24.06.2017

18:58 | jouwatch: Wenn plötzlich die Kanzlerin im Schlafzimmer steht

Wurde in dieser Rubrik gepostet, da es sich hierbei nur um ein Verhütungsmittel handeln kann! TB

Die Leseratte über die lebensgroßen Papp-Trulla zum Kaufen
Das Angebot gibt es wirklich, hier ist als besonderer Service der Link zu Amazon direkt (befindet sich auch unter dem Artikel):
https://www.amazon.de/product-reviews/B00GLD5I9S/ref=cm_cr_getr_d_paging_btm_4?ie=UTF8&reviewerType=all_reviews&showViewpoints=1&sortBy=recent&pageNumber=4

19:30 | Die Leseratte
Sie wurde auch als Diätmittel angepriesen! Würde aber in dieselbe Rubrik fallen, insofern ...

20:11 | weiteres Kommentar
Das wär doch was für den Schiessplatz....


14:11 | querdenkenTV: Der Darm funktioniert wie ein Gemüsegarten 

Eine neue Sichtweise der Ernährung – Nicht unsere Ernährung ist das Wichtigste. Das Wichtigste sind die optimalen Lebensbedingungen für die Bakterien in Darm und Lunge.
Was passiert, wenn man sein Gemüsebeet mit Mengen an fauligem, halbverwestem Kompost beglückt? Die gesunden Mikroorganismen ergreifen die Flucht oder versterben elendiglich beim Versuch der Auswanderung. Der Ertrag Deines Gartens bleibt trotz bester Absichten auf der Strecke. Gifte statt Humus verrichten ihr zerstörerisches Werk. Was das mit menschlicher Gesundheit zu tun hat?

12:18 | naturalnews: Coincidence? Monsanto patented glyphosate as an “antibiotic” drug, claiming weed killer is medicine 

While you’d be hard pressed to find anyone willing to use a known herbicide for medicinal purposes, that hasn’t stopped Monsanto from patenting the star ingredient of their flagship herbicide, Roundup, as a type of antibiotic. In 2003, the corporate giant first submitted a patent for glyphosate as a parasitic control-type antimicrobial agent — or, in other words, a type of antibiotic.

The patent was granted in 2010, and you can view it here. Monsanto patented the combination of glyphosate and polyvalent anion oxalic acid as a method for preventing and treating pathogenic infections like malaria. As the patent explains, parasites from the phylum of Apicomplexa are often responsible for diseases in humans and other animals — and glyphosate is capable of inhibiting the growth of these parasites.

Ein etwas älterer Bericht der darin Einblick gewährt das Monsanto Glyphosat als Antibiotikum deklarieren und Patentieren lies, welches auch 2010 bewilligt wurde. Während Politiker in Europa die Anwendungsfristen  dieses giftigen Mittels, trotz zahlreichen belastenden Hinweisen auf dessen Kanzerogenität, auf Jahrzehnte verlängert, vermisse ich ein Aufschrei und eine allgemeine Aufruhr in Bevölkerung. P

 

23.06.2017

17:10 | kath-net: Warum sind Linke gegen Klimawandel, aber für Abtreibung?

Für Linke und Progressive sind der Klimawandel und der Kampf gegen menschliche Ursachen dafür wichtige Themen. Sie berufen sich dabei gerne auf die Naturwissenschaft und werfen allen, die nicht ihrer Ansicht sind, gerne Wissenschaftsfeindlichkeit vor. Das schreibt Jonathon van Maren in einem Kommentar für LifeSiteNews.com (siehe Link am Ende des Artikels).

11:16 | healthimpactnews: Big Pharma and Mainstream Media Attack Coconut Oil with Mis-information 

In what appears to be a coordinated attack against the rising popularity of coconut oil, the American Heart Association (AHA) has just published a “Presidential Advisory” on “Dietary Fats and Cardiovascular Disease” in which it condemned coconut oil, and recommended that people not consume it.
The AHA’s recommendation clearly contradicts research that exists on not only coconut oil but saturated fats in general, which debunks the old lipid theory of heart disease that saturated fat and cholesterol cause heart disease.
Yet, the mainstream corporate-funded media published its recommendations with no critical analysis or journalistic investigations into the AHA’s claims.
Here is an example of the headlines currently published by the corporate-sponsored “mainstream” media and promoted by Google News:

Nun macht sich Bigpharma unehrenhaft auf dem Weg die Kokusnuss zu knacken! Alle gehen auf die Nüsse los.P 

11:04 | sott: Europäischer Gerichtshof erkennt einen Impfschaden an - Mann war nach Impfung an Multipler Sklerose erkrankt und verstarb kurz darauf 

Dazu passend eines von zahlreichen Einzelfällen, in diesem Fall ( Impfungen)unten unbedingt zum Lesen empfohlen. Am meisten Bedenken bereiten mir auch die militante Vorgehensweise der Impfbefürworter, die weder mit der Impfstoffherstellung Erfahrung haben noch über ein notwendiges Knowhow in dem Bereich verfügen aber stets Impfungen propagieren und verunsicherte auf ihre Gesundheit bemühte Impfverweigerer auf das härteste verurteilen.P

Healthimpactnews: Gardasil: The Decision We Will Always Regret . Must read 

10:51 | sott: Omega-3-Fettsäuren helfen bei Symptomen von Arthritis 

Forscher fanden jetzt heraus, dass Omega-3-Fettsäuren in Fischen wie Thunfisch, Lachs und Sardinen die Symptome von Arthritis reduzieren können. Der Konsum dieser Fische vermindert beispielsweise die Schwellung der Gelenke bei den Betroffenen.

22.06.2017

19:48 | Sputnik: Weltweit erste Kopf-Transplantation rückt näher: Neurochirurg über Projektstand

Tausende Ärzte verfolgen das Vorhaben von Sergio Canavero mit Spannung, viele haben jedoch größte Bedenken: Im Dezember dieses Jahres will der italienische Neurochirurg den Kopf eines Menschen abtrennen und auf einen anderen Körper transplantieren. Sputnik hat mit Canavero über den Stand seines Projekts gesprochen.

 

17:08 | conwall: What’s Wrong with the Claim that “97% of Climate Scientists Agree” about Global Warming?

