23.11.2017

08:03 | gs: Die Dynamik von Finanzkrisen und das versteckte Goldangebot

So wie zahlreiche andere ökonomische Phänomene werden auch Finanzkrisen oft falsch verstanden. Der wirtschaftliche Mainstream interpretiert sie zumeist als Folge von "Marktversagen" in der ein oder anderen Form und empfiehlt typischerweise eine verstärkte Regulierung des Finanzwesens sowie den Ausbau von Aufsichts- und Kontrollmechanismen. Insbesondere in den Vereinigten Staaten ist diese Entwicklung schon seit mehr als einem Jahrhundert zu beobachten. Das Notenbanksystem (das Federal Reserve System) geht auf einen Vorschlag zurück, den eine Gruppe von Senatoren mit engen familiären Verbindungen zu den damaligen Managern der Wall Street in Reaktion auf die Finanzkrise von 1907 machte.

22.11.2017

20:13 | zerohedge: BofA's Apocalyptic Forecast: Stocks Flash Crash, Bond Bubble Bursts In H1 2018, War May Follow

Having predicted back in July that the "most dangerous moment for markets will come in 3 or 4 months", i.e., now, BofA's Michael Hartnett was - in retrospect - wrong (unless of course the S&P plunges in the next few days). However, having stuck to his underlying logic - which was as sound then as it is now - Hartnett has not given up on his "bad cop" forecast (not to be mistaken with the S&P target to be unveiled shortly by BofA's equity team and which will probably be around 2,800), and in a note released overnight, the Chief Investment Strategist not only once again dares to time his market peak forecast, which he now thinks will take place in the first half of 2018, but goes so far as to predict that there will be a flash crash "a la 1987/1994/1998" in just a few months.

 

18:38 | Alman gazetesi - resim : Aal aus Bauch von Mann entfernt

Der Chirurg hält ein langes und dickes Objekt in seiner Klemme – und befreit damit einen Mann von schlimmen Schmerzen. Doch die hat der Patient sich selbst zugefügt. Denn was Ärzte in einer Not-OP aus dem Bauch des Chinesen holten, war ein Aal, ein Asiatischer Kiemenschlitzaal!

Ich fisch dich! Er aalte sich! Es liebe? TS

21.11.2017

19:30 | Spütnik: Apokalypse „nahe gekommen“: Russischer Patriarch erkennt klare Anzeichen

Patriarch Kyrill von Moskau und ganz Russland hat vor einem nahe kommenden Weltuntergang gewarnt. Die Anzeichen seien mit bloßem Auge sichtbar, sagte das Oberhaupt der Russisch-Orthodoxen Kirche in einer Predigt in der Moskauer Erlöser-Kathedrale.

Anzeichen ......   TS
P.S.: Die Redaktion macht jetzt ca. 5 min. Pause ..... TQM tanzt so schön dazu!  

19:11 | Nnettle: George Soros Demands Fluoride Added to Drinking Water in 'Every School by 2018'

Billionaire globalist George Soros has announced that his Open Society Foundations will be investing millions into a new program that aims to get fluoride added to the drinking water supply of "every school in the US and Europe by 2018."

Beitragstäter:
Neues vom Ungustl. Soros plant das Trinkwasser in jeder Schule zu flouridieren.
Putin hat es verboten.

 

09:59 | zero-h: Stocks Flash Crash, Bond Bubble Bursts In H1 2018, War May Follow

Having predicted back in July that the "most dangerous moment for markets will come in 3 or 4 months", i.e., now, BofA's Michael Hartnett was - in retrospect - wrong (unless of course the S&P plunges in the next few days). However, having stuck to his underlying logic - which was as sound then as it is now - Hartnett has not given up on his "bad cop" forecast (not to be mistaken with the S&P target to be unveiled shortly by BofA's equity team and which will probably be around 2,800), and in a note released overnight, the Chief Investment Strategist not only once again dares to time his market peak forecast, which he now thinks will take place in the first half of 2018, but goes so far as to predict that there will be a flash crash "a la 1987/1994/1998" in just a few months.

09:40 | Gatestone: Frankreich: Muslime rein, Juden raus

Die Vorstädte sind zu einem der sichtbarsten Zeichen der Islamisierung Frankreichs geworden. Der Antisemitismus verschlingt die Französische Republik. Während jüdische Symbole aus Frankreich verschwinden, vermehren sich islamische Symbole, von Burkinis an den Stränden bis hin zum Schleier am Arbeitsplatz. Juden, die nicht aus Frankreich geflohen sind, versuchen "unsichtbar" zu werden. Frankreichs Vorstädte werden rasant zu Apartheidgesellschaften. Der Judenhass ist das Tor zu "La France soumise" geworden - der Unterwerfung Frankreichs.

19.11.2017

15:57 | Focus: Schlag gegen salafistische Szene: NRW prüft Verbot radikaler Moscheen

Das nordrhein-westfälische Innenministerium bereitet einen Schlag gegen die salafistische Szene des Landes vor. Bei Moscheen und Vereinen, in denen besonders radikal gepredigt werden soll, werde ein Verbot geprüft. Über das Verbotsverfahren sprach ein Ministeriumssprecher mit dem "Spiegel". Der Düsseldorfer Verfassungsschutz habe dazu bereits eine Liste mit 19 Moscheen und Vereinen erstellt. Die Aufstellung liege nun den Staatsschutz-Dienststellen der Polizei zur Bewertung und Ergänzung vor.

Wieso sind die Moscheen noch offen, die Betreiber noch in Freiheit und die Besucher noch in Deutschland? TS

 

12:26 | unzensuriert: Brutaler Übergriff ausländischer Jugendlicher in Wiener U-Bahn - 18-Jährige als Retterin

Ein schockierender Vorfall in der Wiener U6 wurde unserer Redaktion gemeldet. Eine alte Dame, Mitte 70, wurde in den Mittagsstunden des 16. November in einem Waggon der U-Bahn-Linie U6 brutal von ihrem Sitz gerissen und anschließend getreten. Die U6 gilt in Wien aufgrund ihrer Streckenführung entlang des Gürtels, wo vor allem Migranten leben, als besonders unsicher.

