28.10.2020

11:38 | tagesschau: Wer in Italien auf die Straße geht

In Italien fanden seit dem Wochenende in mehreren Städten Demonstrationen gegen die Corona-Politik statt - es gab Ausschreitungen und Verwüstungen. Wer ist an den Protesten beteiligt?
Im Zentrum Turins sind die Folgen der Ausschreitungen immer noch unübersehbar. "Ich könnte weinen, angesichts des Vandalismus von gewissen Leuten. Das ist kein Demonstrieren, das ist kriminell", sagt ein älterer Passant.

Kommentar des Einsenders
Ein Paradebeispiel für die Tätigkeit der «Lumpenpresse» sehe ich in dem Artikel auf Tagesschau.de 
Ausgehend von den Ausschreitungen und Plünderungen wird unter der Fragestellung: «Wer in Italien auf die Straße geht» der große Bogen über die rechtsextreme «Forza Nuova» bis zu Salvinis «Lega» geschlagen, als wenn Salvinis Leute plündern würden….

09:54 | Willy Wimmer "ORF - sorgfältige Berichterstattung zu Corona"

Wenn Corona nicht gestoppt werden kann, steht die staatliche Existenz zur Disposition.

So unmißverständlich äußerte sich Dienstagabend in den ZIB 2 Nachrichten eine Virologin, die der Beratergruppe der Wiener Bundesregierung angehört. ZIB 2 ist im deutschsprachigen Raum ungewöhnlich, weil hochprofessionell. Interviews dauern zehn Minuten und erklären Zusammenhänge. Man versteht, warum etwas wichtig ist.

Nach intensiver Befragung durch den Moderator, Herrn Wolf, ergibt sich folgendes Bild:
1. Corona hat zu gut 80% einen milden Verlauf.
2. Die Gefahren steigen von der Altersgruppe ab 50 Jahren.
3. Über 70 Jahre wird es beängstigend.
4. Wenn die Zuweisungen für Corona-Patienten auf die Intensivstationen sich erhöhen, steigt die
Zahl der Todesfälle. Das gilt auch für Patienten, die nicht an Corona erkrankt sind, aber wegen
der großen Zahl von Corona-Patienten auf Intensivstationen selbst kein Intensivbett und keine
vorherige Operation erhalten können. Unter diesen Umständen kollabiert das Gesundheitssystem.
5. In diese Richtung geht bereits jetzt die Nachverfolgung von Infektionsfällen. Da und dort bricht
dieses Vorgehen bereits zusammen.
6. Wenn die Verfolgung von Infektionen nicht mehr möglich sein sollte, müssen besonders
verletzliche Teile der Bevölkerung geschützt werden.
7. Wenn dieses auch nicht mehr möglich sein sollte, bleibe vor dem Zusammenbruch des Staates
nur noch die Möglichkeit, mittels vorhandener Pandemiepläne den Schutz der für die staat-
liche Existenz notwendigen Infrastuktur zu betreiben.
8. Die Wissenschaftlerin machte deutlich, daß letzte Konsequenzen nicht unmittelbar anstehen
und noch eine entfernte Option darstellen. Sie wurden aber seriös benannt.

Die sorgfältige Berichterstattung zu Corona und anderen Fragen auf ZIB 2 erlaubt eine eigene Urteilsfindung, ungewöhnlich in der ansonsten geltenden Mediensituation.

Ich glaube eher die Panikmache wird im ORF (seit neuestem) gut versteckt. Alleine der Punkt 4 etwas alarmistisch. In Österreich waren gestern nur 24 % aller Intensivbetten besetzt - und das am vorläufigen Höhepunkt einer Pandemie? TB

10:55 | Leser-Kommentar (Bekannter von Willy Wimmer?)
Aber, lieber Willy, wieso soll eine Virologin gut beurteilen können, ob die staatliche Existenz zur Disposition steht? Wenn Corona zu 80 % einen milden Verlauf hat, dann bricht doch der Staat nicht gleich zusammen. und wenn Herr Spahn weggesperrt wird, dann wird trotzdem weiter regiert. Entschuldige den ironischen Ton.

27.10.2020

17:02 | sputnik: „Medienmäzen Google“ - Förderung von Verlagen könnte Journalismus den Biss nehmen

Über 200 Millionen Euro hat Google seit 2013 in europäische Medien investiert, Deutschland war dabei der größte Empfänger der Zuwendungen des Datenkonzerns. Doch was macht das mit der Unabhängigkeit der Medien? Eine neue Studie gibt Antworten. In ihrer neuen Untersuchung „Medienmäzen Google“ gehen Ingo Dachwitz und Alexander Fanta, Journalisten von netzpolitik.org, der Frage nach, welche europäischen und deutschen Medien in den vergangenen sieben Jahren von den Fördermillionen des Datenkonzerns am meisten profitiert haben, welche Projekte Google konkret unterstützt hat und welche Auswirkungen eine solche Förderung auf den Journalismus haben könnte. Und vor allem: Warum?
„Unsere Studie zeigt, dass Google seine Gaben genutzt hat, um die europäischen Verleger zu besänftigen, die lange Zeit die schärfsten politischen Gegner des digitalen Riesen waren. Googles Medienfinanzierung ist weit davon entfernt, philanthropisch zu sein – sie ähnelt einem Trostpreis für einen unterlegenen Rivalen“, resümieren die Autoren.

"...den Biss nehmen" ist gut! Die bereits überförderten Verlage - aus allen Kanälen, insbes. den Öffentlichen - haben schon längst keinen Biss mehr! Außer den armseeligen Beißreflex auf alles und jeden, der sich nicht ihrer Meinungshoheit unterwirft! Die kritischen Stimmen werden von Google und Co zensiert und demonitarisiert und wer glaubte, dass sie jemals philantropisch waren, muss wirklich blind sein! OF

 

26.10.2020

14:35 | Leserkommentar zu TranslatedPress DE:  Senat Vorladung für Facebook, Twitter und Google - Deutsch vom 25.10.

Klasse! Trump hatte ihnen ja schon angedroht, dass er Meinungsplattformen wie fratzebuk und gwitter, als Redaktionen einstufen will, die für die publizierten Inhalte zur Rechenschaft gezogen werden können. Das wird den Bossen dieser sog. Meinungsplattformen den Schweiß auf die Stirn treiben - alleine wegen Unwahrheiten im Rahmen von Trump-Bashing werden einige in den Knast wandern.

12:17 | netzpolitik: Wie der Datenkonzern den Journalismus umgarnt

Google gibt in Europa viele Millionen Euro für politische Landschaftspflege aus. Unsere neue Studie beleuchtet, wie sich das auf die Unabhängigkeit der Medien auswirkt.

Was ist das Gegenteil von umgarnen? Mit uns jedenfalls sowie mit vielen unserer Kollegen macht der Konzern jedenfalls genau das Gegenteil! TB

09:51 | jouwatch: Mainstream dreht durch: Sensation !!! – Ärzte spielen Intro bei ARD-Tagesthemen

Der Mainstream ist am Durchdrehen: „Tagesthemen-Sensation bei ARD -Die Ärzte spielen Intro“. Die Live-Sendung des Zwangsgebühren-finanzierten Nachrichtenmagazins begann am Freitagabend erst einmal mit einer Musikeinlage der „Ärzte“. Dort dürfen die in die Jahre gekommenen, angeblichen Punkrocker zum einen über das Corona-Leid der Musikbranche fabulieren und zum anderen – prompt zum Erscheinungstag des neuen Ärzte-Albums – dieses auf Kosten der Beitragszahler anpreisen. Mutmaßlich aber ein reiner Zufall!

