18.08.2017

16:30 | Spiegel: Weiterer Giftstoff in Desinfektionslösung entdeckt

Es galt als Wundermittel gegen Geflügelparasiten - bis herauskam, dass das Reinigungsmittel Dega 16 mit dem Kontaktgift Fipronil gepanscht war. Und offenbar nicht nur damit.

18:14 | Kommentar
Im Artikel des Spiegel wird ein weiteres Gift erwähnt: Amitraz. Laut dem Artikel ist Amitraz für Bienen schädlich.Tatsache ist, dass genau dieser Wirkstoff Amitraz in einem vor kurzem zugelassenen Tierarzneimittel namens "Apitraz" drinnen ist. Es wird von (sehr wenigen) Imkern gegen Varroamilben eingesetzt.


12:10 | ET: Studie bestätigt: „Kuschelhormon“ kann sich positiv auf Globalisierung auswirken

Das Hormon Oxytocin war bisher weitgehend in der Geburtshilfe bekannt. Das Wort kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie „leicht gebärend“. Es leitet die Wehen ein, stimuliert die Milchproduktion, ermöglicht das Stillen und stärkt die Bindung zwischen Mutter und Kind. Besonders bei stillenden Müttern wird es wie eine Art „Wohlfühlhormon“ vom Körper selbst ausgeschüttet.

 

08:30 | H. Lohse zur "Forderung nach einer ideologiefreien Debatte" von gestern

Einer der Wenigen Aufrechten, einer der Wahrheit ausspricht, -dennoch sein Ruf wird verhallen, da die Lobby und die wahren Drahtzieher den Schafen gezielt Sand in die Augen streuen. Wärme ganz Allgemein lässt Staub aufsteigen, egal ob im Haus oder in unseren Städten. Es gibt keine natürliche Wärme mehr. Seit Monaten herrscht über Westfalen ein Klima der Schwüle und des mangelhaften Luftaustausches, der Himmel ist entweder komplett verdunkelt oder mit einer völlig verschmutzten Geoengineering Maßnahme nicht mehr ansatzweise offen. Dies bedingt Zustände, wie sie von den Grünen als Klimawandel apostelliert werden und im Anschluss die Forderung nach Elektrowäggli lauthals unter die Schlafschafe verbreitet werden. Zur Zeit findet geradezu ein manisch depressives Diesel Verkaufen statt, -der Metzger ruft und seine Schafe folgen ihm.

17.08.2017

17:29 | nuovisoTV, youtube: Heilige Kuh Klimawandel - Prof. Dr. Werner Kirstein  

Seit über 30 Jahren wird uns eine Klimakatastrophe eingeredet von bestimmten Teilen der Wissenschaft, von der Politik und von vielen Medien. Der Mainstream berichtet regelmäßig über neue, vermeintliche Wärmerekorde. Mit selektiver Statistik wird versucht, eine andauernde Erwärmung „nachzuweisen“, für die anthropogene Emissionen verantwortlich sein sollen. Die Fakten sprechen allerdings eine andere Sprache. In Deutschland ist diese gezielte Panikmache besonders stark ausgeprägt. Wie eine heilige Kuh wird uns der angeblich menschengemachte Klimawandel als unantastbar und nicht angreifbar präsentiert. Ein stark übersteigertes Umweltbewusstsein hat den Schutz des Klimas zu einer Ersatzreligion werden lassen. Kritische Stimmen werden dagegen als „Klimaleugner“ diffamiert. Nach dem Wunsch unserer Politiker soll Deutschland eine Vorreiterrolle als Weltretter beim sogenannten Klimaschutz übernehmen.

Im Vortrag wird gezeigt, dass Kohlendioxid alles andere als ein schädliches Spurengas ist und mit welchen Methoden durch eine „drohende Klimakatastrophe“ bei vielen Menschen Angst und Panik ausgelöst werden soll. Auch hier geht es wieder mal unter anderem um viel Geld.

 

16:58 | jouwatch: Esel vergewaltigt: 15 Teenager an Tollwut erkrankt! 

15 marokkanische Teenager haben sich mit Tollwut angesteckt, nachdem die Gruppe einen Esel vergewaltigt hatte. Die Jungen im Alter zwischen 7 und 15 Jahren mussten eine Woche im marokkanischen Krankenhaus Mechraa Belksiri verbringen.

Eselficken alleine ist ja schon eher sagen wir mal sehr speziell dass dann noch in der Gruppe und dann noch als 7jähriger? Und dann heissts wieder: "Ihr Nazis macht denen das Intgrieren schwer" - Naja im Esel haben sich ja ganz gut integrieren können! TB

Indianer
Für mich ist der Artikel grenzwertig, vor allem wenn man schreibt "vergewaltigt". Warum zudem sollen 15 ! Jugendliche einen Esel vergewaltigen ist sonderbar. Wenn es zudem noch 7 jährige gemacht haben sollen. So viel ich weiss sind 7 jährige noch nicht geschelchtsreif, wie bitte können diese dann eine Esel vergewaltigen ? Wobei 7 jährige keine Jugendlichen sind sondern Kinder.