Ich schreibe nicht was ich denke. TS

08:35 | Focus: Mit anmaßender E-Mail: Merkel-Vertrauter schanzt Ehefrau gut bezahlten UN-Posten zu

Deutschlands Botschafter bei den Vereinten Nationen in New York, Christoph Heusgen, gilt als einer der engsten Vertrauten von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Seit 2005 war Heusgen außen- und sicherheitspolitischer Berater der Kanzlerin, war bei jeder Auslandsreise mit dabei.

08:05 | ET: Gedanken einer Regierung: 15 Jahre Haft für Surfen auf den „falschen Seiten“

Dirk Müller: Großbritannien denkt darüber nach, hohe Haftstrafen – 15 Jahre – für diejenigen einzuführen, die auf "unpassenden" Webseiten surfen. Davon erfuhr man in deutschen Medien zwar nichts, doch „Mr. Dax“, Dirk Müller, sprach es bereits am 4. Oktober 2017 aus:

18.11.2017

17:46 | jouwatch: JVA-Beamter packt aus! Ein letzter Hilferuf aus dem Gefängnis

Ein Beamter einer Justizvollzugsanstalt (JVA) hat sich vor wenigen Tagen an die Redaktion von JouWatch gewandt. Er schilderte katastrophale Zustände, die auf einen baldigen Kollaps des deutschen Gefängnissystems hinweisen.

17.11.2017

19:40 | journalistenwatch: TransIRRE: Ich wollt, ich wär ein Huhn

Du kannst sein, was du willst. Je länger man das den Menschen einredet, um so mehr gibt es, die aus ihren Psychosen einen Lifestyle zaubern. Ist das dekadent oder einfach nur bunt? Urteilen sie selbst.

 

19:11 | PI: Die Kleinkindertransen

Wie viele kleine Jungs kennen Sie aus Ihrem Umfeld, die lieber ein Mädchen sein würden? Oder kleine Mädchen, die lieber Jungs wären? Wahrscheinlich kennen Sie weder den einen noch den anderen Fall. Nicht weiter verwunderlich, schließlich fühlt sich nur etwa 0,13 Prozent der Gesamtbevölkerung in ihrem Geschlecht unwohl, bei kleinen Kindern ist die Zahl noch nicht einmal messbar – also bei uns in Deutschland, in Hollywood dagegen schon.

 

12:27 | n8waechter: Der Preis für die Unschuld: € 2,5 Millionen

Giselle ist 19 Jahre jung, lebt in Kalifornien, studiert und arbeitet gelegentlich als Model. Da sie gerne große Reisen unternehmen und die Kosten ihres Studiums abgedeckt sehen möchte, hat sie sich auf einer Seite namens Cinderella Escorts angemeldet und ihre Geschichte läuft derzeit durch die englischsprachigen Gazetten. Denn ihr stehen alsbald $ 2,9 Millionen (€ 2,5 Mio.) ins Haus – als Preis für ihre Unschuld.

.... Einmalprostitution. TS

11:22 | ET: Islamist reist unbemerkt mit Fußfessel in die Türkei – Ortung im Ausland nicht erlaubt, Signal abgestellt

Er kündigte seine Abreise an und bestieg unbemerkt ein Flugzeug – mit Fußfessel. Geortet wurde er als nächstes auf dem Flugplatz in Athen. Da eine Kontrolle mittels Fußfessel im Ausland nicht gestattet ist, wurde das Signal abgestellt. Der aktuelle Aufenthaltsort des 35-Jährigen ist unbekannt.

... den letzten Kontakt hatte man mit dem Islamisten bevor dieser 3 Meter tiefe Krater entstand. Samsung Batterien? TS

12:14 | Leser Kommentar:
Wie kann der Islamist die Sicherheitskontrolle am Flughafen unbemerkt passieren. Hier haben wir wieder ein Beispiel, dass das deutsche Regime Terroristen unterstützt. Deutschland ist ein Terrorstaat und die
Schaltzentrale des IS der Attentäter importiert, hofiert, alimentiert und zu Attentaten exportiert. Viele Terroristen welche Attentate verübten kommen nachweislich aus Deutschland oder haben zumindest
Verbindungen zu den Terrornetzwerken in Deutschland.

... lieber Leser, dies war nur eine Qualitätskontrolle (mit Pakettverfolgungssoftware und Hardware) ob die Abschiebung auch wirklich funktioniert. TS

16.11.2017

15:14 | Leser-Hinweis zur SWR-Sendung: Der Pi CodeDer Pi Code

Ein spannender Doku-Thriller der Filmemacher Marcus Vetter und Karin Steinberger über den US-Ökonom Martin Armstrong, eine Legende in Finanzkreisen, und über die weltweite Finanzkrise.
Anfang der Achtzigerjahre entwickelte er ein Computermodell, das die Finanzwelt elektrisierte. Basierend auf der magischen Zahl Pi und gefüttert mit historischen Wirtschaftsdaten, sagte sein Modell mehrere große Wendepunkte der Weltwirtschaft erstaunlich präzise voraus. Kunden aus der ganzen Welt bezahlten viel Geld für seine Vorhersagen. Mit seiner Beraterfirma Princeton Economics International hatte er zeitweise mehr als drei Milliarden Dollar unter Vertrag.

Leser-Kommentar
Ich habe Martin Armstrong zweimal persönlich erleben dürfen und bin wirklich angetan von seiner Arbeit. Er hat ein phänomenales Wissen über Geld- und Wirtschaftsgeschichte und kann deswegen Zusammenhänge sehr gut erklären und Fehlannahmen in vielen Modellen, z.B. Quantitative Easing, offen legen, da sie auch historisch nie funktioniert haben. Er ist natürlich auch nicht "umstritten", was aber kein Wunder bei jemanden ist, der Politik als Beruf abschaffen will. Man kann sich im Film selbst ein sehr gutes Bild über ihn machen; leider wird er in der Mediathek nur noch für eine Woche verfügbar sein.

13:52 | Focus: Über die Hälfte der „Leopard 2“-Panzer ist laut Bericht nicht einsatzbereit

Mehr als die Hälfte der Kampfpanzer „Leopard 2“ der Bundeswehr sind nicht einsatzbereit. Das geht nach Angaben der Zeitungen der Funke-Mediengruppe aus einer Übersicht des Verteidigungsministeriums hervor. Von den 244 Kampfpanzern des Typs seien lediglich 95 einsatzbereit.

