02.07.2020

20:12 | Leserhinweis zu Pressekonferenz Startschuss Corona-Untersuchungsausschuss mit openpetittion

‼️LICHT am Horizont, Ihr Lieben!‼️
Die besten der Besten aus der Wissenschaft haben sich zusammengetan und einen Corona-Untersuchungsausschuss gebildet.
‼️STARTSCHUSS - CORONA UNTERSUCHUNGSAUSCHUSS‼️
Zahlreiche Wissenschaftler und Fachleute haben die Stiftung Corona-Ausschuss gegründet. Die Stiftung will untersuchen, warum Bundes- und Landesregierungen beispiellose Beschränkungen verhängt haben und welche Folgen diese für die Menschen haben. Sie fördert wissenschaftliche Studien auf diesem Gebiet. Sie wird am 6. Juli 2020 ihre Arbeit in Berlin aufnehmen. Den Vorstand bilden die Rechtsanwältin Viviane Fischer, der Rechtsanwalt Dr. Reiner Füllmich, der Immunologe Prof. Dr. Stefan Hockertz und der Ökonom Prof. Dr. Stefan Homburg. Dem Beirat der Stiftung gehören angesehene Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Praxis an, unter anderem der Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie Prof. Dr. Sucharit Bhakdi,
der Psychologe Prof. Dr. Christof Kuhbandner,
der Psychiater und Psychoanalytiker Dr. Hans-Joachim Maaz, die Pflegeexpertin Adelheid von Stösser und der klinische Psychologe Prof. Dr. Harald Walach.

Auf der Pressekonferenz stellt der Vorstand die Stiftung vor und beantwortet Ihre Fragen.

Termin mit Uhrzeit: 03.07.2020, 12:00 Uhr

Ort: Werkstatt am Haus der Statistik, Otto-Braun-Straße 70-72, 10178 Berlin
“Die Virus-Panik ist vorbei. Nun steht die sachliche Analyse des Gesamtgeschehens einschließlich der Maßnahmen von Bund und Ländern an, um für künftige Pandemien zu lernen”, erklärt Vorstand Prof. Dr. Stefan Hockertz. “Insbesondere die gesundheitlichen, sozialen und wirtschaftlichen Schäden infolge der staatlichen Eingriffe müssen dringend untersucht werden:
Arbeitslosigkeit, Insolvenzen, Todesfälle nach abgesetzten Operationen, Isolation alter Menschen, Zunahme an Kindesmisshandlungen“, meint Vorstand Prof. Dr. Stefan Homburg.
Rechtsanwältin Viviane Fischer verweist auf viele ungeklärte juristische Fragen im Zusammenhang mit den Anti-Corona-Maßnahmen. „Es ist zu prüfen, ob überhaupt und wie lange eine epidemische Lage nationaler Tragweite bestand und ob zu deren realistischer Einschätzung die Vorgaben aus unserem Nationalen Influenza-Pandemie-Plan eingehalten worden sind”, so Rechtsanwalt Dr. Reiner Füllmich.
Die Stiftung wird transparent arbeiten. Sie ist spendenfinanziert und unabhängig. Die Sitzungen, in denen Zeugen und Sachverständige gehört werden, werden live im Internet übertragen und bleiben als Aufzeichnung online verfügbar. Bürger können sich gern mit Fragen und Erfahrungsberichten im Chat und per E-Mail melden.
„Bürgerbeteiligung ist ein wichtiger Beitrag zur Bewältigung dieser auch psychologischen Krise”, betont Beiratsmitglied Prof. Dr. Harald Walach.

Presseanfragen bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Dokument Quelle:

https://www.openpetition.de/pdf/blog/fuehren-sie-die-baseline-studie-durch-wir-brauchen-endlich-saubere-corona-daten_stiftung-corona-untersuchungsausschuss_1593559543.pdf 
___
Rechtsanwältin Viviane Fischer
Gründungsvorstand
Stiftung Corona-Ausschuss
Waldenserstr. 22, 10551 Berlin
Tel: +49 30 922 59 670
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.corona-ausschuss.de
Viviane Fischer

 

14:43 | KenFM: Betrügt das RKI die Bevölkerung?

Die hohe Politik denkt keineswegs daran, ihre - uns zugedachte - “neue Normalität” als Gesellschaftskonzept tatsächlich aufzugeben. Die “Lockerungen” - ganz im Stile feudaler Herrscher verabreicht - sind trügerisch, weil Teil des Spieles, die Bevölkerung hinzuhalten, bis endlich die “Zweite Welle” kommt. Mindestens in Berlin wartet man auf das Eintreten des Paradoxons. Paradoxon, weil es eine “Erste Welle” schließlich nie gegeben hat, mal jene ausgenommen, welche mit den kolportierten Ängsten in Hirne und Herzen der Menschen gespült wurde.

10:24 | Leser-Zusendung "Schnelltest"

Besonders zuverlässig bei(m) Chinesen! TB

Bildschirmfoto 2020 07 02 um 10.24.33

08:24 | welt: 11 Prozent mehr Tote – so gefährlich sind Großveranstaltungen

Viele Sport-Fans träumen davon, bald wieder zu Veranstaltungen gehen zu können. Doch bisher spricht wenig dafür, dass es auch so kommt. Eine aktuelle US-Studie offenbart, welche verheerenden Auswirkungen Lockerungen insbesondere beim Hallensport hätten.

Ein Covid-19-Muster kann auf jeden Fall als gesichert gelten: geschlossene Räume mit stehender Luft und hoher, wenig zirkulierender Belegung begünstigen die Verbreitung von Covid-19. Für den Herbst und den Winter sind das wahrlich keine guten Nachrichten, insbesondere für den Kulturbetrieb und Hallensport mit regem Zuschauerinteresse. AÖ

06:02 | Focus:  Impfstoff-Team meldet Erfolg: In wenigen Wochen soll entscheidende Phase beginnen

Weltweit wird händeringend nach einem Impfstoff gegen das neue Coronavirus gesucht. Mit im Rennen ist auch Biontech aus Mainz und der US-Konzern Pfizer. Sie sprechen nun von ermutigenden Ergebnissen nach Tests in den USA. Noch müssen aber weitere größere Studien folgen.

Ob der Impfstoff hilft, ist noch nicht bewiesen ... aber das Marketing läuft super. TS

11:47 | Leser-Kommentar
Muss er auch nicht werter TS, Es genügt vollkommen die Vorstellung und der Glauben daran, das er hilft. Da man ja in der Regel nicht an Corona verstirbt. Was ja inzwischen eindeutig bewiesen ist, Wie ich darauf komme, halt Indizien wie z.B. Kurzarbeit in Krankenhäusern, Statistiken usw. Was kann man daraus lernen, man läuift halt in pyschologischen Alpdtraum rum und hofft irgendwann aufzuwachen. Prinzp Hoffnung halt.

01.07.2020

19:48 | ntv:  Biontech meldet Erfolg bei Covid-Impfstoff

Ein von der Biotechfirma Biontech entwickelter Impfstoff gegen das Coronavirus erzielt in einer klinischen Studie vielversprechende Ergebnisse. Das Immunsystem reagiert wie erhofft, die Tests sollen nun auf mehr 30.000 Personen ausgeweitet werden. Die Biotechfirma Biontech will ihr Corona-Impfstoffprojekt nach positiven ersten Studiendaten in die nächste größere Phase der Entwicklung bringen.

Na, dann Ärmel hoch .... und gleich mit den Schweinchen weiterforschen.  TS

19:30 | Die Leseratte - Beitrag zu Impfstoffen

Da ich schon mal dabei war, die Seite von Robert Kennedy jr. zu durchforsten, fand ich auch noch diese zwei Artikel über die Gefährlichkeit von RNA/DNA-Impfstoffen: 

Die Hälfte der derzeit bereits in Erprobung befindlichen Impfstoffe sind sog. RNA/DNA-Impfstoffe, die man korrekterweise als Gentechnik oder Gentherapie bezeichnen müsste, weil sie das menschliche Erbgut verändern. Wir werden dann alle selbst zu GMOs (!), gentechnisch veränderten Organismen - also zu etwas, was wir sonst nicht mal essen wollen, wie Gen-Soja, Gen-Mais usw. Wir lehnen ja sogar das Fleisch von Tieren ab, die mit solchem gentechnisch veränderten Futter gemästet wurden. Und dann lassen wir das mit uns selbst machen? Weltweit führende Ethiker fordern ein Ende solcher Experimente!

https://uncut-news.ch/2020/05/03/robert-f-kennedy-jr-wissenschaftler-und-ethiker-schlagen-alarm-impfstoff-von-gates-wird-die-dna-aendern/

Zitat:
MRNA-Impfstoffe sind eine Form der Gentechnik, die als “Keimbahn-Genbearbeitung” bezeichnet wird. Die genetischen Veränderungen der Moderna werden dann an künftige Generationen weitergegeben. In der Genfer Erklärung vom Januar forderten die weltweit führenden Ethiker und Wissenschaftler ein Ende dieser Art von Experimenten.

 dazu passend:

Unter auf dieser Seite kommt auch Dr. Wodarg zu Wort, der ebenfalls auf die Gefährlichkeit (und Unzulässigkeit) dieser Impfstoffe hinweist:

https://uncut-news.ch/2020/05/31/dr-wodarg-faktencheck-die-geplanten-impfungen-veraendern-uns-genetisch/

Zitat:
Menschen werden durch diese „Impfungen“ also genetisch modifiziert, auch wenn der Gesetzgeber bei der Definition von GMOs (1) die Anwendung dieser Bezeichnung für Menschen selbst ausgenommen hat. Das ist zur Vermeidung menschenrechtlicher Widerstände geschehen, obwohl gleiche Eingriffe bei Tieren zu diesem Etikett führen würden.

Bei den durch Panikmache uns aufgedrängten „Gen-Impfungen“ hat ausserdem eine Lobby rechtzeitig dafür gesorgt, dass die geplanten Massenimpfungen mit rekombinanten Erbinformationen schon zur Verbesserung der Akzeptanz nicht als „Gentherapie“ bezeichnet werden, obwohl sie es natürlich sind.

18:16 |  PPQ:  Glücklich sterben: Warten auf die Fleischbremse

Mehr Tierwohl, faire Preise, bessere Arbeitsbedingungen, schönere Ställe, höhere Einnahmen, ein Wumms für die Wirtschaft, neue Kontrollbehörden, gesündere Bürger, zufriedene Wähler, beeindruckte Umweltschützer und vegane Schweine, die glücklich sterben: das sind die Pläne von Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU), die beim ersten deutschen Fleischgipfel vorgestellt wurden. Wie seinerzeit der Benzingipfel die Praxis der hohen Spritpreise mit einer App und mehreren Wochen als Medienthema einhegte, soll auch das neue "Branchengespräch Fleisch“ in Düsseldorf Wege aus der Fleischfalle zeigen.

Würde man auf der Verpackung einen Barcode über die "HInrichtung" des zu verzehrenden Tieres anbringen, würde jedem das Essen vergehen. Fakt ist, wir töten unser Essen auf eine Art und Weise die widerlich ist. Doch die späte Rache der Tiere findet sich in unseren Krankheiten. TS

16:44 | ET: US-Mediziner Fauci: Schweinegrippe aus China könnte eine weitere Pandemie auslösen

Der Welt könnte eine neue Virus-Pandemie bevorstehen. In China wurde ein neues Virus entdeckt, das Pandemiepotenzial hat. Offenbar hat es Ähnlichkeiten mit der Schweinegrippe von 2009.
US-Mediziner Anthony Fauci warnt vor einem neu auftretenden Virus aus China. Das Virus sei bei Schweinen entdeckt worden und weise Merkmale auf, die der Schweinegrippe von 2009 und der Spanischen Grippe von 1918 ähneln, sagte der Arzt am 30. Juni vor einem Senatsausschuss. Fauci ist ein Mitglied der Corona-Task Force des Weißen Hauses. Das Virus, das als G4 EA H1N1 bezeichnet wird, sei zwar nicht auf den Menschen übertragbar, könne aber mutieren. „Mit anderen Worten, wenn man ein brandneues Virus hat, das sich als Pandemie-Virus herausstellt, ist dies entweder auf Mutationen und/oder die Neuordnung oder den Austausch von Genen zurückzuführen“, erklärte Fauci, der auch Leiter des Nationalen Instituts für Allergien und Infektionskrankheiten ist.

Da kann man wirklich nur noch sagen: Wer suchet der findet! Schön langsam wird es haarstreubend, was uns hier täglich aufgetischt wird! China muss ja eine wahre Schatzkammer für Virologen sein!? Wenigsten wären wir diesbezüglich vorbereitet, wurden doch bei der letzten H1N1-Pandemiewarnung vorsorglich Millionen Masken angekauft! Die damals hergestellten Impfstoffe sind aber nach Ankauf wieder vernichtet worden! Warum wohl? Man kann die Erektionen in der Pharmabranche schon wieder förmlich spüren! OF

  

10:34 | fz: Hinweise auf zweite Corona-Welle nahe Österreich

Davor, dass Entwicklungen auf Österreich überschwappen, die auf eine zweite Welle an Covid-19-Infektionen hindeuten, warnt der Komplexitätsforscher Stefan Thurner vom Complexity Science Hub (CSH) Vienna. Auch hierzulande gebe es erste Anzeichen für regionale Verschiebungen in diese Richtung - etwa im Raum Linz und Wien. Die Entwicklung positiv getesteter Corona-Fälle im Ländervergleich stellt eine neue "Corona-Ampel" der Forscher dar.

50.000 Black Lives Matterer hatten keine Auswrikungen auf die Verbreitung. Jetzt, wo die Feriensaison naht, gibt's anschienend wieder Superspreader.
Mit Sicherheit die 20 alten weißen Männer der Salzburger Rotarier!
Wenn man weiß, wer der Böse ist, erhält der Tag (in diesem Fall der Sommer) Struktur! TB


06:11
 | ntv:  USA befürchten 100.000 neue Fälle pro Tag

Zahlreiche US-Bundesstaaten verschärfen ihre Corona-Maßnahmen, Lockerungen werden verschoben. Das Virus breitet sich landesweit aus - und Experten warnen davor, dass die Zahl der Neuinfektionen weiter massiv ansteigt. Das hat auch Folgen für den Nationalfeiertag am 4. Juli.

Dr. Seltsam oder wie ich lernte einen Virus zu lieben. Masken und Sicherheitsabstand als Mittel gegen die Eindämmung von Corona ..... und dann gibt es da noch die BLM!  Wie passt das alles zusammen?  TS

09:14 | H. Lohse
Was nicht passt, wird passend gemacht, -wie war das noch ?
Wann ist Corona zu Ende, -wenn wir es wollen. Wer hat die Souveränität inne, -der, der die Macht der Gewalt hat. Ein Schelm wer jetzt schon wieder anders denkt.

30.06.2020

19:04 | 20min: Norwegische Ärzte berichten vom «Covid-Hirn»

Eine Erkrankung mit Covid-19 kann auch einen neurologischen Einfluss haben. Norwegische Ärzte haben wohl ein neues Phänomen entdeckt. Verwirrung, Gedächtnisverlust und Gleichgültigkeit. Laut Ärzten des Haukeland-Universitätsspitals sind viele Corona-Patienten auch im Gehirn betroffen. Die Forscher tauften das Phänomen «Covid-Hirn». Lungenspezialistin Marianne Aanerud sagt, viele Patienten haben nicht realisiert, dass sie schwer krank waren, obwohl Messungen einen schweren Sauerstoffmangel nachgewiesen haben.

Das Bambusrohr: 
Mag es sein, dass die österreichische Regierung flächendeckend mit dem Virus infiziert ist, ohne sich dessen gewahr zu sein? Das würde den 86-maligen Gedächtnisverlust erklären, wie dem beigefügten Link zu entnehmen ist!?

Wertes Bambusrohr! Jackpot, das ist es!! Sie haben uns mit diesem Beitrag sehr weitergeholfen! Intereressant ist in der Argumentation dieser Expertin Lungenspezialistin, dass womöglich auch sie selbst Opfer dieses Phänomens geworden ist, denn anders kann man den letzten Satz nicht mehr verstehen! Es scheinen alle durchzudrehen!? OF

 

14:25 | ntv:  Schlachter sollen Tönnies-Aus auffangen

Tierhaltern fehlt die Perspektive: Wegen der Schließung des Tönnies-Betriebs haben sie Schwierigkeiten, Abnehmer für ihre Schweine zu finden. Landwirtschaftsministerin Klöckner appelliert deshalb an die Züchter, ihre Ställe nicht zu voll zu machen. Andere Schlachthöfe sollen dafür mehr Tiere als sonst abnehmen.

.... Verhütung durch Klöckner .... der Stier und der Eber werden dann das produzieren von Nachwuchs für die Landwirtschaftsministerin einstellen ... Video reicht.  TS

Der Kolumbianer
Julia "the brain" hatte wiedermal einen Geisterblitz! Die kleineren Schlachtbetriebe, die am meisten unter der Marktdominanz von Tönnies leiden, sollen jetzt in die Bresche springen. Für ein Problem, das überhaupt nur entstehen konnte, weil die Politik diese Billigproduktion, inkl. osteuropäischer Sklavenhaltung, unterstützt.

10:55 | ronpaul: The Media is Lying About the ‘Second Wave’

In Texas ist die Propaganda der "zweiten Welle" so schlimm geworden, dass die Leiter der vier großen Krankenhäuser in Houston Ende letzter Woche den außerordentlichen Schritt unternahmen, eine gemeinsame Pressekonferenz abzuhalten, um klarzustellen, dass die Schreckensgeschichten von Krankenhäusern in Houston, die mit Covid-Fällen überhäuft wurden, einfach nicht wahr sind. Dr. Marc Boom vom Houston Methodist sagte, die Berichterstattung über die Krankenhauskapazität sei irreführend. Er sagte: "Offen gesagt, wir sind besorgt darüber, dass es in der Gemeinde einen Grad der Beunruhigung gibt, der im Moment nicht gerechtfertigt ist.

06:33 | FAZ:  Chinesen warnen vor der Wiederkehr der Schweinegrippe

Eine Pandemie-Warnung zum ungünstigsten Moment. Forscher aus Peking haben einen Influenzavirus-Typ im Visier, der in Schweinemast-Hochburgen immer dominanter wird. Menschen stecken sich an – doch die akute Gefahr ist unklar. rippe-Spezialisten warnen vor einem neuen Influenza-Stamm mit Pandemie-Potential. Nicht zum ersten Mal. Das hat es in den vergangenen Jahren immer wieder gegeben, auch lange nach dem kurzen Aufflackern der Schweinegrippe-Pandemie vor elf Jahren.

Halten sie Abstand von Schweinen. Laden Sie für den Schweinekontakt eine App herunter ..... und vertrauen Sie nur Schweinen mit einem Gütesiegel und wenn jemand in Ihrer Umgebung sagt "Er hätte Schwein gehabt!" .... melden Sie ihn Bitte sofort beim Blockwart. TS

29.06.2020

20:32 | YT: Robert Koch auf der Suche nach dem Feind

Leserzuschrift:
hier eine sehr gut gemachte Recherche über das o. g. Institut von einer jungen Journalistin. Ein Kommentar unter dem Video sagt es sehr treffend und diesem kann ich nur zustimmen. Zitat: Interessante Gewürzmischung. Zynismus, Sarkasmus, etwas Satire. Ein Schuß Bösartigkeit. Fragende Hinterhältigkeit. Eine dreiviertel Stunde hervorragende Unterhaltung. Aufklärung mit offenen Türen. Einfach nur super. Danke für die viele Arbeit. Zitatende.

