22.11.2017

17:46 | freebeacon: SOCOM: Islamic State, Al Qaeda Weakened in Most Areas

Most of the 16 regional branches or affiliates of the Islamic State and al Qaeda terrorist groups have been suppressed, contained, or placed under pressure from global counterterrorism efforts, according to the U.S. Special Operations Command.

"There's been a lot of losses," said a command official, who along with several others recently briefed reporters on the global footprint of the two Salafist-jihadist groups.

Beitragstäterin:
Eine sehr eigene, für die Öffentlichkeit bestimmte, amerikanische Sicht auf den IS.

14:05 | YT: EVERYONE MUST KNOW THIS before it is deleted, Why is the US government always hiding it

This material is under Creative Commons (CC BY) License from YouTube's own Creative Commons library, for more info on Creative Commons CC BY Licenses and what rights are included for others to reuse, check http://en.wikipedia.org/wiki/Creative...

21.11.2017

19:20 | rubikon: Die Mutter aller Verschwörungen

Der Kennedy-Mord am 22. November 1963 in Dallas, Texas, ist aufgeklärt. Um das Ergebnis in aller Kürze zusammenzufassen: Die CIA war’s. Die CIA war es nicht alleine. Die CIA war es nicht ohne das grüne Licht und die vielfältige Unterstützung einflussreichster Kreise. Aber es war: die CIA.

Alles falsch! Brandneue und unwiderlegbare Beweis die der Bildzeitung universumexklusiv vorliegen, belegen eindeutig, dass J.F.K. noch lebt und mit Elvis in einer betreuten WG bei den Breen im Alpha Quadranten lebt...... HP

20.11.2017

19:35 | RT: USA: Bahnt sich ein Militärputsch gegen Präsident Trump an?

US-Senatoren und Militärs stellen in Frage, ob Donald Trump das Recht haben sollte, über den Einsatz von Atomwaffen zu entscheiden. Denn der US-Präsident sei unberechenbar, eine Gefahr für die nationale Sicherheit und nicht zuletzt eine Marionette Moskaus.

19:12 | RT: Befund des US-Kongresses: Kein Komplott zwischen Trump-Kampagne und Moskau

Im Laufe der Ermittlungen wurden keine Beweise der angeblichen geheimen Verbindungen zwischen dem Stab des US-Präsidenten Donald Trump und dem Kreml gefunden. Das verkündete der ehemalige Vorsitzende des Ausschusses für Finanzaufsicht und Reform der Verwaltung im US-Repräsentantenhaus, Republikaner Jason Chaffetz, im Interview mit dem TV-Sender Fox News .

08:10 | US-Government: The US-Caber-Risk-Report

You turn on your laptop in the morning. Check  your email inbox for new messages, read over the latest news stories. What next? Do you move onto
your social media accounts and see what you’ve  missed since yesterday?

Kommentar des Einsenders
das könnte interessieren. Frei nach dem Motto "Das was ich selbst gern tu, traue ich anderen zu". Keine Überraschung. Eher eine Bestätigung. Die Pentagon Clouds waren zudem schlecht gesichert, womit jeder an die Daten kam. Ich bin mir allerdings nicht sicher ob es Dummheit war oder ob hier ein verzweifelter Admin bewusst einen "Fehler" machte. So würde ich es machen, wenn ich zu mehr keinen Mut hätte und auch das hilft ja bereits anderen beim Aufdecken.

19.11.2017

12:47 | RT: USA schließen Büro der Palästinensischen Befreiungsorganisation in Washington

Mit Empörung haben Palästinenser-Vertreter auf eine Ankündigung des US-Außenministeriums reagiert, das Büro der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) in Washington schließen zu lassen. Chefunterhändler Saeb Erekat bestätigte am Samstag den Eingang eines Briefes, nach dem sich das Ministerium außerstande sehe, den weiteren Betrieb des Büros zu genehmigen.

