20.01.2020

06:54 | spon:  Was zum Durchbruch der Stromer noch fehlt

Wie umweltfreundlich sind E-Autos? Und reichen die globalen Rohstoffe für sie aus? Diesen Fragen ist das Fraunhofer-ISI mit einem Faktencheck nachgegangen - und sieht nur noch kleine Hürden.

Sosehr man sich auch von Seiten der Politik auch bemüht, das E-Auto ist nicht die Alternative. Wie soll es betankt werden, wenn bereits in diesem Jahr eine "Stromkrise" aufgrund der Misswirtschaft der Politik eintreten wird? Das Hemd passt nicht über den Hintern, da kann man tun was man will, der Hintern bleibt im Freien. TS

14.01.2020

20:26 | oe24:  Die ersten Frankenstein-Roboter - mit Froschzellen

Es erinnert fast schon an Frankenstein. Forscher in den USA haben einen spektakulären Durchbruch geschafft: Josh Bongard und sein Team von der University of Vermont haben aus Froschzellen einen völlig von einem Computer entworfenen Roboter geschaffen.

 

13:12 | fuw: Frederik Pferdt: «Google wird viele Innovationen bringen»

Herr Pferdt, sind Sie der Mann, der Google jung hält?
Das kann man wohl so sagen. Google ist inzwischen 21 Jahre alt – da gilt man hier in den USA als Erwachsener. Mit dem Alter sind wir gereift: zu einem Konzern mit 120 000 Mitarbeitern. Ich versuche in meiner Rolle als Chief Innovation Evangelist, die Innovationsfähigkeit im Unternehmen weiterzuentwickeln, Google zu helfen, sich immer wieder neu zu definieren, vielleicht die nächste grosse Idee zu kreieren. Es ist eine spannende Aufgabe, den Erfindergeist von Google zu bewahren.

Leider Bezahlartikel - daher nur 2 Absätze, die zeigen aber, dass man sich bei google um die Zukunft sorgen macht und deshalb einen "Evangelisten" einstellen muß! Nach der Staats- jetzt auch die Konzernpropaganda! TB

10.01.2020

16:59 | f100: "737 von Clowns entworfen": Boeing-Mitarbeiter lästern über Flugzeug und Behörde

Boeing steckt tief in der Krise. Der Flugzeugbauer hofft, sich mit der Wiederzulassung seiner Unfallmaschine 737 MAX durch die US-Flugaufsichtsbehörde FAA ein wenig Luft zu verschaffen. Da hilft es kaum, dass Mitarbeiter in zahlreichen E-Mails über die Regulierer spotteten.

Mitarbeiter-Kritik, das kann dem Technik-Gott Elon Musk nicht passieren! Der hat noch kein so universell einsetzbares Produkt - trotz einer Mega-Börsenkapitalisierung - wie die klassichen Technik-Konzerne! TB


13:51 | Maiglöckli zur IOT-Panne vom 9.1.

immer noch nicht kapiert?
Demokratie ist die Regierungsform des und für das Kapital. Nach Schumpeter trachtet jedes Wirtschaftsunternehmen nach der Monopolstellung. Mit den willfährigen Helferlein der brd-Verwaltung gelingt es den Großen größer und allen anderen kleiner zu werden bis sie verschwunden sind. Die sog. Konsumenten machen natürlich fleißig mit und werden stets über neue Sonderangebote der Großen bei Laune gehalten. Dass diese Sonderangebote auf dem Rücken der Konsumenten, die ja vielfach auch Produktivkapital sind, ausgetragen werden, blicken nur die meisten leider nicht. Der Mensch ist halt von Natur aus gutgläubig und deshalb dumm.

09.01.2020

19:20 | finanzmarkt:  ALLGEMEIN Eine IT-Panne, 1.288 Banken massiv beeinträchtigt – so anfällig ist das Finanzsystem

Beispielbild für Programmierzeilen - große IT-Panne bei Banken-Dienstleister
In den letzten Monaten hört man immer wieder von großen IT-Pannen bei Banken, zum Beispiel der Commerzbank. Was aber viel problematischer ist: Viele Menschen wissen gar nicht, dass vor allem kleine Volksbanken und Sparkassen sich eigene IT oder eigene Zahlungsverkehrsabteilungen gar nicht leisten können – erst recht nicht mehr in Zeiten von Negativzinsen, wo ihre Haupteinnahmequellen verschwinden.

