28.03.2017

16:38 | orf: Virtueller Filialleiter stürzt ab

Schon längst sollte an der Ecke 7th Avenue und Blanchard Street in der US-Großstadt Seattle ein neuer Supermarkt aufgesperrt haben - einer ohne menschliches Personal, als erster von unzähligen geplanten Robotersupermärkten des IT-Riesen Amazon rund um die Welt. Weiterhin geht dort aber nur Amazon-Belegschaft ein und aus und mimt Kundschaft. Das wird wohl noch eine Weile so gehen.

20.03.2017

19:25 | spiegel: US-Schüler lernen mit neuer Weltkarte

Europa und die USA schrumpfen, Indien und Australien wachsen: Die Bostoner Schulbehörde will Kindern zeigen, wie die Welt wirklich aussieht - und verabschiedet sich von der Standardweltkarte.

17.03.2017

13:15 | CoinDesk: The Trump Administration is Buying Into Blockchain Tech

High-level US regulators and officials spoke out in favor of expanding the adoption of blockchain technology across government and the private sector at the DC Blockchain Summit, held this week in the nation’s capital.


10:56
 | Schall und Rauch: Russische Firma "druckt" Häuser mit 3D-Printer

Den Russen wird entweder alles zugetraut oder gar nichts. So hat zum Beispiel US-Senator John McCain im März 2014 gegenüber CNN gesagt, "Russland ist nur eine Tankstelle, die sich als Land maskiert." Und Präsident Obama sagte im Mai 2014 in einem Interview mit The Economist, "Russland produziert gar nichts."

14.03.2017

09:59 | scinexx: Tintenfische können zählen

Clevere Kopffüßer: Tintenfische haben einen Sinn für Zahlen, wie nun ein Experiment enthüllt. Sepien können beispielsweise auf Anhieb erkennen, ob in einem Becken vier oder fünf Garnelen schwimmen.

Da haben sie den meisten Finanzministern ordentlich etwas Voraus! TB

10.03.2017

09:05 | geolitico: Bald sind wir alle arbeitslos

Fortschritt ist die Verwirklichung von Utopien“ sagte bereits Oscar Wilde. Was uns heute noch utopisch erscheint, kann in Kürze bereits Realität sein. Ob wir es möchten oder nicht, der Fortschritt war niemals und ist auch heute nicht aufzuhalten. Die Erde „dreht“ sich immer schneller. Früher erlebte man in seinem Leben eine Welt – heute sind es 3, 4 vielleicht sogar 5 Welten.

09.03.2017

11:27 | spiegel: Wie Forscher falsche Erinnerungen ins Gehirn beamen

Als würde ein Albtraum wahr: Forscher arbeiten daran, Gedanken zu lesen. Schon jetzt ist es dem Biologen Susumu Tonegawa gelungen, Mäusen falsche Erinnerungen ins Hirn zu pflanzen. Wann geht das auch beim Menschen?

07.03.2017

16:50 | activist: DARPA Using Warfare Technology On Unsuspecting Civilians For Mass Mind Control 

Never mind the bombs and bullets or other conventional weaponry, consider the use of hi-tech stealth weapons. Not just for use in warfare, but for other nefarious purposes. A number of whistleblowers have come out of the woodwork to let us know that governmental agencies such as DARPA (Defense Advanced Research Projects Agency) are using some of these hi-tech stealth weapons on unsuspecting civilians for mass mind control.

Technologien um Andersdenkende gefügig zu machen oder ausser Gefecht zu setzen.

14:29 | heise: Smart Meter messen oft falsch 

Niederländische Forscher stellen bei zugelassenen elektronischen Energiezählern starke Messfehler bei gängigen elektrischen Lasten fest und kritisieren die Zulassungsvorschriften.

Dazu passend, ynw: University Study Exposes ‘Smart Meters Scam’  
Überall wo "smart" drauf steht ist nicht "smart" drinnen.

06.03.2017

18:16 | heise: SpaceX will tausende weitere Satelliten ins All bringen

Das Raumfahrtunternehmen SpaceX hat bei der US-Kommunikationsbehörde FCC die Genehmigung von tausenden weiteren Satelliten beantragt. Über die im November 2016 bereits beantragten 4425 Satelliten hinaus will das Unternehmen 7518 weitere in den Orbit bringen. Die sollen Menschen am Boden eine große Breite an Breitband- und Kommunikationsdiensten zur Verfügung stellen.

Kommentar des Einsenders
Damit hätten wir einen Satelliten Gott, nur handelt er im eigenem Namen ?

Kommentar
zu SpaceX: Oh Ja! Noch mehr Mikrowellenstrahlung. Wenn sich der Mais auf den Feldern zu Popkorn verwandelt,
war's zu viel.

