05.06.2020

14:28 | RT:  Moskauer Bürgermeister: Maskenpflicht soll bis zur Massenimpfung der Bevölkerung gelten

In Europas größter Metropole Moskau soll die Maskenpflicht so lange gelten, bis es für die breite Masse einen Impfstoff gibt, kündigte Bürgermeister Sergei Sobjanin an. Laut unterschiedlichen Prognosen könnte dies auch erst im Februar 2021 der Fall sein. Russland hat mit knapp 450.000 Corona-Fällen die meisten Infektionen in Europa. Knapp die Hälfte davon entfällt auf die Hauptstadt, wo es wochenlang strenge Ausgangssperren gab. Dort werden täglich viele Millionen Masken gebraucht – für Spaziergänge, Fahrten mit der U-Bahn, dem Taxi und fürs Einkaufen.

 

06:04 | ntv:  Deutsche Rechte werden in Russland trainiert

Einem Medienbericht zufolge lassen sich deutsche Rechtsextreme von einer Terrororganisation in St. Petersburg paramilitärisch ausbilden. Die Sicherheitsbehörden seien informiert - nach St. Petersburg könnten die Ermittler aber aus rechtlichen Gründen nicht reisen. Militante Rechtsextreme aus Deutschland sollen nach einem Medienbericht in einem speziellen Lager bei St. Petersburg im Norden Russlands für Kampfhandlungen trainiert worden sein.

Dann kann man nur hoffen, dass die nicht auch einen Flugplatz haben und mit Panzer trainieren .... hatten wir ja schon einmal. Ob die Stärke der deutschen Bundeswehr jetzt mit dem 100.000 Mann-Heer zu vergleich ist.... möchte ich bezweifeln .... damals gab es noch kein "Geschlechtslosklo" und das hat sie in der Kampfkraft eingeschränkt. Wenn nun die "RIM" für eine Wiederherstellung der alten Grenzen und Herrlichkeit eintritt .... was machen dann Deutsche dort?  Üben sie den Mauerbau? Die RIM versucht, Europäer und Amerikaner gegen angebliche Feinde aufzuhetzen .... also müssen es Journalisten sein. TS

02.06.2020

19:04 | ET: Russland: Putin kündigt Volksabstimmung zur Verfassungsreform für 1. Juli an

Die wegen der Corona-Pandemie verschobene Volksabstimmung über die Reform der russischen Verfassung soll am 1. Juli abgehalten werden. Das sagte Präsident Wladimir Putin am Sonntag in einer Videokonferenz mit Vertretern der Wahlbehörde, der Politik und der Gesundheitsbehörden. Die umstrittene Verfassungsreform würde Putin die Möglichkeit geben, nach dem Ende seiner laufenden sechsjährigen Amtszeit im Jahr 2024 für zwei weitere Amtszeiten zu kandidieren.

Schon mit dem geschlossenen Rücktritt der Regierung im Jänner wurde der Weg geebnet. Putin scheint die Akzeptanz als Garant für positive Veränderung zu haben! Und auch bis 2036 wäre zur stabilen Weiterentwicklung des Landes sicherlich noch Einiges zu tun! Für neutrale Beobachter könnte ein Wechsel zum jetzigen Zeitpunkt fatale Folgen mit sich ziehen! OF

17:19 | sputnik: Russischer Corona-Impfstoff erfolgreich an Menschen getestet

Meldungen über die Entwicklung eines effizienten Impfstoffs gegen COVID-19 am Nationalen Gamaleja-Forschungszentrum für Epidemiologie und Mikrobiologie sind vor einer Woche ganz Russland durchdrungen. Laut dem Leiter des Zentrums, Alexander Ginzburg, haben Mitarbeiter des Zentrums und er selbst das Präparat erfolgreich an sich selbst getestet.

Die Leseratte
Die Russen forschen ebenfalls an einem Impfstoff, sie setzen auf einen bereits bewährten Stoff, den sie modifizieren. Die Briten scheinen ähnlich vorzugehen. Allerdings scheint es sich um einen RNA- oder DNA-Impfstoff zu handeln, der umstritten ist, weil nicht klar ist, inwieweit die Erbgutschnipsel evtl. ins menschliche Genom eingebaut werden. Die Folgen davon würde man wohl erst viel später bemerken.
Immerhin sind die Russen ehrlich und kommunizieren ganz offen den Wettbewerb im Rennen um den ersten marktreifen Impfstoff, weil der Erste den größten Anteil am Umsatz kriegt. Das lässt leider befürchten, dass tatsächlich die Gier siegen wird und viel zu früh Impfstoffe auf den Markt kommen, die noch nicht ausgereift und möglicherweise gefährlich sind. Was auch immer in Richtung Impfung beschlossen werden wird: Man sollte dringend dafür sorgen, nicht zu den ersten zu gehören, die diese "Segnung" empfangen dürfen.

Dazu das Maiglöckli:
sie werden damit keine Chance haben westlich ihrer Landesgrenze. Das Westbudget ist allemal höher, 90% für politische Kampagnen, 0,0000001% für die Entwicklung eines Impfstoffes, der Rest ist Schmiermittel für alle Vertriebsleute in Politik, Medizin, Bildung, etc.

01.06.2020

19:35 | ET: Russland: Corona-Ausgangssperre in Moskau gelockert – Spaziergänge nur drei Mal pro Woche erlaubt

Mit der Wiedereröffnung von Einkaufszentren und Parks ist in Moskau die Ausgangssperre zur Eindämmung der Corona-Pandemie vorsichtig gelockert worden. Seit dem 30. März durften die Bewohner nur kurz zum Einkaufen oder Gassigehen die Wohnung verlassen. Allerdings dürfen die Menschen nur zu bestimmten Zeiten aus dem Haus und beispielsweise nicht mehr als drei Spaziergänge pro Woche machen.

Im Vergleich zur Einwohnerzahl sind die Neuinfektionen und auch die Todesfälle relativ gering. Die Strategie der Stadt dürfte nicht falsch gewesen sein!? OF

08:30 | anti-spiegel: Warum gibt es in Russland so wenig Corona-Tote und wie ist die Situation dort?

Ich werde immer wieder gebeten, über die Corona-Beschränkungen in Russland zu berichten. Außerdem gibt es in deutschen Medien immer wieder Meldungen über angebliche Fälschungen der Todeszahlen in Russland. Auf beides will ich hier eingehen.

29.05.2020

15:23 | anti-spiegel: Der EU-Außenbeauftragte Borrell spricht vom Ende der Dominanz des Westens – Russland reagiert mit Humor

Vor einigen Tagen hat der EU-Verantwortliche für Außenpolitik, Josep Borrell, etwas gesagt, was in den Medien nicht gerne gehört wurde: Er sprach vom nahenden Ende der weltweiten Dominanz des Westens. Dem russischen Außenministerium war das eine humorvolle, aber offizielle Erklärung wert.
Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharova, hat auf ihrer Pressekonferenz das Thema aufgegriffen, das für den Westen und auch die Menschen dort so schwer verdaulich ist.

Wenn man sich den Verlauf der Welt-Kulturepochen ansieht, ist die humoristische Erklärung Russlands nicht so falsch, denn die kommende Epoche wird durch den "Osten" geprägt werden, wer immer dann auch das Kommando haben wird! OF

Der Ungarn-Korrespondenten zum grünen Kommentar:
wer das "Gold" hat, hat das Kommando! Und das sind Russland und China und nicht der Westen.

Werter Korrespondent, da geb ich ihnen natürlich Recht, aber im Osten werden die Karten neu gemischt und da gibt u.U. auch noch andere, die in Zukunft ein Wort mitzureden haben. Gerade was das Thema Gold angeht. OF

27.05.2020

06:46 | RT:  Moskau: Wladimir Putin kündigt für 24. Juni die Parade im Jubiläumsjahr des Sieges an

Die feierliche Militärparade anlässlich des 75. Jahrestages des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg, die zuvor wegen der Corona-Pandemie verschoben wurde, findet am 24. Juni auf dem Roten Platz in Moskau statt. Dies bestätigte am Dienstag Präsident Wladimir Putin.

