In der neuen Rubrik "mit offenen Karten" werden Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ihre Meinungen zum Tagesgeschehen exklusiv für bachheimer.com in Form von Kommentaren abgeben. Hier kann jeder der Gastautoren bei freier Themenwahl unverblümt seine Meinung kundtun, ohne Gefahr zu laufen, gekürzt, verlängert, erklärt oder gar zensiert zu werden. Die Rubrik wird in unregelmässigen Abständen upgedatet - je nachdem wann wir die nächste Einsendung einer bekannten Persönlichkeit aus Österreich, Deutschland oder der Schweiz erhalten.

 

 

 

07.05.2021

09:34 | Maiglöckli zum Bambusrohr von gestern

bin gerade vom Einkaufen zurück, irre! Die Leute sind hysterisch ängstlich. Maske im Freien auf´m Parkplatz und beim Wagen holen 5 m, die Frau war vielleicht 30 J. Im Laden alle gesenkten Hauptes....Depression.
Hier wird nicht nur die Wirtschaft von den Politverbrechern in Berlin, S, MZ, und anderswo kaputt gemacht, hier geht auch die Gesellschaft drauf, so dass ihr jeglicher Widerstand gegen das was noch beabsichtigt ist von den Politmördern, abhanden kommt. DE ist schon tot!

10:15 | Leser-Kommentar
Deckt sich mit meinen Beobachtungen, wertes MG. Aber deshalb ist Deutschland noch lange nicht Tot. Kann auch der Beginn einer Wandlung bzw. Leuterung sein. Leider ist es oft allgemein beim Menschen bzw. Massenbewusstsein so, das dies nur geschied, diese Wandlung, wenn es massiven Unbill gibt, bis sich das MB wieder zu bewegen anfängt, da man die alten Muster bzw. aufgebaute Illusionen nicht loslassen will

11:37 | Leser-Kommentar
ja, das deckt sich auch mit meinen Beobachtungen. Allerdings glaube ich nicht, dass D schon tot ist- die Leute halten sich bedeckt, sind verschreckt, mißtrauisch und auch verängstigt, aber allmählich
ändert sich die Stimmung. Die meisten, auf die ich treffe, glauben nicht mehr an die Maßnahmen und erkennen deren Unsinnigkeit und sehen sie als Schikane an. Alle, wirklich alle verurteilen, wie mit den Kindern und den Senioren umgegangen wird-
das gibt mir wieder etwas Zuversicht, aber an eine Läuterung der Bevölkerung glaube ich nicht - solange so viele die Selbsttests in Anspruch nehmen, um shoppen zu gehen. Man darf nicht zu viel erwarten- bei uns geht alles ganz, ganz langsam- viel zu langsam.
Trotzdem hoffe ich, dass der Bogen nun überspannt ist und sobald es wärmer wird, der Druck so groß wird, dass sich was ändert - spätestens dann, wenn die Insolvenzen steigen und deren Auswirkungen sichtbar werden.
Zuversichtliche Grüße

06.05.2021

20:04 | Das Bambusrohr

spazierengehenmitmaske

Jetzt sieht man schön, was ein Jahr mediale Dauergehirnwäsche mit den Menschen macht!? Verängstigte Kreaturen. OF

19:06 | Leser-Beitrag: Bis zur letzten Patrone

Wenn der Wahnsinn so weiter geht wie jetzt, könnte es sein, das ich nicht mehr meinen Schiessport nachgehen kann, weil ich als ungemipfter nicht mehr in Schiessstätte reinkomme.
Da privater Waffenbesitz, am Bedürfnis in Deutschland hängt, muss ich eine bestimmt Anzahl von Schießnachweisen haben, um diesen nicht zu verlieren. Falls die Grünen, wenn sie denn an Macht kommen, den privaten Waffenbesitz nicht gänzlich verbieten. Dann kauf ich mir Spucktests, https://www.claravital.de/Corona-Spucktest
Und weise vor Ort dann immer nach, das ich nicht positiv bin. Oder anders ausgdrückt ich ziehe mich dann voll ins Privatleben zurück, solange der Test das zulässt und nicht laufend positiv ausspuckt. Der Rest wird sich finden. Und wenn ich zur Edeka nicht mehr reinkomm, dann lasse ich mir Lebensmittel liefern. Ich bin jetzt doch schon seit Oktober eigentlich nur eines, einsperrt. Nur ein Argument, wer soll das alles bezahlen usw. wenn die glauben so weiter machen zu können. Ich setz auf Zeitschinden, mal sehen wo das hinführt, aber ergeben tu ich mich nicht. Bis zur" letzten Patrone" auf meiner Seite. Mal gucken, wen die "Munition" zuerst ausgeht. Ich habs so satt, deshalb auf zum "The last Stand".

Werter Leser! Die rechtlichen Mühlen mahlen bereits und das Kartenhaus wird einstürzen!? Es gilt bloß, keinen Millimeter nachzugeben! OF

03.05.2021

19:10 | wb: Russischer Sicherheitschef warnt: Soros-NGOs entscheiden bald über die Zulässigkeit eines Staates!

Der Chef des russischen Sicherheitsrates, Nikolai Patrushev, ist überzeugt, dass Organisationen von George Soros in die Black Lives Matter-Unruhen nach dem Tod des Afro-Amerikaners George Floyd, im Vorjahr, verwickelt waren. Es seien dieselben Strukturen, die weltweit „Farbrevolutionen“ organisieren. Soros und seine Handlanger schaffen ein Kriterien-System, das festlegt, ob ein Staat für „unzulässig“ erklärt wird – mit allen Konsequenzen, sagte Patrushev kürzlich, in einem Interview mit der Wochenzeitung „Argumenti i Fakti“.

Leser-Kommentar
Wo doch jeder weiss dass dieser einer der großen Teufel in Person ist warum ist der noch nicht im Gefängnis oder unter der Erde wenn er durch seine geldwerten NGO's soviele Menschenleben in der Welt auf dem Gewissen hat um indirekt Geld damit zu verdienen?

Aus den Jahresberichten div. NGOs ist doch gut herauszulesen, dass seine Stiftungen BLM, Antifa u.a. mit hunderten Millionen Dollar jährlich bedenken um Stimmung zu machen!? Doch anscheinend ist Sand ins Getrieben gekommen, in Myanmar die Konten eingefroren und Putin wirft auch bereits all diese NGO mit ausländischen Financiers aus dem Land! OF

19:40 | Das Maiglöckli
wieso wurde der noch nicht liquidiert? Wieso hat da noch keine Regierung Kopfgeld ausgesetzt, sind doch sonst ach nicht zimperlich, s. Breitscheidplatz oder 9/11.

Die Hand, die einen füttert, schläg man nicht! OF

02.05.2021

19:53 | Leser-Beitrag: Jetzt isses raus

Geehrtes Bachheimer-Team,
ich möchte Euch mal eine tolle Grafik senden, ich hab herzlich darüber gelacht, aber das geht halt nur mit schwarzem Humor. Macht weiter so, bei Euch finde ich noch etwas Halt in dieser verwahrlosten Gesellschaft. Viele Grüße aus Sachsen und einen guten Start in die neue Woche...

corona

Vielen Dank werter Leser! Das wird wohl bereits sehr vielen so ergehen!? OF

 

16:52 | Netzfund(CDC Document): Riesen Betrug: covid 19 Impfstoff Falluntersuchung

cdcPCR 2021 05 01 08 05 52

Das neue amerikanische CDC-Dokument zeigt, dass PCR-Tests nur für geimpfte Personen einen Schwellenwert von 28 Zyklen verwenden. Die amerikanische CDC verwendet einen Zyklusschwellenwert von 40+, um die Covid-19-Statistiken aufzublähen. Ein Schwellenwert von 40 Zyklen ergibt eine Falsch-Positiv-Rate von 97%.
Die Senkung der PCR-Zyklusschwelle für geimpfte Personen ist ein massiver Betrug, damit es so aussieht, als würden die Impfstoffe wirken. Viele sagten dies voraus.‌‌

Unfassbar, wie diese ganze Covid-Nummer nur noch mit schwer betrügerischen Maßnahmen am Leben gehalten wird, kaum jemand hinterfrägt etwas und Staaten stehen einfach willfährig dahinter! Zeit, dass der Schwindel rund um PCR & Co endlich zu Fall gebracht wird! OF

13:57 | YT-Video: Alena Buyx, Chefideologin des Deutschen „Ethikrats“, plädiert faktische für die Gründung eines Deutschen Apartheidstaats

Alena Buyx: „Die basalen Bereiche einer Teilhabe (Rumpfrechte der Sklavenklasse, RI) an einem gleichberechtigten Leben, die müssen allen möglich gemacht werden. (…) Man muss also aufpassen, dass so etwas wie öffentlicher Nahverkehr, wo ich aus dem einen Dorf wirklich nur die eine Möglichkeit habe, öffentlich in die Stadt zu kommen und so.(...) „Diejenigen (man beachte ihr Grinsen an dieser Stelle ab 1.25min, RI) die sich nicht impfen wollen, obwohl Sie es könnten, also für die das ne individuelle Entscheidung wird, ähm, die werden glaube ich, ähm, nicht sagen können ich werde jetzt hier mit der Knute gezwungen mich impfen zu lassen, sondern die entscheiden sich dann letztlich, wenn’s für alle möglich ist, einfach bestimmte Dinge dann nicht machen zu können oder nur machen zu können, wenn sie sich testen lassen.“ 

So, so. Im Bus darf der nicht Geimpfte noch fahren, wenn es nach der Vorsitzenden des Deutschen „Ethikrats“ geht. Aber nur, wenn er sich testen lässt, belehrt Buyx. Muss der nicht Geimpfte dann auch hinten im Bus sitzen, möchte man Frau Buyx fragen. Die Schuld, für die dann sicher gewaltsame Durchsetzung der Entziehung der Freiheitsrechte, verdreht die kesse Maid in eine freiwillige Entscheidung der Entrechteten. Das hätte kein Diktator schöner formulieren können. Bravo. Aus ihr könnte noch was werden im Apartheidstaat Deutschland.

