28.03.2017

07:55 | inselpresse: Im Vorlauf der kommenden amerikanischen Apokalypse fliehen tausende Amerikaner aus den Großstädten

Warum ziehen plötzlich so viele Menschen raus aus den großen US Städten? Kürzlich schrieb ich vom Massenexodus, der sich in Kalifornien ereignet, aber die Wahrheit ist, dass es in der Hinsicht ein landesweites Phänomen gibt. Die Bevölkerungen einige der größten Städte schrumpfen fortlaufend und viele Experten sind völlig ratlos über diese seismische demografische Verschiebung, die wir erleben.

23.03.2017

07:42 | gs: Michael Pento: "Die nächste Krise wird weitaus schlimmer als 2008"

In keinem Fiatwährungssystem der Welt will die Regierung jemals eine stärkere Währung, denn der vorherrschenden keynesianischen Meinung zufolge wächst die Wirtschaft eines Landes durch Exporte. Diese lassen sich wiederum steigern, indem man die eigene Währung schwächt. Man sorgt für Kursgewinne an den Aktienmärkten und Vermögenszuwachs, indem man die Landeswährung ruiniert. Das ist vollkommen widersprüchlich und unlogisch, aber so lautet die herrschende Theorie.

22.03.2017

18:07 | EIKE: 24. Januar 2017 – Der Tag, an dem Merkels Energie­wende auf der Kippe stand

Im Januar 2017 befand sich das deutsche Stromnetz am Rande des Zusammenbruchs. Der Grund dafür war die klägliche Leistung von Windkraftanlagen und Solarstromerzeugern, die zusammen eine sogenannte Dunkelflaute erlitten – ein im Winter nicht seltener Zustand, in dem die riesenhafte gemeinsame installierte Leistung von 83.900 MW auf praktisch Null – wie 20 oder 30 MW von WKA in ganz Deutschland – zusammenschrumpft.

Leser und -innen Kommentar:
Zum Irrsinn der erneuerbaren Energien - im Januar 2017 sind wir wegen der sog. "Dunkelflaute" (keine Sonne, kein Wind) haarscharf am Totalausfall vorbeigeschrammt. Es wird aufgelistet, wie groß der Anteil der erneuerbaren Energie rechnerisch ist und an welchen Tagen der vergangenen Jahre sie so gut wie nichts beigetragen haben, man möchte in hysterisches Gelächter ausbrechen wenn man das liest.

Dieses Problem wird in den MSM nicht kommuniziert, die Bevölkerung hat keine Ahnung, was auf sie zukommt bei einem längeren Stromausfall! Es folgt selbstverständlich eine Auflistung davon und auch, welche immensen geldwerten Schäden dadurch entstehen. Eine Gruselliste, die allein schon diesen Artikel rechtfertigt! Wir sind dermaßen abhängig vom Strom, dass ALLES zusammenbricht, wenn er länger ausfällt. Sollte Pflichtlektüre für alle linksgrünbewegten Vollpfosten sein!

21.03.2017

08:44 | Ragnarök zum "Ansturm auf Gold" von gestern

Wir kennen doch die Massenmedien – einfach ohne auch nur Grundlegendes Verständnis irgendetwas nachplappern. Am besten auch jemandem die Schuld geben. Die heutige Zeit erinnert mich an den Zauberer von Oz – die Smaragdstadt mit den unabnehmbaren Brillen. Viel zu viele Plappern nach und klappen die Scheuklappen hoch. Selbst Betriebs- und Volkswirte. Dabei ist – was passiert – im Grunde für jeden ersichtlich, der offenen Auges durch das Leben schreitet. Da kann man diesen armen Kreaturen (Mench würde ich sie nicht nennen) – viel Glück wünschen. Ich nehme es mit dem Herrn der Ringe. „Meeein Ring“. Oder sollte ich lieber sagen „Meeeein Gold“. Dazu steh ich auch – hab aber noch viel zu wenig davon. Solche Meldungen in den Massenmedien sind Gift. Hat übrigens Finanzen 100 abgekupfert (oder Fokus von da?). Ist auch Egal. Je weniger das wissen – desto erfolgreicher und länger funktioniert das „drücken“. Desto mehr kann ich mir mit der Zeit kaufen. Von Kursen unter 1 TEUR werde ich mich wohl verabschieden müssen. *SchnuffSchnief*. Von Goldkursen von 500 EUR oder weniger – kann ich nur in meinen feuchten Träumen träumen. Aber irgend einen Traum braucht jeder... Fühle mich am totensonntag auch ein bisschen Schuldig – weil ich weiß – der Rest nicht. Aber das ist blöderweise kein Insiderwissen. Also nur ein Bisschen.

