23.02.2018

15:59 l YT: GERALD CELENTE (Feb 21, 2018) - Prepare For the Worst Global Economic Collapse

Celente, seit Jahren die gleiche "Morgen kommt der Kollaps"-Platte! Aber das kennen wir ja von anderne originellen Medien auch! TB


12:56 I danisch: Auftragsmord ab 3000 Euro

".... In manchen Gegenden von Berlin würde ich da eher vermuten, dass die bei 300 Euro anfangen, aber da leidet dann schon die Qualität."

Also wirklich, immer dieser überzogene Alarmismus der uniformierten Einsatzkräfte. Dabei muss man den "geschenkt bekommenen Menschen" doch nur freundlich erklären, wie es sich mit dem gendergerechten herrschaftsfreien Diskus verhält und im Bedarfsfall eine Armlänge Abstand halten. HP

08:36 | jouwatch:  Castel Volturno – eine italienische Stadt wird von nigerianischen Gangs übernommen

Die italienische Kleinstadt Castel Volturno, nur 35 Kilometer von Neapel entfernt, wurde komplett von nigerianischen Gangs übernommen. Von rund 30.000 Einwohner sind 20.000 Migranten. Auf den Straßen blühen Drogenhandel und Prostitution. In Castel Volturno haben die Straßen keine Namen mehr, die Schilder wurden zerstört. Die Gehwege sind kaputt, der Müll wird nicht mehr abgeholt. Post, Schule, Kirche und auch die Polizeistation sind geschlossen.

11:52 l  dazu passender Leser-Brief an die Krone! TB


08:01 | Watergate:  Einst begrüßte Macron Merkels Willkommenspolitik – Jetzt herrscht Krieg in Frankreich

Straßenkämpfe, Polizeieinsätze, Schießereien, Schwerverletzte und blutige Auseinandersetzungen – das ist der Alltag in Calais, der französischen Hafenstadt am Ärmelkanal. Die Verhältnisse, die seit Anfang Februar in Calais herrschten, wurden „schlimmer als der Dschungel“ bezeichnet. Dieser „Dschungel“ wurde mittlerweile von französischen Polizeikräften geräumt.

... mit dem Holzbaquette der Polizei ist im bunten Frankreich auch nichts mehr zu erreichen. Wir Macron das Militär vor oder nach dem Syrieneinsatz auf die Strassen schicken? TS

06:43 | BAZ:  Die Bürger von Calais

Der französische Innenminister Gérard Collomb sieht die Wirschaftsmigranten in der Opferrolle. Dabei vergisst er sein eigenes Volk. Während des Hundertjährigen Krieges belagerte der englische König Eduard III. während elf Monaten die französische Stadt Calais. Als die Lage aussichtslos erschien und die Stadt kurz vor der Zerstörung stand, opferten sich sechs angesehene Bürger, stellten sich als Geiseln zur Verfügung und retteten so ihre Stadt.

Die Bürger der EU sollen sich mit den Bürgern von Calais solidarisieren, im Sinne von .... jede Stadt sollte ihre kleine Problemzone bekommen. Wie soll dieses Drama enden? Die einzelnen Regierungen (außer Polen, Ungarn, Tschechei und Slowakei) machen auf dicke Hose bei den eigenen Bürgern, jedoch bei den kriminellen Wirtschaftsflüchtlingen gehen sie regelmäßig in die Knie. TS

 

22.02.2018

14:12 | sputnik: Ökonomen prognostizieren demographische Katastrophe in Europa

Bis 2050 wird Europa voraussichtlich etwa ein Drittel der so genannten wirtschaftlich aktiven Bevölkerung verlieren, warnen die französischen Ökonomen Michel Godet und Jean-Michel Boussemart in einem Beitrag für das Magazin „Atlantico“.

Die fetten Jahre sind vorbei! KO

 

10:48 | unbestechlichen: WEITERE INDIKATOREN FÜR DEN CRASH 

Nichts ist so spannend wie die Frage, ob man einen Einbruch an den Börsen vorhersagen kann. Scheinbar ja, wie die FT (dankenswerterweise) berichtet:

07:18 | gs: Es sieht jetzt stark nach 2008 aus …

.... Es lohnt sich, einen Moment Zeit zu nehmen, um den Mechanismus zu verstehen, den die Federal Reserve damals nutzte, um die Zinsen zu senken (heute ist es anders). Sie taten das durch die Flutung des Bankensystems mit "Liquidität" (d.h. elektronisch geschaffene digitale Währungseinheiten), bis sich die Banken damit wohl fühlten, sich gegenseitig Kredite zu einem durchschnittlichen Satz von 1% zu geben.

21.02.2018

18.22 I theblogcat: Die Russophobie ist der vergebliche Versuch, den Niedergang der USA und Europas zu verbergen

"... Russophobie – „Russland ist an allem schuld“ – ist der kurzfristige und vergebliche Versuch, den Tag der Abrechnung aufzuschieben, wenn wütende und informierte Bürger des Westens aufgrund ihrer berechtigten Sorgen eine demokratische Wiederherstellung einfordern werden."

Treffende Zusammenfassung einer uralten politischen Strategie, auch in der "westlichen Wertegemeinschaft", alleine schon diese Wortschöpfung "westliche Wertegemeinschaft" spricht Bände. HP

08:21 | Watergate:  Manöver der Bundeswehr zur Abschreckung Russlands

Das große Aufrüsten von NATO und Bundeswehr ist eine fixe Sache. Die Medien propagieren den desolaten Zustand der Bundeswehr. Sie sei nicht in der Lage, Deutschland zu verteidigen. Warum wird das postuliert? Deutschland soll aufrüsten. Und zwar gewaltig. Als NATO Bündnispartner muss Deutschland 2% mehr seines Finanzhaushaltes in die Rüstung stecken. Als Partner des neues EU-Verteidigungsbündnisses, das Ursula von der Leyen vergangenes Jahr initiierte, müssen Deutschland und Frankreich aufrüsten. Das muss medial gerechtfertigt werden, um die Zustimmung der Bevölkerung zu finden.

siehe auch:   uncut - NATO lässt 40.000 Soldaten aufmarschieren!

09:13 | Der Indianer:
"Am 22. Juni 1941, in der gerade einsetzenden Morgendämmerung, ging es los. Mit einem Aufruf, einem Angriffsbefehl, mit 3,3 Millionen Männern, die die Grenze überschritten. Am Ende stand der Tod von 14 Millionen Soldaten und rund 18 Millionen Zivilisten. Fast vier Jahre dauerte der Vernichtungskrieg zwischen den beiden totalitären Ideologien des 20. Jahrhunderts.

Was soll das Puppentheater ? Das erscheint schon unfreiwillig komisch. Und wo ist bitte das "aufrüsten" ? Auf Deutschland gesehen, sehe ich im Moment nichts. Dazu müsste grundsätzlich die allgemeine Wehrpflicht wieder eingesetzt werden usw. usw. Man kommt sich vor, wie in einem Film, wo die sogenannte Elite laufend über das Kuckucksnest fliegt und skandiert, bin ich so dämlich oder sieht es nur so aus. Wer soll sowas noch ernst nehmen ?
 

08:05 | Welt:  Neuer Abschiebeflug gestartet – 14 statt 58 Afghanen an Bord

Am Dienstagabend hob vom Münchner Flughafen eine Maschine mit 14 abgeschobenen Afghanen ab, darunter Straftäter und ein Gefährder. Medienberichten zufolge sollten jedoch weit mehr abgelehnte Asylbewerber darin sitzen. 

