02.08.2021

14:40 | HIN:  CDC: 11,940 DEAD 618,648 Injuries and 1,175 Unborn Babies DEAD Following COVID-19 Shots

Laut den neuesten Statistiken, die von der CDC am vergangenen Freitag veröffentlicht wurden, hat ihr Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS) in den letzten 8 Monaten nach den nicht von der FDA zugelassenen experimentellen COVID-19-Spritzen doppelt so viele Todesfälle verzeichnet wie registrierte Todesfälle nach ALLEN von der FDA zugelassenen Impfstoffen in den letzten 30 Jahren.

Leser Kommentar
Da Sie ja gerade die Umfrage zur COVID-Impfung und den Nebenwirkungen durchführen erlaube ich mir beiliegend einen erschütternder Lagebericht aus den USA zur Veröffentlichung zuzusenden.
Wenn man im Verweis weit genug runterblättert wird den zahlreichen Toten ein Gesicht gegeben, das sollte man auf sich wirken lassen, wie beispielsweise die beiden 31- und 37-jährigen italienische Professorinnen sowie Familienbilder, wo plötzlich ein Elternteil tot ist.

Schottland vermeldet 5522 Tote in 28 Tagen. (Im Verweis runterblättern bis etwa Seite 14/15, mit Quellenangabe)

Die EU vermeldet 18928 Tote bis zum 17.07.2021. (ebenda)

Wenn die Zahlen aus Schottland stimmen sollten, dann müßte die Zahl der Todesfälle in der EU um ein vielfaches höher sein als die von European Database ausgewiesene!
Die Zahl der tatsächlichen Todesopfer dürfte bereits gewaltig sein.

16:43 | Leser-Kommentar
Werter Leser, wenn das so weitergeht, fliegt uns der Laden in absehbarer Zeit massiv um Ohren ?

27.07.2021

19:32 | Die US-Korrepondentin: Zhang Danhong: Deutschland gleicht immer mehr einem Entwicklungsland!

https://twitter.com/ZhangDanhong/status/1417504325228654597
Der Deutschland-Mythos bröckelt in China. Chines. Medien berichten ausführlich über die Katastrophe und wundern sich, dass das Land der besten Technik und Ordnung nichts mehr auf die Reihe bekommt. “Deutschland gleicht immer mehr einem Entwicklungsland”, hieß es in einem Text.

Schon etwas anmaßend... Zuerst schmeißt man sich auf den Wirt, saugt in leer und wenn er kurz vor dem Tode steht, beklagt man sich über den unattraktiven Zustand!? Die haben bloß Schiss, dass die Copy-to-China-Strategie nimmer funktionieren könnte, wenn in GER oder AUT langsam die Lichter ausgehen!? Und Erklärungsnot gegenüber den großen Führern kommt wohl immer schlecht an... OF

15:03 | MSN:  Vorwurf "Rassismus": Immer mehr Vögel werden umbenannt

Hottentottenente, Zigeunervogel und Kaffernsegler: Rassismus ist längst auch in der Vogelwelt angekommen. Die Ornithologen-Gesellschaft hat schon weit über 1.000 deutsche Vogelnamen geändert, weil sie diskriminierend, kolonial oder rassistisch waren.

Kommentar vom Ketzer:  
Kaffernsegler muss weg… und andere Überbleibsel aus imperialistisch-kolonialistisch-rassistischer Zeit. Für Schwachsinn aller Art ist genug Geld da, ans Erwirtschaften denkt niemand mehr? Wir können jetzt alle Literatur der Vergangenheit durchforsten, dürfen diese ändern oder wegen verbotenen darin enthaltenen Vogelnamen verkompostieren, denn verbrennen ist auch unerwünscht. Die Wissenschaft der Vogelkunde wird zur Ornitholog:*innenxaussen:mittig~antirassimus@gender+gagawissenlöschkunde.

... im Grunde als unmittelbar Betroffener kann ich nur soviel sagen ... ich sitze auf meiner Stange, pfeife und blicke nach unten ... und dort hat sich einiges zu diesem Thema zusammen gesammelt. Übrigens Vogelfutter ist wieder mal aus.... also Abo.   TS 

14:20 | Welt:  Ganzkörperanzug der deutschen Frauen stößt weltweite Debatte an

Was zieht Frau beim Turnen an? Das deutsche Team trägt bei den Spielen in Japan als einziges Ganzkörperanzüge. Und stößt mit dieser Olympia-Premiere eine weltweite Diskussion an. Es geht um die Sexualisierung des Sports.
Es war wie ein Déjà-vu: Drei Monate nach der internationalen Premiere stand Deutschlands Frauen-Riege auch bei den Olympischen Spielen in Tokio im Blickpunkt der Turn-Welt.

Haltung vor Leistung.  Als die Feministinnen die BH´s verbrannt haben ... und die Röcke die Daumenprobe nicht bestanden haben ... da war der Aufschrei groß ... 
Doch diese verklemmten Frauen ... was wurde aus der Weiblichkeit, der Schönheit und Ästhetik?  
Jetzt kommen sie auf einmal mit Sexismus daher ... und vor ein paar Wochen ... hat man uns noch die planken Brüste entgegen gehalten. TS

16:13 | Leser-Kommentar
Deutschland ist mit der Normalität nicht mehr kompatibel. Extremismus in Selbstverachtung. Ein paranoides Volk welches man aus jedem Wettkampf ausschließen sollte bis es sich wieder zur Wertegemeinschaft zugehörig fühlt und aufhört in seiner bunten Gender-Bolognaise durch die Weltgemeinschaft zu albern und erwartet dass andere sich in den Reigen der Selbstverachtung einreihen, vor jedem Fussballspiel erbärmlich auf den Knien rumrutschen und der Weltgemeinschaft bei jeder Gelegenheit eine Grundsatzdiskussion über Rassismus, Sexismus und Feminismus aufzuoktroyieren.
Dieses kranke Volk sollte man wie ein schreiendes Kind erst mal aufs Zimmer schicken bis es sich beruhigt hat und erkennt dass die Welt nicht so böse ist wie es denkt. Bis es erkennt dass nicht jedem Menschen ein Porno durch den Kopf geht wenn er die Silhouette einer Turnerin sieht, dass nicht jeder ein Rassist ist wenn er die Abkürzung über die Mohrenstraße nimmt und dass es Ungerecht ist alles Fremde bis zur krankhaften Selbstverleumdung auf seinesgleichen mit Abscheu rassistisch herab blickt und wegen GEZ Zahlungsverweigerung einsperrt während man Kopfabschneider in der Psychiatrie auf Kosten der Allgemeinheit bebauchpinselt. Ein solch krankes Volk hat mit solch einer krankhaften Weltanschauung nichts bei Olympischen Spielen zu suchen weil es alles politisiert und allen durch seine erhobene Zeigefingermentalität den Spaß an den Spielen verdirbt. Die Deutschen sollten akzeptieren dass man Unrecht an Fremden aus der Geschichte nicht durch Unrecht an den Eigenen in der Gegenwart wieder gut machen kann indem man versucht sie in ein marxistischen Zwangskostüm zu pressen. Da hilft kein Rutschen auf Knien, keine Selbstverleumdung und keine Antirassismus-Gender-Bolognaise mit regenbogenbunten Luftschlangen sondern einfach der normale Umgang mit anderen Menschen und vor allem zuerst den normalen Umgang mit sich selbst. Denn wer sich selbst verachtet dem nimmt man auch nicht ab dass er andere mag.

26.07.2021

18:00 | Leser-Kommentar zum Kommentar von Ketzer zu ''Das PrinzTelegramm''

Werter Ketzer, was für Lage ? Eine Lagebeschreibung gründet sich immer auf Fakten, die zudem oft forensicher sind. Haarp und all die anderen Wunderwaffen usw. Gründen sich jedoch auf Thesen, Wahrscheinlichkeiten und Potenzialen. Inzwischen kommt man sich vor, als würde man in ein Endzeit-Serie rumlaufen. Staffel XXX.
Man solllte deshalb immer fragen, wen dient das und was kann man verlieren ? Und hier meine ich auch die Eliten bzw. wie das benennen mag. Und im Hintergrund schwingt immer der Hall, 500 Millionen Erdbevölkerung und die Deagel-Liste. Ich kann das für mich nicht nachvollziehen. Denn bei so einem Target würde es auch die Eliten erwischen. Denn in solchen Fall hilft auch ein Bunkier wenig bzw. Dosen für zwei Jahre auf Vorrat usw. Weil wir als Zivilation in wenigen Jahren
erledigt wären. Und hier meine ich einfach, wir wären sowas dead hier unten. Was für einer Macht auch immer würde das dienen ?
Ok, Ausser das die Hölle ist umgeszogen, bzw. hat sich hochgeladen hat, um welchen Triumpf zu feiern ???

24.07.2021

14:30 | Das PrinzTelegramm (Telegram):

Kuwait: + 54C ° im Schatten, + 73C ° in der Sonne, die Autos schmelzen. Zum ersten Mal in 70 Jahren haben die Thermometersäulen im Land eine solche Marke erreicht. Nach der offiziellen Version war die Ursache für die unerträgliche Hitze ein saisonaler tropischer Wirbelsturm, der sich im Indischen Ozean gebildet hat, aber in Wirklichkeit sind das nur Spielchen der HAARP-Wetterterroristen. Überschwemmungen, Brände, große Hitze, starke Regenfälle, Hagel - all dies ist das Ergebnis der Verwendung von verbotenen Technologien, um das Wetter zu ändern. In den letzten 30 Tagen wurden "thermische" Rekorde in den USA, Kanada, Tunesien, Malta, Russland, Kasachstan, Georgien, Aserbaidschan, Armenien, Weißrussland und vielen anderen Ländern der Welt aufgestellt.

Der Ketzer zur Lage:
Der GR überlässt nichts dem Zufall. Er erzeugt die Grundlagen für die ZUNEHMENE Überzeugung der Menschen, das sie des Menschen gemachten Klimawandels schuldig sind. Dazu sind Flutkatastrophen da, die auch noch (national-)staatliches Totalversagen zeigen sollen, denn die GR Retter müssen zuvor die Regierungen destabilisieren, dass der Ruf nach den GRA (GR Agenten) erschallt (das ist zumindest der erkennbare / vermutete GR Plan). Dazu sind die Hitzerekorde in den heißen Regionen und Wassermangel in anderen Regionen. Dadurch wird die Ernte insgesamt dezimiert (weggespült & verfault oder vertrocknet & Heuschrecken dezimiert). Die Regale der Discounter sollen sich leeren. Die Klimaschuld kann so optimiert werden. Da schaut her… der Klimawandel zerstört die Ernte… und eure Staatenlenker haben nicht vorgesorgt… die müssen weg, jetzt kommen wir bzw. das muss in Zukunft eine Global-für-alles-verantwortlich-Regierung besser machen. Weg mit föderalen Strukturen (Flutkatastrophe zeigte dessen Versagen) und mit Staatsstrukturen (Baerbocks können es nicht). Die GRALS (GRA Lügensekte) setzten bewusst auf HAARP, um das Klima so hinzudrehen, dass es bedrohlich erscheint. Gleiches gilt für die Destabilisierung von Strom- und Kommunikationsnetzen, die absichtlich unbrauchbar gemacht und geschwächt werden. Und dann werden Ausfälle inszeniert, die wiederum beweisen, dass nur übernationale Strukturen dieses Problem lösen werden können und dass die Staaten auch versorgungsseitig versagen. Hass auf die Staatsführungen ist das eigentliche Ziel. Wenn dabei viel drauf gehen, auch recht (Depopulation Ziel). Die Politiker sind nur Marionetten, die ein übles Bild abgeben und als brutale Diktatoren erscheinen sollen, so dass die GRALS Retter als das kleinere Übel betrachtet werden können bzw. als Retter vor dem vorherigen Übel..

16:37 | RT: Singapur: Drei Viertel der positiv Getesteten sind geimpft

In den vergangenen vier Wochen wurden 1.096 Einwohner von Singapur positiv auf das Coronavirus getestet. Drei Viertel von ihnen hatten einen Impfschutz. Von sieben schweren Fällen betrafen sechs nicht geimpfte Patienten. (...) Die Angaben der Regierung belegen auch, dass die Impfungen bei älteren Menschen weniger Schutzwirkung haben. Fast 90 Prozent der positiven Tests unter Geimpften wurden bei Menschen ab einem Alter von 61 Jahren gemacht. Linfa Wang, Professor an der Duke-NUS Medical School, weist auf die im Alter schwindende Fähigkeit zur Immunisierung hin. In Singapur werden die Impfmittel von Pfizer/BioNTech und von Moderna verwendet. 

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie ihren Gesundheitsminister und Bundeskanzler.  RI

09:43 | Leser-Kommentar zum Schämbefehl von gestern

Weiße sollen sich für ihre Hautfarbe schämen? Ich habe eine südeuropäische Hautfarbe, gehöre zur weissen Bevölkerung. Es ist dumm zu glauben dass Rassismus eine Einbahnstraße ist. Ich habe auch Rassismus von afrikanischstaemmigen auf der Karibikseite in Costa Rica erlebt. Haben lange gewartet bis wir am Ende unfreundlich bedient wurden und waren im Restaurant die einzigen Weissen zu dem Zeitpunkt. Nur wir machen uns zum Affen indem wir die anderen in eine Opferrolle sperren. Kein Wunder dass so mancher Neuling aus Afrika hier zu verstehen glaubt dass wir Weisse Freiwild sind und sie sich nehmen können worauf sie Lust haben, denn sonst wären wir ja Rassisten wenn wir uns nicht unterwerfen und wehren. Die wissen unsere Richter hinter sich.

23.07.2021

14:30 | Bild:  Weiße sollen sich für ihre Hautfarbe schämen

Das Unternehmen „Diversity Works“, das Konzerne und staatliche Institutionen in Sachen Diversität berät, sorgt mit fragwürdigen Antirassismus-Trainings für Aufregung.  
Der Grund: Vor allem Menschen mit weißer Hautfarbe sollen in dem „Blue-Eyed“-Workshop (deutsch: Blauäugigen-Workshop) am eigenen Leib erfahren, wie sich Rassismus anfühlt – indem sie von einem Coach systematisch fertig gemacht werden, besonders häufig sind Schüler Teilnehmer der Kurse.

Wir leben sowieso bald als Minderheit in unserem Land, dann spielt es keine Rolle mehr ob wir uns schämen oder nicht.  Bis zu diesem Zeitpunkt verlassen wir uns auf die Sprach- und Denkschule der Grün-Denker ... und leben wie in einer Kolchose, in der es viele Formen von Mangel gibt ... von Logik, Hausverstand und Werte. Sobald wir jedoch die Minderheit in diesem Land sind .... und auf Minderheitenrechte bestehen, werden wir erkennen, diese Rechte gibt es nicht, den die neue Mehrheit wird nicht faul sein .... also dann faul sein, wo sie jetzt ... 
TS

16:53 | Monaco
das vorteilhafte bei Weißen, wenn sie sich schämen, werden sie rot.......

17:02 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 16:53
Das heutzutage noch einer Rot wird, hab ich schon lange nicht mehr gesehen. Deshalb wäre es sehr bemerkenswert wenn das wiederkäme. Kinder werden vielleicht noch Rot, doch hierzu kann ich nichts sagen, weil keinen Umgang damit mehr habe...

18:17 | Leser-Kommentar
Zornesröte, vergesst die Zornesröte nicht, die müßten wir doch alle ab und an haben. Tolles Erkennungsmerkmal.