Blondi leistet hervorragende Arbeit..... Hauptsache immer gut Gestylt vor den Soldaten auf und ab wackeln. .... TS

15:12 | Leser-Zuschriften zu den Panzern
(1) .. und von den 95 Panzern haben nur 5 Munition....Sehen sie es mal so, so werden nicht deutsche Soldaten in Russland verheizt.

(2) Um was geht es denn da? Um die Bereitschaft der Deutschen, mehr Geld in die Rüstung zu stecken. Es wird suggeriert, wir hätten lauter Graffel und müssen jetzt die Geldbörse zücken. Dafür nimmt Blondi gerne Kritik(vom Volk) in Kauf. Das ist transatlantisch abgesprochen.
Quelle ist "Zeitungen der Funkemediengruppe", alles klar?

15.11.2017

08:22 | gs: Was wird die Mutter aller Spekulationsblasen zum Platzen bringen?

Wenn ein Problem durch die Erschaffung von 1 Billion Dollar aus dem Nichts und den Kauf verschiedener Vermögenswerte mit dem neuen Geld gelöst werden kann, dann werden die Zentralbanken das Problem auch auf diese Weise lösen - nichts leichter als das. Das ist die Lehre, die wir aus den letzten acht Jahren ziehen können. Wenn ein Problem durch Gelddrucken und Assetkäufe gelöst werden kann, werden die Notenbanken sich darum kümmern.

14.11.2017

19:28 | SZ: BND-Chef sieht Russland als "potenzielle Gefahr"

Der Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND) zweifelt die Wehr- und Rüstungsfähigkeiten Westeuropas an. Er warnt vor allem vor Russland und dessen militärischen Ambitionen, vor steigendem Migrationsdruck und vor Instabilität in China. BND-Chef Kahl äußert sich sehr selten öffentlich - umso drastischer wirken seine Warnungen.

Hört hört. TS

18:00 | jouwatch: Flüchtlingsunterkünfte: Grüne fordern Beschlagnahme von Privathäusern 

Antje Kapek und Ramona Popp, Fraktionsvorsitzende der Grünen, wollen unbewohnte Privatimmobilien auch gegen den Willen ihrer Besitzer für die Unterbringung von Flüchtlingen nutzen. Zu diesem Zweck haben sie einen Gesetzentwurf vorgelegt, der wegen seiner Dringlichkeits-Klassifizierung möglichst rasch im Abgeordnetenhaus beraten werden soll. Der Entwurf umfasst 10 DIN A 4 – Seiten und trägt den Titel „Sicherstellung privater Grundstücke und Gebäude oder Teile davon zum Zwecke der Flüchtlingsunterbringung“. Vorgesehen ist die weitgehende Außerkraftsetzung des Paragrafen 13 Grundgesetz (Grundrecht auf Unverletzlichkeit der Wohnung), um Beamten zu ermöglichen, Grundstücke auch gegen den Willen ihrer Eigentümer zu betreten und hinsichtlich ihrer Eignung als Flüchtlingsunterkunft zu bewerten. Einzige Einschränkung: Die Bewertungen sollen nicht nachts stattfinden.

.. grüner Kommunismus oder auch Afro-Deutschland! TS 

09:27 | Geolitico: Gutmenschlicher Kreationismus

 Wir basteln uns ein neues Geschlecht: Das nun sogar höchstrichterlich geforderte „dritte“ Geschlecht ist nichts weiter als ein Fetisch linker Soziologen. Um gleich echte Fakten den staatlich alimentierten Gendervisionen entgegenzustellen: Es gibt biologisch – seit einer ganzen Weile schon und wohl noch für lange Zeit – zwei menschliche Geschlechtschromosomen, nämlich das X- und das Y-Chromosom. Findet euch damit ab, ihr Genderschreihälse. Da ist die Natur „gnadenlos“: Entweder X oder Y; XX steht allgemeinhin für weiblich, XY für männlich (bei doppeltem Chromosomensatz). Diese beiden Chromosomen, Gonosomen, bestimmen das biologische Geschlecht eines Menschen. Daran lässt sich nicht rütteln.
 

08:17 | Beitragstäter (sie unmenschlicher Unmensch)

Wenn (untervögelte) Frauen nichts zu tun haben ausser in ein Asylantenheim zu gehen:   Trommeln im Asylheim Rostock Langfassung  
Lustig sind die Kommentare unter dem Video. Das Video an sich könnte "fremdschämen" auslösen.

.... meine absoluter Lieblingskommentare (die jugendfreien):
"Leck mich am ArXXX du...und auch noch verpackt als "Völkerverständigung". Stellt euch mal vor wir hätten 2mio junge Thailänderinnen aufgenommen und da würden jetzt 60+ Jährige mit ihrem Sack vor denen Rumwedeln. Zur Völkerverständigung natürlich!!" ... oder auch "Wenn man diese ADS-Hupfdohlen sieht, könnte man auf die Idee kommen, das Frauen Wahlrecht noch einmal zu überdenken." 
Dieses kleine Video ist ein Angriff auf die Nerven .... Danke Beitragstäter (ich hab mir ihren Namen notiert und werde in Hinkunft Ihre Beiträge nur mehr am Nachmittag öffnen .... so und jetzt geh ich kotzen. TS

12:15 | Der Musikant:
..also...faszinierend...da reißt's mir gleich die Augenbraue hoch wie dem Mr.Spock vom Raumschiff Enterprise....früher , da hat man ganz ganz weit wegfahren müssen um so etwas zu sehen...soweit...dass sich' nur wenige leisten konnten...und heut sieht man das in Rostok im Hinterzimmer...in einer inflationären Zeit leben wir...wenn man da SilberückInnen einkreuzt...ist die Art vor dem Exidus bewahrt.... ;-)

12:55 | Leserinnen Kommentar:
Diese Dame ist mir vor ca 15 Jahren mal persönlich in Stuttgart begegnet. Sie hatte da schon ihren Afrika-Fimmel. Sie hat auch eine schwarze Tochter.  Jetzt kann sie sich also so richtig austoben. Ich bin eine Frau und mir wird schlecht. Einfach nur oberpeinlich und zum Fremdschämen. 

... Hände waschen nicht  vergessen.... TS

17:15 | Leser Kommentar:
Na diese BungaBUnga Tänze können nicht nur wir bei youtube sehen sondern auch Merkels Staatsgäste die auf der Anreise ins gelobte Land der einfach zu habenden, christlichen SchXXXXX sind.

