02.10.2022

17:00 | Der Ostfriese zur Landenteignung in Südafrika von gestern

Südafrika zum Shithole erst noch entwickeln? Diese Tendenz begann doch schon vor vielen Jahren. Es ist eine Frage der entsprechenden Kulturen. Die niederländischstämmigen und englischstämmigen damaligen Grundeigentümer hatten aus Eigeninteresse ihre Besitzungen „in Ordnung gehalten“ (nicht aus sozialen Gründen gegenüber der Allgemeinheit, sondern um das, was sie ererbt hatten, ihrerseits an ihre Nachfahren weitergeben zu können). Mit der Entrechtung, Vertreibung und auch zum Teil Ermordung der Voreigentümer begann sich die Kultur der Nomaden langsam durchzusetzen. Einen räumlichen Bereich auszubeuten – und weiterzuziehen, wenn dort nichts mehr zu holen war (es ist ja auch nur allzu logisch, so zu verfahren). Schon seit vielen Jahren ist es in Südafrika für ein Mädchen wesentlich wahrscheinlicher, Opfer von mindestens einer Vergewaltigung zu werden, als einen Schulabschluss zu erlangen.

Kriminalität ist dort schon seit langer Zeit ein Problem – z.B. eines, wie es sich auch zu Beginn der Flutung Deutschlands mit Schutzsuchenden zeigte: Man fährt allein in einem Auto, muß halten – und plötzlich hat man ein paar zusätzliche Mitfahrer dabei, die dann ihren Fahrtwunsch verkünden, gegebenenfalls den Fahrer auch freundlich zum verlassen des Fahrzeugs auffordern. Mein Wagen wurde bei der Werkstatt zu Beginn der Flutung auf die „Südafrika-Einstellung“ umgestellt: Wenn nur der Fahrer mit Schlüssel einsteigt, bleiben die anderen Türen verriegelt. Nur wenn statt dessen die Türen durch annähern von der Beifahrerseite aus entriegelt werden, lassen sich alle Türen öffnen (wer weis, was bei uns bald kommt - ich lasse diese Einstellung jedenfalls nicht zurückstellen!). In Südafrika ergab sich ein soziales- und kriminalitäts- Problem seitdem Gruppen entsprechender Stämme aus dem nördlich angrenzenden Staaten dorthin wanderten.

01.10.2022

08:34 | The South African: Südafrika: Gesetzentwurf über die Enteignung von Land von der Nationalversammlung angenommen

Dies ist ein großer Sieg für die Landgerechtigkeit in unserem Land. Wir können das Land jetzt unserem Volk zurückgeben", sagte ein ANC-Abgeordneter nach der Verabschiedung des Antrags. Mehrere Oppositionsparteien, darunter die DA und die EFF, erhoben Einspruch. Das Gesetz über die Landenteignung wurde am späten Mittwoch, den 28. September, von der Mehrheit der Abgeordneten in der Nationalversammlung angenommen. Mehrere Oppositionsparteien, darunter die DA, die EFF und die IFP, erhoben Einspruch gegen das Gesetz. Im Dezember 2021 beantragte die Regierung eine Änderung von Abschnitt 25 der Verfassung, um die entschädigungslose Enteignung von Land zu ermöglichen. Der Gesetzentwurf erhielt jedoch keine Zweidrittelmehrheit und wurde vom Tisch genommen.

Südafrika ist auf dem besten Weg sich als ein weiteres afrikanisches Shithole zu etablieren. Natürlich ist es kein "großer Sieg für die Landgerechtigkeit" in Südafrika, sondern ein zerstörerischer "Sieg" der Sozialisten und Kommunisten, die sich und ihre Clique bereichern, während 99% ihrer Mitmenschen verrecken. Dazu muss man nur in die Nachbarländer blicken. Statt das eigene Land für Kapital attraktiv zu machen und Experten anzuziehen, vertreibt man jetzt seine fragilen Überbleibsel und schlägt die verbliebenen Farmer tot, wenn sie nicht freiwillig ihr Land aufgeben. Südafrika geht jetzt den Weg von Simbabwe und Venezuela. Hier der Beschluss des südafrikanischen Parlaments zum Nachlesen. Wie steht eigentlich der grüne Menschenrechts-TÜV dazu?  RI

30.09.2022

19:53 | testrt: Weltbankpräsident warnt vor globaler Rezession

Der Präsident der Weltbank, David Malpass, warnt vor einer globalen Rezession. Das Wachstum in den USA sei bereits rückläufig. Die Umstellung weg von russischen Energieträgern könne Jahre dauern und stelle ein großes Risiko für die Weltwirtschaft dar.  Malpass, warnt vor den Risiken einer Umstellung der globalen Versorgungsströme weg von russischen Energieträgern. Nach Malpass könnte diese Umstellung Jahre dauern und sei begleitet vom Risiko der Stagflation.
Unter Stagflation wird eine anhaltende Periode von geringem oder negativem Wachstum bei gleichzeitig hoher Inflation verstanden. Sie gilt als besonders schwer zu bekämpfen, da die üblichen Steuerungsinstrumente wie Leitzinserhöhungen nicht greifen.

In einer Rede an der kalifornischen Stanford University wies Malpass auf die hohe Wahrscheinlichkeit einer Rezession in Europa hin. Gleichzeitig habe sich das Wachstum in China verlangsamt. Die US-Wirtschaft schrumpft nach Daten aus dem ersten Quartal auf dieses Jahr hochgerechnet um 1,6 Prozent. Die Wirtschaftsleistung sank in zwei aufeinanderfolgenden Quartalen. Damit befinden sich die USA technisch in der Rezession.

War ja offensichtlich so gewollt!? Feuer zu rufen, während die Hütte schon im Vollbrand steht, ist naiv und kindisch, die Anzeichen dafür waren längst erkennbar ob der grandiosen Entscheidungen des berufenen Personals hüben wie drüben...!? OF

29.09.2022

17:02 | Biometric: Gates Foundation commits $200M to digital ID and other public infrastructure

Die Bill & Melinda Gates Foundation hat ihr Engagement für den digitalen Personalausweis erneuert und ihre Investitionen in diesem Bereich als Teil eines Gesamtpakets von 1,27 Milliarden Dollar zur Unterstützung globaler Gesundheits- und Entwicklungsprojekte aufgestockt.

Die jüngste Finanzierungszusage umfasst 200 Millionen Dollar für die digitale öffentliche Infrastruktur, zu der auch digitale ID- und Standesamtsdatenbanken gehören.
Die Ankündigung erfolgt zusammen mit dem sechsten jährlichen „Goalkeepers Report“, in dem die Fortschritte bei der Verwirklichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen bewertet werden, und in dem eingeräumt wird, dass die Welt bei den meisten Indikatoren weit hinter dem Tempo zurückbleibt, das zur Erreichung der Ziele bis 2030 erforderlich ist.
Das SDG 16.9 der Vereinten Nationen sieht vor, dass bis 2030 alle Menschen eine legale Identität haben sollen, einschließlich der Geburtenregistrierung. Die Bemühungen zur Erreichung dieses Ziels sind mit Programmen zur digitalen Identität auf der ganzen Welt verknüpft, was zum großen Teil darauf zurückzuführen ist, dass es offensichtlich nicht praktikabel ist, eine Milliarde Menschen ohne Ausweis in alten analogen Systemen zu registrieren, und dass der Wert eines solchen Systems begrenzt ist.

Der Ankündigung zufolge sind die 200 Millionen Dollar auch für die Unterstützung interoperabler Zahlungssysteme und Systeme zur gemeinsamen Nutzung von Daten vorgesehen.
Die Gates Foundation ist einer der wichtigsten Förderer der Open-Source-Plattform für digitale Identität MOSIP und anderer Programme im Zusammenhang mit der digitalen Identität.
In der Ausgabe 2019 des Goalkeepers Data Report wird die Biometrie als eine von drei Technologiesäulen zur Unterstützung einer gerechten Ressourcenverteilung in Entwicklungsländern genannt.

Der Billy und seine Biometriker-Phantasien...! Wie schon öfters erwähnt könnten sich all diese Fantastereien äußerst rasch in Luft auflösen, wenn nämlich das Basiselement für die Sicherstellung dieser Digital-Versklaverei fehlt - der Strom!? Ohne Saft keine Handykraft, dann heißt's wieder back2theRoots, wo elementare Dinge entscheidender sind, als all dieser SW-Müll...!? OF

14:55 | Leser-Anregung

Eigentlich wäre schon lange eine Rubrik "Die Schildbürger" fällig. Weil seit Jahren folgt man genau diesem Buch. Eigentlich ist das augenfälliger als der "grosse Neustart"! Dafür hätte ich dann ein Zitat zur Überschrift: Alt hiess es: Ich geh mit meiner Laterne ...

Neu heisst es:
Ich geh mit meinem Habeck und mein Habeck der geht geht mit mir.
Dort oben leuchten die Sterne, der Habeck leuchtet hier.
Der Habeck ist aus, nun geh ich nach Haus rabimmel rabemmel rabumm
Der Habeck ist aus, nun geh ich nach Haus rabimmel rabemmel rabumm, bum, bum, bum

28.09.2022

17:54 | rumble: TRUDEAU CHASED OUT OF NEIGHBOURHOOD BY ANGRY CROWD

Die US-Korrespondentin: Bald werden sie auf den Straßen nicht mehr sicher sein! Da fällt mir ein früherer Q post dazu ein.

20:05 | Leser-Kommentar
Werte US-Korrespondentin, das muß nicht sein! Dafür gibt es dann, wie man sie glaub' ich nennt – Gated areas. Da herrscht dann Ruhe vor dem Mob. Gepanzerte Fahrzeuge werden sich einer gesteigerten Beliebtheit erfreuen... Gibt es in unser ach so schönen Bundeshauptstadt nicht so etwas wie eine Bannmeile gegen uneinsichtige Untertanen? Die, die wirklich Entscheidungen treffen, halten sich die Bevölkerung schon vom Leibe (lassen sich vom Leibe halten). Lustig wird es nur für die darunter liegenden Ränge, die dann tatsächlich mit dem Unwillen der Bevölkerung konfrontiert werden, ohne ausweichen zu können...

25.09.2022

08:45 | klatv: Christoph Hörstel zu Ukraine und Verknappungen

Der deutsche Publizist und politische Aktivist Christoph Hörstel stellt den Ukrainekrieg, die Coronakrise und die Erdöl, Erdgas und Stromverknappungen in einem durch Finanzoligarchen inszenierten und durch viele Komplizen global orchestrierten Kontext dar. Sein Fazit: Entweder schaffen wir dieses System ab, oder es schafft uns ab.

Verschwoerungstheorien erscheinen ploetzlich als eine glaubhafte Erklaerung der Eriegnisse. JJ

23.09.2022

15:50 | tkp: WEF bestätigt: Covid war nur Testlauf
https://www.weforum.org/agenda/2022/09/my-carbon-an-approach-for-inclusive-and-sustainable-cities/

Leser-Kommentar
Auszug aus dem WEF-Dokument (per deepl.com):

1. COVID-19 war ein(e) Test/Bewährungsprobe für die soziale Verantwortung - Milliarden von Bürgern auf der ganzen Welt haben eine Vielzahl unvorstellbarer Einschränkungen für die öffentliche Gesundheit auf sich genommen

2. Durchbrüche in der Technologie der vierten industriellen Revolution - Fortschritte in neuen Technologien wie KI, Blockchain und Digitalisierung können es ermöglichen, die persönlichen Kohlenstoffemissionen zu verfolgen, das Bewusstsein zu schärfen und auch individuelle Ratschläge für kohlenstoffärmere und ethische Entscheidungen beim Konsum von Produkten und Dienstleistungen zu geben.

3. Gesteigertes Bewusstsein und Verantwortung für Natur und Umwelt - In den letzten Jahren ist das Bewusstsein und die öffentliche Besorgnis über den Klimawandel gestiegen, insbesondere bei der Jugend. Die "Peoples' Climate Vote" des UNDP zeigt, dass über 64 % der Menschen den Klimawandel für einen globalen Notfall halten.

Geplante Maßnahmen (Kurzübersetung von mir, da als Bild gespeichert)

WIRTSCHAFTLICH:
1: Kosten erhöhen
2: Bedarf senken

KOGNITIVE WAHRNEHMUNG:
3: Individuelle CO2 Bilanz/Emissionen öffentlich machen
4: "Bewustsein" für limitierte CO2 Emissionen bis auf 0% schaffen,
Anm: Hoffentlich ohne Todesfolgen ;-) , da lebendig = CO2 + Methan vs. tot = CO2 bzw Methan für beschränkte Zeit (Verbennung/Verwesung)

SOZIALE NORMEN:
5: Neue Definition für die Höhe eine persönlichen Anteil der CO2 Emissionen
6: Definiton von akzeptablen Stufen persönlicher CO2 Emissionen

Beim Testlauf gab es noch einen Aspekt, der gerne uebersehen wird. Sind die Buergerlichen bereit, auf Anweisung eine Bevoelkerungsgruppe (in diesem Fall die Ungeimpften) aus dem Gesellschafts- und Berufsleben auszuschliessen? Wir koennen feststellen, Test bestanden. Jetzt wird darueber diskutiert, ob alle Russen pauschal ausgegrenzt werden koennen und sollen. JJ

17:01 | Leser-Kommentar
Der/Die/Das WEF geht als "zweiter Sieger", Verlierer klingt so hart, aus der Covid-krise heraus. Der Versuch 90% der Bevölkerung mittels Injektionen zu eliminieren hat nicht funktioniert. Dabei hat alles so gut angefangen, übertrieben habens es halt. Bisschen weniger aufs Gas steigen, ein bisschen mehr Salamitaktik, das wäre es gewesen. Well, don't cry over spilled milk. Jetzt wird offiziell versucht alles als Testlauf darzustellen. Netter, wenn auch plumper Versuch.
Ich bin immer entäuscht, wenn die Gegenseite so dämlich agiert. Irgendwie knabbert das an meinem Ego, aber was solls.
Als nächstes ist also das Klima dran, aha! Kleiner Teaser aus der heutigen Kleinen Zeitung, die Leute pfeifen auf den FFF-Schmarrn (https://www.kleinezeitung.at/international/6193060/Weltweite-Klimastreiks_Streiks-in-Graz-und-Klagenfurt_Kein). Die sind nicht zum Verzicht bereit. Man kann die Stimmung ganz gut an den Kommentaren ablesen, da sind schon von Beginn an >60% dagegen. Es ist doch etwas überraschend, daß so wenige die Klimalüge glauben. Wer etwas argumentatives Futter braucht, sollte sich die ENMOD-Konvention aus dem Jahr 1976 ansehen. Hierbei handelt es sich um einen UN-Vertrag, der Wettermanipulation als Waffe verbietet. Wettermanipulation also doch möglich? Zumindest von der UN als Waffe verboten.
Nein? Doch. Oh!
Hey WEF, das wird nix mehr. Schaut doch einfach, dass ihr eure verzottelten Ärsche rettet. Gut verstecken, der Mob zählt bis hundert und fängt danach an zu suchen. Besser nicht finden lassen!

12:11 | tanneck: Darum ist die neue Weltordnung zum Scheitern verurteilt

Das Fundament dieser Neuen Weltordnung ist so wackelig und wackelig wie es nur sein kann, was bedeutet, dass sie mit Sicherheit zusammenbrechen wird. Denn, was ist ihr Fundament? Der am meisten entlarvte Schwindel aller Zeiten: C0VID! Hunderte von Millionen der Weltbevölkerung - unter ihnen die intelligentesten, mutigsten, kreativsten und fürsorglichsten Menschen - wissen genau, dass C0VID eine kriminelle Operation ist.

Ausgerechnet die COVID-Sache als Beweis des Scheiterns der neuen Weltordnung heranzuziehen ist mehr als mutig. Denn gerade COVID hat gezeigt, dass in fast allen Ländern Dummheit und das Duckmäusertum herrschen und vom Volke alles bevolkt!!! wurde, was von den Herrschern verlagt worden ist. TB

12:33 | Leser-Kommentar
Vielleicht soll neue Weltordnung ja bedeuten, dass die Welt mit ein paar Milliarden Dummen weniger einfach wieder in Ordnung ist😉

22.09.2022

17:08 | newspunch: The Global Elite Are Preparing To Launch “Climate Change Lockdowns”

Die globale Elite bereitet sich darauf vor, „Klimawandel-Sperren“ einzuführen, die wie Covid-19-Sperren auf Steroiden sein werden.
Laut dem Journalisten Jack Posobiec bereitet sich die Elite nicht nur auf das Pandemie-Panik-Theater 2.0 vor, sondern auch auf ihr längerfristiges Ziel der „Climate Change Lockdowns“.

Thelibertydaily.com berichtet: Wie Posobiec und viele von uns schon seit Monaten sagen, diente die Generalprobe von Covid-19 dazu, uns auf die allumfassende, fabrizierte Agenda zum Klimawandel vorzubereiten. Dies ist seit Jahrzehnten das Ziel der Globalisten des Weltwirtschaftsforums, des Council for Inclusive Capitalism und ähnlicher Gruppen. Sie haben unermüdlich daran gearbeitet, die Massen zu rekrutieren und zu indoktrinieren, damit sie sich nicht nur fügen, sondern sich an den Bemühungen beteiligen, den Klimawandel zum universellen Faktor bei jeder Entscheidung von Regierungen, Unternehmen und Bürgern zu machen.

Pläne, die auch bereits seit über 30 Jahren in den linken Ideenschmieden geschmiedet wurden und jetzt offenbar den richtigen Zeitpunkt für die Vollendung sehen!? Immer dasselbe Spiel - man braucht bloß drei Jahre zurückschauen, dann sollte sich die Methodik für die meisten gut erkennbar zeigen!? Bloß spätestens jetzt wär ein guter Zeitpunkt, bürgerseitig dem Hokuspokus endgültig einen Schlußpunkt zu setzen und derartigen Plänen die Akzeptanz verweigern!? Dann sollen's es doch allein machen, würde bloß ein wenig schwierig werden für die sogenannten "Eliten"...!? OF

19:05 | Der Ostfriese zu grün
Werter OF, waren es denn unbedingt linke Ideenschmieden? Die linken *** sind doch nur ein ausführendes Organ der Mächtigen. Natürlich wäre es gut, jetzt diesem Wahnsinn ein Ende zu setzen, aber das Bildungsbürgertum ist eben seit langer Zeit (eigentlich schon immer) konditioniert worden (des Kaisers neue Kleider), Modeerscheinungen mitzumachen, die man ihm als „gut“ verkauft. In Geschäften sieht man vermehrt Aufdrucke auf Produktverpackungen, die damit werben, klimaneutrale Verpackung, Produktion, etc. Es wird dem unbedarften Kunden durch ubiquitäre Wiederholung eingehämmert, bis er es als selbstverständlich betrachtet, es sogar vermissen würde, wenn er es auf einer Verpackung nicht sehen würde. Nicht : Inhalt wurde von 200g früher auf jetzt 150g geändert (die „150g“ muß man erst einmal suchen!) sondern Klima... und Klima... Klima... Wenn ich im Beisein anderer Kunden mit meiner Freundin laut darüber rede, werde ich häufig verständnislos angeschaut.

Der größte Teil der „gebildeteren“ Personen wird nie eine Eigene Meinung aufbauen. Veränderungen kommen seit jeher nur aus einer kleinen Bevölkerungsgruppe. Mir fallen da nur zwei Sprüche ein:

„Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.“ - SCHOPENHAUER

„Kenntnisse kann man vermitteln, Erkenntnisse nicht.“

Selbst wenn die Methodik für diese Leute klar zu erkennen wäre – sie wollen sie einfach nicht erkennen, da sie dann auch erkennen müßten, das es mit ihrem Verstand wohl doch „nicht so weit her ist“...

Schauen's aus welchen Ecken die ganzen Vögel (Einflüsterer) kommen, die mit ihren Phantastereien seit Jahrzehnten hausieren und Geld einsammeln gehen, werter Ostfriese...!? Das linke Spektrum bietet dafür ja genug Angriffsfläche... OF

19:27 | Leser-Kommentar
Das mit der Klimasau geht sich nicht mehr aus. Dafür gibt es im Volk zuviele Fleischfresser, Benzinbrüder und Konsum-deppen. Die werden sich alle ihre Hobbies nicht nehmen lassen. Dazu kommt, dass mit jedem Versuch der Eliten den KO-Punch zu setzen (Masseneinwanderung, Covid, Ukraine, etc.) deren Schlagkraft schwindet. Bis jetzt dachte ich, nur die zweite Reihe der Eliten seien nicht die Hellsten. Bei den Young-global-Leaders (Baerbock, Marin, Trudeau, etc.) brennen ja deinitiv nicht alle LEDs am Luster. Sieht man sich jedoch den 'Chef' persönlich an, dann kann man nur mehr den Kopf schütteln. Wenn ich schon den Super-Bösewicht der Welt spielen und Ernst genommen werden möchte, dann lasse ich mich bitte nicht offiziell in so einem Dr.Evil-Kostüm ablichten (https://en.ktu.edu/people/klaus-schwab/).
Seriously? Da fehlts dann doch ein bisschen. Das letzte, aber alles entscheidende, Eizerl ist beim WEF nicht vorhanden. Dummheit, Eitelkeit, Überheblichkeit, Pinky and the Brain, wer weiss das schon genau. Es reicht halt nicht.
Zum Vergleich noch einen, der den Schurken eindeutig besser mimte (https://wallpapercave.com/wp/FQd42AV.jpg). So macht man das, Klaus!

20.09.2022

16:00 | WELT: „Das ist Habecks Blackout-Bingo, was da gespielt wird“

Die CSU im Bundestag hat Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) einen unverantwortlichen Umgang mit der Energiekrise vorgeworfen und warnt vor wachsenden Protesten in der nächsten Zeit. Die Lage sei, was die Versorgungssicherheit anbelangt, ausgesprochen ernst, sagte CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt am Dienstag in Berlin. Dass der Minister auf ein bisschen Glück im Winter hoffe, sei unverantwortlich gegenüber Bürgern, Betrieben und dem Land. „Das ist Habecks Blackout-Bingo, was da gespielt wird.“ Dobrindt bezog sich auf Äußerungen Habecks im vorpommerschen Lubmin, wonach Deutschland trotz fehlenden russischen Gases unter bestimmten Voraussetzungen die Chance habe, gut durch den Winter zu kommen – so müsste viel Energie eingespart werden und man müsse Glück mit dem Wetter haben.

