22.10.2017

12:06 | BR: Anthropozän - Zeitalter des Menschen

Klimaerwärmung, Plastik im Meer, Atomtests - der Einfluss des Menschen auf den Planeten ist groß. Warum also nicht das gegenwärtige Erdzeitalter nach dem Menschen benennen? Anthropozän - menschgemachtes Zeitalter. Das empfiehlt jetzt eine Arbeitsgruppe.

21.10.2017

19:44 | YT: NEUES BEWUßTSEIN DER QUANTENPHYSIK

Selbstheilung – Mythos oder Tatsache? So wecken und entfalten Sie Ihre Selbstheilungskräfte – in 10 Schritten erklärt (Können Gedanken heilen?)

18:56 | ET: Bayerischer Wald: Entlaufener Wolf in Lebendfalle gefangen

Einer der sechs im Bayerischen Wald entlaufenen Wölfe ist am Samstagmorgen mit einer Lebendfalle wieder eingefangen worden. Dies hat die Verwaltung des Nationalparks Bayerischer Wald in Lindberg (Landkreis Regen) mitgeteilt.

18:02 | Welt: Dieser Menschenaffen-Zahn stellt Archäologen vor ein Rätsel

Wissenschaftler haben in den Ablagerungen des Ur-Rheins bei Eppelsheim die Zähne von Menschenaffen gefunden. Sie ähneln in Afrika gefundenen Fossilien, sind aber mit fast zehn Millionen Jahren fast doppelt so alt.

Alles ein Irrtum .... war ein Steierer der hat sich verlaufen. TS

08:27 | bundestag: Maas stellt neue Regeln für ärztliche Zwangsbehand­lungen vor

Die Bundesregierung hat sich auf neue Regeln für ärztliche Zwangsbehandlungen geeinigt. In Zukunft sollen auch bei einem stationären Krankenhausaufenthalt ärztliche Zwangsmaßnahmen möglich sein. Das sieht ein Gesetzentwurf vor, den das Kabinett nun verabschiedet hat. „Damit schließen wir eine Schutzlücke im Betreuungsrecht“, sagt Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD), der die geplante Regelung in der Regierungsbefragung des Bundestages am Mittwoch, 25. Januar 2017, vorstellte. Die Gesetzeslücke hatte das Bundesverfassungsgericht in einem Urteil am 26. Juli 2016 festgestellt.

... älterer Beitrag, der mehr den je an Bedeutung gewinnt. ..... mein Cafe schmeckt heute komisch .... "Wählt Merkel"...TS

20.10.2017

19:46 | ET: Zahl der Pest-Toten in Madagaskar auf mehr als 90 gestiegen

Die Zahl der Pest-Toten in Madagaskar hat sich auf mehr als 90 erhöht. Wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Freitag in Genf mitteilte, starben in dem Inselstaat vor der Ostküste Afrikas in diesem Jahr bereits 94 Menschen an der ansteckenden Krankheit. Bis Anfang der Woche waren es 74 Tote gewesen.

„Sie denken aber gleich viel, wie Paneloux, daß die Pest auch ihr gutes habe; daß sie die Augen öffnet, das sie zum Denken zwingt.“ Der Doktor schüttelte ungeduldig den Kopf. "Wie alle Krankheiten dieser Welt. Aber was für alle Übel dieser Welt gilt, gilt auch für die Pest Sie kann dazu dienen, einigen wenigen zum Wachstum zu helfen. Wenn man indessen das Elend und den Schmerz sieht, den sie mit sich bringt, dann muß man verrückt, blind oder feige sein, um sich mit der Pest abfinden zu können.“ A. Camus. 

18:22 | msn: Masern-Epidemie in Rumänien: Mehr Tote

Warnungen aus dem Kosovo. Opfer sind vor allem Kinder. Angst in Montenegro. In Rumänien ist die Todesopfer-Zahl der seit August 2016 andauernden Masern-Epidemie auf 35 gestiegen. Wie das Nationale Institut für Gesundheit in Bukarest am Freitag bekannt gab, erlag eine 39-jährige Frau aus dem siebenbürgischen Brasov (Kronstadt) der Infektionskrankheit.

