10.08.2020

08:21 | welt: Hongkonger Medienmogul Jimmy Lai festgenommen

Der Hongkonger Medienunternehmer Jimmy Lai ist auf Grundlage des umstrittenen Sicherheitsgesetzes festgenommen worden. Das verlautete am Montag aus Polizeikreisen in der chinesischen Sonderverwaltungszone sowie aus dem Umfeld des Unternehmers. Lai ist einer der bekanntesten Aktivisten in Hongkong für Freiheit und Demokratie.

Lai war schon ordentlich "goschat" und hatte Xi als Diktator bezeichnet! Wurde schon im Mai einmal festgenommen. Unverständlich, dass er danach nicht seinen Wohnsitz gewechselt hat. Ein inhaftierter Lai bringt seiner Sache nämlich gar nix - besser aus dem Exil weiterkämpfen, oder? TB

09.08.2020

17:58 | jouwatch:  Perverse Forsa-Umfrage zu Corona-Protesten: Demonstranten brauchen neuerdings die Erlaubnis der Mehrheitsgesellschaft

Der erschreckende Rückbau von Verfassungswerten und seiner positiven Folgeerscheinungen – Meinungsvielfalt, Pluralismus und Demokratie – nimmt in Merkel-Deutschland inzwischen besorgniserregende Dimensionen an. Die öffentliche Anfeindung, Verunglimpfung und Kriminalisierung von Demonstranten, die für das „Falsche“ auf die Straße gehen, genügt Gesinnungspolitikern und -journalisten nicht länger: Sie erfinden immer perfidere Methoden, um Axt an das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit zu legen.

Leseratte
Zur Forsa-Umfrage, wonach angeblich über 90 % der Menschen keine Verständnis haben für die Anti-Corona-Proteste. Der Autor fragt, seit wann Demonstranten die Mehrheitsgesellschaft erst um ihre Zustimmung fragen müssen, bevor sie auf die Straße gehen? Wie bescheuert allein diese Umfrage ist, erkennt man schon, wenn man sich mal folgende Frage stellt: Wie viele Demos hat es in jüngster Zeit gegeben, mit denen die Bevölkerungsmehrheit auch nicht einverstanden war, z.B. BLM, FFF oder beim G-20 Gipfel in Hamburg? Und hätten Studentenbewegung, Abrüstungsdemonstrationen oder Montagsdemonstrationen dann stattgefunden?

 

12:51 | Tichy:  Wie die Tagesschau eine Corona-Studie uminterpretiert

Eine großangelegte Corona-Studie aus Sachsen hat kein Infektionsrisiko an Schulen festgestellt. In der ARD-Tagesschau wird sie so dargestellt, dass die Furcht vor dem Schulbeginn in zahlreichen Ländern weiterwirkt. icher ist die Corona-Gefahr noch nicht gebannt. Mit steigenden Infektionszahlen durch die Urlaubsreisezeit haben Experten gerechnet. Allerdings bleibt eine bedrohliche Lage „mit explodierenden Zahlen weltweit“, wie etwa von der Brandenburger Gesundheitsministerin Ursula Nonnenmacher (Grüne) behauptet, vor allem in Ostdeutschland trotz voller Strände und Badeorte bislang völlig aus.

"WIR WERDEN ALLE STERBEN"  ... so gerne würden die Moderatoren der Regierung diesen Satz in das Mikro schreien .... und dann in Panik aus dem Studio laufen.  Ich mach das ab und zu auf einer Rolltreppe, da können die Mitmenschen nicht so schnell weg.  Die Gesichter ...... herrlich. TS
P.S.:  Vielleicht könnte Merkel ja auch mit dem Virus telefonieren, nachdem das mit Erdi schon so gut geklappt hat.

Leser Kommentar
Lügenpresse, Lückenpresse... Da wundern sich die Redakteure auch noch, wie man bloß auf solche Gedanken kommt.