Was wurde aus Jalta 2?  TS

26.05.2020

08:46 | rt:  Stichproben ergeben: Etwa 12 Prozent der Moskauer gegen Coronavirus immun

Mindestens 12,5 Prozent der Moskauer haben Antikörper gegen das Coronavirus. Das teilen die Stadtbehörden mit, nachdem sie Proben von 50.000 Menschen untersuchen ließen. In einer umfangreichen Studie sollen nun Millionen von Menschen getestet werden. Bei etwa 6.250 der untersuchten Personen wurden im Blut Antikörper gegen Immunglobulin G gefunden, was bedeut, dass sie gegen eine Coronavirus-Infektion immun sind, so der Leiter des Moskauer Gesundheitsamtes Alexei Chripun.

War sicher ein Planquadrat .... TS

25.05.2020

09:11 | rt: Russland: Erstes schwimmendes Atomkraftwerk der Welt geht in Betrieb

Das schwimmende Atomkraftwerk "Akademik Lomonossow" ist am Freitag im Hafen von Pewek an der Küste der Tschukotka-Halbinsel vollständig in Betrieb genommen worden. Das schwimmende Kraftwerk kam im vergangenen September in der arktischen Hafenstadt an und wurde im Dezember an das Stromnetz angeschlossen.

Stellt sich noch die Frage welchen Kurs das schwimmende Kraftwerk aufnimmt! Nach Alaska sinds weniger als 2.000 km! TB

24.05.2020

20:00 | sputnik: Trumps Berater nennt Russlands Gebiet Kaliningrad „Dolch im Herzen Westeuropas“

Der Nationale Sicherheitsberater des US-Präsidenten, Robert O’Brien, hat in einem Gespräch mit der „BILD”-Zeitung Russland vorgeworfen, gegen den Open-Skies-Vertrag verstoßen zu haben. Insbesondere nannte er das Gebiet Kaliningrad, das er als „Dolch im Herzen Westeuropas“ bezeichnete, der die europäischen Verbündeten und das Baltikum bedrohe.

Ähem Herr O'Brien, wie würden Sie dann Ramstein, Guantanamo und Guam bezeichnen? TB

Kommentar des Einsenders
Putin hat ja die Jalta-Konferenz vorgeschlagen und es ist bisher nicht bekannt, was daraus geworden ist oder ob die Verhandlungen noch andauern. Soll tatsächlich die Deutsche Frage auf den Tisch kommen und gelöst werden?

Leser-Kommentar
Soll tatsächlich die Deutsche Frage auf den Tisch kommen und gelöst werden?
Nie! Diejenigen, welche jetzt mit den Flügeln schlagen weil Königsberg von Russland verwaltet wird (Polen, Balten) möchte ich hören wenn Deutschland dieses Gebiet wiederbekommen sollte. Au, weia! Dann ist erst richtig Feuer am Dach, zumindest in Warschau. Und was sich aus einer solchen Konstellation entwickeln kann, das hat die Welt 1939 erlebt. Repititio non delectat. ich habs neulich schon mal entwickelt an anderer Stelle hier:
Sonderstatus für Nord-Ostpreußen (z.Zt."Kaliningradskaja Oblast") als Freihandelszone o.ä.sowie Durchsetzung der Schengener Freizügigkeit und Niederlassungsfreiheit in Polen auch endlich für Deutsche (bisher als Sonderregelung trotz EU-Beitritts unterbunden) und dann sollten wir alle zufrieden sein.

 

21:09 | Leser-Kommentar zu Kadyrov von gestern

Kann er/sie/es nicht! Wer Kadyrov für Putins Leibwächter hält glaubt auch an den Klapperstorch.
Mein Gott, lasst den armen Menschen in Ruhe! "10D-Schach"..."12D-Schach"...."Putin in Quarantäne"... Wer seine Infos aus der JerusalemPost bezieht hat vermutlich auch sonst nicht alle Kugeln am Baum.

22.05.2020

19:19 | jerusalempost: Chechen Leader Kadyrov hospitalized in Moscow with suspected COVID-19

Kommentar des Einsenders
Der treuste Leibwächter von Putin jetzt auch in Quarantäne? Putin's Tschetschenenleibgarde jetzt führungslos? Putin immer noch in selbstgewählter Quarantäne? Ist er irgendwo in Erscheinung getreten ausser auf einer Konferenz, welche nicht stattgefunden hat? Spielt Putin auch 10 D Schach? Gibt es da Steigerungsmöglichkeiten? 12 D Schach?

Das mit dem Leibwächter bitte erklären, werter Leser! TB

20.05.2020

19:34 | AK: Putin wirft Bill Gates aus Russland raus!

Einem Bericht der italienischen Nachrichtenplattform „Contro“ zufolge, soll Präsident Wladimir Putin Bill Gates quasi aus Russland hinausgeworfen haben. Gates, Soros und J.Rothschild stünden auf einer "Schwarzen Liste" des russischen Sicherheitsdienstes, Micosoft solle von allen russischen Rechnern, da sie unter dem Verdacht der Spionage stünden.

Der Spritzen-Bill und Spionage? Harte Worte, aber ich habe mich schon länger gefragt, warum MS-Produkte gerade in RU so präsent sein können!? OF

 

10:01 | bi: Chaos, Kontrolle und rätselhafte Zahlen: Wie Russland auf die Coronavirus-Pandemie reagiert

Anfangs schien es, als ginge die Corona-Pandemie Russland nichts an. Da meldete das Riesenland kaum Corona-Fälle und noch weniger Tote. Das ist vorbei. Inzwischen zählt die Johns-Hopkins-Universität mehr als 290.000 Covid-19-Fälle, darunter mehr als 2.800 Tote (Stand 19. Mai). Nur die USA haben noch mehr Corona-Erkrankte zu beklagen.


07:08
 | FAZ:  Hilferuf an die Mächtigen in Moskau

In der Nordkaukasus-Teilrepublik Dagestan ist die Situation mit dem Coronavirus außer Kontrolle. Die Führung hat sich nun an Moskau gewandt – und offenbart die Ausmaße der Pandemie in Russland. Dagestan schafft es selten auf die große Bühne der russischen Politik. In den Nachrichten vom Westufer des Kaspischen Meeres geht es meist um den Kampf gegen islamistische Aufständische oder Korruption, Stolz und Lichtblick sind erfolgreiche Kampfsportler.

19.05.2020

18:34 | Sputnik: Wollen Werte statt Papier: Länder geben massenhaft US-Anleihen ab

Russland hat Kapitalanlagen in amerikanische Staatsanleihen dreifach reduziert. Notenbanken anderer Länder stoßen die Papiere des US-Finanzministeriums ebenfalls ab. Währenddessen wirft die Federal Reserve die Dollarpresse an.
Von über zwölf Milliarden auf knappe vier Milliarden Dollar – Russland hat seine Ausgaben für amerikanische Treasuries massiv gekürzt. Das US-Finanzministerium erklärt, es handele sich um die erste spürbare Kürzung russischer Investitionen in amerikanische Anleihen seit Monaten. Schon vor zwei Jahren hatte die Notenbank in Moskau amerikanische Papiere aus Sorge vor deren Einfrierung aufgrund von Sanktionen ausverkauft.

Die Leseratte:
Hier bestätigen die Russen selbst, dass sie US-Papiere in großem Stil abgestoßen haben, ebenso wie andere Länder auch. Interessant ist der Hinweis, dass der Abverkauf vor zwei Jahren wegen der Sanktionen erfolgte, weil man Angst vor deren Einfrierung hatte. Ein möglicherweise von den Amis nicht bedachter Nebeneffekt. Ebenso interessant der Hinweis auf die steigenden Goldreserven UND auf den Goldstandard! Und es fehlt auch nicht die leichte Häme in Bezug auf die Bedeutung des Dollars als Leitwährung und den Weg der FED, die die Notenpresse angeworfen hat. Deutlicher kann man es eigentlich nicht sagen!

 

15:49 | sputnik: Schnee statt Technik: Russland zeigt erstmals sein neuestes Radarschutz-Material

Die russische Holding Roselektronika hat einen Anti-Radar-Stoff entwickelt, der die Aufdeckung von militärischen Anlagen fast unmöglich macht – er maskiert die Ausrüstung als Schneedecke.

Eine alles verdeckende und vor allem Schnee verdeckende Schneedeck hätte auch der Gastronomenfreund des österr. Bundeskanzlers bei seiner letzten Coronaparty auch gebraucht. Vielleicht kann der österr. Hieland einmal in Mosaku anrufen! TB


06:46
 | rt:  CNN behauptet, Pandemie habe Moskau vernichtet – obwohl es in New York zehnmal mehr Todesfälle gibt

Während in Moskau immer mehr Menschen auf COVID-19 getestet werden, um die Zahl der Infizierten möglichst genau festzustellen, veröffentlicht CNN einen Artikel mit einer aufrüttelnden Schlagzeile und behauptet, die Pandemie habe die Stadt "vernichtet" und breite sich weiter aus.

