08.08.2020

18:36 | bluewin: Russland will den internationalen Weinmarkt erobern

Bei Russland denken die meisten an Wodka, doch das soll sich nun ändern: Das Land nimmt jetzt den weltweiten Weinmarkt ins Visier – und heimst bereits internationale Auszeichnungen ein.

Die Georgier machens vor! Mittlerweile gibt's einge Hotels in London die exklusiv die ganzen Ernten von georgischen Weingütern aufkaufen und anbieten.
Warum soll das nicht im Russland gleicher geopraphischer Lage ähnlich sein? TB

04.08.2020

18:25 | anti-spiegel: Kremlsprecher über US-Truppenabzug: „Je weniger US-Soldaten in Europa sind, desto ruhiger ist es hier“

Der teilweise US-Truppenabzug hat bei Politik und „Qualitätsmedien“ für eine gewisse Schnappatmung gesorgt. Aber wie schnell wird er stattfinden und wie denken die Deutschen darüber? Und nicht zuletzt: Wen darf man nicht wählen, wenn man die US-Truppen loswerden will? Das Thema US-Truppenabzug nehme ich persönlich nicht ernst. Selbst wenn der Abzug nun offiziell beschlossen ist, ist er noch lange nicht umgesetzt. Und das wird auch noch lange dauern. Der Grund ist einfach: Da, wo die Truppen hinsollen, fehlt die nötige Infrastruktur, die muss erst noch gebaut werden. Gleiches gilt für den angekündigten Abzug der US-Oberkommandos für Europa und Afrika, die nach Belgien, in die Nähe des Nato-Hauptquartiers, gehen sollen. Das halte ich noch am ehesten für wahrscheinlich.

Das Thema hat hohe Symbolkraft, wie es final wirklich aussieht und wer noch wo gebraucht wird, werden wir noch sehen! OF

 

02.08.2020

16:38 | nds: Todesstoß für Moskauer „Insel des Sozialismus“

Am Südrand von Moskau liegt ein landwirtschaftlicher Betrieb mit dem Namen Lenin-Sowchose. Bei dem Namen könnte man denken, es handelt sich um einen Betrieb, bei dem nichts mehr richtig funktioniert. Doch die Lenin-Sowchose mit ihren 300 Mitarbeitern überzeugt durch Effizienz und gute Sozialleistungen. Nun wird der Leiter der Sowchose massiv unter Druck gesetzt – mutmaßlich, weil er bei der letzten Präsidentschaftswahl als Kandidat der Kommunistischen Partei angetreten war und ein gutes Ergebnis erreicht hatte.

Wenn das eine fernab gelegene Insel mitten im Pazifik wäre, könnte man ja ein Auge zudrücken! Aber selbst in Russland wird man wohl gerade jetzt sehen, dass irgend wann die Zeit reif ist für eine Neuausrichtung! Der ganze Spuk hat eh viel zu lange gadauert und genug Blutzoll gefordert! Die Effizienz und Sozialleistungen mögen den Menschen aber durchaus weiter angedeihen, dazu braucht man den Kommunismus nicht! OF

 

09:13 | Leser-Kommentar zum entlarvenden Vergleich von gestern

Wer solche Straftaten zu verschleiern oder die Öffentlichkeit versucht durch eine falsche Berichterstattung von der Wahrheit über eine solche Straftat in die Irre zu führen macht sich meiner Meinung nach wie ein Mittäter mindestens genauso strafbar, moralisch sogar mehr wenn dahinter eine Absicht beweisbar wird.

01.08.2020

20:02 | anti-spiegel: Neuigkeiten im Fall Epstein: Ein entlarvender Vergleich der Berichterstattung in Russland und Deutschland

Wenn der Spiegel über den Fall Epstein berichtet, dann kann man sicher sein, dass der Spiegel mindestens das wichtigste verschweigt, oft aber sogar die Leser bewusst auf eine falsche Fährte führt. So auch bei den aktuellen Ereignissen, bei denen der Spiegel ausgesprochen selektiv berichtet hat, was vor allem ein Vergleich mit der russischen Berichterstattung aufzeigt.
Ich habe immer wieder gezeigt, wie sehr der Spiegel im Fall Epstein Informationen manipuliert (Beispiele finden Sie hier und hier). Im Kern lenkt der Spiegel davon ab, dass Epstein nicht „nur“ selbst minderjährige Mädchen missbraucht hat, sondern sie in erster Linie an seine Freunde aus der High Society vermittelt hat. Vor allem den Namen Bill Clinton meidet der Spiegel wie der Teufel das Weihwasser, dabei war Clinton ein enger Freund von Epstein und ist laut den Logbüchern des „Lolita Express“ 26 Mal mit Epstein in dem verrufenen Flugzeug geflogen (teilweise in Begleitung minderjähriger Mädchen) und auch mehrmals Gast auf Epsteins Privatinsel gewesen.

