06.12.2019

15:46 | watson: Mann baute in Russland falsche Grenze zu Finnland und kassierte 40'000 Euro für Schmuggel

Die russische Polizei hat einen Mann verhaftet, weil er angeblich eine falsche Grenze zu Finnland gebaut hat und vier südasiatische Migranten jeweils 10'000 Euros abknöpfte, um sie darüber zu schmuggeln.

Privat-Grenzziehung - etwas was die Deutschen von diesem Mann lernen sollten! TB

02.12.2019

11:24 | sputnik: Lückenloser Schutz: Russland baut neues Funkmessfeld gegen Marschflugkörper

An den russischen Grenzen wird ein lückenloses Funkmessfeld geschaffen, das dazu dienen soll, die Starts von Marschflugkörpern sowie die Flüge von Kampfflugzeugen und anderen Luftzielen rechtzeitig zu registrieren, hieß es am Montag im Verteidigungsministerium.

01.12.2019

11:09 | mdz: Nach INF-Aus: Für und Wider der Abrüstung

Mit ihrer Abrüstungswoche warnen die Vereinten Nationen vor der atomaren Gefahr. Pawel Lusin von der Universität Perm forscht zu russischer Verteidigungspolitik und hat im PIR-Zentrum sowie beim Thinktank IMEMO gearbeitet. Im Interview schildert er die Lage zwischen den USA und Russland.

28.11.2019

11:07 | anti-spiegel: Medienberichte: über 50% der jungen Russen wollen auswandern – Was sind die Hintergründe?

Wie stark wirkt eigentlich die westliche Propaganda in Russland auf die Menschen? Die Antwort auf diese Frage findet sich in einer Studie, über die in Deutschland berichtet wurde, die aber gleichzeitig aufzeigt, wie schwer es für deutsche Journalisten ist, über ein Land zu berichten, das sie nicht kennen.

Die jungen, an ein funktionierendes Handy und mobiles Internet in der ärgsten Pampa* gewöhnten Russen, möchten schön schauen, wenn sie einmal auf der A7 oder mit der DB fahren und dutzende Kilometer ohne Netz unterwegs sein müssen**. Dann geht's gleich wieder ab in die Heimat - freiwillig. TB
*selbst alles erlebt und genossen
** auch das selbst öfters erlebt und nicht genossen!

12:19 | Maiglöckchen zum Kommentar von TB
sogar in Südamerika´s Amazonien und Argentinien´s Pampa gibt es öffentliches und kostenloses wifi, ganz zu schweigen, dass man selbst hinter einem dicken Baum (Amatonien) oder einem Grasbüschel (Pampa) noch telefonieren kann.

15:40 | Leser-Kommentar  zum Maiglöckchen 12:19
Ich leben in Berlin Marzahn umgeben von Sendemasten, aber wenn ich mich in b.com umtreibe, muss ich alle paar Minuten mein Internet neu starten. Industrienation 2019 lockt niemanden mehr an, außer Sozialschmarotzer.

15:36 | Die Leseratte
Zum Auswanderungswunsch gab es auch in Deutschland schon Umfragen. Ich glaube, letztes Jahr gelesen zu haben, dass 25 % der Deutschen ernsthaft darüber nachdenken. Die viertel Million, die lt. dem Artikel im Jahr 2017 ausgewandert ist, kann höchstens die Netto-Anzahl der Biodeutschen sein, denn seit man nicht mehr nur diejenigen zählt, die sich artig abmelden und explizit angeben, auswandern zu wollen, sondern auch alle, die sich nirgendwo mehr angemeldet haben, lagen die Zahlen immer bei knapp einer Million, in 2018 erstmalig sogar darüber! Natürlich sind das zu einem großen Teil auch Türken und EU-Ausländer, die in ihre Heimat zurückkehren. Und ca. 200.000 Menschen kommen auch jedes Jahr aus dem Ausland zurück, vermutlich Studenten und Expats, die für ihre Firma eine Zeitlang im Ausland waren. Trotzdem sind die Zahlen ganz schön hoch für das angebliche "Paradies" in Europa.