18:55 | Leser Kommentar:
Ich finde das unfair, dass solche Sachen gefördert werden. Ich hatte auch ein förderungswürdiges Projekt ins Leben gerufen. Es sollte eine Szene aus Wilhelm Tell nachgestellt werden und zwar der Apfelschuss vom Kopf eines Flüchtlings. Ich benötigte dafür natürlich viele Flüchtlinge als Statisten, da die Trefferquote des Apfels suboptimal und ein entsprechend realistisches Training für die wichtige integrative Völkerverständigung absolut notwendig war. Leider waren die Gutmenschen dafür nicht zu gewinnen, sodass das Projekt eingestellt wurde. Schon eine verrückte Welt, in der wahre Kunst keine Bedeutung mehr hat.

... nur zum eigenen Verständnis ... welche Sorge von Äpfel würden Sie nehmen? TS 

19:10 | Leser mit Sortenbestimmung:
Angemessen wäre natürlich nur die Sorte Pink Lady, da es im Kontext zu unseren liebestollen Neubürgern am besten passt.

... Blutapfel... wäre meine Wahl. TS

13.11.2017

19:50 | JF: New Yorks U-Bahn-Ansprachen ab sofort geschlechtsneutral

New Yorks U-Bahnbetreiber hat angekündigt, Fahrgäste künftig geschlechtsneutral anzusprechen. In Ansagen soll damit „ladies and gentleman“ durch Begriffe wie „passenger“, „riders“ oder „everyone“ ersetzt werden, berichtete die New York Times. Die gendergerechte Ansprache sei ein Versuch, niemanden zu diskriminieren. Der staatliche Betreiber des New Yorker U-Bahnsystems, die Metropolitan Transportation Authority (MTA), erklärte die Änderung in einem neunseitigen Schreiben an alle Mitarbeiter. Das Unternehmen wolle mit dem Vorstoß kundenfreundlicher werden, hieß es darin.

TQM wird sich wieder freuen .... in Sieg in seiner Sache. .... weiter so altes Mädchen!!!!! TS

 

13:57 | qpress: Berliner Schrott-Mahnmal für Terror und Islamismus

Deutsch Absurdistan: Irgendwie ist das erstmals richtig konsequent was da gerade in Sachen Kunst und Terrorförderung abgeht. Gab es früher stets eine strikte Trennung zwischen Terror-Kunst und nicht stattfindender Förderung desselben, scheint man nunmehr die Vereinigung dieser Sachgebiete für den guten Zweck voranzutreiben. Vermutlich passiert der ganze Aufriss nur, um den wackeren Kämpfern des Islamischen Staates in der Hauptstadt ein lauschiges Heimatgefühl zu vermitteln, noch bevor sie ihr Begrüßungsgeld hier vom Amtswegen einfahren.

Eine Messeraustellung wäre noch überlegenswert. Vielleicht auch ein Kopfmuseum. TS

09:15 | ET: INSA-Umfrage: „Lichtfest“ oder „Sonne, Mond, Sterne“-Fest – Sollte das Sankt-Martins-Fest umbenannt werden?

Das Sankt-Martins-Fest solle aus "Rücksicht auf Flüchtlinge" und für eine bessere Integration umbenannt werden, fordern einige Lehrkräfte und Politiker. Dabei ist die Mehrheit der Deutschen dagegen – auch Muslime fordern keinen neuen Namen.

... nennen wir es doch "Fest der totalen Selbstaufgabe" ... TS

08:15 | Goldseiten: Die trügerische Ruhe auf den Finanzmärkten

Mit seinem Buch "Der Schwarze Schwan", erschienen 2007, hat Nassim N. Taleb seinerzeit einen Bestseller gelandet. Seine Kernthese: Als extrem unwahrscheinlich angesehene Ereignisse (sie werden als "Schwarze Schwäne" bezeichnet) treten häufiger auf als gedacht: Nicht selten wird das, was man nicht erwartet hat, Realität. Und nicht nur das: Der Mensch neigt auch dazu, extrem unwahrscheinliche Ereignisse nicht erkennen zu wollen. Das, so Taleb, sei problematisch, besonders dann, wenn es um die Geldanlage geht.

12.11.2017

19:15 | nnettle: Liberal Adoption Agency Declares Christians Make 'Unfit and Dangerous Parents'

Group refuses children to families whose religious beliefs are Christian. A liberal adoption agency has caused outrage after it has announced that it will no longer accept applications from Christian families as they make "unfit and dangerous parents." The government-backed agency in Alberta, Canada has declared that applicants who hold any form of religious view related to Christianity will be turned away because of the views they "may" hold.

 

19:02 | unzensuriert: Vornamen der Neugeborenen klares Zeichen rasanter Islamisierung

Die Statistik der Vornamen wurde bis 2014 auf Basis der Meldungen der Standesämter Österreichs über Lebendgeborene („Anzeige der Geburt“) erstellt. Seit 2015 werden neben in Österreich stattfindenden Geburten auch im Ausland geborene Säuglinge von in Österreich wohnhaften Müttern erfasst.

17:53 | Krone: Tirol: Grüne wollen Gemeinderat rausschmeißen

Nachdem der Ex-Grüne Peter Pilz mit seinem Rückzug nach aufgekommenen Vorwürfen der sexuellen Belästigung für Aufsehen gesorgt hatte, steht nun ein aktiver Politiker der Grünen im Fokus der #metoo-Debatte. So soll der Innsbrucker Gemeinderat Mesut Onay jetzt aus dem Klub ausgeschlossen werden - ihm wird eine "sexuelle Grenzüberschreitung" vorgeworfen. Pikant allerdings: Der Vorfall ereignete sich bereits im Jahr 2005 und ist seit 2006 bekannt.

