24.02.2021

15:11 | heise:  Top-Secret: Hochgeheime Impfchip-Bedrohung aufgedeckt!!!1elf

Kommt die Wahrheit doch ans Licht? Ein italienischer Blogger hat hochgeheime Details zum Covid-Impfchip geleakt, und die Truther-Szene ist in Aufruhr. Konspirationsgläubige wissen längst Bescheid: Ein Dokument macht derzeit in einschlägigen Kreisen die virale (sic!) Runde, das geheime Details zu den in COVID-19-Impfstoffen enthaltenen 5G-Nanobots preisgibt. "Die Russen haben es geschafft, die Nanochips aus dem Pfizer-Impfstoff zu entfernen und haben ein Funktionsschema veröffentlicht" heißt es im (italienischen) Text – eine Sensation bahnt sich an!

"Da haut es Dir die Sicherung durch" .... bekommt jetzt einen ganz andere Bedeutung.  Ich will es mir nicht vorstellen, das dies möglich ist .... aber was weiß man schon nichts genaues. TS

18:35 | Leser-Kommentar
Darauf werter TS, die Zylonen sind schon da und sie haben einen Plan !

09:23 | wh: Interview Kriminalhauptkommissar Michael Fritsch - Kurz vor Maßnahme Polizei an Freundin

The great reset - Das System wird kollabieren, Warnung an Polizisten, Finanzsystem, Politsystem, die basis, AfD, die Linke, FDP, Politiker, Sternenkonstellation.
Kurz nach diesem Interview, Michael Fritsch und Lebensgefährtin hatten sich bereits verabschiedet, wurden schreckliche Bilder durch die hannoversche Polizei erzeugt. Die Polizisten führten an der Lebensgefährtin welche keine Maske tragen kann eine Maßnahme durch.
in Folge dessen kam es zu zahlreichen Verhaftungen, Platzwunden u.s.w.

Interessant, dass sich ein derart sachlicher und auch (beruflich bedingt) rational denkender Mensch am Ende seiner Ausführungen auch die Astrologie in seine Betrachtungen mit einbezieht! TB

07:05 | CF:  USA / Oregon: Mathe auf antirassistisch

Bei Rechenaufgaben sollen im US-Bundesstaat Oregon künftig mehrere Antworten erlaubt sein, weil der Glaube an „neutrale Antworten“ bereits ein „Charakterzug weißer Überlegenheit“ sei.
Nach Auffassung der vermeintlichen Bildungs-Experten in Oregon habe eine „weiße Kultur“ die Klassenzimmer „infiltriert“.
Die Lehrer werden deshalb aufgefordert, „eine antirassistische Mathematikpraxis zu entwickeln“ und herausarbeiten, „wie Mathematik verwendet wird, um kapitalistische, imperialistische und rassistische Ansichten“ zu fördern.

Die sind "mit" und "an" Dummheit gegen die Mauer gelaufen.  TS

18:41 | Leser-Kommentar
Das kann ja "lustig" werden. Frage von Lehrer zum Schüler, wieviel Kilogramm sind es, wenn eine Gewehr-Projektil eine Kraft von 4000 Joule hat. Darauf der Schüler 10, weil ja mehrere Antworten erlaubt sind. "Das Joule (nach James Prescott Joule), Einheitenzeichen J, ist die SI-Einheit der Energie. In Basiseinheiten ausgedrückt gilt 1J=1kg⋅m2s2."

22.02.2021

09:03 | ih: Guten Morgen Israel – Zweiklassen-Gesellschaft?

Genau zwei Wochen nach dem Beginn des Ausstieges aus dem Lockdown beginnen wir heute den neuen Corona-Alltag. Alle Geschäfte und Einkaufszentren können heute nun endlich wieder öffnen, nachdem sie fast zwei Monate lang geschlossen waren. Auch Fitnesscenter, Schwimmbäder und Hotels sind ab heute wieder offen. Und nach fast einem Jahr können ab heute auch kulturelle Veranstaltung wie Schauspiele und Konzerte und Sportereignisse mit Publikum wieder stattfinden. “Rückkehr ins Leben”, nannte unser Gesundheitsminister Edelstein diese bedeutendste Lockerung der Einschränkungen seit Beginn der Coronakrise vor fast genau einem Jahr.

Kommentar vom Ketzer
Sie werden uns nicht in die Normalität entlassen, ohne ihre Zwei-Klassen-Gesellschaft auch in Europa in ihrem Einflussbereich eingeführt zu haben. Israel ist nur der Prototyp, dem sie als Muster folgen. So lange werden sie die Inzidenzwerte senken und unten halten, bis sie diesen ihren Großtraum in die Tat umsetzen können. Sie hoffen, dass die Impfstoffe jetzt a) Immunität bringen und b) große Teile der Bevölkerung sich mehr oder weniger freiwillig impfen lassen. Erst am Ende kommt dann die Entrechtung der Impfgegner und Ungeimpften, nachdem sie ihre vollendeten Impf-Tatsachen geschaffen haben.

19.02.2021

18:29 | dpa: Söders «Öffnungsmatrix»: Wo mehr geht, geht sehr viel mehr

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) rechnet damit, dass bis März die Bewohner von Altenheimen gegen Corona geimpft sind. "Wir sind mit dem Impfen in Alten- und Pflegeheimen weitgehend durch», sagte er am Samstag bei einer Online-Veranstaltung der Christlich-Sozialen Arbeitnehmer (CSA). Er schätze, dass bis März die Zweitimpfungen "komplett abgeschlossen» seien. "Dann wird es auch in der Frage der Gefährdung (durch) Corona eine deutliche Verbesserung bringen." Mehr als die Hälfte der Landkreise und kreisfreien Städte in Bayern hat mittlerweile den Inzidenzwert von 50 unterschritten. 51 der 96 Kreise und Städte verzeichnen nach den Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) von Samstag weniger als 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche. Davon liegen 27 unter der 35er-Marke.

Leser-Kommentar:
Corona liefert nicht mehr, also muss geöffnet werden? Selbst im Muster-Lockdown-Bayern? Man will doch sicher nicht unnötig viele Wähler verlieren, wo doch die Kanzlerchancen gerade so gut stehen und Öffnungsverweigerung kaum Verständnis im Volk bringen würde? Die Politiker ärgern sich sicher gerade, dass das Wetter so schnell so gut und sonnig geworden ist. Ganz schlecht für hohe Inzidenzen!

Ende des letzten Akts eines Schauspiels Minderebemittelter für Minderbemittelte, die jetzt immer noch im Theater sitzengeblieben sind und der Laeinspieltruppe auch noch Szenenapplaus spenden! Wer's jetzt immer noch nicht kapiet hat, wie diese Nummer läuft, dem ist wirklich nicht zu helfen! Geht es rein um die fiktiven Zahlen- und Grenzmarken, bräuchte man mittlerweile ein E-Mikroskop statt der Lupe, um überhaupt noch irgend etwas finden zu können! Gänzlich anders als bei den Kollateralschäden, das wird sehr offensichtlich werden.  OF

19:35 | Leser-Kommentar zum Kommentar:
Werter Leser, nach wie vor darf der Bay. Bürger nur für die Türe, zu arbeiten, einkaufen, spazieren gehen oder sich mit einer Person bei in einem anderen Haushalt treffen o.ä.
Und läuft das nicht bis 7. März. Glauben Sie wirktlich Herzog Söder würde vorher öffnen ? Ganz abgesehen davon, das er auch dann, das Vereinswesen wieder öffnen müsste usw. Zudem das wir sehr wahrscheinlich in laufe des Jahres noch viele Rechnungen sehen werden, die eigentlich schon abgeschickt sind und eben ankommen.

14:03 | Leser-Beitrag: Sieben-Jahres-Zyklus

Die sieben guten und schlechten Jahre, kommt aus dem Traum den Pharao hatte und den Josef richtig gedeutet hat (ein Gleichnis, bzw. eine Geschichte aus der Bibel). Noch heute halten sich viele Menschen an diesen Zyklus (eher die ältere Generation, die sich noch mit diesen Themen beschäftigt haben). Die sieben mageren Jahre fressen die sieben guten Jahre auf (die Ersparnisse werden aufgebraucht, um die schlechten Jahre zu überstehen).
In meinem Leben habe ich diesen Zyklus immer wieder erlebt, eher noch im gesundheitlichen Bereich, als im finanziellen. Es hat immerhin die Hälfte meines Lebens gebraucht, um hinter diesen Zyklus sehen zu können und welcher mir auch die Augen geöffnet hat, nachträglich gesehen, warum manche Dinge so oder so in meinem Leben geschehen mussten.
Andere Menschen halten von solchen Dingen nichts, da es doch religiös angehaucht ist. Dies sollte jeder für sich selber herausfinden und analysieren, oder es bleiben lassen.