Hinter dieser Propagande und Falschmeldung von CNN können nur die Russen stecken. TS

16.05.2020

08:59 | duran: Putin Bans Bill Gates And Microsoft From Russia

Regierungssprecher Sergej Zheleznyak erklärte, Microsoft sei dabei erwischt worden, wie es Millionen russischer Bürger - und auch Bürger anderer Länder - "minütlich überwacht" habe. "Die USA, die sich selbst als Bastion der Demokratie präsentieren, haben in der Tat eine minütliche Überwachung von zig Millionen Bürgern Russlands und anderer Länder durchgeführt. "Alle wichtigen Internetfirmen, die in den USA gegründet wurden, sind in diese hässliche Geschichte verwickelt, und diese Firmen operieren auf dem Territorium unseres Landes", sagte der Kreml-Sprecher.

Versteh' nicht, wie das funktionieren soll. Muss jetzt jede russiche Firma und jeder Bürger Microsoft von ihren Rechner deinstallieren? TB

11.05.2020

17:09 | RT:  Putin kündigt weitere Maßnahmen zur Unterstützung der Bürger sowie Corona-Lockerungen

In einer im Fernsehen übertragenen Videokonferenz mit der Regierung erklärte der russische Präsident Wladimir Putin die arbeitsfreien Tage für beendet. Außerdem nannte er weitere Maßnahmen zur Unterstützung der russischen Bürger und der Wirtschaft in der Corona-Krise.
Der russische Präsident Wladimir Putin hat die bis zum 11. Mai angesetzte arbeitsfreie Zeit nicht noch einmal verlängert. Er übergab die Verantwortung einer etappenweise Rückkehr zur Normalität an die Regierungen der einzelnen Regionen.

... ob es in Russland auch eine "neue Normalität" gibt oder gibt es diese nur bei uns?  TS

17:32 | Leseratte
Die "neue Normalität" gibts vorerst nur bei uns, und zwar so lange bis entweder der Ami übernimmt oder der Russe kommt - oder der Sultan das Kalifat ausruft. Danach gibts dann wieder eine andere "neue Normalität", je nachdem. Welche wollen wir haben?

10.05.2020

12:07 | Wiener TV:  Wladimir Putin Rede zum 75.Jahrestag 8.Mai 1945, Ende des 2.Weltkrieges in Österreich/Deutschland.

Am 8. Mai 1945 hat der Zweite Weltkrieg und damit die Herrschaft des Nationalsozialismus durch die Befreiung der vier Alliiertenmächte Russland, USA, Frankreich und Großbritannien ein Ende gefunden. Am heutigen Freitag jährt sich der Tag der Befreiung nun zum 75. Mal.

Putin: „Krieg wurde Sowjetunion aufgezwungen“
Auch Putin wünschte dem „freundschaftlichen österreichischen Volk Wohlergehen, Frieden und Prosperität“. Man habe den Krieg weder gebraucht noch gewollt, betonte er - „er wurde der Sowjetunion aufgezwungen“.

09.05.2020

06:18 | SPON:  Putin, Stalin und die Gottesmutter

Eine neue Armee-Kathedrale bei Moskau soll die Russen an den Sieg über Hitler-Deutschland erinnern. Wandmosaiken mit Wladimir Putin und Josef Stalin haben für Entrüstung gesorgt - und mussten entfernt werden. Im Westen Moskaus liegt der Freizeitpark der russischen Armee - ein großes Gelände, auf dem man Panzer anschauen, Paintball spielen oder das Zerlegen von Kalaschnikows üben kann. Die größte Attraktion allerdings wird erst noch eröffnet: Es ist die neue Kathedrale der russischen Streitkräfte – ein Gebäude, das zugleich Christi Auferstehung und dem Sieg 1945 gewidmet ist.

6,2 Millionen Tote und bis zu 25 Millionen Verwundete und Vermisste ... die rote Armee hat den größten Blutzoll in diesem Krieg geleistet und so sehr ich Putin auch schätze ... dabei war er nicht und neben Stalin auf einem Mosaik zu sein ... ist auch keine Visitenkarte. TS

08:51 | Leser-Kommentar zum grünen TS-Kommentar
ich möchte Sie hiermit höflichst korrigieren, denn die Opferzahlen sind falsch:
6,2 Millionen Tote und bis zu 25 Millionen Verwundete und Vermisste ... die rote Armee hat den größten Blutzoll in diesem Krieg geleistet und so sehr ich Putin auch schätze ... dabei war er nicht und neben Stalin auf einem Mosaik zu sein ... ist auch keine Visitenkarte.

Zu den Kriegstoten der damaligen Sowjetunion finden sich verschiedene Angaben (schwanken zwischen 20-37 Millionen Toten - 5,2 sind jedenfalls viel zu wenig und mindestens um den Faktor 5 zu erhöhen. Die Sowjetunion hat damit den größten Blutzoll im 2. WK bezahlt:

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Tote_des_Zweiten_Weltkrieges#Sowjetunion
Im März 1946 wurde die Opferzahl der Sowjetunion von Stalin aus propagandistischen Gründen mit sieben Millionen viel zu niedrig angegeben. Seit der Entstalinisierung bis 1985 galt in der Sowjetunion die offizielle Zahl von 20 Millionen Kriegstoten.[15] Unter Michail Gorbatschow wurden seit 1985 einige der sowjetischen Archive geöffnet und eine offizielle Gesamtzahl von 27 Millionen sowjetischen Kriegstoten, davon 7 Millionen Zivilisten, genannt.[16] 1989 schätzte der russische Historiker Wladimir I. Koslow die Gesamtzahl der sowjetischen Kriegstoten auf 40 Millionen; dabei bezog er neben getöteten Soldaten, die er auf 15 bis 20 Millionen schätzte, Opfer unter Zwangsarbeitern, Repatriierten, im Holocaust ermordete sowjetische Juden und aus Kriegsgründen in stalinistische Lager Verschleppte mit ein.[17]
Eine von Verteidigungsminister Dmitri Timofejewitsch Jasow eingesetzte Kommission ermittelte von 1987 bis 1991 insgesamt 37 Millionen sowjetische Kriegstote, davon 8,6 Millionen Soldaten und 27 bis 28 Millionen Zivilisten.[18] Russische Forscher bestätigen die Zahl der gefallenen Soldaten, manche schätzen die Zahl der getöteten sowjetischen Zivilisten jedoch auf 17 Millionen.[19]
Laut Christian Hartmann war die Sowjetunion mit etwa 26,6 Millionen getöteten Menschen betroffen. Darunter 11,4 Millionen Soldaten, von denen 8,4 Millionen durch die Kampfhandlungen und drei Millionen in deutscher Kriegsgefangenschaft starben; den größten Anteil der sowjetischen Opfer bildeten aber etwa 15,2 Millionen getötete Zivilisten.[20] Laut Vladimir Tarasov liegt der Forschungsstand zu den sowjetischen Opferzahlen 2012 bei 26,9 Millionen Menschen.[9]

14:18 | Maiglöckli
ähm, upps, da meint ein Oberschlaukopf er müßte was als Korrektur anmerken und zitiert dafür wikipedia als Quelle. Der hat bestimmt auch Herrn Blüm geglaubt als der sagte: "Die Rente ist sischä". Wie wäre es denn mal mit einer Recherche über wikipedia, den Quell stinkenden Wassers?

05.05.2020

18:02 | 20min: Mysteriöse «Unfälle» unter Ärzten und ein zunehmend machtloser Putin

Zwei Ärzte und eine Gesundheitsmitarbeiterin stürzten in Russland aus Spitalfenstern. Das wirft Fragen auf. Derweil attestieren Experten dem russischen Präsidenten «Realitätsverlust» nicht nur in der Corona-Krise.

Kommentar des Einsenders
Putin wird jetzt gestürzt. Foto mit Erdogan mindestens 2 Monate alt. Wann war der letzte Besuch? Anfang März, oder?