07:35 | Terrorspatz - Lügen erfordert einen langen Atem

.... und den haben die deutschen Medien nicht. In ihrem täglichen Kotau vor der Herrlichkeit der Kanzlerin, werden doch ab und an, die kleinen und großen Lügen vergessen und die Wahrheit tritt in der Mitte eines Artikels an den Tag.  Wie wurde doch gefeiert von der FAZ, dem Handelsblatt und all den anderen honorigen Bezahlmedien, wobei es doch eher um die Bezahlung durch die Regierung geht.

FAZ:  Säbelrasseln im Mittelmeer
Handelsblatt:  Drohende Eskalation im Erdgasstreit: Griechischer Premier telefoniert mit Merkel
RND:  Merkel-Telefonat mit Erdogan: Bundesregierung verhindert Eskalation zwischen Türkei und Griechenland

Der Friedensnobelpreis scheint für diese Intervention schon sicher, Merkel die Frau die den direkten Draht in das Gehirn von Erdogan hat oder auch die Mittel um seine Ansinnen zu befriedigen. Merkel die Frau, die einen Krieg zwischen der Türkei und den Griechen verhindert.  Merkel rettet die Welt.

Wie peinlinch, widerwertig und verlogen die führenden Medien agieren, zeigte sich dann doch gestern bei einem Artikel des Focus wieder -  ...... Es fehlte nicht viel, und die Nato-Länder hätten aufeinander geschossen. Bundeskanzlerin Angela Merkel vermittelte. Doch erst als die US Navy einen Flugzeugträger ins östliche Mittelmeer schickte, zog Erdogan seine Schiffe zurück.  

Nix mit Merkel hat den Krieg verhindert, es sei den sie ist jetzt  die oberste Befehlshaberin der US Navy, hat sie die Navy gebeten zu intervenieren?  Wie geht das zusammen, wie passt die Jacke?  Eine glatte Lüge und überführt der Lüge wurde die Regierung von der eigenen Haustruppe. Das ist das peinliche an Bezahlmedien, sie hören auf zu denken und kassieren nur mehr.  

07.08.2020

17:14 | PI-News:  Die Akzeptanz der deutschen Medien sinkt dramatisch

Die Abonnenten der deutschen Zeitungen laufen jährlich fünf- bis sechsstellig davon; die Sender haben zum ersten Mal massiven Widerstand gegen ihre Gebührenerhöhungen gespührt. In den sozialen Medien werden die Printmedien immer häufiger als Lügenpresse bezeichnet und den Fernsehsendern wird immer einseitigere Regierungspropaganda vorgeworfen.

Leseratte
Es gibt also auch schon Untersuchungen zum Niedergang der Printmedien und des ÖR! Und im Mittelstand wird auch ganz klar gesehen und benannt, welche Versäumnisse zum Vertrauensverlust geführt haben und führen. Meinung und Haltung statt Meldung, Manipulation bis hin zu Erziehung, regierungskonforme Propaganda, bejubeln gewünschter Entwicklungen, verschweigen wichtiger Meldungen, etc.

06.08.2020

18:50 | welt: Hayali nach der Demo: „Neu und besonders erschreckend fand ich den Mix der Menschen“

Beleidigungen und Todeswünsche: Die ZDF-Journalistin Dunja Hayali erzählt, wie sie die „brenzlige“ Situation bei der Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Berlin erlebt hat – und was das für ihre zukünftige Arbeit heißt. In einem „Zeit“-Interview schilderte sie nun die Situation rückblickend als „brenzlig“. Sie und ihr Team hätten den Ort so schnell es ging verlassen müssen. „Sicherheit geht immer vor“, sagte die 46-Jährige und fügte an, was sie besonders beunruhigend fand. „Neu und besonders erschreckend fand ich den Mix der Menschen.“ Es seien nicht nur Vertreter der extremen Ränder, Verschwörungsideologen und Diktatur-Rufer auf der Straße gewesen, sondern auch Menschen aus der Mitte der Gesellschaft.

