollen....Aber der Silberpreis kann ja auch steigen - führt dann auch zu einem gewissen Ausgleich....

18.02.2021

14:22 | sna:  Nach Musks Tweet: MarsCoin steigt um das 31-Fache

Der MarsCoin-Preis ist laut dem Portal Coinmarketcap um das 31-Fache gestiegen, nachdem der Chef des privaten US-amerikanischen Raumfahrtunternehmens SpaceX und Tesla-Gründer Elon Musk auf Twitter gescherzt hatte, dass er seine eigene Währung so nennen werde.

... wenn Musks jetzt sagt er geht aufs Klo .... ist dann für den Rest der Welt Klopapier unerschwinglich?  

Die Kleine Rebellin
Größenwahn hat einen Namen - Musks

... der Größenwahn läuft jetzt auch mit Batterie TS

17.02.2021

06:36 | FAZ:  Der heimliche Bitcoin-König

Der Bitcoin kostet mehr als 50.000 Dollar. Das lässt Michael Saylor jubeln – denn der Chef des Softwarehauses Microstrategy hat früh genau darauf gesetzt. Er hatte die Risiken im Blick, kalkulierte sie durch und ging sie schließlich ein - binnen eines halben Jahres zahlten sie sich aus. Mit dem sprunghaften Anstieg des Bitcoin-Kurses auf zeitweise mehr als 50.000 Dollar hat Michael Saylor in diesen Tagen den Marktwert seines Software-Unternehmens Microstrategy fast versechsfacht.

Schauen wir einmal den Wert von Bitcoin in 10, 20 oder 30 Jahre an ... und dann urteilen wir. TS

16:00 | Leser-Kommentar
Werter TS, da braucht man sicherlich keine 10 Jahren warten, bei dem Kursanstieg in kurzer Zeit, den wir momentan haben, kommt sicherlich eine gewisse Schwerkraft ins Spiel. Auf dieser Ebene wird das dann mit Kasse machen umschrieben, denn verwelkte Tulpen bringen einen minderen Preis. Und nach wie vor ist es für mich bemerkenswert, das die Rubrik nach wie vor mit Währung benannt ist. Stellen wir uns vor die Fed würde sozusagen über Nacht, eine Dollarnote im aufgedruckten Wert von 50 Tsd USD rausbringen, wie würden wir darüber denken ?

16.02.2021

14:40 | ntv:  Bitcoin erklimmt weiteren Meilenstein

Noch im Dezember war ein Bitcoin 20.000 Dollar wert. Nun überschreitet die Kryptowährung die Marke von 50.000. Angetrieben hat den Boom auch Elon Musk. Doch Experten warnen vor einem Absturz der Kurse.
Der Bitcoin erreicht einen weiteren Meilenstein: Die älteste und wichtigste Cyber-Devise hat erstmals die 50.000er-Marke überwunden und stieg um 3,8 Prozent auf ein Rekordhoch von 50.031,41 Dollar.


14:10
| PI Politik Spezial - Stimme der Vernunft: Wie Firmen dem Staat die Kontrolle entreißen

In Nevada geht das Projekt "Innovationszone" in die Endphase. Es ist eine Smarte Stadt der Zukunft, basierend auf der Blockchain. Die Zone wird mitten in der Wüste in der Nachbarschaft der Gigafabrik von Tesla errichtet. Nach ihrer Fertigstellung irgendwann ab 2022, wird sie von einem kleinen Gremium geführt werden, auf das der Investor des Projektes maßgeblichen Einfluss nimmt. In der Innovationszone werden von den Betreibern gleich auch die staatlichen Aufgaben mit übernommen, von Polizei und Feuerwehr, über das Schul- und Gerichtswesen, bis hin zur Eintreibung von Steuern. Zur Begründung hört man genau das, was auch das Corona-Politbüro von Angela Merkel dem Bundestag in Sachen Corona-Management entgegenhält: Ihr seid zu langsam und unflexibel und solchen komplexen Aufgaben nicht gewachsen, daher müssen wir das Management an uns ziehen. Die "Innovationszone" in Nevada ist jedoch nur der Einstieg in etwas viel größeres. Binnen weniger Jahre werden viele Bundesstaaten - und schließlich auch (deutsche) Bundesländer - dieser Blaupause folgen. Es wird eine Massenbewegung semi-autonomer oder völlig autonomer Zonen geben, in denen Seilschaften aus Wall Street und Silicon Valley Schritt für Schritt die Macht übernehmen und die Staaten schließlich ablösen.