11:24 | Handelsblatt: Donald Trumps Alles-oder-Nichts-Mission

Der Kampf um die Steuerreform in den USA ist extrem aufgeladen: Die Fronten verlaufen entlang der Parteien, Lobbygruppen und Einkommensklassen. Einige Details provozieren neue Empörung. Oft ist die US-Politik zu Thanksgiving tiefenentspannt. Oberflächlich ist das auch dieses Jahr der Fall: Der US-Kongress macht rund um den Feiertag am 23. November eine Woche Pause. Und US-Präsident Donald Trump führt die PR-Tradition seiner Vorgänger fort, indem er am Dienstag einen Truthahn im Rosengarten des Weißen Hauses begnadigen wird.

08:13 | SZ: "Herr Präsident, das ist illegal"

John Hyten ist US-General und für die Nuklearwaffen des Landes zuständig. Auf einer Konferenz sagte er, wie er auf einen ungerechtfertigten Befehl von US-Präsident reagieren würde. Nämlich mit den Worten: "Herr Präsident, das ist illegal."

18.11.2017

17:48 | contra-mag: Geheimtreffen: Soros arbeitet weiter an Widerstand gegen Trump

Wie der "Washington Free Beacon" berichtet, halten diverse liberal-globalistische Milliardäre und Politiker, darunter auch der Spekulant George Soros und die Minderheitsführerin der Demokraten im Abgeordnetenhaus Nancy Pelosi, im La Costa Resort in Kalifornien ein dreitägiges Geheimtreffen ab.

Bei aller Verachtung, die ich für diesen Typen hege, eines muß man ihm lassen: Ausdauer hat er! TB

11:52 | mm: Der IS wurde von den USA aufgebaut – und bis heute politisch instrumentalisiert. Ziel ist der Aufbau einer „neuen Weltordnung“

Spätestens mit diesem Video, in welchem einer der erfahrensten deutschen Journalisten, Rainer Rupp, die Kollaboration der USA mit dem IS - und das gleichzeitige Dementi der US-Behörden, dass es eine solche Kooperation gäbe, aufdeckt, habe ich meinen Glauben an die USA endgültig verloren.

Kommentar des Einsenders
der aktuelle fundierte Beitrag von M. Mannheimer sollte überall verbreitet werden. Die hochkriminellen NWO-Betrebungen sind für Ihre Leser grundsätzlich sichernicht neu; in dieser komprimierten Klarheit (mit Belegen) jedoch leider noch immer viel zuselten veröffentlicht. In einem Punkt differenziert Mannheimer nicht klar genug: Mit "Globalisierung", die zuRecht als Verbrechen gegen die Menschheit bezeichnet werden muß, können nur die Zentralisierungsbestrebungen einer skrupellosen, gefährlichen kleinen Polit- und Finanzclique gemeint sein, nicht aber ein globalerFreihandel, der allein Frieden und Wohlstand gewährleistet.

17.11.2017

13:53 | YT: CLINTON CASH OFFICIAL DOCUMENTARY MOVIE ( FULL )

Steve Bannon hat diese Doku produziert. Hier werden die Machenschaften der Clintons dargestellt.

12:23 | Spiegel: USA erlauben Einfuhr von Elefantentrophäen

US-Großwildjäger dürfen künftig wieder Stoßzähne von afrikanischen Elefanten importieren. Tierschützer sind entsetzt - auch wegen der zynischen Begründung der Trump-Regierung. Die Entscheidung entsetzt Tierschützer: Die US-Regierung von Donald Trump hat das Importverbot von Elefantentrophäen aus Simbabwe und Sambia aufgehoben. Der United States Fish and Wildlife Service (USFWS), der dem Innenministerium in Washington unterstellt ist, veröffentlichte eine Mitteilung, wonach Sportjäger die Trophäen wieder in die USA einführen dürfen.

Trumpi will es wissen .... wen kann er noch verärgern? TS

08:25 I Sputnik: Pentagon verbreitet Tweet mit Rücktrittsforderung an Trump

Ein Mitglied des Personals veröffentlichte demnach über den offiziellen Kanal des Pentagons eine Twitter-Botschaft, in der es unter Anspielung auf Vorwürfe gegen Politiker wegen sexueller Belästigung heißt: „Die Lösung ist einfach: Roy Moore: Zieh' Dich aus dem Rennen zurück. Al Franken: Scheide aus dem Kongress aus. Donald Trump: Leg' das Präsidentenamt nieder.“

An allen fünf Ecken regiert der Depp-State! TQM

 

06:43 | BAZ: Trump verbucht ersten Erfolg mit Steuerreform

Die von US-Präsident Donald Trump angestrebte grosse Steuerreform hat eine erste Hürde genommen. Das Repräsentantenhaus verabschiedete den Gesetzentwurf am Donnerstag in Washington mit 227 zu 205 Stimmen. Alle Demokraten sowie mindestens 13 Republikaner stimmten gegen das Projekt ihres Präsidenten. Nun geht der Entwurf an den Senat, wo eine Mehrheit ungewiss ist.

