17.09.2017

18:30 | sputnik: Keine Aufhebung auch nach Minsk-II-Erfüllung: USA halten an Russland-Sanktionen fest

Auch nach der Umsetzung der Minsker Abkommen wollen die USA die antirussischen Sanktionen nicht aufheben. Dies teilte der Sonderbeauftragte des US-Außenministeriums für die Ukraine, Kurt Volker, laut dem Fernsehsender „112 Ukraina“ mit.

Die Leseratte
Deutlicher können die Amis garnicht ausdrücken, dass die Sanktionen nichts mit irgendwelchen Handlungen der Russen zu tun haben, sondern mit ihrem eigenen (Kalten) Krieg gegen Russland - zum Schaden aller anderen Länder, die dämlich genug sind, sich dem Unsinn anzuschließen. Schon wegen solcher Äußerungen sollte die EU die Sanktionen sofort aufheben und den US freundlich aber bestimmt mitteilen: Macht was ihr wollt, wir haben damit nichts zu tun.

14.09.2017

16:22 | wsws: Nato-Kriegsübungen vor russischem Militärmanöver

Die USA und ihre Nato-Verbündeten haben bereits vor Beginn der gemeinsamen Truppenübung Russlands und Weißrusslands mit einer eigenen Serie von militärischen Großmanövern begonnen. Die konkurrierenden Militärmanöver finden in einer Situation statt, in der die Beziehungen zwischen den USA und Russland so angespannt sind, wie nie zuvor seit dem Höhepunkt des Kalten Kriegs.

Rückfall in die 70er - dazu fällt der alte Otto-Spruch ein: es mag der Leonid, wenn man an .......! TB

10.09.2017

17:51 | sputnik: „Russlands Präsenz in Arktis nicht länger ignorieren“: Westen besorgt

Aus einem aktuellen Bericht des britischen Analysezentrums „Henry Jackson Society“ geht hervor, dass Russland seit dem Jahr 2014 seine Position in der Arktis zunehmend gefestigt habe, was den Nato-Mitgliedsstaaten Befürchtungen einflößen müsse, schreibt die britische Zeitung „The Independent“.

Die Leseratte
Wieder ein Bereich, den der Westen in seiner Überheblichkeit verpennt hat, während die strategisch und zukunftsorientiert denkenden Russen schon mal angefangen haben. Übrigens: Es wird eine gewisse originelle Seite sicher freuen zu lesen, dass die Deportation nach Workuta nunmehr ganz einfach per Flugzeug erfolgen kann ;-)

06.09.2017

08:11 | RT: Putin über USA: "Mit Menschen zu arbeiten, die Österreich und Australien verwechseln, ist schwer"

Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich über das niedrige Niveau an diplomatischer Kompetenz beklagt, das Washington in letzter Zeit zeigt. Es falle schwer, mit Menschen zusammen zu arbeiten, die Österreich und Australien nicht auseinanderhalten könnten..... 

Eri Wahn
Die Österreicher mit Kängurus zu verwechseln mag ja noch nahe liegen :-), aber eine Halbinsel in Europa mit einem Staat in Asien zu verwechseln hat schon was https://www.youtube.com/watch?v=ul3wR5TCGoA  Ähnlichkeiten mit dem Bildungsgrad der Abgeordneten*_innen des Bundestags und seinen *ininnen sind nicht zufällig und definitiv beabsichtigt, z.B. https://de.wikipedia.org/wiki/Petra_Hinz

01.09.2017

13:47 | Debatepost: Putin says Muslim refugees should go to Saudi Arabia or Iran “Where their radical beliefs are considered the norm”

He also tells Muslim immigrants “You can not impose your own rules (Sharia laws) in a culture that is not your own”

30.08.2017

10:22 | sputnik: Kalaschnikow präsentiert Drohnen-Killer, geräuschloses Motorrad und Kampfroboter

Neben seiner herkömmlichen Produktion, den Sturm-, Maschinen- und Präzisionsgewehren, präsentierte die Zala Aero Group aus Ischewsk, die zum Kalaschnikow-Konzern gehört, bei der zu Ende gegangenen Messe „Army-2017“einen Drohnen-Killer. Es handelt sich um die elektronische Flinte REX-1, die auch Mobilfunk und WLAN-Signale dämpft.