Hörte man allerdings die Aussagen der sogenannten Ethikerin ohne zeitlichen Zusammenhang zu Corona1984, so dächte man eher, dass da etwa die Chefideologin des südafrikanischen Apartheidstaats spräche. Auch zu Zeiten der Rassentrennung in den USA, damals mussten Schwarze bekanntlich im hinteren Teil des Busses sitzen, könnte man solch ganz gezielt gesellschaftszersetzende Gewaltphantasien verorten. Auffällig ist auch, dass Buyx sich nur noch vereinzelt bemüht, den geplanten Apartheidstaats mit Fremdworten zu verbrämen. Geht es nach Buyx wird Deutschland faktisch in drei Klassen aufgeteilt werden:
1. Die Herrscherklasse der Staatsbeamten, Big Money und „Experten“ wie Buyx
2. Die Dienerklasse der Geimpften
3. Die Sklavenklasse der nicht Geimpften

Die 43-jährige wurde auffällig pünktlich auf dem Posten der Vorsitzenden des deutschen Ethikrats im April 2020, auf „Vorschlag der Bundesregierung“, untergebracht. Welch ein Zufall, dass Alena Buyx ideologisch stramm an Merkels Seite steht und auch im mRNA-„Expertenausschuss der WHO zur Entwicklung globaler Standards für die Kontrolle und Aufsicht der Bearbeitung menschlichen Erbguts“ sitzt. Dort befindet sie sich übrigens in „bester Gesellschaft“. Auch in der scheinbar unvermeidlichen Leopoldina darf die Fachkraft für „Experimentelle Medizin“ nicht fehlen. Auch dort buchte sie sich 2020 rechtzeitig ein.

Am 28. Mai 2020 wurde Alena Buyx schließlich auf ihrem Chefposten im „Ethikrat“ eingesetzt und zum diesjährigen Jahrestag der Jubilarin hat sich Jens Spahn offensichtlich ein ganz besonderes Geschenk ausgedacht, denn am Jahrestag wird man zu den „Freiheitsrechten für Geimpfte“ entscheiden. Spahn erklärte:  "Hierzu wird die Bundesregierung nächste Woche einen Vorschlag machen und der Bundesrat wird dazu am 28. Mai dann final entscheiden."

Buyx begreift wohl noch nicht, dass schon bald Millionen Deutsche merken werden, dass sie nicht allein sind, da man sie in die gleiche Ecke treibt. Leider hatte Buyx wohl selten ein Geschichtsbuch in der Hand.

Möglicherweise ist sie aber auch nur ein williges Werkzeug, denn ihr Auftreten wirkt nicht selbstsicher. Auch irrationale Ängste scheinen Buyx im Umgang mit Andersdenken zu begleiten, denn rationale Ängst braucht sie, die ja den „Impfstoff“ in den Himmel lobt, nicht zu haben, denn der gute Stoff schützt doch angeblich gar vollumfänglich. Wenn dem doch so ist, geht weder für ihre Herrscherklasse, noch für die Dienerklasse, eine Gefahr von den Freiheitsfreunden aus – jedenfalls keine infektiöse. Vielmehr scheint durch, dass die Totalitaristin Buyx keine freiheitliche Position ertragen kann und den Freiheitsfreunden das Leben durch Gängelei zur Hölle zu machen gedenkt. Sie wird sich noch wundern. Schade, dass man mal wieder aus der deutschen „Ethiker“-Fraktion, Menschen zu medizinisch-experimentellen Versuchen treiben will – und das wegen etwas, das so selten tödlich ist wie eine normale Grippe.   

Vielleicht kann man es sich bei der Beurteilung von Buyx, die sich 2008/2009 in Harvard aufhielt, auch einfacher machen, denn ein weiser Mann sagte einmal, dass bei jedem großen Menschheitsverbrechen, ein Kopf aus Harvard nicht weit sein könne. Er scheint recht zu behalten.  RI 

18:32 | Der Bondaffe
Das diese Frau einen schwindelig redet ist klar. Was sie meint im selbstgemachten Chaos des Konjunktiv bleibt verschleiert. Eine richtige deutsche FRAU eben. Aber eben nur eine FRAU, mehr Entwicklung geht hier "scheinbar" nicht. Wo es doch möglich wäre. Aber dafür braucht es Klarheit. https://www.youtube.com/watch?v=9Dxusi_AeCg

18:33 | Leser-Kommentar
Sollten die wirklich Geimpfte ggü. nicht Geimpften sichtbar benachteiligen, dann ist für Die Feuer unterm Dach. Jetzt versuchen sie mit Angstschüren die Menschen freiwillig zum Impfen zu bewegen, da bei weitem weniger sich impfen lassen als uns Weiß gemacht wird

20:32 | RI zum Leserkommentar von 18:33
Werter Leser,
die spritzen im Moment anscheinend alle die nicht bei drei auf den Bäumen sind und das wohl unabhängig von Alter und Berechtigung. Tatsächlich sind die Hypochonder und Naiven bald durch und die Verzweiflung scheint sich bei den Propagandisten bahnzubrechen. Auch daher sollen nun schnellstens die Kinder "impfberechtigt" werden. Vergessen wir nicht, dass das politische Kartenhaus vor dem totalen Einsturz steht, wenn die "Impfung" keine nennenswerte Beteiligung erfährt. 

01.05.2021

19:33 | Die Leseratte zum Beitrag gestern um 18:54 h zu Corona und PCR-Test

Man muss dafür gar nicht bis China schauen! Auch in Europa werden Datenbanken zunehmend vernetzt. Hier sende ich mal grad Links zu den neuesten und wahrscheinlich weitreichendsten Zusammenschlüssen. Die erste Datenbank, in der Daten von Straftätern gesammelt werden, mag zunächst am harmlosesten klingen - wobei man nicht weiß, unter welchen Gesichtspunkten diese beschickt wird. Vielleicht demnächst auch schon Verdächtige, potenzielle Straftäter, vom Verfassungsschutz beobachtete Personen? Was die beiden anderen angeht, so klingt das alles sehr humanistisch und ist ja so wichtig für die Forschung und wir alle werden davon profitieren - aber woher die Daten kommen wird in keiner dieser vollmundigen Ankündigungen ausgeführt. Und da sind wir wieder beim PCR-Test, mit dem man natürlich das Genom der Getesteten analysieren kann - um sie für die Forschung zu verwenden. Soweit ich weiß, hat Spahn zumindest versucht, ein Gesetz verabschieden zu lassen, wonach es keine Zustimmung braucht für die Weitergabe unserer Gesundheitsdaten, selbst zu kommerziellen Zwecken!

Schon seit 2005 gibt es den Vertrag von Prüm, wo es um die Zusammenführung forensischer Datenbanken geht (also für die polizeiliche Fahndung), dieser Vertrag wurde inzwischen dahingehend erweitert, dass auch Gesichtserkennung ausgetauscht werden kann usw. Mittlerweile haben ungefähr 2.000 Behörden und Organisationen Zugriff auf diese Datenbank!
https://www.gen-ethisches-netzwerk.de/europaischer-dna-binnenmarkt

Und dann gibt es die "1+Million Genomes Initiative" der EU. Diese Datenbank soll bis Ende 2022 vollständige Genome von mindestens 1 Million Menschen in der EU beherbergen (erstmal!) und zur Gesundheitsforschung genutzt werden, z.B. der Krebsforschung. Ausdrücklich auch zur Entwicklung von Medikamenten und Impfstoffen! Klingt gut, könnte aber auch fürs Gegenteil verwendet werden, zur Entwicklung von Biowaffen, die genetisch selektiv eine bestimmte Gruppe adressieren, oder? Deutschland ist dieser Initiative Anfang 2020 beigetreten.
https://www.bmbf.de/de/deutschland-tritt-genomprojekt-der-eu-bei-10676.html

Auch von der EU gefördert ist eine weitere Datenbank, bei der es ausschließlich um die Erforschung von Covid19 geht!
https://ec.europa.eu/germany/news/20200421-coronavirusforschung_de

30.04.2021

19.47 | Leser-Beitrag: Lockdown-Kinderrechte

Jeder, der behauptet, die Lockdown-Maßnahmen wären zur Gesundheit der Menschen gedacht, sagt definitiv nicht die Wahrheit.
Mit unserem Film LOCKDOWN KINDERRECHTE geben wir Kindern und Jugendlichen eine Stimme, aber auch Experten, die sich mit Kinder- und Jugendgesundheit beschäftigen und Einblick darüber geben können, welche Spuren der Umgang mit der Corona Krise bis jetzt bereits hinterlassen hat und noch weiter hinterlassen wird.

Ganz besonders wichtig war uns, gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen diesen Film zu entwickeln: Sie haben aus ihrer Sicht gefilmt und zeigen dadurch, wie sich der Lockdown auf ihr ganz persönliches Erleben auswirkt.

Ein Dokumentarfilm von Patricia Marchart und Judith Raunig
https://www.lockdown-kinderrechte.at/

18:54 | Leser-Frage: Corona und PCR-Test

Leserfrage: Wie hoch schätzen Sie die Wahrscheinlichkeit ein, dass mit dem PCR Test eine DNA Datenbank gefüttert wird? Wo gehen diese PCR Testungen anschließen hin?

Werter Leser! Wie mit den Testergebnissen verfahren wird, diese Frage hatten wir bereits vergangenes Jahr gestellt und Antworten blieben schuldig! Werden sie archiviert, wann vernichtet, durch wen, wo sind die Daten gespeichert, wer ist für Kontrolle zuständig, etc...!? Die Wahrscheinlichkeit des Befütterns einer Datenbank darf als hoch eingestuft werden, sonst würde a.) Grundlagen für grünen Pass fehlen, b.) wurde es medial auch schon veröffentlicht, dass es zb. in China samt Partner Bestrebungen gab, derartige Großdatenbanken aufzubauen und zu betreiben. Sobald nähere Informationen bekannt sind, werden sie veröffentlicht! OF

14:45 | Der Beobachter - Der Great Reset

Nachfolgend habe ich hier einen "Offenen Brief", zur aktuellen Great Reset-Situation und Corona Pandemie, geschrieben, ich bitte um Veröffentlichung und oder Überlegung, wie dieser sonst noch zur Geltung kommen kann, gerne erbitte ich auch Ihre Kommentare, Veränderungen, oder Überlegungen. Das Urheberrecht ist freigestellt.


