23.11.2017

06:42 | Handelsblatt: Die Fed und das Rätsel um die Inflation

Eine Zinserhöhung Mitte Dezember gilt als wahrscheinlich, wie aus der Mitschrift der vergangenen Zentralbanksitzung hervorgeht. Doch die Fed sorgt sich um den geringen Preisanstieg.

22.11.2017

18:10 | Systemanalytiker:
Es stellt sich mir die Frage, ob es heutzutage wirklich noch Exoten gibt, die 100000€ oder mehr als virtuelle Einlage bei einer Bank liegen haben? Die Armen könnens kaum sein, die Reichen haben andere Möglichkeiten. Wozu die Aufhebung dieser "Sicherheit" dient, bleibt mir ein Rätsel, vielleicht ist es aber nur wie üblich eine Ablenkung von Vorkommnissen jenseits der mainstremveröffentlichten Informationen.

13:20 | pragcap: What’s the Yield Curve Really Telling Us?

The yield curve is a wonderful predictor of future recessions. In fact, it’s predicted all 7 of the last recessions in the USA. In a general sense this is a signal that there’s a disconnect between what Central Banks believe and what bond markets believe. Since Central Banks can control short-term rates with precision they can assert control on overnight rates in anticipation of future economic conditions.¹ But the yield curve will typically invert when long bond investors believe growth is slowing and Central Banks believe growth is too hot. So Central Banks are typically raising rates trying to cool the economy while long bond investors are setting rates lower in anticipation of slower growth. The record shows that Central Bankers are usually on the wrong end of this prediction.

09:43 | cashkurs: EZB will Einlagensicherungssystem abschaffen!

Dass das System der Einlagensicherung bei einem Zusammenbrechen von mehreren Bankhäusern nicht funktionieren würde, wurde an dieser Stelle schon vielfach berichtet. Doch dass selbst der Schutz für die staatlich garantierten 100.000,- € nun abgeschafft werden soll, da dieser nicht mehr benötigt würde, schießt nun wirklich den Vogel ab. Nicht umsonst ist der entscheidende Passus gar nicht leicht zu finden…

Zero-hedge und wir mit ihnen haben davon schon berichtet. hier das Ganze in Deutsch! TB

18:45 | Leser Kommentar:
Wozu das dient ist doch offensichtlich: Es geht wieder darum die armen Banken zu entlasten, die nun weniger oder garnichts in den Einlagensicherungsfond oder für Versicherungen zahlen müssen.
Wenn es richtig knallt, und mehrere Banken betroffen sind, würde der Fond sowieso sofort pleite sein.

20.11.2017

19:57 | N-TV: Draghi: EZB noch nicht am Ziel

Die Zeit des billigen Geldes ist offenbar noch nicht vorbei - zumindest, wenn es nach dem Willen von EZB-Chef Draghi geht. Europas einflussreichster Währungshüter hält die Krisenpolitik der EZB weiterhin für angemessen.

19.11.2017

10:54 | rott&meyer: Fed: Jetzt kommt die ganz große Geldflut…

 

Die Schlinge zieht sich zu. Das erkennen allmählich auch die Zentralbankbürokraten und bauen deshalb schon mal vor…Den 17. November 2017 können sich Anleger rot im Kalender markieren. Vielleicht, weil an diesem Tag „Jamaika“ auf bundesrepublikanischem Boden so gut wie geplatzt ist. Vor allem aber, weil an diesem Freitag im November das große Finale des aktuellen Schuldgeldsystems sozusagen amtlich besiegelt wurde: Nach eigenem Bekunden will die US-Notenbank künftigen Krisen nämlich mit „aggressiven Maßnahmen“ begegnen.

 

 

18.11.2017

08:53 | gs: Die Inflationsratte nagt nicht schnell genug

Je höher die Inflationsrate, umso schneller schrumpft die Last der Schuldner, ganz besonders der großen unter ihnen, allen voran die Staaten bzw. Regierungen, die Großkonzerne, die verschuldeten Banken und natürlich die Zentralbanken.
So jedenfalls lautet die Theorie, denn es wird mit immer wertloserem Geld zurückgezahlt. Jeder Gläubiger erhält genau die Summe, wie sie im Vertrag festgehalten wurde, nur haben diese Rückzahlungen an "Wert", sprich Kaufkraft, eingebüßt. Man sieht dies den zurückgezahlten Scheinen oder Digitalgeldbeträgen zwar nicht an einer veränderten Druckfarbe oder einem kleinerem Schrifttyp an, spürt es aber im Supermarkt oder Einzelhandelsgeschäft, ganz allgemein in der Lebenshaltung.