11:02 | Kommentar zum Spielzeug
Nette "Spielzeuge". Doch beim Rucksack "entschärfen" habe ich so meine Zweifel. Wer sagt denn, das der Sprengkörper per Mobilfunk ausgelöst wird. Dieser könnte durch einen einfachen Zeitzünder erfolgen, der nach wenigen Minuten nach abstellen hochgeht. Oder ein Bewegungszünder, wenn der Ruckssack bewegt oder erschüttert wird. Und zudem ist das Wort "dämpfen" wohl nicht der richtige Ausdruck. Man muss die Signale ausschalten bzw. abblocken, ansonsten kann der Rucksack auch hochgehen. Ähnlich wie bei einem Firewall, der dämpft nicht sondern blockt.

29.08.2017

15:39 | sputnik: Russland als Sündenbock - Kiew hat keine Lust mehr auf Donbass-Probleme 

Die Ukraine will Russland offiziell zu einem „Aggressor-Land“ erklären. Das hat die Oberste Rada (Parlament) am Dienstag verlautbart. Kiew versucht dadurch seine Verpflichtungen in den außer Kontrolle stehenden gebieten Donezk und Lugansk abzugeben.

27.08.2017

16:39 | ET: Vier tote russische Botschafter in einem Jahr: Russischer Botschafter im Sudan tot in Swimmingpool aufgefunden

Der russische Botschafter im Sudan, Mirgajas Schirinski, ist tot in seinem Swimmingpool in Khartum aufgefunden worden. Das ist bereits der vierte tote russische Botschafter der in nur einem Jahr auf seinem Auslandsposten verstarb.

24.08.2017

11:30 | sputnik: Ausstellung von US-Visa: Moskau nennt wahren Grund für deren Stopp

Die Entscheidung der USA, die Ausgabe von Visa an russische Bürger einzustellen, ist nicht durch technische, sondern politische Ursachen bedingt. Dies sagte die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, am Donnerstag.

In diesem Zusammenahg möchte ich noch auf unsere Artikelserie Russland verstehen I-V verweisen! TB

23.08.2017

08:22 | unzensuriert: „De-Dollarisierung“: Russlands Wirtschaft verabschiedet sich von US-Währung

Das Projekt der fortschreitenden sogenannten „De-Dollarisierung“ in der russischen Wirtschaft wird wieder zu einem zentralen Ziel der Wirtschaftspolitik unter Wladimir Putin. Nachdem das Tauwetter mit der US-Administration in Washington nach dem Amtsantritt von Donald Trump nur von kurzer Dauer war, setzt Russland wieder auf wachsende ökonomische Autonomie. Und dem dient vor allem eine vom westlichen Ausland unabhängige Währungs- und Kreditpolitik.

21.08.2017

09:23 | sputnik: Moskau: Gericht verweigert Beschlagnahme von Siemens-Turbinen

Das Moskauer Schiedsgericht hat den Antrag des Konzerns Siemens, Turbinen zu beschlagnahmen und die Inbetriebnahme zu verbieten, am Sonntag abgelehnt.

18.08.2017

06:54 | Sputnik: Putin verurteilt Barcelona-Anschlag – und sagt, was zu tun ist

Russlands Präsident Wladimir Putin hat sein Beileid an den spanischen König im Zusammenhang mit dem jüngsten Terroranschlag in Barcelona ausgedrückt. Dies teilte die Pressestelle des Kremls mit.

.... hinsichtlich Schweineblut Munition hat er sich nicht geäußert. TS


09:45 | Leser-Reaktion auf die russischen Polizistinnen von gestern

zu den wunderschönen russischen Polizistinnen, die das Internet erobern. Lieber TS und lieber Beitragstäter: bitte nicht neidisch sein. Wir haben doch die zwei Vollkrapfen Merkel und die Umweltministerin Barbara Hendricks. Im praktizierten Sozialismus muß man halt mit weniger zufrieden sein. Zu DDR-Zeiten war das dortige Staatsgebiet auch nicht schön, sondern ziemlich heruntergekommen. Ich habe das selbst gesehen, da ich unmittelbar nach der Wende sehr oft mit dem LKW in der Ex-DDR war.

