26.06.2019

12:55 | Telepolis: USA wollen auch in der Arktis militärisch präsent sein

Nachdem Russland seine Stützpunkte ausgebaut hat, soll nun das US-Militär auch mit einer arktischen Strategie und einem strategischen Hafen oder mehreren die amerikanischen Interessen demonstrieren


09:09
 | gs: Doug Casey: Die Großwildjagd der USA

Nun, die Dinge sind außer Kontrolle geraten. Die US-Regierung hat überall ihre Hände im Spiel und ist so groß, so funktionsgestört geworden, dass mittlerweile alles passieren kann, unvorhersehbar. Zudem ist das extrem gefährlich. Wenn man zeitgleich in mehrere Wespennester stich, dann garantiert man, gestochen zu werden - vielleicht oft genug, um im Krankenhaus zu landen. Außerdem ist es außerordentlich kostspielig. Und die US-Regierung ist bereits bankrott.

25.06.2019

19:40 | infosperber: Stirbt auch die US-Demokratie?

«In God we trust», heisst es auf der Dollar-Note. In den Vereinigten Staaten glaubt immer noch eine Mehrheit der Bevölkerung, in einem «von Gott auserwählten Land» zu leben, das weltweit ein «Leuchtfeuer der Hoffnung» sei. In ihrem Buch «Wie Demokratien sterben» (1) entwickeln die Harvard-Professoren Steven Levitksy und Daniel Ziblatt eine Gegenthese: Die amerikanische Demokratie ist keine Ausnahmeerscheinung und könnte – wie andere Demokratien auch – eines langsamen Todes sterben.


16:03 | sputnik: Wie sähe die US-Außenpolitik unter Clinton aus? – Ex-Botschafter Murray mit vernichtendem Urteil

In seinem aktuellen Blogeitrag setzt sich der ehemalige britische Botschafter Craig Murray mit der Frage auseinander, ob die US-amerikanische Außenpolitik anders aussehen würde, hätte sich die demokratische Kandidatin Hillary Clinton gegen Donald Trump durchgesetzt.


05:08
 | zh: Google Using AI To Meddle In 2020 Election, Prevent 'Next Trump Situation': Veritas

A new undercover exposé by Project Veritas reveals that the company is programming its machine learning algorithms in order to avoid the "next Trump situation."

"We all got screwed over in 2016, again it wasn’t just us, it was, the people got screwed over, the news media got screwed over, like, everybody got screwed over so we’re rapidly been like, what happened there and how do we prevent it from happening again," said longtime Google employee and head of "Responsible Innovation," Jen Gennai.

"We’re also training our algorithms, like, if 2016 happened again, would we have, would the outcome be different?" she added.

24.06.2019

19:03 | kopp: Machtkampf in den USA – Die Falken wollen Krieg mit dem Iran, Trump kämpft für Frieden

Die amerikanische Heimatschutzbehörde arbeitet an einer neuen Plattform, über die sie Personen mithilfe von Fingerabdrücken, Iris-Scans, Gesichtserkennung und irgendwann auch durch Angaben zu DNA, Handabdrücken, Narben und Tätowierungen identifizieren kann.

Pompeo als Falken zu bezeichnen - a gewagte Idee! Erinnert ein wenig an den Witz "Was macht ein 30 kg schwerer Spatz auf dem Baum?"
Viel mehr als ein Reisencheeeep ist Gottseidank auch bei Pompeo nicht rausgekommen - dank Trump! TB

22.06.2019

17:28 | steemit: Patriots Are Now Dismantling & Defunding The [DS], Messages Transmitted - Episode 1899b

Kommentar Übersetzung der Einsenderin
Hier ein interessanter X22 Report, der (mögliche) Erläuterungen zu den derzeitigen Vorgängen gibt. Der sog. Deep State, den man gut und gerne als US Schattenregierung der ‚Demokraten‘ bezeichnen kann, sitzt fest verankert nicht nur in den USA sondern auch in allen relevanten Ländern rund um den Globus. Diese Schattenregierung und die Deep State-Akteure abzuschalten ist eine geradezu übermenschliche Aufgabe, die mit viel Finderspitzengefühl vorgenommen werden muß. Trump agiert hier wohl nach dem Motto: ‘Give them enough rope to hang themselves’. Das macht er sehr publikumswirksam in kleinen Dosen, damit die Öffentlichkeit langsam versteht, was jahrzehntelang gespielt wurde.

