07.05.2021

12:08 | zerohedge: Gundlach Warns America's "Unfunded Liabilities" Are $163 Trillion, More Than 5x National Debt

Gundlach wies auch darauf hin, dass der Anstieg der Schulden nicht vollständig erfasst, wie viel Geld die Bundesregierung schuldet. Es gibt auch ungedeckte Verbindlichkeiten, die, wenn sie mit allen lokalen, staatlichen und bundesstaatlichen Schulden kombiniert werden, eine Gesamtverschuldung von 163 Bill. USD ergeben. Das ist mehr als das Fünffache der 28 Bill. USD Staatsschulden.

Insbesondere für Deutschland erstellt die "Stiftung Marktwitschaft" Jahr für Jahr eine Studie, die die sogenannte Nachhaltigkeitslücke bestehend aus den expliziten Schulden, also jenen, die typsicherweise als Verschuldungszahl ausgewiesen werden, und den impliziten Schulden, darunter fallen z. B. die Anwartschaften an die staatliche Pensionsversicherung. Unter Berücksichtigung dieser zukünftigen Zahlungsströme steht Deutschland lange nicht so gut da, und zwar sogar schlechter als das viel gescholtene Italien. (Siehe die letzte Studie der "Stiftung Marktwirtschaft" hier.) AÖ

 

06.05.2021

14:46 | RaW: MAG. BENEDER erklärt die künftige Verordnung ab 19. Mai und was auf uns wahrscheinlich zukommt!

Der Ketzer
Keine evidenzbasierten Einschränkungen… immer neue Berufsgruppen werden in die Notwendigkeit von Tests einbezogen… damit man hohe Inzidenzwerte erhält, damit man die harten Corona-Maßnahmen rechtfertigen kann. Die künftigen Verordnungen entsprechen einem indirekten Impfzwang, weil man sich nur durch Impfen den Einschränkungen und Zumutungen der Testfolter entziehen kann. Die künftige Verordnung privilegiert absichtlich Geimpfte… damit sich endlich mehr Bürger „freiwillig“ impfen lassen. Andere Länder testen nur einen Bruchteil so viel… haben deshalb Inzidenzen von 0 bis 10. In D gibt es 2 Millionen Tests pro Woche und entsprechend hohe Inzidenzen. Testpositiv?

... Wehe, jemand stirbt innerhalb ? Tage nach dem Test… beim Sturz von der Leiter, beim Autounfall, nach misslungener Operation, durch Krankenhauskeime, durch Herzinfarkt oder infolge Selbstmord… dann ist derjenige automatisch Edeltoter (Coronatoter) und dient damit dem Hauptzweck, die AHA- und AHAB-Maßnahmen (Ausserordentlich Harte Ausgangs Beschränkungs Massnahmen) und Lockdowns aufrechtzuerhalten.. Mehr Tests… folglich höhere Inzidenz… folglich mehr Tote… folglich härtere Maßnahmen… der falsche Regelkreis mit der Eingangsgröße „Angst durch Medienberichte“ und der Ausgangsgröße „harte Maßnahmen“. Die dann dazu führen, dass die Behörden und Beamten des Staates zur Hochform auflaufen und immer neue Einschränkungen und Corona-Beauftragte engagieren, für jeden kleinen Öffnungsschritt weitere Auflagen erzeugen, um die Bevölkerung zu überwachen, zu gängeln und abzuzocken und die Freiheiten der Bürger zu löschen.

05.05.2021

19:30 | rt:  Trump wie Phönix aus der Asche? US-Wahl-Stimmen in Arizona werden neu ausgezählt

Die Auszählung der Stimmen zur US-Wahl letztes Jahr hat ungewöhnlich lange gedauert. Ex-Präsident Donald Trump sieht sich bis heute nicht als Verlierer und zweifelt eine ordnungsgemäße Durchführung der Wahl an. Nun wird in Arizona tatsächlich neu ausgezählt. Weitere Bundesstaaten könnten folgen.

.... bitte jetzt nicht wieder die "Schach Matt" Geschichte ... die ist schon sehr matt.  Fakt ist jedoch, er lässt nicht locker und das zeigt .... warum er Präsident der Vereinigten Staaten geworden ist!  Würde Biden auch diesen Weg gehen?  Ich denke, er hätte es schon vergessen ... das er jemals Kandidat war ... und es dürfte auch sein gegenwärtiger Status ein wenig an ihm vorüber gegangen sein. 
Trump gibt nicht auf ... und wir warten einfach auf den 18. Mai und schauen uns das Ergebnis an .... TS

12:20 | yahoo!finance: Yellen: Higher interest rates may be needed to prevent economy from 'overheating'

US-Finanzministerin Janet Yellen sagte diese Woche, dass die Federal Reserve irgendwann die Zinsen anheben muss, um eine zu heiß laufende Wirtschaft abzukühlen. "Es kann sein, dass die Zinsen etwas steigen müssen, um sicherzustellen, dass unsere Wirtschaft nicht überhitzt, auch wenn die zusätzlichen Ausgaben im Verhältnis zur Größe der Wirtschaft relativ klein sind," sagte Yellen in einem aufgezeichneten Interview mit The Atlantic, das am Dienstag ausgestrahlt wurde.

Frau Yellen scheint noch nicht realisiert zu haben, dass sie Finanzministerin ist und nicht (mehr) Vorsitzende der Federal Reserve. Heute scheint es allerdings immer mehr zum guten Ton zu werden, von Dingen zu reden, die nicht in die eigene Kompetenz fallen. Das sagt eigentlich sehr viel über das - schwindende - Amtsverständnis aus. AÖ

04.05.2021

12:52 | wolf street: Free-Money Stimmies Blow Out Consumer Income & Spending on Goods for a Glorious WTF Chart of the Year

Das ist einfach nur verrückt. Es erklärt die Rekord-Handelsdefizite, Lieferengpässe, Versorgungsengpässe und den Inflationsdruck, neben anderen Verzerrungen.

Wie sich all dieser Irrsinn - das "WTF" in der Terminologie Wolf Richters - ohne grobe gesellschaftliche und politischen Verwerfungen auflösen soll, wird mir von Tag zu Tag schleierhafter. Vermutlich durchleben wir gerade das Vorspiel zu einer Zeit, deren gesellschaftlicher und politischer Verlauf ähnlich erratisch sein wird wie die WTF-Charts. AÖ

02.05.2021

17:59 | ET: US-Volkszählung 2020: Republikaner gewinnen mehr Sitze im Repräsentantenhaus

Es sieht so aus, als würde sich die politische Macht in diesem Jahrzehnt in den Süden der USA verschieben. Laut den neuesten Volkszählungsdaten 2020 gewinnen Bundesstaaten, die Hochburgen der Republikaner sind, Sitze im Kongress, während traditionell demokratisch regierte Bundesstaaten, Sitze verlieren. Grund dafür ist die Zunahme der Bevölkerung in südlichen Staaten, wonach sich die Aufteilung der Sitze im Kongress richtet.

Die Republikaner sollten sich nicht zu früh freuen, zumal sie in den "Hochburgen" Texas und Florida nicht allzu fest im Sattel sitzen, wie das noch vor wenigen Jahren der Fall war. Grund ist auch hier u.a. der demographische Wandel, der durch eine Politik der offenen Grenzen eingeläutet wurde und das Wählerklientel der Demokraten systematisch vergrößert. ML

12:51 | WE: Senate OK needed to send Florida vaccine passport ban to DeSantis’ desk

Florida wird jedes Unternehmen oder jede Schule mit einer Geldstrafe von $5.000 belegen, wenn sie einen "Impfpass" oder einen Nachweis über eine COVID-19-Impfung für die Einreise oder die Teilnahme an einer Veranstaltung verlangt, so ein Gesetzentwurf, der auf dem Schreibtisch von Gouverneur Ron DeSantis landet.

Während man in der EU, allen voran in Deutschland und Österreich, mit Hochdruck daran arbeitet Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen, vom gesellschaftlichen Leben zunehmend auszuschließen, gibt es auf der anderen Seite des Atlantiks noch Politiker und offenbar auch mündige Bürger, die Franklins Sprichwort über Freiheit und Sicherheit verstanden haben und alles daran setzen eine drohende Impfapartheit, anders kann man es nicht nennen, zu verhindern. Und die Welt geht in Florida auch nicht unter, maximal die Bilanzen der Pharmakonzerne. ML

01.05.2021

14:41 | tagesereignis: „Wie in einer Diktatur!“ USA – Beschlagnahmung von „Beweisen“ bei Trump-Anwalt Rudy Giuliani

Am Mittwoch bekam Trump-Anwalt und Freund Rudy Giuliani unerwarteten Besuch vom FBI. Es ging um seine Ermittlungen in der Ukraine, um Joe und Hunter Biden und darum, nachzuweisen, dass der Präsident nichts getan hat, was er nicht hätte tun dürfen.
Wir erinnern uns hier an das Telefonat mit dem ukrainischen Präsidenten, bei dem er fragte, ob man denn schon mal bei Hunter Biden nachgeschaut habe, der lange Zeit im Vorstand eines ukrainischen Energieunternehmens saß und dafür um die 50.000 Dollar pro Monat erhielt. Dafür gab es dann kurze Zeit später das erste Impeachment. Man wollte ihn tatsächlich für Nichts des Amtes entheben.

Die Kleine Rebellin
So langsam nimmt das amerikanische Politik faschistoide Züge an.

14:50 | Monaco
du wirst geklagt, weil du den Bankräuber während der Ausübung seiner Tätigkeit, nicht um Erlaubnis ersucht hast, ihn photographieren zu dürfen......

14:14 | sna: Pentagon stellt Finanzierung von Mauerbau an der Grenze zu Mexiko ein

Das Verteidigungsministerium der Vereinigten Staaten hat alle von ihm finanzierten Projekte zum Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko gestoppt. Das folgt aus einer Mitteilung auf der Webseite des Pentagons.
Das Pentagon beende „alle Grenzmauerbauprojekte, die mit Geldern bezahlt wurden, die ursprünglich für andere militärische Zwecke vorgesehen waren“, sagte der Vizesprecher des Ministeriums, Jamal Brown, am Freitag.

Die Kleine Rebellin
Das Verteidigungsministerium stellt alle Zahlungen ein, die für den Mauerbau und die in diesem Zusammenhang der internationale Zusammenarbeit bereitgestellt waren. Ein Teil der verbliebenen 1.4 Milliarden sollen nun zur Beseitigung der durch den Mauerbau entstandenen Umweltschäden benutzt werden. Das ist ja nun wirklich eine sehr militärische Aufgabe. Grenzsicherung gehört nicht mehr zu den Aufgaben des Verteidigungsministerium.

30.04.2021

16:47 | sna: „Ich habe ein Problem”: Biden blamiert sich vor Publikum bei Suche nach Maske – Video

US-Präsident Joe Biden hat sich nach Abschluss seiner Rede vor seinen Anhängern im US-Bundesstaat Georgia etwas länger auf der Bühne aufhalten müssen, weil er 30 Sekunden lang nach seiner Schutzmaske suchte, die all die Zeit in seiner Tasche lag. Dies berichtete der Fernsehsender FOX News.

Die Kleine Rebellin
Demenz an der Schaltstelle der Macht. Es ist so peinlich, wenn es nicht so gefährlich wäre.

18:06 | Leser-Kommentar
Werte Rebellin, glauben Sie wirklich, Biden hätte noch was zu sagen ? Ich mein ja nur. Das ganze erinnert mich an Puppenspieler...

18:57 | Die Kleine Rebellin zum Kommentar von 18:06
Man bemerkt nicht, was im Hintergrund passiert.

12:40 | dzresearchblog: US-BIP: Bidens wirtschaftlicher Erfolg in den ersten 100 Amtstagen – Fortsetzung dürfte folgen

Als Joe Biden Mitte Januar die Regierungsgeschäfte der Vereinigten Staaten übernahm, bremste die Pandemie das Wirtschaftswachstum noch erheblich. Besonders zum Ende des ersten Quartals hat die Wirtschaft aber Fahrt aufgenommen. Präsident Biden ist dabei hoch anzurechnen, dass er den Impfprozess und vor allem das 1,9 Bio. US-Dollar Konjunkturpaket schnell vorangetrieben hat.

Das liest sich mehr wie eine Aussendung der "Freunde der US-Demokraten in Deutschland" als wie eine ökonomische (Kurz-)Analyse. Wie auch immer man zu den politischen Schwerpunktsetzungen von Biden steht, ein Budgetdefizit von wohl zumindest 15% des BIP und das zum zweiten Mal in Folge, ist alles andere als eine nachhaltige Stärkung des Wirtschaftsstandorts. AÖ

29.04.2021

18:25 | rt: Weil Deutschland nicht vollständig auf Linie ist: Unbehagen bei der US-Regierung

Einhundert Tage ist Joe Biden nun US-Präsident. Viele in Europa haben gehofft, dass sich die "transatlantischen Beziehungen" wieder verbessern. Nach Darstellung der "FAZ" läuft es zwischen Washington und Berlin derzeit jedoch nicht gut.

Die Leseratte
Nett ausgedrückt! Die US-Regierung (wer auch immer das ist) impfindet "Unbehagen", weil Deutschland so "unflexibel" ist, sprich, sich nicht bedingungslos den Vorgaben der Biden-Administration unterwerfen will. Vor allem die immer noch bestehenden und gepflegten Beziehungen zu Russland und China sind den USA ein Dorn im Auge. Man spricht bereits von einem "neuen German problem".
Ja, die Hoffnungen auf eine bessere transatlantische Beziehung nach dem Entfernen von Trump aus dem Amt haben sich nicht erfüllt, ganz im Gegenteil! Das "America first", nur mit freundlicherem Gesicht, ist leider nicht dasselbe was Trump vorhatte, sondern ist ganz im Gegenteil. Eine multipolare Welt mit USA, Russland und China akzeptieren sie nicht. Sie wollen wieder die einzige Weltmacht sein und um das zu erreichen müssen Russland und China isoliert werden. Dazu sollen alle anderen Staaten sich mit den USA verbünden GEGEN diese beiden, zuallererst natürlich Europa. Und ausgerechnet Deutschland spielt nicht mit!

14:20 | FoxNews:  Tucker Carlson: The Biden administration will use the force of law to crush political dissent

Heute hielt Joe Biden seine erste Rede vor einer gemeinsamen Sitzung des Kongresses. Die Rede belief sich auf einen breiigen Auflauf von Klischees entwickelt, um Ihren Verdacht zu beruhigen, dass etwas seltsam oder beängstigend vor sich gehen könnte, und um Ihnen zu versichern, dass alles in Ordnung sein wird, in der Tat, besser. Auf diese Weise hatte es die gleiche narkotische Absicht wie die Biden-Kampagne selbst. Erinnern Sie sich daran? "Macht euch keine Sorgen. Wir sind gemäßigt. Wir werden alles wieder normal machen." Was auch immer Sie von Joe Biden halten, das stellte sich als eine der größten Lügen heraus, die je erzählt wurden. In vier Monaten hat dieses Weiße Haus Amerika schneller und radikaler verändert als jedes andere zuvor.

Liest man diese hervorragende Analyse von Tucker Carlson, kann man nur zu einem Schluss kommen .... Trump scheiterte nicht am System, nicht am DeepState ... er scheiterte am Justizsystem bzw. am DOJ und den führenden Köpfen dort. Der Umbau der Gesellschaft schreitet voran und selbst die Demonstrationen auf den Straßen werden es nicht mehr ändern, das System hat sich hinter einer Mauer von Gesetzen und Gesetzeshütern eingegraben ... und beruft sich auf das Recht, auf ihr Recht.
Es liegt mir fern, nachzutreten, doch die Q-Anon Bewegung, die Trump-Gläubigen und die "Schachspieler" haben immer nur den DS attakiert und sind "ruhig" geblieben, haben zugewartet und dem Plan vertraut.  Wir können dieses System mit zuwarten und dem Plan vertrauen nicht mehr ändern ... besonders jetzt nicht mehr.  TS
 

13:00 | infowars: America First Founder Nick Fuentes Put On No-Fly List

"Also bin ich auf dem Weg zu einer Pressekonferenz zu diskutieren, wie ich auf fast allen sozialen Medien verboten worden, und dann finde ich heraus, dass ich nicht einmal dort hinfahren kann, weil ich auf einer No-Fly-Liste gesetzt worden. Das ist offenkundige politische Verfolgung. America is not a free country."

Fuentes weiter, "Seit der Teilnahme an Präsident Trumps Capitol Rallye am 6. Januar wurde mir folgendes angetan: -Verbot von AirBnB, Facebook, Instagram und Coinbase -Verbot von jedem Zahlungsprozessor -ein Bankkonto eingefroren - No-Fly-Liste. Und ich habe nicht einmal etwas falsch gemacht!"

