18.09.2021

07:52 | Ein treuer Leser der die Zukunft in Russland gesehen hat!

Hier in Westrußland ist soweit alles sehr entspannt. Absolut Zero Blockwartverhalten, Leute überall, nur bei Kassiererinnen trägt man kurz die Maske. In Städte mancher anderer Regionen, wie Voronej oder Wladiwostok, trägt k e i n e r die Maske.

Was der Impfung betrifft, sind aber manche Berufe wie Lehrer oder Krankenschwester schon von einer Impfpflicht am 1. Oktober betroffen, wobei man sagen muß, daß der Sputnik meistens besser vertragen wird als mRNA Gifte - nun gab es aber auch schon hier und da traurige Fälle.

Dazu muß man auch erwähnen, daß der Impf-QR-Code eines Russen nicht immer die Wahrheit sagt. Hab selber vor Paar Tage einen solchen "erfinderischen Geimpften" kennengelernt.

Der Bürgermeister von Moskau hat über den Sommer eine QR-Code Pflicht für Restaurants eingeführt. Nach nur 2 Wochen hatten die Bürger dermassen heftig, hart und auch erfinderisch (Hackers) reagiert, daß er diese Maßnahme schnell zurückziehen müßte.

Aber genug mit dem Thema, das Massenpsychosenmonster bedarf kein weiteres Futtern.

Was mich vor Paar Monaten sofort beeindruckt hat, war, und bleibt, der meistens hervorragende Miteinanderleben von Rußen. Man sieht es, und spürt es. Zusammen mit einem gesunden allgemeinen Mißtrauen aller Regierungen gegenüber, gibt es einen Funken Hoffnung.

Jedenfalls sinkt der Streßpegel enorm hier, wenn man aus Fr. oder De. ankommt. Nur beim Fahren etwa adrett bleiben, und bei Geschäfte Sachen immer genau prüfen.

Als Franzose muß ich auch anmerken, daß man hier sehr gutes Essen finden kann. Bloß nicht in billige Geschäfte einkaufen. Frische Esswaren am Besten aus dem Markt holen (hat jeden Tag offen). Dort gibt es übrigens Armenier, Türken, Asiaten usw., und überhaupt keine Probleme. Vielleicht weil es hier an westlicher Diversitätstheoretikern mangelt?

Letzte psychologische Anmerkung : generell gesagt, der Russe ist viel offener irrationellen Themen gegenüber ; anders gesagt, er hat seinen eigenen irrationellen Teil gut integriert. Vermutlich deshalb lebt er ruhig. Der heutige Franzose oder Deutsche glaubt, auch generell gesagt, dermaßen "aufgeklärt" zu sein, daß er seinen eigenen irrationellen Teil komplett unterdrückt hat. Ergebnis : brutaler Rückschlag. Er wird vom Irrationellen plötzlich komplett beherrscht, bricht zusammen, und begibt sich völlig sinnlosen, gefährlichen Rauschverhalten, ohne jegliche Hoffnung auf Selbstbeherrschen. Ein perfektes Beispiel von Carl Jungs Theorie.

Nachtrag!  
Die deutschen Produkte genießen hier in Rußland einen ENORMEN Ruf von hoher Qualität. Wohlhabende Rußen kaufen lieber dt. Produkte, als andere Produkte. In Sotchi, auf der Autobahn zwischen dem Flughafen und dem Stadtzentrum sieht man vier-fünf mal einen Ausfahrtschield "готовы из Германии" d.h. (Einkaufszentrum für) Produkte aus Deutschland.

Kleine Edelmetallenanedokte aus Süddeutschland: beim Auswandern müßte ich schnell den "Hausanteil" an Gold und Silber verkaufen, weil beim russischen Zoll hieße es 30% bezahlen. Der dt. Goldhändler in meiner Stadt dürfte mir nicht bar bezahlen, weil die Summe 5-stellig war. Ein Paar Tage nach seiner Überweisung erhielt ich einen Anruf meiner Sparkasse, die ein Paar Fragen um diesen Edelmetallenverkauf hatte. Ich antwortete ruhig, daß sie gerne mir schriftlich die Fragen stellen dürften, und nicht am Telefon. Ich habe nie wieder was davon gehört, und keinen Brief bekommen.

Lieber Danke für Ihre persönlichen Eindrücke aus Russland.  TS

17.09.2021

06:45 | rt:  Zurück in die UdSSR? Team Nawalny will, dass die Russen die einst verhassten Kommunisten wählen

"Wenn Sie liberal sind, dann wählen Sie die Kommunisten." Das ist die Botschaft aus dem Team von Alexey Nawalny, nachdem diese eine Liste der bevorzugten Kandidaten für die am Wochenende stattfindenden russischen Parlamentswahlen präsentiert hat. Es ist zu bezweifeln, dass viele die Logik, die dahinter stehen soll, überzeugend finden werden.

Vielleicht hätten die Deutschen Nawalny nicht mit einem Flugzeug zurück nach Mosskau schicken sollen ... sondern in einem plobierten Wagen nach St. Petersburg. TS

16.09.2021

18:52 | sna: Stark und einflussreich: Putin verrät, welches Parlament Russland braucht

Im Vorfeld der Staatsduma-Wahl hat der russische Präsident Wladimir Putin nahegelegt, wie das staatliche Parlament aus seiner Sicht aussehen sollte. In seiner in der Nacht zum Donnerstag auf der Kreml-Website veröffentlichten Ansprache wandte er sich an seine Bürger, um die Wichtigkeit der hohen Wahlbeteiligung hervorzuheben.

Die Leseratte
Präsident Putin hat sich angesichts der Duma-Wahl am Wochenende mit einer Ansprache an die Bürger gewendet. Das, war er dort über die Aufgabe der Abgeordneten sagt, sollte man kopieren und den Schranzen in unserem Parlament als Grundsatz-Arbeitsplatzbeschreibung an die Wand pinnen!

07:32 | rt:  Zwei neue Denkmäler für Alexander Newski warnen vor einer Gefahr aus dem Westen

Geschichtsbetrachtung dreht sich oft mehr um die Politik der Gegenwart als um Ereignisse der Vergangenheit. Das zeigt sich auch an den Einweihungen zweier neuer Denkmäler für den russischen Nationalhelden und orthodoxen Heiligen Alexander Newski, eine Geste des Trotzes gegen den Westen.

Da rüttelt jemand gewaltig am "Nationalstolz" der Russen!  TS

09:32 | Leser Kommentar  
So, so im Jahr 1242 wurden Deutschordensritter verhauen. Das waren allerdings noch Mäner die Kampfkraft hatten. Welche Gefahr aus Westen ? Teddybär werfende Smart-Ph. Jungs. In schwangerengerechten Schützenpanzer. Und die wenigen harten Jungs sind natürlich Rechts und werden rosarot neu struktuiert. Sensile Spitzenkräaft mit Koffer und roten Knopf. 
Die sich Ausdruck geben, in weicher, stupider, genderverliebt. Und Gegenwart wird in der Vergangenheit gesucht oder in einer möglichen Zukunft, welche sich aus Mustern einer vergangen Zeit definiert. Wo auch nur eine sogenannte Elite, alles mögliche verheizte. Religionskriege nach wie vor "in" und alle suchen ihren Gral, es gibt hier keinen einen und gleichen. Der Gral muss vielfältig sein, um dass Spiel um Macht und Geld weiterzuspielen. Den Preis dafür nennt man heute Kollateral. Und findet im Nanobereich und frei schwingend virtuell statt. Man ist wieder bereit, die alten Muster und Spiele zu spielen. In neuen, alten Gewande, um zu retten und schützen ? 