18:54 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 18:17
Werter Leser, auch Zornesröte habe ich sehr lange nicht mehr gesehen, Teddybären mögen das nicht.
Bei mir hat sich das schon vor Jahren, gelegt. Ab und zu bin noch gefülhsmäßig, erregt, denn auf was soll ich den zornig sein, auf die Realität in der lebe ?
Zorn ist anstrengend, schwarzer Humor, bringt eher Enspannung. Was soll man schon machen, die Schafe laufen immer noch mit den Hirten. Wir haben nach wie vor, im Moment noch keinen vielfältigen Farbwechsel, die Masse ist noch immer überwiegend weiss. Zudem werter Leser, können schwarze Schafe nicht Rot werden...

22.07.2021

14:15 | bitchute:  HEPPINGEN - POLIZEI EVAKUIERT RECHTZEITIG KOLLEGIN, OHNE BEVÖLKERUNG ZU WARNEN

Diese Meldung läuft seit einiger Zeit .. auf den einschlägigen Kanälen und man sollte es einmal mit der Augenzeugin belegen.  TS

21.07.2021

14:25 | Leser Beitrag - Pöbelsperre und Politikerflut

offensichtlich laufen wir auf einen komplett faschistoiden Zustand zu.  Auf Telegram sind zwei Nachrichten kürztlich erschienen, die ich Ihnen und den Leser nicht vorenthalten möchte.

Laschet und Steinmeier haben ihre betroffenen Minen und salbungsvollen Reden in Erftstadt hielten. Wie wir wissen, stand Laschet lachend im Hintergrund, während Steinmeier seine Predigt hielt. 
Auf Telegram (genauer im Kanal https://t.me/Hochwasserkatastrophe ) wurde nun ein Smartphone-Video von einem Einwohner hochgeladen, bei dem vollkommen ersichtlich ist, dass die Reden nur vor einem ausgewählten Publikum (Journalisten, Fernsehreporter) abgehalten wurden. Die Menschen vor Ort wurden bei den Reden von Laschet und Steinmeier von Polizei und Ordnungsamt auf Distanz gehalten!

Hier der Link: https://t.me/Hochwasserkatastrophe/36

Desweiteren habe ich auf Telegram im gleichen Kanal eine Audio-Aufzeichnung gefunden, bei der spekuliert wird, ob die Hilfen nur deshalb abgewiesen wurde, da es ja möglich wäre, dass die EU übernehmen will! Wer Telegram bei sich installiert hat, sollte mal den Link  https://t.me/Hochwasserkatastrophe/37 aufrufen. Man sollte das anhören.

Ich vermute, dass die Regierungen in Berlin und Brüssel die Daumenschrauben demnächst kräftig anziehen werden.

20.07.2021

14:41 | DF:  Impfbus im Ahrtal gestartet

In Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gibt es Befürchtungen, dass sich in den von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Gebieten das Coronavirus verstärkt verbreiten könnte. Begründet wird das mit den Hilfsaktionen und der Unterbringung vieler Menschen in Notunterkünften. Inzwischen ist ein Impfbus fürs Ahrtal gestartet.
Ohne Anmeldung für einen Termin können sich Bewohner der Region dort impfen lassen, wie das Landesgesundheitsministerium in Mainz mitteilte. In dem Bus gibt es auch die Möglichkeit zu Corona-Schnelltests. Der Bus des Impfzentrums Koblenz startet in Bad Neuenahr-Ahrweiler mit den dezentralen Impfungen.

Es gibt kein Trinkwasser, es gibt kein Klo, es gibt nur mehr Schaden, den Verlust der Existenz, viele Menschen haben Bekannte und Verwandte verloren ... und alle haben Angst vor dem Morgen ... und dann fällt den Wahnsinnigen nichts mehr besseres ein als einen Impfbus hinzuschicken.  Nehmen wir einmal an, die Leute nehmen dieses Angebot ernst ... und es kommt zu Nebenwirkungen ... und sei es nur der "Impfarm" und man vielleicht ein paar Tage nichts arbeiten darf!  Super Sinnvoll ... echt. TS
P.S.:  Deutschland ist eine offene Psychiatrie ...

16:08 | Der Ketzer
Nachdem die Klimasekte und Frau Merkel die Umweltkatastrophe schon maximal für die Klimaagenda ausgeschlachtet haben, fällt nun die Impfaschistensekte auch noch über die Überlebenden her… die einzige Sorge unseres Staates… dass die Bürger geimpft sind, ob sie ein Dach über dem Kopf, Wasser und Strom und was zu Essen und Trinken haben, ist irrelevant… seit 2020 zählen nur noch knallharte Hygieneparameter. Möglicherweise versperrt der Bus auch noch den Weg zur Notunterkunft…Ungespritzte müssen draußen bleiben?

07:17 | rt:  nd Hauptseite / Ausland Politologe Dugin: "SARS-CoV-2 ist eine Biowaffe, die versehentlich zum Einsatz kam"

Alexandr Dugin, russischer Politologe und Direktor der NGO Internationale eurasische Bewegung, hält SARS-CoV-2 für eine Biowaffe, die unbeabsichtigt zum Einsatz gekommen ist. Impfungen und die Herdenimmunität hält er für falsch. Doch Dugins eigene Lösungsvorschläge sind äußerst radikal.

... ein absoluter MUSS Artikel.  TS

Zitat:   
China sei da anders vorgegangen. Dort habe man das Virus früh isoliert und liquidiert, womöglich zusammen mit seinen Trägern. Wenn die Menschheit an der Herdenimmunität gestorben sei, würde den Chinesen die Erde als Erbe zufallen.

08:53 | Leser-Kommentar
zum RT Artikel auf -der drohende Kollaps/ Great Reset- möcht ich  anmerken: Dieser Dugin wird als "Politologe" ausgewiesen, na mit den Politikern als Medizinischen Fachleuten sind wir ja schon sehr weit gekommen in dieser Plandemie. Immerhin beruhen weltweit fast alle Maßnahmen auf den Entscheidungen diverser Politiker. Reiner Angstporno dieser Artikel, China übernimmt die Welt, die Urangst aller außer den Chinesen selbst. Diese steile These dieses Dugin ist mit nichts tieferem als reinen Behauptungen belegt. Der will sich nur wichtig machen der Typ, und die Welt natürlich auf die kommenden super scharfen Lockdowns mit Erschießungskommandos vorbereiten.
Willkommen auf dem Gefängnisplaneten.

18.07.2021

17:51 | ET: Giftige, längst verbotene Chemikalien in Organen von Ungeborenen, Vogeleiern und Austern nachgewiesen

Forscher des Karolinska Institutet fanden Industriechemikalien in den Organen von Föten – obwohl die Babys erst Jahrzehnte nach dem Verbot dieser Substanzen in vielen Ländern gezeugt wurden. Die Forscher aus Schweden fordern daher, nicht nur Einzelstoffe zu betrachten, sondern die kombinierten Auswirkungen des Chemikalienmixes zu berücksichtigen, der sich in Mensch und Natur anreichert. ...Björvang und Kollegen untersuchten Proben des fötalen Fettgewebes, der Leber, des Herzens, der Lunge und des Gehirns von 20 Schwangerschaften, die aus verschiedenen Gründen im dritten Trimester in den Jahren 2015 – 2016 mit einer Totgeburt endeten. Die untersuchten Gewebeproben stammen aus der Stockholm Medical Biobank.

Seinerzeit gab es Organisationen und Parteien, die sich für derartige Themen stark machten... OF

17.07.2021

14:57 | Leser-Kommentar zum Ketzer von gestern 18:38

Ich möchte hier dem Ketzer absolut zustimmen.
Vor einiger Zeit habe ich eine Dokumentation über die Exponentiell zunehmende Population unserer Spezies gesehen.
Das Hauptproblem welches in dieser Dokumentation angesprochen wurde, ist die begrenzte anbaubare Fläche unseres Planeten.
Es wurde ausgerechnet, daß unsere Mutter Erde nur ca. 14 Milliarden Menschen ernähren kann.
Denn jeder Mensch braucht pro Lebensjahr, eine Fläche für seine Ernährung.
Wir sind jetzt ca. 8 Milliarden Menschen und es wurde ausgerechnet, daß im Jahre 2050 die Grenze für unsere Kugel erreicht wäre.
Es ist einfach nicht genug Fläche für soviele Esser vorhanden.
Zu alledem kommt noch das Problem mit den begrenzten Rohstoffen dazu.
Darum kommt es mir schon plausibel vor, daß viele Reiche und Superreiche, ein sehr grosses Interesse daran haben, den durch die immer weiter fortschreitende Automatisierung, jetzt unnützen also nicht mehr benötigten Humankapital-Unrat entsorgen zu wollen und das noch von dem Pöbel selbst finanziert.
Schließlich haben Größenwahnsinnige, daß Bestreben ihre eigenen für göttlich gehaltenen Gene über allen anderen zu stellen und logischerweise nur diese für die Fortpflanzung zur Verfügung stellen zu wollen.
Jetzt klingt es vielleicht auch verständlicher, warum von der selbsternannten Elite, ein Klimaneutraler Planet angestrebt wird.
Klimaneutral bedeutet: WENIGER NUTZLOSE FRESSER

08:25 | Der Kolumbianer zum Leser Kommentar - 160721 - 16:11
Sorry, ich verstehe nicht, was Sie meinen.
Ich bin mir völlig bewusst, dass es sich bei der Serie UTOPIA von 2013 um reine Fiktion handelt. Es ist exzellent gemachte Unterhaltung, die zufällig Parallelen zur heutigen Pandemie aufweist. Mehr nicht.

08:27 | Der Franke:16.07. Der drohende Kollaps vs. The Great Reset 18:17 - Leser-Kommentar zum Kommentar von 16:07.
Werter Kommentator, eigentlich wollte ich gar nicht antworten.
Es ist immer sehr einfach etwas zu negieren. Doch so wie Sie sich geäußert haben, scheinen Sie gar nichts über die Steuerungsmechanismen der Erde/Menschheit zu wissen. Sie sind einer jener der unwissenden unbelehrbaren Zeitgenossen, die sich das niemals vorstellen können, nicht einmal in Erwägung ziehen können, dass wir gesteuert und programmiert werden, wie die Borgs. Selbst dann nicht, wenn ein Großmeister einer Loge Ihnen das erzählen würde, halten Sie das für eine Verschwörungstheorie.
Und die Arbeit von über 30 Jahren Recherche, hätte Sie ganz gerne auf einem Tablett serviert. Nein mein Lieber so funktioniert das Leben nicht. Sie müssen schon selbst etwas tun, wenn Sie ein Wissender werden wollen. Das kann man nicht kaufen und konsumieren, wie ein neues mausgraues Auto.
Auf Grund der niederen Natur der Menschen ist es ganz einfach, damit diese Kleineingeweihten ihre Klappe halten. Es ist immer das gleiche Muster. Und zwar mit Geld und kleiner Macht anlocken., Man verspricht Ihnen Vorteile z.B. Jobs im höheren Management, lukrative Selbständigkeiten, ein passendes gutes Beispiel ist: Der Typ mit der zweijährigen Banklehre, dem man den Posten eines Gesundheitsministers verspricht. Selbstverständlich gab es da schon im Vorfeld einige Nicklichkeiten
Einige halten nicht dicht und plaudern die psychotischen Machenschaften dieser Psychopaten aus. Doch wer berichtet darüber, die Mainstream-Medien? Da diese in der Hand dieser Eliten sind, garantiert nicht. Das was in den sozialen Medien dann kommt, wird sofort als Verschwörungstheorie tagelang nach draußen in die Gehirne der überwiegenden Mehrheit der Ahnungslosen geblasen.
In den Logen werden die niederen Gesellen auch unwissend gehalten. Umso höher man strebt oder zugelassen wird, um so abhängiger werden diese Leute gemacht. Man gibt ihnen einige Jahre laufend Vorteile. Doch es kommt der Tag, an dem der Meister vom Stuhl sagt, so jetzt wollen wir was von Dir. Das ist dann keine Bitte, das ist ein Befehl. Und würde er diesen nicht ausführen oder diesen verraten, dann kann das sogar seinen Tod bedeuten oder eine finanzielle Vernichtung oder sein Leumund wird vernichtet. Selbst das Wegsperren in eine Psychiatrie ist denkbar. Ein Logenmitglied der ein Verräter wurde steht nie wieder auf. Und glauben Sie mir, die wissen genau was ihnen geschehen würde. Davor haben sie eine panische Angst.
Das Logentum ist eine seit Jahrhunderten riesengroß, hierarchisch aufgebaute Kontrollstelle, geführt von Typen, die völlig frei von einer Moral sind..
Schauen Sie sich einmal diese ganzen unglaublichen Schwachmaten in unserer Politik an. Finden Sie, dass diese Typen intelligent sind und in der Lage sind ein Volk zu vertreten?
Das sind grundschlechte Erfüllungsgehilfen, Vasallen, Abnicker. Die stehen für die Elite schmiere. Allein Ihre Minderwertigkeitskomplexe und ihr mangelndes Selbstwertgefühl zeigt deren Verhalten. Das einzige was diese Typen beherrschen, ist die politische Rhetorik des Nichtssagen, die diese in zig Rhetorik-Kursen eingebläut bekommen haben.
Putin oder Trump gehören nicht zu den Eliten. Sie sind ein Werkzeug der Eliten, jedoch in höheren Funktionen tätig.
Ob Trump noch einmal ran darf ist nicht sicher.
Ein Buchtipp: "Die 13 satanischen Blutlinien". Das ist eine der leichteren Kostproben, die Ihnen erst einmal genügen sollte.

12:00 | Vatikan Korrespondent zu 0827  
Mein Lesetipp wäre ein anderer. Anfang der Woche erschienen: 
Die Zukunft des „Neuen Menschen“: Die Herrschaft des Gott-Einen 
https://katholisches.info/2021/07/13/die-zukunft-des-neuen-menschen-die-herrschaft-des-gott-einen/  
Nicht nur Klaus Schwab ... Im Juli 2020 legte auch der Hochgradfreimaurer und Großmeister des neuen Illuminatenordens Giuliano Di Bernardo ein Buch vor mit Ideen, die sich jenen Schwabs vom Great Reset verblüffend ähneln. Da die Bücher zeitgleich erschienen, können sie nicht voneinander abgeschrieben haben: Speisen sie sich aber aus derselben Quelle?

12:17 | Leser Kommentar zum Ketzer
Werter Franke, zuerst mal danke für Ihren dann doch kleinen Auszug aus Ihren Erkenntnissen. Nur dürften Sie meinen Kommentar mir dem eines anderen verwechselt haben. Ich habe überhaupt nichts negiert. Würde ich diese Fragen stellen, wenn ich das alles als eine Verschwörungstheorie halten würde? Dass Sie meinen Kommentar vielleicht noch mal lesen sollten, merkt man an Ihrer Antwort zu meiner Frage, ob Trump und Putin eventuell Marionetten sind, die nicht als solche bekannt sind. Ihre jahrelangen Recherchen möchten Sie nicht einfach so preisgeben, verstehe ich auch. Schreiben Sie ein Buch, ich werde es kaufen!

12:18 | Leser Kommentar zum Ketzer
Wunderbar vom Franken in aller Kürze zusammengefasst. So läuft der Hase... Und das schon seit Jahrhunderten.

