26.05.2018

19:44 | YT: Warum ich für "DASH Digital Cash" argumentiere!?

Die Dash Embassy D-A-CH hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen im deutschsprachigen Raum über Kryptowährungen im Allgemeinen und Dash (Digital Cash) im Speziellen aufzuklären.

18:08 | YT: Blockchain Patents: Corporate America, You're Doing It Wrong

Doesn't anybody doing it wrong? TB


16:00
| youtube: Bitcoin Whitepaper - Programmer explains

Let's read the Bitcoin Whitepaper together. It's only 8 pages long and it's way easier than you think. Everyone in the cryptocurrency space should read and understand this holy writing. Amen.

08:20 | coin hero: Die Blockchain kommt in unsere Wohnzimmer: Wie TV-TWO die dezentrale Zukunft des Fernsehens baut

Trotz hunderten Blockchain Projekten, die wir als Community verfolgen dürfen, ist die Vielfalt hinsichtlich angewandter Use Cases noch immer recht gering. Die meisten Player bewegen sich im Bereich der Finanzen und bauen Payment Lösungen, Asset Management Plattformen oder gleich ganze Börsen.

25.05.2018

12:21 | Der Partystürzer "Von Walen und psychologischen Preisbewegungen"

Hab euch jetzt ein bisschen vernachlässigen müssen. Wieder wie üblich viel zu tun. Vorsprung von Pfingsten ist wieder aufgebraucht. Ging schnell ;-)
Wie vielen Insidern bekannt ist, wird der Bitcoin Preis tatsächlich stark von sogenannten "Whales" beeinflusst. Das sind Händler mit sehr grossen Positionen. Der Bitcoin Markt ist nicht liquide, also nicht sehr. Wenn jemand eine Order für 10 Mio reinstellt, erzeugt er eine "Klippe" im Orderbook und damit auch einen Preisdruck in die eine oder andere Richtung. Sobald die Orders den gewünschten psychologischen Effekt hatten werden sie wieder vom Markt genommen. Das ist Fakt. Kryptobörsen können kaum etwas dagegen unternehmen. Ev. höhere Gebühren für Orders, die kurz nach Erstellung wieder vom gecancelled werden ...
Im Prinzip muss man aber die Kirche im Dorf lassen. Abgesehen von kriminellen Machenschaften wo jemand tatsächlich einen Account einer fremden Person übernimmt oder hackt, ist der Grossteil der Preisbewegung psychologisch. Und hier spielen dann auch solche Berichte wie dieser eine Rolle. Praktisch betrachtet ist das auch eine Preismanipulation, also kann sich das Justizministerium selbst einlochen. Seit man Bitcoin shorten kann, passieren die übelsten Dinge mit dem Coin. Das ist aber die traditionelle Finanzmafia, die das macht. Und ob das nun der Bitcoin ist, oder das Pfund oder Gold, spielt keine Rolle. Die Jungs tun alles, wenn es ihnen Kohle in die Kassen spült.

24.05.2018

19:40 | WO:  Bitcoin: US-Justizministerium ermittelt wegen möglicher Preismanipulationen

Trader haben womöglich die Bitcoin Preisbildung manipuliert. Das US-Justizministerium ermittelt. Die Nachricht lässt die Kurse großer Kryptowährungen einbrechen. Das US-Justizministerium untersucht, ob Händler den Preis von Bitcoin und anderen digitalen Währungen illegal manipulieren, so Bloomberg. Der Bitcoin und andere große Kryptowährungen befinden sich seitdem auf Talfahrt. Die Kryptoleitwährung Bitcoin steht fast sieben Prozent im Minus und fiel am Mittwochabend unter die 8000-Dollar-Marke, die seither auch nicht zurück erobern werden konnte.

 

12:28 | fz: Bitcoin stürzt ab: Kryptowährungen verlieren massiv an Wert

Nach dem Allzeithoch rund um den Jahreswechsel und den Tiefpunkten im Frühjar hat sich der Bitcoin-Kurs in den vergangenen Wochen zwischen 8500 und 9500 Dollar eingependelt. Dabei hat Bitcoin mehrmals an der symbolisch wichtigen 10.000-Dollar-Marke gekratzt. Auch andere Kryptowährungen hatten sich zwischenzeitlich wieder erholt und an Fahrt aufgenommen.

Doppelboden oder C-Welle der Korrektur? TB

19:44 | Der Indianer:

Nee werter H.TB. Nichts hat Lust auf Nichts und das zeigt sich halt ab und an.

08:42 | coin hero: Bank of England stellt 3 Modelle für eine zentralbankgestützte Digitalwährung vor

Nach dem bereits die norwegische Zentralbank Norges als auch die schwedische Zentralbank Sveriges Riksbank Möglichkeiten einer CBDC (central bank digital currency) eruiert haben, stellt die Bank of England in einem Diskussionspapier mehrere Möglichkeiten vor, wie ein solches Modell im Detail aussehen könnte.

23.05.2018

10:48 | Ivanontech: Will Bitcoin Keep Crashing? Programmer explains

Was the 10000 Bitcoin Pizza guy the biggest hero in Bitcoin? After Satoshi of course? It's all about the movement of good and services. This is where HODL kinda hurts the ecosystem. We also talk about Bitcoin Cash, Floating Crypto Island and a guy who lives in a car and is all in crypto. Crazy guy.

09:00 | silverdoctors: “Bitcoin Will Be OUTLAWED And REPLACED By Government Issued Digital Currencies”

A conversation about Bitcoin, block chain technology and crypto currencies in general. Erik Townsend thinks Bitcoin will be outdated and old tech and he thinks the same thing about other crypto currencies that rely on proof of work.

08:50 | coin hero: Japans größte Bank will weltweit „schnellste und skalierbarste Blockchain-Plattform“ entwickeln

Die MUFG Bank, Japans größte Bank, hat angekündigt, bei der Entwicklung einer Blockchain-Plattform mit Akami Technologies zusammenzuarbeiten. Das Projekt soll bis Ende diesen Jahres in die Testphase gehen und mit ausgewählten Personen in der Praxis erprobt werden.

22.05.2018

20:05 | btc-echo: Nach Protesten in Polen: Keine Steuern mehr auf Kryptowährungen

Krypto-Nutzer in Polen müssen künftig keine Steuern mehr auf das Handeln mit Kryptowährungen zahlen. Damit reagiert das polnische Finanzministerium auf eine massive Gegenfront aus der polnischen Krypto-Community. Das Aufheben der Steuerpflicht ist jedoch zunächst temporär – es gilt also abzuwarten, wie sich die Lage für die polnischen Krypto-Fans in der nächsten Zeit entwickelt.

 

20:00 | coin hero: Bitcoin-Adaption: Bürger in Florida können Grundsteuer mit Bitcoin bezahlen

Die Adaption von Bitcoin schreitet weiter voran und die Verbreitung der Blockchaintechnologie wächst und gedeiht. Ein County in Florida erlaubt ab nächstem Monat seinen Bürgern die Grundsteuer mit Bitcoin oder Bitcoin Cash zu bezahlen. Dies wird durch die Zusammenarbeit mit BitPay möglich.

 

17:47 | coin hero: Gerüchteküche: Will Ethereum Gründer Vitalik Buterin zu Google wechseln?