Gunter Gabriel, Heino und Roland Kaiser sind mehr Punk als diese Punks!
Altwerden ist halt nicht für jeden was! TB

24.10.2020

08:50 | ThedailySignal:  Tech Censorship Is on a Dangerous Path

The Big Tech censorship by Jack Dorsey’s Twitter of the New York Post story on Hunter Biden and Joe Biden is so egregious that I have to speak up. If there were any doubt, it is now clear that Twitter’s censorship system is set up to survey, capture, control, and manipulate the political narrative within this country.
Make no mistake, the mathematical parameters and algorithms that Dorsey’s team developed and implemented had this goal in mind.

Passend zur Meldung von 08:23.  TS

08:23 | TranslatedPress DE:  Senat Vorladung für Facebook, Twitter und Google - Deutsch

Nun werden die "Minister" des Wahrheitsministerium endlich einmal eingehend befragt .... leider viel zu spät. TS

23.10.2020

15:00 | ET:  Vertrauen Sie nur dem RKI: Ärztekammer stellt sich hinter Drostens Aussage–Tausende Mediziner empört

Im April sorgte eine Äußerung des Charité-Virologen Christian Drosten vom 16. April im Rahmen einer Kampagne des Bundesministeriums für Gesundheit für einen breiten Aufschrei in der Ärzteschaft. Die Ärzte für Aufklärung forderten eine öffentliche Entschuldigung und wandten sich an die Berliner Ärztekammer. Erfolglos.

So geht Propaganda ..... TS

22.10.2020

18:18 | ET: Project Veritas: Google-Manager vor versteckter Kamera – Politische Zensur zugegeben

Zeitgerecht zur Einleitung eines groß angelegten Kartellverfahrens gegen Google hat das Project Veritas Aufnahmen mit versteckter Kamera präsentiert. Dabei werden Manager des Konzerns dokumentiert, wie sie sich zu politischer Zensur und Begünstigung bekennen.
Das konservative journalistische Investigativprojekt „Project Veritas“ hat einen hochrangigen Marketing-Mitarbeiter von Google mit versteckter Kamera dabei aufgenommen, wie dieser über die Möglichkeiten des Technologie-Weltkonzerns sprach, politische Auffassungen je nach Präferenz in ihrer Wirkung zu verstärken oder einer Zensur zu unterwerfen.
Ein technischer Account-Manager bei Google Marketing namens Adtiano Amaduzzi wurde mit Äußerungen wie jener dokumentiert, dass Google „demokratischen Parteien kostenlose Werbeangebote offerieren kann“.

Die Leseratte:
Jetzt, wo eine Kartellklage eingereicht wurde, kommt man mit solchen Undercover-Aufnahmen! Nicht mal 2 Wochen vor der Wahl! Hätte vielfrüher passieren müssen.

Der Deckel scheint nimmer auf die Töpfe zu passen!? Was sich da jetzt abspielt und an die Oberfläche kommt, ist wirklich bezeichnend! Jeden Tag eine Bombe! OF

10:46 | tichy: „Das war‘s. Warum ich mein F.A.Z.-Abonnement gekündigt habe“

Offener Brief des Germanistik-Professors und enttäuschten Lesers Peter J. Brenner an die Herausgeber der „Frankfurter Allgemeinen. Zeitung für Deutschland“: Kein Geld mehr für manipulativen und schlechten Journalismus.

Bitte unbedingt lesen. Dieser Brief gehört mit zum besten, was jemals über die deutschen "Qualitätsmedien" unserer Zeit geschrieben wurde! TB

20.10.2020

14:30 | Anti-Spiegel:  Leb wohl, Demokratie: Facebook und YouTube löschen Beweise für Bidens Korruption

Facebook hat den Account des ukrainischen Abgeordneten gesperrt, der die Telefonmitschnitte und Kontoauszüge veröffentlicht hat, die Bidens Korruption in der Ukraine beweisen. Zuvor hat Google bereits den Kanal gelöscht, auf dem die Telefonmitschnitte veröffentlicht waren. Die Zensurmaßnahmen der Medien und vor allem der Internetkonzerne werden immer radikaler. Alles, was das gewollte Narrativ von Biden als Heilsbringer und Trump als Verkörperung des Bösen schlechthin in Frage stellt, wird verschwiegen und sogar gelöscht.

Es ist inzwischen die Regel geworden, so das es im Grunde keinen mehr aufregt. Die MSM schreiben für die Regierungen, die Konzerne löschen und bringen Fake-News, die dann von den MSM wiedergegeben werden ... und die Schafe fressen brav ihr tägliches Gras ... und somit ist in diesem Kreislauf kein Ende abzusehen. TS

12:58 | pnp: Lehrerverband beklagt Druck von muslimischen Eltern und Schülern

"Wir haben die tiefe Sorge, dass auch in Deutschland ein Klima der Einschüchterung entsteht", erklärte Verbandschef Heinz-Peter Meidinger im Gespräch mit der Passauer Neuen Presse mit Blick auf die Enthauptung eines Lehrers nahe Paris durch einen Islamisten.

Und am Ende wird dann natürlich auch noch die AfD erwähnt und mit den muslimischen Einschüchterern gleichgesetzt. In der Traumwelt der verpeilten Pädogen gibt es offensichtlich keinen Unterschied zwischen einem - durchaus fragwürdigen - Meldeportal und einer Ermordung durch Kopfabschneiden. AÖ

 

10:05 | netzpolitik: Das Kanzleramt will Medien zu politischen Zwecken überwachen lassen

Im Entwurf für ein neues BND-Gesetz finden sich Schutzrechte für Journalist:innen. Doch die Regelungen sind so löchrig, dass sich fast nichts verbessern wird. Gerade ausländische Medien wären nicht vor massenhafter Ausspähung geschützt.

Schon immer wurden die größten Diktaturen unter dem Deckmantel "Schutz und Sicherheit" aufgebaut - aber das wißt ihr ja eh schon! TB

19.10.2020

19:58 | NachDenkSeiten:  Hannes Hofbauer: „Die großen Medien bilden eine Brandmauer zum Schutz der autoritär verfügten Maßnahmen“

Die kritischen Stimmen zu den Einschränkungen der Grundrechte im Zuge der Corona-Krise mehren sich. Aus Österreich kommt jetzt ein Buch, in dem zahlreiche Autoren den „Lockdown 2020“ grundlegend hinterfragen. Mit deutlichen Worten äußert sich Hannes Hofbauer, Mitherausgeber des Buches, im NachDenkSeiten-Interview zum Agieren von Politik und Medien. Angst werde geschürt, notwendige Differenzierungen wie etwa, dass neben den 9500 „Corona-Toten“ in Deutschland im selben Zeitraum 580.000 Menschen an anderen Ursachen verstorben seien, fehlten in der Berichterstattung.