12:35 | Leser Kommentar zum Kolumbianer von 0825
Ach, werter Kol. sicher ist es reiner Zufall, das es Parallelen gibt. Die Welt ist natürlich nicht verrückt. Das ganze Leben und Univrsum ist Zufall. Wen juckt das eigentlich? Wir wissen doch allle, das wir im Kino sitzen. Es ist nur ein Film. Deshalb soll man das mit 500 Millionen nicht Ernst nehmen, das steht doch nur einem Drehbuch. Deshalb ist so erregend, immer wieder darüber zu reden. Man könnte eine Art Serie, daraus machen, wie die abgesetzte "Lindenstraße". Mit den einfachen Titel "Die Überlebenden". Und die Deagel-Liste und so, da war irgendwer nachlassig und hat Spoiler verbreitet, über die nächste finale Staffel. Und überhaupt, was ist daran schlimm, es ist gut gemachte Unterhaltung, denn wir wissen doch, wir sitzen im Kino und nicht im Film. Was für eine geniale Show. Und um den Nervenkitzel noch zu erhöhen, nehmen wir auf TB einfach an, das wir nicht im Kino sitzen, sondern im Flim, dann bekommt der Film den wir im Kino sehen, fiktive Realität, was den Spassfaktor nochmal erhöht. 

Verrückt sein

Ich glaube, nicht wenige Menschen
Halten mich für verrückt oder dumm.

Warum das so sein mag?

Ich freue mich über Vögel auf der Straße.
Genauso wie über kleine Kinder, die hinfallen.
Ich freue mich über Trickfilme.
Genauso wie über dumme Witze.

Aber fragt sich mal jemand, warum ich das alles tue?

Ich beneide die Vögel um ihre Freiheit,
Ihre Fähigkeit zu Fliegen.
Ich freue mich über das Wiederaufstehen von Kindern,
Hinfallen – Aufstehen – Ist das etwa schlecht?

In Trickfilmen sehe ich Erinnerung an schöne Zeiten,
Die mich auch zu dem gemacht haben, der ich heute bin.
Dumme Witze zeigen mir, dass bei viel Ernst in der Welt,
Nur eine Kleinigkeit für Licht im Dunkeln sorgen kann.

Wenn ich also bei all den Dingen
An Freiheit, das Nicht-Aufgeben,
Erinnerungen und Hoffnung denke,
Bezweifle ich, verrückt oder dumm zu sein.

Frank Korablin
(*1987), Immobilienökonom

14:55 | Der Kolumbianer
Ich finde Ihre Ausführungen sehr interessant, aber für meinen Geschmack als Realist sind sie etwas zu philosophisch. Der Autor dieser Serie hat schon vor Jahren vieles vorhergesehen, was damals noch als undenkbar galt. Dennis Kelly scheint ein Mann mit Fantasie und Weitblick zu sein, was ich wirklich bewundernswert finde.

17:48 | Der Franke zum Ketzer: Vielen Dank für Ihre Bestätigung.
Diese elitären Psychopathen müssen ausfindig gemacht werden und öffentlich angeprangert werden, wenn wir den Planeten befrieden wollen.
Solange wir mit den Polaritäten gegeneinander aufgehetzt werden, solange werden uns diese Kretins beherrschen und an der Nase herumführen wie Ochsen am Nasenring.
Wichtigste Grundlage für die Uneinigkeit der Menschheit ist, die auf allen Gebieten gezielt gefördert wird und darauf beruht, dass es zwei Arten von Menschen gibt: Die Massenmenschen, die kopflose Herde, und die Elite, welche sich als Herr über die Herde erhoben hat und so betrachte. Um die Menschen nach Gutdünken zu manipulieren, genügten zwei Druckmittel: zum einen das Geld, zum anderen die Schwächen der menschlichen Natur, die den Menschen widerstandslos zum Opfer aller möglichen Versuchungen machten.

17:50 | Leser Kommentar zum Kolumbianter 1455  
Mein Sternzeichen ist Jungfrau im Chin. Horos, bin Feuerhahn. Trotzdem habe ich Perry Rhodan bis Band 1000 gelesen. Mit 20 Jahren, als junger Mann habe ich vieles, da ich meinte, ich wäre ein Realist, geglaubt das wird es nicht geben, zu meiner Lebenszeit. Doch vieles was in den Heftromanen beschrieben worden ist in den 60 und 70iger Jahren. Benutze ich heute im Alltag. Auch auf Waffen gesehen, Microwelle, Strahungswaffen, Laser usw.

Es gab in Romanen Positronen-Computer, heute haben wir sogar Quanten-Computer. Da allles was Verstellbar ist, ein als Potenzial vorhanden ist, weil es gedacht werden kann. Sicherlich ist ein Potenzial ein kann und kein muss. Doch was ich meiner bisherigen Lebenzeit hier auf Erden erlebt habe und das innerhalb von 64 Jahren, ist im Kontext gesehen, zur angeblichen Geschichte der Menschheit schon bemerkenswert. Wenn wir bedenken, wo die Menschheit im Jahr 1900 war, und wo wir jetzt sind. Und das alles in gerade mal in 120 Jahren.

Wenn Sie jedoch einem Menschen im Jahr 1900 gesagt hätten, was gesellschaftlich und technisch abläuft, was wir heute haben. Der hätte Sie wahrscheinlich für verrückt erklärt, lauter Märchen, Münchhausen-Geschichten.

Deshalb frage ich mich auch, wie definiert heutzutage Realist ? Das einzige was für mich z.Zt. "realistisch", ist die menschliche Unvernunft und ein Umstand, das ich von einem seltsamen Wahnsinn und Widersprüchen umgeben bin. Mit ca. 7Jahren, bin ich noch hier einem Pferdegespann hergelaufen, das in Verbindung mit einem relativ einfachen technischen Werkzeug, die Karttoffeln aus dem Acker beförderte. Einsammeln musste man sie noch, deswegen war ich dahinter. Heute laufen die Menschen dem Smart-Ph. her und sie haben ein App oder wie man das nennt und die Kartoffeln kommen aus Supermarkt, wie der Strom, welcher in der Steckdose produziert wird und gespeichert wird der Strom im Netz ? 

Ich habe mich werter Koumbianer, primär auf Beobachten verlegt und halte es wie James Bond, "Sag niemals nie". Und ich geh auch nimmer raus und probiere, die aufzuwecken, die noch schlafen wollen. Das habe ich ca. 15 Jahre probiert. Doch es kam in Vergleich zum Aufwand, kam nur wenig raus. Was mich als ehm. Realist zur Entscheidung brachte, Genug ist Genug.

Deshalb bringe ich mich auf TB ein, weil "outside the box" ein ehrenwertes Ziel darstellt und viele Leser hat, die vorwärts gehen wollen. Denn jeder der aufwacht ist ein Gewinn. Denn habe noch Hoffnung, das Leben ist Wandlung. Man pflegt seine subjektives Weltbild, seine persönliche Intention. Das nennt man Leben. Und was ist an philosophisch so schlimm ?

Das ist wie im Gedicht "Verrückt sein", das kleine Kind, das hinfällt und wieder aufsteht, will es doch, über seine derzeitigen Grenzen hinaus, und will laufen lernen ? Wie wollen wir was verändern, wenn wir nur realistisch sind ? Da fehlt etwas und zwar das "und" ? Man ist realistisch und philosophisch. Ansonsten verändert sich Status nicht. Somit kann das mit Synthese umschreiben ?

Wenn wir nicht über den Horizont hinauswollen, leben wir immer wieder die gleichen Muster und gleichen Übel und Fehler. So machen für uns, das beste daraus, sonst landen schneller als uns lieb ist auf der Müllhalde der Zeit ?!  

18:35 | Der Kolumbianer zum Leser 1750
An "philosophisch" ist gar nichts schlimm, Philosophie ist gut. Aber ich habe hier nur eine fiktive Fernsehserie gelobt, deswegen muss ich nicht gleich übers Universum philosophieren. Es steht jedem frei das zu tun, aber ich nutze meine Zeit gerne anders.

18:35 | Die Leseratte - 1750
Vielen Dank für Ihren Beitrag. Sie sprechen etwas sehr Wichtiges an: Wer "Realist" sein will und nur akzeptiert, was gerade ist - für ihn und in seiner Welt ist, der dreht sich im Kreis und kommt nicht voran. Um weiterzukommen muss man zunächst weiter denken können, über den gegenwärtigen Tellerrand hinaus. Alles Neue wurde zuerst gedacht, bevor man es in die Realität bringen konnte! Ob man das Neugier nennt, Fantasie, Vision ... völlig egal.

Die hier oft genannten SciFi-Autoren haben das getan und dadurch die Fantasie ihrer Leser angeregt, sich ebenfalls "neue Realitäten" außerhalb ihrer eigenen vorzustellen, was zeigt, dass das dem Menschen innewohnt, ein Teil seiner Existenz ist! Ob diese Fantasien dann in der damals beschriebenen Form tatsächlich heute existieren ist in dem Zusammenhang nicht wichtig. Wichtig ist, zu erkennen, dass dieses "Forschen" das ist, was die Menschheit überhaupt jemals weitergebracht hat - und ja, manchmal auch in furchtbarer, zerstörerischer Art und Weise. Merke: Nicht alles, was Menschen sich vorstellen, erschaffen und einsetzen können muss zwangsläufig gut sein für die Menschen!

Daher sollen in Demokratien eigentlich die Bürger ihre Regierung kontrollieren. Deshalb ist es im Moment so gefährlich, dass uns diese Kontrolle zunehmend entzogen wird und die gewählten Regierungen (und auch nicht gewählte Machthaber) die Kontrolle übernehmen wollen - ÜBER UNS! Deshalb müssen wir diese Versuche unterbinden, uns wehren gegen die Einführung neuer Diktaturen, wie es z.B. in Frankreich gerade ganz unverhohlen geschieht. Wenn sie das nämlich geschafft haben, haben wir auf lange Zeit kaum noch eine Chance, und das Ende solcher totalitärer Strukturen ist leider immer ein Ende mit Schrecken.

19:03 | Leser-Kommentar zur Deagle Liste
Es waren 28 Millionen

19:25 | Die Leseratte zum Kommentar von 1903   
Stimmt! Allerdings stand zum Schluss ein veränderter Disclaimer drunter, der diese Reduktion explizit nicht auf Kriege oder andere direkte Ereignisse zur Bevölkerungsreduktion zurückführte, sondern ausschließlich auf sich rapide verschlechternde wirtschaftliche Verhältnisse in den betroffenen Staaten (also auch Deutschland) und die mangelnde Resilienz der Bewohner. Klartext: Es kommen harte Zeiten auf uns zu, aber wir sind zu dekadent und verweichlicht, um damit zurecht zu kommen!

Dazu mag sich jeder selbst seine Meinung bilden. Wenn allerdings in einem Industrieland die Prioritäten der "guten" Menschen bei Regenbogenanbetung, Zerstörung der Sprache und Antidiskriminierung liegt, Minderheiten wichtiger sind als Mehrheiten und die Jugend zudem Klimahüpfen über Bildung stellt, könnte man durchaus Zweifel bekommen.

 

12:00 | Leser Kommentar zu Silverado 19:59 - 160721

Werter Silverado, Defination Syntese Philosophie: "Vereinigung verschiedener [gegensätzlicher] geistiger Elemente, von These (2) und Antithese (1) zu einem neuen [höheren] Ganzen

"eine Synthese der beiden Weltanschauungen" Bei Chemie:"In der Chemie bezeichnet die Synthese den Vorgang, bei dem aus Elementen eine Verbindung oder aus einfach gebauten
Verbindungen ein komplizierter zusammengesetzter neuer Stoff hergestellt – manchmal auch: dargestellt – wird."

Wenn wir das in Kontext setzten um was geht, um Untergang bzw. Bevölkerungsreduktion, ist mir nicht ersichtlich was Sie meinen. Denn des geht immer um verderben, Sterben und Tod. Mehr noch, werter Silverado, die Thesen, welche hier vertreten werden, sind der Tod, die Antithese, wäre dann "nicht Tod". Doch ich denke eher, (Spekualtion) Sie meinen Tod, auf die Menge gesehen. Ok, gehen wir mal den 500 Millionen weg und nehmen die Deagel-Liste die aussagt, Deutschland würde die Bevölkerungzahl auf ca. 25 Millionen absinken, bei ca. 83 Millionen Gesamtbevölkerung. wäre das, bzw. auf Synthese gesehen, einigt man sich z. B. auf auf die Hälfte der Menschenverluste, so überleben in Deutschland statt 25 Millionen, 41,5 Millionen Menschen. Das bedeutet im Schnitt, jeder zweite Mensch stirbt oder geht woanders hin.

Geben Sie acht auf Ihre Münze werterSilverado, Kopf oder Zahl, entscheidet über Ihr Leben. Aber keine Sorge, Sie denken vielleicht, mich erwischt es nicht ? Erwischen tut es immer den anderen ? Ich habe immer gedacht, TB wäre ein Forum, von erwachsenen Menschen. Stattdessen diskutieren wir, immer wieder, eine Art Todestrieb, weil dieser sich so gut anfühlt ? Man richtet seine Intention auf Sterben. Was für eine Gefühl, werde ich es überleben ?

Damit ich eine merkbare, echte Chance bekomme müssen zwangsläufig mehr Menschen als im 2 WK Sterben, denn sonst fehlt mir der Nervenkitzel und das ist nicht schön ? Ja, wir können noch auf einer relativ freien Plattform schreiben, uns ausdrücken, und über was reden wir, über Massentod, Ende der Zivilation usw. Ich wollte doch schon immer, eine Art "Mad Max" sein, nie war die Möglichkeit besser, als Heute, also hoffen wir das es passiert.

Und Energie gebe ich dem auch, um öfter ich es wiederhole, um so besser werde ich daran Glauben. Sterben, Sterben, Sterben ist doch viel aufregender, als jeden Morgen in einem banalen Bett zu erwachen, um sich zu sagen, ich freue mich, ich Bin, ich existiere, aber Nein, ich will lieber das Sterben erkunden, mir ist so langweilig, das gibt mir Drive ? Meines ist das nicht, doch es ist wie es ist. Also meinen Segen habt Ihr, werbt viele an, die gerne das Sterben erkunden wollen. Ich mach mir kein Ding, frei nach, "Tue was Du willst, aber wisse was Du tust".

"Wenn wir bedenken, daß wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt."
Mark Twain

(1835 - 1910), eigentlich Samuel Langhorne Clemens, US-amerikanischer Erzähler und Satiriker

P.S.
Bei Zahl der Deagel-Lists bin ich mir nicht sicher, vielleicht waren es 23 Millionen, ich bin mir nicht sicher, vieleicht kann ein Leser wenn Muse hat, die rechte Zahl ergründen ?

 

06:29 | SPON:  Trumps Duschkopf-Regel wird rückgängig gemacht

In den USA durften seit Dezember Duschköpfe verkauft werden, die mehr Wasser abgeben. Das wollte Donald Trump so – er versprach sich Vorteile beim Haarewaschen. Nun gilt wieder die alte, umweltfreundlichere Vorgabe. In den USA wird ein Gesetz aus der Ära des US-Präsidenten Donald Trump rückgängig gemacht, das den Wasserdurchfluss von Duschköpfen neu regelte.

"Der Ami beginnt am Kopf zu stinken .... " .... oder wie war der Spruch?  TS

16.07.2021

08:57 | hauptstadtstudio berlin: Pandemic Covid Utopia PANDEMIE

Der Ketzer
Film über den Schädling Mensch und dass es gilt, mit Viren die Welt zu retten. Wer noch nicht versteht, warum sie es tun, die Pandemie künstlich erzeugen? Sie wollen den Planeten retten und betrachten den Menschen aufgrund seiner zu großen Zahl an Individuen als die größte Bedrohung und suchten nach einem Weg, die Menschheit zu verkleinern. Ihr Ziel: Die Fruchtbarkeit und Fortpflanzung zu zerstören. "Wir sagen es euch durch unsere Filme". Dieser Film zeigt einen großen Teil der Aspekte der aktuellen Pandemie. Das Bilderberger-Treffen ist auch angedeutet. Ein verändertes Grippevirus ergibt in Kombination mit einem weltweit beworbenen neuen Impfstoff Unfruchtbarkeit, um den Planeten zu retten. Kinder sollten getötet werden, denn nichts produziert mehr Kohlendioxid als ein zusätzlicher Mensch… er wird in seinem Leben 515 Tonnen Kohlendioxid produzieren. Ein Teil der Impfdosen sind präpariert… es werden nicht alle sterben. Es gibt Menschen, die der Impfstoff genetisch stärker trifft. 500 Millionen Überlebende werden erwartet.