Kommentar des Einsenders
hier ein link zu einem interessanten Artikel über den angeblichen 97 %-Konsens unter Wissenschaftlern, daß die Erderwärmung menschengemacht sei. Der Artikel nennt genaue Zahlen dazu und es ist erstaunlich aber nicht überraschend, wie bei diesem Konsens wieder einmal gelogen wurde.


09:17 | Der Musikant gewährt eine Einblick ins öster. Gesundheitssystem

Dem Musikant zog gestern ein, im AKH , in Erwartung einer Tortur...und wurde dahingehend informiert...dass es "ein bisserl" dauern kann..."mir ham an klan Rückstau".....Bei der heutigen Morgenvisite erfuhr ich, dass ich vermutlich in etwa 10 Tagen drankommen werde. Also...das heißt soviel wie, täglicher Ausgang nach der Visite bis maximal 22.00 Uhr...schlafen im "Hotel AKH".... Vollpension falls ich das möchte...
Ich muss hier schlafen um das Bett nicht zu verlieren...verlier' ich das Bett...verlier' ich den OP-Termin....ich glaub' ich werd teppert....l.g.an das Team...

Wenn man weiß, was ein Tag AKH kostet und wenn man dann noch weiß, dass der gute Mann 10 Tage für nix da drinnen ist, dann .......! TB

10:50 | Kommentar
Wünsche dem Musikant Stahlnerven für die nächsten 10 Tage und gute Genesung für danach.Den letzten Satz muss man sich auf der Zunge zergehen lassen „... muss hier schlafen, sonst verlier ich das Bett... verlier ich das Bett... verlier ich den OP-Termin....“Wenn keine private Zusatzversicherung vorhanden ist - monatelange Wartelisten auf OP-Termine und mittlerweile vor Ort OP-Termin Verschiebungen von 10 Tagen wegen Rückstau.
Wer verursacht den Rückstau?


08:18
 | dailyfranz: Das Leben beginnt mit der Zeugung

"Der Europäische Gerichtshof hat im Jahre 2014 definiert, was einen Embryo ausmacht: Als Embryo gilt alles, was ein Mensch werden kann. So lautet das rechtsgültige Gutachten, das der Generalanwalt des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), Cruz Villalón, zur Definition des Embryonen-Begriffs (Rechtssache C-364/13) vorgelegt hat.

08:51 | dazu passend - RT: UN: Im Jahr 2050 werden fast zehn Milliarden Menschen auf der Welt leben! TB

21.06.2017

11:33 | Qp: WDR entlarvt ultimative Chemtrail-Lügen der UN

"... Die vielen Patente die zum Thema Weather Modificaton Patents ... [climateviewer] erteilt wurden, werden natürlich niemals in der Realität praktiziert. Das ist völlige Utopie. Die wurden lediglich erteilt, weil es Leute gibt die zu viel Geld haben und nicht wissen wohin damit. Das sollte jedem noch normal denkenden Menschen einleuchten. Und letztlich werden auch solche Patente nur bewirkt um der Klima-Religion entsprechende Glaubens-Argumente zu liefern. Irritation auf höchstem Niveau quasi, um den Verschwörungstheoretikern Futter in den Hals zu werfen, damit diese “Fulltime” beschäftigt sind und sich nicht mehr um sinnvollere Dinge im Leben kümmern können."

20.06.2017

08:37 | wolfson: Is Coconut Oil Deadly?

Have you heard the latest study showing coconut oil increases heart attacks? That’s right. You haven’t. Because it doesn’t and there is no such study. But the American Heart Association (AHA) keeps trotting out the same message from the 1970’s: Saturated fat, found in coconut oil, is the villain when it comes to cardiovascular disease. This latest statement was released as an AHA Presidential Advisory. Doesn’t that sound official?

19.06.2017

14:33 | geolitico: Cannabis gegen Parkinson

Hilft Marihuana bei der Behandlung von Parkinson? In den USA und in vielen weiteren Ländern gelten unterschiedliche Cannabis Sorten und deren Cannabinoide als Wunderheilmittel und alternative Behandlungsmethoden für Nervenkrankheiten und Schmerzpatienten. Gerade bei der Parkinson-Erkrankung sprechen viele Patienten von einer Verbesserung ihrer Symptome. Sie können besser schlafen, essen und sich bewegen. Doch Ärzte raten zur Vorsicht: Denn einen genauen Zusammenhang könne man bisher noch nicht nachweisen.

Keine Tippfehler, sooo ruhige Hände und so schön bunte Finger....! TB

11:54 | ET: Regelmäßiger Verzehr von Pommes Frites verdoppelt die Sterblichkeitsrate, zeigt Studie – Transfette, Acrylamid und Co.

Je mehr frittierte Kartoffeln Sie essen, desto höher sind Ihre Chancen auf einen vorzeitigen Tod. Das war die Schlussfolgerung von Forschern am Ende ihrer Studie, die im „American Journal of Clinical Nutrition“ veröffentlicht wurde. Frittieren und die Qualität der verwendeten Speiseöle, kann den Nährwert der Kartoffelprodukte erheblich verändern.

17.06.2017

11:51 | zeitzumaufwachen: Weshalb Sie sofort aufhören sollten, Aluminiumfolie im Haushalt zu verwenden 

Aluminium verursacht Neurotoxizität durch Veränderung der Mitochondrien der Gehirnzellen, was direkt zum Alterungsprozess und zum Entstehen degenerativer Erkrankungen und von Stoffwechsel-Problemen beiträgt. Chronische Aluminiumtoxizität reduziert die Osteoblastenpopulation stark und hemmt die Knochenmineralisierung, was zu Osteoporose führt.

09:22 | dailyhealthpost: Big Pharma Stands To Lose $18.5 Billion If All 50 States Legalize Medical Marijuana 

Pharmaceutical companies are one of the biggest influences in the US economy and, subsequently, in US law. It is no secret that Big Pharma has lobbied against medical (and recreational) marijuana legalization as they stand to lose a substantial amount of money.

States that have already legalized medical cannabis are already seeing the effects: prescription drug usage has decreased by an average of 11 percent. The National Academies of Science keeps track of the conditions most effectively treated with medical marijuana , and nearly all of them have high-profit prescription counterparts.

