07.05.2021

10:01 | wenger: Der Verrat und die Kreise der Hölle

Und schließlich, der letzte, neunte Höllenkreis. Die Hölle der Verräter. Die Verräter sind im Eis eingefroren, der Kopf schaut hervor, manchmal der Oberkörper, einer geistert umher, da sein Körper noch lebt, nur seine Seele ist schon tot (es ist »Frate Alberigo«, siehe ital. Wikipedia – Die Hölle 33:38ff).
Die Verräter, die Verrat an ihren Verwandten übten. Die politischen Verräter. Zuletzt, die Verräter an Gott selbst – deren übelster der gestürzte Luzifer ist – der Teufel – Satan.

Die Verräter im Eis eingefroren - in jenem Eis, welches sie aus Angst vor der Klimaerwärmung selbst erschaffen haben! TB

Kommentar des Einsenders
Irlmaier........und wenn die Soldaten mit dem Volk austehen......sollte man kein Amt.....

10:28 | Leser-Kommentar
Eiskalt angemerkt, werter Einsender, der Teufel, Satan, Luzifer, schafft das nicht alleine, es fehlen hier noch die Dämonen. Wo sind diese, ich seh keine Dämonen, allenfalls Menschen, die wir mit Funktionselite umschreiben. Wer erschafft dann eine angebliche Hölle der Teufel oder der Mensch, der sich dann Alibi gibt, er ist nicht Schuld daran, weil der Schuldige der Teufel ist. Was zum weiteren führt, wozu brauchen wir eine Hölle, wir sind doch schon in ihr ?

06.05.2021

17:31 | jouwatch: Bevor die Preise erhöht werden, muss der Steuerzahler den Verkehrsunternehmen noch mal eine Milliarde zuschustern

Das Bundesfinanzministerium hat sich bereit erklärt, den Ländern eine Milliarde Euro zu gewähren, um den Nahverkehrsunternehmen in der Coronakrise zu helfen. Das berichtet das “Handelsblatt”. Entsprechende Gespräche auf Ebene der Staatssekretäre zwischen dem Finanzressort und dem Verkehrsministerium seien am Mittwochabend positiv beendet worden, hieß es.

Die kommunistisch/sozialistischen Vordenker kommen scheinbar schön langsam in der Realität an!? Der letzte große Raubzug durch die Taschen der Steuerzahler, bevor die Lichtschalter runtergehen... OF

15:00 | tomcat "Wer hats gesagt?"

Wer meinte, wir "brauchen eigentlich noch mal 14 Tage Lockdown."

( ) Armin Laschet, CDU, will das Wetter schützen

( ) Olaf Scholz, SPD, will auch das Wetter schützen und daher mit CO2 sparsam umgehen

( ) Annalena Baerbock, grüne Kanzlerkandidatin, will das Wetter und die Kobolde schützen

( ) Prof.Dr. Helge Braun, CDU, jetzt interessiert sich die Uni Giessen für seine Doktorarbeit

( ) Jens Spahn, CDU, finanziert seine Immobilieninvestments mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse West-Münsterland. Wenn er seinen Minister-Job verliert, könnte sich die Frage nach zusätzlichen Sicherheiten stellen.

( ) Angela Merkel, CDU, 1989 als Reformkommunistin in die Politik gewechselt. War nacheinander Pressesprecherin von "IM Torsten" (Wolfgang Schnur, Demokratischer Aufbruch, eine Gründung des KGB) und "IM Czerny" (Lothar de Maizière, CDU, letzter Ministerpräsident der DDR, Sohn von Clemens de Maizière, Ost-CDU, auch STASI-IM, Freund von Merkels Vater). Hält ihre STASI-Akte unter Verschluss. Das befeuert Spekulationen bezüglich "IM Erika".

( ) Karl Lauterbach, SPD-Gesundheitsökonom. Tingelt durch die Talkshows.

( ) Angela Spelsberg, Ex-Frau von Karl Lauterbach. Hat die Bevölkerung rechtzeitig vor dem SPD-Gesundheitspolitiker gewarnt. Ihr erging es wie einst Kassandra.

( ) Frank Montgomery, Weltärztepräsident, hat keine Zeit mehr für Patienten

( ) Prof. Brinkmann, langjähriger Chefarzt der Schwarzwald-Klinik

( ) Prof. Drosten, Lieblingsvirologe der Kanzlerin

( ) Motsi Mabuse, Tanzexpertin beim Kulturkanal RTL

( ) Dr. Mabuse, verbreitete Angst und Schrecken

( ) Tierarzt Wieler, RKI, hat viel von Dr. Mabuse gelernt

Der will sich nur bei den Grünen Kerkermeistern einhauen, damit er auch nach der Wahl noch bleibt, was er heute schon real nicht ist und niemals gewesen ist! TB

16:57 | Monaco
14 Tage Lockdown.....´die nächsten 14 Tage sind entscheidend´.....wer hat eingentlich das Coyright auf die ominöse Zahl....!?


12:54 
| exxpress.at: Der Staat nimmt bereits Milliarden über Umweltabgaben ein, Tendenz steigend

Nachdem zuletzt beim Basteln am Klimaschutzpaket neue CO2-Steuern angedacht wurden, verweist die Wiener Denkfabrik Agenda Austria auf die zahlreichen bereits bestehenden Umweltabgaben. Sie sorgten in den vergangenen Jahren bereits für beständig steigende Einnahmen des Staates.

Die E-Auto-Fanatiker, deren Fanatismus zum Teil auf die erheblichen Subventionen beruht, blenden ja auch aus, was für eine Steuerbelastung in Zukunft auf die E-Autos zukommt, falls der Anteil der Verbrennermotoren signifikant zurückgeht. Denn lediglich die Ausgleichszahlungen für die Emissionszertifikate würde sich der Verkehrssektor sparen. Aber nachdem die Behauptung, 1+1 sei immer und überall 2, nur ein Machteinzementierungsstrategie alter, weißer Männer ist, werden es die grünInnen*außen Naivlinge auf die harte Tour erlernen müssen. Mit ihnen leider auch der Rest der Gesellschaft, aber wer zu diesem Irrsinn schweigt, stimmt letztlich zu. AÖ


15:14 | Maiglöckli zum Staat als Gegner von gestern

der Staat, ich nenne es mal neutraler die Macht ist per se nicht der Feind, sie macht sich selber zum Feind und zwar dadurch dass sie für ihre Bezahlung immer weniger Leistung für diejenigen, die sie bezahlt, erbringt. War es in grauer Vorzeit der Zehnte, der dem Lehnsherren zu geben war, damit dieser diejenigen, die ihm diesen Zehnten liefern sollten, vor Plünderern schützen sollte, so sind es heute 7 von Zehn, die für die Macht aufzubringen sind. Doch selbst damit schafft es die Macht heutzutage nicht mehr, diejenigen, die ihr 2/3 vom Ertrag abzugeben haben, gegen Plünderer zu schützen. Dieser Bruch von Versprechen führt zum Bruch des Vertrauens und so wie sich die heutige Macht gebärdet, indem sie inzwischen ohne Skrupel, Ethos und Moral derjenigen dies sie schröpft, korrumpiert, intrigiert, schikaniert, und immer weiter auspreßt, wird sie zum Feind.
Diese Regierung ab Bürgermeister aufwärts wurde für mich am 30.09.2010 (S21) zum Feind und die Freunde und Helfer mutierten zu Feinden und Schlägern. Damals wurde dieser Staat für mich zum Feind mit dem es kein freiwilliges Arrangement mehr gibt.

15:31 | Der Beobachter zum Maiglöckli
Gut gebrüllt Löwe! Und was schlagen Sie statt dessen vor? Groß-Germanien, Wiederbelebung der Wikinger oder Robin Hood und im Wald leben und den Sheriff abpassen?
Ist nicht ganz einfach, oder?

17:14 | Das Maiglöckli zum Kommentar von 15:31
Sehr geehrter Beobachter, ihre Polemik ist vollkommen unangebracht. Ideen dazu gibt es genug, bspw. bei Krall, Friedrich, im DGF, wer finden will, der findet.
Als 1. wären die volks- und gesellschaftsfeindlichen NGO´s sofort zu eliminieren, deren Kapital einzuziehen und deren Führungsfiguren in DE wegen Volksverhetzung und subversiver Tätigkeit anzuklagen und einem Gericht, das seinen Namen im Namen des Volkes verdient, zu überstellen .
Während die volksloyale Staatsgewalt, also die Polizei, diese Maßnahmen gezielt und in der Fläche ausübt, ließe könnte ein Gremium aus bodenständigen Bürgern die ersten Richter auswählen, die es für geeignet erachtet, im Namen des Volkes Recht zu sprechen. Wer aus der Masse der Bewerber rausfällt hat sich folglich nicht sonderlich volksfreundlich hervor getan und wird wegen Rechtsbeugung angeklagt und muß sich vor Gericht verantworten.
OK, ich beende an dieser Stelle mal die Märchenstunde, denn inzwischen ist in diesem Land sowieso alles gestorben.

17:16 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 15:14
Werter MG, da sich der Staat über Menschen defiiniert, wäre ich als Alien hier sehr vorsichtig Kontakt auf zu nehmen, gewschweige denn Verträge o.ä. machen. Und Verfassungen bzw. Grundgesetze, wären ausschließlich für mich als Alien, fiktive Niederschriften über Ideale, welche wenn Sie gebraucht werden nichts taugen. Weshalb sollten dann Aliens an einem Kontakt interessiert sein ?

17:39 | Der Beobachter zum Kommentar von 17:14
verehrters Maiglöckli, sorry, wenn es bei Ihnen polemisch ankam, so war es nicht gewollt! Aber, wenn ich Ihren Schlusssatz lese, dann ist Ihnen vielleicht auch klar (geworden?), dass es gar nicht so einfach ist in diesem Land / Kontinent einen Lebensraum zu finden und/oder auch nur zu verteidigen, der noch einigermaßen lebenswert ist. Es sind einfach zu viele Spinner (vor allem juvenile) am Ruder, die die Politik und den Staat einfach okkupiert haben und glauben, sie seinen die Ausgeburt der Weisheit.
Früher gab man denen einfach ne Mark oder zwei und schickte sie ein Eis essen. Heute brauchen die weit Stärkeres um ihren Geist zu beruhigen.

18:30 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 15:14
Wie Mieses erkannte und und nun auch das Maiglöckchen, ist der Staat schon immer der Gegner gewesen. Um so verwunderlicher, das man die einzig wahre Alternative zum Staatswesen einfach nicht sehen mag. Und diese Alternative hat nichts mit Groß-Germanien, Wiederbelebung der Wikinger oder gar Robin Hood zu tun. Es könnte Alles so einfach sein…..

18:42 | Der Beobachter zum Kommentar von 18:30
Tja nun, werter Kommentator, wollen Sie jetzt, dass wir raten, oder kommt da noch eine wichtige und aufschlußreiche Erklärung?

05.05.2021

08:37 | mises: Der Gegner ist stets der Staat

Konflikte sind im Internet immer beliebt – daher schreiben mir oft Leute, um mich zu bitten, einem Kritiker von LRC oder dem Mises Institute zu antworten. Es gibt sicherlich keinen Mangel an ihnen, und sie kommen von der Linken, der Rechten und allem dazwischen. Mein erster Gedanke zu diesen Anfragen ist stets, dass das Archiv für sich selbst spricht und eine Antwort auf wenig mehr als eine Wiederveröffentlichung hinauslaufen würde. Und doch sind die Kritiken an sich interessant, weil sie oft von Leuten kommen, denen unsere Meinung zu einem Thema gefallen hat, bei einem anderen Thema allerdings völlig anderer Meinung sind, so dass wir für ersteres gelobt und für letzteres angegriffen werden.

Früher hatten die Menschen andere Feinde. Tiere andere Stämme oder Länder, die Natur! Heute ist der Staat ist der Feind Nr. 1 des Bürgers.
Ironie am Rande: und diesen Feind hat er sich selbst gewählt!
Übrigens, dieser Aufsatz stammt von Lew Rockwell, den wir hier auf b.com vor der US-Wahl zu Gast hatten! TB

10:24 | Leser-Kommentar
(ich will den Staat um Himmelswillen nicht verteidigen!) Aber dem Staat kommt die Aufgabe zu, den Kapitalismus und sein Wesen gegenüber dem Volke zu verteidigen, bzw. Vorgaben / Gesetze zu machen, welche dem Machtsystem dienen. Das aktuelle Impf-geschehen/ablauf, ist das beste (negative) Beispiel! Natürlich bekommen die Protagonisten des Systems ihren "Judaslohn".


07:20
 | Bild:  Amazon kriegt Steuerbonus von 56 Millionen Euro

In der Corona-Pandemie läuft es richtig, richtig gut für Amazon: Der Versand-Riese machte in Europa im letzten Jahr 44 Milliarden Euro Umsatz. Doch trotz dieses Rekords hat das Unternehmen keinen Cent Körperschaftssteuer bezahlt! Im Gegenteil: Amazon bekommt von Luxemburg, wo es seinen europäischen Firmensitz hat, eine Steuergutschrift in Höhe von 56 Millionen Euro, wie der „Guardian“ berichtet. Heißt: Sollte Amazon in der Zukunft Gewinn machen, muss es darauf 56 Millionen Euro weniger Steuern bezahlen.

Darum wird die EU nicht funktionieren ... es gibt zuviele Ratenlöcher in diesem System und dieses System wurde bewusst so kontruiert.  TS

04.05.2021

07:00 | kath.net:   Katholiken sollten dem Staat misstrauen

Der Erzbischof von München und Freising übte sich in politischer Predigt. Das ging gehörig daneben, denn am Ende war es nur das herbeireden eines preußischen Untertanengeistes.
Der Kirchenlehrer Augustinus warnte die Menschen davor, einem Staat zu vertrauen: "Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande", schrieb er in seinem Werk De civitate dei. Die hier genutzte Übersetzung stammt von Papst Benedikt XVI und ist seiner Rede vor dem Deutschen Bundestag am 22. September 2011 entnommen.

... nicht nur Katholiken sollten dem Staat misstrauen.  TS

03.05.2021

17:49 | ntv (Interview): Ulrichs: "Geimpfte so behandeln, als wären sie aus dem Spiel"

ntv: Die Diskussion, welche Rechte und Freiheiten Geimpfte zurückbekommen sollen, ist in vollem Gange. Es gibt dort auch einen Vorschlag der Justizministerin, wonach Kontaktbeschränkungen und Ausgangssperren für Geimpfte aufgehoben werden sollen. Ist das aus epidemiologischer Sicht richtig?

Timo Ulrichs: Ja, auf jeden Fall sollten die Geimpften im Prinzip behandelt werden, als wären sie aus dem Spiel. Das heißt, sie sind dann nicht mehr empfänglich für das Virus und können es - nach allem, was wir wissen - auch nicht weitergeben. Das bedeutet, sie müssen nicht mehr so behandelt werden, als bestünde noch eine Gefahr für die Umgebung. Und deswegen könnten dann alle eingeschränkten Rechte zurückgegeben werden. Das ist ganz wichtig und sollte jetzt auch zügig gemacht werden. ...

Eine Gesellschaft, die solche Herrschaften in der Justiz sitzen hat, braucht wahrlich keine Feinde mehr! Die Suggestion ist ein derartiger Bockmist, dass es wirklich weh tut! Es ist hinlänglich bekannt, dass trotz Impfung Übertragungen und Infektionen stattfinden (schon immer haben), Gefahr relativ ist und damit diesselbe aparthe Situation entsteht, wie beispielsweise in Iseal!? Das ist schändlich, gefährlich und unwürdig. OF

02.05.2021

13:06 | MMNews: Droht die Impf-Apartheid?