Werter Leser! Guter Einwand, das ist schon in der Bibel (Exodus) sowie in der Tora beschrieben und stellt ebenso in der Geisteswissenschaft die biologischen Zyklen von Wandlungen dar! Das 7. Jahr wird als kleine Schmitta oder auch Sabbatical bezeichnet, wo das Feld ruhen soll und alle 49 Jahre gibt es einen völligen Schuldenerlass (große Schmitta). Sieben Jahre Kind, dann Pubertät, dann Erwachsenleben (ab 21) usw... dh. ob religiös oder nicht, ein jeder, der dieser Sache bewußt gegenübersteht, kann es für sich selbst anschauen!? Existieren tut's jedenfalls und ist ein sehr interessantes Thema. OF

16:24 | Leser-Kommentar
Es wundert mich immer ein wenig, das Mensch gerne determiniert, soll vielleicht Sicherheit geben und wenn die Stricke reissen, war eben der X-Zyklus schuld. Ein hervorragendes Mittel, für ein Alibi. Die Welt sollte ja 2000 untergehen, dann 2012 o.ä. Der 2. WK begann 1939, der 1. WK endete 1918. Sieben, 14, 21, 28, 35, 42. Der 2. WK endete 1945.
Muster kann man jederzeit erschaffen, es brauchen nur genügend Menschen daran glauben. Die böse 13 und wenn Freitag noch böser usw, usw. Nicht unter Leitern durch gehen. Dann gibts noch das Muster bzw. Brauch in der Metropolregion Nürnberg, mit dem Bierkrug, je nach Gusto davor oder nach dem trinken, mit dem Bierkurg nochmal auf den Tisch zu klopfen, angeblich deshalb um die Göttin Demeter zu ehren, denn ohne Getreide kein Bier. Ich find den Brauch schön, weil man damit die Natur an sich ehrt, ohne die wir als Mensch nicht bestehen könnten. Nur mal so angemerkt.

09:55 | Leser-Zuschrift "GREAT RESET von langer Hand geplant?"

Ich möchte hier noch einmal auf zwei, wie ich meine, sehr aufschlussreiche Auftritte von Christine Lagarde aus dem Jahr 2014 aufmerksam machen. In dem ersten Link spricht sie in einem Interview schon damals, sehr vielsagend, über die Notwendigkeit zu einem Reset. Im zweiten Link geht sie in ihrer Rede, gleich zu Beginn, u. a. auch auf die magische Bedeutung der Zahl 7 ein. In diesem Zusammenhang spricht sie Anfang 2014 von 7 starken Jahren, die bevorstehen…
Das letzte starke Jahr sollte also, nach ihrer damaligen Prognose, 2020 gewesen sein. Das Jahr 2021 ist also folgerichtig das erste Jahr danach, also nach dieser von ihr damals prognostizierten starken 7-Jahresphase, bis einschl. 2020. Und das Jahr 2021 ist ja auch wieder ein sehr symbolisches 7er-Jahr :
2021…drop the 0….21…three times 7 !!!
Auch in ihrem damaligen, zeitlichen Bezug zu zum Bretton Woods-System von 1944
( 2014 = 70 Jahre nach Bretton Woods, 1944)
lässt sich, ihrer eigenwilligen Logik folgend, für das Jahr 2021 wieder ein besonderer Bezug dazu herstellen :
2021 = 77 Jahre nach Bretton Woods !!!
Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass der (Corona-) GREAT RESET von langer Hand geplant wurde…
https://www.youtube.com/watch?v=sJWBMYsWYEc 
https://www.youtube.com/watch?v=ZUXTzVj5-uE

Aber haben wir nicht 2014 viele schon 2*7 = 14 gedacht und meinten, dass es 2014 so weit sein sollte?
Ihre bizare Aussage stammte vom Jänner 2014! TB

11:26 | Leser-Kommentar
Glückauf, ich habe eine wichtige Nachricht zum Thema great reset und Zahlenmystik, ich habe gerade eben durch "thinking far outside the box" herausgefunden, wenn man zweitausendvierzehn plus sieben ist gleich zweitausendeinundzwanzig ausschreibt, braucht man nur noch etliche Buchstaben weglassen und die übrigen umstellen und es kommt "Satan" raus! Das da noch niemand draufgekommen ist!
freundliche Grüße an die werte Leserschaft!

15:57 | Der Franke
In der Leserzuschrift von 09:55 kann man das Fragezeichen weglassen und ein Ausrufezeichen dafür setzen. Im Leserkommentar von 11:26 ist der Grund dafür genannt.
"SATAN" gleich welcher Numerologie auch immer der Kommentator angewendet hat, ist der korrekte Grund. Auch wenn sich dieses Wesen viele Menschen nur in Fabeln, Märchen und welcher Religion auch immer, nicht real vorstellen können. 2021 - Das Jahr SATANS.
Dazu passt: Corona-Maßnahmen bis Ende 2021 - https://www.wissenmachtfrei.com/blog/index.php?id=000000007 Der erste Bürgermeister von Hamburg scheint mehr zu wissen, als Merkel, Södolf & Co. uns nur scheibchenweise präsentieren.

16:00 | Leser-Kommentar
Diese Antwort richtet sich an den Kommentar von 9:55. Sehr geehrter Leser. Von Zahlenspielen und astrologischen Terminen halte ich so wenig wie von allen konkret genannten Terminen. Zahlenschlüssel passen mehrfach, Sternen-/Planetenkonstellationen ebenfalls. Irgendwann knallts halt und garantiert wird dann ein Zahlenschlüssel schon passen und eine Himmelskonstellation wird nachträglich eigentlich überdeutlich gewesen sein. "DIE" haben Ihre Botschaften und "DIE" verstehen sie auch.
Was "wir" zusammenspekulieren
- ändert nichts am Lauf der Dinge
- überzeugt niemanden von irgtend etwas (zumal es eh zu spät ist, sobald
wir OFFENSICHTLICH richtig liegen)
- bringt nicht einmal uns selber den geringsten Vorteil
Solche Spekulationen sind also genau so nutzlos wie spannend. Ich mach's trotzdem auch. ^^
Mit Sicherheit ist das alles von langer Hand geplant. "Die Macht" hat eine andere Zeitpräferenz als der Konsumjunkie. Da muss keiner denken "DIE" wüssten nicht, wann "IHR" System sein Ablaufdatum erreicht und resettet werden muss. Ich habe heute die DWN-Seite besucht. Ohne Abo. Der Great Reset hat dort seine eigene Rubrik und auch darin brüllen die Spatzen schon, was bis "Corona" höchstens gepfiffen wurde. Artikel Stand heute:
- Klima Debatte: Drohen bald schärfere Massnahmen als während der Pandemie?
- Neuer "Bretton Woods-Moment": Die Welt ist längst am Ende des aktuellen Finanzsystems angekommen
- Gedankenverbrechen: Werden Verschwörungstheoretiker bald als Terroristen registriert?
- Finanztech-Analyst: Der "Great Reset" ist George Orwells Roman "1984"
sehr ähnlich (https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/tag/35012/Great-Reset)
Ich verstehe wirklich nicht mehr, wie man all das noch immer nicht verstehen kann... aber genau drum funktionierts ja so leicht, das Spiel mit den Menschen.

18.02.2021

14:01 | RND:  Elendsprostitution auf Mallorca – eine Folge der Corona-Krise

Auf der spanischen Urlaubsinsel Mallorca hinterlässt Corona eine Spur der wirtschaftlichen und sozialen Verwüstung. Alleinerziehende Mütter rutschen in die Armut und prostituieren sich. Viele haben ihren Job verloren und gehen deshalb auf den Strich.

Diesen Artikel sollte jeder lesen, der gegen angebliche Tourismusexzesse poltert, ohne wirtschaftlich tragbare Alternativen präsentieren zu können. Die Alternative ist nämlich oft ein Absturz gerade der sozial Schwächsten in die Gosse. AÖ

Sind diese Zustände das neue Europa?  Was sagt eine Von der Leyen, eine Merkel, eine Lagade?  Sind das die Vorstellungen eines sozialen Europas, wie lange soll dieser Wahnsinn noch anhalten, wie lange werden die ach so sozialen und um die Bürger bemühten Parteien, Regierungen dieses Spiel vorsetzen?
Hier hören wir nicht von Frauenquote ... oder haben wir den Begriff Frauenquote zulange falsch gedeutet?  Soll Frauenqoute im Grunde bedeuten, wieviele der Frauen müssen sich prostituieren.  ....und weil wir schon beim Elend sind ... was unterscheidet diese Frauen von den Zuständen in den Flüchtlingslagern? 
Nur weil die Europäerinnen die Erniedrigung der Armut hinnehmen müssen, sind sie nicht schützenswert?  TS

17:28 | Leser-Kommentar
So, so werter TS, bleibt nur eines, der Mann ist Schuld, weil er für Frau und Bälge nicht zahlt. Armut ist zudem recht relativ geworden, zumindest in Deutschland. Mit dicken Mercdes zu der "Tafel" fahren hat mich schon immer fasziniert.

