Die Sprache als Mittel der politischen Manipulation! Europa, sozial, rechts, Gemeinschaft, Integration - alles Worte deren ursprünglicher Wortsinn von Politik und Mainstream-Medien verdreht, verändert pervertiert wurde. In der Wissenschaft heißen sie "Wiesel Worte". Auf Anregung der Leserschaft haben wir diese Rubrik eröffnet um die deutsche Sprache wieder zurecht zu rücken (ein Leser hat "am Anfang war das Wort" beigesteuert) auf dass sie wieder ehrlicher und somit verständlicher werde. Wir bitten die b.com-Familie in dieser Rubrik auf absichtliche Sprachfehler, die nichts anderes im Sinn haben, als die Menschen in die Irre zu leiten, hinzuweisen.

 

 

 

17.11.2020

11:10 | Leser-Zuschrift  "Das Wort Impfstoff ist in aller Munde"

Täglich hören und lesen wir über eine Substanz, welche vorraussichtlich als Flüssigkeit , mit für den Empfänger unbekannter Zusammensetzung.
Diese soll womöglich zwangsweise , in einer von der Natur nicht vorgesehenen Weise, in den Körper der Menschen verbracht werden.
Schon bei den heute zugelassenen Substanzen sind viele negative Wirkungen bestens dokumentiert , bis hin zu der Zerstörung des Lebens.
Wenn jetzt Hersteller von der Haftung befreit werden, dann darf davon vermutet werden, dass diese " Nebenwirkungen" so unkalkulierbar und so häufig auftreten werden, daß keine Versicherung bereit wäre dieses Risiko abzudecken.
Daher sollten m.E. der Wort Impfstoff durch den Begriff Impfgift ersetzt werden und zwar so lange, bis das Gegenteil, nämlich seine absolute Ungefährlichkeit bewiesen ist.

 

31.10.2020

13:34 | Leser-Zuschrift "Reset vs. New World Order"

Es liegt ja jetzt im Moment der Begriff "Great Reset" in der Luft. Great Reset ist für mich ein anderes Wort für : "New World Order" - also sprich: Neue Weltordnung
Ist irgendjemand anderes das auch schon aufgefallen? Schönes Wochenende an die Bachheimer Gemeinschaft.

Das ist völlig richtig! Denken Sie nur an den Computer. Die Reset-Taste stellt einen Ausgangszustand dar, bevor der PC sich verirrt hat, und auf Grund der Verirrung es zur Stockung und Nichtfunktionalität gekommen ist.
Das was WEF und Konsorten vor haben ist genau das Gegenteil! TB

18:25 | Leserkommentar
Sprachpropaganda:
Ist Ihnen schon aufgefallen das die Politiker immer so reden als hätten Sie über den Lockdown keinen Einfluss.
Beispiel: Wenn ...... dann kommt der Lockdown.
Eigentlich müsste es heißen: Wenn...... dann müssen "wir" den Lockdown machen.
Hier wird von Politik durch geschickte Rhetorik versucht keine Verantwortung zu übernehmen. Als hätten sie keinen Einfluss auf die Maßnahmen. Das "wir" hört man immer nur dann wenn sie gute Dinge wollen.

27.10.2020

17:19 | dub: Sprache, Denken, Versammlungsfreiheit: Zensur und Umerziehung bedrohen unsere Freiheit

Sprachdiktate, Zensur, politische Korrektheit, Denkmalsturm, Einschränkungen der Versammlungsfreiheit: Alle wichtigen Aspekte der freiheitlichen Demokratie werden Schritt für Schritt abgebaut. Es ist eine Kulturrevolution. Was uns droht, ist der Totalitarismus. Das ist noch niemals gut ausgegangen. Ein Kommentar.