15:41 | Leser-Kommentar
Ich wohne in Niederbayern und wir haben kilometerweit und komplette Dörfer dazu kein Handynetz. Auch Städte am Ortsrand ist das Handynetz besch... Eine Woche Krankenhaus ohne Handynetz, Wir hier haben auch nur 6000er DSL. Mehr ist nicht drin.

17:21 | Leser-Kommentar
Überall Empfang haben, heisst strahlenmässig gut durchseucht!

Aaaaah, jetzt versteh' ich endlich warum ihr netztechnisch so schlecht versorgt seid! Mutti macht sich nur Sorgen um Euch! TB

23.11.2019

19:30 | ET: Putin motiviert auf Parteitag von Geeintes Russland: „Versucht, die Probleme selbst zu lösen“

Der russische Präsident Wladimir Putin hat bei einem Treffen der Kreml-Partei Geeintes Russland die Mitglieder zu mehr Eigeninitiative aufgerufen. „Ihr müsst die drängenden Fragen selbst finden und aufwerfen, ohne zu warten“, sagte Putin am Samstag vor 2000 Delegierten und Amtsträgern der Regierungspartei in Moskau. „Versucht, die Probleme selbst zu lösen.“
Die Funktionäre der Partei, die in jüngsten Umfragen abgestürzt ist, müssten in der Fläche des Landes die Probleme erkennen, „die die Verantwortlichen nicht sehen“, sagte Putin. Der Staatschef erinnerte die Delegierten an die „riesige Bedeutung“ der Parlamentswahl im Jahr 2021 für die Zukunft der Partei.

07:12 | Krone:  Putin kündigt Vollendung einer neuartigen Waffe an

Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Vollendung einer neuartigen Waffe angekündigt, die im Zusammenhang mit dem tödlichen Unfall auf einem Militärstützpunkt am Weißen Meer im Sommer steht. „Was auch immer passiert, wir werden diese Waffe perfektionieren“, sagte Putin in einer Rede vor den Witwen der sieben bei dem Unfall getöteten Männer.

21.11.2019

09:48 | fehlende part: Isoliert Putin Russland vom globalen Netz?

Am 1. November ist in Russland ein Gesetz in Kraft getreten, das schon lange heiß diskutiert wurde: die Verordnung über den nachhaltigen Betrieb des russischen Segments des Internets. Von offizieller Seite heißt es, man wolle verhindern, dass das russische Internet von außen abgeschaltet wird. Von außen, das heißt konkret: von den Amerikanern. Denn 70 Prozent der Server, über die der globale Internetverkehr abgewickelt wird, liegen in den USA. Und ein Ausfall käme Russland überaus teuer zu stehen. Eine Absicherung des eigenen Netzes hört sich in diesem Kontext zunächst logisch an. Doch wir wollen wissen, welche Probleme dabei vor allem für die eigene Bevölkerung entstehen könnten.

Schon vor 2 Jahren konnte man aus russischen Kreisen vernehmen, dass diese Ängste eines Abhängens vom www. existieren. Offensichtlich verspürt man dort schon seit Längerem, dass das angeblich global-neutrale Netz Seiten aus gewissen Regionen in der Erreichbarkeit diskriminiert werden! TB

28.10.2019

10:53 | rt: Russland holt in Rangliste der Weltbank zum Geschäftsumfeld auf

Von 190 Ländern im neuen Ranking der Weltbank zum Geschäftsumfeld belegt Russland nun nicht mehr den 31., sondern den 28. Platz und überholt damit Japan. Das Schlusslicht bildet Somalia. China und Indien konnten die deutlichste Verbesserung der Geschäftsumfelder im Inland aufweisen.

Gelebte Antifragilität! Durch die Sanktionen war das Land gezwungen sich neu zu orientieren - scheint zu glücken! TB

24.10.2019

06:52 | rt:  Russland-Afrika-Gipfel: Russland erlässt Afrika Schulden in Höhe von 20 Milliarden Dollar

Bei dem ersten Russland-Afrika-Gipfel wurden bereits am ersten Tag eine Vielzahl von Kooperationsthemen abgesteckt. Neben dem Ausbau der Beziehungen in den Bereichen Wirtschaft, Energie, Rüstung und Diplomatie benannte der russische Gastgeber zudem die Summe des Schuldenabbaus.