17:32 | Leser-Kommentar
Die Balearen wollen seit Jahren den Massentourismus, der ihnen Wohlstand brachte, in anspruchsvollere Bahnen lenken. Wer sind die Balearen? In erster Linie sicher die Menschen die dort wohnen und dann die, die dort regieren. Ob zwischen beiden eine Redundanz besteht, weiß ich nicht. Aber wenn, dann hat C diesen o. g. Prozess lediglich beschleunigt; wenn nicht, sollten die Inselbewohner die Regierenden zum Teufel jagen.
Und dass Alleinerziehende sich prostituiren ist ja nun keun Phänomen, das auf Mallorca beschränkt ist. Das ist ja hier in beerde-land nicht viel besser. Unsere Brut geht vor die Hunde, weil sie den Alten egal ist - sonst wäre die Situation anders.
Doch was rede + schreibe ich? Die meisten Menschen sind einfach zu dumm um bis zu Ende zu denken.

17:37 | Leser-Kommentar
Werter TS
Haben sie es auch an Corona noch nicht gelernt? Fürs baldige Paradies auf Erden muss der kleine Bückling Opfer bringen. Egoismus ist out, Solidarität ist in. Die stets um Klimaschutz bemühten Parteifunktionäre begrüssen die menschlich bedauerliche Entwicklung auf Mallorca dahingehend, dass sie für befriedigenden Urlaub nicht mehr nach Thailand oder auf die Philippinen fliegen müssen. Es profitieren die neuselbstständigen Unternehmerinnen, die Parteifunktionäre, das Klima und folglich alles Leben auf dieser Erde. Wer will das beklagen?

17.02.2021

19:27 | RT: Mit Schnelltests zum Dauerlockdown? Wie sich mit "manipulierten Zahlen" die Kurve hochhalten lässt

Durch den seit Mitte Herbst 2020 verstärkten Einsatz von Antigenschnelltests zum Nachweis sogenannter Neuinfektionen lassen sich die Corona-Zahlen je nach Bedarf "hochfrisieren" und die Maßnahmen zur Viruseindämmung beliebig in die Länge ziehen. Das moniert der emeritierte Mathematik-Professor Hans-Jürgen Bandelt. Über die Mechanismen und Hintergründe hat RT DE mit ihm gesprochen.

Dazu passend: oe24: Karlheinz Kopf über Förderung für betriebliches Testen

Nach der Kopflosigkeit in der österreichischen Testbeschaffung, kommt nur der Kopf und erklärt, dass es ohne Testen, Testen, Testen nicht ginge, die Bespritzung noch Monate dauern werde und man jetzt auch Steuer(Förder)geld für Betriebe bereit stünde, die ihre Mitarbeitern quasi in der Dauerschleife mit den Sinnlostests hinterherlaufen und sie quälen!? Um mit manipulierten Tests Zahlen zu manipulieren und nutzlose, aber dafür zu überhöhten Kosten und Mengen eingesetzte PCR-Tests an Herr, Frau, Kind Österreicher zu bringen! Einer ehemaligen Wirtschaftspartei, die 1,5-2+Mrd. Euro/Woche Wirtschaftseinbußen in Kauf nimmt durch ihre Politik, der ist so und so nicht mehr zu helfen! Mit oder ohne Testen. OF

14:55 | ET:  Bauernproteste – Anthony Lee: Kalt enteignet, völlig irre Gesetze und hoher bürokratischer Aufwand

Landwirt Lee im Interview: "Ich muss nochmal betonen: Wir sind nicht gegen Umwelt- und Artenschutz. Im Gegenteil, keiner braucht Insekten mehr als wir. Keiner braucht die Bienen mehr als wir. Und deswegen ärgert es mich auch, dass man so schnell sagt, dass die Bauern am Insektensterben schuld sind, Dann hört man hier auch von Schicksalsschlägen, dass Landwirte seit ein oder zwei Jahren faktisch kein Geld verdienen, sondern sogar Geld beilegen."

... die gesamte Grüne Partei einmal für ein paar Monate auf die Landwirtschaften aufteilen ... und arbeiten lassen.  .... und dann, würde ich nochmals die Themen abfragen.  TS

09:15 | Der Bondaffe ergänzend zu den türkischen Mondraketen von gestern

Das ist mir erst später eingefallen. Auch ein Lied aus der "guten alten Zeit um/anno 1970" (jetzt werd ich schon ein bisserl sentimental, weil dieser Satz auch im Vorspann vom "Königlich Bayerischen Amtsgericht" zu hören ist).

Aber egal, hier nun der Top-Hit aus dem Jahr 1977. Vicky Leandros mit "Auf dem Mond da blühen keine Rosen".
https://www.youtube.com/watch?v=D_7GyykLpiQ

Und war die Verfrachtung böser Mädels und teuflicher Buben angeht, könnfs man in Anlehnung an William Shakespears historisches Zitat:
https://beruhmte-zitate.de/zitate/125135-william-shakespeare-die-holle-ist-leer-alle-teufel-sind-hier/ 
eine moderne Form bringen, in etwa wie "Die Erde ist leer - alle Teufel sind jetzt auf dem Mond".

Jetzt will ich natürlich den Teufeln keine Furcht einflößen, aber vielleicht geht das bereits tatsächlich? Schließlich ist die Welt nicht das, was sie zu sein scheint. Und die Teufel wissen das, schließlich haben sie GEWALTIGE LÜGEN aufgebaut. https://www.youtube.com/watch?v=WHJpI-yFLkI

Und zum Schluß: wenn man sich Intro vom "Königlich bayerischen Amtsgericht" anhört wird man wirklich sentimental.
https://www.youtube.com/watch?v=d7TP0ViKuk0 
Man erinnert sich plötzlich an die "gute, alte Zeit vor 2020". Das Intro passt zur Zeit vor 1914 und vor 2020.

 

16.02.2021

17:57 | wb: Reise-Unternehmerin: Sieben Suizide in ihrem Umfeld wegen Corona

Die gezielte Zerstörung der Wirtschaft kostet inzwischen zahlreiche Opfer. Eine Frau, die in einem Reiseunternehmen tätig ist, berichtet davon, dass sich im ersten Corona-Jahr sieben ihrer Kollegen das Leben genommen haben. Die fehlende Hoffnung und Aussicht auf Besserung verleitet viele dazu, ihrem Leben vorzeitig ein Ende zu setzen. Diese Ausweglosigkeit ist der Corona-Politik zu verdanken, die alle Hindernisse erst errichtet hat. Wie soll es erst im Corona Jahr 2, 3 oder 4 werden? Wann wird die Politik endlich wieder zu Verstand kommen und diese unsägliche und menschenverachtende Politik beenden, die Existenzen zerstört und Menschen in den Selbstmord treibt?

Das Bambusrohr:
Globalplayer wie Mc Donalds, Starbucks und Pizzahut, die hier keine Steuern zahlen, sondern nur den fetten Reibach machen, bekamen umgehend 75% ihres normalen Umsatzes als Corona-Hilfe ausgezahlt, womöglich noch geschenkt, während der einheimische Handel leer ausgeht. Das ist sowas von kriminell und hochverräterisch seitens der Politik, wie es das so wohl noch nie gegeben hat.

Es ist wirkich ein Wahnsinn, was sich in unseren Breiten zzt. abspielt! Die Rattenfänger von Hameln werden weiterziehen, wenn alle über die Klippe geführt wurden und zurück bleibt nur verbrannte Erde! Zeit, das Zepter selbst in die Hand zu nehmen. OF

18:11 | Leser-Kommentar zum Kommentar von OF
werter OF - ja, es wird Zeit, das Zepter selbst in die Hand zu nehmen, nur wie wollen sie es dem Politgesindel abnehmen? Worte haben noch nie ausgereicht um Gesindel los zu werden, da mußten schon Mistgabeln her und wer weiß heute noch damit umzugehen, Lieschen + Michel würden sich vor Dummheit selber abstechen.

06:25 | Focus:  Während die Bevölkerung hungert, träumt Erdogan von türkischen Raketen zum Mond

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat ein neues Raumfahrtprogramm präsentiert. Wenn es nach ihm geht, so soll 2023 die erste türkische Rakete auf dem Mond landen. Kritiker wundern sich indes, wie das Projekt finanziert werden soll. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan stellte vergangene Woche ein Zehn-Jahres-Programm für die türkische Raumfahrt vor. Damit werde das Land in eine höhere Liga im globalen Weltraum-Wettrennen aufsteigen, so der Präsident.