Joe Biden dazu: " We have to save our democracy". German Democratic Republic, Democratic Republic von Congo,  VER-einigte D-emokratische R-epublik der US S-taaten? JJ


12:50 | ck: Schulvorstand einer Schule in Arizona abgesetzt

Eltern aus dem Vail-Schulbezirk in Arizona hatten genug von der Maskierung der Kinder und beschlossen, an einer öffentlichen Sitzung des Vail-Schulvorstand teilzunehmen und über die Maskierung abzustimmen.

Der Vorstand beschloss, durch die Hintertür die Sitzung zu verlassen, bevor sie um 19 Uhr beginnen sollte. Die Eltern wiesen die Sheriffs, die vor Ort waren, darauf hin, dass der Vorstand gegen das Gesetz über offene Versammlungen in Arizona verstößt. Die Eltern beschlossen, die Beschlussfähigkeit zu wahren und ihre eigene Versammlung einzuberufen, in der sie neue Schulvorstandsmitglieder direkt im Flur der Schule wählten.

Sobald sie das getan hatten, stimmten dafür, die Maskenpflicht aufzuheben und es für Schüler und Lehrer optional zu machen. Darüber hinaus beschlossen sie, dass die Schulbehörde von Vail darf keine medizinischen Behandlungen für Kinder ohne elterliche Zustimmung erzwingen oder auch nur empfehlen darf.

Im wilden Westen ticken die Uhren offenbar anders JJ


10:49 | Der Schwermetaller "Die Tiefstaatkreatur John Kerry"

Dieser Typ war unter B. Hussein Obama Außenminister und zur Zeit ist er in der China-Joe-Biden Administration der oberste Klimabeauftragte. In den USA nennt man ihn den Climate Czar. Kürzlich sickerte ein Audiodokument durch, in dem der iranische Außenminister Javad Zarif behauptet, daß Kerry ihn über Israels verdeckte Operationen in Syrien informiert habe, was Kerry wie folgt natürlich bestreitet: „Ich kann Ihnen sagen, daß diese Geschichte und diese Behauptungen eindeutig falsch sind. Das ist nie passiert, weder als ich Außenminister war, noch sonst.“ Ben Rhodes von MSNBC nimmt ihn mittels Aufbau eines sehr merkwürdigen Szenarios in Schutz: „Die Republikaner, die vorgeben, empört darüber zu sein, dass John Kerry über Dinge sprach, die zu dieser Zeit weithin und öffentlich bekannt waren, betreiben die klassische Desinformationskampagne. Sie versuchen, eine Lüge durch genügend Empörung in den rechten Medien zu waschen, um die Aufmerksamkeit des Mainstreams zu erhalten.“

Eine seltsame Logik: Kerry bestreitet also Dinge gesagt zu haben, von denen sie jetzt sagen, sie seien allgemein bekannt gewesen. Mike Pompeo twitterte dazu: „Minister Kerry, können Sie bitte dem amerikanischen Volk erklären, warum Sie Informationen über israelische Operationen an den iranischen Außenminister Javad Zarif weitergegeben haben? Uns ist seit Jahren bekannt, daß Sie ihm helfen. Die Amerikaner verdienen es zu wissen, warum.“ Der Senator Ted Cruz gab dazu folgende Erklärung ab: „Wenn dieses Band verifiziert wird, würde es eine katastrophale und disqualifizierende Rücksichtslosigkeit des Gesandten Kerry gegenüber Außenminister Zarif signalisieren, die die Sicherheit der Amerikaner und unserer Verbündeten gefährdet. Und es würde mit seinem langen Muster der Ermächtigung des iranischen Regimes übereinstimmen. Kerry hat Hunderte von Milliarden Dollar auf die Terroristenkonten des Ayatollahs eingezahlt, war während der Obama-Regierung ein enger Vertrauter von Zarif und wurde während der Trump-Regierung wiederholt bei Treffen mit ihm erwischt (ungeachtet des Logan Act) und hat nie öffentlich Rechenschaft darüber abgelegt, was sie besprochen haben.“

Und völlig ohne Wertung ein Verweis auf Q. In Post Nr. 4311 vom 24.05.2020 ist ein Foto, das Kerry zeigt als er in Paris ein Restaurant verlässt. Rechts im Bild ist der iranische Spitzenfunktionär Kamal Kharazi zu sehen. Und in Post Nr. 3634 vom 25.11.2019 steht der Satz: „Kerry, direkte Weiterleitung, Iran vor/nach dem Iran-Deal, Zukunft Markierung.“ Interessant, was momentan alles so an die Öffentlichkeit gelangt. Vor kurzem veröffentlichte die britische Sun Fotos von 1993, die Jeffrey Epstein und Ghislaine Maxwell als VIP-Gäste im Ostflügel des Weißen Hauses mit dem damaligen Präsidenten Bill Clinton zeigen. Nach seiner Präsidentschaft war Clinton mindestens dreimal Gast in Epsteins Privatjet „Lolita Express“. Die Fotos wurden kurz nach Maxwells Erscheinen vor Gericht veröffentlicht.

12:28 | Leser-Kommentar  
Wie es z.B. um die USA bestellt ist, sieht man interessanter Weise in Filmen aus Hollywood. Zumindest war dies 2007 noch so. Heute ist Hollywood zum größten Teil auch schon überrannt.
Der Film "Gone Baby Gone - Kein Kinderspiel [2007]" bringt das im Kontext über den gesellschaftlichen Ausdruck gut rüber, obwohl es den tiefen Staat, hinter der Tür von der Tür zeigt, wenn man darüber nachdenken will. Und wie könnte es denn anders sein, es geht um Kinder... Diese sind und werden immer die größten Verlierer sein, in einer Zeit, die großspurig Transformation genannt wird. Die im Grunde schon lange, eine Weg ins Böse und in den Niedergang ist ? https://treffpunkt-kritik.de/pages/film--tv-kritiken/uebersicht-g/gone-baby-gone---kein-kinderspiel-2007.php

13:12 | Leser-Kommentar
Lieber Schwermetaller, Sie sind viel zu nett. Es ist seit einiger Zeit bekannt, dass Clinton und Epstein Freunde waren und Clinton mehrmals mit Epsteins Privatjet flog. Jetzt stellte sich heraus, dass der ehemalige Präsident mindestens 26 Mal mit dem „Lolita Express“ flog, wobei er 5 Flüge ohne sein Sicherheitspersonal absolvierte.
https://www.celebritynetworth.com/articles/billionaire-news/bill-clinton-was-a-passenger-on-jeffrey-epsteins-private-jet-at-least-26-times/ 


06:41
 | FAZ:  Optimismus, Steuerpläne und zwei Frauen im Hintergrund

„Amerika ist wieder in Bewegung“, macht Joe Biden Mut für seine weitreichenden Pläne. Nach 100 Tagen im Amt sprach der US-Präsident erstmals vor dem Kongress. Joe Biden hat in seiner ersten Ansprache als US-Präsident vor beiden Kongresskammern einen amerikanischen Neuanfang nach der Ära seines Vorgängers Donald Trump beschworen. „Nach 100 Tagen der Rettung und Erneuerung ist Amerika bereit zum Abheben. Wir arbeiten wieder. Träumen wieder. Entdecken wieder. Führen die Welt wieder an“, sagte Biden am Mittwoch (Ortszeit) im Kapitol.

Der Kernsatz des amerikanischen Traums .... „Wir müssen beweisen, dass Demokratie immer noch funktioniert“, ist in Hinblick auf die Wahl von Biden der beste Witz des Tages.  TS
P.S.:  Russland böse, China Handelsregeln .... Billionen von Geld für die Infrastruktur, bisschen mehr Sozialzuckerl für das dumme Volk .... und ein Knie. 

28.04.2021

14:25 | mb:  Seltsames Video: Kamala Harris besteigt eine Gangway ohne Flugzeug

Martin Armstrong hat auf seinem Blog gerade einen kurzen Clip veröffentlicht, auf dem Kamala Harris auf einem Flugfeld zu sehen ist*. Wie viele andere Aufnahmen der letzten Zeit haben Verschwörungstheoretiker auch bei dieser einen triftigen Grund, sich am Kopf zu kratzen. Es geht um das fehlende Flugzeug, das hinter der Gangway stehen sollte, aber nicht dort ist. Harris geht die Treppe ohne Ziel nach oben.

Ihr Kleingläubigen ... Kamala Harris ist schon eine Stufe weiter ... mittels Gedankenkraft hat sie sich in eine demokratische klimaneutrale einwanderungsfreundliche Welt geflogen .... oder aber die Airforce 2 ist jetzt im Stealth-Modus. TS

16:35 | Leser-Kommentar
ich finde den Beitrag von 14:25 Uhr recht anregend mit dem fehlenden Flugzeug. Vieleicht sind die Amis aber schon weiter wie wir und die Kamala bestieg ein virtuelles Flugzeug. Hier in DL wollen die Grünen ja sogar virtuelle Kraftwerke bauen (kam wohl sogar auf ntv). Na wenn das klappt, dann freue ich mich schon auf mein virtuelles Bier. Muss ne super Zeit werden! Witz aus.

16:36 | Die Leseratte
Ach was, die hat nur geübt, damit ihr peinliche Bilder wie die von Sleepy Joe erspart bleiben, der mal wieder einen auf jugendlich gemacht hat und die Stufen hochsprinten wollte. Kamala geht ja damenhaft langsam (was bei hohen Absätzen unbedingt zu empfehlen ist) und hält sich am Handlauf fest. Noch ein paarmal rauf und runter und sie kanns.

16:43 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 16:36
Übung macht die Meisterin ?

12:34 | thenationalherald.com: Biden to Sign $15 Minimum Wage for Federal Contract Workers

President Joe Biden is set to sign an executive order to increase the minimum wage to $15 an hour for federal contractors, providing a pay bump to hundreds of thousands of workers.

Mit der geplanten Erhöhung des Mindestlohns um bis zu 37% (!), wird Biden sowohl die Beschäftigungsquoten im geringqualifzierten Sektor drücken, sprich die Arbeitslosigkeit erhöhen, als auch die Inflation anheizen. AÖ

16:08 | Das Maiglöckli
m. E. wäre es sinnvoller gewesen die Arbeitszeit zu reduzieren, weil dann hätten viele die Chance erhalten einem 4t oder 5t Job nachgehen zu können. Jetzt werden die, die arbeitslos werden wohl eher arbeitslos bleiben oder sich für ein paar ct schwarz verdingen.

27.04.2021

16:52 | WE: Democratic efforts to pack the Supreme Court would trigger 'nuclear war' in the Senate, Thune says

Senator John Thune, der zweitrangige Republikaner des Senats, sagt, ein demokratischer Vorstoß, den Obersten Gerichtshof über neun Richter hinaus auszudehnen, würde einen "Atomkrieg" in der Kammer auslösen und das Gefühl von Überparteilichkeit und Mitleid über den Gang hinweg stärken.

Die Kleine Rebellin
Mit dem Angriff auf das Oberste Gericht, die seit 150 Jahren bestehende Anzahl an Bundesrichtern von neun auf dreizehn zu erhöhen, wollen die Demokraten ihre Macht auf immer festigen, wobei der Oberste Gerichtshof in der derzeitigen Zusammensetzung ihnen jetzt schon aus der Hand frisst. Warum also die Mühe.

16:00 | Tucker Carlson: "Your response when you see children wearing masks as they play should be no different from your response to seeing someone beat a kid at Walmart. Call the police immediately.”

In den USA wird nun auch im Mainstream zum Einschreiten gegen die Kinderquälerei aufgerufen.  RI

26.04.2021

14:20 | Revolver News: These Key Similarities Between Lenin’s Red Terror and America’s Woke Culture Reveal Left’s Blueprint For Complete Takeover

There are many lessons to draw from the blood-soaked life of Lenin. But one of the most important is this takeaway for the terrifying “woke” moment America is living through right now. Things are not going to naturally get better. Things will not organically “calm down.” Until there is a fundamental reset of America’s treasonous leadership class, today’s unthinkable witch hunt is merely a prelude of an even darker globalist terror to come. (...) Once they had taken power, the Bolsheviks didn’t immediately launch Stalin-style mass purges. Instead, the Bolsheviks started off in a way modern Americans would find disturbingly familiar: By legitimizing criminal anarchy and co-opting the justice system. In their earliest days, the Bolsheviks framed their political abuses as a “war on privilege.” In a tactic eerily reminiscent of 2020’s riots, the Bolsheviks of 1918 encouraged a decentralized campaign by the masses to plunder and crush class enemies.

16:57 | Das Maiglöckli
bei der Anzahl legaler Waffen in den USA, dürften die illegalen nicht kriegsentscheidend sein - anders in DE. Da die Bevölkerung hier chronische Angst vor legalen Waffen hat und diese gerne alle verbieten möchte, wird das BKA demnächst den Wert für "Straftaten mit illegalen Waffen" auf 100% hochsetzen müssen.


12:58
 | wolf street: How Much Are Americans Driving and Flying Now, One Year After the WTF Collapse in Fuel Consumption?

Bevor wir uns mit Benzin, Autofahren, Düsentreibstoff und Fliegen beschäftigen, sollten wir uns ansehen, was die Menschen noch nicht tun: Sie pendeln nicht mit dem öffentlichen Nahverkehr. Die Fahrgastzahlen vieler Systeme sind immer noch um 80% oder 90% gesunken. Zum Beispiel waren die Fahrgastzahlen des Bay Area Rapid Transit (BART) Systems - die Züge, die einen großen Teil der Bay Area mit San Francisco verbinden - im März immer noch 85% niedriger als im März 2019. Die Fahrgastzahlen haben sich zwar von den Tiefstständen im letzten Frühjahr erholt, sind aber immer noch verschwindend gering. Menschen, die in dieser Ära der Arbeit von zu Hause aus pendeln müssen, fahren mit dem Auto. Die berüchtigte L-förmige Erholung:

Wenn das die stimulusgestützte Erholung ist, wie wird dann die sich selbsttragende Erholung erst ausschauen, ganz zu schweigen davon, falls die Federal Reserve ihre Bilanzsumme zu reduzieren beginnt (wovon im Augenblick natürlich überhaupt nicht die Rede ist). Das Eis der Erholung ist viel dünner, als viele glauben mögen. AÖ

16:08 | Das Maiglöckli
ich kann mir vorstellen, dass letztlich auch einige Menschen in Cal., die zu den Betreibern und nicht zu den Nutzern des linken Vergnügungsparks gehören, lieber einen gewissen Abstand zum Amüsierpublikum anstreben als sich mit denen in Bus oder Bahn als Spielverderber zu outen weil sie arbeiten müssen.

25.04.2021

20:08 | derstandard: Für mehr Cybersicherheit: Pentagon gab Firma Kontrolle über 175 Millionen IP-Adressen

Für die Suche nach Sicherheitslücken im eigenen Netzwerk hat das US-Verteidigungsministerium einer kleinen Firma aus Florida Kontrolle über 175 Millionen IP-Adressen gegeben. Das berichtete die "Washington Post". Mit der Verwaltung begann das Unternehmen namens Global Resource Systems am 20. Jänner. Laut einem Pentagon-Sprecher handle es sich dabei um einen "Pilotversuch", um "potenzielle Schwachstellen zu identifizieren" und "die unautorisierte Nutzung des IP-Adressraums des Verteidigungsministeriums zu verhindern".

Schwache Argumente! Da wird wohl wer bereits ordentlich Geld für entsprechende Interessen auf den Tisch gelegt haben!? Um Sicherheit scheint es dabei kaum zu gehen!? OF

19:20 | Die US-Korrespondentin: Lin Wood erklärt öffentlich, dass Biden "God rest his soul" und Trump Präsident sei!

Q+ Trump: China Joe Executed High Treason! 4 More BQQMS Coming! Scripted Movie! Actors, Doubles, CGI (rumble.com)
Lin Wood erklärt in diesem Video, dass Biden nicht der Präsident sei und deutet an, dass er (Biden) nicht mehr am Leben wäre?! "God rest his soul!" Dann spricht er über den Ausgang der Wahl im November und dass Pres. Trump niemals offiziell zugegeben (concede) hat, die Wahl verloren zu haben!