Leser-Kommentar
Blockchain ... Tesla & Co ... The Great Reset ... und wie das alles zusammenhängt.

16:47 | Leser-Kommentar
Werter Leser, auch nichts anderes, als ein Potenzial unter vielen, das so kommen kann, aber nicht muss. Was zur Frage führt, weshalb wollen die Zukunft immer determieren, wenn Zukunft sich aus der Istzeit entwickelt und man hier dann nicht mal die zeitliche Prozesslänge abschätzen kann, wenn es denn so käme. Was noch zur Überlegung führt wenn Firmen dem Staat die Kontrolle entziehen wollen, müssen sie letztendlich wie ein Staat agieren, ist dann "semi-autonom", ein Herzogtum in einem Königreich, welche Kontrolle entreißen ? Wo wir wieder beim neu erfinden des Kreises angekommen wäre, wie banal.

13.02.2021

03:28 | CNET: Apple Pay can now be used to spend Bitcoin

Nutzer der Bitcoin-Wallet BitPay's Prepaid Mastercard in den USA können ihre Karte nun zu Apple Wallet hinzufügen und Apple Pay wird es nun ermöglichen, Bitcoin online, in Geschäften und in Apps auszugeben, sagte BitPay am Freitag. (...) BitPay plant, die Unterstützung für Google Pay und Samsung Pay bis Ende März hinzuzufügen.

02:45 | FurtherAfrica: Kenya Central Bank probing Bitcoin to fight its depreciating currency

Bitcoin könnte Kenias Probleme mit seiner abwertenden Landeswährung auf Betreiben des Internationalen Währungsfonds lösen, sagte der Gouverneur der Zentralbank Patrick Njoroge. Als solche hat die Bank ziemlich spielverändernde Pläne angekündigt, ihre Basiswährung auf Bitcoin umzustellen. (...) "Unsere Entscheidung, zu Bitcoin zu wechseln, ist sowohl taktisch als auch logisch. Unsere Währung war schon immer der Sandsack für den IWF, der immer behauptet, der Kenia-Schilling sei überbewertet. Das hat dazu geführt, dass der Kenia-Schilling zu sehr unter Druck geraten ist, und das wirkt sich negativ auf die Wirtschaft aus. Wir verlieren zu viel, nur weil jemand beim IWF auf der falschen Seite des Bettes aufgewacht ist. Bitcoin wird dem ein Ende setzen."


02:39
| CT: „JPMorgan wird irgendwann in Bitcoin einsteigen“

Die einflussreiche amerikanische Investmentbank JPMorgan Chase wird früher oder später in Bitcoin investieren müssen, wie ihr eigener Co-Präsident nun meint. Gegenüber CNBC erklärte das Mitglied der Geschäftsführung am heutigen Freitag, dass Einstieg und Einstiegszeitpunkt von JPMorgan bei Bitcoin allen voran von der Nachfrage der Klienten der Investmentbank abhängen. (...)„Wenn sich daraus im Laufe der Zeit eine Anlageklasse entwickelt, die von allen Investoren und Vermögensverwaltern genutzt wird, dann müssen wir irgendwann einsteigen. Eine entsprechende Nachfrage sehe ich zwar noch nicht, aber ich bin mir sicher, dass sie irgendwann kommt.“

12.02.2021

16:16 | BTC-Echo: Bitcoin und der Goldmarkt: Was taugt der Vergleich?

Wer hat sich nicht schon mal dabei erwischt, zu überlegen wie hoch der Bitcoin-Kurs noch steigen könnte. Besonders der Vergleich mit dem Goldmarkt beziehungsweise seiner Marktkapitalisierung hat in den letzten Monaten als Grundlage für viele Bitcoin-Kursprognosen gedient. Warum wir Kryptowährungen nicht wie DAX-Unternehmen und Edelmetall-Märkte bewerten können und Ankerpunkte, Narrative und Visualisierungen schnell zu Fehlannahmen führen.