Beitragstäterin:
Das ist wieder mal typisch. Wenn jährlich zugegebenermaßen 20 000 Patienten wegen mangelnder Hygiene in Österreichs Spitälern sterben. Und das ist nur die Zahl die zugegeben wird. Wie wohl die Dunkelziffer aussieht?! Siehe in YouTube unter: OP gelungen - Patient tot! Da spricht keiner von Epidemie.

 

14:28 | n-tv: Alkohol hilft bei fremden Sprachen 

Alkohol löst die Zunge, heißt es im Volksmund. Ob das auch für das Sprechen einer gerade erlernten Fremdsprache gilt, wollen Forscher wissen und geben ihren Probanden ein Bier. 

Bier, Wein oder Schnaps: Alkohol macht viele Menschen redselig. Allerdings wird ab einem bestimmten Maß die Zunge schwer und das, was man sagt, wird unverständlich. Wie sich der Alkohol von einem Bier auf die Fähigkeit des Sprechens in einer Fremdsprache auswirkt, haben Forscher von drei Universitäten, der University of Liverpool, dem King's College London und der Maastricht University in Zusammenarbeit herausgefunden.

Beitragstäter (noch der deutschen Sprache mächtig)
Der Effekt nimmt exponentiell mit der getrunkenen Menge zu und kulminiert kurz vor Verlust der Sprachfähigkeit darin, dass sich auch ein Fischkopp auf UrSteirisch unterhalten kann! ;-)

... Lieber Beitragstäter .... die steirische Mundart ist auch mit derartigen Hilfsmittel nicht lernbar. Vielleicht wenn sie sich ein paar Steine in den Mund stecken, sollten aber steirische Steine sein und versuchen die Urlaute der Klingonen nachzustellen. Wie sollen ein paar Promille diese Fähigkeit hervorrufen? Wenn Sie 5000 Liter Kernöl in einem Jahr trinken .... okay. Sie können vielleicht mittels Alkohol die Prunftfähigkeit oder die postalkoholische steirische Erregung simulieren, jedoch scheitern sie auch hier an der Kürze der Prünftigkeit. Es ist leichter mit einigen "Korn" die Bantusprache inkl. der Dialekte zu beherrschen als das simple umgangssprachliche Steirisch. Von den Dialekten, hier besonders die von TB ..... undenkbar. Nehmen wir nur ein paar Wörter aus dem Fundus TB... "Nani" oder "Riapl", selbst erfahrene Sprachforscher stossen hier bereits an ihre Grenzen. Wer, bei klarem Verstand, würde hinter Nani eine Nase vermuten oder hinter Riapl, einen Mann ohne Manieren. Sie sehen lieber Beitragstäter, mit welchen Hindernissen wir in der Redaktion zu kämpfen haben..... da zieht es ihnen quasi die "Gattihousen" aus (die Bedeutung erforschen sie bitte selbst).... TS

 

08:28 | orf: Deutlich weniger Vögel und Insekten

In Deutschland ist die Zahl der Vögel und Insekten laut zwei neuen Studien in den vergangenen Jahren deutlich geschrumpft. Die Ursachen dafür sind nicht sicher, aber intensive Landwirtschaft und Umweltgifte dürften eine Rolle spielen.

In Österreich wird ein ähnliches Problem verortet. Deutlich weniger grüne Vögel im Parlament! TB

19.10.2017

08:01 | PP: Krätze bei Bereitschaftspolizei in Bruchsal ausgebrochen – Schule geschlossen

Auch wenn die Zensurbehörden bei Twitter und Facebook versuchen, die Fakten zu Fakenews und Hassrede zu erklären: Neben vielen anderen, in Deutschland als ausgestorben gegoltenen Infektionskrankheiten ist nun auch die Krätze wieder da. Aktuell berichten Medien, dass in Bruchsal eine ganze Polizeischule wegen des Ausbruchs der Krätze bei mindestens 5 Polizeischülern geschlossen werden musste.

