24.02.2017

12:27 | healthy: Puberty Before Age 10: A New ‘Normal’? 

Reaching puberty is a rite of passage that we’ve all been through, but children nowadays are reaching it earlier than ever before — a trend that has both health experts and parents alarmed.
Precocious puberty, which is the appearance of secondary sex characteristics like pubic hair or breast growth before age 8, or the onset of menarche before age 9, impacts at least 1 in 5,000 U.S. children, and the rate is on the rise.1

Kommentar
"Vor allem Mädchen kommen heutzutage viel öfter bereits mit 7/8/9 Jahren in die Pubertät.
Das ist alles andere als Normal und hat wahrscheinlich zu Folge, dass diese Kinder, unsicherer sind, eher zu Depressionen neigen so wie Anfälliger für Süchte werden und vieles mehr. Wer hätte es gedacht, Wachstumshormone die über Tierprodukte aufgenommen werden sind hierfür die Ursache ;-) . Östrogene Weichmacher (BPA) (z.B. aus Plastikflaschen ) sind dafür bekannt, dass die sich negativ auf das hormonelle Gleichgewicht des Menschen auswirken. Aber hättet ihr gewusst, dass auch Fluorid, Pestizide, PVC & PFOA für das verfrühte Einsetzen der Pubertät & Störungen des endokrinen Systems verantwortlich sind?"

Immer mehr ältere Männer fühlen sich hingezogen zu immer(noch mehr) jüngeren Frauen und Mädchen "new Normal"? Immer mehr politische Gesetze und Parteien welche Pädophilie und Kinderhehen straffrei gestalten und gesetzlich legitimieren wollen, ist das der Weg des erwachsenen Mannes in Zukunft? Ein Kreis schließt sich.
 

09:50 | ECbleak zur Smartphone-Strahlung von gestern

Nicht nur Dumbphones, sondern auch zahlreiche andere Elektrosmog – Quellen wirken sich äußerst negativ auf den menschlichen Organismus aus (egal ob Kind oder Erwachsener). Die häufigsten Quellen in privaten Haushalten sind: Mirkowellenöfen (bis 2000 Watt Strahlung, manchmal gut abgeschirmt, manchmal gar nicht abgeschirmt), Handy und Navis mit Simkarte (2000 Milliwatt), WLAN, Internet der Dinge und Schnurlostelefon (bis 250 Milliwatt) Rauchmelder, Türklingel, Funkfernsteuerungen (bis 10 Milliwatt). Das ist jedoch nur eine demonstrative Aufzählung von Geräten die elektromagnetische Wellen ausstrahlen sollen – daneben erzeugt noch jeder elektrischer oder elektronischer Bauteil der unter Strom steht, Elektrosmog.
Vergleicht man Arbeiten zum Thema Schädlichkeit von Elektrosmog, stellt man fest dass die westliche Wissenschaft dem empirischen Ansatz folgt. Es wird immer argumentiert es sind keine Langzeitfolgen ableitbar. Folgt man aber zB russischen Arbeiten, wird darin klar belegt das Elektrosmog äußerst schädlich ist, bereits im Kalten Krieg gab es dazu Versuche.
Es gibt sogar sehr radikale Ansichten, dass dies zu einem Massensterben (massive Krebswelle) führen könnte – Elektrosmog wäre dann die beste Massenvernichtungswaffe der Neuzeit – und sich dadurch die Prophezeiung der Georgia Guidestones erfüllen könnte (Halte die Menschheit unter 500.000.000 in fortwährendem Gleichgewicht mit der Natur).
Am interessantesten ist aber, dass dieses Thema nicht nur in der Verschwörer Szene heiß gekocht wird, es gibt zB. auch schon erste US Gerichte die Elektrosmog als Krebsursache anerkennen und ähnlich hohe Entschädigungen wie bei den früheren Raucherprozessen zusprechen. Oder: Frankreich erließ 2015 ein Gesetz indem WLAN in Aufenthaltsbereichen von Kindern unter 3 Jahren und Kindergärten verboten ist. Oder: Swiss Re (größte Rückversicherung der Welt) verweigert die Rückversicherung von drei Branchen – Atomkraft, Gentechnik und Mikrowellen. So ganz unwichtig dürfte dieses Thema in Bezug auf die Gesundheit somit nicht sein.

Kommentare
(1) Die offizielle Schlautelephon-Frage bezüglich der Schädlichkeit vom Mikrowellenstrahlung, befasst sich ausschliesslich mit dem thermischen Aspekt. Bedeutet, wenn sich beim telefonieren das Gewebe am Kopf, das direkt dem Handy ausgesetzt ist, nicht innerhalb eines gewissen Zeitraumes um so und soviel Grad erwärmt, besteht keine Gefahr. Was in der offiziellen Diskussion ausgelassen wird, ist der Athermische Aspekt. Die Mikrowellen haben aufgrund ihrer Frequenz die Fähigkeit, in die Zellkerne zu funken und die DNS zu zerstören.

(2) Werter ECB, wie erklären Sie sich das sie noch leben. Ihr Jahrgang hat das ja voll vom Anfang als Säugling, Kind und Jugendlicher mitbekommen. Mehr noch wie erklären sie sich, das ich lebe. Habe ich doch als Kind die oberirdischen A-Waffen-Versuche mitgemacht, später kam der Reaktor in Russland usw. Und was heisst könnte eintreten Massensterben ? Und wenn dieses Eintritt, wer hat einen Vorteil davon ? Wieviele laufen im Moment angeblich auf der Erde rum ? Und wenn die Zahl erreicht ist von 500 Mill. glauben sie echt dieser Rest wäre dann noch eine technische Zivilisation ?

Teilen Sie mal diese Zahl durch die Anzahl der Länder der Erde und rechnen sie aus wieviele Menschen dann auf ein km hoch 2 leben. Und warum soll diese Zahl ein Gleichgewicht mit der Natur sein ? Der Natur ist das egal, es spielt keine Rolle. Wenn wir uns hier auf den Planeten abschaffen, in einer Million Jahre ist wieder was anders da. Bleiben wir auf den genannten 500 Mill. juckt das die Natur ebensowenig. Es berührt allenfalls die Menschen welche sich sowas ausdenken. Und wenn sie das dann erreicht haben, gehen sie mit der Natur einen saufen ? Es ist faszinierend, das der Mensch an sich und insbesondere, immer einen Grund im Aussen sucht, um seinen eigenen Wahnsinn ein Alibi zu geben. Was schert es die Erde, wenn der Mensch sich an ihr reibt ? Wie hoch ist unsere Lebenerwartung ? Wir sind ein Streichholz in der Nacht im Kontext zur der Natur. Hybris lässt grüssen. ;-)

07:30 | mythenmetzger: Wird uns ein Atomunfall verschwiegen? Erhöhte Strahlenwerte in Europa

ECbleak
Im verlinkten Video von Mythi wurde alles Wichtige gesagt. Radioaktives Jod 131 wird seit Wochen in weiten Teilen Europas gemessen und es ist unbekannt woher die Strahlenbelastung stammt. Es kommen undichte Endlagerstätten, Reaktorunfälle oder aus Austritt aus einer Anwendung im medizinischen Bereich in Frage – und man versucht die Bevölkerung zu beruhigen.
Prepper werden sich bei solchen Meldungen die Hände reiben, da sie in ihrem Weltbild bestätigt werden. Es ist zwar sicher gut und es wird etwa auch vom Zivilschutzverband in Österreich empfohlen, haltbare Lebensmittel für 1-2 Wochen zuhause zu haben. Trotzdem halte ich nichts davon sich zig Kilo an Lebensmittelvorräten für einen atomaren Winter anzuhäufen.

passend dazu: standard: http://derstandard.at/2000052364364/Explosion-in-franzoesischem-AKW-Kein-Verstrahlungsrisiko

23.02.2017

19:40 | orf: Wie Smartphones das Gehirn von Kindern verändern 

Immer mehr Kleinkinder, teilweise sogar Babys, spielen statt mit Puppen und Autos mit Smartphone und Tablet. Experten warnen bei einem Kongress in Wien: Digitale Medien verändern das Gehirn von Kindern - vor allem das Belohnungssystem.

19:35 | mm, youtube: Wird uns ein Atomunfall verschwiegen? Erhöhte Strahlenwerte in Europa 

10:00 | rense: New Frankenstein Synthetic DNA Vaccines Forever Change YOU

The next gen of vaccine horror is here. You better pay EXTREMELY close attention to this conversation. 'Science' has announced that vaccines are moving away from traditional formats and will now be composed of viruses that will carry entirely new forms of DNA right into your cells where they will REPLACE or join your body's existing, God-given NATURAL DNA with this new SYNTHETIC DNA.

08:19 | youtube: PENTAGON LEAK SHOWS VACCINE DESIGNED TO MODIFY BEHAVIOR - SHOCKING - MUST SEE!!

22.02.2017

08:25 | tagesspiegel: Jod-131 über Europa gemessen - Herkunft rätselhaft

In weiten Teilen Europas, von Norwegen bis nach Spanien, sind im Januar Spuren von radioaktivem Jod gemessen worden. Auch die Messstelle in Freiburg habe das Radionukleid Jod-131 in bodennaher Luft registriert, teilte das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) am Dienstag auf Anfrage mit. Die extrem niedrigen Konzentrationen von millionstel Becquerel pro Kubikmeter und darunter geben demnach aber keinerlei Anlass zu Besorgnis.

Und in China ist übrigens wieder ein Sack Reis umgefallen. NB

07:53 | Leserkommentare zur gestrigen Chemtrail-Diskussion

(1) Um eine etwas andere Perspektive auf das Thema "Chemtrails" zu geben ...
Die vielen Fotos von massigen Tanks in Flugzeugen, die alle sonderbarerweise so angeordnet sind wie die Sitzreihen lassen sich relativ leicht erklären. Es sind Ballast Tests. In diesen Tanks (diesen Gösser-Fasserln) wird Wasser hin- und hergepumpt um zu simulieren, wie das Flugzeug mit unterschiedlicher Verteilung der Passagiere und des Gepäcks im Inneren reagiert (wie würde man das übrigens sonst testen wollen? Indem man Leute in ein noch nicht getestetes Flugzeug setzt?). Diese Bilder mischen sich immer wieder als "Beweismittel A" in die Chemtrail story und rauben ihr ziemlich viel an Glaubwürdigkeit. Link: http://www.airliners.net/search?keywords=load+test
Bild #1343009. Ich weiss nicht, ob wir wirklich besprüht werden. Möglich wärs. Aber viel von dem Bildmaterial, das diese Website zeigt ist normales Zeug. Einiges sind Spritzflugzeuge, ein Betankungsschlauch ist meines Erachtens nach auch dabei. Dann auch ein Treibstoffablass: https://de.wikipedia.org/wiki/Treibstoffschnellablass, der als Spritzflugzeug verkauft wird. Mann! Und natürlich dürfen Löschflugzeuge nicht fehlen. http://www.ingenieur.de/Themen/Flugzeug/Der-groesste-Feuerwehr-Jumbo-Welt-74-t-Wasser-verspruehen
Davon gibt es gleich mehr. Die Sprühöffnungen an der Unterseite sind logischerweise ordentlich dicke Kaliber. Und der Ingenieur ist offenbar ordentlich stolz darauf. Und der Fotograf findet die dicken Rohre total unwiderstehlich. Würde man diese Leute an einen Chemtrail Flieger ranlassen?? Und in so einem Löschflugzeug müssen sich logischerweise auch Tanks befinden.
Was allerdings die Armeeflugzeuge machen ... keine Ahnung. Sieht nicht koscher aus. Die spritzen sicher irgendein Zeugs in die Luft. Bitte kritisch selektieren. Solche Sektiererseiten tun der Sache nichts Gutes. Ja, ich sehe die komischen Kondensstreifen und Muster am Himmel manchmal auch, und weiss nicht, was das bedeutet. Aber mit diesen super tollen Verschwörerseiten ist gar nix gelüftet.

Leseratte
Derartige Fotos beweisen m.E. garnichts! Es gibt auf der ganzen Welt viele Flugzeuge, die Flüssigkeiten versprühen. Das ist eine ganze Industrie! Es werden in der großflächigen Landwirtschaft jede Menge Unkraut- und Insektenvernichtungsmittel versprüht. In Afrika werden Gegenden großflächig besprüht, wo ein Massenschlupf von Heuschrecken festgestellt wurde, um möglichst viele am Boden zu vernichten, bevor sie sich in flugfähige Insekten umwandeln. Man erinnere sich an den Deepwater-Horizon-Unfall, da wurden Unmengen von Chemikalien aufs Meer gesprüht, die das ausgetretene Öl zersetzen sollten und dafür sorgen, dass es auf den Meeresgrund sinkt. In Vietnam wurde ein Entlaubungsmittel über dem Dschungel versprüht, bekannt unter dem Namen Agent Orange. In Österreich gibt es sog. Hagelflieger, die Unwetterwolken besprühen, damit sie abregnen bevor sich ein Unwetter mit Hagel bildet und der Landwirtschaft schadet, es werden auch Wolken "geimpft", damit sich Regen bildet über bestimmten Regionen. Das sind nur ein paar Beispiele, gibt bestimmt noch mehr. Viele der Fotos zeigen z.B. den Innenraum relativ kleiner Flugzeuge, die vermutlich in dieser "Sprühindustrie" tätig sind.
Das heißt nicht, dass es nicht sein KÖNNTE, aber es sind keine Beweise! Die meisten Chemtrails scheinen von ganz normalen Verkehrsmaschinen auszugehen. Schon mal beim Flug in den Urlaub gesehen, dass der halbe Innenraum voller Fässer ist?