11.02.2021

16:08 | BTC-Echo: Wieviel Bitcoin bleiben übrig, wenn Apple und Co. einsteigen?

Microstrategy hat bekanntermaßen nahezu seine gesamte Bargeld-Reserve in Bitcoin umgeschichtet. Was wäre, wenn die Top-10 NASDAQ-Unternehmen das Gleiche machten? Ein Rechenbeispiel.

10.02.2021

19:40 | Krone:  Kims Hacker stehlen im großen Stil Kryptowährungen

Nordkorea hat zur Finanzierung seiner Atomwaffen- und Raketenprogramme laut einem UN-Bericht in großem Ausmaß Kryptowährungen gestohlen. Allein für den Zeitraum von 2019 bis November 2020 seien virtuelle Währungen im Wert von insgesamt rund 316 Millionen Dollar (262 Millionen Euro) gestohlen worden, hieß es in dem vertraulichen UN-Bericht, der von einer Expertenrunde zur Überprüfung der Sanktionen gegen Pjöngjang erstellt wurde.

.... dann geht sich beim gegenwärtigen Kurs sicher eine oder zwei Bomberl mehr aus.  TS
P.S.: ... und wenn die jetzt in Musk sein Kryptobörserl häcken .... dann ist Amerika ein Hauferl Asche. 

17:20 | BTC-Echo: Celo: Andreessen Horowitz und Greenfield One investieren 20 Millionen US-Dollar

Der DeFi-Sektor feiert derzeit ein Allzeithoch nach dem anderen. Im Zuge des branchenweiten Aufwindes gibt die DeFi-Plattform Celo bekannt, 20 Millionen US-Dollar in einer neuen Finanzierungsrunde eingenommen zu haben.
Nicht nur die Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum sowie der Meme-Coin Dogecoin feiern derzeit Höchststände, auch der DeFi-Sektor wächst immer weiter an.

14:23 | GoldSilver:  Bitcoin & Tesla: What Everybody Missed in Elon Musk's Announcement

Tesla kündigte kürzlich seine Investition von 1,5 Milliarden US-Dollar in Bitcoin an - aber es gab noch etwas, das sie erwähnten und das unter dem Radar verschwand. Besprechen Sie mit Mike Maloney und Jeff Clark dieses atemberaubende Ereignis und was es für Gold- und Silberinvestoren bedeuten kann. Laden Sie hier kostenlos Mikes Bestseller herunter:

Was jetzt ... bauen die E-Fahrzeuge oder spekulieren sie?  Wieviel staatliche Förderungen hat Tesla bislang bekommen und welche Erleichterungen gegenüber anderen Unternehmen hat Tesla bekommen?  Mit voller Hose kann man gut stinken.  TS

09.02.2021

16:13 | BTC-Echo: Polizei beschlagnahmt Bitcoin für 70 Millionen US-Dollar – doch wo ist das Passwort?

Viele Menschen schätzen Bitcoin vor allem wegen seiner Dezentralität und der damit verbundenen Anonymität. Dass dies jedoch auch Nachteile und Gefahren mit sich bringen kann, macht ein jüngstes Beispiel aus Deutschland erneut deutlich.
Vor Kurzem verurteilte die deutsche Polizei einen Mann, da dieser auf fremden Computern Schad-Software installierte, die dann Bitcoin minten und in die Krypto-Wallet des Hackers überwiesen.

16:36 | Leser-Kommentar
Zunächst mal kann die Polizei nix beschlagnahmen ! Man kann ein Lager schwarzen Alk. oder Drogen beschlagnahmen usw. Das geht aber nur wenn Zugriff hat. Somit kann Sie das Konto allenfalls, ich kenn mich ja da nicht so aus, neuzeitlich umschrieben um Quarantäne stellen. Und für mich ist auch realitiv bemerkenswert das die Polizei, "Vor Kurzem verurteilte die deutsche Polizei einen Mann..." Seid wann kann die Polizei einen Mann "verurteilen" ? Sind wir schon bei RoboCop Polizist und Richter ? Was für Schreiberlinge sitzen bei BTC-Echo, um so seltsam zu argumentieren ? Deutsche Sprache, schwere Sprache... Und wie definiert man heute "Anonymität" bei BTC. "Anonymität bedeutet, dass eine Person oder eine Gruppe nicht identifiziert werden kann. Von der Bedeutung her zum Teil synonym zu anonym ist inkognito, sonst spricht man im Deutschen von unbekannt, verdeckt und namenlos."