»Journalismus darf nicht mehr neutral sein« — So lautet das Motto von immer mehr (gerade jungen) Journalisten in den Mainstream-Medien. Mit vorauseilendem Gehorsam werden sie quasi zu Pressesprechern der Regierung. »Haltungsjournalismus« nennt man das. Gebremst vor allem durch Selbstzensur versuchen sie so zu schreiben, dass niemand der Kollegen ihnen eine Verfehlung der »political correctness« vorwerfen kann. Wie in der DDR, China oder in der ehemaligen UdSSR! Es ist alles schon einmal dagewesen.

Fatal! Auch b.com weist permanent auf diese unsägliche Entwicklung hin! Vielleicht kommen jetzt die Menschen drauf, was Sprachdiktate und polCor. mit ihnen und der Gesellschaft anrichten oder bereits angerichtet haben!? Hört man Kindern und Jugendlichen heute beim Sprechen zu, hat man den Eindruck, sie kämen von einem anderen Stern!? Völlig verdummt und verblödet, Kunstsprache, keine Dialektik mehr dank der ganzen Affenformate in Web und TV... Und die Alten? Bloß das Maul nicht aufmachen und selbständig denken! Es wissen eh die anderen was zu tun sei!? Ohne gegen zu steuern, könnte das wirklich ein böses Ende nehmen!? OF

16.10.2020

17:07 | jetzt: „Die Aufregung zeigt schon, dass Sprache nicht egal ist“

Corinna Ujkasevic hat ihre Promotion im generischen Femininum geschrieben. Wir haben mit der Juristin über den Gesetzentwurf in femininer Form gesprochen.

I hab bisher ned amal gwußt, dass es a generisches Femininum gibt. Ich kannte nur genervtes und nervendes Femininum! TB

M
Ich freue aufrichtig und ich könnte Korken knallen lassen. Hurra, wir haben bis auf solch bescheuerten Interviews keine weiteren Probleme und endlich mal was ohne Corona.

17:33 | Monaco
ich stelle mir vor, ich sitze vor Gericht......´sehr geehrte Angeklagte´.....jo eh...i steh auf und geh......Freispruch in meinem Empfinden......

16.10.2020

08:53 | welt: Nur wenn ihr diese Wörter kennt, seid ihr wirklich noch jung

Bis zum 10. August konnten User Wortvorschläge einreichen. Eine Jury wählte daraus die Top Ten, maßgeblich anhand der Kriterien „Verbreitungsgrad des Wortes“, „Originalität“ sowie „gesellschaftliche und kulturelle Ereignisse“. Anders als in den Vorjahren überließ man die Wahl des Gewinners und der Top drei dann wieder den Usern.

Habe diesen test gemacht und relativ gut bestanden, obowhl ich noch keines dieser Wörter im realen Sprachgebrauch in Mitteleuropa jemals gehört habe (unsere Redaktion ist einfach überaltert).
Aber es offenbart ein anderes Problem, welches auf uns zukommt Ich konnte dieses Rätsel nur deshalb lösen, weil die gefragten Begriffe fast ausschliesslich Worte aus der Englischen Sprache bzw. Derivate davon sind. Lässt nichts Gutes für die Zukunft unserer Sprache erahnen! TB

10:37 | Leser-Kommentar
Muss man nicht unbedingt kennen. Ist ne Art "Geheimsprache" wegen der Abgrenzung zu Eltern und Erwachsenen. Wenn man diese Worte benutzt bei Jugendlichen, ist sowie ein Gruftie, (Wortbedeutung/Definition: 1) umgangssprachlich, oder ironisch: alter Mensch. 2) umgangssprachlich, alteingesessener, altmodischer Mensch. 3) Mitglied der Schwarzen Szene, Anhänger der Gothic-Kultur seit den 1980er Jahren.) der sich einschleimen will.
Ich habe den Test auch gemacht Null Punkte - darauf einen Jägermeister.
"Ein klein wenig neidisch scheint Hans-Joachim Junker schon zu sein, wie die das bei Jägermeister so hinbekommen haben"