Leserinnen Kommentar:
Wenn auch noch allen potenten Migranten /Asylanten samt ihren "blinden Passagieren" die Möglichkeit über notgeile Zwischenwirten an onlinepartnerportalen und gratis Bordellversorgung für eine hohe Durchsuchung Sorgen, bleibt vielen Hausfrauen und frommen Europäern wirklich nichts mehr erspart

08:00 | Redaktionsanmerkung zum gestrigen Beitrag - Hanföl:
Das original steirische Kernöl wird von Jungfrauen-Schenkel gepresst .... (ich wurde dazu gezwungen) ... TS

18.10.2017

18:48 | daserwachender Valkyrjar: Hanföl – Das beste aller Speiseöle

Hanföl ist ein exquisites Öl mit köstlich nussigem Geschmack und dem besten Fettsäuremuster aller Speiseöle. Die lebenswichtigen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren liegen im Hanföl im optimalen Verhältnis von eins zu drei vor.

Auch findet sich im Hanföl die seltene und entzündungshemmende Gamma-Linolen-Säure, so dass sich Hanföl nicht nur als Feinschmeckeröl, sondern genauso äusserlich zur Hautpflege eignet – ganz besonders bei Hautproblemen wie Neurodermitis oder Schuppenflechte.
Für die Gewinnung von hochwertigem Hanföl wird die Hanfsamen kalt und schonend gepresst.

 

18:44 | QuerdenkenTV: Walter Häge: Giftquelle Nahrung 

Walter Häge im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Die uns ahnungslosen Menschen heute angebotene, industriell gefertigte Nahrung vergiftet uns langsam, Schrittchen für Schrittchen. Damit wir dies nicht realisieren gibt es Falschinformation, Desinformation. Selbst Zeitschriften, wie z. B. Ökotest, die kritisch erscheinen, dienen dem System, um uns unwissend zu halten. Eine vordergründige, scheinbare Information soll uns glauben machen, wir wüßten etwas Tatsächliches.

08:50 | Krone: Posse um Bieber: Kanal in Klagenfurt verstopft

Ein kleiner Biber hält Experten der Klagenfurter Stadtregierung sowie des Landes und jetzt sogar Verfassungsjuristen auf Trab - und das seit Jahren! Der Grund ist ein Damm des Nagers, der einen wichtigen Wasserabfluss der Landeshauptstadt blockiert. Dennoch traute sich niemand, sich mit dem geschützten Tier anzulegen - bis jetzt ...

Die Biber sind ganz nette Viecherl .... wenn ich mit meinen Hunden unterwegs bin, pass ich höllisch auf, dass meine Hunde diesen kleinen netten Biestern nicht zu nahe kommen..... ein Jagdhund hatte vor kurzem eine nette Begegnung ... Tierarztkosten EUR 800,00, den kompletten Hinterlauf des Hundes geschält. Die einzige Möglichkeit ist entweder Lebendfalle und gaaaannnnz weit wegsiedeln oder ein Bauunfall. Dafür braucht man keine Juristen .... sondern ein bisschen Zeit. TS
P.S.: Den Grünen würde es nicht auffallen, die sind mit sich und dem AMS beschäftigt. 

07:47 | ärzteblatt:   Usutu-Virus in österreichischen Blutspenden aufgetaucht 

Das Usutu-Virus wurde erstmals 1959 in Swasiland im südlichen Afrika bei einer systematischen Suche nach Viren in Arthropoden entdeckt. Die Mücken übertragen das Virus auf Vögel, für die eine Infektion tödlich sein kann. Mit Zugvögeln ist das Virus nach Europa gelangt. In Österreich kam es 2001 erstmals zum „Amselsterben“, das später auch in anderen europäischen Ländern beobachtet wurde. Neben den Amseln verendeten damals auch andere Singvögel.