Es mehren sich die Hinweise, dass die Politik Sonderrechte für Geimpfte plant. Diese sollen Teile der Freiheitsrechte zurück erhalten. Der Rest bleibt "eingesperrt".

Die Leseratte
Demnächst müssen dann wohl alle Ungeimpften einen runden Kreis (mit Krone?) am Revers tragen, damit alle wissen, dass es sich um Aussätzige handelt. Schaun mer mal. Besonders perfide ist die Regelung, dass Genesene nur ein halbes Jahr als "ungefährlich" gelten und dann die Spritze brauchen. Wer nach einigen Monaten, in denen er seine Grundrechte teilweise zurückerhalten hatte, die "Freiheit" plötzlich wieder gestrichen bekommt, wird das nicht wollen und sich sofort impfen lassen, wetten? Das ist wissenschaftlich
völlig unhaltbar, aber natürlich geschickt gemacht. Falls es entsprechende Gerichtsurteile geben sollte (wenn sich noch ein Richter traut!), werden eben alle nach 6 Monaten die Auffrischungsimpfung brauchen, oder zurück in Corona-Knast geschickt werden. Kleiner Ausblick in die Zukunft ...

01.05.2021

16:58 | neopresse: Sozialer Impfzwang kommt – wenn es nach der SPD geht

Die SPD erhöht den Druck darauf, Geimpfte von den bisherigen Einschränkungen zu befreien. Die Vorschläge sind in den vergangenen Tagen deutlicher zu vernehmen. Noch vor Monaten hatten zahlreiche Politiker sich gegen eine unterschiedliche Behandlung von geimpften und nicht geimpften Menschen gewandt. Die Kritiker hatten in diesem Zusammenhang von einem sozialen Impfzwang gesprochen.

Für mich persönlich gibt's keinen sozialen Zwang. Aber bei allem, was man bis jetzt über die Impfungen weiß, werde ich dem social distancing frönen! TB

06:40 | SPON:  Der Mann ohne Erinnerung

Im Hamburger Ausschuss zum Cum-Ex-Skandal um die Warburg Bank weist Olaf Scholz den Vorwurf politischer Einflussnahme zurück. Er habe »ein reines Gewissen« – die Abgeordneten bekommen den Bundesfinanzminister nicht zu fassen.

....»wenn man so oft in Untersuchungsausschüssen sein eigenes Handeln rechtfertigen muss«, sagt Scholz: »Man muss ein reines Gewissen haben, und das habe ich«
Als der Teufel beschloss ... er sei doch ein Engel, mit kleinen Eigenheiten.  TS

11:24 | Leser-Kommentar
Wenn alle die Herrschaften, die ein reines Gewissen oder eine weiße Weste haben, ein ganzes Jahr bezahlten Urlaub in der Südsee bekämen, dann hätten wir hier keine Probleme mehr! Und Lügen gäbe es auch nicht mehr.

12:20 | Monaco
so will es das Anforderungsprofil, sowohl in Deutschland, als auch in Österreich.....der Finanzminister benötigt Vergesslichkeit......Scholz zu Blümel ´Na, wie gehts Ihnen´....´weiß nicht, kann ich nicht beantworten´......´Echt ? Hab ich Sie grad was fragt ?!´

30.04.2021

18:22 | t-online: Freiheiten für Geimpfte könnten schon nächste Woche kommen

Statt Ende Mai könnten die Erleichterungen für Geimpfte und Genesene wohl schon Ende nächster Woche Thema im Bundestag sein. Eine Regel soll aber noch länger für alle erhalten bleiben.

Kommentar des Einsenders
Nur eine Frage, durch was legitimisiert man sich, ein "Genesener" zu sein, bekommt man dann eine "Genesenen-Pass" ?

18:09 | mmnews: Hausärzte Nordrhein kritisieren Chroniker-Impfung in Impfzentren

Der Vorsitzende des Hausärzteverbands Nordrhein, Oliver Funken, hat das Impfen der chronisch Kranken über die Impfzentren in NRW kritisiert. "Die Terminvergabe über Impfzentren hat sich als organisatorisch schwerfällig bisher nicht bewährt", sagte er der "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). "Wir können in den Hausarztpraxen wie auch bei den Fachärzten viel schneller agieren."

Die Leseratte
Typisch deutsch? Die Bürokratie erinnert mal wiede ran Schilda! Die Impfzentren machen jetzt den Chronikern ein Impfangebot, derjenige muss jedoch ein Attest vorlegen, dass er berechtigt ist. Für dieses Attest muss er zuvor zum Hausarzt! Die Hausärzte fordern, endlich genug Impfstoff in die Praxen zu liefern, damit die Betroffenen nicht zwei Termine machen müssen, nämlich erst beim Hausarzt und dann im Impfzentrum. Sie könnten dann direkt beim Hausarzt geimpft werden und gut is.

17:36 | exxpress: Dicke Luft in Österreich wegen unerlaubter Vertragsunterzeichnung in Minsk

Österreichs Oberster Wettbewerbshüter, Dr. Theodor Thanner, ist in ein außenpolitisches Fettnäpfchen getreten. Wie Recherchen des eXXpress zeigen, hat er in der Vergangenheit mehrfach bilaterale Abkommen unterzeichnet – offenbar ohne einen Auftrag der Regierung dafür zu besitzen. Das sorgt jetzt für Verstimmungen bei der EU.
Ein weißrussischer TV-Bericht von 2019 etwa zeigt, wie Thanner bei einer Dienstreise ein Abkommen mit dem weißrussischen Wirtschaftsminister in Minsk abgeschlossen hat. Peinlich: Das Wirtschaftsministerium wusste zu dem Zeitpunkt gar nichts von dem Vertrag und erfuhr davon von weißrussischer Seite. “Weder wir, noch das Außenministerium waren eingebunden”, heißt es dazu knapp auf Anfrage vom Wirtschaftsministerium.

Wundert es wirklich noch irgend jemanden!? Hier macht scheinbar jeder was er/sie will!? Was sagt der Hr. Bundespräsident dazu? Wird es Konsequenzen geben? Was heißt das jetzt gegenüber Brüssel!? Wird Österreich wieder unter Kuratel gestellt? OF

19:41 | Leser-Kommentar zu grün
Verehrter OF, das ist aber auch nicht so schlimm, da zwischenstaatliche Verträge oder Dokumente einen Parlaments- oder Regierungsvorbehalt haben. Insofern müssen diese Urkunden eh noch ratifiziert, oder auch apostilliert werden bevor diese volle Gültigkeit erreichen.

Stimmt schon, werter Leser! Aber ein eigenmächtiges "Mandat" ohne dem Wissen der Regierung ist schon ein starkes Stück!? Was läuft denn da noch so, darf man sich getrost fragen!? OF

29.04.2021

17.47 | ET: Auf höhere Beiträge einstellen: Krankenkassen schlagen wegen „dramatischer“ Finanzlage Alarm

Den gesetzlichen Krankenkassen droht 2022 ein Defizit von bis zu 19 Milliarden Euro. „Die Lage ist tatsächlich dramatisch“, sagte Jens Baas, Chef der Techniker Krankenkasse, dem „Handelsblatt“ vom Donnerstag mit Blick auf den befürchteten Fehlbetrag. Die Kasse hat mehr als acht Millionen Versicherte, diese müssten sich auf höhere Beiträge einstellen. „Wenn das Loch nicht mit Steuermitteln gefüllt wird, sehe ich keine andere Möglichkeit“, sagte Baas. Die Milliarden-Lücke entspricht etwa einem Beitragssatzpunkt. Die Kassen pochen deswegen auf Zuschüsse vom Staat.

Rechte Tasche, linke Tasche... Die Frage ist immer wieder, wo geht das ganze Geld hin? Die teuersten Gesundheitssysteme weltweit haben das System derart nach unten optimiert, in der Pandemie werden über 20 Krankenhäuser zugesperrt, Personal entlassen, Millionen notwendige Eingriffe verschoben etc, und die Lücken werden immer größer!? Wo ist das Geld!? OF

12:14 | Welt:  Niemand auf der Welt zahlt mehr Steuern und Abgaben als der deutsche Single

In keinem anderen Industrieland wird das Bruttoeinkommen von Ledigen ohne Kinder stärker belastet als in Deutschland. Immerhin: Die aktuelle OECD-Auswertung zeigt auch, dass die Situation für Familien im internationalen Vergleich etwas besser aussieht. Deutschland hat seinen Titel verteidigt, wenn auch einen fragwürdigen: den des Abgabenspitzenreiters. In keinem anderen Industrieland gehen vom Bruttoeinkommen eines kinderlosen Singles so viele Steuern und Sozialbeiträge ab.

Was kostet ein Kind?  ... nicht nur Nerven. TS

15:00 | Leser-Kommentar
Mit Verlaub:
Kinder sind (meist) freie Entscheidung.
Keine Kinder / Single ? Nicht immer !!!!

28.04.2021

17:08 | jouwatch: Sauber: 40 Abgeordnete mischten bei Spahns Masken-Milliardenbasar mit

Nachdem das Bundesgesundheitsministerium gestern endlich in einem internen, brisanten Bericht sämtliche Abgeordneten des Bundestages auflistete, die an der Vermittlung, Beratung oder anderweitigen „Begleitung“ von Masken-Deals zwischen Staat und Unternehmen während der Pandemie in irgendeiner Weise beteiligt waren (oder dabei gar von fragwürdigen Geschäfte profitiert hatten), lässt sich mit Fug und Recht von einer regelrecht „bandenmäßigen“ Form von „private-public partnership“ reden. Die eigentlichen Zuständigkeiten als Parlamentarier wurden dadurch offenbar bei weitem überschritten. Nicht weniger als 40 Abgeordnete waren mit von der Partie.

Unfassbar - und das alles auf Kosten der Steuerzahler, die durch den Einkauf und die Trageverpflichtung völlig wertloser (und gesundheitsschädlcher) Produkte doppelt und dreifach geschädigt werden/wurden! Vom Plenarsaal in den Gerichtssaal, anders kann man es nicht mehr formulieren und fordern! OF

18:06 | Das Maiglöckli
ja was erwartet ihr denn? Der Gesundheitsbankminister hat während der Finanzkrise seine Leere beendet, da sind Abhängigkeiten, Seilschaften entstanden, die wollen versorgt sein.
Der Gutti mußte gehen weil der plagiert hatte, heutzutage dürfen alle bleiben, so lange sie keinen Mord gestehen.

12:44 | welt.de: In der Katastrophe greift die indische Regierung zu Zensur

In Folge der Corona-Pandemie steht das indische Gesundheitssystem vor dem Kollaps. Damit nicht „unnötig Panik“ verbreitet wird, sollen soziale Medien wie Facebook und Twitter bestimmte Beiträge sperren, fordert die Regierung. Für die Unternehmen ist das heikel.

Deutschland könnte in diesem Punkt Indien sicher Entwicklungshilfe anbieten. Mit dem Export des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes würde Deutschland seinen Ruf als Exportweltmeister einmal mehr bestätigen. AÖ

12:04 | kurier.at: Junge Millionen-Erbin will 90 Prozent ihres Erbes spenden

Die Millionen-Erbin Marlene Engelhorn setzt sich auch für eine Vermögens- und Erbschaftssteuer für Reiche ein.

Chapeau, sollte Marlene Engelhorn ihre Ankündigung tatsächlich in die Realität umsetzen, aber dieses Chapeau ist nicht uneingeschränkt. Aber verbuchen wir es unter jugendliche Naivität, dass sie meint, Erbschafts- und Vermögenssteuern hätten keine negativen Effekte und wären fiskalisch relevant. Und verbuchen wir es ebenfalls unter jugendliche Naivität, dass sie meint, die Verwaltung eines derartigen Vermögens würde wie von selbst laufen und wäre kein Dienst an den Mitmenschen. Denn leicht ist es nur, Geld und Vermögen zu verprassen. Der Vermögensaufbau, aber auch der Erhalt von bestehendem, so auch ererbtem Vermögen ist viel schwieriger, als es der Blick durch die jugendliche, rosa-rote Brille vermuten lässt. AÖ

14:40 | Leser-Kommentar
Ein Glück ist es noch, dass die Großmutter noch lebt - vielleicht findet sie noch einen besseren, dankbareren Erben....

27.04.2021

19:03 | Die Leseratte: Bestrafe einen, erziehe Hundert

Der Richterverein schreit auf wegen der Durchsuchung beim Weimarer Richter. Wir sind entsetzt! Völlig zu recht befürchten sie, dass jetzt kein Richter sich mehr trauen wird, ein kritisches Urteil zu fällen.

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/wir-sind-entsetzt-richterverein-sieht-hausdurchsuchung-bei-weimarer-richter-als-rechtswidrig-an/

dazu passend: Bestrafe einen, erziehe Hundert ...
http://www.pi-news.net/2021/04/durchsuchung-bei-weimarer-richter-bestrafe-einen-erziehe-100/

Denke eher, dass ein größer werdender Teil der Richterschaft wieder an seine Unabhängigkeit erinnert, und das muss das System fürchten!? Sie bekommen nämlich zusehens internationalen Beistand! OF

17:51 | sna: Scholz und Le Maire können sich 21 Prozent Mindeststeuer für multinationale Konzerne vorstellen

Die Finanzminister Frankreichs und Deutschlands, Bruno Le Maire und Olaf Scholz, haben sich am Dienstag in einem gemeinsamen virtuellen Interview zu der Zukunft der EU nach der Coronavirus-Krise geäußert.
Scholz und Le Maire gaben am Dienstag gemeinsam den Startschuss für die Umsetzung des europäischen Wiederaufbaufonds zur Bekämpfung der Krise. Das erste Geld aus dem 750 Milliarden Euro Fonds soll im Sommer fließen, sagte Scholz gegenüber der französischen Zeitung „Le Figaro“ und der deutschen „Zeit Online“. Die aufgenommenen Schulden sollen gemäß der Vereinbarung bis 2058 zurückbezahlt werden.

Lieber den Spatz in der Hand als die Taube am Dach, wie's angesichts der desaströsen Finanzlage aussieht!? Bloß diese Vorschläge hätte man schon vor 25 Jahren umsetzen können! Wer diesen Schuldenberg stemmen wird müssen, ist auch klar, da wird es aber die Verursacher längst nimmer geben!? OF

14:42 | Süddeutsche: München stoppt Impfaktion für Lehrer - weil zu wenige kommen

Das Personal von Grundschulen und Kitas sollte zu Tausenden am Isar-Klinikum immunisiert werden, doch weniger als ein Drittel nutzte das Angebot. Eine Impfaktion hat die Stadt bereits wieder beendet: Am Isar-Klinikum an der Sonnenstraße wird es keine Impfungen mehr für Personal von Grundschulen und Kitas geben. Der Grund: Von den gut 31 000 Menschen, mit denen man für diese Aktion gerechnet hat, haben sich bloß 9866 dort impfen lassen - weniger als ein Drittel. (...) Besonders häufig seien Ängste gewesen, dass die Impfung zu Fruchtbarkeitsstörungen führen könnte, berichtet die Ärztin.

