29.06.2020

10:43 | konjunktion: Mit MK-Ultra Plus in eine strahlende Zukunft

Willkommen in der neuen Wirklichkeit! Wie neu sie tatsächlich ist, wird sich noch herausstellen. Obgleich die Menge an Veränderung, die gerade stattfindet, den Eindruck erweckt, die Wirklichkeit, in der wir jetzt leben, sei völlig neu. Aber was, wenn die Pläne und Programme bereits länger laufen? Was, wenn diese Wirklichkeit seid Jahren um uns herum errichtet wurde, wir nur denn letzten Knall des Deckels über uns hören, der die Kiste, in der wir sitzen, schließt? 
Was, wenn bereits der LKW vor der Tür steht, um uns zum nächsten Schlachthof zu transportieren? Nun, dann hätten wir jetzt wirklich ein Problem.
Aber schließlich sollen Probleme dazu da sein damit wir sie lösen. Und bekanntlich wächst der Mensch an den Herausforderungen!
Greifen wir also aus dieser unglaublichen Situation einige Punkte heraus und verfolgen ihre Spuren, um zu sehen wohin sie uns führen.

27.06.2020

15:48 | vn: Facebook umschließt Afrika

".... Das Netz wird auch anderen Zwecken dienen. Vor zwei Jahren, im Mai 2018, schloss Facebook eine Partnerschaft mit dem Atlantischen Rat, einer einflussreichen, in Washington ansässigen "überparteilichen Organisation", die "die Führung und das Engagement der USA in der Welt zusammen mit Verbündeten aufrüttelt". Der spezifische Zweck der Partnerschaft besteht darin, "die korrekte Nutzung von Facebook bei Wahlen auf der ganzen Welt zu gewährleisten, Desinformation und ausländische Einmischung zu überwachen und zur Aufklärung der Bürger und der Zivilgesellschaft beizutragen".

Wie verlässlich der Atlantikrat ist, der besonders in Afrika aktiv ist, lässt sich aus der offiziellen Liste der Geldgeber ableiten, die ihn finanzieren: das Pentagon und die NATO, Lockheed Martin und andere Kriegsunternehmen (darunter der italienische Leonardo), ExxonMobil und andere multinationale Unternehmen, die Bank of America und andere Finanzgruppen, die Rockefeller- und Soros-Stiftungen."

Sicher Fake-News. Die westliche Wertegemeinschaft würde so etwas niemals zulassen, geschweige denn tun. Außerdem erklären unsere, über alle Zweifel erhabenen, integren und gebildeten Titanen der Politik wie Heiko Maas, C. Roth oder S. Kurz (falls ihn nicht gerade eine Erinnerungslücke plagt), dass NGO´s einen wertvollen Beitrag zu überhaupt allem leisten und Philanthropen uneigennützig sind und direkt vom Himmel kommen. Sie, liebe b.com-Leser sehen, alles ist in bester Ordnung. Wir leben in der besten aller denkbaren Welten, echten Demokratien! So sieht die alternativlose Wahrheit aus. Was auch immer diese Fake-News-Schreiber schreiben. Ironie off HP

26.06.2020

14:48 | konjunktion: Die soziale Spaltung als gewolltes Machtinstrument

Können Linke und Konservative unserer modernen Ära innerhalb derselben Gesellschaft friedlich koexistieren?
Hätte mir jemand diese Frage noch vor zehn Jahren gestellt, hätte ich gesagt: “Sicher, ist das möglich.” Heute ist die Antwort auf diese Frage leider zu einem eindeutigen “Nein.” geworden. Die politische Kluft ist so groß geworden, dass es einfach keine Möglichkeit mehr für die beiden Seiten gibt, sich zu versöhnen oder zu vernünftigen Bedingungen mit einander ins Gespräch zu kommen. Machen Sie dabei bitte nicht den Fehler zu denken, dass dies von beiden Seiten ausgeht; denn der weit größere Schaden wird von einer Seite dieser Gleichung angerichtet.

Und der Name des europäischen Spaltpilzes: Fungi Angelari Merkulose! TB

16:09 | Leser Kommentar   
Langweilige These, weil davon ausgegangen wird, der Mensch wäre a priori determiniert und wäre ein reines Muster, wie z.B. jeden Tag Zähne putzen. Und alle Seiten reden immer von "Freiheit" was ein übler Treppenwitz. Der Mensch hat nach wie vor ein Bewusstsein und kann grundsätzlich jeden Augenblick für irgendetwas neu entscheiden. Vielleicht sollte man eher fragen "Warum schweigen die Lämmer ?" Denn um ins Gespräch zu kommen, bedarf es nur eines, es für sich erlauben.

17:54 | Kommentar des Lesers:
Die BRD wurde von den ehem. Mauerschützen gekapert. Die Übernahme der Sozialisten ist nach Besetzung der Schaltstellen in Justiz und Politik fast abgeschlossen. Das war der Preis des friedlichen Mauerfalls.

Gutes Argument! Doch angesichts der Gesamtgemengelage werden die Länder stärker das Ruder in die Hand nehmen und den Kurs' Berlins kaum länger mittragen können!? Es wird sich Einiges ändern! OF

 

25.06.2020

14:21 | Leser-Zuschrift "WEF 2021 - eine spannende Sache"

Die Sicht des WEF. Wir dürften einen interessanten Januar 2021 bekommen.

"There is an urgent need for global stakeholders to cooperate in simultaneously managing the direct consequences of the COVID-19 crisis. To improve the state of the world, the World Economic Forum is starting The Great Reset initiative."

Und wie immer sagen Bilder mehr als tausend Worte. Ein kleines Video von 1:32min (=33).
https://www.weforum.org/great-reset/

24.06.2020

13:38 | economic predictions: A Planned Major Event For U.S. economic crisis is even worse than it appear

Kommentar des Einsenders
hallo bachheimer-team, was die großen Zusammenhänge betrifft, liegt er sehr oft richtig...ein guter Analytiker halt.

22.06.2020

10:09 | gs: Der Große Bluff Der Eliten (Robert Kiyosaki) Teil 1/2

Empfehlung des Einsenders
mal wieder ein fantastisches Video von Robert Kiyosaki mit dem Aufzeigen von Ross & Reiter !

06:22 | Welt:  Diese Zahlen entlarven die autofreie Stadt als reines Märchen

Die Mobilität der Zukunft soll vor allem auf Fußgänger, Radfahrer, Busse und Bahnen ausgelegt sein. Das Auto wird in solchen Plänen oft unterschlagen. Doch Analysen zeigen: Das könnte ein großer Irrtum sein. Die Lust aufs Auto scheint ungebrochen. Die Hosen in den braunen Stiefeln, ein Lederrucksack in der rechten Hand, ein grob gestricktes Sakko – so wartet der urbane Großstadtbürger auf den Bus.

Stahlhelmpflicht für den Wiener Club!  Ich stelle mir gerade einen Clubabend in Wien vor .... und unser geschätzer RAM reist mit den öffentlichen Verkehrsmittel an!  Ich sag nur, flach auf den Boden legen, Stahlhelm festhalten!  TS

20:21 | Der Bondaffe:
Wer braucht dann noch den ADAC oder ÖAMTC?

Fahrradschlauchkleben oder Schuhabsatzreparatur vor Ort könnten vielleicht neue Geschäftsfelder sein!?

13.06.2020

19:25 | Dr. Leonard Coldwell:  Dr Leonard Coldwell - Im Herbst beginnt alles

Im Herbst wird alles beginnen, absolut das, was gleichzeitig auf der ganzen Welt begann

 

08:57 | kaiser: "Die Menschen werden ihre Knechtschaft lieben" - Aldous Huxley über die Schöne Neue Welt 2020

Masken! Ausgehverbot, Masken, Mobilitätseisnchränkung (ausser man demonstriert gegen Rassismus) Masken - ist das die "technologische Diktatur", die Huxley prognostiziert hat? Mich deucht, dass es sich hier um jahrtausendealte Formen der Unterdrückung handelt und dass die Technik nur eine kleine Helferleinrolle übernimmt! TB

09:47 | H. Lohse
Super Video, erschreckend, ja - aber ich denke 80% die aufrecht Gehenden werden sich zukünftig so so fügen.
Schaut man sich aktuell das Maskentheater an, dürfte dieser Prozess mehr und mehr in den Alltag einziehen, -mit dubiosen und abenteuerlichen Vorgaben wird die Masse sich diesem Psychoterror ohne großen Widerstand fügen...und sogar die Vorbildfunktion sozialer Integration lieben. Aus dieser Erkenntnis heraus liegt das Maiglöckchen vollkommen richtig, -wir wollen nicht unbedingt dem Parteien huldigen, aber einfach die letzten 15 cm des Zollstocks unseres Lebens nach einem arbeitsreichen Leben in Ruhe abarbeiten. Es sind die Jungen, welche ihr Leben jetzt selber bestimmen müssen, genau hier aber fehlt der Widerstand und genau das ist es, was diesen Demagogen der Zukunft die Durchsetzung ihrer Vorhaben so leicht Macht. Es gibt viel zu tun, machen wir den Weg und den Kopf frei - Maske ab !!!

07.06.2020

12:20 | Das Maiglöckli - zu Was kommen soll, 06.06., 06:21 h, ntv

Die brd-ler sind überwiegend alt (25% > 65), die wollen in Ruhe noch ihren letzten Lebensabschnitt genießen, keinen Ärger, Probleme hamm die alle schon genug. SPD + CDU + x, haben in den Jahrzehnten nach dem WK2 gut gesorgt für die heute Alten. Die wollen dass das so bleibt bis zum Exitus. Danach könnt ihr dann machen, was ihr wollt.
Glaubt denn im Ernst jemand der bei Verstand ist, dass sich in der Nach-mErKEL-Ära was ändert? Bei dem steinalten behäbigen Wahlvolk?

06.06.2020

06:21 | ntv:  Gut, dass Merkel aufhört

Erneut schließt Kanzlerin Merkel ausdrücklich eine fünfte Amtszeit aus. Das ist gut so, denn aus mehreren Gründen wird es Zeit, dass sie den Posten räumt.
Zumindest in einem Aspekt ist es für Angela Merkel und die Union in der Corona-Krise extrem behaglich geworden: Die Zustimmungswerte für die Schwesterparteien CDU und CSU sind geradezu explodiert. In Umfragen steht die Union bei rund 40 Prozent.

Die Tage bis zum Amtsende werden von vielen gezählt, doch Merkel braucht nur einen Tag um Deutschland nachhaltig zu schädigen. TS

15:33 | Nukleus
Merkel ist reine Ablenkung und zu viele Menschen konzentrieren sich darauf und sehen die Hintergründe nicht. Die Dynamik sollte doch klar sein, es wird immer nur schlechter, egal was da für ein Name steht. Man kann auch jammern, im Sommer ist es zu heiß und wünscht sich den Winter. Im Winter ist es wieder zu kalt und man ...ihr wisst schon.
Persönlich sehe ich das so, ich bin gespannt was für eine Herausforderung nach der Merkel auf uns zukommt und wie wir diese dann meistern werden.

04.06.2020

11:17 | rubikon: Digitale Schock-Strategie

New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo will gemeinsam mit US-Milliardären eine High-Tech-Dystopie errichten.

24.05.2020

15:14 | landesschau BW vom 1. Jänner 2020: Star-Astrologin Ruth Bauer-Wolf sagt 2020 wird ein Jahr mit vielen Veränderungen

Die Karlsruherin hat Mathematik studiert und sich dann in der Schweiz zur Astrologin ausbilden lassen. Seit rund 20 Jahren sagt sie Prominenten die Zukunft voraus und tritt im Fernsehen auf. Ruth Bauer-Wolf ist überzeugt: Die Sterne lügen nicht.

Sicher eine eindrucksvolle Vorhersage. Man muß aber zugeben, dass das am 1. Jänner (Auftritt) nicht schwer war, hat bachheimer.com ja schon am 1. Jänner um 00:01 Folgendes vorhergesagt (im Original hier zu finden - ganz runter scrollen, da 1. Eintrag 2020)! Die gute Dame ist halt super informiert! TB

Bildschirmfoto 2020 05 24 um 15.16.24

20.05.2020

10:37 | Leser-Zuschrift "93 Jahre ist es her, dass Metropolis im Kino war"

Aber nichts beschreibt unsere Lage besser. Eine Gesellschaft, die sich in 2 Gruppen aufteilt. Medial aufgescheucht und glauben alles, was man ihnen erzählt und
verdammen jeden, der es wagt, sich dagegen aufzulehnen. (die klare Mehrheit wie ich feststelle).
Die Verweigerer, die medial an den Pranger gestellt werden, sodass sogar der Freundeskreis oder gar die Arbeit darunter leiden kann. (werden vor allem durch die Massenmedien diskriminiert).
Und das wird sich wohl auch verstärken, denn die zweite Welle kommt medial und damit auch die verstärkte Manipulation und Aufteilung des Volkes in Pro und Contra.
https://www.youtube.com/watch?v=cj8pmovHLvQ

19.05.2020

16:10 | cienfuegos: Ein Rückblick 2021 auf die Zukunft Europas 2020  - "Und ich sah einen neuen Himmel, und eine neue Erde..."

(Wien, im Mai 2021)
Was waren das nicht für schreckliche Zeiten, 2020, als noch diese merkwürdige Covid-19-Pandemie durch die Welt grassierte...
Mit dem Ausbruch der Corona-Epidemie in China Ende 2019, und ihrer rasanten Ausbreitung quer durch die Welt, kam es zur nahezu vollständigen Ausschaltung sämtlicher Freiheiten, die sich die Zivilgesellschaften Europas über Jahrhunderte unter schweren Opfern in dutzenden Aufständen und Revolutionen blutig erkämpft hatten.

Bill Gates, Warren Buffet, George Soros und die anderen üblichen Verdächtigen hatten schon seit Jahren einen teuflischen Plan geschmiedet:
Die Weltbevölkerung durch ein Corona-Virus "auf ein vernünftiges Maß" und die Zahl von annähernd 500,000 zu reduzieren,
und sie durch hautfreundliche Tätowierungen alias "Immunisierung" unter vollkommene Kontrolle zu bringen:
Diese sollten einen unsichtbaren Chip enthalten,über den sämtliche personenbezogenen Daten und Informationen
in Echtzeit und 24/7 an die WHO und an alle möglichen anderen einschlägig bekannten Behörden
(von Polizei über Innenministerien bis zur NSA...) übermittelt werden sollten.

Gesagt, getan... Mit der Ausrufung der globalen Covid-19 Pandemie durch die WHO am 11. März 2020 kam es weltweit zu drastischen Maßnahmen, die zu einer "Schließung der Wirtschaft" mit allen ihren bekannten Folgen führte: Es war eine Zeit des Schreckens, vollkommener Unsicherheit und Orientierungslosigkeit - eine Phase, die der IWF in seinem World Economic Outlook im April 2020 daher richtigerweise als "The Great Lockdown" bezeichnete.
Gleichzeitig damit verbunden war der Ausbruch einer Neuen Globalen Pandemie - EAGV-20, der Ersten Allgemeinen Globalen Verunsicherung, ausgelöst durch einen virtuellen Ableger bzw. eine Mutation des Covid-19 Virus [aufgrund genetischer Rekombination mit der EAV (der "Ersten Allgemeinen Verunsicherung")].

Gegen die unmenschlichen Einschränkungen dieses "Lockdowns" - und unter dem Schock der Neuen EAGV-20-Pandemie mit ihrem unmenschlichen Verlauf als Coronanie - begann sich bekanntlich bereits im Mai 2020 erster, und immer nachhaltigerer und erbitterterer Widerstand zu regen, der aber über den Sommer 2020 (> Lockerung der getroffenen Lockdown-Maßnahmen und erste Urlaubswelle...) zunächst abflaute.

Die Wende kam im Herbst 2020, als hunderttausende Wutbürger in Europa ultimativ, spontan, und nachhaltig einen Regimewechsel in Europa forderten - und dieser Forderung schließlich durch eine europaweite Besetzung sämtlicher Parlamente (inklusive EU-Parlament & EZB) zum Durchbruch verhalfen - sämtliche Regierungen der EU wurden zur Abdankung gezwungen, und die Macht wiederum dem eigentlichen Souverän - "WIR sind das Volk!" - übertragen.

Die Zustände der darauffolgenden Wochen der Wirren und zum Teil anarchischer Auswüchse sind hinlänglich und allerorten bekannt, müssen also hier dankenswerterweise nicht nochmals in ihrer ganzen Komplexität näher erörtert werden. Entscheidend für den Durchbruch war schließlich, das sowohl die Exekutive als auch das Militär zu den Aufständischen überlief...

Und dann kamen - "wie aus dem Nichts", wie einer jener sprichwörtlichen "Schwarzen Schwäne" - die Ereignisse des Dezembers 2020, als sich - kurz vor dem Gnadenfest der Geburt Unseres Herrn - spontan eine Neue Ordnung Europas aus dem allgemeinen Chaos erhob wie win "Phönix aus der Asche..."

Es war am 24. Dezember 2020 - genau 1,200 Jahre nach der Krönung Karls des Großen zum Kaiser des "Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation" im Dom zu Aachen - als Thomas Bachheimer zum Neuen Präsidenten der "Neuen Europäischen Zentralbank" NEZB gewählt wurde und sein Amt übernahm - umbrandet von tosendem Jubel, der quer durch Europa brandete, als Millionen Menschen in allen europäischen Hauptstädten diesem Ereignis gebannt auf den Riesenbildschirmen folgten, die auf den großen zentralen Versammlungsplätzen errichtet worden waren.
"Mission Accomplished" - das war die Frohe Botschaft zu Weihnachten 2020, als die Menschen in Europa endlich ihre Hoffnungen und Forderungen erfüllt sahen...!

Dieser Tag war der Startschuß für die Rückkehr zum Goldstandard - damit aber auch für die endgültige Beseitigung aller unnötigen überbordenden Regularien zur Fesselung der Banken, der Finanz- und Kapitalmärkte. Es war der Tag der Wiedergewinnung aller unterdrückten unternehmerischer Freiheiten, und der rigorosen Unterdrückung sämtlicher "unnötiger Einmischungen" seitens der Regierungen in das segensreiche Wirken der "Unsichtbaren Hand" der Märkte!
Und so kam es - nach fast einem Jahrhundert keynesianischer Wirrungen - endgültig zur sehnsüchtig erwarteten Rückkehr der Freien Marktwirtschaft über die Menschheit...,
AMEN.

18.05.2020

13:51 | Leser-Zuschrift "Der letzte Akt der Dunkelmächte"

Die Mächtigen der Erde ("mächtig" nur durch das viele von den Völkern gestohlene Geld und Ihre Verbindungen in "Logen"), haben ihr Netz, das Covid19 heißt, über alle 195 Länder der Erde geworfen.
Niemand von uns, der nach 1955 Geborenen, konnten sich überhaupt vorstellen, was die Menschen im 3. Reich der Nationalsozialisten an Propaganda durch Goebbels Propagandaministerium übergestülpt bekommen haben und wie dieser Wahnsinn überhaupt möglich war.

Doch es war ganz leicht möglich! Sie hatten ihre vielen Unterstützer im internationalen Finanzwesen und durch die vielen Staaten, die die Nationalsozialisten mit Rohstoffen und vielen anderen Dingen versorgt haben, woran diese gut verdienen konnten. Ohne diese Unterstützer (es waren auch sehr reiche Einzelpersonen dabei, die sich wie heute in der Öffentlichkeit „Philanthropen“ „Menschenfreunde“, nannten), wäre es niemals möglich gewesen, diesen 2. Weltkrieg überhaupt zu führen. Viele dieser unterstützenden Staaten waren am Ende (beim Waffenstillstand seit 08. Mai 1945 bis heute) des 2. Weltkrieges, sogar zu Feindstaaten gegen Deutschland geworden. Warum? Um Reparationszahlungen abpressen zu können.
Denn Kriege werden immer von Hintergrundmächten konzipiert und gemacht um viele Ziele gleichzeitig umzusetzen!
Bei Kriegen hört bekanntlich, wie beim Geld, die Freundschaft, sogar unter Verbündeten auf.