09:00 | Leser-Gedanken zur Inflation
Was ist eigendlich Inflation ? Wenn ein Bild (umstrittener ) Herkunft für 450 Mio verkauft wird ( angeblich).Oder wenn man die Sender (öffentlich rechtlich ) die darüber berichten mit dieser Summe ganze 17 Tage betreiben kann ?Wir bekommen eine SiBW (Satt ins Bett Währung ). Wurde mir genau so gesagt. Man wird nicht mehr sparen können um davon später zu zehren. Das Währungssystem wird digital sein und global. Arbeitsfreie Zeiten ( Alter/Krankheit ) werden komplett von der Gnade abhängen (Keine Wohlfahrt !).

Und wer hat Ihnen das so gesagt? TB

 

16.11.2017

15:26 | bo: EZB-Chefvolkswirt - Sind mit Geldspritzen noch nicht am Ziel

Die EZB ist aus Sicht von Chefvolkswirt Peter Praet mit ihren Geldspritzen zur Ankurbelung von Wachstum und Inflation noch nicht auf der Zielgeraden angelangt. "Wir haben unsere Mission noch nicht erfüllt, und so müssen wir geduldig und beständig sein", sagte Praet am Donnerstag in Brüssel laut Redetext. Die beschlossenen Änderungen am Anleihen-Kaufprogramm würden aber eine stärkere Zuversicht widerspiegeln, dass sich die Inflation allmählich in Richtung Zielmarke bewege.

 

15.11.2017

11:20 | welt: EZB-Zins nagt an „eiserner Reserve“ der Rentenversicherung

Bislang galt das System der deutschen Alterssicherung als immun gegen alle Finanzmarktlaunen. Doch aktuelle Zahlen belegen, wie die Zinspolitik die wichtigste Absicherung der Deutschen ins Millionenminus treibt.

Was habt Ihr denn? Die Altersicherung ist ja gesichert - zumindest jene, der Zentralbanker! TB

14.11.2017

18:25 | GoldCore: Protect Your Savings With Gold: ECB Propose End To Deposit Protection

Protect Your Savings With Gold: ECB Propose End To Deposit Protection
– New ECB paper proposes ‘covered deposits’ should be replaced to allow for more flexibility
– Fear covered deposits may lead to a run on the banks
– Savers should be reminded that a bank’s word is never its bond and to reduce counterparty exposure
– Physical gold enable savers to stay out of banking system and reduce exposure to bail-ins

18:33 | Leser Beitrag:
Einlagensicherung schädlich. Taschengeld vom eigenen Konto ( selbstverst. erst nach Antrag und Prüfung ).
Arbeitspapier der EU :    OPINION OF THE EUROP EAN CENTRAL BANK of 8 November 2017 on revisions to the Union crisis management framework

09.11.2017

08:46 | querschüsse: Schweiz: Devisenanlagen September 2017

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) berichtete zum 31.10.2017 die Bilanzdaten für den Monat September 2017. Im September 2017 schwollen die Devisenanlagen (Aktiva) in der Bilanz auf 760,966 Mrd. CHF an. Die gesamte Bilanzsumme der SNB stieg auf 813,456 Mrd. CHF und liegt nun auf einem Niveau von 125,1% des nominalen Schweizer BIPs.

Man kann es nicht oft genug sagen: Mit dem Euro-Peg ist es gelungen, die Schweiz zu jenem Land zu machen, welches den geringsten Goldanteil an ihren Reserven hält. Während Deutschland stets über 70 % und Österreich gut mit 56 % liegt, haben die Schweizer weniger als 10 % Goldanteil an den Reserven. Pro Kopf allerdings noch immer fast 5 Unzen/Einwohner während andere so um 1 Unze herumgrundeln. Dies beschreibt den gigantischen FIAT-Berg, den die Schweizer angesammelt haben! TB

09:18 | Leser-Kommentar zum grünen Kommentar
Ich weiß nicht wie Sie bei Deutschland auf 70% Goldanteil bei den Devisenreserven kommen? Auch wenn der Euro inländisches Zahlungsmittel
ist, so sind doch die Target II Forderungen, Forderungen gegen das Ausland. 3400.000kg*35000€/kg=119 Mrd. € in Gold geteilt durch 848 Mrd.
€ Target II sind rund 14%. Da sind dann noch die richtigen Devisen berücksichtigt.

