02.07.2020

18:55 | gp: CDC Grossly Overcounting Active China Coronavirus Cases

Die CDC überzählt die Zahl der Coronavirus-Fälle in dem offensichtlichen Bemühen, das Land den ganzen Sommer über geschlossen zu halten. Diese betrügerische Aktivität wurde durch die weit links gelegene Zeitschrift The Atlantic aufgedeckt.
Durch die Einbeziehung der aktiven Fälle mit Fällen von Personen, die in der Vergangenheit das Coronavirus hatten, überzeichnet die CDC die Zahl der aktiven Fälle in den USA. Leider haben Staaten wie Texas und Florida ihre Zeitpläne für die wirtschaftliche Wiedereröffnung auf der Grundlage dieser gefälschten Daten neu festgelegt.

Jetzt steht es sogar in der linken Atlantic und New York Times. Ob die Nachricht irgendwann bei uns in der Fake News stehen wird? JJ

17:18 I sf: Kein Summer of Love: CHAZ/CHOP/Antifastan endet, wie im Sozialismus üblich im Chaos

Das autonome Projekt erst CHAZ, später CHOP, das in Seattle von Antifanten und anderen Linksextremen, von Kriminellen und Drogensüchtigen, gegründet wurde, das Projekt, das die Bürgermeisterin von Seattle, Jenny Durkan, als Summer of Love verniedlicht hat, es ist nicht mehr. Die Polizei hat es auf Anordnung des ewigen Hippies in der Stadtregierung geräumt. Weil Sie davon in Deutschland nichts erfahren werden, berichten wir davon:

Aber nein! Da ist sicher Trump, das CO2 und Russland Schuld. Aber beim nächsten Mal klappt es dann ganz sicher mit dem Sozialismus/Kommunismus. Ironie off. HP

15:03 | tagesereignis: USA – Schon wieder sind es ‚die Russen‘ – Panik vor der Gegenermittlung?

Als Donald Trump im letzten Jahr einen Justizminister suchte, der ihm gegenüber loyal ist und der deshalb keine großen Probleme machen würde, fiel seine Wahl auf William Barr.

11:41 | gp: BREAKING… Joe Biden: “I’m Going to Follow the Doc’s Orders, I Will Not Hold Any Rallies”

Zu krank um Wahlzukämpfen aber gesund genug um den härtesten Job der Welt (ausserhalb der b.com Redaktion) der Welt auszuüben?
Die Verzweiflung muss groß sein. Man weiß, dass Biden ähnlich dement wie die beiden Slimmfitter (der österr. Bundeskanzler und sein Finanzminister) ist und niemals nur eine Minute TV-Konfontation gegen Trump durchhalten würde ohne die Democrats der verdienten Lächerlichkeit preiszugeben! TB

09:02 | the street: Huge Political Disconnect Over the State of the Economy

In 2008 everyone knew the economy was in bad shape. Today, views vary tremendously by party affiliation. FiveThirtyEight discusses how politics shapes how people perceive the economy.

Ein weiterer Beleg dafür, dass Republikaner und Demokraten zunehmend in zwei sehr verschiedenen Welten leben. AÖ

08:04 | cnbc: Swing state voters give Trump dismal marks as coronavirus cases spike, CNBC/Change Research poll finds

Voters in six key 2020 election states have little good to say about how President Donald Trump is handling the coronavirus as the pandemic tears through the country, according to a new CNBC/Change Research poll.As cases spike in pockets of the South and West after states reopened their economies, likely voters in Arizona, Florida, Michigan, North Carolina, Pennsylvania and Wisconsin believe Trump shoulders much of the blame, the survey released Wednesday found.

Trump kann wirklich nur mehr hoffen, dass die Wirtschaft möglichst bald und dann möglichst schnell wieder anspringt. Andernfalls wird es für ihn so gut wie unmöglich werden, die Wahlen zu gewinnen, auch wenn ihm mit Joe Biden der denkbar schwächste Gegner gegenüber steht. AÖ

06:10 | ntv:  Trump will Steuerzahler weiter entlasten

Die Corona-Pandemie hat die US-Wirtschaft einbrechen und die Arbeitslosenquote in die Höhe schnellen lassen. Mit den bereits beschlossenen Konjunkturprogrammen werden fast drei Billionen Dollar in die US-Wirtschaft gepumpt. Präsident Trump stellt jetzt weitere Hilfszahlungen in Aussicht.
US-Präsident Donald Trump hat sich für eine zweite Runde direkter Hilfszahlungen an die Steuerzahler ausgesprochen, um die Konjunktur in den Vereinigten Staaten wieder anzukurbeln.

.. in dem Artikel ausgeführt, benötigen die Republikaner die Zustimmung der Demokraten .... was natürlich wieder für unschöne Szenen sorgen wird. Vielleicht genau das was Trump plant. Es ist Wahlkampf .... TS

01.07.2020

19:55 | anti-spiegel:  Wahlkampf in den USA: Die Medien pushen fabrizierte Skandale und verschweigen die wahren Skandale

Der aktuelle US-Wahlkampf ist an Absurdität nicht zu übertreffen. Für politische Beobachter hat er jedoch auch etwas Gutes: Er zeigt schonungslos auf, wie die „liberalen Medien“ arbeiten und wie sie immer neue angebliche Trump-Skandale erfinden, während sie gleichzeitig echte Skandale von Joe Biden konsequent verschweigen.

 

19:22 | LionMedia:  Obamagate: Milliarden-Raub der CIA

.... neues vom DeepState vs. Trump.  TS

18:55 | RT:  Ende des CHAZ: Großaufgebot der Polizei räumt "autonome Zone Seattle"

Die Polizei von Seattle hat mit der Räumung der sogenannten "autonomen Zone" in Seattle begonnen, die von der Black Lives Matter-Bewegung im Herzen der US-Großstadt etabliert worden war. Von zahlreichen Festnahmen wird berichtet, es kamen dabei auch gepanzerte Fahrzeuge zum Einsatz.
Die Bürgermeisterin Jenny Durkan hatte einen "Notfallbefehl zur öffentlichen Sicherheit" erlassen, um das Gebiet räumen lassen zu können.

Da muss sich die Polizei aber ordentlich hineinknien um diese Situation zu meistern. TS

18:31 | uncut:  Der Zusammenbruch der Vereinigten Staaten ist nicht mehr vermeidbar

Paul Craig Roberts ist ein US-amerikanischer Ökonom und Publizist. Er war stellvertretender Finanzminister während der Regierung Reagan und ist als Mitbegründer des wirtschaftspolitischen Programms der Regierung Reagans bekannt. In den letzten Tagen haben zwei Kommentatoren, die ich respektiere – der Saker und Dmitri Orlow – geschrieben, dass die Vereinigten Staaten jetzt einen systemischen Zusammenbruch durchmachen.

Ein System von innen beleuchtet .... lesenswerter Beitrag. TS

16:33 | ET: US-Regulierungsbehörde erklärt Huawei und ZTE formell zur nationalen Sicherheitsbedrohung

Die Federal Communications Commission (FCC) hat die chinesischen Unternehmen Huawei und ZTE formell als nationale Sicherheitsbedrohungen eingestuft. Mit diesem Schritt werden US-Telekommunikationsanbieter daran gehindert, einen Bundesfonds von 8,3 Milliarden Dollar anzuzapfen, um Ausrüstung von diesen Firmen zu kaufen.
Die Maßnahme formalisierte eine Entscheidung vom November 2019. Damals hat die US-Regulierungsbehörde einstimmig für dieses Vorgehen gestimmt. Es wurde auch der Vorschlag eingebracht, dass ländliche Betreiber in den USA verpflichtet werden sollen, Huawei- und ZTE-Ausrüstung aus ihren bestehenden Netzen „zu entfernen und zu ersetzen“.

Das wird den Markt jetzt möglicherweise ordentlich durcheinanderwirbeln!? Die Kostenfrage für Alternativen dürfte wohl nicht an oberster Stelle stehen, doch Verfügbarkeiten und Ersatzlösungen könnten doch die eine oder andere Schwierigkeit bedeuten!? OF

 

14:30 | FoxNews:  NY City Council approves slashing $1B from NYPD budget

New York City lawmakers voted Tuesday on budget changes that shifted $1 billion from the New York Police Department to programs that assist in youth and community development, a number that fell short of what many protesters in the city have demanded. The City Council said in a statement that the city's 2021 budget will include $837 million in cuts and transfers to the New York Police Department (NYPD) expense budget, which removes $1 billion from the NYPD’s spending when combined with associated costs.

Damit wir NY zu einer sehr lebenswerten Stadt ..... mit eindrucksvollen Showeinlagen. TS

14:18 | MB:  Mordversuch auf offener Straße durch Black Lives Matter Protestierer & weitere Unruhen zum US-Nationalfeiertag befürchtet

Gestern habe ich über einen schweren Zwischenfall aus Pravo in Utah berichtet, wo vermummte Black Lives Matter Protestierer an einer Kreuzung ein Auto einkreisten, woraufhin einer der versammelten Personen eine Pistole zückte und auf den Fahrer schoss. Der Fahrer konnte daraufhin wegfahren, ohne dass etwas schlimmeres passierte wie es zunächst hieß.

14:42 | RAM
siehe auch - Zerohedge - Man Shot After Protester Fires Handgun Into SUV During Utah BLM Protest


11:11
 | Die US-Korrespondentin zum US-Reiseverbot

... Das von Donald Trump im März verhängte fortgesetzte US-Reiseverbot für Besucher aus der EU hätte ebenfalls eine Rolle bei der EU-Entscheidung gespielt. ... Also doch, wie ich vermutet hatte. Man will die US-Buerger dafuer bestrafen, dass das von President Trump verhaengte US-Reiseverbot fuer Besucher aus der EU ...bla..bla..
Wie tief ist diese EU-Bande gesunken, dass sie sich dafuer revanchieren will? PRIMITIV!!!

30.06.2020

14:45 | Leser Beitrag - Donald Trump und sein Kampf gegen Menschenhandel

Gestern habe ich eine Statistik gesehen, aus der hervorgeht, dass bereits im ersten Jahr unter seiner Präsidentschaft sechsmal so viele Menschenhändler festgenommen wurden wie unter seinem Vorgänger. Präsident Trump hat Präsidialverfügungen herausgegeben, die anordnen, dass das Vermögen von Menschenhändlern sofort eingefroren werden kann.

Mir wurde daher wieder klar, warum Präsident Trump so dermaßen attackiert wird und warum er aus Sicht der Macht-Elite eliminiert werden muss. Er sorgt dafür, dass es für Kinderschänder immer schwieriger wird an Kinder zu kommen.

Der ehemalige FBI-Chef von Los Angeles Ted Gunderson beschreibt in seinen Vorträgen, wie hochrangige Polizisten, Richter und Staatsanwälte Kinderschänder schützen. Teile von ihnen sind selbst pädophil, werden erpresst oder bezahlt für ihr Handeln. Besonders in Hollywood treiben sich viele Kinderschänder herum. Dies wurde auch von Schauspielern wie Mel Gibson bestätigt. Diese Schauspieler und Regisseure sind sehr reich. Sie können daher Journalisten einfach kaufen und sie dazu bringen gegen Trump zu schreiben. Udo Ulfkotte, der einst für die FAZ schrieb, erklärt in seinem Buch „Gekaufte Journalisten“ wie viele seiner Kollegen bestochen wurden gewisse „Dinge“ zu schreiben.

Cathy O Brian schreibt in ihrem Buch „Transformation of Amerika“, wie sie bereits als Kind von ihrem Vater zum Sexsklaven abgerichtet wurde. Später hat man sie an hochrangige Politiker verkauft. Sie wurde sexuell von folgenden Personen missbraucht und vergewaltigt:

Hilary Clinton, Bill Clinton, Madelaine Albright, George Bush Senior, Ronald Reagan, Senator Robert Byrd, Dick Chaney oder della Madrid (mexikanischer Präsident). Weiter schreibt sie, wie sie mehrmals mit eigenen Augen sah, dass kleine Kinder von diesen Herrschaften und anderen hochrangigen Politikern vergewaltigt und getötet (!!!) wurden. Besonders grausam führten sich Bush und Chaney auf. Beide ließen kleine Kinder von bissigen Hunden jagen. Als die Hunde die Kinder gefasst hatten, wurden den Knaben der Penis als „Trophäe“ abgeschnitten.

Jetzt werden manche einwenden, dass sich Cathy diese Geschichte nur ausgedacht hat, um Aufmerksamkeit zu erregen. Ich widerspreche dem. Cathy spricht in ihren Vorträgen ohne Unterbrechungen und sehr flüssig. Sie wirkt absolut authentisch und glaubwürdig. Hätte sie sich alles nur ausgedacht, könnte sie wohl kaum stundenlang erzählen. Außerdem konnte sie Details aus dem Weißen Haus nennen, die nur Insider kennen. 

Hinzu kommt, dass sie bereits Anfang 2000 vorhersagte, dass Hilary Clinton als Präsidentin kandidieren wird. Sie habe mitbekommen, dass dies bereits vor vielen Jahren so geplant wurde.Hilary kandidierte tatsächlich, wenngleich erfolglos 2008 und 2016.

Erinnern wir uns an Fall Dutroux in Belgien. Dutroux meinte selber, dass er nur Handlanger für mächtige Leute gewesen ist. Er hat die Kinder eingefangen und verkauft. Ehrliche Polizisten und Richter, die diesen Fall aufdecken wollten, starben unter dubiosen Umständen.

Der Fall Epstein: In der Ära von Präsident Trump wurde der amerikanisch-israelische Kindersexhändler Jeffrey Epstein verhaftet. Epstein verschaffte jahrelang reichen und mächtigen Kunden minderjährige Mädchen. Ihm gehörte sogar eine eigene Karibikinsel. Dort wurden die Mädchen gebracht und vergewaltigt. Zu Epsteins Kunden gehörten nachweislich Bill Clinton und Prinz Andrew.

Es ist daher kein Wunder, dass sich Donald Trump keine Freunde in diesen Kreisen macht, wenn er sich diese kinderschändende Bagage vornimmt.

Leider gehören diesen Leuten die Massenmedien, sprich sie bestimmen, was das dumme Volk zu hören und zu lesen bekommt. In ihrer Panik versuchen sie alles, um Trump zu schaden, ihn zu diskreditieren, damit er als schrecklicher Diktator dasteht, sollte er es wagen „hohe“ Persönlichkeiten wegen Kindesmissbrauchs einsperren zu lassen.

Tatsache ist, dass jeden Tag tausende Kinder verschwinden. Sie werden vergewaltigt und oft getötet.

Donald Trump hat sich vielleicht zum Ziel gesetzt diesen Horror einzudämmen. Auch die Mauer, die er zu Mexiko baut, dient in Wahrheit dazu, den Menschen-und Kinderhandel einzudämmen. /Weniger „Nachschub“ für Kinderschänder).

08:26 | x22: The Final Stage Revealed From The Beginning

Kommentar des Einsenders
Hunter Biden ist mit AF1 und AF2 und anderen Regierungsmaschinen in mehr als 29 Laender geflogen, darunter nach Deutschland und 5 mal nach China. Man stelle sich vor, Eric oder Don Trump würden das machen! Min. 7:40

Mir noch immer schleierhaft, wie sich die Democrats die Bidens als First Family vorstellen können. Einen schlechteren Kandidaten gibt es nicht. Die derart schlechte Wahl ist historisch nur vergleichbar mit der 100-%-Wahl von Martin Schulz. So viele Rassenunruhen, Viren , Medienmanipulation und gefälschte Wahlumfragen kann es gar nicht geben, als dass Trump nicht gewinnen würde. Nicht gegen so einen! TB


08:25 | Die US-Korrespondentin "JFKjr"

Das Grabmahl in dem JFK jun. Video, ist nicht das von ihm, sondern von seinem Vater, President JFK. Ich war selbst schon dort. Es ist ein sehr schlichtes Grab mit der ewig brennenden Flamme. Die Form eines Q's habe ich zwar nicht wahr genommen, man kann es nur aus der Vogelperspektive wahrnehmen. John F. Kennedy, Jr. wurde mit seiner Frau und deren Schwester eingeaeschert und dann auf hoher See bestattet. Schon damals habe ich gelesen, dass eine solche Bestattungsart sehr ungewohnlich ist, da die Kennedys sehr streng katholisch sind. (Erdbestattung).
https://www.youtube.com/watch?v=igW3JJ3b0ek

29.06.2020

19:27 | FoxNews: McEnany: Pelosi 'playing politics' with 'false reporting' on Russian bounties for US troops

Die US-Korrespondentin übersetzt:
Die Pressesprecherin des Weißen Hauses, Kayleigh McEnany, sagte am Montag, dass die Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi , D-Calif., "Völlig abseits der Basis" sei, weil sie behauptet habe, Präsident Trump habe keinen Druck auf Russland ausgeübt. "Dieser Präsident hat Russland sehr hart getroffen, ein neues russisches Ziel sanktioniert und russische Konsulate geschlossen. Sie liegt also falsch auf der Grundlage ihrer Fakten", sagte McEnany gegenüber " Fox & Friends ".
Die russische Spionageeinheit hat Taliban bezahlt, um US-Truppen anzugreifen, sagt die US-Intelligenz. Pelosi sagte am Sonntag, sie sei sich nicht sicher, was "die Russen" mit Präsident Trump zu tun haben, fügte jedoch hinzu, dass es seine Regierung beeinflusst haben muss, keine Maßnahmen zu ergreifen, nachdem der US-Geheimdienst erfahren hatte, dass Moskauer Spione afghanischen Militanten Kopfgelder angeboten hatten, um US-Truppen zu töten.

Sie stolpern und stolpern! Der Mueller-Bericht ist jetzt zum Boomerang geworden und nun tappen sie schon in die nächste Falle! Sie müssen ihr Amagedon bereits kommen sehen!? OF

 

14:40 | MB:  Wie schnell eine Lüge um die Welt rennen kann am Beispiel eines Ehepaares, das mit vorgehaltener Waffe Black Lives Matter Protestierer bedroht

Reiche weiße Rassisten bedrohen friedliche schwarze Demonstranten – oder so ähnlich
Gerade geht in den Sozialen Medien ein Video viral, auf dem ein mittelaltes weißes Ehepaar zu sehen ist, wie sie barfuß und in edler Freizeitbekleidung auf der Veranda ihrer üppigen Villa stehen und mit vorgehaltener Waffe schwarze Demonstranten bedrohen, die sich gerade auf dem Weg zu einem Black Lives Matter Protest befinden, den sie vor dem Haus der Bürgermeisterin abhalten wollen.

siehe auchDie Hausbesitzer verteidigen mit einer Waffe ihren Haus vor den Demonstranten

... alles liebe und freundliche Menschen!  TS

14:10 | ntv:  US-Polizeiwagen rammt Demonstranten bei Kundgebung

Es begann als friedliche Demonstration und endete mit chaotischen Szenen: Am späten Sonntagabend hat ein Streifenwagen in der US-Stadt Detroit am Rande eines Protestzuges gegen Polizeigewalt mehrere Menschen gerammt. Wie die "Detroit News" berichtet, hatten mehrere Demonstranten zuvor das Auto umringt.

siehe auch Zerohedge:  Gun-Toting St. Louis Lawyers Defend Mansion From BLM Protesters In Viral Video

Der Kolumbianer
Friedliche Demonstration? Ein Mob bedrängt auf offener Strasse ein Polizeiauto und zerstört dessen Heckscheibe. Das ist ein Angriff! Ich hoffe, das linksradikale Pack hat sich möglichst viele Knochen
gebrochen!

Lieber Kolumbianer, hoffen wir das es nicht zu Verletzungen oder gar Tötungen kommt, der Flächenbrand wäre nicht mehr einzufangen. Amerika steht auf der Kippe und der kleinste Funken würde eine Explossion von ungeahnten Ausmaß bringen. TS

 

12:16 | cnbc: The election is ‘Biden’s to lose’ as Trump alienates voters, says longtime GOP pollster

Joe Biden’s Democratic campaign for the White House has gotten a boost lately because President Donald Trump is alienating voters with his divisive rhetoric, longtime Republican pollster Frank Luntz told CNBC on Friday.“This election is absolutely not over. But it’s Joe Biden’s to lose,” Luntz said in a “Squawk Box” interview. “You never, ever count anyone out, but these have not been a good two weeks for Donald Trump.”

Angesichts des fortgeschrittenen Alters von Joe Biden und seiner augenscheinlich schwindenden geistigen Kapazitäten muss der als Bidens Vizepräsident Nominierte wohl ernsthaft damit rechnen, das Präsidentenamt zu übernehmen, sollte Biden wirklich gewählt werden. AÖ

18:25 | Maiglöckli hofft:
Ich beäuge POTUS Trump aufmerksam und wachsam und ich bin kein allzu gläubiger Mensch. Doch wenn Trump die Wahl im Nov. verlieren sollte, dann gnade uns Gott! Und wenn es keinen Gott geben sollte, dann hoffe ich, dass China + Nordkorea das US-Gesindel von Westen und die Russen es von Osten her möglichst schnell verdampfen.

Gott schaut auch auf die Chinesen! Die würde ich zumindest auch noch unter Beobachtung Putins stellen! Jetzt wird gerade der Einfluss der NSA auf die vergangenen US-Wahlen "zugunsten" der Dems diskutiert; ich denke, POTUS ist auf einem guten Weg! OF

 

10:38 | Der Schwermetaller "Die Firma „Black Lives Matter“"

Spenden an BLM werden durch die demokratisch gelenkte Wahlspendenagentur Act Blue geleitet und von einer Organisation unter Leitung eines Mitglieds der linksradikalen Untergrundorganisation Weathermen abgewickelt. Tom Fitton dazu auf twitter: „Transparenz? Wenn Sie also eine steuerlich absetzbare wohltätige Spende direkt an BLM machen wollen, können Sie das nicht. Sie spenden an Act Blue Charities. Diese senden dann das Geld angeblich an eine andere Wohltätigkeitsorganisation, Thousand Currents, die BLM als steuerlich absetzbare Unterstützung betreibt.“ Informed ergänzte Fittons tweet noch wie folgt: „Das läuft so falsch.