Doch jetzt dürfte sehr vielen klar sein und klarwerden, dass wir wieder missbraucht wurden und missbraucht werden. Genauer, uns klar zu werden, freiwillig ohne nachzudenken missbrauchen zu lassen. Diese Frage müssen wir uns nun nicht mehr stellen, wie es passieren konnte. Wir alle haben es seit vielen Jahren und jetzt am Höhepunkt mit Covid19 vor Augen geführt bekommen. Wir sollten jetzt verstehen, wie die jahrzehntelangen Mechanismen wirken, mediale Massenhypnose, und wie mediale Propaganda über die Menschheit ausgeschüttet wurde.
So geht Diktatur, so geht Faschismus, so geht Corona, wenn Medien und Politik im Erpressungs-Auftrag der Hintergrundmächte zusammenarbeiten "müssen".

Doch genau damit schafft sich das System „Deep Staate“ der „Tiefe Staat“ der falschen Propheten nun ab. Hört sich abgedroschen an, doch es führt dazu was es ist, zu einem quasi ein Erwachungsprozeß. Wir kommen bald in den Bereich der kritischen Masse. Sie haben es nämlich übertrieben, sie haben sich seit einiger Zeit zu sicher gefühlt. Sie haben geglaubt die Erde mit den Menschen gehört bereits ihnen. Oder mussten sie sich so verhalten? Dieses System geht seinem Ende zu. Wir sollten jetzt nach vorne schauen, und all das, was diese uns weiterhin antun wollen, einfach ablehnen, Gewaltfrei N E I N dazu sagen. Seid Euch hundertprozentig sicher, gegen ein N E I N kann Nichts und Niemand etwas tun. Auch wenn es ein paar Märtyrer treffen könnte, was ich nicht hoffe. Doch wenn doch, sind es Menschen die es für die reine Wahrheit freiwillig tun.
Noch funktioniert die Keule "Verschwörungstheorie". Doch auch diese Keule wird verschwinden, wenn diese verdammten Schmierfinken der Redaktionen in Zeitungen, Magazinen und den TV Sendern, also alle Verbündeten der Lügner, ihre Jobs verlieren werden.

Wir erleben das Schauspiel des "letzten Aktes der Dunkelmächte".
Lehnt Euch zurück, bleibt aber bitte voll wach und seht Euch das Schauspiel an, wie sich das System dieses üblen Syndikates selbst zerlegt. Geht auf die Straße und macht ihnen klar, dass sie ihre Grenzen überschritten haben und wir sie nicht mehr brauchen. Bleibt immer gewaltfrei. Denn Kraft erzeugt Gegenkraft. Laßt einfach los, dann kann niemand sich dagegenstellen. Wir sind die Völker, weltweit!

15.05.2020

15:44 | PI TV: Das Endspiel kommt! Daniel Stelter im Interview über sein neues Buch „Coronomics“

Daniel Stelter legt mit Coronomics das Fundament für die Zukunft der Wirtschaft. Seine Logik: Was zumacht, muss auch wieder aufmachen. Aber resistenter als zuvor! Stelter legt dar, wie wir uns jetzt für die Zukunft nach Corona aufstellen müssen. Das wirtschaftliche Umfeld wird ein anderes sein: Aktive Notenbanken, aktive Staaten, Abkehr von der Globalisierung.

Kassandrarufe gab es ja in den vergangenen Jahrzehnten genug, aber der Mammon schmeckte halt so süß... OF

 

12.05.2020

10:46 | spiro: Dr. Andrew Kaufman: They Want To Genetically Modify Us With The COVID-19 Vaccine

In diesem Interview wird Spiro mit Doktor Andrew Kaufman zusammengeführt. Spiro und Dr. Kaufman diskutieren die zunehmende Einschränkung der bürgerlichen Grundfreiheiten, die unter dem falschen Vorwand eines globalen Gesundheitsnotfalls normalisiert werden. Doktor Kaufman legt seinen Ruf und seine Karriere auf den Punkt, während er pfeift, was er als eine hergestellte Krise bezeichnet, um eine vorgeplante Agenda zur Erleichterung der globalen Governance und der Bevölkerungskontrolle durchzuführen.

Warnung: ängstlichen Menschen ist dieses Video nicht zuzumuten! TB

10.05.2020

16:52 | Die Zecke zu   09.05. - 8.22 Uhr Leser Kommentar

Ich bitte um Veröffentlichung, da ich schwer überzeugt bin, dass dieser Kommentator eine Antwort verdient hat und nicht untergehen sollte.
Lieber Kommentator, danke für diese Zuschrift. Mit diesen Quellenangaben lässt sich endlich mal bei diesem Thema faktenbasiert diskutieren. Herzlichen Dank dafür. Meine angesprochene Hilflosigkeit bleibt natürlich: Wem soll man noch trauen, außer einem selbst. Erbärmliche Aussichten. Die von Ihnen angegebenen Quellenangaben sind einfach vorbildlich. Nur so können wir den Verschwörungsapologeten Paroli bieten. Wenn ich etwas auf dieser Seite zu sagen hätte, würde ich Sie für einen Nickname-Kommentator vorschlagen.

18:29 | Der Leser von gestern antwortet der Zecke
Liebe Zecke, herzlichen Dank für das Kompliment. Als Ingenieur habe ich gelernt Dinge konzentriert und exakt auf den Grund zu gehen und zu dokumentieren. Weiterhin habe ich als „Hobby“-Jurist (Nicht-Rechtsanwalt) Mandanten über mehr als 10 Jahre vor Gericht vertreten – vor Zivil-, Straf- und Finanzgerichten vom Amtsgericht bis zum Verfassungsgericht. Deshalb habe ich mir die Fähigkeit erworben Gesetzestexte zu lesen UND zu verstehen.
Aber Ihre Kommentare, liebe Zeckke, hier gehören auch zu den interessanten und besten!

11:05 | Rubicon:  Re-Upload: Lockdown-Proteste: Das große weltweite Erwachen

Schöne Bilder .... es sind weit mehr als man zugeben möchte ... und zu wenige um etwas zu erreichen ... momentan. TS

11:36 | Leser Kommentar
 ...und zuviele um sie zu übersehen!!! Sie - Spatzenhirn.

Wie kommen Sie zu dieser Auffassung? Jetzt nicht auf das Spatzenhirn bezogen. Zeigen sich schon nervölse Reaktionen in der Politik? Wankt der eine oder andere Politiker? Momentan noch nicht und solange die Presse nicht gezwungen (ob der Masse) umschwenkt ... ist die Masse zu klein. Aber sicher haben Sie mit Ihrem absoluten Überblick natürlich eine andere Sichtweise. TS
P.S.:  Solange es für die Polizei ein leichtes ist, einzelne aus der Menge zu holen .... sehe ich noch keinen Paradigmenwechsel ... 

14:43 | Leser von 11:36 antwortet
Es ist ja schön, dass wenigstens Sie möglicherweise den absoluten Überblick behalten und Ihre Sicht der Dinge, die einzig wahre sei.
Allerdings, lassen Sie uns nicht vergessen: Die Demonstrationen wurden teilweise nicht genehmig und wenn dann mit weit weniger Teilnehmern. Die Polizei konnte sich nur noch in Berlin ein wenig durchsetzen da fast die gesamte Bepo (Be reitschafts po lizei)dort weilt. In München, Stuttgart und auch in Gera war das nicht mehr so ohne weiteres möglich. Und die tausende von Demonstranten wurden deshalb vordichtshalber (um nicht in verlegenheit zu kommen einschreiten zu müssen) gar nicht mehr gezählt!
Es sind deshalb bereits so VIELE, dass man einfach in eine andere Richtung schaut um sie (die Demonstranten) nicht sehen zu müssen!
Konnten Sie das nun so verstehen, oder soll ich weiter ausholen, was meine These der Spatzenhirne natürlich untermauern würde.

Sie können ausholen soviel, solang und sooft sie wollen oder auch können. Was nun die alleinige Weisheit oder Deutungshoheit anbelangt, diese beanspruche ich nicht für mich ... Sie etwa? Ich habe meine Sicht der Dinge ... Sie Ihre. Ich jedoch setze mich mit Ihrer Meinung ohne Untergriffe auseinander, können Sie das auch? Ich bin jeden Tag mit verschiedenen Meinungen konfrontiert, wobei ich einige sehr abwegig finde und diese nicht herabwürdige, mit Beleidigungen kommentiere oder in einer agressiven Art und Weise diskreditiere. Sicher hab ich ein Spatzenhirn ... klein und fein. Was haben Sie? TS

15:29 | Leser von 11:36 antwortet
Mein lieber Eumel,
ein Sprichwort sagt, dass, wer in Glashaus sitzt nicht mit Steinen schmeissen soll.
Wer hat denn angefangen mit dem "absoluten Überblick"? Zudem, wer sich Terror S P A T Z nennt, sollte sich nicht davor grämen, wenn ihm humorvollerweise ein Spatzenhirn angeboten wird, zumal sich dieser Terror-Spatz ja noch vor nicht allzu langer Zeit "Spatzenpostleser" nannte und so Humor für sich beanspruchte.
Und jetzt wollen Sie mir, liebes Spatzenhirn, auch noch weis machen, sie würden sich mit meiner Meinung ohne "Untergriffe" auseinander setzen?! Ihre "Meinung" hier strotzt nur so vor Unterstellungen, die Sie mir "unterjubeln" wollen. Es ist schön, wenn Sie nicht beleidigend, aggressiv oder herabwürdigend argumentieren, das allerdings hat ihnen auch niemand unterstellt. Und ich für mich mag das auch nicht.
Doch wenn Sie nun aus einer eigentlichen humorvollen Ergänzung ihres Satzes "Schöne Bilder .... es sind weit mehr als man zugeben möchte ... und zu wenige um etwas zu erreichen ... momentan. TS", einen derartigen Elefanten aufblasen, dann müssen Sie sich nicht wundern, wenn man Ihnen ob ihrer Argumentation den Spiegel vorhält. Und sein Sie nicht zu verdrossen, Aggression ist nicht mein Mittel der Wahl. Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat das kleinste Spatzenhirn im Land...(ist meine Art Ihnen zu bedeuten, was ich habe, - Humor, schön schwarz).
(Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen, trotzdem Grüßle).

Ja, Sie haben recht .... ihr Humor ist einmalig. TS

 
 

09.05.2020

75 years since World War 2.

What survived the Second World War?

Gehlen plus CIA = BND

Von Braun plus Debus = NASA

Whose Eagle landed on the 20th July 1969?

Prescott Bush, J.J.Mccloy, Hermann Josef Abs

Continuity of [Financial] Government?

Where is the Deep State? In the USA? In Europe? Extraterritorial?

How do you defeat the Deep State?

https://youtu.be/N4lLVpS7Tq4

 

10:33 | Leser-Anregung zur Diskussion der letzten Tage

…als Anregung die Diskussion zur Neuordnung Europas unter einer noch etwas erweiterten Perspektive zu betrachten.
(Neben erwähnt, aufgrund der für mich überragenden Arbeit von bachheimer.com habe ich euch der Tage 50€ überwiesen)
https://fktdeutsch.wordpress.com/2020/03/01/die-zweite-jaltakonferenz/

Wir danken herzlichst für den Beitrag und auch für die Spende! TB

18:55 | Die Leseratte
Diese Jalta-2 Konferenz ist übrigens HEUTE! Vielleicht wissen wir in den nächsten Tagen schon mehr? Ich rechne nicht damit, dass es eine Pressekonferenz geben wird, auf der dann Bahnbrechendes verkündet wird, aber wir sollten in der nächsten Zeit noch aufmerksamer beobachten, was die "Mächtigen" sagen, ankündigen und tun! Es sollte Anzeichen geben!

13:06 | Leser-Kommentar
Ich bin in letzter Zeit doch sehr erstaut, wie auf b.com's "Was kommen soll" Themen diskutiert werden, die ich eigentlich eher beim Originell vermutet hätte. Insbesondere scheint mir seltsam, wie man Gültigkeiten und Ungültigkeiten von 100 jährigen Verträgen und Verfassungen zitiert, wo doch nicht einmal mehr die heutigen Mietverträge oder Verfassungen irgend eine Relevanz zu scheinen haben.

b.com ist ein freies Medium. Begonnen hat diese Diskussion mit einem Posting vor drei Tagen und dieses hat heftige Reaktionen hervorgerufen. Sie werden merken, dass die Redaktion hier nicht kommentiert - mangels Wissen. Trotzdem wollen wir unseren Lesern nicht vorschreiben was wann und wo hier diskutiert wird. Würden wir jede Diskussion im Keim erstiocken könnten wir gleich GIS/GEZ verlangen! TB

20:09 | Maiglöckli
In der Angelegenheit muss ich mal den TB ermutigen. Ich fand es immer ärgerlich und bedauerlich, dass TB, wenn es um eines der wichtigste Themen wie die Deutsche Verfassung ging, er genervt durch die Blume in seinem Kommentaren hat erkennen lassen „Um Gottes Willen, nicht schon wieder dieses leidige Thema“. Nun hat er sich, zu meinem Erstaunen, diesem Thema geöffnet, was mich und andere (Gerhard B.) wohl sehr freut und nun ist es auch wieder nicht rechtens. Wie man es auch handhabt, man macht es immer falsch……:-)

16:28 | Leser-Kommentar zum Kommentar darüber
Werter Leser, die Relevanz ist in dem Bezug sekundär. Weil es zunächst man darum geht, das Thema "Massentauglich" zu machen.
Denn vor kurzem noch, war das ja mit dem Wort Rechtsextrem belegt. Die Sache ist zudem nach wie vor schwer, da auf die Masse gesehen, nach wie das Interesse fehlt, zweitens das Wissen, das dies nie in der Schule kam und wenn angeschnitten wahrscheinlich sehr verfälscht.
Auf der anderen Seite musste das fast zwangsläufig kommen, denn die "NWO" gibt nur noch wenig Mühle, Dinge wirklich zu verschleiern. Durch Corona wird dieser Prozess noch verstärkt, weil Dinge durchgezogen werden, die es in der Form noch nicht gab.
Das führt unter anderen zu zusätzlich massiven pyschologischen Problemen, was ich gerade in meiner nahen Verwandschaft beobachte. Den Menschen wird gerade, der Boden unter den Füssen weggezogen. Das erzeugt Unsicherheit und Angst, doch ein gewisses nachdenken über Dinge, welche vor sagen wir einen halben Jahr, überhaupt keine Rolle gespielt haben.
Das brigt grundsätzlich viele positive und negative Potenziale, doch wie sich das weiterentwickelt können wir nur erleben und das beste für sich daraus machen. Und mit Aufwachen meine ich einbringen, nicht nur konsumieren usw. Und dieser Prozess ist eingeleitet. Und auf Grund der Eigenschaften die Corona usw. gebracht haben, gibt es nach meinen Verständnis keinen Weg zurück. Und das wird wohl die größte Wandung werden, die wir seit 75 Jahren gesehen haben.

08:21 | Leser-Klarstellung zur Diskussion der letzten Tage

Angehängt an die ersten Sätze des Leserkommentars von 8.5. 8:53

Ich denke da womöglich ein bißchen komisch. Wenn alles, was 1914 in den (britisch initierten) WK 1 geführt hat, warum soll dann dem "Deutschen Reich" weniger zustehen als die Grenzen bis 1914 bzw. Kriegsende? Juristisch wäre das eigentlich klar.
Daran ist juristisch gar nichts klar, jedenfalls nicht so!

Erstens hat der Deutsche Kaiser Wilhelm II am 9. November 1918 abgedankt. Der Thronverzicht seines Sohnes folgte kurz darauf. Am 28.November erfolgte auch die Abdankung als König von Preußen.

Zweitens haben die Vertreter des Deutschen Reiches am 28.6.1919 das Friedensdiktat von Versailles unterzeichnet, welches daher als "Vertrag" völkerrechtlichen Bestand hat. Somit kann von den Grenzen von 1914 nicht mehr die Rede sein.

Drittens trat am 14.8.1919 mit ihrer Verkündung die Weimarer Verfassung in Kraft. Anders als das "Grundgesetz" der "BRD" ist diese Verfassung von der in freien Wahlen gewählten Nationalversammlung erarbeitet und beschlossen worden, hat also ohne Frage als Verfassung Gültigkeit.

Viertens ist diese "Weimarer" Verfassung auch nach 1933 niemals außer Kraft gesetzt worden. Die Ermächtigungsgesetze der Nationalsozialistischen Herrschaft ändern daran nichts, ebensowenig die faktische Machtübernahme der Alliierten nach dem 8.Mai 1945.

Mithin ist diese Weimarer Verfassung die völkerrechtlich gültige Rechtsgrundlage eines wieder funktionsfähig werdenden Deutschen Reiches.
Die Ostgebiete sind bis zu einem Friedensschluß durch Vertrag völkerrechtlich nur "besetzte" Gebiete, über deren weitere staatliche Zugehörigkeit in diesen Friedensverhandlungen zu entscheiden wäre.
(Politisch realistisch ist m.E. nur der Verbleib bei Polen bzw Russland unter endlicher Gewährung des EU-Freizügigkeits- und Niederlassungsrechtes nach Schengen auch für Deutsche in Polen. Inwieweit Sonderstatus-Regelungen mit Russland für Nord-Ostpreußen auszuhandeln wären ist noch eine andere Frage.)
Der "2+4-Vertrag" von 1990 kann einen solchen Friedensvertrag m.E. nicht ersetzen, da er nicht vom Deutschen Reich, sondern nur von einer "OMF-BRD" und der Vertretung einer sterbenden "DDR" abgeschlossen wurde.
So stellen sich nach meiner Kenntnis die völkerrechtlichen Tatsachen dar, ich bin für Korrekturen jederzeit dankbar.

14:20 | Gerhard Breunig zum Versailler Vertrag
als kleiner Hinweis zur "Gültigkeit" des Versailler Vertrages.
Die USA haben diesen nie ratifiziert. Die Parlamentarier haben sich damals geschämt, für die Annahme dieses Knebelvertrages zu votieren. In den USA galt Wilhelm II damals als der Friedenskaiser. Der illegale Putsch der Weimarer Sozialisten ist genauso dokumentiert, wie Adolfs illegale "Ermächtigung" und der wirkliche Status der BRiD.
Gute Infos dazu und zu den damaligen Geschehnissen gibt Thorsten Schulte in vielen Videos und in seinem Buch mit allen seriösen Quellen.
Die Rechtslage Deutschlands nach Völkerrecht ist eindeutig. Wir werden von den "deutschen Qualitäts-Medien" nur immer noch belogen.
Sogar das "Bundesverfassungsgericht" hat diese Tatsache vom Völkerrechtssubjekt Deutsches Reich, welches immer noch existiert, jedoch handlungsunfähig gestellt wurde, bestätigt. Solange der von den Alliierten abgeschaffte Staat Preußen jedoch nicht wieder neu geschaffen wurde, bleibt es auch dabei.
Hat eigentlich schon jemand den Wandel der BILD Zeitung in den letzten Tagen bemerkt? Da bekommt die "Merkel-Junta in Berlin" plötzlich immer häufiger Gegenwind.