03.03.2017

17:02 | standard: Erfinder der Lithium-Ionen-Batterie verspricht Akkudurchbruch - derstandard.at/2000053526771/Erfinder-der-Lithium-Ionen-Batterie-verspricht-Durchbruch-bei-Akkus

Neue Solid-State-Battery soll dreimal höhere Energiedichte bieten und noch dazu sicherer sein - derstandard.at/2000053526771/Erfinder-der-Lithium-Ionen-Batterie-verspricht-Durchbruch-bei-Akkus

Zeit wär's. Die Batterietechnik ist schon lange das Nadelöhr in vielen technischen Bereichen. NB

Kommentar
Vorankündigen kann mach viel. 3 mal höherere Dichte ? Man kommt dann im Winter (?) statt Km 50 + X, zu 240 km + X. ohne Heizung weit ? Und was soll man unter "erheblich flotter Laden" verstehen ? Und wenn die solide State Akkus erheblich schwerer sind, braucht man mehr Energie, wenn diese Fahrzeuge antreiben sollen. Wo wir dann bei der Reichweite wieder bei einem Fragezeichen sind. Und fundamental betrachtet, Akkus brauchen Strom zu laden. Aber das ist ja kein Problem, da dieser ja aus der Steckdose kommt. ;-)

01.03.2017

20:05 | wearechange: VIDEO: DISRUPTIVE TECHNOLOGY AND FREE ENERGY UNDER DONALD TRUMP? 

In this Luke Rudkowski interviews an expert on disruptive technology and creator of the Thrive documentary Foster Gamble. Many rumors have circulated about Donald Trump releasing new technologies that the U.S government has kept secret and in this video we give you some context on this very important issue.

19:28 | gr: The Digital Storm: Blowing Away the Human Mind 

“Temporal compression, as it is technically called, is an event that concretely modifies everyone’s daily life at the same time. In the face of this acceleration of daily life, fear has become an environment even in a time of peace.
We are living in the accident of the globe, the accident of instantaneous simultaneity and interactivity that have now gained the upper hand over ordinary activities...With the phenomena of instantaneous interaction that are now our lot, there has been a veritable reversal, destabilizing the relationship of human interactions and the time reserved for reflection in favor of the conditioned responses produced by emotion...
Promoting progress means that we are always behind: on the high-speed Internet, on our Facebook profile, on our email inbox. There are always updates to be made: we are the objects of daily masochism and under constant tension.” The Administration of Fear, Paul Virillio

28.02.2017

09:15 | presse: SpaceX plant 2018 Mondumrundung mit Touristen

Das private Raumfahrtunternehmen SpaceX will bereits im nächsten Jahr zwei zivile Weltraumtouristen um den Mond fliegen. Die beiden Kandidaten hätten bereits eine "bedeutende Anzahlung" geleistet und seien dabei, Fitness- und Gesundheitstests zu absolvieren, teilte SpaceX am Montag (Ortszeit) mit. Die Namen der beiden Weltraumtouristen wurden nicht genannt.

Bei den derart argen Lieferverzögerungen des Teslas würde ich mich nie und nimmer in ein Raumschiff desselben Kozernes setzen. Auch wenn die das Geld bezahlen würden, welches sie eigentlich für den Trip verlangen! TB

19.02.2017

18:29 | youtube: Artificial Intelligence to Destroy Humanity? 

Kommentar 
oh god the Venus project. its been round for a long time it's full of anti-religious communists who worship machines and live in a cult like manner, no i am not joking. their base is in Venus Florida in the middle of the jungle

17.02.2017

19:15 | tagesspiegel: Ein Kontinent taucht wieder auf

Einen ganzen Kontinent haben Geoforscher bis vor kurzem einfach übersehen! Davon ist jedenfalls Hamish Campbell vom neuseeländischen Geoforschungsinstitut GNS in Lower Hutt felsenfest überzeugt. Der Geologe hat jede Menge Hinweise auf diesen Kontinent gesammelt, der vor 23 Millionen Jahren fast vollständig überflutet war. Auch heute ragen nur sieben Prozent seiner Landmasse aus den Wellen des Pazifiks. Die größten Teile davon sind die Inseln Neukaledoniens im Nordwesten und Neuseeland im Süden. Weil der allergrößte Teil dieses „Zealandia“ genannten Kontinents unter Wasser liegt, hat man ihn lange nicht erkannt.

12.02.2017

20:04 | zeit: Fuck you, Silicon Valley!