Selbst die bayerischen Staatsdiener wollen die experimentelle Gentherapie mehrheitlich nicht. Es macht Hoffnung, dass selbst im Irrenhaus des Söder die Propaganda nicht mehr verfängt.  RI

26.04.2021

17:19 | ntv: Privat sparen für den Ruhestand - Altersvorsorge? Über die Hälfte nicht dabei

Mit der gesetzlichen Rente allein wird es für die meisten im Alter knapp werden mit dem Geld. Das wissen auch viele. Rechnung getragen wird dem dennoch kaum, wie eine neue Untersuchung zeigt. Doch ohne private Vorsorge ist der Weg in die Altersarmut nicht weit.
Die Skepsis gegenüber der gesetzlichen Rente ist groß. Was auch daran liegt, dass sie dringend reformbedürftig ist. Klar ist, sicher ist sie, sie wird nur nicht reichen. Denn auf immer mehr Rentner kommen immer weniger Beitragszahler. Derart kann ein umlagefinanziertes System auf lange Sicht nicht angemessene Renten produzieren.

Das mantraartige Predigen der Poliitker in der Vergangenheit über die Sicherheit der Renten; jeden liegt's in den Ohren!? Scheint jetzt der letzte "Fliegenfänger" der Kassen und Fonds zu sein, um dem Michl das letzte Ersparte aus der Tasche zu pressen!? Und die, die sich nichts mehr zusätzlich leisten können, haben dann wohl pech gehabt, dafür dass sie dem Staat u.U. 30/40+ Jahre dienlich waren!? Bravo. OF

16:28 | mmnews: Fraktionen fordern schnelle Rückgabe der Grundrechte für Geimpfte

Im Vorfeld der Ministerpräsidentenkonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) drängen Vertreter der Bundestagsfraktionen darauf, Geimpften schnellstmöglich ihre Grundrechte zurückzugeben.

Kommentar des Einsenders
Mir war bisher unbekannt, das man Grundrechte ausleihen kann, ausser bei Kriegsrecht, doch das ist eine ganz andere Schachtel. Selbst Kriegsgefangene unterliegen der Genfer Konvention. Natürlich nur, wenn man sich daran halten will. Deshalb ist beschriebenes Papier geduldig, was auch immer auf Papier geschrieben steht. ist schlicht eine reine Absicht, die sich erst erfüllt, wenn sie denn permanent eingehalten wird. Was wiederum heisst, Grundrechte oder was auch immer, basieren auf Glauben und eben nicht auf wissen.

16:46 | Leser-Kommentar
Die Nichtgeimpften, sagen wir es doch ehrlich; die verdammten Impfverweigerer, bekommen dann ein rotes Virensymbol an die linke Brust geheftet und an die Wohnungen kommt auch das Symbol, sie dürfen keine öffentlichen Jobs mehr bekommen, an die Geschäöfte kommt der Schriftzug «kauft nicht beim Nichtgeimpften» ect. Und alles darf der Herr Innenbminister im Fernsehen in Paradeuniform verkünden… Alle Anderen natürlich Nazis

16:48 | Das Maiglöckli zum Kommentar des Einsenders
"Mir war bisher unbekannt, das man Grundrechte ausleihen kann, aus...."
Sehen sie, deswegen sollten sie immer auch das Kleingedruckte lesen, bei Aktien ist das auch so, warum sollte das beim Personal der brd anders sein?

18:27 | Der Bondaffe
Ich hatte schon einen längeren Text als Kommentar geschrieben. Diesen aber wieder verworfen. Es hat nicht gepasst, irgendetwas war falsch. "Man müßte es kürzer ausdrücken können", so mein Gedanke. Und tatsächlich, es geht kürzer. "Seit wann hat man in einer Diktatur Rechte?"
So haben Geimpfte mehr Grundrechte. Haben Sie dann auch mehr Pflichten? Die Grundrechte gelten eh nur für das Personal. Aber ich fühle mich als Mensch. Da muß ich mir die Rechte nicht nehmen, die kann mir auch keiner geben. Die habe ich einfach. Bei Grundrechten aber ist das anders.

12:04 | youtube.com: Die Inzidenz als Stufenspiel: Der Trick bei der Notbremse von Prof. Dr. Christian Rieck

Die "#Notbremse​" verwendet den #Inzidenz​-Wert als Referenzgröße. Dahinter verbirgt sich nicht nur ein statistisches Problem, sondern auch ein spieltheoretisches.

Wie immer eine sehr aufschlußreiche Darstellung von Prof. Rieck, der mit diesem Video von den intellektuellen Geistesgrößen der Gegenwart, allen voran natürlich Prof. Dr. Dr. Dr. Jan Böhmermann, eindeutig der Covidiotie, der Coronaleugnung und der Coronaketzerei angeklagt, überführt und medial hingerichtet werden wird. AÖ

25.04.2021

14:59 | Leser-Zusendung "Ansuchen um Steuersrückerstattung"

Bildschirmfoto 2021 04 25 um 13.59.22

23.04.2021

17:19 | sna: Ziemiak wirbt für schnellstmögliche Rückkehr zur Schuldenbremse

Für eine schnellstmögliche Rückkehr zur im Grundgesetz festgeschriebenen Schuldenbremse setzt sich Paul Ziemiak ein. Die Aussetzung der Schuldenbremse sei durch die historische Belastung durch die Pandemie notwendig geworden, argumentiert der CDU-Generalsekretär. Um Arbeitsplätze zu sichern, seien solide Staatsfinanzen nötig.

Man lacht oder weint sich nur noch krumm ob der Ahnungslosigkeit und Verblendung dieser Herrschaften!? Diese Ansätze hätte es bereits vor vielen vielen Jahren gebraucht - mit Ernsthaftigkeit -, aber die Büchse der Pandora ist offen und geht auch nimmer zu! Heißt, Crash längst da, Patient kommt nimmer von der Intensivstation. OF

17:58 | Leser-Kommentar
wer die Schuldenbremse fordert, der begeht eine vorsätzliche Täuschung und Betrug: In dem herrschenden Kreditgeldsystem ist eine Schuldenbremse für die Wirtschaft und Gesellschaft tödlich. Es wird undbedingt Wachstum benötigt, koste es was es wolle! Und Wachstum ist gleich Verschuldung, plus x (also kredithöhe plus Zinsenlast) Die Verschuldung wächst daher schneller, als das Wachstum!

...in einem ökonomisch, zins- und geldpolitisch gesundem System... Dieses lebte leider nur von Betrug, Täuschung u.o. Ahnungslosigkeit der verantwortlichen Protagonisten! OF

22.04.2021

19:53 | Leser-Beitrag: Krisenbewältigung

https://www.mmnews.de/politik/163548-corona-notbremse-ablenkungsmanoever
Die Engländer und die Israelis haben es uns vorgemacht und ganz aktuell die Amerikaner, wie man so etwas macht." Solms bewertete die Krisenbewältigung der Bundesregierung abschließend mit der "Schulnote 6".

Warum wach ich nicht aus dieser Alptraum auf, warum wach...

17.16 | TS: Masken-Affäre: Immer mehr Profiteure

In der Maskenaffäre um mehrere CSU-Politiker und Unternehmer sind nach Recherchen von WDR, NDR und "Süddeutscher Zeitung" offenbar noch mehr Provisionen geflossen als bisher bekannt. Zusätzlich zu den zuletzt bekannt gewordenen geplanten Provisionen in Höhe von 11,5 Millionen Euro für die deutsche Vermittlergruppe um die beiden CSU-Abgeordneten Georg Nüßlein und Alfred Sauter und drei Unternehmer sind demnach weitere rund acht Millionen Euro an eine südafrikanische Firma geflossen.

Das Karusell der Korruption dreht sich und dreht sich... Und da soll man nicht den Eindruck bekommen, dass sie ganze Aktion, die wir jetzt seit einem Jahr "durchleiden" dürfen, nicht von langer Hand geplant war!? Der Tag der Abrechnung wird kommen. OF

07:34 | exxpress: Wohlstand schafft nicht die Bürokratie, sondern nur Unternehmen

"......... Wenn Sozialisten etwas von Wirtschaft verstünden, dann wären sie keine. So das Urteil des österreichischen Ökonomen Friedrich August von Hayek, Wirtschaftsnobelpreisträger des Jahres 1974. Als ob sie den Beweis für diese These antreten wollte, hat Genossin Renate Anderl, Chefin der Bundesarbeiterkammer, in einem Interview für das Magazin „Österreich sicher“ kürzlich ihre ökonomische Kompetenz präsentiert. In dem unter dem Titel „Den Reichtum besser verteilen“ erschienen Beitrag bezog sie zu aktuellen wirtschaftspolitischen Fragen Stellung."

A. Tögel - wie immer am Punkt und nun auch regelmäßig im exxpress. HP

07:43 | Leser-Kommentar
Frau Anderl ist eben eine Sprechpuppe, die nicht mitbekommen hat, wie sehr die zwangs-ruhigestellten Beherbergungsbetriebe das Abwandern ihres
qualifizierten Personals befürchten und auch zu beklagen haben. In Westösterreich kannst mit Kurzarbeitsgeld die Wohnung nicht lang halten.
Als nächstes werden dann die Hotels "umverteilt". Ich habe vor einiger Zeit gelesen (wo?), daß schon klar ist, daß Blackrock den Banken die
insolventen Häuser zu einem Viertel des Wertes abnehmen wird. Kann das der Frau Anderl wer ins Stammbuch schreiben? Wir ihr das dann gefallen?


10:00 | Leser-Kommentare zum Radreisser-Beitrag von gestern

(1) Man schaue in dem Video mal bei ca.Min. 3, wie sich der Mann beschwert, er bekäme fast keine Luft mehr, woraufhin sich einer der Polizisten auf die andere Seite begibt und sich dann nicht mehr auf den unteren Rücken sondern bewusst direkt unter seine Schulter kniet - also auf die Lunge - und der Kollege auf der anderen Seite es ihm gleichtut.
Vermutlich möchte uns die Polizei damit eine Botschaft senden: „So lange es sich um keinen Schwarzen handelt, können wir mit euch machen, was wir wollen…“

(2) Wir warten auf die 4. Welle. Heute hat mir ein Freud nahegelegt, ich solle überdenken und mich impfen lassen. Zitiere: Du solltest dir vielmehr Gedanken machen, ob du deine Meinung bezüglich Impfen änderst, wenn du dadurch Vorteile hast bzw. Grundrechte zurück bekommst. Diese ist aktuell konkret im Gespräch und könnte schneller kommen als gedacht."
45 Jahre alt, total Staatsgläubig, hat mir zudem verboten, mit Ihm über Corona zu sprechen. "Zitiere. "Will aber keine hirnlosen Horrorgeschichten über Corona Impfungen aus unseriösen Quellen hören." Für Ihn alles was nicht MSM ist undseriös. Mein fast ganzes Umfeld ist so ähnlich. Wir lieben halt, den Untergang auf Befehl, was kann man da noch machen ?

(3) Werter Leser, sie sprechen mir aus dem Herzen. Bei mir ist es ähnlich und ich spüre, dass der Druck steigt - aber mal sehen. Was mir nur wieder aufgefallen ist in der Argumentation ihres Freundes: "Du solltest dir vielmehr Gedanken machen, ob du deine Meinung bezüglich Impfen änderst, wenn du dadurch Vorteile hast bzw. Grundrechte zurück bekommst.“
Was ist passiert? Wir haben die größte und verheerendste Seuche seit Menschengedenken und der macht sich sorgen um seine Vorteile und Grundrechte! Es geht nicht mehr um die Gesundheit bei einer Impfung. Die sollte eigentlich im Vordergrund stehen. Wenn ich das so lese, dann denke ich, die Leute sind schon indoktriniert. Das lässt sich zumindest so raushören und die denken auch gar nicht darüber nach.
Schön auf jeden Fall, dass ich nicht der einzige bin, denn manchmal komme ich mir so vor und dann muss ich auf b.com.

16:29 | Leser-Kommentar zum Kommentar (3) von 10:00
Ja, werter Leser, ist fast sicher, das es so ist. Das hat aber viele Schichten und Ebenen. Ein herausragender ist, sie wollen sich nicht bewegen und halten daran fest, das die "alten Muster" sie retten werden. Und wenn ab zu mal tiefer gräbt, bekommt ab und zu die Antwort, was willste das machen, oh Du Gscheiter, der Staat hat immer recht, am besten ist es, man passt sich an.
Der Einwand, das man sich damit eigene Fleich schneidet, wird wird abgeschmettert, das kannste nichts machen, das war immer so. Du machst durch Dein Verhalten sogar schlimmer. Was willste da noch sagen ? Zudem juckt die meisten im meinen Umfeld Freiheit oder Grundrechte nicht mehr. Ich bekomm meist nur hören. Ich will doch in Urlaub fahren usw. Das willst Du auch, warum lässt Du nicht impfen. Was für mich heisst, die haben überhaupt keine Vorstellung, wie man Freiheitk für sich definiert. Hauptsache man darf seine kleine Box weiterleben, wobei das ja auch ne Art Illusion ist. Und dann wird immer davon geredet das der Mensch, ein sich selbstbewustes Wesen wäre. Er könnte das schon, doch er lebt lieber seine Muster in seiner kleinen Box. Und wenn das so weiter geht, wird das Muster bald stehen, nach 22 Uhr geht man nicht mehr aus Haus, weil es unschicklich ist und Schwarm gefährtet. Und so ein Alptraum kann lage gehen...


18:16 | Leser-Kommentar zu ''Weil er Grundgesetz vorlas: Polizei reißt kritischen Bürger brutal vom Rad'' von gestern
Der genannte Polizeieinsatz (Link zum Video) gegen den Radfahrer ist meines Erachtens eine gestellte Situation, die als Einsatzübung für Polizeibeamte abgehalten wurde. Warum ich dies annehme: Ich kenne solcherlei Geschehen aus meiner eigenen Ausbildung und kann Ihnen versichern, daß kein Mensch der derartig angegriffen wird (egal ob durch Polizei oder Zivilisten) sich so verhält wie diese am Boden liegende Person. Die ganz Art und Weise des Sprechens/Bewegens ist einstudiert/vorgegeben, um die übenden Polizeibeamten in Streß zu versetzen. Selbst ein Teil der umstehenden Personen gehören zum Polizeipersonal und werden in sochen Übungen als "Störer" eingesetzt, um es noch realistischer aussehen zu lassen. Da das ganze auch noch in der Öffentlicheit abgehalten wird, werden die Beamten "sensibilisiert"
Außerdem glauben Sie mir, daß bei keinem spontanen Einsatzgeschehen ein Kamerateam dabei ist, das derartig gute Videos macht, mit zum Teil auf Stativen befestigten Kameras mit absolut freiem Blick auf das Geschehen. Diese ganze Übung wurde aufgezeichnet, um eine Nachbearbeitung/-besprechung durchführen zu können.
Und Sie liebe Leseratte sollten das Video, wenn Sie es denn schon anschauen richtig wiedergeben. Ich sehe da niemanden der auf der Person in einer Art und Weise kniet, daß dieser keine Luft mehr bekommt. Der Wechsel zwischen den beiden Beamten, wurde deshalb vollzogen, weil eine Durchsuchung am Boden geübt wurde. Der männliche Beamte durchsuchte zuerst die eine Seite der Person und wechselte dann mit seiner Kollegin (Frau) die Seite, um die andere Körperseite des Mannes zu durchsuchen. Eine Frau darf das nähmlich in diesem Fall nicht.
Und ferner ist deutlich bei Min 5.38 beim Aufstehen zu sehen, daß die Person nicht gefesselt war. Keine Handschellen.
Danach wurde die "Durchsuchung" stehend am Fahrzeug geübt. Warum sollte man dies zweimal machen.
Doch nun zur Preisfrage: Warum setzt jemand (wer auch immer) so ein Video ins Netz. Meine Meinung: Nur um Haß zu produzieren. Es geht hier nicht mehr um richtig oder falsch, sondern nur noch um Haß und Dessinformation.
Und um eines noch KLAR ZU STELLEN: Wenn dieses Vorgehen der Polizei aus diesem gezeigten Grund real/echt wäre/ist, dann bin ich ebenfalls der Meinung (selbst als Polizeibeamter) daß dies rechtswidrig wäre/ist.