20.03.2017

08:25 | focus: Experte warnt: Ein Ansturm auf Gold löst die nächste Finanzkrise aus

Es gibt viel zu wenig Gold, um all die an der Börse gehandelten Lieferverpflichtungen zu erfüllen. Die Folge: Bei Goldlieferungen kommt es immer häufiger zu Engpässen und Betrug. Das Umfeld ist reif für einen Lieferausfall, der hohe Wellen schlagen wird.

Nachdem Rickards einer der profundesten Goldkenner auf diesem Planeten ist, bezweifeln wir, ob er auch diese Überschrift gewählt hat mitwelcher dem edlen Metalle wieder einmal die Schuld am nächsten Kollaps zugesprochen wird. Obwohl genau das Gegenteil der Fall ist. Der Kollaps wird mit Sicherheit kommen und mit Sicherheit liegt die Kausalität für denselben in der Tatsache, dass man das bereinigende und heilende Wirken des Goldes mit allen Mitteln verhindert hat um einer obskuren Geldidee (samt Umverteilungswirkungen von vielen in die Hände einer einzigen Gruppe) zu dienen! TB

18.03.2017

15:18 | sputnik: „Kommt zuerst ein Crash oder kommt zuerst ein Krieg?“ – Experte zu Krise in USA

„Die USA stehen mehr oder weniger vor einem Bürgerkrieg“, meint der Wirtschaftsexperte und Buchautor Ernst Wolff. Ursache dafür ist aus seiner Sicht die große soziale Ungleichheit in den USA sowie die riesige Schuldenbelastung des Landes. Im Interview mit Sputnik hat der Experte vor der Gefahr eines großen Krieges in Folge der Krise gewarnt.

17.03.2017

09:07 | goldandliberty: Claudio Grass: “People Need To Understand That Their Biggest Asset Is Individual Liberty”

In his latest interview for the X22 Report, Claudio Grass shares his views on the future of the Euro, the Trump Presidency, the collapsing monetary system and the advantage of gold in these times of global uncertainty.

14.03.2017

18:01 | sputnik: Die nächsten zwei Tage könnten die Welt verändern

In 48 Stunden wird die Welt vielleicht etwas anders aussehen. Was in den kommenden zwei Tagen geschehen wird, dürfte Folgen für die globalen Märkte und die (deutsche) Politik haben. Außerdem könnte Europa sein Gesicht verändern und eine Weltmacht pleitegehen, wie die „Welt“ am Dienstag schreibt.


08:18 | infowars: $21,714 For Every Man, Woman And Child In The World – This Global Debt Bomb Is Ready To Explode

Wir, in der westlichen Welt werden zu Recht mit in die Mangel genommen werden. Troz Schulbildung haben wir die Verbrecher mehrheitlich gewählt und nun werden wir talwärts mitabfahren - außerdem wurde 90% des Schuld-Geldes für "unsere" Interessen, wie Kollektivbildung, sinnlose Hochschulen, irre Sozialprojekte, Waffen, Korruption und Banken verwendet. Aber was kann die Restwelt für die kommenden Disruptions dafür? TB

09:02| Kommentar zum grünen Kommentar
Hier ein Beispiel, Detroit: "Detroit hat keinen Bürgerkrieg gesehen, keine Umweltkatastrophe, keine Alieninvasion oder Zombiehorden. Es brauchte diese Katastrophenszenarien nicht um eine ehemals blühende Industriestadt komplett zu ruinieren, es brauchte nur ein paar wahlberechtigte Vollidioten die jeden sozialen Scheiss vergöttern der ihnen vorgesetzt wird. Wenn sie das nächste mal also einen dieser sozialen Deppen sehen mit seinem Ver.di T-shirt oder Aufkleber am Auto der ihnen schon beim hinsehen erzählen will, der öffentliche Dienst könnte mehr und sie seinen Mehrwert, dann denken sie an Detroit. Diese Deppen sind gefährlicher als Zombiehorden... " --> http://postcollapse.blogspot.De/2014/04/detroit-ist-die-generalprobe-fur-den.html