(2) Irgendwelche Zusatztanks in Flugzeugen wären sicherlich viel zu aufwenig und auch auffällig, da das Wartungspersonal der Flugzeuge diese schnell finden würde. Das könnte nicht lange geheim gehalten werden. Aus meiner Sicht werden die seit Jahren deutlich sichtbaren Chemtrails eher durch das „veränderte“ Kerosin verursacht. Hier wäre als Stichwort zu nennen der Zusatz JP-8. Dazu finden sich dann Aussagen zu „thermische Stabilität“ und diverse Zusatzstoffe, die dem Kerosin beigemisch werden, was mich dann aufhorchen lässt.
Interessante Infos dazu gibt es zum Beispiel hier: http://www.chemtrails-info.de/chemtrails/jp8.htm

(3) Nach wie vor die zentrale Frage, wenn Chem-Trials so relativ hoch giftig sind, warum leben wir noch ? Gibts ja inzwischen schon etwas länger. Was zur führt, wie schützen sich diese, welche nicht sterben wollen ? Also jene Menschen welche sie ausbringen bzw. damit einen Plan verfolgen. Provokativ ausgedrückt was Zahnpasta nicht schafft erledigen Chem-Trails ? Es gibt ja eine Lösung, wie schon öfter geschrieben, wir sind tot und wissen es nur nicht. Helau ;-)

Das beste Argument gegen unser angeblich so gefährliches Leben ist in der Tat sein hartnäckiges Fortbestehen. NB

(4) Ich hatte am Anfang vor 5 Jahren sehr schnell mit den CT's geglaubt, dann hatte man mir das wieder ausgeredet (bei Wikipedia steht.. blabla), aber durch die tägliche Beobachtung und tiefere Recherche auch in anderen Bereichen war dann doch klar, dass die CT's real sind. Wenn schlechtes Wetter ist, bin ich 3 x am Tag draussen (gesamt etwa 3 Stunden), seid 5 Jahren. Bei gutem Wetter eigentlich solange, wie es geht, denke mal um die 6-8 Stunden, eben je nachdem, was so an "Arbeit" anliegt. Ich beobachte den Himmel täglich, und memoriere die Korrelationen, Jahreszeiten, Wetterstände, herannahende Hochs, Tiefs, etc. - eben seid 5 Jahren. Mittlerweile bin ich relativ treffsicher, und sage dann: "heute abend oder morgen müßte es eigentlich losgehen (mit den Streifen)". So war auch gestern klar, dass es losgehen würde, denn es war eine Regenfront im Anmarsch, nach längerer regenfreier Zeit. Ich ermuntere jeden, sich einmal Bilder von "Skywriting" anzuschauen (Kunstflieger, die in den Himmel Smileys etc. malen), und dann darauf zu achten, wie die ausgebrachten Aerosole sich relativ zur Fliehkraft optisch verhalten. Und achte dann mal darauf, wie sich der typische CT optisch ausnimmt.

(5) @(4) Ich kann Ihnen da nur zustimmen, jeder aufmerksame Beobachter kann sein Augenmerk darauf schulen. Es braucht eine Zeit, sicher, aber nach und nach wird man die Unterschiede selber feststellen und "sprühfreie Abschnitte" als Wohltat empfinden. Zugegeben, man muss gerade im Netz sehr subtil mit derartigen Dingen umgehen und das es schon lange derartige Einrichtungen gibt dürfte jedem Aufgeweckten einleuchten, spätestens wer den EU Bericht vom 14.01.1999 einmal studiert wird zu neuen Erkenntnissen gelange
http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-%2F%2FEP%2F%2FTEXT+REPORT+A4-1999-0005+0+DOC+XML+V0%2F%2FDE#Contentd717245e345

(6) @ (2) Ihrer Vermutung, dass die Streifen durch verändertes Kerosin entstehen, kann ich nicht zustimmen. Dann würden diese Streifen nur bei den Fluglinien auftauchen. Das stimmt aber nicht. Ein prägnantes Beispiel kurz vor Weihnachten im Osten von Berlin. Es war ein schöner sonniger Tag. Als es trüber wurde, schaute ich aus dem Fenster. Am Himmel 30 Kondensstreifen, die kreuz und quer über den Himmel liefen. Der ganze Teil, den ich aus meinem Fenster sehen konnte, war davon bedeckt. So fliegen keine Verkehrsflugzeuge.

21.02.2017

19:42 I sf: Daten: Linke Landesregierungen machen Bürger krank!

„Darum leidet Deutschlands Jugend unter Kopfschmerzen“, so lautet die Überschrift eines Beitrags in der Welt. Laurin Meyer versucht sich in diesem Text an der Interpretation statistischer Daten und scheitert. Sätze wie: „Junge Erwachsene leiden häufiger unter Kopfschmerzen“ machen dies deutlich. „Häufiger“ ist ein zweistelliger Funktor der förmlich nach einem „als“ schreit. Indes, im Text von Meyer schreit der Funktor vergeblich. Kein als stellt sich ein. Und deshalb müssen wir rätseln.

Manchmal lohnt es sich, die Studien kritisch zu lesen und nicht nur die Zusammenfassungen und Pressemeldungen (dpa)... siehe dazu auch den u.a. Beitrag. HP

10:07 | ET: Arztreport: Immer mehr junge Erwachsene leiden an Kopfschmerzen

„Fast zehn Prozent der Deutschen gehen mindestens einmal im Jahr wegen Kopfschmerzen zum Arzt. Besonders auffällig: Immer mehr junge Erwachsene trifft die Diagnose. Dies geht aus dem aktuellen Arztreport der gesetzlichen Krankenkasse Barmer hervor, der in Berlin vorgestellt wurde.“
„Die Gründe für den Anstieg bei jungen Erwachsenen seien noch nicht ganz klar, erläuterte Barmer-Chef Christoph Straub. Er könnte möglicherweise ein Beleg dafür sein, dass der Druck auf die jungen Menschen zugenommen habe.“

Kommentar
Könnte was dran sein. Allerdings würde ich mal darüber nachdenken, die Verstrahlung durch Mikrowellen der Schlau-Telephone in die Überlegungen mit einzubeziehen. Das "Smartphone" die neuzeitliche, nicht mehr weg zu denkende allround Prothese für die orientierungslose Generation.


09:08
 | RT: Norwegische Medien vermelden Ausstoß von radioaktiven Stoffen in Europa

Im Januar sind Spuren von radioaktivem Jod unbekannten Ursprungs in mehreren europäischen Ländern entdeckt worden. Das berichtet das norwegische Portal The Independent Barents Observer mit Verweis auf Berichte wissenschaftlicher Einrichtungen, darunter des französischen Instituts für Strahlenschutz und nukleare Sicherheit (IRSN). Das Isotop wurde erstmals von der Luftfilterstation Svanhovd im Norden von Norwegen registriert.

Kommentar
man hat also Spuren von radioaktivem Jod in mehreren europäischen Ländern gefunden. Ja und? Das Zeug war wahrscheinlich schon immer da und keinen hats interessiert. Über die natürliche radioaktive Belastung redet ja auch keiner. Will man mit dieser Meldung die Kernenergie madig machen, weils mit der Klimarettung aufgrund zu vieler Lügen in diesem Bereich nicht mehr so richtig läuft? Oder ist Putin am Jod schuld? Oder die übliche Panikmache? Merkwürdig das ganze

19:20 | Dazu ergänzend, netzfrauen: Reaktorunfall oder Atomwaffentest – erhöhte Werte in Europa – Detection of radioactive iodine at trace levels in Europe in January 2017 
20:44 | eb: Fotos von Chemtrailflugzeugen wie du sie noch nie gesehen hast

21:25 I Fast war ich angesichts der Fotos versucht zu sagen: mein Gott... Manchmal lohnt es sich - und schärft den Blick - Quellen und Fotos zumindest eine Spur kritischer zu betrachten, aber nein.....
Ja, ich weiß/bin mir bewusst: Alles ist möglich, keine Frage, aber so billig?!?!? Herr laß Hirn regnen... Schon wieder eine Flucht in die Transzendenz, sorry. HP
Zum "Gottes-Ausgleich", >Mein Gott...<

20.02.2017

19:30 | dgf: Werden wir alle zu Kannibalen gemacht?

Lebensmittel-Konzerne wie Pepsico, Kraft Foods, Campbell Soup, Solae und Nestlé verwenden für ihre Produkte möglicherweise HEK-293-Zell-Linien, die aus abgetriebenen menschlichen Föten stammen.

Die Revolution frisst ihre Kinder.. Geh Bitte, Soros, so war das nicht gemeint! BC

19.02.2017

18:02 | sott: Koffein verhindert die Reparatur der körpereigenen DNA 

Koffein ist der einzige bisher bekannte Hemmstoff der Reparaturenzyme, die nach Schädigung der DNA (z.B. durch UV-Strahlung) deren Reparatur einleiten.

Erklärt die natürliche Abneigung gegen Kaffe in Phasen der Krankheit und Regeneration.

12:15 | bewusst: Studie beweist,Kurkuma schützt das Gehirn vor Flourid Vergiftung 

Also geht nicht gibt es nicht, bisschen mehr Mut statt untertänige Wissenschaftshörigkeit, das kommt ja fast dem verpönten political correctness nach.
Dazu passend: 10 Wege um Flouride(ein bekanntes Neurotoxin)aus deinem Körper zu ENTGIFTEN !!!

10:53 | wakingtimes: Former EPA Senior Scientist Confirms Fluoride Lowers Children’s IQ

Ostensibly, the purpose of adding the fluoride to public drinking water supplies is to improve dental health in the community, yet even the U.S. Government had to modify this claim by lowering the national fluoride levels in 2015, citing increases in dental fluorosis.

Auch wir haben in der Volks- (Grund) Schule Flour-Tabletten erhalten - und das täglich. Und leider muss ich die Erkenntnis der Wissenschafter bestätigen! TB

Kommentare
(1) Ich mußte meinen Kollegen (guter Zahnarzt in Hamburg) knappe 4 Jahre belabern, bis er endlich mal seine Fluoridzahnpasta gegen fluoridfreie ausgetauscht hat. In der Folge wurde er immer emotionaler und impulsiver. Wenn er dann mal in der Praxis nur beim Anblick einer Schlagzeile einer Zeitung zum Ausrasten neigte, haben ihm die Schwestern immer gasagt: "Doc, putz dir die Zähne bitte wieder mit Fluorid". Bernd, der Doc nimmt jetzt die Fluoridzahnpasta gelegentlich strategisch, wenn er die reale Welt emotional "wegblenden" will. Er sagt immer zu mir: "die anderen haben Koks oder anderen Kram, ich habe hier mit der Zahnpasta den "real Stuff"".

(2) Kommentar
Ich mußte meinen Kollegen (guter Zahnarzt in Hamburg) knappe 4 Jahre belabern, bis er endlich mal seine Fluoridzahnpasta gegen fluoridfreie ausgetauscht hat. In der Folge wurde er immer emotionaler und impulsiver. Wenn er dann mal in der Praxis nur beim Anblick einer Schlagzeile einer Zeitung zum Ausrasten neigte, haben ihm die Schwestern immer gasagt: "Doc, putz dir die Zähne bitte wieder mit Fluorid". Bernd, der Doc nimmt jetzt die Fluoridzahnpasta gelegentlich strategisch, wenn er die reale Welt emotional "wegblenden" will. Er sagt immer zu mir: "die anderen haben Koks oder anderen Kram, ich habe hier mit der Zahnpasta den "real Stuff"".

Auf Falco bezogen heisst das wohl der gute "Feuer-Hahn" hat nie Zahnpasta mit Fluorid genommen, da ja Jahrgang 1957 ist. Ebenso scheinen mehr oder weniger alle Künstler resistent zu sein. Manche Geister behaupten ja, das Fluorid die Zwirbeldrüse verkalkt und deshalb die Wege zu höheren Schwingungsebenen versperrt. Übersinnliches wird nicht mehr erkannt.

Naja, wohl überall, nur nicht Hollywood. Doch es kann sicherlich so sein, das Fluorid vielleicht nur die lichte Übersinnlichkeit ausschließt, weil es in Hollywood im Moment so viele Filme über Werwölfe, Lesters, gewisse Schweigen der Lämmer usw. gibt.

Als Fazit kann man behaupten, Fluorid ist das Mittel um ein "Spock" zu werden, damit man kein Klingone wird. Emotionen sind übrigens nach Definnation schon erlebte Gefühle, welche abgespeichert worden sind. Dinge die schon erlebt worden sind.

Gefühl, Mitgefühl hingegen ist ein Zustand wacher Bewusstheit im Augenblick, das mit sich Gewahrsein umschrieben wird. Wenn ich jetzt noch an die X-Stoffe denke, welche ebenso schädlich sind, sind wir wohl Zombies oder wie man das auch nennen mag. Ich hingegen vertrete die Meinung, der Mensch sucht immer gerne Alibis im Aussen, um davon abzulenken, das er keine Verantwortung für sich selber übernehmen will. So kann er immer sagen Fluorid o.ä. ist schuld, anstatt seine persönliche Emonzionen selber zu meistern. Wo wir dann wieder bei Falco sind, dra de net um der Kommissar geht um.