"Eigentlich ist die Menschheit sehr ›altmodisch‹. Wir hören alte Musik, weil die neue mies ist. Wir schauen uns alte Bilder an, weil die moderne Kunst nur ›alt ausschaut‹. Wir lesen alte Klassiker und schauen uns Stummfilme an, weil die neuen außer hohen Kosten nicht viel hergeben. Am TV schauen wir Bonanza, weil Big Brother der Gipfel an TV-Verblödung darstellt. Wir tragen alte Kleider, weil es ›in‹ ist. Wir fahren in alten Autos, weil die eben noch schön waren. Und wir halten uns an alte ›Weisheiten und Omas Sprüche‹, weil die uns eben weiterbringen als der moderne Lauf der Zeit. Und da will mir noch einer sagen, daß die Menschheit auf dem Stand der Dinge ist…."

Stefan Wittin
(*1961), Schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut, Tierpsychologe, Buchautor und Kolumnist

15.09.2021

19:01 | anti-spiegel: Mit Hilfe der OSZE? Wie Fälschungsvorwürfe gegen die russischen Wahlen konstruiert werden

Das EU-Parlament könnte am Mittwoch beschließen, die am Wochenende anstehenden Parlamentswahlen in Russland nicht anzuerkennen, wenn es Fälschungsvorwürfe gibt. Praktischerweise werden diese Fälschungsvorwürfe auch gleich vom Westen konstruiert.

Die Leseratte
Wie man eine Wahl schon im Vorfeld als gefälscht diskreditiert, noch bevor sie überhaupt stattgefunden hat! Die OSZE ist keine neutrale Organisation, sondern russlandfeindlich und unterstützt offen die radikalie Opposition. Die EU wird in Russlandfragen von einer Minderheit dominiert, deren Hass sie sich zu eigen macht (die kürzliche Resolution gegen Russland könnte klarer nicht sein). Wie bescheuert sind die in Brüssel eigentlich? Und nur nebenbei bemerkt: Seit wann muss ein Parlament nach der Wahl vom Ausland anerkannt werden? Was bilden die sich eigentlich ein?

14.09.2021

17:41 | RT: Moskau: Weltbekannte Firmen ignorieren russische Recyclinggesetze und belügen die Behörden

Große weltbekannte Unternehmen täuschen die russischen Behörden, indem sie falsche Angaben zur Entsorgung von Verpackungen und Waren machen. Damit verstoßen sie gegen die Gesetze des Landes über die erweiterte Herstellerverantwortung, einschließlich Recycling. Darauf wies der russische Minister für natürliche Ressourcen und Ökologie Alexander Koslow hin.
Er erklärte gegenüber der Wirtschaftszeitung RBK, dass diese großen Unternehmen auf diese Weise zusätzliche Kosten für den Umweltschutz vermeiden wollen. Koslow hob hervor: "Wir müssen die Kontrolle übernehmen, denn in den Berichten einiger weltbekannter Unternehmen sehen wir, wie sie uns schamlos betrügen."

Ein weltweites Problem, dass offensichtlich auch Russland befallen hat!? Die Müllmafia braucht endlich härtere Bandagen, sonst ist die gesamte Umweltschutztdiskussion nur ein Verlagern von einem "unsichtbaren" Fleck zum nächsten, wo ganze Landstriche und Ökosysteme im Dreck ersticken. Warum die GrünInnen*Außen gerade diese Themen so konsequent verweigern, erschließt sich einem nicht. OF

18:19 | Leser-Kommentar
Wenn man weiss, wie viel Umverpackung einer Pallette für den Transport z.B. Klopapier anfällt, wundert es mich nicht, das Grün unter den Rasen geht. Das muss man mal in echt gesehen haben. Fragen sie einfach mal das Personal, welches dort arbeitet. Es hat sicherlich fast jeder im seinen näheren Umfeld jemanden, wo er mal fragen kann. Was zur nächsten Frage führt, bei der heutigen Logistik, ist das schwer zu vermeiden ?

11.09.2021

18:24 | rt: Moskau lädt US-Botschafter wegen Einmischung in russische Wahlen vor

Der US-Botschafter in Moskau wurde ins russische Außenministerium vorgeladen. Ihm wurde zu verstehen gegeben, dass Russland keine Wahleinmischung dulden werde. Es gebe "unwiderlegbare Beweise" dafür, dass US-Tech-Giganten diesbezüglich gegen russisches Recht verstoßen haben.

Die Leseratte
Nachdem gerade öffentlich gemacht wurde, auf welche Weise die USA, aber auch die EU - allen voran Deutschland - die Nawalny-Bewegung finanziell unterstützt haben, wurde jetzt der russische Botschafter ins Außenamt einbestellt - wegen Wahleinmischung! DAS gönnt man sich jetzt doch! Gerade die USA beschuldigt Russland ja seit Jahren der Wahleinmischung, ohne jemals Beweise vorzulegen, die Russen haben allerdings welche. Der Botschaft scheint es zumindest peinlich gewesen zu sein, denn sie haben in ihrem offiziellen Statement nichts davon erwähnt, was Frau Sacharowa (die Sprecherin des Außenministers) sofort kritisiert und als "realitätsfern" bezeichnet hat, die Wahleinmischung sei der einzige Grund für die Vorladung gewesen. Sie hoffe, dass die Diplomaten wenigstens nach Washington die Wahrheit kabeln.

07:21 | ntv:  Waldbrände nehmen historisches Ausmaß an

Seit Monaten brennt es in Russlands Wäldern. Dörfer und Städte liegen über Wochen in dichtem Qualm. Mittlerweile ist eine Fläche halb so groß wie Deutschland vernichtet worden - und ein Ende ist nicht in Sicht. Weil die Behörden nicht Herr der Lage werden, kämpfen Freiwillige gegen die Feuerfront.
Die verkohlten Stiefel erinnern Albert Wassiljew noch an seinen gefährlichen Kampf gegen die Flammen. Der 49-Jährige hat ihn ohne größere Blessuren überstanden. Die Feuer in seiner Heimat Jakutien im Osten Russlands wüten aber noch, wenn auch nicht mehr so schlimm wie im Sommer.

Wie passt diese Meldung mit dem Tod des Katastrophenschutzleiters zusammen?  Gar nicht, der hat einen Unfall bei einer "Übung" und in Russland brennt der Wald in der Größe von Deutschland ab?  Wieso macht ein Katastrophenschutzleiter eine Übung wenn es brennt?  Sehr eigenartig.  TS

10.09.2021

15:25 | RT: Russland und Weißrussland kündigen "historischen Durchbruch" bei Unionsstaat an 

Eine wichtige Weichenstellung in Moskau: Nach dreijährigen Verhandlungen stehen nun Russland und Weißrussland kurz vor dem Abschluss der 28 Integrationsprogramme im Rahmen des Unionstaates. Das teilten die Staatschefs beider Länder während einer Pressekonferenz mit.

Man kann davon ausgehen, dass diese Verhandlungen der wahre Grund für diesen Umsturzversuch waren. Ich gehe mal davon aus, dass sämtliche Embargos der EU damit ins Leere laufen werden. Die EU Schranzen werden angewidert rumheulen, weil ihnen Herr Putin wiedermal über die Fährte gepinkelt hat. Uschi wird schäumen und Merkel geht’s am Allerwertesten vorbei. Die muss sich künftig nicht mehr mit Herrn Putin rumärgern. Der Alpenrebell

 

09.09.2021

17:19 | ucn: Russlands Zentralbank setzt Datum für globalen Finanzkollaps fest

Einem neuen Bericht der russischen Zentralbank zufolge könnte die Welt bis 2023 vor einer Finanzkatastrophe stehen, die mit der Krise von 2008 bis 2009 vergleichbar ist, weil sich die Probleme in den letzten 18 Monaten der Coronavirus-Pandemie angesammelt haben.
Nach Ansicht des Instituts könnte die Weltwirtschaft in ein Krisenszenario eintreten, da sowohl die Gesamtverschuldung der Länder als auch die Zahl der Unternehmen mit schwacher Zahlungsfähigkeit zunimmt.
Der Bericht mit dem Titel „Die wichtigsten Leitlinien der einheitlichen staatlichen Geldpolitik für das Jahr 2022 und die Jahre 2023 und 2024“ enthält vier verschiedene, von der Bank entwickelte Szenarien für die nahe Zukunft.