16.11.2017

20:20 | YT: BREAKING! Over 30 SEALED INDICTMENTS against Hillary Clinton on the way
 

19:14 | NewYorkPost: Democrats are trying to block Trump’s judge picks with vile, hypocritical smears

Democrats and the liberal media are slamming President Trump for packing federal courts with supposedly “unfit” judges. Nonsense. Trump’s nominees have impressive credentials.

Sollzte Trump seine(n) Term(s) überleben, dann wird er als einer der Besten in die Geschichte eingehen. Und zwar aus einem Grund: wohl kaum einer vor ihm wurde mehr (heruas)gefordert als er, keiner muß sich mehr anstrengen. Im Gegensatz dazu konnte sich Obama wie ein Mindestsicherungsbezieher benehmen, bekam er doch für ziemlich jeden Schaas, den er agbesondert hatte, Applaus! TB


13:09
 | YT: HANNITY 11/16/2017

Die US-Korrespondentin
President Trump und Justizminister Sessions raeumen endlich auf:
If your Name is Clinton, you should be worried by now! Es ist ueberall in den US News. Die Clintons sind in so vielen Skandalen verwickelt, dass es einem schwindelig werden kann. Lynch, Comey, Holder, Obama und andere Personen der Politik und Oeffentlichkeit werden genannt.

15.11.2017

11:34 | sz: Getrieben vom Hass auf Hillary Clinton

Dass Wikileaks im US-Wahlkampf den Kontakt zu Trump-Sohn Donald junior suchte, wundert nicht. Dessen Antworten zeigen eine erschreckende politische Naivität. Das schadet dem Präsidenten-Vater.

Ich mag die Süddeutsche irgendwie. So schön einseitig. Natürlich hat sich Don Jr. fehlverhalten. Aber den Hass der Liberallalas auf den Präsidenten beschreibt man freilich nicht. Die Clinton/Soros-Organisation der Demos gegen den demokratisch gewählten Präsidenten wurden auch nie mit "Hass"-Tag versehen. Und die Pleite des Clinton-Schwiegersohnes hat - laut sz - den Clintons natürlich auch nicht geschadet! TB

14.11.2017

19:55 | WH: President Donald J. Trump's Trip to the Philippines

“I speak to you on behalf of 350 million Americans with a message of friendship and partnership. I’m here to advance peace, to promote security, and to work with you to achieve a truly free and open Indo-Pacific region, where we are proud and we have sovereign nations and we thrive—and everybody wants to prosper.”—President Donald J. Trump

12:44 I rt: USA: Zwei verdeckte Ermittlergruppen halten einander für Drogenhändler und eröffnen das Feuer

Zwei Polizei-Gruppen aus verschiedenen Abteilungen, die beide jeweils geheime Operationen durchführten, haben unwillkürlich aufeinander das Feuer eröffnet. Beide Gruppen dachten, dass ihre Gegner authentische Drogenhändler wären. Der Zwischenfall ereignete sich in der US-amerikanischen Stadt Detroit.

Bitte dringend eine Arbeitsgruppe mit Ausschüssen und Unterausschüssen einrichten. Außerdem muss die Anzahl sowie der Umfang der Polizei- und Geheimdienste inklusive deren Befugnisse deutlich ausgeweitet werden. HP

09:20 | sputnik: US-Justizministerium zu „Uran-Deal“: Ermittlung gegen Clinton nicht ausgeschlossen

Das US-Justizministerium hat eine Ermittlung gegen die ehemalige US-Außenministerin Hillary Clinton und ihre Stiftung wegen des sogenannten „Uran-Deals“ nicht ausgeschlossen, wie der TV-Sender „Fox News“ berichtet.