16:24 | Leser-Kommentar zu Gerhard Breunig
Herr Breunig – volle Zustimmung! Ich verstehe auch die Menschen die dies nicht verstehen, nachvollziehen oder glauben können. Die Rechtslage ist eindeutig, auch die Nichtratifizierung durch die USA ist (mir) bekannt. Auch mit Preußen haben Sie absolut Recht, im Genehmigungsschreiben des Grundgesetzes der Alliierten an Adenauer wurde speziell angegeben, dass sich an den Grenzen von Baden, Württemberg und Hohenzollern bis zum Friedensvertrag nichts geändert werden darf. Hohenzollern ist ja bekanntlich Preußen, hört sich halt nur „besser“ an. Die Zweifler sollten doch einmal nur bedenken, dass das „seriöse“ Bundesverfassungsgericht (also keine „Reichsdeutschen“) in der Entscheidung 2 BvF 1/73 urteilte:

Orientierungssatz:
Es wird daran festgehalten (vgl zB BVerfG, 1956-08-17, 1 BvB 2/51, BVerfGE 5, 85 <126>), daß das Deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch die Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die Alliierten noch später untergegangen ist; es besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit, ist allerdings als Gesamtstaat mangels Organisation nicht handlungsfähig. Die BRD ist nicht "Rechtsnachfolger" des Deutschen Reiches, sondern als Staat identisch mit dem Staat "Deutsches Reich", - in bezug auf seine räumliche Ausdehnung allerdings "teilidentisch".
„…., sondern als Staat identisch mit dem Staat "Deutsches Reich", - in bezug auf seine räumliche Ausdehnung allerdings "teilidentisch"“ … das ist der vergebliche Versuch des BVerfG (ohne Verfassung) ein wenig „Rechtstaatlichkeit der BRD hinein zu interpretieren. Die BRD „sitzt“ zwar auf einem Teil des Staatsgebietes des DR, eine Übertragung der Staatsgewalt auf die BRD ist nie erfolgt!

Klaro, dass man auf der Homepage der Regierung und in den MSM genau diese Deutungen immer wieder heranzieht um die wirkliche Lage des Verwaltungskonstrukts BRD zu verschleiern.
Das Urteil 2 BvF 1/73 gilt immer noch und ist Basis für viele Rechtsprechungen bis heute!
Die BRD ist nicht Deutschland sondern nur ein Teil davon, international heißt die BRD ja auch „Federal Republic OF Germany“, also die „Föderale Republik (Teil) von Deutschland!
Wenn ich nun noch juristisch ausführen würde, dass die BRD vom ersten Tag an als eine Diktatur installiert wurde und nicht als Demokratie und Bonn die wirkliche Hauptstadt der BRD ist und nicht Berlin, dann fallen die meisten Menschen vom Glauben ab oder denken ich wäre gestört.
Wenn gewünscht, bringe ich dazu gerne die Beweise!

10:43 | Leser-Kommentar zum Beitrag darüber
Mit dem Versailler Vertrag ist alles völkerrechtlich nichtig, deshalb muss im Rahmen eines Friedensvertrages alles auf das Datum vor dem 28. Juni 1919 rückgesetzt werden! Die Völker und Nationen müssen dann per Volksbefragungen entscheiden, wie weiter verfahren werden soll, so wie damals im Elsass, Lothringen, Schleswig-Holstein, etc.
Erklärungen hierzu:

1. Länderabtretungen, Staatsgrenzen neu definieren, Staaten einfach schließen etc. können nach Völkerrecht nur durch VOLKSABSTIMMUNGEN erfolgen, keine Regierung ist legitimiert dies einfach zu tun – damit ist der Versailler-Vertrag nichtig.

2. Die Weimarer Republik ist ebenfalls als nichtig zu ersehen, da die Verfassung nicht vom Volk genehmigt wurde. Wäre ein neuer Staat gegründet worden, dann hätte z.B. auch ein entsprechendes Staatsangehörigkeitsgesetz erstellt werden müssen, aber bis heute (!) – also auch in der BRD und im 3. Reich wurde/wird das Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz (RuStAG) vom 22. Juli 1913 eingesetzt, also das vom Kaiserreich! Um dies in der BRD zu verschleiern wurde im Jahre 2000 einfach das „Reich“ gestrichen und damit wurde das zum StAG. Außen StAG, aber innen RuStAG.

3. Auch alle wichtigen Gesetze der BRD sind bis heute alte Reichsgesetze, z.B. das zweithöchste Gesetz, das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ist vom 18. August 1896, die Zivilprozessordnung (ZPO) vom 1. Oktober 1879, das Strafgesetzbuch (StGB) vom 15. Mai 1871 oder die Strafprozessordnung (StPO) vom 1. Februar 1877. Diese werden fast tagtäglich durch die BRD rechtswidrig geändert und einstmals eindeutig und hochgenau beschriebene Gesetzbücher in undefinierte, schwammige Gummiparagrafen umgeschrieben.


08:22 | Leser-Kommentar zum Kommentar 16:45 | Die Zecke - zu Kommentator (1), Punkt 3 - Was kommen soll - 08.05. - 9.46 Uhr


Liebe Zecke, nichts für ungut, aber einem ehemaligen Berufspolitiker glaub ich kein Wort mehr, der dreht sich die Tatsachen so hin, wie es ihm gefällt oder wie er es muss.Die Aussage, dass man (wer? Die Politiker? oder der Souverän, das Volk???) Reparationskosten vermeiden wollte ist ein absoluter Quatsch, eine Ausrede. Die BRD leistete bis 3.10.2010 Reparationszahlungen für das Deutsche Reich (1. Weltkrieg).

Reparationszahlungen an die Siegermächte des 2. Weltkriegs werden bis heute und in weiterer Zukunft bezahlt, nur werden diese zur Verschleierung u.a. als Besatzungskosten definiert (siehe Art. 120 GG). Griechenland, Polen u.a. (keine Besatzer!) wollen ja bis heute auch noch ihren Anteil vom „Kuchen“ haben.

Tatsache ist, dass unser ehemalige Außenminister Genscher und der damalige Bundeskanzler Kohl am 17.05.1990 in Paris im Rahmen der 2+4-Gespräche folgende Aussagen tätigten, bzw. bestätigten:  „Die BRD stimmt der Erklärung der vier Mächte zu und unterstreicht, dass die in dieser Erklärung erwähnten Ereignisse oder Umstände nicht eintreten werden, d.h., dass ein Friedensvertrag oder eine Friedensregelung nicht beabsichtigt sind.“

„Die Bundesregierung schließt sich der Erklärung der Vier Mächte an und stellt dazu fest, dass die in der Erklärung der Vier Mächte erwähnten Ereignisse und Umstände nicht eintreten werden, nämlich dass ein Friedensvertrag oder eine friedensvertragliche Regelung nicht beabsichtigt sind“
Quelle: Dokumente zur Deutschlandpolitik: Deutsche Einheit: Sonderedition aus den Akten des Bundeskanzleramtes 1989/90 (Deutsch) Sondereinband – 8. Juli 1998, ISBN-10: 3486563610, ISBN-13: 978-348656361

Weiterhin haben diese beiden Herren Kohl und Genscher uns noch viel größere Eier ins Nest gelegt.Ebenfalls im Rahmen der 2+4-Gespräche und der angeblichen Wiedervereinigung hochbrisanten Absprachen vereinbart. Diese wirklich wichtigen und hochkriminellen Absprachen/Erpressungen/Nötigungen wurden in dem Notenwechsel zu dem Überleitungsvertrag am 27./28.09.1990 vereinbart. Dieser Notenwechsel wurde in den Bundesgesetzblättern versteckt, nur durch Zufall, bzw. lange Recherche er gefunden, wie andere geheime Dinge auch.

Der Notenwechsel lautet (Auszug): „Art.3 Abs. 1 des 6. Teils
„Die Bundesrepublik wird in Zukunft keine Einwendungen gegen die Maßnahmen erheben, die gegen das deutsche Auslands- oder sonstige (!) Vermögen durchgeführt worden sind oder werden sollen, das beschlagnahmt ist für die Zwecke der Reparationen oder Restitutionen oder aufgrund des Kriegszustandes oder aufgrund von Abkommen, die die Drei Mächte mit anderen Alliierten Staaten, neutralen Staaten oder ehemaligen Bundesgenossen Deutschlands geschlossen haben oder schließen werden.“  Und weiter:

Abs.3: Klagen und Ansprüche von davon Betroffenen werden nicht zugelassen !
Der ist der absolute Hammer, die Besatzer können sogar noch in Zukunft untereinander Abkommen treffen, die die BRD bezahlen muss! Die BRD kann dagegen noch nicht einmal klagen, muss einfach das Maul halten und ZAHLEN!

Das BundesGrundgesetzgericht, fälschlicherweise Bundesverfassungsgericht betitelt, bestätigt 1998 sogar, dass der Überleitungsvertrag durch den 2+4 Vertrag nicht aufgehoben worden ist.
Quelle: https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/1998/bvg98-022.html
Das sind einige Gründe weshalb die BRD für Gott und die Welt bezahlen muss! Viele Fachleute sprechen hier generell von Hochverrat!

19:01 | Leser-Info "Kaiser Wilhelm der II hat nicht freiwillig abgedankt er wurde gezwungen"
Bereits am 9. November 1918 hatte Reichskanzler Max von Baden in Berlin eigenmächtig die Abdankung des Kaisers verkündet. Wilhelm II., der sich seit 10. November im Asyl im holländischen Amerongen befand, blieb nur noch, am 28. November formell seinen Thronverzicht zu erklären: Verfassung
1.Die einzige jetzt rechtsgültige Verfassung ist derzeit die Paulskirchenverfassung von 1848/1849 worüber vom Volk abgestimmt wurde. Wir sind derzeit eine Bananenrepblik und staatenlos. Jeder Deutche kann sich darauf beziehen. wie ich Ihnen bereits mitgeteilt habe, sofern er darüber Bescheid weis, bis eine neue Verfassung
eingesetzt wird.
2.Sollte wir nach dem Friedensvertrag, und mit den vielen Staaten die zum Kaiserreich 1871 gehören. wieder souverän werden, ist als Souverän der Nachfolger von Wilhel II. Hierbei spielt auch die Länderkennung eine Rolle über die sich die Länder einigen müssen, die Verfassung von 1871 wird dann wieder rechtsgültig. Warten wir auf die Jalta Konferenz.
Die Weimarer Verfassung, eine Parteienverfassung, steht nicht zur Debatte. Das alles genau zu erklären wäre für den aussenstehenden viel zu kompliziert.
PS: Bei uns macht folgendes die Runde, auf jedenfall ist es noch nicht öffentlich
bestätigt. Vielleicht kommt aber auch von anderer Seite auf Sie diezbezüglich noch etwas zu:
13.3.2020 BRiD wurde von den Allierten besetzt
01.04.2020 Wurde von US-Botschafter Grenell das Kriegsrecht verkündet.
Auf Sixt Parkplätzen stehen Polizeifahrzeuge mit Aufschrift Militärypolice. ansonsten ist bis jetzt noch nichts davon zu merken.
03.04.2020 die BRiD Regierung wurde abgesetzt. Merkel, Span und noch ein paar andere fungieren nur noch als Marionetten. Man merkt jetzt das NTv und Welt TV bei der Berichterstattung von KKR übernommen wurden. Robert Koch Institut und Drosten wurden abgesägt. Dafür Obduktion von 100 Leichen in Hamburg, darüber wird jetzt berichtet und das alles mit dem Virus übertrieben wurde.
Der Unterschiede von deren Berichterstattung zu ARD und ZDF ist grass. Die permanente Angstmache bez. Corona bei NTV und WELT ist weg.
In den Ländern bestimmen immer mehr die Ministerpräsidenten. Ich denke auch diese agieren nur noch kurzfristig.

Leider kann man wieder nur einmal abwarten. Man merkt aber die Leute werden immer angespannter und agressiver. Ich versuche dann immer nett zu sein und zu beruhigen.  Es sollen bald freie Energien kommen. In Texas gibt es bereit einen Tesla Turm und an der UNI Dortmund wird daran geforscht. Ebenso soll im Hinterfrund das neue Quantensystem Gesara und Nesara seit drei Jahren laufen, was zu finanzieller Freiheit führen soll. Bin gespannt ob hierzu bei Ihnen auch etwas von anderer Seite geschrieben wird.
Es ist etwas im Busch.Video über Georg Friedrich von Preussen der Kaiser des deutschen Volkes werden soll.
https://www.youtube.com/watch?v=o8y2ryWXfUA&feature=youtu.be

Warten wir ab was passiert.


08.05.2020

16:45 | Die Zecke -  zu Kommentator (1), Punkt 3 -  Was kommen soll - 08.05. - 9.46 Uhr
Nein, laut Herrn Wimmer hat man damals keinen Friedensvertrag von deutscher Seite aus gewollt, weil man dann zusätzlich zu den Wiedervereinigungskosten auch noch Reparationskosten am Hals gehabt hätte. Und die Länder, die teilweise und zeitweise als Verbündete an der Seite der Deutschen im Ostfeldzug mitgekämpft hatten, haben sich noch ein paar Tage vor Kriegsende auf die Seite der Alliierten geschlagen und Deutschland den Krieg erklärt, um in den Genuss von Reparationszahlungen zu kommen. Dies wollte sich und der Bevölkerung laut Herrn Wimmer die deutsche Politik nicht auch noch aufhalsen. Darüber, ob das in der Nachschau betrachtet die bessere Lösung war, lässt sich trefflich streiten.

16:05 | Leser Kommentar - Was kommen soll - Offener Brief an Peter Denk - Peter als besserer Q

Hallo, „Wir sind frei“ und das Q-Phänomen werfen für mich eine Frage auf, was für Konsequenzen ziehen die Menschen daraus? Diese Frage stelle ich an die gesamte b.com Gemeinde egal wie sie zu diesem Thema stehen. Gerhard Breunig hat uns ein Video empfohlen, welches aber wie alle anderen Videos zu diesem Thema vollkommen ohne Substanz ist. Hajo Müller bringt gute Ansätze und Informationen.

Ich komme gleich zu Peter Denk und werde ihn gleich frontal „angreifen“. Peter ist ein außergewöhnlicher Mensch und hat sehr sehr viel Potential, welches er aber einfach teilweise im Klo runter spült. Im Stillen hoffe ich, er möge das lesen und ich kann ihn ein paar Inspirationen liefern aus eigener Erfahrung. Peter isoliert sich durch seine Strategie und ich habe viele solcher „Karrieren“ verfolgen können und wie sie im Desaster endeten. Ich war auch auf diesem Weg. So ein „Desaster“ sehen wir beim Originell und wie der Herr Kaiser uns doch am Montag gegen 13.45 Uhr retten wird. Das Originell gibt uns aber auch wirklich wertvolle Tipps, wie man sich vorbereiten kann, welche „Werkzeuge“ sinnvoll sein können. Also, mitnehmen was nützlich ist.

Peter und das Originell sind mittlerweile sehr viele Spott und Häme ausgesetzt. (Ja, wenn geht es den los Hörr Gaiser?) Ich bin der festen Überzeugung, bei Peter können wir das Ruder voll herumreißen (im diesem Aspekt seines Wirkens), er muss nur seine Strategie anpassen. Ich bin sogar der Überzeugung, Peter kann über des Q-Phänomen hinauswachsen und wesentlich besser werden, wie das Original.(besser wie das Originell ist er bei weitem schon)

Meine Intention ist, jetzt auch einen Peter Denk zu „kapern“, nachdem ich schon bachheimer.com „gekapert“ habe. ;-) Ich habe etwas geschenkt bekommen und ich möchte meine Dankbarkeit zeigen, in dem ich dieses Geschenk weiter geben. Also, wieder mal purer Eigennutz von mir. ;-) Hier sind sich Peter und ich sehr ähnlich, weil auch er seine Informationen einfach verschenkt und den Menschen Mut machen und hilfreich sein will.

Das Q-Phänomen kann durchaus Hoffnung geben, aber auch auf totale Ablehnung stoßen. Also, was soll ich den mit den Q-Drops, den Informationen anfangen?

Genau hier liegt das Problem. Man präsentiert Indizien über Indizien, verändert dies aber mein Leben JETZT zum positiven? Es werden immer neue Zeiträume genannt und die Zeiträume werden auch ständig ausgeweitet. Super Ding, das vernichtet ganz hervorragend den Gedanken hinter dem Q-Phänomen. Es beginnt eine Selbstzerstörung des Q-Phänomens durch solche Sachen, wie die 100 000 Menschen in Tunneln und wie diese befreit wurden und deshalb die Lazarettschiffe da und da waren. Aber die Indizien, aber doch die Indizien..... Ich halte dies sogar für Aktionen des tiefen Staates.

Also, das Q-Phänomen ist real und es gibt nachvollziehbare Informationen, warum muss man dann mit dieser Sensationsscheiße anfangen und der eine q-anon muss den anderen mit Unglaublichkeiten übertrumpfen? (unglaublichkeiten.com war auch so eine Seite und der Seitenbetreiber erkannte überall die Handschrift der Reichsdeutschen mit ihren Reichsflugscheiben als Erlöser)

Wir müssen dringend die Handhabung und die Unterstützung von Q überdenken und Peter hat hier die Reichweite und immer noch die Reputation hier wie ein Blitz in die Köpfe der Menschen einzuschlagen. Peter kritisiert die Q-Kritiker als uninformiert. Das ist absolut nicht zielführend. Peter sieht die Zeit auf seiner Seite und die Bestätigung wird schon kommen. Das ist wiederum nicht zielführend, sich einfach nur auf die Zeit zu verlassen.

Den Menschen die Q als etwas positives ansehen, wird oft vorgeworfen, man warte auf den Erlöser, auf einen Messias. Ich gehöre zu diesen Menschen und anstatt jetzt mich und die anderen wieder als unwissend und uninformiert zu beziehen, wäre es förderlicher sich zu fragen, was erweckt diesen Eindruck? Dieser Eindruck kommt nicht aus dem Nichts heraus und hat nachvollziehbare Gründe, wenn man diesen Gründen den nachgehen will. Nur ein Grund ist das mangelnde Hintergrundwissen.

Q fordert auch selber zu recherchieren, was sinnvoll ist, aber was dann? Was bringt mir das Wissen um Menschenopfer und derlei Absurditäten/Abartigkeiten? Am Ende fühlt sich der Einzelne diesem Irrsinn noch mehr ausgeliefert und setzt seine Hoffnung alleine in Q – bald kommen die Verhaftungen und so weiter. Mir geht es darum, gerade den Einzelnen zu ermächtigen, ihn zu zeigen wie er wieder die Kontrolle über sein Leben gewinnen kann und das fehlt bei den ganzen ehrenamtlichen Q Helfern. Nein, es entspann sich sogar eine dümmlicher Wettstreit, wer die sensationshaschendere Enthüllung in die Welt setzt.

Peter hat ja schon den richtigen Ausgangspunkt, die Krisenvorsorge. Peter und ich sind uns einig (das behaupte ich jetzt einfach), das große Problem ist das Festhalten der Menschen an ihren gewohnten Mustern. Diese Muster finden permanent Bestätigung durch die ewigen Q-Ankündigungen von ungeheuerlichen Enthüllungen, welche wieder und wieder nicht zutreffen. Für Q-Anhänger treffen diese Enthüllungen natürlich zu, aber der normale unwissende und uniformierte Plebs erkennt dies natürlich nicht. Und wieder muss man sich die Frage stellen und sich damit in den Plebs versetzen, warum ist dies nicht zu erkennen? Reiten wir ein totes Pferd? Isolieren wir uns eigentlich mehr, als die Menschen zu einigen?

