17.01.2017

19:40 I Sputnik: Spiegel-Online meldet NPD-Verbot - das Netz lacht: "Schon wieder Putins Hacker"

Während im Karlsruher Bundesverfassungsgericht noch der Antrag der Bundesländer auf ein Verbot der rechtsextremen NPD verlesen wurde, haben mehrere Medien ihr Urteil schon gefällt: Die Partei sei verboten worden, hieß es in dutzenden Eilmeldungen.

Der Einsender
So entstehen Fake-News! Heute haben die ach so seriösen und verantwortungsbewussten Journalisten in wichtigsten Medien in Deutschland sich selbst entlarvt. Ausgerechnet Spiegel-Online hat es entlarvt: Zu einer Urteilsverkündigung gegangen, schon am Anfang nicht richtig zugehört, aber trotzdem umgehend per Eilmeldung eine Fake-News verbreitet über das angebliche NPD-Verbot, das es nicht gab. Die ging dann viral in vielen weiteren Wahrheitsmedien. Saubere Recherche? Nee, sauber abgeschrieben. Die Kommentare auf Twitter sind dementsprechend. Gefällt mir!


16:40 I Hinter den Kulissen: Der Correct!v-Bock wird zum Wahrheitsgärtner

Was Wahrheit oder „Fake-News“ ist, bestimmt in Zukunft bei Facebook Correct!v. Schaut man einmal genauer auf dieses Recherchenetzwerk Correct!v, wird schnell klar, wem es dient und wie es vorgeht. Somit sehen wir hier einen weiteren Schritt, die Meinungsfreiheit in Deutschland zu schleifen und damit auch den demokratischen Rechtsstaat zu beenden. Wollen wir das wirklich zulassen?


15:57 I orf-watch: Zeit im Bild

".... Dass der ORF bei Plänen, die Steuer- und Gebührenzahler in Österreich zu entlasten, unverzüglich in Alarmstimmung versetzt wird, ist für jeden denkfähigen Bürger nachvollziehbar. Schließlich könnte Sparsamkeit beim Budget der einzelnen Ministerien und bei Gebühren auch für den ORF Einbußen zur Folge haben. Und das geht für diesen nach Eigendefinition staatstragenden Sender doch wirklich zu weit.

12:58 | n8wächter: Trump-Administration will Alternative Medien im Presse-Briefing

Der Pressesprecher des designierten US-Präsidenten Donald Trump, Sean Spicer, fand sich am 15. Januar 2017 zum Gespräch mit Howard Kurtz bei FoxNews ein. Das Gespräch drehte sich eingangs unter anderem um das »unangemessene Verhalten« der Pressevertreter von CNN und Buzzfeed bei Trumps Pressekonferenz am 11. Januar, welche durch Trumps Äußerung »You are Fake-News!« an die Adresse des Buzzfeed-Reporters Schlagzeilen machte.

10:34 | wikipedia: Correctiv

Correctiv versteht sich als Antwort auf eine Medienkrise, in der Verlage und Zeitungen Etats kürzen müssen, um schwächelnde traditionelle Geschäftsmodelle aufzufangen, wodurch die Wächterfunktion der Medien gefährdet sei. Durch sein neues Modell will Correctiv investigativen, aufklärenden Journalismus für alle Verlage und Sender in Deutschland erschwinglich und zugänglich machen.

Endlich macht man die Staatsmedien zu offiziellen Staatsmedien! Mutiger Schritt! TB

Kommentar
Ausgerechnet Deutschland zwingt Facebook zur „Wahrheitspolizei“ dank „Correctiv" - ein offenkundig linker Jakobinerverein, der die ganze BRD-Religion verkörpert Augstein-Stifung („Spiegel“), Brost-Stiftung (querfinanziert SPD/Friedrich Ebert Stiftung), etc. und nunmehr das „Fake-News“ Zwangssiegel verteilt

16.01.2017

19:12 | youtube: Jan 2017 SIMON PARKES - CHANGING THE WORLD - PART TWO

Mit Partieller Übersetzung aus sternenlichter2blog
dieser Teil ist absolut genial. Ich habe bislang die Hälfte geschaut. Es gibt auch einige Informationen zu Fulford... Du kommst aus dem Staunen nicht heraus, ein Kracher nach dem anderen... Also anschnallen...

HIER EINE ÜBERSETZUNG UND ZUSAMMENFASSUNG VON MIR:

Derjenige, der GB gewarnt hat daß es eine Atombombe gibt die während der olympischen Spiele hochgehen soll (Quelle: geheimgehaltener deutscher Geheimdienst, bestätigt durch NSA) wurde 6 Monate lang eingesperrt...

Min 11’50: Trump warnt speziell FBI und CIA: „Ich werde von über 200 Generälen und Admirälen unterstützt“. Das bedeutet, daß es Bürgerkrieg geben wird wenn ihr versucht mich aus dem Amt herauszudrängen... (hmm... ist das vielleicht der Grund, warum die US-Kriegsschiffe nachhause beordert wurden? Anm. Osira)

Min.12’55: Benjamin Fulford: „an active CIA Asset“. Er hat die Erlaubnis, bestimmte Informationen zu veröffentlichen. „he ist genuine, he is absolutely genuine“. (genuine = echt, Anm. Osira) Wenn gezielt Falschinformationen gestreut werden, ginge es darum, gewisse Gruppen anzugreifen, zu destabilisieren

15:25 | tichy: Bei Anne Will: Die böse Königin von Lala-Land

Nun gibt der Staatsfunk schon einiges zu, was er bislang unter “rechter Hetze” verbuchen wollte, wenn er Anne Will das Thema „Bürger verunsichert – Wie umgehen mit kriminellen Zuwanderern?“ moderieren lässt. „Kriminelle Zuwanderer“ war bislang “Nazi”. Und wir wollen hier gar nicht erst wiederholen, was selbst öffentlich-rechtliche Schwatzdrosseln inzwischen gelegentlich mitschwingen lassen: Merkel hat uns ein ganz schönes Ei gelegt.

