26.10.2020

09:40 | Der Schwermetaller "Das Batterieproblem"

Seit August diesen Jahres ruft BMW seine Plugin-Hybrid-Modelle zurück. Betroffen sind die Baureihen X1 bis X3, X5, 3er und 3er Touring, 2er Active Tourer, 5er, 7er und der Mini Countryman. Begründet wird der Rückruf mit Verarbeitungsfehlern beim Schweißen und Verunreinigungen, die zum Teil zu Kurzschlüssen in den Batterien führen. Die Chargen aus der Zeit von 20. Januar bis 18. September 2020 weisen diese Mängel auf. Zusätzlich zu dem Rückruf gibt es noch einen Auslieferungsstopp. Weltweit sind davon 25.000 Fahrzeuge betroffen, 8.000 wurden bereits an die Kunden ausgeliefert. Die bereits verkauften Modelle dürfen gegenwärtig nicht an einer Säule geladen werden. Auch bei Ford gibt es Probleme wegen möglicher Brandgefahr der Batterien. Ford erklärte am 08.10.20, daß Besitzer eines Kuga Plugin-Hybrids wegen möglicher Brandgefahr ihr Fahrzeug nicht mehr aufladen dürfen. In Deutschland gibt es bei 4.672 Kuga-PHEV-Modellen aus dem Produktionszeitraum 01.07.19 bis 25.07.20 ein Problem mit der Hochspannungsbatterie, das zu einem Fahrzeugbrand führen kann. Aus Sicherheitsgründen hat Ford den Rückruf auf alle Kuga PHEV-Modelle ausgedehnt, was in Europa 33.404 Fahrzeuge betrifft.

Die Hochvoltbatterie oder Bauteile für die Laderegelung des Kuga PHEV müssen bei einem technischen Problem heiße Gase abführen, um Druck und Wärme abzubauen. Dieses laut Ford „sehr seltene“ Ereignis kann andere Bauteile in Mitleidenschaft ziehen und einen Fahrzeugbrand auslösen. Dieses Ereignis kann auch auftreten, wenn das Fahrzeug an ein Ladegerät angeschlossen ist und unbeaufsichtigt geladen wird. Der große Autozulieferer Mahle hat kürzlich seine Entwicklungsstrategie für die Zukunft vorgestellt. Neben der Weiterentwicklung von Verbrennungsmotoren will man viel in die Entwicklung besserer Kühlsysteme für die Traktionsbatterien der Steckdosenautos investieren. Ziel soll sein, daß Batterien dann schneller geladen werden können. Auch hier zeigt sich der Unsinn des batterieelektrischen Fahrens in Form des Wärmeverlustes beim Laden und dann auch wieder beim Entladen. Wärmeverlust bedeutet, daß ein nicht unerheblicher Teil des Stroms als Wärme verloren geht. Um die Batterie nicht übermäßig zu schädigen, sind sehr effiziente Kühlsysteme notwendig, die selbst auch wieder Energie verbrauchen.

Die oben erwähnten Probleme bei BMW und Ford bedeuten einen höheren Produktionsaufwand und erweiterte Qualitätskontrollen, was wiederum höhere Kosten für die Kunden verursacht. Batterieelektrisches Fahren ist das gleiche Desaster wie die Energiewende und wird nur gemacht aufgrund der reichhaltigen Subventionen, die abgegriffen werden können.

23.10.2020

08:10 | uncut-news: Halten Sie 5G immer noch für harmlos? Älteste FACH-Zeitschrift der Vereinigten Staaten warnt

Die älteste Zeitschrift der Vereinigten Staaten, Scientific American, hat nachdrücklich vor den Gefahren der 5G-Technologie gewarnt. Ihre Besorgnis sowohl über die bekannten als auch über die potenziellen Gefahren der 5G trägt viel Gewicht, weil das Magazin so einflussreich und für seine strengen wissenschaftlichen Standards bekannt ist. Seit 1845 im Druck, wird Scientific American von modernen Faktenprüfern weithin als wissenschaftsfreundlich und höchst glaubwürdig angesehen.

06:50 | SPON:  Russische Hacker attackieren im großen Stil US-Regierungsziele

Ziele sind Computer in Behörden, aber auch im Luftfahrtbereich: Hacker aus Russland fahren derzeit laut US-Angaben massive Angriffe. In mindestens zwei Fällen waren sie demnach erfolgreich. Weniger als zwei Wochen vor der Präsidentschaftswahl in den USA gerät die Einflussnahme ausländischer Agitatoren zunehmend in den Fokus. Einer dieser Player: Russland.

... und sie haben auf den Servern die Briefstimmzettel für Trump hinterlassen?  TS

21.10.2020

08:51 | Der weise Mohr zur Broers-Diskussion der letzten Tage

Antwort auf meine Anfrage bei Dieter Broers:

Vielen Dank für Ihre Nachricht!
Dieter Broers hat das Video in der am Sonntag veröffentlichten Fassung aus dem Netz genommen und wird in Kürze eine korrigierte Fassung veröffentlichen, da sich die erste der von ihm angeführten Quellen in der o.g. ersten Fassung seines

Berichts als unseriös erwiesen hat.
Hierzu hat er gerade auch eine kurze Information veröffentlicht, die Sie unter dem folgenden Link finden können:

https://www.youtube.com/watch?v=UNmqdToe-7Y 
Dies ändert nichts an der Gültigkeit der Information an sich, da er aus anderen Quellen zuverlässige Hinweise darauf erhalten

hat, dass die beschriebenen Versuche fortgesetzt werden. Dieter hat im NOW-Seminar ja bereits einiges zu dem Thema gesagt.
Gerne nehmen wir Sie in unseren Newsletter-Verteiler auf, um Sie in Zukunft direkt informieren können.

20.10.2020

19:43 | fz: Forscher verkünden Durchbruch bei Wasserstoff-Antrieb

Seit vielen Jahren gilt Wasserstoff als vielversprechende Antriebsart der Zukunft, etwa was Fahrzeuge betrifft. Problematisch sind seit jeher zwei Faktoren: Da Wasserstoff in reiner Form in der Natur nicht vorkommt, ist die Herstellung mit hohen Kosten und großem Energieaufwand verbunden. Ein weiteres Problem ist die Leichtigkeit des Materials. Um etwa in einem Autotank mitgeführt werden zu können, muss es in Spezialtanks mit enormen Druckverhältnissen gespeichert sein.
Um das Problem zu umgehen, kann Wasserstoff durch die Beigabe von Kohlendioxid in Methanol umgewandelt werden, der weitaus weniger heikel zu handhaben ist und über weite Strecken transportiert werden kann.

Na endlich ist dieses Thema wieder in den Medien! Ist ja bereits ein etwas älterer Hut und die Problemlösung auch bereits bekannt! Aber gewisse Lobbys wurden in der Vergangenheit meist stinksauer, wenn man sich hierfür zu stark bemühte! Könnte spannend werden! OF

18:04 | Breitbart: DOJ Files Long-Awaited Antitrust Suit Against Google

The Justice Department has filed its long-awaited antitrust lawsuit against Google, alleging that the Big Tech Masters of the Universe engaged in anticompetitive practices to preserve its monopoly power and crush competitors to its search and advertising businesses. The Wall Street Journal first broke the story on Tuesday morning that the lawsuit would finally be filed.

Könnte vielleicht das größte kartellrechtliche Verfahren in den USA seit Jahrzehnten werden!? Wer da jetzt nicht mitspielt, dem könnte wohl der große Hammer drohen!? Wird jedenfalls spannend, wie sich diese Geschichte entwickelt und was das für die Nutzer bedeutet! OF

 

09:56 | welt: Die deutsche Wirtschaft ignoriert den nächsten Megatrend

Ein Großteil der Unternehmen in Deutschland sieht für sich keinen Nutzen in der künstlichen Intelligenz (KI). Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie des TÜV-Verbandes (VdTÜV). Demnach erkennt jedes zweite Unternehmen keine sinnvollen Anwendungsbereiche für KI. Geht es um den tatsächlichen Einsatz von KI in der deutschen Wirtschaft, ist das Ergebnis noch ernüchternder: In nur einem von zehn Unternehmen wird künstliche Intelligenz derzeit genutzt. Lediglich vier Prozent befinden sich in konkreten Planungen für KI.

Natürlich könnte man jetzt den Billig-Karlauer bringen "wenn es schon mit der NI seit jahren nicht zu klappen scheint, wie solls ...."
Aber in solche Niederungen begeben wir uns nicht!
Macht nix, dass Deutschland die KI versäumt, dafür setzt man auf Batterien-Technik! Damit kann man dereinst die Welt erobern! TB

11:25 | Leser-Kommentar
....... wenn man schon das Interesse und Willen hat Deutschland abzurüsten, wieso sollte man dann in KI investieren?

12:10 | Silverado
ich muss zugeben, auch mein 1-Mann-Unternehmen hat das bisher verschlafen. Auf eine e-mail-Anfrage zur Teilnahme einer diesbezüglichen Umfrage des Technikum Wiens habe ich geantwortet:"Sehr geehrte Damen und Herren,
da die menschliche Intelligenz und insbesondere die menschliche Natur zwangsweise der Ursprung der AI sind, kann man nur Schreckliches davon erwarten. Genügt das als Auskunft?"

19.10.2020

18:10 | Kreisbote:  Europapolitiker Prof. Klaus Buchner fordert Stopp des 5G-Ausbaus

Seine Vorschläge und Forderungen im Umgang mit der Mobilfunktechnik stellte Prof. Dr. Dr. habil. Klaus Buchner, für die ÖDP im Europaparlament, dem Publikum im Pfarrsaal von St. Anton vor.
User sollten demnach möglichst ohne WLAN arbeiten, zumindest es nachts abschalten; wenn schon ein Schnurlostelefon, dann auf jeden Fall mit Öko-Standard verwenden; Bluetooth (Funkmaus etc.) vermeiden; Handygespräche kurz halten und das Gerät erst ans Ohr führen, wenn das Telefonat beginnt; last but not least sollte man das Handy nicht angeschaltet in der Hosentasche tragen.