Derzeit sieht es so aus, dass überall dort, wo es richtig brenzlig nach Krieg roch, plötzlich Gesprächs- und Verhandlungsbereitschaft signalisiert wird. X22 erklärt dies damit, dass den Akteure des Deep State in diesen Ländern die Finanzierung entzogen wird, um sie danach abzuschalten und die jeweilige Regierung oder Personen von diesem Einfluss zu befreien. Schauen wir auf Nordkorea – dort laufen auf wundersame Weise Verhandlung. Durch die in Afghanistan begonnenen Gespräche könnten die Einnahmen aus den dortigen Mohnfeldern bald versiegen. In Venezuela geht es um Drogen und Öl. Die Deep State-Aktion des selbsternannten Präsidenten-Schauspielers kommt nicht voran. In der Ukraine laufen staatsanwaltschaftliche Ermittlung in Sachen H(K)illery Clinton wegen Wahlbeeinflussung 2016 zu ihren Gunsten – undenkbar wenn der US Deep State noch fest im Sattel säße. Und in den letzten Tagen hat die Welt die Vorgänge um den Abschuß der US-Drohne durch den Iran mit g großer Anspannung verfolgt. Doch hatten nicht der Iran und Trump bereits Gesprächsbereitschaft signalisiert? War der Abschuß ein Störfeuer der Deep State-Akteure im Iran, die unbedingt einen Krieg vom Zaun brechen wollen, um eine Untersuchung des Uranium2 Deals zu verhindern ?? Ja. Nur hat Trump hat den Köder nicht geschluckt und gleichzeitig der Welt gezeigt, dass er keinen Krieg will.

In den USA verlangt Roger Stone durch sein Recht auf ‚Discovery‘ die Offenlegung aller relevanter Akten – ungeschwärzt – versteht sich! Discovery kann sehr unangenehm sein, da man wirklich alles, aber auch alles offen legen muß. Willfährige Richter versuchen das zu stoppen, doch ich denke, da hat ein übereifriger Staatsanwalt der Sache der ‚Demokraten‘ nicht gedient. Jetzt könnte alles öffentlich werden, was man im Müller-Bericht noch geschwärzt hat u.v.a.m., ohne dass die Trump-Regierung sich engagieren muß. Dass ist verheerend für die US Geheimdienste, Obama, Clinton, Pelosi etc.


13:14
 | Büso: Trump hat Weltkrieg 10 min. vorher abgeblasen! LaRouches Ideen und Rehabilitierung gefordert

Dazu passend - abcnews: President Trump: 30 Hours l Interview with George Stephanopoulos l Part 1 TB

16:13 | Leser-Kommentar
Seltsame Überschrift, Weltkrieg ? Von was sprechen wir hier, A-Krieg oder konventionell ? Des weiteren Defination "Weltkrieg" in der Größenordnung von 2. WK oder wie soll man das begreifen. Und zu guter letzt, wo nimmt man die Resoursen her, oder geht das wie beim BC oder Fiat-M. man drückt ein paar Tasten am Compi und schon ist alles erschaffen. Sind wir jetzt im Kino, nein zu langsam, kann nur ein Compterspiel sein, man zieht ne virtuelle Karte, hat Glück und sofort bekommt man 1000 Divisionen und mehr, mit Ausrüstung. Es werde Licht mal anders ?

21.06.2019

14:47 | heise: Bernie Sanders: Vorwärts zum Sozialismus?