Es wirkt tatsächlich so, als wäre es der letzte Akt eines großes Bühnenschauspiels! "Biden" sieht mittlerweile bei jedem öffentlichen Auftritt anders aus und die Bilder aus DC geben den Eindruck, als würde gerade ein großes Zusammenräumen stattfinden...!? Wenn die Auditierung der Wahlüberprüfung auch noch was offizielles zutage fördert, dann ist die Show so und so vorbei!? OF

08:46 | FAZ:  Biden stuft Massaker an Armeniern als Völkermord ein

Der amerikanische Präsident Joe Biden spricht in einer Erklärung zu den Massakern an den Armeniern im Ersten Weltkrieg von „Völkermord“. Die Türkei hatte vor diesem Schritt gewarnt. er amerikanische Präsident Joe Biden hat die Massaker an Armeniern im Osmanischen Reich während des Ersten Weltkriegs offiziell als Völkermord eingestuft. „Das amerikanische Volk ehrt all jene Armenier, die in dem Völkermord, der heute vor 106 Jahren begann, umgekommen sind“, hieß es in einer vom Weißen Haus verbreiteten Mitteilung Bidens zum Gedenktag an die Massaker am Samstag.

Das könnte Merkel und die EU jetzt auch machen!!!!!  Feig!!!! Traut Euch!!!!  ..... TS

 

24.04.2021

15:00 | sci-files: BBC-World – “Ich halte Präsident Biden für einen Idioten”

Brandon Tatum, ehemaliger Polizeibeamter und CEO von Officer Tatum, so stellt der Moderator von BBC-World seinen Interviewpartner, mit dem er über den Schauprozess gegen Derek Chauvin sprechen will, der zu den internationalen Floyd-Festspielen geführt hat, den Feierlichkeiten anlässlich des Todes eines Schwarzen und der Verurteilung eines Weißen, vor. Offenkundig ist man bei der BBC nicht darüber im Bilde, wer Brandon Tatum tatsächlich ist. Zunächst zum Genießen, das Interview mit Brandom Tatum. Es ist in englischer Sprache, aber keine Sorge, wir übersetzen es im Anschluss in voller Länge, das Interview, das vollkommen anders verlaufen ist, als gedacht. Anstelle des Gejammers über den angeblichen systemischen Rassismus gibt es knapp fünf Lehrminuten in Sachen Realität.

Ich auch! TB

Die Leseratte
Die BBC hat nach dem Schuldspruch im George Floyd Prozess einen schwarzen Ex-Cop eingeladen für ein Interview. Es ist allerdings nicht so verlaufen, wie sie das wohl erwartet hatten, nämlich dass Tatum als Schwarzer UND ehemaliger Polizist in die typische schwarze Opferrolle schlüpfen und sich über white Supremacy und Rassismus auslassen würde. Es kam anders und ist lesenswert!
Es ist echt erstaunlich, wie schlampig heutzutage in den Medienredaktionen gearbeitet wird! Offenbar hält man es nicht mehr für nötig, auch nur die geringsten Informationen über die Gesprächspartner zu recherchieren. Jener Brandon Tatum hat z.B. eine Webseite auf der kurz und bündig nicht nur sein bemerkenswerter Lebenslauf zu finden ist, sondern auch über seine Aktivitäten informiert wird, u.a. dass er mehrfach von Trump eingeladen wurde, auch die Medienliste ist z.T. einschlägig.

07:23 | zerohedge:   The United States Of 2 Americas

Falls Sie es noch nicht bemerkt haben, die Vereinigten Staaten organisieren sich neu in zwei Amerikas - blau und rot. Obwohl es einen Präsidenten der Vereinigten Staaten gibt, bestimmen die Gouverneure der Bundesstaaten in vielerlei Hinsicht das nationale Geschehen in diesem neuen Amerika. Der Präsident und der Vizepräsident sind so, wie sie jetzt sind, weil sechs von den Republikanern kontrollierte Staaten fragwürdige Wahlstimmen weitergegeben haben und Vizepräsident Mike Pence eine historische Chance verpasst hat, diese Stimmen anzufechten. Der derzeitige Präsident und der Vizepräsident scheinen in nebulösen und abstrakten ideologischen Slogans gefangen zu sein, anstatt eine Führungsrolle zu übernehmen. Vage Allgemeinplätze und Tugendhaftigkeit sind kein Ersatz für exekutive Führung.

 Die Demokraten haben Biden und Harris aufgetellt, weil sie "lenkbare" Figuren im Amt wollten .... und jetzt stellt sich heraus, das die Lenker selbst schwach sind. Noch ein halbes Jahr ... und die "mediale  projezierte" Mehrheit beginnt zu zerfallen .....  Doch der Fehler, liegt nicht in diesen beiden "Amtssitzern" sondern bei den Republikanern, die durch Pence Fehler erst diesen Umstand möglich gemacht haben. Wieviel hat hat Pence bezahlt bekommen ... sollte man einmal fragen.  TS

09:41 | Leser-Kommentar
Ja TS, das sollte man mal fragen. Aber die wirkliche Frage lautet doch: warum hat Präsident Trump das alles zugelassen, wenn er, bzw. Q, bzw. die Geheimdienste, doch so genau wusste(n), was alles passieren wird?!
Wurde uns nicht immer wieder gesagt und erklärt, die Republikaner Trump´s hätten alles unter Kontrolle? Und sie seien vorbereitet? Und der Tiefe Staat hätte die Kontrolle verloren, "Sie hätten nie geglaubt, dass sie verlieren würden"? BOOOOM !?
Hat nicht Trump höchst selbst John Bolton in Weisse Haus geholt, und alle anderen, die ihn hintergingen und gegen ihn konspirierten und damit den deep state aus erster Hand informiert??? Und wieso spielt auch noch ausgerechnet sein Vize-Präsident am Ende gegen ihn? Was ist also falsch an Trump? Oder am System Trump?
Ich mochte ihn, immer. Aber, ich war und bin einer von wenigen. Ich vertraute ihm, aber er hat nicht nur mich enttäuscht. Nein, Ich glaube es liegt an Trump´s Art, wie er mit Menschen umgeht und wie er sich verhält. Vielleicht sollte man ihm mal Unterricht in zwischenmenschlichen Beziehungen geben. Ich glaube, mit seiner (von außen betrachtet) überheblichen Art, hat er viele seiner Mitstreiter vor dem Kopf gestossen, abgeschreckt und vergrault. Vordergründig war bei ihm immer alles "hervorragend, bestens und nur Superlative. Nie reale, der jeweiligen Situation angepasste Adjektive. Das spaltet mit der Zeit. Und ich denke, das war dann letztlich der Grund für viele seiner ehemaligen Mitstreiter, sich bei ihm dann dafür zu "bedanken".
Außerdem glaube ich, Trump hätte wirklich alle Chancen gehabt, aber er war und ist kein Teamplayer und das musste er am Schluss schmerzlich erkennen. Wer allen immer wieder vor den Kopf stößt, muss sich nicht wundern, wenn er am Ende dann ganz alleine dasteht.
So gesehen, haben sich die "MAGA-Kräfte" zwar durchgesetzt, aber den falschen Player ausgesucht, oder ihn schlicht nicht anständig ausgebildet und begleitet. Und das spaltet, - nicht nur Nationen.

18:37 | Leser-Kommentar
Werter Leser, das kann man auch, aus der Sicht von einem Volksbewusstsein, bzw. Mentalität sehen. Zugelassen ? Das ist sehr realtiv. Die USA ist ein Vielvölkerstaat und welche die damals dort hin gegangen sind. Waren Pioneere oder wurden es zwangsweise, weil sonst das Überleben schwer gewesen wäre. Wir können deshalb die USA nicht mit Europa vergleichen und schon gar nicht mit Deutschland. Der sogenannte "Gehorsam-Begriff" ist in USA doch merkbar anders. Denn hätte Trump ein Volk gehabt, das ähnlich gestrickt wäre, in Deutschland, hätte es sich sicher anders entwickelt.

Ein Kunstmaler aus Braunau, hat ja gezeigt, wie das gehen kann und scheinbar wieder geht. Das kann man aber nicht mit USA vergleichen, dem jungen Staat, der eben nicht jemals ein Königreich war. Mehr noch, sie waren ja auf die Geschichte der USA gesehen, der Widerpart zum Königreich. Deshalb schwingt immer leise in der Luft, die USA, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, weil es dort nicht primär um das Muster Königreich ging. Die ist sehr komplex, nur mal so etwas angeschnitten.

23.04.2021

17:30 | ET: US-Gesundheitsbehörde: „Kein Beweis für 3.005 Todesfälle nach COVID-19-Impfung“

Mehr als 3.000 Impftote haben die USA in den letzten vier Monaten registriert. Nun gab die US-Gesundheitsbehörde Entwarnung: Die Todesfälle seien nicht eindeutig auf die Impfstoffe zurückzuführen. Eine Harvard-Studie zeigt jedoch, dass die registrierten Fälle mit unerwünschten Ereignissen nach einer Impfung in Wahrheit nur die Spitze des Eisbergs sind. Viele Mediziner melden aus verschiedenen Gründen die Fälle nicht.

Klar, wer zahlt schafft an! Und die geneigten "Studien" liegen wohl auch bereits seit längerem in den Schreibtischen der Unis!? Je nachdem, was man grad braucht!? btw: für den Wahlbetrug gibt es ja auch noch keinen Beweis...(zwinker) OF

12:00 | Arizona Vote Audit Live Stream.

Unter obigem Link kann man die Überprüfung der Stimmzettel und der Wahlcomputer, die in der Präsidentschaftswahl 2020 verwendet wurden verfolgen. (Ich bringen noch einmal mein Kommentar vom vergangenen Sonntag, der in der falschen Rubrik gepostet wurde.JJ)

Es tut sich wieder was im US Wahlkampf. Nachdem die Wahlbehörde zweimal sich geweigert hat, auf Anweisung des Senats die Wahlcomputer herauszugeben und zweimal sich geweigert hat, gleichlautenden Gerichtsurteilen zu folgen, hat der Senat des Bundesstaats letztendlich doch eine Stimmzettelprüfung und ein Wahlcomputeruntersuchung durchsetzen können. Nach meinem Kommentar eine deutschsprachige Übersetzung des Videoberichts von Lyle Rapacki.

Ich schulde noch zwei Lesern eine Antwort, die Mitte Jänner ein Kommentar meinerseits zur Angelobung Bidens erbeten haben.
Bisjetzt konnte ich nicht antworten, die Ereignisse machten mich sprachlos. Jetzt sehe ich zumindest zwei mögliche Erklärungen:
1. Trump hat seine Anhänger düpiert und dient eigentlich den Interessen seiner angeblichen Gegner.
2. Mit der Trockenlegung des Sumpfes hat es Trump durchaus ernst gemeint, aber er will nicht (oder er kann nicht) alleine alles wieder gut machen. Er ist nur bereit, wieder in den Ring zu steigen, wenn das Volk sich die Mühe macht, den Wahlbetrug selber auzufdecken und darauf besteht, dass das Ergebnis revidiert wird. Wenn das Volk nicht bereit ist, diese Leistung zu erbringen, dann wird es Trump bei einer Amtsperiode bleiben lassen.

Egal ob Variante 1 oder Variante 2, die Konsequenz daraus ist für die Bevölkerung dieselbe: Trump wird seine Anhänger in nächster Zeit nicht "erlösen" (es hat sich um Trump eine unangenehme messianische Stimmung aufgebaut), und uns in Europa schon gar nicht. Wenn die Amerikaner ihre Demokratie retten wollen, dann müssen sie diese Leistung aus eigener Kraft zusammenbringen. Möglicherweise ist diese die eigentliche Botschaft Trumps: Hört auf, an den großen Führer zu glauben. Hört auf zu glauben, dass ich, ähnlich König Artus oder Kaiser Karl den Großen, aus dem (Unters)Berg heraus reiten werde, um Euch zu retten. Hört auf, Popcorn zu essen und fängt endlich an, selber Regie zu führen.

Was für die USA gilt, gilt auch für uns. JJ

Bericht von Lyle Rapacki über die Überprüfung der Stimmzettel in Arizona

Ich kann Ihnen von der forensischen Prüfung aller Stimmzettel in Maricopa County Arizona berichten, die am 22. April beginnen wird. Dabei werden 2.1 Millionen Stimmzettel untersucht. (Maricopa ist der County, in dem die Hauptstadt Phoenix liegt. In Maricopa County wurden ca. 60% aller Stimmen des Bundesstaates Arizona abgegeben).

Der gesamte Prozess wird gefilmt und bei der öffentlichen Überprüfung werden auch Beobachter anwesend sein, und sie werden nicht 30 bis 40 Fuß entfernt stehen, wie es bei der Präsidentschafts Wahl (November 2020) der Fall gewesen ist.

Lassen Sie mich sagen, dass noch nie in der Geschichte unseres Landes der Geschichte unseres Landes ein solches Unterfangen stattgefunden hat. Es gab kein Regelbuch, dem der Senat folgen konnte, keine Landkarte, keinen Experten mit Erfahrung zu konsultieren, aber der Wille des Volkes hat sich durchgesetzt.

Die Führung des Senats von Arizona sollte dafür gelobt werden, dass sie letzten Endes Stellung bezogen hat und bei ihrer Entscheidung geblieben ist. Drei andere Staaten sind beobachten die Vorgänge in Arizona besonders genau, da sie überlegen, dem dem Beispiel von Arizona zu folgen.

Ergebnisse sind erst in Mai zu erwarten

15:03 | Die Zecke zu JJ
Wir sollen also aufhören, an einen Retter Kaiser Karl den Großen zu glauben? Aber der steht doch gerade bei der CDU als Kanzlerkandidat in den Startlöchern, bereit zur Übernahme des ganzen Ladens. Also, sein Nachfahre. Zumindest behauptet Herr Laschet angeblich, Nachfahre von Karl dem Großen zu sein, wenn ich es nicht missverstanden habe. WE weiß sicherlich mehr. Wenn´s stimmt, sind aber bei Herrn Laschet wohl die Gene des Vaters von Karl dem Großen als Phänotyp durchgeschlagen, also von Pippin dem Kurzen. Aber was soll´s. Man kann nicht wählerisch sein, von wem man gerettet werden möchte. Also, nein, nein, werter JJ, die Hoffnung auf diesen Retter lasse ich mir von Ihnen nicht so schnell kaputt machen.

09:04 | Leser-Kommentar zu "Washington DC als Staat" von gestern

Das Thema gab es vor 1-2 Jahren schon mal rund um das von Putin veranstaltete Thema Jalta II. Russland hatte zuvor mit der Verfassungsänderung die offizielle Rechtsnachfolge der SU übernommen und alle fragten sich welchen Sinn das hat. Die Behauptung war, dass nur so wieder alle Vertragspartner von Jalta I, wo die gesamte Nachkriegsordnung aufgestellt wurde, wieder zusammentreffen und diese Verträge ändern könnten. Der Beitragschreiber stellte die These auf, dass sich die USA nach dem anstehenden Bankrott als Weltpolizist zurückziehen würde und Somit sich auch Europa nach der Nato-Knechtschaft im Zuge Jalta II wieder eigenständig organisieren könnte. U.a. mit einem suveränen Deutschland.

Das war aber noch in Trump-Zeiten und dieser hatte den Antrag, DC zum 51. Bundesstaat zu machen, abgelehnt. Der Beitragschreiber meinte das wäre gut so, weil damit die USA rechtlich Jalta- Vertragspartner bliebe. Wenn die das jetzt in der Obama-III-Ära also doch durchziehen, dann schlagen die evtl. 2 Fliegen mit 1 Klappe. 2 Sanatoren dazu und Jalta II bzw. evtl. die ganze Haftung für WW II wird evtl. auf Grund fehlender Rechtsperson unmöglich. (das Thema Jalta II war breiter bekannt – die Schlußfolgerungen waren im Gelbem Forum zu lesen)
Man könnte die Theorie im Hinterkopf behalten, wenn man die DC-Sache weiter beobachtet.

22.04.2021

19:55 | Die US-Korrespondentin: House billigt es, Washington, DC, zu einem Staat zu machen!

https://nypost.com/2021/04/22/house-approves-making-washington-dc-a-state/
Das Parlament stimmte am Donnerstag dafür, Washington DC zum 51. Bundesstaat der Nation zu machen - ein Schritt, der den Demokraten zwei neue Senatoren geben würde, wenn er vom Senat genehmigt würde.
Die Abstimmung zwischen 188 und 167 nach parteipolitischen Gesichtspunkten würde DC zu einem Staat machen und gleichzeitig das Land um das Weiße Haus, das US-Kapitol und das National Mall als Bundesdistrikt erhalten.