Schauen Sie sich an, wie viel von ihrem Netz in ihre Gehälter, Sozialleistungen und Reisen/Mahlzeiten gefiltert wird. Das ist absolut ekelhaft. Vorzugeben, dass sie sich um die afroamerikanische Gemeinschaft kümmern, und gleichzeitig Spenden zu verwenden, um fast eine Million für Gehälter bereitzustellen.“ BLM ist keine Bürgerrechtsbewegung oder eine aus der schwarzen Gemeinschaft entstandene Protestbewegung, sondern ein Wirtschaftsunternehmen, das über sein Netzwerk Gelder einsammelt und nicht schlecht davon lebt. Al Sharpton hat mit Bewegungen wie BLM ein Vermögen verdient. Wer ist nun „Thousand Currents“? Das ist anscheinend eine gemeinnützige Organisation mit Susan Rosenberg als Mitglied des Vorstands. Rosenberg war Mitglied der Terrorgruppe „Weather Underground“, bekannt auch als Weathermen, zu der auch Obamas Freund Bill Ayers gehörte. Im Januar 2001 berichtete die New York Times, dass viele Politiker, darunter auch der Demokrat Chuck Schumer, einer Begnadigung kritisch gegenüberstanden, die Präsident Clinton an seinem letzten Tag im Amt Rosenberg erteilte.

Eine ungewöhnliche Kombination aus New Yorker Politik- und Strafverfolgungsführern hat die Begnadigung von Rosenberg durch den ehemaligen Präsidenten Clinton verurteilt. Rosenberg als Mitglied der erwähnten Terroristengruppe war für den berüchtigten Brinks-Raubüberfall 1981 in Rockland County angeklagt, bei dem ein Wachmann und zwei Polizeibeamte ums Leben kamen. Die Spendenbeiträge an BLM werden also über Act Blue, die wichtigste Quelle für Spenden der Demokraten, geleitet und dann an eine Organisation weitergegeben, die von einem Mitglied der Terrorgruppe Weather Underground geleitet wird. Die Unruhen in den USA sind nicht spontan. Sie werden koordiniert und geplant. Die Unruhen stehen im Zusammenhang mit denselben Personen, die seit Jahren an ähnlichen Aktivitäten beteiligt sind.


09:11 | truteevee: See you soon JFK Jr / Vincent Fusca!

Die Tatsache, dass wir diesen Film "einstellen" sagt nicht aus, dass wir Anhänger der "JFKjr is alive"-Bewegung sind.
Der Bildvergleich seiner Frau (ab ca 02:00) allerdings ist phantastisch! TB

06:24 | FoxNews:  Trump says intel doesn’t back up report on Russian bounties against US troops

President Trump late Sunday said U.S. intelligence could not confirm an explosive story that Russian military officials offered bounties to militants linked to the Taliban to kill U.S. troops in Afghanistan.
The New York Times, citing unnamed officials, reported Friday that it is believed that some “Islamist militants” or “criminal elements” collected payouts.

Die Taliban, haben völlig unbeeinflusst von anderen Nationen, auf die Soldaten der Amis und Briten geschossen.  Selbst eine zeitweilige schlechte Stimmungslage zwischen Amerika und Russland hatte keinen Einfluss auf die Taliban ..... sie haben gerne und von sich auf auf die Soldaten geschossen. TS

27.06.2020

18:30 | cnn: Biden says he would make wearing face masks mandatory for Americans amid coronavirus pandemic

"Das einzige, was wir wissen, ist, dass diese Masken einen gigantischen Unterschied machen. Ich würde darauf bestehen, dass jeder in der Öffentlichkeit diese Maske trägt. Jeder, der sie wieder öffnen möchte, muss sicherstellen, dass er in ein Geschäft mit Masken kommt", sagte Biden gegenüber CNN Partner in Pittsburgh, KDKA , während er eine schwarze Maske trägt. Auf Druck, wenn er die Macht des Bundes nutzen würde, um das Tragen einer Maske in der Öffentlichkeit zu beauftragen, antwortete Biden: "Ja, das würde ich. Vom Standpunkt der Exekutive aus würde ich das tun."
Auf die erneute Frage, ob dies bedeutete, dass er das Tragen von Masken "tatsächlich" vorschreiben würde, sagte Biden: "Ich würde alles tun, um es erforderlich zu machen, dass Menschen in der Öffentlichkeit Masken tragen müssen."

Der trägt die Masken nur zu gerne, da man dann seinen geifernden Schaum vorm Mund nicht erkennt, wenn er eine Zwölfjährige sieht! Das so ein Kretin es überhaupt so weit birngen kann, ist wahrlich kein Kompliment für die US-Gesellschaft und schon gar nicht für Obomba, der ihn zum Vize gemacht hat! TB


16:01
 | Willy Wimmer "Der Tam-Tam geht los"

Schon vor der Corona-Sommerpause geht der Tam-Tam in den USA mit schrillen Tönen los. Das macht deutlich, was auf dem Spiel steht, auch dann, wenn wir durch die Lizenz-Medien in Deutschland und Europa geradezu „dumm“ gehalten werden. Dennoch gibt es Splitter, die ein Urteil darüber zulassen, wie die US-Formationen beschaffen sind und welche Chancen sie haben.

Die Republikaner haben ihre Industriesparten, die mit der Rüstungs- und Erdölindustrie das finanzielle Rückgrat für den Wahlkampf stellen. Die Demokraten werden von der Rechtsmittelindustrie und dem Gesundheitsapparat getragen. Die Besonderheit bei diesem Wahlkampf wird sein, daß sich das demokratisch-republikanische Kriegsestablishment auf die Seite von Jo Biden schlagen wird, weil es mit Donald Trump und dessen isolationistischer Politik seine Felle die Niagara-Fälle runtergehen sieht.

In der westeuropäischen Presse in ihrer Trump-Feindschaft ist vorsommerlich Trump schon auf dem absteigenden Ast. Da lohnt sich ein Blick auf bestimmte Fakten: wie hat sich der angelsächsische Kernbereich entwickelt und welche Gruppen schlagen sich auf welche Seiten in einem Wahlsystem, das in keinem Fall europäischen, demokratischen Standards entspricht? Schon in den neunziger Jahren haben die „Angelsachsen“ angeblich die numerische Dominanz bei US-Wahlen verloren. Die Frage nach einem Wahlsieger wird demnach nicht mehr alleine bei den „Angelsachsen“ entschieden. Fraglich ist mehr und mehr, auf welche Seiten sich die US-Asiaten, die Latinos und die Afro-Amerikaner schlagen werden?

Dabei ist der absolute Schlüsselstaat „Florida“ in dem die existentielle Feindschaft kubanischer Gruppen untereinander die Wahl sogar auf nationaler Ebene entscheiden kann. Von Wahl zu Wahl entwickeln sich hier Bruchlinien, die in absehbarer zeit zu einem Zerfall der USA führen können. In globalstrategischer Sicht muß dabei Mexiko gesehen werden. In Mexiko ist nicht vergessen, daß während des Ersten und Zweiten Weltkrieges deutsche und japanische Truppen an der mexikanisch/amerikanischen Grenze einen bedrohlichen Faktor für die USA darstelten. Das legt geradezu bei steigender Feindschaft zwischen den USA und China das Augenmerk unbedingt auf Mexiko und das mögliche Auftauchen chinesischer Kräfte südlich der Grenze zu den USA zu legen.

Und Europa? Sollte die Kriegskoalition unter Jo Biden bei der Wahl Donald Trump ablösen, ist zwingend davon auszugehen, daß die Konfliktlage zu Rußland dramatisch in den Vordergrund gerückt wird. Die Kräfte, die über Kiew nach Moskau wollten, bestimmen in den USA wieder den Ton in der demokratisch-republikanischen Kriegsallianz. Die deutsche Bundesregierung ist im Verbund mit anderen europäischen Regierungen über den „kriegsfernen“ US-Präsidenten Trump im Schulterschluß mit der Kriegsfront in Washington hergefallen. Dieser kombinierte Widerstand hat es Trump unmöglich gemacht, eine Verständigung mit Rußland hinzubekommen. Werden die westeuropäischen Regierungen jetzt den Krieg mit Rußland herbeiführen, wenn Biden das mit Colin Powell will? Oder bedeutet eine Wahl von Biden den Rauswurf anerikanischer Truppen aus Europa, bevor wir zum unbewohnbaren Schlachtfeld werden?

Willy Wimmer

26.06.2020

14:37 | greg hunter: Greg Hunter - Weekly News Wrap-Up

Extreme MSM Propaganda, BLM Threatens USA, Farm Report

12:58 | wolf street: “V-Shaped” Recovery Not Now: It Gets Worse, 30.55 Million on Unemployment. Week 14 of U.S. Labor Market Collapse

This unemployment crisis is shape-shifting, and some states are still trying to catch up with the torrent of unemployment claims, and some states still haven’t figured out how to process unemployment claims under federal programs, including Florida. And so, after three weeks of improving, the data tracking the unemployment crisis got worse.

Wenn Trump die Arbeitslosigkeit nicht in den Griff bekommt, braucht er im November erst gar nicht anzutreten. AÖ

12:12 | cnbc: Wall Street executives brace for a potential Biden win as Trump fades in polls

Finance executives are now bracing for Joe Biden to potentially win the presidency as Donald Trump slides in national and swing-state polls.

Ohne signifikante wirtschaftliche Erholung sind Trumps Chancen wohl tatsächlich dahin, trotz des deutlichen geistigen Abbaus bei Joe Biden. AÖ

14:34 | Ich biete eine Wette an, werter AÖ! Trump gewinnt - trotz aller Eskapaden! Sollte er nicht, sind wir alle perdu!
Wetteinsatz "das John James Gedeck"! A Melange und a Punschkrapferl bei da Aida! TB

18:15 | Kommentar des Angesprochenen

Nach dem ich als kulinarischer Experte (eine ungewöhnliche Auszeichnung für einen Briten!) erwähnt wurde, muss ich wohl in die Diskussion eingreifen.
Zweifellos macht Trump zur Zeit eine schwache Figur. Dasselbe gilt allerdings für Biden. Ich bin kein Amerikaner und kann die Stimmungslage drüben nicht präzise einschätzen, aber ich kann im derzeitigen Chaos kaum Gründe finden, die für Biden sprechen.

Ist Trump für die Covid Pandemie verantwortlich.? Nein, eher die Chinesen.
Ist Trump für die Lockdown Maßnahmen gegen Covid in New York, New Jersey, wo das Virus den meisten Schaden verursacht hat, und für den wirtschaftlichen Schaden, der daraus entstanden ist verantwortlich? Nein, dafür sind die Democrat Governors and Mayors verantwortlich.
Ist Trump für Floyds Tod verantwortlich? Nein, dafür trägt die Polizei in Minnesota die Verantwortung.
Ist Trump verantwortlich für die behauptete Brutalität der Polizei in NY, Chicago, Seattle, Minnesota usw verantwortlich? Nein, Trump ist für die Bundespolizei FBI und National Guard (Miliz) verantwortlich. Für die Polizei in NY sind die NYPD und ihr Polizei Chef, sowie Mayor Blasio und Gouverneur Cuomo verantwortlich.
Ist Trump für den Schaden, der durch die Black Lives Matter und Antifa Demos entstanden ist, verantwortlich? Nein dafür sind Antifa und BLM verantwortlich.
Hat Trump angeboten, mit der National Guard für eine Wiederherstellung der städtischen Ordnung zu sorgen? Ja
Haben die Democrat Gouverneure und Mayors dieses Angebot angenommen. Nein, sie haben es angelehnt und vorgeschlagen, die Polizei in den betroffenen Städten abzuschaffen.

Gewiss hat Propaganda eine Wirkung auf jene, die sie gerne hören. Die MSM versuchen all diese Dinge Trump anzuhängen. Auf der anderen Seite gibt es die Propaganda von Q.  Seine Anhänger wollen in jedem Unglück einen Beweis für die strategische Brillanz Trumps erkennen.

Mein Befund liegt etwas dazwischen. Ich glaube, Trump hatte schon eine Strategie, um mit dem Deep State aufzuräumen. Ich glaube, er hat unterschätzt, wie tief die Wurzel dieses Deep State in den vergangenen 50 Jahren gewachsen sind. Er wurde auf allen Ebenen blockiert und gebremst. Ich denke, er hat auch unterschätzt, wie breit der Deep State aufgestellt ist. Die Ideologie des Deep State hat offenbar Anhänger überall in der Gesellschaft, vor allem unter der Jugend, die mit Begeisterung auf die Strasse gehen, um ihre Ideologie in die Tat umzusetzen. Sie sägen womöglich an dem Ast, an dem sie sitzen, aber so weit können oder wollen sie anscheinend nicht denken.

Nichtdestotrotz sehe ich eine klare Wahl in November. Trump steht für Loyalität zur Verfassung und langsames aber stetes Umfärben der Institutionen des Deep State: Linke und Globalisten raus, Konservative und Nationalisten rein.

Das ist nicht unbedingt ein attraktives Programm. Aber Biden? Er hat offenkundig keine eigene Meinung. Er ist eine harmlose Atrappe, die es einem beinharten Machtapparat ermöglichen soll, die Hebeln der Macht im Weissen Haus in die Hand zu nehmen. Sollte diese Clique das Weisse Haus erobern, dann wird sie Trumps versuchte Konterrevolution den Garaus machen. Ein zweiter Trump werden sie nicht zulassen. Sie werden die Voraussetzungen, die dafür notwendig wären beseitigen.

Wenn Biden gewinnt, dann wird die Ideologie von Antifa zum Staatsdoktrin. Dann muss man befürchten, dass Meinungsfreiheit, das Recht auf Waffenbesitz, das Recht, die eigene Geschichte so zu erzählen, wie man sie erzählen möchte, und vieles mehr verboten werden. Dann wird Tugendterror zum ständigen Begleiter des eigenen Berufslebens. Dann werden CHAZ (Seattle) und Chicago (explodierende Mordsrate) und Jobverlust wegen falscher Meinungsäußerung zur neuen Normalität.

Die Demokraten versuchen, den wirtschaftlichen Schaden der Covid Pandemie gegen Trump zu verwenden, die BLM Thematik soll dazu führen, dass die Schwarzen weiterhin in den Republikanern und speziell in Trump einen Feind erkennen und in der Democratic Party einen Verbündeten. Es ist nicht auszuschließen, dass Biden durch eine schwarze Frau ersetzt oder ergänzt wird, dann wäre das Wahlpaket an die Indentity Politiker (dürfen wir sie Identitären nennen?) komplett. Trumps Popularität bei weißen Frauen schwächelt angeblich.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass viele Amerikaner eine solche Zukunft sich wünschen. Die Wahl wird in ein paar Swing States entschieden – unter anderem Florida (wo Pensionisten), Ohio und Pennsylvania, Michigan (wo die weiße Arbeiterschicht ausschlaggebend ist).

Sollte Trump tatsächlich verlieren, dann werden wir mehr als ein Punschkrapferl brauchen. Dann kommen wirklich interessante Zeiten (um es chinesisch auszudrücken) auf uns zu. Dann werde ich B, TS und AÖ auf ein Full English Breakfast einladen.  Der TS hat es nötig, er arbeitet so viel, vor allem in der Früh. TB darf den Verdauungsschnaps beisteuern. JJ

06:41 | FAZ:  Trump: Statuen-Stürzer sind „in gewisser Weise Terroristen“

Amerikas Präsident will den Sturz der Statuen von umstrittenen historischen Figuren mit allen Mitteln verhindern. Er warnt: „Jede Nacht werden wir härter und härter vorgehen.“ Amerikas Präsident Donald Trump hat den Sturz von Statuen bei den Protesten gegen Rassismus und Polizeigewalt in den Vereinigten Staaten in Zusammenhang mit Terrorismus gebracht.

FoxNews:  Trump says violence in Chicago, Baltimore, other US cities like 'living in hell,' in 'Hannity' town hall

Amerika hat in seiner Geschichte soviele Terroristen erzeugt, soviele Revolutionen angezettelt und in sovielen Ländern unruhe verursacht ...... das sie weltweit als die führenden Experten gelten. Und doch haben sie keine Strategie gegen die produzierten Terroristen ..... mit der Aussage.... "Jede Nacht werden wir härter und härter vorgehen!" .... werden nur mehr Terroristen erzeugt. TS

25.06.2020

20:18 | msnbc: Aktuelle Umfrage der The New York Times: Biden 47%, Trump 36%

Das hatten die Fake-News beim letzten mal 2016 auch schon geschrieben! Vieler Reaktionen der Amerikaner im Netz folgend, dürfte Biden aktuell keine 15% mehr schaffen!? Aber wir werden sehen, was uns noch so alles aufgetischt wird!? OF

 

06:22 | Welt:  In den USA verbreitet sich das Coronavirus in alarmierender Geschwindigkeit

Kaum kommt das Leben in den USA langsam in Gang, da droht die Situation schon wieder zu kippen. In einigen Bundesstaaten steigen die Fallzahlen dramatisch an. US-Präsident Trump sieht den Grund in häufigeren Tests. Die Krankenhäuser widersprechen.
Es fühlt sich an wie ein Déjà-vu: Nach einer Phase der Entspannung breitet sich das Coronavirus in den USA wieder in alarmierendem Maße aus.

War da nicht irgend etwas mit ..... Demos?  Übrigens in den USA sind die Demos gefährlich, weil die Regierung diese Demos nicht will .... in Deutschland bzw. Europa sind diese Demos total ungefährlich, weil Rassismus für die Regierung ein anliegen ist.  Somit könnte man sagen, der Virus ist ein Regierungsmitglied. TS

24.06.2020

20:10 | YT: Trump: "Obama hat die USA verraten"

TRUMP DECLARES 3 TIMES: OBAMA IS GUILTY OF TREASON! ALSO ANSWERS THE QUESTION: IS HE GOD’S WARRIOR?!

Die US-Korrespondentin:
Trump behauptete drei mal im Interview: "Obama hat die USA verraten!"

Es werde ein heißer Frühling und Sommer werden, sagten sie uns. Die Fallen schnappen bereits zu, der Kenianer Obama wird wohl das Finale sein!? Mit Hochverrat ist eben in US nicht zu spaßen! OF

 

19:14 | jouwatch: In Chaz gibt’s jetzt Rassentrennung?

Leseratte zum Video:
Ein bisschen was zu den Verhältnisse in CHAZ - ganz lustig. Die Chaoten lassen nur Schwarze rein, wollen unabhängig sein, bestellen aber Pizza beim Lieferdienst (von außerhalb) und rufen den Notarzt, wenn sie sich gegenseitig angeschossen haben (letzterer hat sich aber geweigert, reinzufahren und wurde deshalb von einem schwarzen Rapper beschimpft). Sehr konsequent.

Gäbe sicherlich auch schwarze Pizzalieferanten und Notärzte in der Stadt!? ...Selbst die werden ihren Brüdern schon was pfeifen... Management by Chaos - geht meistens nicht auf! OF

 

12:40 | SPON:  Trump macht dicht

Einwanderer haben die USA groß gemacht. Nun schränkt Donald Trump die Visa-Vergabe ein - er will im Wahljahr Amerikanern Jobs verschaffen. Das trifft auch deutsche Unternehmen. Als Dennis Wagner für ein Praktikum in Detroit ankam, wollte der Student aus dem Bergischen Land nur für ein paar Monate bleiben. Inzwischen lebt Wagner seit fast 20 Jahren in den USA. In Atlanta im Bundesstaat Georgia hat er eine Tochtergesellschaft des Remscheider Stahllieferanten BESTAR aufgebaut.

Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein .... daher auch dieser Ansatz der "Amerika first" Politik. Was von Trump schändlich ist .... ist bei Kurz und seiner Balkanroute eine Selbstverständlichkeit.  Darum haben wir auch Unterschiede im Maßsystem .... da ist ein yard auch kein Meter. TS

10:27 | Der Schwermetaller "Sind die wirklich so dämlich?"

Demokratische Kongressabgeordnete knieten am 8. Juni in der Emanzipationshalle nieder und trugen dabei Kente-Tücher und Gesichtsmasken. Mit dieser Inszenierung wollte man der Schwarzen gedenken, die durch die angebliche brutale Polizeigewalt ihr Leben verloren hatten. Nancy Pelosi (Trump nennt sie immer Crazy Nancy) verlas die Namen der Schwarzen, die während der jüngsten (ebenfalls inszenierten) Proteste getötet worden waren. Von den Mainstreammedien wurde diese heuchlerische Aktion entsprechend aufgeblasen. Das Kente-Tuch wurde von den Ashanti getragen. Es ist aus Seide und entsprechend besaßen es nur Wohlhabende. Die Ashanti waren auch als Sklavenhalter und –händler bekannt. Asantehene Osei Tutu, der erste Führer des Asante-Königreichs, er regierte von 1660 bis 1712, vereinigte mehrere kleine Asante-Königreiche mit dem Ziel das große Asante-Reich zu schaffen. Er soll sein Herrschaftsgebiet auf den größten Teil Ghanas ausgedehnt haben. Weiterhin führte er seine Untertanen in den Gold- und Sklavenhandel entlang der westafrikanischen Küste ein.

Die Aktion der linken Demokraten als Protest gegen die Gewalt gegen Schwarze hat sich zu einem richtigen Eigentor entwickelt. Diese Demokraten merkten nicht einmal, daß sie sich mit den Kente-Tüchern Symbole von Sklavenhändlern umgehängt hatten. Sind die Demokraten wirklich so dämlich oder wurden sie von jemandem dazu gezwungen?


08:10
 | economist: Forecasting the US elections

Our model is updated every day and combines state and national polls with economic indicators to predict a range of outcomes. The midpoint is the estimate of the electoral-college vote for each party on election day.

Stand heute hat Donald Trump also nicht den Funken einer Chance - so wie 2016 muss man allerdings hinzufügen. AÖ

23.06.2020

18:49 | x22: It Has Now Been Unleashed,Patriots Know

Die US-Krrespondentin ergänzt
https://www.youtube.com/watch?v=ryQnfJnUAsg
Ab Min. 5:30 sieht man, dass im Gegensatz zu Trump's Veranstaltungen, Biden "Tausende" seiner Fans bei seinen Rallies anzieht. Und als besondere Zugabe hat Biden oft die Angewohnheit, seine Fans zu beleidigen. Biden ist so beliebt, dass er manchmal ganze Klassenzimmer fuellt.
https://www.youtube.com/watch?v=tXviX6PumWs und hier https://www.youtube.com/watch?v=fbEJpr4A9mQ!