Forderungen als Reserven? TB

09:33 | Der Kommentator von 09:18 nochmals
gut, den US-Dollar würde ich aber auch nicht als Reserve bezeichnen - ist doch auch bloß eine Forderung an jemand anderes Juchu - dann haben wir ja 100%igen Goldanteil in unseren Reserven !

Da haben Sie irgendwie auch wieder Recht. Dennoch, es macht schon einen Unterschied, ob ich eine Forderungsnote, die ich (noch) gegen Werthältiges tauschen kann, im Hause hab, oder ob jemand bei mir wie beim Tante-Emma-Laden nur angeschrieben hat. Diese Forderung kan nich nicht tauschen! TB


08:43 | querschüsse: Deutschland: BuBa: Target2 Saldo Oktober 2017

Die Deutsche Bundesbank (BuBa) berichtete heute für den Monat Oktober 2017 von einem Rückgang der Target2 Forderung in Höhe von -30,444 Mrd. Euro zum Vormonat, auf 848,443 Mrd. Euro. Zum Vorjahresmonat stieg der Target2 Saldo um +140,415 Mrd. Euro an.

08.11.2017

13:46 | presse: Neuer Fed-Bankenaufseher warnt vor neuen Gefahren

Die Geschichte habe gelehrt, dass man nicht nur auf die bekannten Risiken achten müsse, sondern auch darauf, welche neuen Risiken entstehen könnten, sagte der neue Vizechef der US-Notenbank.

Sagt einer, der für das größte System-Risiko selbst an fürhender Stelle arbeitet! TB

06.11.2017

19:47 | godmodeTrader: Dieser Mann wird den Crash verhindern

Der künftige Fed-Chef Jerome Powell hat ein Geheimnis im Wert von 100 Mio. Dollar. Wird Powell dafür sorgen, dass die Party an der Wall Street nie zu Ende geht? 

08:51 | fuw: Donald Trumps Fed

Mit der Ernennung von Jerome Powell zum nächsten Vorsitzenden des US Federal Reserve Board hat Donald Trump die vielleicht wichtigste Entscheidung seiner Präsidentschaft getroffen. Es ist eine vernünftige, sachgerechte Entscheidung, die auf kurzfristige Kontinuität in der Zinspolitik des Fed und möglicherweise auf einen einfacheren und saubereren Ansatz in der Regulierungspolitik hindeutet.

Jerome Powell - merkwürdiger Vorname für einen Chef - dennoch: er ist kein Doktor in Ökonomie! Das beruhigt! TB

 

05.11.2017

09:49 | fuw: Trumps Reality Show zum Fed

Der Entscheid ist gefallen: US-Präsident Donald Trump hat Jerome Powell als Vorsitzenden des Federal Reserve nominiert. Damit hat er einen konventionellen Beschluss getroffen. Obwohl Trump seine Wahl im Stil einer Reality Show bis zuletzt spannend gehalten hat, ist Powell kein «Extremist», der die amerikanische Notenbank umkrempeln wird.

... und dass, obwohl Trump - bevor er Präsident war - ganz andere Töne bezüglich der FED angeschlagen hatte! Amt verändert! TB

08:39 | gs: Niedrige Zinsen, wie lange geht das noch gut?

Im Innersten der EZB rumort es kräftig. In den Türmen der europäischen Großbanken ebenfalls. Es liegt also nahe, sich mit diesen Phänomenen zu beschäftigen. Beginnen wir mit der EZB, die den Banken gewissermaßen übergeordnet ist, weil sie sowohl die Geldpolitik bestimmt als auch für die Bankenaufsicht zuständig ist. Jede von ihren Entscheidungen schlägt auf die Erträge der Banken durch. Das übergeordnete Ziel der EZB ist, den Euro um jeden Preis zu erhalten. Diesem Ziel ordnet sie alles unter.

