28.03.2017

08:47 | Leser-Zuschrift zu "Im ZDF ist das Selbe nicht das Gleiche"

Heute ZDF Morgenmagazin: Aus berufenem Munde ist zu erfahren, also ein völlig unbekannter „Experte“ sagt, es sähe natürlich so aus, als hätten die USA Streitkräfte in Mossul das Selbe wie die Russen in Syrien gemacht. Aber das ist natürlich Unsinn, das Selbe ist nicht das Gleiche. In Syrien zivile Tote durch Russen > unglückliche schlechte Tote Zivilisten, im Irak Tote durch USA > glückliche gute Tote Zivilisten. Un das ganze verhausschweinte D sieht zu und haut diesen Widerlingen nicht in die Schnauze, natürlich polemisch, wir wollen ja die Luftpumpe Maas nicht auf den Plan rufen. ES IST NUR NOCH ZUM KOTZEN

Aber Sie sind schon a bisserl selber Schuld, wenn Sie so einen Sender einschalten und zuhören. Gehens doch auf RTLII! Da verkauft man um diese Zeit Damenmieder für die korpulente Frau ab 60! Wesentlich ästhetischer als politische Analysen im zwnnagsfinanzierten TV! TB

27.03.2017

07:55 | oe24: Für ganze 450 Seher pro Tag erhält Sender auch 2017 knapp 1,1 Millionen Euro.

Die Aufregung um die exakt 1,08 Millionen Euro Jahresförderung für das Nischen-Produkt Okto-TV, das laut eigenem Förderantrag im Tagesdurchschnitt im Internet ganze 450 Zuseher hat und das in den Wiener Kabelnetzen kaum messbar ist, geht unvermindert heftig weiter.

Den Zuschauern (Lesern) entsprechend würde b.com - wären wir grün ausgerichtet - 3,3 Millionen Förderungen erhalten. Jaja links müsste man halt sein! TB
!!!16:33 ACHTUNG RECHENFEHLER (es war noch so früh) Nicht 3,3 Mio sondern 36 Mio an Förderungen müssten uns dann zustehen, wären wir Linke - unglaublich! TB

Kommentar
Liebe b.com Redaktion, freut euch nicht zu früh ob der in Aussicht stehenden Millionen. Wenn Beamte das #Neuland entdecken können auch Dinge passieren wie eine Rundfunklizenz für einen Videoblogger. https://www.golem.de/news/piet-smiet-alle-twitch-kanaele-sind-kostenpflichtiger-rundfunk-1703-126928.html


15:45 | mmnews: ARD-ZDF-Talks: AfD muss draußen bleiben

AfD Meuthen: Staatsfernsehen verhindert unsere Talkshow-Teilnahme. "Es wird Euch nichts nützen, Ihr vereinigten Totschweiger in Politik und Medien."

Leseratte
Die zwangsfinanzierten Medien werden ihrem Auftrag nicht gerecht.

09:07 | achgut: Die neue Kunst des zwischen den Zeilen lesens

„Denn was man schwarz auf weiß besitzt kann man getrost nach Hause tragen“, dichtete Goethe in seinem Faust und drückte damit aus, wie vertrauenswürdig das gedruckte Wort zu seiner Zeit war. Mir geht es seit einiger Zeit so, dass ich bei Nachrichten – insbesondere von Gewaltverbrechen – die Kunst entwickele, zwischen den Zeilen zu lesen, also die eigentliche Botschaft eines Artikels zu entschlüsseln. Diese Methode führt leider auch zu Vorurteilen, die eine bessere Aufklärung durch die Medien diese allerdings obsolet machen würde.

07:55 | oe24: Für ganze 450 Seher pro Tag erhält Sender auch 2017 knapp 1,1 Millionen Euro.

Die Aufregung um die exakt 1,08 Millionen Euro Jahresförderung für das Nischen-Produkt Okto-TV, das laut eigenem Förderantrag im Tagesdurchschnitt im Internet ganze 450 Zuseher hat und das in den Wiener Kabelnetzen kaum messbar ist, geht unvermindert heftig weiter.

Den Zuschauern (Lesern) entsprechend würde b.com - wären wir grün ausgerichtet - 3,3 Millionen Förderungen erhalten. Jaja links müsste man halt sein! TB

Kommentar
Liebe b.com Redaktion, freut euch nicht zu früh ob der in Aussicht stehenden Millionen. Wenn Beamte das #Neuland entdecken können auch Dinge passieren wie eine Rundfunklizenz für einen Videoblogger. https://www.golem.de/news/piet-smiet-alle-twitch-kanaele-sind-kostenpflichtiger-rundfunk-1703-126928.html

25.03.2017

16:25 | freiewelt: Presserat manipuliert durch Unterdrückung von Informationen

Der Deutsche Presserat hat die Richtlinie zur Nennung der Herkunft von Straftätern neu formuliert. Die neue Fassung lautet: »In der Berichterstattung über Straftaten ist darauf zu achten, dass die Erwähnung der Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu ethnischen, religiösen oder anderen Minderheiten nicht zu einer diskriminierenden Verallgemeinerung individuellen Fehlverhaltens führt.

Wie wird der unseelige Rat finanziert? Durch Zwangsgebühren der Medienbetreiber? Einfach Zhalungen stoppen! TB

24.03.2017

07:47 | mises: Hayek über Fake News must read!!!

Die Mainstream-Medien sind seit langem Teil dessen, was Murray N. Rothbard einst die „Meinungsbildungsklasse“ nannte, die Gruppe der Intellektuellen, Akademiker, Journalisten und öffentlichen Persönlichkeiten, deren wesentliche Rolle die Legitimierung des Verwaltungsstaates ist. Journalisten berichten keine Nachrichten, sie formen die öffentliche Meinung, indem sie bestimmen, was berichtet wird und wie man daraus eine Geschichte „spinnt“, die in eine bestimmte Weltanschauung oder „Erzählung“ passt.

Die Kunst- und Kulturschaffende hat der Autor offensichtlich ausgelassen, spielen selbstverständlich eine enorme Rolle im "Hirnfrittieren"! TB


07:41
 | faz: Warum Erdogan viele Türken in Deutschland nervt

Jedes Land hat seine spezifischen Traditionen. Bei uns ist es ein Staatsverständnis mit einer hoch entwickelten Bürokratie. Als sich die Deutschen nach mehreren Jahrzehnten politischer Debatte endlich als Einwanderungsland definierten, schritten sie entsprechend zur Tat. Sie setzten Integrationspolitik auf die Tagesordnung und beauftragten die Verwaltung mit deren Umsetzung.

Wann hat man in dieser Sendung das letzte Mal über ein rein deutsches Problem/Sachverhalt diskutiert? Die Dauer-Türken-Syrer-Berieselung - auch wenn es selten genug kritisch diskutiert wird - ist nichts anderes als Propaganda! TB

23.03.2017

19:10 | Focus: „Sie sind überall“: Ferienort reagiert genervt auf den Lebensstil der Trumps

Seit Donald Trump US-Präsident ist, steht nicht nur er selbst, sondern die gesamte "First Family" im Focus der Öffentlichkeit. Grund genug, sich einen Wochenendausflug im Luxusresort in Aspen zu gönnen.

Über jedes noch so unwichtige Detail der Trumps wird in den MSM berichtet, jedoch nur solange es negativ ist. FG


10:50 | wz: Pressestimmen: "Das Herz der britischen Demokratie ist angegriffen worden"

Das direkte Ziel dieses Angriffs vor dem Parlament war das Herz der britischen Demokratie. Vielleicht war sogar beabsichtigt, die Premierministerin persönlich zu treffen. Der Tag mit der Fragestunde der Premierministerin im Unterhaus ist der einzige, an dem ihr öffentliches Auftreten allen lange bekannt ist.

Deppate, widerliche Herumschwurbelei. Die Presse hat mit ihrer political correctness der letzten Jahre mit Schuld an den Ereignissen! TB

White Rabbit
Solidarität mit wem, mit den Bart tragenden, verwirrten Einzeltätern oder den Erlebenden (= Neudeutsch für Opfer)?

Kommentar
die Äußerung dieses Jay Rockefeller, daß das Internet niemals hätte existieren dürfen, zeigt welche Geistesgrößen (im negativen Sinne) diese selbsternannten Gottspieler sind. Wenn Sie das Internet "abschalten", verschwinden gleichzeitig fast alle Überwachungsmöglichkeiten, die sie ja so ausgiebig ausgebaut haben. Warum sind diese Eliten eigentlich immer solche Vollidioten?
Zuviel nicht selbstverdienter Reichtum macht scheinbar ziemlich blöd.

09:36 | jam: Jay Rockefeller sagt: “Das Internet hätte niemals existieren sollen”

Jay Rockefeller ist der Erste, der als erstes ein hartes Vorgehen gegen die Freiheit im Internet einführte. Der Vorwand dafür sind “Terroraktivität” und “Heimatschutz”. Folge immer so weit wie möglich “der Spur des Geldes”, um die verantwortlichen Beteiligten zu finden.

Kommentar
Jay Rockefeller sagt hier etwas, was eine Dimension hat, die wir vielleicht nicht gleich erkennen. Die Eliten lassen doch nur eine Technik „raus“, von der sie prinzipiell hoffen, dass sie davon profitieren. Sonst hätten wir ja schon längst eine andere Form der Energiegewinnung mit Freier Energie und ähnliches. Insofern ist das Internet nicht einfach „passiert“, sondern es wurde bewusst installiert.

Wenn Jay– der als erstes ein hartes Vorgehen gegen die Freiheit im Internet einführte (aber nicht weil er die Menschen so lieb hat) – jetzt meint, das hätte nicht existieren dürfen, dann sagt er damit eigentlich: „Das ist uns aus dem Ruder gelaufen.“ Es ist eine Situation eingetreten, womit die Eliten nicht gerechnet haben: Die Menschen beginnen sich damit auch untereinander zu vernetzen (siehe b.com) – und können nicht nur überwacht werden (Was ja das eigentliche Ziel war.)

Damit wendet sich diese Technologie, die als Waffe gedacht war, gegen jene , die in ihrer Jahrhunderte langen Herrschaft so geblendet sind, dass sie überzeugt waren, keinen Fehler zu machen und die Entwicklung aus dieser Perspektive – in ihrem Kontrollwahn – gar nicht sehen konnten. Das gilt übrigens für andere Themen auch, die jetzt gerade aufpoppen. Es bleibt spannend.