... Erdogan ist schon abgehoben und auf dem Weg zum Mond.  Die Rakete sollte ihn dann zurückbringen.  TS

10:10 | Der Bondaffe
Der irdische Mond. Das "Schönste Gefängnis" im ganzen Universum. Träumen wir nicht alle davon, jemanden auf den Mond zu schießen? Auf das er oder sie in Ewigkeit dort bleiben? Das könnte man. Satanisten, Politiker, Kinderschänder, Great Resetler, Zentralbanker, Mörder uvm. Das Schönste daran? Dann sind sie alle unter sich. Dann können sie sich gegenseitig quälen. Und die Erde wäre wieder ein friedlicher Ort.

Dazu passend ein Song, geschrieben und vorgetragen zu einer Zeit, als die Welt noch halbwegs in Ordnung war! TB

16:36 | Leser-Kommentar
Deswegen werter H.TB, hört man heute keinen Song, sondern guckt sich der Zeit angepasst https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/from-dusk-till-dawn
Ihre eigenwillige Tradition in diesem Sinne haben Quentin Tarantino und Robert Rodriguez 2007 mit den Filmen Grindhouse: Death Proof und Grindhouse: Planet Terror als Double Feature drastisch fortgesetzt, die noch einmal eine kräftige Schippe des ganz normalen Wahnsinns dieser Kooperation drauflegen.

18:13 | Leser-Kommentar
Der ist clever, der Erdogan. Ein Tipp von mir: Die hunderttausende von Raketentechnikern, welche auf der Durch(reise)flucht von Syrien ins gelobte Land sind, die kann er für sich einspannen. Dann ist der Mond noch in diesem Jahr ein türkischer (Halb)mond. Und Deutschland guckt wieder in die Röhre.

15.02.2021

17:25 | cna: Keine Wiederbelebung für behinderte Covid-19-Patienten in britischen Krankenhäusern

Behinderte Menschen erhalten in britischen Krankenhäusern offenbar keine lebensverlängernden Maßnahmen während der zweiten Coronavirus-Pandemie im Vereinigten Königreich (UK), mit einer noch unbekannten Zahl möglicher Todesfolgen.

Husten, wir haben scheinbar echt ein Problem!? Erst fallen pflegebedürftige Menschen dem geflüchteten Personal während dem LD I zum Opfer, später erhöht sich die Zahl der Todesfälle nach der ersten Spritzenorgie in Europa enorm und jetzt sollen auch noch lebenserhaltende Maßnahmen verweigert werden!? Mein lieber Herr Gesangsverein, irgend etwas läuft hier scheinbar komplett aus dem Ruder!? OF

17:49 | Das Maiglöckli:
vor Wochen schon behauptete das Maiglöckli, das ja, weil es im Boden verweilt, das Gras wachsen hört, dass C19 eine Rentenreform-Projekt ist. Die Sozialkosten müssen runter. Wie geht das am unauffälligsten, na, indem man die Alten verselbstmordet dank Altersschwäche. Leider behält das Maiglöckli wohl recht.

Dann bezeichnen wir es mit den dafür gegebenen Termini: Euhtanasie und Genozid! Wer kann diesen Wahnsinn stoppen, sollte hier Sytem dahinterstecken!? OF

20:06 | Leser-Kommentar
Eigentlich könnte das nur die Exekutive stoppen bzw. die hohe Funktionselite von dieser. Ist recht unwahrscheinlich, die denken an Staufenberg und schon geht der Mut in die Knie, falls sowas überhaupt noch rudimentär vorhanden ist.

20:10 | Leser-Kommentar
Sorry fürs Nitpicken, aber der Terminus hierfür ist Gerontozid (oder evtl. auch Senizid).

08:33 | fw: Der Totalitarismus aus Davos: Was ist die Agenda des Great Reset?

Die Agenda des Great Reset ist eine Bedrohung für die Grundrechte, die Demokratie und die Soziale Marktwirtschaft. Sie ist in sich totalitär und freiheitsfeindlich. Wir müssen die Bürger darüber aufklären und ihre Umsetzung mit allen demokratischen Mitteln verhindern.

20:25 | Leser-Kommentar
So, so, mit "demokratischen Mitteln", wenn die Gegenseite jedoch nicht an demokratische Mittel hält, wie will man dann was verhindern ? Ein Vertrag, Absprache ect. wird so lange erfüllt, wie der Inhalt eingehalten wird. Hält sich eine der beiden Seiten nicht mehr daran, gibt es keinen Vertrag mehr, sondern nur noch Vertragsbruch. Es ist auch nicht "Freiheitsfeindlich" denn das würde bedeuten, es noch nicht eingetreten ist.
Totalitär wird so defininiert: "Mit diktatorischen Methoden jegliche Demokratie unterdrückend, das gesamte politische, gesellschaftliche, kulturelle Leben [nach dem Führerprinzip] sich total unterwerfend, es mit Gewalt reglementierend,"ein totalitärer Staat, totalitäres Regime."
Das heisst dann in sich "die Gesamtheit umfassend".

14.02.2021

18:58 | ap: KARL HILZ AUF OFFENER BÜHNE IN MÜNCHEN FESTGENOMMEN

Bei einer heutigen Demoveranstaltung wurde pensionierte Polizist Hilz von der Polizei auf offener Bühne verhaftet und unter eine Maske gezwungen, bevor er seine Reden halten konnte. 

Wie weit sind diese Regierungen in unseren Breiten wirklich bereit zu gehen? Wann fällt der erste Schuß auf Menschen, die sich für Rechtstaatlichkeit, Demokratie und Freiheit einsetzen? Wer kann sich von den Herrschaften der Ordnungsmacht noch in den Spiegel schauen, wenn sie bei all den Repressionen widerstandlos auf die eigenen Mitmenschen losgehen!? Sichtbarer kann man die Zerfallserscheinungen nicht mehr demonstrieren, dieses System ist am Ende! OF

20:09 | Das Maiglöckli:
Was soll das ständige Lamentieren? Regierungen und deren Erfüllungsgehilfen wurden noch nie mit Worten aus den Ämtern entfernt. Es bedurfte stets Handlungen und Taten und davon sind wir noch weit entfernt, ganz weit, denn die Angst vor dem Tod ist der Tod der Freiheit und noch hungert hier im Land niemand, als dass sich die Grage nach Tod oder Widerstand ergäbe.

Sie scheinen Recht zu haben, aber uns wurde halt immer glaubhaft gemacht, in einer zivilisierten, rechtstaatlichen Demokratie mit Parlamenten zu leben, und da gibt es so etwas eben nicht! Man sieht, wie man sich täuschen kann! OF

 

07:22 | rt: Lateinamerika: Pfizer fordert in Geheimklauseln Aufhebung nationaler Gesetze

Geheimklauseln des US-Pharmakonzerns Pfizer rufen in Argentinien und Uruguay Empörung hervor. Die Länder müssen auf jegliche Schadensersatzforderungen verzichten und Zahlungsgarantien in Form von Vermögenswerten ablegen – Ölquellen, Fischereirechte und Süßwasserreserven.

Was wohl die europäischen Politdarsteller schon alles verhökert haben? HP

11:22 | Nukleus
Wenn der Steuerzahler nur ansatzweise wüsste, was "Privat - streng vertraulich, ausserhalb des öffentlichen Protokolls" alles so vereinbart wird.....holla die Selbstmordkrise. TTIP war so ein reiner Privatvertrag und streng vertraulich. Erinnert euch, den durfte man nur vollkommen abgeschirmt mal überfliegen. Was dann öffentlich ist, dass es zwischen der Partei A und der Partei B eine Vereinbarung, einen Vertrag gibt. Hab ich auch mal gemacht. ;-)

14:35 | Leser-Kommentar
Big Pharma versucht natürlich auch in Lateinamerika und in aller Welt das, was sie in der Schweiz schon lange erreicht haben, nämlich die völlige Straffreiheit zu erlangen https://www.fedlex.admin.ch/eli/cc/2009/541/de

13.02.2021

14:21 | contra-magazin: Die (Schein-) Heiligen zwischen Corona und dem Great Reset

Der widersprüchliche Wahnsinn des Klüngels von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Am 16.01.2021 schrieb „Der Tagesspiegel“ einen Artikel mit der Überschrift: „Wetterextreme, Cyberattacken, Wassermangel – Der neueste Risikobericht des Weltwirtschaftsforums liest sich wie ein Horror-Thriller. Demnach geht es an verschiedenen Fronten für die Welt ums Überleben.“. Für mich klang dieser Beitrag vielmehr wie eine Bestellliste aus einem Schwab-Versandhauskatalog.