12.10.2020

08:32 | mises: „Political Correctness“ ist Kontrolle, nicht Etikette

Aber was genau ist PC? Ich versuche, sie zu definieren: Political Correctness ist die bewusste und zielgerichtete Manipulation der Sprache, mit der Absicht, zugunsten einer Agenda die Art und Weise zu verändern, wie Menschen sprechen, schreiben, denken, fühlen und handeln. PC kann man am besten als Propaganda verstehen und daher schlage ich auch vor, dass wir sie als solche behandeln. Aber anders als Propaganda, die bisher von Staaten und Regierungen eingesetzt worden ist, um Unterstützung für eine bestimmte Maßnahme oder ein Ziel zu erlangen, ist PC allumfassend. PC will nicht weniger, als uns alle in moderne Versionen von Marx‘ unverfremdeten Sozialmenschen zu verwandeln, frei von allen bürgerlichen Ambitionen und alltäglichen gesellschaftlichen Konventionen.

Und die letzte in den Medien vorhandene Großpositionierung gegen diesen Trend war harald Schmidt. An dem Tag, als dieser abmontiert wurde, hat man das deutsche Fernsehen, die Meinungshfreiheit und somit auch die Würde des Individuums zu Grabe getragen! TB

09.10.2020

14:51 | Leser-Zuschrift "Nürnbergerin"

Bildschirmfoto 2020 10 09 um 14.51.15

Wir sind in Zeiten von 24 Stunden Realsatire, welche mit Realität umschrieben wird. Wo wir "Am Anfang war das Wort" sind.
Zum Beispiel das Wort Arbeitgeber. Ein Arbeitgeber, der Arbeitgeber. Bis vor kurzem ein Wort das als universell zu bezeichnen war, wie z.B.
Unisex. Umschreibung Wiki "Der Begriff Unisex wird auf Einrichtungen, Begriffe und Produkte angewendet, die für alle Geschlechter gleichermaßen vorgesehen sind.
Das Gegenteil von „Unisex“ stellt, in Bezug auf Einrichtungen, die institutionalisierte Geschlechtertrennung dar, bei Produkten spricht man von Gender Design".
Nicht so in Nürnberg, Nürnberg ist weiblich geworden. Um der Gleichheit genüge zu tun, müsste es eigentlich heissen "Stadt Nürnberg - Ein Arbeitgeber/in/div"
Als Mann fühle ich mich unsäglich diskriminiert, da die Stadt Nürnberg, weiblich geworden ist und deshalb keine Gleichheit mehr herrscht. Frei nach, das Universum ist endlich, Wahnsinn nicht. Ist Plakatwerbung in verschiedenen Ausführungen in der Stadt.

15:06 | Leser-Kommentar
Ich halte den ganzen Gender Unsinn auch für falsch. In diesem Zusammenhand "Die" Stadt Nürnberg. passt es aber in der Logik,daß man Arbeitgeberin sagt.

15:56 | Der Leser von 14:51 antwortet
Stadt Nürnberg als Arbeitgeber - Kopfzeile weiter unten wird es dann zu Arbeitgeberin, wohl vergessen zu redigieren.

03.10.2020

11:18 | tom-cat "Wer hat's gesagt?"

„Wenn man die Wahrheit nur im Flüsterton aussprechen kann, dann haben Feinde das Land erobert.“

( ) Galileo Galilei
( ) Giordano Bruno
( ) Leo Trotzki
( ) Sophie Scholl
( ) Robert Havemann
( ) Alexander Dubcek
( ) Alexander Solschenizyn
( ) Andrej Sacharow
( ) Sergej Tichonow
( ) Bärbel Bohley
( ) Freya Klier
( ) Vaclav Havel
( ) Lech Walesa
( ) Thomas Berthold
( ) Sucharit Bhakdi
( ) Daniel Ellsberg
( ) Edward Snowden
( ) Julian Assange

Nein, hier geht's ausnahmsweise einmal nicht um Deutschland! Solschenizyn und Sacharow warens aber auch nicht! TB