Ein Bachheimer.com-Leser hat auf unserem Facebook account in Anlehnung an die Überschrift gepostet: Das denken manche über die Rockefeller Familie auch! TB

22.03.2017

09:02 | sputnik: BBC in Gefahr wegen verzerrter Brexit-Berichterstattung – Abgeordnete

Mehr als 70 britische Parlamentsabgeordnete aus dem gesamten politischen Spektrum haben in einem Brief an den Generaldirektor von BBC, Lord Hall, geäußert, dass die Zukunft der Rundfunkanstalt aufgrund der Art, wie er über den Brexit berichte, in Gefahr sei.

H.Lohse
Die Meldungen überschlagen sich, zwischen Dichtung und Wahrheit wird es für den einzelnen unter den Menschen immer schwieriger gezielt gesetzte fake news von Seiten der Geheimdienste richtig einzuordnen. Ein Beispiel hierfür ist der Brexit, -weitere Meldungen ähnlicher Art werden folgen. Ist das Teil eines großen Konzeptes was uns in 2017 präsentiert werden soll, -es bleibt spannend.

21.03.2017

19:58 | wochenblick: Oberösterreich hat jetzt einen Anti-Rassismus-Panda

Unter Leitung von Integrations-Landesrat Rudi Anschober wurde am Dienstag das Projekt „Rassismus? Mog i ned!“ vorgestellt. Ziel ist die Ermutigung Jugendlicher, entschlossen und aktiv gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit aufzutreten. Die Gesamtkosten des Projektes betragen etwa 10.000 bis 15.000 Euro.

Wie aus einer South Park Parodie. Nur noch peinlich. BC

16:25 | fb: Der Umgang mit Journalisten.....

Scheinbar findet diese Frage des Journalisten nicht gerade das Wohlwollen von Frau Le Pen. 

Die Jungs verstehen keinen Spass wenn es um Ihren Arbeitgeber, die EU geht. SP

 
15:50 | sf: Schulzens strömende Jungwähler: Humbug aus der Hexenküche der Meinungsforschung

".... Der Zustrom von Jungwählern zu Martin Schulz, den der Spiegel unbedingt verkünden will, er basiert somit im günstigsten Fall auf 143 „Jungwählern“, die dazu gekommen sind, im ungünstigsten Fall basiert er auf 21 „Jungwählern“. Beides hat dieselbe Wahrscheinlichkeit und je nachdem, was man aus dem Ergebnis herauslesen will, wird man den einen oder den anderen Wert benutzen. (...) Ein Blick auf das „Team“ führt zu Gerrit. Gerrit, der bei Civey eben Gerrit ist, ist eigentlich Gerrit Richter. Gerrit Richter war bis 2009 Vorsitzender im SPD-Unterbezirk Main-Taunus, zuvor hat er 2005 versucht, als Kandidat des Wahlkreises Main-Taunus, in den Bundestag einzuziehen und er war Mitarbeiter beim ehemaligen Finanzminister Hans Eichel."

Und wenn sie sämtliche "Daten" frei erfunden hätten.... Der Spiegel betet vor und alle anderen beten nach, Qualitätsmedien eben, amen. Die Show muss weitergehen und nun wird eben ein Rennen zwischen zwei (Alp?)Traumkandidaten inszeniert. HP

19.03.2017

14:33 | standard: 60-Jährige soll Avancen von jüngerem Mann zurückgewiesen haben, bevor er sie attackierte

Eine österreichische Touristin ist laut britischen Medienberichten vom Samstag in London verprügelt und schwer verletzt worden. Demnach verübte ein Unbekannter die Attacke vor rund einer Woche, am Abend des 10. März, beim Aufgang der U-Bahnstation Warwick Avenue. Die 60-Jährige erlitt schwere Gesichtsverletzungen und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Torquemada
Wie charmant sprachlich ausgedrückt, dass ein junger Galan, wahrscheinlich aus dem Karakorum "Avancen" macht! So nennt die PC-Presse versuchte Vergewaltigung und anschließender krankenhausreifer Prügelorgie!!!

18.03.2017

18:59 | ET: Wahre Populisten und Wahlbetrug – Die Machthaber stellen ihr Fähnlein in den Wind meint Peter Haisenko

Kaum ist die Wahl in den Niederlanden gelaufen, dreht sich der Kurs gegenüber der Türkei. Die harten Worte werden relativiert und Rutte geht auf Kuschelkurs.

17.03.2017

19:20 | achgut: Startschuss zum Zensur-Wettbewerb

Was bedeutet nun aber beispielsweise die Unterscheidung zwischen offensichtlich rechtswidrigen Inhalten und rechtswidrigen Inhalten? Über letztere darf das Netzwerk-Unternehmen noch sieben Tage nachdenken, weil die Rechtswidrigkeit nicht so eindeutig ist. Das eine vom anderen zu unterscheiden, sollte in einem Rechtsstaat Sache eines ordentlichen Gerichts und nicht die eines Privatunternehmens sein. Vor allem in einem Bereich der grundrechtsrelevant ist, denn das Recht auf freie Meinungsäußerung schützt auch jede noch so geschmacklose Aussage, so lange sie nicht strafbar ist.

16:40 | pi: Künast: Nur Strafbares strafen ist zu wenig

Der Grünen-Bundestagsabgeordneten Renate Künast (Foto) geht das nicht weit genug, denn das Vorhaben beziehe sich nur auf strafbare Inhalte. Wie mit nicht strafbaren Beleidigungen umgegangen werden müsse, würde darin ebenso nicht geregelt, wie der Umgang mit falschen Zitaten oder Meldungen (Fake-News), kritisiert Künast. Mit dieser Aussage beweist Künast einerseits, dass sie den Entwurf entweder gar nicht gelesen oder nicht verstanden hat und andererseits wie weit sie sich schon von Demokratie und Meinungsfreiheit entfernt hat.

Leseratte
Der derzeit vom Maasmännchen vorgelegte - gesetzteswidrige - Entwurf zur Gleichschaltung der Gesinnung geht den Grüninnen noch nicht weit genug. Kann sich nicht mal jemand um diese Kreaturen kümmern? Deren Gedanken sind doch wirklich strafbar, am GG gemessen.

Fand ich auch schon immer lästig, diese Orientierung an Gesetzen. Was das die Kreativität der Staatsorgane einschränkt, nur strafbares bestrafen zu dürfen. also wirklich. NB

13:20 | The Saker: Harvard University honors The Saker blog (<<== shameless clickbaiting and fake news!)


12:55 | ET: Türkische Boulevardzeitung zeigt Angela Merkel als „Frau Hitler“ in Nazi-Uniform

Auf die Titelseite der Freitagsausgabe einer türkischen Zeitung ist eine Fotomontage von Bundeskanzlerin Merkel mit Hitler-Bart in schwarzer Uniform abgebildet.

Kommentar
Millionen Türken fühlen sich bei den Nazis aber sehr wohl. Und da geht es ihnen sogar noch viel besser als daheim. Und keiner will zurück.

Völlig richtig! Und es geht ihnen sogar viel zu gut. FG


11:40 | info: Der ultimative Leitfaden der Harvard University, wie man Falschnachrichten erkennen kann

Die Harvard University gilt als eine der Eliteuniversitäten schlechthin in den USA und der Welt. Ein Studienplatz schlägt dort mit 63.000 US-Dollar pro Jahr zu Buche. Eine Summe, die sich nur die Wenigsten leisten können. Dass dort die sich selbst als Eliten einschätzenden Studenten und die wenigen Möchtegern in ihrem eigenen „Gedankensud“ dahin köcheln, scheint die logische Konsequenz daraus zu sein.

Havard, wohl die teuerste Form sich zum Systemdeppen degradieren zu lassen! TB

11:13 | Bild: Warum Trump eine Chance für Deutschland sein könnte

Für US-Präsidenten, die in Deutschland verlacht und geradezu verachtet werden, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Schwäche. Mit George W. Bush verband sie so etwas wie Freundschaft im Amt. Bis heute ruft Merkel Bush an, wenn sie Rat zur US-Politik einholen will oder um mehr über die amerikanische Sicht auf die Welt zu erfahren.

Der Einsender
Zumindest interessant - + das in der BILD! Es verändert sich etwas...

16.03.2017

18:00 | unzensuriert: Markus Lanz nennt Geert Wilders im ZDF einen „lupenreinen Rassisten“

Einen Tag vor der Wahl in den Niederlanden leistete sich ZDF-Moderator Markus Lanz eine Entgleisung nach der anderen. In seiner gleichnamigen Sendung bezeichnete er den Spitzenkandidaten der Partei für Freiheit, Geert Wilders, als „lupenreinen Rassisten“ und machte sich über sein vom Personenschutz geprägten Leben lustig.

Ganz besonders feines Exemplar der Species Medienhure. NB

07:54 | Leserzuschrift zur NL-Wahlberichterstattung

Einfach unerträglich, mit was für einem schadenfrohem Strahlen uns Antje Pieper vom Auslandsjournal das Wahlergebnis präsentiert. Soviel zum Thema Neutralität der zwangsfinanzierten Sender.

Vielleicht strahlt die so, weil die Sozialisten verloren haben? TB

07:48 | gg: FAKE NEWS: Mainstream-Presse verdreht Niederlande-Wahl!

Die Medien jubeln, die hiesige Politik auch: Nachdem das vorläufige amtliche Wahlergebnis in den Niederlanden bekannt geworden ist, überschlagen sich die Meldungen.... .... Tatsächlich aber verlieren die bisherigen Regierungs-Parteien.  Geert Wilderts rechtspopulistische  PVV jedoch nicht, sondern gewinnt sogar noch Sitze hinzu!

15.03.2017

16:35  ET: Medienwissenschaftler: „Den klassischen Massenmedien schwimmen die Felle allmählich davon“

"Medien kritisieren nicht mehr die Regierung, sondern ein Phantom“. Der Medienwissenschaftler Norbert Bolz über die deutschen „Gesinnungsjournalisten“, die jetzt einen Ersatzgegner gefunden haben – die zur Gefahr aufgeblasene „Rechte“. Die bisher zum Schweigen verurteilte Mehrheit habe jetzt öffentliche Foren gefunden, um sich ebenfalls zu Wort zu melden - und das sei nicht ganz ungefährlich für die Mächtigen in Deutschland.