Die Öffis mit Trippelschrittchen Richtung Realität? NB

Youtube: Anne Will 15.01.2017 | Bürger verunsichert - Wie umgehen mit kriminellen Zuwanderern? [HD]


15:00 | wdr: WDR-Studie: Große Mehrheit der Bundesbürger mit deutschen Medien zufrieden

Die höchste Glaubwürdigkeit bescheinigen die Befragten dem öffentlich-rechtlichen Radio mit 74 Prozent und dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen mit 72 Prozent. Auch Tageszeitungen werden von einer großen Mehrheit (65 Prozent) als glaubwürdig eingeschätzt. Für deutlich weniger glaubwürdig dagegen werden Privatradio (35 Prozent) und Privatfernsehen (25 Prozent) erachtet. Ähnlich kritisch fällt die Bewertung für das Internet aus: nur 27 Prozent der Befragten halten es im Allgemeinen für glaubwürdig.

Da bedarf es dringend der ordnenden Hand des (zu gründenden) Wahrheitsministeriums! Wenn dem Internet eh keiner gluabt, warum dann Anti-Fake-News-Gesetze? Tststs!!! NB


12:25 | charis: Autoritäre Kehrtwende in puncto „Fake-News“: Grüne fordern den „starken Staat“

Gegen sog. „Fake-News“ (falsche Nachrichten, die oft Verleumdungen enthalten) soll nun ein Aktionsplan aufgestellt werden. „Das Netz wirkt derzeit wie ein Brandbeschleuniger“, so die Grünen laut Heute.de. Selbst die Pläne von Bundesjustizminister Heiko Maas sind den Grünen noch zu lahm.

Welche Kehrtwende? Die Grünen waren schon immer die dogmatischste aller Parteien. Seit sie Regierungsverantwortung haben, bedienen sie sich halt staatlicher Mittel, um gegen Andersdenkende vorzugehen. NB


09:35 | n-tv: Der Kölner "Tatort" im Schnellcheck"Wacht am Rhein" mit Ballauf und Schenk

Aufgebrachte Bürger, orientierungslose Nordafrikaner, ein missglückter Überfall und Einzelschicksale im Dutzend - es ist einiges los im Revier von Max und Freddy. Das ist nicht immer übersichtlich, aber aufreibend bis zum Schluss.

Kommentare
(1) Noch nie habe ich mich über einen (von meinen Gebührengeldern mitfinanzierten) Tatort so aufgeregt. Es gab gute und böse Nafris, wobei die Bösen eigentlich gar nicht böse waren. Die Deutschen waren natürlich allesamt Rechtspopulisten-Bürgerwehr-Nazi-Arschlöcher! Also alles, wie im echten Leben...Aber das hatten wir exakt genauso schon vorige Woche!

Aber das hatten wir exakt genauso schon vorige Woche! Selber Schuld, wer sich den zwangsfinanzierten Scheißdreck Sonntag abend reinzieht! Ich muß gestehen, ich bin über den Tatort nicht unglücklich, da eine der Spitzenzugriffszeiten auf b.com der Sonntag abend ist - und dass ist dem Sonntagabend-TV-Programm geschuldet! Sonntag ist links-linker Indoktrinierungsabend (@ Unterberger). Zuerst der Anti-Nazi-Tatort und danach Anne Will und die anderen linken Propagandatalks!  TB

(2) Als Kölner schaut man sich halt schonmal den Kölner Tatort an. Natürlich war mir vorher bewusst, was mir die rotgrünen Gutmenschen vom Propaganda-WDR auftischen würden, aber das war wirklich eine ganz neue Dimension. Da engagiert man auch mal gerne einen Darsteller, den die Zuschauer sofort als Joseph Goebbels wiedererkennen, da Sylvester Groth ihn bereits zweimal dargestellt hat, einmal sogar im Hollywoodstreifen Inglorious Bastards.


08:51 | ET: Die Zensur beginnt: Facebook kündigt schärferes Vorgehen gegen sogenannte „Fake-News“ an

Nach massivem Druck auf Facebook seitens der deutschen Politik, beginnt das Netzwerk nun mit der Zensur: "Wir glauben, dass eine unabhängige und transparente Faktenprüfung ein mächtiges Instrument für verantwortungsbewussten Journalismus sein kann", erklärte Facebook.

15.01.2017

19:46 | faz: Wer hat Roland Tichy verraten? Die Splitterpartei Sozialdemokraten

ielleicht sollte ich zuerst von meinem Landrat erzählen. Mein Landrat hat einen Nachnamen, aber alle kennen ihn nur als den Beppo. Der Beppo sieht bayerisch aus und spricht bayerisch, er trägt bayerische Tracht und mag Geselligkeit und Eishockey. Der Beppo ist unser neuer Landrat, weil der alte Landrat wegen Verschwendung, einer fragwürdigen Doktorarbeit und anderen Skandalen sogar der CSU zu peinlich wurde.

Kommentar
Fängt - auch wenn launig vorgebracht - eher langweilig an. Das ändert sich aber, es steigert sich und zum Schluss wird richtig schön ausgeteilt, gegen Grüne, Rote und Mathias Richel persönlich.