Lassen wir uns diese entzückende Episode einmal auf der Zunge zergehen. Ein Mann nähert sich 2005 einer Frau (also vor 12 Jahren) und versprüht seine Männlichkeit vermeintlich erfolgreich und akzeptiert jedoch das Nein der Besprühten nicht. Es erfolgt ein Entschuldigung und man glaubt das wäre es. Doch ein Jahr später, wird dieser Fall von einer feministischen Gruppentherapie aufgegriffen .... doch eine Anzeige gibt es nicht. #metoo ist wie ein guter Rotwein .... es braucht Jahre um zu reifen .... viele Jahre und plötzlich verwandelt sich die entschuldigte Fehlleistung (Vergewaltigung kanns ja nicht gewesen sein, sonst gebe es eine Anzeige)  in eine toxische Machoattacke. Doch was lernen wir daraus? Eine Frau vergibt nie? Eine Feministin wartet unter jedem Stein? Nein, es ist viel einfacher .... bist du ein Grüner und stimmst Du nicht im Sinne der Partei ..... die grüne Tscheka hat über jeden von uns eine Akte. TS

13:32 | youtube: Bestsellerautor Thorsten Schulte: DDR 5.0, Finanzkollaps und Bitcoin

Thorsten Schulte ist als der Silberjunge vielen als Kapitalmarkt- und Edelmetallexperte bekannt. Mit seinem neusten Buch „Kontrollverlust“ wurde er zum Bestsellerautor. Darin kritisiert er u.a. die Flüchtlings- und Eurokrise und spricht sich für ein allgemeines Recht auf Waffenbesitz aus.

 

08:54 | jouwatch: Karriere als Kleinkrimineller „endet“ mit 90.000 Euro Entschädigung

Einem 39-jähriger Somalier, auf dessen Konto 30 Verurteilungen und 13 Gefängnisaufenthalte gehen, wurde jetzt von einem britischen Gericht eine Entschädigung von mehr als 90.000 Euro zugesprochen. Auch um eine mögliche Abschiebung muss sich der Schwerstkriminelle keine Sorgen machen – die verbot der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte.

.... Gehaltserhöhung .... TS

08:04 | Wochenblatt: Polizisten behaupten: Ausländer dürfen sich alles erlauben, Deutsche nicht!

Es dürfte eines der umstrittensten Postings werden, das je von Polizeibeamten in Deutschland auf Facebook veröffentlicht wurde: Die Gewerkschaft der Polizei, Sektion Oberbayern Süd findet, in Deutschland dürfe jeder machen, was er will – außer die Deutschen.

... am Ende der Ausbildungszeit der Berliner Polizei Rekruten wird sich das auch ändern .... dann darf keiner mehr irgend was. Die neue "Glaubens-Polizei" (Glauben sie was sie wollen .... den Knüppel bekommst du sowieso auf den Kopf) wird schon für Ruhe und Ordnung sorgen .... und das Merkel Glöckchen macht wieder kling kling. TS

11.11.2017

18:45 | TZ: Kein Fake! Hier wird ein Asylheim unter riesiger Deutschlandflagge begast

Derzeit wird eine Asylunterkunft in Kreuth begast - unter einer riesigen Deutschlandflagge. Die Optik der Plane, die über das Haus geworfen wurde, irritiert nicht nur die Nachbarn.

07:58 | Tichyseinblick: Zensur in Polizeiberichten – Das Misstrauen wächst

Durch das Verschweigen von Informationen lösen sich Vorbehalte nicht plötzlich in Luft auf. Im Gegenteil, so entstehen Gerüchte, Feindseligkeit, Misstrauen, man schürt noch mehr Ressentiments. In Zürich gab der Sicherheitsvorsteher Richard Wolff (Alternative Liste) diese Woche bekannt, dass er per sofort die Nationalität von Tätern in Medienmitteilungen nicht mehr nennen würde. Dies sei diskriminierend, schüre Ressentiments und liefere Fremdenfeindlichen Futter.

10.11.2017

19:19 | Die Zecke - noch im Nachurlaub.... 

Ach ja, das Buch von Dr. Krall heißt "Der Draghi-Crash".


19:06 | Die Zecke - mit einer Nachbetrachtung .... 

Auf der Messe in München habe ich den hervorragenden Vortrag von Dr. Markus Krall gehört und ich möchte jedem b.com-Teammitglied und allen Lesern ans Herz legen, sich mit den Schlussfolgerungen von Dr. Krall intensivst auseinander zu setzen. Sein Buch habe ich auf der Messe gekauft und noch im Urlaub durchgelesen. Er erwartet folgendes Szenario:

Aufgrund der Nullzinspolitik schmilzt das Geschäftsmodell/die Zinsstruckturkurve für die Banken zusammen bzw. wird immer flacher. Dies führt zur Aufzehrung des Eigenkapitals der Banken. Ab etwa 2020 ist das Eigenkapital der Banken aufgezehrt und die Banken geraten ins Minus. Des Weiteren gehen sogenannte Zombieunternehmen, die auf Grund der Nullzinsen und der sich daraus ergebenden nicht mehr nötigen Erwirtschaftung der Kapitalkosten (Zinsen), zur Zeit nicht mehr pleite. Im Gegensatz zum jahrzehntelangen Mittelwert gehen nicht mehr 1,5 bis 2,0% der Unternehmen pleite, sondern nur noch gerade mal 0,5%. Wenn der Markt höhere Zinsen erzwingt (und das wird er, da sonst dir Banken pleite gehen und das wird mit allen Mitteln verhindert werden), dann werden diese Unternehmen in Schwierigkeiten geraten und größtenteils pleitegehen, da sie die dann steigenden Kapitalkosten nicht mehr erwirtschaften können. Dies sind allein in Deutschland zwischen 170.000 und 300.000 Unternehmen und europaweit zwischen 1,2 bis 1,5 Millionen Unternehmen. Im Zuge dieser Pleitewelle werden ca. 1/3 der Banken mit in den Abgrund gerissen. Da die im Umlauf befindliche Geldmenge zu ca. 90% aus Giralgeld besteht, wird durch die Breite der Bankenpleiten die Kreditvergabe auf breiter Front einbrechen und zu einer Deflation führen. Aus diesem Grund hält es Herr Dr. Krall für angebracht, Geldkonten außerhalb der EU zu halten, wie Kanadische und Australische Dollar, Britische Pfund, Schweizer Franken und Norwegische Kronen. Die EZB wird natürlich versuchen, daraufhin mit Gelddrucken gegenzuhalten und Euros drucken, was danach zu starker Inflation, wenn nicht sogar zu Hyperinflation führen wird. Das heißt, dass dann frühzeitig eine Umschichtung in Sachgüter dringend zu erfolgen hat.

Herr Dr. Krall ist nicht irgendwer. Er begann seine Laufbahn im Vorstand der Allianz Holdind AG und berät nun Banken im Risikomanagement. Laut eigener Aussage hat er das Risikomanagement von 80% aller Banken erstellt und weiß ganz genau, wo die Probleme auf Grund der staatlich veranlassten Regulierung liegen. Die Banken sind Sklaven der staatlichen Regulierung und sammeln dadurch immer größere Risiken an.