Leserkommentar:
Wenn man der schweigenden Mehrheit weder zuhört noch sie Ernst nimmt, sondern sie in die rechte Ecke drängt, darf sich nicht wundern, wenn die irgendwann mal auf der Strasse sind und sich Gehör verschaffen. Aber die meisten Maulhuren haben den Schuss immer noch nicht gehört. Wo ist Gorbi? Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

Es ist besonders erschreckend und niederträchtig, was den Menschen über Jahre hinweg für ein steuergeldfinanzierter Dreck, als Journalismus getarnt, ums Maul geschmiert worden ist! Es ist eine Schande, dass sich diese Herrschaften noch irgendwo hinstellen und meinen, unabhängige und kritische Bereichterstattung zu betreiben und es ist von der übelsten Sorte auch noch zu wissen, dass man ohne Scharm das Zusehervolk permanent anlügt und die Unwahrheit spricht! Und dafür bekommen sie jetzt die Rechnung! OF

19:23 | Leser-Kommentar
Mit Pack und Köterrasse wird das Problem nicht mehr zu beheben sein. Ab jetzt wird beachtet!

11:03 | TomCat:   Wer hat es gesagt ..... ?

Wer sagte einst dies über den Springer-Verlag?

„Ich lege keinerlei Wert auf eine Verlinkung durch einen Konzern, der der Inbegriff der Gosse und eine Schande für den Journalismus ist.“

( ) Helmut Markwort, FDP, Alterspräsident des Bayerischen Landtags
( ) Denis Yücel, erst taz, dann WELT
( ) Steffen Seibert, erst ZDF, dann Regierungssprecher
( ) Hugo Müller-Vogg, erst FAZ-Herausgeber, dort rausgeflogen, später BILD-Kolumnist
( ) Holger Steltzner, früher FAZ-Herausgeber, dort rausgeflogen
( ) Rainer Meyer, bekannt als Don Alphonso, erst FAZ, dann Welt
( ) Stefan Aust, früher Spiegel, jetzt WELT
( ) Henryk M. Broder, früher Spiegel, jetzt WELT
( ) Jakob Augstein, Millionenerbe
( ) Nikolas Blome, erst BILD, dann Spiegel, dann wieder BILD, danach verloren wir die Übersicht ...
( ) Henri Nannen, erst NAZI-Propagandist, dann STERN-Macher
( ) Egon Bahr, früher RIAS, dann Architekt der SPD-Ostpolitik

Das Ildefonso spricht .... TS

05.08.2020

19:52 | orf.at: CoV, Trump, Alter: Die Gründe für den goldenen Höhenflug

So liest sich die Überschrift auf der Titelseite von orf.at, unterlegt mit jeder Menge Goldbarren. Klickt man auf den Artikel, findet eine wundersame Wandlung des Titels statt: aus "Trump" wird "Dollar". Ist es Schlamperei oder doch eher der Versuch, Trump wieder in ein schlechtes Licht zu rücken für Leser, die Trump ohnehin für die Destabilisierung der USA und der Welt und den daraus resultierenden Goldpreisanstieg machen. Doch dann verweist der Artikel lediglich auf die Verhandlungen zu einem weiteren Rettungspaket zwischen Demokraten und Republikanern, an dessen Nichtabschluss Trump definitiv nicht schuld ist. AÖ

17:37 | anti-spiegel: Aktuelle Meldungen zu Corona: Wer ist hier postfaktisch?

Wenn Julia Merlot im Spiegel schreiben darf, dann kann man sich immer auf geballten Unsinn freuen. Am Dienstag durfte sie sich zu Corona auslassen und wie üblich lassen sich die Dümmlichkeiten, die diese Dame äußert, sehr leicht widerlegen. Das wollen wir nun also tun.
Ich frage mich jedes Mal, wieviele Flaschen des gleichnamigen Getränks Frau Merlot verköstigt, bevor sie in die Tasten haut und Artikel schreibt. Von ihr stammen zum Beispiel Lobeshymnen auf Glyphosat oder auch auf Tierversuche. Bei Frau Merlots Artikeln hat man immer das Gefühl, da schreibe die Pressestelle der Pharma- oder der Chemieindustrie. Und da Corona – egal wie gefährlich oder ungefährlich das Virus auch sein mag – ein Gelddruckprogramm für die Impfstoffhersteller wird, für die die EU alleine schon über sieben Milliarden eingesammelt hat, war nicht schwer zu erraten, was Frau Merlot denn dieses Mal absondern würde.