Die jüngsten Äußerungen von Robert "Mao Morgenthau" Habeck zeigen erneut, dass er sich wohl auf einem Bingoabend in einer Bananenrepublik wähnt, statt im Wirtschaftsministerium einer Industrienation. Was für ein Narrenstück, dass ein deutscher Wirtschaftsminister auf Glück und warmes Wetter hofft, obwohl sonst warmes Wetter von seiner Partei bekämpft werden soll. Eigentlich müsste Habeck nach seiner neuesten Bankrotterklärung seit gestern arbeitslos sein, aber er ist nur eine Null unter Nullen. Sie alle bilden eine Negativauslese, die kein Feind Deutschlands anders zusammengestellt hätte. Man muss leider feststellen: Deutschland wird bereits von seinen schlimmsten Feinden regiert zerstört.  RI

19.09.2022

17:30 | BZ: Berliner Kliniken vor dem Aus? Inflation stürzt Krankenhäuser in die Krise

Zum Beispiel die Wäsche. Christian Friese findet, dass sich an ihr gut erkennen lässt, wie stark die Krankenhäuser hierzulande unter Druck stehen. Wie sehr die drastisch gestiegenen Kosten für Energie und die Inflation sie belasten, vielleicht sogar in ihrer Existenz bedrohen. Friese ist Geschäftsführer der DRK Kliniken Berlin, deren Wäsche ein mittelständisches Unternehmen reinigt. „Es hat uns mitgeteilt, dass es uns den Auftrag sofort kündigen müsse, wenn es die Preissteigerungen nicht an uns weiterreichen könne“, sagt der Manager. „Andernfalls sei es gezwungen, Insolvenz anzumelden.“ Eine andere Firma ließ sich so schnell nicht verpflichten, günstigere Konditionen hätte die vermutlich auch nicht angeboten. „Wir mussten die Preiserhöhung von 30 Prozent akzeptieren“, sagt Friese. „Das sind für dieses Jahr 130.000 Euro.“

Das gesamte Gesundheit-, Versorgungs-, Pflege- und Rettungswesen offenbar vor dem großen Knall, da allerorts die Gelder fehlen...!? Mit Verlustsozialisierung wird's nimmer getan sein, ein gänzlicher Neustart zwingend notwendig ohne den bislang handelten Personen/Organisationen!? Die größten Posten in den Budgets, und dennoch ist das System am Ende...!? OF

15.09.2022

14:09 | wb: Wie im Mittelalter: Kein Warmwasser, keine Badewanne und keine Hygiene

Auch jetzt ist wieder freudloses Vegetieren angesagt. In den letzten beiden Jahren wurde uns fröhliche Gemeinschaft vom Oktoberfest bis zur Geburtstagsfeier verboten. Selbst Weihnachten und Ostern wurden abgesagt. Schon unsere Vorfahren wussten, wie wichtig regelmäßige Feiern im Jahreslauf waren. Gemeinsames Beisammensein gibt dem Leben neuen Schwung und Kraft.
Nun also die nächste Stufe der Kasteiung. Kälte und Hunger werden uns täglich angedroht. Warmes Essen ist etwas für den Sonntag, der dadurch zum Feiertag wird. Gebadet wird dann wie einst wieder nur am Samstag. Es gibt sie noch, die ganz Alten, die zu erzählen wissen von der einen Wannenfüllung, in der nach Familienhierarchie nacheinander gebadet wurde. Für den letzten blieb dann nur noch eine lauwarme Brühe.

Als Uebertitel hat Wochenblick "Ohne Lebensfreude zurück ins dunkelste Mittelalter". Doch das ist hier ist weit schlimmer. Im Mittelalter waren die Erwartungen viel geringer, die Fallhoehe viel kuerzer, der Aufstieg langsam aber stetig, die handwerkliche Kompetenz staerker verbreitet. Darueber hinaus ist nie jemand auf die Idee gekommen, Ostern, Weihnachten und die restlichen Feiertage abzusagen. Abgesehen von den Zeiten der Pest, war die Lebensfreude im Mittelalter zweifellos vorhanden, vielleicht im hoeheren Masse als in der Post-Moderne. Das Leben war kurz, aber die Gefuehle weit weniger watte-gedaempft. Schneeflocken? Safe Spaces? Ich glaube nicht. JJ

14.09.2022

16:47 | Die US-Korrespondentin: Der König will den Great Reset

https://www.youtube.com/watch?v=NDgH66gMyn8&t=2s
Was viele nicht wissen, ist, dass das eigentliche “Project Great Reset” nicht von Klaus Schwab ins Leben gerufen wurde, sondern von niemand Geringerem als dem neuen König des Vereinigten Königreichs!

Die kognitive Dissonanz der Massen! Die Geschichten und Narrative werden stolz erzählt, in Büchern und Interviews beschrieben von den Planerstellern, aber wer es anspricht, hinterfrägt oder thematisiert ist ein Verschwörungstheoretiker, Aluhutträger, Räääächter usw.! Oder die linke Volksmasse ist bereits derart ihres Verstandes beraubt worden, Gelesenes nicht mehr verstehen zu können/wollen!? Beides erscheint jedenfalls hoch problemtisch in Zeiten wie diesen! OF

18:42 | Leser-Kommentar zu grün
Nichts neues werter OF. Die Lüge die Verfrorenheit, der Wahnsinn muss nur groß genug sein.
Dann kapiert es die Masse nicht ???!

18:56 | Der Bondaffe
Sieht so aus als hätte sich "Charlie, der Dritte", nicht zu verwechseln mit "Codo, dem Dritten",
sh. (DÖF https://www.youtube.com/watch?v=xwBMrYJODmM)
selbst zum richtigen Zeitpunkt ins Spiel gebracht.

Charles III, wie im Schach, der König im Endspiel namens "Great Reset". Denn er ist so erzogen worden, er führt das gedankliche Erbe des Vaters weiter.

https://solidaritaet.com/neuesol/2009/50/nancy.htm
Wie Prinz Philip die Menschheit dezimieren will. "Was sonst ist von jemandem zu erwarten, der 1988 ganz offen erklärte: „Im Falle meiner Wiedergeburt würde ich gern als tödliches Virus zurückkehren, um etwas zur Lösung des Problems der Überbevölkerung beizutragen."
Der Böse Geist? Hier ein paar flotte Sprüche eines dem Bösen Geist Gefälligen.

https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/chronik/europa/2099818-Prinz-Philips-schraegste-Sprueche.html

Leser-Ergänzung:  Amüsante Perspektiven für Charly III:

https://uncutnews.ch/nostradamus-sagte-den-grossen-aufstand-gegen-koenig-karl-iii-voraus/

Wie wir jetzt schauen dürfen, wiederholt sich offenbar die Geschichte immer wieder durch die die Geschichte mach(t)en! Möglicherweise gibt's jetzt den großen Durchbruch und so manches "Drehbücherl" endet nun!? Gewissen Konstellationen im großen Rad folgend, könnt durchaus was dran sein...!? OF

19:57 | Der Bondaffe zur Ergänzung
Werter Leser. Ich glaube, daß wird so nichts wie es im Link und im uncut-Artikel beschrieben ist. Ich will auch nicht weiter ausholen, was Nostradamus alles geschrieben und ausgeführt hat. Aber die Ausführungen von Autor Mario Reading und seinem Buch, das jetzt natürlich hoch im Kurs und Preis steht, sind so nicht haltbar. Ich selbst habe mich jahrelang damit beschäftigt. Und in solchen Fällen schaue ich kurz nach.
Hier die Interpretation aus einem Buch von 1993 von Kurt Allgeier zu Centurie 10, Vers. 22: "Edward VIII mußte am 11.12.1936 auf den Thron verzichten, weil er nicht bereit war, von der Ehe mit der zweimal geschiedenen Mrs. Simpson Abstand zu nehmen. Damit kam Edwards Bruder
Georg VI auf den Thron, der eigentlich gar nicht König werden wollte."

Es hat also schon etwas mit dem britischen Königshaus zu tun, ist aber schon 84 Jahre her. Und niemals bzw. eher selten, wurden genaue Namen von Personenj in den Prophezeiungen genannt. Das Buch von Reading ist in diesem Teil und dieser Interpretaion seichteste Recherche.
Zumindest ist 6/74 eindeutig Elisabeth I. zuzuordnen. Diese starb im Jahr 3 (1603) im 70. Lebensjahr.

15:56 | uncut: Globale Force MAJEURE – viele finanzielle Verpflichtungen, Verträge und Renten werden gekündigt

Es wurde eine Reihe von Ereignissen in Gang gesetzt, die unserer Meinung nach in einer „globalen höheren Gewalt“ (act of God) unter den westlichen Nationen enden werden. Wenn diese Analyse richtig ist, bedeutet dies, dass viele finanzielle Verpflichtungen – möglicherweise einschließlich Sozialversicherung, US-Schatzschulden, Renten, Derivate, Rohstoff-Papierverträge, industrielle Lieferungen, Versicherungsauszahlungsverpflichtungen usw. – annulliert würden. Dies scheint Teil des „Great Reset“-Plans zu sein, um die US-Staatsschulden (und die überbordenden Schulden anderer westlicher Nationen) zu tilgen, indem man „in Verzug gerät, ohne in Verzug zu geraten“ – d.h. indem man einen anderen großen Notfall für die Annullierung der finanziellen Verpflichtungen und die umfassende Neuordnung des globalen Geldsystems verantwortlich macht.

Es ist nicht auszuschliessen, dass ein "Debt Jubilee", eine allgemeine Abschreibung aller Schulden, oder anders ausgedruckt eine oeffentliche Erklaerung der Insolvenz des Westens, der letzte Zug in diesem Spiel sein wird. Wenn dieser Schritt beabsichtigt ist, dann kann man verstehen, warum der Verlust ihrer Kontrolle ueber Russland, China, Nahen Osten und Asien sie so narrisch macht. Der Westen koennte unter ihrem Obhut implodieren, waehrend der Rest der Welt weitermacht, zwar mit Blessuren , aber halbwegs unbeschadet. Das waere ein fatale Optik fuer unsere Eliten. JJ

13.09.2022

11:11 | Leser-Kommentar zum grünen OF-Kommentar "König Koarl" von gestern

Sie haben mit ihren Bedenken hinsichtlich Chinas vordergründig recht. China wurde seit 20 J in eine Art Falle gelockt, und die hieß : real estate. Was da schon hochgezogen wurde, war schon 2004-2006 (in der Zeit war ich beruflich in China) völlig absurd. Man hatte in einer Art neuem Opium-Krieg die Chinesen süchtig nach schnellem Geld gemacht.

Jetzt hat China das gleiche Problem, wie im Opium-Krieg. Die Hälfte der Bevölkerung und erst recht die Millionäre/Milliardäre "süchtig" nach
westlichem Lebensstil. Doch was passieren wird, lehrt die Geschichte. Die strengen Lockdowns "wegen Corona" sind natürlich und für alle
erkennbar nur eine Farce. Tatsächlich geht es um das "Wegschliessen" eben dieser westlich orientierten Chinesen, damit die KP überlebt. Das
haben wir ja genauso auch hier in DACH.

Aber: Die KP wird überleben, zuviele (Millionen) leben mit und von ihr - und zwar die, welche an entscheidender Stelle sitzen. So eine Art Kopie
des WEF-Netzwerkes im Westen. Ganz klar wird die KP einen Krieg brauchen, um zu überleben. Wem fällt da Taiwan ein? Klar-alles
Verschwörung. Was wird in Taiwan produziert? Ca. 70-80% aller wichtigen Prozessoren. Diese wegfallende Kapazität - dann in chinesicher Hand -
wird im Westen was bewirken?

Genau - der Super-Boost dessen, was die Schwabs und Consorten so herbeisehnen - nur "leider" um Faktor 10 verstärkt. Wer wir als Sieger hervorgehen? China. die werden weiter existieren, während die EU als politische Einheit, die USA als "sole superpower" und GB als .. naja.. Relikt .. völligg überwältigt werden von selbstgeschaffenen Problemen.
Was die da gerade anzetteln, wird nicht mehr beherrschbar sein. Jedoch Rußland, China, Indien, Afrika, Südamerika .. die werden danach
prosperieren.

12.09.2022

17:18 | uncut: König Karl war Mitveranstalter des ursprünglichen „Great Reset“-Treffens: „Wir haben keine Alternative“

König Charles III., der frühere Prinz Charles, hat in einer Rede zum Start des Projekts die radikale Politik von Great Reset nachdrücklich unterstützt.
Der Sohn von Königin Elizabeth II., Charles, der nach ihrem Tod am Donnerstag den britischen Thron bestieg, war gemeinsam mit dem WEF-Vorsitzenden Klaus Schwab Gastgeber des ursprünglichen Treffens für den Great Reset, eine totalitäre Initiative des Weltwirtschaftsforums.
In einem Video, das anlässlich des Starts des Great Reset veröffentlicht wurde, warnte der damalige Prinz Charles, dass der Plan des Great Reset, der eine „grüne“ Politik beinhaltet, die Unternehmen und individuelle Freiheiten weltweit ersticken würde, eine dringende Angelegenheit sei.

Klar, woher der Wind weht! Der rojale Schutzschirm über all die unsäglichen Machenschaften linker Idioten und Gesellschaftszerstörer, Patriach über die Finanzströme für Last-Generation&Co und Taktgeber für den Frontalangriff auf die verhaßten Deutschen Lande inkl. Russlands... Zentrale Spielfigur, die ohne des Schutzes der Königin schauen wird müssen, ob ob sie den Karl-Kurs auch tatsächlich halten kann!? OF

18:57 | Leser-Kommentar
Man könnte diesen Beitrag und auch einige andere im gleichen Kontext auch einfach so sehen:

- das westliche Zentralbankensystem ist nicht mehr lange haltbar

- aus Sicht der "Herren des Geldes" muß jedoch zwingend ein Szenario geschaffen werden, welches den Zusammenbruch "erklärbar" macht, ohne, daß die wahre Ursache und die wahren Verursacher erkennbar werden für die Massen im Westen.

- Schwab, Charles, Grüne, Ukraine, Corona-Advokaten und Klimasektierer etc .. sind nur nützliche Idioten, denen man nach dem totalen Kollaps "die Schuld in die Schuhe schieben kann" . Einem weißen Ritter, der diese unsäglichen Politiker, Einflußnehmer, "crazy billionaires" usw. anklagt, würde man glauben. Zu 99,99 % wären die westliche Bevölkerungen damit beruhigt, im Angesicht einer Währungsreform und totalem Verlust aller erarbeiteten Besitzstände. Man hätte ja "SCHULDIGE" und es sind aj alle betroffen - "da kann man nichts machen" .

- störend bei diesem Szenario sind die BRICS, speziell Rußland, China und andere, die eben NICHT zusammenbrechen - wie soll man das erklären?

Werter Leser, China werden wir uns im Speziellen ansehen müssen, denn die Signale, die uns seit 30 Monaten erreichen - wir berichteten-, sind alles andere als erfreulich! Der Banken- und Immobiliensektor, Rohstoff- und Versorgung, Produktion etc. längst unter Feuer! Die Tage steht der jährliche Parteitag(e) der KPch an, die noch die schützende Hand über die Misere hält, doch selbst deren Einfluss (samt Mitgliederzahlen) schwinden enorm! Xi wird sich etwas einfallen lassen müssen, selbst mit der Unterstützung Russlands - also alles andere als a gmahde Wiesn, wie man bei uns zu sagen pflegt...! OF

19:43 | Die Leseratte
Ist jetzt klar, warum Lizzy nicht zurückgetreten ist und trotz ihres hohen Alters und ihrer gesundheitlichen Beeinträchtigungen sprichwörtlich bis zum letzten Atemzug durchgehalten hat? Die kannte ihren Charly schließlich seit 73 Jahren! Vielleicht ein Glück für sie, dass sie den Niedergang ihres Landes, für das sie sich ihr ganzes Leben eingesetzt hat, nicht mehr miterleben muss.

Und wie man hört, soll der Karl III testamentarisch nur sieben Jahre auf den Thron dürfen!? Es scheinen aber schon etwas seltsame Dinge hinter den royalen Mauern zu geschehen, wenn ausgerechnet die weiblichen Neuzugänge am Hof mehrfach den Versuch unternahmen, aus dem Leben zu scheiden...!? Die Zeit wird's zeigen, auch den Briten... OF

11.09.2022

19:04 | Die US-Korrepondentin: Ukraine: Der letzte Reaktor in Saporischschja, Europas größtem Kernkraftwerk, ist abgeschaltet!

Das Kernkraftwerk in der Südukraine, das von Russland kontrolliert wird und im Zentrum internationaler Besorgnis steht, hat angekündigt, dass es den letzten funktionierenden Reaktor abschalten wird. In einer Mitteilung vom Sonntagmorgen teilte der Nuklearbetreiber Energoatom mit, dass die Stromleitungen zum Kraftwerk Saporischschja wiederhergestellt worden seien, aber dass sie den Reaktor Nr. 6 herunterfahren würden, um ihn für die Kühlung und Überführung in einen sichereren Zustand vorzubereiten. WELT: Russische Streitkräfte ziehen sich aus der Region Charkiw zurück, während die Ukraine eine Gegenoffensive vorantreibt. Wegen Beschuss in und um das Gebiet ist die gesamte Anlage mit dem einen funktionierenden Reaktor im Wesentlichen im „Inselmodus“ für mehrere Tage vom Stromnetz abgeschnitten den Rest der wichtigen Kühlsysteme der Anlage mit Strom versorgt. Die Eigentümer haben über die Schließung des Werks diskutiert – wegen der Stromprobleme und der Lage der ukrainischen Arbeiter.

Vielleicht erkennen denn auch die Ukrainer, von welcher Seite ihnen die wahre Gefahr droht und gehen gegen diesen Narrenhaufen in Kiew auf die Straße, sollte ihnen erneut Unbill durch fehlende Energieversorgung drohen!? Auch in der Ukraine steht der Winter vor der Tür! OF

19:33 | Die Leseratte zu grün
Was in dem Artikel nicht erwähnt wird: Die Ukraine selbst hatte den Stromzufluss in den Westen unterbrochen! Die haben sich selbst abgeklemmt! Soviel zu "die Ukrainer werden auf die Straße gehen". Auf der anderen Seite hat Selenskij - nach zuvor schon Deutschland - jetzt auch den Polen die Lieferung von Atomstrom angeboten, allerdings müsse die Ukraine dafür zuerst wieder die Hoheit über das AKW erhalten. Der versucht wirklich, über jede erdenktliche Schiene Druck zu machen um Unterstützung zu erhalten.

Auffälliger Zeitpunkt, dass gerade jetzt die Trampolina ein zweitesmal beim Schauspieler aufgeschlagen ist ...!? "Deutschland verenden..." OF

17:21 | Leser-Zuschrift "Tipps zum Widerstand gegen Globalisten aller Art"

The Global Walkout (https://globalwalkout.com/) veröffentlicht jeden Sonntag-abend (8 Uhr, London) Maßnahmen um den Globalisten in den Allerwertesten zu treten. Die erste Devise vom 4.9. lautete "Use Cash only" inklusive Aufklärung dazu. Diese Aktion mag für die b.com-Leserschaft etwas 'vanilla' klingen, allerdings müssen wir uns der Masse der aufgeweckten Schafe anpassen und dürfen die Herde nicht überfordern.
Step by Step mit altbekannten Nadelstichen und in großer Zahl - lets go and get 'em!

19:10 | Leser-Kommentar zu 17:21
Ja werter Leser, ich war gerade in Nürnberg-City, lets go. Wollte zu einer Kundgebung, "Die Maschine steht still".
Leider war fast niemand da. Auf dem Weg in die Stadt als Spaziergang kam mir vor - vom Straßenbild her, als wäre ich Istanbul. Dann kam ich noch an Städtischen Plakaten vorbei, ich solle mir eine Nacht um Ohren hauen. Um meinen Demokratiesinn zu schärfen.

https://www.nuernberg.de/internet/nuernberg_engagiert/aktuell_79519.html

"Lange Nacht der Demokratie am 2. Oktober 2022 - Die „Lange Nacht der Demokratie“ in Nürnberg am 2. Oktober 2022 wird richtig groß begangen! Auf dem Gewerbemuseumsplatz, im Bildungszentrum und im Cinecitta’ gibt es von 15 bis 1 Uhr zahlreiche Aktivitäten, die belegen wie viel Spaß Demokratie machen kann und die die enge Verbindung von Engagement und Demokratie aufzeigen." Das nächste Plakat erzählte mir, "Das beste Fleisch ist jetzt aus Erbsen...
Angeblich kommen die Erbsen aus Deutschland. Weiteres Plakat, da soll ich prüfen, ob es mir Schritt juckt usw. Nundenn, welch ein Angebot. Nur Widerstand gegen die Globalisten habe ich keinen bemerkt. Darauf ein" Highway to Hell" ?!

19:49 | Leser-Kommentar zu 19:10
Keine Angst, der Widerstand wird sich zwangsläufig formieren. Aufwachen werden in den nächten Monaten die "eartly adopters" und damit meine ich nicht die klassische b.com-Runde. Die wären in dieser Geschichte als "visionary" zu bezeichnen. Das kommt wie das Amen im Gebet. Man hat die Wahl zwischen quartalsweisen Booster, mMn. verträgt der Normalbürger höchsten acht Stiche, oder Widerstand. Die Inflation und Energiekrise werden ihr übriges tun. Als 'Aufgeklärter' kann die Situation natürlich etwas nerven, deshalb abwarten.
Hier in der Steiermark tut sich durchaus etwas. Die Combo "Science-busters", bekannt für GWUP-Propaganda und seichte Witzchen, gab auf der Uni Graz diese Woche zwei Gastspiele. Ganze zwei Personen sagten auf FB für den Donnerstag-termin zu (https://www.facebook.com/events/1252262388863170/?ref=newsfeed).
Die Zwangsimpf-*rschloch-Comedy-Partie hat kein Publikum mehr. Entweder es liegt darnieder oder die Leute haben den Schwindel bemerkt. Beide Szenarien habe ich in meinem eigenen Umfeld bemerkt.
Etwas Geduld, konstant Widerstand halten und wieder produktiv werden. Nicht für den Euro, nicht unbedingt für die Gesellschaft und schon gar nicht für die Steuer. Produktiv werden für sich selbst und sein Umfeld. Schauen was man herstellen kann, seinen Körper trainieren, das Ess- und Kaufverhalten auf lokal umstellen. Wie schon erwähnt etwas Geduld zeigen, die 'early adopters' sind im Aufwachprozess. Zumindest im Süden des deutschen Sprachraums beginnt es an allen Ecken und Enden zu knarren. Vom ex-yugoslawischen Raum, jenseits der Mur, fange ich gar nicht erst an. Die haben die Injektionen schon vor gut einem Jahr eingestampft.

Gute Zeichen werter Leser! In den südlichen Murregionen braucht's vielleicht noch ein wenig wegen der multipolaren Einflüsse, aber nordwärts der Mur-/Mürzfurche scheint die "geballte Faust" bereits die Hose verlassen zu haben...!? Und wer alles mitgemacht hat, ist ja recht gut dokumentiert...! OF

 

08.09.2022

09:52 | u#fj: Die Endzeit in 37 Sekunden

Kommentar des Einsenders
Jaa, ist eigentlich alles drin :-D

Kompakte Beschreibungs jener Zeit, die wir gerade ertragen müssen! Einzig, die Tatsache dass wir defacto zu über 70 % besteuert sind, hat der gute Mann noch vergessen! TB

10:40 | Leser-Kommentar zum grünen TB-Kommentar
Falls das jemand nicht kennt, vor Jahren gab es einen gesamten YT-Kanal in diesem Stil: https://www.youtube.com/channel/UCkTSy-x01FvFbgpHQGwDW-Q
Gut geschnitten, bedient sich der klassischen Techniken der MSM-Propaganda. Hier wird das auch mit den Steuer thematisiert.