Russland dehnt den Einfluss aus und Europa schaut wie üblich zu. TS

21.10.2019

12:34 | rt: Russia mulls using yuan & euro instead of US dollar for external loans in 2020

Further turning away from the greenback, Russia is eyeing the yuan and the euro as currencies for Eurobonds next year, Russian Finance Minister Anton Siluanov has said on the sidelines of an IMF and World Bank meeting.

Sollte Russland tatsächlich eine in Euro denominierte Anleihe auflegen, bin ich gespannt, wie die glühenden Verfechter einer (wirtschaftlichen) Sanktionierung Russlands reagieren werden. Denn eine derartige Anleihe würde selbstverständlich Russland näher an die Eurozone heranbringen und dem Euro international mehr Gewicht verleihen. Zweiteres ist in jedem Fall im Interesser der EU-Eliten, Ersteres hingegen nicht. AÖ

19.10.2019

15:52 | KenFM: Europa-Russland-Politik – Willy Wimmer und Wolfgang Bittner bei den BUCHKOMPLIZEN

Kommentar des Einsenders
hochspannendes Interview von Ken Jebsen mit Willy Wimmer und Wolfgang Bittner (beide stellen ihre neuen Bücher vor, Wimmer hat u.a. in der Neuauflage von Mackinder`s "Heartland Theory" das Vorwort geschrieben). Bittner`s Ausführungen wurden bereits in der Vergangenheit durch Effenberger`s Vorträge über die Geschichtslügen zum Machterhalt ausführlich beschrieben; nichts desto trotz sollte das auch immer wieder gehört werden - aber was Wimmer sagt ist wirklich interessant, nämlich die möglicherweise baldige große Schlüsselposition des russischen Präsidenten Putin zur Herbeiführung umfassender Friedenslösungen u.a. im Syrienkonflikt. Und die Anzeichen in diplomatischen Fragen u.a. mit Trump scheinen gut zu stehen!? Der will raus aus Syrien und der Deep State samt den Marionetten der Democrates befindet sich immer stärker in der Defensive. Man darf wirklich gespannt sein, auch das Säbelrasseln der westl. MSM gegen Trump verliert an Kraft und das ist wirklich gut wie ich meine!

Weiß nicht, was daran gut sein soll! Wollen Sie wieder die Democrats (in heutiger Form und Personal-Struktur) an der Macht sehen? TB

16.10.2019

12:03 | jouwatch: Wlarimir Putin, Saudi-Arabien und die Hymne (mit Video)

Während seines Besuchs in Saudi-Arabien wurde Wladimir Putin mit bekannten Klängen begrüßt. Seiner Mimik nach zu urteilen war er am überlegen, wo er das schon einmal gehört haben könnte. Hören Sie die original russische Hymne im Vergleich zu dem, was die Saudis daraus gemacht haben. Ob die Band zum letzten Mal aufgetreten ist, ist bis dato nicht bekannt.

Deutlich besser, aber immer noch bestensfalls in der Kategorie "bemüht" angesiedelt, die musikalische Leistung der Kapelle der Vereinigten Arabischen Emirate (hier). AÖ

15:53 | Der Bondaffe
Irgendwie kann er einem gleich Leid tun. Soviel Pomp und Glitzer und dann solche eine Demütigung. Was muß man nicht alles aushalten können als Präsident, gerade wenn das die Kollegen sehen. Wahrscheinlich hat das nationale Orchester ein paar einzelne Noten auf dem Weg in den Palast verloren oder man hat das Notenblatt verkehrt rum aufgestellt. Da freuen wir uns doch auf die kommende Fußballweltmeisterschaft in Katar. So viele Nationalhymnen wäre zu spielen, hoffentlich wird da keine verwechselt.