Sicherlich ist hier auch viel Ignoranz und das Festhalten an den gewohnten Denkmustern eine Ursache. Aber was sagt uns das? Unser Angriffspunkt MUSS eben diese Ignoranz und das Status quo Denken sein.

Wir müssen uns Gedanken machen, wie wir das Q-Phänomen instrumentalisieren können(uuuh pöses Wort – instrumentalisieren). Wir haben Gegenspieler, die Gegenspieler, welche auch Q hat, den tiefen Staat. Der tiefe Staat muss analysiert werden, seine Arbeitsweise übernommen werden und in etwas förderliches und aufbauendes verwandelt werden. Wie tief ist dieser tiefe Staat eigentlich und wo ist der bei mir in der Nähe? Uns muss vollkommen egal sein, ob Q jetzt ein Werkzeug der NWO ist oder für etwas Gutes steht, es muss genutzt werden und zwar in unserem Sinne des Positiven.

Mein Vorwurf an Q (q-anons) ist, die lähmenden und passivierenden Elemente, also das Erscheinen als Erlöser. Hier müssen wir nicht herum diskutieren, es ist einfach Fakt, das Q auf viele Menschen so wirkt, sonst würde Peter es nicht immer wieder selber erwähnen. Wie schaffen wir hier Abhilfe? Ist PR hier sinnvoll?

Wir nutzen das Reframing, wir deuten um, wir setzen einen neuen Bezugsrahmen, der nicht lähmt, der die Menschen aus ihrer Opferrolle herausreißt, der ihnen die (auch beängstigende) Kontrolle über ihr Leben zurück gibt. Wir machen Lust auf Verantwortung und Kontrolle über sich selbst.

So wie: Krise – Na und? , ebenso Merkel - Na und? , Bill Gates - Na und? Peter schreibt und sagt es doch selber, der Schlüssel zur Meisterung der Krise liegt in Ihrem(eurem) Inneren!

Wie produktiv ist es, Hellseher und ihre Visionen zu erwähnen? Es dient teilweise nur dazu, Peters Glaubenssätze an Q zu untermauern, aber den Menschen dort draußen, bringt es kaum Nutzen.

Selber habe ich mit solchen Menschen interagiert, welche eine gewisse Hellsichtigkeit aufweisen konnten und auch Geistheiler waren. Ich stelle für diese eine sehr große Herausforderung dar und führte ihre Fähigkeiten an ihre Grenzen. Große Augen wurden gemacht, als ich den Geistheiler aufforderte mein drittes Auge zu heilen und dadurch zu öffnen. Hellseher forderte ich dadurch, in dem ich Aussagen aufschrieb und versiegelte und sie mir nichts weiter sagen sollten, ob man die Frage im Umschlag eher mit ja oder mit nein/ wahr oder falsch, beantworten könne. Das war nötig, damit die Hellseher nicht ihre eigenen Gedanken und Wünsche in ihre Visionen legen können. Für die b.com Gemeinde sehr schlecht nachvollziehbar, aber ich wirke sehr sympathisch auf die Hellsichtigen und man ist dadurch innerlich eher dazu veranlasst mir eine zu gute Zukunft zu deuten.

Dem wollte ich vorbeugen. Ich arbeite gerne mit Bestätigung und so formulierte ich die Frage/Aussage so, das man eine mit ja und die andere mit nein zur Bestätigung beantworten muss.

Meine Intention zu einem Geistheiler oder zu einem Hellseher zu gehen ist der Forscherdrang, also die Neugier. Was aber ist die Motivation vieler anderer Menschen zu einem Hellseher zu gehen? Entscheidungen! Was ist die größte Motivation bei einer Entscheidung? Was für eine Entscheidung trifft der Mensch? Der Mensch geht zu Hellsehern, weil er Angst hat Fehler zu machen und Hilfe bei der Entscheidungsfindung sucht. Meine größten Erfolge erwuchsen aus meinen größten Fehlern – Antifragilität...ihr wisst Bescheid. ;-)

Viele Q-Kritiker befürchten wieder einen Fehler zu machen, wenn sie an Q zu glauben.

Deuten wir Q also so um, dass wir dieses Phänomen als ein Werkzeug betrachten, welches wir gewinnbringend für unsere Zukunftsgestaltung einsetzen können. Wir glauben nicht, wir benutzen.

Diese Anregung zu transportieren, würde Peter aus seiner selbst auferlegten Isolation reißen. Peter hat sich ja selber bei der Nuoviso Sendung Home Office 17 so gefühlt und es ist wenig zielführend(einer gegen alle), wenn Peter jetzt dagegen argumentieren würde.(Ich bin gar net isoliert!) Man kann mir vorwerfen, keine anderen Argumente zulassen zu wollen, ja...das tue ich aus dem Grund, weil mein Augenmerk rein auf der Fortentwicklung liegt. Es ist mir wichtig die Tendenz zur Isolation aufzuzeigen und weil Peter sehr wichtig ist für die Entwicklung, ihn wieder mehr in die Vernetzung zu bringen.

Warum will ich keine Gegenargumente zulassen? Weil Peter sich nicht rechtfertigen muss! Hier entspinnt sich ein unproduktives Spiel, aus Argument und Gegenargument. Jeder will seinen Standpunkt verteidigen. Reine Energieverschwendung, wir müssen eher an unseren gemeinsamen Zielen arbeiten – die Ermächtigung des Einzelnen, Gemeinsamkeiten und das Verbinden der vielen Talente da draussen. Dies ist erst einmal ein Prozess im Inneren und strahlt dann nach draussen.

Die Menschen fühlen sich ausgeliefert, den Politikern, den dunklen Eliten, dem tiefen Staat und jetzt fühlen sich viele auch noch einen Q, einem Trump und einen Putin ausgeliefert, die doch nur das Beste für uns wollen.

Das müssen wir anders aufziehen. Nehmen wir an, Q ist ein Aspekt des Förderlichen, wie kann man als Einzelner hier aktiv seinen Beitrag dazu leisten und Nutzen für sein Leben im Jetzt ziehen? Peter los...hilf den Menschen!

Nehmen wir entgegengesetzt an, Q ist ein Aspekt der totalen Unterwerfung, wie können wir diesen Aspekt kapern und zu unseren Gunsten ausnutzen? Hier rufe ich die Menschen dazu auf, sich aus ihrer Opferrolle herauszuschälen und wieder zu dem zu werden was sie sind: Raubtiere – Alphapredatoren. Ein Raubtier nimmt nur das was es wirklich zum überleben braucht und wirkt ansonsten äußerst aufbauend und wohltuend auf seine Umgebung, auf sein Revier ein. (Rückkehr der Wölfe in ein Reservat ging mit einer Artenexplosion einher) Ich nutze wieder bewusst den Begriff Raubtier, weil viele von uns hier wieder einen stark negativen Rahmen gesetzt haben. Sucht nicht das Haar in der Suppe, freut euch das die Suppe heiß ist.

Für mich hat sich dieses Raubtierbewusstsein sehr förderlich erwiesen, da sich die typischen jammernden Opfer fern halten und die Macher, Anpacker, Helfer, Lehrer, offene Schüler, generell die für mein Leben förderlichen Menschen meine Nähe suchen. Ich wünsche mir so sehr, dass viele andere Menschen auch in den Genuss dieses Lebensgefühles kommen.

Wohin müssen wir kommen: https://www.bitchute.com/video/wFPwmS8qbP0m/

Ein Scherzanruf mit mehrwöchiger Recherche hat Johannes Kahrs zu Fall gebracht und fast genau so genial, für eine extrem schlechte Alternative gesorgt.

Liebe Q-ler, das nenne ich mal eine Enthüllung und sollte euch anspornen, es dem Klemens Kilic gleich zu tun. Peter Denk, das sind mal Früchte/Taten oder?

Ich habe selber die Dynamik der Selbstisolation gespürt und habe erfolgreich dagegen gesteuert. Ich habe aufgehört zu argumentieren und fing an viele Fragen zu stellen. Es ist wirklich erstaunlich, was man erlebt, wenn man auf Donald Trump zu sprechen kommt. Man wird sofort angegriffen, wenn man sich nicht sofort negativ über ihn äußert, als Trumpverehrer bezeichnet - man vergöttert ihn. Hier muss man innehalten und den Angriff ins Leere laufen lassen, vor allem wenn man nicht wirklich so wie dargestellt, Trump so toll findet. Da hat sich eine Meinung gebildet und die wird verfochten. Will ich da meine Energie mit Argumenten hin und her verplempern? Will ich da meinem Gegenüber an den Kopf werfen, er wäre total uninformiert und unwissend? Toll, ich hab meinem Gegenüber dadurch noch ein Argument gegen mich geliefert.

Meine Strategie – ich sage zum Trumphasser, mir war absolut klar, dass Donald Trump gewählt wird und konnte so gute Gewinne erzielen. Meine Tat – meine Früchte – meine Erfolge halte ich dem dann unter die Nase. Ich bin zwar immer noch ein Trump-Schwein, aber zum sehr sehr großem Ärger, ein erfolgreiches Trump-Schwein.

Ich habe Wirksamkeit demonstriert. Die Menschen fragen sich das immer wieder, wie wirkt das jetzt, was bedeutet das für mein Leben? Was bringt es zu wissen was die BRiD für ein Konstrukt ist? Wie wirkt sich das auf mein Leben aus? Was bringen mir die Q-“Abwürfe“ für mein Leben?

Ich schlage Peter vor, was man ihn/Q vorwirft, dies wieder zurück zu geben: Was ist den der Unterschied zwischen dir und den Q-Jüngern? Du wartest doch auch einfach die weitere Entwicklung ab. Ich, Peter Denk nutze aber die Gunst der Stunde, ich deute alles zu meinem Vorteil und ziehe auch wirklich einen Vorteil daraus, diese sind...... und mein Erlöser bin ich selber.
Rainer Mausfeld – Warum schweigen die Lämmer? (youtube) Unsere Aufgabe muss sein, wie wir aus den Lämmern wieder richtige Menschen machen.

20:04 | Leser-Antwort von Peter Denk an den Leser darüber
Vielen Dank für den offenen Brief und auch dass Sie mich auf „die richtige Spur“ bringen wollen. Allerdings habe ich mit Sicherheit einen ganz anderen Hintergrund als Sie (nicht wertend, einfach anders) und deshalb auch meinen Weg, die Dinge anzugehen. Ich beziehe viele Faktoren ein, von denen andere nichts wissen wollen, es sogar als Unsinn ansehen. Der eine stört sich schon bei Visionen und Prophezeiungen (übrigens war ich nie bei klassischen Hellsehern, die einem die Zukunft vorhersagen, aber z.B. ein Egon Fischer ist ein ganz anderes Kaliber), der nächste bei der außerirdischen höherdimensionalen Komponente, der andere bei dem Wirken Gottes. So gibt es dann auch viele unterschiedliche Ansätze im alternativen Bereich und sie haben auch ihre Berechtigung, denn die Menschen werden zunächst auf ihrer Ebene der Erkenntnis angesprochen, auf der sie Resonanz finden. Unschön wird es nur, wenn diese Aufklärer extreme Negativität und Angst verbreiten, oder beleidigend und unverschämt werden,

Ich fühle mich weder isoliert, noch sehe ich mich im „Desaster“ enden. Von dem Spott bekomme ich nur wenig mit und das ist mir auch völlig egal. Fundierte und mit guten Fakten belegte Kritik schaue ich mir an, sofern auch die Wortwahl passt. Trolle können sich trollen, das berührt mich gar nicht.

Es ist für mich aber völlig klar, dass die Welt, wie wir sie kannten, jetzt zu Ende geht. Die Indizien zeigen eine bestimmte Entwicklung als die Wahrscheinlichste an, aber wer mich kennt, weiß, dass ich keine Garantien gebe und nach meiner Erfahrung selten alles nur rein schwarz oder weiß ist. Der Vorwurf, ich würde den Menschen nicht mitteilen, was sie machen können, ist so nicht richtig. Es steht im materiellen alles auf der Seite krisenrat.info, im geistig-spirituellen Bereich auf der Seite http://www.krise-naund.com . Da ändert sich auch nicht so viel im Angesicht der Entwicklungen. Ich gebe in meinen Briefen aber regelmäßig auch immer wieder Hinweise und Vorschläge.

Momentan ist es aber auch wichtig, den Menschen Mut zu machen, denn die Negativität ist auch im alternativen Bereich stark vertreten. Die vielen Indizien (und ja ich hätte auch gerne ganz klare Beweise) sind aber ein klarer Hinweis darauf, dass es sich hier nicht um „Traumtänzerei“ handelt. Übrigens gibt es auch Beweise für zumindest sehr ungewöhnliche Vorgänge, wie die mittlerweile weit über Hundert Scanflüge allein über Deutschland, von Flugzeugen mit Kennungen, die niemand so einfach erklären kann und teilweise nachweislich mit Boden-/Georadar, um den Untergrund zu untersuchen. Ebenfalls nachweislich sind Hunderte von nagelneuen SUVs bei Autohändlern in Deutschland für die US-Militärpolizei. Da hätte ich doch gerne einmal von den Skeptikern gewusst, wofür die sein sollen? Als Beweis, dass wir vor außerordentlichen geopolitischen Veränderungen stehen, sehe ich auch die Aussagen u.a. zur Jalta-2-Konferenz von Wladimir Putin an.

Es ist mir aber auch sehr klar geworden, dass am Ende alles von den Menschen – ihrer individuellen Psyche, aber auch der globalen Psyche – abhängt. Man kann es auch die „öffentliche Meinung“ nennen. Um das zu verstehen, muss man aber u.a. in die Quantenphysik gehen, dort weiß man schon erstaunlich viel über die Grundlagen. Deswegen laufen die Dinge auch nicht so, wie viele sie gerne hätten.

Ich werde meinen Weg so weitergehen, wie es sein soll, glauben Sie mir, es passiert nur sehr wenig zufällig. Ich treffe genau diejenigen Menschen, mit denen ich zusammenwirken soll – und nicht ich bestimme das, es kommt zu mir. Das sind dann Menschen aus unterschiedlichsten Bereichen und sie alle sind sehr wertvoll für mich. Sei es ein Thomas Bachheimer, ein Michael Müller, ein Manuel Cornelius oder Robert Stein oder nun ein Hans-Joachim Müller. Es sind noch viele mehr, ich will jetzt nicht alle aufzählen. Jeder erweitert auch wieder ein Stück meinen Horizont und meine primäre Aufgabe scheint es zu sein, mit dem Hubschrauberblick die verschiedenen Bereiche zu verknüpfen, denn es hängt alles zusammen. Wir kommen sehr bald auch noch genügend in das konkrete Tun hinein, denn es wird sehr viel neu zu gestalten geben und jeder, der fähig und bereit ist, wird mitwirken können.

Andere wie Sie machen Ihre Aufgaben und das ist auch richtig und gut so. Ich mache mir wenig Gedanken darüber, ob und wie etwas ankommt. Wer es nicht mag, muss es ja nicht lesen oder ansehen. Es gibt aber offenbar auch viele Menschen, die es verstehen. Ich versuche auch immer, die Menschen anzuleiten, sich ihre eigene Meinung zu bilden und gebe Hilfestellungen dazu. Ich halte mich keinesfalls für unfehlbar. Vielleicht muss ich das eine oder andere auch später wieder revidieren. Auch ich lerne täglich dazu.

Es ist nett, dass Sie mich als „den besseren Q“ bezeichnen, aber so ganz passt das nicht, ich versuche schon, Klartext zu reden in der Art, wie ich halt formuliere. Andere formulieren es härter, das ist dann deren Weg. Und ich habe natürlich nicht die Hintergrundinformationen, die eine Q-Gruppe hat. Wichtig ist nur die Offenheit, alle Bereiche auch vorbehaltslos erst einmal einzubeziehen. Leider ist es auch im alternativen Bereich so, dass es eingeschränkte Weltbilder gibt. Da wird dann etwas als „Unsinn“ abgetan und in den allermeisten mir bekannten Fällen haben sich die „Skeptiker“ kaum oder gar nicht mit dem Thema auseinandergesetzt. Das ist mir aber zu wenig. Dogmatische Herangehensweisen bringen nur selten weiter.

Aktuell erscheint mir das wahrscheinlichste Szenario, dass wir einen massiven Schnitt im politischen und finanz-/wirtschaftlichen System erleben werden, der sich vermutlich noch in 2020 ereignen wird. Der Prozess zu einer neuen Welt dauert aber mindestens einmal fünf Jahre, bis das Gröbste überstanden ist. Es geht allerdings in eine gute Richtung, ev. mit dem einen oder anderen kleinen Umweg, davon bin ich überzeugt. Es wird sich vermutlich aber noch so mancher wundern, was am Ende eine gute Richtung auch für ihn selbst bedeutet. Die primäre Veränderung muss und wird bei den Menschen selbst stattfinden.

Danke für Ihr wohlwollendes Hilfsangebot, aber ich glaube Sie kennen mich auch nicht genügend, um alles richtig einschätzen zu können.

08:53 | Leser-Kommentar zur "Wir sind frei"-Diskussion der letzten Tage

Ich denke da womöglich ein bißchen komisch. Wenn alles, was 1914 in den (britisch initierten) WK 1 geführt hat, warum soll dann dem "Deutschen Reich" weniger zustehen als die Grenzen bis 1914 bzw. Kriegsende? Juristisch wäre das eigentlich klar. Die unmittelbare Zukunft wird Probleme in der Nahrungsversorgung bringen, die ehemaligen Kornkammern des Reiches sollten da maximal aktiv sein, wer auch immer dort aktiv ist.

Mulkikulturelle Konstrukte nahe beieinander Kulturen sind hochproduktiv. Mein Vater hatte die Angewohnheit, alle "vertriebenen" Oberschlesier zu fragen, ob sie denn Deutsche oder Polen seien. Was war die Antwort bei allen!!! -"Nu, Oberschlesier". Gerade Deutsche und Polen dürfen sich als Kriegsopfer fühlen. Die einen, weil von England in den WK2 gehetzt, die anderen wg. Vertreibung. Gerade durch die vielen Polen, die jetzt in den Osten der BRiD gekommen sind, wird uns allen klar, wie extrem nah unsere Mentalitäten beieinander sind. In Deutschland müssen wir herauskommen aus den Kalergi-Verbrechen gegen die Völker Europas!
Wer ist da unser bester Freund? Die Polen und Russen!

Die werden unsere Hilfe sein, wieder zu nationaler Kultur und Familie zurückzufinden. Die Dankbarkeit der Deutschen für diese Hilfe dürfte sehr groß sein. Warum gab es eine Westverschiebung Polens? Es sollte keine Exklave Englands in der UdSSR entstehen. Heute brauchen wir dringend die Polen in der Westukraine, wo immer noch die Obama/Bush/Clinton- Faschisten aktiv sind. Probleme mit Polen? Nein, das kann ich mir nicht vorstellen. "Die waren ja viel standhafter als wir" (In Bezug auf die Umvolkung), da wächst ein großer Respekt.

Probleme mit Rußland? Nach alldem, was die BRiD Rußland zugemutet hat, wird es die gewiß nicht geben. Die Russen sind großherzig und gerade mit Rußland brennt sehr vielen Deutschen die Freundschaft im Herzen! Es brauchte eine hohe Aktivität des tiefen Staates in Deutschland, bei den Menschen zu verhindern, daß sie ihre Seelenverwandschaft mit den slawischen Völkern erkennen können. Komischerweise sind die Hälfte meiner Freunde aus Polen. Das hat Gründe! Vor allem Herzlichkeit und Ehrlichkeit.