Kommentare
(1) zu ihrem kommentar: nein! wir haben die nicht gewählt. wir wurden gemordet, vernichtet und kolonisiert. WIR HATTEN KEINE WAHL.
schwimmen sie nicht im strohm, nennen sie wahrheiten. wer aufsteht, wird niedergeknüppelt. so siehts aus

(2) Auch wenn es Sie mittlerweile sichtlich langweilt....
Es ist und bleibt legitim und hochinteressant darüber zu spekulieren, wann welche Karte das Kartenhaus zum Einsturz bringt.
Das es passieren wird, das wissen wir doch längst alle !!
Also, verstehen Sie ihre Rubrik : “Der drohende Kollaps“ einfach als ein “Revival“ der einst beliebten Spieleshow : “Wetten, dass..?“


07:40
 | gs: Der 15. März 2017 - Ein Wendepunkt?

Nicht wenige Machthaber auf allen Ebenen der Entscheidung, wie auch Mitglieder der Eliten im Bereich von Finanzen, Wirtschaft, Administration und Politik in den USA, sehen dem 15. März 2017 voller Sorge entgegen. An diesem Tag muss nämlich die offizielle Schuldengrenze Amerikas wieder einmal erhöht werden, wie schon so oft zuvor.

Zum 80. Mal  seit 1960 und zum bereits (ich glaube) 15. Mal in diesem Jahrtausend! TB

13.03.2017

09:05 | ZzA: Immobilien und Gold - bei drohendem Crash wirklich sicher?

Die Wahrheit ist: "in Zeiten der Krise und bei einem Neustart von Wirtschaft und Staate werden Immobilieneigentümer immer kräftig zur Kasse gebeten."
So geschehen durch Zwangssteuern auf Immobilien: 1919 (65% vom Verkehrswert) sowie 1948 und 1954 (50% vom Verkehrswert). Wer sich auf dieses Szenario nicht rechtzeitig vorbereitet, kann sein Immobilienvermögen verlieren.

 

12.03.2017

10:45 | janich: Angeblicher KSK-Offizier sagte Terrorattacken und ISIS-Großangriff mit 35000 Mann für März voraus

Disclaimer: Nicht alles, was wir hier bringen, entspricht der Meinung bzw. dem Wissenstand der Redaktion! TB

10.03.2017

15:05 | Video: Daniel Stelter: Der Crash ist nicht vorbei – die Wohlstandsillusion!

Daniel Stelter zählt zweifellos den hellsichtigsten Denkern in Deutschland – und gilt als der wohl größte Experte für das Thema Verschuldung.

09:39 | Rott&Meyer: 15. März: Der Schicksalstag 2017?

Ist es nicht merkwürdig, dass auf den diversen Finanzseiten derzeit so wenig über den Mittwoch kommender Woche diskutiert wird? Dabei hat es dieser Tag in sich. Am 15. März 2017 könnte sich viel mehr entscheiden, als nur die weitere Richtung an den Kapitalmärkten.

Obwohl wir fast alle Beiträge von Rott&Meyer bringen, dürften die dort uns kaum lesen. Denn b.com warnt schon seit Wochen vor dem 15.3. Wir gehen zwar nicht davon aus, dass an diesem Tage die Welt untergehen würde (sind ja keine Crashpornographen) - einige Weichen für die nähere und weitere Zukunft werden an diesem Tage aber schon gestellt! TB

08.03.2017

10:33 | n8wächter: Skandale, Krisen, Crash, Systemwechsel: Der Kulminationspunkt ist fast erreicht

Wenn man sich die aktuellen Geschehnisse weltweit vor Augen führt, dann kann einem berechtigterweise durchaus etwas mulmig werden. Es macht den Anschein, dass “die Welt“ sich immer und immer schneller dreht und die Beschleunigung unaufhaltsam zunimmt. Stellt sich die Frage, wann die Fliehkräfte so groß werden, dass es die derzeit noch bestehenden Strukturen schlichtweg auseinanderreißt?

07.03.2017

17:07 | n8wächter: Egon von Greyerz: Globale Panik nur noch Tage entfernt

Im römischen Kalender waren die Iden des März gleichbedeutend mit dem 15. März im heutigen Kalender. Dieses Datum war ohne Bedeutung, bis Julius Cäsar am 15. März im Jahre 44 v.u.Z. ermordet wurde. Shakespeare prägte dann den Satz “Hüte Dich vor den Iden des März“ ein seinem Werk Julius Cäsar.