10:28
 | saubererhimmel: Morgellons bereits im Gemüse – Artikel von Canislupus

Wenn ich Obst oder Gemüse einkaufe ist es immer eine Überraschung denn am Ende habe ich viel mehr Gewächse als ich eigentlich wollte. Spätestens nach einem Tag Lagerung in einem dunklen, kühlen Raum kann ich es genau untersuchen was daran liegt, daß mich ein Tag im Freien durch Chemtrails sehr schlaucht.

17.02.2017

19:09 | wächter: Neue französische Studie zeigt: aktiver Wirkstoff in Lebensmitteln, Zahnpasta und Pharma-Produkten verursacht Krebs 

Laut den Autoren der Studie zeigten die Ergebnisse zum ersten Mal, dass E171 – ein gebräuchliches Lebensmittelbleichmittel – die Darmbarriere bei Tieren durchquert und andere Teile des Körpers erreicht, was in fast der Häfte der Versuchstiere zu präneoplastischen Läsionen im Darm führte, ein nicht-bösartiges Stadium bei der Krebsentstehung.

Immer sehr nützliche Informationen damit jeder Leser seinen Konsum danach ausrichten kann, in dem sie Schädliches meiden und Schadstoffe zu neutralisieren Schritte unternehmen können.

16:50 | achgut: Foodwatch und die Wahrheits-Ampel

Die Lebensmittelampel wird von Foodwatch als eine Maßnahme dargestellt, die für Transparenz sorgen soll. Der Verbraucher soll deutlich und auf den ersten Blick sehen, was in dem Produkt drin ist. Warum ist das bevormundend?
Erstens, eine Ampel über Information hinausgeht. Die zugrundeliegende Information mit den genauen Angaben zu den Inhaltsstoffen befindet sich ja bereits auf den Etiketten. Die Ampel geht weiter. Sie interpretiert die Information für den Verbraucher und übersetzt sie in einen Warnhinweis (rot), respektive eine Empfehlung (grün).

Für alle, die zu doof oder faul sind, die Inhaltsstoffe auf der Packung zu lesen.

Kommentar
Ich bin weder zu blöd noch zu faul, die Angaben auf den Packungen zu lesen, sondern mittlerweile dazu ohne Lesebrille nicht mehr in der Lage - gestehe aber dass ich mir nicht gönne, erst eine Brille auszupacken, um das "Kleingedruckte" zu lesen. Es müssen inzwischen so viele verschiedene Angaben draufstehen und die großen Hersteller drucken das zusätzlich noch in bis zu einem halben Dutzend verschiedener Sprachen auf, da braucht man teilweise schon eine Lupe, um die Schrift entziffern zu können. Aber für ein paar schöne bunte Kleckse ist sicher noch Platz, muss der Rest halt noooch kleiner werden.

Sorry, mir gehen nur diese Bevormundungs-NGO so auf die Nerven. Die Industrie ist natürlich auch nicht  besser. NB

14:02 | ET: Antibiotikaversorgung in Deutschland hängt „am Tropf Chinas“ – Teilweise weltweit nur zwei oder drei Produzenten

Eine aktuelle Studie zeigt eine sehr hohe Abhängigkeit der Antibiotikaversorgung vor allem von Herstellern in China, die bereits wesentliche Teile der gesamten Weltmarktproduktion auf sich vereinigten. Beim Ausfall eines Unternehmens seien Versorgungsengpässe die logische Folge, wie sich zuletzt am Beispiel des Antibiotikums Piperacillin/Tazibactam gezeigt habe.

09:29 | bund: Mehr Nervengift in Spargel, Milch und Fleisch?

Erst im September hatte die EU-Kommission die Grenzwerte für das Neonikotinoid Acetamiprid für verschiedene Lebensmittel wie Tomaten und Weizen erhöht. Jetzt geht die Praxis der schleichenden Vergiftung weiter: Diesmal sind die Grundnahrungsmittel Milch und Fleisch sowie Spargel dran.

Chemtrails allein reichen wohl noch nicht! TB

Kommentar
Das ist inzwischen alles schwer einzuschätzen. Weil wenn wir das fundamental betrachten, geht das Ganze ja schon über Jahrzehnte. Da kann man sich schon die Frage stellen, leben wir noch ? Oder ist dies eine Illusion und sind wir schon im Jenseits, wissen es nur nicht ? Zudem wie will man das überwachen, flächendeckend und permanent ? Jeder Lebenmittelbetrieb könnte rein theo. die Grenzwerte schon lange überschreiten. Das Spargel als Grundnahrungsmittel definiert wird, ist mir ebenfalls neu. Ich kenne noch Zeiten, da konnte sich Spargel nur betuchte Familien leisten bzw. ich war schon recht alt, als Mutter das zum ersten mal auf den Tisch brachte.

15.02.2017

18:23 | Nachtrag zur Aussendung Klimalüge

Grundsätzlich sollen unsere Infos nicht jemanden von etwas überzeugen, sondern einen anderen Blickwinkel auf die Dinge ermöglichen, damit sich jeder seine eigene Meinung bilden kann. Unsere Infos sollen möglichst wertneutral sein, was natürlich nicht immer gelingt.
Generelles und sofortiges Ablehnen von anderen Meinungen du diversen Themen (weil es nicht ins eigene Weltbild passt), verhindert einen achtsamen und wertschätzenden Austausch, und birgt die Gefahr, dass wir in die Polarisierungsfalle (Teile und Herrsche) tappen.

Klimawandel / CO2 / Erderwärmung:
Umweltbewusste Menschen sehen, dass so vieles im Argen liegt. Gut gemeint wird dann oftmals die von den Massenmedien gepredigte Erderwärmung durch CO2 (und ähnliches) in ihre Arbeit und ihr Denken aufgenommen, weil sie glauben, es nützt der Sache für die sie arbeiten. Doch „Ohne die Wahrheit ähnelt das Leben in Lügen einem hypnotischem Traum“. (Anastasia)

Ich denke, dass solche Themen wie „Erderwarmung durch CO2“ von den eigentlichen Problemen ablenken, nämlich von der enormen Ausbeutung, Zerstörung und Vergiftung unseres Erde.
Würden es die Regierungen ernst meinen, gäbe es genug zu tun. Doch Wirtschaftswachstum geht über alles.

- Brachte der CO2-Zertifikatshandel eine Verbesserung, wo sich Industrieländer einfach CO2 Zertifikate kaufen (von anderen Ländern welche alte Fabriken stillgelegt haben) und dann so weiter machen wie bisher ?
- Bringen Freihandelsabkommen eine bessere Ökobilanz ? Oder fördert er explosionsartig den ausufernde Transport durch die ganze Welt, welcher ein Hauptproblem darstellt.
- Was wird von dem ausufernde Containerschiffsverkehr in den Medien berichtet und dagegen unternommen? Weltweit gibt es 65 000 riesige Containerschiffe. Die 15 größten Seeschiffe stoßen mehr Schwefeloxide aus als alle Autos weltweit – HIER)
- Was unternehmen die Regierungen gegen die Vergiftung der Erde durch E-Smog und Mikrowellen, welche vermutlich der schädlichste Teil von allen ist ?
- Was unternimmt man gegen den unfassbaren Flugverkehr ( HIER und HIER) ? Man verringert z.Bsp. in Österreich die Steuern auf Flugtickets !!
- Die Kernkraftlobby reibt sich auch schon die Hände und wirbt für sauberen Strom aus Atomkraft !!
- Und das Volk soll Ökosteuern zahlen, damit die großen Konzerne weiterhin ihr Unwesen treiben können. (Usw. usf.)

Technologien für die Lösung der Energieprobleme liegen bereit und können schnell umgesetzt werden. Doch mit unabhängigen Menschen lässt sich kein Geld verdienen. Höchste Zeit für Veränderungen.
Jeder Einzelne kann unglaublich viel bewirken. Alleine mit unserem Kauf- und Konsumverhalten hätten wir die mächtigste Waffe in der Hand.

Für alle die sich hier noch weiter beschäftigen wollen unten noch viele Links:

- Das Milliardengeschäft mit der Klimalüge
- Klima Schwindel
- Ein Nobelpreisträger entlarvt den Klimaschwindel ▶ Ivar Giaever (Physiker)
- Verordnungsdschungel bei der Klimapolitik – Dr Wolfgang Thüne
- Der Klimaschwindel als Machtmittel der westlichen Elite 
- Viele weitere Filme HIER: https://www.youtube.com/results?search_query=klimal%C3%BCge 

15:20 | bin: Oroville Dam Emergency: This Is Who and Why They Did It

Die Leseratte
Interessante VT: Die Katastrophen in Kalifornien (erst Dürre, dann viele Feuer, dann Unwetter mit Erdrutschen usw., jetzt der beschädigte Damm) sind menschgemacht (Geoengeniering) und  sollen dazu dienen, die Bevölkerung aus den landwirtschaftlichen Gebieten zu vertreiben (sie verkaufen das Land), um dieses Land unter die Agenda21 der UN zu kriegen. Kalifornien ist das größte Agrarland der USA und liefert einen Hauptanteil an Obst, Gemüse usw. Außerdem gibt es Bestrebungen, sich abzusetzen, sprich aus den "Vereinigten" Staaten auszutreten.

Kommentar
eine Anmerkung zum bin-Artikel über den Oroville-Damm. Es hat sich herausgestellt, daß vieles, was als Verschwörungstheorie abgetan wurde, letztlich doch die Wahrheit war. Nehmen wir an, daß ein kleiner Teil dessen, was in dem Artikel beschrieben wird, tatsächlich stimmt. Und natürlich werden wieder die Jesuiten und die Rothschilds in dem Artikel genannt. D.h., wir haben es nicht nur im Vordergrund mit komplett gestörten Politikern zu tun, sondern vielmehr mit vergleichbar wahnsinnigen Strippenziehern. Eine treffende Bezeichnung für das Krankheitsbild dieser psychisch schwerst gestörten muß erst noch erfunden werden. Alle in dem Artikel beschriebenen Machenschaften waren/sind nur möglich wegen dem "Es-werde-Geld-aus dem-Nichts"-Geld. 

Breunig
ich kann diesem Leser das Buch "Ponorologie" ans Herz legen. Es ist als pdf im Internet kostenlos zu finden jedoch in Deutschland nicht als Buch zu kaufen. In Österreich sollte es aber auch in Buchform verfügbar sein. Schwer zu lesen. Es wird aber sehr gut erklärt, wie man welche psychischen Störungen bei diesen "Eliten" erkennt und deutet.

Kommentar
(1) Es mag vielleicht seltsam anmuten, aber es könnte sich in diesem Fall um eine Form von Viren handeln, die diese Menschen so verändern. Denn so auf die Welt gekommen werden sie ja nicht sein. Im Tierreich gibt es dass durchaus https://www.welt.de/gesundheit/article112109227/Neuroparasiten-verwandeln-ihre-Opfer-in-Zombies.html 

Vielleicht sind es sogar – so seltsam das klingt – psychische Viren. Zumindest befassen sich schon einige Forscher mit diesem „Phänomen“ und es erscheint nicht mehr ganz abwegig.
Vergessen sie nicht: Auch Ignaz Semmelweis wurde anfangs kein Glaube geschenkt, als er meinte das „Kindbettfieber“ würde durch Bakterien übertragen.

(2) @ Breunig Dazu ist anzumerken, wenn man noch einen einigermaßen gesunden Menschenverstand und ein Herz hat, braucht man kein Buch zu erkennen, das unsere Eliten gestört sind. Denn das ist nichts anderes, als das wir im Aussen eine Bestätigung suchen, das wir selber nicht verrückt sind. Das allerdings gibt mir sehr zu denken.

11:30 | netzfrauen: Benutzen Sie noch Weichspüler oder sogar Lenor Unstoppables, einem PARFUM für die Wäsche? Dann aufgepasst! 

Lenor Unstoppables Wäscheparfüm – Für ein dauerhaftes Duft-Erlebnis, das über herkömmliche Frische hinausgeht – wie bitte soll so etwas ohne Chemie möglich sein? Dauerhaft sind die Folgen für die Umwelt und auch für die Gesundheit.

14.02.2017

12:25 | n8wächter: Kryptische Botschaften von Wikileaks: #Vault7

In diesem ersten Tweet einer ganzen #Vault7-Serie wurde die Frage »Was ist #Vault7?« mit einem Foto vom Svalbard Global Seed Vault versehen – dem Saatgut-Tresor auf Spitzbergen “zur langfristigen Einlagerung von Saatgut zum Schutz der Arten- und Varietäten-Diversität von Nutzpflanzen“.

08:31 | heise: Roboter helfen Bienen bei der Bestäubung von Blüten

Ein japanisches Forschungsteam hat einen Roboter entwickelt, der Blüten bestäuben kann. Im Experiment gelang die Befruchtung von Pflanzen, ohne diese zu schädigen. Ob Roboter zukünftig ein realistischer Ersatz für Bienen sein können, ist gleichwohl zweifelhaft.