Ein kürzlich veröffentlichter Tweet von Ethereum Gründer Vitalik Buterin sorgte auf internationaler Ebene für Aufsehen. Zum Redaktionszeitpunkt ist der Tweet zwar bereits gelöscht, jedoch bleibt die Frage ob der Inhalt wirklich ernst gemeint war.

09:16 | btc-echo: Aus für private Kryptowährungen in Japan – Coincheck gehorcht FSA

Die japanische Kryptobörse Coincheck gibt bekannt, dass ab Mitte Juni vier Kryptowährungen nicht mehr auf der Platform gehandelt werden können. Dieses Verbot trifft Monero (XMR), Zcash (ZEC), Dash (DASH) und Augur (REP). Coincheck fügt sich damit den Auflagen der japanischen Finanzbehörde Financial Services Agency (FSA).

18.05.2018

19:30 | futurezone: Chinesische Regierung: Ethereum wichtigste Blockchain, Bitcoin abgeschlagen

Chinas Regierung hält Ethereum für die wichtigste öffentliche Blockchain. Die Bitcoin-Blockchain landet weit abgeschlagen auf einen der hinteren Plätze.

 

19:05 | youtube: NEO einfach erklärt - lohnt es sich zu investieren?

Coinanalyse von und mit Dr. Julian Hosp.

 

18:49 | cnbc:  A floating Pacific island is in the works with its own government, cryptocurrency and 300 houses

The Floating Island Project plans to create off-shore housing that uses its own currency and operates outside of government regulations. The project is a pilot program in partnership with the government of French Polynesia. A long-term vision for the project is hundreds of new countries floating on the ocean.

Der Partystürzer:
So sehr ich Blockchaintechnologie mag. Das mit den Inseln klingt nach einem praktisch undurchführbaren Deppenkonzept. Aber nichtsdestotrotz ein Wegweiser in die Zukunft. Wir werden bald viel mehr dieser "unabhängigen Verwaltungsexperimente" sehen. Dafür ist die Blockchain auch gut. Dann kann sich jedes Reservat selbst verwalten! :) Na, wie klingt das?

18:30 | n-tv:  Hunderte Bitcoin-Klone riechen nach Betrug

Nahezu jede fünfte Krypto-Firma, die Geld für neue Cyber-Währungen sammelt, sieht nach typischer Abzocke aus: Gefälschte Prospekte. Astronomische Profit-Versprechen. Und Chefs, die es gar nicht gibt. Ram Rosenfeld ist zurzeit ein gefragter Mann. Eigentlich müsste er als Chefentwickler bei Premiumtrade, einem Startup, das angeblich zur Finanzierung seiner Investment-Plattform die Cyberwährung SToken herausgibt, mehr als genug zu tun haben. Im Nebenjob ist Rosenfeld aber offenbar auch noch Programmierer der indischen Webdesign-Firma 7span, Business-Manager beim vermeintlichen Netzanbieter Vastnet in Australien und Rezeptionist beim britischen Sicherheitsdienst P & N Security.

10:02 | ETHNews:  Swiss Executive Council Calls For Study On E-Franc Cryptocurrency

Switzerland’s Federal Council has asked for an examination of the advantages and disadvantages of a government-backed e-franc cryptocurrency.  
Swiss banking is already famous in its own right, but the country's Federal Council is interested in taking another step toward the (possible) financial future. The seven-member executive council has supported a lawmaker's call for a study on the benefits and risks of a national cryptocurrency ("the e-franc").

Der Partystürzer:
Futter für den Indianer im Goldreservat. Da kann er sich wieder aufpudeln. :)

12:10 | Der Indianer:  
Werter PS, ich habe nix gegen ein "Reservat" das seit Jahrtausenden ein globales Zahlungsmittel ist. Ich vertrete nur meinen Standpunkt.  
Pudel sind allerdings nicht meine bevorzugte Hunderasse. Wenn ich einen hätte, würde ich mir einen aussuchen mit dem der werte TS gern Gassi geht, da gibts viel Auswahl, wie bei Goldmünzen. Und nebenbei bemerkt, auf einen gut erzogenen Hund kann man sich verlassen in Not, beim BC wäre ich mir da nicht so sicher. :-)

17.05.2018

18:19 | btcmanager:  Microsoft will Benutzer-Daten mit Bitcoin-Blockchain sichern

The Bitcoin blockchain is widely expected to be the technological backbone of the decentralized identity platform since this network is the market leader regarding second layer protocol implementations.

14:40 | coin hero: Twitter CEO Jack Dorsey: Bitcoin soll Internetwährung werden

Der Kryptomarkt ist in den letzten 14 Tagen wieder etwas gefallen und versucht seitdem eine Trendumkehr einzuleiten, die jedoch bis jetzt noch nicht so richtig gelingen möchte. Umso gelegener kommen positiven Nachrichten, wie die Aussage von Twitter’s CEO Jack Dorsey. Er hofft, dass Bitcoin die Währung für Zahlungen über das Internet wird und länderübergreifend, weltweit genutzt wird.

 

08:20 | finanzen.net:  Der aktuelle Hash-Power-Zuwachs könnte den Bitcoin auf 36.000 US-Dollar treiben

Das von Thomas Lee mitgegründete Analystenhaus Fundstrat Global Advisors prophezeit einen Bitcoinkurs von 20.000 bis 64.000 US-Dollar bis Ende 2019. Der Auslöser für eine solche Kursexplosion könnte laut den Experten ein effizienterer Miningprozess sein.

08:55 | Der Indianer:
Bemerkenswert, was versteht man bitte unter "effizienterer Miningprozess" ? These, mehr BC werden in kürzerer Zeit geschaffen, in Verbindung das ein BC weniger Erschaffungsenergie braucht. Was nichts anderes heissen würde, das Angebot folgt der Nachfrage. Haben wir dann wenn die Nachfrage sinkt eine "Blase" oder gibt es eine BC-Inflation ? Oder will man damit den Einstandspreis senken ? (Der Einstandspreis wird fachsprachlich auch als Bezugspreis oder als Beschaffungspreis bezeichnet. Der Einstand ist in diesem Sinne der Ausgangspunkt für die weitere Kalkulation des Verkaufspreises. Mit dem Einstandspreis werden alle Kosten und Aufwendungen erfasst, die dem Unternehmer im direkten sowie im mittelbaren Zusammenhang mit der Warenbeschaffung entstehen.) Und das nennt sich dann Währung. Da sag ich nur, Morgenstund hat Gold im Mund. Allerdings erklärt das nicht, warum der BC im Kurs so steigt. Ausser man legt die Fantasie rein, der BC wäre eine Art Aktie. Und Aktien die so beträchtlich steigen in kurzer Zeit, nennt man Spekulations-Aktien, manche sprechen auch von Zockerwerten.  
 

06:31 | handelsblatt:  Ansturm auf Blockchain-Konferenz in New York

Tausende Blockchain- und Krypto-Enthusiasten schwärmen in die US-Metropole. Während Twitters Jack Dorsey große Hoffnungen hegt, sind einige Experten skeptisch. Rund 8500 Teilnehmer aus der ganzen Welt zwängten sich in das Hilton Hotel in Midtown Manhattan, um an der dreitägigen Blockchain-Konferenz teilzunehmen. Das ist mehr als das Dreifache der 2700 Teilnehmer, die der Veranstalter CoinDesk für die Konferenz im Vorjahr verbucht hatte.