Am meisten freue ich mich an diesem Tag auf die FED-Sitzung, wenn die zum gefühlt 100ten Male angekündigte Zinssatzerhöhung wieder ausbleibt oder nur den kleinsten Schritt erlebt. Bin schon neugierig, welche Ausreden denen diesmal einfallen werden! TB


08:00
 | Kommentare zum Nukleus-Beitrag von gestern

(1) Ich habe eben Deinen Kommentar gelesen, allerdings das Video von Hoerstel nicht angesehen! Warum? Hoerstel ist ein Selbstdarsteller!!!! Sonst nix! Lies doch bitte mal ASR, da findest Du in den Kommentaren einige Hinweise, die ich hier nicht offen sagen möchte, warum. Dann ist Dir alles klar.

(2) ich möchte hinzufügen: er ist nicht nur selbstdarsteller, sondern als ehemaliger auslandsjournalist (vgl bundesnachrichtendienst) ein systemling, der bei rothschild selbst ein- und ausgeht. mehr system geht nicht.

(3) Ich kenne Herrn Hörstel und habe mit ihm gesprochen - ein mutiger, aufrichtiger Mann unter dessen Führung sich Deutschland zum Besseren entwickeln könnte - so denn "seine" Partei Deutsche Mitte (DM) an Bedeutung gewinnt. Er war für etwa 10 Jahre der einzige deutsche Journalist, der auch mit den Taliban vor Ort Kontakte hatte, später hat er die Bundeswehr geschult und den Begriff "Terrormanagement" für Staatsterrorismus der eigenen Regierungen geprägt und dies auch den Bundeswehrangehörigen (!) so vermittelt.
Wer sich näher mit der Partei DM beschäftigt, findet hier das einzige Programm, das auf Ethik basiert - so beinhaltet bspw. das Gesundheitsprogramm eine generelle Therapiefreiheit - angesichts der heutigen Situation ein geradezu revolutionärer Ansatz. Gesundheitspolitischer Sprecher ist Hans Tolzin - ein ausgewiesener Impfkritiker und damit Systemfeind.
Dass Hörstel Kontakte mit den Eliten unterhält, sagt er offen und klar. Nämlich um einige der einflussreichen Köpfe (auch evtl. Rothschild) für neue Politikansätze zu begeistern. Ganz nach dem Motto: Ohne einschneidende Veränderungen gehen wir alle drauf! Hörstel betont, den Eliten nichts wegzunehmen, was sie bisher angehäuft haben, will jedoch in Zukunft das perpetum mobile der Falschgelderzeugung stoppen. Und das ist doch schon mal was, was wir von noch keinem anderen Politiker gehört haben.

(4) TB stösst immer in neue unendliche Leseruniversen vor. Was ist oder wie definiert man "Staatsterrorismus der eigenen Regierung". Und was bringt dies, es den BW-Angehörigen zu vermitteln, wenn diese an diesen "Terrorismus" weisungsgebunden sind ? Und was vermittelten die Kontakte zu den Taliban, wo man Lösegeld abholt usw. Oder bekam er dort vermittelt, wie man Deutschen und anderen Menschen am besten den Kopf abschlägt, in Namen von Gott ist groß. Und die Schulung der Bundeswehr war, wie kniet der deutsche Landser am besten beim Taliban nieder und küsst dessen Füsse ? Nennt man das, die Faszination an der Bösartigkeit ?

06.03.2017

19:43 | YT: Christoph Hoerstel - Crash und Krieg rücken näher - was können wir tun?

Nukleus
Kommentar: Ab Minute 11.09 sollten sich mal ein paar Spezialisten, welche hier Grenzwertiges absondern mal genau anhören. Wenn der gesunde Menschenverstand einfach auf der Strecke bleibt und man geistig über saublöde Regeln rummasturbiert und über Monarchie und Demokratie, dem kann man nicht mehr helfen. Regeln wurden von den Psychopathen erfunden, damit sich die Schafe dran halten (weil es doch so schön vernünftig ist), aber die Psychopathen nun mal nicht. Kontrolle über Regulierungen und jeder macht mit weil es doch so vernünftig ist. Und wenn einer sich nicht an die Regeln hält, ob die jetzt wirklich sinnvoll oder vernünftig ist, der wird dann halt tot gemacht. So ein Begriffsstutzigkeit und eingeengte Wahrnehmung, macht mich fast sprachlos.