09:02 | dailymail: Donald Trump says Americans will get a SECOND coronavirus stimulus check and hints the next stimulus package will be 'very generous'

Präsident Donald Trump hat gesagt, dass die Amerikaner inmitten der Coronavirus-Pandemie einen zweiten Stimulus-Check erhalten könnten und dass das in Kürze angekündigte Paket "sehr großzügig" sein werde. Die Steuerzahler erhielten eine einmalige Summe von 1.200 Dollar als Teil der 2 Billionen Dollar Stimulus zu Beginn dieses Jahres, aber für viele, die arbeitslos geworden sind oder Gehaltskürzungen hinnehmen mussten, ist es nicht sehr weit gegangen.

Fiskalische Hilfe! Besser als monetäre Maßnahmen, diese würden auch nicht zu einem Präsidenten passen, der sich vor seiner Wahl für den Goldstandard ausgesprochen hat! TB

06:51 | SPON:  USA setzt Vergabe von Arbeitsvisa bis Ende des Jahres aus

60 Tage sollte die Visa-Beschränkungen in den USA dauern – doch nun will Donald Trump die Blockade deutlich verlängern. Betroffen sind auch hochqualifizierte Fachleute. Die Kritik ist schon jetzt laut. Für Arbeitnehmer, die in näherer Zukunft einen Job in den USA antreten wollen, zeichnet sich eine Geduldsprobe ab. Wegen der Corona-Pandemie will die US-Regierung die Vergabe bestimmter Arbeitsvisa bis Ende des Jahres aussetzen.

Es gibt nur ein Land auf dieser Welt, die bei einer hohen Arbeitslosenzahl die Grenzen öffnet ..... TS

22.06.2020

19:43 | RT: Trump bleibt dabei: Abkopplung von China ist eine Option für die USA

Während sich die Außenminister der USA und Chinas auf Hawaii zum ersten persönlichen Treffen seit dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie trafen, bleibt US-Präsident Trump bei seinem harten Kurs gegen Peking. Auch die Stimmung auf Hawaii wurde als "angespannt" bezeichnet.

Trump und die Kung-FLUs! Das wird sicherlich noch ein hartes Match, steht ja auch genügend auf dem Spiel; für beide Seiten! OF

 

19:30 | gelbesforum: Trump knapp einem Putsch entkommen

Die Drops von Q sind ja mitunter nicht ganz einfach zu verstehen. Heute etwas sehr bemerkenswertes:
"shooting of 'peaceful protestor'][breach of WH perimeter][takeover central location][attempt WH breach safety-security POTUS][current-former MIL public statement(s) _POTUS unconstitutional framework MIL takeover if exercised [loyalists prevent]]"
Die letzten Worte "loyalists prevent" wurden - was sehr selten ist - doppelt fett geschrieben.

08:54 | wolfstreet: Week 13 of the U.S. Labor Market Collapse: Week 3 of Recovery at Snail’s Pace Amid Data Chaos

29.2 million people still claim unemployment insurance, gig workers 1/3 of total. Some states still not processing claims under federal programs. My “Reasonable Approximation” for the Unemployment Rate.

Ein weiteres Beispiel dafür, warum man keiner Statistik trauen sollte, deren Zusammenstellung man nicht selber nachvollziehen kann. AÖ

08:08 | abc.net.au: This model forecast the US's current unrest a decade ago. It now says 'civil war'

In the early 1990s, when Bill Clinton was in the White House and the United States looked unshakeable, the administration appointed Jack Goldstone to study how states fail. They meant other states; not the US. Few expected that his model would later predict their country's collapse.

Die Spannungen zwischen Globalisten und Patrioten/Nationalisten werden in vielen Teilen der Welt, insbesondere im Westen, in den kommenden Jahren weiter zunehmen. Und weil es sich um eine politische Grundsatzfrage handelt, die keinen Kompromiss zulässt, wird sie häufig wohl auch durch Gewalt gelöst werden, frei nach Clausewitz: "Politische Gewalt ist die Fortsetzung der Politik mit ihrem letzten Mittel." Dass muss kein klassischer Bürgerkrieg sein, sondern können auch lokale Gewaltausbrüche bis zu Anschlägen sein, über deren Interpretation dann entlang der obigen Bruchlinie mediale Deutungshoheits"schlachten" ausgetragen werden. Insofern befinden wir uns schon mitten in dieser Auseinandersetzung. AÖ

06:41 | FoxNews:  Trump campaign rejects claims that TikTok, K-Pop fans sabotaged rally: 'Don't know what they're talking about'

After top Democrats gloated that teenage activists had sabotaged turnout at President Trump’s Tulsa, Okla., rally on Saturday, the Trump campaign fired back within hours, saying that media organizations are complicit in spreading false narratives about the event -- and that protesters and the coronavirus were the real culprits.
Rep. Alexandria Ocasio-Cortez, D-N.Y., specifically asserted that teenagers allegedly reserved scores of tickets for the Tulsa event online – then failed to show up, thus preventing others from being able to attend.

... der Mythos ... "Einer gegen Alle"  wird gerade wieder aufgebaut.  Russen, Chinesen, Demokraten .... nur Donald steht für Amerika. TS

21.06.2020

18:05 | neonettle: Muhammad Ali’s Son: My Father Would've Been A Trump Supporter

Der Sohn des weltberühmten Boxers Muhammad Ali, Muhammad Ali Jr., beklagte die Black Lives Matter-Bewegung, indem er sagte, sein Vater wäre gegen sie gewesen, während er darauf bestand, dass er ein Anhänger von Präsident Donald Trump sein würde. Ali sprengte auch die linksextreme Gruppe Antifa und sagte, sie unterscheide sich nicht von islamischen Terroristen, so die New York Post.

Dazu passend eines meiner top5 ever-Videos, die jemals im Internet veröffentlicht wurden! Anschauen!!!! TB

18:17 | Um Ali jetzt nicht ins falsche Licht zu rücken, sei dieses Video hier auch gebracht: United We Stand: The Muhammad Ali Summit! TB

12:41 | FoxNews:  Trump mocks Seattle ‘anarchists,’ tears into Biden at Tulsa rally; campaign spars with Dems on crowd size

President Trump roared back onto the campaign trail Saturday night with a rally before thousands of supporters in Tulsa, Okla., using the fiery and freewheeling appearance to mock Democratic foe Joe Biden, criticize those tearing down monuments to controversial historical figures and decry what he described as the “disaster” demonstration in Seattle.

"Wollen Sie sich vor dem linken Mob verbeugen oder wollen Sie als Amerikaner groß und stolz aufstehen?" ... das fragte Trump seine Anhänger .... sowas hört man nur mehr in Amerika. TS

20.06.2020

19:21 | axios: Judge denies Trump administration request to block Bolton book

Ein Bundesrichter verweigerte der Trump-Administration am Samstag eine einstweilige Notfallverfügung, um die Veröffentlichung des Buches "The Room Where It Happened" des ehemaligen nationalen Sicherheitsberaters John Bolton zu verhindern: Exemplare des Buches sind bereits an eine Reihe von Medien durchgesickert, und seine größten Behauptungen wurden weithin veröffentlicht, darunter die Behauptung Boltons, dass Präsident Trump den chinesischen Präsidenten Xi Jinping aufgefordert habe, mehr landwirtschaftliche Erzeugnisse aus den USA zu kaufen, um seine Wahlaussichten in den Agrarstaaten zu verbessern.

18:22 | Die US-Korrespondentin "Wen wird Biden als Vize auswählen?"

Wen wird Biden als Vize auswaehlen? Ich tippe auf Susan Rice. Rice hat sehr eng mit Biden in der Obama Admin. zusammen gearbeitet. Sie ist bekannt, hat Regierungserfahrung und wird, so wie ich es sehe, Obama's Sprachrohr sein. Somit wuerde Obama wieder politischen Einfluss durch die Hintertuer bekommen.
https://www.mprnews.org/story/2020/06/12/bidens-vp-list-narrows-warren-harris-susan-rice-others
... Rice, who worked closely with Biden during his time as vice president, has emerged as a favorite among some former Obama administration officials and is personally close to the former president. She has never held elected office but has extensive foreign policy experience, including as U.S. ambassador to the United Nations. She's also been an outspoken critic of the Trump administration since leaving the White House and considered running for U.S. Senate in Maine. ...


14:03 | sputnik: US-Wahl 2020: Trump startet Kampagne und verspricht Demonstranten „andere Behandlung“ als in Seattle

US-Präsident Donald Trump hat den eventuellen Demonstranten im Bundesstaat Oklahoma, wo er nach eigenen Angaben am Samstagabend (Ortszeit) seine Wiederwahl-Kampagne starten will, via Twitter versprochen, dass sie „nicht wie in New York, Seattle oder Minneapolis“ behandelt werden.

Die Gerüchteküche brodelt ja schon seit Monaten, dass Michelle obama kanditieren sollte - deshalb vielelicht auch die BLM-Bewegung. Gegen Biden jedoch wirds ein Erdrutschsieg! TB

17:11 | Leserzuschrift
Warum schicken Ex-Präsidenten der Demokraten ihre Frauen an den Start? Eigentlich sollte das untersagt sein, denn mit diesem Vorgehen verlängern sie ihre Amtszeit. Michelle mag ja wegen ihrer Herzlichkeit beliebt sein und gewählt werden, aber kann sie das Amt ausüben, ohne dass ihr Mann die Entscheidungen trifft. Hier wird über ihre Kandidatur Obama wieder gewählt.

11:00 | Maiglöckli "Atlanta Cop-free"

Atlanta soll inzwischen in einigen Bezirken Cop-free sein. Die Polizei weigert sich aktiv gegen Straftäter vorzugehen und sich dabei der Strafverfolgungsbehörden auszuliefern wegen Rassismusvorwürfen - Gut so, geliefert wie bestellt! Die Polizei aus den umliegenden Counties haben verlauten lassen, dass sie keinen Ersatz liefern - sehr lobenswert! Das kann heiter werden!

Dazu passend - so sieht eine cops-free-Gesellschaft in Realität aus (hier Oakland)! TB


07:00
 | FAZ:  Trump nimmt Kundgebungen trotz Covid wieder auf – und droht Demonstranten

Sorgen begleiten den geplanten Wahlkampfauftritt des amerikanischen Präsidenten in Tulsa. Während Zehntausende begeisterte Trump-Anhänger erwartet werden, droht das Staatsoberhaupt möglichen Demonstranten. Vor seiner ersten Massenkundgebung seit Beginn der Corona-Krise in den Vereinigten Staaten hat Präsident Trump eine scharfe Warnung an Teilnehmer von Protesten gerichtet. „Alle Demonstranten, Anarchisten, Unruhestifter, Plünderer oder Gesindel, die nach Oklahoma kommen, bitte begreift, dass ihr nicht wie in New York, Seattle oder Minneapolis behandelt werdet“

Trump wirkt .... und für manche sind es kene Nebenwirkungen. TS

19.06.2020

10:56 | Der Schwermetaller "Die Demokraten"

Seit ihrer Gründung im Jahre 1829 hat die Demokratische Partei jede größere Bürgerrechtsbewegung bekämpft und kann auf eine lange Geschichte der Diskriminierung zurückblicken. Die Demokraten verteidigten die Sklaverei, begannen den Bürgerkrieg, lehnten den Wiederaufbau ab, gründeten den Ku-Klux-Klan, verhängten die Rassentrennung, verübten Lynchmorde und kämpften gegen die Bürgerrechtsgesetzte der 1950er und 1960er Jahre. Die Republikanische Partei, gegründet 1854, war gegen die Sklaverei und versuchte diese vollständig abzuschaffen. Diesem Bestreben versetzte der Oberste Gerichtshof jedoch einen schweren Schlag. Im Jahre 1857 entschied das Gericht in der Rechtssache Dred Scott gegen Sandford, daß Sklaven keine Bürger sind, sondern Eigentum. Die sieben Richter, die damit für die Sklaverei stimmten, waren Demokraten. Die beiden Richter, die dagegen stimmten, waren Republikaner.

Die Sklavenfrage wurde letztendlich durch den blutigen Bürgerkrieg gelöst. Der Oberbefehlshaber, der die Sklaven schließlich befreite, war der erste republikanische Präsident, Abraham Lincoln. Sechs Tage nachdem die konföderierte Armee kapituliert hatte, erschoss John Wilkes Booth, ein Demokrat, Abraham Lincoln. Während der Zeit des Wiederaufbaus halfen die im Süden stationierten Bundestruppen, die Rechte der neu befreiten Sklaven zu sichern. Hunderte von Schwarzen wurden als Republikaner in die Parlamente der südlichen Bundesstaaten gewählt, und bis 1900 dienten 22 schwarze Republikaner im US-Kongress. Die Demokraten wählten erst 1935 einen schwarzen Mann in den Kongress. Nach dem Ende des Wiederaufbaus, als die Bundestruppen abgezogen waren, übernahmen die Demokraten wieder die Macht im Süden. Sie sicherten die Vorherrschaft der Weißen durch Maßnahmen wie Black Codes, Gesetze, die die Möglichkeit der Schwarzen einschränkten Eigentum zu besitzen und Geschäfte zu betreiben. Sie verhängten Kopfsteuern und Lese- und Rechtschreibtests, mit denen das Wahlrecht der Schwarzen untergraben wurde. Durchgesetzt wurde dies durch Terror – vieles angestiftet vom Ku-Klux-Clan, der von dem Demokraten Nathan Bedford Forrest gegründet wurde.

Der Historiker Eric Foner (selbst Demokrat) meinte dazu: „Tatsächlich war der Klan eine militärische Kraft, die den Interessen der Demokratischen Partei diente. Präsident Woodrow Wilson, ein Demokrat, teilte viele Ansichten mit dem Klan. Er gliederte viele Bundesbehörden aus und führte sogar den ersten Film vor, der jemals im Weißen Haus gezeigt wurde – den rassistischen Film The Birth of a Nation, der ursprünglich den Titel The Clansman trug.“ Einige Jahrzehnte später gab es nur eine ernstzunehmende Opposition gegen das entscheidende Bürgerrechtsgesetz von 1964. 80 % der Republikaner im Kongress unterstützten das Gesetz. Weniger als 70 % der Demokraten taten dies. Demokratische Senatoren verzögerten den Gesetzesentwurf 75 Tage lang, bis die Republikaner die wenigen zusätzlichen Stimmen aufbrachten, die erforderlich waren, um die Blockade zu durchbrechen. Und als alle Bemühungen, die Schwarzen zu versklaven, sie versklavt zu halten und sie dann vom Wählen abzuhalten, gescheitert waren, entwickelten die Demokraten eine neue Strategie: Sollten die Schwarzen wählen gehen, könnten sie genauso gut für die Demokraten stimmen. Die demokratische Partei ist deshalb dank der Stimmen eben jener Menschen noch erfolgreich, die sie während eines Großteils ihrer Geschichte unterdrückt hatte.

Die Demokraten behaupten fälschlicherweise, die Republikanische Partei sei der Bösewicht. In Wirklichkeit ist es jedoch die gescheiterte Politik der Demokratischen Partei, die die Schwarzen unterdrück hat. Die Informationen stammen von Carol Swain, Professorin für Politikwissenschaft an der Vanderbilt University.

08:24 | the sounding line: US Capacity Utilization Inches off of All-Time Low

US Capacity Utilization Inches off of All-Time LowEvery month the Federal Reserve publishes the US industrial capacity utilization rate based on the results of a Census Bureau survey of manufacturers across the country. The aim of the survey is to estimate what percentage of the nation’s total industrial production capacity is being utilized at any given moment.

Die US-Wirtschaft scheint also langsam den Boden gefunden zu haben. Am Chart sind noch weitere zwei Entwicklungen von großem Interesse: 1.) Der langfristige Trend, wonach sich die Hochs der Kapazitätsauslastung seit mehr als 40 Jahren in einem Abwärtstrend befinden; 2.) Dass die Kapazitätsauslastung bereits deutlich vor dem Coronavirusausbruch zurückgegangen ist, was die These stützt, dass eine V-förmige Erholung aus dem Reich der Phantasie stammt. AÖ

06:29 | SPON:  US-Außenminister Pompeo bezeichnet Bolton als Verräter

Der frühere US-Sicherheitsberater John Bolton veröffentlicht ein Buch über seine Zeit im Weißen Haus – und erhebt darin schwere Vorwürfe gegen Donald Trump. Nun springt Außenminister Pompeo dem Präsidenten zur Seite. Nach Bekanntwerden der Vorwürfe von John Bolton über US-Präsident Donald Trump greift Außenminister Mike Pompeo den ehemaligen Nationalen Sicherheitsberater scharf an. "Es ist sowohl traurig als auch gefährlich, dass John Boltons letzte öffentliche Rolle die eines Verräters ist, der Amerika Schaden zufügte"

Ich habe leider nicht den Zugang zu Q und den Anions (Minions mit zwei Augen halt)  .... aber hat Q in der Vergangenheit über Bolton geschrieben?  Wäre interessant, ob dieser Geheimdienst Bolton gelobt hat oder gleich erkannt hat, dass Bolton ein Verräter ist? TS

18.06.2020

06:58 | Welt:  Trump soll China um Wahlhilfe gebeten haben

Trumps Ex-Berater John Bolton erhebt explosive Vorwürfe. Er zeichnet in seinem Buch ein vernichtendes Bild des US-Präsidenten, der die Veröffentlichung verbieten will. Demnach hat Trump außenpolitisch keinen Plan, verfolgt nur eigene Interesse – und hat erschreckende Wissenslücken. Außenpolitik nach Bauchgefühl, gefährliches Unwissen und ein unbändiger Wunsch nach einer zweiten Amtszeit, der ihm wichtiger ist, als die Interessen des Landes – so beschreibt der frühere Nationale Sicherheitsberater John Bolton US-Präsident Donald Trumps Regierungsstil.

.... also ich erkenne einige unserer Politiker in der Beschreibung von Trump ..... keine Plan, nur eigene Interessen, Wissensdefizite, Bauchgefühl .... und absoluter Narzissmus.  Da schafft man schon vier Amtszeiten. TS

15:34 | Leser-Kommentar
Von Bolten war nichts anderes zu erwarten, Er verarbeitet in seinem Buch seinen Frust, dass sich Trump seinem Einfluss entzogen hat. Ihm ist dabei leider entgangen, dass Trump bei seinen Handlungen immer die Interessen der amerikanischen Bürger im Blick hat. Er soll sich doch dem Diktat des Deep States beugen und tut es nicht. Also werden alle seine Taten durch diese Brille betrachtet. Die Amerikaner sind dabei völlig egal.

17.06.2020

12:25  | rt:  Selbstmord oder Mord? Tod zweier erhängter Afroamerikaner sorgt für Kontroversen in den USA

Nach ersten Untersuchungen der Todesumstände zweier Afroamerikaner in Südkalifornien geht die örtliche Polizei bislang in beiden Fällen von Suizid aus. Ihre Angehörigen haben an diesen Versionen allerdings sehr große Zweifel. Die Behörden der südkalifornischen Stadt Palmdale untersuchen den Tod des 24-jährigen Afroamerikaners Robert Fuller.

Ich möchte mir nichteinmal ausmalen, was es bedeutet wenn die Beiden erhängt wurden durch Weiße. TS

10:27 | bluewin: Bolton-Buch sorgt in den USA für Wirbel

Kurz vor der geplanten Veröffentlichung will das US-Justizministerium die Publikation eines Buches des früheren Nationalen Sicherheitsberaters John Bolton vor Gericht verhindern.

tom-cat
Die beste Werbung für ein Buch seit einer Listung im Index Librorum Prohibitorum.

Dazu passend - sputnik: Trumps Nichte veröffentlicht Buch über „eine der kaputtesten Familien der Welt“! TB

 

08:38 | wolfstreet: But Who Bought this Huge Pile of US Government Debt?

Foreign investors – including central banks, governments, companies, funds, and individuals – shed $44 billion of US Treasury securities in April, compared to March, according to the Treasury Department Monday afternoon. Over the same period, the mountain of US Treasury securities grew by $1.287 trillion. Someone must have bought this $1.287 trillion in additional US debt that was issued in April, plus the $44 billion that foreign holders dumped. This amounts to $1.33 trillion. But who bought it?

Kritisch für die USA wird es erst, wenn die ausländische Gesamtnachfrage signifikant und dauerhaft zurückgeht. AÖ
 

08:16 | thesoundingline: National Debt Growing at Roughly $1 Trillion a Month

In fiscal years 2018 and 2019, the US national debt grew by $1.27 trillion and $1.2 trillion respectively. As we noted each year, those large increases in debt were approximately the size of the entire Congressional discretionary budget each year (here and here). In other words, essentially all non-entitlement and non-emergency spending from the US federal government for the last two years has been debt funded. That includes every federal agency, the entire military, Congress itself, the federal judicial system, the federal prison system, and pretty much everything that you think of regarding the federal government except mandatory spending programs like Social Security, Medicaire, Medicaid, unemployment insurance, and the interest on the national debt.

Die Dynamik der Schuldenentwicklung in den USA hat sich - auf Tagesbasis - in der Spitze mehr als verzehnfacht! AÖ

07:25 | FoxNews:  Seattle police chief says no part of city is 'cop-free' after business owner's complaint

Seattle Police Chief Carmen Best said Monday there is no “cop-free” zone in the city after to a local business owner said he called 911 more than a dozen times when protesters vandalized his business but police never showed up. “There is no cop-free zone in the city of Seattle,” Best said. “I think that the picture has been painted in many areas that shows the city is under siege. That is not the case.”