Um den drohenden Gewinneinbruch entgegenzuwirken sind offenbar die Versuche Heilpflanzen im Eiltempo gentechnisch zu verändern und zu patentieren geschuldet.P

 

08:26 | ncbi: Waning protection following 5 doses of a 3-component diphtheria, tetanus, and acellular pertussis vaccine. 

Abstract
BACKGROUND:
The effectiveness of diphtheria, tetanus, and acellular pertussis (DTaP) vaccines wanes substantially after the 5th dose given at ages 4-6years, but has not been described following 5 doses of the same type of DTaP vaccine. We investigated waning effectiveness against pertussis in California over nearly 10years, which included large pertussis outbreaks, following 5 doses of GSK DTaP vaccines (DTaP3).

Facebook Kommentar von Oregonians for Vaccine Truth and Healthcare Choice
New paper shows that pertussis vaccine in DTaP doesn't work. Vaccine protection wanes 27% every year following the last dose. Plus it makes an asymptomatic carrier, meaning you spread whooping cough without realizing it. 

Weiter Interessantes zur Eigenrecherche empfohlen auf: http://www.vaccinesrevealed.com/ 

08:05 | realfarmacy: Might Alzheimer’s Disease Be “Foodborne”? 

Mounting research shows there’s a compelling link between a particular kind of protein and neurodegenerative diseases such as Alzheimer’s, Parkinson’s, and Lou Gehrig’s disease.

What’s so intriguing about that is this protein, called TDP-43, behaves like toxic and infectious proteins known as prions, which are responsible for the brain destruction that occurs in Mad Cow and Chronic Wasting Disease;1 two types of bovine spongiform encephalopathy (BSE).

Mad Cow Disease affects cows, while Chronic Wasting Disease is a neurological disease found in deer and elk. As explained in Scientific American:2

“Prions are misshapen yet durable versions of proteins normally present in nerve cells that cause like proteins to misfold and clump together, starting a chain reaction that eventually consumes entire brain regions.

In the past 15 years, scientists have learned that such a process may be at worknot only in mad cow and other exotic diseases but also in major neurodegenerative disorders...”

Da in westlichen Ländern Alzheimer zunehmend als endemisch bezeichnet werden kann ist längst für jeden offenkundig.Hier werden die interessanten Fakten und zusammnehänge zwischen der Nahrung und der neurodegenerative Erkrankung angeführt, Interessant durchaus zum Nachdenken verleitend. P

07:15 | Gesund Leben: Wieder einmal vergiftet das chinesische Volk die Menschen! Dieses Mal verkaufen sie Reis, der… aus Plastik hergestellt wird!

In den letzten Jahren achten die Verbraucher jedoch mehr darauf, was sie in ihren Einkaufswagen legen. In der Regel überprüfen sie das Vorhandensein von Konservierungsstoffen und die Nährwerte des Produkts, aber dies bedeutet nicht notwendigerweise, dass das Essen immer gesund ist, besonders wenn es aus China kommt.

16.06.2017

08:39 | pi-news: Wenn Onkel Doktor mal unter die Burka muss

Fall für Fall ein Einzelfall. Natürlich!! Auch in deutschen Arztpraxen und Kliniken ist dank Merkels „Welcome“ längst der Teufel los. Die Klagen von Ärzten und Krankenschwestern häufen sich. Doch wie üblich herrscht überall das Große Schweigen. Offiziell. „Wir schaffen das“. Angela Merkel hat’s doch versprochen. Ihr satanisches Gelächter schallt durch ein krankes Land ...

15.06.2017

12:17 I focus: Schwedische Studie rechnet vor: CO2-Bilanz eines Elektroautos ist ein Desaster

Eine schwedische Studie zeigt, dass die Produktion der Akkus für Elektro-Autos deutlich umweltschädlicher sein könnte als bisher angenommen.

Warum überrascht mich das nicht? Wenn Ideologie meint, sich über Naturgesetzte hinwegsetzen zu können, dann wird´s eben ein Desaster. Die GrünInnen erinnern mich mit ihrem realitätsfremden Wahn an Stalin (ideologisch mitunter ja durchaus verwandt) und seine Agrarexperimenten. HP

13:25 | Leser Kommentar:
... u. A. sog. "Verschwörungstheoretiker" sagen das schon lange. Der echte Tesla würde sich ohnehin im Grabe rumdrehen, wenn er wüßte, welcher Müll heutzutage dreist Tesla genannt wird.

07:11 | achgut: Hilfe, das Wolkenkuckucksheim geht unter!

Er hat es wirklich getan. Er hat es gewagt, das Abkommen zu kündigen, das 195 Staaten, also fast alle, die auf einer Landkarte noch zu finden sind, zur Rettung der Welt beschlossen haben: Trump hat das Pariser Klimaabkommen gekündigt, in dem sich die Regierungen und die von ihnen bezahlten „Wissenschaftler“ verpflichten, die Erwärmung der Erde bis zum Ende des Jahrtausends möglichst auf 1,5 Grad zu beschränken. Und nun macht da einer nicht mehr mit: Donald J. Trump, gewählter Präsident der Vereinigten Staaten. Welch ein Frevel. Seither sind fast alle Medien in eine Hyperventilierung mit Schnappatmung verfallen.

14.06.2017

11:24 | focus: Schweres Erdbeben erschüttert Guatemala

Schweres Erdbeben erschüttert Guatemala
Schweres Erdbeben erschüttert Guatemala
Ein schweres Erdbeben hat das zentralamerikanische Land Guatemala erschüttert. Nach Angaben der US-Erdbebenwarte USGS hatte das Beben eine Stärke von 6,9. Es ereignete sich demnach um 1.30 Uhr Ortszeit (9.30 Uhr MESZ) am Mittwoch.

09:41 | wächter: Die Lösung für eine Zukunft ohne Antibiotika: Met?

Wir wissen nun schon seit geraumer Zeit, dass das Schicksal von Menschen und Bienen miteinander verwoben ist; Bienen bestäuben einen Großteil unserer Nahrungspflanzen, nämlich 71 von 100 Feldfrüchten, die für 90% all unserer Nahrungsmittel verantwortlich sind, einschließlich Äpfeln und Beeren. Das Bienensterben hat einen Großteil der Bienenpopulation dezimiert, wodurch unsere Versorgung mit Nahrungsmitteln bedroht ist. Allerdings stellt das Bienensterben auch eine Bedrohung für ein weiteres wichtiges Erzeugnis dar: unseren Met.