16:55 | kwn: Greyerz – Global Panic Is Now Only Days Away

With continued uncertainty around the globe, today the man who has become legendary for his predictions on QE, historic moves in currencies, told King World News that global panic is now only days away.

08:32 | inselpresse: Der wirtschaftliche Zusammenbruch ist prognostiziert - massive 78% der US Bevölkerung könnten ums Leben kommen

Im weiteren Sinn handelt es sich um einen völligen Zusammenbruch unserer nationalen und regionalen (wahrscheinlicher globalen) Volkswirtschaften. Es handelt sich dabei im Grunde um eine schwere Wirtschaftsdepression, in der sich die Volkswirtschaft jahrelang oder gar über Jahrzehnte in einem völligem Durcheinander befindet. Die Große Depression ist ein kleines Beispiel für einen solchen wirtschaftlichen Zusammenbruch.


11:40 | Der Goldguerilla zur Diskussion mit dem Krochnspezialisten von gestern

Der Staat halt alle Macht jeden jederzeit begründet oder unbegründet fertig zu machen, in guten wie in schlechten Zeiten. In guten Zeiten bedient er sich einer reibungslos funktionierenden Befehls- und Zwangsgewaltsinfrastruktur, in schlechten Zeiten der willkürlichen Notstandsverordnungen. In jedem Fall trachtet er danach, Maßnahmen zu implantieren, die ihm den letztendlichen Durchgriff auf den Bürger und dessen Vermögen ermöglichen und nachhaltig gewährleisten.

Es ist daher richtig, dass materielle Werte aller Art vor ungerechtfertigten Zugriffen des Staates niemals hundertprozentig sicher sind. Unter den materiellen Werten erweisen sich Edelmetalle aber als sinnvollere Krisenvorsorgevariante als Immobilien, Wertpapierdepots und Bargeldbestände, da sie uneinsichtig von Behörden und Banken verwahrt und deponiert werden können bzw. inflationsresistent sind.

Viele Menschen sind mangels materiellem Vermögen gar nicht in der Lage, eine Diversifizierungspolitik ihrer Anlagen oder Ersparnisse vorzunehmen. Das soll nicht zwangsläufig bedeuten, dass Menschen ohne materiellen Vermögen nicht auch Optionen der Investition offen stünden. Es ist wahrhaftig nicht alles aus einem materiellen Blickwinkel zu sehen. Wenn sich Menschen ihrer dürftigen, materiellen Ausgangslage bewußt sind, investieren sie alles im Rahmen ihrer Möglichkeiten in ihre Nachkommenschaft. Persönliche Opferbereitschaft, die Hinnahme von Entbehrungen sowie der grundlegende Verzicht auf Konsum nicht lebensnotwendiger Produkte und Dienstleistungen zugunsten einer besten Ausbildung von Kindern sowie die ausgiebige Hingabe zu diesen können sich allemal als die wesentlich bessere Lebensinvestition erweisen als jede noch so viel Glück und Sicherheit verheißende materielle Wertanlage. Bei der Enteignung oder der Beschlagnahme von Fähigkeiten, Wissen und Können wird wohl auch der finanziell repressivste Staat scheitern. Und im Rahmen einer allumfassenden Krisenvorsorge sollte jeder rechtzeitig die Bildung eines funktionierenden, vertrauenswürdigen Netzwerkes an brauchbaren Leuten bedenken. Denn im akuten Notstandmodus ist es selbst für vermögende Leute schwer, auf sich alleine gestellt durchzukommen. Handwerklich und geistig gut ausgebildete Kinder bieten sich daher vorrangig als taugliche Partner in einem Überlebensnetzwerk an.

WEG MIT DEN EINSEITIGEN ANSICHTEN DER KRISENVORSORGE !
HER MIT DER GANZHEITLICHEN BETRACHTUNGWEISE !

05.03.2017

08:50 | Leser-Kommentar zum grünen Kommentar des Krochnspezialisten von gestern

Genau KS, Edelmetalle haben ja eine Adresse, Haus-Nr. stehen im Grundbuch usw. Und was die Bildung des Geistes betrifft, wie definiert man Mindestmaß ? Ihres ? ;-) Wobei ich noch keinen Geist gesehen habe, der unabhängig ist wenn jemand mit einer z.B. AK47 vor Dir steht. Ab und zu flüchtet dann der Geist, weil der Inhaber dessen erschossen worden ist. Im feinstofflichen ist der Geist dann ohne Zweifel wieder absolut unabhängig, versprochen KS.