12.02.2021

19:40 | rubikon: Staatsfeinde in Weiß

Polizisten dringen rabiat ein, drohen damit, die Tür einzutreten, beschlagnahmen Computer, nehmen Akten zu Hunderten einfach mit — 10 oder mehr von ihnen gleichzeitig. Wird da ein Mafia-Nest ausgehoben? Nein, Szenen wie diese spielen sich zunehmend in Arztpraxen ab. Und die Unterlagen, um die es geht, sind eigentlich vertrauliche Patientenakten. Worin besteht die „Schuld“ der so Maltraitierten? Sie haben vielfach nur Maskenbefreiungsatteste ausgestellt, wie es in bestimmten Fällen ihre ärztliche Pflicht ist. Über diese Vorgänge spricht Medizinjournalistin Dr. med. Sabine Helmbold mit dem Gründungsmitglied der Ärzte für Aufklärung Dr. Walter Weber aus Hamburg.

17:33 | OK: Biontech fordert staatliche Investitionen

Angesichts des steigenden Bedarfs an Impfdosen fordert der Mainzer Hersteller Biontech die Politik auf, sich finanziell für den Ausbau der Produktion zu engagieren. "Im vergangenen Jahr hätte uns mehr Geld nicht geholfen, weil wir den Produktionsprozess im großen Maßstab erst sicher aufstellen mussten«, sagt Sierck Poetting, operativer Geschäftsführer und Finanzvorstand von Biontech, in der aktuellen Ausgabe des SPIEGEL. "Jetzt aber würde Geld helfen. Erst recht, wenn wir für nächstes Jahr eine Kapazität von drei Milliarden Dosen antizipieren sollen, wie es diese Woche bereits angefragt wurde."
Laut Poetting zeichne sich ab, dass der Impfstoffbedarf im kommenden Jahr noch zunehmen werde: "Es gibt unterversorgte Länder, es könnte eine dritte Impfdosis gegen mutierte Varianten des Virus notwendig werden, oder es könnten sich ganz neue Mutationen entwickeln."

Diese Logik muss einer erst man verstehen!? Für den Aufbau einer privatwirtschaftlichen Firma braucht es keine Förderung, aber da man davon ausgeht, dass sich die Produktionskapazitäten aufgrund des Bedarfs erhöhen werden, ist Staatsgeld notwendig!? Und das bei einer Unternehmung, wo einer der größten Pharmariesen - Pfizer - mit an Board ist!? Dieser Laden bedarf wohl mal einer Extraprüfung!? OF

19:24 | Leser-Kommentar
dieser finanz-niete im Nadelstreifen-design hat das kapitalistische System nicht, dafür das sozialistische Subventionssystem a la Windkraft, sehr gut verstanden.

11.02.2021

06:46 | MMN:  Deutschland bankrott 2022

Nach dieser Krise wird nichts mehr so sein wie vorher. Freiheitsrechte bleiben eingeschränkt. Digitales Geld kommt. Die Zukunft sieht düster aus. Michael Mross im Gespräch mit Ernst Wolff.

... vertrau dem Plan. TS

07.02.2021

19:40 | mmnews: Ex-ZDF-Moderator: Nicht mehr zum aushalten

In einer Wutrede gegen Merkels Corona-Regime schrieb Ex-ZDF-Moderator Wolfgang Herles bei Tichys Einblick einen historisch zu nennenden Aufruf. Es wird keine neuen Freiheiten (Merkel) geben, nicht einmal die alten Freiheiten wird man uns zurück erstatten. Ex ZDF-Moderator Wolfgang Herles in einem Artikel bei Tichys Einblick "Trojanische Pferde. Eine notwendige wie sinnlose Wutrede". Zu Merkel: "Den Ruf als schlechtester Kanzler der Bundesrepublik hat sie sich redlich verdient. Als GröVaz, als größte und dennoch meistverehrte Versagerin aller Zeiten wird sie in Erinnerung bleiben."

Wie kann es so etwas geben, wo es doch das beste Deutschland sei, in dem Frank-Walter und seine Anvertrauen je lebten!? Und nun stelle sich der wohl noch etwas privilegierte Herr Ex-Moderator vor, wie es Otto-Normal-Verbraucher mit schulpflichtigen Kindern in einer kleinen Wohnung irgendwo in der Stadt/am Land so geht, der Hausherr gerade von der Kurzarbeit in die Arbeitslose gerückt wurde, Muttern noch die Eltern zu pflegen hat, die Bank den letzten Sanierungs-Kredit fällig stellen will, abendliche Ausgangssperre herrscht und ein Bewegungsradius von 15km gezogen wurde!? Wer soll es da wirklich noch aushalten mit dieser Politik!? OF

20:01 | Leser-Kommentar zu OF:
Naja, werter OF, Schafe halt, ist auf yt, jederzeit zu bewundern, wie wiederstandslos, sie sich scheren lassen.

06.02.2021

14:25 | DGF: Täuschung oder Ent-Täuschung von Q-Anon? Das ist hier die Frage...

Viele Pater-Idioten - pardon Patrioten! -, Wahrheitssucher und andere esoterische Optimisten sind nach der grotesken Inauguration Joe Bidens zum 46. Präsidenten der USA am 20. 01. 2021 vom Glauben abgefallen. Oder wenigstens sind sie jetzt zutiefst enttäuscht und ziemlich beunruhigt. Das hätten sie nicht erwartet! Teufel, Teufel! Das nennt man eine überraschende Wendung! Oder neudeutsch: "Plot Twist". Nix da! - von wegen zweite Amtszeit für Donald Trump! Und wenn wir schon mal dabei sind: Das Merkel werden wir jetzt nach der Wahl von Lusche Laschet zum CDU-Chefchen auch nicht mehr los. Nie nie wieder! Und wenn doch, dann nur, damit wir von der CIA geplagten und gepeinigten Deutschen der ersten Firmen-Kanzlerin der BRD-GmbH in Grün huldigen können dürfen: Annalena Kobold.

14:20 | DGF: Die Weltfinanz-Pandemie als Einstieg in weströmische Bürgerkriegsszenarien?

Dass in China korrupte Globalisten - ich weiß, eine Tautologie - gefährlich leben, hat sich inzwischen weltweit herumgesprochen. Gerade wurde wieder einer hingerichtet. Doch es geht nun auch den im Globalismus vereinten Milliardären und Billionären des Jüdisch-Christlichen Abend- und islamistischen Morgenlandes an den Kragen. Ob die so klassisch enden werden, wie ihre Mafiafreunde im Reich der Mitte, ist sicher noch nicht in jedem Fall entschieden.

15:18 | Leser-Kommentar
China übernimmt die Weltwirtschaft.
Nachdem der sog. Westen aus Geldgier in den letzten 30 Jahren all sein wirtschaftliches Know How gewaltlos nach China getragen hat, ist dem sog. Westen nur mehr sein korruptes Finanzsystem (EZB, CoL, WS) geblieben mit dem er auch China noch unter Kontrolle halten konnte. Doch das System strauchelt mindestens seit der dot.com Blase von einer Krise in die nächste und kann nur noch mit immer stärkeren Infusionen am Leben gehalten werden. Der Kollaps der letzten Bastion der sog. westlichen Welt, wird dazu führen, dass der sog. Westen wieder in kleinstaatliches mittelalterliches Gezänk zerfällt. Trump´s Slogan "America 1st", die Wirtschaft wieder zurück zu holen, wurde leider nicht verstanden; stattdessen halten alle am Untergang des Unausweichlichen fest - erinnert irgendwie an Titanic.

 

14:16 | Lion Media: Ermittlungen gegen Greta Thunberg

Ermittlungen gegen Greta Thunberg: Mitglied krimineller Verschwörung


07:45
 | Bild:  Was haben sie zu verbergen?

Es ist der größte Krimi der EU-Geschichte: die katastrophal schief gelaufene Impfstoff-Bestellung der EU im Kampf gegen die Jahrhundert-Seuche Corona.  
Und die Frage: WER hat uns das eingebrockt?
Im Zentrum drei Macht-Frauen:

Das die Bild diesen Schritt geht .... Respekt!  Wo haben die den Journalismus wieder gefunden?  Doch leider haben die "drei unheiligen Hexen" die Möglichkeit wieder die Sache hinzubiegen .... oder glaubt jemand wirklich, das die Bild die Daten und Unterlagen sehen wird?   Aber der Schritt ist trotzdem mutig.  TS

05.02.2021

11:47 | connectiv: Die fabrizierte Krise, der Great Reset & das ‚Build Back Better‘ der NWO

Top-Politiker und Big-Tech-Führer verwenden den gemeinsamen Refrain, dass die COVID-19-Pandemie eine Gelegenheit zum „Reset“ und „Build back better“ bietet. Aber was bedeutet es wirklich, „wieder besser aufzubauen“? Der Gründer und geschäftsführende Vorsitzende des Weltwirtschaftsforums (WEF) Klaus Schwab begann als Erster, die Idee des „Great Reset“ in Umlauf zu bringen, bei dem „build back better“ ein integraler Bestandteil ist.