09:53 | staatsstreich: Donald Trump, ein Steuerzahler

Dumm, strunzdumm, Mainstream: Die selbst ernannte liberale Öffentlichkeit, die dem neuen US-Präsidenten so gerne einen saftigen Skandal umhängen würde, ist in den Besitz einer historischen ESt-Erklärung des früheren Immobilien-Tycoons gekommen, die zeigt, dass Trump 25 Prozent Einkommenssteuer abgedrückt hat. Das ist ein Scoop bzw. eine belastende Information. Geht’s noch blöder?

08:38 I sciencefiles: Heiko Maas: Der Totengräber des deutschen Rechtsstaats

".... „Offensichtlich strafbare Inhalte“ sind innerhalb von 24 Stunden nach Eingang der Beschwerde zu löschen oder zu sperren. „Strafbare Inhalte“ sind innerhalb von 7 Tagen zu löschen bzw. zu sperren. Nutzer müssen über jede Entscheidung im Hinblick auf ihre Beschwerde informiert werden. Damit werden die Betreiber sozialer Netzwerke zu Staatsanwälten und Richtern in einem gemacht. Sind sie der Ansicht, ein Inhalt sei „offensichtlich strafbar“, eine Ansicht, die normalerweise einem Staatsanwalt vorbehalten ist, dann müssen sich die Betreiber sozialer Netzwerke zu Richtern erklären und den für Sie „offensichtlich strafbaren“ Inhalt löschen oder sperren. Sind sie nicht sicher darüber, ob ein Inhalt „offensichtlich strafbar“ ist, dann muss innerhalb von 7 Tagen geprüft und gegebenenfalls gelöscht oder gesperrt werden. Die Vorgehensweise entspricht in etwa der Vorgehensweise einer Bankfiliale, die einen Kontoinhaber, der gerade 20000 Euro von seinem Konto abheben will, der offensichtlichen Geldwäsche bezichtigt, ihm das Konto sperrt, sein Geld entzieht und im Nachgang das Konto löscht und das Geld für sich behält. Die Bananenrepublik Deutschland, in der Recht nicht mehr Recht ist und Willkür zum neuen Tenor in der Frage geworden ist, ob eine Aussage strafbar ist oder nicht, sie nimmt Gestalt an. Die Maassche Beseitigung der Meinungsfreiheit funktioniert über die Drohung mit einer Geldbuße in Höhe von bis zu fünf Millionen Euro wenn strafbare Inhalte nicht vollständig oder rechtzeitig gelöscht werden.

Sehr gute Beschreibung des Maas´schen Rechtsverständnisses....... Eigentlich eine zentrale Frage von Recht und Verfassung, ähnlich dem dubiosen Waffengesetz im Namen der Terrorbekämpfung, EUdSSR gestern. HP

08:22 | gg: DIE ZENSUR KOMMT! – Heiko Maas, Fake News, Geheimdienste & EU-Überwachung!

Es ist soweit: Die ZENSUR-BEHÖRDE wird endgültig kommen. Lange wurde daran gebastelt, nun will SPD-Bundesjustizminister Heiko Maas Ernst damit machen. Verkauft wird der Öffentlichkeit das Ganze natürlich in einem völlig anderen Kontext. Angeblich um in den sozialen Nachrichten Fake News, Hasskommentare und Volksverhetzung einzudämmen. Deshalb sollen Facebook & Co. dahingehend „reglementiert“ bzw. „reguliert“ werden.

Wenn man jetzt sagt, dass ews schon wieder losgeht, wie vor 85 Jahren, ist das dann auch schon Hetze? TB

14.03.2017

19:40 | oe24: Bis zu 50 Mio. Euro Strafe für Hass-Postings

Deutschland bemängelt (wie Österreich) die zu geringe Löschquote und prescht vor.
Internetkonzerne wie Facebook oder Google müssen sich in Deutschland auf Geldstrafen von bis zu 50 Millionen Euro einstellen, wenn sie Hassbotschaften im Netz ignorieren.

Das wird sicher lustig! SP

19:28 | Metropolico: Goldene Hoftrompete für besonders willfährige Regierungsberichterstattung

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ), ehemals ein Qualitätsmedium mit bürgerlich-konservativer Ausrichtung, erhielt am Dienstag durch den Vorsitzenden des Vereins »Recht und Freiheit« die »Goldene Hoftrompete für besonders willfährige Regierungsberichterstattung« verliehen.

Leser- und innen Kommentar:
Süffisante Abrechnung mit der FAZ, tut irgendwie gut beim Lesen (was bin ich doch für ein gehässiger Mensch):

... nein, einfach nur normal denkend! SP

12:17 | siencefiles: FakeNews, FakeUmfragen, FakeVerstand: dpa verbreitet Datenjunk

".... Ein Tag ohne dpa und YouGov könnte dazu führen, dass sich der Verstand einzelner Personen wieder aus dem Wahnsinn in die Normalität rettet."

13.03.2017

19:31 | MMNews: MDR macht Blogger platt

Wie die ARD einem kritischen Blogger einen Maulkorb verpassen will: Karola Wille, Vorsitzende der ARD und Intendantin des MDR will den Blogger Hadmut Danisch juristisch zwingen, einen kritischen Artikel seines Blogs zu löschen.

15:41 | dav: Kritik am Verwaltungs-Apparat: Warum Bannon nicht alleine ist

Was Donald Trump und seine Regierung betrifft, bin ich im Hinblick auf die deutschen Medien auf eine Art Naturgesetz gestoßen: Mindestens die Hälfte aller Berichte die neue Administration betreffend sind entweder vollständig erfunden oder zumindest bis zur Unkenntlichkeit verzerrt. Das liegt vermutlich vor allem daran, dass die Mainstream-Blätter hierzulande nicht viel eigene Recherche betreiben, sondern in erster Linie von amerikanischen Kollegen abschreiben, insbesondere von der New York Times und der Washington Post.

Die Copy-and-Paste Brigade hält sich dann witzigerweise noch für die Speerspitze des investigativen Journalismus. NB

12.03.2017

17:17 | sputnik: „Lähmen das Bewusstsein“: Russischer Patriarch warnt vor sozialen Netzwerken

Der Patriarch Kyrill von Moskau und ganz Russland hat am zweiten Fastensonntag die Gläubigen dazu aufgerufen, vorsichtig mit dem heutigen Informationsfluss und den Werten, die einem in den sozialen Netzwerken aufgezwungen werden, umzugehen.

Brav, braver Pravda lesen? Jetzt sollen also auch die Russen nur mehr in den MSM gehen? TB

Kommentar
Gute Frage, nur meine wohl eher auf Rus gesehen, das Patriach meint, die Leute sollen sich nicht von Gutmenschenseiten fangen lassen.Denn die Rus.orth. Kirche vertritt wohl Werte, die bei diesen Gutmenschen wenig zählen. Und kurz angemerkt warum verlinkt TB so viele Sachen aus Rus. Das stammt ja von Rus MSM ? Sind die so grottenschlecht ?

Wenn Sie so wollen sind Sputnik und RT russiche MSM. Gemessen an den westlichen MSM sind sie aber noch immer erstaunlich offen - vor allem wenn Sie über Deutschland und EU berichten. Über Russland selbst sind mir Berichte westlicher Alternativer natürlich lieber, genauso wie Themen die die USA betreffen doch besser vom ausländischen Alternativen bzw. in den USA von bin oder AJ behandelt werden! TB

10.03.2017

19:30 | Sputnik: Düsseldorfer Axt-Attacke: Mutter von Opfer bezichtigt Medien des Kleinredens

Ein gebürtiger Kosovare hat am Donnerstag im Düsseldorfer Hauptbahnhof mit einer Axt wahllos Passanten angegriffen und neun Menschen verletzt. Die Mutter eines Opfers veröffentlichte nun ein Foto ihres verletzten Sohnes auf Facebook und kritisierte die Medien. Neben Mitgefühl erntete sie mitunter aber auch selbst Kritik.

Kommentar
Bezüglich des vermeintlich geistig verwirrten Täters von Düsseldorf. Lustig wie das Kosovo in der deutschen Presse nur unabhängiges wenn es sich nicht um Mord Drogen Todschlag oder sonstige Straftaten handelt. Da ist es nämlich auf einmal immer Ex-Jugoslawien. Bei den andern Sachen wird ausschließlich vom freien und unabhängigen Kosovo gesprochen. Ein hoch auf unsere Presse


19:20 | Kopp: FAZ gegen den Kopp Verlag

»Auf dem Heimatplaneten für rechtsextreme Ufologen«, heißt es in der Überschrift eines Artikels über den Kopp-Verlag von Rüdiger Soldt vom 23. Februar 2017, der auf der Internetseite der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) zu bestaunen ist. Die aggressive Wortwahl lässt schon erahnen, dass es dem Autor nicht um seriösen Journalismus, sondern um eine Rufmordkampagne gegen einen Erzfeind geht, bei dem der Zweck alle Mittel heiligt, in diesem Fall dreiste Unverschämtheiten und konstruierte Gesinnungszuweisungen.


15:15 | mmnews: Wegen GEZ: WDR lässt Mutter mit Baby in Knast stecken

ARD & ZDF greifen bei Gebührenverweigerern immer brachialer durch. Ausgerechnet am Weltfrauentag ließ der WDR eine junge Mutter mit ihrem Säugling verhaften und in den Knast stecken. Besonders perfide Drohung: bei Nichtzahlung werde ihr das Kind abgenommen.

Leseratte
Und die haben die Chuzpe, noch von RECHTS-Staat zu faseln? Unfassbar! Unglaublich! Der WDR lässt eine junge Mutter mitsamt ihrem Säugling in den Knast stecken, um das Paar zur Zahlung zu nötigen! Wobei Nötigung in diesem Fall viel zu harmlos klingt. Das ist Staatsterrorismus! Harmlose Bürger werden ohne Rechtsgrundlage (!) eingekerkert, wenn sie nicht gehorsam sind. Und wir regen uns über die Türkei auf? Natürlich mal wieder in NRW - wann nimmt dieser Jäger endlich seinen Hut?
Wenn das in Russland passiert wäre, würde die Schlagzeile in etwa so lauten: Oligarch heuert Schlägertruppe an, um von seinen "Kunden" Schutzgeld zu erpressen! Und alle würden sich darüber aufregen.