Es gibt eine Lösung des Problems, dass es nicht so schlimm kommt, aber er glaubt nicht, dass dies politisch erfolgen wird.

12:27 | Focus: Cannabis im "Görli" wieder legal - Anwohner zürnen: "Kapitulation des Rechtsstaats"

Nun ist es offiziell: Im Görlitzer Park im Herzen von Berlin Kreuzberg darf Cannabis künftig wieder gedealt und konsumiert werden. Die rot-rot-grüne Landesregierung hat schon am 16. Oktober die Verbotsregelung des ehemaligen Innensenators Frank Henkel wieder aufgehoben.

... kein Konsum keine Dealer. Keine Ware keine Verkäufer. TS

12:58 | Leser Kommentar:
Von wo sollen denn sonst die Jamaika Dealer den Stoff für ihre Träume herholen?

.. lieber Leser, es gibt Vorbilder. Junkers .... der kommt auch ohne Stoff aus. TS

09.11.2017

19:24 | journalistenwatch: Wie unsere Innenstädte politisch verordnet zur dritten Welt werden!

Es sind dramatische Worte, die mir heute mit eindringlichen Stimmen ins Ohr gesprochen wurden. Ich sollte doch mal darüber schreiben. Sonst würde doch gar keiner bemerken, dass sie auf dem Zahnfleisch kriechen und nicht mehr wissen, wie sie Waren, Energie, Angestellte, Steuern und Pacht, bzw. Mieten bezahlen sollen.

... schönes neues Deutschland. Schönes neues Europa .... möge der Prophet mit Euch sein. TS

16:31 | Beitragstäter das Bambusrohr 

Anbei zwei interessante Links zum Thema Jamaica. Es scheint ordentlich zu dampfen bei den Berliner Sondierungsgesprächen. Ich bin mal gespannt, wann der erste Rastafari im Bundestag gut gelaunt seinem Job als Abgeordneter nachkommt. Bunt ist nun einmal bunt und mit Jamaika geht der Trend eindeutig zu mehr Farbe und Vielfalt. Nicht, daß da jetzt der eine oder andere Österreicher sich ärgert, die Grünen abgewählt zu haben.

Link: Warum die Cannabis-Legalisierung nun endlich kommen könnte   
"Eine Legalisierung ist auch ohne Gesichtsverlust der Union möglich", sagt ein Politiker, der sich mit dem Thema auskennt.

Link: Deutschland steht kurz vor einer Cannabis-Revolution   
Die Verhandlungen der neuen Regierungsparteien sind in vollem Gange. Während Themen wie die Flüchtlings-, und Klimapolitik zu großen Schwierigkeiten in den Gesprächen führen, scheint bei einem anderem Tagesordnungspunkt überraschende Klarheit.

16:50 | Der Dissident zu Bambusrohr:
Wie das Wahlergebnis der DöDR zeigt, ärgern sich die wenigsten Österreicher über das Fehlen der GRÜNEN. Aber die Roten u. Grünen ärgern sich blau :-) es bleibt auch in DöDR bunt und es geht auch ohne Eure bedauernswerten brD-Insel-Farbspiele! - "Schwarz-Braun ist die Haselnuss!" lallen die Grünen nach ihrer Kopfnuss-(Ab)Wahl. Die sehen eben bei Farbe Blau sofort Braun. So ist das halt bei Realitätsverlust.

18:20 | Leser Kommentar:   Atomschutzbunker soll zur Cannabiszuchtstation werden  
Memmingen – In Deutschland wird künftig in großem Stil Cannabis angebaut, legal unter staatlicher Kontrolle zu medizinischen Zwecken. In einem Atomschutzbunker eines ehemaligen Fliegerhorstes ein paar Kilometer von Memmingen entfernt wollen Wissenschaftler künftig an Cannabispflanzen forschen. Das Projekt wird von einem Unternehmer aus Schwaben und der Technischen Universität München vorangetrieben.

 

15:10 | GoldCore: Prepare For Interest Rate Rises And Global Debt Bubble Collapse

– Diversify, rebalance investments and prepare for interest rate rises
– UK launches inquiry into household finances as £200bn debt pile looms
– Centuries of data forewarn of rapid reversal from ultra low interest rates
– 700-year average real interest rate is 4.78% (must see chart)
– Massive global debt bubble – over $217 trillion (see table)
– Global debt levels are building up to a gigantic tidal wave
– Move to safe haven higher ground from coming tidal wave

11:56 | Weltwoche: Moralische Selbstsucht

Bundesrätin Sommaruga will eine Luftbrücke für Flüchtlinge aus Nordafrika einrichten. Zuerst traute ich meinen Augen nicht, als mich am Sonntag das Schreiben eines Journalisten erreichte, der mich fragte, was ich von den jüngsten Plänen Bundesrätin Simonetta Sommarugas halte, zukünftig Migranten aus Nordafrika direkt in die Schweiz einzufliegen.

08.11.2017

19:22 | express: Zahlen haben sich verfünffacht Immer mehr Sex-Attacken am Kölner Neumarkt

 

s ist eine spürbare Angst und Unsicherheit, die die Kölner an einigen Brennpunkten spüren. Das subjektive Gefühl deckt sich jedoch nicht immer mit den tatsächlichen Zahlen der Kriminalitätsstatistik. Denn nach dieser ist die Stadt seit den Vorfällen an Silvester 2015 insgesamt etwas sicherer geworden. Aber: Am Neumarkt ist eine gegenläufige Entwicklung zu beobachten: Die Sex-Attacken nehmen zu.

Scheinbar haben die Kölner Frauen kurze Arme .... eine Armlänge funktioniert scheinbar nicht. TS

 

08:05 | gs: Der Wärmetod des Wirtschaftsuniversums

In der Physik ist man sich einig, dass sich das Universum ausdehnt. Es wird jedoch hitzig debattiert, ob die Ausdehnungsgeschwindigkeit hoch genug ist, um die Schwerkraft zu überwinden - d. h., ob sie die sogenannte Fluchtgeschwindigkeit erreicht. Das scheint ein eher obskures Thema zu sein, aber die Folgen sind in jedem Fall fatal. Ist die Ausdehnungsgeschwindigkeit zu gering, verlangsamt sich die Expansion des Universums immer weiter, bis sie eines Tages ganz aufhört und sich umkehrt. Dann beginnt das gesamte All unter der Wirkung der eigenen Gravitationskraft in einem "Big Crunch" zu kollabieren.