08.02.2021

20:19 | bild: Dogecoin steigt auf Rekordhoch!

Ausgerechnet eine Witz-Währung erlebt einen tierischen Höhenflug!
Die unter Kryptofans derzeit stark angesagte Digitalwährung Dogecoin erreicht neue Rekordhöhen. Am Montag stieg der Kurs der 2013 eingeführten Internetwährung zwischenzeitlich auf 8,6 US-Cent. Am 27. Januar hatte er noch bei etwa 0,7 Cent gelegen.

16:07 | BTC-Echo: Bitkom_Block: Pay-per-Use-Zahlungen in der Industrie – der perfekte Blockchain Use Case?

Um das Thema Pay-per-Use-Modelle mit Blockchain ging es in der letzten Folge der Bitkom_Block Webmeetingreihe des AK Blockchain des Digitalverbands Bitkom. Als Experte war diesmal Marcus Hennig von d-fine zu Gast. Medienpartner der Webmeeting-Reihe ist BTC-ECHO.

15:00 | Focus:  Tesla kauft Bitcoin im Milliardenwert - Kurs schießt steil nach oben

Musks nächster Krypto-Coup: Der Elektroautobauer Tesla hat Bitcoin im Milliardenwert gekauft. Künftig will Tesla seine Kunden auch mit der Kryptowährung bezahlen lassen. Damit löste der Musk-Konzern einen Kurssprung aus.

... worin liegt jetzt der Unterschied zwischen Musk und den Robin Hood Leuten?  Marktbeeinflussung ist es in beiden Fällen.  TS

16:18 | Leserkommentar zu Elon:

Ja so sieht heutzutage aktives Cash-Management aus. Die Gold-Bugs brauchen sich nicht aufregen, denn es ist auch eine weitere Diversifikation in Gold - physisch und via ETF - angedacht. Unterm Strich zementiert sich damit immer mehr die Kryptowährung-Ära. Andere Konzerne werden folgen, genauso wie heute sicherlich der eine oder andere Tulpenzwiebel-Kommentar folgen wird.

16:40 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 16:18
Werter Leser, ich mache keine Kommentare mehr. Wer Augen hat, der sehe. Und letztendlich ist es nur nur eine Wahl treffen und eine Entscheidung durchzuziehen. Natürlich kann man Arzt und Apotheker fragen, ob sich deren Prognose sich jedoch erfüllt, kann nur das Jetzt in der Zukunft zeigen. Also viel Glück, wenn sie nicht der Ebene von Musk spielen. Diversifkation auch man auch so umschreiben, man will "Alles" retten an verschieden Fronten und verliert dadurch den "Krieg".
Wenn man eine Portokasse hat, wie die Superreichen, kann man sich das schon leisten, wenn man will. Doch ich spiele nicht auf der Ebene.
Somit ist Musk sicherlich kein Beispiel für den normalen Bürger. Musk o.ä. kann gewinnen oder verlieren, bettelarm wird er hiervon aber sicherlich nicht. Deshalb werft die Würfel in verrückten Zeiten, doch Gier hat immer seinen Preis.