House of Clinton ... TS

08:44 | gotnews: BUSTED: Judge In Fusion GPS Case Has A “Good Friendship” With John Podesta, Teaches Class With Him At Georgetown Law

The federal judge who has been assigned the heavily anticipated Fusion GPS case is close friends with Clinton campaign chair John Podesta, and the two have taught a course together at Georgetown Law School since 1997, raising various conflict of interest questions about the case.

06:45 | SZ: In diesem Streit kann Trump nur verlieren

Der Erzkonservative Republikaner Roy Moore steht im Verdacht, sich vor einigen Jahren an Minderjährigen vergangen zu haben. Moore will Senator in Alabama werden und streitet die Vorwürfe als Schmutzkampagne gegen ihn ab. US-Präsident Donald Trump gerät durch die Schwierigkeiten des Kandidaten selbst in Turbulenzen.

 

06:40 | FAZ: Trumps Sohn hatte während des Wahlkampfs Kontakt zu Wikileaks

Wer hat im amerikanischen Wahlkampf E-Mails von Hillary Clinton gehackt? Abermals gerät der Sohn des aktuellen Präsidenten ins Rampenlicht: Er hatte Kontakt mit der Internet-Plattform, die Clintons gestohlenen E-Mails veröffentlichte. 

13.11.2017

19:40 | RT: Alles nur Schein? - China und USA unterzeichnen Handelsabkommen im Wert von 250 Milliarden US-Dollar

US-Präsident Trump besuchte diese Woche zum ersten Mal China. Kurz darauf verkündeten US-amerikanische und chinesische Beamte, dass sie Wirtschaftsabkommen im Wert von 250 Milliarden US-Dollar abgeschlossen haben. Analysten warnen, dass die Vereinbarungen nicht viel an der Handelsbilanz ändern werden.

Leseratte:
Ooooch, klang doch sooo gut! Angeblich alles nur Schein, markige Sprüche von Trump, schöne Bilder fürs Volk und Erfolgsmeldungen, die er dringend braucht. Heißt ja wohl im Umkehrschluss, dass er bei den Chinesen aufgelaufen ist.

12.11.2017

11:32 | Handelsblatt: China first

Donald Trump will kein Freihandelsabkommen mit Asien. China will die Lücke füllen, die der US-Präsident hinterlässt. Die Frage, welche Großmacht sich auf dem Kontinent durchsetzt, scheint entschieden. Daumen hoch für Donald Trump, wütende Smileys für Xi Jinping: Den Vietnamesen fällt es leicht, sich im Gerangel zwischen den USA und China für einen Wunschpartner zu entscheiden. Die Liveübertragung des Asien-Pazifik-Gipfels in Da Nang auf einer vietnamesischen Facebook-Seite liefert dafür ein anschauliches Stimmungsbild: Während Trump spricht, drücken die Zuschauer mit Emoticons massenhaft ihren Zuspruch aus.

08:48 | theduran: CORRUPTION: Clinton campaign moved DNC bank account from Washington to NY bank where Hillary’s account was located (Video)

Hillary Clinton’s had so much control over the DNC that she actually moved the DNC bank account to NY, to the same bank where Hillary’s account was located. Money laundering in broad daylight. Tucker Carlson spoke with a campaign finance law expert who says the deal between the Clinton campaign and the DNC in August of 2015 – which essentially turned over control of the DNC to the Clinton campaign – was in violation of federal campaign finance law.

 

06:49 | FAZ: Die schwierigste Steuerreform aller Zeiten

Donald Trump hat eine Steuersenkung historischen Ausmaßes versprochen. Doch Amerikas Republikaner sind besorgt. Sie fürchten: Wenn es jetzt nicht klappt, wird es zappenduster.

Nach zwei empfindlichen Wahlniederlagen in New Jersey und Virginia spüren die Republikaner wachsenden Druck, eine Steuerreform bis zum Jahresende über die Bühne zu bringen. Was passieren würde, wenn der große Wurf nicht gelingt, hat der republikanische Senator Lindsay Graham einem Journalisten mit einer Portion Sarkasmus in den Block diktiert: „Die Partei wird zerbrechen, viele Abgeordnete werden 2018 in Vorwahlen herausgefordert werden, viele werden wahrscheinlich verlieren, die Basis wird wegbrechen, die Parteispenden werden stoppen.