Die Verkaufszahlen und Abos zeigen zwar ein Bild des Grauens .... doch die Medien haben ja einen neuen Goldesel gefunden. TS

16:30 | Anti-Spiegel:  Tschetschene enthauptet französischen Lehrer – Wie in Russland über den Mord berichtet wird

In Frankreich wurde ein Lehrer von einem Migranten enthauptet, weil der Lehrer seinen Schülern Mohamed-Karikaturen gezeigt hat. Der Migrant war ein Moslem aus der russischen Teilrepublik Tschetschenien, was jedoch in den deutschen „Qualitätsmedien“ kaum thematisiert wird. In Russland hingegen schon.
Der brutale Mord in Frankreich hat auch in Russland Aufmerksamkeit erregt und das russische Fernsehen hat der Geschichte am Sonntag in der Sendung „Nachrichten der Woche“ einen ausführlichen Bericht aus Frankreich gewidmet, den ich übersetzt habe.

Wie es um den moralischen Kompass der Gutmeinenden und Besserversteher steht, sieht man anhand dieser Perversion. Da wird ein amerikanischer Krimineller getötet, was in der Tat eine Abscheulichkeit ist und es gibt Weltweit eine Bewegung und Demos .... und wenn ein französischer Lehrer umgebracht wird, weil er die Meinungsfreiheit verteidigt .... geht kein Schwein, außer in Frankreich, auf die Straße.
So pervers sind unsere Gutmenscheninnen*geschlechtslos. TS

09:26 | bystron: Größter Medienskandal nach dem Zweiten Weltkrieg! Christian Hafenecker bei Petr Bystron

Mein Gast Christian Hafenecker, FPÖ, bezeichnet die „Ibiza-Video-Affäre“ als den größten Medienskandal im deutschsprachigen Raum nach dem Zweiten Weltkrieg. Er leitet den Ibiza-Untersuchungsausschuss und verrät im Gespräch mit mir neue Details zum Fall, der die österreichische Regierung zu Fall brachte.

"Größter Medienskandal" ist auch keine Übertreibung. 2 deutsche Medien haben federführend die Regierung eines doch gut befreundeten Nachbarstaates abgelöst. Natürlich war (unserer Meinung nach) Strache charakterlich nicht für die Vizekanzlerebene qualifiziert - dennoch sollte die Ablösung einer Regierung schon dem Volk des Landes überlassen werden und nicht von einer Handvoll "Aufdeckungsjournalisten", die ja nix zum Entstehen des videos beigetragen haben sondern von obslkuren Mächten das Video "ghopckt und brocht" zugespielt bekommen haben!
PS: bei einer "Aufdeckung" dieser Tragweite ist die Annahme schon valide, dass die "Journalisten" sich irgendwo bei der eigenen Regeirung abgesichert haben, eh' sie das gespielt habenTB

18.10.2020

18:46 | jouwatch: Hannover: Flüchtlinge rein, Obdachlose raus

Welches Ausmaß diese widerliche politische Doppelmoral bereits angenommen hat, lässt sich mit zwei Schlagzeilen der letzten Tage – gefunden in der linken Bessermenschen-Postille taz – demonstrieren: Wählend Innenminister und Bürgermeister illegale Brandstifter mit offenen Armen aufnehmen und diesen eine steuerfinanzierte Rundumversorgung angedeihen lassen, werden Notunterbringungen gestrichen und obdachlose Menschen auf der Straße entsorgt. Es ist nicht davon auszugehen, dass es den Verantwortlichen in den warmen taz-Redaktionsstuben oder deren links-grünen Bessermenschenleserschaft aufgefallen sein dürfte, welche perfide Doppelmoral sie stolz vor sich hertragen:

Soziales Gewissen, nur solange es in die Agenda passt! Und jetzt  auch noch auf dem Rücken derer, die eh schon "nichts" mehr haben! Es ist widerwärtig und perfide und zeigt die völlige Gespaltenheit der Gesellschaft! Kehrt endlich mal vor eurer eigenen Haustür! OF

 

16:54 | Kai:  Zerschlagung der YouTube Community - Fünf vor zwölf oder später?

Diese Gedanken haben wir jeden Tag in der Redaktion ... hat G. wieder einen Beitrag negativ bewertet?  Sind wir zu scharf ... oder geht es gerade noch. TS

16:21 | Anti-Spiegel:  Zensur: YouTube verwarnt KenFM und sperrt neue Uploads für eine Woche!

Frank Höfer, der Chef von NuoViso-TV, hat dazu einen kurzen Podcast mit den Einzelheiten eingesprochen, dem nichts hinzuzufügen ist. Daher: Einfach anhören!

17.10.2020

09:39 | got: Freie Medienkonferenz in Berlin geht zu Ende

Eine gute und wichtige Initiative! Allerdings habe ich die KOnferenz heuer ausgelassen, da ich mcih nicht testen (und vielelicht gleichzeitig freiwillig impfen) lassen will. Aus dem Vorjahr ist mir von der KOnferenz noch erinnerlich, dass wir zwar schöne Reden gehört haben, die AfD aber dann doch lieber im Mainstram, der sie beständig in den Dreck zieht, Werbung macht anstatt bei uns, die schon von der Weltanschauung her der AfD näher ist.
Nicht nur diese Dummheit und Ignoranz lässt einen langsam an der AfD zweifeln! TB

16.10.2020

09:57 | welt: „Ist es wirklich so schlimm, mal auf ein Saufgelage zu verzichten?“

Maybrit Illner diskutierte über Sinn und Unsinn der neuen Corona-Maßnahmen. Bodo Ramelow übte dabei harsche Kritik an den Medien und betonte, „dass da gestern nicht 16 Dödel zusammengesessen haben“. Manuela Schwesig appellierte an die Vernunft der Bevölkerung.

Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass ausgerechnet jene, die teilweise für den gesteigerten Alkoholkonsum verantwortlich zeichnen, sich über denselben mokieren. Denn, wenn man so eine Sendung zur Gänze schaut, muss man sich einfach an den Schnapsschrank gehen, weil man sonst nicht mehr schlafen kann! TB

Bambusrohr
Die dumme Lesbe weiß doch gar nicht was es heißt, einen herrlichen Bierdurst zu empfinden und diesen löschen zu können.

Könnte man sicher anders ausdrücken, kostet uns sicher wieder viel Geld, da der Konzern uns wieder zammstutzen wird! Aber Meinungsfreiheit ist halt Meinungsfreiheit! TB

11:46 | Leser-Kommentar
Ich war einige Zeit als Butler im Auswärtigen Amt tätig. Ehrlich: Was da gesoffen wird, geht auf keine Kuhhaut! Ich übertreibe hier nicht. Die feiern sich jeden Tag ab wie König:innen und Prinz:essinnen …

"Feiern wie Prinzessinnen" trifft sich gut. Endlich weiß ich jetzt warum einer meiner besten Freunde in der Steiermark von uns als "Bierprinzessin" tituliert wird (wirklich war)! TB