07.09.2022

17:12 | thenationalpulse: Synthetic Embryo With Brain and Heart Formed Without Using Eggs or Sperm

Ein synthetischer Embryo mit Zellen, die in der Lage sind, ein Gehirn und ein schlagendes Herz zu bilden, wurde von Forschern der Universität Cambridge unter Verwendung von Stammzellen der Maus entwickelt. EuroNews bezeichnete dies als „einen weiteren Erfolg im Wettlauf um die Entwicklung von Embryonen aus menschlichen und Mäusestammzellen“.
Das Team unter der Leitung von Professor Magdalena Zernicka-Goetz entwickelte das Embryomodell, ohne Eizellen oder Spermien zu verwenden. Die Forscher verwendeten Stammzellen, insbesondere drei Arten, die in der frühen Entwicklung von Säugetieren vorkommen.
„Indem sie die Expression einer bestimmten Gruppe von Genen induzierten und ein einzigartiges Umfeld für ihre Interaktionen schufen, konnten die Forscher die Stammzellen dazu bringen, miteinander zu ‚reden'“, heißt es in einer Zusammenfassung der Arbeit.

„Die Stammzellen organisierten sich selbst zu Strukturen, die die verschiedenen Entwicklungsstadien durchliefen, bis sie über ein schlagendes Herz und die Grundlagen des Gehirns sowie den Dottersack verfügten, aus dem sich der Embryo in den ersten Wochen entwickelt und mit Nährstoffen versorgt wird.
Das von dem Cambridge-Team entwickelte synthetische Embryomodell ist einzigartig, da es einen Rekordentwicklungsstand erreicht hat, bei dem sich das gesamte Gehirn, einschließlich des vorderen Teils, zu entwickeln begann.
Die Ergebnisse, an denen die Forscher mehr als ein Jahrzehnt gearbeitet haben, könnten sich als nützlich erweisen, um zu verstehen, warum manche Schwangerschaften scheitern, und um synthetische Organe für Patienten zu entwickeln, die auf eine Transplantation warten.

Irrsinn ohne Grenzen im Namen der "Wissenschaft"... Wenn die Satansbraten a la Fauci & Co in Bälde die Bühne verlassen und all diese Zuchtprogramme und Schweinereien aufs Tapet kommen, dann gute Nacht! Mittlerweile möcht man sich gar nimmer ausmalen, was da so alles in den Laboren rund um die Welt passiert oder bereits umgesetzt wurde!? Einfach abscheulich und widerwärtig. OF

06.09.2022

16:38 | Leser-Beitrag: Satire? Nö...

Bild: UN-IRRSINN: Katar soll Vorsitz im Menschenrechts-Gremium kriegen

Es ist das wohl irrste Gremium bei den Vereinten Nationen: der Menschenrechtsrat. Warum? Weil dort Vertreter von Diktatoren davon ablenken, wie sie selbst die Menschenrechte mit Füßen treten – indem sie ein demokratisches Land immer wieder verurteilen.
Seit 2021 für drei Jahre dabei: Russland, China, Saudi-Arabien. Klingt wie ein schlechter Scherz, ist aber traurige Realität.
Jetzt soll ein weiteres Land den Vorsitz übernehmen, das so gar nicht für Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit steht: Katar!

Kommentar
Die besten Witze sind one-liner ...

Treffen sich Russland, China und Saudi-Arabien, um die Menschenrechte zu fördern ...

Gut, was die Punkte der Charta der Menschenrechte wert sind, konnten wir doch auch in unseren Breiten in den letzten drei Jahren schauen...!? Nämlich nicht viel... Unliebsame Zeitgenossen werden von der Polizei verdroschen, Kritiker mundtot gemacht, verfolgt und existenziell vernichtet, Journalisten gekauft oder zum Schweigen gebracht, Menschen zu einem medizinischen Experiment genötigt oder gar gezwungen, die Pressefreiheit & Grundrechte ausgehebelt, evidenzbefreite Zwangsmaßnahmen a la China über die Gesellschaft verhängt, kritische Beiträge millionenfach zensiert, kritische Geister vertrieben usw... Also was man so hört, wurde all das in den so vom Westen gescholtenen "Diktaturen" nicht gemacht...!? Somit besteht für beide Seiten Hoffnung auf Besserung werter Leser! OF

16:02 | uncut: Ist das der Auftakt für die weltweite Verfolgung von Andersdenkender?

US-Präsident Biden erklärt Trump-Anhänger zu Staatsfeinden – Auftakt für die Verfolgung Andersdenkender weltweit?

Was muss dahinterstecken, wenn ein Staatsoberhaupt etwa der Hälfte der Bevölkerung den Krieg erklärt? Ist es Angst vor dem Verlust der Deutungshoheit?

Historisch nahezu einmalig war diese düstere Rede an die Nation von Joe Biden. Das ungewöhnliche Ambiente lässt aufhorchen: Bewacht von Soldaten, eingerahmt von blutrotem Licht und Dunkelheit – dieses Bühnenbild wirkte martialisch.

Trump-Wähler seien eine Bedrohung für die Demokratie, gewaltbereit und wollten das Land in eine Diktatur verwandeln. Das Land müsse sich nun gegen die Trump-Anhänger vereinen. Den Rückhalt in der Bevölkerung scheint Biden dafür nicht zu haben: Direkt im Anschluss an seine Rede gingen unzählige Karikaturen und Memes im Netz viral.

In dem Bild des Artikels ist es nicht klar zu sehen, aber waehrend dieser Rede war Biden von zwei Fahnen , beide mit einem Adler, und zwei Marinesoldaten umrahmt. Die wand hinter ihm wurde blutrot beleuchtet. Ind diesem Video President Biden Full Speech on Democracy ist es deutlich zu sehen.

Fuer Angelsachsen ist die Symbolik des Adlers eindeutig. Die Fahrtrichtung ist klar und deckt sich mit der Militarisierung der deutschen Covid Strategie und der kanadischen Klimabehoerde.  Mit der politisch motivierten Durchsuchung von Trumps Privateigentum ist der Schritt ueber den Rubikon getan. Die Bundesbehoerden sind offenkundig nicht laenger neutral,  dienen offensichtlich nicht mehr dem Volk, sondern der Regierung. Offenbar hat die Linke in den USA das Vertrauen der Konservativen in einem Ausmass verloren, dass sie sich gezwungen sieht, diese Menschen (zwischen einem Drittel und der Haelfte der Bevoelkerung und die Haelfte der Bundesstaaten) als Feinde zu behandeln. Die Linke kann nicht mehr zurueck. In Europa duerfte es nicht anders sein. Es ist die Frage, ob dieser Schritt ein Akt der Staerke ist, oder ein Akt der Verzweiflung. Impfschaeden, Inflation, De-industrialisierung, Einschraenkung der Grundrechte, Politisierung von Polizei und Justiz. Die Politik, die zu diesen Krisen gefuehrt hat, ist das Gegenteil von der Politik der klassischen Sozialdemokratie. Diese Politik schadet vor allem die Armen. Sie ist daher fuer die Linke nicht erfolgsversprechend. Eher droht der Linke ein Debakel und es gilt, diesem zu entkommen. In der Not schreit die Linke nach der Diktatur, in dieser hofft sie, Widerrede und Widerstand ersticken zu koennen. Seit Bidens Rede sollte niemand im Westen sich falsche Hoffnungen machen. Sogar im Guardian, frueher ein Vorkaempfer fuer Buergerrechte, hat Simon Tisdall den Kampf gegen den "Enemy within" verlangt.

N.B. Die Demokratie ist kein Schutz vor Diktatur, siehe Ermaechtigungsgesetz 1933. Deswegen betonen Konservative, dass die USA zuerst ein Verfassungsstaat (constitutional republic) ist und erst zweitens eine Demokratie. Es ist seit den 60er Jahren das Ziel der Linke, diese Reihenfolge umzudrehen, damit die Verfassung mittels Congress Beschluessen zu einem fluiden Ausdruck des Zeitgeistes umfunktioniert werden kann. Es war Trumps groesste Leistung, dass er mittels seiner Richterbestellungen diesen Prozess, zumindest im obersten Gerichtshof, stoppen konnte  aber auch auf in den Federal Courts umdrehen konnte. JJ

.

05.09.2022

13:44 | Leser-Kommentar zum Entlastungspaket von gestern

Entlastungspaket? Es ist nicht nur ein Taschenspielertrick, es geht eine Stufe weiter. Wie wäre es, wenn es das Ziel gewisser Personen wäre, die Bevölkerung, mit Ausnahme einer kleinen Gruppe in die Armut zu treiben? Wie würde ich an deren Stelle vorgehen? Alle auf einmal erledigen? - nicht sinnvoll, die Betroffenen könnten sich zusammenschließen – es könnte Probleme geben. Der einfachere Weg: Teile und herrsche! Mein Ziel bleib bestehen, aber ich führe es etappenweise aus. Die, die ohnehin „Zuwendungen vom Staat“ bekommen, wird es nicht wirklich stören, wenn sich etwas ändert, es ihnen aber (fast) so geht, wie zuvor. Die hinzu kommenden bei der Verarmung wird es jeweils treffen, aber sie werden als Gruppe nicht mächtig genug sein, um etwas dagegen zu unternehmen. Außerdem – sie bekommen ja ein Leckerli vom Staat – wie kann man da böse sein auf den Staat. Die Gesellschaft wird geteilt (wenn dies nicht schon ohnehin der Fall ist). Zum einen sind es die Profiteure (und die, die sich dafür halten), zum anderen die Zahler die sich dessen bewußt sind. Die Profiteure identifizieren sich mit dem System, verteidigen es u.U. sogar. Die Zahler werden eingelullt, mit Nebensächlichkeiten beschäftigt, dazu gebracht, noch schneller im Hamsterrad zu laufen... Wenn die verarmten sich nach einiger Zeit damit abgefunden haben, das sie eben arm sind ( man verkauft ihnen, das das System machtlos war, ihr Schicksal abzuwenden), sehen sich bestimmt viele nun ihrerseits als Profiteure der Umstände. Außerdem wird es Zeit, auch denen, die etwas mehr haben, das ihrige abzunehmen (Neid)! Zudem, die Inflation wird ihr übriges tun – in den Augen der Massen wird diese wieder zufällig, unbeabsichtigt, gottgewollt? sein. WIR haben keine Schuld – es ist die Inflation, die nicht in unserer Macht steht. Diese „Entlastungen“ sind der Tropf, an den über kurz oder lang jeder Bürger gebracht werden soll, um sein Wohlverhalten durch mögliche Sanktionen zu erzwingen.

04.09.2022

16:42 | Leser-Zuschrift: Drittes "Entlastungspaket" hat Volumen von 65 Milliarden Euro

In ihrem nächtlichen Verhandlungsmarathon im Koalitionsausschuss haben sich SPD, Grüne und FDP auf ein drittes "Entlastungspaket" mit einem Volumen von 65 Milliarden Euro geeinigt. "Es ist größer als die ersten beiden zusammen", sagte Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) am Sonntagmittag bei der Vorstellung des Pakets in Berlin. Ziel sei es, "durch diesen Winter zu kommen".
Das Paket umfasst unter anderem Maßnahmen auf dem Energiemarkt. So will sich die Bundesregierung auf EU-Ebene dafür einsetzen, dass "Zufallsgewinne", die bei vielen Energieunternehmen derzeit anfallen, "abgeschöpft" werden. Mögliche Maßnahmen seien zum Beispiel Erlös- bzw. Preisobergrenzen für "besonders profitable Stromerzeuger". Um die Haushalte bei den Strompreisen zu "entlasten", will die Regierung eine "Strompreisbremse" einführen und den Anstieg der Netzentgelte dämpfen.
Auch beim CO2-Preis sind "Entlastungen" geplant. Die die für den 1. Januar 2023 anstehende Erhöhung des CO2-Preises um fünf Euro pro Tonne im Brennstoffemissionshandel wird um ein Jahr auf den 1. Januar 2024 verschoben. Auch die bisher vorgesehenen Folgeschritte 2024 und 2025 verschieben sich entsprechend um ein Jahr. Des Weiteren plant die Regierung Einmalzahlungen in Höhe von 300 Euro für Rentner und in Höhe von 200 Euro für Studenten. Die Zahlung für die Rentner soll zum 1. Dezember 2022 erfolgen. Die Auszahlung erfolgt über die Deutsche Rentenversicherung. Die Auszahlung für Studenten soll unterdessen "schnell und unbürokratisch vor Ort" erfolgen, ein genauer Zeitplan muss noch mit den Ländern geklärt werden.

Kommentar des Einsenders
Immer lustig und vergnügt, bis Deutschland im Sarge liegt ?

Sozialistische Taschenspielertricks, um der Volksseele ein paar Beruhigungspillen und Streicheleinheiten zu verpassen!? Mit der unsäglichen Zusatzbelastung CO2-Bepreisung und jedweder Immissionshandelszertifikate hätten's u.a. gleich abfahren können...! Und wie die Gegenfinanzierung aussehen soll, läßt man im Detail ebenso im Dunkeln!? Man darf gespannt sein, bei den Zeitplänen beginnt ja bereits zu hapern... OF

16:52 | Der Systemanalytiker
Gut, ich bin ja in Finanzdingen und vielen anderen Dingen wahrlich kein Experte. Was ich aber bis heute noch nicht verstanden habe, wie kann eine Einmal- oder Mehrfachzahlung von EURO an die Bevölkerung eine zB. Energiekrise lösen oder die Verknappung von Gas beheben? Was kann ein Stück Papier oder eine elektronische Buchung, was die Politiker oder andere (Schein)Experten nicht können? Ich weiß, ich bin nicht besonders gescheit und somit: Satire off.

19:14 | Monaco
problematisch jetzt beim Betreiber einer Wassermühle, der Energie einspeist.....wenn dieser Lotto spielt und einen 6er ergattert, ist das auch auch ein ´Zufallsgewinn´ und wird abgeschöpft, oder kann er beweisen, daß er es genau berechnet hat......

 

02.09.2022

18:53 | Leser-Zuschrift: Gaspreiserhöhungen & -umlage

nun ist die Gaspreis-Erhöhung auch bei mir angekommen. Mein Fix-Preis-Vertrag läuft am 30.09. aus. Vorgestern habe ich die neue Berechnung des mtl. Abschlags bekommen.
Mich hat´s fast vom Stuhl gehauen!
Für mein EFH bezahlte ich bisher 130 Euro mtl., seit Juli 2022 155 Euro und ab Oktober satte 434,00 Euro!!!
Meinen Nachbarn hat´s auch erwischt. Er muss aber NUR 420 Euro im Monat berappen!
Letzte Woche schrieb ich euch noch, dass ich die Gasumlage definitiv nicht bezahlen werde….doch diese Schlaumeier haben die in den Arbeitspreis mit eingerechnet!

Fairerweise haben sie mir eine fristlose Kündigung zugestanden, haha…selten so gelacht! Hab bei Verivox nachgesehen….da sind 434 Euro noch ein Schnäppchen!
Alle anderen sind bei 500+!
Daraufhin rief ich umgehend bei meinem Gasanbieter ESB an. Na, was glaubt ihr, kam ich durch? Neeiiin….es war 15 Minuten Dudelmusik, nicht mal mit elektronischer Ansage, der nächste freie Mitarbeiter etc. blabla….
Dann habe ich eine E-Mail geschrieben, in der ich erklärte, dass mein Abschlag gesenkt werden muss, da ich dieses Jahr eine neue Gasheizung mit Kessel und zusätzlich eine neue Holzheizung bekam.
Die neue Gas-Heizung bringt eine Ersparnis von 1/3 Gas und die Holzheizung nochmals 50%.
Ich bat um Rückmeldung. Bisher kam nichts!
Es hat ein bisserl gedauert, bis mir dann gedämmert ist, dass ich ja online den Abschlag selbst senken kann. Den ich auch auf 250 senken werde. Aufgrund dessen habe ich mich dann noch um meinen Strom-Vertrag gekümmert. Im Moment bezahle ich 126 Euro mtl. Dieser Vertrag läuft aber Ende Dezember aus.
Das erste Mal in meinem Leben habe ich nun den Anbieter gewechselt und bin zur ESB rüber. Hier habe ich einen garantierten Fix-Preis bis 30.09.24 von 142 Euro mtl. Bei meinem jetzigen Anbieter EON sind die Neu-Tarife im Moment bei über 300 Euro…meinem jhrl. Verbrauch zugrundelegend. Ich hoffe, dass der Fix-Preis auch fix bleibt!

Ich mag mir gar nicht ausmalen, wie es jungen Familien mit Kindern in neuen Eigenheimen ergehen wird. Die haben zwar alle keinen Gas-Anschluss mehr, aber dafür zukünftige Stromkosten ohne Ende. 400% Erhöhung habe ich gelesen…ob das stimmt, weiß ich nicht.

Das ging aber flott nach der letzten Info an uns, werter Leser!? Egal wie, dieser Gesamtzustand ist für die ganze Bevölkerung nicht länger trag- oder hinnehmbar! Heißt, es muss für alle eine rasche Lösung geben, egal wie!? Es ist unmöglich, ohne "Filtersystem" Preise 1:1 an den Kunden weiterzugeben... Unmöglich, da im städtischen die allermeisten gar keine Option haben als das zu nehmen was angeboten/installiert ist! OF

11:01 | RP: Attentatsversuch auf argentinische Vizepräsidentin Cristina Kirchner 

Argentiniens ehemalige Präsidentin Cristina Kirchner ist nach Angaben des heutigen Staatschefs Alberto Fernández nur knapp einem Mordanschlag entgangen. Ein bewaffneter Mann hielt der 69-Jährigen am Donnerstagabend (Ortszeit) vor ihrem Haus in Buenos Aires eine geladene Waffe ins Gesicht. Fernández berichtete später in einer Fernsehansprache an die Nation, dass der Angreifer auch den Abzug gezogen habe. Es habe sich aber kein Schuss gelöst. Der mutmaßliche Attentäter wurde festgenommen. Kirchner blieb nach Medienberichten unverletzt. Gegen die derzeitige Vizepräsidentin läuft gerade ein Korruptionsprozess. „Cristina ist noch am Leben, weil die Waffe, die fünf Kugeln enthielt, aus einem technisch noch nicht bestätigten Grund nicht geschossen hat, obwohl abgedrückt wurde“, sagte der Präsident im Fernsehen.

Wie in den folgenden Videos zu sehen, rettete wahrscheinlich nur eine Fehlfunktion der Waffe Cristina Kirchners Leben. Die Motive des Schützen sind noch unbekannt. Die Not in Argentinien ist aktuell sehr groß. Selbst Lebensmittel sind für die Mehrheit der Argentinier mittlerweile unbezahlbar. Argentinien druckte zur Unterstützung der lokalen Coronashow viel bunt bedrucktes Papier. Infolgedessen stieg die Inflationsrate auf aktuell etwa 70%. 

RI

14:38 | Leser-Kommentar
Amerkung hierzu. Auf dem Video ist die Pistole, ca. eine Sek zu sehen. Das Design der Handwaffe ist ungewöhnlich, um damit Herkunft zu verschleiern ? Kugeln waren sicher nicht in der Waffe, sondern Patronen ? Zudem hat eine Pistole eine merkbare Wahrscheinlichkeit, bei einer Fehlzündung nicht zu funktionen. Um das dann zu beheben, müsste man den Schlitten der per Hand repetieren, um die defekte Patrone auszuwerfen und das kostet merkbar Zeit. Zudem muss der Attentäter doch klar gewesen sein, das er wahrscheinlich nicht entkommen kann. Wenn man einen Revolver benutzt, wäre ein Fehlzündung kein "Problem" man zieht den Abzug einfach nochmal durch. Zudem hätte man auch mit Gewehr schießen können auf Entfernung, was eine Flucht des Täters wahrscheinlicher macht. Der Personenschutz war zudem unter aller Kanone. Wenn man die Lage bedenkt, die Arg. herrscht, ist es hier nicht ungewöhnlich als Politiker, so eine Gefahr suchen ? Nur mal so in den Raum gestellt.

01.09.2022

15:38 | tom-cat "Wer hat's gesagt?"

Für wen steht fest, dass Deutschland aufgrund der teuren Energiepreise nicht mehr werde produzieren können?
„Das ist die späte Erfüllung des Morgenthau-Plans, das wollen ja die Grünen.“

( ) Yuri Kot, russischer Journalist

( ) Bill Gates, Microsoft-Gründer, guter Bekannter von Mr. Epstein (+)

( ) Obamas Verteidigungsminister Robert Gates, soll sich als CIA-Chef in der Region aufgehalten haben, als Uwe Barschel unter mysteriösen Umständen 1987 in Genf ums Leben kam

( ) Gloria von Thurn und Taxis, Unternehmerin

( ) Jörg Zajonc, Chef von RTL West

( ) Joe Kaeser, Ex-Siemens-Chef

( ) Carsten Linnemann, CDU

( ) Hans-Georg Maaßen, CDU, von Merkel geschasster Präsident des Verfassungsschutzes

( ) Wolfgang Kubicki, FDP, fordert den Rauswurf von RKI-Chef Wieler

( ) Uschi Glas, Schauspielerin, ging erst als "Schätzchen" zu Sache, wurde in einem Edgar Wallace-Film sogar von einem Gorilla entführt

31.08.2022

19:55 | Leser-Kommentar zu gestern 15:55
Einerseits verstehe ich nicht weshalb man mit Entwicklungshilfe und Lebensmittelspenden in einigen Ländern dieser Welt, in Anbetracht der verdrängten Tatsache einer exponentiell wachsenden Weltbevölkerung, mit Spenden fördert sodass mehr Kinder in den Hunger und Armut geboren werden obwohl das Land die nicht ernähren kann?
Andererseits auf kranke Ideen kommt die Weltbevölkerung mit Hilfe der Pharmaindustrie zu dezimieren. Streng genommen müsste man das Kinder in die Welt setzen in Industriestaaten besteuern und nicht fördern. Denn selbst der sog. Generationenvertrag funktioniert auch nur wenn die Kinder eines Tages in Lohn und Brot kommen und Steuern zahlen. In den Entwicklungsländern kann nur von der 19koepfigen Familie Abkommen indem man die Regulierung der Natur überlässt. Denn anders verstehen die das wohl nicht bzw missverstehen diese Kulturen wohl die Hungerhilfe. So hart es auch klingt. Ich weiß es klingt menschenverachtend aber ist die Zeugung von Elend und Hunger besser?