19:20 | unterberger: Schizophrenie als europäische Massenerkrankung

Jeder der Grundrechnungsarten fähige Österreicher (also fast alle bis auf Sozialminister, Gewerkschafter und Gesamtschulabsolventen) weiß, dass wir dringend länger arbeiten müssten, damit das Pensionssystem finanzierbar bleibt. Was aber geschieht bei den Bundesbeamten? Sie sind bisher mit Ablauf des Jahres, in dem sie 65 geworden sind, automatisch in Pension gegangen. Ab heuer gehen sie jedoch schon mit Ablauf des Monats, in dem sie 65 werden, in den Ruhestand.

Bitte unbedingt lesen! Im Teaser-Text ist hier nur Punkt 2 vermerkt, Unterberger listet aber deren 7 auf! Einer unfassbarer als der andere! TB


18:05 | pi: Spiegel-Journalistin feiert Udo Ulfkottes Tod

Wie menschenverachtend und moralisch völlig verkommen Linke sein können, beweisen Reaktionen voller unverhohlener Freude über den Tod von Udo Ulfkotte. Unter den abartigen Postern auf Twitter befindet sich auch die Spiegel-Journalistin Hatice Ince, die offen lacht und darauf anstoßen möchte. Die ARD-Journalistin Julia Rehkopf hatte diesen üblen Tweet von Ince mit „Gefällt mir“ markiert.

Eh lieb, weil von einer Linken. Hab ich übrigens schon vor der Gefahr von rechts gewarnt? Ist ja mittlerweile Pflicht um nicht als fakenews zu gelten und ich finds gerade hier so schön passend! TB

17:38 | spiegel: Deutsches Recherchebüro soll Falschmeldungen auf Facebook richtigstellen

Facebook steht in der Kritik wegen Falschmeldungen, die sich auf dem Portal rasant verbreiten. Jetzt hat der US-Konzern das stiftungsfinanzierte Recherchebüro Correctiv ausgewählt, für ihn Lügengeschichten zu kennzeichnen.

13:45 | ET: „Journalisten tendenziell grün-rot“ – wollen „Menschen erziehen“: Klartext von Focus-Gründer Markwort

„Focus“-Gründer Helmut Markwort hat in einem aktuellen Interview die Medienlandschaft scharf kritisiert. Auch Journalisten, "die Menschen erziehen" wollen, bekommen von ihm ihr Fett weg. 


13:10 | Geolitico: Frontkämpfer eines neuen Milieus

Die Attacken auf kritische Blogs und Webseiten sind eine neue Stufe des Angriffs auf die Freiheit. Doch sie zeitigen auch erste Erfolge des Widerstands!


08:52
 | spiegel: Wirtschaftspolitik per Twitter Trumps wundersame Jobmaschine

Dutzende Firmen beugen sich Donald Trump - um dem neuen US-Präsidenten zu gefallen, schaffen sie scheinbar neue Arbeitsplätze. Sechs Beispiele zeigen: Die meisten Deals sind reine PR-Gags.

Odin
Der Spiegel zementiert seine Stellung als dümmstes Fake-News-Schmierblatt im deutschsprachigen Raum ein. Ganz im Stile regierungstreuer Medien erscheint seit Wochen fast täglich ein Anti-Trump Artikel, eine Negativkampagne gegen den zukünftigen Präsidenten der USA, die im Wahlkampf gemeinsam mit fast allen Deutschen Mainstreammedien begonnen hat. Im Gegensatz zu einigen Mainstreammedien, die die Zeichen der Zeit erkannt haben und moderate Töne anschlagen, zumal die USA ja nicht ein kleines Land wie Ungarn ist, zieht der Spiegel seinen dämlichen Kreuzzug munter weiter.
Es gab in den letzten Jahren wahrscheinlich keinen Präsidenten in den USA, der bereits vor seiner Angelobung so konsequent begonnen hat Wahlversprechen umzusetzen wie Trump. Bereits jetzt hat sich Trump zweifelsfrei eindeutig positioniert und allen CEO’s der größten US-Unternehmen eindeutig signalisiert, dass es unter seiner Präsidentschaft kein einfaches Outsourcing weiterer Jobs aus den USA geben wird und
er drohte fast jedem Unternehmen bereits mit Strafzöllen.
Dass dies nicht in die Welt eines „Spiegels“ passt, wenn man monatelang einen wahnsinnigen Chauvinisten, der die Welt in den Abgrund stürzen wird, skizziert hat, liegt auf der Hand. Daher versucht man anhand von selektiven Beispielen in bewährter Form ohne Quellenangaben die Jobbemühungen von Trump als „Show“ hinzustellen. Können die System-Nutten in Hamburg überhaupt noch richtigen Journalismus produzieren?

14.01.2017

11:51 | ET: Facebook „darf keine Zensurbehörde werden“: Kubicki lehnt schärfere Gesetze gegen Hasskommentare im Internet ab

Der stellvertretende FDP-Vorsitzende Wolfgang Kubicki hat Forderungen aus der Union zurückgewiesen, mit härteren Strafen gegen die Urheber von Hasskommentaren und die Betreiber sozialer Netzwerke wie Facebook vorzugehen.

13.01.2017

19:59 | MMNews: Facebook: Nutzer berichten weltweit von Ausfällen

Kommentar der Einsenderin
Der Russe blockiert Facebook! (Sorry, von mir kreiierte Schlagzeile). Nutzer vom Fratzenbuch melden weltweit Ausfälle, vor allem in Westeuropa, den USA, aber auch Mittel- und Südamerika.