44 Afghanen mussten noch zu einem Streicheltraining....... TS

20.02.2018

16:52 | vera-lengsfeld:  Brief einer Frauenrechtlerin an Christian Ströbele

Lieber Herr Ströbele,

seit vielen Jahren verfolge ich Ihre politische Arbeit als Abgeordneter des Deutschen Bundestages und habe Sie wegen Ihres charismatischen, langandauernden und sehr persönlichen Einsatzes geschätzt und respektiert.
Ich erlebe seit einigen Jahren – insbesondere ab Herbst 2015 – in meinem Alltag eine erhebliche Zunahme von ganz konkreten Bedrohungen und sexualisierten Belästigungen durch arabische bzw. türkischstämmige Männer. Diese Erlebnisse erscheinen zunächst harmlos, in der Summe und der Zunahme der Konfliktsituationen stellen sie eine Bedrohung dar. .........

Die Mütter der Antifa-Bubis haben versagt!  TS

 

14:05 | Leser Kommentar - zum Indianer zu 15:15 | handelsblatt: Zu viel Biodiesel im Kerosin – Startverbot für Luftwaffen-Tornados

Der Tornado hatte seinen Erstflug 1974. Die Triebwerke entsprechen dem damaligen Stand der Technik. Da ist nichts hochgezüchtet, sondern damals wurde noch mit Angsteisen konstruiert. Etwas so Robustes gibt es heute nicht mehr, da auf den Punkt gebaut werden kann. Im Übrigen ist da kein Biodiesel, sondern Bioethanol drin. Der letzte Verteidigungsdiesel der Luftwaffe, nämlich die Phantom F4-F mit ihren extrem stabilen J79-17A General Electric Triebwerken hat ausgedient. Die Dinger würden auch mit Rasierwasser und Schweinegülle fliegen. Was lernen wir? Auch das Handelsblatt schreibt manchmal Stuss. Die Jageler müssen allerdings spülen, da sie die Erfahrungen berichten und das Mischungsverhältnis dafür exakt einhalten müssen. Für die Luftwaffe ist es aber allemal peinlich.

12:05 | Welt: - Live - Wehrbeauftragter legt Jahresbericht vor!

Ein Ankündigung macht noch keine Änderung!
Ersatzteile nicht vorhanden!
Finanzen - der Trent heisst Hoffnung! 
Schnelle Lösungen für sichtbare Ding, soll gefördert werden.
21.000 Planstellen in den oberen Rängen fehlen .... somit bleibt die Aufgabe für die Vorhandenen.
Die Moral der Truppe ist nach den Diskussionen - um Führung und Haltung - nicht die Beste.
Der Jahresbericht kritisiert, die Zentralisierung. 
Die Zahl der persönlichen Eingaben sind von 2016 auf 2017 zurückgegangen, dass ist gut.
4173 Meldungen aus der Truppe zu Vorgängen die dem Mainstream entsprechen.

Im Grunde, damit etwas funktioniert ..... von den anderen leihen. 

Leser Kommentar zu Uschi kannst mir was leihen: 
Leihen? Dann am besten vom Putin. Der hat noch einige Panzer über, die mit dem italienischen Getriebe: (Einen Vorwärtsgang und fünf Rückwärtsgänge).

19.02.2018

15:15 | handelsblatt:  Zu viel Biodiesel im Kerosin – Startverbot für Luftwaffen-Tornados

Auf dem Fliegerhorst Jagel dürfen die Luftwaffen-Tornados derzeit nicht fliegen. Grund dafür ist eine zu große Menge Biodiesel in dem Kerosin. Die Luftwaffen-Tornados auf dem Fliegerhorst Jagel in Schleswig-Holstein dürfen seit einer Woche nicht fliegen, weil dem Kerosin zu viel Biodiesel zugemischt war. Dies sei bei einer Routineüberprüfung am vergangenen Montag aufgefallen, berichten die „Schleswiger-Nachrichten“ (Montag). „Die Toleranzwerte sind minimal überschritten“, erklärte Oberst Kristof Conrath vom Taktischen Luftwaffengeschwader 51 „Immelmann“ der Zeitung.

Wann überschreitet Uschi die Toleranzwerte für totale Unfähigkeit?  Schon lange vorbei!  TS

18:10 l Der Indianer
Das ist schlichter Wahnsinn. Die Sache mit Biodiesel befindet sich bei Düsentriebwerken in Erprobungsphase. Damit hochgezüchtete Kampfflugzeug-Triebwerke zu betanken, ist aus dem nationalen Sicherheitsgedanken schwer fahrlässig, wenn nicht Sabotage. In diesem Link wird erklärt um was es geht https://www.xing.com/communities/posts/wie-sich-der-russausstoss-von-flugzeugen-verringern-laesst-1012866236
Dort wird davon gesprochen das man 50 % Biodiesel beimischen kann. Von "Toleranzwerten" ist da keine Rede. Oder anders ausgedrückt, wenn man Kerosin 50 % Biodiesel zumischen kann, wo liegt dann bitte ein "minimal" in der Überschreitung ? Was zudem zur Frage führt, hat die Luftwaffe nur noch Kerosion mit Biodiesel in den Tanks, kein reines Kerosion mehr, denn bei 50 % Zumischung, bräucht man nur ein zusätzliches Tankfahrzeug, welches mit reinen Kerosion bestückt ist, und man tankt die Flugzeuge halt nicht voll. Um unter die minimalen Toleranzwerte zu kommen, braucht man eigentlich nur einen Taschenrechner bzw. die Fähigkeit das auszurechnen. Vor Jahrzehnten als es in Deutschland noch kälter war, habe ab und an Benzin zum Diesel gekippt, das mir der Diesel nicht sulzt, weil der Winterdiesel von den Minustemperaturen geschlagen worden ist. Was läuft hier für Spiel ?


06:46
 | n-tv:  Der Bundeswehr gehen die Zelte aus

Ab Anfang 2019 soll die Bundeswehr die Führung über die schnelle Eingreiftruppe der Nato in Osteuropa übernehmen - ist aber nach Einschätzung des Heereskommandos dazu nur bedingt in der Lage. Neben Panzern fehlt es auch zunehmend an Basisausrüstung.

siehe auchDie große Bundeswehr-Maskerade: So steht es wirklich um unsere Truppe

Auszüge aus der Liste:
Kampfpanzer Leopard 2: Nur 99 von 244 Panzern sind einsatzfähig
U-Boote: Alle sechs U-Boote sind technisch derzeit nicht einsatzfähig
Abfangjäger Eurofighter: Bestand: 123 Jets, davon rund 40 einsatzbereit
Transporthubschrauber CH 53: Stückzahl: 72, davon weniger als 20 einsatzbereit (Ersteinsatz: 1964)

07:11 | Leser Kommentare
(1) Ach gucke mal wie niedlich (Das Bild). Die Kinderlein spielen glücklich in ihrem Zelt und Uschi ist begeistert über ihre grosszügige Fürsorge. Sie ist wirklich als Speerspitze in der Nato ideal.

(2) Wer so über Jahre hinweg seine eigene Wehrmacht in der Öffentlichkeit darstellt, will seinen "Feind" zu unüberlegten Handlungen verführen. Behaupte ich mal. Anders herum wird jemand, der Angst vor einem militärischen Überfall hat, seine Kampftruppen und sein Material bestmöglich darstellen. Damit der Feind tatsächlich abgeschreckt ist.

