26.06.2019

19:35 | heise: Medien in Frankreich: Größter Vertrauensverlust seit Jahren

Ausgerechnet in dem Land, das so viel mit seiner aufklärerischen Tradition wirbt und dessen Regierung eine große Debatte bemühte, sind die Medien mit einer bislang ungekannten Dimension des Vertrauensverlusts konfrontiert. Eine kürzlich erschienene Reuters-Studie bestätigte die Misere: "The biggest fall in trust in years", wird über Frankreich berichtet.

Die Leseratte
Die Gelbwesten sind gescheitert, auch weil die Medien nicht korrekt berichtet haben (bei uns ja praktisch gar nicht). Aber etwas haben sie doch erreicht: Die französischen Medien haben einen immensen Vertrauensverlust erlitten! Nur noch eine Viertel der Menschen gaben an, dass sie den Medien trauen. Die Zustimmungswerte zu Macron dürften sich inzwischen in ähnlichen Größenordnungen bewegen.


09:47
 | sz: Söder will "Youtuber-Festival" veranstalten

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder, 52, will ein "Youtuber-Festival" gründen. Im Gespräch mit der SZ über die bayerische Medienbranche sagte er: "Ich möchte zum Beispiel ab nächstem Jahr gern einen Influencer-Preis ausloben. Das ist eine Form der Kommunikation, die wir stärker beachten müssen. Youtuber sind häufig größere Stars als Filmschauspieler."

Der Musikant
Söder will "Youtuber-Festival" veranstalten also...der braucht Deutschland nicht auf Holywoodnemiveau zu heben...Deutschland ist schon dort..."Das Schweigen der (Be)Lämmer(ten)"

25.06.2019

19:15 | ET: Insider: Google will Trumps Wiederwahl verhindern – KI-Algorithmen bevorzugen linke News

Das „Projekt Veritas“ sprach mit versteckter Kamera mit Mitarbeitern innerhalb von Google. Sie bezeugen, dass Google alles tut, um eine Wiederwahl von Präsident Trump zu verhindern. Ziel ist, die User zu überwachen und alle Meinungen zu unterbinden, die nicht links genug sind.


13:17 | Gottfried Curio: GEZ-Sender hinterlassen eine Wertewüste

Stellt man den Fernseher an, landet man mitten in einer lethargischen Endlosschleife von Sportsendungen und Quizshows, von eingekauften Ami-Serien oder eigenproduzierten Serien aus der Klischeeretorte, Krimis rund um die Uhr und einer politischen Berichterstattung, die die Grünen - in Umfang und mitgelieferter Wertung - ganz offen bevorzugt. Fragen des Bildungsnotstandes hingegen, der inneren Sicherheit, der Ausländerkriminalität - all diese wichtigen Themen werden von den öffentlich-rechtlichen Sendern ausgeklammert. Durch die GEZ-Zwangsgebühren werden die Bürger unmittelbar zur Finanzierung von Wahlwerbung gezwungen - Wahlwerbung, die für die Grünen kostenlos ist. Damit muss endlich Schluss sein!

05:27 | danisch: Fake-News-Presse in Lügenkrämpfen?

Zur Causa Lübcke. (....) Und nach dem Prinzip, dass eine Korrelation eine Kausalität sei, eine Koinzidenz noch viel mehr, wurde daraus gleich der Nazi-Mord der Nazi-Szene gezimmert und auf allen Kanälen, in allen Talkshows rausgedonnert. Urquelle der Fake News war anscheinend wohl ARD Monitor mit diesem Artikel, wozu man sich auch diesen Hetzkommentar von Georg Restle mal anschauen sollte. Hat nur einen Haken: Es stimmte wohl nicht.

24.06.2019

11:36 | unzensuriert: Tendenziös und bösartig: Armin Wolf spricht Bürgern in Weikendorf die Intelligenz ab

Weil die Bürger der niederösterreichischen Gemeinde Weikendorf, Bezirk Gänserndorf, gegen den Zuzug einer elfköpfigen palästinensischen Familie, die im Ort ein Haus kaufen möchte, sind, werden sie vom linken Mainstream an den Pranger gestellt.