Dass die Globalisten und ihre Freunde jetzt noch so derart viel Stress machen, wegen der sch*** Spritzerei und allem was dazugehört, scheint auch immer offensichtlicher zu werden!? Was jetzt nicht mehr verdient wird, verdient sich auch später nimmer... Sorry guys, dann laßt die Spiele beginnen. OF

08.09.2021

14:27 | RT:  Leiter des russischen Katastrophenschutzministeriums bei Übungen ums Leben gekommen

Jewgeni Sinitschew, der Leiter des russischen Katastrophenschutzministeriums, ist am Mittwoch bei einer Übung in der Stadt Norilsk ums Leben gekommen bei dem Versuch, das Leben eines weiteren Menschen zu retten. Laut Medienberichten stürzte er von einer Klippe.

16:07 | Monaco
tragisch und er ruhe in Frieden......wieso denk´ ich jetzt an Ludwig Hirsch ´der General´.....?!

06.09.2021

16:27 | anti-spiegel: Ticktes für lau: Wie der russische Staat Jugendlichen Kultur näher bringen will

Der russische Staat hat ein Programm aufgelegt, das jedem Jugendlichen eine Summe für Kulturveranstaltungen, also Museen, Konzerte, Theater, Filmvorführungen und so weiter, zur Verfügung stellt.

Die Leseratte
In Russland wurde gerade ein sog. "Puschkin-Ticket" ins Leben gerufen, um junge Menschen an die "klassische Kultur" heranzuführen. Dafür können sich junge Menschen von 14 - 22 Jahren registrieren, es befindet sich eine bestmmte Summe darauf für das Restjahr 2021, nächstes Jahr wird sie fast doppelt so hoch sein. Mit dem Geld können die jungen Leute Eintrittskarten kaufen für bestimmte Theater- und Kinoaufführungen, Museen und weitere Veranstaltungen.
Bei uns werden zwar die Theater, aber nicht die Tickets subventioniert, die Preise sind so hoch, dass diese Subventionen nur gewissen Menschen zugute kommen, die diese Summe locker entbehren können. Studenten kriegen meist Rabatt, manchmal auch Rentner, aber fürs Prekariat ist es unerschwinglich. So bleibt man unter sich!

05.09.2021

17:53 | sna: Sacharowa: Gelder an Nawalny sind durch Botschaft der USA und Deutschlands geflossen

Die Pressesprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa hat mitgeteilt, dass die Gelder für Projekte des Kreml-Kritikers Alexej Nawalny unter anderem durch mehrere Angestellte ausländischer Botschaften in Russland flossen.
„Das Schema war folgendes“, erklärte Sacharowa in ihrem Telegram-Kanal am Samstag. „Ausländische Botschaften in Russland stellten russische Staatsbürger an, bezahlten sie, und diese überwiesen die Gelder dann an die entsprechenden Strukturen“, so die Pressesprecherin.

Schön langsam kommt's wenigstens hoch und der Spiegel bekommt wohl gleich wieder Schnappatmung!? Navalny ist/war eine lame duck, der bloß zu viel Kosten verursachte, aber kein wirkliches Resultat brachte...!? Tschörmany und die US-Admin sollte eigentlich eher Deckungen gehen, ob der ganzen Peinlichkeiten beim Vesuch, mit Navalny Putin wieder mal ans Bein zu pinkeln...!? OF

18:44 | Die Leseratte
Hätten sie mal veröffentlichen sollen, bevor Angie bei Wladi zu Besuch war, dann hätte er Deutschland öffentlich bloßstellen können. Ob jetzt mal wieder Botschaftspersonal ausgewiesen wird? Die Amis würden toben, die beklagen sich jetzt schon, dass sie ihre Arbeit nicht mehr machen können (Visa ausstellen für russische Staatsbürger). Man fragt sich, was die vielen Leute in deren Botschaft eigentlich den ganzen Tag tun? Geld verteilen an Kleinkriminelle?

31.08.2021

19:54 | RT: Russlands UN-Vertreter kritisiert Resolution zu Afghanistan: "Unausgegoren"

Die jüngste Erklärung des UN-Sicherheitsrates zur Lage in Afghanistan ist aus russischer Sicht übereilt und unvollständig. Besorgnisse über das Einfrieren von Konten der afghanischen Regierung, über den Brain Drain aus dem Land und über die Sicherheit der Nachbarländer werden ignoriert. "Im Laufe der Verhandlungen haben wir betont, dass die negativen Folgen der Ausfuhr afghanischer Fachkräfte für die gesellschaftliche und wirtschaftliche Situation in Afghanistan nicht akzeptabel sind. Unter den Bedingungen einer Abwanderung von Fachkräften wird das Land nicht in der Lage sein, die Ziele einer nachhaltigen Entwicklung zu erreichen. Diesen für das afghanische Volk wichtigen Elementen wurde in diesem Text keinerlei Beleuchtung zuteil." so der Vertreter.

Angesichts der äußerst geringen Zahl der sogenannte "Fach-/Ortskräfte", die ausgeflogen wurden (gesten lt. Bild 184!), bestünde Hoffnung, dass die Regierung sie auch einsetzt!? Mit dem westlichen Know-how erspart man sich kurz- bis mittelfristig zumindest teure Fortbildungsmaßnahmen im Ausland!? OF

27.08.2021

13:55 | rt:  Bald im russischen Sold? Moskauer Abgeordneter spekuliert über Merkels Zukunft

Nach dem Besuch von Angela Merkel in Russland schließt der russische Abgeordnete Wladimir Schirinowski nicht aus, dass die Bundeskanzlerin künftig ein Arbeitsangebot in Russland erhält. Als Beispiel führt der Chef der Liberal-Demokratischen Partei (LDPR) Gerhard Schröder an.

Leser Kommentar
Der Furunkel zieht weiter.

16:08 | Leser-Kommentar
Wenn das kommt, ist Putin bei mir vom Podest gefallen...

16:48 | Die Leseratte zum Kommentar von 16:08
Wieso? Putin erhöht die Frauenquote im Aufsichtsrat von Staatsunternehmen. Das ist vorbildlich! Immerhin steht schon die ehemalige Außenministerin Österreichs in Russlands Diensten. Die spricht auch russisch und hat sich beim gemeinsamen Rauchen auf dem Balkon wohl gut mit Lawrow verstanden.

17:58 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 16:48
So, so, werte Leseratte, Loge der, die gleicher sind ?

25.08.2021

06:48 | ntv:  Putin rechnet mit Afghanistan-Erbe des Westens ab

Der Kreml hatte noch nie Lob für den Nato-geführten Afghanistan-Einsatz übrig. Doch der chaotische Abzug der westlichen Truppen verschlechtert die Lage laut russischem Präsidenten noch weiter. Putin fürchtet eine Ausbreitung des Terrors und eine Destabilisierung der Region.

Putin ist nicht glücklich über den Abzug der NATO, einerseits weil sie sich in Afghanistan selbst zerfleischt haben und sowieso nichts aus dem russichen Desaster in Afghanistan gelernt haben und auf der anderen Seite, werden jetzt sehr gut bewaffnete Fanatiker in den umgrenzenden Ländern für Terror sorgen und dies trifft wieder Russland.   TS

11:31 | Leser-Kommentar
Weshalb sollte der Abzug kein von langer Hand geplanter geostrategischer Schachzug gewesen sein mit dem hinterlassenen Material im dortigen Raum dauerhaft für Unruhe zu stiften und einen Keil zwischen Russland und China zu treiben? Als Entschädigung hat man die Soldaten nach Hause geholt und das Gold der Afghanen konfisziert.
Die Deutschen waren, ohne es zu checken, eh nur willige Komparsen die tatsächlich dachten dort eine sich im tiefsten Mittelalter befindlichen Gesellschaft mit Feminismus und Gendervorstellungen befruchten bzw. erleuchten zu können.