(3) Es fehlt an der Basis-Ausrüstung? Das stimmt doch garnicht. Uschi hat ihre HiTec Panzer nur gut versteckt

(4) Eri Wahn: Überrascht überhaupt nicht: Flinten-Uschi und ihre noch ahnungslosere Staatssekretärin (früher: Partner bei McKinsey; setzte sich dort vor allem für einen aufgeschlossenen Umgang mit sexueller Orientierung ein) arbeiten ja gerne mit Beratungsunternehmen (300€Mio Auftrag - größter Beratungsdeal in der deutschen Geschichte). Da hat bestimmt ein Junior-Consultant (1000€+/Tag) in seiner Excel-Tabelle die Spalten "feste Unterkünfte (Kasernen)" und "mobile Unterkünfte (Zelte)" aufaddiert und festgestellt, daß wir in Summe genug haben. Dann folgt die Beschlussempfehlung an Oberkomandierende "Beschaffung für 5 Jahre aussetzen - Einsparung 10Mio€" ... Genau so wird dort nämlich gearbeitet!

(5) Und die Türkei hätte gerne 1.000 nagelneue Kampfpanzer - und wird sie bekommen. Damit überrennen die nicht nur Wien, sondern es geht gleich weiter bis zur Nord- und Ostsee. Hauptsache der "Journalist" ist frei.

(6) Der Indianer: Leute, sorry hier ist was nicht ganz koscher. Nicht nur, das wir die "Führung" der Nato in Osteuropa übernehmen, was nichts anderes heisst als gegen Russland zu kämpfen. Nein, dann haben wir noch Materialschwierigkeiten und sind wenn man das so liest, im Grunde sind gar nicht einsatzfähig. Das scheint aber weder die Bündnispartner noch die USA zu berühren. Daraus lässt sich ableiten, ist eine Lüge erst mal gross genug, wird diese bedingungslos geglaubt.
Das wirft Fragen auf. Zum einem warum macht das der Generalstab und der Offizierskorps mit, zum anderen wen dient das ganze. Soll vielleicht ein falscher Eindruck nach Aussen erweckt werden. Oder anders, eine Armee die im eigenen Land am Boden liegt, soll die "Führung" also das kriegstaugliche "Oberkommando" im Konfliktfall im Osteuropa übernehmen ? Der Kriegsverlierer Deutschland zieht mit den damaligen Allierten in den Krieg und bekommt das Kommando über die schnelle Eingreiftruppe ? Und die Generalstäbe der anderen Länder schreien Hurra, wir machen auf "Rommel" und "Stalingrad". Was ist das bitte für abgefucktes Spiel und das deutsche Oberkommando der BW macht das einfach so mit ? Welcher Ausblick ist hinter der Wand der Nachtfalter...

(6a) Die Leseratte zu "Der Indianer stellt die Frage: Was läuft hier für ein Spiel?"
Das Spiel heißt: Den Wähler davon zu überzeugen, dass wir für die Bundeswehr mehr Geld locker machen müssen! Nach dem Krieg wurden die Deutschen erfolgreich zu Pazifisten umerzogen. Jetzt allerdings sind die Amis auf die Idee gekommen, dass die Germans wieder an die Front sollen - und ihr Geld für Rüstung ausgeben sollen, am besten natürlich aus amerikanischer Produktion. Dummerweise war die Reeducation so erfolgreich, dass die blöden Deutschen das ums Verrecken nicht wollen. Also wird jetzt Volksverarsche betrieben dass es nur so quietscht - und am Ende wird der Verteidigungshaushalt auf die geforderten 2 % hochgesetzt, weil alternativlos. Uschi war bei den Bilderbergern eingeladen, danach war klar, dass sie zu Höherem berufen ist. Das setzt sie jetzt um und als Belohnung darf sie Stoltenberg beerben.

(7) Der Generalstab kann ja machen was er will, wenn die Battallionskommandeure die Panzer "Kaputtmelden" dann endet der Krieg schon am Kasernentor.

(8) jetzt fliegen die Tornados nicht, weil "Biodiesel" im Kerosin ist! Grenzwerte wurden minimal überschritten.... Wenn es normale Zeiten wären würde ich beim Kerosindealer meines Vertrauens reines Kerosin ordern und ein bisschen mischen, dann sind die Grenzwerte garantiert nicht mehr überschritten. Aber es sind nicht normale Zeiten - da wird eben das gesamte Geschwader als nicht einsatzbereit gemeldet. Hat der Kommandeur richtig gemacht :-))))

(9) Nukleus: Zum Thema Bundeswehr: Diese Entwicklung war abzusehen und folgt der dafür typischen Niedergangsdynamik. Der rasche Verfall der Truppe begann sofort mit der deutschen Wiedervereinigung und der fehlenden Anpassung an diese neue Situation. (Fehlende Bedrohung und kein Feindbild mehr) Das beginnt bei der Grundausbildung und zieht sich bis zum Oberkommando durch.

Die Grundausbildung ist und bleibt ein Witz und hat nichts mit einer modernen Armee zu tun. Hier klammerte man sich dummerweise an überholte „Tradition“. Das führt jetzt hier zu weit, darauf explizit einzugehen. (Psychische Anpassung durch neue "Drillkonzepte", Ausbildung an der Waffe) Die Soldaten im Grundwehrdienst werden nach Dienstschluss alleine gelassen und besaufen sich sinnlos aus Langeweile und im Dienst kam dann einfach nichts weiter Lehrreiches mehr dazu. Mittlerweile ist das Sportprogramm ein Witz und sonstige sportliche Aktivitäten schlicht und einfach verboten, wegen dem Versicherungsschutz. Heftig nicht wahr? Es kommt noch besser.

Ich sprach es schon an, wenig Lehrreiches im Dienst. In der Inst wird alles einfach nur noch kaputt repariert. Zerlegen, zusammenbauen, zerlegen, zusammenbauen. Das hat nichts mit üben zu tun, sondern dient rein nur dazu, die Leute zu beschäftigen. ABM also.

Diese Dynamik erkenne ich in vielen Bereichen, so auch in der Industrie. Bei der Bundeswehr und in der Industrie gibt es noch engagierte Leute, welche versuchen den Laden am laufen zu halten. Genau diese Leute resignieren nun oder scheiden aus. Jetzt kommt also der Zeitpunkt, wo die Kacke so richtig das stinken anfängt. Es rollen Köpfe und neue teilweise recht gute Führungskräfte kommen ans Ruder. Alles unter ihnen hat resigniert/sich angepasst oder ist einfach unfähig, da hilft auch der beste Führer nichts mehr. Das Kind ist in den Brunnen gefallen.

Neben der fehlenden Weiterentwicklung der Bundeswehr und der verkorksten Führung durch Negativauslese, also Pfeifen haben etwas zu sagen, ist das größte Übel die politische Korrektheit. Man kann durchaus sagen, die Truppe ist komplett weich gespült und hat rein gar nichts mehr mit „wehr“ zu tun. Antiaggression ist nun mal wehrkraftzersetzend. Engagierte Leute werden regelrecht behindert und verlassen die Truppe. Frauen bekommen vollkommen ungerechtfertigt Führungspositionen/Kommandos und bauen richtig Bullshit. Beispiel: Orientierungsmarsch zu Lehrgangsveranstaltungen im Gelände (Abseilen/Pistolenausbildung-neues Schießkonzept, etc.) , Zugführer ne Tussie, vollkommen dumm und ohne Plan, führt die Gruppe nur in die Irre und hat noch ne große Fresse, wenn man sie auf ihre Fehler hinweist. Tussie zu schwächlich ihr Marschgepäck zu tragen und die Gruppe muss ihren Mist abwechselnd tragen. Verpassen alle Lehrgänge, da die Stellen nicht gefunden werden und am Ende holt die Tussie aus ihrem Marschgepäck ein Kaffeekränzchen raus...ohne Spaß, die Jungs schleppen die ganze Zeit IHREN Kaffee und Kuchen durch die Pampa...Picknick oder was.