Bernie Sanders, sozialistischer Bewerber um die demokratische Präsidentschaftskandidatur 2020, ging in einer am vergangenen Mittwoch gehaltenen Grundsatzrede in die Offensive. Die an der George Washington Universität gehaltene Rede zielte vor allem darauf, den Begriff des Demokratischen Sozialismus zu schärfen und zu verteidigen, mit dem Sanders sein politisches Programm explizit verknüpfte.

Chancenlos, der Gute! Trauriges Detail am Rande: in Deutschland würde er die Wahl gewinnen! TB

19.06.2019

10:47 | tagesereignis: USA – Der Deep State fürchtet den Verrat – Loyalität war mal, wenn es um den eigenen Kopf geht

„Der tiefe Staat ist in Panik und sie sind verzweifelt. Lassen Sie mich Ihnen sagen, wen der tiefe Staat am meisten zu fürchten hat: Das sind andere Deep State Akteure, die mit Autoritäten wie John Durham und dem Justizminister Barr, sowie mit dem Generalinspekteur des Justizministeriums, Michael Horowitz, sprechen. Ich habe gehört, dass die Anzahl der Deep State Akteure, die versuchen, sich auf Kosten anderer Deep State Akteure zu retten, beträchtlich ist.“

05:40 | nw: Gemengelage vom 18. Juni 2019

Russland-Komplott der Demokraten
Nach der künstlichen Empörung über die Aussage des US-Präsidenten, sollten ihm Informationen über politische Gegner angeboten werden, würde er sie ansehen wollen, ist nun auch bei führenden US-Medien angekommen, was wohl die Absicht hinter dieser recht spitzfindigen Aussage gewesen sein mag. John Solomon von The Hill bezeichnet die Demokraten und ihre verbündeten Spottdrosseln gar als “wahnsinnig“ und weist darauf hin, dass sie allesamt augenscheinlich in die Falle getappt sind, welche Donald Trump ihnen mit seiner Aussage gestellt hatte.

18.06.2019

13:29 | ifRS: Die Wahrheit kommt zum Vorschein: Ehemaliger IRS-Direktor gibt zu, dass Steuern freiwillig sind.

Als Miller letzte Woche bei der Anhörung des House Ways and Means Committee (WMC) befragt wurde, sagte er dem Hausrepräsentanten Devin Nunes, dass „das amerikanische Steuersystem freiwillig“ sei. Als sich Nunes zur Klarstellung rückversicherte, ob das US-Steuergesetz ein „freiwilliges System“ sei, sagte Miller, “ Übereinstimmend „.

Dazu erlaube ich mir ein wenig Poesie
Roses are red
Violetts are blue
Taxatation is theft
Inflation is too! TB

17.06.2019

19:16 | Netzpolitik: Nach Berichterstattung: Donald Trump wirft New York Times Landesverrat vor

Die New York Times berichtete über Cyberwar-Operationen der USA in Russland und zitiert US-Beamte mit dem Hinweis, dass US-Präsident Donald Trump darüber nicht informiert wurde. Dieser warf der Zeitung daraufhin Landesverrat vor: ein Verbrechen, auf das in den USA die Todesstrafe steht.

14.06.2019

15:15 | anti-spiegel: Skandal? Trump würde schmutzige Infos aus dem Ausland über politische Konkurrenten nutzen

Gestern wurde gemeldet, dass Trump „Schmutz“ über einen politischen Gegner auch aus dem Ausland annehmen würde und die Entrüstung im Spiegel war kaum zu übersehen. Was aber ist das Problem, wenn Trump das gleich tut, wie Clinton?