Gesten sind von der Bundesrichterin im Fall Maxwell neue Behördendokumente zur Veröffentlichung freigegeben worden. Bald wird die Sache in der Dimension sein, wo sie hingehört! Nämlich auf alle Titelseiten und Bildschime, damit die Menschen endlich verstehen, wer hinter all den mutmaßlichen Abscheulichkeiten steckt! OF

 

17:46 | FAZ:  Russland will angeblich Massenimpfung im Oktober starten

Moskaus Gesundheitsminister Michail Muraschko verkündet den Abschluss klinischer Versuche für einen Corona-Impfstoff. Nun soll alles ganz schnell gehen. Das Tempo wirft Fragen auf. Russland will Medienberichten zufolge bereits im Oktober mit der ersten Massenimpfkampagne gegen das neuartige Coronavirus beginnen. Das staatliche Forschungsinstitut Gamaleja in Moskau habe die klinischen Versuche mit dem Impfstoff abgeschlossen, sagte Gesundheitsminister Michail Muraschko am Samstag laut der Nachrichtenagentur Interfax.

Würden sich b.com Leser mit diesem Impfstoff impfen lassen, wo sicher nichts von Bill Gates drinnen ist?  TS

18:49 | Die Leseratte zu TS:
Nein, würde ich nicht, weil auch in Russland an einem RNA-Impfstoff geforscht wurde. Sowas nehme ich nicht, egal wer es finanziert hat!

Wie man seit heute hört, plant die österreichische Türkis-Grün-Regierung eine Zwangsimpfung gegen den Virus, 8 Mio. Dosen seien schon bei Sanofi bestellt worden! ...Nochmals für all jene, die noch schlafen und den MSM-Tagesmüll glauben: Das gefährliche an dem Virus ist seine Ideologie und gegen die gibt es keinen Impfstoff! Solange die KPC ihre Dominanz in der Welt nicht verliert und die US-Dems/Marxisten/Kommunisten unter Federführung von Gates & Co die Weltbevölkerung niederspritzen wollen, werden sie hierzulange alles versuchen, um den Dreck unter die Haut der Leute zu bekommen! Big Pharma kann den Braten schon riechen, doch wie sie sich das vorstellen, wird es diesmal nicht kommen!? Sogar die Ärzteschaft rebelliert bereits! OF

19:01 | Leserzuschrift zu TS:
Impfung ja. Soweit ich es den vorherigen Informationen entnommen habe ist dieser Impstoff nach altbekannten Verfahren, ähnlich denen in der DDR mit geringen Nebenwirkungen, hergestellt worden. Kein neuartiges Genverfahren o.ä..

Werter Leser, es sei ihnen unbenommen, ihre Verantwortung. Doch gegen was wollen sie sich diemal impfen lassen? Gegen ein harmloses Virus, das praktisch nicht mehr existent ist!? Empfehlung: Machen sie eine Medienkur, schalten sie ein paar Wochen ab, dann wird alles ganz anders aussehen!? OF

 

07:17 | RT:  Gegen Trunkenheit am Steuer: Russland erwägt Einführung von Alkohol-Wegfahrsperren

Russland will bis Ende 2020 ein Konzept zur Einführung von Alkohol-Wegfahrsperren entwickeln. Diese verhindern das Anspringen des Motors, wenn der Fahrer alkoholisiert ist. In EU-Staaten werden sogenannte Alkolocks in Neuwagen ab 2022 zur Pflicht. Wer ein mit dem Alkolock-System ausgestattetes Auto fahren möchte, muss zuvor seinen Atemalkohol messen.

.... drei Monate später ..... Russland schafft als erste Nation die Erreichung der Klimaziele. Prost. TS

27.07.2020

19:00 | rt: Interview mit Russlands Regierungschef Michail Mischustin: Coronavirus, Wirtschaft, Tourismus

Russlands Ministerpräsident Michail Mischustin hat dem Sender Rossija 24 das erste Interview nach seinem Amtsantritt im Januar gewährt. Im Gespräch mit Dmitri Schtschugorew erzählt er von seiner Erfahrung mit COVID-19 und schildert die Wirtschaftssituation im Land.

Dazu passend zur Erinnerung - welt: Mit seinem neuen Platzhalter-Premier überrascht Putin alle! TB

25.07.2020

19:58 | time: Tens of Thousands in Russia Challenge the Kremlin in Second Week of Protests

Zehntausende Menschen marschierten am Samstag durch die russische Stadt Chabarowsk an der Grenze zu China, um gegen die Verhaftung des Regionalgouverneurs unter Mordanklage zu protestieren und damit eine zweiwöchige Protestwelle gegen den Kreml fortzusetzen. Sergej Furgal befindet sich seit seiner Verhaftung am 9. Juli in einem Moskauer Gefängnis, und der russische Präsident Wladimir Putin hat einen kommissarischen Nachfolger ernannt. Demonstranten in Chabarowsk sehen die Anklage gegen Furgal als unbegründet an und fordern, dass er zu Hause vor Gericht gestellt wird.