Kommentar
(1)...also...das kommt davon wenn Eseln einen Esel vergewaltigen...andere Länder...andere Sitten...ich wollt' in der Pension jetzt Pferde züchten....aber vielleicht ist's gewinnbringender Integrationsesel zu züchten die der Staat um teures Steuergeld ankauft damit die Neubürger sich wohlfühlen und nicht labil werden.... ;-)

(2) junge Marrokaner (vermutlich Moslems) vergewaltigen also einen Esel. Wie bescheuert ist das denn? Ist Sodomie im Koran erlaubt oder haben die Jungs ihren Schniedel jetzt für alle Zeit entweiht? Vom Esel zur Ziege ist es nicht weit. Es braucht sich wirklich niemand mehr zu wundern, warum Muslime manchmal als entsprechende F****r bezeichnet werden.

(3) Der Indianer (mit praktischen Ansichten)  Ich möchte nochmal explizit darauf hinweisen, das Tollwut vorzugsweise über Speichel der Tiere, durch Bisse, in die Blutbahn des Menschen gelangen muss. Wie soll man sich das dann vorstellen alle 15 Jungendlichen wurden vom Esel gebissen ? Wer hat dann wen vergewaltigt ?

(4) ...als so abwegig ist das nicht...sogar in der EU gibt'Fälle dokumentiert wo der Schaf und Ziegenhirte im blanken Notstand über seine Herde herfällt....dort...woher der griechische Schafkäse kommt....also ...und Marokko ist ähnlich hoch zivilisiert....und...ab Jugendlicher oder Kind....bei uns haben die unbegleiteten minderjährigen Migranten auch schon Bartwuchs wie ein 30Jähriger... ;-) wenn's die Älteren vormachen...muß sich in diesen Kulturen auch der "Jüngste" beweisen um dazu zu gehören...Herdentrieb eben... ;-)

Im Internet, facebook und auf Youtubes werden sie ganz leicht unfreiwilliger Zeuge(bei bestehenden Abneigung) und fündig wie afrikanische Landesmänner und arabisch stämmige Herren sich an Tieren vergehen und Unzucht treiben,(leider filmen sie das auch und stellen so etwas ins Netz). P


13:21
 | dnn: Dresdner Professor fordert ideologiefreie Debatte über Schadstoffe durch Autoverkehr

Alle reden von überhöhten Schadstoffwerten im Autoverkehr. In verschiedenen Großstädten stehen bereits Fahrverbote im Raum. An die Politik auf Bundesebene werden neue Regulierungserwartungen gerichtet. Der Dresdner Verkehrswissenschaftler Prof. Matthias Klingner lässt daran im DNN-Interview kein gutes Haar.

16:36 | Der Dissident
Sehr wohltuend, endlich einmal einen wissenschaftlich denkenden Menschen zu lesen! Ein "müsst Ihr lesen" ;-) 2 Zitate hab ich Euch ausgewählt:"Wenn Sie in 2 Minuten ihren Diesel betanken, bräuchten Sie für ein Elektroauto 3 große Windräder, um die Batterie in der gleichen Zeit zu laden." .. "Dort, wo ich Autoverkehr zulasse, muss er im Interesse der Umwelt flüssig rollen."

(1) @ Dissident
Lieber Dissident, kleine Anmerkung. Ich kenne keine Batterie welche, selbst wenn man 3 Windräder hätte und der Wind weht, in zwei Minuten zu laden wären. Falls ich nicht auf den neusten Stand der Dinge bin, bitte ich um Link wo es diese Batterie zu kaufen gibt. Deshalb ist die Aussage von dem Herrn irrational, da die Hardware nicht vorhanden ist. Wie man sowas zudem mit dem heutigen Leitungsnetzt bewerkstelligen will, ist für mich auch nicht schlüssig. Nur mal so angemerkt.

16.08.2017

17:24 | Leser-Zitat-Einsendung zum "menschengemachten Klimawandel"

olgendes Zitat beschreibt sehr deutlich den permanenten Betrug und die Lüge hinter dem sozialistischen Projekt des angeblich Menschen-gemachten Klimawandels. Das Zitat bezieht sich auf den zweiten Zustandsbericht des IPCC.
Prof. Frederick Seitz: „Aber dieser Report ist nicht das, was er zu sein scheint – es ist nicht die Version, welche von den auf der Titelseite gelisteten beitragenden Wissenschaftlern geschrieben worden war. Während meiner über 60-jährigen Mitgliedschaft in der amerikanischen wissenschaftlichen Gemeinschaft, einschließlich meiner Funktion als Präsident sowohl der National Academy of Sciences als auch American Physical Society habe ich niemals eine schlimmere Korruption des Begutachtungsprozesses erlebt als bei den Vorkommnissen, welche zu diesem IPCC-Bericht führten“

15:48 | freespiritTV, youtube: Forensische Psychiatrie - Eine Ärztin packt aus! Regina Möckli bei Free Spirit®-TV / Teil 1 

15:50 | freespiritTV, YT: Forensische Psychiatrie - Eine Ärztin packt aus! Regina Möckli bei Free Spirit®-TV / Teil 2

Dr. med.Regina Möckli (CH), Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie (FMH) im Gespräch mit Bruno Würtenberger.

Inhalt: In diesem Interview deckt sie die verantwortungslose Vorgehensweise und die Missstände innerhalb der forensischen Psychiatrie auf. Sie berichtet über die schockierende Entmündigung von Delinquenten sowie der Kriminalisierung derer Familien und Freundeskreis. Zitat: "Die Psychiatrie ist wahnsinnig geworden!"