Eine weitere Entgleisung aus dem Wolf-Rachen! Gerade er, als ausgesprochen intelligenter Mensch, sollte doch wissen, dass das angesprochene Thema reinste Einstellungssache ist und keinestfalls eine Frage der Intelligenz ist. Trotzdem ein ganzes Dorf (jaja das Kollektiv spielt im Rotfunk halt immer eine Rolle) wegen dieser Frage als unintelligent darzustellen, da gehört schon jede Menge "zwangsfinanzierte Chuzpe" dazu - in jedem freien Medium wäre eine ehrlich empfundene Entschuldigungs-Erklärung der einzige Grund, ihn nicht zu feuern! Immerhin zahlen auch die Weikersdorfer per Zwang das Mega-Salär des Anchor-Beleidigers! TB

23.06.2019

16:23 | MMNews: Wie verkommen ist die deutsche Presse? must read!!!

Während die Presse sonst von Einzelfällen spricht und zur Besonnenheit mahnt entfachen Medien im Fall Lübcke ohne Beweise und rechtskräftiges Urteil eine Massenhysterie, die gegen jede journalistische Ethik verstößt.

11:33 | standard: "Dummes Hurenkind": Felix Baumgartner beschimpft Böhmermann

11:36 | dazu passend - cbs: Böhmermann: TV-Legende Harald Schmidt zerreißt den Linken im Interview. TB

Kommentar eines fb-Freundes
Hier haben wir abermals ein Armutszeugnis der verlogenen linken Heuchlerpresse. Während man die unglaublichen Entgleisungen des Herrn Böhmermann immer und zu jeder Zeit als Satire verniedlicht, zerreißt sich die von Steuergelder subventionierte Lückenpresse ihr Heuchlermaul über Herrn Baumgartner der es 1:1 wie Herr Böhmermann machte. Mit dem großen Unterschied. Herr Baumgartner wies in seiner Satire explizit darauf hin. Das übersteigt natürlich den geistigen Horizont der von rechter Phobien bis ins Mark gebeutelten Standard Redaktion. Und so schwingt man weiter munter die rechtsradikalen Keule, gegen jeden der sich nicht der Narrative der linken Propaganda unterwirft. Denn es gilt noch immer gerne in linken Kreisen: Du hast gefälligst nur das gut zu heißen was wir dir vorkauen, denn nur wir wissen was für dich gut ist und was nicht....Amen !

22.06.2019

10:06 | unzensuriert:  "Kurier"-Herausgeber Brandstätter kommentiert auch noch Falsch-Bericht über Kickl-"Leibgarde"

Durch einen Kommentar des Herausgebers Helmut Brandstätter können falsche Fakten im Kurier auch nicht wieder gerade gebogen werden. Genau das aber versuchte der Ex-Chefredakteur des Blattes mit seinem Artikel „Wos kost die Wöd, her mit’n Steuergöd“.

21.06.2019

20:12 | katholisches: Die Phantasiezahl der Europride 2019 in Wien

„Jedes Jahr wird von den Hauptstrommedien angekündigt, dass die Teilnehmerzahlen der Regenbogenparade wieder gestiegen sei. Diesmal wurde zur aberwitzigen Phantasiezahl von angeblich 500.000 Teilnehmern gegriffen und ungeprüft verbreitet. Tatsächlich war auf Grund der enormen Hitze auch die Regenbogenparade viel schlechter besucht als in den letzten Jahren. Man kann es natürlich nur schätzen, aber wenn man etwa die Standfläche der Parade auf der Ringstraße ausrechnet, können nicht mehr als vielleicht 20.000 Personen wirklich teilgenommen haben – einschließlich aller Schaulustigen.“

 

13:00 | lifesitenews: Why the word ‘Islamophobia’ is a tool of jihadists

Dschihadisten sind Meister darin, Menschen in die Defensive zu zwingen, und der Begriff "Islamophobie" ist eine wirksame Waffe, die sie ständig anwenden. Im Grunde genommen schließt es jeden Kommentar über den Islam aus, der nicht günstig ist. Zunächst ist es die Hintertür zur Zensur. Letztendlich geht es darum, die islamische Übernahme des Westens herbeizuführen, da dies die tatsächlichen Beweise für viele der abscheulichen Aspekte des Scharia-Gesetzes und der Gesellschaften unter islamischer Herrschaft verschleiert.