Im Gegensatz zu den Nawalny-"Protesten" wo stets nur eine Handvoll Demonstranten unterwegs waren, sind diese Proteste im fernen Osten schon ernster zu nehmen. Irgendwie auch verständlich, zumal man den Gouverneur gleich einmal nach Moskau verbracht hat (kann ja keine juristischen Gründe haben sondern eher politische). Erinnert an alte, dunkle Zeiten! TB

20.07.2020

14:00 | Zerohedge:  Russian Elite Received 'Experimental' COVID-19 Vaccine As Early As April

Last week, we shared news of what Russia's scientific community had touted as a major breakthrough in the development of a vaccine for SARS-CoV-2: A vaccine trial at Moscow's Sechenov First Moscow State Medical University had yielded the first successful human trials. The American business press slavishly parrots every Moderna press release as the company regurgitates its Phase 1 trial results, despite the fact that the politically-connected biotech company's stage 3 clinical trials won't begin until later this month. Meanwhile, its CEO Stephane Bancel and other executives have cashed in on their Moderna shares, prompting SEC chief Jay Clayton to sheepishly caution against credibility-destroying insider selling.

19.07.2020

10:05 | russland.RU:  Putin zur weiteren Strategie Russlands auf deutsch

Die Coronavirus-Pandemie hat auch in Russland ihre Höhepunkt überschritten, die folgende Wirtschaftskrise dauert an - wie reagiert die Regierung?
Russlands Präsident Putin hielt zu diesem Thema in dieser Woche eine Grundsatzrede vor seinem Rat für strategische Entwicklung und nationale Projekte. In dieser teilte er vor allem innenpolitische Planungen mit, etwa im wirtschaftlichen, sozialen und Infrastrukturbereich und skizzierte die für ihn entscheidenden Bereiche. Bei uns wie immer unkommentiert in Übersetzung des Originalmanuskripts des Kreml.

18.07.2020

07:31 | ntv:  Putin ordnet Militärmanöver an

Russlands Präsident Putin schickt 150.000 Soldaten, Kriegsschiffe und Kampfjets in russische Gewässer. Er kündigt "taktische Übungen" zum Schutz des Landes an. Sie sollen die Streitkräfte auch auf ein großangelegtes Manöver vorbereiten, das für den Herbst geplant ist.

Wie durch Zufall (oder auch Zauberhand) wurden die Übungen für das Schwarze Meer und das Kaspische Meer angeordnet ..... dort war doch was?  TS

16.07.2020

08:54 | russland.capital: Russland verdient sich eine goldene Nase

Zum ersten Mal überstiegen die russischen Einnahmen aus dem Goldexport die Einnahmen aus dem Gasexport. Dies wird durch die Daten des Föderalen Zolldienstes (FZD) und der Zentralbank (ZB) belegt. Allein im April und Mai exportierten russische Unternehmen 65,4 Tonnen Gold für 3,55 Milliarden US-Dollar. In diesen beiden Monaten verkaufte Gazprom, das ein Monopol auf Pipeline-Gasexporte hat, Treibstoff im Wert von 2,4 Milliarden Dollar ins Ausland. Insgesamt brachten die Pipeline-Gasexporte Russlands im zweiten Quartal Einnahmen in Höhe von 3,5 Milliarden Dollar, also weniger als die Goldexporte in zwei Monaten. Das ist die niedrigste Zahl für das Quartal seit 2002 ist, berichten russische Medien.

Spätestens vor dem Hintergrund dieser Zahlen ist klar, warum die russische Zentralbank per 1. April 2020 ihre Goldkäufe aus heimischer Goldproduktion eingestellt hat. AÖ

10.07.2020

17:56 | anti-spiegel: Berichterstattung und Wirklichkeit: Das russische Verfassungsreferendum

Seit dem russischen Verfassungsreferendum sind nun 10 Tage vergangen und die westlichen Medien berichten von manipulierten Wahlen. Wie ist es um die Transparenz von russischen Wahlen bestellt? Und was ergibt ein Vergleich zwischen Russland und dem Westen in dieser Frage?
Es gibt eine eingefahrene Routine, wenn in Russland gewählt wird. Immer ist im Westen sofort von Wahlfälschung, Manipulationen und so weiter die Rede. Wir sind daran gewöhnt und selbst diejenigen, die sich als „Russland-freundlich“ bezeichnen, schließen nicht aus, dass in Russland bei Wahlen manipuliert wird. Aber wie sieht die Realität aus?

Schon die Umfragewerte vor der Wahl waren sehr deutlich Pro-Referendum. Auch von seiten der OSZE gab es keine Beanstandungen; aber klar, egal was Russland macht, es wird im Westen immer schlechtgeredet! Die im Westen sind ja die einzigen Demokratiehüter schlechthin! OF

 

07.07.2020

17:58 | anti-spiegel: Corona-Folgen: Wie Russland die Entschädigung von wegen Corona ausgefallenen Reisen regelt

Wie in Deutschland, so treibt auch in Russland viele Menschen die Frage um, was mit bereits gebuchten Urlaubsreisen und Flügen geschehen soll, die wegen der Pandemie ausfallen mussten. Dazu gibt es nun eine Entscheidung der russischen Regierung.
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie die Regelungen in Deutschland bei diesem Thema sind, aber vielleicht ist es interessant zu erfahren, wie Russland mit dieser Frage umgeht. In Russland hat die Regierung versucht, die Interessen der Fluglinien und Reiseveranstalter einerseits, und die Interessen der Verbraucher andererseits unter einen Hut zu bekommen. Dabei mussten beide Seiten leichte Abstriche machen, aber mir scheint, dass eine faire Regelung gefunden wurde.