Ein spannendes Interview über Missbrauch und Vetternwirtschaft in Psychiatrie und Pharmaindustrie und vieles mehr...

Anhören empfohlen. P

15:34 | youtube, Nuo7 Dieter Broers: Dieter Broers LIVE #2 Zirbeldrüse, „Verstandesparasiten“ (Toxoplasmen) und Erdmagnetfeld 

LIVE auf Sendung gehen mit dem bekannten Bio-Physiker Dieter Broers und unserem Moderator Götz Wittneben. Dieter Broers wird sich den Online-Fragen des Publikums stellen zu den Themen-Komplexen Zirbeldrüse, „Verstandesparasiten“ (Toxoplasmen) und Erdmagnetfeld.

Etwas älterer Beitrag der über Vieles was uns Glauben gemacht wird(Glaubenssätze) Aufschluss bietet.HP

08:15 | nsn: Oxytocin and Social Norms Reduce Xenophobia

Researchers from the University Hospital Bonn increased altruistic behavior, even in those with a fear of foreigners.

Kommentar des Einsenders
Eine Studie der Uni Bonn experimentierte mit dem „Kuschelhormon" Oxytocin und befand, dass Menschen unter Einfluss von Oxytocin, Fremden gegenüber aufgeschlossener und großzügiger sind. Wären erst alle Deutschen mit diesem Hormon in Kontakt, geht auch per Nasenspray, dann könnte man die nächsten Millionen Afrikaner locker nach Deutschland holen. Herr Mengele scheint wieder auferstanden zu sein.

10:25 | Der Einsender ergänzt
herzlichen Dank für die Veröffentlichung meines Hinweises um 8:15 Uhr. (Unten nochmals aufgeführt, damit leichter auffindbar.)
Da mir diese Sache heute Nacht keine Ruhe ließ, bin ich der Spur des Geldes gefolgt.Publiziert wird diese Studie bei „Open Access" und „Open Access" wiederum wird unterstützt von der „Open Society Foundation", also von George Soros höchstpersönlich.
Man braucht also „vorbildliches" Verhalten von Führungspersonen und „Oxytocin-Nasenspray", um sich eine grosszügige „Open Society" zu basteln.
Vielleicht kommt noch der Tag, an dem jeder Arztpatient, bevor er eine Behandlung überhaupt in Anspruch nehmen kann, zuerst „Oxytocin-Nasenspray" Inhalieren muss. Man kann es bereits in Apotheken kaufen. Sie bewerben es als „Nasenspray gegen ANGST", man erhält es sogar rezeptfrei.
Die Studie habe ich zwischenzeitlich auch auf Deutsch gefunden: https://www.uni-bonn.de/neues/188-2017 

11:59 | Leser-Einspruch
Ich bin Psychologe und habe etwas anderes gelernt (ebenfalls belegt in Studien):
1. Hohe Dosen an Oxytocin verstärken das in-group/out-group-Denken. Zunächst stärkere Bindung an eine Gruppe und dann auch den stärkeren Ausschluss (!) aller „Fremden“(vgl. Xenophobie). Wird auch „Das Bindungshormon“ genannt. Getestet z.B. an Müttern mit Babys, die sowohl andere Babys als auch andere Mütter und Unbekannte desto mehr sozial ausschlossen je mehr Oxytocin man ihnen gab.

2. Macht auch biologisch mehr Sinn, weil Oxytocin während und nach Geburt ausgeschüttet und für den Rest des Lebens eingestellt wird. Also eine persönliche Eichung. Der extreme Mangel heutzutage geht auf unsere „moderne“ Geburtspraxis und Bindungsunfähigkeit von jungen Müttern zurück. Ein bisschen Ox. und man ist geneigt, sich an jeden zu werfen/binden – weil es uns allg. fehlt.

3. Das Gegenteil macht übrigens Testosteron: verstärkt Weitblick und Überblick für die Gruppe und die aktive, anführende (!) Integrations-Kompetenz, wobei Eigen-Interessen eher zurückgestellt werden (s. echtes Alpha-Verhalten i.d. Natur). Testosteron ist allg. bei uns ebenso Mangelware. Zumindest bei Männern ;-)

4. Die Wirkung von Hormonen ist so komplex und interaktiv, dass solche Einspur-Aussagen für die Mülltonne sind. Bzw. für die Pop-Propaganda.

5. Ich kann JEDES gewünschte Ergebnis mit einer „wissenschaftlichen“, mustergültigen Studie erzeugen.

6. Fazit: Ignore. Next.

P.S. Bin seit 2 Monaten Bachheimer-Fan ohne Abstriche! Danke!