13:44 | MMNews: SZ-Trump-Jagd: Wie Völkischer Beobachter

Der Mainstream ist außer Rand und Band. Die Berichterstattung zu Trump kann nur noch als journalistischer Amoklauf bezeichnet werden: Lügen, Fakenews, frei erfundene Anschuldigungen. Schlammschlacht auf primitivsten Niveau. Allen voran: der SPIEGEL und die Süddeutsche.

08:15 | sputnik: Objektives Russlandbild ist Propaganda: So funktioniert Meinungsfreiheit in Schweden

Journalisten, die in Schweden ausgewogen und objektiv über Russland berichten, werden laut Åsa Linderborg, Chefin des Kulturressorts von „Aftonbladet“, einer der größten Tageszeitungen des Landes, in Grund und Boden kritisiert.

12.01.2017

18:04 | EF: Er ist wieder da! - Die Rückkehr des regimetreuen Denunzianten

Nachdem ein Sparkassenmitarbeiter von seiner geschäftlichen Email-Adresse aus kritisch auf die Einlassungen des Ex-Piraten Christopher Lauer geantwortet hat, versuchte ihn dieser auf Twitter einer öffentlichen Hinrichtung auszusetzen. Nachdem die versuchte Denunziation einen Shitstorm auslöste, stilisierten die Mainstreammedien Lauer zum Opfer. Der Redakteur zeigt die Parallelen zum Denunziantentum im Nationalsozialismus auf.


17:02 | anonymousnews: Verboten: Film über Bayrischen Rundfunk und dessen Verbindungen zum Linksextremismus

Ein im Koppverlag erschienener Enthüllungsbericht über die Verstrickungen zwischen Bayrischem Rundfunk und Antifa soll unter Anwendung juristischer Mittel aufgrund angeblicher Urheberrechtsverletzungen verboten werden. Der GEZ-finanzierte Sender versucht sich dadurch der öffentlichen Diskussion um seine Parteinahme zu entziehen.

Sollten die fadenscheinigen Anwürfe nicht ausreichen, um die Verbreitung derartiger Informationen zu unterbinden, wird es Maas-Männchen mit seinem DDR-inspirierten "Fake News"-Zensurgesetz schon richten. BC


10:38 | staatsstreich: Pissed on & off: Der Mainstream und die 1. Pressekonferenz Trumps

Rund um die erste Pressekonferenz des gewählten US-Präsidenten hat sich eine Clowneske abgespielt, die von den (hiesigen) Mainstream-Medien nobel beschwiegen wird. Die Journos publizierten nicht überprüfte Behauptungen eines von Trump-Feinden beauftragten Papiers.

07:53 | compact-mag: „Nicht Sie! Sie sind Fake News!“ Trump weist Lügenpresse in die Schranken

Nächste Frage? Nein, Sie nicht! Ihre Organisation ist furchtbar. Sie sind Fake News!” Für Trumps Zurechtweisung eines Journalisten während seiner Pressekonferenz am Mittwoch gab es spontanen Applaus von weiteren Pressevertretern. „Manche Medien mit denen ich zu tun habe betreiben Fake News“, erklärte Trump. „Manche sind in diesem Raum.“

Kommentar
Oh Herr bitte lass einen Alpen-Trump vom Himmel regnen - wir hätten ihn so bitter nötig!

Murksel hätte natürlich keinerlei Veranlassung, die Presse Lügner zu zeihen. Schließlich kommen die Direktiven an die Damen und Herren Journalistendarsteller direkt aus dem Bundespresseamt und sind somit qua Ordre de Mufti "wahr". NB

11.01.2017

10:00 | ynw: Buckingham Palace Retract Queen Elizabeth Death Announcement

A press release stating that Queen Elizabeth died in her sleep yesterday morning appeared briefly on the Royal Family’s official website before being taken down – but not before alert internet users captured screenshots of the article and proof the press release appeared on Google.

09:39 | breitbart: Peak ‘Fake News’: BuzzFeed, CNN Target Trump with Admittedly Unverifiable Russia ‘Memos’

On Tuesday, CNN reported that President-elect Donald Trump and President Barack Obama had been briefed by the intelligence community on memos alleging there was communication between Trump’s campaign and Russian officials.

08:31 | ET: „Zeit“-Journalisten scheitern in Streit mit „Die Anstalt“ – BGH erlaubt Satire über transatlantische Netzwerke

Der Herausgeber der Wochenzeitung „Die Zeit“, Josef Joffe, und der „Zeit“-Journalist Jochen Bittner sind mit Unterlassungsklagen gegen die ZDF-Satiresendung „Die Anstalt“ endgültig gescheitert. Der Bundesgerichtshof (BGH) bestätigte am Dienstag weitgehend ein Urteil des Landgerichts Hamburg. Gestritten wurde über Angaben zur Mitgliedschaft in Lobbyorganisationen.

passend dazu: Realsatiriker Josef Joffe und Jochen Bittner scheitern auch am BGH

10.01.2017

19:58 | klapsmühle: Vorbereitungen für breite Subventionierung der Leitmedien nehmen Fahrt auf

Aus der Fake-News-Kampagne gegen unliebsame Informationen im Internet wird jetzt eine Zangenbewegung. Die digitale Gegen-Öffentlichkeit sieht sich mit dem großen Knüppel eines wie auch immer gearteten Wahrheitsministeriums und schärferer Zensur konfrontiert, inklusive Einschüchterung, Sprachbereinigung und Attacken gegen die wirtschaftliche Existenz besonders kritischer Seiten.