16:56 | Der Bondaffe
Der Typ hats drauf. Das ist schon religiöse Züge "Ein Wort aus seinem
Mund und der Kurs schießt nach oben. So steht es geschrieben." Lassen wir dem Herrn Musk seine halsbrecherischen Kursschreiereien und genießen die Bitcoin-Show. Reich werden mit der Geldvermehrungsmaschine "Musk". Klingt nach Zentralbank: "So drücke nur einen Knopf, so werde Geld geschöpft und man wird reich". Das ist aber nicht Zweck des Geldes, also das "Geld Geld vermehrt". Geld hat eine Funktion wie z.B. als Zahlungsmittel, an ein "Geldvermehrungsmittel" kann ich mich nicht erinnern. Gut, es soll Wunder mit Brot und Fisch geben, das konnte man essen. Aber Geld? Vielleicht ein strategischer Schachzug von "Mr. Tesla". Will er vielleicht eine eigene Kryptowährung mit Namen "Tesla" einführen? Trotzdem, Kryptowährungen erinnern mich immer an "Schwarzgeld" im "Dark Net". Außerdem sieht man wer anschafft, nämlich der US-Dollar. Und solange der USD nicht abgeschafft wird und eine Kryptawährung in
US-Dollar notiert wird bleibt alles so wie es ist. Wie man man Kryptowährungen auf den ganzen Welt einführen will bleibt mir daher ein Rätsel.

09:41 | cointelegraph: Bitfinex zahlt Kredit an „Schwester“ Tether zurück, Vorwürfe bleiben bestehen

Die Kryptobörse Bitfinex, ein Schwesterunternehmen des Stablecoin-Herausgebers Tether, hat in einer Mitteilung bekanntgegeben, dass sie einen ausstehenden Kredit in Höhe von 550 Mio. US-Dollar an Tether zurückgezahlt hat.

Leser-Kommentar
Jetzt fehlt nur noch ein Audit.

06.02.2021

16:07 | BTC-Echo: 4 Altcoins, die diese Woche alle anderen Coins übertroffen haben

Neben Bitcoin und Ethereum konnten viele weitere Altcoins enorme Gewinne verzeichnen. Aus diesem Grund werfen wir heute einen Blick auf vier Kryptowährungen, die in den letzten Tagen, alle anderen übertroffen haben.

05.02.2021

16:31 | BTC-Echo: Wallstreetbets: Hat dezentrale Investmentpower eine Zukunft?

Die Reddit-Gruppe Wallstreetbets hat zumindest vorerst ihren Zenit überschritten. Die Kurse von Gamestop, Blackberry und Co. befinden sich auf dem Weg der Normalisierung, ergo stark gen Süden. Was dezentrale Investmentpower bewirken kann und warum mit schwerwiegenden Konsequenzen für die Krypto-Ökonomie zu rechnen ist.

 

13:15 | Kommentar zum gestrigen grünen Kommentar unter dem Artikel von 15:00 (50Millionen in BTC)

Auch wenn die Behörde das digitale Gerät mit den privaten Schlüsseln „absichern“ kann, so kann der digitale Inhalt des Gerätes dadurch nicht vor einem Transfer gesichert werden. Sollte der Betrüger das backup seines Gerätes an einem bis dahin unentdeckten Ort versteckt haben, kann er auch noch in Jahren, dieses backup auf einem anderen digitalen Gerät wieder herstellen, und dann die dort gelagerten Kryptos an eine neue Adresse schicken.
Bitte nicht falsch verstehen: Betrug ist nichts was ich gutheiße, aber solange die Behörde das Passwort nicht kriegt, und das Backup nicht findet, bleibt der Zugriff beim Betrüger. Die maximale Folge ist eine Zeitverzögerung. Einerseits traurig – andererseits der Sinn der Sache

04.02.2021

16:33 | BTC-Echo: “Bitcoin wird mehr wert sein als Gold”: Stone Ridge-CEO Stevens zu Michael Saylor

“The Future is Now”: Unter diesem Motto hat der MicroStrategy CEO Michael Saylor den Krypto-Space zu einem Summit geladen. Dabei tauschte er sich mit Ross Stevens, CEO von Stone Ridge Asset Management, über das disruptive Potenzial von Bitcoin in der Finanzwelt aus.
“Es weht ein makroökonomischer Wind”: Auf diese Formel hat der MicroStrategy CEO Michael Saylor die durch die Pandemie verursachte Geldpolitik der Notenbanken gebetsmühlenartig heruntergebrochen. Während des rund zweistündigen Themenblocks “Bitcoin for Corporatians” tauschte sich Saylor zunächst mit Ross Stevens, CEO von Stone Ridge Asset Management, über die Wirkmacht der Kryptowährung in der Finanzwelt aus, um anschließend einige Geschäftsmodelle zu erörtern, die auf der neuen Krypto-Ökonomie aufsetzen. Seinem Ruf als Bitcoin-Entrepreneur hat Saylor dabei alle Ehre gemacht.