10:00 | n-tv: Das ZDF "gefickt" - Die ganze Wahrheit über das Gosling-Gate

"Sie haben angebissen", sagt die "Circus HalliGalli"-Mitarbeiterin und kann, wie das gesamte Team von Joko und Klaas kaum glauben, was sie da gerade am Telefon erfahren hat. Die Macher der "Goldenen Kamera" möchten Ryan Gosling bei der Veranstaltung dabei haben - koste es, was es wolle. Und wenn er nur aufschlägt, wenn er auch einen Preis erhält? Gut, dann wird er ihm noch schnell verliehen, Hauptsache er kommt.

Ein guter HIntergrundbericht darüber, wie unheimlich dämlich und naiv, Star-hörig sich die Deppen vom zwangsfinanzierten TV benehmen. Das beste Argument für eine Abschaffung der Zwangsgebühren! TB


07:52
 | MMNews: ZDF Kleber zu Vault7: Meine Freunde vom CIA stehen am Pranger

Es braucht keine große Fantasie, sich vorzustellen, welchen Aufstand die transatlantischen Lügen- und Propagandamedien gemacht hätten, wenn auch nur ein einziger Trojaner gefunden worden wäre, der – von russischen Geheimdiensten entwickelt – deutsche Bürger ausspioniert.

Eine Ahnung davon hat uns die erhöhte Stahlung vor wenigen Wochen gegeben. Natürlich wars wieder der pöhse Russ! Wenig später kommt man drauf, dass es Norrwegen war. Kein Wort der Entschuldigung - weder von Norwegen noch von den Russland-Bezichtigern! TB

09.03.2017

14:06 | Nachtwächter: Politisch unkorrekt: Schon wieder ein Interview bei CNN abgewürgt

Bereits im Februar berichteten wir, dass das Medien-Schlachtross CNN unter erheblichem Feuer steht. Seit dem Wahlsieg Donald Trumps bei der Präsidentschaftswahl hat sich der Mediengigant alles andere als mit Ruhm bekleckert und wurde am 24. Februar 2017 durchaus wohl begründet, neben anderen großen Berichterstattern, von der Pressekonferenz des Trump-Sprechers Sean Spicer ausgeschlossen.

13:00 | Nachtwächter:   #Vault7 vs. 1984

#Vault7 ist aktuell in aller Munde, auch wenn so mancher die Brisanz und Tragweite herunterspielt. Tatsache ist: Die CIA ist jetzt nackt.

Lieber Nachwächter, korrekter Weise sollte man meinen nicht in aller Munde, sondern in aller Geräte. SP

11:44 | YT: Eva Herman: Wohin treiben uns die Medien?

Eva Herman, die einst beliebteste Frau Deutschlands hat am eigenen Leib erfahren wie die eigene Courage die öffentliche Beliebtheit, durch die manipulative Berichterstattung der Massenmedien gefährdet.

11:22 | mdr: Syrien: Journalisten auf Fahndungsliste

"Das zeigt das Gesicht oder besser gesagt die Fratze dieses Regimes. Das ist ein brutales, totalitäres Regime. Das zeigen diese Papiere ganz eindeutig. So viele Journalisten, die ja niemandem weh tun. Das sind ja keine Verbrecher ..." meint ein betroffener Schweizer dazu.

09:46 | ET: Özdemir fordert öffentlichen deutsch-türkischen TV-Sender

„Wir brauchen einen deutsch-türkischen Fernsehsender, eine Art deutsch-türkisches Arte“, sagte Özdemir der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe). Es dürfe nicht sein, dass der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan seine falsche Propaganda weiterhin über türkische Sender konkurrenzlos nach Deutschland trage.

Wenn Erdo schon nicht mehr persönlich Propaganda machen darf, dann wenigstens via Bildschirm! Und Özdemir hilft ihm dabei! Oder glaubt das deutsch-türkisch Polittalent, dass die Opposition hier nur eine Sekunde Sendezeit ergattern würde können? TB


09:28 | orf-watch: Family Business

Weltfrauentag. Der ORF verbreitet noch penetranter als üblich seine politisch korrekten, feministischen Klischees, Heilsbotschaften und Halbwahrheiten. In der ZiB2 darf Eva Rossmann auftreten und dem Anlass entsprechende Botschaften und Phrasen breitenwirksam wiederkäuen. Warum Rossmann?

Bitte lesen Sie den letzten Absatz - entlarvt das Frauentag-Getue sehr schön! TB


08:36
 | pi-news: Graz: Identitäre protestieren auf Dach des ORF

Identitäre Aktivisten sind am Montag auf das Dach des steirischen ORF-Landesstudios gestiegen. Dort haben sie ein großes Banner mit der Aufschrift: „Kein Geld für #Fakenews“ entrollt. Sie machten damit unter anderem auf ihren juristischen Zwischensieg gegen den ORF aufmerksam. Die Aktivisten entrollten das Transparent beim ORF, um auf die einseitige Berichterstattung aufmerksam zu machen. Immer wieder sieht sich der ORF mit Kritik aus der Bevölkerung konfrontiert.

08.03.2017

11:45 | n-tv: Das ZDF "gefickt" - Die ganze Wahrheit über das Gosling-Gate

"Die goldene Kamera" wähnt sich, die glamouröseste Preisverleihung Deutschlands zu sein. Wenn aber ein Hollywoodstar gerade zufällig im Land ist, bekommt er auch einen Preis. Stimmt das wirklich? Leider ja. Natürlich sagen Joko und Klaas nach dem gelungenen Coup, dass das ZDF die Angelegenheit mit "Humor nehme", aber ganz so "fluffig", wie man es nach getaner Arbeit gern aussehen lassen will, ist es nicht.

Peinlich, peinlicher, ZDF. NB

Kommentar
Ich mag diese beiden linksextremen Vögel eigentlich nicht besonders, aber mit Gosling-Gate ist ihnen wirklich ein Geniestreich gelungen!
Einfach herrlich, wie man erbarmungslos offengelegt hat, welch ein Betrug am Zuschauer diese abgekarteten Preisverleihungen sind und wie die überbezahlten, unfähigen Macher der Öffentlich-Rechtlichen mit unseren Gebührengeldern umgehen. Danke, Circus Halligalli!


11:36 I voltairenet: Die Neue Weltordnung der Medien

"... Die Idee der "Vierten Gewalt" unterstellt, daß man den 14 Trusts welche die große Mehrheit der abendländischen Medien halten, dieselbe Legitimität zuerkennt wie den Bürgern. Das heisst aber die Substitution der Demokratie durch eine Oligarchie zu bestätigen."

11:30 I ppq: So erkennst du gefälschte Nachrichten im Netz

".... Das kommt politischen Kräften entgegen, die es am liebsten hätten, wenn alle Menschen in allen Fragen dieselben Ansichten teilten. Umso größer ist die Verantwortung jedes und jeder Einzelnen, die Glaubwürdigkeit einer Meldung zu überprüfen."

08:05 | orf-watch: Report

Hören sich ORF-Journalisten eigentlich manchmal selbst beim Reden zu? Susanne Schnabl: "Herr Strache, 99 Prozent am Parteitag, das ist ein stolzes Ergebnis und dennoch sind nicht alle Funktionäre, wie wir gehört haben, restlos von Ihrer Strahlkraft als Spitzenkandidat überzeugt, wie erklären Sie sich das...?" Es gehört schon Talent dazu, einen 99-Prozent-Wahlgewinn schlecht erscheinen zu lassen. Schnabl in den Fussstapfen von Ingrid Thurnher.

Klar sind 99 % zu hinterfragen. G'standene Linke sind halt die 100%-Ergebnisse noch von den diversen ZK-Sitzungen aus den 70er und 80igern gewohnt! TB

08:03 | MMNews: Wieder krasse ARD-Manipulation: Trump-Opfer wird Demokraten-Opfer

ARD und ZDF berichteten über Auseinandersetzungen zwischen Anhängern von Donald Trump und seinen Gegnern. Ausgerechnet die Tagesschau suggeriert mit falschen Bildern Opfer angeblicher rechter Gewalt. Dabei war das Opfer ein Trump-Anhänger.

Kommentar
Das Ganze ist Wahnsinn, aber er hat Methode. Denn, wäre Trump nicht gewählt worden, dann gäbe es auch keine Opfer. Ergo muss Trump der Schuldige sein. Überdies, man kann sich auch fragen, ob nicht die Massen das Medium bekommen, welches es verdient hat. Frei nach, „jedes Volk hat die Regierung die es „verdient“. Natürlich kann man sich auch fragen, was zuerst war, die Meinung des Volkes (Massen) oder die Meinung der Massenmedien. Letztlich leben ja die Medien von den Massen.

07.03.2017

17:03 | jouwatch: „Welt“ verarscht die Leser: „Männer“ griffen nach „Gebet“ Polizisten an

Es ist einfach nur noch lächerlich, was die deutschen Medien hier abliefern. Wir dürfen in der „Welt“ lesen: Schon wieder gewalttätiger Vorfall in St. Georg: Mehrere junge Männer griffen am vergangenen Freitag zwei Polizeibeamte bei einer Routinekontrolle an – offenbar fühlten sich die Gläubigen von den Polizisten provoziert. Letztere wurden bei der Auseinandersetzung verletzt.

Der jüngste MSM-Wort-Sinn-Verdreher und wirklich einer der besten: aggressive junge Männer werden nun als Gläubige bezeichnet! Noch nie war ich so gerne ungläubig, wie heute! TB


15:48 | voltairenet: The New Media World Order

In only a few months, the content of the Western national and international medias has undergone profound change. We are witnessing the birth of an Entente about which we know almost nothing - neither the real initiators, nor the real objectives – but whose direct anti-democratic consequences can be noticed immediately.

15:12 | nachdenken: Machtlos gegen die Kampfmedien?

Dieser Spiegel-Titel brachte das Fass zum Überlaufen. Hier kommt gleich die Begründung für die Kündigung des Abos von Seiten des NachDenkSeiten-Lesers Roland Kern und anschließend ein paar Gedanken zu den Hintergründen der aktuellen Kampagne. Sie zielt erkennbar nicht nur gegen Putin, sondern sehr viel mehr gegen Trump und sie wird vermutlich aus Ganze gehen.