Wann reagiert Trump und wie reagiert Trump?  Das ist die einzige spannende Frage. TS

16.06.2020

13:02 | nzz: «Rassismus existiert, aber er erklärt nicht, was hier passiert»

Der Aufruhr über Polizeigewalt sei die Folge einer verzerrten Darstellung des Problems, sagt der schwarze «Nein-Sager» und Ökonom Glenn Loury. Er lenke mit der «leeren These vom Rassismus» den Blick von den wirklichen Problemen der schwarzen Amerikaner ab.

Ein phantastisches Interview, das zeigt, dass es inmitten all des Wahnsinns doch noch Stimmen der Vernunft gibt. AÖ

12:34 | the sounding line: National Debt Growing at Roughly $1 Trillion a Month

In fiscal years 2018 and 2019, the US national debt grew by $1.27 trillion and $1.2 trillion respectively. As we noted each year, those large increases in debt were approximately the size of the entire Congressional discretionary budgets each year (here and here). In other words, essentially all non-entitlement and non-emergency spending from the US federal government for the last two years has been debt funded. That includes every federal agency, the entire military, Congress itself, the federal judicial system, the federal prison system, and pretty much everything that you think of regarding the federal government except mandatory spending programs like Social Security, Medicaire, Medicaid, unemployment insurance, and the interest on the national debt.

Um im alltäglichen Sprachgebrauch durch große Zahlen nicht zu lange aufgehalten zu werden, gibt es in einigen Ländern Kurzbegriffe für größere Ziffern. In Indien entspricht beispielsweise 1 lakh = 100.000, in Norwegen werden 10 km als "1 mil", eine norwegische Meile bezeichnet. Ich schlage daher das neue Zahlenmaß "1 Corona" vor, das entweder für "100 Milliarden" stehen könnte oder für "Jede beliebige Summe, die zusätzlich ausgegeben wird, um die wirtschaftlichen Folgen des Lockdowns zu bekämpfen (und eventuell im Vorbeigehen auch noch Wahlen zu gewinnen.)". AÖ

09:50 | gs: Ideen für eine rechtschaffene Revolution

Während der anhaltenden Proteste in Amerika wird klar, dass ein großer Teil der Bevölkerung, der sich vom Status Quo geknechtet und durch schlechte Aussichten auf bessere Zeiten demoralisiert fühlt, weitreichende Frustration und Wut spürt. Ich bin gewiss kein erfahrener Revolutionär, also sollten Sie alles, was ich hier zum Besten gebe, mit Vorsicht genießen. Doch das Beobachten der nächtlichen Aufstände wirft die Frage auf: Gibt es einen effektiveren Weg, positiven gesellschaftlichen Wandel zu erreichen?

06:04 | FAZ:  Trump kündigt Polizeireform an

Nach mehrwöchigen Protesten gegen Polizeigewalt in Amerika hat Präsident Donald Trump nun eine Reform der Polizei angekündigt. In New York lässt der Polizeichef eine Einheit von Zivilpolizisten auflösen. Nach wochenlangen Protesten gegen Rassismus und Polizeigewalt will Amerikas Präsident Donald Trump an diesem Dienstag eine Anordnung zur Polizeireform unterzeichnen. „Das übergeordnete Ziel ist, dass wir Recht und Ordnung wollen“, sagte Trump im Weißen Haus.

Dirty Harry bekommt jetzt eine Spritzpistole ..... TS

10:24 | Leser-Kommentar
War bei uns ja mal so ähnlich. Nannte sich Generationenvertrag. Ich zahle den Höchststeuersatz und dafür schützt der Staat mein Eigentum.
Ich nehme die einseitige Kündigung zur Kenntniss und akzeptiere. Ich werde mich fortan selbst um sämtliche Belange kümmern und verbitte mir ab sofort jegliche Einmischung . Alle "Volksvertreter" stelle ich hiermit von sämtlichen Aufgaben die meine Person betreffen frei. Für deren künftigen Lebensweg wünsche ich alles Gute.

15.06.2020

18:10 | RT:  Putin kommentiert erstmals George-Floyd-Proteste in den USA

Hervorragende Analyse von Putin. Ein Blick von einem "Nicht"-Betriebsblinden auf die Situation in Amerika. TS

08:58 | rt: Putin says George Floyd protests reveal deep-seated internal crises in US

Groß angelegte Proteste in den USA seien das Ergebnis tief verwurzelter Probleme in der Gesellschaft, sagte der russische Präsident Wladimir Putin und stellte fest, dass sich die Spannungen seit dem Unvermögen der Demokraten, die Niederlage gegen Donald Trump zu akzeptieren, entwickelt hätten. "Was geschehen ist, ist eine Manifestation einiger tief sitzender interner Krisen in diesem Land", sagte Putin über die massiven und oft gewalttätigen Proteste gegen Polizeibrutalität, die die USA verschlungen haben, nachdem der afroamerikanische Mann George Floyd bei seiner Verhaftung Ende Mai in Minneapolis gestorben war. Seit Donald Trump 2016 Präsident wurde, so der russische Staatschef in einem Interview mit dem Sender Rossiya 1, das noch nicht vollständig veröffentlicht wurde, sei es in Amerika "seit langer Zeit" so, sagte er.


06:19
 | ntv:  Cuomo droht New Yorkern mit neuem Lockdown

Der Kampf gegen das Coronavirus ist in den USA noch längst nicht vorbei. Trotzdem brechen die Menschen ausgerechnet in der von der Pandemie hart getroffenen Stadt New York die Auflagen: statt Abstand zu halten, feiern sie wieder Partys.

25.000 Beschwerden wegen Verstöße der Regeln ..... in Amerika sind die Blockwarte angekommen. TS

09:22 | Der Waldbauernbub
Also da ist noch Luft nach oben. Hier in Österreich sind's doch 2,5 mal so viele Strafen/Anzeigen wie Erkrankungen

14.06.2020

20:17 | YT: CHAZ deported a Mexican

Die US-Korrespondentin:
Die Neubuerger der erst kuerzlich geruendeten Nation CHAZ werfen eine Mexicaner aus ihrem Land. Das ist doch echt voll Nazi! Bin gespannt, wie lange man die Kinder im Erwachsenenkostuem dort noch spielen laesst. Die "Ureinwohner" beschweren sich schon ueber den unertraeglichen Laerm, stinkenden Unrat und drohen an, keine Miete und Grundsteuer mehr zu zahlen!

Als Erfolgsmodell wird diese Staatsgründung wohl kaum in den Geschichtsbüchern Einzug halten! OF

19:48 | ET: Bewaffnete patrouillieren in „autonomer Zone“ – Bürgermeisterin von Seattle verweigert Trump den Truppen-Einsatz

Die Bürgermeisterin der US-Stadt Seattle, Jenny Durkan, verteidigt die „autonome Zone“, die in der Stadt eingerichtet wurde. Durkan will es nicht zulassen, dass US-Präsident Donald Trump Streitkräfte entsendet, um das, von den teils linksradikalen Aktivisten besetzte Gebiet, zurückzuerobern. Trump sagte, seine Regierung werde „Seattle nicht von Anarchisten besetzen lassen“.

Die Leseratte:
Die Bürger von Seattle erhalten, was sie bestellt haben: Zwei Frauen, die beide nicht ihre Arbeit tun, die beide Moral und Emotionen über Recht und Gesetz stellen. Glückwunsch! Die Bürger wollten von der demokratischen Partei regiert werden und haben nun zwei sozialistische Frauen, die sich gegenseitig die Bälle zuspielen und dummes Zeug reden. Beide sind bereit, ihre Stadt zu opfern für ihre Ideologie und den Sieg des Kandidaten der demokratischen Partei bei der Präsidentenwahl. Beide sind nicht bereit, die Verantwortung für die getroffenen Entscheidungen zu übernehmen ,also wird wohl auch keine von ihnen hinterher die rechtmäßigen Bewohner der übernommenen "Zone" entschädigen für die Plünderungen und Erpressungen. Dass nicht die Nationalgarde haben wollen ist klar, denn anschließend sind sie beide ihr Amt los. Hoffentlich sind die Betroffenen hinterher geheilt vom Sozialismus?

Und beide haben nun bewiesen, dass sie ihr Amt nicht können und die Entscheidung, ihre eigenen Spezialkräfte zu mobilisieren, nicht treffen wollen! Aber Trump ist logischerweise noch zurückhaltend! OF

17:16 | stahl: Trump droht nicht, Trump macht...Newsflash für Niemanden und Alle

12:18 | FoxNews:  Atlanta erupts after Rayshard Brooks death prompts police chief to step down

Protests and destruction erupted in Atlanta on Saturday night in response to the police-involved shooting death of a 27-year-old man outside a Wendy’s fast-food restaurant.
Television images showed the restaurant on fire around 9:30 p.m. ET as rioters filled the parking lot where Brooks was shot in the back by police as he fled after allegedly grabbing a stun gun away from an officer during a struggle.

Gestern hörte ich, dass es schon mehr Tote bei den Protesten gab, als durch die Polizei in diesem Jahr. Amerika erschüttert sich selbst und ich frage mich inzwischen ob es überhaupt eine Wahl dieses Jahr geben wird. TS

18:39 | Der Kolumbianer faßt scharfsinnig zusammen:
Ein Schwarzer entreisst einem Polizisten vor einem Schnellrestaurant einen Teaser, mit dem er auf den Polizisten anlegt. Der Polizist erschiesst ihn, wird dafür suspendiert und „friedliche Aktivisten“ fackeln das Schnellrestaurant ab. Der Tote wird betrauert, die Aktivisten gefeiert.

Finde den Fehler! OF

09:59 | lm: Seattle: Kommunisten gründen neuen Staat und scheitern

10 interessante Minuten. HP

13.06.2020

19:54 | nbcnews:  GEORGE FLOYD DEATH NYPD lieutenant apologizes to colleagues for kneeling during George Floyd protest

Ein Leutnant der New Yorker Polizeibehörde, der neben den Demonstranten von George Floyd kniete, entschuldigte sich dafür in einer E-Mail an seine Kollegen und schrieb: "Der Polizist in mir will mein eigenes a-- treten."
In einer E-Mail vom 3. Juni von NBC New York sagte der Beamte, Lt. Robert Cattani, dass sein Knien mit Demonstranten "gegen jedes Prinzip und jeden Wert verstößt, für den ich stehe".
Laut der New York Post , die die E-Mail erstmals meldete, gehörte Cattani zu mindestens vier Beamten, die sich während eines Protestes am 31. Mai in Lower Manhattan den Demonstrantengesängen von "NYPD take a Knie" unterwarfen .
Der Polizeileutnant teilte seinen Kollegen in der E-Mail mit, dass er Schlafstörungen habe, nachdem er "eine schreckliche Entscheidung getroffen habe, einer Menge von Forderungen der Demonstranten nachzugeben, und neben mehreren anderen Beamten kniete".

Die ersten Symptome für Floyd-19. TS

19:11 | ntv:  Das schwierige Erbe des US-Bürgerkrieges

Nach dem Tod von George Floyd ist in den USA der Streit um Denkmäler von Verfechtern der Sklaverei erneut entbrannt. Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, wie stark die Erinnerungskultur des Südens das Bild über den Bürgerkrieg geprägt hat. Der amerikanische Bürgerkrieg von 1861-1865 war der blutigste Konflikt in der Geschichte der USA. In ihm kämpften die abtrünnigen Südstaaten gegen den Norden vergeblich für den Erhalt der Sklaverei.

Wenn die USA von 1865 bis heute braucht um diese vier Jahre aufzuarbeiten, so darf man in Zukunft auf unsere eigene Aufarbeitung der Geschichte von 1939-1945 verweisen und anmerken, das wir schon fast am Ende der Aufarbeitung sind und die Amis noch gar nicht angefangen haben.  Was nun diesen Krieg betrifft, wenn es nur  um die Sklaven gegangen wäre .... wäre es bis heute zu keinem einzigen Gefecht gekommen. Sklaverei ist ein Randthema und der moralische Aufhänger einer Invasion des Nordens im Süden. TS

17:31 | Die US-Korrespondentin: Geburtstagsgrüße für Trump

Präsident Trump feiert morgen seinen 74. Geburtstag. Wer ihm gratulieren möchte, kann die Karte zeichnen.

Natürlich handelt es sich hierbei um keine politische Stellungnahme der Redaktion. Unseren Lesern soll einfach die Möglichkeit gegeben werden bei dieser netten Aktion mitzumachen. Wer sich hierzu veranlasst fühlt, kann ihm ja auch "etwas ins Stammbuch schreiben" GT

06:20 | FoxNews:  Dispatch from 'CHAZ': Tweets call for guns, Gatorade and cigarettes as cops struggle to figure out who's in charge

Activists and police have clashing views regarding the activities going on inside the so-called "CHAZ," a six-block area of Seattle that has been taken over by protesters — and authorities are still scratching their heads as to who is actually running the rabble. Photos of demonstrations inside the zone, which includes a now-shuttered police precinct, seem to paint a rosy picture: outdoor movies, music performances, sidewalk artwork and more.

Für die "freien Medien" ist es ein zweites Woodstock .... für die Polizei ist es Falludscha. Es ist nur zu hoffen, dass beide Seiten in ihrem Tun die Nerven behalten ..... TS

10:31 | Nukleus' Frage an die Leserschaft
Was denkt ihr, wie bestreiten die Bürger von CHAZ ihr Einkommen? Wo erwerben diese die Dinge des täglichen Bedarfs? Woher werden diese geliefert? Wer versorgt CHAZ mit Wasser und elektrischer Energie? Wohin werden die Verdauungsendprodukte hin gepumpt? Ich hoffe auf und wünsche rege Beteiligung!

14.6. 19:57 | Ein Leser Antwortet:
Dem Aufruf komm ich doch gerne nach:
Nach meiner unmaßgeblichen Meinung gibt es durchaus einen Anhaltspunkt für die Urheberschaft: "cui bono" wie die Alten zu sagen pflegten! Schau, wem es nützt und Du kommst der Lösung nahe. Es gibt durchaus Kreise, die nicht in den Suburbs und auch nicht "Downtown" wohnen, die ganz sicher rund um die Uhr von privaten Wachdiensten beschützt, von Chauffeuren in rollenden, klimatisierten Stahlburgen weit über dem Street-scum thronend von A nach B gebracht werden, die an jeder Zerstörung durch Beteiligung am Wiederaufbau verdienen, die an den Einnahmeausfällen des Gewerbes durch Kreditvergabe verdienen, die am Gelddrucken verdienen, und die vor allem an der Angst der "Normalos" verdienen (Supermarkt gefährlich? Lieferdienst! shopping downtown gefährlich? Internetshopping! Infektionsgefahr? Masken kaufen! Straßenverkehr gefährlich? SUV kaufen und betreiben! und so weiter und so fort!) Und daß die Blaupause für diese ganze gewollte und Einigen nützliche Destruktion in einem bestimmten Buch bereits "geweissagt" wurde und dort nachzulesen wäre ist natürlich völlig falsch, denn das besagte Buch ist bekanntermaßen eine Fälschung und alles, was passiert, passiert natürlich völlig zufällig.

13:10 | Der Kolumbianer
Gebt den Leuten doch einfach, was sie wollen und wir werden sehen, was passiert.

16:07 | Der Bondaffe

Ich habe heute früh um etwa 2 Uhr eine Dokureihe gesehen. Auf ZDF-Info, es kann keiner sagen, man hätte nichts gesagt und nichtgs gesendet.

Die Serie heißt "Warum wir hassen".

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/warum-wir-hassen-extremismus-104.html

Dort werden die modernen Mechanismen des Hassaufbaus genau beschreiben.

Alles wir jetzt sehen erfolgt genau nach Plan. Denn das, was jetzt passiert würde ohne Plan so nicht sein. Man sieht den Plan mit jeder Fernsehensendung, ob Will, ob Lanz & Co. Hier wird Hass zwischen verschiedenen Gruppen aufgebaut. Das ist der Plan.

Umweltschutz und Greta Thunberg, Corona, Rassismus, dann die Antifa, das lügende Mainstreamfernsehen. Daraus resultieren u.a. Existenzänger. Das waren und sind im Moment die großen Themen. Dann gibt es noch viele kleine Themen. Und es hört nicht auf. Wir werden und Strom und Spannung gehalten. Warum ist klar. Weil ein ganz großer Krach folgt, es wird ein Finanzkrach werden. Dann beginnt sich die Spannung auf den Straßen abzubauen.

Und niemand kann abhauen. Wohin denn? Wenn die Grenzen dicht sind.

"Alles verläuft genau nach Plan". Wie wahr, wie wahr...

Und wer partout nicht an Verschwörungstherorien glauben mag -> ist auch scheißegal. Es kommt wie es kommt

Was unsere Medien verschweigen:

Autonomes Gebiet in Seattle:
https://youtu.be/dKossxMglfA

Antifantin zur autonomen Gebiet in Seattle
https://youtu.be/71-lCVQ7iDU

Trump zu US-Inneren Sicherheit
https://youtu.be/6ja8QEp0SkA

Autonomes Gebiet in Seattle:
http://www.guidograndt.de/2020/06/12/verschwiegen-bewaffnete-antifa-terroristen-vertreiben-in-seattle-die-polizei-rufen-rebellenstaat-aus-fotos/

https://www.epochtimes.de/politik/welt/heimische-terroristen-haben-seattle-uebernommen-trump-fordert-aufloesung-der-autonomen-zone-a3263964.html

Ich kann dem Bondaffen nur beipflichten, so viele Zufälle gibt es gar nicht. Uns die oben genannten Umstände als eine Aneinanderreihung von Zufällen verkaufen zu wollen ist einfach eine Beleidigung an jeden Intellekt und selbstständigen Geist. Damit nicht gesagt, dass wir wissen wie der Plan aussieht, oder welche Kreise dahinterstecken. Das blöde an Verschwörungen ist, dass es in ihrer Natur liegt, dass sie geheim sind. Aber keine Sorge, auch Orlov sagt: "Everything is going according to plan" GT

16:37 | Die US-Korrespondentin: CHAZ - Spannungen sind auf Allzeithoch!
Menschen, die in der neu geprägten autonomen Zone von Seattle leben, haben sich gegen die ernsten Probleme ausgesprochen, die sie für sie verursachen. Shelby Talcott von The Daily Caller berichtete über die autonome Zone des Capitol Hill (CHAZ) und darüber, wie Menschen in der unmittelbaren Umgebung, die nicht Teil des Protests sind, betroffen sind.
Die Spannungen sind jetzt auf einem Allzeithoch, weil nicht alle der Meinung sind, dass der selbsternannte "Kriegsherr" Raz Simone der Anführer sein sollte.
"Viele dieser Demonstranten sind nicht damit einverstanden, dass Raz dieser Kriegsherr wird", sagte Talcott.

16:39 | N8waechter: Autonome Zone in Seattle ein weiterer Rohrkrepierer für die Linken.
Während die hiesigen Spottdrosseln seit den Ausschreitungen bei den Protesten in den USA fleißig ihrem Auftrag nachgehen, den US-Präsidenten für die linksradikal-inszenierten Zustände in Übersee verantwortlich zu machen, schweigen sie sich über eine durchaus groteske Szenerie in Seattle weitestgehend aus. In der US-Stadt im Bundesstaat Washington hatten am 8. Juni 2020 linksautonome Radikale mehrere Häuserblocks im Stadtteil Capiton Hill übernommen und kurzerhand zum “Sperrgebiet“ erklärt.
 

12.06.2020

18:49 | YT: Body Of "George Floyd" that was lifted on to gurney had NO LEGS

Ein Leser fragt:
George Floyd wird teilweise von Erste-Hilfe-Trainingsdummie gedoubelt?

Die Story wird immer verrückter! Bei den Epstein-Bildern haben sie sich wenigsten noch ein bißchen angestrengt, aber das riecht nach purer Verzweiflung. OF

14:50 | Welt:  Statuen für Sklavenhalter – Das Rückzugsgefecht der Südstaaten-Nostalgiker

Denkmäler, Armeebasen, Konförderierten-Flaggen: Problematische Traditionspflege war lange allgegenwärtig in den USA, selbst im Herzen der amerikanischen Demokratie. Doch nach dem Tod von George Floyd ist alles anders. Nur Trump sieht das noch nicht ganz ein. Seit Jahren findet in den USA eine Debatte darüber statt, was mit den öffentlichen Symbolen des Südstaaten-Rassismus passieren soll.

Wenn es in den USA so weitergeht und die Geschichte weiter auf ein "nichts" reduziert wird,  bleibt der USA als Gesichte nur mehr die Tageszeitung von gestern .... und hier nur der Anzeigenteil.  TS

14:15 | RT:   "Heimische Terroristen haben Seattle wahrgenommen": Trump wird gegen "autonome Zone" vorgehen

Linke Eigentümer haben in Seattle eine kontrollierte Polizeistation, Barrikaden in den umsichtigen Straßen und das Gebiet zu einer "autonomen Zone". Die Stadt sei damit von "umstritten" gehört worden, Überwachungs Nonne US-Präsident Trump. Im Laufe der Woche haben Sie in Seattle (Bundestaat Washington) eine behördliche Polizeirevier und in den umsichtigen Straßen Barrikadenweise. Unterschiedliche sechs Blöcke im neuen Stadtteil Capitol Hill wurde zur "Capitol Hill Autonomous Zone" (CHAZ) verwendet.

Der Kolumbianer
Ich schlage vor, diese friedlichen Demonstranten zu unterstützen und uneingeschränkt allen Forderungen nachzukommen! Wird sicher ein spannendes Experiment...

10:48 | Voltairenet: War die US-Proteste auf Decken muss gelesen werden !!!

Die Antirassismus-Proteste in den Vereinigten Staaten haben sich rasch zu einer Förderung von Ideen gemacht, die von der Demokratischen Partei werden erwartet. Es geht nicht mehr um, um die Rechtsgleichheit zu ändern oder um die Rechteteile zu ändern, um die Frage zu stellen, zu stellen, zu stellen, um zu bestehen, um die Gefahr eines neuen Sezessionskriegs.

09:21 | rt: "Heimische Terroristen haben Seattle reagiert": Trump wird gegen "autonome Zone" vorgehen

Linke Eigentümer haben in Seattle eine kontrollierte Polizeistation, Barrikaden in den umsichtigen Straßen und das Gebiet zu einer "autonomen Zone". Die Stadt sei damit von "umstritten" gehört worden, Überwachungs Nonne US-Präsident Trump.