Leider finde ich die "Build back better" Mantra-Compilation nicht mehr, in welcher mehrere Welt-Promis diesen Satz skandieren! Falls jemand von Euch dieses Video hat, bitte zusenden! TB

12:53 | Leser-Zusendung
Denke dies ist ihr gesuchtes Video
https://m.youtube.com/watch?v=YkcaeaD45MY 

Herzlichen Dank - genau das ist es! TB

13:38 | Leser-Kommentar
Das Video (12:53) ist doch eine sehr gute Zusammenstellung für die kommende Anklage vor dem Internationalen Gerichtshof … aber wo sind denn die österreichischen und bundesrepublikanischen Volksverräter?

14:22 | Leser-Kommentar
Build back better (! ! !)
Liebe "Top-Politiker und Big-Tech-Führer", ich kenne mich in Geschichte nicht so gut aus, aber Millionen Existenzen vernichtet, viele in den Selbstmord getrieben, alle unsere Alten mit vorsätzlich psychisch zerstörtem Pflegepersonal in den Heimen alleine gelassen und jetzt noch viele mit einer lebensgefährlichen Impfung zu Tode spritzen, bis in welches Jahr müssen wir da zurück ? Gab es uns Menschen da schon ?

16:46 | Leser-Kommentar
Genau das habe ich erwartet. Diese Leute kennen keine Begrenzungen durch Gewissen, Ethik oder Moral, Recht und Gesetz, Empathie… - für solche Wesenheiten gibt es doch den einen oder anderen Fachausdruck…

04.02.2021

17:59 | dpa: Corona-Ausbruch nach Wanderung mit Einkehr

Eine Gruppenwanderung, die in Baden-Württemberg für einen größeren Corona-Ausbruch gesorgt hat, wird für die 14 Teilnehmer voraussichtlich keine strafrechtlichen Konsequenzen haben.

Der Ketzer:
Böse, böse Wanderer, auch eine Zielgruppe für die Super-Spreader-Jäger bei den Ordnungs- und Gesundheitsämtern und ein Fressen für die Corona-Hypochonder-Medien, die natürlich jetzt frohlocken… „Die Wanderer hätten anschließend noch gemeinsam in einer Hütte beisammengesessen. (im Gretel-Ton zu lesen… How dare you!!!) 25 Corona-Fälle ließen sich demnach schon Ende Januar auf den Ausflug zurückführen.“… mediale Botschaften: 1) soziale Kontakte gehören generell verboten, 2) bleibt im Haus, 3) wandern ist unverantwortlich, 4) Solidarität erfordert Einsamkeit und Abstand.

Wird langsam Zeit, gerade hier in diesen Foren Abstand von derartig medialen Verwerfungen zu nehmen und sich geistig zu out-of-the-box zu verabschiden!? Es sind nur noch Rettungsversuche, ein Thema am Leben zu erhalten, substantiell wertlos und mittlerweile sonnenklar, was damit bezweckt werden soll! OF

08:57 | AuM: Junger Landwirt aus Schleswig-Holstein bangt um die Existenz seines Familienbetriebes

Konzentration der Lebensmittelproduktion kennen wir schon aus der DDR - ist schief gegangen
Marginaler Unterschied DDR zu DDR2.0: diesmal liegt die Produktion nicht in Staatshänden sondern kommt in die Hände von Eliten-befreundeten Konzernen! TB

Kommentar vom Ketzer
Ab Minute 7 geht’s ans Eingemachte. Corona gefährdet die Landwirte massiv! Schweinefleischkonsum ist MASSIV eingebrochen. Kantinen weg, Hotels weg, Gastronomie weg, Stehtische bei Metzgereien weg… Leute im Home~Kurzarbeit, Home~Quarantäne und Home~Office zu faul, selbst das Fleisch zuzubereiten. Die Systemketten (ALDI, LIDL) IMPORTIEREN VIEL und kaufen zudem bei den Fleischfabriken-Giganten, nicht aber bei den KLEINEN, der kleine regionale Landwirt hatte hingegen bei Gastronomie und Hotels DANKBARE Abnehmer. Die sind dank Merkel nun WEG und ohne die ist er VERLOREN!!! Dann noch unglaublich viel Bürokratie und Berichtspflichten, jedes Jahr zunehmend. Ein Schelm, wer denkt, da könnte die Coronastaatsratsvorsitzende und Schwab-Fan Corona-Raute es genau so wollen: Deutsche Landwirte am ENDE & und das ganze Land nicht mehr imstande zur Selbstversorgung! FinisPork, Schwein am Ende, scheint die Devise zu sein, es lebe der Beyond Meat Burger aus Chemikalien. GEPLANT ist offensichtlich die Versorgung durch die göttliche NWO, um die bisherige Versorgung über regionale Landwirte zu ersetzen. Deshalb macht man denen das Leben so schwer wie möglich und schneidet sie von ihren bisherigen Abnehmern gezielt ab.

10:07 | Leser-Kommentar
Nunja werter Ketzer, das Ende und der Untergang, kommt sehr wahrscheinlich dann um so schneller. Oder glauben sie echt, wenn der Lockdown weg wäre, gings so weiter wie vor Corona ? Denn wenn man Gebäude schleift, bis es wieder steht, das braucht seine Zeit. Zudem ist die Unbekümmertheit der Menschen weg, was nicht dafür spricht, das diese in Konsum bzw. Kaufrausch verfallen werden. Denn hierzu müsste das "Oben" ganz anders agieren, und wenn wir uns die Qualität von dem Oben besehen, kann ich gleich daran glauben, das Nachtfalter die Nacht falten. Sorry, ohne Tabula Rasa, wird hier nichts gehen.

11:41 | Maiglöckli: paßt dazu. Ich suche für meinen Garten frische Samen, Bio-Samen, alte Sorten. Da wurde ich belehrt darüber, dass es in brd-land ein Saatgutgesetz gibt, welches Tausch, Handel, Verkauf alten Saatgutes verbietet.
Der Ursprung geht zurück in die 30er Jahre des letzten Jh. Die Bevölkerung sollte vor "Müll" geschützt werden.
Heute wird das Gesetz jedoch vielfach genutzt um die Saatgutindustrie zu subventionieren und vor Konkurrenz zu schützen.
Die, die ja sowieso schon jede Menge Patente auf biologisches Leben durchsetzen konnten, würden uns gerne ausschließlich mit patentiertem "Müll" a la soylent grün und yellow füttern.Wer mal hinter die Kulissen veganer Lebensmittel schauen durfte, wird das bestätigen.
Ein Zusammenhang mit Beyond Müll Burger ist rein zufällig.

03.02.2021

19:22 | mannikosblog: Sozialismus pur: Portugal verbietet Fernunterricht für Privatschüler, damit staatlich unterrichtete Kinder keinen Rückstand erleiden

In Deutschland gänzlich unberichtet blieb ein kürzliches Sahnestückchen des ideologischen Irrsinns aus Portugal. Wie quasi überall wurde auch dort der normale Schulunterricht coronabedingt untersagt. Doch während in anderen Ländern der Zweiten Welt wie etwa Deutschland die Internetinfrastruktur und digitale Ausstattung der Schulen für einen rudimentären Fernunterricht ausreicht, sah sich die portugiesische Politik dazu gezwungen, den Unterricht ganz abzusagen. Da es jedoch auch in Portugal noch eine Oberschicht gibt, deren private Mittel für eine Versorgung der eigenen Kinder mit Bildung über digitale Kanäle ausreichen, ließ sich die sozialistische Regierung etwas ganz besonderes einfallen, um die allgemeine „Bildungsgerechtigkeit“ wieder herzustellen. Man verbot den Fernunterricht einfach komplett, damit niemand mehr den anderen weghinken kann.

 

19:04 | Leser-Beitrag: Zu den Kommentaren

Um die Strukturen am laufen zu halten wird es für die Funktionselite Sonderversorgung geben müssen. In der DDR war das die MHO, die Militär Handels Organisation, da gab es für die Oberen in den Kasernen immer mehr wie für alle und die Versorgung mit Forum Schecks, dem Equivalent für Westgeld, mit dem im Intershop und bei der Forum Handelsorganisation hochwertige Ware, Lebensmittel, Bekleidung und Autos, gekauft werden konnte.
Es gab Einkaufsmöglichkeiten in den SED Kreis und Bezirksleitungen. Es ist also zu beobachten ob ähnliche Strukturen aufgebaut werden oder schon existieren. Ohne diese Sonderversorgung funktioniert es nicht. Gibt es dazu Beobachtungen aus Kuba, China oder Nordkorea?