13:22 I konjunktion: Meinungsvielfalt ade: Wenn Medienkonzerne im Auftrag Dritter, die öffentliche Meinung vorgeben

Will man einen Staat vollumfänglich kontrollieren, ist es unumgänglich die Medien zu kontrollieren. Jedes totalitäre System (von Mussolini bis zu Kim Jong-un) wusste und weiß um diese Tatsache. 1996 hat der damalige US-Präsident Bill „Slick Willy“ Clinton den Telecommunications Act unterschrieben. Dieses Gesetz, das im übrigen von den Lobbyisten der Medienkonzerne geschrieben und durchgeboxt wurde, erlaubt es seitdem, dass in den USA Medienkonzerne andere Konkurrenten in unbegrenzter Zahl aufkaufen und sich einverleiben können. Bis zu diesem Zeitpunkt war die Anzahl von Fernsehsendern und Radiostationen, die ein Unternehmen besitzen konnte, begrenzt. Das Ergebnis ist bekannt: nur noch sechs Großunternehmen aus der Medienbranche sind für „Meinungsfreiheit und -vielfalt“ zuständig.

11:04 | breunig: Die große Illusion

Es ist völlig unlogisch, den Menschen ständig die Gewalt aus allen Ecken der Welt vorzuführen. Wer wirklich eine friedliche Gesellschaft will, der macht genau das Gegenteil, denn wir sind nun mal von unserem Außen geprägt. Jeder Psychologe kennt den Effekt, dass man Menschen, denen man ständig die brutalsten Dinge vorführt, immer weiter abstumpfen. Was uns vor 30 Jahren noch als grausame Tat vorkam, ruft heute bestenfalls ein laues „na und“ in uns hervor.

"Befriedung" der Bevölkerung durch Vorführung von weltweiter Gewalt und Import von durch Gewalt Traumatisierter! TB

12:00 | dazu passend - fw: „Merkelgate“: Merkels Lügengebäude bricht zusammen TB


10:25 | Artikelarchiv: Die Tiroler Tageszeitung, die Rothschild-Bank und die City of London

Der Aufsichtsrat der Moser Holding AG („MoHo“) werde neu besetzt, vermeldete das MoHo-Flaggschiff Tiroler Tageszeitung („TT“) am 10. Jänner 2017 auf seiner Kultur- und Medienseite. Gemäß einem Branchenranking aus dem Jahr 2015 rangiert die MoHo hinter dem ORF, der Mediaprint, der Styria Media Group, Sky Österreich, Pro7-Sat1-Puls4 und Russ Media an siebenter Stelle der rotweißroten Medienkonzerne.

08:56 | wz: Ab in die erste Reihe

314 Jahre. So lange hat es gedauert, bis eine Frau den Leitartikel dieser Zeitung schreibt. Heute ist es so weit. Es sollte keine große Sache sein. Schließlich haben wir das Jahr 2017. Dennoch ist sie es. Die ganze kommende Woche wird eine große Sache werden. Leider.

White Rabbit
Unglaublich! Frau Solmaz Khorsand hat es mit diesem Leitartikel "in die erste Reihe" der WZ geschafft. Thema natürlich Migrant*Innen.

Gottseidank machen jetzt Frauen den Leitartikel - wie sonst kämen wir auf das noch nicht angesprochene Thema Migranten! Wirklich raffiniert, die von der Wiener Zeitung! TB

LeserIN-Kommentar
Es ist schon seltsam, wenn Frauen stolz darauf sind, auch als Frau endlich mal den Leitartikel einer Zeitung schreiben zu dürfen, und gleichzeitig aber aussehen wollen wie Männer.


07:57
 | ServusTV: Talk im Hangar-7: "Fake-News und Lügenpresse: Wem kann man glauben?"

Die letztwöchige Diskussion u.a. mit Roger Köppel, Norbert Holz und Armin Thurnherr wurde über weite Strecken sehr sachlich geführt, allein Ingrid Brodnig (ehem. Profil) fiel mit ihrem emotionalisierend-moralisierenden Stil negativ aus dem Rahmen. Dafür wurde sie von ihren Journalistenkollegen wiederholt getadelt. Michael Fleischhacker leitete die Runde in einer für das österreichischen Fernsehen ungewohnten Souveränität und Unparteilichkeit.

06.03.2017

18:09 | uncut-news: Österreichischer Staats-TV ☛ ORF beim spionieren erwischt!

17:35 | msw: Insider: Steckt ein Geheimplan hinter den Lanz, Will und Co. Talkshows?

Es wird immer offensichtlicher, dass die Moderatoren in den Talkshows nach dem gleichen Schema arbeiten. Diese Erfahrung mussten vor Jahren bereits Eva Hermann 2007 in der Sendung von J. B. Kerner machen und 2014 Sarah Wagenknecht bei Markus Lanz. Zahlreiche weitere Fälle folgten.

17:10 | jf: Der Kampf des Herrn R. gegen die Nennung der Täterherkunft

Dies rief Dennis R. aus Baden-Württemberg auf den Plan. R., nach eigenen Angaben „Freier Journalist und PR-Fachkraft“, ist für uns kein Unbekannter. Rund ein Dutzend Beschwerden über unsere Berichterstattung reichte er bereits beim Presserat ein.

Denunziation als Business Modell. NB

passend dazu: http://www.dennis-riehle.de/Zur-Person

Hartz4 wäre billiger, um den guten Mann zu erhalten. NB

09:13 | ppq: Verschwörungstheorie: Der Russe greift nach deutschen Urnen

"... Dazu legen die beiden Experten - der eine Redenschreiber im Außenministerium, der andere Programmdirektor beim nicht weniger atlantischen German Marshall Fund in Berlin - erstmal thesenhaft vor. Die "vielschichtige russische Einflussnahme auf die Bundestagswahl" sei "bereits in vollem Gange", spätestens seit der amerikanischen Präsidentschaftswahl sei klar, "dass sich Russland aktiv in die diesjährige Bundestagswahl einschalten wird". Und "längst" gibt es natürlich auch "deutliche Hinweise, dass der Kreml systematisch versucht, auf innenpolitische Entwicklungen Einfluss zu nehmen"."

Fast schon peinlich... man mache die Gegenprobe: "die vielschichtige amerikanische Einflussnahme auf die ..." HP

18:17 | Leser-Kommentar zum eingreifenden Russen
Frage an Radio Eriwan: "Für welchen der beiden Kandidaten wird sich Russland aktiv in die Bundestagswahl einschalten?" Im Prinzip für beide, beide werden den Amtseid schwören werden und danach Трахни государя! (bitte NICHT durch den Google-Übersetzer jagen)

05.03.2017

19:32 | unzensuriert: Egal, was passiert: Der ORF berichtet nur, was der Regierung in den Kram passt

Blättert man in den Chronikseiten von orf.at, dann kommt man regelmäßig und unweigerlich zu dem Schluss: Was für ein langweiliger Tag schon wieder! 200 Reifen gestohlen, zwei Motorradfahrer verletzt, ein Graffiti-Sprayer verhaftet, die (SPÖ-)Volkshilfe sucht Pflegekräfte. Gähn.

Morde und Vergewaltigungen durchgeführt von unseren Gästen dürfen natürlich nicht vorkommen! TB

17:05 | andernwelt: Maybrit Illner – Erdogan-Propaganda zum Erbrechen

Was veranlasst das ZDF dazu, Maybrit Illner eine derartige Propaganda-Sendung für Erdogan und dessen AKP zu gestatten, wie am vergangenen Donnerstag geschehen? Unerträglich, wie sich dieser schmierige AKP-Aktivist und Erdogan-Verehrer Mustafa Yeneroglu in der Runde produzieren durfte. Wie er jedem anderen am Tisch ins Wort fiel, bis Markus Söder, der einzige Deutsche in der Runde (!), ihm eine kleine Nachhilfe in Sachen Anstand zuteil werden ließ. Was ist das denn für eine miserable Talkshow, in der es eigentlich um die unzähligen Journalisten gehen sollte, die hinter türkischen Gefängnismauern schmoren, und die dann durch Frau Illners Unfähigkeit, eine solche Runde zu leiten, ausgeartet ist zu einer Erdogan-Jubelnummer?

16:08 | compact: Richard Gutjahr will COMPACT den Mund verbieten

Vor wenigen Tagen berichtete COMPACT-Redakteur Marc Dassen über den Mainstreamreporter Richard Gutjahr. Der war in den vergangen Monaten durch unverschämtes Reporterglück aufgefallen: Gleich zweimal befand er sich bei einem Terroranschlag am Tatort: Erstmals beim LKW-Anschlags in Nizza, Mitte Juli 2016. Der Laster, der von einem Terroristen gekapert wurde und mit dem dieser wahllos Menschen überrollte, fuhr direkt vor seiner Nase – also vor dem Balkon seines Hotelzimmers – vorbei. Und zufällig hatte Gutjahr die Kamera schon griffbereit.

Der Richard weiß halt zu genau, was seine Herrln von ihm wollen und anscheinend auch, was seine Herrln immer abziehen (Nizza)! TB

Die Leseratte
Bei Amazon versucht Gutjahr, die Rezensionen zu beeinflussen. Sein Beitrag steht dort immer noch auf der Seite als hilfreichste negative Bewertung, er wurde nämlich nach seinem Facebook-Aufruf tatsächlich von vielen seiner Anhänger (ja, die scheints zu geben) als "hilfreich" bewertet. Immerhin schreibt er in seiner Rezension ganz offen, dass er darin vorkommt, da kann sich jeder selbst denken, warum er die schlechte Bewertung abgegeben hat. Wer dieses Buch kaufen will, tut es ja genau wegen solche Inhalte. Wenn da ein "Betroffener" plötzlich aufjault, hat der Autor da wohl ins Schwarze "getroffen". Punkt.


14:00 | n8wächter: MSNBC: »Es ist unsere Aufgabe zu kontrollieren, was die Menschen denken«

Brezinski sagte mit Bezug auf Präsident Trumps Art der Öffentlichkeitsarbeit wörtlich:
»Nun, ich denke, dass die gefährlichen Ecken und Kanten dabei die sind, dass er versucht die Medien zu unterlaufen und seine eigenen Fakten zu schaffen. Und es könnte sein ..., dass er die Nachrichten so sehr unterlaufen hat, dass er tatsächlich genau kontrollieren kann, was die Menschen denken. Und das ist unsere Aufgabe.«

Upps!

