12.10.2018

20:08 | sputnik: Der IWF warnt: Die Panik ist nicht mehr fern

Die Weltwirtschaft steht kurz vor einem Finanzschock, warnt der Internationale Währungsfonds. Die Schuldenquote ist um 60 Prozent höher als im Krisenjahr 2008. Die weltweite Verschuldung hat die astronomische Unsumme von 182 Trillionen Dollar erreicht. Entweder das Finanzsystem wird reformiert – oder eine neue Finanzkrise erfasst den Erdball.

Der IWF, der Pyromanenschurli, der Feuer legt und dann durchs Dorf rennt, und schreit es brennt es brennt! Gestern hat Schurli geschrien und heute rennt schon das halbe Dorf (Medien, Agenturen und auch Banken und Analysten) und schreit. Keiner geht aber zum brennenden Haus! Iss auch schon zu heiss dort! TB

10.10.2018

10:57 | faz: IWF und Weltbank warnen - Da braut sich wieder etwas zusammen

Die Herbsttagung von Internationalem Währungsfonds (IWF) und Weltbank findet ziemlich genau zehn Jahre nach dem Beginn der schweren Finanzkrise statt. So ist die Frage, ob die Weltwirtschaft sicherer geworden ist, ein natürliches Leitthema, wenn die Vertreter der globalen Institutionen, der Regierungen, Zentralbanken und Unternehmen in den nächsten Tagen in Bali zusammenkommen. Dazu gesellt sich fast zwangsläufig die Frage, wer soll die Weltwirtschaft heraushauen, wenn die nächste Krise da ist.

Im Gegensatz zu Warnungen von Mitbewerber-Seiten sollte man diese Warnung sehr ernst nehmen. Ziehen Sie den Stöppsel?
1. weils sowieso nicht mehr lange gehen kann und
2. weil man Trump die Mid-terms versaunen möchte? TB

09.10.2018

17:43 | JonXArmy: Beware The 10th Of October: One Of Two Possible Remaining Dates For The Global Reset

Some people believe that Oct 10 2018, or Nov 11, 2018 will be the date of the next global reset! I would like to be clear that I do not know the future, I do not know anymore than anyone else, I am just sharing my personal research with you in hopes of finding the truth.

Währungs-Reset-Befürchtungen auf Grund des Economist-Covers aus dem Jahre 1988!!!!??? Kennen wir von wo, oder? TB

18:11 | Leser-Kommentar
also am 11.11. um 11:11 uhr gibt es den ultimativen rheinischen reset. alaaf!

19:14 | Die Leseratte
Dieses Datum wird dem Baron doch nicht etwa entgangen sein? Bis jetzt hat sich offenbar niemand wegen einer neuen Crash-Warnung von dort beschwert, weil sie ihn doch immer so ängstigen? Oder sitzt er schon ohne Internet in der Fluchtburg?


08:40
 | Leser-Zuschrift "Trident Juncture" - das Datum machts

Ist doch seltsam, da warten Alle seit Jahren auf den Systemcrash/wechsel, es werden wildeste Spekulationen mit allen möglichen Daten durchgespielt ( Numerologie). Nun bräuchte man ja für einen gewaltsamen Systemwechsel
Kämpfer. Wie sollte man die heimlich zusammenziehen ? Na klar, ein Manöver ! Trident Juncture !
Findet vom 25. Okt bis 7. Nov statt. Zufällig fand am 25. Okt bzw. 7 Nov. die Oktoberrevolution statt.
Und darüber spekuliert keiner ? Nicht Einer ?

Stimmt originelle Datumswahl und eine gute Gelegenheit. Es gab aber schon Trident Junctures 15, 17 und andere auch!
Lassen Sie mich aber Folgendes klarstellen: also auf b.com wartet keiner, noch wird so etwas gar herbei gehofft. Wir fürchten sogar, dass dieser Wechsel/Putsch/Regimewechsel derart schleichend vor sich gehen könnte, dass die meisten es gar nicht bemerken. Könnte sogar mit dem gleichen Personal aber anderen Hintergrundkräften geschehen. Denken Sie nur an die Bundestags-Rede der Trulla im Jahre Schnee und was Sie jetzt denkt und tut - so schnell geht Gehirnwäsche! Also ein Putsch ohne Personal- bzw. Parteiwechsel wäre derzeit meine größte Angst (ok, Trulla muss weg aber  die anderen CDU-Volksverräter reichen doch auch?)! TB

b.com-Leser-Service - wikipedia: Trident Juncture! TB
Trident Juncture 18, abgekürzt TRJE18, ist ein multinationales Großmanöver der NATO, das vom 25. Oktober bis zum 23. November 2018 in und um Norwegen abgehalten wird. Die Übung gehört zur gleichnamigen Manöverserie Trident Juncture (zu deutsch "Dreizackiger Verbindungspunkt") und wurde 2015 mit Trident Juncture 2015 in Portugal und Spanien durchgeführt. Trident Juncture 18 ist das größte Militärmanöver in Norwegen seit 1980 und das größte Manöver der NATO seit dem Ende der Reforger-Großmanöver und der Auflösung der Sowjetunion.[1]

19:09 | dazu passend - n-tv: US-Flugzeugträger nach NorwegenNato vergrößert Riesen-Manöver noch einmal! TB

09:21 | Bambusrohr
Alles nur Taktik, um die Retter aufzuhalten.