Leserkommentar
Buchners Hinweis, dass an der Autobahn von München nach Nürnberg Beleuchtungsmasten aufgebaut wurden, die oben kleine schwarze Kästchen haben, die für die Teststrecke für autonomes Fahren gedacht sind, war vielen Zuhörern so nicht bekannt.

Handy in der Hosentasche .... das ist ein globales Phänomen der Eierwärmung. TS

08:50 / 15:21 | broers: Aus aktuellem Anlass: BITTE UNBEDINGT ANSCHAUEN! (

Das ist das Originalvideo, welches ich in der Früh gepostet hatte! Irgendwie hat mich ein Leser verwirrt und ich habe das Video ausgetauscht! TB

08:50 | Im Prinzip schätz' ich ja Menschen mit Antriebsgeist, Visionen und Zielen mehr als Schlurfe, die in Trainingshosen am Nachmittag auf der Couch vor dem Fernseher liegen. In diesem Fall wär's mir ehrlich gesagt aber lieber, wenn die 14.000 CERN-Wissenschafter zu Hause wären!

PS: Im Übrigen dachte ich sowieso, dass der Teilchenbeschleuniger schon seit dem "Vorfall" 2012 oder 13 stilgelegt worden wäre! TB

15:02 | Leser-Ergänzung
Hier erläutert Dieter Broers, was das Projekt umfasst: Es soll eine "Erde 2" erschaffen werden .... dabei soll soviel Energie freigesetzt werden, wie bei der Geburt unserer Erde notwendig war ..... es soll eine neue Parallelwelt erschaffen werden. Wollen die Forscher jetzt Gott spielen?
https://www.bitchute.com/video/nzSOJrsTo1eI/ 

Hatte in der Früh das Video schon drauf, aber eine der Leser hat gemeint, es wäre nicht abrufbar! TB

Kommentar des Einsenders
Dieter Broers ist Biophysiker und kein Schwätzer. Ich verfolge auch seine Beiträge schon länger. Er weiß worüber er redet.
Die Neue Normalität wäre unser Sonnensystem übergegangen in die 5. Dimension. Das wird schon länger vorhergesagt und aufgezeigt. Wohl dem der über Quantenphysik bescheid weiß und über Portale welche es ermöglichen in andere Dimension zu wechseln. Die meisten echten "Raumschiffe" sind "Zeitreisende" - Dimensionswechsler.
Der eigentliche Ebenenwechsel ist für AB der Wintersonnenwende anberaumt !

10:06 | Leser-Kommentar
Einerseits passieren im Weltall dauernd Ereignisse mit mehr Energieeinsatz, als je im LHC möglich sein werden. Andererseits könnten wir das eventuelle verschwinden eines Planten bei solchen Ereignissen nicht beobachten.

10:21 | Leser-Kommentar
"Die Neue Normalität wäre unser Sonnensystem übergegangen in die 5. Dimension. [...]  Der eigentliche Ebenenwechsel ist für AB der Wintersonnenwende anberaumt !"

Drei Fragen:
1. Was soll der erste Satz heißen? Er ergibt grammatikalisch keinen Sinn, es fehlt etwas oder ist falsch. Was hat die neue Normalität darin zu suchen? Soll es heißen "Aufgrund der Neuen Normalität wäre unser..." oder "In der Neuen Normalität..." oder "Hätten wir schon eine Neue Normalität - Komma - wäre unser..."
2. Der Ebenenwechsel ist anberaumt... Von Wem? Verursacher fehlt. 3.... für AB der Wintersonnenwende...
WER ODER WAS ist AB? Fehlt nicht irgendein Artikel?... für den /die /das AB der Wintersonnenwende?
Ansonsten freue ich mich auf die neue Dimension. Meine Katze ist seit ein paar Tagen weg. Vielleicht ist sie ja schon dort und wir treffen uns AB der Wintersonnenwende wieder. Sarkasmus aus.
Den Sarkasmus ziehe ich mit Entschuldigung zurück, wenn ich irgendeine sinnbehaftete Erklärung auf meine Fragen bekomme.

Auf b.com gilt die Meinungsfreiheit - aber hier muss ich einfach einschreiten:
über den Verlust von Katzen (das klassich libertäre Tier im Unterschied zum sozialistischen Untertanen, dem Hund) macht man keine Scherze!
Nicht einmal wenns die eigene Katze ist! TB

10:40 | Die Leserin von 10:21 stellt klar
Ich weiß, und wirklich nach scherzen ist mir auch nicht. Erfahrungsgemäß (Katze streunt oft und ist ein exzellenter Jäger!) ist sie aber nach ein paar oder, wenn wir Glück haben, Paar, also zwei Tagen wieder zurück. Hoffen wir das Beste.

10:42 | Der Bondaffe
Das kenne ich aus einer alten Folge von Raumschiff Enterprise aus den 1960ern. Auch die ganze neue Staffel von Star Trek Discovery beschäftigt sich mit dem Thema. Was war die Botschaft? Im Paralleluniversum haben die Bösen die Macht übernommen. Was heißt das? Wenn ein Kontakt hergestellt wird, dann werden sich die im Paralleluniversum wundern. Denn die Menschen werden die Bösen sein. Was sind die schlimmsten Worte, die die Menschen sagen? "Wir kommen in Frieden (und bringen die freiheitlich-demokratische Grundordnung - also das Reich Luzifers)!" Den Sinn dieser Worte muß man erkennen.

10:48 | Leser-Kommentar zur Katze
Genau werter H.TB. Es regnet, holen wir unsere Katze in trockene. Jedoch keinesfalls in Box von Schrödinger sperren.
https://de.wikipedia.org/wiki/Schr%C3%B6dingers_Katze

10:49 | Leser-Kommentar
Jetzt weiss ich endlich wo die Flugscheiben her kommen werden. Wenn ich sowas vor 40 Jahren erzählt hätte und nicht angemerkt, ich lese Perry Rhodan, hätts wohl die Anmerkung gegeben, ich soll mal in Klapse gehen und mich untersuchen lassen. Ich hoffe zudem das Paraelluniversum wird nicht dieses sein, wo der 2. WK anders ausging. Aber ehrlich Gähn, kennen wir doch schon und man kann sich mental darauf Vorbereiten "The man in the High Castel" auf A. angucken. Dann kommen halt andere als Borg, doch mit der gleichen Intention. Ergeben sie sich, sie werden assimiliert. Die NWO ist dann ein schlechter Witz. Wo wir wieder bei und sie haben einen Plan sind ?

13:25 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 10:06
Vom Verschwinden eines Planeten ist keine Rede. Eine Neue Normalität wäre WENN dann unser Sonnensystem.... So besser ? Selber Wörter ergänzen ist doch keine Kunst, ich bin kein professioneller Schreiber. Der Ebenenwechsel ist vorgegeben durch eine kosmische Ordnung und Hierarchie. Teilweise bekommen wir Informationen darüber, natürlich nicht in den Mainstreammedien. Aber auch hier wie bei allem : Wer sucht, der findet.
Ein Link hierzu wo aufgezeigt wird WANN und WAS passieren soll : https://www.youtube.com/watch?v=wKCvaC0dgkM&feature=emb_logo 
Konkrete und sichtbare Ereignisse werden AB dem 21. Dezember eintreten. Ein genauerer Ablauf ist in dem Video aufgezeigt. Das Video alleine überzeugt wohl nicht. Es bedarf vieler weiterer Informationen aus anderen Quellen. Aber die alle aufzuzeigen ist mir nicht möglich und bringt den meisten Menschen sowieso nichts, wenn sie kein wirklich ernstes Interesse daran haben und deren Bewußtsein soweit gereift ist, damit die Information überhaupt ankommen und verarbeitet werden kann. So geht es uns allen z.B. mit guten Büchern die wir in Zeitabständen nochmals lesen und dann Dinge herauslesen die uns vorher gar nicht angesprochen haben. Die Informationen sind ja auch nicht in dem Buch (Buchstabensymbole, Papier), sondern es ist ein Informationsvermittler über den Autor und wiederrum dessen Informationsquellen.
Wenn Broers und CERN von "Tagen" sprechen, muss das konkret nicht einige wenige Tage bedeuten, sondern steht für eine kurze Zeit. Solche wichtigen Ereignisse werden zu speziellen Zeitpunkten umgesetzt, nicht irgendwann. Der Hinweis auf den "Gateway of the Sun" und die Pyramiden deutet dann eher auf den Zeitpunkt des 27. Novembers hin ( https://www.youtube.com/watch?v=xsV2bMS8Jkk&feature=youtu.be ) Wir werden sehen......

13:41 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 10:05
Die ganzen Verschwörungstheorien rund um das CERN lassen sich mE per Ockhams Rasierer entkräften. Das Jahresbudget des CERN liegt laut Wiki bei ca. 1 Mrd Euro für >3000 hochqualifizierte Mitarbeiter in der nicht gerade billigen Schweiz. Sollte es nicht noch x Geheimbugets geben, dann ist das bei Lichte betrachtet nicht gerade viel. Weltweit gibt es mind. ein Dutzend Länder und private Konzerne, die ein privates CERN stämmen könnten, ohne dass es jemand bemerkt. Insofern halte ich es für ausgeschlossen, dass dort irgendwelche bahnbrechenden Entdeckungen gemacht werden, die nicht vorher im Geheimen schon mehrmals unabhängig voneinander ausprobiert wurden. Sachen wie Schwarze Löcher, Außerirdische und Gedöns kann man daher ausschließen als Neben/Hauptwirkung der dortigen Experimente. Also es sei denn natürlich, das wird beabsichtigt das für den Showeffekt. Dann aber wäre es sicherlich vorteilhafter, die Außerirdischen woanders landen zu lassen. Das CERN ist für mich nur ein großes, teures Spielzeug. Tittytainment für Leute mit IQ >150.