16.05.2018

16:15 | coin hero: Europäischer Rat beschließt stärkere Kontrolle von Krypto-Börsen und -inhabern

Der Europäische Rat hat zugestimmt, Änderungen an der EU-Richtlinie 2015/849 vorzunehmen, die die Anonymität für Nutzer von Kryptowährung weiter reduzieren wird. Die neuen Regeln sollen die Anonymität von Nutzern und Transaktionen selbst einschränken. Darüber hinaus sollen Kryptowährungsbörsen verpflichtet werden, die Know-Your-Customer-Anforderungen (KYC) zu erfüllen.

15.05.2018

19:55 | cryptoticker: This Bitcoin Wallet Works Without The Internet

Privacy and Decentralization as Primary Focus: This system is basically foolproof as it works even when there is no mobile signal, and this is thanks to the mesh network a decades-old system for using the internet without wifi or a landline

 

19:36 | coin hero: Indien: Bitcoin und Krypto-Börsen reichen Petitionen gegen Zentralbank-Blockade bei Obersten Gerichtshof ein

Wie die indische Economic Times berichtet, hat eine Gruppe von Bitcoin und Krypto-Unternehmern eine Petition gegen die Anweisung der Reserve Bank of India (RBI) an die Banken des Landes, die Unterstützung für Kryptowährungs-bezogene Unternehmen einzustellen, beim Obersten Gerichtshof eingelegt.

 

18:45 I DWN: USA: Steuerbehörde akzeptiert Bitcoin als Zahlungsmittel

Der Krypto-Monitor wird nach einer kurzen Einführungszeit nur für Abonnenten zu lesen sein: Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren.Wenn dieser abgelaufen ist, werden Sie von uns benachrichtigt und können dann ein Abo auswählen: Hier können Sie entscheiden, ob Sie monatlich oder jährlich (Preisvorteil!) abonnieren wollen.

Zum Abkassieren wird jedes Geld gern verwendet. Aber wehe es entwickelt sich zur Parallel- oder Konkurrenzwährung. Dann ist Schluß mit lustig! TB


18:10 I thelocal: The Zurich bakery where you can't pay with cash (but bitcoins are fine)

The new Buchmann bakery in Zurich’s Universitätsstrasse is a real rarity in Switzerland: a retail business that accepts electronic payment options ranging from bitcoins to Apple Pay but which won’t take plain old cash.

Der Partystürzer
Ich seh schon, wer sich da wieder echauffieren wird!

Hugh! TB

17:10 I newsbtc: Blockchain Will Drive Next Industrial Revolution: Major Wall Street Firm

Steve Chiavarone, VP at financial services firm Federated Investors, talked-up blockchain in an interview with CNBC May 11, calling the technology an “economic growth driver” and listing it among five “key technologies” that he believes will “drive this next industrial revolution.”


08:20 | Handelsblatt:  Britische Großbank HSBC wickelt erstmals Handelsgeschäft per Blockchain ab

Die Blockchain-Technologie könnte den Neun-Billionen-Dollar-Markt der Handelsfinanzierung revolutionieren. Die britische Großbank HSBC meldet einen Durchbruch. Blockchain-Projekte gibt es viele, doch bisher scheiterte die dezentrale Buchführung häufig an der Anwendung. Nun vermelden die britische Großbank HSBC und die niederländische Bank ING einen Meilenstein.

08:09 | Der Partystürzer .... zum Indianer vom 14.05. - 17:38

https://www.youtube.com/watch?v=xqGam-G0xJ8

Hätte der Gute übrigens vor ein paar Jahren nur einen einzigen Bitcoin erstanden, könnte er sich jetzt 5-6 Unzen Gelbes damit kaufen.

14.05.2018

14:55 | YT: Inside the Korean Crypto Market!

THE KOREAN MARKET IS THE MOST IMPORTANT MARKET IN THE WORLD. We went to Korea to see what is happening on the ground. Meet the fund that went from $600k - $250m in 18 months What are the next big projects coming out of Korea. Interviews with top traders, Korean exchanges and regulators. How to invest in Korean projects! Plus: The first ICO on the ICON network.

 

10:25 | btc-echo: Uni Basel-Profs im Interview: „Der Bitcoin wird sich durchsetzen“

Professor Dr. Aleksander Berentsen und Dr. Fabian Schär leiten das Center for Innovative Finance an der. In Teil 1 erfahrt ihr, wie die Prof der Uni Basel Bitcoin und Blockchain behandeln, was Bitcoin mit Gold gemeinsam hat und warum es aller Wahrscheinlichkeit nach die Anlageklasse der Zukunft sein wird.

17:38 I Der Indianer
Das ist schwer nachvollziehbar, vor allem wenn ein Kontext zu Gold gezogen wird. Der BC ist eine ganze Ebene, schon alleine das er nicht materiell ist, sondern virtuell und deshalb nicht für sich alleine stehen kann, da er grundsätzlich von einer Infrastruktur abhängig ist. Wo soll hier dann eine "Gemeinsamkeit mit Gold sein" ? Gemeinsamkeit erfordert die gleiche Ebene. Wenn wir Gold nehmen, ist es hier zunächst Silber und dann Metalle an sich. Oder anders, wer virtuelles Nichts mit Materie vergleicht hat etwas nicht verstanden. Beispiel was schlägt was, wenn es um den Pudels Kern geht, ein virtuelles Munitionsdepot oder eine Lagerhaus mit Schweinehälften oder ein greifbares ? Wir leben in einer greifbaren Welt, die virtuelle ist nur aufgesetzt. Im Falle eines Falles nutzt mir eine virtuelle Schweinehälfte gar nichts, nur die welche ich greifen kann. Ist das so schwer zu verstehen ? Ja, ja, Strom kommt aus der Steckdose, da wird er gemacht...

13.05.2018

19:52 | Decenturion: Der erste Blockchain-basierte Staat der Welt

Der erste dezentrale Blockchain-basierte Staat der Welt, Decenturion wird auf der Consensus Konferenz 2018 in New York vorgestellt. Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit werden nicht die Einwohner ihr Einkommen an den Staat übergeben, sondern der Staat wird Einkommen für seine Bürger erwirtschaften!

12.05.2018

11:53 I wam: Why EOS Will ROCK The Markets In 2018 with Jeff Berwick

11:22 I DWN: Israels Steuerbehörde jagt Bitcoin-Händler in den Sozialen Medien

Verschiedene lokale Zweigstellen von Israels Steuerbehörde haben Briefe an potentielle Bitcoin-Händler verschickt, welche dies nicht gemeldet haben. Die Behörde verlangt, dass die Empfänger ihre gesamten bisherigen Transaktionen und ihre aktuellen Guthaben angeben.

11:14 | Ivan: Will Crypto Keep Crashing?! Programmer explains.

Today we're discussing the price drops and the Bitcoin crash and crypto crash we've seen during the recent day, Pineapple Fund is taking farewell, Korea exchange FUD and Mt Gox moving coins.