09:31 | Dazu passend - rt: Soros & Steyer als Unterstützer der 'paramilitärischen' linken Gruppe im Undercover-Projekt Veritas VIDEO entlarvt ! TB

06:49  | Welt:   Joe Biden Ängste Wahlbetrug der Republikaner bei US-Präsidentschaftswahl

Die USA kämpfen mit einer Pandemie, Protesten und einer schlechten Wirtschaftslage. Amerikanern steht eine turbulente Präsidentschaftswahl bevor. Kandidat Joe Biden befürchtet nun offen, dass Donald Trump eine mögliche Niederlage nicht anerkennt. Und dann?
Joe Biden befürchtet einen möglichen Wahlbetrug durch US-Präsident Donald Trump bei der Präsidentschaftswahl im November.

Solange die Amerikaner nicht gezwungen werden die App der Demokraten zu verwenden ..... kann eigentlich nicht von einem Wahlbetrug ausgegangen werden. Es sei den der Russe plant wieder etwas. TS

09:23 | Leser-Kommentar
(1) Na ja der Russe wird sich schon seinen Teil denken. Eigentlich ist es aber furchtbar, denn die Demokraten ob mit oder auch ohne Biden formulieren genau immer das, was sie selbst tun und unterstellen es perfide dann der Gegenseite. Frei nach Macchiavelli.
Es wäre vielleich noch ein Spaß, wenn sich das dümmliche Spiel nicht immer wiederholen würde, immer und immer wieder und selbst im hintersten Buxtehude oder Hintertupfingen bereits zu gelangweiltem Gähnen führen würde.

(2) Zitat: "Trump hat verstärkt behauptet, dass Briefwahlen die Wahrscheinlichkeit von Betrug erhöhten, obwohl es dafür kaum Belege gibt und er selbst bereits per Brief gewählt hat."
"Es gibt kaum Belege" bedeutet, es gibt sehr wohl Belege für Wahlbetrug bei Briefwahl, ansonsten hätte man schreiben müssen: "Es gibt keine Belege." Aber vielleicht hat der schläfrige Biden den Unterschied wegen seiner Demenz vergessen.

11.06.2020

20:17 | welt: Nancy Pelosi will US-Statuen aus dem Kapitol entfernen lassen

US-Oppositionsführerin Nancy Pelosi will elf Denkmäler aus dem Kapitol entfernen lassen. Sie seien „eine Hommage an Hass“. Ob der Kongressausschuss zustimmt, ist fraglich, denn dort sitzen auch Republikaner. Trump lehnte bereits die Umbenennung von US-Militärstützpunkten ab.

Der Kolumbianer:
Ich warte nur darauf, dass diese Fanatiker fordern das Weisse Haus umzubenennen.

Sich mit seiner Geschichte ein wenig intensiver zu beschäftigen, ist ja an sich nicht schlechtes. Aber die kranke Wetterhexe und ihre bescheuerte Dem-Partie lassen sich nur noch vor sich hertreiben! Einfach peinlich! OF

18:40 | ET: Polizei weg – Jobs weg: Seit 1987 ansässiges Unternehmen verlässt nach Unruhen Minneapolis

Vor wenigen Tagen hat die Stadtratsmehrheit in Minneapolis, wo der 46-jährige George Floyd bei einem Polizeieinsatz ums Leben kam, beschlossen, die Polizei aufzulösen. Nun hat das erste bei den Krawallen zerstörte Unternehmen angekündigt, die Stadt zu verlassen. Die Stadt könnte auch eine massive Abwanderung der Wirtschaft erleben.

Völlig nicht nachzuvollziehende Entscheidung einer Stadt! Entweder ist das ein Experiment, das Gewaltmonopol aufzugeben oder die Vorboten für eine Gesellschaft, die sich der Liebe und Harmonie verschreiben wird!? Zweiteres kann ich mir noch nicht vorstellen! OF

16:10 | express:  Trump vor dem Fall? Lage in USA droht noch schlimmer zu werden

Der Präsident geht auf Wahlkampftour. Doch die Bevölkerung ist geschockt von den Bildern der Polizeibrutalität. Werden die friedliche Protestwelle gegen Rassismus, die Corona-Pandemie und die Wirtschaftskrise Donald Trump zu Fall bringen? Nicht unbedingt, kommentiert Karl Doemens: Es droht noch schlimmer zu werden, bevor es besser werden kann.

19:32 | Die Leseratte:
Den Amerikanern wird jetzt auch ein Schuldkomplex eingetrichert! So, wie sie das selbst bei uns gemacht haben mit der Umerziehung, werden sie jetzt selbst Opfer einer solchen. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man drüber lachen. Dass irgendwelche Spinner hierzulande dieselbe Nummer durchziehen hat natürlich was, aber ich glaube nicht, dass das "nachhaltig" ist. Die Bevölkerung stumpft langsam ab. Jahrzehntelange Schuld wegen Nazi, Schuld am Weltuntergang, schuld am Rassismus - und im Herbst wird wieder eine andere Sau durchs Land getrieben. Irgenswann wirds halt langweilig und die "die Menschen" haben mittlerweile zunehmend andere Sorgen. Und grad was die Diskriminierung von Ausländern angeht, wird das bei vielen angesichts der jüngsten Erfahrungen mit der Invasion höchstens noch Kopfschütteln hervorrufen.

Deshalb hassen sie Trump, weil sie wissen, dass diese Nummern unter ihm nicht mehr ziehen werden! Sie habe ihr Pulver verschossen und die Menschen werden munter. btw Die Zustimmung der schwarzen Wählerschaft zu Trump ist von Mai auf Juni um über 10% gestiegen! OF

Der Kolumbianer
Verdrehung von Tatsachen par excellence!
Ein ganzer Text voll des Lobes für die friedliche Protestwelle / eindrucksvolle Protestbewegung in den USA, kein Wort von Gewalt, Zerstörung und Plünderung. Gewalt wird nur in Zusammenhang mit der  rassistischen Polizei erwähnt, die angeblich blind auf friedliche Demonstranten und Journalisten einprügelt. George Floyd ist ein Heiliger und Trump, der Wutprediger, der ganz allein für Corona, Rassismus, 
Gewalt und Arbeitslosigkeit verantwortlich ist.
 Der Autor weiss sogar, dass Trump es den Schwarzen schwer machen wird, bei der Wahl ihre Stimme abzugeben. Ich bin gespannt, wie er das anstellen wird! Er weiss bereits auch, dass Trump trotzdem die Wahl verlieren und nicht anerkennen wird. Respekt!!!

11:29 | ET:  Polizei weg – Jobs weg: Seit 1987 ansässiges Unternehmen verlässt nach Unruhen Minneapolis

Vor wenigen Tagen hat die Stadtratsmehrheit in Minneapolis, wo der 46-jährige George Floyd bei einem Polizeieinsatz ums Leben kam, beschlossen, die Polizei aufzulösen. Nun hat das erste bei den Krawallen zerstörte Unternehmen angekündigt, die Stadt zu verlassen. Nach den Krawallen rund um den Tod des 46-jährigen Afroamerikaners George Floyd könnte Minneapolis bald nicht nur ohne Polizeiorganisation dastehen.

Dort könnte man dann die Statuen aufstellen. TS

06:39 | Welt:  Nancy Pelosi will US-Statuen aus dem Kapitol entfernen lassen

US-Oppositionsführerin Nancy Pelosi will elf Denkmäler aus dem Kapitol entfernen lassen. Sie seien „eine Hommage an Hass“. Ob der Kongressausschuss zustimmt, ist fraglich, denn dort sitzen auch Republikaner. Trump lehnte bereits die Umbenennung von US-Militärstützpunkten ab. Die Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, will elf Denkmäler, die Führer der Konföderierten Staaten und Soldaten aus dem Bürgerkrieg ehren, unverzüglich aus dem Kapitol entfernen lassen.

"Geschichten schreiben ist eine Art, sich das Vergangene vom Halse zu schaffen." (Goethe) .... und selbst wenn die Statuen entfernt werden, die Geschichte wird sich erst in der nächsten Neuauflage der Schulbücher ändern. TS

10.06.2020

17:50 | FoxNews:  Seattle protesters storm City Hall, demand mayor resign after driving police out of area, declaring autonomous zone

Hundreds of protesters, aided by a sympathetic City Council member, stormed Seattle's City Hall Tuesday night to demand the mayor's resignation, just days after seizing a six-block downtown zone that includes a shuttered police precinct.

 

16:28 I rt: ‘Stop treating us like ANIMALS and THUGS’: WATCH NY police union boss EXPLODE on politicians and the press

After weeks of rioting and with legislators of every stripe promising police reform or abolition, New York’s police union boss, Mike O’Meara, took a stand to excoriate lawmakers and the media for treating cops like “thugs.”

MUST SEE! Vielleicht könnte "die Raute" klein Heiko in die USA schicken, damit dieser der Polizei erklärt, dass sie sich einfach brav zu schämen haben, einmal täglich knien nicht schadet, Mastdarmakrobatik auch seine schönen Seiten hat, der Kampf gegen rechts etc. p.p. ......... Ironie off. HP

12:30 | the sounding line: The Long Road Ahead: Job Losses in Every Post War Recession

Despite the better than expected May jobs report, which showed a 2.5 million person drop in unemployment versus expectations for a 7.5 million person increase, the road back to anything resembling normal unemployment is going to be long and hard. The following chart, from Bill McBride at Calculated Risk, shows why:

Wenn die Erwartungen nur tief genug sind, dann wirkt selbst das Katastrophale im Vergleich zum Super-Gau wie ein Lotto-Sechser. So hat sich auch der "Echtzeit-Indikator" der Federal Reserve in einer Woche um 10 Prozentpunkte verbessert - und liegt jetzt "nur" mehr bei -25,5% für das zweite Quartal (hier). AÖ

09:54 | chicago suntimes: 18 murders in 24 hours: Inside the most violent day in 60 years in Chicago

Während Chicago nach dem Mord an George Floyd von einem weiteren Tag voller Proteste und Plünderungen erschüttert wurde, wurden am Sonntag, dem 31. Mai, 18 Menschen getötet, was nach Angaben des Kriminallabors der Universität von Chicago den gewalttätigsten Tag in Chicago seit sechs Jahrzehnten darstellte. Die Daten des Labors reichen nicht weiter zurück als 1961.

Riesling
"Hierarchie der Opfer" (Martin Lichtmesz)

RAM
Einem Volk, dem man ein kleines Mädchen als Klimaprophetin verkaufen kann, kann man auch einen mit Drogen vollgepumpten Kriminellen als Helden im goldenen Sarg verkaufen.


09:39 | Amazing Polly (deutsch): Aufstände & Lockdown - Kriegsführung der 4. Generation

Könnten diese Proteste in Aufstände übergehen und der Virus-Lockdown Teil eines organisierten Versuchs einer Revolution oder eines Aufruhrs sein? Es sieht so aus, als würden wir die Kriegsführung der 4. Generation erleben, in dem unsere Feinde die Grauzone ausnutzen.

... oder es ist die einzige Möglichkeit für die Guten, die US-Präsidentenwahlen doch noch umzudrehen? TB


06:56
 | SPON:  US-Nationalgarde meldet Infektionen mit Coronavirus

Hunderttausende Demonstranten sind auf den Straßen der USA unterwegs – teils ohne Abstand oder Schutzmaske. Nun werden rund um die Proteste erste Infektionen mit Corona bekannt. Aber auf der Gegenseite. Mit Sorge blicken Experten auf den oft allzu lockeren Umgang mit den Hygiene- und Abstandsregeln bei den vielen Protesten gegen Polizeigewalt nach dem Tod von George Floyd.

Der Super-Gehirn-Spreader des Morgens .... es trifft die Nationalgarde und nicht die Demonstranten!  Wäre es nicht das richtige Leben, so würde man meinen, man lebt in einem Roman von Tom Clancy ... zuerst lässt jemand ein Labor in China bauen, dort bleibt die Tür offen und eine Fledermaussuppe infiziert sich beim vorbeigehen. Die Welt ist gelähmt durch die Privatisierung der WHO und versorgt die Staaten mit falschen Daten und Maßnahmen. Die Wirtschaft wird durch ihre Politiker gekillt und es kommt zu Unruhen .... die vorab durch Untergrundorganisationen geschürt wurden. Das Militär wird eingesetzt und der Suppenvirus verbreitet sich bei den Truppen ...... und dann schlägt der Feind zu!  Ernst Stavro Blofeld hat jetzt eine Softwarefirma ... und die Katze war eine Fledermaus.  Toller Roman, jeden Tag um 06:30 in Fortsetzungen auf b.com.  TS

09.06.2020

20:00 | YT: Lung Doctor Analyzes George Floyd Autopsy Report (MEDICAL EXPLANATION)

Die US-Korrespondentin:
Ein Pulmologe analysiert - Ab ca. min 17.00 - Laut Autopsienericht: Floyd hatte eine Herzinsuffizienz mit Arteriosklerose, Fentanyl Intoxikation und nahm kurz vor seinem Tod Methamphetamin ein.

Dazu passend: YT: Damit hatte CNN nicht mit gerechnet ...

Blöde Geschichte! Man braucht einen Märtyrer und dann hat der ein Vorstrafenregister wie ein Telefonbuch einer Kleinstadt samt einem Drogenproblem wie ein Weltmeister...  Der nächste Schuss in den Ofen! OF

19:24 | antispiegel: Recherche zu Hintergründen der Unruhen in den USA: Ich brauche die Hilfe der Schwarmintelligenz meiner Leser

Hinter den Demonstrationen und den Unruhen in den USA steht bekanntlich Black Lives Matter. Deren Finanzierung ist also eine wichtige Kernfrage, wenn man herausbekommen möchte, wer die Unruhen lenkt und instrumentalisiert. Dass sie gelenkt sind, kann als sicher gelten und die Instrumente sind allgemein bekannt, ich habe dazu einen Artikel geschrieben, den Sie hier finden. Auch der Mainstream hat früher bereits ausführlich darüber berichtet, wer solche Proteste in anderen Ländern wie gelenkt hat.

Thomas Röper ist bekannt für seine sehr guten Recherchearbeiten und die Artikel, die er liefert! Die b.com-Redaktion kann zu den Detailfragen nur spärlich Antwort geben, möchten dies aber gerne an die Community weiterleiten; vielleicht können b.com-Leser Hr. Röper hierbei weiterhelfen!? Dafür von uns schon mal ein großes Danke! OF

19:03 | focus: Ex-Generäle und hochrangige Republikaner: Die offene Revolte gegen Donald Trump

Die Kritik an Donald Trump wird immer lauter. Hochrangige Generäle und enge Vertraute haben sich öffentlich vom US-Präsidenten abgewandt. Nun legen ehemalige Größen der Republikanischen Partei wie Colin Powell oder Ex-Präsident George W. Bush nach – und stellen sich auf die Seite von Trumps demokratischem Konkurrenten Joe Biden.

Der Kurs des 45er scheint aber zu stimmen, schaut man sich u.a. die aktuellen Arbeitsmarktzahlen an. Der Wechsel zu Biden kann eigentlich nur mit bloßer Angst begründet sein, weil sie wissen, dass auch ihre schmutzigen Machenschaften aus der Vergangenheit bei einer Wiederwahl von DJT vor dem Richter landen! OF

14:02 | phoenix:  Stefan Niemann zu den Protesten in den USA am 08.06.20.

Korrespondent Stefan Niemann berichtet aus Washington zu den Protesten gegen Rassismus und Polizeigewalt in den USA am 08.06.20.

Die künstliche Erregung der europäischen Medien und die Analyse von der anderen Seite des Atlantiks ist besonders nett ..... was wäre wenn wir eine Radikalisierung der Clans hätten?  Wie würden wir hier die Polizei ausrüsten oder aufrüsten?  TS

12:12 | orf.at: Weiße Polizeichefin holt Schwarzen in ihr Amt

Mitten während der seit Jahrzehnten größten Protestwelle gegen Rassismus und Polizeigewalt in den USA hat dieser Schritt auch symbolische Bedeutung: Die weiße Chefin der Polizei von Portland, Oregon, hat ihren Posten geräumt und ihren schwarzen Vize zu ihrem Nachfolger ernannt.

Es ist nichts anderes als blanker Rassismus, wenn weißen Polizisten pauschal unterstellt wird - noch dazu entgegen aller Fakten - dass sie die Bürger nicht gleichbehandeln, während schwarze Polizisten dies angeblich tun. Aber vielleicht ist es auch einfach gut, dass eine Frau durch einen Mann ersetzt worden ist, wobei das wäre dann im Grunde eigentlich sexistisch. Schließlich sind Frauen ja noch stärker unterrepräsentiert als Schwarze. AÖ

10:29 | sci-files: Wer finanziert “Black Lives Matter”? – Soros, wer sonst, aber nicht nur

Angesichts der Verwüstungen, die Black Lives Matter Demonstrationen in vielen Städten hinterlassen haben, ist es wichtig, sich dafür zu interessieren, wer dafür eigentlich verantwortlich ist. Wir haben uns bei Black Lives Matter umgesehen, gelesen, was “Black Lives Matter believes”, also woran man dort glaubt (eine interessante Wortwahl), untersucht, wie es sein kann, dass in vielen Städten gleichzeitig Demonstrationen zu den schwarzen Leben, die zählen, stattfinden können

Dazu passend - fox: Tucker: Black Lives Matter is now a political party! TB

06:21 | SPON:  Joe Biden spricht von Wendepunkt in der Geschichte der USA

George Floyd wird in Houston beigesetzt – vorher hat sich Joe Biden mit seiner Familie getroffen. Der Demokrat sieht das Land vor massiven Veränderungen. An die Tochter des Getöteten richtete er bewegende Worte. Zwei Wochen ist der Tod von George Floyd her. Zwei Wochen, die die USA erschüttert und verändert haben. Floyd wird am Dienstag in Pearland bei Houston in Texas beigesetzt.

Sicher ist es ein Wendepunkt in der Geschichte .... weil die Probleme jetzt nicht mehr unter der Oberfläche bleiben. Der befreite Afrikaner aus dem Bürgerkrieg, wurde zum Afroamerikaner und will nun nicht mehr der Billiglohn-Sklave und Junk-Food-Konsument bleiben, er möchte seine Stellung in der Gesellschaft .... und nicht die zugedachte Stellung.  Im Gegensatz zu den USA werden in Europa Milliarden für die Integration, Entwicklungshilfe und Bildung der Migranten ausgegeben .... und trotzdem knien unsere Linken noch tiefer als die in den USA. Wir haben keine Ahnung von den Ghettos in Amerika, der Kriminalität und der Gang-Problematik .... und trotzdem wissen wir wieder alles besser. TS

08.06.2020

19:35 | finanzmarkt:  ALLGEMEIN New York: So kaputt ist Manhattan nach den Ausschreitungen

Nach den Ausschreitungen filmt ein Taxi-Fahrer in New York (am 04.06., morgens New York-Ortszeit) die Lage in Manhattan: praktisch alle Läden in Manhattan sind zerstört oder geplündert – darunter alle Edelmarken, die in dem berühmtesten Stadtteil der Megacity vertrten sind. Ausnahme: Gucci – weil deren Laden im Trump Tower ist.
siehe Video - Finanzmarkt:   So kaputt ist jetzt Manhattan

Black Friday ist immer nach Thanksgiving ... nur diesmal wurde es ein wenig vorverlegt.  TS

 

19:12 | anit-spiegel:   „Vorahnung auf einen Bürgerkrieg: Amerikanische Politiker opfern das Land für ihre Ziele“

Die Rassenunruhen in den USA waren am Sonntag ein großes Thema im russischen Fernsehen. Der Moderator hat dazu einen sehr langen, aber auch sehr interessanten Kommentar über den Zustand der amerikanischen Gesellschaft, der amerikanischen Eliten und der amerikanischen „Gerontokratie“ abgegeben.

Wenn ich mir Videos ansehe, wo bewaffnete Amerikaner ihr Hab und Gut schützen .... und die Demonstranten vom Zerstören abhalten, ist es für mich nur mehr eine Frage der Zeit bis es auch hier knallt. TS

17:55 I Die US-Korrespondentin: Kongressabgeordnete Ocasio-Cortez gibt in Video Ratschläge an Antifa

Alexandria Ocasio-Cortez gibt Ratschlaege, wie sich ihre Antifa-Freunde bei ihren "Veranstaltungen" verhalten sollen und welche "Artikel" sie mitzubringen haben ...Cortez ist Kongressmitglied - sie hat einen Eid auf die Verfassung der USA geschworen. Fuer mich ist das ein klarer Fall von Hochverrat, fuer den in den USA die Todesstrafe steht.

15:23 I cnn: Don Lemon, sheriff spar over police shootings

Ein Video aus 2016. Der Redakteur windet sich, der Sheriff spricht Klartext. Nehme an, solche Sheriffs wird man heute nicht mehr auf CNN (ARD, ORF, ZDF....) einladen. Man hat schließlich einen Erziehungs- und Verblödungsauftrag. HP

16:58 | Silverado
Silverado: Es fehlt in den MSM und auch sonst folgender genereller Aspekt: In den USA gibt es einfach mehr bewaffnete Kriminelle, die auch bereit sind, von der Schusswaffe Gebrauch zu machen, als in Europa. Glenn Loury hat in einem NZZ-Interview immerhin darauf hinweisen dürfen, dass überproportional viele Afroamerikaner darunter sind. Wie mir und einem hier bekannten, angehenden Juristen vor vielen Jahren während einer US-Motorradtour eine Bekanntschaft in Utah erklärt hat, hätten die bösen Jungs ohnehin Waffen, also warum nicht die braven? Daher spielt das Waffenbesitzrecht eine untergeordnete Rolle für diese Zwischenfälle. Im Laufe des heurigen Jahres sind in den USA 30 Polizisten durch Schusswaffen umgekommen, 142 verletzt worden.
In einem solchen Umfeld hat ein Polizist einfach ein anderes Mindset als etwa in Österreich. Das gefährlichste, was hierzulande einem lästigen Polizisten bei einer korinthenkackenden Verkehrskontrolle passieren kann, ist eine Begegnung mit Ram. Gleichzeitig sind heuer bereits 620 Zivilisten durch Polizeikugeln gefallen, 453 verletzt worden. Ich kann leider nicht sagen, wie sich diese Opferzahlen auf die Hautfarben verteilen. Jeder, der es erlebt hat, weiß aber, dass die Polizisten, wie die meisten officials, im Dienst absolut humorlos sind. A blede Ansprach und mindestens wirst du verhaftet und einem Richter vorgeführt, egal wie du aussiehst. Also Ram-bo, pack für den nächsten US-Aufenthalt besser das Survival-Messer ein.