Wie das Staatsgebiet des "Deutschen Reiches" letztlich aussieht ist bei weitem nicht das wichtigste Problem. Wichtig ist, daß die Kulturen gegenseitig geachtet werden können. Deutschland bis zur Oder/Neiße Grenze, da hätte ich kein Problem. Womöglich sollten im 10- Jahres- Abstand bis zu 3 Volksabstimmungen stattfinden, ob die Polen im Deutschen Reich leben möchten. Wahrscheinlich spielen Staaten in der Zunkunft ohnehin keine wichtige Rolle mehr. Kulturgemeinschaften werden weit wichtiger sein.Die Menschen werden einander achten und respektvoll und freundschaftlich mit allen Menschen sein.

Was interessiert mich der Staat, wenn ich ein freier Mensch bin? Welches Land war vorbildlich im Minderheitenschutz: die DDR! mit der slawischen Minderheit. Wir gehen in ein goldenes Zeitalter, es wird viel mehr verbindende Dinge als trennende Dinge geben. Aber bis dahin bleibt es heftig.

09:46 | Leser-Kommentare
(1) Richtig, werter Kommentator, die Russen hatten schon immer besseres mit den Deutschen vor entgegen unseren „Freunde“ aus den Westlichen Alliierten. Die Russen wollten Deutschland (= Germany=Deutsches Reich) (eindeutig: BRD = Nicht Deutschland; BRD ins Englische übersetzt beweist dies ausgezeichnet: Federal Republic OF Germany!) bereits dreimal den Friedensvertrag geben, die USA, Frankreich und England waren immer dagegen, denn man wollte Deutschland weiterhin finanziell aussaugen:

1. „Alle Einsichtigen nehmen an, daß der gegenwärtige Konflikt um Deutschland mit Verhandlungen enden wird. Was für Verhandlungen? Die Russen haben ein Angebot gemacht: die Deutsche Frage soll als Ganzes noch einmal aufgerollt werden; alle Besatzungen sollen sich zurückziehen, die Deutschen ihren Staat machen, dieser Staat, wenn er demokratisch ist, soll einen Friedensvertrag erhalten.
Dies ihr Vorschlag. Die drei Westmächte haben das abgelehnt. …
Quelle: "Frankfurter Hefte", 3. Jahrgang, Heft 9, September 1948, Seite 778

2. Bereits am 10. März 1952 bot Josef Stalin den Westmächten (Frankreich, Großbritannien, USA) in einer Note Verhandlungen über die Wiedervereinigung und Neutralisierung Deutschlands an. Diese Note und die Erwiderungen Stalins auf die Antworten der Westmächte werden als Stalin-Noten bezeichnet.
Adenauer und die Westmächte lehnten auch das ab! Quelle: Wikipedia

3. Michail Gorbatschow wollte 1990 Deutschland den längst überfälligen Friedensvertrag geben, aber Helmut Kohl lehnte dies ab, vermutlich auf „Empfehlungen“ unserer „Freunde“ aus Amerika, England und Frankreich!

(2) Hallo liebes Bachheimer Team, lieber diensthabender Redakteur, bin heute auf ein YT-Team gestossen, das in den Kommentaren unter HaJo
Müllers Gespräch mit Peter Denk v. gestern genannt wurde. https://www.youtube.com/watch?v=-BE9mJjhA0U , nennt sich: Frag uns doch!
Die Informationen der beiden sind vmtl. Wunschdenken, nach meinem Kenntnisstand.
Nur: inzwischen dreht sich in kurzer Zeit so viel, ggf.s hat in der B.com-Familie jemand bereits weiterführendes Wissen dazu.
Gesara, Nesara, Wiedergutmachung ... Nukleus, Breuning? Sharing is caring.

17:53 | Nukleus mit einem Antwortversuch an Leserkommentar 2
Danke für den interessanten Beitrag und die Frage. Ich habe mich nur kurz mit GESARA und NESARA beschäftigt, da es dem Geldmechanismus sehr stark negativ beeinflussen würde, wie es von den Anhängern dargestellt wird. Was wäre, wenn jeder Mensch 1 000 000 Geld (was für eine Währung?) auf das Konto bekommen würde? Es würde die komplette Entwertung des Geld (GESARA-Währung oder?) bedeuten. Eine Entwertung des Geldes, bedeutet eine Entwertung aller Arbeit bis dahin. Es würde also die Funktionalität des Geldes stark beschränken – Arbeitsteilung und der damit verbundene Warenkreislauf. Mit einer Mio auf dem Konto würden sich viele auch für die Kündigung bei ihrem Sklaventreiber entscheiden. Ich muss aber sagen, die Dynamik, welche sich dadurch entwickeln würde, würde mich sehr interessieren.

Die Anmerkung, man hätte das Limit für die Sofortüberweisung auf 100k erhöht, finde ich sehr bedenklich, weil es meine obigen Ausführungen bestätigt und wir vor einer Preisexplosion stehen.

Der Antrag auf den Perso am 19.05.2020, welche angesprochen wurde und wieder so ein Zeichen für...was auch immer ist. Am 16.05.2020 endet der Shutdown und so kann man erst am 18.05.2020 wieder in eine Geschäftsstelle der BRiD gehen.

Unsere Protagonisten im Video befinden sich leider auch vollkommen auf dem Holzweg mit ihrem Staatsangehörigkeitsnachweis, da nur eine Negativbescheinigung der deutschen Staatsangehörigkeit zielführend ist. Man will ja raus und nicht rein oder anders gesagt, bitte man stelle mir die Bescheinigung der Freiwilligkeit des Sklavendaseins aus.

GESARA und NESARA halte ich für Humbug, da wir seit 1913 es nicht mehr mit Geld zu tun haben. Es ist eine reine Verrechnungseinheit mit dem man nichts mehr real bezahlen kann(Eigentumsverhältnisse ändern sich), sondern nur noch ausgleichen(Lizenz auf Zeit). Es ist der größte Bilanztrick in der Geschichte.

Direkter als Mayer Amschel Rothschild (1744-1812) hat es kaum jemand formuliert: „Gebt mir die Kontrolle über die Währung einer Nation, dann ist es für mich gleichgültig, wer die Gesetze macht.“ In diesem Zusammenhang ist der Wiki-Artikel über den ECU sehr aufschlussreich. Wir lesen dort: „Der Wert der Europäischen Währungseinheit war durch einen so genannten Währungskorb festgelegt, der mit Hilfe von exakt spezifizierten Mengen der nationalen Währungen der Mitgliedstaaten der EU definiert war. Die Gewichte der einzelnen Währungen in diesem Korb richteten sich nach verschiedenen gesamtwirtschaftlichen Kriterien, so etwa dem nationalen Anteil am Bruttosozialprodukt der Europäischen Gemeinschaft, dem Anteil des jeweiligen Staates am EG-Binnenhandel und der Bedeutung der jeweiligen nationalen Währung als Reservewährung.“

Hier wird mit großen Worten gesagt, wir machen was wir wollen, weil ihr Trottel eh keinen Plan habt, wie wir rechnen und mit was wir rechnen.

NESARA - National Economic Security and Recovery Act war ein Vorschlag von Harvey Francis Barnard und er druckte hierzu 1000 Exemplare seines Vorschlages unter dem Titel: Draining the Swamp: Monetary and Fiscal Policy Reform ab. Dies sollte vielen bekannt vorkommen, den Sumpf trockenlegen. Auch hier ist wieder der Wikipedia-Artikel sehr aufschlussreich.

Mittlerweile vertrete ich die Auffassung, wir haben es auch nicht mit einem Schuldgeldsystem zu tun und so haben wir auch keine Schuldenblase. Dementsprechend sind auch andere Effekte nicht möglich, wie die Inflation und die Deflation. Wir sehen zwar Ursachen, aber es kommt zu keiner Wirkung und wir sehen Wirkungen ohne eine nachvollziehbare Ursache. Wer hier etwas anderes behauptet, dem muss ich a bisserl Flunkerei vorwerfen.

Bei b.com sind wir uns in dem Punkt einig, viele (Schein)Märkte sind komplett manipuliert.

Für mich ist sehr deutlich, das gesamte System 1913 ist nur augenscheinlich ein Währungssystem, sondern viel mehr als reines Social Engineering System gedacht.

Folglich müsste das NESARA System nicht Geld verteilen, sondern die Kontrolle des Geldes wieder zurück geben an die Menschen, sprich, ich entscheide selber, was ich an Früchten meiner Arbeit selber behalte und was steuere ich der Allgemeinheit bei.

 

07.05.2020

19 35 | Gerhard Breunig mit einer Empfehlung zur "Wir sind frei"-Diskussion

zum gestern und heute diskutierten Thema kam gerade ein Video von Hans-Joachim Müller und Peter Denk online. Ansehen und verstehen.
https://www.youtube.com/watch?v=_oj2s3LbDYk

21:21 | Leser-Kommentar
Die Suche nach Erlösung ist sehr tief in uns. Wir glauben auch, uns erlöst etwas, jemand aus dieser Situation. Wir sind es immer nur selbst.

14:32 | Leser Kommentare zur "Wir sind frei"-Diskussion

@ 12:07 Wir wissen noch nicht welchen Stöpsel wir ziehen sollen. Und bevor wir diesen ziehen sollten wir uns sehr gut überlegen was damit ausgelöst wird, bzw. danach kommt.  
@11:15 Danke für das gut erklärende Video. Das für mich folgendes ergibt:
Angenommen wir reorganisieren das Deutsche Reich wieder, die nach wie vor bestehende Existenz des Deutschen Reiches wurde vom Bundesverfassungsgericht bestätigt, somit leben wir nach wie vor in einer Monarchie und brauchen wieder einen Regenten, sprich Kaiser. Sonst können die Gesetze wie Reichs u. Staatsangehörigkeitsgesetz (RuStaG) v. 22.7.1913, das Staatsangehörigkeitsgesetz StAG v. 22.7.1913, die Reichsverfassung v. 16.4.1871… nicht aktiviert werden. Die wir aber angeblich benötigen würden um einen Friedensvertrag abschließen zu können, da das Deutsche Reich sich seit 31.7.1914 im Kriegszustand befindet. Verträge können jederzeit ausgehandelt und beschlossen werden, wie uns die Geschichte seit eh und je aufzeigt.
Dafür benötigen wir einen Regenten, sprich Kaiser, da er, der oberste Befehlshaber über das Deutsche Reich, Gesetze und Armee ist. In den Ländern wären es dann wieder die Könige und Fürsten die das Sagen haben.
Wer sagt uns wenn wir wieder ein Kaiserreich aktivieren, dass wir im Nachhinein die Möglichkeit haben uns daraus zu befreien? Wer garantiert uns, dass ein alleiniger Herrscher über uns besser ist? Wer sagt, dass es keine Diktatoren, Marxisten, Sozialisten, Grünen… unter ihnen gibt oder geben wird? Warum versuchen wir uns nicht von Herrschern jeglicher Art zu befreien? Auch die Kaiser haben sich irgendwann in der Geschichte das Recht auf Herrschaft herausgenommen, diese Form der Herrschaft entstand ja nicht mit dem Urknall.
Unser Problem ist, wir wissen selber nicht wie wir genau leben wollen. Wir wissen nicht wie man frei lebt. Wir sind immer gewohnt, dass jemand für uns die Verantwortung übernimmt. Wir halten immer Ausschau nach „Herrschern“ und sind immer und immer wieder enttäuscht, wenn man uns über den Tisch zieht. Wann bringen wir endlich den Mut auf etwas Neues auf die Beine zu stellen, selber Verantwortung zu übernehmen? Wann trauen wir uns in diesen Prozess einzusteigen? In 100, 500 oder erst in 1000 Jahren? Wenn es nicht passt ändern wir es, aber durch das Ausprobieren wissen wir erst was funktioniert und was nicht. Aber wir haben es dann selber in der Hand und können Veränderungen vornehmen. Mir persönlich gefällt die hier bereits schon vor 4 Jahren angedachte Idee eines Weisenrates sehr gut. Aber ich bin nur eine von zig Millionen.

12:07 | Leser Kommentar zur "Wir sind frei"-Diskussion
Grundsatzfrage zu der ganzen Aufgeregtheit
Warum verschwendet ihr eure Energien?? Konzentriert euch auf das Wesentliche!!!
Irgend jemand beschliesst einen Stausee anzulegen und blockiert einen Fluss. Der See entsteht und wird immer grösser. Irgendwann bedroht er die angrenzenden Dörfer. Die beginnen Dämme zu bauen, aber das Wasser steigt und weicht die ersten Dämme auf, die Dörfer verschwinden. Was machen die anderern jetzt bedrohten Dörfer? Sie streiten sich darueber, welche Strategie der Untergegangenen falsch war. Warum zieht niemand den Stöpsel????

11:15 | Gerhard Breunig zur "Wir sind frei"-Diskussion von gestern

ich denke nicht, dass die Deutschen hier überhaupt gefragt werden was sie haben wollen.
Später vielleicht, aber nicht jetzt. Wir können den Alliierten nur zeigen, dass wir das was jetzt ist nicht mehr wollen. Und dieser Prozess beginnt gerade zu entstehen.
Fakten:
Der Krieg gegen die Deutschen dauert inzwischen 106 Jahre. Seit 1918 befinden wir uns in diversen "Konstrukten" auf Basis des Seehandelsrechts. Das ist auch in den USA und den anderen "Staaten" nicht anders. Fast alle "Staaten" befinden sich somit definitiv in privaten Händen.
Trump hat vor seiner Wahl gesagt, dass er Amerika den Amerikanern zurückgeben will und ich glaube ihm das, denn er hat bisher alles dafür getan, seine Zusagen einzuhalten, auch wenn das manchmal etwas schräg rüberkommt.
Wenn er das tut, muss ALLES nach der US Verfassung und nach Völkerrecht korrekt erfolgen. Das geht nicht nach "Ordre del Mufti" und braucht sehr viel Zeit. Er kann sich da auch keinen Fehler erlauben, was bereits heute dazu führt, dass manch einer ungeduldig wird.
Was hat das alles mit Deutschland zu tun?
Ganz einfach, die USA brauchen einen Friedensvertrag und den können sie nur mit dem Kriegsgegner abschließen. Und Kriegsgegner 1914/18 war nun mal das Deutsche Reich. Dieses ist von der Firma USA (Washington D.C.) bis heute erobert und besetzt. Die USA haben dummerweise nämlich das gleiche Problem mit der übergestülpten Firma, die den originären Staat überdeckt (act v. 1871). Putin ist mit seiner neuen Verfassung da schon etwas weiter.
Dass die FED der US Treasury eingegliedert wurde (dieser Prozess wurde über Jahre im Hintergrund vorbereitet), ist ein überdeutliches Zeichen, dass da gerade sehr viel passiert.

Die von einigen so heiß geliebte BRiD ist nichts weiter als ein Treuhandkonstrukt der Alliierten zur Verwaltung des "Vereinigten Wirtschaftsgebietes" und das Grundgesetz ist die Betriebsanleitung dafür. Wer immer noch nicht gemerkt hat, dass die BRiD zur weiteren erfolgreichen Plünderung der Deutschen eingerichtet wurde, der tut mir leid.
Die BRiD kann nie ein souveräner Staat sein und der nach Völkerrecht saubere Weg zur Lösung ist eben das immer noch existierende, derzeit handlungsunfähige Deutsche Reich.

Gerade weil uns seit über 100 Jahren eingeimpft wird, wie schlecht und negativ das damals alles war, sollten wir endlich damit anfangen, uns mit der wahren Geschichte zu beschäftigen. Thorsten Schulte hat hier sehr viel Aufklärungsarbeit geleistet und sein Buch legt den Finger in die offene Wunde der Deutschen.

Seit Trump und Putin hat sich die Sicht auf die Deutschen allerdings erheblich geändert.
Der Prozess des Wandels läuft allerdings schon wesentlich länger. Zuerst geschah dies aus Angst vor der immensen Haftung, die durch die Schandtaten übereifriger deutschen Politiker an den Deutschen über viele Jahrzehnte aufgebaut wurde. Parteipolitiker haben mit der BRiD inzwischen so viele Grenzen des Völkerrechts überschritten, so viele Verbrechen am eigenen Volk begangen und sich selbst dabei in korruptester Weise bereichert, dass kein Mensch mehr für diese Verbrechen an den Deutschen die Haftung übernehmen kann und will.

Diese Haftung wurde weitgehend mit den von den Alliierten erlassenen Bereinigungsgesetzen abgebaut. Die eigentlich verantwortlichen wollten sich so aus dieser Verantwortung stehlen. Gleichzeitig erhielten die Deutschen jedoch die Möglichkeit, den weltweiten Kommerz zu nutzen - nur hat ihnen das keiner gesagt. Dass sich die BRiD selbst an diese kommerziellen Regeln nicht hält, obwohl sie reiner Kommerz ist, wurde selbst von den Betreibern in den USA durchaus mit Missfallen wahrgenommen. Die BRiD ist eines der korruptesten "Länder" der Welt und nach offizieller Feststellung des EuGH und der UNO Menschenrechtskommission kein Rechtsstaat. sowas bezeichnet man selbstgefällig bei Anderen gern als Bananenrepublik.

Die BRiD ist zudem der Brückenkopf des Deep State in Europa. Da dieser aktuell weltweit entfernt wird, muss die BRiD so oder so fallen, wenn Frieden in der Welt geschaffen werden soll. Die BRiD ist nichts weiter als ein "abtrünniger Verwalter" der Alliierten und wird deshalb auf die ein oder andere Weise stillgelegt. Dass auch das nicht geht, ohne die hier lebenden Menschen dabei mitzunehmen, sollte eigentlich einleuchten.

Dass diese "Befreiung" von vielen (man sieht es deutlich in den Kommentaren), nicht als solche verstanden wird, macht es unbedingt erforderlich, die begangenen Schweinereien offensichtlich zu machen. Der Corona Skandal erreicht derzeit immer mehr Menschen und das schöne daran ist, die BRiD Marionetten können nicht damit aufhören, ohne völlig unglaubwürdig zu werden.

Hier beginnt gerade ein Prozess, der schon 1989 die DDR beendete.
Dieses mal muss sich der Parteienstaat, die als Demokratie bezeichnete Diktatur "nicht rechtsfähiger Vereine" diskreditieren, damit endlich was NEUES, etwas menschliches in Deutschland entstehen kann.
Die Basis dafür wird wohl, ob wir das wollen oder nicht, das Deutsche Reich sein, weil es ohne das Deutsche Reich keine völkerrechtlich saubere Lösung geben kann. Schon damals gab es ein Parlament, das entschieden hat - ein Parlament ohne Parteien.

Hier werden in kurzen Video Fakten zu damals wertneutral aufgelistet und erklärt: https://www.youtube.com/channel/UCQ49U7rXG9ftXKzuDm_Asbw

Eine Reaktivierung des Deutschen Reiches geht jedoch nur mit dem Staat Preußen und der wurde bekanntlich nach 1945 aufgelöst. Dieses Gebiet liegt derzeit zu einem Teil auf von Polen verwaltetem Gebiet. Die Polen beispielsweise wissen jedoch durchaus, dass sie die Ostgebiete (Stand 1937) derzeit nur verwalten (Potsdamer Vertrag).
Wie uns was die Sieger von 1945 für uns beschließen werden, können wir nicht wissen. Ob wir da überhaupt eine Mitsprachemöglichkeit bekommen, ist zumindest derzeit noch sehr fraglich. Vielleicht später, bei der Neuorganisation. Die meisten Deutschen sind doch gar nicht in der Lage, sich was anderes als den seit über 70 Jahren gewohnten Gefängnisplaneten BRiD vorzustellen.
Und noch was: Hört auf, die Propaganda der BRiD gegen Andersdenkende zu verwenden. Die einzigen wirklichen REICHSBÜRGER im Land sind die, die sich für die Nachfolgeorganisation des Hitlerreiches engagieren/solidarisieren und das ist die BRiD.