Werter Einsender, ein bisserl genauer lesen hilft: Von einem Mindestmaß an Unabhänigkeit, welche einem nur die Bildung des Geistes gewährleisten kann, war hier die Rede.. nicht von der Sinnhaftigkeit der einen oder anderen Form von Krisenvorsorge... aber gut.. eines dürfte ja schon angekommen sein: Der letzte Anzug hat keine Taschen... KS

Der Einsender von 08:50 antwortet
Werter KS, glauben das wirklich was sie schreiben ? Was ist bitte die "Bildung des Geistes" ? Heute bilden ja viele Ihren Geist an Universitäten, ebenso hat die 68 Generation ihren Geist gebildet. Was das gebracht hat, erleben wir ja derzeit. Sinnhaftigkeit im keine Krisenvorsorge, sondern ein Mittel um angenehme Erfahrungen im Leben zu machen. Es steht natürlich jeden frei, das Gegenteil zu wollen, Sinnlosigkeit erfahren. Und mit dem Anzug und Taschen, da haben sie recht. Was letztendlich heisst, es spielt keine Rolle, oder

Werter Einsender.. sehrwohl steht KS hinter dem, wo KS draufsteht...Glauben ist übrigens ein Vorgang, welcher vorwiegend in Gebäuden mit spitzen Türmen zelebriert wird, egal welcher Konfession...  meinen Sie nicht, es ist etwas überheblich mit dem Wissen von heute die Handlungen jener von damals (68 oder sonst wann) schlecht zu machen, welche im übrigen sehr ähnliche Ideale hatten, wie somanch einer, der b.com aufmerksam verfolgt, nämlich es besser zu machen als das jeweils herrschende Establishment...also Vorsicht, denn möglicherweise wird in 30 Jahren eben ein solcher wie Sie genau das selbe über uns sagen: Was das gebracht hat, erleben wird ja derzeit... ...und schlussendlich.. ja, allen irdischen ist kein ewiges leben zuerdacht, deshalb leben wir ja im jetzt und nicht in einer eventuellen Zukunft... KS

Der Einsender von heute morgen nochmals
Werter KS, mit Verlaub sie weichen trefflich aus. Sie agieren mit Begriffen, wie Bildung und Geist usw., vergessen aber dabei diesen zu definieren bzw. diesen subjektiv zu definieren, denn alles andere wäre ja eine Art anbiedern an den Zeitgeist bzw. an das damalige Massenbewusstsein. Das hat jedoch nichts mit Idealen zu tun. In einem haben Sie recht, die Ideale welche ich ja teilweise ebenfalls in Echtzeit erlebt haben, waren vom Rahmen her, Saufen, fick..., Gras rauchen, Erziehung ohne Regeln, und die "Befreiung der Frau" und natürlich Frieden wg. Vietnam usw. Die Frauen wurden befreit, sind sie frei ? Die Kriege haben sich nicht geändert, sind immer noch da. Und die Ideale von damals, werden von den heute in den Boden gestampft, von denen, welche Sie damals vertreten haben. Ach, und dann haben 68 was besser gemacht ? Sie sind meines darfürhaltens sogar noch schlimmer wie das damalige "Establishment". Warum ? an den Taten wirst du erkennen. Frau Clinton und Co. lassen grüssen. Und da erzählen sie mir, ich wäre überheblich ? Ich stelle nur fest und eine Zukunft wird immer im Jetzt gelebt. Das sehen wir am Orginell sehr gut. Er lebt ein Potenzial, genau wie wir eines leben. Und warum sollte ich dann nicht die Vergangenheit nehmen um mein Potenzial zu verkleinern, wie man es nicht angehen sollte ?

Und wieder einmal hat b.com Freunde fürs Leben zusammengeführt! TB

04.03.2017

13:52 | gs: Das Kartenhaus steht kurz vor dem Zusammenbruch

Ich weiß nicht, ob Sie im Zusammenhang mit der Bundespräsidentenwahl sich einmal die Wahlmänner und -Frauen angesehen haben. Wenn die die Bürgerschaft in der BRD vertreten, dann ist ein Beweis meiner Annahme des Verfalls dieser Gesellschaft erbracht. Da legt ein bekannter Transvestit die Hand auf die Schulter der deutschen Kanzlerin und demonstriert Einheit, da stellt sich eine attraktive Dame der Linken nackt vor den Reichstag und zeigt ihren mit "Thanks, Bomber Harris" verzierten Oberkörper.