18:26 | Die Leseratte zum Kommentar von 18:16
War mir nicht bekannt, dass die Polizei sowas in der Öffentlichkeit übt. Und warum ausgerechnet zu einem Zeitpunkt, wenn gleichzeitig in einiger Entfernung eine Demo stattfindet? Dafür haben die dann noch Zeit? Die Demo könnte auch der Grund sein für die professionelle Kamera-Ausrüstung. Und wenn schon Publikum, warum lässt man den falschen "Straftäter" vorher aus dem Grundgesetz vorlesen? Ganz schön schräg, was da angeblich so alles bei der Polizei abläuft, echt.

21.04.2021

19:43 | WB:  Weil er Grundgesetz vorlas: Polizei reißt kritischen Bürger brutal vom Rad

Überall in Deutschland sorgen die massiven Verschärfungspläne der Merkel-Regierung für Empörung, Menschen gehen dagegen auf die Straße, um friedlich zu protestieren: Auch in Dresden, der Hauptstadt der traditionell widerständigen Sachsen. Die Polizei rückte dort mit einem Großaufgebot an. In der Innenstadt rissen sie einen Herren nieder, der aus Sorge um die Grundrechte aus dem Grundgesetz vorlas.

Die Leseratte
Ein Mann hat - abseits einer Demonstration! - auf einem praktisch leeren Platz mit weit entfernt und mit jeweils Abstand haltenden Zuhörern aus dem GG vorgelesen. Als die Polizei sich näherte, hat er das offenbar beendet, sein Fahrrad bestiegen und wollte sich entfernen, woraufhin ihn mehrere Polizisten brutal vom Rad gerissen und unter weiterer Verstärkung auf dem Boden fixiert und in Handschellen gelegt haben. Die Szene wurde die ganze Zeit gefilmt, was die Polizisten nicht gestört hat. Man schaue in dem Video mal bei ca.Min. 3, wie sich der Mann beschwert, er bekäme fast keine Luft mehr, woraufhin sich einer der Polizisten auf die andere Seite begibt und sich dann nicht mehr auf den unteren Rücken sondern bewusst direkt unter seine Schulter kniet - also auf die Lunge - und der Kollege auf der anderen Seite es ihm gleichtut.

20.04.2021

19:04 | merkur: Milliardenstreit um Doppelbesteuerung der Rente: Wer betroffen ist und um wie viel Geld es geht

Werden Renten möglicherweise unzulässig hoch besteuert? Der Bundesfinanzhof wird im Mai zwei wegweisende Entscheidungen treffen.
Doppelbesteuerung ist ein emotionales und gleichzeitig sehr komplexes Thema. Ob der Fiskus wirklich zu viel von Rentnern abkassiert, ist auch Auslegungssache. ...Eine eindeutige Definition gibt es nicht. Laut Wirtschaftswoche gilt eine Rente laut einem BFH-Urteil von 2015 dann als doppelt besteuert, wenn die Summe der steuerfrei gestellten Renten im Alter geringer ist als die während des Erwerbslebens gezahlte Summe an Rentenbeiträgen, die das Finanzamt nicht steuermindernd berücksichtigt hatte. „Anders gesagt: Jeder Rentner muss später wenigstens so viel Rente steuerfrei erhalten, wie er an Beiträgen aus seinem versteuerten Einkommen gezahlt hat.“ Ist das nicht der Fall, werde ein bereits versteuerter Beitrag bei der Auszahlung erneut besteuert – es liegt also eine Doppelbesteuerung vor.

Die Gier der Staatskrake... Wenn Umverteilung im laufenden Betrieb so erfolgreich funktioniert, muss ja irgendwo das Geld herkommen!? OF

19.04.2021

09:05 | tom-cat "Wer hat's gesagt?"

„Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“

( ) Karl Marx, Schriftsteller, war meist pleite und auf Unterstützung des Kapitalisten Friedrich Engels angewiesen

( ) Eduardo Boff, Befreiungstheologe

( ) Marie-Joseph-Paul-Yves-Roch-Gilbert du Motier, Marquis de La Fayette

( ) Yves Rocher, Vermarkter von Naturkosmetik

( ) Greta Thunberg, Schulschwänzerin, muss einen guten Redenschreiber haben (How dare you)

( ) Rosa Luxemburg, wollte Sowjetmacht für Deutschland

( ) Sahra Wagenknecht, Kommunistische Plattform, eiferte Rosa Luxemburg nach

( ) Dr. Heribert Prantl, Ex-Richter, Ex-Staatsanwalt, heftiger Kritiker der Corona-Politik der Kanzlerin

( ) Dr. jur. Helmut Thoma, Ex-RTL-Chef, österreichischer Freimaurer, heftiger Kritiker der Corona-Politik der Kanzlerin

( ) Joschka Fischer, Grüner, Ex-Strassenkämpfer, als Aussenminister von Rot-Grün an dem ersten deutschen Angriffskrieg seit 1945 beteiligt. In seinem Auto wurde die Waffe transportiert, mit der der FPD-Politiker Karry ermordet wurde.

( ) Paul Breitner, früher eifriger Leser der Peking Rundschau

( ) Yassir Arafat, langjähriger PLO-Chef und Terror-Pate, trat mit einer Pistole im Halfter vor der UNO-Vollversammlung auf. Frank-Walter Steinmeier (SPD), von Henryk M. Broder als Anti-Semit eingeschätzt, verbeugt sich gerne vor diesem Judenmörder

( ) Martin Luther, Bibelübersetzer, war für vogelfrei erklärt

( ) Cora Stephan, Publizistin, heftige Kritikerin der Corona-Politik der Kanzlerin

( ) Andre F. Lichtschlag, garantiert jedem Leser von "eigentümlich frei" eine 100 % sozialismusfreie Lektüre

( ) Henning v. Tresckow, Widerstandskämpfer

( ) Papst Franziskus, Katholik und Kapitalismuskritiker ("Diese Wirtschaft tötet")

( ) Gregor Gysi, SED/PDS/LINKE, gelernter Rinderzüchter. Soll den Lifetime Award der "International Society for Money Laundering" (die "Goldene Waschmaschine") erhalten. Begründung: Die Rettung des SED-Parteivermögens stellt für einen Menschen, der keine Ausbildung zum Investmentbanker hatte, eine historisch einmalige Leistung dar.

( ) Et-si Omnes Ego-Non, Querdenker

Der Mann hat Erfahrung, war sowohl bei der französischen Revolution als auch beim US-Unabhängigkeitskrieg dabei! TB

18.04.2021

16:20 | MMNews: Rufe nach totalem Lockdown

Kurz vor der bevorstehenden Novelle des Infektionsschutzgesetzes hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) die konsequente Anwendung der geplanten Ausgangssperren angemahnt. "Die Ausgangssperre ist ein Signal für die Dramatik der Lage und dafür, dass wir es ernst meinen - gerade weil es sie bisher in Deutschland kaum gab", sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FAS). Es gehe nicht um den Spaziergänger mit Hund, sondern um die Einhaltung der Kontaktregeln.

Wenn "Volk" draufkummt, was ja nur mehr eine Frage der Zeit sein kann, dann werde ich mein besonderes Augenmerk auf Altmaier lenken. Es wird geradezu komisch sein (auch wenn man sich am Leid eines anderen nicht ergötzen soll, auch wenns von diesem selbst verursacht wurde), ihm beim Davonlaufen zuzusehen! TB

Kommentar des Einsenders
Im Mittalter hätte man sehr wahrscheinlich, sowas aus der Stadt und Land gejagt. Heute wird "Die hard" (lebensmüde) und "Stirb langsam" als Hybrid gespielt. Die Argumentation von Altmaier, ist total verrückt und verdreht. Kennen wir ja zu genüge, Total ist nämlich nur die Umschreibung für "Alternativlos", "Wir schaffen das" und inzwischen, das "Deutsche Volk liebt mal wieder den Untergang auf Befehl". Wenn am Mittwoch das Gesetz vom Bundestag angenommen wird.
Ist dies das Final zum Unternehmen "Verbrannte Erde 2.0". Was für eine Show, was für ein Reset, im Herzen von Europa. Was mich zu eine Kalenderspruch führt. "Der bevorstehende Untergang verdirbt den ganzen Spaß an der Dekadenz."
Ich hol mir jetzt ein Bier, weil zu einem Frühschoppen o.ä. kann man ja schon lange nicht mehr gehen. Heil Dir Frau Merkel die beste Bundeskanzlerin, die wir jemals hatten.

08:05 | Der Polizeibeamte in Rente von gestern zum Kommentar von 21:17

Ich kenne die von Ihnen angesprochene Entscheidung nicht im Detail, aber, wenn mir ein Verfassungsrichter bei einer Klage gegen ein "Ermächtigungsgesetz" sinngemäß sagen würde, „Solange Sie wählen können und damit was ändern, solange steht Ihnen kein Widerstandsrecht zu!“ würde ich ihn sofort folgendes gefragt: " Und wenn ich es bis zur nächsten Wahl nicht schaffe, sprich, durch die Einführung der Diktatur es keine Wahl mehr gibt, was dann ....? Und ich will den Teufel nicht an die Wand malen, aber wir werden sehen, was im Jahr 2021 mit der Wahl geschehen wird. Und wenn ein Kanzler alleine Gesetze erläßt ohne Parlament (und das hatten wir doch schon mal) dann ist der Art. 20 Widerstand sehr wohl möglich und dringend notwendig. Somit sehe ich nur ein Problem. Werden die Menschen in Deutschland (falls es notwendig werden sollte, was ich nicht hoffe) den notwendigen Mut aufbringen zur Befehlsverweigerung.

10:47 | Dipl.Ing an den Polizeibeamten von 08:05
Ich habe mittlerweile Zweifel, dass man dann die notwendigen Massen aufbringen kann um eine Änderung herbei zu führen … Jahrzehntelange Gehirnwäsche haben den Deutschen so gefügig und hörig gemacht, dass mir dabei übel wird. Mit „Ommssss“, „Alles wird gut“, „Trallala“, Tanzen, Singen und Teddybärenwerfen kann man keine Revolution durchführen.

10:50 | Leser-Kommentar zur Diskussion von gestern
Zu diesem Zitat: "die Antwort der politischen Richter am BundesGrundgesetzGericht war unmissverständlich:
„Solange Sie wählen können und damit was ändern, solange steht Ihnen kein Widerstandsrecht zu!“
möchte ich fragen:
und was ist, wenn ich nicht wählen kann oder ich zumindest keine wirkliche Wahlmöglichkeit habe,
weil sich die Blockparteien in allem gleichen und die sogenannte Alternative keine wirkliche Alternative ist?
Dann wäre doch mein Wahlrecht so stark eingeschränkt, dass das Widerstandsrecht nach GG Art. 20 Abs. 4 greift, oder?
Aber ich glaube noch nicht, dass Michel dazu greift - noch nicht - da muss es noch schlimmer kommen.
Macht weiter so!

13:10 | Dipl.Ing. "Antwort zur Frage von 10:50"
Solange Sie zu einer „Wahl“ gehen dürfen, egal ob Sie nur die Wahl zwischen der Einheitspartei SMARTIES (=CDUSPDFDPGRÜNELINKE) und der AfD sein sollte, haben Sie, nach den Vorstellungen der politischen Richter am BundesGrundgesetzGerichts, die Qual der Wahl, also ist nichts mit dem Widerstandrecht! Game over!
Wobei, wenn alle Stricke reißen würden, das o.g. „Verfassungsgericht“ entscheiden würde, dass das Widerstandsrecht überhaupt nicht gilt (nach Eingehender Überprüfung), da der entsprechende Absatz 4 am 24.06.1968 verfassungswidrig zum Art. 20 GG angefügt wurde, da die Ergänzung den Vorgaben der „Ewigkeitsklausel“ aus Art. 79 GG verstößt!
Was sagt Wikipedia dazu?
„Die Ewigkeitsklausel oder Ewigkeitsgarantie (auch Ewigkeitsentscheidung) ist in Deutschland eine Regelung in Art. 79 Abs. 3 des Grundgesetzes (GG), die eine Bestandsgarantie für verfassungspolitische Grundsatzentscheidungen enthält. Die Grundrechte der Staatsbürger, die demokratischen Grundgedanken und die republikanisch-parlamentarische Staatsform dürfen auch im Wege einer Verfassungsänderung nicht angetastet werden“

Art. 79 GG lautet:

„Eine Änderung dieses Grundgesetzes, durch welche die Gliederung des Bundes in Länder, die grundsätzliche Mitwirkung der Länder bei der Gesetzgebung oder die in den Artikeln 1 und 20 niedergelegten Grundsätze berührt werden, ist unzulässig.“

Somit ist erwiesen, dass das Widerstandsrecht nach Art. 20 Abs. 4 GG generell verfassungswidrig ist, aber es wurde halt trotzdem „eingeführt“, dass der Bürger ein gutes Gefühl hat und sich in Sicherheit wiegt!
Danke ihr Polit-Verbrecher und Justiz-Verbrecher für die Verarschung!

13:17 | Der Ketzer zur Frage von 10:50
„Aber ich glaube noch nicht, dass Michel dazu greift - noch nicht - da muss es noch schlimmer kommen.“ … trifft ganz sicher zu. Es gibt aber einen neuen Schwarzen Schwan, der uns sehr helfen könnte. Ich meine das: DRINGENDER WECKRUF: Tausende sterben nach Corona-Impfung!
Das lässt sich nicht mehr unterdrücken! Die Sau ist raus und rast ums Dorf. Überall in Deutschland. Das Video geht gerade „rund“. Helft bitte mit, es zu verbreiten! Ein besseres Geschenk für uns Impf-Gegner haben wir nicht! Der Inhalt wird den Impf-Faschisten gar nicht gefallen. Es ist unsere schlagkräftige großkalibrige Gegen-Propaganda.
Wenn die Impfung als Bedrohung empfunden wird, dann lassen sich die Leute auch nicht mehr Schnelltesten. Die Bürger werden erkennen, dass sie von der politischen Klasse missbraucht, gedemütigt, entrechtet und verarmt sowie hereingelegt und betrogen wurden. Die aktuellen zahlreichen „Infizierten“ und Toten sowie COVID-19-Intensivpatienten verdanken wir möglicherweise in erster Linie den Impfungen und Impfschäden. Diesen Verdacht nährt jedenfalls das Video von kla.tv. Und auf den Intensivstationen liegen jetzt womöglich die Alten, die vor kurzem geimpft wurden und halt noch nicht abgekratzt sind, bald aber schon in die Coronatoten-Liste eingetragen werden können und werden. Es gibt ja Kohle dafür in die Kassen der Krankenhäuser! Den Lockdown verdanken wir also auch der Impfung, weil diese die Sterbezahlen deutschlandweit erhöht hat und dann noch den Prämien für Covidtote. Das ist richtig perfide und heimtückisch.

17.04.2021

07:40 | n-tv: Bei Verstößen auf Corona-Demos Lambrecht fordert hartes Eingreifen der Polizei

Immer wieder verstoßen Teilnehmer von Corona-Demos gegen Abstandsregeln und Maskenpflicht. Justizministerin Lambrecht will solche Vergehen nicht mehr dulden. Bei den Protesten müsse die Polizei in Zukunft eine "rote Linie" ziehen, so die SPD-Politikerin.