Gutes Beispiel dafür, dass all diese Programme wohl etwas anderem dienten, als den ursächlich verkauften Zweck werter Leser! a. wissen wir immer noch nicht, ob diese Bevölkerungszahlen überhaupt stimmen (der ganze Cov-schwindel zeigte es gut, wie es funktioniert) wenn's um big money geht, b. die Natur setzt sich immer durch... OF

16:51 | transition: Transhumanismus: Erster US-Bürger mit implantiertem Gehirnchip

Die FDA hat die Genehmigung für ein dauerhaftes Gehirn-Computer-Interface-Implantat bei einem Patienten mit einer Hirnerkrankung erteilt. Das Implantat ist ein Konkurrent zu Elon Musks Neuralink.

Im Rahmen der Vierten Industriellen Revolution haben die «Eliten» bereits angekündigt, dass immer mehr Menschen in naher Zukunft Gehirnimplantate tragen werden. Mit dem Ziel, den Menschen «intelligenter» zu machen oder Krankheiten zu heilen. Elon Musk gehört mit seinen Neuralink-Gehirnchips zu den Vorreitern dieser Technologie, Experimente an Tieren wurden durchgeführt.
Jetzt hat die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA zum ersten Mal die Genehmigung erteilt, einem Patienten mit einer Hirnerkrankung «ein dauerhaftes Gehirn-Computer-Interface-Implantat (BCI)» zu implantieren. Dieses Implantat ist ein Konkurrent zu Elon Musks Neuralink.

First mover oder es muaß a blede gebn...!? Schauderlich, für was Menschen alles bereit sind, bei jedem Unfug mitzumachen!? Das einzige, Krankheiten zu heilen wär wohl, sich endlich von diesen wahnhaften und närrischen Vorstellungen manch durchgeknallter Zeitgenossen zu entledigen...! Und selbst damit bekommst in einen fetzendepperten Schädel ned mehr "Intelligenz" rein, wie man sieht!? OF

19:19 | Leser-Kommentar zu grün
Werter OF, beim Versuch mich in die spezielle Lage des Patienten hineinzuversetzen komme ich - ich muß es gestehen - auch zu der Überzeugung, das ich es an seiner Stelle bestimmt ebenso getan hätte. Es ist ein Wunsch/ Versuch, auch weiterhin „am Leben“ teilhaben zu können. Für die Gesellschaft ist es eine ähnliche Problematik, wie mit Kinderpornografie auf Computern (Wobei ich das verwerflichste darin sehe, diese zu produzieren und damit den Psychen der real betroffenen Kinder zu schaden). Pädophilie ist in einigen Kulturkreisen erlaubt (z.B.drei Jahre und ein Tag alt → alles OK). Ich maße mir nicht an, darüber urteilen zu dürfen, auch wenn ich es persönlich aufgrund meiner Sozialisation verwerflich finde.
Beides wird benutzt, um „den Fuß in der Tür“ zu haben. In beiden konkreten Fällen ist das Vorgehen wohl zu begrüßen, aber... die eigentlichen Ziele sind wohl andere, als bei diesen beiden Projekten. Ziel ist es, die Akzeptanz des in Wirklichkeit diabolischen Kontrollwahns schleichend zu steigern. Es läuft wohl auf eine Salamitaktik hinaus, bei der es, weil es in kleinen Schritten passiert, keine für alle geltende nicht zu überschreitende rote Linie gibt. Wie viele Menschen gibt es, für die „Alexa“ und Konsorten ein fester Bestandteil ihrer Umwelt sind? Die datenhungrige Suchmonster gedankenlos verwenden? Viele kleine Widerstandslinien, bei denen die Allgemeinheit aber nicht einheitlich reagieren wird und sagt: bis hier her und nicht weiter!

Neuartige Herrschaftsinstrumente und eine Gesellschaft ohne Tabus... Das muss zwangsläufig zum Niedergang führen...!? Die surreale Vorstellung eines ewigen Lebens und die Angst vor dem Tod können all diese Wahnsinnigkeiten nimmer rechtfertigen!? Da wären wir schnell wieder beim Herrenmenschen-Denken, und das fatale dran durfte bereits geschaut werden... OF

20:04 | Leser-Kommentar zu grün
Werter OF, hat es nicht schon seit langem (religiöse) Gruppen gegeben, die sich als Herrenmenschen sehen und davon auch nicht abbringen lassen? Sogar noch eine Stufe weiter gehen, indem sie die Mitglieder ihrer Gruppe überhaupt nur als Menschen sehen, andere sogar nur als Tiere? Bei diesen Gruppen hat die Vorstellung ihres Herrenmenschentums nie aufgehört zu existieren. Ich für mich selbst habe eindeutige Tabus! - aber ich bin mir bewußt, das diese, die eine Achtung sämtlicher Lebewesen als solche beinhaltet, nicht von jedem geteilt wird. Angst vor dem Tod betrachte ich als etwas selbstverständliches, selbst ein an das Leben nach dem Tod glaubender weiss nicht, was ihn erwartet. Es gibt Personen, die davon redeten – dann bin ich eben tot – na und – wenn dieser Punkt aber naht, klammern sie sich verzweifelt an „ihr bisschen Leben“... Das was auf uns zuzukommen scheint, mag – auch für mich - der totale Wahnsinn sein, es würde mich freuen, wenn die Entwicklung gestoppt wird! Ich würde mir wünschen, das die Menschen aufwachen, aber...

 

30.08.2022

15:55 | uncutnews.ch: Reiner Füllmich über die zugrundeliegende Agenda: „Diese Leute versuchen buchstäblich, uns umzubringen“

Dahinter steckt ein größeres Ziel, und bei diesem Ziel geht es um Leben und Tod. Das sagte Rechtsanwalt Reiner Füllmich bei „Nürnberg 75“, der Feier zum 75. Jahrestag des Nürnberger Kodex. Diese Leute versuchen buchstäblich, uns umzubringen, sagte Füllmich im Gespräch mit Shabnam Palesa Mohamed von Children’s Health Defense. „Sie haben alle Schichten der Gesellschaft infiltriert. Sie machen das schon seit 30 Jahren“.

Man muss leider tatsächlich so drastisch ausdrücken. Da ich in der Vergangenheit vielfache Diskussionen zum Thema führte und man immer mit dem Totschlagargument: Verschwörungstheorie kam, möchte ich hier einen durchaus interessanten, wenn auch tivialen, Link zur Verfügung stellen. Auf der Seite von Wikipedia finden sich zum Thema Überbevölkerung verweise auf die Maßnahmen und verschiedene Konzepte der Bevölkerungspolitik welche Anwendung finden, um das Bevölkerungswachstum zu verlangsamen oder zu stoppen. Dabei wird u.a. auf die seit 1974 stattfindende (!) Weltbevölkerunskonfernz der UNO (was sonst!?) verwiesen. Dort lassen sich dann folgende wundervollen Sätze lesen:
 
„Mit Aufklärungskampagnen und der Bereitstellung von Verhütungsmitteln soll die Familienplanung gefördert werden. In neuerer Zeit wird zunehmend auch eine Stärkung der Rolle der Frau angestrebt, da Frauen tendenziell weniger Kinder bekommen, wenn sie selbst über Sexualität und Verhütung entscheiden können." 

D.h. die ganze Feminismuspropaganda ist u.a. eine von der UNO gezielt formulierte Psyop um das Bevölkerungswachstum zu reduzieren. Let that sink in. SS

 

14:42 | tkp.at: WEF empfiehlt Microchip-Implantate für Kinder

Das WEF verschiebt die Grenzen des Denkbaren weiter und wirbt diese Woche für Chipimplantate. Besonders für Kinder gäbe es viele Vorteile. Der Klub von Klaus Schwab kämpft um Akzeptanz und Normalisierung von Microchips im Körper.

Erst kürzlich habe ich eine "Verschwörungstheorie" gelesen, wonach die Chipung von Neugeborenen bereits stattfindet. Ich empfehle daher allen frischgebackenen Eltern hier besonders achtsam zu sein. SS

 

29.08.2022

20:05 | Die US-Korrespondentin: Lindsey Graham warnt davor, dass es „Unruhen“ geben wird, wenn Trump strafrechtlich verfolgt wird!

Senator Lindsey Graham (R-S.C.) warnte davor, dass es zu „Unruhen auf der Straße“ kommen könnte, wenn der frühere Präsident Donald Trump im Rahmen einer Untersuchung angeblich geheimer Dokumente, die Anfang dieses Monats von FBI-Agenten in seinem Haus mitgenommen wurden, strafrechtlich verfolgt wird. „Wenn Donald Trump wegen Missbrauchs geheimer Informationen angeklagt wird, wird es nach dem [Hillary] Clinton-Debakel … Unruhen auf den Straßen geben“, sagte Graham dem ehemaligen Kongressabgeordneten von South Carolina, Trey Gowdy, in „Sunday Night in America“ von Fox News.
Graham schien sich auf eine Untersuchung des E-Mail-Servers von Clinton zu beziehen, der während der Wahl 2016 die Schlagzeilen beherrschte. Ein Clip von Grahams Interview auf Fox News wurde von Trump am Sonntagabend auf seiner Truth Social-Plattform geteilt. Graham wiederholte die Zeile über „Unruhen auf der Straße“ später im Interview, als er von Gowdy nach einem Bezirksstaatsanwalt von Fulton County gefragt wurde, der seine Aussage in einer Trump-bezogenen Untersuchung zu den Wahlen 2020 erbitte. Vor mehr als einer Woche wurde Graham von einem Richter der Sieg zugesprochen, der eine Anordnung erließ, die den Bezirksstaatsanwalt daran hinderte, Zeugenaussagen des Senators durch eine Vorladung zu erzwingen.

15:15 | uncutnews.ch: Nächste Warnung eines Young Global Leader des WEF: ‚Bis zu 10 schwierige Winter stehen bevor‘.

Regierungsbeamte in ganz Europa warnen, dass ein „schwieriger Winter“ bevorstehe. Der belgische Premierminister Alexander De Croo, Young Global Leader des Weltwirtschaftsforums, hat erklärt, dass nicht nur dieser Winter, sondern auch die kommenden Jahre schwierig sein werden. „Die nächsten fünf bis zehn Winter werden schwierig werden“, sagte De Croo bei der Hafengesellschaft ICO Terminals in Zeebrugge. „Die kommenden Monate werden schwierig sein, die kommenden Winter werden schwierig sein. Das ist das, was Sie zu erwarten haben. Auf das Beste hoffen, auf das Schlimmste vorbereitet sein“. In acht „schwierigen Wintern“ wird das Jahr 2030 anbrechen. Zufall?

Man darf diese Warnungen, in Anbetracht der aktuellen Umstände, durchaus ernst nehmen. Ich bezweifle allerdings auch, dass acht bis zehn Winter notwendig sein werden um die alten Strukturen zu zerstören und Transformation zu bewerkstelligen. Ich wäre überrascht wenn wir zwei Winter dieser (ansteheneden) Art überstehen werden. SS

15:35 | Leserkommentar
Werter  SS, ich seh das locker, vielleicht treffen wir uns an der Himmelstreppe, hoffendlich gibts da einen Bierausschank, bevor man aufsteigt ? Allerdings bezweifle ich wie Sie, das dies 2030 sein wird. Ein Himmelstreppen-Gösser, das wär doch was !

 

14:50 | tkp.at: Die Deindustrialisierung der EU hat längst begonnen

Strom- und Gaspreise steigen in unermessliche Höhen, fast täglich schließt in der EU aktuell eine Fabrik oder drosselt ihre Produktion. Ängste vor Energieausfällen machen die Runde. Die EU deindustrialisiert sich.

Wir fahren mit ca. 300 km/h gegen die Wand und - gefühlt - verstehen die Menschen die Trasgweite und Komplexität der Energieversorgung nicht. Ich habe bezogen auf die nächsten 12 Monate leider kein wirklich optimistisches Szenario. Es fühlt sich nach anstehender Kernschmelze an. SS

13:17 | tw: Dr. Eli: Was tötet die Menschen in Israel massenhaft? Der Klimawandel?

Israel veröffentlicht offizielle Zahlen zur Gesamtsterblichkeit. 2020 war das Jahr der "Jahrhundertpandemie", für die es keine Impfstoffe gab. Aber die Gesamtsterblichkeit in den Jahren 2021 und 2022 ist dramatisch höher. Was tötet die Menschen massenhaft? Der Klimawandel?

Die Uhr tickt für die Politiker, die Pharmaprofiteure und die Hintermänner. Letzte Runde bevor alles auffliegt.  RI

28.08.2022

16:30 | Die Leseratte: Leidens-Forderung

Gute Analyse der Situation. Die Politiker haben - im Auftrag der USA - die gegenwärtige Situation geschaffen, tun aber so, als sei das Ganze vom Himmel gefallen oder es seien die Bürger dran schuld. Statt Verantortung zu übernehmen sagen sie uns kackfrech bis zu 10 Jahre "leiden" voraus und fordern uns auf, durchzuhalten, zu sparen, verhöhnen uns noch mit dämlichen Tipps usw.

In Wahrheit ist diese Verarmung gewollt, denn auf dem derzeitigen Niveau funktioniert ihre "grüne Agenda" halt nicht. Sie arbeiten an "Sie werden nichts besitzen". Gleichzeitig verfolgen sie das Ziel, alle anderen Länder zu bestrafen, die bei diesem Plan nicht mitmachen wollen. Was die Europäer nicht sehen wollen ist, dass die USA selbst sich diesem Diktat NICHT unterwerfen werden, sondern nur ihr eigene Macht behalten wollen, auf unsere Kosten.

https://srbin.info/de/svet/apokalipticna-predvidjanja-evropskih-lidera-priznanje-pogresnih-odluka/

Zitat:
Die Botschaften der europäischen Staats- und Regierungschefs, dass ein „Winter des großen Leids“ bevorstehe und „das Ende von Überfluss und Sorglosigkeit naht“, sind eigentlich ein elementares Verständnis, vor dem sie selbst durch ihre Fehlentscheidungen die wichtigsten Volkswirtschaften der EU dauerhaft lahmlegen werden auf globaler Ebene wettbewerbsfähig zu sein, sagt Anwalt und Analyst Branko Pavlovic.

„Zunächst ist es wichtig festzuhalten, dass sie diejenigen sind, die das Problem verursacht haben. Sie sprechen so, als würden die Bürger Probleme schaffen und sagen, dass die Menschen ausharren sollten, aber in Wirklichkeit haben sie beschlossen, Probleme zu verursachen, und es ist nicht das Interesse der EU oder ihrer Mitgliedstaaten, die von all diesen Ereignissen am stärksten betroffen sein werden, sondern für die Interessen der Vereinigten Staaten, erklärt der Analyst.

„Tatsächlich gehört es zu ihrer Idee, unter dem Deckmantel der „grünen Agenda“ den Lebensstandard der Menschen generell zu senken und auf andere Energieformen umzusteigen.“ Allerdings, fügt unser Gesprächspartner hinzu, sei dies nur ein Teil ihrer Idee, während der andere Teil darin bestehe, dass sie jene Länder bestrafen, die weiterhin normal leben.

„Es ist offensichtlich, dass auf dem modernen Stand der technologischen Entwicklung keine „grüne Agenda“ eine realistische Lösung ist, also wollen sie ein Weltmodell der Bestrafung aller anderen etablieren und durch diese Bestrafungen den Reichtum anderer Länder auf sich selbst schütten, wie einige neue Form des Neokolonialismus. Natürlich ignorieren sie bei all dem routinemäßig den einfachen Mann, und ich denke, es wird sehr nach hinten losgehen", ist Pavlović kategorisch.

Wäre man tatsächlich gewillt, die Probleme an der Wurzel anzugehen, könnte man die Forderungen durchaus ernst nehmen! Dürfen die Herrschaften aber offensichtlich nicht, und für die Arbeitsverweigerurng gibt's obendrauf ein fettes Salär samt Ruhestandsversprechen in flauschigen Gefielden ohne dem lästigen Getöns des Pöbels...!? Bloß ob diesmal die Rechnung aufgeht, darf bezweifelt werden...!? OF

27.08.2022

18:15 | tw/Daily Star: Hungernde Einwohner von Bangladesch teilen Politiker ihre Unzufriedenheit mit 

The Daily Star: Länder wie Bangladesch und Pakistan sind mit einer schwerwiegenden, lokal begrenzten Ernährungsunsicherheit konfrontiert, während die Welt die schlimmsten Bedrohungen für die globale Ernährungssicherheit seit Jahrzehnten erlebt, erklärte die Asiatische Entwicklungsbank (ADB) kürzlich. In einem Artikel vom Montag erklärte der in Mania ansässige multinationale Kreditgeber, dass derzeit Millionen von Menschen mit chronischer Nahrungsmittelknappheit konfrontiert sind. Die rekordverdächtigen Preissteigerungen bei Lebensmitteln und Treibstoff drohen viele einkommensschwache Familien, die einen großen Teil ihres Haushaltsbudgets für diese Güter ausgeben, in extreme Armut zu stürzen.

Das eskalierte jetzt schnell.
Wenn die Wohnung kalt wird, das Licht ausgeht oder die Menschen hungern, können sich eingeübte Verhältnisse schnell ändern.  RI 

20:09 | Leser-Kommentar
WoW werter RI "eingeübte Verhältnisse" ? Wohl eher Muster die entstanden sind, um sich überlebenmäßig den Gegebenheiten anpassen - um in der momentanen Realität zu bestehen. Ändert sich Realität schnell und negativ. Wird autonom umgeschaltet auf das Fundamental-Muster, das angeblich in Kleinhirn sitzt.
Überleben um jeden Preis. Im Grund heisst das flüchten oder kämpfen. Oder neutral bleiben, je nach Standpunkt der Einschätzung des subjekten Ausdruckes, das sich jeder Mensch gibt. Und um so mehr Menschen in Mangel und Unzufriedenheit gehen, um so schneller kommt eine Wandlung. Manche umschreiben das mit Revolution. Doch im Kern geht es um primär ums Überleben. Das erfordert Entscheidungen, wie man sich im Aussen verhält ? Doch wie sowas auch ausgehen wird. Letztendlich sind alle nur eines, Reisende in einem Traum - der gerne mit der Bühne, dem Spiegel des Lebens umzeichnet wird.
Und man wird dann zurück geworfen auf die Basisfrage - "Wer Bin ich" und welchen Ausdruck im Rad im Lebens, will ich mir geben ? Oder man sieht es vielleicht, aus der Sicht Gegensätze zu vereinen ? Denn in einem dualen Universum, das aus einer Einheit kommt, kann es doch nicht anders gehen ???

"Nicht stirb und werde. Lebe und werde!"
- Manfred Schröder - (*1938), deutsch-finnischer Dichter, Aphoristiker und Satiriker

26.08.2022

08:20 | transition: Großer Neustart: Die “Klimapolizei” kommt

Nach Plandemie und Lockdowns stehen die nächsten Instrumente zur Unterdrückung der Menschen in den Startlöchern. Viele Kritiker hatten in den letzten Jahren bereits davor gewarnt, dass der Klimahoax der nächste Unterdrückungsmechanismus sein wird.

Nun hat Frankreich – ähnlich wie Kanada – damit begonnen, eine neue “Klimapolizei” aufzubauen, die strenge Klimagesetze durchsetzen soll.

So stellt der französische Innenminister Gérald Darmanin 3.000 “grüne Polizisten” ein, um diejenigen zu verfolgen, die gegen “umweltbezogene Straftatbestände” verstoßen, um das Land vor “Katastrophen zu schützen”, die angeblich durch den vom Menschen verursachten Klimawandel verursacht werden.

Ich habe gestern 3 Alternativen zu Demokratie skizziert, Die zweite, der Maoismus, scheint der Klimadiktatur am nähesten zu kommen, geht es doch in Europa darum, eine Kulturrevolution durchzuführen und Abweichler umzuerziehen.

Zeit, uns an die Worte von David Rockefeller in seinem historischen Aritkel in der New York TImes 1973 zu erinnnern. JJ

Wie hoch auch immer der Preis der chinesischen Revolution sein mag, sie hat offensichtlich nicht nur eine effizientere und engagiertere Verwaltung hervorgebracht, sondern auch eine hohe Moral und Zielstrebigkeit gefördert.

Die enormen sozialen Fortschritte Chinas haben in hohem Maße von der Einheitlichkeit der Ideologie und der Zielsetzung profitiert. Aber es wurde ein hoher Preis in Form von kulturellen und intellektuellen Zwängen gezahlt. Die Universitäten sind streng politisiert, und es gibt kaum Raum für Untersuchungen, die nicht mit dem Denken des Vorsitzenden Mao zu tun haben.

Das soziale Experiment in China unter der Führung des Vorsitzenden Mao ist eines der wichtigsten und erfolgreichsten in der Geschichte der Menschheit.

JJ

08:17 | uncut: Young Global Leader Macron warnt vor dem „Ende des Überflusses“ für das gemeine Volk

Der Young Global Leader des Weltwirtschaftsforums und französische Präsident Emmanuel Macron hielt am Mittwoch bei der ersten
Kabinettssitzung nach der Sommerpause eine düstere Rede, in der er davor warnte, dass sich die Bürger auf einen „großen Umbruch“ und das „Ende des Überflusses“ einstellen müssen.

„Freiheit hat ihren Preis“, sagte Macron und forderte die Menschen auf, die Zukunft, die starke Einschränkungen mit sich bringt, zu akzeptieren,
die von der elitären Ideologie des WEF von Klaus Schwab befürwortet wird. „Die Schlachten, die wir zu schlagen haben, werden nur durch
unsere Anstrengungen gewonnen werden“.

Klaus Schwab hat wiederholt mit der Fähigkeit des WEF geprahlt, „in die Regierungen einzudringen“, und es scheint, dass das französische
Parlament vollständig an die Kaballen von Davos verkauft wurde.

Der Haken an seiner Strategie ist, dass er (und seine Kollegen) die Freiheit abschaffen wollen. Daher wird seine Propaganda vermutlich nicht greifen. JJ

Passend dazu

08:55 | wb: WEF-Young Global Leader: “Bis zu zehn kalte Winter stehen bevor”

Der belgische Premierminister und WEF-Young Global Leader Alexander De Croo, warnte in seiner Rede am Montag die europäischen Bürger vor einer Reihe harter Winter, die sich infolge der Energiekrise abzeichnen. Die Preise könnten weiter in die Höhe schießen und Europa in eine Rezession schlittern lassen. Schock-Verkündung: Es drohen bis zu zehn kalte Winter, erklärte Belgiens Regierungschef aus der Kaderschmiede des Klaus Schwab.

Glaubt er wirklich, dass der EU-gläübige Teil der Bevölkerung bereit ist, 10 Jahre lang für den Krieg zu frieren? JJ

25.08.2022

12:21| rnd.de: Corona-Maßnahmen für den Herbst: Welche Regeln andere Länder planen – oder auch nicht

Deutschland will im Herbst wieder strengere Corona-Maßnahmen verhängen. In vielen anderen europäischen Ländern ist hingegen auch für die kommenden Monate keine Rückkehr zu Restriktionen geplant. Oder nur dann, wenn eine neue, gefährliche Variante auftreten sollte.