Wäre interessant zu erfahren, wie man darüber in US auf der Straße denkt, was die Bürger dazu sagen, sowie ob und welche direkten Konsequenzen das nach sich ziehen wird!? OF

19:03 | Leser-Beitrag: Shit happens

Afroamerikanische Wähler und die Black-Lives-Matter-Bewegung haben maßgeblich zu Joe Bidens Sieg bei der Präsidentschaftswahl 2020 in den USA beigetragen. Heute wirft jedoch BLM Biden vor, schwarze Gemeinden würden von der Polizei terrorisiert.

https://de.rt.com/nordamerika/116403-black-lives-matter-biden-polizeigewalt-1033-programm/

Schaut man sich die "wirklichen" Ergebnisse der Wahl an, dann hat BLM nicht den Einfluss, den man ihnen so gerne zugeschrieben hat!? Aber instrumentalisieren läßt es sich öffentlich eben gut. OF

08:55 | bin: President Trump Returns In A Blaze Of Glory On Air Force One! Military Preparing To Oust Biden! - Must Video

Sollte das kein Fake sein, bei bin kann man sich da nicht so sicher sein, so hat das sicher unpolitische Gründe!
Vielleicht hat der leicht größenwahnsinnige Trump die Maschine vom bankrotten Staat geleased.
Hätten beide was davon - Trump sein Upgrade und der Staat Einnahmen anstatt Kosten! Biden fliegt sowieso nirgends hin TB

10:52 | Leser-Kommentar
Beitrag über Präs. Trump dürfte aus dem Dez 2020 stammen.
Wer versucht bloss das als Neuigkeit darzustellen?
Einfach krank!

Before its news dürfte a eigene Agenda haben. ich habs nur gebracht um einmal auf eine andere Art und Weise auf die US-Staatsfinanzen hinzuweisen! TB

20:02 | Die US-Korrespondentin
Dass Trump zurück ist und mit seiner Frau aus der AF1 steigt, ist eine Falschmeldung! Es handelt sich hier um ein altes Video. In DC ist es jetzt Frühjahr, aber nicht so warm, dass man kurzärmelig aus dem Flugzeug steigt. Bei BIN sollte man etwas vorsichtig sein, weil manche Videos einfach Erfindungen sind. Deshalb, bitte genau recherchieren!

21.04.2021

19:15 | MB:  Warum der Schuldspruch gegen Dereck Cauvin gerechtfertigt ist

Im Fall um die politisch ins extreme verzerrten Todesumstände von George Floyd wusste jeder, dass sich das Urteil am Ende als Wegscheide erweisen würde. Entweder Chauvin würde freigesprochen, worauf linksextreme Aktivisten mit großer Sicherheit mit umfassenden Ausschreitungen reagiert hätten. Oder aber Chauvin wird für schuldig befunden, woraufhin die allermeisten Menschen jenseits des linken Spektrums – und bei weitem nicht nur Amerikaner – den letzten Rest ihres Vertrauens in die Rechtsstaatlichkeit verlieren würden.

... wir waren alle nicht dabei.  TS

10:50 | washingtonexaminer: Who's the president? Because it's apparently not Joe Biden

Joe Biden mag der Präsident sein, aber da das Weiße Haus seinen Proklamationen in doppelt so vielen Tagen und seiner bemerkenswerten Abwesenheit von der Begrüßung des japanischen Premierministers Yoshihide Suga direkt widerspricht, muss man sich fragen: Wer regiert das Land tatsächlich?
Mit Grenzübergängen am höchsten in 15 Jahren Rekordzahlen von Kindermigrant überfüllte Einrichtungen überschwemmen, ist es klar , dass das Land eine Krise gegenübersteht, und schließlich gestanden Biden als solche. Während einer Golfrunde am Wochenende verteidigte er die Verzögerung einer Zunahme der in das Land aufgenommenen Flüchtlinge, weil seine Regierung sich mit "der Krise befassen musste, die an der Grenze zu jungen Menschen endete".
Aber am Montag sagte das Weiße Haus unerklärlicherweise, dass die Position des Präsidenten nicht die Position der Präsidentschaft sei.

.... was wir ja schon seit 20. Jänner wissen! TB

09:20 | Der Schwermetaller "The American’s Creed"

Folgender Text wurde von der Anwältin, Trump-Mitstreiterin und Patriotin Sydney Powell gepostet. „Das Glaubensbekenntnis der Amerikaner. Ich habe mir nicht ausgesucht, ein gewöhnlicher Mensch zu sein. Es ist mein Recht ungewöhnlich zu sein. Ich suche nach Möglichkeiten, die Talente zu entwickeln, die Gott mir gegeben hat – nicht nach Sicherheit. Ich möchte kein verwahrter Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, indem der Staat für mich sorgt. Ich will das kalkulierte Risiko eingehen, träumen und bauen, scheitern und erfolgreich sein. Ich weigere mich, Anreize gegen Almosen zu tauschen. Ich ziehe die Herausforderungen des Lebens der garantierten Existenz vor, den Nervenkitzel der Erfüllung der schalen Ruhe der Utopie. Ich werde weder meine Freiheit gegen Wohltätigkeit noch meine Würde gegen ein Almosen eintauschen. Ich werde niemals vor einem irdischen Herrn kuschen oder mich einer Bedrohung beugen.
Es ist mein Erbe, aufrecht, stolz und furchtlos zu stehen, selbst zu denken und zu handeln, den Nutzen meiner Schöpfungen zu genießen und der Welt mutig entgegenzutreten und zu sagen: Dies habe ich mit Gottes Hilfe getan. All das ist es, was es bedeutet, ein Amerikaner zu sein.“ Dies kann ohne Abstriche auf jede andere Nation übertragen werden. Wir hier in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in allen anderen Ländern sollten uns diese Worte zu Herzen nehmen und entsprechend handeln. Die größenwahnsinnige, völlig realitätsfremde, selbsternannte Elite hat es in ihrem Machtrausch eindeutig übertrieben und sie steht unserer Zukunft nur im Weg. Ein erster Schritt uns von diesen Gestalten zu befreien ist, ihnen nicht mehr zuzuhören.

06:12 | FoxNews:  Derek Chauvin trial verdict: Ex-Minneapolis police officer found guilty on all charges in George Floyd's death

Ein Gremium von Geschworenen hat ehemalige Minneapolis Polizist Derek Chauvin am Dienstagfür schuldig befunden. In allen drei Anklagepunkten im Zusammenhang mit dem Mai 2020 Tod von George Floyd, nach einer der am stärksten beobachteten Strafverfahren in jüngste Geschichte.
Chauvin, 45, war angeklagt wegen unbeabsichtigten Mordes zweiten Grades, Mordes dritten Grades und Totschlags zweiten Grades. Während die Amerikaner gespannt auf das Urteil warteten, gab die Jury bekannt, dass sie ihn in allen Punkten für schuldig befunden hat.

 Damit wurde der Gerechtigkeit genüge getan ... reicht das auch für die Antifa auf der Straße .... oder kommt da noch etwas?  TS

20.04.2021

18:38 | anti-spiegel: Gewalt und Proteste in den USA interessieren die Medien nicht mehr

Im letzten Jahr waren Black Lives Matter ein Dauerthema in den Medien. Nun sind sie aus den Medien fast verschwunden, obwohl die Proteste fast ungebremst weiter gehen.
12.395 Tote durch Schusswaffen hat es seit Anfang dieses Jahres gegeben. Das heißt, 117 Menschen kamen in den USA täglich bei Schießereien ums Leben.

Die Leseratte
Ich wollte erst leichtfertig schreiben "der Mohr hat seine Schuldigkeit getan", aber das geht bei diesem Thema natürlich überhaupt nicht. Also: BLM wird nicht mehr gebraucht! Sie wurden über Jahre von den Dems finanziert und aufgebaut um genau das zu tun, was sie getan haben. Die Medien haben sie gehyped und die ganze Welt ging auf die Knie für die Randalierer. Nachdem der Coup mit den Wahlen geklappt hatte und Biden ins Oval Office gelogen wurde, hat man sie einfach fallen gelassen. Aber die Unruhen (gegen Polizeigewalt), Schießereien und Plünderungen gehen weiter, wird hier nur nicht mehr drüber berichtet! In den USA wird schon noch berichtet, aber jetzt negativ. Da ist nicht mehr die Rede von den berechtigten Anliegen der Schwarzen, sondern es wird nur noch über die Straftaten berichtet. Die Frage ist, wie sie das jemals wieder einfangen können?

18:59 | Der Bondaffe
dazu anti-passend: https://youtu.be/nbqfxP4Raqs Auf Wiedersehen New York️ - Die Metropole leidet Menschen verabschieden sich dauerhaft
Dauer: 17'33'
Tim Schaefer meint wohl auch immer noch, daß alles zur Normalität zurückkehrt. Mich erinnern diese Bilder eher an die Beschreibungen in den Büchers des "Dunklen Turm Zyklus" des amerikanischen Autors Stephen King.

19:22 | Leser-Kommentar zum Bondafffen
"Gotham City" wäre auch ein besehenswerter Vergleich, werter Bondaffe.
https://de.wikipedia.org/wiki/Gotham_City_(Comics)
Der Name leitet sich von der Bezeichnung Gotham City, einem seit dem 18. Jahrhundert gebräuchlichen Spitznamen für die Stadt New York City (ursprünglich nur für deren Stadtteil Manhatten) ab, mit der Gotham City in vielerlei Hinsicht identisch ist.
Der Name Gotham als Synonym für New York geht letztlich auf den Namen eines englischen Dorfes namens Gotham in der Grafschaft Nottinghamshire zurück; bekannt wurde es durch eine von dem Kartäuser-Mönch Andrew Borde im 15. Jahrhundert verfasste Sammlung satirischer Geschichten mit dem Titel The Merry Tales of the Mad Men of Gotham. Im Jahr 1807 übertrug der Schriftsteller Wahington Irving die Bezeichnung „Gotham“ erstmals auf New York City. https://de.wikipedia.org/wiki/Gotham_(Fernsehserie)

10:02 | Der Schwermetaller "Die Konferenz in Tulsa"

Vor kurzem fand in Tulsa, Oklahoma, die Konferenz für Gesundheit und Frieden statt. Alleine auf brighteon.com verfolgten 2 Millionen Zuschauer den Livestream dieser Veranstaltung. Organisiert wurde das von republikanischer Seite, aber nicht von der Partei der Republikaner selbst. Es war vielmehr das, was man als eine grassroots-Veranstaltung bezeichnen würde. Als vorletzter Redner am zweiten Tag trat der amerikanische Anwalt Lin Wood auf und hielt eine sehr bemerkenswerte Rede. Im Folgenden ein Ausschnitt daraus: „Hier, das ist für Euch Newsweek. Ich habe keine Angst, darüber zu sprechen. Sie haben mir vorgeworfen, ein Q-Anon Verschwörungstheoretiker zu sein. Warum? Weil sie Dir erzählen wollen, ich wäre ein falscher Prophet. Sie versuchen, mich anzugreifen. Warum? Weil sie Q nicht angreifen können, denn Q ist die Wahrheit. Hier geht es um die Kinder – um Gottes Willen. Schicke dieses Video nach Hollywood – schickt es zum House of Windsor – Hey, schickt es zu Bill Gates, schickt es zu den verdammten Illuminaten. Lasst sie die Wahrheit hören und was auch immer sie mir antun werden, ich werde überhaupt keine Angst vor denen haben. Schickt das Video an den Vatikan. Schickt es an die Politiker, den Clintons, den Obamas, den Bidens, den Bushs – sendet es an all diese Leute, denn sie sind alle beteiligt an Kindesmissbrauch und Kinderhandel. Es ist an der Zeit, die Wahrheit zu sagen. Zu allen Amerikanern.“

Lin Wood ist ein auf Verleumdungsklagen spezialisierter und sehr erfahrener Anwalt und weiß, mit welchen Informationen er an die Öffentlichkeit gehen kann. Das geschieht nicht zufällig. Es gibt noch weitere bedeutsame Entwicklungen. In einem Artikel von RedState ist folgendes zu lesen: „FBI Direktor Christopher Wray gab vor dem Geheimdienstausschuss des Repräsentantenhauses zu, dass die Antifa eine Bewegung ist, die lokale und regionale Stützpunkte hat, um gewalttätige Attacken durchzuführen.“ Trump wollte die Antifa als terroristische Vereinigung einstufen. Jetzt kommt der Beleg dazu von Wray. Weiterhin wurde bekannt, daß eine Antifa-Zelle in Portland von einem Polizeibeamten unterwandert wurde. Andy Ngo schreibt dazu: „Sie sind jetzt in Panik, weil das möglicherweise bedeutet, dass sie jemand infiltriert hat … und es steht viel auf dem Spiel, weil es sich bei Ihnen um ein kriminelles Kartell handelt. Und wenn da jemand drin ist und sie nicht wissen, wer es ist, der sie verrät, könnte das die ganze Zelle zu Fall bringen.“

Auch auf die Gefahr hin, daß sich wieder jemand in den Allerwertesten beißen muss, ist hier wieder ein Hinweis auf Q. In Post Nr. 4366 vom 31. Mai 2020 steht: „Antifa Kartierung begann vor langer Zeit.“ Es ist scheinbar sehr viel im Gange um den Sumpf trocken zu legen. Die oben erwähnte Konferenz wurde von Leuten organisiert, die die Schnauze gestrichen voll haben von den ewigen Lügen der Elite, die immer noch von der NWO träumt. Zusätzlich ist Mike Lindell mit seiner neuen Social-Media Plattform „Frank“ seit gestern online. Lindell ist ein absoluter Patriot und Trump-Unterstützer. Er gab gleich zu Anfang bekannt, daß seine Firma „My Pillow“ den Wahlmaschinenhersteller Dominion auf 1,6 Milliarden Dollar Schadensersatz verklagen wird. Es geht dabei um den ersten Verfassungszusatz. Unterstützt wird er dabei von dem Verfassungsrechtler Alan Dershowitz, der auch schon für Trump gearbeitet hat.

19.04.2021

12:46 | businesinsider.com: Federal Reserve Chairman Jerome Powell is downplaying record debt levels. These are the 15 countries that hold the most US debt.

Der Vorsitzende der Federal Reserve, Jerome Powell, sagte in dieser Woche, dass die Kreditaufnahme der US-Regierung auf dem aktuellen Niveau zwar "nicht nachhaltig" sei, aber das aktuelle Schuldenniveau sei "sehr nachhaltig" und werde in naher Zukunft kein Problem darstellen.

In naher Zukunft ist angesichts des Schuldenstands und angesichts des abermals zweistelligen Budgetdefizits nicht der wichtige Zeithorizont. In seinen Berechnungen geht das "Congressional Budget Office" (CBO), die Budgetbehörde des US Kongress, in einem mittleren Zinsszenario davon aus, dass der Zinsendienst bis 2050 von aktuell 1,4% des BIP auf 8,6% des BIP ansteigen wird. Unterstellt man stärker anziehende Zinsen, wobei das Zinsniveau im historischen Vergleich noch immer niedrig wäre, droht eine Explosion des Zinsendienstes in den nächsten 30 Jahren auf 15,8%. So oder so wäre das der Staatsbankrott der USA. Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass schon so wie in den 1940er-Jahren früher oder später die Zinsen auf die Staatsverschuldung durch die Zentralbank gedeckelt werden, aba als "Yield Curve Control". AÖ

06:35 | ZeroHedge:  How To Start A War

Kriege entstehen oft aus Unsicherheit. Wenn starke Mächte schwach erscheinen, gehen die wirklich schwächeren Risiken ein, die sie sonst nicht eingehen würden. Schlampige Prahlerei und serielle Versprechen der Zurückhaltung lösen alternativ auch Kriege aus. Leeres, hartes Gerede kann Aggressoren unnötig anspornen. Aber das Aussprechen von utopischen Sprüchen überzeugt Tyrannen davon, dass ihre Ziele zu kultiviert sind, um der Aggression zu begegnen.
Manchmal weckt die Ankündigung eines "neuen Friedensprozesses" ohne die Fähigkeit, entweder neue Zugeständnisse zu machen oder Druck auszuüben, nur falsche Hoffnungen - und Wut.

Vielleicht war die "Trump-Friedens-Phase" ja nur der entscheidende Baustein für die jetztige Politik. Trump hat dem Militär genau die Mittel gegeben, die sie brauchten um einen neuen Konflikt zu überstehen. Das Argument "Trump hat keinen Krieg begonnen!" ... war vielleicht der Unfähigkeit des Militärs geschuldet.  Aber wie bei Obama, den Friedensnobelpreis bekommt man nicht ohne entsprechende Tote.  TS

16:37 | Leser-Kommentar
Ich denk es geht im Kern eigentlich darum, das Fed lustig weiter drucken kann. Dann dreht sich das Rad noch ne Weile weter. Deswegen sind das Türme gefallen. Welche Figur am Schachbrett erwischt es jetzt ?