Hierbei wird sicher ein Entgegenkommer beider Seiten brauchen, um das entstandene Chaos in irgend einer Form zu bewältigen! Wenn man die Situation der Flugindustrie jetzt gbobal betrachtet, wird einem eh fast schwindelig! OF

 

15:02 | SPON:   Russischer Geheimdienst nimmt Journalisten fest

Er soll Staatsgeheimnisse an die Nato weitergegeben haben: Russlands Inlandsgeheimdienst FSB hat einen Journalisten festgenommen, der angeblich ein Spion ist. Der russische Inlandsgeheimdienst FSB hat eigenen Angaben zufolge einen Spion der Nato geschnappt. Der prominente Berater der Raumfahrtbehörde Roskosmos wurde wegen Hochverrats festgenommen.

Der Spion der in die Kälte kam ..... TS

19:08 | dazu passend: anti-spiegel: Mutmaßlicher Nato-Spion in Russland verhaftet: Für den Spiegel eine Gelegenheit zur Desinformation der Leser

04.07.2020

16:55 | KenFM: Stalin und Hitler als Verursacher des Zweiten Weltkriegs?

Von den deutschen, sogenannten Qualitätsmedien völlig ignoriert, erschien am 18. Juni 2020 in der US-Zeitschrift The National Interest ein langer Essay des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit dem Titel „Gemeinsame Verantwortung vor Geschichte und Zukunft“ zum „75. Jahrestag des Großen Sieges“ in englischer Sprache.(1) Am 19. Juni 2020 veröffentlichte die Botschaft der Russischen Föderation in Berlin den Artikel in Deutsch.(2) Im Vergleich zu dem, was von westlichen Spitzenpolitikern sonst so zu hören und zu lesen ist, handelt es sich um ein publizistisches und politisches Glanzstück.

b.com hat über den Putin-Aufsatz schon sehr viel berichtet. Hier jetzt zum Drübstreuen eine Abschluß-Betrachtung von Wolfgang Bittner! TB

Für alle die den Aufsatz versäumt haben - hier zum Nachlesen! TB

03.07.2020

15:20 | ttt: Präsident Putins Sieg | Präsident Trump gewinnt Kontrolle

Die russische Bevölkerung spricht Präsident Putin durch die Annahme seiner weitreichenden Verfassungsreform mit überwältigender Mehrheit ihr Vertrauen aus. Pressesekretärin überbringt gute Nachrichten aus Seattle und Washington DC.

01.07.2020

19:40 | ntv:  Haushoher Sieg für Putin bei Referendum

Ganz überraschend ist es nicht - beim Referendum über eine Verfassungsänderung inklusive Verlängerung der Amtszeit des russischen Präsidenten deutet sich ein Sieg für Putin an. Ersten Ergebnissen zufolge stimmen 70 Prozent für ihn. In Russland haben die Menschen bei einem Referendum die größte Verfassungsänderung in der Geschichte des Landes laut Auszählung der ersten Wahlzettel mit großer Mehrheit angenommen.

Aus Geheimdienstkreisen ist zu hören, die Russen haben die Wahl manipuliert. TS

16:02 | RT: Umfrage zu Verfassungsänderungen: Moskauer erklären ihre Entscheidung

In Russland endet eine einwöchige Abstimmung über eine Verfassungsreform. Stimmberechtigt sind rund 110 Millionen Bürgerinnen und Bürger. Einwohner von Moskau begründen in einer Straßenumfrage ihre Entscheidung. Einige begrüßten die Novellen, andere sind dagegen.

Sieht man seine Pressekonferenzen, wird zumindest ein glaubwürdiger Eindruck vermittelt, dass ihm etwas an "seinem" Land liegen muss! Auch ein wirklicher Reformwille ist erkennbar! OF

 

14:23 | FAZ:  Putins Stunde null

Mit der Verfassungsreform treibt der russische Präsident die Imitation rechtlicher und demokratischer Prozesse auf eine neue Spitze. Er verschleiert nicht länger, dass Russlands Herrschaftssystem auf ihn selbst zugeschnitten ist. Mitten in der Pandemie ließ Russlands Präsident am vergangenen Mittwoch marschieren. Tausende schauten am Straßenrand zu. Es ging um die Feier des Sieges von 1945, aber auch um Wladimir Putin selbst.

Russland wird solange unter Sanktionen gestellt ... bis die Rohstoffe den westlichen Firmen gehören. Da stört Putin halt die Show. TS

09:15 | rt: Willy Wimmer zu Verfassungsänderungen in Russland: "Verfassungen sind immer antastbar"

Natürlich regt man sich in der westlichen Wertegemeinschaft über Putins Verfassungsänderungsüläne auf!
Natürlich vergisst die westliche Wertegemeinschaft aber nur allzugerne, diese diese selbst Verfassungen fast tägliche bricht!
Natürlich vergisst die westliche Wertegemeinschaft auch gerne darauf, dass man das Volk über Änderungen befragt! TB

30.06.2020

18:15 | sputnik: Deutsche Firmen in Russland fordern Gegensanktionen

Wenn es ums Geschäftemachen geht, ist Russland „Hidden Champion“ - ein heimlicher Gewinner: Trotz Corona wollen deutsche Firmen dort investieren. Und fordern Gegenmaßnahmen zu den US-Sanktionen gegen Nord Stream 2. Die der EU sind ihnen ebenso ein Dorn im Auge. Auch wegen der Annäherung Chinas an Russland, so die neue AHK-Geschäftsklimaumfrage. Und da sei Russland „ganz offenkundig einer der attraktivsten Orte weltweit für gegenwärtige Investitionen“, so der Vorstandsvorsitzende der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK), Matthias Schepp.