08:00 | uncut: Yuval Harari, Berater des Weltwirtschaftsforums, ist ein Marxist, der glaubt, dass es keine Wahrheit, sondern nur Macht gibt

Yuval Harari, Berater des Weltwirtschaftsforums, lehnt objektive Werte wie die Menschenrechte offen ab, bezeichnet sie als „Fiktionen“ oder
„Geschichten“ und ist in ungewöhnlicher Weise auf Macht fixiert. Yuval Noah Harari wird von der denkenden Bevölkerung zu Recht als einer
der weltweit gefährlichsten Intellektuellen angesehen.

Harari glaubt, dass es keine „Wahrheit“ gibt, und zwar in der konsequentesten und gefährlichsten Art und Weise. Während er anerkennt,
dass es eine objektive wissenschaftliche Realität gibt, lehnt Harari die Existenz von objektiven Werten offen ab. So lehnt er feste Werte, wie
die Unantastbarkeit des menschlichen Lebens, als Grundlage für die Gesellschaft und ihre Gesetze ab.

Dies hat er kürzlich in einem Interview mit Chris Anderson, dem Leiter der TED-Mediengruppe, deutlich gemacht, in dem er auch erklärt hat, dass
die Welt die „große Mehrheit“ ihrer Bevölkerung nicht benötigt.

Es wird immer offensichtlicher, dass diese Menschen Totalitaristen sind. Unklar ist, ob sie Faschisten oder Kommunisten sind, wobei aus klassisch-liberaler Sicht diese beiden Ideologien die Kehrseiten derselben Medaille sind. Man sollte aber nicht vergessen, Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt, Es ist wahrscheinlich verlorene Mühe, diese Ideologie nur nach dem Schema der 1930er Jahre berurteilen zu wollen. Es ist ein neuer Totaltiarismus, mit neuen technologischen Mitteln und er hat auch seinen Namen: Globalismus. Das ist der Versuch, den ganzen Globus unter der Herrschaft eines kleinen, vorwiegend europäischen (im kulturellen Sinne sind Washington und Tel Aviv auch europäisch), technokratischen Elite. Der Rest der Welt scheint das gerade zu bemerken. JJ

11:54 | Leserkommentar
Ist Yuval Noah (!) Harari ein Marxist? Kommunist? Faschist? Ich kann es nicht beurteilen. Auch auf die Gefahr hin, hierdurch anzuecken, aber hat er nicht auf eine Weise auch recht? In der realen Welt, die aus Atomen, Energie und den durch Wissenschaft erforschten Gesetztmässigkeiten besteht und festgelegt wird, die wir Menschen zwar erkennen, aber nicht ändern können, erleben wir unsere Umwelt (Sinnestäuschungen lasse ich einmal außen vor). Sind so etwas wie „Menschenrechte“ nicht von Menschen, die zu einer jeweiligen Kultur gehören, gedanklich erschaffen worden? Sind Kulturen, in denen Kannibalismus praktiziert wird nicht auch menschliche Kulturen? Wir werden durch unsere Umwelt sozialisiert und erzogen. Ist es wirklich möglich durch Vorstellungen und Gedanken einen objektiven Wert zu erzeugen? Ist dieser nicht doch mehr subjektiver Natur? Ich stamme aus einer für Norddeutschland typischen, evangelisch – wenn auch nicht stark religiös – geprägten Familie. Habe, im Gegensatz zu meinen gleichaltrigen mit-Konfirmanden die „Bibel“ vor meiner Konfirmation schon zum ersten Mal gelesen (gibt man natürlich nicht zu, ist so was von uncool!). Zu meiner „Schande“ muß ich zugeben, das ich schon damals mit dem alten Testament mehr anfangen konnte, als mit dem neuen. Was wäre, wenn meine Eltern nicht die gewesen wären, die sie waren, sondern „Kannibalen“, oder …. Wären es die gleichen, „unumstößlichen“ Werte, die mir verinnerlicht wurden? - wohl kaum! Für mich ist die Achtung vor jedem Geschöpf etwas für mich selbstverständliches! Ob es nun ein Grashalm oder bis zur „Krone der Schöpfung“ - ein Mensch ist. Aber ich gehe nicht so weit, zu erwarten, das meine Werte von allem und jedem geteilt werden. Über die Frage, wer ein Mensch ist, läßt sich aus der Sicht verschiedener Religionen streiten. Herr Harari hat eben aufgrund seiner Sozialisation ein anderes Verständnis von Menschen einerseits und Bevölkerung andererseits. In einigen Kulturen gilt als Prinzip „leben und leben lassen“, in anderen „machet euch die Erde/Welt untertan“ - und Abstufungen dazwischen. Es ist wohl offensichtlich, das im einen Fall „die Wissenschaft“ der Wissenserweiterung, der Erkenntnis und dem Nutzen aller dienen soll, im anderen Fall eben ein Mittel zur Erweiterung der Macht darstellt. Hatte nicht schon ein Herr S. Wiesenthal sinngemäß festgestellt: Es gibt eine Realität, die nicht die Wahrheit ist, aber dafür gibt es auch eine Wahrheit, die aber nicht der Realität entspricht.... Herr Hariri hat uns seine Sichtweise – die sich bestimmte mit der der Mitglieder des Weltwirtschaftsforum decken dürfte – mitgeteilt. Mir stellt sich die Frage: Was bedeutet seine Sichtweise im Bezug auf uns – die nicht zu der „Elite“ zählenden Personen? Konsumieren wir diese Information nur? … regen wir uns auf – und das war's?... ?

07:49 | uncut: Eine künstlich herbeigeführte Ernährungs- und Armutskrise zur Sicherung der anhaltenden US-Dominanz

m März 2022 warnte UN-Generalsekretär Antonio Guterres im Zuge der Krise in der Ukraine vor einem „Orkan des Hungers und einem
Zusammenbruch des globalen Ernährungssystems“.

Guterres sagte, dass die Preise für Lebensmittel, Kraftstoffe und  Düngemittel in die Höhe schießen und die Versorgungsketten unterbrochen
werden. Dies treffe die Ärmsten am härtesten und lege den Grundstein für politische Instabilität und Unruhen auf der ganzen Welt.

Nach Angaben des Internationalen Expertengremiums für nachhaltige Nahrungsmittelsysteme gibt es derzeit genügend Nahrungsmittel und es
besteht keine Gefahr einer weltweiten Nahrungsmittelknappheit.

Es gibt zwar Lebensmittel im Überfluss, aber die Preise explodieren. Das Problem ist nicht die Nahrungsmittelknappheit, sondern die Spekulation
mit Nahrungsmitteln und die Manipulation eines von Natur aus fehlerhaften globalen Nahrungsmittelsystems, das den Interessen der
Agrarindustrie und der Lieferanten von Betriebsmitteln dient. Der Wirtschaftswissenschaftler Professor Michael Hudson erklärte kürzlich, dass sich der Krieg letztlich gegen Europa und Deutschland richtet. Ziel der Sanktionen ist es, Europa und andere Verbündete daran zu hindern, ihren Handel und ihre Investitionen mit Russland und China zu steigern.

Es wird immer offensichtlicher, dass die Haupt-Geschädigten in diesem Konflikt die Europäer sind. Zu Europa und zu den Geschädigten gehört selbstverständlich auch die Ukraine, aber der Kollateralschaden trifft inzwischen weite unseres Kontinents. Leider ist Virtue Signallung zu einem Staatsdoktrin geworden (die zur Schau Stellung der eigenen Tugendhaftigkeit). Tugendsignalisierung ist unserer Elite wichtiger als das Wohlergehen ihrer Wähler. Die Frage ist, wen wollen sie mit dieser Tugendsignalisierung beeindrucken? JJ

24.08.2022

07:47 | uncut: Die Ausmerzung der Massen ist jetzt im Gange. Hier ist genau beschrieben, wie sie durchgeführt wird.

Die Globalisten sehen die Menschheit als Vieh (oder Schafe), die so lange wie nötig ausgebeutet und dann wie Viehherden gekeult werden, wenn sie nicht mehr nützlich sind. Wie der Globalisten-Berater Yuval Harari sagt jetzt (paraphrasiert), endet das Zeitalter der Menschen auf dem Planeten Erde, und die Globalisten haben einen vielschichtigen Plan in Gang gesetzt, um den Planeten von allen Menschen zu „säubern“.

Die Wasserversorgung wird durch Geoengineering unterbrochen, was zu weltweiten Dürren und weit verbreiteten Ernteausfällen führt. Ganze Städte wie Los Angeles und Los Vegas sind davon bedroht, dass die Wasserversorgung in den kommenden Jahren eingestellt wird.

Die Nahrungsmittelversorgung wird dezimiert, indem die Versorgung mit Düngemitteln unterbrochen und die Preise für Dieselkraftstoff in die Höhe getrieben werden, während gleichzeitig die Versorgungskette für die Lieferung von Teilen für landwirtschaftliche Geräte angegriffen wird.

Das Ergebnis? Sowohl die Wasserversorgung als auch die Nahrungsmittelversorgung werden unterbrochen. Die menschliche Herde wird auf die gleiche Weise ausgemerzt wie eine Rinderherde. Impfstoffe sollen die leichtgläubigen Milliarden töten, und der Rest wird verhungern.

Eine dystopische Analyse von Natural News zu Tagesbeginn. Ich glaube nicht, dass das so einfach geht. Auch wenn "sie" das wollten. Der Autor hat dieselben apokalyptischen Vorstellungen wie die Grünextremen: weltweite Dürren, Hungersnöte, Massensterben. Wie kann man Krieg gegen Russland und China führen (und gewinnen) wollen und gleichzeitig die eigene Bevölkerung, die man als Kanonenfutter bräuchte, eliminieren wollen. Entweder oder, würde ich meinen. JJ

12:48 | Leserkommentar
Ich versuche mich in die Lage der „Globallisten“ zu versetzen. Man möge mir meine Gedankengänge verzeihen!... Die „Globallisten“ wissen, das die zur Zeit vorhandenen „Viehherden“ in ihrer Größe für sie in Zukunft garnicht mehr erforderlich sein werden. Warum sie also den nicht auf eine gesunde Größe herunterschrumpfen- „keulen“? Nur mit dem „von Menschen zu säubern“ kann man so nicht stehen lassen. Sich selber betrachten sie bestimmt nicht als Vieh, sondern als Menschen. Und sich selber abzuschaffen ist bestimmt nicht ihr Ziel (allenfalls den nicht ganz „reinrassigen Anteil“ in ihrer Gruppe zu reduzieren).

Das mit der einen „Eineweltregierung“ wird aufgrund verschiedener gewachsener Gruppen, die bestimmt jede für sich die alleinige Herrschaft über alles „Vieh“ beanspruchen, jetzt noch nicht ohne weiteres realisierbar sein. Es würde an dem dann vehementen Widerstand der jeweils anderen Gruppen scheitern, die diese ebenfalls für sich selber beanspruchen. Außerdem könnte in unserer offenen Welt noch leichter Destabilisierungsmaßnahmen an angestrebten Machtgefügen realisiert werden. Die verschiedenen Mächte im Hintergrund befinden sich noch in einer Pattsituation. Haben sich früher nicht auch schon verschiedene Maffiagruppen ihre Gebiete in Einflußbereiche aufgeteilt? Frage: Warum sind die Guidestones abgebaut worden? Um sie in veränderter Form wieder aufzustellen (andere Sprachen (die, die dann nicht mehr dazugehören, müssen gelöscht werden), andere Zahlen?)? Wie soll man eine jeweilige Abschottung schneller als mit einem (oder mehreren) Krieg(en) erreichen? Hinzu kommt, das erfahrungsgemäß die Schaffung eines äußeren Feindes mit einer größeren Identifizierung mit der eigenen Führung verbunden ist. Aufstände gegen die Mächtigen im Hintergrund sind nicht erwünscht. Ein Bürgerkrieg, bei dem sich die Untertanen gegenseitig die Köpfe einschlagen, ist da ein wunderbares Mittel, sich zu schützen, da sich die Aggressionen gegen einen sichtbaren Feind wenden wird. Die, die nicht offen in Erscheinung treten, werden auch nicht zum Ziel von Gewalt. Einen Teil des „Viehs“ vernichtet man durch Impfungen, einen weiteren durch Kälte und Kriege (dazu gehören natürlich auch Bürgerkriege), aber den größten Teil (Afrika? Asien?) durch fehlendes Trinkwasser und Hunger – fast überall findet man genmanipulierte Nahrungsmittel, die auf bestimmte „Schutzmittel“ angewiesen sind. Wie wäre es, wenn „plötzlich und unerwartet“ resistente Schädlinge auftauchen, die für - sagen wir mal 2-4 Jahre - die Ernten drastisch reduzierten? Ist es nicht so, das in Bunkern im „ewigen Eis“ große Mengen an Saatgut (ich denke mal, gentechnisch unmanipuliert) eingelagert sind, welches dann für die überlebenden Menschen und das zweibeinige Vieh verwendet werden könnte? Es geht nicht um das gewinnen eines Krieges! Der Krieg und die damit verbundenen (oder künstlich erzeugten) Folgen sind das Ziel! Meine Prognose geht dahin: Der dann erreichte Zustand wird auch nicht von langer Dauer sein. Bei dem ersten zuvor erläuterten Schritt wird unsere Erde (bis auf uns, nicht zur Elite zählendes „Vieh“) noch recht ungeschoren davonkommen. Bei dem zweiten Schritt werden die Mächtigen aller Gruppen jedoch „all in“ gehen, da ihnen bewußt sein wird, das es für jede Gruppe um „Alles oder Untergang“ gehen wird. Bei diesem Kampf, bei dem die Kontrahenten gleichwertig sein werden, dürfte auch die totale Vernichtung der Erde in Kauf genommen werden.

Was uns (christliche) Deutsche und Österreicher direkt betreffen wird: Jeder von uns stelle sich einmal die Frage, warum wohl die einschlägigen Clans nicht nur in Ruhe gelassen, sondern sogar geschützt wurden und werden? Doch wohl nicht etwa, um in den anstehenden Zeiten des Chaos die Macht zu übernehmen? Pfui, wer so etwas denken könnte!!! Hatte nicht zur Zeit von Al Capone und co. „Die Mafia“ auch die totale Kontrolle? - Aber seien wir ehrlich: Auch damals befanden sich die wirklich mächtigen im Hintergrund und zogen die Fäden. Der Pöbel achtet(e) nur auf die schillernden Figuren im Vordergrund. Was war die sichtbare Mafia denn schon im Vergleich zum Federal Reserve Act, der in den Weihnachtsferien 13/14 gestartet wurde? Auch ich kann nicht in die Zukunft sehen, aber ich denke, wir steuern auf Massenarbeitslosigkeit, Bürgerkrieg, Massenverarmung, eine große Zahl an Toten und die zur Schau gestellte Übernahme der Macht durch die jeweiligen – fast allerorts vorhandenen – Clans, sowie der Änderung von Landes- und Staatsgrenzen zu. Der christliche Glaube wird unterdrückt werden (wie jetzt schon in einigen Staaten) und in spätestens drei Generationen werden Christen verfolgt werden, wie - wenn man an unsere (strittige) Zeitrechnung glaubt – vor rund 2000 Jahren. Aus Kirchen werden, wenn man sie den stehen lassen wird ( was ich mir nicht vorstellen kann!), profane Gebäude werden, in der Spott auf das - und Erniedrigung des - Christentums praktiziert werden. Ich wünsche mir von Herzen, das ich falsch liege!

11:41 | Leser-Kommentar
Zitat: "Wie kann man Krieg gegen Russland und China führen (und gewinnen) wollen und gleichzeitig die eigene Bevölkerung, die man als Kanonenfutter bräuchte, eliminieren wollen. Entweder oder, würde ich meinen."
Werter JJ! Ich glaube Sie haben den Artikel nicht verstanden. Wieso soll man einen Krieg gewinnen wollen wenn es letztendlich nur um die Ausöschung geht.?

23.08.2022

19:13 | Die Leseratte: Marktregulierung

Kolumbien gibt den Krieg gegen die Drogen verloren und will Kokain und Marihuana "entkriminaliseren" und einen staatliche regulierten Kokainmarkt schaffen. Mit ins Boot geholt werden sollen die ebenfalls von Linken geführten Länder Peru und Bolivien. Dadurch hoffen sie, den Drogenkartellen und bewaffneten Gruppen die Macht zu entreißen. Sie glauben, wenn sie es als öffentlichen Markt regulieren verschwinden die hohen Gewinne und damit auch der Drogenhandel, weil nicht mehr lukrativ.
Die Frage ist, welches neue Geschäftsfeld sich die Kriminellen dann suchen?

https://srbin.info/de/svet/rat-protiv-droge-je-propao-kolumbija-dekriminalizuje-kokain/

Zitat:
„Der Krieg gegen Drogen ist gescheitert“ – Kolumbien entkriminalisiert KOKAIN

Nach nur zwei Wochen im Amt schlug die erste linksgerichtete Regierung des Landes vor, die „Prohibition“ zu beenden – im ersten staatlich regulierten Kokainmarkt. Beamte würden mit anderen linken Regierungen in der Region durch Gesetze und Bündnisse zusammenarbeiten, um „ihr Land in ein Drogenentkriminalisierungslabor zu verwandeln“. „Es ist Zeit für eine neue internationale Konvention, die anerkennt, dass der Krieg gegen die Drogen gescheitert ist“, sagte Präsident Gustavo Petro diesen Monat in seiner Antrittsrede.

"Drogenhändler wissen, dass ihr Geschäft davon abhängt, dass es verboten wird", sagte Taskon und fügte hinzu: "Wenn Sie es als öffentlichen Markt regulieren ... verschwinden die hohen Gewinne und der Drogenhandel verschwindet."

Wenn gewisse "Agenturen" gehindert werden, aus den Drogen ihre black-money zu ziehen, geht's vielleicht noch schneller...!? Aber Markt ist Markt, Angebot und Nachfrage... OF

09:31 | bewussthandeln: Transhumanistische Zukunft abwenden

Matthias Weidner im Gespräch mit Jo Conrad. Matthias Weidner zeigt auf, welche Pläne für eine transhumanistische Zukunft hinter anscheinend harmlosen Gesetzesänderungen und Beschlüssen stecken, z.B. über CRISPR-Programme mit Eingriffen in menschliche Gene über Impfungen. Im Gespräch mit Jo Conrad wird deutlich gemacht, wie hoheitliche Rechtssysteme schleichend in privat kontrollierte Kommerzrecht-Organisationen überführt werden, wo immer mehr die Mitbestimmung der betroffenen Gemeinschaften entzogen wird.

22.08.2022

17:09 | summitnews: UN Recruited Over 100,000 ‘Digital First Responders’ to Push Establishment COVID Narrative

Auf dem Höhepunkt der Pandemie rekrutierten die Vereinten Nationen mehr als 100.000 „digitale Ersthelfer“, die über die sozialen Medien das Establishment-Narrativ über COVID verbreiten sollten. Die Enthüllung rutschte im Oktober 2020 während eines Podcasts des Weltwirtschaftsforums mit dem Titel „Seeking a cure for the infodemic“ (Suche nach einem Heilmittel für die Infodemie) heraus, obwohl sie erst heute auf Twitter viral geht.
In dem Podcast erklärt Melissa Fleming, Leiterin der globalen Kommunikation der Vereinten Nationen, wie die COVID-Pandemie und die Abriegelungen zusätzlich zu einem Gesundheitsnotfall eine „Kommunikationskrise“ verursachten.

Fleming räumte ein, dass die Vereinten Nationen zur Bekämpfung der so genannten „Fehlinformationen“ über die Pandemie 110.000 Menschen angeworben haben, um ihre Botschaften über die sozialen Medien zu verbreiten.
„Bislang haben wir 110.000 freiwillige Informanten rekrutiert, die wir mit dem Wissen ausstatten, wie sich Fehlinformationen verbreiten, und sie bitten, in den Bereichen, in denen Fehlinformationen verbreitet werden, als eine Art ‚digitale Ersthelfer‘ zu fungieren“, so Fleming.
Das war vor fast 2 Jahren. Es ist nicht bekannt, wie viele „digitale Ersthelfer“ bis heute rekrutiert wurden.

Vor zweieinhalb Jahren schrieben wir: Die Lüge ist ein Sprint, die Wahrheit ein Marathon (frei nach M. Jackson)... Und offenbar kommen wir schön langsam dem Ziel näher...!? OF

08:40 | wb: Ab Sonntag in Alpbach: Regierung berät mit Globalisten über “Great Reset”

Die globalistischen Eliten treffen sich derzeit in einem Bergdorf zu einer exklusiven Konferenz und mauscheln über den radikalen Wandel der Welt. Nein, die Rede ist nicht vom “Weltwirtschaftsforum” (WEF) in Davos in der Schweiz, sondern vom “European Forum Alpbach” (EFA) in Tirol. Von 18. August bis 3. September steht von globalen Antworten auf die sogenannte Pandemie über eine “große Transformation”, die Digitalisierung des Lebens, den gläsernen Bürger und Vorstufen des Transhumanismus alles auf dem Plan, was die Mächtigen für zukunftsweisend halten. Mittendrin statt nur dabei: Heimische Mainstream-Medien und Ressorts der österreichischen Bundesregierung, die mehrere Veranstaltungen sponsern.

Der olympische Gedanke am Sitz der Götter: Dabei sein ist alles. JJ

07:11 | wb: “Sie werden nichts besitzen”: Enteignungen in Innsbruck geplant

Die Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck hat kürzlich den Wohnungsnotstand erklärt und plant Enteignungen. Die Pläne von SPÖ, Grünen und weiteren Listen stehen in Einklang mit den Great Reset-Vorhaben der “Agenda 2030-Ziele für nachhaltige Entwicklung“. Der Schutz des Eigentums gehört zunehmend der Vergangenheit an, immer dreister geht die Politik Schritt für Schritt auf das Vermögen der Bevölkerung los.

Es ist unvorstellbar was sich da in Innsbruck abspielt: In kommunistischer Manier hat die Stadt kürzlich per Beschluss im Gemeinderat den “Wohnungsnotstand“ ausgerufen – als Vorstufe für das eigentliche Vorhaben: die Anwendung des Bodenbeschaffungsgesetzes. Dieses stammt aus dem Jahre 1974 und wurde noch niemals in der Geschichte angewendet. Per Antrag an das Land Tirol fordert die linke Mehrheit im Innsbrucker Gemeinderat eine Verordnung, anhand der das Gesetz in Innsbruck zur Enteignungs-Praxis herangezogen werden soll.

Das Problem mit dem Totalitarosmus ist, dass er keinen Rückwärtsgang kennt. Er macht immer weiter, bis zum finalen Kollaps. JJ

 

20.08.2022

18:00 | The Telegraph: Nordkoreanische Sanitäter weinen, als Kim Jong-un ihre Covid 19-Hilfsmaßnahmen lobt

Medizinisches Personal in Nordkorea wurde weinend gesehen, als ihr Führer eine Rede hielt, in der er ihnen zu ihren Bemühungen um die Kontrolle und Ausrottung von Covid-19 gratulierte. Kim Jong-un behauptet, das Land habe die Krankheit vollständig ausgerottet, eine Behauptung, die sehr umstritten ist.

