26.10.2020

14:42 | Sputnik:  Biden bezeichnet Russland als „größte Bedrohung für Amerika“

Der demokratische US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden hat Russland als die größte Bedrohung für die Vereinigten Staaten auf internationaler Ebene bezeichnet.
„Ich denke, die größte Bedrohung für Amerika in Bezug auf die Untergrabung unserer Sicherheit und unserer Allianzen ist im Moment Russland. Zweitens denke ich, dass China der größte Konkurrent ist“, sagte Biden in einem Interview mit dem TV-Sender CBS.

China musste Biden bezahlen, um als Bedrohung hinter Russland wahrgenommen zu werden ... steht vielleicht schon morgen in den amerikanischen Zeitungen.  TS

24.10.2020

14:10 | Kaliningrad:   Putin in Waldai: Letzte Warnung an Deutschland?

Gegenwärtig findet in Russland der jährliche Waldai-Club statt – eine gesellschaftliche Veranstaltung zum Austausch von Gedanken und Meinungen. Traditionell nimmt daran auch der russische Präsident Putin teil. Auszüge aus seinen Worten hören sich an wie die letzte Warnung an Deutschland.

Klare Worte von Putin ... TS

23.10.2020

06:43 | ntv:  Putin äußert sich erstmals zum Fall Nawalny

Zwei Monate lang hält er sich bedeckt und verliert kein Wort über die Vergiftung eines seiner prominentesten Widersacher. Nun äußert sich Russlands Präsident Putin erstmals öffentlich über die Causa Nawalny. Mit seinen Aussagen widerspricht er offiziellen Angaben des Kremls.

Die Beweise für die Vergiftung durch Putin fehlen, die Beweise für das schlechteste Gift dieser Welt fehlen ... und es fehlt vor allem die Logik. Warum sollte man einen Oppositionellen vergiften, wenn man ihn doch auch mit Gerichtsverfahren überschütten kann .... damit er nichts mehr auf die Reihe bekommt?  TS

22.10.2020

19:59 | sputnik: Putin über Länder mit „importierter Demokratie“: Ihre Anführer nichts weiter als Vasallen

Die „Einfuhr von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit” in ein Land ist laut dem russischen Präsidenten Wladimir Putin nur in der Theorie, aber nicht in der Wirklichkeit möglich.
„Wir sehen, wie solche importierte Demokratiemodelle funktionieren. Das ist in der Regel bloß eine Hülle, eine Fiktion. Eine Fiktion ohne Inhalt und ohne jeden Anschein von Souveränität“, sagte Putin in einer Plenarsitzung des Diskussionklubs Waldai.
"Die Meinung des Volkes werde in solchen Ländern gar nicht berücksichtigt. „Und die entsprechenden Staatsführer sind nichts weiter als Vasallen. Und für einen Vasall entscheidet bekanntlich sein Meister.“

Leserfrage:
Aber wir haben doch die mächtigste Frau der Welt an der Spitze!?

...Aber mit einem sehr eigenwilligen Verständnis für Demokratie, wie es scheint! OF

16:53 | Bloomberg: Russia Gives NSA Whistle-Blower Snowden Permanent Residency

Edward Snowden, the former National Security Agency contractor who disclosed top-secret U.S. spying programs, has obtained permanent residency in Russia, his lawyer said.

Auch spannend, wenn man einen CIA-Mann im Land hat, der für seine Aufenthaltsgenehmigung sicher auch den Russen schon das eine oder andere gezwitschert hat!? Dass Snowden eine False Flag war, ist mittlerweile bekannt! OF

19.10.2020

19:00 | ntv: Moskau kündigt "Sieg über Pandemie" an

Das Wettrennen um einen Corona-Impfschutz läuft seit Beginn der Pandemie. Als erste Nation hat Russland ein Vakzin zugelassen - allerdings ohne finale Testergebnisse abzuwarten. Trotz internationaler Kritik soll jedoch ab Dezember bereits in Massen geimpft werden.
In der russischen Hauptstadt Moskau sollen in den nächsten Monaten Massenimpfungen gegen das Coronavirus beginnen. Damit werde zwischen Dezember und Januar begonnen, schreibt Bürgermeister Sergej Sobjanin in seinem Blog.