All diese Institute wird man sich in naher Zukunft ein bißchen genauer ansehen müssen! Über ihre Spender und Gönner wurde ja eh schon viel gesagt, ebenso über die recht "merkwürdigen" Karrieren und Besetzungen von so machem Experten! OF

 

15:00 | Leser Kommentar zum täglichen Maskenwahn

Sehr geehrte Damen und Herren,   wenn Sie es gestatten, möchte ich Ihre Leser an einem kleinen Erlebnis teilhaben lassen, das mich mal wieder fassungslos zurückgelassen hat. Wie habe ich es kürzlich so schön gelesen?: „Zu 99 Prozent wird das Virus durch die Nachrichten übertragen!“ Ist viel Wahres dran, denn der Staat sorgt natürlich dafür, den widerspenstigen Maskenträgern auf die Sprünge zu helfen und die Wankelmütigen letztlich mit dem Holzhammer zu überzeugen. 
Jetzt zum Erlebnis: 
Heute morgen habe ich die Angestellte des kleinen Hotels in der direkten Nachbarschaft gesehen, wie sie mit angelegtem Mundschutz draußen die Hecke mittels Heckenschere am bearbeiten war. Einigermaßen fassungslos habe ich sie nach der unmittelbaren Virusgefahr hier und jetzt an der frischen Luft gefragt. Sie antwortete, sie müsse ja gleich wieder rein gehen. Da wäre das Masketragen sowieso Pflicht. Alles klar. So läuft das hier. Keine weiteren Fragen.

16:16 | Leser-Kommentar
Werter Leser das ist noch gar nichts, ich komme gerade von Kraft-Trainig des Anbieters K. In diesem Studio tragen ca. 40 % der Benutzer die Maske auch wenn sie an den Geräten trainieren. Obwohl das freigestellt ist, sie müssten es nicht. Wenn man sich dann zu nächsten Trainings-Gerät bewegt, muss man die Maske wieder hochziehen obwohl der Abstand manchmal nur 2 ist. Kommen Kunden ins Studio ohne Maske werden sie sofort von den anderen Kunden diszipliniert. Das Personal braucht sich hier gar nicht einmischen. Also in diesem Kontext ist die Kultureigenschaft noch nicht flöten gegangen, Befehl ist Befehl basta.

18:05 | Das Bambusrohr:
Statt sich darüber aufzuregen oder aus Feigheit gar andere für das eigene Mitläufertum verantwortlich zu machen hilft nur eines: Boykott, also bleiben sie daheim oder suchen sie sich einen andern K-Training.

 

14:47 | focus:  Die große Oxford-Analyse: Diese zehn Länder steuern auf eine zweite Corona-Welle zu

Corona ist nicht vorbei. Auch wenn in vielen Ländern nach und nach gelockert wird - es gibt weiterhin Anstiege der Infektionszahlen. Eine Analyse von Oxford-Daten zeigt, welchen Ländern eine zweite Welle drohen könnten. Und das sind ausgerechnet die, in denen die Lage sich zu entspannen scheint.


11:13 | Leser-Zuschrift "Volksverarsche"

ich empfehle jedem, sich dieses mit nachprüfbaren Fakten sehr gründlich recherchierte aktuelle Video zur Corona-Hype in Ruhe anzusehen. Fazit daraus: Eine durch Inkompetenz und/oder Absicht gesteuerte Verdummung ("Volksverarsche"), die hinsichtlich der in jeder Hinsicht katastrophalen freiheitlichen und finanziellen/wirtschaftl. Folgen als verbrecherisch bezeichnet werden muß.
Der Weg in den Totalitarismus ist für jeden unvoreingenommen Klarsichtigen nicht mehr lang, speziell auch in Verbindung mit dem betrügerischen Geldsystem, das sich im systembedingten Endstadium befindet. https://www.youtube.com/watch?v=kqVL7KR-Qyk

Habe ich mir heute neben dem Updaten angehört. Hervorragende Arbeit eines alerten jungen Mannes - aus dem wird noch was! TB

10:52 | swrps: Fakten zu Covid-19

Stanford-Professor John Ioannidis publizierte im Mai eine Übersicht der bisherigen Covid19-Antikörper-Studien. Demnach liegt die Letalität von Covid19 (IFR) in den meisten Ländern und Regionen bei unter 0.16%. Für drei Hotspots fand Ioannidis eine Obergrenze von 0.40%. Auch die US-Gesundheitsbehörde CDC reduzierte in ihrem neuesten Bericht die Covid19-Letalität (IFR) auf 0.26% (best estimate). Selbst dieser Wert ist noch als Obergrenze zu sehen, da die CDC konservativ von 35% asymptomatischen Fällen ausgeht, während die meisten Studien auf 50 bis 80% asymptomatische Fälle hindeuten.

An all jene, die denken "hab ich schon mal gesehen": Stimmt! Wir haben diese Seite schon gebracht - ist aber upgedatet worden! Erhellend! TB


08:47 | kurier: Zweiwöchiger Lockdown um Lissabon

Wegen einer Zunahme der Corona-Infektionen müssen weite Teile des Großraums Lissabon am 1. Juli zwei Wochen lang wieder in den Lockdown. Das gab der portugiesische Ministerpräsident António Costa am Donnerstag bekannt. Die Bewohner der 19 betroffenen Gemeinden werden demnach nur noch aus dem Haus gehen dürfen, um Einkäufe zu tätigen, zur Arbeit zu fahren oder einen Arzt aufzusuchen.

Kommentar des Einsenders
Wenn es skurril sein soll, dann schon ordentlich.
Artikel erschien am 26.6.2020.
Die Zahlen steigen, aber man wartet ein schönes Datum ab weil da lassen sich die 2 Wochen besser berechnen. Andererseits dieses Virus soll ja so gefährlich sein, dass jeder Hot-Spot alles explodieren lässt.

08:27 | unbestechlichen: Kontrollstaat soll ausgeweitet werden: Grüne wollen Nahrungsergänzung verbieten

Corona wiederum fordert nach Meinung der Grünen offenbar die ganze staatliche Kontrolle, namentlich gegen „Leugner“. Das Klima und die Automobilität verlangen die ganze politische Kontrolle, indem wir weiterhin die Energie-Antriebsverteuerung für 2021 verfolgen sollen. Kürzlich wurden die Grünen wieder auffällig – jetzt wollen sie, namentlich offenbar Renate Künast, Nahrungsergänzungsmittel in Teilen verbieten lassen. Offensichtlich sind wir umstellt von Parteien, die sich überbieten in Vorschlägen, wie wir uns alle kontrollieren und das Leben schwerer machen.

In Bälde haben wir in diesem Wahnsinnsland nur mehr die Wahl zwischen VitaminC-Leugner oder VitaminC-Doper ! In beiden Fällen wollen Dich die Grünen wegsperren! TB


06:20
 | SPON:  Zahl der Corona-Toten steigt auf über eine halbe Million

USA, Brasilien, Großbritannien – das sind nur drei der Länder, in denen es besonders viele Todesopfer durch Covid-19 zu beklagen gibt. Weltweit wurde nun eine traurige Höchstmarke überschritten. Seit Tagen steigt in vielen Teilen der Welt - unter anderem in den USA – die Zahl der Corona-Infektionen wieder massiv an. Nun ist ein weiterer bedrückender Meilenstein erreicht.

Die tägliche Imfpung für die Gläubigen des Virus. TS

28.06.2020

19:56 | ts: Zehn Millionen Infizierte weltweit

Sechs Monate nach Bekanntwerden der ersten Corona-Fälle steigt die Zahl der Infizierten weiter stark an - auf nun mehr als zehn Millionen bestätigte Fälle weltweit. Besonders betroffen: USA und Brasilien.
Wie hoch die tatsächliche Zahl der Infizierten ist, ist schwer abzuschätzen. Denn viele Menschen werden nicht getestet oder sie hatten keine oder nur schwache Symptome. In den USA etwa gehen Experten von fast zehnmal so vielen Infizierten aus wie bekannt. Allein das wären schon 20 Millionen.

Der Kolumbianer:
Dabei wird natürlich verschwiegen, dass es auch Genesene und Verstorbene gibt, also dass es aktuell um die 4,5 Mio Infizierte oder besser gesagt positiv Getestete gibt. 4,5 Mio von 7770 Mio.

Vollkommen richtig, aber die Ironie dieser Quatschmeldung ist: Es seien 10 Mio. weltweit, aber 20 Mio. in den USA! Findet den Fehler! Und die Pharmafirmen wiederum melden, dass sie Probleme hätten, genügend Infizierte zu finden, um Impfstoffe zu testen! Die Story ist gegessen - alles was uns die MSM dazu bringen, ist gekaufter Müll und somit "nahezu" wertlos! OF

 

08:44 | fz: Bill Gates: Corona-Lage ist düsterer als erwartet

Laut Microsoft-Mitgründer Bill Gates ist die weltweite Coronavirus-Lage “viel düsterer”, als er erwartet hatte. Gates war in einer CNN-Talksendung vergangene Woche zugeschaltet, wo er auch feststellte, dass besonders die USA nicht genügend gegen die Ausbreitung des Virus unternehmen würde. “Wir sind nicht einmal nahe daran, genug zu unternehmen”, so Gates. “Menschen sterben immer noch.”

Auch der gute Bill ist offensichtlich ein Opfer der Wahlkampf-Propaganda!
Hey Bill, watch this

15:10 | Kommentar JJ

Der Leser hat vollkommen recht und hat mich motiviert, einen neuen Blick auf die Statistiken zu werfen, die ich in meiner Rubrik bis zum 01.06 veröffentlichte. Die Todesfallrate in den USA fällt tatsächlich, obwohl das Virus sich immer noch ausbreitet. Die Todesfallrate in den USA ( = Todesfälle Gesamt als Prozentsatz aller Covid 19 Infektionen) ist von 5.8% am 01.06 auf 4.9% am 27.06 gefallen. Dasselbe Phänomen sehen wir in New York (von 7.9% auf 7.6%) und in Schweden (von 11.7% am 01.06 auf 8.1% am 27.06).

Es gibt dafür zwei mögliche Erklärungen. Die USA haben inzwischen 10% der Bevölkerung gestestet, erreichen wahrscheinlich immer mehr Bevölkerungsschichten, die entweder asymptomatisch infiziert sind oder für die das Virus keine letale Wirkung hat, oder das Virus verliert allgemein an Letalität.

Ich habe alle Statistiken überarbeitet, mein neuer Kommentar dazu ist hier zu finden. JJ

29.06 - 20:04: Die Leseratte verweist auf dazupassende Artikel:

qpress: https://qpress.de/2020/06/28/sars-cov-2-darf-nicht-sterben-es-lebe-das-virus/ 

telepolis: https://www.heise.de/tp/features/Der-Brunner-Affekt-4710666.html?seite=all 

off.guardian: https://off-guardian.org/2020/06/27/covid19-pcr-tests-are-scientifically-meaningless/

Bildschirmfoto 2020 06 28 um 08.49.21

27.06.2020

18:54 | addendum: Wenige Regionen sind für den Großteil der Todesfälle der Pandemie in Europa verantwortlich

Seit März sind rund 200.000 Menschen mehr gestorben als im langjährigen Durchschnitt. Die Mehrheit der Todesfälle lässt sich auf nur rund 50 Regionen zurückführen.

Also wenn das nicht für die Auflösung der EU und die bottom-up-Einrichtung eines Europas der 1000 Kantone spricht, dann weiß ich auch nicht! TB

19:02 | Dazu passend - ET: Corona infizierten Landarbeiter demonstrieren gegen Quarantäne – Anwohner schmeißen Steine! TB

12:11 | AchGut:  Corona-Aufarbeitung: Warum alle falsch lagen

Das Coronavirus verzieht sich allmählich. Was hat sich in den vergangenen Wochen eigentlich abgespielt? Die Experten haben grundlegende Zusammenhänge übersehen. Die Immunantwort gegen das Virus ist viel stärker, als man dachte.
Dies ist keine Anklageschrift, aber eine schonungslose Bilanz. Ich könnte mich selber ohrfeigen, weil ich das Virus SARS-Cov-2 viel zu lange mit Panik im Nacken betrachtet habe. Ein wenig ärgere ich mich auch über viele meiner Immunologen-Kollegen, die bislang die Diskussion rund um Covid-19 den Virologen und Epidemiologen überlassen haben. Mir scheint, es wäre Zeit, einige der hauptsächlichen und komplett falschen Aussagen rund um dieses Virus in der Öffentlichkeit zu kritisieren.

Es ist gut, dass eine Refelktion bei den Ärzten statt findet .... wichtiger wäre es, jetzt die Reaktionen der Politik zu untersuchen .... und vor allem zu überprüfen, wer hat wann und wo daran verdient?  TS

26.06.2020

19:28 | RT: Schwedens Top-Epidemiologe holt aus: Regierungen sind wegen Coronavirus "durchgedreht"

Weil Schweden einen anderen Weg gegangen ist als die meisten anderen vom Coronavirus betroffenen Länder, wird das Land wie ein gesundheitspolitischer Pariastaat behandelt. Nachdem die WHO nun Schweden als besonderes Risikogebiet eingestuft hat, holte der Chefepidemiologe zum Gegenschlag aus. Statt sozialer Isolierung gab es Abstandsregelungen, Restaurants, Bars und Läden blieben die ganze Zeit über geöffnet, kleinere Kinder konnten zur Schule gehen. Lediglich weiterführende Schulen und Universitäten wurden geschlossen und Versammlungen ab 50 Personen verboten.

Nachdem Schweden eigentlich das Testlabor (Technik, Mode, Labeling, Musik etc.) für Europa ist, hätte man diesen Weg durchaus gehen können! Bei einem EU-Kurs Schwedens wäre jetzt die Regierung schon auf Tauchstation! Aber unsere Diktatoren - generell durchgedreht - hatten halt jetzt ihren "großen" Auftritt! Wir wohl für Viele auch der letzte gewesen sein!? OF

 

16:56 | DerStandard:   Tauchte Sars-CoV-2 bereits im März 2019 in Barcelona auf?

Spanischen Forschern gelingt in alten Abwasserproben der Nachweis des neuen Corona-Virus. Die Studie muss aber noch von Kollegen begutachtet werden
In konservierten Abwasserproben aus einer Kläranlage in Barcelona fand ein Team um den renommierten Virologen Albert Bosch Spuren von Sars-CoV-19 – und zwar bereits für den 12. März 2019.
Stimmt das, was spanische Forscher in einem Pre-Print kürzlich publiziert haben, dann muss die Frühgeschichte der Covid-19-Pandemie völlig neu geschrieben werden. Ging man bisher davon aus, dass erste Fälle von Infektionen mit dem Virus irgendwann im November 2019 in Wuhan auftraten, ehe die neue Infektionskrankheit rund um den Jahreswechsel 2019/20 publik gemacht wurde, so behauptet nun ein Team um den renommierten spanischen Virologen Albert Bosch von der Universität Barcelona, dass sich bereits im März 2019 Spuren von Sars-CoV-2 im Abwasser Barcelonas befunden hätten.

Na bumm .... TS

15:13 | kurier: Virologin spricht Klartext: "Après-Ski ohne Impfung nicht machbar"

Der Waldbauernbub
O tempora, o mores! Mittlerweile reichen mir schon Überschriften zum kotzen.


08:37 | hs: Coronavirus: +++ Vogelsberg: Reihenweise falsche Test-Ergebnisse +++ Aus für deutsche SunExpress +++ 35 Neuinfektionen +++

...  Alle Betroffenen hätten demnach einen ersten Abstrich im Testcenter der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) in Alsfeld nehmen lassen. Landrat Manfred Görig und Gesundheitsdezernent Jens Mischak forderten die KV deshalb auf, das Testlabor zu wechseln.
Die falschen Ergebnisse führen sie darauf zurück, dass in dem beauftragten Labor in Mainz nur auf ein Gen des Virus getestet werde und nicht auf mindestens zwei. "Positive Test-Ergebnisse ziehen ganz erhebliche Konsequenzen in beruflicher, betreuungs-technischer und nicht zuletzt auch finanzieller Hinsicht für die Betroffenen nach sich", so Mischak . Es könne kein Dauerzustand sein, dass sich Betroffene doppelt testen lassen müssten.

Amal abgesehen davon, wie unzuverlässlich diese Tests prinzipiell sind. Man hört ja harsträubend geringe zuverlä#ssigkeits-Prozentsätze! TB


06:39
 | SPON:  Corona-Infektionen in den USA erreichen neuen Höchststand

Fast 40.000 Menschen sind laut mehreren Erhebungen binnen 24 Stunden in den USA positiv auf das Coronavirus getestet worden – so viele wie noch nie. Die Zahl der bekannten Neuinfektionen in den USA steigt nach Daten der Nachrichtenagentur Reuters auf einen Rekordwert. Demnach wurden nach eigenen Zählungen am Donnerstag mindestens 39.818 neue Fälle registriert.

Hier wäre es sehr spannend zu wissen ob dies Fälle auch Kontakt mit BLM Aktivitäten hatten?  Oder ob es nur die normalen Bürger getroffen hat.  TS

25.06.2020

19:58 | RND: Inzwischen 79 Infizierte bei Dönerfleisch-Hersteller

Bei dem Moerser Dönerfleisch-Produzenten Öztas deutet sich eine sehr hohe Coronavirus-Infektionszahl an: Von 80 ausgewerteten Tests fielen 62 positiv aus. Zuvor war das Virus bereits bei 17 Mitarbeitern nachgewiesen worden. 120 Testergebnisse stehen noch aus. Das meldet die “Rheinische Post” unter Berufung auf die Kreisverwaltung Wesel. Symptome würde keiner der infizierten Mitarbeiter zeigen, hieß es weiter. Damit das Virus sich nicht im Landkreis ausbreiten kann, wurden bereits einige Kontaktpersonen in Quarantäne gesteckt, weitere Kontaktpersonen werden noch ermittelt.

Die Leseratte:
In Schlachthöfen scheint das Coronavirus tatsächlich endemisch zu sein. Jetzt hat es einen Dönerfleisch-Produzenten getroffen. Interessant: Keiner der Infizierten zeigt Symptome! Wann geben sie endlich zu, dass die Mitarbeiter in diesen Betrieben durch das Fleisch infiziert werden, und zwar mit den harmlosen Varianten von Corona, dass evtl. gesundheitlichen Beschwerden eher durch das "winterliche" Klima ausgelöst wurden und dass keiner von ihnen eine Gefahr für seine Umgebung darstellt?

In diesem Fall ist es dann ein CÖRÖNA-Virus und wie gestern bereits gemutmaßt, er scheint kein Vegetarierer zu sein!? Wenn man sich diese Produktionsbedingungen ein wenig genauer ansieht, müssten diese Buden eh alle dicht gemacht werden! Dann würde sich auch einiges nicht mehr ausbreiten!? OF

 

16:59 | ET: COVID-19: Statistik für Fortgeschrittene – Arzt: „Je mehr Tests, desto weniger Grundrechte“ + „Tönnies“-Update

Kein Test ist perfekt und erkennt jeden COVID-19-Infizierten und Gesunden völlig fehlerfrei. Unter einer beliebigen Anzahl vermeintlich Infizierter befinden sich immer auch gesunde Menschen, die fälschlicherweise als "Virenschleudern" eingestuft werden. "Mehr Tests" führen also zu mehr (auch falschen) positiven Testergebnissen – und bilden die Grundlage für weitere Einschränkungen der Grundrechte.

Die Leseratte
Hier gibts ein bisschen Statistik. Es geht um die Fehlerquote des PCR-Tests und die Tatsache, dass diese steigt, je weniger tatsächlich Kranke es überhaupt noch gibt. Mittlerweile ist die Fehlerquote ei 50 % angelangt! Daraus kann man nur den Rat ableiten: Lasst euch bloß nicht testen, wenn ihr keine Symptome habt!

11:58 | RAM "Sicher nur Zufall"

Es passieren sehr seltsame "Zufälle". Am 16.06.20 veröffentlichte der deutsche Bundestag ein Dokument wo es drin heisst:
"Nach § 5 Absatz 1 Satz 2 IfSG hebt der Bundestag die Feststellung der epidemischen Lage von nationaler Tragweite wieder auf, wenn die Voraussetzungen für ihre Feststellung nicht mehr vorliegen. Dies ist inzwischen der Fall. Dem Deutschen Bundestag liegt ein entsprechender Antrag vor (BT-Drs. 19/20046). Die Bundesregierung hat die ihr in § 5 Absatz 2 IfSG eingeräumten Anordnungs- und Verordnungsermächtigungen seit der Feststellung der epidemischen Lage von nationaler Tragweite jedoch umfangreich genutzt."