16:35 | Maiglöckchen
werter Herr Präsident, auch für sie git, wer sich in Gefahr begibt, mnuß damit rechnen, darin umzukommen, auch dann, wenn es sich vorerst lediglich um eine gemeine Attacke auf das nationale Gehör handelt.
(unterliegen Ohrenstöpsel den Sanktionen gegen Russland - das wäre echt ein Verstoß gegen die Menschenrechte)

16:36 | Die Leseratte zum Bondaffen
Da kann ich Sie zumindest teilweise beruhigen, in Sportstadien kommen die Hymnen vom Band bzw. aus dem Computer. Ich weiß natürlich nicht, in welcher Sprache und Schrift die gekenntzeichnet sind und ob der Bediener zuverlässig weiß, welche Länder gerade auf dem Rasen stehen. Vielleicht sind die Kataris ja so clever, keinen Einheimischen IT-ler für die Bedienung einzustellen.


06:23
 | FAZ:  Syrien ist jetzt Putins Spielfeld

Es war eine Szene, wie bestellt für das kremltreue Fernsehen: Auf einer Schnellstraße im Norden Syriens begegnen sich amerikanische Truppen und Einheiten des Assad-Regimes. Die Uniformierten auf dem Pritschenwagen unter syrischer Flagge rücken ein. Die Militärfahrzeuge der Amerikaner ziehen ab. Es sind Bilder einer Machtübergabe, die über das Kampfgebiet hinausstrahlen. Präsident Donald Trump hat nicht nur die langjährigen kurdischen Alliierten sich selbst überlassen. Er überlässt Wladimir Putin das Feld.

Die FAZ ertrinkt in ihren Tränen, sie hätten so gerne auch einen Kanzler, der auf der Weltbühne eine Bedeutung hat, zumindest einen größeren Außenminister. So bleibt der FAZ nur übrig zu beschreiben, wie Putin im Nahen Osten die Kanäle zu den einzelnen Fraktionen offen hält und geschickt für seine Bedürfnisse ausnutzt. TS

15.10.2019

15:08 | anti-spiegel: Interessant, aber wenig überraschend: Studie zur Russland-Berichterstattung westlicher Medien

Am Montag hat des russische Fernsehen einen Bericht über eine Studie veröffentlicht, die analysiert hat, wie die westliche Presse über Russland berichtet. Überraschend war weniger, dass die negative Berichterstattung überwiegt, überraschend waren eher die deutlichen Zahlen.

06:05 | ntv:  Russisches Militär startet Raketentests

Erst Mitte September hält die russische Armee mit dem chinesischem Militär ein gemeinsames Manöver ab. Nun will Russland die "Einsatzbereitschaft" seiner Truppen erneut testen. Im Fokus stehen dabei Marschflugkörper.  Das russische Militär will von diesem Dienstag an verschiedene Raketen testen. 12.000 Soldaten sollen nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Moskau an der dreitägigen Übung beteiligt sein.

Och die Russen, die schlafen nie! Entweder sie manipulieren Wahlen, vergiften Leute in England oder sie machen Militär-Übungen ..... das Völkchen ist wirklich dauerbeschäftigt. TS

11.10.2019

12:26 | anti-spiegel.ru: „Ukraine-Skandal“-Update und worüber der Spiegel seine Leser NICHT informiert

Im „Ukraine-Skandal“ verschweigt der Spiegel die aktuellen Entwicklungen und veröffentlicht nur, was in sein Narrativ passt: Trump ist böse, Biden ist ein Saubermann. Daher gibt es hier die Neuigkeiten der letzten zwei Tage.

 

02.10.2019

19:19 | sputnik: Russland: Im Visier des Westens seit über 100 Jahren – Willy Wimmer zur „Heartland“-Theorie

Ein Aufsatz des britischen Geografen Halford John Mackinder von 1904 dient bis heute führenden westlichen Mächten als Vorlage, wie Europa und Asien unter Kontrolle zu bringen sind. Willy Wimmer beleuchtet in seinem neuen Buch dieses Strategie-Konzept kritisch. Im exklusiven Sputnik-Interview benennt er aktuelle geopolitische Folgen für Russland.

Wer über Osteuropa herrscht, beherrscht das Herzland.
Wer über das Herzland herrscht, beherrscht die Weltinsel.
Wer über die Weltinsel herrscht, beherrscht die Welt.“
Mackinder, Democratic Ideals and Reality,