@PS: Fan ohne Abstriche? Fall für den Psychologen! Ach ja sie sind einer, dann passts ja!
IM ERNST: DANKE WIR FREUEN UNS, DAS WIR AUCH EIN FALL FÜR DEN PSYCHOLOGEN SIND! TB

12:03 | Leser-Kommentar
zu Verhaltensänderung durch Nasenspray - seltsame Parallelen :
Es gibt einen Parasiten, der das Gruseln lehrt – weil er das Verhalten ändern kann: Toxoplasma gondii. Befällt er Mäuse, so lässt er sie ihre Angst vor Katzen vergessen. Kommt eine Katze vorbeigelaufen, so rennen die infizierten Mäuse nicht weg, sondern kümmern sich gar nicht weiter um ihren Feind. Manchmal laufen sie zu den Katzen hin. Eine tödliche Verhaltensänderung – zumindest für die Mäuse.
Könnte es sein, daß Flüchtlingshelferinnen von Toxoplasma gondii befallen sind ? Kann man die Mäuschen heilen ?
https://www.welt.de/gesundheit/article138662602/Warum-Maeuse-ihre-Angst-vor-Katzen-verlieren.html

17:18 | weiteres Leser-Kommentar
Ein etwas älteres Video über dieses gravierende meist totgeschwiegene Thema und die Wehrlosigkeit der Betroffenen. Man glaubt nicht wie schnell man in die Klapse kommen kann siehe die Geschichte um Gustl Mollath....und entmündigt!Psychiater (Sachverständige) sind die Richter in Weiß...kenne einige traurige Beispiele in diesem kranken Gesundheitssystem .B. ab Minute 7. https://www.youtube.com/watch?v=0fsczBN09IU

 

10:14 | aus der Redaktion: wir haben uns dazu entschlossen, den gestrigen Nukleus-Beitrag sowie die heutigen Reaktionen darauf zu löschen bzw. nicht zu bringen. (Zensur bzw. Löschungen geschehen nicht oft auf b.com) Mengele-Vergleiche, auch wenn dieser negativ dargestellt wird, sind einfach eine zu heisse Sache und haben bei uns nichts verloren.
Ich gebe zu, gestern beim Veröffentlichen nicht daran gedacht zu haben, dass auch negatives Erwähnen negative Auswirkungen in der Aussenwirkung haben könnten! Wir biten um Verständnis! TB

12.08.2017

15:13 | orf: „Ein Problem, wie wir es noch nie hatten“

US-Präsident Donald Trump hat den Empfehlungen von Experten vorerst Folge geleistet: Wegen der Opioidkrise im Land hat er den „nationalen Notstand“ ausgerufen. Es ist ein ungewöhnliches Mittel im Kampf gegen das hausgemachte, immer gravierender werdende Problem. Fraglich bleibt, was Trump daraus macht. Chemische Opioide befinden sich in vielen Schmerzmitteln, die in den USA verschrieben werden.

Das ist eher Absicht. Die Bürger werden betrogen, bis über beide Ohren privat und auch öffentlich verschuldet und nun ruhiggestellt, damit sie nicht draufkommen! Auch der internationale Kampf gegen die Drogen hat sich stets als Sicherung der Nachschubwege herausgestellt! TB


12:49
 | Beitragstäter und afrikanischer Hobbyheiler.... 

Anbei zwei Links über die Behandlung von Kopfschmerzpatienten in Afrika.
Da wir in Deutschland insbesondere auf dem Land einen Mangel an Hausärzten haben, werden diese dringend benötigten Fachkräfte wohl über kurz oder lang praktizieren dürfen.
Aber zugegeben! Die "Behandlung" hat schon einen gewissen Charme. Nach dieser "Behandlung" ist sicher ein nicht unwesentlicher Anteil der Kopfschmerzpatienten geheilt und wird sich überlegen, sich ein zweites Mal von dieser "Fachkraft" behandeln zu lassen.

Insofern bietet es sich an doch gleich Nägel mit Köpfen zu machen und diese Fachkräfte flächendeckend als Amtsärzte zuzulassen und einzustellen.
Dies hätte neben der gelungenen Integration auch positive Auswirkungen auf den Wirtschaftsstandort Deutschland, da sich die Anzahl der Krankschreibungen massiv reduzieren würde.

Link:   leichter Kopfschmerz

Link:    starker Kopfschmerz

Danke....... Sie haben meinen Tag erhellt!!!!!!! TS 

15:02 | Kommentar zu den Hobbyheilern
Nicht schlecht, dieser Ansatz. Jetzt weiss ich endlich wo der Ausruck "reindröhnen" herkommt ;-) Respekt!
Schönen Tag euch allen!

11.08.2017

09:59 | 20min: Babys sind süss – und die schlimmsten Klimakiller

Auch wenn Donald Trump nicht an den menschgemachten Klimawandel glaubt und das Pariser Abkommen zum globalen Klimaschutz gekündigt hat: Er ist real, die Erwärmung des Klimas hat schon jetzt heftige Auswirkungen.

Da werden die GrünINNEN bald ein Babyverbot fordern und somit die Natur retten. Der Preis dafür wird zwar das Aussterben der Menschheit sein - aber für den Umweltschutz muß man halt Opfer bringen! TB

Kommentar des Einsenders
Mit dem Verzicht auf Flugreisen liesse sich der individuelle Kohlendioxidausstoss jährlich um 1,6 Tonnen verringern, mit dem Verzicht auf ein Auto sogar um 2,4 Tonnen. Am effektivsten ist aber gemäss den Forschern der Verzicht auf Nachwuchs: Jedes nicht in die Welt gesetzte Kind bedeute eine CO2-Einsparung von 58,6 Tonnen im Jahr.
Ob die importierten Fachkräfte vielleicht einfach eine besser CO2-Bilanz haben? Vielleicht hat das Merkel ja doch unser aller Wohl im Sinn. Kopfschüttelnde Grüsse von einem Exilhessen aus CH!