Man kanns nicht oft genug sagen obwohl es wirklich nicht mein Wunsch ist: Ein Volk, welches sich nicht wehrt, hat den Untergang fast schon verdient! TB

Kommentare
(1) Der Vorschlag von H. Siebholz ist irretierend. Wenn denn das Kartenhaus bald fällt, warum sollte ich 15 Tsd $ in Orangenbäume investieren, welche 4 Jahre brauchen bis sie voraussichtlich Ertrag bringen ? Sowas hängt sehr stark am Wetter und anderen Faktoren ab, bis vielleicht mal eine Orange rollt. Zudem was weiss ich, was in 4 Jahren für Umfeld ist und ob dann diese Überschüsse erziehlt werden können ? Wenn man die 15 K in Edelmetall steckt, hat man wohl bessere Gewinnaussichten.

(2) Zu Ihrem Kommentar: Sie wiederholen sich, ich wiederhole mich: Die Deutschen haben sich mal gewehrt. Das Ergebnis kennen wir. Die sich jetzt Österreicher nennen, waren auch dabei. Der Untergang als Film, die Szene am Schluss kann man übrigens auch anders verstehen.


08:37
 | bin: Next Financial Implosion Is Not Going to Be About the Banks!

The Global Real Estate market being so large, it has always been stable and as such it is the favorite of institutions for long term investing – specifically Insurance companies, pensions, trusts endowments, small banks & credit unions etc. However, if it were to be destabilized only slightly it would have profound consequences globally, as well as in the US. The US Commercial Real Estate market presently approximates $13T or about one fifth the annual Global GDP.

Die Gold/RX-Ratio (RX=Real-Estate-Index) wird sich daher dramatisch ändern! Jetzt Gold long und selbiges in 2-3 Jahren in Immobilien tauschen! TB

Kommentar
Um sich dann wieder in die Hände eines welchen Staates zu begeben ? Soviel ich weiss können Immoblilien nicht weg laufen, man kann sie auch nicht in eine Tasche stecken. Besteuern und enteignen kann man sie aber sehr gut.

Edelmetalle können einem genauso weggenommen werden.. die einzige wirkliche Vorsorge welche auch ein Mindestmaß an Unabhängigkeit gewährleistet ist die Bildung des Geistes... KS

03.03.2017

07:51 | finanzcrash: Wer hätte das noch vor einem Jahr geglaubt ...

... Auf jeden Fall ist es so, dass wir die halbe Erdbevölkerung aufnehmen müssten, wenn die "humanitären Berechtigungsgründe" von unseren Lügnern ernst gemeint wären. Dann dürften auch Schlepper nicht verurteilt werden, weil sie diese "Fluchtopfer" logischerweise nur zur Erfüllung unserer "humanitären Pflicht" heranschaffen. Auch dürften wir keine Erdogan-Lager zur Abwehr der Reisewilligen in der Türkei akzeptieren, sondern müssten Erdogan auffordern, alle zu schicken, denn so lauten nun mal unsere "humanitären Verpflichtungen", wie uns das Reptil Merkel und der Psychopath Seehofer tagtäglich aufschwatzen wollen.

... und selbst dann würde "die Schuld" nicht gtilgt sein! TB

02.03.2017

12:03 | n8wächter: Gerald Celente: Die Bedrohung der wirtschaftlichen und politischen Ordnung in Europa

Ähnlich wie bei Fulford, sollte man auch bei Celente eher vorsichtig sein. Eher der "morgen kommt der Crash-Pornograph", wie wir sie auch in uneren Breiten kennen. Manche Infos, die er aber abseits der Pornographie von sich gibt, sind aber von Bedeutung. Deshalb lohnt sich ein Blick auf ihn - aber bitte n icht in Panik verfallen! TB


10:01
 | fulford: Die Schlacht zur Befreiung der Menschheit wird schärfer, in USA, Japan, Korea, und überall

Der weltweite Abbruch der Kabale beschleunigt sich, durch Festnahmen, Attentate, Informationskrieg, Finanzkrieg, sowie auch esoterische Formen des Kampfes, gemäß zahlreicher Quellen.

Fulford ist stets mit Vobehalten zu lesen - dennoch sei er hier gebracht! Macht Euch selbst ein Bild! PDF anschauen! TB