07.11.2017

20:00 | Unser Mitteleuropa: Bundeswehr probt den Zerfall der EU

Ein 102-seitiges Dokument der Bundeswehr mit dem Titel: „Strategische Vorausschau 2040“ erklärt das Ende des Westens, zumindest wie wir ihn kennen, für möglich. In diesem Dokument wird erstmals in der Geschichte der Bundeswehr Szenarien durchgespielt, um zu ergründen, wie gesellschaftliche Trends und internationale Konflikte die nationale Sicherheitslage beeinflussen können.

06.11.2017

19:08 | JF: Von der Leyen will Verteidigungsministerin bleiben

Ursula von der Leyen (CDU) möchte auch in der künftigen Bundesregierung Verteidigungsministerin bleiben. „Ich stehe für die Truppe ein. Sie ist mir sehr ans Herz gewachsen. Das spürt man, daß da eine gute Basis ist. Ich würde mich freuen, wenn ich diese Aufgabe weiterführen könnte“, sagte sie der Bild-Zeitung am Montag.

Blond Uschi liebt es als Quoten-Frau in der Bundewehr zu sein ..... sie wünscht sich so sehr #melove   TS

19:30 | Beitragstäter:
Warum wurde dieser Bericht in die Rubrik "Der drohende Kollaps" veröffentlicht? Nicht das er da nicht besonders gut passt. He, he. Aber wundern tut mich das schon.

... wo würde Sie diese Frau hinstecken? Unter Deutschland .... sorry, da ist nur Platz für Mutti! TS

16:03 | n8wächter: Gemengelage

Seit Monaten passierte praktisch nichts und mehr oder weniger aus heiterem Himmel kommt nun plötzlich eine “Riesen Story“ daher und beherrscht die Schlagzeilen. Paradiesische Papiere werden von der SZ und dem WDR in den Mediensumpf geworfen und einigen recht namhafte Persönlichkeiten wird die monetäre Unterbuchse heruntergezogen.

Deutsche Medien als willfährige Helfer des US-Systems sich als Steuer-Oase zu monopolisieren! Die lassen auch keine Demutsgeste aus, diese deutschen Medien! Sowas von peinlich! TB

10:41 | Dirk Müller: Wirtschaftsblasen, China und amerikanische Außenpolitik

08:22 | ET: Strafrechtliche Ermittlungen gegen Bruder von Hillary Clintons-Wahlkampfmanager – Wurde Tony Podesta bereits verhaftet?

Tony Podesta ist Anfang der Woche aufgrund einer laufenden strafrechtlichen Ermittlung durch US-Sonderberater Robert Mueller von seinem Posten seines Unternehmens - der Podesta Group - zurückgetreten. Jetzt heißt es der Bruder von Hillary Clintons-Wahlkampfmanager sei bereits verhaftet worden. Offiziell ist das nicht bestätigt.

... und manchmal will es der Zufall, dass ein weißer ehemaliger US-Soldat in eine Kirche spaziert ...... TS

05.11.2017

15:34 | n8wächter: “Intellektuelle Prostituierte“ und die Apokalypse epischen Ausmaßes: Was wäre wenn …?

Alternativen Foren bieten weltweit alternative Blickwinkel auf Ereignisse aus dem Tagesgeschehen und/oder viele Informationen über generelle Themenbereiche, wobei zugegebenermaßen regelmäßig übers Ziel hinausgeschossen und teilweise regelrechter Unsinn in die Welt gesetzt wird.

13:43 | Sputnik: Geheimpapier der Bundeswehr: Militärstrategen halten EU-Zerfall für möglich - Spiegel

Die Bundeswehr hat nach Informationen des „Spiegels“ erstmals in einem Geheimpapier gesellschaftliche und politische Trends bis 2040 durchgespielt. Dabei stellten sich die Strategen auf das Schlimmste ein: Den Zerfall der EU.

Für viele ist der Zerfall der EU ein Horrorszenario. Für mich nicht!  DK

04.11.2017

13:20 | alt-market: The Economic End Game Continues

"...The timeline for this process is unclear, but there is some indication of when the "beginning of the end" would commence. As noted in the globalist owned magazine The Economist, in an article titled "Get Ready For The Phoenix," the year of 2018 seems to be the launching point for the great reset."

 

08:34 | Der Realist - Ein Besuch bei der Caritas (Österreich)

Gestern hatte ich einen Termin in der Nähe von der Caritas. Ich kannte dieses Gebäude vorher nicht, bemerkte aber die -auffällig bunten- Kulturbereicherer, die mitten auf der Straße -zwischen den Parklücken- herumsprangen, Autofahrer beim Einparken behinderten. Wenn man getönte Heckscheiben hat, im Retourgang zügig einparkt, springen sie aber hektisch zur Seite, wie ich selber austestete.

Schon nach kurzer Zeit, konnte ich dort mit einer Bediensteten -auf Kroatisch- sprechen. Normalerweise kommt man an diese Leute nicht heran, da der Security im Weg steht, aber zum Glück kommen die zum Rauchen heraus und da kann man mit einem guten Schmäh, schnell zu einem Gespräch kommen. Ich bekam innerhalb kürzester Zeit, viel Interessantes zu hören. Trotz Sprechverbot, öffnete sich die Dame, was mich wirklich zum Staunen brachte. Es scheint ihr auch schon völlig egal zu sein. Sie rauchte drei Zigaretten hintereinander.

Falsche Vorstellungen sind die Hauptursachen für enorme Aggressivität, unter den neuen Fachkräften. Viele glauben wirklich, dass Wohnung, Auto und Geld auf sie warten.
Bei vielen dürfte der IQ -wegen der extremen Inzucht -, schon so niedrig sein, sodass sie wegen jeder Kleinigkeit einem Berater am Schalter gleich den Hals zukrallen, Morddrohungen aussprechen usw., wenn sie erfahren, dass es hier doch nicht so schön ist, wie ihnen die Schlepper vorgaukelten. Letztens wurde auch ein Dolmetscher gewürgt, der einem Neuankömmling versucht hat, die Wahrheit zu sagen.
Alles geschieht ohne Konsequenzen, keiner dieser Gewalttäter wurde je abgeführt. Die Polizei benimmt sich ehrfürchtig, als hätten sie die Anweisung, nicht handgreiflich zu werden.