Zwangsabgabe für ein Produkt, dass man nie bestellt oder gekauft hat, zählt neben den offenen Grenzen und Import nicht identifiziert Neubürger wohl zum Steinzeitlichsten, was eine Gesellschaft im 21. Jahrhundert hervorbringen kann! TB


16:18 | bw-Landtag: Antrag zur Kündigung der Rundfunkstaatsverträge - Plenardebatte Landtag Baden-Württemberg


12:20 | achgut: Wenn Journalisten nach Zensur rufen

Ich bin gefühlt seit dem Bau der Pyramiden Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband (DJV). Bisher konnte man sich meistens darauf verlassen, dass man dort in Sachen Presse- und Meinungsfreiheit, einen halbwegs zuverlässigen Kompass hatte. Inzwischen bin ich mir da nicht mehr sicher. In der Januarausgabe des Mitgliedermagazins „Journalist" wird dem Leser vom Chefredakteur „ein kluger Essay“ ans Herz gelegt, auf den man ein „bisschen stolz“ sei. Ich frage mich allerdings warum: Der Text ist ein Musterexemplar für Gesinnungs-Journalimus.


10:25 | ET: „Die Anstalt“ im Visier der Behörden: Bundesgerichtshof verhandelt über Genauigkeit von Satire

Die ZDF-Satiresendung "Die Anstalt" steht im Visier der Behörden: Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe verhandelt am Dienstag über die Frage, wie präzise Behauptungen in Satiresendungen stimmen müssen.

Ist der Bundesgerichtshof jetzt eine Filiale des neuen Wahrheitsministeriums? NB


07:43
 | mmnews: XING: Hetzjagd auf Tichy

Wer heutzutage eine andere Meinung als der Mainstream vertritt, hat es schwer. Über Roland Tichy, Ex-Chefradakteur der Wirtschaftswoche, ist nun ein Shitstorm ausgebrochen - wegen seines privaten Blogs. Auslöser ist ein Kreativdirektor bei der Berliner Social Media-Agentur TLGG. Xing-Mitglieder drohen mit Kündigung.

Kommentar der Einsenderin
Willkommen in der Meinungsdiktatur der Selbstgerechten. Existenzvernichtung als Volkssport. Roland Tichy hat seinen Posten als Herausgeber bei XING aufgeben müssen, weil sich ein überhebliches Gutmenschen-Arschgesicht über einen Artikel in seinem privaten Blog aufgeregt hat, der war nicht PC genug. Wer stoppt diese Irren?

09.01.2017

10:21 | orf-watch: Tatort

Deshalb kann man sich an den Fingern einer Hand ausrechnen, wer auch in diesem Film die Bösen sind: Die bösen Rechten, die nicht wollen, dass unzählige Flüchtlinge unkontrolliert ins Land strömen.

08:50 | Leser-Zuschrift zur Tatort-Propaganda von gestern

gestern Abend habe ich mir den Tatort angetan. Ein Dokument des Grauens! Die Volkspädagogen erzeugen ein Bild der Realität, das durchdrungen ist von Gesinnungsbotschaften im politisch korrekten Auftrag.
Es ging um den Verdacht, ein „Flüchtling habe eine Straftat mit Todesfolge begangen. Aber zum Glück haben die Kommissare ermittelt, daß es deutsche Nazis waren. Nicht in Springerstiefeln! Nein, deutschte, gut gebildete Frauen, die abends im Chor singen und danach ihren Hass gegenüber allen noch nicht so lange hier lebenden ausleben, waren es. Dem „Flüchtling wurde noch der väterliche Rat des Oberkommissars mit auf den Weg gegeben, doch die verdammte Dealerei sein zu lassen, um dann mit Handschlag wieder entlassen zu werden. Puhh, nochmal gut gegangen. Als Kontrastprogramm heute morgen diese Meldung: http://www.focus.de/panorama/welt/kriminalitaet-frau-in-st-georg-bewusstlos-geschlagen-und-ausgeraubt_id_6463143.html
„Falsche Hilferufe: Männer schlagen Krankenschwester bewusstlos und missbrauchen sie.“ Wir bezahlen diesen Dreck von Zwangsgebühren.

Ich will ja jetzt wirklich nicht herumgscheiterln, aber ich kann mit Fug und Recht behaupten, dass ich noch nie einen Tatort (länger als 3 Min) gesehen habe - zumindest nicht in den letzten 30 Jahren. Warum tut Ihr Euch diesen zwangsfinanzierten Falschspiegelvorhalter-Scheißdreck eigentlich an? TB

(1) Kommentare zur grünen Kommentar-Frage
Soziologische Studie als Momentaufnahme aus der Vogelperspektive. Aber, Sie haben sowas von Recht!

(2) Sie haben recht. Den Scheiß kann man sich nicht mehr antun. Die einzigen Tatorte welche noch einigermaßen "sauber" waren die, wo der Ermittler "Schimanski" war. Götz George war wohl der einzige, der nicht jedes Drehbuch akzepiert hat. Leider ist das Vergangenheit, er hat uns letztes Jahr verlassen.