Wer hier „die Kunst des Krieges“ vermutet, der ist vollkommen schief gewickelt. Hier ist nix mit, wenn man stark ist, schwach erscheinen. Die gesamt europäische Zivilisation ist von antimännlichen Unfug und Gendergaga durchdrungen.

Wie würdet ihr euch fühlen, wenn die Materialanforderung-Militärtechnik zu Gunsten von so ner Gendergagakacke abgelehnt wird? Umstandsuniformen?! Zur Zeit läuft aber alles Bestens, da sich ein paar fähige Leute sagen, alles an die Wand fahren lassen, alles andere hilft nicht. Die Realität muss schmerzhaft spürbar werden, unübersehbar peinlich sein. Beim Militär, wie in der Industrie, Cheffe sagt: Paperlapap, das muss so gehen, weil es so gehen muss. Da kannst du noch so gut argumentieren, das muss so gehen. Also, da müssen wir ihre Blödheit deutlich vor Augen führen: Panzer, fährt nicht, U-Boot, taugt....äääh taucht nicht, Flugzeug, fliegt nicht oder in der Industrie, 48 Paletten Ausschuss produziert. Und siehe da, Engagement lohnt doch wieder, man muss halt nur in die andere Richtung sich engagieren. 3:-) Das Problem ist die Lösung, also macht man das Problem riesig.

 

17.02.2018

20:10 | jouwatch:  Berliner Frauenmarsch: Jetzt ist es offiziell – die Demokratie ist am Ende

Der erste Berliner Frauenmarsch ist vorbei. Geschätzte 3000 Teilnehmer wurden durch die Antifa und die Polizei, die eine Sitzblockade nicht räumte, an ihrem gesetzlich verbrieften Demonstrationsrecht gehindert. Wie immer in der ersten Reihe mit dabei – die Grünen und die Linken. So sieht es jedenfalls aus, wenn man die aktuellen Twitter-Meldungen verfolgt:

Frauen die nicht der Meinung der Grünen und der Linken sind, dürfen nicht um ihre Unversehrtheit fürchten, sie dürfen nur "Erlebende" sein. TS

17:20 | bild:  Warum unsere Soldaten in Mali festsitzen

Schon wieder Pannen bei der Bundeswehr! 155 Soldaten sitzen seit Donnerstag in Bamako (Mali) fest. Das erste Problem gab’s bereits auf dem Flug vom Einsatzort Gao in die malische Hauptstadt: Rotorschaden an der Bundeswehr-Transall. 
Mit sieben Stunden Verspätung landeten die Soldaten in Bamako. Eigentlich sollte es von dort am Donnerstag mit einem Airbus 310 der Luftwaffe zurück nach Köln gehen. Doch die Maschine musste wegen eines technischen Defekts umdrehen, wird jetzt in Dakar (Senegal) repariert.

Gott sei Dank hat der Heimflug von Herrn Yüzel so reibungslos geklappt oder er wurde vor einem halben Jahr bereits entlassen und saß seit dem am Flughafen ...... TS

08:36 | ET:  „Dawa“ – Die gewaltlose islamische Unterwanderung Europas

Ein Journalist aus Israel nahm sich vor, als Flüchtling von Istanbul nach Deutschland zu gelangen und mit der Muslimbruderschaft Kontakt aufzunehmen. Von einem Ladenbesitzer in Istanbul erhält er einen neuen Ausweis: "Für 1.250 Dollar besorge ich dir einen syrischen Pass." 2Einige Tage später ist er in Berlin in einem Flüchtlingslager.

... und ein paar denken anders......  TS

15.02.2018

13:55 | uncut-news:  Petro-Yuan vs Petro-Dollar! 26.März Kollaps der USA?

Russische Konzerne schließen ihre Konten bei westlichen Banken und verlegen ihre Gelder in russische und chinesische Banken. So hat nun der russische Energie-Konzern Gazprom seine Verrechnungs- und Transferkonten bei der Deutschen Bank aufgelöst, aufgrund von neuen anstehenden anti-russischen US-Sanktionen, bei denen sich die Deutsche Bank den US-Provokationen beugen könnte. (Quelle-1)

08:35 | jouwatch:  Die Merkel, der Medienmogul und die Clinton-Millionen

Immer mehr wird deutlich, dass die Obama-Regierung sich von der Clinton-Kampagne hat missbrauchen lassen, um das Team von Donald Trump zu sabotieren (jouwatch berichtete). Dabei rücken nun auch die Verstrickungen der umstrittenen Clinton-Stiftung in den Fokus, und ihre Verbindungen zur Merkel-Regierung.

..... da sollten einmal die Belege auf den Tisch gelegt werden. Wer hat was gezahlt und wer hat was bekommen. TS

14.02.2018

19:25 | gentside:  Berliner Polizei lässt Tunesier mit 18 Identitäten frei

Ein islamistischer Gefährder wird von der Polizei auf frischer Tat geschnappt. Doch anschließend wurde er sofort wieder freigelassen. Der Fall, der nicht nur Polizei und Justiz beschäftigt, macht jetzt auch die Runde im Abgeordnetenhaus. Weil es bei vom Verdächtigen Fathi Ben M. deutliche Parallelen zu dem Breitscheidplatz-Attentäter Anis Amri gibt, ist das Unverständnis um die Entscheidung der Berliner Polizei umso größer.

19:28 | Leser Kommentar:
Also 18 x abkassiert und freigelassen!!! Ein islamistischer Gefährder wird von der Polizei auf frischer Tat geschnappt. Doch anschließend wurde er sofort wieder freigelassen. Der Fall, der nicht nur Polizei und Justiz beschäftigt, macht jetzt auch die Runde im Abgeordnetenhaus.

 

15:23 | bf: Benjamin Fulford: February 12, 2018

The coup d’etet has failed and the Republic wins. Now the hard reality of setting up military tribunals lies before us. Betsy and Thomas are calling on all first-tier alternative media creators to begin preparing their audiences.

13.02.2018

08:06 | YT:  Feminismus: Out of Control.

Wie eine fehlgeleitete Rakete rast die Feminismus-Bewegung durch die Gesellschaft. Und triff dabei die Falschen – wie die Verbannung der Gridgirls von der Formel 1 zeigt.

.... und wenn die jetzt noch die kleinen Engelchen abschaffen ... dann geh ich auf die Straße. TS

11.02.2018

12:04 l suworow: Die Inflation hat begonnen! (Bachheimer analysiert die Börsenwoche)

Geopolitischer Wochenrückblick des Suworow Instituts mit Thomas Bachheimer.

Es ging im die Börsenkorrektur von letzten Montag, warum dieselbe von den Medien zu einem Crash hochstilisert wurde, und das einer der Gründe für einen länger anhaltenden Rückgang die erwachenden globalen Inflationstendenzen sein könnte.
Noch vor dem Mini-Flash-Crash mit der Maxi-Berichterstattung haben schon die Zinsen der 10jähr. US-Bonds angezogen, nach den Rohstoffpreisen steigen nun (endlich) auch die Gehälter in Deutschland, was eine Erhöhung der Geld-Umlaufgeschwindigkeit mit sich bringen könnte. Frei nach Einsteins Grundsatz E=mc2 könnte man die derzeitige Stuation mit I=mc2 (Inflation = Geldmenge * Geldumlaufgeschw.2)! TB


09:30 | FAZ:  „Der nächste Kurssturz wird der schlimmste unseres Lebens“

Der berühmte Investor Jim Rogers ist 75 Jahre alt – und glaubt, dass der härteste Börsencrash seines Lebens noch vor ihm liegt. Für düstere Prognosen ist er bekannt. „Wenn wir wieder einen Bärenmarkt bekommen“, sagt er – also eine Phase fallender Kurse – „und wir werden wieder einen Bärenmarkt bekommen, dann wird es der schlimmste unseres Lebens“, sagte der 75-jährige der Nachrichtenagentur Bloomberg. „Überall sind Schulden, und sie sind jetzt viel, viel höher.“

09:13 | ET:  Rekordsumme: Parteinahe Stiftungen erhalten 2017 gut 581 Millionen Euro Steuergeld

Die parteinahen Stiftungen von CDU, CSU, SPD, FDP, Grünen und Linkspartei haben im vergangenen Jahr rund 581 Millionen Euro vom Staat erhalten. Von Jahr zu Jahr fließen immer mehr Steuergelder in die parteinahen Einrichtungen von CDU, SPD, Linken, Grünen, CSU und FDP. „Die Finanzierung der Stiftungen verschlingt drei Mal mehr Steuergeld als die staatliche Parteienfinanzierung“, sagt Reiner Holznagel, Präsident des Bundes der Steuerzahler, der „Welt am Sonntag“.