Die IT-Bosse aus Kalifornien werden als Weltverbesserer gefeiert. Dabei sind ihre Visionen selbstverliebt, antidemokratisch und bestenfalls naiv, sagt unser Autor.
....
Wie zur Hölle, frage ich mich hingegen, kommt es, dass die Menschen aus dem Valley so unheimlich selbstvernarrt und siegesgewiss dermaßen riesige Behauptungen aussprechen? Ja, das Smartphone war epochal und Google gigantisch, und Facebook hat auch echt vieles verändert, aber das ist alles mindestens ein Jahrzehnt her – und seitdem? Inwiefern haben jüngere Stars des Valley, der Taxidienst Uber zum Beispiel oder das soziale Netzwerk Instagram, die Welt verbessert?

07.02.2017

08:30 | Leser-Kommentar zur "Verschwendung der Elektroträumer"

Sollte der Einsender tatsächlich Ingenieur sein, hat er sich mit seinem vorletzten Satz disqualifiziert. Die "knatternden, stinkenden" Zweitaktverbrenner, wie er sie zu nennen pflegt, sind durch das effiziente Spülverfahren, ingenieurtechnische Meisterleistungen. Sie sind in Gewicht, in der Leistung, in der Baugröße, in der Einfachheit des Aufbaus, in der Robustheit und der Wirtschaftlichkeit dem primitiven Viertakter turmhoch überlegen. Seit die grünen Ideologen zu Beginn der 70iger Jahre, mit ihrem minderen Sachverstand gegen seine unübersehbaren Vorteile probagandistisch anrennen, hat sich niemand mehr um die technische Weiterentwicklung gekümmert. Man hat versäumt den Zweitakter in jenem Drehzahlbereich zu kultivieren, in welchem er am wirtschaftlichsten zu betreiben ist. Dies ist nicht die Schuld der Technik, sondern der idiotischen Politbrut. Vom drucklosen Kurbelgehäuse bis zur Benzineinspritzung hätte man hier ein weites Betätigungsfeld. Allerdings bedingt dies selbsständiges Denken und die Bereitschaft, dam Schwall von Vorurteilen aller Besserwisser zu wiederstehen. Kein Viertakter könnte es bei gleichem Entwicklungsstand (!) je mit einem Zweitakter aufnehmen. So, und jetzt werft mit Steinen....

16:24 | Der "Elektroträumer"-Leser von gestern erwidert den Kommentar von darüber

Aja, die schnelllaufenden Zweitakter, wie wir alle sie auf der Straße tagtäglich sehen können, sind also mit "effizientem Spülverfahren" ausgestattet?

Sie denken in den tatsächlich ingenieurtechnische Meisterleistungen darstellenden, hausgroßen Schiffsdieseln , die - ventilgesteuert und aufgeladen - vielleicht mit 70 Umdrehungen je min laufen, was aber mit der für die urbane Mobilität verwendeten, bei vielleicht 7000 U/min laufenden Motoren zunächst mal absolut garnichts zu tun hat!

Ja, es "hat sich niemand mehr um die technische Weiterentwicklung (im schnelllaufenden 2T-Verbrenner) gekümmert" und auch deshalb sind Elektroantriebe in dieser urbanen Anwendung heute absolut gerechtfertigt, oder? Sie dürfen aber gerne - entgegen der "idiotischen Politbrut" - eine kurzfristige Skalierung des Schiffszweitakt-Motors in ein Moped forcieren! Aja, "Benzineinspritzung (direkt in den Brennraum)", das sind doch die neuen, downgesized Fahrzeugmotore, die zum ersten mal russige Auspuffe und ein riesiges Partikelproblem haben, welches man bislang nur bei den schnelllaufenden Dieseln kannte?

Ja, der "Entwicklungsstand" ist das entscheidend: Man muss den 30 oder 40 Jahre hinterherhinkenden Zweitakter-Stand mit dem der aktuellen Viertakter vergleichen! Oder nimmt gleich eine E-Maschine in diesen schnelllaufenden Anwendungen ;-) Nein, "Steine werfen" wird wohl nicht zu dem gehören, "was kommen soll", gibt es bislang auch nur in muslimischen Ländern. Aber Sie bitte sollten auch Ihr vorhandenes technisches Wissen breiter darstellen und darauf verzichten, andere als Besserwisser zu titulieren.