 

24.08.2021

19:34 | RT: Moskau: Maskenpflicht für Lehrer im Unterricht entfällt

Wie die Nachrichtenagentur TASS berichtet, schlug der Bürgermeister vor, die Maskenpflicht für Lehrer an Moskauer Schulen abzuschaffen. Laut Sobjanin sind mehr als 80 Prozent des Lehrpersonals in der Hauptstadt gegen das Coronavirus geimpft.
"Ich weiß nicht, wie notwendig es ist, dass Lehrer Masken tragen, denn im Klassenzimmer sitzen die Kinder ohnehin ohne Masken", sagte er am Dienstag. Wo die Maskenpflicht weiterhin bleibt, soll auf Schulebene entschieden werden, fügte er hinzu.

Offenbar ist man in Moskau auch bereits draufgekommen, dass die Masken ein völliger Schmarren sind!? Zumindest scheint Sputnik eine bessere Wirksamkeit haben, als die Suppen, die hier verspritzt werden... OF

 

 

21.08.2021

17:47 | anti-spiegel: Die Verwendung von Antibiotika in der Viehzucht wird in Russland stark eingeschränkt

Die Hygienevorschriften für Lebensmittel sind in Russland weitaus strenger als im Westen. So sind in Russland zum Beispiel genveränderte Lebensmittel generell verboten. Die westlichen Sanktionen haben zu russischen Gegensanktionen geführt, die vor allem den Import von Lebensmitteln aus den westlichen Ländern eingeschränkt haben, was der russischen Landwirtschaft einen großen Wachstumsschub gegeben hat. ...Nun geht Russland einen weiteren Schritt in diese Richtung. Im Westen macht der ungehemmte Einsatz von Antibiotika in der Viehzucht, vor allem bei der Produktion von Geflügel immer wieder Schlagzeilen. Russland will den Einsatz von Antibiotika in der Vieh- und Geflügelzucht nun stark einschränken, nicht zuletzt, um die Gefahr von Resistenzen zu verringern.

Offensichtlich hat es Russland verstanden, dass Viehzucht und Fleischwirtschaft auch mit vermindertem Einsatz von Pharmazeutika funktionieren kann!? Ein Schritt in die richtige Richtung, für Tier und Mensch. OF

12.08.2021

17:04 | anti-spiegel: Russland meldet für das erste Halbjahr 2021 zehn Milliarden Euro Haushaltsüberschuss

...Russland hat derzeit sogar einen Haushaltsüberschuss, während Deutschland und die anderen Staaten des Westens unter dem Vorwand Corona gerade neue Schulden in Rekordhöhe machen. Das russische Fernsehen hat über die aktuellen Zahlen des russischen Staatshaushaltes berichtet und ich habe den Artikel des russischen Fernsehens übersetzt. Die Angaben in Rubel habe ich sehr grob zu einem Wechselkurs von 90 in Euro umgerechnet und die Zahlen zum besseren Verständnis kursiv in Klammern in die Übersetzung geschrieben....

Da könnten wir uns ein großes Stück abschneiden! Und hierorts tümpelt man von einer Sackgasse zur nächsten!? OF

11.08.2021

18:50 | rt: Russland: Neue Anklage gegen Alexei Nawalny

Die russische Justiz erhebt eine weitere Anklage gegen Alexei Nawalny. Der Oppositionelle habe laut einer Erklärung des Ermittlungskomitees eine Organisation gegründet, die in die Rechte der Bürger eingreift. Ihm droht erneut eine Gefängnisstrafe.

Die Leseratte
Jetzt suchen sie aber wirklich nach jedem Bisschen, womit sie Nawalny noch weiter ärgern können. Da seine Organisation zu strafbaren Handlungen aufgerufen hat (Teilnahme an nichtgenehmigten Demonstrationen), wurde deshalb eine neue Anklage erhoben. Vielleicht wollen sie auf die Weise seine Lagerhaft noch ein bisschen verlängern. Die Organisation ist zerschlagen, seine Mitstreiter werden per Haftbefehl gesucht und haben sich ins Ausland abgesetzt. Ein Exempel als Warnung an die nächsten Marionetten, die sich dort evtl. vom Westen aufbauen lassen wollen?

Dazu passend: https://de.rt.com/russland/122144-interview-jurist-antikorruptionsstiftung-nawalnys-geprellt-keinen-kopek-gezahlt/

05.08.2021

16:45 | anti-spiegel: OSZE lehnt Entsendung von Wahlbeobachtern zur russischen Parlamentswahl im September ab

Wie von mir bereits vorhergesagt, hat die OSZE die russische Einladung, die Parlamentswahlen im September zu beobachten, abgelehnt. Damit ist bereits das kommende Szenario vorgezeichnet: Der Westen wird die russischen Wahlen wohl nicht anerkennen, die Folgen für das Verhältnis zu Russland sind schwer vorhersehbar.

Die Leseratte
Wie zu erwarten, lehnt die OSZE es ab, die russischen Parlamentswahlen zu beobachten. Damit ist klar, dass sie anschließend die Wahl "nicht anerkennen" werden. Nun ist es erstens so, dass weder ein Parlament noch ein Präsident oder Kanzler welchen Landes auch immer nach der Wahl eine "Anerkennung", also quasi "Genehmigung" aus anderen Ländern benötigt. Zweitens ist es eine direkte Einmischung in die inneren Angelegenheiten eines anderen Landes. Man muss da immer mal die Sicht der anderen Seite betrachten: Was würden sie wohl sagen, wenn Russland die letzte Wahl in den USA als gefälscht bezeichnet und sie offiziell "nicht anerkannt" hätte - inkl. des Präsidenten natürlich?

02.08.2021

08:45 | friedrich: Gabriele Krone-Schmalz: „Wir müssen andere Meinungen respektieren! (+ Russland & Putin)“

Gabriele Krone-Schmalz ist eine deutsche TV-Legende und als Moskau Korrespondentin bekannt geworden. Sie hat als erste Journalistin mit Michael Gorbatschow ein Interview geführt und beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit Russland. Sie bemängelt seit Jahren die erodierende Debattenkultur und den fehlenden Respekt wenn man eine andere Meinung als die breite Masse vertritt. Heute spreche ich mit ihr über Meinungsfreiheit, Respekt, ob Russland uns näher ist als die USA, was nach Putin kommt und wohin wir steuern.

Ein überaus wichtiges Video mit einer gewichtigen Russland-Expertin! Endlich wird auch auf einer breiteren Plattform die Beziehung zwischen Zentraleuropa und Russland thematisiert.
Wir wissen ja, dass nicht alle Deutschen der transatlantischen, bedingungslosen Liebe der Dame in Berlin folgen möchten und dass es auch gewichtige Institutionen in Deutschland gibt, die eine Annäherung zu Russland suchen. Mehr darf ich in diesem Moment noch nicht sagen - aber im Herbst/Winter wissen wir alle mehr! Nur eines kann ich verraten - hat was mit "meiner Welt" zu tun! TB

23.07.2021

16:35 | Leser-Kommentar zum gestrigen Kommentar von 20:12 zu ''Russia Unveils "Checkmate": Its Latest, 5th Generation Stealth Fighter''

Muss es nicht heissen: Ist unter dem Gelenk ein Dorn und darunter ein Blech ?

18:42 | Leser-Kommentar
Ober- und Unterhalb ist wohl besser ausgedrückt. Wenn sich das Gelenk beugt nähern sich Dorn und Blech aneinander an wie die Rückseite des Oberschenkels und die Wade wenn Sie in die Hocke gehen. Ich hoffe das Bild wird dadurch klarer.