17:15 | Leser-Kommentar:
Seltsame Aussage. Weil man sich dann fragen zu muss, zu was ? Zu Gold mitnichten. Denn das würde ja bedeuten, das der BTC Weltleitwährung für noch vorhandene "Papiergeld-Währungen wäre und zudem aller Kyrpto-Währungen überhaupt. Und wenn er dann Gold mit ins Spiel bringt, ist Gold die Refernz, wieviel Wert der BTC hat.
Deshalb kann der BTC nicht "mehr" wert als Gold. Denn ansonsten könnte er ja auch sagen, BTC ist mehr wert als Schweinehälften, Platinmünzen, Rodium oder Öl. Warum macht er solche Aussagen, wenn man annehmen kann, das er das das weiss. Und wenn nicht, weshalb redet er dann einen solchen Bullshit ?

Werter Leser! Ihre abschließende Fragestellung ist von hier aus nicht beantwortbar, aber auch für den geneigten Beobachter wirkt es "bullshitig". Der zitierte makroökonomische Wind ist nicht mehr als heiße Luft, Casinophantasien scheinbarer Verzweifelter, um noch irgendwelche Scheinhäfen ansteuern zu können!? Jede Münze hat zwei Seiten und in diesem Fall dürfte die zweite ziemlich außer Acht gelassen werden!? OF

 

15:00 | SNA:  50 Millionen Euro in Bitcoins in Bayern beschlagnahmt – Betrüger rückt mit Passwort nicht heraus

Bitcoins im Wert von aktuell mehr als 50 Millionen Euro hat die Staatsanwaltschaft Kempten bei einem verurteilten Computer-Betrüger beschlagnahmt. Laut einem Sprecher kam die bayerische Behörde aber an das Geld heran. Für den Zugriff auf die digitale Geldbörse fehlt demnach das Passwort – und das hat ihr ehemaliger Besitzer bislang nicht verraten.

...."Experten der Strafverfolgungsbehörde haben den virtuellen Geldbeutel vor einem Zugriff von außen abgesichert." .... diesen Satz sollte man im Hinterkopf behalten.  TS

16:56 | Die Leseratte:
Tja, da sehen die Behörden mal gleich die Nachteile der Digitalisierung: "Echtes" Geld hätten sie nicht erst mühsam zu Geld machen müssen, das hätten sie so in die Staatskasse einzahlen können, darauf hätten sie auch einfacher zugreifen können, aber auf die digitale Brieftasche nicht, lach.

Schöne neue Welt zwischen 0 und 1! Der unlängst bekannt gewordene Fall eines BK-Millionärs, der sein eigenes Passwort verloren und somit Zugriff auf sein eigenes Geldbörserl verwirkt hat, komplettiert die ganze Situation dann noch zu gut! Man lasse den Spielern ihr Casino und den Rest damit einfach in Ruh! OF

03.02.2021

16:29 | BTC-Echo: Aktien von Corona-Impfstoffherstellern auf FTX handelbar

Die Krypto-Börse FTX macht nun den Handel mit tokenisierten Aktien von Corona-Impfstoffherstellern möglich. Darüber hinaus gibt es Kritik am Ergebnis des Impfgipfels und es stehen mögliche Verlängerungen des Ausnahmezustands in Folge der Pandemie im Raum.

17:06 | Leser-Kommentar
Ich kaufs nichts, was mich selber umbringen kann. Weil dann hab nichts von Gewinn. Und das noch staatlich gehypt.
Zwangimpfung voraus, ich wähle noch kaufe ich einen Metzger.