Und kurze Zeit später nämlich vom 18.06. bis zum 22.06 wurde in Tönnies Fleischkonzern die größte Zunahme an Neuinfektionen in ganz Deutschland gezählt. Wer ist Tönnies?
Der Inhaber Herr Tönnies ist Aufsichtsratsvorsitzender des FC Schalke 04. Er ist ein guter Freund von Dietmar Hopp, dem Mäzen des Profifußballvereins TSG 1899 Hoffenheim.

Hopp ist über seine dievini Hopp Biotech holding GmbH & Co. KG Hauptinvestor des biopharmazeutischen Unternehmens CureVac. Im März 2015 stieg auch die Bill & Melinda Gates Foundation mit 46 Millionen Euro ein und wurde damit Anteilseigner von CureVac mit etwa 5 %. CureVac forscht intensiv an der Herstellung eines Corona-lmpfstoffes, der sich bereits in der Testphase befindet.
Hopp ist ebenfalls Mitbegründer des Softwareunternehmens SAP, welches zusammen mit der deutschen Telekom von der deutschen Bundesregierung mit der Entwicklung der Corona-Warn-App beauftragt wurde.

Und Laschet verkündet Landkreis-Lockdown
Bis dahin waren die lnfektionszahlen stark rückläufig ein Impfstoff eventuell nicht mehr begründbar. Alles nur Zufälle?
Quelle: https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/200/1920042.pdf&ved=2ahUKEwjG2vGnmZvqAhXCi1wKHXvkAusQFjABegQICRAI&usg=AOvVaw1R5Ru-DAEhGoNvV-oxN5Xl
https://www.facebook.com/998155490574860/posts/1363419200715152/?d=n.

11:53 I orf: Ischgl: 42,4 Prozent haben Antikörper

".... Laut von Laer sei bemerkenswert, dass in Ischgl 85 Prozent der Studienteilnehmer die Infektion unbemerkt durchgemacht hatten. „Das zeigt uns ein weiteres Mal, dass viele Corona-Fälle unbemerkt bleiben“, so auch Willeit. Zentral aus der Studie gehe aber hervor, dass es auch in Ischgl keine Herdenimmunität gebe."

Die meisten merken es nichtmal/keine Krankheitssymtome ... Die Zahl der schweren Verläufe verschweigt der ORF selbstverständlich ebenso, wie die Zahl der ev. an/mit Cornona Verstorbenen. Von ev. Vorerkrankungen der Erkrankten/Verstorbenen ganz zu schweigen. Wie es der "Zufall" will, sind bei diesem Bericht die sonst üblichen links zum Gesundheitsministerium verschwunden. Wäre doch zu blöd, wenn sich die Leser informieren, anstatt nur den ORF-Bericht zu schlucken. Wirft man nun einen Blick zu den offiziellen Daten (hier), sieht man, dass im hotspot Ischgl/Bezirk Landeck die Fallzahl bei nur 2,2% lag/liegen. Blättert man nun auf der Ministeriumsseite weiter (hier), sieht man, dass die Gruppe der 84+-Jährigen die mit Abstand größte Gruppe der Verstorbenen bildet bzw. fast alle im Bereich 75+-Jahre liegen. Die Lebenserwartung in Österreich liegt übrigens bei 81,7 Jahren. Keine weiteren Fragen, danke. HP

08:40 | cnbc: Countries are ‘highly unlikely’ to impose full lockdowns again if there’s a second wave, analysts say

Countries are very unlikely to impose another full lockdown even though there’s a resurgence of new coronavirus cases in some parts of the world, analysts told CNBC. The situation is unlikely to be a repeat of March, Suresh Tantia, senior investment strategist at Credit Suisse’s APAC CIO office, told CNBC’s “Street Signs” on Thursday. That was when the pace of virus cases started to intensify in the U.S. and Europe, after first surfacing in China last December.

Je besser und schneller herausgefunden werden kann, welche Personen mit einem posivit Getesteten in Kontakt waren, desto feingliedriger können die Quarantänemaßnahmen sein. Je schlechter das gelingt, desto größere Flächen bzw. Personenkreise werden unter Quarantäne gestellt werden müssen. Daher ist es unabdingbar, ein gut funktionierendes System für die Nachverfolgung aufzubauen. AÖ

24.06.2020

12:02 | PZ:   Kolloidales Silber gegen Coronaviren

Die einen schwören auf Knoblauch, andere auf Vitamin C. Geht es um angebliche Wundermittel gegen eine drohende Coronavirus-Infektion scheinen der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. In den sozialen Medien wird zur Immunisierung oder Behandlung neuerdings «kolloidales Silber» angepriesen, auch «Silberwasser» genannt.

 

11:11 | merkur: Nächster Corona-Ausbruch in Fleischfabrik: Wiesenhof-Anlage - Jeder Zweite positiv getestet

Die Reihentestung am Montag bei Wiesenhof war laut Welt vermutlich die Folge eines positiven Tests einer Mitarbeiterin, die über entsprechende Symptome geklagt hatte. Durch diesen Fall habe die Kreisverwaltung Hinweise auf die Infektionen bekommen. Als infiziert gilt nach den Tests auch eine Person aus Wildeshausen, die zwar nicht im Schlachthof arbeitet, aber Kontakt zu der bereits genannten Mitarbeiterin habe. Kontaktpersonen erstes Grades und Arbeitskollegen der Betroffenen wurden in sofortige Quarantäne geschickt.

Zufälle gibt's. Millionen BLM-Demonstranten auf den Strassen - nix passiert! Aber ausgerechnet in den deutschen Schlachthöfen arbeiten die Super-Spreader! TB

Kommentar des Einsenders
Nach Tönnies, wird jetzt unter dem Corona-Deckmantel unsere verbleibende Lebensmittelproduktion versenkt. Interessant ist hierbei zu wissen, das Bill Gates unter dem Deckmantel der Humanität bis 2047 einen Fleischersatz herzustellen beabsichtigt, welcher weltweit das Schlachten von Tieren unnötig machen soll.

12:20 | Leser Kommentar
Atomkraft ist pfuibäh, Auto ist pfuibäh, Fleisch ist pfuibäh, weisse alte Männer sind pfuibäh, fragt sich was da bleibt und ob das, was da bleibt, ohne pfuibäh überlebt?

12:36 | Leser Kommentar 
Hier wird die nächste Sau durchs Dorf getrieben .. alle Schlachthöfe sind verseucht mit Corona-Viren ..
- Geflügel mit verschiedene Serotypen des IB-Virus (IBV), einem Coronavirus https://www.vetion.de/fokus/Infektioese-Bronchitis/89/  
- Rindern mit dem Bovine Coronavirus https://www.josera-agrar.de/ratgeber-themen/tiergesundheit/rinderkrankheiten/coronavirus-bei-rindern/
Diese Viren sind für den Menschen absolut UNGEFÄHRLICH, der benutzte „Corona-Test“ vom RKI testet ja bekanntlich nicht auf Viren, sondern nur auf Bruchstücke an DNA-Sequenzen von irgendwelchen Corona-Viren, der Test kann also NICHT zwischen den unterschiedlichen Viren unterscheiden!
Bei den Tests in den Fleischverarbeitungsfirmen sind auch die höchsten „Infektionen“ in den „Zerleger-Abteilungen“ festgestellt worden, diese sind ja besonders mit den (ungefährlichen) Corona-Viren kontaminiert!
Wieder einmal Verarschung pur!

 

06:56 | ntv:  Drosten: "Ich bin nicht optimistisch"

Christian Drosten ist besorgt, dass Deutschland in den kommenden Wochen seine gute Situation in der Corona-Pandemie verspielt. Er sei "nicht optimistisch, dass wir in einem Monat noch eine so friedliche Situation haben". Man müsse jetzt wieder alle Alarm-Sensoren anschalten, um eine zweite Welle zu verhindern.

..... der arme Drosten .... frei nach Mercury Puzzle .... "Ich sehe kranke Menschen!".  TS
P.S.:  Unsere Leser und wir in der Redaktion auch ... jeden Tag auf der Straße

23.06.2020

12:47 | ExpressZeitung:  Event 201: Corona-Pandemie vom Reissbrett - was bisher übersehen wurde

Vielleicht haben Sie schon davon gehört: Event201 - eine von Bill Gates, John Hopkins Universität und Weltbank inszenierten Pandemieübung aus dem Herbst 2019. Dabei wurde genau für den Pandemiefall geprobt, den wir mit COVID-19 angeblich haben.
Doch wer waren die beteiligten Personen? Warum waren Banken, PR-Experten, Hotel- und Logistikunternehmen anwesend, aber keine Ärzte? Warum haben diese Leute die Macht, globale Pläne zu schmieden und internationale Entscheidungen zu treffen? Denn demokratisch gewählt wurde kein Einziger von ihnen..

 

11:15 | Riesling mit einme Cartoon "Jetzt Erst Recht"

Bildschirmfoto 2020 06 23 um 11.15.13

08:12 | bt.dk: Italien og Østrig fik skylden – nu viser det sig, at coronaen også kom langvejsfra [Italien und Österreich wurde die Schuld zugewiesen  - jetzt zeigt sich, dass Corona auch von weit her [nach Schweden] eingeschleppt wurde]

Det har længe været Østrig og Italien, der har fået skylden for spredningen af coronavirus i blandt andet Sverige.

Am 17. März 2020 betitelte das dänische Boulevardblatt Berlingske einen Artikel mit "Die österreichische Corona-Bombe: So hat Österreich ganz Europa angesteckt" (wir berichteten). Nun zeigt sich, dass zumindest nach Schweden das Virus nicht nur von den Skitouristen eingeschleppt wurde, sondern in nicht unerheblichem Maße von Städtetouristen aus New York, aber auch London, Paris, Barcelona und anderen Großstädten in Europa. AÖ

06:39 | ag: Bericht zur Coronalage 23.06.2020: Rinderwahn

Die Winterepidemie ist vorbei. Aber Regierung und Medien hören einfach nicht auf, die angebliche Bedrohung am Leben zu erhalten und uns an der Rückkehr zu unserem normalen Leben zu hindern (um die Scherben der letzten drei Monate aufzukehren). Jüngstes Beispiel: die zahlreichen positiven Tests in den Tönnies Schlachthöfen und die damit verbunden Lockdowndrohungen (Karl Lauterbach warnt natürlich besonders).

Das Beste ist, dieser neuen Panikmache mit Logik zu begegnen. So fällt auf, dass positive Testergebnisse immer wieder bei Mitarbeitern von Schlachthöfen gemessen werden. Zufall? Bringen wir Erkenntnisse zusammen, die eine vernünftige Erklärung dafür bieten könnten. Tun wir also wieder das, was die Verantwortlichen immer und immer wieder unterlassen.

LESENSWERT! Aber für die Politik uninteressant. Angst ist einfacher zu bedienen als Vernunft und dient der Agenda. HP

11:14 | Der Waldbauernbub
und das macht der politisch mediale Komplex daraus:
https://www.krone.at/2177692 
https://www.krone.at/2177874 
Herr, schmeiss Hirn vom Himmel!

22.06.2020

17:00 | bild: Hier sitzt Kretschmann ohne Mundschutz im Flughafen

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (71, Grüne) weist immer wieder darauf hin, wie wichtig es ist, wegen der Corona-Gefahr in öffentlichen Gebäuden und Nahverkehrsmitteln einen Mundschutz zu tragen. In einer Werbekampagne für Zeitungsanzeigen für mehr Hygiene-Bewusstsein trägt er eine Corona-Maske. Dazu der Slogan „Aber bitte mit Maske!“. Ausgerechnet er muss sich jetzt vorwerfen lassen, gegen die Maskenpflicht verstoßen zu haben.

Ähnlich wie Kurz und VanderBellen! Würde zu gut in die Auflagen-Brecher-Partie aus Österreich passen! TB

M
Wieviele sog. Po-Litiker haben wir nun ohne den Seuchenlappen erwischt? Verarscht euch selbst und redet nicht weiter, euch glaubt doch eh keiner mehr.


11:26
 | Der Schwermetaller "Fauci beschwert sich"

Die Massenmedien versuchen eine zweite Coronawelle herbei zu schreiben und angeblich sollen die Infektionsfälle ja wieder ansteigen. Es gibt genügende bezahlte Experten, die zum Netzwerk der WHO, Bill Gates Stiftung und der Pharmaindustrie gehören. Die Massenmedien geben ihnen die nötige Plattform dazu. Dr. Anthony Fauci, Direktor des Nationalen Instituts für Allergie und Infektionskrankheiten, übte heftige Kritik an den Amerikanern und behauptete, dass das Land unter einem Problem leide, das er als wissenschaftliche Voreingenommenheit bezeichnete. Er sagte: „Wenn sie also jemanden oben im Weißen Haus sehen, der eine gewisse Autorität besitzt (da meint er sich wohl selbst) und über Wissenschaft spricht, dann gibt es einige Leute, die das einfach nicht glauben (da meint er u.a. Trump) – und das ist bedauerlich, denn, wissen Sie, Wissenschaft ist Wahrheit.“

Fauci bezog sich bei seiner Beschwerde auf die einmal täglich stattfindenden Briefings der Coronavirus-Task Force des Weißen Hauses. Dieser Fauci hat jetzt das Problem, daß immer weniger Menschen die Lügen der Pandemie glauben und deshalb wirft er den Amerikanern wissenschaftliche Voreingenommenheit vor. Dieses Verhalten zeigen viele Personen aus Politik oder anderen Interessensgruppen, sobald sie mit ihren Lügen nicht mehr durchkommen. Fauci sollte einfach seine Beweise vorlegen, die seine Behauptungen stützen, aber die hat er nicht. Martin Geddes twitterte Folgendes: „Sobald Sie als Betrüger entlarvt werden, zählt Ihr Fachwissen nichts mehr. Autorität ist immer eine Leihgabe und niemals Eigentum.

Die Öffentlichkeit hat das Recht, selbst zu entscheiden, wen sie aufgrund ihrer Erfolgsbilanz als Maßgebende erachtet. Die Wissenschaft bietet niemals 100 % endgültige Antworten.“ Und schon gar nicht, wenn sie als Propagandawerkzeug missbraucht wird. Vor kurzem gab die FDA bekannt, daß die Notfallgenehmigung für das Hydroxychloroquin zurückgezogen wird. Die Massenmedien jubelten darüber, da sie dachten, daß dieses Medikament jetzt nicht mehr benutzt werden dürfe. Die Clinton Hillary twitterte dazu: „Hören Sie auf die FDA, nicht auf diesen Präsidenten.“ Die Clinton und die Medien hatten jedoch nicht verstanden, was die Rücknahme der Notfallgenehmigung wirklich bedeutet. Dies erklärte ein Sprecher der FDA im sogenannten Runde-Tisch-Treffen des Präsidenten (auf youtube verfügbar).

Die Rücknahme bedeutet, daß Hydroxychloroquin ein zugelassenes Medikament ist. Es ist sehr wirksam, wie zahlreiche Erfahrungsberichte zeigen, preiswert, da keine Patente mehr darauf sind, und man kann es sich bei jedem Arzt verschreiben lassen. Damit wird es für die Pandemie-Propagandisten immer schwieriger eine zweite Infektionswelle herbei zu phantasieren. Deshalb kritisierte dieser Fauci die Amerikaner so heftig.

12:08 | Der Kolumbianer meint:
Wenn man sich die Bilder der Massenproteste in den USA ansieht, erkennt man dass die hohen Corona-Zahlen nicht aus Armut/Benachteiligung der Schwarzen oder einem schlechten Gesundheitssystem resultieren, sondern aus purer Dummheit.

Werter Kolumbianer! Ein hartes Vorurteil! Die Gemengelage in US ist derart undurchsichtig, auch die Motive... könnte auch gezüchteter Hass sein!? Aber ich gebe ihnen mit dem Spruch von Forest Gumps Mutter recht: "Dumm ist, wer Dummes tut"... OF


14:25 | Der Bondaffe zum West-Nil-Virus von gestern

Ich habe hier noch ein Skript für eine schulmedizinische Ausbildung. Ich habe es einmal gebraucht, sehr interessant. Das Thema "Infektionskrankheiten". Im Skript sind die wichtigsten 70 bis 80 Infektionskrankheiten aufgeführt, das West-Nil-Fieber ist im Skript noch eher exotischerer Natur. Eignet sich aber bestens für eine nächste Viren-Panikwelle hier im Land. Eine App wird's auch noch dazu geben. Garantiert.

15:01 | Die Leseratte zum Bondaffen
Da hat das RKI sich praktischerweise eine Krankheit ausgesucht, die Covid sehr ähnlich ist! Bei 80 % der Menschen verläuft sie symptomlos, 20 % haben leichte Grippesymptome, weniger als 1 % erkrankt schwer, in diesem Fall an Hirnentzündung. Von diesen überleben es ca. die Hälfte nicht. Dumm nur, dass West-Nil bisher noch nicht von Mensch zu Mensch übertragen werden kann, sondern ausschließlich durch Mückenstiche. Da sehen die Chancen für eine Pandemie schlecht aus!

21.06.2020

19:58 | t-online: RKI warnt vor West-Nil-Virus in Deutschland

Auch Mücken in Deutschland können mittlerweile das West-Nil-Fieber übertragen. Experten gehen davon aus, dass sich das Virus in Deutschland infolge des Klimawandels immer weiter ausbreitet. Das Robert-Koch-Institut (RKI) rechnet mit einer weiteren Ausbreitung des durch Mücken übertragenen West-Nil-Virus in Deutschland. Das Virus sei offenbar in der Lage, in Deutschland zu überwintern, berichtete das RKI am Donnerstag in seinem aktuellen Epidemiologischen Bulletin.

Kennen wir aus anderen Mannschaftssportarten: kurz vor dem Spielende (bald ist das Spiel für das RKI aus) wechselt man noch einen Spieler aus! Nach zu schwacher Leistung der Nr 19, COVID kommt jetzt für ihn der routinierte West Nil! TB

20:34 | Der Kolumbianer
Oje, nächste Woche wird Autan und vermutlich auch wieder Klopapier ausverkauft sein.


12:53 | Das Eule:  Brotzeit: Da ist Musik drin - Ein Professor riecht den Braten

Es menschelt in der Ernährungsberaterbranche. Es spricht der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer, wissenschaftlicher Leiter des EU.L.E. e.V.

Leser Kommentar
Achtung: Leider keine Satire und nur für starke Nerven !

 

12:10 | Der Standard:  Antidepressivum Fluoxetin hemmt Sars-CoV-2

Mit dem Serotonin-Wiederaufnahmehemmer werden psychische Erkrankungen behandelt – deutsche Wissenschaftler zeigen, dass er auch die Vermehrung des Virus stoppt. Seit mehr als vier Jahrzehnten wird der Wirkstoff Fluoxetin beim Menschen zur Behandlung von Depressionen und weiteren psychischen Erkrankungen eingesetzt. Jetzt könnte das Medikament auch im Kampf gegen Covid-19 zum Einsatz kommen.

... und wenn es nicht hilft .... ist es dann auch egal!  Die Welt wird schöner ..... TS

15:20 | Lesermeinung:
Zitat: "wird der Wirkstoff Fluoxetin beim Menschen zur Behandlung von Depressionen... eingesetzt"
Ich bin weis Gott kein Pharmakologe aber gibt es den Umkehrschluß? Wenn ein Mittel gegen Depressionen gegen Sars-CoV-2 hilft schaden dann Depressionen und schlechte Stimmung? Vitamin D soll ja angeblich eine gute Prophylaxe sein. Wird vom Körper beim Aufenthalt im Sonnenlicht auch selbst gebildet. Und die sozialle Isolation? Einsperrren zuhause? Kein Sport (draussen!), Kino, Restaurants? Keine Freunde, ältere Verwandte. Keine Arbeit bzw. Homeoffice, ohne Arbeitskollegen? War (ist) das in wirklichkeit eine ganz schlechte "Idee"?