09:57 | jf: Keine deutschsprachige Breitbart-Ausgabe

Die amerikanische Internetzeitung Breitbart wird vorerst auf eine deutschsprachige Ausgabe verzichten. Das teilte der Italien-Korrespondent von Breitbart, Thomas Williams, auf Anfrage der JUNGEN FREIHEIT mit. „Irgendwann hätte Breitbart gerne einmal eine deutschsprachige Ausgabe, aber Pläne dafür sind wegen der vielen Komplikationen, die damit verbunden sind, auf unbestimmte Zeit verschoben worden“, sagte Williams.

09:52 | andernweltonline: Deniz Yücel – Widerlicher Schmierfink ohne Moral und Anstand

Alle Welt sorgt sich um den in der Türkei inhaftierten „Welt“-Korrespondenten Deniz Yücel und fordert dessen sofortige Freilassung. – Ich auch, denn ich bin ein leidenschaftlicher Verfechter der Presse- und Meinungsfreiheit und werde mich immer dafür einsetzen, dass Journalisten ungehindert ihre Arbeit machen können und auch die herrschende Kaste kritisieren dürfen, ohne dafür bestraft zu werden. Dieses Plädoyer gilt prinzipiell für alle Kollegen, ungeachtet ihrer Herkunft, ihres Namens, ihrer Hautfarbe, Religion usw. – also auch für Deniz Yücel.

08:45 | YT: CNN Goldman Sachs & the Zio Matrix

Interessanter schon älterer, trotzdem zeitloser Film über die Macht von CNN. Macht verständlich, warum Trump gleich zu Beginn seiner Amtszeit diesen Sender ordentlich in die Schranken gewiesen hat! TB

04.03.2017

08:51 | krisenfrei: Haftbefehl für den Honigmann

Who's next? TB

Kommentare
(1) Nun, der "Honigmann" hat offensichtlich Fehler gemacht. Wäre er ein Statusdeutscher/echter Staatsangehöriger, könnte er das Angebot ihn in Haft zu nehmen ablehnen. Ein Staatsangehöriger im Stand vor 1914 hat auch vor einem privaten Schiedsgericht für juristische Personen der BRD Treuhand NICHTS verloren !!! Wer sich darauf einlässt (geltend gemachtes "Recht" / Handelsverträge gegen sich zu verwenden) - selber Schuld.

(2) Was ist Freiheit? Hier ein Zitat der Altkommunistin Rosa Luxemburg: Freiheit ist die Freiheit der anders Denkenden. Anders Denkende sind bei uns nicht mehr frei, denn der Staat schlägt gnadenlos zu. Er beobachtet jede Äußerung, die nicht politisch korrekt ist, ob sich aus ihr ein Straftatbestand ableiten lässt. Das hat nichts mehr mit Demokratie zu tun. Das politisch korrekte Diktatur.

(3) Da Sie jetzt locker sind, kommt locker der nächste Kommentar, aber mit an den Kommentator gerichtet. Komisch aber, dass alle die vor Gericht landen, dann verschwinden. Ich hatte mich schon gewundert, warum der Kanal nicht gelöscht wird. Jetzt sicht man: ein Exempel soll statuiert werden. Das Zitat von Haverbeck gibt mir wirklich zu denken, denn sie und Mahler sind in trauter Zweisamkeit sehr zweifelhaft.

Wie könnte man Alt-68ern trauen? Warum können beide scheinbar unbehelligt ihre Thesen weiter verbreiten, wo jeder andere sofort, ich betone sofort, mundtot gemacht wird? Kurzum: Vielleicht soll das so sein und es wurde kein Fehler gemacht.


08:22 | voltairenet: Google si Directing the French Election Campaign

Google News Lab and the European Journalism Center (EJC) have coordinated French and foreign companies for the duration of the French presidential election campaign. Both organizations rely on the experience of ProPublica, which directed the media against Donald Trump during the US election campaign. They not only bring together media, but also schools that provide them with "experts".

Bedenklich, äußerst bedenklich! TB

Torquemada
Jetzt tritt die Allmacht des Molochs zu Tage!


08:04
 | faz: Kleingärtner zeigen Claus Kleber an

Der Verbandsvorsitzende eines Altenburger Kleingärtnervereins hat Anzeige gegen ZDF-Moderator Claus Kleber gestellt. Grund sei die Anmoderation eines Beitrags über Altenburg.

03.03.2017

16:45 | ET: Ex-ARD-Redakteur Bräutigam im Interview: „Massenmedien sind ein Herrschaftsinstrument“

Der langjährige Tagesschau-Redakteur Volker Bräutigam hat bereits 200 Programmbeschwerden eingereicht, bei denen er eine Unverhältnismäßigkeit der Berichterstattung angeprangert hat. Er hoffte, damit eine Art „Gegenöffentlichkeit“ herstellen zu können und dabei behilflich zu sein, ein kritisches Bewusstsein zu entwickeln.

13:37 | andernweltonline: Fake News: Die Verteidigung westlicher Werte und die europäische Sicherheitsarchitektur

Manch einer wünscht sich die Verhältnisse vor 1990 zurück. Klare Feindbilder und eine einfache Sicherheitsarchitektur machten die Welt einfach und die NATO hatte ihre definierte Aufgabe, den westlichen Kapitalismus vor dem Ostblockkommunismus zu schützen, die westlichen Werte zu verteidigen. Letztere Aufgabe war allerdings schon damals mehr als zweifelhaft, wenn man die Verteidigungsstrategien genauer betrachtet.

Die meinen wohl "die neuen westlichen Werte" die nichts mit den wahren westlichen Werte zu tun haben, oder? TB

13:12 | ynw: X-Files Episode Predicts 9/11 With Pinpoint Accuracy, Months Before Attacks

The X-Files spinoff pilot depicts a hijacked plane crashing into the World Trade Center, with government officials blaming a Middle Eastern terrorist group to justify starting a war.

02.03.2017

13:49 | handelsblatt: Fed-Direktorin für baldige US-Zinsanhebung

Die Direktorin der Fed spricht sich für eine Zinsanhebung aus, obwohl sie dies zuvor noch ablehnte. Auch andere Vertreter äußern sich optimistisch. Es wäre die erste Erhöhung nach der Amtsübernahme von Präsident Trump.

Eines muß man der lassen. fesch iss, die Lael und lustig! TB

Der Beobachter
Ich darf doch bitten! Als ob´s darauf ankäme. So, die Hände wieder auf den Tisch! Alle beide.

Auf Gund von Nachfragen: JA, dieser Beitrag wurde bewußt unter "Propaganda" platziert! TB


11:58 | Der Exzentriker zu "Was hilfts, wenn der kleine Mann kämpft?"

Ich bin immer sehr skeptisch wenn wir kleinen Leute zum Kampf gegen das System aufgerufen werden. Ich habe es auf Bachheimer.com bereits geschrieben und wiederhole es gerne: Es ist gleichgültig auf welche Weise wir gegen das System kämpfen wir lassen unsere Energie in der Matrix. Und nur darum geht es. Das System braucht zum Existieren unsere Aufmerksamkeit, Energie, Lebenskraft. Viele Leute, die zur Konfrontation aufrufen tun dies im Auftrag des Systems.

Mein Weg ist der: Ich verlasse meinen Platz in der untersten Ebene der Pyramide (letztlich tragen wir ja alle diese Pyramide mit) indem ich nicht mehr funktioniere wie die Matrixbetreiber gerne möchten – und die Matrixbetreiber möchten gerne unsere Auflehnung und unseren Kampf. Es gibt viele Möglichkeiten sich dem System energetisch zu entziehen und diese Energie dann in das Neue und Bessere zu investieren. Je mehr Leute ihren Platz unten in der Pyramide verlassen um so schneller wird sie kippen. Die Leute an der Spitze der Pyramide haben keine Möglichkeit dieses Kippen zu verhindern, deshalb locken sie uns immer mit Honigtöpfchen damit wir an unserem Platz in der untersten Reihe der Pyramide bleiben.

Und wie gestalten sich die einzelnen Schritte zu diesem Verlassen der Pyramide? TB

Kommentare zur grünen Frage
sehr gute Frage von Ihnen. Es sieht so aus, als gäbe es da nur zwei Wege.
1. Auswandern in ein anderes System, das noch nicht vollkommen verrottet ist.(welches?)
2. Direkt unter die Brücke, in die Obdachlosigkeit.

Der Exzentriker zur "grünen" Frage
(1) Zwei wichtige und sehr starke Seile mit denen die Matrixbetreiber uns an die Pyramide binden sind Angst und Schuld. Das Pharmasystem arbeitet sehr viel mit dem Thema Angst. Das Rentensystem ebenso. Die Politik ebenso. Die sind sogar noch viel perfider. Die erzeugen Terror und Angst selbst und teilen dann dem Volk mit: Wenn ihr davor geschützt werden wollt müsst ihr uns wählen.
Die Religionen dieser Welt arbeiten immer mit Schuld. Die Deutschen werden in Schuld gehalten mit Themen, über die man nicht straffrei diskutieren darf. Die ganze Klimathematik arbeitet mit Schuld. Der ganze Gutmenschen-Irrsinn, den wir jeden Tag beobachten basiert auf Schuld, die uns eingeredet wird.
Wenn es gelingt zu erkennen, dass Angst ein schlechter Ratgeber ist und dass Schuld mit unserem Leben nichts zu tun hat, dann sind wir auf dem Weg aus der Pyramide. Es gibt allerdings noch andere Seile, mit denen wir in der Pyramide gefangen gehalten werden. Aber ich denke, dass muss jeder selbst sehen und durchdenken.