Transparenz .... einfach nur den Stiftungszweck offenlegen und transparent aufzeigen, was mit dem Geld gemacht wurde. TS

08:33 |  Il nigeriano e il buonista  - Der Nigerianer und der Gutmensch

Silverado - Im Zuge der Macerata-Ereignisse ist dieser Text auf dem Blog von Il Giornale erschienen. Dies ist eine Übersetzung, die ich mit Einverständnis des Autors verfasst habe.

Der erste ist ein Nigerianer
Der zweite ist ein Gutmensch

Der erste ist ein Krimineller
Der zweite ist ein Idiot.

Der erste ist Drogenhändler, manchmal Dieb und vielleicht auch Mörder und Fleischer armer Mädchenkörper.
Der zweite ist der Linkspolitiker, der engagierte Intellektuelle, der NGO-Freiwillige mit Geld von Soros, der radikal-chice Schnösel mit dem Arsch der anderen.

Der erste ist ein illegaler Einwanderer mit Vorstrafen, der frei durch unsere Straßen spaziert, um zu dealen und Straftaten zu begehen, als ob Nichts wäre.
Der zweite ist ein gewöhnlicher Italiener, dem Italien scheissegal ist, aber der dank seiner gestörten Ideen, seiner selbstsüchtigen Heuchelei, dieses Land mit menschlichem Abfall, der unser bereits schwieriges Zusammenleben zerstört, füllt.

Der erste, der Nigerianer, ist wegen des Krieges aus seinem Land geflohen, erzählt man uns. Aber aus welcher Welt? Vor dem Krieg flüchten Frauen und Kinder, während er ein 28-jähriger Mann ist. Und ehrlich, diese Einwanderung, die Massen von jungen, körperlich und geistig gesunden Männern nach Europa bringt, während sie die Schwächsten den Bomben und der Verfolgung aussetzt, ist schon seltsam.
Der zweite, der Gutmensch, lebt schon immer hier, genießt seine Freiheit und Sicherheit und ist so dumm, sich selbst davon zu überzeugen, dass er diesen Menschen und sich selbst Gutes tut, während er nur den globalisierten Eliten, die diesen Exodus von neuen Sklaven steuern, dient.

Der Nigerianer, der sich als Flüchtling, Armer, Enterbter verkleidet, ist nichts weiter als ein ekelhafter Verbrecher, der die von uns gegebene Gelegenheit nützt, Handlanger der kriminellen Organisationen für leicht verdientes Geld zu werden.
Der Gutmensch. der sich den Mantel der Solidarität umhängt, ist nichts weiter als ekelhafter Sklavenhalter, der überzeugt davon ist, die Einwanderer würden seine Pension bezahlen, oder davon, sie besser alle aufzunehmen, damit sie die Tomaten ernten, wie Emma Bonino (Links-Politikerin AdV) meint (und das auch nur, weil wir keine Baumwolle anpflanzen, wie in Virginia des 19. Jahrhunderts).

Der Nigerianer ist nicht nur der Nigerianer; es ist auch der Tunesier, der Marokkaner, der Bosniake, kurz gesagt, alle die, die wir Illegale nennen und die, einmal in Italien angekommen, beginnen, zu stehlen, zu vergewaltigen, zu dealen, zu morden und damit die bereits zahlreiche, einheimische Fauna der Verbrecher verstärken.
Der Gutmensch ist nicht nur der Gutmensch; es ist auch der Antirassist, der Progressist, der Katho-Kommunist, der Menschenrechtler, der Regenbogen-Priester, die Feministin, kurz gesagt all die rhetorische Politologie und Heuchelei, die diese Subkultur nährt und unsere Nation ins Verderben führt.

Nur, damit das klar ist: der Nigerianer und alle, die wie er sind, haben Nichts gemeinsam mit den Fremden, die nach Italien kommen, um zu arbeiten, die die Gesetze respektieren und die vielleicht davon träumen, eines Tages die Staatsbürgerschaft zu erhalten. Ihnen gilt unsere Hilfe und unsere wahre Freundschaft.
Während im Gegensatz dazu der Nigerianer und der Gutmensch, der Gesetzesbrecher und sein italienischer Komplize, der Kriminelle, der unsere Freiheit missbraucht und der Idiot, der ihn hereinlässt, den Abschaum dieses Landes darstellen.

Beide sollten in die Lage versetzt werden, nicht mehr zu schaden: der erste, der Nigerianer, indem er solange wie nötig ins Gefängnis gesteckt und dann mit Tritten in seinen Arsch nach Hause geschickt wird; der zweite, der Gutmensch, indem ihm demokratisch die Regierungsgewalt in diese Land und somit die Möglichkeit, bereits begangene Fehler fortzusetzen, entzogen werden.

10.02.2018

19:20 | ET:  „Heimat-Begriff setzt den falschen Akzent“: Türkische Gemeinde gegen Heimatministerium unter Seehofer

Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland hat die Einrichtung eines Heimatministeriums unter dem CSU-Chef Seehofer kritisiert.

.... es ist Fasching und der Türke geht als Gutmensch .... sag das mal in der Türkei .... dann gibt es auch eine rote Nase! TS

Die Leseratte:
Und ich würde sagen: Da haben jetzt die falschen Menschen das falsche Thema angesprochen.

13:02 l sputnik: „Nicht ob, sondern wann?“ Der nächste Börsen-Crash kommt

Innerhalb weniger Tage haben die Börsen-Leitindizes Dow Jones und Dax ein Auf und Ab von historischen Verlusten, rasanter Erholung und erneuten großen Einbrüchen erlebt. Auch die vielgepriesenen Kryptowährungen haben ihre Jungfräulichkeit verloren. Für Finanzmarktexperten steht fest: Wir stehen vor der nächsten systemischen Krise.

08:48 | bto: „Die wahre Krise kommt erst noch“

Eilmeldungen, hektische Reaktionen, Nachrichtengewitter: Der Einbruch an den Börsen in Amerika, Japan, Deutschland und anderen Ländern hat seit Montag für viel Aufruhr gesorgt. Zu viel. Denn die Aktien an den Weltbörsen sind in den vergangenen Jahren stark gestiegen und haben sich seit dem letzten Tiefpunkt im Frühjahr 2009 vervielfacht. Ein Einbruch – und mag er noch so dramatisch aussehen – muss noch lange keine neue Rezession und Finanzkrise bedeuten.