09:24 | Der Schwermetaller "-Anmerkung zum Nachtwächter-Artikel von gestern

Bei Netfilx gibt es die Serie Blacklist, in der es um Verbrechersyndikate, deren Verstrickung mit der US- und anderen Regierungen und sehr oft um das Ausschalten von Gegnern oder anderen unliebsamen Personen geht. Die Serie wirkt manchmal etwas überzogen, betrachtet man aber die im Nachtwächterartikel beschriebenen Vorgänge, könnte die Serie doch eine gute Darstellung dieser Machenschaften sein.

13.06.2019

20:10 | Nachtwächter: Auffällige Todesfälle und ein Flüchtiger

“Arkencide“ ist ein geflügeltes Wort in Übersee. Zusammengesetzt aus dem Namen des Bundesstaates Arkensas und dem Begriff “Homocide“ (Mord) oder wahlweise “Suicide“ (Selbstmord), findet “Arkencide“ gerne Verwendung in Bezug auf die Beseitigung von Menschen, welche den Machenschaften der Clintons gefährlich werden könnten.


19:50 |  Kopp: "Das Elend ist überall" - Und es zeichnet sich ab, dass uns das Schlimmste noch bevorsteht

Überall in Amerika verwandeln sich Innenstädte von Metropolen zu Elendsvierteln, in denen es einem den Magen umdreht. Wie die Pilze schießen von Küste zu Küste Zeltstädte aus dem Boden, während die Obdachlosenzahlen explodieren. Selbst die New York Times räumt ein: »Wir stehen vor der schlimmsten Drogenkrise in der amerikanischen Geschichte.« Allein in San Francisco gab es vergangenes Jahr mehr als 28.000 offizielle Beschwerden über menschliche Exkremente auf den Straßen, während in Los Angeles Millionen von Ratten die Stadt überrennen. Und dennoch stellt sich die Obrigkeit hin und behauptet hartnäckig, der Wirtschaft gehe es gut und alles laufe ganz hervorragend.


07:03
 | derstandard: Jon Stewarts wütende Rede vor US-Kongress für 9/11-Einsatzkräfte (video)

Der Comedian und ehemalige Talkshow-Moderator vertritt schwer erkrankte First Responder in ihrem Kampf um die Erneuerung eines 9/11-Gesundheitsfonds Washington – "Sie haben innerhalb von fünf Sekunden reagiert. Sie haben ihren Job gemacht. Jetzt machen Sie Ihren!" So beendete der ehemalige Moderator der "Daily Show", Jon Stewart, am Dienstag seine emotionale Rede vor dem US-Kongress in Washington – vor großteils leeren Stühlen der Abgeordneten. "Krank und sterbend haben sie sich hierhergeschleppt, um dann vor niemandem zu sprechen", sagte Stewart, der die sogenannten 9/11 First Responder, also Einsatzkräfte von Polizei, Rettung und Feuerwehr, die bei den Terroranschlägen vom 11. September 2001 im Einsatz gewesen waren, vertritt, und zeigte auf die leeren Reihen vor ihm.

MUST SEE! HP

12.06.2019

18:07 | cnbc: President Donald Trump on China, Mexico, tariffs and the Fed

President Donald Trump joins "Squawk Box" via phone to discuss the ongoing trade negotiations with China, the threat of tariffs on Mexico in the dispute over immigration, the Fed's decision to raise interest rates in December 2018 and more.

11.06.2019

19:53 | hdK: Denk interviewt Stein: Trump und der Konflikt im Hintergrund

Ich habe mit Robert Stein wieder über die aktuelle Weltpoltik und dort insbesondere über Donald Trump und den alles bestimmenden Konflikt im Hintergrund gesprochen. Es wurden viele Themen gestreift und es zeigt sich, dass wir in einer sehr besonderen Zeit angekommen sind.

05:01 | zh: In California, Illegals Come First; Californians Don't Matter

This decision will make California the first state in the US to pay for illegal immigrants to have full health benefits.
Democrats in the state legislature reached the agreement as part of a larger plan to spend $213bn of state and federal tax money over the next year.
Not everyone in that age group would get the health benefits, only those whose incomes are low enough to qualify for the program.