(2) Man sollte auf jeden Fall immer darauf achten, unabhängig zu sein!
1. Das Leben geniessen und nur soviel arbeiten, wie nötig
2. Unnötigen Konsum vermeiden
3. Nur das Minimum an Steuern, Versicherungen und anderen Abgaben zahlen
4. Niemals Kredite aufnehmen
5. Nur eine Familie gründen, wenn man es sich leisten kann

Kommentare zum Exzentriker
(1) In tiefster Bewunderung für die Klarheit der Gedankengänge kann ich nur sagen: Welch eine Erkenntnis ! Die erzeugen Terror und Angst selbst und teilen dann dem Volk mit: Wenn ihr davor geschützt werden wollt müsst ihr uns wählen. und vor allem:
Die Deutschen werden in Schuld gehalten mit Themen, über die man nicht straffrei diskutieren darf.
P.S. Sollten sich Hr. Bachheimer oder der Exzentriker einmal in die "alte Heimat von TB" verirren - Die Einladung auf ein Abendessen steht ! - Bitte um Kontaktaufnahme, das ist wirklich ernstgemeint

Und wir werden sicher kommen - und das ist auch steirischernst zu nehmen! Danke! TB

(2) Der Vorschlag "Auswandern" von Kommentar 1 wurde in 2015 vonn 1000 Millionären und in 2016 von 4000 Millionären aus Deutschland durchgeführt. Also, da tut sich was. Der DDR wurde so auch geholfen auszubluten. Wer seinen Lebensunterhalt mit Arbeit verdienen muss, bei dem ist das allerdings nicht so leicht. Erst recht nach dem Crash. Andererseits ist Deutschland meine Heimat. Hier bin ich geboren, hier fühle ich mich zu Hause. Da gehe ich nicht gerne weg. Womöglich werde ich noch gezwungen, etwas in die Hand zu nehmen, womit ich mich und meine Familie wehren muss. Das wird man sehen. Fest steht allerdings, dass dieses System, was mir vorkommt wie Nazi-Deutschland, die Führer haben den gleichen Charakter wie die Nazi-Oberen und benutzen Propaganda und sind aggressiv und menschenfeindlich, ja dieses System wird auch untergehen, genau wie Nazi-Deutschland. Oder leben wir sogar in Nazi-Deutschland 2.0?

(3) Rente einfach erklärt: Über jedem Rentenanstaltsgebäude in Deutschland sollte in riesigen Leuchtbuchstaben stehen: "Ich arbeite mein Leben lang hart, um im Alter mal Pfandflaschen zu sammeln."

(4) Danke, das sie solche Themen auch auf ihrer Seite, die doch eher die wirtschaftlich/weltliche Seite berücksichtigt, zulassen. So bekommt man die Möglichkeit, sich auch mit anderen Aspekten auseinanderzusetzen.
Es gibt noch einen anderen Weg, die Matrix zu verlassen: "Das Geheimnis des Wandels ist, all deine Energie nicht auf den Kampf gegen das Alte, sondern auf den Aufbau des Neuen zu konzentrieren.“ (Sokrates)

(5) "Das Geheimnis des Wandels ist, all deine Energie nicht auf den Kampf gegen das Alte, sondern auf den Aufbau des Neuen zu konzentrieren.“ (Sokrates)
Übe dich im Verantwortung übernehmen! Dieser Satz finde ich, zeigt gut auf, das ein jeder Mensch von seiner jetzigen Ausgangslage /Bewusstseinsstufe aus starten kann/tätig werden kann. Zweifelsohne MUSS das Neue wenigstens im Kopf vor gedacht werden. Das ist zum ersten die Vorstufe zur Umsetzung/ zum Tun (Materialisierung) und zum Zweiten ganz wichtig, denn dann hänge ich im gedanklichen, nicht mehr in alten Systemstrukturen fest.

Jetzt kommt das aber zum obigen Zitat von Sokrates, das heißt auch, das ich zu alten Strukturen NEIN sage und mich auch davon abwende (Energie entziehen). Beispiel: Man kann nicht auf die Schule/Schulpflicht schimpfen, gleichzeitig sich ein neues System Schule im Kopf zurechtbasteln und dann sein Kind weiter in diese Schule schicken und zuschauen das es ihm dabei nicht gut geht. www.freiefamiliedresden.wordpress.com
Man stelle sich dann mal diesen Gedankensalat im Kopf vor. Da finden wir uns dann natürlich zwangsläufig bei der angesprochenen Angst wieder (Kinder kommen ins Heim) und auch bei Schuld (in Form von Verantwortungslosigkeit gegenüber den Kinder).

Aber nein dem ist eben gerade nicht so. Meine Kinder und auch wir übernehmen bewusst eigene Verantwortung für unser Lernen/Leben. Ja, unsere Kinder wurden von der POLIZEI aus dem Haus geschliffen und verschleppt, aber das habe nicht ich als Mutter getan! Natürlich hätte ich meine Kinder weiter in die Schule zwingen können, was wäre jetzt das bessere Leid gewesen?
Am Ende haben wir uns durchgesetzt, als Familie (Siehe Webseite) und wir ALLE sind gestärkt und selbstbestimmt daraus hervorgegangen. Das ist nur ein Beispiel von vielen. Wir sind über die Erstverschlimmerung, über das Leid gegangen und dort gelandet, was wir für uns im Kopf schon lange vorher, vor gedacht haben!

Es kann im Leben auch nicht darum gehen, nur tätig zu werden, wenn mir ja nichts passieren kann. So funktioniert definitiv dieses Leben nicht. Es geht darum, Verantwortung zu leben im Hier und Jetzt! In diesem Sinne, viel Begeisterung für alles, was jetzt kommen mag. Liebe Grüße von mir und meiner Familie aus Dresden

Nachtrag
http://quer-denken.tv/fruehsozialisierung-und-fruehsexualisierung-von-der-abschaffung-des-selbstgebaerens-bis-zur-abrichtung-zu-arbeitsameisen/
In diesem Video besonders ab Minute 18 bis Minute 20:33 erklärt Frau Neubronner etwas zum Thema Angst. Sie bringt genau diesen Zwiespalt in uns -"tun wir´s oder tun wir´s nicht"- auf den Punkt und stellt den Bezug zur Manipulation her. Machen wir es uns bewusst und gehen aufrecht weiter! Auch ansonsten ein sehr hörenswertes Interview!

(6) Man muß es sich finanziell, familiär und gesellschaftlich leisten können, sich aus der unteren Ebene der Pyramide zu verabschieden. Es ist wie in unseren östlichen Nachbarländern vor 1989, physische Emigration oder an der Oberfläche regimekonform leben (innere Emigration war ein weit verbreitetes Phänomen) mit dem fürs Überleben notwendigen Minimum an Arbeitsleistung (Karriereverzicht), Einschränkung des Konsums und anderen Möglichkeiten.

Vielleicht hilft der Roman „Die wunderbare Leichtigkeit des Seins" von Milan Kundera. Ist auch sehr gut verfilmt worden. Österreich gehört leider zum unfreien Westeuropa, es hat eine Schubumkehr stattgefunden. Heute sind wir die Unfreien und das ehemalige „Osteuropa" der freie Teil unseres an Wahn- und Irrsinn so reich gesegneten Erdteils. Nur haben wir (noch?) die Reise- und sogar Niederlassungsfreiheit, somit ist die physische Emigration eine mit der man realistisch liebäugeln kann. Aber diese ist mit einem kompletten Neustart verbunden. Die Grenzen sind heute Gott sei Dank offen und diese heute gefahrlose Variante des physischen Grenzüberschreitens bleibt als Möglichkeit.

Als Österreicher kann man regelmäßig rüberfahren, zum Grenzgänger werden und drüben in der vertrauten Fremde etwas vom Österreich von früher erahnen oder sich an das Österreich seiner Kindheit ein wenig erinnert fühlen. Für mich persönlich ist Ungarn die Schulter an der ich mich ausweine und manchmal umarmt es mich sogar. Man muß nur die durch die jahrzehntelange hiesige Propaganda verursachten Vorurteile überwinden.

Es gibt eine Verbundenheit, die damals der eiserne Vorhang versucht hat zu zerstören und die jetzt der Sozialismus Österreichs zu zerstören trachtet, sowie der Völkerkerker zu Brüssel. Wie auch immer, der Sokrates zugeschriebene Gedanke „Das Geheimnis des Wandels ist, all deine Energie nicht auf den Kampf gegen das Alte, sondern auf den Aufbau des Neuen zu konzentrieren." hat mir sehr gefallen und ich habe auch meine Vorstellungen davon wie Österreich aussehen, welche Rolle es innehaben sollte. Unabhängig, mit aufrechtem Gang und vor allem ideologiefrei im von gegenseitigem Respekt geprägten, engsten Zusammenspiel auf Augenhöhe mit den verschwägerten Nachbarn im Visegrádraum, die ebenso frei und mit starkem Rückgrat in der Welt sich behaupten.

Wenn ich mir allerdings anschaue wie die gesamte westliche Welt beinander ist könnte einem nur mehr Verzweiflung überkommen. Denn die Linken des ehemaligen Westens einschließlich der USA sind übermäßig mächtig und werden alle ihnen Entgegengestellten zerstäuben, mit all ihren Lügen, Falschspielereien und Tricksereien die Menschen noch einmal für sich gewinnen. Sie können es tun und sie werden es tun. Die Zeit ist noch nicht gekommen, leider! Dennoch sollte man sich diesen Sokrates zugeschriebenen Gedanken stets vorsagen.