08:19 | Der Beobachter zur Gemüserationierung von gestern

Ja liebe Netzfrauen, was haben Sie denn gedacht?! Die Trulla, die die bundesdeutschen Geschicke lenkt und mittlerweile ja auch die der gesamten EU, hat halt nun mal in der DDR und bei der Stasi gelernt. Da gab es sowas wie freie Markt-, oder auch soziale Marktwirtschaft nicht! Da gab es nur den Fünf- oder 10-Jahresplan des Parteitagesder DDR-Diktatur und dem hatte sich alles unterzuordnen! Apfelsinen und Bananen? - an Weihnachten! Fleisch, Wurst und Käse? nur für Parteibonzen, fürs Volk ein- bis zweimal - im Monat. Ein Auto gar? in 10 (zehn) Jahren - vielleicht. Reisen? nach Gesinnungsprüfung. Ins Ausland? - abgelehnt.
Freie, flexible Marktentscheidungen und noch dazu schnelle und verbraucherfreundliche, also kundenfreundliche, Schritte und Entscheidungen waren in dieser Staatsform ein No-Go! Man nahm keine Rücksicht auf Kundenwünsche - der Kunde hatte das zu kaufen, was es gab. Punktum.

Und als gelernte Staatsfunktionärin der DDR-Staatsjugend, FdJ, war sie gewohnt sich und andere "anzupassen". Der Schuster bleibt halt bei seinen Leisten. Merkel kann halt nicht Marktwirtschaft und freiheitliches Denken, wie auch Handeln ist ihr ein Grauß. Da gibt es doch tatsächlich widerspenstige Meinungen und Pluralismus, igitt. Also schafft Merkel nun, wie früher, ein Meinungs-und Propagandaministerium. Früher nannte man das noch Zensur, noch früher Staassicherheit und umgibt sich mit allerlei politischen angepasstem Abschaum. Hauptsache Ja-Sager und keine Konkurrenten.
Nein, wie soll diese abgehalfterte Bundeskanzlerette denn auch wissen, wie man einen demokratischen Staat führt?
Sie kann nur angepasst, wie bei Beamten üblich, ausführen, was man ihr vorgibt. Eigeninitiative ist nicht ihr Ding. Bush hat gesagt, also mache ich. Obama hat gefordert, also tue ich. Das kann sie allerdings wirklich. Wenn auch sonst - nichts.
Wie überhaupt, ihr Neues immer schon ein Dorn im Auge war und noch immer ist. Erst lehnte Sie den "neuen" Obama ab, dann ist sie später seine liebste Arschkricherin. So lehnte Sie immer alles Neue ab, bis sie gezwungen ist sich damit zu beschäftigen: Tzipras, Hollande, Renzi, Schulz und nun Trump. Und so verdarb sie sich schon immer den ungezwungenen Neustart. Sowas gab es halt in der DDR nicht, da war immer alles schön beim Alten.
Und so musste sie sich in der Folge dann, später, immer ordentlich ins Zeug legen, um Zertrampeltes wieder gerade zu biegen. Um das dann zu schaffen, hat die Schrulle aus der DDR, sich selbst und alle ihr Anvertrauten, verleugnet, die Meinung und Standpunkte schneller gewechselt, als der Wind die Richtung. Und so hat die Trulla schon immer wieder nachhaltig falsche und teure Entscheidungen getroffen: Energiewende - rein, raus, ganz raus und jetzt irre teuer und vollkommen falsch aufgebaut. Wir sind nahe am Energiekollaps. Genauso in der €urokriese, in der Europakriese in der Migrationskriese.
Auch ihre gesamte Fiskalpolitik ist ein einziges Chaos und die schwarze Schäuble Null ist nur deshalb, weil man keine Zinsen mehr für die bundesdeutschen Schulden bezahlt und die EZB Unmengen an, durch nichts gedecktes frisch geducktes Geld, in die Banken und multinationalen Unternehmen pumpt. Trotzdem langt das Geld nicht und überall auf diesem Wege: gebrochene Gesetze, gebrochene Verträge und gebrochene Versprechungen. Deshalb, meine Lieben, das dicke Ende, die Abrechnung, kommt erst noch. Bis dahin aber gibts jetzt zunächst erst mal für die Rentner, eine Erhöhung der Renten, schließlich ist Wahlkampf und die DDR- Walze will ja nochmal gewählt werden. Nach der Wahl gibts aber keine Erhöhungen mehr, wie auch zuvor, es viel Nullrunden und Einschnitte für Rentner und Beamte gab. Also, lasst euch nicht länger täuschen und uns allen viel Glück.

Kommentar
Ach Gottchen, mich hauts vom Scheml. Etwas wird seltener, man könnte es fast als Mangel sehen und es wird teuerer. Und das gilt sogar bei Nahrungsmitteln ?! Muss ein harter Schlag für die Netzfrauen sein, die Erkenntnis das Strom (Gemüse) nicht in der Steckdose produziert wird.Allen Veganen schwandt böses, sie könnten fast verhungern. Ein Drama sonder gleichen. Und Lieferengpässe kann es auch geben ? Bizarr ist es (sonderbar, merkwürdig, verschroben) ? Wohl nur für die welche Mangel nie erlebt haben.
Was lernen wir daraus, Mangel tut irgendwie bizarr weh. Hunger tut weh, heisst es ja. So ab dem dritten Tag, wenn man nichts zum Essen hat. Hiervon sind wir noch weit entfernt. Viele habe Vitaminpillen daheim, dann stirbt man nicht so schnell. Und falls die Jahreszeiten nicht ausfallen werden, haben wir in wenigen Monaten wieder Gemüse. Oder abgewandelt wenn sie kein Gemüse haben, sollen sie doch Brot essen ?

Kommentar zum Beobachter
Vernünftige Planwirtschaft als Daseinsvorsorge des Staates kann so falsch nicht sein (Es kann nicht jeder ein Stück Acker bewirtschaften in einer Welt der Urbanisierung) . Denn immerhin war der Osten der Republik in der Lage gewesen (vermutlich aber als einziges Ostblockland) die Grundversorgung der Bevölkerung selbst sicherzustellen. Russlands steht übrigens nach eigenen Angaben dank der Sanktionen kurz davor.
Für mich ist die grundlegende Aufgabe eines Staates, da einzugreifen, wo die Marktwirtschaft (wo gibt’s die noch- meist erkenne ich nur Machtwirtschaft) nicht im Sinne aller funktioniert. Da gehört die Absicherung einer Lebensmittelgrundversorgung dazu. Lebensmittel haben an der Börse nichts verloren. Trinkwasser hat nicht privatisiert zu werden. Umsatzsteuer auf Trinkwasser (weil Lebensmittel) sehe ich als schlechten Scherz. Abwasser ist dagegen umsatzsteuerfrei (weil kommunale Leistung).
Das sehe ich übrigens alles vollkommen ideologiefrei. Das heißt, nicht das ich das heutige Tun des Murksels auch nur im Ansatz toleriere. Daseinsvorsorge ist da ohnehin nicht zu erkennen.

15:17 | Kommentar zum Beobachter, Antwort:

Ihr Kommentar scheitert schon im ersten Satz: Vernünftige Planwirtschaft...., was auch immer das sein soll?!
Die Antwort haben wir alle bereits 1989 erhalten als, der "Staat" DDR trotz "vernünftiger planwirtschaftlicher Daseinsvorsorge" scheiterte, weil die Menschen die Nase von planwirtschaftlicher Daseinsvorsorge, bis oben hin, voll hatten, oder vielleicht auch gerade deshalb?!

Und wenn man sich nun hinstellt und vollmundig schreibt, dass die DDR als einziges Ostblockland die Grundversorgung der eigenen Bevölkerung sicherstellen konnte, dann hat man wohl die Vergangenheit entweder nicht selbst miterlebt oder vielleicht sehr schnell (und vielleicht auch gerne) vergessen. Denn, die Grundversorgung war nur auf Schmalspur, wenn überhaupt, sicher. Das die DDR überhaupt Geld zum Einkaufen hatte, verdankte sie im Wesentlichen der BRD, die Abermilliarden in die "Zone" pumpte. Schon vergessen? >Zwangsumtausch, Gelder für den Strassenbau, Gelder für den "Freikauf" politischer Gefangener, die nichts anderes wollten, als in den Westen, oder nur eine freie Meinung vertreten! Gelder für.... einfach alles
Und wie sah denn die Grundversorgung aus? Ich helfe Ihnen: Kein vernünftiger Kaffee, Bananen, Kiwis, Annanas etcpp. Die Damenwelt war verrückt nach Nylonstrümpfen oder -Strumpfhosen, die der Onkel/Tante aus dem Westen mitbrachte. Verrückt nach Kaffee, Fleisch, Konserven und oft genug nach Obst und Gemüse aus dem Westen und häufig wurden diese Dinge an der Grenze von den Grenzwachen "konfisziert" (für den eigenen Bedarf)! So sah die Wirklichkeit in der DDR aus. Hatten Sie Westmark dann konnten Sie immerhin im Intershop einkaufen, allerdings nur dann, wenn die Verkäuferin nicht nach dem "Westausweis" fragte. Dort gabs dann Nutella und Co.
Also erzählen Sie mir nicht, die DDR konnte die Grundversorgung sichern.

Und wenn wir schon dabei sind: Damals hatte die "BRD" eine soziale Marktwirtschaft. Man muss nämlich unterscheiden, im Westen hat das Wort "Sozial" eine völlig andere und oft positive Bedeutung, als das selbe Wort im Osten der Republik, wo es negativ belegt ist und mit dem verfallenen Kommunismus verbunden war und ist. Die Soziale Marktwirtschaft wurde von Ludwig Erhard geschaffen und man könnte sie auch als "allgemein gerechte und leistungsorientiert verteilende Marktwirtschaft" benennen und war mitnichten eine Umverteilungswirtschaft, wie wir sie heute kennen. Jeder konnte hier etwas erreichen, im Gegensatz zu heute und hier gebe ich Ihnen Recht, wir haben nun eine egoistische pure Marktwirtschaft, oder wie Sie sie nennen, Machtwirtschaft, in der alles Geld nach "oben" umverteilt und "unten" wegbesteuert wird. Die Löhne werden abgesenkt, wie die Renten, dafür werden aber zusätzlich noch die Leistungen verkürzt oder gleich ganz gestrichen, bei gleichzeitiger enormer Erhöhung der Arbeitsbelastung für die arbeitende Bevölkerung. Aber auch hier gilt wieder, wer hats eingeführt? Richtig, die SPD und die Grünen mit der "Agenda 2010" von Schröder, unterstütz von dem damaligen Viezekanzler der Grünen - Fischer. Insbesondere auch durch die Einführung, der nach einem vorbestraften Verbrecher so benannten, "Hartz"-Gesetze. Ganz sicher aber in jedem Fall unsozial!
Und wer führt das alles fort und verschlimmert es ständig weiter? Auch wieder richtig, die Merkel FdJ-Trulla aus der Uckermark.
Und so kann man nun auch verstehen, dass die Bedeutung "sozial" im Osten eine völlig negative Bedeutung hat. Und damit will ich zum Schluss kommen: der Staat, welcher auch immer hat sich aus der Wirtschaft heraus zu halten, da schlicht und einfach staatlicher Dirigismus schon allein deshalb nicht funktioniert, weil die Politiker keine Ahnung von Wirtschaft haben. Gleiches gilt für sogenannte wissenschaftliche Fachleute, wie Professoren u.a.. Sie wissen es theoretisch, aber eben nur "in vitro". Das dem so ist, sehen wir ja alle gemeinsam gerade, Steuern, Steuern und nochmals Steuern. Und wenn sie nicht gerade Steuern heissen, nennt man sie Abgaben und Gebühren!

13.02.2017

20:08 | netzfrauen: Bizarre Situation in Europa – Sieht fast schon aus wie eine Hungersnot! Gemüserationierung auf Grund von Lieferengpass! 

Europa leidet unter hohen Preisen bei Gemüse und viele Gemüseregale in den Supermärkten sind leer. Es gibt eine Salatkrise, Zucchinikrise, eine Gurkenkrise und auch eine Auberginenkrise. Die Gemüse-Knappheit könnte sogar Monate lang anhalten. Die europäischen Gemüsehändler könnten auf Produkte wie Zucchini aus Marokko zurückgreifen, doch die heben den Preis an, denn Angebot und Nachfrage gilt auch bei Nahrungsmitteln.

 

16:55 | ET: Europäisches Gericht prüft Verbot von Unkrautgift wegen Bienensterben – Chemieriesen wollen Schadenersatz

Anlass des Verfahrens war ein Unfall bei der Aussaat von Mais im Jahr 2008 in Baden-Württemberg. Maiskörner waren mit einem Bayer-Pestizid aus der Wirkstoffgruppe der sogenannten Neonicotinoide behandelt worden. Doch weil das Insektengift nicht richtig an den Maiskörnern haftete, wurde giftiger Staub vom Wind verteilt – und die Imker in der Region klagten bald über eines der schlimmsten Bienensterben seit Jahrzehnten.