Drei Mal pro Woche gibt es einen Polizeieinsatz. Die Polizei geht mit den tickenden Zeitbomben dabei äußerst behutsam um. Unlängst zog sich ein Schwarzer, mitten im Wartesaal, bis auf die Unterhose aus. Trotz Hausverbotes, drang er in den Wartesaal ein und drohte sich umzubringen. Wega, Polizei, alle rückten wegen einem Schwachkopf aus, zehn Mann umringten ihn. Er beschimpfte alle auf das Extremste und sagte, dass er -falls ihn einer anfassen sollte-, sofort durch die Glasscheibe springt. Dann kam ein Psychologe, überredete die zukünftige Fachkraft in den ersten Stock mitzukommen, sich dort gemütlich auf die Couch zu setzen, sich zu beruhigen. Gesagt, getan, die Polizei zog ab, alles wieder gut.

Während ich mit der Dame spreche, rücken plötzlich zwei Typen an. Einer von denen hat Hausverbot, braucht aber zusätzliche Unterstützung. Er nahm einen Freund mit. Dieser drückte der Mitarbeiterin einen Zettel mit dem Hausverbot in die Hand. Er musste draußen warten, bis ein Berater hinauskommt. Dann erfuhr ich, weshalb er Hausverbot bekam. Er hat irgendeine Sonderzahlung nicht erhalten und zuckte vollkommen aus, schmiss mit den Papieren herum, bedrohte die Berater und sagte, dass er Sprengstoff in seinem Rucksack habe, alle in die Luft jagen werde, worauf die Wega ausrücken musste. Als sich dann aber herausstellte, dass es ein Bluff war, wurde der gute Mann auf freiem Fuß gelassen.

Eines Tages kam ein Mann mit sechs Kindern und zwei Frauen, eine davon unter 16. Als man ihm sagte, dass das verboten sei, mit Minderjährigen verheiratet zu sein, sagte er einfach, dass es seine Tochter ist. Es gibt sehr viele solcher Fälle.

Früher hat man den Flüchtlingen nur € 250,- für die Rückreise angeboten, das vielen einfach zu wenig war. Jetzt zahlt man ihnen €1.000,- pro Person. Bei einer sechsköpfigen Familie, ist das schon ein guter Start in ein neues Leben, wenn man aus Ländern mit einem Monatsgehalt von € 50,- kommt. Ärgerlich ist nur, dass es einige wieder zu uns zieht und unter anderen Namen wieder alles von vorne beginnt. Die Berater sind dagegen völlig machtlos. Untereinander redet man, nach außen hin aber nicht.

In der Schule im Obergeschoss, werden zwei Mal täglich je 250 Leute in Deutsch usw. unterrichtet. Willig sind höchstens 20%, der Rest kommt wegen der Grundversorgung, stört den Unterricht und bedroht die Lehrer.
Trotz all dem Kummer, gilt absolutes Sprechverbot nach außen hin.

Zwei kleine schwarze Strichmaxerl, ca. 1,65m klein, 50-55kg, typische U6-Dealer, gingen ununterbrochen hin und her. Sie trugen große grüne Kopfhörer und Trainingsanzüge. Einmal lächeln sie hämisch, dann schauen sie wieder ganz böse drein. Sie benehmen sich, als gehöre ihnen das Gebäude. Trotz Sperrstunde, wollte ein sichtlich ausgeschlafener Flüchtling noch zur Beratung und um eine zusätzliche Unterstützung betteln. Die Jungs vom Security, erklärten ihm aber, dass er höchstens noch mit der Putzfrau sprechen könne, da das Personal schon auf dem Weg nach Hause sei.

Danach bin ich geflüchtet und weiß nun definitiv: unser schönes Land, ist unrettbar verloren. Wir haben nichts mehr zu sagen, können das Geschehene nicht mehr rückgängig machen und sind Beitragstäter wenn wir weiter Steuern zahlen. Diese Schlacht ist einseitig, selbst wenn man zu kämpfen versuchen würde, muss man gegen überdimensionale Windmühlen antreten.
Es ist eine unfassbare Industrie dahinter, die man zu spüren bekommt, wenn man bei der Caritas hineingeht. Dort sitzen Berater, Anwälte und weiß Gott was, das von diesem Wahnsinn tief abhängig ist. Ohne diese Katastrophe, hätten diese Leute keinen Job. Sie sind die Steuermänner des Untergangs. Wenn man den Wahnsinn in dieser Konzentration sieht, verllässt einen die Hoffnung. Österreich kann nur noch ein Wunder helfen, aber daran zu glauben, wäre in dieser Situation äußerst naiv.

03.11.2017

12:15 | FW: Merkel immer dreister: Bundesregierung plant Wahlrecht für Migranten ohne deutschen Pass

Eine Kommission unter Leitung der Integrationsbeauftragten Aydan Özuğuz plant die doppelte Staatsbürgerschaft und kommunales Wahlrecht für dauerhaft in Deutschland lebende Ausländer aus Nicht-EU-Staaten. Die Forderungen sind Teil eines von der Kommission vorgeschlagenen Leitbildes für Deutschland.

Jamika wird zu Kambotscha ... killing fields des gesunden Hausverstandes. TS

07:44 | welt: Fossile Brennstoffe verhindern sexuelle Übergriffe – glaubt der Energieminister

Mehr Kohle lässt die Zahl sexueller Übergriffe sinken – davon ist US-Energieminister Rick Perry überzeugt. Als Begründung führt er ein Gespräch an, das er in Afrika mit einem jungen Mädchen führte.

01.11.2017

17:41 | gs: Ron Paul über bevorstehende Korrektur der Aktienmärkte

Ron Paul sprach im Interview mit Daniela Cambone von Kitco News kürzlich über seine aktuelle Einschätzung der Aktienmärkte. Der Finanzexperte ist weiterhin davon überzeugt, dass eine massive Korrektur der Aktien bevorsteht, von bis zu 50% ist die Rede. Eine nähere Prognose des Zeitpunkts nennt er nicht, doch könnte es innerhalb der nächsten 1-2 Jahre soweit sein.