Leseratte:
Da die kleinen und mittleren Banken sich keine eigene IT-Infrastruktur leisten können, schließen sie sich entsprechenden Zentren an. Wenn es da eine kleine Panne gibt, können mal eben drei viertel aller Banken betroffen sein. Ich zitiere einfach mal den Kommentar unter dem Artikel: "Und jetzt stelle man sich mal vor, das passiert, wenn es kein Bargeld mehr gäbe …"

08.01.2020

16:01 | oe24:  Teslafahrer vergisst bei Einfahrt in Garage auf die Autotüre

..... Flügel, die die Welt bedeuten .... TS

18:23 | Leser-Kommentar
Einem Spatzen würde das nicht passieren.

11:35 | welt: Wird Beteigeuze zum zweiten Mond?

Der rote Riese Beteigeuze im Sternbild Orion gehörte bislang zu den hellsten Sternen am Nachthimmel. Seine Leuchtkraft ist rund 55.000-mal größer als die unserer Sonne. Doch in den vergangenen Wochen hat der Riesenstern dramatisch an Leuchtkraft verloren. Im Ranking der hellsten Sterne ist Beteigeuze vom sechsten auf den 21. Platz abgestürzt. Diese Veränderung ließ sich sogar mit bloßem Auge bemerken.

Der Kolumbianer
Die Wissenschaft ist ratlos, aber ich tippe darauf, dass die Deutschen Schuld sind! Ich bin für die sofortige Einführung einer Beteigeuze-Steuer!

Und gar nicht die Russen? TB

16:38 | Der Bondaffe
Es kommt noch dicker. Ein Asteroid rast auf die Erde zu. Voraussichtlicher Einschlagtermin: 6. Mai 2022. Falls das Ding wirklich einschlägt, könnte man jetzt eine weltweite "Asteroidensteuer" einführen. Dann hätte man in zweieinhalb Jahren genügend Geld zusammen, um das dabei entstehende schädliche CO2 unschädlich zu machen.
https://www.derwesten.de/panorama/vermischtes/asteroid-weltuntergang-apokalypse-meteor-erde-armageddon-nasa-id227768953.html 
Die Idee ist zwar Schwachsinn, aber die Schafe zahlen gern. Moderner Ablaßhandel, denn diejenigen, die bezahlt haben, sind nicht Schuld am
Einschlag.
Schlimmer wird's aber, wenn Beiteigeuze wirklich explodert bzw. explodiert ist. Dann hätte man ein "Zeichen am Himmel". Und die Weltuntergangsspinner hätten reichlich Nährstoff. Und dann kommt auch noch "der Komet", ich meine natürlich "der Asteroid". Passt.

16:51 | Gerhard Breunig
ich vermute mal, die haben dort ähnlich hochqualifizierte Führungskräfte wie wir in Deutschland. Die Energiewende auf Beteigeuze ist deutlich sichtbar fehlgeschlagen und denen geht jetzt ganz einfach der Strom für die Beleuchtung aus.

06.01.2020

08:7 | theaiorganization: Google, Facebook, Neuralink verklagt wegen KI-Waffentransfer, Mitschuld am Völkermord in China und Gefährdung der Menschheit durch KI-Missbrauch

Dies ist die bedeutendste und wichtigste Klage des 21. Jahrhunderts und betrifft die ganze Welt. CEOs und Gründer Mark Zuckerberg, Elon Musk, Sergey Brin, Larry Page und Sandar Pichai werden zusammen mit ihren Unternehmen ebenfalls als Beklagte genannt.

Leserkommentar: Und darum geht es: "Gefährdung und Bedrohung aller Bürger der Welt und der Menschheit durch Missbrauch von Künstlicher Intelligenz, Quantencomputer, Robotik, 5G, Maschinen, Smartphones, Smart Homes, Smart Cities, IoTs, Hologramme, Mixed Reality, Nanotechnologie, Klonen, Gen. -Bearbeitung, Kybernetik, Bio-Engineering und die Schaffung eines digitalen KI-Gehirns, das mit Googles Suchmaschine verknüpft ist, mit der Verwendung und Extraktion von Bio-Metrik-Daten, digitalen Bio-Metrik-Codes, einschließlich Gesichts-, Sprach-, Gesundheits-, Organ- und neuronales Netzwerk und Körpererkennungstechnologie. Auf diese Weise werden Gedanken, Handlungen, Biologie, Biometriken, neuronale Gehirnwege und die neuronalen Netze des menschlichen Körpers gesteuert, die alle Menschen ohne ihre Zustimmung, ihr Wissen, ihr Verständnis oder ihren freien Willen durch Social Engineering und bio-digitale soziale Programmierung neu programmieren."