Beitragstäter: 
Auweia, der arme Terrorspatz. Das würde so manch grüne Reaktion bei ihm erklären. ;-)

... ich weiß wo sie wohnen.... TS  ;-)

16.10.2017

13:53 | eike: Natürliche und nicht anthropogene Klimaschwankungen dokumentiert an den Gletschervorstößen des Vernagtferners

Recht ausführlich werden von ihm die interessanten Ergebnisse der neuesten glaziologischen Untersuchungen des Vernagtferners genannt. Es wird auch eine sachlich richtig Antwort zur Entwicklung des Gletschers gegeben: Mit den heutigen Erkenntnissen kann nicht vorausgesagt werden, wie sich der Gletscher in Zukunft entwickeln wird.


08:22
 | ET: Psychische Probleme nach OP: Wachsende Zahl von Transgendern bereut Geschlechtsumwandlung

Immer mehr Transgender bereuen ihre Geschlechtsumwandlung. Die Stimmen dieser Menschen werden aber nicht gehört, weil Untersuchungen zu diesem Thema gestoppt werden, denn die Ergebnisse könnten "möglicherweise politisch inkorrekt" sein.

... ich bin auch ein Adler im Körper eines Spatzes ..... TS

14.10.2017

17:23 | T-online: Bonner Klinik schließt Station wegen Krätze

Sie galt als ausgestorben, kommt jetzt aber wieder vermehrt in Deutschland auf – die Krätze. Die Anzahl der Erkrankten steigt seit 2013 exponentiell und hunderte von Menschen sind betroffen. Nun schließt das Johanniter Krankenhaus in Bonn eine ganze Station wegen zu hoher Ansteckungsgefahr.

15:28 I PressTV: Iran exports macaroni wheat to Italy for first time

Der Iran wird zum ersten Mal 31.000 Tonnen Hartweizengrieß nach Italien exportieren. Dieser geht dort in die Pasta-Produktion.

Barillallah? Ein neues Joint-Venture? Man stelle sich vor italienische Mafiosi in Las Vegas, Juden in Brooklyn und Trump in Mar-a-Lago schlürfen Mama´s Spaghetti aus bella Italia, letzlich aber gezogen aus dem höllischen Boden des Iran. Der Kongreß muß handeln und für Iran-freie Pasta-Importe sorgen! TQM 

10:55 | kath-press: Theologe Beck präsentiert Buch über Krebs und Spiritualität

Jeder vierte Mensch wird im Laufe seines Lebens mit der Diagnose Krebs konfrontiert und weltweit wird intensiv nach den Ursachen und Therapiemöglichkeiten geforscht. Hat Krebs aber auch eine geistlich-spirituelle Dimension? Mit dieser Frage beschäftigt sich der Theologe, Mediziner, Pharmazeut und Philosoph Matthias Beck in seinem neuen Buch, das er am Donnerstag in Wien gemeinsam mit dem renommierten Theologen und Mediziner Johannes Huber präsentierte.

Krebs? Ich? Nie!, Ich hatte ja schon hg! TB

13:28 | Nukleus
Neben den vielen Angriffen auf unser Immunsystem durch exogene Faktoren, ist der „negative“ seelische Zustand mit der heftigste Angriff. Auf den Erkenntnissen eines Ryke Geerd Hamer basiert das Buch von Björn Eybl – Die seelischen Ursachen der Krankheiten. Unverarbeitete traumatische Erlebnisse lassen ein „Sinnvolles biologisches Sonderprogramm“ starten.

Es ist natürlich auch recht interessant die Wikipedia Einträge zu Herr Hamer zu lesen. Man fährt dort wirklich alles auf was man sich nur vorstellen kann und versucht seine Theorie dadurch zu diffamieren, da sie von den pösen Neonadsies angewendet wird. Das ist so, als würde man die Schulmedizin verteufeln, da der Islamische Staat sie anwendet, um die Verletzten mit ihr zu behandeln.

 

13.10.2017

13:12 | staatsstreich: Die EU-Lügen zu Klima und Energie in vier Tortengrafiken

Andere Staaten sagen die Unwahrheit um für sich das meiste herauszuholen. Brüssel und die regierenden Politicos in den EU-Mitgliedsstaaten (lassen) lügen um für andere was herauszuholen. Vier “Torten” zeigen, dass die Geschichte, Europa müsse Verbrennungsmotoren verbieten um “das Klima zu retten” ein Märchen ist. Wir beginnen damit, dass die EU-Staaten heute nur mehr 10% allen Kohlendioxids ausstoßen.