11:48 I Der Indianer zum grünen TB-Kommentar von gestern 18:29

Werter TB, wenn wir ehrlich sind, ist die Seite TB wie auch das Orginell, wenn wir die Anfänge betrachten, ich war ja seit Anfang dabei, keine Seite mehr die EM als Hauptfokus sieht. Vielmehr ist es so, das TB die Funktion der ehemals "freien Presse" übernimmt. Da die MSM dazu nicht mehr fähig und Willens sind. Der Ursprüngliche Sinn war nämlich, dem EM Anleger ein Wegweiser und ein Leuchtturm der Information zu Edelmetallen zu sein. Wenn TB sich die täglichen Veröffentlichungen zu EM im Kontext zu den anderen ansieht, ist so ehrlich sollten wir sein, EM eigentlich ein absolutes Randthema geworden. Stattdessen wird dem Krypto bzw. dem BC eine große Tanzfläche geboten, wo der Partystürzer, welcher Pro-BC ist, ein großes Spielfeld gegeben wird. Hier frage ich mich natürlich, was sind wir ? Fisch oder Fleisch, beides geht nicht. Denn wenn man für was ist, unterstützt man nicht indirekt die Gegenseite. Denn damit unterstützen wir den Gegner. Was dies mit Einseitigkeit zu tun hat, kann ich schwer nachvollziehen. Eher erscheint es mir so, das wir die "Eier" überall hinlegen wollen und das geht in der Regel meist in die Hose. Die Welt ist inzwischen eine globale Grauzone geworden, beim Himmel müssen wir denn alle dunklen Moden mitmachen ?

15:19 | Leserkommentar zum Indianer-Kommentar

Dem Indianer wird schon sehr viel Raum für seine - zumindest aus meiner Sicht - oft unerleuchteten, geschwurbelten Kommentare geboten, wurscht. Auch wenn er offensichtlich einen Computer besitzt, so ist er doch noch nicht im Informationszeitalter angekommen bzw. sein Mindset hat sich nicht entsprechend weiterentwickelt.

So lange niemand den Stecker zieht, wäre es ratsam sich mit den digitalen Realitäten auseinanderzusetzen oder konsequenterweise seinen PC via geöffnetem Fenster zu entsorgen und auf die analoge Zeit zu warten.

Persönlich würde es mich interessieren, ob sich der Indianer mit den gebrachten Beiträgen überhaupt auseinandergesetzt hat oder ob er einfach nur ein Wadlbeißer ist.

11.05.2018

19:15 | BTC-Echo: Facebook goes Blockchain: Messenger-Chef leitet neue Task-Force

Facebook gehört ab sofort zur wachsenden Zahl von Großunternehmen, die sich offiziell mit der Anwendung einer Blockchain beschäftigen. Ab sofort wird er mit einem neuen Team erforschen, in welcher Form Facebook Blockchain-Technologie implementieren kann.

 

16:43 I coindesk: Korea's Biggest Crypto Exchange Raided Over Suspected Fraud

Prosecutors in South Korea have reportedly raided the largest cryptocurrency exchange in the country, UPbit. According to CoinDesk Korea, investigators from the Prosecutors' Office of the southern district of Seoul, the country's capital, searched the head office of the exchange in the Gangnam-gu district on May 10-11.

Der Partystürzer
Falls sich jemand fragt, warum die Cryptos heute baden gegangen sind. Daran ist nicht nur das schöne Wetter schuld.


10:00 | Der Partystürzer "Blick in die Krypto-Kugel" must read!!!

Bevor man nach vorne guckt, lohnt sich ein Blick zurück. Dahin wo die ganze Sache herkommt. Ich fand dazu auch eine interessante alte Seite. Wer sich über die Anfänge der digitalen Währungen vor dem Bitcoin (BBTC) schlau machen möchte: https://bitcoinmagazine.com/articles/quick-history-cryptocurrencies-bbtc-bitcoin-1397682630/

Zum "topic of interest". 2008 publizierte ein bis heute anonymer "Teilnehmer" mit offenbar wissenschaftlichem Background ein Paper, das als "Bitcoin Whitepaper" bekannt wurde. Dieser Teilnehmer nannte sich Satoshi und schafft es bis heute seine Identität geheimzuhalten. Manche gehen davon aus, dass sich dahinter eine Gruppe Wissenschaftler oder die NSA oder Aliens verbergen. Ist eigentlich völlig belanglos, denn aus dem Whitepaper wurde Code und aus dem Code wurde die Bitcoin Blockchain. Im Wesentlichen so wie wir sie heute kennen minus grob geschätzt fünftausend Bugfixes und Upgrades ;-)

2009 bis ca. 2012 war es "relativ" ruhig. Es gab zwar tausende neue Coins und kleinere und grössere Hacks bei den damaligen Börsen, aber Bitcoin, Litecoin und Co hatten noch nicht den Mainstream erreicht und konnten sich ungestört entfalten. Weitgehend unbemerkt begann ein Team um den Ukrainer Vitalik Buterin mit der Entwicklung von Ethereum, einer programmierbaren Blockchain. NEM und Mastercoin und das halbe Dutzend Anderer, die dasselbe im Sinn hatten lasse ich mal weg, sonst muss ich einen regelrechten Aufsatz schreiben. Auch das regulatorische Gedöns erspare ich. Wir schätzen, dass so ca. um 2010 herum die ersten Finanzbehörden auf das Phänomen aufmerksam zu werden begannen. Spätestens 2012 als dann die ersten Anleger um grössere Summen geschädigt wurden (Bitcoinica) wurden kritische Fragen zur Haftung und zu Sicherheiten gestellt. Danach gings schnell. New York schoss sich mit der BitLicense auf den Bitcoin ein. Die Schweiz ging einen liberalen Weg und liess Bitcoin Handel per SRO zu. Die Finanzschurken, die am meisten zu verlieren hatten, wenn sie die Kontrolle über ihre praktisch wertlosen Währungen verloren waren als erstes auf den Barrikaden. Bolivien, Ecuador, ... Island - wer errät weshalb? ;-) -, Thailand, Vietnam, etc. Die USA bekämpfte den Bitcoin indirekt. USD Zahlungen für Bitcoin Transaktionen sind bis auf den heutigen Tag ein Risiko, weil die Finanzbehörden praktisch jederzeit eine Transaktion widerrufen oder das Geld beschlagnahmen oder blockieren können.

2015 mit dem erfolgreichen Go-Live von Ethereum wurde alles Anders. Über Nacht konnte plötzlich praktisch jeder mit ein paar Zeilen Code seinen eigenen Coin herausbringen, ohne die ganze Armada an Hardware mitbringen zu müssen, und ohne Gefahr zu laufen von einem böswilligen Miner übernommen zu werden. Wer es probieren will, es sind wirklich nur ca. 10 Zeilen Solidity Code abzüglich Klammern. Das war der Beginn der ICO's, der Ursprung der zigtausend (teils wertlosen) Coins und auch der Zeitpunkt, wo sich Regierungen und Regulatoren weltweit um das Phänomen kümmern mussten, weil die Summen gigantisch wurden. Und da stehen wir jetzt. China hat's verboten, Japan hat's erlaubt. Indien will's verbieten, der Rest der Welt zögert noch und wackelt rum.

Viele Leute glauben, der Boom ist fast vorüber. Bei ICO's vielleicht. Zumindest in der Form in der wir sie kennen, aber die Blockchain ist gekommen um zu bleiben. Wer sie mit Tulpenzwiebeln vergleicht, auch nur den Bitcoin, der hat Blockchain und den Bitcoin und in jedem Fall die Motivation dahinter nicht verstanden. Ich schätze z.b. Dirk Müller sehr, aber in dieser Hinsicht liegen seine und meine Ansicht diametral auseinander. Das Whitepaper von Satoshi lege ich allen Nichtssagern und Tulpenzwiebel-Ätschbätschern dringendst ans Herz. Es geht den Machern nicht und ging ihnen auch nie ums Geld oder ums Zocken. Auch das Hodler Manifesto ist in dieser Hinsicht wertvoll. Wer wirklich Bitcoin hält, weil er daran glaubt, der verklopft sie nicht. Ausser er finanziert ein Blockchain Projekt. In dem Sinn bin ich wohl auch ein Hodler, denn ich halte mich grossteils auch ans Manifesto.