11:51 | Leser-Ergänzung "Ähnlicher Euthanasie- und Eugenik-Terror kam im Jahr 2009 aus England"
London: Angst vor Überbevölkerung – 30 Millionen Briten sollen wieder weg
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/london-angst-vor-ueberbevoelkerung-3-millionen.html
Einer von vielen damaligen Kommentaren dazu:"[...] Großbritannien müsse aus ökologischen Gründen nun wieder die Bevölkerungszahl des viktorianischen Zeitalters erreichen – etwa 30 Millionen Einwohner. [...] Man könne sonst die Treibhausgase nicht reduzieren. [...]
Das Knut-Syndikat [Anm.: Knut, der Eisbär wird von subversiv-extremistischen Elementen zum Zwecke der Propaganda als Maskottchen mißbraucht] kennt keine Grenzen. Sollen die "überflüssigen" Briten vielleicht zu Futter für Al Gore's und David de Rothschild´s (2 Frontfiguren des Knut-Syndikates) Eisbären verarbeitet werden - Britisches Eisbären-Chappi oder was? Oder vielleicht "zur Abwechslung" mal wieder ein (Welt)Krieg? Das wär's doch; dann gibt's genug Tote, sprich sogar auch viele CO2-bilanzierte Null-CO2-Ausatmer (die allerdings beim Verwesen eventuell das "Killer"gas Methan absondern > Au Backe, böse Falle, man denke dabei nur mal an den von den furzenden Kühen verschuldeten Methan-"Teufelskreis"!
So ein gemeingefährlicher Schwachsinn! Zu Ende gedacht, bedeutet die "Studie" in der Praxis, daß schlußendlich die "überflüssigen" 30 Millionen Briten umgebracht werden müßten, denn sie atmen doch weiter, egal, wo auf dem Planet. Die geographische Verlagerung der "Atmer" würde an dem gebetsmühlenartig herbei propagierten Treibhausgas-Szenario nichts ändern; schlußendlich bliebe als Problem-Lösung nur der Tod der CO2-Ausatmer!

Merkt eigentlich mal einer, welcher Euthanasie- und Eugenik-Terror sich letztlich hinter der Klimawandel-Hysterie verbirgt?" Noch Fragen

 


09:07
 | Leser-Zuschrift "Mülltrennung im Spiegel"

Gestern beim Zahnarzt habe ich, um die Zeit zu vertreiben, den ausliegenden Spiegel (Ausgabe 2017) gelesen. Was für ein Käsblatt ist dieses Heft mittlerweile geworden!
In einem Artikel ging es auch um Mülltrennung, dass wir Deutsche in dieser Hinsicht Spitzenreiter sind, am meisten Müll aber produzieren als
alle anderen EU-Länder und die höchste Tonnendichte (blau, braun, schwarz, gelb rot etc.) aufzuweisen haben.

In diesem Artikel ging es auch um Wertstoffhöfe im (grünen) Freiburg im Breisgau. Der dortige Leiter sagte darin aus, dass, wenn der Bürger den
Wertstoffhof betritt, er seinen Entledigungswillen damit bekundet. Müll muss dann in die entsprechende Behälter befördert werden. Wehe aber, der
Bürger schenkt irgendein Teil seines Mülls im Wertstoffhof einem anderen Besucher im Wertstoffhof, dann muss der Leiter des Wertstoffhofes eine
Anzeige gegen den Bürger machen!!! Ganz gleich, ob die Gegenstände noch völlig in Ordnung sind. Egal, das muss entsorgt werden, soll will es die EU, da es sonst nach Afrika gelangt und dort von Kindern unter freiem Himmel wegen der Kupfergewinnung verbrannt wird. Merkwürdigerweise wandert viel
Elektroschrott dennoch irgendwo auf Halde, obwohl dieser korrekt in Wertstoffhöfe gesammelt wird.

Und der deutsche Michel stellt sich brav in die Reihe, wartet bis er an der Reihe ist und lässt sich belehren und eventuell anzeigen ...

12:25 | Kommentar zur Mülltrennung im Spiegel
"Deutschland: Größte Tonnendichte in Europa." Ist ja logisch, bei der größten Bevölkerungsdichte. Spiegelredakteure müssen wohl auch Mathematik nach dem 2. Schuljahr abgewählt haben, um Chancen als Redakteur zu haben. Vielleicht sollte man noch untersuchen (irgendein staatliches Ich-weiß-nicht-was-Bundesamt wird sich schon finden), wie es mit der Vollpfostendichte in Deutschland bestellt is

09.08.2017

19:10 | achgut: Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?

So manches Jahr, das zeigen die Annalen, wurde es allerdings sogar in Mitteleuropa sommers ziemlich warm. Zum Beispiel in Berlin am 16. 7. 1904 (35,5 Grad). In anderen Jahren war es ebenda noch im April eher kühl; etwa am 11.4. 1913 (mittlere Temperatur plus 0,6 Grad, der niedrigste Wert seit Beginn der Wetteraufzeichnungen 1848). Dann wieder erzielte eine anhaltende Hitzewelle Temperaturrekorde – Karlsruhe verzeichnete am 20.7. 1921 volle 39 Grad und selbst Breslau noch 37 Grad. Regnen tat es auch schon mal tüchtig: am 30.6. 1905 stand Berlin zwei Meter unter Spreewasser. Und so fort.