15:18 | Leser-Kommentar
Aus den Kommentaren zum verlinkten Artikel ist zu entnehmen, dass der identische Artikel bereits im August 2015 veröffentlicht wurde:
https://www.express.co.uk/news/world/565315/Scientists-at-Large-Hadron-Collider-hope-to-make-contact-with-PARALLEL-UNIVERSE-in-days 
Wir sind also schon 5 Jahre im Kontakt mit dem Parallel-Universum, was entweder die aktuell grassierende globale Verwirrung als klare Fremdsteuerung erklärt oder eindeutig beweist, dass Zeit doch relativ ist.

15:19 | Silverado hat ein deja-v´ù
http://physics-astronomy.com/2015/10/researchers-at-large-hadron-collider.html

Danke für die Hinweise - ich habe wieder das ursprüngliche Video reingestellte Video erneut gepostet! TB

16:23 | Leserkommentar
Manche meinen, es gibt im Absoluten überhaupt keine Zeit. Wenn wir von Dimmensionen sprechen, gibt es ebenfalls die These, das wenn man hochzählt also 5 Dimmension + X, diese immer höherschwingender werden. Was man auch mit Schnelligkeit umschreiben kann. Doch um so schneller ein Prozess wird, um so weniger kann man ihn beobachten studieren, weil sich die Prozesse immer schneller auflösen und ein neuer beginnt.
Aus unserer Sicht hätte das den Nachteil, das keine Linearität entsteht, welche man verfolgen kann. Deshalb gibt es die Theorie, da Materie ja inzwischen auch lt. Wissenschaft niedrigschwingend ist, der Faktor Zeit, dadurch entsteht, das niedrigschwingen Prozesse längeren Bestand haben, bevor sie sich Wandeln und die Wandlung an sich verläuft auch langsamer. Dadurch kommt zur Erscheinung, die gemeinhin als Linearität bezeichnet wird, die sich auch als Zeit umschreiben lässt.
Aus subjektiver Sicht des Menschen kann man die These aufstellen, wandeln sich Prozesse schneller als im "normalen" Mittel im Aussen gesehen z.B. technischer Fortschritt usw., bekommt man Subjektiv das Gefühl das die Zeit schneller vergeht. Denn unsere Maßeinheit für Zeit ist ja sehr grob, da sich dies auf Referenz Sonne, Planetenumkreisungen um diese und Drehung der Erde um sich selber basiert. Das ist deshab eine ganz andere Ebene als die Quantenwissenschaft. Das ganze ist sehr klomplex und trägt viele Theorien, nehmen z.B. nur das sogenannte "Nullpunktfeld", gibts dort Zeit ?

17:00 | Leserkommentar
mit einigem Erstaunen nehme ich zur Kenntnis, dass nun sogar Herr Broers hier verlinkt wird.
Ist das jener Broers der vormals als Dr. Broers sein Unwesen getrieben hat? Nun gut, der Titel wurde ihm aberkannt, weil nachweislich in den USA gekauft! Doch wovon? Etwa von den Buchhonoraren die er von 2009- Mitte 2012 erhalten hat, als er sich als Verständiger des Maya-Kalenders prostituiert, Verzeihung, propagiert hat und vom Ende der Welt am 21.12.2012 postulierte ? Von jenem Ende, an dem ausserirdische Raumschiffe die Bewohner der Erde, wohlgemerkt nur die geistig reifen, von der Erde holen und in die neue Dimension transportieren?! Geistige Reife erlangte man natürlich nur mit seinen Büchern und den damals von ihm angebotenen Seminaren.
Nun, die Fluggeräte kamen ja leider nicht, vermutlich abgefangen von den Eichelburgschen Jüngern vom Stamme des toten Hirns, die selbige Fluggeräte mit Gold und Silber beladen haben und vermutlich in den Burggräben ihrer Fluchtburgen versteckten, um, sobald es des Kaisers zu huldigen gilt, damit übers Land zu düsen und ganze Strassenzüge billigst einzukaufen.
Nun unser Mr. Propper der hohlen Birne tauchte danach eine Weile ab und kommt nun wieder hervor mit einer nicht weniger kruden Geschichte und bekommt für seine Hirnflatulenzen hier auch noch eine Bühne.
Ich bedauere das wirklich.
Natürlich, die Meinungsfreiheit..., die Diversitizät der Veröffentlichungen. Kann man sich prima hinter verstecken. Bei allem Verständnis für dieses Anliegen... irgendwann sollte dann mal Schluss sein, spätestens wenn Artikel das Niveau in Richtung Erdmittelpunkt verschieben.
Und mit Verlaub, wo Broers ist, ist das Niveau im 8. Untergeschoss. Seine wissenschaftliche Vita ist widerlegt, er ist ein Abzocker und sein Lebenslauf umfasst nun einmal den Betrug mit akademischen Titeln.
Jemand wie Drosten, der immerhin mal irgendwas studiert hat, wird hier zerrissen, aber dieser Golden Boy der Eso-Szene wird gebracht???
Ich kanns nicht glauben!
Schade um die Zeit.

18:34 | Leser-Kommentar zum Beitrag darüber
Werter Leser, TB nennt sich auch "outside the Box". Und wenn wir das aufs spezielle Thema sehen über das wir reden. Kann man ohne weiteres über "Horizont" hinausgehen.
Das die Quantenpysik bzw. Quantentherorie einen weiten Spielraum gibt. Weil es sich eben hauptsächlich um Thesen und Theorien handelt. Ob man dem folgen will oder nicht, bleibt jedem Leser selbst überlassen. Was man so umschreiben kann, sich bewusst sein und darauf sein agieren im Aussen leben. Und eben nicht als Küchenschabe im Quadrat laufen und sich nicht mal bewusst sein, das es mehr als Länge und Breite gibt. Wobei ich noch anmerke, ich kann das nicht verifizieren, da ich keine Küchenschabe bin. Denn die Aussage habe ich von der Wissenschaft übernommen, ob sie wirklich stimmt weiss ich nicht. Ausser ein Wissenschaftler hat mal mit Schabe geredet und diese hat gesagt, sie kennnt nur Länge und Breite.
Doch keine Höhe. Wobei man sagen könnte, eine Schabe macht noch keinen Sommer. Und vielleicht hat die Schabe sogar eine Schwarm Intel. ?

18:22 | M
Jetzt mal ehrlich, wer hat sich den Scheiß angeschaut?

18:32 | Dipl.Ing.
Die Aliens müssen intelligente Wesen sein, ansonsten hätten sie schon längst mit uns Kontakt aufgenommen!

20:00 | Leserkommentar   
Verfällt Bachheimer.com jetzt esoterischen Themen zu Zeitreisen oder ist es weltnaher dass Auslandsreisen von der BRD aus ab November immer mehr erschwert, eines Tages verboten werden? Ausreiseerlaubnis!  
https://de.sputniknews.com/deutschland/20201019328217372-reisen-strengere-auflagen-geplant/
Ich empfehle hinsichtlich des Eintauchens in das Paralleluniversum in der rechten Hosentasche einen Bleikristall und in der linken eine Kastanie zu tragen um die Orientierung zum Planeten Erde nicht zu verlieren. Bleikristall reiben, 6. Dimension, zurück zur Erde Kastanie reiben.

15.10.2020

19:34 | Welt:  Lange Ladezeit, schwere Batterie – Bayerns Prestigeprojekt droht das Aus

Das in Bayern entwickelte und großspurig präsentierte Elektro-Lufttaxi City-Airbus muss womöglich dauerhaft am Boden bleiben. Ab 2025 waren Passagierflüge geplant, doch jetzt windet sich Airbus. Die schärfste Konkurrenz kommt aus dem eigenen Konzern.
An Politprominenz aus Bayern hat es nicht gemangelt. Im März 2019 karrte Airbus sein Elektrolufttaxi City-Airbus eigens auf den Rathausplatz von Ingolstadt und verkündete eine „Weltpremiere“. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer drückte mit seiner CSU-Parteikollegin Dorothee Bär, ihres Zeichens Digital-Staatsministerin, einen roten Knopf und enthüllte unter Kunstnebel ein Fluggerät, das die Zukunft der Mobilität symbolisieren sollte.

.... vielleicht wenn man das Elektro-Lufttaxi mit dem Söder-Ballon kombiniert .... soviel heiße Luft würde alles zum Schweben bringen. TS

12.10.2020

19:45 | sputnik: Russland will Atomschlepper für Flüge zu fernen Planeten entwickeln

Russlands will mehr als vier Milliarden Rubel (knapp 45 Millionen Euro) für die Entwicklung eines Weltraum-Atomschleppers für Flüge zu den Planeten des Sonnensystems ausgeben. Das geht aus einer entsprechenden Ausschreibung der Weltraumbehörde Roskosmos auf der Webseite für Staatsankäufe hervor.

10.10.2020

09:05 | rtl: Auf einem dieser 24 Planeten könnten Menschen in Zukunft leben

Forscher haben rausgefunden, dass die Erde vielleicht nicht der Planet mit den besten Voraussetzungen für Leben ist. Insgesamt haben sie 24 Planeten außerhalb unseres Sonnensystems entdeckt, die vielleicht bessere Bedingungen vorweisen. Ähnliches Klima, dafür aber viel größer! Das einzige Problem ist, dass sie eben sehr weit weg sind – im Video erfahren Sie, wie weit.