22.07.2021

19:46 | sna: Russland reicht erstmals Beschwerde beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ein

Russland hat erstmals in seiner Geschichte eine zwischenstaatliche Beschwerde beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) eingereicht. Moskau wirft darin Kiew die Verletzung der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten vor.
Das Dokument betrifft laut der russischen Staatsanwaltschaft die Ereignisse, die „nach dem gewaltigen Machtwechsel in der Ukraine im Februar 2014“ folgten. Ziel der Anfrage sei es, die Aufmerksamkeit des Europäischen Gerichtshofs und der ganzen Weltgemeinschaft auf grobe und regelmäßige Verstöße durch die ukrainische Administration zu lenken.

Die Kleine Rebellin
Es ist fraglich, ob der Europäische Gerichtshof für Menschenrecht die Beschwerde annimmt.

Das wird spannend! Nachdem bekannt wurde, wie auch der EMRK mit Günstlingen aus div. Soros/Gates-Stifungen samt deren Geldern unterminiert wurde, könnte es schwierig werden!? Dann wäre aber zumindest die Parteilichkeit zu sehen in einer Begründung!? OF

08:50 | wb: Moskauer Wirte gehen auf Barrikaden: Bürgermeister hebt 3G-Regime auf

In Moskau und Umgebung wurden die 3G-Kontrollen für Restaurant- und Barbesucher nach nur drei Wochen wieder abgeschafft. Der Moskauer Bürgermeister, Sergej Sobjanin, erntete nach seinem Erlass massive Protest seitens der Gastronomie und Hotellerie, er musste zurück rudern. Präsident Wladimir Putin stellte zu Beginn der Pandemie klar, dass Corona-Maßnahmen Sache der Provinzen sind. Den Global-Sozialisten gefällt diese Art der echten Demokratie gar nicht.

Erinnert ein wenig an Polen im Winter, als die Zakopaner Wirte und Hotelies sich ihre Produktivität zurückholten.
Dort wars aber wirklich prekär. Denn die fast schon bankrotten Tourismusbetriebe wussten, dass wenn das über den ganzen Winter gehen würde, sie bald pleite wären. Das wussten andere auch und es kamen die üblichen Verdächtigen mit Geldkoffern und "boten" den Unternehmern lächerliche Summen (30 % des Wertes) als "letzte Chance". Diese taten sich darauf zusammen und zwangen die Regionalverwaltung zur Öffnung.
... während Österreichs Betriebe brav zublieben und man auf Staatshlfe wartete! TB

07:11 | ZeroHedge:  Russia Unveils "Checkmate": Its Latest, 5th Generation Stealth Fighter

Der russische Flugzeughersteller JSC Sukhoi Company hat einen neuen Kampfjet der fünften Generation vorgestellt, der den Tarnkappenjäger Sukhoi Su-57 ergänzen wird. Moskau plant, den neuen Kampfjet in Länder auf der ganzen Welt zu exportieren. Die Begeisterung über die Enthüllung war so groß, dass sogar Präsident Wladimir Putin das Suchoi-Schachmatt auf der jährlichen MAKS Air Show des Landes am Dienstag besuchte. Das neue Flugzeug soll mit der US-amerikanischen Lockheed Martin F-35 Lightning II konkurrieren.

Die Russen bauten immer schon schöne Flugzeuge ... TS

16:31 | Leser-Kommentar
Hm, werter TS und was baut die USA, mit 800 Fehlern ? Die angeblich ein US-Jet hat.

20:12 | Leser-Kommentar
Zu diesem Thema hat Thomas Röper mal ein schönes Beispiel gebracht. Es ging um die Gelenke/Federung am Bugrad eines Kampfjets welches wohl nach jeder Landung kontrolliert werden muss ob nicht zu große Kräfte darauf gewirkt haben und es folglich ausgetauscht werden muss. Bei den amerikanischen Jets wird das durch eine elektronische Erfassung erledigt welche nach jeder Landung ausgelesen und im Schadensfall zusammen mit dem Bugrad ausgetauscht werden muss. Bei den Russen, ich glaube es war Sukhoi, ist über dem Gelenk ein Dorn und unter dem Gelenk ein Blech. Wird das Gelenk so stark gestaucht das der Dorn ein Loch in das Blech schlägt muss getauscht werden. Man lasse sich die Preisdifferenz und Fehleranfälligkeit auf der Kleinhirnrinde zergehen…

18.07.2021

19:12 | uncut: OPCW-Bericht deckt deutsche Lügen im Fall der angeblichen Vergiftung von Nawalny auf

Vom 6. bis zum 9. Juli fand eine Tagung der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) statt, bei der der Jahresbericht der Organisation präsentiert wurde. Er enthält schwarz auf weiß die Bestätigung dafür, dass die Bundesregierung bei der angeblichen Vergiftung von Nawalny gelogen hat.

Das OPCW stand u.a. in der Vergagenheit selbst immer wieder in der Kritik der Schummelei (Stichwort Weißhelme Syrien) und deckt nun die Navalny-Lüge auf!? Jetzt kommt wohl noch die Drosten-Lüge dazu, dann kann die Charite zusperren! OF

13.07.2021

17:41 | sna: Historische Einheit wird untergraben: Putin bedauert Entfremdung zwischen Russland und Ukraine

Am Anfang des Artikels brachte der Kreml-Chef sein Bedauern zum Ausdruck, dass sich Russland und die Ukraine in den letzten Jahren stark voneinander distanziert haben. „Ich möchte betonen, dass ich die Mauer, die in den letzten Jahren zwischen Russland und der Ukraine entstanden ist, zwischen den Teilen eines im Prinzip gleichen historischen und geistigen Raumes, als großes gemeinsames Unglück, als Tragödie wahrnehme“, so Putin. Diese Mauer sei einerseits das Ergebnis „eigener Fehler“, die in verschiedenen Zeitperioden begangen worden seien, betonte der russische Präsident. Andererseits sei sie auf „gezielte Handlungen jener Kräfte zurückzuführen, die immer versucht haben, unsere Einheit zu untergraben“, hieß es weiter.

Kann nur eine Frage der Zeit sein! Sobald die Malversationen der US/Bidens gerichtlich geklärt sind, der Westbeistand wegfällt, Selenky der Natobeitritt mangels Leistbarkeit verwehrt bleibt und sich die Nebel im Osten wieder klären, könnte das kaputte Land die Gespräche wieder aufnehmen "müssen"... OF

12.07.2021

18:28 | uncut-news: Cyber Polygon 2021 die ersten Informationen: Bank von Russland erforscht zentralisiertes digitales Währungssystem, das bestimmte Käufe einschränken kann!

Russlands Zentralbank erforscht eine zweistufiger digitaler Rubel, die Benutzer bestimmte Arten von Käufen zu beschränken erlauben würde, und alle Transaktionen würden auf einem zentralisierten Ledger aufgezeichnet werden, so bei einer Cyber Polygon 2021 Podiumsdiskussion.
Auf der jährlichen Cyber Polygon Cybersicherheitsübung hat der stellvertretende Gouverneur der russischen Zentralbank, Alexey Zabotkin, den Plan der Zentralbank für einen digitalen Rubel dargelegt.

Die Leseratte
Von wegen, Russland macht beim Great Rest nicht mit! Die kochen lediglich ihr eigenes Süppchen. Sie nehmen an der Cyber Polygon Übung teil und der stellvertretende russische Zentralbankgouverneur hat den Plan für einen digitalen Rubel dargelegt und - meines Wissens als erste Zentralbank - gleich erklärt, dass man die Verwendung desselben einschränken könnte. Natürlich werden alle Transaktionen zentral gespeichert. Also nicht nur gläserner, sondern tatsächlich auch gegängelter Mensch!