Fazit: Sie können maßgeschneiderte Viren erzeugen, sie haben Wege, diese Viren auf der ganzen Welt freizusetzen und sie entwickeln einen Impfstoff, der zu diesem Virus der Schlüssel ist, damit sich das Virus entfalten kann und dorthin gelotst wird, wo es den bezweckten Schaden verursacht, also bspw. die Eierstöcke der Frau unbrauchbar macht. Und dann erinnere ich mich an eine bei b.com berichtete Laboruntersuchung, wonach sich Spike-Proteine ausgerechnet in den Eierstöcken mehrfach höher konzentrieren als in anderen Organen.

Die Politiker im Film sind in der Hand von Big Pharma und sie wissen, dass die einzige Qualität der die Öffentlichkeit beeinflussenden Politiker ihre Eigenschaft ist, Befehlen der Big X im Hintergrund auszuführen und deren Agenden wie vorgegeben umzusetzen.

Der Trailer zum Film wurde in TELEGRAM / Oliver Janich vorgestellt und mit folgender Erläuterung versehen:
Trailer der Serie UTOPIA, aus dem Jahr 2013! Ein paar Auffälligkeiten:

1) geplante Pandemie ("Russische Grippe")

2) Verbreitung des Erregers durch Sprühflugzeuge

3) Angstpropaganda zwecks Impfung

4) zentralisierte Herstellung des Impfstoffes "Janus" durch die Firma COVID (kein Witz)

5) Finanzierung der Impfstoff-Produktion durch den Staat und die Roschein-Foundation

6) Sterilisation (90% der Menschheit)

7) Ziel: maximal 500 Millionen Überlebende

8) Peak-Oil-Märchen

9) Kinder als Klimakiller (in der Realität erst 2017 postuliert)

10) SARS gab es gar nicht. Der Forscher, der das aufdeckte, wurde diskreditiert, seine Forschung vernichtet

11) Lagerung von Särgen aufgrund des Totengräberstreiks (Bilder wie in Bergamo)

Link zum Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=5UF28fLl02I

Die Serie ist auf Netflix nicht mehr zu finden. Auf Amazon ist sie (noch) verfügbar.

#Covid1984

Ich denke, auch ihr werdet das erst mal verdauen müssen. Bevor wir hier eine kleine oder große Aluhut-Diskussion starten oder es sein lassen, weil einige davor Angst und eine Allergie gegen Verschwörungstheorien haben, also lieber „inside the box“ bleiben, hinter jeder Verschwörungstheorie gleich die weißen LKW des Eichelburg vermuten und den Kopf in den Sand stecken, weil die Information zu anstrengend und furchterregend ist. Dabei wäre es wichtig, sich mal zu fragen, warum es solche Filme gibt, die mit der jetzigen Realität so viel zu tun haben. Das können nicht alles Zufälle sein. Es ist Jahre zuvor vorweg genommene, kommende Agenda, die Ankündigung einer schon wenige Jahre später mit brachialer Gewalt umgesetzten Agenda.

10:17 | Leser-Kommentar
Werter Ketzer, mag sein. Doch wie sollen wir die Leser auf TB das interpertieren und welches persönliche agieren sollte dann folgen ? Oder wollen Sie mit ihrer positiven Zustandsbeschreibung der Welt "7) Ziel: maximal 500 Millionen Überlebende" indirekt aussagen, entweder ich treffe die Endscheidung, vorauseilend, von einer Brücke zu springen o.ä., oder ich warte darau,f das sich Ziel erfullt. Da erwischt es ebenfalls und ich spare mir den Weg zur Brücke ?

Mit Ihrem Beitrag haben Sie es wieder hervorragend geschafft, Hoffunung zu sähen, unseren Überlebenswillen im positiven zu motivieren. Und das Gemüt der TB-Leser jubiliert. Endlich bin ich in einem Film, der sogar "Walking Dead" übertrifft, was für eine Freude, was für ein Spass, das werden herausragende Erfahrungen ? Denn ich bin mir ganz sicher, das ich bei den 500 Millionen bin, wie könnte es dann anders sein ?

Sie schlagen inzwischen bereits HG beträchtlich. Ich bin sehr angetan, das ich, wenn ich will, fast jeden Tag auf auf TB lesen, ich, wir, sind erledigt, was für ein Hochgefühl im ulitmativen Endsieg untergehen zu dürfen. Ehrlich werter Ketzer, gehts noch ? Ja, ich finde schon noch etwas, das man noch draufsetzen kann...? Machen Sie weiter Ketzer, zeigen Sie uns jeden Tag, wie großartig das Universum und vor allem der Mensch ist, Hurra was für ein Event, die Arche ist etwas größer 500 Milionen, was für eine grandiose Evolution ?

15:05 | Leser-Kommentar zum Kommentar darüber
unser Panik-Otto gib uns unser täglich Fear-Porn :-)))) Ich lese seine Beiträge zwecks Belustigung zwar gerne, aber Neu-Bachheimer oder nicht HG-gebrainte könnten das Ganze Ernst nehmen und missverstehen... Da ich beim guten Walter schon seit ersten Tagen dabei war (kannte ihn über schon vor hartgeld, als er noch auf Goldseiten publizieren durfte und hatte ihn auch "live" 2006 erlebt) und seine Metamorphose (für die vielen Infos die ich über seine Seite gewonnen habe bin ich bis heute dankbar) in einen Voll-Psycho miterlebt habe, auch wenn ich ihn nicht für "gefährlich" halte und sein Umgang von Justizseite ein Skandal ist, kann ich das Geschreibe nicht mehr ernst nehmen und würde mal einen Psychiater empfehlen. Angst fressen Seele auf, besser als der Panik-Otto kann man diesen Satz nicht illustrieren. Wir/Ihr seid alle nur kleine Lichter auf diesem Planeten, ändern tun wir/Ihr sowieso nichts, man kann sich auf gewisse Wahrscheinlichkeiten vorbereiten, aber ansonsten sollte man in dieser wahnwitzigen Welt jeden Tag geniessen und nicht jeden Tag einen Fear-Porn absondern, der sensiblere oder gutgläubige Menschen verstört. Wie gesagt, mir macht es nichts aus, es belustigt meinen Tag, aber Ihr als Redaktions-Team solltet Euch Gedanken um die Reputation machen, denn ein bestimmtes Geschmäckle schleicht sich in letzter Zeit immer mehr ein... Just my thoughts...

10:27 | Leser-Ergänzung
https://multipolar-magazin.de/artikel/wie-der-lockdown-nach-deutschland-kam
"Ein hoher Mitarbeiter von Gesundheitsminister Jens Spahn hat im Februar 2019 an einer international besetzten Pandemie-Übung teilgenommen, die von privat finanzierten US-Institutionen organisiert wurde. Ein Jahr später empfahl der gleiche Beamte mehreren Staatssekretären des Bundesinnenministeriums, Lockdown-Maßnahmen vorzubereiten – die in keinem offiziellen Pandemieplan enthalten waren. Auf Multipolar-Nachfrage will er sich dazu nicht äußern. Eine Recherche macht deutlich: Ein international verzweigtes Biosecurity-Netzwerk war kurz vor Ausbruch der Krise sehr aktiv."
Im Nationalen Pandemieplan Teil 1 und 2 liest man nichts über Lockdowns-Maßnahmen, aber auf Seite 37 des Teil 1 etwas über Impfentschädigungen und Arzthaftung (unter 6.6 Haftungsregelung bei Impfungen). Hier die Links zu dem Pandemieplan Teil 1 und 2:
https://www.gmkonline.de/documents/pandemieplan_teil-i_1510042222_1585228735.pdf
und
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/I/Influenza/Pandemieplanung/Downloads/Pandemieplan_Teil_II_gesamt.pdf?__blob=publicationFile )

14:04 | Der Kolumbianer
Werter Ketzer, seit Beginn der Plandemie habe ich auf b.com schon mehrere Male auf die verblüffenden Parallelen zur Serie UTOPIA hingewiesen. Meiner Meinung nach inhaltlich, optisch und akustisch ein Meisterwerk! Überall goldener Schnitt, extreme Farben und ein unglaublicher Soundtrack! Ganz wichtig für alle, die die Serie noch nicht kennen: Nur das britische Original anschauen - das US-Remake ist Müll!
Hier die berühmte Szene, in der Kinder als Klimakiller bezeichnet werden:
https://www.youtube.com/watch?v=rcx-nf3kH_M

16:07 | Der Franke
Seit 1990 recherchiere ich intensiv über die Mächte hinter den vermeintlich bekannten Mächtigen.
Es ist, z.B. wie bei den Themen, Covid-19, Banken, Gold-, Silber-, Rohstoffpreismanipulierung, Finanzsystem, wem gehören die Mainstream-Medien, wer orchestriert die Politiker, die Wirtschaft, die diversen Industrien aller Couleur, es wird selbst von intelligenten Mitgeschöpfen als Verschwörungstheorie stigmatisiert.
Das notwendige Wissen, denn Wissen ist die ultimative Macht, wird von den wahren Regenten immer nur dort, in Bruchteilen zur Verfügung gestellt, wo es ihnen dienlich sein soll.
Die stumpfe Masse, also die Milliarden von Arbeitssklaven, werden schon immer mit sich selbst beschäftigt, was durch die Steuerungswerkzeuge (Medien, Politiker, Geld) diesen Hintergrundmächten ein Leichtes ist.
Sie rennen im Hamsterrad, um Ihre Konsum,- und Hausschulden zu bezahlen, sind kraft- und saftlos und nur noch fähig sich von der Tagesschau, Focus, Bild und Speichel (Autokorrektur) verarschen zu lassen
Daher meine bei Euch sicher bekannte Feststellung über die drei Hauptgruppen der Menschheit:
1. Die überwiegende Mehrheit, die Massenmenschen, welche keine Ahnung haben, was überhaupt geschieht und aus einer kopflosen, ahnungslosen, völlig manipulierbaren und bewusstlosen Herde von Konsumenten besteht.
2. Die vielen Menschen, die anteilnamslos zuschauen, wie etwas geschieht, obwohl sie merken, dass etwas nicht stimmt.
3. Die leider sehr wenigen Menschen, die versuchen dafür sorgen, dass etwas Positive geschieht, und dafür einstehen, selbst dann, wenn sie dadurch in Gefahr geraten, mundtot oder sogar eliminiert zu werden, was gar nicht so selten vorkommt.
4. Die Elite, die seit Jahrhunderten alle Werte der Arbeitsleistungen der Menschheit absaugen und sich dadurch zu wahren Herrschern erhoben haben.
Solange die Masse der Menschheit so manipulierbar bleibt und diese Anmaßung hinnimmt, solange wird sich daran nichts ändern.
Es muß einem bewußt werden.

16:11 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 14:04
Na und, werter Kolumbianer, wundert Sie das noch, nunmehr seit bald 2 Jahren, auf einem Gummizellen-Planeten ? Macht es so viel Spass, den Untergang schon vorher, zu spielen, weil man für sich sagen kann, ich habe es schon vorher mal durchgespielt wie schön sterben ist ? Oder gehen Sie jetzt aus dem Zimmer und sagen, sorry, ich Bin Laden ??? Oder kann man sagen, "Du bist was du glaubst. Denken hat damit sehr wenig zu tun ?!"

16:25 | Leser-Kommentar
Zu Utopia, das ist ein Remake aus 2020. Gibt es einen Link zum Original von 2013?

16:37 | Leser-Kommentar
Immer wenn ich, in welchem Zusammenhang auch immer, die Zahl 500 Mio im Zusammenhang mit der menschlichen Population lese, und sei es auch nur aus einer TV-Serie heraus gefiltert, erinnert sie mich an die "mysteriösen" Georgia Guidestones. Denn im Gegensatz zu allem aus der Glotze sind die ganz real. Also wenn schon "fear porn", dann gleich
richtig.
Wobei, was hat das nicht prinzipielle und kategorische Ablehnen von "grossen Verschwörungen" eigentlich mit "fear-porn" zu tun? Wie ich so herausgelesen habe, ist die "Bachheimer-Gemeinde" dem neuen mRNA-Segen grossteils skeptisch eingestellt. Das individuelle Motiv ist dabei unerheblich, wobei gilt: Je tiefer die Ablehnung begründet, desto sicherer und propagandaresistenter kann man entsprechende Auswürfe aus "Fachwelt" und Politik ignorieren.
Ein wissenschaftliches Experiment das schief läuft, kann viele Opfer fordern oder ungeahnte Spätfolgen mit sich bringen. Das ist eine Tatsache, in der Menschheitsgeschichte schon oft genug vorgekommen und kein "fear-porn".
Skrupellose Machthaber die über Leichen gehen sind eine Tatsache, in der Menschheitsgeschichte schon oft genug vorgekommen und kein "fear-porn". Die "everything-bubble" wird platzen, zu Verwerfungen führen und Opfer fordern. Auch das ist eine Tatsache, in der Menschheitsgeschichte schon vorgekommen, wenn auch nicht in globalem Ausmass, und kein "fear-porn".
Trotz aller Luftschlösser bleibt die irdische Existenz eine niemals vollständig kontrollierbare Wundertüte mit Glücksfällen und Schicksalsschlägen und endet garantiert tödlich. Auch das ist eine Tatsache und kein "fear-porn".
Also ob es einen "grossen Plan grössenwahnsinniger Egoisten" gibt oder nicht, ob Hinweise darauf plausibel sind oder gaga, ist eine für die Realität an sich unerhebliche Frage. Wir sitzen alle im gleichen Boot und werden mit den gleichen Entscheidungen konfrontiert: Impfen: Ja? Nein? Edelmetalle halten: Ja? Nein? ...
Wenn jemandes Wahrnehmung jemand anderem Angst macht, Pech, wir sind hier ja nicht bei den Teletubbies.

16:42 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 16:25
Hier werter Leser, https://www.amazon.de/Utopia-dt-OV/dp/B0829PJSKQ allerdings schneidet A. gerne. Vielleicht besser, sich eine gebrauchte DVD besorgen.

16:54 | Der Vatikan-Korrespondent zum Kommentar von 16:37
Werter Leser! Wir hatten es am 28.06.2021 auf b.com: Das Rätsel um die Georgia Guidestones ist gelöst, es hat sich nur noch nicht herumgesprochen:
Teil 1: The Georgia Guidestones (Mystery Solved!) - Jimmy Akin's Mysterious World https://www.youtube.com/watch?v=fLQuHx_sQB8
Teil 2: The 10 Commandments of the Antichrist? (The Georgia Guidestones) - Jimmy Akin's Mysterious World https://www.youtube.com/watch?v=TS3yPuBDOqw

18:08 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 16:37
Werter Leser, das Ganze ist doch schon so ausgeluscht. Akte X usw. Es gibt unzählige solche Filme. Ich frage mich eher, was nützen uns laufend,
solche Thesen in den Raum zu stellen und diese dann möglichst auf worst case hochzurechnen. Wo im Endeffekt von Menschheitsausrottung und Rückfall in archaische Zeiten gesprochen wird.
In dieser Größenordnung hat sich das bisher nicht mal Ansatzweise gezeigt. Was glauben Sie was in Deutschland lös wäre wenn innnerhalb eines ahres z.B "nur" wenige Millionen Menschen schwer krank oder sterben würden ?!