Rezession in/nach einer (wenn auch bislang kurzen) Erholungsphase? Geht das überhaupt? Vielleicht werden viele nach einem solchen "reinen Fiananzcrash" endlich begreifen, dass Finanz und Wirtschft mitttlerweile zwei völlig unterschiedliche Disziplinen sind und sich derart voneinander abgekoppelt haben, dass es der Wirtschaft vergleichsweise gut gehen kann, obwohl es im Finanzbereich ordentlich scheppert! TB

09:35 l Der Indianer
Gegen scheppern gibts ein gutes Gegemittel, wir drucken bis zum Untergang. Andere umschreiben es so, die Rechnung kommt immer. Eine respektable Illusion "abkoppeln" in Zeiten von Krypto BC. Runter kommen sie immer, nennt man Erdung. Und dann gehts auf zum Zentral-Friedhof.

09:47 l Der Ungarn-Korrespondent
Da kann man nur noch sagen: "wer das Gold hat hat die Macht" das ungedeckte Papiersystem hat fertig! Seit Nixon im August 1971 den Goldstandard aufgehoben hat müssen die Verantwortlichen jedesmal eingreifen und manipulieren damit das System nicht zusammen bricht.
Wie TB schon in seinem Kommentar geschrieben hat hat der Hype der Aktienkurse mit der Wirtschaftlichen Lage des einzelnen Unternehmens rein gar nichts mehr zu tun. Das billige ungedeckte Papiergeld hat die Kurse angehoben und in die Höhe getrieben.
In den vergangenen Tagen hat man deutlich gesehen, dass sich alle in die Hosen machen, wenn die Kurse anfangen zu fallen.
Milliarden von Papiergeldern sind vernichtet worden doch der Goldbestand wäre geblieben.

09.02.2018

10:33 l welt: „Es wird zu einem großen Crash kommen“

Der Untergang Roms hat Martin Armstrong rund 100 Millionen Dollar gekostet. So viel Geld nahm er vor rund 30 Jahren in die Hand, um den ökonomischen Absturz des Römischen Reiches nachzustellen. Ihn interessierte, wie schnell das Ende tatsächlich gekommen ist. Dafür musste Armstrong sämtliche verfügbaren Münzen aufspüren und kaufen. Anhand des sinkenden Goldgehalts der Geldstücke glaubte er herausfinden zu können, wie schnell Rom tatsächlich gefallen ist.

Hauptberufliche Crash-Pragnostiker sind meine Sache ja nicht - insbesondere nicht wenn sie gar zu "originell" sind! Aber bei Martin Armstrong verhält sich die Sache anders. Er ist meiner Meinung nach "Naturwissenschaftler", der sich mit Zyklen beschäftigt und zwar mit Methoden, die der "Normalo" nicht ganz versteht. Zwar war seine Treffergenauigkeit vor bzw. zur Jahrtausendwende wesentlich genauer und spektakulärer, aber seine Warnungen sollte man niemals ignorieren! TB

17:17 l dazu passend - mm: Max Otte: Darum kollabiert unser Finanzsystem in Trumps erster Amtszeit! TB

14:09 l Der Indianer zum grünen TB-Kommentar
Ich tue mich etwas schwer mit der These, man könnte auf dieser Ebene wovon wir sprechen, von der Vergangenheit auf die Gegenwart schließen. Da das alte Rom eine ganz andere Lebensart bzw. Kultur hatte, wie wir sie im Moment haben. Die Veränderungen auf zeitliche gesehen, waren auch viel langsamer als heute. Die Verknappung des Goldgehaltes in den damaligen Münzen, nahm alleine schon eine beträchtliche Zeit in Anspruch.
Wir sind nicht im alten Rom, sondern in Zeiten des Hochfrequenz-Handels, eingebettet in Computerhard und Software, und eine Art KI welcher das ganze angeblich steuert. Zudem interessiert mich nicht, wie lange das alte Rom zu fallen brauchte. Ich wäre eher interessiert daran, wie lange es jetzt dauert bis wir fallen. Und die Aussage, es wird zu einem großen Crash kommen, was soll mir das sagen ? Da brauche ich keine 100 Millionen USD aufwenden, da der Geldpolitische Wahnsinn ja schon bekannt ist. Wenn man sich dann noch Langzeitcharts zu gemüte führt, kommt schnell zur Erkenntnis, das die Wahrscheinlichkeit merkbar vorhanden ist, für einen großen Crash.
Dieses zeitlich zu determieren, ist bis jetzt noch keinem gelungen, selbst das Orignell hangelt sich von einer Kalenderwoche zur anderen und das seit mehr als 10 Jahren. Und lieber TB, die welche in Position sind bzw. sich über die Jahre dort hin gebracht haben,können die Warnungen ingorieren, ganz einfach deshalb weil wir bereit und in Stellung sind. Alles andere können wir nur erleben. Aus diesem Blickwinkel geht es uns hervorragend. Was will man mehr ?

09:38 | jouwatch:  Antifa will „Marsch der Frauen“ blockieren!

Wer die Antifa kennt, weiß, dass sie keine Skrupel hat, auf unschuldige und wehrlose Frauen loszugehen, auch wenn diese Muslima sind. Als stolze Erben der SA ist ihren Anhängern schließlich jedes Mittel Recht, um ihre tote Ideologie durchzuprügeln. Man soll sich dadurch nicht einschüchtern lassen, was die Veranstalterin vom „Marsch der Frauen“ auch nicht tut.

Gegen die Antifa hilft nur die Nahles-Doktrin und das mehrmals auf die Suppenlade. Wenn schon die Frauen maschieren müssen, weil die Männer von den Genderbeschriftungen der Toiletten verwirrt sind, darf sich da keiner in den Weg stellen. Es ist das gute Recht der Frau sich zu beschweren und aufzuzeigen, dass sie keine Freiwild für irgendwelche Typen sind. Da wird die ganze Zeit #me(kariere)too vermittelt und wenn sich dann mehr Frauen zusammenschließen (ohne Zickenterror), dann hat auch die Linke es zu akzeptieren.  .... und was nun die Essenseinladungen unserer Leserinnen an mich betreffen ... ich darf nicht! TS

08.02.2018

19:21 | Jeff Berwick on The Richie Allen Show: The Planned Collapse Of The Economy Has Begun

Jeff Berwick is interviewed by Richie Allen for The Richie Allen Show. Topics include: doing the opposite of whatever the fed or central bank says, inflation, a 666 point drop in the DOW, 7 year cycles, interest rates, debt and debt instruments, collapse of the dollar, one world cryptocurrency, crpto market cap, regulation of crypto, stock market crash, who controls the money, Brexit and succession, health system and pharmaceutical industry, government indoctrination, decentralized businesses, the next crash is the big one, the greatest depression, war and tyranny, free market economics, growing censorship, Anarchapulco 2018

07.02.2018

17:16 l YT: ALERT! ALERT! GREGORY MANNARINO The coming Great Crisis 2018 Forecasts

Seit Montag gehts im gesamten Netz zu wie ansonsten nur beim Originell! Eine Crash-Prognose nach der anderen! TB


13:04 l Globales Finanzsystem: Der Tsunami nimmt Formen an

Mehrere Anzeichen deuten darauf hin, dass die jüngsten drastischen Kursverluste an den Wertpapierbörsen mehr als eine bloße Korrektur sein könnten. Immerhin hat die Politik der Notenbanken der letzten Jahre die Basis für einen systemischen Schock geschaffen.

07:57 | Focus:  Sehnsucht nach einem Leben in Gottesstaat: Behörden warnen vor weiblichen Salafisten

Der Traum vom Leben in einem Islamischen Gottesstaat ließ sie nicht los. Deshalb absolvierte Diana R. in einem Altersheim Doppel-Schichten. Die heute 29-jährige Konvertitin zog es zu den Terror-Milizen „Islamischer Staat“ (IS). Die Altenpflegerin aus Hessen wollte mit ihrer damals dreijährigen Tochter Medine (Name geändert) und ihrem neuen Partner unbedingt nach Syrien auswandern.