Wo sind wir wirklich? Wir befinden uns gerade in der "Adoptionsphase", wo die Blockchaintechnologie genügend einigermassen reife Anwendungen und Tools hervorgebracht hat, um auch für die Industrie interessant zu sein. Alles davor war wilder Westen. Seit es programmierbare Blockchains gibt, kann man beliebigen Code dezentral ohne Einschränkung vonseiten einer Regierung laufen lassen. Und genau das passiert gerade. Die Quelle für Innovation teilt sich auf zwei komplett verschiedene Bereiche auf:

1) Industrie, Banken und Transportwesen entwickeln entweder ihre eigenen Lösungen oder bilden Konsortien, um die Blockchain für ihr Business verwendbar zu machen. Diese Lösungen zeichnen sich durch Closed-Source aus. Teilnahme bleibt den hochnoblen Mitgliedern vorbehalten. Die Motivation dieser Player ist relativ einfach: Ein neues Tool nutzen, möglichst viel patentieren, möglichst andere draussen halten und Profit machen. Die Bank of America ist mit Blockchain Patenten führend.

2) Grass-Root: Leute, die sich mit Bitcoin und Blockchain beschäftigen sind durchwegs eher helle unternehmerische Köpfe. Die wenigsten davon spekulieren. Jene, die wie ich früh Bitcoin und Ether und anderes gekauft haben verwenden diese Vermögenswerte, um ihre Ideen zu realisieren. Hier entsteht mittlerweile an vielen Orten der Welt ein wahres Ökosystem an Anwendungen, die Services dezentralisieren. Klar, auch viel Blödsinn drunter. Aber auch viel Nützliches. Copyright, DRM generell, Supply-chain-management, Letters of credit (Riesenbusiness!), Games, Remittance, Payment Services, natürlich die unvermeidlichen Exchanges – aber diesmal dezentrale Versionen davon. Der Bedarf an Hardware (Miner, Storage, Signing) wird ebenfalls bereits seit einigen Jahren von teilweise namhaften Firmen gedeckt. ASIC ist eine davon. Jetzt kommen andere Player ins Feld, die in der Garage ihre Lösungen gebastelt haben. Die Motivation dieser Leute ist verschieden. Manche wollen die Welt verbessern, einige wollen Banken und Regierungen entmachten, andere realisieren den Traum vom Unternehmertum und eine vierte gar nichtmal kleine Gruppe kümmert sich weder um Ruhm noch um Geld sondern arbeitet daran, weil's einfach Spass macht.

Wo wirds hingehen?

Bitcoin ist das Flaggschiff, der Prototyp und Pionier. Wie ein Rammbock ging das Ding in und um die Welt, hat sich um keine Gesetze oder Regulierung gekümmert und wurde und wird sowohl von Kleinsparern, Anlegern, Banken (!), Gaunern und kurz Leuten und Unternehmen verschiedenster Motivation und Ausrichtung gehalten und verwendet. Hinter dem Bitcoin steht nur Code und die Sicherheit, dass es praktisch unmöglich ist das Netzwerk zu übernehmen oder kaputt zu machen ohne dabei gleichzeitig auch bei anderen Dingen einen bleibenden Schaden zu hinterlassen. Man müsste das Internet ausknipsen oder weitgehend beschränken, sodass wahrscheinlich ein Bürgerkrieg in manchen Ländern ausbricht. Der Bitcoin wird alleine schon deswegen, weil viel zu viel Liquidität im Markt ist wieder steigen. Irgendwo muss das Geld hin. Was nicht in Staatsanleihen und Ramsch gepresst werden kann fliesst in Coins. Gott behüte, es investierte jemand Notenbankgeld in physisches Gold! Eher erlauben die Staatenlenker ein Investment in Bitcoin. Da kann man es eventuell wieder rauspressen, indem man bei den Börsen abfischt.

Also der Hype wird weitergehen, egal ob der eine oder andere Staat wankt, zögert, verbietet oder nicht. Es bleiben genug Staaten übrig, vielleicht Schurkenstaaten, wo mining ein business bleiben wird.

Aber der Bitcoin ist eine grossartige Ablenkung. Ob bewusst oder unbewusst, von den Staatsschurken betrieben und unterstützt oder nicht. Das wird sich wohl – wenn überhaupt – erst in einigen Jahren herausstellen. Vielleicht kann man ihn als Sündenbock verwenden, falls die Währungen abschmieren. "Der Bitcoin war's". Wer weiss ... ?

Jedoch gibt es Anwendungen, die haben nichts mit Währung zu tun. Ethereum ist der klassische Vertreter einer Blockchain, wo es nicht ausschliesslich um ein Zahlungsmittel geht sondern ein Mittel zum Zweck, und das Mittel ist hier ein weltweiter Computer. Der Ether selbst ist nur ein Coin, mit dem man die Leistung des Netzwerks bezahlt. Dass ihn Leute als Währung verwenden ist dem Umstand geschuldet, dass er liquide ist. Aber er ist nicht politisch, im Gegensatz zum Bitcoin. Sogar Banken verwenden ihn gerne, und deshalb lässt er sich auch nicht so leicht verbieten. Vielleicht werden die Banken ihren eigenen Coin rausbringen und anschliessend alles Andere platt machen lassen. Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Dezentralisierung hat so ihre Tücken beim Versuch sie zu verbieten. Stellar geht wiederum seinen eigenen hybriden Weg. Irgendwo zwischen Dezentral und Zentral, den Fusstapfen von Ripple folgend (dessen Fork sie ja auch sind).

Die FINMA in der Schweiz gibt sich redliche Mühe mit den Entwicklungen Schritt zu halten, aber sie sind der Entwicklung ein paar Jahre hinterher. Mit etwas Pech geht das reale Business anderswohin, wenn es in der Schweiz schlussendlich doch zu eng wird. Die Welt ist gross.

Wo geht es hin? Dahin wo alles hingeht. Gute Produkte werden – wo möglich – kommerzialisiert. Regierungen, Banken und grosse Firmen werden ihre Blockchainprodukte in den Markt bringen, und wenn sie einen Kundennutzen bringen werden sie verwendet werden. Unabhängig davon, ob Uncle Sam mithört und jederzeit Transaktionen blockieren kann. Ein gewisser Marktanteil wird weiterhin den Schatten vorbehalten sein, aber das sind die Klecker neben den Klötzen. Krypto wird Bargeld ersetzen. Mehr oder weniger jedenfalls. Die Währung, die letztendlich das Rennen machen wird und globale Adoption geniesst wird keine der heutig bekannten sein.