Wer wissen will, wovon die wackeren Coronakrieger Nehammer, Lauterbach und Janosch Dahmen nachts träumen, muss dieses Jubelvideo sehen.  RI

19.08.2022

12:24 | uncutnews.ch: Harter Angriff auf Klaus Schwab: „Das ist völliger psychopathischer Unsinn“

Wenn wir von Covid sprechen, müssen wir zwischen drei Phasen unterscheiden. Das sagte Klaus Schwab, Gründer des Weltwirtschaftsforums, im Jahr 2020 bei der Ankündigung des Great Reset.

Da ich zur Zeit die Familie besuche, steht mir ein TV-Gerät zur Verfügung. Letztens habe ich mich durch die Sender gezappt und blieb bei CNN hängen. Die kommen dramaturgisch den Abenteuerfilmen aus den 90igern ziemlich nahe und ich hatte eben Lust auf "End of Days" oder so. Jedenfalls, dort ist bereits alles auf Phase 3 getrimmt. In großen roten blickenden Lettern wurde mir "CLIMATE CRISIS!!!" zugeworfen. Ich dachte kurz daran mich zu erhängen - aus Angst vor der NIE DAGEWESENEN DÜRRE (EXTREME CONDITIONS), beließ es aber dann bei einem Saunaaufguß. Gestern Abend und heute Nacht hat es geregnet. Die CLIMATE CRISIS!!! verzögert sich etwas. SS

13:47 | Leser-Kommentar
Charlie Chester, Technical Director CNN, plauderte vor ein paar Wochen aus dem Nähkästchen (https://www.bitchute.com/video/krTa2xTCpRLL/), Wortlaut: "They've allready announced in our office that once the public is, will be open to it, we're going to start focusing mainly on climate... Pandemic like story, that will beat to death, but that one's got longevity. ... Climate thing is gonna take years".
Also man kann hier CNN mMn. kaum mehr etwas vorwerfen. Zumindest beim Bierchen zum Feierabend erklären sie ihre Strategie auf Anfrage höflich und ausführlich.

18.08.2022

19:41 | Leser-Beitrag: Geopolitisch zeichnet sich etwas ab, und wir fangen besser an, es ernst zu nehmen

Unter all dem steht ein Rückgang der Energieproduktion in den gleichen Nationen, die versuchen, die Wirtschaftsaktivität zu senken. Die politischen Entscheidungsträger versuchen, diesen Prozess zu steuern, ohne die Bürger über das unausgesprochene Ziel zu informieren.
Die Verknappung von Öl, Kohle und Erdgas sind selbstverschuldete Probleme, die alle Teil der BBB-Agenda sind.

Something is Looming Geopolitically, and We Better Start Taking It Seriously - The Last Refuge (theconservativetreehouse.com)

Kommentar vom Einsender:
Die Build Back Better-Agenda des Great Reset in Zusammenfassung. Eine schöne Grafik zeigt in welchen Ländern sie voarrangetrieben wird. Das Bild darunter zeigt wer sie voran treibt...

Wir leider mitten drin im Zentrum des Irrsinns! Raus aus der EU, die Tage des Euros sind eh bereits gezählt, dann bleiben von den G7 drei übrig, mit denen der Rest verhandeln kann! OF

17:32 | ET: Bauern-Demo gegen EU-Pläne: „Wir haben die Nase voll von Schreibtischtätern“

In Bonn demonstrierten Landwirte gegen ein neues geplantes EU-Gesetz. Deutschland und andere EU-Staaten sollen dafür ihren Spritzmitteleinsatz drastisch reduzieren. Doch schon jetzt sind viele Landwirte an ihren Grenzen. Experten fürchten ein großes Bauernsterben und eine stärkere Abhängigkeit vom Ausland.

Am Montag, 15. August, demonstrierten Landwirte aus mehreren Bundesländern mit Hunderten Traktoren vor dem Bundeslandwirtschaftsministerium in der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn. Organisiert wurde der Protest von dem Verein „Land sichert Versorgung NRW“ (LsV NRW) unter dem Motto „Wir ackern für den Frieden“.
Die Bonner Bauern-Demo richtete sich gegen das EU-Projekt „Farm-to-Fork“ („Vom Hof auf den Tisch“), womit der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln EU-weit bis zum Jahr 2030 um 50 Prozent reduziert werden soll. Vor allem das geplante Totalverbot des Pflanzenschutzes in Schutzgebieten mache die Landwirte wütend, so das „Bayerische Landwirtschaftliche Wochenblatt“ dazu.

Der Dauerzankapfel GAP (gemeins. Agrarpolitik) der EU, der angesichts der letzten bürokratischen Zuckungen aus Brüssel das Faß wohl zum Überlaufen bringen wird...!? Selbst die Entscheidungen der letzten Tage zu Preisungunsten der Biomilchbauern gegenüber den Konventionellen könnte der Stimmung nun noch mehr Zündstoff geben!? Eines zeichnet sich jedoch ab, scheitern die Pläne, kann der Nachtwächter in der Kommission die Türen gleich  geschlossen halten. OF

17.08.2022

13:00 | report24.news: “Persönliches Emissionskonto”: Diesen dystopischen Plan verfolgt das WEF für Sie

Leben Sie in einem großen Haus? Fahren Sie einen Verbrenner? Heizen Sie mit Erdgas oder Erdöl? Fliegen Sie gerne in den Urlaub? Essen Sie gerne Rindfleisch? Dann wird das Leben für Sie künftig teuer und von viel Verzicht geprägt sein – zumindest wenn es nach den Strategen des Weltwirtschaftsforums geht.

Mir fällt auf, in jenen Banken/Unternehmen/Staaten in denen Frauen am Ruder sitzen (und ich möchte jetzt nicht sonderlich chauvinistisch klingen), wird die Agenda2030 besonders schnell vorangetrieben. SS

14:50 | Leser-Kommentar 
OK, dann sollen sie das aber gleich ordentlich machen: 60 t CO2 pro Jahr für jedes Kind abbuchen Da wird es aber ein Geheule geben.
Allerdings, manche Banken haben schon damit angefangen (ungefragt) die Kontobuchungen verschiedenen Bereichen (Mobilität, Haushalt etc.) zuzuordnen. Natürlich nur als freundlicher Service .....

14:50 | Leser-Kommentar 
Wenn Die uns prüfen, so prüfen wir mal flux das WEF-Hauptquartier. In einem Gebiet luxoriöser Villen im Genver Vorort Cologny ist die höchst banale Schuhschachtelansammlung des WEF eine ästhetische Katastrophe. Solarkollektoren, oder technische Innovationen sind nur marginal zu entdecken. Auch gleicht die spärliche Bepflanzung in ihrer Einfallslosigkeit eher einer Polizeikaserne. Wie einst das Jagdgebiet der Fürsten hinter dem Schloss begann, grenzt auch hier der riesige Golfplatz direkt an die Denkkaserne des WEF. Wer also so banal in Schachteln lebt, der muss sich ja ständig mit neuen Leuchten schmücken, um überhaupt wahrgenommen zu werden.

14:50 | Leser-Kommentar
Könn' ma bitte diese chauvinistische Sprechweise ("Frauen") lassen. Der korrekte Terminus ist "Mensch mit Menstruationshintergund".

#KlugscheissForAgenda2030

 

 

08:45 | Leser-Kommentar zu KI und Bondaffen 

Zum Welt-Artikel vom Bondaffen über staatlichen Diebstahl kam mir im Zusammenhang mit einer quasiparallelen Lektüre die Erkenntnis, dass der sterbende moderne satanistische Staat sich auch moderner satanistischer Methoden bedienen wird, nämlich KI.
Heißt verkürzt formuliert:

Wir können mit einiger Sicherheit annehmen, dass die Geheimdienste so gut wie alle persönlichen Kommunikationsdaten gespeichert haben - auch wenn sie die aktuell gar nicht verwerten können oder dürfen.
Die kann man bei Bedarf recht einfach mit einem KI-Algorithmus auswerten in Bezug auf bestimmte Fragestellungen, so dass diverse Scores herauskommen, die dann z.B. "Agressivität", "Systemfreundlich- oder -feindlichkeit" und natürlich auch die Wahrscheinlichkeit für GLD-Besitz anzeigen (der Score wird noch zuverlässiger, wenn er mit Einkommens- und Immobesitzdaten usw. verknüpft wird).
Kommt es hart (Notverordnung, Kriegsrecht usw...), kann man kleine Enteignungstrupps bilden: 3 Leute mit großen Wummen, die als Motivation ein paar Prozent der aquirierten Werte als Sold bekommen. Die schaffen locker 10 Häuser/WEs pro Tag.
Dazu die logistische Betrachtung: Region mit 100000 Haushalten. 5 - !0% haben ein hohen GLD-Score. Dann braucht der regionale Kommandant für 30 Teams ca. eine Kompanie (100 Leute; die "Goldkompanie"), die schaffen dann 300 bis 500 WEs/Tag. Hat er mehr, so ist sein Terrain in ca. 1 - 2 Wochen weitgehend abgegrast; die mit hohem Score kommen zuerst dran, weil sich so was das schnell rumspricht. Beschlagnahmt werden dann natürlich auch Crypto-Hardwallets; für die Zugangscodes wird es dann entsprechende psycholog. Methoden geben.
Kein schönes Szenarium, aber durchaus wahrscheinlich.
Zusatz zur Klarstellung: Ich hasse Gold! Und von Cryptos habe ich keine Ahnung!

Sie haben nicht nur von Cryptos keine Ahnung sondern offensichtlich auch von Gold und somit von Geld! Tut mir leid für Sie! TB

10:29 | Leser-Kommentar
Hassen Sie auch Luft werter Leser ? Denn diese trägt ja angeblich Kranksheitserreger, welche uns vergiften ? Was kann das Gold dafür, das es da ist ? Gold wie Luft steht für sich. Was der Mensch da reinlegt, ist nur seine Illusion. Ausserdem zeigt es, das Hass offensichtlich dumm mach6 ? Mama - ich esse meine Suppe nicht - ich hasse meine Suppe, weil sie mir nicht schmeckt und ich vor allem keinen echten Hunger habe...?

07:55 | Leser-Kommentar zu SS "Wer nicht weiß, was falsch und richtig ist, kann nur noch konsumieren".

Gut erkannt werter SS. Weil wenn falsch und richtig, nicht mehr erkannt wird. Ist das Target, das der Mensch in Masse, wie eine KI funktieren soll. Und das Konsumangebot, wir diesem Ziel angepasst. Über Mangel und Reduktion der Bevölkerung, will man eine Generation erschaffen, welche wie Borgs agiert ?

https://memory-alpha.fandom.com/de/wiki/Borg

"Die Borg sind eine Zivilisation kybernetisch aufgewerteter Borgarismen (Cybrogs) Sie stammen aus dem Delta-Quardranten. Die Borg, eine der meist gefürchteten Zivilisationen in der Galaxis, existieren als ein großes kollektives Bewusstsein. Sie haben nur ein Ziel: die Assimilation von anderen wertvollen Wesen und Technologien in das Kollektiv, um höchstmögliche körperliche und technische Perfektion zu erreichen. Ähnlich einer Insektenkönigin steht die Borg-Königin an der Spitze des Kollektivs.

(Star Trek, Der erste Kontakt)"

Das ist so ähnlich wie wir es z.B. in China sehen. "Das Zentralkomitee ist eine Art Parteiparlament. Die 2300 Delegierten wählen die 205 Mitglieder des KP-Zentralkomitees, die wiederum bestimmen, wer im 25-köpfigen Politbüro sitzen darf. Doch das eigentliche Machtorgan Chinas sind die sieben Mitglieder des Ständigen Ausschusses."

Der obige Star Trek Film wurde 1996 veröffentlicht. Als böse Zunge, könnte ich sagen. Das Potenzial wurde, obwohl im negativ Ausdruck, über das Massenmedium Film-Unterhaltung in das Massenbewusstsein eingeführt. Um zunächst mal eine Akzeptanz für die Fiktion zu bekommen. Gleichzeitig fängt man im realem an, genau diese negativ Agenda der Borg durchzuziehen. Unter den Schlagworten "digitale Revolution, Verschränkung von Mensch und Maschine, Eingriffe über Gentechnik, Schwarm-Intel, Gleichschaltung der MSM" usw.

Durch dieses agieren verschleiert das eigenliche Ziel fast vollständig. Das es zwar latent vorhanden ist, aber noch nicht direkt greifbar?

Zudem gibt man etwas vor, welches nicht der Wahrheit entspricht, und negiert die Gegenkräfte dadurch, das man diese als Verschwörungstheorien. usw. bezichtigt. Das hierarchische Gesellschaftsystem das wir haben, unterstützt diese Vorgehensweise zusätzlich. Man kann so - sehr lange Zeit agieren. Bis der Punkt da ist im Massenbewusstsein, wo das als "Normal" angesehen wird. Und dann ist der Fuchs im Kasten ?

Wo wir bei "Akte X" usw. angekommen sind. Die Menschen glauben, sie würden im Kino sitzen - tatsächlich sitzen sie aber im Film !!! Sieht man gerade heute an sehr vielen neuen Filmen usw. Produktionen, deren einzige Aufgabe ist das Massenbewusstein auf das "neue Normal" festzunageln. Wenn es dann vom MB übernommen wird, wird es gelebte Realität, weil das MB eben diese, durch seinen Ausdruck erzeugt. Das ist auch der Grund, warum es inzwischen schon so offen läuft ?

Diese Kräfte meinen, sie hätten schon gewonnen und wollen es jetzt mit allem Nachdruck für lange Zeit manifestieren ?! Ob das hinhaut, können wir nur in Echzeit erleben...

Gute Bemerkung, werter Leser. Die Frage, ob die Politik nicht nach Mustern vorgeht, die von KI ausgearbeitet wurden, ist sehr wohl zu stellen. Es würde nämlich einiges erklären. Erstens, dass diese Politik in sich schlüssig ist, aber wirkungslos, da das Objekt Mensch in seiner Gesamtheit nicht von KI erfasst werden kann und daher nicht so agiert wie ausgerechnet, Zweitens, dass die Politik ohne Rücksicht auf die Bedürfnisse der Menschen, vor allem ohne Rücksicht auf unser seelisches Wohlbefinden, vorgeht, sondern rein materialistisch. Drittens, dass die politischen Konsequenzen nicht zu Ende gedacht sind, Das würde man von einer KI erwarten, die zum ersten Mal versucht, eine ganze Hemisphäre zu lenken. Da fehlen Erfahrungswerte, sprich Datensätze. Diese können erst jetzt von der KI gesammelt und ausgewertet werden. JJ

16.08.2022

18:33 | BILD: AKTIONSPLAN GEGEN KÄLTE UND HUNGER - 1,5 Mio. Euro für Suppenküchen und Wärmestuben

Unter anderem sieht der Plan vor, 1,5 Mio. Euro aus dem Fonds zur Armutsbekämpfung für Suppenküchen und Wärmestuben einzusetzen. (...) Saarbrückens OB Uwe Conradt (45, CDU): „Wir stehen vor einer sozialen Krise, die Sozialleistungsbeziehende und Geringverdiener schwerwiegend treffen wird – aber auch alle anderen Haushalte. Hierzu habe ich den Bundesminister Robert Habeck gebeten, weitere Gegenmaßnahmen zu entwickeln.“

Nach einem langen Arbeitstag sollen die Deutschen in die Suppenküche fahren, um sich danach ihr Nachtlager in einer der landesweiten Robert-Habeck-Wärmestuben zu bereiten.  RI  

16:46 | Leser-Zuschrift: Werner Koglers Griff zur Waffe

Der blade Kogler Werner, seines Zeichens Vizekanzler und Experte für Obstler, würde im Verteidigungsfall zur Waffe greifen: https://www.kleinezeitung.at/politik/innenpolitik/6177735/ORF-Sommergespraech_Vizekanzler-Kogler_Ja-ich-wuerde-zur-Waffe

Macht da der Werner einen auf Habeck? Ähnliches hatte ja der Kuhscheissestapler vor ein paar Wochen von sich gegeben. Nun denn, Werner 'stronzo verde', wer soll denn Bittschön zu welchen Waffen greifen? Woke Studenten der Genderwissenschaften, Sozialpädagogen oder doch lieber die wehrhafte Gruppe jener, die euch die Covid-Impfung symbolisch tief in den Arsch geschoben haben? Mit dieser Gruppe wirste leider Pech haben. Schwurbler, Neonazis und Staatsverweigerer, so in etwa war des Vizekanzlers Spruch, werden dir gewaltig etwas pfeifen.
Bevor wir im Verteidigungsfall auf einen Russen zielen, denn um den geht es hier, bilden wir eine erfolgreiche Restistance. Was für Werte sollten wir Schwurbler, und im übrigen auch das Heer, verteidigen? Impfpflicht, Gendern, LGBTQ+, Korruption, Euro oder offene Grenzen und Toleranz? Naja, schaut schlecht aus. Für diese Werte müssen die grünen Pfeifen ihre eigene Gefolgschaft als Kanonenfutter an die Front führen.
Die Russen sind kurz davor 18 frische Brigaden in Stellung zu bringen. Es handelt sich dabei um Reservisten, die seit März im Training sind. Das sind an die 100.000 Mann, gut ausgebildet und bestens ausgerüstet. Nur so zum Vergleich, die Briten haben keine 200.000 aktive Soldaten, ebenso die queere Bundeswehr. Über das Equipment fangen wir besser gar nicht an zu reden.
Also Wörner, falls der Russe die Leitha überquert, wird er von der Bevölkerung freundlich empfangen und nach Wien begleitet. Dort hat die Resistance schon die türkis-grünen Minister sowie eure ganze Mischpoke unter Hausarrest gestellt und fein säuberlich für den Abtransport gen Osten verpackt. Veganes Lunchpaket wird bereitgestellt, schließlich sind wir ja keine Unmenschen.

TAAAAAAAAAGWAAAAACHEEEEE! Der politische Geisteszustand der GrünInnen*Außen wird wirklich von Tag zu Tag fragwürdiger und die Haltung zu ihren politischen Grundsätzen gleicht mittlerweile dem Rückgrad eines Fadenwurms...! Einst noch die stolzen Parzifisten, die jede Soldatenbraut gegen eine Sonnenblume tauschen, das Heer abschaffen, die Polizei in Wien entwaffnen wollten, gegen Atomkraft opponierten, für Selbstbestimmung und Freitheit eintraten, einen gewissen Spürsinn für Ökologie hatten, machen jetzt in D wie auch AUT eine 180°-Wende...!? Im Grunde könnten Kogler und Maurer die Partei umfärbeln und sich als Zwergerl-Vorfeldverein der ÖVP umgründen...! Dann wär's wenigstens glaubwürdig. OF

12:00 | report24.news: Modehändler Zalando sehr von WEF gelobt: Jetzt präsentieren Männer Frauenkleidung

Gänzlich logisch ersichtlich ist es nicht, weshalb das WEF die Destabilisierung der westlichen Welt durch Zerstörung von Tradition und Moral in Kauf nimmt. Ebenso wenig logisch ist es, wie man sich als Handelsunternehmen damit Gewinn erhoffen kann. Doch beides geschieht. Während Zalando als Vorzeigebeispiel des WEF gehandelt wird, verstört der Modehändler mit besonders “inklusiven” und “diversen” Werbesujets. Vielleicht schrien die Kundinnen in früheren Werbungen deshalb so panisch?

Wer eine Gesellschaft - idealweiser widerstandslos - unter Kontrolle bringen will, muss eben diese Gesellschaft derartig zersetzen, dass diese Gesellschaft nicht fähig ist Informationen und Fakten zu verarbeiten und dementsprechend auch nicht mehr im Stande ist, sich zur Wehr zu setzen. Wer nicht mehr weiß, was falsch und richtig ist, kann am Ende des Tages nur noch konsumieren. SS  

 

09:15 | tw: Babyahrung Knappheit?

Diese mutige Lkw-Fahrerin aus den USA deckt auf, wie hunderte Tonnen Babynahrung auf einem Industriegelände weggekippt und gezielt unbrauchbar gemacht werden. Gleichzeitig laufen besorgte Eltern von Supermarkt zu Supermarkt und suchen nach genau diesen Nahrungsmitteln für ihr Baby…

Seit Monaten in den USA ein Riesenproblem. Im Congress wurde sogar moniert, dass die USA 50 Milliarden für die Ukraine locker machen kann, aber nicht in der Lage ist, Babynahrung für die eigene Bevölkerung sicherzustellen. Auch in England war vor ein paar Monaten Babyahrung knapp. Allerdings, jene Mütter die stillen (können, muss man dazusschreiben, denn dies ist nicht für alle Frauen immer möglich), haben weniger Probleme. JJ

15.08.2022

18:45 | BB: London: Johanna von Orleans wird im Shakespeare's Globe Theatre geschlechtsneutral mit den Pronomen "They/Them" besetzt

Das Shakespeare's Globe Theater in London hat angekündigt, dass es die berühmte französische Kriegerin und katholische Heilige Johanna von Orléans in einem kommenden Stück als geschlechtsneutrale Figur mit den Pronomen "They/Them" darstellen wird. Jeanne d'Arc, ein Bauernmädchen aus dem 15. Jahrhundert, das zu einer der berühmtesten Frauen der Geschichte wurde, nachdem sie als Teenager eine französische Armee zum Sieg über die Engländer in der belagerten Stadt Orléans im Jahr 1429 geführt hatte und behauptete, göttlich inspiriert worden zu sein, nachdem sie eine Vision des Erzengels Michael gesehen hatte, wird nun als nicht-binärer Charakter in dem neuen Stück I, Joan des Globe Theatre dargestellt. Das witzige Theater, das auf dem Gelände steht, auf dem sich einst William Shakespeares ursprüngliches Theater befand, teilte mit, dass Johanna von Orléans in der Inszenierung die Pronomen "They/Them" verwenden wird, die im Zuge des Transgender-Wahns, der die westliche Welt erfasst hat, in Mode gekommen sind.

Ein kleiner Trost der kommenden wirtschaftlichen Verwüstung wird sein, dass für derlei Ausprägungen spätömisscher Dekadenz zukünftig das Geld fehlen wird.  RI 

12:16 | Die dunkle Seite der digitalen Revolution

Die Menschen lieben die digitale Revolution. Sie ermöglicht es ihnen, von zu Hause aus zu arbeiten und stressige Pendelfahrten und Büroarbeit zu vermeiden. Die Jugend liebt ihre Handys, die sie mit der Welt verbinden. Für Schriftsteller bietet das Internet derzeit ein weitaus größeres Publikum, als es ein Kolumnist in einem Verlagshaus erreichen könnte. Doch während wir seine Vorteile genießen und uns daran erfreuen, wird unser Leben langsam von der Tyrannei der digitalen Revolution beherrscht.