06.02.2017

19:38 | dzig: Die Verschwendung der Elektroträumer

Kommentar des Einsenders
sollte aus Ingenieur-Sicht wie folgt ergänzt bzw. korrigiert werden:
> Eine Autobatterie mit 140 kWh Kapazität kostet etwa 30.000 Euro.
Ja, ein Li-Ion-Akku kostet heute nahezu 220 Euro/kWh, was bei einem sinnvollen Zweitwagen mit 100 km Winter-Reichweite bei 25 kWh Gesamt-Kapazität in (sicherlich immer noch teuren) 5500 Euro Anschaffungspreis resultiert. Die zitierte 140 kWh-Kapazität haben aber nicht einmal die teuersten Tesla-Pkws, sondern sind eher im (Zusteller-)Nutzfahrzeugbereich sinnvoll.
> Allein deshalb können Elektroautos niemals mit Benzin- Gas- oder Dieselautos konkurrieren. Die Reichweite kann temperaturbedingt auf unter 100 km sinken, die von Verbrennungsmotoren ist temperaturunabhängig.
Bei einer eigenen PV-Anlage und als Zweitwagen, der die meiste Zeit zu Hause steht, um z.B. die Kinder zu kutschieren oder mal Einkaufen zu fahren, gibt es bereits einen technisch sinnvollen Markt, da die Winter-Reichweite auch bei nahezu 100 km vollkommen ausreicht und Verbrennungsmotoren sehr viel wartungsintensiver und - bei sehr kaltem Wetter - auch störanfälliger sind.
Das Lithium ist am Akku-Lebensdauerende - im Gegensatz zum konventionellen Treibstoff des Verbrenners - noch vollständig vorhanden, so dass Ingenieure und Naturwissenschaftler dieses wieder verwerten werden, wenn verstärkt aufkommende Rohstoff-Verteilungskämpfe entsprechende Preisvorteile ermöglichen!
Dies bedeutet, dass die 5500 Euro nicht erneut u.a. für Lithium aus chilenischen Salzseen ausgegeben werden muss, sondern - wie heute bei den Blei-Akkus - das Recycling lukrativ wird.
>Wer ist so töricht, in eine Infrastruktur zu investieren, die ein Vielfaches an Kosten verursacht und Einbußen am Nutzwert zur Folge hat?
Ja, betriebswirtschaftlich ist es bislang nicht lukrativ und momentan noch Vorkämpfern für technischen Fortschritt - der Ursache von Wohlstand für die breite Masse der Menschen - vorbehalten; volkswirtschaftlich - da die Kosten der Sicherung der Rohstoffversorgung noch nicht eingepreist sind - momentan auch noch nicht; dies kann sich aber jederzeit ändern, wenn der Zugriff auf die Ressourcen mit militärischen Mitteln gesichert werden muss.
>Es ist eine einzige Narretei, die nur noch von Schildbürgern überboten wird, die Licht in Säcken in ihr Rathaus tragen, damit es dort hell genug ist.
Naja, dies ist eine Sicht, die es lohnt, differenziert überdacht zu werden: In China gibt es heute schon über 20 Mio Elektrofahrzeuge (zu allermeist natürlich einfache Zweiräder, die bei uns noch mit knatterndem und stinkendem Zweitakt-Verbrenner zugelassen sind), auch weil die dortigen Stadtbewohner lokal saubere Luft haben wollen. Wohlstand für die breite Masse, also Mobilität trotz Smog, ist das auch nur eine Narrenposse?

03.02.2017

08:15 | presse: Poker-Profis verlieren gegen künstliche Intelligenz

Schon am ersten Tag des knapp dreiwöchigen Poker-Events "Brains vs. AI Poker Tournament" demonstrierte die künstliche Intelligenz Libratus seine Macht. Gleich zu Beginn erspielte, der von der Carnegie Mellon Universität entwickelte Bot, 81,716 Dollar.

Das mag auf Grund der Komplexität der Entscheidungsfindung ja recht faszinierend klingen und uns darob zu denken geben. Pokern ist aber wie Menschen lieben oder sie zu hassen. Eine zutiefst menschliche Angelegenheit, die auch viel mit der Interpretation des Verhaltens des anderen zu tun hat. Auf allen Bewusstseinsebenen. D.h. ich kann auf Grund einer Gegnerbeobachtung auch unterbewusst Entscheidungen treffenn. Da es gegen den Computer nix zu beobachten gibt, spielt der menschliche Spieler einfach anders, also schlechter. Die Gesichtserkennungsprogramme der Geheimdienste helfen dem Computer aber (wenn der auch Kameras verwendet hat, was nicht aus dem Artikel hervorgeht)! TB

02.02.2017

08:03 | cm: 10 Ways To Search Google For Information THAT 96% Of People DON’T Know About

It’s been a while since Google became our best friend, helping us find whatever knowledge we crave for – from easy pancake recipes to the deepest philosophies and scientific theories about life. It seems that Google indeed has the answer for everything nowadays.

Sicherlich sehr hilfreich, dennoch sei den b.com-Lesern empfohlen sich an andere nicht CIA-gesteuerte Suchmaschinen wie DuckDuckgo, Dogpile oder yandex zu wenden! TB