Die Redaktion hat den Partystürzer gebeten einmal ein wenig in die Glaskugel zu sehen .... einerseits weil der Partystürzer in diesem Thema mehr als involviert ist und auf der anderen Seite den analytischen Blick des Ganzen besitzt. Wer mit dem Partystürzer zu tun hat, kennt seinen Termindruck und den Umfang seiner täglichen Herausforderungen, daher ist uns dieser Beitrag besonders wertvoll ......... Ein riesiges DANKE!  Von der Redaktion und vor allem von unseren Lesern. TS

11:14 I Der Indianer
Welch herrliche Aussichten werter PS. Dann sind wir endgültig Marionetten und 100 % am virtuellen Draht. Welch Freude im virtuellen "Nichts-Raum" sich selber zu knebeln und sich freiwillig den Schmerz der Eingrenzung zuzufügen. Ich wünsche ihnen ein saftiges Määh.
Wir brauchen kein EM mehr, wie denn auch, die "Deckung" von Geld wird der Substanzvoll und Energievolle Krypto, um uns zu zeigen was echte wahre Werte sind, die aus elektronischen Schwingenen Nichts bestehen. Langsam wird es anstrengend jeden Tag wenn man aufwacht, in einem neuen Para-Universum zu erwachen. Das ist nicht mehr aufregend, sondern unendlich langweilig und öde.
Und wir als "Hüter des massiven" skandieren ein Hoch auf den unzerstörbaren Krypto. Warum denke ich jetzt an Ikarus ?

12:55 | Leserkommentar
Vielen Dank dem Partystürzer für die Zusammenschau und seine Einschätzung, die ich im übrigen teile. Solange wir Strom haben wird man die technologische Entwicklung nicht aufhalten können.
Das ist eine Realität, wie die vielen Meldungen der letzten Tage zeigen. Als Gold Bug kann man jetzt unablässlich Gift und Galle spucken oder beginnen sich aktiv mit der Materie auseinanderzusetzen.

Wie vom Partystürzer angeführt gibt es viele kreative Köpfe, die sich gegen die Vereinnahmung dieser Technologie durch Banken oder div. Institutionen stemmen.

Als Beispiel für einen Proponenten dieser Szene möchte ich Daniel Larimer herausgreifen, der in einem Interview etwas über seine Beweggründe erzählt sich mit dieser Technologie auseinanderzusetzen.
Hier ein Link zu einer deutschsprachigen Übersetzung: https://www.youtube.com/watch?v=EWyM0cwUafs

Ein Schlüsselvideo zum Verständnis des Potentials der Blockchain Technologie wurde zwar schon einmal gebracht, aber zur Auffrischung hier noch einmal: https://www.youtube.com/watch?v=aNPuGIX1xmY

18:29 I Der Indianer
Werter Gold Bug, leider kann man sich nicht mit der "Materie" (Stoff als Grundsubstanz aller Dinge) auseinandersetzen, weil diese ja bekanntlich als reine Energie und Schwingung in Computersystemen zirkurliert. Der greifbare Wert kommt alleine dadurch, das ihm der Mensch einen Wert zumisst. Der BC bzw. Krypto ist nichts anderes als eine imaginäres (so, dass es nicht in der Wirklichkeit, sondern nur in der Vorstellung existiert) Konstrukt. Deshalb spucke ich weder Gift noch Galle, sondern ich treffe Wahl aus der sich Entscheidungen manifestieren. Und das sich hier unten auf der Welt, sich alle Geschäfte letztendlich auf das Dingliche, greifbare beziehen, lege ich meinen Fokus verständlicher Weise auf die Materie, welche man greifen, anfassen kann. Denn wenn dem nicht so wäre, gäbe es auch die Bezeichnung Gold-Bug nicht, sondern man wäre ein BC-Bug. Zudem gab es schon oftmals die Zeiten, wo es unerquicklich war, auf mehere Pferde zu setzen.

Ansonsten sollte die Redaktion von TB darüber nachdenken, ob sie dem EM noch gewogen ist oder sich als X-beliebige Finanz-Luft-Seite sieht. Manche sagen ja, der Weg sei das Ziel, ich habe den Standpunkt der Weg und das Ziel ist wichtig. Und wenn man das Ziel vergisst, was nutzt einem dann der Weg ?

Bei uns sollte alles diskutiert werden und ich verstehe nicht, warum Sie uns als Finanz-Luftseite bezeichnen, wenn wir uns ein neues Währungsregime genauer ansehen. Im Übrigen haben wir mit dem Partystürzer und anderen hervorragende Experten, die das Ganze analysieren. Und nur weil man ein Anhänger des edelsten aller Stoffe ist, darf man doch auch seine Konkurrenz beobachten. Würden wir nur über das Gold schreiben, DANN wären wir eine Luftseite, weil einseitig. Einseitiges finden sie genug unter den zwangsfinanzierten Medien! TB

19:12 | Leserkommentar zum Indianer
"Ansonsten sollte die Redaktion von TB darüber nachdenken, ob sie dem EM noch gewogen ist"...
Ernsthaft?? Machen Sie die Fenster auf und lassen Sie Luft herein.

08:05 | Cryptoticker: Russisches Gericht erkennt Kryptowährungen als wertvolles Eigentum an

In einem als wegweisenden gesehenen Gerichtsurteil hat ein russisches Gericht entschieden, dass der Richter die von einer Konkursschuldnerin gehaltenen Bitcoins in die Konkursmasse des Kreditnehmers aufnehmen soll. Russland hat derzeit keinen Rechtsrahmen für Kryptowährungen.

10.05.2018

20:10 | Dr. Julian Hosp: Was ist ein Utility Token, Security Token und Equity Token?

 

13:00 | CCN: China to Establish National Blockchain Standards by 2019: Govt. Official

Die Arbeiten an einem nationalen Standard für die Blockchaintechnologie haben begonnen.

 

09:54 | DWN: Iraner flüchten mit Milliarden in Krypto-Währungen

Der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses des iranischen Parlaments hat bekannt gegeben, dass die Iraner mehr als 2,5 Milliarden Dollar aus dem Land geschickt haben, um Kryptowährungen zu kaufen.

09.05.2018

13:54 | Dr. Julian Hosp: 100000 Euro von KRYPTO in FIAT tauschen

 

12:40 | DWN:  Winklevoss gibt Bill Gates einen Tipp, wie er Bitcoin shorten kann

Bill Gates, der Mitbegründer des Computer- und Softwaregiganten Microsoft, hatte am Montag gesagt, er würde Bitcoin shorten, wenn er könnte. „Ich stimme zu, ich würde es kurz machen, wenn es eine einfache Möglichkeit dazu gäbe“, so der Milliardär während eines Auftritts in Squawk Box.

siehe auchOracle rolling out blockchain products as soon as this month

08:10 | ccn: Thailand’s National Stock Exchange Launches Blockchain Crowdfunding Platform

Die thailändische Börse (SET) hat offiziell eine blockchainbasierte Crowdfunding Plattform für Startups in Betrieb genommen. Damit können Startups und Kleinbetriebe über ein Peer-to-peer Handelssystem auf die Gelder von institutionellen Investoren und Wagniskapitalfonds zugreifen.

08.05.2018

16:54 | Bloomberg: NYSE Owner ICE Is Said to Be Working on Bitcoin Trading Platform

Die Intercontinental Exchange Inc. - der Eigentümer der New York Stock Exchange - dürfte daran arbeiten Bitcoin für Investoren handelbar zu machen.

 

15:35 | coinhero: Studie der FED zeigt: Bitcoin Preissturz im Dezember durch Bitcoin Futures beeinflusst

Die San Francisco Federal Reserve hat eine Studie veröffentlicht, die belegt, dass der tiefe Preissturz von Bitcoin von knapp 20.000 USD im Dezember durch den Start der Bitcoin Futures Märkte beeinflusst war.