Für einen derartigen Sturz brächte man a la longue auch die Mehrheit des Volkes hinter sich! Ob das zu bewerkstelligen ist? TB

19:48 | Die Leseratte
Ja nee, is klar. Putin ist abgetaucht, schon steht er vor dem Sturz. Wenn unsere Trulla abtaucht, muss die Frage nach ihrem Verbleib erst in der Bildzeitung öffentlich gemacht werden, bevor sie vor die Kameras tritt. Aber sie wird nicht gestürzt, sondern zur tollen Führerin in der Krise hochstilisiert, lach. Und in Russland vernichtet das Virus Putins Lebenswerk, in Deutschland vernichtet die Kanzlerin es höchstpersönlich! Was die Fensterstürze angeht: Sagen wirs mal so: In Russland sind die Sitten offensichtlich noch etwas direkter. Hier werden Kritiker einfach zur Persona non grata erklärt, ihre Accounts in den sozialen Netzwerken gesperrt, ihre Videos auf Youtube gesperrt, sie werden diskreditiert, als Verschwörungstheoretiker gebrandmarkt, unglaubwürdig gemacht, in falsche Zusammenhänge gelogen etc., also möglichst gleich ihre Existenz vernichtet. WIR sind wir halt zivilisiert, hier macht man das schon mit feinerem Florett.


16:10
 | Anti-Spiegel:  Lockdown, Freiheitsrechte und Ausbreitung von Corona in Russland – Ein Dilemma für die Medien

„Russland Bashing“ ist ein geflügeltes Wort geworden. Schlimm sind bei der anti-russischen Berichterstattung jedoch nicht nur die eindeutig „anti-russischen Hetzartikel“, sondern die unterschwellige Propaganda. Das will ich am Beispiel Corona aufzeigen.
„Propaganda“ ist ein böses Wort und viele denken, dass es in Deutschland keine Propaganda mehr gibt, weil das Dritte Reich und die DDR untergegangen sind. Dass die Propaganda heute nicht weniger schlimm ist, als in den dunklen Zeiten der deutschen Geschichte, zeigt sich, wenn man sich mit den Mitteln und Instrumenten der Propaganda beschäftigt.

Warten wir noch eine Weile und die "guten" Medien schreiben ..... "In Russland hat der Virus deshalb so eine große Verbreitung, weil seit dem Lockdown die Bürger mehr Freiheiten geniesen!" TS  

03.05.2020

11:24 | ttt: Wladimir Putin liebt & beschützt sein Volk | Lockdown Lockerung mit Umsicht

Entgegen der weit verbreiteten Darstellung des Westens, dass Präsident Putin ein Despot und politischer Opportunist sei, setzt Präsident Putin einmal mehr klar und deutlich seine Prioritäten in diesen Krisenzeiten und demonstriert mit feinfühligen, jedoch unmissverständlichen Worten, anlässlich einer Videokonferenz mit den Regionalen Gouverneuren, seine Liebe zum Russischen Volk.

Video des russischen präsidenten aus einme Kammerl. Es ist schon auffällig, dass der präsident schon ewig lange nicht mehr in der öffentlichkeit gesehen wurde. Für eine freiwillige Quarantäne dauert das schon sehr lange! TB

02.05.2020

07:37 | RT:  Positive Nebenwirkung: Russen verzichten während Corona-Krise auf Alkohol und Süßigkeiten

Wenn es um das Coronavirus geht, gibt es nur wenige gute Nachrichten. Eine davon ist aber, dass die Russen während der Corona-Pandemie ihre Essgewohnheiten zum Besseren ändern. Viele von ihnen trinken jetzt weniger Alkohol und essen gesünder. Die im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus verhängten Maßnahmen wirken sich spürbar auf die Kaufgewohnheiten der russischen Bürger aus.

Das mit den Süßigkeiten glaub ich jetzt einmal .... den Rest lass ich so stehen und hinterfrage es nicht. TS

30.04.2020

19:36 | RT:  Russischer Premierminister Mischustin mit Coronavirus infiziert

Der russische Premierminister, Michail Mischustin, hat am Donnerstag Präsident Wladimir Putin über seine Infizierung mit dem Coronavirus informiert.
Er werde sich nun in die Selbstisolation begeben, sagte Mischustin. Die Funktion des russischen Regierungsschefs soll Mischustins Erster Stellvertreter, Andrej Beloussow, zeitweilig übernehmen.

... angeblich hat der Virus es auch bei Putin probiert .... und landete auf der Matte. TS

24.04.2020

19:39 | Anti-Spiegel: Wie Russland auf Protestnoten aus Kiew wegen Corona auf der Krim reagiert

Die bettelarme, von der Staatspleite bedrohte Ukraine, hat besonders schwer mit der Corona-Pandemie zu kämpfen. Aber anstatt sich um die desolate im eigenen Land zu kümmern, schickt die Ukraine Protestnoten wegen Corona auf der Krim an Russland. Die Ukraine ist praktisch pleite und kann ohne weitere Kredite des IWF nicht überleben. Das ohnehin marode Gesundheitssystem wurde nach dem Maidan noch weiter zusammengestrichen.

Wer sich mit Flöhe ins Bett legt, wacht mit Hunden wieder auf ....  EU und Ukraine ... war da nicht was?  TS

17:02 | ET: Corona-Pandemie in Russland: Grenzschließung, Quarantäne, hohe Geldstrafen – In Moskau spitzt sich die Lage zu

Unmittelbar nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie kamen aus Russland wenige Nachrichten über die Lage im Land. Aktuell mehren sich die Informationen über eine Zuspitzung der Situation. Mit strengen Ausgangsregelungen und Quarantäne versucht Moskau der Situation Herr zu werden.

18.04.2020

20:53 | Anti-Spiegel:  Pressefreiheit: Was steht nach dem neuen „Anti-Fake-News-Gesetz“ in Russland unter Strafe?

In Russland wurde ein Gesetz verabschiedet, dass Falschmeldungen unter Strafe stellt. Natürlich war der Aufschrei in den westlichen Medien groß. Aber was steht in dem Gesetz und was wurde unter Strafe gestellt?
Deutsche „Qualitätsmedien“ stellen es so dar, als gebe es in Russland keine Pressefreiheit. Dass das nicht stimmt, habe ich immer wieder aufgezeigt. Nun wurde in Russland ein Gesetz verschärft, dass die Verbreitung von Falschmeldungen unter Strafe stellt, über das ich auch schon berichtet habe.

Da haben wir es in Europa sehr einfach .... alles was nicht in den Medien steht ..... ist Fake. Da braucht man kein Gesetz und den Medien steht es frei die Regierung zu bejubeln. Somit freie Medien. TS

16.04.2020

20:29 | Sputnik:  Russland verschiebt Siegesparade am 9. Mai

Russland verschiebt die Militärparade anlässlich des 75. Jahrestages des Sieges der Sowjetunion über den Hitlerfaschismus. Kremlchef Wladimir Putin begründete die Entscheidung am Donnerstag mit einer Krise um die Coronavirus-Pandemie. Die Vorbereitungen für den Feiertag seien aufgrund der Risiken im Zusammenhang mit der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus unmöglich, so Putin.

Leser Beitrag
Das gab es noch nie. Also gibt es meiner Meinung nach einen triftigen Grund für diese Maßnahme. Corona ist es wohl eher nicht. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, daß bis zum 09. Mai etwas Größeres geschieht.

Ich darf nochmals auf den Beitrag in Geo verweisen!  Putin lädt zu Jalta 2 am 9. Mai und zu Merkel ist nichts bekannt ob sie eingeladen wurde!  TS

14.04.2020

16:28 | Sputnik:  Corona-Kampf: Putin ruft zu außerordentlichen Maßnahmen und gemeinsamen Bemühungen auf

Die Corona-Pandemie wirkt sich negativ auf alle Lebensbereiche aus, wie Russlands Präsident Wladimir Putin am Dienstag äußerte.
„Die Coronavirus-Pandemie wirkt sich wirklich negativ auf alle Lebensbereiche aus und das ist fast auf der ganzen Welt der Fall: in der Wirtschaft, im sozialen Bereich“, so Russlands Staatschef.

13.04.2020

18:03 | n-tv: Mit elektronischem Passierschein Moskau verschärft die Corona-Überwachung

Die Bewegungsfreiheit in Moskau ist seit dem 30. März stark eingeschränkt. Wegen der rasant steigenden Corona-Fallzahlen in der Hauptstadt werden die Maßnahmen nun aber noch einmal deutlich verschärft. Ein besonders drastischer Plan der Behörden wird derweil erfolgreich verhindert.