12:54 | wächter: Monsanto beinflusst die tansanische Regierung, ein Gesetz einzuführen, das Landwirte für den Tausch von konventionellem Saatgut mit Gefängnis bestraft 

Wir sind dabei mitanzusehen, wie vor unseren eigenen Augen die Angelegenheiten unserer Nahrung und unseres Wassers von Unternehmen übernommen werden. Vor allem der Lebensmittelsektor. Hier versuchen mehr und mehr riesige landwirtschaftliche Biotechnologie-Unternehmen verstärkt, unsere traditionellen Pflanzenkulturen zu beseitigen, wodurch früher oder später Kleinbauern ihre Arbeitsgrundlage entzogen wird.

Der Nachteil durch legitime Wahlen ermächtigte Interessensvertretung.

Kommentar zum grünen Praktikanten-Kommentar
zu dem grünen Kommentar. Kann sein, dass die Wahl legitim ist. Aber die darauf folgende räuberische Erpressung ist es garantiert nicht. Das verharmlosend als "Nachteil" zu bezeichnen, den man in Kauf nehmen müsse???

Offenbar müssten die Wirkungsbereiche, wie bei einem Vertragsabschluß vorab gründlich überprüft und festgelegt werden mit der dazugehörigen Rücktrittsklausel auch für den jeweiligen Politiker bei Vergehen um bei katastrophalen Auswüchsen im Sinne der Schadensbegrenzung im Ernstfall rechtzeitig Einhalt Gebieten zu können.


08:41
 | enenews: Expert: “Potential Global Catastrophe” from Fukushima Unit 2 highly radioactive fuel... Reactor could be destroyed...

The Potential Catastrophe of Reactor 2 at Fukushima Daiichi: What Effect for the Pacific and the US?... It is clear to us now that the radiation level in the containment vessel of the crippled Reactor 2 is much higher than experts had believed... The danger of Reactor 2 begs us to ask many new questions...

12.02.2017

09:18 | heise: Strahlung in Fukushima-Reaktor zerstört Roboter

Die Tokyo Electric Power Company Holding (Tepco) stoppte am Donnerstag einen Roboter im Fukushima-Reaktor Nr. 2, nachdem dessen Kameras kein Bild mehr zeigten. Das berichtet die Japan Times.

Bin kein Mechatroniker aber was kann Strahlung bei einem Roboter anrichten? Ausser ein paar Messsensoren zu zerstören vielleicht? TB

Kommentar
Radiokative Strahlung transportiert sehr viel Energie. Bei Beta Zerfall werden Elektronen mit hoher Geschwindigkeit emmitiert.
Heutige Speicher (DRAM) bestehen in der Regel einem Transistor je Bit, bei dem in einer Art Loch Elektronen gespeichert werden; werden nun Elektronen hinzugefügt oder entfernt, kann sich die Information der Speicherstelle (1 oder 0) ändern. In vielen Fällen führt dies zum Absturz der laufenden Software. Es können auch Transitorschaltungen beeinflußt werden und dabei sogar zerstört werden. Bei Sonnenstürmen werden daher betroffene Satteliten abgeschaltet. Es kann auch die normale kosmische Strahlung zu Fehler führen, wie z.B.: Höhere Computerfehler in den Observatorien in Chile aufgrund der hohen Lage im Vergleich zu anderen indentischen Geräten an anderen Orten.
Wer elektronische Bauteile oder kleine Platinen besitzt, die nicht mehr benötigt werden, kann dies ja mal testweise in einn Mikrowellenherd "erhitzen". Anbei 2 Beispiele:
Höhenstrahlung: Datenverlust (in Englisch) https://science.slashdot.org/story/16/09/24/185231/cisco-blamed-a-router-bug-on-cosmic-radiation
mögliche Folgen eines starken Sonnensturms: http://www.businessinsider.de/sonnensturm-koennte-unsere-technik-lahmlegen-2016-9


08:55
 | achgut: NOAA-Leaks: Alternative Klimafakten für Obama

Kurz nach der Wahl Donald Trumps zum Präsidenten der USA machte in Deutschland eine Schlagzeile die Runde: "Sichert, was geht!". Klimaforscher in den USA verbündeten sich zum großen Datenspeichern, hieß es darin, sie wollten so viele Informationen wie möglich über den Planeten retten – vor Donald Trump. Vier Wochen später kommt jetzt heraus, dass dies womöglich gar keine gute Idee war. So sie denn jemals ernsthaft erwogen worden sein sollte. Denn auch daran darf man getrost zweifeln.

Die Leseratte
Klimaforscher werden bald genauso angesehen sein wie Genderforscher: Als Scharlatane, die heiße Luft diskutieren und vesuchen, dem ganzen eine Art von wissenschaftlichem Anstrich zu geben.

11.02.2017

19:18 | vac: CDC admits 98 million Americans were given cancer virus via the polio shot

The CDC has admitted that between 1955–1963 over 98 million Americans received one or more doses of a polio shot which was contaminated with a cancer-causing virus called Simian vacuolating virus 40 (SV40). The CDC quickly took down the page, along with Google, but the site was luckily cached and saved to symbolize this grand admission.

Zwischen dem Wunsch der Menschen nach einer verlässlichen Schutzimpfung und die wahren Absichten der Impfstoffhersteller diesen Wünschen zuverlässig nachzukommen, scheinen gröbere Interessenskonflikte im Weg zu stehen.Hier lässt sich entnehmen, dass, das Zentrum für Seuchenkontrolle und Vorbeugung selbst zugegeben hat über Impfstoffe, kanzerogene Viren (Krebserregende) in den Körper der Geimpften Probanden eingeschleusst zu haben,. Es betrifft 98 Millionen Amerikaner in dem Zeitraum von 1955-1963.

Leseratte
Und wieder hat sich eine Verschwörungstheorie bestätigt! Es wurde auch schon über Impfstoffe berichtet, die Frauen und Mädchen unfruchtbar gemacht haben. Der Probelauf war in Mexiko, bestimmt war das Zeugs vermutlich für Afrika. Jedenfalls hatte ein bestimmte Milliardär seine Finger mit drin, der ganz offen für derartige Ziele eintritt.

18:44 | youtube: Donald Trump says vaccinations are causing an autism 'epidemic'

Professional entertainer Donald Trump suggested during a nationally televised Republican debate that vaccines cause autism, a theory that has been massively discredited.
"Autism has become an epidemic. Twenty-five years ago, 35 years ago, you look at the statistics, not even close," Trump said. "I am totally in favor of vaccines but I want smaller doses over a longer period of time." Trump related the story of an employee's "beautiful child [who] went to have the vaccine and came back and a week later got a tremendous fever, got very, very sick, now is autistic."
All states require certain immunizations in order for children to be admitted to public schools, with limited exceptions for religious or health reasons. Some parents worry vaccines cause autism, a theory supported by less than a shred of evidence. Some other parents favor slowing the schedule of immunizations to reduce the risk of autism, another unsupported theory.

13:58 | RT: ‘Gaming the system’: FDA approves old drug with new price – more than 7,000 percent higher!

A recently FDA-approved drug used in steroid treatments, which has been on the international market for years, will be introduced in the US at the inflated price of $89,000 a year.
In a Thursday press release, the Food and Drug Administration (FDA) granted approval for a drug by Marathon Pharmaceuticals, a US company focused solely on the development of new treatments for rare diseases. They may now begin selling the corticosteroid drug Deflazacort, under the brand name Emflaza.With FDA approval, Marathon now has exclusive rights to sell the drug in the US for the next seven years, even though it has been available as a generic in other countries. With exclusive rights, the company can increase the price from the $1,200 average that families were importing the drug from overseas to $89,000, an increase of more than 7,000 percent.


13:50
 | zza: In 44 Impfstoffen Nano-Partikel festgestellt

Mit Hilfe eines Rasterelektronenmikroskops konnten diese entdeckt werden.
In dem Bericht heißt es:
"Die Untersuchungen bestätigten die physikalisch-chemische Zusammensetzung der Impfstoffe, wie sie bezüglich der anorganischen Inhaltsstoffe vom Hersteller deklariert waren. Im Einzelnen bestätigten wir die Anwesenheit von Speisesalz (NaCL) und Aluminiumsalzen. Darüber hinaus stellten wir aber auch in allen Fällen anorganische Mikro- und Nanopartikeln (zwischen 100 Nanometern bis zu 10 Mikrometern) fest, die in den Fachinfos der Produkte nicht deklariert waren." (...)
Und weiter...

Weil wir durch Bildung und Medien völlig manipuliert sind, neigen wir desöfteren bei kritischer Berichterstattung verstörender Nachrichten, parteiisch auf die Barrikaden zu steigen statt sich einfach  Mal in Ruhe die Zeit zu nehmen und um zu recherchieren und darüber Gedanken zu machen ob wir alle diese Zusätze und Partikel in unserem Körper haben wollen und brauchen?

 

10.02.2017

19:55 | jj: India Boots Gates Foundation Citing Pharmaceutical “Conflict of Interest"

In 2009, tribal children (girls) of the Khammam district in Andhra Pradesh, India were given “well being” shots consisting of the HPV vaccine manufactured by Merck. In Vadodara, Gujarat, another 14,000 plus more tribal children used as guinea pigs. This time the “well being” shots were the HPV vaccine called Cervarix made by GlaxoSmithKline. Both vaccine “campaigns” had purposely denied the girls and their parents informed consent. Both “campaigns” were really official expanded trials of Merck and GlaxoSmithKline’s newly approved HPV vaccines. Both trials were in collaboration, directed, and implemented by the openly candid eugenics Gates Foundation. And both India HPV vaccine trials saw the health of a critical mass of the girls who received the unsafe vaccine rapidly deteriorate including some deaths.

Bill und Melinda Gates samt ihrer Stiftung des Landes verwiesen wegen den negativen Folgen der Gesundheitsförderungskampagnen.

19:25 | bewusst: Deine Zellen hören zu

Spannend ist die Analyse über die Kommunikation in unserem Körper und auch innerhalb der Pflanzenwelt unter den Pflanzen.

19:09 | ksta: Insektensterben Leverkusener Naturschützer sprechen von Apokalypse und schlagen Alarm

Hans-Martin Kochanek ist wahrlich nicht unbekannt in Leverkusen: Er leitet das Naturgut Ophoven.
Er ist Mitglied des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) und des Naturschutzbundes (Nabu). Kurzum: Er ist Experte in Sachen Natur.
Und wenn Kochanek eine Pressekonferenz anberaumt und dann Sätze sagt wie „Das Normale gibt es in Leverkusen nicht mehr“ oder „Es ist der Punkt erreicht, an dem wir etwas ändern müssen“ und jedes Mal hörbar ein Ausrufezeichen hinterher schiebt, dann weiß jeder: Es muss nachgedacht werden. Nachgedacht über den Umgang mit der Natur in der Stadt.

Gerade dazu unpassend der Raub vom spärlichen Lebensraum der Stadttiere,Berlin-Lankwitz: Jetzt wird sogar ein historischer Park für Flüchtlingsunterkünfte ausradiert

08:01 | orf: Schulärzte verweigern Impfungen

An einigen Wiener Schulen gibt es Aufregung über einen Impfstopp: Die Schulärzte weigern sich aus Haftungsgründen, die Kinder zu impfen. Elternvertreter fürchten, dass damit viele Schüler die nötigen Impfungen nicht mehr bekommen.

Gestern hat ein Impfartikel hier für starke Diskussionen gesorgt und die Impfunwilligkeit der Wiener Schulärzte wurde von einem Arzt in Abrede gestellt. Ein Leser hat uns hier den Original-Artikel auf der Seite des ORF zugesandt! Vielleicht glaubt der Herr Doktor ja den staatlichen Nachrichten mehr! TB

11:06 | Der Impf-Befürworter-Arzt von gestern
wenn es stimmt, daß Schulärzte in Wien die Impfung verweigern (b.com scheint korrekt berichtet zu haben), weil sie nicht haftpflicht-versichert sind, dann würde das heißen, daß sie bisher unversichert geimpft haben, was ich ziemlich skandalös finden würde. Denn in diesem Fall haftet der Arzt bei einem Impfschaden mit seinem Privatvermögen. Der Patient geht allerdings leer aus, wenn der Arzt nichts besitzt oder der Richter gegen ihn entscheidet. Jeder Arzt muß haftpflichtversichert sein, bevor er nur daran denkt, eine Injektionsnadel in die Hand zu nehmen.

Ein weiterer Arzt nimmt Stellung
Zu diesem leidigen Thema. In D haftet für empfohlene Impfungen der Bund, vollinhaltlich. Es ist mir als Arzt persönlich völlig schnurz wenn sich so ein Vollpfosten als Erwachsener nicht imfen lässt und dann an irgendeiner Seuche eingeht, der liebe Gott straft halt nicht mit dem Knüppel.
Aber es ist mir so was von Zuwider wenn Ignoranten für hilflose Kinder Entscheidungen zuungunsten Dieser trefffe, das sollte dringen strafrechtlich als mittelbare Körperverletzung, ggfs. mit Todesfolge, verfolgt werden.

Der Impf-Befürworter-Arzt ergänzt
Das Problem wird sich von selbst erledigen. Bei einem großen Finanzkollaps werden keine Impfstoffe mehr
verfügbar sein, außer für ganz wenige(1 Unze für eine Impfung?) Dann werden wir alle zu glücklichen Impfverweigerern.

Kommentar zur Ergänzung
Ach ja, hat er sich vll. (bzgl. der letzten 2 Zeilen) auch in der Seite geirrt ???? Fehlt nur noch der Kaiser.