Werter Leser! Diese Beobachtungen gibt es mangels an Informationen aus den von ihnen genannten Ländern (noch) nicht bzw. sind sie der Red. nicht bekannt! Dass man aber auf altbekannte Strukturen von früher zurückgreifen könnte, mag angesichts dieses realen Irrsinns gut möglich sein!? OF

20:14 | Leser-Kommentar:
In Manitoba/Kanada gibts das schon. Dort meinte der Zuständige für öffentliche Gesundheit, dass staatliche Mitarbeiter von Coronaauflagen befreit seien (https://www.youtube.com/watch?v=UexW_nJwTek). Der Aufhänger zu dieser Frage war, dass jemand gesehen hat, wie Mitarbeiter seiner Stadt in einem Fitness Studio zu werke waren, das eigentlich geschlossen war. Die Frage wäre, inwieweit größere Polizeiwachen/kasernen intern mit Sportmöglichkeiten (Schwimmen, Fitness, Ballsport) ausgerüstet sind. Bei Dienstleistungen wie Nagelstudios oder Frisören wiederum würden sich mobile Lösungen anbieten, wo der fette Arsch dann hinten im Kastenwagen sitzt, um sich seine Hornhaut stutzen zu lassen. Für alles andere ließen sich eigene Onlineeinkaufsseiten einrichten, in denen dann im nicht markierten Karton kein Sexspielzeug geliefert wird, sondern irgendwelche Delikatessen. Bei der Dating Plattform Tinder gibt es das schon. Da bekommen Promis einen gesonderten Zugang, wo nur Promis drauf sind. Würde mich zB nicht wundern, wenn der Heiko sein Sternchen darüber gefunden hat. Ist also für alles vorgesorgt.

16:59 | ET: Hungern im abgesperrten Tonghua: Chinas Weg des harten Lockdowns führt Menschen in die Verzweiflung

In China wird der Lockdown ins Extrem getrieben, wie in der nordostchinesischen Großstadt Tonghua – oder schon in Wuhan im Frühjahr 2020.
Die Stadt Tonghua in der Provinz Jilin, Nordostchina, mit rund 500.000 Einwohnern ist seit des Auftretens von Corona-Fällen am 15. Januar nahezu komplett abgeriegelt.
Im Bezirk Dongchang mit 360.000 Bewohnern, einem der beiden Stadtbezirke Tonghuas, gilt seit 21. Januar Hausarrest – gültig ab 22 Uhr desselben Abends. Die Regierung ließ Häuser und Wohnungen versiegeln und teils sogar zuschweißen. Die Bevölkerung leidet unter Nahrungsmittelknappheit.
Laut einem RTL-Bericht hätten sich in Tonghua bereits Menschen aus Verzweiflung aus den Hochhäusern gestürzt oder irgendwo aufgehängt. Manche aßen vor Hunger ihre Haustiere.

18:29 | Leser-Kommentar
In den abgeriegelten Städten Chinas essen sie also schon ihre Haustiere... -so, wie es "der Irre vom Originell" prophezeit hatte. Jetzt warten wir wohl (mit Popcorn?) darauf, dass sich auch die anderen Scheußlichkeiten erfüllen. Ich würde mich allerdings nicht darauf verlassen, dass der eingekühlte Sekt tatsächlich die Stimmung heben wird.

 

11:45 | popp: ANDREAS POPP - INSIDER/WHISTLEBLOWER PACKT AUS !!! ABSOLUT SCHOCKIEREND !!!

Über den Zusammenhang zwischen der kommenden (gewollten?) Nahrungsmittelknappheit und dem 15km-COVID-Bewegungsradius! TB

14:22 | Der Kolumbianer
Der Sinn des Ganzen erschliesst sich mir noch nicht ganz und ich frage mich, wie ein paar Bundeswehrsoldaten und Polizisten 83 Mio Bürger in Schach halten sollen?

14:30 | Leser-Kommentar    
Ich will ja nicht den Teufel an die Wand malen. Jedoch hat mir mein Edeka-Kontakt vermittelt. Aufgegebene Bestellungen in dem Markt wo sie arbeitet, kommen nur sehr schleppend rein. Das lässt sich natürlich nicht auf Ganze übertragen. Doch im Kontext zu Popp, ist das schon bemerkenswert.

14:40 | Leser-Kommentar
Wenn es zutrifft, was im Video erzählt wird und auch durchgesetzt werden wird, ist der Zug abgefahren. Da wird geplant und durchgezogen mit Hilfe der Staatsmacht und dessen Gewaltmonopol. Ich vermute, daß Sie oder Ihr Team beleidigt sind/ist, weil ich mich abfällig über Demonstranten mit Trillerpfeife geäußert habe. Ich wollte damit nicht unbedingt zur Gewalt aufrufen. Wenn aber nichts hilft, was wollen Sie denn dann machen? Das die Ö-Administration leichte Lockerungen zugesteht ist wohl das Ergebnis der Demo. Aber das kann auch schnell wieder rückgängig gemacht werden.
Im Video ist die Rede von der erstaunlichen Leidensfähigkeit der Deutschen die schneller zur nächsten Eskalationsstufe der Zwangsmaßnahmen führen wird. Da helfen keine friedlichen Demos. Das ist vorbei. Ich habe in Anbetracht der Ereignisse von vor 4-5 Jahren auf b.com gesagt, daß die Verantwortlichen niemals freiwillig ihren Platz am Trog verlassen werden. Daran hat sich nichts geändert. Wenn nicht begriffen wird, worum es geht, was auf dem Spiel steht und vor allem, was getan werden muss, um die wenigstens relative Freiheit zurück zu bekommen, werden die einfach weiter machen. Ist das nicht klar?

15:01 | Der Ketzer
Da kann was dran sein, denn Hotels & Gastronomie wurden zerstört. Diese haben für „Frischebedarf“ teilweise eigene Gärten und bald nicht mehr, da Konkurs. Dort gelagerte Konserven müssen auch abgebaut werden. Einige Kantinen sind schon länger zu! 15-Km-Radius, damit dieses Modell für Notversorgung jederzeit aktivierbar ist? Könnte sein!

Der Staat könnte wollen, dass nur er exklusiv die Notversorgung der Sklaven bewerkstelligen kann. Die später geplante Ausgangssperre bedeutet auch, dass Schrebergärten und externe Kleingärten keinen Beitrag mehr leisten können. Der Staat wollte, dass die Gastronomie nebst Gastronomie der Hotels ~ VORHER ~ verschwindet. Es konfisziert später die Lager der Discounter und dann kann es los gehen. So kann er alle über den Hunger kontrollieren. Einige Verschwörer meinten, Corona würde in Hungerspielen enden. Das ist insoweit nicht neu. Tatsächlich passt vieles dazu, auch die Einschränkung der Bewegungsfreiheit und die dazu notwendige Konditionierung mit Leine, 15 km Ausgangsbegrenzung, Verbot der Versorgung über weiter entfernt liegende Versorger hatten wir schon und das ist verdächtig! Es hieß, nur kurze Strecken und nur den nächsten Versorger im eigenen Ort / Orts- oder Stadtteil anzusteuern. Keinesfalls zum nächsten Ort zu fahren, da man dann ja Super-Spreader ist. Fazit: Wir haben da keinen Beweis dafür, für Hungerspiele, aber einiges an „Vorbereitung“ spricht dafür.

16:10 | Dipl. Ing.
Wenn ich mich erinnere gab es ja Videos aus China wo den Menschen die Türen von außen verschlossen und/oder zugeschweißt und versiegelt wurden mit einmonatiger Ausgangssperre! Nix mehr einkaufen … sondern nur auf die Hilfslieferungen des Staates warten .. die nie so wirklich kam!

16:15 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 14:40
Werter Leser, das haben Sie gut erkannt. Das liegt unter anderen auch daran, wir nicht nur in Deutschland, die Illusion pflegen, wir hätten eine Demokratie.
Doch unser Gesellschaftssystem ist nun mal hierarchisch aufgebaut, ansonsten kann man als Gruppe, Volk, Staat nicht überleben. Denn es muss immer Menschen geben, welche Verantwortung übernehmen und Entscheidungen treffen. Und man kann auch nicht immer basisdemkratisch das Volk fragen, was es haben will.
Das klingt zwar hart ist aber, wie es ist. Dann sind wieder beim König, guter König, böser König, unfähiger König. Und jeder König, wenn er klug ist, baut eine Funktionselite auf, die ihm gewogen ist. Und nun kommen wir zum springenden Punkt. Solange diese Funktionselite und dazu gehört auch das mittlere Managment es erlaubt, gehorcht, wird sich nichts merkbares ändern. Auf den Staat gesehen, muss das also runtergehen bis zum Bürgermeister. Wenn das nicht geschied, kann sich zwar auch eine Gegenkraft aufbauen, doch diese braucht ebenfalls Führung und Organisation, um eine merkbare Zahl an Menschen hinter sich zu bringen, das bedarf Zeit, Kraft, Geld, Logistik usw. Und so unbekannter diese Menschen sind, um so mehr Zeit und Kraft, Geld, ist dazu erforderlich. Wir sehen an Gewerkschaften, wie auch Arbeitgeberverbänden, Mittelstand, das diese im Moment ebenso nicht gewillt sind bzw. die oberen Führungskräfte nicht gewillt sind, aufzubegehren und Widerstand zu leisten. Das führt mich zu folgender These, sie haben nicht begriffen was abläuft oder sie kuschen noch. Das Fazit was man daraus ziehen kann, erst wirklicher massiver Mangel in diese Gruppierungen einschlägt, kann kommt Bewegung in die Sache und trägt die Wahrscheinlichkeit in sich, zur positiven Wandlung. Sogenannte "Volksaufstände" gab es eigentlich nie, weil eben die Funktionselite von der Fahne gegangen ist, weil sie sich im "Schwarm" bedroht gefühlt hat. Erst dann schlägt ein Gruppenbewusstsein offen zurück.