18.04.2021

19:06 | ET: Florida floriert ohne Lockdown – Gouverneur: Abriegelungen sind ein „Riesenfehler“

Der Gouverneur von Florida hat sich allem Druck zum Trotz gegen Lockdowns entschieden. Ron DeSantis sagt: „Ich bin absolut bereit, jeden Druck, der auf uns zukommt, auf mich zu nehmen, weil wir das Richtige tun.“ Seine Strategie wirkt, der Bundesstaat floriert und seine Bürger danken ihm von Herzen.

Mit diesen kommunistischen Zersetzungsmethoden wird hier alles zu Grabe getragen, während anderswo der ganze Zirkus ausgespielt hat! Wenigstens sieht man jetzt nur zu gut, wer auf welcher Seite steht!? OF

19:58 | Leser-Beitrag zu 19:06: Zusammenfassung der Aussagen

Alles, was ich tun musste, war, den Daten zu folgen. Ich musste einfach bereit sein, die Zähne zusammenzubeißen, vorwärtszugehen und den Medien die Stirn zu bieten.
Auf die Frage, warum einige der heutigen Führungspersönlichkeiten mit den Lockdowns weitermachten – auch wenn es reichlich Beweise für deren Ineffektivität gibt -, stellte der Gouverneur die These auf, dass die beteiligten Personen sich zu sehr auf das Narrativ festgelegt und es dadurch unmöglich gemacht haben, den Kurs zu ändern.
Laut dem Gouverneur sind die gewählten Führer nicht die einzigen, die schuld sind. Die Medien und große Tech-Unternehmen spielten eine wichtige Rolle bei der Verbreitung von Angst. Zudem würden sie selektiv die Debatte über Öffnungen zensieren. DeSantis sagte, dass die Medien und Tech-Giganten von dem Lockdown profitierten, da die Menschen zu Hause blieben und deren Produkte konsumierten.
Es war alles nur, um die meisten Klicks zu generieren. Und so war es, dass sie immer das taten, was die meiste Angst erregen würde.
„Das Profitmotiv war nicht der einzige Faktor, der möglicherweise die destruktive Berichterstattung der Medien antrieb,“ betonte der Gouverneur.
Die Pandemie traf die Vereinigten Staaten in einem Wahljahr, was eine Gelegenheit bot, US-Präsident Donald Trump die Schuld in die Schuhe zu schieben. Sie sahen es als eine Gelegenheit, Trump zu schaden. Offensichtlich (…) sie hassen Trump mehr als alles andere,“ sagte DeSantis.
Der Gouverneur glaubt auch, dass die Lockdown-Staaten nie mehr vollständig öffnen würden, weil ihre zuständigen Politiker zu viel in diesen Kurs investiert hätten – und die Wähler Angst haben.

Vielen Dank! Genau wie auch hier öfters vermutet, dass es rein um die Wahl ging... Parallelen zu GER!? Sicher kein Zufall!? OF

08:32 | bin: Biden Denied Entry to Pentagon

Unsere Quelle sagte US-Pentagon-Polizei, Teil des Pentagon Force Protection Agency, gestoppt Biden und seine Secret Service Detail in ihren Spuren, ihnen mitzuteilen, dass sie ständige Befehle erhalten hatte, jedes Mitglied der Biden Verwaltung von Schritt in das Gebäude zu verhindern. Diese Befehle enthalten angeblich den Einsatz von tödlicher Gewalt.

BIN als einzige Newsquelle ist immer etwas "edgy" aber diese "Einreiseverweigerung" deckt sich absolut mit den Drohungen aus der Transistion Period, in welchen damals dem President elect prognostiziert wurde "Dukommstdonednei"! TB

08:07 | bild: Texas stellt die USA vor ein Corona-Rätsel

Mehr als drei Millionen Impfungen pro Tag: Mit ihrem rasanten Impftempo gehören die USA zu den weltweiten Spitzenreitern. Aber ein neues Phänomen stellt das Land vor ein Rästel. Denn trotz steigender Impfquote und strikter Maßnahmen gehen die Neuinfektionen nicht überall zurück – in Michigan explodieren die Zahlen förmlich. In anderen Staaten wie Texas, wo die Maßnahmen längst gelockert wurden, sinken sie.

- Soziale Kontakte
- Sport, Bewegung im Freien
- Kein Einsamkeitsgefühl, kein psychischer Druck
Was daran ein Rätsel sein soll bleibt mir ein Rätsel! TB

17.04.2021

14:!2 | derstandard.at: Wie linke US-Demokraten den Supreme Court zurückgewinnen wollen

Der Vorschlag einiger Abgeordneter, ganz einfach mehr Richter einzusetzen, um die konservative Mehrheit zu brechen, stößt bei den Parteioberen aber auf wenig Sympathie.

Man könnte ja gleich jede Stimme für einen demokratischen Kandidaten doppelt zählen, dann könnten sich die Demokraten diese Schmähs sparen. AÖ

09:02 | M zur US-Korrespondentin von gestern

Kann man gegen Covid19 nicht einfach Steuern zahlen, oder funktioniert das nur beim Klimawandel?

10:47 | Leser-Antwort
Steuern zahlen hilft in diesem Fall nur im Kampf gegen den Klimawandel. Dies hat mir zumindest gestern der Werbespot der Bundesregierung suggeriert, der beim Streamindienstanbieter der 2. Wahl lief (börsennotiertes Sammelsurium privater Sender)

16:04 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 09:02
...... nicht ganz, weil falsche adresse: das Geld, am besten gleich unser Restvermögen bei den Konzernen abliefern.

16.04.2021

18:08 | sna: „Klutin“ statt Putin und mehr: Biden begeht erneut Lapsus

In der Rede über die bilateralen Beziehungen mit Russland sind US-Präsident Joe Biden einige peinliche Fehler unterlaufen. „Vakzination“ verwechselte er mit „Eskalation“ und sprach gar den Nachnamen des russischen Präsidenten Wladimir Putin als „Klutin“ aus.

Dies gibt den Österreichern endlich einmal auch die Chance ungestraft über den Namen Biden zu stolpern wir haben seit einer Woche sogar ein "......-gate" TB

Die Leseratte
Die Russen machen sich jetzt offen lustig über den Tattergreis Biden! Da ist der Respekt vor dem Amt wohl endgültig verloren gegangen nach dessen Mörderzitat und den neuesten Sanktionen! Er hatte bei einer Rede mal wieder einen Versprecher am Anfang, sagte erst „Vakzination“ statt „Eskalation", und dann kam wieder dieses undeutliche Sprechen durch und man hörte "Klutin" statt "Putin". Ich frage mich schon länger, ob bei diesen Ausfällen (entsprechende Videos sind im Netz) nur das Gebiss wackelt, seine Demenz durchschlägt oder die Medikation zu hoch war? In dem Artikel werden auch gleich genüsslich weiter mentale Aussetzer des amerikanischen Präsidenten in Erinnerung gebracht, wohl nach dem Motto: Diesen Mann kann man nicht ernst nehmen, warum sollte unser Präsident seine Zeit mit ihm verschwenden?

19:21 | Leser-Kommentar
Da mag man nur hoffen dass der der Atomwaffenknopf von dem der Kaffeemaschine räumlich getrennt ist.

19:54 | Monaco
immer dieses ´BB´.....eine Suggerierung, dem sexistschen anheim.....
Brigitte Bardot
Boris Becker
Beidl-Biden
welch´ Glück, daß manch´ Eltern ihren Sohn ´Thomas´ genannt haben und nicht ´Bernd´........jo eh....

Auch einem Thomas ist es immanent, auch mal ein Beidl sein zu dürfen...! OF


12:56 | wolf street: The Retail WTF Charts of the Year, Powered by $1,400-Stimmies and Massive Price Increases

Die Regierung sollte besser nie aufhören, die Verbraucher mit kostenlosem Geld zu überschütten.

Der Konsumrausch der US-Amerikaner in einer detaillierteren Darstellung. Offensichtlich leben die US-Amerikaner in der besten Wirtschaft aller Zeiten, oder so haben sie gesagt. AÖ

12:30 | dzresearchblog: Vereinigte Staaten im Kaufrausch

Deutliche Beschäftigungsgewinne am Arbeitsmarkt, die Lockerung von Corona-Restriktionen und vor allem das riesige Konjunkturpaket von Mitte März haben in den USA einen Kaufrausch entfacht. Besonders die darin enthaltenen Direktzahlungen an die Haushalte motivierten die Verbraucher offenbar zum Shoppen. Um etwa 55 Mrd. US-Dollar oder fast 10% nahmen die Einzelhandelsumsätze im März gegenüber Februar zu.

Nach jedem Rausch folgt ein Kater und der wird in den USA gewaltig werden. Denn die Budgetsanierung wird eine Herkulesaufgabe werden, die die Gräben in den USA noch weiter vertiefen könnte. AÖ

07:00 | rt: US-Präsident Biden erklärt nationalen Notstand: "Um russischer Bedrohung zu begegnen"

Mit den verhängten Sanktionen wegen angeblicher russischer Einflussnahme auf die letzten Wahlen zog US-Präsident Joe Biden einen besonderen Trumpf aus dem Ärmel: Er verhängt in seinem Dekret den nationalen Notstand. Großbritannien und Polen haben ihre russischen Botschafter einbestellt.

Die Eisenbahn (siehe Techno) wieder auf Vordermann bringen .... ein Budget fürs Militär in einer Höhe die es noch nie gab ... solche Töne!  Da steuert ein Dementer auf einen Krieg zu.  TS

09:48 | Leser-Kommentar
Ja, Mr. President! Zeigen Sie es diesem Stalin, äh Chrustschow, äh Breschnjew, äh diesen bösen Russen halt!

14:00 | Die kleine Rebellin 
Biden kann sich jetzt ordentlich die Brust schwellen und den großen Kriegsherren herauslassen. Der von Ihm so verhasste Vorgänger hat ihm ja eine neu aufgestellte funktionsfähige moderne Armee hinterlassen. Nur hat Trump nicht geplant, einen Angriff gegen Russland vorzubereiten. Es gab auch keinen Grund, Drohungen gegen Russland auszustoßen.

Vergiftet wurde das Klima durch Biden und das sehr schnell, als er Putin als Mörder bezeichnete und mit kriegerischen Handlungen im Rahmen der Ukrainekrise mit militärischer Intervention gegen Russland gedroht hatte. Kein Land auf der Welt würde daraufhin nicht massiv seine Grenzen schützen und zeigen, dass es sich wehren kann.

Amerika befindet sich international nicht in der Situation, die ein Nationales Notstandsgesetz erfordert. Ihr Notstandsgesetz wie auch Merkels Ermächtigungsgesetz (Infekionsschutzgesetz) haben nur einen einzigen Grund, die Machterhaltung und jeglichen Widerstand im eigenen Land im Keim zu ersticken. Es sind merkwürdigerweise immer Politiker, die christliche und demokratische Werte vorgeben und dann den Menschen ihre Meinung, ihre Freiheit rauben, um ungehindert ihre Diktatur- und Expansionspläne realisieren zu können.

18:58 | Leser-Kommentar
Werter TS, wenn sie den Biden so einschätzen, steuert dieser auf gar nichts zu, sondern es ist sein Umfeld. Im dem Bezug hat wohl der Vice-Präsident, eine gewisse Eignung dafür. "Die Demenz (lat. Demens „ohne Geist“) ist ein krankheitsbedingter, erworbener Verlust von Leistungen der höheren Gehirnfunktionen. Die kognitiven Fähigkeiten - wie z.B. Erkennen, Gedächtnis, Orientierung, Sprache, Lernen und Planen - sowie die emotionalen und sozialen Fähigkeiten können (zunehmend) beeinträchtigt sein."


18:22 | Die Leseratte zu den letzten LInks gestern abend: Biden erklärt nationalen Notstand ...

Wenn es nicht darum geht, Biden total lächerlich zu machen (erst Putin um ein Telefonat bitten, ihn dabei zu einem Gipfeltreffen einladen - um direkt im Anschluss die heftigsten Sanktionen ever zu verhängen wegen der "russischen Bedrohung"), mit Verlust des Kurzzeitgedächtnisses, weiß heute nicht mehr, was er gestern erzählt hat etc. - dann muss das Ganze ja irgend einen Sinn haben. Drehen die USA einfach eine Umdrehung höher in der Eskalationssprirale, die nächste Stufe des Great Reset zu erreichen? Sollen die Völker, nachdem Klimakrise und Coronakrise es nicht wirklich gebracht haben, durch die Angst vor einem neuen Weltkrieg gefügiger gemacht werden und noch mehr mit sich machen lassen? Oder gehts nur um die USA, nationaler Notstand mit Scheinbegründung "böser Russe", um im eigenen Land bei den zu erwartenden Unruhen durchgreifen zu können? So wie auch Macron mit seinem neuen "Sicherheitsgesetz" die Demokratie teilweise abschafft, während Merkel zuvor noch den Föderalismus schleifen muss, bevor sie ebenfalls zentralistisch "durchregieren" kann?

Ich gewinne echt den Eindruck, dass da im Moment einfach nur Vorbereitungen laufen für die eigentliche Show. Und ja klar, sie wollen die Welt neu ordnen, aber ob sie dafür wirklich einen "heißen" Krieg riskieren, wage ich immer noch zu bezeifeln, denn das Ergebnis könnte auch anders aussehen als erträumt. Falls die Russen nicht in Wahrheit nur Mitwirkende in der Show sind, wird es wohl in Kürze wieder sowas wie einen Terroranschlag geben, der einen Grund liefert für ...

 

15.04.2021

19:18 | Die US-Korrespondentin: Die meisten Wähler glauben, dass die Jury Derek Chauvin verurteilen wird, erwarten aber trotzdem mehr Unruhen!

Als der Prozess gegen Derek Chauvin kurz vor dem Abschluss steht, erwarten die meisten Wähler, dass der ehemalige Polizeibeamte von Minneapolis wegen George Floyds Tod verurteilt wird.
Die jüngste nationale Telefon- und Online-Umfrage von Rasmussen Reports ergab, dass 78% der US-Wähler wahrscheinlich sagen, dass die Jury in Minneapolis Chauvin verurteilen wird, darunter 38%, die ein Schuldspruch für sehr wahrscheinlich halten. Nur 15% halten es für wahrscheinlich, dass der ehemalige Polizist freigesprochen wird.

19:00 | RT: US-Präsident Biden erklärt nationalen Notstand: "Um russischer Bedrohung zu begegnen"

Mit den verhängten Sanktionen gegen angebliche russische Einflussnahme bei den letzten Wahlen zog US-Präsident Joe Biden einen besonderen Trumpf aus dem Ärmel. Er verhängt in seinem Dekret den nationalen Notstand. Großbritannien und Polen haben ihre russischen Botschafter einbestellt.

Leser-Kommentar
Es wird ernst! Biden erklärt nationalen Notstand!!‘

Klopapier kaufen! Was C nicht schafft, muss jetzt scheinbar Joe erledigen!? OF

19:25 | Leser-Beitrag: 6 Tagefrist - sonst KRIEG

https://halturnerradioshow.com/index.php/en/news-page/world/putin-rejects-biden-meeting-russia-paints-invasion-stripes-on-military-vehicles-reports-of-nuclear-munitions-being-moved-into-crimea

https://halturnerradioshow.com/index.php/en/news-page/news-nation/breaking-news-biden-notifies-congress-declares-national-emergency-in-usa-over-russia-threat-to-national-security

with Russia.)

14:00 | ET:  CNN Technikleiter: Trump aus dem Amt zu entfernen, war unser „Fokus“

Beim folgenden Beitrag handelt es sich um den Originaltext zum Video: „US-Wahlkampf 2020: CNN-Technikleiter gibt Verbreitung von „Propaganda“ zu“ vom YouTube-Kanal „NTD-Deutsch“. Epoch Times hat keine redaktionellen Änderungen vorgenommen. Die Enthüllungsplattform „Project Veritas“ hat erst vor Kurzem heimlich ein Video aufgenommen und veröffentlicht. Das Filmmaterial zeigt, wie der „CNN“-Technikleiter den Sender dafür lobt, Trump aus seinem Amt entfernt zu haben. Hingegen habe „CNN“ die Berichterstattung über Biden verschönert.

Die Kleine Rebellin 
Wenn jetzt noch jemand glaubt, bei der Präsidentenwahl ist es gerecht zugegangen, dem ist nicht mehr zu helfen.