Kommentare
(1) Vielen Dank Herr Bachheimer, daß sie auf ihrer Seite viele Meinungen publizieren. Dies trägt ungemein zur Meinungsbildung bei.
Der eifrige Impfbefürwörter von gestern hatte ja auch gleich einen Bericht zur Hand der keinen Zusammenhang zwischen Autismus und Impfungen nachweisen konnte. Damit habe ich ein Problem, grundsätzlich glaube ich keiner Statistik bzw. Bericht die/den ich nicht selbst gefälscht habe. Deswegen habe ich selbst nachgeforscht und habe den relativ neuen Artikel zu dieser Masern-Impfstudie gefunden. Es gibt immer zwei Seiten.
https://medium.com/@jbhandley/diabolically-dishonest-lewin-groups-mmr-autism-sibling-study-f83af102bb38#.l0uv1nf16

(2) Meine Einlassung zu Impfungen ist stets kurz: impfen macht krank und dumm
Beweis 1 - der gegewärtige Zustand der Gesellschaft
Beweis 2 - jeder, der das Gegenteil behauptet

(3) Sehr geehrtes Bachheimer-Team,
zur Impf-Thematik kurz und bündig meinen Senf:
Woher solle ein Arzt wissen, ob eine Impfung gut ist oder gar wirkt?
Antwort: Gar nicht! Da müsste er selbst ein Labor haben und ständig jeden Patienten beobachten und Rückschlüsse ziehen!
Die schlimmste und sinnloseste Impfung ist TETANUS! Wieso alle immer die blöde Impfung empfehlen ist mir ein Rätsel!
Wieso?
1) Wenn man einmal Tetanus (Wundstarrkrampf) hatte, kann man es immer wieder bekommen... sprich: der Körper baut KEINE
Immunität auf! Wieso sollte das bei einer Impfung denn anders sein???
2) Es wird dann immer wieder behauptet, es gehe ja um das Toxin des Tetanus-Erregers... ok? Aber aus der Toxologie wissen wir, dass
Es keine Immunität gegen Toxine gibt... ergo Wozu diese Impfung???
Bringen sie mir einen echten Beweis, dass eine Impfung tatsächlich hilft! Ich suche selbst schon lange danach.
Was Blei, Aluminium und Quecksilber anrichten, wissen mittlerweile sehr genau. Quecksilber zum Beispiel, schädigt einen Nervenstrang
DAUERHAFT und lässt in zurückbilden. Erholung: NIE
D.h. JEDE Impfung, die Quecksilber beinhaltet macht IMMER einen bleibenden Schaden... Wie schwer dieser ausfällt, hängt davon, wo er
auftritt... Dies jedoch bei einem Säugling zu machen, ist nicht nur hochgradig riskant, sondern massiv verantwortungslos...
Masern, Keuchhusten und so sind eine Lächerlschaß... Glauben sie nicht? Ok, ich sage ihnen, dass man diese Krankheiten allesamt innerhalb von
48 Stunden vollständig heilen kann (Meningitis eingeschlossen)... Wie? Intravenöse Gabe von hochdosiertem Vitamin C....
Und nein, das nicht meine Meinung, sondern essind wissenschaftlich bestens dokumentierte Fälle eines Arztes mit dem Namen Frederick Klenner... findet man
zu Hauf im Internet und im PUBMED... man muss es nur lesen....

(4) Sehr geehrte Fangemeinde!
Ich bin Jahrgang 1945, in meiner Volksschulzeit gab es in fast jeder Klasse ein Kind mit mehr oder weniger auffälligen Problemen hervorgerufen durch die Kinderlähmung. Als dann die Kinderlähmungsimpfung eingeführt wurde gab es keinen einzigen Fall mehr in unserer Schule. Masern, Diphterie , Keuchhusten und Mumps, das hatten wir damals mehr oder weniger Alle, mal stärker mal schwächer. Wenn diese Phase vorbei war hatten wir die Kinderkrankheiten hinter uns. Interessant ist, aus unserer Klasse, die wir uns heute noch treffen entwickelte keiner auch nur irgendeine Allergie. Es hat auch keiner von den 21 Überlebenden eine Fettleibigkeit entwickelt. Eine damals sehr gefürchtete Krankheit war die TBC, es wurde damals obligatorisch eine Tuberkulin Test gemacht, es hatten fast alle eine positive Reaktion, die Krankheit ist aber nicht zum Ausbruch gekommen.
Soweit ein Bericht aus der Vergangenheit.

(5) Guten Tag Herr Bachheimer,

ich habe die letzten Tage das leidigen Impfthema mitverfolgt und wollte eigentlich nichts dazu schreiben, aber da wir selber vor der Entscheidung stehen unser Kind zu Impfen oder nicht nun doch. zu den Ärzten: Sachlich ist von den Ärzten ja nichts beigetragen worden daher meine Fragen an die Ärzte:

1.) Gibt es verlässliche Studien das die heute eingesetzten Impfungen Immunisieren?
2.) Kann eine Immunisierung durch Umgehung des natürlichen Immunmechanismus (Mund, Rachen, Magen, Darm, Lunge) durch einspritzen in das Muskelgewebe überhaupt erfolgen und welche Auswirkungen hat dies z.B. auf Babies und Kleinkinder ohne voll ausgebildetes Immunsystem? Gibt es verlässliche Untersuchungen dazu?
3.) Welche Nebenwirkungen haben Impfungen allgemein und im speziellen? (bitte mit verlässlichen Beweisen)
4.) Welche Auswirkungen haben die Adjuvantien wie Quecksilber, Aluminium etc.?

Zitat:
"Aber es ist mir so was von Zuwider wenn Ignoranten für hilflose Kinder Entscheidungen zuungunsten Dieser trefffe, das sollte dringen strafrechtlich als mittelbare Körperverletzung, ggfs. mit Todesfolge, verfolgt werden."
Meine Meinung nicht nur bezüglich Impfungen lautet: Weißer Kittel gegen Sträflingskleidung tauschen wegen vorsätzlicher Körperverletzung in Millionen Fällen nicht selten mit Todesfolge!

Das musste raus, sorry.

(6)Zum Kommentator (3) - Tetanus
Vor einigen Jahren hatte ich einen kleinen Unfall, ein Kampfradler hatte mich umgefahren. Ich wurde mit dem Verdacht auf Rippenbrüche und evtl. sogar Oberschenkelhalsbruch ins Krankenhaus gebracht. Zusätzlich war mir beim Sturz der Lenker vorne in die Rippen geknallt und hatte eine oberflächliche, aber blutende Schürfwunde verursacht (durch die Kleidung). Gebrochen hatte ich Gott sei Dank doch nix, aber wegen der lächerlichen Wunde wurde mir mindestens 3 mal (!) eine Tetanusimpfung geradezu aufgedrängt. Habe ich abgelehnt (hatte einige Jahre vorher schon mal eine bekommen nach einem Hundebiss, war ausreichend). Der Witz: Über Stunden hat NIEMAND diese Wunde einfach mal desinfiziert! Nicht mal kurz mit dem Wattebausch mit Jod drübergewischt. Wo die doch angeblich sooo schlimm war dass dringend eine Tetanusimpfung erforderlich war! Lach. FAZIT: Fürs Impfen scheint's richtig Kohle zu geben, fürs Versorgen kleiner Wunden wohl nichts.

09.02.2017

20:40 | ecowatch: Yale University Study Shows Association Between Vaccines and Brain Disorders

A team of researchers from the Yale School of Medicine and Penn State College of Medicine have found a disturbing association between the timing of vaccines and the onset of certain brain disorders in a subset of children.
Analyzing five years' worth of private health insurance data on children ages 6-15, these scientists found that young people vaccinated in the previous three to 12 months were significantly more likely to be diagnosed with certain neuropsychiatric disorders than their non-vaccinated counterparts.
This new study, which raises important questions about whether over-vaccination may be triggering immune and neurological damage in a subset of vulnerable children (something parents of children with autism have been saying for years), was published in the peer-reviewed journal Frontiers in Psychiatry, Jan. 19.

Es existieren Studien in denen der Zusammenhang zwischen neuronale/Gehirn Funktionsstörungen  und Impfungen näher erläutert werden.

13:28 | Leser-Zuschrift zur Impf-Problematik

Aktuell (seit Monaten) leidet die Beziehung zu meiner Frau daran, daß diese unseren kleinen Sohn impfen will mit Aluminiumhydroxid und dergl. Giften.
Grund: Die sog. “Kinderärzte” haben es ihr eingeredet – bei denen ist offenbar niemand kritisch ggü. der Pharmaindustrie, so wie es aussieht.
Wer kann mir einen guten impfkritischen Arzt (od. Ärztin) in Wien empfehlen, welche(r) meine Frau auch über die Risiken und NW aufzuklären bereit ist? Das Problem ist, daß ich mit meinen Argumenten ziemlich alleine dastehe und ich natürlich meinem kleinen Sohn nicht schaden will.
Details: Was Masern betrifft, so bin ich der Meinung, daß man bis zum Alter von ca. 10 Jahren prinzipiell nicht impfen soll. Sollte das Kind bis dahin die Masern nicht gehabt haben, ist ernsthaft über eine Impfung nachzudenken, da die Folgen von Masern im Erwachsenenalter sehr schwerwiegend sein können. Generell möchte ich meinen kleinen Sohn aber nicht mit jedem Konzern-Umsatzbringer-Dreck vollstopfen, den die Bosse gerade vermarkten...
Gegen Zecken gibt’s Abwehrsprays, Cremes, etc., ausserdem ist selbst das EXTREM unwahrscheinliche FSME im Kindheitsalter immer gutartig.
Die ganzen Irgenwas-mit-Kokken-Impfungen funktionieren nicht richtig, da es zu einem Serotype-replacement kommt und der Nettoeffekt daher nichtig ist.
Zum Tetanus sei gesagt, daß man gegen den Starrkrampf mit Tetagam bis 72h NACH der Verletzung impfen kann und – falls diese währen der Kindheit ausbleibt – man sich so die Impfung samt NW spart. Ausserdem ist diese Krankheit nur bei grossen schmutzigen Wunden mit Erde und Tierkot zu fürchten, wenn die Wunden lange sauerstoffarm sind und nicht versorgt werden (1. Weltkrieg). Warum ein Kleinkind damit impfen? Bin dankbar für jede Hilfe und Argumentationshilfe.

Argumentationshilfen
(1) Dr. Stefan Lanka hatte im Februar 2011 demjenigen eine Belohnung in Höhe von 100.000 Euro versprochen, der eine wissenschaftliche Publikation vorlegen könne, in der die Existenz des Masern-Virus nicht nur behauptet, sondern auch bewiesen und darin u.a. dessen Durchmesser bestimmt ist. siehe hier: http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/masern-virus-prozess-stefan-lanka-gewinnt

(2) Gut dass Sie dieses Thema auch behandelt. Ich sag immer, soll jeder sich seine eigene Meinung bilden. Wie ich bereits mal erwähnte, seit nunmehr ca. 15 Jahren nicht mehr krank -keine Impfung mehr seitdem. Letzte Krankheit (Grippe ziemlich stark und lange) genau nach der empfohlenen Grippeschutzimpfung durch meine Hausärztin. Jedes Jahr seitdem das gleiche Spiel und Sie fragt mich zur rechten Zeit, ob ich wieder impfen lassen möchte. Meine Antwort immer wieder : "Wann war ich das letzte Mal und weswegen krank?" - Kurzer Blick von ihr in den Rechner und die Frage hat sich erledigt und das Thema. Hatte 1 Jahr nach der Grippe ihr auch Formular (downloadbar im Netzt) wegen Übernahme Risiko etc. von Ihrer Seite aus (sollte Sie unterschreiben) gegeben und nat. hat Sie es nicht kommentiert oder unterschrieben. Soviel zu diesem Thema. Ach ja, bei mir hilft immer noch am besten Kollodiales Silberwasser (bei fast jedem Wehwechen!) Link dazu: http://www.pravda-tv.com/2017/02/die-groesste-luege-dieser-welt-impfungen-und-das-masern-virus/