06.10.2020

14:04 | standard: Physiknobelpreis 2020 für die Erforschung Schwarzer Löcher

Der diesjährige Nobelpreis für Physik geht an den Briten Roger Penrose, den Deutschen Reinhard Genzel und die US-Amerikanerin Andrea Ghez für die Erforschung Schwarzer Löcher. Das teilte das Nobelkomitee der Königlich Schwedischen Akademie am Dienstagmittag in Stockholm mit.

So ungerecht ist die Welt ... die einen bekommen einen Preis .... und die anderen verlieren ihr Haus. TS

04.10.2020

15:25 | ET:  O2 startet sein 5G-Netz – Experte warnt vor gesundheitlichen Folgen

Als die Bundesnetzagentur Mobilfunkfrequenzen für den Übertragungsstandard 5G versteigerte, griffen die Netzbetreiber tief in die Tasche. Inzwischen ist der Ausbau in vollem Gange, nun auch mit Telefónica. Martin Pall, Professor für Biochemie und Grundlagenforschung in der Medizin, warnt vor den Auswirkungen von 5G auf die Gesundheit.

... was soll den schon geschehen?  Das Gehirn in den meisten Rüben ist doch schon weichgekocht. .... und die Aluhutträger werden nicht geschädigt. TS

02.10.2020

19:45 | sputnik: Jagd nach Viren: In Russland entwickeltes Gerät kann Pathogene in der Luft erkennen

Das Gamaleya-Institut in Moskau hat ein Gerät entwickelt, das bis zu 86 Arten von Krankheitserregern, darunter das Virus Sars-CoV-2, in der Luft erkennen kann. Das teilte der Leiter des Labors für translatorische Biomedizin am Gamaleya-Institut, Artjom Tkatschuk, mit. "Das Gerät kann im Luftmedium bis zu 86 Targets von pathogenen biologischen Agenzien unterschiedlicher Natur – Viren und Bakterientoxine – ermitteln“, so der Forscher.Das Gerät, dessen Entwicklung noch 2015 begann, kann autonom, ohne menschliche Kontrolle nach dem 24/7-Modus arbeiten. Laut dem Laborleiter werden pathogene biologische Agenzien komplex von mehreren unabhängigen Modulen ermittelt, die eine präzise spezifische Analyse leisten.

Leserkommentar:
Diese bösen Russen, machen mit einem kleinen Gerät jede Pandemie kaputt. Eine geniale Erfindung, die schädliche Erreger in der Luft identifizieren kann, ehe sie sich weit verbreiten können. Unsere westliche Wertegemeinschaft ist an der Erfindung sicher nicht interessiert.

Es gab mal eine Zeit, da haben russische Wissenschaftler noch Nobelpreise erhalten! Und heute nominiert man Verbrecher! OF

20:07 | Leserkommentar:
zum Thema Russland und Virenscanner kann ich nur einen italienischen Fussballtrainer im Dienste von Bayern München zitieren: Was erlauben Russland?

Dazu fällt mir bloß der Spruch ein: "Amerika war das Land der unbegrenzten Möglichkeiten und ist nun das Land der begrenzten Unmöglichkeiten. Aber endlich überflügelt Rußland doch noch Amerika, als Land der unbegrenzten Unmöglichkeiten." OF

29.09.2020

15:00 | blueNews:  Schneller als der Mensch: Künstliche Intelligenz kreiert Bier

Ein hopfenlastiges Indian Pale Ale mit Zitrus-Note: «Deeper» nennt sich das Luzerner Bier, an dessen Rezeptur künstliche Intelligenz mitgewirkt hat. Es ist schweizweit eine Neuheit. «Sehr spannend und sehr fruchtig»: So nannte Adrian Minnig, ein Brauexperte von MNBrew, das Bier, das seine Mikrobrauerei gemeinsam mit Forschenden der Hochschule Luzern (HSLU) und dem Softwareunternehmen Jaywalker Digital produzierte.

... das ist ein Bier für Engländer und Waliser. Die haben auch versucht ein steirisches Bier zu erfinden .... da hat sich das Rechenzentrum selbst abgefackelt ...... es wäre das erste Kernbieröl geworden, Marke Kösser.  TS

14:02 | oe24:  Durchbruch bei neuem "Wunder-Sprit"

Alternativer Kraftstoff OME verbrennt praktisch rußfrei und somit extrem schadstoffarm.
Weltweit sind sich Wissenschaftler einig: Sollten die Länder ihre Ausstöße des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) nicht drastisch reduzieren, wird die Erderwärmung mit ihren verheerenden Folgen nicht aufzuhalten sein. Vor allem im Verkehr lässt sich CO2 einsparen, das bei der Verbrennung der fossilen Kraftstoffe entsteht. Da batterieelektrische Autos nicht für jeden Einsatzzweck eine Lösung sind, wird derzeit mit Hochdruck an sogenannten E-Fuels als saubere Alternative gearbeitet. Im Grenzgebiet zu Österreich gibt es nun einen weiteren Ansatz.

Das wird leider nicht funktionieren, wir sind alle schon auf E-Mobilität eingestellt ... was machen wir den jetzt mit den ganzen lieben dunklen Sklavenkinder in Afrika .... wenn wir jetzt nicht mit einem klimareinen Gewissen durch die Landschaft fahren?  So geht das echt nicht ....... die müssen beschäftigt sein, sonst bestellen sie über eine Onlineplattform knallgelbe Gummiboote und kommen zu uns! TS

15:55 | Leser-Kommentar zum grünen TS-Kommentar
Ich rate zur Vorsicht, sonst leisten Sie bald einem gewissen WE Gesellschaft im Knast, wegen Volksverhetzung, gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit etc. pp. Da fällt denen schon was Passendes ein. Apropos: Gibt's Neuigkeiten von besagtem Blogbetreiber?


06:12
 | ntv:  Microsoft räumt weltweite Störung ein

Es ist keine Verbindung möglich: Bei Microsofts 365-Diensten gibt es eine weltweite Störung. Laut Konzern sind etwa die Dienste Outlook und Teams beeinträchtigt. Wie viele Nutzer betroffen sind, lässt das Unternehmen bislang noch offen.
Nutzer von Microsoft 365-Diensten haben in der Nacht weltweit mit Störungen zu kämpfen. Wahrscheinlich habe eine kürzlich eingeführte Änderung zu einem größeren Ausfall geführt, der auch das Mail-Programm Outlook und den Kollaborationsdienst Microsoft Teams sowie die Cloud-Plattform Azure betreffe, teilte das Unternehmen mit.

.... kleines Update fürs mitlesen von Mails aufgespielt?  TS

24.09.2020

08:33 | aw: "Made in China" ist kein Malus mehr – Export nach Europa startet

Autos aus China waren in Europa bisher schwer verkäuflich. Brilliance und Landwind fielen durch, wiederbelebte Traditionsmarken wie Borgward oder MG blieben unter der Wahrnehmungsschwelle. Doch jetzt bringen europäische Hersteller die ersten Modelle aus ihren chinesischen Werken auch nach Europa. Statt wie bisher nur für den lokalen Markt, produzieren BMW und die PSA-Premiummarke DS in China...

Kommentar des Einsenders
die Büchse der Pandora ist geöffnet. Wenn wir denken, die Autos der DE-Premiumhersteller kommen von CHI nicht nach Europa, täuschen wir uns…

23.09.2020

10:08 | Der Schwermetaller "Zurück zum Verbrennungsmotor"

Laut der Unternehmensberatung JSC hat die chinesische Regierung im Rahmen einer komplexen Gesetzgebung die Voraussetzungen für verschiedene Antriebstechnologien geschaffen. Der Fokus liegt nun nicht mehr auf der Elektromobilität. Im April diesen Jahres wurden die Subventionen für die New Energy Vehicles genannten Batterieautos zwar bis 2022 verlängert, gleichzeitig aber um 10 % gekürzt und die Hürden für die Inanspruchnahme erhöht. Die Verringerung der Subventionen wirkt sich bereits seit letztem Jahr auf die Produktionszahlen der Batterieautos aus. Im zweiten Halbjahr 2019 sank die Produktion um 17 % gegenüber dem Vorjahr. Von Januar bis Mai 2020 ging sie nochmals um 46 % gegenüber dem Vorjahr zurück.

Im Juni diesen Jahres veröffentlichte die chinesische Regierung die endgültige Version des Gesetzes zum Flottenverbrauch und dem System von Bonuspunkten für bestimmte Technologien. Bereits letztes Jahr wurde eine neue Fahrzeugkategorie mit Namen Low Consumption Vehicles eingeführt. Dies sind Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, die abhängig vom Gewicht des Fahrzeugs und der Anzahl der Sitzreihen einen bestimmten Verbrauch nicht überschreiten dürfen. Je mehr Low Consumption Vehicles ein Hersteller verkauft, desto weniger Batterieautos muß er zum Erreichen der Quote verkaufen. Die Quote für Batterieautos beträgt für 2021 14 %, für 2022 16 % und für 2023 18 %. Allerdings wird mit einem Multiplikator gerechnet, der für 2021 bei 0,5 liegt, 2022 bei 0,3 und 2023 bei 0,2. Produziert z.B. ein Hersteller im Jahre 2023 100.000 Low Consumption Vehicles, muss er nur 3.600 Batterieautos verkaufen und nicht 18.000. Die regulatorischen Maßnahmen sind damit auf die Optimierung des Verbrennungsmotors ausgerichtet. In den vorgestellten Regulierungen findet sich auch das Thema Wasserstoffantrieb.