17:24 | Leser-Kommentar
Das ist wirklich schockierend! Aber auch nicht überraschend. Normalerweise bestelle ich meine Gemüse-Samen im Wert von 20-30 Euro pro Jahr. Gerade eben habe ich zugeschlagen mit 250 Euro 😂 Selbstverständlich keine Hybrid-Samen...das ist auch eine gewollte Sache, damit in Zukunft niemand mehr selbst die Samen ernten und anbauen kann. Wer selbst keinen Garten hat, kann sog. Pflanzsäcke kaufen. Die sind sehr günstig, man kann sie auf Balkon oder Terrasse platzieren. Ich mache dieses Jahr einen Versuch mit Kartoffeln. Soll angeblich super funktionieren und sehr ertragreich sein. Schau’n ma mal😜

17:45 | Leser-Kommentar 14:40 zu 16:50:
"Das führt mich zu folgender These, sie haben nicht begriffen was abläuft oder sie kuschen noch." Weder noch. Was Sie aufzählen, was man angeblich braucht für eine funktionierende Struktur ist eben genau das, was nicht gebraucht wird.

18:20 | Leser-Kommentar
Great Reset, Corona-Plandemie, NWO, Klaus Schwab etc.: Es ist jetzt an der Zeit, uns zur richtigen Seite zu bekennen, nicht wahr?
"HAIL HYDRA!" (im "Marvel Universum").

02.02.2021

17:50 | jouwatch: „Es läuft alles aus dem Ruder“: Boris Palmer veröffentlicht Brandbrief einer Ex-CDU Stadträtin

Der grüne Bürgermeister der Stadt Tübingen gilt als Kritiker des Merkel-Lockdowns. Nun veröffentlicht er auf seinem Facebook-Accout den Brandbrief einer früheren CDU-Stadträtin, der zeigt, wie groß die Verzweiflung mittlerweile über die Corona-Maßnahmen sind.
Boris Palmer veröffentlicht nachfolgendes Statement:
Gestern wurden noch drei Infektionen mit COVID im Landkreis Tübingen registriert. Wir sind seit zwei Wochen an oder unter 50. Aber es geht nicht weiter nach unten. Der behauptete Kontrolleffekt der Nachverfolgung ist eben bei diffuser Infektionslage nicht gegeben. Leute wie Karl Lauterbach fordern, dass wir noch viele Wochen länger im Shutdown verharren müssen.

Wie heißt es so schön bei Sunzi: Störe niemals deinen Feind, wenn er gerade dabei ist, sich selbst zu zerstören! Die zentrale Frage des Spiels war und ist noch immer: Wie kommt man aus so einer Nummer wieder raus!? Die Verantwortlichen wohl nimmer!? OF

US-Korrespondentin
Sun Tsu sagte aber auch: „Wenn du dich und den Feind kennst, brauchst du den Ausgang von hundert Schlachten nicht zu fürchten. Wenn du dich selbst kennst, doch nicht den Feind, wirst du für jeden Sieg, den du erringst, eine Niederlage erleiden. Wenn du weder den Feind noch dich selbst kennst, wirst du in jeder Schlacht unterliegen."

01.02.2021

17:55 | oe24: Israel: Tausende Ultraorthodoxe bei Begräbnissen in Jerusalem

Mehrere Tausend Menschen säumten am gestrigen Sonntag die Straßen Jerusalems, um Begräbnisfeierlichkeiten für verstorbene Rabbiner abzuhalten. Es handelte sich überwiegend über streng orthodoxe männliche Juden, die dicht gedrängt und ohne Maske trauerten und somit gegen die in Israel geltenden strengen Corona-Hygienemaßnahmen verstießen.

Leser-Kommentar:
In Israel herrschen sehr strenge Covid Gesetze und fast alle halten sich daran. Auf ein Begräbnis wird man ja noch gehen dürfen.

Vielleicht wissen die besser über das wahre Virus Bescheid, als die Regierung!? Oder Herdenimmunität ist bereits erreicht!? OF

20:03 | Der Kolumbianer:
Israel hat einen sehr harten Lockdown, ein sehr effizientes Gesundheitssystem mit guter Infektionskettenrückverfolgung und ein Drittel seiner Bevölkerung geimpft. Es gilt als Musterland bei der Bekämpfung von Covid!
Was unsere Medien gerne verschweigen ist, dass die 7-Tage-Inzidenz bei 530 liegt und Israel weltweit Platz 9 bei den Infektionen belegt.

Und was die Medien auch gerne verschweigen ist, wieviele Menschen in Israel bereits nach Impfung gestorben sind!? OF

21:39 | Leser-Kommentar
Ja, Herr Oberförster, die wissen besser Bescheid, und zwar schon vor über 10 Monaten: "Rabbi sagt: Corona ist nicht für das auserwählte Volk!"
https://www.youtube.com/watch?v=GM04btSKdtE
Und die hier bei der orthodoxen Hochzeit in New York hatten auch keine Probleme. (Bild)

Hier ist wieder einmal ein Disclaimer fällig:
Liebe beruflichen Meldemuschimäuse und liebe Hobby-Dauer-Empörten. Dies ist ein Tatsachenbericht und ein Foto einer Hochzeit während der NY-Corona-Sperre.
Die b.com-Redaktion berichtet einfach über das Weltgeschehen und ist in keinster Weise antisemitisch - im Gegenteil. Immerhin war einer unserer Schutzpatrone, Ludwig von Mises, Jude und auch in einme unserer Redakteure fließt teilweise jüdisches Blut! TB

Bildschirmfoto 2021 02 01 um 21.40.50

14:23 | t-online:  Verband befürchtet Aus vieler Brauereien

Die deutschen Brauereien stecken in der Krise. Die Branche nahm 2020 etwa ein Viertel weniger Geld ein, Bier im Millionenwert musste vernichtet werden. Die Situation sei "in der Nachkriegszeit ohne Beispiel". Die Deutschen haben im vergangenen Jahr deutlich weniger Bier getrunken. Kneipen und Bars hatten wochenlang geschlossen, Großveranstaltungen fielen aus – der Absatz der Brauereien ging daher um 5,5 Prozent zurück, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mitteilte.

... wie wäre es mit einer Joboffensive .... Biervernichter, ein Job mit Zukunft!  TS

14:25 | Leser-Kommentar
Gerade in solchen Zeiten ist die Solidarität der Bcom-Leser mit den Brauereien gefragte denn je!

14:47 | Leser-Kommentar
das ist wirklich eine Solidarität der Superlative aber auch wenn, Thomas und seine Crew kann bei aller Liebe nicht soviel Bier trinken (saufen), dass alle Brauereien in Ö und DE gerettet werden können! 
Auch die B-com. Leserschaft schafft das leider nicht.

18:24 | Leser-Kommentar

Also für mich haben die Deutschen nicht weniger Bier getrunken, weil eben durch Handlungen der Regierung keine Möglichkeit dazu bestand. Denn sich jeden Tag alleine oder in der Familie zu besaufen, ist keine Lebenfreude, deshalb wird dieses Angebot relativ wenig angenommen. Was zeigt uns das, das Bier hochkulturell ist, und eben nicht dafür verwendet wird sich jeden Tag den Kopf wegzuballern. Wobei man noch sagen kann, die Kriegzeit ist kein Maßstab, weil viele Biertrinker an der Front gefallen sind, und bei Bier Mangel war, weil eben Brot vorging. Deshalb gabs auch Kriegsbier. Und das man in der Vorkriegszeit, Bier vernichtet hat, halte ich für Seemanngarn, weil zu dieser Zeit hat man es getrunken und nicht wegen Überkapatiztät vernichtet. Und wenns sauer geworden ist, als welchen Grund auch immer, gabs Biersuppe. Weil damals im gemeinen Volk es noch Sitte war, nix verkommen lassen. Da noch Mangel erlebt worden ist. Doch wer kennt heute schon Mangel im echten Sinn ? Damals hiess Mangel wirklich Hunger haben und damit leben. Meine Mutter hat mich noch so erzogen, habe Respekt vor dem täglichen Brot.