Obwohl die meisten b.com-Leser es ohnedies verstehen, kann man nicht oft genug warnen. Diese Seite, insbesondere diese Rubrik ist eine Kommunikations- und Diskussionsplattform und gibt keinerlei medizinische oder (bzw. in anderen Rubriken) Investment-Empfehlungen aus. Das Lesen dieser Seite erspart in keinem Falle die Konsultation eines Arztes bzw. Investmentberaters - obwohl bei Zweiterem .......! TB

Kommentar
Eines kann ohne Zweifel bestätigen, auf Met wird man wenn genug getrunken besoffen. Ob sich hier aber aggressive Bakterien, Pilze, Viren ect. ebeindruckt fühlen, weiss ich allerdings nicht. Wenn man der These weiter folgt, sind germanische Krieger, wohl meist im Kampf gefallen, alles andere hätte man ja mit Met trinken erledigen können. ;-)

13:03 | Leser Kommentar:
Neben Met kann man als Antibiotikaersatz auch "Citrizidal" und "Kolloidales Silber" verenden. Einfach mal ausgiebig im Netz erkundigen. Könnte auch in der Rubrik: Krisenvorbereitung passen.

07:55 | dailyfranz: Mehr Optionen für ungewollt Schwangere

... Das heißt auch, dass die Abtreibung nie nur alleine ein medizinischer Eingriff ist, wie es oft gerne dargestellt wird (Abg. Maurer: Sie ist ein medizinischer Eingriff!), speziell von Brüsseler Seite. Da gibt es den Tarabella- und den Estrela-Report. Da haben sich Abgeordnete im EU-Parlament zusammengefunden, um die Abtreibung zu einem medizinischen Eingriff zu erklären, der europaweit allen Frauen gleichermaßen ohne Schwelle zugänglich gemacht werden soll. Das halte ich in Zeiten, in denen man so viel von Menschlichkeit und Humanität spricht, für echten Zynismus seitens des Europäischen Parlaments, dagegen protestiere ich an dieser Stelle und immer wieder öffentlich und offiziell.

13.06.2017

16:47 | charism: Neue Therapie-Chancen bei Bluthochdruck

Bluthochdruck zählt zu einer der weltweit häufigsten Volkskrankheiten. Ist der Blutdruck zu hoch, so steigt das Risiko für Herzinfarkte, Schlaganfälle und langfristige Organschäden. Die Spätfolgen von Bluthochdruck lassen sich trotz einer Vielzahl von etablierten Medikamenten oft nur unzureichend verhindern.

15:45 | SPON: Katar will laut Bericht Kühe wegen Isolierung einfliegen lassen

Ein Geschäftsmann aus Katar will 4000 Kühe in rund 50 Lufttransporten aufgrund der Sanktionen einfliegen lassen um damit den Ausfall der Milchimporte aus Saudi zu kompensieren.

Kühe+Flügel=Red Bull? Im Ernst: Wie soll denn das gehen? Werden die dann in der Juni Hitze am Persischen Golf gleich entladen und auf den Grill getrieben? Wohin bringt der Geschäftsmann, der offenbar ahnungslos ist 4000 Kühe? Wo sind die klimatisierten Stallungen und die dutzenden Melkaruselle dazu? Und fressen die Seegras, oder grasen die in den halbfertigen WM-Stadien??? TQM

12.06.2017

12:33 | krone: Ö: 23% der Bienen haben Winter nicht überlebt

Die Verluste von Bienenvölkern in Österreich sind laut einer Auswertung von Zoologen an der Universität Graz hoch ausgefallen. Demnach haben rund 23 Prozent der bundesweit geschätzten 354.000 Bienenvölker den Winter 2016/17 nicht überlebt. Insgesamt haben 1656 Imkereien österreichweit an der Befragung teilgenommen.

Leserinnen Kommentar:
Das ist sehr schlimm + wird - wenn es so weitergeht - noch weitreichende Folgen haben.

16:41 | Leser-Kommentare zu den Bienen
(1) Es gibt nicht nur Honigbienen die bestäuben, es gibt auch die Wildbienen und Hummeln...Jeder der einen Balkon oder Garten hat kann für die Wildbienen etwas tun.
Sie leben nur einjährig aber durch Menschen gebaute einfache Nistplätze kann die Larve den Winter gut überstehen und wir helfen dabei die Population der Wildbienen zu schützen und zu erhöhen.
Wildbienen erzeugen keinen Honig, das machen nur die Honigbienen und daher ist ein umfangreiches Wissen wie man es als Imker haben muss nicht notwendig und sie haben keine Königin und viele Arbeitsbienen, sie sind eigentlich Einzelgänger.
Wie jeder einfache Nistplätze am Land und in der Stadt selbst herstellen kann -> Nistplätze für Wildbienen
Es lohnt sich auch nach Nistplätze für Hummeln zu googeln. https://www.youtube.com/watch?v=V9RhzIEJk_E

(2) Die Verluste ueber den Winter waren vollkommen natuerlich bedingt. Durch die Spaettracht letztes Jahr wurde kurz vor den Kaelteeinbruch massig Honig eingetragen, welcher in Fachkreisen „Zementhonig“ genannt wird, der innerhalb einiger Tage kandiert und fest wird. Die Bienen koennen diesen nicht ohne Wasser loesen, und da sie im Winter wegen den Temperaturen nicht raus kommen, verhungern sie praktisch vorm Futter.Das hat nichts mit Pestiziden, Neonikotinoiden, HAARP, Illuminaten oder sonstwas zu tun, sondern war normal.

Mein Pate hatte 80% Verlust. Aber dafuer sind wir Imker, dass wir die Bestaende wieder aufbauen. Wenn euch das so nahe geht, macht was und werdet Imker. Sehr viele fangen neu an, der Kurs den ich besuche hat heuer Rekordzahlen zu vermelden. D.h. die Verluste werden durch mehr Imker mehr als wieder wett gemacht.