Die haben keine B.ill Gates und hauen sich trotzdem ein Zeug in die Venen.  TS

15.10.2020

20:03 | beforeitnews:  War begins (Oct 16,2020) Russian Deploys 80,000 Soldiers, 250 Tanks & 500 Armored to South Caucasus

b.com darf darauf hinweisen, dass wir über die Übung caucasus2020 bereits informiert haben. TS
 

17:45 | sputnik: Sergej antwortet Heiko – Experte: „Politische Scheidung“ quasi vollendet

Sowohl mit Berlin als auch mit der EU dürfte der politische Dialog Russlands in absehbarer Zeit der Vergangenheit angehören. Mit der gegenwärtigen Führung der EU habe dieser nicht einmal begonnen, sagt der Politologe Dmitri Trenin gegenüber Sputnik und weist auf den Haken hin. Ein Kommentar.

Leseratte
Die politische Scheidung von Russland und EU ist vollendet. Man ist in Russland der Meinung, dass ein Dialog mit der derzeitigen EU-Führung ja nicht einmal begonnen hatte! Im übrigen haben die Russen schon immer bilaterale Gespräche mit den großen Ländern in der EU bevorzugt, weil sie produktiver sind. Die Bedürfnisse und Forderungen der kleinen und russophoben Osteuropäer sind für die Russen ohnehin nicht wichtig. Mit anderen Worten: Die Russen haben die Ineffizienz der EU schon lange erkannt.

Passend dazu: „Bewusster unfreundlicher Schritt“: Kreml äußert sich zu EU-Sanktionen wegen Fall Nawalny - ML

14.10.2020

19:10 | SPON:  Russland lässt zweiten Impfstoff zu

Auf "Sputnik V" folgt "EpiVacCorona": Die russischen Behörden haben einen weiteren Impfstoff freigegeben, ein dritter ist laut Präsident Putin bereits in der Entwicklung. Russland hat am Mittwoch einen zweiten Coronavirus-Impfstoff zugelassen. Dies sagte Präsident Wladimir Putin der Staatsagentur Tass zufolge in Moskau. Das Serum wurde demnach im Forschungszentrum Vektor in der sibirischen Großstadt Nowosibirsk entwickelt und trägt den Namen "EpiVacCorona". "Wir müssen die Produktion des ersten und zweiten Impfstoffs ausweiten", so Putin.

Wieso schafft es eigentlich Bill Gates einen solchen Impfstoff zu entwickeln?  Geld genug hat er ja von uns bekommen. TS

18:23 | Anti-Spiegel:  Moskau meint es ernst: Kein „Business as usual“ mehr mit dem Westen

Nachdem der russische Außenminister Lawrow gestern bereits gezeigt hat, dass die russische Geduld mit dem Westen am Ende ist, hat er das heute in einem Interview noch einmal bestätigt und auch der Kreml-Sprecher hat sich in gleicher Weise geäußert. Hier finden Sie die Wortlaute beider Erklärungen.

Klare Worte in Richtung EU und Wertewesten. TS

15:50 | sputnik: Putin: Russland zu vollständiger Wiederaufnahme von Wirtschaftsbeziehungen mit Ukraine bereit

Der russische Präsident Wladimir Putin hat Russlands Bereitschaft zu einer vollständigen Wiederaufnahme der Wirtschaftsbeziehungen mit der Ukraine bekundet. Putin sagte in einer Beratung mit dem Ministerkabinett, dass Russland immer bereit sei zu einer vollständigen Zusammenarbeit mit der Ukraine.
"Das Level und die Tiefe der Kooperation zwischen unseren Unternehmen war sehr hoch. Das brachte gegenseitigen Nutzen, Profit, trug zum Erhalt von Arbeitsplätzen bei und garantierte den Menschen würdevolle Löhne. Wir sind bereit, die vollständige Zusammenarbeit mit unseren ukrainischen Partnern wiederherzustellen", sagte der russische Präsident. Ferner begrüßte Putin den Vorschlag des russischen Premierministers Michail Mischustin, wonach zwei ukrainischen Wirtschaftsunternehmen der Export nach Russland erlaubt werden soll. An dieser Stelle betonte der Präsident, dass die Sanktionen nicht auf Initiative Moskaus eingeführt worden seien. "Alle Schritte von unserer Seite sind Gegenmaßnahmen", fügte der Präsident hinzu und bezeichnete die eingebrachte Initiative als ersten Schritt und Zeichen des guten Willens.