.... Sie haben vollkommen Recht, liebe Rebellin, mir fehlt er auch.  Es fehlen mir die Abende der langen 3D Schachspiele, des Boooommmmm und Q.
Es war ja so schön ... diese Illusion. TS

 

12:34 | wolf street: Dollar’s Purchasing Power Drops Sharply to Record Low, But It’s a Lot Worse than CPI Shows

Wie das Bureau of Labor Statistics heute mitteilte, stieg der Verbraucherpreisindex im März im Vergleich zum Februar um 0,6% und damit so stark wie seit 2009 nicht mehr. Im Vergleich zum Vorjahr lag er um 2,6 %höher, nachdem er im Februar noch um 1,7% gestiegen war.

Da die Lebensmittelpreise und die Preise von Gütern des Alltags besonders stark in die Inflationserwartungen einfließen, wird die Federal Reserve, aber nicht nur sie, in Bälde aufpassen müssen, dass die Inflationserwartungen nicht außer Kontrolle geraten. Dies würde die Geldhaltung reduzieren und damit die Inflation weiter anheizen. In den USA ist die Gefahr aufgrund der deutlich großzügigeren Unterstützungsmaßnahmen dabei um einiges größer als in der Eurozone. AÖ

09:49 | Der Schwermetaller "Damals wie heute – Teil 2"

Am 8. September 2020 schrieb Q in Post Nr. 4635 folgendes: Die Geschichte wiederholt sich (heute).
Damals: Methoden der gewaltsamen Einschüchterung durch die SA.
Heute: Methoden der gewaltsamen Einschüchterung durch die Antifa.

Damals: Schlachten wüteten auf den Straßen (Bücherverbrennung, Fahnenverbrennung, Zerstörung; Hass, Anti-Polizei usw.).
Heute: Schlachten wüten in den von (D)-Partei-Sympathisanten (Anti-Republik) kontrollierten Straßen (D = Demokraten).

Damals: Physische Angriffe auf politische Gegner.
Heute: Physische Angriffe auf politische Gegner.

Damals: Einschüchterung von Wählern bei nationalen und lokalen Wahlen.
Heute: Einschüchterung der Wähler bei nationalen und lokalen Wahlen.

Damals: Projekt antifaschistische Plattform. Realität: Anpassung / Gehorsam gegenüber Starker-Arm-Taktiken, die eingesetzt wurden, um gegnerische Ansichten zum Schweigen zu bringen.
Heute: Projekt antifaschistische Plattform. Realität: Anpassung / Gehorsam gegenüber Starker-Arm-Taktiken um gegnerische Ansichten zum Schweigen zu bringen.

Damals: Radikale antikapitalistische Plattform (Sozialismus).
Heute: Radikaler Vorstoß antikapitalistische Plattform (Sozialismus).

Damals: Erzwingen wirtschaftlicher Zerstörung als Rekrutierungstaktik (Spaltung), um die Rekrutierungsrate zu erhöhen.
Heute: (D)-Partei Gouverneure / Bürgermeister geschlossene Bundesstaat(en) erzwingen wirtschaftliche Schwierigkeiten (C19).

Und noch früher, am 4. April 2018 schrieb Q in Post Nr. 1010: Impfungen (nicht alle). Die Entscheidung liegt bei Euch. Enthüllungen. Genug ist Genug.
Sieht aus, als ob uns das Drehbuch für die jetzigen Abläufe damals schon mitgeteilt wurde.

10:50 | Leser-Kommentar
wertes Schwergewicht
nach 3 Generationen ist alles wieder vergessen.
die 1. hat´s noch erlebt, als Erwachsene schlimm oder als Kind Trauma
die 2. kennt´s noch aus Erzählungen von direkt Beteiligten/Betroffenen und deren Gefühle
die 3. kennt´s nur noch aus Geschichtsbüchern und daraus auch nur die amtlichen Wahrheiten...
Der letzte Krieg in Europa ist jetzt.......genau, 3 Generationen = 90 Jahre her. Es steht anscheinend ein neuer nicht mehr Alter Bekannte vor der Tür, denn die heute Lebenden kennen den nicht mehr und die die ihn kannten, hätten ihm die Tür gewiesen.

11:59 | Leser-Kommentar
Das Katastrophale ist, dass sich bei einigen Lesern solche böswillig an den Haaren herbeigezogenen "Konstruktionen" und Vergleiche tatsächlich wohl verfangen. Die Zustimmungen zeigen es. Das ist mittlerweile der blanke "Kindergarten". Manche Kommentatoren scheinen im wahren Leben wahrlich nicht richtig ausgelastet zu sein. Es gibt an der heutigen Politik sooooviel zu kritisieren. Wollen manche mit solchenm "Hirngespinsten" vielleicht von wirklich notwendiger sachlich-würdiger Kritik ablenken?

12:02 | Leser-Kommentar
Wenn ich diesen Bullshit von Q lese könnte ich mir in den Arsch beißen. Wer noch immer nicht begriffen hat das dieser Q-Bullshit eine Beschäftigungstherapie für "Aufgewachte" war dem ist nicht mehr zu helfen. Jedes Kind kann solche Zusammenhänge herstellen!
Der eigentliche Grund für die Paralyse der Gesellschaft ist die stätig wachsende Informationsflut die den degenerierten Schwachsinnigen, in ihrer wohlstandsverwahrlosten Traumwelt, handlungsunfähig macht.
Wenn jemand von mir verlangt: vertraue dem Plan! Heißt das nichts anders als: Steigen Sie auf einen Hocker, legen Sie sich einen Strick um den Hals und warten Sie auf weitere Anweisungen.
Jeder der an diesen Q-Mist noch immer glaubt ist nicht anders als ein Alkoholiker der meint die Sache im Griff zu haben.

16:09 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 11:59
Werter Leser, kleine Anmerkung, wenn mir 2018 einer gesagt hätte, wie ich 2021 lebe, ich hätte es nicht für möglich gehalten, noch geglaubt. Ok, ein Crash im Geldwesen, zerfall der EU oder ein Krieg, das waren Potenziale ich gesehen habe. Aber das was wir momentan erleben, sei über einen Jahr sah ich nicht. Ein Drittel des Jahres ist schon bald wieder vorbei und nach wie vor gibt es eine Pandemie, die so nicht vorhanden ist. usw. Da halte ich es inzwischen lieber mit James Bond "Sag niemals nie". Es löst alles um uns auf, was soll man bitte noch "sachlich-würdig kritsch" sagen, ausser wir lieben den Untergang, ansonsten hätten wir das nicht, was wir haben. Ich komm mir vor wie im Irrenhaus und das inzwischen täglich 24 Stunden. Dann antworten sie mir doch sachlich darauf, wo fahren wir hin, beim agieren der Funktionseliten, irgendwo hin oder vielleicht in Abgrund ? Doch wie heisst es schön, was nicht sein darf, kann nicht sein. Oh, welch glücklicher und angenehmer Standpunkt ?

16:12 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 12:02
Lieber 12:02er, da bin ich ganz bei Ihnen: Vertraue dem Plan = Schaf, leg Dich wieder hin und tue nichts, es kommt jemand, der das für Dich macht.
Nix ist, keiner kommt und selber wird auch nichts gemacht und die Zeit verrinnt und er Irrsinn manifestiert sich. Wenn die Leute erstmal in der Angst- und Panikstarre sind (ist schon so weit), erreicht man die gar nicht mehr. Insofern war der ganze Q-Dreck eine ganz böse Falle.

16:17 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 12:02
Hm werter Leser, es gibt nach wie vor eine Seite die HG heisst. Die derzeit nur noch formal vorhanden ist. (nicht wirklich, sondern nur der Form nach) Deren Vorstellungen waren sogar irgendwie noch extremer. Doch lässt sich sagen, ohne diese Seite, hätte sehr wahrscheinlich TB nie gegeben. Nur mal so angemerkt.

16:30 | Der Schwermetaller
Zu den Leser-Kommentaren bzgl. meines Beitrags über Q. Die Intention meines Beitrags war nicht darzulegen, ich hätte nichts zu tun, jemanden dazu zu bringen sich in den Allerwertesten zu beißen oder an der Haaren herbeigezogene Konstruktionen und Vergleiche zu bringen. Dieses Phänomen mit der Bezeichnung Q tauchte erstmals im Oktober 2017 auf und machte sehr viele Menschen einfach nur neugierig. Sie begannen dann selbst viel zu recherchieren. Daß die Erscheinung Q manchen nicht in der Kram passt zeigt sich an der medialen Aufmerksamkeit in Form von Artikeln, in denen Q oder die Anons diffamiert werden. Kürzlich war es wieder einmal die New York Times. So ganz unbedeutend kann dieses Q offensichtlich nicht sein. Auffällig ist, daß vieles, das durch Q beschrieben wurde, teilweise mit einem Vorlauf von 2 oder 3 Jahren, tatsächlich eingetreten ist. Manchmal sogar auf den jeweiligen Tag genau. Das ist eine Feststellung und wertet nicht, ob Q auf der guten oder schlechten Seite steht oder ob damit nur Verschwörungstheoretiker beschäftigt werden sollen. Ein Abgleich zwischen dem, was jemand schreibt, und was dann später eintritt kann sehr aufschlussreich sein. Die Frage ist nun, auf welcher Seite steht Q eigentlich und warum veröffentlichte er diese Informationen? Von Q hört man seit Ende 2020 nichts mehr. Dafür gibt es jetzt GeorgeNews, was seltsamerweise von Q angekündigt wurde. Ob Q nur unter einem anderen Namen weiter macht ist unklar.

16:51 | Das Maiglöckli zum Kommentar von 11:59
werter Schreiber, wohin die von ihnen präferierte sachlich-würdige Kritik in diesem unserem Lande, in dem wir gut und gerne leben möchten, führt, sollte auch bei ihnen, anhand der psychischen und physischen Vernichtung anerkannter Wissenschaftler die sich nicht im Sinne der Regierung zu C19 äußerten, angekommen sein. Insofern halte ich ihren Kommentar für eine bodenlose Unverschämtheit.

14.04.2021

16:38 | tagesstimme: Pulitzer: Sie wollten mir 10 Millionen Dollar geben, wenn ich in Georgia nicht nachzähle

Sie haben Angst vor Jovan Pulitzer, denn er kennt offenbar die Tricks, mit denen man sehr schnell einen Fake-Wahlzettel enttarnt und einer Wahlmaschine ihre innersten Geheimnisse entlockt. 10 Millionen hätte er sehr schnell verdienen können, wenn er sich einfach nur aus Georgias Nachzählaktion heraushalten würde.

Geld nehmen und nachzählen. Mit den 10 Mio Inserate kaufen um die Ergebnisse bekanntzumachen! TB

12:16 | dzresearchblog: USA: Inflationsrate springt kräftig in die Höhe

Die Inflationsrate in den USA hat im März mit Leichtigkeit die 2%-Marke überwunden. Sie sprang von 1,7% im Februar auf nun 2,6%. Dabei verliehen ihr vor allem die Energiepreise deutlichen Auftrieb. Der Weltmarktpreis für Rohöl der US-Sorte WTI bewegt sich mittlerweile wieder auf dem Vorkrisenniveau, nachdem er im Frühjahr 2020 kräftig eingebrochen war. Besonders über die Kraftstoffpreise bekommen die Verbraucher die Teuerung nun zu spüren. 

Zumindest für den Augenblick scheint es tatsächlich so, als würden die Anleger bei steigenden Inflationszahlen reflexartig auf den Kaufbutton bei Kryptowährungen drücken, und deutlich weniger bei Gold zugreifen. AÖ

14:45 | Leser-Kommentar
Verständlich, der USA hält ja ewig ? Der Euro allerdings inzwischen nur noch 500 Jahre.

13.04.2021

17:22 | thehill: McDonald's closing hundreds of stores inside Walmarts

McDonald's wird Hunderte von Standorten in Walmart-Filialen schließen, da immer mehr Kunden online einkaufen und ihr Essen über Drive-Thru-Fenster zum Mitnehmen bestellen.
Die Fast-Food-Kette hatte während der fast 30-jährigen Partnerschaft bis zu 1.000 Standorte innerhalb von Walmart. Nach einer Welle von Schließungen werden nun nur noch etwa 150 Filialen übrig bleiben, berichtet das Wall Street Journal.

Vorzeichen, dass sich wohl etwas Größeres am Markt anbahnt!? McDonalds ist an sich immer ein "guter" Indikatior. OF

 

12:34 | wolf street: I Now Track the Most Important Measure of the Fed’s Economy: the “Wealth Effect” and How it Impacts Americans Individually

Die Federal Reserve verfolgt eine Geldpolitik, die ausdrücklich darauf abzielt, die Preise für Vermögenswerte in die Höhe zu treiben. Die Begründung dafür ist, dass steigende Vermögenspreise den "Wohlstandseffekt" erzeugen werden. Dies ist ein Konzept, das Janet Yellen, als sie noch Präsidentin der Federal Reserve von San Francisco war, in einem Artikel propagierte. Im Jahr 2010 erklärte der Federal Reserve-Vorsitzende Ben Bernanke dem US-amerikanischen Volk in einem Leitartikel der Washington Post den Vermögenseffekt. Und Anfang 2020 trieb der Federal Reserve-Vorsitzende Jerome Powell den Vermögenseffekt bis auf die Ebene der Wunder.

In der öffentlichen Debatte sollte man jedenfalls darauf hinweisen, dass es ein Verteilungsproblem zwischen Arm und Reich gibt, das allerdings sehr stark auf die verantwortungslose Geldpolitik der Zentralbanken zurückzuführen ist. In den USA ist dieser Effekt noch deutlich ausgeprägter als bei uns. Das Ziel kann aber nicht mehr staatliche Umverteilung sein, sondern weniger Umverteilung, die durch die Geldpolitik verursacht wird. AÖ

10:02 | Der Schwermetaller: Damals wie heute

Damals und heute. Im Jahre 1933 ernannte Hitler Hermann Göring zum Innenminister. Seine erste Amtshandlung war der Polizei die Finanzierung zu entziehen bzw. Polizeiabteilungen gleich ganz abzuschaffen. Das Ziel der Maßnahmen war, daß niemand mehr die Braunhemden aufhalten sollte. Deren Aufgabe war zu randalieren, Brände zu legen und Bürger zu terrorisieren um die Wahlen zu beeinflussen. Der 44. US-Präsident, mit Namen Barack Hussein Obama, sagte: „Wir können nicht fortfahren uns nur auf das Militär zu verlassen um die nationalen Sicherheitsziele, die wir festgelegt haben, zu erreichen. Wir brauchen eine nationale bürgerliche Sicherheitstruppe, die genauso mächtig, genauso stark und so gut ausgestattet ist.“ Meinte er damit die Schlägertrupps Antifa und Black Lives Matter?
Die legen auch Brände und terrorisieren die Bevölkerung. Passend dazu Danielle-MAGA auf twitter: „Ein 78-jähriger alter Mann führte seinen Wahlkampf aus dem Keller, nahm sich die unpopulärste Vizepräsidentin, bekam nachts um 4 Uhr die meisten Stimmen aller Präsidentschaftskandidaten in der Geschichte und wurde mitten in der Nacht bestätigt. Seine Amtseinführung fand ohne Publikum statt, 20.000 Mann müssen ihn beschützen und niemand stellt irgendwelche Fragen.“ Wie immer bei Sozialisten bestehen ihre Handlungen aus Lügen, Betrug und Gewalt.

Die uralten Tricks haben leider viel zu lange zu gut funktioniert! Das wird sich aber ändern. OF

09:33 | Leser-Beitrag:   USA Acts of Violence

Ich will ehrlich gestehen, machmal ist schwierig, Balance zu halten. Guckt man sich als kleine Flucht, einen Krimi aus USA an. Ist es inzwischen leider so, das man den Untergang der USA und den gesellschaftlichen Niedergang, inzwischen ganz offen von Hollywood und deren Star serviert bekommt. Ich verlinke keine Kritik bei dem Film, weil in Deutschland, bei solchen Filmen nicht möglich ist, weil es keine Farben mehr gibt, nur die Farber Rot. 
Deshalb bemühe ich Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Acts_of_Violence_(2018) (Akte der Gewalt, läuft auf A.-Prime) 

Und das betrifft ja nicht nur die USA. In welcher Erde leben wir inzwischen ? Welt ? Inzwischen wohl eher in einer Art Hölle, die sich neu kreiert hat, und uns als neue Weltordnung verkauft wird. Das schlägt echt aufs Gemüt. Man läuft in einem Film rum, den wir Realität nennen und fragt sich immer ölfter, was soll das alles, wie bin eigentlich hier hergekommen.