10.06.2017

19:53 | jouwatch: Tuberkulose auf dem Vormarsch

Das Gesundheitsamt Wiesbaden hat bei einer Untersuchung an der Hermann-Ehlers-Schule fünf Tbc-Erkrankte gefunden, wie die Frankfurter Rundschau meldet. Es handelt sich um zwei Lehrer und drei Schüler. Aufgefallen war zunächst eine Schülerin, bei der sich der Tbc-Verdacht erhärtete, wie die Amtsleiterin Kaschlin Butt mitteilte. Daraufhin seien 112 weitere Personen untersucht worden und dabei dann die fünf Erkrankten entdeckt worden.


20:07 | Kommentar zum Impfzwang in Italien von gestern

zwar gibt es jetzt die Impfpflicht in Italien, allerdings keine Schulpflicht! Die Lösung könnte "Homeschooling" lauten, die sicherlich machbar wäre, wenn sich die Impfgegner halbwegs "zusammenrotten" diesbezüglich, auch in finanzieller Hinsicht. Da gäbe es viele Gestaltungsmöglichkeiten, um a) die Kinder zu schützen und b) auf das Problem aufmerksam zu machen. Homeschooling-Kids werden jährlich bezüglich ihrer schulischen Leistungen getestet, wobei die "Homeschooling-Bio-Kids" i. d. R. wesentlich besser abschneiden, als die "Pharma-Kids". In Italien werden die technischen Voraussetzungen für das Homeschooling seltenst überprüft, allerdings ist der jährliche Test eine Pflichtübung. Fast alle europäischem Länder erlauben das "Homeschooling" - Deutschland natürlich nicht, weshalb eine Impfpflicht hier keine legalen Schlupflöcher bieten würde.

09.06.2017

15:10 | news: Südtiroler Impfgegner wollen Asyl in Österreich beantragenAsyl in Österreich beantragen

In Italien wächst der Protest gegen eine seit Donnerstag geltende Impfpflicht für Schulkinder. 130 Südtiroler Familien haben sogar angekündigt, dass sie "Asyl" in Österreich beantragen werden, um ihren Nachwuchs nicht immunisieren zu müssen. Das berichtete die italienische Nachrichtenagentur ANSA.

09:33 | bento: Islamisten posen gerne mit Nutella. Warum machen die das?

Wenn Islamisten ihr Verständnis von Religion predigen, bleibt meist wenig Platz für Frohsinn: Frauen wie Männer sollen sich züchtig kleiden, Musik und Filme sind verboten, Sport und andere westliche Freuden auch. Das einzige, was ein guter Dschihadist nach Sicht des "Islamischen Staates" (IS) macht ist: kämpfen und beten.
Und Nutella löffeln.

Nutellabrot macht Ungläubige tot. TS 

09:18 | derwächter: Neuseeland legalisiert den Bezug von Cannabis-Öl durch ärztliches Rezept

Auf der ganzen Welt wenden Menschen Cannabis an, um eine Vielzahl von Leiden zu behandeln. Von der Verwendung von Cannabidiol (CBD) zur Heilung von Krebs und Linderung von Anfällen, bis hin zum Rauchen der Blüten, um Depressionen und Angstgefühle zu reduzieren, ist es immer und immer wieder bewiesen worden, dass es ein Medikament ist, und keine Droge, Glücklicherweise scheint Neuseeland – ein Land von außergewöhnlicher Schönheit – es begriffen zu haben.

08.06.2017

19:10 | contra:  Kaiserpinguine in der Antarktis. NASA: In der Antarktis wächst mehr Eis nach als wegschmilzt

Bei all dem Drama um den Klimawandel geht eine Studie unter, die die NASA veröffentlichte. Demnach wächst in der Antarktis mehr Eis nach als sie verliert.

Leseratte:
Passend zum gestrigen Artikel über die NICHT steigenden Meeresspiegel: Wenn in der Antarktis kein Eis abschmilzt, kann der Meeresspiegel auch nicht steigen! Denn NUR wenn Eis auf dem Land schmilzt (Gletscher) und das Schmelzwasser ins Meer fließt, gibt es dort zusätzliches Wasser, das den Meeresspiegel anheben kann. Am Nordpol (Arktis) gibts kein Land, dort schwimmt das Eis auf dem Wasser; dessen Abschmelzen führt zu keiner Erhöhung.

08:26 | ET: „Kohlendioxid-Anstieg ist Folge der Erderwärmung – nicht umgekehrt“: Physiker bei Spiegel-Doku „Der Klimaschwindel“

Eine alte Spiegel-Dokumentation von 2007 wurde gestern auf YouTube neu veröffentlicht. Über 4.000 Nutzer klickten in kürzester Zeit auf das Video. Bestseller-Autor Heiko Schrang hatte es auf seinem Kanal gepostet. Wegen Urheberrechtsverletzungen wurde die Doku von YouTube entfernt.

07.06.2017

09:42 | derwächter: Tödliche Auswirkungen von Alkohol, die man nicht aus den „Hangover“-Filmen erfährt

Es sieht ganz danach aus, dass explosionsartiges Erbrechen und Durchfall die geringste Sorge sein sollte, nachdem man sich einem Alkoholexzess hingegeben hat.

Manchmal müssen wir einen Gang zurückschalten und nach einem harten Arbeitstag einfach mal einen Abend mit unserer Familie oder unseren Freunden verbringen. Und in den meisten Fällen verbringt ihn die Mehrheit von uns mit einigen Cocktails, Scotch, Whiskey oder dem guten alten Bier.

09:24 | Eike: Crashinfor­mation zu den „unter­gehenden“ Pazifik­inseln, Teil 1: Pegel­informationen

Der nächste Klimagipfel kommt immer näher. Diesmal leitet ihn die Regierung von Fidschi als besonders betroffene Inselgruppe. Weil bisher die vor den Gipfeln „üblichen“, dem Klimawandel zugeschriebenen Extremereignisse ausgeblieben sind (sogar die Dürre in Amerika ging mit zu viel Regen zu Ende), wird erkennbar medial auf den klimawandelbedingt „verstärkt ansteigenden“ Meerespegel als „Klimaschlachtfeld“ eingeschossen

Leser Kommentar:
Nachdem momentan die mediale Sau der untergehenden Pazifikinseln durchs Dorf getrieben wird, ist hier ein link zu einer Bestandsaufnahme über den Meeresspiegel anhand von tatsächlich gemessenen Pegelständen.