Die Skeptiker und Aufgewachten unter den Bürgern werden immer mehr. Die Staatsputschisten sind kurz vor dem Fall und dem Aus.
Und ja, wie bei einem Ertrinkenden, kurz vor dem Untergang werden noch einmal alle Kräfte mobilisiert und geschrien was das Zeug hält um eben nicht unterzugehen. Daher dröhnt es nun aus allen "Rohren":

The Great Reset.
Wer Ohren hat zu hören und Augen um zu lesen und sehen, der wird jetzt gerade von allen Seiten mit Corona-, Great Reset- und vielen weiteren Staatsschauspielen förmlich bombardiert.
Der okkupierte Staat und mit ihm sein Regime der Umstürzler aus Politik und Regierung, Putschisten, willfährigen korrupten Mitläufern, Zersetzern, Revolutzern, gleichgeschalteten Medienkartellen, den Schlägertruppen der Antifa und der vielen bezahlten Sprechpuppen, sind kurz vor dem Scheitern. Und wie bei einem waidwunden Tier, das angeschlagen und tödlich verletzt ist, ist es am gefährlichsten.

Also es gilt, nicht naiv auf die sirenengleichen Schreie herein zu fallen und überschnell zu reagieren. Überlegte Handlungen sind nun angebracht, um diese Staatstrojaner endgültig zur Strecke zu bringen, um ihnen nicht doch noch ein längeres Überleben zu ermöglichen. Denn wie wir alle sehen konnten, die Kommunisten schrecken vor keiner noch so widrigen und abartigen Scharade und Schweinerei zurück um ihre Agenda durch zu setzen!

Das Leben und die Gesundheit der Menschen spielt bei dieser Mischpoke keine Rolle, auch das Kindeswohl interessiert sie nicht, einzig ihre kommunistische Agenda vom Great Reset ist ihnen wichtig. Und wer sich dagegen Ausspricht und sich ihnen gar in den Weg stellt, wird aus eben diesem geräumt.

Wie nun kann man diesem perfiden Vorhaben begegnen? Am besten dadurch, diese Merkels, Schäubles, Soros´, Gates´ und Schwabs mit ihren eigenen Waffen schlagen und begegnen. Halten wir uns also streng an die Gesetze und verfolgen wir unnachsichtig jegliche Abweichung. Das gilt natürlich gerade und insbesondere für das gesamte Corona- und Impfgeschehen, einschließlich natürlich der unwissenschaftlichen und willkürlichen Inzidenzen, die erst ein Wegsperren der Menschen ermöglichten.
Allerdings ist auch nicht vergessen, wer unsere Grenzen offen und schutzlos gestellt hat und so allerlei politisches Ungeziefer und Verbrecher nicht abgewiesen werden konnte, ja nicht einmal abgewiesen werden durfte.

Dabei dürfen wir aber auch der allgemeinen Kriegshetze, die im Moment überall anhebt, nicht nachgeben. Niemand auf der Welt hat es verdient für politisches Ungeziefer, wie es vor allem in Berlin, Brüssel, Paris und Washington herum turnt, in einen Krieg ziehen zu müssen, nur um für diese Kriminellen auch noch sein Leben Opfern zu müssen. Auch die Menschen der Gegenseite eines Kriegsgeschehens nicht! Können die doch am allerwenigsten für diese linken kommunistischen Staatsterroristen.

Verlassen wir uns also auf unseren Verstand und spielen das Spiel einfach genau so weiter, wie bisher. Den Terroristen läuft die Zeit davon. Uns nicht.
Das Geldsystem hält sich noch immer, obwohl bereits hunderte Male zu Grabe getragen, und so soll es auch bleiben: Solange dieses System „irgendwie“ lebt und hält, hat der Staatsterror keine Chance sein böses Spiel des Great Reset durch zu führen. Und genau so lange besteht keine Unruhe, keine Aufruhr und der Systemchange kann nicht begonnen, geschweige erfolgreich durchgezogen werden. Die Putschisten benötigen für ihre Pläne zwingend die Armee- Polizei- und Justizkräfte, da sie ein Einschreiten und eine Gewalt gegen den Souverän nicht anders, als durch Bürgergewalt, Auf- und Unruhen, begründen können. Fällt dieser Weg aber aus und weg, bleibt den Kommunisten nichts weiter, als erstens, ihre schmutzige Fratze zu offenbaren und zweitens, dann auch zu zeigen, dass sie es sind, die ungesetzlich handeln.

Das ist aber dann auch genau der Punkt, an dem dieser Umsturz- und Putschversuch zusammenbricht und die Staatsgewalt sich gegen sie selbst richtet. Ab diesem Zeitpunkt haben nämlich dann die Ordnungskräfte eine Handhabe gegen diese korrupten Verbrecher vorzugehen und ihre schändlichen Machenschaften und Verbrechen gerichtsfest zu verfolgen.
Also bleiben wir ruhig und gelassen und vertrauen wir auf „Gott – oder wen auch immer“, bis dieser Brechkübel an uns vorüber gezogen ist. Lassen wir uns auch bei Gewalt und Schmach und auch Tod nicht einschüchtern. Und das wird kommen.

Aber es wird auch der Tag kommen, wenn wir ruhig und gelassen bleiben, an dem diese kriminelle Vereinigung bei Wasser und Brot in Gefängnissen, für ihre Verbrechen an der Menschlichkeit, büßt.

Erinnern wir uns hier an Mohandas Gandhi. Indien wäre noch heute nicht frei, hätte es der Gewalt nachgegeben und sich zur Wehr gesetzt.

27.04.2021

17:22 | ntv: Kaum schwere Verläufe - Kreuzimmunität durch Corona-Vorinfektion

Coronaviren sind seit über 50 Jahren bekannt. Sie lösen normalerweise harmlose Erkältungskrankheiten aus. Menschen, die in der Vergangenheit damit infiziert waren, sind zwar nicht vollständig vor Covid-19 geschützt, haben aber bei einer Sars-CoV-2-Infektion dennoch Vorteile. Menschen, die mit einem vor der Pandemie bekannten Coronavirus infiziert waren, entwickeln nur sehr selten einen schweren Covid-19-Verlauf. Das haben Forscher um Martin Dugas von der Universität München herausgefunden. Dass es eine sogenannte Kreuzimmunität im Zusammenhang mit Coronavirus-Infektionen geben könnte, hatten Forscher schon zu Beginn der Pandemie angenommen. Die Ergebnisse von zwei Untersuchungen liefern nun starke Hinweise darauf, dass diese tatsächlich existiert.

Und die, die das bereits vor einem Jahr als Diskussionsbeirtag eingeworfen haben, wurden stigmatisiert, als Aluhutträger und Verschwörungstheoretiker abgestempelt und mussten jetzt brav in der rääääächten Ecke samt weitreichend verbundener - u.U. existentieller - Repressalien verharren!? Dafür hat es in den US wie auch AUT beispielsweise nur eine offizielle Grippemeldung gegeben!? Man finde den Fehler. OF

26.04.2021

19.25 | Leser-Beitrag: 1994 Buch: "Four Billion "Useless Eaters Will Be Eliminated" - No Cash or Coin, All Digital Until You DISOBEY, then shut off

Es kommt recht häufig vor, dass mir Leute E-Mails oder Post schicken, in denen sie mir Bücher zum Lesen oder Videos zum Anschauen vorschlagen. Ich kann und will sie nicht alle lesen. Aber dieses fiel mir ins Auge und ich empfehle es Ihnen allen, weil vieles von dem, was darin steht, gerade jetzt stattfindet!

Das Buch "FOCUS OF DEMONS" legt die Pläne gewisser "Eliten" für die Weltherrschaft durch sie dar, und ein Leben in Knechtschaft und Mangel für die wenigen anderen, die leben dürfen.
Zum Beispiel spricht das Buch auf Seite 107 über den Plan der Elite, "4 Milliarden "nutzlose Esser" zu eliminieren durch . " Hier ist ein Screenshot:

Einfach nur Wahnsinn, was da alles bereits beschrieben wurde in der Vergangenheit!? Und wo waren die Aufschreie..!? OF

 

16:48 | reitschuster: Nur noch irre? Ein kleines Lexikon der Corona-Absurditäten und Widersprüche

Deutschland 2021. Ein Land der unauflösbaren Widersprüche. Ich freue mich auf Ergänzungen zu meinen Punkten. ...Ich danke allen, die hier mit Anregungen beigetragen haben und setze die Liste gerne fort. Und korrigiere sie gerne, sollte mir ein Flüchtigkeitsfehler unterlaufen sein – was ich nie ausschließen kann, weswegen ich Sie auch immer bitte, sich sehr vielseitig und aus unterschiedlichen Quellen zu informieren! Zu vielen der hier aufgeführten Punkte habe ich bereits ganze Artikel gebracht.

Werter Herr Reitschuster! Ihrem 51-Punkte-Kompendium-des-Irrsinns ist nichts mehr hinzuzufügen! Außer die Fragestellung für den Rückblick und die Aufarbeitung: Wie konnte es möglich sein, dass eine taumelnde Gesellschaft so etwas zugelassen hat, sich ihre Grundrechte wie erteilte, billige Privilegien so einfach wegnehmen hat lassen, zusah, wie insbesonders Kinder, Alte und Schutzbedürftige systematisch gequält wurden und eine kritische Presse sich kritiklos ob ihres egoistischen Überlebenskampfes bedingungslos auf die Seite der Peiniger und Gesetzesbrecher stellte, wo man doch angeblich Lehren aus den Geschehnissen der beiden großen Kriegen gezogen hatte!? OF

18:25 | Leser-Kommentar
Einen hät ich noch, wieso darf die Fußballbundesliga jedes Wochenende Kontaktsport machen und durch das Land reisen, wenn ich noch nicht einmal mit meiner Frau nach 22:00 Uhr einen Spaziergang machen darf, geschweige denn, alleine nach 22:00 Uhr mit dem Auto zu fahren?

18:35 | Leser-Kommentar
Knochentrocken angemerkt, das sind keine Absurditäten oder Widersprüche, sondern schlicht "Sie haben einen Plan".

18:47 | Monaco
so sei dem werten Leser 18.25 der Hinweis vermeldet......das Problem, er ist wohlerzogen.....würde er seine Frau ´umgrätschen´.....so wäre es erlaubt.......