11:33 | Maiglöckli zu Breunig
volle Zustimmung!

08:40 | Leser-Kommentar zur "Wir sind frei"-Siskussion von gestern

(1) @ (19) von gestern: Aber das ist doch Firlefanz mit dieser "alten Verfassung". Um welche gehts denn überhaupt? Jene, in der Reichskanzler und Präsident in Personalunion auftreten und der Reichstag "auf unbestimmte Zeit" vertagt ist? NEIN, DANKE! Davon abgesehen wurde die Reichsverfassung von vor 1945 _sehr wohl_ ersetzt und zwar durch die Länderverfassungen, die zum Teil zumindest sogar per Volksabstimmung angenommen wurden! Also nix da mit Völkerrechtswidrig blabla.. Nicht zuletzt braucht es selbst bei einer Stringenz der Behauptung einer Legitimität der alten Reichsverfassung noch immer Organe, die das alte Recht durchsetzen. Diese gibt es nicht und somit ist die alte Reichsverfassung genauso passe wie jede andere Verfassung, die davor einmal Gültigkeit hatte auf deutschem Boden oder einem Teil davon. Ich frage mich: Wozu unbedingt etwas abreißen, das im Kern ganz gut und in souveräner Weise zum funktionieren gebracht werden könnte, wenn die Alternative in einem endlosen Bürgerkrieg besteht? Das ist doch psychopathischer Schwachsinn, der dem "Feind", also all jenen, die zB. zufällig zwischen Potsdam und Breslau leben, das fundamentale Recht auf Selbstbestimmung nimmt. Insgesamt wundere ich mich doch schon sehr, dass hier bei b.com so viele Reichsbürger unterwegs sind. Wenn ich mich recht entsinne, konnte selbst der Eichelburg das Geschwätz nicht ertragen und hat deren Proponenten vertrieben. Könnt ihr nicht euer eigenes Angebot aufsetzen - oder ist b.com Reichsbürgerland?

Selbstredend nicht! Disclaimer von gestern gelesen? TB

(2) Oh, bitte nicht so schnell mit "die jungen Pferde"!
Zunächst und am wichtigsten ist hier richtigzustellen die Betrachtungen über die "Ostgebiete":
1. Die "Ostmark" war die Bezeichnung für Deutsch-Österreich, welches erst 1938 im Anschluß zum Deutschen Reich kam, also gar nicht zur Debatte stünde.
Ist aber wohl auch gar nicht gemeint, denn Leser (1) fragt dabei nach den "Millionen Polen und deren Eigentum", meint also gar nicht Österreich.
2. Die nach WK II verloren gegangenen OSTGEBIETE waren ausschließlich Teile Preußens. Daher würde eine hier debattierte Wiederherstellung der 26 Deutschen Staaten auch ohne Herausgabe von "Ostgebieten" möglich sein, Preußen halt nur in halbierter Größe.
3. Allerdings halte ich das Ganze für blühenden Blödsinn. Wer braucht schon "Großer See in Mitteldeutschland? - Nee! Schaumburg-Lippe, blau gezeichnet!" (Anekdote aus einer Instruktionsstunde des kaiserlichen Heeres)
Wir reden hier, wenn ich mal zitieren darf (Artikel 1 der Reichsverfassung vom 16. April 1871) über

Das Bundesgebiet besteht aus den Staaten Preußen mit Lauenburg, Bayern, Sachsen, Württemberg, Baden, Hessen, Mecklenburg-Schwerin, Sachsen-Weimar, Mecklenburg-Strelitz, Oldenburg, Braunschweig, Sachsen-Meiningen, Sachsen-Altenburg, Sachsen-Coburg-Gotha, Anhalt, Schwarzburg-Rudolstadt, Schwarzburg-Sondershausen, Waldeck, Reuß älterer Linie, Reuß jüngerer Linie, Schaumburg-Lippe, Lippe, Lübeck, Bremen und Hamburg.

4. (Zu Leser (7) Na, einer hat es schon gemerkt. Gut! Aber was Polen (Schlesien, Westpreußen, Posen, südliches Ostpreußen) angeht - da wird gar nichts möglich, aber auch nicht wünschenswert sein. Wir haben uns 1989 ff beinahe an der "DDR" verhoben. Und jetzt sollten wir Halb Polen auf westeuropäisches Niveau puschen? Lächerlich! Aber vielleicht ist das der Plan? Zerstörung Deutschlands durch Überlastung seiner Leistungsfähigkeit? Och nee, Leute! Aber vor allem wäre das sofort der Krieg mit Polen. Unmittelbar! Na, und den hatten wir ja denn 1939 schon mal, gelle? Repetitio non delectat!

Mein Fazit: Wenn da wirklich was im Busch sein sollte, dann die Zergliederung der "BRD" in Einzelstaatlichkeiten nach Maßgabe der Reichsverfassung von 1871, jedoch ohne Gebietsansprüche Preußens gegen Polen oder Russland, also ganz sicher nicht "in den Grenzen von 1937". Um das zu legitimieren bedürfte dieser Staatenbund nun endlich eines Friedensvertrages, darin sollte dann aber unter anderem der Verzicht auf die Ostgebiete stehen. Nun nennt mich nicht "Verzichtspolitiker", aber man muß Realist sein. Die Gegenforderungen müßten umfassen:
- Wiederherstellung und moralischer Freispruch Preußens,
- Freispruch Deutschlands vom Vorwurf der Alleinschuld an WK I und WK II
- Löschung der Feindstaatenklausel in der UN-Charta
- Endgültiger Verzicht auf jegliche weitere Reparationsforderungen gegen das Deutsche Reich
- Durchsetzung des Freizügigkeits- und Niederlassungsrechtes nach Schengen auch in Polen für Deutsche
- Inwieweit Sonderstatusregelungen für Nordostpreußen (Enklave Kaliningrad der Russ. Föderation) mit Niederlassungsrechten für Deutsche realisierbar wären, sollte erkundet werden.
Aber ich halte das alles für eine Ente. Schade eigentlich!

(3) @ (15) @ (13) Nein, es ist nicht egal welches Leid den Menschen passiert ist. Heute sollten die Menschen ebenso nicht ins Unglück gestürzt werden wie damals. Abgesehen davon steht im Kommentar die Menschen heute fragen was sie wollen und eben nicht wie damals eine Entscheidung über ihre Köpfe hinweg zu treffen."
Genau und das mit dem die Menchen fragen ist völliger Unsinn und ich will ihnen auch sagen weshalb.
Wenn wollen sie denn fragen, die damals Vertriebenen wohl kaum, da die meisten nicht mehr leben, also wollen Sie die jetzt dort lebenden fragen ob sie es gut finden würden wenn man das den deutshcne gestohlenne Land wiedergeben würde? Was erwarten sie denn da für ein ergebnios?
Das wäre wie wenn jemand Ihr Auto stiehlt und nach 5 Jahren wird der "neue" Besitzer ausfindig gemacht und anstatt Ihr Eigentum zurückzufordern, beschließt man da es ja schon solange her ist mit dem Diebstahl, den Nutzer zu fragen ob er das Auto lieber behalten möchte oder doch zurück geben. Erkennen Sie nun den Schwachsinn einer solchen Idee?
Aber niemand hat gesagt, dass die jetzt dort lebenden Menschen (wie unsere Landsleute damals!) mit Gewalt vertrieben werden sollen, sondern das Land gehört zu Deutschland und wer Rechtschaffen ist kann z.B. als Schlesier ebenso Bürger deutschlands werden mit allen Rechten udn Pflcihten, wem das nichst kann gerne umsiedeln. Diese Perspektive werden alle Kriminellen, Invasoren udn rotgrünen Landesverräter ebenso erhalten.
Der verrat an unserem Land durch eigene Leute (man mag es kaum schreiben) durch solche "Deutschland verrecke Ratten" wird sich nicht wiederholen.
Übrigens mit WE habe ich nun wirklich nichts zu tun.
Das Ganze hat nicht das Geringste mit "Groß- Deutschland- Phantasien" zu tun sondern mir Recht und Gerechtigkeit für ein betrogenes Volk.
Was Ihr rotgrünen anti-Deutschen natürlich nie verstehen werdet geblendet von eurem Hass auf Deutschland, die Deutschen und Ihr Recht.
Macht nichts das geht alles seinen Gang"ohne rotgrüne" Fantasien und Ihr könnt nichts dagen tun.
Bachheimer Com scheint im rotgrünen Lager Stammlektüre zu sein. Meine Gratulation

(4) interessante Diskussion auf Ihrer Plattform betreffend die Neuordnung des Reiches. Meine Gedanken dazu:
- es wird eine streng föderale Struktur des neuen Staatengebilde geben (analog zum untergegangenen 2. Reich)
- damit sind mehrere Nationalitäten unter einem Dach analog zur Schweiz (DE, IT, FR) ohne Konflikte möglich.
- wichtiger als Nationszugehörigkeiten werden die wirtschaftlichen+sprachlichen Verknüpfungen sein, um einen optimalen Währungs- und Wirtschaftsraum mit hoher Faktormobilität zu erhalten.
- damit gehören wahrscheinlich dazu: BRD; Österreich; Deutsch-Schweiz; Niederlande, Elsass (stärker mit Baden verknüpft als mit Rest-Frankreich), Deutsch und Flämisch sprechende Teile Belgiens, Tschechei, Westpolen (grob: Ostgebiete) mit Ostpreussen (man sehe sich die vielen Polnischen PKW und LKW auf deutschen Strassen an).
- das "Reich" wird nur der förderale Überbau sein, vieles wird auf lokaler Ebene entschieden. Einheitlichkeit der Lebensverhältnisse wird nicht angestrebt, kein Finanzausgleich. Ähnlich wie für die Sorben wird es in nicht "deutsch besiedelten" Gebieten Zweisprachigkeit und weitgehende Autonomie geben.

(5) Was hier jetzt fantasiert wird...... Was will ich denn mit 26 Einzelstaaten wenn schon 16 Bundesländer zu viel sind. Wir haben doch eigentlich eine funktionierende Verwaltung. Man muß sie nur ordentlich zurecht(zurück)stutzen. Wildwuchs beseitigen, Gute Dinge fördern, andere Dinge zurückschneiden. Und: ob dass Ding nun Grundgesetz, Verfassung oder Statut oder sonst wie heißt.. Ohne die Allgemeinen Grundrechte wie Grundrecht auf Eigentum und Grundrecht auf Gleichheit vor dem Gesetz
usw. ist und bleibt es eine Diktatur der Verwaltung. Wenn man alles das durchsetzen würde was es eigentlich schon geben sollte z.B. Gewaltenteilung, dann wäre uns schon viel geholfen.

(6) Wenn ich mir die Beiträge der Leserschaft so ansehe, beschleicht mich das Gefühl, man sollte eine Volksabstimmung machen,
ob wir als Deutsche überhaupt eine Verfassung wollen. Wenn nicht, dann noch folgende Abstimmung, ob wir uns als Staat,
als Bundesstaat der USA, Russland, oder wer es zentralistischer will, China anschleißen sollen, falls diese Staaten interesse daran zeigen.
Falls wir eine Verfassung für uns selber wollen, was hat das bitte mit "Gebietsansprüchen" zu tun, diese kann man ja im Zuge der Verfassungsgebung anpassen. Und wenn wir volldemokratisch sind, schlagen wir vor, in strittigen Gebieten eine Volksabstimmung zu machen, ob die Menschen auf diesen Landgebieten bei dem bleiben wollen, wo sie jetzt sind oder sich Deutschland anschließen wollen. Das wäre ohne Zweifel auch ein demokratischer Prozess. Denn es heisst angeblich, alle Macht geht vom Volke aus, dem Souverän.
Oder anders umschrieben, in Zuge einer Verfassungsgebung kann sich neue Landesgrenzen geben. Dazu braucht man aber zwingend den Willen und die Intention, überhaupt eine Verfassung haben zu wollen. Man muss deshalb erst mal diese grundlegende Entscheidung treffen. Und nicht schon das Wildschwein zerlegen, bevor es überhaupt erlegt worden ist.
Fiktiv ginge es auch so, wir beschließen als deutsches Volk die Selbstauflösung und bitten Österreich uns zu übernehmen. Und falls uns keiner will, müssen wir halt ein paar Jahre darüber diskutieren ob wir uns noch als Deutsch begreifen oder uns höchstbietend an die ganze Welt verkaufen. Dann hat sich das Problem irgend eine Verfassung haben zu wollen erledigt. Ich bitte um Nachsicht, meines Schwarzhumors, doch anders ist für mich das nicht mehr zu ertragen.

(7) Leser-Fundstück "Systemumstellung?"

Bildschirmfoto 2020 05 07 um 09.54.26

06.05.2020

11:22 I vn: Das globale, anlässlich des Covid-19 erlassene politische Projekt

Die albernen Reaktionen der europäischen Regierungen auf die Covid-19 Epidemie wurden von ehemaligen Beratern von Donald Rumsfeld und George W. Bush diktiert. Entgegen der öffentlichen Rhetorik haben sie keine medizinischen Begründungen. Weit davon entfernt, auf die Realität der Epidemie richtig zu reagieren, zielen sie darauf ab, die europäischen Gesellschaften umzuwandeln, um sie in ihr politisches und finanzielles Projekt einzufügen.

Das klingt ein wenig anders als die u.a. Träumereien.... HP


09:22 | fb: Der Berg ist bezwungen, wir sind Frei!

Kommentar des Einsenders
Deutschland wird neu aufgebaut, die Treuhandverwaltung BRD/GERMANY GmbH ist raus aus den Verträgen, die Deutschen Völker (26 Ex-Staaten) 1919 übernehmen wieder die Verwaltung, unter Aufsicht der Aliierten Streitkräfte. Das Ganze dürfte jetzt im Mai 2020 starten. Die Umstrukturierung läuft bis ca. 2022 und gibt allen Deutschen ungeahnte wirtschaftliche Entwicklungsmöglichkeiten, wie auch Freien Energie, neues Schul.- und Gesundheitswesen alles wird gemeinsam zum Guten verändert.

Mehrere Leser hatten uns in den letzten Stunden solche oder ähnliche Meldungen zugesandt. 2 davon seien stellvertretend für alle gebracht. Der Redaktion liegen keine näheren Informationen diesbezüglich vor und wir stellen ausdrücklich fest, dass wir mangels Information keine Meinung dazu haben! TB

09:21 | H. Lohse
Hallo Tom, alles was hier angebe ist noch nicht offiziell und soll erst Ende Mai passieren. Nach meinen soeben mitgeteilten Informationen sollen die Alliierten Markus Laubenthal zum Oberbefehlshaber der SHAEF in Deutschland eingesetzt haben.
https://www.bmvg.de/de/aktuelles/generalleutnant-markus-laubenthal-stv-generalinspekteur-200982 
Damit soll es für das Deutsche Volk eine Rückabwicklung der Treuhand geben und damit wieder ein Deutsches Reich in den Grenzen von 1937 geben.
Nochmals, es ist Alles unter Vorbehalt zu sehen, -viele Indizien um uns herum sprechen dafür. Das betrifft die Aufhebung der Restriktionen im aktuellen CV Zustand, das die Länder nun selbst  eine Regelung getroffen haben. Auch das vor ein paar Tagen bei Euch eingestellte Video ging bereits in diese Richtung. Vertrauen wir unsren Schöpfer und bitten um seinen Beistand.
Auch Dir haben wir mit Deiner Seite viel zu verdanken, -also hatte WE nicht so ganz unrecht.

10:09 | Leser-Kommentare
(1) Ein Deutsches Reich in den Grenzen von 1937 WIRD ES NICHT geben! Jeder der das glaubt, soll sich mal ein Interview mit Putin ansehen in dem es darum ging, Königsberg wieder zurück zu geben. Er nannte es die Büchse der Pandora und ich glaube ihm. Was bei Ostpreussen vielleicht noch ginge, da begrenzt und wenige Menschen geht schon bei Polen nicht mehr.
Gliedern sie doch mal die Ostmark wieder ins Reich ein. Was machen sie mit den Millionen Polen und deren Eigentum? Was machen sie mit den Verbindlichkeiten Polens, die auf der Wirtschaftskraft auch diesen Teils Polens beruhen? Wenn sie die Ostmark zurückhaben wollen was machen sie dann mit Weißrussland, der Ukraine? Wenn die Deutschen ihre Gebiete zurückbekommen wollen das die Polen auch.

(2) ich bin auch noch sehr zurückhaltend was das Thema SHAEF betrifft. Was ich allerdings schon öfters gelesen habe, dass keine Personalausweise mehr ausgestellt werden. Meine Frau hat im Februar einen neuen Ausweis beantragt, der ist noch nicht da?!

(3) Ich frage mich, wenn alle 26 Gliedstaaten im Augenblick der Befreiung Meldung erstatten, wie läuft das dann ab mit Elsaß-Lothringen und Ostpreußen? Wird das dann von Simultandolmetschern auf Deutsch übersetzt oder bekommen wir die Kriegserklärungen in Richtung Paris, Warschau und Moskau auf Deutsch geliefert, aber mit einem starken Akzent aus der jeweiligen Region? Und was wird aus Rönne, verzichten wir oder kommt das auch heim ins Reich? Falls es noch Rochaden auf der Landkarte gibt, dann würde ich Deutsch-Samoa bevorzugen. Bedenkt man, dass in Brüssel alles vorbereitet ist von wegen Dolmetscherarmee und mit der aus dem altdeutschen Adel stammenden und gegen Russland konditionierten Kriegsfalk*in Usrulsa von der Leyen als Reichskanz.. - Pardon - EU-Kommissionspräsidentin, könnte man fast meinen, die EU sei das neue, alte Großdeutsche Reich - also sobald der garstig-sinnlose Südländerballast abgestoßen ist. Aber bitte nicht Rumänien! Von dort brauchen wir bekanntlich die Erntehelfer und ich würde mir als Alterssitz gerne ein kleines Rittergut am Schwarzen Meer zulegen, falls das mit Rönne <-> Samoa nicht klappt.

(4) Maiglöckli: äh, gez noch?
Da spinnen sich wohl einige was zurecht dank der Konferenz Jalta 2, die am WE stattfindet. Möglich, dass da was für die Zukunft verhandelt wird, dann aber allerhöchstens das: Amerika den USA, die Halbinsel Europa zu RUS und Ostasien zu China, jeweils als von den 3 unumkämpfte EInflußzonen.
DE wird nie wieder über die Landmasse vor 1937 verfügen, warum auch, es reicht doch ohne Probleme hinfahren zu können, bzw. man kann sogar dort dauerhaft siedeln. Was soll also dieser Territorialquatsch mit Mio. Toten?
Was für mich wünschenswert ist, ist ein Staat mit dem Namen Deutschland und nicht be-er-de, sowie eine Identitätskarte Deutscher und nicht nur ein Personalausweis, deutsch. Darüber hinaus wäre es angebracht, dem deutschen Volk - gerne auch allen hier schon länger lebenden - einen Verfassungsentwurf als Diskussionspapier vorzulegen, das haben Kohl, der Boss der Bosse und Kohl´s Mädchen ja bisher zu verhindern gewußt. Die Souveränität DE´s sollte möglich werden, deshalb erst mal raus aus allen internationalen Verbindungen, bzw. nur locker ohne Verbindlichkeiten und Forderungen anhängen, bis die Verfassung des Deutschen Volkes verabschiedet ist.
Aber - alles Hirngespinste.