(7) Einen „Kampf“ gegen das BRD-System können wir nur verlieren. Die Mächte welche nicht nur hinter diesem System stehen sind zu mächtig für uns – außer hunderte von Millionen entschlossene Menschen stellen sich dagegen – was wohl sehr sehr unwahrscheinlich ist.
Und auswandern? Flucht vor dem „Feind“, flüchten vor der eigenen Unzulänglichkeit und Feigheit? Flüchten weil man zu bequem ist, nach gangbaren Lösungen zu suchen? Flüchten aus dem eigenen Heimatland ????? Kommt für mich überhaupt nicht in Frage. Für jedes Problem gibt es Lösungen. Kann nicht anders sein, denn jedes Ding im Leben hat immer 2 Seiten. Ein geistiges Gesetz unter anderen – ist das Gesetz der Polarität. Der Planet Erde ist ein Planet des FREIEN WILLENS – das ist oberstes Gesetz ( kein Scherz !!!!! ) Nach diesem Gesetz müssen sich sogar all die dunklen Mächte welche aus dem Hintergrund agieren richten.
Wenn wir unseren Freien willen nicht durch Passivität oder konkludentes Zustimmen abgegeben haben – können sie nichts machen. Ich spreche da auch aus vielfältigen eigenen Erfahrungen mit Gerichten, “Ämtern“ und geltend gemachten (nicht gültigen) Gesetzen. Aus dem Hintergrund heraus wird im internationalen Handelsrecht (mittels Verträgen) agiert.
Das BRD Treuhandsystem kann keine GÜLTIGEN Gesetze anwenden. Ein ECHTER Staatsangehöriger im Stand vor 1914 kann aber die GÜLTIGEN Gesetze (BGB, HGB vor 1914) für sich in Anspruch nehmen!
Wir müssen aber dem System unsere Abstammung aus einem nach wie vor rechtsgültigen Staat aus dem Staatenbund “Deutsches Reich“ nachweisen. Das geht nur über den unsinnigen Umweg über den Nachweis der “deutschen“ Staatsangehörigkeit / gelber Schein, welche ja kein rechtsgültiger Nachweis ist und außerdem uns als sogenannte “Reichsbürger“ ( nach Hitler Verordnung 1934) ausweisen würde. Wichtig ist mit der Beauftragung über den unsinnigen “gelben Schein“ unsere VORFAHREN bis vor 1914 nachzuweisen!!!
Diesen Status als Deutscher Staatsangehöriger ( Deutscher jetzt groß geschrieben!) durch Geburt/Abstammung können wir dann aus dem EStA Register abfragen. Unseren PERSONALAUSWEIS “DEUTSCH“ machen wir ungeschickter Weise ungültig (auf den Grill damit) und geben ihn als ungültig/beschädigt zurück!
Er ist unser VERTRAG mit der BRD Treuhand welche uns somit als Juristische Person/Sache verwaltet und gängelt und uns zu Sklaven macht. Jetzt können wir auch handelsrechtlich z.B. eine GEZ Gebühr kündigen. Wir agieren aus unserer Natürlicher Person heraus, nutzen das GÜLTIGE BGB, HGB vor 1914 und nehmen in Zukunft KEINE ungewollten Angebote ( Strafen, Gebühren, Gerichtsverhandlungen, Entmündigungsversuche, Gerichtsvollzieher etc.) welche ja an unsere Juristische Person gerichtet sind mehr an.
Ich öffne KEINEN ungewollten Brief von “Ämtern“, Behörden, Gerichten etc. mehr und mache einen Aufkleber über meinen Namen im Adressfeld - Brief zurück an Absender / Kein Vertragsverhältnis. Und ab mit dem Käse in den nächsten Briefkasten. Es kommen dann in Zukunft noch weitere Versuche / Angebote an die Juristische Person gerichtet, wie gewohnt. Aber ihr nutzt ja jetzt eure Natürliche Person ! Also wieder zurück mit dem Käse in den nächsten Briefkasten – mit Aufkleber wie beschrieben. Der Brief war ja nicht an eure Natürliche Person gerichtet. Das kann und darf das BRD Treuhandsystem ja gar nicht – rechtsgültige Briefe an eure Natürliche Person schreiben. Wichtigster Punkt ist immer euer FREIER WILLE ! Damit könnt ihr jederzeit alle möglichen Vertragsangebote, auch das Angebot eines “ euch in Haft nehmen“ zurückweisen !
Jegliche Versuche euch einen Vormund vorzusetzen ( um euch den freien Willen entziehen zu können) erstickt ihr im Keim! Keine Gespräche, keine Diskussion, keine Unterschriften, kein Blabla, keine Briefe annehmen ! Gebt ihnen NICHTS !!!!!!
Das ist jetzt eine absolute Kurzfassung. Natürlich fehlen noch einige Dinge und die Feinheiten. Aber es keine große Kunst das heutzutage selber online herauszufinden.
Wenn ihr glaubt ihr habt die Zeit dazu nicht, dann gnade euch Gott in naher Zukunft. Die Lage spitzt sich mehr und mehr zu und ihr seid RECHTLOS gestellt und habt auch kein Recht auf Eigentum !!!! – unter anderem.
Und als Materialist und ohne einen fundierten Glauben an Gott ( nicht an eine Religion oder Kirche, Sekte etc.) steht euch eine absolut grauenvolle Zukunft bevor !!!!! Ohne den Schutz und die Hilfe aus der geistigen Welt Gottes habt ihr kaum eine Chance auf ein Leben als MENSCH mit freiem Willen !


09:08 | Leser-Zuschrift zu "GEZ-Protest bringt überhaupt nichts"

Immer wieder wird über das GEZ System gemeckert und diskutiert. Macht aber keinen Sinn und bringt nichts,
weil alle Diskussionen am Punkt vorbei gehen.
Die Personalausweisträger PERSONAL "DEUTSCH" sind zwangsweise verpflichtet den konkludent eingegangenen Vertrag mit
der GEZ zu befolgen und zu bezahlen. Die BRD Treuhandkolonie ist ein Geschäftsbetrieb, eine Firma und selbstverständlich ist da
nichts "staatlich". Alle Gerichte/Schiedsgerichte sind privatisierte Geschäftsbetriebe und helfen mit das zwangsinternierte PERSONAL im Zaum zu halten,
zu gängeln und nach ihren Geschäftsbedingungen/geltend gemachtem ! Recht (nicht GÜLTIGES Recht) zu verurteilen.
Ich versuche seit Jahren meinen Bekanntenkreis aufzuklären und gehe mit vielen praktischen Beispielen voran.
Aber hoffnungslos - die Gehirnwäsche, die Gewohnheit, die Angst sitzt zu tief als das sie etwas ändern wollten/könnten.
Ich bezahle schon einige Zeit keine Gebühren oder Strafen mehr (als echter, nachgewiesener Staatsangehöriger) und widerstehe allen Drohungen und Manipulationsversuchen des
BRD Treuhandsystems. Der Geschäftsbetrieb/die anhängenden Geschäftsbetriebe halten sich an die Regeln des Handelsrechts - nichts passiert.
Ich bin nach wie vor frei (viel freier als das PERSONAL "DEUTSCH"), nicht entmündigt und nicht gepfändet, zwangsvollstreckt etc.

Kommentar
Interessanter Fall, wie der Kommentator sich dem Unrechtssystem entzogen hat. Wir Leser hier würden uns freuen, wenn er uns erklären würde, wie genau er das gemacht, welche Schritte er unternommen hat. Und wie er sich den Drohgebährden des Systems widerstanden hat. Welche Mittel und Möglichkeiten es gibt und wie seine aussehen.

17:18 | Kommentar
diesen Kommentatoren über "GEZ-Protest bringt überhaupt nichts" muß man fragen, wie und mit welchen Mitteln er das dauerhaft erfolgreich umsetzt. Denn alle, die sich auch versucht haben und die ich bisher getroffen habe, wurden von der Willkür dieses "faschistischen Systems" vorgeführt. Wer sich mit diesen Schergen anlegt, wird teilweise sogar in den Knast gebracht.

Der "Gelbe Schein" soll da auch keine Hilfe sein, da Leute, die diesen haben, werden als "Reichsbürger" bezeichnet und so auch geführt. der Begriff "Reichsbürger" wurde von der NSDAP kreiert. Diese Aufwertung war eine bessere Stellung in der NAZI-Zeit als normale Bürger. Somit benutzen die heutigen Politiker NAZI-Begriffe, was nicht sein darf. Doch wie schon mehrfach auf BH.com beschrieben, ist das heutige faschistische politische System sogar noch mehr NAZI als in den 12 Jahren NSDAP.

Übrigens weiß ich von einem Clubmitglied des BH-Clubs Nürnberg, dass Beamte in der BRD den "Gelben Schein" haben müssen, um als Beamter zugelassen zu werden. Er selbst war Beamter und hatte diesen auch beantragen müssen. Wenn diese sogenannten Beamten diesen beantragen müssen, dann sind das doch auch alles "Reichsbürger" oder? Nach der Devise Wasser predigen und Wein trinken. Also lieber Kommentator, zeig uns wie der Ausstieg aus diesem faschistischen Britischen See- und Handelsrecht dieser BRD ohne Repressalien geht !!!


08:48
 | gg: Deniz Yücel: „Sarrazin ist eine lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur!“ Das schrieb der Journalist & wünschte dem Publizisten den nächsten Schlaganfall!

Yücel schrieb im Dezember 2012 über Sarrazin: „So etwa die oberkruden Ansichten des leider erfolgreichen Buchautors Thilo S., den man, und das nur in Klammern, auch dann eine lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur nennen darf, wenn man weiß, dass dieser infolge eines Schlaganfalls derart verunstaltet wurde und dem man nur wünschen kann, der nächste Schlaganfall möge sein Werk gründlicher verrichten.“

Ich wünsche dem Yücel eine übervolle Tanzkarte im Herrengefängnis von Istanbul! Die Herrren dort finden das deutsch-türkische Halblut sicher geil! TB

17:46 | Die Leseratte zu Yücel
Ich frage mich bei solchen Äußerungen immer, was diese Verhetzer antreibt und warum sie überhaupt noch hier sind und nicht längst ausgewandert und neue Staatsbürgerschaft angenommen (). Bei diesem Doppelpass-Türken frage ich mich das allerdings besonders, für ihn wäre es sogar besonders leicht: Einfach deutschen Pass abgeben und nur noch Türke sein. Einzige Antwort auf dieses unlogische Verhalten: Hier gibts leichte Kohle, woanders müssten sie arbeiten?

01.03.2017

16:33 | Der Exzentriker: Fastenaufruf

Heute gab es im Radio durch einen Kirchenmann einen Aufruf zum Fasten: Autofasten, Alkoholfasten, Fasten vom Rauchen usw.
Ich bin für Fasten von der GEZ Gebühr. Allerdings werden die Rundfunkanstalten diese Art von Fasten nicht gut finden.

Auch b.com startet am heutigen Aschermittwoch einen Aufruf zum Fasten: verzichtet einmal auf das Gehorchen und dem Ausführen von (gesellschafts-)politischen Denkbefehlen. Eigenständiges Denken stopft nicht und macht satt und überdies wirkt es ungemein befreiend! TB

 

19:23 | gr: In the War on Media Disinformation, the Truth is our Most Valuable Weapon 

Global Research has worked to bring its readers critical news, information, and analyses to reverse the tide of mainstream media disinformation. We have been the important reference of first choice for many of our readers in our coverage of topics like Syria, Iraq, Palestine, Iran, the global economic crisis, GMO’s, civil rights, ...

Global Research’s work is critical in the face of corporate media lies and we have managed to remain completely independent, acting as a vital information portal.


16:14
 | wsm: Wegen GEZ: Rentner vor dem Hungertod

Um gegen den Rundfunkbeitrag zu protestieren, verweigert ein Rentner, unbeachtet durch die Öffentlichkeit, seit fast vier Wochen die Nahrungsaufnahme. Hilfesuchend wandte er sich daher an uns.