17.08.2017

18:26 | Sputnik: Wunderschöne russische Polizistinnen erobern das Netz – FOTOs

Im russischen Innenministerium dienen viele Frauen. Es gibt sogar einen inoffiziellen Instagram-Account der Polizei, wo Fotos von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen veröffentlicht werden. Einige der schönsten davon hat Sputnik ausgewählt.

.... Bitte bestrafe mich.... ich war so pöse. TS

Leser Kommentar:
Gern erfülle ich aus Eigennutz ihren Wunsch - bitte hiermit um Adresse+Uhrzeit. Peitsche bringe ich mit, um die Mädels kümmere ich mich dann auch danach noch gern und sende ich auch auf Wunsch ein Video davon. Mit geht momentan einfach soviel auf den Sack, da kann ich so eine Abwechslung (Peitschung Bestrafung) sehr gut gebrauchen bzw. austeilen.

Lieber Leser, ich hab die Mädels zuerst entdeckt..... meine, meine, meine. Und wegem dem "Sack" ..... Die schwarze Peitsche   TS

Beitragstäter:
die eine, welche so ähnlich wie angelina jolie (ziemlich am ende der auswahl) aussieht, hab ich kontaktiert - auf russisch - ätsch ;-)
1 hab ich noch
piep piep piep, habt euch alle lieb - war heute wieder /T/ Spatzen füttern

Lieber Leser..... ich habe Ihre Frau informiert! Schönen Abend noch! TS

12.08.2017

15:30 | sputnik: Mysteriöse Signale aus russischer Wildnis: militärische Codes für die Apokalypse?

Seit 1982 funkt eine unbekannte Radiostation aus der russischen Wildnis mysteriöse Signale mit Zahlen, Namen und manchmal Satzfetzen. Was die Codes bedeuten, wer der Empfänger ist und wem die Radiostation gehört, ist unbekannt. Vermutet wird das russische Militär.

18:04 | Kommentar
"See Rojka bei St. Petersburg, woher das mysteriöse Signal kommt"
Ich möchte mal Grundsätzlich fragen, warum ist das Signal "mysterös" wenn man den Standort bestimmen kann ? Warum macht sich niemand auf um den genauen Ort zu finden ? Wenn man das machen würde, ergäbe sich wohl sehr schnell, ob das Signal militärisch ist.
Die Wahrheit liegt ortbar dort draussen, warum sendet z.B. Sputnik kein Team zu dieser Akte X ? Warum macht niemand das unbekannte bekannt ? Um so näher man den Signal kommt um so stärker wird es. Sorry, wie blöd halten uns die Medien, auch Sputnik ? Seit über 30 Jahren funkts und keiner geht hin ?

18:59 | Kommentar zum Kommentar darüber
kann jetzt leider nicht mit einem Link (da schon Jahre her) dienen. Es wurde bereits geklärt, es handelt sich um ein Militärobjekt, da dort recherchiert wurde und es sich in einem militärisch bewachten Gebiet befand. Jetzt bereits mehrfach Standort gewechselt. Angaben im Sputnik Artikel sind nicht up to date. Ist halt wohl Sommerloch auch bei denen und schlecht recherchiert!

11.08.2017

19:29 | ET: Russische Wirtschaft gewinnt an Schwung – Deutliches Wirtschaftswachstum trotz Sanktionen

Das Wirtschaftswachstum in Russland steigt deutlich, das Bruttoinlandsprodukt stieg um 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Ende 2016 hatte Russland eine zweijährige Rezession überwunden, die durch den starken Ölpreisverfall und durch die Sanktionen ausgelöst wurde.

10.08.2017

11:26 | uncut-news: RUSSLAND VERNICHTET ALLE SEINE 152-MM CHEMIE-WAFFEN-GESCHOSSE

Wie Valery Kapaschin, Chef der russischen Chemie-Waffen-Entsorgungs-Behörde, der Presse bestätigt – hat Russland alle seine 152-mm Chemie-Waffen-Artillerie-Geschosse vernichtet. Hunderttausende Geschosse, die mit dem hochgiftigen Lewisit (Chlorgas) versehen waren. Aktuell werden alle 122-mm Chemie-Waffen-Artillerie-Geschosse vernichtet.