 

11:21 | danisch: Demokratiekotzen und der Fall Lübcke

... Ich hatte mich vor meinem Urlaub noch darüber gewundert, warum in den Medien so wenig darüber kommt, dass ein Politiker erschossen wurde. Erst nachdem es so aussieht (oder behauptet wurde), dass der Täter „von rechts” kommt, wird das – ich hätte fast gesagt: posthum – plötzlich hochgepumpt. Plötzlich weiß jeder was dazu, obwohl er nichts weiß. Das ist das nächste, was mir dazu aufgefallen ist: Liest man Meldungen der Polizei oder der Staatsanwaltschaft, dann sind die sehr zurückhaltend und geben zu verstehen, dass sie noch nicht viel wissen und noch am Anfang der Ermittlungen stehen.

09:40 | Leser-Zuschrift zu "Riesentamtam in der Schweizer Medienwelt"

(Angriff auf Iran /Kein Angriff) ……Übersicht:
https://news.heute.ch/index.php?q=Trump+Iran&x=0&y=0 

…… oder ev. einfach später, da aus logistischen Gründen verschoben? Zu denken gibt aber folgende Notiz
https://www.20min.ch/ausland/news/story/US-Luftfahrtbehoerde-verbietet-Fluege-ueber-Iran-15974751 


06:31
 | ag: YouTube sperrt meinen Kanal!

Bravo, YouTube! Islamisten wollen mich umbringen, um mich zum Schweigen zu bringen, und YouTube erfüllt ihnen den Wunsch! Mein YouTube-Kanal Hamed.TV wurde gestern von YouTube gelöscht, ohne Vorwarnung. In diesem Kanal richte ich mich hauptsächlich an Muslime in der arabischen Welt. Ich diskutiere darin mit gläubigen Muslimen, mit säkularen Stimmen und mit Atheisten über die Probleme der islamischen Welt. In diesem Kanal veröffentlichte ich letztes Jahr einen Appell an junge Muslime und warnte sie darin vor der terroristischen Propaganda des IS. Mein Kanal hat über 120.000 Abonnenten und über 25 Millionen Klicks. Aber das interessiert YouTube nicht. Das soziale Netzwerk lässt sämtliche islamistische Kanäle laufen, die zu Hass und Gewalt aufrufen, bringt aber ständig kritische Stimmen zum Schweigen und unterstützt somit den medialen Dschihad, den die Islamisten weltweit betreiben! Wo soll das hinführen? Wollen wir das einfach hinnehmen?

19.06.2019

15:19 | anti-spiegel: Am Beispiel Iran-Konflikt: Wie Medien ihre Leser mit psychologischen Tricks bewusst falsch informieren

Der Spiegel bemüht sich inzwischen täglich, den Iran im Streit um das Atomabkommen als Schuldigen dastehen zu lassen. Heute gab es dazu einen besonders perfiden Artikel, an dem ich aufzeigen möchte, mit welchen psychologischen Mitteln das gemacht wird.

Der iran ist wohl bereits seit 1956 das beste Beispiel dafür, wie sehr eine große Kultur durch die Manipulation der Bevölkerungen in anderen Staaten zerstört werden kann. TB

17.06.2019

20:05 | ppq: Meckerer sind nur eine Minderheit: Ignoriert den Klimaprotest!

Sie sind nur wenige, eine Minderheit von etwa 0,007 Prozent der Bevölkerung, aber dank ausgeklügelter Methoden der Medienarbeit unüberhörbar. Die Jugendbewegung #fridaysforfuture hat das Klimathema so nachdrücklich auf die Agenda der großen Politik geschoben, dass es um Flüchtlinge, Integration, Wirtschaft, Rente und Soziales kaum noch zu gehen scheint. 