25.04.2021

19:13 | Leser-Beitrag: Prodest in Ludiwigshafen

Am Samstag war wieder eine Protestaktion in Ludwigshafen. Ich musste schon letztes Mal schmunzeln, als ein Tag nach der letzten Schilderaktion der Artikel hierüber von metropolnews (https://www.metropolnews.info/mp499338/ludwigshafen-3-schilderaktion-in-der-industriestrasse) auf eurer Seite verlinkt wurde.
Nun, gestern standen wir wieder am Straßenrand und da wurde dieses Bild geschossen. Es war schön zu sehen, dass selbst die in Ludwigshafen bisher immer entspannten Ordnungshüter sich ein Schmunzeln nicht verkneifen konnten!

protestaktion

Kein Wunder, wenngleich Klopapier und Freiheit einen großen gemeinsamen Nenner haben! OF

Der Autor dieses Beitrages, ist ein absoluter Insider, der auf Grund seiner beruflichen Einbindung im internationalen Geschehen unter dem Pseudonym "Gerd Brenner" auftreten muss. Er wird uns künftig ab und an mit On-Scene-Einblicken die Hintergründe der geopolitischen Abläufe näherbringen! Herzlichen Dank! TB


08:36
 | Gerd Brenner: Das Buhlen der Osteuropäer um die Aufmerksamkeit des Weißen Hauses

In den letzten Tagen überschlugen sich die diplomatischen Strafmaßnahmen zwischen Russland und einigen NATO-Staaten förmlich und mündeten in einen eigentlichen Schlagabtausch. Das Ganze spielt sich vor dem Hintergrund eines militärischen Aufmarsches in der Schwarzmeerregion ab, der mit der Durchführung der NATO-Übung "DEFENDER EUROPE 2021" bis in den Juni anhalten wird. Dazu kommen die jüngst verstärkten Spannungen an der Frontlinie im Osten der Ukraine. Da stellt sich die Frage, was das alles soll und wie weit es noch eskalieren kann.

Letzte Woche gab US-Präsident Joe Biden bekannt, die USA würden wegen angeblicher Hackerangriffe zehn russische Diplomaten ausweisen. Im Dezember vergangenen Jahres war bekanntgeworden, dass ein massiver Hackerangriff auf Ministerien, Behörden und Firmen in den USA erfolgt sei, der über Monate unentdeckt geblieben war; peinlich für die US-Nachrichtendienste. Die Angreifer hatten sich Zugang zu den Netzen über die vielerorts genutzte Wartungssoftware der Firma SolarWinds verschafft. Hinter diesem Angriff vermuten die US-Sicherheitsbehörden Russland (1). Aus "Solidarität" wies Polen weitere drei russische Diplomaten aus; so lautete zumindest die offizielle Begründing. Sollten tatsächlich russische Hacker sich in den US-Wahlkampf eingemischt haben, dann ist die Ausweisung von Diplomaten eine legitime Reaktion der US-Regierung. Allerdings ist diese bislang einen öffentlichen Beweis schuldig geblieben. Wenn russische Diplomaten zu unerwünschten Personen erklärt und aufgefordert werden, das Land zu verlassen, weist Russland jeweils die selbe Anzahl Diplomaten der Gegenseite aus. Erfahrungsgemäß überlegt sich die russische Regierung aber sehr gut, wen sie ausweist. Das wissen wir aus der Ausweisungswelle nach der Skripal-Affäre vor der Fußballweltmeisterschaft 2018 (2). Damals achtete Russland sorgfältig darauf, keine Diplomaten auszuweisen, welche für die Zusammenarbeit rund um die Fußball-WM benötigt wurden. Dass Russland nun im Gegenzug fünf und nicht drei polnische Diplomaten ausweist, ist ungewöhnlich (3). Ob die betroffenen Diplomaten tatsächlich ihre Stellung mussbrauchten, um Nachrichtendienst zu betreiben ist dabei auf beiden Seiten unerheblich. Jeder Diplomat schuldet seiner Hauptstadt Berichte.

Kein Zufall ist es wohl, dass Tschechien fast gleichzeitig 18 russische Diplomaten zu unerwünschten Personen erklärte, wegen einer angeblichen Sabotageaktion des russischen Militärnachrichtendienstes GRU in einem Munitionslager der tschechischen Armee im Jahr 2014. Damals war ein Munitionslager explodiert, wodurch zwei Menschen ums Leben kamen und eine große Anzahl von Blindgängern in der Umgebung liegen blieb, die in einer aufwändigen Aktion geräumt werden mussten. Russische Diplomaten sind in der Regel drei bis vier Jahre auf einem Posten. Wenn ein Mitarbeiter der russischen Botschaft in Prag sich tatsächlich an einem solchen Sabotageakt beteiligt haben sollte, dann ist er oder sie wohl kaum mehr in der Tschechischen Republik tätig. Die tschechische Begründung wirkt faul. Bei der Explosion in besagten Munitionslager sollen auch Anti-Personenminen der tschechischen Armee explodiert oder in die Umgebung geschleudert worden sein (4). Tschechien trat im Jahr 1997 dem Ottawa-Abkommen über Personenminen bei und sollte danach keine solchen Minen mehr beschafft haben. Die betroffenen Minen waren damit gut und gerne 20 Jahre alt. Wahrscheinlich waren sie aber erheblich älter, stammten möglicherweise noch aus den Zeiten des Kalten Kriegs, waren also mindestens 30 Jahre alt. Die Erfahrung der OSZE zeigt, dass jahrzehntealter Sprengstoff zu spontaner Zersetzung und damit zur Explosion neigt, vor allem, wenn er unsachgemäß gelagert wird. Die OSZE hat deswegen umfangreiche Programme betrieben. Auch in dieser Hinsicht wirkt die tschechische Begründung etwas dünn. Dass Russland nun 20, und nicht 18 tschechische Diplomaten ausweist, ist auch vielsagend (5).

Und schließlich stellt sich die Frage, ob ein Zusammenhang mit den Vorgängen im Donbass besteht, wo die ukrainische Armee in den Tagen nach der jüngsten Sitzung der Trilateralen Kontaktgruppe der OSZE am 14. April systematisch auf Drohnen der Beobachtermission SMM zu schießen begann. Möglicherweise war es auch die ukrainische Armee, welche den GPS-Empfang der Drohnen derart stark störte, dass diese teilweise gar nicht starten konnten und dass eine abstürzte (6). Das ist ungewöhnlich, denn bislang waren GPS-Störungen eher begrenzt vorgekommen und auf beide Seiten der Front verteilt gewesen. Die Ukraine versuchte offenbar, die OSZE Beobachter zu blenden. 

Gleichzeitig führte die NATO ein großes Seemanöver im Schwarzen Meer durch. Das russische Verteidigungsministerium beorderte als Gegenmaßnahme zusätzliche Kriegsschiffe vor die Krim. Die USA hingegen verzichteten auf die Entsendung von zwei weiteren Kriegsschiffen ins Schwarze Meer (7). 

Wenige Tage zuvor waren Informationen über russische Truppenbewegungen an der Grenze zur Ukraine und auf der Krim verbreitet worden (8). Das entsprechende Geschrei von Seiten der Ukraine kennen wir aus früheren Jahren. Die russischen "snap-exercises" gingen immer über die Bühne, ohne dass die panischen Bedrohungsszenarien Wirklichkeit geworden wären (9). Die Ukrainer seien daran erinnert, dass es ihre US-Verbündeten waren, welche die Instrumente der Verifikation in den letzten Jahren schwächten, wie zum Beispiel den Vertrag über den offenen Himmel (open-skies-treaty) und die das Wiener Dokument missbrauchten. Jetzt werden die Russen sich eine Rückkehr an den Verhandlungstisch mit Zugeständnissen bezahlen lassen.

Wie sind diese Vorgänge zu bewerten? Wenn zwischen diesen ein Zusammenhang besteht, dann besteht eine plausible Interpretation darin, dass die osteuropäischen Freunde der Ukraine versuchten, die Spannungen anzuheizen, um die USA zu mobilisieren, die bislang nicht die Unterstützung boten, die man sich erhofft hatte. Russland hielt dagegen – mehr nicht. Geschrei über "Krieg in Sicht" und über eine russische Bedrohung Europas kann man gelassen zur Kenntnis nehmen. Die NATO-Verteidigungsminister verspüren eben das Bedürfnis zu demonstrieren, dass sie gebraucht werden.

Anmerkungen:

  1. Siehe u.a. https://www.n-tv.de/politik/USA-weisen-zehn-russische-Diplomaten-aus-article22492653.html.
  2. Siehe u.a. https://www.waz.de/politik/kommt-der-wm-boykott-so-straft-die-welt-russland-ab-id213856129.html; https://www.spiegel.de/politik/ausland/sergej-skripal-islands-politiker-boykottieren-fussball-wm-in-russland-a-1200007.html.
  3. Siehe u.a. https://www.sueddeutsche.de/politik/russland-ausweisung-diplomaten-1.5267520.
  4. Siehe u.a. https://www.welt.de/politik/ausland/article230471697/Tschechien-weist-wegen-Explosion-18-russische-Botschaftsmitarbeiter-aus.html?cid=onsite.onsitesearch.
  5. Siehe u.a. https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_89868976/vergeltungsaktion-russland-weist-tschechische-diplomaten-aus.html.
  6. https://www.osce.org/files/2021-04-17%20Daily%20Report_.pdf?itok=80371; https://www.osce.org/files/2021-04-16%20Daily%20Report.pdf?itok=98877; https://www.osce.org/special-monitoring-mission-to-ukraine/483149 und weitere Daily Reports der SMM
  7. https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/kriegsschiffe-der-usa-fahren-doch-nicht-ins-schwarze-meer-17294349.html. https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/russland-schickt-15-kriegsschiffe-ins-schwarze-meer-17298421.html.
  8. Siehe unter anderem https://www.dw.com/de/russische-truppen-an-der-grenze-zur-ukraine-machtdemonstration-oder-bevorstehende-invasion/a-57112211.
  9. Ein solcher Fall war die Übung "ZAPAD-17" in Belarus gewesen.

23.04.2021

17:36 | dailywire: U.S. Government Flags More Than 500 Scientists In U.S. That Might Be Compromised By Communist China

Die US-Bundesregierung hat Hunderte von Wissenschaftlern und Hunderte von Institutionen markiert, dass es Grund zu der Annahme hat, könnte von kommunistischen China kompromittiert werden.
"Mehr als 500 staatlich finanzierte Wissenschaftler sind unter Untersuchung für von China und anderen ausländischen Mächten kompromittiert werden," Die Washington Times berichtet. "Die Bundesgesundheitsbeamten sagten einem Senatsausschuss, dass sie kämpfen, um mit groß angelegten chinesischen Bemühungen Schritt zu halten, um amerikanische Forscher zu korrumpieren und geistiges Eigentum zu stehlen, von dem Wissenschaftler hoffen, dass es zu biomedizinischen Fortschritten führt."