Sicher keine schlechte Idee! Bloß versucht die Big-Pharma versucht jetzt noch irgendwie in den Diskurs zu kommen, nachdem Trump ihnen das Wasser - zumindest thematisch - schon vor Wochen abgegraben hat! Mit dem einfachen und günstigen HCQ samt Zink hat`s begonnen, die Impfthematik scheint jetzt Sache der Länder zu sein und kaum mehr durchzubringen und bald werden die Menschen eh wieder selber wissen, was ihnen gut tut! Sonne - wenn sie scheint -- ist mal ein sehr guter Grundstoff gegen Vieles! OF

10:12 | orf: Corona-Ausgangspunkt in italien

Kommentar des Einsenders
SARS-CoV-2 macht was es will
Italien: Spuren von SARS-CoV-2 bereits am 18.12.2019 im Wasser nachgewiesen.
Laut Rechen-Modellen sollten sich nun alle 5 Tage die Infizierten verdoppeln.
Das ergibt bis 21.2.2020 8192 Infizierte.
Am Tag darauf wurden aber nur 14 Fälle gemeldet (*1*).
Aber Mailand und Turin sind wahrscheinlich zu kleine Städte, dass sich das verbreiten konnte oder SARS-CoV-2 macht was es will!
(*1*) https://www.ecdc.europa.eu/en/publications-data/download-todays-data-geographic-distribution-covid-19-cases-worldwide

 

08:16 | H. Lohse zu diversen Beiträgen von gestern und zur Leseratte

Das Wichtigste vorab, -Sachsen mit DD hat die besten Lockerungen im Mikrobenwahn.
Masken nur noch in Geschäften, -keine Registrierungen in Restaurants, keinen Mundschutz.
Die Elbufer erfüllt mit "grillenden" jungen Menschen, eine pulsierende Stimmung nach weitestgehender Aufhebung der Restriktionen. Ach ja, nach aktuellen Informationen aus sicherer Quelle sterben Meer Menschen nicht an, sondern mit C. C ist übrigens das Beste Mittel um die gefürchteten Auswirkungen auf das Lungen-, und Bronchialsystem zu vermeiden oder unbeschadeter zu überstehen. C steht in diesem Fall für das Antioxidantium des gleichnamigen Vitamins, hier sind tgl. 5-10 g als hilfreich anzusehen, was ich in der Vergangenheit bereits hier mitgeteilt habe. Jegliche Form von Angst drückt das Immunsystem nach unten, öffnet die Blut-, Hirnschranke und zerstört damit die Kognitivität des Individuums, -ähnlich einer heruntergelassenen Zugbrücke im Mittelalter bei um Einlass bittenden Pestkranken. Das Leben ist eben kein Ponyhof, es verlangt ständige Wachsamkeit des Individuums, will es nicht selbst zu Grunde gehen. Das hat die heutige Schmuse-, und Kuschelgesellschaft leider verdrängt und schafft sich damit per Gutmenschentum ab !!!
Noch kurz zu Ihnen, Werte Leseratte, -Sie liegen richtig mit dem Postulat.....lasst die Menschen feiern und fröhlich sein, -nur so bleiben Immunsystem und Psyche stabil. Corona durch Corinna getauscht und am Abend einen Johnny W.......
Was der heutige Mundschutz, waren im Mittelalter während der Pestzeiten die Schnabelmasken, -ebenso wirkungslos wie die Mund-, Nasenmasken. Wir erleben gerade die Neuauflage von "des Kaisers neue Kleider". "Habe den Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen",-Heinrich Lohse & Immanuel Kant. Möge sich nun ein Jeder gedanklich mit diesem Namen auseinandersetzen. https://arhelgerthomas.wordpress.com/2010/04/01/warum-heisst-jesus-nicht-immanuel/

20.06.2020

06:52 | Welt:  „Die Pandemie beschleunigt sich“ – So viele Neuinfektionen wie nie zuvor

Bislang hieß es, der Erreger sei Mitte Februar nach Italien gekommen. Abwasserproben, die Monate älter sind, legen nun einen anderen Schluss nahe. Der WHO-Chef warnte davor, dass die Pandemie noch lange nicht vorbei sei. Alle Entwicklungen im Liveticker.
Die Coronavirus-Pandemie ist trotz der Entspannung in Europa noch lange nicht vorbei, im Gegenteil. „Die Pandemie beschleunigt sich"

Die tägliche Dosis Angst am Morgen ...... TS

09:29 | Leser-Kommentar
ich möchte liebend gerne seriös ermittelt wissen, wieviel Prozent der Bevölkerung wirklich in Angst und Schrecken vor dem Virus lebt. Wenn ich mir das Geschehen in den Straßen, Geschäften oder überhaupt in der Öffentlichkeit mit den vielen Dauermaskenträgern so anschaue, befürchte ich, es werden eine ganze Menge sein. Das mediale Dauerbombardement als Angstmacher ist einfach zu groß. Manche Geschäftsleute oder auch deren Angestellte kriegen mittlerweile richtig die Panik, wenn man mal reinkommt und vergessen hat ?, den Mundschutz korrekt aufzusetzen oder überhaupt aufzusetzen. Bei uns in der Apotheke hat die Angestellte, wahrscheinlich wegen ihrer Reputation, voll den Anfall bekommen und danach gleich einen Stammkunden verloren. Einige Schlaumeier haben mich schon des öfteren darauf hingewiesen, wie man einen Mundschutz gewissenhaft trägt.


14:15 | Maiglöckli zur Bundesratsinitiative gegen Billigfleisch von gestern

es ist gerade mal 2 Tage her, da schrieb ich, "Demnächst dann in diesem Theater:
Fahren sie elektrisch, ernähren sie sich vegan, verhalten sie sich sozial, lassen sie auch andere arbeiten, frönen sie dem Merkelismus, dann kann Corona ihnen nichts anhaben"
NRW plant gerade ein neues Theaterstück zum sozialistischen Wohle der Volksgesundheit. Fleisch muß teurer werden. Damit können es sich immer weniger leisten. Auf diese Minderheit, die es sich dann noch leisten kann, darf man dann mit dem asozialen Finger zeigen. Vegan ist sozial und sozialistisch, weil Sozialismus nur auf kleinstem gemeinsamen Nenner für alle geht.

15:13 | Leserzuschrift
Frage an Radio Eriwan: Wann ist Corona wirklich zu Ende ?
Antwort: wenn wir es bestimmen.
Zweite Frage: wann bestimmt ihr das?
Antwort: Wenn ein Impfstoff gefunden ist.
Quelle: Hessischer Rundfunk HR2
vom 18.06.2020.
Ein Schelm, wer jetzt wieder Böses denkt.

17:55 | Leseratte
Wer erinnert sich noch an die Anti-Rassismus-Demos mit Kuschelfaktor in Zeiten von Corona? Schon fast vergessen? Kein Wunder, das ist nämlich schon genau 2 Wochen her, also die übliche Quarantäne-Zeit. Und? Was ist passiert? Irgendwas gehört? Irgendwelche Massenausbrüche? NEEEIIIIN!!! Nix, nada, nirgendwo!!! Welche Beweise brauchen wir noch? Die "Epidemie" ist in Deutschland vorbei!

Es gibt KEINEN Grund mehr für Maulkorbpflicht, Abstandsregeln und Versammlungsverbote. Lasst die Leute Hochzeit und runde Geburtstage feiern, ihre Angehörigen würdig beerdigen, auf Volksfeste gehen und abends gemütlich(!) in der Kneipe sitzen! Über Reiseverbote in Länder, wo es derzeit noch anders aussieht, kann man durchaus nachdenken, aber in Deutschland wars das! Die derzeit bekannten Hotspots belegen nicht das Gegenteil, das sind - sagen wir mal "besondere Verhältnisse".

https://www.journalistenwatch.com/2020/06/20/naechster-beweis-corona/

19.06.2020

19:16 | ET: NRW plant Bundesratsinitiative gegen Billigfleisch – Gewerkschafter: „Das ganze System ist krank“

Der massive Corona-Ausbruch beim Fleischkonzern Tönnies facht die Debatte um Billigfleisch und die Arbeitsbedingungen in der Branche weiter an: Nordrhein-Westfalens Landwirtschafts- und Verbraucherschutzministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) kündigte eine Bundesratsinitiative an, um Niedrigpreise für Fleisch zu unterbinden. Die Staatsanwaltschaft Bielefeld ermittelt wegen des Anfangsverdachts der fahrlässigen Körperverletzung und Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz im Tönnies-Werk Rheda-Wiedenbrück.

Corona, Corona her! Liebe Gewerkschafter, Politiker, BAUERN und Konsumenten: Das ganze Fleisch-EU-System ist krank! Aber nicht erst seit Corona, es ist seit Jahrzehnten krank. Spielt bitte jetzt nicht die Empörten! Wenn alle wüßten, welche wahnsinnigen Perversionen sich in dieser Industrie samt TIER und Mensch abspielen, da würde wahrscheinlich kein Stück Fleisch oder Wurst mehr gekauft werden!! Bei diesem Thema müssen endlich ALLE ihr Hirnkastl einschalten und fragen, ob sie das in Zukunft auch noch so weiter haben wollen!? Fleisch JA, aber nicht zu diesen Bedingungen und PREISEN! OF

 

12:43 | free21: Ein Virus als Waffe must read!

Für europäische Ohren klingt das nach einer weiteren Fehlleistung des irrlichternden US-Präsidenten, der keine Gelegenheit auslässt, zu beweisen, dass er kein Staatsmann ist. Es klingt nach der „Haltet den Dieb“-Taktik, als ob Trump von seinem Versagen in der Corona-Krise ablenken will [3]. Es ist aber nur eine von vielen ähnlichen Äußerungen amerikanischer Politiker und Journalisten in den letzten Tagen. Propaganda gegen China

Willy Wimmer dazu
brilliante Lagebeurteilung durch Spitzenjournalist Dirk Pohlmann

18.06.2020

18:44 | sputnik: Xi Jinping verrät, welche Länder zuerst mit Corona-Impfstoff versorgt werden

„Wir versprechen, dass sobald die Forschung und Entwicklung des chinesischen Impfstoffs gegen Covid-19 abgeschlossen ist und sein Einsatz beginnt, die afrikanischen Länder zu den ersten davon profitierenden Staaten gehören werden“, so Xi Jinping während des chinesisch-afrikanischen Sondergipfels, der dem Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie gewidmet war.

Die Leseratte:
1. Die Afrikaner sollen als Versuchskaninchen für die klinischen Studien zum neuen chinesischen Impfstoff herhalten. 2. Die Chinesen sichern sich damit den afrikanischen Markt mit 1,5 Milliarden Menschen. 3. Die afrikanischen Staaten geraten dadurch in eine weitere Abhängigkeit zu China (denn sie werden den Impfstoff nicht verschenken).

Stinkt nach Hoax. Xi muss sich offiziell außenpolitisch in Afrika einbringen, aber hinter den Kolissen wird es wohl schon ein wenig anders aussehen! Die afrikanischen Staaten beginnen bereits auch zunehmend, die Chinesen nach Hause zu bitten. Mittlerweile wird auch denen klar, was ihre korrupten Politiker jahrzehnte lang mit den Menschen aufgeführt haben... Die werden`s den Indern gleich tun! OF

15:50 | NARRATIVE #6: Gespräch mit Prof. Sucharit Bhakdi. Alle Pläne zur Impfung müssen gestoppt werden

Ist die Weiterführung der Maßnahmen noch rechtsmäßig? Ist eine Zweite Welle zu befürchten? Wir nehmen Bezug auf die Erklärung des Finanzministeriums: Pandemie dann zu Ende wenn ein Impfstoff verfügbar ist - ist diese Aussage überhaupt zu verantworten? Und wie sollte Impfschutz funktionieren? Welche Gefahren gehen von Virusgenen aus, die in uns geschleudert werden?

13:20 | n-tv: "Deutsche Hilfe ist unglaublich willkommen"

Das Coronavirus ist auch in Entwicklungsländern in Lateinamerika und Afrika angekommen und wütet dort mit dramatischen Folgen für die Menschen. Um zumindest die akute Not zu lindern, schickt das Bundesentwicklungsministerium nun Experten und Test-Kits in die betroffenen Länder.

Nicht nur in der EU sondern auch in Afrika - mirt einem Unterschied: das im Gegensatz zur EU wirklich bedürftige Afrika kassiert von den Deutschen nur ca 1/100ertel von dem ab, was die EU so transferunionisiert! TB

Der Kolumbianer
Soso, Corona ist also in Afrika angekommen und "wütet dort mit dramatischen Folgen für die Menschen". Die offiziellen Zahlen belegen, dass das Virus in Afrika überhaupt nicht "wütet" und zahlreiche Berichte belegen, dass die "dramatischen Folgen" aus den Lockdown-Maßnahmen resultieren. Die Krise dort ist von der WHO und Politikern gemacht.
https://afrika.info/corona/.


12:30 | Focus:  Nächster Hotspot? Corona-Ausbruch in weiterem Wohnkomplex in Göttingen

Nach dem Coronavirus-Ausbruch in der niedersächsischen Stadt Göttingen sind inzwischen 189 Menschen infiziert. Dies teilte die Stadt Göttingen am Samstag mit. Nach mehreren Infektionen in einem größeren Wohnkomplex wurden nun ein weiteres Hochhaus unter Quarantäne gestellt. 

Die waren entweder in der Kirche, haben die Kinder von der Schule abgeholt, die Hände nicht gewaschen oder sich nicht ausreichend gefürchtet.  Auf einer BLM Demo waren sie nicht, wären sie dort gewesen, hätte es keine Ansteckung gegeben....... weil vor dem Guten fürchtet sich das Virus. TS

15:06 | Maiglöckli
die 2. Welle, sie kommt und wenn sie von der brd-reGIERung herbei zitiert werden muß - zum Wohle des Volkes.
Demnächst dann in diesem Theater:
"Fahren sie elektrisch, ernähren sie sich vegan, verhalten sie sich sozial, lassen sie auch andere arbeiten, frönen sie dem Merkelismus, dann kann Corona ihnen nichts anhaben"

 

11:20 | lsn: Dutch doctor admits to euthanizing dementia patient who didn’t want to die

Die Haager Geriatrieärztin, die sich 2016 einer Mordanklage wegen Euthanasie einer älteren Demenzpatientin stellte und sich ihr entzog, hat ihr Schweigen zu diesem Fall zum ersten Mal seit dem Vorfall gebrochen ... und zeigte keine Anzeichen des Bedauerns, selbst als sie zugab, dass sie die Frau getötet hat, obwohl ihr gesagt wurde, dass sie es nicht tun wolle.

09:47 | Dr. Eifler: Dr Peer Eifler/Fair news Interview - Wahrheit auch für Russland

Der Corona-Virus ist so alt wie die Menscheheit
Er ist für ca 10 % aller Influenza-Ansteckungen verantwortlich
Niemand braucht sich vor dem Virus zu fürchten! TB

09:49 | Dazu passend - lmp: Lisa Fitz: "Ist Corona ein Intelligenz Test?" Mitdenker gesucht! TB

17.06.2020

18:05 | ET: WHO-Dilemma: Gates-Gelder können nicht eigenmächtig verteilt werden – Spenden stammen aus „schmutzigen Quellen“

Die Stiftung von Bill- und Melinda Gates wird wahrscheinlich zum größten Geldgeber der Weltgesundheitsorganisation aufsteigen. Doch die Finanzmittel stammen aus umstrittenen Quellen. Zudem muss die WHO diese Mittel für Projekte einsetzen, die Bill Gates für wichtig erachtet.

Ein Privatmann kauft sich die WHO, mehr muss man nicht mehr sagen! Interessant ist aber ein bißchen etwas über die Hintermänner des guten Spritzen-Bills zu erfahren, zb. Kongressabgeordnete (Exklusiv-Link)... Praktiken wie in Österreich! OF

17:33 | Leser-Zuschrift "Bundestagsdruckdsache 19/20042 vom 16.6.2020"

[...] hebt der Bundestag die Feststellung der epidemischen Lage von nationaler Tragweite wieder auf, wenn die vorraussetzungen fuer ihre Feststellung nicht mehr vorliegen. Dies ist inzwischen der Fall. [...]
Wird die Aufhebung der Feststellung einer epidemischen Lage [...] beschlossen, und gelten der § 5 […] weiter, treten die aufgrund von § 5 […] erlassenen Anordnungen und Verordnungen ausser Kraft. Da diese weiterhin erforderlich sind, ist dies keine Alternative.

19:45 | Der Kolumbianer:
Heisst im Klartext, keine Epedemie mehr, aber Maßnahmen notwendig, da alternativlos?

 

13:55 I rubikon: Unter falscher Flagge

Wer uns immer noch eine Corona-„Impfung“ andrehen will, versteht vielleicht etwas von Molekularbiologie oder von Geschäften, schaut aber weg, wenn es um Gesundheit geht. Und wer uns einreden will, man müsse unsere Freiheiten solange unterdrücken, bis es eine Impfung gibt, ist womöglich Spezialist für Unterdrückung, sicher aber nicht für Prävention. Damit wir uns wieder ohne den Panik-Druck entscheiden können, erläutert der Autor, um was es bei den avisierten Maßnahmen geht, wie sie wirken und welche Risiken sie bergen. Auch politische Empfehlungen werden angesichts der Bedeutung des Themas für uns und kommende Generationen nicht ausgespart.

Wolfgang Wodrag lässt sich nicht unterkriegen. Die "Erziehungsmedien" schneiden ihn, für b.com ein Grund mehr, seine Beiträge zu verlinken. Auch hier gilt: jenen, die ein persönliches Risiko auf sich nehmen und in ihrem Fachgebiet gegen den Strom schwimmen, sollte man aufmerksam zuhören. HP

13:00 | SPON:  400 Mitarbeiter von Fleischkonzern positiv auf Coronavirus getestet

1000 Mitarbeiter der Fleischfabrik Tönnies im Kreis Gütersloh wurden getestet, mindestens 400 sollen mit dem Coronavirus infiziert sein. In Wohnblöcken in Berlin-Neukölln steigt die Zahl der Infektionen auf 70. Der Überblick.

Mahlzeit!  TS

12:06 | Aktvist Mann:  #Corona pandemic in #sweden? | Pandemie in #Schweden? Panik in Krankenhäusern? #FilmYourHospital

Das ist wieder ein trauriger Beweis für die Aktivitäten von Laien .... ohne einen geübten Blick von einem Drosten oder sonstigen Experten kann man die Gefahr nicht erkennen. Diese Leugnerei von der dauerenden Gefahr die über, unter und um uns schwebt ..... mach mich Krank.  TS

07:01 | Welt:  WHO feiert Ergebnisse zu Covid-19-Medikament als „Durchbruch“

Großbritannien wird ab sofort den Wirkstoff Dexamethason zur Behandlung von Corona-Patienten einsetzen. Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass er bei schweren Krankheitsverläufen hilft. Die WHO spricht von „großartigen Neuigkeiten“. Der Entzündungshemmer Dexamethason könnte die Sterberate bei schweren Covid-19-Verläufen senken. Darauf weisen vorläufige Ergebnisse einer klinischen Studie hin, die noch nicht veröffentlicht sind und bisher nicht von anderen Experten begutachtet wurden.

Trotzdem brauchen wir eine weltweite Imfpung .... sonst rendiert sich die Sache einfach nicht. TS

15:20 | Leserkommentar
Kann gerade nicht wirklich folgen, Nierenstein Leidende, der Durchbruch für Euch: nehmt Prostata Mittel und ihr erfahrt den "Durchbruch". Auch hierzu gibt es klinische Studien, die noch nicht veröffentlicht wurden und sogar als Kontraindikationen gesehen werden.
Ein Schelm, wer jetzt wieder anders denkt.