12:34 | mishtalk: Surprise: The BLS Admits Another Phony Jobs Report

Jobs unexpectedly soared this month and the unemployment rate took a big dip. But the BLS admitted another error.

Ein weiteres Kapitel aus der Serie "Traue keiner Statistik, deren Erstellung Du nicht nachvollziehen kannst." AÖ

12:12 | orf.at: Nach Kritik: Trump wettert gegen Powell

US-Präsident Donald Trump hat die Kritik des früheren Außenministers Colin Powell an seiner Amtsführung zurückgewiesen. Zugleich warf Trump dem Ex-Chefdiplomaten Versagen vor. „In seiner Zeit war er schwach und hat jedem alle Art von Zugeständnissen gemacht – so schlecht für die USA“, schrieb Trump gestern Nacht (Ortszeit) auf Twitter.

Was für eine Chuzpe von Massenvernichtungswaffenerfinder Powell, der mit seiner Falschaussage eine wesentliche Rechtfertigung für den blutigen und extrem teuren Irakkrieg geliefert hat, den Donald Trump übrigens abgelehnt hatte. AÖ

05:52 | foxnews:  Rund 80 Prozent der Amerikaner sagen, das Land sei außer Kontrolle geraten

Eine überwältigende Mehrheit der amerikanischen Wähler glaubt laut einer neuen Umfrage, dass die Dinge im Land „außer Kontrolle“ sind.
Die neueste Umfrage von NBC News / Wall Street Journal stellte die Frage: "Wenn es heutzutage um das Land geht, haben Sie im Allgemeinen das Gefühl, dass die Dinge im Land ... sind", für die 80 Prozent der Befragten "außer Kontrolle" entschieden haben 15 Prozent entschieden sich für „unter Kontrolle“.

Der Wahlkampf für Trump wird spannend. TS

15:26 | Willy Wimmer
Wenn die Ereignisse in Washington in der erkennbaren Zielrichtung weitergehen, werden wir in den nächsten Tagen mit einer „Maidan-Lage in DC“ rechnen können. Die nicht identifizierbaren Truppen haben offenkundig die Rolle von „Berkut“ in Kiew. Lafayette Square eignet sich für eine Maidan-Lage. Das Steuben-Denkmal dort erinnert uns an Auswirkungen auf Deutschland.

07.06.2020

20:00 | FoxNews:  Shaun King Democrats cities police brutality

Black Lives Matter activist Shaun King on Friday claimed that the cities experiencing the worst police brutality are run by Democrats.
King denounced “generic” calls telling those protesting police brutality in the wake of George Floyd’s death in Minneapolis to respond at the ballot box, saying voters need to be “very specific.”

... entweder waren es die Russen!!!!!!! Oder es ist der schlechte Einfluss von Trump.  Suchen sie sich was aus. TS

19:42 | ANI:  President Donald Trump orders withdrawal of National Guard from Washington DC

President Donald Trump orders withdrawal of National Guard from Washington DC, says "everything is under control".  

16:58 | anti-spiegel: Cui bono? Wie Trumps Streit mit Twitter, die Unruhen in den USA und die US-Wahlen zusammenhängen

Der Streit zwischen Trump und Twitter wird immer härter. Nun hat Twitter ein Video gelöscht, dass Trump getwittert hat. Wer sich das Video anschaut, der versteht, worum es in dem Streit anscheinend wirklich geht.

12:42 | FoxNews:  Dr. Fauci says George Floyd protests provide ‘perfect recipe’ for new coronavirus surges

Jüngste Proteste in den USA gegen den Tod von George Floyd könnten zu neuen Anstiegen bei Coronavirus- Fällen führen, warnte Dr. Anthony Fauci am Freitag. "Es ist das perfekte Setup für die Ausbreitung des Virus im Sinne von Blips, die zu einem Anstieg führen können."

Wie soll sich bei dieser heiligen Mission einer infizieren?  ..... Die meisten sind sowieso vermummt und beim Plündern hält man Abstand .... von der Polizei. Alles gut.  TS

09:38 | bin: Antifa Members Are Now Protesting George Soros Demanding Their Payments! - Great Video

Ein weiterer Beweis dafür, dass die Antifa eine bezahlte Terrorgruppe ist, mehr noch als sie eine Protestgruppe ist. Ein von der Beverley Hills Antifa geposteter Video-Tweet wurde zitiert und zeigt Antifa-Mitglieder, die für ihre Dienste Zahlungen verlangen.
Das Zitat lautet: "Die Antifa ist eine bezahlte terroristische Vereinigung: "DIE ANTIFA VERLANGT, DASS GEORGE SOROS UNS DAS GELD ZAHLT, DAS ER UNS SCHULDET. VEREINIGT GENOSSEN UND KÄMPFT FÜR 15 DOLLAR/STUNDE. #WIDERSTAND".

Denen möcht' man auch ka Geld schulden! Sollte auch Soros wissen! TB

08:29 | nzz: «Rassismus existiert, aber er erklärt nicht, was hier passiert»

Der Aufruhr über Polizeigewalt sei die Folge einer verzerrten Darstellung des Problems, sagt der schwarze «Nein-Sager» und Ökonom Glenn Loury. Er lenke mit der «leeren These vom Rassismus» den Blick von den wirklichen Problemen der schwarzen Amerikaner ab.

06.06.2020

20:13 | US-Korrespondentin: It Has Begun, The Unexpected Has Happened, The Best Is Yet To Come

Die Dems wollen den Lockdown länger hinauszögern, Trump hält dagegen und fährt langsam hoch! Auch hier erkennen im mehr Menschen, welches Spiel da gespielt wird! OF

18:43 | ET: „WSJ“ zeigt auf: Der systemische Polizei-Rassismus in den USA ist ein Mythos

Jüngste Studien zeigen, dass es keinen systemischen Rassismus innerhalb der US-amerikanischen Polizei gibt. Die im Zuge des Todes von George Floyd vorgebrachten Vorwürfe gegen die US-Strafbehörden sind haltlos.
In einer Analyse kommt das „Wall Street Journal“ aber zu dem Schluss: Es gibt keinen institutionellen und systemischen Rassismus innerhalb der amerikanischen Strafverfolgungsbehörde und der Polizei. Weder sei dies in der Obama-Zeit so gewesen noch heute. Der Tod George Floyds sei tragisch und die Aufnahmen seiner Verhaftung „widerwärtig“, aber dieses Ereignis sei nicht repräsentativ für die 375 Millionen Kontakte, die Polizeibeamte mit der Zivilbevölkerung jährlich haben.

Wer mal längere Zeit an verschieden Orten in den USA gelebt hat, wird diese Narrative auch eher nicht bestätigen können, da bei allen Sicherheitskräften, Behörden, Institutionen etc. kulturellbedingt eine Vielzahl an unterschiedlichsten Ethnien beschäftigt sind und "gut" miteinander leben und arbeiten. Bei bestimmten Gruppierungen kommt es aber permanent zu Ausschreitungen, weshalb die Polizei auch immer als Feindbild herhalten muss. lt. FBI-Statistik ist die höchste Zahl der Morde die zwischen den Blacks/Hispanics selbst, Gangkriminalität, Fehden, Drogenkriege, Revierkämpfe etc. Die Bilder sind also sehr mit Vorsicht zu genießen! OF

09:09 | freidenker: Jetzt kommt der Sturm. Trump deutet NESARA in seiner Rede an. Es wird biblisch sein"

Und bist du nicht willig, liebe Angela, so schicke ich dir die Armee. Mit freundlichen Grüßen Donald J. Trump

11:55 | Leser Kommentar 
Würden die Qler solche Interpretationen einfach mal lassen, dann könnte man sie etwas ernster nehmen. Wieso muss man solche Sache konstruieren? Warum kann man die fassbare Realität nicht einfach so nehmen wie sie ist und diese als Arbeitsgrundlage nehmen, damit jeder selber etwas verändern kann?

Viele Menschen wollen Veränderung, aber niemand von ihnen will diese Veränderung in die eigene Hand nehmen und so konstruieren diese in eine Rede von DJT so ein Heilsversprechen hinein. Ich muss mir nur die Kommentare durchlesen und erkenne, wessen Geistes Kind diese Leute sind.

DJT hat vieles NICHT getan und hat damit schon geringe Veränderungen bzw. eine Deeskalation bewirkt. Was hat er aber getan? Die FED unter die Treasury gestellt, der VR China deutliche Grenzen aufgezeigt und durch Q den Begriff Patrioten in Bewusstsein gebracht.

Die Q Anhänger sind die dumme Masse, welche in die Schlacht geschickt werden, damit die patriotischen Milliardäre die USA als Dominator aufrecht erhalten und somit ihre Geschäfte sichern. Der Gegner sind die „Weltbürger“, welche die VR China als neuen Dominator wollen.

Es tut mit sehr leid, aber ich sehe hier im Werkzeug DJT sehr große Ähnlichkeiten zu solchen Rednern wie einen AH um 1927 bis zum Tag X.

Ich kann den Qlern immer wieder nur die Psychologie der Massen empfehlen und sich mit psychologischen Manipulationsverfahren zu beschäftigen, denn nur so kann man effektiv werden und dem Q Phänomen wirklich unterstützend zu Seite stehen. Aber solche Interpretationen einer Rede helfen keiner Sau und wenn die Qler das nicht raffen wollen, dann viel Freude im Faschismus in seiner vollen Ausprägung. Faschismus ist Sozialismus, eine Gleichschaltung eine Bündelung.


09:11 | Leser-Kommentare zu "Muss man sehen" von gestern
(1)  Abenddämmerung des Abendlandes...
Dekadenz in Vollendung. Entweder gibt es hier ganz kurzfristig eine Rückbesinnung auf alte Werte oder das war's.
Spruch zum Ende des Tages: Konservativ zu sein bedeutet nicht die Asche anzubeten sondern das Feuer zu bewahren.

(2) Der Verfasser lebt iN Deutschland. Wie kann das Abwasserrohr des Verfassers in den Köpfen der beiden Schuhlecker enden? Das müssen mindestens 6.000km in deren Köpfe sein?

05.06.2020

21:50 | fb: Muss man sehen

20:04 | newsweek: George Floyd GoFundMe Campaign Raises More Than $11 Million In Six Days

GoFundMe campaign for George Floyd's memorial fund has amassed more than $11 million in donations in less than a week. Floyd's brother Philonise Floyd set up the campaign page six days ago to raise funds to cover funeral and burial expenses as well as support the family.

Eine Spendenbereitschaft haben sie, die Amerikaner! Sollte halt einer unabhängigen Aufklärung des Falles nicht im Wege stehen! Auch interessant dazu, der dt. Mainstream stellt Fragen. OF

 

18:57 | jouwatch: Afroamerikanerin: „Black Lives Matters is a Joke!“

„Black Lives Matters is a Joke“ – Mit diesem Worten konfrontiert eine mutige junge Afroamerikanerin die ultralinke Bewegung mit deren rassistischen, menschenverachtenden und brutalen Ideologien ebenso, wie die Mainstreammedien, die diese Indoktrination mitspielen und somit die Demokratie sehenden Auges in höchste Gefahr bringen.

Die Leseratte:
Sowas gibts auch! Wo ist der Unterschied zwischen dieser Frau und den dauerempörten Schwarzen in den USA, denen "man" (Soros) angeredet hat, sie seien alle Opfer? Diese Frau ist Migrantin aus Afrika - sie hat einen unverstellten Blick auf die Realität!

In vielen Sendungen wurde berichtet, dass die Bewegung seit der Gründung 2013 enorm von linksradikalen Gruppierungen unterwandert sei - sehr zum Unmut der Initiatoren - und der gute Onkel George über die Open Society dafür 2019 100Mio.USD springen ließ. Ein Schelm, der Böses denkt! OF

15:00 | Welt:  Arbeitslosigkeit in den USA im Mai überraschend gesunken

Die Arbeitslosenquote in den USA ist im Mai trotz der Coronavirus-Krise gesunken, mit 13,3 Prozent aber nach wie vor sehr hoch. Rund 2,5 Millionen neue Stellen wurde in dem Zeitraum außerhalb der Landwirtschaft geschaffen. Die Arbeitslosenquote in den USA ist trotz der anhaltenden Folgen der Viruskrise überraschend gesunken. Sie ging im Mai auf 13,3 Prozent von 14,7 Prozent im April zurück, wie die Regierung am Freitag mitteilte. Experten hatten mit einem Anstieg auf 19,8 Prozent gerechnet.

Das waren die Russen! TS

14:35 | MB:  Linke Mainstream Medien in den USA stacheln Ausschreitungen an mit der Rechtfertigung von Gewalt bei Protesten (plus Statement von Greta Thunberg!!!)

Die amerikanische Farbenrevolution – mit der Farbe lila - hat begonnen. Landesweit gibt es gewalttätige Proteste und Ausschreitungen und anstelle, dass die Medien ihrer Aufgabe gerecht werden und neutral darüber berichten, maximieren sie ihre Aufmerksamkeitsrate und helfen kräftig dabei, die Wogen weiter aufzutürmen. Dieses Muster ist schon länger bekannt und wurde unmittelbar davor bereits beim Thema des Coronavirus angewandt und direkt vor diesem beim Thema Klima/CO2. Manche Medien machen das aus Profitabsicht, andere aber sind ideologisch getrieben. Sie können es nicht abwarten, Trump mit jedem zur Verfügung stehenden Mittel aus dem Amt zu putschen – und sei dies mit roher Gewalt.

Es war eine Frage der Zeit bis ein Rassenkrieg in den USA stattfindet. Es fehlte nur der Funken und nun wurde die Zündschnur entzündet .... dies zu einer Zeit wo es auch noch eine Massenarbeitslosigkeit gibt. Es ist fraglich ob dieser "Aufstand" noch einzufangen ist?  TS

12:28 | reitschuster.de: Rassistische Vorurteile von US-Polizisten - ein Vorurteil

In den vergangenen Jahren gab es mehrfach Diskussionen über angeblichen Rassismus unter US-Polizisten. Tödliche Schüsse auf Schwarze seien der Beweis dafür, dass die US-Gesellschaft nach wie vor rassistisch sei.

All jene, die die Stimmung aus politischer, wenn nicht gar revolutionärer Motivation heraus anheizen, sind an einer sachlich fundierten Diskussion nicht interessiert. Eine derartige Vereinnahmung eines Tötungsdelikts ist so ziemlich das Widerwärtigste, was man sich vorstellen kann. Das gilt nicht nicht nur für die Scharfmacher von Links inkl. radikaler Black-Empowerment-Bewegungen und Rechts, sondern insbesondere auch für Politker und Journalisten. AÖ
 

11:14 | Der Schwermetaller "Pädophilie und Sexhandel"

Rudy Giuliani, ehemaliger New Yorker Bürgermeister und Mitstreiter Trumps, produziert in regelmäßigen Abständen seine Sendung „Rudy Giuliani`s Common Sense“. Darin interviewt er Menschen, die sich in verschiedenen Bereichen sehr engagieren um Missstände zu beseitigen. In Episode 39 ist Jaco Booyens zu Gast, der seit vielen Jahren gegen Sexhandel und Kindesmissbrauch kämpft. Er arbeitet mittlerweile unter dem dritten Präsidenten, und Trump ist der erste, der öffentlich gegen den Kinderhandel Stellung bezogen und die entsprechende Durchführungsverordnung unterzeichnet hat.

Die Präsidenten Bush und Obama hatten in diesem Bereich nichts getan. Im Folgenden einige Zitate aus dem Interview. „Aber warum es sich um Zwölfjährige handelt, liegt daran, dass Online-Täter vorwiegend Mädchen analysieren und ein Profil von Ihnen erstellen. 97 % der Opfer sind Mädchen oder Frauen. Jungen sicher auch, aber 97 % Frauen. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als die Pubertät, um ein Mädchen zu analysieren und ein Profil zu erstellen. Wenn es bereits verwirrt ist, versteht es ihren eigenen Körper nicht mehr und spricht zu diesem Zeitpunkt nicht mehr mit ihrem Vater. …. Mit den sozialen Medien im Internet ist es im Grunde genommen eine Art Buffet für Jäger, die sehr geschickt und erfahren sind und die über einen gewissen Zeitraum das jeweilige Kind umgarnen. …. Pornographie und Pädophilie haben physiologische und psychologische Auswirkungen. Das ist nicht wie bei Alkohol, einer Droge, bei der man nur unter ihrem Einfluss steht, wenn man trinkt. Pädophilie verändert tatsächlich die Nervenbahnen. Es ist, als würde man einem Pferd Scheuklappen aufsetzen. Man beginnt einen Tunnelblick zu haben. Man sieht Sex. Das ist alles, was man sieht. Ihr Gehirn setzt Endorphine frei, um ein Bedürfnis zu befriedigen. Sie wachen mit diesem Bedürfnis auf, das sexuelle Befriedigung bedeutet.

Jeffrey Epstein hatte so einen Tunnelblick, dass sich sein ganzes Leben darum dreht, was als nächstes passiert, was der nächste Kick ist. …. Ja, und es dient dem finanziellen Gewinn. Ein Kind und schauen Sie, ich will das nicht fördern, aber ich möchte Ihnen einen Zusammenhang vermitteln. Ein Kind wird einem Zuhälter 200.000 bis 250.000 Dollar pro Jahr steuerfrei bringen. Denken Sie jetzt eine Sekunde darüber nach. …. Weil man leider, so grotesk das auch klingt, einmal ein Pfund Kokain verkaufen kann. Man kann ein Kind 10 bis 15 Mal am Tag verkaufen. …. Die Leute werden von 50 bis zu 2000 Dollar je nach Erfahrung und abhängig davon, was es ist, bezahlen. Und es ist so krank, dass es so ist. Im Ernst, Sie können innerhalb eines Umkreises von vier Meilen von Ihrem Standort aus ein Kind wie ein Menü vom Buffet bestellen.

Das ist die Realität. …. Und unter diesem Präsidenten (Trump), und Sie wissen das sehr gut, sind die Strafverfolgungsbehörden jetzt in der Lage, die Zuständigkeit für Informationen zu teilen. …. Es war ihnen absolut nicht erlaubt, Sondereinsatzkommandos einzusetzen. Und wir können viel darüber reden, Sie kennen Präsident Obama. Aber jetzt (unter Trump) sind sie ausgestattet und in der Lage Informationen zu teilen, was bisher noch nicht der Fall war.“ Ende der Zitate. Größten Dank an Donald Trump und seine Mitstreiter, die Grundlage zur Bekämpfung dieses grausamen Geschäftes gelegt zu haben. Prinz Andrew und Epstein sind nur der winzige Teil, der bisher sichtbar wurde.

06:19 | zerohedge:  Warum Amerikas Revolution nicht im Fernsehen übertragen wird

Das Brennen und / oder Plündern von Target oder Macy's ist eine geringfügige Ablenkung. Niemand zielt auf das Pentagon (oder sogar die Geschäfte in der Pentagon Mall). Das FBI. Die NY Federal Reserve. Die Finanzabteilung. Die CIA in Langley. Wall Street Häuser.