11.11.2017

17:30 | n8chtwächter: “Finsterer Himmel“: Schon wieder Katastrophenschutzübung in den USA

Seit einiger Zeit finden sich immer wieder Meldungen im Netz, nach denen die USA sich auf einen etwaigen Zusammenbruch ihres maroden Stromnetzes vorbereitet. Vorsorge tut offensichtlich Not, die Infrastruktur der US-Stromversorgung ist bekanntlich anders aufgesetzt, als hierzulande. Der überwiegende Teil der Leitungen verläuft überirdisch, selbst in Großstädten wie New York City, und ist somit allein schon ausgesprochen anfällig für Wetterereignisse und bedarf ob der Witterungseinflüsse auch entsprechender, permanenter Wartung.

15:08 | WH: Remarks by President Trump in Meet-and-Greet with Vietnam War Veterans

Hello, everybody. And I assume that by now you're pretty exhausted. The media must be absolutely exhausted, looking to go home. But we have had a tremendous time. And we're in Vietnam tomorrow, we go to the Philippines, and then back to the United States. We'll be landing in Washington. And I think we've had a tremendous period of time, starting in Japan, going to South Korea, going to China.

Leserinnen Kommentar:
Ist es taktlos, diese Rede so in Vietnam zum 50. Jahrestag des Vietnamkrieges zu halten?
Ein Wort des Angedenkens an die vielen Vietnamesischen Opfer wäre schon angebracht. Das Land wurde von Amerika überfallen aus welchen Gründen auch immer. Da sollten nicht die Vietnamkrieger der USA als alleinige Beteiligte und Opfer Erwähnung finden.
Vietnam muss sehr brüskiert sein.

 

14:47 | ET: Trump zweifelt Putins Dementi zu Einmischung in US-Wahl nicht an

US-Präsident Trump will die Dementis von Kreml-Chef Putin in der Frage russischer Manipulationen im US-Wahlkampf nicht anzweifeln. Es gibt bislang auch keine Beweise dafür, dass Russland tatsächlich in die Wahl eingegriffen hat.

... Nordkorea war es... TS

11:59 | RT: Verzweifelter Protest in New York: Trump-Gegner schreien gemeinsam in den Himmel 

Vor einem Jahr am 08. November ist US-Präsident Donald Trump zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt worden. Gegner und Kritiker Trumps nahmen dies am Mittwoch zum Anlass, um, wie sie es nannten, ihren Zorn in den Himmel zu schreien. Sie versammelten sich in New York und begannen im Kollektiv loszuschreien. Während ihrer Aktion wurden sie mehrfach von Trump-Unterstützern gestört.

Ob uns in dieser Thematik ebenfalls eine globale "me too" Welle ereilt ? P

08.11.2017

20:00 | SZ: Ein Jahr Trump hat Amerika schwach gemacht

In nur zwölf Monaten hat der neue Präsident die USA selbst entmachtet. Das Land wendet sich ab von der Welt. In China sieht Trump nun, welche Folgen das hat. Ein Zufall will es, dass Donald Trump am Jahrestag seines Wahlsieges auf den chinesischen Präsidenten Xi Jinping trifft. So zwingt sich der Vergleich zwischen Politikern auf, zwischen Staaten, ja: Systemen, die um Vorrang und Gestaltungskraft in der Welt wetteifern. Das Ergebnis gibt weder dem US-Präsidenten noch seinem Land Anlass zum Feiern.