Es ist nichts dagegen zu sagen wenn das man anspricht, doch inzwischen habe ich eher den Eindruck, selbst auf TB der Hang nach, wir lieben den Untergang und das sterben betrieben wird. Und wie dient uns das, gar nicht weil bei jedem Betrag immer das Muster der Angst usw. unterstützt wird.
Das haben wir doch schon zugenüge ? Zudem schlägt es aufs Gemüt, wenn laufend solche Endzeit Dinge präsentiert bekommt.
Denn wenn man anfängt, soetwas als bare Münze zu nehmen, bekommt man mit der Zeit ein Glaubensmuster, das einen massiv bremst.
Denn der Verstand fängt sofort zu singen an, z.B. 500 Millionen, was ist deine Chance das zu überleben ?

Nutze lieber die Zeit, um Dir noch was zu gönnen ?! Das bremst mehr als massiv. Muss ich das dann sogar auf TB immer wieder lesen ? Wie will hier dann was verändern und sich postiv mit Dingen befassen die man ändern kann ? Denn wenn das so kommt, was will noch ändern, ausser auf mich gesehen, das Ganze noch etwas hinauszuzögern, weil ich weiss, es ist nur eine Frage der Zeit, bis ich die Seiten wechsle.
Ich bin schon erledigt, weshalb soll ich mich eine Veränderung kümmern, mir ist das Hemd näher als die Hose, das Gemeinwesen ist mir wurscht,
es geht nur noch um mich. Genau das ist es, was zum trennen und herrschen führt, trenne sie über Angst usw. Dann kannste herrschen !
Weshalb sollen wir auf TB, outside the Box, das unterstützen ? Es nimmt die Hoffung, den Glauben auf positive Veränderung. Wenn wir uns in sowas reinsteigern, haben wir schon verloren. Eine Auseinandersetzung gewinnt man nicht, wenn glaubt, eigentlich bin schon Tod.

18:17 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 16:07
Werter Franke, lassen Sie uns doch bitte teilhaben an Ihren Erkenntnissen! Welche Namen, außer den üblichen Verdächtigen (Rothschild, Gates, Schwab oder div. Konzernbosse) stehen dahinter? Gibt es Marionetten, die nicht als solche bekannt sind? Z.B. Trump, Putin? Die müssen ja Abertausende von Menschen im Griff haben, um ihre Schweinereien durchzubringen, halten die alle dicht? Wäre interessant.....

18:38 | Der Ketzer zur Meinung, das Thema Great Reset auszusparen
Ich sehe, wir sind hier nicht ganz allein und lassen uns auch nicht auf Inbox trimmen, indem man uns den Schaden vorhält, den wir angeblich verursachen würden mit Panikottonismus. Wahr ist allerdings und diese Kritik ist selbstverständlich gerechtfertigt: Angstmache in jeder Form reduziert die Lebenskraft, auch die Lebensfreude und schädigt das Immunsystem. Deshalb sollte jeder für sich entscheiden, ob er sich Great Reset auf b.com überhaupt zumuten kann. Das ist aber ein Preis, den wir hier kalkuliert in Kauf nehmen müssen. Ansonsten kommen wir nicht weiter. Es ist auch nicht gesagt, dass der GR so kommt, wie es sich die Klaus Schwabs dieser Welt so gerne vorstellen. Weil immer mehr erkennen „Gib Gates keine Chance“, weil immer mehr den wahren Hintergrund des GR erkennen und daher VORGEWARNT sind, bei allem, was noch kommt. Die bisherigen Verschwörungsschwurbler haben diesen Dienst erbracht, dass einige unsere Brüder und Schwestern Bill Gates nun als Gefahr erkennen. Ihr kennt den Spruch: Gefahr erkannt, Gefahr gebannt. Und das, meine lieben Kritiker, muss anerkannt werden. Wegen der zu erwartenden Kritik postete ich den Beitrag heute auch ganz bewusst nicht unter Gesundheit, sondern dort, wo Schonungslosigkeit eigentlich zu ERWARTEN ist. In einer Rubrik, die jeder individuell lesen oder sein lassen kann.

Ich muss es wiederholen: Der GR ist eine furchtbare, menschenverachtende Agenda von Verrückten. Aber indem man wegschaut, werden die Verrückten sicher nicht weniger verrückt und ihre Agenda nicht schwächer. Der GR ist kein Kindergeburtstag, er hat bereits Millionen unserer Landsleute in nur 2 Jahren entjobbt, ihrer Zukunftsaussichten beraubt, ihnen ihre Freiheiten genommen, auf nur eine erlaubte Grundmeinung reduziert und einige dem Wahnsinn nahe gebracht. Die Kinder und Schüler in ihrer Entwicklung für Jahrzehnte geschädigt. Nicht wir als Kommentatoren des Ganzen sollten dafür verantwortlich gemacht werden, sondern jene, welche diese Agendas unterstützen. Wir sind deren erbitterte Feinde. Und wir sind leider noch viel zu wenige.

Was ist eigentlich so schwer zu verstehen, dass die über alle Maßen Mächtigen versuchen, die Größe der Menschheit zu verkleinern? Es wäre sogar nicht einmal verwerflich, wenn sie nur kluge Methoden wie Verhütung und Aufklärung anwenden würden und Appelle an Frauen richten würden? Und ich verstehe auch nicht, warum man 1) die Bevölkerungsexplosion vor allem Afrikas einfach laufen lässt und 2) deren Kinderexport nach Europa extra fördert… bei uns würde sich die Bevölkerung ohne Zuwanderung recht schnell an Schwabs Modell angleichen, wir werden kleiner, weil 1,4 Kinder pro Frau einer starken Bevölkerungsreduktion entsprechen (Wohlstands-Entvölkerung).

Leider müssen wir davon ausgehen, dass der DS / GR die heimtückische Unfruchtbarmachung von Kindern via Impfung erzwingen will. Und das auch noch in Verbindung mit der kompletten Entrechtung aller Menschen. Letzteres sehen wir jetzt schon. Wer braucht dazu noch Beweise? Ich zähle dazu auf: Maskenpflicht, Impfpflicht, um nicht den Arbeitsplatz zu verlieren, Verfolgung Andersdenkender, Meinungsfreiheit abgeschafft, Meinungsüberwachung stattdessen satt, mediales Angstregime und Maskenpflicht als Unterwerfungsgeste und zur gezielten Erzeugung von Demenz, um mit beiden zusammen eine reduzierte Lebenserwartung zu erzeugen, Leerung der Altenheime von Alten durch vorzeitigen Tod, deren Sinn mit Abstand und Maske verloren gegangen ist und deren Alterungsgeschwindigkeit durch Sauerstoffmangel unter der Maske, Vergiftung durch rückgeatmetes Kohlendioxid und durch mangelnde Betreuung und Wegfall von Essen in Gruppen und raren Besuchen durch Angehörige vervielfacht wurde.

Die Bezeichnung Depopulation kommt in den Büchern, Agendas, Selbstdarstellungen und sogar in den Interviews bpsw. von Bill Gates zu oft vor! Das kann man nicht mehr ignorieren. Natürlich belastet dieses Wissen und könnte krank machen! Damit haben die Beitragenden 10:17 und 15:05 vollkommen recht.

Wir müssen also hier Helden spielen und in vermeintlich auswegloser Situation verharren, um einen Ausweg zu ersinnen. Je mehr wegschauen, desto kleiner wird die Chance dazu. Dieses Wissen um die erwartbare miese Zukunft kann aber auch nützlich sein und über Entscheidungen kann man sich eine bessere Lage verschaffen.

19:31 | Die Leseratte
Ich stimme dem Ketzer absolut zu, wenn er (unter (:57 h) sagt: " Ich denke, auch ihr werdet das erst mal verdauen müssen. Bevor wir hier eine kleine oder große Aluhut-Diskussion starten oder es sein lassen, weil einige davor Angst und eine Allergie gegen Verschwörungstheorien haben, also lieber „inside the box“ bleiben, hinter jeder Verschwörungstheorie gleich die weißen LKW des Eichelburg vermuten und den Kopf in den Sand stecken, weil die Information zu anstrengend und furchterregend ist." Ende.

Ich stimme dem Ketzer auch zu, wenn er später erklärt, dass es gerade hier unsere Aufgabe ist, die Dinge im Außen, die bereits offensichtlich sind, zu benennen, zu versuchen sie zu verknüpfen und hypothetisch herauszufinden, was das bedeutet (ganz allgemein ausgedrückt), vor allem, was es für UNS bedeuten könnte. Klaus Schwab existiert, sein Reden kann man nachlesen, es gibt von ihm selbst beauftragte Videos über seine Pläne und er hat seine Ansichten sogar in einem Buch zum Nachlesen aufgeschrieben. Bill Gates existiert, es gibt Zahlen und Daten über seine "Taten" in der Vergangenheit, wir wissen was er mit einem Großteil seines Geldes macht und auch von ihm gibt es Videos mit Aussagen über seine Ansichten und Pläne. Es gibt die Aussagen von Jacques Attali, zumindest schriftlich. Es gibt das Video von Frans Timmermans über Diversity, es gibt das Video von Sarkozy zum selben Thema, das sind nur einige Beispiele - aber sie sind existent. Es gibt immer mehr frühere sog. Verschwöhrungstheorien, die sich bewahrheiten. Es gibt eine ganze Reihe von alternativen Medien, der dergleichen thematisieren. Aber wenn Kommentatoren das hier auf b.com tun, sind sie Panikottos, betreiben fear-Porn und Eichelburg-Wiedergänger? Diese Themen sind belegt!

Wir wissen, dass ca. 70 % aller Menschen schlechte Nachrichten nicht verarbeiten können! Ihr Gehirn wehrt sich einfach dagegen, Negatives zur Kenntnis zu nehmen, weil es vom Bewusstsein als Bedrohung eingestuft wird. Das sind die, die uns auf unsere Bemühungen diese berühmt-berüchtigten Sätze sagen wie: Das glaube ich nicht, das können die nicht machen, da müssten sich zu viele absprechen, das könnte man nicht geheim halten, das sind VTs, du trägst einen Aluhut - und als Krönung: Ich will davon nichts mehr hören ... Oft thematisiert auf b.com. Diese Menschen wollen einfach ihre kleine, heile Welt behalten! Wenn die hier gewisse Inhalte lesen, löst das bei denen eine kognitive Dissonanz aus, die Schere im Kopf geht weiter auf. Sie können damit nicht umgehen, sie ertragen das psychisch nicht.

Also beschimpfen sie den Überbringer der Botschaft - ist einfacher, als sich mit den Sachverhalten auseinander zu setzen. Der Ketzer hat das schon ganz richtig erkannt, als er sich entschuldigt hat: Wir versuchen hier, den Menschen die Panik zu nehmen und lösen mit unseren Informationen bei anderen eine neue Panik aus, nämlich Angst vor der Zukunft! Es wäre gut, wenn diese Kommentatoren (und Leser) anerkennen würden, dass der Ketzer und andere (mich eingeschlossen) hier nicht perverse Untergangsfantasien ausleben um Panik zu verbreiten und anderen Angst zu machen, sondern um zu informieren!

Diejenigen, für die diese Informationen noch zu früh kommen, die damit noch nicht umgehen können und sie noch nicht ertragen, sollten einige Rubriken oder zumindest Beiträge nicht lesen. Es ist eines jeden eigene Entscheidung! Aber es ist nicht akzeptabel, wenn solche Menschen wegen ihrer eigenen Bequemlichkeit und für ihr eigenes Seelenheil (für das NUR sie selbst verantwortlich sind!) denjenigen den Mund verbieten wollen, die unbequeme Dinge ansprechen.

19.56 | Leser-Kommentar zu 19:31
Mal grundlegend angemerkt, ich habe nie davon gesprochen, irgendwas auszusparen. Mein Kommdar 18:08 Zitiere:"Es ist nichts dagegen zu sagen wenn das man anspricht, doch inzwischen
habe ich eher den Eindruck, selbst auf TB der Hang nach, wir lieben den Untergang und das sterben betrieben wird."
Es geht um das ständige, und kurzzeitige wiederholen. Die Menge erzeugt Muster. Das erzeugt bei mir Widerwillen. Weil es sich nicht mit dem Aussen deckt.
Wäre es nicht besser, hier zu beobachten, ob es sich im Aussen was ändert, Statt scheinbar eine Art Todestrieb auf TB auszuleben. Ich mein ja nur, weil es für mich so irrational ist.
Diese Zahlen und Verlust. Der Mensch ist schon ein komisches Wesen frei nach "Die Hard" ? Doch wenn soviel Spass macht, und es TB erlaubt. Dann sei es so. So freuen wir uns, das es Eintritt, dann haben Leserattte und Ketzer Ihre Genugtuung. Also auf packen wir es an, wir schaffen das ?

19:59 | Silverado zu 19.31
Hört hört. Zudem, irgendwer wird immer das, was man denkt und schreibt, für an Schas halten. Tu ich ja auch. Aber mir ist jeder Panikotto Ketzer lieber als die, die hier praktisch sagen: hoit di Pappn. Die können sich gleich bei der Cancel culture Abteilung melden, ihre Fähigkeiten sind dort besser als hier aufgehoben. POK's Darstellungen nerven mich vielleicht mal, aber sie regen eher an als "Oaschbolitiga". Appeaser gibt es genug.
Und wenn schon: widerlegen, das könnte ihm auch nützen. These Antithese Synthese.

15.07.2021

19:27 | repo24: Bestatter beunruhigt: Immer mehr plötzliche Todesfälle nach Impfungen, keine Obduktionen

„Hier stimmt etwas nicht“ – dieses unschöne Gefühl beschleicht im Hinblick auf die Covid-19-Impfungen weltweit immer mehr Menschen. Viele von ihnen kommen aus dem medizinischen Bereich und können aus erster Hand bestätigen, dass die von der Politik verbreitete Panik vor einem Zusammenbruch des Gesundheitssystem unbegründet war und ist. Nicht selten müssen sie sich stattdessen mit der Behandlung von Impfnebenwirkungen auseinandersetzen. Eine Profession, die im Berufsalltag zwangsweise Einblicke in das Sterben der Menschen erlangt, sind Bestatter. Ein Erfahrungsbericht aus den Niederlanden zeigt: Auch hier beginnen die Menschen zu zweifeln.

Der Ketzer
Der Bericht zeigt mir, dass die meisten Toten infolge Impfung unerkannt bleiben, weil es anscheinend den Meldebehörden und auch den Angehörigen peinlich wäre, wenn die Wahrheit (der Impfstoff hat getötet) heraus käme. Denn oft waren es die Jüngeren, welche die Alten dazu brachten, sich doch endlich trotz Widerstand impfen zu lassen. Nachdem die im Körper produzierten Spike-Proteine ein anerkanntes Toxin sind, würde damit auch der Vorwurf der Vergiftung und Erberschleichung im Raum stehen. Sie nehmen den Tod ihrer Angehörigen einfach hin, können ihn nicht mehr rückgängig machen. Das könnte auch eine Form von Stockholm-Syndrom sein. Wir dürfen nicht vergessen, jene, die sich impfen lassen, leiden häufig unter einer überzogenen Angst und diese reduziert das Immunsystem ohnehin schon gewaltig. Die Impfung gibt dem Körper dann den Rest.
Auch nicht zu vernachlässigen: Wir leben nun im 2. Jahr von Abstand und Maske, auch diese schwächen das Immunsystem. Dass nach den Impfungen eine gewisse Übersterblichkeit entsteht, war also zu erwarten und wurde hier auch prophezeit. Und diese sehen wir jetzt schon, obwohl Sommer ist. Wie mag es im Winter erst werden?