 

15:30 | coinhero: Zentralbankgestütze Kryptowährung FedCoin: Ehemaliger Gouvernour der FED spricht sich dafür aus

In der Vergangenheit gab es bereits öfters Andeutungen und Projekte, die auf eine zentralbankgestützte Kryptowährung hindeuteten. Ein ehemaliger Governor der FED spricht sich klar für das Projekt FedCoin aus.

 

11:49 | DWN:   Technologie Bill Gates: Bitcoin ist eine Geldanlage für Narren

Microsoft-Gründer Bill Gates sagte CNBC am Montag, dass er gegen Bitcoin wetten würde, wenn er könnte: „Die Anlageklasse produzierst du nichts und daher solltest du nicht erwarten, dass sie steigt. Es ist mehr oder weniger eine Narrentheorie für Investitionen“, sagte Gates: „Ich würde es shorten, wenn es einen einfachen Weg dazu gäbe.

12:15 | Leserkommentar: Bitcoin shorten für Dummies: https://www.finanzen.net/nachricht/devisen/spekulativ-krypto-trading-so-hebeln-und-shorten-sie-bitcoin-co-5817168

12:20 | Leserkommentar: Mal schauen was Microsoft bezüglich der Blockchaintechnologie so zu bieten hat: https://azure.microsoft.com/de-de/solutions/blockchain/

 

07:50 I Mission Money : Dr. Julian Hosp verrät sein Portfolio: Monero, Dash, Ripple, Cardano, Iota, Bitcoin

Leserkommentar: Um den Schwefelgeruch zu vertreiben, der sich hier breit gemacht hat: Hier eine vernünftige Stimme, die auch etwas zum Thema zu sagen hat.

 

07:30 I CCN: Bitcoin Nearly as Bad as ‘Trading Harvested Baby Brains’, Says Berkshire VC Munger

Leserkommentar: Altersweisheit, wie der Indianer vermutet, ist bei diesem Individuum nicht zu finden. Seine Aussagen zeigen sehr deutlich welch Geistes Kind er ist.

Youtube : Bix Weir - Bitcoin Attacks are PLANNED to Slow Down Cryptos!
Bix nimmt sich die eskalierenden Greise vor: Buffett, Munger & Gates are LYING through their TEETH about Cryptos! They are trying to SLOW DOWN the price rise.

07.05.2018

20:28 I TomoNews: Goldman Sachs to begin bitcoin trading operation

Der Partystürzer
Ich weiss, die Nachricht dazu ist schon älteren Datums. Aber das ist heute auf Youtube veröffentlicht worden.

19:22 I BTC-ECHO: Venezuela: Nächster Schritt Krypto-Bank

Venezuela machte in diesem Jahr bereits mit der Einführung einer eigenen nationalen Kryptowährung auf sich aufmerksam. Doch das Land ist bereit, in Sachen Krypto noch einen Schritt weiterzugehen. So plant die Regierung bereits den Aufbau einer eigenen digitalen Krypto-Bank für das Land.


19:05
| coin-hero: Nachlese/Nachschau - Ethereum EDCON Konferenz: Wettrennen um eine Skalierungslösung (mit Video-Link)

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion teilten die namhaftesten Entwickler von Ethereum, u. a. Vitalik Buterin, Vlad Zamfir, Joseph Poon, Karl Floersch, Philip Daian und Justin Drake ihre Gedanken zu einem der heißesten Themen des Ethereum Ökosystems, der Skalierbarkeit, mit.

 

17:25 | cryptovest: Blockchain Adoption by Major Companies in the Works: A Brief Review

Eine steigende Anzahl etabilierter Firmen wie IBM, Microsoft ua. sehen die Blockchain als Antwort auf die Anpassung an den ökonomischen Wandel.

 

17:18 | Coin Hero: Bitcoin Adaption schreitet weiter voran: Parkhäuser und Hotels folgen

In den letzten 24 Stunden sind wieder mehrere Milliarden aus dem Kryptomarkt geflossen, da Investoren wahrscheinlich ihre kurzfristigen Gewinne realisieren. Dennoch geht die Adaption und Verbreitung von Bitcoin und Kryptowährungen in unserem Alltag stets voran. Egal ob Hotels, Parkhäuser oder Onlinekurse, die Bezahlungsmöglichkeit mit Bitcoin findet vermehrt Anklang.

 

12:05 | TheVerge:  Telegram cancels its much-hyped initial coin offering

Secure messaging service Telegram is canceling its initial coin offering (ICO), an anonymous source told The Wall Street Journal today, and it won’t be opening up its digital coins for public sale. The cancellation is a blow to public investors who hoped to get in on the ground floor of one of the largest cryptocurrency investment opportunities in history, with an estimated $1.7 billion already raised.

Der Partystürzer:
Haben schon genug Geld im privaten Placement eingesammelt. Da brauchts dann keine Kröten mehr von den Kleininvestoren. :|

09:54 | DWN: Warren Buffett: Mit Bitcoin wird es ein böses Ende nehmen

Der Starinvestor Warren Buffett hat erneut vor Kryptowährungen wie Bitcoin gewarnt. Mit dem Digitalgeld werde es ein böses Ende nehmen, sagte der 87-Jährige am Wochenende vor zehntausenden Besuchern der Aktionärsversammlung seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway in Omaha laut Reuters. Cyberdevisen seien eine unproduktive Anlage, er bevorzuge produktive. Buffett hatte schon im Januar erklärt, er werde niemals Geld in Cyberdevisen stecken.

Es stellt sich die Frage, ob Buffet mit Bitcoin explizit Bitcoin oder die ganze Währungsfamilie meint! Bei Ersterem würde ich ihm bedingt Recht geben, meinte er allerdings alle Kryptos so würde ich ihn - fürs Geldgeschäft klassisch - als "barbaric relic" bezeichnen! TB

15:08 | Ergänzend dazu ein CNBC-Interview:  Berkshire Hathaway CEO Warren Buffett, Vice Chairman Charlie Munger und Microsoft Co-Founder Bill Gates sprechen über Bitcoin und Kryptowährungen.

17:02 I Der Indianer zur Ergänzung
Mit Verlaub, sie negieren hier grundsätzlich erstes das Alterswissen, zweitens oftmals eine gewisse Altersweisheit. Und glauben Sie wirklich Buffet wäre noch dort wo er sitzt, wenn er "Altersdemez" hätte, noch dazu in USA. Eines ist jedoch sicher, wenn Sie vielleicht das Alter erreichen, würden Sie über solche Aussagen nur lachen. Wobei anzumerken ist, ich als 60 jähriger habe oftmals den Eindruck das "Demenz" schon mit 30 oftmals voll da ist oder soll ich das eher "Junginfantil" nennen ?

18:10 I Bix Weir kommentiert - sichtlich amüsiert - die Aussagen Buffetts: https://www.youtube.com/watch?v=v4ijrGUSYHM&t=11m40s

16:31 I Der Partystürzer
Tja, dem Nutzniesser billigen Geldes aus der Druckerpresse schmeckt der nicht beliebig produzierbare Bitcoin halt ganz und gar nicht.

11:37 | Leser Kommentare
(1) Würden Sie mit einem 87 jährigen Piloten fliegen? Ich nicht. Ich würde auch keinem 87 jährigen mein Geld anvertrauen. Die senile Demenz wird heute immer mehr zu einem gesellschaftlichen Problem.