19:10 | Anti-Spiegel: Die Woche in den USA: Das russische Fernsehen über Cyberkrieg, Iran und schmutzige Wahlkämpfe

In der russischen Sendung „Nachrichten der Woche“ war am Sonntag mal wieder das Chaos in der US-Politik ein Thema. Es ging um die Cyberattacken der USA auf Russland, um den Iran, um Trumps „Geständnis“, er würde belastendes Material über Konkurrenten aus dem Ausland annehmen und weitere Sperenzchen, mit denen die US-Politik sich beschäftigt. Es könnte lustig sein, wenn es eine Fernsehserie wäre, aber es handelt sich um die Politik des mächtigsten Landes der Welt, sodass der dortige Zirkus jeden von uns betrifft.


17:04 | profil: Eine Klarstellung

Leicht gerät in Vergessenheit, dass da der FPÖ-Chef unmissverständlich erläuterte, wie man ausländische Geldspenden an Kontrollorganen vorbei seiner Partei zukommen lassen könnte; vergessen scheinen seine Erklärungen, wie seine Partei dem Spender zu profitablen staatlichen Aufträgen verhelfen wollte; vergessen der Plan, eine große Zeitung mithilfe russischer Investoren in den Griff zu bekommen, auch, um unliebsame Journalistinnen und Journalisten zu entfernen.

14:38 | rubikon: Die Medien-Revolution

Qualitätsmedien ohne Qualität, massiver Glaubwürdigkeitsverlust der Politik, Wähler und Konsumenten, die sich mit Grausen abwenden... Es könnte ein goldene Ära sein für kritische Medien, die den Mut haben, frische Themen aufzugreifen oder altbekannte gegen den Strich zu bürsten. Dennoch lässt der große Durchbruch der „Alternativen“ noch auf sich warten. Gründe dafür gibt es viele: Die „Truppen“ der kritischen Medien sind zerstreut in vielen Klein- und Kleinstunternehmen. Es fehlen größere Plattformen, die ein umfassendes Informationsangebot machen. Suchmaschinen erschweren die Auffindbarkeit.

Wir schließen uns der Meinung von Rubikon voll an - deshalb ist b.com auch Gründungsmitglied beim Verband der Freien Medien! TB

16.06.2019

14:18 | ppq: Zeit für Fake News: Wo böser Zucker Diabetes macht

Eines der führenden Organe der einheimischen Fake-News-Industrie ist bekanntlich die Hamburger Wochenschrift „Die Zeit“, die mit ausgedachten Schlagzeilen über russische Schwulen-Kampagnen und - nach einem PPQ-Hinweis später klammheimlich korrigierten - falschen Zahlen über deutsche Wohnungsunternehmen zahlreiche Klassiker der Falschnachrichtengeschichte erdacht oder verbreitet hat. Geschadet hat das dem Blatt nicht, denn die meisten Abonnentinnen motiviert ein Urvertrauen zum Lesen, das ihnen sagt, dass das schon alles stimmen wird, was das steht, denn schließlich steht es da.

15.06.2019

19:30 | Contra: Facebook im Zensurwahn

Der Internetgigant Facebook geht gegen alternative Medien auf Frontalangriff. Politisch unliebsame Seiten werden gelöscht und Accounts geschlossen.


18:15 | RT: Russischer Journalist: Was die Medien über Nawalny verschweigen

Viel Rummel in deutschen Medien um den russischen Journalisten Alexej Nawalny. Während insbesondere die deutsche Presse Nawalny als liberalen und prominenten Kreml-Kritiker beschreibt, gilt er in seiner Heimat hingegen als knallharter Nationalist.


10:13
 | anti-spiegel: Welche Experten erklären uns bei ARD und ZDF, wer unsere aktuellen Feindbilder sein sollen?