16.06.2020

19:50 | jw: Wie erwartet: Maskenzwang brachte keinerlei Nutzen – außer Mega-Schäden für den Handel

Am Wochenende jubilierte „Maskenpapst“ und Restriktions-Fetischist Karl Lauterbach, seines Zeichens SPD-„Gesundheitsexperte“ und oberster Corona-Alarmist, erneut über den durchschlagenden Erfolg der Maskenpflicht – und zitierte Presseberichte, wonach deren Einführung „zehntausende Infektionen“ in Deutschland verhindert haben könnte. Nun machen sich jedoch Zweifel breit, ob die staatlich verordneten Mund-Nasen-Bedeckungen überhaupt irgendeinen Effekt hatten.

Als freiheitsliebender denkender Mensch musste ich zivilen Ungehorsam betreiben und hatte keine Sekunde ein derartiges Drecksding vor der Nase. Weil schon vor Monaten mit klaren Argumenten begründet! Erschreckend ist aber mitanzusehen, wie Menschen in einer Art Stockholm-Syndrom sich in diese Maulkörbe scheinbar verliebt haben, dass sie sie gar nicht mehr ablegen wollen! Und noch erschreckender ist die Beobachtung, wie vielen Menschen das Herz und der Verstand zu fehlen scheint, dass sie alles widerspruchslos mit sich machen lassen! Einfach traurig! OF

12:10 | nzz: In Schweden ist der politische Burgfriede zur Corona-Krise vorbei

Auf dem «schwedischen Weg» durch die Corona-Krise ist Sand ins Getriebe gekommen. Die hohe Zahl an Todesfällen und geschlossene Grenzen sogar zu nordischen Nachbarländern irritieren. Entsprechend nimmt die politische Auseinandersetzung Fahrt auf.

Gut, zum Teil hängt das auch mit der Rückkehr in eine gewisse Normalität zusammen, sodass die Regierungen auch wieder von der Opposition kritisiert werden dürfen bzw. können. In Schweden sitzt aber der Schock tief, dass die anderen skandinavischen Ländern die Reisefreiheit zu Schweden nicht wiederhergestellt haben. Norweger dürfen zum Beispiel nur auf die Insel Gotland reisen. Sonst agieren die skandinavischen Länder im Gleichschritt, auch wenn es zum Teil erhebliche institutionelle Unterschiede gibt; Schweden ist bspw. neutral und damit kein NATO-Mitglied, Norwegen wiederum kein EU-Mitglied. AÖ

10:28 | oe24: Kurz will Corona-Impfstoff für jeden Bürger

Die USA, China und Europa liefern sich bereits ein massives Wettrennen um einen Impfstoff ­gegen das Coronavirus. Ein dramatischer Kampf, der auch die heimische Regierung erfasst hat. Während Kanzler Sebastian Kurz aktiv in das Rennen um einen Impfstoff für jeden Österreicher einsteigen will, setzt Gesundheitsminister Rudolf Anschober auf ein koordiniertes EU-Vorgehen.

Letzte Woche hat sich Kurz GEGEN Zwangsimpfungen ausgesprochen. Beim Kanzler muss man aber höchstvorsichtig sein, ist er doch bei der AUA-Rettung und auch beim EU-Rettungspaket und vielem anderen (trotzdem versucht er stets eine gute Figur zu machen und die Menschen fallen drauf rein) umgefallen.
Genau deshalb habe ich im Gespräch mit John James (landing page rechts oben) auch gewarnt und gemeint, dass dieses plakative Eintreten gegen Zwangsimpfungen solange wertlos ist, solange er nicht EXPLIZIT verspricht, dass die Ungeimpften NICHT diskriminiert werden.
5 Tage später folgt schon das Kurz'sche Einlenken und Relativieren und irgendwann landen wir dann doch bei der Zwangsimpfung!
Zur Erinnerung: Kurz hat sich auch gegen eine Lockdown und gegen Masken ausgesprochen! TB

15.06.2020

19:25 | WE:  FDA pulls emergency use authorization for hydroxychloroquine, the drug touted by Trump as COVID-19 remedy

The Food and Drug Administration has rescinded authorizations for hydroxychloroquine and chloroquine, promoted by President Trump as coronavirus treatments, as evidence begins to show the drugs may be harmful. “We now believe that the suggested dosing regimens for [ hydroxychloroquine and chloroquine] as detailed in the Fact Sheets are unlikely to produce an antiviral effect,” FDA Chief Scientist Denise Hinton said Monday.

Was Trump jetzt nimmt?  Wir werden es nie erfahren. TS

19:05 | NouViso:  Blutgruppen nehmen Einfluss auf den Krankheitsverlauf von COVID-19

Eine Studie deutsch-norwegischer Wissenschaftler kommt zu dem Ergebnis, dass die Blutgruppe des Patienten maßgeblichen Einfluss auf die Schwere und Verlauf von COVID-19 nimmt. Das ist eine Erkenntnis, die aufhorchen lässt. Denn bisher spielen die Blutgruppen und biologische Unterschiede des Menschen bei den Therapien der Schulmedizin nur eine geringe Rolle. Alle Menschen sind gleich, also gleiche Medizin für alle.

18:40 | Focus:  Wird das Coronavirus ansteckender?

Eine spezielle Veränderung des Coronavirus könnte es laut einer US-Studie noch ansteckender gemacht haben, als in seiner Ursprungsform. Frühere Ausbrüche von Covid-19 waren deswegen möglicherweise weniger dramatisch als spätere in Italien oder New York.
Das neue Coronavirus Sars-CoV-2 hat sich seit den ersten Infektionen genetisch verändert. Eine der häufigsten Mutationen - D614G genannt - haben Forscher des Scripps Research Institut aus den USA nun genauer untersucht.

Der Virus geht bis in den Kopf ... nur ein paar wenige sind Immun. TS

16:26 | GMI: The Corona Simulation Machine

Why the Inventor of The "Corona Test" Would Have Warned Us Not To Use It To Detect A Virus
"Scientists are doing an awful lot of damage to the world in the name of helping it. I don't mind attacking my own fraternity because I am ashamed of it." - Kary Mullis, Inventor of Polymerase Chain Reaction.

Leserstimme:
hier ein erhellender Artikel über PCR bzw. den Erfinder der PCR (Polymerase Chain Reaction) - Kary Mullis. Der Artikel ist zwar sehr lang, aber ich finde, äusserst lesenswert!

Finden wir auch! Sehr interessant. Dies wird möglicherweise auch in die Nachbetrachtung der Pandemie einfließen müssen!?

14:22 | ärzte für aufklärung: Die Pandemie, die niemals endet - Dr. med. Walter Weber

Das Kreuz mit den PCR-Tests. Genauigkeit, die uns eine ewige Pandemie beschert.

Wir lernen: je ungenauer die Staatzis bzw. die von ihnen beauftragten Schergen messen, desto länger und mehr Masken hat der Unterdrückte auf der Pappn! TB

14.06.2020

19:29 | Standard: Wie uns Apps weltweit vom Virus befreien sollen

Eigentlich wollte die Bundesregierung ihre Contact-Tracing-App schon Mitte April präsentieren, also auf dem Höhepunkt der Pandemie. Was folgte, war Streit: Was passiert mit den Daten, die von der App erhoben werden, wo werden sie gespeichert? Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte eine zentrale Speicherung vorgeschlagen, daraus wird nach einem Aufschrei von Datenschützern nun nichts.

JOO EH...! Die Super-App, die die Welt vom Virus befreit! Liebe Leute, die ihr den Menschen jetzt zum Xten-Male diesen Schmarrn auf`s Auge drücken wollt: Kommt endlich aus eurer Parallelwelt-Blase raus und erkennt, dass sie Show gelaufen ist! Und btw. Befreit die Menschen von denen, die solche Headlines schreiben! Das ist Sinn- und Hirnbefreit! OF

16:35 | ps: Strafanzeige gegen Prof. Christian Drosten

„Um die Corona-Krise schnell zu beenden, habe ich Prof. Christian Drosten angezeigt. Wegen seines Tuns, dass in direkter Folge zu den geplanten und durchgeführten Tatbeständen des §7 (1) Völkerstrafgesetzbuches (VStGB) „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ führte, und anderer Vergehen: Anstellungsbetrug, er gibt in der Öffentlichkeit vor als Wissenschaftler zu arbeiten, verletzt aber Denkgesetze, Logik der Virologie und die eindeutigen Regeln wissenschaftlichen Arbeitens, und Betrug, um sich durch die Verbreitung erweislich falscher Tatsachen Vorteile zu verschaffen.“

Erst kürzlich haben wir hier einen neuen Straftatbestand gefordert "Panikmache der Bevölkerung" - sollte das Ganze aber in "Verbrechen gegen die Menschlichkeit" abbild- und verfolgbar sein, solls uns auch Recht sein! TB

13:45 | blick: «Panikmacher sollten sich entschuldigen»

«Ich könnte mich selber ohrfeigen, weil ich das Virus Sars-CoV-2 viel zu lange mit Panik im Nacken betrachtet habe. Ein wenig ärgere ich mich auch über viele meiner Immunologen-Kollegen, die bislang die Diskussion rund um Covid-19 den Virologen und Epidemiologen überlassen haben», so schreibt Beda M. Stadler, emeritierter Professor und ehemaliger Direktor des Instituts für Immunologie an der Uni Bern, in der Weltwoche. «Zurück auf dem Weg zur Normalität, würde es uns Bürgern jetzt guttun, wenn sich einige Panikmacher entschuldigen würden.»

13:00 | SPON:  Fatales Vertrauen

Die US-Firma Surgisphere stellt eine globale Patientendatenbank für Studien bereit - doch die ist offenbar ein gewaltiger Schwindel. Wer steckt hinter dem wohl größten Wissenschaftsskandal in der Coronakrise? Der bislang wohl größte Wissenschaftsskandal in der Coronakrise nahm öffentlich am 22. Mai seinen Anfang. An diesem Freitag publizierte das renommierte Fachblatt "Lancet" eine Studie, deren Ergebnisse beachtlich waren. Hydroxychloroquin, ein Wirkstoff, der in Dutzenden Studien weltweit als Therapie von Covid-19 getestet wird, bewirkte scheinbar genau das Gegenteil als erhofft.

Da gibt es sicher noch mehr an Skandalen .... TS

09:46 | scifiles: Secret recording exposes “criminal” influence by Big Pharma in research published by Lancet, New England Journal of Medicine

Es sind neue Beweise aufgetaucht, die darauf hindeuten, dass die tief verwurzelte Korruption innerhalb des Big Pharma-Establishments sich nachteilig auf die Qualität der Informationen auswirkt, die von hoch angesehenen medizinischen Fachzeitschriften wie The Lancet und dem New England Journal of Medicine (NEJM) veröffentlicht werden.
Eine durchgesickerte, hinter verschlossenen Türen geführte Diskussion zwischen den Chefredakteuren dieser beiden Journale hat gezeigt, dass die pharmazeutische Industrie so massiv und mächtig ist, dass sie im Grunde genommen "Wissenschaft" beschaffen kann, die alles sagt, was die Industrie will, und oft unentdeckt bleibt.

Kommentar des Einsenders
Es stellt sich die Frage, was waere das Resultat gewesen, wenn man erlaubt haette Hydroychloroquine offiziell von Anfang an einzusetzten?

18:04 | Die Leseratte zum Einsender:
Der Einsender stellt sich die Frage, "was waere das Resultat gewesen, wenn man erlaubt haette Hydroychloroquine offiziell von Anfang an einzusetzten?" Nun, genaud diese Frage haben sich Familienangehörige von Corona-Opfern in Frankreich gestellt, wo es zunächst von einem sehr angesehenen Wissenschaftler - mit angeblich guten Ergebnissen - eingesetzt und dann vom Gesundheitsminister des Landes ausdrücklich verboten wurde. Dieses Verbot hat er dann zurückgenommen, da war es für viele Patienten aber zu spät. Und wegen genau dieser Frage, nämlich ob die Opfer vielleicht hätten gerettet werden können, hat er jetzt eine Klagewelle am Hals!
Ich weiß nicht, ob der franz. Gesundheitsminister genau so fachfremd ist wie der deutsche, aber als Ausrede (man habe sich auf die Experten verlassen) darf man das nicht durchgehen lassen, auch unserem Spahn sollten wir nicht "verzeihen", wie er sich wünscht. Wenn man nur einen Teil der Experten hört und den anderen Teil nicht nur ignoriert, sondern aktiv bekämpft, muss man sich dafür auch verantworten!

13.06.2020

19:29 | BerlinerMorgenpost:   Corona-Maßnahmen waren in Deutschland erfolgreich

Christian Drosten hat im NDR-Podcast über die Wirksamkeit der Corona-Regeln gesprochen. Das sagte der Virologe zum Thema Immunität. 

Christian Drosten hat Hoffnung auf Nasenspray gegen Corona ...... den Nasenspray würde ich gerne nehmen  .... piep. ... piep.... piep .... piep. ... und den sehr sehr sehr tief in .... piep ... piep.... piep. TS
P.S.: Dieser Beitrag wurde unter den Erwachsenenschutz gestellt ....  FSK ab 80. 

08:49 | watson: Drosten erklärt, wie Coronavirus zu einem harmlosen Schnupfen werden könnte

Das Coronavirus hat uns die vergangenen Wochen und Monate stark beschäftigt. Das wird es voraussichtlich auch noch in der näheren Zukunft tun. Doch schon in absehbarer Zeit könnte das vorbei sein – und das Virus zu einem vergleichsweise harmlosen Schnupfen werden.

Zuerst Panikmache (zugegeben, war sicher auf Aufgtag) unjetzt die Verharmlosung. Und das Schlimmste: der Typ wird damit auch durchkommen!
Es sollte einen strafrechlichen Paragraphen für "gewerbsmässige Panikmache" geben! TB

14.6. 18:13: Leserzuschrift: Verweis auf die Rechtslage in der Schweiz hinsichtlich des Straftatbestandes der Veränstigung (LINK)

09:50 | Der Kolumbianer
Als die Regierung die Maßnahmen beschlossen hatte, gab es kein zurück mehr ohne Gesichtsverlust. Alles was wir hier sehen ist die Exit-Strategie für den Fall, dass Corona sich zu einer zweiten Schweinegrippe entwickelt. Ist mal jemand aufgefallen, dass man schon lange nichts mehr von der Kanzlerin gehört hat?


06:39
 | FAZ:  WHO: Corona-Pandemie noch immer „im Aufschwung“

Sechs Schulen nach Ausbruch in Magdeburg geschlossen +++ Lufthansa will Corona-Tests an Flughäfen anbieten +++ 258 neue Corona-Infektionen in Deutschland +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

Für unsere Leser die tägliche Schnupfen-Statistik ...... TS

12.06.2020

18:07 | WB: Wieder Meinung zu Masken geändert: Was will die WHO?

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat erneut eine 180 Grad Wende in ihren Empfehlungen hingelegt. Bisher empfahl die WHO das Tragen des Mundschutzes nur für Kranke und Pflegepersonal. Letzten Freitag ließ sie verlautbaren, dass sie das Tragen einfacher Masken an Orten, an denen das Abstand halten nicht möglich ist, empfiehlt.

Es lief zu lange wie geschmiert, bei diesem Gaunerverein! Jetzt scheint Chaos pur zu herrschen, weil ihnen täglich die Fe(ä)lle global wegschwimmen... Wenn die Inder in den Vorsitz einziehen, wird die Organisation wohl grundlegend verändert werden!? OF

14:13 | Reaktionär:  Folge 50 (a) - Planet Corona

Ein paar Gedanken zum Thema Corona und der Zeit danach.

Die Zecke 
Apropos REAKTIONÄR, werter TB, hier die Stellungnahme eines solchen zu Corona.
 

12:03 I fk: Widerstand des Geistes – Konfrontation kritischer Wissenschaftler mit der Staatsmacht

Die beispiellose staatliche Stilllegung weiter Teile des wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Lebens und die damit verbundenen Außerkraftsetzung fundamentaler freiheitlicher Grundrechte stützt sich auf die falsche Behauptung einiger staatsnaher Virologen von einem allgemein hochgefährlichen Corona-Virus, auf irreführende Steigerungen der Infektionen und falsche Todeszahlen. Beispielhaft geht eine Gruppe von Ärzten und Wissenschaftlern in offene Konfrontation mit der Regierung. Und die Regierungspresse blockt sie ab.

Wie kann man auch nur so stur sein und auf einer eigenen Meinung beharren?! Wir müssen jetzt gaaanz fest unseren herausragenden Politikern vertrauen. Schließlich wird jeder jemanden kennen, der an Corona gestorben ist; Betreutes Denken ist alternativlos; Gesundheit gibt es nur durch mehr Zentralismus sowie höhere Steuern; freiwlliges Impfen ist Bürgerpflicht; die Grundrechte gelten nur bei korrekter Gesinnung, .... So sieht moderne Demokratie aus. "Wir" sind schließlich eine Wertegmeinschaft, haben eine historische Schuld etc. p.p. Ironie off HP

10:16 | n-tv: Wie hoch ist die Corona-Gefahr auf Demos?

Behauptung: Bei Demonstrationen besteht eine erhöhte Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus.
Bewertung: Mit Mundschutz und Abstand droht bei Demonstrationen wohl keine besondere Gefahr. Experten raten aber von lauten Sprechchören ab.

Hochzeiten und Begräbnisse sind da wesentlich gefährlicher UND zudem REAKTIONÄR! TB

10:46 | Der Kolumbianer
Merke: Friedliche Demos von 100 Regierungskritikern sorgen für Entsetzen und sind absolut verantwortungslos, 15.000 Demonstranten gegen Rassismus sind aber OK.

09:24 | oe24: Erstes EU-Land erlebt zweite Coronavirus-Welle

In Bulgarien breitet sich das Coronavirus in einer zweiten Welle aus. Das zunächst kaum von der Pandemie getroffene Balkanland verzeichnete am Donnerstag mit 104 Covid-19-Neuerkrankungen binnen 24 Stunden einen Rekordwert seit Beginn der Corona-Krise. Eine ursprünglich bis 14. Juni verhängte "epidemische Ausnahmesituation" soll bis Ende des Monats verlängert werden.

07:13 | Focus:  Berühmtester Arzt Italiens behauptet: Covid-19 sei jetzt harmlos

Ein neuer Streit ist um die Gefährlichkeit des Coronavirus entbrannt. Während die WHO daran festhält, dass Covid-19 nach wie vor ein Killervirus sei, hat das der berühmteste Arzt Italiens, Alberto Zangrillo, jetzt entkräftet: Corona hat seine Wirksamkeit verloren.
siehe auchDrosten: Corona könnte zu einem harmlosen Schnupfen werden

... aber wir sind weiter in unserer persönlichen Freiheit eingeschränkt...... außer es geht um BLM!  TS

14:21 | Leser Kommentar
Plötzlich wird das Virus harmlos!

 

06:56 | FAZ:  RKI warnt nach Corona-Pause vor Legionellen-Risiko

Nach der wochenlangen Schließung von Hotels, Sportanlagen und Schwimmbädern warnt das Robert-Koch-Institut vor einem möglichen Legionellen-Risiko. Fehlende Wartung könne nach der Corona-Pause zu erhöhtem Wachstum der Bakterien in Trinkwasseranlagen führen.

Es besteht keine Gefahr .... wenn sie zuhause bleiben und sich nicht waschen. Müssen sie dann doch raus ... Distanz wird eingehalten. TS

11.06.2020

09:57 | afrika.info:   Das Coronavirus in Afrika

"Afrika muss aufwachen" und "sich auf das Schlimmste vorbereiten", warnt WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus. Paul Hunter von der "University of East Anglia" in Norwich hingegen sagt in der "Financial Times": "Ich denke, Afrika wird nicht annähernd so schwer unter der Pandemie leiden wie Europa oder Nordamerika."   
Zwei Aussagen, zwei unterschiedliche Auffassungen. Wie schlimm die Corona-Pandemie in Afrika werden wird, darüber herrscht bei Expert*innen Uneinigkeit.

Der Kolumbianer
Hier mal ein Link zu einer Seite, die zeigt, wie wenig sich Corona bisher in Afrika ausgebreitet hat. Afrika hat 1200 Mio Einwohner, doch die Corona-Zahlen sind mit den von Deutschland (82Mio) vergleichbar.
Den Zahlen nach dürfte Afrika bislang der Kontinent mit der geringsten Coronaausbreitung sein, obwohl es, wie in Deutschland, schon Anfang März den ersten Todesfall gab.