Na da schau her! Wie kann das sein, dass Russland ein attraktiver Ort für Investitionen ist!? Wie kann das überhaupt sein, dass deutsche Firmen in Russland sind!? Die Welt steckt voller Wunder! OF

 

14:51 | Sputnik:  Verfassungsreform: Was will Wladimir Putin? Gespäch mit Journalist Hubert Seipel – Live

Am 1. Juli stimmt Russland über die größte Verfassungsreform seit 1993 ab. Am umstrittensten gilt eine mögliche Annullierung der Amtszeiten des Präsidenten. Will Wladimir Putin etwa seine Macht erhalten? Wovon wird die Nachfolger-Frage abhängen? Darüber will Sputnik mit Hubert Seipel, dem Autor des Buches „Putin: Innenansichten der Macht“ sprechen.

18:20 | Die Leseratte fordert:
Ich könnte mich regelmäßig wegschmeißen, wenn von deutscher Seite die Annulierung der Amtszeiten des Präsidenten angesprochen werden und mit Schnappatmung kommentiert wird, Putin "wolle seine Macht erhalten". Ausgerechnet aus Deutschland, wo nach Kohls unsäglich langer Amtszeit mittlerweile die heilige Angela nicht wegzukriegen ist und von einigen Schleimern schon von einer fünften Amtszeit gefaselt wird! Ich fordere dringend die Einführung einer Begrenzung auf maximal 3 Amtszeiten!

Gute Idee! Die fünfte Amtszeit wird sie möglicherweise eh im Knast verbringen, in US wird gerade vorskizziert, was mit Landesverrätern passiert! Putins Weg mit Russland ist ein intelligenter, leider erkennen auch viele Russen noch nicht! OF

25.06.2020

18:49 | anti-spiegel: US-Botschaft in Moskau hisst LGBT-Flagge – Russischer Journalist reagiert mit Humor

Da über das Thema Homosexuelle in Russland im Westen viele unwahre Vorurteile herumgeistern und von den „Qualitätsmedien“ befeuert werden, eines vorweg: In Russland gibt es ein Gesetz, dass „Propaganda“ für Homosexualität „vor Minderjährigen“ unter Strafe stellt. Verstöße dagegen sind eine Ordnungswidrigkeit (also wie Falschparken) und es drohen ca. 40 Euro Bußgeld. Ein bekannter, russischer Journalist, der seit 2019 auch Abgeordneter im Parlament ist, hat die Aktion der US-Botschaft auf seinem Telegram-Kanal humorvoll kommentiert: „Es scheint, das ist ein sogenanntes Coming-Out. Man kann nicht sagen, dass wir es nicht schon geahnt hätten.
Aber danke, Kollegen, für die Offenheit. Jetzt wissen wir wenigstens, dass wir uns in Euch nicht getäuscht haben.“

Ein schöner humoristischer Gag auf der diplomatischen Weltbühne! Das sind normalerweise die Jokes der Amis, wenn es um die Kanadier geht! In Zeiten wie diesen ein kleiner Wermutstropfen! OF

 

09:56 | orf: Riesige Parade als Putins Wahlzuckerl

Kommentar des Einsenders
Über 13.000 Soldatinnen und Soldaten marschierten im Zentrum auf – dicht an dicht und großteils ohne Schutzmasken. Dazu kommen über 200 gepanzerte Fahrzeuge und 75 Flugzeuge, wie BBC berichtet – und zwar von Einheiten aus mehreren Ländern der ehemaligen Sowjetunion, sowie aus China, der Mongolei und Serbien.

Ironie ON:
Ich vergesse immer wieder wie die Regeln sind.
Bis 50000 darf man nicht, aber ab 50000 darf
man Riesige Kundgebungen durchführen.
Und ich glaube die Flugzeuge waren die größte Gefahr.
Ironie OFF


09:03
 | cicero: Wie Putin seine Macht erhalten will

Russlands Präsident ist mit allen Wassern gewaschen. Seit Jahrzehnten ist Wladimir Putin an der Macht. Doch nach der Verfassung soll damit 2024 Schluss sein. Putin sieht das anders und will mit einer Verfassungsreform seine Macht erhalten.

24.06.2020

06:48 | FAZ:  Putin verordnet ein Ende der Sorgen

Wegen der Corona-Pandemie findet die russische Militärparade zum 75. Jahrestag des Sieges über Hitler-Deutschland nun anderthalb Monate später statt. Mit den Feierlichkeiten will Putin die Stimmung heben – denn ein wichtiges politisches Ereignis steht an. n Moskau wird gerade der Frühlingsanfang nachgeholt: Seit voriger Woche sind die Terrassen der Cafés und Restaurants wieder geöffnet und gut gefüllt.