Das wird noch eine spannende Sache! Lt. Behördenangaben aus 2020 sollen auch in über 500 der führenden US-Unternehmen an den Schlüsselstellen CCP-Member sitzen!? Land out of Control. OF

18:21 | Die Leseratte zum grünen Kommentar von OF
Müsste es nicht eher heißen: Land under Control?

22.04.2021

19:07 | Die Leseratte: Super-League

Alle Achtung! Da hatte der Oberförster gestern doch den richtigen Riecher mit seinem Kommentar zum gescheiterten Super-League-Projekt. RT hat gut recherchiert und was stellt sich heraus? Es war wohl eher ein Bluff, den einige hochverschuldete Vereine (mal wieder) aus der Taufe gehoben haben, um die UEFA zu erpressen, weil sie mehr Geld für den eigenen Verein wollen! Besonders Juventus Turin und das unfassbar verschuldete Real Madrid sollen wohl dahinter stecken.

https://de.rt.com/meinung/116336-alles-nur-bluff-immer-mehr-clubs-springen-bei-geplanter-super-league-ab/

Zitat:
Der große Bluff – was die Drahtzieher hinter der Super League wirklich wollen.

Die Ankündigung einer Super League hat für heftige Turbulenzen in der Fußball-Welt gesorgt. Doch dann stiegen plötzlich immer mehr Vereine aus. Einer der Drahtzieher, Juventus Turin, schien zunächst weitermachen zu wollen und gibt nun auch nach. Es drängt sich ein Verdacht auf.

19.43 | Monaco zu OF
Der FC Arsenal soll lieber schaun, daß nächste Saison ned obsteign. Schön, der F.C. Bayern hat sich nicht daran beteiligt. Trotz aller Vorbehalte, Häme, und Antipathie, der ökonomisch bestgeführteste Verein der Welt.

Andere auch nicht, denen ist die Luft im Hals steckengeblieben, als das hörten! Wenn die ganzen mafiösen strukturen beseitigt sind, ist hoffentlich der Sport wieder das, was er im Grund sein soll... Einfach Sport. OF

09:16 | Andreas Tögel "Die Krise und das Comeback  - Heiße Luft oder erfolgversprechender Neustart?"

Kanzler Sebastian Kurz blickt „…sehr optimistisch in die Zukunft“, wie er anläßlich einer Regierungsklausur zum Thema „Comeback-Paket“ nach der Pandemie wissen ließ. Das ist eine wirklich beglückende Botschaft, nachdem er und sein Regime mehr als ein Jahr lang eine unberechenbare und widersprüchliche Hü-Hott-Politik betrieben und die total verlorengegangene Rechtssicherheit im Lande zu verantworten haben.

Es kann nicht oft genug wiederholt werden, dass es nicht „das Virus“ war und ist, das Hunderttausende Arbeitslose und in Kurzarbeit befindliche Menschen verschuldet hat, sondern vielmehr die Regierung, die, ohne viel nachzudenken, mit einem Federstrich verfassungsmäßig garantierte Rechte, wie die Erwerbs- und Bewegungsfreiheit, kurzerhand außer Kraft gesetzt und ganze Branchen in Trümmer gelegt hat – insbesondere den für Österreich so wichtigen Tourismus.

Darüber jetzt noch viele Worte zu verlieren ist allerdings müßig, da der Schaden ja bereits eingetreten ist. Entscheidend ist daher die Antwort auf die Frage: wie soll es weitergehen? Die Regierung gedenkt jedenfalls, an dem bereits vor einem Jahr eingeschlagenen, koste-es-was-es-wolle-Kurs in Richtung Staatsbankrott eisern festzuhalten und will den ohnehin schon auf Rekordniveau befindlichen Staatsschuldenstand um weitere acht auf 31 Milliarden Euro erhöhen. Dass es Probleme gibt, die nicht dadurch verschwinden, indem man sie mit Geld bewirft, ist Herrn Kurz & Genossen noch nicht in den Sinn gekommen. Das Land krankt schlicht an strukturellen Schwächen, die nicht mit der Pandemie entstanden sind, sondern dadurch nur aufgedeckt und verstärkt wurden.

Abhängig von der politischen Färbung herrscht darüber, wie mit dem schlimmsten Wirtschaftseinbruch seit dem Krieg fertigzuwerden ist, jedenfalls keine Einigkeit. Erwartungsgemäß sehen bedingungslos staatsgläubige Linke (Grüne, Rote, Gewerkschafter und Arbeiterkämmerer) jetzt den Staat gefordert, um einen erfolgreichen Neustart zu schaffen. Dabei denken sie natürlich zu allerletzt an Steuersenkungen und Deregulierungsmaßnahmen, um etwa ambitionierte Menschen dazu zu animieren, Unternehmen zu gründen und nachhaltig produktive Arbeitsplätze zu schaffen. Ihnen schweben vielmehr Aufwandssteigerungen vor – etwa „Investitionen“ in den Konsum, und großzügig dimensionierte grüne Projekte, die sich ohne Subventionen auch in 1000 Jahren nicht amortisieren werden. „Investieren mit dem Ziel, den Sozialstaat zu stärken und grüne Infrastruktur aufzubauen“, fordert die AK. Sozialkitsch will allerdings finanziert werden, ein Detail, das zu bedenken die Genossen leider gerne vergessen. Vor dem Konsum steht allemal die Produktion – und die gilt es neu zu beleben.

Prognosen der EU-Kommission besagen, daß die wirtschaftliche Erholung in Österreich mehr Zeit brauchen wird, als anderswo in Europa. Durch Maßnahmen zur Schaffung unproduktiver Arbeitsplätze und den Bau von Windmühlen wird der Krise nicht beizukommen sein.
Die liberale Wiener Denkfabrik „Agenda Austria“ hat soeben unter dem Titel „Starthilfe für Österreichs Wirtschaft“ einen Maßnahmenkatalog präsentiert, dessen Umsetzung das Land nach dem maßnahmenbedingten Kahlschlag ganzer Branchen, wirtschaftlich wieder flottmachen soll.
Eine Feststellung, die auf dieser Plattform bereits mehrfach getroffen wurde, findet sich auch im Papier der Agenda Austria: Es braucht Planungssicherheit und ein Ende des endlosen Auf- und Zusperrens.

Folgende sechs Punkte enthält der von den Ökonomen der Agenda Austria präsentierte Katalog:
1.) Ausstieg aus der Staatsabhängigkeit
2.) Nachhaltige Entlastung der Arbeitseinkommen
3.) Kapitalstärkung österreichischer Unternehmen
4.) Umsetzung der Digitalisierung in Verwaltung und Bildung
5.) Mehr Raum für unternehmerische Freiheit
6.) Rückkehr zur Stabilität
Mit einer Umsetzung dieser Vorschläge ist allerdings kaum zu rechnen. Jetzt, wo Kanzler Kurz und seine Mannschaft ihre in der Krise angemaßte Macht in vollen Zügen genießen, und mit einer nie zuvor gesehenen Arroganz „durchregieren“, werden sie wohl kaum daran denken, wieder zurückzustecken und privaten Initiativen das Feld zu überlassen. Vor uns liegt ein tiefes Tal der Tränen.

Details dazu auf der Netzseite der Agenda Austria: https://www.agenda-austria.at

21.04.2021

17:22 | ntv: Milliardenprojekt ist kollabiert - Boss erklärt Super League für gescheitert

Nein, so schnell wollen sie die Super League der wenigen eigentlich nicht beerdigt wissen. Denn nur weil sich mindestens sechs der Gründungsmitglieder der von der ersten Sekunde an höchst umstrittenen Gesellschaft unter wildem Getöse aus dem kollabierenden Projekt zurückgezogen haben, ist es deshalb noch lange nicht am Ende. Glaubten sie für Stunden. "Unter den gegenwärtigen Umständen werden wir (...) das Projekt umgestalten", erklärten die Initiatoren der Super League nach einer nächtlichen Krisensitzung.

Interessant zu sehen, woher der Wind weht!? Die letzten Schlupflöcher für Geldwäsche, Veranlagung von Drogen-, Waffen- und Menschenhandelsgelder werden geschlossen und die Mafiosi scheinen immer verzweifelter zu werden, da ihnen die "Waschmaschinen" wegbrechen...!? Sport muss wieder sauber und ehrlich werden! OF

20.04.2021

17:25 | sna: „Nur für Superreiche und Superrücksichtslose“: DFB-Präsident für Ausschluss von Superliga-Clubs

DFB-Präsident Fritz Keller hat sich für den Ausschluss der Super-League-Vereine aus den bisherigen Wettbewerben ausgesprochen. „Der Fußball ist offen und für alle da. Eine geschlossene Super League dagegen nur für Superreiche und Superrücksichtslose“, wird der 64-Jährige vom Deutschen Fußball-Bund unter anderem via Twitter zitiert. UEFA-Präsident Aleksander Ceferin hatte am Montag angekündigt, die Clubs und deren Spieler von allen Wettbewerben der UEFA und des Weltverbands FIFA ausschließen zu wollen. Ob das rechtlich möglich ist, blieb zunächst unklar.

Diese "Global-Bomb" aus dem Sport ist hier ein wenig untergegangen und kommt zu einer recht interessanten Zeit!? Die nächste Spaltung der "Welt", federführend von JP Morgen & CO!? Was das für Folgen für den Weltfußball haben wird/könnte, ist dem einen oder anderen wohl noch nicht klar!? Bloß in GB (insbes. bei den Traditionsklubs) dürfte sich in der Fangemeinde gerade ein Tor zu Hölle auftun... OF

19.04.2021

19:18 | t-on: Partei "dieBasis" ausgespäht - Anonymous erbeutet Daten von Tausenden Corona-Verharmlosern

Schlag von Anonymous-Aktivisten gegen die organisierte Szene der Corona-Verharmloser: Das Hackerkollektiv ist an die Daten der mehr als 10.000 Mitglieder der Partei "dieBasis" gelangt.

Leser-Kommentar
"dieBasis" war zur Landtagswahl in Baden-Württemberg angetreten und hatte dort sehr knapp die Ein-Prozent-Grenze verfehlt, die den Zugang zu staatlicher Parteienfinanzierung eröffnet. "dieBasis" ist ein Sammelbecken für Menschen, die die Gefahr des Coronavirus für überschätzt und die Maßnahmen für übertrieben halten.