Wird noch interessant werden! Jetzt hatten wir quasi eine "umetikettierte" Grippe und wenn die ersten Influ-Wellen im Herbst/Winter daherkommen, möge man jetzt eher nicht an den Verkauf von Spitälern denken...!? OF

13.07.2021

09:26 | gs: Die Realität wird zensiert - Bill Holter

"Sie sehen ein System, das auf dem Kopf steht, in dem Glauben, dass alles in Ordnung sein wird, weil alles versichert ist. Man kann Risiken nicht eliminieren. Man kann das Risiko nur von einem zum anderen oder zu einem anderen verschieben. Sie können das Risiko nicht eliminieren. Das Risiko ist da, es ist systemisch."

Einer der wichtigsten Sätze bzgl. unserer Systemkrise, die je ausgesprochen wurden!
Durch jahrzehntelanges Vertuschen, Täuschen und Hütchenspielen KEIN EINZIGES Mal eine Bedrohung eliminiert sondern jede Bedrohung nur noch verstärkt. Und jene, denen das Risiko zugeschoben wurde (die Masse) belogen und betrogen, während jene, die das System organisieren, immer mächtiger und skrupelloser wurden! TB

10:11 | Leser-Kommentar
Wenn man sich den Sachverhalt des Finanzwesen ansieht, kann man erkennen das anhand des deutschen Staats nicht nur alle Spartöpfe für die Zukunft verbraten wurden, nicht nur eine verdeckte Staatsfinanzierung über Riesterverträge und Lebensversicherungen (Staatsanleihen) durchgeführt wurde, Steuern auf Sozialleistungen umgelenkt wurden (Rente) und somit das Siechtum eingeleitet wurde, da kein Geld mehr z.B. für die Infrastruktur übrig ist. Der nächste Schritt müsste jetzt (was ja schon passiert) die größten teils ungedeckte Finanzierung aus der Notenpresse sein. Mal schauen wie lang man den Konsumstau der Menschen noch gedrosselt über das Ventil (langsame Öffnungen) entweichen lassen kann, oder obs dann zum Winter doch zu einer erhöhten Geldumlaufgeschwindigkeit kommt die zu Knappheit führt. Der nächste Schwarze Schwan ist bestimmt schon abgehoben und auf dem Weg.

10:58 | Leser-Kommentar
angeblich gibt es ja schon einen gewissen Mangel, der sich durch steigende Preise zeigt ? Daraus kann sich was etwas ganz realtiv einfaches entfalten, Mangel erzeugt Nachfrage, was dann wiederum bedeutet...?

12.07.2021

19:10 | Leser-Beitrag: IT-Probleme

Lach, in unserer Behörde ist seit Wochen (26.04.2021-heute !) folgender Fehler der in den Störungsmeldungen gelistet ist:
- - - - -
Sehr geehrte Damen und Herren,
aktuell kann es bei xxx.xxx bei Microsoft Servern des Typs Windows 2012 R2 & Windows 2016 in Einzelfällen zu kurzfristigen Ausfällen kommen. Zur Zeit wird die Ursache mit Hilfe des Herstellers analysiert.
Die betroffenen Server starten automatisch neu, so dass die auf dem Server laufenden Dienste während des Neustarts nicht zur Verfügung stehen.
Speziell im Fall von Exchangeservern kann der Server die Clientanfragen kurzzeitig nicht mehr entgegen nehmen.
Bis der Server wieder hochgefahren ist, schlägt die Verbindung zwischen Outlook und Exchangeserver fehl.
xxx.xxx bemüht mit Hilfe des Hersteller das Problem schnellstmöglich zu beheben. Sollte es zu einem Server Ausfall kommen bitten wir dies zu entschuldigen.
Update: 08.06.2021 11:00:
Weiterhin Bearbeitung / Klärung in Zusammenarbeit mit dem Hersteller (MS)
- - - - -
Und jetzt sind seit Tagen auch noch alle (!) Drucker inkl. PDF-Programme zum erstellen von PDF-Dokumenten gesperrt. Da geht nichts mehr.
Ich sagen nur: Papierloses Büro wenn man keine PDF-Dokumente erstellen kann. *lol*

Störungsmeldungen

Scheint so, als sei im Moment ziemlich der Wurm in den Systemen!? Papierloses Büro hat man sich vor vielen Jahren mal ganz anders vorgestellt... Das könnte alles noch sehr "unangenehm" werden!? OF

07:49 | sf: World Economic Forum plant Ende der Meinungsfreiheit / Microsoft und Facebook sind begeistert

".... Der Great Reset hat zum Ziel, die Gunst der COVID-19-Pandemie zu nutzen, um alle Gesellschaften dieser Erde in Gleichschritt zu bringen, um mit identischen Mitteln die identischen Ziele von Nachhaltigkeit und Gleichheit und, sie wissen schon, die ganze Reihe der linksidentitären Floskeln, durchzusetzen, und zwar auf identischen Wegen. Der Great Reset ist ein Vorschlag von Klaus Schwab. Er wird u.a. vom Davos Manifesto getragen und umfasst wirre Ideen, die Schwab bereits seit den 1970er Jahren verfolgt. Was den Great Reset so gefährlich macht ist, dass er sich in Versatzstücken über die jährlichen Treffen beim Worldeconomic Forum bereits in die Politiken westlicher Staaten eingeschlichen hat und man davon ausgehen kann, dass die Stäbe in den Ministerien der Gutheit, also denjenigen, die all die hehren Werte verfolgen, die allesamt, wie von Geisterhand geführt, in Unfreiheit, Raub von Individualrechten und Sozialismus münden, bereits daran arbeiten, den Great Reset umzusetzen."

Unser Kanzler-Darsteller, Sebastian, ist gerade in den USA, um sich die aktuellen Befehle abzuholen. Anscheinend sind die Damen&Herrn dort mit seiner "Leistung" zufrieden. An dieser Stelle darf auch ein hausphilosophischer Glückwunsch nicht fehlen: Meine besten Wünsche an Herrn Kurz, die zukünftige Mutter sowie den (werdenden) Vater! HP

08:57 | Leser-Anfrage
nachdem Sie Herrn Kurz sowie dem werdendem Vater separat gratulieren, gehe ich davon aus, dass die beiden genannten Personen nicht ident sind?
Was wird da gemunkelt? Ist da was im Busch?

Satire eines Philosophen - mehr nicht!
Sie wissen ja, bei uns in Österreich wird Kurz als Heiland bezeichnet und in Heiland-Familien kommt es zu Empfängnissen, dass man nur so staunt! TB

09:02 | Der Musikant
...also..weiß man schon wer die Mutter ist? Schmid oder die Blümelin...? vermutlich wird's ein Kaiserschnitt...

Ich möchte darauf hinweisen, dass Herr Kaiser ein Kärntner und ein Roter ist, der sicherk keine schwarzen Hausbesuche macht! TB

18:25 | Monaco
ich denk´ es braucht keinen Kaiserschnitt.....so muß nicht einmal gepresst werden.....ein Novum, das Kleine, wird ganz sanft, völlig schmerzfrei an beiden Ohren herausgezogen.......

11.07.2021

08:02 | Leser Kommentar zum Beitrag 100721 - 2033

Das wirkt auf mich wie fabrizierte Desinformation. Gründe sind:

- Inhaltlich passt es viel zu gut zu den aktuellen VTs
- Die Perspektive der Aufnahme ist verzerrt, alles unnötig unscharf; es wird abgefilmt??
- Keine Quelle, kein Abspann; nur das passende wird gezeigt
- Das ist nur ein kleiner Ausschnitt eines größeren Films; die Sprechkarten kann jeder beliebig nachträglich einfügen
- Mit heutigen Mitteln ist es sehr einfach, ein anderes oder gar mehrere Cartoons von damals entsprechend zu manipulieren

Ich hab vor einiger Zeit schon so eine Fabrikation gesehen, die vom Stil her als (US-)Wochenschaubericht in den 1950ern angesiedelt ist und ganz ähnlich daherkommt. Verraten hat sich die Fabrikation aber über die variierende Bildqualität der einzelnen Szenen. Man sollte da immer etwas vorsichtig sein.

Wer ein Original sehen will, das verstörend nahe an das kommt, was derzeit getrieben wird (und offenbar Klaus Schwabs Kleidungsstil beeinflusst hat) ist der Scince Fiction Film "Things to come" von HG Wells. Der Film selbst ist sogar ziemlich gut.

Englisch: https://www.youtube.com/watch?v=atwfWEKz00U
Deusch: https://www.youtube.com/watch?v=3RxFFIQq0zU

10.07.2021

20:33 | Elke:  Warnte ein altes Cartoon uns vor?

Ein altes Cartoon aus der Stummfilmzeit zeigte, was nun geschieht.

MUST SEE! ..... 100% Treffer.  TS

09.07.2021

13:44 | Aktuelle Nachrichten: EU: Keine Klimasteuern auf Privatjets

Da die „Eliten“ alle Privatjets haben, können sie sich sicherlich nicht einschränken oder sogar noch zusätzlich Steuern zahlen. Sie sind ja diejenigen, die die Welt dringend braucht. Es gab 309 Privatjets, die 2019 nach Davos geflogen sind. Während Schwab sagt, dass wir alle zu Fuß zur Arbeit gehen sollen, können sie alle Privatjets fliegen, um an seinem globalen Fest teilzunehmen. Es ist einfach alles so heuchlerisch. Schwab hingegen achtet darauf, dass er nie fotografiert wird, wie er in Singapur oder anderswo ankommt.

argusmedia.com: Die EU-Kommission hat vorgeschlagen, Privatjets und Frachtflüge von der geplanten EU-Kraftstoffsteuer auszunehmen. Ein Entwurf zeigt, dass die Steuer für Passagierflüge, einschließlich solcher, die Fracht transportieren, schrittweise eingeführt werden soll.

Dieses Beispiel zeigt eindrücklich, dass der "Great Reset" nicht die Umwelt oder die Gleichheit im Blick hat, sondern die Kaste um Klaus Schwab, Angela Merkel und Sebastian Kurz zu priviligieren sucht.  RI

08.07.2021

19:00 | focus: Kampf gegen Delta: Erstes Reiseland akzeptiert Kreuzimpfung nicht - was Reisende wissen müssen

Wer nach Malta als Genesener oder mit einer vollständigen Kreuzimpfung einreist, muss zusätzlich einen negativen Antigen-Schnelltest oder PCR-Test vorlegen. Wie es in einem Dokument heißt, werden die entsprechenden digitalen Dokumente bei Einreise „sorgfältig geprüft“. Malta kommt mit knapp 400.000 Einwohnern auf eine 7-Tages-Inzidenz von 12,7. Die Regierung scheint besorgt, innerhalb von zwei Wochen sei die Inzidenz (Mitte Juni bei 2,3) um über 500 Prozent gestiegen.

Es wird offenbar immer verrückter! Demnach wird sich die Welt in eigene Zonen teilen, die aufgrund der unterschiedlichen Impfstati, NonVaccs, CrossVaccs samt div. An-/Aberkennung von Herstellerpräparaten usw., bereist werden dürfen oder auch nicht...!? Dummheit mit System oder ein ganz perfider Plan!? OF

20:03 | Leser-Kommentar zu grün
Ich tippe auf Letzteres. Lustig waren die Kommentare unter dem Beitrag im Focus, einer schrieb: na dann ist A. M. die erste, die nicht nach Malta darf (weiß jetzt nicht, welche Länder es noch betrifft), denn Sie hat ja lt. Presse verschiedene Vakzine erhalten.

Dort, wohin A.M. vielleicht die nächsten Jahre hin wird dürfen, wird der Impfstatus möglcherweise keine Rolle spielen!? OF

14:20 | Leser Kommentar zum Beitrag 1807 vom 070721 - Cyber Angriff

Für die dann leerstehenden Wohnhäuser gibt es einfache Lösung:
Ein EU-Beratungs-Papier (European Commission, Directorate-General Home Affairs, Final report July 2010 STUDY ON THE FEASIBILITY OF ESTABLISHING A MECHANISM FOR
THE RELOCATION OF BENEFICIARIES OF INTERNATIONAL PROTECTION JLX/2009/ERFX/PR/1005) kam zum Entschluss, dass u. a. Deutschland
deutlich mehr Migranten aufnehmen könnte bzw. kann. Ausgehend von der Bevölkerungsdichte 1000 Einwohnern pro Quadratkilometer (Density) hat Brüssel errechnet, wie viele Migranten
darin einzelne Länder aufnehmen können. Demnach passen in Deutschland noch 192 Millionen Menschen zusätzlich rein, so dass die Gesamtbevölkerung auf 274 Millionen anwachsen könnte.

09:29 | nb: Technik-Mietplattform Grover wirbt fürs Mieten statt Kaufen

Das Berliner Start-Up Grover bietet eine nachhaltige Alternative zum Elektronik-Kaufwahn. Auf ihrer Plattform können Interessierte einen Laptop, eine Kamera, eine VR-Brille und weitere Technik mieten, solange sie wirklich gebraucht wird. Das Konzept soll nicht nur günstiger sein, sondern auch nachhaltiger. Nachdem Grover nach Österreich, in die Niederlande und jüngst auch nach Spanien expandiert ist, wirbt das Unternehmen nun mit einer internationalen Kampagne fürs Mieten. Dabei wird es von der Berliner Agentur The Goodwins unterstützt. Sie arbeiten seit vergangenem Jahr zusammen und erarbeiteten bereits gemeinsam eine strategische Markenevolution sowie ein umfassendes Rebranding.

Barbarossa
Diese Art von Werbung hängt z.B. in Wiesbaden. Nächster Punkt zum "nix besitzen" GR abgehakt.

Bildschirmfoto 2021 07 08 um 09.31.29

11:38 | Leser-Kommentar
wenn man schnell liest und das ins denglische übersetzt: "sein ein stolzer Rentner"

07:11 | Leser Kommentar zu Beitrag 18:07 vom 07072021 ... Cyber Angriff

Ahaaaa…jetzt haben sie gerade die absolute Marktmacht an sich gerissen und stellen sich selbst den Strom ab? Legen ihr Amazon Baby lahm? Verzichten täglich auf Milliarden, damit ein paar von uns Nutzlosen Fressern verhungern und sie weniger verdienen? Wozu dann die Impfung?

Hätten sie dann doch auch gleich so machen können und den weich gekochten Überlebenden dann Reis und Trockenbohnen vor die Tür stellen.

Die Impfung zeigt doch schon ihre Wirkung und das wird sich auf die nächsten Jahre verstärken. Wenn ich natürlich das ganze Prepperzeug auch über Amazon im Angebotspack bekomme, macht die ganze Panikmache schon Sinn. Brauchte man in der Vergangenheit einen Stromausfall für eine Währungsreform? Nö

 Stelle eine These auf
Ihr werdet alle in 2030 nichts mehr besitzen.
Die Angst enteignet zu werden geht rum. 

Antithese
Damit kommen sie nicht durch. So schlimm wird es schon nicht kommen.
Die Hoffnung stirbt zuletzt 

Synthese
Man ist glücklich das es nur bei mehr Steuern geblieben ist.
Lastenausgleich! ( Schulden besitzt man auch😉)

Glaubt ihr wirklich die wollen sich um Millionen Einfamilienhäuser kümmern?  Im Leben nicht….Die wollen sich die nächsten Jahrzehnte sichere Steuereinnahmen. 