(4) Barbarossa: mir sind auch 2 Sachen aufgefallen. 1. Es gibt keine Blitzer mehr auf meiner Strecke. Zumindest die Mobilen. Diese waren jahrelang präsent. Ab Mai nix mehr. Gut. Peanuts.
Dann hatte ich eine Geschwindigkeitsüberschreitung überwiesen gehabt. Die kam 3 Wochen später zurück. Noch nie kam da was zurück. Und nein, alle Angaben waren korrekt. Das sind Kleinsthinweise, wenn man sie sehen möchte. Daraus könnte man schliessen, dass die Verwaltung nix mehr (siehe Perso Kommentar 2) machen darf.
Sonst sehe ich keinerlei Hinweise. Wie gesagt - sehe. Bin gespannt, was die nächsten Wochen so bringen ...
Zumindest das Wetter ist schön.

(5) Leser Kommentar:  Seit ein paar Tagen wird im Netz auf diese "Videos" Bezug genommen und auch ich habe mir diese Informationen angesehen. Um es kurz zu machen: Ja, es wäre schön. Endlich das Politverbrecher-Volk, bei Merkel und Konsorten angefangen, weg! Wir haben nicht 40 Jahre gegen den Kommunismus und die DDR und die Sowjetunion gekämpft um jetzt von einer DDR-Stasi-Petze, mit samt ihrer West-Vasallen, übernommen und an die Wand gefahren zu werden. Und wenn ich hier von WIR schreibe, beziehe ich ausdrücklich alle im ehemaligen Osten, die sich gegen die Willkürherrschaft gewandt haben, mit ein.
Aber, wie in den Vor-Kommentaren zu lesen ist, gibt es doch erhebliche Bedenken, zumeist bezüglich der "ehemaligen Gebiete des Deutschen Reiches". Und es gibt dererlei Bedenken sicherlich noch sehr, sehr viel mehr. Wie Eingangs bereits erwähnt wäre es jedoch schön endlich wieder eine gefestigte Position und und rechtliche einwandfreie Handhabe zu erhalten. Ähnlich wie es vor der "Machtübertragung" an die EU war.
Seither hat sich für das "Deutsche Volk" sprichwörtlich ALLES insgesamt nur verschlechtert. Allerdings auch für Nachbarstaaten wie die Niederlande, Österreich, Frankreich, Spanien. Auch andere waren hiervon betroffen, wie die Schweiz zum Beispiel und extrem sogar Griechenland. Die Engländer hatten die Schautze sogar derartig voll, dass sie ausgestiegen sind. Und das lag vor allem an der menschenverachtenden Politik aus Brüssel, die massiv von Berlin aus gesteuert wurde, zu gunsten der Großindustrie und, ich nenne sie mal, "Vielfachmilliardäre".
Bedenkenlos setzten sich die Politiker reiehnweise über Menschenrechte, Gesetze, und sogar selbst erlassene Verordnungen hinweg. Immer zum Schaden der ihnen anvertrauten Schutzbefohlenen, den Bürgern.
Und nun wäre es wirklich schön, wenn sich das ändern könnte. Sicherlich wird es dabei viele Positionen und Probleme zu beheben geben, es werden viele Verhandlungen und Kompromisse nötig werden, aber immer unter der Prämisse eines wieder lebenswerten und menschenwürdigen, friedlichen Zusammenlebens der Völker speziell in Europa, aber auch der Welt. Und selbstverständlich gehören, neben den Deutschen Positionen, auch alle anderen, wie zum Beispiel gerade nun die der Polen, beachtet.
Also, es wird bei einer solchen Veränderung und Verabredungen sicherlich nicht einfach, aber es würde sich allemal lohnen und zwar für alle samt!
Deshalb wäre ich gerne bereit ohne Vorbehalte in Neues einzusteigen und etwas zu wagen, auch auf die Gefahr hin, es könnte nicht alles zu einhundert Prozent klappen. Allemal besser als das, was jetzt hier in Europa und der Welt angeboten ist.
Wie gesagt, es wäre schön, -wenn es wahr wäre! Immer vorausgesetzt.

(6) Leser Kommentar:  In den Grenzen von 1937? Will man nun die in den ehemaligen Ostgebieten lebenden Menschen wieder vertreiben? Oder Eindeutschen? Wieder Leid über Millionen Menschen bringen? Und Putin und Trump haben das so beschlossen? Also der Weihnachtsmann kommt und bringt für die einen Geschenke und für die anderen hat er die Rute? Da muß man ja mit dem Kopf schütteln.

(7) Leser Kommentar:  zum Leser (1)   Für den besorgten Leser und alle anderen "das wird es nicht geben" vom rotgrünen Lager. 1. Die Ostmark ist Österreich und hat mit Polen gar nichts zu tun und ist und wird immer Teil Deutschlands sein als ein Land wie Bayern oder z.B. Schlesien wo wir dann bei Ihrer Sorge bezüglich Polen wären.
Wenn nun Schlesien wieder deutsches Gebiet wird, kann jeder dort lebende Mensch entscheiden ob er bleibt oder lieber in ein Ostwärts verschobenes Polen umsiedeln möchte.
Viele dort sind auch heute noch deutschstämmig und werden lieber im DR leben.
Die Grenzen werden neu gezogen ob Ihnen das gefällt oder nicht und das ist auch nicht mehr als Recht und billig. Ob es die Grenzen von 1937 sein werden, bezweifele ich, eher die von 1913 Minus Elsaß-Lothringen. Glauben sie nicht? Abwarten!

(8) Leser Kommentar:  Bezugnehmend auf SHAEF gibt es auch noch für die ehemal. DDR SMAD. Das GG ist Besatzungsrecht der Alliierten.  Am 17.Juli 1990 ist die Fremdverwaltung " Bundesrepublick Deutschland" ( BRD ) in Deutschland vom 23. Mai 1949 durch ersatzlose Streichung des räumlichen  Geltungsbereiches, Artikel 23 der Besatzungsordnung " Grundgesetz ( GG )  für die Bundesrepublick Deutschland, von US - Außenminister James Baker, weggefallen. Ab diesen Zeitpunkt exestiert die BRD nicht mehr. Dazu gibt es sogar ein Gerichtsurteil des Internationalen Strafgerichtshofes ISTGH vom 03.02.2012. Damit sind alle Verträge der BRD nichtig, incl. da BRD federführend in der EU ist auch die abgeschlossenen Verträge der EU usw. Da das geputschte BRD Regime keinen Friedensvertrag will, auch Jalta 2 durch Russland USA , England und Frankreich und der erneuten Einsetzung von SHAF und SMAD. Zur allgemeinen Erleuchtung empfehle ich mal zu googeln : www.smad.berlin/brd. Man will endlich Ordnung und Rechtssicherheit für die 54 Staaten in der Welt die immer noch mit Deutschland ( Deutschen Reich ) im Kriegszustand sind.

(9) Leser Kommentar: hier 2 Übergangsregelungen der bayerischen Verfassung: 
https://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayVerf-178
https://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayVerf-180
Auszug aus dem Münchner Merkur:  Update, 19.28 Uhr: Nun wird eine Zuschauer-Frage beantwortet. Ein Rentner-Paar aus Passau stellt die Frage, wann sie ihre Kinder aus Oberösterreich wieder besuchen könnten. Sie empfinden es als Ungerechtigkeit, auf den Besuch der Familie verzichten zu müssen, während es alle anderen von nun an dürften. „Das kann ich nicht sagen, das ist Sache des Bunds. Noch ist Bayern kein Staat, sonst könnte ich das.“ Bei Letzterem kann sich der Ministerpräsident ein Schmunzeln nicht verkneifen.

(10) H.Lohse @ 1) .....WIRD ES NICHT GEBEN - klingt so wie DEUTSCH. Wir alle erinnern uns doch noch an die Implodierung der DDR, -auf einmal ging es ganz schnell....  Wenn die Globalplayer etwas beschließen, in den Raum stellen, dann wird das Volk  erst davon in Kenntnis gesetzt, wenn diese Beschlüsse in wasserfesten Formen  existieren. In diesem Zusammenhang ist ein schon älteres Interview mit E. Snowden ganz aufschlussreich. https://m.youtube.com/watch?v=iA7V6goJXYk. Schließlich wurde bereits mit der Wiedervereinigung einem deutschen Außenminister von Seiten. Russlands die Prüfung eines Friedensvertrages für DEUTSCH angeboten, -natürlich nicht zum Nulltarif. Nun scheint die Zeit offenbar reif für eine solche oder ähnliche Lösung. Diese Neuordnung ist aber kein Tagesgeschäft, sie läuft, will man einen dritten WK vermeiden, nach den internationalen Regeln im Völkerrecht ab und bedarf vor allem im Vorfeld Sondierungsgespräche aller davon Betroffenen und auch Anspruchsberechtigten. Selbst bei der Wiederaufnahme von Kampfhandlungen, -wie auch immer diese ausschauen, gibt es ein immer noch gültiges Gesetz dazu - Haager Landordnung. Ob sich die Beteiligten daran halten, muss allein schon durch den dort aufgeführten Artikel 24 in Frage gestellt werden. https://www.1000dokumente.de/index.html?c=dokument_de&dokument=0201_haa&object=translation&l=de
Zeit heilt alle Wunden, -es ist Alles eine Frage der Zuwendungen.

(11) Das was beim WE der Kaiserschmarrn ist scheint jetzt hier zur Reichsbürgerdiskussion auszuarten. Wo steht dass der neue Generalinspekteur der Bunzelbär als SHAEF Verwalter eingesetzt wird? Ist das jetzt Heldenfantasie, die Grenzendiskussion ist sowieso größenwahnsinnig? Wo steht das? Zu viel Kriegsfilme geschaut?

(12) Verstehe nicht, warum die Grenzen neu gezogen werden müssen. Wer sagt, dass wir die Verträge vor 100 Jahren wieder so annehmen müssen? Verträge sind Worte auf Papier und die kann man jederzeit verändern. Sollte es tatsächlich zur Aushebelung des DS kommen, kann ich mir nicht vorstellen, dass die Menschen die heute in den betreffenden Gebieten Leben plötzlich ins Unglück gestürzt werden und einem Land zugesprochen werden nur weil es vor 100 Jahren so war. Wie wäre es die Menschen die es betrifft zu fragen, was sie HEUTE wollen oder einfach so lassen wie es ist.
Warum muss immer alles über die Köpfe hinweg von Menschen beschlossen werden? Entweder kommt ein neues System, dann kann man ja auch Fragen, bleibt das alte System im neuen Gewand, dann wird einfach etwas beschlossenen ohne die Menschen zu fragen. Wissen werden wir es wenn es so weit ist.

(13) @ (12) "...nur weil es vor 100 Jahren so war."
Nach Auffassung des Schreibers wird jedes Verbrechen rechtmäßig, wenn man nur lange genug Zeit verstreichen lässt. Glauben Sie vielleicht nur weil ein Verbrechen 75 Jahre her ist, spielt dies heute keine Rolle mehr?
Vermutlich interessiert Sie das Leid der ermordeten und vertiebenen Deutschen einen Dreck, ansonsten kann höchstens noch rotgrüner Charakter solche Aussagen erklären.
Unfassbar, wenn man so etwas liest wünscht man sich fast Merkel und Ihre Chefs würden die knallharte Weltsklavendiktatur durchbringen.

(14) ....hat Werner Eichelburg die Seite gekapert? :-) Kleiner Scherz!

1. Mit sowas scherzt man nicht!
2. Der heißt Walter! TB

(15) @ (13) Nein, es ist nicht egal welches Leid den Menschen passiert ist. Heute sollten die Menschen ebenso nicht ins Unglück gestürzt werden wie damals. Abgesehen davon steht im Kommentar die Menschen heute fragen was sie wollen und eben nicht wie damals eine Entscheidung über ihre Köpfe hinweg zu treffen.

(16) ich denke es geht vielen so, dass sie ein Bauchgefühl haben, dass viel mehr hinter den Coronahype stecken könnte als wir alle wahrnehmen sollen. Das zeigt die heutige Diskussion über das Video von Fabijenna in der Rubrik "Was kommen soll"
Ich hatte damals mit WE eine heftige Diskussion, warum seine angekündigte Währungsreform jetzt nicht kommen kann. Ich wies darauf hin, solange die Bundesliga läuft wird es keine Währungsrefom geben können, da an jedem Fußballwochenende fasr die komplette Bereitschaftspolizei bei den Spielen gebunden ist. Somit keine Polizeikräfte für andere Aufgaben verfügbar.
Nun ist es momentan so, dass seit 2 Monaten nicht nur kein Fußballspiel stattfindet, kaum Demos sind und darüber hinaus sämtliche Verwaltungen in den Städten und Gemeinden ihre Arbeit eingestellt haben. Weiß jemand, wie das bei den Gerichten aussieht? Gibt es zur Zeit überhaupt Verhandlungen?
Dieser Stillstand ist meiner Meinung nach der beste Zeitpunkt um eine geheime Aktion im Hintergrund laufen lassen. Nur welche?
DTs Kampf gegen DS? Hat Q recht?
Werden die Völker dieser Welt in ein selbstbestimtes Leben entlassen?
Hat WE recht und ein Kaiserreich wird wieder errichtet?
Oder wird doch die uns so verhasste NWO errichtet, die uns alle versklaven will?
Ich habe keine Ahnung, Aber mit diesen Möglichkeiten wird vielen Menschen Hoffung gegeben. Aber je länger das nun dauert (Wo bleiben die Massennverhaftungen, die Q ankündigt), umso enttäuschter reagieren viele, ween wieder ein sicheres Datum ereignislos verstreicht.
So vermute ich, dass am Freitag außer selbstbeweihräuchernde nutz- und inhaltslose Sonntagsreden der Politiker nichts passieren wird.
Was dann leider doch irgendwie auf die NWO hindeutet.

(17) Ohne militärische Hilfe würden wir vor einem Bürgerkrieg, Mad Max oder schlimmer stehen. Sollten die USA ausschließlich mit sich selbst beschäftigt sein, dann sind wir auf russische Hilfe angewiesen. Eventuell ist das auch ein Thema am Samstag, bzw. wird gerade verhandelt. Sowohl die Russen als auch die Polen brauchen hier im Westen keine solchen Zustände, das gefährdet ihre eigene Stellung. Shaef ist vielleicht hier nur Chef, um den Preis für den Abzug hochzutreiben. Denn es geht ja nicht nur um Deutschland, sondern um ganz Westeuropa, auch Frankreich. Dort geht es ja auch schon hoch her. Die brauchen auch Hilfe.

(18) Mir ist es ein totales Rätsel, wieso in der Gemeinde gerade jetzt Groß- Deutschland- Phantasien aufkommen.
Bei allem Ärger, es läuft doch in unsere Richtung: Ein Europa der 1000 Kantone- Rajone!
Die Globalisierung wird reduziert, lokale Organisationsstrukturen kommen zurück.
Jeder besch... MP macht, was er will, vielleicht bald jeder Landrat?
Die Grosskonzerne stehen still, gehen pleite womöglich.
Armeen sind handlungsunfähig wegen Grippe!
Das sind doch Riesen- Chancen!
Lasst sie uns ergreifen!

(19) @ (13) Ich bin erstaunt über das Pferd von hinten aufzäumen. Bevor wir uns wieder "Grenzen" geben, sollten wir zunächst mal darüber nachdenken, ob wir uns eine Verfassung überhaupt geben wollen, wie im GG vorgeschlagen. Oder alternativ zunächst auf eine "alte Verfrassung" zurückgreifen, welche formal noch besteht und selbst vom Bundesverfassungsgericht bestätigt wurde. Oder anders werte TB-Gemeinde, über was reden wir überhaupt ?

30.04.2020

19:34 | ET:  Ärzte warnen vor Corona-Impfpflicht: „Sie entbehrt jeder Grundlage“

Ist eine Impfung gegen die Wuhan-Lungenseuche COVID-19 und eine damit verbundene Impfpflicht der einzige Weg aus der Corona-Pandemie? In einem Positionspapier vom 27. April beurteilt der Verein Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V. die Situation kritisch.

Leser Beitrag
Ein sehr guter, fundierter,wissenschaftlich korrekter Artikel über eine mögliche Impfpflicht.

21:25 | Leser-Kommentar
Was aber bleibt einem übrig wenn man künftig für eine Flugreise einen Stempel im Impfpass vorweisen muss?

Was übrig bleibt? Einfach nicht mehr fliegen, Bahnfahren etc. Wenn das die Masse kapiert, kann man gar nicht so schnell schauen, wie die dann wieder die Impflicht für Reisende aufheben. Die Lufthansa krocht wie a Kaisersemmerl - wenn die dann nach 2-3 Nullmonaten mit nur 20 % Auslastung fliegen, und der Staat wieder einspringen muss, dann werden die reagieren und sagen (wie in Österreich): es war nur a Missverständnis! TB

21:39 I Der Hausphilosoph ergänzt:
KAUFEN + VERSCHENKEN....SIE "DER STREIK" VON AYN RAND. Ein dicker Wälzer, keine Frage, aber es lohnt sich jede Seite. Ansonsten kann ich TB nur zustimmen: halten Sie Ihr (Alltags-)Konsumverhalten so KLEINTEILIG = LOKAL wie möglich, zahlen sie aussschließlich bar, bevorzugen sie kleine Geschäfte, kaufen sie lokale Produkte, meiden sie (große) Markenprodukte... etc. HP

27.04.2020

11:18 I rubikon: Die Vorhersage

Wer die Mechanismen der Macht begreift und die gesellschaftlichen Kräfteverhältnisse richtig einschätzt, für den ist es in aller Regel nicht besonders schwer, vorauszusagen, welche soziale, ökonomische und politische Zumutung der Bevölkerung als Nächstes von ihrer Regierung „verordnet“ werden wird. James Corbett von corbettreport.com wagt den Versuch.

James Corbett hat wieder einmal/wie immer gewaltig in die Tasten..... HP

09:06 | sezession: Gesellschaft mit beschränkter Verantwortung

Frankreich adaptierte in den 1920er Jahren die Unternehmensform der „Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ (GmbH) und bezeichnete sie als „Société à responsabilité limitée“ (SARL). „Responsabilité“ kann auch mit „Haftung“ übersetzt werden, hat aber hauptsächlich die Bedeutung von „Verantwortung“. Die Franzosen nennen ihre Version der GmbH also „Gesellschaft mit beschränkter Verantwortung“.

oder so?
Gesellschaft mit Null Verantwortung und Haftung für Politiker
Gesellschaft mit 100 % Gewinngarantie für "Spekulanten" und finanzindustrie
Gesellschaft mit 100 % Verantwortung und Haftung für Verluste aus dem verbrecherischen Geldsystem? TB

 

26.04.2020

09:39 | konjunktion: Ein Brief an die Zukunft

Ich schreibe diese Worte nicht für meine Zeitgenossen. Wir sind die Verdammten. Es ist jetzt unser Los, zuzusehen, wie die Lampe der Freiheit erlischt, unsere Last, dem endgültigen Flackern der Flamme der Freiheit beizuwohnen. Nein, ich schreibe diese Worte nicht für meine Zeitgenossen; ich schreibe sie für die, die noch kommen werden. Die Bewohner jener zukünftigen Dystopie, deren Geburtswehen wir gerade erleben. Die Überbleibsel der einst freien Menschheit, die durch irgendein Wunder, das ich mir nicht einmal vorstellen kann, diese elektronische Flaschenpost erhalten könnten.