Im Grunde ist es mir gleich ob so eine Verwirrte ein Leben als wandelnder Vorhang wählt. Spannend wird es jedoch wenn diese Damen explosive Expansionsbestrebungen haben. TS

08:27 | Der Musikant:
...also...wenn ich das was ich zwischen den Zeilen sinnerfassend lese...verstehe ich....je "wohlgenährter desto sprengtüchtiger" danke für den Hinweis...ich werd in den Öffis nun ein Auge haben...auf "Dicke mit Tüllgardinen" kann das Weiterleben sichern .... ;-) ;-) ;-)

06.02.2018

08:14 | gs: Interview mit Jim Rickards (Teil II): Krieg, Edelmetalle und Technologie

Naja, Krieg mit Nordkorea zeichnet sich meiner Meinung nach ab, so traurig das ist. Aktuell ist ein wenig Entspannungspolitik zu beobachten. Das ist natürlich den Olympischen Spielen geschuldet. Aber Nordkorea und Südkorea sprechen miteinander. Das ist eine gute Sache. Sie werden zusammen bei den Olympischen Spielen antreten. Das ist eine gute Sache. Die Hotline steht wieder.

05.02.2018

18:19 | jouwatch:  Migrantenkrawalle – Der eingewanderte Bürgerkrieg

Die Sicherheitslage in Westeuropa verschärft sich immer rasanter. Auch ist eine Eskalation seitens der eingesetzten Waffen zu beobachten. Von der Schlägerei zur Massenschlägerei zur Massen-Messerstecherei. Vor wenigen Tagen dann die nächste Eskalationsstufe, gezielte Anschläge mit Schusswaffen. Ganz Westeuropa hat sich seit der Flüchtlingskrise in ein Pulverfass verwandelt. Der nächste brutale Sex-Mord durch einen Flüchtling, der nächste islamische Terroranschlag durch einen polizeibekannten, ausreisepflichtigen Asylbewerber könnte dieses Fass zur Explosion bringen. Auch in Deutschland.

.... liebe Leser ... wenn Sie diesen Artikel ganz zu Ende gelesen haben, werden Sie auch den Unterschied zwischen einem Afghanen und Italiener erkennen. .... der Italiener sitzt in Haft. TS

17:10 | ET:  Wegen Betrug verurteilt: Asylbewerber nutzte elf Identitäten, um Leistungen zu beziehen

Rund 70.000 Euro an Leistungen unterschlug ein sudanesischer Asylbewerber, indem er sich elfmal mit unterschiedlichen Angaben bei verschiedenen Kommunen anmeldete. Das Nordhorner Amtsgericht verurteilte ihn nun wegen gewerbsmäßigen Betrugs zu zwei Jahren und acht Monaten Haft.

Nur nicht Sudan!   Können wir den Herren nach seiner erfolgreichen Absolvierung der JVA dann auch 11mal abschieben? TS

16:45 | freiewelt:  Merkel flieht mit Schulz und Seehofer nach Europa

Jetzt ist es amtlich: Das große Projekt der künftigen Großen Koalition ist nicht, die drängenden Probleme der chaotischen Einwanderung zu lösen und in Deutschland wieder rechtsstaatliche Verhältnisse herzustellen, sondern die Flucht nach Europa.

Die sind schon so abgehoben, dass sie nicht mehr nach Europa flüchten .... sondern hinterm Mond gleich links. TS

09:24 | KWN: Greyerz – The Final Phase Of A Worldwide Euphoria Is About To End In Catastrophe

“Virtually no investors study history and the few who do always think it is different today. The most important lesson is that people never learn. If they did, they wouldn’t be invested in a stock market that on any criteria is now at a bubble extreme. And they wouldn’t be invested in a global debt market which has grown exponentially in recent decades and which will become worthless in the next few years as debtors default. Nor would anyone hold paper money, which is down 97-99% in the last 100 years, and which is guaranteed to soon fall the final bit to take the value to zero.

04.02.2018

17:46 | MM:  JEDER KANN, JEDER MUSS ETWAS TUN. WIR DÜRFEN NICHT DENSELBEN FEHLER MACHEN WIE 1933

100 Sekunden an privatem und couragiertem Einsatz können viel bewirken. Das folgende Video, welches mir anonym und ohne Linke zugeschickt wurde, zeigt einen deutschen Mann um die 30, der sich im Winter irgendwo in Deutschland auf der Straße positioniert hat und zu den Passanten auf der gegenüberliegen Seite über die Verbrechen der Nerkel-rRgierung spricht. Seine Ansprache dauert ganze 100 Sekunden – in denen er alles sagte, was nötig war.

Das Video ist ein absolutes MUSS!  TS

03.02.2018

19:31 | news-for-friends:  POLIZEI UND SICHERHEITSBEHÖRDEN RÜSTEN SICH FÜR BÜRGERKRIEG IN DEUTSCHLAND

Am Berliner Bahnhof Lichtenberg fand die bisher größte Großübung in der Geschichte der Bundespolizei statt. Auch Krankenhäuser bereiten sich auf Großeinsätze vor. Nun wird die Polizei bundesweit mit Panzerfahrzeugen aufgerüstet, um sie auf das Schlimmste vorzubereiten.

... ist nur die Frage ... gegen wen? TS

20:05 | Leser Kommentar:
Aber Herr Bachheimer, die Frage gegen wen ist doch klar. Araber, Türken und Streitkräfte gegen den Pöbel des Dunkeldeutschlands, der die Zuwanderung nicht akzeptiert oder sind Sie vielleicht auch mittlerweile naiv geworden und glauben dass die deutsche Regierung auf Seiten des Wohls ihrer Bürger steht und etwa dafür Übungen anordnet?

.... ich bins Dein Spatzi .... TB hat frei! TS

17:36 | Focus:  Schüsse aus fahrendem Auto - sechs Ausländer verletzt

Im Zentrum der mittelitalienischen Stadt Macerata sind mehrere Menschen durch Schüsse aus einem fahrenden Auto verletzt worden. Sechs Menschen seien teils schwer verletzt, berichtete die Nachrichtenagentur AP in Berufung auf den Bürgermeister der Stadt. Demnach handelt es sich bei den sechs Verletzten um Migranten, einer sei lebensgefährlich verletzt. Vier stammen offenbar aus Afrika.

Mit Erstaunen und großer Bestürzung habe ich mir diesen Artikel durchgelesen, rechte Gewalt ... Schüsse auf Migranten und und und. Von der toten 18-jährigen Römerin, die vergewaltigt und zerstückelt wurde, in genau dieser Stadt .... nun hier ist in diesem Artikel nichts zu finden. Die Darstellung alleine .... rechter Idiot nimmt eine Waffe, weil halt gerade nichts im Fernsehen ist und auch sonst nichts anliegt .... schießt auf die armen Traumatisierten .... so ein Schwein. Dies ist die Manipulation der Medien, es ist keinesfalls zu Entschuldigen, dass eine Waffe genommen wird, doch bleiben wir zumindest bei den Fakten. TS

02.02.2018

20:36 | FAZ: H&M nimmt Socken wegen „Allah“-Schriftzug aus dem Sortiment

H&M kann es derzeit wohl niemandem recht machen: Weil Kunden auf Kindersocken den Schriftzug „Allah“ gelesen haben wollen, hat der Modehändler die Strümpfe aus dem Verkauf genommen – und steht nun für sein übervorsichtiges Handeln in der Kritik.

Vollpfosten! TS

18:35 | ET:  Deutschland: 8 Millionen Euro für eingeflogene Zuwanderer allein in 2017 – Wer finanziert das?