19:01 | Kommentar der Leseratte:
Ja was sollen die jungen Leute denn sonst tun? ALLES andere ist ja bereits verboten! Sämtliche normalen Freizeitaktivitäten einschließlich Urlaubsreisen. Keine Sportverantstaltungen mehr mit Publikum, keine Konzerte, kein Theater, keine Volksfeste, selbst die kleinen Stadtfeste, die immer mal eine nette Abwechslung waren (sogar Weihnachtsmärkte), der gesamte "Freizeitmarkt" ist verboten. Selbst das bisschen was noch übrig ist (Fitnessstudio, Bummeln, Shoppen) ist kein Genuss mehr und wird uns vermiest durch Maulkorb und Registrierungspflicht - beides bereits Bußgeldbehaftet! Selbst die Liebste zu treffen war ja mal ne Zeitlang verboten, weil anderer Haushalt. Was haben diese Schranzen denn erwartet? Haben die wirklich geglaubt, man könne Menschen monatelang (angekündigt sogar für Jahre!) widerspruchslos in den eigenen Wänden einsperren und nur noch zum Arbeiten und Einkaufen rauslassen? Wo leben die bitte? Menschen sind soziale Wesen, wir suchen die Nähe anderer Mernschen, das liegt in unseren Genen. Wir werden IMMER Wege finden, zusammen zu kommen! Man könnte es auch so sagen: Selbst die alten Römer wussten schon, dass "die Spiele" wichtig sind, um die Leute ruhig zu halten. Merkel hat die Spiele abgesagt - sie wird die Quittung kriegen.

Bei den Worten "ja ist es denn so schlimm..." wird dem geneigten Beobachter mittlerweile kotzübel! Das Killerargument der Beiniger und Zerstörer für den gesellschaftlichen Diskurs! Zumindest da wo vor Kurzem noch das eine oder andere "Saufgelage" stattfand, sind jetzt die Tore zu! Es gibt zuminest hier in der Wahrnehmung (Wien) keine "Gelage" mehr, die Straßen am Abend sind quasi leer, detto die Gaststätten bis auf ein paar Ausnahmen und im Park ist keiner bei diesen Temperaturen... Und um 1 Uhr ist so und so Schluss! Und ja, es ist so schlimm! OF


08:28 | Ein Kommentar von Sachsen Tom zu Walter Eichelburg

Ein Gastkommentar von Sachsen-Tom aus Texas Mehr als 590 Millionen Aufrufe hat die Webseite hartgeld.com aus Wien seit ihrem ersten Erscheinen vor circa 14 Jahren erreicht, fast 120.000 Aufrufe täglich. In verschiedenen Kategorien wie „Wirtschaft“, „Eliten und Politik“, „Medien und Propaganda“, „Systemkrise“ konnte man sich schnell einen Überblick über das tägliche Geschehen verschaffen. Unter den Rubriken wurden Meldungen aus allen möglichen Online-Portalen verlinkt, meist versehen mit Kommentaren der Einsender.

Auch Leserzuschriften wurden veröffentlicht, oft mit Erfahrungsberichten zur Situation im Lebensumfeld des Schreibers, wie Firmenschliessungen, Straftaten von Neubürgern und so weiter, allesamt Dinge, die man sonst nicht hört. Viele Plattformen der Gegenöffentlichkeit haben über Hartgeld erst die Popularität erreicht, die sie heute haben. Ich kann das deswegen einschätzen, weil ich vor Jahren regelmässig für einen Blog geschrieben habe und sehen konnte, wie die Leserzahlen gewaltig angestiegen waren, sobald Hartgeld einen Artikel von mir verlinkt hatte.

Nun ist Hartgeld verstummt! Was ist passiert? Der Betreiber der Seite, Walter Eichelburg erschien so manchem etwas wunderlich. Als grosser Verfechter einer konstitutionellen Monarchie versuchte er in eigenen Kommentaren und Artikeln das Kaiserreich herbeizuschreiben, natürlich in Verbindung mit häufigen Ankündigungen des Systemzusammenbruchs und -wechsels. Auch ließ er sich oft und breit darüber aus, was mit den „Systemlingen“ nach dem Wechsel ins Kaiserreich geschehen würde. Das reichte von Arbeitslagern bis zum Laternenorden.

Mehrfach wurde Eichelburg, der auch von einer späteren Adelung träumte, wegen Volksverhetzung vor Gericht gezerrt. Anzeigen und Ermittlungsverfahren gab es auch aus Deutschland. Irgendwann in diesem Jahr wurde er von der Polizei abgeholt und dem Amtsarzt zugeführt. Dort wurde ihm gedroht, ihn zwangsweise in die Psychiatrie einzuweisen, sollte er nicht aufhören, auf seiner Webseite gegen Staat und Amtsträger zu hetzen.

Davon liess sich Eichelburg nicht beeindrucken, er hat einfach weiter gemacht und dieses Ereignis seiner Leserschaft geschildert. Und dann war er plötzlich weg, der Herr Eichelburg.

Der Staat hat seine Drohung wahr gemacht und ihn weggesperrt, in die Psychiatrie. Jaja, Eichelburgs Kommentare und Ansichten mögen so manchem als schräg erschienen sein. Einige mögen gar sagen, er habe einen an der Waffel. Aber das ist nicht der Punkt. Er war zu keiner Zeit eine Gefahr für sich selbst oder Andere. Er hat lediglich verlautbaren lassen, was seiner Meinung nach passieren wird, wenn sich die „Volkswut“ Bahn bricht.

Er hat zu keiner Zeit jemanden tatsächlich bedroht .Mit dem Strafgesetzbuch konnte man ihm nichts order nur wenig anhaben. Deshalb packte der Staat eine andere Keule aus, die deswegen so grauenvoll ist, weil derjenige, den es erwischt KEINERLEI Möglichkeit hat, sich zu verteidigen. Das kennen wir aus dem Fall Gustl Mollath.

Es gibt kein ordentliches Verfahren, es gibt keine Anklage, es gibt keine Verhandlung, es gibt aber ein Urteil. Man kann einen Menschen wegsperren, auf Ewig, wenn es sein muss oder man es will.

Leider nimmt NIEMAND Notiz davon. In keinem der Blogs, die von der Arbeit Eschenburgs profitiert haben, findet man auch nur ein einziges Wort über diesen Skandal. Dabei kann es jeden dieser Blogger selber treffen, wenn es Vater Staat so will.
Sachsen-Tom

11:45 | Leser-Kommentar
Herr von und zu Flugscheibe Eichel hatte wohl auch einen Waffenschein und zudem Politiker schriftlich bedroht. Das dem ganzen jetzt Einhalt geboten wurde finde ich nur fair und gerecht. Es gab wohl auch genügend Warnschüsse vorher die bei jedem "normalen" Menschen Mal zum Nachdenken animiert hätten. Nicht so bei Hr Eichelburg. Er war in seiner Paranoia scheinbar der Meinung das er über dem Recht steht und mit seiner eingebildeten zukünftigen Adelung sowieso unantastbar ist. Ich persönlich wünsche ihm gute Besserung und hoffe das seine Behandlung in der Psychatrie zur Besserung seines Geisteszustandes führt.

06:38 | SPON:  YouTube löscht Zehntausende QAnon-Videos

Facebook und Instagram hatten vorgelegt, nun geht auch YouTube gegen die QAnon-Theoretiker vor. Heikle Inhalte sollen in Zukunft auf der Videoplattform verboten werden. Soziale Netzwerke sind ein Nährboden für abseitige und mitunter auch offen gefährliche Verschwörungstheorien. Eine dieser Theorien mit wachsender Anhängerschaft ist die sogenannte QAnon-Bewegung.