Leser-Ergänzung
System Lobpreisung, https://www.merkur.de/tv/tatort-frankfurt-land-in-dieser-zeit-in-vorab-kritik-7195513.html
„Es ist der richtige Tatort zur richtigen Zeit. Der Filmtitel „Land in dieser Zeit“ passt. Der Fall macht viele Andeutungen, ohne diese zu vertiefen: Da ist dieser Kriminalbeamte, der eine Frau mit Kopftuch als Türkin bezeichnet, obwohl sie aus dem Jemen stammt. Da sind die besoffenen Kerle, die dieselbe Frau in einem Hauseingang zusammentreten. Da ist ein Flüchtling mit falscher Identität. Und dann ist da die Videoüberwachung, die die Polizeiarbeit beschleunigen könnte - denn ohne die vielen Kameraperspektiven hätten sich die Ermittler zu lange mit der Verdächtigung des Dealers John Aliou aufgehalten.“

„Was die drei Drehbuchautoren sehr gut machen: Sie verzichten darauf, Szenen mit erhobenem Zeigefinger zu erzählen. Die Zuschauer urteilen selbst. „

Der Realist
Die einzige Möglichkeit, dieses Lügengebilde von Politik, Wissenschaft, Falschgeldproduktion und Bevölkerunsunterdrückung loszuwerden, ist die völlige Ignoranz dessen. Der erste Schritt ist, den Flatscreen zur Mülldeponie zu bringen, und die dadurch gewonnene Zeit, mit Lesen und Vermögensaufbau zu verbringen. Mit TV ist eine Freiheit ausgeschlossen, und man gewährt dem Feind freiwillig den Eintritt ins Wohnzimmer. Nur durch Ignoranz, ist eine Veränderung möglich. Stecker raus und tschüss! Je eher, desto besser! Bei mir werden es jetzt neun Jahre.


08:23 | MMNews: Pure ARD-ZDF Fake-News: Putin befahl US-Wahlbeeinflussung

Gab Putin einen Befehl, die US-Wahl zu beeinflussen? Die CIA lässt einen Furz und ihre Liebesdiener, Huren und Stricher in den Mainstreammedien - allen voran ARD, ZDF und SPIEGEL - machen daraus einen medialen Orkan.

F*cknews statt Fakenews! TB

08:20 | sputnik: Französischer Syrien-Besuch: „Aleppo entgegen Medien-Berichten noch lange nicht tot“

Neulich ist eine Gruppe französischer Abgeordneter, die zuvor auch die Krim besucht hatte, in Aleppo zu einem Gespräch mit Syriens Präsidenten Baschar Assad eingetroffen. Nach der Rückkehr spricht der Delegationschef und Ex-Verkehrsminister Frankreichs, Thierry Mariani, mit Sputnik über die tatsächliche Situation in der befreiten Stadt.

08.01.2017

09:23 | Leser-Kommentar zu Stegner "Der Prozentsatz deutscher Terroristen ... " von gestern

Der Kotzbrocken meint also, dass die Zahl der Terroristen unter den schon länger hier lebenden genauso hoch ist wie unter den noch nicht so lange hier ...! Hm, haben Bundes- und Landesregierungen und die zugehörigen Quatschbuden sowie Medien echt so viele Mitglieder ?

Es ist faszinierend, welch einen Sch... dieser .... hier zusammenhalluziniert bzw. -lügt ! Wahrscheinlich zählt er AfD, Pegida & Co., das Pack, Reichsbürger, Polizei, CSU und ... und ....und ... zusammen. Da dürfte er sich aber verrechnet haben. Allein das Pack - wenn es hier mal losgeht - ... Millionen Terroristen. Auch wenn irgendein neues "Bündnis für Toleranz" von Städten /Gemeinden, heute was von einer "schweigenden Mehrheit" für diese Toleranz faselt. Die werden sich noch wundern, wenn der berühmte Tropfen in das Fass kommt.

07.01.2017

19:12 | metropolico: Ralf Stegner: Der Prozentsatz deutscher Terroristen ist genauso hoch wie der unter Flüchtlingen

Der stellvertretende Parteivorsitzende der SPD hat am Montag im Morgenmagazin des ZDF einige Unwahrheiten und nicht minder unwahre Halbwahrheiten zum Besten gegeben. Auf Fragen metropolicos zur Erklärung reagiert der Politiker, dem per Gerichtsbeschluss schon einmal die Verbreitung von Lügen untersagt wurde, nicht.

09:15 | sci-fi: ZDF: Blödel- oder Blödensender?

Aus dem Osten Deutschlands wandern nicht mehr so viele Menschen in den Westen Deutschlands als dies noch vor Jahren getan haben. Dennoch ist der Wanderungssaldo Ostdeutschlands negativ: Mehr Menschen wandern ab als zuwandern.Das ZDF hat aus diesem Faktum die Schlagzeile extrahiert: Attraktiver Osten: Abwanderung auf Rekordtief

06.01.2017

17:43 | MMNews: Wegen Fake-News: SPIEGEL online wird geschlossen

Kommentar
Da hat mal jemand geträumt, aber ich kann das sooo nachvollziehen. Muss man den Lesern von b.com extra dazuschreiben, dass das Satire ist?

Nope! TB

14:30 | staatsstreich: Rassenkampf & Medien: Was für den Mainstream unwichtig ist

"In den USA haben vier schwarze Jugendliche einen Weißen unter rassistischen Beschimpfungen misshandelt und gedemütigt, wobei sie den Vorgang (tlw.) live gestreamt haben. Die österreichischen Medien haben, wie man sagt, unaufgeregt berichtet, indem sie eine Agenturmeldung online gestellt haben. Den Vogel schoss unser Staatsfunk ab, der es schaffte, den ideologischen Hintergrund der Tat nicht einmal anzudeuten."

12:30 | orf: D: Brand in Flüchtlingsunterkunft - fünf Festnahmen

Bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen sind gestern Dutzende Bewohner verletzt worden. 30 Menschen, unter ihnen ein Schwerverletzter, seien mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in umliegende Spitäler eingeliefert worden, teilten der Kreis Paderborn und die Polizei in Bielefeld mit.