09.06.2019

08:52 | b.com: Hinweis für all jene, die selten oder nie in die Rubrik "Theorien und Konzepte" gehen ein Hinweis

Wir haben dort einen Artikel über Trump und warum ihn manche Intellektuelle zu schätzen wissen gepostet! TB

08.06.2019

17:41 | tagesanzeiger: Die US-Stadt, die alles privatisiert

Kinder wippen auf der Spielplatzschaukel, Mütter und Väter unterhalten sich auf einer Parkbank, ein Streifenwagen der lokalen Polizei fährt vorbei. Auf den ersten Blick präsentiert sich Sandy Springs wie eine beliebige amerikanische ­Kleinstadt – eher etwas adretter, aufgeräumter, moderner. Die breiten Strassen sind sauber und in gutem Zustand. In einem wesentlichen Punkt aber unterscheidet sich Sandy Springs markant von anderen Orten in den USA: Die Stadt ist priva­tisiert.

Mal fragen, ob Titus Gebell 2004/5 in den USA gewesen ist! TB

19:36 | Leser-Kommentar
Ist es wirklich so, wie es klingt: " So schloss Sandy Springs mit einem Generalunternehmen einen Vertrag, lagerte Strassenwesen, Unterhalt der Parks und auch Abfallentsorgung aus – selbst die Verwaltung ist privatisiert". Und das bringt dann 50 % Ersparniss, wobei das "Generalunternehmen" ja auch Gewinn machen will.
Auch ein privater Unternehmer hat Fixkosten, wie Löhne, Fuhrpark usw. Und was heisst bitte "Statt vordefinierte Pensionsleistungen zu versprechen, wurde beschlossen, den Angestellten die Möglichkeit zu geben, Geld attraktiv in Sparkonten anzulegen." Ist das so zuvestehen, das die Angestellten aus Ihrem Lohn, den Sie vom Generalunternehmer bekommen, einen Teil
abgeben können, der dann auf einem "Saprkonto" mit % X verzinst wird um im Pensionsalter das Geld aufzubrauchen ?
Diese Zinsen müssen ja von was kommen, erwirtschaftet werden. Und was hat "Gesundheitsversorgung" und "Rettungskräfte" mit Rentensparplan zu tun ?
Ist mit Gesunheitsversorgung eine private Krankenversicherung gemeint ? Fragen über Fragen. Die Hauptfrage lautet , wie kommt man zu 50 % "Ersparnis" ? Zitat: "Die Stadt beschloss, sich auf einige wenige klare Grundlagen zu stellen: tiefe Steuern, erstklassiger Service, vernünftige Preise." Frage an einen Wirtschaftsfachmann bei der Leserschaft, wie geht das bitte.

20:01 | Die Leseratte ergänzt
https://rechnungswesenlehrer.de/private-staedte-neue-initiativen-fuer-mehr-freiheit/
...Welche Vorbehalte und Befürchtungen gibt es zum Thema private Städte?
Ein Großteil der Argumente gegen private Städte basieren, wie auch viele andere Argumente gegen freiheitlichere Ansätze, auf der Annahme, private Unternehmer hätten Macht. Ein Unternehmen allein hat aber keinerlei Macht.
Weder Google noch Apple noch Microsoft. Die gefühlte Macht der Unternehmen entsteht daraus, dass diese Unternehmen sich mit der Macht des Staates verbünden. Ohne diese könnten sie überhaupt nichts ausrichten. Vor allem sind Unternehmen nichts ohne ihre Kunden. Wenn die Kunden nicht mehr kaufen, ist das Unternehmen weg. Dies ist in der Geschichte bereits etliche Male passiert....