(2) Das von den rund 1,000 Kryptowährungen am Schluss nur 10 - 20 überleben werden ist klar. Die den Kryptowährung zugrunde liegende Blockchain aber
wird nicht verschwinden. Die Blockchain wird wie früher das Internet, von der Elite unterschätzt.

06.05.2018

19:10 | steemit: Peer Review of Cardano's Ouroboros

Consensus-Algorithmen sind derzeit ein heiß diskutiertes Thema bei vielen Kryptoprojekten. Dan Larimer (Mastermind hinter EOS) bewertet den Proof of Stake Consensus Algorithmus von Cardano's Ouroboros. Sein Urteil ist vernichtend.

 

17:34 | CNBC: Top crypto exchange Coinbase prepares for a monster increase in trading

Die Crypto-Börse Coinbase rechnet mit einer starken Zunahme der Handelsaktivitäten und vervielfacht seine Kapazitäten.

 

13:55 | Finance Magnates: Russian SWIFT to Transfer to Blockchain Technology by 2019

Das Financial Communications Transfer System (SPFS) ist die Antwort der Russischen Zentralbank auf Drohungen vom SWIFT-System ausgeschlossen zu werden und wird derzeit auf Basis der Blockchain-Technologie weiterentwickelt. Die Transaktionskosten sind geringer als im SWIFT-System, die Sicherheit höher und die Attraktivität für Teilnehmer aus dem europäischen Wirtschaftsraum wird gesteigert. Bereits 2019 soll ein Umstieg erfolgen.

 

13:48 | Digital journal: JPMorgan Chase files patent for blockchain-based payments

JPMorgan Chase meldet ein Patent für ein blockchain-basiertes Zahlungssystem für den Intrabanken- und Interbanken-Bereich an. Dieses System soll schnellere und kostengünstigere Transaktionen ermöglichen. Nur Tage zuvor hat man mit Quorum eine Plattform basierend auf Ethereum in Betrieb genommen, die Services - wie im Patent beschrieben - anbietet. Der Quellcode steht unter der GPL/LGPL-Lizenz und ist damit frei zugänglich.

 

09:05 | cryptoticker: ISO weist NSA’s neueste Verschlüsselungstechnologie wegen Überwachungssorgen zurück

ISO (Internationale Organisation für Standardisierung) hat die neuesten Algorithmen der NSA namens „Simon and Speck“ als globale kryptografische Normen zurückgewiesen. Der Grund dafür ist, dass ISO davon ausgeht, dass sie eine Hintertür enthalten, die US-Spionen erlauben würde auf verschlüsselte Inhalte zuzugreifen.

09:45 I Leser-Kommentar
Dieser Vorschlag der NSA, eine globale kryptografische Norm zu propagieren, kann man nur als Beleidigung von denkenden Menschen empfinden. Ausgerechnet eine Institution, deren Aufgabe es ist Menschen zu überwachen, sie auszuforschen, aufzuklären und Nachrichten zu beschaffen, will eine Verschlüsselung als globale Norm vorschlagen. Dass man dies überhaupt so versucht, zeigt, wie überheblich diese Institution in ihrer Sichtweise die Gesellschaft beurteilt.

05.05.2018

19:50 | cryptoticker: Südkorea wird möglicherweise das ICO-Verbot aufheben

Und noch einmal Südkorea: Die Gesetzgeber in Südkorea legen derzeit einen Gesetzentwurf vor, der den Beschluss, der ICOs im vergangenen Jahr als illegal bezeichnete, rückgängig machen soll. .... Nach Recherchen von Politikern und der Korea International Trade Association scheinen die Behörden anzuerkennen, dass das generelle Verbot ein Fauxpas für die koreanische Wirtschaft gewesen sein könnte, da lukrative Projekte aus dem Land gezogen sind.

 

19:31 I btc-echo: Sammelklage gegen Ripple Labs eingereicht

Ein Anwalt aus San Diego hat kürzlich im Namen eines Investors Klage gegen den Betreiber von Ripple eingereicht. An der Sammelklage wegen der strittigen Verletzung des bundesstaatlichen Wertpapiergesetzes der USA haben sich bis jetzt zehn weitere Parteien beteiligt. Die Klageschrift behauptet, der XRP sei ein Wertpapier und keine Währung. Außerdem habe Ripple Labs angeblich versucht, den Handelsplatz Coinbase zu bestechen, um dort gehandelt zu werden.

Der Partystürzer klärt auf
Da sag ich nur "Pfiat eich ;-)" Zur Info: Ripple ist zentral herausgegeben. Das hat mit einer Kryptowährung im eigentlichen Sinn überhaupt nichts zu tun. Unnötig zu sagen, dass Banken Ripple dem Bitcoin vorziehen.

19:30 | PRESSTV: South Korea studying official digital currency CBDC

Die Bank von Korea hat eine Arbeitsgruppe eingesetzt um Möglichkeiten der Nutzung einer Central Bank Digital Currency (CBDC) zu untersuchen. Ende Juni sollen die Resultate verkündet werden.

 

17:35 | coin-hero: Bitcoin Adaption: Erste „Bitcoin Banknoten“ in Singapur ausgegeben

Diese smarten Banknoten haben den Vorteil gegenüber Online-Transaktionen das die Zahlung oder der Wertaustausch sofort ohne jegliche Gebühren erfolgt. Die Nachteile liegen, wie auch beim Papiergeld, dass es nicht möglich ist eine Transaktion sofort über Ländergrenzen hinweg zu verschicken.

 

13:57 | cointelegraph: Eine Krypto-Firma könnte größte Wall Street Banken überholen

Allein im letzten Monat hat Goldman Sachs mehrere seiner Führungskräfte an den Kryptowährungsbereich verloren. Ehemalige Mitarbeiter von Goldman Sachs arbeiten jetzt bei einer Krypto-Handelsbank, einer Krypto-Wallet und bei einem Krypto-Start-up.

17:21 I Der Indianer
Das GS führende Mitarbeiter verliert, halte ich eher für ein Gerücht, die werden allenfalls umgebettet.

 

13:53 | Dr. Julian Hosp: Nodes und Masternodes - Solltest du einen haben?

7 min Kryptowissen (Video).

04.05.2018

09:07 | DWN: Goldman Sachs startet eigenen Handel mit Bitcoin

In den nächsten Wochen wird Goldman eigenes Geld verwenden, um Bitcoin-Futures-Kontrakte im Auftrag von Kunden zu handeln, berichtet die New York Times. Es wird auch seine eigene, flexiblere Version eines Terminkontrakts schaffen, der als nicht lieferbarer „Forward“ bekannt ist und den Kunden angeboten wird.

Leser-Kommentar
die Krawattenträgermafia Goldman Sachs startet eigenen Handel mit Bitcoins. Gemäß dem Goldman'schen Geschäftsmodell wird es außer GS nur Verlierer geben. Die EU ist nicht anders, die erzeugt auch nur Verlierer.

03.05.2018

15:58 | Dr. Julian Hosp:   EOS einfach erklärt - lohnt sich der Einstieg?

Youtube Video.

02.05.2018

09:33 | goldsilver: How Bitcoin Destroys The Economics Of Violence - Trace Mayer

"No amount of violence will solve a math problem." - Trace Mayer. This clip is taken from an interview Mike Maloney conducted with Trace Mayer for the eighth episode of his 'Hidden Secrets Of Money' series. It is still one of Mike's all-time favorite quotes on the importance of Bitcoin, but due to time constraints it was not included in the final edit for the episode.

Bitte unbedingt anschauen! TB