07.08.2017

18:19 | woman: Diese Geschlechtskrankheit ist im Vormarsch und resistent gegen Antibiotika

Ärztinnen und Ärzte schlagen Alarm! Laut einem Bericht der Weltgesundheitsorganisation WHO könnte sich aktuell ein sogenannter "Super-Tripper" ausbreiten - auch in Europa.

11:34 | breunig: Hilfe, wir ersticken !!!

Während die „Umweltschützer“ der Bundesregierung und der Systemmedien gerade die Diesel-Sau durch Deutschland treiben und damit wieder einmal erfolgreich die Bürger von den wirklichen Problemen im Land ablenken, nimmt die Diskussion um den Diesel immer groteskere Formen an. Während uns die Merkel-Jünger nun anscheinend mit Gewalt ihren feuchten Elektro-Traum unterjubeln wollen, wird die deutsche Automobil-Industrie von den eigenen Leuten international demontiert und vorgeführt. Dem geneigten Leser mag es merkwürdig erscheinen, dass kein einziger Auto-Hersteller aus den USA, aus Japan, aus Korea, Italien, China oder gar Frankreich betroffen ist. Selbst russische und indische Hersteller scheinen beim Diesel außen vor zu sein. Diese planmäßige Demontage der eigenen Industrie gibt es nur im Merkels sozialistischer Republik BR-Distan.

17:37 | Der Dissident meint auch,
daß es wie immer eine Einbahnstraße ist, wer von aller Welt Kritik und Nachteile einstecken muß. Gäbe es eine israelische Automarke, wäre schon das leiseste Anzweifeln der Abgaswerte schlimmster Antisemitismus...


08:52
 | Leser-Kommentar zu gestrigen Leser-Beobachtung 9.13 „weniger Vögel“

Die Beobachtung ist wohl, korrekt, auch in NÖ werden es von Jahr zu Jahr weniger Vögel, der Schwablen- u. Mauerseglerbestand ist massiv zurückgegangen. Ob es bezüglich der vortschreitenden Industrialisierung, der wachsenden Windräderplantagen, Verschmutzung zur ebenen Erde und ersten Stock, oder der Abfang der Singvögel in Italien oder Afrika ist, bedeutet sicher die Summe Dessen.

Was UNS halt noch bleibt, es wird nicht nur der WEIN sein sondern auch das Vö…….n??

17:32 | Dissident:
Der Dissident ist kein Vogelkundler, trotzdem hier meine Vermutung: Krähen, Amseln und Spatzen gibt es noch massig. Die sind keine Zugvögel und haben bei uns alles was sie brauchen. Aber viele andere Singvögel sind Zugvögel und fliegen jedes Jahr in den Süden, meist nach Afrika. Könnte es sein, daß sie dort entweder schlechtere Lebensbedingungen haben, und/oder dort mehr als bisher massenhaft mit großen aufgespannten Fang-Netzen zu Tausenden gefangen werden und in Kochtöpfe wandern? In Italien und Nordafrika ist das ja stellenweise gang und gäbe...

05.08.2017

16:14 | sputnik: „Bundesregierung bestätigt Chemtrailprojekte“ – Interview und öffentliche Reaktionen

Die Bundesregierung hat offiziell Chemtrailprojekte bestätigt – das berichtet das Kölner Abendblatt. Doch die großen Medien trauen sich nicht, die Nachricht aufzugreifen. Dafür aber umso mehr die Anhänger der Theorie, die derzeit in sozialen Netzwerken und Foren die Nachricht verbreiten.

Beitragstäterin ......  ... an alle Skeptiker, die nach wie vor der Meinung sind, dass wir es mit "harmlosen Abgaswölkchen" am Himmel zu tun haben 
Begründung der Bundesregierung:
Es geht um eine Optimierung des Wetters, aber auch um gezielten Einsatz von Naturkatastrophen, um von politischen Ereignissen und dem Scheitern der Regierung abzulenken.

Ich wohne im Raum Karlsruhe. Für heute waren 27 Grad vorhergesagt und strahlend blauer Himmel. Gegen 12 Uhr wurde die Schmiere wieder schön im Schachbrettmuster am Himmel angebracht. Gegen 14:00 Uhr hat es angefangen zu regnen. Erst seit kurzem scheint wieder die Sonne. Diese ganze Aktion kam so schnell und unerwartet, dass selbst der aktuelle Wetterbericht und die Wetterstationen damit völlig überfordert waren.

... liebste Beitragstäterin .... ich wurde domestiziert und konditioniert bei Frauen niemals zu widersprechen..... TS

18:48 | Leserinnen Aufklärung:
Zu Eurem Post von 16.14 in Gesundheit/Ernährung....:  Hier ist der Sputnik auf einen Fake-Artikel hereingefallen, der mit der Paul Newsman-Platform erstellt wurde. Hier der Link zum Artikel
Link:   Bundesregierung bestätigt Chemtrailprojekte

So macht man sich natürlich schnell angreifbar als Jemand, der jeden Mist glaubt.

.... sehen Sie liebe Leserin was passiert, wenn man nicht widerspricht?  Ich habe Wochenenddienst, bin Geschieden und mein Hund nimmt mich nicht ernst.... und jetzt noch Fake-News. TS

19:57 | Die Beitragstäterin:
Dass dieses Thema nun als Fake-News-Bericht in den Medien auftaucht, macht nur umso mehr deutlich, dass das System in den letzten Zügen liegt. Alles was derzeit in den Medien "ins Lächerliche" gezogen wird ist sozusagen der letzte Versuch, die Wahrheit zu vertuschen. Diese Wahrheiten werden in nächster Zeit mit voller Wucht auf die Menschen zukommen. Das wird für einige sehr schmerzlich werden.