Sehr schön! Jetzt, wo die führenden Schattendespoten aus den USA eh bald in den Häfn gehen werden und in RU die destruktiven Kräfte der Ego-Elite eleiminiert zu sein scheinen, kann wieder an eine Normalisierung der Beziehungen gearbeitet werden! Putin eben. OF

13.10.2020

17:00 | Leserkommentar zu 11.10. 13:37:
Herrlich zuzusehen wie zwei Genies (Trump-Putin) 5D Schach spielen. Putin stellt sich offen hinter Biden! Damit hat man den Linken in den USA jede Möglichkeit genommen zu behaupten, der böse Putin würde die Wahlen zugunsten von Trump manipulieren. Die heute noch verbliebenen Alt-Kommunisten in Russland hassen Putin, weil sie genau wissen, dass wegen Putin in Russland nie wieder Kommunismuss/Sozialismus sein wird. Nie wieder! Jetzt verknüpft dieser „Antikommunist“ (Putin) für die amerikanische Öffentlichkeit die Dems. und Biden mit einen Kommunismus nach Sowjetstyle. Mit dieser „Wahlkampfhilfe für Biden“, wurde Biden für jeden liberalen Amerikaner absolut unwählbar. Mit der kleinen Ausnahme der sehr wenigen hardcore US-Bolschewicki, die genau dieses ehemalige Sowjet-Regiem auch für die USA wünschen. (ANTIFA/BLM usw.) Ich gehe jede Wette ein, Trump wird alle 50 Bundesstaaten gewinnen, in einen Erdrutsch!

Interessante Analyse, wo sie nicht unrecht haben könnten!? Die beiden großen Burschen sind einfach eine coole Nummer! Wenn der Zug aufgeht, Respekt! OF

14:03 | tomcat:   Wer hats gesagt?

„Der russische Mensch ist seinem Wesen nach grausam. Ein Boris Godunow oder ein Iwan der Schreckliche wären im westlichen Kulturkreis gar nicht möglich gewesen. Der Russe ist geprägt durch die Landschaft, das weite asiatische Land. Die asiatische Grausamkeit ist ein Begriff. Der Asiate ist im Erfinden von Grausamkeiten unschlagbar. Wer wäre denn bei uns auf die Idee gekommen, einem Gefangenen Bambusstäbchen in die Finger zu treiben und anzuzünden als Foltermaßnahme? Gut, in den deutschen Konzentrationslagern gab es auch wunderbare Foltermethoden. Aber das war noch harmlos. Als der Russe in Ostpreußen einmarschierte, hat er die Pastoren an den Türen ihrer Kirchen lebendig festgenagelt. Der russische Mensch ist von der Mentalität her ein gespaltenes Wesen, einerseits der Weiche, Sentimentale, andererseits der Unbeherrschte, Brutale. Das macht auch seine Vitalität aus. Der Westen ist in höchstem Maße degeneriert und verfault. Der Russe ist eine so unbändige Kraft, der rechnet über Generationen. Der braucht nur zu warten, bis sich der Westen von selbst zerstört.“

( ) Lothar de Maizière
( ) Björn Höcke
( ) Otto v. Bismarck
( ) Otto Graf Lambsdorff
( ) Königin Luise
( ) Luise Ullrich
( ) Erich Ludendorff
( ) Klaus Bednarz
( ) Gerd Ruge
( ) Lech Walesa
( ) Theodor Fontane
( ) Heinz G. Konsalik
( ) Joachim v. Ribbentrop
( ) Egon Bahr
( ) Julius Streicher
( ) Katharina die Grosse
( ) Jogi Löw
( ) Lukas Podolski
( ) Henri Nannen
( ) Harry S. Truman

 Steht in jedem Bücherregal ..... oder zumindest früher war es so!  TS

12.10.2020

08:23 | heise: Nawalnys Ärzte lügen nicht

Wie auf anderen Tätigkeitsfeldern sind die im medizinischen Bereich Beschäftigten mit Berufsstolz erfüllt, der durch den Eid des Hippokrates noch zusätzliches Gewicht erhält. Stützen sich Stellungnahmen wie im Fall Nawalny auf entnommene Proben, gibt es für Ärzte und Laboranten einen weiteren Grund, falsche Diagnosen zu vermeiden und Analyseergebnisse korrekt zu publizieren: Neuuntersuchungen sind jederzeit möglich und Fehlernachweise könnten an ihrem Ruf nagen.