09:26 | DWN:  WHO ändert ihre Meinung: Schutzmasken können Risiko einer Corona-Ansteckung erhöhen

Die WHO hatte zuvor gesagt, dass Schutzmasken aus Stoff oder aus Supermärkten empfehlenswert seien. Nun behauptet sie, dass solche Masken das Risiko einer Ansteckung auch erhöhen können, meldet die dpa. Stattdessen empfiehlt sie, dreilagige Masken aus Baumwolle, thermoplastischen Kunststoff und Polyester, die täglich in einer verdünnten Chlorlösung gewaschen werden sollen. Doch wie sollen die genäht werden, wenn sie ausverkauft sind? Und wie soll eine Chlorwäsche aussehen?

Ausnahme natürlich die ehrenwerte Demonstration gegen Rassimus ... hier besteht überhaupt keine Gefahr. Kirchen nur im kompletten Schutzanzug, Schulen nur mit Leine und Maske ... TS

 

10.06.2020

17:03 I orf: ARGES: Heuer mehr Influenzatote als durch Covid-19

Nach einer heute veröffentlichten Schätzung der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) sind in der zu Ende gegangenen Influenzasaison deutlich mehr Menschen in Österreich an der „klassischen“ Grippe gestorben als an dem Coronavirus. Laut der AGES-Berechnung kamen in der Saison 2019/2020 rund 834 Menschen ums Leben, gegenüber 673 an oder mit dem Coronavirus Verstorbenen.

Sie einer an, jetzt kommt es langsam in den staatlichen Erziehungsmedien. Bin schon gespannt auf die salbungsvollen Erklärungen der führenden Frisur des Landes.... "wir haben Leben gerettet", "zum damaligen Zeitpunkt", "alle Experten waren sich einig", "wenn wir nicht, dann hätte...." HP

 

19:52 | Leserzuschrift:
Wie das? Trotz Lookdown gab es so viele Grippetote? Waren die Maßnahmen in Bezug auf die Grippe vollkommen sinnlos? Wie viele Tote gab es davor ohne „Schutz“?

Laut Virologen schwirren in unseren Breiten permament ca 150 verschiedene Virentypen (auch Grippe) herum und die Sars-Cov-Typen sind jetzt auch nichts Neues... Also wenn ich eine weltweite Pandemie für eine Story brauche, ist es an sich ziemlich egal was es ist, hauptsache sehr sehr klein und unglaublich "gefährlich" ;) Wie sagte Paracelsius so schön: "Viren und Bakterien brauchen ein Millieu". OF

 

13:04 | servustv.com: Österreich hebt am 16. Juni Reisebeschränkungen zu 31 Ländern auf

Drei Monate nach der Verhängung von massiven Reisebeschränkungen wegen der Corona-Pandemie gehen die meisten Grenzen wieder auf. Österreich hebt am 16. Juni die Reisebeschränkungen gegenüber 31 Ländern auf. Reisefreiheit gibt es dann in fast alle EU- und EFTA-Staaten, ausgenommen sind: Schweden, Spanien, Portugal, Großbritannien.

Das Wirrwarr bleibt also noch teilweise bestehen, ist aber sachlich gerechtfertigt. AÖ

14:26 | Leser Kommentar:
Könnten Sie bitte erläutern, wieso eine Reisebeschränkung für Portugal nachvollziehbar ist?

14:40 I der Hausphilosoph antwortet:
Irgend etwas müssen unsere verehrten Politiker ja machen. Vermute, es wurde gewürfelt und Portugal hat verloren. Aber wer weiß, vielleicht war es auch das bekannte Kinderspiel "Reise nach Jerusalem". Wie auch immer: Die Entscheidung war sicher wohl überlegt, faktenbasiert und nachvollziehbar .... geringste Augenzahl, kein Stuhl etc.

 

12:44 | orf.at: Experten sehen CoV-Krise als Chance bei Klimakrise

Experten wie IHS-Chef Martin Kocher und die Geschäftsführerin des Klima- und Energiefonds, Theresia Vogel, sehen die Coronavirus-Krise als Chance, die Klimakrise besser in den Griff zu bekommen. Menschen hätten innerhalb kürzester Zeit lieb gewonnene Gewohnheiten über Bord geworfen, die Wissenschaft habe mehr Glaubwürdigkeit und Gehör bekommen, und die Krise habe vor Augen geführt, was der Staat bewirken könne.

Einmal mehr zeigt sich, dass Klimawandelhysteriker wie Frau Vogel nicht vor autokratischen Methoden zurückschrecken, um ihre zweifelhafte Agenda durchzusetzen. AÖ

 

10:38 | rubikon: Operation Warp Speed

Die „Operation Warp Speed“ läuft seit dem 15. Mai 2020 und macht ihrem Star-Trek-Namen alle Ehre. Die Pharmaindustrie rettet mit Überlichtgeschwindigkeit die Welt — so schnell, dass man kaum mit dem Berichterstatten hinterherkommt. Im Rekordtempo und unter Vernachlässigung aller bislang geltenden Regeln und Auflagen für klinische Studien werden schon Ende 2020 zwei Milliarden mRNA-Impfdosen gegen Covid-19 bereitstehen. An der Spitze der rasenden Menschheitsretter stehen neben Bill und Melinda nur die Besten der Besten.

Redens amal mit an Pharmazeuten bzgl. umfassend eingesetzte Impfungmittel, die binnen Jahresfrist entwickelt werden!
Sie werden drauf verzichten - egal, welche Diskrimminierungen für Ungeimpfte angedroht werden! TB

 

09:29 | Der Schwermetaller "Coronagate"

Vor einigen Jahren wurde die Verlogenheit der Klimasekte sehr offensichtlich, als der sogenannte Wissenschaftler Michael Mann seine Hockeyschläger-Kurve veröffentlichte, die einen rapiden Anstieg der Temperatur ab dem Zeitpunkt der Industrialisierung und damit ab dem Beginn der Verwendung fossiler Energieträger zeigen sollte. Die Warmperioden davor hatte man durch Datenmanipulation beseitigt. Dieser Wissenschaftsskandal wurde als Climategate bekannt. Zahlreiche echte Wissenschaftler hatten sehr schnell erkannt, daß Mann und Konsorten gelogen hatten. Nun hat sich dies im Rahmen der Corona-Nicht-Pandemie wiederholt. Trump hatte das Malariamedikament Hydroxychloroquin schon sehr früh als wirksames Heilmittel ins Spiel gebracht und wurde entsprechend von der WHO und anderen, sich für Top-Virologen haltenden Wissenschaftlern, heftig kritisiert. In Marseille entwickelte der Virologe Prof. Didier Raoult vom Institut Hospitalo-Universitaire Mediterranee Infection eine Behandlungsmethode mit einer Kombination aus Hydroxychloroquin und Azithromycin (einem Antibiotikum) und eine erste Studie lieferte überzeugende Ergebnisse.

 

 

 

 

Von unserem Regierungsvirologen Drosten wurde diese Studie sehr schnell kritisiert und Hydroxychlorquin als kein Hoffnungsträger bezeichnet. In der eigentlich renommierten Fachzeitschrift Lancet wurde dann eine Studie veröffentlicht, die dem Hydroxychloroquin den Todesstoß versetzen sollte, da behauptet wurde, daß dieses Medikament sogar die Todesrate bei COVID-19-Patienten erhöhen könne. In dem „Fachblatt“ Deutsche Apothekerzeitung wurde über die Entzauberung der Malariamittel (Hydroxychloroquin) geschrieben. Die WHO stellte daraufhin ihre eigene Forschungsreihe über das Malariamittel ein und in Frankreich verbot der Gesundheitsminister Olivier Veran per Erlass die Behandlung von COVID-19-Erkrankten mit Hydroxychloroquin. Allerdings ließ diese sogenannte Studie im Lancet sehr rasch zahlreiche Fachleute aufhorchen, da schnell klar wurde, daß an dieser Studie sehr viel falsch ist. Die Daten zu dieser Studie lieferte die Firma Surgisphere aus Chicago. Man behauptete Daten über die Behandlungs- und Gesundheitsergebnisse von 96.032 Patienten aus 671 Krankenhäusern zu haben.

Der australische Statistiker und Datenwissenschaftler Peter Ellis dazu: „Ich bin bei weitem nicht der Erste, der nach mehr Informationen über diese erstaunliche neue Datenbank fragt, von der noch niemand etwas gehört hat und sie (Fa. Surgisphere) hatten eine Woche Zeit, es zu erklären. Sie haben sie sich ausgedacht.“ In der Online-Ausgabe der Francesoir wurde ein Interview mit Marcos Erbelin, Professor für Chemie und Mitglied der brasilianischen Akademie der Wissenschaften veröffentlicht: „Was Hydroxychloroquin betrifft, so waren wir alle schockiert über den Widerstand, den es in Frankreich hervorrief, obwohl dort einer der besten Experten der Welt in Virologie und Epidemiologie tätig ist. Wir haben uns auch angesehen, was in den Vereinigten Staaten geschah.

Die politischen Gegner kontrollieren die Medien und wollten Hydroxychloroquin diskreditieren.“ Erbelin arbeitete mit weiteren 300 Wissenschaftlern an der Untersuchung der Studie und sie kamen zu folgendem Fazit: „Wir analysierten alles, mit 300 war es ziemlich schnell, wir teilten die Arbeit. Aber alles schien fragwürdig, die Methodik, die Stichprobenziehung, die verwendeten statistischen Methoden. Das ist keine Wissenschaft, das ist eine Instrumentalisierung der Wissenschaft. Wir waren alle schockiert, denn das ist es, was den Ruf der Wissenschaft zerstört.“ Die Studie wurde mittlerweile von Lancet zurückgezogen. Wie beim angeblich menschengemachten Klimawandel zeigt sich auch bei der Corona-Nicht-Pandemie, von welch einer Mafia aus Politikern, gekauften Wissenschaftlern, NGOs und Strippenziehern wir regiert und drangsaliert werden. Es ist höchste Zeit, dieses Gesindel vom Hof zu jagen. Und je mehr Menschen sich dieser Machenschaften bewusst werden, desto besser.

 

09:01 | n-tv: Spahn: Massentests kommen - auf Kassenkosten

Die Testkapazitäten in Deutschland werden bislang nicht ausgeschöpft - bis zu 888.000 könnte es pro Woche geben. Gesundheitsminister Spahn will mehr Menschen untersuchen lassen, vor allem in bestimmten Institutionen. Die Kosten dafür sollen die Krankenkassen übernehmen.

Der Kolumbianer
Interessant sind auch die Zahlen. Im Gegensatz zu Ihrer gestrigen Meldung von Youwatch, geht die WHO hier von 40% Ansteckungen über Symptomfreie aus.
Nur 0,9% der Getesteten MIT Symptomen werden positiv getestet - das entspricht schon allein der Fehlerquote! Da ist es natürlich enorm wichtig, auch die Symtomfreien zu testen!!!
Frage: Wer verdient an den Tests?

 

Typisches Bayern-G'schäft: die Frau eines Ministerpräsidenten? TB

11:31 | Der Kolumbianer
Die Laborkosten machen wohl den allergrössten Teil der Kosten aus.
Generell ist es wahrscheinlich sogar vernünftig und sinnvoll, dass die von Spahn genannten Gruppen durchgetestet werden, auch wenn sie symptomfrei sind. Aber falls jetzt alle Deutschen auf diesen Frei-Tests-für-Alle-Zug aufspringen würden und nur jeder einmal getestet würde, kostet das die Krankenkassen und somit die Beitragszahler um die EUR 4.141.000.000.

 07:59 | neue mitte: BK4 Von Mördern regiert - Widerstand jetzt und ständig!

H. Lohse
.....und immer wieder 5G !!!
Jeder, der halbwegs naturwissenschaftlich unterwegs ist kann diesen Einfluss selber nachvollziehen. Wir brauchen dringend mehr Aufklärung über den Einfluss elektromagnetischer Strahlung auf humane Zellen. Negieren wir diesen Prozess werden uns in wenigen Jahren massivste Schäden durch Erkrankungen im neurologischen Bereichen ins Haus stehen, deren Ursachen nicht offen gelegt werden. Jeder ist aufgerufen sich mit diesem Thema gründlich auseinanderzusetzen.

Ich gehöre ja nicht zu den hypernösen, überängstlichen Menschen, ansonsten könnte ich diesen Job nicht machen. Aber bei uns in der Nähe wurde vor wenigen Wochen eine 5G-Antenne installiert und seitdem sind wesentlich mehr Vögel da als zuvor. Die schienen sehr nervös, bzw. deren Verhalten ist anders als vorher (bin aber kein Ornithologe). Stimmt nachdneklich! TB

09:58 | Dazu passend - nm: 5G – die unsichtbare Gefahr! TB

 

 

 

 

 

 

09.06.2020

19:36| jouwatch: Neue WHO-Kehrtwende: Corona-Infizierte ohne Symptome sind keine Überträger

Coronavirus-Patienten ohne Symptome oder sogenannte asymptomatische Patienten verbreiten das Virus nicht, das teilte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Montag mit. Nach dieser Erkenntnis müssten spätestens jetzt die zahlreichen Kontaktbeschränkungen und die Maskenpflicht fallen. Doch im Hintergrund wird schon fleißig am Corona-Pass gebastelt, der Freiheit gewähren soll.

Die Leseratte:
Hurra! Die WHO vollführt die nächste Pirouette und gibt nunmehr bekannt, dass Infizierte OHNE Symptome das Virus NICHT übertragen! Damit sind die Distanzregeln hinfällig, denn wer Symptome hat liegt zu Hause im Bett - und alle anderen gehen arbeiten, zur Schule, ins Schwimmbad, zum Sport, zum Feiern.

Ziemlich peinlich, was hier für eine Nummer abgezogen wird! Und die Politik scheint dabei auch noch von ziemlich schlechten Regisseuren beraten worden zu sein! Das Drehbuch hat nicht gut funktioniert, aber so ganz ist der Sache noch nicht zu trauen! Den Pass, die App und die Impferei können sie sich aber schon so ziemlich in die Haare schmieren. OF

18:57 | ET: Nach „Black Lives Matter“-Aufmärschen befürchten Spahn und Lauterbach Erosion der Corona-Regeln

Die „Black Lives Matter“-Kundgebungen mit zum Teil fünfstelligen Teilnehmerzahlen, die am Wochenende in deutschen Städten stattfanden, führen zu Sorgen bei Gesundheitspolitikern wie Jens Spahn und Karl Lauterbach. Sie fürchten, dass die Akzeptanz für Corona-Regeln deutlich abnimmt.

Klar, versteht keiner! Aber möglicherweise ist es ein bewußtes Kalkül, falls noch eine zweite Welle gebraucht wird!? Doch die wird ihnen kaum mehr abkaufen! btw. Moskau und andere Städte sind seit heute wieder im Normalbetrieb und Neuseeland hat den Virus auch für bekämpft erklärt! OF

16:30 I rubikon: Der Pandemie-Schwindel

Sucharit Bhakdi zählt zu den kritischen Stimmen in Deutschland, wenn es um den Umgang der Regierung mit der Coronakrise geht. Auf seinem Ende März entstandenen YouTube-Kanal erreichte er mit seiner unaufgeregt sachlichen Art bereits über 6 Millionen Zuschauer. Ein solches Publikum ist beachtlich für einen Mann, der — entgegen dem aktuellen Trend — viel Wert auf eine nüchterne, panikfreie Betrachtung der Geschehnisse legt. Über 2 Monate nach seinem viralen offenen Brief an Angela Merkel gibt er dem Rubikon das erste Interview. Hier spricht er über die Sinnlosigkeit, einen Corona-Impfstoff entwickeln zu wollen, und darüber, warum Amazon sein neues Buch „Corona: Fehlalarm?“ nicht als E-Book listen will. Und er berichtet von den ganz persönlichen Auswirkungen der Maskenpflicht auf seine Familie.

Plandemie nicht Pandemie....... HP

15:35 | Leser-Zuschrift "DROSTEN und das RKI WIDERLEGT! Die WAHRHEIT über die PCR Tests!"

Im 1. Video erklärt Prof. Haditsch (ziemlich langatmig und 1.20 Stunden) über Coronatests.
Link: https://www.youtube.com/watch?v=6fa-FE7sDt4 
Narrative3: Die Corona-Pandemie - Tests und Zahlen

Aufgebaut auf Video Nr. 1 hat jemand ein Video mit Zahlenbeispielen (Dauer 21 Minuten) gemacht und zeigt, wie fehleranfällig dieser Test ist, der Lockdown vollkommen unnötig war, aber jederzeit von der Regierung wiederholt werden kann aufgrund der Fehlerhaftigkeit dieses Tests.
Link: https://www.youtube.com/watch?v=FtlPO1PktZA
DROSTEN und das RKI WIDERLEGT! Die WAHRHEIT über die PCR Tests! Sind die Maßnahmen noch haltbar?

14:53 | Tagesspiegel:  Thüringen beschließt Ende der Kontaktbeschränkungen

In Thüringen werden die wegen der Coronavirus-Pandemie erlassenen Kontaktbeschränkungen am 13. Juni aufgehoben. Das beschloss die Landesregierung. In der neuen Grundverordnung wird lediglich empfohlen, sich nur mit einem weiteren Haushalt oder mit maximal zehn Menschen zu treffen. (mehr im Newsblog unten)

Gilt natürlich nicht für die AfD .... TS

Leser Kommentar
Ist die Lüge nicht mehr aufrecht zu erhalten?

14:25 | FB:  Reproduktionszahl vernünftig erklärt!

Der Kolumbianer:
Endlich mal jemand, der die Reproduktionszahl vernünftig erklärt!

14:10 | msn:  Belügt Star-Virologe Christian Drosten seine Landsleute?

Ein TV-Ausschnitt soll beweisen, dass der deutsche Virologe das neuartige Coronavirus für harmlos hält, dies aber nur im Ausland zugibt. Wer das glaubt, hat nicht richtig zugehört.
Covid-19 sei nicht schlimmer als eine Erkältung – das glauben manche Menschen Christian Drosten in der ORF-Nachrichtensendung ZIB2 sagen zu hören. Und sie schlussfolgern: Damit würde er zugeben, dass die Massnahmen gegen Sars-CoV-2 überzogen seien.

Das mit Drosten etwas nicht stimmt, wissen wir .... doch dass seine Landsleute ihm das Glauben ... das ist erschreckend. Wo doch der Beweis jeden Tag in den Medien geliefert wird und alle die wir kennen noch am Leben sind ....  TS

12:08 | orf.at: Greenpeace: Selbstversorgung mit Obst und Gemüse zu gering

Wenn es um die Versorgung mit Obst und Gemüse geht, ist Österreich stark von Importen abhängig. Das geht aus einer Analyse von Greenpeace hervor. Laut der Umweltschutzorganisation stammen 58 Prozent des hierzulande konsumierten Gemüses aus regionaler Selbstversorgung. Bei Obst sind es 46 Prozent. Hingegen liege der Selbstversorgungsgrad von Fleisch bei 109 Prozent.