Liebster TS, es tut mir aufrichtig leid, dass Sie meinen Fake-News-Artikel veröffentlicht haben und Sie aufgrund Ihrer Domestizierung einfach keine andere Wahl hatten ;-) Nehmen Sie's leicht! Ich habe zwar kein Wochenenddienst, bin aber auch geschieden und mein Kater hört auch nicht auf mich :-) Shit happens!

........ ich bin Wachs in Ihren Händen..... seufz... TS

04.08.2017

20:05 | Spektrum: Gigantische Todeszone im Golf von Mexiko

Vor der Küste des US-Bundesstaats Louisiana erstreckt sich die größte Todeszone im Golf von Mexiko seit Beginn der Überwachung 1985: Sie reicht in ihren Ausläufern von Texas bis nach Florida und umfasst eine Fläche von rund 23 000 Quadratkilometern – das entspricht 8,9 Mal dem Saarland. Damit übertrifft die Ausdehnung der sauerstofflosen Gebiete im Meer sogar noch die pessimistischen Prognosen der US-Wetter- und Ozeanbehörde NOAA, die im Juni das maximale Ausmaß noch auf etwa 21 000 Quadratkilometer geschätzt hatte.

+++ Breching News +++

13:50 | b.com:    Nach Software Update sind holländische Eier ab jetzt unbedenklich!

16:43 | Kommentar
Dann schicken´s mir mal grad den Link für mein Smartphone ;-)

.... wir haben Ihnen den Link jetzt geschickt und jetzt schieben Sie bitte das Smarthphone in die Henne! Das Update installiert sich von selbst.... viel Spass noch! TS

17:59 | Der Indianer:  
Herrgottchen, was für ein Aufhebens, wollt Ihr jetzt "Birkel-Nudeln" toppen. Die meisten sind schon Tod, was stören da ein paar Eier, die ja eigentlich angeblich ohne Gift, je nach Wahrnehmungsstandpunkt tödlich sind ?
Und die ganzen andern Gifte überall drin, selbst Bier ist krebserregend, rauchen ist tödlich und die Masse Mensch rennt als "walking dead reloaded" durch die Gegend. Nach langen Jahren, so was von schal und langweilig. Eier, Diesel-Pest, explodierene Tempelberge, A-Bomben in Touristik-Flugzeugen die mehr auffindbar sind.
Asiatische Diktatoren welche Dr. Seltsam nacheifern wollen und dann auf T-online steht, Kim-Rakete hat Linienflugzeug nur knapp verfehlt usw., usw. Langsam hoffe ich wirklich das Aliens kommen, die Wahrheit liegt da draussen, ja ohne Zweifen, bei uns ist die Lüge drin.
Wir brauchen eigentlich keinen Untergang in echt, das schaffen wir rein mental. Frei nach unserer geliebten Führerin Frau Bundeskanzel Merkel. Also Leute skandiert, "Wir schaffen das, auf immer und ewig." Und passt auf, letzte Meldung, Dachziegel sind renitent geworden und können ab jetzt, jederzeit jeden auf den Kopf fallen. Satire aus.

... lieber Indianer.... brauchen sie ein Update für Ihre Dachziegeln?  TS

18:33 | glücklicher Leser Kommentar: ..... b.com kümmert sich um Ihre Eier!
Danke für den Link, funzt. Die Hennen grinsen nur so komisch. Aber die Eier, mannoman sind die lecker jetzt ;-)

... TB hat es bei einem steirischen Hahn probiert.... hatte keine Auswirkung auf die Eier.... aber er ist jetzt pünktlich! TS

19:07 | Der Indianer:
Nein lieber Terror-Spatz, meine Dachziegel haben kein W-Lan. Zudem habe ich das Wort "renitent" verwendet: sich dem Willen, den Wünschen, Weisungen anderer hartnäckig widersetzend, sich dagegen auflehnend; widersetzlich. Da hilft kein Update.

 

13:22 | NaturalNews: Vitamin C outperforms vaccines

(NaturalNews) The idea of a "silver bullet" that can cure humankind of a broad variety of the diseases that plague it, from cancer to measles to the flu, has long been a dream of patient and physician alike. What if that silver bullet were to come not in the form of the latest risky vaccinations but in the form of a vitamin supplement?

11:20 | Welt: Gift-Eier in zwölf Bundesländern - „Keine Entwarnung“

In fast allen deutschen Bundesländern wurden inzwischen belastete niederländische Eier gefunden. Laut Landwirtschaftsminister Schmidt sei Lage die „unter Kontrolle“, es gebe aber „noch keine Entwarnung“. Ein Ursprung des Skandals sind belastete Eier aus den Niederlanden, die auch in Deutschland in den Handel gelangten.

Liebe Leserinnen, kontrollieren Sie bitte alle Eier ..... TS

16:51 | Kommentar
Herrgottchen, was für ein Aufhebens, wollt Ihr jetzt "Birkel-Nudeln" toppen. Die meisten sind schon Tod, was stören da ein paar Eier, die ja eigentlich angeblich ohne Gift, je nach Wahrnehmungsstandpunkt tödlich sind ?