Kommentar der Einsenderin
Österreich ist mit der Überwachungs-App gescheitert, die Russen mit einem zuerst angedachten Barcode-System, dafür gibt es jetzt einen elektronischen Passierschein. Unterschiedliche Länder, unterschiedliche Vorgehensweisen aber gleiche Absicht, ersichtlich auch bei anderen Themen. Gibt es da vorher ein Rundmail. Jedes Land testet dann aus, was geht, was geht nicht.

Noch dazu hat man uns (in Österreich) eine Zwangs-App umhängen wollen und das LANDESWEIT und porpagiert vom Parlamentdspräsidenten, während es in Russland ein lokales, auf Moskau beschränktes Ereignis ist. Zugegeben der lokale Raum Moskau ist 1,5  mal so groß wie ganz Österreich! TB

09.04.2020

07:10 |  RT:  Mehr als 30 Länder mit Corona-Testsystemen aus Russland versorgt

Im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus koordiniert Russland seine Bemühungen mit anderen Ländern. Hierbei werden eigene Corona-Testsysteme anderen Nationen zur Verfügung gestellt. Das gab der russische Ministerpräsident Michail Mischustin am Mittwoch bekannt.

Ja die pösen Russen ..... die helfen ... und wir sanktionieren sie!  TS

01.04.2020

21:09 | zero-h: Putin Self-Isolates After Shaking Hands With Infected Doctor At Moscow Hospital

On Tuesday it was revealed that Denis Protsenko, the head doctor at the infectious diseases hospital treating coronavirus patients in Moscow, tested positive for COVID-19. Just a week ago Dr. Protsenko was photographed shaking hands with President Vladimir Putin, during the Russian leader's visit to the hospital, where he donned a full protective Hazmat suit to visit patients. But during most of his interaction with Protenko, Putin wasn't wearing the protective gear.

Kommentar des Einsenders
Nachdem Medwedew plötzlich verschwunden ist, taucht jetzt auch Putin ab. Kommt er wieder?

Boris, Die Dame in Berlin, Wladimir und auch Dmitri - viele politische Köpfe sind abgetaucht. Vond den ganz Großen fehlt jetzt nur noch der französische Pudel. Wenn der und der Spanier auch abtauchen, haben wir eine neue Alarmstufe! TB


18:15 | wo: Corona-Fall in russischem Kernkraftwerk

Der russische Atomkonzern Rosatom verschärft nach einem Corona-Fall die Sicherheitsvorkehrungen in einem seiner Kernkraftwerke. Alle Beschäftigten des AKW Belojarsk bei Jekaterinburg seien isoliert worden, teilte Rosatom-Chef Alexej Lichatschow am Mittwoch mit. "Alle Mitarbeiter der fünf Schichten leben nun getrennt von ihren Familien." Sie werden in speziellen Transportern zu dem Kraftwerk gebracht und medizinisch versorgt.

Ein durchaus interessanter Fall, wo wir studieren werden können, ob sich das Virus in leicht erhöhtem Strahlungsumfeld "halten" kann! TB

18:35 | Leser-Ergänzung
… oder durch die Bestrahlung mutiert.

06:56 | RT:  Chefarzt des Corona-Krankenhauses positiv auf COVID-19 getestet

Der Chefarzt des Corona-Krankenhauses in Moskau Denis Prozenko wurde positiv auf COVID-19 getestet. Er bestätigte dies auf seiner Facebook-Seite. Vergangene Woche besuchte Russlands Präsident Wladimir Putin das Krankenhaus, wo er mit Denis Prozenko Kontakt hatte.
Prozenko sagte, dass er sich wohlfühle und in seinem Büro im Krankenhaus isoliert habe. "Ich habe dort alles Nötige für die Telearbeit", schrieb er.

28.03.2020

15:56 | Sputnik:   Eilmeldung Russland schließt seine Grenzen komplett

Der russische Regierungsschef Michail Mischustin hat am Samstag die Schließung der russischen Landes-und Seegrenzen ab dem 30. März angeordnet. Das gelte für alle Grenzposten, Züge, Fahrzeuge sowie Fußgänger und auch an den Seegrenzen. Ausgenommen seien unter anderem russische Diplomaten sowie Lastwagen.

 .... wird es jetzt eine Stufe wärmer in der gegenwärtigen Situation?  TS

26.03.2020

17:24 | analitik: Umverteilung in Russland

Putin hat sich an die Nation gewandt und eine Reihe von Maßnahmen im Zusammenhang mit der Königsgrippe verkündet. Darunter diverse Schutzmaßnahmen für Mittelstand und Kleinunternehmen und für Kreditnehmer aller Art. Monatliche Sonderzahlungen für Familien mit Kleinkindern. Erhöhung des minimalen Krankengeldes. Anhebung des maximalen Arbeitslosengeldes um 50 %.

Kommentar des Einsenders
genial was Putin im richtigen Moment macht - er verschuldet nicht den Staat sondern greift jene ab die den Staat bis jetzt beschissen haben ...

Stimmt schon, viel hat er für das Land bzw. für die unteren Schichten der Einwohner (aber auch für sich selbst) getan. Nicht umsonst hat er die höchsten Umfragewerte aller Staatsführer (ausgenommen einiger Monarchen)!
Dennoch - das, was er in Italien abzieht (wenns stimmt, was erzählt wird), bereitet einem schon ein wenig Kopfzerbrechen! TB

23.03.2020

17:22 | anti-spiegel: Corona, Greta und „westliche Werte“ – Das russische Fernsehen über die Lage in Europa

Der Westen zeigt in der Corona-Krise seine Schwächen und vor allem, dass die viel beschworenen gemeinsamen Werte in der Not keinen Wert haben. Das russische Fernsehen hat sich die Lage in Europa aus einem Blickwinkel angeschaut, der im deutschen Fernsehen undenkbar ist.

Der Schwermetaller
sehr interessant wie in Russland über Corona, Italien, die westlichen Werte und die Zopfgretel berichtet wird. Der Artikel enthält einige Ausblicke auf das, was vermutlich kommen wird.

21.03.2020

07:03 | Anti-Spiegel:  Wie man in Russland auf europäischen Maßnahmen gegen das Coronavirus blickt

Das russische Fernsehen hat mit sichtbarem Kopfschütteln über die Maßnahmen berichtet, die in Europa gegen das Coronavirus beschlossen werden. Ohne weitere Vorworte habe ich den „Blick von außen“ auf die Situation in der EU übersetzt. Beginn der Übersetzung:
Mehr als 3.400 Menschen sind in Europa gestorben, mehr als in Asien und Amerika. Die finanziellen Verluste durch das COVID-19 Coronavirus sind ein anderes Thema.

20.03.2020

15:45 | Sputnik:  LiveTicker - 54 neue Corona-Fälle in Russland – Gesamtzahl der Infizierten steigt auf 253

In Russland sind in den letzten 24 Stunden 54 neue Fälle der Infizierung mit dem neuartigen Coronavirus registriert worden. Die Gesamtzahl der Infizierten ist damit von 199 auf 253 gestiegen.
Dies geht aus den Angaben hervor, die auf den Webseite stopcoronavirus.rf veröffentlicht wurden.
Inzwischen sind in Russland zwölf Menschen aus dem Krankenhaus entlassen worden, die an Covid-19 erkrankt waren.

06:47 | RT:  Corona: Russland ist besser vorbereitet (Video)

Während die EU das Corona-Virus tatenlos auf sich zukommen ließ, haben sich andere Länder am Beispiel Chinas orientiert und sofort reagiert. So unter anderem auch Russland. Im Ergebnis liegt die Anzahl der Infizierten dort unter der in anderen Ländern. Grund zur Entwarnung ist dies allerdings nicht. Moskau hat jedoch Zeit gewonnen, um sich besser auf die Krise vorzubereiten.

Welcher Virus würde sich trauen Putin anzugreifen?  TS

19.03.2020

15:05 | RT:  Moskau: COVID-19-Infizierte stirbt an Vorerkrankungen

Am Donnerstagmorgen meldete Moskau den ersten Todesfall einer COVID-19-Infizierten. Laut Angaben des Krisenstabs zur Bekämpfung der Corona-Pandemie verstarb eine durch das Virus geschwächte 79-jährige Frau an ihren Vorerkrankungen.
Demnach sei die Patientin am 13. März in ein Krankenhaus eingewiesen worden. Ab dem 14. März soll sie zwei Tage in einer Privatklinik behandelt und danach in ein Infektionskrankenhaus überwiesen worden sein.