Die deutschen Medien stellen zunächst einmal nicht die Frage, wem die Anschläge auf die Tanker nutzen. Und wenn sie diese Frage doch mal einem „Experten“ stellen, dann hört man einen Blödsinn, der seinesgleichen sucht. Vor allem lohnt es sich immer, sich einmal den „Experten“ anzuschauen und wer ihn bezahlt.

14.06.2019

20:20 | RT: Wegen Iran-Verbindungen: Twitter löscht rund 4.800 Konten

Im Zuge des Twitter-Kampfes gegen "Desinformationen von Regierungen" löschte die Plattform tausende Twitter-Konten, die in Verbindung mit der iranischen Regierung stehen sollen. 200 von ihnen beinhalteten "Diskussionen in Verbindung mit Israel".


19:10 | Anti-Spiegel: Welche Experten erklären und bei ARD und ZDF, wer unsere aktuellen Feindbilder sein sollen?

Die deutschen Medien stellen zunächst einmal nicht die Frage, wem die Anschläge auf die Tanker nutzen. Und wenn sie diese Frage doch mal einem „Experten“ stellen, dann hört man einen Blödsinn, der seinesgleichen sucht. Vor allem lohnt es sich immer, sich einmal den „Experten“ anzuschauen und wer ihn bezahlt.


13:52 | konservative: HEUTE UM 20 Uhr und 10 Sek. wurdet Ihr gehirngewaschen!

Heute um kurz nach acht Uhr wurden etwa 10 Millionen Deutsche gehirngewaschen, ohne es zu merken. Nein, das ist keine Übertreibung sondern die Realität – und es nützt nichts zu sagen: ja das ist uns schon irgendwie bekannt. Ihr müsst euch immunisieren, das Wissen weitergeben, sonst seid ihr verloren.

17:10 | Eri Wahn
Da ich gestern wissen wollte, wie der Mainstream zum Thema "Tanker-Angriff" berichtet, habe ich mir das Propaganda-Werk auch angesehen. In der Tat "die Küken" war das erste Thema, aber anscheinend nur, weil man damit auch noch einen Einspieler vom Gottkanzler II von den GrünInnen publikumswirksam lanzieren konnte - ansonsten kam keine "Oppositionspartei" im ganzen Machwerk vor. Möge er seinem Vorgänger in den Abyss der "Wahlergebnisse" folgen ...


13:50
 | wz: Schleichendes Abwürgen der Karikatur

Gottfried Gusenbauer nimmt sich kein Blatt vor den Mund: "Es ist eine Katastrophe." Der Direktor des Karikaturmuseums in Krems ist berufsbedingt ein aufmerksamer Beobachter der weltweiten Karikaturszene. Und was er immer öfter sieht, macht ihm Sorgen: Denn für die Zeitungen wird es immer schwieriger, Karikaturen zu drucken. Und für Karikaturisten wird es immer schwieriger, ihre Werke unterzubringen. Auch eigentlich harmlose Zeichnungen geraten immer öfter ins Visier der "Political Correctness" (PC). Einer falsch verstandenen "Correctness". Oder, wie Gusenbauer mitunter der Verdacht beschleicht: "Einer bewusst falsch verstandenen."

Der Hausjurist DDr. Schimanko
Die Political Correctnes führt auch im Bereich der Karikatur zu einer drastischen Einschränkung der Meinungsfreiheit. Es gilt zunehmend der Maßstab der erregungsbereitesten Leser. Somit setzen sich nur mehr die plattesten, geistlosesten und flachsten Zeichnungen durch.
Karikaturist Wolfgang Ammer stellt fest, daß "ein schleichendes Abwürgen einer ganzen Kunstgattung im Gange" sei. Der Direktor des Karikaturmuseums in Krems Gottfried Gusenbauer meint, daß Political Correctness‘ mitunter vorgeschoben wird, um kritische Stimmen mundtot zu machen.