Wie Corona in Russland "gewirkt" hat, ist für uns relativ unbekannt, doch scheinbar hat Russland diese Plandemie "gut" überstanden. Abseits aller Militärparaden und abseits allen hysterischen Geschrei der EU .... sollte man den Aufsatz Putin nochmals lesen und rege darüber diskutieren. Was will Putin?  GT meinte gestern, es ist das letzte Angebot von Putin an uns im Westen ... bevor er sich entgültig den Chinesen zuwendet. TS

22.06.2020

19:38 | RT: "Wir werden sehen": Putin schließt nicht aus, für fünfte Amtszeit zu kandidieren

Der russische Präsident Wladimir Putin könnte auch nach dem Jahr 2024 weiterregieren, sollten die Verfassungsänderungen angenommen werden. Er habe noch nicht entschieden, ob er in vier Jahren erneut kandidieren werde, sagte Putin am Sonntag im russischen Fernsehen. Sollten die vorgeschlagenen Verfassungsänderungen, über die in Russland am 1. Juli abgestimmt wird, angenommen werden, könnte Präsident Wladimir Putin für weitere zwölf Jahre im Amt bleiben.

Bleibt zu hoffen, dass das Referendum du seinen Gunsten ausgeht! Für "Mission Completed" ist es noch ein wenig zu früh! OF

 

21.06.2020

12:12 | Welt:  Putins Abrechnung mit dem Westen

Russlands Präsident hat einen Geschichtsaufsatz verfasst. Nie wurde sein Weltbild klarer: Er will zurück in die Zeit vor dem Kalten Krieg, als die großen Mächte vereint gegen Hitler-Deutschland kämpften. Aber heute sind nicht mehr die Nazis der Feind – sondern der liberale Westen.

Es sind die Bilder und nicht der Text .... Putin mit Gewehr, Putin mit Militär ... nur das die Nato immer näher an die Grenzen Russlands gerückt ist ... und nicht Russland an die Grenzen der Nato. TS

20.06.2020

17:20 | Anti-Spiegel: Putins Artikel über den Zweiten Weltkrieg wurde veröffentlicht

Ende 2019 hat Putin angekündigt, einen Artikel über die Vorgeschichte des Zweiten Weltkrieges zu schreiben. Der sehr lange Artikel ist am Freitag veröffentlicht worden und sein Inhalt dürfte viele überraschen. Ich habe Putins Artikel übersetzt. Da Putins Artikel in der Tat sehr lang ist, erlaube ich mir dazu ein paar einleitende und zusammenfassende Worte, die aus meiner Sicht beim Verständnis des Artikels helfen. In seinem Artikel schlägt Putin einen sehr weiten Bogen. Er schreibt über das, was er in Archiven über den Weg in den Zweiten Weltkrieg und über den Verlauf des Krieges gefunden hat und beruft sich auf neue, in Russland veröffentlichte Originaldokumente. Das macht den größten Teil des Artikels aus.

Weissrussland  Russland
15:49
 | Belta Weißrussland: Politikwissenschaftler: Der Staat hat die geplante Destabilisierung des Landes vereitelt

In der gegenwärtigen Situation hat der Staat die notwendigen Maßnahmen ergriffen und die Pläne zur Destabilisierung des Landes vereitelt. Diese Meinung äußerte Politikwissenschaftler Wadim Borowik am 19. Juni beim Club der Redakteure auf Belarus 1. „Der Staat war verpflichtet, präventive Maßnahmen zu ergreifen, um die gesellschaftspolitische Stabilität zu gewährleisten und den Frieden zu erhalten. Wir wollen deshalb niemanden die Schuld geben, aber das Vorgehen der Staatsmacht war notwendig, um die geplante Destabilisierung zu verhindern“, sagte Wadim Borowik.

19.06.2020

17:34 | MMNews: Merkel kündigt Verlängerung der EU-Sanktionen gegen Russland an

Die Leseratte
Hatte am Anfang die Bundesregierung gezögert und sich erst nach massivem amerikanischen Druck den Sanktionen angeschlossen, ist Merkel inzwischen ganz wild auf Russland-Sanktionen, obwohl sie vor allem der eigenen Wirtschaft geschadet haben. Auch die Sache mit dem Tiergartenmord kann nur eine neue Blamage a la Giftmord in England werden, wie bleed ist diese Frau eigentlich? Gerade SIE sollte doch wissen, dass Russland sich prinzipiell nicht erpressen lässt und was die Sanktionen angeht: Die haben Russland frühzeitig zu einer Erfahrung verholfen, die die westlichen Länder erst jetzt durch Corona machen mussten, nämlich dass zuviel Globalisierung abhängig macht und man zukünftig wieder mehr auf Eigenverantwortung und Eigenversorgung setzen will. Russland ist dem Westen damit um Jahre voraus! Die Sanktionen hatten dort bereits zu einer erfolgreichen Neuorientierung auf die Fähigkeiten im eigenen Lande geführt, nebenbei auch zur Eröffnung neuer Importmärkte. Chancen, die für uns unwiderbringlich verloren sind!