07.06.2019

16:57 | tagesspiegel: Umschwung in den Umfragen Mehrheit der US-Amerikaner erwartet Trumps Wiederwahl

Die politischen Erwartungen der US-Bürger folgen nicht unbedingt ihren politischen Sympathien. Sie laufen derzeit sogar konträr dazu. 54 Prozent der Amerikaner rechnen nach einer neuen Umfrage des Senders CNN damit, dass Donald Trump die Präsidentschaftswahl 2020 gewinnt und eine zweite Amtszeit bekommt. 41 Prozent sind anderer Meinung. Dies ist ein deutlicher Meinungsumschwung im Vergleich zum Dezember. Vor einem halben Jahr erwarteten 51 Prozent, dass Trump die Wahl 2020 verliert.

04.06.2019

19:07 | Leser-Kommentar zu "WKIII von den USA geplant?" vom 1.6.

Das sind eindeutig Fehlinformationen.
Selbst die beklopptesten Vollidioten und top-honkos des deepstates
würden keinen offenen Atomkrieg mit RU riskieren.
Alleine schon die Aussage, daß Europa ausradiert werden sollte, ist
natürlich fast richtig, denn es würde AUCH Europa ausgelöscht werden,
aber "totsicher" auch die USA und RU - und vermutlich auch der ROW. Und
DAS will keiner.
Ich halte diese ganzen "Insiderinfos" - gerade aus programmierten
Militärkreisen - für Zeitverschwendung.
Der wahre Krieg läuft längst und hat mit Kernwaffen nix zu tun.

18:30 | ET: Interview mit US-Justizminister Barr enthüllt neue Details zu Spygate, Mueller, Clinton und mehr

Spygate, Mueller, Machtmissbrauch und Hillary Clinton. Laufende Untersuchungen und die Rolle der US-Medien in den vergangenen Jahren. Gastautor Jeff Carlson analysiert das Interview, das CBS mit US-Generalstaatsanwalt William Barr führte.

10:36 | nw: Versiegelte Fälle, Stand Mai 2019

"..... Einmal mehr sind die aktualisierten Zahlen veröffentlicht worden und demnach finden sich zum Stichtag 31.05.2019 insgesamt 100.935 versiegelte Fälle im US-Gerichtsregister. Dabei ist zu beachten, dass auch laufend Siegel gebrochen werden und zu entsprechenden Verfahren geführt haben und weiterhin führen."

erinnert langsam an: und täglich grüßt das Murmeltier..... HP

03.06.2019

20:03 | son: Deep State Traitors Infesting the U.S. Federal Government Must Be Exposed

The whole world has watched Merkel, Macron and May destroy Europe by stealthily implementing the globalist scheme to remove national borders throughout the Eurozone. Nation and after nation has fallen prey to this secret plot to transform the European Union (EU) into a totalitarian communist superstate. See European Union Exposé: A Planned Totalitarian Superstate to Destroy Europe

05:54 | zh: "It's All A Fraud": Deceptive Edits Found In Mueller Report

Rep. Devin Nunes (R-CA) on Saturday called for the immediate release of "all backup and source information" for the Mueller report after internet sleuth @almostjingo (Rosie Memos) discovered that the special counsel's office deceptively edited content which was then cited as evidence of possible obstruction.

02.06.2019

13:42 | heise: US-Kartellverfahren gegen Google in Vorbereitung

Das US-Justizministerium setzt erste Schritte für ein mögliches Kartellverfahren gegen Google. Auf Trumps Wahlkampfrhetorik könnten Taten folgen.

08:40 | luftpost: Chronik einer Politik die unweigerlich ins Chaos führen wird

Nach Meinung des Wirtschaftswissenschaftlers Peter Koenig werden die Rundumschlägedes US-Präsidenten Trump den Untergang des US-Imperiums nur beschleunigen. Trump bedroht nicht nur China, den Iran und Venezuelamit Sanktionen – Chronik einer Politik, die unvermeidlich ins Chaos führen wird

01.06.2019

16:57 | Leser-Zuschrift "WKIII von den USA geplant?"