13.06.2019

20:20: Publico: Vermutlich jeder zweite Deutsche liest frisierte Nachrichten über den Erfolg der Grünen

Wünscht jeder zweite Deutsche für die nächste Bundestagswahl einen grünen Kanzlerkandidaten? Das jedenfalls hatte die Nachrichtenagentur dpa am 7. Juni unter Berufung einer Umfrage des Instituts YouGov berichtet, die exklusiv in ihrem Auftrag durchgeführt wurde. Und dutzende Zeitungen übernahmen die Aussage praktisch gleichlautend in ihren Überschriften:


19:57 | ET: Social-Media-Sperren in Europa und den USA – Trump fordert Ende der Twitter-Sperren für Konservative

Die großen Social-Media-Plattformen berufen sich in Europa bei ihren Zensurmaßnahmen gerne auf nationale Gesetze gegen angebliche „Hassrede“ oder das NetzDG. Doch hier wie in den USA trifft es auffällig oft Konservative, die einfach nur eine unbequeme Wahrheit oder Meinung mitteilen.

Vor einigen Tagen kam es zur größten Zensuraktion auf Youtube seit es die Plattform gibt. Unzählig viele politisch nicht fügige Kanäle waren betroffen, sodass ich hier gar nicht alle aufzählen will und kann. Es ist eher die Frage: Wer blieb (noch) verschont? Auch richtig dicke Fische im Youtube-Teich sehen sich nun damit konfrontiert. Seven Crowder, der fast 4 Millionen Abonnenten hat und wohl als harmloser 0815-Konservativer beschrieben werden kann, wird mittlerweile zensiert. Heute wurde auch der Kanal "Black Pigeon Speaks" mit fast einer halben Millionen Abonnenten gelöscht. Und was macht Trump?? NICHTS außer twittern!! Wenn er nicht schnell - sehr schnell (!) - etwas dagegen unternimmt, dann wars das mit den freien Medien auf den Social Media Plattformen endgültig! ML

20:01 | Passend dazu: RT: Google staff keep ‘blacklist’ of conservative and ‘fringe’ sites - report
Und wie ist das bitte keine Wahlbeeinflussung ("elecition meddling")?? ML

19:13 | Telepolis: Journalismusdämmerung? Für Online-Nachrichten will kaum jemand zahlen

Eine international Reuters-Studie sieht sinkendes Vertrauen in Medien, steigende Abo-Müdigkeit und Nachrichtenabstinenz. Statt Nachrichten werden Unterhaltungsangebote wie Spotify oder Netflix abonniert

11.06.2019

05:11 | vl: Grüne-Klima-Welle in Deutschland – ein Klassiker einer kriegspsychologisch geführten Kampagne

".... In ihrer detailreichen Analyse weisen Schwarzenberg/Wendt darauf hin, dass der momentan so durchschlagende Erfolg der Grünen-Klima-Welle in Deutschland auf klar beschriebenen und konsequent angewendeten Methoden der psychologischen Manipulation beruht. Die drei Säulen sind Astroturfing, Framing und gezielte Beeinflussung des sogenannten Overton Window."

10.06.2019

18:56 | anti-spiegel: Ironie in den Nachrichten – Das russische Fernsehen über Trump, den „Meister der Deals“

In der Sendung „Nachrichten der Woche“ nahm sich das russische Fernsehen am Sonntag die bisherige Bilanz von Donald Trump als US-Präsident vor. Die Bilanz fiel nicht gut aus und wieder einmal ging es bei der russischen Nachrichten nicht ohne Ironie und Sarkasmus ab. Ich habe den unterhaltsamen Beitrag daher übersetzt.

... und kommt dabei trotzdem sicher besser weg als in den Satire-Shows der demokratisch besetzten TV-Sendern in den USA! TB

08.06.2019

09:30 | ET: Jürgen Fritz bohrt tief: Wer steckt hinter der Rezo-Kampagne?

Eine Woche vor der EU-Wahl veröffentlichte ein junger Mann, der sich Rezo nennt, auf YouTube ein Video, in welchem er davon sprach, dass er die CDU „zerstören“ werde mit dem, was er dort aufzeige. Sachlich-inhaltlich war das, was er erzählte, dermaßen flach, teilweise auch falsch, vor allem völlig verzerrend, dass man es gar nicht beachten müsste, würde es nicht sehr viele vor allem junge Menschen beeinflussen.