16:06 | sputnik: Russische Botschaft: US-Kongress soll mit Gruselgeschichten über „russische Bedrohung“ aufhören

Die russische Botschaft in den USA hat in einem Kommentar zum Entwurf für das Verbot des Truppenabzugs aus Europa angesichts der „russischen Bedrohung“ die amerikanischen Gesetzgeber aufgerufen, in ihren „Emotionen und Einschätzungen“ Zurückhaltung zu zeigen. Diesbezügliche Gesetzentwürfe waren zuvor vom Demokraten Robert Menendez dem Senat und von seinem Parteikollegen Eliot Angel dem Repräsentantenhaus vorgestellt worden.

Schöner Ansatz und wer ist wieder mal dagegen: die Demokraten! Schön langsam sollte ihnen klar sein, diass die alten Doktrine eines Brzezinski-Planes oder der Heartland-Theory zu lange zu viel Leid und Zerstörung in Europa angerichtet haben und die Zeit jetzt vorbei ist! Die Staaten Europas können mittlerweile recht gut für sich selbst entscheiden, mit wem sie zusammenarbeiten wollen und wem nicht!? OF

 

18.06.2020

12:31 | Welt:   Bundesanwaltschaft geht von Auftragsmord der russischen Regierung aus

Vor zehn Monaten wurde ein Georgier in Berlin erschossen. Nun hat die Bundesanwaltschaft Anklage gegen einen Russen erhoben. Sie geht von einem staatlichen Tötungsauftrag aus – Bundesaußenminister Heiko Maas drohte Russland mit weiteren Strafmaßnahmen.
Nach dem Mord an einem Georgier im August vergangenen Jahres in Berlin hat die Bundesanwaltschaft vor dem Berliner Kammergericht Anklage gegen einen Russen erhoben.

Es muss noch geklärt werden ob das Opfer mit oder an einem Russen gestorben wurde. TS
P.S.:  Diese Details sind wichtig für die Russen-Statistik

16.06.2020

10:05 | willy wimmer: WILLY WIMMER TEIL III. "Krieg, der alle Kriege beenden wird“

Die Frage danach, ob man aus zwei Weltkriegen nicht gelernt habe, ist so überflüssig wie ein Kropf.
Die Erinnerung an das Kriegsende in Europa am 24. Juni 2020 auf dem Roten Platz in Moskau ist eine Mahnung, der wir aller bedürfen.
World Economy im Gespräch mit Willy Wimmer, Staatssekretär a.D.

15.06.2020

17:47 | ET: Statue-Streit in Prag: Russland weist zwei tschechische Diplomaten aus

Russland hat am Montag zwei tschechische Diplomaten ausgewiesen und damit auf die Ausweisung von zwei eigenen Botschaftsangehörigen aus Prag reagiert. Das russische Außenministerium bestellte den tschechischen Botschafter Vitezslav Pivonka ein und teilte ihm mit, dass „zwei Mitarbeiter der tschechischen Botschaft in Moskau zu personae non gratae erklärt werden“, hieß es in einer Erklärung des Ministeriums.

Statuen sind zzt. zwar begehrte Umsturzobjekte, aber der diplomatische Steit über jene gibt dem geneigten Beobachter durchaus Zweifel auf! Da muss schon mehr im Spiel gewesen sein!? OF

 

 08.06.2020

17:34 | Sputnik: Moskau hebt im Juni alle größeren Corona-Einschränkungen auf

In Moskau sollen noch im Laufe des Juni alle größeren Einschränkungen wegfallen, die zur Eindämmung der Corona-Pandemie erlassen wurden, teilte am Montag Bürgermeister Sergej Sobjanin mit.

Sobjanin hat sich mit seinen harten Ausgangsbeschränkungen richtig unbeliebt gemacht. Jetzt rudert er zurück. In der russischen Provinz wurde der Wahnsinn nicht mitgemacht. Natürlich ärgern sich die Russen, wenn beim Blick über die Grenze nach Minsk klar wird, dass es auch ganz ohne Lockdown geht, und die Menschen in "Europas letzter Diktatur" freier als überall sonst leben dürfen... das jetzt Gegenkandidaten zu Weissrusslands Präsident Lukaschenko offenbar von russischen Oligarchen finanziert werden hat sicher nichts damit zu tun (vielleicht ist Soros schon das Geld ausgegangen)... GT

05.06.2020

14:28 | RT:  Moskauer Bürgermeister: Maskenpflicht soll bis zur Massenimpfung der Bevölkerung gelten

In Europas größter Metropole Moskau soll die Maskenpflicht so lange gelten, bis es für die breite Masse einen Impfstoff gibt, kündigte Bürgermeister Sergei Sobjanin an. Laut unterschiedlichen Prognosen könnte dies auch erst im Februar 2021 der Fall sein. Russland hat mit knapp 450.000 Corona-Fällen die meisten Infektionen in Europa. Knapp die Hälfte davon entfällt auf die Hauptstadt, wo es wochenlang strenge Ausgangssperren gab. Dort werden täglich viele Millionen Masken gebraucht – für Spaziergänge, Fahrten mit der U-Bahn, dem Taxi und fürs Einkaufen.

 

06:04 | ntv:  Deutsche Rechte werden in Russland trainiert

Einem Medienbericht zufolge lassen sich deutsche Rechtsextreme von einer Terrororganisation in St. Petersburg paramilitärisch ausbilden. Die Sicherheitsbehörden seien informiert - nach St. Petersburg könnten die Ermittler aber aus rechtlichen Gründen nicht reisen. Militante Rechtsextreme aus Deutschland sollen nach einem Medienbericht in einem speziellen Lager bei St. Petersburg im Norden Russlands für Kampfhandlungen trainiert worden sein.