Persönlich bin ich - ähnlich wie der Autor - der Ansicht, die Digitalisierung ist mehr Fluch als Segen und ebnet den Weg in die Knechtschaft und Barbarei. SS

 

14.08.2022

17:45 | wb: Nur 7 Impfschäden? – Sozialministerium geht in Schadensmeldungen unter

Wie berichtet gingen im Zeitraum zwischen dem 27. Dezember 2020 bis zum Stichtag 22. Juli 2022 über 51.026 Meldungen von vermuteten Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Covid-19-Impfung ein. Warum aber lediglich Sieben Personen bei über fünfzigtausend Meldungen am Ende entschädigt werden, wirft die Frage auf, ob die restlichen Fälle einfach weggeleugnet werden.

Auch der Chef der Freien Ärzte Tirol Dr Hannes Strasser erklärt: “Die Impfschäden sind nun ein großes Thema in der öffentlichen Wahrnehmung. Doch diese Zahl ist völlig unglaubwürdig. Das Sozialministerium geht in Schadensmeldungen unter. Bei mir häufen sich aktuell die Anfragen nach Kollegen, die Impfschäden behandeln.”
Und weiter: “Alleine ich habe ja schon mehr Impfschäden bei Patienten gemeldet.”

Um diese Frage ausreichend beantworten zu können, müssen Zahlen herangezogen werden, welche wiederum nur von offiziellen Institutionen ausgegeben werden. Jedoch ist zu beachten dass diese Behörden meist selbst nicht alle Impfschäden kennen, da gewisse Ärzte diese entweder bewusst ignorieren oder schlicht nicht weitermelden. Dabei ist es umso wichtiger zu wissen dass der behandelnde Arzt dies weitermelden muss, damit Patienten zu ihren Ansprüchen kommen.

Da rollt eine Lawine auf Politik und Behörden zu und offensichtlich versucht man es auch hierbei wieder mit der Vogel-Strauß-Mentalität...!? Das ganze Zahlenwerk der letzten drei Jahre ist ein Blendwerk und angesicht der enormen Schadmeldungen bei VAERS (+1,3 Mio, 1%Einmeldungen!) und der EMA, ist man sich offenbar nicht zu dumm, 7 Fälle bekanntzugeben...!? Es ist nur noch peinlich. OF

13.08.2022

09:22 | India Today: Nordkorea feiert Sieg über das Propagandavirus Corona1984

Nordkoreas oberster Führer Kim Jong Un hat offiziell einen "Sieg" gegen das Coronavirus verkündet und die Aufhebung der im Mai verhängten maximalen Maßnahmen zur Bekämpfung der Epidemie angeordnet, so ein Bericht der AFP.

Es bleiben im Raum: Deutschland und Österreich.  RI

12.08.2022

18:53 | TGP: Crooked Hillary Compares Testifying About Dead Americans She Failed to Protect in Benghazi to President Trump Not Testifying in NYC About His Taxes

Gestern prahlte Hillary Clinton damit, dass sie unter ihrer Aufsicht vier tote Amerikaner in Benghazi bezeugen konnte, während sie Präsident Trump dafür kritisierte, dass er nicht über seine Steuern in New York City aussagte. Clintons Außenministerium hat es versäumt, Christopher Stevens, Botschafter in Libyen, und Sean Smith, Diplomat und Informationsmanagementbeauftragter in Benghazi, Libyen, zu schützen, was zu ihrem Tod führte. Als die Überlebenden des nächtlichen Anschlags es schließlich nach Deutschland schafften, wurden sie von Obama und Hillary entlassen und mussten sich auf den Heimweg machen. Während ihrer Aussage vor dem Senat über die in Benghazi verlorenen Menschenleben antwortete Hillary bekanntermaßen dem Senator Ron Johnson aus Wisconsin: Was für einen Unterschied macht das jetzt noch?

Was sind schon ein paar Hundert/Tausend Menschenleben, wenn man den politischen Gegner bloß irgendwie anpatzen kann...!? Zeigt, was diese Herrschaften für ein (Un-)Rechtsverständnis haben! Auch der Benghazi-Skandal wird der alten Clinton hoffentlich noch so richtig auf die Zehen fallen..! btw. Clinton war damals Außenminister! OF
 

10:45 | uncutnews.ch: Es ist alles geplant: So der ehemalige Premierminister Gordon Brown im 2015 über den Großen Reset

Ende 2015 erklärte der ehemalige britische Premierminister Gordon Brown, dass das Thema von Davos die vierte industrielle Revolution sein wird. Diese alles verschlingende Revolution wird sich 1.000 Mal schneller vollziehen als die erste industrielle Revolution und wird alle Dienstleistungen, alle Produkte, alle Länder, alle Branchen und alle Menschen betreffen, sagte Brown vor laufender Kamera. Die Revolution wird zur Vernichtung von Arbeitsplätzen führen, also müssen wir über die Arbeitsplätze der Zukunft nachdenken und darüber, wie wir sie schaffen können. Es wird die Art und Weise verändern, wie wir Dienstleistungen erbringen und wie Regierungen arbeiten, sagte Brown.

Der Soviet-Überläufer Yuri Bezmenov sagte mal sinngemäß: "active measures" oder "psychologische Kriegsführung" hätte zum Ziel, die Bevölkerung derartig zu manipulieren, dass es ihnen nicht möglich ist, vernünftige und logische Schlüsse zu ziehen, selbst wenn sie mit zweifelsfreier Information bzw. zweifelsfreien Fakten konfrontiert sind. Erst vor wenigen Tagen zeigte ich einer Bekannten aller erdenklichen Fakten (!) zu u.a. diesem Thema. Ihre Antwort: Das glaube ich nicht! Blöde Sache, hier gehts nämlich nicht um Dogmatik. SS

 

08:15 | breitbart.com: WEF-Berater Yuval Harari: "Wir brauchen die große Mehrheit der Bevölkerung in der heutigen Welt einfach nicht".

Yuval Noah Harari, Historiker, Futurist und Berater des Weltwirtschaftsforums (WEF), sagte: "Wir brauchen die große Mehrheit der Bevölkerung" zu Beginn des 21. Jahrhunderts nicht, da moderne Technologien die menschliche Arbeitskraft wirtschaftlich und militärisch "überflüssig" machen.

Die große Mehrheit der Bevölkerung braucht Yuval Noah Harari nicht. Man muss sich nur mal vorstellen, was los wäre, kämen derartige Aussagen, vollgesogen von Misanthropie, aus dem Mund eines konservativen Politikers - die Medienwelt würde aufheulen und in Schnappatmung verfallen. SS

 

 

07:33 | uncutnews.ch: Ugandas Militär verlangt die DNA der Bürger für die Einführung der digitalen Identität

Die Agenda zur digitalen Identität ist, offen gesagt, entmenschlichend und behandelt die Menschen wie bloße Produkte, die verfolgt und kontrolliert werden sollen. Berichten zufolge konnten 4,5 Millionen Ugander keinen nationalen digitalen Personalausweis (bekannt als Ndaga Muntu) erhalten, der 2014 eingeführt wurde, obwohl das Programm bereits über acht Jahre alt ist. Menschenrechtsaktivisten zufolge werden ugandischen Bürgern ohne digitale IDs wichtige öffentliche und private Dienstleistungen verweigert. So wurden beispielsweise schwangere Frauen ohne digitale ID bei der Entbindung von Krankenhäusern abgewiesen.

Was viele nicht wissen, auch in Wien gibt es seit ca. zwei/drei Jahren partielle Testläufe zum Social Credit Systemen mit digitaler Identität. SS

 

11.08.2022

12:34 | MAZ+: Potsdams OB Mike Schubert zur Energiekrise: Biosphäre könnte zur Wärmehalle werden

Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) arbeitet an einem Notfall-Plan für den Winter. Danach könnte die Biosphäre zum Notquartier für frierende Bürger werden. 

Zwischen Wildmeerschweinchengehege und Schmetterlingshaus will der Potsdamer OB die frierenden Bürger in der Potsdamer Biosphäre vor dem Kältetod - wohlgemerkt im besten Deutschland, das es jemals gab, unterbringen. Da Potsdam auch der Wohnort von Olaf Scholz ist, dürfen sich die Bürger berechtigte Hoffnung darauf machen, dass der Bundeskanzler die tägliche Bürgerfütterung dann und wann persönlich begleitet. Alle energiearmen Kälte-Bürger werden dringend gebeten ihre FDP2-Maske vor dem Betreten fest anzulegen und sich ihre Impfungen 5 bis 6 rechtzeitig spritzen zu lassen.  RI 
PS: Die Überschrift wurde schnell von der MAZ geändert. Im Titel daher die Überschrift vor der Änderung. 

10.08.2022

17:35 | 20min: Freie Wohnung in Engelberg soll nur an Ungeimpfte vermietet werden

Als sich A.L.* auf ein Inserat für eine Wohnung in Engelberg meldet, wird ihr mitgeteilt, dass sie nicht infrage komme, weil sie gegen Covid geimpft ist. Diese Praxis wird vom Mieterinnen- und Mieterverband scharf kritisiert und auch der Immobilienvermittler distanziert sich nachträglich davon.

Zeigt, wo uns die Politik der Spalterei nun schon hingeführt hat... Eine Privatsache (Bespritzung) will jetzt schon in das Vermieterwesen Einzug halten...!? Es hatte eine Grund, warum man frühere Abmachungen einhielt und das Tabu der Tabus nicht angriff, um genau derartige Entwicklungen zu vermeiden. Die Politik hat die Büchse der Pandora geöffnet, nun kommen die Auswüchse! Das Thema gehört jetzt ein für alle mal vom Tisch, aufgearbeitet, Verfehlungen benannt und geahndet und fertig. OF
 

08:18 | vno: ‘Nederland? Waar ligt dat?’

In zwanzig Jahren werden 70 Prozent der Weltbevölkerung in Großstädten leben. Wenn die Niederlande weiterhin ausländische Talente und Investoren anziehen wollen, müssen sie sich als eine grüne Megastadt präsentieren. Zusammen mit Flandern und Nordrhein-Westfalen", sagt Peter Savelberg von TristateCity.

Frage: Warum sollten sich die Niederlande zusammen mit Flandern und Nordrhein-Westfalen als eine einzige große Stadt präsentieren?

In den letzten zwanzig Jahren hat sich die Welt in rasantem Tempo urbanisiert. Das Ergebnis ist, dass weltweit an etwa sechzig bis hundert Orten Großstädte mit etwa fünfzehn bis dreißig Millionen Einwohnern entstanden sind. Die Folge ist, dass sich auch die Wirtschaft in diesen Städten konzentriert. Es entsteht allmählich eine Wirtschaft der Städte anstelle einer Wirtschaft der Länder. Wir denken gerne, dass die ganze Welt Amsterdam oder unseren Handelsgeist kennt. Aber der durchschnittliche Chinese oder Amerikaner hat keine Ahnung, wo die Niederlande liegen oder denkt, wir seien eine Provinz Deutschlands. Unser derzeitiger Ansatz funktioniert also nicht.

Brauchen wir dafür wirklich die Flamen und Deutschen?

Wenn Sie sich ein Satellitenfoto der Niederlande bei Nacht ansehen, können Sie erkennen, wie verstädtert wir sind. Der Lichtpunkt, den Sie sehen, macht nicht an der Grenze halt. Sie reicht bis nach Belgien und Deutschland. Einzeln betrachtet sind diese Gebiete zu klein, um im Weltmaßstab gezählt zu werden. Aber wenn wir unsere Qualitäten zusammenzählen, sind wir so viel stärker. Wir haben die Häfen von Antwerpen, Rotterdam und Duisburg und die drei Flughäfen als europäische Gateways, Brüssel als europäische Hauptstadt und den Innovations-Hotspot Eindhoven mit seiner Anbindung an das Ruhrgebiet. Keine andere Region in Europa hat diese drei Alleinstellungsmerkmale. Das macht uns für ausländische Investoren und internationale Spitzenkräfte sehr interessant.

Info des Einsenders
ich bekam heute diese Nachricht, als Erklärung für die bevorstehende Enteignung der holländischen Bauern. Für dieses Megaprojekt benötigt man, allein für die zu errichtende Infrastruktur, jede Menge Land. Später kann dann die enteignete landwirtschaftliche Fläche, teuer als Baugrund für Industrieansiedlung und Wohnbebauung versilbert werden. Den goldenen Schnitt machen dann andere.

Auch hier erkennt man schnell, wir gefährlich diese "Experten" sein können. Wir sind nichts anders als Manövriermasse für sie. JJ

 

07:58 | dailysignal: No Wonder We Lost Trust in the Expert Class

All diese deprimierenden Beispiele haben einen gemeinsamen Nenner: Elitäre Experten und diplomierte Fachleute haben ihr Wissen massiert und verzerrt, um ideologischen Herren zu dienen, und nicht der Wahrheit.

Dabei haben sie ihrem Land und ihren Mitbürgern unermesslichen Schaden zugefügt. Sie haben Schande über ihren Berufsstand gebracht. Sie haben die wissenschaftliche Gemeinschaft in Verruf gebracht. Und sie verkauften ihre Seelen an Ideologen. Ist es da ein Wunder, dass die westliche Öffentlichkeit das Vertrauen in ihre diplomierten und anerkannten Eliten verloren hat?

Nein, es ist kein Wunder. Das Wunder ist, dass sie dachten, es würde uns nicht auffallen. JJ

09.08.2022

07:57 | srbin: Der bevorstehende „Great Reset“ von FUS wird Milliarden von Opfern und nur wenige Überlebende hinterlassen

Vertreter der globalen Finanzelite werden einen „Great Reset“ oder eine „Great Harvest“ auf planetarischer Ebene durchführen. Darüber sprach der berühmte russische Philosoph Andrey Fursov auf dem YouTube-Kanal „Dan TV“.

Seiner Meinung nach ist die Essenz dieses Projekts der starke Rückgang des Lebensstandards von Milliarden von Menschen in allen Teilen der Welt. Das eigentliche Ziel des „Great Reset“ sollte es jedoch sein, die Erdbevölkerung deutlich zu reduzieren. Menschen, die heute schon nicht gut leben, sondern einfach überleben, werden wohl die ersten Opfer des anstehenden Projekts des Weltherrschers werden. Von der sogenannten „goldenen Milliarde“ wird nur ein bestimmter Teil eine realistische Chance haben, gerettet zu werden, nicht einmal eine Milliarde wird wie bisher geplant übrig bleiben. Aber auch sie werden unter ihrer eigenen Art ums Überleben kämpfen müssen. In diesem Krieg muss die Mittelschicht vollständig zusammenbrechen, und sie wird nicht mehr existieren.

Die Leseratte
Ungeachtet der Tatsache, ob Putin jetzt bewusst den Great Reset umsetzt und oder nur halbherzig so tut, um die Strippenzieher zu beruhigen: Seiner Ausbildung beim WEF verdankt er jedenfalls die genauen Kenntnisse von dem, was geplant ist. Wenn ein russischer Philosoph öffentlich solche Aussagen macht und so klare Worte findet (noch einfacher und kürzer kann man es eigentlich nicht ausdrücken), ist schon mal sicher, dass auch die russische "Gesellschaft" bescheid weiß und sich ebenfalls bedroht sieht.

Echt geil ist der Begriff "Great Harvest", der viel ehrlicher ist als "Reset", denn er beschreibt gleich die beabsichtigten Folgen!

10:02 | Leser-Kommentar
der drohende Great Reset ist letztlich keine Erfindung von Klaus Schwab etc. (nur vielleicht den Namen). Denn das Schuldgeldsystem
geht genau diesen Weg von ganz alleine, auch ohne Klaus Schwab und anderen! Diese Vereinigungen (WEF) nutzen nur diese katastrophale,
systemische Entwicklung für ihre Ziele. Also, ganz ohne WEF würde die Bevölkerung durch dieses Geldsystem auch zunehmend ärmer und am Ende
nichts mehr besitzen. Warum sprechen diese Leute die eigentliche Ursache des Geldsystems nicht direkt an?

11:06 | Leser-Kommentar
Sinn und Witzlos. Weil das halt Sintflut-Liga ist. Denn wenn diese bevorstehend ist. Sollten wir uns doch alle auf das auf die andere Seite einstimmen. Auf das Jensseits ? Was bedarf dann noch TB oder andere Gegenkräfte ??? Was stören mich dann die Überlebenden ? Von angeblich 8 Milliarden runter unter 1 Millarde. Und überhaupt, das ficht dann nicht an, ich weiss ja, das ich ein Reisender bin.
Und die Himmelstreppe erklärt, keine Angst ist habe genug Platz zum aufsteigen, für euch alle. Auch das Jenseits ist groß genug, und hat für jeden seinen angemessenen Platz. In dem man gut und auskömmlich feinstofflich Leben kann. Und die sogenannte Elite, die meint das sie übrig bleibt hier Unten, wird warscheinlich vor Langerweile sterben, falls sie sich nicht schon vorher in Art von Games of Thrones - ebenfalls zu Stairway to Heaven, verfrachtet hat. Doch die Erde, Terra kann frohlocken, endlich bin diesen "Virus" los. Und falls Reste übrig bleiben, schauen wir mal ob 50 Tsd. Sonnenumrundungen, ob das Spiel des Lebens diemal anders laufen wird ? Denn das Spiel hier Unten ist nun mal - Stirb und werde"... Und das Rad des Lebens, ficht das in keiner Weise an.
Und Stairway to Heaven singt leise im Wind, singt leise im Wind...

08.08.2022

17:56 | naturalnews: After firing unvaccinated workers, Hershey’s says it can’t make enough candy for Halloween – blames Putin

Wenn es in diesem Herbst überhaupt noch ein erkennbares Amerika gibt, können Sie damit rechnen, dass in der Halloween-Tüte Ihres Kindes viel weniger Süßigkeiten zu finden sind.
Berichten zufolge ist die Hershey Company mit "Kapazitätsengpässen" konfrontiert, die die Produktion von Süßigkeiten in den kommenden Monaten stark reduzieren werden, was dazu führt, dass die Nachfrage das Angebot übersteigt. Und jetzt kommt's: Hershey's macht den russischen Präsidenten Wladimir Putin für seine selbst verursachten Probleme verantwortlich.

Sie erinnern sich vielleicht, dass Hershey's Anfang des Jahres alle ungeimpften Mitarbeiter entlassen hat, was zu einem Arbeitskräftemangel führte. Jetzt will die Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, Michele Buck, Putin, "Lieferkettenprobleme" und alles andere als sich selbst für den Niedergang von Hershey's verantwortlich machen. Buck machte diese und andere falsche Anschuldigungen gegen andere für das Schicksal ihres Unternehmens während einer kürzlichen vierteljährlichen Telefonkonferenz mit Investoren. Kurz gesagt, Hershey's wird nicht in der Lage sein, die Produktion in Erwartung seiner arbeitsreichsten Feiertage aufrechtzuerhalten, weil das Unternehmen zuvor einen medizinischen Faschismus gegen seine nicht verprügelten Mitarbeiter betrieben hat.

"Wir hatten die Strategie, der alltäglichen Verfügbarkeit in den Regalen den Vorrang zu geben", erklärte Buck während der Telefonkonferenz und erläuterte, dass das Unternehmen die gleichen Anlagen für die Produktion von alltäglichen und speziellen Feiertagsartikeln verwendet. (Zum Thema: Erinnern Sie sich noch daran, als Hershey's bei illegalen Preisabsprachen erwischt wurde?). "Es war eine schwierige Entscheidung, dies mit den Jahreszeiten in Einklang zu bringen, aber wir hielten dies für sehr wichtig. Das war eine Entscheidung, die wir treffen mussten. Wir hatten [die] Möglichkeit, mehr Halloween [Süßigkeiten] zu liefern, aber wir waren nicht in der Lage, dies zu tun."

Das käme in den USA einem Supergau gleich, würde Hershey's Schokowelt oder gleich ganz Hershey wohl ins Chaos stürzen, sollte aufgrund ihrer eigens verursachten Fehl- und Managemententscheidungen nicht genügend Schoki für Halloween vorrätig sein!? Und auch dort wird von den feigen Weichkeksen natürlich Putin und Russland dafür verantwortlich gemacht...! Schämt euch. OF

19:19 | Monaco
so vermeldet die fröhliche Kinderschar ´süßes oder saures´....tja, müssens´ ihre Produktion eben auf Essiggurkerl umstellen.....

Diese Idee laut ausgesprochen, würd sie sofort jeder Lebensversicherer kündigen, werter Monaco! OF

13:55 | report24.news: Auch Putins Russland nutzt dem “Great Reset”: Impfwahn und Diskriminierung Ungeimpfter

Autoren wie Ludwig Gartz sind davon überzeugt: Putin ist kontrollierte Opposition. Auch seine Handlungen zielen darauf ab, die NWO Agenda plangemäß zu erfüllen. Tatsächlich gab es nie eine zufriedenstellende Antwort, weshalb die Atom-Supermacht Russland bei der Impf-Agenda gegen eine leicht überdurchschnittlichen Grippesaison so gefügig mitmacht. Und auch dort steigt der Druck auf die Ungeimpften.

Ich habe Hernn Machl mehrmals auf den Umstand hingewiesen, wonach Russland mithin federführend bei der Gestaltung der NWO ist und der "Great Reset" auch mit voller Härte in Russland umgesetzt wird. Scheinbar dürften meine Hinweise nun etwas fruchten. In den letzten sechs Jahren durfte ich eng mit Russen zusammenarbeiten und kenne daher Situation um den "Great Reset" aber auch um andere Themen wie bspw. auch die dort stattfindente "Replacement Migration". Russland ist zudem führend in der Einfühung einer digitalen Währung bzw. eines digitalen Rubels. Auch des WEF hat in großen Lettern die enge Zusammenarbeit und die große Umgestaltung mit Russland verkündet. Die Kommunisten (China und Russland) haben sich in den letzten Jahrzehnten gute Allianzen am gesamten Spektrum der politschen Störmungen geschaffen - auch bei den Konservativen. Diese wurden meiner Ansicht nach getäuscht.
Ich schließe mit einem Zitat von Putin: "You know that I, like millions of Soviet citizens, over 20 million, was a member of the Communist Party of the USSR and not only was I a member of the party but I worked for almost 20 years for an organization called the Committee for State Security. I was not, as you know, a party member by necessity, I liked Communist and socialist ideas very much and I like them still." SS

14:59 | Leser-Kommentar zu grün
Nunja werter SS. Was ist ein Fazit daraus, wenn das steimmt ? Flüchten die Ungeimpften, doch wohin ? Warten warten wir, bis uns holen kommen, ist das dann Heldenhaft ?
Oder geben wir uns vorher selber einen "Fangschuss" um nicht leiden zu wollen ? Momentan wie man es dreht und wendet. Die Höllentore sind offen und die Dämonen, wüten und treiben Ihr Unwesen. Dann schauen wir mal, was uns Mut macht, falls es das überhaupt noch gibt ?! Auf Eso-Sence ist auf den Trip, die Dualität zu vereinen - Gut und Böse, gbit es nicht mehr. Scheinbar ist diese Verwirklichung, schon weit fortgeschritten zum wohle des Menschengeschlechts. Herrgott - immer die Himmelstreppe mit "Ich bin rereit, zíeht Eure Entstofflichung durch, denn ich bin nur ein Werkzeug dazu ?