Ohhh mein Gott, die löschen die Videos des Q Geheimdienstes, da wird der Geheimdienst natürlich zurückschlagen ..... mit Katzenvideos wo die Botschaften im Futter der kleinen Felltiger versteckt ist. TS

15.10.2020

16:36 I sf: Erschreckendes Ausmaß an Zensur – Im Land der öffentlich-rechtlich in Ahnungslosigkeit Gehaltenen – BIDENGATE

".... Das Ausmaß des entsprechenden Versuchs ist erschreckend und die Offenheit, mit der er mittlerweile betrieben wird, zeigt, wie sicher sich die Täter fühlen."

Betreutes Denken in der internationalen Demokratur. HP

13:51 I twitter: Kann mir @ARD_Presse erklären, wer so ein Diagramm erstellt? Und warum?

MUST SEE! Herrlich, wenn sich die Erziehungsmedien selbst entlarven. HP

08:30 | 1984: Gegen seinen Willen: Blogger Walter Eichelburg (hartgeld.com) in Irrenanstalt gesteckt!

Vierzehn Jahre lang war Walter Eichelburg mit seinem Blog „hartgeld.com“ eine gewichtige Stimme der Wahrheit. Nun ist er verstummt. Die österreichische Staatsmacht hat ihn abgeholt und in eine Irrenanstalt gesteckt. Einfach so.

Einfach so? Ist mit Verlaub gesagt a fester Blödsinn! Die "Staatsmacht" hat auch viel zu lange gewartet, eh' man ihn aus dem Verkehr gezogen hat! TB

11:06 | Woher wissen 1984 eigentlich, dass WE bereits im Narrenhaus sitzt. Unserer Kenntnis nach, hat er am 4.11. einen Prozess in Wien! TB

10:52 | Leser-Kommentar
Der Kommentar von 1984 (Sachsen-Tom) trifft voll auf den Punkt. Das „Aus dem Vekehr ziehen“ durch Überführung in die Nervenheilanstalt trägt deutlich stalinistische Züge und gibt zu denken; obwohl was kann man von verwesenden Systemen anderes erwarten. Ihr Kommentar hat das „Geschmäckle“ eines Nachtretens. Hoffentlich habe ich das mißverstanden.

Nein, absolut nicht! Aber was sich der Mann erlaubt hat, geht einfach zu weit! Und nicht vergessen, er hat im Netz (nicht) zu meiner Ermordung aufgerufen! TB

11:28 | Leser-Kommentar
es ist wirklich interessant, sich einmal die Leserkommentare zu dem besagten Artikel auf 1984 anzuschauen.

14:01 | Leserkommentar   
Wunderlich, dass ihn vielen Kommentaren dem WE mangelnde Diplomatie bescheinigt wird. Laut Google beschreibt Diplomatie die zwischenstaatlichen Beziehungen. Und mit dem Begriff Staat steht WE bekanntlich auf Kriegsfuß. In einem Kaiserreich wird die Diplomatie durch Depeschen mit klaren Ansagen ersetzt. Also diplomatisches Verhalten war seitens WE nie zu erwarten, eher hätte er all sein Edelmetall in Fiatwährungen getauscht.

15:22 | H. Lohse
Mit Verlaub lieber Tom, sei so gut und mach Deinem ehem. Mitstreiter doch einen Kranken-/Anstaltsbesuch, -wir wären dann alle Bestens informiert und WE glücklich ?

 
06:46
 | FAZ:  Weißes Haus beklagt Sperre durch Twitter

Zuerst veröffentlicht eine Zeitung eine angebliche Mail, die Joe Biden und seinen Sohn Hunter in Sachen Ukraine-Geschäfte belasten soll. Dann schränkt Twitter die Verbreitung ein, was auch eine Trump-Sprecherin trifft. Die beklagt nun Zensur. Das Wahlkampfteam von Amerikas Präsident Donald Trump hat Twitter vorgeworfen, das private Konto der Sprecherin des Weißen Hauses, Kayleigh McEnany, blockiert zu haben. Das Team veröffentlichte am Mittwochabend (Ortszeit) einen Screenshot, der eine nur für McEnany sichtbare Benachrichtigung zeigen sollte.
siehe auch:  Twitter CEO Dorsey Responds To Biden Block-Gate: Unacceptable

Das blockieren der Nachrichten durch Twitter und Facebook sind ein weiterer Stein in dem Bild über den DeepState ..... doch die Wahrheit über Biden und seine "Aktionen" wird sich nicht mehr lange vertuschen lassen ....  das DOJ wird sich jetzt diese Sache sehr genau ansehen und Trump hat wieder ein Argument das zeigt, wie der DeepState und die Medien zusammen arbeiten. TS

14.10.2020

19:00 | jouwatch:  Zweite Konferenz der Freien Medien war ein voller Erfolg

Die hochkarätig besetzte Konferenz wird allen Anwesenden und den Portalen der Freien Medien einen immensen Schub verpassen. Das Wochenende war nicht nur durch persönliches Kennenlernen und Vernetzen geprägt, sondern auch durch leidenschaftliche Diskussionen um kontroverse Themen wie Migration, Corona, EU, Islam, Innere Sicherheit und Meinungsfreiheit. Die Tatsache, dass diese offene Debattenkultur nur noch in geschützten Räumen möglich ist, zeigt die überlebenswichtige Notwendigkeit einer alternativen Medienkultur auf.

Zitat:
Die hochkarätig besetzte Konferenz wird allen Anwesenden und den Portalen der Freien Medien einen immensen Schub verpassen. Das Wochenende war nicht nur durch persönliches Kennenlernen und Vernetzen geprägt, sondern auch durch leidenschaftliche Diskussionen um kontroverse Themen wie Migration, Corona, EU, Islam, Innere Sicherheit und Meinungsfreiheit. Die Tatsache, dass diese offene Debattenkultur nur noch in geschützten Räumen möglich ist, zeigt die überlebenswichtige Notwendigkeit einer alternativen Medienkultur auf.

 

14:59 | ET: Facebook verbietet Anzeigen von Impfgegnern

Facebook will alle Anzeigen auf seinen Seiten verbieten, die sich gegen Impfungen aussprechen. Dies kündigte der Internetkonzern am Dienstag (13. Oktober) an. Die Corona-Pandemie zeige, wie wichtig „vorbeugendes Verhalten“ zum Schutz der Gesundheit sei, betonte der Konzern.
Facebook will nach eigenen Angaben aber weiterhin solche Anzeigen zulassen, die bestimmte Maßnahmen von Regierungen im Zusammenhang mit Impfungen kritisieren. An Impfstoffen gegen SARS-CoV-2 wird derzeit weltweit unter Hochdruck geforscht.
Den Betreibern der großen Onlinenetzwerke wird immer wieder vorgeworfen, Impfgegnern eine weite Verbreitung ihrer Botschaften zu ermöglichen.

Selektive Empfangsbereitschaft von Werbegelder!? Sehr interessant. Aber auch eine gute Nachricht, weil sie die Panik aufzeigt, die scheinbar in gewissen Kreisen zu kreisen scheint!? Trump wird jetzt noch das Mittel, das ihn gesund machte öffentlich propagieren und sagen, dass es für NullDollar erhältlich sei, dann kann sich der Spitzen-Bill samt seiner Pharmabande das Zeugs selbst reinjagen! OF

09:35 | Leseranfrage "hartgeld"

Könnten Sie wenigstens kurz berichten was mit hartgeld derzeit abläuft!!