Ich weiß nicht wie das in Deutschland ist, schwört man da als Polizist am Tage der Angelobung auf die Verfassung (GG)? TB

Der Kolumbianer
Warum soll die Polizei nur bei „Corona Demos“ hart durchgreifen? Besteht bei bei anderen Demos keine Gefahr? Was meint Frau Lambrecht mit „Demokratieverachtung“? Die Menschen auf der Strasse demonstrieren doch FÜR die Demokratie und GEGEN Diktatur???

09:43 | Der Kolumbianer legt nach
Und was sind überhaupt Coronademos? Die Leute demonstrieren nicht für oder gegen Corona, sondern gegen die Regierung und für Recht und Freiheit, genauso, wie es die „Aktivisten“ in Hongkong tun. Wenn Frau Lambrecht diese Menschen als Verbrecher darstellt, unterdrückt sie Demokratie. Gegen eine Regierung zu demonstrieren ist nicht demokratiefeindlich, sondern das exakte Gegenteil davon.

09:47 | Leser-Kommentar
Moin Bachheimers! Hier liegt wiedermal der Hase im Pfeffer. Wer die Gesetze macht, wissen wir ja .. und das Grundgesetz .. naja.. kann man nach 20 Jahren verwässerung ernst nehmen oder auch nicht .
Da stand früher in Art. 23 mal drin, was Deutschland ist. Wer kotzen möchte, schaut sich den 23'er heut mal an.
Ist übrigens keine Verfassung, da der 146'er nie umgesetzt wurde.

Bundesbeamtengesetz § 64 - Eidespflicht, Eidesformel
(1) Beamtinnen und Beamte haben folgenden Diensteid zu leisten: "Ich schwöre, das Grundgesetz und alle in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen, so wahr mir Gott helfe."

10:36 | Dipl.Ing zum Bundesbeamtengesetz
… „so wahr mir Gott helfe." … und da mir „Gott“ nicht hilft, so brauche ich mich auch nicht dran halten … so wie es mir meine „Göttin“ Angela vorgegeben hat!

10:38 | Leser-Kommentar
........... und wer leitet ein Amtsenthebungsverfahren gegen die Beamten im Bundestag, ein??

10:39 | Dipl.Ing. zum Kommentar vom Kolumbianer um 09:43
Achwas, werter Kolumbianer .. Sie sehen das falsch … die Lambrecht und ihre Polit-Kumpane haben halt nur eine andere Auslegung für die Demokratie … für die bedeutet Demokratie, dass das Volk macht, was die Politik vorgibt … und zwar widerspruchslos!

10:40 | Monaco
.....und die opportunistische Ausrede schon mit eingepackt ´Gott hat mir nicht geholfen´.......

11:50 | Der Leser von 09:47
LEUTE!...  da ist extra ein LINK in der Zusendung! .. DRAUFKLICKEN.
Absatz (2)
Der Eid kann auch ohne die Worte "so wahr mir Gott helfe" geleistet werden.
... manchmal kannste echt nur mit'm Kopp schütteln!

16:06 | Leser-Kommentar
Dazu passt noch ein guter Spruch für dieses System: Stalin ruft aus seiner Gruft, "versteuert doch die Atemluft!" Die Grünen gleich, "wir sind dabei und tarnen es als CO2!" - Netzfund

16:20 | Dipl.-Ing.
Tja, Frau Lambrecht, das sind feuchte Träume, aber Gott-sei-Dank gibt es in der Polizei noch aufrichtige Menschen, die die Gesetze, die Demokratie und die Verhältnismäßigkeit würdigen.
Siehe hier: https://www.youtube.com/watch?v=MuRKdVeGfrQ&t=4360s Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 15. April die Geschehnisse rund um die Demonstrationen in Stuttgart am Karfreitag. Einfach mal die zwei Minuten von 01:12:30 bis 01:14:30 anschauen.Der Chef der uniformierten Stuttgarter Polizeibeamten, Carsten Höfler, distanziert sich klar von unangemessener Gewalt, damit es alle Polizisten erreicht und sie Mut bekommen, sich auf die Seite des Volkes zu stellen. Diese Rede schreibt Geschichte!

19:03 | Leser-Kommentar (Polizeibeamter in Rente)
Ja diesen Eid auf das GG habe ich auch einmal geleistet!
Was aber im Moment geschieht ist ganz klar "Hochverrat gegen den Bund" (StGB)
Und was kann man dagegen machen? Man muß nur ins GG sehen und siehe da:

GG Artikel 20
(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Da das Amt des Bundekanzlers nicht durch Volkswahl bestimmt ist, darf es auch nicht sein, daß dieses Amt eine derartige Alleinmacht zugestanden bekommt. Dies bedeutet letztendlich nur, daß die Demokratie in unserem Land ausgehebel wird. Die gewählten Volksvertreter werden aufs "Abstellgleis" gefahren. Wie auch immer die dieses zulassen.
So und nun ist das Volk gefragt. Wo Recht zu Unrecht wird, ist Widerstand (erlaubt gem. Art. 20 GG) Pflicht. Also müssen wir den
Anordnungen dieses Kanzlers einfach nicht Folge leisten.

19:07 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 09:47
Werter Leser, sie haben den Gegenpart vergessen, Gesetze machen und auf Papier schreiben, ist die eine Seite. Ohne die andere geht das nicht, und das sind die, welche die Gesetze befolgen, seien das auch noch so irrational. Das ist ein Ausdruck, wenn etwas total aus der Balance gerät. Und das birgt viele Potenziale in sich, denn ohne eine gewisse Balance gäbe es keine Welt.

21:17 | zum Kommentar 19:03 | Leser-Kommentar (Polizeibeamter in Rente)
Werter Herr Ex-Polizist ..  gut gesprochen .. nur gibt es ein kleines Problem mit der Umsetzung der Widerstandsrechtes nach Art. 20 Abs. 4 GG:
Der leider verstorbene Rechtsanwalt Lutz Schaefer hatte vor ca. 4 Jahren eine Klage beim BVG eingereicht … und bezog sich in der Sache auf den Art. 20, Abs. 4 GG ..  die Antwort der politischen Richter am BundesGrundgesetzGericht war unmissverständlich: „Solange Sie wählen können und damit was ändern, solange steht Ihnen kein Widerstandsrecht zu!“
Ich nenne das Rechtsbeugung! Die Grundrechte sind der Schutz des Bürgers vor dem Staat (Regierung) ..  und das BVG nimmt uns kurzerhand das Widerstandrecht weg!

16.04.2021

17:14 | jouwatch: Steuerzahler soll jetzt auch noch Gewerbesteuerausfälle begleichen

Dieses System kennt im Grunde nur einen Verlierer. Und das ist der Steuerzahler, der immer gleich doppelt verarscht wird. Zum einen ist er zum Dahinvegetieren verdammt, darf nicht in die Kneipe, in den Urlaub und zum Einkaufen. Zum anderen muss er dafür auch noch blechen. Er wird gnadenlos geschröpft. Wie hier zum Beispiel:

Nachdem bereits so gut wie alles besteuert ist, bleibt nur noch die Atemluft (inkl. CO2), Sondersteuer auf's Leben an sich, Bewegungsradius-Steuer, Naturabgabe wer den Vögeln beim Singen zuhört oder Benützungsabgabe auf Taschentücher...!? Viel mehr ist nimmer drinnen!? OF

15.04.2021

07:02 | ntv:  Steuerprüfungen bei Reichen stark rückläufig

Manchmal möchte sich das Finanzamt die Buchhaltung genauer anschauen: Betriebsprüfungen können nicht nur Freiberufler und Unternehmer ereilen, sondern auch Privatpersonen mit hohem Einkommen. Doch für die interessierten sich die Finanzbeamten zuletzt immer weniger. Wer über 500.000 Euro pro Jahr verdient, wird einem Zeitungsbericht zufolge von den Finanzbehörden immer seltener durchleuchtet.

Irgendwie provoziert diese Vorgehensweise des Finanzamt die Linken dazu .... Reiche zu erschießen oder zur Zwangsarbeit zu treiben. Erklärbar ist es nicht.  TS

19:01 | Der Ragnarök zum grünen Kommentar von TS
Doch, doch. Erklärbar das ist. Sorry, zu viel Star Wars. Du musst „nur“ die richtige und für die Linken gültige Definition von Reich verwenden…
Das sind nicht etwa große Investoren, große mittelständische Betriebe und andere. Welch grundsätzlicher irrtum. Es sind tatsächlich Menschen, die durch ihre eigene Hände Arbeit tatsächlich mehr verdienen als Hartz IV. Ok, in meiner Lieblingsbuchserie heißt Hartz IV wohl Lebenshaltungszuschuss. Und die Abgeordneten im Bundestag müssen die Dolistenmanager sein. Die Regierung dann wohl das „Volkskomitee“. Dann passt ja alles ;).
Warum das so ist? Schaut einmal in die Steuergesetze. Extrem umfangreich. Schlupflöcher? Für Arbeitnehmer keine. Für mittlere Betriebe etc.? Gibt schon einige. Gerade wenn man der „Bilanzierungspflicht“ unterliegt und genügend Geld hat, Leute anzustellen – die sich eben etwa Tiefer auskennen und tatsächlich mit verschiedenen Personen wie Wirtschaftsprüfern, Finanzamt etc. sich um Auslegungen zu streiten.
Reicht es zu sehr? Gründet man eben eine Holding im steuerfreundlichen Ausland und verschiebt „Kleinigkeiten“ an die Holding – die dann teuer zurücklizensiert werden. So holt man Gewinne in Steueroasen. Unter anderem.
Beim Arbeitnehmer? Klappt das nicht ganz so einfach. Also wird der Abkassiert. Und alle, die in einer ähnlichen Situation sind.
Die Erkenntnis ist glaube ich schon 20 oder 30 Jahre alt. Die „fairste“ Steuer ist eine Verbrauchssteuer. Die also auch alle Steuern, Sozialtransfers, Sozialversicherungen (Rente, Krankenversicherung; Arbeitslosen, Pflege etc.) finanziert. Prinzipiell der Traum eines jeden aufrechten Sozialisten. Denn das Verdienstmodell – produziere billig im Ausland, verkaufe teuer im Inland – streiche in Profit ein. Funktioniert dann nicht mehr. Ah. In der Neuzeit besser bekannt als „Globalisierung“…

13.04.2021

14:30 | SPON:  Experten sehen »archaische Zustände« in deutschen Behörden

Eine schonungslose Analyse für Wirtschaftsminister Altmaier legt die Versäumnisse in Deutschland bei der Digitalisierung offen. Das Gutachten spricht von »Organisationsversagen« der Verwaltung. Dabei fehlt es nicht an Geld. Die Coronapandemie habe Deutschland einen Digitalisierungsschub verpasst, sagen einige Politiker. Doch vor allem zeigt sie auf, wo das Land hinterherhinkt. Die Versäumnisse hat der Wissenschaftliche Beirat des Bundeswirtschaftsministeriums nun in einem Gutachten unverhohlen zusammengefasst. Der Titel: »Digitalisierung in Deutschland – Lehren aus der Coronakrise«

Der Fisch beginnt am Kopf zu stinken ...... im analogen Kanzleramt. TS

16:41 | Das Maiglöckli
man muß isch nur mal vergegenwärtigen, wer in Merkels Kabarett zuständig ist für Digitales. Und wer hin und wieder mal was lesen will über Schilda-DE-digitalis, dem empfehle ich Danisch.

12.04.2021

09:22 | ps: Schwerer Einsatz für die Polizei in Schorndorf: Eine Frau wagt es einen Apfel zu essen

Das geht ja in einer Diktatur überhaupt nicht. Da wagt es doch tatsächlich eine Frau einen Apfel in der Öffentlichkeit zu essen. Nur mit zahlreichen Einsatzkräften gelang es die Schwerverbrecherin zu verhaften. Es ist nur noch irre, was in diesem Land passiert!

Natürlich muss der Apfel veboten werden - ist schliesslich ein Zeichen einer Religion, die zurückgedrängt gehört!
Bananenessen wäre zu heterosexuell,
die Birne zu sexistisch
die Papaya hat in Tansania Corona lächerlich gemacht,
die Gurke ist zu deutsch,
bleibt nur mehr eine Litschi, aber selbst da bin ich mir nicht sicher! TB


13:47 | Maiglöckli zum Leser-Kommentar von gestern (18:31)

Da wäre ich mir nicht so sicher. Lediglich eine Minderheit finanziert DE, der Rest lebt davon. Und da kann ich mir vorstellen, dass wenn der Rest unter Druck gerät, ganz schnell alle die dafür sind, die von den Finanzen der anderen leben, das wären dann 75%. Der Staat muß nur aufpassen, dass er die 25% nicht komplett abwürgt, aber das wird schon. Im Sozialismus gibt´s zwar keine Zwangsarbeit, aber den Zwang zu arbeiten und den auch dann für die, die bisher noch nie oder nix tun.

16:05 | Die Leseratte zum Kommentar von 13:47
Dazu gibt es ein schönes Sprichwort: Wenn diejenigen, die den Kuchen verteilen, denen, die ihn backen, zu wenig übrig lassen, könnten die die Lust am Backen verlieren.

11.04.2021

17:05 | sna: Umfrage: Über ein Viertel deutscher Bürger für pandemiebedingte Steuererhöhungen

Das Meinungsforschungsinstitut Civey hat die Haltung deutscher Staatsbürger gegenüber Steuersenkungen und Steuererhöhungen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Krise recherchiert, meldet am Sonntag die Nachrichtenagentur DPA.
Im Zeitraum vom 6. bis 8. April wurde demzufolge 5004 Bundesbürgern die Frage gestellt, ob eher Steuersenkungen oder Steuererhöhungen nötig seien, um nach der Corona-Pandemie solide Staatsfinanzen zu erreichen. Die repräsentative Umfrage wurde im Auftrag der FDP-Fraktion im Bundestag durchgeführt.

Bei den Befragten muss es sich wohl ausschließlich um Staatsbeamte oder geistig Verwirrte gehandelt haben!? Die steuertechnische Knechtschaft ist so hoch wie nie, Ausgaben für jene, die noch keinen Cent ins System eingezahlt haben auf Rekordniveau samt einer verstörerischen Lockdownpolitik, die die zu erwartenden Schäden auch mit Steuererhöhungen nimmer stemmen wird können!? OF

18:28 | Leser-Kommentar
Trösten wir uns werter OF, denn wie es so aussieht im Moment, ist das Ende nah ? Was zwingend bedeutet, das es wieder einen Anfang gibt.

18:31 | Leser-Kommentar
Lieber Oberförster, nehmen Sie sich das doch nicht so zu Herzen! Schließlich kennt man ja die genaue Fragestellung nicht und weiter, und das ist gaaaanz wichtig, wenn eine ungefähre Minderheit von circa 25% dafür sind, ist die restliche Mehrheit von circa 75%, nicht dafür, also dagegen!!! Auf jeden Fall ist die GROSSE Mehrheit nicht für noch mehr Steuererhöhungen.

10.04.2021

08:42 | n-tv: Bund bekommt Lizenz zum Lockdown

Mehr als ein Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie werden die Kompetenzen zwischen Bund und Ländern völlig neu sortiert. Letztlich soll der Bund das Recht bekommen, die Notbremse zu ziehen.