Da war der Gründungsevent in der Berliner Kneipe schon ein derartiges Fiasko mit einer Hundertschaft an Polizisten, Querelen gegen der Lokalbesitzer und Gründungsmitglied, Wohnungskündigung etc... Irgendwen dürfte es nicht passen, dass sich eine Bewegung für die Grundrechte udgl. auch wiklich einsetzen will!? OF

14.04.2021

17:13 | Leser-Beitrag: Nachweisfreie Geschäfte & Mehr

es gibt ein Webportal für alle Firmen, die auf einen Impf- und Testnachweis verzichten.
Das ist eine gute und kostenlose Werbe-Idee als Antwort auf die drohende Impf-Apartheid:
https://animap.info/ 

Was die Testerei bei den Kindern anrichtet, für Lehrer erklärt von Gunnar Kaiser:
https://youtu.be/ITSfPrCkpJo

Interview mit Spediteur: Warum ein Selbständiger sein Unternehmen schließt:
https://youtu.be/j3JzVz-_eAU
https://www.bp-sped.de/

Gluten, der Feind in deinem Brot, ARTE-Doku
https://youtu.be/NYl8LdtePtA

Impfnebenwirkungen, bekanntgegeben von der britischen Regierung:
https://www.gov.uk/government/publications/coronavirus-covid-19-vaccine-adverse-reactions

https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/977005/COVID-19_mRNA_Pfizer-_BioNTech_Vaccine_Analysis_Print.pdf

Pfizer-Nebenwirkungen bis 4. März 2021, diese Zahlen sind inzwischen größer, z.B. 302 Tote statt 212, siehe aktuelles PDF-Link darüber:
* Bluterkrankungen: 2.033
* Herzerkrankungen: 1.032
* Angeborene Störungen: 3
* Hörstörungen: 713
* Endokrine Störungen: 10
* Augenerkrankungen: 1.242 (12 Blinds)
* Magen-Darm-Erkrankungen: 9.360
* Allgemeine Störungen: 26.391
* Lebererkrankungen: 17
* Störungen des Immunsystems: 466
* Infektionen: 1.863
* Verletzungen: 393
* Fortsetzung der Untersuchungen: 965
* Stoffwechselstörungen: 525
* Muskel-Gewebe-Störungen: 11.565
* Tumoren: 20
* Störungen des Nervensystems: 16.107
* Im Zusammenhang mit der Schwangerschaft: 29
* Psychiatrische Störungen: 1.235
* Nieren- / Harnstörung: 187
* Syst. Fortpflanzungsfähigkeit: 338
* Atemwegserkrankungen: 3.575
* Hauterkrankung: 6.042
* Gefäßerkrankungen: 992
* Tot: 212
* Medizinische und chirurgische Verfahren: 45

Und genau hier sind wir in dem seit Monaten angesprochenen Spannungsfeld und der völligen Teilung der Gesellschaft - wohl so richtig gewollt!? Und dem völligen Versagen der MSM, deren Aufgabe es wäre, endlich kritische zu hinterfragen, nicht zu relativieren, sodass man sich permament im arguemtativen Kreis dreht! Jede der angeführten Zahlen wird pro Hersteller relativert, zugunsten derer pro argumentiert, aber die Grundprobleme der ganzen Nummer werden einfach negiert! OF

09:58 | Willy Wimmer "Ende der Fahnenstange"

In CDU-CSU werden derzeit die Gründe dafür geschaffen, daß die bisherigen Wählerinnen und Wähler bei den kommenden Bundestags-und Landtagswahlen beiden Parteien in Scharen abhanden kommen. Es kann wohl nur tiefenpsychologisch erklärt werden, warum bei der Politik der bisherigen Bundeskanzlerin Merkel die Umfrageergebnisse in so eklatantem Widerspruch zu den Landtagswahlergebnissen standen. Eine Wirkung dieser Diskreanz bestand darin, in den Führungsspitzen von CDU und CSU Träume einer unmittelbar anschließenden Kanzlerschaft aus den Reihen der Unionparteien reifen zu lassen. Abgebracht wäre es gewesen, die zerstörerischen Folgen von sechszehn Jahren „Merkel“ aufzuarbeiten. Nichts macht in diesen Tagen das so deutlich, wie das politische Zerstörungswerk hinter dem Vorwand der Pandemie-Bekämpfung, indem die Axt an den deutschen Föderalismus angelegt wird. Das ganze letzte Jahr war in Sachen Pandemie davon bestimmt, daß die Frau Bundeskanzlerin
monatelang abgetaucht gewesen ist. Jetzt kommt sie mit einer Agenda zum Vorschein, von der man sich fragen muß, von wem sie stammt? Unter zeitlichen Gesichtspunkten zwingt sich der Eindruck auf, daß die beabsichtigte und bundesweite Einführung von Ausgangssperren bei bestimmten Fallzahlen dann greifen wird, wenn das in diesen Wochen anstehende NATO-Aufmarschmanöver
„Defender 2021“ gegen Rußland es nötig macht, die Straßen für die Panzer freizumachen. Sollte es anders sein, kann sich die ausgehende Bundesregierung zu Gute halten, daß ihre Glaubwürdigkeit unter der Wasseroberfläche liegt.

Die Umfrage-Besoffenheit für die Unionspitzen hat dazu wesentlich beigetragen, die politischen Hausaufgaben zugunsten der Traumvorstellung unerledigt liegen zu lassen. Jetzt geht die Schlammschlacht erst richtig los. Eine zentrale Wirkung wird die sein, daß die Wählerinnen und Wähler sich über die damit verbundenen Schreckenbilder endlich in die Büsche schlagen. Etwas also, das sie bei der Merkel-Politik schon längst hätten machen sollen. Was soll denn das Ergebnis sein, wenn der Alpen-MP Söder in dem Betreiben seiner Kandidatur mal eben so die in Schlecht-Verfassung sich befindliche CDU ihrer Führungsstruktur aus Präsidium und Vorstand entkleidet? Um seine Kandidatur zu befördern, setzt er an den gewählten Strukturen vorbei auf Stimmungsbilder. Dies mit dem Ergebnis, daß am Ende des Tages Präsidium und Vorstand der CDU so oder so zurücktreten können. Sollte Söder mit dem Vorschlaghammer Kandidat werden, werden diese CDU-Granden mit ihren Hintersassen einen guten Grund haben, im Wahlkampf die Hände in den Schoß zu legen. Sie werden dann Söder machen lassen, wie man 1980 Strauß machen ließ: Söder als politischer „König ohne Truppen“. Nach der eigenmächtigen Merkel-Entscheidung von September 2015, die Staatsgrenzen ohne Schutz zu lassen, haben CDU/CSU Bundestagsfraktion und Bundestag im Schutz unserer Verfassung kläglich versagt. Dieses Versagen darf nicht zur Haltung der Wählerinnen und Wähler werden. Deutschland steht auf dem Spiel.

Für Laschet ist die Lage ungleich dramatischer bei den Vorlagen, die MP Söder ihm gegenüberaus dem Hut zaubert. Wenn er trotz dynamischem Gangbild im Ringen mit Söder unterliege sollte, muß man sich bei dem jetzigen Zustand des Ringens beider fragen, nach welcher Stundenzahl MP Laschet nach „hinten durchgereicht wird“ und man sich in Düsseldorf aus Not nach einem Nachfolger umsehen wird? Dabei macht gerade der Blick auf Düsseldorf deutlich, von welcher sachliche Qualität der Mann aus Aachen im Land an Rhein, Ruhr und Lippe ist. Er tut sichtbar Nordrhein-Westfalen unter den Umständen einer Merkel-Republik gut.
Und es geradezu seine politische Schwäche in der CDU, die ihm zum Vorteil gereicht. Er ist nicht der große Zampano, der über Jahre an seinem bundespolitischen Bild hätte feilen können. Das hätte er in Merkel-Deutschland politisch auch nicht überlebt.
Seine daraus resultierende Schwäche ist jetzt gleichsam seine Stärke, denn er ist die letzte Chance für die anderen in der Union, die jetzt um ihre Zukunft bangen. Söder ist es deshalb nicht, weil er die CDU zerschmettert und ihr weniger Aufmerksamkeit schenkt als seinen Grünen-Spezi, MP Kretschmann aus Stuttgart. An die Grünen hat er sich über so viee Jahre angeschleimt, daß er jetzt die Ernte einfahren will. Dabei kommt der Unions-Acker unter die Panzerketten.

Selbst, wenn ein „weißer Ritter“ in Anbetracht der Zustandes, in dem sich das Schlachtfeld befindet, noch gefunden werden sollte,
sind die eingetretenen Schäden für eine Union, die weder Pandemie-Lösungen noch Zukunftskonzepte für Deutschland und die Deutschen liefern kann, irreparabel.

10:45 | Leser-Kommentar
Werter H. W. Wimmer, wollen Sie damit umschreiben bzw. ausdrücken, das Herr Söder eigentlich nur selber retten will.
Und hierfür die Grünen benutzt, um dann wenn der Crash richtig offensichtlich wird, sich neu in Stellung bringt ?
Denn mich dünkt, wenn er denn mit Grünen weiter geht, wäre das sehr wahrscheinlich auch sein Untergang.
Wir sollten Söder nicht unterschätzen, sein Drang zur Macht ist sehr offensichtlich. Es gab ja mal auch einen
Kunstmaler aus einem Ort der sich Braunau nennt. Nur mal so angemerkt.

13.04.2021

19:45 | Der Bondaffe:

gatesMerkel

Und drum gibts in China seit Ausbruch der Plandemie bei uns 600 Milliardäre mehr, hieß es unlängst! Des einen Freud, des andren Leid. OF

10:17 | Leser-Beitrag: Wer hat's gesagt?

"Die Bundeskanzlerin und ihr Corona-Krisenteam haben bei der Pandemiebekämpfung vor allem eins gemacht: Fehler. Nun soll die Einflussnahme der Länder beschnitten werden. Dem und Merkels Corona-Politik muss Einhalt geboten werden.“

(...)

„Im Kanzleramt regiert eine ‚No Covid‘-Sekte. Sie verfolgt ein fiktives Ziel – keine Ansteckungen in einem globalisierten Land – und leider haben viele Medien dieser Fiktion mit der Kritik am föderalen ‚Flickenteppich‘ der Corona-Regelungen Schützenhilfe geleistet.“

( ) Hans Ketzer, Sektenbeauftragter der Deutschen Bischofskonferenz

( ) Nicks Wuduh, Sektenbeauftragter der EKD

( ) Aufden Scheiterhaufen, Sektenbeauftragter bei "Bund der wahren Schiiten"

( ) Christian Lindner, FDP, möchte jetzt lieber falsch regieren als gar nicht

( ) Susanne Gaschke, ehemalige SPD-Oberbürgermeisterin von Kiel, Publizistin

( ) Roland Tichy, Ex-Chefredakteur der WirtschaftsWoche, als Herausgeber von
Tichys Einblick einer der schärfsten Kritiker der Kanzlerin. Fordert die umgehende
Entlassung von Dorothee Bär (CSU), die als Ober-Digitalisiererin völlig versagt habe.