11.10.2020

13:37 | nt: Putin Endorses Joe Biden: Democrats and Russian Communists Have 'Shared Values'

Putin sagt, Demokraten und Joe Biden hätten "gemeinsame Werte" mit Kommunisten
Der russische Präsident Wladimir Putin ist im nationalen Fernsehen in Russland aufgetreten und hat den Wahlkampf des demokratischen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden mit großer Begeisterung bestätigt.
Putin lobte den ehemaligen Vizepräsidenten Biden während eines neuen umfassenden Interviews mit dem Fernsehsender Rossiya, das diese Woche ausgestrahlt wurde.
Während der Diskussion über die bevorstehenden US-Wahlen im November versuchte Putin, eine positive Ähnlichkeit zwischen Biden und den Demokraten und den sowjetischen Kommunisten festzustellen. Er sagte der russischen Öffentlichkeit, dass die Demokratische Partei „gemeinsame Werte“ mit dem Kommunismus habe.

Mag zunächst befremdlich wirken, zumal wir ja stets eine "dicke Freundschaft" zwischen Putin und Trump vermuteten.
Ich denke aber, dass die Freundschaft zwischen den beiden nicht vorbei ist, sondern dass Putin genau weiß, dass wenn er für einen Kandidaten ist, das diesem enorm viele Wahlstimmen kostet! TB

21:24 | Leser-Kommentar
Herrlich, da sind zwei Politiker mit klarem Verstand. Unterschiedlicher Führung von unterschiedlichen Ländern. Aber wissend, sie sind nur die unterschiedlichen Seiten der gleichen Medaille. Eine echte Chance, alles wird gut. WWG1WGA auch über Grenzen und Ideologien


13:28
 | wagenknecht: Der Fall Navalny und die Heuchelei des Westens

Warum schert sich niemand um Menschenrechte, wenn wir Öl aus Saudi-Arabien beziehen? Warum spricht niemand über tausende menschenrechtswidrige Drohnenmorde, wenn wir Fracking-Gas aus den USA importieren? In der Folge des Giftanschlags auf den russischen Oppositionspolitiker Alexei Navalny aber wird gleich der Import von Gas aus Russland infrage gestellt, alle drohen empört mit Sanktionen, Nord Stream 2 wird kurz vor der Fertigstellung auf Eis gelegt. Warum ich finde, dass mit zweierlei Maß gemessen wird die Debatte nach dem Anschlag auf Navalny als heuchlerisch empfand, diskutierte ich gestern mit Markus Lanz.

09.10.2020

18:24 | oe24: Putins geheime Geliebte spurlos verschwunden

Alina Kabaeva brachte Zwillinge zur Welt - seither ist sie wie vom Erdboden verschluckt.
Schon seit 2008 halten sich die Gerüchte um eine Affäre zwischen Kreml-Chef Wladimir Putin und der früheren Sportlerin Alina Kabaeva hartnäckig. Nun soll die inzwischen 37-Jährige aber plötzlich verschwunden sein – nachdem sie zuvor Zwillinge auf die Welt brachte.
Wie die britische „Sun“ berichtete, wurde Kabaeva seit 2018 nicht mehr gesehen. Damals hatte sie öffentlich bestätigt, dass sie mit Zwillingen schwanger sei. Bis heute wird darüber spekuliert, dass Putin der Vater der Kinder sein könnte. Versteckt Putin seine Geliebte?

Leserkommentar:
Putin der „Kreml-Fritzl“ versteckt sie im Keller der Lubjanka??? Oder ist sie wohlauf in der Berliner Charité - gar mißbraucht als Leihmutter für Mutti-Angela??? Oder mit den Skripals als Gefangene des MI-6 auf St. Helena???

Nun, so geheim ist die Frau Kabajewa nicht und nachdem sie auch immer wieder gemeinsam in  der Öffentlichkeit auftraten, könnte ihr Abtauchen vielleicht bloß dem Schutze dienen!? Aber immerhin, wenn Putin der Vater sein sollte, dann gratulieren wir herzlich zum Nachwuchs! OF

15:00 | anti-spiegel: Das russische Außenministerium über die Absurditäten im Fall Navalny

Auf der Pressekonferenz des russischen Außenministeriums gab es am Donnerstag zwei Fragen zum Fall Navalny, die sich um die Ergebnisse der OPCW-Untersuchung und um Navalnys Anfrage bei der UNO, seinen Fall zu untersuchen, bezogen haben. Ich habe die offiziellen Antworten übersetzt.