Ab sofort wird Wasserstoff nicht mehr als Gefahrstoff klassifiziert, so daß damit die Voraussetzungen für den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft geschaffen wurden. Die chinesische Regierung versucht also nicht auf Biegen und Brechen die Elektromobilität durchzusetzen, da man offensichtlich erkannt hat, daß das Batterieauto eben nicht so nachhaltig, klimafreundlich und zukunftsweisend ist, wie es bei uns propagiert wird. Mit den neuen Regulierungen ist zu erwarten, daß der Markt für Batterieautos im größten Automarkt der Welt nicht wachsen sondern schrumpfen wird. Die oben genannten Zahlen zeigen, daß die Nachfrage nach Batterieautos deutlich sinkt sobald die Subventionen gekürzt werden oder ganz wegfallen. Wenn die deutschen Autohersteller weiterhin ein Stück vom chinesischen Markt haben wollen, sollten sie auch in die Weiterentwicklung ihrer Verbrennungsmotoren investieren.

Der momentane Fokus auf Elektromobilität wird auch bei uns in eine Sackgasse führen. Angesichts des hohen Energie- und Rohstoffverbrauchs für die Herstellung der Batterien und der Ladeinfrastruktur, sowie der Unmöglichkeit der Stromversorgung nur mit Wind und Solar, hat batterieelektrisches Fahren nichts mit Umwelt-, Klimaschutz und Nachhaltigkeit zu tun, sondern nur mit Ideologie.

16:56 | Das Maiglöckli:
Brd´s Autobauer sind hier pfuibäh. Weg mit euch, geht nach China, die wissen eure Ingenieurskunst hinsichtlich Motorenbau sehr zu schätzen. Die brd-ler kaufen dann demnächst Autos "made by german´s knowhow in China" und den Strom aus Frankreich. So lassen sich die Targetsalden - zumindest die gegenüber F auch abbauen.

Jeder drittte PKW wurde/wird zzt. bereits in China gebaut und als Basis dazu diente die C2C-Strategie (copytochina). Dort finden sie alle gängien Modelle, heißen halt ein bißchen anders, kosten einen Bruchteil des Westens und dürfen gottseidank bei uns nicht auf dem Markt. Wird sich aber bald ändern, in China stehen bereits die Bänder! Bloß wenn die Produktionen nach Indien odgl. verlagert werden, werden die Amis sicher vor den Germanen die Kooperationen anbahnen!? Mit Cars made in Germany wird`s das dann gewesen sein! OF

22.09.2020

19:14 | ET: BASF will Dienstleistungssparte um bis zu 2.000 Beschäftigte verkleinern

Der Chemieriese BASF verkleinert seine zum Jahresanfang gegründete Dienstleistungssparte Global Business Services um fast ein Viertel der Belegschaft. Bis Ende 2022 sollen weltweit bis zu 2.000 Mitarbeiter weniger in dem Bereich arbeiten, wie der Konzern am Dienstag mitteilte. Die Verschlankung soll demnach ab 2023 jährliche Kosteneinsparungen von über 200 Millionen Euro bringen. Details würden „in den kommenden Monaten“ erarbeitet.
Zum 1. Januar 2020 waren nach Konzernangaben rund 8.400 Beschäftigte in den neuen Dienstleistungsbereich übergegangen, die seitdem die übrigen Geschäftseinheiten „von finanzwirtschaftlichen und logistischen Prozessen bis hin zu Services in den Bereichen Kommunikation, Personal, Umwelt, Gesundheit oder Sicherheit“ unterstützen. Nun sollten diese Prozesse grundlegend vereinfacht und digitalisiert werden, erklärte Bereichsleiter Marc Ehrhardt am Dienstag.

Kurzes Gastspiel der GBS! Auch die Branchengrößen scheinen das aufziehende Ungemach bereits zu spüren!? OF

08:28 | Leser-Kommentar zum Brennstoffzellenflieger von gestern

Mal blöd gefragt: Wenn Flugzeuge mit Wasserstoff betrieben werden sollen, warum betreibt man sie jetzt nicht mit Erdgas? Das wäre erheblich umweltfreunlicher und technisch 100% möglich, wenn auch das Lagern von Wasserstoff kein Problem sein soll. Auch das Problem der Lagerung aufgrund des hohen Drucks wie in Autos wäre keine Sache, da unterhalb der Passagierebene genug Platz ist für die Zylinder. Zudem hat Erdgas eine 30% höhere Energiedichte als Kerosin, weshalb man weniger Platz zur Lagerung bräuchte. Um die Zulademöglichkeit von Gepäck müsste man sich entsprechend ebenfalls keine Sorgen machen.

Der einzige Nachteil gegenüber der Brennstoffzelle - mal abgesehen vom bösen CO2 - wäre der energetische. Wasserstoff weist eine ca. 2,4x so hohe Energiedichte auf, während die Ausbeute einer Brennstoffzelle circa 30% höher ist als bei einer Verbremnung. Effektiv müssen Wasserstofftanks daher nur halb so groß sein als Erdgastanks mit der gleichen Energiemenge. Dennoch: Der Vorteil gegenüber dem Kerosin ist heute schon gegeben, aber dennoch wird das nicht verfolgt. Kann jemand sagen, woran das liegt?

14:20 | Leser Kommentar
Nachfolgend mein kurzer Beitrag zur Frage "Wasserstoff bzw. Erdgas":
Ein Gedankenspiel wenn z.B. ein Leser ein "ölproduzierendes Land" besitzen würde:  
Rein hypothetisch würde das Land doch versuchen, die Einnahmequelle = Öl zu schützen. Also würde es "Patentjäger" auf die Jagd senden, um unliebsame Erfindungen/Patente abzukaufen und verschwinden zu lassen. 
Ich kann mir gut vorstellen, dass das zu Haufe gemacht wurde und wird.

Lieber Leser, sie können auch längere Beiträge senden ..... no limit. TS

15:43 | Leser Kommentar
Das mit dem Wasserstoff ist kein Problem - ein Chinese (Daniel Dingel) der in Manila lebt hat schon vor vielen Jahren sein Auto so umgebaut, dass es direkt
mit Wasser betankt werden konnte. - https://www.youtube.com/watch?v=msFphgFzCyE
Und er war nicht der Einzige. Mal abgsehen von all den Fahrzeugen die mit freier Energie über Magnetfelder betrieben werden.
Wo lebt ihr ?

... in der roten Zone. TS

21.09.2020

19:43 | cio: ID2020: Die UNO-Weltidentität

Blockchains und digitale Identitäten leben in einer symbiotischen Beziehung. Diese enge Verbindung haben auch die Vereinten Nationen erkannt. Eingebettet ist die ID-Initiative im Plan für eine weltweite nachhaltige Entwicklung. Zu dem Gesamtpaket gehört auch, dass alle Menschen ihr Dasein auch nachweisen können, am besten von der Wiege an mit einer Geburtsurkunde.
Für dieses Ziel hat man sich eine Frist bis zum Jahr 2030 gesetzt. Große Ziele, große Zahlen. Denn schätzungsweise 1,1 Milliarden Menschen weltweit fehlt jegliche Form von offiziellen persönlichen Dokumenten. Ohne ein solches Dokument bleiben viele Türen verschlossen: die ins Krankenhaus, die zur Eröffnung eines Bankkontos, die zum Ausbildungsbetrieb, die zur Wahlurne. Für Menschenhändler hingegen bilden die Sans Papiers die Geschäftsgrundlage. Auch das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) unterstützt deshalb die ID2020-Initiative. Gerade für Flüchtlinge und Vertriebene kann eine Identität die Welt bedeuten.

Die letzten großen Phantasien der NWO-Globalisten und ihrer Handlanger! Die Vorstellung dazu ist schauderhaft, der geneigte Beobachter möchte hier widersprechen, dass die Pläne in dieser Form zustande kommen werden!? OF

07:09 | Welt:  Mit Wasserstoff und Brennstoffzelle – So stellt sich Airbus die Zukunft vor

Emissionsfreie Antriebe werden auch beim Fliegen das große Thema. Airbus favorisiert dabei die Wasserstoff-Strategie, die in drei Varianten möglich ist. Das ist jedoch auch eine Milliardenwette, die dann scheitert, wenn sich die reine Elektro-Option durchsetzt.
Guillaume Faury steht unter Druck. Der Chef des Flugzeugherstellers Airbus hat seinen Beschäftigten soeben mitgeteilt, dass wegen des Einbruchs in der Luftfahrt in Folge der Corona-Krise selbst Kündigungen nicht ausgeschlossen sind. Aber es gibt noch eine gewaltige Sorge – für die Nach-Corona-Ära.

.... die Nach-Corona-Ära wird noch auf sich warten lassen, daher habe ich da keine Sorgen.  TS

20.09.2020

13:00 | Welt: VW-Chef Diess hält Diesel-Preis für zu niedrig

Volkswagen setzt voll auf Elektroautos. Vorstandschef Herbert Diess fordert von der Politik, die nötigen Rahmenbedingungen für die Transformation zu schaffen. Dazu gehöre auch, dass der Diesel-Preis zu niedrig sei.

Kommentar des Einsenders:
Da fordert ein Chef von der Politik, die eigenen Kunden durch die Hintertür zu enteignen. Ein einmaliger, bisher noch nie dagewesener Vorgang.