"Lizenzen zum ..." für dne Bund dürften ausschliesslich direkt vom Volk kommen - von sonst niemanden! TB

Kommentar des Einsenders
Frage: Wie bekommt der Hund das Recht, über den Verzehr seiner Würste selbst zu bestimmen? Er beißt seinen Herrn tot! Anders geht es nicht! Bedeutet: Der Föderalismus muss getötet werden. Die Verräter scheinen sich schon einig zu sein, Merkel in den Stand der Alleindiktatorin zu erheben. Erste Sondierungen mit der SPD waren erfolgreich. Die macht also bei dem Verderben mit. Merkel will die Notbremse, um jeden Preis. Und, dass sie allein darüber bestimmen kann, wann und wie oft sie diese zieht.
Eine feine Not(bremsen)Kanzlerin bekommen wir da für unseren In-Not-Staat. Mit einer vorgegaukelten Gefahr bekommt Merkel die Bremse in der Hand, mit der sie die guten und schaffenden Hände in diesem Land dann beliebig stark bis in den Untergang und in den Konkurs wegbremsen kann. Sie gibt vor, Corona zu bremsen, aber in erster Linie wird sie dadurch die Wirtschaft und das soziale und geschäftliche Leben bis auf Komaniveau herunterbremsen. Sie braucht die Notbremse, um dann Druck auf die Wirtschaft auszuüben, mittels Zwangstesten in den Unternehmen Öffnungsorgien für die Arbeit ausnahmsweise zu erlauben, wer da nicht mitmacht… sorry, der muss zu machen oder zu bleiben. Basta alternativlos. Dieses Ziel hat sie uns ja schon vorab lanciert, die Notbremse ist die natürliche Voraussetzung dafür… damit hat sie ein großes Druckmittel in der eigenen Hand. Voll und ganz, ohne die 16 renitenten Zwerge. Was für eine perfide Machtergreifung!

09:11 | Leser-Kommentar
eigentlich wäre diese Kastration der Demokratie, einer gute Gelegenheit für die SPD, diese Koalition vorzeitig zu verlassen. Dies zeigt auch wieder !, dass es die SPD nicht allzu gut meint mit der Erhaltung einer Demokratie. Insgesamt ist dies ein weiterer Schritt zur Demokratie-demontage!

09:58 | Leser-Kommentare zum Kommentar von 08:42
(1) Auf den Punkt gebracht !!!!
Und diese machtgeile Kriminelle geht nach der Wahl ? NIE UND NIMMER ! Warum macht sie denn jetzt noch so einen Aufstand ? Warum kuschen immer noch alle vor ihr ? Normalerweise wäre sie eine "lame duck" ! Stattdessen ... !
Entweder tritt sie selber, dreist wie sie ist, nochmal an - einen Dreh findet sie schon. Oder sie verschiebt die Wahl !
Und selbst wenn sie endlich abhaut ... dann steuert sie aus dem Hintergrund, wie sie es wohl mit ihrem Klon AKK vorhatte. Den bzw. die wollte sie ja auch installieren ! Der nächste Arschkriecher und Nachfahre Karls des Grossen ist ja jetzt wohl gescheitert.
Dafür hockt Söder auf ihrem Schoß. "Eher wird ein Schimpanse Kanzler, als ein Bayer" hat wohl mal ein CSU Politiker gesagt !!!!
Oh Gott, welche Aussichten: Merkel - Baerbock - Scholz ! Und was fällt dieser M-Ratte die nächsten Monate noch ein !?!?

(2) Notbremse? Jawohl! Die einzig richtige Notbremse wäre eine Selbst-Quarantäne der gesamten Bevölkerung - auf Deutsch: Generalstreik.
Ein solcher ist zwar verboten. Eine Selbst-Quarantäne aber nicht. Eine wirkliche Gesundheitsmaßnahme, die nach je nach Dauer das Kanzleramt
und sämtliche Staatskanzleien einschließlich aller Parteibüros leeeeeren wird.

(3) ja, die Gefahr ist große, dass das Makel nochmal dran hängt. Wenn sie abtreten sollte, dann denke ich, wird sie nicht mehr mitmischen wollen. Aber, dann wird das Beispiel BK Schröder folgen: die CDU/CSU wird sich jahrelang nicht von den Vorgaben ihrer Königin lösen, sowie dies bei der SPD auch der Fall war. Das könnte für die "Schwarzen" genauso wie bei der SPD zu einen Desaster führen. Ja, dann regiert
"Links" vollens. Die BRD ist dann reif für links-totaltiäre, sozialistische Zentralregierung mit Gorßmachphantasien in Brüssel. (auch
die Schwarzen haben die gleiche Richtung eingeschlagen)

(4) Es geht den allermeisten Angeordneten nur darum ihren Posten, Diäten und Verbindungen als Lobbyisten für eine Karriere danach zu erhalten.
Deshalb wird es in Deutschland auf eine Art oligarchischen Marxismus hinaus laufen.
Es geht schon lange nicht mehr um das Wohl der Bürger. Die merken noch nicht einmal dass ihnen die Demokratie unterm Hintern weggezogen wird.
Die Merkel sagte doch 2005 schon:
„Wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit. Unsere Werte müssen sich auch im Zeitalter von Globalisierung und Wissensgesellschaft behaupten.“ — in der Rede zur 60-Jahr-Feier der CDU am 16. Juni 2005
Die meisten Abgeordneten haben nicht mehr Demokratieempfinden wie Apparateschild und wenn ja dann gehen sie Gefahr im fortgeschrittenen autokratischen Umfeld ihren Posten zu gefährden.
Deutschland läuft ohne Zweifel in eine Diktatur wenn die Bundesrichter beeinflussbar sind! Die Politik geht gerade voll in die Offensive weil sie weiss dass die Pandemie die Chance dafür ist ihre Macht zu zementieren und zunehmend diktatorisch auszubauen. Dazu testen sie alle auch zeitlich begrenzten Schlupflöcher und üben sich im Rechtsbruch auch auf die Gefahr hin vom BVG nach dem Motto "zwei Schritte vor, einen zurück" zurück gewunken zu werden.
Das Volk schläft in der Demokratie und wird in der oligarchisch marxistischen Diktatur aufwachen.
Die EU war meiner Meinung nach im Hinterzimmer von Industriellen und Politikern zu nichts anderem geplant als eine Art UDSSR 2.0 was jetzt in Davos ja ganz offen klar wird.
Grenzen werden wieder geschlossen (von innen her) Kapitalverkehrskontrollen bald verschärft. Freiheit durch Bargeldanschaffung in Zukunft eingeschränkt. Die Gesellschaft bewusst gespalten um Kritiker einzuschüchtern.
Also Leute, erkennt Ihr immer noch nicht wohin der Hase läuft? 
Quelle: https://beruhmte-zitate.de/zitate/136270-angela-merkel-wir-haben-wahrlich-keinen-rechtsanspruch-auf-demok/ 

(5) Merkel zieht dann alleine die Notbremse !
Genau, je nach Lust und Laune und Alkoholpegel !
Da dreht diese Gestalt jetzt an den Stellschrauben der Republik ! Scheinbar muss das in D alle etwa 40 Jahre sein, seit dem Paulskirchen Parlament :
Wilhelm Zwo, A.H., Kohl, Merkel (Baerbock, Scholz ...) ... und nach weiteren 40 Jahren ist D nur noch eine blasse Erinnerung

(6) @ (3) Ich dachte bis jetzt immer Borg, wäre Fiktion bzw. SF. Ich werde inzwischen besseren belehrt. Deutschland sind die Borg mit einer Königin.

(7) Die Kleine Rebellin: Sehen wir parallel dazu, wie die Demokraten gerade dabei sind, in den USA das Oberste Gericht in ihrem Sinne neu zu gestalten, sprich in ihre Abhängigkeit zu bringen. Das läuft auch auf einen Absolutismus hin, wobei nicht Biden die Führerlichtgestalt sein wird. Der Diktator ist bereits im Hintergrund installiert. Mit einem systemkonformen Obersten Gericht können sie machen, was sie wollen. Nur ist es dort für sie nicht ganz so einfach. als bei uns. Wenn dort aus Zusammenarbeit Diktatur wird, werden die nicht demokratischen Staaten sich wohl aus dem Staatenbund verabschieden.
Das geht in Deutschland nicht so einfach. Vielleicht können es die Freistaaten, nur sind die auch total links verblendet und allein nicht überlebensfähig.

Seit Jahrhunderten wird von der westlichen Allianz an der Auslöschung des deutschen Volks gearbeitet. Nichts hat bisher so richtig funktioniert, bis ihnen jetzt der geniale Gedanke mit dem Virus gekommen ist. Hier wird ganz einfach durch Merkels Entscheidungen, die Basis des Landes, die Wirtschaft zerstört, werden die Menschen wie Tiere im Zwinger gehalten und bekommen ab und zu ein Stöckchen vorgehalten und dürfen mit Gendern und Klimaerwärmung spielen. Außerdem können die Macher der NWO ihren Plan zur Reduzierung der Weltbevölkerung intensiv verfolgen.

Ich frage mich immer, warum sich Merkel dazu her gib, ist es die Macht? Sie weiß, was sie tut, dafür ist sie intelligent genug. Hat man ihr einen Sitz in der der Neue-Welt-Regierung versprochen oder wird sie einfach nur erpresst.

(8) Maiglöckli: Die beerde-ler haben nach 1945 jede Menge Selbstverantwortung an den "Vater" Staat gegen Abgaben delegiert, GKV, GRV, u.a.
Warum also sollten sich die MPs der Länder anders verhalten? Sie sind doch auch nur beerde-ler und noch dazu solche, die bisher gut und gerne hier und damit lebten?

(9) @ (7) Werte Rebellin, ich hege eher das Potenzial, Frau Merkel ist nicht von dieser Welt, bzw. welche Aliens, die angeblich Gestaltwandler sind, haben einen großen Teil der hohen Funktioneliten übernommern Betreiben die Aliens ein Studie oder ist es die Vorstufe zum okkupieren des Planeten Erde ?
"Das Verb okkupieren beschreibt in erster Linie den Vorgang, ein Gebiet militärisch zu besetzen. Früher war es auch in der Rechtssprache geläufig und stand dafür, sich etwas widerrechtlich anzueignen. Das Wort wird heute nur noch selten benutzt, rückte jedoch vor einigen Jahren durch Occupy Wall Street und ähnliche Bewegungen wieder etwas mehr ins Bewusstsein.
Der Begriff geht auf das lateinische Wort occupare zurück, das sich auch heute noch in der italienischen Sprache wiederfindet und beispielsweise als „occupy“ auch Einzug in den englischen Sprachraum gehalten hat."

09.04.2021

18:15 | mmnews: Ausgangssperren sollen ab 100er-Inzidenz Pflicht werden

Die geplante Änderung des Infektionsschutzgesetzes sieht wohl vor, dass ab einer Inzidenz von 100 Corona-Neuinfektionen pro Woche und 100.000 Einwohner nächtliche Ausgangssperren vorgeschrieben sind.

Kommentar des Einsenders
Nur mal so angemerkt Nürnberg hat Iniz. von 151,1 derzeit. Der Auslauf für die Schafe wird immer weiter eingeschränkt. Nächste Stufe, Hühnerkäfig ? Denn die 100 lassen sich immer mit Stäbchen erreichen ? Damit gibt man Gastro und Event. den endglütigen Fangschuss, oder wie soll man das sehen ?

19:00 | Die Leseratte
Man kann derzeit sehr schön die Spirale von Aktion, Reaktion, neuer Aktion etc. beobachten! Alle Aktionen, ob sie vom Volk, von deren Vertretern, von den Ländern oder den Gerichten ausgehen, ziehen in Wahrheit immer neue, noch strengere, noch undemokratischere Einschränkungen nach sich. Es wird jedes Mal schlimmer statt besser! Diese Frau muss weg!
Gerichte bescheinigen, dass die Verbote nicht auf dem Verordnungsweg erlassen werden dürfen. Also wird ein "Ermächtigungsgesetz" geschaffen.
Dann kommen Gerichte und kippen die Regeln, z.B. wegen Ungleichbehandlung. Die Landesregierungen erlassen darauf neue gleiche und schärfere Regeln für alle, nach dem Motto: Das habt ihr jetzt davon, wenn ihr klagt.
Nach einem angeblichen kurzen Wellenbrecher-Lockdown, der uns "freie Weihnachten" bescheren sollte, wurde dieses Versprechen gebrochen und der Lockdown dauert jetzt schon Monate bis weit ins Frühjahr. Die Menschen sind zunehmend sauer und wagen es, auf die Straße zu gehen und zu protestieren. Also wird eine dritte Welle herbeigetestet, die Panikpropaganda erhöht, die Zahlen steigen wunschgemäß. Das gibt Merkel den Vorwand, die Daumenschrauben noch fester anzuziehen.
Irgendwann wollen die MPs machen nicht mehr alle mitmachen, die kriegen mit, dass sie die Menschen verlieren, sehen wie die Innenstädte sich verändern, wie die Gewerbesteuereinnahmen einbrechen und es stehen auch noch einige Wahlen an dieses Jahr. Die letzten Beratungsrunden zeigten für alle sichtbar, dass man sich nicht mehr einig wird und vor allem, dass die Macht der Kanzlerin bröckelt. Derartigen Gefahren begegnet Merkel immer mit undemokratischer Härte. Wenn die MPs nicht mehr mitmachen, müssen sie halt weg, die MP-Runden waren eh eigentlich illegal.
Jetzt bescheinigen die ersten Gerichte, dass die Maßnahmen Grundgesetzwidrig sind. Also legt sie als nächste Stufe ungerührt Hand an die Grundordnung des Landes und versucht, den Föderalismus auszuhebeln. Dazu soll das Parlament das Ermächtigungsgesetz dahingehend erweitern, dass sie über die Länder hinweg diktatorisch "durchregieren" kann. Das Parlament wird also nach seiner eigenen Entmachtung daran "beteiligt", auch noch den Bundesrat abzuschaffen. Was kommt als Nächstes? Diese Frau ist wirklich gefährlich!

19:26 | Das Maiglöckli
Richtig SO! Bleiben wir Zuhause um die Verbreitung des Virus zu vermeiden - dann aber konsequent - an jedem Arbeitsplatz ein Schild: "Für das Virus C19 verboten" - was machen wir, wenn das Virus aber nicht lesen kann, meiden wir dann auch den Arbeitsplatz?

19:29 | Der Kolumbianer
Wenn das tatsächlich so durchgeht und auch danach nicht wieder von einem Gericht gekippt wird, kann niemand mehr behaupten, dass wir in einem funktionierenden Rechtsstaat leben.
Noch im letzten Video von Herrn Reitmeier versicherten sämtliche Regierungssprecher auf der BPK, dass der Inzidenzwert nur einer von vielen Werten und Faktoren sei, der für den Beschluss von Massnahmen relevant ist.
Nun will man die Rechte der Bürger nochmals extrem einschränken und zwar AUSSCHLIESSLICH aufgrund dieser einen Zahl, die nur von der Anzahl von Testungen abhängt und von einem Test, der dafür ungeeignet ist.
Im Klartext heisst das, dass wenn die Regierung genügend Tests vorschreibt, die Inzidenz niemals unter 100 sinken kann und wir im Dauerlockdown bleiben.