13:21 | H.Lohse
Glaubt ihr wirklich die wollen sich um Millionen Einfamilienhäuser kümmern,-was
werter Leser ist dann Ihre ! wahre Synthese ? Ein Weiterdenken, hin in Richtung outside the box, ein um die Ecke denken wäre hier erwartet worden. Aus meinem Verständnis heraus muss das
"Alte" weg, um dem "Neuen" Platz zu verschaffen, -nur was ist dann das Neue, wenn das Alte ausgedient hat. Es ist doch immer das gleiche Spiel, immer ein Entstehen und Vergehen im Leben, -in der Natur, unserer großer Lehrmeister auf vielfältige Art und Weise erleben wir es bei den Jahreszeiten innerhalb von Monaten. Das Spiel der Gezeiten, hier sind es zwischen Ebbe und Flut nur ein paar Stunden, das ewige Spiel zwischen "Gut & Böse" begleitet die Menschheit seit tausenden von Jahren und ist von regelmäßiger Widerkehr gekennzeichnet. Dabei unterscheiden wir einerseits die Chronobiologie als regelmäßige Anpassungen innerer Zustände an äußere Umstände (Macht und Moneten/Teile und Herrsche) und die Mantik, das was wir als Biorhythmus verstehen. Unsere physische und die intellektuelle Leistungsfähigkeit sowie der Gemütszustand der den Menschen bestimmte Rhythmen unterwirft, welche mit dem Tag der Geburt beginnen und als eine Art äussere, Göttlich bestimmte Einflussnahme wirkt und als unsere "Bestimmung" gewertet werden kann. Was also war ihr Gedankengang bei der Fixierung des Kommentars?

14:55 | Leser-Kommentar zu 1321 H.Lohse
Sehr geehrter Herr Lohse, glauben sie wirklich das wenn das Alte weg ist und was neues gekommenen ist, dass es andere seien werden die über uns herrschen?
Wolkenkuckucksheimer? Meine fresse es sind seit Jahrhunderten die selben und daran wird sich auch nichts ändern. Egal was und wie es kommt, nichts wird dem Zufall überlassen. So schlau wie panische Maulkorb Träger, sind die schon lange.

16:48 | H. Lohse zum Kommentar von 14:55
Werter Leser, auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole, -outside the box lässt keinen Spielraum für Glaubensgrundsätze zu ! Schauen Sie bitte noch einmal auf meinen Verständnissatz, woraus sich ergibt ...... "Alte" weg, um dem "Neuen" Platz zu verschaffen, was ist dann das Neue, wenn das Alte ausgedient hat .....Glauben ist Aberglaube, findet im Wolkenkuckucksheim statt und ist zudem eine Eigenschaft der Schwachen. Wo eng gedacht wird, kommt es zu einem verzerrten Wissen womit dem Aberglauben Tür und Tod geöffnet sind. Der echte Glaube macht hingegen frei und geht eine gute Symbiose mit der Wissenschaft ein.
Ach ja, ein gesellschaftliches Miteinander lässt eine "fresse" zu einen Antlitz erstrahlen. Erdung, Erfahrung und Wissen sind das Rüstzeug der Schöpfung, manchmal verleiht es Flügel, selten kann es Berge versetzen.

18:06 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 16:48
Bei der ganzen Erdung, Erfahrung und Wissen, was Sie werter Herr Lohse so auf dem Kasten haben, komme ich mir wirklich ganz in a little box vor. Passen Sie bitte auf, dass ihnen nicht das Rüstzeug der Schöpfung unterm Arsch weggezogen wird und sie in der Realität aufwachen. Bitte gehen Sie eine gute Symbiose mit der Wissenschaft ein und lassen sie sich impfen. Vielleicht verleiht es ihnen Flügel und sie kommen dann mal bei mir schwachen Wolkenkuckucksheimer vorbeigeflattert? Wir könnten dann mal zusammen in Rom anrufen und denen erzählen, dass Sie Herr Lohse beschlossen haben das sie jetzt raus sind 😂

19:53 | Der Bondaffe zu 13:21
Ich kann mir denken was H.Lohse meint. Es wurde uns oft genug gezeigt, wir haben nur nicht genau hingeschaut. Bei "Game of Thrones" habe ich genau hingeschaut und dort ist wahrlich viel versteckt, was man in der Gegenwart findet.
Und auch hier debattieren wir über Fragmente ohne das große Ganze zu erkennen. Wer nur auf der Erde in seinem eingeschränkten Umfeld lebt, wird die Erde nur mit dieser Ansicht betrachten. Aber jeder Mensch, der einmal mit einem Flugzeug abgehoben und sich in die Luft begeben hat, darf neue Horizonte erkennen. Meinte schon Reinhard Mey in "Über den Wolken" (Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein. Alle Ängste, alle Sorgen, sagt man, blieben darunter verborgen und dann würde was uns groß und wichtig erscheint plötzlich nichtig und klein...)
Zurück zu Games of Thrones. Sehen Sie genau hin, hören Sie genau hin bei 3'14'' (der alte Priester mit dem Bart steht wirklich für jede Sauerei , die in der Gegenwart unserer Welt begangen wird):

https://www.youtube.com/watch?v=B-EG1EQ9Vgk

Und das Neue? Was ist, wenn es kein "Wolkenkuckucksheim" gibt? Was ist  wenn das "Wolkenkuckucksheim" nur im Kopf entstanden ist? Man muß es durchblicken, aber von einer höheren Ebene aus. Wenn ich mich allerdings auf diese höhere Ebene begebe, weil ich von deren Existenz weiß, werde ich von den anderen darunter nur ausgelacht, für dumm und unwissend verkauft, als Verschwörungstheoretiker gebrandmarkt usw. usf. Dabei wäre es ganz einfach. Fragen Sie doch einfach den "Lieben Gott" was er dazu meint? Ach ja, das geht ja nicht. Sie glauben nicht an ihn.
Sie glauben an das, was Ihnen die irdischen Religionen als Gott verkauft haben. So wird das nie was mit dem "Neuen". Wie in einem kleinen Gefängnis ist man der alten Welt, dem Alten, verhaftet. Ja, die auf den unteren Ebenen sind schon lustig, ich möchte jetzt gar nicht anmaßend oder arrogant erscheinen, aber ich kann wenig ändern. Warum habe ich gerade beschrieben. Das sind zwei Welten: Denken im "kleinen Gefängnis" oder aber "outside the box". Empfehlenswert auch die Szene ab 7'55''.
Ähnlichkeiten mit dem Vatikan der Gegenwart und des höchsten Priesters dieser Institution sind wohl nicht zufällig. Die Zukunft des "Alten Vergehenden" wird gezeigt.

07.07.2021

18:07 | lionmedia: Blackout im Herbst: Schwab plant Cyber-Angriff

Der Ketzer
Wir kennen inzwischen den Unterschied zwischen Verschwörungstheorie und Realität. Er ist auf circa 3 Monate teleskopiert worden. Klaus Schwab kündigt uns eine Cyber-Pandemie an. Durch Stromausfall wird alles lahmgelegt, was für die Menschen notwendig ist. Der Warenverkehr soll an ZeroCo2 angepasst werden. COOP in Schweden und andere Vorfälle der letzten Zeit sind klare Test-Flags zur geplanten Cyber-Pandemie. Strom- und Wasserversorgung – Abwassersystem – Krankenhäuser - Geldabhebungen… alles würde zusammen brechen. Und nur wenige rechnen mit so etwas! Tipps für jene, die das vergessen haben: Kerzen – Batterien – Bargeldvorrat – Lebensmittelvorrat – Wasserkanister oder Regentonnen mit Wasser auffüllen – ein paar Kisten Sprudel auf Reserve halten. Samen für Keimen in Keimboxen vorhalten = Notversorgung. Und nun meine Prognose: Die Großen Zurückentwickler ins teuflische Mittelalter WISSEN sehr gut, dass die Corona Plandemie nicht mehr funktioniert. Die vertuschten Nebenwirkungen wollen sie nicht an die Oberfläche spülen lassen, also müssen sie die nächste Plandemie einleiten, die Cyber-Plandemie, um von den Impffolgen und den aufgeflogenen Corona-Lügen abzulenken. Deshalb ist dieser Angriff in Kürze sehr wahrscheinlich. Wir sind dann damit beschäftigt, einfach nur zu überleben. Auf alle Fälle: Letzten Schliff bei euren Notvorsorgemaßnahmen anbringen. Und denkt daran: Bald werden viele Dinge nicht mehr lieferbar sein.

06:18 | SNA:  Verständnis für Militär aufbringen: Schäuble warnt vor Distanz zwischen Gesellschaft und Bundeswehr

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat vor einem wachsenden Desinteresse in Deutschland für die Bundeswehr und militärische Fragen gewarnt.
„Mit der Abkehr von der Wehrpflicht und dem Umbau zur Einsatzarmee hat sich die Bundeswehr professionalisiert. Das Militärische ist zu einer Sache der Willigen und der Wenigen geworden“, sagte Schäuble einem vorbereiteten Redemanuskript zufolge am Dienstag in Berlin.

Die Gesellschaft wollte keine Bundeswehr in Afghanistan, Mali oder sonst wo, dass wollte die Politik. Die Soldaten waren sicher auch nicht besonders motiviert in diesen Ländern ihren Dienst zu tun .... aber sie haben es getan.
Die Gesellschaft zahlt für die Bundeswehr ... und so meine ich, aus vielen Leserbeiträgen abgeleitet, gibt es zwischen der zivilen Gesellschaft und den Soldaten keine Kluft.
Eine Kluft gibt es zwischen Bundeswehr und der Politik .... den wie viele Politiker waren am Flughafen und haben die Soldaten aus Afghanistan empfangen und ihnen gedankt?
War der Mahner Schäubel am Flughafen?  TS

16:37 | Leser-Kommentar
Das zeigt auch an, das die BW inzwischen, eine Art Krypto-Währung ist, rein virtuell, der in der momentanen Realität, nur wenig Bedeutung beigemessen wird ?

18:22 | Die Leseratte
Erstens: Es gibt diesen Spruch, "jeder Staat hat Militär im Lande, entweder das eigene - oder fremdes". Damit soll ausgedrückt werden, dass es auch für friedliebende Länder sinnvoll ist, eine Armee zu haben, um nicht von anderen unterworfen zu werden. Insofern war die Bundeswehr schon immer ungeliebt, als reine Verteidigungsarmee aber als notwendiges Übel akzeptiert. Unter Guttenberg wurde die Bundeswehr dann - vermutlich auf Wunsch der Amis - in eine "Einsatzarmee" umgewandelt, d.h. als Interventionsarmee, die im Auftrag der Amerikaner helfen sollte, deren geostrategische und geopolitische Interessen durchzusetzen. DAS hat das Volk nicht mehr akzeptiert! Deshalb hätte man die Diskussion über die sicherheitspolitische Rolle der Deutschen in der Welt vorher führen müssen! Was kann eine Armee noch verteidigen, wenn die Soldaten in alle Welt verreist sind und der Resthaufen zu Hause keine Ausrüstung mehr hat? Und wenn Schäuble davon spricht, dass sie Deutschen angeblich empört sind, weil sich die Soldaten "immer noch auf die Wehrmacht beziehen" (aka Nazis sind), dann liegt er falsch! Die Mehrheit der Deutschen steht den Säuberungen der AKK eher irritiert gegenüber, weil wir uns durchaus bewusst sind, dass ein Soldat ohne Patriotismus einfach nur ein Söldner ist. Mit denen identifiziert man sich nicht. Ach ja, was den letzten Absatz betrifft: Genau das wäre eine Debatte wert, denn wenn die Politik das ernst meint, muss sie in allererster Linie mal für eine anständige Ausrüstung der Bundeswehr sorgen! Wir sind einer der größten Waffenexporteure und das eigene Gerät funktioniert nicht? Was für eine Heuchelei dieses alten Mannes!

06.07.2021

19:13 | sna: Fleischersatz aus Supervulkan - Gates und Bezos investieren in Schlauchpilz

Hinter dem Stoff „Fy“ eines Unternehmens für alternative Fleisch- und Milchprodukte steckt ein Schlauchpilz aus dem Thermalwasser eines Supervulkans. Im Übrigen soll dieses „Fy“ aber sehr nahrhaft sein. Investoren wie Bill Gates, Jeff Bezos und Al Gore haben hier ein Potential erkannt und in das Produkt Geld investiert.
Eine stabile Ernährung bei wachsender Weltbevölkerung ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit. Die Wege, diese zu erreichen, sind unterschiedlich. Sie reichen von einer starken Verringerung des Fleischkonsums über vegane Ernährung bis hin zu Insekten oder kultiviertem Fleisch, das im Labor aus Tierzellen zum Steak herangezüchtet wird.

Jede Region kümmert sich je nach Ressourcen und Möglichkeiten um die Erwirtschaftung und Ziehung seiner eigenen Lebensmittel. Und die paar kommunistischen Kasperln mögen ihre Phantastrilliarden packen und zu den Schlauchpilzen in den Supervulkan springen... Perverse Dummheiten, die mittlerweile nimmer interessieren... OF

19:42 | Monaco
so weiß der politinteressierte glernte Österreicher, dem Pilz sei Schlauch is a Supervulkan......aber mein Konsumbedürfnis tendiert zu Null.....

...is ja auch a Steirer, falls die DEN meinten, werter Monaco!? OF

06:22 | FoxNews:  Man bitten by neighbor’s escaped python in toilet in Austria

Ein Mann in Österreich wurde am Montag bei einem morgendlichen Toilettenbesuch in seinem Haus von einer 5 1/4-Fuß- Python gebissen, teilte die Polizei mit.
Das Reptil, das offenbar aus der Wohnung eines Nachbarn entkommen war und möglicherweise durch die Abflüsse gerutscht war, wurde gereinigt und seinem Besitzer zurückgegeben.

Schaut FoxNews öfters bei b.com vorbei ... ?  Gestern gab es Chili con Carne .... Überlebenschance der Schlange liegt bei Null.  TS

Silverado
Nach Arnie und Frank der wahrscheinlich berühmteste Steirer in den USA.

05.07.2021

09:53 | Krone:  Python kroch aus Toilette und biss Grazer: Spital!

Es ist eine wahre Horror-Vorstellung - und sie wurde am Montagmorgen für einen Grazer zur Realität. Als der Mann in der Früh die Toilette aufsuchte, sollte dieser Gang einen überaus schmerzhaften Verlauf nehmen. Ein Python war über das Abwasserrohr in das WC des Grazers gelangt und biss ihn in eine überaus empfindliche Stelle.

Wie würde ein Steirer diese Geschichte erzählen?
Die Python dachte ... ein Weibchen und hat sich verliebt ... als die Liebe nicht erwidert wurde ... biss sie zu.
So und jetzt zur Realität ... Oh, ein Mäuseschwänzchen ... 
Da es jetzt wieder einiges an Steirer-Kommentar geben wird ..... mit rupft den Spatzen,  dreht dem Spatzen den Hals um ... und so weiter.  Lächle ich und freue mich.  TS

10:07 | Typische Fake-News-Geschichte eines Mainstream-Mediums
Mittlerweile weiß doch jeder, dass in der Steiermark die Python von oben in die Toilette gelangt!
TS, das gibt einen Verweis. Wir haben ja in den Redaktionsrichtlinien eindeutig festgelegt, Geschcihten auf den Wahrhaltsgehalt hin zu überprügfen! TB

10:30 | Wie kam die Phyton in den Spühlkasten?