Man kann nur hoffen, dass die Kunden dem Konzern die Quittung durch ihr Kaufverhalten ausstellen werden. ML

18.09.2020

19:12 | mmnews: Corona-App: Desaster von A-Z

Fast 100 Tage nach ihrem Start wächst die Kritik an der deutschen Corona-Warn-App. "Die App ist das Mautdesaster von Jens Spahn, sie kostet eine Menge Geld und hat keinen erkennbaren Nutzen", sagte der Leiter des Gesundheitsamts Berlin-Reinickendorf, Patrick Larscheid, der aktuellen Ausgabe des "Spiegel". Sie verunsichere die Anwender mit unspezifischen Warnungen.
"Diese App schadet mehr, als dass sie hilft", sagte der Mediziner. Um wirksam zu sein, hätte die App ihm zufolge erheblich mehr Daten erfassen müssen - zu Ort und Zeit des Kontakts und auch zur Person. "Die App sagt Ihnen ja nicht einmal, ob der angebliche Risikokontakt im Freien stattgefunden hat, in der S-Bahn oder beim Verwandtenbesuch in einem Krankenhaus", sagte Larscheid.

Willkommen im realen Leben! Bekiffte Jung-IT-Futzis in der Bubble dachten wahrscheinlich, mit der App die Welt retten zu können!? Und der Politik gefiel`s! Leider, der nächste millionenschwere Griff ins Klo auf Kosten der Steuerzahler! Ob Ampel oder App, es zeigt einfach nur die Hilflosigkeit der vermeindlich Handelnden! Armselig. OF

10:20 | danisch: Berlin – Dresden – elektrisch?

Von hier nach Dresden und zurück sind, wenn man sonst nichts dort rumfährt, knapp 400 km. Hat mich noch Umwege wegen Baustellen gekostet. Ich nehme das jetzt mal, weil Fahrt so nach Dresden, Leipzig, Hamburg so typische Entfernungen wären, von denen ich noch erwarte, dass man die ohne Pause fahren kann.
Andere Strecken wie Dresden-Karlsruhe bin ich auch oft ohne Pause gefahren, aber das hatte ich mir dann doch abgewöhnt, zwischendrin mal austreten und was essen ist bei 5 Stunden schon genehm. München-Berlin bin ich damals im Rahmen des Umzugs auch einige Male gefahren, macht man aber auch mit Pausen. Und dann könnte man ein Fahrzeug auch aufladen – wenn man denn eine Ladestation findet, was ich bezweifle, wenn man erst mal alle Leute zwingt, ein Elektroauto zu haben. Bleibt man mit leerem Tank liegen, kann einem der Pannendienst wenigstens einen 5-Liter-Kanister bringen. Mit ner USB-Powerbank ist es aber nicht getan.

Kommentar des Einsenders
Und wenn es nicht geladen wird dann steht es da noch heute. Das Mobil.

11:19 | Leser-Kommentar
Für den Lebenmittelhandel o.ä. Gilt wohl nach wie vor "Wir lieben Verbrennungs-LKW". Über was reden wir eigentlich, mit Tesla usw. zum Grillen fahren ?

15.09.2020

17:00 | ET: Emissionsfreier Wasserstoff durch Kernkraft – Frankreich führt Deutschlands Energie-Ideologen vor

Frankreich will mit emissionsfreiem Wasserstoff eine wohlstandsverträgliche Form der Dekarbonisierung erreichen. Dafür erforderliche Elektrolyseure sollen mit Energie aus Kernkraft betrieben werden. Anders als Deutschlands Wasserstoff-Projekt käme man ohne Importe aus. Wirtschaftsminister Bruno Le Maire stellte am Dienstag der Vorwoche (8.9.) Pläne vor, bis 2030 sieben Milliarden Euro zu investieren, um in Frankreich selbst solchen Wasserstoff herstellen zu können. Das Ziel sind 6,5 Gigawatt (GW) an Kapazitäten für Elektrolyseure, also Vorrichtungen zur Zerlegung von Wasser durch Elektrolyse in seine Grundkomponenten Wasserstoff und Sauerstoff. So sollen nicht nur die heimische Industrie gestärkt und Jobs geschaffen werden – man will auf diese Weise auch verhindern, auf Importe angewiesen zu sein.

Beim Thema Energie stimmt einfach gar nichts mehr zusammen in diesem Irrenhaus EU! Ein jeder Naturwissenschaftler oder Techniker muss bereits am Rande seines Verstandes sein, wenn man so etwas liest!? Und da es Ziel ist, Deutschland zu zerstören, importiert man Energie aus Marokko und die EU will 2021 entscheiden, ob Atomkraft zu den Erneuerbaren zu zählen sei!? Leute, es ist wirklich Zeit! OF

14.09.2020

07:03 | Sputnik:  Britischer Geheimdienst-Chef über Rakete „Burewestnik“: Kann unbegrenzt in Atmosphäre fliegen

Der russische atomgetriebene Marschflugkörper „Burewestnik“ kann laut dem Chef des britischen Militärnachrichtendienstes (DI), Jim Hockenhull, jahrelang in der Atmosphäre bleiben und ist jederzeit einsatzbereit. Ihm zufolge stellt die Rakete eine direkte Bedrohung für die militärische Infrastruktur Großbritanniens und seiner Verbündeten dar.

Wie schön, dass wir uns unbegrenzt und unerwartet umbringen können. TS

14:17 | Leser-Kommentar
Na und ? Im Erdboden wie im Meereswasser, sind ebenfalls viele Dinge, welche uns unbegrenzt und unerwartet umbringen kann. Und von biologischen Kampfstoffen mag ich gar nicht reden. Also was soll das, werter Geheimdienst-Chef. Kein Problem wir haben 007 ?

10.09.2020

14:56 | Leser Kommentar - "Kampf um deutsche High-Tech-FirmenUS-Geheimdienst CIA steigt bei deutschem Raumfahrt-Start-up ein.   

U.S. Space Force will sich deutsche Technologien aneignen.BERLIN/WASHINGTON(Eigener Bericht) - Der US-Geheimdienst CIA steigt bei deutschen High-Tech-Firmen ein und wirbt damit gezielt Know-how aus der Bundesrepublik ab. Berichten zufolge hat der CIA-"Risikokapitalarm", der Fonds "In-Q-Tel", eigens einen Mitarbeiter in Stuttgart stationiert, um dem US-DienstTechnologien erfolgreicher deutscher Start-ups zu erschließen.
Jüngster Fall ist das Dresdner Start-up Morpheus Space, das winzige, hocheffiziente Satellitentriebwerke herstellt. Es hat kürzlich in einer Finanzierungs runde Geld von In-Q-Tel und demnoch jungen US-Fonds Pallas Ventures eingesammelt, der von einem ehemaligen Marineminister der Trump-Administration geführt wird, und orientiert sich nun in die Vereinigten Staaten.
Deren Abwerbe bestrebungen zielen offenbar vor allem auf die deutsche Raumfahrtbranche, deren Produkte zum schnellen Ausbau der U.S. Space Force genutzt werden sollen.
Um der Abwanderung von Start-ups entgegenzuwirken, plädieren Wirtschaftsvertreter für den Bau eines deutschen Raketenstartplatzes. Regierungspolitiker ziehen die Ausweitungvon Abwehrmaßnahmen gegen ausländische Investoren in Betracht."

www.german-foreign-policy.com

Operation Paperclip 2.0, könnte man sagen. Ob die geplanten Abwehrmassnahmen rechtzeitig umgesetzt werden bei dem Chaos,
welches in Germanien herrscht ist mehr als fraglich.

17:46 | Maiglöckli
ich kann nicht nachvollziehen, dass es in der brd immer noch Menschen gibt, die der Meinung sind, die brd wäre souverän. Hören die weder Schäuble, noch Gysi zu, wenn die was Wichtiges sagen, kennen die das GG nicht?
Und mit solchen Leuten will die brd gegen USA, China, RUS anstinken? Ich faß es nicht.

07.09.2020

19:17 | NLoM: RETRACTED: 5G Technology and induction of coronavirus in skin cells

This article has been retracted at the request of the Editor. After a thorough investigation the Editor-in-Chief has retracted this article as it showed evidence of substantial manipulation of the peer review.
Copyright 2020 Biolife Sas. www.biolifesas.org.

Wäre wirklich interessant, hierzu von der fachkundigen b.com-Leserschaft nähere oder weiterführende Informationen zu bekommen! Das in diversen Foren und alternativen Plattformen angedeutet wurde, einen möglichen thematischen Zusammenhang zwischen 5G und Corona zu geben, war unübersehbar. Wenn aber Publikationen bereits veröffentlicht wurden und dann von derart renomierten Libraries genommen werden, wird der geneigte Beobachter stutzig! ...? OF

 

18:36 | heise: Missing Link: Zwangsmaßnahme Digitalisierung – kein Platz für alte Menschen?

"Man wird ja dazu gezwungen, das zu benutzen.“ Der Satz ließ mich aufhorchen. Ich war gerade damit beschäftigt, meine Einkäufe auf das Laufband an der Supermarktkasse zu legen, und hatte nicht mitbekommen, mit welchem Problem die Kundin vor mir zu kämpfen hatte. Sie hielt ein Smartphone in der Hand. Vielleicht hatte sie vergeblich versucht, damit zu bezahlen, und machte jetzt ihrem Ärger Luft. Es war ihr offenbar peinlich und sie relativierte ihren Vorwurf auch gleich wieder – "... könnte man doch fast sagen ...“ –, dabei hatte sie vollkommen Recht: Die Digitalisierung ist eine Zwangsmaßnahme. Das könnte man nicht nur sagen, das muss man sagen, und zwar laut und deutlich. Denn darüber wird viel zu wenig gesprochen.