07.07.2021

14:05 | rt:  Putin setzt aktualisierte nationale Sicherheitsstrategie Russlands in Kraft

Wladimir Putin hat mit seiner Unterschrift eine neue nationale Sicherheitsstrategie gebilligt. Hauptpriorität ist der Schutz des russischen Volkes. Für eine stabilere Wirtschaft soll an der Entdollarisierung festgehalten und die Produktion inländischer Impfstoffe erhöht werden.

Die Kleine Rebellin 
Hier gibt es eine Regierung, die sich um das Wohl und die Sicherheit ihres Landes und deren Bevölkerung kümmert. Sie möchte keine NWO aufgedrängt bekommen, in der ein elitärer Kreis alle Macht und alles Geld besitzt und die normalen Menschen ihre versklavte Masse sind,

05.07.2021

07:35 | SPON:  Russische Supermarktkette entschuldigt sich für Werbung mit lesbischem Paar

Die Kampagne dauerte nur wenige Tage: Mit einem lesbischen Paar hatte die Kette WkusWill »Rezepte für Familienglück« beworben. Jetzt zog die Firma das Motiv zurück und entschuldigte sich - bei ihren homophoben Kritikern. Es ist nicht einfach eine Entschuldigung, sondern es wirkt wie ein Kniefall: Zwölf führende Mitarbeitende einer russischen Supermarktkette bitten in einem gemeinsamen Statement um Entschuldigung, vom Gründer über den Einkaufsleiter bis zur Informationsmanagerin.

Man habe »die Gefühle vieler Kunden, Mitarbeiter, Partner und Lieferanten verletzt« .... da hat wohl jemand das Ende des Regenbogens erreicht ... weil ein Regenbogen ja auch ein atmosphärisch-optisches Phänomen ist ... und dies Atmosphäre in Russland eine andere ist und die Sicht auf die Gesellschaft sowieso.   ... und Phänomene zeitliche Begrenzungen haben. TS

04.07.2021

11:40 | RT:  Russlands Wirtschaft wächst im Mai um fast elf Prozent

Trotz der pandemiebedingt unsicheren Lage im Land erzielt die russische Wirtschaft ein deutliches Wachstum. Grund dafür ist unter anderem die Tatsache, dass anders als im vergangenen Jahr bisher keine neuen kritischen Lockdown-Maßnahmen verhängt wurden.

Der Beobachter    
.....sieht sorgenvoll in die Zukunft:

Jo ey. Was soll man da noch schreiben?!
Die Wirtschaft in Russland brummt. Und im westlichen Europa? Da geht sie am Stock, wird vergewaltigt, zurückgebaut, abverkauft, verschachert und verhökert!
Während in Russland ein Wirtschaftswachstum von 11% generiert wird, erdreistet man sich in "Resteuropa" und Amiland, den Russen Vorschriften und Sanktionen zu machen.
Jetzt ist auch klar warum der "Westen" auf Sanktionen und eine Konfrontation mit Russland zusteuert.
Gaddafis Gold ist still und "heimlich" geraubt worden und niemand weiß so ganz genau, wohin. Also weg! Iraks Öl ist nicht mehr so ergiebig, also fast weg. In Syrien wird es immer schwieriger das Öl zu klauen, denn die Russen passen gut auf, also auch bald weg. Türkei, weg. Iran, weg, Afgahnistan, weg.
Wen also kann man in dieser Situation sinnvollerweise noch berauben? Richtig, Russland. Bodenschätze ohne Ende, aber halt wehrhaft. Was also kann man tun? Genau, - Sanktionen, rote Linien ohne Ende, und dann eine "Internationale Strafaktion", natürlich nur, um den Menschen in Russland zu helfen und ihnen wirkliche Demokratie zu bringen. Versprochen!
Wer also ist nun der Aggressor? Richtig, - Russland. Weshalb erdreisten sich diese schlimmen russischen Finger auch der Welt zu zeigen, wie es ohne Mord und Totschlag und ohne Betrug und Diebstahl geht. Das schreit doch förmlich nach Bestrafung!

 

08:54 | sna:  Russlands Präsident bestätigt Strategie der nationalen Sicherheit

Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Strategie der nationalen Sicherheit Russlands bestätigt. Der diesbezügliche Präsidentenerlass wurde auf dem amtlichen Portal für Rechtsinformationen veröffentlicht.

Die Leseratte
Solche Deklarationen werden den westlichen wertelosen Regierungen den Schaum vor den Mudn treiben! Es geht um die Strategie der nationalen Sicherheit Russlands. Im Prinzip wurde Fassung von 2015 bestätigt, allerdings um weitere Punkte ergänzt. Ein Punkt ist Cybersicherheit sowie der Schutz traditioneller russischer geistig-moralischer Werte, der Kultur und Geschichte. Mit anderen Worten: Man will die westliche Dekadenz a la Regenbogenfraktion verhindern. Ach ja, der Dollar soll auch weiter zurückgedrängt werden.

Zitat:
Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Strategie der nationalen Sicherheit Russlands bestätigt. Der diesbezügliche Präsidentenerlass wurde auf dem amtlichen Portal für Rechtsinformationen veröffentlicht.

Als höchste Priorität wird die Bewahrung des Volkes Russlands festgelegt. Außerdem wird das Streben nach Voraussagbarkeit, Vertrauen und Sicherheit im internationalen Bereich hervorgehoben. Gleichzeitig wird es als rechtmäßig befunden, symmetrische und asymmetrische Maßnahmen zur Unterbindung und Verhinderung unfreundlicher Handlungen zu ergreifen, die eine Bedrohung für die Souveränität und die territoriale Integrität des Staates darstellen.

Für die Gewährleistung der wirtschaftlichen Sicherheit werden in dem Dokument Aufgaben formuliert, die auf die Erhöhung der Konkurrenzfähigkeit Russlands und der Beständigkeit gegen die Einwirkung von äußeren und inneren Bedrohungen sowie darauf abzielen, Bedingungen für ein Wirtschaftswachstum in einem noch höheren Tempo zu schaffen als das Welttempo. Zu diesem Zweck soll die Anwendung des US-Dollars in der außenwirtschaftlichen Tätigkeit verringert werden.

Zur Neutralisierung der Bedrohungen, die mit der Verzerrung der Geschichte, der Zerstörung der moralisch-ethischen Basisnormen und mit Versuchen zusammenhängen, fremde Ideale und Werte in den Bereich der Bildung, der Kultur und der Religion hineinzutragen, ist in dem Dokument eine weitere, neue nationale Priorität formuliert, die den Schutz traditioneller russischer geistig-moralischer Werte, der Kultur und des historisches Gedächtnisses beinhaltet.

28.06.2021

17:23 | reitschuster: Kontrastprogramm: Normales Leben mit Freude dran in Sankt Petersburg

Während in Sankt Petersburg das Leben in vollen Zügen gelebt wird – fast wie vor der Corona-Pandemie – nimmt Deutschland seinen Bürgern weitere Freiheiten und stuft Russland als Virusvarianten-Gebiet ein. Für die Rückkehrer heißt das: 14-tägige Quarantäne. Das wirkt surreal.

Klar, Russland ist der Feind, da muss man sich schon irgendeine Gängelei einfallen lassen!? Komisch sind lediglich die Meldungen zu etwaig gestiegenen "Fallzahlen" in den Spitälern, hat doch RU seinen eigenen staatlichen Impfstoff und dennoch scheint etwas nicht ganz so ins Narrativ zu passen...!? Man wird sehen, was da noch kommt! OF

24.06.2021

17.53 | reitschuster: Protest in Russland gegen Impf- und Testpflicht - Schauspieler tritt mit gelbem Stern auf

Monatelang hat Moskau in Sachen Corona alle Augen zugedrückt. Während in Europa teilweise massive Einschränkungen der Grundrechte erfolgten und ein Lockdown verhängt wurde, blieben die Einschränkungen in Moskau minimal. Angesichts steigender Fallzahlen kam dann kürzlich die Wende. Am 22. Juni schränkte Moskaus Bürgermeister Sergej Sobjanin, ein enger Vertrauter von Putin, den Zugang von Menschen, die nicht gegen das Coronavirus geimpft sind, zu Cafés, Restaurants und Bars ein. Ab dem 28. Juni dürfen ähnlich wie in Deutschland nur noch diejenigen solche Einrichtungen besuchen, die entweder geimpft sind, in den letzten sechs Monaten an Covid erkrankt waren oder einen negativen PCR-Test vorweisen können. ...Nun hat der bekannte russische Schauspieler Jegor Berojew bei der Verleihung der bekanntesten Fernseh-Prämie im ganzen Land, des „Tefi“, für Aufregung gesorgt. Er erschien dort mit einem gelben Stern am Revers, der an die Judensterne im Nazi-Deutschland erinnert, und hielt eine Rede, für die er in Deutschland wohl zum Aussätzigen erklärt worden wäre – vor laufender Kamera.