Aus Russland hört man fast nichts .... warum wohl?  TS

17.03.2020

21:42 | anti-spiegel: Vergleich Deutschland und Russland: Warum es in Russland bisher so wenig Corona-Fälle gibt

Russland ist das bisher vom Coronavirus am wenigsten betroffene Land der Welt. Die EU-Länder sind heute die heftigsten getroffenen Länder der Welt. Was hat Russland richtig gemacht und was hat die EU falsch gemacht?

Russland vertuscht ja ab und dann ganz gern!
Sollten sie nicht vertuschen und die geringen Fälle echt sein, so stimmt die VT über eine amerikanische Originität des Virus'. Denn neben China, iran, italien und Europa, wäre Russalnd sicher auch ein willkommenes Opfer! TB

16.03.2020

14:13 | Sputnik:  Darum können Nato-Schiffe keine Aufklärung vor Krim-Küste führen

Nato-Schiffe, die sich hin und wieder den Grenzen Russlands im Schwarzen Meer vor der Halbinsel Krim annähern, werden von küstengestützten Mitteln der funkelektronischen Kampfführung (EloKa) daran gehindert, Aufklärung zu führen. Das teilte eine Insiderquelle RIA Novosti mit.
Der Gesprächspartner der Agentur bezeichnete die Aufklärungstätigkeit der Schiffe der Allianz als „Versuch, in kommunikative und digitale Netze einzudringen“.

Die Leseratte:
Westliche "Aufklärungsschiffe", die sich der russichen Seegrenze nähern, z.B. vor der Krim, werden inzwischen regelmäßig ausgeknipst. Die funkelektronischen Gerätschaften scheinen inzwischen Serienreife erlangt zu haben.

12.03.2020

15:57 | anti-spiegel: Putin im O-Ton über die Entwicklung der russischen Wirtschaft und über Chodorkowski

Putin hat sich in einem Interview über die wirtschaftliche Entwicklung Russlands und auch über den ehemaligen Oligarchen Chodorkowski geäußert.

11.03.2020

09:08 | rp: Russisches Parlament macht Weg für weitere Putin-Amtszeit frei

Eigentlich dürfen russische Präsidenten nur zwei Amtszeiten in Folge regieren. Eigentlich. Denn jetzt stimmten die Parlamentarier für eine Verfassungsänderung, die Wladimir Putin zum „Superpräsidenten“ machen könnte.

Putin macht's dem Xi nach. Dieser hat sich ja am vorjährigen Parteitag "ewiges politisches Leben" zusichern lassen.
Allerdings ist die Angelegenheit noch nicht ganz durch. Das Parlament und auch das Volk müssen der Verfassungsänderung zustimmen.
Gemessen an der EU ist Putin ja geradezu ein Vorzeigedemokrat! TB

10.03.2020

20:12 | ntv: Duma macht Weg für ewigen Putin frei

Russland steht vor der größten Verfassungsänderung seit mehr als einem Vierteljahrhundert. Auf den letzten Metern der Debatte lässt die erste Frau im All die Katze aus dem Sack: Angesichts der Wucht der Veränderungen werden Putins bisherige Amtszeiten gestrichen - er könnte damit erneut antreten. 

09.03.2020

19:51 | cbc: Russian guards patrol Asian neighbourhoods amid coronavirus panic

Russlands Kosaken, eine Gruppe militaristischer Wachen, patrouillieren in asiatischen Gemeinden und wählen jeden aus, der chinesisch aussieht, um die Ausbreitung des Coronavirus zu stoppen.

08.03.2020

20:05 | sputnik: „Bewunderung, Liebe, Respekt, Dankbarkeit“: Putin gratuliert zum Frauentag

Der russische Präsident Wladimir Putin hat am Sonntag den russischen Frauen zum Internationalen Frauentag gratuliert. Sputnik veröffentlichte das Video von Putins Botschaft.

Traurige Wahrheit - in Russland werden heute alle echten Frauen gefeiert in Zentraleuropa leider nur "Frauen"! TB

07.03.2020

07:00 | kath:  Rußlands Verfassung bekommt einen Gottesbezug

Rußlands neue Verfassung wird zwei sensationelle Neuerungen enthalten. Sie wird einen Gottesbezug haben und die Ehe wird als Bund zwischen einem Mann und einer Frau festgeschrieben. 
Während es in Westeuropa manchen Bischöfen gefällt, Politiker zu kritisieren, denen es noch ein Anliegen ist, Bezug auf das Christentum oder christliche Symbole zu nehmen, weil sie das „falsche“ Parteibuch haben, freuen sich die russisch-orthodoxen Bischöfe über die anstehende Verfassungsänderung im größten Flächenstaat der Welt. Wladimir Putin macht es möglich.

Vielleicht könnten wir einige unserer geistigen Hirten nach Russland zur Umschulung schicken? Back to the roots - Tour ..... TS

05.03.2020

10:31 | welt: Darum verfallen ausgerechnet die Russen nicht in Corona-Panik

Zwischen Kaliningrad und Wladiwostok dürfte man dieser Tage eigentlich mit einer Corona-Panik rechnen. Das größte Land der Welt hat eine viertausend Kilometer lange Grenze mit China, wo mehr als 80.000 Menschen am Coronavirus erkrankt sind. Doch in Russland herrscht seltsame Ruhe. In der Hauptstadt sind praktisch keine Passanten mit Atemmasken zu sehen, die Regale in den Supermärkten sind voll, Konzerte und Fußballspiele finden wie geplant statt.

28.02.2020

17:27 | rt: "Putin-Versteher" oder "treuer Transatlantiker": Wie stehen Laschet und Merz zu Russland?

Friedrich Merz und Armin Laschet gehören zu den Favoriten im Rennen um den CDU-Vorsitz. Damit könnte einer von beiden Chef einer Regierungspartei werden, die die Richtlinien der Außenpolitik bestimmt. Das Verhältnis zu Russland ist dabei eine der Kernfragen.

Kommentar
Wem Merkel ihren Segen gibt, ist damit klar.

24.02.2020

07:51 | cashkurs: Ist Russland dem Untergang geweiht?

Winston Churchill sagte einmal, dass Russland „ein einziges Rätsel ist, umgeben von einem Mysterium, einen Hauch von Enigma versprühend“. Ich verstehe jetzt, was Churchill mit dieser Aussage gemeint hat, nachdem ich zwei voneinander abweichende Medienberichte über gedankliche Einstellungen in Russland gelesen habe…

Nur 3 Prozent der russischen Befragten meinte, der Westen wäre als "Feind "zu bezeichnen. Würde nur zu so ein Befragung ausdemWesten sehen. Wie viel % der Bewohner der westl. Wertegemeinschaft betrachtet die Russen als Feind? Etwas mehr!
In den USA z. Bsp. die Anhänger der Democrats - sind ja auch fast die Hälfte des Landes! TB

21.02.2020

10:39 | anti-spiegel: „Folter und Repression gegen Linke in Russland“?

In Russland gibt es eine Organisation, die sich „Netz“ (Сеть) nennt. Die Gruppe bezeichnet sich als „antifaschistisch“ und „anarchistisch“. Es handelt sich dabei um das, was in Deutschland „Autonome“ genannt wird. Es stehen Vorwürfe im Raum, die Verdächtigen wären gefoltert worden und die Geständnisse wären unter Folter entstanden. Auf dieser Basis sind sie zu langen Haftstrafen (bis zu 18 Jahre) verurteilt worden. Worauf stützen sich die Anschuldigungen und welche Quellen gibt es?

19.02.2020

09:52 | sputnik: Russland verbietet allen Chinesen Einreise

Russland hat ein zeitweiliges Reiseverbot gegen alle chinesischen Staatsbürger verhängt. Mit diesen drastischen Maßnahmen reagiert das Land auf die Verbreitung des Coronavirus. Das Verbot tritt ab Donnerstag Mitternacht Moskauer Zeit in Kraft. Russlands Premierminister Michail Mischustin unterzeichnete den entsprechenden Erlass.

A echter Hammer und (Wirtschafts-)Hemmer! Als Wirtschaftstreibender Russe mit Chinakontakten würde ich mir Sorgen machen - als russicher Familienvater und Normalbürger eher freuen! TB

11:20 | Maiglöckchen
China brennt, Hongkong im Süden - von der westlichen Unwertegemeinschaft geschürt, die Amis mit den Handelshemmnissen, die unanständige korrupte EU mit Menschenrechten, jetzt die Russen....wegen des Corona-Virus - alle glauben wohl, jetzt sei der Zeitpunkt um kollektiv auf China einzudreschen. Mal sehen, wie China sich das merkt bevor es für jeden einen seiner Widersacher im richtigen Moment die Keule zückt.