In Österreich gibt es einen passenden Spruch dazu ..... "Die Hühner werden erst am Abend im Stall gezählt!" und so sehe ich es auch bei Trump .... er hat erst angefangen. TS

16:24 | Die US-Korrespondentin mit einem Eigenbericht zu den Wahlen in Virginia

Virginia hat in der Geschichte der USA schon immer meist demokratisch gewaehlt, weil VA ein sog. Commonwealth Staat ist und sehr viele soziale Projekte und Verguenstigungen fuer die Bevoelkerung zur Verfuegung stellt. Sozialhilfe, Food Stamps, Pflegegeld u.a. werden hier sehr grosszuegig ausbezahlt. In der Hauptstadt Richmond gibt es sehr viele soziale und kulturelle Einrichtungen, wie z.B. Museen, die man gratis besuchen kann. In Richmond liegt der Einwohneranteil der schwarzen Bevoelkerung bei ueber 50%. Das ist natuerlich der Personenkreis, der ueberwiegend demokratisch waehlt. Bei der Praesidentschaftswahl 2016 hat VA fuer die Kandidatin Clinton gestimmt. Hier eine Liste der Gouverneure in der Geschichte Virginias: https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Governors_of_Virginia

New Jersey hat jetzt demokratisch gewaehlt und bei den Praesidentschafswahlen 2016 sich ebenso fuer Hillary Clinton ausgesprochen. Allerdings hat N.J. in den letzten Jahrzehnten ein Wahlmuster, dass einmal demokratisch gewaehlt wird und ein anderes Mal republikanisch. In den 80ern war der Gouverneur von N.J. ein Demokrat, aber als Praesident wurde der Republikaner Ronald Reagan gewaehlt. Bei Reagan gab es anfangs auch sehr grosse Startschwierigkeiten (wie kann ein Schauspieler und Cowboy Praesident sein ?), aber Ronald wurde im Laufe seiner Legislaturperiode so beliebt, dass er ein zweites Mal wieder gewaehlt wurde. Deshalb bin ich der Meinung etwas vorsichtiger mit Prognosen ueber die politische Zukunft von Praesident Trump zu sein. Dass Christie abgewaehlt wurde ist alleine dem Umstand zu verdanken, dass er ein Dampfplauderer ist und Versprochenes kaum umgesetzt hat.   https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Governors_of_New_Jersey


06:29
 | FAZ: Doppelsieg der Demokraten bei Gouverneurswahlen

Der Demokrat Ralph Northam hat laut amerikanischen Medienberichten die Gouverneurswahl im Bundesstaat Virginia gewonnen. Der Republikaner Ed Gillespie, der sich im Wahlkampf in Inhalten und Ton stark an Präsident Donald Trump orientiert hatte, sei bei dem Urnengang am Dienstag unterlegen, berichteten Medien wie die Fernsehsender NBC und CNN.

07.11.2017

19:45 | WashingtonPost: DOJ details plan to slash immigration court backlog

The Department of Justice said Friday it is aiming to slash the massive immigration court backlog in half by 2020 by adding judges, upgrading technology and refusing to tolerate repeated delays in deportation cases. Officials, who briefed reporters on condition that they not be identified by name, said the effort is part of the Trump administration’s broad plan to more efficiently handle cases of undocumented immigrants, who number 11 million nationwide.

 

06:32 | Focus: Der schwache Präsident: Woran Trump wirklich scheitert

Der amerikanische Präsident sei der "mächtigste Mann" der Welt, heißt es nicht nur hierzulande immer wieder. Das war schon immer falsch, und die Präsidentschaft Donald Trumps gibt ein eindrucksvolles Beispiel dafür ab, wie schwach die Macht des amerikanischen Präsidenten eigentlich sein kann.

06.11.2017

19:43 | Handelsblatt: „Paradise Papers“ gefährden Trumps Steuerreform

Einen Tag nach ihrer Veröffentlichung ziehen die Datenlecks aus den so genannten „Paradise Papers“ bereits ernsthafte Konsequenzen nach sich. Sie könnten sogar die geplante Steuersenkung für US-Unternehmen gefährden.

 

08:14 | zero-h: "It's A Dud" - Nationwide Soros-Funded, Antifa 'Uprising' To Remove Trump From Office Fails

Despite widespread attention in the press, the “Refuse Fascism” multi-city Antifa plan to remove Trump from office has completely failed, with protests in most cities turning out under a hundred people who were at times outnumbered by Trump supporters that had shown up to counter what the Soros-funded group had claimed would be millions of people intent on driving out the “fascist Trump/Pence regime.”