Und die ganzen andern Gifte überall drin, selbst Bier ist krebserregend, rauchen ist tödlich und die Masse Mensch rennt als "walking dead reloaded" durch die Gegend. Nach langen Jahren, so was von schal und langweilig. Eier, Diesel-Pest, explodierene Tempelberge, A-Bomben in Touristik-Flugzeugen die mehr auffindbar sind.

Asiatische Diktatoren welche Dr. Seltsam nacheifern wollen und dann auf T-online steht, Kim-Rakete hat Linienflugzeug nur knapp verfehlt usw., usw. Langsam hoffe ich wirklich das Aliens kommen, die Wahrheit liegt da draussen, ja ohne Zweifen, bei uns ist die Lüge drin.

Wir brauchen eigentlich keinen Untergang in echt, das schaffen wir rein mental. Frei nach unserer geliebten Führerin Frau Bundeskanzel Merkel. Also Leute skandiert, "Wir schaffen das, auf immer und ewig." Und passt auf, letzte Meldung, Dachziegel sind renitent geworden und können ab jetzt, jederzeit jeden auf den Kopf fallen. Satire aus.

 

08:01 | YT: Matrix - Brutkasten: Wird das Unvorstellbare zur Realität? Will the unimaginable become reality?

Matrix der Film hat es uns schon gezeigt. Wird der Brutkasten für zuhause wirklichkeit? Wird es bald "Zuchtfarmen" für den perfekten Menschen geben?

Das Grauenhafteste, das wir jemals zeigen mussten! TB

03.08.2017

19:25 | ET: Skandal um verseuchte Eier: Mindestens drei Millionen kontaminierte Eier in Deutschland

Am Wochenende war bekannt geworden, dass mit Fipronil belastete Eier aus den Niederlanden nach Nordrhein-Westfalen und offenbar auch nach Niedersachsen gelangt sind. Seitdem warnten zehn weitere Bundesländer vor den Eiern.

TB ist diese Woche in Deutschland .... ich hab Ihn auf die Gefahr hingewiesen ..... er meinte, er hat immer steirische Eier mit. TS

19:37 | Der Musikant (in alter Form):
Also...bleibt TB nur 2 Tage....weil sonst hat er ja zuwenig steirische Eier...oder ...er ist in steirischer Begleitung...der Frühstückseier und Hamandeggs ableht.... ;-)

16:01 | Focus: Borreliose schadet den Organen - 10 Anzeichen sollten Sie kennen

Sie gehört in Deutschland zu den häufigsten Infektionskrankheiten, wird jedoch allzu oft nicht rechtzeitig erkannt. Durch Zecken übertragen, kann Borreliose eine Vielzahl unspezifischer, aber gefährlicher Symptome auslösen. FOCUS Online erklärt, welche das sind.

 

13:34 | derWächter: Portugal behandelt Drogensüchtige als Patienten, nicht als Kriminelle, mit riesigem Erfolg in nur 15 Jahren

Im Jahr 2001 waren etwa 1% der gesamten Bevölkerung in Portugal süchtig nach Heroin oder anderen verwandten Betäubungsmitteln, die von vielen Nationen als illegal angesehen werden. Portugal war innerhalb der Europäischen Union hinsichtlich des Konsums von Betäubungsmittel-Drogen noch im Jahr 1999 auf Platz eins gewesen, – bis sie eine Kehrtwende machten.

08:59 | Mit dem Insektizid Fipronil verseucht: Immer mehr Bundesländer mit Gift-Eiern

Der Skandal um die verseuchten Eier weitet sich aus. In immer mehr Bundesländern tauchen Eier aus den Niederlanden aus. Aber auch Eier aus deutscher Produktion sind betroffen. Verbraucherschützer kritisieren die Informationspolitik der zuständigen Behörden.

01.08.2017

09:48 | utopia: Wir kaufen eine Million Plastikflaschen in der Minute

Eine erschreckende Zahl: Die Menschheit kauft jede Minute eine Million Plastikflaschen. Weniger als die Hälfte davon wird recycelt. Grund für den seit Jahren steigenden Verbrauch ist vor allem die „On-the-go“-Mentalität.

Eine Million/Minute? Das ist Wahnsinn! Trinkt mehr Bier - das gibts nur in den seltensten Fällen im Plastik! TB

12:37 | Der Dissitent
Biertrinker sind die wahren Umweltschützer (sage bewusst nicht - Grüne...). Noch besser als aus der Mehrweg-Glasflasche ist frisch gezapft aus dem Fass! Dazu noch ein Schweinsbratl - und fertig ist die islamfreie Zone!


07:56
 | sz: So kommen Sie gut durch den heißesten Tag des Jahres

Erst Gluthitze - dann Gewitter mit Starkregen und Hagel. Deutschland erwartet heute ein Tag mit extremem Wetter. Bayern stellt sich auf den heißesten Tag des Jahres ein: bis zu 37 Grad sind laut Deutschen Wetterdienst (DWD) möglich.Dissident: Biertrinker sind die wahren Umweltschützer (sage bewusst nicht - Grüne...). Noch besser als aus der Mehrweg-Glasflasche ist frisch gezapft aus dem Fass! Dazu noch ein Schweinsbratl - und fertig ist die islamfreie Zone!