Doch reicht nicht, man läuft im Film sogar noch, in einen zweiten Film rum, sozusagen Hybrid. Und dieser Film macht laufend die Aussage, wir wären in in einer der besten Zeiten und Welten, und eigenlich ist alles ok. Fast überall wird so getan alles ob alles, mehr oder minder ind Ordnung wäre. Die welche nicht aufwachen wollen, stört es ja nicht. Und die welche relativ aufgewacht sind, beobachten das Ganze und sagen sich wahrscheinlich, das wird hammerhart werden. Lächeln wir heute, Morgen wird schlimmer. Ob noch Wunder kommen, keine Ahnung. Ich schenk nun einen Wiskey ein und dann geh ich ins Bett. Behalten wir unsere Balance so gut möglich und machen das beste für uns daraus, denn was bleibt uns anderes übrig ? 

Wo wir bei "So say we all" sind. ("So hoffen wir alle", die es erkannt haben angekommen sind)

12.04.2021

17:11 | anit-spiegel: Hunter Bidens Skandale-"Nicht lustig, sondern peinlich!"

Die politische Woche in den USA war auch an diesem Sonntag wieder Thema im Wochenrückblick des russischen Fernsehens. Und wieder einmal kann man sicher sagen, dass es solche Berichte im deutschen Fernsehen wohl niemals geben wird. Die Deutschen müssen ja nicht alles erfahren.

The 1st Son, korrupt, drogensüchtig, menschenverachtend und schwer verhaltensauffällig, bloß hier soll es keiner erfahren...!? Kaum vorstellbar, wie sich die Medien verhalten hätten, wenn so etwas im Umfeld von Trump geschehen wäre... Wochenlanges Dauerfeuer, Sondersendungen rund um Uhr!? OF

12:56 | the sounding line: Chart: Wage Inflation Is Coming

Die folgende Abbildung aus The Daily Shot zeigt die Ergebnisse der NFIB-Umfrage für kleine Unternehmen. Diese Ergebnisse deuten auf einen drohenden Sprung in der Entlohnung (d. h. Löhne) hin, da kleine Unternehmen darum kämpfen, mit der erweiterten Arbeitslosenversicherung und den Konjunkturschecks zu konkurrieren und Menschen zurück in die Arbeitswelt zu locken.

Die gefürchtete Lohn-Preis-Spirale - die Löhne steigen, um mit den Preisanstiegen mitzuhalten, wobei die Preise steigen, weil die Löhne als mehr oder weniger wichtiger Inputfaktor zulegen - ist natürlich nur möglich, wenn die Notenbanken die Geldmenge (stark) ausweiten. Bei einer (annäherend) stabilen Geldmenge würde der Anstieg einiger Preise notwendigerweise zu einem Rückgang anderer Preise führen. AÖ

12:28 | wolf street: Producer Prices Blow Out

Die Preissteigerung, die die Produzenten erleben, geht jetzt in die Höhe. Die steigenden Inputkosten und die Fähigkeit, diese höheren Inputkosten weiterzugeben, die von den Führungskräften der Unternehmen im Rahmen der Einkaufsmanagerindizes für den Dienstleistungssektor und das verarbeitende Gewerbe gemeldet wurden und von denen mir die Inhaber kleiner Unternehmen seit Monaten berichten, haben nun den Erzeugerpreisindex für die Endnachfrage kräftig angeheizt, der im März gegenüber Februar um 1,0 % gestiegen ist - doppelt so viel wie die von Reuters befragten Ökonomen prognostiziert hatten - nachdem er im Februar um 0,5 % und im Jänner um 1,3 % gestiegen war. Der Preisanstieg des Erzeugerpreisindex hat sich nun beschleunigt, nachdem er sich im vergangenen Jahr in einem eher geringen Bereich bewegte.

Die leichte Abwandlung eines bekannten Stehsatzes von Rudi "Der Volksschullehrer" Anschober ist in diesem Fall zutreffend hinsichtlich der Frage, wohin sich die Inflation mittelfristig hinbewegen wird: "Die nächsten Monate sind entscheidend". AÖ

10.04.2021

19:34 | real news: Clinton Military Tribunal: Day 1

Ein Militärtribunal trat am Donnerstagmorgen in Guantanamo Bay zusammen, um zu entscheiden, ob Hillary Rodham Clinton von den Vorwürfen des Hochverrats, der Verschwörung mit dem Feind, der Zerstörung von Regierungseigentum, der Geldwäsche und der Verschwörung zum Mord entlastet wird, oder ob sie letztendlich vor einem Galgen oder einem Erschießungskommando stehen wird.

Hier müssen wir zur Vorsicht mahnen. Bitte nur zur Unterhaltung lesen.
Eine Quelle, die die Trump-Inauguration für den 4. Juli ankündigt und auch von Podestas und Amudins Verhaftung berichtet, sollte man vorerst nicht ernst nehmen! TB

17:48 | kopp: Überraschende Wende: Stößt der George-Floyd-Prozess Amerika in den Bürgerkrieg?

Seit dem Beginn des Prozesses gegen den Ex-Polizisten Derek Chauvin ist Amerika wie paralysiert. Kein Nachrichtensender, der nicht täglich mindestens eine Zusammenfassung des aktuellen Standes des Verfahrens und über die Ereignisse im Gericht sendet. Die Medien haben zwar zuvor durch die Vorverurteilung des Polizisten ihr öffentliches Urteil gefällt, doch während der ersten Verhandlungstage konnte die Verteidigung wichtige Punkte machen. Sollte auch nur ein Geschworener Zweifel an der Alleinschuld des Polizisten an dem Tod des mehrfach vorbestraften Gewalttäters und schweren Drogensüchtigen haben, könnte diese Uneinigkeit der Jury einen Freispruch bedeuten. Amerika droht selbst bei einer nur milden Verurteilung von einer Gewaltwelle überrollt zu werden.

Wir können hier den Polizisten weder frei noch "100%ig" schuldig sprechen. Das sollen die Gerichte tun!
Aber der kollektive Wahnsinn, der nach dem Floyd-Tod bzw. seiner eventuellen Ermordung die USA erfaßt hat, reicht in puncto Länder-Selbstmord schon fast an jenen der Deutschen Regierung und Grünbewegten heran! TB

19:28 | Maiglöckli
Die Annäherung an Wendepunkte geschieht meist unmerklich über längere Zeiträume, doch dann geschieht es abrupt - des menschlichen linearen Denkens enthoben.
In der Mathematik ist ein Wendepunkt ein Punkt auf einem Funktionsgraphen, an dem der Graph sein Krümmungsverhalten ändert: Der Graph wechselt hier entweder von einer Rechts- in eine Linkskurve oder umgekehrt. Die Auswirkungen sind brutal und erfordern eine hohe Anpassungsbereitschaft, die immer wieder nur mit viel Leidensdruck erreicht wurde. War Vieles bisher noch Geplänkel, so stehen den USA und uns turbulente Zeiten bevor.


06:27
 | SPON:  Biden will Oberstes Gericht reformieren

US-Präsident Biden will nach dem Streit um die Ernennung der konservativen US-Richterin Barrett die Regeln am Supreme Court ändern. Eine Kommission soll nun Reformen ausarbeiten – die Republikaner sind dagegen. Nach dem Streit um die Ernennung der konservativen US-Verfassungsrichterin Amy Coney Barrett setzt Präsident Joe Biden eine Kommission für mögliche Reformen beim Obersten Gerichtshof ein.

Es geht ja schon sehr früh los ... das System Amerika für die Demokraten zu ändern, da wird noch einiges auf uns zukommen.  Vielleicht werden die Reformvorschläge dann während eines kleinen Konflikts irgendwo in Nahen Osten umgesetzt, damit es die Amerikaner nicht so belastet.  TS

09.04.2021

12:22 | dzresearchblog: Fiskalpolitisches Feuerwerk der Biden-Regierung

Kaum ist das riesige Corona-Hilfspaket im Umfang von 1,9 Bill. US-Dollar beschlossen und in die Umsetzung gegangen, schon kündigt die US-Regierung ein weiteres Riesen-Ausgabenprogramm an. Diesmal handelt es sich um das ebenfalls im Wahlkampf versprochene Infrastruktur-Investitionsprogramm. Mit einem Volumen von rund 2,3 Billionen US-Dollar soll es nach den vorliegenden Informationen sogar noch etwas über dem laufenden Hilfspaket liegen.

Bei Biden handelt es sich also um ein "Feuerwerk", bei Trump wäre wohl die Rede von "Unverantwortlichkeit" die Rede gewesen. Und letztere Wortwahl liegt deutlich näher an der Wahrheit, auch angesichts der Tatsache, dass Biden noch weitere Feuerwerke abbrennen möchte. Wenn sich da Biden nicht die Finger verbrennt oder gar ein Böller in der Hand explodiert. AÖ

11:01 | Der Schwermetaller "Die Zustände an der Grenze Mexiko – Texas"

Oscar Escamilla von der US Grenzschutzbehörde berichtete am 31.03.21 in einem Interview über die Katastrophe, die sich zur Zeit an der Grenze zwischen Mexiko und Texas abspielt. Er erzählt von einem kleinen Mädchen, das er im Februar in einer Aufnahmeeinrichtung in Donna, Texas, getroffen hatte. Als er sich ihr näherte, stellte er fest, daß sie nicht sprechen konnte. Jemand des dortigen medizinischen Personals sagte ihm, daß das Mädchen Opfer einer Massenvergewaltigung wurde (im Originaltext wird der Ausdruck gang rape verwendet). Sie hatte sich die Seele aus dem Leib geschrien und konnte deshalb nicht mehr sprechen. Escamilla sagt, daß dies kein Einzelfall ist.

Das Wall Street Journal berichtet von folgenden Ereignissen: 56 Erwachsene und 152 Kinder gingen an Bord eines Menschenschmugglerbootes um den Rio Grande in der Nähe von Roma, einer 10.000 Einwohnerstadt, zu überqueren. Eine Frau aus Honduras hatte ein verletztes Bein und versuchte dennoch auf das Boot zu gelangen. Ein Menschenschmuggler hatte ihr in Mexiko das Bein gebrochen. In der Gruppe war weiterhin eine Mutter mit ihrer sechs Monate alten Tochter. Es war am Abend des 16. März gegen 20:45 Uhr als die Hölle losbrach. Eine texanische Grenzpatrouille begleitet von einer Spezialeinheit näherte sich dem Schmugglerboot. Einer der Schmuggler packte das sechs Monate alte Mädchen an der Haaren und warf es ins Wasser. In der ausbrechenden Panik fielen weitere Migranten in den nächtlichen Fluss. Christopher Olivarez vom Texas Department of Public Safety sagte, daß Menschenschmuggler immer so reagieren sobald sie entdeckt werden. Damit werden die Grenzschützer abgelenkt. Das kleine Mädchen konnte aus dem Fluss gerettet werden und ein Foto eines der Grenzschützer mit dem Kind auf dem Arm, das ihm die Arme entgegenstreckt machte die große Runde. Die Frau mit dem gebrochenen Bein und die anderen Migranten konnten dem Bericht zufolge ebenfalls gerettet werden.

Diese Katastrophe kann der links-grün versiffte Abschaum, der momentan unter der Bezeichnung US-Administration das Weiße Haus besetzt hält, Trump nicht mehr in die Schuhe schieben. Obwohl sie es dennoch versuchen. Die alte Nancy Pelosi, momentan Sprecherin des US-Kongresses sagte auf einer Pressekonferenz: „Tatsache ist, daß wir auf einem guten Weg sind an der Grenze unter der Führung von Joe Biden. Wir restrukturieren das was gerade passiert, da wir während der Trump Administration in einer sehr schlechten Lage waren.“ Trump spricht immer von crazy Nancy. Das ist noch sehr höflich ausgedrückt. Die Frau ist komplett irre.

08.04.2021

14:42 | MB:  Präsident Biden baut Trumps Mauer weiter, nachdem alles außer Kontrolle geriet und Terroristen einsickern konnten

Unbeachtet von der deutschen Medienöffentlichkeit kam es in den USA zu einer imposanten politischen Kehrtwende. Die neue US-Regierung unter Joe Biden will den Bau der Mauer an der Südgrenze zu Mexiko wieder aufnehmen. Dies, obwohl die Mauerfrage zu den heißesten Themen der letzten Jahren gehörte, und nachdem Biden den unter Trump begonnen Bau in den ersten Tagen seiner Präsidentschaft in einer Anordnung als sinnlose Geldverschwendung anprangerte. Medial erwartungsgemäß sanft begleitet handelt sich dabei um eine Kehrtwende, die weniger den Tatsachen oder der Einsicht geschuldet ist, sondern eher der dekonstruktiven Dialektik.

Die Mauer zu bauen ist kein Problem ... doch das größte Loch in der Mauer zu stopfen ... nähmlich Biden ... ist nicht möglich. Biden mag die Mauer zwar fertigstellen, doch über seine NGO´s Freunde ... exportiert er noch Leitern auf die andere Seite.  TS

12:38 | wolf street: “Permanent Job Losers” No Better Off Than Last Summer. But Most of the 18 Million Job Losers on Temporary Layoffs Are Working Again

Die letzten beiden Male hat es Jahre gedauert, dauerhafte Jobverlierer zurückzubringen, und es hat noch nicht einmal angefangen.

Joe Biden, der allmächtige und allgute Wunderwuzzi, wird mit Sicherheit, mit absoluter Sicherheit, also mit absolutabsoluter Sicherheit dieses Problem im Handumdrehen lösen, so wie er an der Grenze zu Mexiko im Handumdrehen für Ordnung, äh für ein unfassbares Chaos gesorgt hat. AÖ

07.04.2021

19:03 | sna: Geschlechtsanpassende Behandlung von Transjugendlichen in Arkansas gesetzlich verboten

Die Legislative des US-Bundesstaates Arkansas hat das Veto von Gouverneur Hutchinson gegen ein Gesetz überstimmt, das geschlechtsangleichende Maßnahmen für Transjugendliche verbietet. Das Gesetz untersagt geschlechtsanpassende Behandlungen, einschließlich der Operation und Hormontherapie, für Menschen unter 18 Jahren. Mediziner sollen zukünftig auch nicht anderen Anbietern Empfehlungen für solche Behandlungen geben dürfen.

Die Kleine Rebellin
Da gibt es tatsächlich noch Abgeordnete, bei denen die Vernunft siegt und sie sich gegen die Allmacht ihres Gouverneurs stellen.Hoffentlich macht es Schule

12:54 | wolf street: Office Slump Gets Ugly in Houston, San Francisco, Los Angeles, Manhattan, Chicago, Washington DC

Houston ist seit Jahren das härteste Pflaster für Vermieter von Büroflächen, nachdem ein historischer Büroturmbauboom mit der großen amerikanischen Ölhausse zusammenfiel, die 2015 begann und im April 2020 einen verrückten Höhepunkt erreichte, bei dem die Benchmark-Rohölsorte WTI am Terminmarkt kurzzeitig auf minus $37 pro Barrel einbrach. Im Laufe des Jahres 2020 meldeten Hunderte von Öl- und Gasunternehmen Konkurs an, die meisten von ihnen in Texas. Hinzu kam die Verlagerung der Pandemie auf die Arbeit von zu Hause aus.

Vielleicht sollte man auch noch erwähnen, dass in allen diesen Städten die Demokraten den Bürgermeister stellen. AÖ

12:12 | washington times: Biden's DHS may restart border wall construction to plug 'gaps'

"Department of Homeland Security"-Minister Alejandro Mayorkas sagte Mitarbeitern des Ministeriums, er könne den Bau der Grenzmauer wieder aufnehmen, um das zu stopfen, was er als "Lücken" in der bestehenden Mauer bezeichnete.

Es ist ja kaum zu glauben, aber Joe Biden hat sich noch schneller entzaubert, als dies Minister Rudi "Der Volksschullehrer" Anschober gelungen ist. Eine führungslose USA verheißen für die Welt als Ganzes für die kommenden 3 1/2 Jahre, sollte, Kamala Harris nicht früher das Zepter übernehmen, nichts Gutes. Denn zum einen würde diese Schwäche sofort von Kräften ausgenützt werden, deren Aufblühen man sich nicht wünscht. Zum anderen drohen überzogene Machtdemonstrationen, die ebenfalls destabilisierend wirken. Die offene Unterstützung Kiews ist ein naheliegendes Beispiel. AÖ

08:42 | Der Bondaffe "Die USA werden von einem weißen Hasen regiert....."