ich hatte gestern ein sehr interessantes Gespräch mit einem pensionierten Bundesheeroberst. Dieser Oberst kennt viele amerikanische Insider und Militärs, darunter auch Geheimdienstmitarbeiter. Diese versicherten ihm, dass ein Dritter Weltkrieg geplant war, zwischen den USA und Russland. Europa sollte als Schlachtfeld mittendrin ausradiert werden.
Mit einer Präsidentin Hilary Clinton wäre dieser Krieg schon längst ausgebrochen. Man wollte folgendes Szenario inszenieren:
Clinton verkaufte heimlich Uran an Russland, welches russische Geheimagenten, die wiederum dem Tiefen Staat nahe stehen an den Iran weiterverkauft hätten. Auch im Iran gibt es US-Agenten, die eine Atombombe gebaut und gegen die USA eingesetzt hätten. Das wiederum hätte der US-Regierung den Grund gegeben gegen Iran und Russland loszuschlagen. Warum gegen Russland? Weil man russisches Uranium in der Bombe gefunden hätte. Ein perfider Plan, der bislang nicht aufging, da Donald Trump gewählt wurde. Trump soll bei diesem Weltkriegsplan nicht mitspielen und versuchen den Frieden zu sichern. Deshalb wird er in der kontrollierten Einheitspresse auch so niedergemacht.
Man kann nur hoffen, dass die Hintergrundmächte Donald Trump nicht zwingen können, einen großen Krieg zu beginnen. Er will es definitiv nicht.

Disclaimer: b.com hat diese Story nicht ausrecherchiert und war auch NICHT bei dem Gespräch dabei. Wir kennen den Leser als zuverlässigen Kontributoren und zweifeln daher nicht, dass dieses Gespräch - trotz aller vermeintlichen Anschuldigungen - so stattgefunden hat. Ob der darin geäußerte politsiche Kriegswille wirklich vorhanden war, darüber kann man diskutieren, zweifeln oder es einfach glauben! TB

18:08 | Leser-Kommentar zum grünen Disclaimer
wer die alternativen, als auch die Mainstream Medien in den vergangenen drei Jahren aufmerksam verfolgt hat, kommt zu selbem Ergebnis, wie der Herr Oberst a.D. Man muß nur kombinieren und den Bogen über all die Ereignisse und Aussagen von den sog. Eliten spannen. Peter Denk war und ist bei diesem Thema ganz nah dran.

Glauben Sie mir, ich beobachte die Medien seit 10 Jahren und hab auch eine Meinung zu dieser Anschuldigung. Dennoch, ich war nicht bei dem Gespräch dabei noch haben wir echte Beweise für "Hillary's geplanten Atomkrieg", weshalb ich diesen Disclaimer gesetzt habe! TB

18:59 | Leser-Kommentar
hier muss ich auch mal meinen Senf ablassen. Dies Thema hatte mich (Uraniumgate Skandal) bereits von Anfang an
interessiert und mich massivst irritiert. Andererseits muss man beachten,
a) Killary Hinten wäre sicherlich im Falle eines AKrieges sowieso geschützt gewesen
b) sicherlich nicht informiert über die Macken und Irrsinnsstategien des Deep States
c) der Skandal über das von Familie Hinten Uran an RU und/oder auch Iran wäre nie rausgekommen ohne ihren
Wahlverlust
d) daher nach dem ersten Post über Aussagen des Oberst macht für mich diese ganze Sache erst Sinn
e) Fam. Hinten hatte ne Menge Schmott gemacht aus dem Verkauf, wäre nie rausgekommen im Falle ihres Sieges ->
Krieges - Ende aus die Maus - Fam. Hinten sehr gut raus.
f) sicherlich wäre es nahezu sofort nach Ihrem Sieg zum Flugverbote seitens USA über Syrien gekommen ->
g) auch n Grund für den Krieg.
h)zwar fehlen immernoch die Verhaftungen, aber ich glaube, dass es doch noch dazu kommen wird.