Flüchtlinge und Migranten werden auf Staatskosten – also vom Steuerzahler finanziert – nach Deutschland geflogen.
Aus einer Antwort der Bundesregierung, auf eine schriftliche Anfrage des AfD-Bundestagsabgeordneten Stephan Brandner, ergab sich Folgendes: Im Jahr 2017 wurden knapp 8 Millionen Euro Steuergeld für das Einfliegen von Asylbewerbern und Schutzsuchenden aus dem Ausland ausgegeben. Davon wurden rund 6 Millionen Euro für Kosten – die im Zusammenhang mit humanitären Aufnahmen entstanden – verbraucht.

EUR 10.000,00 pro Person die angesiedelt wird! TS

14:10 | Geolitico:  Europa wird wie die Dritte Welt

Im ersten Teil des Beitrags („Migration als Quelle von Gewalt“) wurde aus Meldungen in den Mainstreammedien, den regionalen Zeitungen, aber überwiegend anhand von zugänglichen Polizeiberichten im Rückblick auf die letzten Monate kriminelle Vorfälle angesprochen, an denen mit großer Wahrscheinlichkeit eine oder mehrere migrantische Gruppen aus Nordafrika, dem Nahen und Mittleren Osten beteiligt waren und die oft nicht so spektakulär den Weg in die Öffentlichkeit fanden, wie manche Aktionen von Einzeltätern. Erkennbar handelte es sich bei den beschriebenen kriminellen Taten der kleineren Gruppen auch um Taten von Menschen, die noch nicht so lange hier sind und die, nach dem Wort einer bekannten Persönlichkeit aus unserem Land, jetzt halt da sind. Bei den Tätern handelte sich durchweg entweder um männliche Jugendliche oder um Männer zwischen 18 und 30 Jahren.

11:57 | Welt:  Der Bundeswehr geht das Essen aus

Der Bundeswehr droht ein neues Desaster: Jetzt werden sogenannte „EPa“, Einmannpackungen mit Fertiggerichten oder Nährstoffpulver, knapp. Die „schmackhaften Pakete“ haben meist Kampfsoldaten dabei. Die Bundeswehr hat nicht nur Probleme und Versorgungslücken bei technischem Gerät. So ist derzeit kein U-Boot voll einsatzfähig, ein Großteil der Panzer steht in der Werkstatt und Hubschrauber oder Militärtransporter lassen sich nicht wie gefordert einsetzen. Jetzt gibt es einen neuen Engpass. Der Vorrat an Paketen mit Soldatenessen-Fertiggerichten, im Militärjargon EPa genannt, ist unter ein Mindestmaß gesunken. Dies bestätigt das Versorgungsamt der Bundeswehr.

"Ohne Mampf, kein Kampf!" ..... oder nur Blond reicht halt auch nicht, UvdL tritt den Beweis in eindrucksvoller Manier an, dass sie kein Händchen für die Belange der Verteidigung hat. Gender-Lulu-Toiletten, Stahl-Hütchen-Spiele, Bildersuche und dergleichen geht ja noch, doch es fehlt an allen wesentlichen Ecken. Hauptsache in jeder TV-Runde ist Blondi dabei .... TS
P.S.: Die Abberufung der fünf Soldaten aus Mali .... wären die sonst verhungert?

12:31 | Leser Kommentar:
Was macht man wenn man nicht streiken darf? Dienst nach Vorschrift!
Beim Panzer geht das Blinklicht nicht, also darf er nicht fahren. Das Mindesthaltbarkeitsdatum der EPa ist abgelaufen, dann gehen die Soldaten nicht in den Krieg. Ehrlich mich freuen solche Nachrichten, dann richtet die Bundeswehr wenigstens keinen Schaden an.

... ziviler Ungehorsam kommt auch nicht so gut .... aber man könnte vorbei schießen ..... oder das U-Boot austrocknen lassen .... oder dem Hubschrauber das fliegen verlernen .... TS

13:58 | Leser Kommentar:
Was nicht mit genügend Energie versorgt wird, das zerfällt, wenn es eine künstliche Struktur war. Jetzt wäre nur noch die Frage, wofür die Bundeswehr sozusagen als Symbol steht? Ich hoffe, für Kriege steht die
Energie nicht mehr zur Verfügung. Es kann aber auch sein, dass die Energie für die Täuschung nicht mehr da ist. Kriege werden aus meiner Sicht längst mit ganz anderen Mitteln geführt.

16:37 | Die Zecke:
"Das U-Boot austrocknen lassen"??
<> ???
Ist das nicht schon längst passiert??
Was kommt denn noch alles??

01.02.2018

20:45 | diepresse:  13 Verletzte bei Auseinandersetzungen zwischen Migranten in Calais

Warum es zu der Gewalt kam, blieb zunächst unklar. Innenminister Collomb kündigte an, nach den "schlimmen Vorfällen" noch am Donnerstagabend in die Hafenstadt am Ärmelkanal zu reisen. Bei Auseinandersetzungen zwischen Migranten im nordfranzösischen Calais sind vier Menschen durch Schüsse lebensgefährlich verletzt worden. Innenminister Gérard Collomb kündigte auf Twitter an, nach den "schlimmen Vorfällen" noch am Donnerstagabend in die Hafenstadt am Ärmelkanal zu reisen, um sich über die Lage zu informieren.

Den Medien zufolge sind rd. 100 afrikanische Traumatisierte auf 20 bis 30 afghanische Traumapatienten losgegangen ......  aber das mit den Schussverletzungen ist mir nicht so klar. Woher kommen die Schusswaffen? In Deutschland muss sogar die Oma einen guten Leumund haben, damit der Enkel einen Pfeffermühle bekommt. Naja, andere Länder andere Sitten .... umsonst nennt man es auch nicht Dschungel von Calais. TS

20:01 | ET:  Migrationsforscher: Bisherige Integration von Flüchtlingen ist ein Erfolg

Geht es nach Prof. Christoph Rass, dann liest sich die Integration der Flüchtlinge in Deutschland nach 2015 wie eine Erfolgsgeschichte. Daher solle Deutschland doch mit viel mehr Selbstbewusstsein und Gelassenheit an die weiteren Aufgaben der Integration herangehen. Die Integration der Flüchtlinge in Deutschland liest sich seit 2015 wie eine Erfolgsgeschichte, so der Migrationsforscher Christoph Rass. In relativ kurzer Zeit hätten die Politik, die Wirtschaft und die Zivilgesellschaft Strukturen zur Unterbringung, Sprachvermittlung oder zur Integration in den Arbeitsmarkt aufgebaut, sagte Rass der „Welt“.

Fassungslos! TS

19:46 | jouwatch:  Demokratische Mörderbande?

Journalist, der geschworen hat, George Soros zu entlarven, tot aufgefunden. Bechir Rabani infiltrierte die Antifa und drohte, Soros vor seinem Tod zu entlarven. Diese Nachricht ist vom 19.Dezember 2017, aber nicht minder interessant, zeigt sie doch erschreckende Parallelen zu einem anderen Fall und zu dem, was Amerika derzeit erlebt. Ich schrieb hier bereits darüber. Es zeigt auf, wie gefährlich diese Sippe um Soros, Obama und Clinton ist, wenn sie in die Enge getrieben wird.

13:24 | finanzmarktwelt:  US-Staatsverschuldung: Die Ruhe vor dem großen Knall, sichtbar in dieser Grafik

Seit sechs Wochen rührt sich die US-Staatsverschuldung nun nicht mehr vom Fleck, zumindest wenn es nach der offiziellen Optik geht. Diese in der folgenden Grafik gezeigte Zahlenreihe des US-Finanzministeriums zeigt den Verlauf der US-Staatsverschuldung, wie sie sich offiziell von Tag zu Tag verändert.