( ) Sahra Wagenknecht, Kommunistische Plattform, zitiert gerne den Papst und Ludwig Erhard

( ) Edmund Stoiber, früher CSU-Chef. Hat in seinem Privathaus schon mal mit Angela Merkel
gefrühstückt. Gegen diese Art von Damenbesuch hatte Frau Stoiber nichts einzuwenden.

( ) Friedrich Merz, CDU, Intimfeind der Kanzlerin. Empfiehlt die umgehende Entlassung von
Peter Altmaier (CDU), der Gerüchten zufolge in Berlin als Wirtschaftsminister tätig sein soll.

( ) Alice Schwarzer, feministische Ikone, scharfe Kritikerin von Merkels Migrationspolitik

( ) Dieter Bohlen, Pop-Titan, will sich nach seiner Trennung von RTL jetzt mehr gesellschaftspolitischen
Themen widmen. Könnte als studierter Betriebswirt ökonomischen Sachverstand einbringen -
ein rares Gut im Küchenkabinett von Frau Merkel

( ) Jogi Löw, könnte sich nach seiner Trennung vom DFB mehr gesellschaftspolitischen
Themen widmen. Unterstützer dieser Idee melden sich bei Prof. Dr. Helge Braun vom
"Aktionsbündnis Weg mit der Schuldenbremse" unter Tel.+49-30184002070 oder per E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

( ) aus einer diplomatischen Depesche der nordkoreanischen Botschaft in Berlin

Kann nur der Lindner gewesen sein; und morgen wird er dann das Gegenteil behaupten!? OF

12.04.2021

19:11 | BI: Mitarbeiter sagt, warum AstraZeneca „nicht in einer Million Jahren“ noch mal einen Impfstoff entwickeln würde

Der AstraZeneca-Impfstoff hat sich innerhalb des vergangenen Jahres zum Sorgenkind unter den Corona-Impfstoffen entwickelt. Seine Geschichte ist geprägt von noblen Absichten, aber auch Kommunikationsfehlern, Impfstopps, Lieferengpässen sowie politischen und wirtschaftlichen Rivalitäten, wie „Bloomberg“ berichtet.

Fatal, wie man aber dennoch von allen Seiten versucht, das Zeugs schönzureden, damit allfähige Verträge der Länder aufrechterhalten werden können!? Da scheint einiges ordentlich schiefgegangen zu sein und dann springen die Empfänger aus Bedenken auch noch ab!? Ein Bauchfleck der Sonderklasse für alle Beteiligten. OF

19:27 | Monaco
wie bei Bruno dem Bären, es ist und bleibt ein Problem-Impfstoff......

19:54 | Das Maiglöckli zu Monaco
Werter Monaco, ein ehemaliger Ministerpräsident von Bayern würde zu diesem Thema auch von einem "Schad-Impstoff" sprechen.

Also Schadstoff!? OF

20:02 | Die Leseratte
Passend zum obigen Beitrag ein Rätsel: SF hat errechnet, wie hoch der Prozentsatz von Impftoten in verschiedenen Ländern ist. Begonnen mit Corminaty (Pfizer/Biontech) ist er in den USA 0,0009% (falls alle Fälle gemeldet und gewürdigt wurden!), während die Sterberate in GB und Deutschland jeweils gleich mit 0,003% ist.

Wenn man jedoch GB und Deutschland vergleicht in Bezug auf Vaxzevria (AstraZeneca), sind die Zahlen sowohl der Thrombosen als auch der Toten in Deutschland (sogar absolut gesehen, denn in GB wurde viel mehr verimpft davon) meist signifikant höher. Ist das wirklich derselbe Impfstoff?

https://sciencefiles.org/2021/04/12/auf-dem-weg-zu-5-000-impftoten/

11.04.2021

17:49 | tichy: Audi wegen „Gender-Unfug“ verklagt

Heute sagen wir einfach mal: „Die spinnen, die Konzerne!“ Warum? Weil sich immer mehr deutsche Großkonzerne den Sprachdiktaten der Gender-Ideologie unterwerfen. Klar, um als modern zu gelten. Dabei hätten die deutschen Konzerne wahrlich anderes zu tun: etwa mit den Corona-Verwerfungen fertigzuwerden und gegen die regierungsamtlich exekutierte De-Industrialisierung Deutschlands anzugehen. Nein, dazu nur ein leises Grummeln. Das war’s. Schließlich hat man ja immer noch genügend Energie (man/womanpower?), sich den ganz wichtigen Dingen zu widmen: der Gendergerechtigkeit und Geschlechtersensibilität der Konzernsprache.

Wenn es der Lockdown nicht schafft, dann schaffen es die Unternehmungen selbst, sich hinzurichten!? Wie bekloppt müssen Vorstände eigentlich sein, um sich auf ein derartiges Terrain zu begeben!? "Vorsprung durch Technik" war einmal ein wirklich guter Claim...! OF

18:40 | Leser-Kommentar
Hurra, so wird aus Audi, Fiat. (Fehler in allen Teilen)

18:48 | Monaco
wie verfährt der Auto-affine zukünftig, mit seiner Begriffswahl, ´die Corvette´, oder ´die DS´.....etc. alles in ihren/ihrem/seinen Grundfesten erschüttert......

20:07 | Der Bondaffe
Ein Spezl erzählte mir neulich, er hätte eine Bekannte, sie arbeitet bei der Stadt Essen im Bereich "Hilfe für Flüchtlinge". Die Dame scheint sehr versiert im Umgang mit der deutschen Sprache, deshalb gendert sie Texte für die Stadtverwaltung. Das ist sehr aufwändig, wie er mir erzählte. Vor allem zeitaufwändig, aber das spiele keine Rolle, denn die Tätigkeit wird sehr gut bezahlt.
Ich habe dann schon gelernt. Hier wird ein extremer Aufwand betrieben für absolut NICHTS. Und niemand kann Gender-Deutsch wirklich. "Gendern ist unfug". Kann weg.

Geld weg, Gender weg! OF

20:20 | Das Maiglöckli
es gibt "must have" zum leben und überleben und es gibt "nice to have". Letzteres wird sich von selber erledigen. Spätestens dann, wenn den Diversen + Damen hier in beerde-land so geht, wie denen auf Mallorca ohne Touris.

09.04.2021

19:42 | Leser-Beitrag: Testweltmeister

beigefügte Liste, zu den aktuellen Covid-19 Zahlen, im Vergleich mit einigen asiatischen Ländern, belegt, dass Deutschland zumindest eines ist: "Testweltmeister"! Frei nach dem Motto: "Wer testet, der findet."

AsiaErfolgTest

Wer zuviel mißt, mißt am Ende bloß Mist, sagt ein alter Handwerkerspruch... Nach Berichten von Deutschen zufolge, die in Asien leben, scheint dort alles besser gemacht worden zu sein als hier... In vielen Ländern ist das Thema eigentlich so gut wie durch. OF

19:18 | Die US-Korrespondentin: Kanada: Restaurant Gäste skandieren Polizei raus!

https://www.youtube.com/watch?v=QuCt47c6Ypo
Ein mit Gästen gefülltes Restaurant in Vancouver, bekommt Besuch von der Corona-Polizei. Seht, was dann passiert!

Müsste eigentlich Vorbildwirkung für unsere Breiten haben!? OF

19:54 | Monaco
werter OF mit ´unseren Breiten´, während die ganze Welt sich in einem evtl. Paradigmenwechsel befindet, fängt ´da Deitsche´ an sich zu besinnen......leicht verschüchtert, vollster Scham, mit dem Eventualgedanken zu spielen, sich möglicherweise, durchaus mit Vehemenz, jedoch nur mit einer gerichtsbestätigten Nachhaltigkeit, zu widersetzen.......(mit einer 1-Mann-Mauer gegen einen Messi-Freistoß aus 17 Meter.....für den Fuaßboi-affinen)........jo eh.....

08.04.2021

20:07 | Das Maiglöckli: so liebes Bachheimer Team

für heute reicht es mal wieder, genug der fatalistisch zynischen destruktiven Kommentare, die nix ändern.
Zu viele kleben vor der Glotze und blenden das wahre Geschehen aus. Und wie war das noch vor 20 Jahren?
Der PC, das Ding, dann sitzen die Kids den ganzen Tag davor und machen Spiele und leben nur noch in der virtuellen Welt.
Siehe da, um generationenübergreifend viele in die virtuelle Welt zu versetzen braucht es keine modernen Medien, dafür reichen Mio. Jahre alte Bio-Produkte, gen. Viren, um den Menschen das Leben da draußen zu entziehen; so einfach geht das auch ohne Computer und Videospiele.

Wir bewahren uns aber den Optimismus, und es waren immer nur Wenige in der Vergangenheit, die die Geschichte beeinflußten!? Wir machen einfach weiter... OF

17:07 | anti-spiegel: Die Profite der Pharmakonzerne sind wichtiger als ein schnelles Ende des Lockdown

Die EU beklagt zwar einen Mangel an Impfstoffen, weigert sich jedoch, den russischen Impfstoff zu bestellen. Deutlicher kann die EU gar nicht zeigen, dass es ihr nicht um Impfungen, sondern um die Gewinne der westlichen Pharmakonzerne geht.