Wenn das Volk auf der Straße ist und sich selbst beraubt ..... wie kann es den großen Raub der Elite sehen?  Im Grunde ist diese Demonstration der demokratische Wille nach mehr Einschränkungen und ein mehr an Polizeistaat. Der Regierung gibt es die Möglichkeit, die Bevölkerung weiter zu unterdrücken, darum lassen sie diese Plünderungen laufen..... um am Ende eine Rechtfertigung zu haben ein Land einzusperren. TS

08:22 | Leser-Kommentar
Nur ein paar Fragen über eine Situation die als Auslöser für Bürgerkriege in den USA und Europa benutzt werden:
VIELE rätselhafte Fragen über den Floyd-George-Vorfall:
1. Warum zeigt ein Foto von hinten, dass der Mann auf der Straße nicht gefesselt ist, und das Video von vorne, dass er gefesselt ist?
2. Warum ist das Polizeiauto im Überwachungsvideo des Restaurants ein anderes als das, hinter dem Floyd lag (unterschiedliche Autonummern)?
3. Warum waren die Polizisten auf dem Überwachungsvideo, die ihn verhaftet haben, anders als die Polizei im eigentlichen Vorfall?
4. Warum zeigt das Video den Dieselkraftstoffpreis als 99 Cent statt des regulären Preises im Bereich von 2,49 Dollar?
5. Warum hat das Polizeiauto ein nicht kommunales Nummernschild mit der Aufschrift "Polizei"?
6. Warum hat Derek eine völlig andere Polizeimarke auf einer zweiten Polizeimarke, die der seines Partners entspricht, wenn sie für dasselbe Revier arbeiten?
7. Warum ist es nicht merkwürdig, dass sowohl gegen die Beamten Tou Thao als auch gegen Derek Chauvin bereits früher wegen exzessiver Gewaltanwendung ermittelt wurde und sie nicht von der State AG Amy Klobuchar angeklagt wurden?
Darüber hinaus ist der Beamte Derek Chauvin mit der Schwester seines Partners Kelli verheiratet.
8. Gibt es einen Polizisten, der dumm genug ist, 8 Minuten lang auf dem Hals von jemandem zu knien, wenn er von Menschen umgeben ist und auf Video aufgezeichnet wird?
9. Ist es möglich, dass die Cousins und der Verlobte des Verstorbenen während der Befragung völlig tränenlos sind?
10. Warum hat der Hauptpolizist die meiste Zeit, in der er kniet, eine Hand in der Hosentasche?
11. Warum wirkte der kniende Beamte völlig kühl und ruhig, als ob er für die Kamera posieren würde?
12. Erscheint es nicht merkwürdig, dass Floyd und der Beamte, der auf seinem Nacken kniete, in derselben Schicht im El Nuevo Rodeo Club zusammen im Sicherheitsbereich arbeiteten, der Beamte seit 17 Jahren (beide wurden wegen des COVID-19-Virus entlassen)?
13. Warum sagen die Nachbarn dieses Offiziers, dass sie nicht wussten, dass er ein Polizist war, und ihn nie in Uniform gesehen haben?
14. Warum wurde derselbe Anwalt engagiert wie bei all den anderen großen angeblichen Polizistenmorden an Schwarzen? Rechtsanwalt Benjamin Crump. Derselbe Anwalt, der an früheren Fällen gearbeitet hat, die dazu führten, dass die Busse Krawallmacher von außerhalb der Stadt herbrachten?
15. Warum zeigt das Überwachungsvideo eines Ladens, dass Floyd ruhig und unterwürfig mit dem Beamten ging und sich der Verhaftung nicht widersetzte, während der Beamte ihm sanft erlaubte, sich auf den Seitengang zu setzen, und mehrere Beamte sich ruhig mit ihm unterhielten? Ist dies die Art von Verdächtiger, die ein Polizeibeamter das Bedürfnis verspüren würde, sich auf den Boden zu legen und sein Knie in den Nacken zu legen?
16. Warum haben die Rettungssanitäter (in Polizeiuniformen mit kugelsicheren Westen) den bewusstlosen George grob behandelt und auf die Bahre gelegt? So heben geschulte Rettungssanitäter eine Person mit einer möglichen Halsverletzung nicht an. Warum haben sie nicht versucht, eine Triage durchzuführen oder eine HLW durchzuführen?
17. Kann jemand wirklich nicht atmen, wenn jemand am Hals kniet, und ist das Opfer wirklich in der Lage, über längere Zeit zu sprechen, wenn es nicht atmen kann?
18. Nach der Tötung: Warum läuft ein weißer Mann, der aussieht wie ein Undercover-Polizist (St. Paul) in Schwarz und mit einer Maske für Aufruhrkleidung, die einen schwarzen Regenschirm trägt, umher und zerschlägt Fenster (und andere, die ähnlich gekleidet sind, legen Brände) und zettelt einen Aufruhr an? Erinnert dies an den "Regenschirm-Mann" während der Schießerei in JFK?
19. Warum waren fast alle Randalierer, die die Zerstörung des Viertels zu Beginn der Unruhen anführten, "weiß" und nicht aus Minneapolis? In einem schwarzen Viertel, nachdem die Polizei einen Schwarzen getötet hatte?
20. Warum hat der Polizeichef darauf hingewiesen, dass die Anstifter der Unruhen und Brandstifter nicht aus Minnesota stammten?
21. Warum wurde ein Nachrichtenteam von CNN nicht nur festgenommen, sondern auch verhaftet?

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

04.06.2020

19:13 | JW: Knie nieder, Weißer

„Ist es Ihr kritisches Weißsein“, fragt oder höhnt gar Leser ***, „das Sie befähigt, die Gemengelage einer fernen Nation mit dem Hinweis zu begleiten, ein Kniefall sei womöglich übertrieben?“ Es geht um Bilder aus den USA, die vor Schwarzen knieende Weiße zeigen, die sich nach Lage der Dinge kollektiv für den Tod des Floyd George entschuldigen wollen.

Diese Inszenierungen werden immer dümmer! Alle beteiligten Polizisten werden angeklagt, gehen vor den Richter, der spricht Recht! Als nach den ersten Ausschreitungen in den Videos nur "Weiße" zu sehen waren, die den Schutt der Zerstörung wegräumten, hat sich zum Dank auch keiner hingekniet! PR as its best! OF

15:47 | Leser-Zuschrift "Die Lage in den USA"

Statistisch gesehen werden in Amerika deutlich mehr Weiße von Schwarzen umgebracht als umgekehrt. Auch Übergriffe von schwarzen Polizisten auf Weiße werden einfach medial und politisch ignoriert. Wird hingegen ein afroamerikanischer Mann, der alles andere als ein astreines Führungszeugnis aufweisen dürfte durch einen aufklärungsbedürftigen Vorfall getötet, kommt es zu gewaltigen Aufständen, Plünderungen und zu einer Zerstörungswut, die sich vor allem gegen kleine Geschäfte richtet. Schwarze Randalierer, die von ihren hasserfüllten Chefs, die regelrecht von Hass auf Weiße zerfressen sind aufgestachelt werden, verbünden sich mit der linksextremen „Antifa“, die zum Großteil aus verwöhnten weißen Kindern besteht. Im Hintergrund dürfen die Fäden zusammenlaufen, um mit dieser orchestrierten Aktion dem US-Präsidenten zu schaden.

Wo wäre die Welt ohne Donald Trump im Weißen Haus? Wir wären möglicherweise schon im Krieg mit Russland oder dem Iran. Bisher hat Trump, so gut es geht alle Kriegsherde weltweit entschärft. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern hat er keinen Krieg begonnen und immerhin versucht die gigantische Übermacht Chinas in der Weltwirtschaft zu beschränken. Das Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA, gegen das Hunderttausende demonstrierten, hat er auf Eis gelegt und der zerstörerischen Globalisierung hat er mehrmals eine Absage erteilt. Trotz seiner Friedensbemühungen und seiner erkennbar antikapitalistischen Handlungsweise wird er gerade von „links“ verachtet und bekämpft wie kein US-Präsident zuvor.

Tja, sollte er die Wahl im November verlieren, können wir uns in Europa auf eine gefährliche Auseinandersetzung zwischen den USA und Russland gefasst machen. TITIP wird wieder reaktiviert und China wird die geschwächte westliche Wirtschaft immer mehr übernehmen. Der Westeuropäer, der des Denkens entwöhnt ist, kann einem auch nicht mehr leid tun.

14:53 | ET:  USA: Radikale plündern und morden – Polizeikommissar: „Sie übergießen Beamte mit Benzin – Was geht hier vor?“

Die Proteste gegen Polizeigewalt in den USA sind extrem gewalttätig. Seit dem Tod des Afroamerikaners George Floyd sind mehrere Polizisten ermordet worden. Ein Ladenbesitzer wurde von einem aufgebrachten Mob gesteinigt. Im ganzen Land wird geplündert und gebrandschatzt.
Die Proteste in den USA münden seit einer Woche teilweise in extreme Gewalt. Die landesweiten Demonstrationen waren durch den Tod von George Floyd ausgelöst worden.

Wie wird die Gewalt ausufern, wenn die Millionen Arbeitslosen nicht mehr mit sozialen Leistungen rechnen können? TS

15:45 | Maiglöckli
Trump´s ex-Kriegsminister Mattis hat verlauten lassen, dass das Militär nicht gegen das Volk antreten wird. Das bedeutet quasi, dass das Militär auf Seiten der Demok-Rats steht. Es stellt sich die Frage wie weit wird es dem Treiben der Anarchisten zusehen. Wird es gegen Trump ans Messer liefern oder ihn sich selber ans Messer liefern lassen oder wird es gegen Trump putschen? Wenn ja, dann werden die USA in einem gewaltigen Bürgerkrieg versinken. 330 Mio. Einwohner, 450 Mio. Schußwaffen, Mrd. von Munition, Strassengangs, Clans, das wir ein Guerilla- und Partisanenkrieg, den keine Partei gewinnen wird.


14:27 | Bild:  George Floyd (†46) hatte Coronavirus

Der bei einem brutalen Polizeieinsatz getötete Afroamerikaner George Floyd (46) ist einer offiziellen Autopsie zufolge mit dem Coronavirus infiziert gewesen.
Die Infektion stand jedoch nicht in Zusammenhang mit seinem Tod, zumal sie seit April bekannt war und er „höchstwahrscheinlich“ keine Symptome mehr hatte, wie es in dem am Mittwochabend (Ortszeit) veröffentlichten Autopsiebericht hieß. Floyds Familie habe der Veröffentlichung zugestimmt, hieß es.

Die Zecke
Na also, George Floyd hatte das Coronavirus.
Also, warum der ganze Aufstand in den USA? Laut hiesiger, offizieller Lesart der Regierung und des Robert-Koch-Studios ist der Mann am Coronavirus gestorben. Die angewandte Polizeigewalt kann also nicht der Grund für Floyd´s Tod gewesen sein.

13:57 | The Truth:  Dr Winnie Heartstrong claims George Floyd IS ALIVE and the video is FAKED. History is the conspiracy

Leser Kommentar
Und wieder mal unglaubliches.....

12:20 | washington post: ‘This is what happens to us.’

How U.S. cities lost precious time to protect black residents from the coronavirus

Sieht man vom Bedienen der Rassenkarte einmal ab, ist die Reportage hervorragend gemacht. Nicht unerwähnt bleiben darf aber, dass seit 1980 fast durchgängig im 4-Jahres-Rhythmus die Partei wechselte, die den Gouverneur von Louisiana stellt, davor hatten aber 100 Jahre lang ausschließlich Vertreter der Demokratischen Partei diesen Posten inne. Und das Bürgermeisteramt von New Orleans ist überhaupt seit 1872 (!) durchgängig von einem Demokraten besetzt. Es darf ja nicht vergessen werden, dass  die Demokratische Partei ursprünglich die Ideen der Rassentrennung stärker vertreten hat als die Republikaner. AÖ

11:11 | amazing polly: Riots & Lockdown - 4th Generation Warfare

Kommentar des Einsenders
Amazing Polly einmal mehr als grossartige Aufdeckerin der Hinter-(Ab)gründe der aufstandähnlichen Geschehnisse. Die Hinweise auf das "künstliche" Fleisch  und die damit zusammenhängende Kreise sind der reine Irrsinn. Diese Informationen werden wohl nicht so schnell Eingang in die MSM finden !

08:15 | Willy Wimmer "Polizeiausbildung in den USA"

Es darf kein Zweifel daran aufkommen. Die Bilder der letzten Minuten des Lebens von George Floyd sind nicht nur „verstörend“, wie es in den Regiemedien wieder und wieder verlautbart wird. Die Art und Weise, wie in Minneapolis der Polizeibeamte den Festgenommenen tötete, verstößt gegen alle Regeln für eine Ausbildung und/oder Praxis für die Polizei im Vertragsgebiet drr Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa. Die Art und Weise, wie George Floyd zu Tode gebracht wurde, ist in bestimmten Militäreinheiten den Truppen vorbehalten, die mit dem unbedingten Auftrag des Tötens ausgebildet und eingesetzt werden. Selbst in den Streitkräften, die nicht zu den Spezialkräften zählen, sind derartige Praktiken nicht vorgesehen oder gar erlaubt.

Die Bilder der Tötung von George Floyd werden geradezu hingenommen, obwohl gerade deshalb davon ausgegangen werden muß, daß es sich nicht um einen Einzelfall in der Polizeiausbildung oder Polizeipraxis handelt.
Für jeden war in den letzten Jahrzehnten die Militarisierung der amerikanischen Polizei feststellbar. Diese Tendenzen kommen gewöhnlich über den Atlantik. Es besteht deshalb die Gefahr, für die Schlepptau-Staaten der USA vergleichbare Entwicklungen befürchten zu müssen.

Die Vereinigten Staaten arbeiten in der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa aktiv an allen Ausbildungsgrundsetzen für Polizei-und Militärausbildungsvorhaben der Mitgliedsstaaten mit und setzen oft genug Maßstäbe. Es ist in unserem allgemeinen Interesse, die Hinrichtungsmethoden in den amerikanischen Polizeiorganisationen zu unterbinden und nicht über die OSZE oder NATO den verhängnisvollen Weg der Polizei-Militarisierung ebenfalls einschlagen zu müssen. Das muß zwingend innerhalb der OSZE untersucht und abgestellt werden


06:43
 | FoxNews:  George Floyd unrest: Police out in force in major cities to tamp down on riots as curfews take effect

Die Polizei war Mittwochabend in Scharen in Städten im ganzen Land unterwegs, um Ausgangssperren durchzusetzen, die dazu beitrugen, die nächtlichen Unruhen zu reduzieren , und die Beamten hofften auf eine ruhigere Nacht inmitten der anhaltenden Proteste von George Floyd .
In New York City entschieden sich viele Demonstranten dafür, nach der Ausgangssperre um 20 Uhr draußen zu bleiben, und verschiedene online veröffentlichte Videos zeigten, dass Dutzende Demonstranten wegen Verstoßes gegen die Richtlinien verhaftet wurden.

Trump fährt eine "Law und Order-Politik" und wird sicher bei weiten Teilen der Amerikaner Verständis und Zustimmung bekommen. In diesem Zusammenhang, muss man anmerken, dass die Corono-Testungen durch Drive-in eingestellt wurden, als die Unruhen begannen, dies gibt Trump zusätzlich die Möglichkeit die "Linke" der vorsätzlichen Gefährdung der Bevölkerung zu beschuldigen. TS

03.06.2020

18:02 | ET: Städte brennen, aber niemand wagt, es als kommunistischen Aufstand zu bezeichnen

Die Gewalt seit dem Tod von George Floyd in Minneapolis ist ein kommunistisch angezettelter Aufstand - nicht mehr und nicht weniger. "Wir sind Zeugen eines vollständigen Aufstands, an dem die extreme Linke seit Jahrzehnten arbeitet. Innerhalb weniger Stunden mobilisierten sich militante Antifa-Zellen im ganzen Land, um den Black Lives Matter-Randalierenden zu helfen", sagt Antifa-Spezialist Andy Ngo.

Die Leseratte:
Ich wusste gar nicht, dass es in den USA so viele kommunistische Organisationen gibt. Die Regierung war sich dessen mit Sicherheit auch nicht bewusst. Sie sind mittlerweile in allen größeren Städten verbreitet und können dort jederzeit sog. Rassenunruhen anknipsen. Der Autor befürchtet, dass sie die Gelegenheit nutzen wollen, endlich ihre seit Jahren vorbereitete "Revolution" durchzuziehen.

Das Ausmaß scheint wirklich beachtlich zu sein, doch mit der Einstufung der Antifa als Terrororganisation dürfte der Regierung das Problem sicher seit Langem bereits bekannt gewesen sein! Oder wie es Frau Honecker mal sagte, der Kommunismus sei nie tot gewesen, er ging bloß schlafen! OF

19:20 | Leserkommentar
Gewalt insbesondere Terror kam immer von links. Die Nazis waren Sozialisten, terrorisierten und mordeten Mio., Stalin war ein sozialistischer Despot, der mindestens 30 Mio. Tote zu verantworten hat. Mao, der Schlimmste von allen, mindestens 100 Mio. Tote, Pol Pot, Maduro, etc. IMMER richteten sich Terror und Gewalt primär gegen das eigene Volk, (Ausnahme NAZIS) Dieses linke Gesindel mordet und brandschatz - es ist Zeit, dass ihm Einhalt geboten wird, notfalls mit Kugeln.


15:00 | MB:  „Beef Steak Nazis“: Heftige Gerüchte über die Funktionsweise und Gesinnug der Antifa im linksextremen Hotspot Portland

Im Angesicht der Unruhen und Ausschreitungen läuft in den USA gerade die Gerüchteküche heiß. Zahlreiche Videos, Erlebnisberichte und Hintergrundinformationen schwirren durch die Sozialen Medien, von denen die wenigsten bestätigt werden können und daher mit Vorsicht genossen werden sollten. Darunter fällt auch eine Serie von Twitterbotschaften der Epoch Times Journalistin Anna Khait, in denen sie behauptet, über Insider Informationen zur Antifa in Portland im Westküstenbundesstaat Oregon zu verfügen.

 

14:51 | SilverDoctors:  Die meisten Wahnsinns-RIOT-Videos ausgesetzt! - Die WAHRHEIT, die dir NICHT gesagt wird!

Josh Sigurdson berichtet über die verrücktesten Videos von den Unruhen in den Vereinigten Staaten und bricht die Wahrheit zusammen, die Ihnen nicht über den nationalen Aufstand erzählt wird.
Nach der Ermordung von George Floyd durch Officer Derek Chauvin wurde das Video des Officers an seinem Hals viral und erstickte ihn. Dies führte zu landesweiter Wut. In dem Moment jedoch, als die Demonstranten auf dem Boden aufschlugen, wurden sie am ersten Tag mit Tränengas getroffen.

 

14:25 | PI Politik:  MAX OTTE zu den aktuellen Unruhen in den USA

Die Unruhen in den USA beherrschen weiterhin die Schlagzeilen. Ich habe mit Max Otte, der auch Amerikaner ist und jahrelang in den USA gelebt und promoviert hat, über die Ursachen, die Folgen und eine Einordnung der Entwicklung gesprochen. Er sagt: "Es ist das Land an sich, was so kaputt ist ... Wenn man jetzt nicht - ich sag das mal so brutal - einen Krieg findet, irgendeine Sache, auf die man es schieben kann, dann explodiert dieses Land".

Die ersten Stimmen die Trump nachsagen er hätte zu lange gezögert und den "Aufstand" bereits in der ersten Phase niederschlagen sollen ... werden schon laut. Amerika, mit seinen Problemen hat nur einen passenden Zeitpunkt gesucht um alte "Rechnungen" zu begleichen, das zufällig Trump an der Spitze steht, ist nur ein kleiner Anteil an dieser Gesichte. Jeder, der schon einmal einen halbwegs realistischen Krimi aus Amerika gesehen hat, kann die Haltung der Polizei vielleicht ein klein wenig nachvollziehen, den wir in Europa erschießen unsere Polizisten nicht bei einer Verkehrskontrolle...... TS

14:03 | FZ:  Rechte geben sich als Antifa aus, um Gewalt in USA zu schüren

Auf Twitter wurde versucht die Proteste weiter eskalieren zu lassen und die Schuld den Linksextremen zuzuschieben. In mehreren Städten in den USA gibt es gewaltsame Unruhen. Dahinter stecken gewaltbereite Gruppierungen, die die friedlichen Proteste gegen Polizeigewalt überschatten.
Der US-Präsident Donald Trump sieht das lose linksradikale Netzwerk Antifa als Drahtzieher. Auf Twitter hat er verkündet, Antifa als terroristische Organisation einstufen zu lassen.

Die eine Gruppe ist soweit Links, dass sie schon wieder Rechts ist und die andere Gruppe ist so Rechts, das sie nur mehr als Linke anzusehen ist. In der Mitte trifft man sich .... und es wird von beiden Seiten Gewalt gegen Gewalt ausgeübt. Diese Spaltung der Gesellschaft hat nur den Nachteil, das am Ende der Staat die Legitimation hat, sein Gewaltmonopol auszuweiten, immer mit dem Argument, die Strasse brennt. TS

12:34 | cnbc: GDP is now projected to fall nearly 53% in the second quarter, according to a Fed gauge

Economic activity in the second quarter has been cut by more than half, according to a tracker employed by the Atlanta Federal Reserve.The GDPNow outlook is now showing a 52.8% tumble, following data Monday that U.S. manufacturing remains firmly in decline and will weigh on investment and consumption. That data from the Institute for Supply Manufacturing showed just 43.1% of firms seeing expansion in May.

Das nimmt langsam apokalyptische Züge an, auch wenn der Aufschwung in den USA dynamischer sein wird als in der Eurozone. AÖ

12:22 | forbes: Apple Warns Looters With Stolen iPhones: You Are Being Tracked

As protests continue across the U.S., a week on from the death of George Floyd while under arrest in Minneapolis on May 25, those campaigning against “police brutality” have condemned as “opportunistic” the violence that has escalated across the country. Sunday saw “a fifth straight of rioting and looting, resulting in another wave of arrests.” Apple, among other high-end retailers, has seen its fair share of attacks and has now taken action to protect staff and prevent further damage.

Es steht zu hoffen, dass möglichst viele dieser Plünderer gefasst, und mit der vollen Härte des Gesetzes bestraft werden. Die Plünderer und gewaltanwendenden "Demonstranten" sind die schlimmsten Verunehrer des Andenkens des getöteten George Floyd. AÖ

11:28 | Willy Wimmer "Erinnern wir uns an 2016"

Gewalt bestimmt auf amerikanischen Straßen das mediale Bild für den Globus. Man sollte sich daran erinnern, was direkt nach der Präsidentschaftswahl 2016 weltweit in den Medien zu lesen war. Da traf sich in einem Washingtoner Hotel unter Nennung weltbekannter Namen eine illustre Globalmilliardärs-Gruppe. Deren einziges Ziel bestand darin, Präsident Trump aus dem Amt zu fegen. Diese Globalmilliardärs-Gruppe konnte auf zwei Elemente zurückgreifen, um dieses Ziel zu erreichen: auf das, was Präsident Trump im eigenen Land den „tiefen Staat“ nannte. Damit waren weite Teile des Sicherheitsapparates angesprochen. Nicht minder wichtig waren die europäischenk Schlepptau-Staaten für das, was die Washingtoner Kongreß-Kriegskoalition in Europa kontrollierte. Die Rädelsführerschaft der deutschen Bundeskanzlerin bei diesem Unterfangen sagt alles. Man muß sich nur vor Augen halten, wen der unter Beschuß mit schwerstem Kaliber stehende israelische Ministerpräsident Netanjahu nicht in seinem Land sehen will. Dann weiß man alles. In dem Moment, als die Sowjetunion nicht mehr als Feindbild taugte, richtete man die Geschütze im Ringen um die Pfründe gegeneinander. Moskau-Gate, Corona und jetzt Schützenpanzer zwischen Ost-und Westküste auf den Straßen und ein offizieller Mechanismus zur Errichtung einer Militärherrschaft, wenn zivile Kontrolle nicht mehr möglich ist. Ist das eine Präsidentschaft oder eine Konkursverwaltung? Wer übersteht so etwas, außer Trump?

Das zerreißt nicht nur die USA und die Staaten im Schlepptau. England, das über zwei Weltkriege im amerikanischen Interesse sein Empire aufgeben mußte, macht sich daran, die aufgerissene Lücke durch die USA
zu schließen. „Global Britain“ ist ebenso vermessen wie brandgefährlich für den Rest der Welt. In der Zeit der britischen Kolonialherrschaft haben die Briten in 300 Jahren Konflikte für die nächsten 300 Jahre zurückgelassen.
Hongkong ist einer von vielen Brandherden. Für uns stellt sind die Frage, die uns bekannt vorkommt: Mourir pour
Hongkong? Oder für irgendetwas anderes von dem Kaliber?