Der "Staatsanwalt" Deutschland hat Beweise um den Täter "Russland" im Mordfall ohne Todesopfer endlich hinter Gitter zu bringen und legt sie nicht vor! TB

16:13 | Dazu passend - sputnik: Bei Nawalny wurde keine Vergiftung diagnostiziert – Interview mit behandelndem Toxikologen! TB
16:14 | das auch - sputnik: Nowitschok-Erfinder im großen Interview zu Nawalny: „Wenn das eine Vergiftung gewesen wäre ...“ TB

Die b.com-Redaktion kennt die Wahrheit auch nicht! Wir wollen weder jemanden beschuldigen noch jemanden pauschal freisprechen. Trotzdem sei gesagt: diese Aussagen der beiden Herren überraschen uns jetzt nicht wirklich! TB

08.10.2020

15:50 | anti-spiegel: Putin im O-Ton darüber, welcher US-Präsidentschaftskandidat ihm lieber wäre

Am Mittwoch war Putins Geburtstag und auch wenn das Datum in Russland kaum Beachtung fand, gab es doch ein kurzes Putin-Interview zu dem Anlass. Besonders interessant war dabei eine Frage des Journalisten: Welcher US-Präsidentschaftskandidat steht Putin näher?

Dipl.-Ing.
So eine Antwort kann nur von einem wirklichen Staatsmann kommen – Respekt, Herr Putin!

07.10.2020

19.37 | RT: Feuer in russischem Munitionslager: Über 2.300 Menschen evakuiert

In der Nähe eines Munitionslagers auf einem ehemaligen Militärgelände unweit der Stadt Rjasan, etwa 210 Kilometer südöstlich von Moskau, ist ein Feuer ausgebrochen. Mehr als 2.300 Einwohner im Umkreis von fünf Kilometern sind am Mittwoch in Sicherheit gebracht worden. Nahe dem Dorf Scheltuchino brach am Mittwochnachmittag auf einem Militärgelände ein Feuer aus, das zur Detonation der dort gelagerten Munition führte. Offenbar soll Gras auf dem Gelände in Brand geraten sein. Die Explosionswelle soll Fenster von mehreren Dutzend Wohngebäuden beschädigt haben. Mindestens sechs Menschen sind der Nachrichtenagentur TASS zufolge verletzt worden. Die nahe liegende Autobahn R-22 Kaspi wurde abgesperrt. In dem Gebiet gäbe es weiterhin vereinzelte Explosionen von Munitionsresten. Wie die Behörden mitteilten, stünden zur Bekämpfung des Feuers 430 Einsatzkräfte, 57 Technikeinheiten und ein Löschzug bereit. Außerdem sind spezielle Löschroboter im Einsatz.

Die nächte Explosion eines Lagers! Sehr suspekt. Brennendes Gras ist eine gar leichtfertige Erklärung!? Wenn man weiß, wie Munition gelagert wird, braucht Gras schon ein wenig "Unterstützung", sonst wird das nix. OF

14:35 | Sputnik:  Hyperschallwaffe „Zirkon“: Generalstabschef berichtet Putin über Testerfolg

Das russische Militär hat einen Hyperschallflugkörper von Typ „Zirkon“ nach eigenen Angaben erstmals im Einsatz gegen ein Ziel auf See erfolgreich getestet. Der Flugkörper soll dabei die achtfache Schallgeschwindigkeit erreicht haben. Präsident Wladimir Putin spricht von einem Meilenstein.

Das ist mal ein Geburtstagsgeschenk ..... TS

18:02 | dazu passend: Kommentar von anti-spiegel: Russlands „Flugzeugträger-Killer“: Neue Hyperschallrakete erfolgreich getestet

Die Rakete vom Typ Zirkon ist noch so streng geheim, dass es nur Fotos von ihrer Rot lackierten Spitze gibt. Bei der Waffe handelt es sich um eine seegestützte Anti-Schiffs-Rakete, die ihre Ziele mit Hyperschallgeschwindigkeit trifft und daher von keiner Luftabwehr abgefangen werden kann, weil sie dazu einfach zu schnell ist. Im Gegensatz zu anderen Hyperschallraketen Russlands ist die Zirkon noch in der Entwicklung. Heute hat der Kreml gemeldet, dass eine Zirkon erfolgreich getestet worden ist. Der Kreml hat ein Video veröffentlicht, in dem der Chef des russischen Generalstabes Präsident Putin Bericht erstattet. Wörtlich sagte er: „Gestern um 7:15 Uhr hat die Fregatte „Admiral der Sowjetflotte Gorschkow“ während Flugtests im Weißen Meer zum ersten Mal einen Hyperschall-Marschflugkörper vom Typ „Zirkon“ auf ein Seeziel in der Barentssee abgefeuert. Die Start wurde abgeschlossen. Der Schießtest wurde als erfolgreich bewertet. Es wurde ein direkter Treffer der Rakete auf das Ziel festgestellt. Die Rakete flog 450 Kilometer weit und hat eine maximale Flughöhe von 28 Kilometern erreicht. Die Flugzeit betrug viereinhalb Minuten. Es wurde eine Hyperschallgeschwindigkeit von über Mach 8 erreicht.“