1. Wieso wenigstens?
2. Ich habe keinen persönlichen Kontakt zu WE. Es scheint aber so zu sein, dass es einen Prozess gegen ihn gibt. Dieser wird am 4.11. um 09:30 in Wien stattfinden. Wir werden dort aber nicht anwesend sein, zumal wir in der Nacht von 3. auf den 4. November die US-Wahlberichterstatten werden! TB

10:12 | Leser-Ergänzung "Zitat aus der Kronenzeitung"
Dem 68-Jährigen ist laut einem von der Justiz eingeholten Gutachten eine höhergradige geistig-seelische Abnormität eigen. Hofmann stuft ihn als zurechnungsunfähig und damit als nicht schuldfähig ein.
Damit ist wohl alles gesagt und bestätigt auch meinen Eindruck, dass er den Bezug zur Realität verloren hat. Mal schauen, ob er in der Klapse landet...

18:09 | Leserkommentar zur Leseranfrage zu "hartgeld"
Gefunden !!!!!
https://19vierundachtzig.com/2020/10/12/gegen-seinen-willen-blogger-walter-eichelburg-hartgeld-com-in-irrenanstalt-gesteckt/



13.10.2020

19:36 | ppa: Wie Bodo Schiffmann RTL alt aussehen ließ

Der Mitschnitt eines Interviews von Bodo Schiffmann offenbart, dass der Grundton eines RTL Beitrags schon im Vorfeld feststand und es nur darum ging, noch einen O-Ton einzufangen, mit dem Bodo Schiffmann verrissen werden kann.

Schönes Beispiel, um ein Thema in die "richtige" Richtung zu stemmen und mit Kritikern umgegangen wird! Diese ganze C-Sache wird mit Sicherheit noch für einige ein Nachspiel haben, die müssen jetzt die Flucht nach vorne antreten! OF

17:20 | vn: Aserbaidschan korrumpiert die US-Presse

"... Die beteiligten PR-Firmen sind: Livingston Group, Stellar Jay Communications, BGR, the Podesta Group, et DLA Piper.
Die beteiligten Zeitungen und Zeitschriften sind: The Hill, Washington Times, Daily Caller, National Review, Washington Post, und die New York Times.
Diese Enthüllungen werfen ein rohes Licht auf die angebliche Neutralität der US-Presse."

In Europa unvorstellbar! Speigel, Pild, FAC, Die Bresse, brofil, Der/die/das Stantart sind vollkommen unabhängig, ausschließlich der Objektivität verpflichtet, nicht käuflich, etc. Eben echte Qualitätsmedien, denen wir blind vertrauen können, Ironie off. HP

12.10.2020

16:22 | orf: AGES-Dashboard: Derzeit 13.670 aktive Fälle

 "... Das waren heute rund 1.000 Fälle. Aussagekräftiger ist allerdings die Anzahl der positiv diagnostizierten Fälle über die vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner (7-Tage-Inzidenz), diese liegt bei 83."

Liebe, sehr geehrte, Redakteure, jetzt habt ihr euch über Monate um die Dramatisierung bemüht, immer neue  - sinnbefreite - Begriffe wie "aktive Fälle" erfunden und tut euer Bestes Möglichstes, um den Wahnsinn am Laufen zu halten (jetzt sind es etwa "laborbestätigte Fälle", kam die Bestätigung bisher vom Salzamt?), doch dann kommt ihr nicht umhin, ein paar Zahlen zu nennen: 83 "positiv diagonstizierte Fälle" (wohlgemerkt nicht unbedingt Kranke oder gar Schwerkranke) von 100.000. Keine Sorge, wir verraten nicht, dass wir damit bei 0,00083, mit anderen Worten, unter einem Promille sind. Irone off. HP

11.10.2020

21:28 | DWN: Corona-Eklat bei RTL: „Bundesregierung verstößt gegen Grundgesetz, Medien sind gleichgeschaltet

Im Vorfeld der RTL-Fernsehshow Deutschland sucht den Superstar hat es einen Eklat gegeben. Ein Jury-Mitglied erhebt schwere Vorwürfe gegen die Corona-Politik der Bundesregierung. RTL spricht von „Verschwörungstheorien“.

Nach dem Corona-Eklat um Schlagersänger Michael Wendler hat sich RTL nochmals deutlich vom ehemaligen Jury-Mitglied seiner Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» (DSDS) distanziert. «Wir lassen uns eine erfolgreiche Show, die Millionen Menschen gerne sehen, sicher nicht von einem Verschwörungstheoretiker vermiesen oder generell vorschreiben, wie und was wir senden», erklärte RTL-Geschäftsführer Jörg Graf am Freitag. Derzeit befinde man sich mitten in der Produktion der Show und habe drei tolle Juroren. Wie es mit der Jury weitergehe, werde nun besprochen.

Wendler (48) hatte zuvor überraschend seinen Rückzug von DSDS erklärt. Der Sänger hatte darin für die neue Staffel einen Jury-Stuhl neben Dieter Bohlen, Popsänger Mike Singer und Maite Kelly eingenommen. Aufsehen erregte allerdings Wendlers Begründung für den Ausstieg: Er werfe der Bundesregierung in der Corona-Krise «grobe und schwere Verstöße gegen die Verfassung und das Grundgesetz vor», erklärte er. Weiter beschuldigte er die Fernsehsender - darunter RTL - «gleichgeschaltet» zu sein.

RTL erklärte, sich in den kommenden Wochen journalistisch vermehrt dem "Phänomen Verschwörungstheorien" widmen zu wollen. «Der aktuelle Fall zeigt erneut, dass die Unterhaltungsindustrie besonders anfällig zu sein scheint. Gerade weil wir mit unseren Angeboten sehr viele Menschen erreichen, tragen wir eine besondere Verantwortung und wollen mit Fakten zur Aufklärung beitragen», erklärte Graf.

14:27 | spiegel: Politik in den USA - Das größte Problem an Trump sind seine Wähler

Eigentlich müsste die Präsidentschaftswahl in den USA längst entschieden sein. Und zwar völlig unabhängig davon, auf welcher Seite man in einzelnen politischen Fragen steht. Darum geht es längst nicht mehr. Es geht jetzt um Grundsätzliches. Wer Rechtsstaatlichkeit und Demokratie ernst nimmt, kann diesen Amtsinhaber eigentlich nicht wählen. Der Präsident kommt zwar in den meisten Staaten und auch US-weit auf niedrigere Werte als sein Herausforderer Joe Biden, im Schnitt liegt er bis zu zehn Prozentpunkte zurück. Rund 42 Prozent der Befragten sind aber nach wie vor mit Trumps Amtsführung zufrieden. Er hat also immer noch Chancen, wiedergewählt zu werden. Wie kann das sein?
Das wirklich Beunruhigende dieses Wahlkampfs ist nicht Trumps Amtsgebaren, sondern die mögliche Unfähigkeit des Souveräns - also des Volkes -, einen untragbaren Präsidenten aus dem Amt zu entfernen.