06.10.2018

17:10 | achgut: Die EZB druckt 500 Millionen Euro – pro Tag

... Wir erinnern uns sicherlich alle an den 5. Oktober 2008, es war ein Sonntag, als unvermittelt Bundeskanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Peer Steinbrück live vor die Kamera traten, um uns unsere Einlagen und unser Erspartes zu versichern. Jedem mündigen Bürger war in diesem Moment klar: Es brennt gewaltig. Die Absicherung der Ersparnisse durch die Bundesregierung war eine Beruhigungspille für die Bürger, um einen Banken Run zu verhindern, der nämlich schon im Gange war. Zu groß waren die Verwerfungen und dadurch entstehenden Unsicherheiten seit September – Lehman Brothers, AIG, Hypo Real Estate, Merrill Lynch, Barclays etc cetera.

05.10.2018

08:50 | ET: „Die Finanzkrise war ein einziger Kreditbetrug“ sagen die Experten Weik und Friedrich

Seit 2008 wurde – entgegen den Behauptungen seitens Politik und Notenbanken – die Krise jedoch nicht gelöst, sondern mit fragwürdigen Mitteln in die Zukunft verschoben. Auch liegt das Schlimmste nicht hinter uns und die Erholung ist auch nicht geschafft. Obendrein wurden die Verantwortlichen aus Politik und Wirtschaft nicht hinter Schloss und Riegel gebracht, nein man hat es geschafft, dass der dumme Bürger auch noch für „die Krise“ bezahlt.

04.10.2018

19:24 | silverdoctors: Time To Be Cautious: The World’s Greatest Investors Are Sounding The Alarm

Several of the greatest investors are warning of the coming financial crisis, so it’s not just time to be cautious, but time to prepare.
Howard Marks is one of the greatest investors in history. Marks is the founder of the credit investment firm Oaktree Capital Management. And he’s been sharing his insights with the public in his Chairman memos since 1990 (which you can read for free on his website).
Even Warren Buffett stops what he’s doing when Marks releases a new memo… Buffett says it’s “the first thing I open and read.”

03.10.2018

18:29 | fuw: Die versteckten Folgen der Finanzkrise

In ihrem Halbjahresausblick widmet sich der Internationale Währungsfonds einem Thema, das in den vergangenen Wochen mehrfach im Mittelpunkt ökonomischer Untersuchungen stand: die Finanzkrise von vor zehn Jahren. Allerdings konzentriert er sich auf einen Aspekt, der bisher nur wenig Beachtung fand: Der wirtschaftliche Einbruch 2008 sei daran schuld, dass die Bevölkerung danach weniger wuchs.

Wird uns hier ein Grund für den UNO-Migrationspakt unbestellt und frei Haus geliefert? TB

02.10.2018

16:57 | sputnik: Drei Mal schlimmer als die letzte: Soros-Kumpan sieht nächste Krise keimen

Sie drehten das erfolgreichste Spekulationsding des 20. Jahrhunderts: 1992 knackten der Finanzprofi Stanley Druckenmiller und sein Kollege George Soros die Bank of England. Wenn sich jemand mit Finanzkrisen auskennt, dann sicherlich diese Beiden.

b.com-Leser-Service: forbes - #441 Stanley Druckenmiller
Stanley Druckenmiller made it big as a hedge fund manager for 30 years. He now manages his money through a family office.
Until 2000, he worked for George Soros. The duo famously bet against the British pound in 1992 and made massive profits.
He shut down his $12 billion hedge fund Duquesne Capital Management in August 2010, returning funds to clients.
In the first half of 2017, he invested in Chinese billionaire Jack Ma's e-commerce titan, Alibaba, as well as Salesforce.com, Microsoft, and Facebook.


07:06
 | gs: Silber, der S&P und Vernunft

"... Die Schulden sind zu stark und zu weit gewachsen. Die Abrechnung wird kommen. Das Endergebnis wird ein finanzieller Hurrikan der Kategorie 7 sein. Schützen Sie Ihre Vermögenswerte mit Silber und Gold."

Amen, kennen wir schon.... HP

01.10.2018

08:19 | fz: EZB warnt: Hacker könnten Finanzkrise verursachen

Die Europäische Zentralbank (EZB) sieht die Möglichkeit, dass die nächste Finanzkrise durch eine Cyberattacke ausgelöst werden könnte. „Derzeit konzentrieren wir uns bei der EZB stark auf Cybersicherheit“, sagte EZB-Direktor Benoit Coeure dem „Tagesspiegel“ laut einem am Sonntag veröffentlichten Vorausbericht. „Schließlich wollen wir nicht, dass die nächste Krise von einem Hacker ausgelöst wird.“

Wenn der "Warner" eine größere Gefahr darstellt, als der vor dem gewarnt wird, dann geht's geopolitisch meist um die USA und finanzpolitisch meist um die EZB und kleinere Gefährder! TB

Nukleus
Dazu habe ich schon mal etwas geschrieben, was hinter diesen Warnungen versteckt. Es ist der Versuch (und meistens auch erfolgreich) sich aus der Verantwortung zu nehmen. Früher hat man dies alles auf den lieben Gott geschoben und noch perfider, auf die Menschen, welche sich nicht an die Handlungsanweisung der Mächtigen gehalten hat und somit den Zorn der Götter auf sich zogen. Heute sehen wir dies wieder über deutlich an allen Ecken, wenn wir nicht das Klima schützen und das Bargeld abschaffen und und und....dann werden wir in der Hölle landen. Und so schiebt man die Schuld auf höhere Mächte (Hacker) oder auf die ungehorsamen Menschen.
Warum findet wohl gerade so eine starke Polarisierung der Gesellschaft statt? Typische Vorzeichen für eine Zombie-Apokalypse ;-)