Jetzt geben sie ordentlich Gas! Zuerst Sputnik V und jetzt Zirkon! Gottseidank ist Russland groß genug, um mit M8 Inlandtests zu fliegen! Wird hoffentlichh anderen Miesepetern, die etwas im Schilde führen, eine Warnung sein!? OF

08:11 | Focus:  Für Nawalny ist Altkanzler Schröder nicht mehr als ein "Laufbursche Putins"

Mehrere Proben bestätigen eine Vergiftung des russischen Oppositionspolitikers Alexey Nawalny. Der Beweis aus einem Bundeswehrlabor lag schon vor, nun folgen auch internationale Ergebnisse. Nun wächst der Druck auf Russland.

Putin ist sicher kein "Heiliger" und wird auch keiner werden .... doch warum soll man nicht willfährige Handlanger wie Schröder benutzen um seine eigenen Interessen weiterzuführen?  Erstaunlich wie viele Sozialisten sich für derartige Tätigkeiten nach dem Ausscheiden aus der Poltik dafür finden. TS

16:38 | Leser-Kommentar
Putin ist kein heiliger. Das hat auch niemand behauptet. Gegenüber der Scheinheiligkeit der rechtsscheuen politischen Führung in Deutschland allerdings zumindest ehrlicher Staatsmann wenn man gegenüberstellt wer mehr zur Völkerfreundschaft gestanden hat und welches Land sich lauthals als Rechtsstaat fingerzeigend auf andere, mit weissen Hemd weit aus dem Fenster lehnt und das Recht behandelt wie eine Hure.
Ein riesiges Land wie Russland muss anders geführt werden als ein sich in seiner Hybris und Moral suhlender Mückenschiss wie Deutschland.
Wir haben der Besonnenheit Putins jedenfalls, nach vielfachen unbegründeten und erniedrigender westlicher Provokationen jeder Art, den Frieden zu verdanken.

04.10.2020

19:02 | sputnik: Russischer Politiker sagt Zukunft von Nawalny bei Rückkehr nach Russland voraus

Alexej Nawalny wird auch weiter von westlichen „Drahtziehern bevormundet", selbst wenn der Kreml-Kritiker nach Russland zurückkehrt. Diese Auffassung vertrat Andrej Klimow, Mitglied des russischen Föderationsrates (Parlamentsoberhaus), im Interview mit der „Parlamentskaja gaseta“.

Sollte Putin "noch einmal probieren, ihn zu töten" und wieder scheitern, wird Nawalny trotzdem sterben - an einem Lachkrampf! TB

Die Leseratte
So langsam reden sie in Moskau Klartext und entlarven Nawalny als das was er ist: Ein vom "Westen" (o.k., westl. Geheimdienste sagen sie noch nicht) "bevormundeter" Mann. Und zwar nicht erst, wenn er zurückkehrt, sondern schon davor. Wird möglicherweise zu Protesten hierzulande führen, aber die könnten sie wunderbar für eine Retourkutsche benutzen: Schaut, genau dieses Geschrei ist der Beweis! Wir haben sie entlarvt und jetzt müssen sie das natürlich leugnen. Das wäre ein "mit gleichen Mitteln" heimzahlen, nämlich den Westen genau so einfach beschuldigen (ohne Tatsachenbeweise) und alles was gesagt wird umzudrehen und gegen die "Drahtzieher" zu verwenden. Schließlich hat der "Wertewesten" mit dem Spiel begonnen, die Beweislast umzukehren!


12:17
 | anti-spiegel: Wochenbericht: Über 60 Nato-Flugzeuge und Drohnen innerhalb einer Woche an der russischen Grenze

Da wir im Westen immer nur hören, wenn die Nato Russland beschuldigt, „gefährliche Manöver“ in den Nähe von Nato-Flugzeugen zu fliegen, gebe ich jedes Wochenende einen Überblick über die Aktivitäten der Nato-Staaten entlang der russischen Grenzen. Denn es ist ja nicht so, dass Russland die angeblich „gefährlichen Manöver“ an den Nato-Grenzen fliegt, sondern die Situationen entstehen, wenn Nato-Flugzeuge an der russischen Grenze operieren.

Der Putin wieder einmal derart aggressiv .....! TB