Soros' Kraft war schon beeindruckender! Das Video zeigt eine mehr als ärmliche Veranstaltung! Ein Zeichen? TB

06:26 | SZ: Minister für eigene Angelegenheiten

Der Milliardär Wilbur Ross verdient Geld durch Geschäfte mit Russland. Dass er nun im Kabinett von US-Präsident Donald Trump sitzt, scheint daran nichts zu ändern. Seinen größten Erfolg feiert Wilbur Ross am 30. November 2016 im Kreis von Managern in New York City. Die Reederei Navigator hat ihn eingeladen in die Gramercy Tavern, ein ehrwürdiges Lokal mit dunklen Holzbalken zwischen Broadway und Park Avenue; der Tisch für Ross ist im Nebenraum gedeckt.

05.11.2017

13:07 | ET: US-Senator Rand Paul vom Nachbarn am Wohnsitz in Kentucky angegriffen

Der republikanische US-Senator Rand Paul ist in seiner Heimat Kentucky von einem Nachbarn angegriffen und verletzt worden. Ein Grund für den Angriff wurde nicht genannt.

 

06:54 | SZ: Darum unterstützen so viele Amerikaner weiter Donald Trump

Donald Trump wird weiterhin von der großen Mehrheit der Republikaner unterstützt, obwohl er ein Jahr nach seinem Wahlsieg nur wenige Versprechen umsetzen konnte. Für das Verständnis von Trumps Popularität ist es wichtig, die verschiedenen Gruppen seiner Wähler zu kennen. Er profitiert davon, dass der Kongress unbeliebt ist: Viele Trump-Fans geben nicht ihm die Schuld an der mickrigen Bilanz, sondern den Senatoren und Abgeordneten.

04.11.2017

13:36 | ET: Kennedy-Attentat: Weitere Geheimdokumente freigegeben – Wie viel Theorie steckt hinter der Verschwörung?

Die US-Regierung hat weitere Dokumente zur Ermordung des früheren Präsidenten John F. Kennedy freigegeben. Von vielen wird die offizielle Version über das Attentat bezweifelt. Der berühmte Anwalt Jim Garrison schaffte es auch, diese zu widerlegen. Ein ehemaliger FBI-Agent bezeichnete die Warren-Kommission schlichtweg als: "Nichts anderes als eine Gruppe von Lügnern". 

Bei allen Spekulationen bleibt ein Faktum: Kennedy hat sich mit der FED angelegt.

15:13 | Leser-Grün-Kommentar-Ergänzung
und plante den CIA abzuschaffen, der sich als private Institution ohne staatliche Legitimation etabliert hatte.

12:49 | ef-magazin:Die Unterminierung Amerikas
Die linken Progressiven unseres Landes haben lange versucht, die in unserer Unabhängigkeitserklärung und Verfassung erklärten Werte zu unterminieren.

 

07:29 | newamerican: NY Times Promotes Antifa-Communist Coup Effort Against Trump for Nov. 4

“This Nightmare Must End: THE TRUMP/PENCE REGIME MUST GO!”  So declare the opening lines of a full-page advertisement in the New York Times promoting mayhem and insurrection for this Saturday, November 4.   “Nov. 4 It Begins,” the ad continues. “Join with the thousands who will gather in cities and towns across the country. A movement of protests that continue every day and night, growing until we become millions… determined now to stop until this regime is driven from power.” (See the full ad below.)

... die Vorstellung von einem Hamburg, nur halt ein bisschen Größer. TS

03.11.2017

14:03 | PC:Let’s Talk About Taxes and the Fed

Jerome Powell is the new Fed Chief - Trump’s appointment of Jerome Powell is kind of strange in my view. Powell is totally status quo. He doesn’t have many beliefs that veer too far from the Yellen Fed. I suspect that Trump didn’t want to be associated with Yellen’s Liberal views and that Powell is somewhat more likely to be amenable to Trump’s deregulation agenda. But the big story here is that nothing much is going to change at the Fed. And maybe that’s Trump’s most important message here. While he disassociates himself with the Liberal Yellen he also doesn’t disturb what the Fed is doing. And that’s probably a good thing in Trump’s view as the stock market is one of the definitive positives that Trump has going for him right now. So, long story short – this is a non-story in my view.

Leserkommentar:
Gute Einschätzung zu Jerome Powell von Asset Manager Cullen Roche (kein Trumpfreund), auch der Rest ist lesenswert.