08:10 | derwächter: Diese unglaubliche Organisation beendete gerade illegales Fischen in der Antarktis

Sind Sie bestürzt über das Ausmaß illegaler Jagd an Land und auf den Ozeanen? Frustriert es Sie, dass obwohl hunderttausende von Aktivisten gegen die inhumane Praxis des Walfangs von Ländern wie Japan, Norwegen und Island ihre Stimme erhoben haben, um ihrem Treiben ein Ende zu bereiten?

05.06.2017

20:53 | spiegel: 9815 Menschen starben bei Unfällen im Haushalt

Fensterputzen oder Staubsaugen sind unterschätzte Gefahren. Jedes Jahr sterben bei Haushaltsunfällen mehr Menschen als im Straßenverkehr. Die Zahl der tödlichen Unglücke im Haus nimmt seit 2007 sogar zu.

Hausarbeit ist fast so gefährlich wie Rauchen! Nur hab ich noch auf keinem einzigen Klarspüler, Putzmittel oder auf keiner Leiter ein Horrobild zur Abschreckung gesehen. Dabei wäre das gerade  zur Vorbeugung von Morbus Hornbachiensis soooo nötig! TB


16:30 | ET: Erste UN-Konferenz zur Zukunft der Weltmeere in New York

Die Vertreter von zahlreichen Staaten kommen ab Montag zu der ersten UN-Ozeankonferenz in New York zusammen. Bei der bis Freitag dauernden Tagung soll über die größten Herausforderungen für die Weltmeere gesprochen werden – von der Korallenbleiche über Plastikverschmutzung und Überfischung bis hin zu steigenden Meeresspiegeln aufgrund der Klimaerwärmung.

Die Leseratte
Die nächste Veranstaltung, um die Völker dieser Welt zu unterjochen. Wenn die reichen Länder aufhören, ihre Fangflotten an die Küsten armer Länder zu schicken, wäre sowohl das Problem der Überfischung als auch des Hungers in vielen Regionen gelöst. Das Problem der steigenden Meeresspiegel kann man nur so lösen, dass man Umsiedlungsprogramme für die betroffenen Menschen entwickelt. Die Menschen dort haben ohnehin nur die Wahl zwischen absaufen und verhungern, weil Fukushima den Pazifik noch auf Jahre weiter verseuchen wird, was bereits zu verheerenden Auswirkungen auf die Population der Meereslebewesen geführt hat. Aber darüber sprechen sie dort wohl eher nicht.

Richtiger Gedanke im 1. Satz,  Leseratte, aber Sie selbst wissen, dass bei all diesen Weltweit-Gut-Projekten niemals die Armen langfristig profitieren sondern immer nur sehr kurz damit danach eher immer die Reichen mitsamt ihren Welt- und anderen Banken und Organisationen absahnen können. UNO vermittelt Gelder von "Arm" oder "Helfend Steuerzahler" nach Bank und Konzern! TB

09:24 | wächter: Britische Ärzte zerstören Brustkrebs-Tumoren innerhalb von nur 11 Tagen – OHNE Chemotherapie

Die zweigleisige Behandlung lässt Brustkrebs-Tumoren innerhalb von nur 11 Tagen verschwinden und erspart Tausenden von Frauen auf der ganzen Welt möglicherweise eine Chemotherapie.

09:50 | Kommentar
Einfache Frage, was für Nebenwirkungen hat die Kombination dieser beiden Medikamente ? Mit solchen Artikeln kann man den Umsatz gut steigern. Solche Aussagen sollte man immer mit hoher Vorsicht genießen, wir wissen doch, wie das oft läuft oder ?

04.06.2017

20:11 | march-against-monsanto: Robert Kennedy Jr. Leads Lawsuit To Sue Monsanto For Cancer-Causing Roundup Weed Killer

Roughly two years after the World Health Organization declared the active ingredient in Monsanto’s best selling Roundup weed killer to be a “probable human carcinogen,” the fallout continues for the controversial company.

According to a new report in the San Jose Mercury-News, 40 California residents are suing the chemical giant alleging that they developed non-Hodgkin’s lymphoma from the product.

Leser Kommentar:
Der muss schoen aufpassen, seine Familie hat keinen guten Track Record........

19:35 | mmn: Diesel-Verbot sorgt für Feinstaubproblem in den Städten

Die sinkenden Zulassungszahlen und schwindenden Marktanteile von Pkw mit Diesel-Motoren sorgen nach Informationen der "Welt am Sonntag" für ein neues Umweltproblem: Eine steigende Belastung der Städte mit Feinstaub. Benziner dürfen laut Gesetz zehnmal so viel Feinstaub ausstoßen wie Diesel. Erst ab Ende 2018 gelten die strengere Grenzwerte der Selbstzünder auch für Pkw mit Ottomotoren. Davon ausgenommen sind allerdings auch über diese Zeit hinaus alle Motorvarianten ohne Direkteinspritzung.

Leseratte:
Nachdem die Diesel-Fahrzeuge erst überreguliert wurden durch unsinnige Vorschriften und als Folge quasi die gesamte Produktion zerstört wurde, zeigt sich jetzt die Kehrseite. Die Folge wird sein, dass die Verbots-Grüninnen jetzt auch die Benziner kaputt regulieren, bis nur noch E-Autos zugelassen sind, die sich aber niemand kauft, weil sie wegen der nicht mehr funktionierenden Stromversorgung zu selten geladen werden können, ergo ohnehin nicht fahren. Die deutsche Industrie ist schon lange endgültig in andere Länder abgewandert, niemand muss mehr zur Arbeit. Die Grünen verteilen großzügig ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle, das Geld dafür haben sie den Reichen abgenommen. Schönes Märchen.