Bei uns in der önophilen Szene heißt es so schön, dass der Merlot das Chamäleon unter den Rotweinsorten sei, da er je nach Klima und Terrain seinen Geschmack erheblich verändert! Diese Definition könnte man dieser Schreiber-Frau auch ganz gut angedeihen lassen! Wie der Wind grad weht, das Fähnchen sich dreht...! OF

 

16:13 | rechechetv: 20.000 oder 1,3 Millionen !? Die Sonne verrät uns mehr...

Die große diskussionsfrage der letzten Tage: waren es nun 20.000 Menschen, oder doch eher 1,3 Millionen. Schaut man sich die Fotos der “Qualitätsmedien” genauer an, so lässt sich diese Frage auch nicht final ergründen. Aber, bei genauerer Betrachtung fällt einem dann doch ein Umstand ins Auge, der das Zeug hat aufzuzeigen, auf welcher Seite hier manipuliert wird.

Ein naturwissenschaftlicher Beweis für die Falschpropaganda der Medien! TB


14:35 | SPON TV:  Die Verschwörungsfanatiker von QAnon

Ihre Verschwörungsideologie ist so sinnlos wie gefährlich. QAnon-Anhänger glauben, dass die Menschheit von geheimnisvollen Eliten versklavt werden soll. Kinder würden in unterirdischen Bunkern gehalten, ihr Blut soll die Reichen dieser Welt für immer jung halten. Der Verfassungsschutz warnt vor der wachsenden Bewegung. Und: der Kurznachrichtendienst Twitter sperrte vergangene Woche die Konten von rund 7000 Nutzern, die Inhalte der amerikanischen Verschwörungstheorie verbreitet haben. Weitere 150 000 Konten wurden in ihrer Reichweite eingeschränkt.

Leser Kommentar
In diesem Beitrag wird uns gezeigt, wie sinnlos und gefährlich diese Verschwörungsideologie der QAnon-Anhänger ist. Die Kameraführung ist sehr interessant. Es ist so offensichtlich, wie wir veräppelt werden. Man kann nur sagen: weiter so, liebe Medien! Ihr macht das richtig gut, wie man an den Bewertungen unter dem Text sehen kann. Die Menschen sind begeistert von dieser Art der Berichterstattung. 😂 Ach ja, die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

 

11:41 | ET: Zuschauer sind enttäuscht über Beirut-Berichterstattung von ARD und ZDF

Viele Zuschauer von ARD und ZDF erwarteten am Dienstagabend Informationen über die massiven Explosionen in Beirut. Sie wurden enttäuscht - das Thema hat nur eine kurze 60-sekündige Sequenz am Ende beider Sendungen bekommen. Viele Zuschauer haben ihre Enttäuschung in Foren und auf Twitter kundgetan.

Wohl der handfesteste Beweis dafür, dass es keine zufällige (Unfall) Explosion war! TB

12:13 | Der Bondaffe
"Enttäuscht" kommt von "täuschen".
Was "Hinters Licht führen" angeht, wird man bei den Öfis auf jeden Fall NICHT enttäuscht.

13:16 | Leser-Kommentar
Isreael hatte umgehend eine Beteiligung an den Explosionen in Beirut dementiert.
Also dürfte das so ein reiner Zufall sein, wie 911 wo 2 Hochhäuser pulverisiert wurden die Reisepässe von Mohammed Atta und seine Teppichmesserbande unbeschadet in den Straßen von NYC gefunden wurden. Die Medienmaulhuren des zwangsfinanzierten öffentlich rechtlichen Rotfunks spielen mal wieder die Geige der Transatlantikbrücke....