Die Parallelen sind eindeutig da und scheinbar braucht es derartige Eye-opener, damit es den Menschen auch wirklich bewußt wird, was hier gespielt wird!? Warum gerade Russland/Moskau jetzt bei diesen Irrsinnigkeiten ebenso umschwenkt, ist nicht nachzuvollziehen!? OF

18:32 | Leser-Kommentar
Nunja, werter OF. Man kann auch die These aufstellen, "und sie haben einen Plan ?" Ja, ja, Putin und die dunkle Seite der Macht ?!

14:45 | SNA:  Lawrow: Der Nato schweben aggressive Handlungen Russlands vor

Moskau ist laut dem russischen Außenminister Sergej Lawrow nach wie vor für einen Dialog mit der Nato offen.
„Den Nato-Strategen schweben erneut aggressive Handlungen Russlands vor. Wir für unseren Teil sind nach wie vor offen für einen fairen und professionellen Dialog“, sagte Lawrow am Donnerstag auf der 9. Moskauer internationalen Konferenz für Sicherheit.

Es gibt keine aggressiven Handlungen von Seiten der Nato ... nehmen wir zum Beispiel den Vorfall mit dem britischen Zerstörer heran ... Russland hat behauptet Warnschüsse abgegeben zu haben und eine Bombe vor den Bug abgeworfen zu haben ... die Briten bestreiten dies ... und ein Journalist an Bord des Zerstörers behauptet wiederum ... es waren Schüsse da und über 20 Flugzeuge am Himmel.
Also wem sollen wir jetzt glauben?  TS

16:10 Leser-Kommentar
Werter TS, da gibts mind. zwei Möglichkeiten. Russland hat das sicher dokumentiert. Fragt sich nur, was das bringen soll es zu veröffentlichen. Denn für den Westen war es dann eine Fake. Oder sie klopfen in Hollywood an, die liefern normalweise alles. Doch auch das ist schwer, denn wenn um die nationale Sicherheit geht, wird nur das geliefert was in den Film passt. Was mit"great again", bezeichnet wird.

20.06.2021

19:07 | anti-spiegel: Moskau und St. Petersburg führen neue Corona-Einschränkungen ein

Während Politik und Medien im Westen ausschließlich auf die Infektionszahlen schauen, die in Wahrheit gar keine Infektionszahlen sind, weil der PCR-Test keine Infektionen feststellen kann, schaut man in Russland in erster Linie auf die Auslastung der Krankenhäuser. Nur wenn die Zahl der Corona-Patienten das Gesundheitssystem an die Belastungsgrenze bringt, werden Einschränkungen eingeführt. Das war aber seit über einem Jahr nicht der Fall und während im Westen Einschränkungen verhängt wurden, die bis hin zu Ausgangssperren gereicht haben, ging das Leben in Russland seinen normalen Gang.

Wie überall auf der Welt, wo sich noch die letzten scheinbar korrupten Nester hartnäckig halten!? Seit über einem Jahr verweisen wir auf die Blödsinnigkeit in der Argumentation mit den "Infektionen", die man versucht mittels PCR-Tests den Menschen zu verkaufen!? Diese Zahlen sind unbrauchbar und unseriös, also kann als Nachweis lediglich ein Bluttest dienen. Und somit müssen auch die Hospitalisierungen ausgenommen werden, weil sie kein direkter Indikator für sars-cov darstellen, wenn PCR zum Einsatz kam... Seit einem Jahr werden Äpfel mit Birnen gemischt, hauptsache der Rubel kann weiterrollen...!? OF

16.06.2021

17:40 | ET: Massenimpfungen - Moskaus Bürgermeister ordnet Impfpflicht für Dienstleistungssektor an

Angesichts der anhaltenden Corona-Krise in Russland hat Moskaus Bürgermeister Sergej Sobjanin eine Impfpflicht für Beschäftigte des Dienstleistungssektors angeordnet. „Wir müssen einfach alles tun, um so schnell wie möglich Massenimpfungen durchzuführen und diese schreckliche Krankheit zu stoppen“, teilte Sobjanin am Mittwoch (16. Juni) mit. Er verwies auf einen „dramatischen“ Anstieg der Neuinfektionen.

Linksverstrahlt und wohl von der Lobby gekauft, wie die "Brüder" im Westen!? Angesichts der Gesamtsituation rund um Cov und dem offenen Umgang der Mesnchen (siehe EM-Berichte aus St. Petersburg!), müssen wie hier, mit dumpen Scheinargumenten die Zügel angezogen werden!? Ob sich's die Bürger gefallen lassen werden!? OF

 

 

13.06.2021

19:27 | Die Leseratte: Klartext

Man sieht, die Russen wissen ganz gut, wie sie die Amerikaner einschätzen müssen. Und Putin spricht Klartext und zeigt deutlich die roten Linien auf. Er fragt provokativ, ob es für die USA keine rote Linie wäre, wenn Russland Raketen auf Kuba oder an der kanadischen bzw. mexikanischen Grenze aufstellen würde.

https://de.rt.com/international/119001-haben-wir-raketen-in-mexiko-putin-zieht-rote-linien-fuer-nato-in-der-ukraine/

Zitat:
"Stellen wir uns vor, die Ukraine wird Mitglied der NATO. Die Flugzeit von z. B. Charkow oder Dnjepropetrowsk bis Zentralrussland, bis Moskau reduzierte sich auf sieben bis zehn Minuten. Ist das eine rote Linie für uns oder nicht?", fragte Putin.
Er schlug vor, darüber nachzudenken, ob es zum Beispiel eine rote Linie für die USA wäre, wenn Russland Raketen auf Kuba stationiert hätte, von wo die Flugzeit in die zentrale Industrieregion oder nach Washington 15 Minuten beträgt.
"Und um die Flugzeit auf sieben bis zehn Minuten zu reduzieren, müssten wir unsere Raketen an der Südgrenze Kanadas oder an der Nordgrenze Mexikos stationieren. Wäre das eine rote Linie für die USA oder nicht? Und für uns? Darüber sollte man mal nachdenken", so Putin.

...und Biden wird auch zu Putin sagen, dass es sich bereits drauf freue, seine Frau kennenzulernen!? OF

08:38 | rt: Boris Yeltsin had entourage of ‘hundreds’ of CIA agents who instructed him how to run Russia, claims former parliamentary speaker

Der erste russische Präsident, Boris Jelzin, wurde von "Hunderten" von CIA-Agenten, die ihm gesagt, was während seiner Amtszeit als Führer zu tun umgeben. Das ist nach Ruslan Khasbulatov, der ehemalige Vorsitzende des russischen Parlaments. Im Gespräch mit dem Radiosender Govorit Moskva, Khasbulatov behauptet Jelzins Entourage war voll von Amerikanern. 1991 sei er mit Hilfe Washingtons in sein Führungsamt gewählt worden, heißt es, und es ist noch nicht bekannt, inwieweit die USA während seiner gesamten Präsidentschaft die Stimme in seinem Ohr blieben.