Spühlkasten

Mäuseschwänzchen .... TS

13:30 | Dipl.Ing.
.. bei mir hätte sich die Schlange die Zähne ausgebissen! 😈😇

Das Mindeste, was wir uns von einem b.com-Redakteur erwarten! TB

13:31 | Leser-Kommentar
Werter TS, ja wieder das Muster Schlangengeschichten im Sommer. Das wäre noch nachvollziehbar. Doch das Schlangen zitiere, "Und offenbar suchte die Schlange ihr Heil in der kühlen Toilette und entschwand unbemerkt durch das Abwasserrohr." Schlangen suchen sicherlich keinen Platz wo es kühl ist ? Schlangen sind, "Wie alle Kaltblüter können Schlangen ihre Körpertemperatur nicht kontrollieren. Stattdessen passen sie sich den Umgebungsbedingungen an und verlangsamen zum Beispiel ihre Bewegungen, wenn die Temperaturen fallen.
Um ihre Betriebstemperatur in angemessener Zeit zu erreichen, benötigen die meisten sonnenbadenden Arten - vor allem Wüstenbewohner und viele Schildkröten -Sonnenplatz-Temperaturen, die deutich über ihrer eigentlichen Betriebstemperatur liegen! "
https://www.reptiliendoktor.com/haltungsempfehlungen/schlangen/
Nur mal so Schlangenwarm in den Raum gestellt.

14:25 | Silverado
Dei Steiermark ist wirklich gefährlich, nichts für Weicheier und Sesselfurzer, nur die härtesten Burschen haben eine Chance, zu überleben.

... lieber Leser von 1331 .. richtig, Schlangen mögen kaltes Wasser nicht ... wollen Sie etwa behaupten die Steirer sind Warmduscher und Warmklositzer?   TS

14:33 | Die Zecke an den Dipl.Ing.
Werter Dipl.Ing, wozu so ein Keuschheitsgürtel doch alles nützlich ist.

14:57 | Leser-Kommentar zur Zecke 1433
Mit Keuschheitsgürtel kann man aber auf manchen Orten recht besch..... dran sein.

19:11 | Monace (in Dichterlaune)
ein Steirer woar in einem Beisl,
eh kloar, er muaß auf´s Heisl

auf dem Toilettensitzl,
biß eine Python ihn in´s Spitzl

Auge um Auge, Zahn um Zahn,
Würgeschlangen in ihrem Wahn,

am End´ von dem Gedicht
Beidl-Buidl gibt es nicht

Wohl wahr, werter Monaco... Bloß zur letzten Strophe - Den Beidln, die sich auf ihren First-Diensthandys gegenseitig 2.500 Beidl-Buidln zuschickten, wünschen immer mehr Menschen in dem Land die Schlangen in den täglichen First-Lokus...! OF

03.07.2021

06:48 | SPON:  Ukrainische Soldatinnen sollen in Pumps marschieren

Tausende Frauen dienen in der ukrainischen Armee – bei einer Militärparade sollten sie nun Kampfstiefel gegen Absatzschuhe tauschen. Der Plan sorgt für Empörung, die Parlamentspräsidentin fordert eine Entschuldigung. Das ukrainische Verteidigungsministerium ist am Freitag in die Kritik geraten, weil es bei einer geplanten Militärparade Soldatinnen in Pumps statt in Kampfstiefeln marschieren lassen wollte. Die stellvertretende Parlamentspräsidentin Olena Kondratjuk forderte die Behörden auf, sich »öffentlich für diese Demütigung« von Frauen zu entschuldigen, die »die Unabhängigkeit der Ukraine mit Waffen in der Hand verteidigen«.

... ich verstehe die ganze Aufregung nicht! Von den Damen selbstverständlich!  Bei uns funktioniert das super ... keiner unserer Soldaten hat sich bislang erregt. Sicher bei der Lackunterwäsche gabs ein bisschen Gejammere ... weils beim Regenbogenknien im Schritt ein bisschen gequietscht hat ... aber sonst ist alles super.  TS


14:05 | Leser-Kommentar zum Kommentar von gestern (18:48)

Werter Leser, das ist ein sehr komplexes Thema und hierzu gibt es viele Thesen, welche zudem noch mit dem Wissenschaftszweig Soziologie gewissermaßen verschränkt sind. Mit Massenbewusstsein kann man umschreiben mit einer Art subjektiven Unbewusstheit, das heisst, man kann sich vorzugsweise über das Aussen definieren. So kommen wir zu Gruppenbewusstsein, sich z.B. einer Mode anzuschließen oder Tesla zu fahren, weil es schick und man einer Gruppe angehören will, die einen Standpunkt nach Aussen vertritt .

Doch hier gibt es viele Sichtweisen und Schichten. Mit dem Begriff Massenbewusstsein, kann man sprachlich viel abdecken. Primär, das wenn man subjektiv eine andere Standpunkt vertritt, gegen die Masse nicht ankommt, weil diese sogar demokratisch eine andere Meinung vertritt überstimmt wird, bzw. wenn man weiter mit einer Gruppe o.ä. korrespondiert, dies akzeptiert oder zumindest toleriert. Macht man das nicht, kann man ausgeschlossen werden. Neuzueitlich läuft das auch in einer Unterabteilung genannt Mobbing. Sie sehen, das dies sehr vielschichtig ist und nicht unbedingt etwas mit kranken Vorstellungen o.ä. zu tun haben muss.

Sie gehen ja auch nicht einen Golfclub, wenn Sie Fussball spielen wollen. Selbstverständlich kann der Verstand immer weiter trennen, doch das ist nicht hilfreich. Zurück geht das Ganze auf eine relativ junge "Wissenschaft", die der Pyschologie. Ich hätte auch den Ausdruck "Kollegtives Unterbewusste" nehmen können.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kollektives_Unbewusstes Doch das gibt es es erst seit dem 18 Jahrhundert. Um auf TB sich auf der Ebene überhaupt ausdrücken, zu können braucht man einSammelwort, das verdeutlicht was man meint. Sicherlich können Sie das als Sprachlüge bezeichnen, doch das Wort Bewusstsein ist noch sehr unerforscht und ich glaube nicht, das man dies auf menschlicher Ebene, bzw. dem Verstand gänzlich auch nur ännähernd auflösen kann. Dann haben wir noch die Meta-Ebene und die Religion bzw. wer bin ich und wie definiert man Gott.

Nun kommen wir zum "Sein" ist Sein, Bewusstsein, ein Ausdruck für Gott ? Das Alleine, auch Gott genannt ist Sein ? Kann ungeteiles Sein (Bewusstsein?) sich selber beobachten ? Ausser zu Sein und sich selber genügen ? Das geht wahrscheinlich, doch dann fehlt die Aktion wie auch die Reaktion darauf. Das Sein genügt selber, genauso wie das Nichts. Nichts ist Nichts und Sein, ist Sein. Nach dieser These, war deshalb Nichts genauso immer und ewig vorhanden wie das Sein. Da aus Nichts aber Nichts kommen kommen kann, bleibt nur das Sein, das es unser Universum überhaupt geben kann.

Doch wie kann es sein, das wir sind, wenn sich Sein, in sich selber genügt ? Das ist eine Art finale Frage. Und aus unserer subjektiven Bewusstheit kann man die Spekulation aufstellen, aus welchen Grund auch immer, hat die Monade "Sein" die Frage in sich gestellt, wer bin Ich ? Und diese Frage erzeugte dann Ausdruck und der sogannte Urknall war da. Sein erschuf damit Spiegel und verschaffte sich damit Bewegung und agieren, um erfahren zu können wer es ist. Das Sein, so kann man es sprachlich andeuten, ist das Meer und der Tropfen um sich zu erfahren. Deswegen gibt es ein duales Universum, wie wir meinen es zu kennen.

An meinen Ausführungen, können Sie vielleicht erkennen, warum früher Gott, das Alleine, oder wie man es bezeichenen will, mit keinem Namen belegt worden ist, weil hier kein Wort, keinen Namen gibt, weil das Unaussprechliche, keine wie auch unendlich viele Namen in sich birgt. Deshalb ist Sprachlüge ein hartes Wort, denn wir reden vom Unausprechlichen, dem Bewusstsein und die subjektive Bewusstheit bedingt, das wir überhaupt existieren und kein Nichts sind. Ihr Standpunkt werter Leser, ist deshalb auch nichts anderes als eine These, wie meine eigenen Ausführungen dazu. So sind wir bei was angekommen, beim Glauben und dieser erschaftt ebenso eine Art Realität.

Das sollten wir doch inzwischen erkannt haben, wenn aus Bäumen plötzlich ein Wald wird. Falls ich Sie also recht verstehe, ist das Leben, das wir leben "lediglich kranke Vorstellungen" (Ideologien) Dem mag ich nicht folgen, weil das Sein, aus Ihrer Sicht gesehen krank wäre, dabei macht es doch nur Erfahrungen ?

Die Wissenschaft — das war bisher die Beseitigung der vollkommenen Verworrenheit der Dinge durch Hypothesen, welche alles „erklären“ — also aus dem Widerwillen des Intellekts an dem Chaos.
- Friedrich Nietzsche (1844 - 1900) -

02.07.2021

17:54 | exxpress: Zweimal geimpft und trotzdem tot: Warum das kein Grund zur Panik ist

Fast die Hälfte derjenigen, die an der Delta-Variante des Coronavirus gestorben sind, seien bereits vollständig geimpft gewesen, berichtete die Gesundheitsbehörde Public Health England vor einigen Tagen. Die Zahlen lieferten natürlich Stoff für zahlreiche Verschwörungstheorien.
Dabei geben Experten Entwarnung: Es sei nur logisch, dass unter jenen Menschen, die sich derzeit mit der Delta-Variante infizieren, ein deutlich großer Anteil an Geimpften ist. Denn es gibt schließlich auch immer mehr Geimpfte! „Mit Meldungen wie ’40 % aller neuen Corona-Toten war geimpft’ verhält es sich ähnlich wie mit ’70 % aller Verkehrstoten war angeschnallt’“, ärgert sich der Statistikprofessor Christoph Rothe von der Universität Mannheim auf Twitter: „Sie suggerieren ein Problem, obwohl dahinter eigentlich eine Erfolgsgeschichte steht.“

Die Statistiker, Mathematiker, Modellierer etc haben sich angesichts ihrer unrühmlichen Fehleinschätzungen der letzten 24 Monate allesamt als Unbrauchbar erwiesen! Wer lt. EMA fast 14.000 (unmittelbar nach Impfung) Tote und 1,5 Mio. offiziell erfasste schwere Nebenwirkung einer Impfung dies als (bisherige) Erfolgsgeschichte verkaufen will, braucht wohl dringend Hilfe... Und diese Zahlen nur für Europa sind keine Verschwörungstheorien, sondern Fakt. OF

18:17 | Leser-Kommentar zum grünen Kommentar von OF
Fakt werter OF, ist das was was das Massenbewusstsein glaubt und so zum Ausdruck bringt. Und das nennt man in Regel, gelebte Realität ?

18:48 | Leser-Kommentar zum Kommentar von 18:17
Vorsicht Sprachlüge! Es gibt schlichtweg kein Massenbewusstsein, das sagte der Name schon. Das ‚sein‘ bezieht sich immer auf das Individuum selbst, niemals auf ein Kollektiv. Das Kollektiv, also die Masse, kann gar kein Bewusstsein entwickeln und erfahren, es kann lediglich kranke Vorstellungen (Ideologien) teilen.

15:46 | Gov.uk: Strategien zum Impf-Nudging junger Erwachsener

Im folgenden Abschnitt stellen wir eine Reihe von Verhaltenserkenntnissen vor, die relevant sein könnten, wenn es darum geht, jüngere Generationen zu einer Impfung zu bewegen. (…)

Die Betonung der prosozialen Vorteile einer Impfung ist bei jungen Menschen besonders wirksam. Zu den prosozialen Vorteilen gehören das Erreichen der Herdenimmunität und der Schutz anderer, insbesondere derjenigen, die gefährdet sind und nicht geimpft werden können. (…)

Da junge Menschen tendenziell anfälliger für den Einfluss von Gleichaltrigen sind (Steinberg & Monahan, 2007), ist es wahrscheinlich, dass soziale Normen besonders effektiv sein können, wenn sie diese Gruppe ansprechen. (…) Lancieren Sie ein "Ich werde mich impfen lassen"-Versprechen in den sozialen Medien.

Menschen lassen sich eher impfen, wenn sie glauben (Hervorhebungen, RI), dass COVID-19 ernst zu nehmen ist und wenn sie glauben, dass sie das Risiko haben, sich anzustecken (Brewer et al., 2017; Godinho et al., 2016; Williams et al., 2020).

Verwenden Sie vertrauenswürdige und sympathische Botschafter (…)
Mögliche Anwendung: Nutzen Sie Boten, mit denen sich junge Menschen identifizieren können, um Impfbotschaften zu vermitteln. Dies können z. B. Social-Media-Influencer sein, die in ihrer Altersgruppe sind.

Motivieren Sie die Impfung durch finanzielle Anreize (…) Beim Anbieten finanzieller Anreize ist jedoch Vorsicht geboten, da sie die intrinsische Motivation der Menschen, sich impfen zu lassen, untergraben können (Frey & Jegen, 2002) und als Bestätigung empfunden werden könnten, dass die Impfung riskant oder unerwünscht ist. Mögliche Anwendung: Laden Sie die Menschen zur Teilnahme an einem Programm zur Unterstützung der Impfung ein und bieten Sie eine kleine Belohnung für den Erhalt beider Impfdosen an.

Im verlinkten Artikel werden die Strategien zum "Impf"-Nudging der jungen Erwachsenen dargelegt. Unzählige Links sind enthalten und zeigen, dass die Politik hier erneut verhaltensmanipulierende Tricks anwenden wird, um diese Gruppe zur "Impfung" zu stupsen. Da bald auch in Deutschland und Österreich der der Fokus auf diese Gruppe gelenkt werden wird, kann man sich hier vorab informieren, welche Strategien zu erwarten sind.  RI

10:36 | gammon: Reverse Repos EXPLODE! Is This Signaling Next Economic Collapse?

Kommentar des Einsenders
Der Kreditmarkt trocknet jeden Tag um 800 Milliarden Dollar aus, weil die FED zwar diese Summe zur Verfügung stellt, die Pferde aber einfach nicht saufen wollen, sprich: die Unternehmen und Hausbauer haben wohl wegen Corona eine Scheu entwickelt, sich weiter massiv zu verschulden.
In der FED-Bilanz bläht sich momentan eine gigantische Blase auf. Jeder Tag 800 Mrd!
Nach der Repokrise 09/2019 kam Corona.
Was werden sie sich diesesmal ausdenken? Krieg? Irgendwie müssen sie die Leute dazu bringen, VIEL mehr Schulden zu machen. Aber wie? Durch Zwang? Durch leckere (aber in Wahrheit vergiftete) Schulden-Köder?
Das Austrocknen des Geldmarktes deutet jedenfalls auf einen kommenden wirtschaftlichen Kollaps hin. Aktiencrash, Immocrash, usw.

01.07.2021

14:55 | Krone:  Uncle Ben‘s verschwindet aus Marktregalen

Die im Zuge der öffentlichen Debatte um Rassismus und mangelnde Gleichberechtigung in die Kritik geratene Reismarke Uncle Ben‘s hat im Vorjahr ihren Namen geändert. In den USA und in Großbritannien gibt es die Reisprodukte bereits unter dem neuen Namen Ben‘s Original. Ab August folgt die Umstellung auch in Österreich.

Das bringt mich gleich auf folgende Frage ... war es possitiver Rassismus, wenn man sagte "Oncle Ben´s Reis" ist der Beste?  Oder ist es sowieso Rassismus weil ein Schwarzer den Chinesen den Reis wegnimmt um ihn dann an Weise zu verkaufen?  Ist dies Doppelrassismus mit kapitalistischen toxischen Ausbeutermethoden? Weil, Ben ja ein Mann ist?
Wie können wir die Welt zu einen besseren Ort machen .... indem wir einfach die Schnauze halten ... so wie in "A QUIET PLACE"?   TS