Kommentar des Lesers:
Was für eine unfassbare Arroganz der System-Medien!!! Noch deutlicher geht´s nicht mehr - alleine dafür müßte man Trump wählen!!!:

Herr Müller, Sie sind ihrer Funktion nicht würdig, bezahlter Propagandist, der auf einem Auge blind zu sein scheint und das noch viel gefährlichere an ihnen: Sie unterrichten wirtschaftspolitischen Journalismus an einer Hochschule, verimpfen ihre Art der "journalistischen Haltung" und Meinung auch noch in die Köpfe junger Menschen! Da weiß man jetzt gut, warum es so steht im Lande, wie es steht! Dank können sie nicht erwarten! OF

10.10.2020

10:31 | fr: Nuhr im Ersten (ARD): Schenkelklopfer mit einer Prise Menschenverachtung

Dieter Nuhr nervt in der ARD mit Witzen über geschlechtergerechte Sprache. Auch Monika Gruber trumpft mit Seitenhieben gegen „politisch Korrekte“.
Zum dritten Mal nach der Sommerpause läuft die Sendung „Nuhr im Ersten“ in der ARD
Dieter Nuhr schießt dabei mal wieder selbst den Vogel ab
Gäste bei Dieter Nuhr sind: Monika Gruber, Abdelkarim, Ingo Appelt, Lisa Catena

Barbarossa
Meine Güte hat die Dame (deren Name bestimmt Programm ist) n Stock im Arsch. Wie kann man so verbissen politisch korrekt sein.

08.10.2020

18:51 | anti-spiegel: Neue CIA-Dokumente zu Clinton freigegeben, aber die Medien verschweigen den größten Skandal der Geschichte

Gestern machte – natürlich nicht in den „Qualitätsmedien“ – ein Tweet von Donald Trump Furore. Darin teilte er mit, alle Unterlagen zum – wie er es nannte – „Russiagate-Betrug“ freigegeben zu haben. Was steckt dahinter und was sagen die Dokumente aus?
Ich berichte seit Mai immer wieder über diesen größten Skandal aller Zeiten, den die „Qualitätsmedien“ jedoch wahlweise ignorieren oder als unsinnige Verschwörungstheorie bezeichnen. In dem Skandal geht es um die korrupten Geschäfte von Joe Biden in der Ukraine, um illegale Wahlkampffinanzierung von Hillarys Wahlkampf 2016 ebenfalls aus der Ukraine. Es geht um Russiagate, also die angebliche russische Wahleinmischung Russlands, für die der Mueller-Bericht keine Belege gefunden hat, die von den „Qualitätsmedien“ aber trotzdem weiterhin als Fakt bezeichnet wird.

Man hätte das als Beobachter wirklich nicht für möglich gehalten, läßt jetzt aber wirklich gut erkennen, wie dieser gesamte Medienapparat gesteuert ist! Und am lustigsten sind die Kleingeistformate, die nichts anderes im Repatoire zu haben scheinen, als die Geschichten als Verschwörungstheorie abzutun! Dass sich immer mehr Menschen von den MSM-Formaten abwenden, wird immer verständlicher! OF

17:05 | MMNews: Steinhöfel pfändet GEZ wegen falschen ARD-Faktencheck

Der Hamburger Rechtsanwalt Joachim Steinhöfel klagte erfolgreich gegen ARD / NDR wegen falscher Behauptungen. Da die Anstalt nicht zahlt, lässt er nun den Beitragsservice pfänden.

Leser-Kommentar
Wie geil! Da wird der Spiess einfach Mal umgedreht. Das Beispiel sollte Schule machen.

11:04 | standard: China zensiert US-Wahldebatte im TV: Keine US-Kritik am Corona-Krisenmanagement

Peking/Salt Lake City – Chinas Zensur hat die Ausstrahlung der TV-Debatte zwischen US-Vizepräsident Mike Pence und der demokratischen Kandidatin für das Amt, Kamala Harris, an heikler Stelle unterbrochen. Als es um den Umgang mit dem Ausbruch des Coronavirus ging, der in China seinen Anfang genommen hatte, riss die Übertragung des US-Nachrichtensenders CNN abrupt ab.

Ist mir auch einmal mit dem Deutschen Anleger Fernsehen passiert. Ich habe denen ein interview gegeben und als ich über die Zerstörung des Schweizer Goldschatzes gesprochen habe, gabs plötzlich technische Probleme und das Gespräch wurde jäh unterbrochen! TB

11:43 | Dipl.-Ing.
Das Thema weiterer Konjunkturhilfen für die US-Wirtschaft beschäftigt die Märkte weiterhin. Nachdem US-Präsident Donald Trump gerade erst die Verhandlungen mit den Demokraten über ein neues Hilfspaket bis zu den US-Präsidentschaftswahlen auf Eis gelegt hat, twitterte er nun, dass der Kongress Hilfen für Fluggesellschaften und kleinere Unternehmen sowie Einmalzahlungen an die Bürger in Höhe von 1.200 US-Dollar bereitstellen sollte. Die Chancen, dass selbst diese Teilpakete vor den Wahlen am 3. November 2020 verabschiedet werden, sind jedoch gering.

07.10.2020

17:51 | LM: ARD beendet Panikmache: Zweite Welle ist nicht gefährlich

Aktuelle News aus Politik und Wirtschaft aufgeschlüsselt und erklärt: ARD extra (komplette Sendung)

Ja öha, was müssen die spitzen Ohren des geneigten Beobachters hier vernehmen!? Wie es aussieht, scheint die erste Fake-News-Abteilung in Propagandistan bereits gedreht zu sein oder hinter den Redakteuren steht jemand mit gezückter Waffe!? Woher kommt plötzlich dieser Umschwung? Woher kommen auf einmal diese Verweise auf Statistiken und Zahlen, die u.a. b.com schon seit Monaten bringt!? Was ist da los bei der ARD? Gibt es womöglich eine Wende in dem ganzen Schmierentheater names Covid!? OF

10:52 | youwatch:  Die Medienseuche: Wer hat Bill Gates gewählt?

In der F.A.Z. erschien ein Gastbeitrag von Bill Gates, dem multimilliardenschweren Chef aller Impfdosen. Er fabuliert von drei Bedingungen, um die Pandemie zu stoppen. Welche Pandemie – und warum Bill Gates? Bekommt er von Bill Gates einen Flugzeugträger geschenkt, dann freut sich der Mensch. Fortan schippert er fröhlich über die Weltmeere. Bis zu dem Tag, an dem Gates auftaucht und selbst einmal schippern will. Dann freut sich der Mensch nicht mehr. Allerdings kann er die Bitte auch nicht abschlagen, ohne sich den Vorwurf der Undankbarkeit einzuhandeln.
siehe auchBILL GATES als Corona-Regisseur? (Clemens Arvay)

Die Leseratte
So kauft man sich Öffentlichkeit! Bill Gates durfte mit einem Gastbeitrag in der FAZ ganz offiziell sein Framing betreiben.

08:21 | ntv:  Facebook sperrt QAnon aus

Anhänger der Verschwörungstheorie QAnon können ihre kruden Weltsichten nun nicht mehr via Facebook verbreiten. Das Netzwerk kündigt eine härtere Gangart gegen die Bewegung an. Auch Instagram soll den QAnon-Jüngern keine Plattform mehr bieten.
Facebook und Instagram verschärfen ihr Vorgehen gegen die QAnon-Bewegung, die Verschwörungstheorien verbreitet und US-Präsident Donald Trump unterstützt.