Ist das jetzt eigentlich Diskriminierung, wenn "Greenpeace in Zentral- und Mitteleuropa", wozu Österreich gehört, davon spricht, dass Österreicher zu "importierten Produkten greifen [müssen]"? GrünInnen*Außen sind bekannt für ihre begrenzte Intelligenz, denn ansonsten würden sie ja realisieren, dass es von Wien nach Bregenz weiter ist als von Wien nach Sarajewo, Budapest, Krakau, Pula, Koper, Triest, Venedig und Meran und genauso weit wie bis an die ukrainische Grenze, der ehemaligen Kornkammer der Monarchie. Im Jahresbericht gibt "Greenpeace in Zentral- und Mitteleuropa" übrigens nicht einmal an, wie viele stimmberechtigte Mitglieder es gibt. "Greenpeace Deutschland" zählt derer 40 (in Worten: vierzig)! Dass so einem Mini-Verein überhaupt Gehör geschenkt wird, zudem für nationalistisch-protektionistische Parolen belegt neuerlich, dass NGOs häufig ein absolutes Minderheitenprogramm vertreten und nur dank medialer Unterstützung eine öffentliche Aufmerksamkeit erhalten, die in keinem Verhältnis zu ihrer Größe steht. AÖ

06:04 | Focus:  Wie sicher wird es gelingen, einen Corona-Impfstoff zu finden? Das sagen Experten

Wenn es einen Impfstoff gegen Covid-19 gibt, können wir uns wieder frei bewegen, arbeiten und Urlaub machen, hoffen viele. Doch wann wird das sein? Und: Wie sicher wird es überhaupt gelingen?
US-Präsident Donald Trump verkündete Mitte Mai 2020 einen ambitionierten Zeitplan: Seine "Operation Warp Speed" soll bis zum Jahresende einen zugelassenen Impfstoff gegen Covid-19 auf den Markt bringen.

Solange der Impfstoff nicht auf dem Markt ist (dazu kann man jetzt stehen wie man will), haben die Regierungen auch die Möglichkeit weiter einzuschränken und unliebsame Entscheidungen auf den Corona Virus zu schieben. Was wurden aus den Milliarden die an B.ill Gates gezahlt wurden/werden?  TS 


11:27 | Die Zecke zum tichy-Bericht von gestern

Bei dem gestrigen Bericht von tichy über den Wirtschaftsskandal der manipulierten Hydroxychloroquin-Studien bin ich einigermaßen irritiert. Hatte Herr Dr. Wodarg in einem vor kurzem Rubikon gegebenen Interview (hier bei b.com verlinkt: https://www.youtube.com/watch?v=w5hElXP_j2Y ) nicht behauptet, dass die Einnahme von Hydroxychloroquin bei Menschen mit Favismus zum Tod innerhalb weniger Tage führe? Dass Favismus eine Enzymbesonderheit von 20 bis 30% der Bevölkerung gerade in südlichen Ländern ist, sodass dort, wie in Brasilien oder auch Italien, die Sterberate bei der Covid-19-Behandlung mit diesem Medikament besonders hoch ist? Sagte er nicht, dass man schon im ersten Semester Medizinstudium lerne, dass der Wirkstoff dieses Medikaments bei Favismus zum Tod führt und die Gabe dieses Medikaments in den warmen Ländern schon an Völkermord grenze? Dass sich jetzt nicht mehr die Virologen mit dem Fall beschäftigen müssten, sondern die Staatsanwälte? Schmeiße ich jetzt hier etwas durcheinander oder habe es falsch in Erinnerung? Ich hätte das gerne mit Neuansicht des Intervies geklärt, habe aber zur Zeit keinen Zugriff darauf. Kann dass jemand vornehmen und verifizieren? Und wenn es stimmt: Was geht dann hier eigentlich vor? Das Medikament scheint ja hopp oder topp zu sein. Was stimmt hier denn nun? Ist diese ganze Thematik noch wesentlich perfider als befürchtet?

08.06.2020

20:01 | SPON:  Studie bestätigt Schutzwirkung von Masken vor Coronavirus

In Jena wurden in der Coronakrise Masken zur Pflicht, als der Rest Deutschlands noch zögerte. Ein neues Diskussionspapier von Wirtschaftsforschern legt nahe, dass das eine erfolgreiche Strategie war. Die Thüringer Universitätsstadt Jena war in der Coronakrise ein Vorreiter bei der Maskenpflicht. Dort hatte man bereits am 6. April das verpflichtende Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung eingeführt – und damit wesentlich früher als in allen anderen Landkreisen und kreisfreien Städten Deutschlands.

Endlich hat es ein Ende mit den unzähligen Toten auf der Straße in der Grippezeit, man fühlt sich jetzt sicherer ... viel sichererer. Endlich können wir uns frei bewegen und müssen keine Angst mehr vor eine Ansteckung haben .... und wie sehr wird uns die Maske erst ab 30 Grad schützen ... da ist der Virus besonders gefährlich. TS

19:03 | Tichy:  Wissenschaftsskandal ersten Ranges: Die manipulierten Hydroxychloroquin-Studien

In Frankreich rollt eine Klagelawine auf die Regierung zu von tausenden Medizinern und Angehörigen von Verstorbenen. Bei der Tragweite des Skandals dürfte auch der milliardenschwere Pharmasektor unter Beschuss geraten, dem offenbar das preiswerte Malariamittel das Geschäft mit einem möglichen neuen Impfstoff zu verhageln drohte.

Leseratte
s verdichtet sich immer mehr der Verdacht, dass die Pharmaindustrie hinter einer angeblichen Studie steckte, die Hydroxychloroquin verteufelt hatte, woraufhin die WHO alle Studien zu diesem altbekannten, preiswerten und tatsächlich gegen COVID wirksamen Mittel einstellte. In Frankreich ging das soweit, dass der Gesundheitsminister die Behandlung damit untersagte! Mittlerweile wurde die Studie als getürkt entlarvt, das Mittel rehabilitiert. Zu spät für viele Patienten. Nun rollt auf die Verantwortlichen in Frankreich eine Klagewelle von tausenden Medizinern und Angehörigen von Verstorbenen zu. Dass die Pharmaindustrie ihre Chance sieht, mit Impfungen von ganzen Völkern ein Vermögen zu verdienen und deshalb ein Mittel verunglimpft, dass den vergleichsweise wenigen Erkrankten helfen könnte, nur weil sich damit nicht das große Geld machen lässt, ist ein Skandal!

 

12:20 | orf.at: Biolandwirtschaft ein Grund für Pestizidanstieg

Ein aktueller Bericht von Eurostat hat diese Woche für Aufsehen gesorgt: Darin hieß es, dass der Verkauf von Pestiziden in Österreich von 2011 bis 2018 um 53 Prozent gestiegen ist. Der „Grüne Bericht“ des Landwirtschaftsministeriums zeigt aber, dass die Zunahme zu einem Teil auch dem steigenden Bioanteil in der österreichischen Landwirtschaft geschuldet ist.

Ach nein, die so genannte Biolandwirtschaft hat tatsächlich Schattenseiten wie z. B. auch den höheren Flächenbedarf. Das ist selbstverständlich keine Aufforderung zum hemmungslosen Einsatz von Spritzmitteln und dergleichen oder für die problematische Massentierhaltung. Es soll nur zeigen, dass es keine eierlegende Wollmilchsau gibt, sondern alles Vor- und Nachteile hat. AÖ

14:45 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 12:20h
Hier möchte ich widersprechen bzw. richrigstellen: Die Überschrift sieht für den Biolandbau schlimmer aus, als es tatsächlich ist. Seitdem weitestgehend harmloses Kohlenstoffdioxid als GIFTMITTEL gezählt wird, beispielsweise, kommen derartige Statistiken zustande. Hat der Kommentator den Artikel gelesen!?
》Die starken Zunahmen beziehen sich laut der Landwirtschaftskammer dabei aber nicht auf chemisch-synthetische Wirkstoffe (diese sind sogar zurückgegangen), sondern fast ausschließlich auf CO2 sowie auf die Wirkstoffe Schwefel und Kupfer.《
Besten Gruß und weiter so, dennoch!


11:30 | ss: Gates & Military Funded Mosquito Vaccine Delivery

Die US-Korrespondentin
Der liebe Onkel Bill Gates hat sich eine neue Nettigkeit fuer die Menschheit ausgedacht. Er hat Mosquitos im Lab gezuechtet, die wenn sie stechen, der Impfstoff gleich mit durch die Haut verbracht wird.

Und wieder ein Vorteil für Obersteirer! Da ist's so kühl, dass es so gut wie keine Mosquitos oder Gösn gibt!
Leichter Anlaß zur Sorge: Gates soll Ehrengast von Red Bull beim 1. F1-Grand Prix in Zeltweg (Obersteiermark) sein. Vielleicht sucht er sich dort andere biologische Impfverteiler aus der obersteir. Fauna aus! TB

05:40 | Welt:  „Gefahren verschwinden nicht, weil das Ziel besonders nobel ist“

Bei den Demonstrationen gegen Rassismus und Polizeigewalt in deutschen Städten werden die Corona-Regeln häufig verletzt. Zudem nutzt mancher Gewalttäter den überwiegend friedlichen Protest aus. Wie reagiert der Bundestag? Ein auffälliger Widerspruch: Der Staat verbietet zurzeit viele Veranstaltungen wegen der Corona-Abstandsregeln und lässt Gottesdienste nur unter strengen Auflagen zu.

Ein weiterer Test des Corona-Plandemie Spiel, wie brav folgt die Menge der Politik. Schule ... gefährlich, Kirche ... nahezu tötlich ..... Demo gegen Rassismus ... wichtig und gut.  Wie nennt man dann einen Virusausbruch bei einer derartigen Veranstaltung .... Rassimus-Hot-Spot? Humanismus-Fieber?  TS

07.06.2020

19:44 | Langemann Medien:  Hirnforscher: Wie Masken Verhalten verändern. Prof. Hüther, das ganze Interview zum Coronakomplex.

Hallo und willkommen im Clubderklarenworte.de zu einem Interview mit Professor Gerald Hüther, er ist Jahrgang 1951, Neurobiologe, Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen und sehr erfolgreicher Sachbuchautor, der bekannteste Hirnforscher im Land.

MUST SEE!!!!!!!!! TS
 

18:10 | welt: Europa stellt sich mit Impfstoffallianz gegen die USA

Bei der Suche nach einem Impfstoff gegen die Covid-19-Pandemie bringen sich die Industrienationen zunehmend in Stellung. Während sich die USA unter Präsident Donald Trump längst weitreichende Zusagen von einigen der größten Impfstoffhersteller gesichert haben, wollen Deutschland, Frankreich, Italien und die Niederlande jetzt so schnell wie möglich ihre Kräfte bündeln, um Europa ebenfalls den Zugang zu künftigen Impfstoffen zu sichern.

Ein Beschaffungs-Länder-Verbund mit Frankreich! Da weiß man was man hat bzw. auch, wers bezahlt! TB

18:12 | Riesling
Ich lach mich tot. Der "Impfstoff" ist noch nicht gefunden, aber Pharmariese Astra Zeneca weiß schon, daß im "September 2020" ausgeliefert wird.
Astra Zeneca teilt mit: "Wir haben insgesamt Produktionskapazitäten, um zwei Milliarden Impfdosen herzustellen und werden erste Auslieferungen im September 2020 beginnen.“
Viel Spaß den Versuchskaninchen.
Im besten Fall ist es ein Placebo. Im schlimmsten Fall, und darauf deutet einiges hin, ein giftiger Chemiecocktail der den Kaninchen in die Venen gejagt werden soll. Üblicherweise dauert die Entwicklung eines neuen Impfstoffs länger als zehn Jahre - inklusive Langzeitstudien und Untersuchungen, z.B. der Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, Tests von Menschen mit Vorerkrankungen, z.B. der Klassiker Diabetes und Bluthochdruck. Es liegt in der Natur der Sache, daß man klinische Studien, die normalerweise über zehn Jahre dauern, nicht risikolos auf einige Monate verkürzen kann. Diese Art von Zockerei hat einen Namen: Russisches Roulette.

19:40 | Der Kolumbianer
Wenn ich das richtig verstanden habe, befindet sich der Impfstoff in Testphase 2. Demnächst soll Phase 3 mit 30.000 Testpersonen folgen. Wenn die nicht alle sofort tot umfallen, können kurzfristig 2 Milliarden Impfdosen herstellt werden, für die die Regierungen schon Schlange stehen.

 

18:00 | Leser-Zuschrift "Corona Schweigegeld"

Im April wurde mit großem Getöse das Corona Schweigegeld für Pflegekräfte und Rettungsdienst angekündigt was die Krankenkassen bezahlen sollten und sich zu Recht weigerten. Bayern ging den Sonderweg und kündigte an es direkt selbst zu bezahlen. Nun , die ersten Gelder wurden nach 7 Wochen Bearbeitung letzte Woche ausgezahlt und im Saarland darf man es seit letzte Woche bereits beantragen.

16:55 | Leser-Video-Zusendung "Heißer Stuhl!"

Eine b.com-Premiere: unser erster RTL-Beitrag, der auf b.com gepostet wurde! TB

Kommentar des Einsenders
Interessantes Video zu Elektronik im Auto und in Elektroautos: "Heißer Stuhl"


12:35 | fz:  Unerprobter Corona-Impfstoff soll bald in Massenproduktion gehen

Der Impfstoff AZD1222, der aktuell an der Oxford University entwickelt wird, soll schon bald hergestellt werden. Klinisch erprobt ist es allerdings noch nicht. Dennoch wurde die herzustellende Dosis bereits von 1 Milliarde auf 2 Milliarden verdoppelt. Dahinter steckt eine 750 Millionen US-Dollar hohe Investition von der Bill and Melinda Gates Foundation.

Der Impfstoff sollte sofort bei Meldinda und Bill Gates ausprobiert werden..... TS

17:01 | Der Bondaffe
Unbestätigten Gerüchten zufolge haben unabhängige amerikanische Forscher herausgefunden, daß die Farbe des Corona-Viurs hauptsächlich schwarz sei. In Anbetracht der globalen "Black Lives Matter"-Bewegung erscheinen Impfungen undurchführbar und kontraproduktiv.

 

08:33 | multipolar: Warum die Pandemie nicht endet

Die Zahlenwerte, nach denen die Regierung über Öffnung oder Schließung des öffentlichen Lebens entscheidet, verlieren an Aussagekraft, je geringer die Anzahl der Infizierten ist. Auch ohne einen einzigen neuen Infizierten würden allein aufgrund der Fehlerquote des Tests tausende neue „Fälle“ gemeldet. Werden die derzeit verwendeten Kriterien nicht geändert, kann die Pandemie – scheinbar – endlos anhalten.

Mir noch immer schleierhaft, dass sich bisher kein Statistik-Professor gefunden hat, der die Willkür im Umgang mit Samplemengen und anderen wesentlichen Faktoren zur Statistikerstellung angeprangert hat! Da sind die Mediziner schon wackerer - auch wenn sie zumeist verschwiegen werden! TB

Die Leseratte
Hier wird in einem langen Artikel mit vielen Tabellen und Grafiken erklärt, welche Auswirkungen ein fehlerhafter Test hat und dass man einfach durch die Erhöhung der Anzahl der Tests allein durch die Fehlerquote immer eine vermeintliche Anzahl von Infizierten erhält (selbst wenn man nur Papayas testet). Auf diese Weise kann die Bundesregierung tatsächlich die Epidemie ewig in die Länge ziehen. An dem Punkt müssen wir wohl ansetzen und die Regierung auffordern, mit der verdammten Testerei aufzuhören!

09:18 | Leser-Kommentar
Eher gibt ein Hund einen Knochen her, als dass ein Politiker einmal gewonnene Macht wieder hergibt.

06.06.2020

19:49 | ET: Lehrerverband für Maskenpflicht bei Schul-Normaltrieb

In der Debatte um eine Rückkehr zum Normalbetrieb in den Schulen hat der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Meidinger, eine Maskenpflicht für Schüler im Unterricht gefordert. "Allerdings erschwert das ordentlichen Unterricht", räumte er ein.
„Wenn wieder alle Schüler der Klasse in einem Raum sitzen wie von Frau Giffey gefordert, macht natürlich eine Maskenpflicht auch während des Unterrichts Sinn, wie es etwa in asiatischen Ländern der Fall ist“, sagte Meidinger der „Bild“ (Samstagausgabe). „Allerdings erschwert das ordentlichen Unterricht.“

Werter Präsident! Wir sind aber nicht in Asien! Dort sind die Masken einerseits der katastrophalen Luftqualität geschuldet und andererseits ist es genau diese Methode kommunistischer Regime, Menschen als Zeichen der Unterdrückung einen "Maulkorb" zu verpassen! Wer so etwas Gesundheitsschädigendes ohne Not für Kinder fordert, hat auf diesen Posten nichts zu suchen! OF

18:25 | sputnik: WHO revidiert ihren Standpunkt zum Tragen von Masken in Corona-Krise

Der Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Tedros Adhanom Ghebreyesus, hat in Genf eine Erklärung zu den geänderten Richtlinien zum Tragen von Gesichtsmasken in der Corona-Krise abgegeben. Bei einem Pressebriefing am Freitag sagte der WHO-Chef, die Nutzung von Masken in überfüllten öffentlichen Einrichtungen werde nun zur Eindämmung von Coronavirus-Infektionen empfohlen.

Ja, das hätten sie gerne, dieser korrupte Haufen! Die neue Versklavung der Welt! Angie will die Masken, bis ein Impfstoff da ist, Söder will die Masken, solange bis seine Frau mit der Masken- und Schirmproduktion genug verdient hat, bloß die Menschen wollen die Masken nicht mehr und die kritischen Experten betonen nach wie vor, dass dieser Krampf gar nichts bringt...! Also endlich runter mit dem Zeugs, die Show ist vorbei! OF

17:58 | welt: „Es gab keine private Feier“ – beschuldigte Familien wehren sich

Mindestens 120 Ansteckungen in zwei Wochen: Führten in Göttingen private Feiern zum aktuellen Corona-Ausbruch? Die beschuldigten Roma-Familien weisen die Vorwürfe von sich. Sie beklagen eine Vorverurteilung durch die Stadt.
In Göttingen haben sich in den vergangenen zwei Wochen mindestens 120 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt. Darunter sind auch zahlreiche Schulkinder, die nun für zwei Wochen in Quarantäne müssen. Viele der Infizierten sollen sich nach Angaben des örtlichen Krisenstabes bei privaten Feiern in dem Iduna-Zentrum genannten Wohnblock angesteckt haben.

Ja natürlich, das könnte man schon fast als rassistisch bezeichnen! In deren Großfamilie sei alles super, wenn was war, muss es von einer anderen Community gekommen sein und trotz einer Menge Zeugen gab`s auch keine Feier! Lachhafte Nummer. OF

12:02 | oe24:   "Keine Gäste mit mehr als 130 Kilogramm"

Derzeit sorgt der Hinweis auf der Website eines deutschen Hotels, dass übergewichtige Gäste nicht willkommen wären, für heftige Debatten im Netz. Derzeit sorgt ein deutsches Hotel an der Nordsee für heftige Diskussionen im Netz: die Hotelleitung gab bekannt, dass Gäste, die zu viel auf die Waage bringen, nicht willkommen seien. "Aus Haftungsgründen weisen wir darauf hin, dass das Interieur für Menschen mit einem Körpergewicht von mehr als 130 kg nicht geeignet ist", liest man auf der Homepage des "Beachhotel Sahlenburg" im deutschen Cuxhaven (Nordsee).

Solang bei der Fettdiskriminierung keine Hautfarbe vorkommt ist alles okay. Wir in der Redaktion sind vom Corona-Speck verschont geblieben .... bei Wasser und Körner (Kernöl-Trockenration) schlägt sich nichts auf die Hüften .... nur bei TB hab ich manchmal so beim Blick auf sein Profil den Eindruck er nascht zwischen durch ....  doch solange er auf sein E-Bike kommt und der Kitty-Helm noch passt .... wollen wir gnädig darüber hinwegsehen. TS

12:21 | Leser Kommentar
Bitte auch bei euch in der Redaktion etwas mit dem Essen zurückhalten! Sonst gibts bald kein Hotelzimmer mehr.

... der Leser verbreitert hier aufgeschwollene und beleibige Rhetorik der dicklichsten Art. Wir weisen mit unseren Fettfingern diese Überfettung zurück. ... übrigens Vogelfutter ist bald wieder alle. TS

12:58 | Leser Kommentar
werter TS und Co.-Kommentator, die einzige Frage die ansteht lautet: wer wird hier diskrimminiert? Männer!
Warum? Ganz einfach, Männer sind allgemein größer als Frauen, 1.
Und zweitens, es gibt sehr viele Männer mehr, als Frauen, die über 2 Meter groß gewachsen sind, oder auch nur über 1,90 Meter. Und nun die Frage: wer ist fetter? Eine Frau von 1,56 Metern Größe und 90 Kilo Gewicht, oder ein Mann von 2,08 Metern Größe, bei 130 Kilo Gewicht?