15:49 | Der Bondaffe
Darauf ein Lied für die armen Chinesen. https://www.youtube.com/watch?v=p3DLOTqqgsQ 
Au Backe, hoffentlich ist das jetzt nicht wieder zu dixkr..., disc..., digmi.... Jetzt fällt mir das Wort nicht ein. Ob das Video problematisch ist, weil die Polizei darin vorkommt (bei 0'36'') vermag ich nicht zu sagen. Vielleicht ist es auch rasz..., rasy..., razis.... Heut' will mir auch gar nichts einfallen und die Rächtsschreibhilfe funktioniert auch nicht. Der Wdr-Kinderchor ist es aber eher nicht.

18.02.2020

19:20 | RT:  Russia temporarily bans ALL Chinese visitors amid coronavirus epidemic

Der russische Premierminister Michail Mischustin hat am Dienstagabend ein Dekret unterzeichnet, das chinesischen Bürgern die Einreise in die Russische Föderation für Tourismus, Arbeit und private Zwecke untersagt. Die neuen Regeln gelten ab Donnerstag.
„Ab 00:00 Uhr Ortszeit am 20. Februar 2020 betreten Bürger der Volksrepublik China über die Staatsgrenze der Russischen Föderation das Gebiet der Russischen Föderation zu Arbeits-, privaten, Bildungs- und touristischen Zwecken. ist vorübergehend suspendiert “, heißt es in einer Erklärung des operativen Hauptquartiers unter der Leitung der stellvertretenden Premierministerin Tatiana Golikova.

 

15:57 | SPON:  Russland soll früheren Yukos-Aktionären 50 Milliarden Dollar zahlen

Kehrtwende in einem spektakulären Rechtsstreit: Laut einem Den Haager Gericht muss die russische Regierung Aktionären des zerschlagenen Energieriesen Yukos eine horrende Entschädigung zahlen. Ein niederländisches Berufungsgericht hat die milliardenschweren Schadenersatzansprüche früherer Aktionäre des Energieriesen Yukos gegen Russland bestätigt. Ein vorausgegangenes Urteil zugunsten Russlands sei "falsch", teilte das Gericht am Dienstag mit.

Die späte Aufarbeitung der russischen Jahre, nach dem Einmarsch des Kapitalismus. TS

10.02.2020

08:15 | sputnik: „Für Wahrheit“ und gegen „vulgären“ Liberalismus – Neue russische Partei hat Putins Sympathie

In Russland ist kürzlich eine neue Partei entstanden, die nachweislich Unterstützung der Präsidentenadministration genießt. Sie heißt „Für die Wahrheit“, ihr Chef ist der linkspatriotische Meinungsmacher Sachar Prilepin. Experten gehen davon aus, dass sie bei der nächsten Duma-Wahl Teile des Protestpotenzials für sich gewinnen kann.

Vulgärer Liberalismus - was für eine Wortschöpfung. Besser kann man Liberallalla nicht beschreiben! TB

07.02.2020

15:30 | ph: Daniel Estulin - Putin's Firings of Russian Gov't officials +more

Wenns um Geostrategie geht, dann sollte man Daniel Estulin stehts Gehör schenken. Der Mann hat den Durchblick (wenn das geostrategisch überhaupt jemals möglich ist)! TB

02.02.2020

08:33 | sputnik: Russische Langstreckenbomber patrouillieren über Nordpolarmeer

Die russische Luftwaffe hat am Freitag zwei atomar bestückbare Schwenkflügel-Überschallbomber des Typs Tu-160 auf eine Patrouille über das Nordpolarmeer geschickt. Das Nordamerikanische Luftverteidigungskommando bestätige, dass die Maschinen keine fremden Grenzen verletzten, sprach jedoch von einem „aggressiven“ Verhalten.

Und wir begleiten die Bomber mit diesem wunderbaren österreichischen Sonntagmorgen-80erSong! TB

Kommentar der Einsenderin
Russland macht über dem Nordpolarmeer innerhalb seiner Grenzen Patrouilleflüge. Da auf der anderen Seite des Pols Kanada und die USA liegen, sind die Flüge in deren Augen aggressiv. Sind die Übungen der NATO direkt vor Russlands Grenze ein Freundschaftsbesuch?

27.01.2020

10:53 | querschuesse: Russland: Währungsreserven klettern weiter

Die Währungsreserven der russischen Zentralbank (Центральный банк Российской Федерации) stiegen in der Woche zum 10.01.2020 auf 557,5 Mrd. Dollar. (damit liegen die Reserven fast auf dem Niveau von 2007, HP) (…) Auch beim Gold langt die russische Zentralbank weiter zu, im Dezember 2019 lagen die Goldreserven der Zentralbank bei ca. 2260 Tonnen! Dies entsprach in Dollar bewertet 110,4 Mrd. Dollar! (ein Rekordwert, HP) Man kann es kurz machen, die Sanktionen des Westens sind grandios gescheitert, trotz aller Probleme und Defizite in Russland, die Wirtschaft und die Finanzen sind besser aufgestellt als vor den Sanktionen. Man war gezwungen sich auf sich selber zu konzentrieren und die heimische Wertschöpfung anzukurbeln, was primär in der Landwirtschaft gut funktioniert hat. Russland konnte weiter und effizienter aus seinen Öl- und Gasassets sowie anderen Rohstoffen schöpfen. Die Staatsschulden betragen nur 15% des nominalen BIPs, sie könnten aus den Einlagen des Staates sofort getilgt werden. Die Auslandschulden des Staates betragen nur 69,8 Mrd. Dollar, alleine der russische Staatsfond hatte per 01.01.2020 125,56 Mrd. Dollar akkumuliert, dort fließen alle Einnahmen aus den russischen Ölverkäufen ein, die einen Preis von über 40 Dollar je Barrel erbringen. Es gibt keine Nettoauslandsschulden, sondern Nettoauslandsvermögen, was die Erpressbarkeit stark reduziert, behindert (…) Auf jeden Fall hat sich in der Realität in Russland eine ganz andere Entwicklung vollzogen, als das westliche Wunschdenken und die hiesige Propaganda implizierten.

Zusammenfassung eines Bezahl-Artikels. HP

23.01.2020

17:37 | anti-spiegel: Verfassungsänderungen in Russland: Was bedeuten sie und wie berichten russische Medien?

Ich bin immer überrascht, wenn die deutschen Medien so etwas schon wissen, denn bisher liegt der Text ja noch gar nicht vor. Man kann aber die Verfassungsänderungen erst beurteilen, wenn die endgültige Version vorliegt. Was ist also bisher bekannt? Putin hat vorgeschlagen, dass der Präsident einen Teil der Macht an das Parlament abgibt. Außerdem will er eine weitere Institution in den Rang eines Verfassungsorgans aufwerten. Derzeit ist Russland ähnlich aufgebaut, wie Deutschland. Das Äquivalent zum Bundestag ist die russische Staatsduma und das Äquivalent zum Bundesrat ist der Föderationsrat.

Ich war auch überrascht, als vorige Woche jemand aus meinem privaten Umfeld mir gesagt hat "Jetzt hat sich's der Putin wieder schön g'richtet" - ohne zu wissen, wie die Änderungen wirklich ausfallen würden! TB

21.01.2020

20:23 | Rubikon:  Der Schachzug

Nachdem Wladimir Putin inzwischen als globaler Krisenmanager im internationalen Establishment angekommen ist, scheint er die Zeit für reif zu halten, für seinen Abgang 2024 vorzusorgen. Langfristige Planung ist für die weitere Stabilität Russlands in der Tat extrem wichtig. Eine geplante Verfassungsreform und der Rücktritt der Regierung Medwedew sind Bausteine einer Strategie, um Putins Erbe über sein politisches Ende hinaus zu sichern und seinen Landsleuten als „guter Zar“ in Erinnerung zu bleiben.