... man kann es ja aus Facebook aussperren ... doch aus den Köpfen wird das nicht mehr gehen. TS

06.10.2020

16:51 | ET: SWR-Chef: Prof. Bhakdis „strittige Thesen“ eine Plattform zu bieten „widerspricht unserem Auftrag“

Während in Österreich oder der Schweiz eine offene Debatte mit dem Forscherehepaar Sucharit Bhakdi und Karina Reiss gepflegt wird, das die Corona-Maßnahmen ablehnt, bestätigt SWR-Intendant Kai Gniffke einem Leser, dass dessen Präsenz im TV unerwünscht sei.

Genau! Die arbeiten im Auftrag - aber nicht im Auftrag der Zahler!
Wenigstens einmal nicht gelogen! TB

10:27 | m-özkan: ARD MACHT JAHRHUNDERT WENDE Corona Entwarnung 05.10.2020

Einige in der b.com-Redaktion und viele Leser vermuten schon seit Monaten, dass nach der US-Wahl der Coronawahn vorüber sein wird. Ist dieser Kurzflim der ARD die Einleitung in die Post-Corona-Zeit? TB

11:13 | Leser-Kommentar
Mein erster Gedanke war: Fakenews! Aber die ARD hat das tatsächlich so gesendet. Hier der Link zur kompletten Sendung:
https://www.ardmediathek.de/ard/video/ard-extra/ard-extra-die-corona-lage/das-erste/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLWQxNDFlNjJlLTA3YTQtNDMzYS1hYzQ3LWIxZjdiMjVlMDU0MA/

War auch mein erster Gedanke! TB

14:40 | Leser-Kommentar
Der Link scheint nicht mehr zu funktionieren...
Hier die YT-Version, falls jemand ähnliche Probleme hat.
Link:   ARD extra: Die Corona-Lage | Keine Übersterblichkeit in Deutschland | 05.10.2020

04.10.2020

19:07 | scifiles: ARD-Framing ist alles: “EU geht juristisch gegen London vor” [Staatsfunk-Propaganda]

So wie die Überschrift da steht, könnte man fast denken, es handle sich um eine deskriptive Berichterstattung, keine Wertung, keine Parteinahme, fast so etwas wie Journalismus: “EU geht juristisch gegen London vor”. Aber halt. Die Überschrift stammt von der Seite der ARD-Tagesschau, dem Verlautbarungsorgan der Bundesregierung, Staatsfunk, sagt Dushan Wegner kurz und bündig dazu.

Nicht nur das! Die ARD hat sich auch zum Pressesprecher der EU gemausert - zumindest, wenn es um EU-Interessen geht, die jenen der deutschen Bürger zuwiderhandeln. Das springt die auf Kosten der Deutschen finanzierte Anstalt aber ganz schnell bei, .............. der EU bei! TB

19:10 | Die Leseratte
Der Bericht beginnt mit den Drohungen der EU gegen GB, ein Verfahren einzuleiten wegen eines Gesetzes zu Nordirland (wir erinnern uns). Bis dieses Gesetz in Kraft ist, ist GB ohnehin so gut wie draußen. Der eigentliche Clou des Artikels kommt aber erst am Schluss: Die Strafverfahren der EU interessieren schon heute nicht mal die Mitgliedsländer! Und ausgerechnet Deutschland - das Land das ständig mit dem Finger auf Polen und Ungarn zeigt, auf Italien z.B. und jetzt auch auf GB - ist nicht nur eines der Länder, die die meisten Verfahren am Hals haben, wir sind auch das Land, das sich am wenigstens darum schert und selbst Urteile des europ. Gerichtshofs einfach irgnoriert! (O.K., die Regierung ignoriert die Urteile des eigenen Verfassungsgerichts ja ebenfalls, also keine Überraschung für uns). Soviel zur Überheblichkeit unserer Politiker, die z.B. fordern, Mitgliedsstaaten die Gelder zu kürzen, wenn sie nicht spuren! Kann man sich nicht ausdenken!

19:34 | Leser-Kommentar zur Leseratte
Glauben Sie mir, der Endsieg ist nahe.


08:25
 | krone: Armin Wolfs Frau will Trump „röcheln“ sehen

„Ein bissl Röcheln wäre gut für Trumps Karma“: Mit einem umstrittenen Eintrag auf dem Kurznachrichtendienst Twitter hat Euke Frank, „Woman“-Herausgeberin und Ehefrau von Armin Wolf, einen veritablen Shitstorm produziert. Auch Norbert Hofer (FPÖ) schaltete sich in die Debatte ein.

Dass diese Person gleichsam unwichtig und unnötig ist, beweist die Tatsache, dass sie in dem Artikel als "Armin Wolfs Frau" bezeichnet wird, um dem Ganzen mehr Brisanz zu verleihen (Ich kannte den Namen der Tussi allerdings auch nicht).
Warum diese Person so unwichtig und unnötig ist, beweist die Twitter-Geschmacklosigkeit, die den Twitter-Dummheiten des von ihr so verhaßten POTUS bei weitem übertreffen! TB

02.10.2020

15:05 | Willy Wimmer "Stöpsel rausgezogen?"

Nach den Meldungen der letzten Nacht laufen die BBC und CNN zu Höchstformen auf. Mit großer
Sachkunde und ohne schnittfesten Schaum vor dem Mund werden die Fragen behandelt, die sich jetzt in größter Zahl stellen. Die bittere Wahlschlacht ist wie weggeputzt. Man hat von hier aus den Eindruck, daß der Stöpsel rausgezogen wurde und es nicht mehr zu einer Abwahl des derzeitigen Präsidenten kommen kann. Was immer das bedeutet.

01.10.2020

16:34 | neopresse: Erfolg vor EuGH? GEZ-Beitrag soll bar bezahlt werden dürfen

Zwei Einwohner in Hessen haben Klage bei Gericht eingereicht, weil sie ihre Beiträge an den Hessischen Rundfunk in bar bezahlen wollen. Der Hessische Rundfunk (HR) lehnte dies aber ab, da seine Satzung nur die Zahlung per Lastschrift oder Überweisung vorsieht. Nachdem die Kläger vor deutschen Gerichten scheiterten, liegt der Fall nun beim Europäischen Gerichtshof (EuGH).
Der Rechtsstreit ist inzwischen vor dem Bundesverwaltungsgericht anhängig, welches nun die obersten EU-Richter um Rat gebeten hat. Dort könnte sich eine Kehrtwende anbahnen, denn der zuständige Generalanwalt Giovanni Pitruzzella hat sich dafür ausgesprochen, dass Geldforderungen grundsätzlich in bar bezahlt werden können. Zwar sei eine deutsche Regelung für ein Recht auf Barzahlung europarechtswidrig. Dennoch dürfte eine solche nur ausnahmsweise ausgeschlossen werden

Hab gehört die freuen sich, wenn man den Betrag in 1-Cent Münzen bezahlt! Besser noch, man spart sich gleich das Geld und unterstützt lieber freie Medienmacher. ML