Kommentar des Einsenders
Man lese und staune, was orf.at mittlerweile berichtet (ganzen Beitrag lesen, hinter der Überschrift verbirgt sich nicht das Erwartete)

11:24 | propagandaschau: "First Draft“: Mainstreammedien wollen bestimmen, was wahr ist und was nicht

Das Wahrheitsministerium der weitestgehend trans­at­lan­tisch-neoliberal ausgerichteten Main­stream­medien nimmt langsam Formen an. Wie Meedia gewohnt unkritisch formuliert, formiert sich eine „Große Koalition gegen Fake News“, die den „Kampf gegen falsche Informationen im Netz“ aufnehmen will.

Selbstbekämpfung?

09:02 | fb: Video mit ex-IS-Propaganda-Menschen

Für derartige Beiträge hat die Amadeu-Antonio-Stiftung wohl kein Mandat? NB

05.01.2017

COVER

09:10 | jf: ARD-Vorsitzende: Öffentlich-rechtliche Medien „wichtiger denn je“

Die ARD-Vorsitzende Karola Wille hat den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten bescheinigt. „In Zeiten, in denen das Bedürfnis nach glaubwürdiger Berichterstattung größer denn je ist, wo es um soziale Stabilität und den Zusammenhalt einer demokratischen Gesellschaft geht, ist ein politisch und wirtschaftlich unabhängiges öffentlich-rechtliches Medienangebot wichtiger denn je“, sagte sie in einem Interview mit der Nachrichtenagentur dpa.

Supiger, am supigsten, öffirechtliche! Dieses Statement (früher hieß es: Eigenlob stinkt.) stellt sämtliche Tatsachen auf den Kopf. Um das angemessen zu würdigen, haben wir mal eben die deutsche Grammatik etwas optimiert. Und nein: getürkte Umfragen helfen nicht! NB

Kommentar
Ja, ja. Meine Lieblingssendung (Fahrenheit 451° auf Deutsch – RT) hat für solche Dinge einen Preis eingeführt. Den Putinitzki oder so. Die Meldung äh Anmaßung halte ich ja fast für Auszeichnungswürdig – wobei der eigentlich für dreisteste Lügen reserviert ist. Vielleicht sollten wir (rein demokratisch) eine ähnliche Auszeichnung (durch TB) vergeben? Die Meldung wäre wohl ein erster würdiger Kandidat. Vielleicht wöchentlich? Oder doch Täglich?

 

14:05 | ET: Verbreitet CNN „Fake News“? – Angebliche Russland-Hacks mit Bildern von „Fallout 4“-Videospiel „belegt“

Haben US-amerikanische Leitmedien ein Glaubwürdigkeitsproblem? Ein Medien-Analyst sagt "ja". Nicht nur CNN, sondern auch andere Konzern-Medien wie die "Washington Post" beschuldigen Russland schon seit Monaten der Cyber-Angriffe. Russland habe die US-Wahlen mittels Hacker-Angriffe manipuliert und sich in das US-Stromnetz eingehakt. Jetzt versucht CNN mit Bildern aus dem Videospiel "Fallout 4" die angeblichen Hacks zu untermauern... Echte Beweise gibt es aber nicht.


07:46
 | FNP: „Einzig wahre Partei“: Sparkassen-Mitarbeiter lobt AfD von seinem Dienstaccount

Ein Mitarbeiter der Kreissparkasse Groß-Gerau hat die AfD gelobt und der SPD den Niedergang gewünscht – und das von seinem Dienstaccount. Ein Berliner veröffentlichte das bei Twitter und löste eine Lawine aus.

Diese selbsternannten politischen Tugendwächter kapieren nicht, dass ihre Blockwartaktionen langsam nur mehr nach hinten losgehen. NB

04.01.2017

10:53 | spf: Schaubild - Schweizer Medien im Transatlantik-Netz

Also vom Tagesanzeiger (meine Lieblingszeitung zu meiner Zürcher zeit) hätt' ich das nicht gedacht! TB

08:34 | bgr: CNN uses screenshot from ‘Fallout 4’ to show how Russians hack things

The thing about computer hacking is that it’s such a general, far-reaching term that it’s almost impossible to explain to someone who isn’t already familiar with it. So, news networks who need b-roll footage to show while they’re talking about hacking usually just show keyboards or random strings of letters and numbers, while the audience stares blindly at the screen, assuming that whatever they’re looking at is somehow related to the topic.

VerSPIELte Propaganda @ its best! TB

08:30 | Ragnarök zum Killerbee-Artikel von gestern

Neben der Psychologie fehlen eine Menge anderer Dinge. Sich eine eigene Meinung bilden können – gehört dazu. Informationen im Netz zu recherchieren – und zu bewerten. Ein Fremdwort. Sich an etwas zurückzuerinnern als den Stoff seit der letzten Probe? Ich habe (ursprünglich) das meiner Tochter abverlangt. In der 6. Klasse Englisch – den Stoff aus der 5. Klasse abgefragt. Ein kaputtes Auto wird dem Blick nicht gerecht. Irgendwann hat sie das akzeptiert – und von Note 4-5 hat sich die Note von 1-2 verbessert. Was bin ich nur für ein böser, gemeiner Vater. Mache einfach unserem Bildungsministerium einen Strich durch die Rechnung. Das Schreit nach Strafe. Ich futtere gerne eine Extraportion Schoko-Torte. Aber nur selbstgemachte. Genügt das? Nein – unsere Kids sollen in der Schule Google auswendig lernen und mit viel Glück (oder guten Eltern) verknüpfen sich gewisse Informationen miteinander. Wofür überbezahlte Lehrer? Jeder Schüler holt sich einfach jeden Morgen „seine“ Dosis Bildung als Hörbuch ab. Viel billiger. Als MP3 Download geht das in 3 Minuten pro Schüler oder so...