07.06.2019

19:00 | blogcat: 32 Tips, wie man sich in einer Gesellschaft bewegt, die voller Propaganda und Manipulation ist

Seit es menschliche Sprache gibt, benutzen Menschen sie, um sich gegenseitig zu manipulieren. Die Tatsache, dass es möglich ist, eine Ansammlung von symbolischen Mundgeräuschen geschickt so zusammenzufügen, dass sie Gefälligkeiten, Zugeständnisse, Wahlstimmen und Zustimmung anderer Menschen hervorrufen, hat die Manipulation so verbreitet gemacht, dass sie heute unsere Gesellschaft von oben bis unten durchzieht, von persönlichen Beziehungen zwischen zwei Menschen bis hin zu internationalen Beziehungen zwischen Regierungsstellen und der Öffentlichkeit.

15:17 | anti-spiegel: Meinungsmache bei der Tagesschau zur Frage, welche Partei Probleme in Deutschland lösen kann

Heute hat die Tagesschau einen Artikel über die Ergebnisse des aktuellen ARD-Deutschland-Trends veröffentlicht. Die meisten werden schon gehört haben, dass das monatelange Dauerfeuer der Medien sein Ziel erreicht hat: Die Grünen sind erstmals stärkste Partei in den Umfragen.

Propaganda ist die Anwendung von Magie durch Leute, die nichts mehr glauben, gegen Menschen, die noch Glauben haben." - Wystan Hugh Auden TB

 

06:41 | orf-watch: Journal um 8

"....Dabei finden sich in wirklich allen seriösen Medien eine klare Antwort auf das "Warum?" Die liegt offenbar eindeutig darin, dass die dänischen Sozialdemokraten in Sachen Migration eine scharfe Wendung nach rechts gemacht, und damit umgehend den dortigen Rechtspopulisten das Wasser abgegraben haben.

Die ORF-Redaktionen – seit Jahren militante Vorkämpfer der "Welcome"-Bewegung – finden das aber gar nicht gut, dass eine Anti-Migrations-Politik für die Linke Erfolg bringt. Daher verschweigt man es lieber. So einfach geht Manipulation."

Aber das ist doch keine Manipulation, vielmehr Teil einer wertvollen Erziehungsarbeit der Qualitätsmedien..... HP

06.06.2019

18:10 | sputnik: Weltmarktführer mit US-Geld? – Wem „Bild“ und Co. demnächst gehören könnten und was das bedeutet

Der Deutsche Journalisten-Verband sieht den möglichen Einstieg des US-amerikanischen Großinvestors KKR beim Springer-Konzern kritisch. Den Nutzen habe am Ende nur der Investor, so DJV-Vorsitzender Frank Überall.

Dazu passend - Wächter: Strohmann Axel Springer: »BILD« 1952 mit 7 Millionen US-Dollar vom US-Geheimdienst CIA gegründet! TB

11:31 | focus: "Herrschafthörig": Wie ein Schweizer Kolumnist den deutschen Journalismus sieht

Nach den desaströsen Ergebnissen der Regierungsparteien bei der Europawahl stehen in den deutschen Medien die SPD und auch CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer in der Kritik. Der Schweizer Kolumnist Frank A. Meyer jedoch wundert sich, dass ein Name kaum auftaucht: der von Bundeskanzlerin Angela Merkel. In einem Gastbeitrag beschreibt er seinen Blick auf das aktuelle Geschehen im Nachbarland.

05.06.2019

12:41 | unzensuriert: Das gallische Dorf der "Falter"-Redaktion - umzingelt von lauter Neonazis?

Das Wiener Provinz-Blatt Falter präsentiert in der aktuellen Wochenausgabe "neue Dokumente aus der Neonazi-Zeit von Heinz-Christian Strache". Die "neuen" Dokumente stammen aus dem Jahr 1990 (!), also vor knapp 30 Jahren - das ist auch für ein Wochenblatt nicht wirklich neu. Und was das alles mit einer "Neonaziszene" zu tun haben soll, kann nur einer Journalistin einfallen, die außer einem Politikwissenschaftsstudium nicht viel vorzuweisen hat.