12:56 | derwächter: 90% der Krebsfälle durch Lebensstil verursacht – nicht durch Unglück oder Gene

Als Forscher an der Johns Hopkins University im Januar 2015 betonten, dass viele der Krebsfälle auf das Konto von „Unglück“ bei zufälligen Mutationen gingen, die bei der Zellteilung entstehen – und nicht auf unsere Gene oder Umweltfaktoren zurückzuführen seien, wurde dadurch eine öffentliche Gesundheitsdebatte angestoßen, die für einige Aufregung sorgte.

Leser Kommentar:
Nur eine Frage wie definiert man "Lebenstil" ? heisst das dann in sich, wenn ich nur Wasser trinke, Vegan bin oder ausschließlich von Licht und Liebe lebe, bekomme ich keinen Krebs ? Oder ist Krebs eher ein geistiger Ausdruck, der Körper folgt dem Geist ? Wie oft sagen Ärzte es liegt nicht mehr in meiner Hand, wenn der Patient noch überlebenwillen hat, kann er es noch schaffen. Wen folgt dann der Körper ?

... Wein, Weib und Gesang..... TS

12:31 | achgut:  Der Sonntagsfahrer: Heute mit 100-Grad-Ziel

Das Tal des Todes ist eine äußerst gefragte Gegend. Über eine Million Besucher zieht der „Death-Valley-Nationalpark“ jedes Jahr an, fast die Hälfte davon kommt aus Deutschland. Der amerikanische Hitzepol liegt an der Grenze zwischen Kalifornien und Nevada und befindet sich fast 100 Meter unter dem Meeresspiegel. Unterhalb des Meeresspiegels ist also Leben möglich, was prinzipiell doch eine frohe Botschaft ist. Aber erzählen Sie es den Weltrettern nicht, die halten das womöglich für eine politische Aussage.

12:01 | EpochTimes: Der CO2-Schwindel (II): Der größte Teil des CO2-Anstiegs ist vom Menschen überhaupt nicht steuerbar

„Der ganze Zweck praktischer Politik liegt darin, die Volksmasse in Angst zu halten, und sie deswegen nach Sicherheit schreien zu lassen. Das geschieht durch Drohen mit einer endlosen Reihe von Schreckgespenstern, wobei alle frei erfunden sind”. Verschiedensten Berechnungen zufolge trägt der Mensch mit nur etwa zwei bis vier Prozent zum CO2 bei. Der größte Teil des CO2-Anstiegs ist vom Menschen überhaupt nicht steuerbar.

Leser Kommentar:
Hier wird hauptsächlich über Warmzeiten im Frühmittelalter berichtet.Welche Auswirkungen sie hatten. Grönland ( Grünland) Weinbau in England usw. Wir sind dabei gut gefahren. Was aber nicht dargestellt wurde, sind die anschließenden Kaltzeiten in unserer Region. Die Ernten fielen gar schrecklich aus. Im Mai war die Themse noch zugeforen: Hungersnöte ohne Ende. 

Die große irische Auswanderungswelle im 17. Jahrhundert ist auf die schlechte Lage, bedingt durch den Klimawandel zu niedrigeren Temperaturen zurück zu führen. Dem Artikel stimme ich voll zu. Die Abholzung der Wälder ist das größere Problem. Wald nimmt ja CO2 auf. Und abgeholzter Wald gibt kein Wasserdampf mehr ab. Das hat man auch schon früher entdeckt. Wasser wurde dadurch knapp, Bäche verschwanden. Der Grund- wasserspiegel fiel. Das Land verkarstete. Siehe Sardinen, das mal so bewaldet war, wie Korsika. Was aber nicht verhindert, das unvermindert abgeholzt wird. Völlig verrückt.

Wir kämpfen um das CO2 und blenden die Abholzung der Wälder ganz aus. Riesige Wälder in Ostasien sind verschwunden und werden jetzt zu Palmölwäldern mit Pestizieten ohne Ende. Von Brasilien gar nicht zu reden. 

13:06 |  Leser-Kommentar zum Leser-Kommentar:
Der werte Leserbeitrag hat vollkommen richtig erkannt. Wir haben einen vom Menschen verursachten Klimawandel. Durch systematische Vernichtungen der Wälder auf der ganzen Erde. Das verursacht Vernichtung von wertvoller Ackergrume, beeinträchtigt den Wasserhalt massiv im negativen. Vernichtet die Artenvielfalt im Tier und Pflanzenreich und vermindert dadurch die Lebensmittelproduktion usw.

Stattdessen wurden Unsummen von Energie und Luftgeld in eine Illusion gesteckt, welche von kurrupten Wissenschaftlern und Politikern erschaffen worden ist, um dadurch vermeintliche Macht zu generieren. Dem Planeten Erde ist das eigentlich egal, spielt keine Rolle. Weil dies auf einer ganz anderen Zeitline läuft. Wir können deshalb sagen, nicht nur Deutschland schafft sich ab, sondern die Welt bzw. die Spezies Mensch selber. Hat sie sich abgeschafft, ein paar 100 Tsd Jahre und der Wald ist wieder da. Ob dann der Mensch noch merkbar da, ist nicht einzuschätzen und schon gar nicht auf diesem technischen Zivilisationsstand. Wir hatten schon realtiv viele Hochkulturen auf der Erde, keine hat es geschafft bis heute zu überleben.

03.06.2017

17:06 | querschüsse: Eine Analyse aktueller Temperatur- und Schneemessreihen aus den Ostalpen

„2040 werden Tirols Skilehrer Wein anbauen!“, so wurde ein bekannter österreichischer Zukunftsforscher kurz nach dem Jahrtausendwechsel in einem Interview mit der Tiroler Tageszeitung zitiert. Im Spiegel vom 31. März 2000 prophezeite der bekannte deutsche Klimaforscher Mojib Latif vom Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie: „Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben”. Beide lagen damit im Mainstream der medialisierten Meinung. Das Ende des Skisports in den Alpen schien nahe.

10:25 | YT: Klimalüge - Der wahre Grund! Die CIA und das CO2

Die US-Korrespondentin
Der Freund meines Sohnes hat mich draufgebracht: Dieses Video habe ich in deutscher Sprache gefunden. Jetzt macht der CO2 hoax einen Sinn. Ich gehe aber davon aus, dass die meisten Politiker nichts wissen, sondern nur nachplappern, was ihnen vorgesagt wird. Macht und Geld macht sie zu willfaehrigen Handlangern.