 

02.02.2021

18:28 | Norbert Häring: Bitcoin: Wie die EU mit Steuergeld eine Spekulationsblase befeuert

Der Kurs von Bitcoin ist gegen Ende 2020 bis auf 40.000 Dollar hochgeschossen. Das lag auch daran, dass immer mehr sogenannte Fintechs das Spekulieren mit Bitcoin für die breite Masse der Anleger bewerben und einfach machen. Die EU fördert das mit Subventionen, trotz der Gefahren für Anleger und der Schäden für die Umwelt, die damit verbunden sind.
Bitwala, ein junges deutsches Finanztechnologieunternehmen oder kurz Fintech, empfängt Besucher seiner Website mit den (englischen) Sprüchen:
''Investieren Sie in Kryptowährungen und verdienen Sie 4,74% Zinsen im Jahr auf ihre Bitcoin.”
und:
''Handeln Sie direkt von Ihrem Bankkonto aus. Mit der Bitwala-App können Sie direkt aus Ihrem Bankkonto in Kryptowährungen investieren. Kaufen Sie Bitcoin oder Ether mit wenigen Klicks.”
Man wird eingeladen, für 30.000 Dollar pro Stück Bitcoin zu kaufen. Vielleicht sind sie ja in einem Monat 50.000 Dollar wert, vielleicht aber auch nur 10.000. Beides ist bei den bisherigen Kursschwankungen von Bitcoin nicht unwahrscheinlich.
Die EU findet es offenbar überragend wichtig, derartige Beihilfe zur Bitcoin-Zockerei zu fördern. Als Teil ihres Förderprogramms “Horizon 2020” hat sie die Entwicklung der Software von Bitwala mit 50.000 Euro gefördert. Mehr Wert als das Geld ist für die Zockerbude wahrscheinlich der Anschein der Seriosität, den es vermittelt, wenn man auf der Website die EU-Flagge abbilden und “gefördert von der EU” darunterschreiben kann.

 

16:14 | BTC-Echo: 20 Prozent Kurswachstum: Cardano (ADA) stellt alle anderen in den Schatten

Der Cardano (ADA)-Kurs explodiert und gehört zu den Top-Performern der zehn größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung. Doch welche Entwicklungen treiben den ADA-Kurs derzeit an?Cardano gehört schon seit geraumer Zeit zu den größten Kryptowährungen der Welt. Nur Polkadot, Ripple, Ethereum und Bitcoin liegen noch vor dem Altcoin. Innerhalb der letzten 24 Stunden konnte der Kurs von ADA um mehr als 20 Prozent wachsen. Damit befindet sich der Kurs zu Redaktionsschluss bei 0.4225 US-Dollar.
Auf Monatsbasis sieht das Ganze sogar noch extremer aus, denn Cardano legte innerhalb der letzten 30 Tage um 133,51 Prozent zu. Das Kurswachstum der Kryptowährung, die als ernstzunehmender Konkurrent für Ethereum gilt, übertrifft sogar alle anderen Kryptowährungen der Top 10.

 

15:00 | blueNews:  Handel mit Kryptowährungen boomt in der Schweiz

Der Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoin geht in der Schweiz durch die Decke. Im Januar hat sich das Handelsvolumen in Produkten mit Kryptowährungen als Basiswert gegenüber dem Vormonat auf 577,9 Millionen Franken mehr als verdoppelt. Der Handel mit Kryptowährungen in der Schweiz ist zu Jahresbeginn auf Rekordkurs: Im Januar 2021 hat sich das Handelsvolumen in Produkten mit Kryptowährungen als Basiswert gegenüber dem Vormonat auf 577,9 Millionen Franken mehr als verdoppelt.

.... hängt das auch mit dem LockDown zusammen?  TS

01.02.2021

16:46 | BTC-Echo: Silber Squeeze: Wie ihr das Edelmetall auch mit Bitcoin traden könnt

Im Krimi um Reddit-Investoren, New Yorker Hedgefonds und die Aktien maroder Unternehmen ist nun auch Silber ins Auge des Sturmes gerückt. Die Rede ist von einem “Silver Squeeze” – doch was ist dran an den Entwicklungen? Und wie kauft und verkauft man Silber mit Bitcoin?

In der vergangenen Woche wurden die Karten des internationalen Finanzhandels neu gemischt. Manch einer spricht gar von der “Französischen Revolution des Finanzmarktes”. Denn das Internet hat den Aktienmarkt für sich entdeckt. Mehr oder weniger überrumpelt von der Feststellung, dass das Reddit-Kollektiv über einen erstaunlich großen Hebel auf den Börsen verfügt, wenn es sich denn zum gemeinsamen Handeln durchringen kann, fürchten nun sogar die großen Banken die Macht der r/wallstreetbets-Nutzer – auch BTC-ECHO berichtete. Und das zurecht, wie etwa Melvin Capital beweist.