Der klammheimliche Plan der EUrokraten gerät schön langsam ins Wanken, da immer weniger der Mitgliedsländer sich erpressen lassen wollen!? Big-Pharma fährt mit allen Geschützen auf, aber die Unterdrückung der Bevölkerung wird wohl nimmer lange aufrechtzuerhalten sein!? OF

06.04.2021

17:11 | ET: "Die ganze Sache stinkt" - Rabbi Weissman: 31 Gründe, warum ich mich nicht impfen lassen werde

Israel will als internationaler Impf-Vorreiter gesehen werden und übt viel Druck auf seine Bevölkerung aus, sich gegen SARS-CoV-2 impfen zu lassen. Rabbi Weissman veröffentlicht nun seine Gründe, warum er sich nicht impfen lassen will.
Die Liste mit 31 Gründen wurde mit seiner Erlaubnis übersetzt. Sein Ziel ist, „Menschen Mut und einen klaren Blick dafür zu geben, worum es geht und was wirklich zählt“, so die Übersetzerin. Sie ergänzt: „Bislang scheint es in Deutschland – außer vereinzelten Pfarrern und freikirchlichen Pastoren – keinen einzigen hochrangigen Kirchenvertreter zu geben, der sich der geltenden Impfdoktrin so klar und deutlich widersetzt.“

Natürlich stinkt die Sache ganz gewaltig, aber scheinbar müssen immer erst ordentliche Kollateralschäden anfallen, bis der Punkt zur Umkehr erreicht wird!? Der Sozialistenpapst aus Argentinien rät zur Spritze, solch eine verhängnisvolle "Partnerschaft" hatten wir in der Vergangenheit auch bereits! Zeit, dass die Menschen endlich ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und sich nicht permanent von den "Führern" ins Verderben stürzen lassen. OF

05.04.2021

17:51 | RT: Spahn: "Impfen verhindert nicht die dritte Welle"

Laut Bundesgesundheitsminister Jens Spahn lässt sich die dritte Welle nicht durch Impfungen, sondern nur durch "bundeseinheitliche" Kontakteinschränkungen, "vor allem im privaten Bereich", brechen. Im Gegensatz dazu befürwortet der Mediziner Bertram Häussler statt eines bundesweiten Lockdowns regionale Präventionskonzepte.

Heißt, wir haben zwar keine Ahnung von irgendwas, aber impfen schadet nie, wenn's Schäden gibt, sind wir eh aus der Haftung, eigentlich wissen wir auch nicht was die dritte Welle ist, alles wird gelockdowned und eingesperrt, aber zuhause müsst ihr schon eine Kontaktbeschränkung einhalten....!? Politik für Dummies. OF

04.04.2021

17:06 | TE: Leben statt gehorchen - Schluss mit dem Lockdown

Die Prediger des Lockdown beherrschen Politik und Medien. Aber sie haben weder Medizin, Wissenschaft noch Logik auf ihrer Seite. Sie erinnern an Bußprediger des Mittelalters. Warum man diesem Treiben Einhalt gebieten muss.

Wenn bloß mehr Menschen endlich kapieren würden, welches Spiel läuft, dann wäre die Sache wohl auch recht schnell zu beenden!? Oder wie Frau Ex-Frau Lauterbach sinngemäß meinte, dass die Pandemie im Grunde "morgen" beendbar sei!? Mal schauen... OF

16:30 | efkriedlingen: Gott zeigt seine Allmacht

„Frau Merkel hat dem Allmächtigen den Krieg erklärt“; eine sehr gute Osterpredigt von Herrn Pastor Tscharntke
Man sollte sie sich komplett ansehen und zuhören…

03.04.2021

12:58 | Willy Wimmer "Wollt Ihr den totalen Staat?"

Gerade rechtzeitig vor Ostern 2021 ließ der ehemalige Bundesinnenminister, Herr Dr. Thomas de Maizière, den Sprengsatz detonieren. Man sollte sich erinnern. Es handelt sich um den Bundesinnenminister als Verfassungsminister, der wesentlichen
Anteil daran hat, den Zustand geschaffen zu haben, den ein ehemaliger Bundesverteidigungsminister bis heute als „fortdauernden Verfassungsbruch“ bezeichnet: die Entscheidung der Bundeskanzlerin, Frau Dr. Angela Merkel, die deutschen Grenzen zugunsten eine Migration schutzlos zu stellen. Professor Rupert Scholz weiß, wovon er redet, denn er ist ein hoch geschätzter Rechtslehrer in einem Deutschland, das man mit Fug und Recht als beinahe „ehemaligen Rechtsstaat“ bezeichnen kann.

Nachdem Herr Dr. de Maizière jüngst noch die ohne jedwede völkerrechtliche oder innerstaatliche Rechtsgrundlage agierende NATO im Verein mit anderen mit einer neuen Speerspitze ausgestattet hatte, ist an diesem Wochenende die bereits durchlöcherte eigene Verfassung dran. Die Bundeskanzlerin soll die totale Macht erhalten, in diesem Land schalten und walten zu können.
Anders kann man kaum werten, wenn der Ex-Minister fordert, die Verfassung zu ändern und einen glatten Tatbestand für ein Ausnahmerecht zu schaffen. Es reicht der Bundesregierung wohl nicht, durch Frau Melinda Gates -nach eigenem Bekunden in einer deutschen Zeitung- via Bundeskanzlerin beeinflußt zu werden. Der Wille und die Bedürfnisse des deutschen Volkes sollen nach Ansicht des Herrn vom Wochenende auf diese Verhältnisse zugeschneidert werden. Wer sich das Verhalten der Bundesregierung in Zeiten der Corona-Krise ansieht, hat die Wahl zwischen Unfähigkeit und Verantwortungslosigkeit. Dem kann man nur mit eigenem Tun der noch vorhandenen Staatsbürgerinnen und Staatsbürger bei der nächsten Bundestagswahl begegnen:
in die Wüste schicken. Das, was unter diesen Umständen an diesem Wochenende vorgeschlagen wurde, fleddert die Verfassung und gehört in den „politischen Sport-Palast“, wie das andere Gegröle von 1943.

Willy Wimmer, Staatssekretär a. D.

01.04.2021

19:10 | Die US-Korrespondentin: Das kommunistische China führt einen Zivilisationskrieg gegen Amerika und den Westen

https://www.naturalnews.com/2021-03-31-communist-china-waging-civilizational-war-america-west.html#
Die Vereinigten Staaten haben sich ab dem 18. März mit dem kommunistischen China zu einem diplomatischen Gespräch in Anchorage getroffen, und Zhao Lijian, Chinas Außenministerium, sagte , dass es während der Veranstaltung einen „starken Geruch nach Schießpulver“ gab.
"Schießpulver", falls Sie mit dem Begriff nicht vertraut sind, ist ein Wort, das Peking verwendet, um anzuzeigen, dass Krieg im Kopf ist. Es ist auch ein Propagandabegriff, mit dem China bekanntermaßen seine eigene Bevölkerung zu nationalistischem Eifer aufrüttelt.
Wie es scheint, bereitet sich China auf den Krieg vor und plant, die Welt nach rassischen Gesichtspunkten zu teilen. Das Ziel sind wie immer „weiße“ Menschen, die China offenbar hasst und auslöschen will.
China hat offenbar seit geraumer Zeit die "Fähigkeit", Krieg gegen seine Ziele zu führen, bereitet sich jedoch erst jetzt darauf vor, sie einzusetzen, da laut Gordon G. Chang vom Gatestone Institute "Amerika im Niedergang begriffen ist".
"Xi ist ernst", schreibt Chang und bezieht sich auf Xi Jinping. "Im Januar sagte er seinem schnell wachsenden Militär, es müsse bereit sein, 'in jeder Sekunde' zu kämpfen."
In diesem Monat übernahm die Zentrale Militärkommission der Partei vom zivilen Staatsrat die Befugnis, die gesamte Gesellschaft für den Krieg zu mobilisieren. Militante Staaten bereiten sich selten auf Konflikte vor und ziehen sich dann zurück “, fügt Chang hinzu. Bei dem Treffen zeigten Chinas Vertreter Aggression gegenüber US-Vertretern. An der Oberfläche konzentrierte sich der Fokus auf die Sprechzeiten und die angeblichen Verstöße der Amerikaner gegen ihre Zuteilungen. Darunter scheint die chinesische Seite ihre Karte gezeigt zu haben.

Was dieser Schriftsteller damit meint, ist, dass China im Grunde seine Absicht signalisiert hat, Krieg gegen Amerika zu führen. In vielerlei Hinsicht hat die kommunistische Diktatur bereits mit der Plandemie des Wuhan-Coronavirus (Covid-19) zu kämpfen, die trotz der Aussagen der Medien ein Produkt Chinas ist.
China zeigte auch Aggression gegen die amerikanische und westliche Kultur, die einen starken europäischen Einfluss beibehält. Die westliche Freiheit kann nicht mit dem chinesischen Kommunismus koexistieren, und die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) hat dies sehr deutlich gemacht.

Diese Ansicht vertrat auch Pompeo! Vielen wird wahrscheinlich erst jetzt bewußt, wie der Hase läuft oder laufen sollte!? Andererseits ist nicht durchschaubar, welche Rolle Xi wirklich spielt!? OF

20:02 | Kolumbianer zu 19:10
Ich bin der Meinung, dass FALLS die globalen Ereignisse von irgendwem geplant und gelenkt werden, es nicht irgendwelche Eliten sind, sondern die Chinesen. Und zwar aus dem einfachen Grund, weil nur sie eine echte Langzeitstrategie verfolgen.
Ich rechne allerdings nicht mit einem klassischen Krieg, denn den hat China gar nicht nötig. Die westliche Welt macht sich immer abhängiger von China, nicht zuletzt wegen der Energiewende und der dafür benötigten Rohstoffe. Für China ist es Zeit für den nächsten Schritt und der kann nur sein, die Nr.1 zu werden.
Bei einem (Atom)-Krieg würden alle verlieren - nein, sie werden westliche Volkswirtschaften vernichten indem sie dafür sorgen, dass sie sich selbst vernichten. Die aktuellen Ereignisse, inkl. Pandemie würden jedenfalls ganz gut ins Bild passen.
Wer weiss, vielleicht gehören wir bald zu den Niedriglohnländern, die China mit Nahrungsmitteln und Billigprodukten beliefern dürfen?

17:04 | welt: „Gendergerechte Sprache ist eine der dümmsten Ideen“

In der Pandemie ist Star-Philosoph Richard David Precht zu viel von Rechten die Rede – und zu wenig von Pflichten. Er schlägt ein soziales Pflichtjahr im Rentenalter vor. Und erklärt, wie man sinnlose Gebote wie das Gendern von vernünftigen unterscheidet.

Auch eine dumme Idee ist eine Idee, aber nicht alles Dumme muss auch in der Realität umgesetzt werden!? OF

18:23 | Monaco
der ´Starphilosoph` spricht.....Rentner in die Pflicht zu nehmen.....hab´ mir den Artikel nicht durchgelesen.....sobald ein Philosoph von Pflicht spricht, dies doktritiert durch eine zufällig entstandene Obrigkeit, dann sind der Philosophie ihre Grenzen gesetzt.....frei nach Roland Baader ´das einzig wahre Menschenrecht, ist das Recht in Ruhe gelassen zu werden´......