Und genau hier liegt der Hase im Pfeffer! Das scheint aber die Globalisten keinen Cent zu stören, ob bei den Offensiven und digitalen Wurnschvorstellungen Menschen auf der Strecke bleiben oder nicht!? Vieles von dem, was uns in den letzten Jahren derart auf`s Auge gezwungen wurde, ist im Grunde Grundrechtswidrig! Wie kann man Menschen von bestimmten Bereichen des Lebens (Mobilität, Einkauf, etc.) ausschließen, die aufgrund ihrer Umstände keine Kreditkarten bekommen, digiitale Zahlungsdienste verwehrt bleiben, zu Anschaffungen gezwungen werden, da sie ansonst Bestimmtes nicht ermöglichen könnten!? Das ist ein vollkommener Irrweg! OF

06.09.2020

14:53 | Welt:  Auf dem Weg zum Quanten-Internet

Kommunikation per Quantentechnik gilt als sicher und ist über große Entfernungen möglich. Aber die Kosten sind enorm, und bisher lassen sich nur zwei Stationen verbinden. Britische Forscher haben ein neues Verfahren entwickelt, das beide Probleme lösen könnte.
Britische Forscher haben in Bristol ein abhörsicheres Quantenkommunikationsnetzwerk für acht Teilnehmer aufgebaut. Es handele sich um das bislang größte Quantennetzwerk ohne Relaisstationen, betont das Fachblatt „Science Advances“, in dem das Team um Siddarth Joshi von der Universität Bristol seine Arbeit vorstellt.

Vielleicht liegt auch hier die Lösung für die Kommunikation zwischen Mann und Frau ... das bei der Frau auf Quanten-Physik beruht und bei Männern noch Analog ist. Auch hier sind momentan die Kosten noch enorm, doch würde man hier eine Lösung finden, würde man das Quanten-Internet locker finanzieren können. TS

02.09.2020

19:35 | RT: Palmer will Corona-Flop-App zur Pflicht machen – Lauterbach wittert Gefahr von Fäkal-Aerosolen

Die Corona-Warn-App scheint die in sie gesteckten Erwartungen nicht zu erfüllen. Daher will der Tübinger Oberbürgermeister Palmer sie zur Pflicht für alle Bürger machen. Der Gesundheitspolitiker Lauterbach sieht derweil Nachholbedarf in Sachen Corona-App und warnt vor dem "Kamineffekt" der "Klospülung".
Es ist ziemlich ruhig geworden, um die mit viel Tamtam angepriesene und auf die Bevölkerung losgelassene "Corona-Warn-App". Nach den ersten Erfolgsmeldungen in Sachen Nutzerzahlen seitens der Bundesregierung hagelte es vor allem Kritik an deren Kompatibilität mit Android-Geräten und deren Stabilität und Benutzerfreundlichkeit. Die Corona-App soll helfen, Infektionsketten nachzuverfolgen und zu unterbrechen. Am 17. Juni, also nach 24 Stunden, soll die Download-Zahl bei 6,5 Millionen gelegen haben. Mit Stand vom 25. August liegt die Download-Rate jedoch bislang offiziell insgesamt bei 17,5 Millionen Handy-Besitzern. (davon 9,3 Millionen Android-Nutzer). Bei einer Einwohnerzahl von 83,2 Millionen entspricht das einer "ungefähren Durchdringung von 21,03 Prozent".

Lauterbach, der mittlerweile selbst gemeinsam mit dem RKI der politische Griff ins Klo geworden ist, muss jetzt scheinbar nochmals den Super-Flop des Jahres aus dem Hut zaubern, um die verschleuderten 69 Mio. Euro für diesen Käse rechtzufertigen! Auch diese Geschichte reiht sich nahtlos in die Aufzählungen der Absurditäten rund um Corona ein! Wie bereits vielfach erwähnt, jetzt, wo der Weltladen die Rollländen runter läßt, müssen alle Amigos noch schnell absahnen. Gekauftes Spiel! Warum sollten sich SAP und deut. Telekom diesen Braten entgehen lassen!? Bezahlt wurde (hoffentlich), keiner will diesen App-Schwachsinn, ...also was soll`s!? OF

01.09.2020

09:31 | heise: Den PIN-Code überlisten

Will man an der Kasse grössere Beträge mit einer Kreditkarte bezahlen, muss man dies üblicherweise mit einem PIN-​Code bestätigen. ETH-​Forscher haben nun entdeckt, dass sich bei einigen Kreditkarten das System überlisten lässt.

Silverado
verstehe ich das richtig: die geben hier eine Anleitung zum Diebstahl? Gut, man muss eine App schreiben können, aber die neue Welt ist ja voll von IT-Entwicklern. Allerdings bieten sie auch eine Lösung.

30.08.2020

12:54 | sputnik: Elon Musk präsentiert Schwein mit Hirn-Chip

Tech-Milliardär Elon Musk hat am Freitag ein Schwein mit einem Chip im Gehirn vorgestellt, der Informationen zwischen Neuronen und einem Smartphone übermitteln kann. Beim Menschen könnte die Technologie der Firma Neuralink, so die Hoffnung des Milliardärs, etwa bei der Behandlung von Alzheimer und weiteren neurologischen Krankheiten helfen.

Kommentar des Einsenders
Nix für vegane Nerds!

Auch nix für einige religiöse Gruppen, deren Festen von unseren Politikern so gerne begangen werden.
Eigentlich eine Diskrimminierungs-Technologie, oder? TB

23.08.2020

08:15 | ntv:  Zweifel an Nutzen der Corona-App

Die deutsche Corona-Warn-App gilt als Erfolg. Millionen Nutzer luden die App innerhalb weniger Tage herunter. Doch renommierten Ökonomen zufolge reicht das bei weitem noch nicht aus. Auf freiwilliger Basis sei eine hohe Wirksamkeit nicht zu erreichen, sagt die Wirtschaftsweise Veronika Grimm.
Berechnungen von Ökonomen zufolge ist die Corona-Warn-App derzeit weitgehend wirkungslos. "Damit die Corona-Warn-App wirklich etwas bringt, sollte sich die Zahl der Downloads verdoppeln"

Wenn es Zweifel gibt, kann es kein Erfolg sein .... und wenn mit Freiwilligkeit nichts erreicht wird, so wird sie verpflichtend .... und die Verpflichtung wird schon gefordert .."Dahin können wir mit einer freiwilligen Lösung nicht kommen", somit ist nach der Zwangsmaske auch schon die ZwangsApp am Schirm.  Nur was wird werden, wenn durch den Einsatz dieses letzten Mittels der Kontrolle die Sinnlosigkeit der Maßnahmen aufgedeckt wird, weil es einfach nicht derartig gefährlich ist?  Nur, wir werden es nicht erfahren, weil ...... es die Regierung sprengen würde. TS

 

21.08.2020

11:20 | focus:  Familie fährt im Elektroauto nach Frankreich: Lade-Chaos zerstört ihren Urlaub

Alexander Jolivet fährt seit Kurzem das koreanische Elektro-SUV Kia E-Niro. Mit seiner Frau und seinen zwei Kindern brach der Luxemburger Anfang August in seinen ersten E-Auto-Urlaub auf. In Frankreich erlebten die Jolivets allerdings ihr blaues Wunder. Für EFAHRER.com hat Jolivet seine elektrische Tour de France zusammengefasst.

.... die anfänglich ausgewiesene Reichweite von 440 km schmolz auf 280 km zusammen..... es stellte sich dabei heraus, dass nicht alle Ladesäulen alle Autos gleichzeitig laden können, sondern diese Ladesäule immer nur je ein Auto aufladen kann......... nach Ablauf der Zeit zum Auto zurückkehrten, mussten wir feststellen, dass die Ladesäule nur einen kleinen Teil der Batterie aufgeladen, unvermittelt den Ladevorgang abgebrochen, uns jedoch die gesamte Zeit am Kabel berechnet hatte....... die beiden Ladestationen in Libourne funktionierten beide gleich – nicht. Man konnte sich mit der erwähnten App anmelden, dann begannen sie den Ladevorgang und brachen diesen unvermittelt nach etwa einer Minute ab. Wir hatten also ein komplettes, funktionsunfähiges Ladenetz an einem Sonntag Nachmittag....... Dann bleibt nur das Abschleppen ...
Das sind nur die kleinen Zuckerl aus dem Bericht ..... TS

14:06 | Leser Kommentar
Das ist doch eine eindeutige Aufforderung zur Tat .. oder etwa nicht? ;)

 

08:28 | FAZ:  Neue Umspannwerke für den größten Internetknoten

Drei Konzerne investieren eine dreiviertel Milliarde Euro in das Frankfurter Stromnetz. Das „Leuchtturmprojekt für ganz Deutschland“ soll das weitere Wachstum auch des weltweit größten Internetknotenpunkts sichern. as Stromnetz der Mainmetropole soll mit einer riesigen Investition zukunftstauglich gemacht werden, um zum Beispiel den weiter steigenden Bedarf der Rechenzentren decken zu können. Drei Konzerne stellten am Donnerstag ihre Pläne vor, wonach sie zusammen 750 Millionen Euro für neue Stromleitungen und Umspannwerke ausgeben wollen.

Bei den Stromkosten .... können sie sich das locker leisten. TS
  

18.08.2020

07:16 | Zerohedge:   The USPS Just Filed A Patent For A Blockchain-Based Secure-Voting System

It looks like the United States Post Office is getting in the business of voting. 
It has recently been unearthed that he USPS filed for a patent on February 7, 2020 for a "Secure Voting System" that uses a blockchain access layer. Obviously, this could be one of the strongest signals of a welcome adaptation to blockchain by the U.S. government since blockchain was thrust on the map by Bitcoin.