... ich sag nix. TS
 

09:56 | jouwatch: Hydroxychloroquin: Hat sich die WHO von einem Porno-Modell und einem dubiosen US-Unternehmen täuschen lassen?

Weitere Ungereimtheiten um die verhängten Corona-Maßnahmen tauchen auf: Die Weltgesundheitsorganisation WHO und eine Reihe nationaler Regierungen sollen ihre Covid-19-Richtlinien und -Behandlungen auf Grundlage fehlerhafter Daten eines wenig bekannten US-amerikanischen Gesundheitsanalyseunternehmens geändert haben, zeigt eine neue Recherche der britischen Tageszeitung The Guardian. Die Daten wurden u.a. in einem der renommiertesten Medizinfachjournal – The Lancet – veröffentlicht.

12:36 | Leser Kommentar
ob sich dumme Luschen nur im Parlament der brd tummeln frage ich mich schon eine ganze Weile. Danke für Info, jetzt weiß ich, dass es nicht so ist!

05.06.2020

10:21 | fb: Talk im Hangar 7 "Experten" bloßgestellt

Hier wird uns Bürgern veranschaulicht, wie wir von sogenannten Experten verschauckelt werden bzw. wie unserer Unwissenheit ausgenützt um uns zu manipulieren.
Liebe Leute teilt und liked dieses Video um es anderen Leuten aufzuzeigen.

11:16 | Leser-Kommentar
dies ist eins der besten oder das beste Video, welches ich zu der P(l)andemie gesehen habe, es demaskiert so schön unsere "Propaganda-Nutten" und diesmal selbst ServusTV, deren Formate ich normerweise sehr gut finde. Aber man sieht, was für hohle Birnen eingeladen werden und dies ohne Widerspruch der anderen Papagaien ... es ist wirklich ein "Must-see"

04.06.2020

19:31 | jouwatch: Drosten verdrängt eigene Prognose: Ist die Herdenimmunität längst erreicht?

Es ist ein nervtötender Nebeneffekt des pausenlosen Nachrichtentremolos um Corona, dass heute schon ein Großteil dessen vergessen ist, was von vermeintlich fachkundiger Stelle, aus dem Mund von Experten und führenden Wissenschaftlern, noch wenige Wochen zuvor verkündet wurde. So kommt es, dass interessante Einschätzungen plötzlich aus der Debatte verschwinden, bei denen man sich fragen muss: Was wurde daraus, wieso hat man dazu nichts mehr vernommen?

Kommentar der Leseratte:
Hin und wieder muss man tatsächlich mal an das erinnern, was vor einigen Wochen so gesagt wurde, damit man merkt, wie man verklapst wird. Hier geht es um das Stichwort "Herdenimmunität". Nachdem diese zunächst durchaus vermutet wurde, verschwand das Thema komplet - es passt nämlich nicht in das Narrativ der Impfung als Erlösung!
Es kann bei einer wirklich neuen Seuche eigentlich nicht sein, dass diese für einige Menschen ins Krankenhaus (teilweise sogar auf die Intensivstation) führt, während ein Vielfaches an Menschen diese ohne oder mit nur milden Symptomen durchmachen und ihr Erkrankung oft nur zufällig entdeckt wird. Welche andere sinnvolle Begründung kann es dafür geben, außer einer in weiten Kreisen bereits vorhandenen Immunität? Diese wiederum kann nur erworben worden sein durch die bereits bekannten Coronaviren, mit denen wir Deutschen uns seit Jahren jeden Winter herumschlagen müssen. Damit wäre aber die ganze Impfdiskussion hinfällig!
Im Gegenteil, jeder der sich in der Vergangenheit eine Erkältung durch ein harmloses Coronavirus eingefangen hatte ist jetzt im Vorteil bei diesem gefährlicheren Virus. Spricht doch deutlich dafür, nicht jede harmlose Erkrankung durch Impfungen totzuschlagen, sondern das Immunsystem daran zu trainieren. Das könnte im übrigen auch eine Erklärung sein für die höheren Zahlen in Ländern wie Spanien oder Italien: Möglicherweise haben die Menschen dort wegen des milderen Klimas deutlich weniger mit Erkältungskrankheiten zu tun?

 

19:03: NM: Warum wurde das Labor in Wuhan im vergangenen Herbst geschlossen?

Eine Analyse von Mobilfunkdaten aus dem Oktober 2019 wirft Fragen auf: Was ist im Biosicherheitslabor in Wuhan kurz vor dem Ausbruch der Pandemie geschehen? Warum sendeten 17 Tage lang keine Geräte aus dem Labor, warum waren die Straßen um das Labor abgesperrt?

Was da in China passiert ist und gerade passiert, werden wir wohl nie vollständig erfahren!? Aber ein wirklich schlimmes Virus, das letzten Herbst in Wuhan hätte bleiben müssen: Merkel. OF

17:09 l Der Konservative: Was das Ende von Corona mit Israel, Mathematik und naturbelassenen Flüssen zu tun hat.

Isaac Ben-Israel hat ausgerechnet, wann die Corona-Krise vorbei ist. Bisher hat er recht behalten. Aber was hat das mit Flüssen und der Kreiszahl Pi zu tun. Ein typischer Jason Vlog: Antworten über Antworten und stetig neue Fragen.

12:54 | dailymail: Sweden admits it DID get it wrong on coronavirus: Expert behind country's refusal to enter lockdown says he would have imposed tougher restrictions 'if we knew what we know now'

Sweden's state epidemiologist has admitted he made the wrong call on the country's coronavirus lockdown for the first time. Anders Tegnell, who was behind the decision to shun full lockdown in favour of voluntary social distancing measures, now admits that too many people have died under his strategy. Asked to battle the same disease again with the benefit of hindsight, Tegnell said he would bring in tougher measures to slow the spread.

Hut ab vor Anders Tegnell, dass er den Mut hat zu sagen, dass er auf Grundlage der mittlerweile vorliegenden Daten und Erkenntnisse anders handeln würde als er es getan hat. Ob, wie in seinem Fall, schärfer, das ist zunächst einmal zweitrangig. AÖ

06:08 | rubikon: „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“

Es ist das zweite Interview innerhalb von drei Monaten, das Wolfgang Wodarg dem Rubikon gibt. Der ehemalige Lungenarzt, langjährige Leiter eines Gesundheitsamtes und Bundestagsabgeordnete ist seit Beginn der Corona-Krise zur personifizierten zweiten Meinung geworden, die viele Menschen anscheinend ersehnt hatten, die aber im öffentlichen Diskurs nicht ansatzweise ernsthaft diskutiert wurde. Wodarg scheint mit vielen Aussagen auch aus dem ersten Interview vor etwa zwei Monaten richtig zu liegen. Das Virus SARS-CoV-2 ist kein Killer-Virus und in der Bundesrepublik gibt es keine Leichenberge und völlig überforderte Intensivstationen. Doch dem Warner vor der Panikmache wird nicht zugestimmt, auch wenn er in vielem Recht behielt. So scheint Wodarg das Schicksal der Kassandra zu teilen, deren Warnungen nicht gehört wurden. Das könnte auch bei der Frage der Corona-Medikamente der Fall sein.

03.06.2020

19:50 | ET: Südkorea genehmigt Einsatz von Medikament Remdesivir für Corona-Patienten

Nach dem Einsatz in den USA und Japan zieht auch Südkorea bei der Zulassung des Medikaments Remdesivir für Corona-Patienten nach. Die Regierung in Seoul erteilte am Mittwoch eine Dringlichkeitsgenehmigung und will nun die Importe des Mittels beschleunigen. Dies solle in Zusammenarbeit mit dem Hersteller Gilead Science erfolgen, kündigte die Regierung an.


16:08 | Rubikon: Im Gespräch: „Der Pandemie-Schwindel“ (Sucharit Bhakdi und Jens Lehrich) Re-Upload

Im Gespräch: „Der Pandemie-Schwindel“ (Sucharit Bhakdi und Jens Lehrich) Re-Upload. Video vom 03.06.2020 !!! Amazon verhindert Buchveröffentlichung !!!

Sehr interessantes Gespräch. Jetzt scheinen die "wirklichen" Experten Gehör zu finden, aber die Zensur läuft nach wie vor brutal! In naher Zukunft werden sich gewisse Herrschaften viele Fragen gefallen lassen müssen! OF

 

14:47 | Punkt:  Politik hätte Drosten-Papier nicht folgen dürfen - Punkt.PRERADOVIC mit Prof. Homburg

Kritik an Christian Drostens Studie über die Ansteckungsgefahr bei Kindern, die mitverantwortlich war für die fortdauernden Schließungen von Schulen, Kitas und Kindergärten. Der Pionier der Lockdown-Kritik, Prof. Stefan Homburg, geht hart mit Drosten ins Gericht. Aber auch mit der Regierung. Die Politik hätte Drostens Studie nie folgen dürfen, sagt Homburg.

14:58 | Maiglöckchen stellt 3 Fragen   
1. Wie konnte ein einziger Mann politisch soviel Einfluß erlangen, dass eine ganze Volkswirtschaft lahm gelegt wird und Mrd. verbrennen?
2. Wie dumm und/oder korrupt sind die Politiker der brd, dass sie sich von einem Mann dermaßen einfangen lassen?
3. Was wurde/wird damit bezweckt?
Anm.: Schadenkompensation - Euro-Bonds zu Lasten der brd?

Ich gebe schon mal die Antwort: s. Sorros und seine NGO´s.

 

11:30 | servustv: Stadt Graz hat Massenimpfung gegen Zecken gestartet

Durch den Corona-Lockdown sind die Zahlen bei der Zeckenimpfung stark zurückgegangen. Die Stadt Graz startete nun eine bislang einzigartige Massenimpfung gegen das FSME-Virus. Klappt das Experiment, soll die Impfstraße auch bei einer künftigen Corona-Impfung eingesetzt werden.

Wo gabs die letzten Massen-impfungen auf dem europäischen Kontinent? Richtig Lombardei, da war doch was ....! TB

Kommentar des Einsenders
Schocking die Steirer mochn auf Musterschüler


09:49 | bluewin: China hielt Daten zu Coronavirus tagelang zurück

Zu Beginn der Corona-Pandemie hat China die WHO nur mit einem Minimum an Informationen versorgt. Weil das Wissen über das neuartige Virus fehlte, konnte es sich um das 100- bis 200-Fache ausbreiten. Das zeigen interne Dokumente, die AP vorliegen.

Ischgl bzw. Tirol auch! TB

09:26 | Der Kolumbianer zu Drosten von gestern (20:07)

Erst predigen sie uns wochenlang „stay home“ und wer das für falsch gehalten hat, war ein rechter Verschwörungstheoretiker. Dumme Promis, die ebenfalls der Meinung waren, dass man sich in der muffigen Wohnung einschliessen sollte statt sich an der frischen Luft zu bewegen, haben in Werbespots mit ihren Armen ein Dach überm Kopf gebildet und sich lächerlich gemacht, so wie alle anderen StayHome-Vollidioten.
Jetzt heisst es selbst bei Drosten „stay not home“, dank neuester Erkenntnisse und die 2. Welle rückt auch in weite Ferne. Wie kann es auch nur einen Menschen geben, der diesen Kerl noch ernst nimmt?
Bei der Gelegenheit fällt mir ein, was ist eigentlich mit der Kanzlerin? Leben wir noch immer am Anfang der Pandemie?

Jede scheiss Grippe wird durch Aerosole übertragen und Herr Drosten verkauft uns diese Erkenntnis jetzt bei Corona als bahnbrechende Neuentdeckung.
Monatelang weisen Mediziner darauf hin, dass es Unfug ist, Zuhause zu bleiben und dass es gut ist rauszugehen. Ebenso wurde das Risiko einer zweiten Welle als minimal eingestuft. Diese Leute wurden von der Regierung und den Medien bewusst ignoriert, bzw. diffamiert, als unseriöse Verschwörungstheoretiker und Spinner abgetan.
Und es dürfte klar sein, dass wir kein Wort der Einsicht oder gar Entschuldigungen zu hören bekommen.

02.06.2020

20:07 | waz: Drosten und Co glauben nicht mehr an zweite Infektionswelle

Virologe Christian Drosten sieht Deutschland dank der Wissenschaft in einer guten Situation. Zudem plädiert er für eine neue Strategie. Wie hoch ist die Gefahr einer zweiten Corona-Welle einzuschätzen? Christian Drosten schlägt einen Strategiewechsel vor Drosten empfiehlt, künftig alle Personen zu isolieren, die in Verdacht stehen, sich mit einem Superspreader in einer „sozialen Situation“ befunden zu haben. Die Erkenntnisse des Chef-Virologen und Beraters der Bundesregierung decken sich mit denen weiterer Virologen

 Leserkommentar:
Jetzt doch nicht?
Ein "Drosten" ist die zeitliche Abstand zwischen den Pirouetten.

18:05 | Leser-Zuschrift "Schumpeter-Virus" must read!!!

Nach meiner unbedeuteten Einschätzung (FinW) sollte das Virus den Namen "Schumpeter-Virus" tragen, denn es wird ja benutzt, um die kreative Zerstörung der Weltwirtschaft zu rechtfertigen.
Bis die Masse den Schwindel bemerkt, istalles längst gelaufen. Erst kommt die Wut, dann werden einige Hanseln als Sündenböcke in die Wüste gejagt und durch andere Marionetten ersetzt. Und schon beginnt das Spiel von neuem...
In der DDR hieß es dazu:
Wir bauen auf und reißen nieder,
so haben wir Arbeit immer wieder !

Übrigens: hier am Bodensee wurde gestern die Virus-Schwelle niedergerissen; eine endlose Zahl von Rad-, Motorrad- und Autofahrern wälzten sich zum See. Bis Mittag
waren schon alle Restaurants am See überfüllt und jeder Liegeplatz am Ufer besetzt. Schön anzuschauen, dass die Menschen den Oberen mal den Mittelfinger zeigen.
Die Staatsmacht ist nirgends zu sehen....machen vermutlich Jahresinventur.
Der gescheite Anwohner ist an solchen Tagen im rugigen Hinterland oder im Garten etc.

16:17 | Leser-Veranstaltungshinweis

Bildschirmfoto 2020 06 02 um 16.14.08

12:56 | fazit - das wirtschaftsblog: Mit Eigenverantwortung gegen das Virus

Im Kampf gegen Corona setzt Südkorea in vielem auf die eigenverantwortliche Entscheidungen der Menschen und verzichtet auf den Verbotshammer. Das ist ein kluger Schachzug – doch er hat seinen Preis.

Selbstverständlich soll man von anderen Ländern lernen, aber man muss sich auch der gesetzlichen, ökonomischen und kulturellen Unterschiede bewusst sein. Im Vergleich zu den asiatischen Gesellschaften sind selbst die als obrigkeitshörig charakterisierten Deutschen und Österreicher linksanarchistische Rebellen. AÖ

14:10 | Der Bondaffe
Eigenverantwortung ist sehr gut, gewürzt mit einer ordentlichen Prise  Patriotismus und fertig ist die blau-weiße-Tschurifetzn-Corona-Schutzmaske. Und falls es einmal recht spritzig hergeht, schließlich handelt es sich um eine Tröpfcheninfektion, helfen die bekannten "Face Shields".

12:28 | orf: So soll Fliegen sicher werden

Die Luftfahrtorganisation der Vereinten Nationen (ICAO) hat nun Empfehlungen für Fluglinien zur Sicherheit von Passagieren, Passagierinnen und Crew herausgegeben. Sie empfiehlt Temperaturmessungen, das Tragen von Masken sowie Abstände von einem Meter zwischen den Fluggästen als Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus im künftigen Flugverkehr.

Mit den meisten der vorgeschlagenen Maßnahmen wird Fliegen nicht sicherer, sondern komplett abgedreht, nämlich sowohl von der Nachfrage- als auch von der Angebotsseite. Vermutlich ist das auch das eigentliche Ziel, um die Welt "grüner" zu machen. (Ein Hintergrundartikel zur de facto Unmöglichkeit sich an Bord anzustecken, siehe hier.) AÖ

11:49 | orf: Fehleinschätzungen bei Akutpatienten

Erfahrungen der Kärntner Patientenanwaltschaft zeigen, dass es während der Coronavirus-Krise Fehleinschätzungen gab, was ein Akutfall ist. So seien Patienten zu Schaden gekommen – einerseits durch das Coronavirus, andererseits durch das Herunterfahren des Gesundheitssystems.

Wenn Mathematiker, Statistiker und Politiker das bisher noch gut funktionierende Gesundheitssystem overrulen, kann nix anderes rauskommen! TB

06:41 | focus:  Schon 68 Corona-Infizierte: Was geschah in illegal geöffneter Shisha-Bar in Göttingen?

Nach einem größeren Corona-Ausbruch in Göttingen bemühen sich die Behörden, Kontaktpersonen zu testen. Nicht alle machen mit. Die Betroffenen sollen sich bei Familienfeiern angesteckt haben. Auch was in einer illegal geöffneten Shisha-Bar passierte, wird untersucht.
Eine Shisha-Bar in Göttingen steht im Zentrum eines Corona-Ausbruchs. Bislang sind mindestens 68 Menschen positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden.

Darum auch die nächtlichen Einschränkungen ...... den im Dunklen lauert der Virus. Drosten hat uns alle gewarnt und wir undankbaren Menschen sehen einfach die Zeichen nicht. TS

16:28 | Die Leseratte zum Focus-Artikel von 6:41 
Ich zitiere mal: "Alle Kontaktpersonen müssen sich nun testen lassen. Allein: Einige Menschen erschienen nach Angaben der Stadt trotz mündlicher Aufforderung durch das Gesundheitsamt nicht zum Test. Nun folgt die Einladung schriftlich, bei Nichterscheinen droht ein Bußgeld."

Wie bitte? Zwangstest, Bußgeld? Was kommt als Nächstes? Vorführung durch die Polizei? Wozu eigentlich? Auf welcher Grundlage bitte? Wenn ich in Quarantäne muss und mich 14 Tage daran halte, dann ist das bereits ein schlimmer Eingriff in meine (Freiheits-)Rechte. Zusätzlich noch einen Zwangstest? Wenn ich in dieser Zeit Symptome entwickele, brauche ich keinen Test mehr. Wenn ich nicht erkranke auch nicht, dann ist nach 14 Tagen alles gut. Diese Testerei dient doch nur der weiteren Panikmache! Auf jeden Fall bestärkt mich das in meiner Enthaltung bzgl. Aufenthalt in einem Lokal mit Registrierung. Wie man sieht, muss ich ggf. nicht nur in Hausarrest sondern auch noch weitere Eingriffe in meine Persönlichkeitsrechte dulden. Nicht mit mir!

01.06.2020

21:03 | rpp: Bonelli-Video wurde gelöscht

Youtube wieder in Hochform mit der Löscherei! Sehr schade! Aber auch das wird hoffentlich bald ein Ende haben! OF

 

13:18 | ET: EU-Agrarfonds: Unter den Top-Empfängern sind keine Landwirte – sondern Ämter und Landesbetriebe

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung veröffentlicht alljährlich die Empfänger aller Agrarzahlungen im Haushaltsjahr 2019. Es zeigt sich: Unter den Top-Empfängern sind keine Landwirte. An der Spitze steht das Landesamt für Umwelt Potsdam. Das Landesamt für Umwelt in Potsdam hat aus dem EU-Agrarfonds im Jahr 2019 über 20 Millionen Euro erhalten. Das Amt steht damit an der Spitze aller Empfänger der Agrarzahlungen der EU.

Kennn wir auch! Der beflügelte Brausehersteller als Landwirt, um Zuckerförderung abzugreifen, Kammern bekommen die höchsten Ökoförderungen etc. ...scheint gut zu funktiernieren, hauptsache für die sie gedacht sind, bekommen sie nur unzureichend! OF