08:19 | dailyfranz: Böse Zweiklassenmedizin?

... Nachweisliche Tatsache ist jedenfalls, dass Privatzahler das solidarische Krankensystem durch ihre Beiträge zweifach absichern: "Besserverdiener" zahlen ohnehin bis zu zehnmal soviel Pflichtversicherungsbeiträge wie die Leute mit wenig Einkommen und sie leisten sich auch noch eine Privatversicherung, die zum Teil wiederum den Einkommensschwachen zugute kommt, weil ja eben die erwähnten Arztleistungen und öffentliche Krankenhäuser durch Privatversicherungen mitfinanziert werden.

Sozialer bzw. das was die Linke unter "sozial" verrsteht, gehts wirklich nimma! TB


13:14 | Leser-Kommentar zum Kaminofen von gestern

Vielleicht müssen wir uns nächstens für unsere Existenz entschuldigen und dann aufhören zu atmen.
Vielleicht wird es in näherer Zukunft eine Steuer auf Atemluft geben. Jeder muss dann beim Arzt sein Atem
volumen messen lassen und entsprechend blechen. Da sind dann die Hochleistungssportler mit einem riesigen Lungenvolumen zu bedauern.

12.10.2017

17:26 | SZ: Der Kaminofen könnte bald zum Problem werden

Mehr als 15 Millionen Feuerstellen und Holzheizanlagen gibt es bereits in Deutschland. Damit werden hierzulande jährlich fast genauso viel Holz und Holzprodukte zur Erzeugung von Energie verbrannt, wie im deutschen Wald geerntet wird. Nach Berechnungen des Umweltbundesamtes liegen die Emissionen aller "Kleinfeuerungsanlagen" zeitweise über den Gesamtemissionen der Autos.

Oh Ihr umweltbewussten Deutschen .... es wäre am besten, wenn sich alle auf den Boden legen und nichts mehr tun. Am Vormittag huldigt Mutti (liegend) und am Nachmittag den Grünen (liegend) .... am Abend ... betet ..... für die Rettung der Welt vor dem Bösen.... TS

15:45 | bild: Naturschützer schießen auf Wolfs-Welpen!auf Wolfs-Welpen! 

Wölfe fressen halbe Schafherden, jede Menge Rehe und Hirsche – das Millionen Euro teure Wolfsprogramm läuft seit Jahren aus dem Ruder. Jetzt will der Freistaat erstmals gegensteuern. Die Landesdirektion Sachsen erteilte eine Ausnahmegenehmigung. Mit Gummimunition soll nun auf Wolfswelpen geschossen werden – zur Vergrämung!

Das kommt davon wenn man Grüne (=in der Natur bekannt als unreif) in die Natur eingreifen lässt, weil das ja so "gut" sind... vielleicht sollte man selbige Gummigeschosse zweck Anregung des Denkvermögens nicht auf den Hinterkopf von unschulidgen, weil nicht anders könnenden Wolfswelpen sondern auf Grüninnen-Schädeln tanzen lassen.. da greift ma sich doch als rational denkender Steuerzahler aufs Hirn, zuerst Millionen in die Wideransiedlung eines Raubtieres aus Steuergeldern stecken, nur um sie nachher wieder abknallen zu müssen weil die Wöfle dann doch nicht das machen was auf dem Hochglanz-Power-point-Präsentations-Klopapier stand..... KS

16:19 | Leser-Kommentar
nur keine Angst. Sollte die kleinen Wolfs-Welpen durch die Gummigeschosse verletzt werden. kommt der Wolfs-Krankenwagen. https://www.welt.de/politik/deutschland/article161450494/In-Hannover-gibt-es-einen-Wolfs-Krankenwagen-aber-keine-Woelfe.html

Wir leben interessanten Zeiten. Chinesischer Fluch: https://de.wikipedia.org/wiki/Mögest_du_in_interessanten_Zeiten_leben

Wir Jäger in Brandenburg warten geduldig bis die freilebenden Rinder in richtigen Stückzahlen dahingerafft werden. Ein Förster berichtete mir schon vor zwei Jahren, daß bei Magdeburg ein kleines Mädchen vom Wolf gerissen wurde. Steht natürlich nicht in der Zeitung! Das wird aber noch richtig heftig werden in nächster Zeit.
Danke für Ihre Seite.