Die Bundestagswahl ist eh schon in fünf Monaten, bis dahin wird der Wert wohl nie unter 100 fallen; und wir in Ösiland werden die Nachbarn bis dahin pflichtgetreu unterstützen müssen!? OF

20:05 | Der Kolumbianer
Wenn es nur um die Bundestagswahl geht, wird man den Wert rechtzeitig fallen lassen um sich dann als Bezwinger von Covid feiern und wiederwählen zu lassen.
Ich habe allerdings das dumpfe Gefühl, dass aufgrund der schlimmen Pandemie und des Dauerlockdowns gar keine Wahlen stattfinden werden und Merkel daher weiter regieren „muss“.

Wir wollten die Leser mit was Positivem in den Abend entlassen und werter Kolumbianer vereitelt's... OF

20:16 | Der Bondaffe
Ählich wie in Italien, steuern sie die Schafe dann über ein Ampelsystem (rot - gelb - grün) über die Handies. Das geht dann in Richtung Ausgangssperren mit Vorankündigung, da für jeden ersichtlich, wann die Ampel umspringen wird. Vollkommen gaga, aber die Schafe lassen sich führen.

Der Schäfer gehört endlich geschoren! OF

14:22 | Der Bodaffe zum Leser-Kommentar von gestern (18:48)

Da sieht man es wieder. Deutschland ist der Zahlmeister der Welt. Nur die Deutschen selbst sind zu oberflächlich, das interessiert sie scheinbar nicht. Fleißig sind sie, aber ohne Murren und Knurren nehmen sie es hin, daß die jeweils von ihnen gewählte Regierung das Geld zum Fenster rauswirft bzw. die ganze Welt am Leben erhält. Denn nichts anderes ist das.

Die Deutschen werden gemolken. Und zwar seit jeher. Sie sind glücklich dabei. Es ist aber kein Melken. Es ist eine Knechtschaft. Und sie sind zutiefst untertänigst. "Mit Geld kann man alles befrieden", so das Motto der geknechteten deutschen Gutmenschen. In diesem Spiel sind sie mit dem stetigen gemainstreamten Schuldkomplex schuldig gesprochen und zahlen und merken nicht, daß sie auch noch unterwürfiges Opfer sind.

Angesichts der Zahlen muß es kreative Buchführung geben. So viel Geld bzw. Schulden muß man in Schattenhaushalten verstecken. Und das ist nicht schwer umzusetzen. Wozu gibt es externe Berater (die wiederum ein Schweinegeld kosten)? Mittlerweile haben wir schon 2.561 Milliarden EURO Staatsverschuldung, aber das ist wohl die Spitze des Eisberges. Nein, da müssen viel mehr Schulden sein. Die kriecherischen und dummgläubigen Deutschen zahlen es schon.

Mit den sklavischen Deutschen läßt sich viel Geld verdienen. Das hohe Steuerniveau ist das eine, aber wer weiß schon, ob das liebedienerische Volk nicht über zu hohe Preise bei Rohstoffen wie Erdöl über dubiose Firmen zu teuer (also nicht marktgerecht) einkauft? "Soll es geben!", wurde mir erzählt.

"Wem nützt das?", mag man fragen. Hier gibt es nur eine Antwort. Die Antwort zu finden ist sozusagen eine Art Hausaufgabe für die Devoten hier im Land. Beugt Euch nur nieder vor dieser Kraft und laßt Euch weiter ausbeuten. Schaut Euch das Thema "Corona" an. Hier gibt es viel, viel Geld mit Euch zu verdienen und man läßt es sich gefallen. Nein, man macht sogar freudig mit. Zurückgezahlt wird niemals. Das ist der Plan der Herrscher. Schließlich muß das Spiel noch viele Jahre so weitergehen.

16:32 | Leser-Kommentar
Ich ich hege eher die Spekulation, werter Bondaffe, das Spiel wird nicht viele Jahre so weiter gehen, sonsten hätten wir nicht, das was wir haben. Das ist ein Pokerspiel auf höchster Ebene, stellen sich einen Hinterzimmer in Berlin vor dort spielt eine Gruppe von Revolver-Helden, die weder Moral, Ehtik, Anstand, Rechtschaffenheit haben, voll bewaffnet, die Poker-Karten. Das kann interessant ausgehen, wobei das Hinterzimmer nicht mal verschlossen ist und bekannt. Wobei noch die Möglichkeit beseht, das sie in einer Art "Endspiel" sind. Und Jocker tanzen auch noch in der Runde. Wer weiss für was die Jocker stehen, das ist schwierig, denn sonst wären es keine Jocker. Macht an sich, will immer mehr Macht. Wie sowas ausgeht, weiss dezeit niemand, weder in Deutschland noch auf der Welt. Ansonsten wäre es ja mehr als langweilig TB zu lesen. Denn Pläne sind nur eines Potenziale, bis sie sich in Echtzeit manfestiert sind. Deshalb gibt es auch Hoffnung bzw. erst wenn die Pokerblätter am Tisch liegen und der Gewinner steht fest, ist es vollbracht. Doch das ist nicht das Ende, auf zu einem neuen Spiel. Das nennt man Realität in einem dualen Universum.

08.04.2021

14:32 | SNA:  Merkel soll Änderung des Infektionsschutzgesetzes anstreben

Bundeskanzlerin Angela Merkel strebt laut Medienberichten eine Änderung des Infektionsschutzgesetzes an und bekommt nun Unterstützung aus der Unionsfraktion. Laut Fraktionssprecher Jan-Marco Luczak soll der Bund dadurch mehr Macht in der Pandemiebekämpfung bekommen.
Die Länder hätten ihren „breiten Handlungsspielraum“ nicht wirklich genutzt, sagte Luczak der „Welt“.

Die kleine Rebellin
Merkel auf dem Weg zur totalen Macht. Es ist doch lästig, sich immer mit den Länderfürsten herum schlagen zu müssen. Sie will absolut herrschen und die hörigen Ja-Sager machen komischerweise alle mit, gegnerische Stimmen werden zum Schweigen gebracht. Heil unserer Kanzlerin.

15:13 | Leser-Kommentar
Wieso kriechen diese Weichtiere ihr immer noch hinten rein ? Weil sie vorhat zu bleiben !?!?
Wieso will sie jetzt noch die absolute Macht, wenn sie doch gehen will ? Die bleibt uns !!

16:25 | Der Ketzer
Der Satz im Artikel ist der Hammer: Deshalb sollte das Infektionsschutzgesetz angepasst werden, um zu ermöglichen, „dass auch die Bundesregierung zum Erlass von Corona-Rechtsverordnungen ermächtigt wird“, sagte Luczak. Sprich: Ländersache geht in Bundessache über! Entmachtung der Länder, Ermächtigung des Bundes, also der Merkel. Sie wird damit zur Plandemie-Führerin in der EU-Kolonie Deutschland. Die Systemhuren des Bundestages sind selbstverständlich für die Entmachtung der Länder, prinzipiell, weil ihre Macht dadurch steigt. Merkel hat gezeigt: ALLES, aber auch wirklich ALLES ist möglich, Rechte nach oben zu transferieren und Ermächtigungen sind dank Plandemie JETZT SPIELEND MÖGLICH. Man darf halt eben nicht den Hund fragen, ob er auf die Wurst aufpassen will… husch, und scho isse weg. Warum ging alles schief? Warum sind wir noch nicht im Totallockdown for ever und durchgetestet? Im Denken Merkels wären wir schon längst im goldenen Zeitalter des Great Reset, wenn nur nicht die Öffnungsdiskussionsorgien mit den eitlen Länderchefs gewesen wären. Damit das nie wieder passiert: Entmachtung der Länder. Jetzt! Und für immer! Ergebnis: Merkels Wünsche können in Zukunft innerhalb 8 Stunden umgesetzt werden, kein Warten auf den nächsten Termin mit den Länderchefs mehr! Jede ihrer alternativlosen Launen kann in wenigen Stunden sofort umgesetzt werden in die Hygienerealität. Wo sind jetzt die Warnungen in den Medien vor diesen Entwicklungen? Der Diktaturerrichtung? Meine Alarmstufe ist nun 3 Stufen höher liegend. Fazit: Jetzt kontrolliert nur noch der Great Reset der Hintergrundmächte den Great Reset in Merkelform. Bundesparlament weg, Länderparlamente weg, Länderchefs weg, Bundesverfassungsgericht gleichgeschaltet, Medien geframt und embedded, das Volk eingesperrt und mundtot gemacht, den Impfkonzernen unterworfen. Alles purer Wahnsinn! Orwell in Perfektion.

16:28 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 15:13
Na, ja… an das mErKEL haben wir uns zumindest gewöhnt. Die Alternative wäre Annalenchen, der Traum aller Schwiegermütter. Dann regieren uns die Kobolde mit ihrem im Netz gespeichertem Strom. Was ist denn schon wichtig in den nächsten Jahren? NordStram2, da ist mir die Physikerin aus der Uckermark noch lieber als die Politologin aus dem Traumland.
Wiedereinstieg in die Atomkraft — kriegen wir weder noch. Beendigung der Klimahysterie? Dito! Einfacheres Steuersystem? Nie! Änderung der Bevölkerungspolitik? Illusorisch!
Da also in absehbarer Zeit die Systeme zusammenbrechen werden ist es doch eigentlich angemessen, wenn der ganze Schlamassel denen auf die Füße fällt, die ihn angerichtet haben. Andernfalls würde die Post-Merkel-Union mit den Fingern auf die Grün*innen:außen zeigen und das Deutsche Schlafschaf würde zu hören bekommen: «Schaut, die sind schuld!» Sind sie an vielem, aber nicht am Chaos der Merkel-Entscheidungen.

16:36 | Das Maiglöckli
ok, mag ja sein, dass Vergleiche hinken, aber mir kommt das prompt Hitlers Ermächtigungsgesetz in Erinnerung.


12:34 
| welt.de: Jetzt ist der historische Steuer-Durchbruch zum Greifen nahe

Unter US-Präsident Joe Biden rückt eine weltweite Steuerreform näher. Bis zum Sommer könnten sich die mächtigsten Industriestaaten auf eine globale Mindeststeuer einigen. In Deutschland ist die Begeisterung groß – und das, obwohl hiesige Unternehmen bald mehr zahlen könnten.

Es ist schon sehr bezeichnend, wenn Befürworter von mehr "Steuergerechtigkeit" das Trockenlegen von (Steuer-)Oasen fordern, so als ob eine Ausbreitung der Wüste den Wohlstand und das Wohlbefinden der Menschen erhöhen würde. In der Sache ist der Jubel natürlich mehr als verfrüht, denn ein globaler Mindeststeuersatz ist ja nur dann sinnvoll anzuwenden, wenn auch die Bemessungsgrundlage vereinheitlicht wird. Daran scheitert ja auch seit Jahren die Einführung einer einheitlichen Mindestbesteuerung in der EU. AÖ

16:04 | Der Kolumbianer
Warum beginnt Herr Biden mit seiner Steuerreform nicht erstmal in Delaware, eine der grössten Steueroasen überhaupt?

16:05 | Leser-Kommentar
........ aus Gerechtigkeitsgründen , - auch im Wettbewerb, ist dies nur richtig! Aber, es muss uns klar sein, dass dies letztlich der Verbraucher bezahlt! Niemand sonst!

07.04.2021

17:29 | mmnews: Cohn-Bendit will Habeck als Kanzler

Der ehemalige Grünen-Europapolitiker Daniel Cohn-Bendit hat sich für Robert Habeck als Kanzlerkandidaten ausgesprochen.
Habecks Verständnis von politischer Macht sei verknüpft mit der Bereitschaft, eigene Positionen immer wieder zu hinterfragen, schreibt Cohn-Bendit zusammen mit dem Politologen Claus Leggewie in der "Zeit". Das schließe den Versuch ein, die eigene Politik immer auch den Gegnern plausibel zu machen.

Alles klar, Cohen-Bandit leistet den Offenbarungseid!? Die Katz' is aus dem Sack! Gute Nacht Deuschland. OF

13:52 | welt: Schluss mit den Wohltaten, jetzt müssen Reformen her

Seit Jahren verteilen CDU, CSU und SPD teure Geschenke an kleine Gruppen. Dadurch ist die Abgabenquote auf den höchsten Stand seit Langem gestiegen. Die nächste Regierung muss den Mut für eine Umkehr aufbringen.

Seit ich ökonomisch denken kann, begleitun uns Sätze wie diese - gescheh'n ist diesbezüglich freilich nie was! TB

tom-cat
Erkenne den Unterschied:
Sozialstaat - sozialer Staat
sozialer Rechtsstaat - recht sozialer Staat
soziales Staatsrecht - staatliches Sozialrecht
Rechte sozialer Staaten - Sozial-nationaler Staat - National und sozial - Nationalsozial...
Statt Staat - Stadtstaat
Nationalstaat - Saat aus nationalen Sozialgärtnereien

Der Apostel Paulus lieferte in seinem zweiten Brief an die Bürger von Thessaloniki folgenden Diskussionsbeitrag:
"Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen".

18:48 | Leser-Kommentar zum Artikel und den beiden Kommentaren
Ich weiß ja nicht, aber diese Gruppen, die da angesprochen sind, sind so klein nicht:
Türkei bekommt Milliarden
Grichenland bekommt Milliarden
China bekommt Millionen
Italien bekommt Milliarden
Spanien bekommt Milliarden
Libanon bekommt Millionen
Mali bekommt Millionen
Portugal bekommt Milliarden
EU bekommt sowieso Milliarden
Israel bekommt Millionen (nur noch)
Saudi-Arabien bekommt Millionen
viele weitere Staaten in Afrika bekommen zusammen auch Milliarden und demnächst kommen noch Syrien, Libyen, Tunesien weitere Staaten dazu, mit Millionenunterstützung. Bei China, oben genannt, handelt es sich um 40 Millionen an >Entwicklungshilfe< !
Und alles wird zu einem Großteil aus den SOZIALkassen bezahlt, also den kleinen Menschen geklaut!
Weshalb tom-cat dochmal in Klausur gehen sollte. Eine Eremitage wäre geeignet aber vielleicht reicht auch ein sonstiges stilles Örtchen.

19:27 | Leser-Kommentar
Ja, werter tom-cat, welcher Fraktion ordnet man Paulus dann zu ? Kath. oder Lutherisch oder eher Orthodoxe Kirchen ?

06.04.2021

19:37 | Die Leseratte: Lockdown kills!

Diesen Artikel sollte man allen den Paniktröten zusenden, die nach einem noch härteren Lockdown schreien, einem Lockdown bis alle geimpft sind, einem Wellenbrecher-, Knallhart- oder Brücken-Lockdown, all den Lauterbachs, Laschets und Merkels! Ein Gutachten stellt fest: Lockdown kills! Wer trotzdem Lockdowns verhängt, geht über Leichen!
Und er muss über möglichst viele Medien verbreitet werden, damit mehr Menschen fragen: Warum werden Lockdowns trotzdem verhängt? Zitat: "Politikern geht es um die Macht, die Kontrolle, die Überwachung, die ein Lockdown und die Maßnahmen, die totaliären Maßnahmen der Freiheitsberaubung, die hinter Begriffen wie Infektionsschutzgesetz versteckt werden, ermöglichen." DAS muss endlich ins Bewusstsein der Menschen!