 

12:38 | heise: Trump auf Twitter kurzzeitig gesperrt

Plötzlich ist US-Präsident Trumps Twitter-Account für ein paar Minuten offline. Ein "menschlicher Fehler" bedauert Twitter den kurzen Zwischenfall. Später aber wird klar - ein Mitarbeiter hat an seinem letzten Arbeitstag den Stecker gezogen. Das private Twitterkonto von US-Präsident Donald Trump war in der Nacht zu Freitag für kurze Zeit nicht erreichbar. Nutzer, die den Account aufrufen wollten, bekamen die Fehlermeldung, dass die Seite nicht existiere. Wenige Minuten später tauchte das Konto aber wieder auf.

Trump war stumm .... jetzt geht es ihm wieder besser. TS

02.11.2017

11:10 | cr: End the diversity visa lottery TODAY

It’s the Halloween horror story of our immigration system. The diversity visa lottery is the prime example of the backwards nature of our immigration system. It violates the essence of the social compact, which places the citizenry in charge of immigration. The lottery, created in 1990, allows random foreign nationals to put their names in a hat and obtain a green card simply by luck.

 

08:35 I Breitbart: Report: Trump Privately Blames Jared Kushner for Mueller’s Indictments

Trump macht seinen Schwiegersohn Kushner persönlich für die Anklage durch den Sonderermittler Robert Mueller verantwortlich, denn es waren Ivanka und Kushner, die Paul Manafort an Donald Trump empfohlen haben und es war Kushner, der Trump empfahl Mike Flynn und James Comey zu fuern.
Sowohl Kushner, als auch Ivanka seien nun ziemlich im Abseits, da sie absolut nichts errreichten, obwohl sie ein sehr weites Betätigungsfeld zugeteilt bekamen. Der ehemalige WH-Berater Sam Nun bezeichnete "Kushner als den schlechtesten Präsidentenberater im Weissen Haus, in der modernen Geschichte".

...und da das "Weisse Haus" in der Antike nicht existierte: Überhaupt!
Kushner ist nicht nur optisch der Typ eines übereifrig-schleimenden Strebers, den man schon in der Schule verachtete, sondern auch ein genialer Versager. Aus reinem Neid um die Gunst Trumps intrigierte er erst Mike Flynn und dann auch noch Bannon ins Aus. Er ernannte Mueller als "Russland-Gate" Vorsitzenden, der nun gegen Kushners eigene Firmen vorgeht und er verprellte derartig primitiv, arrogant und plump die meisten Verhandlungspartner im Nahen Osten, daß sich fast alle Fremdschämen und teilweise öffentlich ersuchten ihn hinkünfitg nicht mehr zu entsenden. Besser Trump schickt ihn zum Golfbälle einsammmeln nach Mar A Lago. TQM

06:16 | Handelsblatt: Von Russen und Renditen

Während Mark Zuckerberg neue Rekordzahlen vorlegt, beantwortet sein Vorstand dem US-Senat peinliche Fragen. Bislang perlt die Russland-Affäre spurlos an Facebook ab. Aber das könnte sich bald ändern. Colin Stretch hatte einen schlechten Tag. Der Chef-Syndikus von Facebook sah sich am Mittwoch in Washington ziemlich wütenden US-Senatoren gegenüber. Facebooks oberster Anwalt musste einräumen, dass russische Wahlpropaganda 2016 nicht wie zunächst angegeben 126 Millionen US-Bürger erreicht hatte, sondern „um 150 Millionen“, wenn man Facebooks Foto- und Video-Plattform Instagram mit einrechnet.

01.11.2017

06:38 | FAZ: Kampf des Jahrhunderts: Staat gegen Silicon Valley

Facebook, Google und Twitter müssen vor dem US-Kongress aussagen. Es geht um mutmaßlichen russischen Einfluss auf den US-Wahlkampf. Regierungen und Behörden auf der ganzen Welt erhöhen den Druck auf die Tech-Konzerne. Im vergangenen Jahrzehnt ist das Silicon Valley immer mächtiger geworden. Jetzt drohen Politiker zum ersten Mal, ihre Geschäfte ernsthaft zu regulieren.