04.11.2017

07:23 | diepresse: US-Notenbank: Neuer Chef, gleiche Geldpolitik

„Jay bringt eine große Erfahrung im Privatsektor mit sich. Dadurch weiß er, was unsere Wirtschaft braucht, um zu wachsen, und was den amerikanischen Erfolg wirklich antreibt.“ So stellte US-Präsident Donald Trump am Donnerstagabend europäischer Zeit seinen Kandidaten für den neuen Chef der US-Notenbank Federal Reserve vor. Wie berichtet, fiel die Wahl Trumps dabei auf den schon im Vorfeld als Favorit gehandelten bisherigen Fed-Direktor Jerome Powell – von Freunden „Jay“ genannt.

03.11.2017

12:30 | diepresse: Es ist höchst an der Zeit, die Geldschleusen zu schließen

Am kommenden Donnerstag wird zum 52. Mal der österreichische Nationalfeiertag begangen. Ein hochrangiger Vertreter dieser Republik wird den Festtag allerdings nicht im Land verbringen, sondern zu einer wichtigen Sitzung ins Ausland reisen. Einer Sitzung, bei der eine Entscheidung getroffen wird, die mittelfristig auch alle Österreicher in ihren Geldbörsen spüren werden. Denn am Donnerstag steht die Oktober-Session des EZB-Rats in Frankfurt an, in dem als Österreichs Vertreter Nationalbank-Gouverneur Ewald Nowotny sitzt. Und während die Zentralbank-Sitzungen zuletzt nur ein lapidares „Weiter wie bisher“ brachten, steht nun eine Richtungsentscheidung an.

06:31 | SZ: Die noch bessere Janet Yellen

US-Präsident Trump bricht mit einer Tradition: Statt die Notenbankchefin Janet Yellen zu bestätigen, ernennt er einen Nachfolger. Jerome "Jay" Powell ist Politologe und Jurist, außerdem tief im Partei-Establishment der Republikaner verwurzelt.Mit seiner Ernennung dürften auch die Demokraten gut leben können. Vor allem aber bringt er Trumps ehrgeizige Pläne nicht in Gefahr.

02.11.2017

17:27 | cash: Britische Notenbank erhöht Leitzins erstmals seit zehn Jahren

17:27 | cash: Tschechiens Notenbank hebt Leitzins erneut

11:01 | rott&meyer: Wirtschafts- und Währungsprognose 2018/19

Dieser Paukenschlag bezieht sich auf den Paukenschlag der EZB vom letzten Donnerstag, mit dem die Reduzierung des Anleihen-Aufkaufprogrammes verkündet wurde. Der von den meisten Beobachtern erwartete und dann wahlweise für „zu klein“ oder „gerade richtig“ befundene erste Schritt der EZB, mit dem auch im Euroland die Wende im Wettlauf der Notenbanken um die größte Fiat-Money-Flut eingeleitet wurde, wird meines Erachtens in seinen Wirkungen massiv unterschätzt, denn gerade weil der Schritt so klein ist, werden seine Wirkungen mit chirurgischer Präzision genau da eintreten, wo es richtig wehtut.

08:38 | fuw: Jerome Powell wird angeblich neuer Fed-Chef

Im Rennen um den Chefposten der US-Notenbank (Fed) hat US-Präsident Donald Trump offenbar eine Entscheidung getroffen. Gemäss Berichten des «Wall Street Journal» und von Bloomberg, die sich auf gut informierte Kreise beziehen, wird Trump am Donnerstag Fed-Gouverneur Jerome Powell zum Nachfolger von Janet Yellen ernennen.

Nennt mich oberflächlich - aber ich wage einmal zu bezweifeln, dass einer, der mit dem Vornamen "Jerome" gesegnet ist, eine sehr hawkische Geldpolitik betreiben wird können! TB

01.11.2017

17:35 | RT: Für künftige Rettungspakete: Europa will IWF durch eigenen Europäischen Währungsfonds ersetzen

Die Beziehungen zwischen der Europäischen Union und dem Internationalen Währungsfonds, die mehrere Hilfsprogramme gemeinsam durchgeführt hatten, könnten sich dramatisch verändern. Die Eurozone beabsichtigt, künftige Rettungspakete ohne den IWF zu stemmen.

Großartige Idee! Nur, mit wessen Geld wollt Ihr das machen? Ich kann mir's leider denken! TB