14:56 | jouwatch: Hilfe, meine Kinder haben Krätze – und die Medikamente sind aus!

Uns hat gerade per Mail ein Hilferuf eines verzweifelten Vaters erreicht, der eine Situation beschreibt, die mehr als ein Skandal ist, weil hier sorglos mit der Gesundheit der Bürger umgegangen wird.

07:42 | ET: Wie gefährlich ist Glyphosat? – EU-Abgeordnete fordern Untersuchungsausschuss zu Monsanto

"Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass die Bildung einer Untersuchungskommission erforderlich ist", erklärten die sozialistischen EU-Abgeordneten Andrieu und Tarabella mit Blick auf das hochumstrittnen Unkrautgift Glyphosat.

11.10.2017

15:55 I Die Zeit online: Glyphosat: Hat Monsanto Wissenschaftler gekauft? 

Immer wieder kommt in der Debatte um Glyphosatder Verdacht auf, dass einige der Forscher, die das Pflanzengift als weniger schädlich beurteilt haben, von dessen Hersteller Monsanto manipuliert worden sein könnten. Der Agrarkonzern macht mit dem Mittel ein sehr gutes Geschäft. Dass es in Europa weiter zugelassen ist, ist in seinem Interesse.
Dass an diesen Vorwürfen etwas dran ist, legen nun neue Enthüllungen der französischen Zeitung Le Monde nahe: Einem am 4. Oktober erschienenen Bericht zufolge wurden einige der Veröffentlichungen über Glyphosat zumindest zum Teil von Monsanto selbst geschrieben und bezahlt, ohne dass die finanzielle Abhängigkeit der Autoren öffentlich gemacht wurde. Die Autoren beziehen sich dabei auf Dokumente aus internen Mails. Monsanto aber widerspricht: "Diese Anschuldigungen sind falsch", teilte Monsanto International auf Nachfrage von ZEIT ONLINE mit. Das Unternehmen arbeite transparent und "hat seine Rolle in wissenschaftlichen Kollaborationen immer vollständig eingeräumt"

Warum wundert einen das nicht? Welcher Wahnsinn ritt Bayer, eine der widerwärtigsten "Visitenkarten" der Globalisierung, der Abhänggkeit und Zerstörung zu übernehmen? Wenn BRD-Bayer enes Tages für die Sünden von US-Monsanto verklagt wird, dann waren die Strafzahlungen der Deutschen Bank, VW, Siemens&Co. ein laues Lüftchen dagegen sein! TQM 

 

07:37 | SZ: 124 Millionen Kinder sind fettleibig

Einer Studie der WHO zufolge nimmt extremes Übergewicht bei Kindern dramatisch zu. Mehr als 120 Millionen Kinder weltweit sind betroffen. Die Zahl liegt zehnmal höher als noch vor 40 Jahren. Zugleich sind fast 200 Millionen Heranwachsende untergewichtig.

10.10.2017

16:53 | n-tv: Zwischen Euphorie und VorsichtMedizin-Cannabis auf dem Vormarsch

Im Frühjahr wurde die Nutzung von Cannabis für medizinische Zwecke liberalisiert, die Zahl der Therapien steigt rasant. Dabei ist der Wirkstoff nicht völlig erforscht. Während Anbieter große Chancen wittern, hakt es noch gehörig im System mit Krankenkassen und Ärzten.

Bambusrohr
Es scheint, als sei der erste Krach in einer möglichen Tschameika-Koalition bereits vorprogrammiert


07:34
 | SZ: Insektengift Fipronil auch in Eierlikör und Backwaren

Fipronil ist offenbar über verseuchte Eier in die Lebensmittelkette gelangt - die Bundesregierung spricht von mehr als 100 Funden in knapp 500 Proben. Davon lagen 25 "über dem einschlägigen Rückstandshöchstgehalt".