Kommentar des Einsenders
Das war das einzig „gute Russland“ aus Sicht des Westens: Militärisch am Boden, ausgebeutet von Oligarchen und westlichen Firmen, außenpolitisch abgemeldet, komplette Rubel-Entwertung und am Zügel der CIA-„Berater“:

Dafür war aber die Stimmung zwischen den beiden Präsidenten ziemlich prächtig! Yeltsin konnte aber auch ohne Spaß Alkohol haben! TB

10.06.2021

19:48 | Die US-Korrespondentin: Putin: Ich bin gegen die Impfpflicht und sie sollte in Russland nicht eingeführt werden!

https://www.youtube.com/watch?v=_ZWcsOrAkiE
Der russische Präsident Wladimir Putin sagte, es sei „unpraktisch und unmöglich“, Impfungen gegen das Coronavirus vorzuschreiben. Die Menschen sollten sich der Notwendigkeit einer Impfung selbst bewusst sein und frei entscheiden!

Il Presidente folgt scheinbar der Meinung von b.com!? Die Mittel stehen zur Verfügung, wer will darf, wer nicht will, muss nicht! Sehr vernünftig! OF

08.06.2021

08:59 | uncut: Lukaschenko spricht Klartext: Sie wollen das Russische Volk vernichten!

Ein weiterer Ausschnitt aus der Ansprache vom Präsidenten von Weißrussland Alexander Lukaschenko, der hier ein weiteres Mal klargestellt hat, worum es bei der Kampagne bzw. der gezielten Bekämpfung Weißrusslands und Russland geht und was dessen Ziel ist.

07.06.2021

16:48 | rt: Oppositionspolitiker Dmitri Gudkow reist wegen angeblich drohender Verhaftung in die Ukraine aus

Der russische Oppositionspolitiker Dmitri Gudkow hat Russland in Richtung Ukraine verlassen. Der ehemalige Staatsduma-Abgeordnete gilt als ein Verdächtiger in einer laufenden Ermittlung. Bei seiner Abreise ließ er Frau und Kind in Russland zurück.

Die Leseratte
Sieht so aus, als sei Putin endlich aufgewacht durch den geplanten Putsch in Belarus und mistet den Laden ein bisschen aus. Die beiden Prankster hatten ja auch entlarvt, wie massiv in Russland an einem Putsch bzw. seinem Sturz gearbeitet wird, welche enorme Geldmittel aufgewendet werden, welche Leute dafür gekauft werden usw. Offenbar identifiziert man in Russland jetzt die Köpfe solcher Terrorgruppen. Gudkow ist ein oppositioneller Ex-Dumaabgeordneter, der weiterhin in der Politik was werden und wieder kandidieren will. Genau wie Nawalny scheint er es aber mit den Finanzen nicht so genau zu nehmen. Wahrscheinlich gibts bei ihm ebenfalls Verbindungen zu gewissen Organisationen, denn wegen Mietschulden macht man keine 13 Haus-Durchsuchungen. Der kleine "Oppositionelle" in Weißrussland hat auch ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert. Vielleicht waren ein paar nützliche Hinweise dabei - es sind ja sicher dieselben üblichen Verdächtigungen involviert. Damit der Mann vom wertlosen Westen nicht zu einem neuen "Nawalny" hochstilisiert werden kann, hat man ihm die Ausreise nahegelegt.

18:31 | Der Beobachter zum Kommentar von Leseratte
Verehrte Leseratte, sehr informativ zusammengefasst. Anzumerken wäre vielleicht noch, dass Putin schon seit Langem auf der Hut ist. So hat er den stänkernden Oligarchen Chodorkowski bereits frühzeitig aus dem Rennen genommen. Ebenso wie Viktor Orban in Ungarn, hat auch Wladimir Putin rechtzeitig genug die westlichen NGO´s unter Überwachung gestellt und diese dann "defeated" und so dann nach Hause geschickt.
Beide, Putin und Orban, haben das sehr wirkungsvoll hinbekommen und selbst ein Herr Schwartz, heute Soros, wurde von beiden äußerst geschickt des Landes verwiesen. Dieser ewige Stänkerer von US Gnaden, hatte beide deutlich unterschätzt.
Das hat sich für Soros beachtlich gerächt und man kann Orban wie Putin nur gratulieren, denn da ist den Menschen viel Leid erspart geblieben und nicht nur dort. Vermutlich hatte das auch Auswirkung bis hier zu uns. Die Great Reset- Entwicklung wäre wohl schon deutlich weiter und nicht wie jetzt am Rande der Glaubwürdigkeit. Man kann nur hoffen, dass Putin weiterhin mit seinen wirklich guten Leuten auf dem Posten ist, das hilf nämlich auch uns. Die Verschwörer des WEF können einfach nicht mehr so unbedarft agieren und lügen, wie sie das über Jahre gewohnt waren. Die Menschen sind aufmerksam geworden und es werden täglich mehr, die die hölzerne Nase des Pinocchio hinter dem WEF des Herrn Schwab erkennen!

03.06.2021

19:13 | htrs: It's Official: Russia to Exit U.S. Dollar - Other Countries Likely to Follow

Heute Morgen bestätigte das russische Finanzministerium öffentlich, dass "Russland aus allen Dollar-Anlagen in seinem Vermögensfonds aussteigen und stattdessen in Euro, Pfund, Gold und Yuan investieren wird." Die Ankündigung wurde vom russischen Finanzminister Siluanov gemacht. Konkret erklärte er Das russische Finanzministerium wird innerhalb eines Monats Änderungen in der Struktur des Nationalen Wohlstandsfonds einführen, da der Anteil des US-Dollars auf Null sinken und der Anteil des Yuan auf 30 Prozent steigen wird.
"Genau wie die Zentralbank haben wir eine Entscheidung getroffen, die Investitionen des Nationalen Wohlstandsfonds in Dollar-Aktiva zu reduzieren ... Wir haben die Entscheidung getroffen, die Dollar-Aktiva komplett aufzugeben und stattdessen den Anteil von Euro und Gold zu erhöhen.

Jetzt geht's rund! Vor Tagen kam bereits die Ankündigung, dass sich China und die Russische Föderation vom Swiftsystem abkoppeln und nun das!? Hierbei scheint sich die neue Ordnung zu entwickeln...!? OF

19:34 | Das Maiglöckli
das ist ja nicht nur eine Hausnr., das ist ja ein ganzer Strassenzug, was da von RUS und CHI gegen den $ aufgefahren wird. Wenn man dann noch berücksichtigt, dass die Chinesen für die $ die sie für den Verkauf an Amiland erlösen, weltweit auf Einkaufstour gehen, dann sieht´s für den Okzident NICHT gut aus.......der wird dann demnächst verlängerte Werkbank - das Bildungsniveau in DE-Restland ist ja schon angepaßt.

01.06.2021

19:21 | RT: Russlands Industrieproduktion wächst im April um mehr als sieben Prozent

Die russische Wirtschaft ist im April verglichen zum Vorjahresmonat um 7,2 Prozent gestiegen. Im März waren es 2,3 Prozent, wie Daten des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik Rosstat zeigen. n den ersten vier Monaten des Jahres stieg die Produktion im Jahresvergleich um 1,1 Prozent.
Statistiken zeigen auch, dass die Produktion im Bergbausektor im Monat Mai gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,8 Prozent zurückgegangen ist, was gleichzeitig einen Rückgang von 1,4 Prozent gegenüber dem Monat April bedeutet. Im ersten Quartal dieses Jahres ging die Bergbauproduktion im Jahresvergleich um 5,7 Prozent zurück.

Man hat auch schnell das Corona-Thema im Griff gehabt, Impfungen auf freiwilliger Basis zur Verfügung gestellt, es ist alles offen und es herrscht Lebensfreude und die Wirtschaft boomt auch!? Dafür sind die EU-Länder durch die Bank in den Keller gefahren... OF