04.08.2020

18:33 | orf: Anschober: AMS-Solidaritätsprämienmodell wird überarbeitet

Angesichts der Coronavirus-Arbeitsmarktkrise soll das AMS-Solidaritätsprämienmodell forciert werden und die entsprechende Richtlinie des Arbeitsmarktservice (AMS) überarbeitet werden. „Aktuell wird bereits an der Vorbereitung der Umsetzung des Modells gearbeitet“, so Sozialminister Rudolf Anschober (Grüne) heute in einer Aussendung. Beim aktuellen Solidaritätsprämienmodell gibt es eine Förderung vom AMS, wenn Arbeitskräfte ihre Normalarbeitszeit reduzieren wollen und das Unternehmen dafür eine neue Arbeitskraft einstellt. Die Gewerkschaft GPA-djp hat eine Erweiterung des Solidaritätsprämienmodells unter dem Schlagwort „Arbeitszeitmodell 90 für 80“ vorgeschlagen.

Der geneigte Leser versteht Minister Angstschober samt seinen Erlässen und Modellen schlicht weg nicht mehr! OF

Dazu passend: orf: Zahl der neuen Fälle wieder dreistellig
Die Zahl der Neuinfektionen ist wieder gestiegen: War der Zuwachs in den letzten Tagen jeweils nur zweistellig, wurden laut Zahlen des Gesundheitsministeriums (Stand: heute, 11.00 Uhr) im Vergleich zum Vortag 107 weitere Infektionen gemeldet. Damit wurden insgesamt 21.429 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. Rund 6.300 Tests wurden innerhalb von 24 Stunden durchgeführt, insgesamt wurden bisher 916.778 eingemeldet. Gleichzeitig wurden zahlreiche Genesene gemeldet: Insgesamt gibt es laut Ministerium momentan 1.434 aktive Fälle, 170 weniger als am Vortag.

Dann kommt gleich diese ZIB100-Meldung hinzu!

Auch den ORF versteht der geneigte Leser nicht mehr! Und wer sich wieder mal das tägliche Bild selber ansehen möchte, hier der LINK. Lieber ORF, lernen`s mal lesen - in Anlehnung an das alte Kreisky-Zitat! OF

 

17:04 | unzensuriert: Wider die Tatsachen: ORF der Lückenpresse überführt

orf: Auf dem Mozartplatz machten Mitglieder der Identitären Bewegung mobil gegen Asylmissbrauch und für eine De-Islamisierung. Sechs Personen wurden von der Polizei festgenommen.
die Zeitung Info-DIREKT fand durch Nachfragen bei der Polizei heraus, dass es sich bei den Festgenommenen um Personen, die dem linken Lager zuzurechnen sind, handle. Sie wären laut Auskunft verhaftet worden, weil eine Identitätsfeststellung vor Ort nicht möglich gewesen und/oder weil mit einer weiteren Störung.

Wenn ein TV-Sender, der von mir finanziert wird in nachrichtensendungen dreist lügt, ist das dann Betrug oder nur Untreue? TB

15:00 | netzpolitik.org:   Twitter drohen bis zu 250 Millionen Dollar Strafe, weil es Telefonnummern für Werbung nutzte

Twitter hat seine Nutzer:innen in Sachen Datenschutz falsch informiert und die Daten der 2-Faktor-Authentifizierung für Werbung genutzt. Das dürfte teuer für das Unternehmen werden, das eine Millionenstrafe erwartet. Twitter steht eine Millionenstrafe der US-Regulierungsbehörde Federal Trade Commission (FTC) ins Haus. Das kündigte das Unternehmen in einer Börsenmeldung an. Die Strafe könnte sich demnach zwischen 150 und 250 Millionen Dollar bewegen.