... ob es einen Eier-Rückruf geben wird? Eine Vorstandshenne wurde bereits inhaftiert. TS

09.10.2017

07:46 | Focus: Radioaktives Ruthenium-106 in Europa gemessen: Experten rätseln über Ursache

An mehreren Messstellen in Europa sind in den vergangenen Tagen leicht erhöhte Radioaktivitätswerte in der Luft nachgewiesen worden. Auch in Deutschland. Experten rätselten über die genaue Herkunft der unbedenklichen Strahlung. Nun haben sie eine erste Vermutung.

... daher also kommt die strahlende Laune von TB. Ich dachte es ist von seinem kleinen Radausflug... TS

08.10.2017

17:57 | gerhard breunig: Die ultimative Schuld

Mit Vehemenz verteidigen die Jünger der Klimakirche ihr absurdes Märchen vom anthropogenen, also angeblich vom Menschen verursachten Klimawandel. Gerade heute ist mir wieder so eine Einladung des Ersten Stadtrates unserer Kleinstadt zu einer unheimlich wichtigen „Klimaveranstaltung“ ins Haus geflattert. Besonders die im Bundestag, aber auch in allen anderen Parlamenten und Gemeinderäten des Landes versammelte, linksgrüne Politiker-Kaste von CDU bis LINKE hängt anscheinend kollektiv diesen aus physikalischer Sicht völlig irrsinnigen Thesen an. Dabei darf man nicht außer Acht lassen, dass Politiker nur die ausführenden Marionetten für weit mächtigere Interessengruppen sind.

07.10.2017

10:50 | ynw: CDC Confirm Morgellons Is A Real Disease

Millions of people worldwide suffer from Morgellons Disease – a disease characterized by weird biting sensations on the skin, painful skin eruptions, and mysterious fibers visibliy growing out of the skin. Most people within the medical community have dismissed patients suffering from the disease, labelling their symptoms as ‘delusional parasitosis’ or ‘delusional infestation’.

06.10.2017

19:42 | Sputnik: Glühender Feuerball: Heftige Explosion über China – VIDEO

China: Im Nordwesten der Provinz Yunnan haben Dash-Cams und Überwachungskameras die Explosion eines riesigen Meteoriten am Himmel aufgenommen.

17:56 | RT:  Tödlicher Pestausbruch auf Madagaskar: Über 200 Infizierte und bereits 30 Tote

Mindestens 30 Menschenleben und 194 Infektionen fordert ein Seuchenausbruch auf Madagaskar seit August, so die bisherige Bilanz der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Sorge bereiten insbesondere die Krankheitsfälle in urbanen Gegenden.

05.10.2017

12:08 | free21: „Diese Industrie ist offenbar too rich to jail“ ....

WeRnicke: Herr Scheidsteger, in „Thank you for calling“ zeichnen Sie ein düsteres Bild der Machenschaften der internationalen Mobilfunkindustrie. Warum ist das wichtig? Was geht mich und uns das an?
Scheidsteger: Mein Film zeigt im historischen Kontext, dass die MF-Industrie die Öffentlichkeit getäuscht hat, indem sie die ersten Warnhinweise der Wissenschaft nicht etwa ernst genommen, sondern von Anfang an bekämpft hat.Als nämlich im Jahre 1994 erste Warnhinweise aus den Labors der Washington University auftauchten – da ging es um durch Handystrahlung verursachte DNA-Strangbrüche als Vorstufe zu Krebs! –, schaltete der MF-Pionier Motorola eine Lobby-Agentur ein, die weltweit operierenden Meinungsmacher von Burton Marsteller, die unter anderem auch Coca-Cola und McDonalds betreuen, ein.Deren Strategie-Papier, War-Game-Memo genannt, lieferte die Regieanweisungen, die heute noch Gültigkeit haben: Wissenschaft anzweifeln, eigene Forschung finanzieren und mit den Ergebnissen Sicherheit vermitteln, notfalls Wissenschaftler diskreditieren, Medien gezielt informieren, Motto: „Es gibt kein Problem, wir haben alles im Griff!“, Reproduzierbarkeit der kritischen Studien anzweifeln.