Eine Wahl über die Blockchain ... spannender Gedanke. Wie jedoch die Sicherheit gegeben ist ..... da sind die wirklichen Experten gefragt. Es stellt sich auch die Frage ..... ob das wirklich gewünscht wird, da könnte es zu Ergebnissen kommen, falls dieses System sicher ist, die sehr vielen nicht gefallen wird. TS

14.08.2020 

08:35 | efahrer:  1600 km Reichweite, Topspeed 350: Das ist die Wasserstoff-Antwort auf Tesla & Co

Flügeltüren wie ein Lamborghini, eine Höchstgeschwindigkeit wie ein Formel-1-Wagen, exklusiv wie ein Koenigsegg und eine Beschleunigung, die sich kaum vergleichen lässt: Hyperion hat erstmals sein neues Brennstoffzellen-Hypercar vorgestellt, das ab 2022 ausgeliefert werden soll. Bereits seit 2016 baut das kalifornische Unternehmen größtenteils im Verborgenen an einem Wasserstoff-Hypercar der Extraklasse. Nun wurde der Hyperion XP-1, der eigentlich auf der 2020 New York Auto Show präsentiert werden sollte, auf digitalem Wege zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt.

Schön langsam kommen wir der Sache näher .... wo man über Wasserstoff reden kann. Schön für das Auge ist das Gefährt allemal. TS

 

10.08.2020

11:54 | BB: Blackstone schließt 4,7-Milliarden-Dollar-Deal zum Kauf von Ancestry.com

Blackstone Group Inc. erwarb eine Mehrheitsbeteiligung an Ancestry.com Inc., dem Unternehmen, das für Familiengeschichtsforschung und DNA-Tests bekannt ist.
Ancestry.com hat mehr als 3 Millionen zahlende Abonnenten und mehr als 18 Millionen Menschen in seinem DNA-Netzwerk. Das Unternehmen verkauft DNA-Testkits für den Heimgebrauch an Kunden und konkurriert dabei mit 23andMe Inc.

09.08.2020

19:15 | MoPo:  Feuerwehr-Großeinsatz in Hamburg E-Bike-Akku brennt – Straße wird gesperrt

Kleines Feuer – schwieriger Einsatz. In Steilshoop fing am Samstagnachmittag ein E-Bike-Akku Feuer. Ersten Angaben zu Folge ließ der Fahrer eines Lastenrades den Akku fallen, woraufhin sich dieser entzündete.
Gegen 16.15 Uhr löschte die Feuerwehr den brennenden Akku in der Gründgensstraße. Dieser detonierte allerdings mehrfach – Splitter flogen durch die Luft.

Die Leseratte
Darauf habe ich irgendwie gewartet! Natürlich brennen nicht nur die Akkus in E-Autos und müssen zum Löschen komplett ersäuft werden, für längere Zeit sogar. Auch die Akkus von E-Bikes, E-Rollern können Feuer fangen bei einem Unfall – und auch die lassen sich nicht löschen! Der Aufwand ist zwar kleiner, man braucht keinen Container sondern nur ein Schüssel, aber wie man hier lesen kann, besteht auch bei diesen kleinen Akkus Explosionsgefahr!

07.08.2020

06:31 | ntv:  Trump setzt Tiktok Pistole auf die Brust

US-Präsident Trump ist sich sicher: Die Video-App Tiktok bedroht die nationale Sicherheit der USA. In 45 Tagen wird sie deshalb verboten - es sei denn, ein US-Unternehmen übernimmt das dortige Geschäft. Auch eine zweite App steht auf der Abschussliste. US-Präsident Donald Trump verbietet US-Bürgern, Geschäfte mit den Eigentürmern der populären chinesischen Video-App Tiktok zu machen.

Sicher die Chinesen nutzen jede Möglichkeit die Informationen abzusaugen, was wir ja in der westlichen Wertgemeinschaft nicht machen. Doch irgendwie erscheint mir .... Verkauf oder Verbot, doch nicht so ganz mit den westlichen Werten übereinzustimmen, da es hier doch im Grunde um Enteignung geht. TS

10:04 | Leser-Kommentar
Werter TS, wenn ein Wolf einen Hund fressen will, der angekettet ist, lässt man diesen dann frei, das er entweder sich verteidigt oder flüchtet um nicht gefressen zu werden ? Oder kann man es so sehen, brave Firmen kommen in den Himmel, böse überall hin.

14:55 | Leser Kommentar
Ich selber war jahrelang ein Gegner des Hegemon USA, seit Trump hat sich das geändert. Heute sehe auch ich Chinas imperiales Vorgehen deutlicher. Dass China verstärkt Europa ins Visier nimmt ist doch klar, die Europäer sind so mit sich selber beschäftigt, dass sie China, das durch die Hintertür kommt, vollkommen außer acht lassen. Außerdem, High-Tech ist für Europa sowieso gelaufen, da hechelt man höchstens noch hinterher.

15:20 | Leser Kommentar
Egal ob China oder USA der Hegemon ist - niemand will gerne bezahlen. Aber mir ist einer der Handel treibt lieber, als einer der mir alles zu Klump haut.

06.08.2020

16:50 | ET: TikTok weicht nach Europa aus: 420 Millionen Euro soll neues Datenzentrum in Irland kosten

Die in den USA von einem Verbot bedrohte chinesische Videoplattform TikTok plant ein eigenes Zentrum für europäische Nutzerdaten in Irland. Dazu will der Eigentümerkonzern ByteDance nach eigenen Angaben vom Donnerstag 420 Millionen Euro investieren. Das Datenzentrum soll den Betrieb zu Beginn des Jahres 2022 aufnehmen. Nach Angaben von TikTok´s internationalem Datenschutzchef Roland Cloutier komme der geplanten Anlage „eine Schlüsselrolle dabei zu, die Sicherung und den Schutz von TikTok-Nutzerdaten weiter zu stärken“. Zudem werde das Zentrum in Irland Arbeitsplätze schaffen und schnellere Ladezeiten ermöglichen. Bislang werden die Nutzerdaten in den USA und Singapur gespeichert. TikTok steht im Verdacht unter Spionageverdacht.

Gut, dann werden wir ihnen auf die Finger schauen und beim kleinsten Verdacht vor den europäischen Gerichtshof zerren! Vielleicht ziehen`s weiter dorthin, wo sie hergekommen sind!? Dort können sie machen was sie wollen! OF

17:15 | dazu passend: US-Regierung will Netzwerke und Apps von Chinesen "säubern"

"Saubere Netzwerke" propagiert US-Außenminister Michael Pompeo. Damit meint er aber nicht etwa die Förderung von Sicherheit durch Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sondern die Entfernung chinesischer Elemente. Alles muss auf diese Weise "sauber" werden: Saubere Netzbetreiber, Saubere Apps, Saubere App-Stores, Saubere Unterseekabel, Saubere Länder, Saubere Netze und natürlich die Saubere Cloud.
Das hat US-Außenminister Michael Pompeo am Mittwoch verlautbart. "Freiheitsliebende Nationen müssen sich vereinen um dem aggressiven Verhalten der Kommunistischen Partei Chinas zu begegnen", sagte Pompeo am Mittwoch zu Journalisten.

Und die EU gleichsam dazu zwingen, selbiges zu tun! Die Zeit der sicheren Häfen bei uns muss sich schnellstens ändern! OF

05.08.2020

14:19 | ntv:  Musks Sternenschiff hebt erstmals ab

Wir kommen dem Mars Stück für Stück näher: In Texas zündet SpaceX erstmals das Triebwerk seiner Rakete, die später einmal das Sternenschiff in den Orbit hieven soll. Genauso sicher, wie die Antriebsstufe in die Luft steigt, schwebt sie wenig später auf ihre Startposition zurück.
SpaceX hat erfolgreich den Prototyp seiner Mars-Rakete getestet.

Mars macht mobil .... TS

03.08.2020

06:55 | ntv:  Microsoft bestätigt Interesse an Tiktok

Der chinesische Internetkonzern Bytedance steht unter Druck: Er muss seine erfolgreiche Videoplattform Tiktok wohl verkaufen, weil die US-Regierung mit einem Verbot droht. Lautester Interessent ist Microsoft, auch wenn der US-Präsident davon nicht begeistert ist. Microsoft strebt eine Übernahme von Tiktok an. Der Softwareriese teilte mit, dass er trotz Bedenken von US-Präsident Donald Trump weitere Gespräche mit dem Eigentümer der Videoplattform führen wolle, dem chinesischen Internetkonzern Bytedance.

Sicher will Microsoft Kapital aus diesem Verbot schlagen ..... und der weitere Vorteil ... Bill könnte schöne Impfvideos drehen. TS

01.08.2020

06:55 | Horst Lüning:  Die Kalte Fusion? Stand und Ausblick auf die LENR - Low Energy Nuclear Reaction

Zuseher fragten mich schon öfter, ob etwas an der Kalten Fusion dran wäre. Und ob das nun die Lösung für alle unsere #Energieprobleme wäre. Die Kalte Fusion erlaubt #Kernfusionen ohne mit allerhöchsten #Temperaturen von Millionen von Grad ein #Plasma zu erzeugen. Es soll mit Umgebungstemperatur funktionieren. Die ersten Meldungen gab es bereits in den 1980er Jahren. Doch bislang hat Niemand ein positives Ergebnis in dieser Hinsicht nachvollziehbar oder käuflich vorgestellt. Skepsis bleibt angebracht.

Hätte McGyver einen Leatherman gehabt ... hätten wir die kalte Fusion schon, aber weil er nur ein Schweizer Messer hatte, jetzt nix gegen die Schweizer, sind nur die Staubsauger leiser geworden. TS

14:07 | Leser-Ergänzung
Wer an dem Thema interessiert ist, der sollte unbedingt Willi Meinderss Blog lesen:
https://coldreaction.net/lenr-die-unendliche-und-saubere-energie-kommt-frueher-als-gedacht.html