"...In deinem Kopfe ist ein Summen, das nicht fortgeht.
Falls du es nicht weißt,
Der Flötenspieler ruft dich dazu auf, ihm zu folgen.
Verehrte Dame, hört Ihr den Wind wehen?
Und wusstet Ihr, dass Eure Treppe
Dem flüsternden Wind aufliegt?..."

Doch wie auch immer, letztendlich sind alle nur eines Reisende...
 

07:23 | zh: A Winter Of Anger

Es ist ganz einfach: Wenn Sie die meisten Bürger irgendeines EU-Landes fragen würden, ob sie bereit sind, zu riskieren, dass sie ihre Kinder nicht mehr ernähren und heizen können, um die Ukraine und Zelensky zu unterstützen, würden sie NEIN sagen. Auf keinen Fall! Aber das ist es, wozu sie alle gedrängt werden.

Das liegt nicht an einem unvermeidlichen Marktmechanismus, sondern daran, dass der Westen beschlossen hat, alle russischen Importe zu stoppen, nachdem Russland eine militärische Sonderoperation in der Ukraine durchgeführt hat. Alle westlichen Staats- und Regierungschefs fanden das Grund genug, alle oder fast alle Importe aus Russland zu stoppen. Gas, Öl, Düngemittel, Lebensmittel. Das Wesentliche. Sie hätten sich an einen Verhandlungstisch setzen können, taten es aber nicht. Das funktioniert nur, solange die Dinge einigermaßen erschwinglich bleiben. Und das ist nicht der Fall.

Das Problem ist, dass sie keine Alternative zu den russischen Lieferungen dieser Güter hatten und haben (und es gibt noch viele mehr).

Daran sehen wir, dass sie ihre Entscheidungen nicht selbst treffen. Diese werden in Brüssel und Davos getroffen, und dann müssen die "Führer" die vorgefassten Programme ausführen, und das werden sie auch. Kein gewählter Beamter würde von sich aus das Risiko eingehen, die Energie- oder Lebensmittelsicherheit des eigenen Landes zu zerstören, zumal alle paar Jahre Wahlen anstehen. Aber ihre WEF/Davos-Verbindungen haben diese "Logik" verändert. Das WEF sorgt dafür, dass kein westlicher Führer gewählt wird, der nicht Mitglied in seinem Club ist. Heutzutage gibt es nur noch einen Weg zur Macht.

Kommentar des Einsenders
Was kommen wird

06.08.2022

13:30 | Kyodo News: Japan gewährt erste Zahlung für Todesfälle im Zusammenhang mit der COVID-Impfung

Ein Gremium des japanischen Gesundheitsministeriums hat der Familie einer älteren Frau, die an einer allergischen Reaktion und einem plötzlichen Herzinfarkt im Zusammenhang mit einer COVID-19-Impfung gestorben war, erstmals eine pauschale Entschädigungszahlung zugesprochen. (...) Bis Montag wurden Anträge von 3.680 Personen auf Entschädigung im Zusammenhang mit der Impfung angenommen, von denen 850 genehmigt und 62 abgelehnt wurden. Die Entscheidungen über weitere 16 Anträge, die zum Teil Todesfälle betrafen, wurden verschoben. Nach dem japanischen Impfgesetz gelten die COVID-19-Impfstoffe als "ad hoc". Unter dieser Bezeichnung können Personen, deren Tod kausal mit dem Impfstoff in Verbindung gebracht werden kann, eine pauschale Entschädigungszahlung von 44,2 Millionen Yen (324.000 $) und einen Beitrag von 212.000 Yen zu den Beerdigungskosten erhalten.

Die Uhr tickt für deutsche und österreichische Politiker, die diese potentielle Todesspritze erneut empfehlen, schließlich verspritzte man in Japan das gleiche tödliche Gift.  RI


08:40 | aw: „Es reicht!“ – Sagt Musikerin Julia Neigel dem „mRNA-Gentherapie-Regime“

Die Musikerin und Produzentin Julia Neigel ist eine couragierte und mutige Frau. Hochintelligent und mit einem starken Gerechtigkeitsgefühl ausgestattet, sagt und schreibt, was sie denkt – Neigel ist immer lesenswert.

"Wovon redet er also, worin soll der Vorteil für die Bevölkerung liegen? Der Vorteil liegt doch nur bei denen, zu denen die Steuergelder fließen, ohne für die Schäden geradestehen zu müssen, oder? 

Nein, Danke. Das mache ich nicht mit. Wie wäre es mit Normalität, wie in anderen Staaten auch, in denen es z.B. keine Firma in Mainz gibt, die im Jahre 2021 bei den geheimen Konferenzen zwischen Kanzlerin und Ministerpräsidenten laut Medien sogar mit dabei war und am Maßnahmenverhandlungstisch sass?

Herr Lauterbach, treten Sie doch einfach bitte zurück. Die Bundesrepublik Deutschland ist kein Pharma-Versuchslabor und Menschen sind auch keine deutsche humane Verfügungsmasse für medizinische Versuche irgendeiner Regierung."

Es reicht. Ein wunderbarer Slogan, nicht nur mit Bezug auf die Impfkampagnen, sondern bezogen auf den ganzen, bescheuerten Great Reset. Ich denke, im Herbst werden viele sagen, es reicht. JJ

17:40 | Leser-Kommentar
Sagen kann man viel wenn der Tag lang ist, werter JJ. Ob man das lebt, was man sagt. Ist eine ganz anderes Buch ?!
Sollte inzwischen ja eigentlich zu sehen sein, wenn man es denn sehen will.

08:28 | stansberry: daniela cambone mit Gerald Celente

Ich habe mich mit Gerald Celente zusammengesetzt, einem Experten für Trendprognosen und Gründer des Online-Magazins Trends Journal. Gerald Celente behauptet, dass die Federal Reserve die Amerikaner in Bezug auf die Inflation hinters Licht geführt hat, seit sie begonnen hat, Geld für Konjunkturprogramme zu drucken.

Er sagt: "Jeder wusste, dass die Inflation real war, aber sie wollten diese Nullzinspolitik beibehalten, damit die Aktienmärkte weiter steigen... Es ist eine Freakshow vor unseren Augen." Gerald betont, dass die heutige galoppierende Inflation auch andere Anlageklassen beeinträchtigt und vor allem den Goldpreis dämpft. Er sagt: "Gold sollte bei $2.500 pro Unze liegen, [aber] sie manipulieren den Edelmetallmarkt".

Abschließend warnt er die Leute, sich darauf vorzubereiten, sich zu verstecken, da der Markt extrem volatil bleiben wird, solange die Fed mit ihren Zinserhöhungen auf dem Gaspedal bleibt. Gerald sagt: "Dieses Mal wird es keinen Fluchtplan geben... Das ganze Spiel ist manipuliert."

Seit Jahren ist mir kein Video mit Gerald Celente untergekommen. Ich fand ihn früher immer sehr interessant, wenn auch etwas zu hitzig und zornig. Ein großer Zyniker. Dass er bei Stansberry auftaucht finde ich bemerkenswert. Stansberry Research ist ein Investment Advisory für die amerikanische Mittelschicht - SEHR bürgerlich, SEHR Mainstream, wenn auch mit libertären/gold-affinen/Austrian School Neigungen. Das SR einen Crash Propheten einlädt, ist ungewöhnlich. Das heißt frü mich, ihre Kunden haben Angst und wollen wissen, was los ist. Das Interview merke ich mir vor, jedenfalls so lange ich Geralds Zorn ertragen kann. JJ

11:23 | Lese-Kommentar
Celente taucht immer wieder bei Daniela Cambone auf, insofern kein Warnsignal. Irfgendwie geben Interviewpartner wie Gerald Celente, Max Keiser oder David Morgan mehr her und sind trotzdem kein Clickbait. Etwas 'doom and gloom' für den leichten Thrill zwischendurch. Stansberry Research scheint recht im Mainstream zu sein. Andererseits wird immer wieder massiv Silber gepusht, zumindest bei Cambones Gästen. Wäre diese Strategie 'common sense' und bei der Masse angekommen, dann wäre wir definitiv schon weiter.

05.08.2022

20:05 | uncut-news: Demnächst: Eine Wiederholung der Finanzkrise von 2008, nur noch schlimmer! Wer steckt hinter dem wirtschaftlichen Zusammenbruch?

Die Fed begann im Juni 2004 mit der Anhebung der Zinssätze, und zwei Jahre später hatte der Leitzins 5,25 % erreicht, wo er bis August 2007 blieb. Es gab frühe Anzeichen für eine Notlage. Im Jahr 2004 hatte die Eigenheimquote in den USA mit 69,2 % ihren Höchststand erreicht. Anfang 2006 begannen dann die Immobilienpreise zu fallen.

10:41 | report24.news: Die Taiwan-Krise als weiteres Puzzlestück des Great Reset?

Mainstream-Medien erinnern sich heute daran, dass Taiwan als einer der größten Halbleiter-Hersteller für den Weltmarkt unentbehrlich ist. Zudem führt ein großer Teil des Containerschiff-Verkehrs durch die Taiwan-Straße (Formosastrasse) zwischen China und Taiwan. Chinas Militärmanöver stören die Handelsrouten bereits, ein Krieg könnte beides längerfristig unterbinden. All das nutzt dem Great Reset.

Was, wenn Nancy Pelosi eine - im weitersten Sinne - CCP-Agentin ist? Rot-China mobilisierte schon seit Tagen Raketen und Panzer Richtung Taiwan. Die gesamte Biden Famlie ist eng verflochten mit der CCP, zumal POTUS Peking Joe maßgebend war bei der Einführung Chinas in die WTO. Während der Obama Administration wurde über Biden und dessen Vizepräsidentschaft das Ovaloffice für die CCP geöffnet. Hunter Biden unterhielt mit dem Sohn von John Kerry eine Investment Gesellschaft mit CCP-Geldern. SS

10:57 | Kommentar eines Lesers
Lieber SS, noch eine Hintergrundinformation zu Who und China: die Ehefrau von Xi Jinping  ist „Botschafterin bei der Who!!!

Auch die kürzliche ernannte Vorsitzende der "Technical Advisory Groups for Behavioural Insights and Science for Health" der WHO, Susan Michie, ist Mitglied der kommunistischen Partei Großbritanniens. SS

 

09:51 | uncutnews: Wie COVID-Lockdowns zu Klima-Lockdowns werden

Die Internationale Energieagentur (IEA) hat eine, wie sie es nennt, „düstere Warnung“ ausgesprochen. Sie sagt, dass es einen Anstieg der Kohlenstoffemissionen um 5 % geben wird, wenn die globalen Volkswirtschaften nach den COVID-Lockdowns wieder geöffnet werden, und dass dies „alles andere als nachhaltig“ für die Umwelt sein wird. Dies impliziert, dass die Abschaltungen gut für die Umwelt waren und dass die Rückkehr zur Normalität schlecht ist.

Würde mich die UNO als Consultant für die Agenda 2030 beschäftigen, ich würde ihnen raten den "Lockdown für immer" auszurufen. Covid-Lockdown, Klima-Lockdown, Affenpest-Lockdown, Energie-Lockdown, Hitze-Lockdown - idealerweise abwechselnd. SS

10:09 | Kommentar eines Lesers
Target ist, Stairway to Heaven einzubinden, um damit sich die D-Liste in der Realität manifestiert?

 

09:26 | uncutnews: Enger Berater von Klaus Schwab dreht wohl durch!? Menschen bald überflüssig und wir werden zu Göttern

Ein Videozusammenschnitt diverser Aussagen von Yuval Harari. 

Immer wenn ich Aussagen von Harari lese/höre, muss ich unweigerlich an die Erzählung vom Turmbau zu Babel denken. SS

09:17 | uncutnews: Willkommen im Überwachungsstaat: Biometrische Datenerfassung umgibt Sie überall

Das weltweite digitale Panoptikum ist nicht in Sicht – es ist bereits da. Während China mit insgesamt 200 Millionen Überwachungskameras im ganzen Land die meisten in Betrieb hat, wären die meisten Menschen schockiert, wenn sie wüssten, dass die Vereinigten Staaten die größte Anzahl von Überwachungskameras pro Person haben. China mag in seinem Massenüberwachungs- und Kontrollsystem am weitesten fortgeschritten sein, aber mit dem Export dieser Technologie holen die Regime rund um den Globus schnell auf. Im Informationszeitalter ist „die wertvollste Ressource der Welt nicht mehr Öl – es sind Daten“.

Biometrische Daten sind das Gold des 21. Jahrhunderts. Es ist schon erstaunlich, wie leichtfertig man im Zuge der Plandemie seine biometrischen Daten allumfassend via PCR-Tests zur Verfügung stellte. Wo sind eigentlich die ganzen selbsternannten Datenschutz-Sherrifs? Sie Sekretärin eines Branchenkollegen darf mir nicht sagen wann der Kollege von Bank X wieder im Haus ist, aber eine schwindlige PCR-Test-Bude darf DNA-Abstriche von mir nehmen und durch die Gegend schicken und einmelden? Der Schnitzelkellner durfte/musste meinen Gesundheitszustand abfragen und einsehen? SS

09:30 | Kommentar eines Lesers
Wahrscheinlichster Grund ist, das die Daten-Sheriffs genauso wie Staatsanwälte und auch Richter dem Regime treu dienen, aus welchen Gründen auch immer.

 

07:49 | millenium: TAVISTOCK INSTITUTE: Ein laufendes Social Engineering Projekt zur Bewusstseinskontrolle der Menschheit

Sie ziehen dich auf, weil sie wissen, wie du tickst.
Die Tavistock-Klinik untersuchte im Ersten Weltkrieg den "Shell Shock" (posttraumatischen Stress), ging aber 1922 dazu über, eine psychologische Kriegsführung zu entwickeln. Anstatt traumatisierten Soldaten zu helfen, berechnete sie deren Sollbruchstellen.
Die Tavistock-Schockdoktrin durchdringt heute das globale Leben. Ihre Sozialingenieure sind ein "Who's Who": Freud, Jung, Adler, Melanie Klein, Wilfred Bion, Edward Bernays, Eric Trist, A.K. Rice, Eric Miller, Aldous Huxley, R.D. Laing, und viele mehr.

Tavistock schickte den in Deutschland geborenen Psychologen Kurt Lewin 1945 an das Massachusetts Institute of Technology, um das Forschungszentrum für Gruppendynamik zu gründen. In den Vereinigten Staaten gilt Lewin als der Begründer der Sozialpsychologie".
Das Zentrum wurde 1948 an die Universität von Michigan verlegt, wo es in das Institut für Sozialforschung umgewandelt wurde, und fuhr fort, die legitime psychosoziale Forschung zu übernehmen und die Massenpsychologie zu instrumentalisieren.
Zu diesem Zeitpunkt war die ursprüngliche Klinik bereits Teil des britischen National Health Service....

Dieser Great Reset ist der Endpunkt einer Entwicklung, die nach, oder sogar vor, dem ersten Weltkrieg begann. Die Instituionen, die unsere Gesellschaft nach und nach zerstören, wurden damals von Utopisten und Fantasten wie H.G Wells gegründet. Ihre Ideen werden sie nicht umsetezn können, so viel ist gewiß, denn sie agieren gegen die Natur und ohne Rücksicht auf die Realität. Ihr Versagen wird aber unser (europäischer) Schaden, denn diese Utopisten waren und sind Europäer (auch wenn in den USA tätig), Europa ist ihr Labor und wir sind ihre Laborratten. Der Rest der Welt ist gerade darauf gekommen, wie gefährlich diese Menschen sind und ist dabei, sich von uns abzusetzen. JJ

04.08.2022

17:30 | Gates hilft Peking dabei, westliche Wissenschaftler für Chinas Militärausbau anzuwerben

Bill Gates pflegt seit 30 Jahren enge Kontakte mit der Kommunistischen Partei Chinas. Eine kürzliche Spende soll dem Regime helfen, ausländische Wissenschaftler und das nötige Know-how ins Land zu holen. Das ist kein Einzelfall, auch Deutschlands Universitäten helfen Peking, zur militärischen Supermacht aufzusteigen.

So funktioniert Subversion! Ein Paradebeispiel dafür, wie die Kommunisten westliches Know-how, Innovationen und Technologien abgreifen. Wie aus einem Lehrbuch. Auch die Scheinliberlisierung des Ostens hatte den Zwecke Kapital und Konw-how anzuziehen. SS

17:10 | vorarlberg.orf.at: Spar bereitet sich auf möglichen Blackout vor

Die Handelskette Spar bereitet ihre Belegschaft auf den Fall eines Blackouts vor. Unter anderem sollen sie ess- und trinkfähige Waren gegen ein geringers Entgelt an die Konsumenten ausgeben. Das berichtet die Wirtschaftspressagentur (wpa). Zudem gibt es für die Belegschaft klare Sicherheitsgrundsätze: So stehe die Sicherheit der SPAR-Belegschaft an erster Stelle. Man solle keine Gegenwehr bei Überfällen, Einbrüchen oder Plünderungen leisten, sondern deeskalierend agieren und Handgreiflichkeiten vermeiden. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hätten das Recht, die Filiale zu verlassen, wenn es zu gefährlich wird. Man müsse deswegen keine Konsequenzen befürchten.

Ich habe vollstes Vertrauen in die deeskalierenden Methoden der armen Damen und Herren an den Kassen der hiesigen Supermärkte. Ich bin sicher im Szenario eines "Black outs", ergo dem Beginn der Zombieapokalypse in den urbanen Gebieten, werden besonders "Einmann & Co" voll inbrünstiger Diplomatie ihre Einkäufe erldigen. SS

09:00 | uncut: Totalitäre Kontrolle war immer das Ziel: Was wir tun können, um ihre Agenda zu vereiteln

In einem meiner Substack-Beiträge, in dem es um CBDC und das Digital Transaction Control Grid geht, bin ich auf ein Kleinod gestoßen. Wenn man durch die Kommentare scrollt, fällt einem eine lange Nachricht auf, die aus gutem Grund lang war, denn sie stammt von niemand anderem als Dr. Mike Yeadon.

Der Aufwand ging weit über einen „normalen Kommentar“ hinaus, und die Botschaft war zu wichtig, um sie einfach so stehen zu lassen. Also, wissen Sie was? Geben wir Dr. Yeadon das Megaphon. Hier ist, was er über das entstehende Kontrollnetz zu sagen hatte.

Eine Nachricht von dem unermüdlichen WIderstandskämpfer und ehemaligen Pfizer Direktor Dr. Mike Yeadon

03.08.2022

01:23 | IP Schweiz: In Zürich sinken Geburten um 21 Prozent - Gründe unklar, zeitliche Koinzidenz mit Impfungen

Geburten sind stabil. Sie verändern sich langsam, in grossen Wellen. Umso mehr erstaunt, was die Geburten-Statistik für die Stadt Zürich fürs 2022 zeigt. Von Januar bis Ende Mai sind die Geburten in der Finanzcity gegenüber dem Vorjahr um 21 Prozent eingebrochen. Das mag nach nicht so viel klingen. Tatsächlich handelt es sich um eine Gezeitenwende. Ein Rückgang um einen Fünftel bedeutet einen regelrechten Einbruch. (...) Die Zahlen werfen die Frage nach den Gründen auf. Diese sind noch nicht klar. Vor Monatsfrist machte ein Geburten-Minus in Taiwan um 23 Prozent die Runde. In Blogs wurde von einem Link zur Corona-Impfung berichtet. Die Swissmedic als Zulassungsstelle für den Impfstoff sah damals auf Nachfrage keinen Zusammenhang. „Swissmedic hat keinerlei Hinweise dafür erhalten, dass in der Schweiz seit der Pandemie ein Geburtenrückgang festzustellen sei“, meinte ein Sprecher per Email von Ende Juni.

Im Ungarn waren es 12% (siehe in dieser Kategorie am 04. Juli) in Deutschland über 10% (siehe in Deutschland am 28.06.).
Es ist eigentlich ein Skandal, dass die Massenmedien bisher nicht berichten, aber wer erwartet überhaupt noch seriöse Berichterstattung von den Massenmedien? Wieso haben die Geburteneinbrüche keinen Nachrichtenwert? Man will wohl Zeit kaufen. Trotzdem werden schon bald Politiker, Ärzte, sogenannte Pharmaforscher und ihre medialen Propagandisten viel Zeit in Gerichtssälen verbringen dürfen. Viele wütende Impflinge werden Antworten fordern. Es spielt daher auch keine Rolle, ob die Massenmedien diese Information noch für kurze Zeit unterdrücken können. Trotz des dröhnenden Schweigens der Mainstreampropagandisten ist eines ganz sicher: Der Geist ist aus der Flasche.  RI

11:35 | Leser-Kommentar
Will ich erst sehen, werter RI, will erst sehen. Das sterben und karnk sein, ist auch schon lange aus der Flasche. Doch wen juckt es, vor allem auf Masse gesehen, wo ist ein Ausdruck dessen, das es so nciht weitergehen kann. In meinem Umfeld sehe ich den nicht...

14:33 | Leser-Kommentar
Die überzeugten Anhänger der Plandemie sind nicht mehr therapierbar. Bekannte von uns fahren demnächst mal wieder nach Kärnten zum Weissense zelten. Die waren fast schon entsetzt, das in Österreich Massnahmen aufgehoben wurden. Meine Frau merkte an, das doch die ganze Familie durch "geimpft" sei und somit ja fast kein Risiko der Ansteckung drohe. Antwort: ja schon aber trotzdem unverantwortlich. Wir wechselten darauf hin sofort das Thema.

01.08.2022

13:08 | Mirror: 22-jähriger Universitätsstudent "stirbt vor Freude", nachdem er erfahren hat, dass er sein Examen mit Bravour bestanden hat

Ein Universitätsstudent ist nach Angaben seiner Familie "vor Freude gestorben", nachdem er erfahren hatte, dass er seine Abschlussprüfungen mit Bravour bestanden hatte. Mubarak Hussein Sayed Abdel-Jalil, 22, wartete nach seiner Abschlussprüfung an der naturwissenschaftlichen Fakultät der South Valley University in Qena, Ägypten, auf die Bekanntgabe der Endnote. Als er endlich den Umschlag öffnete, freute er sich, dass er bestanden hatte, doch dann verspürte er einen plötzlichen Schmerz in der Brust und wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Ärzte stellten fest, dass er einen Herzinfarkt erlitten hatte, und er starb noch am selben Tag.

Jetzt sterben sie schon vor Freude, die mutmaßlichen Impflinge. Diese und ähnliche Verhöhnungsartikel werden zurzeit verstärkt lanciert, um verschiedene propagandistische Ausreden für die Impf-Keulung auf ihre Wirksamkeit zu testen. So titelte etwa auch die englische Blödel-BILD, THE SUN, Anfang Juli: GRÜNE FINGER - Dringende Warnung an Gärtner, da der Boden das Risiko einer tödlichen Herzkrankheit erhöht.  RI