.... das zahlen sie aus der Portokassa und Datenschutz ist nur eine nette Umschreibung für .... eh wurscht. Daten sind das neue Gold ... und somit bares Geld. TS

14:07 | APA:  Aktivitäten von Addendum werden eingestellt

Nach eingehender, von wechselseitiger Wertschätzung geprägter Diskussion sind Dietrich Mateschitz als Stifter der Quo Vadis Veritas Privatstiftung und Michael Fleischhacker als Geschäftsführer der Quo Vadis Veritas Redaktions GmbH zu dem einvernehmlichen Entschluss gekommen, die Aktivitäten der Stiftung und die Rechercheplattform Addendum einzustellen. Der Grund dafür ist, dass es trotz erheblichen Mitteleinsatzes und einer Reihe erfolgreicher und relevanter Rechercheprojekte insgesamt nicht gelungen ist, die Zielsetzungen der Stiftung in ausreichendem Maß zu erfüllen und Dietrich Mateschitz beabsichtigt, die von ihm unterstützen journalistischen Aktivitäten stärker auf lösungsorientierte Projekte jenseits der politischen Alltagsauseinandersetzungen zu konzentrieren.

Addendum war ein hochgeschätztes Medium mit qualitativen Beiträgen .... und vor allem ein Projekt, dass keine Rücksicht auf die Parteienlandschaft und Verflechtungen genommen hat. Kritisch, genau was diese Zeit benötigt und der reichste Mann Österreich gibt dieses Projekt auf.  
Vergleicht man den Mitteleinsatz und die Reichweite .... mit b.com, dann können wir täglich aufs neue sehr Stolz auf uns sein, weil unsere Leser uns mit Abos fördern, zuwenig noch, doch trotzdem!  TS

02.08.2020

11:46 | Welt:  Dunja Hayali bricht Dreh bei Protest gegen Corona-Auflagen ab

„Lügenpresse“, „Schämt Euch“ – die ZDF-Reporterin Dunja Hayali ist während ihrer Berichterstattung bei der Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Berlin bedroht und beleidigt worden. Ein Sicherheitsmann riet schließlich zum Abbruch. „Machen Sie sich ihr eigenes Bild“. Mit diesen Worten hat die ZDF-Journalistin Dunja Hayali ein Video auf ihrem Instagram-Account gepostet, das inzwischen mehr als 100.000 Mal gesehen wurde.

Wir dürfen die Presse bei ihrer täglichen Arbeit nicht stören .... das System schützt zwar nicht seine Diener, doch berühren dieser Figuren ist auch verboten. Die Freiheit der Medien ..... ein Zustand aus der Vergangenheit.  TS

01.08.2020

19:51 | ET: Tiktok-Verbot stößt in Deutschland auf Ablehnung

Ein Verbot der chinesischen Video-App Tiktok, wie es von Donald Trump geplant wird, stößt in Deutschland auf Ablehnung. Zugleich werden aber Forderungen nach strengeren Datenschutz-Kontrollen laut, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“. Man nehme mögliche Gefahren durch Tiktok sehr ernst und habe bereits eine Untersuchung des europäischen Datenschutzbeauftragten gegen Tiktok angeregt, sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP, Michael Theurer, der FAS. „Neben politischer Zensur nach den Wünschen der Kommunistischen Partei bereitet uns der Datenschutz bei Tiktok die größten Bauchschmerzen. Es ist absehbar, dass die App deutlich nachgebessert werden muss.“ Für eine Verbotsforderung sei es jedoch zu früh, so Theurer.

Die Haltung spricht doch Bände! Die führenden Nationen erkennen klar Rechtsbrüche und Spionageaktivitäten, drehen den Laden einfach zu und unsere von den Chinesen gekauften Euorkraten bekommen einfach schlotternde Knie! Einfach weg mit diesem Schmarren, braucht im Grunde kein Mensch! OF

 

14:18 | Leser-Feststellung

Ist die Bildzeitung gegen die politischen Leitlinien positioniert worden ? Titelseite gestern "Die Wirtschaft schmiert ab"
In den Anderen MSM "alles wird gut "
Titelseite Heute "Der Sommer hilft gegen Corona"
In den anderen MSM kommt "der zweite Lockdown"