13:19 | Wenn auch Sie nicht sicher sind, ob die Nazis schon überall unter uns sind oder nur Sie überall Nazis sehen - dieser Selbsttest hilft! TB

04.06.2019

17:42 | sputnik: Sputnik-Redaktion muss wegen Bombendrohung evakuiert werden – Alarm nicht bestätigt

Die Sputnik-Redaktion musste am Dienstagnachmittag wegen einer Bombendrohung evakuiert werden. Mitarbeiter mussten zügig die Räumlichkeiten verlassen. Die Drohung hat sich allerdings nicht bestätigt.

03.06.2019

18:22 | tichy: Der Glaube, es würde einen selbst nicht treffen

Journalisten, welche seit Jahren eine Kampagne zum totalen Gehorsam gegenüber der Regierung fahren, sind angezickt, dass eben diese ihnen Sonderrechte nehmen will. – Dachtet ihr wirklich, ihr wärt mehr als nützliche Idioten?

Früher haben die Journalisten den Presse-Attaches der Mächtigen noch mistraut - jetzt lassen sie sich die Berichte direkt von diesen diktieren! Gut sichtbar an den Ibiza-Veröffentlichungen des Spiegel und der SZ. Sie bekamen das Video, welches unter Rechts- und Moralbruch von Mächtigen angefertigt wurde, direkt frei Haus und brachten es - ohne vieler weiterer Recherchen unters Volk. Nützliche Idioten, die sich Qualitäts-Medien nennen! TB

18:58 | Eri Wahn
Ungeheuerlich! Dieser Undank aus der Reichskanzlei! Da hat man sich jahrelang an die vereinbarte Vertraulichkeit der Hintergrundgespräche mit der Trulla und ihrem blassen Möchtegern-ZDF-Intendanten gehalten https://www.tagesspiegel.de/politik/geheime-pressetreffs-journalisten-verband-will-mehr-licht-in-merkels-hintergrundgespraeche-bringen/20843234.html und dann wird man auch noch unter Beobachtung gestellt. Außerdem hat man auch noch kein Wort über Amri oder die NSU geschrieben, daß einem ein devoter Generalbundesanwalt vertraulich übermittelt hat (s. gleicher Artikel)! Wer braucht bitteschön eine vierte Gewalt im Staate, die mit der Exekutive und der Judikative ins Bett geht? Alleine bei der bildlichen Vorstellung wird es einem schon schlecht …

09:04 | pp: „Newsguard“ – Die Online-Stasi jetzt international und noch effektiver

Ein neuer Zensor mit Linksdrall schickt sich an, den Kampf gegen die Freien Medien aufzunehmen und, wie in einem schlechten Film, ist er gefährlicher als alle Bösewichter zuvor. Antonio Amadeu Stiftung, „Correctiv“ & Co waren gestern, jetzt kommt „NewsGuard“.

01.06.2019

17:06 | danisch: Bald müssen wir noch eine Propaganda-Abgabe zahlen

Ich habe ja neulich schon mal ausgeführt, wie unverschämt dem Bürger in die Tasche gegriffen wird, etwa wenn auf Benzin und Diesel zur Mineralölsteuer noch eine CO2-Abgabe draufkommen soll, weil man fordert, dass man so eine brauche. Was, bitte, sollte denn eine Mineralölsteuer sonst sein, als schon eine CO2-Abgabe? Was sonst könnte man mit Treibstoff von der Tankstelle anfangen? Und auf alles nochmal Mehrwertsteuer und sonst was alles obendrauf.

19:02 | Leser-Kommentar
Und was bitteschön ist dann die von Joseph Göbbels ins Leben gerufene GEZ zur Aufrechterhaltung der Staatspropaganda? Obwohl Nazi-Gesetze strikt verboten sind, bei der GEZ kümmert es kurioserweise niemanden. Woran das wohl liegt?!