Kommentar des Einsenders
Schönen Guten Morgen, anbei ein Link zu einem „ Brief an die Zukunft „
Es geht dabei um die jetzige Situation mit dem Virus und den Einschränkungen des Lebens, und wie der Titel des Briefes schon verrät um die Zukunft wie sie uns blühen könnte.
Denn niemand weiß was die Auswirkungen der jetzigen Situation mit uns psychologisch anstellen werden. Wir leben in einer Ichbezogenen Welt der Selbstdarstellung, jetzt kann, darf und soll ja jeder mit dem Finger auf diejenigen zeigen die sich out of the box verhalten. Was schöneres kann sich unsere Ichbezogene Gesellschaft nicht vorstellen, man kann sich profilieren und alle stimmen einem zu.

25.04.2020

13:17 | strohm: Die Folgen der Corona-Krise

Alle Prophezeiungen Holger Strohms der letzten 50 Jahre haben sich bewahrheitet. Dabei handelt er nicht aus einem Bauchgefühl heraus, sondern auf Grund profunder Fakten. Wichtig ist für Jeden zu wissen, was mit Corona auf uns zukommt: wirtschaftlich, gesellschaftlich und persönlich. Denn Corona wird alles verändern: Die Reichen noch reicher und die Armen knechten und ärmer machen. Und es gibt viele Indizien, dass das genau so gewollt ist.

 

11.04.2020

15:07 | betterthancash: improve people’s lives.

bargeldlos, ( und geimpft, gechipt,......?) klingt nach der "neuen Normalität" die österreichs führende Frisur tagtäglich beschwört. Bei den Sponsoren/Mitwirkenden etc. die üblichen Verdächtigen, allen voran die Bill& Melinda Gates Foundation. Sowie zig UN-Organisationen. Aber keine Sorge! Das ist sicher alles nur zu unserem Besten! Schließlich faltet auch der Zirtonenfalter Zitronen....HP

10.04.2020

19:42 | news23: Die globale Agenda der Neuen Weltordnung

Während Massenmedien und Regierungen die Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzen, treiben globale Eliten im Hintergrund ihre Agenda weiter voran. Am 30. Januar 2020 erklärte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine „gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite“. Dies ermöglicht die Durchsetzungen von Maßnahmen, welche die Bürger unter normalen Umständen niemals akzeptieren würden.

Stimmt, es sieht ganz danach aus. Andererseits - wie oft wurde uns schon eine Übernahme der NWO in Aussicht gestellt? Allein nach 9/11 dachten viele, es wäre so weit, zumal die Anschläge exakt am 10. jahrestag der NWO-Rede von George Bush sen. stattgefunden haben. Damals habe ich auch schon geglaubt, es wäre so weit. Aber nur damals. Wen nman einmal (ein)sieht, wie sehr die EU (Vorfeld- und Experimentierorganisation der NWO) scheitert Europa unter einen Hut zu bekommen, weiß man, dass die Welt-Regierung GottseiDank in weiter Ferne liegt! TB

20:35 | Dazu passend - Herman & Popp: In Kürze wird Neue Weltordnung installiert sein! TB

20:24 | Der Bondaffe
Das wird höchstens eine Neue-Welt-Un-Ordnung. Die schwafeln immer was von "Ordnung aus dem Chaos". Also nicht anderes als feuchte Ordnungsträume. Was das angeht, darf ich einen weisen Spruch eines weitgereistens Mannes zitieren. Prof. Dr. Rainer Hohn (66) sagte immer: "NWO - o mei - Läkko mi o di Arscho s!".

18:15 | MMNews: CDU-Chef: Nichts mehr wird so sein, wie es vorher war

In der Coronakrise hat sich Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus gegen Hoffnungen auf eine rasche Normalisierung der Lage gewandt. Es werde auch nach einer Lockerung "sicherlich für niemanden mehr so sein, wie es vorher war", sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). "Wir werden uns weiter in Distanz üben und achtsam miteinander umgehen müssen. Auch wenn die Geschäfte wieder öffnen können, wird es eine ganze Weile dauern, bis alle ihr altes Leben wiederhaben werden."

2schneidige Ansage Brinkhaus'
wirtschaftspolitsich gesehen ein Drama,
politisch gesehen mehr als wünschenswert! TB

Kommentar des Einsenders
Interessante Aussage, er schlägt vor kollegtiven Selbmord zu begehen. Frei nach wir schaffen das, alternativlos. Leider lässt das den Schluss, das unsere Elite hochgradig infantil und dekadent geworden ist. Und man kann sich den Eindruck nicht verschließen, das dies auch für große Teile der Bevölkerung gilt. Und da helfen weder Maschinen, Smart-Ph. oder Quantencomupter. Und wenn heuer nicht klappt sicher nächstes Jahr im Winter, dann kommt Grippe und ne Fledermaus mit Corona XXX. Das ganze läuft dann unter Codename: "Last man standing" ?

20:27 | Maiglöckli
Erst das Fressen, dann die Moral. Noch wird die Moral von den Politstern hoch gehalten, fragt sich, wei lange noch?

09.04.2020

10:23 | Leser-Kommentar zur Videoreihe vn gestern (21:24)

Die Videoreihe hat leider Dinge übernommen, die schlampig bzw. ungenau recherchiert wurden. ZB. im Clip „Zauberer und Hexenmeister“ - die Handgesten:
🤘= mano cornuta = gehörnte Hand, ist bei den Satanisten zu sehen
🤟= ILY = eine Gebärde für „ich liebe dich“, ist bei den Päpsten zu sehen
Das wird gerne von den Aluhutträgern verwendet, um den Satanismus im Vatikan zu „beweisen“.
Ansonsten - weiter so und vielen Dank für Ihr unermüdliches Engagement!

Was glaubens, warum wir derartige Filme immer so spät bringen? Unterhaltung und Thrill mit leichtem Realitätsbezug. Unseren "muss nicht der Meinung der Redaktion entsprechen"-Disclaimer habe ich gestern leider vergessen! TB

08.04.2020

21:24 | ll: Das Ende der Welt wie wir sie kennen

Komemntar der Einsenderin
hier ein Video, das es in sich hat. Hat mir eine Freundin geschickt (s.u.).
Sollte jeder „Truther“ gesehen haben, oder was meinen Sie?

Einige Teile von diesem Video kannte ich schon. Für alle, die heute noch gut schlafen möchten, nicht zu empfehlen. Eher morgen anschauen! TB

10:01 | vn: Das Pentagon weigert sich, Präsident Nicolas Maduro zu entführen

".... Die Beziehungen zwischen Präsident Donald Trump und seinen Generalsoffizieren werden jetzt schlechter. Es ist allgemein bekannt, dass das NorthCom nun erwägt, ihn abzusetzen und die Macht zu übernehmen, um die Epidemie zu bewältigen [3]. Das Militär würde sich in Bezug auf die Spaltung des Landes zwischen Demokraten und Republikanern als neutral positionieren und nur zum Schutz des Volkes handeln. Eine Gruppe innerhalb des Militärgeheimdienstes würde versuchen, dieses Projekt zu blockieren, indem er droht, mehrere Generaloffiziere zu verhaften, die wegen Sexualverbrechen angeklagt sind."

Frei nach einem alten Sprichwort: wir leben in spannenden Zeiten.... HP

07.04.2020

20:25 | Anti-Spiegel:  „Wie wird die Welt nach dem Coronavirus sein?“ – Eine Analyse eines russischen Experten

Wie sieht die Welt nach dem Coronavirus aus? Die Frage bewegt viele Menschen. Ich habe einen sehr interessanten Meinungsartikel gefunden, der sich nicht nur mit den politischen und wirtschaftlichen Fragen beschäftigt, sondern auch mit den gesellschaftlichen und menschlichen Fragen.

 

08:53 | nzz: Reiner Eichenberger: «In einigen Wochen werden wir uns fragen: Sind wir eigentlich völlig von Sinnen gewesen?»

"....Eine wirtschaftliche Chance sieht Eichenberger aber auch in Zeiten der Krise. Die Menschen würden künftig nur noch Handel betreiben und sich frei bewegen können, wenn sie ein Corona-Zertifikat vorweisen könnten. «Wenn die Schweiz als erstes Land zertifiziert, dass jemand Corona hatte und wieder gesund ist, wird das ein Weltmarktrenner.» Viele Leute würden sich ein solches Zertifikat ausstellen lassen wollen. «Ein Corona-Zertifikat könnte quasi ein neuer Schweizer Pass werden.»"

Aber nicht doch! Impfen, impfen, impfen, impfen, impfen..... frei nach Soros, Gates und unserer BK-Sprechpuppe Kurz. HP

10:00 | Leser-Kommentar
Bekommt man auch Schnupfen und Grippe Zertifikate ? Ausserdem ist es so, wenn man bevor man krank war, schon angeblich Viren ausstösst, wo her weiss man dann, das wenn man gesund ist keine Viren verbreitet ? Denn wenn man resisitent wird durch eigene Abwehrsystem, man nennt des denke ich Immun, dann ist so ein Zerti. eine Fallle, ein Troya-Viren Pferd. Das kann Übel werden, nur mal so in den Raum gestellt. Kennt Ihr Mozumas Rache, als Reisender erwischt es einen, doch Einheimischen juckt das nicht.

10:40 | H. Lohse sind wir eigentlich völlig von Sinnen
Ja und ja, das sind zwischenzeitlich die Massen um uns herum bis zur völligen Selbstaufgabe. Was wollen wir damit erreichen, - wieder sind die Ersten damit beschäftigt das alte noch mit Glut erfüllte System erneut zu etablieren. Haben wir es gerade mal vier Wochen geschafft eine halbwegs gesunde und friedliche Zeit für uns Menschen zu verspüren, da kommen schon wieder fremdgesteuerte Bioroboter auf's Fussballfeld um offenbar diese immer noch vorhandene Glut sartanischer Kräfte erneut mit Wind zu erfüllen und einem Flächenbrand unkontrollierbarer Art erneut zu entfachen und damit zum Endsieg zum Endsieg aufzurufen. Allein Gedankengänge dieser Art zeugen von der Widerlichkeit humaner Ausgrenzungsverordnungen durch Selbstermächtigung welche sich offenbart, wenn das Großhirn zu schnell wächst und sich damit über die Schöpfung erhebt. Gier frisst Hirn, -am Ende steht Geld, Macht und Profitgier.
Die Schweiz als Zentrum dieser Trias, -in der Zeit wo erster oder zweiter WK sich über Europa ergossen haben, da war die "Insel" nicht nur ein Hort derjenigen, welche viel Geld und ein großes Sicherheitsbedürfniss auf sich zugleich vereinten, -da war es auch ein Platz der Glückseeligen. Jetzt, wo es auch den Eidgenossen coronamässig an die Substanz geht, besonders denjenigen, welche am Zürichsee ihre Comfort-Zone gefährdet sehen, entwickeln sich die wildesten Phantasien bei denjenigen welche schnell noch die Seite wechseln und damit ihre eigene Metamorphose einleiteten. Vom Saulus zum Paulus, die Zeit ist Reif, -nach dem letzten Abendmahl steht jetzt die Kreuzigung an. Frohe und friedliche Ostertage -ein Schelm, wer Böses denkt.

11:19 | Leser-Kommentar
ich denke, dass was kommen soll(te) liegt mittlerweile auf der Hand:
Eigenverantwortliches Denken...ich habe seit Lebzeiten das Problem, dass es mir schlichtweg unergründlich ist, dass die meisten Menschen sämtliche Blödheiten, welche medial und (bildungs-)politisch aufoktroyiert werden und wurden bedingungslos hinnehmen.
Noch viel weniger konnte ich verstehen, dass man sich dann auch noch darüber beklagt(e).....quasi "freiwillig" ein innerliches Perpetuum-Mobile-Paradoxon par excellence selbst begründete (andere sagen Hamsterrad dazu.....ist mir aber zu trivial;).
Natürlich möchte ich hier nicht pauschalieren, denn wie schon die reine Existenz der gegenständlichen Website respektive deren Kommentatoren und Leser zeigen, gibt es selbstverständlich auch Ausnahmen!
Aber die Ausnahmen (welche ja sprichwörtlich die Regel bestätigen) sind nicht genug, deshalb: Es sollte kommen, dass mehr Menschen zur Ausnahme wechseln, ihren Horizont schon fast gezwungenermaßen auf Grund der täglichen Absonderlichkeiten erweitern und erkennen.
Vielleicht wird dann der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringen kann und den Weg in eine bessere Zukunft beschreibt, möglich, greifbar, erstrebenswert, erkämpfenswert!

06.04.2020

12:55 | Qlobal-Chance:  Putin & Trump gegen die neue Weltordnung - Die letzte Schlacht

... das werde ich mir anschauen ... wenn es soweit ist. TS

05.04.2020

15:38 | tichy:  5 vor 12 - Job & Leben: Wie gehts weiter?

Hunderttausende Freiberufler, Gastronomen, Händler und Gewerbetreibende stehen vor den Trümmern ihrer Existenz. Alle staatlichen Beruhigungspillen helfen nicht über die bittere Wahrheit hinweg: Wir stehen vor der größten wirtschaftlichen Katastrophe seit dem Ende des 2. Weltkriegs.

Wenn es nicht so abartig traurig wäre .... man müsste laut lachen. TS

18:23 | Riesling
Hier meine Vorschläge für Freiberufler, Gastronomen, Händler und Gewerbetreibende die das hier wirtschaftlich überleben.

  • Kein Handwerker repariert mehr eine Toilette bei Politikern und Beamten, weder in deren Privatschlössern, -wohnungen, noch im Rathaus.
  • Generell keine Dienstleistungen mehr für Politiker und Beamte, insbesondere auch vom horizontalen Gewerbe, der Sicherheitsbranche und Reiseunternehmen. Arbeiten Sie für anständige Menschen, die ihr Leben nicht zerstören!
  • Kein Gastronom lässt Politiker und Beamten in seine Räumlichkeiten. Supermärkte sprechen eine 50m Kontaktsperre für diese Berufsgruppen aus. Gesetzliche Grundlage ist hier das Infektionsschutzgesetz, um politische Durchseuchung zu verhindern.
  • Kein Händler verkauft mehr an Politiker und Beamte.
  • Sprechen Sie nicht mehr mit Politikern und Beamten. Ignorieren Sie deren Geschwätz.

Seien Sie nicht dumm. Wählen sie nicht mehr ihre Henker selbst! Schauen Sie sich genau an, welcher Politiker ihre Situation verschlechtert hat, schneller geht es allerdings die Aufrechten
zu suchen. Dafür müssen Sie allerdings auch auf die Einwechselbank schauen.

Seien sie kreativ, wenn gesetzliche Regelungen im Wege zu stehen scheinen.
Gibt es Anständige unter vorgenannten Berufsgruppen, dann machen sie eine Ausnahme von der Regel. Aber nur maximal eine pro Woche! Hier ist Disziplin gefragt.

20:08 | Maiglöckli
ja und; wen interessiert das?
45 Mio. abhängig Beschäftigte gibt´s angeblich in der brd, davon knapp 7,5 Mio. abgehängte abhängige Beschäftigte und 7, 5 Mio. Diener der Staatsmacht und rund 17 Mio. Alte.
Die 7,5 Mio. abgehängten abhängig Beschäftigten interessiert das nicht, weil sie nutzen diese Angebote eh nicht oder nur selten.
Von den 17 Mio. Alten sind viele in Pflegeheimen, arm, etc. nutzen auch nur wenige die Angebote der Pleitiers.
Die meisten der 7,5 Mio. Dienern der Staatsmacht sind erzkonservativ und können es sich leisten, dass Mutti daheim bleibt und schön regelmäßig kocht. Die interessiert das auch nicht.
Bleiben 30 Mio. abhängig Beschäftigte, die meisten davon arbeiten von morgens bis abends und gucken abends Glotze - gut Sonntags ging man schon mal Pizza essen oder "call a Pizza" - geht jetzt auch.

Erst im Sommer wird´s relevant, wenn die Kiddis 6 Wochen Ferien haben und viele Urlaubsdomizile pleite sind....dann wird´s die Leute interessieren. Wetten, dass dann viele wieder Richtung TR und Egypt pilgern - weil da ist ja so schön billig.

Die Leut´ interessiert´s erst, wenn für sie selber "konkrett"
wird, so wie der Worker mit 60 k€ Jahressalär bei Daimler, der grün wählt aus Überzeugung.

Schade um soviel Dummheit? NEE, find´ ich nicht!


09:58 | sputnik: „Wird nie mehr dieselbe sein“: Henry Kissinger zeichnet düstere Prognose für Post-Corona-Welt auf

Der prominente Diplomat Henry Kissinger, der unter den Präsidenten Richard Nixon und Henry Ford als US-Außenminister fungierte, hat vor katastrophalen wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise gewarnt, falls die nötigen Maßnahmen nicht getroffen werden. Ein Versagen in dieser Frage könne die „Welt in Brand setzen“.

Und der MUSS es schliesslich wisen - war er doch höchstselbst an vielen Weggabelungen der Welt der letzten 60 Jahre teilweise sogar als Wegweiser invoviert! TB

13:47 | Der Bondaffe
Vielleicht ist ihm etwas außer Kontrolle geraten? Aber HK muß das wissen. Aber es läuft wohl nicht so wie es laufen soll.

15:58 | Leser Kommentar
 Ich glaube dass gewisse Kreise in der Politik konspirative Ziele wie die totale Kontrolle Handy-App bis eines Tages zum Chippen) über die Gesellschaft verfolgen. Dazu dienen exogene Ereignisse, ob indirekt herbeigeführt oder auch natürlichen Ursprungs (was man auch in Zweifel ziehen darf) um durch mit Hilfe der regierungskonformen Medien die ("vorübergehende") Notwendigkeit der Einschränkung bürgerrechtlichen Rechte propagierend, rechtfertigt.
Wir sehen die in den vom Arabischen Frühling provozierten Flüchtlingsströme (Zerstoerung hierarchischen Strukturen und Herrschaften) konzertiert mit der aktuellen Corona-Krise welche auch einen gesellschaftlichen Zerstörungsmechanismus nebst dem Wirkungsgrad auf eine idrologisch vorgeschaedigte Gesellschaft, vor allem durch seine folgend wirtschaftszerstörende Komponente hat.
Unter Stress (Arbeitsplatzverlust), Hysterie und Angst ist der einfache Mensch für jede Änderung bereit, in Deutschland auch vorauseilend.
Mag man mich einen Verschwörungstheoretiker nennen aber es stinkt gewaltig wenn solche Krisen dazu missbraucht werden dem Bürgers zum Schutze vor Terror und Pandemie durch u.a. eingeschleuste Terroristen und Viren, seine Bürgerrechte und Reisefreiheit, wer weiss ob "vorübergehend", zu nehmen.
Ich glaube dass auch denen die auf der Welt gottgleich durch Geostrategie und Geomodellierung ein neues marxistische sozialistisches Modell für eine homogene Gesellschaft von Nummern planen, ihr Plan aus der Hand gleiten kann der dann nicht mehr kontrollierbar sein wird.

09:51 | vt: CORONAVIRUS – 10. The Plot in 100 lines: from CIA Bio-Weapons to New World Order Prophecy

Als Antwort auf einige Anfragen von Freunden und Lesern, die die übermäßige Länge der Gospa News-Berichte über den verborgenen Hintergrund der Pandemie hervorgehoben haben - umfassende und zuverlässige Untersuchungen, gerade weil sie auf einer Fülle sorgfältig überprüfter Details beruhen - haben wir die Zusammenfassung erstellt von den 9 Dossiers, die bisher auf CoVid-19 (oder SARS-2) veröffentlicht wurden, bevor wir uns dem Folgenden widmen; Das wird kürzer sein, weil sie sich auf diese Zusammenfassung beziehen.