01.01.2020

10:46 | RT:  5G als Wegweiser in die Zukunft: Bessere Gesundheitsversorgung und Erste Hilfe dank neuer Technik

In China wird 5G auf seine Nützlichkeit im Bereich der Gesundheitsversorgung getestet. Damit soll eine neue Ära beschritten werden. Mithilfe von 5G und Virtual Reality können sich Ärzte etwa schon vor Eintreffen eines Patienten ein Bild des Gesundheitszustandes machen.

Wenn die Chinesen in einer Mikrowelle leben wollen ... ist das deren Sache. TS

14:55 | Leser-Kommentar
Mir wird immer mehr zu Rätsel, wie ich vor 40 Jahren überleben konnte.

15:06 | Leser-Ergänzungslink
Ich wünsche dem Bachheimer-Team ein gesundes und glückliches Jahr 2020! Positive Gedanken erschaffen eine gute Zukunft ...
Zum heutigen 5-G-Beitrag (Einsatz in China) Technologie & Entwicklung:
Wenn ein Mensch nach jahrelangem Kampf gegen seinen eigenen Tod noch Arzt studiert, dann Facharzt, dann Umweltmediziner, dann Dozent an Universitäten, zum Gerichtsgutachter wird und vom Landtag in Bayern und bei Politikern in Brüssel und Luxemburg geladen wird, dann geht es schlicht und einfach nur um das Zusammentragen von Fakten. Der Gast, Dr. med. Joachim Mutter, erklärt dem Moderator vom Schweizer Privatfernsehen QS24, was man zur Mobilfunk, zu Grenzwerten und zum angehenden 5G einfach wissen sollte – und was man primär für seine Gesunderhaltung tun kann. Viele wissenschaftliche Publikationen zu diesem Thema kann auf der Homepage des Gastes kostenfrei heruntergeladen werden.
Kommentar: Kurzum - 5G ist eine hochgefährliche Technologie, über deren realistische Gefahren tausende Studien vorliegen, welche aber nicht an die Öffentlichkeit gelangen, da vom Mainstream der "Mantel des Schweigens" ausgebreitet wurde.
https://www.youtube.com/watch?v=Y8xlgw3H_z8

15:23 | Leser-Kommentar zum Ergänzungslink
Hat doch was sehr positives, dann bleibt uns der Kaiser erspart, weil er eben ohne Volk kein Kaiser ist und dies gilt ebenenfalls für andere Staatsformen. Und wenn G5 denn so gefährlich ist, einfache Frage weshalb, fangen die Chinesen inzwischen nicht an, beträchtlich zu sterben. Dann haben wir noch WLAN, Haarp, Feinstaub, C02, ganz absehen von Erderwärmung und noch vielen andern unbilligen Umständen. Und was Gesunderhaltung betrifft, ist zwar ein subjektiv, doch bei mir wirkt Bier scheinbar hervorragend, trotz Monsanto Chemical ...

Sie müssen die Seite verwechselt haben - bei uns gibt's kan Kaiser! TB

18:00 | Der Bondaffe
Der erleben wir bald einen neuen Foodtrend: "China-Grillfleisch m/w/d". Dazu eine Jahrhundertsauce vielleicht?
PS: Einer der besten Würstlstände in München ist der Würstl-König in der Lindwurmstraße. Das ist am Goetheplatz, also noch Innenstadt. Wie soll es auch anders sein: es handelt sich um einen Österreicher und er heißt Johann Iser. Dort gibt es das legendäre "Grillfleisch-Sandwich mit Jahrhundertsauce". Ein einzigartiger Geschmacksklassiker, der übrigens zu 100% aus Schweinefleisch besteht. Da kann absolut (und ich meine diesmal "absolut") kein "Berliner Döner" mithalten.
https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.gaztro-grillfleisch-geheimnis.d18b587a-825b-48e0-8384-c02dae125b57.html
https://www.yelp.de/biz/zum-w%C3%BCrstlk%C3%B6nig-m%C3%BCnchen