17:15 | Leser-Kommentar
Für mich nicht nachvollziehbar. "Reddit ist ein Social-News-Aggregator, eine Website, auf der registrierte Benutzer Inhalte einstellen bzw. anbieten können. Ein Inhalt kann entweder aus einem Link, einem Video, einem Bild, einer Umfrage oder einem Textbeitrag bestehen. Andere Benutzer können die Beiträge als positiv oder negativ beurteilen".
Und wenn ich das schon höre "Kollektiv". Wenn ich z.B. tausend Hühner habe, ist das auch ein Kollektiv, diese 1000 Hühner jedoch zum gezielten und gleichzeitigen picken zu bringen, genügt eine Plattform nicht.
In dem Kollektiv muss es also mind. einen Hahn geben, welcher einen Plan hat, Befehle ausgibt, welche die Hühner dann uneingeschränkt zeitgleich befolgen. Das gemeinsame Handeln muss jemand organisieren, sonst gibt es kein gemeinsames Handeln. Und es gibt auch kein "durchringen", sondern einen Hahn die Befehle gibt, welche ich befolge als einzelnes Huhn. Erst dann kann es zu einer gemeinsamen Handlung kommen.
Und kommt mir jetzt nicht Schwarmbewusstsein, denn auch im diesem muss es eine Ebene geben, die entscheidet wohin die Vögel fliegen gemeinsam und im Flug kann man laufend diskutieren und abstimmen, ab man denn diese Richtung weiter fliegen soll. Was dann zur Frage führt, wer führt den Schwarm an ? Die schwächsten Vögel fliegen Kopf, die besten hinten ? Das ist genauso verrückt was in USA mit Trump abläuft. Einfach nur schauderhaft diese infantile Naivität.

18:09 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 17:15
"im Flug kann man laufend diskutieren und abstimmen" https://www.youtube.com/watch?v=S4dRLomlTn4
Bei der Geschwindigkeit muss es wohl was anderes sein. Einen Hahn oder Einweiser hab ich nicht entdeckt. Offensichtlich haben´s die Vögel besser drauf als wir Menschen ;lach
Aber die Demo in Wien hat Schwarm Bewusstsein offenbart. Ich unterstelle dem Menschen beides, Schwarmbewusstsein und S-intelligenz. Aber dadurch in den letzten Dekaden nur das Ego des einzelnen gestreichelt und gefördert wurde, gerieten die anderen fähigkeiten allerdings mächtig ins Hintertreffen.
PS:Bewusstsein und Intelligenz gehen leider aber auch zu selten ausgewogen Hand in Hand.

 

14:19 | Der Bondaffe - zu Ripple

Ich habe keine Ahnung was da los ist bzw. wie der Kursanstieg bei der Kryptowährung "RIPPLE" im Moment zu erklären ist. Aber es ist was los, es passt ins Bild und es hat eine "neue Qualität".

https://www.godmode-trader.de/produkt/ripple-xrp-us-dollar,25866091

Ob oder wie das alles mit dem "Gamestop"-Manöver oder den aktuellen Bewegungen am Silbermarkt zu erklären ist vermag ich nicht zu sagen. Aber es dürfte alles zusammenhängen.
Schauen wir fasziniert zu.

krypto

16:05 | Leser-Kommentar
Hallo Gemeinde, ich könnte dies auch in einigen anderen Rubriken posten, nehme aber mal diese hier, da es bei Ripple nun der 3te Teil des " Showdons " ist Schon seit dem rasanten Anstieg und vor allem, wie er zustande gekommen ist, frage ich mich an dieser Stelle eines ? Ist dies nach bestimmten Rechten nicht auch eine Art von Insiderhandel ? Wer früh genug die Foren und Meinungen hat und weiß wo er sie findet macht nen Reichbach.... Hat da ein verständiger hier eine Meinung zu oder liege ich damit sogar ganz falsch ??