(3) Bestehen Sie bei dem Arzt, der Ihr Kind unbedingt impfen möchte darauf, dass er Ihnen
1. genau die Zusammensetzung des Impfstoffes erklärt, auch die sogenannten Adjuvantien wie Quecksilber, Aluminium usw.
2. Lassen sie sich dann von dem Arzt schriftlich die Unbedenklichkeit des Impfstoffes bescheinigen und auch, dass er für Folgeschäden, die aus der Impfung entstehen könnten, voll und ganz die Verantwortung übernimmt.
Es gibt sogar im Internet auf einer Seite der Impfgegner ein fertiges Formular zum Ausdrucken hierfür.
Im besten Fall lässt er sich darauf ein, die Chancen dafür stehen jedoch mindestens 1 : 1000 000, im schlechtesten Fall wirft er Sie aus der Praxis. Ist alles schon passiert. Und fragen Sie ihn auch, ob er es mit seinem Gewissen vereinbaren kann, einem Säugling eine Dosis Quecksilber und Aluminium zu spritzen, die weit jenseits des Grenzwertes liegt, der für Erwachsene als unbedenklich gilt.
Meine eigene, heute 24 jährige Tochter wurde gesund geboren. Nach einer Kombiimpfung mit 6 Monaten hat sie stundenlang ganz schrill geschrien, war nicht zu beruhigen. Ab da hat sie sich nur noch langsam weiterentwickelt, musste in eine Schule für geistig Behinderte, hat jede Menge Autoimmunerkrankungen, Lebensmittelunverträglichkeiten, Allergien
Sie kann nicht arbeiten gehen, weil ihr selbst in der Träger der Behinderten-Werkstätten wegen zu vieler Fehlzeiten aus gesundheitlichen Gründen gekündigt wurde.
Sie lebt bei uns, also ihren Eltern und bekommt keinen Cent Unterstützung , kein Hartz 4, keine Grundsicherung, nichts, überhaupt gar nichts, weil unser Jahreseinkommen ein paar Hundert Euro zu hoch ist. Wir haben immense Ausgaben für Gesundheitspräparate und Therapien, die keine Kasse bezahlt, die ihr aber als Einziges zu einer besseren Lebensqualität verhelfen.
Der Zusammenhang mit der Impfung wurde von Anfang an zurückgewiesen. Heute wissen wir, dass damals in den ersten Stunden nach der Impfung das Zentralnervensystem irreversibel geschädigt wurde, wahrscheinlich durch das im Impfstoff enthaltene Quecksilber. Auf der anderen Seite sind die Freundin unseres Sohnes und deren Schwester überhaupt nicht geimpft. Diese Mädels haben keine einzige Allergie usw. sind pumperlgesund.
Vor ein paar Wochen war ich mit unserem Kater (Wohnungskatze) zum Kastrieren und die Tierärztin hat gleich die Impfung empfohlen. Darauf angesprochen, ob es Impfstoff ohne Adjuvantien gibt und was denn alles in dem Impfstoff drin sei und ob das alles unbedenklich für die Katze wäre, wollte sie sich beim Hersteller erkundigen, weil das auf dem Beipackzettel auch nicht ausreichend erkennbar war. Wir waren seither noch zweimal dort. Das Impfen war nie wieder ein Thema. (Der Kater hat noch eine Schwester, sie sind also zu zweit in der Wohnung. Dies nur, dass mir keine Zuschriften mit erhobenem Zeigefingern kommen, dass man eine Katze nicht alleine in der Wohnung halten sollte.)

(4) Mein Sohn hat Autismus, durch das impfen und das ist erwiesen. Nach dem zweiten Weltkrieg gab es eine große Impfwelle und dann sind die Krankheiten sprunghaft angestiegen und die meisten betroffenen waren geimpfte Leute. Keine Impfung besitzt einen 100 %igen Schutz, das hat mir meine Kinderärztin verraten nachdem ich mein Kind impfen lassen hab.
Er bekommt keine Impfung mehr und ist erstaunlich gesund, bis auf den Autismus. Ich selber bin nicht geimpft und bekomme vielleicht mal alle 5 Jahre die Grippe, sonst nichts.
Mein großer Sohn war geimpft und hat trotzdem Masern und Röteln bekommen.

(5) Wenn sie das Kind impfen, müssen sie unterschreiben und übernehmen die volle Haftung. Kein Arzt wird dies tun. Ebenso gibt es bei den Impfschäden KEINE Regressansprüche an die Pharma! Leseempfehlung: Die Impf-Illusion

(6) Mitte Januar 2017 (!) hat das Bundesverfassungegericht einräumen müssen, dass es für das Masern-Virus keinen wissenschaftlichen Nachweis gibt. Weder dessen Größe noch die Form konnten vorgezeigt werden. Das heißt: Wenn es kein Virus gibt, kann es auch keine Impfung dagegen geben! Die Antikörpertheorie baut darauf auf, dass es im Körper natürlich Reaktionen der Abwehr gegen die enthalten Stoffe wie Aluminium, Quecksilber, Formaldehyt etc. gibt, aber nicht, dass sie das angebliche Virus beeinflussen. Cuio bono? Mit etwas gesundem Menschenverstand kann sich diese Frage jeder selbst beantworten.
http://quer-denken.tv/der-bundesgerichtshof-hat-entschieden-wir-haben-den-masern-virus-prozess-endgueltig-gewonnen/

(7) Auf der Seite https://www.individuelle-impfentscheidung.de/index.php/arztsuche-mainmenu-46 gibt es eine Liste von Ärzten, leider nur für Deutschland aber ich würde dort einfach mal nachfragen ob diese auch Kollegen in Österreich kennen.
Dem Leser kann ich noch ein Video empfehlen das seine Frau sich unbedingt anschauen sollte. https://www.youtube.com/watch?v=ZVh4QaDmXB8 Wir Impfen Nicht! Mythos und Wirklichkeit der Impfkampagnen (ganzer Film) von Michael Leitner
Bieten Impfungen wirklich umfassenden Schutz vor gefährlichen Krankheiten? Impfen gilt als das Beste, was die moderne Medizin zu bieten hat. Doch immer mehr Indizien und Beweise zeigen: Die Gefahren, vor denen Impfungen schützen sollen, stehen in keinem Verhältnis zu ihren Nebenwirkungen.
Besonders auffallend ist das bei Kindern. In Deutschland wuchs die Anzahl der Impfdosen im 1. Lebensjahr seit 1976 von 6 auf 34! Parallel dazu explodierte die Anzahl chronischer Erkrankungen bei Kindern: Rheuma, Krebs; vor allem aber Allergien, Infektanfälligkeit und Verhaltensauffälligkeiten wie AD(H)S.
Ursache sind die Zusatzstoffe in den Impfungen, vor allem die Aluminium-Verbindungen. Umgerechnet aufs Körpergewicht enthält eine Säuglingsimpfung das 23-fache an Aluminium, wie ein Impfstoff für Erwachsene!
Der Film zeigt, dass von der Zulassung der Impfstoffe bis hin zum Umgang mit Impfschäden massiv getrickst wird. Wichtig für die Gesundheit ist kein vollgestempelter Impfpass, sondern ein natürliches Aufwachsen mit gutem Wasser und gesundem Essen.

einen hab ich noch: Ebola – Field Trial in Genetic Engineering Financed by Pentagon? https://www.youtube.com/watch?v=VV0jkmycZmU
5 years after the fake with the swine flu: The World Health Organization WHO beats alarm: A fatal virus again threatens the world, this time it is called Ebola. Learn about the persons and facts behind the courtain, follow the money! The whole story may sound like a conspirational theory, but it is REAL!

(8) Das Thema ist sehr komplex und unübersichtlich. Doch anmerken möchte ich hierzu, nach meiner Einschätzung würde ich nicht impfen lassen. Ich selber habe als Kind nur die Pockenimpfung bekommen, dem konnte man nicht ausweichen, das lief an der Schule und war damals Pflicht.
Die Nachwirkungen dieser waren Endzündung der Impfstelle und ich hatte ein paar Tage Fieber. Als Kind hatte Masern, Röteln und Scharlach und Mumps. Alles gut überstanden. In der Jugend wurde ich noch gegen Wundstarrkrampf geimpft. Das habe ich vor zwanzig Jahrensein lassen, weil mir die Nebenwirkungen nicht gefielen Unwohlsein, Mattigkeit, leichtes Fieber, bei den vorherigen Impfungen war das nicht der Fall gewesen.
Zudem fragte ich mich, warum bekommt man in der Regel keine Masern usw. mehr, wenn man diese gehabt hat, doch bei Wundstarr. muss man alle 10 Jahre auffrischen. Einmal habe ich mich noch breitschlagen lassen, das war die Grippeimpfung. Ich machte diese rechtzeitig vor der Grippezeit und bekam nach der Impfung postwendend eine schwere Grippe mit hohen Fieber, ich dachte mein letztes Stündchen wäre gekommen.
Seitdem habe ich keine Grippe mehr gehabt. Vor ca. 10 Jahren habe ich mir eine Rotavirus(?) eingefangen mit Brechdurchfall usw. Da ich hier schon kolli.Silber kannte, konnte ich den Verlauf massiv abkürzen.
Im Gegensatz zu vielen heutigen Kindern, hatte ich nie Allergien usw. was ebenfalls die Jungs aus meinen Jahrgang betrifft. Die hatten sowas auch nicht. Das lässt den Schluss zu, das es eine gute Wahrscheinlichkeit dafür gibt, das impfen gerade das Gegenteil vom dem bringt was versprochen wird. Das ist aber rein meine persönliche Meinung und soll keine Handlungsempfehlung sein.

Gegenpositionen
(1) Frage an Impfgegner: Steigen Sie in ein Flugzeug, obwohl es abstürzen könnte? Gehen Sie auf einen Berg, obwohl Sie ein Blitz treffen könnte? Möglicherweise fliegen Sie nicht, steigen auf keinen Berg und impfen auch nicht. Beim Fliegen und Bergsteigen können Sie so auch ein geringes Risiko vermeiden. Beim Nichtimpfen hingegen erhöhen Sie Ihr Risiko, einen Schaden durch die Krankheit zu erleiden, um ein Vielfaches.

Dieses Argument lässt aber außer Acht, dass die Impfung selbst eben auch ein Risiko darstellt, und nicht - wie suggeriert wird - risikolos ist. NB

Erwiderung
Natürlich hat die Impfung auch ein Risiko, wie fast alles im Leben, man muß es halt in Relation stellen. Bei Masern gibt es schwerwiegende Komplikationen, die auch mit dem Tod enden können und die sind deutlich häufiger als Impfkomplikationen. Als nicht impfender Elternteil muß man diese Verantwortung dann haltübernehmen, vorausgesetzt man wurde vom medizinischen Personal(und nicht vom Internet) korrekt informiert.Viele Impfgegner sind inzwischen im Netz schon sektenmäßig unterwegs, sozusagen "postfaktisch" und das
kann nur schiefgehen.

(2) Es wird behauptet ein höchstrichterliches Urteil eines deutschen Gerichtes hätte die Existenz des Masern Virus bestritte.
Das ist NACHWEISLICH FALSCH. In diesem Urteil wurde sogar die Existenz des Virus bestätigt, ausdrücklich, lediglich war der Forderung des Existenznachweises und der Durchmesserangabe in einer Publikation nicht nachgekommen. Alles andere was da steht ist pseudointelektueller Unsinn.


10:32
 | ET: Wiener Schulärzte wollen nicht mehr impfen

Immer mehr Schulärzte an Wiener Schulen wollen nicht mehr Impfen, denn bei daraus resultierenden Schäden müssen sie selbst die Haftung dafür übernehmen. Eine Bündelversicherung für alle Schulärzte soll dem Problem nun Abhilfe verschaffen. Aber wie nützlich sind Impfungen wirklich?

Kommentar
Lieber Thomas Bachheimer, ich verstehe nicht, warum sie eine solche Kampagne gegen das Impfen starten? Cui bono? Wenn wenigstens ein Arzt unter Ihren Kommentatoren wäre. Daß die Wiener Schulärzte nicht mehr impfen wollen, stimmt einfach nicht, ich kenne als Arzt ein paar Wiener Kollegen. Die Schulärzte brauchen keine "Bündelversicherung", da jeder Arzt versichert ist, unabhängig davon, was er macht. Warum bringen Sie ausschließlich negative Berichte zur Impfung, nie positive, wissenschaftlich fundierte?

B.com gibt es seit 291 Tagen und ich kann mit gutem Gewissen sagen, dass ich an allen Tagen bisher gearbeitet habe - ohne nur einen Tag frei zu nehmen. Mein Anteil an den Redaktionszeiten liegt bei über 80% - dennoch kann ich nicht immer Dienst schieben und daher gibts auch andere Redakteure. Besonders die Gesundheitsrubrik wird vom Praktikanten betreut, der natürlich ein Augenmerk auf Alternativen legt. Schließlich verstehen wir uns als alternatives Medium, welches auf keinen Fall Banken, Politikern und Pharmariesen einen Gefallen tun möchte. Deshalb die vermeintliche Tendenz zur Anti-Impfung.
Den heutigen Beitrag habe sogar ich selbst gepostet. Wir haben mit der Epoch Times überaus gute Erfahrungen gemacht, weshalb ich diesen Beitrag gebracht habe und selbigen auch nicht hinterfragt habe. Gerne posten wir auch negative Reaktionen und Kritik, weil diese uns helfen, b.com zu verbessern. Hiermit fordere ich Sie herzlichst auf, uns fundierte, positive Impfbeiträge zuzusenden, die selbstverständlich gerne von uns gebracht werden! TB

Der Kritiker mit dem ersten Beitrag
Dann bitte, das wäre so ein "impfpositiver" Beitrag! - Bestätigt: Kein Autismus durch Masernimpfung

Kommentar
Mein Kinderarzt impfte mich im Jahre 2006. Danach wurde mein Gehirn durch die Impfnebenstoffe wie Aluminium und Quecksilber für immer geschädigt. Ich kann weder alleine essen, noch kann ich sprechen, mich anziehen,mich waschen. Es ist mir nicht möglich mit anderen Kindern zu spielen. Ich bleibe immer abseits und bewege Gegenstände stundenlang im Kreis. Die Ärzte sagen, es wäre nur ein Zufall, dass ich 2 Stunden nach der Impfung sehr laute Schreikrämpfe hatte, wenige Stunden später all meine Lebendigkeit verlor und mich danach tagelang nur noch im Kreis drehte. Meine Eltern erschreckten sich zu Tode.
Vor der Impfung war ich ein gesundes Mädchen. ... https://www.impfen-nein-danke.de/impfopfer/fall-rosa/

08.02.2017

14:22 | euro-med: Betrügerische Big Pharma Impfstoffe exponentiell zunehmende Katastrophe für unsere Kinder: Autismus-Spektrum

Können Sie sich erinnern, wie die Big Pharma 2009 die WHO bestochen hat, um die Definition von Pandemie auf jede sogar harmlose Infektionskrankheit zu ändern, die gleichzeitig in mindestens 2 Kontinenten vorkommt? Denn die Verträge zwingen dann Regierungen dazu, riesige Mengen an Impfstoffen von Merck, Glaxo-Smith-Kline, Sanofi etc. zu kaufen.