....damit wären wir bei dem weißen Hasen von Alice im Wunderland angelangt oder war es jener sagenhafte Puka aus dem Film "Mein Freund Harvey" mit James Stewart?
https://www.google.de/search?q=mein+freund+harvey&tbm=isch&source=lnms&sa=X&ved=0ahUKEwiR5ryC1OrvAhVWgf0HHXQLBuMQ_AUIECgC&biw=1600&bih=739&dpr=1 
https://de.wikipedia.org/wiki/P%C3%BAca  oder
https://www.google.de/search?q=hase+alice+im+wunderland&tbm=isch&ved=2ahUKEwjC1cqF1OrvAhVM4oUKHRQ4BYMQ2-cCegQIABAA&oq=hase+alic&gs_lcp=CgNpbWcQARgAMgIIADICCAAyAggAMgIIADICCAAyAggAMgIIADICCAAyAggAMgIIADoKCAAQsQMQgwEQQzoECAAQQzoFCAAQsQM6BwgAELEDEENQ_7sBWL3LAWCw3wFoAHAAeACAAZ4FiAHVEJIBBzEuNi41LTKYAQCgAQGqAQtnd3Mtd2l6LWltZ8ABAQ&sclient=img&ei=Mt9sYML0B8zElwSU8JSYCA&bih=739&biw=1600

Bei diesem Hasen im Alice-Film könnte man sagen: "Die Zeit läuft ab, es ist nur noch wenig Zeit!"

Ausgerechnet ein weißer Hase im Weißen Haus? Was für ein Rasssismus und ich dachte, wir wären diese Plage mit Biden endlich los! TB

14:20 | Der Bondaffe ... ein kleiner Nachtrag   
Man muß noch dazu sagen, daß es diverse Filme und Fotos mit dem weißen Hasen und Biden gibt. Es gibt ein schönes Video, daß den weißen Hasen, Biden und Frau auf dem Balkon zeigt. Es sind aber sonst keine Zuschauer anwesend. Das ist auch sehr symbolisch.

https://technotrenz.com/news/joe-jill-biden-invite-the-easter-rabbit-back-to-the-white-home-hes-covered-up-see-pictures-638582.html

Das kann man von der lustigen Seite sehen, aber lächerlicher kann man sich als angeblicher US-Präsident nicht machen. Der weiße Hase scheint viel Symbolkraft zu haben. Er kommt in diversen Filmen der vergangenen Jahrzehnte vor, es gibt in aber auch in der Q-Bewegung als "Q-Rabbit". 
Was bleibt ist die Botschaft: "Follow the white rabbit". Auf den Balkon des weißen Hauses hat es der Hase schon geschafft.


06:50
 | ntv:  US-Regierung lehnt Corona-Impfausweis ab

In mehreren Ländern wird die Einführung von Corona-Impfausweisen diskutiert, um bald zur Normalität zurückkehren zu können. Das Weiße Haus lehnt für die USA einen solchen staatlichen Impfpass ab. Private Unternehmen allerdings könnten die Idee dort beispielsweise für Großveranstaltungen weiterverfolgen. Das Weiße Haus hat Vorschlägen für einen staatlichen Corona-Impfausweis in den USA eine Absage erteilt. Die Sprecherin von Präsident Joe Biden, Jen Psaki, sagte, die Regierung unterstütze kein "System", das von US-Bürgern das Mitführen einer Impfbestätigung verlange. "Es wird keine Impfdatenbank auf Bundesebene und keine Anordnung der Bundesregierung geben, dass jeder einen einheitlichen Impfnachweis erhalten muss."

Wenigsten das macht er richtig. TS
P.S.:  ... nicht er, nur die Leute hinter ihm. 

06.04.2021

18:13 | ZH: Dr. Fauci kann nicht erklären, warum die COVID-Fälle in Texas trotz Wiedereröffnung weiter zurückgehen

Mehr als ein Monat ist vergangen, seit Texas Gov. Greg Abbott die Faucis dieser Welt, durch vollständige Aufhebung der COVID-inspirierten Einschränkungen für Unternehmen und Einzelpersonen schockierte - einschließlich der Beseitigung der Maske Mandat. Die Entscheidungen veranlassten Dr. Anthony Fauci und Legionen von "Experten" des öffentlichen Gesundheitswesens, vor den verheerenden Folgen zu warnen - Tausende von unnötigen Todesfällen würden die Folge sein, sagten sie - aber, wie die Daten zeigen, hat praktisch jede Metrik gezeigt, dass der Ausbruch des Lone Star State weiter zurückgegangen ist, auch wenn blaue Staaten wie Michigan einen neuen Anstieg der Infektionen sehen

Die Faucis Westeuropas sollten sich ebenso warm anziehen, denn im Wesentlichen halten nur noch der Inszenierungswert (Inzidenzwert), die exponentielle Testausweitung, die Giftspritze und die tägliche Angstpornographie die Fake-Coronashow auf Sendung. In den USA sind mit Florida und Texas zwei der größten Bundesstaaten vollständig geöffnet und dienen auch als täglicher Beweis für das Versagen der Regime in Deutschland und Österreich.  RI


12:52 | wolf street: US National Debt Passes $28 Trillion, +$4.7 Trillion in 13 Months. General Treasury Account Down by $480 Billion in 2 Months, $620 Billion to Go

Was bedeutet es für die Märkte, dass die Regierung nun die Erlöse aus den Schuldenverkäufen vom letzten Frühjahr ausgibt, die die Federal Reserve damals monetarisiert hatte?

Der Tod durch Ertrinken soll zu den grauenhafteren Todesarten zählen - und wenn eine Gesellschaft in Schulden ertrinkt, dann hat das weitreichende Folgen, nicht nur wirtschaftlich, sondern meist auch politisch und gesellschaftlich. Und das ist das wirklich Grauenhafte am exzessiven Schuldenmachen. AÖ

14:50 | Leser-Kommentar
Langsam seh ich als Potenzial, nicht "The Big Short" sondern eine Art "The End Short".

08:57 | Leser-Zuschrift "Keine Masken mehr in Kansas und Indiana"

Im US Bundesstaat Kansas hat das Parlament die Maskenpflicht der Gouverneurin überstimmt. Hintergrund sind neue Landesgesetze, bei denen die Regierung die Sinnhaftigkeit von Masken etc. begründen muss. Daraufhin habe 51/105 Landkreise die Masken abgeschafft. Ebenso läuft am Dienstag die Maskenpflicht in Indiana aus und die Landkreise entscheiden selber.
Biden ruft weiter zu Maskentragen auf, aber insgesamt 21/50 Staaten haben keine Maskenpflicht mehr.

https://apnews.com/article/kansas-topeka-coronavirus-pandemic-4617202b57a470bcdd83f446b969d096
https://fox59.com/news/what-indiana-counties-are-lifting-restrictions-after-april-6/
https://www.deseret.com/u-s-world/2021/4/1/22311634/states-mask-mandate-full-list

05.04.2021

19:49 | Die US-Korrespondentin: Emergency Saturday Broadcast! World Shocked By SPARS 2025-2028 Document - April 3, 2021

Re-uploaded and shared with the permission of I.W. and A.J.

Here is a link to the SPARS Pandemic document. https://www.centerforhealthsecurity.org/our-work/Center-projects/completed-projects/spars-pandemic-scenario.html

A 2017 Johns Hopkins document details plans for Big Pharma global domination. "This document is the holy grail. The key to defeating the globalist." - A.J.

Wer einigermassen die englische Sprache versteht, sollte sich das unbedingt ansehen!

04.04.2021

09:22 | Tagesspiegel: Wahlrechtsreform in Georgia: Die Kritik wird immer lauter

Die Liste ist lang, und sie wächst. Coca-Cola, Delta Air Lines, Twitter, Uber, Facebook, Apple, Google und Bank of America: Inzwischen haben bereits mehr als 100 Unternehmen ihrer Besorgnis darüber Ausdruck verliehen, wie der US-Bundesstaat Georgia das Wahlrecht einschränken will. Die Ankündigung der Major League Baseball am Freitag, ihr für den 13. Juli geplantes All-Star-Game aus Georgias Hauptstadt Atlanta abzuziehen, war die jüngste öffentliche Kritik gegen das Vorgehen der Republikaner.

Die Demokraten und ihre Freunde ärgern sich, dass man in Georgia zukünftig seinen Pass vorzeigen soll, um wählen zu dürfen. Wahlfälschungen würden so deutlich teurer und umständlicher. Die ganze Sache hat allerdings einen Haken: Um sich in den USA "impfen" zu lassen und seinen "Covid-Pass" zu erhalten, muss man einen Pass vorlegen. Man fordert also: Wählen ohne Pass, aber Impfnachweis nur mit Pass. Deshalb drängt sich folgende Frage auf: Wie soll ein sogenannter illegaler Einwanderer eigentlich eine "Impfung" bekommen, wenn er einen Pass für den Impfpass braucht? Geht es am Ende gar nicht darum, dass alle geimpft werden, sondern nur bestimmte Gruppen?  RI

02.04.2021

12:50 | economist.com: Opioid deaths in America reached new highs in the pandemic

DAS LETZTE JAHR war eine schlimme Zeit für Menschen, die an einer Drogenabhängigkeit leiden. Der Stillstand der Regierung brachte Arbeitsplatzverluste und soziale Isolation mit sich - Bedingungen, die ein transportierendes High umso verlockender machen. Diejenigen, die zuvor gemeinsam mit anderen Drogen konsumiert hatten, taten dies nun allein; bei einer Überdosis war niemand da, um Hilfe zu rufen oder Naloxon zu verabreichen, ein Medikament, das eine Opioid-Überdosis rückgängig macht.

Die Entwicklung der auf Drogenmißbrauch zurückzuführenden Todeszahlen sind beklemmend. Und Fentanyl spielt in dem seit kurzem laufenden Prozess um den Tod von George Floyd wahrscheinlich eine wichtige Rolle, denn ein Autopsiebericht soll den Tod ursächlich auf eine Überdosis Fentanyl zurückgeführt haben. AÖ

14:37 | Leser-Kommentar
In der Tat, Psychedelic-Aktien haben Konjunktur in den USA und gehen richtig ab. Ich plädiere für den mündigen Bürger (m/w/d), der soll haben, was er will!

10:51 | rt: Oberster Gerichtshof von Wisconsin hebt landesweite Maskenpflicht auf

Der Oberste Gerichtshof von Wisconsin hat am Mittwoch entschieden, dass Gouverneur Tony Evers als Reaktion auf die Pandemie mehrere Notstandsgesetze im Bereich der öffentlichen Gesundheit rechtswidrig erlassen hat. Auch die Maskenpflicht verliert damit ihre Gültigkeit.
USA: Oberster Gerichtshof von Wisconsin hebt landesweite Maskenpflicht auf.

Frage des Einsenders
Wo bleibt denn unser BundesGrundgesetzGericht und beendet alle Merkelschen- und Söderschen Corona-Schweinereien zum Schaden des Souveräns?

Allein die Frage nach einem funktionierenden BundesGrundgesetzGerichtes macht sie schon zu suspekten Person!
Ist doch alles in Ordnung in Deutschland! TB

01.04.2021

19:04 | Die US-Korrespondentin: Bereit, Ihr Haus von der Regierung zu mieten?

https://www.youtube.com/watch?v=f-jcUy1o3IA
Eine der Grundlagen dieses Landes ist Privateigentum und Wohneigentum. Wer ist bereit, den Besitz eines Hauses aufzugeben und von der Regierung zu mieten? Wenn die Linke ihren Weg findet, werden Sie. Privateigentum ist rassistisch und daher müssen Eigentumsrechte aufgehoben werden. Was wäre, wenn eine aufgeweckte Regierung nach Ihrem Haus und Ihrem Eigentum käme?

Unfaßbar, was da hüben wie drüben sich für ein alter ideologischer Gestank verbreitet!? Mit diesen Truppen geht's zurück in die Höhle und ein paar Verstrahlte applautieren noch dazu!? Man glaubt es nicht - 2021. OF

19:26 | Die US-Korrespondentin ergänzt

https://halturnerradioshow.com/index.php/en/news-page/world/caught-fake-dead-bodies-for-future-propaganda-of-covid-deaths
Diese COVID-Sache ist ein massiver Betrug!
Ja, es ist ein Virus, das Menschen krank macht und ja, einige Leute werden sterben. Aber es ist nicht schlimmer, als eine böse Grippesaison. Es gab nie einen Grund, Masken zu tragen. Es gab nie einen Grund, Geschäfte zu schließen. Es gab nie einen Grund zu fordern, dass Menschen in ihren Häusern eingesperrt bleiben. Diese ganze "Pandemie" ist ein Betrug. Wir werden seit über einem Jahr belogen. Dies ist eine betrügerische Täuschung.
Unsere Finanzen und Lebensersparnisse werden stark beeinträchtigt. Familienunternehmen werden zerstört und einige von uns wurden finanziell ruiniert. Nun, es stellt sich heraus, dass es tatsächlich einen Grund gibt - Umstrukturierung der Menschheit durch einen "Great Reset". Die tyrannische Linke, die glaubt zu wissen, was für den Rest von uns am besten ist, will der gesamten Menschheit ein neues Lebenssystem aufzwingen. Sie wollen, dass alle Menschen genau gleich sind. Das ist natürlich nicht möglich, weil nicht alle Menschen gleich sind. Aber die Linken handeln nicht in der Realität, sie leben in ihrer eigenen kleinen Fantasiewelt.
Als sie erkannten, dass sie ihre Vision einer umstrukturierten Menschheit, niemals an die allgemeine Bevölkerung "verkaufen" konnten, beschlossen sie, uns alle zu täuschen, uns finanziell zu ruinieren und dann ihre "Lösungen" für Probleme anzubieten: Experimentelle Gentherapie, die sie als "Impfstoff" falsch darstellen und einen "Great Reset", bei dem Sie ein "Universal Basic Income (UBI)" erhalten. ALLEN werden ihre Schulden erlassen, sofern Sie damit einverstanden sind, ihr Recht auf Privateigentum für immer aufzugeben!
Mit anderen Worten: Ein weltweiter Kommunismus, wo sie jeden Aspekt unseres Lebens kontrollieren, einschließlich, wie viel Geld wir bekommen.
Sie entscheiden, ob das Haus, das Sie Ihr ganzes Leben lang abbezahlt haben, Ihnen gehört oder einer bedürftigen Familie übergeben wird. ...

Setzt man all die Teile zusammen, die die Verschwörer hier seit fast einem Jahr kundtun, dann könnte das Bild so aussehen!? Bloß mittlerweile dürfte wohl einiges passiert sein, dass das so wohl nimmer kommen wird!? Es sind zu viele Fehler geschehen... OF

20:00 | Leser-Kommentar zu 19:26
Das Problem ist dass die Menschen durch die Einschüchterung und Angst so gehirngewaschen sind dass die jeden dritten Schritt einen Hopser machen würden wenn die Regierung sagt es würde gegen COVID19 helfen. Es ist wirklich durch Politik und Medien erstklassig inszeniert und weltweit koordiniert. Das Virus existiert, das wird wohl niemand ausser Frage stellen aber die damit einhergehende Machtergreifung wird vom Bürger als notwendig akzeptiert, bis auf wenige kritische Ausnahmen.
Die Menschen nehmen das total ernst weil sie so an ihr politisches System glauben dass es ihnen überhaupt nicht in den Sinn käme zu denken dass sie einem grossen Betrug, einer Machtergreifung durch die Eliten, auf dem Leim gehen. Das geht, zumindest den Deutschen, überhaupt nicht in den Kopf dass so etwas möglich ist. Die Menschen sind durch Angst total überrumpelt. So sehr dass sie sogar mit machen, zumindest die 150%igen in Deutschland.
Die Frage am Schluss ist. Wacht das Volk schneller auf oder gelingt es den Usurpatoren zeitlich Fakten zu schaffen sich mit Gesetzesänderungen darauf vorzubereiten eine aufkeimende Revolution mit Verboten und Waffengewalt nieder zu halten? Ich glaube, zumindest in Deutschland wird man den Bürger mundtot und gefügig machen.

06:43 | Welt:  Um die kaputte Infrastruktur zu reparieren, will Biden Steuern massiv erhöhen

Amerikas Infrastruktur zerfällt. Viele Straßen, Brücken und Schienen sind in desolatem Zustand. Nun will Präsident Joe Biden das Land reparieren. Er plant Investitionen von zwei Billionen Dollar – und eine große Steuererhöhung. In einer Tischlerei am Rand der Stadt Pittsburgh, vor Regalen mit Werkzeugen und Baumaterialien, verkündete Joe Biden, dass er Amerika reparieren will. „Es ist höchste Zeit, unser Land instand zu setzen“

Sicher der beste Weg ... zuerst einmal die Steuern erhöhen ... und dann schauen wir mal.  Sicher Steuern kann man nur für den produktiven Teil der Bevölkerung erhöhen und da wäre dann die Frage ... wer baut Amerika "Neu" .... die Chinesen?  TS