Was wäre die NATO-Industrie ohne ein Feindbild, wo wäre die Empörungs-Schickeria ohne Russland ...... der "gute Zar" für die eigenen Leute, der böse Russe für den Westen. TS

18.01.2020

14:03 | tagesdosis: Tagesdosis 17.1.2020 - Die Mär vom Machtkampf im Kreml

... Mit dem vorgestellten, umfassenden Sozialprogramm für die breiten Schichten der Bevölkerung setzt sich die russische Führung deutlich von den neo-liberalen Führungs“Eliten“ der so genannten, westlichen „Wertegesellschaft“ ab, in der die „Gewinner -nimmt-alles“-Mentalität dominiert und dementsprechend breite Gesellschaftsschichten immer weiter verarmen. Erneut hat Putin ein weithin über die Grenzen des Landes sichtbares Zeichen gesetzt, dass es der politischen Führung Russlands um die Verbesserung des Lebensstandards und der Sicherheit der gesamten Bevölkerung geht.

10:47 | Zero:  Putin's Now Purged The West From The Kremlin

Es war der größte Schock des Tages am Mittwoch. Die russische Regierung trat zurück. Am Vortag hielt Präsident Wladimir Putin eine Ansprache zur Lage der Nation und skizzierte eine Liste von Verfassungsänderungen.

Leser Beitrag:
Sehr guter Artikel ueber Putin, deckt sich mit unseren Eindruecken in Russland.

 

08:38 | SPON:  "Putin hat die Illusion, er könne alles machen"

Gleb Pawlowskij arbeitete als Spin-Doctor für den Kreml, bis er in Ungnade fiel. Im Interview spricht er über Putins Versuch, seine Nachfolge zu regeln - und den größten Fehler der Opposition. Russland hat eine dramatische Woche hinter sich: In seiner Jahresbotschaft am Mittwoch kündigte Präsident Wladimir Putin Verfassungsänderungen an - unter anderem soll die Staatsduma künftig einen Großteil der Regierung selbst bestimmen, anstatt dies dem Präsidenten zu überlassen.

Putin ist es auch zuzutrauen. TS

13:59 | Leser-Kommentar
Eine der Änderungen betrifft den Auslandsaufenthalt von Präsidentschaftskandidaten, was mich doch sehr verwundert. So darf nicht nur niemand Präsident werden, der eingebürgert wurde, sondern auch, wer in der Vergangenheit eine Aufenthaltserlaubnis für ein anderes Land hatte oder eine zweite Staatsbürgerschaft besitzt. Verstehe ich das richtig, dass Putin damit selbst nicht mehr Präsident werden kann? Immerhin hat er von 1985 bis 1989 in der DDR gelebt und war dort sogar als Stasibeamter registriert, sprich, er wurde dort quasi eingebürgert. Oder zählen untergegangene Staatswesen etwa nicht?

16.01.2020

18:40 | anti-spiegel: Neuer russischer Premierminister – Wer ist Michail Mischustin?

... Mischustin hat Wirtschaft studiert und ist außerdem ein Computerexperte. Er war sein ganzes Leben im Staatsdienst, nur von 2008 bis 2010 war in der Wirtschaft als Präsident eines Investmentfonds tätig. Seit 2010 war er Leiter der Steuerbehörde und hat dort einen hervorragenden Job gemacht. Er hat die Steuer in Russland digitalisiert, was sie effektiv und transparent gemacht und vor allem die Steuereinnahmen stark erhöht hat, weil dabei viele Schlupflöcher geschlossen wurden. Das von ihm eingeführte System wurde auch von westlichen Fachzeitschriften als eines der fortschrittlichsten der Welt gelobt.

09:20 | Sputnik:  Russische Regierung einfach erklärt: Wie sie früher war und was sich jetzt ändern soll

Kurz nach der jährlichen Ansprache von Präsident Wladimir Putin an die Föderationsversammlung kündigte Russlands Premierminister Dmitrij Medwedew den Rücktritt der Regierung an. Gibt es jetzt Neuwahlen? Und worum geht es in den angekündigten Verfassungsänderungen, über die Präsident Putin sein Land abstimmen lassen will? Sputnik gibt Antworten.

Abseits der "absoluten Experten" in den deutschen Medien, vielleicht eine andere Sicht auf die gestrigen Ereignisse ... aus russischer Sicht. TS

16:58 | dazu passend - ET: Verfassungsreform verschafft Putin eine Hintertür zum Verbleib in der Politik! TB

15.01.2020

20:06 | Sputnik: Chef des Föderalen Steuerdienstes Mischustin soll Russlands neuer Premier werden

Der russische Präsident Wladimir Putin hat am Mittwoch der Staatsduma (russisches Unterhaus) den Chef des Föderalen Steuerdienstes Michail Mischustin für das Amt des Premierministers vorgeschlagen. Mischustin selbst soll das Angebot bereits angenommen haben.

Die Leseratte
Jetzt steht also fest, wer der Nachfolger Medwedews werden soll. Ich frage mich, was Putin mit Medwedew vor hat, wofür der noch gebraucht wird?

Die Weichen für 2024 werden also gestellt... Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass Putin noch ein fünftes Mal antritt und dafür die Verfassung geändert wird oder er wieder Premierminister wird. Denke nach 2024 wird uns ein neues Gesicht an Russland Spize erwarten. Mischustin kann es jedoch nach alter russischer Tradition schon mal nicht sein, denn demnach kommt nach einem kahlköpfigen Staatsoberhaupt immer eines mit voller Haarpracht. ;) ML

15:25 | Sputnik:  Putin regt Volksabstimmung über seine vorgeschlagenen Verfassungsänderungen an

Russlands Präsident Wladimir Putin hat den Staatsbürgern am Mittwoch vorgeschlagen, über das vom ihm vorgelegte Änderungspaket zur Verfassung abzustimmen. Die vorgeschlagenen Änderungen würden das politische System sowie der Tätigkeit der Exekutive, der Legislative und der Justiz betreffen.

„Ich halte es für notwendig, dass die Bürger des Landes über das gesamte Paket der vorgeschlagenen Änderungen zur Verfassung der Russischen Föderation abstimmten. Erst nach den Abstimmungsergebnissen kann eine endgültige Entscheidung getroffen werden. Die Meinung der Menschen, unserer Bürger, des Volkes – das der Träger der Souveränität und die Hauptquelle der Macht ist – soll bestimmen“, sagte Putin in seiner jährlichen Ansprache an die Föderale Versammlung.

 Leserinnen Kommentar:   
Putin lässt den Souverän entscheiden, Merkel nimmt nicht einmal zu Kenntnis, dass es den Souverän überhaupt gibt.

 

15:05 | Anit-Spiegel:  Nach Putins Rede an die Nation: Russische Regierung erklärt ihren Rücktritt

Die russische Regierung ist nach Putins Rede an die Nation zurückgetreten. In einer gemeinsamen Erklärung haben Präsident Putin und Ministerpräsident Medwedew die Gründe erläutert. Medwedew hatte als erster das Wort und hat im Zusammenhang mit den von Putin in der Rede an die Nation angekündigten Verfassungsänderungen den Rücktritt der Regierung erklärt und damit den Weg für die angekündigten Verfassungsänderungen frei gemacht.

Strategischer Schachzug durch Putin. TS

14:48 | Welt:  Russische Regierung tritt zurück

Die gesamte russische Regierung ist zurückgetreten. Das verkündete Ministerpräsident Dmitri Medwedew am Mittwoch. Er habe bei Präsident Wladimir Putin die entsprechende Erklärung eingereicht, meldete die russische Nachrichtenagentur Tass.

... laut den bisherigen Meldungen möchte Putin ein Verfassungsreferendum, die "Atlanikmedien" sehen darin schon wieder einen Anschlag auf die "russische" Demokratie, ohne die Hintergründe zu kennen. TS

15:20 | Leser Kommentar:
???????????????????????????????? Hähhhhh

10.01.2020

11:44 | ET: Russischer Soldat macht „Hölle“ beim Militär für achtfachen Mord verantwortlich

Nach dem Mord an acht russischen Soldaten hat der mutmaßliche Täter schwere Vorwürfe gegen die russische Armee erhoben.

06.01.2020

14:35 | Sputnik:  Russland eröffnet Börse für sanktionierte Unternehmen

Russland ist dabei, eine Börse für sanktionierte Unternehmen zu eröffnen. Dadurch sollen diese die Möglichkeit bekommen, ihre Anleihen an Interessenten zu verkaufen. Experten sind jedoch skeptisch, ob das neue Finanzinstrument den Firmen wirklich helfen wird. Unternehmen, die von westlichen Sanktionen betroffen sind, werden die Möglichkeit erhalten, ihre Anleihen auf einer Börse zu verkaufen.