11:20 | faz: Amerikanisches Militär verlegt Soldaten nach Washington

Das amerikanische Militär hat nach eigenen Angaben rund 1600 Soldaten auf Militärstützpunkte rund um Washington verlegt, um die Sicherheitskräfte in der Hauptstadt angesichts der anhaltenden Proteste bei Bedarf unterstützen zu können. Die Militärpolizisten und Infanteristen stünden bereit, um gegebenenfalls unterstützend einzugreifen, erklärte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums am Dienstagabend (Ortszeit). Minister Mark Esper habe die Verlegung der Soldaten angeordnet, hieß es weiter.

Wie passend, dass man schon 2016 erlassen hat, dass US-Soldaten auch ausserhalb von Kasernen Waffen tragen dürfen - das ging vorher nicht! TB


06:57
 | FoxNews:  NYC braces: George Floyd protesters ignore earlier curfew, NYPD enforce new roadblocks

Nach der Ausgangssperre um 20 Uhr in New York City am Dienstagabend folgten angespannte Momente, nachdem die Behörden nach Tagen der Proteste Maßnahmen ergriffen hatten, um Gewalt, Vandalismus und Plünderungen zu reduzieren. Die Führer der Stadt hatten sich auf eine weitere Nacht der Demonstrationen gefasst gemacht, ihre Präsenz verstärkt und eine noch frühere Ausgangssperre als die am Montag eingeführte verhängt.

02.06.2020

15:15 | Qlobal-Chance:  Trump Rede vom 01.06.2020 - Militär gegen die Antifa Ausschreitungen in USA (deutsch)


14:45 | Leser Beitrag - USA und die Simsons

Die Simpsons wußten wohl wieder mal was passieren wird :
https://www.google.com/search?q=simpsons+floyd&client=firefox-b-ab&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwiV45Krh-PpAhWDMewKHWGbDBkQ_AUoAXoECAsQAw&biw=1617&bih=808
Der Polizist ist ein Crisis Actor und schon an anderen Aktionen fotografiert worden z:B. Boston bombing.....Floyd und dere Polizist kannten sich und.... und....

16:59 | Leser-Kommentar
"Der Polizist ist ein Crisis Actor und schon an anderen Aktionen fotografiert worden z:B. Boston bombing..... Floyd und dere Polizist kannten sich und.... und...."
Ich habe die Simpsons noch nie gesehen, ich weiß aber, dass AMAZING POLLY diese Zusammenhänge ganz aktuell und ganz ohne Simpsons offengelegt hat.
Da könnte noch viel mehr bekannt werden.
https://youtu.be/Ht2nt3wZUN4  

14:03 | stefan fricke:  Was in meiner Nachbarschaft in den USA gerade passiert ist habe ich noch nie erlebt!

Tausende Bürger des verwüsteten Stadt Diego organisierten eigenständig gemeinsame Aufräumaktion...
Nachbarschaftshilfe der Oberliga!

12:40 | gabor steingart: Das Morning Briefing vom 2. Juni 2020: Der Tod des George Floyd

[D]ie Vereinigten Staaten sind in Aufruhr: Der mutmaßliche Mord an dem 46 Jahre alten Afroamerikaner George Floyd und die daraufhin ausgebrochenen Revolten in mindestens 75 Städten polarisieren das Land. Hier die Fakten:

Gabor Steingart schießt mit einigen seinen Schlußfolgerungen über das Ziel hinaus. So sind die schwarzen Bürger der USA nicht deswegen nicht krankenversichert, weil sie schwarz sind, sondern weil sie in (extrem) schlecht bezahlten Jobs tätig sind. Die entscheidende Erklärungsvariable ist also der Job (und die Ausbildung) und nicht die Hautfarbe. Und selbstverständlich gibt es keine Rechtfertigung dafür, plündernd und feuerlegend durch die Straßen zu ziehen oder auch zumindest eine Kirche anzuzünden. Friedliche Demonstrationen hat Präsident Trump dagegen exlizipt gutgeheißen. AÖ

09:23 | Der Schwermetaller "Die Unruhen in den USA"

Justizminister William Barr gab zu den Ausschreitungen folgende Erklärung ab: „Mit den Unruhen, die in vielen unserer Städte im ganzen Land stattfinden, sind die Stimmen friedlicher und legitimer Proteste von gewalttätigen Elementen gekapert worden. Gruppen von Radikalen und Agitatoren von außerhalb nutzen die Situation aus, um ihre eigene separate, gewalttätige und extremistische Agenda zu verfolgen. Es ist an der Zeit, die Gewalt nicht länger zu beobachten, sondern sich ihr zu stellen und sie zu stoppen.

Die anhaltende Gewalt und die Zerstörung von Eigentum gefährden das Leben und die Existenzgrundlage anderer und beeinträchtigen die Rechte friedlicher Demonstranten wie auch der anderen Bürger. Sie untergräbt auch die dringende Arbeit, die – durch konstruktives Engagement zwischen den betroffenen Gemeinschaften und den Führern der Strafverfolgungsbehörden – geleistet werden muss, um legitime Missstände zu beseitigen. Versöhnung zu verhindern und uns auseinander zu treiben, ist das Ziel dieser radikalen Gruppen, und wir können nicht zulassen, dass sie Erfolg haben. Es liegt in der Verantwortung der staatlichen und lokalen Führer, dafür zu sorgen, dass angemessene Mittel der Strafverfolgungsbehörden, gegebenenfalls einschließlich der Nationalgarde, auf den Straßen eingesetzt werden, um Recht und Ordnung wiederherzustellen.

Wir haben gestern Abend in Minneapolis gesehen, wie dies schließlich geschah, und es hat funktioniert. Die Strafverfolgungsmaßnahmen des Bundes werden darauf ausgerichtet sein, die gewalttätigen radikalen Agitatoren, die friedliche Proteste entführt haben und gegen Bundesgesetze verstoßen, festzunehmen und anzuklagen. Um kriminelle Organisatoren und Anstifter zu identifizieren und um die Ressourcen des Bundes mit unseren staatlichen und lokalen Partnern zu koordinieren, greift die Bundesgesetzgebung auf unser bestehendes Netzwerk von 56 regionalen Joint Terrorism Task Forces (JTTF) des FBI zurück. Die von der Antifa und anderen ähnlichen Gruppen im Zusammenhang mit den Unruhen angezettelte und ausgeübte Gewalt ist innerstaatlicher Terrorismus und wird entsprechend behandelt werden.“ Ende der Erklärung.

Der Tiefstaat ist mit der Lüge des menschengemachten Klimawandels gescheitert und mit der Corona-Fake-Pandemie ebenso. Jetzt bleibt ihnen nur noch die Anstiftung zu Unruhen mit der Hoffnung doch noch etwas ihrer kranken Ideologie der totalen Kontrolle zu retten. Die Trump-Administration rechnete damit, da vor einigen Wochen bereits die Nationalgarde in Bereitschaft versetzt wurde. Trump auf twitter am 27.Juli 2019: „Es wird erwogen die Antifa, die feigen Linksradikalen, die mit Baseballschlägern auf Menschen einschlagen, die keine Kämpfer sind, zu einer Haupt-Organisation des Terrors zusammen mit MS13 und anderen zu erklären.“ Trump auf twitter am 31. Mai 2020: „Die Vereinigten Staaten von Amerika werden die Antifa als terroristische Organisation einstufen.“ Der Hauptfinanzier der Antifa, George Soros, soll gesagt haben: „Die Zerstörung von Amerika soll der Höhepunkt meines Lebens werden.“

17:07 | Leser-Kommentar zu Der Schwermetaller "Die Unruhen in den USA" George Soros, soll gesagt haben
„Die Zerstörung von Amerika soll der Höhepunkt meines Lebens werden.“ Dieser Mann hat für unsere Erde umsonst gelebt. Er hat die ganze Welt finanziell ausgeraubt und unterdrückt. Das reicht ihm aber nicht. Sein Vermächtnis ist die Zerstörung der guten Werte der einzelnen Länder zugunsten einer Eine Welt Regierung. Wird er dann der Herrscher unserer Erde und vernichtet alles? Das Gedränge wird groß sein. Allerdings wird er mit seiner dann ihm verbliebenen Klientel nicht viel Freude haben, denn sie lieben sein Geld, den Terror und die Anarchie und das soll es dann ja nicht mehr geben, sondern nur eine friedlich folgsame Gesellschaft.


06:50
 | ntv:  Trump droht mit Militäreinsatz

Der gewaltsame Tod des Afroamerikaners George Floyd in Minneapolis rüttelt die Nation wach: Seit Tagen wüten in vielen Städten der USA Proteste. Präsident Trump schürt den Aufruhr erst und kündigt nun selbst ein hartes Durchgreifen an - notfalls auch mit Soldaten. US-Präsident Donald Trump will die Unruhen in den USA notfalls mit militärischer Gewalt stoppen. Begleitet von Protesten und chaotischen Szenen vor dem Weißen Haus kündigte Trump dafür am Montagabend (Ortszeit) die Mobilisierung aller verfügbaren zivilen und militärischen Kräfte seiner Regierung an.

Plünderungsunruhen ...... zuerst fährt die Wirtschaft gegen die Wand .... unter einem Präsidenten, der ein Hassopjekt der Linken ist, Arbeitslosigkeit und wenig Perspektiven für eine rasche Erholung, ein "Völkergemisch" und eine Polizei die mit gnadenloser Härte vorgeht. ....und am Ende des Tages war es Russland. TS 

08:26 | Der Kolumbianer
Das Ganze ist ein Putsch. Diesmal steckt Trump ernsthaft in der Klemme, denn er kann nicht untätig bleiben, aber er kann auch nicht mit Gewalt gegen die friedlichen Zerstörer und Plünderer vorgehen, denn die gelten weltweit als die Guten.
Es ist auch fraglich, ob das Militär tatsächlich auf die eigene Bevölkerung schiessen würde? Mein Tipp: Wenn nicht irgendein Ereignis zur Ablenkung eintritt, sind Trumps Tage als Präsident gezählt.

01.06.2020

19:44 | anti-spiegel: Demokraten und CNN über Rassenunruhen in den USA: Russland ist schuld

Es war nur eine Frage der Zeit, dass jemand in den USA Russland die Schuld für die aktuellen Unruhen geben würde. Nun ist es geschehen und es kam aus keiner überraschenden Richtung: Obamas ehemalige Sicherheitsberaterin sagte es ausgerechnet auf CNN.
Man muss sich wirklich wundern: Ein US-Polizist tötet einen Schwarzen, die Menschen in den USA protestieren, aber Russland soll Schuld sein. Das ist die Logik von CNN und (Teilen) der Demokratischen Partei in den USA. Die USA finden immer jemanden, der an den hausgemachten Problemen des Landes und seiner Politiker schuld sein soll und immer kommt der Jemand aus dem Ausland.

Wir haben quasi minütlich drauf gewartet, dass uns diese Meldung erreicht! Endlich ist sie da! Es hat wirklich den Anschein, als hätte sich dieses Narrativ bei manchen Herrschaften bereits in die DNA geschrieben, anders ist das nicht mehr zu erklären! Und Ablenkung von den eigenen Problemen natürlich... OF

18:36 | NT: Breaking! Autopsy report says NO signs of “traumatic asphyxia” in George Floyd death

Laut Autopsiebericht gibt es KEINE Anzeichen für eine „traumatische Erstickung“ als Todesursache von George Floyd!

Bei aller Tragik ist diese Story sehr undurchsichtig! In sozialen Netzwerken spricht man davon, dass sich die beiden (verm. Täter/verm. Opfer) jahrelang kannten und gemeinsam in einer Bar arbeiteten, den verm. Polizisten keiner kennt und ebenso als solcher schon beim Bombenanschlag in Bosten gesehen wurde. Auch sind Gerüchte zu lesen, dass CNN scheinbar "crisis actors" (Schauspieler) bezahlte, um entspechende Bilder zu bekommen... Viel Spektulation, aber in Zeiten wie diesen, wo nahezu alle Rohre auf Trump gerichtet sind!? OF

12:27 | ML: Lehren aus Minneapolis

Ein Blick in die USA und nach Minneapolis reicht, um erkennen zu können wohin die Reise für Europa die nächsten Jahrzehnte gehen wird. In diesem Zusammenhang meine ich nicht etwa die Unruhestifter der Antifa in, denn diese sind eigentlich deutsches Exportgut und haben wir hier schon sehr viel länger als in den USA.
Nein, ich meine die multirassischen Konflikte, die sich nun in den USA offenbaren. Auch wenn sowohl von den Demokraten als auch von Kosherservativen vehement versucht wird die Aufmerksamkeit davon wegzulenken, die Matrix bekommt immer mehr Risse. Die Demokraten geben wie immer dem "weißen Rassismus" und „White Nationalists“ die Schuld an den Unruhen. Die Republikaner behaupten es sei das Machwerk von Antifa. Beide versuchen damit die Schuld und Verantwortung der People of Color (PoC) auf hauptsächlich weiße Gruppen zu lenken.
Dass in Minneapolis eine Allianz aus Antifa und PoC brandschatzen, wobei letztere die bei weitem dominantere Gruppe ist, wird wie gewohnt weggelassen. Was soll man auch anderes erwarten von republikanischen Gatekeepern? Immerhin sind die Republikaner schon seit Jahrzehnten damit beschäftigt Gutmenschen zu spielen und allen zu signalisieren wie anti-rassistisch sie seien. Ich erinnere daran, wie oft Trump auf die historisch niedrigere Arbeitslosenrate bei allen möglichen Minderheiten hingewiesen hat. Komischerweise erwähnte er bisher kein einziges Mal Weiße als kollektive Gruppe egal in welchem Zusammenhang, mit keiner Silbe niemals jemals. (Mit Sicherheit ist das nur Zufall und hat nichts mit seinen Geldgebern zu tun.)
Gleichzeitig machen TPUSA und die Republikaner Stimmung gegen „böse“ Identitätspolitik nur um im gleichen Moment Veranstaltungen ausschließlich für Minderheiten zu organisieren (z.B. Blexit). Viel Glück jedem, der versuchen möchte eine ähnliche Organisation für Weiße aufzubauen oder für die Interessen der Weißen offen zu werben, ohne von der GOP ausgeschlossen zu werden.
Sowohl Demokraten als auch Republikaner versuchen am egalitären Dogma, wonach alle Menschen gleich sind, festzuhalten. Interessant auch, dass sich viele Q-Boomer für rotgepilled halten, aber immer noch glauben das multirassische Experiment namens USA würde gut funktionieren. Sie haben auch kein Problem damit, dass die USA selbst unter Trump demographisch zu Brasilien werden.
Diese vehemente Ignoranz gegenüber den genetischen Unterschieden zwischen Rassen, wird die USA zu einem zweiten Brasilien verkommen lassen. Was leider viele nicht verstehen, ist dass sich Populationen nicht nur hinsichtlich ihres Aussehens unterscheiden. Rasse ist eben nicht gleich Hautfarbe. Es braucht sich nur jeder einen Marathon oder Leichtathletik im Fernsehen ansehen um zu wissen, was ich meine. Oder aber auch, wer die gesamte moderne Welt, ihre Erfindungen, ihre Kunst und Geistesgeschichte hervorbrachte. Jeder Populationsgenetiker, der sich traut das offen auszusprechen wird vom System mundtot gemacht. Es führt jedoch kein Weg daran vorbei, weil ansonsten der Mythos der angeblichen „White Supremacy“ immer fortbestehen wird, weil sich die Unterschiede beispielsweise in der Kriminalität oder im Erfolg zwischen Weißen und Schwarzen nicht anders erklären lassen als mit einer systematischen Diskriminierung von Schwarzen.

20:49 | Die US-Korrespondentin:
Jetzt haben die Europäer einen Vorgeschmack, der auch bald ganz Europa erreichen koennte. Die Schwarzen und Antifa wurden vermutlich von den Demokraten aufgehetzt, um Amerika zu destabilisieren und damit Trump's Wiederwahl zu verhindern. Der getoetete Floyd war ein frueherer Arbeitskollege des Polizisten. Sie kannten sich also. Das nur nebenbei bemerkt. In den USA uns wird immer wieder einmal die Rassismuskarte ausgespielt. Bei uns ist die schwarze Bevoelkerung ueberwiegend christlich. In Europa ist die Bevoelkerung der "Neuansiedler" nicht kaukasisch, also weiss, sondern orientalisch gepraegt. Dazu kommt der muslimische Glaube, der antagonistisch zum Christentum steht. In Europa waere es Rassismus (Ethnik) und Religion (Christentum vs. Islam). Keine gute Mischung!
Gestern habe ich ein Video gesehen, wo sich eine Gruppe von schwarzen Maennern vor einen Polizisten gestellt haben, um ihn vor Antifa zu schuetzen. Er war von seiner Gruppe getrennt worden und stand Antifa wehrlos gegenueber. Die Maenner haben ihm das Leben gerettet. Es sind immer gewisse Maechte, die einfach nicht wollen, dass die Menschheit friedlich zusammenlebt. Mit "Teile und Herrsche" hat man schon immer sehr viel Geld verdient.

Wir kennen die Bilder aus Frankreich, Belgien, Schweden etc und diese Szenarien sind keine Schönen. Potenziale gibt es auch bei uns, wie man schon öfters gesehen hat! Die nächsten Wochen/Monate bleiben jedenfalls angespannt! OF

09:42 | n-tv: USA erleben weitere Nacht der Gewalt

Der Kolumbianer
Eine weitere Terrornacht in den USA begeistert die deutschen Medien und das Volk feiern die linken Aktivisten! Wo bleibt Greta? Brennende Polizeiautos stossen doch sicher eine Menge CO2 aus? Warum bleiben die Coronahysteriker stumm? Die „friedlichen“ Demonstranten halten weder Abstände noch Hygienevorschriften ein. Wenn diese Menschen jetzt an Corona erkranken, liegt dass natürlich nur daran, dass sie arm sind und vom reichen, weissen Mann unterdrückt werden. Am Ende ist sowieso ganz allein Trump schuld...

09:40 | merolius: Es ist soweit: Generalstaatsanwalt W. Barr verkündet Festnahmen!!

Sind aber (wieder einmal) nicht DIE Verhaftungen, von denne die Qanons immer schwärmen! TB

13:42 | Zu grünem Kommentar Gerhard Breunig:
Du bist zu ungeduldig. Trump hält sich im Gegensatz zu seinen Gegnern stets an Recht und Gesetz der USA. Mir dauert das zugegebener Maßen auch schon zu lange. Ein Schachspiel kann man aber nur soweit vorausplanen, dass die möglichen Züge des Gegenübers im Voraus Gedacht und eine jeweilige eigene Strategie dazu gefunden werden muss.
Trump kann Obama und Co. nicht einfach verhaften, ohne die öffentliche Meinung dafür vorbereitet zu haben.
Da die Antifa in den USA maßgeblich von Soros finanziert wird, sammelt man derzeit meiner Ansicht nach gerade die Zeugen dafür ein. Grenell hat in seiner Zeit als Geheimdienstchef jede Menge Unterlagen deklassifiziert und somit öffentlich gemacht. Barr nimmt gerade die Antifa auseinander. Twitter wurde an die Leine genommen.
Gates musste aus der Deckung kommen und sich selbst ins Rampenlicht stellen. Der wird gerade massiv demontiert.
Soros rückt in den Fokus über die Antifa. Diesen Aufruhr akzeptiert die Mehrheit der Amerikaner nicht und die Soros Finanzierung ist schon bekannt gemacht worden. Dies alles wird letztendlich ohne Widerspruch der Amerikaner ins Kriegsrecht führen, was wiederum die rechtlichen Möglichkeiten des Potus erweitert.
Ich denke, dass Trumps Gegenspieler längst im Panik Modus angekommen sind. Die einzig verbliebene Lösung scheint noch zu sein, Trump auf irgend eine Weiseunter die Erde zu bringen. Direkte Angriffe auf das Weiße Haus und somit auf den amtierenden Präsidenten gehen gar nicht bei den Amis. Für das Alles einen genauen Zeitplan zu erwarten, halte ich für vermessen. Vor unseren Augen tobt ein Krieg um Informationen und Macht und wir können nur zuschauen.
Ich gehe davon aus, dass die Trump Seite gewinnen wird. Inwieweit sich das auf die Menschen in Germoney auswirken wird, wage ich bei deren Dauer-Lethargie nicht zu beurteilen. So werden wohl Trump, Putin und Co. darüber entscheiden, was mit uns hier geschehen wird.
Wir leben in spannenden Zeiten.....

07:55 | oe24: Trump will Antifa als Terrororganisation einstufen

Die US-Regierung will die Antifa-Bewegung in Amerika als Terrororganisation einstufen. Das kündigte US-Präsident Donald Trump am Sonntag auf Twitter an. Weitere Einzelheiten nannte er nicht. Wie das mangels Organisationsstrukturen des losen Bündnisses funktionieren soll, blieb offen.

... während der Kampf gegen Rechts der Antifa in unseren Landen zur "4. Staatsgewalt" hochstilisiert wird! TB

13:28 | Leserkommentar: MB: Dürfen linksgrüne deutsche Politiker bald nicht mehr fliegen?
Auch die deutsche Gegenöffentlichkeit kann wirkungsvoll mithelfen und dabei sogar noch das Klima retten. Denn die Mitgliedschaft oder auch nur klare Sympathiebekundungen gegenüber verbotenen Organisationen kann von den US-Behörden mit einem allgemeinen Flugverbot für die betreffende Person belegt werden.

Denke, Washington weiß gut über die Antifa-Sympatisanten in Deutschland Bescheid! Um CO² und das Klima brauchen wir uns keine Sorgen zu machen, aber das einzige Flugticket für diese Herrschaften wäre das, dass sie aus den Bundes- und den Landtagen rausfliegen! OF

08:07 | Leser-Ergänzung

https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1267129644228247552 
Ich hatte es wichtig, nicht zu verstehen.
Das wird noch spannend ...