03.01.2017

10:06 | killerbee: Zur Auflockerung

"Was gibt es für Schulfächer? Deutsch, Mathe, Fremdsprachen, Naturwissenschaften, Geisteswissenschaften, Sport. Interessant dabei ist, daß es ein Gebiet gibt, das praktisch völlig ausgeklammert wird: die Psychologie"

Wie Medien psychologische Mittel einsetzen, um uns deren Wahrheit einzupflanzen! TB

Ergänzung des Einsenders
"De Rothschild: Nein, ich kompensiere das heute, indem ich mich auf dem Gebiet der Medizin engagiere. Ich bin Präsident einer französischen Stiftung, die sich mit psychischen Erkrankungen beschäftigt, und ich bin im Fundraising für ein internationales Forschungszentrum in Paris tätig, das sich mit Störungen des zentralen Nervensystems befasst. Ich bin davon überzeugt, dass es in der Neurologie und Psychiatrie in den nächsten 20 bis 30 Jahren enorme Durchbrüche geben wird, die das Leben der Menschen verändern werden. Und ich bin sehr davon überzeugt, dass man einen Teil seiner Zeit der Gesellschaft widmen muss." http://www.zeit.de/2012/02/P-Rothschild-Interview

09:36 | uncut-news: EU/USA: Internationales Kartell der Politik und Medien: Köppel vs. Brok must see!!!!


09:34
 | uncut-news: Neuste Fake-News der Massenmedien und die Panikmache

Ein kurzes Vorwort zu einem erneut sehr kurzen Beitrag: Ich wollte eigentlich über den blödsinnigen Themenschwerpunkt "Blackout" (Stromausfall) am zweiten Januar 2017 auf dem Hauptkanal SRF1 des Schweizer Fernsehens von 13:00 bis 19:30 (!!!) schreiben. Dies ist Kriegspropaganda und Angstmacherei im Zusammenhang mit dem angeblichen Kraftwerk-Hack in den USA.


10:38 | Leser-Widerrede
Für einmal will ich die SRG in Schutz nehmen. Das Thema Blackout ist keineswegs Kriegspropaganda oder Angstmacherei. Es ist Realität!!Ich habe in diesem Gefäss (b.com) bereits einen Kommentar über die Verletzlichkeit der wohl wichtigsten Blutader der heutigen Wirtschaft, ja Gesellschaft, geschrieben. (Verletzlichkeit des Energietransfers, Strommasten) Darauf folgend sind die Gefahren eines Blackouts wohl umfassend bei b.com dargelegt worden.

Der Drang zur Digitalisierung, der Aufbau von immer mehr Diensten (ohne sichtbare Alternativen) auf Computer kontrollierte Kommunikationsmittel und Steuerungen ist unverantwortlich. Die Verbreitung der Signale, welche zum grossen Teil durch unzählige Antennen (auch Stromverbraucher) erfolgt, ist sehr empfindlich. Letztlich benötigt alles eben Energie (Strom). Dies zu thematisieren ist alles andere als Kriegsgeschrei. Allerdings war die langatmige, 6 Stunden dauernde Sendung wohl kaum etwas, das durch die Masse der Zuschauer verfolgt worden sein dürfte. Genau diese Länge aber zeigt ganz klar, dass diese Sendung und die entsprechenden Grundlagen längst untersucht und bearbeitet worden waren, als die Nachricht über einen Kraftwerk-Hack durch die Medien ging.

02.01.2017

13:55 | Kath.net: 'Das Jahr der falschen Nachrichten'

Stellvertretender Feuilletonchef der FAZ: 2016 habe mit einer Falschnachricht begonnen, „die stammte von der Kölner Polizei und erschien am Morgen des 1. Januar“.


13:49
 | Kath.net: 'Haben die Qualitätsjournalisten noch alle Tassen im Schrank?'

CDU-Politikerin und frühere DDR-Bürgerrechtlerin Lengsfeld kritisiert Vorwürfe an die angeblich „rassistische Polizei“ wegen „Nafri-Kontrollen“ - „Was wollten die jungen Männer, die extra angereist waren, in Köln und wieso waren sie so aggressiv?“

01.01.2017

17:19 | MMNews: DER SPIEGEL: Scheißblatt

Anlässlich des 70-jährigen Bestehens des "Nachrichten-Magazins" DER SPIEGEL geht das Blatt auf seine Kritiker ein. Titel deshalb: "Dieses Scheißblatt".

15:15 | jf: Die Deutungshoheit wackelt

Alles, was in den Leitmedien nicht vorkommt, sind gefälschte Nachrichten. Auf diesen Punkt läßt sich die Groteske um sogenannte „Fake News“ bringen. Mit der Warnung vor ihnen ziehen Journalisten und Bundestagsparteien plus FDP in den Wahlkampf. Denn nur mit Hilfe von „Fake News“ habe es Donald Trump ins Weiße Haus geschafft, seien die Briten zum Brexit und die Italiener zum „No“ im jüngsten Referendum verführt worden.

Und sollte nächstes Jahr Trulla "against all odds" es nochmals schaffen, so sind diesmal dann wirklich die FAKE-News, nämlich die MSM, Schuld dran. TB