Dann kann man nur hoffen, dass die nicht auch einen Flugplatz haben und mit Panzer trainieren .... hatten wir ja schon einmal. Ob die Stärke der deutschen Bundeswehr jetzt mit dem 100.000 Mann-Heer zu vergleich ist.... möchte ich bezweifeln .... damals gab es noch kein "Geschlechtslosklo" und das hat sie in der Kampfkraft eingeschränkt. Wenn nun die "RIM" für eine Wiederherstellung der alten Grenzen und Herrlichkeit eintritt .... was machen dann Deutsche dort?  Üben sie den Mauerbau? Die RIM versucht, Europäer und Amerikaner gegen angebliche Feinde aufzuhetzen .... also müssen es Journalisten sein. TS

02.06.2020

19:04 | ET: Russland: Putin kündigt Volksabstimmung zur Verfassungsreform für 1. Juli an

Die wegen der Corona-Pandemie verschobene Volksabstimmung über die Reform der russischen Verfassung soll am 1. Juli abgehalten werden. Das sagte Präsident Wladimir Putin am Sonntag in einer Videokonferenz mit Vertretern der Wahlbehörde, der Politik und der Gesundheitsbehörden. Die umstrittene Verfassungsreform würde Putin die Möglichkeit geben, nach dem Ende seiner laufenden sechsjährigen Amtszeit im Jahr 2024 für zwei weitere Amtszeiten zu kandidieren.

Schon mit dem geschlossenen Rücktritt der Regierung im Jänner wurde der Weg geebnet. Putin scheint die Akzeptanz als Garant für positive Veränderung zu haben! Und auch bis 2036 wäre zur stabilen Weiterentwicklung des Landes sicherlich noch Einiges zu tun! Für neutrale Beobachter könnte ein Wechsel zum jetzigen Zeitpunkt fatale Folgen mit sich ziehen! OF

17:19 | sputnik: Russischer Corona-Impfstoff erfolgreich an Menschen getestet

Meldungen über die Entwicklung eines effizienten Impfstoffs gegen COVID-19 am Nationalen Gamaleja-Forschungszentrum für Epidemiologie und Mikrobiologie sind vor einer Woche ganz Russland durchdrungen. Laut dem Leiter des Zentrums, Alexander Ginzburg, haben Mitarbeiter des Zentrums und er selbst das Präparat erfolgreich an sich selbst getestet.

Die Leseratte
Die Russen forschen ebenfalls an einem Impfstoff, sie setzen auf einen bereits bewährten Stoff, den sie modifizieren. Die Briten scheinen ähnlich vorzugehen. Allerdings scheint es sich um einen RNA- oder DNA-Impfstoff zu handeln, der umstritten ist, weil nicht klar ist, inwieweit die Erbgutschnipsel evtl. ins menschliche Genom eingebaut werden. Die Folgen davon würde man wohl erst viel später bemerken.
Immerhin sind die Russen ehrlich und kommunizieren ganz offen den Wettbewerb im Rennen um den ersten marktreifen Impfstoff, weil der Erste den größten Anteil am Umsatz kriegt. Das lässt leider befürchten, dass tatsächlich die Gier siegen wird und viel zu früh Impfstoffe auf den Markt kommen, die noch nicht ausgereift und möglicherweise gefährlich sind. Was auch immer in Richtung Impfung beschlossen werden wird: Man sollte dringend dafür sorgen, nicht zu den ersten zu gehören, die diese "Segnung" empfangen dürfen.

Dazu das Maiglöckli:
sie werden damit keine Chance haben westlich ihrer Landesgrenze. Das Westbudget ist allemal höher, 90% für politische Kampagnen, 0,0000001% für die Entwicklung eines Impfstoffes, der Rest ist Schmiermittel für alle Vertriebsleute in Politik, Medizin, Bildung, etc.

01.06.2020

19:35 | ET: Russland: Corona-Ausgangssperre in Moskau gelockert – Spaziergänge nur drei Mal pro Woche erlaubt

Mit der Wiedereröffnung von Einkaufszentren und Parks ist in Moskau die Ausgangssperre zur Eindämmung der Corona-Pandemie vorsichtig gelockert worden. Seit dem 30. März durften die Bewohner nur kurz zum Einkaufen oder Gassigehen die Wohnung verlassen. Allerdings dürfen die Menschen nur zu bestimmten Zeiten aus dem Haus und beispielsweise nicht mehr als drei Spaziergänge pro Woche machen.

Im Vergleich zur Einwohnerzahl sind die Neuinfektionen und auch die Todesfälle relativ gering. Die Strategie der Stadt dürfte nicht falsch gewesen sein!? OF

08:30 | anti-spiegel: Warum gibt es in Russland so wenig Corona-Tote und wie ist die Situation dort?

Ich werde immer wieder gebeten, über die Corona-Beschränkungen in Russland zu berichten. Außerdem gibt es in deutschen Medien immer wieder Meldungen über angebliche Fälschungen der Todeszahlen in Russland. Auf beides will ich hier eingehen.