02.06.2017

13:15 | KPKrause: Anton und Beate

Ihr Gespräch in einem Café über Klima, Klimawandel, Klimaschutz, Extremwetter, Schmelzen von Gletschern und den Meeresspiegel – Ein komplexes Thema mit einem Video in eine leicht verstehbare und ruhig-sachliche Form der Information gebracht.

12:21 | sott: Nanosilber ist giftig

Das International Center for Technology Assessment (CTA) sowie Verbraucher-, Gesundheits- und Umweltschutzvereinigungen haben eine Petition eingereicht, in der sie verlangen, dass die amerikanische Umweltschutzbehörde EPA Nanosilber als ein neues Pestizid einstuft. Des Weiteren sollen alle Nanosilber-Produkte mit entsprechender Kennzeichnung versehen werden. Die möglichen Gefahren für die Gesundheit beim Menschen, besonders Kindern und die Auswirkungen auf die Umwelt sollen überprüft werden, bevor diese Produkte verkauft werden dürfen.

10:52 | n8wächter: NASA produziert künstliche Wolken an US-Westküste

Am 24. Mai 2017 kündigte die NASA ein Experiment an, bei welchem mittels einer Rakete ausgebrachte Aerosole den Himmel mit “blau-grünen und roten“ künstlichen Wolken beglücken soll. Der Ankündigung nach handele es sich dabei um den Test eines neuen Systems, “welches wissenschaftliche Studien der Ionosphäre und der Aurora“ unterstütze.

Ich glaub, die machen das heuer in der Obersteiermark auch. Man kommt kaum zum Radln - Verfettungsgefahr! TB

07:49 | achgut: Unstatistik des Monats: Trend nach Wunsch bei Pflanzengift

Die Unstatistik Mai ist eine in vielen Medien wiedergegebene Warnung vor steigender Nutzung von Pflanzengift in der deutschen Landwirtschaft. So titelte die Berliner Zeitung am 12. Mai „Über 34 000 Tonnen – Bauern spritzen immer mehr Pflanzengift“. In Wahrheit gibt es aber keinen Nachweis, dass die Nutzung ansteigt.

01.06.2017

21:41 | naturalnews: The Paris Climate Accord is GENOCIDE against plants, forests and all life on our planet 

The primary goal of the Paris Climate Accord — the reduction of atmospheric carbon dioxide — is nothing less than genocide against all plant life across our planet.
That’s because all plants depend on CO2 for their very survival. It’s the “oxygen” for plants, and right now trees, grasses and food crops are starving for CO2 because it sits at nearly the lowest level it has ever been in the history of the Earth (barely above 400 ppm now, when it used to be over 7,000 ppm in the past).
Humans attempting to eliminate CO2 from the atmosphere is equivalent to some evil, fictional “plant demon” attempting to eliminate oxygen from the atmosphere, causing the mass asphyxiation of the entire human race. Just as eliminating oxygen is genocide against humans, eliminating carbon dioxide is genocide against plants.

Die integrale Bedeutung des CO2 Gases für Pflanzen wird hier erörtert und die Rolle der jenigen, welche dieses Gas in der Atmosphäre zu reduzieren bemüht sind mit dem Bösen verglichen, da es die Lebensgrundlage der Pflanzen und somit allem Leben auf der Erde entziehen würde. P

17:11 | trends: Kohl, Getreide und Kräuter in der Wüste: Dieses Gewächshaus produziert Wasser 

In der äthiopischen Wüste herrscht überall Trockenheit und Nahrungsmittelknappheit. Es ist schwierig mit dem wenigen Wasser eine intakte Landwirtschaft zu betreiben. In Zukunft könnte sich das jedoch ändern. Das Non-Profit-Unternehmen Roots Up hat dafür ein bisher einzigartiges Gewächshaus entwickelt, welches Landwirtschaft in der Wüste ermöglicht. Die Landwirte vor Ort benötigen für den Betrieb der Gewächshäuser kein großartiges technischen Know-how. Das Prinzip ist einfach, aber dennoch genial.

17:02 | rubikon: Das Ende von Big Pharma 

Ein besseres Gesundheitssystem, bessere Arbeitsbedingungen für Ärztinnen und Pfleger sowie bessere Medikamente zum halben Preis sind zum Greifen nah. Wir müssen nur endlich die Pharmaindustrie verbieten.

08:29 | pravda-tv: Heimliches Pharma-Riesengeschäft: Zahl der ADHS Diagnosen explodiert – Kinder werden zu Drogenabhängigen

Der Hirnfoscher Gerald Hüther ist der Ansicht, dass ADHS keine Krankheit ist, sondern dass betroffenen Kindern die Erfahrung der Zugehörigkeit zu sozialen Gruppen fehlt. Seine These steht im Gegensatz zu der schulmedizinischen Lehrmeinung, die besagt, ADHS sei eine angeborene Stoffwechselstörung des Gehirns.

09:28 | Kommentar
Früher nannte man diese Kinder lächelnd "Zappelphilipp".  Und dann mußte jemand eine Krankheit erfinden. Diese Krankheit ist genauso erologen wie die Klimaerwärmung. Wollte halt jemand viel Geld damit verdienen. Und unsere Kinder werden zerstört.

08:19 | YT: Mini tsunami on European coast

H. Lohse
Ob Radon oder gefährliche Luftdruckschwankungen, -in den letzten Tagen passieren die seltsamsten Dinge. Sieht man einmal davon ab, dass wir in Westfalen bei weit über 35 * C Hitze zu leiden haben, so darf man im hohen Norden Deutschlands getrost einen Wintermantel mit Handschuhen und Wollmützchen anlegen. Die Temperaturen bewegen sich dabei bis kurz vor dem einstelligen Bereich wobei die Wellenhöhe an Sylt's Küste heute fast die 3m Marke erreicht hat, -Verhältnisse wie man sie sonst zu den Herbststürmen erwarten würde. In Holland an Zandvoorts Küste breitete sich sogar ein Mini Tsunami aus, -die Gefährlichkeit erhöhter Luftdruck Schwankungen lässt dabei unser Blut im Wiener 3/4 Takt schlingern. Die Antwort kennt nur der Wind, -ein Schelm, wer anderes vermutet.