08:17 | bfs: Geringe Mengen Ruthenium-106 in Europa gemessen

 

An verschiedenen Spurenmessstellen in Europa sind zwischen dem 29.09.2017 und dem 03.10.2017 leicht erhöhte Radioaktivitätswerte in der Luft nachgewiesen worden. Unter anderem in Österreich wurden geringe Mengen an Ruthenium-106 (Ru-106) gemessen. Die Konzentration des radioaktiven Stoffs liegt in einem sehr niedrigen Bereich von wenigen Millibecquerel pro Kubikmeter.

H. Lohse  zur radioaktiven Wolke über Sachsen
Hatten wir nicht erst eine radioaktive Wolke über Europa? Nun ist wieder eine aufgetaucht, -aus dem Osten soll sie kommen, obwohl wir in der letzten Zeit vorherrschend Westwinde hatten. Was will man uns damit andeuten ???

 

04.10.2017

19:33 | youtube, redice radio: Fermented garlic 

Welcome to the kitchen of The Blonde Buttermaker. Join me as I bring power back into the home while returning to vibrant health and radiant living. How to's and tips for food and nutrition.

18:06 | ET: Abstimmung „ein Sieg für Demokratie und Bürger“: EU-Kommission stößt mit Plänen zu hormonverändernden Stoffen auf Widerstand

Endokrine Disruptoren sind chemische Stoffe, die etwa in Pestiziden oder Holzschutzmitteln vorkommen, aber auch in Kosmetika und Alltagsgegenständen. Sie können schwerwiegende Auswirkungen auf das Hormonsystem von Menschen und Tieren haben.

Die Leseratte
Endokrine Disruptoren sind chemische Stoffe, die etwa in Pestiziden oder Holzschutzmitteln vorkommen, aber auch in Kosmetika und Alltagsgegenständen. Sie können schwerwiegende Auswirkungen auf das Hormonsystem von Menschen und Tieren haben.


13:56
 | Leser-Musik-Zusendung passend zum gestrigen Beitrag um 19:42

03.10.2017

19:42 | Focus: WHO-Experte warnt: Pest in Madagaskar könnte auf andere Länder übergreifen

Auf Madagaskar gibt es derzeit wieder eine Pest-Welle. Besonders gefährlich ist, dass diesmal auch Fälle der seltenen Lungenpest auftreten. Bleibt sie unbehandelt, kann sie einen Menschen innerhalb eines Tages töten. Doch damit nicht genug. Ein Sprecher der Weltgesundheitsorganisation WHO warnte nun auch davor, die Pest könne sich von Madagaskar auf andere Länder der Region ausbreiten. Grund seien die zahlreichen Flugverbindungen.

02.10.2017

16:06 | ET: Amish-Kinder deutlich gesünder, sind nicht geimpft und trinken Rohmilch

Die Amish, so scheint es, setzen jeden Tag ihr Leben aufs Spiel. Sie weigern sich, ihre Kinder impfen zu lassen und setzen sich der Gefahr von Krankheiten aus. Experten bestätigen: Amish-Kinder sind bemerkenswert fit und immun gegen Allergien.

13:21 | ET: Medizin-Nobelpreis geht an drei US-Chronobiologen

Morgen wird der Nobelpreis verliehen. Das Karolinska-Institut teilte heute mit, an wen der Preis gehen wird. Drei US-Chronobiologen dürfen den Preis und die umgerechnet 933.000 Euro morgen entgegennehmen.

01.10.2017

18:11 | pn: Neue Hirnforschungs-Studie widerspricht Gender-Mainstreaming

Geschlechterunterschiede seien nur anerzogen, behaupten die Verfechter des Gender Mainstreamings. Eine Studie von Hirnforschern der Universität von Pennsylvania widerspricht dieser Sicht nun ganz massiv.