07.02.2017

18:01 | Leser-Zuschrift zu "Lügen war immer schon teuer"

ein Statistiker aus Dänemark hat errechnet, daß der UN Klimavertrag (also der Kampf gegen die nicht eintretende Erderwärmung) bis zum Jahr 2100 etwa 100 Billionen Dollar kosten wird ohne einen Effekt zu haben. Da könnte man ganz schnell zu dem Schluß kommen, daß dieser ganze Klimawahn wieder einmal nichts anderes als ein verlogener Raubzug an der Bevölkerung ist. Wohin werden wohl die 100 Billionen Dollar verschwinden?
Hier der link zu dem Artikel: http://www.climatedepot.com/2017/01/17/danish-statistician-un-climate-treaty-will-cost-100-trillion-to-postpone-global-warming-by-less-than-four-year-by-2100/

10:39 | notwende: D: Bericht einer tschechischen Ärztin

Und deshalb frage ich nochmals, wo sind alle diese Begrüßer und Flüchtlingsempfänger von den Bahnhöfen? Wahrscheinlich sitzen sie gemütlich zu Hause, genießen ihr Leben und warten auf weitere Züge und die nächste Bezahlung um als Begrüßungskomitee an den Bahnhöfen zu agieren. Wenn es nach mir ginge, dann würde ich all diese Begrüßer zusammentreiben und sie dann zuerst zu unserem Spital bringen, wo sie in der Notfallstation die Migranten empfangen müssten. Dann würde ich sie mit den Migranten in ein separates Gebäude sperren wo sie dann für sich selbst schauen müssten, ohne bewaffnete Polizei und ohne Polizeihunde, welche heute in jedem Spital in Bayern wachen müssen und ohne medizinische Hilfe.“

Bitte diesen Bericht an die Klatscher und anderen, Gutes auf Kosten Dritter tun wollen, weiterleiten! TB

10:09 | gn: Endlich – Australien verbietet Tierversuche für Kosmetika

Am anderen Ende der Welt passieren wichtige Dinge. Nachdem Neuseeland im Jahr 2015 Tierversuche für die Entwicklung von Kosmetikartikeln verboten hat die australische Regierung ebenfalls ein solches Verbot beschlossen. Das Gesetz wird im Juli 2017 in Kraft treten. Damit reiht sich Australien hinter der EU, Israel und Indien ein, denn all diese Länder haben Tierversuche für Kosmetika bereits verboten.

06.02.2017

11:28 | anon: More Than 100 Peer-Reviewed Studies Conclude: Cannabis Cures Cancer

Cannabis has been making a lot of noise lately. In November 2016, Australia became the first entire continent to legalize cannabis (the first country to fully legalize cannabis is Uruguay). In January 2017, Germany legalized medical cannabis allowing patients with “exceptional cases” to get a cannabis prescription from their doctor as well as a refund for the upfront cost of cannabis from their health insurance. This spring, Canada is set to legalize the personal use of cannabis.

Als logische Konsequenz muss natürlich das folgen oder? Alles was Gesundheit fördert und Krankheit heilt muss gentechnisch verändert, patentiert und gewinnbringend, möglichst unwirksam gemacht vom chemisch industriellen Komplex unter Kontrolle gebracht werden.
Anon:Investigation: Bayer-Monsanto Set to Take Over Marijuana Industry
The 66 million-dollar merger between Monsanto and Bayer has a lot of people watching. The potential legalization of marijuana also has a lot of people watching, including the CEOs of Monsanto and Bayer...and George Soros.
The merger, as reported time and again is the largest agricultural merger of all times. The Bayer-Monsanto merger will result in a 29 percent ownership of the global seed market and a quarter of the pesticide market. If you throw in the other giants DuPont and Dow with their own merger and Syngenta, 64 percent of the world’s pesticides and seed market are controlled by these three corporations alone.

 

09:00 | krone: Heuschnaps nach 13 Jahren von Behörde verboten

Heuschnaps, Käse mit Heurinde und der Braten im Heubett: Was bis vor Kurzem noch als echte Delikatesse galt, soll plötzlich die Gesundheit gefährden. Denn nach Ansicht der Behörden ist Heu kein Lebensmittel. Deshalb mussten in der Gamskogelhütte auf dem Katschberg in Salzburg 50 Liter Heuschnaps weggeschüttet werden.

Dafür werden uns die holländischen Labortomaten, die nie im Leben Sonne und diverse Käsesorten, die nie eine Milch oder ähnliches gesehen haben, als gesunde Lebensmittel verkauft! Bürokratie kann keine Essensregeln erstellen, schon gar keine regionalen und traditionellen! TB

Kommentar
Der Katschberg ist mein absolutes Lieblingsskigebiet. Wie oft hab ich in dieser Hütte schon gesessen! Hätte nie gedacht, dass mal eine Meldung auf einer Nachrichtenseite aus dieser Gegend kommen würde, noch dazu zum Thema Ernährung. Ich hoffe sehr, dass man den Schnaps auch kreativ "wegschütten" kann ; )


08:58
 | inselpresse: Bedeutende Studie zur globalen Erwärmung, die zum Pariser Klimaabkommen mit Milliardenzusagen führte, basiert auf manipulierten Zahlen

Wie die Staatschefs der Welt mit Hilfe manipulierter Zahlen zur globalen Erwärmung dazu verführt wurden, Milliarden zu investieren. Von David Rose für www.DailyMail.co.uk, 4. Februar 2017

04.02.2017

09:07 | anonhq: Monsanto and Syngenta Lobby Tanzanian Government to Pass Law to Jail Farmers for Exchanging Their Traditional Seed

Before our very eyes, we’re witnessing the takeover of our food and water by corporations. Especially on food; there has been a significant surge in giant agricultural biotechnology corporations trying to eliminate our traditional crops, thus, putting small scale farmers out of work.

03.02.2017

08:45 | faz: Neuartige Mastanlage Schweinezucht im Hochregal

Das niederländische Agrarunternehmen MS Schippers hat eine neuartige Tierfabrik kreiert: Es wird in die Höhe gestapelt. Dieses System soll so manchen Vorzug haben. Selbst für die Tiere.

Bevor jetzt übermotivierte Tierschützer gleich auf die Barrikaden steigen. Für Menschen gibts dieses Hochregal schon seit über 50 Jahren. Besonders oft wird diese Methode in Berlin angewendet. Sie heißt Plattenbau und befindet sich in Marzahn, Hohenschönhausen und Hellersdorf! TB

Kommentare
(1) Auch in Mitteldeutschland als sog. "Arbeiter-Schließfächer" bekannt. :-)

Aber die Hühner müssen am Boden gehalten werden! TB

(2) Guten Tag Herr Bachheimer, ohne übermotiviert wirken zu wollen, ich bin der Auffassung, daß weder die Massentierhaltung, noch die Massenmenschenhaltung in irgendeiner Weise erhaltenswert ist. Der Unterschied zwischen Mensch und Tier ist, daß der Mensch als träger des Bewusstseins, im Sinne der Schöpfung, die Verantwortung gegenüber den Schuztbefohlenen hat.
Natürlich auch sich selbst gegenüber. Wir lassen uns einkasernieren und wir kasernieren unsere Mitgeschöpfe ein.

11:06 | Der Hausphilosoph

Als man Konrad Lorenz um ein Statement zur modernen Architektur der Plattenbauten und Hochhäuser bat, antwortete er kurz und bündig: „Batterien für Nutzmenschen“. In seinem lesenswerten Buch, Die acht Todsünden der zivilisierten Menschheit, schrieb er:
„In dem Maße, in dem das Handwerk durch die Konkurrenz der Industrie ausgerottet wird und in dem der kleinere Unternehmer, einschließlich des Bauern, existenzunfähig wird, sind wir alle ganz einfach gezwungen, uns in unserer Lebensführung den Wünschen der Großproduzenten zu fügen, die Nahrungsmittel zu fressen und die Kleidungsstücke anzuziehen, die sie für uns für gut befinden, und was das Allerschlimmste ist, wir merken kraft der uns zuteil gewordenen Konditionierung gar nicht, daß sie dies tun.“

Allgemein

12:53 | heise: Fukushima: Rekordradioaktivität in Reaktor 2 mit 530 Sievert pro Stunde gemessen

Vor fast 6 Jahren hat sich die Nuklearkatastophe im AKW Fukushima ereignet, im Verhältnis zur Halbwertszeit des radioaktiven Materials ist das praktisch nichts. Im März 2011 fiel durch den Tsunami die Kühlung des AKW aus. Als Folge ereignete sich eine Kernschmelze in drei Reaktoren.

02.02.2017

19:45 | cmsri: Dirty Vaccines: New Study Reveals Prevalence of Contaminants

Every Human Vaccine Tested Was Contaminated by Unsafe Levels of Metals and Debris Linked to Cancer and Autoimmune Disease, New Study Reports
Researchers examining 44 samples of 30 different vaccines found dangerous contaminants, including red blood cells in one vaccine and metal toxicants in every single sample tested – except in one animal vaccine.
Using extremely sensitive new technologies not used in vaccine manufacturing, Italian scientists reported they were “baffled” by their discoveries which included single particles and aggregates of organic debris including red cells of human or possibly animal origin and metals including lead, tungsten, gold, and chromium, that have been linked to autoimmune disease and leukemia.

Detailiert angeführt sind in diesem Beitrag nicht nur Inhaltstoffe sondern auch die Impfstoffe und deren Hersteller.

18:02 | huff: Bill Gates: Etwas Tödliches kommt auf uns zu – es gibt nur eine Rettung

Der Milliardär Bill Gates hält die Gefahr einer globalen Epidemie für größer denn je. Davor warnte er auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos. Vor allem Krankheiten wie Ebola oder das Zika-Virus müssten bekämpft werden.
Gates machte deutlich: Sollte sich eine der Krankheiten weltweit ausbreiten, würden sich mehrere Millionen Menschen damit infizieren und viele daran sterben. “Ebola und Zika haben gezeigt, dass die Welt tragischerweise nicht vorbereitet ist, um regionale Ausbrüche zu erkennen und schnell genug zu reagieren, um eine globale Pandemie zu verhindern", sagte Gates.

Ein Schelm ist wer böses.....

01.02.2017

16:09 | cleankids: Rückruf: Bayer weitet Aspirin Rückruf auf weitere Chargen aus

Die Bayer Vital GmbH hat ergänzend zum Chargenrückruf des Arzneimittels Aspirin Plus C (Acetylsalicylsäure, Ascorbinsäure), in Kalenderwoche 43/2016 den Rückruf aufgrund von vereinzelt aufgetretenen Undichtigkeiten der Folienverpackung auf weitere Chargen ausgeweitet. Bayer hatte den Rückruf im Oktober 2016 veranlasst, nachdem mehrere Apotheken vereinzelte Verfärbungen an die Arzneimittelkommission der deutschen Apotheker (AMK) gemeldet hatten.

15:48 | liebe: Die Tricks mit Brot und Brötchen – macht das tägliche Brot krank? – Wenn wir wüssten, was wir essen, würden wir es vielleicht gar nicht mehr essen wollen!

Nehmen wir unser täglich Brot – ein Blick auf die Massenproduktion von einem Lebensmittel, dessen Herstellung nicht mehr in der Backstube beginnt, sondern in einem Labor von Novozymes, ein Biotechnologieunternehmen aus Dänemark.
Weizen ist in unserer Nahrung allgegenwärtig. Kaum jemand weiß, was für ein gesundheitsschädigender Dickmacher das goldgelbe Korn ist.

15:47 | anon: Erschreckendes Testergebnis: Baby-Breie voller Gift, Zucker, Fett und Reinigungsmittel

Wer noch immer behauptet, wir hätten keine Ahnung, wenn wir sagen, dass man uns und unsere Kinder vorsätzlich über die Nahrungsmittel vergiftet, ist derjenige der keine Ahnung hat. Man muss in Zukunft keinen Krieg mehr führen, wenn man in der Lage ist die Population eines Landes oder gar eines ganzes Kontinentes über die Nahrungsmittel zu kontrollieren und damit zu selektieren. Stichwort: #Monsanto. Erst im Jahr 2013 hat die damalige Regierung von Angela Merkel (CDU) einstimmig (außer Abgeordneter Gaulweiler, CSU) beschlossen, dass Trinkwasser kein Grundrecht ist und damit den Weg frei gemacht, Trinkwasser vollständigen zu privatisieren.