Ein Wissenschaftler hat eine Untersuchung über die Auswirkungen von Lockdowns (leicht oder hart!) in 24 Ländern auf die Sterblichkeitsrate gemacht (denn angeblich sollen Lockdowns ja das Gesundheitssystem schützen). Er hat festgestellt, dass ab Verhängen des Lockdowns die Sterblichkeit steigt, je härter der Lockdown, umso größer die Übersterblichkeit! Und es ist auch egal, zu welchem Zeitpunkt (der Kurve) der Lockdown ausgerufen wurde! Lockdowns erhöhen die Mortalität, sie senken sie nicht.

https://sciencefiles.org/2021/04/06/lockdown-kills-explosive-studie-zeigt-die-wirkungslosigkeit-von-lockdowns-gegen-covid-19/

Zitat:
Bjornskov untersucht, ob die Lockdowns, die im Frühjahr 2020 in 24 Ländern der Europäischen Union, darunter Deutschland, Frankreich, das Vereinigte Königreich, durchgeführt wurden, einen nachweisbaren Effekt auf die Mortalität in den entsprechenden Ländern hatten. Und es wurde behauptet, dass ein harter Lockdown wirkungsvoller ist als ein begrenzter Lockdown.

Vergessen Sie das alles. Es ist alles falsch. Bjornskovs Ergebnisse in der Zusammenfassung:

- Ein Lockdown hat keine Reduzierung von Sterblichkeit zur Folge. Tatsächlich ist ein Lockdown mit einer Übersterblichkeit assoziiert.
- Ein harter Lockdown sorgt für mehr Tote als ein beschränkter Lockdown.
- Der Zeitpunkt, zu dem ein Lockdown eingesetzt wird, steht in keinem Zusammenhang zum Einfluss eines Lockdowns auf die Sterblichkeit.

Eine so umfassende Widerlegung der Erzählung, die mit Lockdowns einhergeht, hat man selten. Politdarsteller wollen angeblich mit dem Lockdown leben retten. Sie retten kein Leben, sie vernichten Leben: Lockdowns erhöhen die Mortalität, sie senken sie nicht.

Politdarsteller wollen angeblich mit dem Lockdwon die Älteren, die für COVID-19 leichter anfällig sind, retten. Sie retten sie nicht. Die Älteren sind diejenigen, die im Lockdown insbesondere sterben. Für viele von ihnen ist ein Lockdown das Todesurteil. Schließlich behaupten Politdarsteller, dass ein Lockdown umso effizienter ist, je früher er eingesetzt wird. Auch das ist falsch. Der Zeitpunkt, zu dem ein Lockdown eingesetzt wird, hat keinen feststellbaren Effekt auf die Anzahl derjenigen, die sterben.

All diese Entscheidungen wider besseren Wissens werden die Herrschaften in Bälde einem Gericht schlüssig erklären müssen! OF

06:38 | SPON:  USA fordern weltweite Mindestbesteuerung für Unternehmen

Die USA wollen den Wettlauf um niedrigere Unternehmenssteuern beenden, sagt US-Finanzministerin Janet Yellen. Sie wirbt für eine weltweite Mindeststeuer für Firmen – und verspricht mehr internationale Zusammenarbeit. Die USA werben bei den G20-Staaten für eine globale Mindeststeuer für Konzerne. US-Finanzministerin Janet Yellen sagte am Montag in einer Rede, die Globalisierung habe zu einem seit 30 Jahren andauernden Wettlauf um niedrigere Unternehmenssteuern geführt. Diese Dynamik müsse gestoppt werden.

... die USA drängt auf Wettbewerbsgerechtigkeit .... der Witz des Tages.  TS

04.04.2021

16:13 | pi-news: In Kürze: Entweder testen, impfen, oder draußen bleiben

Das bedeutet im Umkehrschluss, dass Bürger, die nicht unbedingt scharf auf eine Hirnvenenthrombose sind und daher die Corona-Impfung verweigern, sich mehrmals wöchentlich auf „Corona“ testen lassen müssen, damit sie einkaufen oder zum Friseur gehen können. Das selbe gilt für den Besuch im Fitness Center, im Kosmetik- oder Nagelstudio und so weiter.

Der Ketzer
Einschätzung zum engen Zeitfenster: Das ist dieser April, denn im Mai verschwinden nämlich die Coronaviren zur Gänze, dann braucht niemand mehr die Impfung. (zu viel Strahlung der Sonne). anach kommen andere Viren, die dann Sommergrippen verursachen, aber gegen die hilft der mRNA-Impfstoff sowieso nicht die Bohne. Sie müssen die Machtergreifung jetzt schnell durchboxen und ziehen DESHALB gerade alle (Medien- und Propaganda-) Register, siehe heute den Chefkommentator von WELT mit seinem Hetzartikel gegen die Querdenker-Demo und seiner Forderung… „der Beginn der Stuttgarter „Querdenken“-Demonstration am Ostersamstag war ein Beleg dafür, warum diese Woche womöglich doch noch eine bundesweite Durchsetzung einheitlicher Corona-Maßnahmen nötig werden kann." Die ist offensichtlich schon „eingepreist“… klarer alternativloser politischer Rauten-Wille.

11:32 | welt: Abgabenlast steigt auf höchsten Stand seit dem Jahr 2000

Die Belastung durch Steuern und Sozialbeiträge hat den höchsten Stand seit dem Jahr 2000 erreicht. Die gesamtwirtschaftliche Abgabenquote stieg im Jahr 2019 auf 41,3 Prozent. Das berichtet die WELT AM SONNTAG unter Berufung auf eine Untersuchung des RWI Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung im Auftrag der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung. Die Steuerquote erreichte mit 24 Prozent sogar den höchsten Stand seit der Wiedervereinigung.

tom-cat
Die Bezeichnung DDR 2.0 gibt ja möglicherweise den Multiplikatorwert bei den Steuern an ...
Steuertabelle im DDR-Sozialismus

Bildschirmfoto 2021 04 04 um 11.33.48

02.04.2021

09:21 | msn: Stimmung vollends gekippt – Rekord-Unmut über das Pandemie-Management

Minus 23 Prozentpunkte! Nicht innerhalb eines ganzen oder eines halben Jahres. Nein, innerhalb von zwei Monaten hat die Zufriedenheit der Bürger mit dem Corona-Krisenmanagement von Bund und Ländern um diesen Wert abgenommen. Auf der anderen Seite steht eine genauso schnell wachsende Unzufriedenheit. Auch die lässt sich in beeindruckenden Zahlen ausdrücken.

Corona-Knieschuß: Regierungen die aus der Coronakrise profitieren und einen Machtgewinn generieren wollten, verlieren defacto an Macht.
Einziger Unterschied zu vergleichbaren Demokraturbestrebungen in der Geschichte: diesmal bricht sich die Unglaubwürdigkeit schneller ihren Bann! TB

Der Ketzer
Nie in der Geschichte gab es in 14 Tagen so viele Versagensmeldungen über den Staat: Planungs- und Urlaubssicherheit: in einem Monat von 50% auf Null Prozent durch Mutanten / Impfung / Merkels Urlaubsphobie: desaströs / Notbremsen-Hick-Hack rund um Merkel und ihre an der Telefon-Leine geführten Landesfürstenzwerge: desaströs / Insider-Maskengeschäfte hinter dem Rücken des Volkes durch Volkszertreter und Familienmitglieder der Landesfürsten: entlarvend / Impfstoffstoffskandal mit Autsch-Zerstöreca / Gerüchte über Thrombosen und Blutgerinnsel im Gehirn durch neuartige Impfstoffe / Behörden, die den Bürgern mit Tests und Impfzwang massiv auf die Pelle rücken / Stadtverwaltungen, die nun Fußgängerzonen zur Dauermaskenzone + alle Urlaubsparadiese in Deutschland zu No-Go-Zonen mit Gesichtswindelzwang machen. Der Bürger kann die Maßnahmen logisch nicht nachvollziehen, die der Regierung gut und gerne passen. Der tägliche Coronaterror wird damit quittiert. Und das ist die Grundlage dafür, dass der Corona-Hype bald zu Ende ist. Der Kipppunkt ist erreicht! Jetzt entwickelt sich die Protest- und Kippkultur gegen die Zumutungen von oben.

10:14 | Leser-Kommentar
Bei all den kleinen und großen 'Enthüllungen' die, wie TB und der Ketzer treffend beschreiben, gerade durch die Medien gehen und so auch diejenigen erreichen die nicht gewohnheitsmäßig außerhalb des Mainstream nach Informationen suchen, sollten wir nicht vergessen wer, nach wie vor, den Mainstream kontrolliert. Von daher kommt bei mir nicht unbedingt die reine Freude auf, sondern ich frage mich, wohin der kritiklose Konsument der Massenmedien nun gesteuert und worauf er vorbereitet werden soll.
Denn solange nicht eine Mehrheit Nachrichten kritisch hinterfragt kann dieses Geschehen nur allzu leicht in die Hegelsche Dialektik und damit in ein Standardwerkzeug des tiefen Staates (der geneigte Leser möge anstelle des DS gerne Seine bevorzugte Bezeichnung für die Hintergrundmächte verwenden) hinein interpretiert werden. Zuerst baut der 'Staat' die These auf, jetzt helfen die MSM dem Schlafmichel für ein wenig Antithese auf die Beine auf das danach die Herde freudig, und vor allem freiwillig, der gebotenen Synthese zustrebt, wohlgemerkt ohne zu realisieren das schon die These geschummelt war nur um die Massen in Bewegung zu bringen.
Um das mal platt auszudrücken: Wird sich aktuell schon wirklich was tun was uns erkennen lässt in welche Richtung es weitergehen soll oder geht es nur darum für den Herbst 'grün-schwarz' zu etablieren und der Michel wird noch einige Zeit weiter auf kleiner Flamme geröstet und geistig weichgekocht? Ich wünsche uns allen ein dickes Fell, auf das wir die Wirrungen dieser Zeit besser abwettern und verdauen können.

Bitte bedenken: Erkenntnis der Massen ist eine Exponentialfunktion - zuerst passiert lange nix und flugs hängt der Duce! TB

10:24 | Leser-Kommentar
vielleich ist dieses Durcheinander zwischen Kanzlerin und Länder MP, ja eine volle Absicht. Vielleicht soll ja gerade damit eine Schwerfälligkeit und Dissenzen vermittelt werdenß Die langjährige Absicht von BK Merkel war die föderlar Struktur in D schon immer ein Dorn im Auge. Sie hatte sich schon vor längerer Zeit irgendwie abfällig darüber geäußert. Eine föderlative Demokratie und Machtverteilung ist ja auch hinderlich bezüglich der eigenen Macht und den Willen in der EU (unter) -intergriert zu werden. Die Großmannsucht zur EU, könnte damit mehr behindert werden, als gefördert. Dies ist umso wichtiger für die Lenker, weil sich herausstellt, dass es die EU "nicht kann"!

10:54 | Leser-Kommentar zum Kommentar darüber
Was wollen Sie damit aussagen werter Leser ? Das Frau Merkel eine Art von 4. Reich vorschwebt, um dann was bitte ? Wir sind inzwischen so abgewirtschaftet. Mit schwangerengerechten Schützenpanzern an welche Front auch immer. Wir sind kein Land mehr, das hart wie Kruppstahl ist und zäh wie Leder. Wir haben hier keine "Human-Resoursen" mehr. Auch keine Produnktionsmittel, die nötigen Rohstoffe dafür.
Keine in Menge vorhandenen und brauchbaren militärischen Mittel. Ausserdem haben wir immer noch befreundentete Streitkräfte im Land. Unsere Kanzlerin wirft gerne die Deutsche Flagge weg, gibt sich als Sozialamt der Welt usw. Daraus stellt sich mir die Frage, wo will sie denn hin, was ist ihr Ziel und Plan, den sie seit sie BK ist durchzieht. Merkel erobert die Welt für wen oder was ?

01.04.2021

11:25 | zeit: Erweiterung des Kanzleramts: Ab in die Präsidialrepublik

Etwas mehr als hundert Beamte zogen 1949 in das Bonner Kanzleramt ein. 2001 rechnete man für den Neubau in Berlin schon großzügig mit 460 Mitarbeitern. Heute, nur 20 Jahre später, hat sich deren Zahl fast verdoppelt: auf 750 Ministerialdirigenten, Regierungsdirektoren, Staatssekretäre und Untergebene. Mittlerweile wird es räumlich zu eng im Kanzleramt, doch will man nicht, was naheliegend wäre, über einen Stellenabbau nachdenken. Im Gegenteil: Das ohnehin große Gebäude soll noch größer werden, damit die Belegschaft weiter wachsen kann.

Kommentar des Einsenders
Völlig abgehoben und unnötig wie ein Kropf...
Vor 80 Jahren hat schonmal jemand solche Protzbauten im Kopf gehabt...

14:48 | Leser-Kommentar - Das PARKINSONS GESETZ
Arbeit lässt sich wie Gummi dehnen. Und die Verwaltung neigt dazu, sich hemmungslos zu vermehren.
Ein humorbegabter Engländer hat das Wesen der Bürokratie bereits vor fast 50 Jahren entdeckt. Und ahnte, dass sich daran nichts ändern würde. Das Buch macht Freunde wenn in der Verwandtschaft sich überarbeitete „Beamte“ befinden. 
Ich hatte es meinem Schwager geschenkt, daher habe ich die ISBN leider nicht mehr, aber nachhaltige Freude über Jahrzehnte.

Die Redaktion:  Parkinsons Gesetz und andere Untersuchungen über die Verwaltung, von C Northcote Parkinson (Autor). Verlagsanstalt Handwerk; 1., Edition (7. Dezember 2005) ISBN-10 : 3878647611

16:09 | Das Maiglöckli
betrachtet man Institutionen wie Staat, Kirche, etc. aus ökologischer, ökonomischer Sicht, so ist es ihnen immanent zu wachsen, ihren Einfluß zu mehren und Gegner auszuschalten - bis zum Kollaps. Für beerdeland ist noch viel Luft zu wachsen, denn immer mehr Menschen legen ihr Leben in die Hand des Staates.

18:06 | Die Leseratte
Wenn man das in den ganzen 16 Jahren Geleistete dagegenhält kann man ein weiteres Gesetz ableiten: Der brauchbare Output ist reziprok proportional zur Anzahl des durchgefütterten Personals.

18:26 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 14:48
Um es gründlich zu machen, wird bei uns, das Parkinsons Gesetz durch das Peter-Prinzip ergänzt ! ISBN-10 : 3499613514, Auzug aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Peter-Prinzip:
Peters These ist, dass jedes Mitglied einer ausreichend komplexen Hierarchie so lange befördert wird, solange es auf seiner Position erfolgreich ist. Übersteigen die Anforderungen der neuen Position aber die Fähigkeiten, bleiben weitere Beförderungen aus.
Umgekehrt bleiben Mitglieder, deren Fähigkeiten für eine höhere Position geeignet wären, schon in den unteren Stufen hängen, in denen sie weniger erfolgreich sind: Dadurch markiert in der Regel das persönliche Maximum der Karriere­leiter das Maß einer maximalen Unfähigkeit innerhalb der Hierarchie Peter konstatiert: „Nach einer gewissen Zeit wird jede Position von einem Mitarbeiter besetzt, der unfähig ist, seine Aufgabe zu erfüllen".

18:42 | Monaco
zum Peter-Prinzip.....der große Unterschied, in der freien Wirtschaft wird das Unvermögen manch´ Protagonisten, durch engagierte Untergebene ausgeglichen.......in der Bundeswehr (Bundesheer), wäre dies ungehorsam....funktioniert nicht......in der Politik, dem
Franktionszwang sich entziehen ´geht se ned aus´.........

18:45 | Monaco
wenns, wär ´Fraktionszwang´, statt ´Franktionszwang´......jo eh......ich kauf das ´n´ zurück.......gell. !

19:04 | Silverado
Ergänzende, wenn auch wahrscheinlich nicht so unterhaltsame Lektüre: Die Bürokratie von Mises, 1944. Gibt's auch als free pdf. Einfach duckduckgoen.